Issuu on Google+


Vor dem Anpfiff E TS V We i ch e – B V Cl op p e n b u rg Liebe Zuschauer, herzlich Willkommen hier im Manfred-Werner-Stadion zum Nachholspiel gegen die Mannschaft vom BV Cloppenburg. Ebenso herzlich begrüßen wir selbstverständlich auch unsere Gäste sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Partie. Mit dem BV Cloppenburg ist heute eine der offensiv stärksten Mannschaften der Regionalliga Nord zu Gast in Flensburg. Mit 45 erzielten Toren hat Cloppenburg den 5 stärksten Angriff der Liga. Das liegt u.a. an Rogier Krohne. Der 26 jährige Niederländer erzielte bereits 21 Treffer und hat damit fast die Hälfte der Tore seines Clubs erzielt. Doch so gut die Mannschaft von Trainer Jörg-Uwe Klütz offensiv ist, so anfällig ist sie in der Defensive. Mit 52 kassierten Toren liegt nur noch Victoria Hamburg hinter ihnen. Wie unterschiedlich die Leistungen sind zeigt sich z.B. an den Spieltagen 3, 4 und 5. 5:1 in Wolfsburg verloren, dann 5:1 Goslar geschlagen und dann wieder ein 0:5 gegen Kiel. Doch in der Rückrunde lief es ganz gut für Cloppenburg. Lediglich am letzten Spieltag in Havelse gab es eine klare 0:4 Niederlage. Für uns gilt es weiter zu punkten. In den 6 Spielen der Rückrunde mussten wir erst einmal dem Gegner die 3 Punkte überlassen. 5 x spielten wir bereits unentschieden. Heute wollen wir mal wieder einen Dreier einfahren. Die Leistungen der letzten Wochen werden immer besser. Und mit einem Dreier könnten wir uns noch weiter im Mittelfeld festsetzen. Unterstützen Sie uns und wir werden gemeinsam versuchen die 3 Punkte in Flensburg zu halten. Es ist mal wieder Zeit für einen Heimsieg. Ihre Ligamannschaft 3


Der Gegner

Ergebnisse 29. Spieltag


Nachholspieltag

5


6


Rückblick Presse Spiel in Hamburg

La tte u n d P foste n ve rh i n d e rn S i e g

Flensburg. Gefühlt war der ETSV Weiche Flensburg dichter dran am Sieg als der SV Wilhelmshaven. Doch das Entscheidende nach 90 Minuten Abstiegskampf in der FußballRegionalliga: Es gab keinen Verlierer. Darum zeigten sich die Trainer nach dem 0:0 auch zufrieden. "In dieser Situation zählt jeder Punkt", meinte ETSV-Coach Daniel Jurgeleit. Für ihn war es wichtig, wieder einen Gegner auf Distanz gehalten zu halten. "Wir haben vier Punkte gegen Wilhelmshaven geholt und erneut zu Null gespielt. Damit kann ich gut leben." Und sein Kontrahent Christian Neidhart ergänzte: "Im Kampf um den Klassenerhalt geht es nicht darum, schön zu spielen. Wir sind hierher gekommen, um etwas mitzunehmen. Das ist uns gelungen." Etwas überraschend war zunächst die Aufstellung der Gastgeber. Diesmal zog Jurgeleit keinen "Joker" wie sonst üblich, sondern ließ die Mannschaft auflaufen, die beim Hamburger SV II ein 2:2 erkämpft hatte. "Als Belohnung für die starke Leistung." Beim SVW stellte sich die Mannschaft von selbst auf. "Wir gehen auf dem Zahnfleisch, hatten nur noch drei Leute auf der Bank", so Neidhart. Der Wilhelmshavener Coach lief schon in der ersten Hälfte Gefahr, von Daniel Riehl auf die Tribüne verbannt zu werden, weil er die Leistung des Bremer Unparteiischen lautstark kritisierte. "So viele Fehler von einem Schiedsrichter habe ich selten gesehen", sagte er hinterher. Allerdings pfiff Riehl die zwei entscheidenden Szenen pro Wilhelmshaven. So beim frühen Treffer für Weiche, der nicht zählte. Nach einer Ecke von Jonas Walter köpfte Tim Wulff (1 7.) den Ball freistehend ins Tor. "Ich weiß nicht, was er da gesehen hat. Das war ein klares Tor. Da standen wir ganz schlecht", gestand Neidhart ein. Auch in der Folgezeit herrschte bei Freistößen und Eckbällen der Flensburger die größte Gefahr. "Es hat sich herumgesprochen, dass wir bei Standards besonders gefährlich sind", meinte Ligachef Harald Uhr. Die beste Chance in Durchgang eins leitete Walter ein, der zur Pause mit einem Pferdekuss ausgewechselt werden musste. Seinen Freistoß verlängerte Jannick Ostermann (35.) mit dem Kopf auf die Latte. Nach der Pause hätte Weiches Torjäger Tim Wulff zum Matchwinner werden können - und müssen. Zunächst traf er nach Vorarbeit von Karl-Christian Melfsen aus 1 8 Metern nur den Pfosten (60.). Dann lief er nach einem Fehlpass des Wilhelmshaveners Admir Softic allein auf SVW-Keeper Hergen Gerdes zu. Aber der Torhüter fischte dem Flensburger Stürmer den Ball vom Fuß (70.). Allerdings klar vor dem Strafraum. Schiri Riehl sah es nicht und ließ weiterspielen. "Egal ob innerhalb oder außerhalb, damit müssen wir leben", blieb Jurgeleit ruhig, obwohl er schon ein wenig den zwei verpassten Punkten nachtrauerte. Allerdings hätte Weiche am Ende auch mit leeren Händen dastehen können. Mit einer Glanztat rettete Torhüter Henrik Preuß gegen den Wilhelmshavener Max Kremer (87.) das Remis. "Er hat mit seiner Leistung bestätigt, dass ich die richtige Wahl bei der Aufstellung getroffen habe", lobte Jurgeleit seinen Keeper, schürte aber weiter den Konkurrenzkampf: "Wir haben keine klare Nummer eins." Aufgrund des großen ausgeglichenen Kaders steht für Harald Uhr jetzt schon fest: "Ich sehe nicht die geringste Gefahr für den Abstieg." Quelle: Flensburger Tageblatt vom 1 5.04.201 3

7


Werbung

8


Statistik


10


Der Spielplan

11


ETSV Weiche

Spieler und Rückennummer:

Tor:

Hagge, Andre ( 1 2 ) Martensen, Tim ( 1 ) Nestler, Johnny ( 22 ) Preuß, Henrik ( 30 )

Abwehr:

Dammann, Christoph ( 11 ) Dehner, Micha ( 5 ) Holland, Sandro ( 6 ) Hummel, Matthias ( 3 ) Meshekrani, Shpend ( 21 ) Okada, Masami ( 2 ) Ostermann, Hendrik ( 1 3 ) Ramadanoski, Asmir ( 26 ) Thomsen, Patrick ( 20 )

Mittelfeld:

Böhnke, Marc ( 8 ) Bruhn, Steffen ( 1 9 ) Bruns, Timo ( 1 5 ) Kasumovic, Elmedin ( 1 0 ) Melfsen, Karl-Christian (1 8) Meyer, Marcello ( 23 ) Ostermann, Jannick ( 1 4 Sohrweide, Lasse ( 4 ) Webessie, Didier ( 1 6 )

Angriff:

Carstensen, Leif ( 9 ) Cornils, Marcel ( 25 ) Neumann, Florian ( 7 ) Walter, Jonas ( 1 7 ) Wulff, Tim ( 24 )

Trainer: Co- Trainer: Liga-Manager: Betreuer: Physiotherapeut:

Jurgeleit, Daniel Neujahr, Jan und Peetz, Marc Natusch, Henning Holland, Gerd Kummer, Herbert

12


BV Cloppenburg Tor:

(1 ) Stefan Tiling (31 ) Siegfried John

Abwehr:

(1 6) Andreas Zimmermann (4) Steffen Schudlich * () Moritz Steidten (5) Tim Jost (1 7) Christian Willen (C) (7) Bernd Gerdes (23) Daniel Vaughan (2) Jeffrey Volkmer (20) Robin Löpke

Mittelfeld:

(1 5) Dustin Beer (22) Reasat Khaton (6) Gerrit Thomes (8) Kristian Westerveld (1 0) David Niemeyer (1 4) Malte Beermann (1 9) Jonas Wangler (3) Ben Westendorf

Angriff:

(1 3) Donart Sahiti (9) Lincoln Assinouko (11 ) Tim Wernke (1 4) Simon Engelmann * (1 8) Rogier Krohne

Trainer: Co-Trainer:

Jörg-Uwe Klütz Mario Neumann * Neuzugang Winterpause

D e r S ch i e d sri ch te r d e r h e u ti g e n P a rti e : Axel Martin, TSG Nordholz seine Assistenten: Timo Röntsch, TuS Fleestedt Bastian Mertel, SV Wittstedt 66


Die Mannschaft


Mannschafts-Statistik

15


I m p re s s i on e n

1 6


Die Übersicht

Vorsch a u n ä ch ste r S p i e l ta g

18


Torjäger

F a n a rti ke l

Unser beliebter Fanschal ist wieder verfügbar. Für nur € 1 5,-- Euro könnt ihr ihn am Fanshop erwerben. Ab sofort könnt ihr auch die aktuellen Trikots der Saison mit eurem Namen und eurer Nummer bestellen. Bestellformulare gibt es Fanstand oder ihr bestellt im Internet unter www.weiche-liga.de/onlineshop. Trikots für Erwachsene (S,M,L,XL,XXL) für nur € 40,--, Kindertrikots von Größe 1 40 - 1 76 kosten nur € 35,--.


Wussten Sie schon, dass.... ... wir mit all unseren Leistungsträgern die Verträge um 2 Jahre verlängert haben. U.a. Matthias Hummel, Elmedin Kasumovic, Marc Böhnke, Hendrik und Jannick Ostermann.... Der Verein und auch die Spieler sehen die Vertragsunterschrift als Schritt in die richtige Richtung um auch in Zukunft hochklassigen Fußball in Flensburg bieten zu können. "Das ist ein wichtiger Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Die Spieler fühlen sich wohl beim ETSV Weiche und bilden eine tolle Einheit. Wir sind froh, dass wir nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine so tolle Mannschaft auf die Beine gestellt bekommen haben." so Henning Natusch, Liga-Manager des ETSV Weiche.

Leistungsträger Matthias Hummel bei der Vertragsunterschrift mit Liga GmbHGeschäftsführer Harald Uhr

20


Steckbrief/Interview Elmedin Kasumovic geboren am: Größe: Position: beim ETSV Weiche seit: Saisontore (Ziel): vorherige Stationen: Beruf: Hobbies: Größtes sportliches Erlebnis: sportliches Ziel mit dem ETSV:

1 7.06.1 987 1 ,85 m Mittelfeld Januar 2008 2, Ziel ist 5 Sub Sønderborg, SønderjyskE Student Familie und Freunde Aufstieg in die Regionalliga In der Liga etablieren und unsere Spielweise weiterentwickeln und nach Vorne bringen.

1 .) Elmedin "Malla" Kasumovic. Die meisten kennen dich nur unter "Malla". Wo kommt der Spitzname her? --> Das hängt schon an mir fest, seitdem ich 7 Jahre alt war. Mein damaliger Trainer in Sonderburg hat immer mein Namen vergessen und hat dann plötzlich angefangen mich "Malla" zu nennen. Und es hat sich so festgesetzt. Die meisten Leute kennen mich fast nur als "Malla". 2.) Seit Januar 2008 bist du jetzt schon bei Weiche. Was war dein schönstes Erlebnis hier in Weiche? --> Mein schönstes Erlebnis bis jetzt war der Aufstieg im Sommer. Wir haben beide Spiele souverän gewonnen. Und das wir das Rückspiel zu Hause hatten, war noch schöner. Viele Leute waren im Stadion und alle haben nach dem Schlußpfiff gefeiert.

21


Steckbrief/Interview Teil 2 3.) Da du schon lange dabei bist. Wie beurteilst du die Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren? --> Die Entwicklung ist enorm. Als ich nach Weiche kam, spielten wir noch in der Verbandsliga. Und jetzt spielen wir in der Regionalliga und spielen gegen Mannschaften wie Holstein Kiel, Hannover 96 und Werder Bremen. Das spricht ja für sich selbst. 4.) Wie zufrieden bist du mit der laufenden Saison? --> Bis jetzt finde ich das wir eine gute Saison spielen. Wir hatten am Anfang Startprobleme und waren nach den ersten 6, 7 Spielen Letzter mit nur 3 Punkten und haben viele Gegentore bekommen. Jetzt sieht man, dass wir reifer sind, dass wir eine starke Mannschaft sind und ich denke das jetzt viele Vereine Respekt vor uns haben. 5.) ETSV Weiche ohne "Malla". Kaum vorstellbar. Also hoffen wir das du noch lange bleibst. Kannst du uns Hoffnungen machen? --> Ich bin, wie du sagst, schon lange hier. Und ich möchte gerne noch sehr lange bleiben. Wir haben eine gute Mannschaft mit guten Jungs. Wir verstehen uns auf dem Platz und auch neben dem Platz alle sehr gut und haben viel Spaß. Dazu kommt ein sehr gutes Trainerteam und all die Leute um die Mannschaft die hart arbeiten. Ich fühle mich hier sehr, sehr wohl. "Malla", vielen Dank für das Interview. Man merkt das du Weiche im Herzen trägst und wir sind froh und stolz, dass du hier im Verein bist.


M i ttwo c h 27. 04. 201 3 1 5: 00 U h r vs. Von oben nach unten und zur Mitte! So kann man die Saison des FC St. Pauli II wohl am besten beschreiben. Nach dem ersten Spieltag noch auf Platz 1 , ging es runter bis auf Platz 1 6 (1 0. Sp-Tag). Dann folgte eine lange Phase auf Platz 1 5 um am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen den HSV auf Platz 8 zu klettern.



Kurier ETSV Weiche Flensburg vs. BV Cloppenburg