__MAIN_TEXT__

Page 1

fü On r I lin hr e e K R at ad al re og is en

2021

MÄRZ - OKTOBER

RAD&KULTUR

ELITE TOURS - Reisen mit Niveau


Herzlich Willkommen beim ELITE Radteam, Ihrem Partner für

Raderlebnisse mit Freunden Geführte und individuelle Radreisen 2021 Bei ELITE Radreisen warten 2021 die erlebnisreichsten Radreisen auf Sie! Entdecken Sie die schönsten Fahrradreisen und Reiseziele in Österreich und in vielen Länder in Europa! Ob individueller Radurlaub oder geführte Radreise in der Gruppe – wir planen Ihre ELITE Radreise bis ins kleinste De­ tail, bereiten sie verlässlich vor und führen sie mit viel Freude und persönlichem Engagement durch. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Ihr

Alle bis 15. April 2021 getätigten Reisebuchungen können ohne Angabe von Gründen bis 60 Tage vor Abreise kostenlos storniert oder bis 45 Tage vor Abreise kostenlos umbucht werden. (ausgenommen Flugreisen)

ELITE RAD TEAM MEHRTAGESFAHRTEN

TAGESFAHRTEN

Abfahrtsstellen: 1210 Wien, ELITE Garage 1020 Wien, Praterstern

Abfahrtsstellen: 1210 Wien, ELITE Garage 1020 Wien, Praterstern

Termin Tage Titel / Reiseziel Sa 27.03.21 Do 15.04.21 So 25.04.21 Fr 07.05.21 Do 13.05.21 Di 18.05.21 Sa 22.05.21 Do 27.05.21 Do 03.06.21 So 06.06.21 So 20.06.21 Sa 03.07.21 Do 15.07.21 Sa 17.07.21 Fr 30.07.21 Fr 06.08.21 So 08.08.21 So 22.08.21 Do 26.08.21 Mo 06.09.21 Mi 15.09.21 So 19.09.21 Di 28.09.21 Mi 06.10.21 Fr 22.10.21 Fr 29.10.21

6 4 8 7 4 5 4 4 4 7 7 9 4 6 3 3 8 8 4 6 5 7 5 5 3 4

Rund um den Gardasee - Radparadies Rad und Wellness in Bad Waltersdorf Sternfahrt Zadar - Nationalparks in Dalmatien Radsternfahrt Dresden - Sachsen Vielfalt Grenzland Mühlviertel – Granit und Böhmerwald Südsteiermärkisches - Lipizzanerheimat Der Watzmann ruft - Berchtesgadener Land Passau Donau / Linz - Ybbs - Minikreuzfahrt Radparadies Pustertal Genussradeln im Passeiertal - Traumpässe Tirols traumhafte Alpentäler Traumhaftes Südschweden Grenzland Mühlviertel - Granit und Böhmerwald Save I - von Kranjska Gora nach Zagreb NÖ-9 Steyr - Mariazell - Gloggnitz Radsternfahrt Vysocina - Schlosshotel Valec Flandern - Höhepunkte rund um Gent Lüneburger Heide Ennstal - Ramsau Auf ins Ländle - Bodensee und Bregenzerwald Prosecco Weinstraße Entlang der Waag - von der Tatra bis zur Donau Sternfahrt Spittal an der Drau Vom Balaton nach Pécs Unbekanntes Ostböhmen - UNESCO Rad und Therme Moravske Toplice

Termin Tage Mountainbike Mo 03.05.21 6 So 20.06.21 7 So 05.09.21 7

Bikearena Gardasee Naturjuwel Walsertal - Alpentouren im Ländle Bergradeln in Osttirol

Land |Seite IT AT HR DE AT AT DE AT IT IT AT SE AT SI AT CZ BE DE AT AT IT SK AT HU CZ SI

21 22 23 24 25 26 27 30 31 32 33 34 25 35 20 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46

Reisen mit Niveau

Mo 05.04.21 08:00 Mi 07.04.21 09:30 So 11.04.21 08:00 So 18.04.21 07:30 Mi 21.04.21 09:30 So 25.04.21 07:30 Sa 01.05.21 07:30 Mi 05.05.21 09:30 So 09.05.21 07:30 Sa 15.05.21 07:30 Mi 19.05.21 09:30 So 23.05.21 07:30 So 30.05.21 07:30 Di 01.06.21 09:30 So 13.06.21 07:00 Mi 16.06.21 09:30 So 20.06.21 07:30 So 27.06.21 07:30 Mi 30.06.21 09:30 So 04.07.21 07:00 So 11.07.21 07:30 Mi 14.07.21 09:30 So 25.07.21 07:30 Mi 28.07.21 09:30 Mi 04.08.21 09:30 So 15.08.21 07:30 Mi 18.08.21 09:30 Mi 01.09.21 09:30 Sa 04.09.21 07:30 So 12.09.21 07:30 Di 14.09.21 09:30 So 26.09.21 07:30 Mi 29.09.21 09:30 So 03.10.21 07:30 So 10.10.21 07:30 Mi 13.10.21 09:30 So 17.10.21 07:30 Di 26.10.21 08:00

Land |Seite IT AT AT

47 48 49

AT

55

IT

54

Individuelle Radreisen So - Do 5 EURO Velo 9 Niederösterreich wöchentlich von Do 01.04. - So 31.10.2021 Sa - So 9 Von Tarvis nach Grado wöchentlich von Sa 01.05. - So 10.10.2021

Termin Abfahrt Titel / Reiseziel

Land |Seite

NÖ-1 MANNERSDORF - SCHLOSS HOF AT/SK CARNUNTUM - DIE WELT DER RÖMER AT NÖ-2 SCHLOSS HOF - BERNHARDSTHAL AT KIRSCHBLÜTENRADWEG AT ALPAKAHOF THERESIENFELD AT NÖ-3 BERNHARDSTHAL - HAUGSDORF AT WACHAU ZUR MAIBAUMPARADE AT WIENER NEUSTADT - KASEMATTEN AT HANSAG / NICKELSDORF ILLMITZ AT HOHENAU - SKALICA AT/SK KALLADORF - WEINGUT BURGER SPARGELZEIT AT NÖ-4 HAUGSDORF - WEIKERTSCHLAG AT NÖ-5 WEIKERTSCHLAG - LITSCHAU AT MARCHEGG - STORCHENKOLONIE AT NÖ-6 LITSCHAU - BAD GROSSPERTHOLZ AT LICHTENWÖRTH NADELBURG AT SCHNEEBERG RUNDE HÖLLENTAL PIESTING AT DONAU / WIEN - BRATISLAVA AT/SK BAD PIRAWARTH - GARDEN & MUSEUM AT NÖ-7 BAD GROSSPERTHOLZ - YBBS AT NÖ-8 YBBS/DONAU – STEYR AT WETZLEINSDORF - ZUM KUCHLKASTL AT WACKELSTEINE HEIDENREICHSTEIN AT TULLN - ÜBER DEN WIENERWALD zur DONAU AT MANNERSDORF - DIE WÜSTE AT MANHARTSBERG AT ALLAND – TROPFSTEINHÖHLE AT BAD VÖSLAU - MINERALWASSER AT GÖPFRITZ - DASICE (THAYA OST) AT/CZ MÜRZZUSCHLAG BRUCK MUR AT RASCHALA - ZU MOZARTS PINKELSTEIN AT ÖDENBURGER BLAUFRÄNKISCH AT/HU SCHLOSS ORTH UND ECKARTSAU AT WILFERSDORF - HERRNBAUMGARTEN AT MÖNICHKIRCHEN - PINKATAL AT PRESSBAUM - WIENFLUSS KAISERBRÜNNDL AT ENTLANG DER PERSCHLING AT NÖ-10 GLOGGNITZ - MANNERSDORF AT

13 08 13 13 08 14 14 08 14 15 09 15 15 09 16 09 16 16 09 17 17 10 17 10 10 18 10 11 18 18 11 19 11 19 19 11 20 20

Impressum Herausgeber: ELITE TOURS Reisebüro Ges.m.b.H., 1010 Wien Grafik: ELITE Design Bildmaterial: ELITE Archiv Druck: Janetschek, Heidenreichstein GISA­Zahl: 23792128

­2­

www.elitetours.at


Radurlaube

MTB Touren

Training

Sternfahrten

Tagestouren

Radreisen

ELITE RADREISE PRODUKTE Entdecken Sie mit dem ELITE Radteam die schönsten Radterrains Europas. Kulturelle, land­ schaftliche und kulinarische Highlights lassen bei Mehrtagesfahrten keine Wünsche offen. Sortiert nach Termin finden Sie umfassende Tourenbeschreibungen. Höhenprofile und de­ tailliertes Kartenmaterial finden Sie auf www.eliteradtours.at. Detailinformationen ab Seite 21

Wien ist ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Landschaftliche und kulturelle High­ lights im In­ und Ausland erreichen Sie bequem mit dem ELITE­Radbus. Das vielfältige An­ gebot reicht von gemütlichen Strecken bis hin zu sportiven Herausforderungen.

Inhaltsverzeichnis

Detailinformationen ab Seite 12

Wo finde ich was auf welcher Seite...

Die Umgebung von Wien gewinnt als Naherholungsraum immer mehr an Bedeutung. ELITE TOURS trägt dem mit 15 neuen Sternfahrten Rechnung. Von Wien aus radeln Sie in alle Himmelsrichtungen und erleben auf bekannten und unbekannten Routen die vielfäl­ tigen Landschaften der näheren Umgebung. Detailinformationen ab Seite 8

Zur Verbesserung Ihrer Kondition bieten wir regelmäßig und kostenlos unsere Trainigsaus­ fahrten „AWU­N“ (After Work Unit­Nord) und “AWU­S” (After Work Unit­Süd) an. Je besser Ihre Kondition ist, je geübter Sie am Rad sind, umso mehr Freude haben Sie bei den Tou­ ren. Detailinformationen ab Seite 50

Die Natur genießen, gemeinsam ein Ziel erreichen, Spaß haben auf flowigen Single­Trails, in einer urigen Almhütte einkehren, das ist die Philosophie unserer Offroad­Touren. Die Touren sind für Genussbiker geplant und führen meist auf gepflegten Forstwegen, gespickt mit einfachen Waldwegen und Single Trails. Eventuelle Trage­ oder Schiebepassagen sind Ausnahmen und können umfahren werden. Unsere erfahrenen, ortskundigen Guides zei­ gen dir die schönsten Wege in ausgewählten Bike­Regionen. Detailinformationen ab Seite 47 Warum nicht auch einmal auf eigene Faust und im eigenen Tempo auf Radtour gehen? Wir haben 2 sorgfältig ausgewählte Routen zusammengestellt, die Sie auf gut beschilder­ ten Wegen mittels GPS­Daten und kleinem Plan eigenständig befahren können. Im Package enthalten sind An­ und Abreise, Unterkünfte und Gepäcktransport, GPS­Daten, Detailin­ formationen und eine Pocket­Landkarte. (Durchführung ab 2 Personen) Detailinformationen ab Seite 54

Zentrale Abfahrtsstelle

Zustiegsmöglichkeit

Öffnungszeiten

ONLINE ­ Service

1210 Wien, ELITE Garage Wagramerstraße / Sebaldgasse

1020 Wien, Praterstern Lassallestraße / Aufgang U1

ELITE TOURS Reisebüro 1010 Wien ­ Operngasse 4 Tel: 01 ­ 513 22 25 travel@elitetours.at

Besuchen Sie unsere Radhomepage !

le

sal

Las

U1 Rennbahnweg

Mo ­ Fr 09:00 ­ 18:00 Sa 09:00 ­ 14:30

e aß str

ELITE TOURS Reisebüro Zentrale und Verkehrsbetrieb 1210 Wien ­ Wagramerstr. 181 Tel: 01 ­ 513 22 25 rad@elitetours.at

U1

Mo ­ Fr 08:00 ­ 17:00 Praterstern

Reisen mit Niveau

l l l l l

Viele Informationen Reisekalender Reiseberichte Fotogalerie Tracks und Profile

ONLINE BUCHUNG www.eliteradtours.at

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

­3­

www.elitetours.at


GEFÜHRTE RADREISEN IN KLEINGRUPPEN Was gibt es schöneres, als gemeinsam mit Gleichgesinnten zu radeln und sich von ortskundigen Guides auf den schönsten Routen führen zu lassen?

professionell

Alle unsere Reisen werden in Kleingruppen zu je max. 15 Personen geführt. Dabei wollen wir den Anforderungen der sportlich ambitionierten Radfahrer sowie der Genussradler gerecht werden. Einstufung der Touren in Akkuleistung und Level 1 - 5 Eine genaue Einstufung des Levels finden Sie bei der jeweiligen Tour. Dabei ist das Verhältnis von Kilometern und Höhenmetern ausschlaggebend ist. Die Höhenmeter können sowohl in einem Stück, als auch verteilt auf der Strecke zurückzulegen sein. Die Höhenmeter wurden durch einen speziell von uns entwickelten Algorithmus berechnet, der für unsere Touren plausible Werte liefert. Eigenleistung, Geländeart und Wind sind ausschlaggebend für den individuellen Akkuverbrauch. Level/ Kondition ELITE Level 1 – leicht (ELITE Einsteiger) Level 2 – leicht (Grundfitness) Level 3 – mittel (gute Fitness) Level 4 – anspruchsvoll (kontinuierliches Training) Level 5 – schwer (top Kondition, Ausdauertraining)

Distanz bis 65 km bis 80 km bis 90 km bis 90 km ab 90 km

Höhenmeter 140 - 540 hm 300 - 700 hm 500 - 900 hm 800-1000 hm über 1200 hm

E-Bike oder klassisches Fahrrad Wir achten darauf, die verschiedenen Anforderungen der Teilnehmer zu berücksichtigen. Die Aufteilung der Gruppen kann nach Leistung oder aber auch nach unterschiedlichen Bikes (E-Bike bzw. klassisches Fahrrad) erfolgen. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Durchschnittsgeschwindigkeiten. Ausgewählte Touren sind bereits mit verschiedenen Streckenvarianten geplant. Mountainbike Bei Mountainbike-Touren kommt es weniger auf die Kilometer an. Hier sind Kriterien wie Gelände, Bodenverhältnisse und vor allem die Länge der Anstiege maßgeblich. Auf dieser Basis wurden die Schwierigkeitsgrade für Kondition und Technik festgelegt. Individuelle Kleingruppen Auf Wunsch können wir für zusammen gehörende Kleingruppen eigene Radguides organisieren. Sie radeln als eigene Gruppe in der Gruppe. (ab 10 Personen) Gute Grundkondition sowie ein sichererer Umgang mit dem Fahrrad sind Grundvoraussetzung für alle Radreisen.

INDIVIDUELLE RADREISEN

individuell

NICHT DER TYP FÜR GRUPPENREISEN LIEBER IM EIGENEN TEMPO UNTERWEGS TERMINLICH UNABHÄNGIG REISEN Ab heuer gibt es ELITE Radreisen auch für jene, die lieber alleine oder mit Partner auf Tour gehen. Profitieren Sie von fast 20 Jahren Erfahrung in der Organisation von Radreisen. Vertrauen Sie dem Profi, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihre Radtour von A – Z. Wir übernehmen den Rest, von der persönlichen Beratung, die genaue Routenausarbeitung, zur Verfügung Stellung von GPS-Tracks und Kartenmaterial, über Hotelreservierung, Rad- und Gepäcktransport, etc. Zwei Touren sind bereits prêtà-porter buchbar: das italienische Kanaltal von Tarvis bis Grado und der niederösterreichische Abschnitt des EURO Velo 9. Alle anderen Touren schneidern wir für Privatgruppen gerne nach Maß. Radeln Sie mit uns und lassen Sie sich vom ELITE Service überzeugen. Nähere Infos und Beratung: Elite Rad Team - 1210 Wien rad@elitetours.at

Reisen mit Niveau

­4­

www.elitetours.at


ELITE REISELEITER TEAM Wir garantieren für unbeschwerten Reisegenuss Alle unsere Reiseleiter sind Hobbyradler und machen diese Tätigkeit aus Freude am Radsport. Kompetenz und Reiselust zeichnen sie aus. Die verantwortungsvollen und erfahrenen Reiseleiter sind während Ihrer Radreise in sämtlichen Belangen für Sie da. Egal ob Ihr Fahrrad schwächelt, Sie der Schuh drückt oder Ihnen noch ein Restauranttipp für den Abend fehlt - Ihre Reiseleiter haben immer ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Anregungen. In die Rolle eines Animateurs schlüpfen sie gleichwohl nicht. Wir erwarten von unseren Reiseleitern zwar ein gutes Grundwissen zur jeweiligen Reise, es kann aber in puncto Landeskunde, Flora und Fauna nicht so detailliert sein, dass es Reiseliteratur und Fachbücher ersetzt. Auf die Reiseerfahrung Ihrer Reiseleiter können Sie zählen.

Wir sind... LEIDENSCHAFTLICH QUALIFIZIERT ERFAHREN KOMPETENT FREUNDLICH SOZIAL PROFESSIONELL OFFEN RESPEKTVOLL Reisen mit Niveau

­5­

Wilhelm

Barbara

Heinz

Ernst

Erich

Gerhard

Josef

Gerhard

Josef

Gerhard

Axel

Karol www.elitetours.at


Kilometer radln, sammeln und gewinnen...

ELITE RABATTSYSTEME Für die schonen Radreisen, Tagesausfluge und gemeinsamen Stunden, die das Leben am Rad so bunt und attraktiv machen

ELITE SUPER BONUS

ELITE-TAGESFAHRER ABO (*) = 10 Tages-Karte

Dieses Rabattsystem richtet sich speziell an alle Stammkunden und jene, die im Laufe des Jahres flexibel und spontan buchen. Durch die Teilnahme an unseren Touren aus diesem Katalog erhalten Sie entsprechenden viele Bonuskilometer. Die bereits gesammelten Bonuskilometer werden auf Ihrem Buchungsschein ausgedruckt. Radreisen/Tag: 50 BKM Tagesfahrten/Tag: 50 BKM Sternfahrten: 30 BKM Trainingsfahrten: 10 BKM Zusätzlich 50 Bonuskilometer erhalten Sie für jeden neu erworbenen Reiseteilnehmer.

Die ganze Saison fahren und dabei sparen. Mit der ELITE-10 Tages-Karte wählst du aus dem aktuellen Radkatalog deine 10 Lieblingstagestouren und zahlst einmalig nur

EUR 550,00 Mit diesem Angebot möchten wir speziell Tages-Radlerinnen und Radler ansprechen, die viele Tage in der Saison unterwegs sind.

Mit den gesammelten Bonuskilometern kommen Sie in den Genuss folgender Rabatte: 500 BKM - 2 % Rabatt 1500 BKM - 4 % Rabatt 3000 BKM - 6 % Rabatt 4000 BKM - 8 % Rabatt 5000 BKM -10 % Rabatt Bei Erreichen einer Bonuskilometer-Stufe wird Ihnen automatisch der entsprechende Rabatt bei der nächsten Radreisebuchung abgezogen, sofern die Buchung mind. 2 Monate vor Reisebeginn abgeschlossen wird. Tagesfahrten unterliegen nicht dieser Einschränkung.

Kilometer radln, sammeln und gewinnen...

ELITE RABATTSYSTEME

NÖ FINISHER 2021 (* innerhalb von 2 Jahren )

Setze dir ein Ziel und werde NÖ-Finisher. Wir starten am 05. April im Zuge der Saisoneröffnungsfahrt in Mannersdorf am Leithagebirge. In 9 Tagesetappen und einer 3-tägigen Radtour radeln wir entlang der niederösterreichischen Grenze rund um das Bundesland. Die Länge der Tour beträgt 910 km und 10.500 Höhenmeter. Die Runde muss in 2 Jahren abgeschlossen sein. Wer die komplette Runde geschafft hat, wird mit der NÖ-Finisher-Nadel erehrt.

1 - ELITE BONUSKILOMETER 500 BKM 1500 BKM 3000 BKM 4000 BKM 5000 BKM

- 2 % Rabatt - 4 % Rabatt - 6 % Rabatt - 8 % Rabatt -10 % Rabatt

(*)

Einmal zahlen – beliebig oft fahren – mit

2 - ELITE-SUPER-BIKE CARD Die ganze Saison fahren und dabei sparen. Mit der SUPER-ELITE-Saisonkarte fährst du aus insgesamt 38 Tagesfahrten aus dem aktuellen Radkatalog beliebig viele Touren und zahlst einmalig EUR 1450,00.

EUR 400,00 fährst du bei allen 15 Sternfahrten mit. Für alle, die speziell die beliebten Sternfahrten unter der Woche buchen.

3 - NÖ FINISHER 2021* Setze dir ein Ziel und starte das Projekt NÖ-Finisher.

4 - STERNFAHRER-ABO* Einmal zahlen – beliebig oft fahren – mit EUR 400,00 fährst du bei jeder Sternfahrt mit.

RSF Radsternfahrten

* Die Abo- und Finisherkarten müssen im Voraus bezahlt werden und sind nicht mit weiteren Rabatten kombinierbar. Eine rechtzeitige Buchung der Fahrt ist notwendig. Sollte die Tour bereits ausgebucht sein, kann kein Refund beansprucht werden. Bei Absage einer Tour wird ein Ersatztermin angeboten. Wenn eine Saison durch Unfall oder Krankheit frühzeitig beendet werden muss, besteht kein Rechtsanspruch auf Vergütung. ELITE TOURS bemüht sich jedoch um Kulanz und erbringt nach internen Richtlinien gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes eine anteilige Rückvergütung in Form einer Gutschrift. Die Saisonkarte wird dann ruhend gelegt. Saisonkarten und Abos sind nicht übertragbar.

NÖ-Finisher-Card EUR 850,00 einmalig für alle Etappen Buche bis 30.3.2021 und starte am 5.4.2021 mit der Umrundung von Niederösterreich.

www.elitetours.at

STERNFAHRER-ABO

­6­

Reisen mit Niveau


Elite Rad Kleidung KÜHLT, WENN DU SCHWITZT WÄRMT, WENN DU FRIERST

E-BIKE VERLEIH ALLES AUS EINER

Design 2016..................................Preis

HAND

Neben unseren vier bewährten Kalkhof Pedelecs (Pedal Electric Cycle) stehen Ihnen seid der Saison 2020 unsere neuen KTM  Elektroräder zur Verfügung. Gegen einen Unkostenbeitrag können Sie die Technologie mieten und den elektrischen Aufschwung erleben. Wählen Sie zwischen Comfort Modellen und sportlichen E­Bikes und reservieren Sie Ihr E­Bike gleich bei der Reisebuchung. WICHTIG! Bitte unbedingt bei Buchung das Leihbike vorab reservieren. Es gibt keine Garantie, dass die Räder kurzfristig verfügbar sind. Folgende Räder stehen zur Verfügung:

KALKHOFF DIAMANT - Herren PRO CONECT S27-G DUAL Bj 2010

Trikot .............................................38,00 Hose kurz ohne Träger ..................49,00 Hose kurz mit Träger .....................52,00 Socken........................................... 4,00 Design 2010 (Flohmarkt) Trikot .............................................10,00 Hose kurz ohne Träger ..................10,00 Hose kurz mit Träger .....................10,00 Hose lang mit Träger .....................15,00 Gilet ...............................................20,00 Winterjacke....................................25,00 Wintex light ....................................15,00 Trikot ärmellos ...............................10,00

KALKHOFF DIAMANT - Damen PRO CONECT S27-G DUAL Bj 2010

TAGESMIETE

€ 17,00

KALKHOFF DIAMANT - Damen PRO CONECT C09-GT DEORE

KALKHOFF DIAMANT - Damen TASMAN PEDELEC S8-G Bj 2010

TAGESMIETE

€ 17,00

KTM - MACINA CLASSIC - Damen Automatic Drive Baujahr 2019 Tourenrad, Magurabremsen, Automatik Schaltung, Mittelmotor Bosch, Gewicht: 23,6 kg TAGESMIETE € 27,00 KTM - MACINA CLASSIC - Herren Automatic Drive Baujahr 2020 Tourenrad, Magurabremsen, Automatik Schaltung, Mittelmotor Bosch, Gewicht: 23,6 kg TAGESMIETE € 27,00

www.elitetours.at

­7­

Reisen mit Niveau


ELITE-STERNFAHRTEN Datum

Ziel

Mi Mi Mi Mi Di Mi Mi Mi Mi Mi Mi Mi Di Mi Mi

CARNUNTUM - ZEITREISE IN DIE WELT DER RÖMER ALPAKAHOF THERESIENFELD WIENER NEUSTADT - KASEMATTEN KALLADORF - WEINGUT BURGER SPARGELZEIT MARCHEGG - STORCHENKOLONIE LICHTENWÖRTH NADELBURG BAD PIRAWARTH - HINTAUS GARDEN & MUSEUM WETZLEINSDORF - ZUM LÄNDLICHEN KUCHLKASTL TULLN - ÜBER DEN WIENERWALD AN DIE DONAU MANNERSDORF AM LEITHAGEBIRGE - DIE WÜSTE ALLAND - TROPFSTEINHÖHLE BAD VÖSLAU - MINERALWASSER RASCHALA - ZU MOZARTS PINKELSTEIN SCHLOSS ORTH UND ECKARTSAU PRESSBAUM - WIENQUELLE KAISERBRÜNNDL

07.04.21 21.04.21 05.05.21 19.05.21 01.06.21 16.06.21 30.06.21 14.07.21 28.07.21 04.08.21 18.08.21 01.09.21 14.09.21 29.09.21 13.10.21

CARNUNTUM Zeitreise in die Welt der Römer Wir begeben uns auf die Spuren der Römer und besichtigen die antik-römische Stadt Carnuntum aus dem 1. Jahrhundert. Die zum Teil rekonstruierten Ruinen zeugen von Macht und Reichtum. Bei einer Zeitreise in die Welt der Römer erleben wir, wie in der Römerstadt Carnuntum 1700 Jahre antike Geschichte wieder lebendig werden. Programm: Über die Reichsbrücke gelangen wir auf die Donauinsel, die wir beim Freudenauer Hafen wieder verlassen. Wir radeln durch den Nationalpark Donauauen und überqueren die Donau mit der Fähre von Orth nach Haslau. Vor Petronell-Carnuntum passieren wir das mächtige Heidentor, das wohl bekannteste römische Relikt Österreichs und radeln durch die größte archäologische Landschaft Österreichs. Nach einem Nachmittag in römischer Atmosphäre (Römisches Viertel, Amphitheater und Museum) Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. Key Facts 51 km | 300 hm | Level 1 21rsf0407 Mi 07.04.2021 Arrangement .......................35,00

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugs- und Stornoschutz Treffpunkt: 09:30, 1020 Wien, Praterstern, Lassallestraße / Aufgang U1 (gilt für alle Sternfahrten!)

Sternfahrten

Leih-E-Bike Kalkhoff: 17,00 Leih-E-Bike KTM: 27,00

ALPAKAHOF THERESIENFELD

WIENER NEUSTADT

Begegnung mit anmutigen Tieren

Besuch der mittelalterlichen Kasematten

Alpakas stammen aus den Anden Südamerikas und werden aufgrund ihrer Wolle in Europa immer beliebter. Das Vlies der Götter hat viele sensationelle Eigenschaften, mit denen herkömmliche Schafswolle nicht mithalten kann. Lassen wir den Alltag hinter uns und lernen wir die sanften Herdentiere im Alpakahof Theresienfeld kennen! Programm: Über die Praterhauptallee und vorbei am Kraftwerk Freudenau verlassen wir Wien und radeln entlang der Schwechat. Nach Himberg stoßen wir auf die Triesting und folgen dem Triestingtal-Radweg durch Münchendorf, Trumau und Schönau. Ein kurzes Stück entlang des Wiener Neustädter Kanals bringt uns nach Sollenau, wo wir die Piesting überqueren und den Alpakahof Theresienfeld erreichen. Nach einem lehrreichen Rundgang lassen wir den Tag mit einer verdienten Jause ausklingen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. Key Facts 54 km | 476 hm | Level 2 21rsf0421 Mi 21.04.2021 Arrangement .......................35,00

Die Kasematten aus dem 12. Jh. sind in die Stadtmauern eingebettet. Die unterirdische Anlage diente bis ins 17. Jh. der Verteidigung der Stadt. Später wurden die Kasematten als Munitionslager, Bierdepot und Luftschutzkeller genutzt. Eine interaktive Ausstellung lädt zur Spurensuche in den in Europa einzigartigen Räumlichkeiten ein.

Reisen mit Niveau

Programm: Wir radeln am Zentralfriedhof vorbei und besuchen die Wallfahrtskirche Maria Lanzendorf. Von dort folgen wir dem EuroVelo 9 über Münchendorf, Trumau und Oberwaltersdorf bis Schönau/Triesting. Die letzten Kilometer folgen wir dem Wiener Neustädter Kanal. In Wiener Neustadt besuchen wir die unterirdischen Gewölbe, die erst seit vorigem Jahr besichtigt werden können. Wir erhalten noch nie gesehene Einblicke in die Zeiten der Habsburger, der Türkenbelagerungen und vieles mehr. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. Key Facts

65 km | 692 hm | Level 3 21rsf0505 Mi 05.05.2021 Arrangement ......................35,00

­8­

www.elitetours.at


MARCHEGG

Spargelzeit im Weingut Burger

Nachwuchs in der Storchenkolonie

Die Spargelsaison ist offiziell eröffnet! Begeben wir uns wieder auf die kulinarische Tour durch das östliche Weinviertel nach Kalladorf zum Weingut Burger. Dort genießen wir den berühmten gebackenen Spargel und andere Gerichte mit den besten Zutaten aus der Region. Die perfekte Weinbegleitung, ein schönes Glas Sauvignon Blanc, sollte dabei nicht fehlen. Programm: Entlang der Donau radeln wir bis Stockerau, wo eine wenig befahrene Straße auf uns wartet. Vorbei am idyllischen Islandpferdehof können wir auf dem gemütlichen Weg die Maisonne genießen. Durch das Anwesen des Schlosses Schönborn gelangen wir nach Göllersdorf. In leichtem Auf und Ab geht es nach Hollabrunn. Danach folgen wir dem „Portugieser-Radweg“ bis Kalladorf. Mit köstlichen Spezialitäten aus der Region und einem erfrischenden Glas Wein runden wir den Tag ab. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. Key Facts 73 km | 250 hm | Level 2 21rsf0519 Mi 19.05.2021 Arrangement .......................35,00

Im März treffen die ersten Störche von ihrer weiten Reise aus Afrika in den Marchauen ein und machen sich sogleich an die Arbeit, das Nest für den Nachwuchs herzurichten. Im Laufe des Mai werden zwei bis sechs Jungstörche ausgebrütet. Ende August heißt es dann wieder: Abheben Richtung Afrika. Dem WWF-Auen Reservat statten wir auf dieser Tour einen Besuch ab! Programm: Durch das Marchfeld lassen wir uns in Richtung Osten treiben und treffen nach Raasdorf bei Glinzendorf an den Rußbach. Diesem Flusslauf folgt der Marchfeldkanal-Radweg bis zum Schloss Niederweiden. Über Schloss Hof erreichen wir Marchegg. Dort besuchen wir das Storchenhaus Marchegg und unternehmen unter Führung eines geschulten Ökopädagogen einen Besuch in der Storchenkolonie im Marchauen-Reservat. Bevor es zurück nach Wien geht, lassen wir uns noch im Landgasthof Nagl Hager kulinarisch verwöhnen. Key Facts 65 km | 392 hm | Level 2 21rsf0601 Di 01.06.2021 Arrangement .......................35,00

GRENZREGION LEITHALAND

BAD PIRAWARTH

Besuch in der Nadelburg Lichtenwörth

Hintaus Garden & Museumsdorf Prof. Knesl Inspiriert von vielen Englandreisen entstand mitten im Weinviertel ein wundersamer Garten. Er verbindet englische Gartenelemente mit dem “Weinviertler Hintaus”. Petra und Oliver Österreicher laden uns zu einem Besuch bei sich ein. Unweit davon befindet sich das Freilichtmuseum von Prof. Knesl mit vielen Skulpturen aus seinem Schaffen. Programm: Entlang der Nordbahntrasse führt eine komfortable Radroute aus der Stadt nach Aderklaa. Wir radeln weiter durch die Öl- und Gasfelder bei Bockfließ und Auersthal. Das Renaissanceschloss Raggendorf ist in Privatbesitz einer großen Sektmarke. Auf unserem Weg nach Bad Pirawarth liegt das NÖ Museum in Groß Schweinbarth. In Bad Pirawarth besuchen wir den Skulpturenpark von Prof. Knesl und den Schaugarten Saubergen. Der Abschluss unserer Tour findet im Gasthof Novakovic statt. Danach geht es zurück nach Wien. Key Facts 56 km | 375 hm | Level 2 21rsf0630 Mi 30.06.2021 Arrangement .......................35,00

Bis nach dem 1. Weltkrieg bildete die Leitha die Grenze zwischen Österreich und Ungarn. Beiderseits der Leitha zeugen Ruinen, Burgen und Schlösser von einer unruhigen Zeit. Während der Regentschaft von Maria Theresia änderte sich die politische Lage und es entstand das frühindustrielle Fabriksareal die „Nadelburg“. Programm: Entlang der Pottendorfer Bahnstrecke verlassen wir Wien und radeln über Himberg, Mossbrunn und Seibersdorf nach Leithaprodersdorf. Von hier aus folgen wir der Leitha nach Wimpassing. Von weitem kann man die einst mächtige Burgruine von Hornstein erkennen. Wir radeln am beliebten Strand des Neufeldersees entlang und erreichen am Nachmittag Lichtenwörth mit ihrer Nadelburg. Nach dem Besuch des Museums, das die Geschichte von Herrschaft, Arbeiterbelegschaft und Industrien zeigt, geht es mit dem ELITERadbus zurück nach Wien. Key Facts 65 km | 550 hm | Level 2 21rsf0616 Mi 16.06.2021 Arrangement .......................35,00

Reisen mit Niveau

­9­

www.elitetours.at

Sternfahrten

KALLADORF


Sternfahrten

WETZLEINSDORF

GARTENSTADT TULLN

Zum ländlichen Kuchlkastl Vor 10 Jahren haben Sonja und Rudolf die elterliche Landwirtschaft übernommen. Seither tüfteln Sie an Ideen. Rudolf ist der Techniker, Tüftler und Umsetzer. Sonja kümmert sich um Familie, Haushalt und Direkt-Vermarktung und lädt uns zu einem Besuch am Bauernhof ein. Es gibt genug zu sehen und sie überrascht gerne auch mit Kaffee und Kuchen. Programm: Für die Fahrt aus Wien benützen wir den Greenway nach Prag, den wir bei Großebersdorf verlassen. Von da an geht es erst allmählich bergauf bis Manhartsbrunn. Von dort sieht man bereits unser erstes Ziel - die Wallfahrtskirche von Karnabrunn. Nach einem kurzen Rundgang radeln wir nach Wetzleinsdorf, wo wir schon von Familie Lehner erwartet werden. Mit dem Rad und zu Fuß lernen wir den „Bauernhof zum Angreifen“ kennen. Nach einem gemütlichen Abschluss beim Heurigen geht es mit dem ELITE-Radbus zurück nach Wien. Key Facts 52 km | 890 hm | Level 3 21rsf0714 Mi 14.07.2021 Arrangement .......................35,00

über den Wienerwald an die Donau

MANNERSDORF AM LEITHAGEBIRGE

TROPFSTEINHÖHLE ALLAND

Naturpark “Die Wüste” mit Klosterruine

Einstieg in die Unterwelt des Wienerwaldes

Bei dieser Sternfahrt lernen wir den Naturpark „Die Wüste“ in Mannersdorf am Leithagebirge kennen, woher der Name stammt. Wir erfahren, warum Maria Theresia und ihr Mann Franz Stefan von Lothringen hier vier Tage bei einer alten Bäuerin bei der Weinlese geholfen haben und besuchen das Baxa Kalkofen- und Steinabbau-Museum. Programm: Auf kurzem Weg radeln wir über Schwechat nach Schwadorf und überqueren Fischa und Leitha. Von weitem kann man schon die Steinbrüche von Mannersdorf am Leithagebirge und den 1893 erbauten Kalkofen Baxa sehen. 100 Jahre nachdem das erste Feuer brannte, wurde in der Anlage ein einzigartiges Kalkofenmuseum eingerichtet. Ziel der Radtour ist das Naherholungsgebiet „Die Wüste“ am Westhang des Leithagebirges. Nach einem kulinarischen Abschluss in der Arbachmühle bringt uns der ELITE-Radbus zurück nach Wien. Key Facts 50 km | 511 hm | Level 2 21rsf0804 Mi 04.08.2021 Arrangement .......................35,00

Mitten im Wienerwald befindet sich der 476 m hohe Buchberg, der schon zu urund frühgeschichtlichen Zeiten besiedelt war. Ausgrabungen brachten Gegenstände aus Geweih, Knochen, Stein, Ton und vereinzelt sogar aus Bronze und Eisen zutage. Mitten im Berg befindet sich die Allander Tropfsteinhöhle, die zu den schönsten Höhlen des Wienerwaldes zählt.

Reisen mit Niveau

Gartenliebhaber kommen bei dieser Radausfahrt voll auf ihre Rechnung. Die Garten Tulln ladet zum Staunen und Genießen ein. 70 Schaugärten, wie z. B. der üppige Rosengarten, der verspielte Bauerngarten oder Karl Plobergers Garten sind eingebettet in eine herrliche Au-Landschaft. Wie man am besten ins Paradies kommt, zeigen euch unsere Radguides. Programm: Am besten über die Wienerwaldbezirke Döbling und Währing kommt man nach Neuwaldegg an den Fuß des Exelberges. Sanft aber stetig steigend geht es hinauf auf den Exelberg. Wellig radeln wir durch den Wienerwald. Vom Tulbinger Kogel eröffnet sich ein weiter Blick über das Tullnerfeld bis Tulln. Dort erwartet uns eine fachkundige Führung durch die verschiedenen Themengärten. Den Rest des Tages genießen wir im Freizeitpark. Bevor wir mit dem ELITE-Radbus zurück fahren, lassen wir uns in der Gärtnerei kulinarisch verwöhnen. Key Facts 44 km | 700 hm | Level 2 21rsf0728 Mi 28.07.2021 Arrangement .......................35,00

Programm: Über den neu ausgebauten Wientalradweg verlassen wir Wiens Zentrum und radeln entlang der Liesing nach Breitenfurt. Hier beginnt der Anstieg nach Hochroterd, dem höchsten Punkt der Tour. Eine entspannende Abfahrt führt uns nach Heiligenkreuz und weiter nach Alland, wo wir die Tropfsteinhöhle besichtigen werden. Bitte denke an warme Kleidung und festes Schuhwerk für den Höhlenbesuch. Danach gibt es eine gemütliche Einkehr. Wie üblich holt uns der ELITE-Radbus ab und bringt uns nach Wien zurück. Key Facts 50 km | 859 hm | Level 3 21rsf0922 Mi 22.09.2021 Arrangement .......................35,00

­ 10 ­

www.elitetours.at


RASCHALA

Werksführung in der Mineralwasser Abfüllanlage

zu Mozarts Pinkelstein

Österreich ist für seine vielen Heil- und Mineralquellen bekannt. Zu einer der bekanntesten Marken zählt das Vöslauer Mineralwasser. Bei einer Betriebsführung erleben wir den Ursprung unseres Mineralwassers und blicken hinter die Kulissen des „Vöslauers“ von der Quelle über die Abfüllung bis ins Glas im Restaurant.

Key Facts 41 km | 409 hm | Level 1 21rsf0901 Mi 01.09.2021 Arrangement .......................35,00

Wer kennt sie nicht, die Legende vom „Pinkelstein“, an dem W. A. Mozart anno 1787 auf seiner Reise nach Prag unter der Linde Erleichterung gefunden hat … Wir besuchen die Pinkelstein Kellergasse in Raschala. Der Hohlweg ist durchgängig mit Kleinstein gepflastert und ist mit seinen weiß gekalkten 28 Presshäusern eine der schönsten Kellergassen Österreichs. Programm: Über die bekannte Route auf der Donauinsel radeln wir bis zum Wehr. Dann geht es vorbei an der Burg Kreuzenstein. Nun radeln wir auf Nebenstraßen und Feldwegen durch die hügelige Landschaft des Weinviertels. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist das Hügelgrab bei Großmugel aus der Hallstattzeit. Ziel dieser Radtour ist der Kellerbezirk von Raschala mit dem berüchtigten Mozart Pinkelstein. Am Ende suchen wir uns eine offene Kellertür und warten bis uns der ELITE-Radbus nach Wien zurückbringt. Key Facts 64 km | 647 hm | Level 3 21rsf0914 Di 14.09.2021 Arrangement .......................35,00

SCHLOSS ORTH UND ECKARTSAU

PRESSBAUM

Auf Spuren der Monarchie

Wienflussquelle Kaiserbründl

Kaiser, König, Edelmann, Bürger, Bauer, Bettelmann. Wer hat diesen Kinderreim nicht in seiner Kindheit aufgesagt. Heute haben wir Gelegenheit, das Leben des Adels nachzuempfinden. Wir sind geladen, im unvergleichlichen Ambiente des Schlosses Kaffee und kaiserlichen Gugelhupf nach dem Originalrezept der Schlossköchin, zu genießen. Programm: Schon die Ausfahrt aus Wien bringt uns ganz nahe an die Geschichte der Habsburger. Wer kennt ihn nicht, den Löwen von Aspern, die habsburgische Besitzung Schloss Essling, die kaiserliche Stadt Groß Enzersdorf und Schloss Orth. Am Ende der Monarchie gelangte Schloss Eckartsau ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. 1918 unterschrieb Kaiser Karl den Verzicht auf den Thron. In diesen historischen Räumen wird uns Kuchen und Kaffee serviert. Lassen Sie sich von der Atmosphäre verzaubern. (nicht inkludiert) Key Facts 40 km | 197 hm | Level 1 21rsf1006 Mi 06.10.2021 Arrangement .......................35,00

Versteckt in den Buchenblättern des Wienerwaldes nahe dem Gipfel des Kaiserbrunnbergs in Pressbaum liegt das beliebte Ausflugsziel - das „Kaiserbründl“. Es ist auch die Quelle des Flusses, der Wien seinen Namen gab. Am 23. April 1882 machte Kaiserin Elisabeth Rast bei der Quelle und die Legende erzählt: „Wer aus dieser Quelle trinkt wird mit innerer Schönheit beschenkt!“ Programm: Wir folgen exakt dem Wienfluss von der Mündung bei der Urania bis zur Quelle bei Pressbaum im Wienerwald. Beim Magdalenengrund erblickt der Fluss wieder das Tageslicht und wir radeln auf dem gut ausgebauten Radweg über Hütteldorf nach Purkersdorf. Die letzten Sonnenstrahlen des herbstlich gefärbten Wienerwaldes lassen die Auffahrt zum Kaiserbründl zu einem unvergesslichen Erlebnis zu Saisonende werden. Abschluss im Steinerhof bevor uns der ELITE-Radbus zurück nach Wien bringt. Key Facts 35 km | 542 hm | Level 1 21rsf1013 Mi 13.10.2021 Arrangement .......................35,00

Programm: Über Meidling und Altmannsdorf erreichen wir den Liesingbach, dem wir nach Perchtoldsdorf folgen. Entlang der Weingärten von Mödling bis Baden radeln wir nach Bad Vöslau, wo uns eine interessante Betriebsführung erwartet. Wir erleben den Ursprung des Vöslauer Mineralwassers und blicken hinter die Kulissen der Vöslauer Mineralwasser AG. In der Kabane 21 wollen wir gemeinsam den Tag ausklingen lassen und das Flair von Österreichs historischem Thermalbad genießen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus.

Reisen mit Niveau

­ 11 ­

www.elitetours.at

Sternfahrten

BAD VÖSLAU


ELITE-TAGESFAHRTEN

Tagesfahrten

Termin

Abfahrt Ziel

Code

Stufe Land Seite

Mo 05.04.21

08:00

1-NÖ-RUNDE MANNERSDORF - BRATISLAVA - SCHLOSS HOF

21ert0405

2

SK

13

So 11.04.21

08:00

2-NÖ-RUNDE SCHLOSS HOF - BERNHARDSTHAL

21ert0411

1

AT

13

So 18.04.21

07:30

KIRSCHBLÜTENRADWEG - ENTLANG DES NEUSIEDLER SEES

21ert0418

2

AT

13

So 25.04.21

07:30

3-NÖ-RUNDE BERNHARDSTHAL - HAUGSDORF

21ert0425

4

AT

14

Sa 01.05.21

07:30

DONAU / YBBS - KREMS

21ert0502

1

AT

14

So 09.05.21

07:30

HANSAG / NICKELSDORF ILLMITZ

21ert0509

2

HU

14

Sa 15.05.21

07:30

HOHENAU - SKALICA

21ert0515

2

SK

1

So 23.05.21

07:30

4-NÖ-RUNDE HAUGSDORF - DROSENDORF - WEIKERTSCHLAG

21ert0523

5

AT

15

So 30.05.21

07:30

5-NÖ-RUNDE WEIKERTSCHLAG - LITSCHAU

21ert0530

4

AT

1

So 13.06.21

07:00

6-NÖ-RUNDE LITSCHAU - BAD GROSSPERTHOLZ

21ert0613

5

AT

16

So 20.06.21

07:30

SCHNEEBERG RUNDE - PIESTINGTAL - HÖLLENTAL

21ert0620

1

AT

16

So 27.06.21

07:30

DONAU / WIEN - BRATISLAVA

21ert0627

1

SK

16

So 04.07.21

07:00

7-NÖ-RUNDE BAD GROSSPERTHOLZ - YBBS/DONAU

21ert0704

5

AT

17

So 11.07.21

07:30

8-NÖ-RUNDE YBBS/DONAU - ST VALENTIN - STEYR

21ert0711

4

AT

17

So 25.07.21

07:30

WACKELSTEINE HEIDENREICHSTEIN

21ert0725

3

AT

17

Fr 30.07.21

07:00

9-NÖ RUNDE Steyr - Mariazell - Gloggnitz - 3 Tage

21ert0730

4

AT

20

So 15.08.21

07:30

MANHARTSBERG

21ert0815

4

AT

18

So 05.09.21

07:30

GÖPFRITZ - DASICE (THAYA OST)

21ert0904

2

CZ

18

So 12.09.21

07:30

MÜRZZUSCHLAG BRUCK MUR

21ert0912

2

AT

18

So 26.09.21

07:30

ÖDENBURGER BLAUFRÄNKISCH LAND / SOPRON - KÖSZEG

21ert0926

2

HU

19

So 03.10.21

07:30

LIECHTENSTEINSCHLÖSSER / LEDNICE UND VALTICE

21ert1003

2

CZ

19

So 10.10.21

07:30

MÖNICHKIRCHEN - HEILIGENBRUNN

21ert1010

3

AT

19

So 17.10.21

07:30

PERSCHLING - VORALPEN

21ert1017

2

AT

20

Di 26.10.21

08:00

10-NÖ-RUNDE GLOGGNITZ - MANNERSDORF- SAISONSCHLUSS

21ert1026

2

AT

20

NÖ UMRUNDUNG “Einmal Rundumadum” SETZTE DIR EIN ZIEL! WIR ZEIGEN DIR DEN WEG!

4 NÖ 5 NÖ

Einmal Niederösterreich umrunden – wenn das keine Motivation für ein Jahresprojekt ist! Auf insgesamt 10 Etappen entdeckst du die Vielfältigkeit Niederösterreichs. Weinviertel, Walviertel, Mühlviertel und Industrieviertel, alle diese Regionen bieten die unterschiedlichsten Landschaftsformen. Ob Weinberge und Kellergassen, dunkle Tannenwälder und fjordartige Teiche, Vierkanthöfe und Mostbirnbäume, alpine Täler und Thermenlandschaft – jede Tour bringt dich näher an die Ziellinie und am Ende nimmst du stolz die NÖ-Finisher-Nadel entgegen.

6 NÖ

3 NÖ

Litschau Weikertschlag

Bad Großpertholz

Haugsdorf

Bernhardsthal

7 NÖ

2 NÖ Ybbs/Donau Schloss Hof

8 NÖ Steyr

Mannersdorf/L 1 NÖ Mariazell Palfau

Gloggnitz 10 NÖ 9 NÖ

Worauf wartest du... Buche gleich die NÖ Finisher Card zum Preis von EUR 850,00 ! Reisen mit Niveau

­ 12 ­

www.elitetours.at


Fähre über die March bei Angern © ELITE Archiv

1 - NÖ-RUNDE / SAISONERÖFFNUNG MANNERSDORF - BRATISLAVA - SCHLOSS HOF

2 - NÖ-RUNDE SCHLOSS HOF - BERNHARDSTHAL

Quasi zu Beginn der Radsaison starten wir im Osten von Wien mit unserem Projekt Niederösterreich Umrundung. Leitha und Leithagebirge, sowie die March waren zur Zeit Maria Theresias die Grenze zum Königreich Ungarn. In diesem Dreiländereck entwickelte sich ein grenzüberschreitender Wirtschaftsund Kulturraum, der seither geprägt wird von den beiden Zentren Wien und Pressburg. Programm: Der ELITE-Radbus bringt Sie an den Start nach Mannersdorf am Leithagebirge. Sie radeln auf Wegen, die bereits von den Römern benutzt wurden, nach Bruck an der Leitha. Weiter geht es über Rohrau und bei Bratislava über die Donau. Die Burgruine Devin ist ein bedeutendes Festungszeichen, das am Zusammenfluss von Donau und March errichtet wurde. Die erste Etappe endet in Schlosshof. Über die Freiheitsbrücke erreichen Sie das Prinz Eugen Schloss. Im Schlossgasthof wird der Saisonstart gebührend gefeiert. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 70 km | 439 hm | Level 2 21ert0405 Mo 05.04.2021 Grundarrangement ..................................59,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Auf der zweiten Etappe der Niederösterreich Umrundung kommen Sie an den Storchkolonien von Marchegg vorbei. Seit Jahrzehnten fördert der WWF den Bestand der Störche in Niederösterreich. Bei Dürnkrut und Jedenspeigen fand im Jahre 1278 die Schlacht zwischen Rudolf I. von Habsburg und dem böhmischen König Ottokar II. um das Erbe der Babenberger statt. Programm: Sie starten in Schloss Hof und besuchen die Aulandschaft von Marchegg. Die Storchenpaare sind gerade dabei, ihre Nester zu bauen. Obwohl die March nur ein sehr kleiner Fluss ist, gibt es nur wenige Übergänge. In Angern gibt es eine Fähre über die March. Zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen radeln Sie durch die blutgetränkte Erde der Schlacht von 1278. Bei Hohenau mündet die Thaya in die March. Die Thaya bildet bis Bernhardsthal die Landesgrenze zu Tschechien. Der ELITE-Radbus bringt Sie zurück nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 67 km | 213 hm | Level 1 21ert0411 So 11.04.2021 Grundarrangement ..................................59,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

KIRSCHBLÜTENRADWEG ENTLANG DES NEUSIEDLER SEES Der Kirschblüten-Radweg ist zu allen Jahreszeiten ein Vergnügen für Körper und Seele. Einen besonderen Reiz hat die Tour jedoch zur Kirschblühte. Auf Wirtschaftswegen fahren Sie durch ein weiß-rosa blühendes Blütenmeer. Dabei genießen Sie immer wieder herrrliche Ausblicke über den Neusiedler See bis weit in die ungarische Tiefebene. Programm: Die Tour beginnt direkt am Hauptplatz des Parndorfer Outlets. Auf kaum befahrenen Güterwegen radeln Sie bis Neusiedl am See. Dort beginnt der Kirschblüten-Radweg, dem Sie bis Purbach folgen. Die Strecke führt durch idyllische Ortschaften, wo man immer eine offene Kellertür oder eine urige Csarda findet. Weiter geht es entlang des Schilfgürtels nach Rust und Mörbisch. Das Ziel der Tour liegt im ungarischen Teil des Nationalparks Neusiedlersee. Auf einer sanften Anhöhe mit Blick auf den See lassen wir den Frühlingstag gemütlich ausklingen. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 61 km | 549 hm | Level 2 21ert0418 So 18.04.2021 Grundarrangement ..................................60,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................17,00 Leih-E-Bike KTM ........................................27,00 Reisen mit Niveau

­ 13 ­

Kirschblütenradweg bei Purbach © ELITE Archiv

www.elitetours.at

Tagesfahrten

Fahrradbrücke der Freiheit © ELITE Archiv


Entlang der Weingärten am Donauradweg

Kellergasse im Weinviertel © ELITE Archiv

DONAU / YBBS DURCH DIE WACHAU NACH KREMS

3 - NÖ-RUNDE BERNHARDSTHAL - HAUGSDORF

Die Wachau ist immer eine Reise wert, zählt sie doch zu den schönsten Landschaften Österreichs. In diesem uralten Kulturland wird Tradition hochgehalten und es gibt genug Anlässe, um Feste zu feiern. Im diesem Teil unserer „Perlen der Donau“ geht es zum Aufstellen der Maibäume, das in jedem Ort ein Fest der örtlichen Vereine darstellt. Programm: Am Übergang vom Strudengau zum Nibelungengau, starten Sie Ihre heutige Radtour. Am wunderschönen Donau-Radweg fahren Sie bis Melk. Das barocke Benediktinerkloster Melk thront als Wahrzeichen der Wachau hoch über der Donau. Sie überqueren bei Melk die Donau und radeln am linken Donauufer durch die Wachau. Malerische Orte, wechseln mit Weingärten und Marillenbäumen. Die Landschaft wird sich im festlichsten Gewand präsentieren. Eine sportliche Variante führt Sie über Maria Laach am Jauerling nach Krems. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus von Krems nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 67 km | 142 hm | Level 1 66 km | 632 hm | Level 2 21ert0501 Sa 01.05.2021 Grundarrangement ..................................64,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Tagesfahrten

Die dritte Etappe der Niederösterreich Umrundung verläuft am nördlichen Rand des Weinviertels. Die Region ist landschaftlich aber auch in der landwirtschaftlichen Produktion vom Wein geprägt. Weingärten und Rebstöcke kennzeichnen die sanft hügelige Landschaft ebenso wie die malerischen Kellergassen, Wahrzeichen der Region. Programm: Die dritte Etappe beginnt in Bernhardsthal. Sie radeln auf grenznahen, sehr verkehrsarmen Nebenstraßen und Feldwegen bis Laa an der Thaya. Nach der Mittagspause in der Thermenstadt verläuft die Radroute weitab von jeglicher Hektik und das Leben in vollen Zügen genießend. Dieser erlebnisreiche Ausflug entlang der vielen Radwege endet in Haugsdorf. In einem Weinkeller nimmt man sich die Zeit und kostet die Produkte der Region. Wenn es am schönsten ist, soll man gehen. Natürlich mit dem ELITE-Radbus. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 84 km | 893 hm | Level 4 21ert0425t So 25.04.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

HANSAG / NICKELSDORF - ILLMITZ Der Hansagradweg erstreckt sich zwischen dem Nationalpark Neusiedler SeeSeewinkel und der ungarischen Grenze. Eine Region, die als wahres Radfahrerparadies, speziell für Genussradler, gilt. Die weite Landschaft gleicht der ungarischen Puszta - Felder und Wiesen, soweit das Auge reicht. Programm: Mit dem ELITE-Radbus geht es nach Nickelsdorf. Entlang des ehemaligen Eisernen Vorhanges radeln Sie bis Andau. Über die berühmte Brücke von Andau, die vielen Ungarn 1956 als Fluchtweg diente, überschreiten Sie über den Einser-Kanal, die Grenze nach Ungarn. Weiter geht es auf teils unbefestigten Wegen und durch naturnahen Auwald nach Pamhagen zum Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt mit dem Solarboot um die Schilfkanäle, um das offene Wasserleben des Neusiedlersees zu beobachten. (nicht inkludiert). Auf der Fahrt nach Illmitz kommen Sie am malerischen blau getünchten Hufnagel-Haus vorbei. Bei der untergehenden Sonne geht ein erlebnisreicher Radtag zu Ende. Der ELITE-Radbus bringt Sie am Abend zurück nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 79 km | 314 hm | Level 2 21ert0509 So 09.05.2021 Grundarrangement ...................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00 Reisen mit Niveau

­ 14 ­

Seewinkel - Aussichtsturm ungarische Grenze © ELITE Archiv

www.elitetours.at


Skalica - Rotunde des Hl. Georg © ELITE Archiv

Hardegg Stadt und Umland © BR Ch Übl

Entdecken Sie die Region Südmähren, die sich südöstlich des Zusammenflusses von March und der Thaya erstreckt. Sie radeln vorbei an Weinbergen und Obstgärten, durch Kellergassen und unberührte Natur. Ziel der Radtour ist die 1000 jährige Stadt Skalica, wo der Rotwein „Skalicky Rubin“ wächst. Programm: Die Tour startet in Hohenau. Hier überqueren Sie die March und radeln in östlicher Richtung nach Sastin-Straze. Dort besuchen Sie das Kloster mit der prachtvollen Basilika Minor. Nun geht es durch typisch sandige Landschaft der Zahorie in die Bezirksstadt Senica. Nach einer kurzen Besichtigung des Schlosses Senica und einer kleinen Mittagspause radeln Sie weiter entlang der Abhänge der Weißen Karpaten nach Skalica. Die Stadt mit sechs Kirchen und neun kleineren sakralen Bauwerken in allen Baustilen ist auch bekannt für den duftenden Baumkuchen und Blaufränkischen Wein. Lassen Sie den Tag erholsam ausklingen, bevor Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien bringt. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 65 km | 421 hm | Level 2 91 km | 590 hm | Level 3 21ert0515 Ss 15.05.2021 Grundarrangement ..................................64,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

4 - NÖ-RUNDE HAUGSDORF - DROSENDORF - WEIKERTSCHLAG Mit der vierten Etappe gelangen wir ins Waldviertel. Die Vegetation verändert sich schlagartig. Sie radeln durch den Nationalpark Thayatal entlang der romantischen Thaya. Pittoreske Städte, romantische Burgen, stolze Schlösser und Klöster säumen den Weg. Die Tour endet im „No-Where“ in unberührter Natur. Programm: Es geht wieder nach Haugsdorf, wo die 3. Etappe geendet hat. Sie radeln durchs Retzer Land und gelangen ins tief eingeschnittene Thayatal, das von der uneinnehmbaren Burg Hardegg geschützt wurde. Vorbei am Schloss Riegersburg wartet das romantische Städtchen Drosendorf schon auf Sie. Wenn Sie Drosendorf nach der Mittagsrast verlassen, werden Sie das Gefühl nicht los, im Niemandsland zu sein - und dem ist auch so. Die Grenzregion scheint fast menschenleer. Die Tour endet in Weikertschlag an der Mährischen Thaya. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 73 km | 1168 hm | Level 5 21ert0523 So 23.05.2021 Grundarrangement ..................................64,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

5 - NÖ-RUNDE WEIKERTSCHLAG - LITSCHAU Die fünfte Etappe verläuft durch das obere Waldviertel. Die Landschaft erinnert an die waldreichen Gebiete Kanadas und trägt darum über der Grenze den Namen „Cesky Kanada“. Es erwarten Sie malerische Städte und Dörfer, versteckte Teiche und kleine Seen, vor allem aber Plätze, wo man Ruhe findet. Programm: Der ELITE-Radbus bringt Sie an den Start nach Unterpertholz. Sie radeln auf dem Iron Curtain Radweg vorbei am Schloss Gilgenberg nach Kautzen. Unweit im Illmauer Wald liegt der Landeplatz eines UFOs aus dem Sternbild des Skorpions. Nach der kosmischen Stärkung am Kraftplatz geht es durch dichte Wälder in die nördlichste Gemeinde Österreichs, nach Rottal. Über den Radweg, der nach den berühmten Schrammelbrüder benannt wurde, radeln Sie nach Litschau. Der ELITE-Radbus bringt Sie zurück nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 66 km | 1047 hm | Level 4 21ert0530 So 30.05.2021 Grundarrangement ..................................65,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00 Litschau - Herrensee © ELITE Archiv

Reisen mit Niveau

­ 15 ­

www.elitetours.at

Tagesfahrten

HOHENAU - SKALICA


In der Blockheide © ELITE Archiv

Kaiserbrunn - Wasserleitungsmuseum © ELITE Archiv

Tagesfahrten

6 - NÖ-RUNDE LITSCHAU - BAD GROSSPERTHOLZ

SCHNEEBERG RUNDE HÖLLENTAL PIESTING

Die sechste Etappe beginnt am Herrensee, in der nördlichsten Stadt Österreichs, in Litschau. Ausgedehnte Wälder, sagenumwobene Steinformationen, fischreiche Teiche und eine landschaftlich atemberaubende natürliche Vielfalt hat das nordwestliche Waldviertel zu bieten. Lassen Sie sich in die Bilderbuchlandschaft des Naturparks Nordwald verführen. Programm: Alle Wege, die breiter als 5 Meter und asphaltiert sind, werden im Waldviertel Autobahnen genannt. Auf diesen Nebenstraßen ist die Verkehrsdichte so gering, dass sie ideal zum Radfahren geeignet sind. Von Litschau aus radeln Sie nach Gmünd und besuchen den Naturpark Blockheide. In kleinen kurzen Anstiegen - wie Stufen - klettern Sie bis zur höchsten Erhebung auf den Nebelstein. Das Panorama von der neuen Aussichtsplattform ist beeindruckend. Gemütlich endet die Etappe im Hahn-Buam-Hof in Bad Großpertholz. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 72 km | 1247 hm | Level 5 21ert0613 So 13.06.2021 Grundarrangement ..................................65,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Diese Radtour führt Sie durch das wildromantische Piestingtal und das Höllental, das die Schwarza zwischen den Wiener Hausbergen Rax und Schneeberg gegraben hat. Programm: Mit dem ELITE-Radbus geht es nach Wöllersdorf, wo der Biedermeierradweg beginnt. Den Schneeberg immer im Blick, geht es zwischen Piesting und Piestingtalbahn nach Pernitz und weiter nach Muggendorf. Am Ausgang der Myrafälle haben Sie Gelegenheit zu einer erholsamen Mittagspause. Danach bringt Sie der ELITE-Radbus über den Rohrer Sattel nach Rohr am Gebirge. Wer möchte, kann auch mit dem Fahrrad die 350 Höhenmeter über den Rohrersattel bewältigen. Weiter geht es durch das wildromantische Höllental. In Kaiserbrunn machen Sie einen Stopp beim Wasserleitungsmuseum und bekommen einen Eindruck, welche Leistung hinter dem Trinkwasser für die Stadt Wien steht. Bald erreichen Sie den Festspielort Reichenau an der Rax. Nach einem gemütlichen Abschluss bringt Sie der ELITE-Radbus nach Wien zurück. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 66 km | 213 hm | Level 1 21ert0620t So 20.06.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

DONAU WIEN - BRATISLAVA Vieles fängt klein an – auch der Plan, die Donau von der Quelle bis zum Schwarzen Meer mit dem Rad zu befahren. Viele ELITE Radler haben es geschafft und sind Donau-Finisher. Wo, wann und wie alles angefangen hat, ist bei jedem Finisher gleich – begonnen hat es vor der Haustüre. Programm: Vom Prater aus radeln Sie über die Hauptallee zum Lusthaus. In der Mannswörther Au geht es entlang des frei fließenden Strom nach Fischamend. Die Stadt soll auf den Fundamenten eines römischen Kastells errichtet worden sein. Zwischen den Hundsheimer Bergen führt der Euro Velo 6 verkehrsfrei ins Stadtzentrum von Bratislava. Hier erwartet Sie ein Stadtführer, der Ihnen die verstecken Winkel der Stadt vom Rad aus zeigt. Nach einem gemütlichen Abendessen an der Donau können Sie entweder mit den ELITE-Radbus oder dem Twin City Liner zurückfahren.(Vorausbuchung notwendig!) Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 80 km | 213m | Level 2 21ert0627 So 27.06.2021 Grundarrangement ..................................38,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Reisen mit Niveau

­ 16 ­

Bratislava - königliche Burg © ELITE Archiv

www.elitetours.at


Steyr - Zusammenfluss von Enns und Steyr © ELITE Archiv

7 - NÖ-RUNDE BAD GROSSPERTHOLZ - YBBS/DONAU

8 - NÖ-RUNDE YBBS/DONAU - ST. VALENTIN - STEYR

Auf der Hochebene im Zentrum des Walviertels gibt es keine Hektik. Es ist nicht laut, aber es ist auch nicht langweilig. Der Bärnkopf ist ein Mittelgebirge auf rund tausend Meter Seehöhe. Es ist ein Zentrum für Sommerfrische und im Winter für Langläufer. Zu einem beliebten Ausflugsziel zählt die Ysperklamm. Das Wasser der Ysper fließt auf ihrem kurzen Weg von der Quelle direkt in die Donau. Programm: Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Bad Großpertholz. Von dort radeln Sie auf dem Waldviertelradweg nach Groß Gerungs. Tief im Wald kaum zu sehen, versteckt sich die historische Hypolzmühle. Ganz im Gegensatz thront von weitem sichtbar die Burgruine Arbesbach - im Volksmund liebevoll Stockzahn genannt. In Bärnkopf haben Sie den Scheitel der Tour erreicht. Nun können Sie die Beine durch das Yspertal bis an die Donau hängen lassen. Von Ybbs bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 80 km | 1311 hm | Level 5 21ert0704 So 04.07.2021 Grundarrangement ..................................67,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Die Hälfte der NÖ-Umrundung ist geschafft und es geht weiter im Mostviertel. Reizvoll ist der Kontrast zwischen den Streuobstwiesen südlich der Donau und der bizarren Bergwelt im Süden. Tiefe Schluchten, Wasserfälle, Urwälder und eine lebendige Geschichte der Schmiede, Köhler und Holzfäller erwarten den Besucher. Zusätzlich und als Draufgabe gibt es großzügige Gastlichkeit. Programm: Über die Westautobahn ist man rasch in Ybbs, wo die achte Etappe beginnt. Fast ein Drittel radelt man Donau aufwärts bis an die Enns, die ja bekanntlich die Grenze zu Oberösterreich bildet. Die älteste Stadt Österreichs Enns hat viele Facetten und ist es wert, besucht zu werden. Vom Stadtturm aus kann man am Horizont schon die Silhouette von Steyr erkennen. Sie radeln entlang der Enns und besuchen die malerische Altstadt von Steyr mit dem weltberühmten Bummerlhaus. Nach einer gemütlichen Jause geht es zurück nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 89 km | 756 hm | Level 4 21ert0711 So 11.07.2021 Grundarrangement ..................................67,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

MOORLANDSCHAFTEN UND WACKELSTEINE RUND UM HEIDENREICHSTEIN Das Waldviertel zeichnet sich durch hügeliges Gelände mit kurzen Anstiegen auf meist verkehrsarmen Straßen und Güterwegen aus. In den schattigen Wäldern verstecken sich idyllische Fischteiche, die zu einem Sprung ins Wasser einladen. Entdecken Sie auf dieser Tour die Ursprünglichkeit des nördlichen Waldviertels. Programm: Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Göpfritz. Sie steigen aufs Rad und fahren nach Waidhofen/Thaya. Dort besuchen die bekannte Konditorei Müssauer. Auf dem Schrammelradweg gelangen Sie nach Heidenreichstein. Die mächtige Wasserburg ist eines der bekanntesten Wahrzeichen des Waldviertels. Eine besondere Naturerscheinung ist das Heidenreichsteiner Moor und das Schremser Moor, das Sie besuchen werden. Mitten auf einer Waldlichtung steht die Waldschenke Schreiber, wo Sie sich zum Schluss der Tour mit Spezialitäten der Region verwöhnen lassen können. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 63 km | 864 hm | Level 3 21ert0725 So 25.07.2021 Grundarrangement ..................................63,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Reisen mit Niveau

­ 17 ­

Heidenreichstein - mittelalterliche Wasserburg © ELITE Archiv

www.elitetours.at

Tagesfahrten

Radgruppe im Yspertal © ELITE Archiv


Tagesfahrten

Unter den Weinreben © ELITE Archiv

Ehemalige Eisenbahnbrücke - Bahntrasenradweg © ELITE Archiv

MANHARTSBERG GRENZE ZWISCHEN WEIN UND WALD

THAYATALRADWEG OST BAHNTRASSENRADELN IM WALDVIERTEL

Das Gebiet des Manhartsberg ist eine der geschichtsträchtigsten Regionen Europas und zugleich eine der ältesten durchgehend besiedelten Regionen Österreichs. Der Manhartsberg und das Kamptal zählen zu den wichtigsten Weißweinregionen Österreichs. Erleben Sie die Freuden des Sommers in dieser natur- und kulturräumlich fruchtbaren Region. Programm: Die Tour beginnt in Maissau. Auf dem Urzeit-Radweg Richtung Norden gelangen Sie zur Wallfahrtskirche Maria Dreieichen. Von oben können Sie das nächste Ziel, die Rosenburg schon erkennen. Die Burg liegt am Beginn des unteren Kamptales. Entlang der der typischen Weinterrassen des Manhartsberges radeln Sie dem Kamp entlang nach Schönberg. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur berühmten Weinstadt Langenlois. In Krems haben Sie sich eine Jause und ein Gläschen Wein beim Heurigen redlich verdient. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 65 km | 983 hm | Level 4 21ert0815 So 15.08.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Das Bahntrassenradeln erfreut sich großer Beliebtheit. Die aufgelassene Bahnstrecke zwischen Göpfritz an der Wild und Raabs/Thaya bildet das Herzstück des Thayatal Radweges Ost. Die grenzüberschreitende Verlängerung der Tour bis Dacice ist eine interessante Variante des Thayatalradweges. Programm: Sie starten in Göpfritz an der Wild. Auf der alten Bahntrasse radeln Sie über das Hochplateau der „Wild“ bis Raabs/Thaya. Dieses Gebiet wird auch Bandlkramerland genannt, da die Menschen im 18. Jahrhundert mit Weben ihren Unterhalt verdienten. Über einen kurzen Anstieg erreichen Sie die tschechische Grenze. Sie radeln nun auf dem Greenway Prag Wien bis in die böhmische Kleinstadt Dacice. Dort haben Sie Gelegenheit, das Renaissanceschloss und die weitläufige Schlossparkanlage zu besichtigen. Mit typischen Spezialitäten der Region beenden Sie die Tour in Dacice. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 55 km | 420 hm | Level 2 21ert0904 Sa 04.09.2021 Grundarrangement ..................................63,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

UNTERES MÜRZTAL - VON MÜRZZUSCHLAG ÜBER DEN PRETAL NACH BRUCK/MUR Die Mur-Mürzfurche ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen Richtung Italien. Links erheben sich die Fischbacher Alpen. Ihnen gegenüber liegen Veitsch und Hochschwab. Die Hänge sind gesäumt von dichten Wäldern und grünen Wiesen. Kapfenberg und Bruck an der Mur sind Zentren der österreichischen Stahlindustrie, trotzdem haben die beiden Städte ihren Charme und das grüne Herz der Steiermark im Kern bewahrt. Programm: Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Mürzzuschlag. Zum Aufwärmen radeln Sie an Peter Roseggers Heimatort Krieglach vorbei. Danach folgen Sie dem Scheibsgrabenbach bis zu seiner Quelle. Vom Pretalsattel (1069 m) geht es ins Stübmingbachtal auf den Seebergradweg, den Sie über Thörl bis nach Kapfenberg hinausrollen. Ziel ist Bruck an der Mur. In der Stadt lassen Sie den Tag ausklingen bevor es mit dem ELITE-Radbus zurück nach Wien geht. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 67 km | 590 hm | Level 2 21ert0912 So 12.09.2021 Grundarrangement ..................................66,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Reisen mit Niveau

­ 18 ­

Türnau - Seeberg Radweg © ELITE Archiv

www.elitetours.at


Sopron - Mariensäule © ELITE Archiv

Schlosspark Lednice © ELITE Archiv

Das Land um Sopron war zur Zeit der Römer wegen seines Bergbau sehr bedeutend. Magyaren, Türken und Habsburger hinterließen ihre Spuren. Nur rund 60 Kilometer von Wien entfernt ist die Region ein wirklich lohnenswertes Ausflugsziel. Programm: Der Start befindet sich direkt im Stadtzentrum von Sopron. Sie radeln entlang des Neusiedlersees bis Sie Schloss Esterhaza in Fertöd erreichen. Nach einem Besuch im Schlosspark fahren Sie entlang der ausgedehnten Parkanlage nach Fertösentmiklos. Die landwirtschaftlich fruchtbare Ebene eignet sich besonders gut zum Pedalieren. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Therme Bük. Ihre riesige Wasserlandschaft zählt zu einer der größten Thermenanlagen Europas. Ein kleiner Anstieg bringt Sie ans Tagesziel. In Köszeg lassen Sie in einer modern interpretierten Csarda den Tag kulinarisch ausklingen. Der ELITE-Radbus wartet für die Rückfahrt nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 87 km | 384 hm | Level 2 21ert0926 So 26.09.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

MÄHRISCHE KULTURLANDSCHAFT LIECHTENSTEINSCHLÖSSER Das Adelsgeschlecht der Liechtensteiner besaß große Ländereien in Südmähren und im Weinviertel. Die Schlösser Wilfersdorf, Lednice und Valtice zeugen von der Macht und dem Einfluss dieses Hauses. Der Landschaftsgarten Lednice - Valtice wurde 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Programm: Der ELITE-Radbus bringt Sie zum Schloss Wilfersdorf. Sie fahren mit den Rädern entlang der Zaya bis Prinzendorf. Dort verlassen Sie das Zayatal und es geht nach Altlichtenwarth auf den Hutsaulberg (274 m). Bei der Grenzstadt Breclav beginnt der Liechtensteinische Landschaftspark. Völlig verkehrsfrei radeln Sie durch einen künstlich regulierten Aupark bis zum „Märchenschloss“ Lednice. Vom Barockschloss Valtice geht es zurück nach Österreich. In Herrnbaumgarten, einer Rotweininsel im Weinviertel, beenden Sie die Tour gemütlich, bevor Sie der Elite Radbus nach Wien zurückführt. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 79 km | 420 hm | Level 2 21ert1003 So 03.10.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

VOM WECHSEL ZUM UHUDLER EINTLANG DER PINKA Die Pinka entspringt am Wechsel und überquert nach wenigen Kilometern die burgenländische Grenze und mündet bei Körmend in die Raab. Wer diesem Fluss folgt, radelt vom Alpenostrand zu den Weingärten des Südburgenlandes, wo der Uhudler beheimatet ist. Programm: Mit dem ELITE-Radbus geht es nach Mönichkirchen. Eine flotte Abfahrt bringt Sie ins Pinkatal. Das kleine Bächlein wird durch Zuflüsse rasch breiter, sodass sie bald zu einem stattlichen Flüsschen herangewachsen ist. Sie fahren über die Schulstadt Pinkafeld nach Oberwart. Leicht hügelig führt die Tour im weiten Pinkatal bis an die österreichisch-ungarische Grenze. Im Uhudler Weinbaugebiet Heiligenbrunn erreichen Sie das Ziel der Tour. Bei einem Gläschen Wein in einem gemütlichen Weinkeller endet der Tag. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 88 km | 455 hm | Level 3 21ert1010 So 10.10.2021 Grundarrangement ..................................65,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Reisen mit Niveau

­ 19 ­

Blick zurück auf den Wechsel © ELITE Archiv

www.elitetours.at

Tagesfahrten

ÖDENBURGER BLAUFRÄNKISCH LAND


Tagesfahrten

Radgruppe an der Perschling © ELITE Archiv

Saisonabschluss © ELITE Archiv

ENTLANG DER PERSCHLING INS VORALPENLAND

10-NÖ-RUNDE - SAISONABSCHLUSS GLOGGNITZ - MANNERSDORF/LEITHA

Die Perschling ist ein wenig bekannter Fluss in Niederösterreich. Sie entspringt westlich von Wilhelmsburg und mäandert sich durch das Tullnerfeld bis Zwentendorf an der Donau. Der Name bedeutet so viel wie Birkenbach und stammt aus der Zeit der Slawen. Diesem unbekannten Wasserlauf ist diese Erkundungsfahrt gewidmet. Programm: Die Tour beginnt beim Kraftwerk Altenwörth. Unweit vom Kernkraftwerk Zwentendorf folgen Sie der Perschling flussaufwärts. In Rust im Tullnerfeld erinnert das Leopold Figl Museum an den großen österreichischen Politiker. In Schloss Atzenbrugg verbrachte Franz Schubert einige Jahre zur Sommerfrische. Auf dem Weg in der Nähe von Kapelln befindet sich die Wallfahrtskirche Maria Jeutendorf. Nach Böheimkirchen beginnt allmählich der Anstieg zur Quelle. Die Tour endet in der Jausenstation Lashofer mit Spezialitäten der Region. Der ELITE-Radbus bringt Sie danach wieder nach Wien zurück. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 64 km | 375 hm | Level 2 21ert1017 So 17.10.2021 Grundarrangement ..................................62,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

Nur noch wenige Kilometer trennen Sie vom NÖ-Finisher. Der letzte Abschnitt der NÖ Umrundung beinhaltet das alpine Semmering-Wechselgebiet, die Bucklige Welt und das Leithaland. Ruinen und Burgen zeugen von deren Schutz über Jahrhunderte an der Grenze nach Osten. Programm: Ein letztes Mal fährt der ELITE-Radbus aus und bringt Sie zum Saisonabschluss nach Gloggnitz. Nach den vielen Kilometern und Höhenmetern geht es heute gemütlich am Schwarzatalradweg nach Neunkirchen und weiter bis Bad Erlach. Durch den Zusammenfluss von Schwarza und Pitten im Gemeindegebiet Lanzenkirchen entsteht die Leitha. Die Mittagszeit verbringen Sie in Wiener Neustadt. Die letzten Kilometer führen über Hornstein entlang des Leithagebirges nach Mannersdorf. Dort endet ein erlebnisreiches Radjahr gemütlich mit der Verleihung der Finisher Nadel an alle NÖ-Runde-Finisher. Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Ausflugsund Stornoschutz Key Facts 81 km | 428 hm | Level 2 21ert1026 Di 26.10.2021 Grundarrangement ..................................63,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................17,00 Leih-E-Bike KTM.........................................27,00

9-NÖ-RUNDE - 3 TAGE STEYR - MARIAZELL - GLOGGNITZ Die neunte Etappe führt durch den alpinen Teil Niederösterreichs. Doch keine Angst, wo Berge sind, gibt es auch Täler und Pässe. Gesäuse, Mariazeller Land und Höllental sind landschaftliche Highlights und beliebte Ausflugsziele der Wanderer, Rafter oder Sommerfrischler. Mariazell ist ein internationaler Marienwallfahrtsort und zieht Pilger aus vielen Ländern Europas an. 1.Tag: Steyr - Lassing (101 km) Sie starten in Steyr und radeln entlang der Enns flussaufwärts. Tosend zwängt sich die Enns durch die hoch auftürmenden Spitzen der Kalkalpen. Bei Weyer wechseln Sie ins Ybbstal und radeln auf dem neuen Radweg bis Göstling. Weiter durch das Salzatal radeln Sie bis Palfau. 2.Tag: Palfau - Mariazell (59 km) Nach dem Frühstück folgen Sie der Salza leicht ansteigend flussaufwärts. Bald kommen Sie zum Infozentrum Wasserlochklamm. Von der Hängeseilbrücke kann man Rafter in der tosenden Salza bestaunen. Entlang der Salza geht es bis Mariazell. Nach dem Check In im Hotel haben Sie ausreichend Gelegenheit, die Basilika, die Kerzengrotte und die mechanische Krippe zu besuchen.

Reisen mit Niveau

3.Tag: Mariazell Gloggnitz (68 km) Durchs Halltal radeln Sie weiter entlang der Salza auf den Lahnsattel. Vor dort folgen Sie der „Stillen Mürz“ bis hinauf zur Gscheidhöhe. Passhöhe Lahnsattel © ELITE Archiv Hier erwartet Sie eine kurze Offroad Strecke Inkludierte Leistungen: (900 m) zum Preinbach hinunter. Auf einer gut ausgebauten Forststraße Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in guten geht es nun nach Schwarzau ins Höllental hinein. Mittelklassehotels, 2 x Nächtigung/FrühstücksZwischen den Wiener Hausbergen Rax und buffet, 1 x Abendessen, Rad- und GepäckstranSchneeberg rollen Sie das Tal über Reichenau an sport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + der Rax bis Gloggnitz hinaus. Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Nach einem gemütlichen Abschluss bringt Sie der ELITE-Radbus nach Hause.

Key Facts 3 Tage | 2 Nächte 228 km | 2854 hm | Level 4

­ 20 ­

Reisetermin: 21ert0730 Fr 30.07. - So 01.08.2021 Arrangement im DZ ...............................428,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................40,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................45,00 Leih-E-Bike KTM.........................................70,00

www.elitetours.at


RADPARADIES GARDASEE

vom Standort Garda die Ufer des Gardasees erkunden... Aktivurlaub am Gardasee - erkunden Sie den größten See Italiens von allen Seiten, vom Fahrrad und vom Wasser aus. Sie werden an jedem Ufer andere Highlights entdecken. Von Riva am Nordufer, wo sich der See wie ein Fjord zwischen die Felsen der umliegenden Berge schmiegt bis zum weiten Südufer mit der Halbinsel Sirmione. Aber auch das Hinterland bietet zwischen Weinbergen und entlang von Kanälen ein herrliches Radparadies.

1.Tag: Wien - Garda Anreise mit dem ELITE-Radbus über Innsbruck Brennerpass - Trento nach Garda

VARIANTE ROT: Sie fahren mit dem Rad zurück zum Hotel (+ 23 km) 3.Tag: Durch das Mincio-Tal nach Mantua (45 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Peschiera, an die Mündung des Flusses Mincio in den Gardasee. Über einen gemütlichen Radweg radeln Sie nun durch wunderschöne Naturlandschaft und treffen bald auf die Altstadt von Monzambano mit der auffälligen Burg. Nächstes Ziel ist der malerische Ort Valeggio sul Mincio mit mittelalterlicher Befestigungsanlage und in weiterer Folge Borghetto mit der historischen Visconti-Brücke und Heimat der beliebten Tortellini. Weiter am Ufer des Mincio, durch den Naturpark Parco Bertone und den Bosco Fontana erreichen Sie schließlich Mantua. Die schöne Renaissance-Stadt zwischen zwei Seen kann mit prächtigen Palästen und Villen aufwarten. Sie nehmen sich ausreichend Zeit, ehe Sie mit dem ELITE-Radbus zurück ins Hotel fahren. VARIANTE ROT: Durch das Etschtal fahren Sie bis Bussolengo. Vorbei an Palazzolo kommen Sie nach Salionz am Fluss Mincio. Von hier folgen Sie dem Fluss wie die blaue Gruppe bis Mantua. (+34 km / 800 hm) 4.Tag: Ausflug Nordufer - Sarcatal - Riva (45 km) Mit dem Bus fahren Sie in der Früh an den Lago di Terlago. Hinunter nach Vezzano und vorbei am Lago di Toblino mündet Ihr Weg im Sarcatal. Diesem folgen Sie nun über einen wunderschönen Radweg entlang des gleichnamigen Flusses, zwischen Weingärten, Olivenbäumen und Obstplanta-

Reisen mit Niveau

e

€ 948

,00

Italien

Malcesine am Gardasee - Blick Richtung Riva © ELITE Archiv

gen immer leicht bergab. Am Lago di Cavedine vorbei, sehen Sie schon bald hoch auf einem Felsen die Festung von Arco. An den mächtigen Felsen vorbei, ist es nicht mehr weit bis Riva del Garda, am Nordufer des Sees. Hier nehmen Sie sich Zeit, für eine gemütliche Capuccino-Pause. Mit dem Schiff setzen Sie nun über nach Limone. Direkt über dem Wasser wurde hier das erste 2 km lange Teilstück des spektakulären Gardasee-Radweges eröffnet. Nach diesem Erlebnis übersetzen Sie mit dem Schiff zurück auf das Ostufer des Sees nach Malcesine. Die Küstenstraße entlang, auch Olivenriviera genannt, bringt Sie der ELITE-Radbus wieder zurück ins Hotel. 5.Tag: Ausflug Westufer - Toscolano - Salo (42 km) In der Früh fahren Sie mit dem Rad nach Torre del Benaco und mit der Fähre nach Maderno am Westufer des Gardasees. Nach einer Runde um den Hauptplatz der mondänen Stadt machen Sie einen Abstecher ins wild zerklüftete Papiermühlental. Zahlreiche Ruinen sind hier Zeugen alter Papierfabriken. Wieder zurück am Seeufer erreichen Sie nach wenigen Kilometern Giardino Riviera, wo der berühmte Heller-Garten zu einem Besuch einlädt. Salò und Desenzano gehören zu den größten Städte am Gardasee und bieten einige interessante Sehenswürdigkeiten. Rückfahrt mit dem ELITERadbus ins Hotel. VARIANTE ROT: Nachdem Sie mit der Fähre nach Maderno übersetzt haben, fahren Sie nordwärts dem Seeufer entlang bis Gargnano. Hier beginnt Ihre Königsetappe vorbei am Lago di Valvestino zum Lago d’Idro. 6.Tag: Garda - Wien Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Hotel Poiano Resort, 5 x Halbpension, Schifffahrten lt. Programm, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 6 Tage | 5 Nächte 193 km | 950 hm | 281 km | 2250 hm

Akku 1

geeignete Räder: E-Bike, Trekkingbike, Crossbike, Mountainbike Reisetermin: 21ert0327 Sa 27.03. - Do 01.04.2021 Arrangement im DZ ...............................948,00 Einbettzimmerzuschlag ............................148,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................68,00 Leih-E-Bike KTM ......................................108,00

Italien Riva del Garda

Gardasee Brescia Sirmione

Verona

Mantova

­ 21 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

2.Tag: Ausflug Südufer (61 km) Sie radeln durch das Weinbaugebiet Bardolino, benannt durch den gleichnamigen aromatischen Rotwein, hinunter an das Ufer des Sees. Vorbei an den Orten Bardolino und Lazise erreichen Sie Peschiera und weiter über den Radweg die Halbinsel Sirmione mit der berühmten Wasserburg. Nach einer CaféPause geht es über die „Strada del Vino“ nach San Martino della Battagli mit seinem weithin sichtbaren Turm, der an die Schlacht gegen die österreichischungarischen Truppen erinnert. Über Pozzolengo radeln Sie wieder zurück an den See und mit dem ELITE-Radbus zum Hotel.

6 Tag


ENTSPANNUNG IN BAD WALTERSDORF dem Frühling in der Thermenregion entgegenradeln und Kondition aufbauen... Starten Sie in den Frühling mit entspannten Tagen in der Therme Bad Waltersdorf, kombiniert mit gemütlichen Radtouren in der Südoststeiermark. Das ****Quellenhotel mit Heiltherme und Quellenoase bietet dafür die besten Voraussetzungen.

4 Tag

4.Tag: Ausflug Herberstein (52 km) Nach dem Auschecken starten Sie die letzte Radtour. Noch einmal müssen Sie den Waltersdorfberg bezwingen. Wieder geht es hinunter ins Feistritztal. Ihr Ziel ist das prächtige Schloss Herberstein mit mehr als 700 Jahren steirischer Geschichte. Unter dem Schloss befindet sich ein zauberhafter Garten. Im weitläufigen Tierpark leben Tiere aus 5 Kontinenten in nahezu freier Wildbahn. Vorbei am Schloss Schielleiten radeln Sie auf und ab ins Pöllauer Becken und zurück nach Bad Waltersdorf. 17:30 Rückfahrt mit dem Shuttlebus nach Wien.

,00

Österr

Relaxen in der Oststeiermark © Heiltherme Bad Waltersdorf

2.Tag: Ausflug Hartberg (38 km) Die heutige Runde führt im stetigen Auf und Ab über den EV9 nach Hartberg. Nach einer kurzen Kaffeepause radeln Sie fast ohne Steigungen entlang der Safen zurück zum Hotel. 3.Tag: Ausflug Fürstenfeld (55 km) Gleich zu Beginn geht es hinauf auf den Waltersdorfberg, von wo Sie bald wieder hinunter ins Feistritztal kommen. Sie folgen nun der Feistritz bis Fürstenfeld. Radwege entlang der Lafnitz und der Safen geleiten Sie wieder nach Bad Waltersdorf. Genießen Sie den Rest des Tages wieder angenehme Stunden in der Therme.

eich

Inkludierte Leistungen: Bustransfer Wien - Bad Waltersdorf - Wien, Unterbringung im ****Quellenhotel, 3 x regionale Verwöhnpension, Benützung der hoteleigenen Therme "Quellenoase", Eintritt in die Heiltherme Bad Waltersdorf inkl. Saunalandschaft, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Bad Waltersdorf - Quellenoase Naturbadeteich CR Heiltherme Bad Waltersdorf

Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 192 km | 1650 hm | Level 1 geeignete Räder: E-Bike, Trekkingbike, Crossbike, Mountainbike Reisetermin: 21ert0415 Do 15.04. - So 18.04.2021 Arrangement im DZ ...............................595,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................61,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................60,00 Leih-E-Bike KTM ........................................95,00

Bad Waltersdorf Heiltherme Waldsauna CR Heiltherme Bad Waltersdorf

Steiermark

Bad Waltersdorf - Traditionell Steirische Medizin CR Heiltherme Bad Waltersdorf

Reisen mit Niveau

e

€ 595

Der zentrale Kraftplatz für Ihre Aktiv- und WohlfühlTage ist das Quellenhotel in Bad Waltersdorf, das direkt mit 2 Thermen verbunden ist und mit natürlichen Baumaterialien und großen Glasflächen ein angenehmes Ambiente bietet. Die Heiltherme und die Quellenoase laden zum Entspannen mitten im Grünen ein - mit einem Naturbadeteich, in dem ein Thermalwasserpool integriert ist, einem Thermalwasser-Schwimmbecken, zahlreichen Saunen und einem Feminarium als Erholungsbereich nur für Frauen.

­ 22 ­

Hartberg

Weiz Bad Waltersdorf

Burgenland

geführte Radreisen

1.Tag: Bad Waltersdorf - Thermenregion Ost (47 km) Anreise mit dem Shuttle-Bus nach Bad Waltersdorf. Noch vor dem Einchecken im Hotel setzen Sie sich auf Ihr Rad und erkunden auf Radwegen und kleinsten Nebenstraßen die östliche Thermenregion. Über eine Hügelkette geht es ins Lafnitztal, ein kleiner Schwenk bringt Sie nach Eisenhüttel und wieder zurück nach Deutsch Kaltenbrunn, von wo Sie ein Stück entlang der Lafnitz nach Burgau radeln, um wieder zurück nach Bad Waltersdorf zu kommen. Jetzt bleibt noch genügend Zeit, um sich in der Heiltherme zu regenerieren.

Feistritz

Raab

Fürstenfeld

www.elitetours.at


STERNFAHRT ZADAR Inseln und Nationalparks in Dalmatien Das Falkensteiner Clubhotel Borik, eingebettet in eine große Parkanlage mit Pinienwald, direkt an einer 1,7 km langen Badebucht, ist mit dem exklusiven Thalasso & SPA Center und jeder Menge Sport- und Freizeitmöglichkeiten ein idealer Ausgangspunkt für einen erholsamen Aktivurlaub. Die historische Stadt Zadar, reich an prachtvollen Palästen, Kirchen und Klöstern ist nur ca. 3 km entfernt. Im nahen Umland findet man lohnende Ausflugsziele, die mit dem Fahrrad leicht zu erreichen sind. Aber auch ohne Rad bieten sich interessante Ausflüge an, wie z.B. zur Inselwelt der Kornaten und in den Nationalpark Plitvicer Seen.

8 Tag

1.Tag: Anreise Zadar Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Zadar, wo Sie am späten Nachmittag bereits die umfangreichen Hoteleinrichtungen nützen können.

3.Tag: Rundfahrt Zadar + Ugljan/Pasman (44 km) Gleich in der Früh radeln Sie nach Zadar, um einen Eindruck der dalmatinischen Stadt zu erhalten. Mit der Fähre setzten Sie anschließend auf die Insel Ugljan über. Auf dem schmalen Eiland radeln Sie gemütlich nach Süden. Über eine Brücke gelangen Sie auf die Insel Pasman, auf der Sie weiter bis Tkon fahren. Mit der Fähre setzten Sie wieder zurück aufs Festland über. In Biograd wartet der ELITE-Radbus und bringt Sie zurück ins Hotel. 4.Tag: Nin und Vir (67 km) Wenige Kilometer vom Hotel entfernt liegt das kleine Städtchen Nin, die älteste kroatische Königsstadt. Über eine Brücke radeln Sie weiter auf die kleine Insel Vir. Am Rückweg machen Sie Halt bei der mittelalterlichen St. Nikolas Kirche. Fakultativ: Ausflug Plitvicer Seen Mit dem Bus fahren Sie zum Nationalpark Plitvicer Seen, dem flächenmäßig größten Nationalpark Kroatiens. Im Rahmen einer Führung besichtigen Sie zu Fuß, mit einem elektrischen Zug und kleinem Boot die 16 größeren und kleineren Seen und rauschenden Wasserfälle. 5.Tag: Nationalpark Krka (56 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie ans westliche Ende des Vraner Sees. Sie radeln nach Pirovac und weiter über Vodice nach Sibenik. Nach einer kurzen Besichtigung der interessanten Altstadt mit ihren

Reisen mit Niveau

€ 1.19 Kroati

Falkensteinerhotel Borik - Zadar Kroatien © Falkensteiner Hotels

engen, steilen Gassen und der berühmten Kathedrale, radeln Sie weiter zum Nationalpark Krka. Die Wasserfälle sind ein einmaliges Naturdenkmal, das in die Liste der UNESCO aufgenommen wurde. Zu Fuß steigen Sie entlang der Wasserfälle bis zum oberen Becken. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus ins Hotel. 6.Tag: Fakultativ: Schiffsausflug Kornaten Die Kornaten sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer. Sie bestehen aus 125 verkarsteten, nur spärlich bewachsenen Inseln. Mit dem Schiff erkunden Sie diese verträumte Welt. Eine kleine Wanderung, Mittagessen und ein Badestopp sind Teil des Programms. 7.Tag: Nationalpark Paklenica (57 km) Quer über das Festland radeln Sie an das Novigradsko More, das wie ein weiter See wirkt. Über die bedeutende Brücke von Maslenica überqueren Sie den fjordartigen Durchbruch und radeln direkt auf das Velebit-Gebirge zu. Über die Küstenstraße erreichen Sie Starigrad. Von hier dürfen Sie es sich nicht nehmen lassen, ein Stück in die felsige Welt des Nationalparks Paklenica zu radeln. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. 8.Tag: Rückreise Wien Heimreise mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

en

Inkludierte Leistungen: Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Falkensteiner Club Funimation Borik, DZ Standard, 7 x Halbpension (reichhaltiges Frühstücks- und Abendbuffet), Getränke zum Abendessen (Bier; Tischwein; Wasser und Softdrinks), Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Nicht inkludiert: Fährüberfahrten, Eintritte Key Facts 8 Tage | 7 Nächte 288 km | 2100 hm | Level 1 geeignete Räder: E-Bike, Trekkingbike, Crossbike, Mountainbike Reisetermin: 21ert0425 So 25.04. - So 02.05.2021 Arrangement im DZ Standard ............1.195,00 Einbettzimmerzuschlag ............................227,00 Aufpreis Balkon / Person ...........................48,00 Ausflug Nationalpark Plitvice .....................62,00 Ausflug Kornaten .......................................45,00 Leih-E-Bike Kalkhoff .................................115,00 Leih-E-Bike KTM ......................................185,00

Kroatien

Pag

Hotelinfo: Der ****Club Funimation Borik liegt direkt am Meer, in der Nähe der malerischen Stadt Zadar. Eine lange Strandpromenade lädt zum Spazieren ein. Ein tolles, abwechslungsreiches Animationsprogramm erwartet Sie. Im Acquapura SPA Center Borik können Sie überdies eine einzigartige Wasser- und Erlebniswelt mit Innen- und Außenpools auf 2.500 m² genießen.

­ 23 ­

5,00

Zadar

Adria

Šibenik

www.elitetours.at

geführte Radreisen

2.Tag: Insel Pag (64 km) Durch das Hinterland radeln Sie zur Insel Pag, die Sie über eine ca. 200 m lange Brücke erreichen. Auf der Insel angekommen, befinden Sie sich in einer faszinierenden kargen Karstlandschaft. Die bäuerliche Bevölkerung lebt großteils von der Schafzucht und dem weltbekannten Schafskäse, dem Paski Sir. Zu Beginn direkt am Wasser entlang, radeln Sie bis Pag. Von hier lohnt die Auffahrt zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen guten Ausblick über die Insel bis hinüber ins Velebit Gebirge am Festland haben. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus zum Hotel.

e


RADSTERNFAHRT DRESDEN

Sachsens Vielfalt

geführte Radreisen

In der Frühlingszeit hat man wieder richtig Lust, aktiv zu werden. Dresden und das Umland sind die attraktiven Ausflugsziele dieser Radsternfahrt. Die Angebote hören sich an, wie das „Who is Who“ der Sehenswürdigkeiten: Dresden, das Florenz an der Elbe, das Wasserlabyrinth der Lausitz, Meißen mit seiner weltberühmten Porzellanmanufaktur, die sonnigen Weingärten von Radebeul, die landschaftlich reizvollen Täler und Kämme des Erzgebirges und natürlich die Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Das alles und noch viel mehr erleben Sie auf dieser Radsternfahrt im Umkreis von nicht einmal 50 Kilometern. 1.Tag: Anreise nach Dresden (24 km) Wien - Brünn - Melikana (ausgiebiges Frühstück). Danach geht es über Prag und die Autobahn A17 bis kurz vor Dresden. Dort besuchen Sie Schloss Weesenstein. Nach einem ausgiebigen Mittagessen in der Schlossbrauerei erwartet Sie ein spannender Rundgang durch die fast 1000 jährige Schlossgeschichte. Danach setzen Sie sich auf den Sattel und erobern das königliche Dresden im Sturm. 2.Tag: Dresden - Stadtbesichtigung Per Bus und zu Fuß: Busrundfahrt zu den Elbschlössern, Blaues Wunder, Königstraße, die goldene Statue August des Starken, anschließend zu Fuß ab dem Theaterplatz zur Semperoper, Hofkirche, durch den Zwinger und das Residenzschloss, Fürstenzug, Frauenkirche. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, Dresden auf eigene Faust zu erkunden. 3.Tag: Ausflug in die Lausitz (68 km) Heute unternehmen Sie einen Ausflug an die Spree und in die Lausitz. Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Bautzen. Mit 1000 Schritten erleben Sie 1000 Jahre Geschichte Bautzens. Danach geht es mit den Rädern entlang der Spree ins Siedlungsgebiet der Sorben (slawische Volksgruppe). Ein abwechslungsreiches Wasserspiel von Seen, Flüssen und Kanälen begleitet Sie auf dem Weg nach Kamenz, den Geburtsort des deutschen Dichter Gotthold Ephraim Lessing. Rückfahrt nach Dresden mit dem ELITE-Radbus. 4.Tag: Ausflug Pillnitz und Prießnitztal (45 km) Unweit von Dresden ließ Albrecht von Preußen am rechten Elbufer Mitte des 19. Jahrhunderts drei prunkvolle Schlösser errichten. Nach einem kurzen Stopp in der Parkanlage radeln Sie elbaufwärts und besuchen die Schlossanlage Pillnitz. Ein kurzer knackiger Anstieg bringt Sie auf die Malschdorfer Höhe. Sie radeln am Zauberschloss Schönfeld vorbei und kommen an den Prießnitzbach, der sich romantisch durch die Dresdner Heide bis nach Dresden schlängelt. 5.Tag: Ausflug Meißen (57 km) Am linken Elbufer radeln Sie vorbei an der Gohliser Windmühle nach Meißen. Dort besichtigen Sie die Porzellan Manufaktur, die Albrechtsburg und genieReisen mit Niveau

7 Tag

e

€ 1.02 Dresden - Blick zur Kathedrale © ELITE Archiv

ßen die Mittagsrast in der Altstadt. Am Nachmittag geht es am Meißener Weinwanderweg zurück nach Dresden. In der Stadt Radebeul kommen Sie am Karl May Museum vorbei und machen Halt in einer der typischen Kellerwirtschaften. 6.Tag: Ausflug Erzgebirge Altenberg (69 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Liebenau ins Erzgebirge. Auf dem Radfernweg durchs Erzgebirge kommen Sie relativ eben in den Kurort Altenberg. Die 130 Meter tiefe Pinge erzählt vom Zinnabbau in dieser Region. Von nun an geht es durch das Tal der Roten Weißeritz hinunter nach Dippoldiswalde. Die malerische Altstadt lädt zum Verweilen ein. Danach radeln Sie entlang der Malter Talsperre und der romantischen Schlucht der Weißeritz nach Dresden. 7.Tag: Ausflug ins Elbtal (46 km) Nach dem Frühstück steigen Sie ein letztes Mal aufs Rad und verlassen am linken Elbeufer Dresden. Bis Pirna ist es nur ein Katzensprung und die Cafes auf dem weltbekannten Marktplatz laden zu einer Pause ein. Bald tauchen die spitzen Felsformationen der Sächsischen Schweiz auf. Der berühmteste von ihnen ist der bekannte Basteifelsen. Am Fuße der imposanten Burg Königstein endet die Radtour. Mit dem ELITE-Radbus geht es entlang der Elbe über Prag zurück nach Wien.

Deuts

9,00

chland

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, 6 x Nächtigung/ Frühstück, 1 x Abendessen, geführte Stadtbesichtigung Dresden, Kahnfahrt in Deutschbaselitz, Weinverkostung in Radebeul, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 309 km | 2656 hm | Level 1 geeignete Räder: E-Bike, Trekkingbike, Crossbike, Mountainbike Reisetermin: 21ert0507 Fr 07.05. - Do 13.05.2021 Arrangement im DZ ............................1.029,00 Einbettzimmerzuschlag ............................158,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ................................105,00 Leih-E-Bike KTM.......................................160,00

Elberadweg © ELITE Archiv

­ 24 ­

www.elitetours.at


GRENZLAND MÜHLVIERTEL Granitland und Böhmerwald Dunkle Wälder, mächtige Burgen, sagenhafte Granitfelsen, das ist das geheimnisvolle Mühlviertel, das sich nördlich der Donau bis zur tschechischen Grenze erstreckt. Sie radeln durch naturbelassene Wälder, interessante Städte, vorbei an Klöstern und bekommen Einblick in die Traditionen und Geheimnisse des regionalen Kunsthandwerks. Das Standquartier in Bad Leonfelden bietet sich für einen Ausflug entlang der Moldau nach Cesky Krumlov und in den Böhmerwald geradezu an.

2.Tag: Ausflug Cesky Krumlov/Krumau (47 km) Nach einem kurzen Anstieg bis zur Schwedenschanze genießen Sie eine lange Fahrt hinunter an die Moldau, wo Sie am Ufer auf das Zisterzienserkloster Vyssi Brod stoßen. Sie folgen nun dem Moldau-Radweg und sehen bald die malerisch am Fluss gelegene Burg Rozmberk, eine der ältesten Burgen Tschechiens. Über den Greenway radeln Sie nach Cesky Krumlov/Krumau. Lassen Sie nun das Flair der malerischen Altstadt, die direkt im Mäander des Flusses liegt, auf sich wirken. Nach dem Verladen der Räder erfolgt die Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Bad Leonfelden 3.Tag: Schwarzenbergkanal (61 km) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie nach dem Frühstück bis Haidmühle. Ganz in der Nähe beginnt der berühmte Schwarzenbergische-Schwemmkanal, eine technische Meisterleistung aus dem 18.Jh, der damals für den Holztransport gebaut wurde. Durch die endlosen Wälder des Böhmerwaldes schlängelt sich nun ein einzigartiger Radweg bis nach St. Oswald bei Haslach. Die Tour endet in Aigen-Schlägl, von wo Sie der Bus abholt und zurück ins Hotel bringt.

Reisen mit Niveau

4 Tag

e

€ 635 Österr

Falkensteinerhotel Bad Leonfelden - Saunapark © Falkensteiner Hotels

VARIANTE ROT Sie haben die Möglichkeit, mit dem Rad wieder direkt nach Bad Leonfelden zurück zu fahren. (+24 km) 4.Tag: Freistadt - Kefermarkt - Au (65 km) Der letzte Tag im geheimnisvollen Mühlviertel steht gleich zu Beginn ganz im Zeichen der Kultur. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie die mittelalterliche Stadt Freistadt. Neben der von Stadtmauern umschlossenen Altstadt ist hier auch die lange Tradition der Braukunst zu erwähnen. In Kefermarkt folgt mit dem wunderschönen gotischen Flügelaltar aus dem 15. Jh. das nächste kulturelle Highlight. Über Pregarten verlassen Sie nun langsam das Hochland des Mühlviertels und es geht immer weiter abwärts entlang der Aist bis an die Donau. Nach einer verdienten Stärkung treten Sie die Heimreise mit dem ELITE-Radbus nach Wien an.

,00

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden , 3 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 222 km | 2297 hm | Level 2 258 km | 2894 hm | Level 3 Reisetermine: 21ert0513 Do 13.05. - So 16.05.2021 Do 15.07. - So 18.07.2021 Arrangement im DZ Termin 1.................635,00 Arrangement im DZ Termin 2.................618,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................98,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................60,00 Leih-E-Bike KTM .......................................95,00

H. Plana

Krumau

TSCHECHIEN Schwarzenbergscher Schwemmkanal © ELITE 

Rohrbach Bad Leonfelden

****Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden Vital & Aktiv Hotel mit moderner, dynamischer Architektur für Erholungssuchende und Genießer, ruhige Lage, 2.500 m² Acquapura SPA Wellness- und Wasserwelt, Großes Aktivangebot, vielseitige Kulinarik aus dem Genussland Österreich sowie mediterrane Alpe-Adria Küche, reichhaltiges Frühstücksbuffet und 6-Gang-Abendmenü mit täglichem Salatbuffet

­ 25 ­

Oberösterreich Niederösterreich

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Karlstift - Bad Leonfelden (49 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Karlstift im Waldviertel. Zwischen Nadelwäldern, vorbei an Granitsteinen radeln Sie durch die typisch nordische Landschaft nach Sandl, dem Zentrum der bäuerlichen Hinterglasmalerei und Europäische Wasserscheide. Vorbei am idyllischen Ort Windhaag, wo Anton Bruckner als Lehrer wirkte, radeln Sie weiter am Mühlviertel-Radweg und treffen auf eine alte Bahnstation der historischen Mühlviertler Pferdeeisenbahn. Vorbei am Viehberg geht es nun hinunter nach Grünbach und weiter über Rainbach im Mühlkreis Richtung tschechischer Grenze. Sie folgen nun dem Radweg fast bis Bad Leonfelden. Den Rest des Tages genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels. VARIANTE ROT Sie steigen bereits in Arbesbach auf Ihre Räder und stellen sich zum Aufwärmen gleich zu Beginn dem ersten Anstieg. Ab Liebenau sind Sie auf der Route der blauen Gruppe. In Sandl trennen sich noch einmal ihre Wege. Vorbei am idyllischen Ort Windhaag, wo Anton Bruckner als Lehrer wirkte, treffen Sie bei der Pferdeeisenbahn wieder auf den Weg der blauen Gruppe und radeln ebenso nach Bad Leonfelden. (+12 km)


STERNFAHRT STAINZ Entdeckungreise Südsteiermark - Besuch des 9 Länder / 9 Schätze Siegers “Die Strutzmühle” Die Genussregionen der Steiermark sind weit über die Grenzen des Landes bekannt. Radeln Sie mit uns durch die unverwechselbare und romantische Landschaft der Süd- und Weststeiermark. Denn Radfahren durch die Weinberge von der Lipizzanerheimat, durch das Schilcherland bis in die Südsteiermark ist ein Erlebnis für alle Sinne - ganz besonders aber für den Gaumen. Probieren Sie die leichten steirischen Weißweine gepaart mit den Spezialitäten der steirischen Küche.

geführte Radreisen

1.Tag: Gleisdorf - Stainz (65 km) Der ELITE-Bus bringt Sie nach Gleisdorf. Dort starten Sie Ihre Tour. Über die Schemmerlhöhe geht es hinunter ins Murtal. Bei Wildon mündet die Kainach in die Mur. Dort wenden Sie sich nach Westen und treffen bald auf den Stainbach. Dieses relativ breite Tal radeln Sie nun bis Stainz. Dort beziehen Sie im Hotel Schilcherlandhof Quartier. 2.Tag: Stainz - Deutschlandsberg - Strutzmühle (37km/78 km) Heute gehen Sie auf Schatzsuche. Am 26. Oktober 2020 wurde die „Strutz-Mühle“ zum schönsten Platz Österreichs 2020 in der Sendung „Neun Plätze Neun Schätze“ gewählt. Auf halbem Weg besuchen Sie die Schilcher-Hauptstadt Deutschlandsberg. Über Bad Schwanberg kommen Sie zu Mittag zur Strutzmühle. Wie lang Sie sich dort aufhalten, hängt von Ihnen ab. Sie können entweder mit dem Rad oder mit dem ELITE-Bus gemütlich zurück fahren. 3.Tag: Ausflug nach Gamlitz (62 km) Entlang der Laßnitz, ohne Anstrengung, immer leicht fallend ohne nennenswerte Steigungen, erreichen Sie die Stadt Leibnitz und den Vorort Wagna (Flavia Solva). Die keltische Bevölkerung der Siedlung übernahm rasch die römische Zivilisation und galt als eine der kultiviertesten Städte Noricums. Nach einer Besichtigung des Freilichtmuseums geht es entlang der Mur bis zur slowenischen Grenze. Dem Grenzverlauf folgend radeln Sie auf der Grenzland Weinstraße nach Ratsch an der Weinstraße. Die markanten Klapotetz geben den Takt für die Pedale vor. Der ELITE-Bus wartet in Gamlitz, um Sie nach Stainz zurückzubringen. 4.Tag: Ausflug in die Lipizzanerheimat (64 km) Auf dem Erzherzog Johann Radweg gelangen Sie ins Kainachtal. Gemütlich radeln Sie das Flüsschen aufwärts. Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Braunkohleabbau im weststeirischen Braunkohlerevier eingestellt wurde. Heute sind die Wunden schon verheilt und die Region punktet jetzt als Erholungsgebiet. Vorbei am Pibersteiner See erreichen Sie das Pilgertor von Maria Lankowitz. Nach einem Besuch der Wallfahrtskirche machen Sie noch einen Abstecher zur Friedensreich Hundertwasser Kirche in Bärnbach. Der Ausflug endet am Nachmittag im Gestüt Piber, wo die weltberühmten Lipizzaner Hengste gezüchtet werden und ihre Jugend verbringen. Am späteren Nachmittag fahren Sie mit dem ELITE-Radbus retour ins Hotel.

5 Tag

Relaxen und Erholen nach einer Radrunde in der Oststeiermark © ELITE  Archiv

5.Tag: Stainz - Graz - Gleisdorf (62 km) Auf der Heimreise steht die steirische Landeshauptstadt Graz am Programm. Nach der Besichtigung während der Mittagspause radeln Sie wieder nach Gleisdorf. Mit dem ELITE-Bus geht es am Abend zurück nach Wien.

,00

Österr

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Hotel Schilcherlandhof, 4 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 5 Tage | 4 Nächte 328 km | 3610 hm | Level 2 Reisetermin: 21ert0518 Di 18.05. - Sa 22.05.2021 Steirischer Hopfengarten © ELITE Archiv

Arrangement im DZ ............................... 722,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................63,00 E-Bike Kalkhoff ..........................................75,00 E-Bike KTM...............................................115,00

Enns Enns Salza Salza

Südsteirische Weinstraße - Klapotec © ELITE 

Liezen Liezen

Mürz Mürz Bruck/Mur Bruck/Mur

Enns Enns

Mur Mur

STEIERMARK Mur Köflach Köflach

KÄRNTEN Spezialitäten der Steiermark und Schilcher

Reisen mit Niveau

e

€ 722

­ 26 ­

Graz Graz

Stainz Stainz

Mur Mur

Deutschlandsberg Deutschlandsberg

www.elitetours.at


DER WATZMANN RUFT Raderlebnis im Nationalpark Berchtesgadener Land Das gigantische Felsmassiv des Watzmanns im Berchtesgadener Land übt eine majestätische Ausstrahlung auf seine Besucher aus. Aufgrund seiner langen Entstehungsgeschichte liefert der schroffe Felsen den Stoff für viele abenteuerliche Geschichten und Legenden. Lassen Sie sich zu einem gedanklichen Ausflug in die sagenumwobene Vergangenheit des großen Berges und seiner steinigen Nachbarn entführen und entdecken Sie die sanft geschwungene Bilderbuchlandschaft der weiten grünen Almen, duftenden Bergwiesen und klaren Bergseen. Nicht umsonst sucht diese atemberaubende Naturlandschaft mit seinen schroffen Felsen in der Alpenregion seinesgleichen.

2.Tag: Königssee - Hintersee (45 km) Nach dem Frühstück radeln Sie gemütlich nach Berchtesgaden. Nachdem Sie den historischen Marktplatz und das einmalige Ensemble von Königlichem Schloss und Stiftskirche besucht haben, geht es entlang der Königsseer Ache zum Königssee. Wie ein Fjord präsentiert sich der Gebirgssee zwischen den mächtigen Felsen und Berggipfeln am Ende des Tales. Bei einer Schifffahrt können Sie sich selbst vom berühmten Echo überzeugen. Noch nicht genug von der Naturkulisse, radeln Sie über Ramsau hinauf zum malerisch gelegenen Hintersee. Nach Umrundung des Bergsees geht es zurück nach Bischofswiesen. VARIANTE ROT Ident mir blauer Variante. Vom Hintersee radeln Sie allerdings durch das Lattengebirge zurück nach Bischofswiesen. (+300 hm) 3.Tag: Ausflug Chiemsee (55 km) Der Bus bringt Sie nach Teisendorf. Quer durch den Chiemgau erreichen Sie das Nordufer des Chiemsees. Dem Ufer entlang radeln Sie über Gstadt nach Prien am Chiemsee. Es bleibt noch Zeit, um mit dem Schiff auf die Herreninsel zu fahren und das Schloss Herrenchiemsee zu besichtigen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Bischofswiesen VARIANTE ROT Über den Mozartradweg fahren Sie direkt vom Hotel weg und treffen in Teisendorf auf die Route der blauen Gruppe. (+31 km) Reisen mit Niveau

€ 598

e

Radgruppe vor dem Watzmannmassiv © ELITE Archiv

4.Tag: Bischofswiesen - Salzburg (32 km) Über Berchtesgaden, entlang der gleichnamigen Ache, fahren Sie ins Salzachtal. In Grödig bietet sich die Möglichkeit, die Mirabell Mozartkugeln direkt in der Fabrik zu kaufen. Mit einer Runde durch die Mozartstadt beenden Sie die Tour. VARIANTE ROT Die letzte Etappe bringt Sie über die Deutsche Alpenstraße mit herrlichem Panorama hinauf aufs Rossfeld. Vom höchsten Punkt auf 1537m geht es dann rasant hinunter nach Hallein und entlang der Salzach nach Salzburg. (+ 17 km / 1000 hm)

Deuts

,00

chland

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im Alpenhotel Brennerbascht, 3 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 197 km | 2117 hm | Level 2 - 3 245 km | 3609 hm | Level 4 Reisetermin: 21ert0522 Sa 22.05. - Di 25.05.2021

Arrangement im DZ ...............................598,00 EZ-Zuschlag ..............................................99,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................60,00 Leih-E-Bike KTM ........................................95,00

Herrenchiemsee © Bayerische Schlösserverwaltung

Deutschland

Berchtesgad Königssee

­ 27 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Tittmoning - Bischofswiesen (65 km) Sie starten die Tour in der historischen Altstadt von Tittmoning an der Salzach. Entlang der Salzach radeln Sie nun flussaufwärts bis Laufen. Hier lohnt ein Abstecher in die Partnerstadt Oberndorf, um die Stille-Nacht-Kapelle zu besuchen. Sie radeln über den Mozartradweg ein Stück entlang der Salzach und dann entlang der Saalach über Füssing nach Bad Reichenhall. Hier stärken Sie sich in der Kurkonditorei, bevor Sie den Anstieg hinauf in den Nationalpark Berchtesgaden in Angriff nehmen. In Bischofswiesen, vor der Kulisse des markanten Watzmanns, beziehen Sie Ihr Quartier.

4 Tag


März Mo 01 , LEGENDE Di 02 15Mi Sternfahrten 03 23Do Tagesfahrten 04 10 Fr NÖ05 - Finisher Etappen 06 26Sa Mehrtagesfahrten So 07 3 MTB OFF-Road Mo 08 Di 09 Mi 10 Do 11 Fr 12 Sa 13 So 14 Mo 15 Di 16 Mi 17 Do 18 Fr 19 Sa 20 So 21 Mo 22 Di 23 Mi 24 Do 25 Fr 26 Sa 27 So 28 Mo 29 Di 30 Mi 31

Do 01 Fr 02 Sa 03 So 04 Mo 05 Di 06 Mi 07 Do 08 Fr 09 Sa 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di 20 Mi 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di 27 Mi 28 Do 29 Fr 30 Waltersdorf

­ 28 ­

Watzmann

AWN

NÖ-5 Weikertschlag - Litschau

AWN

AWS

AWN

Juni RSF Marchegg

RSF Bad Pirawarth

Donau Wien - Bratislava

Schneeberg Runde

RSF Lichtenwörth

NÖ-6 Litschau - Bad Großpertholz

Tiroler Alpentäler

AWS

AWN

AWS

AWN

NÖ-4 Haugsdorf - Weikertschlag

RSF Kalladorf

Hohenau - Skalica

AWS

AWN

Di 01 Mi 02 Do 03 Fr 04 Sa 05 So 06 Mo 07 Di 08 Mi 09 Do 10 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 18 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo 28 Di 29 Mi 30 MTB Großes Walsertal

AWN

Mühlviertel

AWN

AWS

AWN

AWS

AWN

Hansag Nickelsdorf - Illmitz

RSF Wr. Neustadt

Südsteiermark

NÖ-3 Bernhardsthal - Haugsdorf

RSF Theresienfeld Alpakahof

AWN

Mai Donau Ybbs - Krems

Radsternfahrt Dresden

AWN

MTB Garddasee

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

Sa 01 So 02 Mo 03 Di 04 Mi 05 Do 06 Fr 07 Sa 08 So 09 Mo 10 Di 11 Mi 12 Do 13 Fr 14 Sa 15 So 16 Mo 17 Di 18 Mi 19 Do 20 Fr 21 Sa 22 So 23 Mo 24 Di 25 Mi 26 Do 27 Fr 28 Sa 29 So 30 Mo 31 Pustertal

Kirschblütenradweg

NÖ-2 Schlosshof - Bernhardsthal

RSF Carnuntum

NÖ-1 Saisoneröffnung

April

MONATE MÄRZ - JUNI

TOURENKALENDER 2021 Zadar

Passeiertal

Passau

Zadar

Gardasee

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWS

AWN


Do 01 Fr 02 Sa 03 So 04 Mo 05 Di 06 Mi 07 Do 08 Fr 09 Sa 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di 20 Mi 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di 27 Mi 28 Do 29 Fr 30 Sa 31

AWN

Südschweden

Save I

AWN

AWN

­ 29 ­

RSF Eckartsau

Sopron - Köszeg

Prosecco

AWN

AWS

AWN

Waagtal - Tatra zur Donau

AWS

AWN

AWN

AWN

AWS

AWN

RSF RSF Raschala Raschala

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

AWN

AWN

AWS

Fr 01 Sa 02 So 03 Mo 04 Di 05 Mi 06 Do 07 Fr 08 Sa 09 So 10 Mo 11 Di 12 Mi 13 Do 14 Fr 15 Sa 16 So 17 Mo 18 Di 19 Mi 20 Do 21 Fr 22 Sa 23 So 24 Mo 25 Di 26 Mi 27 Do 28 Fr 29 Sa 30 So 31 Mo 01

Oktober

Entlang der Perschling

RSF Pressbaum

Pinkatal

Liechtensteinschlösser

NÖ-10 Saisonabschluss Mannersdorf

Ostböhmen

RSFGarten GartenTulln Tulln RSF

Wackelsteine/Heidenreichstein

Mühlviertel

AWS

AWN

Flandern RSF Alland

Manhartsberg

Vysocin

AWN

AWS

AWN

Osttirol Mürztal - Bruck/Mur

Bregenzerwald

AWN

AWS

AWN

Thaya Runde Ost

RSFBad BadVöslau Vöslau RSF

September

Balaton - Pecs

RSFWetzleinsdorf Wetzleinsdorf RSF

NÖ-8 Ybbs - Steyr

AWS

Mannersdorf/Leitha RSF Mannersdorf/Leitha AWN

AWN

Mi 01 Do 02 Fr 03 Sa 04 So 05 Mo 06 Di 07 Mi 08 Do 09 Fr 10 Sa 11 So 12 Mo 13 Di 14 Mi 15 Do 16 Fr 17 Sa 18 So 19 Mo 20 Di 21 Mi 22 Do 23 Fr 24 Sa 25 So 26 Mo 27 Di 28 Mi 29 Do 30 MTB

AWN

AWS

So 01 Mo 02 Di 03 Mi 04 Do 05 Fr 06 Sa 07 So 08 Mo 09 Di 10 Mi 11 Do 12 Fr 13 Sa 14 So 15 Mo 16 Di 17 Mi 18 Do 19 Fr 20 Sa 21 So 22 Mo 23 Di 24 Mi 25 Do 26 Fr 27 Sa 28 So 29 Mo 30 Di 31

August NÖ-9 Runde

AWN

NÖ-7 Bad Großpertholz - Ybbs

Juli

MONATE JULI - OKTOBER

TOURENKALENDER 2021 Spittal Rad & Therme

Spittal Spittal >>

Ennstal

Lüneburger Heide


MINI-KREUZFAHRT WIEN - PASSAU Mit dem Rad von Passau nach Ybbs Verbinden Sie das Erlebnis einer Mini-FlussKreuzfahrt mit allen ihren Annehmlichkeiten mit einer klassischen Radtour von Passau bis Ybbs. Die Schnupperkreuzfahrt ist eine gute Gelegenheit für alle, die sich noch nie zu einer Flusskreuzfahrt entschließen konnten, und für alle, die sich einmal verwöhnen lassen wollen oder z.B. in fröhlicher Freundesrunde einen schönen Abend verbringen möchten. Die Radtour von Passau nach Ybbs könnte der Beginn eines großen Projektes werden, die komplette Donau von der Quelle bis zur Mündung zu radeln.

geführte Radreisen

1.Tag: 10:00 Abgabe der Fahrräder für den Transport nach Passau (auf dem Schiff dürfen keine Fahrräder mitgenommen werden) - Bustransfer Wien 21, ELITE Garage über Operngasse nach Nussdorf (fakultativ) ab 11:30 Einschiffung bei der Nussdorfer Schleuse 12:00 Beginn der Schifffahrt von Wien - Klosterneuburg - Greifenstein - Krems - Wachau - Linz - und weiter donauaufwärts 12:30 Mittagsbuffet im Bordrestaurant 15:00 Kabinenverteilung - anschl. Kaffee & Kuchen in der Panoramabar 19:00 Informationen über das Leben an Bord, Welcome Cocktail und Abendessen - anschließend gemütliches Beisammensein in der Bar mit Musik, Mitternachtssnack 2.Tag: Passau - Schlögen (41 km) 07:30 - 09:30 Frühstücksbuffet - Fahrt durch die Schlögener Schlinge - Engelhartszell - Schleuse Jochenstein - Oberzell ca.12:00 geplante Ankunft in Passau - der ELITERadbus erwartet Sie bereits bei der Anlegestation Ausladen der Fahrräder - nach einer Runde durch die “Dreiflüsse - Stadt” radeln Sie am Donauradweg bis zur Schlögener Schlinge.

4 Tag

Radgruppe an der Donau © ELITE Archiv

72 Kabinen & 12 Suiten - alle Kabinen mit 17,5 qm / Suiten mit 26,4 qm; mit Doppelbett (2 Betten, auf Wunsch auch separat), TV, Telefon, Bad (Suiten) bzw. DU/ WC, Minibar MS Amadeus SILVER A 1 = Mozart Deck = Suiten mit begehbarem Balkon, Kabinen mit französischem Balkon mit absenkbarer Panoramafront B 1 = Strauss Deck = Kabinen mit französischem Balkon mit absenkbarer Panoramafront C 1 = Haydn Deck = Kabinen mit kleineren Aussichtsfenstern (nicht zu öffnen)

3.Tag: Schlögen - Linz (56 km) Durch viel Augebiet geht die Fahrt heute bis nach Linz, wo Sie am Nachmittag ankommen werden. Es bleibt noch viel Zeit, um die vielseitige Stadt zu besichtigen. 4.Tag: Linz - Grein (62 km) - Ybbs (82 km) Vorbei an Mauthausen, Grein und durch den Strudengau radeln Sie heute je nach Wunsch bis Grein oder weiter nach Ybbs. Rückfahrt mit dem ELITE Radbus nach Wien.

Reisen mit Niveau

Österr

,00

eich

Inkludierte Leistungen: Kreuzfahrt lt. Programm, Busfahrt lt. Programm, gewählte Kabine auf der MS Amadeus Silver II, alle Mahlzeiten an Bord lt. Programm, Unterhaltung durch die Bordmusiker, Bordreiseleitung, Gepäcksbeförderung, alle Hafentaxen, 2 x Unterbringung in guten Mittelklassehotels inkl.Frühststück, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz, Reiseleitung

Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 161 km | 250 hm | Level 1 181 km | 250 hm | Level 2 Reisetermin: 21ert0527 Do 27.05. - So 30.05.2021

Amadeus Donau Minikreuzfahrt © Lüftner Cruise

MS Amadeus Silver II Die Schiffe der Amadeus SILVER - Klasse zeichnen sich durch besondere Komforteinrichtungen, großzügige Fensterfronten in den Mozart und Strauss Kabinen und begehbare Balkone in den Suiten aus. „Silver II" fährt seit 2015 auf der Donau. Sie verfügt über: Sonnendeck mit Liegestühlen, Golf-PuttingGreen, Restaurant, Panoramabar, Bord-Shop, Fitnessraum, Walking Track, Massage, Friseur, Amadeus-Club mit Bibliothek und Internetpoint, Cafe Vienna

e

€ 562

Arrangement im DZ Kabine C ...............562,00 Aufpreis im DZ Kabine B p.P. ...................23,00 Aufpreis im DZ Kabine A p.P. .....................45,00 Aufpreis im DZ Kabine Suite p.P. ...............55,00 EZ-Zuschlag Arr. Kabine C ......................125,00 EZ-Zuschlag Arr. Kabine B ......................130,00 EZ-Zuschlag Arr Kabine A ........................135,00 Bustransfer Nussdorf ...................................9,00 E-Bike Kalkhoff ..........................................45,00 E-Bike KTM.................................................70,00 Flusskreuzfahrt: Es gelten die Vorschriften und die Stornogebühren der Reederei Lüftner Cruises

Donauradweg © ELITE Archiv

­ 30 ­

www.elitetours.at


RADPARADIES DOLOMITEN Pustertal - Pragser Wildsee - Drei Zinnen Willkommen im Pustertal! Schroffe Bergspitzen, grüne Wälder und Almen, blitzblaue Seen und dazwischen immer wieder idyllische Orte prägen eines der beliebtesten Täler der Alpen. Der gut ausgebaute Radweg erstreckt sich durch das gesamte Tal von Lienz bis Brixen. Für sportlich ambitionierte Radler bieten Abstecher in die Seitentäler eine willkommene Abwechslung. Mountainbiker kommen in der herausfordernden Bergwelt der Dolomiten voll auf ihre Rechnung.

2.Tag: Vintl - Toblach (52 km / 704 hm) Entlang der Rienz radeln Sie am Pustertaler Radweg nach Bruneck. Der Ort am Fuße des Schi- und Wandergebietes Kronplatz ist das pulsierende Zentrum des Pustertals. Nach einer Café-Pause geht es weiter über den Pustertal-Radweg leicht ansteigend zum Olanger See und weiter nach Toblach. VARIANTE ROT Bevor Sie die letzten Kilometer nach Toblach radeln, nehmen Sie noch den Anstieg hinauf zum Pragser Wildsee in Angriff. Der türkisgrüne See liegt malerisch eingebettet zwischen den schroffen Berggipfeln und zählt zu den meistbesuchten Plätzen Südtirols. (+ 300 hm/15 km) 3.Tag: Naturpark Drei Zinnen - Cortina D’Ampezzo (34 km / 789 hm) Von Toblach führt ein schön angelegter Radweg auf einer aufgelassenen Bahntrasse vorbei am Toblacher See leicht ansteigend in den Naturpark Drei Zinnen. Sie radeln weiter zum schön gelegenen Misurinasee. Über den Passo Tre Croci geht es nun in den mondänen Urlaubsort Cortina D’Ampezzo. Hier wartet der ELITE-Radbus und bringt Sie zurück ins Hotel. VARIANTE ROT: Vom Misurinasee führt eine traumhafte Panoramastraße hinauf zum Rifugion Auronzo am Fuße der 3-Zinnen. Ganz nahe an den Berggipfeln der Dolomiten genießen Sie bei Schönwetter eine unvergessliche Aussicht. Wieder unten am Misurinasee radeln Sie über den Passo Tre Croci hinunter nach Cortina D’Ampezzo. (+ 15 km / 641 hm) 4.Tag: Toblach - Lienz (48 km) - Oberdrauburg (21 km) Gemütlich rollen Sie immer der Drau entlang. Kurz nach Innichen verlassen Sie Südtirol und erreichen Reisen mit Niveau

4 Tag

e

€ 692

,00

Italien

Blick zu den Drei Zinnen © ELITE Archiv

bald Sillian. Immer leicht bergab radeln Sie über den Drautalradweg nach Lienz. Wer möchte, fährt noch weiter durch das Drautal bis Oberdrauburg. Von hier treten Sie mit dem ELITE-Radbus die Rückreise nach Wien an.

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in Mittelklassehotels, 3 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 195 km | 1882 hm | Level 2-3 246 km | 2271 hm | Level 3 Reisetermin: 21ert0603 Do 03.06. - So 06.06.2021 Arrangement im DZ ...............................692,00 Einbettzimmerzuschlag ............................115,00 Leih-E-Bike Kalkhoff 2010 .........................60,00 Leih-E-Bike KTM ........................................95,00

ÖSTERREICH

Südtirol - Lago di Misurina © ELITE Archiv

Eisack

Rienz Toblach

Etsch

Eisack Bozen

Cortina D‘Ampezzo

SÜDTIROL

Auffahrt zu den Drei Zinnen © ELITE Archiv

­ 31 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Anreise auf den Brenner - Vintl (61 km / 434 hm) Anreise mit dem ELITE-Radbus über Innsbruck auf den Brenner. Hier, am wichtigsten Transit-Grenzübergang zwischen Österreich und Italien auf fast 1400 m Höhe, starten Sie Ihre Radtour. Durch das Wipptal geht es auf einer ehemaligen Bahntrasse leicht bergab nach Sterzing. Die nördlichste Stadt Italiens mit dem berühmten Zwölferturm weist ein liebliches mittelalterliches Stadtbild auf. Im Eisacktal angelangt rollen Sie flott weiter durch malerische Dörfer. Bei der Festung Franzensfeste zweigen Sie ins Pustertal ab und beziehen in Vintl, an den Pfunderer Bergen, Ihr erstes Quartier.


GENUSSRADELN IM PASSEIERTAL Für Bergfreaks und Genießer Steigen Sie hinauf, radeln Sie hinunter und genießen Sie dabei die Bergwelt Südtirols. Bus und Seilbahn helfen Ihnen dabei, zu große Höhenunterschiede zu überwinden. Diese Radsternfahrt wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben, kommen Sie doch dabei auf die TOP Plätze des Vintschgaus - wie den Jaufenpass, das Timmelsjoch und den Reschenpass. Unser ***s Hotel bietet alle Annehmlichkeiten und man kann sich jeden Tag entscheiden, ob man aufs Rad steigt, wandert oder einfach einen Tag faulenzt.

geführte Radreisen

1.Tag: Anreise bis Sterzing (39 km / 650 hm) Am frühen Nachmittag besteigen Sie das Fahrrad und nehmen das Projekt Jaufenpass in Angriff. Wer es gemütlicher haben möchte, radelt nach Bichl und besteigt dort die Ratschings-Bahn. Von der Bergstation sind es nur noch weniger Meter bis auf die Passhöhe. Von dort rollen Sie dann ins Standquartier nach St. Martin im Passeiertal. VARIANTE ROT: 40 km / 1150 hm (Jaufenpass) 2.Tag: Ausflug Ultental (56 km / 400 hm) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Sankt Gertraud im Ultental. Wer Lust hat, kann von hier auf den Weißbrunnsee hochfahren. Sie radeln das Ultental hinaus bis Lana. Sie überqueren die Etsch und verbringen die Mittagszeit im mondänen Kurort Meran. Nachmittags radeln Sie gemütlich entlang der Passer ins Hotel zurück. VARIANTE ROT: 68 km / 900 hm 3.Tag: Ausflug Timmelsjoch (20 km / 50 hm) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Pfelders. Von dort gibt es mehrere Möglichkeiten: Auffahrt auf das Timmelsjoch mit dem Fahrrad oder sie unternehmen eine kleine Wanderung auf dem Meraner Höhenweg und besuchen dabei eine Käserei in Zeppichl. Am Nachmittag radeln Sie dann leicht bergab zurück ins Hotel nach St. Martin im Passeiertal. VARIANTE ROT: 70 km / 1700 hm (Timmelsjoch) 4.Tag: Ausflug Reschensee (73 km / 100 hm) Heute bringt Sie der ELITE-Radbus zum Reschensee. Von dort startet einer der berühmtesten Radwege Südtirols. Durch Weingärten und Obstplantagen führt der Weg durchs Etschtal. In Meran können Sie in den Radbus einsteigen oder selbständig ins Hotel zurückradeln. VARIANTE ROT: 89 km / 400 hm

7 Tag

e

€ 1.17

5

Vorbei am Vernago Stausee erreichen Sie die barocke Kirche Unser Frau, der Sie einen kurzen Besuch abstatten. Sie folgen dem Schnalsbach, der unter dem Schloss Juval in die Etsch mündet. Mit dem Shuttlebus geht es hinauf zum Schloss - Gelegenheit zur Besichtigung des Messner Mountain Museums und zum Mittagessen beim Schlosswirt Juval. Danach radeln Sie über Meran zurück nach St. Martin zum Hotel. 7.Tag: Heimreise Nun heißt es Abschied nehmen vom Passeiertal. Die Heimreise erfolgt über Bozen durch das Pustertal vorbei an Lienz und Klagenfurt nach Wien.

Reisen mit Niveau

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ***s Hotel Jager Hans, 6 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 293 km | 1550 hm | Level 1 372 km | 4500 hm | Level 3 Reisetermin: 21ert0606 So 06.06. - Sa 12.06.2021

Arrangement im DZ ............................1.175,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................78,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...............................105,00 Leih-E-Bike KTM ......................................165,00

Waalwege © Tourismusverein Passeiertal

5.Tag: Ausflug nach Bozen (47 km / 50 hm) Mit dem Rad rollen Sie das Passer- und Etschtal hinunter nach Bozen. Dort erwartet Sie ein Fremdenführer, der Ihnen die versteckten Winkel Bozens zeigen wird. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, auf den Ritten mit der Seilbahn hinaufzufahren und von dort das spektakuläre Panorama der Südtiroler Bergwelt zu bestaunen. Der ELITERadbus bringt Sie anschließend zurück ins Hotel. 6.Tag: Ausflug ins Schnalstal (58 km / 300 hm) Heute bringt Sie der ELITE-Radbus ins Schnalstal, besser gesagt, ans hinterste Ende nach Kurzras.

Italien

Blick ans Ufer der Etsch in Meran © ELITE Archiv

Österreich St. Leonhard in Passeier

Schlanders

Meran

Etsch

Südtirol

Bozen

CH Wochenmarkt in Bozen © ELITE Archiv

­ 32 ­

www.elitetours.at


TIROLS ALPENTÄLER Vielseitig und abwechslungsreich Ötztal, Paznauntal, Kaunertal - Tirols Alpentäler kennt man oft nur durch den Wintertourismus oder wenn man an extreme Bergtouren denkt. Die Täler enden bei einem Stausee, am Gletscher oder bilden einen Alpenübergang nach Italien. Dank der Busbegleitung ist es auch für Hobbysportler möglich, diese imposanten Täler zwischen den mächtigen Dreitausendern zu erkunden. 1.Tag: Anreise Wien - Innsbruck - Imst

3.Tag: Durch das Inntal nach Innsbruck (64 km / 325 hm) Durch das Inntal radeln Sie heute gemütlich in die Landeshauptstadt Innsbruck. Am Weg liegt das Kloster Stams. Im Rahmen einer Führung kann unter anderem die barocke Stiftskirche, Stiftsbibliothek und Heilig-Blut-Kapelle besichtigt werden. Nach einem ausgiebigen Besuch der Altstadt von Innsbruck fahren Sie mit dem ELITE-Radbus wieder zurück nach Stams. VARIANTE ROT: Ein Klassiker des Ötztalmarathons ist die Fahrt über das Kühtai, Gries im Sellrain nach Innsbruck. Erleben Sie eine einzigartige Naturkulisse auf 2000 m Höhe (72 km / 1683 hm) 4.Tag: Silvretta - Paznauntal (37 km /756 hm) Mit dem ELITE-Radbus geht es in der Früh hinauf auf die Bielerhöhe am Silvrettastausee. Über die Silvretta Hochalpenstraße vorbei am Vermunt Stausee rollen Sie flott hinunter Richtung Paternen. In der letzten Kehre dürfen Sie die Abzweigung ins wunderschöne Tal des Verbellabaches nicht verpassen. Die Auffahrt aufs Zeinisjoch hat zwar einige giftige Anstiege, doch die Idylle der Natur ist einfach beeindruckend! Oben angelangt stehen Sie am Kops Stausee, mitten in der Bergwelt von Silvrettaund Verwallgruppe. Vom Zeinisjoch geht es jetzt nur mehr bergab. Sie passieren die europäische Wasserscheide und landen schließlich im Paznauntal. Von Galtür führt der herrliche Radweg bis nach Ischgl. Tipp: Wer nicht die ganze Runde fahren möchte, fährt von der Bielerhöhe hinunter nach Galtür und direkt hinauf zum Kopp-Stausee. 33 km / 276 hm

7 Tag

Radweg im Paznauntal vor Galtür © ELITE Archiv

Österr

5,00

eich

und Flexenpass nach Zürs. Vom bekannten Wintersportort geht es flott hinunter ins Lechtal. Der Lech ist einer der letzten unregulierten Flüsse in den Alpen. Sie folgen dem Radweg, durch das naturbelassene Tal, entlang von Auwäldern und Kiesbänken bis nach Reutte. Rückfahrt nach Imst mit dem ELITE-Radbus. VARIANTE ROT: Imst - Reutte (55 km / 964 hm) Von Imst über den Fernpass nach Ehrwald und weiter nach Reutte führt die Via Claudia Augusta. Die alte Handelsstraße ist teilweise noch im Originalzustand erhalten. Durch das Gurgeltal erreichen Sie Nassereith. Die Überfahrt über den Fernpass sollte daher nur mit einem geeigneten Mountainbike erfolgen. Von Ehrwald wartet noch ein kurzer Anstieg nach Bichlbach und Heiterwang. Nun geht es nur noch hinunter nach Reutte. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Imst. 6.Tag: Kaunertal (49 km / 433 hm) Die letzte Tour führt Sie ins sagenumwobene Kaunertal. Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Feichten am Ende des Tales. Bevor Sie die Tour starten, erklimmen Sie die Aussichtsplattform Adlerblick. Von 1300 Meter Höhe genießen Sie nun die Abfahrt zwischen den Gipfeln der Ötztaler Alpen und der Nauderer Berge ins Inntal. Über Landeck radeln Sie über den Innradweg zurück nach Imst. VARIANTE ROT: Von Feichten folgen Sie weiter dem Kaunertal bis zum Gepatsch Stausee. Je nach Lust und Laune radeln Sie ein Stück am See entlang bevor Sie die Abfahrt hinunter ins Inntal starten. (66 km / 1147 hm)

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ***Hotel Linserhof, 6 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 282 km | 2296 hm | Level 3 336 km | 5914 hm | Level 4 Reisetermin: 21ert0620 So 20.06. - Sa 26.06.2021 Arrangement im DZ .............................1.115,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................79,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ................................105,00 Leih-E-Bike KTM ......................................160,00 Tipp: Diese Reise eignet sich besonders für Bergradler, die schon immer spezielle Alpenstraßen befahren wollten, die jedoch ohne Busbegleitung schwierig zu erreichen sind!

DEUTSCHLAND Österreich

TIROL

Landeck Schlanders

Etsch Ötztal

Sanna

CH CH

­ 33 ­

St. Leonhard Telfs in PasseierInn

Lech

7.Tag: Heimreise Imst - Innsbruck - Wien

5.Tag: Lechtalradweg - Reutte (75 km / 267 hm) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie über den Arlberg

Reisen mit Niveau

e

€ 1.11

Inn

Südtirol

Innsbruck Meran

Bozen

ITALIEN

www.elitetours.at

geführte Radreisen

2.Tag: Ötztal (57 km / 515 hm) Der ELITE-Radbus bringt Sie in der Früh in den bekannten Wintersportort Sölden. Zwischen den mächtigen Dreitausendern radeln Sie nun am familienfreundlichen Ötztalradweg. Immer wieder passieren Sie spektakuläre Brücken über die Ötztaler Ache. Im Ötzidorf in Umhausen können Sie in die Steinzeitwelt von Ötzi eintauchen. Vorbei an Tumpen lohnt ein Abstecher zum Naturparadies Habicher See. Der historische Eiskeller wurde noch bis 1960 von der Ötzer Bevölkerung als natürlicher Kühlschrank genutzt. Direkt entlang der Ötztaler Ache radeln Sie bis ins Inntal aus. VARIANTE ROT: Gelegenheit zur Auffahrt auf das Timmelsjoch (50 km/ + 1364 hm)


TRAUMHAFTES SÜDSCHWEDEN Die Heimat Astrid Lindgrens entdecken Wie eine Bilderbuchlandschaft präsentiert sich Südschweden mit seiner wilden unberührten Natur, hunderten Seen, idyllischen Fischerdörfern und schroffen Schärenküsten. Wer die Wallanderkrimis gelesen hat, kann sich von der Region um die Kleinstadt Ystad in der südschwedischen Provinz Schonen schon ein Bild machen. Nahezu jeden Winkel beschreibt Henning Mankell in seinen Krimis - detailgetreu und mit viel Sympathie. IKEA, ABBA und Pippi Langstrumpf sind wohl die bekanntesten Kulturexporte Schwedens.

geführte Radreisen

1.Tag: Anreise / Wien - Swinemünde Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Swinemünde/Swinoujscie an der Deutsch-Polnischen Grenze, wo Sie am selben Abend die Fähre nach Ystad nehmen. Fähre 22:30 ab Swinemünde / 06:15 an Ystad 2.Tag: Ystad - Simrishamn (49 km) Den Vormittag verbringen Sie in Wallanders Revier und besuchen die bekanntesten Drehorte des Krimihelden. Entlang der Badestrände von Ystad rollen die Räder nach Käseberga. Dort haben Sie Gelegenheit, einen Abstecher zur Schiffsetzung Ales Stenar zu machen oder eine Kostprobe der vielen Spezialitäten der Fischräucherei Käseberga zu genießen. Wieder radeln Sie entlang wundervoller weiter Sandstrände über Skillinge - Brantevik bis Simrishamn. Die kleine schöne Altstadt mit vielen bunten Holzhäusern können Sie am Abend durchstreifen. 3.Tag: Simrishamn - Kristianstad (71 km) Die wunderbar weiten Naturstrände brauchen den Vergleich nicht scheuen. Sie werden jedoch vergeblich Bettenburgen, Sonnenliegen und Schirme suchen. Nach Kivik steuern Sie in Richtung Kristianstad. Davor besuchen Sie jedoch noch das Renaissanceschloss Vittskövle. 4.Tag: Kristianstad - Karlshamn (72 km) Von Kristianstad radeln Sie wieder zur Küste. Kleine malerische Buchten, kleine Orte und idyllische Häfen wechseln sich im Lauf der Tagesetappe ab. Sölvesborg lädt um die Mittagszeit zu einer Rast an der schönen Hafenpromenade ein. Danach geht es weiter nach Karlshamn, einem kleinen Fährhafen mit Verbindungen nach Lettland und Litauen. 5.Tag: Karlshamn - Almhult (80 km) Der Weg der Eisenbahndämme ist leicht zu radeln. Es geht den Damm entlang durch schöne und abwechslungsreiche Landschaften. Die Dörfer der Strecke sind weitgehend erhalten. Der Weg führt vorbei an größeren Seen und folgt dem Mörrumsfluss, mit dem vielleicht besten Lachsfischwasser der Welt. Ziel der heutigen Etappe ist Almhult, die Heimat des IKEA Elches. Es ist ja nicht von ungefähr, dass IKEA Gründer Ingvar Kamprad seinen Siegeszug von hier aus startete.

Reisen mit Niveau

9 Tag

e

€ 1.82 Sandstrand Sandhammaren © ELITE Archiv

Schwe

0,00

den

6.Tag: Almhult - Ängelholm (81 km) In der Früh machen Sie einen Sprung mit dem Bus durch die wald- und seenreiche Landschaft. Von Knared folgen Sie einem schönen Radweg nahe dem Fluss Lagan und erreichen bei dessen Mündung in die Nordsee die Region Schonen. Über die Kattegat-Route, Radwanderweg des Jahres 2018, radeln Sie nun durch offene Felder, Wälder und kleine Küstenorte bis nach Ängelholm. Auf Ihrem Weg laden auf der Halbinsel Bjäre Norrvikens Gärten zu einem Besuch ein. 7.Tag: Ängelholm - Helsingborg (65 km) Von Ängelholm geht es auf die Halbinsel Kullen. Neben Weinbergen, Kunst- und Keramikwerkstätten befindet sich an der Spitze der Halbinsel der Kullaberg, Schwedens meistbesuchtes Naturreservat. Sie passieren weiter schöne Strände und malerische Häfen und erreichen nach einem Zwischenstopp beim Schloss Sofiero Helsingborg, die achtgrößte Stadt Schwedens. 8.Tag: Helsingborg - Malmö (65 km) Der letzte Tag führt Sie entlang des Öresund, der Meerenge zwischen Schweden und Dänemark, nach Malmö. Nach einer kurzen Besichtigung haben Sie Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erleben, bevor es mit dem ELITE-Radbus zum Fährhafen nach Trelleborg geht. Fähre 22:30 ab Trelleborg / 07:30 an Travemünde 9.Tag: Travemünde - Wien Rückreise über Berlin - Dresden - Prag nach Wien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in guten Mittelklassehotels, 6 x Nächtigung/Frühstück, 3 x Abendessen, 2 x Fährüberfahrt in 2-Bett-Innenkabinen, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 9 Tage | 8 Nächte 483 km | 1350 hm | Level 1 Reisetermin: 21ert0703 Sa 03.07. - So 11.07.2021 Arrangement im DZ ............................1.820,00 EZ-Zuschlag ............................................374,00 Zuschlag 2-Bett-Kabine außen p.P. ...........18,00 Zuschlag Einzelkabine außen ....................34,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ................................125,00 Leih-E-Bike KTM.......................................205,00

Ängelholm

Helsingborg

Kristianstad

Ostsee

Lund Malmö Ystad Trelleborg

­ 34 ­

www.elitetours.at


ENTLANG DER SAVE Von Kranjska Gora über Bled und Ljubljana nach Zagreb Die Save, der größte Fluss Sloweniens und Kroatiens, entspringt im Triglav Nationalpark in den Julischen Alpen und mündet nach 940 km abwechslungsreicher Flusslandschaft bei Belgrad in die Donau. Auf dieser Reise entdecken Sie zwischen Alpen- und Karstwelt den naturnahen, von hübschen, mittelalterlichen Städten gespickten Oberlauf der Save. Neben kulturellen Highlights wie Ljubljana und Zagreb werden auch die Spezialitäten der slowenischen und kroatischen Küche nicht zu kurz kommen.

2.Tag: Bled - Laibach (65 km) Nach wenigen Kilometern erreichen Sie Radovljica, wo sich die Dolinka Save und die Bohinjka Save zur Save vereinen. Möglichst nah am Flussbett entlang führt Sie der Weg nach Kranj. Die viertgrößte Stadt Sloweniens blickt auf eine reiche historische Vergangenheit zurück und lädt zu einer Pause ein. Tagesziel ist die pulsierende Stadt Laibach, deren Charme Sie schnell verzaubern wird. Mitten im Zentrum beziehen Sie Quartier, sodass nach dem Einchecken noch reichlich Zeit für eine ausgedehnte Stadtbesichtigung bleibt. Zahlreiche kleine Lokale reihen sich an der Uferpromenade und laden zum Verweilen ein. 3.Tag: Laibach - Rimske Terme (79 km / 531 hm) Sie radeln weiter entlang der Save, die tief eingebettet in der grünen Berglandschaft versinkt. Entspannung pur erwartet Sie am Ende der Etappe in der Rimske Terme, eine wohltuende Oase inmitten unversehrter Natur. VARIANTE ROT Bei Podkraj besteht die Möglichkeit, ins hügelige Hinterland hinauf nach Turje abzuweigen und zwischen Bauernhöfen und Obstbäumen nach Rimske Toplice zu kommen. (+300 hm)

6 Tag

€ 878 bevor, sodass Sie am Nachmittag ausreichend Zeit für die Besichtigung der kroatischen Hauptstadt haben. Zahlreiche Museen, grüne Parkanlagen und interessante Architektur, die das barocke Flair der k. u. k. Monarchie widerspiegelt und daher sehr an Wien erinnert, gilt es in der lebendigen Stadt zu entdecken. 6.Tag: Zagreb - Marija Bistrica (40 km) Wer möchte, kann am Vormittag in den Wallfahrtsort Marija Bistrica radeln. Dabei müssen jedoch einige Höhenmeter (ca. 450 hm) bewältigt werden. Alternativ können Sie die Zeit in Zagreb verbringen. Nach dem Mittagessen bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Reisen mit Niveau

,00

Slowe

Laibach - Drei Brücken © ELITE Archiv

nien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in Mittelklassehotels, 3 x Halbpension, 2 x Nächtigung/ Frühstück, Benützung der Badelandschaft der Rimske Terme bis 22:00, Stadtführungen, Radund Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 6 Tage | 5 Nächte 305 km | 1831 hm | Level 1 Reisetermin: 21ert0717 Sa 17.07. - Do 22.07.2021 Arrangement im DZ ...............................878,00 Einbettzimmerzuschlag ............................158,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................90,00 Leih-E-Bike KTM ......................................135,00

Fahrradbrücke über die Save © ELITE Archiv

4.Tag: Rimske Terme - Samobor (74 km) Zurück am Ufer des blaugrünen Flusses radeln Sie nach Krsko. Dabei passieren Sie die älteste Burg Sloweniens. Erstmals erwähnt wurde die Rajhenburg im Jahr 895. Über Breznice und den Thermalort Catez erreichen Sie die slowenisch-kroatische Grenze. Durch schattige Buchenwälder am Rande der Samoboer Berge erreichen Sie die gleichnamige Kleinstadt mit barockem Hauptplatz. Auch hier ist die lokale Spezialität die Cremeschnitte. 5.Tag: Samobor - Zagreb (40 km) Eine kurze Radetappe nach Zagreb steht heute

e

ÖSTERREICH Drau Drau

Kranjska Gora Save

Kranj

SLOWENIEN Save

Laibach

Zagreb Krka

berühmte Bleder Cremeschnitte © ELITE Archiv

­ 35 ­

Save

KROATIEN

Kupa

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Kranjska Gora - Bled (37 km) Früh am Morgen bringt Sie der ELITE-Radbus nach Kranjska Gora. Am Fuße des Vrsic Passes beginnt die Radtour entlang der Dolinka Save. Bei Mojstrana biegen Sie ab ins idyllische Radovna-Tal. Vorbei an einem der ältesten Bauernhöfe, entlang dem naturnahen Bach verläuft anfangs eine gute Schotterstraße durch den Triglav-Nationalpark ehe Sie nach Bled kommen. Nach dem Einchecken haben Sie Gelegenheit zu einer Schifffahrt am Bleder See bzw. zu einer Verkostung der berühmten Cremeschnitten.


BÖHMISCHES HOCHLAND VYSOCINA Wohnen im Schlosshotel - E-Bike-Spezialtour mit Schlosskonzert

geführte Radreisen

Diese E-Bike Reise führt Sie ins Hochland Böhmens und Mährens zwischen Brünn und Prag. Historisch interessante Städte und Schlösser eingebettet in unberührter Natur waren seit jeher Zentren der Kultur. In dieser Tradition finden alle Jahre Festspiele auf Schloss Jaromerice statt. In Verbindung mit einer Kulturreise haben Sie Gelegenheit, diese Region Tschechiens mit dem Rad kennenzulernen. Das Wellnesshotel Schloss Valec bietet **** Komfort und ist ein idealer Ausgangspunkt für die geplanten Touren. Kulinarisch eine Region des Bieres und der deftigen Küche - klimatisch ist sie dem Waldviertel ähnlich. 1.Tag: Znaim - Jaromerice - Valec (54 km) 07:00 Abfahrt ab Wien an die tschechische Grenze. Beim Einkaufszentrum Excalibur steigen Sie auf die Räder und radeln nach Znaim. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung geht es weiter zum Schloss Boskovstejn. In den Räumlichkeiten ist ein sehenswertes Fahrradmuseum untergebracht. Am Nachmittag erreichen Sie das Schloss Jaromerice, das auch das Versailles Tschechiens genannt wird. Dort besichtigen Sie das Schloss und den weitläufigen Barockgarten. Unweit von Jaromerice befindet sich Schloss Valec. Das angeschlossene Wellnesshotel bietet allen Komfort und wird für die nächsten Tage der zentrale Ausgangspunkt des weiteren Programmes sein. 2.Tag: Valeč - Dalesice - Trebic (53 km) Am Vormittag unternehmen Sie eine Schifffahrt auf der Staustufe Dalesice. Nach der einstündigen Schifffahrt besuchen Sie das österreich-ungarische Brauerei Museum mit der wieder in Betrieb genommenen Brauerei. Kostproben vom Bierangebot sowie eine kleine Mahlzeit runden das Programm ab. Mit dem Rad geht es darauf nach Trebic, eine alte Königsstadt mit UNESCO-Weltkulturerbestätten wie das jüdische Viertel mit der ehemaligen Synagoge und der St. Prokopbasilika mit der romanischer Krypta. Am Abend erwartet Sie ein kultureller Höhepunkt, wie es in der Radtouristik nicht so oft zu erleben ist. Im schon bekannten Schloss Jaromerice besuchen Sie das Gartenkonzert, das im Rahmen des jährlichen Festivals stattfindet. 3.Tag: Valeč - Pohorelice - Mikulov (74 km) Nach dem Frühstück radeln Sie entlang der zweiten Jihlava Staustufe bis Dukovani. Dort besuchen Sie das Informationszentrum des umstrittenen Atomkraftwerkes. Der Bierradweg verläuft weiter entlang der Jihlava und Sie erreichen um die Mittagszeit die Stadt Ivancice. Drei Kilometer südlich können Sie das Industriedenkmal, die längste Eisenbahnbrücke der k & k Monarchie bestaunen. Ein letztes Mal zwängt sich die Jihlava durch die Ausläufer des Brünner Berglands, bevor Sie in die großen Thaya Seen mündet. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

3 Tag

€ 490 Tipp: Das ****Schlosshotel Valeč liegt im Schlosspark mit 2 Teichen und einem Labyrinth. Alle Zimmer verfügen über einen Sitzbereich mit einem Flachbild-TV, einen Kühlschrank, einen Safe und ein eigenes Bad mit einem Haartrockner. WLAN nutzen Sie im gesamten Hotel kostenfrei. Das Hotel verfügt über ein Wellnesscenter mit Innen- und Außenpools sowie Saunen, die Sie kostenfrei nutzen können. Massagen werden gegen Aufpreis angeboten.

,00

Tsche c

Schloss Jaromerice © ELITE Archiv

hien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Schlosshotel Valec, 2 x Halbpension, Schifffahrt, Schlossbesichtigung in Valec und Jaromerice, Führung Brauerei mit Mittagsimbiss und Bierverkostung, Konzertkarte, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 3 Tage | 2 Nächte 226 km | 2600 hm | Level 3 Reisetermin: 21ert0806 Fr 06.08. - So 08.08.2021 Arrangement im DZ ...............................490,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................65,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................45,00 Leih-E-Bike KTM ........................................70,00

Stausee Dalesice © ELITE Archiv

PRAG

TSCHECHIEN Iglau Iglau Trebic Valec Thaya

**** Schlosshotel Valec © ELITE Archiv

Reisen mit Niveau

e

­ 36 ­

BRÜNN

Znaim

Litschau

www.elitetours.at


KUNSTKAMMER FLANDERN Höhepunkte Rund um Gent Belgien - Flandern Brabant - war einst Teil der habsburgischen Besitzungen und ist daher historisch mit Österreich verbunden. Über die politische Sphäre hinaus ist Belgien ein beliebtes Radurlaubsland. In bezaubernder Atmosphäre bietet Belgien seinen Besuchern die schönsten Überraschungen. Tauchen auch Sie ein in die Vielfalt der belgischen Landschaften, Städte, Baukunstwerke, der Bevölkerung und der kulinarischen Besonderheiten. Übrigens feiert Belgien, im Besonderen die Stadt Gent - heuer den niederländischen Maler „Van Eyck“, der mit seinem Genter Altar ein besonderes Werk der Nachwelt hinterlassen hat.

8 Tag

3.Tag: Brüssel - Gent (70 km) Sie radeln durch den Schlosspark des Kastel van Laken nach Asse. Auf dem Fietspad fahren Sie nun weiter bis Aalst. Das kleine Städtchen im Schatten seiner berühmten Nachbarn besitzt Charme und einen Belfried mit Glockenspiel, der in die UNESCO Weltkulturliste aufgenommen wurde. Nach dem Mittagessen geht es durch die ostflämische Landschaft und Sie erreichen bei Melle die Schelde. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Standquartier direkt im Zentrum von Gent.

7.Tag: Gent (38 km) Am Vormittag machen Sie eine geführte Radrundfahrt in Gent. Nachmittag: Zur freien Verfügung oder Ausflug in die Umgebung von Gent zu den Kasteels Grand Noble und Van Ooidonk. Genießen Sie die Fahrt entlang der Leie und der malerischen Landschaft, die viele Künstler inspirierte.

6.Tag: Ausflug nach Brügge (61 km) Mit dem ELITE-Radbus geht es nach Blankenberge ans Meer. Der Badeort mit den vielen renovierten Villen aus der Belle-Epoque Zeit lädt zu einem Kaffee ein, bevor Sie mit den Rädern nach Brügge radeln. In Brügge erwartet Sie unser Stadtguide. Er zeigt Ihnen das Rathaus mit dem 80 Meter hohen Reisen mit Niveau

n

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in Mittelklassehotels, 7 x Nächtigung/Frühstücksbuffet, 2 x Abendessen, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 8 Tage | 7 Nächte 354 km | 650 hm | Level 1 Reisetermin: 21ert0808 So 08.08. - So 15.08.2021 Arrangement im DZ ............................1.485,00 Einbettzimmerzuschlag ............................412,00 Leih-E-Bike Kalkhoff..................................115,00 Leih-E-Bike KTM.......................................185,00

4.Tag: Ausflug nach Antwerpen (62 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie in der Früh nach Antwerpen in die Stadt der Diamanten. Die geführte Stadtrundfahrt per Rad bringt Sie auf verkehrsfreien Wegen zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt. (Rubenshaus, Platin Moretus, Liebfrauenkirche, Grote Markt mit Rathaus). Nach dem Mittagessen in einem der typischen Lokale rund um den Grote Markt radeln Sie auf dem gut ausgebauten Radfernweg zurück nach Gent. 5.Tag: Roubaix/Lille - Gent (84 km) Wollten Sie nicht immer schon das Ziel des legendären Radrennens besuchen? Der ELITE-Radbus bringt sie an den Start. Entlang der Schelde auf idyllischen Wegen über Oudenaarde und Gavere radeln Sie zurück nach Gent.

Belgie

Flandern Brüssel Atomium © Wolf Peschl

Belfried, den Grote Markt, die Heilig Blut Basilika, die Liebfrauenkirche und noch vieles mehr. Wenn noch Zeit ist, empfehlen wir, eine Grachtenfahrt zu unternehmen. Danach verlassen Sie Brügge und radeln entlang des Gent-Brügge-Kanals zurück nach Gent.

5,00

Flandern Gent Genter Altar © Dirk Bouts Brügge Antwerpen Gent Aalst Brüssel Schelde Lille

Brügge Rozenhoedkaai © Visit Flanders Jan D Hondt

­ 37 ­

Belgien

Frankreich www.elitetours.at

geführte Radreisen

2.Tag: Leuven - Brüssel (39 km) Gleich nach dem Frühstück werden die Räder gesattelt und Sie beginnen gleich mit einer Stadtbesichtigung in der jungen dynamischen Studentenstadt Leuven. Nach einem Imbiss an der längsten Biertheke Europas - am Oude Markt - geht es weiter in die Hauptstadt nach Brüssel. Im Stadtzentrum erwartet Sie unser Stadtführer. Gemeinsam führt er Sie zu den TOP Sehenswürdigkeiten Brüssels.

e

€ 1.48

1. Tag: Anreise Fahrt mit dem ELITE-Radbus nach Belgien/Leuven


LÜNEBURGER HEIDE Zur Heideblüte - ein einmaliges Naturspektakel Einst war Nordeuropa dick mit Eis bedeckt. Am Ende dieser kalten Periode schmolz das Eis und hinterließ eine einzigartige Landschaft aus Wäldern, Mooren und Heideflächen. Mitten in dieser kargen Landschaft entstand am kleinen Flüsschen Illmenau die Handelsstadt Lüneburg. Heute ist sie das Zentrum der Lüneburger Heide und ein idealer Ausgangspunkt für Radausflüge in alle Richtungen. Die beliebteste Zeit für einen Urlaub in der Lüneburger Heide ist während der Heideblüte. Dieses einmalige Spektakel der Natur werden Sie bei dieser Radreise intensiv erleben.

8 Tag

1.Tag: Anreise Wien - Prag - Dresden - Lüneburg

geführte Radreisen

2.Tag: Lüneburg Nach dem Frühstück begeben Sie sich mit einem Stadtführer auf eine Zeitreise und durchstreifen dabei die schönsten Plätze, Winkel und Gassen der Stadt. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, den historischen Wasserturm zu besuchen. Ein überwältigender Panoramablick über die Stadt ist der krönende Abschluss des Tages. 3.Tag: Ausflug Ebstorf (60 km) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie zum Heidekloster Ebstorf. Das Frauenkloster wurde 1160 gegründet und wechselte 1529 zum evangelischen Glauben. Nach einer Besichtigung starten Sie mit den Rädern die Tagestour. Sie besichtigen den Bahnhof Uelzen, der von Friedensreich Hundertwasser umgebaut wurde. Idyllisch geht es entlang der Illmenau nach Bad Bevensen. Der Kurort besitzt eine malerische Altstadt und einen ausgedehnten Kurpark. 4.Tag: Ausflug Lüneburger Heide (63 km) Am Morgen fahren Sie mit dem ELITE-Radbus nach Undeloh. Dort steigen Sie auf eine Kutsche und fahren über eine der schönsten Heideflächen Deutschlands. Mit den Rädern geht es dann zum Mittagessen ins Café-Restaurant „Der Schafstall“. Traditionelle Spezialitäten sind Gerichte von der Heidschnucke, vom Heidesand und mit Buchweizen. Am Nachmittag geht es auf dem Radweg Lüneburger Heidetour zurück nach Lüneburg. 5.Tag: Rundfahrt Bleckede - Boizenburg - Lauenburg - Scharnebeck (75 km) Heute unternehmen Sie einen Ausflug an die Elbe und besuchen die Städte Bleckede (Biosphärium im Schloss), Boizenburg (Fliesenbilder aus dem NeoKlassizimus, des Jugendstils und der Moderne) und Lauenburg (Schifferstadt, askanisches Fürstenschloss). Auf der Rückfahrt entlang des Elbeseitenkanals kommen Sie zu einem der größten technischen Wunder der Welt - dem Schiffshebewerk Scharnebeck. 6.Tag: Ausflug Celle (64 km / 90 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Celle, wo Sie die pittoreske Altstadt mit über 400 Fachwerkhäusern bewundern können. Celle gilt als das Tor zur Lüneburger Heide und so radeln Sie am Weg zurück nach Lüneburg durch die blühende unberührte Reisen mit Niveau

e

€ 1.39 Deuts

Blühendes Heidekraut in der Lüneburger Heide © ELITE Archiv

Heidelandschaft. In Hanstedt besteigen Sie wieder den ELITE-Radbus und fahren so bis Lüneburg zurück. Wer genügend Kondition oder Akku hat, kann das auch mit dem Rad schaffen. 7.Tag: Ausflug Pietzmoor (53 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie zum 8000 Jahre alten Pietzmoor, einem über zwei Quadratkilometer großen Moorgebiet. Bei einer Wanderung auf Holzstegen erfahren Sie alles über die Entstehung, die wirtschaftliche Nutzung und die heutigen Schutzmaßnahmen. Danach geht es per Rad zurück nach Lüneburg. Kurz vor der Stadt besuchen Sie noch den Gutshof Bruno aus der Kultserie „Rote Rosen“ (ARD seit 2006). In unmittelbarer Nachbarschaft liegt die Gastwirtschaft Heiligenthal, wo wir Ihnen

5,00

chland

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, 7 x Nächtigung/ Frühstück, 1 x Abendessen im Hotel, 1 x Abschiedsessen in Heiligenthal, Stadtführung Lüneburg, Heidekutschenfahrt in Undeloh, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 8 Tage | 7 Nächte 315 km | 1769 hm | Level 1 Reisetermin: 21ert0822 So 22.08. - So 29.08.2021 Arrangement im DZ ............................1.395,00 Einbettzimmerzuschlag.............................283,00 Leih-E-Bike Kalkhoff..................................115,00 Leih-E-Bike KTM.......................................185,00

Hamburg Hamburg

Bremerhaven Bremerhaven

Lüneburg © ELITE Archiv

Elbe Elbe Lüneburg Lüneburg

Oldenburg Oldenburg Ems Ems

Uelzen Uelzen Bremen Bremen Hunte Hunte NIEDERSACHSEN NIEDERSACHSEN Weser Weser

Aller Celle Celle Aller

Hannover Hannover

NORDRHEIN NORDRHEIN WESTFALEN WESTFALEN

Göttingen Göttingen

Lüneburger Heide - Heidschnucken © ELITE Archiv

­ 38 ­

www.elitetours.at


DACHSTEIN - SALZKAMMERGUT Radtouren in der UNESCO Welterberegion Die Region Dachstein bietet für Radfreunde alles - vom gemütlichen Ausflug bis zur anspruchsvollen Bergetappe für den sportlich ambitionierten Radfahrer. Vom Ennstal durch das innere Salzkammergut nach Bad Ischl - traumhafte Radwege verbinden Bad Aussee mit dem fjordartigen Hallstättersee und dem Herz des Salzkammerguts. Auf der anderen Seite des Dachsteins ist Ramsau auf 1200 Meter Höhe oberhalb des Ennstales ein beliebter Urlaubsort, wo die Ursprünglichkeit noch gewahrt und Tradition gelebt wird.

2.Tag: Ausflug rund um den Grimming (73 km) Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Umrundung des sagenumwobenen Bergstockes, dem Grimming, auf. Beim Schloss Trautenfels beginnt der Salzkammergutradweg, der am Grimmingbach entlang nach Bad Mitterndorf führt. Hoch über dem Tal auf der rechten Seite ist das gotische Kirchlein von Pürgg zu sehen. Links erheben sich die steilen Felswände des Grimmings. Kurz vor Bad Mitterndorf können Sie die mächtige Schiflugschanze am Kulm bestaunen. Von Bad Mitterndorf machen Sie noch einen Abstecher zum malerisch gelegenen Ödensee. Wieder zurück in Bad Mitterndorf geht es entlang des Salzastausees auf spektakulärer Strecke, nah an den Felswänden, zurück nach St.Martin. 3.Tag: Ausflug Ramsau - Radstadt (63 km) Über den Ennsradweg radeln Sie bis Weißenbach. Stetig ansteigend geht es nun hinauf nach Rössing zum Lodenwalker Ramsau. Bei einer Fabriksführung erlebt man alles über die Produktion von der Rohwolle bis zum fertigen Loden. Natürlich besteht auch Möglichkeit zum Einkauf. Ausgeruht geht es nun nochmals den Berg hinauf nach Ramsau. Nahe am Dachsteinmassiv genießen Sie eine herrliche Aussicht zu den Schladminger Tauern. Über Vorberg rollen Sie wieder hinunter ins Ennstal. Sie radeln weiter bis Radstadt, wo der ELITE-Radbus auf Sie wartet. Rückfahrt zum Hotel. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, mit dem Bus bis zum Lodenwalker zu fahren und so einige Höhenmeter zu sparen. 4.Tag: Bad Aussee - Hallstatt - Bad Ischl (53 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Bad Aussee. Von dieser Seite haben Sie den Koppenpass bald erreicht und radeln über den schön angelegten Radweg hinunter zur Koppentraun und durch das urige Koppental bis zum Hallstätter See. Nach Besichtigung von Hallstatt nehmen Sie das Schiff hiReisen mit Niveau

4 Tag

€ 653

e

Ramsau am Dachstein © ELITE Archiv

nüber ans andere Seeufer um dann mit dem Bike an das Ende des Sees zu gelangen. Durch Bad Goisern und Lauffen geht es entlang der Traun in die Kaiserstadt Bad Ischl. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Österr

,00

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im Dorfhotel Mayer, 3 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 261 km | 2020 hm | Level 2 Reisetermin: 21ert0826 Do 26.08. - So 29.08.2021 Hallstatt - Blick auf Kirche und See © ELITE Archiv

Arrangement im DZ ...............................653,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................59,00 Leih-E-Bike Kalkhoff .................................. 60,00 Leih-E-Bike KTM.........................................95,00

Bad Ischl - Trinkhalle © ELITE Archiv

Bad Ischl - Zaunerkipferl © ELITE Archiv

­ 39 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Wald am Schober - St. Martin am Grimming (72 km) Anreise mit dem ELITE-Radbus von Wien über Bruck an der Mur - St. Michael nach Wald am Schober. Der R15 Rastlandradweg ist eine weniger frequentierte Route, die das Ennstal mit dem Murtal verbindet. Vom 841 m hohen Schoberpass rollt man die Palten, eher ein Gebirgsbach, hinunter bis Trieben und gelangt so nahezu eben zum Ennstalradweg, dem Sie bis St. Martin folgen.


AUF INS LÄNDLE Vom Bodensee in den Bregenzerwald Für Ostösterreicher ist Vorarlberg, das Land hinter dem Arlberg, oft ein eher unbekanntes Bundesland. Und das zu Unrecht, denn das kleinste Bundesland Österreichs hat so viele verschiedene Facetten! Das Ufer des Bodensees, den eher beschaulichen Bregenzerwald mit seinen unzähligen Handwerksbetrieben und Käsereien oder das gebirgige Montafon mit seinen 3000ern in der Verwall- und Silvrettagruppe. Von Ihrem Standquartier bei Lustenau unternehmen Sie vier Ausflüge, die landschaftlich unterschiedlicher kaum sein können.

geführte Radreisen

1.Tag: Anreise Wien - Lustenau Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie über Salzburg Innsbruck - durch den Arlbergtunnel nach Vorarlberg. Am späteren Nachmittag Ankunft in Lustenau. 2.Tag: Friedrichshafen - Lustenau (64 km) Über den berühmten Rohrspitz geht es in die Festspielstadt Bregenz. Nächstes Ziel ist die bayerische Bodenseemetropole Lindau. Die mittelalterliche Stadt, auf einer Insel erbaut, lädt zu einer längeren Rast ein. Besonders sehenswert sind die Kirche St. Stephan und das alte Rathaus mit Lüftelmalerei. Weiter dem Ufer des Bodensees entlang treffen Sie auf das märchenhafte Schloss Montfort, ehe Sie bald danach in der Zeppelinstadt Friedrichshafen ankommen. Je nach Zeit setzten Sie die Tour noch bis zur historischen Altstadt von Meersburg fort. Rückfahrt nach Lustenau mit dem ELITE-Radbus. (+16 km) 3.Tag: Ausflug Bregenzerwald (70 km) Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem ELITERadbus nach Schoppernau. Hier beginnt der schöne Radweg entlang der Bregenzer Ach. Durch Dörfer, Felder und Auen radeln Sie in den bekannten Ort Bezau. Das „Wäldlebähnle“ hat bis 1982 Bregenz mit dem Bregenzerwald verbunden. Heute ist die ehemalige Bahntrasse ein Radweg. Er führt entlang der Käsestraße. In einer Schaukäserei bekommen Sie Einblick in das Handwerk des Käsemachens. Jetzt müssen Sie noch hinauf nach Alberschwende und schließlich über Bregenz wieder retour nach Lustenau.

6 Tag

€ 985 erreichen Sie Kreuzlingen und gleich danach die deutsche Stadt Konstanz. Nach Besichtigung der geschichtsträchtigen Stadt geht es wieder zurück zum Hotel. VARIANTE ROT: Ausflug Appenzeller Land - St. Gallen (84 km/1157 hm) Am Schweizer Ufer des Bodensees radeln Sie bis Rorschach. Von hier nehmen Sie die Zahnradbahn, um auf der aussichtsreichen Strecke etwa 525 Höhenmeter hinauf ins Biedermeierdorf Heiden zu überwinden. Jetzt kann die Fahrt durch die liebliche Landschaft über Oberegg und St. Anton beginnen. Weiter durch die typisch hügelige Appenzeller Landschaft radeln Sie nach Trogen, Teufen, Stein und über die spektakuläre 98 Meter hohe Haggenbrücke nach St. Gallen. Die weltberühmte Stiftsbibliothek der Kulturmetropole gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nun geht es wieder Richtung Bodensee nach Rorschach und zurück zum Hotel. 6.Tag: Heimreise Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Reisen mit Niveau

,00

Österr

Bregenz - Festspielbühne © ELITE Archiv

4.Tag: Ausflug Montafon (69 km) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie nach dem Frühstück nach Schruns. Entlang der Ill erreichen Sie Bludenz, eine mittelalterliche Stadt mit typischen Laubengängen. Sie radeln weiter entlang der Ill. Auwälder und Baggerseen bringen immer wieder Abwechslung in die Strecke. Schon bald sehen Sie die mächtige Schattenburg von Feldkirch. Nach einer Pause in der mittelalterlichen Stadt geht es durch das Rheintal zurück nach Lustenau. 5.Tag: Lustenau - Konstanz (54 km) Am Schweizer Ufer des Bodensees radeln Sie Richtung Norden durch den Kanton Thurgau. Sie passieren die Ortschaften Rorschach, Arbon und Romanshorn, den größten und wichtigsten Schweizer Seehafen. Vorbei an den charmanten Thurgauer Fachwerkdörfern Uttwil und Kesswil

e

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Hotel Meindl, 5 x Nächtigung/Frühstücksbuffet, 3 x Abendessen im Hotel, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 6 Tage | 5 Nächte 261 km | 1368 hm | Level 1-2

Reisetermin: 21ert0906 Mo 06.09. - Sa 11.09.2021 Arrangement im DZ ...............................985,00 Einbettzimmerzuschlag ............................134,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................85,00 Leih-E-Bike KTM.......................................135,00

Bregenzer Ach

Idylle im Ländle © ELITE Archiv

­ 40 ­

www.elitetours.at


PROSECCO WEINSTRASSE Eine Genussreise zwischen Alpen und Adria

1.Tag: Casale sul Sile - Castelfranco (45 km) Anreise bis nach Casale sul Sile. Sie starten mit den Rädern in dem kleinen Städtchen am Fluss Sile. Zum Einfahren radeln Sie entlang des Sile, der als der gesündeste der italienischen Flüsse gilt. In der schönen Stadt Treviso machen Sie kurz Pause und radeln auf kleinen verkehrsarmen Nebenstraßen durch die landwirtschaftlich sehr ertragreiche Region Venetos nach Castelfranco Veneto. 2.Tag: Ausflug Bassano del Grappa (56 km) Entlang des Torrente Muson geht es nach Asolo. Die Stadt der hundert Horizonte hat eine der bezauberndsten Altstädte von ganz Italien. Unterhalb des Monte Grappa radeln Sie nun weiter über Marostica nach Bassano del Grappa, das nächste Highlight dieses Tages. Die pittoreske Stadt am Fuße der Voralpen ist vor allem für ihre Brücke „Ponte degli Alpini“ bekannt. Den Tag beenden Sie in der weltweit bekannten Grappa-Destellerie „Poli“ in Schiavon. (Grappaverkostung) 3.Tag: Ausflug Feltre - Brenta (78 km) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie bis Feltre. Die befestigte Stadt in den Dolomiten besticht durch eine charakteristische Altstadt mit Palazzi mit sehenswerten Sgraffitoverzierungen. Sie folgen nun ein Stück der Via Claudia Augusta, die Sie ins Brentatal bringt. Bei Bassano del Grappa verlässt die Brenta das Gebirge und verwandelt mit dem nährstoffreichen Wasser die oberitalienische Tiefebene in einen wunderbaren Garten. Über kleine Nebenstraßen kehren Sie in Ihr Hotel zurück. 4.Tag: Ausflug Prosecco-Straße (41 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie in der Früh nach Maser. Hier befindet sich eine der berühmtesten der zahlreichen palladianischen Villen in dieser Region. Bald überqueren Sie die Piave und befinden sich mitten in der Weinstraße des weltberühmten Prosecco. Nur Schaumweine aus Trauben dieser Region dürfen sich ProReisen mit Niveau

5 Tag

e

€ 697

,00

Italien

Prosecco Weinstraße San Stefano © ELITE Archiv

secco nennen. Genießen Sie die Fahrt durch die endlos scheinenden Weingärten, die Sie in Valdobbiadene, der „Hauptstadt des Prosecco“, beenden. Dort besuchen Sie das schöne Weingut Bortolomiol und schließen die Tour mit einer Verkostung des erlesenen Produktes ab. Rückfahrt mit dem ELITERadbus zum Hotel. 5.Tag: Castelfranco - Conegliano (54 km) Bevor es zurück nach Wien geht, radeln Sie am Vormittag nach Conegliano. An den Ausläufern der Alpen werden wieder unzählige Villen Ihren Weg säumen. Von Conegliano bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ***Hotel Albergo Al Moretto, 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet, 1 x Abendessen, Besichtigung Destillerie Poli mit Verkostung, Prosecco-Verkostung inkl. kaltem Buffet, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 5 Tage | 4 Nächte 274 km | 1300 hm | Level 1 Reisetermin: 21ert0915 Mi 15.09. - So 19.09.2021 Arrangement im DZ ...............................697,00 Einbettzimmerzuschlag ............................106,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................75,00 Leih-E-Bike Kalkhoff .................................120,00

Gemütliche Rast © ELITE Archiv

Conegliano Bassano del Grappa

Piave

Castelfranco Veneto

Treviso

Brenta Venedig

Antipasti italiano © ELITE Archiv

­ 41 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

Der zentrale Standort für diese landschaftlich und kulturell interessante Radreise ist die im 12. Jh. gegründete Stadt Castelfranco Veneto. Die noch komplett ummauerte Stadt liegt ideal, um von dort aus Radausflüge zu unternehmen und nicht Quartier wechseln zu müssen. Der ELITE-Radbus macht es möglich. Eine Vielfalt an touristisch interessanten Orten liegt in Reichweite: jede Menge an Palladianischen Villen, das reizvolle Brentatal, die bekannte Proseccostraße und vieles mehr. Zwei traditionsreiche Familienbetriebe präsentieren sich mit Besichtigungen und Verkostungen: Die Familie Poli mit dem weltberühmten Grappa und das Weingut Bortolomiol mit Prosecco direkt vom Produzenten. Genießen Sie ein paar angenehme Tage im Herzen der Region Veneto!


SLOWAKEI - ENTLANG DER WAAG Von der Quelle der Waag in der Hohen Tatra bis zur Mündung in die Donau

geführte Radreisen

Die Waag ist der längste Fluss der Slowakei. Sie entspringt in der Hohen Tatra und mündet nach 400 Kilometern in die Donau. Dazwischen wechseln sich breite Ebenen mit engen Durchbruchstälern ab. Historische Städte, die eng mit der Geschichte Österreichs in Verbindung stehen, sind wie auf einer Perlenkette an einander gereiht. In einem großen Halbkreis umrundet der Fluss die hohen Bergketten der Slowakei bevor sie die ungarische Ebene erreicht und bei Komarno in die Donau mündet. Regulierungspläne bestanden schon Jahrhunderte, wurden aber erst um 1890 verwirklicht. Die Wehre und Reservoirs im Waagtal berücksichtigen Hochwasserschutz, Landschaft, Schifffahrt und Energiegewinnung. Diese Flusswanderung zählt zu den landschaftlich abwechslungsreichsten Flusswanderungen im Elite Programm. Die Radtour ist wegen ihrer Nähe zu Wien ein leicht erreichbares Radterrain das in dieser Form nur bei Elite Rad Tours zu finden ist. 1.Tag: Poprad - Strbske Pleso (29 km) Das gut ausgebaute Autobahnnetz der Slowakei lässt uns Poprad in einem halben Tag erreichen. Die Stadt liegt in einem Kessel umgeben von den Bergspitzen der Hohen und Niederen Tatra. Hier befindet sich der Zentralbahnhof der 1904 errichteten k. u. k. Tatrabahn, die zur Erschließung des Tourismus in die Hohe Tatra gebaut wurde. Diesem sanften Anstieg folgend radeln Sie bis nach Strbske Pleso. Am Fuße der nadelspitzen Zweitausender übernachten Sie direkt am malerischen Gletschersee. 2.Tag: Strbske Pleso Heute verbringen Sie den Tag am Tschirmer See. Nach dem Frühstück haben Sie Gelegenheit, mit der Sesselbahn zur Solisko Hütte hinaufzufahren und das atemberaubende Panorama zu bewundern. Nach dem Mittagessen nehmen Sie wieder Ihre Räder, um den Tschirmer See zu umrunden. Wer Lust und Energie hat, macht einen Abstecher in den Talschluss zum Poprad See. 3.Tag: Strbske Pleso - Ruzomberok (83 km) Nach dem Frühstück setzen Sie sich auf den Sattel und genießen gleich einmal die 50 Kilometer lange Abfahrt ins Waagtal bis zum Liptovksy Stausee. Sie umrunden die riesige Wasserfläche und folgen der Waag nach Ruzomberok. Vom zentralen Hotel aus lohnt sich am Abend ein Spaziergang in der Altstadt. 4.Tag: Ruzomberok - Zilina (66 km) Eingeklemmt von den Bergen des Fatra-Gebirges zwängt sich die Waag heute durch enge Schluchten. Für den spektakulärsten Abschnitt steigen Sie um auf Flöße und lassen sich vom gischenden Wasser der Waag durch die Schlucht spülen. Nach einer Flößermahlzeit radeln Sie gemütlich die letzte Strecke bis Zilina mit dem Rad. Die viertgrößte Stadt der Slowakei lädt zu einem Besuch des mittelalterlichen Marienplatzes ein. Am Abend kann man gut durch die Altstadt bummeln und unter den Arkaden ein kühles Bier genießen. Reisen mit Niveau

7 Tag

e

€ 1.25 Slowa

Floßfahrt am Dunajec © ELITE Archiv

5.Tag: Zilina - Trencin ( 87 km) Die Waag hat sich im Mittellauf ein komfortables breites Bett geschaffen, dem Sie heute folgen. Links und rechts der Waag befinden sich wehrhafte Burgen und Ruinen, die von der Bedeutung dieses Handelsweges zeugen. Die mächtigste Burg thront hoch über Ihrem Etappenziel Trencin. Sie beschützt die Stadt mit ihren Gassen und Plätzen. Die Stadt ist überschaubar und gemütlich und noch ein richtiger Geheimtipp! 6.Tag: Trencin - Sered / Trnava (83 km) Die Waag verlässt kurz nach Trencin die Gebirgswelt der Slowakei und fließt nun träge in Richtung Süden der Donau. Zu Mittag erreichen Sie den weltberühmten Kurort Piestany, den Kaiserin Elisabeth mehrmals besuchte und sehr geschätzt hat. Unterwegs treffen Sie auch auf die Gartenstadt Hlohovec. Das Renaissanceschloss und der größte Platanenpark Mitteleuropas sind die Highlights der Stadt. Sie radeln bis Sered, eine Kleinstadt an der Waag. Der ELITE-Radbus bringt Sie ins „Kleine Rom“ der Slowakei nach Trnava. Die älteste königliche Freistadt der Slowakei war in der Vergangenheit auch das Zentrum der Kirche in Großungarn. 7.Tag: Sered - Komarno (83 km) Nach dem Frühstück geht es mit dem ELITE-Radbus an den Start nach Sered. Ein letztes Mal wird die Wasserkraft der Waag elektrotechnisch ausgenützt. Sie radeln entlang des Stausees von Kralova und erreichen bei Kolarovo die Kleine Donau. Sie bildet mit der großen Donau eine riesige Insel, die das landschaftliche Zentrum der Slowakei bildet. In Kolovaro befindet sich das letzte Exemplar einer schwimmenden Mühle und die einzige Schiffsmühle der Slowakei. Nach einem Besuch des Museums radeln Sie bis zur Mündung der Waag in die Donau bei Komarno. Mit dem ELITE-Radbus geht es aufs andere Donauufer nach Ungarn. Nach einer ca. 3stündigen Fahrt sind Sie wieder zu Hause in Wien.

­ 42 ­

7,00

kei

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, 5 x Nächtigung/ Frühstück, Flossfahrt Strecno, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 403 km | 2118 hm | Level 2 geeignete Räder: E-Bike,Trekkingrad, Crossbike, Mountainbike

Reisetermin: 21ert0919 So 19.09 – Sa 25.09.2021 Arrangement im DZ ............................1.257,00 Einbettzimmerzuschlag ............................360,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ................................105,00 Leih-E-Bike KTM ......................................160,00

Zilina

CZ

Ruzomberok

Poprad

Trencin

Piestany

Zvolen

SLOWAKEI Nitra

Komarno

UNGARN www.elitetours.at


STERNFAHRT SPITTAL AN DER DRAU Entlang der bedeutendsten Flüsse Kärtens das Land vom Rad aus entdecken Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs. Dort dauert der Sommer länger als anderswo und lädt im Spätherbst zum aktiven Genießen mit dem Fahrrad ein. Zahlreiche Routen stehen von Spittal an der Drau zu Verfügung. Entlang der Flüsse Drau, Gail, Möll und Glan kommen Sie in fast alle Regionen des Landes. Aber auch die Städte haben so manches zu bieten und laden auf einen kulturellen Stop-Over ein. Ergreifen Sie die Chance, den Radsommer zu verlängern. 1.Tag: Villach - Spittal (55 km) Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Villach/Frög. Dort satteln Sie die Räder und fahren entlang des Drauradweges nach Villach. Ein kurzer Besuch der durchaus sehenswerten Innenstadt und schon geht es weiter nach Spittal an der Drau ins Hotel.

3.Tag: Ausflug Lienz (83 km) Nur wenige Kilometer von der Ortschaft Möllbrücke mündet die Möll in die Drau. Sie folgen dem Fluss, der seinen Ursprung im Nationalpark Hohe Tauern hat, über Obervellach bis Winklern. Die Auffahrt auf den Iselsberg ist von Norden keine große Sache. Vom Pass bis ins Drautal zurück können Sie die Abfahrt genießen. Ziel des Tages ist die Hauptstadt Osttirols, die Stadt Lienz. In der Altstadt können Sie durch die malerischen Gassen mit mediterranem Flair flanieren. 4.Tag: Ausflug ins Gailtal (77 km) Die Gailtaler Alpen trennen die beiden Kärntner Flüsse Drau und Gail. Sie radeln am Drautalradweg flussaufwärts bis Oberdrauburg. Dort gibt es den einzigen seit der Keltenzeit bekannten Verbindungspass ins Gailtal. Viele enge Kehren entschärfen den Anstieg erheblich und so ist der Anstieg von 350 Meter zu schaffen. Flott geht es nun nach Kötschach-Mauthen ins Gailtal hinunter. Den ELITERadbus treffen Sie in Dellach beim keltischen Ort „Gurina“. Rückfahrt nach Spittal. 5.Tag: Klagenfurt - Hemmaberg (44 km) Für die Heimreise haben wir noch ein ganz besonderes Highlight am Programm - den Landessieger Kärnten der Fernsehsendung „Neun Plätze - neu Schätze“ - Hemmaberg. Mit dem ELITE-Radbus kommen Sie nach Klagenfurt. Dort steigen Sie aufs Rad und fahren an den Flüssen Glan, Gurk und Drau nach Sankt Kanzian. Vom Ufer des Klopeinersees kann man bereits die Kirche am Hemmaberg

Reisen mit Niveau

€ 827

e

Lienz - Rathaus-Liebburg © ELITE Archiv

sehen. In der slowenisch deutschen Gemeinde Globasnitz wartet schon der ELITE-Radbus. Wer nicht zur Wallfahrtskirche zur Heiligen Hemma hinaufradelt, kann gemütlich in Globasnitz einkehren. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit dem ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Österr

,00

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Hotel Ertl, 4 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 5 Tage | 4 Nächte 335 km | 3771 hm | Level 3 geeignete Räder: E-Bike,Trekkingrad, Crossbike, Mountainbike

Blick auf den Weissensee © ELITE Archiv

Reisetermin: 21ert0928 Di 28.09. - Sa 02.10.2021 Arrangement im DZ ...............................827,00 Einbettzimmerzuschlag ............................114,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................75,00 Leih-Ei-Bike KTM ......................................115,00

Gemütliche Kaffeepause auf der Seeterrasse

Im Drautal © ELITE Archiv

­ 43 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

2.Tag: Ausflug an den Weißensee (76 km) Heute machen Sie einen Ausflug zum Weißensee, der auf einer Höhe von 900 Metern in den Gailtaler Alpen liegt. Zugang zu diesem Juwel verschaffen Sie sich entlang des Weißenbachs. Nach einem kurzen knackigen Anstieg fahren Sie entlang des Weißenbaches bis Sie den glasklaren smaragdgrünen Weißensee vor sich liegen sehen. Bei der Anlegestelle Dolomitenblick besteigen Sie die MS Alpenperle und genießen die Fahrt auf dem Wasser. Bei der Rückfahrt nach Spittal können Sie die Beine beinahe hängen lassen.

5 Tag


VOM BALATON NACH PÉCS Zwischen Balaton und Mohacs Diese Radtour quer durch Ungarn von Nord nach Süd führt Sie durch unterschiedliche Naturlandschaften vom Balaton nach Pécs, eine der ältesten ungarischen Städte. Die Stadt war im Laufe der Jahrhunderte immer Schauplatz für die offene Begegnung unterschiedlicher Kulturen, die sich sonst wenig berührten. So vermischten sich hier Einflüsse aus Westeuropa und dem Balkan. Der multikulturelle Charakter wird anhand der vielfältigen Baudenkmäler aus zwei Jahrtausenden deutlich. Nach einem Ausflug durch die Wiege des ungarischen Weinbaus geht es am letzten Tag ein Stück entlang des Donauradweges wieder zurück Richtung Heimat.

geführte Radreisen

1.Tag: Sümeg - Heviz (25 km) Am Fuße der hoch über einem Berg aufragenden Burgruine Sümeg starten Sie Ihre Tour. Über kleine Nebenstraßen radeln Sie durch die Ausläufer des Nationalparks Balaton-Oberland in den bekannten Kurort Heviz. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für ein Bad im Thermalsee. Er ist der größte natürliche und biologische Thermalsee weltweit. 2.Tag: Heviz - Kaposvar (92 km) Durch idyllisches Augebiet radeln Sie nach Keszthely. Nach einem kurzen Stopp beim Festetics Schloss führt Sie der Weg entlang des westlichen Balatonufers, bis Sie das Naturschutzgebiet des Kis Balaton (Klein-Balaton) erreichen, das in ein interessantes Auen-, Sumpf- und Moorgebiet übergeht. Auf kleinen Nebenstraßen radeln Sie schließlich in die von Jugendstil geprägte Stadt Kaposvar. 3.Tag: Kaposvar - Pécs (76 km) Kaposvar liegt am Fluss Kapos, dem Sie ein Stück folgen. Ein kurzes Stück auf der Bundesstraße müssen Sie in Kauf nehmen, doch dann geht es schon wieder auf kleiner Straße bis Sásd. Die Ebene wird nun vom 260 m hohen Kopasz Hegy unterbrochen. Oben befindet sich das Freizeitparadies um den Herman Ottó-See und den Pécsi-See. Vorbei an den Seen, müssen Sie noch den Hausberg von Pécs im Mecsekgebirge erklimmen, das von interessanten Karstformationen geprägt ist. Durch das Ausflugsgebiet von Pécs geht es am Schluss flott hinunter in die Stadt. 4.Tag: Pécs - Ausflug Weinstraße Villány (46 km) Am Vormittag machen Sie eine Runde durch die interessante Altstadt einer der ältesten Städte Ungarns. Das frühchristliche Mausoleum, der neoromanische Dom und die zur katholischen Kirche umgebaute Moschee Gazi Khassim deuten auf eine bewegte Geschichte, in der verschiedenen Kulturen zusammentrafen, hin. Um die Mittagszeit starten Sie einen Ausflug über die Villany-Weinstraße. Sie gilt als Wiege der ungarischen Weinproduktion. In einer typischen Buschenschank lassen Sie den Tag mit einer deftigen Jause und einer Weinprobe ausklingen. Der ELITE-Radbus bringt Sie wieder zurück ins Hotel.

5 Tag

€ 725

e

,00

Ungar

Pécs - Moschee Gazi Khassim © ELITE Archiv

5.Tag: Baja - Kalocsa (62 km) Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie in der Früh nach Mohács, bekannt für die 1526 verlorene Schlacht gegen das Osmanische Heer und weiter nach Baja an der Donau. Hier starten Sie die letzte Etappe und radeln auf dem Donauradweg in die Paprikastadt Kalocsa. In einer ungarischen Csarda im Kiskunság Naturpark lassen Sie die Tour ausklingen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

n

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in guten Mittelklassehotels, 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet, 3 x Abendessen im Hotel, 1 x Abendessen mit Weinverkostung, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 5 Tage | 4 Nächte 301 km | 1550 hm | Level 2

Reisetermin: 21ert1006 Mi 06.10. - So 10.10.2021 Ungarischer Paprika © ELITE Archiv

Arrangement im DZ ...............................725,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................99,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ..................................75,00 Leih-E-Bike KTM ......................................120,00 Balaton Héviz

Am Ufer des Balaton © ELITE Archiv

Ungarn Kaposvár

Pécs Drau

Kroatien

Villány

Schloss Keszthely © ELITE Archiv

Reisen mit Niveau

­ 44 ­

www.elitetours.at


UNBEKANNTES OSTBÖHMEN Radeln zwischen UNESCO-Natur- und Kulturdenkmälern Tschechien zählt mit 14 UNESCO-Welterbestätten zu den Ländern mit den meisten auf der UNESCO-Welterbe stehenden Kultur- oder Naturschätzen überhaupt. Dazu gehören zahlreiche Burgen und Schlösser sowie Sakralbauten und Naturlandschaften. Es gibt auch kaum ein Land, das über ein so dichtes Radwegenetz wie Tschechien verfügt. Erkunden Sie auf abwechslungsreichen Radrouten Naturparadiese entlang von Flüssen, die malerische und geschichtsträchtige Städte verbinden und entdecken Sie die gewaltigen Karsterscheinungen des berühmten Mährischen Karsts.

2.Tag: Pardubice - Litomysl (74 km) Sie verlassen die Elbe und begleiten zu Beginn den kleineren Fluss Loučná, der im Mittelalter eine wichtige Handelsverbindung zwischen Böhmen und Mähren war. Weiter über Brandys Nad Orlici radeln Sie durch waldreiches Gebiet und ändern nun die Richtung nach Süden. Ihr heutiges Ziel ist Litomysl, Geburtsstadt von Bedřich Semetana und mit einem der schönsten Renaissanceschlösser Tschechiens, das ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

3 Tag

€ 433

Reisen mit Niveau

,00

Tsche c

Litomysl © CzechTourism

hien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung in Mittelklassehotels, 2 x Halbpension, Eintritt Punkva Höhle, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Mährischer Karst - Skalni Mlyn © ELITE Archiv

Key Facts 3 Tage | 2 Nächte 201 km | 1600 hm | Level 2

Reisetermin: 21ert1022 Fr 22.10. - So 24.10.2021

3.Tag: Letovice - Adamov (62 km) Der ELITE-Radbus bringt Sie noch weiter in den Süden. Heute steht die Schlussetappe ganz im Zeichen der Natur. Sie radeln durch die eindrucksvolle Landschaft des Mährischen Karsts, eines der bedeutendsten Karstgebiete Europas, bis zur berühmten Macocha Schlucht. Gleich daneben befindet sich die Punkva-Höhle. Sie kann zu Fuß und während einer Bootsfahrt auf dem unterirdischen See besichtigt werden. Nach diesem spektakulären Aufenthalt radeln Sie auf idyllischem Radweg aus dem Tal nach Adamov. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Pferdegestüt Kladruby nad Labem © ELITE Archiv

e

Arrangement im DZ ...............................433,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................87,00 Leih-E-Bike Kalkhoff .................................45,00 Leih-E-Bike KTM ........................................70,00

Pizzarre Formen in der Macocha Höhle © ELITE Archiv

­ 45 ­

www.elitetours.at

geführte Radreisen

1.Tag: Kutna Hora - Pardubice (65 km) Mit dem Bus fahren Sie direkt hinauf nach Kutna Hora/Kuttenberg, östlich von Prag. Gleich zu Beginn besuchen Sie den prächtigen, spätgotischen Dom der heiligen Barbara. Nun kann Ihre Radtour beginnen. Über kleine Wege erreichen Sie Kolin an der Elbe. Sie folgen ein Stück dem Elberadweg bis Kladruby nad Labem/ Kladruby an der Elbe, dessen Gestüt seit 2019 ebenfalls zum UNESCO-Welterbe zählt. Noch weiter am Elbe-Radweg geht es heute bis Pardubice mit seinem historischen Stadtkern.


RAD UND THERME MORAVSKE TOPLICE Gemütliches Ausradeln am Ende der Saison

geführte Radreisen

Im Dreiländereck von Slowenien, Österreich und Ungarn liegt das Thermalbad Moravske Toplice mit der Terme 3000. Der Kurort eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt zum Entdecken der landschaftlichen Schönheiten. Drei Tage lang haben Sie Gelegenheit, die Annehmlichkeiten der Terme 3000 zu genießen. Wer Lust hat, dem bieten sich zwei Sternfahrten ins hügelige Umland des Murbeckens nach Lendava und ins Weinbaugebiet von Jeruzalem.

1.Tag: Spielfeld - Moravske Toplice (68 km) Mit dem ELITE-Radbus geht es in der Früh nach Spielfeld. Hier starten Sie über den Murradweg vorbei an Feldern und durch Wälder, streckenweise nahe am Fluss und erreichen nach einigen Kilometern in uriger Aulandschaft die Schiffsmühle bei Mureck, die einzige schwimmende und funktionierende Mühle Mitteleuropas. Nach einem kurzen Ausflug in die Geschichte alter Mühltraditionen passieren Sie schon die Grenze nach Slowenien und radeln weiter Richtung Bad Radkersburg. Die hübsche Altstadt ist einen Abstecher über den Fluss wert. Sie lassen auch das Schloss Gornja Radgona hinter sich um weiter auf dem idyllischen Radweg in den Kur- und Badeort Radenci zu kommen. Auf kleinen Wegen radeln Sie die letzten Kilometer bis zur Terme 3000 in Moravske Toplice. 2.Tag: Ausflug Lendava (60 km) Bald nach dem Start besuchen Sie die einzigartige Jugendstilkirche des bekannten Architekten Josip Plecnik in Bogojna. Über das ruhige Dörfchen Bukovnica machen Sie einen kleinen Abstecher zum idyllisch gelegenen Bukovnica-See, einem wahren Kraftort! In der Nähe von Dobrovnik befindet sich ein tropischer Garten, der eine der größten Orchideenzuchten weit und breit aufweisen kann. Auf schnellstem Wege radeln Sie weiter nach Lendava. Die bekannte Thermalstadt liegt inmitten des 3-Länder-Ecks Slowenien-Ungarn-Kroatien am Rande von ausgedehnten Weinbergen. Quer durch die Region Prekmurje, nördlich der Mur, radeln Sie wieder retour nach Moravske Toplice. 3.Tag: Ausflug in die Jeruzalemer Weinberge (34 km / 70 km) Sie radeln durch kleine Dörfer über die Mur bis nach Versej. Dort können Sie die älteste europäische Schiffsmühle in Betrieb sehen. Weiter geht es ins slowenische Weinbaugebiet Jeruzalem. Vom Weingut Brenholc in Jeruzalem genießen Sie die Aussicht über die Jeruzalemer Weinberge. Auf verkehrsarmen kleinen Landesstraßen radeln Sie hinunter nach Ljutomer / Luttenberg. Durch die Murebene gelangen Sie zurück in die Therme. Wer diese Strecke nicht radeln möchte, hat die Gelegenheit, mit dem Bus zu fahren. Rest des Tages Gelegenheit zur Nutzung der Badelandschaft Terme 3000.

4 Tag

ab 54

e

Therme 3000 - Hotel Ajda © Therme 3000

4.Tag: Moravske Toplice - Jennersdorf (44 km) Durch die Windischen Berge radeln Sie nordwärts über einen Teil der Schlösser-Runde bis Jennersdorf. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Slowe

7,00

nien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im gewählten Hotel, 3 x Halbpension, Leihbademantel, freie Nutzung von Bad, Sauna und Fitness des Hotels , täglich Eintritt in die Therme 3000, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 4 Tage | 3 Nächte 206 km | 1152 hm | Level 1 Schiffsmühle an der Mur © ELITE Archiv

Reisetermin: 21ert1029 Fr 29.10. - Mo 01.11.2021

Arrangement im DZ ****Hotel Ajda .......547,00 EZ-Zuschlag Hotel Ajda .............................60,00 Arrangement im DZ *****Hotel Livada ...578,00 EZ-Zuschlag Hotel Livada .........................60,00 Leih-E-Bike Kalkhoff ...................................60,00 Leih-E-Bike KTM.........................................95,00 Jeruzalem Weinbergen © ELITE Archiv

Terme 3000 Die Terme 3000 ist ein Paradies für alle, die Erlebnis, Aktivurlaub und Gesundheit suchen. Mit den Thermalquellen wurde in der Terme 3000 eine Zauberwelt der Wassererlebnisse geschaffen, wo 5000m² Wasserfläche auf Sie warten. Es stehen 22 Außen- und Innenschwimmbecken mit s.g. "schwarzem" Thermomineral- oder mit natürlichem Wasser zur Verfügung.

Prekmurska Gibanica © ELITE Archiv

Reisen mit Niveau

­ 46 ­

www.elitetours.at


SEENSUCHT GARDASEE DER Hotspot für jeden Mountainbike-Fan Der Gardasee ist eines der beliebtesten Reiseziele für Biker und Surfer und für viele der schönste See Europas. Im Norden umgeben von hohen Bergen, ist er ein ideales Bikerevier das keine Wünsche offenlässt. Seit 30 Jahren lockt der Gardasee als Bike-Hotspot die Mountainbiker-Szene mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten und italienischem Dolce Vita. Für alle Ansprüche ist etwas dabei. Von einfachen Touren ins Sarca-Tal und die Marocce, über Touren für Höhenmeter-Junkies, zum Tremalzo und Caplone oder auf den Monte Altissimo, bis zu Touren für Freeride- und Downhill-Süchtige wird wirklich alles geboten. Abseits der Trails kann man sich in den engen Gassen von Riva und Torbole bei Gelato, Capuccino und einem Glas Prosecco, dem „dolce far niente“ hingeben, bis am nächsten Tag der Berg wieder ruft.

2.Tag: Monte Calino 35 km / 1200 Hm Eine kleine Asphaltstraße führt uns über Varignano auf die Panoramastrecke des Gardasee Bike-Marathons. Über Volta di No führt die Route weiter nach Tenno. Vorbei am Künstlerviertel Canale zieht das Sträßchen aussichts- und panoramareich die Flanke des Mt. Calino hinauf. Hoch über dem weiten Sarca Tal thront auf einem Aussichtsbalkon an den steilen Abhängen des Mt. Calino das Rifugio San Pietro auf 974 m Höhe. Die Aussicht auf den Lago und die umliegende Bergwelt wirkt wie der Blick aus einem Flugzeug beim Landeanflug. Das Panorama auf Riva, den Gardasee und die umliegende Bergwelt ist überwältigend. Nach einer gemütlichen Einkehr mit lokalen Köstlichkeiten, führt unsere Route flach über den Sella di Calino zuerst auf Schotter, dann auf steilerem Waldweg zur Prà de Vespana. Dann weiter um den Mt. San Pietro herum und auf gut fahrbarem Trail aussichtsreich zurück in die Zivilisation. 3.Tag: Marocche di Dro und Lago di Cavedine 57 km / 1000 hm Entlang des Fiume Sarca geht es auf Radwegen nach Arco. Das bei Bikern und Kletterern beliebte Städtchen wird vom markanten Burgfelsen mit dem Castello di Arco beherrscht. Unser Weg führt weiter durch Oliven, Obst und Weingärten unterhalb der markanten Felswände des Mt. Misone. Beim stillgelegten Kraftwerk Dro wechseln wir auf die andere Flussseite mit ersten Ausblicken auf das Bergsturzgebiet der Marocche. Dann geht es auf Trails zum Lago di Cavedine und weiter an der Flanke des Mt. Stivo Massivs auf Naturwegen und kleinen Asphaltsträßchen. Die Rückfahrt erfolgt auf Feld und Radwegen durch Obstplantagen und am Sarca entlang nach Riva.

€ 897

,00

Aussichtsplatz über dem Gardasee © ELITE Archiv

bei am Busatte Adventure Park führt das schmale Asphaltband mit etlichen schönen Panoramablicken die Bergflanke hinauf. Bei der Malga Zures erreichen wir den höchsten Punkt der Tour. Der Platz eignet sich auch gut für eine Rast. Danach zweigen wir auf ein Schottersträßchen ab. Der Weg ist gut fahrbar und führt mit ein paar kurzen Gegenanstiegen abwärts. Dann müssen wir kurz aus dem Sattel. Im Bereich einer Felswand ist der Weg in einem schlechten Zustand. Aber nach ca. 100 - 150 m können wir schon wieder aufsitzen und den Genusstrail weiter hinunterrollen. Einmal geht es noch ein kurzes Stück aufwärts zu einem spektakulären Aussichtsplatz, dann rauschen wir im Sinkflug knapp 300 hm hinunter zum See und auf der Gardesana zurück nach Torbole und Riva. 5.Tag: Ledrosee 40 km / 750 hm Die Auffahrt ins Valle di Ledro über die alte Ponale Straße ist ein weiteres Highlight. Die Ausblicke von der hoch über dem See spektakulär in die senkrechte Felswand geschlagenen Trasse sind grandios. Oberhalb des Ponalebaches geht es weiter zum mystisch zwischen hohen Bergen eingebetteten Ledrosee, den wir umrunden. Nach einer gemütlichen Einkehr geht es auf Radwegen und der aussichtsreichen Ponalestraße zurück an den Lago. Abstecher nach Pregasina (7 km +280 hm) und / oder Variante Coste Bariolo (+8 km, 350 hm) möglich. 6.Tag: Rückreise Rückfahrt mit dem ELITE-Bus nach Wien.

4.Tag: Malga Zures Panoramatour 31 km / 900 hm Auf dem Radweg entlang des Varone Baches rollen wir nach Torbole. Vom Zentrum am kleinen Hafen gelangen wir auf das Mt. Baldo Bergsträßchen. VorReisen mit Niveau

e

­ 47 ­

Italien

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im Hotel Virgilio, 5 x Halbpension, technischer Support, detaillierte Tourinfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 6 Tage | 5 Nächte 163 km | 3850 hm Kondition: 2 |Technik: 3 Reisetermin: 21mtb0503 Mo 03.05. - Sa 08.05.2021 Arrangement im DZ ...............................897,00 EZ-Zuschlag .............................................110,00 Highlights:

• •

Der “Aussichtsbalkon” beim Rif. San Pietro. Die Tour ins Bergsturzgebiet Marocche mit dem Klettererzentrum Arco. • Die Panoramastrecke auf den Monte Baldo mit überwältigenden Ausblicken. • Die spektakuläre „Ponale Straße“ und der mystisch Ledro See. • Die italienische Kulinarik und Gastfreundschaft. • Das mediterrane Klima und der Kontrast von schroffen Bergen und Seen Alle Touren sind gut fahrbar. Ausgenommen bei der Tour „Malga Zures“ ist auf einem kurzen Abschnitt ein ca. 100 - 150 m Schiebestück abwärts wegen schlechtem Wegzustand zu bewältigen. Eine sichere Bikebeherrschung ist dennoch auf allen Touren erforderlich. Immer wieder können Streckenabschnitte mit losem Untergrund oder Wurzelpassagen vorkommen.

www.elitetours.at

MTB Touren

1.Tag: Wien - Riva Anreise mit dem ELITE-Bus nach Riva del Garda.

6 Tag


NATURJUWEL WALSERTAL Alpentouren im Ländle von Alp zu Alp Mit seinem bunten Mosaik aus Natur- und aufwändig gepflegter Kulturlandschaften ist das Große Walsertal ein als UNESCO-Biosphärenpark anerkanntes Naturjuwel. In der mächtigen Kulisse des Lechquellengebirges, das schon 2 mal „9 Plätze 9 Schätze“ gewinnen konnte und dem Bregenzerwald, können ambitionierte Biker dieses wunderschöne Gebiet erkunden. Forstund Karrenwege führen zu versteckten Almen, wo jahrhundertealte Alptraditionen gepflegt und Gastfreundschaft gelebt werden. Sanfter Tourismus im Einklang mit Mensch und Natur.

7 Tag

1.Tag: Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Sonntag im Großen Walsertal

MTB Touren

2.Tag: Gassner-Alp und Plansott-Alpe (31 km / 1100 hm) Wir starten mit einer Abfahrt ins Tal der Lutz und begleiten den Fluss auf Waldwegen bis Garsella, dann gehts weiter auf der Talstraße bis St. Gerold. Hier beginnt die Auffahrt zur ersten Alpe. Zuerst auf Asphalt, dann auf Schotterstraße, geht es mit schönen Panoramen zur aussichtsreichen Gassner-Alp. Unsere Route führt weiter auf holprigem Karrenweg zum Wendepunkt bei „Platzgadena“, wo ein aussichtsreicher Trail beginnt. Kurz vor der Alpe Plansott erreichen wir wieder eine Alpstraße, über die wir hinunter zur Talstraße und zurück nach Sonntag gelangen. 3.Tag: Alpe Sentum und Löffelspitze (33 km / 1260 hm) Auf der Talstraße fahren wir über Garsella bis zur Abzweigung Valentschina, wo die Auffahrt über den panoramareichen Sonnenhang beginnt. Entlang der Flanke des Walserkammes führt das Natursträßchen zur idyllisch gelegenen Alpe Sentum, die zu einer gemütlichen Einkehr lädt. Hier haben wir die Möglichkeit die Löffelspitze (1962m), ein markanter Gipfel des Walserkammes, zu besteigen. Von der Alpe fahren wir nach Blons ab und über Garsella auf Waldwegen zurück zum Hotel. 4.Tag: Rund ums Zafernhorn (35 km / 1330 hm) Auf der Faschinastraße geht es zunächst über Fontanella aufwärts bis wir kurz vor Faschina ins Gelände abzweigen. Die kleine Almstraße führt uns über blühendes Almgebiet mit tollen Ausblicken, u. a. auf das Lechquellengebirge, zur Furkla auf 1871 m. In flotter Fahrt geht es weiter zur Zafern-Alp. Dann folgt ein Trailabschnitt mit kurzen Schiebestücken abwärts. Die weitere Strecke führt vorbei an mehreren Almen aufs Faschinajoch (1486 m), zu einer Einkehr im „Cafe Lari Fari“. Für die Rückfahrt stehen zwei unschwierige Varianten zu Verfügung. 5.Tag: Rund um das Breithorn (34 km / 1300 hm) Auf Waldwegen abwärts, führt unser Weg bald auf Straße aufwärts nach Marul, dem geografischen Zentrum des Ländles. Weiter geht es verkehrsfrei zum malerisch gelegenen Alpdorf Lagutz 1580 m. Über den aussichtsreichen Garmilsattel 1840 m gelangen wir zur Oberpartnom-Alpe wo wir unsern Reisen mit Niveau

€ 1.09

e

Fernsicht im Walsertal © ELITE Archiv

Hunger in einer urigen Hütte stillen können. Danach geht’s im langen Sinkflug durch den Bickelwald hinab ins Tal der Lutz und zurück zum Quartier. (Bei der Rückfahrt Möglichkeit zu einer Variante mit tollem Trail zur Alpe Steris, in Abhängigkeit vom Wegzustand). 6.Tag: Alpen Oberüberlut und Seewaldsee (35 km /1150 hm) Auf aussichtsreichen Wegen führt diese Tour in entlegene Gebiete des hinteren Walsertales. Es geht auf Alpstraße mit tollen Ausblicken in das spektakuläre Lechquellengebirge, entlang der Südflanke des Zitterklapfen, aufwärts zur gemütlichen Alpe Oberüberlut mit Einkehrmöglichkeit. Auf dem Rückweg machen wir noch einen Abstecher zum Seewaldsee, einem beliebten Ausflugsziel in der Region. 7.Tag: Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien

Österr

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ***Hotel Krone, 6 x Halbpension, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz

Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 170 km | 6140 hm Kondition: 3 |Technik: 3 Reisetermin: 21mtb0620 So 20.06. - Sa 26.06.2021 Arrangement im DZ ............................1.095,00 Einbettzimmerzuschlag...............................80,00

Die Tourenplanung kann je nach Wetterverhältnissen oder Konstelation der Gruppe abgeändert werden. Alternativen: Tour zur Alpe Schella und Metzgertobel-Alp mit netter Einkehr in grandioser Gebirgskulisse (27 km / 650 hm)

Mindestteilnehmerzahl: 7 Personen

Tour zur Elsalpe mit einzigartigem 5-Täler Panorama, netter Einkehr unter den 2000er Gipfeln von Breithorn, Elsspitze und Gamsfreiheit (58 km / 1650 hm)

Tour zum Dünser Älpele mit Einkehrmöglichkeit auf der Panoramaterrasse mit Mega-Panorama in die Vorarlberger Gebirgswelt bis in die Schweizer Berge (48 km / 1470 hm)

­ 48 ­

5,00

Schmankerl der Reise:

• • •

Mehrmals Tourbegleitung durch einen lokalen Mountainbiker mit Insiderinfos Unterhaltsames Programm mit Pater Christoph von der Probstei St. Gerold Weinverkostung im privaten Weinhaus Casa Betha: (Unkostenbeitrag) Flexible Tourgestaltung und Ausflugsvarianten, ohne, bzw. mit nur minimalen Schiebestücken

www.elitetours.at


BERGRADELN IN OSTTIROL Die schönsten Almen und Seitentäler mit dem Bike entdecken Urige Almwirtschaft, imposante Bergwelt, schroffe Felsen, unberührte Seitentäler - das ist Osttirol. Diese etwas im Abseits liegende Ecke Österreichs lebt noch eher vom sanften Tourismus - kleinere, familiär geführte Hotels, idyllische Almhütten, Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden. Aufstiegshilfen, große Hotelkomplexe oder Funparks findet man nur selten. Dieses Paradies Österreichs wollen wir mit dem Mountainbike erkunden. Rundtouren sind eher schwer zu planen, dafür ist ein Seitental schöner als das andere - und wenn man nach einer anstrengenden Auffahrt das Ziel erreicht hat, geht es meist nur noch bergab! Vor allem Fans vom Bergradeln auf Schotterstraßen, die Achtung! - oft viel Kraft und Ausdauer erfordern, werden die Region lieben!

2.Tag: Almentour Villgratental (23 km / 720 hm) Der ELITE-Radbus bringt uns nach Innervillgraten auf 1402 m. Hier beginnt unsere Tour gleich mit einem steilen Anstieg Richtung Taletalm. Bei den Berglet Höfen zweigen wir links auf die Höhenstraße ab, die uns zur Jausenstation Unterstalleralm (1673 m) führt. Von hier geht es nochmals knackig hinauf zur malerisch gelegenen Oberstalleralm. Wieder retour über die Unterstalleralm radeln wir entlang dem Villgratenbach bis zur BodemairBrücke. Es lohnt noch ein Abstecher zur Wallfahrtskirche Maria Schnee bei der Bad’l Alm. Hier genießen wir den wahrscheinlich schönsten Blick über das Villgratental. Entlang dem Kalksteinbach rollen wir zurück ins Villgratental bis nach Innervillgraten. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus ins Hotel. Wer möchte, fährt mit dem Rad hinunter ins Pustertal und hinauf zu unserem Quartier in Anras. 3.Tag: Über den Hochstein (36 km / 1700 hm) Unsere Tour startet in Lienz. Vorbei am Schloss Bruck klettern wir stetig bergauf, vorerst durch den Wald, immer wieder unter der Lifttrasse durch bis hinauf zur Hochsteinhütte (2023 m). Bei gutem Wetter genießen wir eine Aussicht von der Schobergruppe bis hin zu den Lienzer Dolomiten. Nach einer Pause erfolgt die Abfahrt über die Hochsteinstraße nach Bannberg. Über die Pustertaler Höhenstraße radeln wir im Auf und Ab bis zu unserem Hotel zurück. 4.Tag: Dorfertal - Porzehütte (42 km / 1150 hm) Wir starten unsere Tour mit einer flotten Abfahrt ins Pustertal. Über St. Oswald geht es heute ins Gailtal auf den Kartitscher Sattel. Bei Obertilliach zweigen wir ins Dorfertal ab. Über einen Schotterweg gelangen wir zum Klapfsee und weiter über Serpentinen zur Porzehütte. (+170 hm). Wer möchte, fährt noch weiter hinauf zum Tilljacher Joch, direkt an der italienischen Grenze. In Obertilliach wartet der Bus und bringt uns wieder zurück ins Hotel.

Reisen mit Niveau

€ 1.06

e

Österr

Im Villgratental © ELITE Archiv

5.Tag: Ins Debanttal (45 km / 1310 hm) Ausgangspunkt unserer Tour ist Nussdorf Debant. Entlang des Debantbaches radeln wir auf Asphalt Richtung Faschingalm. Wir zweigen jedoch nicht ab sondern radeln ziemlich eben über die Schlossherrenalm. Immer noch nahe dem Debantbach nehmen wir die letzten Höhenmeter hinauf zur Lienzerhütte (1977 m) im Nationalpark Hohe Tauern. Im Anblick der Gipfel der Schobergruppe halten wir unsere verdiente Pause. Zurück geht es Richtung Zettersfeld wieder nach Lienz. 6.Tag: Zur Karlsbaderhütte (26 km / 1636 hm) Mit dem Bus fahren wir in der Früh bis Tristach. Die ersten 1000 Höhenmeter bis zur Dolomitenhütte (1620 m) legen wir auf Asphalt zurück. Wie ein Adlerhorst liegt die Hütte auf einem markanten Felsen. Nun beginnt der weitere Anstieg über einen Schotterweg. Zuerst noch zwischen Bäumen und Latschen und dann öffnet sich eine gewaltige Bergwelt zwischen den spitzen Gipfeln der Lienzer Dolomiten. Schon von Weitem sieht man zwischen den Felsen die Karlsbaderhütte (2260 m). Oben angekommen taucht der türkisgrüne Laserzsee auf. Spätestens hier haben wir uns einen Kaiserschmarrn verdient. Viele Fotos später fällt uns der Abschied von diesem einzigartigen Platz schwer. Aufmerksam fahren wir den gleichen Weg wieder zurück nach Tristach. 7.Tag: Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien

eich

Inkludierte Leistungen: Busfahrt lt. Programm, Unterbringung im ****Vital-Landhotel Pfleger, 6 x Halbpension, Wohlfühl- und Aktivpaket, Rad- und Gepäckstransport, techn. Support, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPS Navigation, Tourbegleitung, Radreise- und Stornoschutz Key Facts 7 Tage | 6 Nächte 172 km | 6516 hm Kondition: 3 |Technik: 2 Reisetermin: 21mtb0905 So 05.09 - Sa 11.09.2021 Arrangement im DZ ............................1.065,00 Einbettzimmerzuschlag.............................145,00 Leistungen: Vital-Landhotel Pfleger

• • • • • • • • •

­ 49 ­

5,00

Begrüßungsdrink Vital-gesundes Frühstücksbuffet Herzhafte Jause und duftende Tees am Nachmittag 4-Gang-Wahlmenü am Abend inklusive Salatoder Dessertbuffet 1 x Spezialitätenabend Entspannen auf der sonnigen Hotelterrasse mit traumhaftem Panoramablick auf die Dolomiten Relaxen im Vitalstudio mit finnischer Sauna, römischem Dampfbad und Ruheinsel Kuscheliger Bademantel im Zimmer Kostenloses WLAN im gesamten Hotelbereich

www.elitetours.at

MTB Touren

1.Tag: Anreise nach Anras mit dem ELITE-Radbus über die Südautobahn - Klagenfurt - Villach - Spittal/Drau - Lienz nach Anras.

7 Tag


GRAT TRAI IS NING

AWU-S

18:00 Uhr ca. 2 ­ 3 Std Inzersdorfer Friedhof 1230, Kolbegasse 34 Bonuskilometer: 10 BKM geeignete Räder: Trekkingrad, MTB, ggf. Rennrad

Trainingsfahrten Wien Süd Datum

Tour

gemein Trainin same gsfahrt en

Start: Dauer: Treffpunkt:

km

hm

Rückkunft

Datum

Tour

km

hm

Rückkunft

Mi 07.04.21

Perchtoldsdorf

22

100

20:00

Mi 07.07.21

Leopoldau

45

350

21:00

Mi 14.04.21

Breitenfurt

42

320

21:00

Mi 14.07.21

Breitenfurt

40

280

21:00

Mi 21.04.21

Lobau

50

200

21:30

Mi 21.07.21

Sulz Wienerwald

43

330

21:00

Mi 28.04.21

Schwadorf

55

200

21:30

Mi 28.07.21

Bruck/Leitha

42

190

21:00

Mi 05.05.21

Bruck/Leitha

42

120

21:00

Mi 04.08.21

Donauinsel Südspitz

32

150

20:30

Mi 12.05.21

Laxenburg

25

150

20:00

Mi 11.08.21

Kalksburg ­ Mödling

30

150

20:30

Mi 19.05.21

Kalksburg ­ Mödling

27

140

20:30

Mi 18.08.21

Laxenburg

36

100

20:30

Mi 26.05.21

Donauinsel Südspitz

45

200

21:00

Mi 25.08.21

Hütteldorf

41

130

21:00

Mi 02.06.21

Münchendorf

36

230

20:30

Mi 01.09.21

Lobau

53

200

21:30

Mi 09.06.21

Exelberg

38

300

21:00

Mi 08.09.21

Traiskirchen

53

150

21:30

Mi 16.06.21

Wien Umrundung

68

500

22:30

Mi 15.09.21

Münchendorf

36

230

20:30

Mi 23.06.21

Sulz Wienerwald

50

500

21:30

Mi 22.09.21

Schwadorf

30

200

20:00

Mi 30.06.21

Traiskirchen

45

160

21:00

Mi 29.09.21

Perchtoldsdorf

22

100

20:00

Regenschutz Gute Regenbekleidung ist das Um und Auf, auch bei Schlechtwetter Spaß an der Radtour zu haben. Gut bedeutet vor allem wasserdicht und zwar auch nach Stunden im Regen. Was selbstverständ­ lich klingt, ist leider gerade bei preiswerteren Pro­ dukten nicht immer der Fall. Die Investition in eine gute, dazu auch leichte und atmungsaktive Regen­ bekleidung lohnt sich. Unser Tipp: Um bei körperlicher Anstrengung Überhitzung zu vermeiden, ziehen Sie bei Tempe­ raturen ab ca. 16 Grad maximal ein Funktions­T­ Shirt unter dem Regenschutz an.

RAINCONMBI Nähere Informationen und Bestellung bei ELITE TOURS oder bei Ihrem Radguide.

Reisen mit Niveau

­ 50 ­

www.elitetours.at


AWU-N

gemein Trainin same gsfahrt en

Start: Dauer: Treffpunkt:

18:00 Uhr ca. 2 ­ 3 Std Sports Direct 1210, Seyringerstr. 15 Bonuskilometer: 10 BKM geeignete Räder: Trekkingrad, MTB, ggf. Rennrad

Trainingsfahrten Wien Nord Datum

GRAT TRAI IS NING

Tour

km

hm

Tour

km

hm

Di 06.04.21

Marchfeldkanal West

30

150

20:00

Do 08.07.21

Gänserndorf

78

180

22:00

Do 08.04.21

Marchfeldkanal Ost

30

130

Di 13.04.21

Bisamberg im UZS

36

260

20:00

Di 13.07.21

Schwechat Vösendorf

61

150

21:30

20:00

Do 15.07.21

Exelberg­Kierling

57

640

22:00

Do 15.04.21

Alberner Strand

36

Di 20.04.21

Lobau

46

100

20:00

Di 20.07.21

Bisamberg

36

240

21:00

80

20:30

Do 22.07.21

Hadersfeld

65

450

21:30

Do 22.04.21

Kahlenberg

Di 27.04.21

Seyringrunde

30

330

20:00

Di 27.07.21

Goldenes Bründl

59

280

21:00

35

210

20:00

Do 29.07.21

Greifenstein Kierling

58

200

21:30

Do 29.04.21

Greifenstein

52

100

21:00

Di 03.08.21

Scheiblingstein

61

520

21:30

Di 04.05.21

Manhartsbrunn im UZS

56

280

21:00

Do 05.08.21

Obersdorf

61

180

21:00

Do 06.05.21

Fischamend

59

100

21:00

Di 10.08.21

Strasshof

49

190

21:00

Di 11.05.21

Goldenes Bründl

59

280

21:00

Do 12.08.21

Weidlingbach

58

400

21:30

Di 18.05.21

Pillichsdorf

49

240

21:00

Di 17.08.21

Kreuttal gg UZS

60

300

21:30

Do 20.05.21

Weidlingbach

56

350

21:00

Do 19.08.21

Kreuzenstein

51

250

21:00

Di 25.05.21

Haringsee

78

100

21:30

Di 24.08.21

Pillichsdorf

52

240

21:00

Do 27.05.21

Laxenburg

65

250

00:00

Do 26.08.21

Pfösing

46

300

21:00

Di 01.06.21

Cobenzl­Kahlenberg

45

450

21:00

Di 31.08.21

Greifenstein gg UZS

51

100

21:00

Di 08.06.21

Kreuzenstein Spillern

56

250

21:00

Do 02.09.21

Bisambergrunde

35

240

20:30

Do 10.06.21

Böhmischer Prater

52

220

21:00

Di 07.09.21

Kahlenberg

30

340

20:30

Di 15.06.21

Karnabrunn

71

620

22:00

Do 09.09.21

Deutsch Wagram

39

100

20:00

Do 17.06.21

Schwadorf Fischamend

57

220

21:30

Di 14.09.21

Kraftwerk Freudenau

30

80

20:00

Di 22.06.21

Wienumrundung

89

500

23:00

Do 16.09.21

Böhmischer Prater

35

250

20:00

Do 24.06.21

Stockerau Klosterneuburg 68

270

21:30

Di 21.09.21

Lobau

35

80

20:00

Di 29.06.21

Schönau

72

100

21:30

Do 23.09.21

Marchfeldkanal Ost

30

130

20:00

Do 01.07.21

Kreuttal im UZS

60

300

21:30

Di 28.09.21

Marchfeldkanal West

30

150

20:00

Di 06.07.21

Tulbinger Kogel U4

71

600

22:00

Do 30.09.21

Donauinsel

23

60

20:00

www.elitetours.at

Rückkunft

Datum

51

Rückkunft

Reisen mit Niveau


Reiseinformationen Das Wichtigste von A bis Z... l Allgemeine Reisebedingungen

Für alle Radreisen gilt die Fassung der allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft ­ Fachverband der Reisebüros. Zusätzlich gelten die nachstehenden besonderen Bedingungen für ELITE­Radreisen. l Programmänderung

l Buchung

Gerne nehmen wir Ihre Buchung persönlich, telefonisch, per Fax oder Email entgegen. Verbindlich wird die Anmeldung, sobald Ihnen unsere Buchungs­ bestätigung zugegangen ist. Beachten Sie bitte unsere Reisebedingungen.

Der Reiseleitung obliegt es, Programmänderungen während der Tour z.B. auf Grund von Wetterbedingungen (starker Wind, Regen, Hochwasser, Wegsper­ ren, etc.) vorzunehmen. l Radtransport

l ELITE RAD TEAM Kleidung

Eine qualitativ hochwertige Funktionskleidung ist für jeden Radfahrer wichtig. Aus diesem Grund haben wir eine eigene ELITE RAD TEAM Kollektion, beste­ hend aus Radtrikot, Radhose, Windjacke, Radsocken, etc. Durch den Einkauf direkt beim Produzenten ist das Angebot unschlagbar günstig. l Fahrräder

Nur das eigene Rad ist ein gutes Rad. Daher ist bei allen Touren ein Radtrans­ port zum Ausgangsort vorgesehen. l Gepäckstransport

Bei ELITE­Radtouren gibt es keine Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke (außer bei Flugreisen). Wir empfehlen aber im eigenen Interessen, den Um­ fang des Gepäcks so gering wie möglich zu halten. Durch das mehrmalige Ver­ laden wird das Gepäck besonders beansprucht. Keinerlei Haftung können wir daher für Gegenstände, welche üblicherweise nicht im Reisegepäck mitge­ nommen werden, für optische Schäden und Schäden an Haltegriffen und Rollen übernehmen. l Hotels und Unterbringung

Ihr Wohlbefinden ist unser Ziel. Daher bemühen wir uns, größtmöglichen Hotelkomfort zu bieten. Alle gebuchten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, meist auch Fernseher, Telefon und Minibar. Die angegeben Preise sind pro Person im Doppelzimmer berechnet. Die meisten unserer Reisen sind auf Basis Halbpension kalkuliert. Die genauen Angaben finden Sie bei jeder Reise unter “Leistungen”. l Einbettzimmer ­ allein auf Reisen...

Alleinreisende können nach Verfügbarkeit ein halbes Doppelzimmer buchen. Sie teilen das Zimmer mit einem Mitreisenden gleichen Geschlechts. Sollte sich bis 3 Wochen vor Abreise kein(e) ZimmerpartnerIn finden, zahlen Sie nur 50% des Einbettzimmerpreises. l Kinder, Schüler & Familie

Mitreisende Kinder erhalten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 25 % Ermäßi­ gung auf den Reisepreis, wenn Sie im Zimmer zweier Vollzahler schlafen. Bei Tagesfahrten gibt es einen Schülerpreis, den Sie bei den Tourdetails finden. l Mobilitätsgarantie

Unser ELITE Busservice bringt Sie zu den schönsten Radterrains. Sie brauchen sich nicht um den Transport Ihres Rades zu kümmern. Einladen und los geht’s! Wenn es einmal nicht mehr weitergeht, steht der ELITE­Radbus bei der näch­ sten Möglichkeit bereit und bringt Sie ans Ziel. l Pannendienst

Wir wissen, dass selbst am bestgewarteten Rad einmal ein Defekt auftreten kann. Können Sie den Schaden nicht selbst beheben, stehen Ihnen die Reiseleiter gerne zur Seite. Ist der Schaden größer, wird unser “Pannennotdienst” (Busfahrer) ge­ rufen. Er sorgt für den Transport zur nächsten Werkstatt oder zum Etappenziel. l Persönliche Anforderung

Während der Tour ist es unser Ziel, dass sich der Genussradler wohl fühlt und der Aktivradler auf seine Rechnung kommt. Daher führen wir unsere Touren bei ent­ sprechender Gruppengröße in verschiedenen Kategorien durch und bewerten diese mit den Schwierigkeitsgraden 1­5. Zusammen mit dem Höhenprofil (www.eliteradtours.at) haben Sie somit eine gute Orientierungshilfe, um die per­ sönlichen Anforderungen einzuschätzen. Sollte Ihre Tagesverfassung einmal schlecht sein, haben Sie keine Angst: Mit dem ELITE­Radbus steht Ihnen ein ein­ maliges Sicherheitsnetz zur Verfügung.

Reisen mit Niveau

Der Transport von Kundenfahrrädern ist – sowohl während einer Reise als auch bei Transferfahrten ­ nur auf Kundenrisiko möglich. Für Schäden, die während des Transportes entstehen, kann daher nicht gehaftet werden. l Reisewege

Wir sind bei der Routenführung stets bemüht, Sie auf naturnahen Wegen (un­ terschiedliche Bodenbeschaffenheit), soweit wie möglich fernab vom Auto­ verkehr, radeln zu lassen. Trotz dieser Bemühungen lässt es sich nicht vermeiden, dass Sie kürzere Wegstrecken auch auf stärker befahrenen Haupt­ straßen zurücklegen müssen. l Reiseversicherung

Es ist uns wichtig, dass Sie sicher unterwegs sind. Daher sind Sie bei jeder Radreise automatisch versichert. Bei Tagesfahrten mit dem ELITE Radausflugs­ schutz (Haftpflicht, Reisegepäck, Bergungskosten). Bei Mehrtagesreisen mit dem ELITE Radreiseschutz. (siehe S. 56) l Sicherheit

Die Teilnahme an den Reisen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine kleine Unacht­ samkeit, und schon ist es passiert. Schützen Sie sich daher! Wir empfehlen dringend das Tragen eines Helms. Jeder Teilnehmer ist für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung selbst verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass Ihr Fahrrad entsprechend den Bestimmungen der StVO ausgestattet ist. l Teamgeist

Die Touren werden in kleinen Gruppen durchgeführt, und es bildet sich rasch der notwendige Teamgeist. Durch gegenseitige Motivation werden Sie Lei­ stungen erbringen, die Sie sich selbst nicht zugetraut hätten. Sie werden Ge­ meinschaft erleben, bei der gegenseitiges Verständnis selbstverständlich ist. l Technischer Support

Daran haben wir natürlich auch gedacht. Unsere Reiseleiter haben für kleine Reparaturen das nötige Werkzeug dabei und helfen gerne. l Kartenmaterial und Höhenprofile

Alle Touren wurden digital geplant und im Detail vorbereitet. Einen Plan mit genauen Angaben der Reiserouten und ein Höhenprofil erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter bei der Abfahrt. Detailinformationen finden Sie auch auf auf www.eliteradtours.at l Training

Radfahren zählt zu den gesündesten Sportarten. Herz und Kreislauf werden bei gleichzeitiger Schonung des Bewegungsapparates gestärkt. Neben den ge­ planten Tages­ und Mehrtagestouren wird 3 mal wöchentlich (im Normalfall Di, Mi und Do) eine After­Work­Trainingseinheit angeboten. Nähere Informa­ tionen erhalten Sie auf unserer Webseite www.eliteradtours.at l Wetter

Eine Sonnenschein­Garantie können wir leider nicht geben. Wir rechnen aber damit, dass in der heurigen Radsaison viele sonnige Tage herrschen werden. Für alle Fälle sollten Sie aber auch für kühlere Tage und einen gelegentlichen Regenschauer vorsorgen. Sollte das Wetter einmal ganz verrückt spielen, kann eine Tagestour kurzfristig abgesagt werden (Email, SMS, Telefon).

­ 52 ­

www.elitetours.at


ELITE­Reisebedingungen Für alle Arrangementreisen gilt die Fassung der allgemeinen Reisebe­ dingungen, herausgegeben von der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft ­ Fachverband der Reisebüros. Für Buchungen ab dem 01.07.2018 treten die Bestimmungen des Pau­ schalreisegesetzes (PRG) an die Stelle der §§ 31b bis 31f Konsumenten­ schutzgesetz (KSchG) Hier ein Auszug daraus bezüglich Stornierung von Mehrtagesreisen: Rücktritt mit Stornogebühr Die Stornogebühr steht in einem prozentuellen Verhältnis zum Reisepreis und richtet sich bezüglich der Höhe nach dem Zeitpunkt der Rücktrittser­ klärung und der jeweiligen Reiseart. Als Reisepreis bzw. Pauschalpreis ist der Gesamtpreis der vertraglich vereinbarten Leistung zu verstehen. Je nach Reiseart ergeben sich pro Person folgende Stornosätze: Sonderflüge (Charter), Gruppen­IT

4) Mindestteilnehmerzahl Alle unsere Reisen sind auf der Basis von 25 Personen berechnet. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, müssen wir uns eine Aufzah­ lung von maximal 10 % des Reisepreises als Kleingruppenzuschlag vorbe­ halten. Sie haben dann auch tatsächlich den Vorteil einer intensiveren Betreuung. 5) Sitzplatzvergabe Im Normalfall werden keine Sitzplätze im Bus vergeben. In Fällen von Reise­Kombinationen oder bei besonders großer Busauslastung werden die Sitzplätze vom Veranstalter bestimmt. Die Sitzordnung ist entspre­ chend dem ausgehängten Sitzplan einzuhalten. 6) Ausstiegsstellen Wir können Ihnen nicht garantieren, dass Sie an derselben Stelle aussteigen können, an der Sie zusteigen. Das hängt von Gegebenheiten und Reiserou­ ten ab. 7) Radtransport, Reise­ und Handgepäck Pro Teilnehmer ist die Mitnahme von einem Fahrrad, einem Gepäckstück und einem Stück Handgepäck vorgesehen.

(Gruppenpauschalreisen im Linienverkehr), Autobusgesellschaftsreisen (Mehrtagesfahrten) bis 30. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10%

Lassen Sie während der Nachtstunden und während der Radetappe, bei Besichtigungen, Mittagessen, Pausen usw. keine Gegenstände von Wert (Fotoapparate, Handtaschen, Mäntel, Brillen usw.) im Bus zurück, da diese nicht gegen Diebstahl versichert sind.

ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .25% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .50% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .65%

8) Exklusive Im Reisepreis nicht inbegriffen sind: Eintrittsgebühren und Veranstal­ tungskarten (außer es ist ausdrücklich unter Leistungen angegeben), Flug­ hafentaxen, Trinkgelder, Getränke, Versicherungen, Koffertransport in den Hotels.

ab 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt . . . . . . . . . .85% des Reisepreises. Mehrtägige Gruppenpauschalreisen mit Flug: bis zum 61. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .20%

9) Fakultativausflüge werden ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen durchgeführt und sind meist vorort beim Reiseleiter zu buchen. Der Preis richtet sich nach der tatsächlichen Teilnehmerzahl.

ab 60. bis 31. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .35% ab 30. bis 15. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .50% ab 14. bis 10. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .65% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .75% ab 3. bis 2. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .85% ab 24 Stunden vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .90% bei No­show . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .90% des Reisepreises. Die gesamten Reisebedingungen senden wir Ihnen mit jeder Buchung zu. Abweichende Stornobedingungen sind auf der Reisebestätigung ange­ führt. ELITE Radkunden sind bestens versichert! Darüber hinaus gelten folgende besondere Bedingungen: 1) Buchungsbedingungen Bei Mehrtagesfahrten wird ihre Buchung durch Ihre Unterschrift und eine Anzahlung von mindestens 20 % des Pauschalpreises rechtskräftig. Ver­ gessen Sie bitte nicht, bei telefonischen Buchungen den Durchschlag des Buchungsscheins umgehend unterschrieben an uns zurückzusenden. Bei Tagesfahrten wird die Buchung bereits durch die Zusendung der Rei­ sebestätigung rechtskräftig. Ihre Unterschrift ist nicht nötig. Der volle Be­ trag ist sofort fällig. 2) Umbuchungsgebühren Für die Umbuchung auf andere Termine oder andere Reisen (außer teu­ rere) verrechnen wir € 5,­ pro Person, sofern keine Stornogebühr anfällt. Werden Namen, Sitzplatz oder Zustiegsstelle geändert, berechnen wir € 5,­ pro Vorgang. 3) Wetterbedingungen Unsere Fahrten finden bei jedem Wetter statt, da die Wetterbedingungen vorort nicht vorhersehbar sind. Bei extremer Schlechtwettervorhersage kann eine Tagestour kurzfristig per SMS, Email oder Telefon abgesagt wer­ den.

10) Körperliche Verfassung Bitte bedenken Sie, dass jeder Reiseteilnehmer konditionell und gesund­ heitlich den Anforderungen der Reise gewachsen und in der Lage sein muss, der Gruppe selbständig zu folgen. Der Reiseleiter bietet Unterstüt­ zung in Notfällen an, kann aber keine weiteren Betreuungsaufgaben über­ nehmen, da er für die Abwicklung der Reise lt. Programm und für das Wohl der ganzen Gruppe verantwortlich ist. Wenn Sie nicht sicher sind, lassen Sie sich unbedingt vor einer Buchung beraten, ob die von Ihnen ge­ wünschte Reise für Sie zumutbar ist. In den meisten Fällen kann man mit dem Bus eine Etappe abkürzen. 11) Haftungsausschluss Bei Sportausübungen und Freizeitveranstaltungen ist ein erhöhtes Verlet­ zungs­ und Unfallrisiko gegeben. Dieses Risiko kann auch durch sorgfältige Planung nicht ausgeschlossen werden. Die Teilnahme an den Sportveranstaltungen im Rahmen der ELITE Veran­ staltugen erfolgt somit in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko. Es darf in diesem Zusammenhang auf inkludierte Versicherungen hingewiesen werden. Vom Organisator wird keine Haftung bei Schäden oder Verletzun­ gen, die sich bei der Sportausübung ergeben können, übernommen. Dies wird vom Teilnehmer ausdrücklich durch seine Anmeldung bestätigt. 12) Foto und Filmrechte Allen angemeldeten Personen ist bekannt, dass auf den von ELITE TOURS durchgeführten Reisen gefilmt und fotografiert wird. Diese Aufnahmen werden für eigene Zwecke (Kataloge, Magazine, Internet) genutzt. Alle Mit­ reisenden räumen ELITE TOURS die unentgeltlichen Nutzungsrechte an die­ sen Aufnahmen räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt ein. Die Übertragung dieser Rechte an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen. 13) Preisstand / Fremdwährungsbasis: 01.01.2021 Druckfehler bei Preisen, Leistungen, Terminen und Reisebedingungen sowie Termin­ und Programmänderungen vorbehalten. 14) Veranstalter der Reisen: ELITE TOURS Reisebüro GmbH

Reisen mit Niveau

­ 53 ­

www.elitetours.at


VON TARVIS NACH GRADO

individuell

Durchs Kanaltal und Collio an die Adria

Radreisen individuell

Mit dem Auto ist man von Villach über die Autobahn im Nu in Grado. Dabei sieht man aber nicht, welch abwechslungsreiche Landschaft, wie viele historische italienische Städte sich im Friaul verbergen. Auf einer ehemaligen Bahntrasse führt einer der schönsten Radwege zuerst durch die Alpen und dann entlang des Tagliamento nach Gemona del Friuli. Von Udine geht es weiter in das Collio. Das berühmte hügelige Weinbaugebiet mit reizenden kleinen Dörfern an der Grenze zu Slowenien ist der Inbegriff italienischer Kulinarik. Nachdem Sie die abwechslungsreiche Fahrt von den Alpen bis an die Adria zurückgelegt haben, lockt zum Abschluss Urlaub in der Lagunenstadt Grado.

1.Tag: Anreise nach Arnoldstein - mit dem Fahrrad nach Tarvis (20 km) Schon zur Mittagszeit starten Sie Ihre Tour mit der ersten Radetappe. Schon bald passieren Sie die Grenze nach Italien und fahren über den spektakulären Radweg auf der aufgelassenen Bahnstrecke nach Tarvis. 2.Tag: Tarvis - Gemona (70 km) Sie radeln weiter auf einem der schönsten Bahntrassenradwege leicht bergab rollend entlang der rauschenden Fella über Valbruna und Malborghetto nach Pontebba. Das kleine Städtchen liegt im Tal der Fella und war bis zum 1. Weltkrieg Grenzstadt zwischen Italien und Österreich. Entlang der Fella radeln Sie auf der aufgelassenen Bahnstrecke weiter, Tunnels und Brücken mit atemberaubenden Ausblicken machen die Strecke interessant und abwechslungsreich. Bald sind Sie an der Mündung der Fella in den Tagliamento angelangt und erreichen wenig später Venzone. Es ist kaum vorstellbar, dass diese Stadt nach dem schweren Erdbeben 1976 originalgetreu wieder aufgebaut wurde. Nach ca. 5 km sind Sie im Städtchen Gemona del Friuli. Die ebenfalls vom Erdbeben gezeichnete Ortschaft wird vom romanisch-gotischen Dom beherrscht. 3.Tag: Gemona - Udine (35 km) Im breiten Tal des Tagliamento radeln Sie zwischen schroffen Felsen nach Süden und erreichen um die Mittagszeit die venezianische Altstadt von Udine. Optional: Auf einem kleinen Hügel befindet sich die Stadt San Daniele, bekannt durch ihren speziellen Schinken. Nach einer guten Jause wechseln Sie wieder auf die rechte Uferseite, verlassen das Tal des Tagliamento und radeln nach Udine. (50 km)

9 Tag

€ 970

,00

Italien

Kanaltal-Radweg © ELITE Archiv

5.Tag: Gradisca d’Isonzo - Duino - Grado (67 km) Bald erreichen Sie die italienische Küste. Das Schloss Duino ist einen Abstecher wert. Über Monfalcone führt ein schöner Radweg entlang des Isonzo und weiter entlang der Küste und durch die Lagune nach Grado. 6.Tag: Ausflug nach Aquilea (25 km) Die Lagune von Grado ist über einen Damm mit dem Festland verbunden. Ein Ausflug nach Aquilea entführt Sie in die Zeit der Römer. Die archäologischen Ausgraben stehen auf der Liste der UNESCO. 7. - 8.Tag: Aufenthalt in Grado Genießen Sie nun 2 erholsame Tage am Strand von Grado. 9.Tag: Rückfahrt Grado - Wien

Inkludierte Leistungen: Bustransfer lt. Programm, Unterbringung in guten Mittelklassehotels, 8 x Nächtigung/Frühstücksbuffet, Rad- und Gepäckstransport bei Anund Abreise, Gepäckstransfer von Hotel zu Hotel, detaillierte Toureninfos + Pläne, GPXTrack für ihr Navigationsgerät, Service-Telefon auch am Wochenende Key Facts 9 Tage | 8 Nächte 256 km | 1682 hm | Level 1 21irt_Serie Sa 01.05. - So 10.10.2021(wöchentlich) Saison A: Sa 01.05. - So 20.06.2021 Sa 04.09. - So 26.09.2021 Saison B: Sa 19.06. - So 05.09.2021 (ausg.07.08 - 29.08.2021- Preis auf Anfrage)

Civitale - Ponte del Diavolo © ELITE Archiv

Preise: Arrangement im DZ Saison A ................970,00 Arrangement im DZ Saison B .............1.045,00 Einbettzimmerzuschlag ............................215,00 Leihrad Kalkhoff ........................................115,00 Leihrad KTM ............................................185,00 (Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen)

T o lm e z z o

4.Tag: Udine - Cividale del Friuli - Gradisca d’Isonzo (55 km) Heute erkunden Sie das Collio-Gebiet, eines der berühmtesten Weinbaugebiete Italiens. Die größte Stadt der Region ist Cividale del Friuli. Weiter geht es nach Manzano. Links und rechts der Strecke reihen sich die Weingärten aneinander und begleiten Sie bis Gradisca d’Isonzo.

V e ro n a

­ 54 ­

T a rv is U d in e

Etsch

Grado Strandidylle © ELITE Archiv

Reisen mit Niveau

e

Isonzo G ra d o V e n e d ig

Padua

www.elitetours.at


VON DEN WEINBERGEN ZU DEN ALPEN ell i nd i v i d u

Radtour auf dem EuroVelo 9 durch Niederösterreich Der EuroVelo 9 beginnt an der Ostsee in Danzig und endet in der Adriastadt Pula. Die niederösterreichische Teilstrecke führt Sie durch das sanft hügelige Weinviertel. Malerische Kellergassen laden zum Verweilen ein. Die Weingärten reichen bis an die Stadtgrenze Wiens. Verkehrsfrei radeln Sie bis ins Stadtzentrum. Wie lange Sie sich dort aufhalten wollen, hängt von Ihnen ab. Entlang des "Wiener Neustädter Kanal" fahren Sie gemütlich nach Baden, das noch immer das Flair der Monarchie widerspiegelt. In Wiener Neustadt treffen sich Mittelalter und Moderne. Die Stadt bezeichnet sich gerne als "Hauptstadt der Alpen", liegen doch die Hausberge Schneeberg und Rax direkt vor der Tür.

Reisen mit Niveau

€ 398

e

Österr

Eurovelo 9 - Gemütlichkeit in allen Lagen © ELITE Archiv

man gemütlich durch die engen Gassen radeln und dabei viele Sehenswürdigkeiten entdecken kann. Es ist Zeit weiterzufahren, um das Tagesziel noch zu erreichen. Von der Karlskirche geht es durch das Botschafterviertel über den neuen Hauptbahnhof in den Süden von Wien. Wer sich mehr Zeit nehmen will, kann in Wien 1 bis 2 Tage einfügen. Check-In im *** Hotel in Vösendorf 4.Tag: Guntramsdorf - Wiener Neustadt (50 km) Frühstück im Hotel und Check-out Es geht zurück zum EuroVelo 9 nach Biedermannsdorf und Sie erreichen das Schlösserareal von Laxenburg, einem beliebten Aufenthaltsort der österreichischen Kaiserfamilie. Es lohnt, eine Besichtigung des Schlossparks und der romantischen Franzensburg einzuplanen. Dem historischen Industriekanal entlang radeln Sie bis zur Kurstadt Baden. Ein ausgiebiger Aufenthalt in der Thermenstadt Baden ist Pflicht auf einer Tour entlang des EuroVelo 9. Genießen Sie die Atmosphäre dieser niederösterreichischen Kurstadt. Tipps: Römerquelle, Casino Baden, Sommerarena & Sommertheater, Fußgängerzone, Kurpark und Rosarium, u.vm. Es geht zurück an den Wiener Neustädter Kanal und Sie radeln über Kottingbrunn nach Wiener Neustadt Check-In im ***Hotel in Wiener Neustadt 5.Tag: Wiener Neustadt - Aspang/Markt / Mönichkirchen (53/ 42 km) Frühstück im Hotel und Check-out Bei der Stadtspazierfahrt wandeln Sie auf den Pfaden der Kaiser Friedrich III. und Maximilian I. - eine Führung lohnt sich Der letzte Abschnitt des EuroVelo 9 in Niederösterreich führt durch das Pittental. Wegen seiner besonderen geographischen Lage entstand eine Befestigungskette aus vielen Burgen, Ruinen und Wehrkirchen. Rückreise von Aspang-Markt nach Wien individuell oder Transferbus ab 6 Personen.

­ 55 ­

,00

eich

Inkludierte Leistungen: 4 x Nächtigungen inkl. Frühstück in 4**** / 3*** Hotels, Gepäckstransfer von Hotel zu Hotel, Informationsunterlagen (mit detaillierter Routenbeschreibung) je Zimmer in deutscher Sprache, GPX-Track für ihr Navigationsgerät, Gratis WLAN in den Hotels, E-Bike-Lademöglichkeit in allen Hotels kostenlos, Service-Telefon auch am Wochenende Key Facts 5 Tage | 4 Nächte 250 km | 3000 hm | Level 1 21EUV_Serie wöchentlich Sonntag bis Donnerstrag Preise: Arrangement im DZ ...............................398,00 Einbettzimmerzuschlag ..............................83,00 (Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen)

Buchbare Sonderleistungen: Bustransfer inkl. Radtransport Wien - Bernhardsthal (mind. 6 Personen) .............................50,00 Bustransfer inkl. Radtransport Mönichkirchen / Aspang - Wien (mind. 6 Personen)............50,00 Leihrad Kalkhoff..........................................85,00 Leihrad KTM ............................................135,00

Thaya

Bernhardsthal Mistelbach

Kamp

Donau

Enns

ICHWolkersdorf RE R E

ST RÖ Traisen E D Baden NIE Erlauf Ybbs

Wiener Neustadt

EV 9 March

Donau

Laxenburg

EV 9

Leitha

Mönichkirchen

www.elitetours.at

Radreisen individuell

1.Tag: Bernhardsthal - Mistelbach (46 km) Individuelle Anreise nach Bernhardsthal. Ab 6 Personen Bus- /Radtransport ab Wien möglich. Bevor es auf die Reise geht, sollten Sie den Landschaftsteich Bernhardsthal umrunden. Direkt am Ufer lädt das Teichstüberl zu einer Mittagsrast ein. Nach Reintal treffen Sie auf den EuroVelo 9. In Altlichtenwarth haben Sie den höchsten Punkt der heutigen Etappe erreicht. Vom Aussichtsturm des Hutsaulberges hat man einen lohnenden Rundumblick. Entlang der Zaya erreichen Sie das Liechtenstein-Schloss Wilfersdorf. Nur ein kleines Stück und Sie erreichen Mistelbach mit moderner Infrastruktur und zwei interessanten Museen: Das MAMUZ und das Nitsch-Museum Check-In im 4-Sterne Hotel Zur Linde 2.Tag: Mistelbach - Wolkersdorf (40 km) Frühstück im Hotel und Check-out Bevor Sie Mistelbach verlassen, empfehlen wir die Besichtigung der Stadt mit seinen Sehenswürdigkeiten und den Besuch eines der 2 Museen. Sie radeln zurück zum Zayabach und folgen den EuroVelo 9 Schildern. In Herrnleis biegen Sie in Richtung Süden ab. Von nun an geht es über Oberkreuzstetten nach Hornsburg hinauf. Durch den Hornsburger Wald rollen Sie ins Kreuttal und radeln entlang des Rußbachs bis Schleinbach. Hier empfehlen wir einen kleinen Abstecher nach Kronberg und die Besichtigung des Himmelskellers Hermann Bauch. Danach geht es zurück zum EV 9 und Sie folgen dem Radweg nach Wolkersdorf. Besichtigung von Schloss Wolkersdorf Check-In im 4-Sterne Hotel Klaus im Weinviertel. Für den Abend ist ein Besuch eines typischen Weinviertler Heurigenkellers zu empfehlen. 3.Tag: Wolkersdorf - Wien - Guntramsdorf (58 km) Frühstück im Hotel und Check-outl Auf einer alten Bahntrasse radeln Sie verkehrsfrei in die österreichische Hauptstadt Wien. Zur rechten befindet sich der Bisamberg mit den Weinorten Hagenbrunn und Stammersdorf. Der EuroVelo 9 verläuft entlang von Marchfeldkanal, Donau und Donaukanal ins Stadtzentrum. Dort haben Sie Zeit, das Stadtzentrum von Wien zu erkunden. Der Verkehr im Zentrum ist schon stark reduziert, sodass

5 Tag


ELITE Radreiseschutz Dieses gemeinsam mit der Europäischen Reiseversicherung speziell für Radreisen entwickelte Versicherungspaket ist bei allen mehrtägigen Radreisen inkludiert.

Reise ‐ Krankenversicherung Bei Krankheit oder Unfall im Ausland werden folgende Kosten erstattet: l ambulante Behandlung beim Arzt, Zahnarzt, Medikamente Offroad © ELITE Archiv

l stationäre Behandlung im Krankenhaus

bis EUR 250.000,00 l Heimtransport bei medizinischer Not­

wendigkeit (inkl. Ambulanzjet) l Such­ und Bergungskosten bei Unfall,

ELITE

ELITE

Radausflugsschutz

Radreise Stornoschutz

Berg­ oder Seenot bis EUR 5.000,00

Notfall ‐ Versicherung l 24 h Notruf­Service, weltweit

Reise ‐ Unfallversicherung l Entschädigung für dauernde Invalidität

Der ELITE­Radausflugsschutz ist gemeinsam mit der Europäischen Reiseversicherung spe­ ziell für Tages­ und 2­Tagesradtouren (Gel­ tungsbereich Europa) entwickelt worden und enthält folgende Versicherungen:

Schnell kann etwas passieren, dass man eine gebuchte Reise nicht antreten kann. Darum hat das ELITE­Radteam bei allen Tages­ und Mehrtagesfahrten einen Stor­ noschutz inkludiert.

Reisegepäck ‐ Versicherung

Radreise ‐ Rücktrittsversicherung

ab 50 % EUR 15.000,00

Reisegepäck ‐ Versicherung l Zeitwertersatz bei Beschädigung oder

Abhandenkommen von Reisegepäck bis EUR 2.000,00

l Zeitwertersatz bei Beschädigung oder Ab­

l Wenn Sie von einer Reise außerplanmä­

handenkommen von Reisegepäck bis EUR 1.500,00, bei Sportgeräten bis EUR 500,00

ßig zurücktreten oder die Reise außer­ planmäßig verspätet antreten müssen, werden Ihnen die geschuldeten Reiseko­ sten abzüglich 20 % Selbstbehalt der lt. Bedingungen anfallenden Stornokosten ersetzt.

Reise ‐ Unfallversicherung l Entschädigung für dauernde Invalidität ab

50 % EUR 15.000,00

Haftpflicht ‐ Versicherung

l Such­ und Bergungskosten bei Unfall, Berg­

oder Seenot bis EUR 5.000,00

l Sach­ und Personenschäden pauschal bis

EUR 500.000,00

Haftpflicht ‐ Versicherung l Sach­ und Personenschäden pauschal bis

EUR 500.000,00

Rücktrittsgründe: Unerwartete schwere Erkrankung, schwere unfall­ bedingte Körperverletzung, Schwanger­ schaft, Verlust des Arbeitplatzes, erheblicher Schaden am Eigentum, gerichtliche Vorladung

Postentgelt bezahlt! An einen Haushalt

ELITE TOURS

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

1210 WIEN

Wagramerstraße 181 TEL: 01-513 22 25 FAX: 01-513 22 25 44 EMAIL: travel@elitetours.at

ELITE TOURS 1010 WIEN Operngasse 4 TEL: 01-513 22 25 FAX: 01-513 22 25 44 Homepage: www.elitetours.at

Elite Tours Reisebüro Gesellschaft m.b.H. 1210 Wien, Wagramerstraße 181 ­ 56 ­

Profile for Elite Tours Reisebüro

Elite Tours Rad & Kultur 2021  

Der Radreisekatalog 2021 ist da!

Elite Tours Rad & Kultur 2021  

Der Radreisekatalog 2021 ist da!

Advertisement