Page 1


Vor dem Anpfiff E TS V We i ch e F l e n sb u rg – VfL Wol fsb u rg U 2 3 Liebe Zuschauer, herzlich Willkommen hier im Manfred-Werner-Stadion zum Topspiel des 26. Spieltages in der Regionalliga Nord zwischen unserem ETSV Weiche Flensburg und unseren Gästen von der U23 des Bundesligisten VfL Wolfsburg. Ein ganz herzliches Willkommen gilt natürlich auch unseren Gästen aus Wolfsburg sowie dem Schiedsrichtergespann der heutigen Partie. Mit der U23 des VfL Wolfsburg kommt der große Favorit auf den Titel und auf den Aufstieg in die 3. Liga nach Flensburg. Aus den letzten 11 Spielen holte das Team um Trainer Valérien Ismaël 24 Punkte und verlor nur 1 Spiel. Zuletzt musste man sich aber in Überzahl mit einem 1 :1 im Heimspiel gegen den VfB Oldenburg begnügen. Trainer Ismaël sagte dazu: " Trotz der Überzahl haben wir in der zweiten Halbzeit den Faden verloren und agierten viel zu nervös. Man hat gesehen, dass die Saison nach wie vor für unsere junge Mannschaft ein Lernprozess ist. " Unsere Mannschaft hat im letzten Spiel ein Offensivfeuerwerk in Cloppenburg abgebrannt. Mit 5:2 konnten wir das Auswärtsspiel gewinnen. Es war das erste Mal das uns 5 Tore in einem Spiel in der Regionalliga geglückt sind. Und dabei trafen alle Stürmer (Leif Carstensen, Timo Carstensen 2x, und Tim Wulff). Das Hinspiel beim VfL Wolfsburg verloren wir unglücklich mit 1 :2. Nach der Führung durch Florian Meyer kassierten wir innerhalb von 2 Minuten die Gegentore und schafften es nicht mehr zurück ins Spiel zu kommen. Wir haben also noch eine Rechnung offen. Freuen wir uns also auf ein hoffentlich spannendes Spiel, denn auch Wolfsburg braucht die Punkte im Kampf um die Meisterschaft um den Verfolger Werder Bremen nicht näher kommen zu lassen. Wir wünschen euch jetzt viel Spaß beim Spiel Eure Ligamannschaft

3


Der Gegner VfL Wolfsburg U23


Rückblick Presse

Quelle: Flensburger Tageblatt

Belohnung für den Offensivfußball Das war mal wieder der ETSV Weiche von seiner besten Seite! „Wir waren wesentlich besser als in den letzten Wochen“, freute sich Trainer Daniel Jurgeleit. „Wir hatten vor allem deutlich mehr Zug im Spiel nach vorn.“ Mit einem überzeugenden Auftritt bleiben die Flensburger im Verfolgerfeld der Fußball-Regionalliga gut im Rennen. Beim BV Cloppenburg feierten sie nach einer offensiv starken Vorstellung einen 5:2 (3:1 )-Erfolg. Jurgeleit hatte selbst ein Offensiv-Zeichen gesetzt, und das nominelle 4-3-3 auch erstmals seit Wochen wieder mit drei echten Spitzen besetzt. Für den gelbgesperrten Nedim Hasanbegovic und für Jannick Ostermann (nur auf der Bank) kamen Timo Carstensen und Leif Carstensen in die Startelf. „Das ist voll aufgegangen“, freute sich Liga-Manager Henning Natusch. „Alle drei Stürmer haben ihr Tor gemacht.“ Besonders passend war das für Timo Carstensen, der bisher eher eine unglückliche Saison hatte. Doch der letztjährige SH-LigaTorschützenkönig bleibt auch in der kommenden Saison – sein Vertrag wurde unlängst um ein Jahr verlängert. Der 23-Jährige bestätigte diese Entscheidung mit zwei Treffern und einem guten Auftritt. Ebenfalls verlängert hat übrigens Karl-Christian Melfsen, der sich gleich bis 201 6 an den ETSV band. Bei den Cloppenburgern saß Torjäger Andreas Gerdes-Wurpts nach einer Zahnoperation nur auf der Bank. Für den Paul Kosenkow begann und Timo Scherping in die Sturmspitze vorrückte. Zu Beginn mussten die forsch nach vorn ausgerichteten Flensburger eine Schrecksekunde überstehen. Daniel Olthoff traf mit einem satten 25-Meter-Schuss genau das Lattenkreuz (7.). Weiche hatte das Spiel anschließend jedoch im Griff, erarbeitete erste kleine Möglichkeiten aus Standards. Auf der Gegenseite tauchte nur Tim Wernke nach einem Sololauf noch gefährlich vor dem Tor auf (1 9.). Weiche dagegen kombinierte gut und war vor allem über die linke Seite mit Kapitän Marc Böhnke von den Gastgebern, die ein katastrophales Deckungsverhalten an den Tag legten, nicht zu stoppen. Zudem machten die Jurgeleit-Schützlinge aus den ersten drei klaren Möglichkeiten auch gleich drei Treffer. Ausgangspunkt war jeweils der überragende Böhnke. Beim 0:1 unterlief nach seiner Flanke Olthoff ein katastrophaler Schnitzer. Der hinter ihm stehende Leif Carstensen bedankte sich mit dem 0:1 (23.). Vier Minuten später war es eine wahre Traumflanke Böhnkes, die der nicht als Kopfballungeheuer bekannte Christoph Dammann zum 0:2 in die Maschen köpfte (27.). Und das 0:3, für das Timo Carstensen verantwortlich zeichnete, bereitete ebenfalls Böhnke mit einer Linksflanke vor (30.). Allerdings war der ETSV-Kapitän auch am 1 :3 beteiligt. Ungeschickt brachte er Bernd Gerdes im Strafraum zu Fall. Kristian Westerveld verwandelte den berechtigten Strafstoß (36.). Mit zwei offensiven Wechseln versuchte BVC-Coach Jörg-Uwe Klütz sogleich, die Aufholjagd zu starten. Eine Chance gab es bis zur Pause aber nicht mehr. Und nach dem Wechsel zog Weiche den Gastgebern dann auch sofort den Zahn. Erneut ging es über die linke Seite zielstrebig nach vorn. In der Mitte verwandelte Timo Carstensen eiskalt zum 1 :4, das die Vorentscheidung bedeutete (47.). Cloppenburg steckte zwar nicht auf, hatte durch einen Westerveld-Kopfball (55.) noch eine Chance. Doch der Weicher Sieg stand fest. Daran änderte auch der zweite Elfmeter, von Matthias Hummel an Tim Wernke verursacht und von Westerveld verwandelt (78.), nichts mehr. Im Gegenteil: Tim Wulff erzielte wenige Minuten später sogar noch den 2:5-Endstand, als sich BVC-Keeper Stefan Tilling verschätzte und der Mittelstürmer die vom Pfosten zurückprallende Dammann-Flanke über die Linie drückte.


So sah es der Gegner... (Cloppenburg)

Quelle: Homepage Cloppenburg

Klütz-Team unterliegt gnadenlosen Flensburgern 2:5 Das vorangegangene spielfreie Wochenende hat die Regionalliga-Fußballer des BV Cloppenburg gehörig aus dem Rhythmus gebracht. Zuvor im Jahr 201 4 noch ohne Niederlage gingen die Soestestädter am Sonntag gegen den stark auftrumpfenden ETSV Weiche aus Flensburg an der Friesoyther Straße mit 2:5 baden. Von einem blutleeren Auftritt seiner Schützlinge wollte Cloppenburgs Coach Jörg-Uwe Klütz im Nachhinein zwar nichts wissen. „Viel zu viele Fehler, speziell auf der rechten Abwehrseite", räumte der sichtlich konsternierte Übungsleiter allerdings ein. Auch als der 45-Jährige für seine Verhältnisse frühzeitig reagierte - nach 36 Minuten mussten Moritz Steidten und Malte Beermann, der den Gästen aus Schleswig-Holstein das 3:0 mit einem eklatanten Rückpass auf dem Silbertablett serviert hatte, das Feld für Jonas Wangler und den zunächst geschonten Andreas Gerdes-Wurpts räumen - lief es auf dem Platz nicht runder. Zwar klammerten sich die BVC-Anhänger nach dem 1 :3 durch den vom Niederländer Kristian Westerveld verwandelten Foulelfmeter kurzzeitig an einen Strohhalm. Doch bevor die - nach einer offenbar knackigen Kabinenpredigt - weit vor den Flensburgern aus den Katakomben zurückgekehrten Gastgeber zur erhofften Aufholjagd blasen konnten, war der Strohhalm der Fans abgeknickt. Denn beim 1 :4 in der 47. Minute durch Timo Carstensen leistete die BVC-Abwehr nur Begleitschutz. Gar nicht erst auf den Platz zurück gekehrt war Gerdes-Wurpts, für den Milad Faqiryar nach seinem Nationalmannschaftslehrgang mal wieder ran durfte. „Wir befürchten einen Teilabriss des Innenbandes", erklärte Klütz seinen dritten Wechsel. Im bevorstehenden Auswärtsspiel bei Schlusslicht Victoria Hamburg dürfte der beste BVC-Torschütze damit fehlen. Und Co-Trainer Mario Neumann warnte bereits vor dem Elbstädtern. „Mit solch einer Leistung wird auch dort kaum etwas zu holen sein." Wohl war. Denn die Cloppenburger ließen nach einem passablen Start mit zwei guten Möglichkeiten zum 1 :0 die zuletzt gezeigte Giftigkeit völlig vermissen. Derweil schien den BVC-Anhängern die sich abzeichnende Heimpleite kaum zu interessieren. Die kaum halb gefüllte Haupttribüne war nach gut einer Stunde nur noch zu einem Viertel gefüllt. Dafür herrschte im VIP-Raum verstärktes Gedränge. Und bei den meisten kam großer Jubel auf, als der Bundesliga-Dino Hamburger SV den Club aus Nürnberg nach zähem Ringen mit 2:1 bezwang . . .


AOK neuer Partner des ETSV Weiche D e r E TS V Ku ri e r m öch te I h n e n d e n n e u e n We rb e p a rtn e r e i n m a l vorste l l e n u n d h a t d e sh a l b e i n I n te rvi e w m i t H e rrn P a u l se n u n d H e rrn J ü rg e n se n von d e r AO K g e fü h rt. Hallo Herr Paulsen. Sie sind Leiter der AOK NORDWEST in der Regionaldirektion Flensburg. Würden Sie uns Ihr Unternehmen einmal kurz vorstellen. Wi l fri e d P a u l se n : Die AOK NORDWEST gehört bundesweit mit über 2. Mio. Versicherten zu den Top 1 0 der größten gesetzlichen Krankenversicherungen. Wir betreuen in der Regionaldirektion Flensburg von der dänischen Grenze bis zum südlichen Ende des Kreises RendsburgEckernförde mit fast 400 Mitarbeitern über 1 50.000 Versicherte und rund 9.000 Firmenkunden. Herr Jürgensen. Als Marketingleiter der AOK in Flensburg sind Sie zuständig für den Auftritt der AOK in der Region. Wie wurden Sie aufmerksam auf den ETSV Weiche. N i co J ü rg e n se n : Im Rahmen unseres Regionalmarketing fördern wir in Flensburg viele Breitensportveranstaltungen, den Uni-Sport auf dem Campus, viele Präventionsangebote und soziale Projekte. Wir präsentieren die AOK- Die Gesundheitskasse auf vielen Veranstaltungen in und um Flensburg. Es fehlte uns lediglich ein Partner für den sportlichen Werbeauftritt. Mit dem Aufstieg in die Regionalliga wurden wir auf den ETSV Weiche aufmerksam und haben die Entwicklung genau beobachtet. Und was wir sahen gefiel uns sehr. Mit einer sehr spielstarken Mannschaft, einem sympathischen Trainer, einem guten Umfeld und – nicht zuletzt- mit einer gesunden Fankultur ist Weiche Flensburg ein hervorragender Kooperationspartner für unsere Aktionen hier in der Nordregion. Wi l fri e d P a u l se n e rg ä n zt: Und dann ging alles ganz schnell. Ein Gespräch mit- dem Gentleman des Flensburger Sports- Manfred Werner und ein paar weitere Telefonate mit dem Verein und schon waren wir uns einig. Jetzt sind wir sehr zufrieden das unser AOK- Logo einen tollen Platz auf der Trikothose des ETSV bekommen hat. Deshalb möchten wir mit weiteren Aktionen die Partnerschaft vertiefen. Anfangen möchten wir damit schon im heutigen Spitzenspiel gegen den VFL Wolfsburg II. M a ch e n S i e m i t b e i u n se re m Ti p p sp i e l u n d g e wi n n e n S i e 2 D a u e rka rte n d e s E TS V We i ch e fü r d i e S a i son 2 0 1 4 /1 5 . F ortse tzu n g n ä ch ste S e i te


AOK neuer Partner des ETSV Weiche Sind weitere Aktionen geplant?

Interview Teil 2

N i co J ü rg e n se n : Es gibt schon Ideen für gemeinsame Projekte. Eventuell wird es zum Saisonauftakt im Sommer ein Rahmenprogramm zum Thema „ Gesundheit, Familie und Sport“ geben. Gibt es von Ihnen ein Abschlusswort zur Kooperation, Herr Paulsen? Wi l fri e d P a u l se n : Im Sport und in der Krankenversicherung gibt es einen gemeinsamen ErfolgsgrundsatzAuf die Leistung kommt es an. Der ETSV Weiche hat mit seinen erfolgreichen Auftritten in der Regionalliga, beim Flensburger Hallencup und beim Budenzauber in Kiel mit der richtigen Leistung überzeugt. Die AOK NORDWEST überzeugt ebenfalls mit neuen Leistungen- von der Osteopathie, den Naturarzneimitteln bis hin zum neu gestalten Gesamtpaket für die junge Familie. Deshalb finde ich: „Wir machen das Spiel“ ist ein gutes Motto für einen zukünftigen gemeinsamen Weg.

Wilfried Paulsen (Leiter Regionaldirektion Flensburg), Christian Jürgensen, Florian Meyer, Nico Jürgensen (Marketingleiter AOK Flensburg) von links nach rechts


Regionalliga Saison 201 3/201 4


ETSV Weiche

Spieler und Rückennummer:

Tor:

Kirschke, Florian (1 ) Hagge, Andre ( 1 2 ) Emken, Dennis ( 22 )

Abwehr:

Hummel, Matthias ( 3 ) Jürgensen, Christian ( 4 ) Dehner, Micha ( 5 ) Holland, Sandro ( 6 ) Böhnke, Marc ( 8 ) Dammann, Christoph ( 11 ) Ostermann, Hendrik ( 1 3 )

Mittelfeld:

Kroll, Dawid ( 2 ) Strömer, Len-Aike ( 7 ) Kasumovic, Elmedin ( 1 0 ) Ostermann, Jannick ( 1 4 ) Meyer, Florian ( 1 5 ) Walter, Jonas ( 1 7 ) Melfsen, Karl-Christian ( 1 8 ) Hasanbegovic, Nedim ( 1 9 ) Thomsen, Patrick ( 20 ) Meyer, Marcello ( 23 )

Angriff:

Carstensen, Leif ( 9 ) Webessie, Pierre Didier ( 1 6 ) Carstensen, Timo ( 21 ) Wulff, Tim ( 24 ) Cornils, Marcel ( 25 ) Pastor Santos, Ilidio ( 27 )

Trainer: Co- Trainer: Liga-Manager: Betreuer: Physiotherapeut:

Jurgeleit, Daniel Neujahr, Jan und Peetz, Marc Natusch, Henning Hoffmann, Torsten und Holland, Gerd Kummer, Herbert


VfL Wolfsburg U23 Tor:

(1 ) Drewes, Patrick () Sauss, Marius (24) Klaus, Carl (26) Schenk, Arvid () Hamrol, Matthias

Abwehr:

(4) Klamt, Julian (C) (1 5) Schlimpert, Rico (1 8) Sonnenberg, Jonas (1 9) Hansen, Hendrik (28) Henneböle, Tobias

Mittelfeld:

(6) Ganitis, Theodoros (21 ) Yazgan, Ferhat (25) Strompen, Dennis (27) Chamorro, David (8) Evseev, Willi (11 ) Schulz, Bastian * (1 2) Borowski, Pascal (1 7) Erkic, Dragan (7) Granatowski, Nico (1 0) Boskovic, Danko

Sturm:

(1 4) Hernández, Onel * (9) Tankulic, Luka (1 6) Güleryüz, Andac (20) Eilers, Justin (23) Scheidhauer, Kevin

(29) Korczowski, Noah * (30) Thoelke, Bjarne (2) Kleihs, Marvin (3) Poggenberg, Dan-P. (22) Winter, Nils

* = Neuzugang Winter

Trainer: Co.-Trainer: Torwarttrainer: Sportlicher Leiter:

Valérien Ismaël Rüdiger Ziehl Norman Becker Pablo Thiam


Fรถrder- und Marketingpool der ETSV Weiche Liga GmbH


Fรถrder- und Marketingpool der ETSV Weiche Liga GmbH


Förder- und Marketingpool der ETSV Weiche Liga GmbH FÖRDERVEREIN „Der ETSV Weiche hat den Fußball in der Region zwischen Dänemark und dem Nord-Ostsee Kanal in eine neue Dimension katapultiert!“ titelte die Presse am 11 . Juni 201 2 nach dem Aufstieg unserer Fußballmannschaft in die Regionalliga. In der Tat spielte noch nie eine Fußballmannschaft aus unserer Region so hochklassig. Die Mannschaften in dieser Klasse spielen weitgehend unter professionellen Bedingungen. Um dennoch nachhaltig erfolgreich bestehen zu können, bedarf es einer breiten Unterstützung im wirtschaftlichen Bereich. Deshalb haben wir uns entschlossen einen Förder- und Marketingpool einzurichten. Der Förder- und Marketingpool unterstützt durch gezielte Maßnahmen die ETSV Weiche Liga GmbH in ihrer Zielsetzung, nachhaltig den Leistungsfußball in unserer Region zu etablieren und weiter zu entwickeln. Die ETSV Weiche Liga GmbH wird den Nachwuchsbereich im ETSV Weiche gezielt fördern, um eine kontinuierliche Jugendarbeit zu gewährleisten und qualitativ zu verbessern. Werden auch Sie Mitglied in unserem Förderverein! Die Mitgliedschaftsbeiträge für Unternehmen und juristische Institutionen betragen mind. 1 .000 Euro/Jahr und für private Mitglieder mind. 500 Euro/Jahr. ANSPRECHPARTNER Henning Natusch Ligamanager ETSV Weiche Flensburg Tel.: 01 52 33723365 info@weiche-liga.de

Daniel Hoffmann Medienbeauftragter ETSV Weiche Flensburg Tel.: 01 57 30438836 info@weiche-liga.de


Die Mannschaft


Wussten Sie schon, dass... ... unsere Spieler Timo Carstensen und Karl-Christian Melfsen ihre auslaufenden Verträge verlängert haben. Timo Carstensen unterschrieb bis zum 30.06.201 5. Karl-Christian Melfsen verlängerte gleich bis zum 30.06.201 6. "Mit diesen Vertragsverlängerungen setzen wir auch wieder ein Zeichen, dass wir Spieler aus der Region an uns binden und fördern wollen. Die Zuschauer und Fans sollen sich auch weiterhin mit den Spielern identifizieren können." so Liga-Manager Henning Natusch. ... es in der Liga einen weiteren Trainerwechsel gegeben hat. Beim VfR Neumünster ist ab sofort Ex-Profi Uwe Erkenbrecher Trainer. Er löst den bisherigen Interimtrainer Helmut Szpadzinski ab, der seinerseits erst im Februar die Nachfolge vom langjährigen Trainer Ervin Lamce übernommen hatte. ... wir im letzten Spiel beim BV Cloppenburg zum ersten Mal in der Regionalliga 5 Tore erzielt haben. Das war ein richtig gutes Spiel von uns. Die Tore könnt ihr euch in der Zusammenfassung auf unserer Homepage unter www.weiche-liga.de/bilder-videos anschauen. ... am letzten Wochenende in Cloppenburg der "Carstensen-Tag" war. Timo und Leif Carstensen erzielten beide ihre ersten Tore in der Regionalliga Nord. So könnt ihr beide gerne weitermachen.


Impressionen ETSV Weiche vs. TSV Havelse


Die Ăœbersicht


Mannschaftsstatistik


Der Spielplan / Dauerkarten!!!

D i e D a u e rka te n fü r d i e S a i son 2 0 1 4 /2 0 1 5 si n d e rh ä l tl i ch ! ! ! Zu folgenden Preisen könnt ihr die neuen Dauerkarten ab sofort gegen Barzahlung in der Geschäftsstelle erhalten.

Dauerkarte P re i svorte i l b e i Ka u f b i s 1 5 . 0 4 . 2 0 1 4

€ 1 30,00 € 1 1 0, 00

Dauerkarte Mitglieder * P re i svorte i l b e i Ka u f b i s 1 5 . 0 4 . 2 0 1 4

€ 95,00 € 75, 00

* Dauerkarte Mitglieder gilt ebenfalls für Rentner, Arbeitslose, Studenten und Behinderte. In jeden Fall ist ein Nachweis erforderlich.


Unsere 2. Mannschaft

Jetzt ist so langsam der Wurm drin Ein erschreckendes 0:2 beim IF Stjernen Flensborg half den Jungs vor 2 Wochen ebenso wenig weiter wie das 1 :1 am vergangenem Samstagnachmittag. Das Derby gegen Stjernen war an sich ein sicheres Ding für viele, denn der Gegner kam aus dem Tabellenunterhaus, verlor aber nach Trainerwechsel lediglich ein Spiel zu Hause. Respekt vor dem Spiel definitiv da und die Mannschaft von Trainer Pohlmann relativ offensiv ausgerichtet, da man früh den Ton angeben wollte. Wirkliche Effizienz zeichnet die Mannschaft in den letzten Wochen jedoch nicht aus und das wird leider auch hier für jeden sichtbar. Der IF Stjernen bleibt lange cool und nutzt eine ihrer wenigen Möglichkeiten mit dem Halbzeitpfiff – Mental ein sehr guter Zeitpunkt. Der ETSV II versuchte es im zweiten Durchgang nochmal mit allem, doch der IF Stjernen machte das sehr geschickt und konterte gefährlich. So auch neun Minuten vor Ende der Partie und macht das 2:0 letztlich fest. Neuen Elan, neuen Schwung wollte man dann im Heimspiel gegen die SG Langenhorn/Enge präsentieren. Das Spiel jedoch zunächst mit Leere gefüllt und die erste Halbzeit ohne nennenswerte Szene. Im zweiten Durchgang schaffte man recht schnell die Führung zu erzielen, jedoch nicht das gewohnt sichere Ziel aufzuziehen. Das vermisste man in den letzten Wochen schon öfter, denn das war ja der Schlüssel der langen Erfolgsserie. Entsprechend spielten die Gäste stark mit und bekamen einen kuriosen Elfmeter in letzter Sekunde zugesprochen, den sie auch verwandelten. Insgesamt ließ man nun sieben Punkte in den letzten drei Spielen liegen. In der Summe ist dies nicht wirklich gewichtend, doch die Konkurrenz aus Angeln nutzt Spiel um Spiel und schreibt exakt diese Punktezahl in den letzten Wochen gut. Mit zwei Nachholspielen in petto kann der FC Angeln 02 nun punktemäßig komplett aufschließen. Die Liga bekommt nochmal richtig Spannung und das Team um Benny Pohlmann startet nun wirklich wieder bei Null.

Kassem Awad für Weiche II


Wussten Sie schon, dass... . . . u n se r S p i e l e r u n d Torj ä g e r Ti m Wu l ff e i n E M S -S tu d i o e röffn e t h a t.

Körperpuls, ist das erste EMS-Studio in Flensburg ( EMS = Elektromuskelstimulation ) Das Fitness Studio das Zeit spart und den Körper effektiv trainiert, mit minimalem Zeitaufwand. Individuelles und persönliches Training stehen im Vordergrund. Schon mit einer Trainingseinheit a 20 min pro Woche können sichtbare erfolge erzielt werden. Wir gehen auf jeden Trainierende/Kunden individuell ein, egal welche Zeile er verfolgt... Wir bekämpfen Rückenbeschwerden, Übergewicht, Muskuläre Dysbalancen oder wir trainieren gezielt auf Muskelaufbau oder Leistungssteigerung! Das EMS-Training ist für Jeden der mit wenig Zeitaufwand viel erreichen will ohne viel Zeit im Fitnessstudio zu verbringen. Sichern Sie sich jetzt ihr Kostenloses Probetraining......


D a s S ch i e d sri ch te rg e sp a n n Schiedsrichter: Henrik Bramlage Verein: VfL Oythe Der 27 j채hrige Wirtschaftswissenschaftler aus Vechta leitete diese Saison unser Spiel beim SV Eichede. Dort hatte er reichlich Arbeit. 2 Gelb/Rote Karten, 1 Rote Karte und einen Elfmeter gab es im Spiel. Am Ende gewannen wir mit 1 :0 Assistent: Theodor Potiyenko

Assistent: Mike Lenz

FC Hude

VfR Evesen

H e rzl i ch Wi l l kom m e n i n F l e n sb u rg

D a s n 채 ch ste H e i m sp i e l fi n d e t a m 0 5 . 0 4 . 2 0 1 4 u m 1 4 U h r s ta tt. G e g n e r i s t d a n n d i e U 2 3 vo n H a n n o ve r 9 6 .

vs.


Werbung

Kurier zum Heimsiel gegen die U23 vom VfL Wolfsburg  

Stadionzeitung ETSV Weiche Flensburg

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you