Page 1

FamilyHome Sonderheft 2016

2016

TE IGEN L L E INT IM

Das Magazin für Hausautomation

MEGATREND SMART LIVING • Mehr Sicherheit • Mehr Komfort • Mehr Energieersparnis

HIGHTECH IM EIGENHEIM • Messetrends • Funk, Kabel oder Powerline? • Home Entertainment

RÜSTEN SIE JETZT IHR HAUS FÜR DIE ZUKUNFT

4 190705 503909

Intelligentes Heim

01

KNX-Systeme • smarte Küchen • Energiespartechnik • komfortable Verschattungslösungen • Powerlan • Home Entertainment • Hausautomation zum nachrüsten

EME T S Y S ICK L B R ÜBE

Deutschland: 3,90 € | Österreich: 4,20 € | Luxemburg: 4,50 € | Schweiz: 6,50 sfr

TI_SmartWohnen 2016.indd Alle Seiten

14.04.16 14:07


MACHEN SIE SICH DAS LEBEN EINFACH, MIT RWE SMARTHOME! Einfach Heizung, Licht und elektrische Geräte zu Hause und von unterwegs steuern. Heizung, Licht und Geräte intelligent steuern – direkt vor Ort oder mobil von unterwegs Einfache Einrichtung, kinderleichte Bedienung Flexibles System, jederzeit erweiterbar Mobiles System, zieht bei Umzug einfach mit

www.rwe-smarthome.de


E D I TO R I A L

WIR FEIERN... AUF DEM VORMARSCH Das Smart Home ist in den Köpfen deutscher Verbraucher angekommen. Egal auf welcher Messe wir uns in den vergangenen Monaten herumtrieben – nahezu jeder Hersteller setzt auf intelligente Produkte und reagiert damit auf die Inga Ervig gestiegene Nachfrage nach Lösungen, Chefredakteurin von die das Leben in den eigenen vier Wänࡐ6PDUWZRKQHQ´ den komfortabler und sicherer machen. Auch der Punkt Energieersparnis regt viele Immobilienbesitzer dazu an, sich mit dem Thema Hausautomation zu beschäftigen. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen: Rund 51 Prozent der Teilnehmer einer aktuelle BitkomUmfrage schätzen, dass sich Smart Home Lösungen in den nächsten fünf bis zehn Jahren im deutschen Massenmarkt durchsetzen. Und wer bereits smarte Technik in seinen vier Wänden nutzt, möchte die nicht mehr missen. 78 Prozent der aktuellen Nutzer wollen auf die Vorzüge intelligenter Alltagshelfer nicht mehr verzichten. Lediglich 21 Prozent der Befragten geben an, die Investition habe sich für sie nur geringfügig gelohnt.

www.logoclic.info www.bauhaus.info

m2

7,95 Laminatboden 'Highway'

Die beliebtesten Anwendungen der deutschen Smart Home Nutzer stammen aktuell aus den Bereichen Energiemanagement sowie Entertainment und Kommunikation. Einen weiter zunehmenden Trend stellen Experten der SmartHome Initiative Deutschland e.V. auch im Bereich Sicherheit fest. Mit der zunehmenden Vernetzung einzelner Funktionen entsteht ein Eigenheim, das sich kontrollieren und punktgenau regeln lässt – auch, wenn man gerade einmal nicht zu Hause ist. Nutzer haben ihren Energieverbrauch im Blick, schließen Sicherheitslücken und können sich noch mehr aufs Nachhausekommen freuen. Wie Sie Ihre vier Wände smart machen, erfahren Sie jetzt LQXQVHUHPQHXHQ6RQGHUKHIW²DXI6HLWHQÀQGHQ6LH gelungene Bauprojekte, innovative Produktentwicklungen und jede Menge guten Rat, der Ihnen den Einstieg LQV7KHPDࡐ6PDUWZRKQHQ´HUOHLFKWHUW

Viel Spaß bei der Lektüre und wer lieber wischt und klickt statt blättert: Auf unserer Website www.hurra-wir-bauen.de ÀQGHQ6LHXQVHU0DJD]LQDXFKDOVH3DSHURQOLQH

Multistab, Holznachbildung, Nutzungsklasse 31, Maße 1.285 x 192 x 7 mm (Paketinhalt = 2,47 m2) m2

7,95 (Paket = 19,64)

MITMACHEN & GEWINNEN! ...und verlosen

50 AIDA-REISEN 150.000 €

à 2 Personen

im Wert von

EINSENDESCHLUSS: 31.08.2016 Weitere Informationen auf www.logoclic.info und in Ihrer Holzabteilung im

Aktionszeitraum

01.05.2016 – 31.08.2016 www.bauhaus.info

Alle Informationen zur Firma und Anschrift Ihres Fachcentrums finden Sie unter www.bauhaus.info/fachcentren oder exklusive häuser 2/2015 kostenlos unter Tel. 0800-3905000. Produkte sind nicht in allen 3 Fachcentren verfügbar.

ED_Editorial_SW.indd 3

13.04.16 11:27


IN HALT

MESSEPERLEN 14

WOHNEN WIE BEI Foto: J. Wagner

10

007

Foto: Gira

SMART HOME 6 10 26 26 36 50 74

INTELLIGENT BAUEN

Cleverer Neubau: System nach Maß Sanierung: Wohnen wie bei 007 Fertighäuser: Häuser mit Hirn Hausbeispiel: Haussteuerung im Handumdrehen Hausideen: Häuserschau Reportage: Konsequent saniert, radikal verändert Reportage: Clever gebaut

22 25 46 56 58 70 82

Beleuchtung: Dimmung sorgt für Stimmung Sicherheit: Smarter Einbruchschutz Verschattung: Auf Wiedersehen Kabelgurt! Garagen: Sesam öffne dich Sicherheit: Die smarten Hauswächter Internetanbindung: Glasfaser - bauen für die Zukunft Brandschutz: Gut vernetzte Lebensretter

INTELLIGENT WOHNEN 18 38 42 54 66 72 84

4

IN_Inhalt_SW.indd 4

Home Entertainment: Ganz großes Kino! Smart Kitchen: Fast zu schön um wahr zu sein Smart Bathroom: Wohlfühlen mit Köpfchen Gadgets: Schnickschnack mit Verstand Energiesparen: Die Zukunft des Heizens Möbel: Handys auf den Tisch Outdoor: 2016 - das Jahr des smarten Gartens

2016

SMART

BATHROOM Foto: Grohe

42

Titelfotos: SchwörerHaus; Schwabenhaus; Devolo; Fotolia/Denys Prykhodov

14.04.16 14:12


Schwörer Haus ®

Foto: Fotolia/stockWERK

FÜR&WIDER

Hier bin ich daheim.

92

TECHNIK 14 32 62 76 88

Light & Building: Messe-Perlen Interview: Zukunftsfähig bauen Funk: Funk-Stoff Glossar Powerline: Smarte Leitung

Bestmögliches Preis-/Leistungsverhältnis, schlüsselfertige Aktionshäuser unter 200.000 Euro, 12-monatige Festpreisgarantie, 90% des Kaufpreises erst nach Schlüsselübergabe, geringe Betriebskosten und hoher Wiederverkaufswert – so individuell wie unsere Lebensentwürfe sind auch die Anforderungen an das eigene Haus und die Erwartungen an bezahlbares Bauen. Wir bieten Ihnen Ihr Traumhaus „Made in Germany“ aus einer Hand, in höchster Qualität und mit der Erfahrung aus über 60 Jahren und rund 38.000 gebauten Kundenhäusern. Damit Sie schon bald über die Türschwelle Ihres neuen Heims treten, sich in Ihren vier Wänden umschauen und ganz sicher wissen: Hier bin ich daheim.

RATGEBER 78 90 92 94

Showrooms: Erst mal testen Handwerkersuche: Hilfe beim Smart Home Entscheidungshilfe: Eine gute Wahl Kontroverse: Für & Wider

SERVICE 96 98

Herstellerkontakte Inserenten & Impressum

HOME

ENTERTAINMENT Foto: Ruark

18

2016

5

www.schwoerer.de IN_Inhalt_SW.indd 5

13.04.16 12:34


S MART HOME

CLEVERER NEUBAU

SYSTEM NACH MASS Kristina und Markus Mรถll bauten mit WeberHaus ihr Traumdomizil, inkluVLYHLQGLYLGXHOOHU'HWDLOVXQGLQWHOOLJHQWHU+DXVVWHXHUXQJเก:HEHU/RJLFยด UHJHOWQXQDOOHVQDFKLKUHQ:ยQVFKHQYRQGHQ5ROOOlGHQELV]XU/ยIWXQJ Text & Fotos: WeberHaus

6

SA Aufmacherreportage.indd 6

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:48


OV GDV %DXKHUUHQSDDU GDV 0XVWHUKDXV QDFK

$

*ODVEUXFK %HZHJXQJV 5DXFK XQG :DVVHUPHOGHU

GHP (QWZXUI เกJHQHUDWLRQ ยด LQ %DG 9LOEHO

OlXIW ยEHU HLQ HLJHQHV )XQN6\VWHP %HL $ODUP ZHUGHQ

EHWUDW ZDU HV /LHEH DXI GHQ HUVWHQ %OLFN เก:LU

QLFKW QXU GLH 6LUHQH XQG GLH +DQG\EHQDFKULFKWLJXQJHQ

KDEHQ PLW XQVHUHP %HUDWHU XQG GHP $UFKLWHNWHQ HLQL

DQ VHFKV HLQSURJUDPPLHUWH 3HUVRQHQ DNWLYLHUW VRQ

JH $QSDVVXQJHQ YRUJHQRPPHQ DEHU LP *URย‰HQ XQG

GHUQ DXFK DOOH /LFKWHU LP XQG DXย‰HUKDOE GHV +DXVHV

*DQ]HQLVWHVGDV+DXVJHEOLHEHQLQGDVZLUXQVVRIRUW

DQJHVFKDOWHW VRZLH DOOH 5ROOOlGHQ KRFKJHIDKUHQ 'DV

YHUOLHEW KDEHQยด YHUUlW GLH VWRO]H %DXKHUULQ 'DV YHU

YHUVFKUHFNW (LQEUHFKHU XQG ELHWHW EHL )HXHUDODUP HLQH

VHW]WH 3XOWGDFK XQG GLH *UDXW|QH GHU )DVVDGH KDEHQ

VFKQHOOH)OXFKWยEHUGLH)HQVWHUยดHUNOlUW.ULVWLQD0|OO

LP :RKQJHELHW VFKRQ IยU YLHO $XIVHKHQ JHVRUJW ,P ,QQHUHQ KDEHQ GLH %DXKHUUHQ ]XVDPPHQ PLW :HEHU

Komfort dank Hausautomation

+DXV YLHOH XQJHZ|KQOLFKH ,GHHQ XPJHVHW]W *HรLHVWH :DQGEHUHLFKH HLQ IDVW NRPSOHWW RIIHQHV (UGJHVFKRVV

'LH +DXVKHUULQ LVW GLH 0HLVWHULQ ยEHU เก:HEHU/RJLFยด XQG

XQG HLQ RIIHQHV 6FKODI]LPPHU VLQG HEHQVR LQGLYLGXHOO

KDWVLFKWOLFK)UHXGHDQLKUHU%HGLHQXQJ'HU7RXFKVFUHHQ

XPJHVHW]WH 9RUVWHOOXQJHQ ZLH GLH VPDUWH +DXVVWHXH

PLW GHQ EXQWHQ JUDร€VFKHQ 6\PEROHQ KDW HV LKU DQJHWDQ

UXQJXQGGLHJURย‰H7HUUDVVH*HUDGH/LQLHQDXย‰HQZLH

'LH5ROOOlGHQZHUGHQQDFK'DWHQGHUDXIGHP'DFKDQJH

LQQHQHLQHRSWLVFKH(LQKHLWGDVZDUGHQ%HLGHQZLFK

EUDFKWHQ :HWWHUVWDWLRQ DXI %HVFKDWWXQJ JHVWHOOW +LHUยEHU

WLJ'LH,GHHQVSUXGHOWHQQXUVRDXV,KQHQKHUDXV

OlXIWDXFKGLH*DUWHQXQG9RUJDUWHQEHOHXFKWXQJGLH]XP JHZยQVFKWHQ 'lPPHUXQJVZHUW DXWRPDWLVFK HLQJHVFKDO

Sicher ist sicher

WHWZLUG1DWยUOLFKKDEHQGLH0|OOVDXFKHLJHQH6]HQDULHQ SURJUDPPLHUW$XFKGHU.RPIRUWNRPPWQLFKW]XNXU]EHL

'DGDV3DDUYLHO:HUWDXI6LFKHUKHLWOHJWZDUHVIยUEHL

HLQHPJDQ]HQ+DXVLVWYLHO=HLWJHVSDUWZHQQNHLQHUVHOEVW

GHNODUHLQH+DXVDXWRPDWLRQ]XLQVWDOOLHUHQ6LHHUJlQ]W

GLH 5ROOOlGHQ EHWlWLJHQ PXVV 6HOEVW GLH /ยIWXQJVKHL]XQJ

ORJLVFKGLH$ODUPDQODJHXQGGDV%HOHXFKWXQJVNRQ]HSW

ZLUGPLWWHOVGHU+DXVVWHXHUXQJJHVWHXHUWXQGLVWDXFKYRQ

6LQG GLH 0|OOV LP 8UODXE NDQQ GLH VPDUWH +DXVVWHXH

XQWHUZHJV EHGLHQEDU $OOH :HUWH VLQG DXI GHP 7RXFK3&

UXQJ เก:HEHU/RJLFยด LKUH $QZHVHQKHLW VLPXOLHUHQ *LEW

DEOHVEDU,P$OOWDJXQGDXFKEHL3DUWLHVGLHLP+DXVH0|OO

HV HLQ YHUGlFKWLJHV *HUlXVFK VLQG DOOH /DPSHQ ]XU

KlXร€JYRUNRPPHQVRUJWGLH$QODJHIยUHLQHLPPHUJOHLFK

$EVFKUHFNXQJ PLW QXU HLQHU %HUยKUXQJ GHV 3DQLNWDV

EOHLEHQGH 7HPSHUDWXU LQ GHQ :RKQUlXPHQ 6HOEVW %HVX

WHUVDQJHVFKDOWHWเก'LH6LFKHUKHLWVDQODJHPLW(LQEUXFK

FKHUQIlOOWGLHJXWH/XIWTXDOLWlWJOHLFKDXI

FINGERZEIG: Kristina Mรถll ist die Herrin รผber den Touchscreen.

2016

SA Aufmacherreportage.indd 7

7

13.04.16 12:48


S MART HOME

CLEVERER NEUBAU

LICHTSTIMMUNG: Mit dem Tablet kann der Hausherr die Rollläden öffnen oder herunterfahren. Sonst regelt eine intelligente Wetterstation die Verschattung.

ÜBERSICHTLICH: Raum für Raum zeigt die Hausautomationssteuerung an, welche Werte in jedem Zimmer herrschen. Die Bewohner können sie nach ihren Wünschen anpassen.

8

SA Aufmacherreportage.indd 8

2016

VARIABEL: Auch per Taster lassen sich die Rollläden bedienen, je nachdem, ob das Tablet gerade zur Hand ist oder nicht.

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:48


MITTENDRIN: Ein offenes Schlafzimmer war der besondere Wunsch der Hausherren, auch wenn das auf den ersten Blick ungewĂśhnlich HUVFKHLQHQPDJGHQEHLGHQJHIlOOWÂśV

GUTE ANORDNUNG: Die LĂźftung wurde im Hauswirtschaftsraum untergebracht, der sich zum Carport hin Ăśffnet. So lassen sich auch die Einkäufe trockenen FuĂ&#x;es in die KĂźche bringen.

2016

SA Aufmacherreportage.indd 9

9

13.04.16 12:48


S MART HOME

SANI ERUNG

WOHNEN WIE ELEGANTER FREISITZ: Terrassentüren mit Elektro-Antrieb führen zum Außenbereich. Bei klarem Wetter reicht hier der Blick bis zu den Alpen.

BEI 007

Text: Inga Ervig, Fotos: J.Wagner

ALLES IM BLICK: Josef Wagner hatte einen Überwachungstick: Im gesamten Haus ließ er Bildschirme installieren.

Edle Holzfurniere aus Resopal, Grasfasertapeten, zwei Schwimmbäder, eine der ersten Mikrowellen in Deutschland und eine ausgefuchste Haustechnik:

SCHALTZENTRALE: Von seiner Ledercouch aus hatte der Bauherr dank Schaltzentrale alles im Griff.

Schon 1965 gab es Bauherren, die viel Wert auf ein smartes Zuhause legten. Josef Wagner schuf sich mit seinem Anwesen ein Denkmal.

10

SW_SB Rep J_Wagner-Villa.indd 10

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:01


W

er die Villa Wagner in Spaltenstein bei Friedrichshafen betritt, fĂźhlt sich unweigerlich in einen James-Bond-Film versetzt. Die Kulis-

se erinnert an die mondänen 1960er Jahre und lässt kaum daran zweifeln, dass hier einst rauschende Partys stattfanden, bei der sich Herren im Smoking so manchen Martini gÜnnten. Ob der geschßttelt oder gerßhrt war, ist heute nicht eindeutig zu beantworten – dass das /DQGKDXV MHGRFK VR PDQFKH WHFKQLVFKH 5DIÀQHVVH bietet, die seiner damaligen (Bau-)Zeit weit voraus war, ist bewiesen. Der Bauherr Josef Wagner grßndete 1947 die Firma J. Wagner GmbH, die bis heute fßhrend ist

digen Natur. Der organischen Architektur liegt die Ăœber-

in der Herstellung von Farb- und LacksprĂźhsystemen.

zeugung zugrunde, dass Bauwerke nicht nur Ausdruck

Technikbegeistert wie er war, lieĂ&#x; er auch beim Bau sei-

von Gesellschaft und Kultur sind, sondern sie auch um-

nes eigenen Wohnhauses 1964/65 nichts aus. Er be-

gekehrt das äuĂ&#x;ere und innere Leben des Menschen

auftragte die Architekten Kurt SchlieĂ&#x;mann und Klaus

EHHLQĂ XVVHQ 'HU IXQNWLRQDOH 6FKQLWW GLH .RPELQDWLRQ

Sihler auf dem 9.000 Quadratmeter groĂ&#x;en GrundstĂźck

unterschiedlicher Materialien wie Beton, Klinker, Natur-

mit Blick auf die Schweizer Alpen und den Bodensee

stein und Aluminium sowie die zahlreichen technischen

ein Haus der Extraklasse zu errichten.

5DIÀQHVVHQLP,QQHQXQG$X‰HQEHUHLFKGHV*HElXGHV zeugen noch heute davon.

Technisch fortschrittlich Josef Wagner, der neben seiner Tätigkeit als Firmenchef noch manch ingenieurtechnische Leidenschaft verfolgte – zum Beispiel arbeitete er an der Entwicklung eines Helikopters – stattete seine Villa mit allerhand Innovativem aus. Zum Beispiel versah er die groĂ&#x;formatigen Terrassenfenster mit Elektro-Motoren, die sie wie von Zauberhand Ăśffneten und schlossen. Auch eine Mikrowelle brachte sich das Enfant Terrible vom Bodensee von einer Geschäftsreise aus den USA mit, die pĂźnktlich zum Baujahr seines Hauses auf den Markt gekommen war. Ein wenig seltsam mutet die Ăœberwachungstätigkeit des Hausherren an: In allen Wohnräumen lieĂ&#x; er Kameras

Einfach anders Inmitten des parkähnlichen GrundstĂźcks entstand ein weiĂ&#x;er, rechteckiger, lang gestreckter BaukĂśrper. Seine streng geometrischen Formen – Sechsecke und Teile von Sechsecken in unterschiedlichen GrĂśĂ&#x;en – beherrschen den Grundriss. Dass im gesamten Haus so gut wie keine rechten Winkel auftreten, ist planerisch gewollt. Der zweigeschossige Flachdachbau greift den Organi-

KĂœCHENWUNDER:

schen Baustil auf. Dessen Pioniere Frank Lloyd Wright,

Eine der ersten Mikrowellen Deutschlands wurde in der J. Wagner-Villa eingebaut.

Antoni GaudĂ­ oder Rudolf Steiner orientierten sich, jeder auf seine Weise, an den GesetzmäĂ&#x;igkeiten der leben-

2016

SW_SB Rep J_Wagner-Villa.indd 11

11

13.04.16 13:01


S MART HOME

SANI ERUNG

FUTURISTISCH: Was in den 70ern hip war, kann sich auch noch heute sehen lassen.

und Fernsehgeräte verbauen, auf die er von seinem

seine Frau Elisabeth noch bis 1995 im Haus. Danach

Platz vorm Kamin aus zugreifen konnte. Neben seinem

gingen Villa und Grundstück über in den Besitz der

Ledersofa im Wohnzimmer hatte sich Josef Wagner eine

Josef-Wagner-Stiftung, die sich bis heute für Chancen-

Schaltzentrale samt Telefon installieren lassen – die

gleichheit und Bildungsförderung im Bodenseekreis

Technikzentrale des Hauses! Die futuristisch anmuten-

einsetzt. Einige Jahre später wurde das Anwesen unter

de Haustechnik beinhaltete auch eine eigene Notstrom-

Denkmalschutz gestellt.

versorgung, sodass im Falle eines Stromausfalls immer

Das machte Umbauten zu einer Herausforderung – nach

noch Licht in der Villa Wagner brannte.

einem weiteren Besitzerwechsel konnte die J. Wagner GmbH das Anwesen ihres Gründers 2007 zurückerwerben und sanierte es vollständig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten erhielt die Villa 2011 den baden-württembergischen Preis für die beispielhafte Restaurierung eines Kulturdenkmals der Nachkriegszeit. Heute ist in der Villa die J. Wagner Stiftung untergebracht. Die Räumlichkeiten werden überdies für Tagungen und Events der GmbH genutzt. Außerdem bringt das Unternehmen neue Mitarbeiter im Untergeschoss unter, wo mehrere kleine Wohnungen eingerichtet sind und das ehemalige Hallenbad aufgeschüttet und zu einem Gemeinschaftsraum umfunktioniert wurde. Das macht den Arbeitgeber für so manchen Bewerber doch gleich nochmal interessanter!

Luxus pur Aber das war noch nicht alles: Zwei Schwimmbäder (eins drinnen und eins draußen), ein wandhohes Keramikrelief des Künstlers Fred Stelzig, eine Sauna, ein großes Ankleidezimmer für seine Frau Elisabeth, eine beheizte Badewanne sowie Arbeiten der Textilkünstlerin Lore Hoffmann komplettierten das Haus der Superlative. Nach dem Tod von Josef Wagner im Jahr 1987 lebte 12

SW_SB Rep J_Wagner-Villa.indd 12

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:01


IN MEMORIAM: 'HU(UÀQGHU-:DJQHUKLQWHUOLH‰ in seinem Haus am Bodensee ein architektonisches Kleinod, das heute wieder Besuch empfängt.

FÜR UNTERMIETER: In Teilen des Hauses dürfen heute neue Mitarbeiter der J. Wagner GmbH wohnen. Wenn das mal kein gelungener Einstand ist!

WANDSCHMUCK: Die Textiltapeten wurden von einer Künsterlin angefertigt und im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen restauriert.

EXKLUSIVES ANWESEN: Über die Kosten seines Hausbaus schüttelten einst Kollegen und Anwohner den Kopf. Die Ausstattung hat bis heute an ihrer Exklusivität kaum eingebüßt.

2016

SW_SB Rep J_Wagner-Villa.indd 13

13

13.04.16 13:01


TE CHNIK

LIGH T + BUI LDI NG

MESSEPERLEN ,P0lU]WXPPHOWHQVLFKGLH6PDUW+RPH3URÀVLQ)UDQNIXUWD0DXI der Light + Building, der Leitmesse für Licht, Elektro und Hausautomation.

D

ie Messe Light + Building, die vom 13. bis 18.

gelände wird voll belegt sein“, so das Versprechen von

März in Frankfurt a. M. stattfand, hat gezeigt:

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung

Das Smart Home ist in deutschen Eigenheimen

der Messe Frankfurt, auf der gut besuchten Eröffnungs-

angekommen. Hersteller aus zahlreichen Gewerken prä-

SUHVVHNRQIHUHQ]ࡐ:LUIUHXHQXQVEHUGLHVHKUSRVLWLYH

sentierten auf der Leitmesse für Gebäudeautomation

Resonanz der Aussteller. Sie beweist, dass die Light &

ihre neuesten Entwicklungen: von der LED-Lichtsteue-

Building mit ihrer Kombination aus Design und Technik

rung über Türkommunikationslösungen bis zur intelligent

ein Abbild der Branche und deren ideale Plattform ist.

regelbaren Fußbodenheizung. Die im Zweijahres-Rhyth-

Wir blicken daher einer erfolgreichen Weltleitmesse ent-

PXV VWDWWÀQGHQGH 6FKDX ORFNWH VR YLHOH %HVXFKHU ZLH

gegen und sind gespannt auf die Branchenhighlights“.

noch nie: Rund 216.000 Messegäste schlenderten (oder

$XFK GLH 5HGDNWLRQ YRQ ࡐ6PDUW ZRKQHQ´ KDW VLFK DXI

hechteten) durch die Hallen, in denen rund 2.600 Herstel-

der Light & Building umgesehen. Die spannendsten Pro-

OHUXP$XIPHUNVDPNHLWEXKOWHQࡐ$OOH0DUNWIKUHUKDEHQ

GXNWHQWZLFNOXQJHQXQG0HVVHSHUOHQÀQGHQ6LHDXIGHQ

ihre Teilnahme an der Fachmesse zugesagt, das Messe-

folgenden Heftseiten. (erv)

14

TE Messebericht LB.indd 14

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:14


OPTIMAL ZUM NACHRÜSTEN: Ohne vorhandene Kabelanbindungen waren KNX Erweiterungen seither mit unschönen Renovierungsmaßnahmen verbunden. Elsner Elektronik stellte auf der Light + Building 2016 neue KNX-Funklösungen vor, die dieses Problem ad acta legen. Das mehrfach ausgezeichnete System „Corlo“ wurde um einen Funktaster erweitert. Ob Einfachoder Doppeltaster, beide Varianten können kabellos nachgerüstet werden. Per Funk werden die Bedienbefehle weitergegeben. Integrierte Solarzellen sorgen für Energie.

Elsner Elektronik BEQUEM EINHEIZEN: Sinnvoll heizen bedeutet heizen nach individuellem Bedarf, gleichzeitig jedoch umweltschonend und kostenoptimiert. Dies unter einen Hut zu bekommen ist oft teuer und umständlich. Eberle Controls hat nun „miGenie“ vorgestellt – ein funkbasiertes MehrzonenTemperaturregelungssystem mit Internetanbindung. Die optional einsetzbare App erlaubt eine uneingeschränkte Programmierung von unterwegs und sorgt so für Komfort, Umweltschutz und Kosteneinsparung. Ohne nachträglich Leitungen verlegen zu müssen.

Eberle Controls

AUF NUMMER SICHER: Mit der neuen „Homematic IP“ Sicherheitslösung können Anwender die Sicherheit ihres Hauses ganz bequem per App überprüfen. „Die quälende Unsicherheit, ob alle Fenster geschlossen sind, kennt jeder von uns. Ab sofort kann man seine eigenen vier Wände beruhigt und mit einem sicheren Gefühl verlassen – und das ohne jedes Mal durch jeden Raum zu wandern, um alle Fenster einzeln zu kontrollieren“, sagt Tido de Vries, eQ-3 Produkt Manager.

eQ3

ZENTRALES STEUERELEMENT: Der Bosch Smart Home Controller ist das zentrale Steuerelement für das Bosch Smart Home System und verbindet Produkte aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Raumklima, Beleuchtung und zukünftig auch Sicherheit sowie Hausgeräte. Durch die Zugehörigkeit zur Bosch-Gruppe, kann die Tochter Robert Bosch Smart Home auf langjährige Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Thermotechnik, Sicherheitstechnik, Hausgeräte und Software-Entwicklung zurückgreifen. Das Bosch Smart Home kann mit allen Komponenten über die Bosch Smart Home App gesteuert und überwacht werden.

Bosch

FÜR DIE PERFEKTE WOHNSZENOGRAFIE: Um die Markteinführung von smarten Produkten zu erleichtern, haben sich Abus, Paulmann, Schellenberg und Steinel zu den „Smart Friends“ zusammengeschlossen. Damit werden alle smarten Produkte der Hersteller untereinander kompatibel. In seinem smarten Zuhause stellt sich der Endkunde dann sehr komfortable Wohnszenarien mit atmosphärischem und funktionalem Licht, Sicherheit, Heizung und Antriebstechnik zusammen. Die Vorteile: Der Endkunde wählt Produkte nach seinem Bedarf. Da die einzelnen Produkte auch als Einzellösungen nutzbar sind, ist die Einstiegshürde niedrig. Sobald mehrere Produkte zu einem System vernetzt werden sollen, ermöglichen die „Smart Friends“ Box sowie die gemeinsame App eine komfortable, herstellerübergreifende Steuerung.

Smart Friends 2016

TE Messebericht LB.indd 15

15

13.04.16 13:14


TE CHNIK

LIGH T + BUI LDI NG

ALLES IM BLICK: Die Vorteile der Innenkamera „IC 100“, der motorisierten, schwenk- und neigbaren Innenkamera „ICM 100“ und der AuĂ&#x;enkamera „OC 100“ liegen auf der Hand: Die einfache Installation mittels Plug & View Ăźber eine intuitive App sowie die direkte WiFi-Verbindung garantieren hohen Bedienkomfort von Anfang an. Eine Web-Registrierung ist nicht erforderlich. Sobald die integrierte Bewegungserkennung einen mĂśglichen Eindringling erfasst, startet eine einminĂźtige Video-Aufnahme in HD-Bildqualität, und die Bewohner erhalten sofort eine Push-Benachrichtigung oder E-Mail. So kĂśnnen sie auch aus der Ferne sekundenschnell kontrollieren, ob es sich tatsächlich um einen Einbruchsversuch handelt, im Ernstfall die Schnappschuss-Funktion auslĂśsen und sich Ăźber die Innenkameras sogar per Mikrofon in das Geschehen einblenden.

Somfy

HUE IST STIMMGEWALTIG: 3KLOLSV�+XH´VRUJWPLWQHXHQ3DUWQHU VFKDIWHQI UPHKU.RPIRUWXQG6LFKHUKHLW LP6PDUW+RPH%HLVSLHOVZHLVHLPQHXHQ %RVFK6PDUW+RPHVRZLHPLW/RJLWHFK 6DPVXQJ6PDUW7KLQJVXQG1HVW'DEHL VWHOOWGDV3DUWQHUSURJUDPP�)ULHQGVRI +XH´GLHQDKWORVH,QWHJUDWLRQGHULQWHOOL JHQWHQ%HOHXFKWXQJLQDQGHUH6\VWHPH VLFKHUXQGHU|IIQHWIDV]LQLHUHQGH0|J OLFKNHLWHQYRQGHU6WHXHUXQJSHU6WLPPH  EHUGDVDXWRPDWLVFKH=XVDPPHQVSLHO PLW%HZHJXQJVPHOGHUQXQG7KHUPRV WDWHQELVKLQ]XU6\QFKURQLVLHUXQJPLW 0XVLN)LOPHQXQG:HWWHUGDWHQ Philips

WAS FĂœR DIE OHREN: Mit dem neuen KNX-Gateway wird das leistungsstarke Multiuser Audiosystem „Voxnet“ von Revox Teil der Ăźbergreifenden Gebäudeautomation. Der Schweizer Audiospezialist setzt bereits seit vielen Jahren auf die Vernetzung und bietet zukunftsfähige LĂśsungen, um Haustechnik und Unterhaltungselektronik aus einem Guss zu realisieren. Auch mit dem jĂźngst vorgestellten Multiuser System Voxnet ist dies jetzt mĂśglich. Voxnet Ăźberzeugt durch hĂśchste Audioqualität und bietet erstmalig fĂźr ein Multiroom System die zeitsynchrone Wiedergabe in CD-Qualität in allen Räumen sowie eine benutzerbezogene Bedienung.

Revox

16

TE Messebericht LB.indd 16

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:14


RISIKO MINIMIEREN: (LQHhEHUZDFKXQJGHU.RKOHQPRQR[LG.RQ]HQWUDWLRQLVWQLFKWQXULQJHZHUEOLFKHQXQG|IIHQWOLFKHQ*HElXGHQlX‰HUVW UDWVDP²DXFKGHUSULYDWH:RKQUDXPVWHFNWYROOHUSRWHQ]LHOOHU*HIDKUHQTXHOOHQZLHGHIHNWH+HL]XQJHQ.DFKHO|IHQRGHU *DVKHUGH=XU9HUPHLGXQJYRQ8QIlOOHQGXUFK.RKOHQPRQR[LG9HUJLIWXQJHQZHUGHQGHVKDOE&20HOGHUHLQJHVHW]W +RQH\ZHOO+DXVWHFKQLNELHWHWDNWXHOOGUHLQHXHEDWWHULHEHWULHEHQH0RGHOOHI UGHQ3ULYDWJHEUDXFKDQ$XV6LFKHUKHLWV JU QGHQYHUI JHQGLH'HWHNWRUHQGHU;6HULH EHU%DWWHULHQXQG6HQVRUHQI ULKUHJHVDPWH/HEHQVGDXHU Honeywell

INTELLIGENTE LĂœSTERKLEMME: Digitalstrom ist der neue Standard fĂźr smartes Wohnen und bringt den digitalen Lifestyle in jedes Zuhause. Das System vernetzt sämtliche elektrischen wie elektronischen Geräte im Gebäude Ăźber bestehende Stromleitungen und integriert dabei auch Breitbandgeräte. Eine intelligente LĂźsterklemme mit integriertem Chip ist die Basis dieser patentierten Innovation. Durch die gelungene Miniaturisierung und digitale Intelligenz eignet sich Digitalstrom sowohl zur NachrĂźstung als auch zur Installation in Neubauten. Es ist jederzeit erweiterbar und MĂŠTTUTJDIHBO[FJOGBDILPOmHVSJFSFO6O[ĂŠIMJHF Funktionen wie Licht, Sicherheit und EnergieFGm[JFO[TJOENJUUFMT-JDIUUBTUFS 5BCMFU1$VOE Gratis-Apps intuitiv bedienbar.

Digitalstrom

%(',(181*6)5(81'/,&+(621/,1(:(5.=(8* 'HU*LUD7 UNRPPXQLNDWLRQV.RQÀJXUDWRU]HLJWDQ VFKDXOLFKGLHYHUVFKLHGHQHQ0|JOLFKNHLWHQGLHGDV *LUD7 UNRPPXQLNDWLRQV6\VWHPELHWHW$QODJHQMH GHU$UWXQG*U|‰H²YRQ(LQXQG0HKUIDPLOLHQKlX VHUQELV]XJDQ]HQ:RKQDQODJHQYRQGHUHLQIDFKHQ $XGLRRGHU9LGHR$QODJHELV]X,QWHJUDWLRQVXQG (LQEDXO|VXQJHQLQ)URQWSODWWHQXQG%ULHINlVWHQ 6RPLWZLUGGLHLQGLYLGXHOOH.RQÀJXUDWLRQYRQ*LUD 7 UVSUHFKDQODJHQ]XPULFKWLJHQ9HUJQ JHQ)HUWLJ JHSODQWH*HVDPWDQODJHQJLEWGHU.RQÀJXUDWRU EHU VLFKWOLFKDXVPLWDOOHQ3URGXNWHQ3UHLVHQXQGHLQHU NRPSOHWWHQ6W FNOLVWHI UGHQ(OHNWURPHLVWHU'DV (UJHEQLVNDQQLQGHQ2QOLQH.DWDORJ EHUQRPPHQ DOV3')JHGUXFNWRGHUSHU(0DLOYHUVFKLFNWZHUGHQ Gira

2016

TE Messebericht LB.indd 17

17

13.04.16 13:14


IN TEL LIGENT W OHNEN

HO M E ENTERTAI NM E N T

GANZ GROSSES

KINO!

Foto: Fotolia/Antonioguillem

Wer auf der letzten IFA war, konnte sich selbst von den aktuellen Technik-Trends überzeugen: Die Elektronikbranche macht Glauben, dass XXL-Fernsehern mit Kino-Sound, Smart Watches und Multi-Room-Systeme bald zum Standard in deutschen Wohnzimmern gehören. Wer bereits smarte Haustechnik besitzt, sollte sich auch über die Entertainmentfähigkeiten seines Systems schlau machen.

D

ie Internationale Funkausstellung, kurz IFA, ist

Konzerne vor. Der neueste Schrei bei den Besuchern

die weltweit größte und wichtigste Fachmesse

dürften unweigerlich die neuen Monster-Fernseher

für Consumer Electronics sowie für Unterhal-

sein, die – kombiniert mit einem ordentlichen Sound-

tungs- und Haushaltsgeräte. Von den neuesten Smart-

system – gewaltige Kino-Stimmung in die eigenen vier

phones wie dem Samsung Galaxy Note 5 oder den ak-

Wände bringen. Gerade, wer sein Heim vernetzt und

tuellsten Geräten für das Betriebssystem Windows 10

bereits via Funk, Powerline oder KNX einzelne Funktio-

bis hin zum eigenen Heimkino mit Flachbild-Giganten,

nen zu Hause steuert, sollte auch über die Einbindung

führt die Schau Produkthighlights der internationalen

seiner Unterhaltungselektronik nachdenken.

18

IK Home Entertainment.indd 18

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:27


Multi-Room

Schärfer, grĂśĂ&#x;er, smarter

Sogenannte Multiroom-Lautsprecher verteilen Audio-

Ist der Sound schon mal der richtige, macht ein moder-

signale per Funk im ganzen Haus und zapfen Musik-

ner Flachbildschirm das Kinofeeling im Wohnzimmer

streaming-Dienste (zum Beispiel Spotify, iTunes oder

perfekt (mal abgesehen vom Popcorn). Derzeit liefern

Wimp) an. Anbieter wie Sony, Teufel, Sonos oder Phi-

sich die Anbieter in Sachen GrĂśĂ&#x;e und Schärfe ein re-

lips bringen kabellose Musiklieferanten zu bezahlbaren

gelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Zudem sind heute

Preisen in Wohnzimmer, KĂźche oder Bad. Die Musik

die meisten Geräte smart – das heiĂ&#x;t sie bieten neben

wird beispielsweise vom Smartphone oder Tablet per

der Programmauswahl auch Zugang ins Netz. Filme

WLAN oder Bluetooth verteilt – das bereitet dem Kabel-

XQG 6HULHQ ]XP %HLVSLHO YRQ 1HWĂ L[ 6N\ RGHU $PD

Wirrwarr bis auf die Geräteleitung zur Stromversorgung

zon Prime sind (nach Abschluss eines entsprechenden

ein glßckliches Ende. Grundsätzlich kÜnnen auch meh-

Abos) ebenso abrufbar wie Musik-Bibliotheken oder

UHUH LP 1HW]ZHUN EHĂ€QGOLFKH 3OD\HU JOHLFK]HLWLJ 0XVLN

Videospiele. Auch der Zugang zu sozialen Netzwerken

Ăźber unterschiedliche Lautsprecher abspielen.

funktioniert bei einigen Smart TVs per App. (erv)

GIGANTEN TVS

WENN RIESEN FERNSEHEN: Der chinesische Hersteller Haier hat mit dem „105Q8000“ einen XXL-Fernseher im Programm: Der 105-Zoll-Bildschirm (246 Zentimeter) passt allerdings nicht in jedes Wohn[JNNFS"VDICFJEFS"VnĂšTVOHQBDLU)BJFSOPDIFJOFOPCFOESBVG4UBUU,HJCUFT, Y1JYFM %FS#JMETDIJSNJTUHFCPHFOVOEJOUFSOFUGĂŠIJHHaier

2016 2016

IK Home Entertainment.indd 19

19

13.04.16 12:27


IN TEL LIGENT W OHNEN

HO M E ENTERTAI NM E N T

GIGANTEN-TVs: 4POZ 4BNTVOH -(VOE$PMJFGFSUFOTJDIBVGEFS*'"FJO8FUUSFOOFOVNEJFHSڕUF .BUUTDIFJCF&JOFCJT[V[XFJ.FUFSMBOHF#JMEEJBHPOBMF ;PMM HFIÚSUEB[VNHVUFO5PO%JF%JTQMBZT XVSEFOOJDIUOVSHSڕFS TPOEFSOBVDITDIÊSGFS#FJNOFVFO'FSOTFI4UBOEBSE6MUSB)% 6)% BVDIBMT, CFLBOOU JTUEJF"VnÚTVOHWJFSNBMTPIPDIXJFCFJNIFSLÚNNMJDIFO'VMM)%'FSOTFIFS6NEBT"CLà S[VOHT Wirrwarr komplett zu machen: HDR – ein weiteres Schlagwort, das in den TV-Prospekten der Hersteller immer XJFEFSBVGUBVDIUoTUFIUGàSv)JHI%ZOBNJD3BOHFi.JUEJFTFS5FDIOPMPHJFTPMMFO57TEBOLUJFGFSFO4DIXBS[ VOEIÚIFSFO)FMMJHLFJUTXFSUFOOPDIQMBTUJTDIFSF,POUSBTUFCFLPNNFO

SCHĂ–NE KURVEN: Samsung fĂźgt mit dem „JS8090“ den HUVWHQ68+')HUQVHKHUPLWĂ DFKHP statt gebogenem Display zum Sortiment hinzu. Im technischen Bereich gleicht der neue Fernseher den Modellen mit Curved Displays und ist mit der Nano-CrystalTechnologie ausgestattet. FĂźr den Fernseher ist bislang eine 55-Zoll-Variante (140 Zentimeter) angedacht. Samsung

MIT VOLLAUSSTATTUNG: Sony hat 2015 auch Full-HD-Fernseher im Sortiment: Die Modelle „W85C“, „W80C“ und „W75 C“ gibt es in GrĂśĂ&#x;en zwischen 43 und 75 Zoll. Alle Geräte sind mit Android-Betriebssystem und 800-HertzTechnik ausgestattet. Sonys „Long Duct“Lautsprecher, die fĂźr mehr Bass sorgen, gibt es nur beim „W85C“. Sony

KRUMMES DING:

Icons: Flaticon

'HUĂ…/*(*´KDWGLHJOHLFKHQ6SH]LĂ€ kationen wie der „EG9900“, nur ist der %LOGVFKLUPQLFKWĂ H[LEHO²HUEOHLEWGDXHU haft gekrĂźmmt. Das Fernsehgerät gibt es mit einer Bildschirmdiagonale von 77 Zoll (195 Zentimeter). LG

20

IK Home Entertainment.indd 20

2016

Herstellerkontakte Herstellerkontakte ab ab Seite Seite 96. 96.

13.04.16 12:28


FĂœR DEN PASSENDEN BEAT: /FCFOTDIĂšOFO#JMEFSOIBUEJF&MFLUSPOJLCSBODIFBVDIBNEB[V passenden Sound gebastelt: Dolby Atmos und DTS:X buhlen derzeit um die Ohren der Nutzer im Premium4FHNFOU#FJEFUFDIOJTDIF7FSGBISFOFSNĂšHMJDIFOFJOFOTBVCFSFO%,MBOHJONFISFSFO)ĂšIFOEJNFOTJP OFO%JF8JSLVOHLĂšOOUFNBOXJFGPMHUCFTDISFJCFO8FOOJN'JMN[VN#FJTQJFMFJO)VCTDISFJCFSĂ CFSEFN )FMEFOLSFJTU IĂšSUBVDIEFS;VTDIBVFSEJF3PUPSCMĂŠUUFSĂ CFSTJDI8FNEBTEBOOEPDI[VWJFMEFT(VUFOJTU  TPMMUFTJDIJN$POTVNFS#FSFJDIVNTFIFO)JFSTJOETFJUFJOJHFO+BISFO'VOL#PYFOBOHFTBHU4JFGVOLUJ POJFSFOLBCFMMPTVOELPNNVOJ[JFSFOWJB8-BO #MVFUPPUIPEFS"JS1MBZNJU4NBSUQIPOFTPEFS5BCMFU7JFMF )FSTUFMMFSFSNĂšHMJDIFOFT FJO[FMOF#PYFO[VFJOFN.VMUJSPPN[VWFSOFU[FOoTPMBTTFOTJDINFISFSF-BVU TQSFDIFSNJUFJOBOEFSLPQQFMO BVDIĂ CFSNFISFSF3ĂŠVNFIJOXFH

KLANGERLEBNIS: Der „NX-N500“ ist ein aktiver Lautsprecher mit besten Klangeigenschaften. Dieser Lautsprecher begeistert gleichermaĂ&#x;en mit seinen vielfältigen AnschlĂźssen, wie zum Beispiel USB DAC sowie mit VHLQHU1HW]ZHUNNRPSDWLELOLWlW+LĂ€.ODQJ QHXGHĂ€QLHUWYamaha

AUFGERĂœSTET: Ruark Audio hat sich auf Multifunktionskomponenten mit elegantem Ă„uĂ&#x;eren spezialisiert und bringt mit dem „R4 0.,,,´HLQH EHUDUEHLWHWH$XĂ DJHGHV Klassikers „R4“ heraus. Neben einem verbesserten CD-Laufwerk, Verstärker und Lautsprechersystem mit Subwoofer beherbergt das Gerät einen BluetoothEmpfänger, einen optischen Digitaleingang, einen USB-Anschluss und einen analogen Hochpegeleingang sowie ein Tunermodul fĂźr UKW- und DAB+. Ruark Audio (Bezug Ăźber TAD-Audiovertrieb)

KULTIG: 1LFKWQXU3URÀ0XVLNHUVFKlW]HQGHQ Klang der britischen Kultmarke Marshall. Auch der Consumer-Markt wird mit neuen Produkten beliefert: Neben KopfhÜrern, Lautsprechern und einem Kßhlschrank im Marshall-Design, stellte das Unternehmen auf der IFA 2015 einen BluetoothLautsprecher vor. Neben dem bekannten /RJRÀQGHQVLFKDXIGHU$X‰HQVHLWHQRFK goldene Regler fßr Lautstärke, Bass und HÜhen sowie einen 3,5 Millimeter Klinkeneingang. Ab Ende 2015 ist der Lautsprecher ab 249 Euro zu erwerben. Marshall (Bezug ßber Musik Meyer)

2016 2016

IK Home Entertainment.indd 21

21

13.04.16 12:28


IN TEL LIGENT BAU EN

BELEUCHTUNG

DIMMUNG SORGT FĂœR STIMMUNG 0RGHUQH/('VJHSDDUWPLWFOHYHUHU+DXVDXWRPDWLRQVWHFKQRORJLH ]DXEHUQLQWHUHVVDQWH/LFKWVWLPPXQJLQGLHHLJHQHQYLHU:lQGH0HKU Komfort, Schutz vor Einbrechern und stets das optimale Licht machen einfach gute Laune! KOMFORTABEL STEUERN: Kunden des ELV Versandhauses kĂśnnen fast ihre komplette Haus- und Gartenbeleuchtung per Smartphone XQG7DEOHW3&VWHXHUQ*UXQGODJHLVWGDVŕĄ?2VUDP Lightify“ LED-Lichtsystem. Dazu zählen eine Einstiegs-LED-Lampe als 60 Watt-GlĂźhlampenersatz fĂźr weniger als 20 Euro. Mit dem neuen Zwischenstecker ŕĄ?3OXJ´N|QQHQ1XW]HU'HFNHQĂ XWHURGHU6WHKOHXFKWHQ in die intelligente Steuerung einbinden.

ELV/Osram

sitzt eine Lichtfarbe von zirka 5.500 bis 10.000 Kelvin; analog dazu werden fĂźr Lampen, die tagsĂźber im Innenraum genutzt werden, 6.000 bis 8.000 Kelvin empfohlen, die in etwa natĂźrlichem Licht gleichkommen. Das steigert die Konzentration. Am Abend sieht das anders aus: warmweiĂ&#x;e Lichtquellen mit unter 3.300 Kelvin sorgen dafĂźr, dass sich der KĂśrper langsam auf die Nachtruhe YRUEHUHLWHW XQG ŕĄ?KHUXQWHUIlKUW´ 0LW +LOIH HLQHU HQWVSUH chenden Programmierung und strategisch angebrachten Leuchten kĂśnnen Hausbesitzer ihre Heimbeleuchtung

F

rĂźher konnte man seine Lampen nur an oder

auf den eigenen Biorhythmus anpassen.

ausknipsen. Heute lassen sie sich dimmen und kĂśnnen ihre FarbtĂśne wechseln: von warm- und

Technische MĂśglichkeiten

kaltweiĂ&#x; Ăźber blau, rot, grĂźn bis hin zu bunten Stroboskop-Effekten, die das Wohnzimmer in eine Disko ver-

Sind verschiedene Leuchten in ein Smart Home Sys-

wandeln. Wohnkomfort und Atmosphäre ändern sich je

tem eingebunden, lassen sie sich je nach Uhrzeit, Wet-

nach Lichteinstellung erheblich. Zum Arbeiten ist eine

ter und Anwesenheit automatisch steuern. Kommen die

andere Lichtstimmung vorteilhaft als zum abendlichen

Bewohner am späten Nachmittag nach Hause, kann ein

Entspannen auf dem Sofa.

Bewegungsmelder dies registrieren und das Licht im Eingangsbereich anschalten. Das gleiche funktioniert auch umgekehrt: Nach dem Verlassen des Hauses schaltet die intelligente Gebäudesteuerung alle Lichtquellen

Dass sich die Lichtintensität und -farbe auch auf unsere

aus. Das spart Energie, denn kein Licht muss mehr den

Stimmung auswirkt und unseren Biorhythmus maĂ&#x;geb-

JDQ]HQ7DJEUHQQHQZHLOHVYHUVHKHQWOLFKQLFKWDXVJH

OLFK EHHLQĂ XVVW LVW OlQJVW EHZLHVHQ 'DV 7DJHOLFKW EH

schaltet wurde. Die automatische Steuerung kann auch

22

IF Beleuchtung.indd 22

2016

1/2016

Icons: Flaticon

Stets im rechten Licht

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:04


Foto: Pixabay/kloxklox_com

im Urlaub nützlich sein: Nach Chaos-Prinzip schalten sich Lampen zu unterschiedlichen Zeiten im Haus an und aus – so wird Anwesenheit simuliert und potentielle Einbrecher werden abgeschreckt. Grundlage für diese Funktionen bilden Aktoren und Sensoren, die eingebunden sind in ein funk- oder leitungsgesteuertes Smart Home System. Dank verschiedener Hersteller-Apps lassen sich die Lichtstimmungen in den einzelnen Räumen auch per Fingerwisch übers 6PDUWSKRQH RGHU GHQ 7DEOHW3& VWHXHUQ 1HEHQ HLQID chem An- und Ausschalten lassen sich die Leuchtmittel stets an jeden Bedarf anpassen: kaltweißes Arbeitslicht, warmweißes Stimmungslicht oder in unterschiedlichen Farbtönen changierende Partybeleuchtung lassen Räu-

BLEIBT FLEXIBEL: Z-Wave Europe stellte jüngst die LED-Leuchte „ZBulb“ des Herstellers Domitech vor. Diese verfügt über die Z-Wave Funktechnologie, wodurch eine gleichzeitige Bedienung sowohl mit herkömmlichen Wandschaltern als auch über Funk möglich ist. Anders als bisherige via Smartphone steuerbare LED-Leuchten lässt sich die „ZBulb“ auch dann weiter per Mobilgerät bedienen, wenn das Licht am normalen Wandschalter ausgeschalten wurde. Möglich macht dies eine intelligente Schalttechnik. Auch wenn die Leuchte über einen Wandschalter ausgeschaltet wird, bleibt sie dennoch via Z-Wave Funk steuerbar.

Z-Wave/Domitech

me stets in neuem Licht erstrahlen. (erv)

LICHTBLICKE IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT: Eine schöne Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit verleiht dem Zuhause eine behagliche Atmosphäre. Doch Licht setzt nicht nur optische Akzente. Es hilft auch bei der Orientierung, schützt vor Unfällen und vereitelt so manches Einbruchsvorhaben. Mit dem RWE Smart Home Lichtpaket Advent steuern Sie Lichterketten und Weihnachtsbeleuchtung entspannt nach Ihren Wünschen – in Wohnung, Haus und Außenbereich – einfach per Smartphone. Mit zahlreichen weiteren Produkten von RWE Smart Home lassen sich elektrische Geräte, Heizung und Licht in Wohnung, Haus und Garten auch über das ganze Jahr wunschgemäß und intelligent steuern. RWE

2016

IF Beleuchtung.indd 23

23

13.04.16 12:04


IN TEL LIGENT BAU EN

BELEUCHTUNG

BELEUCHTUNGSARTEN: Unter der Grundbeleuchtung versteht man die allgemeine Ausleuchtung eines Raums. Die Platzbeleuchtung konzentriert sich auf einen bestimmten Bereich, etwa die Lampe über dem Esstisch. Und mit Stimmungslicht kann man schließlich mit Spots Akzente und Highlights setzen.

LICHTSTEUERUNG BEQUEM PER APP „Paulmann Home“-Bluetooth ermöglicht einen leichten Einstieg in das Thema Smart Home. Lampen und Leuchten werden bequem über die App für Smartphones oder Tablets geschaltet. Dazu wird die Lichtstimmung per Fingertipp individuell eingestellt (inkl. Farben wie RGBW und Tunable White). Das Sortiment umfasst Lampen, LED-Panels, Stripes, Seilsysteme sowie Einbauspots und einen Handsender. Auch vorhandene LED-Stripes und Einbauleuchten können einbezogen werden. Paulmann

LICHTWIRKUNGEN: Gelb: wirkt beruhigend Violett: kann anregend wirken Grün: regt die Kreativität an Blau: sollte man im Schlafzimmer vermeiden Rot: schafft Gemütlichkeit

DIE ZUKUNFT HAT BEGONNEN:

24

IF Beleuchtung.indd 24

2016

Icons: Flaticon

ࡐ3KLOLSV+XHµVSULFKWPLW$SSOHࡐ+RPH.LW´'XUFKGLH,QWH JUDWLRQEHLGHU6\VWHPHXQGGHQ6SUDFKDVVLVWHQWHQࡐ6LUL´ N|QQHQࡐ+XH´1XW]HULKUH6PDUW+RPH%HOHXFKWXQJDXI Zuruf steuern sowie nahtlos und sicher mit anderen Geräten vernetzen. Wie in Science Fiction-Romanen genügt damit ein einziger Sprachbefehl, um beispielsweise zeitgleich die Beleuchtung anzuschalten, die Haustür aufzuschließen und die Raumtemperatur hoch zu regeln. Paulmann

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:04


SICHERHEIT

I N T E L L I G EN T BAU EN

SMARTER

EINBRUCHSCHUTZ 'LHPHLVWHQ(LQEU FKHÀQGHQLP'XQNHOQVWDWWRGHUZHQQGLH %HZRKQHUI UOlQJHUH=HLWDEZHVHQGVLQG,Q8UODXEVXQG :LQWHU]HLWHQN|QQHQ6PDUW+RPH%HVLW]HU/DQJÀQJHUMHGRFK DEVFKUHFNHQ²LQGHPVLHVRWXQDOVZlUHQVLH]X+DXVH

GESCHLOSSENE FENSTER:

BEWEGUNGSMELDER:

LICHTSTEUERUNG:

Dank installierter Tßr- und Fensterkontakte kÜnnen Smart Home Bewohner auch aus der Ferne kontrollieren, ob alle Hauszugänge sicher verschlossen sind.

Unauffällige Geräte registrieren, wenn sich Personen dem Haus nähern. So lassen sich zuvor einprogrammierte Szenarien auslÜsen - zum Beispiel das Licht im Wohnzimmer.

Nach Zufallsprinzip kann die Beleuchtung in verschiedenen Räumen oder im AuĂ&#x;enbereich des Hauses ein- und ausgeschaltet werden – ganz so, als ob man zu Hause wäre.

ROLLLĂ„DEN:

MOBIL INFORMIERT:

KAMERA:

Scheint die Sonne zu stark oder setzt die Dämmerung ein, fährt das Smart Home die Rollläden herunter. Das gleiche passiert am Morgen. So wirkt das Haus bewohnt.

Smart Homer sind in der Lage mit Hilfe mobiler Endgeräte einzelne Anwendungen zu Hause zu steuern und zu ßberwachen. So kÜnnen sie schnell auf Ereignisse reagieren.

Die Aufzeichnungen von Videokameras lassen sich zum Beispiel aufs Smartphone Ăźbertragen - so behalten ImmobilieneigentĂźmer ihr Haus auch in der Ferne stets im Blick.

)RWR'LH+DXVPDQXIDNWXU+HUVWHOOHUNRQWDNWHDXI6HLWH

IM_Sicherheit_Einbruchschutz.indd 25

2016

25

13.04.16 12:32


S MART HOME

FERTI G HÄUSER

Icons: Flaticon

HÄUSER MIT HIRN .|QQHQ)HUWLJKlXVHUDXFKࡐVPDUW´VHLQ"1DVHOEVWYHUVWlQGOLFK8QG VLHPDFKHQDXFKQRFKHLQHVHKUJXWH)LJXUGDEHL:LUKDEHQHLQSDDU %HLVSLHOHIU6LH]XVDPPHQJHWUDJHQ

26

SD Smarte Fertighaeuser.indd 26

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:53


DXKHUUHQ ZÂ QVFKHQ VLFK KHXW]XWDJH HLQ +DXV

XQEHGLQJWLQYROOHU*U|‰HDQVHKHQ'LH0|JOLFKNHLWKD

GDV YLHO .RPIRUW XQG HLQ JXWHV 5DXPNOLPD ELH

EHQ6LH]XP%HLVSLHOLQGHQYLHOHQJUR‰HQ0XVWHUKDXV

WHW GDV HQHUJLHHIĂ€]LHQW LVW XQG LQ GHP VLH VLFK

$XVVWHOOXQJHQ GLH 6LH  EHUDOO LQ 'HXWVFKODQG ÀQGHQ

VLFKHUI KOHQ²NXU]HLQ�VPDUWHV´+DXVGDVPLWGHQNW

%HVRQGHUV GLH )HUWLJKDXV:HOW :XSSHUWDO KDW LQ GLHVHU

9LHOH )HUWLJKDXVDQELHWHU KDEHQ GLHVHQ 7UHQG EHUHLWV

+LQVLFKWHLQLJHV]XELHWHQ6LHLVWDOV4XDUWLHUPLWSRVLWL

HUNDQQWXQGELHWHQDQJHKHQGHQ+DXVEHVLW]HUQEHUHLWV

YHU(QHUJLHELODQ]DQJHOHJWLQGHUDOOH*HElXGHPLWHLQ

NRPSOHWWH6PDUW+RPH3DNHWHDQ

DQGHUYHUQHW]WVLQG+LHUZLUGDXIJH]HLJWZLHHLQHJDQ]H

(LQ9RUWHLOGHU.RQVWUXNWLRQYRQ)HUWLJKlXVHUQLVWGDEHL

6LHGOXQJJHPHLQVDPXPZHOWIUHXQGOLFKHU]HXJWH(QHUJLH

GDVV GXUFK GLH 9RUIHUWLJXQJ LP :HUN DXFK JOHLFK GLH

QXW]W$OOH0XVWHUKlXVHUVLQGLQHLQHPLQWHOOLJHQWHQ1HW]

Q|WLJHQ ,QVWDOODWLRQHQ IÂ U GLH LQWHOOLJHQWH +DXVWHFKQLN

PLWHLQDQGHU YHUEXQGHQ 'HU 6WURP GHQ 3KRWRYROWDLN

YRUEHUHLWHWZHUGHQN|QQHQ%DXKHUUHQVROOWHQVLFKDOVR

$QODJHQDXIGHQ0XVWHUKDXVGlFKHUQHU]HXJHQXQGGHQ

EHUHLWVEHLGHU3ODQXQJLKUHV+DXVHVÂ EHU6PDUW+RPH

GLH +lXVHU QLFKW XQPLWWHOEDU EHQ|WLJHQ à LH‰W LQ HLQHQ

7HFKQLN *HGDQNHQ PDFKHQ GHQQ GLHV NDQQ VLFK DXFK

]HQWUDOHQ(QHUJLHVSHLFKHU²HLQHULHVLJH%DWWHULH²GLUHNW

LQĂ€QDQ]LHOOHU+LQVLFKWORKQHQ1DWÂ UOLFKNDQQMHGHU=HLW

DXIGHP*HOlQGH(VORKQWVLFKDOVRGLHVHV0RGHOOSUR

QDFKJHUÂ VWHW ZHUGHQ GHU QDFKWUlJOLFKH (LQEDX NRVWHW

MHNWHLQPDOJHQDXHUXQWHUGLH/XSH]XQHKPHQ'RFKELV

GDQQDEHUHUQHXW=HLW*HOGXQG1HUYHQ:HUQHXJLHULJ

GDKLQ ZROOHQ ZLU ,KQHQ MHW]W HUVW HLQPDO HLQLJH VPDUWH

JHZRUGHQLVWVROOWHVLFKHLQVROFKHVVPDUWHV)HUWLJKDXV

)HUWLJKlXVHUYRUVWHOOHQ(gra)

B

SCHWEBEND: Zentrum des offenen Koch-/Ess-/Wohnbereichs ist die schwebend anmutende Kßchenarchitektur dank innovativer Aufhängtechnik. Nur an einem Punkt stehen die auskragenden Korpusse auf dem Boden auf.

Luxhaus

TECHNIK ZUM GENIESSEN: Im Bauzentrum Poing bei MĂźnchen kĂśnnen Sie sich das zukunftsweisende, energieautarke Musterhaus „Fine“ von Luxhaus anschauen. Mit dem Plusenergie-Haus im Bauhausstil trägt Luxhaus der Tendenz zu kleineren GrundstĂźcken Rechnung, die speziell in urbanen Umfeldern immer kostbarer werden. Das Musterhaus TUFIUEBCFJGĂ SMJFCFWPMMF%FUBJMTVOEFJOFmMJHSBOF"VT GĂ ISVOH *OUFMMJHFOUF 7FSOFU[VOH VOE &Gm[JFO[ QSĂŠHFO die Haustechnik, die sich sogar per Sprache steuern lässt. Die Sys.Tec GmbH aus Holzgerlingen, Spezialist fĂźr Gebäudeautomation, konzipierte die schalterlose Bedienung und setzte sie vor Ort um. DafĂźr wurden im .VTUFSIBVT(SFO[nĂŠDIFONJLSPGPOFQSBLUJTDIVOTJDIU bar in den Decken verbaut. Mit einfachen Befehlen wie „Licht an“ lässt sich die Gebäudetechnik steuern. Das ist nicht nur bequem, sondern erleichtert unter dem Stichwort „assisted living“ ein selbständiges Leben auch fĂźr alte, kranke oder behinderte Menschen. Das Bus-System steigert den Wohnkomfort, senkt den Energieverbrauch und sorgt fĂźr Sicherheit. Noch kom-

fortabler wird das Ganze dank verschiedener Szenen: Zum Beispiel wird mit dem Szenario „Automatik“ die Verschattung des Hauses im Sommer- und Winterbetrieb ganz nach Energiebedarf gesteuert. So nutzt das System im Winter Sonneneinstrahlung zum Aufheizen der Räume, bei Sturm fährt es die Raffstores automatisch nach oben. Ăœber Szenen wie „Kochen“, „Film“ oder „Schlafen“ rufen die Bewohner gewerkeĂźbergreifende Aktionen auf und sparen sich dadurch diverse Handgriffe. Je nach Voreinstellung bewirkt der passende Sprachbefehl zum Beispiel das Dimmen von Leuchtgruppen und das automatische Herunterfahren der Jalousien. Die gesamte Haus- und Medientechnik XJSEBVGFJOFS0CFSnĂŠDIFWJTVBMJTJFSU"V•FSQFS4QSB che kĂśnnen sämtliche Funktionen auch Ăźber Tablet oder Smartphone gesteuert werden. Dank der Ăźbersichtlichen Darstellung sehen die Bewohner auf einen Blick, ob Fenster und TĂźren geschlossen sind oder welchen Energieertrag die Photovoltaik-Anlage liefert. Luxhaus

2016

SD Smarte Fertighaeuser.indd 27

27

13.04.16 12:53


S MART HOME

FERTI G HĂ„USER

BEHAGLICH: 'DQNGHUà DFKHQ'DFKQHLJXQJYRQQXU*UDGOlVVW VLFKLP�0HGOH\´HLQ.QLHVWRFNYRQ0HWHUQ UHDOLVLHUHQ'DV(OWHUQVFKODI]LPPHUEHWULWWPDQ EHU HLQH$QNOHLGHGLH]XVlW]OLFKDOV�*HUlXVFKSXIIHU´]X GHQ.LQGHU]LPPHUQGLHQW

FingerHaus

MODERNES HIGHLIGHT: Auch in der Musterhausausstellung im Unger-Park JO 8FSEFS )BWFM  mOEFO #FTVDIFS FJO JOUFSFTTBOUFT Musterhaus vor: Das neu erĂśffnete „Medley 3.0“ gehĂśrt zu den beliebtesten Planungsreihen des Fertighausherstellers Fingerhaus aus dem hessischen Frankenberg und zeigt sich in seiner modernsten Variante NJUHSP•[Ă HJHFN,OJFTUPDLVOE,FMMFS"V•FSEFNWFS GĂ HUFTĂ CFSFJOFO[FJUHFNʕFO&OFSHJFTUBOEBSEVOE viele technische Extras. Das Haus entspricht der ab 1. Januar 2016 gĂźltigen, neuesten Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV). Mit der neuen „Thermo+“ GebäudehĂźlle und der installierten Haus- beziehungsweise Heiztechnik erfĂźllt das Haus den neusten ,G84UBOEBSE&Gm[JFO[IBVT1MVT%B[VUSBHFOEJF FGm[JFOUF-VGU8BTTFS8ĂŠSNFQVNQFNJULPOUSPMMJFSUFS #FVOE&OUMĂ GUVOH FJOF'V•CPEFOIFJ[VOHVOEFJOF Photovoltaik-Anlage bei. Sein Komfortplus erhält das

28

SD Smarte Fertighaeuser.indd 28

2016

Musterhaus dank der intelligenten Homeway-Multimediaverkabelung und der Funk-Rolladensteuerung von Somfy. Das bewährte System von Homeway bietet die komplette Multimedia-Verkabelung in einer Steckdose und ersetzt gleich drei verschiedene Kabelsysteme (Antenne, Telefon und Netzwerk). Dank einer zentralen Rollladensteuerung lassen sich mittels Fernbedienung oder Funksender Rollläden oder Au•FOCFTDIBUUVOHCFRVFNWPN#FUUBVTÚGGOFO%PDI nicht nur das: Auf Knopfdruck fahren alle Rollläden herauf und herunter. Die Bewohner sind dadurch jederzeit vor neugierigen Blicken und sommerlicher Hitze geschßtzt. Dank Zeitsteuerung oder TemperaUVS4FOTPS TDIMJF•FO TJDI EJF 3PMMMÊEFO CFJ TUBSLFS Sonneneinstrahlung sogar von selbst. FingerHaus

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:53


ZUM WOHLFĂœHLEN: 6lPWOLFKH)XQNWLRQHQGLHXQWHUHLQHU6PDUW+RPH 6WHXHUXQJP|JOLFKVLQGN|QQHQYRQGHQ%HVXFKHUQLP 0XVWHUKDXVŕĄ?0RQWDQD´OLYHDXVSURELHUWZHUGHQ5HQVFK +DXVELHWHWWHFKQLNDIĂ€QHQ+DXVEDX,QWHUHVVHQWHQVRPLW eine umfangreiche Smart Home Steuerung an.

Rensch-Haus

INTELLIGENTE STADTVILLA: 4UBSLF ,POUSBTUF CFIFSSTDIFO EJF ĂŠV•FSF &STDIFJ nung des neuen Musterhauses „Montana“ im Bauzentrum Poing in MĂźnchen. Zusätzlich verfĂźgt das neue Musterhaus Ăźber Rensch-Haus „i-tec“. Dieser Name steht fĂźr eine komplett neu entwickelte Smart Home Technologie von Rensch-Haus. Sämtliche Funktionen, die unter einer Smart Home Steuerung mĂśglich sind, wurden im Musterhaus „Montana“ verbaut und kĂśnnen von den Besuchern live ausprobiert werden. Nicht nur gegen Einbrecher hilft die Smart Home LĂś-

sung: Bei Feuer senden Rauchwarnmelder ein Signal an das „i-tec“-System und veranlassen so eine FernWarnung. Gleichzeitig werden Fluchtwege ermĂśglicht – zum Beispiel durch das automatische Hochfahren WPO3PMMMĂŠEFO8FJUFSFBOTDIMJF•CBSF(FSĂŠUFTJOE[VN Beispiel Bewegungsmelder und Panikschalter. Zum Schutz Ihrer Privatsphäre setzt Rensch-Haus „i-tec“ auf hohe Sicherheitsstandards und lässt sich auch im 0GnJOF.PEVTPIOF*OUFSOFU[VHBOHCFUSFJCFO Rensch-Haus

2016 2016

SD Smarte Fertighaeuser.indd 29

29

13.04.16 12:53


S MART HOME

FERTI G HĂ„USER

PLATZ FĂœR INDIVIDUALITĂ„T: Der kubische BaukĂśrper wird durch spannungsreiche 9RUXQG5 FNVSU QJHJHJOLHGHUWGLHGHQ.RQWDNW ]XP$X‰HQEHUHLFKHUZHLWHUQhEHUHFN9HUJODVXQJHQ DOV*HVWDOWXQJVHOHPHQWVRUJHQI UYLHO7UDQVSDUHQ] XQGVFKDIIHQ/LHEOLQJVRUWHLP+DXVLQQHUHQ

SchwĂśrerHaus

ENERGIEPLUS-HAUS: Technisch ausgereift und architektonisch anspruchsvoll präsentiert das Musterhaus in der FertighausWelt 8VQQFSUBMBUUSBLUJWF.ÚHMJDILFJUFOnFYJCMFO8PIOFOT im städtischen Kontext mit viel Komfort und Freiräumen. Mit seinem Flachdach, der Gestaltung in den 'BSCFO4DIXBS[VOE8FJ•VOEFJOFS5FDIOJLGBTTBEF mit Photovoltaikmodulen in Glasoptik passt sich das Musterhaus in eine urbane Umgebung sehr schÜn FJO &JOF CFSFJUT BC 8FSL JOUFHSJFSUF 'V•CPEFOIFJ zung mit entsprechender Wärme- und Trittschalldämmung, EinbaumÜbel aus der SchwÜrer-Designschreinerei und die Markenausstattung mit unter anderem Sanitärgegenständen von Duravit, Lampen und Licht-

30

SD Smarte Fertighaeuser.indd 30

2016

konzept von Artemide und dem Sofa von Ligne Roset runden den herausragenden Wohnkomfort des Musterhauses ab. Das Gebäude ist mit dem smarten System „HomeOne“ ausgestattet, das modernes Home Entertainment und automatische Haussteuerung auf FJOFS HFNFJOTBNFO #FEJFOPCFSnĂŠDIF JOUFHSJFSU 1FS iPad oder iPhone haben die Bewohner jederzeit Zugriff auf die Schaltzentrale ihres Hauses, ganz egal wo sie sich gerade aufhalten. Alle Geräte sind Ăźber Ethernet (KNX-BUS) miteinander verbunden. Das System kann beliebig mit WLAN-fähigen Geräten ausgebaut werden. SchwĂśrerHaus

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:53


L X X eber Ratg

0HLQ(Ĺ‘ ]LHQ]KDXV :HLOVLFKEHLP %DXHQNOXJH (QWVFKHLGXQJHQ UHFKQHQ

0HLQ+DXV0HLQH:HOW

2 x jährlich – ick! doppelt so d

3,90â‚Ź ab

sofort

(LQH=XNXQIWVHQWVFKHLGXQJ GLHVLFKDXV]DKOW+ŒXVHU GLHK¸FKVWH.I:)¸UGHU VWDQGDUGVHUIžOOHQ9RP 3LRQLHUIžUGHQ¸NRORJLVFKHQ +DXVEDX.RPIRUWDEHO VPDUWQDFKKDOWLJ ZHEHUKDXVGH

am Kiosk!

.I:(Ĺ‘ ]LHQ]KDXV R3OXV DER GROSSE UMBAU-RATGEBER

-HW]WPLW:HEHU+DXV GLHK¸FKVWH.I: )¸UGHUXQJVLFKHUQ

Jetzt versandkostenfrei bestellen! Bestellhotline: 0711 96666-999 oder shop@familyhome.de

SW2016_ANZ_031.indd 30

14.04.16 14:38


TE CHNIK

INTE RVI EW

ZUKUNFTSFĂ„HIG

BAUEN Illustration: Fotolia/skypicsstudio

Wer seinen Traum vom Eigenheim mit einem Fertighausanbieter verwirklichen P|FKWHVW|‰WDXFKDXIGLH)UDJHQDFKGHU$XWRPDWLRQVWHFKQLN9LHOH+DXVÀUPHQ bieten ihren Kunden verschiedene PaketlÜsungen an – die unter anderem gespickt ist mit EnOcean-Technologie.

UNSER INTERVIEWPARTNER: HENNING MEYER Henning Meyer ist als Systemberater Gebäudeautomation bei der EnOcean GmbH tätig. In dieser Position ist er zentraler Ansprechpartner fßr alle Themen rund um GebäudeautomationslÜsungen mit batterieloser Funktechnologie. Dabei berät und unterstßtzt er unter anderem Bauträger, Elektroplaner, Facility Manager, Architekten und Installateure beim Einsatz EnOcean-basierter LÜsungen im Zweckbau ebenso wie im Smart Home. Zu seinen Aufgaben gehÜren auch Schulungen und Präsentationen ßber die batterielose Funktechnologie sowie das Mitwirken bei Aktivitäten der EnOcean-Partner. Gleichzeitig unterstßtzt er beratend bei Automationsprojekten.

Immer mehr Bauherren interessieren sich fĂźrs smarte

Hier ergibt sich schon der erste und einer der gravie-

Wohnen. Was sollten angehende Häuslebauer bei der

rendsten Vorteile der EnOcean-Technologie. Bei der

Planung ihres Eigenheimes beachten, wenn sie ihr zu

Installation werden mĂśglichst alle Anschlusskabel fĂźr

Hause kĂźnftig intelligent steuern wollen?

die Verbraucher (zum Beispiel Jalousie, Beleuchtung, schaltbare Steckdosen) in die Verteilung gelegt und kĂśn-

32

Henning Meyer: Hier kommt es darauf an, welche Ge-

nen von dort mit Reiheneinbaugeräten gesteuert wer-

bäudeleittechnik zum Einsatz kommen soll. Bei drahtge-

den. Die Schalter und Sensoren kĂśnnen kabellos frei und

bundenen Systemen muss der Bauherr sich schon vor

ohne Einschränkungen in den Räumlichkeiten platziert

der Installation darĂźber im Klaren sein, welche Funkti-

werden. Einzig zu beachten ist die Platzierung der Funk-

onen er sofort oder in Zukunft steuern mĂśchte, um die

antennen, die mit Hilfe einer Funkplanung optimal im

Verkabelung an den entsprechenden Stellen auch fĂźr

Gebäude platziert werden kÜnnen. Eine Funktionserwei-

die NachrĂźstung vorzuhalten.

terung ist auf Grund der EnOcean-Technologie jederzeit

2016

TC und SH Bus Systeme Rep Busch Jaeger.indd 32

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:11


auch noch in einigen Jahren ohne weitere Installations-

Henning Meyer: Das hängt natürlich von den bereits

arbeiten (Leitungsverlegung) möglich.

vorhandenen Geräten und Installationen ab. Ein Um-

Sollte

eine

konventionelle

Installation

vorhanden

programmieren ist durch den Fachhandwerker jederzeit

sein, kann durch den Einsatz von dezentral installier-

möglich, eine Funktionsänderung oder Erweiterung ist

ten Schaltgeräten ebenfalls eine Gebäudeautomation

durch den Fachhandwerker zu prüfen und kann dann er-

nachgerüstet werden.

folgen oder eben nicht! Selbstverständlich ist auch hier eine Erweiterung durch

In Deutschland gibt es über 100 Fertighausanbieter.

Geräte basierend auf der EnOcean-Technologie mög-

Wie viele davon bieten ihren Kunden bereits eine

lich, mit einem EnOcean/KNX Gateway können durch

smarte Technikausstattung an?

den Fachhandwerker Funktionserweiterungen in das bestehende System integriert werden.

Henning Meyer: Ich denke, dass heute alle Hersteller in der Lage sind, eine entsprechende Technologie anzu-

Welche Vorteile bietet ein BUS-System gegenüber

bieten und das – wenn der Kunde dies wünscht – auch

kabellosen Steuerungsmöglichkeiten?

tun. Die Frage ist lediglich, welche Technik in welchem Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten wird. Hier sollten

Henning Meyer: Beide Technologien haben Vor- und

angehende Bauherren auf jeden Fall vergleichen. Einige

Nachteile, das hängt von den Anforderungen an das

Hersteller bieten selbstverständlich auch die EnOcean-

Steuerungssystem, aber auch von der Gebäudestruktur

Technologie an, teilweise sogar eine Grundausstattung

ab. Je nach Gebäude ergibt sich die beste/sinnvollste

im Standard ohne Aufpreis.

Lösung auch manchmal aus der Kombination mehrerer Technologien!

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Smart Home Pakete von Schwabenhaus, Luxhaus und Co.?

Wie viel mehr kostet es, ein Haus mit KNX-Steuerung zu bauen im Vergleich dazu, ein Eigenheim mit

Henning Meyer: Der Unterschied liegt je nach System

einer Funklösung auszustatten?

im Installationsaufwand, der Funktionalität, der ErweiterEDUNHLWXQGࡐODVWEXWQRWOHDVW´QDWUOLFKLP3UHLV-HQDFK

Henning Meyer: Eine konkrete Aussage zu den Mehr-

Kundenwunsch können die eingesetzten Systeme stark

kosten kann Ihnen ein Installateur geben, der die genau-

variieren, so dass man hier keine pauschale Aussage

HQ6SH]LÀNDWLRQHQNHQQW(LQHUGHU+DXSWJUQGHIUGHQ

machen kann.

Einsatz der EnOcean-Technologie bei den Fertighausherstellern ist neben der Wartungsfreiheit und der Kabel-

Welche Rolle spielt die EnOcean-Technologie in

losigkeit, sicherlich die Möglichkeit, schon sehr günstig

diesen Angeboten?

ein Heimautomationssystem anzubieten, das beliebig erweiterbar ist.

Henning Meyer: Sicherlich keine unbedeutende Rolle, da schon einige Hersteller die bereits genannten Vorteile

Vielen Dank für das Gespräch!

für den Kunden, aber auch für die innerbetrieblichen Fertigungsabläufe erkannt haben. Flexibilität und Erweiterbarkeit sind gute Argumente, die EnOcean-Technologie ]XP(LQVDW]]XEULQJHQ$XFKEHLGHP7KHPDࡐ(OHNWURVPRJ´LVWGLH(Q2FHDQ7HFKQRORJLHGHQOHLWXQJVJHEXQdenen Systemen oder einer konventionellen Installation einen Schritt voraus. Welche Möglichkeiten haben Verbraucher, die sich für eine KNX-Steuerung entschieden haben, einzelne Funktionen später umzuprogrammieren, neu zu nutzen oder sogar nachzurüsten?

2016

TC und SH Bus Systeme Rep Busch Jaeger.indd 33

33

13.04.16 13:11


S MART HOME

HAUSBEI SPI EL

HAUSSTEUERUNG IM

HANDUMDREHEN

Das Musterhaus von Talbau bietet Ideen fßr eine intelligente Wohnwelt – (OHNWURLQVWDOODWLRQHQYRQ%XVFK-DHJHUPDFKHQ¡VP|JOLFK Text: Busch-Jaeger, Fotos: Talbau-Haus

'DV7DOEDX+DXV0XVWHUKDXV)HOOEDFKLVW]XPŕĄ?VLObernen Leserhaus 2016“ gekĂźrt worden. Puristisches Design, eine smarte Haustechnik von Busch-Jaeger und bauliche Flexibilität Ăźberzeugten auf Anhieb.

S

ich inspirieren lassen, schauen wie das smarte Wohnen aussehen kĂśnnte. MĂśglich ist das im Musterhaus Fellbach von Talbau-Haus im

Das Tßrkommunikationssystem �%XVFK:HOFRPH´PLW Videoanlage sorgt fßr ein sicheres und komfortables Wohnen.

Die Treppe trennt Wohnkßche und Wohnbereich. Verbaut sind Schalter von Busch-Jaeger aus der Serie �)XWXUH´OLQHDU

GroĂ&#x;zĂźgigen Wohnkomfort bietet das Talbau-Haus. Ăœber ŕĄ?%XVFKIUHH#KRPH´ werden Licht, FuĂ&#x;bodenheizung und Jalousien gesteuert.

schwäbischen Weissach im Tal. Hier wird technisch,

34

energetisch und architektonisch der Zeitgeist getrof-

'LH +DXVDXWRPDWLRQ �%XVFKIUHH#KRPH´ YRQ %XVFK

fen. Eine intelligente Haussteuerung von Busch-Jaeger

Jaeger, dem MarktfĂźhrer fĂźr Elektroinstallationstechnik,

sowie eine innovative Wärme- und Stromerzeugung

ermĂśglicht den unkomplizierten Zugang zum vernetzten

VRUJHQIÂ UK|FKVWH(QHUJLHHIĂ€]LHQ]=ZHL9ROOJHVFKRV

Wohnen. Im Talbau-Haus werden mit dem Bus-System

VH HLQ à DFK JHQHLJWHV 6DWWHOGDFK XQG JUR‰H )HQVWHU

Licht, FuĂ&#x;bodenheizung und Jalousien gesteuert – genial

Ă lFKHQ YHUOHLKHQ GHU ,PPRELOLH HLQ PRGHUQHV 'HVLJQ

einfach mit intuitiv bedienbaren Schaltern und Displays,

'LHVHZXUGHM QJVW]XP�VLOEHUQHQ/HVHUKDXV´LQ

mobil mit Smartphone oder Tablet oder per Sprachsteu-

GHU.DWHJRULH�0LWWHONODVVHKlXVHU´JHN UW

HUXQJ6lW]HZLH�6FKDOWHGDV/LFKWLP:RKQ]LPPHUDQ´

Trotz Fertigbauweise wird jedes Haus zum Unikat. Im

werden wĂśrtlich genommen und ausgefĂźhrt. Zudem bie-

Musterheim ist das Erdgeschoss groĂ&#x;zĂźgig und offen ge-

WHWGDV6\VWHPGLH9HUNQ SIXQJ�ZHQQGLHV²GDQQGDV´

staltet. Eine geschlossene Treppe teilt die Fläche in eine

Ăœberschreitet die Raumtemperatur beispielsweise 25

JUR‰H:RKQN FKHXQGGHQ:RKQEHUHLFK'D]XEHÀQGHQ

Grad Celsius, werden automatisch die Jalousien herun-

sich noch Garderobe, BĂźro, Abstellraum, Haustechnik

tergefahren, um die Sonneneinstrahlung zu verringern.

und Gäste-WC auf dieser Ebene. Im Obergeschoss sind

Zusätzlichen Komfort und Sicherheit ermÜglicht de Tßr-

Schlafräume, Elternankleide und Familienbad unterge-

NRPPXQLNDWLRQVDQODJH�%XVFK:HOFRPH´PLW9LGHRDQOD

bracht. Der helle Flur bietet Platz fĂźr ein separates Kin-

ge. Dank dieses Systems kann man auch von unterwegs

GHUEDG XQG KDW DOV UDIÀQLHUWHV +LJKOLJKW HLQH  EHUJUR‰H

– per Tablet oder Smartphone – sehen, wer vor der Tßr

Fensterbank.

steht oder gestanden hat. Einfach smart Wohnen. (erv) 2016

TC und SH Bus Systeme Rep Busch Jaeger.indd 34

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:11


Mit Viebrockhaus bis zu 15.000 Euro Tilgungszuschuss sichern!


S MART HOME

HAUSI DEEN

HÄUSERSCHAU

NEUE WOHNKULTUR: Das Haas Musterhaus in der Ausstellung Eigenheim & Garten Fellbach bietet sowohl Flexibilität in der Grundrissgestaltung als auch die Nutzung modernster Technik gepaart mit optimaler Usability. In der Zeit von iPhone und iPad zieht Home Entertainment mit hochwertigstem Bedienkomfort ins Eigenheim ein. Modernste Heizungstechnik kombiniert mit kontrollierter Lüftung, elektrische Rollladensysteme zur Beschattung, Lichtsysteme zur stimmungsvollen Ausleuchtung seines Lieblingsplatzes, Heimkino- und Stereoanlagen mit synchroner Steuerung auf Knopfdruck – das alles ist möglich im Haus Haas „Musterhaus Fellbach 163“! Haas Fertigbau

ZEITLOSER BUNGALOW: Das „Chalet 126“ besticht durch seine zeitlose Architektur und bietet jeder Generation ein Zuhause. Über eine zentral gehaltene Diele gelangen Sie in alle Räume. Beindruckend ist der Wohn- und Essbereich mit offener Küche und Zugängen zu gleich zwei separat angelegten Terrassen. Aber auch das große Schlafzimmer mit Ankleide und der mehr als geräumige Hauswirtschaftsraum sind überzeugend. Abgerundet wird das Raumprogramm durch ein zusätzliches Kinder- oder Gästezimmer und ein Wellnessbad. Favorit Massivhaus

36

SE Hausideen.indd 36

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

14.04.16 14:23


ZUKUNFTSWEISEND: Das Musterhaus „Satchmo“ punktet mit technischen Innovationen: Das Plusenergie-Haus versteckt zum Beispiel eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Eine intelligente Steuerung sorgt dafür, dass der Strom immer erst vor Ort, zum Beispiel für die Heizanlage, eingesetzt oder aber in einem Speicher gelagert wird. So steht der Sonnenstrom auch dann noch zur Verfügung, wenn die Sonne mal nicht scheint. Über das Smart Home System „Vitocomfort 200“ von Viessmann werden sich nicht nur Freunde von modernen Technologien freuen. Die Vernetzung aller technischen Geräte im Haushalt macht das Leben leicht. So lassen sich zum Beispiel Licht, Rollläden und Heizung nicht nur mit Schaltern bedienen, sondern auch mit einer App per Smartphone steuern. Büdenbender

FingerHaus. Manche Projekte verlangen nach dem perfekten Partner. BARRIEREFREI:

Das große Badezimmer mit Sauna verwöhnt Wellness-Freunde. Die bodenebene Dusche erleichtert den Einstieg.

Der beste Partner für Ihr Traumhaus Viele Kunden vertrauen uns, weil wir das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten und als Nr. 1 bei erneuerbaren Energien heute schon an morgen denken. Sie vertrauen uns aber auch, weil wir die Nr. 1 beim Kundenservice sind. Was n-tv gerade in einer Studie bestätigt hat, werden auch Sie von Anfang an spüren. Die richtige Entscheidung: FingerHaus. Denn wir sind erst zufrieden, wenn Sie begeistert sind.

Den besten Service und Infos zu unschlagbaren Aktionspreisen finden Sie hier: www.fingerhaus.de/musterhaeuser 37 2016

SE Hausideen.indd 37

13.04.16 12:56


IN TEL LIGENT W OHNEN

SM ART KI TCHEN

FAST ZU UM

SCHÖN ZU WAHR SEIN Wir lernen gerne dazu. Immer. Auch Ihre Küche. So lassen sich ab sofort WLANfähige Einbaugeräte per Smartphone oder Tablet steuern. Aus Ihrer Armatur zapfen Sie kochend heißes Wasser und Schubladen schließen wie von Zauberhand.

VON ÜBERALL: Seit Herbst 2015 hat Bosch sein Portfolio digital vernetzbarer Hausgeräte stark erweitert – etwa um Kühlschränke, :DVFKPDVFKLQHQ XQG .DIIHHYROODXWRPDWHQ 'LH ࡐ+RPH Connect“-App zeigt auf einen Blick an, welchen Status das Gerät hat. Man kann es ganz bequem ein- oder ausschalten, die Temperatur oder das Programm verändern. Egal, ob Sie gerade im Stau stehn oder das Meeting länger dauert. Auch Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner lassen sich künftig so bedienen. Sogenannte Push-Mails informieren, wenn das Programm fertig ist.

Bosch

KURZES ANTIPPEN GENÜGT: Die integrierten Kühl- und Gefriergeräte ohne Griff öffnen nun noch komfortabler, weil elektrisch unterstützt. Die Türe bleibt nach dem Antippen für kurze Zeit offen stehen und kann so bequem weiter geöffnet werden. Sollte die Türe einmal unbeabsichtigt geöffnet werden, so sorgt die Selbstschließautomatik innerhalb weniger Sekunden für zuverlässiges Schließen der Front. Blum

38

ID Smart Kitchen.indd 38

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 11:58


tellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie ste-

S

sich das smarte Haushaltsmanagement auch mit ande-

hen im Supermarkt und Sie wissen nicht, ob

ren Haushaltsgeräten, wie beispielsweise Waschma-

es noch genug Milch im KĂźhlschrank fĂźr Ihren

schine und Wäschetrockner vernetzen. Das SchÜne an

geliebten Cappuccino gibt? Und Ăźberhaupt wie sieht

so viel Hightech rund um die Kochinsel: die Entschleuni-

eigentlich der Salzstand im GeschirrspĂźler aus? AuĂ&#x;er-

JXQJGHV$OOWDJV'DVVVLFK'LQJHGHVWlJOLFKHQ%HGDUIV

dem Ăźberkommt Sie gerade eben eine groĂ&#x;e Lust auf

ab sofort entspannter integrieren lassen, spricht nicht nur

VHOEVWJHPDFKWH0XIĂ€QV'DQQDE]XP%lFNHU"9RQZH

Technikfreaks an. Gerade Menschen, die mitten im Le-

gen! Der Clou an der Sache: Es geht ab zum Smartpho-

EHQVWHKHQZLH]XP%HLVSLHO)DPLOLHQPLW.LQGHUQRGHU

QHRGHU7DEOHW%DFNRIHQ*HVFKLUUVSÂ OHURGHU.DIIHH

EHUXĂ LFKVWDUNHLQJHVSDQQWH3HUVRQHQGÂ UIWHQVLFKYRQ

maschine lassen sich schnell und einfach Ăźber mobile

VROFKQHXHU)UHLKHLWDQJHVSURFKHQIÂ KOHQ

(QGJHUlWH GLJLWDO VWHXHUQ 6R N|QQHQ 6LH ]XP %HLVSLHO GHQ%DFNRIHQHLQIDFKYRQXQWHUZHJVDXVYRUKHL]HQRGHU

Was gibt es noch?

den Lebensmittelbestand im KĂźhlschrank checken. Auch Kirk Mangels von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne

,QWHOOLJHQWH . FKHQ*DGJHWV ÀQGHQ 6LH DXFK LP %H

. FKHH9 $0. LVW EHU]HXJWYRQGHPQHXHQ]XNXQIWV

reich der KĂźchen-Armaturen. So begeistern unter an-

ZHLVHQGHQ . FKHQPDQDJHPHQW �0LW PRELOHQ (QGJHUl

GHUHP HOHNWURQLVFKH 7RXFK)XQNWLRQHQ /HLFKWHV $Q

WHQ XQG $SSOLNDWLRQHQ $SSV  ODVVHQ VLFK GLH SHU )XQN

tippen genßgt und das Wasser läuft oder stoppt. Das

vernetzten WLAN-fähigen Einbaugeräte steuern und

ist hygienisch und komfortabel zugleich. Kochend heiĂ&#x;

kontrollieren oder ihr aktueller Programmstatus abrufen

oder lecker sprudelnd – diese Art von Komfort lässt

XQG3XVK%HQDFKULFKWLJXQJHQHPSIDQJHQZLH]XP%HL

sich heutzutage auf Knopfdruck genieĂ&#x;en. Sogenannte

VSLHO�,KU&DSSXFFLQRLVWIHUWLJ´�%LWWH.ODUVS OHUQDFKI O

HeiĂ&#x;-Wasser- und Sprudel-Armaturen verabschieden

OHQ´RGHU�'LH. KOVFKUDQNW UVWHKWRIIHQ´,P=XJHGHU

Wasserkocher und Getränkekisten endgßltig.

schnell fortschreitenden Digitalisierung entstehen – ne-

KRKHQ %HGLHQNRPIRUW EULQJW DXFK GLH PRGHUQH %H

ben Erlebnis und SpaĂ&#x; – weitere neue Anwendungen,

schlagtechnik mit sich: Mechanische oder elektrische

)XQNWLRQHQXQGGLJLWDOH6HUYLFHVGLH]XYRUNRVWEDUH(L

gIIQXQJVV\VWHPH HUP|JOLFKHQ ]XP %HLVSLHO GDV EH

JHQ]HLWXQG.DSD]LWlWJHEXQGHQKDEHQ´hEULJHQVOlVVW

TXHPHgIIQHQYRQJULIĂ RVHQ0|EHOIURQWHQ(fri)

Einen

FĂœR BARRISTAS: Smartes Kaffeemanagement fängt bei der Fernbedienung an, fĂźhrt Ăźber speicherbare SonderwĂźnsche, weitreichendes Kaffee-Know-how und viele Rezepte bis hin zu Erinnerungsfunktionen.

AMK

2016 2016

ID Smart Kitchen.indd 39

39

13.04.16 11:58


IN TEL LIGENT W OHNEN

SM ART KI TCHEN

SMART HOME: ALLES ORTSUNABHĂ„NGIG IM GRIFF Die „Zutaten“ fĂźr einen neuen unabhängigen Lifestyle sind WLAN-fähige Hausgeräte mit WiFi-Schnittstelle, ein WLAN-Router, der mit dem Internet verbunden wird, sowie ein mobiles und internetfähiges Endgerät. Die Applikationen (Apps) zur Bedienung, Steuerung und Kontrolle der vernetzbaren ElektroEinbaugeräte gibt es fĂźr iOS-basierte Smartphones/Tablets bei iTunes und fĂźr Android-Modelle im Google "QQ4UPSF6OETDIPOJTUFTTPXFJUEJFTNBSUF-JGFTUZMF,Ă DIFJTUPOMJOFVOEEFS)JHI5FDI4QB•LBOO KFU[UWPOĂ CFSBMMBVTCFHJOOFO&JOCBV#BDLPGFO (FTDIJSSTQĂ MFS %BNQGHBSFSVOE,PNCJ(FSĂŠUF FJO Backofen mit integriertem Dampfgarer und Mikrowellengerät oder ein Dampfgarer mit schneller Mikrowelle) kĂśnnen per App jetzt auch vĂśllig ortsunabhängig bedient und Ăźberwacht werden. „Die Vernetzung von Elektro-Einbaugeräten erĂśffnet ihren Besitzern vĂśllig neue Dimensionen. Zum hohen Produktnutzen und Bedienkomfort kommt eine neue Flexibilität hinzu, wie sie keine Generation zuvor erleben und genieĂ&#x;en konnte“, erläutert Kirk Mangels, GeschäftsfĂźhrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne KĂźche e.V.

GENUSS PUR: *Nv(SPIF#MVF1VSF4UBSUFS,JUimOEFOTJDIEJF&JOIBOE4QĂ MUJTDICBU UFSJFNJU'JMUFSGVOLUJPO FJOF(MBTLBSBGGFTPXJFEFSOĂšUJHF8BTTFSmMUFS Wer zusätzlich gekĂźhltes und sprudelndes Wasser aus der Armatur zapfen mĂśchte, wählt die Kombination mit „Grohe Blue KĂźhler“ sowie einer 425 Gramm Kohlendioxid-Flasche. Grohe

40

ID Smart Kitchen.indd 40

2016

IMMER EINSATZBEREIT: Als Boiling-Hotline meistert der Original-Kochendwasserhahn alles vom Kochen und Aufbrßhen ßber Vorwärmen und Reinigen bis hin zum keimGSFJFO%FTJOm[JFSFO6OEEBTBVDIOPDITQBSTBN XFJMFSNJUQBUFOUJFSUFS Hoch-Vakuumisierung selbst wenig Strom benÜtigt und dazu Elektrogeräte vom Eier- bis zum Schnellkocher ersetzt. Quooker

Icons: Flaticon

Foto: AMK

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 11:58


VERBUNDEN: 'LH'XQVWDE]XJVKDXEHŕĄ?'$:´LVWPLWGHULQWHOligenten $XWRPDWLNIXQNWLRQŕĄ?&RQ#FWLYLW\´DXVJHVWDWWHW:lKUHQG der Kunde sich dem KochvergnĂźgen widmet, denkt die Haube mit, passt automatisch die Saugleistung dem tatsächlichen Kochgeschehen an und sorgt fĂźr ein angenehmes Raumklima. Dazu Ăźbermittelt das Miele-Kochfeld – zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Typen – die Leistungseinstellungen per Funk an die Haube. Die Installation von ŕĄ?&RQ#FWLYLW\´LVWHLQIDFK'HU+DXEHOLHJWHLQ)XQNVWLFN bei, der in das Kochfeld gesteckt wird. Miele

NACH GANZ OBEN: Die elektronische KraftunterstĂźtzung „eTouch“ sorgt ab sofort fĂźr noch mehr BedienLPNGPSU&JOTBOGUFT#FSĂ ISFOEFS'SPOUHFOĂ HU VNEFOnJF•FOEFO#FXFHVOHTBCMBVG zu starten. Automatisch und ohne jede weitere KraftunterstĂźtzung werden selbst TDIXFSF'SPOUFOFMFHBOUHFMJGUFU6OEEVSDI"OUJQQFOEFTJOOFOMJFHFOEFO5BTUFST genauso schwerelos wieder geschlossen. KessebĂśhmer

SCHLAU & NACHHALTIG: 'LH.RFKIHOGHUŕĄ?0D[L6HQVH´EHKDOWHQ Temperatur, Zeit und Energie im Blick und kommunizieren eigenständig mit Dunstabzugshauben. Eine Ăœbersicht Ăźber Temperatur und Einstellung jeder Koch]RQHOLHIHUWEHLVSLHOVZHLVHGDVŕĄ?)XOO Touch-Colour“-Display. Wie lange ein *HULFKWVFKRQJDUWYHUUlWGHUŕĄ?&RXQW8S 7LPHU´'LHŕĄ?6WRS *R´)XQNWLRQHUODXEW auch kleinere Pausen: Sie wechselt per 7DVWHQGUXFNDXIŕĄ?:DUPKDOWHQ´XQGZLH der zurĂźck auf die ursprĂźngliche Stufe. &OHYHULVWGHUŕĄ?gNR´7LPHU(UVHQNWGHQ Verbrauch der Kochfelder, indem er sie bereits vor Ablauf der eingestellten Zeit selbstständig deaktiviert und auf Restwärme ausweicht. AEG

2016 2016

ID Smart Kitchen.indd 41

41

13.04.16 11:58


IN TEL LIGENT W OHNEN

SM ART BATHRO O M

WohlfĂźhlen MIT

KOPFCHEN

Abschalten und entspannen war noch nie so einfach wie heute. Digital gesteuerte Armaturen, Farblichttherapien fĂźr die Sauna und neue Dusch-WCs erobern das Badezimmer. Und das Allerbeste: die einfache, intuitive Bedienung.

LICHTSTIMMUNG: 'HU hEHUODXI GHU %DGHZDQQH DXV GHU �.DUWHOO E\ /DXIHQ´.ROOHNWLRQ SUlVHQWLHUW VLFK PLW /('%HOHXFK WXQJ I U VWLPPXQJVYROOH /LFKWV]HQDULHQ 'LH 2EHUà l FKHQ GHU .HUDPLN VLQG LQ UDIÀQLHUWHQ )DUEHQ JODVLHUW GHU$EODXILVWXQVLFKWEDUXQWHU6FKOLW]HQYHUERUJHQXQG GDV0RQWDJHV\VWHPLVWLQQRYDWLYXQGHLQIDFK]XJOHLFK

Laufen

42

IE Smart Bathroom.indd 42

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:01


K

omfort gibt im WohlfĂźhlbad klar den Ton an. Im

Armaturen, die sich dank einer IP-fähigen Schnittstelle,

Hintergrund ebnet unter anderem digitale Armatu-

zudem in vorhandene Smart Home Systeme einbinden

ren-Technik den Weg zum GlĂźck. So lassen sich

lassen. HeiĂ&#x;t konkret: Sie kĂśnnen alle Anwendungen

heutzutage beispielsweise Temperatur, Wassermenge

auch per Sprachsteuerung oder Smartphone App re-

oder persĂśnliche Einstellungen, etwa die Abfolge der

geln. Sensorgesteuerte Armaturen komplettieren das

6WUDKODUWHQ SHU .QRSIGUXFN DEUXIHQ �'DU EHU KLQDXV

WohlfĂźhl-Paket und sind berĂźhrungsfrei bedienbar. Das

ermĂśglicht sie groĂ&#x;e Freiheiten bei der Architektur des

ist hygienisch und spart zugleich Wasser. AuĂ&#x;erdem fällt

Bades,“ erklärt Jens J. Wischmann von der Vereinigung

NOHLQHQ.LQGHUQXQG6HQLRUHQGLH.|USHUSĂ HJHOHLFKWHU

Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS). Da die Steuereinhei-

Details wie LED-Beleuchtung setzen Effekte. Elektro-

ten nicht mit Kabeln an die Armaturen gebunden seien,

nisch geregelte Bedieneinheiten gibt es auch fĂźr Wan-

lassen sie sich Ăźberall positionieren und nutzen, so der

nenarmaturen. So kann man etwa den maximalen Was-

Experte weiter. Das Sahnehäubchen liefern momentan

serstand vorab wunschgemäĂ&#x; einstellen. (fri)

DIGITALE TECHNOLOGIE – PLANUNG SCHON VOR BAUBEGINN! Drahtlose Technologien im Bad sind laut VDS mit einigen planerischen Voraussetzungen und EFTIBMCTDIPOWPS#BVCFHJOONJUEFN8JTTFOVOE,ĂšOOFOWPO4),VOE&MFLUSP1SPmTWFS bunden. Denn neben der Ăźblichen Verlegung von Trinkwasser- und Abwasserrohren steht unter anderem auch eine Installation von elektrischen AnschlĂźssen und Kabeln an. Zudem muss fĂźr eine zuverlässige 230-Volt-Stromzufuhr gesorgt sein. Ebenfalls vonnĂśten ist ein konstanter Wasserdruck zwischen 1,5 und 4 bar. Damit die FunkĂźbertragungen frei von StĂśrungen sind, sollte die Wand fĂźr den Einbau der Steuereinheit geeignet und letztere jederzeit fĂźr ĂœberprĂźfungen Ăźber einen Revisionsschacht zugänglich sein. Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

PURE ELEGANZ: *HPHLQVDP PLW GHP (QWZlVVHUXQJV6SH]LDOLVWHQ 9LHJD KDW %HWWH HLQH QHXDUWLJH HOHNWURQLVFKH $E XQG hEHUODXà |VXQJ HQWZLFNHOW �%HWWH6HQVRU\´ EHIUHLW GLH %DGHZDQQH YRQ HLQHP VLFKWEDUHQ hEHUODXI XQG OlVVW VRLKUSXUHV'HVLJQ]XU*HOWXQJNRPPHQ2EHUVWH3UL RULWlWEHLGHU(QWZLFNOXQJKDWWHQ]XGHPGHU6FKXW]YRU hEHUVFKZHPPXQJHQ LP %DG VRZLH GLH NLQGHUOHLFKWH ]XYHUOlVVLJH +DQGKDEXQJ 8P GDV ]X HUUHLFKHQ ZLUG GLH :DVVHUVlXOH LQ GHU :DQQH SHUPDQHQW HOHNWURQLVFK NRQWUROOLHUW6WHLJWGHU:DVVHUGUXFN EHUHLQGHÀQLHUWHV /HYHOJLEWHLQ9HQWLOHLQLJH6HNXQGHQODQJGHQ$Eà XVV IUHLXQGUHJXOLHUWGDPLWGHQ:DQQHQ) OOVWDQG

Bette

2016

IE Smart Bathroom.indd 43

43

13.04.16 12:01


IN TEL LIGENT W OHNEN

SM ART BATHRO O M

RUHEPOL UND BLICKFANG: (OHJDQWLP'HVLJQIRUWVFKULWWOLFKLQGHU7HFKQROR JLH'DV.RPIRUW:&�*HEHULW$TXD&OHDQ0HUD´ SXQNWHWXQWHUDQGHUHPPLWGHU�:KLUO6SUD\´ 'XVFKWHFKQRORJLHXQGGHU�7XUER)OXVK´ 6S OWHFKQLN:HLWHUH)XQNWLRQHQZLHHLQH LQWXLWLYH)HUQEHGLHQXQJHLQDXWRPD WLVFK|IIQHQGHUXQGVFKOLH‰HQGHU :&'HFNHOVRZLHHLQH:& 6LW]KHL]XQJUXQGHQGDV :RKOI KOSDNHWDE Geberit

',*,7$/($50$785(1%5$86(181''86&+:&6 Konkret bedeutet dies bei „Grohe F-digital“, dass an der Digitalsteuerung eine aus vielen Bereichen des täglichen -FCFOTCFLBOOUF4UBSU4UPQQ5BTUFEFO8BTTFSnVTTBVTMĂšTU1MVTVOE.JOVT5BTUFOSFHFMOEJF5FNQFSBUVS XĂŠISFOE TJDIBNĂŠV•FSFO%SFISJOHEJF8BTTFSNFOHFHBO[FJOGBDIFJOTUFMMFOMĂŠTTU"N8BTDIUJTDIMBTTFOTJDIEBOL.FNPSZ Funktion die Lieblingseinstellungen von Wassermenge und -temperatur jederzeit in gleicher Weise wiederholen. Der automatische Wanneneinlauf fĂźllt die Badewanne zuverlässig in der gewĂźnschten Wassertemperatur sowie -hĂśhe und NBDIUSFHFMNʕJHF,POUSPMMFOEFT8BTTFSTUBOEFTĂ CFSnĂ TTJH6OEEBOLEFT8BSN6Q.PEVTJOEFS%VTDIFXFJ• der Nutzer, wann die vorgewählte Wassertemperatur erreicht und es somit Zeit ist, die Dusche zu betreten. Grohe

44

IE Smart Bathroom.indd 44

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:01


RUHEPOL UND BLICKFANG: $[RUSUlVHQWLHUWPLWࡐ$[RU2QH´LKUHUVWHVLQWHUDN WLYHV%HGLHQHOHPHQWIUGLH'XVFKH²XQGVRNDQQHV DXVVHKHQGXVFKHQLP6WHKHQRGHULP6LW]HQ.RSI EUDXVH+DQGEUDXVHXQGGLHYLHU6HLWHQEUDXVHQZHU GHQLQQRYDWLYNRPELQLHUW6ROOGHU1DFNHQEHKDQGHOW ZHUGHQN|QQHQELV]X]ZHL3HUVRQHQQHEHQHLQDQGHU VLW]HQGJOHLFK]HLWLJPDVVLHUWZHUGHQ'D]XZLUGMH ZHLOVHLQ%UDXVHPRGXOSDDUDQJHVWHXHUW²]HQWUDOEHU GLHOLQNHQ3DGGOHVGHVࡐ$[RU2QH´%HGLHQHOHPHQWV 'DVUHFKWH3DGGOHVWHXHUWGLH.RSIEUDXVH:HUGLH :DVVHUVWUDKOHQYRQPHKUHUHQ6HLWHQLQWHQVLYJHQLH ‰HQP|FKWHDNWLYLHUWDOOH%UDXVHQJOHLFK]HLWLJ Kuhnle & Knödler for Axor/Hansgrohe SE

$86:$+/ 7POFJOFNEF[FOUFO$ISPNCJTIJO[VFJOFNSFTPMVUFO.FTTJOH àCFSEJFIBVT FJHFOF"YPS.BOVGBLUVSJTUEJF"SNBUVSJOGàOG[FIOWFSTDIJFEFOFO4POEFSPCFS nÊDIFOFSIÊMUMJDI Uli Meier for Axor/Hansgrohe SE

NEUE BEHAGLICHKEIT: 8PGDV:RKOJHIKOGHU6DXQDࡐ$UMD´]X VWHLJHUQLVWGLHJHVDPWH5HLKHPLWGHU &KURPRWKHUDSLH)XQNWLRQ )DUEOLFKW IXQNWLRQ XQGGHP'LIIXVRUIU(VVHQ]HQ DXVJHVWDWWHWZlKUHQGGLHDX‰HUKDOE GHU.DELQHEHÀQGOLFKH7RXFK6FUHHQ 6WHXHUXQJGLHEHTXHPH(LQVWHOOXQJDOOHU 3DUDPHWHUZLH7HPSHUDWXUXQG)HXFK WLJNHLWHUP|JOLFKW=XGHPLVWDXFKHLQH 3URJUDPPLHUXQJXQG=HLWHLQVWHOOXQJGHU %HKDQGOXQJP|JOLFK Teuco

2016

IE Smart Bathroom.indd 45

45

13.04.16 12:02


IN TEL LIGENT BAU EN

VERSCHATTUNG

AUF WIEDERSEHEN

KABELGURT! Icons: Flaticon

Das Hoch- und Runterlassen alter Rolläden ist oft ein Kraftakt, der bei wechselhaftem Wetter besonders lästig ist. Motorisierung und Steuerungstechnik machen Rollos, Jalousien und Co. schneller, schlauer und selbstständiger. EINFACH NACHRÜSTEN:

Vorteile elektrischer •

Rollläden

Individuelle Programm ierungen ermöglichen das automatische Öffnen und Schließen des Ro llla dens zum gewünschten Ze itpunkt. • Die Astrofunktion bzw. Hellig keitssensoren steuern die elektrischen Rolllä den nach dem Sonnen stand. • Elektro-Rollläden können An wesenheit während de s Urlaubs simulieren un d Einbrecher abschrec ken. • Wertvolle Energie kann mit tels der Rollläden ohne Umstände im Haus be halten werden.

Das mühsame Hochziehen von Rollläden mit Hilfe des Kabelgurts werden Sie bestimmt nicht vermissen!

dose in der Nähe (über oder unter Putz) versorgt das Gerät mit Strom, bedient wird es per Taste oder Sensor am Gerät beziehungsweise drahtlos per Funksteuerung. Besonders bei schwer erreichbaren Rollladenkästen oder wenn das Öffnen der Revisionsklappe nur mit nachträglichem Neutapezieren oder Verputzen möglich ist, bietet sich der Einbau eines Gurtaufwickler-Motors an. Der Einbau eines Rohrmotors ist der aufwändigere und damit teurere Weg, seinen Rollladen nachträglich zu automatisieren. Hierbei wird das gesamte System gewechselt: Ein Zugsystem er-

D

er Rollladengurt wird in manchem alten Haus un-

setzt die Gurtbänder. Hierzu wird in die hohlräumige

freiwillig zum Fitnessgerät: Nämlich dann, wenn

Welle, auf welcher der Rollladenpanzer aufgewickelt

der kiloschwere Rollladen täglich manuell nach

ist, ein Elektro-Motor eingeschoben. Neu zu verlegende

oben oder unten befördert werden will. Für mehr Komfort

Elektrokabel zum Rollladenkasten sind für diese Varian-

sorgen elektrische Rollläden, die sich per Knopfdruck

te unerlässlich. Qualitätskriterien für Rohrmotoren sind

am Schalter oder sogar über das mobile Endgerät sanft

ein leiser Betrieb und eine gute Scheibenbremse, die

herauf- und herunterfahren lassen.

für punktgenaues Abstoppen von schweren Rollpanzern sorgt. Außerdem sollte der Motor automatisch stoppen,

Systeme im Vergleich

sobald er Hindernisse wahrnimmt (zum Beispiel durch einen Gegenstand auf dem Fensterbrett o.ä.). Vorteile

Der Einbau eines elektrischen Gurtaufwicklers ist die

von Rohrmotoren sind bessere Bedienungsmöglichkei-

einfachste und kostengünstigste Variante, um manuelle

ten und erhöhter Einbruchschutz: Versucht jemand den

Rollläden elektrisch bedienbar zu machen. In der be-

Rollladen aufzustemmen, blockiert der Rohrmotor die

stehenden Wandaussparung wird ein neuer Gurtwickler

Welle. Das macht es nahezu unmöglich, den Rollladen

montiert, der alte Gurt bleibt jedoch erhalten. Eine Steck-

ohne Inkaufnahme erheblichen Lärms hochzuschieben.

46

IB Verschattung.indd 46

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 11:53


Clever gesteuert

SCHRITT 1 Alten Gurtwickler herausnehmen.

Motorisierung ist die eine Seite, intelligente Steuerung die andere. Denn mit der Technik zieht eine neue Art der Bedienung ein. Zeitgemäße Steuerungen fahren die Rollläden (ebenso Markisen, Raffstores, Jalousien) passend zur Jahreszeit und zum Tagesablauf der Bewohner

SCHRITT 2

herauf und herunter. Möglich machen dies Sonnen- be-

Das Gurtband in den elektrischen Wickler einziehen und befestigen.

ziehungsweise Dämmerungssensoren, die bei bestimmten Helligkeitsstufen ein Signal absenden. So heizen sich Räume nicht mehr übermäßig auf. Auch der Sicherheitsnutzen von elektrischen Rollläden ist groß: Über ein

SCHRITT 3

Zufallsprogramm lassen sich bei Abwesenheit der Be-

Den Gurt nebst neuem Wickler wieder in die Wand einbauen.

wohner, zum Beispiel während eines Urlaubs, die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten und mit immer neuen Abläufen in Bewegung setzen. Das Haus vermittelt damit einen bewohnten Eindruck, was potenzielle Einbrecher abschreckt. Gesteuert und programmiert werden kann

SCHRITT 4

je nach System vom PC oder Smartphone aus. (erv)

Sobald der „RolloTron“ über einen Netzstecker an die Stromversorgung angeschlossen wird, ist er betriebsbereit.

ipp! t b e W

Quelle: Rademacher

www.rolladenmotor-test.com

FP  6OUFSEFS3VCSJLv3PISNPUPSimOEFO4JFFJO7JE Aber zeigt. otors denm Rollla eines u das den Einba ktauch sonst bietet das Portal viele Tipps und Produ für ms Syste en richtig des Wahl die infos, die Ihnen Ihre Rollladenautomatisierung erleichtern.

PSSST!

FÜR SCHMALE FENSTER:

Beim Rollladen „Silensio“ ist der Name Programm! Durch die nahezu geräuschlose „Soft Start & Stop“-Funktion entfällt das typische Geräusch der aufeinander fallenden Lamellen. Außerdem ist der Rohrmotor sogar leiser als ein Haushaltsgerät. Er lässt sich in ein „io-homecontrol“-Hausautomationssystem einbinden. Harol/Somfy

Der Rohrmotor „R4-M17“ ermöglicht durch seine kurze Bauform auch schmale Fenster, zum Beispiel im Flur oder Gäste-WC, mit automatisierten Rollläden auszustatten. Schnell installiert überzeugt „der Kurze“ auch durch seine Hinderniserkennung und den Festfrierschutz im Winter. Becker Antriebe

2016

IB Verschattung.indd 47

47

13.04.16 11:53


IN TEL LIGENT BAU EN

VERSCHATTUNG

SO KĂ–NNEN SIE

ROLLLADEN, MARKISE UND CO. AUTOMATISIEREN •

•

•

Funk-Rohrmotoren und Funk-Markisenantriebe kommen immer dann zum Einsatz, wenn Rollläden bzw. Markisen dauerhaft und nicht sichtbar auf einen elektrischen Antrieb umgestellt werden sollen. Diese Antriebe werden im Rollladenkasten bzw. der Markisen-Kassette montiert und direkt an das Stromnetz angeschlossen. Funk-Rollladengurtantriebe sind die optimale LÜsung fßr die Automatisierung von Rollläden in Mietwohnungen. Sie ersetzen den klassischen Gurtwickler und auch der Anschluss ist kinderleicht: Einfach den Netzstecker in die Steckdose stecken. Funk-Empfangsschalter bieten sich dort an, wo bereits Rohrmotoren verbaut sind, die nicht per Funk, sondern drahtgebunden gesteuert werden. Der Funk-Empfangsschalter ersetzt in diesem Fall den klassischen Rollladenschalter und sorgt dafßr, dass das entsprechende Produkt ebenfalls per Funk bedient werden kann. Die Option der Bedienung per Tasten wird in diesem Fall beibehalten. Wer auf die Tasten gänzlich verzichten mÜchte, greift zum Funk-Empfangsmodul. Fßr beide Geräte HJMU EBTTTJFTJDIBVDIGà SFJOF7JFM[BIMWPO3PIS motoren anderer Hersteller eignen. Quelle: Schellenberg

DA S KO M PL E T T E R AU M K L I M A I N E I N E R H A N D: Die „Warema climatronic 3.0“ koordiniert als zentrale Bedieneinheit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung, Heizungssteuerung, Lichtsowie Sonnenschutz-Management. Neu ist die optionale mobile Steuerung aller Komponenten via Smartphone, Tablet oder Laptop. Warema

E R H Ă– H T E R W O H N K O M F O R T: Sich automatisch Ăśffnende und schlieĂ&#x;ende Fenster sind praktisch – besonders da, wo man nur schlecht an sie herankommt, wie bei Oberlichtern. VFF

48

IB Verschattung.indd 48

2016

Icons: Flaticon

F Ăœ R J E D E N B E DA R F: FĂźr konventionelle wie fĂźr Schrägrollläden bietet Schanz verschiedene SteuermĂśglichkeiten, die sich in ein Smart Home System einbinden und per Tablet und Co. steuern lassen. Dazu kĂśnnen wetter-, Temperatur- und Windsensoren installiert werden, die die Rollläden immer dann automatisch herunterlassen, wenn es nĂśtig ist. Schanz Rollladen

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 11:53


Genießen Sie das

Leben im Somfy Smart Home

Mit intelligenter Hausautomatisierung von Somfy steuern Sie Rollläden, Sonnenschutz, Tore und viele andere Produkte ganz bequem per Tablet und Co. – auch von unterwegs. www.somfy.de

Family-Home-B2C-TaHoma-210x280.indd 1

07.03.16 14:43


S MART HOME

REPO RTAG E

KONSEQUENT SANIERT, RADIKAL VERÄNDERT Mit der umfassenden Modernisierung eines Einfamilienhauses zog innovative Technik in das Gebäude am Rande der schwäbischen Alb. Der Altbau ist optisch kaum wiederzuerkennen – auch in Sachen Komfort und Energieersparnis punktet er mit noch nie dagewesenen Vorzügen. Text & Fotos: Jung

50

SF Rep_Jung.indd 50

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:00


A

m FuĂ&#x;e der schwäbischen Alb, in Neuffen, wurde aus einem bestehenden Einfamilienhaus innerhalb kĂźrzester Zeit ein modernes Haus in

Holzbauweise. Nach einem radikalen Abbruch bis auf das Kellergeschoss, entstand in nur sechs Monaten das neue Wohnhaus des Ehepaars. Heute zeichnet sich die reduzierte Formensprache in klaren, schnĂśrkellosen BaukĂśrpern ab. Zur StraĂ&#x;e und zu den Nachbarn hin, Ăśffnet sich das Gebäude nur wenig. StraĂ&#x;enseitig fĂźgt sich das Haus mit Steildach in die umliegende Bebauung ein. Ein rĂźckwärtiger FlachdachbaukĂśrper schlieĂ&#x;t sich durch eine Glasfuge an das Satteldachgebäude an. Die groĂ&#x;en zum Garten hin ausgerichteten Fenster ODVVHQ 1DWXU XQG :RKQUlXPH LQHLQDQGHUĂ LH‰HQ 'LH HolzbĂśden im Haus strahlen Wärme und moderne Behaglichkeit aus. Die weiĂ&#x;en Wände und Ăźberwiegend hellen MĂśbel liefern den notwendigen Kontrast. Auch die Elektroinstallation von Jung ist Ăźberwiegend in AlpinweiĂ&#x; gehalten. Ausgestattet ist das Einfamilienhaus mit dem KNX-System. Die intelligente Gebäudeautoma-

sich darĂźber bedienen.

WLRQYHUELQGHW.RPIRUW6LFKHUKHLWXQG(QHUJLHHIĂ€]LHQ]

Ăœber den eleganten Smart-Pilot zum Wandeinbau hat

KNX ist deshalb heute schon weltweit der Standard im

das Paar die Haustechnik dank intuitiver Bedienphiloso-

gehobenen Privat- und Objektbau.

phie auf dem Ăźbersichtlichen Touchscreen und zahlreicher Komfortfunktionen immer im Griff. Das Touchpanel

Einzug moderner Technik

mit einer GrĂśĂ&#x;e von 15,6 Zoll ist in der Wand zwischen KĂźchenzeile und Essbereich eingebaut. So ist es be-

Der Facility Pilot – als REG-Gerät – dient der Steue-

quem zu bedienen und jederzeit einsehbar. Als optisches

rung und Visualisierung der Gebäudetechnik. Die KNX-

Highlight wurde das Touchpanel wandbĂźndig eingebaut.

Zentrale verfĂźgt Ăźber eine vorinstallierte Version des

Beleuchtung, Verschattung, Heizung und Musik kĂśnnen

-XQJ 6RIWZDUH )DFLOLW\3LORW XQG LVW GDGXUFK KRFKĂ H[L-

Ăźber das KNX-System von Jung gesteuert werden. Die

bel. Alle zentralen, Ăźbergeordneten Funktionen lassen

HaustĂźr sowie den Garten, als auch die Terrasse und die

2016

SF Rep_Jung.indd 51

51

13.04.16 13:00


S MART HOME

REPO RTAG E

Garagenzufahrt können die Bewohner über installierte

Verbaute Technikkomponenten

Kameras einsehen. Sobald potentielle Besucher an der Haustür klingeln, wird über die am Hauseingang verbaute

In den einzelnen Räumen steuern zudem KNX-Tastsen-

$[LV.DPHUD HLQ %LOG DXI GHP 6PDUW3LORW HLQJHEOHQGHW

VRUHQLP'HVLJQGHV6FKDOWHUNODVVLNHUVࡐ/6´LQ$OSLQ

Drei zusätzliche Kameras bieten die Möglichkeit jederzeit

weiß die Temperatur. Die Tastabdeckungen sind neutral

den Garten, als auch die Terrasse und die Garagenzu-

oder mit Pfeilsymbolen erhältlich. Zudem besteht die Mög-

fahrt einzusehen. Eine Vier-Quadranten-Kamera-Ansicht

lichkeit, sie individuell lasern beziehungsweise. bedru-

gewährleistet den Schnellüberblick über das ganze Haus.

cken zu lassen. Zusätzlich sind KNX-Raumcontroller im 'HVLJQGHV6FKDOWHUNODVVLNHUVࡐ/6´LQ$OSLQZHL‰XQG

Licht & Verschattung

Schwarz installiert. Die Geräte können Raumfunktionen, wie Beschattung, Beleuchtung und Temperatur regeln.

Die Beleuchtungssteuerung beschränkt sich auf den Außenbereich: die Beleuchtung des Schwimmbades, des Teiches sowie der Baumstrahler. Auch diese Funktionen werden über das Touchpanel gesteuert; ebenso die zum Teich gehörenden Wasserpumpen. Im Haus lassen sich die Jalousien des Erd- und Obergeschosses zentral über den Smart-Pilot steuern. Zusätzlich sind sie über Zeitschaltuhren und einer an die Bedürfnisse der Famielie Gras angepassten Urlaubsfunktion ansteuerbar. Aus Sicherheitsgründen wird auch der Status der Fenster und Türen (geöffnet/geschlossen) angezeigt. Auch die Musikanlage im Haus wird über den SmartPilot geregelt. Eingeteilt in die vier Musikzonen – BadSchlafen, Wohnen-Küche, Terrasse und Arbeitszimmer lassen sich die Lautstärke sowie die gewünschte Audioquelle individuell ansteuern.

52

SF Rep_Jung.indd 52

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:00


VORHER

DER BESTANDSBAU: Diese Haus schlummerte jahrelang einen Dornröschenschlaf bis es von moderner Haustechnik wachgeküsst wurde.

NACHHER

METAMORPHOSE: Heute kaum wiederzuerkennen ist der Altbau im modernen Antlitz. Auch die inneren Werte haben sich der Zeit angepasst.

HOLZSTÄNDERBAU: Dank vorgefertigter Elemente konnte der Umbau zügig vonstatten gehen. Die neuen Wände kamen bereits vormontiert auf der Baustelle an.

LUFTIG: -JDIUEVSDInVUFUQSÊTFOUJFSUTJDIEBT Einfamilienhaus heute dank gekonnter Veränderungen im Grundriss. K E R N S A N I E R T: Im Zuge einer umfassenden Sanierung wurden sämtliche Wände freigelegt – daher war es möglich, ein innovatives BUS-System zu installieren. Die KNX-Technologie ist eine kabelgebundene Hausautomationslösung, die zahlreiche Funktionen im Haus steuern kann.

2016 2016

SF Rep_Jung.indd 53

53

13.04.16 13:00


IN TEL LIGENT W OHNEN

G ADG ETS

SCHNICKSCHNACK MIT

VERSTAND

.OHLQHLQWHOOLJHQWH+HOIHUOHLQVLQGQLFKWQXUZDVI U7HFKQLNDIĂ€QH Was den Alltag im Haushalt erleichtert, wird von allen BewohQHUQGDQNHQGDQJHQRPPHQ+LHUĂ€QGHQ6LHHLQH5HLKHYRQ 3URGXNWHQGLHSUDNWLVFKVLQGDEHUQLFKWMHGHUEUDXFKW KEIN ALARM OHNE GRUND: Die Nachfrage nach Haushaltsrobotern steigt, denn sie sind wahre Alltagshelfer. Auch wenn die Hausbesitzer nicht anwesend sind, wischen und saugen die elektrischen Haushaltshilfen. In Verbindung mit einer Alarmanlage allerdings kann ein Roboter schnell zum Ă„rgernis werden, da er ähnlich wie eine Katze oder ein Hund den Alarm auslĂśsen kann. Die LĂśsung liegt in den „DAITEM-Bewegungsmeldern mit Tierimmunfunktion“, mit denen sich Haustier und Roboter auch bei „scharfer“ Anlage frei bewegen kĂśnnen. Hier Ăźbernehmen Infrarotsensoren die Ăœberwachung der Räume und unterscheiden in der GrĂśĂ&#x;e sich bewegender Wärmequellen. Ist die akzeptierte GrĂśĂ&#x;e beziehungsweise HĂśhe Ăźberschritten, geht der Alarm los. Das tierfreundliche System lässt sich problemlos nachrĂźsten. ZUGESTELLT:

Daitem

Mit der „eBoxx“ erscheint ab Sommer 2016 der erste Paketkasten, der fĂźr alle Lieferdienste zugänglich ist – das „ParcelLock“ System macht’s mĂśglich. Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen ein Paket persĂśnlich Ăźberstellt oder beim Nachbarn abgegeben werden musste. FĂźr die Dauer des Zugriffs erhalten die jeweiligen Zusteller einen Zugangscode zur Box. 'DYRQ SURĂ€WLHUHQ DOOH 6HLWHQ GHQQ GHU (PSIlQJHU verpasst kein Paket mehr, der Belieferungsdienst spart wertvolle Zeit. Besitzer der Box Ăśffnen diese entweder per SchlĂźssel oder per Handy mit der passenden App. Vorab legen sie auf einer Internetmaske fest, fĂźr welchen Paketdienst sie die Box freigeben mĂśchten. Dieser erhält – ähnlich wie beim Online-Banking – einen einmaligen Code, der nur fĂźr die Dauer des Ă–ffnungsprozesses gilt. Jeder Zugriff wird dem Besitzer in einem Protokoll mitgeteilt.

BurgWächter

ZOLLSTOCK HAT AUSGEDIENT: Ob was passt oder nicht, lässt sich ab jetzt schnell klären. Die LĂśsung liegt im Laser-Entfernungsmesser der „Phone Work-Serie“ von Ryobi, der in Verbindung mit dem Handy und einer kostenlosen App (kompatibel fĂźr iOS und Android) neben Längen sogar Flächen und Volumen ermitteln kann. Ăœber den KopfhĂśrer wird das Smartphone mit dem Gerät verbunden und liefert exakte Ergebnisse, schnell und komfortabel. Zur Serie gehĂśren nicht nur das digitale MaĂ&#x;band, sondern ]XGHP ZHLWHUH 0HVV XQG 3U ÀQVWUXPHQWH ZLH HLQ Kreuzlinienlaser, ein Infrarot-Thermometer, ein Feuchtigkeitsmesser oder eine Inspektionskamera.

Ryobi

54

,-*DGJHWVLQGG

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.




Klima und Schutz für Ihre Familie – nach Maß.

Wir produzieren ausschließlich in Deutschland, wir montieren in ganz Deutschland, sowie in der Schweiz und in Österreich.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 900 50 55 Schanz_Rolladen_1_1_alternativ.indd 86

www.rollladen.de 07.04.16 13:13


IN TEL LIGENT BAU EN

G ARAG EN

SESAM ÖFFNE DICH Kaum rollt man mit seinem Wagen in die Einfahrt, Üffnet sich das Garagentor wie von Zauberhand‌dank Funksender oder Smartphone-App! Auch die Tor- und Garagenindustrie antwortet dem Trend zu mehr Komfort und nutzt dafßr clevere Technik.

DAS PARKEN DER ZUKUNFT WIRD REALITĂ„T: .ODXV0XOWLSDUNLQJKDWMHW]WPLWGHUQHXHQŕĄ?0XOWL%DVHL´die ersten intelligenten Parksysteme der Welt realisiert, die mit einem elektro-hydraulischen *OHLFKODXIDXVJHVWDWWHWVLQG'LH6WHXHUXQJHUIROJWZDKOZHLVH EHU%HGLHQHOH PHQWRGHU6PDUWSKRQH'LHŕĄ?0XOWL%DVHL´ELHWHWHLQH9LHOIDOWDQ$EVWHOOP|J OLFKNHLWHQXQGGDVMHW]WDXFKEHLHLQHU*UXEHQWLHIHYRQ0HWHU Klaus Multiparking

FINANZIERUNGSTIPP: Wer die Investition in den Komfort eines Garagentorantriebs scheut, dem erleichtert das staatliche FĂśrderprogramm „Altersgerecht umbauen“ der KfW FĂśrderbank die Anschaffung. Denn im Rahmen des FĂśrderprogramms sind auch Garagentorantriebe fĂśrderfähig. Unter der Programmnummer 159 gibt es dafĂźr eine Kreditvariante, unter der Nummer 455 ZuschĂźsse.

AUFGEWERTET: Das Prinzip hinter Sektionaltoren: Es besteht aus Einzelelementen, so genannten Sektionen, die durch Scharniere miteinander verbunden sind. Dadurch lässt sich das Tor bequem senkrecht unter die Decke schieben, ohne dass zusätzlicher Schwenkraum vor der Garage benÜtigt wird. Auch optisch lassen Sektionaltore nichts zu wßnschen ßbrig. Novoferm/djd

56

IL Garagen.indd 56

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:29


KOMFORTSPENDER: Freie Fahrt nach Hause ganz ohne Zwischenstopp gewährt dem Autofahrer die Antriebsserie „Normstahl Magic“. Mit dieser Ăśffnen sich Garagentore wie von Zauberhand – ein leichtes Tippen auf den Mini-Handsender genĂźgt, um sich freie Sicht zu verschaffen und die letzten Meter ohne groĂ&#x;e MĂźhe zu bewältigen. Der kraftvolle und zugleich energiesparende sowie nahezu geräuschlose Garagentorantrieb „Magic 600“ lässt niemanden im Regen stehen! Bärenstark zeigt sich die Variante „Magic 1000“. Denn mit ihr gehen selbst schwere Modelle spielerisch auf und zu – egal ob Schwingtor, Seiten- oder Deckensektionaltor. Normstahl/Entrematic/epr

1$&+5h67%$5 %HLHLVLJHU.lOWHGDVZDUPH$XWRYHUODV VHQGLH*DUDJHSHU+DQG|IIQHQZLHGHU einsteigen und dann erst einparken: Das klingt wenig komfortabel – aber ist I UYLHOH+DXVEHVLW]HU5HDOLWlW:lKUHQG bei Neubauten das Garagentor schon VWDQGDUGPl‰LJPLWHLQHPIHUQEHGLHQ baren Motorantrieb ausgerßstet wird, erfordern alte Tore noch Handarbeit. Eine Umrßstung ist in den allermeisten )lOOHQP|JOLFKXQGJHUDGHYRU%HJLQQ GHUQDVVNDOWHQ-DKUHV]HLW�,QGHQ dunklen Monaten bringt der Torantrieb QLFKWQXUPHKU%HTXHPOLFKNHLWVRQGHUQ DXFKPHKU6LFKHUKHLWPLWVLFK´VDJW 0DUWLQ%O|PHUYRP9HUEUDXFKHUSRUWDO Ratgeberzentrale.de. Novoferm/djd

920352), Wer sein Garagentor automatisieren lasVHQP|FKWHVROOWHHLQ)DFKXQWHUQHKPHQ ansprechen. Denn bei billigen Antrieben zum Selbsteinbau kann die Freude an der Technik schnell getrßbt sein. So muss HWZDGHU$QWULHE]XU7RUJU|‰HXQG]XP Öffnungswiderstand passen. Zudem sollte die Auto-Stopp-Funktion das Tor sofort beim Auftreffen auf ein Hindernis zum Stillstand bringen – sehr preiswerte Motoren entwickeln manchmal einen ZHVHQWOLFKK|KHUHQ'UXFNEHYRUVLH anhalten und sind daher nicht immer ganz verletzungssicher. Gute Markenprodukte ZLHGHU�SUR´YRP7RUDQWULHEVVSH]LDOLV ten Sommer verfßgen zudem ßber einen sehr hohen Sicherheitsstandard und Zusatzfunktionen Sommer/djd

2016

IL Garagen.indd 57

57

13.04.16 12:29


IN TEL LIGENT BAU EN

SI CHERHEI T

SMARTEN HAUSWĂ„CHTER DIE

KOMFORTABEL STEUERN: �3URWH[LDOLR´LVWHLQPRGXODUDXIJHEDXWHV6\VWHP GDVRKQH.DEHODXVNRPPWXQGVLFKDQGLHMHZHL OLJH:RKQVLWXDWLRQDQSDVVW$X‰HQEHZHJXQJV PHOGHUXQGhEHUZDFKXQJVNDPHUDVHUIDVVHQHLQHQ (LQGULQJOLQJEHUHLWVZlKUHQGHUVLFKGXUFKGHQ *DUWHQVFKOHLFKWgIIQXQJVXQG*ODVEUXFKPHOGHU VFK W]HQ7HUUDVVHQW UHQXQG)HQVWHU,P(UQVWIDOO O|VHQVLHVRIRUWGLH$ODUPVLUHQHDXVXQGVRUJHQEHL HLQHU9HUNQ SIXQJPLW6PDUW+RPH3URGXNWHQGD I UGDVVGLH5ROOOlGHQVLFKDXWRPDWLVFKVFKOLH‰HQ *OHLFK]HLWLJHUKDOWHQELV]XYLHU(PSIlQJHUHLQH 6SUDFKQDFKULFKWRGHUHLQH606DXILKU6PDUWSKRQH Somfy

Egal, welche Technikmesse Sie derzeit besuchen: Smart Home Anwendungen sind DAS Thema. Schon bald werden sie aus unseren Häusern kaum mehr wegzudenken sein. Neben Energieersparnis und Komfortgewinn wird insbesondere ein erhĂśhter Einbruchschutz als Kaufargument genannt. In welcher Hinsicht kann intelligente 7HFKQLNGDV(LJHQKHLPYRU/DQJĂ€QJHUQVFK W]HQ" ALLES IM BLICK: Mit seinen zwei neuen IP-Kameras zur Innen- und AuĂ&#x;enĂźberwachung bietet SpotCam nun auch benutzerfreundliche LĂśsungen fĂźr Privathaushalte an. Dabei stehen die in HD-Qualität erfassten und in einer Cloud abgespeicherten Aufnahmen 24 Stunden lang kostenlos zur Einsicht bereit – mit entsprechendem Aufpreis sogar drei, sieben oder 30 Tage. FĂźr die Sicherheit der DatenĂźbertragung sorgt eine 128-Bit-SSL-VerschlĂźsselung.

SpotCam/D.A.CH. 58

IH Sicherheit.indd 58

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:12


nders als bei Heizung und Beleuchtung hängt

A

WHUUDKPHQXQGÂ EHUPLWWHOWSHU6HUYHUDQGDV7KHUPRVWDW

der Einbruchschutz nicht nur an einem Gerät wie

GHV+HL]N|USHUVGHQ%HIHKO�+HUXQWHUUHJHOQ´GDPLWNHLQH

der Alarmanlage. Vielmehr besteht ein siche-

ZHUWYROOH+HL]HQHUJLHYHUORUHQJHKW�:HL‰´GDV+DXVMH

res Zuhause aus einer Vielzahl miteinander vernetzter

doch, dass eigentlich niemand im Haus ist (der Bewohner

Komponenten, die in unterschiedlichen Bereichen des

kann dies beim Verlassen der Wohnung entsprechend

+DXVHV IÂ U 6LFKHUKHLW VRUJHQ 8QG GDV LVW DQJHEUDFKW

einprogrammieren), kann der Fensterkontakt auch ein

Laut Angaben des deutschen Versicherungsverbandes

spontanes Lichtkonzert auslĂśsen oder den Rauchmelder

*'9  VWLHJ GLH =DKO YRQ :RKQXQJVHLQEUÂ FKHQ LQ GHQ

aktivieren, um potentielle Einbrecher zu vertreiben. Eine

OHW]WHQ IÂ QI -DKUHQ XP  3UR]HQW DQ $OOHLQ LP -DKU

VROFKH $ODUPZlFKWHU)XQNWLRQ KDEHQ DXFK 3UlVHQ]PHO

 ZXUGHQ LQ 'HXWVFKODQG UXQG  0DO 7Â UHQ

GHU GLH EHL YHUGlFKWLJHQ %HZHJXQJHQ LP +DXV GLH 0X

aufgebrochen und Fenster ausgehebelt. Wider Erwarten

sikanlage anschalten und Rollläden herauffahren lassen

Ă€QGHQ GLH PHLVWHQ :RKQXQJVHLQEUÂ FKH Â EULJHQV QLFKW

kĂśnnen. Der Ăœberraschungseffekt ist vorprogrammiert!

nachts statt, sondern am späten Nachmittag, wenn die

:HLWHUHQÂ W]OLFKH6HQVRUHQVLQG]XP%HLVSLHO*ODVEUXFK

Bewohner noch bei der Arbeit sind.

PHOGHUHOHNWURQLVFKH6FKOÂ VVHORGHU:DVVHUVHQVRUHQ

5LFKWLJDXIUÂ VWHQPLW6HQVRUHQ

,PPHULQIRUPLHUW

Smart Home LĂśsungen geben mittels Sensoren und Akto-

Wenn Hausbewohner unterwegs sind, kĂśnnen sie in

UHQ%HIHKOHZHLWHUXQGIÂ KUHQVLHDXV:LUGEHLVSLHOVZHLVH

(FKW]HLWÂ EHUGLH9RUJlQJH]X+DXVHLQIRUPLHUWZHUGHQ

ein Fenster geĂśffnet, erkennt das ein Sensor am Fens-

,P(UQVWIDOOÂ EHUPLWWHOWGLHVPDUWH7HFKQLNLP(LJHQKHLP

.):)g5'(5352*5$00)h5*(%b8'(6&+87= Wer seine vier Wände mit elektronischer Sicherheitstechnik aufrĂźsten mĂśchte, kann auch das FĂśrderprogramm „Altersgerecht Wohnen“ der staatlichen Kreditanstalt fĂźr Wiederaufbau (KfW) nutzen. FĂźr bestehende Gebäude lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen beispielsweise Bewegungsmelder und &JOCSVDINFMEFBOMBHFOmOBO[JFSFOoNJUFJOFN[JOTHĂ OTUJHFO Darlehen oder Zuschuss. Der FĂśrderkredit ist auch mit anderen FĂśrderprogrammen kombinierbar, etwa dem KfW-Darlehen fĂźr energetische Sanierung. Telenot hat fĂźr die KfW-FĂśrderung drei Alarmanlagen-Pakete geschnĂźrt. Telenot

=89(5/b66,*(6,&+(5+(,7%(,NIEDRIGEN KOSTEN: Die „Q3200“ besteht aus der IP-Funk-Alarmzentrale mit Sirene, einem TĂźr/Fenstersensor, der EinbrĂźche verhindert, und einem Bewegungsmelder mit PIR-Fotokamera. Die Alarmanlage ist gegen Manipulationsversuche geschĂźtzt dank Sabotagekontakten an der RĂźckseite der Sensoren. Sie funkt auf einer Frequenz, die europaweit fĂźr Alarm-Funk reserviert ist. Die lauten Sirenen alarmieren Sie und Ihre Nachbarn im Ernstfall sofort. Aber auch Ăźber Ihr Smartphone werden Sie direkt verständigt.

Blaupunkt

2016

IH Sicherheit.indd 59

59

13.04.16 12:12


IN TEL LIGENT BAU EN

SI CHERHEI T

925 1$&+7(,/(92160$57+20(60,7ÂŤ Foto: iStock/vchalup

‌ KABELGEBUNDENEM SYSTEM hohe Reichweite weniger stĂśrungsanfällig als Funksysteme Geräteabstand spielt keine Rolle offener Busstandard ermĂśglicht Erweiterungen unterschiedlicher Hersteller kostspieliges Kabelverlegen Geräte sind teurer als beim funkbetriebenen System feste AnschlĂźsse in der Wand bestimmen, wo die Geräte stehen mĂźssen NachrĂźsten birgt groĂ&#x;en ďŹ nanziellen und handwerklichen Aufwand

‌ FUNKBASIERTEM SYSTEM Geräte sind an keinen Standort gebunden, kÜnnen ßberall im Netzradius bedient werden einfaches Nachrßsten mÜglich Geräte sind gßnstiger als die des kabelgebundenen Smart Home-Systeme begrenzte Reichweite dicke Wände kÜnnen das Signal schwächen Einzelkomponenten mßssen gleiche Wellenlänge haben Geräte verschiedener Hersteller derzeit schwer kombinierbar

eine Nachricht auf das Smartphone des Besitzers oder

OLFKH$NWLRQHQZLHJUHOOEOLQNHQGHV/LFKW$&'&0XVLNLQ

PHOGHW HLQHQ (LQEUXFK GLUHNW EHL GHU 3ROL]HL ,VW HLQH

voller Lautstärke sowie wild herauf- und herabfahrende

Ăœberwachungskamera im Haus installiert, kĂśnnen deren

-DORXVLHQVRUJHQEHLGHQPHLVWHQ'LHEHQZRKOZHQLJHU

%LOGHU MHGHU]HLW SHU $SS DXI PRELOH (QGJHUlWH Â EHUWUD

IÂ U3DUW\VWLPPXQJDOVIÂ UHLQHVFKQHOOH9HUWUHLEXQJhE

JHQZHUGHQ3UDNWLVFKLVWGDVDXFKEHLJDQ]DOOWlJOLFKHQ

ULJHQV $XFK DQGHUH *HIDKUHQTXHOOHQ ODVVHQ VLFK Â EHU

*HVFKHKQLVVHQ ]XP %HLVSLHO ZHQQ GLH 3RVW NRPPW

Smart Home Anwendungen zuverlässig erkennen und

.OLQJHOWGHU%ULHIWUlJHUXQGP|FKWHHLQ3DNHWDEJHEHQ

DXVVFKDOWHQ'D]XJHK|UHQ5DXFKXQG)HXHU8QZHWWHU

NDQQGDV6LJQDODXFKGHQLP%Â URVLW]HQGHQ+DXVKHUUHQ

und Sturm sowie technische Defekte im Haushalt.

HUUHLFKHQ (UNHQQW GLHVHU GHQ 3DNHWGLHQVW PLW +LOIH GHU 9LGHRNDPHUDNDQQHULKP]XU$EODJHGHV3DNHWHVGLH7Â U

'LH7HFKQLNGDKLQWHU

|IIQHQXQGDQVFKOLH‰HQGZLHGHUYHUVFKOLH‰HQ 'LH DP 0DUNW YHUI JEDUH 6PDUW +RPH 7HFKQLN OlVVW

1RWNQRSI

sich grundsätzlich in drei Kategorien einteilen: Die ersUHQ PLWWHOV OHLWXQJVEDVLHUWHP %866\VWHP GLH ]ZHLWH

HLQGULQJW ZlKUHQG VLFK GLH %HZRKQHU GDULQ EHĂ€QGHQ

 EHU )XQN XQG GLH 'ULWWH QXW]W GD]X GDV YRUKDQGHQH

JLEW HV DXFK VRJHQDQQWH 3DQLNWDVWHQ :HQQ GHU 9HU

6WURPQHW]DOV3RZHUOLQH)Â UZHOFKHV6\VWHPPDQVLFK

GDFKWEHVWHKWGDVVMHPDQGLQV+DXVHLQJHGUXQJHQLVW

HQWVFKHLGHWEHHLQà XVVWPD‰JHEOLFKGHQEDXOLFKHQ$XI

N|QQHQGLH%HZRKQHU²EHLVSLHOVZHLVH EHUHLQHQ6FKDO

wand, Kosten und Kompatibilität zwischen einzelnen

ter neben dem Bett – per Tastendruck Alarm auslÜsen

*HUlWHQ (LQHQ hEHUEOLFN DOOHU 9RU XQG 1DFKWHLOH ÀQ

XQGGHQXQJHEHWHQHQ*DVWLQGLH)OXFKWVFKODJHQ0|J

den Sie im Kasten (oben). (erv)

60

IH Sicherheit.indd 60

2016

Icons: Flaticon

WH Â EHUWUlJW GLH 'DWHQ ]ZLVFKHQ 6HQVRUHQ XQG $NWR )Â UGHQVFKUHFNOLFKHQ)DOOGDVVHLQ(LQEUHFKHULQV+DXV

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:12


SESAM SCHLIESSE DICH: 'HUVPDUWH7 U|IIQHU�1XNL´ZLUGHLQIDFKDXIGHQ KHUN|PPOLFKHQ6FKOLH‰]\OLQGHUDXIJHVHW]WXQGPLWWHOV 6PDUWSKRQHYLD$SSJHVWHXHUW'DPLWGLHSHU%OXH WRRWK EHUWUDJHQHQ'DWHQVWHWVVLFKHUYRU$QJUHLIHUQ VLQGZHUGHQVLHEHUHLWVYRUGHUhEHUWUDJXQJYRQGHU $SSYHUVFKO VVHOW(UVWGLHEHUHLWVYHUVFKO VVHOWHQ 'DWHQZHUGHQGDQQSHU%OXHWRRWK EHUWUDJHQXQG EHLP�1XNL´ZLHGHUHQWVFKO VVHOWNuki

9(51(7=7 Myfox hat einen neuen Sicherheitskanal auf IFTTT bekannt gegeben – einem Service, der es Verbrauchern ermĂśglicht, Verbindungen zwischen ihren smarten Geräten und Apps herzustellen. Der neue Sicherheitskanal verbindet die Alarmanlage „Myfox Home Alarm“ und die „Myfox Security Camera“ beispielsweise mit #FMFVDIUVOH .VTJLTZTUFNVOE5IFSNPTUBUFO XFOOEFS"MBSNFOUXFEFSBLUJWJFSUJTU EFBLUJWJFSUJTU TJDIJN/BDIUNPEVTCFmOEFUPEFSBVTHFMĂšTUXJSE

Myfox

SOLEXA II Die Funk-Steuerung fĂźr Ihr Haus!

fĂźr SOLEXA II Display

Bequeme Bedienung der Technik im Gebäude auch per App

•

FĂźr Zeitsteuerung und fĂźr Automatiksteuerung nach Wetterdaten geeignet

Kombinieren Sie individuell Bediengeräte, Steuergeräte und Sensoren: Einfach per Funk verbinden und das Gebäude wird zum Smart Home!

Elsner Elektronik GmbH Gebäudeautomation Sohlengrund 16 75395 Ostelsheim Deutschland www.elsner-elektronik.de

IH Sicherheit.indd 61

2016

Online einkaufen direkt beim Hersteller!

•

Besuchen Sie unseren ONLINE SHOP

Endlich drahtlos

61

13.04.16 12:12


TE CHNIK

FUN K

FUNK- STOFF Flexibilität, geringe Investitionskosten und Erweiterbarkeit: Das sind die Vorteile von funkbasierten Hausautomationslösungen. Wer sich für einen offenen Funkstandard entscheidet, hat länger Freude an seinem Smart Home.

F

unklösungen ermöglichen es, ein Smart Home mit

Display oder via Smartphone abzulesen und kontrollier-

geringem Aufwand und begrenztem Budget auf-

bar). Durch die Vernetzung aller Einzelkomponenten ent-

beziehungsweise nachzurüsten. Zudem kann ein

steht ein intelligentes System, eine Komplettanlage.

solches System auch bei einem Wohnungswechsel mitgenommen werden. Diese praktischen Aspekte nahmen

Der Knackpunkt

zahlreiche Hersteller zum Anlass, eigene funkbasierte Smart Home Lösungen auf den Markt zu bringen: Ther-

Auf dem stark wachsenden Smart Home Markt sind

mostate, Webcams, Sensoren oder Bewegungsmelder

mittlerweile dermaßen viele verschiedene Geräte,

werden über eine zentrale Schaltstelle, die Smart Home

Funkstandards und Systeme vertreten, dass der in-

Zentrale, gesteuert. Diese Schaltstelle ist die Schnittstel-

teressierte Laie nur die Hände über den Kopf zusam-

le zwischen Mensch und Technik. Hier kann der Soll-Zu-

menschlagen kann. Das Hauptproblem: Oftmals sind

stand eingegeben und der Ist-Zustand kontrolliert werden

die Geräte verschiedener Hersteller untereinander

(zum Beispiel: Sollen im Wohnzimmer am Abend 21 Grad

nicht kompatibel. Wer sich einmal für einen Anbieter

Celsius herrschen, ist dies stets durch die Grad-Zahl am

entscheidet, sollte sich in der Regel also auch später

62

TA Funksteuerung.indd 62

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:03


bei mĂśglichen Erweiterungen an den gleichen Anbieter

betrieben werden sollen, ist ein Funkprotokoll nĂśtig, das

beziehungsweise das gleiche System halten. Ein wenig

eine hohe DatenĂźbertragungsrate in kurzer Zeit meistert.

Recherche und eine gute Planung zahlen sich in dieser

Die Funkstandards WLAN oder Bluetooth sind derart leis-

Hinsicht jedoch aus: Einige Firmen haben Allianzen ge-

tungsstark – haben jedoch einen hohen Energiebedarf.

grĂźndet und nutzen das gleiche Funkprotokoll. Dadurch

Fßr den Batteriebetrieb ßber längere Zeit sind sie daher

sind sie miteinander vernetzbar. Denn was viele Ver-

ungeeignet. Hat ein niedriger Stromverbrauch Priorität,

braucher freut: Der Trend geht zum Multistandard. Zwar

sollten sich angehende Smart Home Anwender eine wei-

versuchten viele Hersteller bislang einen eigenen, soge-

tere Frage stellen: Wie viele gleichzeitig sendende Geräte

nannten proprietären, Standard zu etablieren und damit

mĂśchte ich in mein System einbinden? StĂśrungen sind

Kunden an sich zu binden – allerdings griffen die Smart

meist darauf zurĂźckzufĂźhren, dass sich verschiedene

Home Nutzer viel lieber auf offene Standards zurĂźck.

Sender, die im gleichen Frequenzbereich arbeiten, ge-

Gateways haben sich etabliert, die Verbindungen zu an-

JHQVHLWLJEHHLQĂ XVVHQ'LHVNDQQ]XHLQHUYHUODQJVDPWHQ

deren Funkprotokollen schaffen kÜnnen. Diese Geräte

DatenĂźbertragung oder sogar einem Datenverlust fĂźhren.

� EHUVHW]HQ´VR]XVDJHQZLHHLQ'ROPHWVFKHUGHQHLQHQ

Wer nur wenige Sender im Haus installiert hat, hat damit

Funkstandard in den anderen. Dem Anwender steht so

in der Regel keine Probleme. Bei grĂśĂ&#x;eren Installationen,

eine grĂśĂ&#x;ere Produktpalette zur Auswahl. Nachträglich

das heiĂ&#x;t, wenn viele Funkkomponenten auf engem Raum

wird es mÜglich, Geräte anderer Anbieter in ein bereits

zusammenkommen, sollte man ein Funksystem wählen,

vorhandenes System zu integrieren.

das gegen Datenkollisionen gewappnet ist. Eine weitere entscheidende Frage ist die nach der An-

'LH4XDOGHU:DKO

triebsenergie fĂźr die einzelnen Smart Home Komponenten. Wer Batterien fĂźr diesen Zweck nutzt, muss damit

Wer kurz davor steht, sich fĂźr ein Funk System zu ent-

rechnen, diese regelmäĂ&#x;ig warten und austauschen zu

scheiden, sollte sich vorab einige Fragen stellen. Welche

mßssen. Die EnOcean-Technologie ist gegenwärtig die

GrĂśĂ&#x;e haben die Datenmengen, die Ăźbertragen werden

einzige, die gänzlich ohne Batterien auskommt. Zudem

sollen? Sofern bewegte Bilder per Funk Ăźbertragen, ein

bietet sie durch ihre Allianz mit anderen Herstellern ein

Computer drahtlos vernetzt oder ein Drucker kabellos

groĂ&#x;es Gerätespektrum. (erv)

AUSGEZEICHNET: 'LH 6PDUW +RPH /|VXQJ �:LEXWOHU´ LVW YRQ GHU 6PDUW+RPH ,QitiDWLYH 'HXWVFKODQG H9 LP %XQGHVPLQLVWHULXP I U :LUWVFKDIW XQG (QHUJLHPLWGHP6PDUW+RPH$ZDUGI UGDVEHVWH3URGXNWDXVJH ]HLFKQHW ZRUGHQ 'DV %HVRQGHUH 0LW �:LEXWOHU´ N|QQHQ 1XW]HU  EHU HLQH HLQ]LJH $SS XQWHUVFKLHGOLFKH 3URGXNWH YHUVFKLHGHQHU +HUVWHOOHUYHUNQ SIHQXQGLKU=XKDXVHEHVRQGHUVOHLFKWYHUQHW]HQ

Wibutler

ERLEICHTERT DEN ALLTAG: Das kompakte, sensorbasierte Sicherheitssystem „Gigaset elements“ lässt sich einfach installieren VOEJOUVJUJWĂ CFSNPCJMF"QQTWPOVOUFSXFHTCFEJFOFOVOELPOmHVSJFSFO%BTv4FDVSJUZ4UBSUFS,JUi mit Basisstation, Bewegungsmelder und TĂźrsensor bringt alles mit, was man fĂźr ein sicheres Eigenheim benĂśtigt und kann mit einer Vielzahl an weiteren Sensoren und Aktoren (vom Fenstersensor Ăźber eine Sirene bis hin zur Nachtsichtkamera) erweitert werden. Die Sensoren registrieren was geschieht und leiten die Informationen auf das Smartphone weiter – der Nutzer ist informiert, kann eingreifen oder die Information weiterleiten. Die intuitive App-basierte Software unterstĂźtzt ihn dabei. Gigaset

2016

TA Funksteuerung.indd 63

63

13.04.16 13:03


TE CHNIK

FUNK

GraďŹ k: pixabay/Peggy_Marco

)81.67$1'$5'6,0h%(5%/,&. =,*%((

=:$9(

Einer der bekanntesten Smart Home Funkstandards heiĂ&#x;t ZigBee. Zur ZigBee Alliance zählen heute mehr als 250 Unternehmen, darunter Philips, Ciscso, LG, Mitsubishi, Panasonic und Siemens. Die einzelnen Geräte der verschiedenen Hersteller kĂśnnen alle untereinander vernetzt werden und stehen in direkter Kommunikation. Dadurch ist ein energiesparsames, effektives und sicheres Smart Home Netz gewährleistet.

Der Funkstandard Z-Wave fĂźr die Hausautomation Ăźberzeugt durch sein einfaches, aber durchdachtes Design. Die unterschiedlichsten Geräte kĂśnnen mittels dieses Funkstandards miteinander kommunizieren und es wird ein stabiles und ausfallsicheres Smart Home Netz erstellt. Dank innovativer Ideen und beständigen neuen LĂśsungen werden so zum Beispiel Module fĂźr den Raspberry Pi entwickelt, welche diesen in das Smart Home System einschlieĂ&#x;en kĂśnnen.

KNX-RF

ENOCEAN

Weltweit unterstßtzen ßber 370 Unternehmen den KNX-RF-Standard. Er wurde 1990 als Smart Home Funk entwickelt und ßberzeugt insbesondere durch seine geräte- und herstellerunabhängige Verbreitung. Das busgebundene System ermÜglicht dank der Nutzung der Mittelwellenfrequenz von 868,3 MHz auch den Einsatz in Gebäuden mit massiven Wänden. Dadurch ist der KNX-RF-Standard quasi ßberall einsetzbar.

Dieser bidirektional arbeitende Funkstandard nutzt kurze 'VOLCFGFIMF VN,POnJLUFVOE1SPCMFNFJOEFS)BVTBV tomation (Hausautomatisierung) zu vermeiden. Das Besondere am EnOcean-Funkstandard ist, dass sich das System die benÜtigte Energie per Energy Harvesting aus der Umgebung herleitet. Zum Beispiel nutzt es die mechanische Energie eines kurzen Tastendrucks, um einen Funkbefehl zu ßbermitteln. Das macht Batterien oder eine zusätzliche kabelgebundene Stromversorgung à CFSnàTTJH%BEVSDIJTUEFO&JOTBU[JOEFOFJHFOFOWJFS 8ÊOEFOCFTPOEFSTnFYJCFM

%/8(7+227+ Seit der Einfßhrung des energiesparsamen Bluetooth Low Energy kann auch die Bluetooth-Technologie als Smart Home Funk dienen. Batteriebetriebene Steuereinheiten lassen sich so deutlich ressourcenschonender nutzen. Leider ist das System unter den Funkstandards EFS[FJU OPDI SFDIU VOnFYJCFM -BVU &YQFSUFO meinungen wird es sich in den nächsten Jahren jedoch einer wachsenden Beliebtheit erfreuen.

:/$1 Obwohl heute die meisten Menschen in ihren vier Wänden mittlerweile WLAN nutzen, ist dieser Funk-Standard fßr die Hausautomation bisher nicht optimiert. Somit kann es viele Kriterien fßr den Smart Home Funk nicht erfßllen. Auf der Basis eines bestehenden WLAN-Netzes lassen sich zwar Grundlagen der Hausautomation realisieren, doch sonderlich erfolgversprechend ist dies bisher nicht.

*h167,*((,167(,*(53$.(7( Das „RWE SmartHome“-Starterpaket bietet den idealen Einstieg in die Welt der intelligenten Haussteuerung. Weitere Geräte kann man gleich dazu wählen oder später nachrĂźsten. RWE

64

TA Funksteuerung.indd 64

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:03


WAS FUNKBASIERTE SMART HOME SYSTEME DRAUF HABEN IMMER ENTSPANNT – DAHEIM UND UNTERWEGS Bei „RWE SmartHome“ beispielsweise lassen sich intelligente TĂźr- und Fensterkontakte, Rauch- und Bewegungsmelder sowie Kameras zu einer effektiven Alarmanlage kombinieren. NatĂźrlich kĂśnnen Beleuchtung, der Fernseher, die Rollläden oder andere Geräte dabei einbezogen werden. So entsteht von auĂ&#x;en der Eindruck, es wäre jemand zu Hause. Und noch mehr: Zum einen hat man unterwegs, von der Arbeit oder vom Urlaubsort, sein Zuhause immer im Blick. Zum anderen schickt das Smart Home automatisch eine E-Mail oder SMS, wenn etwas passiert. Das Smartphone in der Tasche ist die direkte Verbindung nach Hause, wo immer man auch gerade ist: ein sicheres GefĂźhl, das daheim und unterwegs entspannt.

:2+/)h+/(1*(1,(66(1*$1==8+$86(6(,1 Ob Eigenheim, Mietwohnung oder Ferienbungalow: Die intelligente Haussteuerung steigert die Wohnlichkeit und den Komfort. Beispielsweise lässt sich das morgendliche Aufstehen angenehmer an, wenn das Haus um einen herum wie von selbst ganz wunschgemäĂ&#x; erwacht: Das Bad wird beheizt, die Rollläden fahren langsam hoch, die Lieblingsmusik erklingt und der Duft nach frisch gebrĂźhtem Kaffee lockt einen aus den Federn. So lassen sich viele Alltagssituationen komfortabel gestalten: Die Heimautomation Ăźbernimmt genau das, was unnĂśtig freie Zeit verschlingt, mitunter lästig ist oder gerne einmal vergessen wird – sei es das Abschalten nicht benĂśtigter Elektrogeräte oder das Herunterfahren der Markise im Sommer. Damit bleibt mehr Zeit fĂźr die wichtigen Dinge.

ENERGIE SPAREN, OHNE DASS MAN DARAN DENKEN MUSS Energiesparen ist gut fßr die Umwelt und schont den Geldbeutel. Doch so richtig funktioniert das nur, wenn alle Familienmitglieder stets darauf achten – oder eben die intelligente Heizungssteuerung: Mit ein paar Handgriffen sind funkgesteuerte HeizkÜrperthermostate angebracht. Mit ihnen lässt sich jeder Raum nach Bedarf beheizen, ob zeitgesteuert oder per Knopfdruck mit dem Smartphone. Und noch mehr: Vernetzt man einen Fensterkontakt mit dem HeizkÜrper im Zimmer, vermeidet das Wärmeverluste beim Lßften. Die Heizung wird gedrosselt, bis das Fenster wieder geschlossen ist. Zwischen 20 und 25 Prozent der Heizkosten lassen sich so sparen.

Quelle: RWE

SCHNELL UND EINFACH INSTALLIERT Weil „RWE SmartHome“ in der Wohnung oder im Haus mit Funk vernetzt wird, mĂźssen keine Kabel verlegt werden. Das HerzstĂźck ist die Zentrale – eine Box, nur etwa so groĂ&#x; wie ein Router. Am PC lassen sich Ăźber eine BenutzerPCFSnĂŠDIFBMMF(FSĂŠUFVOE'VOLUJPOFOFJOGBDIFJOSJDIUFOVOETUFVFSO38&IBUEJF)BVTTUFVFSVOHTPHFTUBMUFU  dass jeder ohne besondere technische Vorkenntnisse sein persĂśnliches Smart Home starten und verwalten kann. Weitere Besonderheiten: Jederzeit lassen sich Einstellungen ändern, neue Geräte kĂśnnen einfach mit bereits vorhandenen vernetzt werden und wer in eine neue Wohnung zieht, nimmt die Haussteuerung einfach mit.

ENTSPANNUNG AUF KNOPFDRUCK: Durch Funktechnik elektrische Geräte bequem an- und ausschalten, ganz ohne Batterien ist fĂźr Nodon kein Problem! 0LW+LOIHGHVŕĄ?6PDUW3OXJ$GDSWHU´XQGGHVŕĄ?6RIW5HPRWH &RQWUROOHU´ODVVHQVLFKHOHNWULVFKH*HUlWHZLH/LFKW Jalousien oder Kaffeemaschinen bequem und unkompliziert bedienen – alles mit nur einem Knopfdruck! Dazu den Adapter einfach an die Steckdose schlieĂ&#x;en und dann das gewĂźnschte Gerät damit verbinden. Nodon

HELLES KÖPFCHEN: FunklÜsungen erfreuen sich bei der Steuerung der Haustechnik wachsender Beliebtheit. Kein Wunder – denn wer funkt, braucht keine Leitungen zu verlegen. Das erleichtert die Modernisierung und VSDUW.RVWHQ%XVFK-DHJHUSUlVHQWLHUWPLW�=LJ%HH/LJKW/LQN´HLQ zukunftssicheres Funksystem, mit dem Licht im privaten Bereich ganz einfach und intuitiv gesteuert werden kann. Busch-Jaeger

2016

TA Funksteuerung.indd 65

65

14.04.16 14:27


IN TEL LIGENT W OHNEN

ENERG I ESPAREN

ZUKUNFT DES HEIZENS

DIE

+HL]V\VWHPHGLHPLWGHP,QWHUQHWYHUEXQGHQVLQGEHUHLWHQVLQQOR VHP+HL]HQHLQ(QGH,QWHOOLJHQWH7KHUPRVWDWHVRUJHQGDI UGDVV VLFK+HL]N|USHURGHUNHVVHODXIGDV/HEHQGHU+DXVEHZRKQHUHLQ VWHOOHQ²XQG]ZDUDXWRPDWLVFK

KOMFORTABEL STEUERN: Mit der Danfoss Link App kann man die Temperatur in allen Räumen von unterwegs aus per Smartphone regeln. Einzige Bedingung: An den HeizkĂśrpern sind GLH7KHUPRVWDWHŕĄ?/LYLQJ&RQQHFW´LQVWDOOLHUW'DV System ist fĂźr die Vernetzung mit bis zu 30 HeizkĂśrperthermostaten, einer FuĂ&#x;bodenheizung oder einer Kombination aus beiden ausgelegt. Danfoss/epr

F

ast täglich jagen wir nach Schnäppchen im Supermarkt, im Internet oder auf dem Flohmarkt. 'RFK ZHQQ¡V XPV +HL]HQ LQ GHQ HLJHQHQ YLHU

:lQGHQ JHKW YHUEUHQQW LQ GHXWVFKHQ +DXVKDOWHQ GDV *HOGKlXĂ€JLPZDKUVWHQ6LQQHGHV:RUWHV'DEHLNDQQ moderne Technik ohne groĂ&#x;en Aufwand hohe EnergieNRVWHQ PHUNOLFK QDFK XQWHQ VFKUDXEHQ XQG ]XJOHLFK IÂ U PHKU .RPIRUW ]X +DXVH VRUJHQ 6PDUW +RPH /|

=XGHP LVW GLH +HL]XQJ QXU GDQQ LP (LQVDW] ZHQQ VLH

VXQJHQJLEWHVIÂ UYLHOH)XQNWLRQHQLP+DXV/DPSHQ

ZLUNOLFK JHEUDXFKW ZLUG XQG LQ 5lXPHQ GLH IÂ U GHQ

Rollläden, Fenster und die Raumtemperatur lassen sich

DEHQGOLFKHQ$XIHQWKDOWJHQXW]WZHUGHQ)XQNWLRQHQZLH

PLWWOHUZHLOHDXWRPDWLVFKUHJHOQXPGHQ+DXVEHZRKQHU

$EZHVHQKHLWVSURJUDPPH XQG 8UODXEVSURJUDPPLHUXQ

QGDV/HEHQ]XHUOHLFKWHUQ

gen machen das Geldsparen noch einfacher.

Energie sparen

Die smarte Heizung

6LH 6PDUW +RPH 7HFKQRORJLH KDW DXFK +HL]V\VWHPH

*UXQGVlW]OLFKJLEWHV]ZHL:HJHXPGLH5DXPWHPSHUD

HUJULIIHQ XQG PDFKW VLH HLQIDFK SHU 6PDUWSKRQH 7DE

WXUDXWRPDWLVFK]XUHJHOQ(QWZHGHUGHU+HL]NHVVHOZLUG

OHWXQG&RVWHXHUEDU6RNDQQGLH7HPSHUDWXULQDOOHQ

mit smarter Technik ausgestattet und gesteuert oder die

5lXPHQ LP +DXV DXFK YRQ XQWHUZHJV DXV Â EHUEOLFNW

HLQ]HOQHQ+HL]N|USHULQGHPVPDUWH7KHUPRVWDWHLQVWDO

XQGHLQJHVWHOOWZHUGHQ,VWPDQHWZDDXIGHP+HLPZHJ

OLHUW ZHUGHQ GDV JOHLFKH IXQNWLRQLHUW EHL )X‰ERGHQKHL

XQG ZLOO HV EHLP %HWUHWHQ GHU HLJHQHQ YLHU :lQGH GL

]XQJHQ 2EPDQVLFKIÂ UHLQHQVPDUWHQ:lUPHHU]HXJHU

UHNW PROOLJ ZDUP KDEHQ UHLFKHQ ZHQLJH %HUÂ KUXQJHQ

RGHUVPDUWHQ:lUPHYHUWHLOHUHQWVFKHLGHWKlQJWYRQGHU

auf dem Smartphone oder der Smartwatch und schon

HLJHQHQ :RKQVLWXDWLRQ XQG =LHOHQ DE %DXKHUUHQ XQG

NDQQGHU)HLHUDEHQGDXIDQJHQHKPH:HLVHEHJLQQHQ

(LJHQKHLPEHVLW]HUGLHGDVJHVDPWH+DXVLQWHOOLJHQWKHL

66

IG Energiesparen.indd 66

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:07


]HQ ZROOHQ N|QQHQ JOHLFK DXI VPDUWH 7KHUPRVWDWH IÂ U 12&+0(+5()),=,(1=

GLH=HQWUDOKHL]XQJVHW]HQIÂ U0LHWHURGHU6PDUW+RPH

Seit 2012 bringt Tado Heizungen mit dem smarten Thermostat und der Tado App ins Internetzeitalter. Das Thermostat trägt seit 6HSWHPEHUDXFKGDV EU-Energielabel, das man EHUHLWVYRQ. KOVFKUlQNHQ XQG:DVFKPDVFKLQHQNHQQW 0LWWOHUZHLOHLVWHVDXFKI U +HL]XQJHQ3à LFKW(VZLUGLQ GLHK|FKVWHQ(IÀ]LHQ]NODVVHQ der Temperaturregler eingeordnet und kann Heizungen so aufwerten und zu einem besseren Energiesparlabel verhelfen. Tado

(LQVWHLJHU GLH QXU GLH 7HPSHUDWXU LQ HLQ]HOQH 5lXPH VWHXHUQP|FKWHQLVWGLH$QVFKDIIXQJFOHYHUHU7KHUPR VWDWHIÂ UHLQ]HOQH+HL]N|USHUGLHJÂ QVWLJHUHXQGSUDNWL NDEOHUH/|VXQJ

6FKODXH.HVVHO .RQYHQWLRQHOOZHUGHQ*DVXQGgOKHL]XQJHQ3HOOHWNHV sel und Wärmepumpen mit elektrischen Thermostaten ausgestattet. Diese lassen sich durch smarte, sprich LQWHUQHWIlKLJH 9DULDQWHQ HUVHW]HQ 7KHUPRVWDWH ZLH �*RRJOH 1HVW´ VLQG GLUHNW PLW GHU =HQWUDOKHL]XQJ YHU EXQGHQXQGVWHXHUQ%UHQQZHUWNHVVHOXQG&R$NWXHOOLVW GDV 6\VWHP KLHU]XODQGH QRFK QLFKW HUKlOWOLFK $OWHUQD WLYHQELHWHQGDV0 QFKQHU6WDUWXS8QWHUQHKPHQ7DGR GDV DXFK JHUQH DOV GHXWVFKHV �*RRJOH 1HVW´ EH]HLFK QHW ZLUG RGHU GHU IUDQ]|VLVFKH +HUVWHOOHU 1HWDPR 'LH 7KHUPRVWDWHUHJXOLHUHQGLH+HL]XQJVDQODJHGLUHNWN|Q QHQDOVRNHLQH(LQ]HOUDXPVWHXHUXQJ EHUQHKPHQ'DQN VFKODX JHVFKULHEHQHU $OJRULWKPHQ VLQG GLHVH OHUQIlKLJ XQG N|QQHQ VLFK GHQ %HZRKQHUQ LP +HL]YHUKDOWHQ DQ SDVVHQ 'DV VR JDQ] YRQ DOOHLQ HQWVWHKHQGH G\QDPL VFKH+HL]SURÀOVRUJWGDI UGDVVGLH7HPSHUDWXUMHQDFK 1XW]XQJGHU5lXPOLFKNHLWHQDXWRPDWLVFKUHJXOLHUWZLUG

Gemeinsamkeiten hEHU:HWWHUGDWHQEDQNHQZLVVHQLQWHUQHWIlKLJH7KHUPR VWDWHZLHZDUPHVGUDX‰HQLVW*LEWHVHLQHQ7HPSHUD WXUVWXU]UHJHOQVLHGLH5DXPWHPSHUDWXUKHUDXIKHL]WGLH 6RQQH 5lXPH PLW JUR‰HQ )HQVWHUQ ]X VWDUN DXIIlKUWVLHZLHGHUKHUXQWHU2KQHGDVV GHU%HZRKQHUGDI UHWZDVWXQPXVV 'LH 'DWHQ GDI U N|QQHQ SHU )XQN  EHUPLWWHOWZHUGHQ(erv)

WÄMER ODER KÄLTER: ) U DOOH WKHUPRSKLOHQ &RXFK3RWDWRHV ELHWHW 0RELOFRP'HELWHO HLQ %OXHWRRWK 7KHUPRVWDWDQ6RLVWGLH%HKDJOLFKNHLWLQ GHQ HLJHQHQ YLHU :lQGHQ VLFKHU XQG GHU Eiseskälte im Portemonnaie vorgebeugt. 3UDNWLVFKH )XQNWLRQHQ ZLH GLH .RQÀJX UDWLRQ HLQHV :RFKHQSURJUDPPV PLW ELV ]X VLHEHQ 6FKDOW]HLWHQ DP 7DJ RGHU HLQH Boost-Funktion fßr kurzfristiges Aufheizen HUP|JOLFKHQHLQHLQGLYLGXHOOH6WHXHUXQJ Mobilcom-Debitel/eQ-3pr

DER WEG ZUM SMART HOME Das Ratgeberportal liefert Bauherren die Bausteine fĂźr das individuelle Smart Home – von der Idee Ăźber ProduktlĂśsungen bis zur fachmännischen Installation. Als nĂźtzlicher Online-Fragebogen unterstĂźtzt der „IQCheck“ zudem dabei, die individuellen Vorstellungen noch genauer zu bestimmen. Egal ob der Fokus letztlich darauf liegt, das eigene 8PIOFO TJDIFSFS  FOFSHJFFGm[JFOUFS PEFS JN groĂ&#x;en MaĂ&#x;e komfortabler zu gestalten – mit wenigen Klicks sind die ersten Schritte in Richtung Wunschausstattung gemacht. Hager/epr www.das-intelligente-zuhause.de

2016

IG Energiesparen.indd 67

67

13.04.16 12:07


IN TEL LIGENT W OHNEN

ENERG I ESPAREN

DIE HEIZUNG, DIE VON SELBST LERNT: .HOOHU*UDG. FKH*UDG:RKQ]LPPHU Grad – die smarte Heizung von Loxone versorgt jeden Raum zuhause stets mit der perfekten TemSHUDWXU6LHGHQNWQLFKWQXUPLWVLHOHUQWDXFKYRQ VHOEVW0|JOLFKLVWGDV EHUVSH]LHOOHQWZLFNHOWH Algorithmen, mit denen das System Raum fĂźr Raum lernt, wieviel Heizenergie exakt benĂśtigt wird. Die selbst lernende Heizung weiĂ&#x;, wann sie zu heizen beginnen muss, damit die Raumtemperatur bereits ]XUJHZ QVFKWHQ=HLWHUUHLFKWLVW6LHPLVVWZLH lange es dauert, bis alle Räume so warm sind, wie sie sollen – und regelt dann selbständig und nonVWRSGLHQ|WLJHQ3UR]HVVHQDFKRKQH]X EHUKHL ]HQDOVR(QHUJLH]XYHUVFKZHQGHQ$XFKZHQQGLH :HWWHUYRUKHUVDJHVLFKPDOŕĄ?LUUWÂśZHUGHQ5lXPHDXI =LHOWHPSHUDWXUQDFKJHSHJHOW Loxone

'(19(5%5$8&+,00(5,0%/,&. Moderne Geräte lassen sich nicht nur einfach einstellen, auch den Ăœberblick Ăźber den Energieverbrauch behält man auf diese Weise leichter. So lassen sich individuelle Werte wie Nutzungsdauer oder den Energie- und Wasserverbrauch anzeigen und bei hohen Verbrauchswerten rechtzeitig beheben. Hinzu kommen Spezialprogramme wie die „Wellness-Dusche“ oder ein Eco-Modus. Und manche Geräte-Displays geben zusätzlich farbige Signale und zeigen zum Beispiel einen niedrigen Energieverbrauch mit einer grĂźnen Leuchte an oder schalten bei hohen Wassertemperaturen auf Rot. Unter www. waerme-plus.de gibt es weitere Tipps und Informationen zum Energiesparen mit cleverer Technik.

Wärme+

,1129$7,9(6'(6,*1 .20)257$%/(%(',(10g*/,&+.(,7(1 Mit dem „Logamatic TC100“ präsentiert Buderus einen Raumregler fĂźr den Wohnbereich, der alle Anforderungen an eine moderne und bequeme Steuerung der Heizungsanlage erfĂźllt. Aber nicht alleine die technischen MĂśglichkeiten begeistern, sondern BVDIEJFBUUSBLUJWF0QUJL%JFTDIXBS[F(MBTPCFSnĂŠDIFNJU&EFMTUBIMSBINFOVOE5PVDI Bedienung passt hervorragend zum Design der neuen Heizgerätegeneration. Durch seine intelligenten Funktionen steigert der „Logamatic TC100“ den Wärmekomfort der Hausbewohner erheblich, denn sie kĂśnnen alle Einstellungen auch via Smartphone oder Tablet von unterwegs aus vornehmen. Mit dem Raumregler lassen sich internetfähige, wandhängende Gas-Brennwertgeräte wie der neue „Logamax plus GB192i“ bedienen. Der „Logamatic TC100“ ist ausgesprochen vielseitig und eignet sich fĂźr Neuanlagen ebenso wie fĂźr den Austausch in zahlreichen Bestandsanlagen.

Buderus/Bosch Thermotechnik

68

IG Energiesparen.indd 68

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:07


60$57:$7&+)b+,* 0LW�(YRKRPH´OlVVWVLFKGLH7HPSHUDWXULQELV]X ]Z|OI5lXPHQ]HQWUDOXQGMHZHLOVHLQ]HOQUHJHOQ *OHLFK]HLWLJNDQQGDVLQWHOOLJHQWH+HL]V\VWHP DXFKPLWWHOVGHU$SS EHUGDV6PDUWSKRQH7DEOHW XQGGLH3HEEOH6PDUWZDWFKDQJHVWHXHUWZHUGHQ $QZHQGHUN|QQHQGLH7HPSHUDWXU]X+DXVH]X MHGHU=HLWUHJHOQHJDOZRVLHVLFKEHÀQGHQ²XQG ELV]X3UR]HQW+HL]NRVWHQHLQVSDUHQ=XGHP OlVVWVLFK�(YRKRPH´PLWGHP,)7773URWRNROOYHU NQ SIHQ'HU1XW]HUNDQQGLH+HL]XQJVVWHXHUXQJ VRPLWYLHOHQYHUVFKLHGHQHQ:HEDQZHQGXQJHQ YHUELQGHQ²YRQ:HWWHUGLHQVWHQ EHU3RVLWLRQVEH VWLPPXQJHQELVKLQ]X.DOHQGHUQ Honeywell

.21752//(%(:$+5(1 Der Prineto Funk-Raumtemperaturregler „WEB“ vom Anbieter IVT macht’s mĂśglich. Wird die zentral im Gebäude installierte Basisstation der SmartHome-LĂśsung mit dem Heimnetzwerk verbunden, sind Statusabfrage und Programmierung der FuĂ&#x;bodenheizung auch vom PC, Laptop oder Smartphone mĂśglich. Funktionen wie Heizen, KĂźhlen oder Komforteinstellungen wie Urlaubs- oder Partymodus lassen sich auf diese Weise bequem von unterwegs steuern – individuell fĂźr jeden Raum, auch Ăźber mehrere Etagen.

IVT

ECHT CLEVER: 0LWGHP6PDUW7KHUPRVWDW�L(´EULQJW:DUPXSHLQ 3URGXNWDXIGHQ0DUNWGDVQLFKWQXUYRP6PDUWSKR QH7DEOHWRGHU&RPSXWHUJHVWHXHUWZHUGHQNDQQ VRQGHUQVRJDUOHUQWGLH+HL]XQJRSWLPDO]XEHGLHQHQ (LQVWHOOXQJHQ]XRSWLPLHUHQXQG(QHUJLH]XVSDUHQ6R SDVVWHVVLFKEHLVSLHOVZHLVHDQGLH*HZRKQKHLWHQGHU %HZRKQHUDQXQGVFKOlJWYRUZHOFKH7HPSHUDWXU]X ZHOFKHU=HLWJHZlKOWZHUGHQVROOWHXQGZDQQVLFKGDV +HL]V\VWHPDXVVFKDOWHQVROO]XP%HLVSLHO]XP9HUODV VHQGHV+DXVHVWlJOLFKXPGLHJOHLFKH8KU]HLW Warmup

2016

IG Energiesparen.indd 69

69

14.04.16 14:30


I NTERNETANBI NDU N G

IN TEL LIGENT BAU EN

Anzeige

GLASFASER – BAUEN FĂœR DIE ZUKUNFT 200 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload an. Das Potential der Glasfaser ist damit jedoch längst nicht ausgeschĂśpft – selbst das fĂźnfIDFKH 7HPSR LVW UHLQ WHFKQLVFK PDFKEDU ŕĄ?:HU HLQ +DXV baut, sollte vorrausschauend planen und schon heute den Grundstein fĂźr die Technik von morgen legen“, empĂ€HKOW&RQQ\:HLJDQGGLHI UVHLQ%DXJHELHW]XVWlQGLJH 5HJLRPDQDJHULQEHLGHU7HOHNRPŕĄ?2EHLQ1HXEDXJHELHW Foto: Fotolia/WavebreakMediaMicro

mit Glasfaser versorgt wird, ist aber immer eine Einzelfallentscheidung. Der Interessent sollte also unbedingt beim Bauträger nachfragen, bevor er sich fĂźr ein GrundstĂźck entscheidet“, so Weigand. Was Bernd Ringer erst seit dem eigenen Hausbau weiĂ&#x;: Bauherren sind selbst dafĂźr zuständig, einen Glasfaseranschluss bis in die eigenen vier Wände verlegen zu lassen. Zur UnterstĂźtzung suchte er daher sechs Monate vor dem Einzugstermin den KonWDNW ]XP 7HOHNRP %DXKHUUHQ6HUYLFH ŕĄ?(LQ %HUDWHU KDW SCHNELLES NETZ RECHTZEITIG PLANEN:

sich dann mit uns in Verbindung gesetzt und alle anste-

Etwa sechs Monate vor dem Einzug sollten sich Bauherren beim Bauherren-Service der Telekom melden.

henden Planungen mit uns besprochen. Dadurch konnten wir zum Beispiel die Energieversorgung fĂźrs Haus und die Glasfaserleitung gleichzeitig verlegen“. &RQQ\ :HLJDQG LVW GDYRQ  EHU]HXJW GDVV VLFK GLH YRU

ernd Ringer kann sich noch an Zeiten erinnern,

DXVVFKDXHQGH ,QYHVWLWLRQ DXV]DKOW �0LW HLQHP *ODVID

in denen er sich mĂźhsam Ăźber ein Modem ins

seranschluss ist der moderne Haushalt optimal fĂźr die

B

Internet einwählen musste und zwischen dem

=XNXQIW JHUÂ VWHW 1XU VR N|QQHQ ZDFKVHQGH $QVSUÂ FKH

Laden verschiedener Websites eine Tasse Kaffee trin-

an komplexe DatenĂźbertragungen erfĂźllt werden.“ Auch

NHQNRQQWH�,P=HLWDOWHUYRQ,QWHUQHW7HOHIRQLH2QOLQH

Bernd Ringer ist sich sicher, dass sich die rund 600 Euro

Video-Streaming oder Smart Home ist das zum GlĂźck

I UGHQ*ODVIDVHUDQVFKOXVVJHORKQWKDEHQ�8QVHUQHXHV

Vergangenheit“, freut sich der angehende Bauherr. Die

=XKDXVH LVW ]XNXQIWVVLFKHU VSlWHUH 1DFKUÂ VW RGHU 8P

moderne Technik erfordert im Eigenheim seiner Familie

baukosten entfallen. Und nicht zuletzt“, stellt er zufrieden

eine enorme DatenĂźbertragungsrate. Die optimale Vo-

IHVW�VWHLJHUWHLQ*ODVIDVHUDQVFKOXVVDXFKGHQ:HUWPHL

raussetzung dafĂźr ist eine Versorgung mit der extrem

QHU,PPRELOLH´0HKU,QIRUPDWLRQHQÀQGHQ%DXKHUUHQXQ

schnellen und leistungsstarken Glasfasertechnik. Ak-

ter www.telekom.de/bauherren oder telefonisch unter

tuell bietet die Telekom GlasfaseranschlĂźsse mit bis zu

der kostenlosen Servicehotline 0800 33 01903.

QTelekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, Tel.: 0800 33 01903, www.telekom.de 70

XA Telekom.indd 70

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:19


! U

E N

ab

sofort

am Kiosk!

L-r XX tgebe Ra

2 x jährlich – doppelt so dick!

DER GROSSE UMBAU-RATGEBER Jetzt versandkostenfrei bestellen! Bestellhotline: 0711 96666-999 oder shop@familyhome.de

RE_1_1_2016_hoch.indd 1

nur

3,90€ alles rund ums Renovieren

14.04.16 14:35


IN TEL LIGENT W OHNEN

M Ă– BEL

HANDYS AUF DEN TISCH

KREATIVE FREIHEIT: Wie sich das Gestalten von MÜbel verändern kann, zeigt DuPont mit seiner anwendungsfreundlichen, kabellosen $Xà DGHP|JOLFKNHLWYRQ�&RULDQ&KDU ging Surface. Der beliebte Werkstoff beinhaltet die Induktionstechnologie, sodass Tablets und Smartphones problemlos aufgeladen werden kÜnnen.

DuPont

(VNOLQJWHLQELVVFKHQQDFK6FLHQFH)LFWLRQLVWDEHUEHUHLWV5HDOLWlW²GDV /DGHQYRQ6PDUWSKRQHVRGHU7DEOHWV EHU0|EHO:LUHOHVV&KDUJLQJQHQQW sich die Technologie, die in Zukunft unser Leben erleichtern soll. anz gleich, wie stark der Akku des Smartpho-

G

mĂźhsam genug, verlangen die Technik-Hersteller von

nes auch ist, nach einem Tag bei dauerhafter

ihren Nutzern auch noch, gleich mehrere Ladegeräte bei

Nutzung geht auch dem stärksten Gerät der

sich zu haben. Doch damit soll in Zukunft Schluss sein.

Saft aus, das Ding muss an die Steckdose. Wer sich

Die LĂśsung liegt im kabellosen Laden. Die Technologie

ein bisschen auskennt mit den angesagten Smartpho-

beruht auf einer drahtlosen EnergieĂźbertragung mittels

nes und Tablets, dem fällt schnell auf, dass die vielen

elektromagnetischer Induktion, die auch Qi (induktive

technischen Helferlein Ăźber unterschiedliche AnschlĂźs-

Energießbertragung) genannt wird. Das Prinzip ist ähn-

se verfßgen – Kompatibilität Fehlanzeige. Als sei das

lich wie beim Induktionsherd oder einer elektrischen

�.DEHO0LW6LFK5XPVFKOHSSHQ´ DQ VLFK QLFKW VFKRQ

=DKQEÂ UVWH ,Q GHU 5Â FNVHLWH GHV ]X ODGHQGHQ *HUlWV

72

,$0RHEHOGLHODGHQNRĹ´QQHQLQGG

2016

1/2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 11:36


EHĂ€QGHW VLFK HLQH HOHNWULVFKH 6SXOH LQ GHU /DGHĂ lFKH

dem herkĂśmmlichen Laden. Das allerdings ist ein ver-

ebenso. Sobald das Gerät auf dieser Fläche liegt, wird

hältnismäĂ&#x;ig kleiner Wermutstropfen. Es ist davon aus-

HVJHODGHQ'LH)OlFKHVWHOOHQVLFK0|EHOEDXHUDXIYLHOH

zugehen, dass die Technik weiter optimiert wird und uns

:HLVHQYRU0LWWOHUZHLOHELHWHQVLH7LVFKH1DFKWWLVFKH

GDKHUDXFKGLH0|EHOLQGXVWULHPLWZHLWHUHQ1HXHUXQJHQ

/DPSHQ RGHU $UEHLWVSODWWHQ DQ GLH DXI �PDJQHWLVFKH´

ßberrascht. Da ohnehin die meisten ihre Endgeräte ßber

Weise den Saft ins Tablet oder Handy pumpen. Damit

1DFKWĂ€WIÂ UGHQGDUDXIIROJHQGHQ7DJPDFKHQVWHKWHLQH

dies einwandfrei gelingt, muss das zu ladende Gerät

längere Ladezeit einem Leben ohne lästige Kabel ge-

Qi-fähig sein. Fßr Telefone, die nicht ßber diese Tech-

genßber – eigentlich kein schlechter Kompromiss. Auch

QRORJLH YHUI JHQ ÀQGHQ VLFK DXI GHP 0DUNW YHUVFKLH

GLH6RUJHJHJHQ(QGHGHV7DJHVPLW�VFKZDFKHP´$NNX

dene HĂźllen, die quasi als Transmitter fungieren und das

unterwegs zu sein, ist bald passĂŠ. Schon heute gibt es

NDEHOORVH $XĂ DGHQ HUP|JOLFKHQ 'DV ZLHGHUXP QLPPW

&DIpV LQ GHQHQ �ZLUHOHVV FKDUJLQJ´ DQJHERWHQ ZLUG

ELVODQJLP9HUJOHLFK]XP$XĂ DGHQPLWGHP.DEHOHWZDV

Dass sich dieser Trend auch im Waschsalon oder beim

mehr Zeit in Anspruch. Grund dafĂźr ist ein geringerer

FrisĂśr durchsetzt, ist nur noch eine Frage der Zeit. Und

Wirkungsgrad bei der EnergieĂźbertragung gegenĂźber

dann sind wir wirklich immer erreichbar. (tel)

KĂœCHENTRAUM: :HU VHLQH (QGJHUlWH NDEHOORV DXĂ DGHQ P|FKWH GHU JUHLIW bei seinen Arbeitsplatten in der KĂźche am besten auf Schmidt KĂźchen zurĂźck, denn diese haben auf Wunsch ein /DGHJHUlW GHV +HUVWHOOHUV ŕĄ?4,QVLGH´ HLQJHEDXW 1HLJW VLFK GHU$NNXODQJVDPGHP(QGHJHQ JWGDV$XĂ HJHQDXIGLH entsprechende Fläche und schon bekommt das geliebte Smartphone wieder Strom.

Schmidt KĂźchen

HINWEIS: &JOF"OHTUWPSEFSFMFLUSPNBHOFUJTDIFO4USBIMVOHJTUVOCFSFDIUJHU EBEJFTFCFJNLBCFMMPTFO"VnB den verschwindend gering ist. Zumal die Technologie nur eine geringe Reichweite besitzt und eine freigesetzte Strahlung nur in unmittelbarer Nähe der Ladestation und während des Ladevorgangs nachzuweisen ist. Um dennoch unnÜtige Strahlung zu vermeiden und den Akku des Gerätes zu TDIPOFO FNQmFIMUFTTJDI WPMMTUÊOEJHHFMBEFOF4NBSUQIPOFTHMFJDIWPOEFS4UBUJPO[VOFINFO 4PSHFO EJF5FDIOJLLÚOOUFEFN5FMFGPOTQFJDIFSPEFSEFS4*.,BSUFFUXBTBOIBCFO TJOEFCFOGBMMT VOCFHSà OEFU8FSEFOOPDITJDIFSHFIFOXJMM TPMMUFTFJOF,BSUFONJU.BHOFUTUSFJGFOoCFJTQJFMTXFJTF FJOF&$,BSUFoOJDIUJOEFS/ÊIFEFS-BEFTUBUJPOBCMFHFO

Foto: Pixabay/CC0 Public Domain

2016

,$0RHEHOGLHODGHQNRĹ´QQHQLQGG

73

13.04.16 11:36


S MART HOME

REPO RTAG E

Mit konkreten Vorstellungen wendet sich ein Ehepaar an den Hausbauer Schwabenhaus. Unter Mitwirkung der Bauherren entstand so ein zukunftsfähiges Haus – ihr Traum vom perfekten Eigenheim wurde wahr. Text: Philip Teleu, Fotos: Schwabenhaus

GARTENIDYLLE: Ihren großen Teich, in dem sie Koi-Karpfen halten, erreichen die Bauherren über eine Holzterrasse und einen Steg.

RAUMFOLGE: Den Mittelpunkt des Hauses bildet das 35 Quadratmeter große Wohnzimmer. In der offenen Küche saugt die Dunstabzugshaube unangenehme Gerüche nach draußen.

74

SC Rep_Schwabenhaus.indd 74

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:50


Wir wollten einfach den Komfort eines Neubaus nutzen. FĂźr uns heiĂ&#x;t das, dass sich alle Räume auf einer Ebene EHĂ€QGHQ XQG ZLU NHLQH 7UHSSHQ PHKU VWHLJHQ P VVHQ 'HVKDOEHQWVFKLHGHQZLUXQVI UHLQHQ%XQJDORZ schildert das Paar seine BedĂźrfnisse, die sicher auch ihr zunehmendes Alter berĂźcksichtigen.

D

DV HLQJHVFKRVVLJH XQG  4XDGUDWPHWHU JUR Ă&#x;e Haus war schnell gebaut und erfĂźllt heute all GLH $QVSUÂ FKH YRQ (QHUJLHHIĂ€]LHQ] 1DFKKDO

WLJNHLWXQGYRUDOOHPGLHHLQHV6PDUW+RPHŕĄ?'HU(QW wurf kam zu 100 Prozent von uns und war hinsichtlich GHU*UXQGĂ lFKHXQGGHUJHZ QVFKWHQ5DXPDXIWHLOXQJ relativ aufwendig“, berichtet der Bauherr und fährt fort ŕĄ?GHQ,QQHQDXVEDXKDEHQZLULQ(LJHQUHJLHGXUFKJHI KUW

BARRIEREFREI:

XQG NRQQWHQ NQDSS I QI 0RQDWH VSlWHU HLQ]LHKHQ´ ,P

Das groĂ&#x;e Badezimmer mit Sauna verwĂśhnt Wellness-Freunde. Die bodenebene Dusche erleichtert den Einstieg.

Gebäude besteht kein Bedarf fĂźr einen Keller, da eine groĂ&#x;e Doppelgarage fĂźr reichlich Lagerplatz sorgt. Den Wunsch nach Hausautomationstechnik erfĂźllte Schwabenhaus mit der batterielosen Funktechnologie

SULYDWHQ%HUHLFKHZLH6FKODIHQRGHU:HOOQHVVEHĂ€QGHQ

YRQ(Q2FHDQ'DV�6PDUW+RPH´%DVLVSDNHWEHLQKDO

sich im hinteren, rechten Teil des Bungalows. Ăœber eine

WHW/LFKW5ROOODGHQXQG5DIIVWRUHVWHXHUXQJDOOHUGLQJV

Besonderheit verfĂźgt die KĂźche, da hier die Abzugsluft

NDQQ HV HUZHLWHUW ZHUGHQ �:LU N|QQHQ JDQ] HLQIDFK

ßber die Lßftungsanlage des Hauses gesteuert wird –

Abläufe individuell programmieren, zum Beispiel ob zu

HLQH (UĂ€QGXQJ GHU %DXKHUUHQ (EHQVR LQQRYDWLY ZDUHQ

HLQHUEHVWLPPWHQ8KU]HLWDP$EHQGGDV/LFKWDXWRPD

GLHVHLPVHOEVWJHVWDOWHWHQ$X‰HQEHUHLFK�:LUVLQGEH

tisch angeht oder die Lieblingsmusik bereits spielen

VRQGHUVVWRO]DXI$X‰HQDQODJHQGLHZLUJDQ]QDFKXQ

VROO´ HUNOlUW GLH %DXKHUULQ GLH LQWHOOLJHQWH +DXVVWHXH

seren WĂźnschen geplant haben.“

rung in Form der Anwesenheitssimulation.

Was steckt drin? Inneres 1DFKKDOWLJXQGVSDUVDPLQGHU(QHUJLHYHUVRUJXQJVROO 'LH 5DXPDXIWHLOXQJ IROJW HLQHP JHVSLHJHOW HUVFKHLQHQ

ten die Attribute des neuen Hauses sein. Daher verfĂźgt

GHQ *UXQGULVV GHU LQ GHU 0LWWH GXUFK HLQHQ +DXVZLUW

GDV *HElXGH Â EHU HLQH (UGZlUPHKHL]XQJ PLW NRQWURO

schaftsraum und den Wohnbereich geteilt ist. Betreten

OLHUWHU %H XQG (QWOÂ IWXQJ LQNOXVLYH :lUPHUÂ FNJHZLQ

ZLUGGDVQHXH'RPL]LOÂ EHUGHQOLQNHQ)OÂ JHOLQGHPQH

QXQJ 'DQN GHU +DXV XQG +HL]WHFKQLN XQG GHU .RQV

EHQ HLQHP *lVWH]LPPHU Â EHUZLHJHQG KDOE|IIHQWOLFKH

WUXNWLRQ EHVLW]W GHU 1HXEDX (QHUJLHHIĂ€]LHQ]NODVVH $

5lXPH ZLH :LQGIDQJ *DUGHUREH $UEHLWHQ 6SHLVH

ZDVHV]XP.I:(IĂ€]LHQ]KDXVPDFKWXQGGHQ7UDXPGHU

kammer, KĂźche und Essbereich untergebracht sind. Die

Bauherren wahr werden lässt. (tel) 2016

SC Rep_Schwabenhaus.indd 75

75

13.04.16 12:50


TE CHNIK

GLOSSAR

Aktor Von lateinisch „agere“, handeln. Aktoren sind Antriebselemente, die elektrische Signale, zum Beispiel vom Steuerungscomputer ausgehende Befehle, in mechanische oder physikalische Größen umsetzen, etwa durch Druck den Fensterschließmechanismus betätigen.

BUS-System Ein BUS-System ist ein Leitungssystem zur Datenübertragung zwischen Hardware-Komponenten. Es kommt in Computern, aber auch in der Gebäudeautomation zum Einsatz. Hier werden Kabel verlegt, an denen die teilnehmenden Geräte und die Steuerungszentrale angeschlossen sind und miteinander kommunizieren. Ein sehr bekannter BUS-Standard ist KNX/EIB.

Bidirektional Eine Verbindung, die in beide Richtungen funktioniert, das heißt vom Gateway zum Energy Aktor und vom Aktor zum Harvesting Gateway. So werden Mit „Energy Harvesting“ (wörtlich: EnergieBefehle und StatusErnten) wird die Gewinnung von elektrischer anzeige ausgeEnergie aus dem Umfeld elektrischer Geräte tauscht. bezeichnet, die diese dann nutzen. Sensoren und Aktoren als Teilnehmer eines Hausautomationssystems können sich dieser Technik bedienen. Sie brauchen in diesem Fall keine Batterie und keinen Stromanschluss, da sie vorhandene Energie einsammeln.

Powerline Englisch für „Stromleitung“. Die Stromleitungen eines Haushalts werden zum Datentransport benutzt. Das Datensignal von einem Gerät wird vom Adapter umgewandelt, auf die Stromleitung übertragen und vom empfangenden Adapter (zum Beispiel dem Gateway) wieder ummodelliert. Powerline stellt neben Funk- und BUS-Systemen einen weiteren Übertragungsweg dar, um eine smarte Vernetzung zu schaffen.

Proprietär Dies bedeutet, dass es sich um das Smartmeter geistige Eigentum eines Anbieters bezieEin Smartmeter oder hungsweise Entwicklers handelt, hier also des „intelligenter Zähler“ ist Smart Home-System-Anbieters. Kunden können ein Zähler für Energie, zum also nach der Entscheidung für ein System nur noch Beispiel für Strom oder Gas, Produkte dieses Herstellers oder Herstellerzusammender den tatsächlichen Energieschlusses zukaufen, andere sind nicht kompatibel. verbrauch und die tatsächliche Achten Sie also beim Kauf darauf, Komponenten eines Nutzungszeit anzeigt. Er ist in ein Standards zu kaufen, den möglichst viele Hersteller Kommunikationsnetz eingebunim Programm haben. Einen einheitlichen Standen. Dadurch kann er seine Daten dard gibt es bisher noch nicht! Darüber, an ein Energieversorgungsunterwas sich durchsetzen wird, spekunehmen oder die Smarthome-Zenlieren selbst die Hersteller trale übermitteln. Diese analysiert noch. die Verbräuche und gibt den Bewohnern Tipps für Änderungen des Verbrauchsverhaltens.

76

TD Gadgets.indd 76

2016

Illustration: PureSolution/Fotolia, Herstellerkontakte auf Seite 96.

13.04.16 13:12


Parkraum ist Lebensraum. KLAUS Multiparking schafft beides.

Zukunft für Kinder !

DAS SCHÖNSTE GESCHENK FÜR KINDER: EINE ZUKUNFT. Das ist die KRAFT der Patenschaft.

e Jzt Pat   :

worldvision.de

KLAUS Multiparking GmbH Hermann-Krum-Straße 2 D-88319 Aitrach Fon +49 (0) 7565 508-0 www.multiparking.com

LUXHAUS. Die Nr. 1 in der Climatic-WandTechnologie.

SMARTHOME. www.LUXHAUS.de

SW2016_ANZ_077.indd 30

07.04.16 13:26


R A TGEBER

SHO W RO O M S

ERST MAL

TESTEN

Wie funktioniert ein Smart Home genau? Wie bediene ich es, welche Funktionen gibt es und ist das Ăźberhaupt was fĂźr mich? Mit solchen Fragen sollten Sie sich vor Ort umschauen. In diversen Showrooms kĂśnnen Sie alles ausprobieren.

iebrockhaus-Kunden haben in einem eigens

V

�DQGLH+DQG´XQGVFKDIIHQI UVLHRSWLPDOH/|VXQJHQ

dafĂźr ausgestatteten Musterhaus im Muster-

Dabei wird alles, von Steckdosen und Schaltern Ăźber

hauspark Bad Fallingbostel die MĂśglichkeit,

Beleuchtung bis hin zu Bild und Ton besprochen. Auch

die komplette Elektro-Bemusterung fĂźr ihr neues Zu-

die Datentechnik hat inzwischen eine zunehmende

hause durchzufĂźhren. Diplom-Elektroingenieur (FH)

Bedeutung, denn ein gut funktionierendes, kabelge-

Timm Haberland, Geschäftsfßhrender Gesellschafter

bundenes System gehĂśrt inzwischen zum Standard in

von eplan.1.1 Ingenieurgesellschaft fĂźr innovative Elek-

fast jedem Haushalt. Detailfragen wie TV-Empfang via

troplanung und sein Team stehen dafĂźr als externe

Internet oder Satellit werden ebenfalls thematisiert. Die

Dienstleister von Viebrockhaus den Bauherren mit ih-

Beleuchtung spielt bei der Planung eine zentrale Rolle.

rem Know-how zur VerfĂźgung.

:HUPLWHSODQVHLQ/LFKWNRQ]HSW²I UGLH,QQHQZLH I U GLH $X‰HQEHOHXFKWXQJ ² HUDUEHLWHW XQG KLHU DXFK

Timm Haberland und sein Team zeigen den Viebrock-

JOHLFK VHLQH /HXFKWHQ EHVWHOOW JHKW VLFKHU GDVV EHLP

haus-Bauherren konkret und anschaulich, welche MĂśg-

Einzug alles fertig installiert ist. Durch eine Kooperation

lichkeiten eine moderne und ausbaufähige Elektroins-

PLWGHU)LUPD/XFHQWHEHVWHKWGLH0|JOLFKNHLWDXVJH

tallation bietet. Die Spezialisten von eplan1.1 nehmen

fallene SonderlĂśsungen mit hochwertigen Designer-

die Viebrockhaus-Kunden bei der Elektro-Bemusterung

leuchten zu Bestpreisen zu realisieren. (bis)

78

RA Showrooms.indd 78

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:38


ALLES AUF DEM TISCH: Beim Ersttermin der Elektro-Bemusterung liegen die Grundrisse des Traumhauses auf dem Tisch. Dabei wird der konkrete Bedarf fĂźr jeden einzelnen Raum mit den Bauherren geklärt und jede Steckdose, jeder Schalter, jede Leuchte genau platziert, handschriftlich in die Pläne eingezeichnet und anschlieĂ&#x;end fĂźr die Beauftragung in digitaler Form vorbereitet. Um optimale Transparenz zu garantieren, werden noch während der Bemusterung SonderwĂźnsche simultan mit einer Software kalkuliert und auf dem Bildschirm mit den exakten Preisen angezeigt. Nach dem Erstgespräch erhalten die Bauherren die digitalisierten Pläne in 2D inklusive des detaillierten Angebotes. Innerhalb von 14 Tagen ist dann das sensible Thema Elektro-Bemusterung komplett abgeschlossen. Nach den mit den Kunden abgestimmten Plänen wird dann der ausfĂźhrende Elektro-Fachbetrieb beauftragt.

VIEBROCKHAUS MUSTERHAUSPARK (BAD FALLINGBOSTEL) Adresse: Hartemer Weg 13, 29683 Bad Fallingbostel, Termine bei Viebrockhaus: Tel.: 0800 8991000 www.viebrockhaus.de SYSTEME NAMHAFTER ANBIETER ZUM ANFASSEN: Zum Viebrockhaus-Standard gehÜren Steckdosen, Schaltersysteme und weitere Komponenten der Anbieter Jäger 'LUHNW XQG +DJHU PLW GHQ 7RFKWHUÀUPHQ %HUNHU XQG (O com. Ihre breite Produktpalette ist im Elektro-Musterhaus in Bad Fallingbostel zu sehen.

GROSSE AUSWAHL AN LEUCHTEN : Zahlreiche und ganz verschiedene Lichtspots der Hersteller Brumberg, RZB und Jäger Direkt sind im ganzen Haus installiert, sodass sich die Bauherren einen unmittelbaren Eindruck von ihrem Design und ihrer Wirkung verschaffen kÜnnen. Nicht zuletzt wird hier auch das LichtsysWHP�9LWDOFRQWXU´JH]HLJWGDVDOVLQGLUHNWH Beleuchtung mit dimmbaren LED-Stripes und verschiedenen Farbvarianten Räume stimmungsvoll inszeniert.

2016

RA Showrooms.indd 79

79

13.04.16 12:38


R A TGEBER

SHO W RO O M S

AUF EINEN WISCH: Als Schaltzentrale fßr alle Funktionen im Haus sind festverbaute Touchmonitore und Tablets eingesetzt. Hier sind ebenfalls Einzelfunktionen (Licht an oder aus) und programmierte Szenen zu betätigen. Dazu gehÜrt die MÜglichkeit, alle geschalteten Steckdosen und Lichtschalter mit einem Klick auszuschalten. Auch von unterwegs. Denn das Smartphone kann als weitere Schaltzentrale eingerichtet werden.

GANZ SICHER! Der Sicherheit dienen Innen- und AuĂ&#x;enkameras mit Tag- und Nachtsicht sowie einer Zoom-Funktion. Sowohl per Schaltzentrale des festverbauten Touchmonitors, des Tablets oder Smartphones oder direkt am TĂźrĂśffner mit integriertem Bildschirm ist dann zu sehen, wer gerade vor der TĂźr steht. Diese lässt sich per Fingerprint, Zahlencode, Transponder oder Fernbedienung – im Elektro-Musterhaus zu sehen.

Hier eine Auswahl an Showrooms, in denen es Smart Home Technik zum Anfassen gibt:

80

RA Showrooms.indd 80

ALLING (GIRA)

STUTTGART (JUNG)

Adresse:

Adresse:

Showroom Alling, FlurstraĂ&#x;e 4a, 82239 Alling, Tel. 0511 16767-120 www.connected-comfort.de

SchĂźtzinger Handelsvertretung GmbH, Eichwiesenring 4e, 70567 Stuttgart, Tel. 0711 71546 50, www.schuetzinger-hv.de

BAD VILBEL (DIGITALSTROM)

WILDAU: MEDIA HAUPT GMBH

Adresse:

Adresse:

Musterhaus Haacke Haus mit digitalstrom TechQLN$XVVWHOOXQJŕĄ?(LJHQKHLP *DUWHQ´/XGZLJ Erhard-StraĂ&#x;e 69, 61118 Bad Vilbel, Tel. 06101 8036475, Ă–ffnungszeiten auf Anfrage

ChausseestraĂ&#x;e 1, 15745 Wildau, Tel. 03375 525700, Mo-Do 10-20 Uhr, Fr-Sa 10-21 Uhr

PADERBORN (SMARTHOME MUSTERHAUS)

TĂœBINGEN (SCHWĂ–RER/SOMFY)

Adresse:

Adresse:

SmartHome-Paderborn e.V., Technologiepark 6, 33100 Paderborn, info@smarthomepaderborn.de, www.smarthomepaderborn.de

Lebensphasenhaus Rosenau 9, 72076 TĂźbingen Immer Freitagnachmittags von 13 bis 17 Uhr.

NIEDERLANDE (BUSCH-JĂ„GER)

HAMBURG, HAUS DER ZUKUNFT

Adresse:

Adresse:

De Woonindustrie, Symfonielaan 1, 3438 EW Nieuwegein, www.dewoonindustrie.nl, montags von 10.00-17.00 Uhr geĂśffnet

Hillmann & Ploog GmbH & Co. KG, Ivo-Hauptmann-Ring 9, 22159 Hamburg, Besuchstermine kĂśnnen telefonisch vereinbart werden. Katharina Kriha, Tel. 040 645 88-256, k.kriha@hiplo.de oder Stefan Peters, Tel. 040 645 88-257, s.peters@hiplo.de.

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:38


Ausgezeichnete Qualität und Design garantiert in2aqua: Armaturen für Bad & Küche direkt vom Installateur - einfach Ihre Wunscharmatur aussuchen, Installateur in Ihrer Nähe finden und einbauen lassen! • Hochwertige Design-Armaturen • Deutsche Qualität, Technik und Design • Deutschlandweit über 1000 registrierte Installateure • 10 Jahre Produktgarantie

Mit in2aqua sparen Sie Zeit und Geld. Anzeige_neues Motiv_Frau_210x280.indd 1

in2aqua Style Küchenarmatur

www.in2aqua.de 15.01.2016 11:27:36


IN TEL LIGENT BAU EN

BRANDSCHUTZ

GUT VERNETZTE

LEBENSRETTER Wenn Menschen bei einem Brand ums Leben kommen, dann meist deshalb, weil sie das Feuer (und den Rauch) nicht bemerken und im Schlaf ersticken. Den besten Schutz davor bieten smarte Rauchmelder. Sie machen Krach, wenn Gefahr droht und melden diese weiter. PRĂœFUNG LEICHTGEMACHT: 'DV ŕĄ?*HQLXV 3OXV6\VWHP´ VWHOOW HLQ JDQ]HV 3DNHW GDU (V EHVWHKW DXV GHP 0HOGHU ŕĄ?*HQLXV 3OXV´ HLQHU $XVZDKO DQ $SSV VRZLH HLQHP 3U I JHUlWI UGLHNRPIRUWDEOH,QVWDOODWLRQ XQG:DUWXQJ'LH]XJHK|ULJHQ$SSV ZXUGHQ I U GLH 3ODWWIRUPHQ ,2V XQG $QGURLGHQWZLFNHOWHWZDGLH*HQLXV KRPH$SS ]XU HLQIDFKHQ 'LDJQRVH P|JOLFKNHLW]X+DXVH

D

ie einfachste Form smarter Rauchmelder sind

Integration in ein kabelbasiertes BUS-System. Per App

so genannte Funkmelder, also Rauchmelder, die

kĂśnnen Sie sich informieren lassen, selbst wenn Sie

per Funk miteinander kommunizieren. Sie kĂśn-

nicht zuhause sind. Hier kĂśnnen Sie sogar sehen, in wel-

nen die Sicherheit in Häusern mit vielen Räumen deut-

chem Raum sich Rauch entwickelt hat.

lich erhĂśhen: Reagiert einer der Melder auf Brandrauch,

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass Ihre ausge-

sendet er die Information automatisch an alle per Funk

wählten Rauchmelder zu Ihrem Hausautomationssystem

verbundenen Geräte im Haus und lÜst in allen Räumen

passen! Nicht alle Standards sind miteinander kompati-

gleichzeitig Alarm aus. Einige Rauchmelder kommuni-

bel. Es macht am meisten Sinn, Zentrale und Rauchmel-

zieren auch mit Smart-Home-Systemen und sind quasi

der vom selben Hersteller zu kaufen. Oder schon beim

echter Bestandteil des intelligenten Zuhauses. Die Kom-

Kauf abzuklären, ob sich die Rauchmelder in Ihr bereits

munikation erfolgt entweder per Funk oder durch eine

vorhandenes System einbinden lassen. (bis)

82

II Brandschutz.indd 82

2016

1/2016

Icons: Flaticon

Hekatron

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:20


MEHR SICHERHEIT FĂœR SIE UND IHRE LIEBEN: 0LW5:(6PDUWKRPH5DXFKPHOGHUQLVWGDV+DXVYRP.HOOHU ELV]XP'DFKJHVLFKHUW6FKOlJWHLQ5DXFKPHOGHUDQJHEHQ DOOHVRIRUW$ODUP3HU606RGHU(0DLOZHUGHQ6LHDODUPLHUW IDOOVVLHJHUDGHQLFKW]X+DXVHVLQG

RWE

6,1*/(2'(560$57" Einzelkämpfer, mehrere Rauchmelder, die miteinander vernetzt sind oder Geräte mit einer Verbindung nach auĂ&#x;en: Mehrere Varianten stehen zur Auswahl. Wir stellen vor:

VERNETZTE RAUCHMELDER Je grĂśĂ&#x;er das Haus und je mehr ZwischentĂźren das Alarmsignal dämpfen, desto sinnvoller sind Funkmelder. Deren Prinzip: Registriert ein Melder verdächtigen Rauch, funkt er dies an die anderen Melder und alle alarmieren gemeinsam. Je grĂśĂ&#x;er die Reichweite von Funk-Rauchmeldern, desto eher durchdringen sie auch Stahlbetondecken. Funk-Rauchmelder sind teurer als Single-Rauchmelder, aber gĂźnstiger als smarte Brandmelder. Es gibt sie schon ab 20 Euro. Hersteller: zum Beispiel Elro, Mumbi, Jung. Bild: Jung

60$57+20(5$8&+0(/'(5 Sie kĂśnnen mit anderen Geräten kommunizieren und somit ihre Alarmmeldung an eine Alarmzentrale, ein Smartphone, Tablet, den InternetAnschluss oder ein Telefon Ăźbertragen – also an jeden beliebigen Ort. Bei Abwesenheit werden Sie Ăźber einen Brand informiert. AuĂ&#x;erdem kann die Hausautomationssteuerung im Brandfall die Rollläden hochfahren und das Licht anschalten, so dass Sie schneller ins Freie gelangen. Sie sind teurer als Funk-Rauchmelde, ab zirka 30 Euro. Hersteller: zum Beispiel Gira, Jung und Busch-Jaeger, RWE, HomeMatic. Bild: Gira

6,1*/(5$8&+0(/'(5 Sobald der Infrarot-Sender einen stärkeren Rauch wahrnimmt, gibt der Alarmgeber einen schrillen Ton von sich. Beachten Sie: Stahlbetonwände bremsen den Schall einfacher Rauchmelder. Hier machen vernetzte Rauchmelder einfach mehr Sinn.

2016

II Brandschutz.indd 83

83

13.04.16 12:20


IN TEL LIGENT W OHNEN

O UTDO O R

2016

- DAS JAHR DES SMARTEN

GARTENS Ein gut vernetztes Gebäude erÜffnet heutzutage MÜglichkeiten, die stark DQ=XNXQIWVYLVLRQHQDOWHU6FLHQFH)LFWLRQ)LOPHHULQQHUQ-HW]WPDFKW VLFKGLHVPDUWH7HFKQLNDXIHLQHQZHLWHUHQ/HEHQVUDXP]XHUJU QGHQ den intelligenten Garten.

ommer, Sonne, Sonnenschein! Was gibt es da

S

JQÂ JHQEHGHXWHWHPSĂ€QGHQDQGHUHDOVOlVWLJH3Ă LFKW

schĂśneres, als es sich mit einem guten Buch

�:LHVR PXVVWH HV DXFK VR HLQ JUR‰HU *DUWHQ VHLQ"´

und einem leckeren Cocktail auf der Sonnenlie-

denkt sich da der eine oder andere, bevor er sich eben

ge bequem zu machen? Wenn da nur nicht der halbver-

doch widerwillig an die Arbeit macht. Eine schĂśne

trocknete Rasen wäre, der dringend bewässert werden

*UÂ QDQODJHEUDXFKWQXQPDOYLHO=XZHQGXQJ:LHGHU

VROOWH 2GHU GLH VRUJVDP HLQJHSĂ DQ]WHQ %OÂ PFKHQ

*lUWQHU VR GHU *DUWHQ KHL‰W HV VFKOLH‰OLFK LQ HLQHP

die in der prallen Sonne ihre KÜpfe erschÜpft hängen

alten Sprichwort – oder etwa doch nicht?

lassen. Die Gartenarbeit kann leider nicht warten! Was

1HLQ 'HQQ LQ =XNXQIW EUDXFKHQ 6LH ZHGHU GLH (UIDK-

MHGRFK IÂ U HLQLJH PRWLYLHUWH +REE\JlUWQHU SXUHV 9HU-

rung eines routinierten Fachmanns, noch muss Ihr

84

IC Outdoor.indd 84

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.




'DXPHQEHVRQGHUVJU QVHLQGDPLW,KUH$X‰HQDQODJH

+LQZHLVH GDUDXI ZLH 6LH ,KUH 3Ă DQ]HQ EHGDUIVJHUHFKW

LPPHUIULVFKXQGJHSĂ HJWDXVVLHKW(JDORE6LHQXUHLQ

SĂ HJHQXQGZHOFKHU%RGHQVLFKDPEHVWHQIÂ UVLHHLJQHW

SDDUFOHYHUH*DGJHWVYHUZHQGHQRGHUJOHLFKHLQH9ROO

*OHLFK]HLWLJVFKÂ W]WHLQHDXWRPDWLVFKH:DVVHUVSULW]$E

automatisierung vornehmen – Ihr smarter Garten nimmt

ZHKUYRU9HUVFKPXW]XQJXQG6FKlGHQGXUFK9|JHO.DW

Ihnen eine Menge Arbeit ab.

zen oder Wildtiere. Auch um Ihre Markise brauchen Sie sich keine Sorgen mehr machen. Denn eine intelligente

Smarte Garten Gadgets

:HWWHUVWDWLRQ JLEW ,KQHQ QLFKW QXU QÂ W]OLFKH ,QIRUPDWLR QHQ Â EHU 7HPSHUDWXU 6RQQHQHLQVWUDKOXQJ RGHU /XIW

%HUHLWVZHQLJHJH]LHOWH$QZHQGXQJHQJHQÂ JHQXP,KU

feuchtigkeit. Sie signalisiert der Markise automatisch,

/HEHQLQXQGPLW,KUHU$X‰HQDQODJHNRPIRUWDEOHU]XPD

dass sie bei zu starkem Regen oder Wind einfahren soll.

chen. Dazu gehĂśrt nicht nur der mittlerweile allseits be-

=XGHP VRUJHQ 6LH IÂ U HLQH RSWLPDOH %HOHXFKWXQJ ,KUHU

NDQQWH0lKURERWHUGHUà HL‰LJVHLQH%DKQHQGXUFK,KUH

*DUWHQ3DUW\LQGHP6LHLQWHOOLJHQWH/LFKWVSRWVPLW,KUHP

*UÂ QDQODJH ]LHKW (LQ DXWRPDWLVLHUWHU *DUWHQ NDQQ YLHO

6PDUWSKRQHVWHXHUQ'DPDFKWGLH*DUWHQSĂ HJHVHOEVW

mehr! Ein spezieller Sensor gibt Ihnen beispielsweise

GHPJU|‰WHQ$UEHLWVPXIIHO6SD‰(schß)

AUTOMATISCHE BEWĂ„SSERUNG: Im Garten der Zukunft lassen sich verschiedenste smarte Anwendungen clever kombinieren und vernetzen. Wie das Smart Home agiert auch der intelligente Garten weitestgehend selbstständig. Hersteller wie Kärcher zeigen schon heute wie es geht. Mit einem intelligenten Bewässerungssystem, mĂźssen Sie sich nie wieder Sorgen um gelben Rasen machen. Durch Sensoren im Boden erkennt der „SensoTimer“, wann und wie viel Ihre GrĂźnanlage bewässert werden muss. Das System kann auĂ&#x;erEFNEJSFLUNJUEFS)BVTUFDIOJLWFSOFU[UXFSEFO6N8BTTFSnFDLFOBVGEFO'FOTUFSO[VWFSNFJEFO  fährt beispielsweise der Rollladen automatisch runter, sobald die Bewässerung startet. Kärcher

PERFEKT FĂœR EINSTEIGER: 0LWŕĄ?&RQQH[RRQ´YHUQHW]HQ6LHJDQ]HLQIDFKGLH 3URGXNWHDXI,KUHU7HUUDVVHXQGHUVWHOOHQLQGLYLGXHOOH 6]HQDULHQ3HU$SSVWHXHUQ6LHGLH0DUNLVHGLH%H OHXFKWXQJRGHU0XVLNHQWZHGHUYRQXQWHUZHJVRGHU  EHUHLQH3URJUDPPVFKDOWXKU

Somfy

2016

,&2XWGRRULQGG

85




IN TEL LIGENT W OHNEN

O UTDO O R

INTELLIGENTE BELEUCHTUNG: 0LWGHQ�/LJKWI\*DUGHQ6SRWV0LQL5*%´HUVWUDKOW ,KUHVPDUWH7HUUDVVHLQUXQG0LOOLRQHQ)DUEHQ *HVWHXHUWZLUGGLH/LFKWHUNHWWHSHU$SSPLWGHP 6PDUWSKRQHRGHU7DEOHW

Osram

SMARTES GESAMTPAKET: 'DV�6PDUW6\VWHP´NRPELQLHUWGLHYROODXWRPDWLVLHUWH %HZlVVHUXQJPLWGHU5DVHQSà HJH6WHXHUQ6LHHLQIDFK  EHUGLH$SS]XZHOFKHU8KU]HLWGHU:DVVHUVSULQNOHU HLQVHW]HQVROOZlKUHQGGHU0lKURERWHUHUNHQQWGDVV HVDQGHU=HLWLVWGHQ5DVHQ]XVWXW]HQ

Gardena

FĂœR WETTERFRĂ–SCHE: Das AuĂ&#x;enmodul der Wetterstation misst zuverlässig Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Zusätzliche Regen- und Windmesser-Module ermitteln die idealen Bedingungen GĂ SEJF1nBO[FO1SFJT*OOFOVOE AuĂ&#x;enmodul fĂźr 169 Euro, Zusatzmodule fĂźr je 69 Euro. Icons: Flaticon

Netatmo

86

IC Outdoor.indd 86

2016

Alle Preise sind Zirka-Preise inklusive Mehrwertsteuer.

Herstellerkontakte ab Seite 96.




qlever SMART HOME

EINE APP FÜR ALLES

Jetzt qleverAPP kostenlos installieren:

qlever kann alles: Mit der esco APP für Smart Home steuern Sie einfach und komfortabel Rollläden, Heizung, Türen, Licht und vieles mehr. Von überall zu jeder Zeit.

über

25

JAHRE

Bauen, Kaufen, Modernisieren – aber sicher – durch Beratung im Verband Privater Bauherren

bei Neubau und Umbau vor Vertragsunterzeichnung in der Bauphase bei der Abnahme kompetent, unabhängig, bundesweit, persönlich kostenloses Informationsmaterial unter www.vpb.de

über 100 Hausvorschläge im neuen Baubuch und Baubuch Plus, kostenlos bestellen unter

www.favorit-haus.de oder unter freecall 0800 - 800 45 00

SW2016_ANZ_087.indd 30

07.04.16 13:23


TE CHNIK

POW ERLI NE

Stromleitungen hat jeder im Haus – dass diese das eigene Heim auch in ein Smart Home verwandeln kÜnnen, wissen jedoch wenige. Die sogenannte Powerline-Technologie, auch Powernet genannt, verwandelt normale Elektrokabel in intelligente Datenautobahnen.

FĂœR SMARTE DO-IT-YOURSELFER: ŕĄ?'HYROR+RPH&RQWURO´LVWGDVHLQIDFKH6PDUW+RPH]XP6HOEHUPDFKHQ'DVSUDNWLVFKH +RPH&RQWURO6WDUWHU3DNHWPDFKWLP+DQGXPGUHKHQMHGHV=XKDXVHVPDUW²DXFKRKQH ,7 RGHU 6PDUW +RPH9RUNHQQWQLVVH ,QWHOOLJHQWH 6WHFNGRVHQ 7 U)HQVWHUNRQWDNWH +HL]N|USHUWKHUPRVWDWH 5DXFKPHOGHU XQG YLHOH DQGHUH .RPSRQHQWHQ JDUDQWLHUHQ HLQH XPIDVVHQGH9HUQHW]XQJGHVJDQ]HQ=XKDXVHV

Devolo

W

er neu baut, hat alle MĂśglichkeiten: Er kann

nutzt die im Haus vorhandenen Stromkabel zum Da-

zusammen mit seinen Stromkabeln ein BUS-

tentransfer. Ăœber spezielle Adapter werden die Elektro-

System installieren lassen, um sein Heim

leitungen internetfähig gemacht. Im Unterschied zum

smart zu steuern. Oder er kann Leerrohre verbauen, um

klassischen WLAN-Funknetz verspricht die Powerline

dies zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Aber

mehr Sicherheit. Denn sofern das Funknetz nicht richtig

nicht jeder baut neu oder plant derart aufwändige Um-

abgesichert ist, zum Beispiel per WPA-VerschlĂźsselung,

baumaĂ&#x;nahmen, um in seinen eigenen vier Wänden ein

kann sich ein Fremder extern ins Netzwerk einhacken.

kabelgebundenes KNX-System nachzurĂźsten.

Der Zugang zum Stromnetz kann nur direkt im Haus pas-

Eine einfache MĂśglichkeit, um Daten zu Ăźbertragen, ist

sieren – fßr einen Angriff auf die Steckdose mßsste ein

(neben Funk) die sogenannte Powerline-Technik. Diese

Ăœbeltäter also erst in die Wohnung eindringen.

88

TB Powerline.indd 88

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 13:06


(,1)$&+35$.7,6&+ 'DQN VROFKHU 6WHFNGRVHQ DGDSWHUN|QQHQ:RKQXQJHQ RGHU JDQ]H +lXVHU HLQIDFK XQGNRVWHQJÂ QVWLJLQ6PDUW +RPHVYHUZDQGHOWZHUGHQ

Devolo

:LHIXQNWLRQLHUW¡V" Der Vorteil der Powerline-Technologie ist eine Installa-

bei der Ăœbertragung gehĂśren damit der Vergangenheit an.

tion ohne Lärm und Dreck. Auf die Netzspannung von

Neben der Sende-Leistung des Adapters hängt die Reich-

230 Volt wird ein Signal moduliert – so lässt sich die

weite auch von der Qualität der Leitungen im Haus und

normale Stromleitung als Trägermedium fßr ein lokales

den Geräten sowie den StÜrquellen innerhalb des Strom-

Netzwerk nutzen. Dazu kommen spezielle Adapter oder

netzes ab. Dazu zählen beispielsweise Schalter in Mehr-

LĂźsterklemmen zum Einsatz, die vor oder hinter der

IDFKVWHFNGRVHQ hEHUVSDQQXQJVĂ€OWHU ),6FKXW]VFKDOWHU

6WHFNGRVH3ODW]Ă€QGHQ

Stromzähler, Dimmer, Vorschaltgeräte sowie einige ande-

In einfachen Fällen läuft ein Ethernet-Kabel von einem

re Geräte wie Bohrmaschinen und Staubsauger. Zudem

Router zu einem Ethernet-to-PLC-Adapter, der in einer

verschlechtert sich die Signalstärke, je mehr Powerline-

Strom-Steckdose steckt. Von dort kĂśnnen nun Daten (Mu-

Adapter im PLC-Netz zum Einsatz kommen.

sik, Videos, Websiten etc.) im Haus verteilt werden. Ă„ltere

PLC-Adapter gibt es unter anderem von Allnet, ASUS,

*HUlWHQDFKGHP�+RPH3OXJ´6WDQGDUGELHWHQ%DQG

AVM, Conrad, Devolo, D-Link, Deutsche Telekom, Link-

breiten von 14 bis zu 85 Megabit pro Sekunde (MBit/s) –

sys, MSI, Netgear, Trendnet, TP-LINK und ZyXEL. Der

das genĂźgt fĂźr normale DSL- und Audio-Ăœbertragungen in

Aachener Hersteller Devolo ist seit 2009 WeltmarktfĂźhrer

der Regel. Die neue Gerätegeneration ist jedoch schneller

im Powerline-Segment. Aber auch das deutsch-schweize-

unterwegs: DatenĂźbertragung von 600, 1000 oder 1.200

rische Unternehmen Digitalstrom bietet interessante Pro-

0%LWV VLQG NHLQH 6HOWHQKHLW 'HU 6WDQGDUG �+RPH3OXJ

duktlĂśsungen fĂźr den Verbraucher an. Dank vergleichs-

$9´ �$´I U$XGLRXQG�9´I U9LGHR HLJQHWVLFKLQVEHVRQ

weise winziger Powerlan-Komponenten kann das Smart

dere bei datenintensiven Multimedia-Anwendungen, In-

Home nahezu unsichtbar nachgerßstet – und auch im

ternet-Fernsehen oder zum Beispiel Video-on-Demand –

Falle eines Umzuges – jederzeit wieder ausgebaut und

nervtĂśtendes Ruckeln, Buffering oder ZeitverzĂśgerungen

mitgenommen werden. (erv)

6&+/$8(6./(,1(6',1* Die Grundlage fßr die Vernetzung einfacher Geräte wie Taster, Leuchten, Rollläden oder Jalousien in einem Digitalstrom-Smart Home ist eine intelligente Klemme. Diese vernetzt elektrische Geräte ßber die bestehenden Stromleitungen und stattet sie darßber hinaus mit einer eigenen Intelligenz aus. Komplexere Geräte, wie Audioanlagen oder Fernseher, sind ßber ein IP-Netz vernetzt. Das System von Digitalstrom ist somit in der Lage, alle Geräte zu integrieren, die ßber offene Schnittstellen verfßgen.

Digitalstrom

2016

TB Powerline.indd 89

89

13.04.16 13:06


R A TGEBER

HANDW ERKERSUCHE

HILFE BEIM

SMART HOME Sie haben sich entschieden Ihr eigenes Zuhause intelligent zu machen? Dann ist der grĂśĂ&#x;te Schritt schon getan! Egal, ob Sie sich selbst um die Installation kĂźmmern oder Ihr Projekt doch lieber in die Hände eines Fachmanns geben wollen – mit einer sachgemäĂ&#x;en Beratung ist die Verwirklichung Ihres eigenen Smart Homes einfacher als Sie denken! wie beispielsweise das funkbasierte System von Komplettanbieter RWE kĂśnnen in der Regel auch ohne die UnterstĂźtzung eines Handwerkers installiert werden. Einbau und Programmierung erfolgen mithilfe eines detaillierten Online-Ratgebers und zusätzlichen Videos zur Veranschaulichung. Lediglich beim Einsatz von Unterputz-Modulen ist es empfehlenswert die Hilfe eines Elektrofachmanns in Anspruch nehmen.

Hilfe aus Fachbetrieben Wer eine Grundsanierung vornimmt oder sein eigenes Bauvorhaben starten will, denkt vielleicht Ăźber eine kabelgebundene Hausautomatisierung nach. Dabei ist es sinnvoll sich von einem Architekten oder Handwerker mit Smart Home

E

ine intelligente Haussteuerung – das klingt in

Erfahrung beraten und durch das Projekt begleiten zu

den Ohren Vieler nicht nur futuristisch, sondern

ODVVHQ(LQHQTXDOLĂ€]LHUWHQXQGXQDEKlQJLJHQ3DUWQHU

vor allem als sei die Installation mit groĂ&#x;em

]X ÀQGHQ LVW MHGRFK JDU QLFKW VR OHLFKW 'D GLH %UDQ

technischem Aufwand verbunden. Immer mehr private

che noch recht jung ist, hat sich das Berufsbild des rei-

Bauherren und Renovierer erkennen zwar die VorzĂźge,

nen Smart Home Handwerkers, der ausschlieĂ&#x;lich als

die ihnen das smarte Wohnen bieten kĂśnnte, doch die

Fachmann fßr Gebäudeautomatisierung agiert, noch

6RUJHPLWGHU�QHXDUWLJHQ7HFKQLN´EHUHLWVZlKUHQGGHU

QLFKWGXUFKJHVHW]W+LOIHĂ€QGHQ6LHGHQQRFKZHQQ6LH

Einrichtungsphase nicht klar zu kommen, schreckt viele

sich in Fachbetrieben aus unterschiedlichen Gewerken

DE7DWVlFKOLFKLVWGLH5HDOLVLHUXQJPLWGHUULFKWLJHQ+LO

umschauen. Achten Sie hierbei jedoch darauf, dass Sie

fe jedoch gar nicht so schwierig.

Ihren Experten in Unternehmen suchen, deren Mitarbeiter sich durch spezielle Schulungen oder andere

Do-it-Yourself

(LJQXQJVPD‰QDKPHQ ]XP 7KHPD 6PDUW +RPH ZHL tergebildet haben. Zu erkennen sind solche Betriebe

Der Einrichtungsaufwand Ihres Smart Home Projekts

an Qualitätskennzeichnungen wie beispielsweise dem

ist maĂ&#x;geblich davon abhängig, welches System fĂźr

=HUWLĂ€NDW )DFKEHWULHE IÂ U YHUQHW]WH *HElXGH 'LHVHV

Ihr Eigenheim in Frage kommt. Kabellose LĂśsungen

wird durch die SmartHome Initiative Deutschland e.V.

90

RC Handwerker_Installation.indd 90

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:40


nach eingehender PrĂźfung der technischen .RPSHWHQ] YHUOLHKHQ (LQHQ ]HUWLĂ€]LHUWHQ %HWULHELQ,KUHU1lKHĂ€QGHQ6LHJDQ]OHLFKWDXIGHU Internetseite des Vereins: www.smarthome-deutschland.de.

Fachberatung vom Anbieter Wenn Sie sich bereits fĂźr einen Hersteller entschieden haben, kĂśnnen Sie bei diesem in der

Heizen Einfach beim en. ug ze er Strom

Regel auf eine umfangreiche, aber natĂźrlich anbieterbezogene UnterstĂźtzung bauen. Das Ăśsterreichische Unternehmen und MarktfĂźhrer im Segment der Hausautomatisierung loxone beispielsweise bietet einen umfassenden und empfehlenswerten Online-Dienst fĂźr Neueinsteiger an. Ein Planungsleitfaden mit Hersteller-Empfehlungen, ausfĂźhrliche Erklär-Videos oder eine animierte FĂźhrung durch einen Smart +RPH7DJYHUPLWWHOQGHP(LQVWHLJHUDXIVSLHOHULVFKH$UW*UXQGZLVVHQ]XP7KHPD1HEHQHLner persĂśnlichen Beratung kĂśnnen Sie auf dem Service-Portal auĂ&#x;erdem technische UnterstĂźtzung anfordern oder in einem persĂśnlichen Chat dringliche Fragen an den loxone-Fachmann richten. Um den reibungslosen Ablauf eines jeden Smart Home Vorhabens zu garantieren, ist es Kunden auĂ&#x;erdem mĂśglich mithilfe eines branchenĂźbergreifenden Netzwerks einen OR[RQH3DUWQHULQLKUHU1lKH]XĂ€QGHQGHUHLQH

Altbaubesitzer sprechen fĂźr den Dachs.

Weil wir unser altes Haus so lieben, wie es ist. Bei der Planung einer neuen Heizanlage hat man die Wahl: Investiert man in eine auf den ersten Blick gßnstige LÜsung, die nur Wärme erzeugt? Oder in eine moderne, umweltfreundliche, stromerzeugende Heizung wie den Dachs?

spezielle Expertenausbildung absolviert hat.

Innovatives Ratgeberportal Verbraucherfreundlich

und

weniger

anbie-

terorientiert agiert das Ratgeberportal www. das-intelligente-zuhause.de, das von der Hager

Vertriebsgesellschaft ins Leben gerufen wurde. Mit individuellen Konzepten unterstĂźtzt es Bauherren von der ersten Idee bis hin zum fertigen Smart Home. Neben einer Ăœbersicht mit unterschiedlichsten LĂśsungsmĂśglichkeiten Ă€QGHW VLFK GRUW DXFK HLQH =XVDPPHQIDVVXQJ YLHOHU 7LSSV XQG $QUHJXQJHQ UXQG XPV LQWHOOLgente Zuhause. Wer nach einer persĂśnlichen

Der Dachs. Wärme, Strom und Wertsteigerung fĂźr Ihr Haus. 'KP&CEJUKUVGKPGFGTGHĆ‚\KGPVGUVGP/Ă’Ilichkeiten der energetischen Haussanierung. Denn er nutzt die Energie doppelt: einmal zum Heizen und gleichzeitig zum Strom erzeugen. Das erspart der Umwelt viele Tonnen CO2 und spart jedem Dachs Besitzer viel Geld. AuĂ&#x;erdem kĂśnnen so Altbauten und sogar denkmalgeschĂźtzte Gebäude Bestnoten im Energieausweis erreichen. Nicht ohne Grund ist der Dachs die meistverkaufte und beliebteste Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland.

Beratung bezĂźglich des Herstellerangebots von Hager, Berger und Elcom sucht, kann zudem ganz einfach einen regionalen Fachhandwerker

Jetzt BroschĂźre anfordern: www.derdachs.de

auf dem Portal anfordern. (schĂź) 2016

Der Dachs. Die Kraft-Wärme-Kopplung.

RC Handwerker_Installation.indd 91

91

13.04.16 12:40


R A TGEBER

ENTSCHEI DUNG SHI LFE

EINE

GUTE WAHL

Welche Aufgaben kann ein Smart Home übernehmen und welche Unterschiede gibt es bei den Systemen? Der HEA-Fachbeitrag erklärt die gängigen Systemarten und gibt wertvolle Tipps bei der Entscheidung für das eigene Smart Home.

E

in Smart Home System lässt sich über Datenleitungen (kabelgebundenes System), Funk

(Funksystem) oder über das im Haus vorhandene

Niederspannungsnetz

(Powerline) aufbauen. Muss bei einer grundlegenden Sanierung von Bestandsgebäuden die veraltete Elektrik komplett ausgetauscht werden oder wird neu gebaut, sollte ein kabelgebundenes System installiert werden. Eine Standardlösung im Bereich der Gebäudesystemtechnik ist das KNX-System. Hier werden alle Komponenten über den sogenannten BUS, eine Datenleitung, miteinander verbunden und alle Informationen über Ein zentral angeordnetes Bedienpanel sorgt für Komfort.

entsprechende

Schnittstellen

verteilt. KNX ist ein genormtes BUS-

KINDERLEICHTE BEDIENUNG:

System und wird heute von zirka 150 Foto: Elektro+/Busch-Jaeger

Herstellern angeboten. Es lässt sich modular aufbauen und durch Komponenten

unterschiedlicher

Hersteller

HEA-FACHGEMEINSCHAFT

ergänzen. Die Steuerung erfolgt in der

Die HEA-Fachgemeinschaft fördert neue Technologien, will Markthemmnisse abbauen sowie kundennahe Partneraktionen anbieten, wie zum Beispiel die Initiative ELEKTRO+, die sich mit zukunftssicherer Elektroinstallation beschäftigt. Weitere InforNBUJPOFO [VN 5IFNB 4NBSU )PNF mOEFO Interessierte in der Broschüre „Elektroinstallation im Smart Home“.

ral an einer Wand positioniert wird. Zu-

Regel über ein Bedienpanel, das zentsätzliche Sensoren an verschiedenen Stellen im Gebäude erfassen zum Beispiel Bewegungen oder die Sonneneinstrahlung, fahren die Rollläden bei Dämmerung oder zu starker Sonneneinstrahlung automatisch nach unten. Außerdem können moderne Smart Home Systeme gegen Einbruch, Feuer, Wasser und im medizinischen Not-

92

RD BSB.indd 92

2016

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:42


Zu den konkreten Aufgaben, die ein SMART HOME SYSTEM Ăźbernehmen kann, gehĂśren:

KOMFORTABEL: Zugriff auch Ăźber das Smartphone.

Foto: Elektro+/Gira

die individuelle Steuerung der Beleuchtung sowie die helligkeits-, zeit- und bedarfsgerechte Steuerung von Rollläden, Jalousien und Markisen

zentrale Ein- oder Ausschaltfunktionen beim Verlassen des Hauses

eine raumbezogene Regelung der Heizungstemperatur in Abhängigkeit von persÜnlichen Wßnschen und Bedßrfnissen sowie eine bedarfsgerechte Lßftung der Räume ßber Fenster oder Lßfter

abgestimmte Ăœberwachungs- und Sicherheitsfunktionen fĂźr den Schutz des Wohngebäudes und seiner Bewohner

die Steuerung von Audio- und Videogeräten sowie weiteren Geräten der Unterhaltungselektronik

intelligentes Energie- und Lastmanagement fĂźr die Optimierung des Energieverbrauchs und der Energiekosten

die Fernschaltbarkeit aller Geräte und Einrichtungen

WEBTIPP: Mehr zum Thema unter: www.elektro-plus.com

fall schĂźtzen. Durch die Verkabelung ist eine sichere

steckdose gemeinsam mit anderen Stromverbrauchern sinkt

Ăœbertragung der Schaltbefehle gewährleistet. Bei ei-

die Ăœbertragungsleistung deutlich ab. Die Installation von Po-

nem Neubau werden die dafĂźr benĂśtigten Datenleitun-

werline erfordert in der Regel keine Fachkenntnisse.

gen parallel mit den Elektroleitungen verlegt. Drahtlose Funksysteme eignen sich besonders zur

Planungssicherheit

Nachrßstung im Gebäudebestand, da hier keine Wände aufgestemmt oder Leitungen verlegt werden mßs-

Schon frĂźhzeitig sollten Bauherren und Modernisierer den

sen. Dabei fungiert ein Funkserver als Zentrale, der die

Ausstattungsumfang ihrer Elektroinstallationen gemeinsam

Steuerbefehle drahtlos zu den verschiedenen Funktio-

mit dem Architekten, Bauträger oder Elektrofachbetrieb pla-

nen wie Licht oder Rollläden in den Wohnräumen ver-

QHQ6RHPSÀHKOWGLH+($²)DFKJHPHLQVFKDIWI UHIÀ]LHQWH

teilt. Auf diese Weise kÜnnen auch nur einzelne Räume

Energieanwendung e.V. sich an den Ausstattungswerten der

mit intelligenter Technik ausgestattet und die Anlage je-

5$/5*²GHU5LFKWOLQLHI UPRGHUQHXQG]XNXQIWVIlKLJH

GHU]HLWà H[LEHOHUZHLWHUWZHUGHQ$XFK0LHWHUJHQLH‰HQ

(OHNWURLQVWDOODWLRQ ² ]X RULHQWLHUHQ :lKUHQG GLH HUVWHQ GUHL

mit einem Funk-System die Vorteile eines Smart Home,

Werte die Basisinstallation bezeichnen, bilden die sogenann-

denn bei einem Wohnungswechsel lässt sich das Sys-

ten Plus-Ausstattungswerte die Grundlage fĂźr eine moderne

tem mit allen Komponenten problemlos mitnehmen.

Gebäudesystemtechnik. Durch die Auswahl eines Ausstat-

Eine weitere Variante sind Powerline-Systeme: Hier

tungswertes fßr einen Raum oder das gesamte Gebäude ist

wird das Stromnetz im Haus genutzt, um Daten zu Ăźber-

der Umfang der Elektroausstattung eindeutig beschrieben und

tragen. Allerdings sollten genĂźgend freie Wandsteckdo-

bietet die Sicherheit einer genau festgelegten Umsetzung. So

sen zur VerfĂźgung stehen. Denn an einer Mehrfach-

gelingt die Planung des intelligenten Hauses sicherlich. 2016

RD BSB.indd 93

93

13.04.16 12:42


KO NTRO VERSE

R A TGEBER

FĂœR &WIDER Technik-Schnickschnack oder nĂźtzliche Alltagshilfe? Bei Smart Home Anwendungen gehen die Meinungen mitunter weit auseinander. Die Kontroverse zeigt: Hinsichtlich Datensicherheit und Standardisierung muss die Industrie noch nachlegen.

W

as des einen Fluch ist, ist des anderen

einfach alles viel zu kompliziert, zu teuer und wer weiĂ&#x;,

Segen: Die automatische Steuerung von

ob die Technik auch in zehn Jahren noch funktioniert

Lampen, Rollläden, Heizung und Co. lÜst

und mit neuen Geräten kompatibel ist.

unterschiedliche Reaktionen aus. Nicht nur technikbe-

FĂźr jeden die richtige LĂśsung

Smartphone die Sonos-Audio-Anlage steuern kĂśnnen und per Sprachbefehl ihr Smart Home dazu bringen, die

Sicherlich sollte sich niemand blind ins Smart Home

bunte Abendbeleuchtung fĂźr die elegante Dinnerparty

VergnĂźgen stĂźrzen, sondern vorab prĂźfen, welches

einzuschalten (ein bisschen Angeberei wird ja wohl er-

System fĂźr ihn das sinnvollste ist und welche Funktio-

laubt sein). Auch fßr ältere Menschen, Familien mit Kin-

nen er Ăźberhaupt benĂśtigt. Denn wahr ist: Der Einbau

dern und sonstige Otto-Normalverbraucher erleichtern

kostet Geld; zwar sind FunklĂśsungen mittlerweile in der

intelligente SteuerungsmĂśglichkeiten den Alltag auf un-

Basisausstattung fĂźr unter 1.000 Euro zu haben, aber je-

terschiedliche Weise: Sie sparen Energie, erhĂśhen den

des Teil, das nachgerĂźstet wird, vergrĂśĂ&#x;ert den Betrag.

Einbruchschutz und machen das Leben komfortabler.

7HXUHU ZLUG¡V ZHQQ PDQ VLFK I U HLQ %866\VWHP HQW-

Pessimisten und Skeptiker dagegen warnen vor Daten-

scheidet – der Aufwand, solche Leitungen zu installie-

klau, Elektrosmog und Technikabhängigkeit. Zudem sei

ren, lohnt sich lediglich beim Neubau oder der Komplett-

94

RE Fuer und wider.indd 94

2016

Fotos: Fotolia/stockWERK, Fotolia/Creativa Images

geisterte Nerds sind hin und weg, wenn sie mit ihrem

Herstellerkontakte ab Seite 96.

13.04.16 12:44


Sanierung, wenn sämtliche Elektroleitungen frei liegen

proklamierte Datendiebstahl. Werden Smart Home Nut-

beziehungsweise ohnehin erneuert werden mĂźssen.

zer nun vollends zum gläsernen Kunden, deren Leben

Aber oft braucht es ja gar nicht so viel.

Orwell-like non-stop Ăźberwacht wird?

Alles funkgesteuert?

Auch in Zukunft smart vernetzt!

Wer sich fßr funkgesteuerte LÜsungen entscheidet, fährt

Allen Bedenken zum Trotz: Die Zeit lässt sich nicht

J QVWLJHUKDW¡VDXFKQLFKWOHLFKW'LYHUVH)XQNVWDQGDUGV

]XU FNGUHKHQ 'LH )RNXVJUXSSH �&RQQHFWHG +RPH´

tummeln sich am Markt und es wird noch Jahre dau-

des Nationalen IT-Gipfels geht davon aus, dass in den

ern, bis hier friedliche Einheitlichkeit herrscht. Bislang

nächsten drei Jahren mindestens eine Million Haus-

gibt es keinen Standard, vielmehr bilden die einzelnen

halte in Deutschland smart vernetzt sein werden. Der

+HUVWHOOHU �7HFKQLNLQVHOQ´ DXV GLH XQWHUHLQDQGHU QLFKW

Grund dafĂźr liegt in den zunehmend verbreiteten digi-

kompatibel sind. Zwar gibt es vereinzelt BemĂźhungen

talen Endgeräten: Smartphones und Tablets machen

und Kooperationen – hier ist insbesondere das WiButler-

das Einrichten einer intelligenten Heimsteuerung immer

System, die von der Telekom initiierte Quivicon-Plattform

einfacher. Die Bedienung per App ist intuitiv und macht

oder die EnOcean-Allianz positiv hervorzuheben – aber

dem ein oder anderen digitalen Nutzer sogar noch

angesichts der Produkt- und Systemvielfalt fĂźhlt sich der

6SD‰8QGGHUVROOWHEHLDOOHU.RPSOH[LWlWXQG6\VWHP

interessierte Laie und Smart Home Einsteiger schnell

vielfalt nicht getrĂźbt werden. Wer am Ende des Jahres

 EHUIRUGHUW6HOEVWHLQJHà HLVFKWH+DXVDXWRPDWLRQVIDQV

eine bezahlbare Heizkostenrechnung hat, sich in den

behalten kaum den Ăœberblick Ăźber die ständig neuen

eigenen vier Wänden sicher fßhlt und den Feierabend

und sich ändernden Angebote auf dem Markt. Noch

besser genieĂ&#x;en kann, hat sich richtig entschieden – ob

abschreckender auf deutsche Konsumenten wirkt der

fĂźr oder gegen smarte Technik. (erv)

NUTZEN VON SMART HOME ANWENDUNGEN

GRĂœNDE, DIE GEGEN SMART HOMES SPRECHEN

Energieeinsparung

Datensicherheit

Komfort

Investitionskosten

Einbruchschutz

Angst vor Technik

2016

RE Fuer und wider.indd 95

95

13.04.16 12:44


H ERST EL LERKONTAKTE

SERVI CE

Elsner Elektronik GmbH

A

07056 9397-0 www.elsner-elektronik.de

Abus August Bremicker Söhne KG

ELV Elektronik AG

02335 634-0 www.abus.com

0491 6008-88 www.elv.de

Albrecht Jung GmbH & Co. KG

EnOcean GmbH

02355 806-0 www.jung.de

08967 346890 www.enocean.com

Alfred Schellenberg GmbH

Entrematic Germany GmbH

0271 890560 www.schellenberg.de

0811 99865-0 www.normstahl.de

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG 07195 903-0 www.kaercher.de

Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) 0621 8506100 www.amk.de

0221 2919-6350 www.blaupunkt.de

06451 504-0 ZZZÀQJHUKDXVGH

G Gardena Deutschland GmbH 0731 490-0 www.gardena.com

B

Geberit

Becker-Antriebe GmbH

07552 934-01 www.geberit.de

02772 507-0 www.becker-antriebe.de

Gigaset Communications GmbH

Bette GmbH & Co. KG

02871 912912 www.gigaset-elements.com

05250 511-0 www.bette.de

Blum Deutschland GmbH +43 5578 705-0 www.blum.com

06441 418-0 www.buderus.de

089 4590-01 www.bosch-hausgeraete.de

SchwörerHaus KG 07387 16-0 www.schwoerer.de

Schützinger Handelsvertretung

0260 2949333 www.de.laufen.com

LG Electronics Deutschland GmbH

SmartHome Paderborn

Loxone Electronics GmbH

SmartHome Initiative Deutschland e.V.

+43 7287 7070-0 www.loxone.com

030 609862-43 www.smarthome-deutschland.de

LUXHAUS

Somfy GmbH

09172 692-0 www.luxhaus.de

07472 930-495 www.somfy.de

M

Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH

Marshall über: Musik Meyer GmbH

07021 8001-160 www.sommer.eu

www.smarthomepaderborn.de

06421 989-0 www.marshallamps.de

Sony Deutschland GmbH

Miele & Cie KG

0302 575-500 www.sony.de

0524 189-0 www.miele.de

Steinel Vertrieb GmbH

MYFOX SAS

02195 602-0 www.gira.de

N

05245 448-0 www.steinel.de

T TAD-Audiovertrieb GmbH

NodOn/Altyor Group

09941 9084210 www.ruarkaudio.com

07824 6627148 www.greenelectric.eu

H

02850 910-0 www.novoferm.de

Haas Fertigbau GmbH

Nuki Home Solutions GmbH +43 3162 28409 www.nuki.io/de

02335 965-30 www.burg-waechter.de

Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

O

Busch-Jaeger Elektro GmbH

06842 945-0 www.hager.de

Burg-Wächter KG

02351 956-0 www.busch-jaeger.de

Haier Deutschland GmbH 06172 9454-0 www.haiereurope.com

Büdenbender Hausbau GmbH 02737 9854-0 www.buedenbender-hausbau.de

Hansgrohe AG

tado° GmbH

069 8902-0 www.danfoss.de

Devolo AG 0241 18279-0 www.devolo.com

Die Hausmanufaktur GmbH 0731 14 6609-60 www.diehausmanufaktur.com

V

Paulmann Licht GmbH

Hekatron Vertriebs GmbH

Quooker Deutschland GmbH

07634 500-0 www.hekatron.de

0211 30036995 www.quooker.de

Hillmann und Ploog

R

www.warema.de

Rademacher Geräte-Elektronik GmbH

04431 948 180 www.warmupdeutschland.de

02872 933-0 www.rademacher.de

WeberHaus GmbH & Co. KG

06102 18-0 www.corian.de

030 300199-0 www.waerme-plus.de

E

IVT GmbH & Co. KG 09876 9786-0 www.ivt-rohr.de

2016

P

04164 8991-0 www.viebrockhaus.de

Initiativkreis Wärme+

0911 323-0 www.aeg-electrolux.de

+39 0733 2201 www.teuco.de

Q

I

Electrolux Hausgeräte GmbH Markenvertrieb AEG

Teuco Guzzini SPA

Viebrockhaus AG

DuPont de Nemours(DE) GmbH

0911 56 93-0 www.eberle.de

089 6213-0 www.osram.de

030 300199-0 www.hea.de

0233 3793-0 www.dorma.com

EBERLE Controls GmbH

07361 946-1 www.telenot.de

Osram GmbH

0228 923999-30 www.sanitaerwirtschaft.de

06261 81-0 www.honeywell.de

Dorma Deutschland GmbH

Telenot Electronic GmbH

040 2899-0 www.philips.de

Honeywell Haustechnik

+41 44 445996 www.digitalstrom.com

0228 181-0 www.telekom.de

Philips GmbH

040/645880 www.hiplo.de

digitalSTROM AG

Telekom Deutschland GmbH

Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e. V.

+($²)DFKJHPHLQVFKDIWIUHIÀ]LHQWH Energieanwendung e.V.

Danfoss GmbH

089 41615664-0 www.tado.com/de

05041 998-0 www.paulmann.com

0783 651-0 www.hansgrohe.com

D

0711 71546-314 www.schuetzinger-hv.de

02102 7008-0 www.lg.de

08727 18-0 www.haas-fertighaus.de

AD Adressen_EZ_smartwohnen.indd 96

06624 930-0 www.schwabenhaus.de

Novoferm GmbH

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

96

Schwabenhaus GmbH & Co. KG

07565 508-0 www.multiparking.de

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG

0211 9130-3000 www.grohe.com/de

07484 9291-0 www.schanz.de

Klaus Multiparking GmbH

+39 434 5995-99 www.getmyfox.com

Grohe AG

Bosch Thermotechnik GmbH Buderus

Schanz Rollladensysteme GmbH

05742 46-0 www.kesseboehmer.de

LAUFEN Bathrooms AG

F

06196 66-0 www.samsung.de

Kesseböhmer GmbH

0491 6008-600 www.eq-3.de

FingerHaus GmbH

Azure Security & Care UG BLAUPUNKT Sicherheitssysteme

Samsung Electronics GmbH

030 6959728-0 www.k-mb.de

L

02924 9716-0 www.favorit-haus.de

06201 6005-0 www.daitem.de

S

K-MB Agentur für Markenkommunikation GmbH

eQ-3 AG

Favorit Massivhaus GmbH & Co. KG

ATRAL-SECAL GmbH /Service DAITEM

K

W WAREMA Renkhoff SE Warmup Plc Heizsysteme

RENSCH-HAUS GmbH

07853 83-0 www.weberhaus.de

09742 910 www.rensch-haus.com

WiButler über: iEXERGY GmbH 02534 97333-280 www.iexergy.com

Revox GmbH 0772 18704-0 www.revox.de

Y

Robert Bosch Smart Home GmbH www.bosch-smarthome.com

YAMAHA Music Europe GmbH

5:((IÀ]LHQ]*PE+

04101 3030 www.yamaha.de

J

0231 438-07 www.your-smarthome.com

Z

J. Wagner GmbH

Ryobi Technologies GmbH

Z-Wave Europe GmbH

07544 505-0 www.wagner-group.com

0210 3960157 www.ryobitools.eu

03723 80990-50 www.zwaveeurope.com

Alle Angaben ohne Gewähr.

13.04.16 11:24


Wohn!Design

3/2016 Mai/Juni

Wohn!Design I NTERNATIONALES MAGAZI N FÜR ARCH ITEKTUR UN D DESIGN

se Mes

la n Mai

d:

L E B MÖ U N D E R EN D Ä B H C Ü K

Jetzt am Kiosk für 6,50 Euro

oder direkt versandkostenfrei unter shop@wohndesign.de +49 711 96666999

Wohnen: Gärten einrichten Style: Mode trifft Möbel Spezial: Bäder von heute

SW2016_ANZ_EAZ_WD_3_2016.indd 30

13.04.16 13:41


IN SERENTEN & IM PRESSUM

SERVI CE

INSERENTEN DIESER AUSGABE

IMPRESSUM

Bauhaus AG / Logoclic ....................................................................... 3

Verlag Family Home Verlag GmbH Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-999, Fax 0711 96666-980 www.hurra-wir-bauen.de

Elsner Elektronik GmbH ................................................................... 61 Esco Metallbausysteme GmbH ........................................................ 87 Favorit Massivhaus GmbH & Co. KG ............................................... 87

Chefredaktion Klaus Vetterle (kv) (V.i.S.d.P.) klaus.vetterle@familyhome.de Inga Ervig (erv) inga.ervig@familyhome.de

FingerHaus GmbH ............................................................................ 37 Immobilien Scout GmbH................................................................... 99 in2aqua ............................................................................................. 81 Klaus Multiparking GmbH................................................................. 77

Redaktion Susanne Bischoff (bis) susanne.bischoff@familyhome.de Rebecca Frick (fri) rebecca.frick@familyhome.de Isela Graf (gra) isela.graf@familyhome.de Philip Teleu (tel) philip.teleu@familyhome.de Anna-Lena Schüchtle (schü) anna-lena.schuechtle@familyhome.de

LUXHAUS ......................................................................................... 77 Rademacher Geräte-Elektronik GmbH ............................................ 87 Bosch Thermotechnik GmbH Junkers ........................................... 100 5:((IÀ]LHQ]*PE+.......................................................................... 2 Schanz Rollladensysteme GmbH .................................................... 55 SchwörerHaus KG .............................................................................. 5 SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH ............................. 91 Somfy GmbH .................................................................................... 49

Online Redaktion Jörg Bayer (bay), joerg.bayer@familyhome.de

Telekom Deutschland GmbH ........................................................... 70 Verband Privater Bauherren e.V. ...................................................... 87 Viebrockhaus AG .............................................................................. 35

Abonnementverwaltung Martin Lindner abo@familyhome.de Tel. 0711 96666-999

WeberHaus GmbH & Co. KG ........................................................... 31 World Vision Deutschland e. V. ........................................................ 77

Anzeigenleitung Ute Cramer ute.cramer@familyhome.de Tel. 0711 96666-990 Anzeigendisposition Mara Ristic (Ltg.) Holger Tontsch Franziska Rüdt, Kristina Kraft, anzeigendispo@familyhome.de Tel. 0711 96666-985

Mehr Informationen zum Thema Hausautomation finden Sie auf:

*UDÀN Alexandra Schenk alexandra.schenk@familyhome.de

www.hurra-wir-bauen.de/wohnen/hausautomation R EG E

Reproduktion Lösch MedienManufaktur GmbH & Co. KG Stuttgart Mediaberatung Ute Cramer (NIELSEN I, V, VI + VII) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-990 ute.cramer@familyhome.de

LM

UPDAÄTSSIGE ES Intelligent Wohnen Intelligent Bauen Technik Ratgeber

Michael Köhler (NIELSEN II + III a) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-444 michael.koehler@familyhome.de Verlagsservice Marina Götz (NIELSEN III b + IV) Zerrenner Str. 48, 75172 Pforzheim Tel. 07231 8007272 marina.goetz@servicegoetz.de Vertrieb MZV GmbH & Co. KG (Moderner Zeitschriften Vertrieb) 85716 Unterschleißheim Druck Vogel Druck und Medienservice GmbH 97204 Höchberg Einzelpreis: € 3,90 Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlags gestattet. Artikel, die nicht mit Namen oder Signet des Verfassers gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. exklusive häuser ist ein geschützter Titel der Family Home Verlag GmbH © Family Home Verlag GmbH

98

AD Adressen_EZ_smartwohnen.indd 98

2016

Alle Angaben ohne Gewähr.

14.04.16 14:43


413110_JU_Anzeige_FamilyHomeSonderheft_Tablet_210x280_1_SSC.indd 1

29.01.16 14:46

Smart wohnen 2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you