50plus 2/2016

Page 1

Ausgabe 2/2016 bauen, wohnen, leben mit Komfort 2/2016

B a u e n ,

w o h n e n ,

l e b e n

m i t

K o m f o r t

Mehrgenerationenhäuser & Bungalows • Spezial: Smart wohnen • Wellness: Sauna & Bad, Kamine, Garten • Sicherheit • Heizen & Lüften

HÄUSER EN & REPORTAG EN WOHNIDE

EXTRA: HOLZARCHITEKTUR

WELLNESS

KOMFORT

TRITT-FEST

VON BAD BIS KAMIN

SMART WOHNEN

DER RICHTIGE BODEN

Deutschland: 3,90 € | Österreich: 4,50 € | Schweiz: 7,80 sfr | Belgien: 4,60 € | Luxemburg: 4,60 € | Spanien: 5,20 € | Italien: 5,20 € | Portugal: 5,20 €

TI_Titel_50plus_2_2016.indd Alle Seiten

26.08.16 12:34


Danwood_Hausbau_geniessen_210x280+5mm.pdf

1

17/2/15

12:49 PM

So entspannt ist

HAUSBAU mit DANWOOD

Einfach bauen, einziehen und die gemeinsame Zeit

genießen

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Bei Danwood müssen Sie nicht selbst Hand anlegen. Spachteln und Malern, Fliesen und Böden verlegen – das machen unsere Fachleute für Sie. Schnell und professionell. Wir übergeben Ihnen keine halben Sachen. Schlüsselfertig heißt bei uns, Sie können mit dem Umzugswagen kommen, Möbel einräumen, wohnen!

DAN-WOOD House, Justus-von-Liebig-Str. 7, 12489 Berlin Tel. 030 - 67 82 39 80, Fax: 030 – 67 82 39 89, E-Mail: info@danwood.de

Mehr als 100 schlüsselfertige Häuser unter www.danwood.de


EDI T OR I A L

Ich will mein Haus so gestalten wie mein Leben. Frei.

VERWÖHNEN SIE SICH! Was ist Ihnen in Sachen Wohn- und Lebensart besonders wichtig, worauf legen Sie Wert? Vielleicht ohne Treppen und Schwellen zu wohnen, zusammen mit der Familie, in einem landschaftlich reizvoll gelegenen Holzhaus? Oder soll es unbedingt ein Kamin, ein Wellnessbereich mit Sauna oder ein besonders hochwertiger Fußboden sein? Was auch immer Ihnen vorschwebt: weniger, nachhaltiger, gesundheitsbewusster, „smarter“ und generationenübergreifender – diese Trends, bestätigt durch eine Studie (HiscoxZukunftstudie, 2015), spiegeln sich thematisch in diesem Heft wider. Sehen Sie vorausschauend und ökologisch geplante, architektonisch ansprechende Häuser in toller Lage und für alle Lebenslagen, besonders kompakte Hausentwürfe, ein äußerst exquisites Wohnambiente, komfortable und zeitgemäße Technikkonzepte für Haus und Balkon, Terrasse und Garage. Und da der Kuschelfaktor zu Hause in den kühleren und nasseren Herbsttagen besonders wichtig wird, präsentieren wir in unserem Herbst-Spezial allerlei Wohlfühl-Arrangements: moderne Bad- und Sauna-Landschaften, Körper und Seele erwärmendes Kamin-Flair für drinnen und draußen sowie Gartenideen für einen anregenden Herbst zu Hause. Lassen Sie sich einfach inspirieren und gönnen Sie sich etwas!

0HLQ +DXV 0HLQH :HOW

Frei geplante Architektenhäuser für individuelle Wohnwünsche. So einzigartig wie Sie selbst. Weil Sie wissen, was Sie wollen. Und es sich wert sind. ZHEHUKDXV GH

© Halfpoint/Fotolia

Illustration: Designed by Freepik.com

Herbstliche Grüße

ED_Editorial 2_16.indd 3

:RKQPHGL]LQLVFK HPSIRKOHQ Ausgezeichnete Raumluftqualität – in jedem WeberHaus.

bauen, wohnen, leben mit Komfort

3

26.08.16 11:27


I NHALT

WELLNESS STATT ALLTAG TEXT: REBECCA FRICK

D

ass ein Schaumbad entspannt, wissen wir längst. Wie gut das heiĂ&#x;e Nass auf unseren KĂśrper tatsächlich wirkt, haben wir nun sogar Schwarz auf WeiĂ&#x;: Ein Wannenbad im Anschluss an eine stressende Tätigkeit fĂźhrt tendenziell zu einem grĂśĂ&#x;eren RuhegefĂźhl und einer besseren Stimmung als „normales“ Ausruhen. So die Ergebnisse einer von Prof. Dr. med. Klaus-Michael Braumann vom Sportmedizinischen Institut der Uni Hamburg durchgefĂźhrte und von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) initiierte Untersuchung. Und †JMZ LI[ [QUXTM IJMZ M‍ٺ‏MS\Q^M ?IVVMVJIL PQVI][ OQJ\ M[ QV Sachen heimische Wellness noch vieles mehr. Dank individueller Einstellungen hĂśren Sie beispielsweise ab sofort unter der Dusche Ihre Lieblingsmusik per Bluetooth-Technologie. GarVQMZ\ _QZL LI[ /IVbM UQ\ NIZJQOMV 4QKP\M‍ٺ‏MS\MV _WPT\]MVLMU Dampf und DĂźften. Zusätzliche Wasserpaneele fĂźr Schulter-, Nacken- und RĂźckenbereiche lĂśsen gezielt Verspannungen. FĂźr optische Finessen und stimmungsvolles Ambiente sorgen integrierte Lichtregler an Lichtspiegeln und Spiegelschränken. Individuelle Raumszenarien erfĂźllen frei in das Bad installierbare SanitärmĂśbel. Selbst wasserfĂźhrende Module, wie etwa Waschtische oder Badewannen, lassen sich auf diese Weise ganz nach Belieben arrangieren und platzieren. Das Zusammenspiel aus Design, Ergonomie und High-EndElektronik katapultiert uns regelmäĂ&#x;ig in neue Sphären. Das gilt auch fĂźr Saunen und Co. Egal, ob mitten im GrĂźnen oder im Innenbereich, die „SchwitzhĂźtten“ punkten auf ganzer Linie: Zum einen machen sie mit ihrem kompakten und modernen Design aus Glas und Holz beinahe Ăźberall eine gute Figur. Zum anderen begeistern technische Aspekte: GroĂ&#x;e Touchdisplays ]VL QV\]Q\Q^M *MV]\bMZWJMZÆqKPMV TI[[MV [QKP [XQMTMVL TMQKP\ JMdienen. FĂźr kĂśrperliche GenĂźsse sorgen sogenannte FarblichtN]VS\QWVMV [W_QM ,Q‍[]ٺ‏WZ N†Z -[[MVbMV Wussten Sie Ăźbrigens, dass sich inzwischen rund 660.000 BundesbĂźrger den Traum vom privaten Pool erfĂźllt, und 260.000 Eigenheimbesitzer sich mit dem Gedanken an ein eigenes Becken tragen? Das ist das Ergebnis einer Gfk-Untersuchung im Auftrag des Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V. (bsw). Laut Experten reichen rund drei Euro Unterhaltskosten pro Tag aus, um sich den WasserspaĂ&#x; zu leisten. Voraussetzung: Sie wählen innovative Produkte und neues SchwimmbadzubehĂśr. Jede 5MVOM 1VNWZUI\QWVMV Ă…VLMV ;QM ]V\MZ IVLMZMU I]N ___ J[_ web.de und auf unseren folgenden Seiten. Q

DUSCHPAVILLON Die „Wazebo“-AuĂ&#x;endusche ist aus Holz gefertigt und setzt Ăźber den praktischen Nutzen hinweg Blickpunkte im GrĂźn. Ein nach auĂ&#x;en offenes Gestell aus Metallrohren umgibt die hĂślzerne Duschwanne. Kos by Zucchetti

HEINZELMĂ„NNCHEN FĂœR EINEN SAUBEREN POOL Die Reinigung des Bodens und der Wände des privaten Schwimmbads kĂśnnen heute Reinigungsroboter Ăźbernehmen. Die Roboter der „Vortex PRO“-Serie werden einfach ins Wasser eingesetzt und ziehen dann ihre Runden bis alles sauber ist. Zodiac/djd

BADEN WIE IN DER NATUR

Eine kleine Auszeit sollte sich jeder gÜnnen. Wie und wann, entscheiden ab sofort Sie: Wir zeigen die schÜnsten Wellness-Hotspots fßr Ihr Zuhause – vom Badezimmer ßber die Sauna bis hin zum Pool.

12

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Biopools und Schwimmteiche kommen ganz ohne Chemie aus. Im Biopool ist Filtertechnik am Werk, durch die ChePLNDOLHQ Â EHUĂ Â VVLJ ZHUGHQ Im Schwimmteich reinigt sich das Wasser sozusagen von selbst, dank einer speziellen %HSĂ DQ]XQJ GHU 5HJHQHUDWLonszone. Biotop Landschaftsgestaltung/djd

WASSERMASSAGE Hersteller wie Villeroy & Boch liefern Whirlpoolsysteme, die genau auf Ihre individuellen Bedßrfnisse zugeschnitten sind. Optimal angeordnete Massagedßsen sorgen fßr pure Wellness. Vom sanft belebenden Sprudelbad bis hin zur kräftig stimulierenden Wassermassage. Villeroy & Boch

13

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

WOHNEN & EINRICHTEN: BAD & SAUNA (QWVSDQQHQ LQ GHU HLJHQHQ :HOOQHVV 2DVH VWHKW JDQ] REHQ DXI GHU :XQVFKOLVWH ² HJDO RE LQ 3RRO RGHU 6DXQD

Ä…Ăž K O M F O R T D U R C H T E C HN I K | N A C HHA L T IGE E N E R GI E K ON Z E P T E

POSITIVE

ENERGIEN

MZNWTOMV -JMVNITT[ Q[\ MQVM b_MQ[KPITQOMZ )]NJI] UQ\ MQVMZ 3MZVLqUU]VO ]VL MQVM ^WZOMPqVO\M PQV\MZT†N\M\M .I[[ILM >0. U OTQKP

6]\bMZ" -VMZOQMM‍ٝ‏bQMVb ]VL LIUQ\ MQVPMZOMPMVL MQVM 3W[\MVMZ[XIZVQ[ [W_QM MQV UIZSIV\MZ 3WUNWZ\OM_QVV

Strom von der Sonne Die dritte Scheibe machts =VL _QM [QMP\ M[ UQ\ .MV[\MZ ]VL <†ZMV I][' 3TIZ Q[\ LI[[ VQKP\ ITTM *I] 8ZWL]S\M b]U -QV[I\b QV 8I[[Q^ ]VL 6QMLZQOMVMZOQMPq][MZV OMMQOVM\ [QVL /MZILM JMQ .MV[\MZV ]VL <†ZMV M`Q[\QMZ\ LI[ OZ Ž\M :Q[QSW _MZ\^WTTM 0MQbMVMZOQM IV LQM =U_MT\ IJb]OMJMV *MZMQ\[ [MQ\ UMPZMZMV 2IPZMV OQJ\ M[ LQM 5 OTQKPSMQ\ 0WTb )T] .MV[\MZ UQ\ WX\QUQMZ\MZ )][[\I\\]VO QV .WZU MQVMZ LZQ\\MV /TI[[KPMQJM b] JM[\MTTMV PqT\ LMZ .MV[\MZPMZ[\MTTMZ =VQT]` LIOMOMV ,]ZKP LQM ,ZMQNIKP^MZOTI[]VO [W_QM LQM \MKPVQ[KPM =U[M\b]VO LMZ )VNWZLMZ]VOMV IV PWKPLqUUMVLM .MV[\MZ _MZLM I]\WUI\Q[KP 8I[[Q^PI][\I]OTQKPSMQ\ MZbQMT\

;\ZWU[XIZMV ]VL -VMZOQMUIVIOMUMV\ IT[W LMZ *MZMQKP -VMZOQMM‍ٝ‏bQMVb ¡ LI[ SIVV LWKP VWKP VQKP\ ITTM[ OM_M[MV [MQV' *MQ _MQ\MU VQKP\ ,MVV LQM -VMZOQMMZbM]O]VO ]VL -VMZOQM^MZ[WZO]VO [\MPMV VWKP IV =U M[ S]Zb b] ]UZMQÂŽMV IT[ VIKPPIT\QOM -VMZOQM _QZL MQVM -VMZOQM^MZ[WZO]VO JMbMQKPVM\ LQM LMV OMOMV_qZ\QOMV *MLIZN LMKS\ WPVM LQM -VMZOQM^MZ[WZO]VO b]S†VN\QOMZ /MVMZI\QWVMV b] OMNqPZLMV ]VL WPVM PM]\QOM ]VL b]S†VN\QOM /MVMZI\QWVMV ]VL =U_MT\ b] [KPqLQOMV 3]Zb]U" MZVM]MZJIZM -VMZOQMV =VL LI [\MP\ N†Z LMV *I]PMZZMV UMQ[\ LMZ ;WTIZ[\ZWU LQM 8PW\W^WT\IQS _MQ\ WJMV I]N LMZ 4Q[\M ,I[ bMQO\ LQM /M[IU\TMQ[\]VO LMZ QV ,M]\[KPTIVL QV[\ITTQMZ\MV 8PW-

SICHER SCHWEBEN 0LW GHU Ă…+6 ,QWHJUDO´ ZXUGH HLQH QDKH]X VFKZHEHQGH *OHLWW U LQ +RO] $OX %DXZHLVH HQWZLFNHOW GLH JHUDGH I U GLH lOWHUH .XQGVFKDIW OHLFKW ]X EHGLHQHQ LVW Unilux

DIE GRĂ–SSE MACHT'S Mit den neuen Photovoltaikmodulen „Vitovolt 300“ von 9LHVVPDQQ LQ XQWHUVFKLHGOLFKHQ $EPHVVXQJHQ VWHKW I U MHGHQ $QZHQGXQJVIDOO GLH SDVVHQGH /|VXQJ ]XU 9HUI gung. Je nach Typ sind die Module mit poly- oder monoNULVWDOOLQHU =HOOWHFKQRORJLH YHUI JEDU Viessmann

Fassade, Fenster, TĂźren, Solarstrom samt Speicher und die smarte Haussteuerung, all das gehĂśrt auf die Bauherren-Liste, wenn es um Niedrigenergie-, 3DVVLY RGHU (IĂ€]LHQ]KlXVHU JHKW ² DEHU DXFK ZHQQ HLQIDFK QXU RUGHQWOLFK Energie gespart werden soll.

O

J 6QMLZQOMVMZOQM WLMZ -‍ٝ‏bQMVbPI][ MQV[ PIJMV ITTM LQM[M 3WVbMX\M OMUMQV LMV ?]V[KP -VMZOQM M‍ٝ‏bQMV\ b] V]\bMV ]VL LIUQ\ NIS\Q[KP -VMZOQM b] [XIZMV ,IN†Z OQJ\ LMZ ;\II\ UQ\ LMZ -VMZOQMMQV[XIZ]VO[^MZWZLV]VO -V-> OIVb STIZ LQM :QKP\]VO ^WZ 5Q\ LMZ R†VO[\MV )VXI[[]VO LMZ >MZWZLV]VO [QVL LQM )VNWZLMZ]VOMV IV 6M]JI]\MV MZVM]\ IVOMPWJMV _WZLMV ;MQ\ LMU 2IV]IZ Q[\ LMZ MZTI]J\M 2IPZM[ 8ZQUqZMVMZOQMJMLIZN N†Z 6M]JI]\MV ]U L]ZKP[KPVQ\\TQKP 8ZWbMV\ ]VL LMZ ?MZ\ N†Z LQM 5QVLM[\_qZUMLqUU]VO LMZ /MJq]LMP†TTM ]U L]ZKP[KPVQ\\TQKP 8ZWbMV\ OM[MVS\ _WZLMV ,MVV" ĂŠ)]N /MJq]LM MV\NITTMV SVIXX 8ZWbMV\ LM[ -VMZOQM^MZJZI]KP[ ]VL Z]VL MQV ,ZQ\\MT LMZ +7 -UQ[[QWVMV QV ,M]\[KPTIVLš MZTq]\MZ\ LMZ >MZJZI]KPMZ[KP]\b *]VLM[^MZJIVL =U LQM[M -QV[XIZ^WZ[KPZQN\MV b] MZN†TTMV [\MPMV N†Z 0q][TMJI]MZ ]V\MZ[KPQMLTQKPM

70

5 OTQKPSMQ\MV b]Z >MZN†O]VO B]U MQVMV LQM ĂŠ?qZUMLqUU]VO LMZ /MJq]LMP†TTMš _QM LMZ /M[M\bOMJMZ I][N†PZ\

Massiv gedämmt

Intelligentes Energiemanagement sinnvoll

1LMIT _qZMV UI[[Q^M ?qVLM I][ ;\MQV WLMZ 0WTb ,MVV LQM ?qZUM[XMQKPMZNqPQOSMQ\ UI[[Q^MZ ?qVLM I][ LQM[MV 5I\MZQITMV Q[\ P PMZ IT[ JMQ MQVMU ?IVLI]NJI] I][ UMPZMZMV ;KPQKP\MV -JMV[W [QVL 0WTb ]VL BQMOMT QV LMZ 4IOM LMV .M]KP\QOSMQ\[PI][PIT\ b] ZMO]TQMZMV ,MZ MV\[KPMQLMVLM 6IKP\MQT Q[\ IJMZ LQM PWPM ?qZUMTMQ\NqPQOSMQ\ LQM JMQ MQV[KPITQOMZ )][N†PZ]VO WPVM ,qUU]VO LQM ?IVL [KPVMTT [MPZ LQKS _MZLMV TI[[MV _†ZLM -QVM ,qUU]VO U][[ PMZ =VL LQM SIVV b]U *MQ[XQMT QV .WZU MQVM[ ?qZUMLqUU^MZJ]VL[a[\MU[ ?,>;

?I[ MJMVNITT[ OIVb STIZ QV MQV OIVbPMQ\TQKPM[ -VMZOQMSWVbMX\ OMP Z\ Q[\ ;UIZ\ 0WUM LQM QV\MTTQOMV\M 0I][I]\WUI\Q[QMZ]VO ,Ib] [KPZMQJ\ LQM <MTMSWU" ĂŠ)]KP _MVV 1PZ 0I][ [KPWV LQM ?qZUM LMZ ;WVVM -ZLM WLMZ 4]N\ V]\b\ ]VL ;QM MVMZOQMM‍ٝ‏bQMV\M -TMS\ZWOMZq\M PIJMV" 1V\MTTQOMV\M[ -VMZOQMUIVIOMUMV\ N†Z 1PZ 0MQU Q[\ QUUMZ [QVV^WTT ,MVV RMLM 3QTW_I\\[\]VLM ;\ZWU LQM VQKP\ ^MZJZI]KP\ _QZL Q[\ MQV 8T][ ¡ N†Z LQM =U_MT\ N†Z 1PZMV /MTLJM]\MT ]VL N†Z 1PZMV 3WUNWZ\ š =VL OMVI] LI[ ^MZ[XZQKP\ LMZ -QV[I\b ^WV QV\MTTQOMV\MZ 0I][[\M]MZ]VO LMU

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

APP UND AN Mit der entsprechenden App, wie der von RWE, ODVVHQ VLFK Â EHU 6PDUWSKRQH RGHU 7DEOHW (LQVWHOlungen wie Raumtemperatur, Beleuchtung, JalouVLHQVWDQG lQGHUQ RGHU SURJUDPPLHUHQ RWE

bauen, wohnen, leben mit Komfort

KOMFORT DURCH TECHNIK: ENERGIESPAREND =HLWJHPl‰H )HQVWHU XQG )DVVDGHQNRQ]HSWH VRZLH LQQRYDWLYH +HL] XQG / IWXQJVV\VWHPH VLQG HLQ 0XVV

4

bauen, wohnen, leben mit Komfort

IN_Inhalt 2016 KOR Mel.indd 4

71

ÞĄ REPORTAGE: MIT WEITSICHT BAUEN Das auch als komfortabler Altersruhesitz konzipierte %LR +DXV DP %RGHQVHH ELHWHW SÀ IÀ JH 'HVLJQLGHHQ

Ä Ä† H Ă„ U S E R | M O D E R N E BU N GA L OWS

GANZ EBEN ERSTREBEN TEXT: KATJA MANITZ

38

bauen, wohnen, leben mit Komfort

BEZAHLBARER MODULBAU Bei diesem ebenerdigen Hauskonzept leben die Best AgerEltern momentan im Familienhaus, die erwachsene Tochter Janine im neuen Winkelbungalow auf dem selben GrundstĂźck. Der besteht aus zwei mobilen Modulen, Ăźber Eck schlieĂ&#x;t sich das zweite „Flying Space“ an. So ist ein attraktives Zwei-Zimmer-Appartment mit offener KĂźche sowie Duschbad entstanden. Eltern wie Tochter sind in Zukunft QXQ Ă H[LEOHU 'HQNEDU ZlUH HWZD GDVV GLH (OWHUQ HLQPDO im Flying Space“ wohnen. Das Minihaus ist vom Elternhaus nicht direkt einsehbar und durch Hecken vor Einblicken der Nachbarn geschĂźtzt. Es präsentiert sich mit weiĂ&#x;er Putzfassade, Akzenten aus Holzlamellenfassade und weiĂ&#x;en Dachunterseiten. Der Steinplattenbelag der ebenfalls aufgeständerten Terrasse, Fensterrahmen und GartenmĂśbel sind auf den Naturton der Lamellen abgestimmt. Auf Wunsch wird

GDV Ă…)O\LQJ 6SDFH´ Ă€[ XQG IHUWLJ LQNOXVLYH 6DQLWlU XQG . FKHQDXVVWDWWXQJ SHU 7LHĂ DGHU JHEUDFKW PLW HLQHP .UDQ DXI Punktfundamentsockel abgesetzt und vom Montageteam endmontiert. Steht das Haus, wird es an Wasser, Kanalisation, Elektrizität, gegebenenfalls Gas und Kommunikation angeschlossen. Diese Komplettvorfertigung im Werk hat Senior 3HWHU :DJQHU  EHU]HXJW 3UDNWLVFK 'DV :RKQKDXV OlVVW VLFK im Garten abstellen, ohne wirkliche Baustelle und ohne BeeWH XQG 3Ă DQ]HQ ]X EHHLQWUlFKWLJHQ (LQ 0RGHOO KDOI RSWLPDOH Proportionen und den bestmĂśglichen Platz auf dem GrundVW FN ]X Ă€QGHQ %DXKHUU XQG $UFKLWHNW W IWHOWHQ HLQH 9DULDQWH aus zwei aneinander gefĂźgten Modulen mit 50 QuadratmeWHU :RKQĂ lFKH LQ / )RUP DXV (LQEDXWHQ :DQGQLVFKHQ XQG Schrankkombinationen aus der SchwĂśrer-Designschreinerei YHUELQGHQ EHLGH 7HLOH LP ,QQHUHQ RSWLVFK PLWHLQDQGHU 3UHLV auf Anfrage. SchwĂśrer Haus

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

39

HĂ„USER: MODERNE BUNGALOWS $XI HLQHU :RKQHEHQH ]X OHEHQ LVW I U YLHOH %DXKHUUHQ HLQ HUVWUHEHQVZHUWHV =LHO ² VFKDXHQ 6LH KLHU

Ä„Ăž

SPEZIAL: SMART WOHNEN

W O H N E N U N D E IN R IC H T E N | S T IL V O L L K O C H E N

S PE Z IAL : S M AR T W O HNE N

TIP-ON Jeder kennt mindestens einen: den kochenden Mann. FĂźr ihn prädestiniert ist der mechanische „Tip-On“. Er ist fĂźr alle Schrankbreiten, -tiefen und -hĂśhen erKlOWOLFK (LQ JUR‰à lFKLJHU $XVO|VHEHUHLFK ist selbst bei breiten und hohen Fronten durch eine optimale Synchronisierung gegeben. Die Planung ohne Griffe betont das einheitliche Fugenbild. SchĂźller

_MZLMV TI]\M\ LI[ 5W\\W PM]\QOMZ 3†KPMVIZKPQ\MS\]Z ?MZ RM\b\ IV Tq[\QOM 3†KPMVOMZq][KPM Z]VL ]U 0MZL < XNM STIXXMZV ]VL )Jb]O LMVS\ _QZL MQVM[ JM[[MZMV JMTMPZ\ )]KP PQMZN†Z PIT\MV LQM 3†KPMVXTIVMZ KTM^MZM 4 []VOMV XIZI\" IV[KPTIOOMLqUXN\M )][b†OM ]VL [KPITTZML]bQMZ\M -QVJI]OMZq\M ;W IZJMQ\M\ ^WV LMZ ,]V[\IJb]O[PI]JM JQ[ PQV b]U /M[KPQZZ[X†TMZ VIPMb] ITTM[ Ɔ[\MZTMQ[M 5Q\ QV\MTTQOMV\MV 7ZLV]VO[[a[\MUMV JMQ[XQMT[_MQ[M )XW\PMSMZ[KPZIVS WLMZ >WTTI][b]O Tq[[\ [QKP LIZ†JMZ PQVI][ RMLM 5MVOM ;\I]ZI]U ZMITQ[QMZMV )]KP QV ;IKPMV 0QOP\MKP _MQÂŽ LQM UWLMZVM 3†KPM b] JMOMQ[\MZV -OIT WJ -QVJI] *IKSWNMV /M[KPQZZ[X†TMZ WLMZ ,IUXNOIZMZ ¡ [QM ITTM TI[[MV [QKP UQ\ LMZ MV\[XZMKPMVLMV )XX I]KP WVTQVM [\M]MZV ĂŠ,QM >MZVM\b]VO ^WV -TMS\ZW -QVJI]OMZq\MV MZ â€ŤŮşâ€ŹVM\ QPZMV *M[Q\bMZV ^ TTQO VM]M ,QUMV[QWVMV B]U PWPMV 8ZWL]S\V]\bMV ]VL *MLQMVSWUNWZ\ SWUU\ MQVM VM]M .TM`QJQTQ\q\ PQVb] _QM [QM SMQVM /MVMZI\QWV b]^WZ MZTMJMV ]VL OMVQMÂŽMV SWVV\Mš JZQVO\ M[ .IKPUIVV 3QZS Mangels auf den Punkt. Q

Foto: SchĂźller

VOM ALLERFEINSTEN Foto: SchĂźller

ÿĀ

WOH N EN & EI N RI CH T E N | WE LLN ES S

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 91 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98

TEXT: REBECCA FRICK

Wenn es um moderne Kßchenplanung geht, sind unsere Ansprßche hoch: optimierte Arbeitsabläufe, komfortable Bedienung und perfekte Optik. Das Beste? Auf nichts davon mßssen Sie verzichten!

60

bauen, wohnen, leben mit Komfort

V

on wegen nur schĂśner Schein. Hinter den makellosen Fronten moderner KĂźchengestaltung verbirgt sich ein prall gefĂźlltes Paket aus Inno^I\QWV .]VS\QWV ]VL P KP[\MU 3WUNWZ\ /ZQ‍ٺ‏TW[M 5 JMTNZWV\MV MTMS\ZQ[KPM l‍ٺ‏V]VO[UMKPIVQ[UMV ]VL VM]IZ\QOM 7JMZÆqKPMV [QVL LMZ 1VJMOZQ‍ ٺ‏PM]\QOMZ 4QNM[\aTM KĂźchen. „Und, wie es sich viele Konsumenten wĂźnschen, eventuell auch eine hĂśhenverstellbare Kochinsel als geselliOMZ <ZM‍ٺ‏X]VS\ N†Z .IUQTQM ]VL .ZM]VLMš MZOqVb\ 3QZS 5IVOMT[ /M[KPqN\[N†PZMZ LMZ )ZJMQ\[OMUMQV[KPIN\ ,QM 5WLMZVM

Herstellerkontakte ab Seite 96.

3†KPM M > )53 ĂŠ7J 1PZM VM]M -QVJI]S†KPM MZOWVWUQ[KP ]VL \MKPVQ[KP ]X \W LI\M Q[\ Tq[[\ [QKP IV ^QMZ †JMZOMWZLVM\MV <PMUMVSWUXTM`MV NM[\UIKPMVš MZSTqZ\ LMZ -`XMZ\M _MQ\MZ" -ZOWVWUQM .]VS\QWVITQ\q\ *MLQMVSWUNWZ\ ]VL -VMZOQMM‍ٝ‏bQMVb 6IKPPIT\QOSMQ\ ĂŠ;QM [KPI‍ٺ‏MV LQM >WZI][[M\b]VOMV N†Z \qOTQKPM[ ?WPTJMĂ…VLMV ;XIÂŽ ]VL PWPM B]NZQMLMVPMQ\ =VL [QM ZMXZq[MV\QMZMV MQVMV UWLMZVMV 3†KPMV[\IVLIZL I]N LMV VQMUIVL ^MZbQKP\MV [WTT\Mš MZOqVb\ 3QZS 5IVOMT[ :q]UTQKP XZq[MV\QMZ\ [QKP LI[ /IVbM OZWÂŽb†OQO QU W‍ٺ‏MVMV :I]U OMZVM UQ\ )V[KPT][[ IV LQM ?WPVTIVL[KPIN\ ;MPMV ]VL OM[MPMV

bauen, wohnen, leben mit Komfort

61

7LWHOIRWRV ‹ :HEHUKDXV 7HXFR %DXKDXV /RJRFOLF

30.08.16 13:41


REPORTAGE 06

46

MIT WEITSICHT BAUEN Alt wie ein Baum ‌ MEHRGENERATIONENHAUS Drei Generationen XQWHUP 3XOWGDFK

50

LANDHAUS AN DER OSTSEE 5HLI IÂ U GLH ,QVHO

90

EIN HAUS FĂœRS WESENTLICHE :HQLJHU LVW PHKU

KOMFORT DURCH TECHNIK 70 NACHHALTIGE ENERGIEKONZEPTE 3RVLWLYH (QHUJLHQ 74 NACHHALTIG HEIZEN 6R KHL]HQ VLH SUHLVZHUW XQG NOLPDIUHXQGOLFK 78 SICHERHEIT 'DV NDQQ PLU JHVWRKOHQ bleiben 80 LĂœFTUNG 7LSSV IÂ U HLQ EHVVHUHV :RKQNOLPD

Qualität ist: Wenn alles passt.

S PE Z I A L : WOHNEN & EINRICHTEN

SMART WOHNEN

12 BAD & SAUNA :HOOQHVV VWDWW $OOWDJ 20 KAMINE (LQH ]Â QGHQGH ,GHH

56

CLEVERER NEUBAU 6\VWHP QDFK 0DVV

60

STILVOLL KOCHEN Vom Allerfeinsten

27 OUTDOORFEUERSTELLEN /DXH 1lFKWH warme Brise

66

AUTOMATISCHE STEUERUNG $XI :LHGHUVHKHQ alter Gurt

28 GARTEN Goldener Herbst IÂ U GHQ *DUWHQ 34 BODEN /HLFKWIÂ VVLJ

Bester Service, schĂśnste Architektur, hĂśchste Effizienz

HĂ„USER RATGEBER BAU- UND LEISTUNGSBESCHREIBUNG $XI GHP 3UÂ IVWHLQ

SERVICE 94 96 98

Grundrisse & technische Daten Herstellerkontakte & ,QVHUHQWHQ 9RUVFKDX ,PSUHVVXP

FĂźr das perfekte Zuhause muss

09 BEST AGER-BAUKONZEPTE $XI ]X QHXHQ 8IHUQ

alles passen und Qualität ohne Kompromisse ist unser täglicher

38 MODERNE BUNGALOWS Eben erstreben 52 STADT- UND MEHRGENERATIONENHĂ„USER Generationen YHUHLQW (XFK 84 HOLZARCHITEKTUR )Â U DOOH 6LQQH

Antrieb. Profitieren auch Sie von der Service- und BeratungsIcon )UHHSLN FRP

92

qualität des Testsiegers, der Architektur des TraumhauspreisGewinners und der Sparsamkeit eines Effizienzhauses gebaut von FingerHaus. bauen, wohnen, leben mit Komfort 5

www.fingerhaus.de/qualitaetleben

IN_Inhalt 2016 KOR Mel.indd 5

30.08.16 13:41


REPORTAGE | M IT W E ITS ICH T B A UE N

ALT WIE EIN BAUM... TEXT: BAUFRITZ/KATJA MANITZ; FOTOS: BAUFRITZ

… werden und möglichst lange zu Hause wohnen? Das BaufritzMusterhaus in Langenargen ist ein komfortabler „Altersruhesitz“ mit sensationellem Ausblick – geplant mit Vorausschau, wohngesundem Konzept und Potential zum Bio-Designhaus.

6

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPA_REP_50plus0216.indd 6

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:39


V

on wegen, altersgerecht bauen und einrichten bedeutet Abstriche in Sachen Design: Das Zwei-Personen-Haus am Ufer des Bodensees ist ein echter Hingucker, glänzt durch einen eigenen Zugang zum Privatsteg und ist gleichzeitig barrierearm konzipiert. So ist die Küche bereits altersgerecht ausgestattet. Trotzdem sollten keine Kompromisse in Sachen Optik, Modernität und Design gemacht werden. Unscheinbar vorbereitet ist sogar der Anbau einer zweiten Doppelhaushälfte über der Eingangsüberdachung – auf Wunsch entstehen bis zu drei Wohneinheiten: ein Erdgeschoss für altersgerechtes Wohnen sowie zwei Wohnungen nebeneinander jeweils im ersten und zweiten Obergeschoss. Hier könnten sich später O .IUQTQMVUQ\OTQMLMZ WLMZ 8Æ MOMXMZ[WVIT . niederlassen. Der nachträgliche sstilvoll t Einbau eines Lifts ist ebenfalls berückE

[QKP\QO\ ,I[ 3N ? -‫ٻ‬ bQMVbPI][ heizt mit einer Wärmepumpe, die selbst produzierter Solarstrom antreibt. Dieser speist auch Licht und Hausgeräte. Überschüsse werden gespeichert und laden etwa ein E-Mobil. Gebäudeautomation macht das Eigenheim zum Smarthome mit individuellen Wunschfunktionen. Ein Gesundheits-Gebäudepass bestätigt schriftlich das gesunde Wohnklima im Haus. Das von Haushersteller Baufritz, dem TÜV Rheinland und dem Sentinel Haus Institut (SHI) entwickelte /M[]VLPMQ\[bMZ\QÅ SI\ Ê?WPVOM[]VLM[ Bauprojekt plus“ garantiert darüber hinaus, dass dieses Pilotprojekt die aktuell höchsten Vorgaben hinsichtlich Wohngesundheit in Europa erfüllt. Nach Vorab-Anmeldung (telefonisch oder online) können Interessenten das Ê0I][ IU ;MM¹ JM[QKP\QOMV Q

VORBEREITET Anbauen lässt sich an den Zweieinhalbgeschosser bei Bedarf sogar eine zweite Doppelhaushälfte – über der Eingangsüberdachung und dem Technikraum.

ERLEBNISKOCHEN Hochwertige Naturmaterialien, komfortabel breite Gänge, ein höhenverstellbares Kochfeld und der tolle Ausblick liefern ein inspirierendes Ambiente.

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPA_REP_50plus0216.indd 7

7

26.08.16 11:40


REPORTAGE | M IT W E ITS ICH T B A UE N

ABENDSTIMMUNG 'HU 6HH LVW GXUFK GLH 'DFKÁ lFKHQ fenster mit Senkrechtverglasung im :DQGEHUHLFK ELV KRFK LQV ZHLWOlXÀ JH Obergeschoss präsent.

FÜR JEDES ALTER Breite Durchgänge sind generell komfortabel. Die Holztreppe lässt sich nachträglich mit einem Lift ausstatten.

MIT AUSSICHT Vom Wellness- und Schlafbereich tritt man schwellenlos auf die Terrasse und genießt diesen atemberaubenden Blick auf den Bodensee.

Mehr Details im Internet $XI <RXWXEH GH À QGHQ 6LH XQWHU GHQ 6WLFKZ|UWHUQ >Haus am See< und >Baufritz< in zahlreichen Herstellervideos und -Interviews viele weitere Ein- und Ausblicke zum „Haus am See“ – hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=l1dx4SoV3uQ.

8

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPA_REP_50plus0216.indd 8

WELLNESS PUR Naturbelassene Buchenstämme trennen den Schlafbereich mit separater Ankleide von der Badeoase mit freistehender Badewanne, Bio-Sauna und bodenebener Dusche. Der Blick auf den See und zu den Appenzeller Bergen ist inklusive.

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:41


B A U K ON Z EPT E F Ăœ R B EST AGE R | HĂ„ US E R

AUF ZU NEUEN UFERN!

Ihr Zuhause und die neue Lebenssituation passen nicht mehr zusammen? Die Optionen, eine ideales 5HIXJLXP ]X Ă€ QGHQ UHLFKHQ KHX te vom Mini- oder Kompakthaus, Ăźber An-, Um- und Aufbauten bis zu klein- und groĂ&#x;angelegten Mehrgenerationen-Konzepten sowie altersoptimierten Wohnideen.

UMS ALTE RATHAUS GRUPPIERT Berlin-WeiĂ&#x;ensee steht fĂźr modernes Mehrgenerationenwohnen von 45 Menschen – Paaren, Familien, Einzelpersonen: Im Gemeinschaftshof zwischen den Häusern kommen ältere und junge Bewohner zusammen. Vier rechteckige Häuser sind locker auf dem GrundstĂźck verteilt, sodass sie das alte Rathaus respektieren: Sie sind zudem niedriger und das Gebäude bleibt von allen Seiten sichtbar. Beim diesjährigen KfW-Award zum Thema „Häuser in der Stadt“ gewann das Wohn-Ensemble von Mitinvestorin und Architektin Julia Dahlhaus den vierten Preis. KfW

TEXT: KATJA MANITZ

G

edanken darĂźber, wie man von jetzt an wohnen und leben mĂśchte, kommen spätestens auf, wenn der letzte Arbeitstag vor der Rente absehbar ist, die erwachsenen Kinder aus dem Haus sind, ein neuer Lebensabschnittsgefährte da beziehungsweise der Lebenspartner nicht mehr da ist oder sich abzeichnet, dass ein Leben aufgrund gesundheitlicher Handycaps so wie bisher nicht mehr mĂśglich sein wird. Doch Kopf in den Sand stecken? Mitnichten: GehĂśren Sie doch zur Generation 50plus, zu den Best- oder Silver- und Golden Agern, die – gestĂźtzt durch aktuelle Studien (Berliner Altersstudie II, GeneraliStudie vom Allensbach-Institut) – so aktiv, mobil, selbstbestimmt, gesundheits- und umweltbewusst, sozial eingebunden

Fotos auf dieser Seite: Š KfW Bankengruppe/Claus Morgenstern; Icons: Flaticon.com

HA2_Bauen fĂźr Best Ager_Korr_Katja_19Aug.indd 9

bauen, wohnen, leben mit Komfort

9

30.08.16 13:47


HĂ„USER | BAUKO N Z E P TE FĂœR B E S T A G E R

?WPVÆ qKPM -QVM )]N[\WKS]VO QV 0WTbZIPUMVJI]_MQ[M SIVV [KPVMTT ^MZOTMQKP[_MQ[M O†V[\QOMV ?WPVZI]U [KPI‍ ٺ‏MV Je nach Zustand der Immobilie, kann es jedoch sinnvoll sein, abzureiĂ&#x;en und neu zu bauen. Oder Sie verkaufen Ihr Wohneigentum und „verkleinern sich“ – ein vielerprobter Klassiker: der Bungalow fĂźr Paare oder Singles. Die gestiegene NachNZIOM VIKP UWJQTMV SWUXIS\MV ]VL JMbIPTJIZMV -V\_†Z fen zeigt sich im tiny house- oder Minihaus- und Kleinhaus<ZMVL LMZ PQMZb]TIVLM Pq]Ă… O IT[ 5WL]TJI] IVb]\ZM‍ ٺ‏MV Q[\ (siehe ab Seite 38). Man wohnt temporär auf weniger Quadratmetern als Ăźblich, das Haus ist oft versetzbar. Vermehrt gefragt sind Häuser und Wohnungen unter 100 Quadratmeter UQ\ /IZ\MV WLMZ *ITSWV" XÆ MOMTMQKP\ ]VL LMVVWKP UQ\ 3WU fort. Clever konzipiert fĂźr die Lebensphase jenseits der 50 JahZM [QVL Pq]Ă… O QU ZML]bQMZ\MV ;\QT OMPIT\MVM .MZ\QOPq][MZ ,QM Hersteller greifen den Wunsch nach schnellen LĂśsungen und QV\MTTQOMV\MZ <MKPVQS I]N 2MLMZ ^QMZ\M *I]PMZZ MQVM[ .MZ\QO PI][M[ Q[\ QVb_Q[KPMV qT\MZ IT[ 2IPZM [W MQVM -ZPMJ]VO LM[ *]VLM[^MZJIVL[ ,M]\[KPMZ .MZ\QOJI] *,. =VL .IS\ Q[\ I]KP" Der Standard in Neubauten sind mittlerweile helle, lichtdurchÆ ]\M\M )TTZq]UM [W_QM JIZZQMZMNZMQM *qLMZ ]VL 3†KPMV Q

Fotos: Weberhaus

und engagiert sind wie keine Generation vor Ihnen. Zudem haben Sie hohe AnsprĂźche an Produkt- und Lebensqualität. Heutzutage haben Sie die Wahl und oft das nĂśtige Kapital, sich fĂźr ein individuell passendes Wohnmodell zu entscheiden! In vielen grĂśĂ&#x;eren Städten sind Mehrgenerationen-Projekte (Beispiel WeiĂ&#x;ensee) und Alters-WGs (Beispiel WIGWAM) entstanden bzw. entstehen, die das soziale Miteinander der Haus- und Wohngemeinschaft fĂśrdern und gleichzeitig bebIPTJIZMV ?WPVZI]U [KPI‍ ٺ‏MV ?I[ QV /ZWÂŽ N]VS\QWVQMZ\ geht auch eine Nummer kleiner: als klassisches Mehrgenera\QWVMV 0I][ [QMPM IJ ;MQ\M N†Z LQM .IUQTQM ,MV ?]V[KP ĂŠQV .IUQTQMš b] _WPVMV SIVV I]KP MQV UWLMZVMZ )VJI] TMQ[\MV LMZ Æ M`QJMT IT[ :]PM[Q\b N†Z LQM gT\MZMV IVOMTMO\ [MQV kann oder als separates Reich fĂźr die Kinder dient. Auch ein BĂźro ist aufgrund der räumlichen Trennung denkbar – die frei werdenden Räume im Haus lassen sich neu aufteilen. Hier greift jeweils die MĂśglichkeit, zinsgĂźnstige Kf W-Darlehen in )V[XZ]KP b] VMPUMV ,I[ OQT\ I]KP N†Z IT\MZ[OMZMKP\M =U bauten, etwa im Bad oder beim Abriss von Wänden fĂźr mehr Bewegungs- und

GEMEINSAM STATT ALLEIN WIGWAM („Wohnen In Gemeinschaft Wertschätzend Achtsam Miteinander“) in Reutlingen besteht aus einer Vier-Personen-Wohngemeinschaft, sieben Singlewohnungen und dem Gemeinschaftsraum – allesamt barrierefrei. Zwei Personen im Rollstuhl wohnen mit im Haus, mit Option auf HLQH VSlWHU GRUW PLW ZRKQHQGH 3Ă HJHNUDIW 'LH %HZRKQHU ]HKQ )UDXHQ XQG HLQ 0DQQ ELV -DKUH DOW (LQH GHU 0LW EHJU QGHULQQHQ OHEW PLW LKUHU SĂ HJHEHG UIWLJHQ 0XWWHU LQ GHU :RKQJHPHLQVFKDIWVZRKQXQJ GLH VSlWHU LQ GUHL :RK nungen teilbar ist. Zum Holztafel-Fertigbau kommt die Regenwasseranlage. Alle bringen ein Leben voller Erfahrung mit in das Projekt ein. Und wollen sie allein sein, schlieĂ&#x;en sie einfach die TĂźr. So geht Wohngemeinschaft heute! Weberhaus

10

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HA2_Bauen fĂźr Best Ager_Korr_Katja_19Aug.indd 10

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 13:47


Foto: Š FriStD-Bau ZuB GmbH & Co. KG/BHW Bausparkasse

WärmelichtdesignBEMM fßr die Sinne

FLEXIBLE OPTION

Quelle: KfW

Foto: Haacke-Haus

Als Reich fĂźr die elterlichen Senioren, fĂźr Kinder oder auch als BĂźro lässt sich ein Hausanbau – separiert vom Haupthaus oder als Hausverbreiterung – gut nutzen.

LINK-TIPP w w w.k fw .de

DAS FĂ–RDERT DIE KREDITANSTALT FĂœR WIEDERAUFBAU ) U 1HXEDXWHQ ELHWHW VLFK GDV 3URJUDPP Ă…(QHUJLHHIĂ€ ]LHQW %DXHQ´ (153) an. Hier gibt es bis zu 100.000 Euro pro Wohneinheit, kombinierEDU PLW DQGHUHQ )|UGHUPLWWHOQ :HU .I: (IĂ€ ]LHQ]KDXV 3OXV EDXW bekommt zusätzlich bis zu 15.000 Euro Tilgungszuschuss. FĂźr neue XQG EHVWHKHQGH +lXVHU HLJQHQ VLFK 3URJUDPP ]XU )|UGHUXQJ YRQ 6RODUDQODJHQ XQG 3URJUDPP I U GLH 6SHLFKHUXQJ HU]HXJ ter Solarenergie. FĂźr Investitionen am Bestand gibt es Kredite aus Ă…(QHUJLHHIĂ€ ]LHQW 6DQLHUHQ´ :HU GHQ .I: (IĂ€ ]LHQ]KDXV 6WDQ dard erreicht, erhält pro Wohneinheit bis zu 100.000 Euro Darlehen. Bis zu 50.000 Euro gibt es fĂźr MaĂ&#x;nahmen etwa an Wänden, Dach, )HQVWHUQ RGHU +HL]NHVVHO 6HLW HUKlOW HLQHQ (XUR .UHGLW XQG 3UR]HQW 7LOJXQJV]XVFKXVV ZHU GLH +HL]XQJ DXVWDXVFKW GLH neue optimiert oder eine LĂźftung einbaut und die HaushĂźlle verEHVVHUW $OWHUQDWLYH LVW GHU ,QYHVWLWLRQV]XVFKXVV I U HQHUJLHHIĂ€ ]LHQ tes Sanieren (430): 30.000 Euro pro Wohneinheit und bis zu 15 Pro]HQW I UV +HL]XQJV XQG RGHU / IWXQJVSDNHW K|FKVWHQV (XUR Vom Honorar des energetischen Sanierungsberaters zahlt die KfW bis zu 50 Prozent, maximal 4.000 Euro (Programm 431), kombiniert mit einer gefĂśrderten Sanierung. Die Mittel stellt der Bund bereit.

Top-Badwärmer Salsa 1 optional mit LED-Hinterleuchtung als Orientierungslicht in der Nacht. Barrierefrei mit seitlichen SonderanschlĂźssen fĂźr komfortable Bedienung des Thermostats und zusätzlichem Funk-Elektroheizstab fĂźr wohlige Wärme in der Ăœbergangszeit.

BEMM GmbH D-31180 Emmerke b. Hildesheim FON 0 51 21 / 93 00 - 0 info@bemm.de www.bemm.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Wärme l Design l Licht HA2_Bauen fßr Best Ager_Korr_Katja_19Aug.indd 11

11

30.08.16 13:47


WOHNEN & EI N R ICH TE N | W E LLN E S S

WELLNESS STATT ALLTAG TEXT: REBECCA FRICK

Eine kleine Auszeit sollte sich jeder gönnen. Wie und wann, entscheiden ab sofort Sie: Wir zeigen die schönsten Wellness-Hotspots für Ihr Zuhause – vom Badezimmer über die Sauna bis hin zum Pool.

12

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 12

WASSERMASSAGE Hersteller wie Villeroy & Boch liefern Whirlpoolsysteme, die genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Optimal angeordnete Massagedüsen sorgen für pure Wellness. Vom sanft belebenden Sprudelbad bis hin zur kräftig stimulierenden Wassermassage. Villeroy & Boch

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:35


D

ass ein Schaumbad entspannt, wissen wir längst. Wie gut das heiße Nass auf unseren Körper tatsächlich wirkt, haben wir nun sogar Schwarz auf Weiß: Ein Wannenbad im Anschluss an eine stressende Tätigkeit führt tendenziell zu einem größeren Ruhegefühl und einer besseren Stimmung als „normales“ Ausruhen. So die Ergebnisse einer von Prof. Dr. med. Klaus-Michael Braumann vom Sportmedizinischen Institut der Uni Hamburg durchgeführte und von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) initiierte Untersuchung. Und JMZ LI[ [QUXTM IJMZ M‫ٺ‬MS\Q^M ?IVVMVJIL PQVI][ OQJ\ M[ QV Sachen heimische Wellness noch vieles mehr. Dank individueller Einstellungen hören Sie beispielsweise ab sofort unter der Dusche Ihre Lieblingsmusik per Bluetooth-Technologie. GarVQMZ\ _QZL LI[ /IVbM UQ\ NIZJQOMV 4QKP\M‫ٺ‬MS\MV _WPT\]MVLMU Dampf und Düften. Zusätzliche Wasserpaneele für Schulter-, Nacken- und Rückenbereiche lösen gezielt Verspannungen. Für optische Finessen und stimmungsvolles Ambiente sorgen integrierte Lichtregler an Lichtspiegeln und Spiegelschränken. Individuelle Raumszenarien erfüllen frei in das Bad installierbare Sanitärmöbel. Selbst wasserführende Module, wie etwa Waschtische oder Badewannen, lassen sich auf diese Weise ganz nach Belieben arrangieren und platzieren. Das Zusammenspiel aus Design, Ergonomie und High-EndElektronik katapultiert uns regelmäßig in neue Sphären. Das gilt auch für Saunen und Co. Egal, ob mitten im Grünen oder im Innenbereich, die „Schwitzhütten“ punkten auf ganzer Linie: Zum einen machen sie mit ihrem kompakten und modernen Design aus Glas und Holz beinahe überall eine gute Figur. Zum anderen begeistern technische Aspekte: Große Touchdisplays ]VL QV\]Q\Q^M *MV]\bMZWJMZÆqKPMV TI[[MV [QKP [XQMTMVL TMQKP\ JMdienen. Für körperliche Genüsse sorgen sogenannte FarblichtN]VS\QWVMV [W_QM ,Q‫[]ٺ‬WZ N Z -[[MVbMV Wussten Sie übrigens, dass sich inzwischen rund 660.000 Bundesbürger den Traum vom privaten Pool erfüllt, und 260.000 Eigenheimbesitzer sich mit dem Gedanken an ein eigenes Becken tragen? Das ist das Ergebnis einer Gfk-Untersuchung im Auftrag des Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V. (bsw). Laut Experten reichen rund drei Euro Unterhaltskosten pro Tag aus, um sich den Wasserspaß zu leisten. Voraussetzung: Sie wählen innovative Produkte und neues Schwimmbadzubehör. Jede 5MVOM 1VNWZUI\QWVMV ÅVLMV ;QM ]V\MZ IVLMZMU I]N ___ J[_ web.de und auf unseren folgenden Seiten. Q

DUSCHPAVILLON Die „Wazebo“-Außendusche ist aus Holz gefertigt und setzt über den praktischen Nutzen hinweg Blickpunkte im Grün. Ein nach außen offenes Gestell aus Metallrohren umgibt die hölzerne Duschwanne. Kos by Zucchetti

HEINZELMÄNNCHEN FÜR EINEN SAUBEREN POOL Die Reinigung des Bodens und der Wände des privaten Schwimmbads können heute Reinigungsroboter übernehmen. Die Roboter der „Vortex PRO“-Serie werden einfach ins Wasser eingesetzt und ziehen dann ihre Runden bis alles sauber ist. Zodiac/djd

BADEN WIE IN DER NATUR Biopools und Schwimmteiche kommen ganz ohne Chemie aus. Im Biopool ist Filtertechnik am Werk, durch die ChePLNDOLHQ EHUÁ VVLJ ZHUGHQ Im Schwimmteich reinigt sich das Wasser sozusagen von selbst, dank einer speziellen %HSÁDQ]XQJ GHU 5HJHQHUDWLonszone. Biotop Landschaftsgestaltung/djd

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 13

13

26.08.16 12:35


WOHNEN & EI N R ICH TE N | W E LLN E S S

FARBLICHT & DUFT 'LH À QQLVFKH 6DX na „Arja“ ist mit der Chromotherapie-Funktion (Farblichtfunktion) und einem Diffusor für Essenzen ausgestattet. Die außerhalb der .DELQH EHÀ QGOLFKH Touch-Screen-Steuerung ermöglicht die EHTXHPH (LQVWHOOXQJ aller Parameter. Teuco

VIEL HOLZ, VIEL GLAS Deckenhohes Glas ziert die vorderen Seitenwände sowie die Front dieser Sauna. So wird der Raum von einfallenGHP /LFKW GXUFKÁ XWHW 'LH /LFKWTXHOOHQ VLQG LQGLUHNW XQG in die Kanten der einladend großen Sitzstufen integriert. Holzleisten und Fugen begleiten das äußere Bild. Klafs

NATÜRLICHER WASSERFALL „Comfort Shower“ kombiniert das Regenpaneel „BigRain“ mit dem Modul „WaterFall“ mit „Pearlstream“: Das Wasser fällt bei dieser Strahlart sanft auf den Schulter- und Nackenbereich. Zugleich massiert jeweils ein kräftiger Wasserstrahl aus zwei „WaterBars“ den oberen und unteren Rücken. Dornbracht

14

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 14

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:35


GANZ DER EIGENE HERR Mit dem burgbad-Programm „rc40“ lassen sich wasserführende Module, wie zum Beispiel der Waschtisch, frei im Raum installieren. Im Koffertürenschrank des Programms „Crono“ liegt alles griffbereit. So steht einem luxuriösen Bad nichts mehr im Weg. burgbad

MUSIK IN DEN OHREN Dank den individuellen Einstellungen von „Grohe F-digital Deluxe“ können Sie zu jeder Stimmung die passende Atmosphäre erzeugen – mit farbigem Licht, der persönlichen Lieblingsmusik und wohltuendem Dampf. Seine Module lassen sich dank Bluetooth-Technologie mit verschiedenen mobilen Endgeräten steuern. Grohe

HEILKRAFT WASSER Die bereits seit der Antike bekannte und belegte Heilkraft des Wassers tut dem ganzen Körper gut. Entgegen der allgemeinen Auffassung entlastet die Hydrotherapie nicht nur Muskeln und Gelenke, sondern stabilisiert zugleich Herz und Lunge, fördert die Durchblutung, aktiviert die Nierenfunktion und festigt das Bindegewebe. Darüber hinaus wirkt sie über das vegetative Nervensystem beruhigend auf den Organismus. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / shutterstock/ wavebreakmedia/PlusONE

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 15

15

26.08.16 12:35


WOHNEN & EI N R ICH TE N | W E LLN E S S

VARIATIONSVIELFALT Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Grundrissen bietet die Sauna „Visage“ eine große Planungsfreiheit. Dank drei verschiedenen Ausstattungsvarianten lässt sich jeder Saunatraum realisieren. Helo

FÜR BODENGLEICHE DUSCHEN „CeraFloor“ ermöglicht eine dauerhaft sichere Ablaufstelle in der bodengleichen Dusche. Die Ablaufschiene als wasserführendes Element liegt komplett oberhalb der Abdichtungsebene. Dallmer

WANNENBAD VERSUS SPANNENDE LEKTÜRE Dank „repaBoard“ geht beides. Es kümmert sich um alle Dinge – Badeutensilien, Getränke, Bücher, Tablets, Kerzen, die mit „in“ die Wannen sollen. Die praktische Ablage wird einfach auf die Wanne gelegt, rutschhemmende Stopper sorgen für einen festen Halt. Dank des integrierten Handtuchhalters ist das Handtuch immer griffbereit und die Hände trocken. Repabad

16

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 16

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:35


Außensauna für den Garten – via Kran oder Helikopter geliefert

bereit für den ersten Saunagang“, erklärt Christian Barning, Geschäftsführer von Wärmegrad. Die Außensauna wird in einem Stück komplett montiert

Eine warme, gemütliche Atmosphäre, hochwertiges In-

angeliefert. Sie ist aufgebaut in einem eigenen Sauna-

terieur und kuschelige Decken – die Außensauna von

bereich und aus einem Ruhe- bzw. Wellnessraum, der

Wärmegrad bietet eine voll ausgestattete Wohlfühl-

ebenfalls separat als Gästezimmer genutzt werden kann.

Oase für das Zuhause. Gleichzeitig kann der Entspan-

Ausgestattet ist sie mit harmonisch integrierten Möbeln,

nungsraum der neue Lieblingsrückzugsort sein, um Kraft

Lampen, Kissen, Handtüchern und sogar einen Fundus an

zu tanken oder die gemütliche Leseecke, um die Welt

Romanen zum Lesen und Entspannen. Gesteuert wird die

einfach einmal auszublenden. „So ein durchdachtes

Sauna über das mitgelieferte iPad von Apple. Damit kann

Rundum-sorglos-Paket hat es bisher nicht gegeben: Wir

der Kunde, während dieser auf dem Weg nach Hause ist,

liefern die Wärmegrad-Außensauna via Kran oder bei

per Fernstart die Sauna und den Ruheraum vorheizen.

Bedarf sogar mit einem Hubschrauber in den heimi-

Licht oder Luftfeuchtigkeit werden so beispielsweise auch

schen Garten und innerhalb von drei Stunden ist alles

EHTXHP JHVWHXHUW XQG DQJHSDVVW Wärmegrad

Foto: Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V./djd

Apps für den Pool Mal eben von unterwegs die Wasserwerte des Pools kontrollieren oder die Beleuchtung im Schwimmbad einschalten – das ist mit den passenden Apps für das Smartphone heute möglich. Die Digitalisierung geht einher mit einer zunehmenden Individualisierung. So können Verbraucher ihren Pool per Fingerwisch nach ihren ganz eigenen Bedürfnissen und Vorlieben nutzen. Sie entscheiden, wann welches Licht, die Gegenstromanlage oder die Sprudelliege eingeschaltet werden soll. Mehr Informationen gibt es beim Bundesverband Schwimmbad & Wellness unter: www.bsw-web.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WA_Bad und Wellness_.indd 17

17

26.08.16 12:35


ANZEIGE

WOHNEN & EI N R ICH TE N | B A D E Z IM M E R

WIE VON ZAUBERHAND Dank der „DuschWanne Dobla“ haben Sie ab sofort die Wahl: erfrischende Dusche oder heißes Bad.

EIN MAXIMUM AN KOMFORT D ie neue „DuschWanne Dobla“ verwandelt sich mit wenigen HandOZQ‫ٺ‬MV ^WV MQVMZ OZW b OQOMV Duschwanne in eine Badewanne. ;QM JM[Q\b\ MQVMV [QKPMZMV -QV[\QMO ]VL JMZbM]OMVLM 8TI\b^MZPqT\VQ[[M N Z[ \qOTQKPM ,][KPMV [W_QM MQVM SWUNWZ\IJTM )][[\I\\]VO N Z MQV ?IVVMVJIL ,QM L]ZKP 5IOVM\SZIN\ [MTJ[\LQKP\MVLM ?IVVMV\ Z ^MZ_IVLMT\ LQM Ê,][KP?IVVM ,WJTI¹ QVVMZPITJ ^WV ;MS]VLMV QV MQVM *ILM_IVVM B]U ,][KPMV ÅVLM\ LQM )KZaTOTI[ < Z QPZM Ê8IZSXW[Q\QWV¹ IU ?IVVMVZIVL -QV XI\MV\QMZ\MZ

;QKPMZPMQ\[ JMZTI]N ^MZPQVLMZ\ LI[[ Wasser – selbst bei vergessenem Schlie MV LMZ ?IVVMV\ Z · I][\ZM\MV SIVV Der vormontierte Montagerahmen sorgt durch die integrierte Höhenverstellung N Z MQVM [KPVMTTM 5WV\IOM ,QM WX\QWVITM ?IVVMV^MZSTMQL]VO UQ\ QV\MOZQMZ\MZ )JLQKP\]VO[T []VO SWUXTM\\QMZ\ LI[ ;a[\MU ]VL MQOVM\ [QKP N Z LQM 3WUJQVI\QWV UQ\ LMV ?IVL^MZSTMQL]VO[[a[\MUMV Ê:MVW>M\ZW¹ ]VL Ê:MVW,MKW¹ LMV N]OMVTW[MV ?IVL^MZSTMQL]VO[[a[\MUMV N Z LI[ *IL ,MZ <ZMVL Ê?IVVM raus – Dusche rein“ ist mit „RenoDeco“

WPVM [KPU]\bQOM .TQM[MVIZJMQ\MV [KPVMTT ]VL MQVNIKP ]U[M\bJIZ ,QM VI\ ZTQKPMV ,MSWZM PIZUWVQMZMV UQ\ JM[\MPMVLMV .TQM[MV ]VL 3MZIUQSNIZJMV ]VL TI[[MV [QKP b]Z <MQTZMVW^QMZ]VO MQV[M\bMV ,QM ,MSWZXTI\\MV JM[Q\bMV LQM JM[\MV -QOMV[KPIN\MV MQVM[ )T]UQVQ]U >MZJ]VL_MZS[\W‫; [ٺ‬QM TI[[MV [QKP ÆqKPQO I]N VIPMb] RMLMV JM[\MPMVLMV \ZIONqPQOMV =V\MZOZ]VL I]N JZQVOMV ,QM _I[[MZIJ_MQ[MVLM 7JMZÆqKPMV^MZMLMT]VO [KP \b\ LQM ,MSWZLZ]KSM OMOMV q] MZM -QVÆ [[M _QM 4QKP\ 3ZI\bMZ ]VL PI][PIT\[ JTQKPM :MQVQO]VO[UQ\\MT Q

HSK Duschkabinenbau KG, Zum Hohlen Morgen 22, 59939 Olsberg/Bigge, Tel. 02962 97903-0, www.hsk.de

18

XA_PR_HSK.indd 18

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:37


contura.eu

Wohlige Wärme aus Schweden Kostenlos Katalog anfordern

E AD

I N S WED

EN

MA DE

3,90

am Kios k!

N

g Rat

E ED

-r L X X ebe

SW

IN

SW E

MADE IN

DEN

M

do 2 x pp jä el hrl t s ic o h– di ck !

Jetzt versandkostenfrei bestellen! Bestellhotline: 0711 96666-999 oder shop@familyhome.de

DER GROSSE UMBAU-RATGEBER

50plus0216_ANZ_019.indd 30

25.08.16 15:18


WOHNEN & EI N R ICH TE N | KA M IN E

EINE Z Ü N DE N DE I DE E TEXT: REBECCA FRICK

Mehr Wärme, weniger Verbrauch: So lautet das Motto der neuen Kaminofengeneration. Digitale Steuerungskonzepte und Extrafunktionen, wie das Erhitzen von Wasser oder das Backen von Brot, begeistern uns für das gemütliche Flammenspiel.

STAHL & ALUMINIUM Mit Stahlkorpus, Top aus schwarzem Aluminium und Außenseiten aus gelochtem Metallgewebe, Stahl oder Stein präsentiert sich der Kaminofen „Lam“. Praktisch: Der Ofen lässt sich per Fernbedienung oder App von einem Smartphone oder einem Tablet aus steuern. MCZ

20

bauen, wohnen, leben mit Komfort

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 20

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:45


KOCHEN, BACKEN, WÄRMEN 'DV 2IHQV\VWHP ÅÀUHWXEH´ LVW HLQ PRGXODUHV Ofenkonzept, bei dem verschiedene Funktionen in einem Gerät vereint werden: Kochen, Backen, Erzeugen von Warmluft, Speichern von Wärme und Erhitzen von Wasser. Als Konvektionsgeräte oder Strahlungsspeicheröfen – ganz so, wie der Kunde das möchte. Firetube

bauen, wohnen, leben mit Komfort

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 21

21

26.08.16 11:45


WOHNEN & EI N R ICH TE N | KA M IN E

WASSERFÜHRENDER KAMIN Als Raumtrenner oder in einer Zwischenwand verbaut, ermöglicht der Kamineinsatz „RG4“ von Rokossa HQHUJ\ IUHLHQ %OLFN DXI ÁDFNHUQGH Flammen aus zwei Perspektiven. Mit dem angeschlossenen Pufferspeicher sorgt er für eine angenehme Wärmeabgabe ohne den Raum zu überhitzen. Rokossa energy/Spartherm

S

chönes und Sinnvolles lässt sich nicht immer gut miteinander verbinden. In Sachen Kaminofen dürfen Sie sich jedoch über ein gelungenes Doppel freuen. Nehmen wir zum Beispiel den Klimaschutz: Das Mittel der Wahl – Holz oder Holzpellets – zählt zu den wichtigsten erneuerbaren Energien. Und wer beim Brennvorgang auf MQVMV WX\QUIT OM\ZWKSVM\MV *ZMVV[\W‫ ٺ‬b]Z KSOZMQN\ LqUU\ zudem gefährdende Emissionen ein. Deshalb gilt: Finger weg von noch nicht getrocknetem oder gar grünem Holz! Eine gute Umweltbilanz ist auch eine Frage des jeweiligen Modells. Gerade viele alte Ofenmodelle sind im wahrsten Sinne des Wortes Giftschleudern. Sie belasten die Gesundheit und das Klima durch die hohe Abgabe von Feinstaub ]VL ;KPIL[\W‫ٺ‬MV ;MQ\ OQJ\ M[ VM]M OM[M\bTQKP OMZMOMT\M /ZMVb_MZ\M · _MZLMV LQM[M JMZ[KPZQ\\MV U][[ LQM .M]MZ]VO[IVTIOM I][OM\I][KP\ WLMZ UQ\ MQVMU ;\I]JÅT\MZ VIKPgerüstet werden.

Stil & Technik Dass sich Kaminöfen seit einigen Jahren zu einem festen Bestandteil innenarchitektonischer Einrichtungskonzepte OMUI][\MZ\ PIJMV Q[\ W‫ٺ‬MVS]VLQO *M[WVLMZ[ JTMQJ\ I]KP

22

bauen, wohnen, leben mit Komfort

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 22

LQM OM[\IT\MZQ[KPM >QMTNIT\" 8]ZQ[\Q[KP WX]TMV\ WLMZ OIZ QU :M\ZW ;\QT LQM )][_IPT JMLQMV\ RMLMV /M[KPUIKS ,MVnoch lohnt ein zweiter Blick auf die damit einhergehende Technik. Bezahlt machen sich unter anderem wasserführende Modelle. Warum? Weil sie sich an die herkömmliche Zentralheizung des Hauses anschließen lassen. Damit ver\MQT\ [QKP LQM ?qZUM VQKP\ V]Z IV MQVMV [WVLMZV IV UMPZMZM :q]UM ?MZ JM[WVLMZ[ ]U_MT\JM_][[\ IOQMZ\ SWXXMT\ LI[ Ganze mit einem Solarmodul. Darüber hinaus spielen sogenannte raumluftunabhängige Ausführungen eine zentrale Rolle auf dem Kaminofenmarkt. Sie eignen sich hervorZIOMVL N Z UWLMZVM ]VL b]OTMQKP MVMZOQMM‫ٻ‬bQMV\M 8I[[Q^ oder Niedrigenergiehäuser.

Auf Knopfdruck Wärme Und noch ein Trend bewegt die Branche. Die zunehmende Digitalisierung unseres Zuhauses macht in diesen Tagen auch nicht Halt vor dem Kaminofen. Fernsteuerungen und die sensorgesteuerte Kontrolle der Abgastemperaturen begeistern. Zahlreiche individuelle Einstellungen lassen sich über moderne Bedienboards oder selbst über eine Smartphone-App oder das Internet steuern. Q

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:45


VIEL GLAS, VIEL WÄRME Große Front- sowie zwei Seitenscheiben sorgen beim Heizkamin „Contura Ci51“ für maximale Feuersichtbarkeit. Je nach Bedarf beziehen diese Modelle die notwendige Verbrennungsluft extern. Contura

AUS DESIGNERHAND Morsø blickt auf eine lange Zusammenarbeit mit bekannten Designern zurück – dazu zählen unter anderem Kaare Klint, Klaus Rath oder Monica Ritterband. Einen Standard für zeitloses Design setzt auch der neue Kaminofen „4340“. Morsø

perfekt einstudiert

Wie baut man ein Zuhausehaus, Stein auf Stein, in nur drei Monaten? Indem alle Planer, Logistiker und Handwerker wie ein Ballett zusammenspielen. Mit einer Choreografie, die so perfekt ist, dass wir als Zugabe auch noch zehn Jahre Garantie gewähren. www.viebrockhaus.de/perfekt

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 23

bauen, wohnen, leben mit Komfort

23

26.08.16 11:45


WOHNEN & EI N R ICH TE N | KA M IN E

FLAMMENSPIEL MIT GAS Gasfeuerstätten bieten einen sauberen Betrieb und Wärmekomfort mit realistischem Flammendesign. Moderne Gasgeräte lassen sich per Zeitschaltuhr, Fernbedienung, Smartphone oder über das Tablet vom Sofa aus steuern. www.kachelofenwelt.de/djd

VON SCHEITHOLZ AUF PELLETBEFEUERUNG Die Kamine und Kaminöfen von Max Blank High Quality lassen sich in wenigen Minuten von Scheitholz- auf Pelletbefeuerung umstellen. Dabei verleihen sie dem Wohnraum stromlos ein feuriges Ambiente. Max Blank/epr

GUTER GESCHMACK Dank seines Backfachs kann der Kaminofen „Hestia Solo“ nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Kochen verwendet werden. Durch die lang anhaltende und gleichmäßige Wärme gelingen besonders Schmorgerichte und Eintöpfe sehr gut. NunnaUuni

ÜBER ECK GEDACHT Der neue Kaminofen „Visio“ sorgt für knisternde Atmosphäre. Hier ist die Eckvariante mit einer Front- und einer Seitenscheibe zu sehen. In drei Varianten erhältlich, sorgen die hochwertigen Vermeculite-Platten für hohe Brennraumtemperaturen. Attika/epr

AUCH FÜR NIEDRIGENERGIEHÄUSER Mit der neuen LAS-Technologie für Deckenmodelle ausgestattet, ist der „Slimfocus“ das erste zentral installierbare Kaminmodell überhaupt, das auch den Anforderungen von Niedrigenergiehäusern entspricht. Focus

24

bauen, wohnen, leben mit Komfort

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 24

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:45


C lever

kom bin iert :

E rd g a s

und

S o la r.

Schont die Umwelt und das Portemonnaie: ERDGAS + Solar. Mit der flexiblen Kombination aus einer modernen Erdgas-Brennwertheizung und Solarthermie läuft Ihr Haus im Energiesparmodus. Die Kraft der Sonne unterstützt die Heizung und kann im Jahresdurchschnitt 60 Prozent des Warmwasserbedarfs decken. Und für den Rest sorgt ERDGAS. So können Sie die Umwelt schonen und gleichzeitig bares Geld sparen. Los geht’s unter:

www.erdgas.info/solar

1_1_ZEG_ErdgasSolar_2015_DME_50plus_210x280_ISOc300.indd 1

ZEG

Erdgas & Solar

26.08.2016

26.08.16 09:33

16.09.2016

Erdgas & Solar 2015 DME

50plus: bauen, wohnnen, ...

210

280

ISOcoated V2 300


WOHNEN & EI N R ICH TE N | KA M IN E

Auch fĂźr die Psyche positiv Nicht nur auf die Selbstheilungskräfte des KĂśrpers, sondern auch auf das seelische XQG SV\FKLVFKH %HĂ€ QGHQ NDQQ sich die Wärme eines Kachelofens oder Heizkamins positiv auswirken. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass sich Kachelofenbesitzer subjektiv besser fĂźhlen, Ăźberdurchschnittlich gesund, zufrieden und erfolgreich sind. AdresVHQ TXDOLĂ€ ]LHUWHU 2IHQEDXHU Fachbetriebe und weitere Infos rund um den Kachelofen, Heizkamin und Kaminofen gibt es bei der AdK, der Arbeitsgemeinschaft der deutschen KaFKHORIHQZLUWVFKDIW H 9 XQWHU www.kachelofenwelt.de/djd

Ratgeber Holz: Tipps fßr die richtige Brennholzauswahl und -lagerung Auch beim Brennholz fßr KaminÜfen kommt es auf Qualität an. Die Experten von Hase Kaminofenbau geben hilfreiche Tipps, wie Sie in der Sommerzeit vorsorgen, damit dem Feuervergnßgen in den kommenden Winterperioden nichts im Wege steht.

Buche gilt als bestes Kaminholz Ein Kaminofenfeuer lodert mit Hartholz von Laubbäumen am besten. Buche präsentiert dabei das schĂśnste Flammenbild, brennt gleichmäĂ&#x;ig und hat einen hohen +HL]ZHUW 'HVKDOE HPSĂ€ HKOW HV VLFK DXFK EHLP 9HUIHX ern anderer Holzarten Buche beizumischen. Weiche NadelhĂślzer, wie zum Beispiel Fichte, Kiefer oder Tanne, brennen schnell ab, sie eignen sich aufgrund ihres hohen Harzgehaltes daher gut zum AnzĂźnden. Generell gilt: Um gesundheitsschädlichen und umweltbelastenden Emissionen vorzubeugen, sollten nur trockene und unbehandelte HĂślzer verbrannt werden.

26

bauen, wohnen, leben mit Komfort

SA_Kamine Herbst und Feuer_02_16.indd 26

HOHE, SCHLANKE FORM Mit seiner feinen Struktur-Keramik setzt der raumluftunabhängige Kaminofen „Asmara“ ein Statement fĂźr die natĂźrliche SchĂśnheit des Feuers. Der hĂśher gelegene Feuerraum gewährt von drei Seiten freien Blick auf das Flammenspiel. Hase Kaminofenbau

Nur trockenes Holz verbrennen Auch die besten HĂślzer sollten vor Gebrauch richtig und vor allem lange genug abgelagert werden. Frisches Holz HQWKlOW ]X YLHO )HXFKWLJNHLW GLH EHLP 9HUEUHQQHQ NRQ densiert und zu Rauchentwicklung fĂźhrt. Das bedeutet hĂśhere Emissionen fĂźr die Umwelt und fĂźhrt zu vermehrten RuĂ&#x;ablagerungen im Kaminofen und Schornstein. „Bei richtiger Lagerung braucht Holz etwa zwei bis drei Jahre zum Austrocknen“, verraten die Experten. Dann hat es nur noch eine Restfeuchte von etwa 20 Prozent – ideal fĂźr ein perfektes Flammenbild.

Lagerung & Kauf Brennholz sollte trocken und luftig gelagert werden – am besten auf einer durchlässigen Unterlage in einem Ăźberdachten, regengeschĂźtzten Unterstand. Bei einer Handbreit Abstand zwischen den einzelnen Scheiten kann die Luft gut zirkulieren. Deshalb sollte Holz keinesfalls mit Plastikfolie oder Zeltplanen langfristig abgedeckt werden. Auch Kellerräume sind eher ungeeignet. Wer keinen Lagerplatz hat, kann ganzjährig ofenfertige Scheite vom Holzlieferanten oder in Baumärkten und Gartencentern beziehen. Beim Preisvergleich lohnt der genaue Blick: Da SchĂźttraummeter mehr Zwischenräume enthalten als Raummeter, ist die Holzmenge hier geringer. Hase Kaminofenbau

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:45


OU T DOOR F EU ER ST EL L EN | W OH N EN & E IN R ICHTE N

LAUE NÄCHTE, WARME BRISE Sternenklare Sommer- und Herbstabende verbringen wir am liebsten im Garten. Outdoor-Feuerstellen verwöhnen uns dabei mit Wärme und Atmosphäre.

PYRAMIDE ERKLIMMEN AUS STAHL GEFERTIGT

Der Gartenkamin „Vilos“ sorgt das ganze Jahr über für echtes Outdoor-Vergnügen. Er lässt sich auf Terrassen, Dachterrassen oder einfach im Garten aufstellen. Dank seiner kegelförmigen Konstruktion entsteht ein sehr guter Zug. Preis: 199 Euro. www.design-3000.de

Die Öllampen „Fire Bucket“ sind ein Highlight im Garten. Am Henkel lassen sich die Feuereimer leicht tragen oder aufhängen. Preis: ab 63 Euro. www.design-3000.de

GUT GEGRILLT GEL-FEUERSTELLE Auch für den Outdoor-Bereich hält blomus passende Neuheiten bereit: die Gel-Feuerstelle „Luna“. Die Feuerstelle lässt sich mit einer Brenngeldose befüllen und Besitzt eine Brenndauer von zirka drei Stunden. Preis: 60 Euro. Blomus

Alle Preise sind Zirka-Preise inkl. Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.

SB_Outdoorfeuerstellen_02_16.indd 27

Wenn im Feuerkorb aus Edelstahl die Holzscheide lodern und die Wärme rundum abstrahlt, kann die Abendkühle einem so schnell nichts anhaben. Doch der Stahlkorb verlängert nicht nur Abende im Freien, er ist auch ein komfortabler Grill: Sie müssen einfach nur den verstellbaren Grillrost einhängen. Preis: 299 Euro. car-Selbstbaumöbel

bauen, wohnen, leben mit Komfort

27

26.08.16 11:46


GOLDENER HERBST FÜR DEN GARTEN

Foto: Pixabay/stux

WOHNEN & EI N R ICH TE N | G A R TE N

TEXT: ANNA-LENA SCHÜCHTLE

Kaum zu glauben, aber der Sommer 2016 neigt sich bereits wieder dem Ende zu. Aber keine Sorge! Das Ende der warmen Monate bedeutet noch lange nicht das Ende der Gartensaison.

28

SC_Gartenholz.indd 28

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:50


W

VON NATUR AUS INDIVIDUELL Die Designlinie „Padua“ entfaltet ihren ganz charakteristischen Charme besonders dann, wenn UmweltHLQÁ VVH DXI LKUH +RO]VWUXNWXU HLQZLUNHQ 6R ZHUGHQ GLH natürlichen Unregelmäßigkeiten des Holzes erst richtig sichtbar und verleihen Ihrem Garten eine erfreulich rustikale Note. Gilde

er hätte es nach diesem Juni für möglich gehalten? Doch nach langen Startschwierigkeiten konnte sich der Sommer dieses Jahr letztendlich doch noch durchsetzen und entschädigte – zumindest für kurze Zeit – für die viel zu langen kalten und verregneten Frühlingsmonate. Umso überraschender erscheint es jetzt, dass da plötzlich ein Teppich aus bunten Blättern Straßen und Wege bedeckt und erste kühle Windstöße um unsere Ohren brausen. Lassen diese Kinder da im Park etwa Drachen steigen? Und holen dort die ersten bereits ihre Apfelernte ein? Jetzt schon? Gefühlt haben wir doch erst gestern noch die Terrasse sommerfertig gemacht, unsere Gartenmöbel rausgeputzt und lange gemütliche Abende vor unserem Grill verbracht. Und jetzt klopft urplötzlich der Oktober an die Jahreszeitentür und verkündet mit Windböen und goldenen Baumkronen das Ende unserer heißgeliebten und viel zu kurzen Gartensaison. Das heißt jedoch nicht, dass wir uns für dieses Jahr sofort von unserer Terrasse verabschieden müssen. Denn auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Schnappen Sie sich also eine dicke Wolldecke und machen Sie es sich auf Ihrer Terrasse noch einmal gemütlich. So können Sie nämlich Ihren ganz persönlichen Indian Summer im Garten erleben, während die letzten wärmenden Sonnenstrahlen Ihre Nase kitzeln.

Keine Angst vor Väterchen Frost Der Herbst bedeutet für Sie und Ihren Garten jedoch auch ein wenig Arbeit: Terrasse und Balkon wetterfest machen, Beete und Rasen gewissenhaft auf den Winter vorbereiten und vor ITTMU LMU 0WTb QU /IZ\MV ^QMT . Z[WZOM ]VL 8Æ MOM b]\MQT werden lassen. Denn besonders heimische Hölzer wie Fichte,

GUT VORBEREITET Holz im Garten ist extremen WitterungsHLQÁ VVHQ DXVJHVHW]W 0LW GHU 3UHPLXP Lasur und dem Premium-Holzöl von Alpina schützen Sie Möbel, Fassaden und Boden vor Sonne, Wind und Regen und bringen Ihre Außenanlage gut durch den Winter. Alpina/epr

PRAKTISCH UND STILVOLL Die „Aikana“-Sessel aus der Fast-Kollektion versprühen auf Ihrer Terrasse 1950er-Jahre-Flair. Durch den Einsatz von Aluminium in Kombination mit einem wasserabweisenden Stoff sind die modulierbaren Elemente äußerst witterungsbeständig und eignen sich daher für den Innen- und den Außenbereich. Weishäupl

Herstellerkontakte ab Seite 96.

SC_Gartenholz.indd 29

bauen, wohnen, leben mit Komfort

29

26.08.16 11:50


WOHNEN & EI N R ICH TE N | G A R TE N

*]KPM ]VL 3QMNMZ [QVL q] MZ[\ MUXÅ VLTQKP ]VL LIPMZ IVNqTTQO für Nässe und Kälte. Damit Ihre Holz-Möbel auch im nächsten Jahr wieder in alter Frische zum Einsatz kommen können, bedarf es der richtigen vorbeugenden Behandlung. Wenn die Tage allmählich kürzer und die Abende kühler werden, ist es deshalb an der Zeit das Mobiliar zu reinigen und an einen vor Kälte und Feuchtigkeit geschützten Ort zu bringen – am besten der Keller oder ein Gartenhäuschen. Um das Aufquell- und Fäulnis-Risiko zu minimieren, bieten Imprägnier-Mittel zusätzlichen Schutz – aber Vorsicht! Achten Sie darauf, dass die Imprägnierung nicht Farbe und Struktur des Holzes verändert ]VL SMQVM ]VMZ_ V[KP\MV /QN\[\W‫ ٺ‬M MV\PqT\

Fit für den Winter Möbel aus Holz gut durch den Winter zu bringen, ist in der Regel kein Problem, denn sie lassen sich leicht in geschützten Räumen unterstellen. Doch was ist mit der Holzterrasse oder einem Holzzaun? Auch hier muss das Holz am besten noch vor dem ?QV\MZMQVJZ]KP MQVMZ I][OQMJQOMV *MPIVLT]VO L]ZKP 8Æ MOM TM Lacke und Lasuren unterzogen werden. Denn nicht nur Risse und Spalten können bei lang andauernder Kälte- und Feuchtigkeitsaussetzung die Folge sein, sondern auch Schimmelbildung und Schädlingsbefall. Die Anfälligkeit und somit auch die Art LMZ 8Æ MOM Q[\ ^WV 0WTb b] 0WTb ]V\MZ[KPQMLTQKP )]KP PQMZ OQT\" Heimische Hölzer bedürfen eines besonders hohen Maßes an Schutz, wohingegen Tropenhölzer wie Teak oder Bangkirai im Vergleich sehr viel witterungsbeständiger und dauerhafter sind. )TTMZLQVO[ [WTT\MV ;QM JMQ LMZ )V[KPI‫] ٺ‬VO ^WV \ZWXQ[KPMV <MZ rassendielen auf jeden Fall darauf achten, dass diese aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Dies erkennen Sie beispielsweise an dem FSC-Siegel. Q

DER UMWELT ZULIEBE Das Holz der „Thermo-Kiefer“ wird ausschließlich aus nachhaltiger europäischer Waldwirtschaft gewonnen XQG LVW PLW GHU 3()& =HUWLÀ ]LHUXQJ YHUVHKHQ 'XUFK GLH Thermobehandlung erhöht sich die Lebensdauer der Terrassendielen um bis zu 25 Jahre. Brenstol/epr

FÜR NATURBURSCHEN „Thermoholz Kiefer“ ist die passende Alternative für alle, die Holz aus heimischen Wäldern bevorzugen. Durch ein spezielles Verfahren werden diese Terrassendielen extrem widerstandsfähig, formstabil und haltbar gemacht. Osmo

BEI WIND UND WETTER Mit einem Kielgast-Lamellendach können Sie noch bis weit in den Herbst hinein Ihre Tage auf der Terrasse genießen. Die lichtdurchlässige Überdachung mit den drehbaren Lamellen sorgt bei jedem Wetter für eine helle Atmosphäre. Kielgast

30

SC_Gartenholz.indd 30

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:51


FORMSCHÖN Die außergewöhnliche Kantenführung des „elips4sun“ macht das Sonnensegel nicht nur zu einem optischen Highlight, sondern gewährt auch optimalen Schutz vor Sonne und Regen. Die Konstruktion ist noch dazu extrem platzsparend, da sie mit lediglich einem einzigen Mast und einem Spannseil auskommt. C4sun

WELTWEIT 2016

DEUTSCHLAND 1946

70

MASSIV BAUEN MIT HOLZ

DIE HOLZMAUER STEIN AUF STEIN WAR GESTERN!

DIE GROSSE CARE-PAKET AKTION 2016 FÜR KINDER IN KRIEGS- UND KRISENREGIONEN.

Jetzt spenden. Schon 5 Euro retten Leben: IBAN: DE 93 37050198 0000 0440 40 BIC: COLSDE33

www.care.de/care70

Wi e s e n s t ra ß e 9 , 7 1 5 7 7 G ro ß e r l a c h - G ra b, s e r v i ce @ re m s m u r r - h o l z h a u s. d e

w w w. h olzmau er. d e bauen, wohnen, leben mit Komfort

SC_Gartenholz.indd 31

31

30.08.16 13:52


WOHNEN & EI N R ICH TE N | G A R TE N

DAS TĂœPFELCHEN AUF DEM I Veredeln Sie Ihren Gartenzaun mit LQGLYLGXHOOHQ (GHONDSSHQ DXV .XSIHU rostfreiem Edelstahl oder in verzinkter )RUP XQG VFKÂ W]HQ 6LH ,KUH +RO]SIRV WHQ YRU :LWWHUXQJVHLQĂ Â VVHQ (UKlOW OLFK PLW RGHU RKQH .XJHO LQ Ă DFKHU RGHU 7UDSH]IRUP Conmetall/epr

ORIGINALGETREU 'LH +RO]YHUEXQGZHUNVWRII 'LHOH Ă…'LH .RPSDNWH SOXV´ LVW lX‰HUOLFK NDXP QRFK YRQ (GHOK|O]HUQ ]X XQWHUVFKHL GHQ 6LH LVW EHLGVHLWLJ PLW HLQHP QDW UOL FKHQ +RO] 2XWĂ€ W EHNOHLGHW GHVVHQ LQGL YLGXHOOH 0DVHUXQJ MHGH HLQ]HOQH 'LHOH ]X HLQHP 8QLNDW PDFKW NaturInForm

FĂœR HOHE ANSPRĂœCHE Moderne Ă„sthetik dank feiner OberĂ lFKHQVWUXNWXU XQG GXQNOHU )DUEJH EXQJ 'LH 7HUUDVVHQSODWWH Ă….DPSHQ 6FKLHIHUJUDX VWUXNWXULHUW´ IROJW NHLQHP NXU]IULVWLJHQ 7UHQG 6LH LVW UREXVW ODQJOHELJ OLFKWHFKW VRZLH WULWWVLFKHU UXWVFK XQG DEULHEIHVW Wienerberger

32

SC_Gartenholz.indd 32

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 13:53


über

25

UNSERE LIEBLINGSMESSE.

JAHRE

elten, Spannende Themenw gebote, An fskau Ein e tiv attrak e! iss ebn ein zigartige Erl

29.09.–03.10.2016

ST

DORTMUNDER HERB e www.dortmunder-herbst.d

mund

Messe Westfalenhallen Dort

über 100 Hausvorschläge im neuen Baubuch und Baubuch Plus, kostenlos bestellen unter

www.favorit-haus.de oder unter freecall 0800 - 800 45 00

Jetzt

Sonne, so viel Sie wollen markilux Designmarkisen für Wintergärten und Terrassendächer – mehrfach ausgezeichnet für formschönes Design und smarte Technik – setzen neue Standards für die großflächige Beschattung Ihres Lieblingsplatzes im Garten. Gestalten Sie JETZT Ihr persönliches Draußen.

Für weitere Informationen besuchen Sie Ihren markilux Fachpartner vor Ort oder markilux.com

50plus0216_ANZ_033.indd 30

markilux sicher · zeitlos · schön

24.08.16 14:09


WOHNEN & EI N R ICH TE N | B O D E N

LEICHTFÜSSIG TEXT: REBECCA FRICK

An den Quadratmetern gemessen, fällt dem Fußboden in Sachen Einrichtung die größte Fläche im Eigenheim zu. Flauschig weicher Teppich, moderne Keramik oder ein hochwertiges Massivholzparkett? Wir helfen bei der Auswahl.

ECHTHOLZ-ALTERNATIVE Wer seine Wohnräume mit der Laminatserie „Ambienta“ von Logoclic ausstattet, schafft sich eine stilvolle Atmosphäre. Logoclic/epr

NACHHALTIG & HANDGEFERTIGT Sich wohlfühlen und Natürlichkeit pur genießen: Das klappt bestens mit Hain Naturböden. Der traditionelle Familienbetrieb fertigt alles aus einer Hand: vom Stamm bis zur fertigen Landhausdiele. Durch ein aufwändiges, besonders schonendes Herstellungsverfahren entsteht ein langlebiges wertbeständiges Naturprodukt. Hain

34

WB_Boden.indd 34

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:36


G

ekonnt schlägt Holz die Brücke zwischen Tradition und Moderne. Gerade in Sachen Bodenbelag steht der Naturbursche oftmals ganz oben auf unserer Wunschliste. „Holz harmoniert mit allen möglichen Möbelstilen – vom alten Biedermeier-Sekretär bis hin zum modernen Lowboard in hochglänzendem Weiß“, erklärt auch Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der deutschen Parkettindustrie (vdp). BIPTZMQKPM .IZJMV ]VL 7JMZÆ qKPMVJMPIVLT]VOMV [W_QM QV dividuelle Verlegemuster bedienen nahezu jeden Geschmack. Wichtig beim Kauf – egal, ob Echtholz- oder Laminatboden: Achten Sie auf emissionsarme, gesundheitsverträgliche ProL]S\M ;\IUU\ LMZ *I][\W‫ ٺ‬I][ ^MZIV\_WZ\]VO[^WTTMZ 0WTb wirtschaft? Und führt das Unternehmen hohe Standards für LQM ;KPIL[\W‫ ٺ‬NIJOIJM IV LQM :I]UT]N\' 4M\b\MZM[ Z KS\ M\_I durch formaldehydhaltige Leime und Kleber in den Fokus.

Auf leisen Sohlen MIT KASCHMIR-ZIEGENHAAR Die tretford-Farbvielfalt ist auch als abgepasster Teppich mit sechs Zentimeter breiter Filz-Bordüre lieferbar. Sie werden aus der Bahnenware „Interland“, mit 80 Prozent Kaschmir-Ziegenhaar und 20 Prozent Schurwolle, gefertigt. Tretford

Auch Teppichboden birgt seit jeher Diskussionsmaterial hin[QKP\TQKP ;KPIL[\W‫ ٺ‬JMTI[\]VOMV -JMV[W JQM\M\ LI[ <PMUI .MQV[\I]JJMTI[\]VO N Z )TTMZOQSMZ ]VL )[\PUI\QSMZ B VL[\W‫ ٺ‬ Bei sehr preisgünstigen Modellen – egal, ob Lege- oder BahVMV_IZM · PIVLMT\ M[ [QKP WN\UIT[ ]U 3]V[\[\W‫\ ٺ‬MXXQKPM LM

FISCHGRÄT-, FLECHT- ODER WÜRFELMUSTER Die Vielfalt an Parkettböden mit ihrem breiten Spektrum an Farben, individuellen 9HUOHJHPXVWHUQ XQG DWWUDNWLYHQ 2EHUÁ lFKHQEHKDQGOXQJHQ ELHWHW XQ]lKOLJH persönliche Gestaltungsmöglichkeiten für das eigene Zuhause. vdp

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WB_Boden.indd 35

35

26.08.16 12:36


WOHNEN & EI N R ICH TE N | B O D E N

ren Plastikrücken giftige Weichmacher enthalten. Wählen Sie MQVMV <MXXQKPJWLMV WPVM : KSMVJM[KPQKP\]VO WLMZ IT\MZVI\Q^ I][ 6I\]ZTI\M` 6I\]Z\MXXQKPM I][ VIKP_IKP[MVLMV :WP[\WN fen, wie zum Beispiel Ziegenhaar, Sisal, Schurwolle oder KoSW[ [XMVLMV MQV OM[]VLM[ :I]USTQUI /MVMZMTT OQT\" 1VNWZUQM ZMV ;QM [QKP JMQ 1PZMU 0qVLTMZ ^WZ 7Z\ JMZ 1VPIT\[[\W‫ ٺ‬M ]VL U OTQKPM OM[]VLPMQ\TQKPM :Q[QSMV mJZQOMV[ OQJ\ 3MZIUQS LIVS [MQVMZ OM[KPTW[[MVMV 7JMZÆ qKPM Bakterien, Schimmelpilzen und Hausstaubmilben keine Chance. Dennoch: Augen auf beim Kauf! Unter anderem spielt die )JZQMJNM[\QOSMQ\ MQVM bMV\ZITM :WTTM" *WLMVÆ QM[MV [QVL QV N VN unterschiedliche Klassen eingeteilt, die Bereiche wie Bad-, EssWLMZ ?WPVZq]UM RM VIKP *MIV[XZ]KP]VO ]V\MZ[KPQMLTQKP LMÅ VQMZMV ?QKP\QO Q[\ VQKP\ b]TM\b\ I]KP LQM :]\[KPNM[\QOSMQ\ M\_I in Feuchträumen wie Küche und Bad. Q

TERRAKOTTA MAL GANZ ANDERS 'LH )HLQVWHLQ]HXJÁ LHVH Å7HUUH´ ]HLJW VLFK YRP NODVVLVFKHQ warmen Erdrot bis zum modernen Asphaltgrau. Ein wie von Hand aufgetragener, luftiger Schleier sorgt für einen modernen Estrich-Effekt. Steuler

FISCHGRÄTMUSTER MIT FLIESEN Die Möglichkeiten keramischen Belägen die Optik von Hölzern zu geben, sind grenzenlos. Die keramischen Dielen lassen sich wie Parkett im wilden Verbund verlegen. Tile of Spain/TAU/epr

SCHÖNER STEIN Mit der neuen Fliesenserie „Quarzit“ kombiniert Agrob Buchtal die markante Optik von NaturVWHLQ PLW UREXVWHQ XQG SÁ HJHOHLFKWHQ NHUDPL VFKHQ 2EHUÁ lFKHQ (LQJHDUEHLWHWH *ODQ]SXQN te unterstreichen den Steincharakter der Fliese. Agrob Buchtal

36

WB_Boden.indd 36

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:36


Fliesen verlegen LVW 3URƬ 6DFKH Moderne Fliesen erfordern eine professionelle, gestalterisch und technisch versierte Verlegung. Aus diesem Grund raten deutsche Qualitätshersteller Bauherren und Sanierern, ihre Verlegearbeiten einem Fliesen-Fachverleger anzuvertrauen. Denn die Meister- beziehungsweise Innungsbetriebe des Verlegehandwerks haben nicht nur das technische Know-How und jahrelange Praxis beim Verlegen von Fliesen, sondern sie kennen auch bautechnische Anforderungen an die Vorbereitung des Untergrunds und verarbeiten moderne, hochwertige Fugenmassen beziehungsweise Verlegematerialien. Eine bundesweite Suchfunktion für )DFKYHUOHJHEHWULHEH ÀQGHW VLFK XQWHU www.deutsche-fliese.de . Quelle: Bundesverband Keramische Fliesen e.V.

Foto: Villeroy & Boch

WWW.HAIN.DE DIE MANUFAKTUR FÜR GEÖLTE LANDHAUSDIELEN Gesundes Genusswohnen

UNG SICHTIG HAUSBE R E GEN T S N U U M ASS NIEDERL IN ALLEN

Häuser aus Massivholz

Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch

in Herstellung und Montage

Fullwood NORD 27367 Sottrum Tel 04264 - 83 77 89 0

Fullwood NORD-OST 23936 Thorstorf Tel 03881 - 48 98 98 4

Fullwood OST 14542 Werder/Derwitz Tel 033 207 - 54 92 0

Fullwood WEST 53797 Lohmar Tel 0 22 06 - 95 33 700

Fullwood SÜD 74549 Wolpertshausen Tel 07 90 4 - 94 46 0

Fullwood SÜD-WEST 54413 Bescheid Tel 06 50 9 - 910 75 84

Fullwood SCHWEIZ 3256 Seewil (Bern), Tel 031- 872 10 22 9427 Wolfhalden, Tel 071- 891 2015

Info-Telefon für alle Standor te: 0800 - 38 55 96 63 (kostenfrei) • E-Mail: info12@ fullwood.de • www.fullwood.de bauen, wohnen, leben mit Komfort

WB_Boden.indd 37

37

30.08.16 14:06


HĂ„USER | MODE R N E B UN G A LO W S

Der Bungalow – er punktet durch sein stufenloses und meist ebenHUGLJHV $PELHQWH HLQH Ă H[LEOH Raumaufteilung sowie vielfältige und naturbezogene Architektur. Der wandelbare Wohnklassiker ist nach wie vor sehr gefragt.

GANZ EBEN ERSTREBEN TEXT: KATJA MANITZ

38

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 38

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:35


BEZAHLBARER MODULBAU Bei diesem ebenerdigen Hauskonzept leben die Best AgerEltern momentan im Familienhaus, die erwachsene Tochter Janine im neuen Winkelbungalow auf dem selben GrundstĂźck. Der besteht aus zwei mobilen Modulen, Ăźber Eck schlieĂ&#x;t sich das zweite „Flying Space“ an. So ist ein attraktives Zwei-Zimmer-Appartment mit offener KĂźche sowie Duschbad entstanden. Eltern wie Tochter sind in Zukunft QXQ Ă H[LEOHU 'HQNEDU ZlUH HWZD GDVV GLH (OWHUQ HLQPDO im Flying Space“ wohnen. Das Minihaus ist vom Elternhaus nicht direkt einsehbar und durch Hecken vor Einblicken der Nachbarn geschĂźtzt. Es präsentiert sich mit weiĂ&#x;er Putzfassade, Akzenten aus Holzlamellenfassade und weiĂ&#x;en Dachunterseiten. Der Steinplattenbelag der ebenfalls aufgeständerten Terrasse, Fensterrahmen und GartenmĂśbel sind auf den Naturton der Lamellen abgestimmt. Auf Wunsch wird

GDV Ă…)O\LQJ 6SDFH´ Ă€[ XQG IHUWLJ LQNOXVLYH 6DQLWlU XQG . FKHQDXVVWDWWXQJ SHU 7LHĂ DGHU JHEUDFKW PLW HLQHP .UDQ DXI Punktfundamentsockel abgesetzt und vom Montageteam endmontiert. Steht das Haus, wird es an Wasser, Kanalisation, Elektrizität, gegebenenfalls Gas und Kommunikation angeschlossen. Diese Komplettvorfertigung im Werk hat Senior 3HWHU :DJQHU  EHU]HXJW 3UDNWLVFK 'DV :RKQKDXV OlVVW VLFK im Garten abstellen, ohne wirkliche Baustelle und ohne BeeWH XQG 3Ă DQ]HQ ]X EHHLQWUlFKWLJHQ (LQ 0RGHOO KDOI RSWLPDOH Proportionen und den bestmĂśglichen Platz auf dem GrundVW FN ]X Ă€QGHQ %DXKHUU XQG $UFKLWHNW W IWHOWHQ HLQH 9DULDQWH aus zwei aneinander gefĂźgten Modulen mit 50 QuadratmeWHU :RKQĂ lFKH LQ / )RUP DXV (LQEDXWHQ :DQGQLVFKHQ XQG Schrankkombinationen aus der SchwĂśrer-Designschreinerei YHUELQGHQ EHLGH 7HLOH LP ,QQHUHQ RSWLVFK PLWHLQDQGHU 3UHLV auf Anfrage. SchwĂśrer Haus

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 39

39

26.08.16 11:35


HĂ„USER | MODE R N E B UN G A LO W S

HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN Nach diesem Motto sollte das Haus eines kinderlosen Ehepaars in Nordhessen als Altersruhesitz konzipiert werden. Das Paar wĂźnschte sich komfortables Wohnen mit groĂ&#x;en FensterĂ lFKHQ DXI HLQHU (EHQH ² DOVR RKQH 7UHSSHQ XQG 6WXIHQ 'D ein Bungalow auch unmittelbar Bezug nach drauĂ&#x;en bietet, ZDU HU I U GLH %HLGHQ LGHDO 'LH %DXZHLVH VROOWH HQHUJLHHIĂ€]Lent und wohngesund sein. Die Architektin des Holzhaus- und Fensterspezialisten plante auf einem GrundstĂźck mit SĂźdausrichtung ein eingeschossiges, barrierefreies Haus mit 129 Qua-

GUDWPHWHU :RKQĂ lFKH 1HEHQ GHP JUR‰] JLJHQ +DXSWUDXP ² :RKQHQ (VVHQ XQG .RFKHQ ² EHĂ€QGHW VLFK HLQ 6FKODI]LPmer mit direkt anschlieĂ&#x;endem Bad plus Sauna. Nahe des Einganges liegt ein Bad mit Dusche und ein Arbeitszimmer. Der Hauswirtschaftsraum lässt sich von der Diele aus betreten. *UR‰à lFKLJH 9HUJODVXQJHQ JHEHQ GHQ %OLFN DXI GHQ (GHUVHH frei. Die Holzfaserdämmung, der mineralische AuĂ&#x;enputz sowie eine Luftwärmepumpe mit WärmerĂźckgewinnung unterstreichen das energiesparende und wohngesunde Konzept. Becker360

ĂœBERSCHAUBARE KOSTEN 'HU %XQJDORZ (QWZXUI Ă…6ROXWLRQ 9 ´ YRQ /LYLQJ +DXV SUlVHQWLHUW VLFK DXI ]Z|OI PDO QHXQ 0HWHU *UXQGĂ lFKH LQ schlichter Eleganz und lebt von den beiden RechteckerNHUQ XQWHUP Ă DFKHQ 6DWWHOGDFK GHP 'DFK EHUVWDQG XQG dem Fensterdesign. Das Ausbauhaus ist in drei AusfĂźhrunJHQ XQG XQWHUVFKLHGOLFKHQ (IĂ€]LHQ]VWDQGDUGV HUKlOWOLFK um Bauteile ergänzbar und in barrierefreier AusfĂźhrung zu haben. Auf rund 88 Quadratmetern ist Platz fĂźr das Rentnerehepaar oder den betagten Single – mit weniger als 100 Quadratmeter Bauplatz ideal fĂźr kleine GrundstĂźcke. 'DV .RQ]HSW Ă…%DXHQ ]XP 0LHWSUHLV´ 3UHLV $XVEDXKDXV² 3OXV RKQH .HOOHU DE (XUR LQNOXVLYH %DXWHLOH ([WUDV ohne Carport. Living Haus/Bien-Zenker-Gruppe

GARTENIDYLLE Dank der Hanglage liegt der Bungalow „Ahrblick“ von Gabi und Jan Wehrmeijer oberhalb ein kaum befahrenen StraĂ&#x;e, mit Terrasse zur StraĂ&#x;enseite. Durch den vorgezogenen Hausteil ergeben sich zwei Freisitze an der Westseite, mit Blick ins Tal. Die Holzterrasse hat der Hausherr gebaut, auch den Garten mit Teich angelegt. Der offene Wohnbereich, in dem KĂźche, Ess- und Wohnzimmer eins sind, wird durch die bodentiefen Fenster belichtet. Der Luftraum erstreckt sich bis zum sichtbaren Firstbalken. Den Dachstuhl lieĂ&#x;en die EigentĂźmer mit Kiefernlatten verkleiden. Zu den holzhellen und weiĂ&#x;en Wänden kombinierten sie im gesamten Blockhaus dunkelgraue BodenĂ LHVHQ ,P :RKQEHUHLFK LVW GDV =ZHUFKKDXV GUHLVHLWLJ YHUJODVW – mit herrlichem Blick ins Ahrtal. Fullwood Wohnblockhaus

40

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 40

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:35


PLATZ FÜR ALLE LEBENSLAGEN Den Bungalow „Family 112“ kann der Interessent per Online.RQÀJXUDWRU ]XKDXVH YRUNRQÀJXULHUHQ XQG DXV 3DNHWDQJHERWHQ ZlKOHQ VRGDVV HU GDV IHUWLJH +DXV GDQDFK YRQ LQQHQ XQG DX HQ EHWUDFKWHQ NDQQ 9RP %HWW DXV NDQQ HU QDFK GHP %DX GLUHNW DXI GLH JHVFK W]WH 7HUUDVVH KLQDXVWUHWHQ *UR ÁlFKLJH )HQVWHU ODVVHQ YLHO /LFKW KHUHLQ 'LH 6WUXNWXULHUXQJ LQ 5XKH XQG DNWLYHQ /HEHQVEHUHLFK HUOHLFKWHUW HLQ /HEHQ DXI HLQHU (EHQH (LQH ZRKO EHUOHJWH 5DXPDXIWHLOXQJ ELHWHW GHU (QWZXUI DXI PHKU DOV 4XDGUDWPHWHUQ :RKQÁlFKH PLW GHP IDVW 4XDGUDWPHWHU JUR HQ :RKQ]LPPHU DOV =HQWUXP 'DV )DPLO\ +DXV OlVVW VLFK LP .I: 6WDQGDUG EDXHQ ,P 6WDQGDUG HQWKDOWHQ LVW HLQH *DVKHL]XQJ PLW ]HQWUDOHU :RKQUDXPO IWXQJ VDPW :lUPHU FNJHZLQQXQJ 2SWLRQDO LVW HLQH UHJHQHUDWLYH +HL]IRUP HUKlOWOLFK 3UHLV IDVW VFKO VVHOIHUWLJ LQNOXVLYH :DQG XQG %RGHQÁLHVHQ LQ . FKH %DG 'LHOH RKQH 0DOHU XQG 7DSH]LHUDUEHLWHQ ,QQHQW UHQ XQG %RGHQEHOlJH DE (XUR Danwood Family

KOMFORT UND FLEXIBILITÄT Å'LH VRJHQDQQWHQ Ä*ROGHQ $JHU¶ PDFKHQ VLFK JDQ] RIIHQ *HGDQNHQ EHU GDV HLJHQH bOWHUZHUGHQ XQG KDEHQ JHQDXH 9RUVWHOOXQJHQ YRQ LKUHU N QIWLJHQ :RKQVLWXDWLRQ´ VR 'U :HUQHU 9ROJJHU 9HUWULHEVOHLWHU EHL 5XEQHU +DXV EHU VHLQH (UIDKUXQJHQ Å6FKODJZRUWH ZLH .RPIRUW XQG )OH[LELOLWlW EHVWLPPHQ LKUH 3ODQXQJHQ ´ $P NRPIRUWDEHOVWHQ OlVVW VLFK DOWHUVJHUHFKWHV :RKQHQ LP HLQJHVFKRVVLJHQ %XQJDORZ UHDOLVLHUHQ 'LH $QRUGQXQJ GHU 5lXPH QHEHQHLQDQGHU HUODXEW GHQ *UXQGULVV LQGLYLGXHOO ]X JHVWDOWHQ GD NHLQH

WUDJHQGHQ :lQGH RGHU GLH 6WDWLN K|KHU OLHJHQGHU *HVFKRVVH EHU FNVLFKWLJW ZHUGHQ P VVHQ $XI HWZD 4XDGUDWPHWHU :RKQÁlFKH ODVVHQ VLFK EHTXHP 6FKODI]LPPHU SOXV EHJHKEDUHU 6FKUDQNUDXP VRZLH HLQ %DG XQG HLQ RIIHQHU :RKQ .RFKEHUHLFK SODQHQ 'LH *HQHUDWLRQ Å SOXV´ OHJW :HUW DXI QDFKKDOWLJH XQEHKDQGHOWH XQG |NRORJLVFKH 5RKVWRIIH %LRORJLVFKH %DX XQG 'lPPVWRIIH ZLH +RO] .RUN XQG +RO]ZHLFKIDVHUQ VLQG HEHQVR GLH 5HJHO ZLH HIÀ]LHQWH :lUPHSXPSHQ 7HFKQLN XQG LQWHOOLJHQWH +DXVYHUQHW]XQJ Rubner Haus

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 41

41

30.08.16 14:09


HĂ„USER | MODE R N E B UN G A LO W S

BUNGALOW DER SUPERLATIVE Der kombinierte Flach-Pultdach-Entwurf „Marseille L“ aus der Baureihe „Flatline R“ bietet sich fĂźr Bauherren an, die ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches und repräsentatives WohngefĂźhl lieEHQ HEHQVR KRKH 5lXPH XQG JUR‰H *ODVĂ lFKHQ (UULFKWHW

wird der Bungalow als Holztafelbau. Bei knapp 17 mal 18,5 0HWHU *UXQGĂ lFKH LVW DXI IDVW 4XDGUDWPHWHUQ RGHU YLHU Zimmern genĂźgend Freiraum fĂźr persĂśnliche Raumideen, EHL HLQHP QLHGULJHQ -DKUHVSULPDUHQHUJLHEHGDUI YRQ N:K PĂŹD 3UHLV DXI $QIUDJH Rensch-Haus

KOMFORT UND FLEXIBILITĂ„T Das „Chalet 126“ Ăźberzeugt durch zeitlose Architektur und bietet auf 126 QuaGUDWPHWHUQ :RKQĂ lFKH MHGHU *HQHUDtion ein Zuhause. Ob Familie mit Kind oder ein älteres Pärchen – in diesem Entwurf gelangen sie Ăźber eine zentrale Diele in alle Räume. Der Wohn- und Essbereich mit offener KĂźche besitzt Zugänge zu zwei separat anlegbaren Terrassen, eine ist teilweise Ăźberdacht. Das Schlafzimmer mit Ankleide sowie der Hauswirtschaftsraum komplettieren ein Gästezimmer mit Wellnessbad. 3UHLV (XUR VFKO VVHOIHUWLJ LQNOXVLve Bodenplatte. Favorit Massivhaus

42

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 42

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:36


WIR FEIERN...

TIPP Bungalow: Planen & Sparen

www.logoclic.info www.bauhaus.info

• Große Stil-Vielfalt: klassisch verwinkelt, Bauhaus, mediterran, Landhaus

• Versetzte Baukörper, L-, U-, T- oder H-förmige Grundrisse

• Geschützter Terrassenbereich bei Winkelbungalow bzw. L-förmigem Grundriss

• Reserven für Ausbau oder Stauraum: Dach geschoss bei Walm-/Pult- oder Satteldach, Erker, Terrasse, Keller

• Garage vorsehen, etwa für Haustechnik • Erhöhte Anforderung an Wärmedämmung GXUFK JU| HUH $X HQÁ lFKH

• .RPSDNWH %DXIRUP PLQLPLHUW $X HQÁ lFKH und spart Energiekosten

• Großzügigeres Grundstück nötig

m2

9,95 Laminatboden 'Off Road' Landhausdiele, Holznachbildung, Nutzungsklasse 32, Maße 1.285 x 192 x 8 mm (Paketinhalt = 2,22 m2) m2

9,95 (Paket = 22,09)

• Bodenplatte teurer • Vorab-Planung durch Architekten senkt

MITMACHEN & GEWINNEN!

Kosten

• Flach-/Satteldach preiswerter als Walmdach • Putz statt Klinker und Holz Aktionszeitraum

• Ausbauhaus statt schlüsselfertig • Keine Treppe, keine trittschallgedämmte Geschossdecke nötig

Abbildung kann vom Original abweichen

• Arbeit an Fassaden/Verkleidungen in Eigen regie möglich

• Fertigbau zeitsparend, wetterunabhängig, weniger organisationsaufwändig

• Massivbau mit maximaler Gestaltungsfreiheit, auch bei späteren Anbauten

Wir verlosen

01.09.2016 – 31.12.2016

15 x FIAT 500 200.000 €

im Gesamtwert von

EINSENDESCHLUSS: 31.12.2016 Weitere Informationen auf www.logoclic.info und in Ihrer Holz- oder Farbenabteilung im

www.bauhaus.info

Alle Informationen zur Firma und Anschrift Ihres Fachcentrums finden Sie unter www.bauhaus.info/fachcentren oder bauen, wohnen,Produkte leben mit kostenlos unter Tel. 0800-3905000. sindKomfort nicht in allen 43 Fachcentren verfügbar.

HB_Haeuser_ Bungalows .indd 43

26.08.16 11:36


HÄUSER | LAN D H A US FLA IR

KOMFORT BIS INS Das frei geplante Architektenhaus erlaubt auf 140 Quadratmeter Fläche Wohnen und Arbeiten unter einem Dach – verteilt auf zwei Ebenen. MEDITERRAN Der in den Hang integrierte Bau erinnert ein wenig an ein südfranzösisches Landhaus.

44

bauen, wohnen, leben mit Komfort

XB_FingerHaus_2_50plus_16.indd 44

D

In einer kleinen Gemeinde in Niederbayern haben Karin und Thomas Steinbauer gebaut. Das Finger-Haus des Ehepaares schmiegt sich hell und freundlich an den Hang. Es erinnert an ein Landhaus in der Provence: Die bodentiefen Fenster mit französischen Balkonen, der terrassenartige Garten mit Natursteinen und Zypressen sowie das Walmdach verleihen dem zweigeschossigen Fertighaus mediterranes Flair. Den Bauherren war ein großzügiger Grundriss mit viel Raum und Licht wichtig. Zuvor lebten sie in einer Doppelhaushälfte in der Stadt – jetzt sollte endlich etwas mehr Platz sein. Im -ZLOM[KPW[[ [QVL b_MQ ;KPTINbQUUMZ MQVOMXTIV\ MQVM W‫ ٺ‬MVM Küche und der fast 40 Quadratmeter große Wohn- und EssJMZMQKP *WLMV\QMNM .MV[\MZ TI[[MV ^QMT 4QKP\ PMZMQV ]VL ‫ ٺ‬VMV den Blick auf den Garten. Im Untergeschoss sind Arbeits- und Haustechnikräume eingerichtet. Zwei Kellerräume, ein Technik- und ein Hauswirt-

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:39


Anzeige

HOHE ALTER schaftsraum bieten Stauraum und Platz fĂźr eine Hobbywerkstatt. Das Arbeitszimmer mit Besprechungsecke hat dank der Hanglage praktischerweise ein Fenster. Zirka 40 Quadratmeter fasst die Garage mit Platz fĂźr zwei Autos, die Fahrräder und Kaminholz. Zur Entspannung haben sich die Steinbauers auf knapp 22 Quadratmetern auĂ&#x;erdem eine Sauna mit Dusche und WC eingerichtet. Ăœber eine FuĂ&#x;bodenheizung wird das Haus mit Wärme versorgt und ist mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe zum Heizen, LĂźften und zur Warmwasserbereitung ausgestattet. Thomas ;\MQVJI]MZ NZM]\ [QKP RMLM[ 5IT †JMZ LMV ^MZJT†‍\ ٺ‏MV /M[QKP\[ ausdruck seiner Besucher, wenn er auf die Frage „Wie wird das Haus beheizt?“ antwortet: „Mit Luft!“ Die Bauherren, beide Anfang 60, planten zukunftsgerecht: Alle TĂźren sind besonders breit, die Räume frei von Schwellen. Die zwei SchlafzimUMZ [QVL OTMQKP OZWÂŽ 1V MQVM[ S VV\M MQVM 8Æ MOMSZIN\ MQVbQMPMV Um fĂźr diesen Fall gewappnet zu sein, wurde im Erdgeschoss ein zweites Bad mit bodengleicher Dusche eingerichtet. Q

MITGEDACHT

Der Ankleideraum mit deckenhohen Schränken ist von beiden Schlafzimmern aus begehbar – abgetrennt durch SchiebetĂźren.

KOMFORT Das Bad mit eingefasster Wanne ist derzeit genau das Richtige, fĂźr die Zukunft haben die Steinbauers Alternativen geschaffen.

BLICKFĂ„NGE Im Wohn-Essbereich sind das der rote Kamin sowie eine Kochinsel, welche die KĂźche optisch abtrennt.

FingerHaus GmbH $XHVWUD‰H )UDQNHQEHUJ (GHU 7HO ZZZ À QJHUKDXV GH LQIR#À QJHUKDXV GH

bauen, wohnen, leben mit Komfort

XB_FingerHaus_2_50plus_16.indd 45

45

26.08.16 12:39


REPORTAGE | M E H R G E N E R A TIO N E N H A US

DREI GENERATIONEN UNTERM PULTDACH TEXT: )(50$&(// .$7-$ 0$1,7= FOTOS: 1,.2/$86 +(550$11

(LQH YLHUN|SÀ JH )DPLOLH EDXW PLW GHU *UR mutter ein Doppelhaus in Holztafelbauweise, GDV NRQVHTXHQW ZRKQJHVXQG DXVJHEDXW LVW

A

ZWEI ETAGEN *UR PXWWHU 3HWUD .LSQLN ZRKQW SDUWHUUH

„Das Sentinel Haus Institut hat für den Hausbau klar definierte und überprüfbare Regeln entwickelt, deren Einhaltung auch kontrolliert wird, und schützt so vor unerwünschten Schadstoffen.“ Architekt Ralf Vogel, SHI-Partner

46

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPB_REP_Fermacell Mehrgenerationenhaus.indd 46

ls sich Sohn Bennet ankündigt, ist für Carolin (30) und Jörg (33) Vetter klar, dass die Drei-ZimmerEigentumswohnung mit Tochter Carla (4) zu klein sein würde. „Die Mutter meiner Frau wohnte zwar direkt nebenan in einer gleich großen Wohnung“, erzählt Jörg Vetter, „aber das war nicht hilfreich: Wir hatten ein Zimmer zu wenig, während meine früh verwitwete Schwiegermutter ein Zimmer zu viel hatte.“ Ihr Entschluss: gemeinsam mit Oma Petra Kipnik (54) bauen, die die Kinder betreut, während die Eltern arbeiten. Jörg Vetter: „Meine Schwieger-

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:41


„Wohngesundheit war uns besonders wichtig.“ Bauherr Jörg Vetter

GUTE VERBINDUNG « GLH RIIHQH 7UHSSH I KUW LQV 2EHU JHVFKRVV XQG ]XU 'DFKWHUUDVVH

mutter ist nicht mehr berufstätig. Für sie ist es ein Spaß, sich um die Kinder zu kümmern … Und meine Frau konnte schnell nach der Geburt unserer Kinder wieder in ihren Job als Lehrerin zurückkehren.“ Es wird jedoch weder eine Souterrain- noch eine Dachwohnung-Lösung: Sie wünschen sich den gleichen Wohnkomfort für die Oma ihrer Kinder sowie ein Holzhaus. Weil sie trotz vieler Hausbesichtigungen „ihr“ Wunschhaus nicht entdecken, konzipieren sie schließlcih zusammen mit dem Architekturbüro „Planwirkstatt“ ein individuelles Mehrgenerationenhaus mit versetztem Pultdach und Unikat-Charakter. Es ist zweigeteilt und erschließt sich wie ein klassisches Doppelhaus. Den linken niedrigeren und schmaleren Teil mit 88 Quadratmeter bewohnt Oma Kipnik. Große Fenstertüren zur Eingangsterrasse sowie eine raumhohe Verglasung an der Stirnwand der Küche, kombiniert mit einer Raumhöhe von 2,65 Meter, erfülTMV 8M\ZI 3QXVQS[ ?]V[KP VIKP MQVMZ _MQ\Tq]ÅOMV ]VL PMTTMV Wohnung. Das Obergechoss beherbergt das Bad, Schlaf- sowie Gästezimmer, Abstellraum sowie den uneinsehbaren Balkon auf dem Dach des Holzkubus. Im rechten Gebäudeteil lebt Familie Vetter in drei Geschossen auf 150 Quadratmeter. Jede Hauseinheit besitzt einen

eigenen Eingang. Da das 32 Meter lange und 16 Meter schmale Grundstück ideal nach Süden ausgerichtet ist, jedoch auf der Sonnenseite an eine Straße grenzt, wird es im hinteren Bereich des Geländes angeordnet. Drei Parkplätze direkt an der Straße schirmen das Gebäude ab. Dem Bau vorgelagert ist ein mit Holz bekleideter eingeschossiger Kubus, der die Haustechnik aufnimmt und die zwei Haushälften optisch voneinander trennt. Das Erdgeschoss ist als durchgehender Raum gestaltet. „Den typischen Einfamilienhaus-Grundriss – Garderobe und Gäste-WC gleich hinter der Haustür – wollten wir unbedingt vermeiden,“ erläutert Carolin Vetter das Konzept. „Wer bei uns rein kommt, steht gleich mitten im Familienleben.“ Ein mittig an der Außenwand positionierter Einbau, der Abstellraum mit Vorratskammer, Gäste-WC und Garderobe aufnimmt, strukturiert den Raum und schirmt den dahinter liegenden ruhigeren Wohnbereich ab. In der Küche sind lediglich Schränke in Arbeitsplattenhöhe. „Ich kann Hochschränke nicht leiden,“ erklärt Carolin Vetter den innenarchi\MS\WVQ[KPMV 3]V[\OZQ‫ ٺ‬LMZ LQM /ZW b OQOSMQ\ ]V\MZ[\ZMQKP\ „Was hier nicht in die Schränke reinpasst“, ergänzt ihr Mann, ¹_QZL QU )J[\MTTZI]U ]V\MZOMJZIKP\ ¹ :I]UPWPM .MV[\MZ ‫ٺ‬VMV [QKP b]Z <MZZI[[M PQV -QVM W‫ٺ‬MVM <ZMXXM N PZ\ QV[ 7JMZ-

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPB_REP_Fermacell Mehrgenerationenhaus.indd 47

47

26.08.16 11:41


REPORTAGE | M E H R G E N E R A TIO N E N H A US

geschoss zu den Kinderzimmern, zum Familienbad und Hauswirtschaftsraum. Hier gelangt die Familie auch in die Nachbarwohnung der Großmutter. Unter dem Dach ist das :MQKP LMZ -T\MZV _W +IZWTQV >M\\MZ LQM :]PM Å VLM\ QPZMV Unterricht vorzubereiten. Q

IM OBERGESCHOSS Tochter Carla freut sich wie ihr Bruder Bennet über ein eigenes helles Zimmer.

AUFGERÜSTET Die Bewohner nutzen Solarwärme und selbst produzierten Strom.

RUHEZONE Der mittig positionierte Einbau im Erdgeschoss schirmt den Wohnbereich ab.

HOLZKUBUS Er beherbergt die Haustechnik.

R EICH RE REI REIC REICH ICH DER DE E D ELTERN Unter dem Dach ist mit einem Schlaf- und Arbeitszimmer sowie dem offenen Arbeitsbereich genügend Platz für Privatsphäre.

48

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPB_REP_Fermacell Mehrgenerationenhaus.indd 48

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:11


individuelle Block- und Massivholzhäuser diffusionsoffene Bauweise ohne Folien und Zwangslüftung auf Wunsch schlüsselfertig einschließlich Keller individuell oder als Typenhaus auch als KfW 70 Niedrigenergiehaus

Die Fliese mit Persönlichkeit

Herstellung und Montage RAL-GZ 402/1 und 402/2

www.deutsche-fliese.de

Wi e s e n s t ra ß e 9 , 7 1 5 7 7 G ro ß e r l a c h - G ra b, Te l. : 0 7 1 9 2 / 2 0 2 4 4 Fax: 0 71 92 / 85 40, ser vice@remsmurr-holzhaus.de

w w w. remsmu rr- h olzh au s.de

50plus0216_ANZ_049.indd 30

24.08.16 14:11


REPORTAGE | LA N D H A US A N D E R O S TS E E

REIF FÜR DIE NSEL TEXT: BIRGIT HAUPT; FOTOS: DANWOOD HOUSE

FLIESSEND Im Erdgeschoss gehen Diele, Küche sowie der Wohn- und Essbereich ineinander über. Antiquarisches betont den nostalgischen Stil.

Von der Miniatur zum Traumhaus in Weiß: Die Bauherren gönnen sich Komfort in ihrem neuen Wohnsitz und setzen auf eine moderne Heiztechnik.

A

ls das Ehepaar auf der Haus[]KPM N Z [MQV /Z]VL[\ KS auf der Ostseeinsel Usedom in den Danwood-Katalogen JTq\\MZ\ NqTT\ QPVMV LI[ ,ZMQ /QMJMT Haus „Point“ ins Auge. „So könnte unser Haus aussehen!“ Einziger Nachteil: Es ist zu klein, gerade mal etwas über 100 Quadratmeter. Aber das lässt sich ändern: Der künftige Hausherr baut ein Holzmodell und lässt sich das Traumhaus mit nunmehr 154 Quadratmetern ?WPVÆ qKPM ]VL LMV )] MVUI MV ^WV 10,30 x 11,80 Meter planen und bauen. Nach fünf Wochen ist das Haus bereits einzugsfertig. Seine Frau hat klare Vorstellungen, wie der Altersruhesitz I][[MPMV [WTT ;QM [KPI‫ \ ٺ‬MQV MTMOIV\M[ nostalgisches Landhausambiente überwiegend in Weiß. Antiquitäten setzen

50

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPD_REP_Kurzreportage 2_Landhaus Ostsee.indd 50

Akzente, Kronleuchter erhellen die Räume stilvoll. Der Vorteil langer Lebenserfahrung: Man weiß, was man will und geht keine Kompromisse mehr ein. Und so setzen n sie diverse Extrawünsche um: Die RäuuuUM QU 7JMZOM[KPW[[ [QVL W‫ ٺ‬MV JQ[ b]U U U ,IKPÅ Z[\ LI[ LZMQ\MQTQOM /QMJMTNMV[\MZ Z ist abgerundet, die Haustür erhält ein schützendes Vordach. Auch ein Balkon muss sein, damit die Hausherrin ihre Zigaretten genießen kann. Über die Doppelgarage gelangt man direkt ins Haus. Trotz aller Nostalgie bei der Einrichtung – in puncto Haustechnik kommt nur eine Erdwärmepumpe mit Fußbodenheizung QVNZIOM [W LI[[ LMZ 3N ? -‫ٻ‬ bQMVbPI][ standard 55 erreicht wird. Eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für ein frisches, angenehmes Raumklima. Q

BEHAGLICH Wenn die rauen Seewinde wehen, ziehen sich die Bauherren besonders gern in ihr gemütliches Zuhause zurück.

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:43


Anzeige

W I N K EL B U N GA L OW | HÄ US E R

SMARTES „L“ „Wir sind unserem eigenen Anspruch gerecht geworden, das macht zufrieden!“ Die Bauherren

W

as kommt heraus, wenn zwei Interieur-Experten mit Sinn für das Besondere bauen? Ein intelligenter Winkelbungalow, der überrascht. Bewusst und eben leben, dabei der Natur nahe sein – das stand ganz oben auf der Wunschliste von Torsten Helmholz und Karsten Krause. Die Inhaber eines Geschäftes für Raumausstattung und exklusive Inneneinrichtung beraten seit Jahren Kunden des Unternehmens Haacke. Der anspruchsvolle Entwurf steht für helles und lichtes Wohnen, inklusive zauberhafter Aussichten – solche verspricht das Wohnen über Eck. Das Weiß der Putzfassade wird akzentuiert durch das Anthrazit von Dach, Fenstern sowie der Lärchenholzschalung am Giebel. /ZW M /TI[Æ qKPMV TI[[MV LQM ;WVVM herein, die Terrasse lädt ins „Wohnzimmer im Grünen“, der Pool lockt. Licht, Großzügigkeit, unverbaute Sichtachsen und barrierefreier Zutritt in alle Bereiche – nach diesen Vorgaben planten die Bauherren mit Haacke komplett frei von außen nach innen. Grundidee: das “L“

als Gebäudeform. Das Entree ist lichtL]ZKPÆ ]\M\ LIVS LMZ ;QKP\IKP[M LQM vom Eingang bis auf die Terrasse durch den Wohn-Ess-Bereich führt. Auch deshalb ist dieser im südlich ausgerichteten Schenkel platziert. Bei einer Raumhöhe von fünf Metern mit Blick bis in den .QZ[\ Tq[[\ [QKP QV LMZ W‫ ٺ‬MVMV 3 KPM UQ\ Kochinsel und Essplatz Tageslicht optimal ausnutzen. Büro, Hauswirtschaftsraum sowie Schlafzimmer mit Zugang zum Bad mit Wanne und bodengleicher Dusche ergänzen das Raumprogramm. Ungewöhnlich für einen Bungalow: die Anhebung der Raumhöhe um 25 Zentimeter auf 2,80 Meter. So wirken die 130 9]ILZI\UM\MZ /M[IU\Æ qKPM [MPZ OZW zügig. Edle Materialien wie Eichenparkett und exklusive Seidentapeten zeigen die Liebe zum Detail. Steuerbare Lichtstimmungen setzen Kunstgegenstände gekonnt in Szene. Dafür sorgt auch eine clevere Smart-Home-Anwendung: Jedes 4QKP\[bMVIZQW MQVM P PMZM -VMZOQMM‫ٻ‬ zienz oder eine Alarmanlage – es gibt kaum einen Komfort-Wunsch, der sich nicht umsetzen lässt. Q

STEUERBAR Programmierte Lichtszenarien beleuchten Plastiken, Skulpturen und großformatige Drucke.

Haacke Haus GmbH & Co. KG, Werk Potsdam, Neu Plötzin/Senator-Haacke-Straße 1, 14542 Werder/(Havel), Musterhaus-Park und Energiezentrum Celle, Am Ohlhorstberge 3, 29227 Celle/Westercelle, Tel. 0800 42 22 53 0, www.haacke-haus.de

Herstellerkontakte ab Seite 96.

XC_Haacke_Korr_Katja.indd 51

bauen, wohnen, leben mit Komfort

51

26.08.16 13:11


HÄUSER | STADT- UN D M E H R G E N E R A TIO N E N H Ä U SER

GENERATIONEN

VEREINT EUCH! TEXT: KATJA MANITZ

In einer generationsübergreifenden Haus- oder Wohngemeinschaft lässt sich das Zusammenleben innerhalb einer Familie oder Gruppe oft einfacher JHVWDOWHQ XQG $OOH SURÀ WLHUHQ GDYRQ Die Jüngeren helfen den Älteren und umgekehrt – zusammenschweißende Gemeinschaftserlebnisse inbegriffen. 52

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HD_Haeuser_02_16_Mehrgenerationen.indd 52

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:18


EDLE PENTHOUSEWOHNUNG Einen traumhaften Ausblick aus dem obersten Geschoss des fĂźnfstĂśckigen Mehrfamilienhauses genieĂ&#x;t Marianne BĂźrkle (63) seit ihrem Einzug im Herbst 2014. Die Rentnerin wollte weiter in ihrem sozialen Umfeld wohnen. Die neue Bleibe ist in ressourcenschonender Holzfertigweise erbaut und besitzt ein YHUJOHLFKEDUHV 5DXPDQJHERW ZLH GDV (LQIDPLOLHQKDXV GDV VLH PLW LKUHP PLWWOHUZHLOH YHUVWRUEHQHQ 0DQQ EHZRKQWH 'LH OLFKWYHUZ|KQWH 3HQWKRXVH :RKQXQJ ELHWHW 4XDGUDWPHWHU :RKQĂ lFKH PRUJHQV XQG PLWWDJV VFKHLQW GLH 6RQQH DXI GHQ Balkon, abends ins Bad. Der Ausblick trĂśstet ein wenig Ăźber GHQ 9HUOXVW GHV *DUWHQ KLQZHJ 0DULDQQH % UNOH EOLFNW ELV ]XP 6FKZDU]ZDOG YRP %DG DXV VLHKW VLH DP +RUL]RQW GLH 9RJHVHQ Die KĂźche hat sie sich passend zum Bodenbelag zusammengestellt. Am liebsten entspannt sie auf dem Sofa mit den zwei Hunden ihrer Tochter. Im neuen Lebensabschnitt genieĂ&#x;t die Rentnerin die VorzĂźge der Mietwohnung, etwa das gesunde :RKQNOLPD LP PRGHUQHQ +RO] +RFKKDXV 'LH %LEOLRWKHN Ă€QGHW HEHQVR 3ODW] ZLH OLHE JHZRQQHQH .XQVWZHUNH 'XUFK GHQ (WDgenlift wohnt sie auch im fĂźnften Stock barrierefrei. Mit einer anderen Mieterin teilt sie sich den Carport. Die Seniorin kann die TĂźr hinter sich schlieĂ&#x;en, doch der nächste Schwatz ist nur ein paar Schritte entfernt. Was frĂźher die StraĂ&#x;enfeste der Nachbarschaft waren, ist in Kehl die Hausgemeinschaft mit QHXQ 3DUWHLHQ MHGHQ $OWHUV (LQ )U KOLQJVIHVW JDE HV VFKRQ Ă…QXQ plane ich das Sommerfest“, erzählt sie. Weberhaus

MEDITERRANES ZWEIGENERATIONENHAUS Die klassisch-elegante Villa weckt Assoziationen an die Toskana. ,QVSLULHUW YRP +DXVW\S Ă…(GLWLRQ ´ HQWVWHKW HLQ VHKU LQGLYLGXHOOHV Ă…(GLWLRQ ´ :HJHQ GHV *HIlOOHV KDW GDV +DXSWKDXV YRUQ drei und der Anbau mit der elterlichen Wohnung zwei StockwerNH 'LH 5 FNVHLWH ZLUNW ZLH HLQH ]ZHLJHVFKRVVLJH 9LOOD ) U 2OLYHU Gerz und Frau Manuela Gohlke sowie deren Eltern Renate und Klaus Gohlke kam nur ein Mehrgenerationenhaus infrage. Beide 3DUWHLHQ Z QVFKWHQ VLFK LKUHQ DEJHVFKORVVHQHQ %HUHLFK ÂŞ8QG meine Eltern wollten alle Wohnräume auf einer Ebene habenÂŤ, erzählt Manuela Gohlke. Sie und ihre berufstätige Mutter wollten MHZHLOV HLQ % UR HLQULFKWHQ ,KU ODJ DP +HU]HQ Ă…I U PHLQH (OWHUQ GD VHLQ ]X N|QQHQ ZHQQ VLH +LOIH XQG 3Ă HJH EUDXFKHQ ´ $XI  EHU 300 m2 ELHWHW GLH 9LOOD 3ODW] I U DOOH %HLGH 6HLWHQ VHW]HQ DXI HLQH offene KĂźche. Auf den abgeschirmten Terrassen kĂśnnen sich Alle separat entspannen und gemeinsam feiern. Viebrockhaus

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HD_Haeuser_02_16_Mehrgenerationen.indd 53

53

30.08.16 14:18


HĂ„USER | STAD T- UN D M E H R G E N E R A TIO N E N H Ă„ U SER

DOMIZIL FĂœR MAXIMAL VIER FAMILIEN 'DV PDVVLY JHEDXWH 0HKUIDPLOLHQKDXV Ă…4XDGUD´ ELHWHW YLHU )DPLOLHQ :RKQUDXP XQG EHU FNVLFKWLJW GLH MHZHLOLJHQ /HEHQVSKDVHQ 'XUFK HLQ 3XOW XQG )ODFKGDFK ZLUNW HV RSWLVFK wie ein Doppelhaus. Der nahezu quadratische Grundriss der YLHU :RKQHLQKHLWHQ HLJQHW VLFK I U 3DDUH )DPLOLHQ XQG GDV JHQHUDWLRQHQ EHUJUHLIHQGH =XVDPPHQOHEHQ YRQ *UR‰HOWHUQ (OWHUQ XQG .LQGHUQ %HVRQGHUKHLW GHU YRQ DX‰HQ MHZHLOV VHSDUDWH =XJDQJ ) U $OOH JOHLFK ]XJlQJOLFK GHU +DXVDQVFKOXVVUDXP ,P (UGJHVFKRVV EHĂ€QGHQ VLFK HLQH XQG HLQH 4XDGUDWPHWHU JUR‰H :RKQHLQKHLW ² MHZHLOV PLW $X‰HQWHUUDVVH GLH OHLFKW YHUVHW]W ]XP 1DFKEDUJUXQGVW FN OLHJW 'LH :RKQXQJHQ LP 2EHUJHVFKRVV VLQG lKQOLFK EHVLW]HQ MHGRFK ein drittes Zimmer und einen Balkon. Gemeinschaftliches :RKQHQ YHUHLQIDFKW HLQLJHV +DXV XQG 1HEHQNRVWHQ ZLH Grundsteuer, GebĂźhren fĂźr Niederschlagswasser und MĂźlltonnen entstehen nur einmal und werden geteilt. Auch bei Haus- und Gartenarbeiten lassen sich Zeit und Kosten sparen. 3UHLV VFKO VVHOIHUWLJH *UXQGSUHLV LQNOXVLYH %RGHQSODWWH DE (XUR Kern-Haus

AUCH ALS GENERATIONENKONZEPT DENKBAR Dieses Doppelhaus in Metzingen steht im ehemaligen GemĂźsegarten des Elternhauses. Der Charakter des auch als GeneUDWLRQHQKDXV QXW]EDUHQ (QVHPEOHV HQWVWHKW GXUFK HLQHQ 4XHUULHJHO PLW +RO]IDVVDGH GHU ]ZHL 6DWWHOGDFKKlXVHU YHUELQGHW 'HU .XEXV EHKHUEHUJW MH HLQ XQLYHUVHOO QXW]EDUHV $UEHLWV RGHU Schlafzimmer mit Ausgang zur gemeinsamen Terrasse im atriXPDUWLJHQ ,QQHQKRI =ZHL PDO 4XDGUDWPHWHU :RKQĂ lFKH DXI ]ZHL (EHQHQ SOXV 8QWHUNHOOHUXQJ ELHWHQ YLHO /HEHQVUDXP Die Vorlieben der Besitzerinnen – zwei Schwestern – zeigen VLFK DQ 'HWDLOV PLW %DONRQ ² XQG RKQH %DONRQ PLW ]ZHL ERGHQtiefen Fenstern im Wohnraum – und nur mit einem. Einmal mit Dachterrasse – einmal ohne. Die KĂźchen, als L-KĂźche und als Insel mit Ă–ffnung zu den Esszimmern, zeigen den Stellenwert gemeinsamer Mahlzeiten mit Freunden und Familie. Die GästeEH]LHKXQJVZHLVH $UEHLWV]LPPHU LP .XEXV LQ 3DUWHUUH YHUELQGHQ Langhäuser. Je eine Faltwerk-Treppe aus keilgezinkter Buche YHUELQGHW GDV (UG PLW GZHP 'DFKJHVFKRVV 9RQ GHU 'DFKWHUrasse schaut man auf die Weinberge. Das Holz-Ă–kohaus ist als GHQD (IĂ€]LHQ]KDXV ]HUWLĂ€]LHUW Kitzlinger Haus

54

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HD_Haeuser_02_16_Mehrgenerationen.indd 54

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:37


STADTVILLA MIT BUNGALOW =ZHL +lXVHU VLQG PLWHLQDQGHU YHUEXQGHQ ² YRP JOHLFKHQ 6WLO ² GRFK DXI GLH %HG UIQLVVH GHU MHZHLOLJHQ %HZRKQHU DEJHVWLPPW 'DV +DXV Ă…$WODQWD´ EHVLW]W ]ZHL getrennte Hausteile. Die BaukĂśrper sind um 90 Grad ]XHLQDQGHU YHUVHW]W XQG GXUFK HLQHQ JHPHLQVDPHQ (LQJDQJVEHUHLFK YHUEXQGHQ 'HU JU|‰HUH QDKH]X TXDGUDWLVFKH %DX PLW 4XDGUDWPHWHU :RKQĂ lche besteht aus zwei Vollgeschossen. Der kleinere PLW HLQHU :RKQĂ lFKH YRQ 4XDGUDWPHWHU LVW HLQJHschossig und langgestreckt. Hier kĂśnnen zwei Generationen wohnen oder es entsteht ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Der seitlich angeschlossene Bungalow lässt sich auch als Erweiterung gemeinsam PLW GHP +DXSWKDXV QXW]HQ HWZD I U :HOOQHVV +REE\ Arbeit oder als Garage. Rensch-Haus

Klima und Schutz fĂźr Ihre Familie – nach MaĂ&#x;. FLEXIBLES ZUHAUSE FĂœR MEHRERE GENERATIONEN 'DV Ă…= ´ EULQJW DOOH : QVFKH DQ HLQ 0HKUJHQHUDWLRQHQKDXV DXI JUR‰] JLJHQ 4XDGUDWPHWHU :RKQĂ lFKH XQWHU HLQHQ +XW (V LVW JHPHLQVDPHV Domizil und gleichzeitig RĂźckzugsort. Drei oder auch YLHU *HQHUDWLRQHQ OHEHQ XQWHU HLQHP 'DFK MH QDFK $XIWHLOXQJ LVW DOWHUQDWLY HLQ *lVWH RGHU ]XVlW]OLFKHU Kinderbereich realisierbar. Drei Wohnungen – und man trifft sich in den Kommunikationsräumen wie der KĂźche. Auch der Wohn-/Essraum im Obergeschoss ist ein idealer Treffpunkt – ebenso wie das AuĂ&#x;engelänGH (LQH :HQGHOWUHSSH I KUW YRP %DONRQ GLUHNW LQ GHQ Garten. Eine Wärmepumpe und FuĂ&#x;bodenheizung sowie die automatische Be- und EntlĂźftung schaffen ein angenehmes Raumklima. Fingerhut Haus

Wir produzieren ausschlieĂ&#x;lich in Deutschland, wir montieren in ganz Deutschland, sowie in der Schweiz und in Ă–sterreich.

Infos unter: www.hurra-wir-bauen.de Stichwort: Mehrgenerationenhaus.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 900 50 55 www.rollladen.de bauen, wohnen, leben mit Komfort 55 HD_Haeuser_02_16_Mehrgenerationen.indd 55

26.08.16 11:37


REPORTAGE | CLE V E R E R N E UB A U

SYSTEM NACH MASS TEXT & FOTOS: WEBERHAUS

Kristina und Markus Möll haben mit WeberHaus ihr Traumdomizil gebaut, inklusive individueller Details und intelligenter Haussteuerung. „WeberLogic“ regelt nun alles nach ihren Wünschen, von den Rollläden bis zur Lüftung.

56

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Rep_Uebernahmen_SmartWohnen_WeberMoell_L.indd 56

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:51


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

FINGERZEIG Kristina Möll ist die Herrin über den Touchscreen.

A

ls das Bauherrenpaar das Musterhaus nach dem Entwurf „generation 5.5“ in Bad Vilbel betrat, war es Liebe auf den ersten Blick. „Wir haben mit unserem Berater und dem Architekten einige Anpassungen vorgenommen, aber im Großen und Ganzen ist es das Haus geblieben, in das wir uns sofort verliebt haben“, verrät die stolze Bauherrin. Das versetzte Pultdach und die Grautöne der Fassade haben im Wohngebiet schon für viel Aufsehen gesorgt. Im Inneren haben die Bauherren zusammen mit WeberHaus viele ungewöhnliche Ideen umOM[M\b\" /MÆ QM[\M ?IVLJMZMQKPM MQV NI[\ SWUXTM\\ W‫ ٺ‬MVM[ -ZL OM[KPW[[ ]VL MQV W‫ ٺ‬MVM[ ;KPTINbQUUMZ [QVL MJMV[W QVLQ^QL]MTT umgesetzte Vorstellungen wie die smarte Haussteuerung und die große Terrasse. Gerade Linien, außen wie innen, eine optische Einheit, das war den Beiden wichtig. Die Ideen sprudelten nur so aus ihnen heraus.

Sicher ist sicher ,I LI[ 8IIZ ^QMT ?MZ\ I]N ;QKPMZPMQ\ TMO\ _IZ M[ N Z JMQLM STIZ MQVM 0I][I]\WUI\QWV b] QV[\ITTQMZMV ;QM MZOqVb\ TWOQ[KP LQM )TIZUIVTIOM ]VL LI[ *MTM]KP\]VO[SWVbMX\ ;QVL LQM 5 TT[ QU Urlaub, kann die smarte Haussteuerung „WeberLogic“ ihre Anwesenheit simulieren. Gibt es ein verdächtiges Geräusch, sind alle Lampen zur Abschreckung mit nur einer Berührung LM[ 8IVQS\I[\MZ[ IVOM[KPIT\M\ Ê,QM ;QKPMZPMQ\[IVTIOM UQ\ -QV bruch-, Glasbruch-, Bewegungs-, Rauch- und Wassermelder

Tq]N\ JMZ MQV MQOMVM[ .]VS ;a[\MU *MQ )TIZU _MZLMV VQKP\ V]Z LQM ;QZMVM ]VL LQM 0IVLaJMVIKPZQKP\QO]VOMV IV [MKP[ einprogrammierte Personen aktiviert, sondern auch alle Lichter im Haus und außerhalb angeschaltet sowie alle Rollläden hochgefahren. Das verschreckt Einbrecher und bietet bei Feueralarm eine schnelle Flucht über die Fenster“, erklärt Kristina Möll.

Komfort dank Hausautomation Die Hausherrin ist die Meisterin über „WeberLogic“ und hat sichtlich Freude an ihrer Bedienung. Der Touchscreen mit den J]V\MV OZIÅ [KPMV ;aUJWTMV PI\ M[ QPZ IVOM\IV ,QM :WTTTqLMV werden nach Daten der auf dem Dach angebrachten Wetterstation auf Beschattung gestellt. Hierüber läuft ebenfalls die Garten- und Vorgartenbeleuchtung, die zum gewünschten ,qUUMZ]VO[_MZ\ I]\WUI\Q[KP MQVOM[KPIT\M\ _QZL ;MTJ[\^MZ [\qVLTQKP PIJMV LQM 5 TT[ MJMV[W MQOMVM ;bMVIZQMV XZWOZIU miert. Und der Komfort kommt nicht zu kurz. Bei einem ganzen Haus ist viel Zeit gespart, wenn keiner selbst die Rollläden JM\q\QOMV U][[ ;MTJ[\ LQM 4 N\]VO[PMQb]VO _QZL UQ\\MT[ LMZ Haussteuerung gesteuert und ist auch von unterwegs bedienbar. Alle Werte sind auf dem Touch-PC ablesbar. Im Alltag ]VL I]KP JMQ 8IZ\QM[ LQM QU 0I][M 5 TT Pq]Å O ^WZSWUUMV sorgt die Anlage für eine immer gleich bleibende Temperatur QV LMV ?WPVZq]UMV ;MTJ[\ LMV *M[]KPMZV NqTT\ LQM O]\M 4]N\ qualität sofort auf. Q

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Rep_Uebernahmen_SmartWohnen_WeberMoell_L.indd 57

57

30.08.16 14:51


REPORTAGE | CLE V E R E R N E UB A U

LICHTSTIMMUNG Mit dem Tablet kann der Hausherr die Rollläden öffnen oder herunterfahren. Sonst regelt eine intelligente Wetterstation die Verschattung.

TERRACOTTA Auch bei der Farbgebung im Inneren scheint die Italienliebe durch.

ÜBERSICHTLICH Raum für Raum zeigt die Hausautomationssteuerung an, welche Werte in jedem Zimmer herrschen. Die Bewohner können sie nach ihren Wünschen anpassen.

VARIABEL Auch per Taster lassen sich die Rollläden bedienen, je nachdem, ob das Tablet gerade zur Hand ist oder nicht.

58

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Rep_Uebernahmen_SmartWohnen_WeberMoell_L.indd 58

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:51


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

MITTENDRIN Ein offenes Schlafzimmer und Bad war der Wunsch der Hausherren, auch wenn das auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen mag, den beiden gefällt‘s.

GUTE ANORDNUNG Die Lüftung ist im Hauswirtschaftsraum untergebracht, der sich zum Caport hin öffnet. So lassen sich auch die Einkäufe trockenen Fußes in die Küche bringen.

WINTERFREUDEN An kalten Tagen lockt die in das Badezimmer integrierte Sauna.

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Rep_Uebernahmen_SmartWohnen_WeberMoell_L.indd 59

59

30.08.16 14:51


WOHNEN UND E IN R ICH TE N | S TILV O LL KO C H EN

VOM ALLERFEINSTEN TEXT: REBECCA FRICK

Wenn es um moderne Küchenplanung geht, sind unsere Ansprüche hoch: optimierte Arbeitsabläufe, komfortable Bedienung und perfekte Optik. Das Beste? Auf nichts davon müssen Sie verzichten!

60

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WC_50_uebernahme_Kuechen_L.indd 60

V

on wegen nur schöner Schein. Hinter den makellosen Fronten moderner Küchengestaltung verbirgt sich ein prall gefülltes Paket aus Inno^I\QWV .]VS\QWV ]VL P KP[\MU 3WUNWZ\ /ZQ‫ٺ‬TW[M 5 JMTNZWV\MV MTMS\ZQ[KPM l‫ٺ‬V]VO[UMKPIVQ[UMV ]VL VM]IZ\QOM 7JMZÆqKPMV [QVL LMZ 1VJMOZQ‫ ٺ‬PM]\QOMZ 4QNM[\aTM Küchen. „Und, wie es sich viele Konsumenten wünschen, eventuell auch eine höhenverstellbare Kochinsel als geselliOMZ <ZM‫ٺ‬X]VS\ N Z .IUQTQM ]VL .ZM]VLM¹ MZOqVb\ 3QZS 5IVOMT[ /M[KPqN\[N PZMZ LMZ )ZJMQ\[OMUMQV[KPIN\ ,QM 5WLMZVM

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:37


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

TIP-ON Jeder kennt mindestens einen: den kochenden Mann. Für ihn prädestiniert ist der mechanische „Tip-On“. Er ist für alle Schrankbreiten, -tiefen und -höhen erKlOWOLFK (LQ JUR ÁlFKLJHU $XVO|VHEHUHLFK ist selbst bei breiten und hohen Fronten durch eine optimale Synchronisierung gegeben. Die Planung ohne Griffe betont das einheitliche Fugenbild. Schüller

_MZLMV TI]\M\ LI[ 5W\\W PM]\QOMZ 3 KPMVIZKPQ\MS\]Z ?MZ RM\b\ IV Tq[\QOM 3 KPMVOMZq][KPM Z]VL ]U 0MZL < XNM STIXXMZV ]VL )Jb]O LMVS\ _QZL MQVM[ JM[[MZMV JMTMPZ\ )]KP PQMZN Z PIT\MV LQM 3 KPMVXTIVMZ KTM^MZM 4 []VOMV XIZI\" IV[KPTIOOMLqUXN\M )][b OM ]VL [KPITTZML]bQMZ\M -QVJI]OMZq\M ;W IZJMQ\M\ ^WV LMZ ,]V[\IJb]O[PI]JM JQ[ PQV b]U /M[KPQZZ[X TMZ VIPMb] ITTM[ Æ [\MZTMQ[M 5Q\ QV\MTTQOMV\MV 7ZLV]VO[[a[\MUMV JMQ[XQMT[_MQ[M )XW\PMSMZ[KPZIVS WLMZ >WTTI][b]O Tq[[\ [QKP LIZ JMZ PQVI][ RMLM 5MVOM ;\I]ZI]U ZMITQ[QMZMV )]KP QV ;IKPMV 0QOP\MKP _MQ LQM UWLMZVM 3 KPM b] JMOMQ[\MZV -OIT WJ -QVJI] *IKSWNMV /M[KPQZZ[X TMZ WLMZ ,IUXNOIZMZ · [QM ITTM TI[[MV [QKP UQ\ LMZ MV\[XZMKPMVLMV )XX I]KP WVTQVM [\M]MZV Ê,QM >MZVM\b]VO ^WV -TMS\ZW -QVJI]OMZq\MV MZ ‫ٺ‬VM\ QPZMV *M[Q\bMZV ^ TTQO VM]M ,QUMV[QWVMV B]U PWPMV 8ZWL]S\V]\bMV ]VL *MLQMVSWUNWZ\ SWUU\ MQVM VM]M .TM`QJQTQ\q\ PQVb] _QM [QM SMQVM /MVMZI\QWV b]^WZ MZTMJMV ]VL OMVQM MV SWVV\M¹ JZQVO\ M[ .IKPUIVV 3QZS Mangels auf den Punkt. Q

Foto: Schüller

Foto: Schüller

3 KPM M > )53 Ê7J 1PZM VM]M -QVJI]S KPM MZOWVWUQ[KP ]VL \MKPVQ[KP ]X \W LI\M Q[\ Tq[[\ [QKP IV ^QMZ JMZOMWZLVM\MV <PMUMVSWUXTM`MV NM[\UIKPMV¹ MZSTqZ\ LMZ -`XMZ\M _MQ\MZ" -ZOWVWUQM .]VS\QWVITQ\q\ *MLQMVSWUNWZ\ ]VL -VMZOQMM‫ٻ‬bQMVb 6IKPPIT\QOSMQ\ Ê;QM [KPI‫ٺ‬MV LQM >WZI][[M\b]VOMV N Z \qOTQKPM[ ?WPTJMÅVLMV ;XI ]VL PWPM B]NZQMLMVPMQ\ =VL [QM ZMXZq[MV\QMZMV MQVMV UWLMZVMV 3 KPMV[\IVLIZL I]N LMV VQMUIVL ^MZbQKP\MV [WTT\M¹ MZOqVb\ 3QZS 5IVOMT[ :q]UTQKP XZq[MV\QMZ\ [QKP LI[ /IVbM OZW b OQO QU W‫ٺ‬MVMV :I]U OMZVM UQ\ )V[KPT][[ IV LQM ?WPVTIVL[KPIN\ ;MPMV ]VL OM[MPMV

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WC_50_uebernahme_Kuechen_L.indd 61

61

26.08.16 12:37


WOHNEN UND E IN R ICH TE N | S TILV O LL KO C H EN

STADTFEIN

Foto : SieMat

ic

Die unkonventionelle Planung der Stilwelt “Urban” schafft mit der Kombination aus vertikalen und horizontalen Strukturen, offenen und geschlossenen Elementen, hellen und dunklen Materialien einen spannenden Bogen. Charakteristisch ist das Küchen-Büffet „SieMatic 29“. SieMatic

Foto: SieMatic Foto: Quooker

KOCHEND HEISSES WASSER, COOLER AUFTRITT Der Kalt- und Kochendwasser-Hahn „The Golden One“ begeistert mit 24 .DUDW *ROGÀ QLVK +LQWHU GHU VFKLP mernden Optik steckt jede Menge Energie-, Wasser-, Platz- und Zeitersparnis. Preis: ab 2.290 Euro. Quooker

GROSSES PLUS

Foto: Blanco

62

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WC_50_uebernahme_Kuechen_L.indd 62

Dampfgaren hat sich dank moderner Gerätetechnik auch in der privaten Haushaltsküche etabliert – schließlich hat die schonende Garmethode etliche Vorzüge. Damit auch das Vorbereiten und Anrichten der Speisen einfach und schnell gelingt, hat Blanco nun eine Silgranit-Spüle entwickelt, die perfekt mit Dampfgarzubehör kombiniert werden kann: „Blanco Zenar XL 6 S DampfgarPlus“. Blanco

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:37


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

Foto : Valcucine

FEIN Mit einer nur zwei Millimeter starken Front verleiht das Küchenprogramm „Riciclantica” der Leichtigkeit neue Formen. Die Front besteht aus einem stabilen, tragenden Aluminiumrahmen und einem extrem dünnen, aber robusten Dekorpaneel. Valcucine

Foto : Bosch

Foto: Valcucine

Foto: Bosch

TRAUMHAFT Mit seinen neuen Kochstellen der „Serie 8“ legt Bosch die Messlatte hoch: Der weiterentwickelte „PerfectFry“Bratsensor und der drahtlose „PerfectCook“-Kochsensor sorgen auch bei mehreren Töpfen oder Pfannen für entspanntes Kochen. Dank permanenter Temperaturmessung und -steuerung brennt nichts an und kocht nichts über. Bosch

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WC_50_uebernahme_Kuechen_L.indd 63

63

26.08.16 12:38


WOHNEN UND E IN R ICH TE N | S TILV O LL KO C H EN

VERTIKAL

Foto : Pogg

enpohl

Foto : Pog

genpohl

Die KĂźche „P‘7350“ bricht die horizontale LinienfĂźhrung der klassischen KĂźche auf. Die Front läuft in der Gehrung mit dem Korpus zusammen und bildet eine VHKU Ă€ OLJUDQH YHUWLNDOH /LQLH Zweites, unverwechselbares Stilmittel: die „Blades“, massive, vertikale Designblenden aus gebĂźrstetem Aluminium in Edelstahloptik. Poggenpohl

PRAKTISCH Das Konturregal, als offen gestaltetes Endregal im Schrankbereich, bringt die Innenausstattung dieser KĂźche nach AuĂ&#x;en und ermĂśglicht eine Ă–ffnung der KĂźche in den Wohn- und Essbereich. In der 5 FNZDQG EHĂ€ QGHQ VLFK 6\VWHPVFKLHQHQ LQ GLH QHEHQ 5HJDOE|GHQ aus Glas oder Eiche auch Schubkasten oder Vorratsdosenboxen und Utensilien Behälter eingehängt werden kĂśnnen. Warendorf

Foto: Warendorf

64

bauen, wohnen, leben mit Komfort

WC_50_uebernahme_Kuechen_L.indd 64

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:38


Gesundes Genusswohnen

UNG SICHTIG HAUSBE GEN N U S MUSTER S A NIEDERL N E L L A IN

Häuser aus Massivholz Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch

in Herstellung und Montage

Fullwood NORD 27367 Sottrum Tel 04264 - 83 7789 0

Fullwood NORD-OST 23936 Thorstorf Tel 03881 - 48 98 98 4

Fullwood OST 14542 Werder/Derwitz Tel 033 207 - 54 92 0

Fullwood WEST 53797 Lohmar Tel 0 22 06 - 95 33 700

Fullwood SÜD 74549 Wolpertshausen Tel 07 90 4 - 94 46 0

Fullwood SÜD-WEST 54413 Bescheid Tel 06 50 9 - 910 75 84

Fullwood SCHWEIZ 3256 Seewil (Bern), Tel 031- 872 10 22 9427 Wolfhalden, Tel 071- 891 2015

Info-Telefon für alle Standor te: 0800 - 38 55 96 63 (kostenfrei) • E-Mail: info12@ fullwood.de • www.fullwood.de

SIE SETZEN IN IHREM LEBEN VIELE ZEICHEN. Wir bauen nicht nur Häuser – mit uns werden Grundstücke bewohnbar. Ganz nach Ihren individuellen Wünschen. Mit einem Haus, das Ihrem ganz persönlichen Lebensgefühl entspricht.

JETZT AUCH MIT IHREM HAUS.

JAHRE

DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG T +49 2747 8009-0 | hallo@davinci-haus.de | www.davinci-haus.de

SPANNENDE INFOS

anspruchsvoll exklusiv zeitlos •

FOLGEN SIE UNS AUF www.facebook.com/familyhomeverlag

DIE PURE ART ZU LEBEN! Der Premium-Bungalow für Individualisten: Funktionalität und Design der Extraklasse! Bungalow Purea 160 m2 Wohnfläche | Wellness-Badezimmer Doppelgarage | Energieeffizienzklasse A oder A+

Weitere Informationen unter: Telefon 02623 884488 www.kern-haus.de

50plus0216_ANZ_065.indd 30

24.08.16 14:31


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | A UTO M A TIS CHE ST EU ER U N G

AUF WIEDERSEHEN ALTER GURT Das Hoch- und Runterlassen alter Rollläden ist oft ein Kraftakt, der bei wechselhaftem Wetter besonders lästig ist. Motorisierung und Steuerungstechnik machen Rollos, Jalousien und Co. schneller, schlauer und selbstständiger.

D

er Rollladengurt wird in manchem alten Haus unfreiwillig zum Fitnessgerät: Nämlich dann, wenn der kiloschwere Rollladen täglich manuell nach oben oder unten befördert werden soll. Für mehr Komfort sorgen elektrische Rollläden, die sich per Knopfdruck am Schalter oder sogar über das mobile Endgerät sanft herauf- und herunterfahren lassen.

Systeme im Vergleich Der Einbau eines elektrischen Gurtaufwicklers ist die einfachste und kostengünstigste Variante, um manuelle Rollläden elektrisch bedienbar zu machen. In

66

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TA_Automatische Steuerung_Rollaeden_Garage_L.indd 66

der bestehenden Wandaussparung wird ein neuer Gurtwickler montiert, der alte Gurt bleibt jedoch erhalten. Eine Steckdose in der Nähe (über oder unter Putz) versorgt das Gerät mit Strom, bedient wird es per Taste oder Sensor am Gerät beziehungsweise drahtlos per Funksteuerung. Besonders bei schwer erreichbaren :WTTTILMVSq[\MV WLMZ _MVV LI[ l‫ ٺ‬VMV der Revisionsklappe nur mit nachträglichem Neutapezieren oder Verputzen möglich ist, bietet sich der Einbau eines Gurtaufwickler-Motors an. Der Einbau eines Rohrmotors ist der aufwändigere und damit teurere Weg, seinen Rollladen nachträglich zu automatisieren. Hierbei wird das gesam-

te System gewechselt: Ein Zugsystem ersetzt die Gurtbänder. Hierzu wird in die hohlräumige Welle, auf welcher der Rollladenpanzer aufgewickelt ist, ein Elektro-Motor eingeschoben. Neu zu verlegende Elektrokabel zum Rollladenkasten sind für diese Variante unerlässlich. Qualitätskriterien für Rohrmotoren sind ein leiser Betrieb und eine gute Scheibenbremse, die für punktgenaues Abstoppen von schweren Rollpanzern sorgt. Außerdem sollte der Motor automatisch stoppen, sobald er Hindernisse wahrnimmt (zum Beispiel durch einen Gegenstand auf dem Fensterbrett o.ä.). Vorteile von Rohrmotoren sind bessere Bedienungsmöglichkeiten

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 15:39


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

PSSST! Beim Rollladen „Silensio“ ist der Name Programm! Durch die nahezu geräuschlose „Soft Start & Stop“-Funktion entfällt das typische Geräusch der aufeinander fallenden Lamellen. Außerdem ist der Rohrmotor sogar leiser als ein Haushaltsgerät. Er lässt sich in ein „io-homecontrol“-Hausautomationssystem einbinden. Harol/Somfy

FÜR SCHMALE FENSTER Der Rohrmotor „R4-M17“ ermöglicht durch seine kurze Bauform auch schmale Fenster, zum Beispiel im Flur oder Gäste-WC, mit automatisierten Rollläden auszustatten. Schnell installiert überzeugt „der Kurze“ auch durch seine Hinderniserkennung und den Festfrierschutz im Winter. Becker Antriebe

VORTEILE ELEKTRISCHER ROLLLÄDEN • • • •

SCHRITT 1 Alten Gurtwickler herausnehmen.

Individuelle Programmierungen ermöglichen das automatische Öffnen und Schließen des Rollladens zum gewünschten Zeitpunkt. Die Astrofunktion bzw. Helligkeitssensoren steuern die elektrischen Rollläden nach dem Sonnenstand. Elektro-Rollläden können Anwesenheit während des Urlaubs simulieren und Einbrecher abschrecken. Wertvolle Energie kann mittels der Rollläden ohne Umstände im Haus behalten werden.

und erhöhter Einbruchschutz: Versucht jemand den Rollladen aufzustemmen, blockiert der Rohrmotor die Welle. Das macht es nahezu unmöglich, den Rollladen ohne Inkaufnahme erheblichen Lärms hochzuschieben.

Clever gesteuert Motorisierung ist die eine Seite, intelligente Steuerung die andere. Denn mit der Technik zieht eine neue Art der Bedienung ein. Zeitgemäße Steuerungen fahren die Rollläden (ebenso Markisen, :I‫\[ ٺ‬WZM[ 2ITW][QMV XI[[MVL b]Z 2IP reszeit und zum Tagesablauf der Bewohner herauf und herunter. Möglich

machen dies Sonnen- beziehungsweise Dämmerungssensoren, die bei bestimmten Helligkeitsstufen ein Signal absenden. So heizen sich Räume nicht mehr übermäßig auf. Auch der Sicherheitsnutzen von elektrischen Rollläden ist groß: Über ein Zufallsprogramm lassen sich bei Abwesenheit der Bewohner, zum Beispiel während eines Urlaubs, die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten und mit immer neuen Abläufen in Bewegung setzen. Das Haus vermittelt damit einen bewohnten Eindruck, was potenzielle Einbrecher abschreckt. Gesteuert und programmiert werden kann je nach System vom PC oder Smartphone aus. (erv) Q

SCHRITT 2 Das Gurtband in den elektrischen Wickler einziehen und befestigen.

SCHRITT 3 Den Gurt nebst neuem Wickler wieder in die Wand einbauen.

SCHRITT 4 Sobald der „RolloTron“ über einen Netzstecker an die Strom versorgung angeschlossen wird, ist er betriebsbereit.

Quelle: Rademacher

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TA_Automatische Steuerung_Rollaeden_Garage_L.indd 67

67

26.08.16 12:02


Foto: © pixabay.com/image4you

K OMFORT D UR CH TE CH N IK | A UTO M A TIS CHE ST EU ER U N G

www.rolladenmotor-test.com 8QWHU GHU 5XEULN Å5RKUPRWRU´ À QGHQ 6LH ein Video, das den Einbau eines Rollladenmotors zeigt. Aber auch sonst bietet das Portal viele Tipps und Produktinfos, die Ihnen die Wahl des richtigen Systems für Ihre Rollladenautomatisierung erleichtern.

B E W ! TIPP

SO KÖNNEN SIE ROLLLADEN, MARKISE UND CO. AUTOMATISIEREN •

Funk-Rohrmotoren und Funk-Markisenantriebe kommen immer dann zum Einsatz, wenn Rollläden bzw. Markisen dauerhaft und nicht sichtbar auf einen elektrischen Antrieb umgestellt werden sollen. Diese Antriebe werden im Rollladenkasten bzw. der Markisen-Kassette montiert und direkt an das Stromnetz angeschlossen.

Funk-Rollladengurtantriebe sind die optimale Lösung für die Automatisierung von Rollläden in Mietwohnungen. Sie ersetzen den klassischen Gurtwickler und auch der Anschluss ist kinderleicht: Einfach den Netzstecker in die Steckdose stecken.

Funk-Empfangsschalter bieten sich dort an, wo bereits Rohrmotoren verbaut sind, die nicht per Funk, sondern drahtgebunden gesteuert werden. Der Funk-Empfangsschalter ersetzt in diesem Fall den klassischen Rollladenschalter und sorgt dafür, dass das entsprechende Produkt ebenfalls per Funk bedient werden kann. Die Option der Bedienung per Tasten wird in diesem Fall beibehalten. Wer auf die Tasten gänzlich verzichten möchte, greift zum Funk-Empfangsmodul. Für beide Geräte gilt, dass sie sich auch für eine Vielzahl von Rohrmotoren anderer Hersteller eignen.

ERHÖHTER WOHNKOMFORT Sich automatisch öffnende und schließende Fenster sind praktisch – besonders da, wo man nur schlecht an sie herankommt, wie bei Oberlichtern. VFF

68

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TA_Automatische Steuerung_Rollaeden_Garage_L.indd 68

DAS KOMPLETTE RAUMKLIMA IN EINER HAND Die „Warema climatronic 3.0“ koordiniert als zentrale Bedieneinheit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung, Heizungssteuerung, Licht- sowie Sonnenschutz-Management. Neu ist die optionale mobile Steuerung aller Komponenten via Smartphone, Tablet oder Laptop. Warema

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:02


SPEZ I A L : SM A R T WOHN E N

AUTOMATISCHE GARAGENTORE Kaum rollt man mit seinem Wagen in die Einfahrt, öffnet sich das Garagentor wie von Zauberhand…dank Funksender oder Smartphone-App! Auch die Tor- und Garagenindustrie antwortet dem Trend zu mehr Komfort und nutzt dafür clevere Technik.

FINANZIERUNGSTIPP Wer die Investition in den Komfort eines Garagentorantriebs scheut, dem erleichtert das staatliche Förderprogramm „Altersgerecht umbauen“ der KfW Förderbank die Anschaffung. Denn im Rahmen des Förderprogramms sind auch Garagentorantriebe förderfähig. Unter der Programmnummer 159 gibt es dafür eine Kreditvariante, unter der Nummer 455 Zuschüsse.

DAS PARKEN DER ZUKUNFT WIRD REALITÄT Klaus Multiparking hat jetzt mit der neuen „MultiBase 2072i“ die ersten intelligenten Parksysteme der Welt realisiert, die mit einem elektro-hydraulischen Gleichlauf ausgestattet sind. Die Steuerung erfolgt wahlweise über Bedienelement oder Smartphone. Die „MultiBase 2072i“ bietet eine Vielfalt an Abstellmöglichkeiten, und das jetzt auch bei einer Grubentiefe von 2,30 Meter. Klaus Multiparking

NACHRÜSTBAR Bei eisiger Kälte das warme Auto verlassen, die Garage per Hand öffnen, wieder einsteigen und dann erst einparken: Das klingt wenig komfortabel – aber ist für viele Hausbesitzer Realität. Während bei Neubauten das Garagentor schon standardmäßig mit einem fernbedienbaren Motorantrieb ausgerüstet wird, erfordern alte Tore noch Handarbeit. Eine Umrüstung ist in den allermeisten Fällen möglich und gerade vor Beginn der nasskalten Jahreszeit sinnvoll. „In den dunklen Monaten bringt der Torantrieb nicht nur mehr Bequemlichkeit, sondern auch mehr Sicherheit mit sich“, sagt Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Novoferm/djd

AUFGEWERTET Das Prinzip hinter Sektionaltoren: Es besteht aus Einzelelementen, so genannten Sektionen, die durch Scharniere miteinander verbunden sind. Dadurch lässt sich das Tor bequem senkrecht unter die Decke schieben, ohne dass zusätzlicher Schwenkraum vor der Garage benötigt wird. Auch optisch lassen Sektionaltore nichts zu wünschen übrig. Novoferm/djd

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TA_Automatische Steuerung_Rollaeden_Garage_L.indd 69

69

26.08.16 12:02


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | N A CH H A LTIG E EN ER GI EK ON Z EPT E

POSITIVE

ENERGIEN DIE GRĂ–SSE MACHT'S Mit den neuen Photovoltaikmodulen „Vitovolt 300“ von Viessmann in unterschiedlichen Abmessungen steht fĂźr MHGHQ $QZHQGXQJVIDOO GLH SDVVHQGH /|VXQJ ]XU 9HUI gung. Je nach Typ sind die Module mit poly- oder monokristalliner Zelltechnologie verfĂźgbar. Viessmann

Fassade, Fenster, TĂźren, Solarstrom samt Speicher und die smarte Haussteuerung, all das gehĂśrt auf die Bauherren-Liste, wenn es um Niedrigenergie-, 3DVVLY RGHU (IĂ€ ]LHQ]KlXVHU JHKW ² DEHU DXFK ZHQQ HLQIDFK QXU RUGHQWOLFK Energie gespart werden soll.

O

J 6QMLZQOMVMZOQM WLMZ -‍ٝ‏ bQMVbPI][ MQV[ PIJMV ITTM LQM[M 3WVbMX\M OMUMQV LMV ?]V[KP -VMZOQM M‍ٝ‏ bQMV\ b] V]\bMV ]VL LIUQ\ NIS\Q[KP -VMZOQM b] [XIZMV ,IN†Z OQJ\ LMZ ;\II\ UQ\ LMZ -VMZOQMMQV[XIZ]VO[^MZWZLV]VO -V-> OIVb STIZ LQM :QKP\]VO ^WZ 5Q\ LMZ R†VO[\MV )VXI[[]VO LMZ >MZWZLV]VO [QVL LQM )VNWZLMZ]VOMV IV 6M]JI]\MV MZVM]\ IVOMPWJMV _WZ LMV ;MQ\ LMU 2IV]IZ Q[\ LMZ MZTI]J\M 2IPZM[ 8ZQUqZMVMZ OQMJMLIZN N†Z 6M]JI]\MV ]U L]ZKP[KPVQ\\TQKP 8ZWbMV\ ]VL LMZ ?MZ\ N†Z LQM 5QVLM[\_qZUMLqUU]VO LMZ /MJq]LMP†TTM ]U L]ZKP[KPVQ\\TQKP 8ZWbMV\ OM[MVS\ _WZLMV ,MVV" ĂŠ)]N /MJq]LM MV\NITTMV SVIXX 8ZWbMV\ LM[ -VMZOQM^MZJZI]KP[ ]VL Z]VL MQV ,ZQ\\MT LMZ +7 -UQ[[QWVMV QV ,M]\[KPTIVLš MZTq]\MZ\ LMZ >MZJZI]KPMZ[KP]\b *]VLM[^MZJIVL =U LQM[M -QV[XIZ^WZ [KPZQN\MV b] MZN†TTMV [\MPMV N†Z 0q][TMJI]MZ ]V\MZ[KPQMLTQKPM

70

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TB_Nachhaltige Energiekonzepte.indd 70

5 OTQKPSMQ\MV b]Z >MZN†O]VO B]U MQVMV LQM ĂŠ?qZUMLqU U]VO LMZ /MJq]LMP†TTMš _QM LMZ /M[M\bOMJMZ I][N†PZ\

Massiv gedämmt 1LMIT _qZMV UI[[Q^M ?qVLM I][ ;\MQV WLMZ 0WTb ,MVV LQM ?qZUM[XMQKPMZNqPQOSMQ\ UI[[Q^MZ ?qVLM I][ LQM[MV 5I\MZQI TMV Q[\ P PMZ IT[ JMQ MQVMU ?IVLI]NJI] I][ UMPZMZMV ;KPQKP \MV -JMV[W [QVL 0WTb ]VL BQMOMT QV LMZ 4IOM LMV .M]KP\QO SMQ\[PI][PIT\ b] ZMO]TQMZMV ,MZ MV\[KPMQLMVLM 6IKP\MQT Q[\ IJMZ LQM PWPM ?qZUMTMQ\NqPQOSMQ\ LQM JMQ MQV[KPITQOMZ )][ N†PZ]VO WPVM ,qUU]VO LQM ?IVL [KPVMTT [MPZ LQKS _MZLMV TI[[MV _†ZLM -QVM ,qUU]VO U][[ PMZ =VL LQM SIVV b]U *MQ[XQMT QV .WZU MQVM[ ?qZUMLqUU^MZJ]VL[a[\MU[ ?,>;

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:03


MZNWTOMV -JMVNITT[ Q[\ MQVM b_MQ[KPITQOMZ )]NJI] UQ\ MQVMZ 3MZVLqUU]VO ]VL MQVM ^WZOMPqVO\M PQV\MZT N\M\M .I[[ILM >0. U OTQKP

6]\bMZ" -VMZOQMM‫ٻ‬bQMVb ]VL LIUQ\ MQVPMZOMPMVL MQVM 3W[\MVMZ[XIZVQ[ [W_QM MQV UIZSIV\MZ 3WUNWZ\OM_QVV

Strom von der Sonne Die dritte Scheibe machts =VL _QM [QMP\ M[ UQ\ .MV[\MZ ]VL < ZMV I][' 3TIZ Q[\ LI[[ VQKP\ ITTM *I] 8ZWL]S\M b]U -QV[I\b QV 8I[[Q^ ]VL 6QMLZQOMVMZOQMPq][MZV OMMQOVM\ [QVL /MZILM JMQ .MV[\MZV ]VL < ZMV M`Q[\QMZ\ LI[ OZ \M :Q[QSW _MZ\^WTTM 0MQbMVMZOQM IV LQM =U_MT\ IJb]OMJMV *MZMQ\[ [MQ\ UMPZMZMV 2IPZMV OQJ\ M[ LQM 5 OTQKPSMQ\ 0WTb )T] .MV[\MZ UQ\ WX\QUQMZ\MZ )][[\I\\]VO QV .WZU MQVMZ LZQ\\MV /TI[[KPMQJM b] JM[\MTTMV PqT\ LMZ .MV[\MZPMZ[\MTTMZ =VQT]` LIOMOMV ,]ZKP LQM ,ZMQNIKP^MZOTI[]VO [W_QM LQM \MKPVQ[KPM =U[M\b]VO LMZ )VNWZLMZ]VOMV IV PWKPLqUUMVLM .MV[\MZ _MZLM I]\WUI\Q[KP 8I[[Q^PI][\I]OTQKPSMQ\ MZbQMT\

;\ZWU[XIZMV ]VL -VMZOQMUIVIOMUMV\ IT[W LMZ *MZMQKP -VMZOQMM‫ٻ‬bQMVb · LI[ SIVV LWKP VWKP VQKP\ ITTM[ OM_M[MV [MQV' *MQ _MQ\MU VQKP\ ,MVV LQM -VMZOQMMZbM]O]VO ]VL -VMZOQM^MZ[WZO]VO [\MPMV VWKP IV =U M[ S]Zb b] ]UZMQ MV IT[ VIKPPIT\QOM -VMZOQM _QZL MQVM -VMZOQM^MZ[WZO]VO JMbMQKPVM\ LQM LMV OMOMV_qZ\QOMV *MLIZN LMKS\ WPVM LQM -VMZOQM^MZ[WZO]VO b]S VN\QOMZ /MVMZI\QWVMV b] OMNqPZLMV ]VL WPVM PM]\QOM ]VL b]S VN\QOM /MVMZI\QWVMV ]VL =U_MT\ b] [KPqLQOMV 3]Zb]U" MZVM]MZJIZM -VMZOQMV =VL LI [\MP\ N Z LMV *I]PMZZMV UMQ[\ LMZ ;WTIZ[\ZWU LQM 8PW\W^WT\IQS _MQ\ WJMV I]N LMZ 4Q[\M ,I[ bMQO\ LQM /M[IU\TMQ[\]VO LMZ QV ,M]\[KPTIVL QV[\ITTQMZ\MV 8PW-

SICHER SCHWEBEN 0LW GHU Å+6 ,QWHJUDO´ ZXUGH HLQH QDKH]X VFKZHEHQGH *OHLWW U LQ +RO] $OX %DXZHLVH HQWZLFNHOW GLH JHUDGH I U GLH lOWHUH .XQGVFKDIW OHLFKW ]X EHGLHQHQ LVW Unilux

Intelligentes Energiemanagement sinnvoll ?I[ MJMVNITT[ OIVb STIZ QV MQV OIVbPMQ\TQKPM[ -VMZOQMSWVbMX\ OMP Z\ Q[\ ;UIZ\ 0WUM LQM QV\MTTQOMV\M 0I][I]\WUI\Q[QMZ]VO ,Ib] [KPZMQJ\ LQM <MTMSWU" Ê)]KP _MVV 1PZ 0I][ [KPWV LQM ?qZUM LMZ ;WVVM -ZLM WLMZ 4]N\ V]\b\ ]VL ;QM MVMZOQMM‫ٻ‬bQMV\M -TMS\ZWOMZq\M PIJMV" 1V\MTTQOMV\M[ -VMZOQMUIVIOMUMV\ N Z 1PZ 0MQU Q[\ QUUMZ [QVV^WTT ,MVV RMLM 3QTW_I\\[\]VLM ;\ZWU LQM VQKP\ ^MZJZI]KP\ _QZL Q[\ MQV 8T][ · N Z LQM =U_MT\ N Z 1PZMV /MTLJM]\MT ]VL N Z 1PZMV 3WUNWZ\ ¹ =VL OMVI] LI[ ^MZ[XZQKP\ LMZ -QV[I\b ^WV QV\MTTQOMV\MZ 0I][[\M]MZ]VO LMU

APP UND AN Mit der entsprechenden App, wie der von RWE, lassen sich über Smartphone oder Tablet Einstellungen wie Raumtemperatur, Beleuchtung, JalouVLHQVWDQG lQGHUQ RGHU SURJUDPPLHUHQ RWE

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TB_Nachhaltige Energiekonzepte.indd 71

71

26.08.16 12:03


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | N A CH H A LTIG E EN ER GI EK ON Z EPT E

\W^WT\IQS )VTIOMV LQM QVb_Q[KPMV LQM 5IZSM ^WV /QOI_I\\ ย JMZ[KPZQ\\MV PI\ ,QM LIZI][ XZWL]bQMZ\M ;WTIZMVMZOQM LMKS\ ZMKPVMZQ[KP LMV 2IPZM[[\ZWU^MZJZI]KP ^WV UMPZ IT[ 5QTTQWVMV ,ZMQXMZ[WVMVPI][PIT\MV UMTLM\ LMZ *]VLM[^MZJIVL ;WTIZ_QZ\[KPIN\ *;? ;WTIZ

Solarstrom weiter gefรถrdert =VL _QM [QMP\ M[ UQ\ LMZ .ย ZLMZ]VO ^WV ;WTIZ[\ZWU )VTIOMV I][' ;WTIZ[\ZWU _QZL _MQ\MZ OMNย ZLMZ\ ;W_MQ\ LQM O]\M 6IKPZQKP\ LQM LMZ *;? ^MZJZMQ\M\ ,WKP LQM _QZ\[KPIN\TQKPM /Z]VLTIOM Nย Z LMV *M\ZQMJ ^WV 8PW\W^WT\IQS )VTIOMV PI\ [QKP L]ZKP LQM Rย VO[\MV /M[M\bM[qVLMZ]VOMV QU 2IPZ OZ]VLTMOMVL ^MZqVLMZ\ ,MV STI[[Q[KPMV -QV[XMQ[M\IZQN JMSWUUMV V]Z VWKP ร STMQVMยน )VTIOMV JQ[ S?X ,IUQ\ Q[\ LQM STI[[Q[KPM ;WTIZ[\ZWUIVTIOM I]N LMU -QOMVPMQU ITTMUIT ย JMZ JQ[PMZQOM .ย ZLMZUWLMTTM OM[QKPMZ\ 5MPZ b]Z .ย ZLMZ]VO ^WV ;WTIZ[\ZWU )VTIOMV [QMPM ?MJ <QXX

SOLARE EINSTEIGER /* (OHFWURQLFV YHUVSULFKW Iย U ]ZHL QHXH 0RGXOH DXV GHren Einsteiger-Serie: โ Das LG MonoX2 und das MonoX2 %ODFN EULQJHQ HLQ JXWHV 3UHLV /HLVWXQJV 9HUKlOWQLV JHpaart mit langer Lebensdauer, einem eleganten Design XQG KRKHU (Iร ]LHQ] PLW ยด /* VHW]W EHL GHQ (LQVWHLJHUPRdellen seiner Module auf die Technik des Hochleitungsmodul LG NeON2 und richtet sich an preisbewusste Anwender. LG

Ohne Sonne Sonnenstrom nutzen ;\ZWU I][ ;WVVMV -VMZOQM Q[\ RI [KPย V ยท IJMZ _I[ Q[\ VIKP\[ ]VL _MVV LQM ;WVVM MQVUIT VQKP\ [KPMQV\' ร ,QM 3WUJQVI\QWV ^WV 8PW\W^WT\IQS )VTIOM ]VL *I\\MZQM[XMQKPMZ MZUย OTQKP\ M[ .IUQTQMV [QKP I]KP VIKP ;WVVMV]V\MZOIVO VWKP UMPZMZM ;\]VLMV TIVO UQ\ MQOMVMU ;WTIZ[\ZWU b] ^MZ[WZOMVยน MZSTqZ\ <PWUI[ ;IXXMZ >WZ[\IVL[^WZ[Q\bMVLMZ LMZ ,.0 ,M]\[KPM .MZ\QOPI][ 0WTLQVO )/ /MOMVย JMZ \M]ZMU 6M\b[\ZWU [XIZ\MV >MZJZI]KPMZ LIVV JIZM[ /MTL ,MZ [MTJ[\ XZWL]bQMZ\M lSW[\ZWU MZ[M\b\ VQKP\ V]Z SWV^MV\QWVMTTMV 0I][PIT\[[\ZWU Nย Z *MTM]KP\]VO ]VL -TMS\ZWOMZq\M

[WVLMZV Tq[[\ [QKP I]KP Nย Z LQM *MPMQb]VO MQVM[ -QOMVPMQU[ V]\bMV M\_I UQ\ MQVMZ Mโ ซูปโ ฌbQMV\MV ?qZUMX]UXM ร 5Q\ MQVMU [WOMVIVV\MV 0I][SZIN\_MZS Sย VVMV -QOMVPMQUJM[Q\bMZ LMV -QOMV^MZJZI]KP ^WV ;WTIZ[\ZWU I]N Z]VL 8ZWbMV\ [\MQOMZVยน [W ;IXXMZ _MQ\MZ B]U >MZOTMQKP" 7PVM *I\\MZQM[XMQKPMZ TQMO\ LMZ -QOMV^MZJZI]KP ^WV ;WTIZMVMZOQM QU ;KPVQ\\ JMQ 8ZWbMV\ -QV 0I][SZIN\_MZS Nย Z MQV -QVNIUQTQMVPI][ PI\ JMQ MQVMZ RqPZTQKPMV ;\ZWUXZMQ[[\MQOMZ]VO ^WV LZMQ 8ZWbMV\ ]VL MQVMU ;\ZWUJMLIZN ^WV M\_I S?P XZW 2IPZ [MQVM 3W[\MV VIKP SVIXX IKP\ 2IPZMV _QMLMZ MQVOMJZIKP\ ZMKPVM\ LMZ *;? ^WZ

Geld fรผr den Speicher =VL .ย ZLMZ]VO OQJ\ M[ I]KP Nย Z LQM ;XMQKPMZ]VO ^WV ;WVVMV[\ZWU 5Q\ bQV[Oย V[\QOMV 3ZMLQ\MV ]VL <QTO]VO[b][KPย [[MV ]V\MZ[\ย \b\ MQV 3N ? .ย ZLMZXZWOZIUU [MQ\ 5IQ LMV -QVJI] MQVM[ ;WTIZ[\ZWU[XMQKPMZ[ QV >MZJQVL]VO UQ\ MQVMZ VM]MV WLMZ JM[\MPMVLMV 8PW\W^WT\IQS )VTIOM 6IKP LMU XTIVUqย QOMV )][TI]NMV LM[ MZ[\MV ;XMQKPMZNย ZLMZXZWOZIUU[ OQJ\ M[ UQ\

STROMPUFFER 6HQHF DXV /HLS]LJ ELHWHW LQWHOOLJHQWH (QHUJLHVSHLFKHU Dabei werden moderne Blei- oder Lithium-Ionen-BatWHULHVSHLFKHU ]XU 3XIIHUXQJ YRQ VHOEVW HU]HXJWHP 6WURP HWZD ย EHU HLQH HLJHQH 3KRWRYROWDLNDQODJH HLQJHVHW]W 6R PXVV P|JOLFKVW ZHQLJ 6WURP LQV 1HW] JHVSHLVW E]Z DXV GHP 1HW] EH]RJHQ ZHUGHQ Senec

72

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TB_Nachhaltige Energiekonzepte.indd 72

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:03


Garagentoraktion bis 31.12.2016 MADE IN GERMANY

?QZS]VO ^WU 5qZb MQV VM]M[ 3N ? . ZLMZXZWOZIUU LI[ 1V^M[\Q\Q WVMV QV MQVMV 8> *I\\MZQM[XMQKPMZ UQ\ JQ[ b] 8ZWbMV\ ]V\MZ[\ \b\ [W LMZ *]VLM[^MZJIVL ;WTIZ_QZ\[KPIN\ ?QM M[ SWVSZM\ UQ\ LMZ . ZLMZ]VO I][[QMP\ ^MZZq\ ]V[MZ ?MJ <QXX (cst) Q

Das Haus der Zukunft ,I[ 0I][ LMZ B]S]VN\ S VV\M [W I][[MPMV" IZKPQ\MS\WVQ[KP IV [XZ]KP[^WTT OM[\IT\M\ UQ\ VIKPPIT\QOMV *I][\W‫ ٺ‬MV MZZQKP\M\ UQ\ ÊQV\MTTQOMV\MZ¹ 0I][\MKPVQS I][OM[\I\\M\ ]VL ,IVS ?qZUMX]UXM ]VL 8PW\W^WT\IQS ;\ZWUXZWL]bMV\ N Z LQM OIVbM .IUQTQM [IU\ - *QSM[ ]VL -TMS\ZWI]\W ,I[[ LQM[ SMQVM =\WXQM Q[\ [WVLMZV ?QZS TQKPSMQ\ LMUWV[\ZQMZ\ LI[ *]VLM[JI]UQVQ[\MZQ]U UQ\ [MQVMU 5W LMTTXZWRMS\ Ê-‫ٻ‬ bQMVbPI][ 8T][ UQ\ -TMS\ZWUWJQTQ\q\¹ B] [MPMV Q[\ LI[ 0I][ IV LMZ .I[IVMV[\ZI M QV *MZTQV Quelle: Bundesbauministerium

WEB-TIPP

www.solartechnikberater.de

<IOM[IS\]MTT QVNWZUQMZ\ LMZ *]VLM[^MZJIVL ;WTIZ _QZ\[KPIN\ PqT\ UQ\ LMU ?MJ <WWT Ê;WTIZ\MKPVQS JMZI\MZ¹ ]V\MZ IVLMZMU JMZ . ZLMZU OTQKPSMQ\MV N Z LQM MQOMVM ;WTIZIVTIOM -ZSTqZ]VOMV ]VL 1VNWZUI\QWVMV Z]VL ]U LQM ;WTIZ\MKPVQS 8PW\W^WT\IQS ]VL ;WTIZ\PMZUQM TQMNMZ\ LMZ >MZ JIVL UQ\ MV\[XZMKPMVLMV *MZMKPV]VO[ <WWT[ I]N LMZ ;MQ\M )]KP WPVM .IKPSMVV\VQ[[M SIVV LMZ 6]\bMZ PQTNZMQKPM <QXX[ b] )][TM O]VO ]VL 5WV\IOM IJZ]NMV

Statt 1.401 €* Sektionaltor iso 20 nur

899 €

Das Garagentor für mehr Komfort! 0LW HLQHP .QRSIGUXFN LQV :DUPH Ǟ PLW GHP *DUDJHQ 6HNWLRQDOWRU LVR ]XP $NWLRQVSUHLV

VOLL INTEGRIERBAR Das „xStorage Home-System“, hervorgegangen aus der Kooperation von Nissan und dem Energiemanagement-Unternehmen Eaton, ist ein vollintegriertes Energiespeichersystem. Das System kann an erneuerbare Energiequellen angeVFKORVVHQ VRZLH LQ GLH 1HW]YHUVRU gung der Haushalte eingebunden werden. Eaton Electrical EMEA

Das Komfort-Paket von Novoferm! ǩ *DUDJHQ 6HNWLRQDOWRU LVR LQ PRGHUQHU *UR¡VLFNH ǩ :RRGJUDLQ 2EHUȍ¦FKH LQ 9HUNHKUVZHL¡ RGHU 3UHPLXP 2EHUȍ¦FKH Ǧ6DWLQ JUH\Ǥ ǩ 1RYR3RUW® *DUDJHQWRU $QWULHE ǩ +DQGVHQGHU Ǧ0LQL 1RYRWURQ Ǥ .DQDO

Optional: /(' /LFKWOHLVWH ]XP 6RQGHUSUHLV YRQ 139 € 893 ǯ 1XU EHL .DXI HLQHV $NWLRQVWRUHV

JKE YZh =ZghiZaaZgh# <^ai [ g 6`i^dch\g Zc#

bauen, wohnen, leben mit Komfort lll#cdkd[Zgb#YZ

TB_Nachhaltige Energiekonzepte.indd 73

73

26.08.16 12:03


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | N A CH H A LTIG H EI Z EN

Foto: Vaillant

SO HEIZEN SIE PREISWERT UND KLIMAFREUNDLICH!

Mit einer Wärmepumpe können Sie die in der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser gebundene Wärmeenergie kostengünstig anzapfen und für Heizzwecke nutzbar machen. Mit einer Flächenheizung verteilen Sie die HeizZlUPH DQVFKOLH HQG HIÀ ]LHQW LQ ,KUHP JHVDPWHQ +DXV

W

ärmepumpen entziehen der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser die Wärmeenergie und verwandeln diese in klimafreundliche und preiswerte Heizwärme. Doch wie funktioniert eine Wärmepumpe eigentlich? Im Grunde wie ein umgekehrter Kühlschrank.

Nicht kühlen, heizen Die Funktionsweise einer Wärmepumpe ist, von technischen Feinheiten einmal abgesehen, relativ schnell erklärt. Umweltwärme, die die Wärmepumpe aus ihrem jeweiligen Wärme-

74

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TC_Nachhaltig heizen.indd 74

medium gewinnt, wird im Verdampfer mittels eines Wärme\I][KPMZ[ I]N MQV Æ [[QOM[ QV LMZ ?qZUMX]UXM bQZS]TQMZMVLM[ Kältemittel übertragen. Dabei geht das Kältemittel in einen gasförmigen Aggregatzustand über. Im Anschluss wird dieses Gas im Verdichter unter Einsatz elektrischer Antriebsenergie komprimiert, wodurch sich seine Temperatur stark erhöht. ,I[ PMQ M /I[ _QZL V]V b]U [WOMVIVV\MV >MZÆ [[QOMZ OMTMQ tet, wo ein Wärmetauscher die Wärme für Heizzwecke nutzJIZ UIKP\ ,IJMQ S PT\ LI[ /I[ IJ ^MZÆ [[QO\ [QKP _QMLMZ ]VL Æ QM \ LIVIKP b]Z KS b]U >MZLIUXNMZ )V[KPTQM MVL JMOQVV\ der ganze Wärmepumpenprozess von vorn.

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:23


NOCH LEISER UND EFFIZIENTER Die Luft-Wasser-Wärmepumpe „FlexoTherm exclusive“ mit Außeneinheit „Arocollect“ (im Bild) nutzt die in der Außenluft gespeicherte Sonnenenergie laut Hersteller EHVRQGHUV HIÀ]LHQW Vaillant

Auf die Leistung kommt es an 0MZ[\MTTMZ OMJMV LQM -‫ٻ‬bQMVb QPZMZ ?qZUMX]UXMV L]ZKP LQM 4MQ[\]VO[bIPT LQM [WOMVIVV\M Ê+WM‫ٻ‬KQMV\ WN 8MZNWZUIVKM¹ +78 IV ,QM 4MQ[\]VO[bIPT [XQMOMT\ LI[ >MZPqT\VQ[ b_Q[KPMV Wärmeleistung und elektrischer Antriebsenergie wider. Dabei OQT\" 2M P PMZ LQM +78 LM[\W _QZ\[KPIN\TQKPMZ ^MZZQKP\M\ LQM Wärmepumpe ihren Dienst. Die Leistungszahl ist auch ein wichtiges Kriterium für die Vergabe von Fördermitteln durch das Bundesamt für Wirtschaft ]VL )][N]PZSWV\ZWTTM *).) )]N LMZ ?MJ[Q\M LM[ *).) ÅVLMV ;QM +78 ?MZ\M N Z MTMS\ZQ[KP JM\ZQMJMVM ?qZUMX]UXMV die erreicht werden müssen, um in den Genuss der attraktiven staatlichen Förderung zu gelangen.

In der Fläche liegt die Kraft Besonders kostengünstig arbeiten Wärmepumpen, wenn zwischen der jeweiligen Wärmequelle – der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser – und der Vorlauftemperatur eine U OTQKP[\ OMZQVOM <MUXMZI\]ZLQ‫ٺ‬MZMVb JM[\MP\ ,I .] JWdenheizungen, präziser ausgedrückt Flächenheizungen, mit einer Vorlauftemperatur von gerade einmal 35 Grad Celsius auskommen, um Heizwärme bereitzustellen, sind sie der ideaTM 8IZ\VMZ N Z ?qZUMX]UXMV[a[\MUM .TqKPMVPMQb]VOMV PIJMV IJMZ VWKP _MQ\MZM >WZ\MQTM" ,I MQV .TqKPMVPMQb[a[\MU [W SONNENSTROM EFFEKTIV NUTZEN Mit der Warmwasser-Wärmepumpe „WWK electronic“ hat der Hersteller eine Möglichkeit geschaffen, den Strom der eigenen Solaranlage so effektiv wie möglich zu verwerten. Stiebel Eltron

FÜR DIE HAUSMODERNISIERUNG Die Luft-Wasser-Wärmepumpe „Vitocal 300-A“ wurde für die Modernisierung von Einfamilienhäuser entwickelt. Die Wärmepumpe ist werkseitig auf die Anbindung an eine Photovoltaikanlage vorbereitet, um die Betriebskosten zu reduzieren. Viessmann

HEIZEN UND KÜHLEN Das Einsatzgebiet der Split Luft-Wasser-Wärmepumpe „BWL-1S(B)“ ist überall dort, wo nicht nur geheizt, sondern auch gekühlt werden soll. Durch die Modulation der Leistung passt sich die BWL-1S(B) dem jeweiligen Bedarf im Heiz-, Kühl- und Warmwasserbetrieb optimal an. Wolf Heiztechnik

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TC_Nachhaltig heizen.indd 75

75

30.08.16 14:23


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | N A CH H A LTIG H EI Z EN

gut wie keinen Staub aufwirbelt, ist es auch unter dem Aspekt der Wohngesundheit als überaus vorteilhaft anzusehen. Darüber freuen sich besonders Allergiker. Wärmepumpen lassen sich auch in Verbindung mit Heizkörpern betreiben. Voraussetzung hierfür ist aber ein möglichst hoher Dämmstandard beziehungsweise Heizwärmebedarf des Hauses, und Heizkörper, die auf niedrige Vorlauftemperaturen ausgelegt sind. Übrigens werben viele Hersteller von Wärmepumpen damit, dass sich mit ihren Geräten auch hohe Vorlauftemperaturen erzielen lassen. Verschwiegen wird LIVV UMQ[\MV[ RMLWKP LI[[ PWPM >WZTI]N\MUXMZI\]ZMV Pq]Å O gleichbedeutend mit einem stark erhöhten Stromverbrauch der Wärmepumpe sind. (bay) Q

UNSCHLAGBAR GÜNSTIG Die Warmwasser-Wärmepumpe „Clima WP 300“ arbeitet laut Hersteller im Vergleich zu anderen Wärmeerzeugern unschlagbar günstig. Die Wärmepumpe entzieht ihrer Umgebung Energie, um damit warmes Wasser zu generieren. Glen Dimplex

DAS DOPPELTE LOTTCHEN

Mikro-Blockheizkraftwerke (Mikro-BHKW) sind mehr als nur ein Heizsystem: Neben Heizwärme liefert ein Mikro-BHKW nämlich auch noch elektrische Energie, die sich vor Ort selbst verbrauchen oder in das öffentliche Stromnetz einspeisen lässt.

WARMWASSER UND STROM Der „eVita“ ist ein intelligenter Heizkessel, der Wärme, Warmwasser und elektrischen Strom liefert. Der klimafreundliche Brennwertkessel spart laut Herstellerangaben pro Jahr bis zu 20 Prozent Energiekosten. Dank seiner Wandmontage ist der „eVita“ besonders platzsparend. De Dietrich Remeha GmbH

76

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TC_Nachhaltig heizen.indd 76

DOPPELTE EFFIZIENZ Das Mikro-KWK-System „EcoGEN WGS“ kann mit einer Heizwärmeleistung von fünf Kilowatt und mit einer elektrischen Leistung von einem Kilowatt aufwarten. Auf diese Weise können Hausbesitzer das Klima schützen XQG YRQ GHQ 9RUWHLOHQ HLQHU HIÀ ]LHQWHQ (QHUJLHYHUVRU JXQJ SURÀ WLHUHQ Brötje

Herstellerkontakte ab Seite 96.

30.08.16 14:23


t& Individualiatähl Ausw

sos-kinderdoerfer.de

messe.ag jährlich ßber 30 Messen auch in Ihrer Region!

90411 NĂźrnberg immo 2016 24./25. September 2016

68161 Mannheim Mannheimer Morgen Bau- und ImmobilienTage 08./09. Oktober 2016

78224 Singen Energie- und BauMesse 08./09. Oktober 2016

83308 Trostberg RegioMesse Chiemgau & Energie- und BauMesse 08./09. Oktober 2016

92637 Weiden Bau- und ImmobilienMesse 15./16. Oktober 2016

2016/1

Spitzenmarke Holz Longlife Naturstein Metall Glas

WĂ„RE DAS EIN HAUS FĂœR SIE? /LFKW GXUFKĹśXWHWH 5ÂŚXPH HLQ .DPLQ PLW ĹśDFNHUQGHP )HXHU HLQH LPSRVDQWH 'DFKNRQVWUXNWLRQ GLH )UžKVWžFNVWHUUDVVH LQ GHU 0RUJHQVRQQH XQG HLQ 5DXPNOLPD LQ GHP 6LH VLFK ZRKOIžKOHQ ZLH QLH ]XYRU 'DV XQG QRFK YLHO PHKU VSULFKW IžU HLQ +DXV DXV +RO] XQG IžU HLQHV YRQ 6WRPPHO %HVWHOOHQ 6LH GLH 'RNXPHQ WDWLRQ Ĺ•9RP 9HUJQžJHQ HLQ +DXV ]X EDXHQĹ“ RGHU UXIHQ 6LH XQV DQ Ĺ™

Ĺ?Äž Ć‰ÄžĆŒĨĞŏƚĞ >Ć‚Ć?ƾŜĹ? Í´ ĆľĆ?Ä?ŚĞŜ ƾŜÄš ĂĚĞŜ Ĺ?Ĺś ÄžĹ?ŜĞž͊ ƒ >ÄžĹ?Ä?ĹšĆšÄžĆŒ ĆľĹ?Ä‚ĹśĹ?Í• Ĺ?ĹśĆ?Ć&#x; ÄžĹ?Ć?ŚƂŚĞ Í´ ĹŠÄž ŜĂÄ?Ĺš Ĺ?ĹśÄ?Ä‚Ćľ Í´ ϹϏ Ä?ÇŒÇ Í˜ ĹľÄ‚Ç†Í˜ ϭϳϏ žž ƒ ZƾƚĆ?Ä?ŚŚĞžžÄžĹśÄšÄžĆŒ tÄ‚ŜŜĞŜÄ?ŽĚĞŜ ĨƺĆŒ Ć?Ĺ?Ä?ĹšÄžĆŒÄžĹś ^ƚĂŜĚ ƒ /Ĺś ÄšĆŒÄžĹ? 'ĆŒĆ‚Ć˜ÄžĹśÍ— ϭϲϏ dž ϳϹÍ• ϭϳϏ dž ϳϹ ƾŜÄš Ď­Ď´ĎŹ dž Ď´ĎŹ Ä?Ĺľ ƒ ƾž Ĺ?ĹśÄ?Ä‚Ćľ ĹľĹ?Ćš <ŽƉĨͲ͏^ÄžĹ?ƚĞŜƚĞĹ?ĹŻ ĹŻĹ?ŜŏĆ? Ĺ˝ÄšÄžĆŒ ĆŒÄžÄ?ŚƚĆ?Í• ĨƺĆŒ Ä?ĹŹÄž Ĺ˝ÄšÄžĆŒ EĹ?Ć?Ä?ŚĞ

DŽŜƚĂĹ?Äž Ä‚Ĺś Ď­ dÄ‚Ĺ?

<ÄžĹ?ŜĞ Ä‚ĆľÄ¨Ç Ä‡ĹśÄšĹ?Ĺ?ĞŜ Arbeiten

Leichterer Zugang

Alle Messen online unter: www.messe.ag

7 ZZZ VWRPPHO KDXV GH

by

www.kinedo-bad.de

50plus0216_ANZ_077.indd 30

30.08.16 15:37


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | S ICH E R H E IT

WEB-TIPP

DAS KANN MIR GESTOHLEN BLEIBEN

Die Zahl der Einbrüche steigt. Wie kann man sich schützen? Die Polizei gibt Tipps von einfachen täglichen Maßnahmen bis hin zum Einbau von unter anderem einbruchhemmender Türen und Fenster.

Foto: Kriminalprävention Länder und Bund

Umfassen de produ ktneutrale zum ric Informatio htigen nen E inb ruch nächstge schutz legene B und Ih re e ratungsste À QGHQ 6LH lle der P XQWHU w olizei ww.k-einb ruch.de

2 KRIMINALOBERRAT HARALD SCHMIDT, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes in Stuttgart

78

TE_Sicherheit.indd 78

bauen, wohnen, leben mit Komfort

015 verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik den höchsten Anstieg der Zahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl in den vergangenen 15 Jahren. Waren es im Jahr 2014 noch 152.123 Fälle, wurden 2015 insgesamt 167.136 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst (Anstieg um 9,9 Prozent). Dabei können viele Einbrüche durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Dass Präventionsmaßnahmen wirken, belegt trotz der gestiegenen Fallzahlen der hohe Versuchsanteil beim Wohnungseinbruch: So blieben im Jahr 2015 42,7 Prozent der Einbruchsdelikte im Versuchsstadium stecken. Viele Menschen in Deutschland sind nachlässig, wenn es um den Schutz vor Einbrüchen geht. „Bei mir wird schon nicht eingebrochen, da ist ja nichts zu holen“ ist ein oft genannter Grund, den Einbruchschutz zu vernachlässigen. Doch es kann

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:33


RMLMV \ZM‫ ٺ‬MV ]VL M[ SIVV JMQ RMLMU M\_I[ IJPIVLMVSWUUMV" Das Sicherheitsgefühl. Ein Einbruch kann das SicherheitsgeN PT ]VL ?WPTJMÅ VLMV LMZ *M\ZW‫ ٺ‬MVMV VIKPPIT\QO JMMQV\ZqKP \QOMV" 6QKP\ V]Z LMZ UI\MZQMTTM ;KPILMV [WVLMZV Pq]Å O I]KP dauerhafte psychische Belastungen sind die Folgen für die Opfer. Denn die Täter dringen in die Privatsphäre ein, wühlen in den persönlichen Sachen und stehlen auch Gegenstände, an denen Lebenserinnerungen hängen.

Fenster und Türen können nachgerüstet werden 1V ;QKPMZ]VO[\MKPVQS b] QV^M[\QMZMV PI\ VQKP\ b_IVO[Tq]Å O MQ nen großen Umbau zur Folge. Geeignete Fenster und Türen S VVMV I]KP VIKPOMZ [\M\ _MZLMV ,QM 8WTQbMQ MUXÅ MPT\ LMV Einbau von Nachrüstsystemen gemäß DIN 18104 Teil 1 und 2. Kommen beispielsweise geprüfte einbruchhemmende Türen nicht in Frage, ist eine deutliche Verbesserung des Einbruchschutzes immer noch möglich. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um eine widerstandsfähige Grundkonstruktion handelt. Wichtig: Die Nachrüstung für Türblätter, Türrahmen, Türbänder, Türschlösser, Beschläge, Schließbleche und auch Zusatzsicherungen müssen in ihrer Wirkung sinnvoll aufeinander abgestimmt sein. Eingebaute Sicherungen können aber nur bei fachgerechter Montage ihre volle Wirkung entfalten und den entsprechenden Einbruchschutz bieten.

Fördergeld vom Staat

Wichtige Sicherheitstipps der Polizei • • • • • • •

Schließen Sie Ihre Tür immer ab. Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. 'HQNHQ 6LH GDUDQ *HNLSSWH )HQVWHU VLQG offene Fenster. Verstecken Sie Ihren Schlüssel nie draußen. Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus. Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück. *HEHQ 6LH NHLQH +LQZHLVH DXI ,KUH $EZHVHQKHLW Quelle: Kriminalprävention Länder und Bund

I N FO

Es gibt staatliche Förderung für den Einbau einbruchKHPPHQGHU 3URGXNWH GLH .UHGLWDQVWDOW I U :LHGHU aufbau (KfW) fördert sowohl Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz als auch bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz im Rahmen bestehender KfW-Produkte zur Barriere-Reduzierung oder zur energetischen Sanierung in bestehenden Wohngebäuden. Mehr Infos unter www.k-einbruch.de/foerderung

Die Eignung der Fenster und Türen sollte durch eine (Kriminal-) Polizeiliche Beratungsstelle oder eine auf dem Errichternachweis für mechanische Sicherungseinrichtungen des jeweiligen Landeskriminalamtes benannte Firma festgestellt _MZLMV ,QM[M Å VLMV ;QM QU 1V\MZVM\ _MVV ;QM QV MQVMZ ;]KP UI[KPQVM UQ\ LMU *MOZQ‫ ٺ‬Ê-ZZQKP\MZTQ[\M¹ ]VL 1PZMU Ê*]VLM[ land“ recherchieren.

Mechanische Sicherungen sind erste Wahl Mechanische Sicherungen, die sinnvoll aufeinander abgestimmt sind, stehen an erster Stelle. Sie können dem Täter einen bestimmten Widerstand entgegensetzen und einen Einbruch unter Umständen verhindern. Daher sind sie eine

MIT SICHERHEIT Die effektivsten Haustüren sind die, die mit Mehrfachverriegelungen ausgerüstet sind. Siegenia-Türen sind zum Beispiel mit bis zu vier zusätzlichen Sicherheitselementen aus Spezialstahl ausgestattet, die beim Schließen in das Türblatt eingreifen. Siegenia

wesentliche Voraussetzung für einen wirksamen Einbruchschutz. Zusätzlich eingebaute Einbruchmeldeanlagen (EMA) bieten darüber hinaus besonderen Schutz. Denn durch ihre Meldewirkung wird das Risiko für den Einbrecher, entdeckt zu werden, wesentlich erhöht. Zudem verhindert die Alarmanlage die Gefahr, beim nach Hause kommen einem Einbrecher in die Arme zu laufen. Am besten ist es, die mechanische Sicherungstechnik mit der elektronischen Überwachung sinnvoll zu kombinieren. Grundsätzlich sollte die Meldeanlage so erweitert werden, dass auch ein Überfallalarm ausgelöst werden kann. (cst) Q

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TE_Sicherheit.indd 79

79

26.08.16 12:34


K OMFORT D UR CH TE CH N IK | LÜFTUN G

s p p i T

FÜR EIN BESSERES WOHNKLIMA TEXT: INGA ERVIG/ CARSTEN STEINKE

FENSTER-APP MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG Konstant frische Luft ohne Zugerscheinungen und mit Wärmerückgewinnung ermöglicht der Fensterlüfter „Velux Smart Ventilation“. Wird warme Luft durch den Lüfter abgeführt, speichert er die Wärme und nutzt sie zum Erwärmen der zugeführten Außenluft. Velux

Stickige verbrauchte Luft tut niemandem gut. Regelmäßiges Lüften ist daher das A und O für ein gesundes Wohnklima. In vielen Neubauten machen Lüftungsanlagen das konvenWLRQHOOH 6WR O IWHQ EHUÁ VVLJ

80

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TD_Wohnraumlueftung_UEN_RE0116_L.indd 80

D

er Mensch kann ohne Luft kaum länger als drei Minuten überleben. Unser Organismus ist so auf dieses „Lebensmittel“ angewiesen wie auf kein anders. Unsere Atmung funktioniert automatisch, auch wenn wir uns in einem Raum mit schlechter Luftqualität aufhalten. 4]N\ Q[\ MQV /MUQ[KP I][ ^QMTMV ;]J[\IVbMV ;\QKS[\W‫ ٺ‬8ZW bMV\ ]VL ;I]MZ[\W‫ ٺ‬8ZWbMV\ [QVL LQM *M[\IVL\MQTM UQ\ LMV größten Anteilen, den Rest bilden Spurengase wie Kohlendioxid und Kohlenmonoxid. Sobald sich die Zusammensetzung geringfügig ändert, schlägt unser Körper Alarm – Husten, tränende Augen, Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche sind

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:33


DER RICHTIGE ZEITPUNKT FĂœR DIE BLOWER-DOOR-MESSUNG Diese messtechnischen Untersuchungen fĂźhrt man EHLP 1HXEDX DP ZLUNVDPVWHQ LP TXDOLĂ€]LHUWHQ Rohbaustadium aus. Dazu muss ein Termin gefunden werden, an dem die luftdichte Bauteilebene – zum %HLVSLHO GHU YROOĂ lFKLJ DXIJHWUDJHQH 1DVVSXW] DQ Fugen, AnschlĂźssen und Durchdringungen verklebte Bauplatten und -folien sowie abgedichtete Fensteranschlussfugen – bereits vollständig eingebaut, jedoch noch nicht mit Gipskarton oder ähnlichem verkleidet ist. Nur in diesem Bauzustand lassen sich die Fehlstellen genau einkreisen und kostengĂźnstig beseitigen. In späteren Bauphasen – wie auch beim Gebäudebestand – kĂśnnen die unerwĂźnschten Luftpfade sehr weit auseinanderliegende Ein- und Austrittsstellen haben. Das kann die Ursachensuche erschweren und den Beseitigungsaufwand erheblich erhĂśhen. Quelle: Bauherren-Schutzbund

zentrale Anlagen mit WärmerĂźckgewinnung: Die abgesaugte, verbrauchte Luft gibt hier ihre Wärme Ăźber einen Wärmetauscher an die von auĂ&#x;en zugefĂźhrte Frischluft ab. Diese Form des LĂźftens lohnt sich bei sehr luftdicht ausgefĂźhrten GebäuLMP†TTMV _QM b]U *MQ[XQMT QV MQVMU 8I[[Q^PI][ ]VL Q[\ MQV energiesparender und kontrollierter Weg den Luftaustausch zu regulieren. .†Z LQM 8TIV]VO MQVM[ 4†N\]VO[SWVbMX\M[ Q[\ LMZ [WOMVIVV\M V ?MZ\ _QKP\QO -Z ^MZZq\ _QM ^QMT 4]N\ ]VSWV\ZWTTQMZ\ QV MQV /MJq]LM [\Z U\ 1U :IPUMV MQVM[ [WOMVIVV\MV *TW_MZ ,WWZ <M[\[ _QZL LIb] MQV S†V[\TQKPMZ =V\MZLZ]KS ^WV 8I[KIT QU Haus erzeugt, indem ein im Fenster oder TĂźrrahmen eingebauter Ventilator einen Druckunterschied zwischen Innen]VL )]ÂŽMVT]N\ MZbM]O\ 4QMO\ LMZ MZUQ\\MT\M ?MZ\ JMQ _QZL LQM 4]N\ QU /MJq]LM UIT XZW ;\]VLM I][OM\I][KP\ 4I]\ -VMZOQMMQV[XIZ^MZWZLV]VO -V-> LIZN LQM[MZ ?MZ\ VQKP\ unterschritten werden. Tut er es doch, ist der Einbau einer LĂźftungsanlage sinnvoll.

Gute Planung beispielsweise die Folge. Da sich der moderne Mensch zwischen ]VL ! 8ZWbMV\ [MQVMZ BMQ\ QV OM[KPTW[[MVMV :q]UMV I]NPqT\ SIVV ĂŠ^MZJZI]KP\Mš 4]N\ ]V[MZ ?WPTJMĂ…VLMV IT[W MZPMJTQKP JMMQVÆ][[MV ¡ VMOI\Q^ _QM XW[Q\Q^

RegelmäĂ&#x;iger Luftaustausch Während in Altbauten der Luftaustausch auf natĂźrliche Weise durch Ritzen und Fugen in der GebäudehĂźlle gegeben ist, werden Neubauten nahezu luftdicht ausgefĂźhrt, um Energie einzusparen. So bleibt zwar die kostbare Heizwärme drinnen, IJMZ MJMV[W ]VOM[]VLM ;KPIL[\W‍ٺ‏M :QKP\QOM[ 4†N\MV PQTN\ LIbei, deren Konzentration zu verringern. Kohlendioxid, das wir selbst ausatmen, Schimwmelpilze und Sporen, die beispielwei[M L]ZKP *T]UMVMZLM QV[ 0I][ SWUUMV WLMZ -UQ[[QWVMV I][ MĂśbeln und Reinigungsmittel gelangen durch regelmäĂ&#x;iges StoĂ&#x;lĂźften ins Freie. Während der Heizsaison sollte man die Fenster drei bis vier Mal täglich fĂźr einige Minuten auf Durchzug zu stellen. Vom DauerlĂźften mit gekippten Fenstern ist hingegen abzuraten. Zum einen geht so unnĂśtig viel Heizwärme verloren, zum anderen kann sich an den ausgekĂźhlten Fensterlaibungen Feuchtigkeit niederschlagen, die eine Grundlage fĂźr Schimmelpilze bilden kann.

Kontrolliert lĂźften Eine LĂźftungsanlage fĂźr einzelne Räume gehĂśrt heute bei fast allen Gebäuden zum Standard – als einfache Abluftanlage QV 3†KPM *IL ]VL ?+ [I]O\ [QM ^MZJZI]KP\M 4]N\ I][ LMU Raum und lässt frische AuĂ&#x;enluft hineinstrĂśmen. Die Anlage kann manuell Ăźber die Raumbeleuchtung oder Ăźber FeuchtigSMQ\[ ]VL +7 ;MV[WZMV IS\Q^QMZ\ _MZLMV ,MZ *M\ZQMJ UQ\\MT[ ;MV[WZMV Q[\ MVMZOQMM‍ٝ‏bQMV\MZ LI LQM )VTIOM V]Z JMQ *MLIZN läuft. Aufwendiger und damit kostenintensiver sind hingegen

Anlagen zur kontrollierten WohnungslĂźftung mit WärmerĂźckgewinnung sollten mindestens einmal jährlich kontrolliert werden. Ein regelmäĂ&#x;iger Filterwechsel nach HerstellerangaJMV Q[\ 8ÆQKP\ RM VIKP )]ÂŽMVT]N\Y]ITQ\q\ WLMZ NITT[ )TTMZOQSMZ QU 0I][PIT\ _WPVMV [WOIZ  N\MZ *MPQTÆQKP JMQ 8TIV]VO ]VL ?IZ\]VO [QVL ;03 .IKPĂ…ZUMV )ZKPQ\MS\MV ]VL 8TIVMZ LQM ein LĂźftungskonzept fĂźr das Haus erstellen und im Vorfeld klären, welche lĂźftungstechnischen Vorkehrungen oder zukĂźnf\QOMV )VXI[[]VOMV MZNWZLMZTQKP [QVL *MQ LMZ ?IPT MQVM[ 4†N\]VO[OMZq\M[ PQTN\ V]V †JZQOMV[ I]KP LI[ -VMZOQMM‍ٝ‏bQMVbTIJMT [QMPM 3I[\MV (erv/cst) Q

IM ZEICHEN DER EFFIZIENZ Seit 1. Januar 2016 erkennen Verbraucher an einem VRJHQDQQWHQ (QHUJLHHIĂ€]LHQ]ODEHO ZLH HQHUJLHVSDUHQG XQG HIĂ€]LHQW HLQ / IWXQJVJHUlW DUEHLWHW 2SWLVFK LVW GDV Label ein alter Bekannter, den man sowohl von GlĂźhbirnen wie auch KĂźhlschränken, Waschmaschinen oder anderer WeiĂ&#x;er Ware bereits gewohnt ist: In einem hellblauen Rahmen zeigen regenbogenfarbige Pfeile die (QHUJLHHIĂ€]LHQ] GHV 3URGXNWV YRQ $ ELV * DQ ,P =XJH der Ă–kodesign-Richtlinie erhalten nun auch die meisten LĂźftungsgeräte fĂźr den privaten Anwendungsbereich einen solchen Sticker. Das neue Energielabel fĂźr WohnungslĂźftungsgeräte bietet Bauherren in der Planungsphase eine gute Orientierung, um sich einen schnellen Ăœberblick im LĂźftungsmarkt zu verschaffen bezĂźglich Preis und Leistung der Geräte. MaĂ&#x;geblich ist aber die bauvorhabenbezogene Planung durch einen Fachmann. Quelle: BDH

Mehr Informationen unter: www.wohnungs-lueftung.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

TD_Wohnraumlueftung_UEN_RE0116_L.indd 81

81

26.08.16 12:33


HÄUSER | RI C H TM E IS TE R M O N TA G E

EIGENS GEPLANTES BLOCKHAUS Sonja und Leo Weimer haben nach dem Auszug ihrer Kinder noch einmal gebaut. Ihr individuelles Traumhaus haben sie in Richtmeistermontage errichtet, mit Hilfe des Sohnes sowie eines Kollegen. DIE BAUHERREN Das Ehepaar Sonja und Leo Weimer ist sichtlich stolz.

82

bauen, wohnen, leben mit Komfort

XD_50pl2_16_PR_Fullwood.indd 82

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:44


Anzeige

D

as Haus „Wacholderheide“ thront über einem ländlichen Wohngebiet. Große .MV[\MZÆ qKPMV ]V\MZJZM chen das helle Kiefernholz der Fassade. Dunkle Fensterrahmen nehmen die Farbe des Schieferdaches auf und betonen die klaren Linien des hoch aufragenden Gebäudes. Betreten die Bewohner das Haus über den nördlichen Eingang, [KP_MQN\ LMZ *TQKS ^WV LMZ W‫ ٺ‬MVMV ,QMTM QV LMV _MQ\Tq]Å OMV ?WPVJMZMQKP ,]ZKP die über zwei Geschosse verlaufende Fensterfront schauen beide auf die Sonnenterrasse und ins Tal. Der Blick geht bis hinauf zum sichtbaren Dachstuhl. 0MTTM 5I[[Q^PWTb_qVLM ZMÆ MS\QMZMV LI[ einfallende Tageslicht ganz weich; dazu harmonieren tapezierte Trennwände in Ständerbauweise. Milchglastüren betonen das lichte Ambiente. „Helligkeit, OfNMVPMQ\ ]VL ?MQ\Tq]Å OSMQ\ [QVL ]V[ [MPZ wichtig – nichts darf erdrücken“, beschreibt die Hausherrin ihr großzügiges

Zwei-Personen-Haus. Im Wohnbereich gehen Sofaecke, Esszimmer und Küche ineinander über – betont durch große *WLMVÆ QM[MV QV ;KPQMNMZOZI] 1U -ZL geschoss kontrastieren sie zur warmen, hellen Holzfarbe. Eine Geschosstreppe – aus dem gleichen Kiefernholz wie die Wände – führt an einer Wand des Wohnbereichs ins Dachgeschoss auf eine Galerie: Das Arbeitszimmer mit Loggia, ein Gästebad und zwei Gästezimmer zweigen ab, eins nutzen sie als Refugium fürs Enkelkind. Das Schlafzimmer mit Bad und begehbarem Schrank liegt im barrierefreien Erdgeschoss und lässt sich bis ins hohe Alter von der Diele aus bequem erreichen, denn wegziehen wollen sie nicht mehr. Praktisch: Von der Garage gelangt man vom Hauswirtschaftsraum direkt in die Diele. Auch wegen der Kosten entscheiden sie sich mit anzupacken. Blockhausfan Leo Weimer: „Die im Werk haargenau passend vorgefertigten Wandelemente

SIUMV X VS\TQKP XMZ <QMÆ ILMZ b]Z *I] stelle, wo sie mittels Kran auf den Bauplatz gehievt wurden. Zuvor hatten wir den Keller gebaut. Nach nur fünf Monaten Bau- und Ausbauzeit, bei der ich fast alles selbst gemacht habe, sind wir schon eingezogen – inklusive vier Wochen Kellerbau. Die Wandmontage hat sogar nur drei Tage gedauert. Dadurch, dass ich so viel selbst gemacht habe, habe ich einen besonders engen Bezug zu meinem Haus!“ Innen herrscht ein sehr angenehmes Raumklima: Holzwände regulieren die Luftfeuchte und bewirken, dass den Weimers bei rund drei Grad niedrigeren Temperaturen wohlig warm ist – gut für Gesundheit und Geldbeutel. Q

VORAUSSCHAUEND Ein luftiger und durch Holz gleichsam behaglicher Wohnbereich war den Weimers genauso wichtig …

„Von der garantierten Setzungsfreiheit und der handwerklichen Qualität der Fertigwände aus massiver nordischer Kiefer war mein Mann begeistert.“ Die Bauherrin

… wie eine seniorengerechte Dusche, für maximalen Komfort in den nächsten Lebensjahren.

Fullwood Wohnblockhaus GmbH, Oberste Höhe, 53797 Lohmar, Tel. 02206 9533-700, www.fullwood.de, info@fullwood.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

XD_50pl2_16_PR_Fullwood.indd 83

83

26.08.16 12:44


HĂ„USER | HOLZ A R CH ITE KTUR

FĂœR ALLE SINNE TEXT: HERSTELLER/KATJA MANITZ

Holz ist ein Allrounder und vielfältig kombinierbar. Mit dem ältesten Baumaterial der Welt lassen sich unterschiedliche Bauweisen verwirklichen. Der Naturstoff schafft ein behagliches und allergikergerechtes, weil Feuchte ausgleichendes Raumklima, bietet ganzjährig eine gute Wärmedämmung und wohltuenden Hitzeschutz. Weiteres Plus: die wetterunabhängige (Vor-)Fertigung der Wand- und Deckenelemente. ATRIUMHAUS Das GrundstĂźck von Bauherr Paulsen ist durch zwei- bis dreigeschossige Stadtvillen eingerahmt. Es gab eine durch GrĂźngĂźrtel sichtgeschĂźtzte, sonnenarme GrundstĂźcksseite. Die Herausforderung: einen sonnigen und doch sichtgeschĂźtzten Freibereich zu entwerfen. Durch die Gruppierung des Wohnhauses mit dem Doppelcarport und separatem eingeschossigen Flachdach-Wellnessbereich entstand ein sichtgeschĂźtztes Atrium. Wichtig war den Bauherren die Grundrissplanung nach Feng-Shui-Vorgaben und eine Design-KĂźche. Jeder bekam sein Lieblingszimmer: sie einen Meditationsraum, er den Kino- und Musikraum. Mit der groĂ&#x;zĂźgigen Galerie Ăźber dem Wohnbereich, dem Bad mit Weitblick – trotz Stadtlage – der groĂ&#x;zĂźgigen Ankleide und den Materialien ist ein Traum in WeiĂ&#x; entstanden. Davinci Haus

HOLZFACHWERK ODER -SKELETTBAU

• • •

Holzskelett aus senkrechten StĂźtzen und waagerechten Längsbalken, das alle statischen Aufgaben Ăźbernimmt in GrĂśĂ&#x;e/Position variierbare Anbauten als Erweiterung der Grundform Ausfachungen im Fachwerk-Raster: Putz- oder Ziegel-Wände, bodentiefe 7HLO 9HUJODVXQJHQ XQG 'UHKNLSSW UHQ KlXĂ€ J HLQ :HFKVHO YHUJODVWHU mit verputzten Ausfachungen

+/– konstruktiv groĂ&#x;e Gestaltungsfreiheit, dafĂźr geringerer Vorfertigungsgrad + Raumkonzeption erlaubt hindernisfreies Bewegen auf einer Ebene + Ăœbergänge, auch FenstertĂźren schwellenlos + genĂźgend breite TĂźrdurchgänge + groĂ&#x;e Verglasungen beziehen den Garten ins Wohnen ein

84

HE_Holzhäuser.indd 84

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:38


DREI GENERATIONEN IM MASSIVHOLZHAUS Ihren neuen Mehrgenerationen-Sitz errichten Annemarie und Peter Kubel als Massivholzhaus. Das Gebäude bietet rund 250 Quadratmeter Wohnraum. Drei HaustĂźren neben- und Ăźbereinander erschlieĂ&#x;en drei Wohneinheiten. Rechterhand liegt GDV ]ZHLJHVFKRVVLJH +DXSWKDXV GHU (KHOHXWH .XEHO OLQNV Ă€Qden sich zwei Etagenwohnungen: die untere fĂźr die betagten Eltern der Bauherrin, darĂźber das Appartement ihrer Tochter Sonia (22). Das Erdgeschoss von Annemarie und Peter Kubel ist Treff fĂźr Alle. Hier kochen, essen oder trinken sie Kaffee, und oft gesellt sich die Tochter beziehungsweise Enkelin dazu. Auch die Gartenarbeit teilt man sich, und der Hausherr bietet „BrĂśtchenservice inklusive“. Es gibt eine VerbindungstĂźr im Erdgeschoss, doch „unangemeldet“ wĂźrde niemand in der Nachbarwohnung auftauchen. Der Wintergarten der Seniorenwohnung und die Terrasse des Haupthauses orientieren VLFK EHZXVVW LQ YHUVFKLHGHQH 5LFKWXQJHQ 'HU OLFKWGXUFKĂ Xtete Raum unter einer umlaufenden Galerie bietet zusätzlich 30 Quadratmeter RĂźckzugsraum unterm Dachgebälk. Daran schlieĂ&#x;en sich der Schlaftraktan. Die Seniorenwohnung im Erdgeschoss ist DIN-gerecht barrierefrei ausgefĂźhrt. Je nach Bedarf lassen sich eine oder mehrere Wohnungen leicht umQXW]HQ XQG YHUPLHWHQ 2GHU HV N|QQWH HLQH 3Ă HJHNUDIW KLHU wohnen. Stommel Haus

BLOCKBOHLEN-DOPPELWAND

• •

zweischalige Blockbohlen-Elementwände mit Zellulosedämmung Blockbohlen der AuĂ&#x;enfassade vom tragenden Massivholz-Rahmenwerk der Innenwände entkoppelt

+ grĂśĂ&#x;ere Gestaltungsfreiheit, Wände setzungsfrei

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HE_Holzhäuser.indd 85

85

26.08.16 11:38


HÄUSER | HOLZ A R CH ITE KTUR

INDIVIDUAL-BLOCKHAUS NACH MASS Erika Abraham hat von Beginn an klare Pläne. Sie ist vom Wohnen in einem Tiroler Holzhaus inspiriert: Moderne Architektur soll es sein und kein traditionelles Typenhaus. Ein ArchitektenPaar entwirft, Leonwood baut. Sie legt Wert auf hohe Lufträume, eine Galerie, eine Terrasse und auf die Farbe Grau für die Außenwände. Und: „Wenn ich morgens aufwache, möchte ich als erstes die dicken Balken über mir sehen“, sagt die Bauherrin lachend. Heute sieht man Holz im Haus, wohin man auch schaut … selbst die Türen im Landhausstil sind aus Massivholz. Sie hat mitgeholfen, das Korkgranulat in die Doppelwand zu schütten. Auch die Innenwände bestehen aus einer Blockwand. In Küche und Bädern ist Korkboden verlegt. Optischer Clou sind die beiden versetzt angeordneten Pultdächer mit großen Dachüberständen. Traditionelle Finesse: das Tiroler Schloss als Eckverbindung der Blockwände. Am liebsten hält sich Erika Abraham in ihrem großen Wohn-Essbereich auf. Dort stehen ihre original Tiroler Landhausmöbel. Noch pendelt die 76-jährige zwischen Hessen und Berliner Umland. Bald schon will die vitale Dame ganz nach Brandenburg ziehen, in die Nähe ihrer Kinder – für die beim Besuch das Obergeschoss reserviert ist. Leonwood

DOPPELWAND MIT KORKDÄMMUNG

eine von vier Wandausführungen: zwei Mal 68 Milllimeter massive Blockbohlen, Dämmstoffraum für Korkgranulat, Innenwände 90 Millimeter Blockwand

+

feuchtigkeitsausgleichend, kaum Setzung, hohe thermische Behaglichkeit

86

HE_Holzhäuser.indd 86

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:38


HOLZRIEGEL- ODER HOLZRAHMENBAU

•

ein HolzgerĂźst Ăźbernimmt die vertikale Tragfunktion, horizontal verfestigen in der Regel plattenfĂśrmige Wandbaustoffe

+ vorgefertigte Wand- und Deckenelemente + Wände je nach Energiestandard schlanker als bei Stein-auf 6WHLQ %DXZHLVHQ EHGHXWHW PHKU :RKQà lFKH

HOLZ SPĂœRBAR Von auĂ&#x;en erinnert bei diesem modernen Einfamilienhaus nichts an den Baustoff Holz. WeiĂ&#x; verputzte Fassaden, durchbrochen von groĂ&#x;zĂźgigen Fenstern, die im Erdgeschoss auf eine Terrasse mĂźnden. Im Innern: helle Wände und Decken. Die Basis des luftigen Wohnsitzes jedoch ist Holz – von Rubner Haus in Holzriegelbauweise zu zeitgemäĂ&#x;er Architektur ausgestaltet. Das Naturmaterial dient als Gestaltungselement – Ăźber den FuĂ&#x;boden oder die MĂśbel, etwa den Esstisch. Obwohl man das Grundmaterial nicht sehen kann – spĂźren kann man es doch. Holz verbreitet ein gesundes, ausgeglichenes Wohnund Raumklima und erzielt in Kombination mit Kork und Holzweichfaser als Wandaufbau hohe Dämmwerte. Rubner Haus

AUF EINER EBENE Im individuell geplanten Bungalow „Grombach“ leben die Bewohner auf einer Ebene, altersgerecht und barrierefrei. Das Hauptbad bietet Platz fĂźr Rollstuhlfahrer und ist groĂ&#x;zĂźgig durch ein bodentiefes Fenster Ăźber Eck belichtet. Am Eingang liegt ein BĂźro oder Gästezimmer. Die Bereiche Wohnen, Essen und Kochen bilden räumlich eine Einheit. Der Schlafraum ist nach hinten abgesetzt, mit separater Ankleide. Wohn- und Schlafzimmer haben jeweils einen eigenen Zugang zur per Glasdach geschĂźtzten Holzterrasse. Alle Räume bieten einen Blick zum offenen Dachstuhl. Auf Decken wurde bewusst verzichtet. Beheizt wird das Haus mittels Wärmepumpe und FuĂ&#x;bodenheizung. Der Raum fĂźr Haustechnik und StaumĂśglichkeiten liegt seitlich neben der KĂźche, mit Ausgang zum Garten. Rems-Murr

MASSIVE HOLZMAUER

• •

PHKUIDFK JHNUHX]WH XQG à lFKLJ YHUOHLPWH %UHWWHU massive, 32 Zentimeter dicke Holzmauerelemente mit Holzfaserdämmung und mineralischem Putz

+ formstabil und statisch belastbar – fĂźr groĂ&#x;e Spannweiten

bauen, wohnen, leben mit Komfort

HE_Holzhäuser.indd 87

87

26.08.16 11:38


HÄUSER | HOLZ A R CH ITE KTUR

88

HE_Holzhäuser.indd 88

bauen, wohnen, leben mit Komfort

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:38


VIEL RAUM FÜR ZWEI PARTEIEN Das zweieinhalbgeschossige Massivholzhaus prägt auf der Südseite ein voll verglaster Querbau, der als dritter Giebel wirkt. Drei vorgeständerte, überdachte Balkonanbauten gliedern das GebäuGH %HL 4XDGUDWPHWHU :RKQÁ lFKH nimmt das Erdgeschoss rund 140 Quadratmeter ein – derzeit wohnt hier die junge Familie. Die zweite Wohneinheit für die Eltern erstreckt sich momentan über das Ober- und Dachgeschoss. Ein späterer Tausch ist eine Option, um der älteren Generation das Wohnen zu erleichtern.

Die Raumaufteilung der beiden unteren Wohnebenen ist fast identisch, unter der Dachschräge liegt ein Schlaftrakt mit Galerie. Passende Einbaumöbel aus Massivholz kommen aus der eigenen Möbel-Werkstatt, sie liefert der Hersteller auf Wunsch gleich mit: Einbauschränke, Garderobe, Bad- und KinderzimmerMöbel. Der Energiestandard entspricht KfW 55, die Haustechnik: Pelletheizung, eine Solaranlage und Fußbodenheizung. Elektrisch bedienbare Aluminium-RollOlGHQ XQG 'DFKÁ lFKHQIHQVWHU UXQGHQ den Komfort ab. Sonnleitner

EINSCHALIGE BLOCKBOHLENWAND

• •

einschalige Holzwand („Monoligna“) für Putzfassaden: Massivholzkern mit Luftkammern, Holzfaserdämmung und Massivholzplatten kombinierbar mit der Doppelbohlen-Konstruktion („Twinligna“) für Holzfassaden

+ Wand zu hundert Prozent recyclingfähig, setzungsfrei, ohne Leim gefertigt

Logische Konsequenz: Ob Extra-Wohnraum, Sauna, Fitnessort, Wellnessoase, Arbeitsplatz, Einliegerwohnung – ein glatthaarfertigkeller ist die beste Basis für Ihre Immobilie! Absolut dicht, energetisch top, maßgenau, individuell für jedes Bedürfnis zugeschnitten.

Bauen mit Keller! HE_Holzhäuser.indd 89

bauen, wohnen, leben mit Komfort

>

89

www.glatthaar.com

26.08.16 11:39


REPORTAGE | E IN H A US FÜR S W E S E N TLICH E

WENIGER IST MEHR TEXT: REGNAUER/KATJA MANITZ; FOTOS: REGNAUER HAUSBAU

HELLER RAUM In der Küche lässt sich nun nach Herzenslust kochen – und die Köchin ist mittendrin.

Ein Paar hat sich in seinem neuen Zuhause gemäß der DownsizingMaxime auf das beschränkt, was es für die dritte Lebensphase als wichtig erachtet.

MULTIFUNKTIONAL Die Diele geht in die Bibliothek über, ein beliebter Lesetreff.

90

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPF_Rep_Familie Regnauer.indd 90

E

ntstanden ist ein gemütliches Holzhaus. Was ihnen besonders gut gefällt? „Da gebe es einiges“, erzählt Josef Steiger. Seine Frau lächelt: „Zum Beispiel, dass mein Mann dank LMZ MQVOMJI]\MV )TTMZOQMÅT\MZ LIPMQU nicht mehr nießen muss.“ Diese Inves\Q\QWV PIJM [QKP LMÅVQ\Q^ OMTWPV\ [W LMZ Bauherr. Seither seien die eigenen vier Wände ein Erholungsraum. Die Idee für Ihr neues Zuhause hat Familie Steiger entwickelt, als die beiden erwachsenen Kinder zu studieren begannen und aus dem gemieteten Einfamilienhaus auszogen. Was braucht der Mensch, wenn er älter wird? Was ist uns wirklich wichtig? Wie wollen wir wohnen? Für ein Fertighaus mit Luft-Wasser-Wärmepumpe und zentraler Lüftung sprach unter anderem die Zeitersparnis. „Und der von uns gewählte Holzständerbau war sogar kostengünstiger als ein vergleichbares massives Steinhaus“, argumentiert die Bauherrin weiter. „Davon abgesehen“, schmunzelt sie, „riecht unser Haus so

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:43


„Wir brauchen ihn (den Keller) nicht, weil wir nicht mehr so viele unnütze Dinge haben, die wir zeitweise verstauen und abstellen müssen.“ Bauherr Josef Steiger

EIGENE BOOLEBAHN Hier geht Josef Steiger seinem Hobby nach.

KEIN ERKER, KEIN BALKON So haben sie gleichzeitig den Wartungs- und 3Á HJHDXIZDQG reduziert.

gut, dass ich manchmal am liebsten die Holzfassade küssen möchte.“ Die naturbelassene Lärchenholzverschalung des Neubaus strahlt nordische Ruhe aus. Die sprossenlosen Fenster sind leicht zu reinigen. Auf Erker oder Balkone verzichtete das Paar wegen der drei Terrasseen. Im Eingangsbereich sind Fliesen verlegt, denen weder Schmelzwasser noch Schmutz etwas anhaben kann. Der Parkettboden einige Meter dahinter markiert eine Diele, die gleichzeitig Bibliothek ist. „Unser als Kf W-55-Haus konzipiertes Zuhause ist dank der guten Dämmung überall gleich warm, fast wie eine kuschelige Kugel, in der wir jeden Fleck gleich gut nutzen können“, berichtet die Besitzerin.

Raum für Muse Lieblingsplatz der Ernährungsberaterin und begeisterten Köchin Iris Steiger ist der Koch-Ess-Wohnraum mit einer großzügigen Küche als Zentrum.

Die Rückzugsräume des Ehepaars im Obergeschoss: zwei Schlafzimmer und MQV /q[\MbQUUMZ LIVMJMV MQV M‫ٻ‬ bQMV\ geplantes Bad. Ein halbhohes Element mit aufgesetzter Glastrennwand separiert den bodengleichen Duschbereich vom restlichen Raum. Ein zweites WC JMÅ VLM\ [QKP QU -ZLOM[KPW[[ 6MJMV an gibt es einen Haustechnikraum, der auch Waschmaschine und Trockner I]NVQUU\ 1V MQVMU :MOIT Å VLM\ 8TI\b was man nicht sofort sehen soll: Putzeimer, Staubsauger und Wanderschuhe. Auf einen Keller hat das Ehepaar Steiger bewusst verzichtet, auch aus Kostengründen. Als sie ihr früheres Zuhause I]Æ [\MV Zq]U\MV LQM *I]PMZZMV LMV Keller aus und fuhren alles Gelagerte zum Sperrmüll. Nun ist Raum und Muse für all das, was beiden im Leben wirklich wichtig ist: die gemütlichen Stunden in der Küche und vor dem Schwedenofen, die Ruhe im oberen Stockwerk, die angenehme Wärme und nicht zuletzt die saubere Luft. Q

WEITSICHT Die bodengleiche Dusche ist barrierefrei und verzichtet auf eine Tür.

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RPF_Rep_Familie Regnauer.indd 91

91

26.08.16 11:43


RATGEBER | BA U- UN D LE IS TUN G S B E S CH R E I B U N G

AUF DEM PRÜFSTEIN Die Bau- und Leistungsbeschreibung – als Herzstück des Bauvertrages muss sie alle Bau- und Baunebenleistungen, die Art und Qualität der Materialien, der technischen Anlagen und Baustoffe sowie der geschuldeten Ausstattung des späteren Haus-Neubaues so genau wie möglich beschreiben.

N

ur was in der Bau- und Leistungsbeschreibung schwarz auf weiß steht, ist vom Auftragnehmer als Leistung geschuldet. Es reicht nicht aus, wenn dort der Hinweis steht: „Sie erhalten eine topmoderne Heizungsanlage von einem namenhaften deutschen Hersteller“. Wie bei allen anderen Materialien, technischen )VTIOMV ]VL *I][\W‫ ٺ‬MV [WTT LMZ 0MZ[\MTTMZ die technischen Parameter und das Mo-

NACHGEFRAGT AGT BE BEI...

dell genau bezeichnen und beschreiben. Ist im Zuge der Baumaßnahme dieses vertraglich geschuldete Bauteil nicht lieferbar, muss der Baupartner mindestens einen gleichwertigen oder höherwertigeren Standard ohne Aufpreis liefern. In meinen Beratungen mit privaten Bauherren zur Prüfung der Bauleistungsbeschreibung stelle ich immer wieder fest, LI[[ QPVMV _QKP\QOM *MOZQ‫ټ‬ QKPSMQ\MV VM] sind und überlesen werden. Verständlich, sind die meisten von ihnen doch baufachliche Laien. Trotzdem ist es wichtig, alles zu verstehen. Ist etwas unverständlich, gilt es nachzufragen, nachzuverhandeln oder den Sachverhalt als Klarstellung oder Nachtrag zu vereinbaren. Noch wichtiger Q[\ LQM 4 KSMV b] Å VLMV LQM UIVKP MQV Unternehmer bewusst lässt, um nach Vertragsunterzeichnung Nachforderungen [\MTTMV b] S VVMV 1[\ LMZ b]S VN\QOM *I] herr vertraglich gebunden, müssen diese „Nachträge“ beim Auftragnehmer nachOMSI]N\ _MZLMV 7N\ SWUU\ M[ [W b] ]VV \QOMV UMQ[\ \M]ZMV 6IKPÅ VIVbQMZ]VOMV

Alle Wunsch-Leistungen anbieten lassen

... DIPL.-ING. DIRK ROSENKRANZBauherrenberater des Bauherren-Schutzbund e.V.

92

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RA_Ratgeber_BSB.indd 92

>QMTM UMQVMZ *MZI\MZSWTTMOMV ^WU *I] herrenschutzbund e.V. (BSB) teilen mit mir die Erfahrung, dass eine große Zahl LMZ ;\ZMQ\QOSMQ\MV I]N LMZ *I][\MTTM b_Q schen Bauherr und Unternehmer aus einer mangelhaft vereinbarten Bau- und Leistungsbeschreibung entsteht – und das nicht selten mitten im Bauprozess. Die Erwartungen der Bauherren an einzelne Bauteile stehen dem dem realen Ergebnis

gegenüber. „Das habe ich mir aber anders vorgestellt“, mit diesen Worten beginnen WN\ TIVO_QMZQOM ,Q[S][[QWVMV ]VL >MZ handlungen. Ist die Bau- und LeistungsJM[KPZMQJ]VO QU JM\ZM‫ ٺ‬MVLMV 8]VS\ VQKP\ I][[IOMSZqN\QO OMV]O SWUU\ M[ b_IVO[ Tq]Å O b]U 3WVÆ QS\ ,I[ U][[ VQKP\ sein. Es liegt im Interesse der Bauherren wie des Bauunternehmers, die Bau- und 4MQ[\]VO[JM[KPZMQJ]VO [W I][[IOMSZqN \QO ]VL T KSMVTW[ _QM U OTQKP b] OM[\IT ten. Wir raten privaten Bauherren, sich vor Vertragsabschluss alle Wünsche und Vorstellungen zur Ausstattung ihres Hauses anbieten zu lassen. Diese Angebote S VVMV b][IUUMVOMNI[[\ ]VL IT[ B][I\b zur Bauleistungsbeschreibung Vertragsbestandteil werden. So lassen sich hohe B][I\bSW[\MV ]VL ;\ZMQ\ I]N LMZ *I][\MTTM während des Hausbaues vermeiden.

Aktuelle Analysen Seit 2003 gibt es „Mindestanforderungen an Bau- und Leistungsbeschreibungen für Ein- und Zweifamilienhäuser“. Sie wurden ursprünglich im Rahmen der Ê1VQ\QI\Q^M SW[\MVO V[\QO Y]ITQ\q\[JM_][[\ bauen“ vom Bundesministerium für VerSMPZ *I] ]VL ;\IL\MV\_QKST]VO PMZ ausgegeben. Der Bauherren-Schutzbund PI\ [QKP IV ,Q[S][[QWV ]VL )]N[\MTT]VO dieser Mindestanforderungen intensiv beteiligt. Heute noch erfüllen viele Ver\ZIO[_MZSM LQM LWZ\ NWZU]TQMZ\MV )VNWZ derungen nicht, so die Erfahrung im BeZI\]VO[ITT\IO -QVM IS\]MTTM OMUMQV[IUM Analyse von BSB und dem Institut für Bauforschung e.V. Hannover (IFB) hat

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 11:39


TESTURTEIL:

61 %

65 %

13 %

41 % 21 %

11 % 1%

22 %

25 %

0%

0 % 21 % 3 %

72 %

QUELLE:

das erneut bestätigt: Hundert Bauund Leistungsbeschreibungen von Generalunternehmen, Generalübernehmern und Bauträgern wurden untersucht. Keines der VertragswerSM MZN TT\M LQM LMÅ VQMZ\MV 5QVLM[\IV forderungen vollständig. 2010 hatten BSB und IFB eine solche Analyse schon einmal durchgeführt. Immerhin sind im Vergleich zu dieser Vorgängerstudie leichte Verbesserungen festzustellen. So waren 2016 bei 72 Prozent der untersuchten Bau- und Leistungsbeschreibungen die Leistungen zumindest im Wesentlichen vollständig, aber nicht durchgehend SWVSZM\ JM[KPZQMJMV \ZIN LQM[ nur bei 53 Prozent zu. Besonders neOI\Q^ [KPVQ\\MV IS\]MTT LQM *MZMQKPM „Übergabe der Unterlagen und technischen Nachweise“, die „Planung und Bauleitung“, die „Erdarbeiten“, die „Baustelleneinrichtung“ und die „Außenanlagen“ ab, die überwiegend unzureichend beschrieben waren. Neben Trends und zusammenfassenden Bewertungen enthält LQM )VITa[M MQVM :MQPM SWVSZM\MZ )VZMO]VOMV _MTKPM .ITT[\ZQKSM U O lichst umgangen werden sollen. So ist Vorsicht geboten bei Formulierungen wie „Versicherung und sonstige BauVMJMVSW[\MV [QVL ^WU *I]PMZZMV b] bIPTMV¹ WLMZ Ê-QV /Z]VL[\ KS[MV\ _q[[MZ]VO[XTIV SIVV IT[ B][I\b ^MZ einbart werden“. Sie bergen für Bau-

PMZZMV 3W[\MVZQ[QSMV ]VL MZ[KP_MZMV den Vergleich mit anderen Angeboten. Solche Formulierungen wie Ê°WLMZ OTMQKP_MZ\QO¹ ‫ ٺ‬VMV < Z ]VL Tor für den Einbau von No-Name8ZWL]S\MV LMZMV 8ZMQ[ ]VL 0MZS]VN\ SI]U b] MZUQ\\MTV [QVL =VL Q[\ LMZ Bauherr laut Leistungsbeschreibung für die „Sicherung der Baustelle“ verantwortlich, trägt er nicht nur ein PWPM[ 3W[\MVZQ[QSW [WVLMZV I]KP R]ZQ[\Q[KPM 3WV[MY]MVbMV ,QM -Z gebnisse der „Analyse von Bau- und Leistungsbeschreibungen von Hausanbietern für Ein- und Zweifamilienhäuser“ sind auf der Internetplattform des BSB unter www.bsb-ev.de ^MZ ‫ ٺ‬MV\TQKP\ Q

Fazit:

!

Je mehr Zeit private Bauherren investieren, die Bau- und Leistungsbeschreibung vorab zu prüfen und durchzuarbeiten, desto entspannter ist später der Hausbau. Der BauherrenSchutzbund e. V. bietet seinen 5Q\OTQMLMZV LQM 5 OTQKPSMQ\ sich vor Vertragsabschluss in technischer und juristischer Sicht bei Bauverträgen und Bau- und Leistungsbeschreibungen beraten zu lassen.

bauen, wohnen, leben mit Komfort

RA_Ratgeber_BSB.indd 93

93

26.08.16 11:39


SERV I C E | GRUN D R IS S E & TE CH N IS CH E D A T EN

FINGERHAUS

HAACKE-HAUS

FERMACELL / ELZTAL HOLZHAUS

von Seite 44

von Seite 51

von Seite 46

EG

WC

OG

EG

EG

SCHLAFEN 1

GAST

DU/WC

KIND

ANKLEIDE

ABSTELL. DIELE

TERRASSE

HWR BAD

SCHLAFEN 2

WOHNEN

FLUR

BAD/WC

FLUR

BAD

SCHLAFEN

KĂœCHE

ESSEN

SPK WOHNEN/ESSEN GADEROBE

SCHLAFEN

KĂœCHE

DIELE BAD/WC

KIND

GAST/ ARBEITEN

TECHNIK WC

KG

BALKON TECHNIK GARAGE

EG HWR KĂœCHE

ABSTELL.

FLUR ARBEITEN

RUHERAUM

BAD

WC

FLUR

KELLER 1 DIELE

SAUNA

ABSTELLR.

TERRASSE

KELLER 2

KĂœCHE

DU/WC

WOHNEN/ESSEN

DIELE

ESSEN

94

bauen, wohnen, leben mit Komfort

ZZ2_50plus_Grundrisse_Technische_Daten.indd 94

HOF

HAUSANSCHLUSS

Hausbezeichnung: Kundenhaus Steinbauer (frei geplantes Architektenhaus) :RKQĂ lFKH 140,50 m² (KG 15,72 m², EG 124,78 m²) AuĂ&#x;enmaĂ&#x;e: 16,00 m x 9,50 m Bauweise: Holzfertigbauweise (Holzrahmenkonstruktion in GroĂ&#x;tafelbauweise), Putzfassade Dachform: Walmdach, Dachneigung 22 Grad U-Wert AuĂ&#x;enwand: 0,147 W/m²K -DKUHVSULPlUHQHUJLHEHGDUI maximal 59,7 kWh/ m²a, tatsächlich 86,6 kWh/m²a Innenausbau: bodentiefe Fenster Heiztechnik: Luft/Wasser-Wärmepumpe, FuĂ&#x;bodenheizung Haustechnik: elektrische Rollläden Preis: auf Anfrage Lieferradius: Deutschland, Luxemburg, Schweiz und auf Anfrage *HZlKUOHLVWXQJ nach VOB +HUVWHOOHU FingerHaus GmbH

TERRASSE

Hausbezeichnung: Mehrgenerationenhaus, Wohngesundheitskonzept: Sentinel Haus Institut (SHI) :RKQà lFKH 88 m² und 150 m² )HUWLJVWHOOXQJ 2012 Bauweise: Holzfertigbauweise (Holztafelbau), Zellulosedämmung, Fassade Mineralputz Dachform: versetztes Pultdach Haustechnik: BHKW-Nahwärme, Anschlussleistung 3 kW, Solaranlage +HUVWHOOHU Elztal Holzhaus/Fermacell

Hausbezeichnung: Winkelbungalow :RKQĂ lFKH 125,44 m² AuĂ&#x;enmaĂ&#x;e: Wohnhaus 12,99 m x 9,24 m, Winkelbereich 5,00 m x 5,49 m Bauweise: Holztafelbauweise, 200 mm Holzfachwerk, 200 mm Mineralwolle (Wände) WLG 035 Dachform: 30 Grad geneigtes Satteldach, Ăœberstand 70 cm -DKUHVSULPlUHQHUJLHEHGDUI 35,9 kWh/m²a (Heizung), 12,5 kWh/m²a (Trink-Warmwasser) -DKUHVSULPlUHQHUJLHEHGDUI 56,6 kWh/m²a Haustechnik: Gasbrennwertgerät, Warmwasser-FuĂ&#x;bodenheizung, Solaranlage zur Warmwasserbereitung auf dem Dach (5 m² mit 300 Liter Speicher), kontrollierte LĂźftung mit WärmerĂźckgewinnung, Regenwassernutzung vorbereitet, Kommunikationsnetzwerk Homeway, Digitalstrom zur Haussteuerung, alle Fenster und TerrassentĂźren mit Sicherheitspaket ausgestattet Ausstattung: Bäder/Diele keramische %RGHQĂ LHVHQ XQG 1DWXU 6FKLHIHU . FKH Wohn-Essbereich Parkett, EinbaumĂśbel in Ankleide, lichte RaumhĂśhe im Erdgeschoss 2,70 m, Raffstores mit ELT-AntriebPreis: auf Anfrage 6HUYLFHOHLVWXQJ FertigstellungsbĂźrgschaft *HZlKUOHLVWXQJ nach VOB/BGB, 30 Jahre auf die Grundkonstruktion +HUVWHOOHU Haacke-Haus

Herstellerkontakte ab Seite 96.

26.08.16 12:45


REGNAUER

von Seite 82

von Seite 90

DG

DG

GAST

BAD LOGGIA

LUFTRAUM

FLUR ARBEITEN

GALERIE DU/WC

SCHLAFEN

GÄSTE

WOHNEN

STAURAUM LUFTRAUM

EG

Katalogservice in 50plus Informiert sein ist alles, am besten gezielt und schnell! Wie geht das? Mit dem Katalogservice. Auf dieser Seite finden Sie Angebote von Katalogen und Broschüren. Bei Interesse nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu den Anbietern auf. So erhalten Sie die gewünschten Unterlagen.

Foto: Elena Galach‘yants/Fotolia.com

FULLWOOD

Aus Liebe zum

EG

Holz

TERASSE

Neubau & Modernisieren

WC KÜCHE

FLUR WOHNEN/ESSEN GERÄTE

KÜCHE

ARBEITEN

ANKLEIDE

BAD

ESSEN

GAD. SCHLAFEN

DIELE

HWR

GARAGE

WC

Jetzt Treppen-Infos anfordern! CARPORT

Hausbezeichnung: Wacholderheide :RKQÁ lFKH gesamt 163,58 m², EG 122,34 m², DG 42,24 m² Außenmaße: Wohnhaus 12,00 m x 12,50 m Bauweise: einschalige massive Blockbohlenbauweise aus dreifach verleimter nordischer Kiefer, 20 cm Wandstärke, setzungsfreier Wandaufbau durch Fertigkonstruktion, U-Wert Außenwände ab 0,18 W/m²K Besonderheit: zwei Zusatz-Balkenlagen, Loggia, Innenraumhöhe über zwei Geschosse, offen bis zum First Dachform/-neigung: 38 Grad geneigtes Satteldach, Eindeckung Schiefer (Fuchsschwanz), Überstand 1,00 m, Traufe 1,00 m -DKUHVSULPlUHQHUJLHEHGDUI 49,54 kWh/m²a Haustechnik: Solar-Warmwasserbereitung Ausstattung: verleimte, wärmeschutzverglaste Holzfenster, Wetterschenkel im Sockelbereich Preis: Richtmeistermontage auf Anfrage, Ausbauhaus ab 240.000 Euro ab Oberkante Kellerdecke *HZlKUOHLVWXQJ 5 Jahre nach BGB Lieferradius: Europa +HUVWHOOHU Fullwood-Wohnblockhaus

Abt. 7548 · Telefon 07452 8860

www.treppenmeister.com

Hausbezeichnung: Haus „Tittmoning“ (Bauherren Steiger) :RKQÁ lFKH EG 59,63 m², DG 57,08 m² Außenmaße: 9,76 x 7,81 m Bauweise: Holzfertigbauweise, MassivholzRiegelkonstruktion, Holzfaserdämmung, Wandstärke 35 cm, Kniestock 2,52 m, Fassade Lärchenholzschalung Dachform/-neigung: 22 Grad geneigtes Satteldach, Eindeckung Tonziegel -DKUHVSULPlUHQHUJLHEHGDUI 19,4 kWh/m²a (maximal 50,4 kWh/m²a) Haustechnik: Luft-Wasser-Wärmepumpe, zentrale Lüftungsanlage Preis: auf Anfrage Lieferradius: auf Anfrage +HUVWHOOHU Regnauer Hausbau

3,90 €

Family Home Verlag GmbH Telefon: 0711 96666-999 Web: www.hurra-wir-bauen.de E-Mail: shop@familyhome.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

ZZ2_50plus_Grundrisse_Technische_Daten.indd 95

95

26.08.16 12:45


SERV I C E | HER S TE LLE R KO N TA KTE & S CH N E LL F I N DER

A ADK Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. 02832 9748044 www.kachelofenwelt.de Alpina Farben GmbH 06154 71-0 www.alpina-farben.de Attika Feuer AG +41 41 78480-80 www.attika.ch August Brötje GmbH 0440 280-0 www.broetje.de

B Bau-Fritz GmbH & Co. KG 08336 900-0 www.baufritz.de

Bauhaus AG / LogoclicBAHAG AG Service Center Deutschland 030 31280-01 www.bsb-ev.de

Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) 030 31280-01 www.bsb-ev.de

BDH Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie-und Umwelttechnik e.V. 02203 93593-0 www.bdh-koeln.de

Becker 360 Holzbau Becker & Sohn GmbH Wohnhäuser Fenster und Fassaden 02982 9214-0 www.becker360.de

Becker-Antriebe GmbH 02772 507-0 www.becker-antriebe.de

Biotop Landschaftsgestaltung Gesellschaft m.b.H. +43 2243 304-06 www.swimming-teich.com

Blanco GmbH & Co. KG 07045 44812-00 www.blanco-germany.com/de

blomus GmbH 02933 831-0 www.blomus.de BSH – Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH 089 4590-01 www.bosch-hausgeraete.de

BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e.V. 030 2977788-0 www.solarwirtschaft.de

96

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) 030 18305-0 www.bmu.de

Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V. 0221 27166-90 www.bsw-web.de Burgbad GmbH 02974 2974-100 www.burgbad.com

C C4sun GmbH 02192 853550 www.c4sun.de

car-Selbstbaumöbel T. Küstermann e. K. 04193 7555-0 www.car-moebel.de

Conmetall GmbH & Co. KG 0514 118-0 www.conmetall.de Contura Nibe Kaminöfen +46 433 75-100 www.contura.eu

D Dallmer GmbH & Co. KG 02932 9616-0 www.dallmer.de Danwood Family Niederlassung Berlin 030 678239-80 www.danwood.de Danwood S.A. Niederlassung Berlin 030 678239-80 www.danwood.de Davinci Haus GmbH & Co. KG 02747 8009-0 www.davinci-haus.de

Eaton Industries GmbH 0228 602-0 www.eaton.de

F Favorit Massivhaus GmbH & Co. KG 02924 9716-0 www.favorit-haus.de Fermacell GmbH 0203 60880-0 www.fermacell.de Fingerhut Haus GmbH & Co. KG 02661 9564-0 ZZZ ÀQJHUKXWKDXV GH Firetube GmbH 037349 13934-0 ZZZ ÀUHWXEH GH Focus - Atelier Dominique Imbert +33 467 550193 www.focus-creation.com Fullwood Wohnblockhaus GmbH 02206 9533-700 www.fullwood.de

G GILDE Handwerk Macrander GmbH & Co. KG 0287 11880 www.gildehandwerk.com

LG Electronics Deutschland GmbH 02102 7008-0 www.lg.de Living Fertighaus GmbH 0800 3040503 www.livinghaus.de LéonWood Holz-Blockhaus GmbH 035601 88888 www.leonwood.de

M Max Blank GmbH 09082 1001 www.maxblank-kaminofen.com MCZ Group S.p.A. +39 0434 5995-99 www.mcz.it Morsø Jernstøberi A/S +45 96 6919-00 www.morsoe.com

H

Novoferm GmbH 02850 910-0 www.novoferm.de

Deutsche Energieversorgung GmbH 0341 87057-0 www.deutsche-energieversorgung.de

Hase Kaminofenbau GmbH 0651 8269-0 www.hase.de

Dornbracht – Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG 02371 433-0 www.dornbracht.com

L

NATURinFORM GmbH 09574 65473-0 www.naturinform.com

Hain Industrieprodukte Vertriebs GmbH 08039 404-0 www.hain.de

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 030 726165-600 www.dena.de

Klaus Multiparking GmbH 07565 508-0 www.multiparking.de

Grohe AG 0211 9130-3000 www.grohe.com/de

design3000 GmbH 06062 9187220 www.design-3000.de

Deutsche Fertighaus Holding AG 06761 90300-0 www.dfhag.de

Klafs Saunabau GmbH & Co. KG 0791 501-0 www.klafs.de

N

De Dietrich Remeha GmbH 0800 201608 www.dedietrich-heiztechnik.com

Deutsche Postbank AG 0228 920-0 www.postbank.de

Kitzlinger-Haus GmbH & Co. KG 07454 9610-0 www.kitzlinger.de

Glen Dimplex Deutschland GmbH 09221 709-201 www.dimplex.de

Haacke Haus GmbH & Co. KG Musterhaus-Park und Werk Potsdam 03327 485-6 www.haacke-haus.de

bauen, wohnen, leben mit Komfort

AD_Adressen_Schnellfinder.indd 96

E

Helo GmbH 05686 998-09 www.helo-sauna.de HSK Duschkabinenbau KG 02962 97903-0 www.hsk.de

K

NunnaUuni Oy +358 207 508-207 www.nunnauuni.com/deutsch/

O Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG 02581 922-100 www.osmo.de

P Poggenpohl Möbelwerke GmbH 05221 381-0 www.poggenpohl.de Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes c/o Landeskriminalamt Baden-Württemberg 0711 5401-3010 www.polizei-beratung.de

Kern-Haus AG 02623 884-100 www.kern-haus.de

Q

KfW Förderbank AG 069 7431-0 www.kfw-foerderbank.de

Quooker Deutschland GmbH 0211 30036995 www.quooker.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

26.08.16 11:55


R Rademacher Geräte-Elektronik GmbH 02872 933-0 www.rademacher.de

T Telekom Deutschland GmbH 0228 181-0 www.telekom.de

Regnauer Hausbau GmbH & Co. KG 08667 72-222 www.regnauer.de

Teuco Guzzini SPA +39 0733 2201 www.teuco.de

Rems-Murr Holzhaus GmbH 07192 20244 www.remsmurr-holzhaus.de

Tile of Spain 0211 74005-42 www.tileofspain.de

RENSCH-HAUS GmbH 09742 910 www.rensch-haus.com

U

Repabad GmbH 07024 9411-0 www.repabad.com Rubner Haus AG 089 94384250 www.rubner.com 5:( (IÀ]LHQ] *PE+ 0231 438-07 www.rwe.com

S SchwörerHaus KG 07387 16-0 www.schwoerer.de Schüller Möbelwerk KG 09825 83-0 www.schueller.de SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH 09721 651-0 www.senertec.de SIEGENIA-AUBI KG 0271 3931-0 www.siegenia.com SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG 0573 267-0 www.siematic.de Somfy GmbH 07472 930-495 www.somfy.de Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG 08542 9611-0 www.sonnleitner.de Spartherm Feuerungstechnik GmbH 05422 9441-0 www.spartherm.com Steuler Fliesen GmbH 07041 801-110 ZZZ VWHXOHU ÁLHVHQ GH Stiebel Eltron GmbH & Co. KG 05531 702702 www.stiebel-eltron.de

UNILUX GmbH 06578 189-0 www.unilux.de

V Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG 02191 18-0 www.vaillant.de

Weseler Teppich GmbH & Co. KG 0281 819-10 www.tretford.de

Wärmegrad GmbH 04297 8182-200 www.wärmegrad.de

Z

Wienerberger GmbH 0511 61070-0 www.wienerberger.de

Zodiac Pool Deutschland GmbH 06026 9795-0 www.zodiac-poolcare.de

Wolf GmbH 08751 74-0 www.wolf-heiztechnik.de

Zucchetti Rubinetteria spa +39 0322 954700 www.zucchettikos.it

SCHNELLFINDER INSERENTEN DIESER AUSGABE Bauhaus AG / Logoclic ............................................................. 43 Bemm GmbH................................................................................11 CARE Deutschland-Luxemburg e.V. .........................................31 Contura Nibe Kaminöfen ...........................................................19 Danwood Family .........................................................................93

valcucine s.p.a +39 0434 517911 www.valcucine.it Vario Überdachungstechnik Kielgast GmbH & Co. KG 0291 7422 www.vario-kielgast.de

Danwood House ............................................................................2 Davinci Haus GmbH & Co. KG ...................................................65 Deutsche Keramische Fliesen ...................................................49 Favorit Massivhaus GmbH & Co. KG ....................................... 33 FingerHaus GmbH ............................................................ 5 ,44 ,45 Fullwood Wohnblockhaus GmbH ...........................37 ,65 ,82 ,83

Verbände der Deutschen Holz-, Möbel- und Fertigbauindustrie (VdP) 02224 9377-0 www.parkett.de

glatthaar-fertigkeller GmbH & Co. KG ....................................89 Haacke Haus GmbH & Co. KG ..................................................51 Hain Industrieprodukte Vertriebs GmbH ................................37

Velux Deutschland GmbH 01806 333399 www.velux.de

Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V. .........................77 HSK Duschkabinenbau KG.........................................................18 in2aqua GmbH ............................................................................99

Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e. V. 0228 923999-30 www.sanitaerwirtschaft.de

KD-Haus GmbH ............................................................................77 KENNGOTT-TREPPEN Servicezentrale Longlife-Treppen GmbH ............................................................77 Kern-Haus AG ..............................................................................65

Viebrockhaus AG 04164 8991-0 www.viebrockhaus.de Viessmann Werke GmbH & Co. KG 06452 70-0 www.viessmann.de

LéonWood Holz-Blockhaus GmbH .............................................33 Markilux Schmitz-Werke GmbH + Co. KG ...............................33 Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG ........................77 Novoferm GmbH .........................................................................73 Rademacher Geräte-Elektronik GmbH ..................................49 Rems-Murr Holzhaus GmbH ................................................31, 49

Villeroy & Boch AG 06864 81-0 www.villeroy-boch.de

W WAREMA Renkhoff SE 09391 20-0 www.warema.de

Schanz Rollladensysteme GmbH .............................................55 SchwörerHaus KG ......................................................................100 SFA SANIBROY GmbH ..................................................................77 Stommel Haus GmbH..................................................................77 Treppenmeister GmbH ...............................................................95 Viebrockhaus AG ....................................................................... 23 WeberHaus GmbH & Co. KG ........................................................3

Warendorfer Küchen GmbH 0258 159-0 www.warendorf.com

Westfalenhallen Dortmund GmbH ...........................................33

Stommel Haus GmbH 02247 9172-30 www.stommel-haus.de

WeberHaus GmbH & Co. KG 07853 83-0 www.weberhaus.de

Ein Teil dieser Ausgabe enthält regionale Beihefter und Beilagen von:

SWERO GmbH & CO. KG 07528 975388 www.swero.de

Weishäupl Möbelwerkstätten GmbH 08036 90680 www.weishaeupl.de

Zukunft ERDGAS Projekt GmbH .................................................25

Gussek Haus Franz Gussek GmbH & Co. KG KitzlingerHaus GmbH & Co. KG Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG

bauen, wohnen, leben mit Komfort

AD_Adressen_Schnellfinder.indd 97

97

30.08.16 14:25


SERV I C E | V O R S CH A U

I n d e r nä ch st en A u sg a b e vo n

DIE NÄCHS TE

AUSGABE ERSCHEINT

AM

19.05.2017

SPEZIAL! Foto: Fotolia/fotoknips

TERRASSE, BALKON UND (WINTER-)GARTEN NATURERWACHEN Neue Produkte und viele Tipps – so machen Sie Ihre Freiluftoase mit passenden Accessoires sommertauglich.

Foto: Weberhaus

KOMFORT- UND ENERGIESPARHÄUSER

Foto: Danfoss

TOPMODERNE HAUS- UND HEIZTECHNIK

ZEITGEMÄSS BAUEN Ein Hauskonzept für die dritte Lebensphase kann auch der klassische Bungalow im modernen Gewand sein.

SCHALTER AN, SCHALTER AUS Küchen- und Hausgeräte, Multimedia, Sicherheitssysteme und Heizung: Technik setzt das i-Tüftelchen beim Hausbau.

Anzeigenleitung Ute Cramer ute.cramer@familyhome.de Tel. 0711 96666-990

Michael Köhler (NIELSEN II + III a) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-444 michael.koehler@familyhome.de

IMPRESSUM Verlag Family Home Verlag GmbH Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-999, Fax 0711 96666-980 www.hurra-wir-bauen.de Chefredaktion Klaus Vetterle (kv) klaus.vetterle@familyhome.de Katja Manitz (man) katja.manitz@familyhome.de Redaktion Jörg Bayer (bay) joerg.bayer@familyhome.de Inga Ervig (erv) inga.ervig@familyhome.de Rebecca Frick (fri) rebecca.frick@familyhome.de Katja Manitz (man) katja.manitz@familyhome.de Anna-Lena Schüchtle (schü) anna-lena.schuechtle@familyhome.de Carsten Steinke (cst) carsten.steinke@familyhome.de Abonnementverwaltung Martin Lindner abo@familyhome.de Tel. 0711 96666-999

98

Anzeigendisposition Mara Ristic (Ltg.) Holger Tontsch Kristina Kraft Franziska Rüdt anzeigendispo@familyhome.de Tel. 0711 96666-985

*UDÀ N Alexandra Schenk alexandra.schenk@familyhome.de Melanie Werner melanie.werner@familyhome.de

Verlagsservice Marina Götz (NIELSEN III b + IV) Pforzheimer Straße 61, 75331 Engelsbrand Tel. 07235 973351, Fax 07235 973451 marina.goetz@servicegoetz.de Vertrieb MZV GmbH & Co. KG (Moderner Zeitschriften Vertrieb) 85716 Unterschleißheim Druck Vogel Druck und Medienservice GmbH 97204 Höchberg Einzelpreis: € 3,90

Reproduktion Lösch MedienManufaktur GmbH & Co. KG Stuttgart Mediaberatung Ute Cramer (NIELSEN I, V, VI + VII) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-990 ute.cramer@familyhome.de

Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlags gestattet. Artikel, die nicht mit Namen oder Signet des Verfassers gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. 50plus ist ein geschützter Titel der Family Home Verlag GmbH © Family Home Verlag GmbH

bauen, wohnen, leben mit Komfort

VO_Vorschau_50plus_0216.indd 98

30.08.16 14:27


Ausgezeichnete Qualität und Design garantiert in2aqua: Armaturen für Bad & Küche direkt vom Installateur - auf unserer Webseite können Sie ganz einfach einen bei in2aqua registrierten Profi in Ihrer Nähe finden! • Hochwertige Design-Armaturen • Deutsche Qualität, Technik und Design • Deutschlandweit über 1100 registrierte Installateure • 10 Jahre Produktgarantie in2aqua Style Küchenarmatur

Noch nie lagen Produktqualität und Profi-Installation so nahe beieinander.

Anzeige_neues Motiv_210x280.indd 1

www.in2aqua.de 02.05.2016 13:10:57


Schwörer Haus ®

Hier bin ich daheim. Nachwachsende Rohstoffe, geprüfte Materialien, frische Luft, hoher Komfort und Wohngesundheit, viel Ruhe und Sicherheit – so individuell wie unsere Lebensentwürfe sind auch die Anforderungen an das eigene Haus und die Erwartungen in Bezug auf gesundes Leben. Wir bieten Ihnen Ihr Traumhaus „Made in Germany“ aus einer Hand, in höchster Qualität und mit der Erfahrung aus über 65 Jahren und rund 39.000 gebauten Kundenhäusern. Damit Sie schon bald über die Türschwelle Ihres neuen Heims treten, sich in Ihren vier Wänden umschauen, durchatmen und spüren: Hier bin ich daheim.

www.schwoererhaus.de

50plus_Mueller_210x280.indd 1

02.08.16 15:12