Issuu on Google+

S TA D T N AC H R I C H T E N F Ü R M Ü H L H E I M U N D O B E R T S H A U S E N • A U S D E M H A U S E D E R D R E I E I C H - Z E I T U N G Donnerstag, 6. März 2014

Nr. 10 F

Bürgerhaushalt: Obertshäuser CDU geißelt Willen zum Machtverzicht Seite 2

Auflage: 67.700

Anzeigen: 06106 2839000 / www.dreieich-zeitung.de

Bereitschaftsdienst: „Bürger“-Protest gegen drohende Schließung Seite 3

Sonderthema: Schöner Leben und Wohnen

Rückblende: Närrische Lindwürmer

Seite 4

Seite 6

Sport: Kickers erwarten 8.000 Besucher gegen SV Waldhof Seite 10

Veranstaltungen: Konzerte und Ausstellungen in der Region Seite 11

Vor spannendem Duell Wähler küren am Sonntag neuen Bürgermeister Von Kurt Banse OBERTSHAUSEN. Nun müssen die Wählerinnen und Wähler entscheiden, wer in Zukunft der Verwaltung im Rathaus vorsteht. Zur Wahl aufgerufen sind die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger am kommenden Sonntag (9.). Die Bürgermeisterwahl dauert von 8 bis 18 Uhr. Abgestimmt wird in elf Wahlbezirken. Voraussichtlich gegen 19 Uhr wird feststehen, ob Hubert Gerhards von der CDU oder der als parteiloser Kandidat beim Urnengang antretende Roger Winter, seines Zeichens auch Grünen-Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament, das Rennen gemacht hat.

hatte vor dem Wahltag die zur Stimmabgabe Berechtigten dazu aufgerufen, sich an der Wahl auch rege zu beteiligen. Ihre Stimmen abgeben zur Wahl des neuen Verwaltungschefs können rund 17.000 Bürgerinnen und Bürger. Verzicht auf verbale Attacken Das Buhlen um die Wählerstimmen kann mit Fug und Recht als eher ruhig und verhalten bezeichnet werden. Die beiden Kontrahenten verzichteten auf verbale Attacken, beschäftigten

y

y

Gold- und Schmuckankauf ist Vertrauenssache! “Der Weg zu uns lohnt sich”

Die Ergebnisse aus den einzelnen Wahllokalen gehen im Rathaus in der Schubertstraße ein. Im großen Sitzungssaal können alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Uhr die ertreffenden Resultate aus den verschiedenen Wahlbezirken in Augenschein nehmen. Wahlleiter Orkar Mürell

Einladung zum Stammtisch OBERTSHAUSEN.

Der nächste Stammtisch des VdKOrtsverbandes findet am Montag (10.) um 16 Uhr in der Gaststätte „Zur alten Schmiede“ in der Wilhelmstraße statt. Zu dem Treffen einladen sind auch Nichtmitglieder. (ba)

weitere Info siehe Anzeige Innenteil

Goldhaus Obertshausen Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Barren

Tel. 0 6104 61 0 4 /9 / 9 531315 53 13 15 Partner von Heraeus

y

y

sich bevorzugt mit sachpolitschen Themen und befleißigten sich bei ihrer Argumentation durchweg eines moderaten Stils. Gleich wie die Wahl ausgeht – fest steht schon jetzt: Die Amtszeit von Bürgermeister Bernd Roth endet am 23. Juni, und zu einer Stichwahl um die Nachfolge wird es bei lediglich zwei Aspiranten auf den Chefsessel im Rathaus auch nicht kommen.

Offenbacher Str. 9 63128 Dietzenbach Telefon 06074-3014410 Entwicklung des Goldpreises bis 2013

ALTGOLDANKAUF Sofort Bargeld – Schnelle und seriöse Abwicklung

BEI LRS INS LOS, das Original seit 30 Jahren. Kompetenz im Lesen, Schreiben, Sprachverständnis und mathematischen Textaufgaben. · vollständiges und patentiertes Förderkonzept nach dem Stufenmodell des Schriftspracherwebs · wissenschaftlich begleitet zur dauerhaft besseren Deutsch- und Englischnote · ca. 15.000 Schülerinnen und Schüler pro Jahr · unterstützend in der Berufsausbildung LOS Hanau 06181 / 1807766 LOS Offenbach 069 / 80060750 www.los-kersting.de

LOS Aschaffenburg 06021 / 929559 LOS Erlenbach 09372 / 9482282 www.los.de

LRS Informationen & Termine

LOS Info‘s zum Verbund

www.dideon.de

www.trainmedia.de

LRS Onlinetest und -auswertung

Online-Shop des LOS-Verbundes

Wahlscheine können von den in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten übrigens noch bis Freitag (7.) um 13 Uhr bei der Gemeindebehörde mündlich oder schriftlich beantragt werden. Falls jemand plötzlich erkrankt und das Wahllokal deshalb nicht aufsuchen kann, erhält er sogar noch am Wahltag bis 15 Uhr einen Wahlschein. Gemeinsam mit der CDU findet ab 18.30 Uhr die Wahlparty von Hubert Gerhards in der Gaststätte der Teutonia Hausen in der Schwarzbachstraße statt.

Stadt bietet Ferienjobs an OBERTSHAUSEN.

Schülerinnen und Schülern mit einem Mindestalter von 16 Jahren bietet die Stadt auch in diesem Jahr wieder Ferienarbeit im Bauhof und im Sportzentrum an. Die Beschäftigungszeit beläuft sich auf zwei Wochen. Auf dem Bauhof wird montags bis mittwochs von 6.45 bis 16 Uhr, donnerstags von 6.45 bis 15.45 Uhr und freitags von 6.45 bis 12 Uhr gearbeitet. Die Arbeitszeiten im Sportzentrum: Montag bis Donnerstag von 7 bis 15.30 Uhr und Freitag von 7 bis 14.30 Uhr. Die Vergütung beträgt 6,50 Euro pro Stunde. Bewerbungsformulare liegen in den Rathäusern und im Bauhof aus. Anmeldungen müssen bis zum 14. März beim Magistrat der Stadt Obertshausen, FB 01– Allgemeiner Service, Schubertstraße 11, 63179 Obertshausen eingereicht werden. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. (ba)

MIT SUPERLATIVEN WIEDER AUFWARTEN kann die Stadtbücherei Mühlheim in ihrer Bilanz für das vergangene Jahr. Allein im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur konnten mit fast 20.000 Ausleihen im Vergleich zum Vorjahr 2.300 mehr registriert werden. Und 2013 konnten im Domizil der Stadtbücherei in der Dietesheimer Straße 90 außerdem beinahe 300 neuen Leserinnen und Lesern ihre Ausweise ausgehändigt werden. (ba/Foto: Jordan)

Entscheidung für „Kinderspielplätze“ und „Förderung des Sports“ Mitspracherecht auch beim Mühlheimer Haushalt 2015 MÜHLHEIM. „Der Bürgerhaushalt geht in die zweite Runde. Nach dem Erfolg des ersten Mühlheimer Bürgerhaushaltes, bei dem die Erwartungen in Bezug auf die eingegangenen Vorschläge und die angemeldeten Teilnehmer übertroffen wurden, sollen die Bürger auch in diesem Jahr wieder ein Mitspracherecht bekommen, wenn es um den Haushalt 2015 geht“, kündigt der Magistrat an. Im vergangenen Jahr wurden die vier Produkte für den Bür-

gerhaushalt von den Projektverantwortlichen ausgewählt und von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Um die Bürgerbeteiligung zu erhöhen, konnten die Mühlheimerinnen und Mühlheimer in diesem Jahr aus einer langen Liste von Vorschlägen Produkte auswählen. Größte Schnittmenge „Die zwei mit der größten Schnittmenge werden der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt, die letztlich über die insgesamt vier Produkte für den Bürgerhaushalt 2015 entscheidet“, erklärt Bürgermeister Daniel Tybussek. Die Teilnehmenden haben sich für die Produkte „Kinderspielplätze“ und „Förderung des Sports“ entschieden. Der Rathauschef bedankt sich außerdem für die Teilnahme an

Mahnwache und Demonstration OBERTSHAUSEN. „Vor drei Jahren hielt die Welt den Atem an, als nach dem Tsunami die Kernschmelze in Fukushima ihren Lauf nahm“, erinnert das örtliche „Bündnis gegen Atomkraft“ und ruft zur Teilnahme an einer Mahnwache am kommenden Montag (10.) um 18 Uhr am Brunnen vor dem HitMarkt in der Schönborn-, Ecke Leipziger Straße zum Gedenken an die Opfer der Reaktorkatastrophe auf. Anlässlich der Atomkatastrophe nimmt das Bündnis auch an einer Demonstration am Atomkraftwerk Neckarwestheim am Sonntag (9.) teil. Eine Busfahrt wird organisiert.Wer mitfahren möchte, kann sich unter der Telefonnummer (06104) 42789 an Sophie Eckert wenden. (ba)

der Produktumfrage und weist auf die Verlängerung der Umfrage zur Bewertung des Bürgerhaushaltes 2014 hin. Die Umfrage wird wissenschaftlich von Anna Bauer, Studentin an der TU Darmstadt, im Rahmen ihrer Masterarbeit begleitet. Um repräsentative Ergebnisse zu erhalten, bittet der zustän-

dige Projektleiter für den Bereich Bürgerhaushalt, Michael Schneider, um eine rege Teilnahme: „Auf diese Weise können wir die Prozesse rund um den Bürgerhaushalt verbessern.“ Die Umfrage ist noch bis zum 14. März unter www.buergerhaushalt.muehlheim.de freigeschaltet. (ba)

Wir erstatten Ihnen die Parkgebühr für 1 Std. mit einem Taler*

Winter-Gutschein Ab sofort erhalten Sie vom 06.03. bis einschl. 14.03.2014

15 %

Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl**

* sammeln Sie 30 Taler und Sie erhalten einen 10 Euro Gutschein für Ihren nächsten Einkauf. ** ausgenommen Sonderangebote, verschreibungspflichtige Arzneimittel und Kundenkartenrabatt. Ausgenommen sind auch Produkte der Firmen Hoff und SkinCeuticals. Gültig bis einschl. 24. Januar 2014. - Bitte Anzeige ausschneiden u. mitbringen • Pro Tag und pro Kunde ist nur 1 Gutschein gültig •


2 Donnerstag, 6. März 2014

MÜHLHEIM, OBERTSHAUSEN

Rotstift weiterreichen

Offenbach-Journal Nr. 10 F

CDU-Fahrdienst zur Wahlurne

Das Offenbach-Journal verlost:

CDU weist Kritik in Sachen Bürgerhaushalt zurück Von Kurt Banse OBERTSHAUSEN. Im ersten Moment klinge die Idee gut, räumt der CDU-Vorsitzende Jürgen Weber ein. „Es klingt nach Mitgestaltung und aktiver Zivilgesellschaft. Man könnte sogar ein neues Verhältnis zwischen der Kommunalpolitik und den Bürgern vermuten“, so der Christdemokrat weiter. Jede Bürgerin und jeder Bürger solle ergänzend zu den Haushaltsberatungen im Parlament Ideen und Sparvorschläge einbringen und damit Einfluss auf den städtischen Etat nehmen können. „Doch ist das fair? Wir leben schließlich in einer repräsentativen Demokratie, in der die Bürger in freien, geheimen, gleichen und unmittelbaren Wahlen ihre Repräsentanten in ein Parlament wählen. In Obertshausen heißt dieses Parlament Stadtverordnetenversammlung

Verfügung und Vollmacht OBERTSHAUSEN. „Wie wird der mutmaßliche Wille eines Patienten festgestellt, wenn dieser nicht mehr für sich selbst entscheiden kann?“ – dieser Frage geht Roland Wenz, zertifizierter VdK-Berater für Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, an zwei InformationsAbenden nach. Die Veranstaltungen finden am Freitag (7.) ab 19 Uhr im Gesellschaftsraum des Bürgerhauses und am Freitag (14) ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathausess an der Beethovenstraße statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei. Anhand einer Broschüre mit Formblättern führt Wenz die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an das Thema heran. Die Broschüre kann für 3 Euro erworben werden. „Ziel ist es, dass möglichst jeder Teilnehmer mit einer für seine eigenen Verhältnisse erarbeiteten Patientenverfügung und Vollmacht den Info-Abend wieder verlässt“, heißt es in der Ankündigung. Die Besucher sollen Bleistift oder anderes Schreibwerkzeug mitbringen. (ba)

und stellt immerhin 37 Kommunalpolitiker verschiedener politischer Couleur, die sich in Fraktionssitzungen, Arbeitskreisen, Ausschüssen und eben der Stadtverordnetenversammlung ehrenamtlich für die Interessen ihrer Stadt und deren Bürger engagieren“, gibt der Unions-Politiker zu bedenken. „Wählt uns für die Wohltaten...“ Die Fraktionen von SPD und Grünen hätten seinerzeit in Sachen Bürgerhaushalt für die Finanzierung einer „externen Beratung“ gestimmt, die sie für 2014 auf 15.000 Euro und für 2015 auf 35.000 Euro beziffert hätten. Weber in einer Presseerklärung: „Viel Geld für einen Haushalt, der eigentlich saniert werden soll. Und hier kommen wir zurück zur oben genannten Fairness. Die Botschaft, die mit der Einrichtung eines Bürgerhaushalts ans Volk ginge, wäre: Wählt uns für die Wohltaten und begeht die Grausamkeiten bitteschön selbst.’ Denn darum geht es letztendlich. Unter dem Deckmantel von Transparenz und Bürgerbeteiligung den Rotstift an die Bürger weiterzureichen. „Das Aufleben der Bürgerhaushalte gleicht einer Kapitulation der Kommunalpolitik.“ „Viele Bürgerinnen und Bürger wissen nicht, dass der Großteil kommunaler Mittel für gesetzliche Pflichtausgaben reserviert ist und sie lediglich über einen Bruchteil der Ausgaben, die sogenannten freiwilligen Aufgaben, beraten dürften. Diese werden in der Regel von der Kommunalaufsicht bereits auf ein Minimum zusammengestri-

Kinder basteln Schmetterlinge MÜHLHEIM. Das Buch „Ich wecke dich, wenn der Frühling kommt“ lesen Erika Kehm und Helga Korn am Mittwoch (12.) ab 16 Uhr Kindern ab vier Jahren beim nächsten Vorlese- und Bastelnachmittag in der Kinderbücherei im evangelischen Gemeindehaus an der Büttnerstraße 24 vor. Danach werden mit den Kindern Schmetterlinge gebastelt. Die Teilnahme ist kostenlos. (ba)

FENSTER • TÜREN TERRASSENDÄCHER

OBERTSHAUSEN. Auch die CDU bietet am Sonntag (9.) einen kostenlosen Fahrdienst zu den Wahlokalen an. Die Termine können unter der Telefonnummer (0171) 6512637 kurzfristig abgestimmt werden. Das Büro ist am Wahlsonntag von 11 bis 17.45 Uhr besetzt. Die Fahrer bringen die Bürgerinnen und Bürger zum Wahllokal und wieder nach Hause. (mn)

chen“, so der zweite CDU-Vorsitzende Björn Simon. Haushaltsführung gehöre zur Kommunalpolitik. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten scheine einigen Kommunalpolitikern der einst verpönte Machtverzicht jedoch deutlich leichter zu fallen. Die Union werde sich nicht hinter einem Bürgerhaushalt verstecken, sondern die Verantwortung übernehmen, die sie durch die Wählerinnen und Wähler übertragen bekommen habe, so Simon. Die CDU: „Politische Teilhabe für die Bevölkerung ist übrigens gegeben. In den terminierten Ausschusssitzungen können Bürgerinnen und Bürger gezielt Fragen an die Parlamentarier stellen. Zudem haben die Stadtverordneten immer ein offenes Ohr.“

USCO-Rekord an Mitgliedern

Jugendforum wählt Sprecher MÜHLHEIM. Zur ersten Sit-

3 x 2 Tickets für die Höhner

OBERTSHAUSEN. Über die höchste Mitgliederzahl seit seiner Gründung im Jahr 1966 freut sich der Unterwasser Sport Club Obertshausen (USCO). Derzeit gehören dem Verein 235 Mitglieder an, darunter 68 Kinder und Jugendliche. Vor Kurzem fanden die Neuwahlen des geschäftsführenden und des erweiterten Vorstandes statt. In seinem Amt als Vorsitzender bestätigt wurde Ronald Brandt, sein Stellvertreter bleibt Frank Below und um die Kasse kümmert sich wieder Monika Sommer. Axel Müller ist Ausbildungsleiter, seine Stellvertreterin Simone Wolf. Als Jugendwart fungiert Mike Wrobel, sein Stellvertreter ist Julian Kratz. Reinhard König ist Wettkampfleiter, Gina Röder seine Stellvertreterin. Neuer Gerätewart ist Michael Beck. Für Presse und die Webredaktion zuständig sind Desirée Ullrich und Thomas Wenisch. Das Training findet im monte mare statt. Die Jugend trainiert montags von 17.15 bis 18.30 Uhr und donnerstags von 19.30 bis 20.30 Uhr, die Erwachsenen folgen donnerstags von 20.30 bis 21.30 Uhr. Weitere Informationen sind unter www.usco-ev.de oder bei Ronald Brandt unter der Telefonnummer (06104) 74005 erhältlich. (ba)

DIE KÖLNER KULTBAND HÖHNER will am Donnerstag, 3. April, ab 20 Uhr in der Hugenottenhalle in Neu-Isenburg mit guter Musik, herausragenden Songs und bestem Entertainment begeistern. Die Auftritte von Janus Fröhlich, Henning Krautmacher, John Parsons, Hannes Schöner, Jens Streifling und Peter Werner sind immer mehr als bloße Konzerte. Hier wird die Liebe zum Leben und zu den Mitmenschen gefeiert. Im Gepäck hat das Sextett ganz neue Songs, die es zum ersten Mal im Konzertrahmen spielt, aber auch die Klassiker aus 40 Jahren, darunter selbstverständlich die großen Hits wie „Ich ben ne Räuber“, „Echte Fründe“, „Wenn nicht jetzt, wann dann“ und natürlich „Viva Colonia“. Tickets zu Preisen von 34,90 bis 42,90 Euro sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter (06102) 77665 oder online zum selbst ausdrucken unter www.s-promotion.de. (mi/Foto: s-p) Wer zwei Karten gewinnen möchte, schickt bis Montag, 17. März, eine Postkarte an die Dreieich-Zeitung, Stichwort „Höhner“, Philipp-Reis-Straße 7, 63110 Rodgau, oder ein Fax an die Nummer (06106) 28390-12 oder eine Mail an die Adresse verlosung@dreieich-zeitung.de. Bitte Rufnummer (tagsüber!) und Stichwort nicht vergessen!

Fahrdienst zum Wahllokal

Flohmarkt TV wählt auch neuen Vorstand zum Frühjahr

OBERTSHAUSEN. Das Un-

OBERTSHAUSEN. Die Jah-

OBERTSHAUSEN. Der Früh-

terstützerteam von Bürgermeisterkandidat Roger Winter bietet am Wahlsonntag, 9. März, einen Fahrdienst zu den Wahllokalen an, der von Tobias Koch koordiniert wird. Die Bürgerinnen und Bürger können sich unter Angabe ihres Namens, der Straße und des Wahllokals sowie der gewünschten Abhol-Zeit unter der Rufnummer (0151) 65198121 melden. Koch: „.Die Wahllokale sind in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet, der Fahrdienst wird von uns in der Zeit von 10 bis 16 Uhr angeboten. Es stehen mehrere Fahrer zur Verfügung.“ (ba)

reshauptversammlung des TV Hausen findet am Donnerstag (27.) ab 19.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Sporteck“ an der Herrnstraße 12 statt. Anträge zu der Versammlung müssen bis Donnerstag (13.) beim TV Hausen, Postfach 2152, in 63170 Obertshausen oder unter info@tvhausen.de eingegangen sein. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes und der Abteilungen sowie die Neuwahl des Vorstandes. Die Vereinsführung beantwortet außerdem Fragen zum Vereinsgeschehen und nimmt Anregungen entgegen. (ba)

jahrs-Flohmarkt des Familienvereins „Tausendfüßler“ unter dem Motto „Rund ums Kind“ steht am Samstag (15.) von 14 bis 16 Uhr auf dem Vereinsgelände an der Seligenstädter Straße 34 auf dem Programm. Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt. Die Standgebühr beträgt 4 Euro und einen selbst gebackenen Kuchen. Der Aufbau beginnt um 13 Uhr. Tische sind mitzubringen. Anmeldungen sind möglich bei Nicole Luque, Telefon (06104) 71852, oder unter info@tausendfuessler-obertshausen.de. Angeboten werden auch Kaffee, Kuchen und Waffeln. Die Kinder können im Sandkasten spielen. (ba)

Rubin Juwelier

Eigene Herstellung. Eigener MontageService

EX ROL IER T R CA

„Danke für alles!“

Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! Goldankauf und Ankauf von Top Markenuhren zu Superpreisen

An- und Verkauf Trauringe

Reparatur Sonderanfertigung

Batteriewechsel Edelsteine

IWC ING ITL R B E AP

www.sos-kinderdoerfer.de

zung im neuen Jahr kommt das Jugendforum am Dienstag (11.) in der Zeit von 12.15 bis 14 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus zusammen. Die vor zwei Jahren gewählten Sprecherinnen und Sprecher haben sich mit diversen Anträgen aus den Reihen der Jugendlichen befasst. Die Beratung über die Ergebnisse zu den Aufträgen steht ebenso auf der Tagesordnung wie ein Bericht über die Bildungsreise, die im vergangenen Jahr nach Berlin führte. Ebenso stehen am 11. März die Neuwahlen der Sprecherinnen und Sprecher an. Wer im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ist und Interesse hat, sich politisch zu engagieren und sich für die Belange der Mühlheimer Jugendlichen einzusetzen, kann sich zur Wahl als Sprecherin beziehungsweise Sprecher aufstellen lassen. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist unter: http://www.muehlheim.de/jugendpflege-jugendforum-termine.html zu finden und sollte bis zum 7. März bei der Jugendpflege in der Rodaustraße 16 abgegeben werden. Bei Fragen zum Amt als Sprecherin/Sprecher des Jugendforums sind alle nötigen Auskünfte unter der Rufnummer (06108) 76915 oder unter: Jugendforum@stadt-muehlheim.de erhältlich. (ba)

Abfuhr von Altpapier MÜHLHEIM. In der Woche von Montag (10.) bis Freitag (14.) wird an den gleichen Tagen der allgemeinen Müllabführ das Altpapier gesondert eingesammelt und abtransortiert. Die mit der Abfuhr beauftragte Firma Trapp aus Frankfurt beginnt im jeweiligen Abfuhrbezirk um 7 Uhr mit der Einsammlung. Die Anlieger werden gebeten, das Altpapier rechtzeitig am Abfuhrtag bereitzustellen, um eine lückenlose Entsorgung zu ermöglichen. (ba)

Service Gravuren

Wir zahlen faire Preise für Ihre gut erhaltene Markenuhr!

Besuchen Sie unsere Ausstellung im Rainbowcenter.

Seligenstädter Grund 7 • 63150 Heusenstamm Tel. 06104 4088472 • www.harth-schneider.de

raße 2 extorst NEU: T t rankfur 60594 F 46 17 / 61 99 9 6 0 l. e T

Wir kaufen Ihr Alt- und Zahngold sowie Barren, Ketten, Ringe, Armbänder, Bruchgold, Uhren, Omaschmuck . . . Wir nehmen auch PlatinPalladium und Silber an!

Im Isenburg-Zentrum • Hermesstraße 4 • 63263 Neu-Isenburg • Tel. 06102 / 37 29 20 Hauptstraße 26 • 63303 Dreieich-Sprendlingen • Tel. 06103 / 7 03 98 03 BIO-Facelifting verbessert erstaunlich schnell Fältchen, Couperose, Akne, Tränensäcke, Altersflecken, Narben oder großporige Haut.

Ihre Anzeigenberater für Mühlheim und Obertshausen

Bio-Facelifting

Alexander Hinkelmann Mobil: 0151 - 461 223 39 Telefon: 06106 - 28390-35 a.hinkelmann@dreieich-zeitung.de

Thomas Faulhaber Mobil: 0151 - 461 223 36 Telefon: 06106 - 28390-36 t.faulhaber@dreieich-zeitung.de

– der ultimative Frischekick für müde Haut

Diese Woche finden Sie folgende Beilagen als PDF-Datei zum Download auf unserer Homepage www.dreieich-zeitung.de

Empfehlung BIO-Facelifting ist die Antwort auf das Bedürfnis des Menschen, sich ein jugendliches Erscheinungsbild zu erhalten. Mayada Kosmetik – Inh. Floarea Brechtl Heilpraktikerin/Kosmetikerin Kirchgasse 38a · 63065 Offenbach am Main · Tel. 069/857 009 95 info@heilpraktiker-kosmetik.de · www.heilpraktiker-kosmetik.de Mo., Mi., Fr. 13-19 Uhr und nach Vereinbarung


MÜHLHEIM, OBERTSHAUSEN

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Pläne zurücknehmen

Bürger und Wahlresultat OBERTSHAUSEN. „Wie geht es weiter nach der Bürgermeisterwahl?“ lautet das Thema des nächsten Treffens der Bürger für Obertshausen am Montag (10.) ab 19 Uhr in der Vereinsgaststätte des FC Teutonia 07 an der Schwarzbachstraße 10. Diskutiert werden soll über das Abschneiden der beiden Kandidaten und deren bisherige Ausführungen zur weiteren Entwicklung der Stadt. (ba)

Redaktion Mühlheim/ Obertshausen

Benefizveranstaltung für „Lebensladen“ MÜHLHEIM. Der „Lebensladen“ ist ein sozialdiakonisches Projekt der evangelischen Friedensgemeinde Mühlheim, das es Bedürftigen ermöglichst, sich jeden Mittwochnachmittag mit Lebensmitteln und anderen dringend benötigten Gebrauchsmitteln des täglichen Bedarfs zu versorgen. Fünfzehn Menschen – Frauen, Männer und ein Kind –, die sich jeweils mittwochs im Mühlheimer Lebensladen versorgen, haben während der Zeiten, in denen sie auf die Ausgabe der Waren warten, Einblicke in ihr Leben gegeben.

Ansprechpartner vor Ort gibt es dann nicht mehr.“ In ihrer Erklärung fordern die Bürger die Rücknahme besagter Pläne, was sie auch in einem Antrag für die kommende Stadtverordnetenversammlung zu Papier gebracht haben. Außerdem soll der Magistrat beauftragt werden, umgehend mit der Kassenärztlichen Vereinigung Verhandlungen aufzunehmen, um die Schließung der Zentrale im Rathaus zu verhindern. Versorgung wird zunehmend schlechter „Die medizinische Versorgung abends und an den Wochenenden wird in Mühlheim zunehmend schlechter. Nachdem der ärztliche Notdienst nur noch über eine kostenpflichtige Rufnummer über eine Bandansage zu erreichen und die Notdienstapotheke häufig weit entfernt ist, soll jetzt auch noch die ärztliche Grundversorgung entfallen“, kritisiert der Fraktionsvorsitzende der Bürger für Mühlheim, Dr. Jürgen Ries, die Pläne. Die Einsatzbereitschaft eines Arztes vor Ort außerhalb der regulären Geschäftszeiten sei für die Mühlheimerinnen und Mühlheimer eine wichtige soziale Einrichtung in ihrer Heimatstadt, auf die nicht verzichtet werden könne. Nicht hinzunehmen sei, dass die ärztliche Versorgung immer mehr zentralisiert und konzentriert werde. Darunter würden die betroffenen Patienten leiden.

Geschichten und Gesichter EINE HOMMAGE AN RIO REISER: Diesem musikalischen Auftrag hat sich die neunköpfige Band „Wunderbuntd“ (ja, man beachte das td!) mit voller Kraft und Leidenschaft verschrieben. Am Samstag (8.) gastiert die Formation auf Einladung der Rödermärker Kultur-Initiative „Alternatives Zentrum“ (AZ) ab 20 Uhr in der Kelterscheune im Urberacher Ortskern, Häfnerplatz. Erklingen werden die Klassiker des 1996 verstorbenen Singer/Songwriters, der in seiner Biografie auch die Station „wohnhaft in Nieder-Roden“ vorweisen konnte. „Lass uns ‘n Wunder sein“, „Junimond“, „Alles Lüge“... Dank „Wunderbuntd“ bleibe der „König von Deutschland“ in den Herzen seiner Fans lebendig. Ein Abend mit intensiven Erinnerungen an die „Ton Steine Scherben“-Zeit und die Phase der Reiser’schen Solo-Karriere werfe seine Schatten voraus, betont der AZ-Vorsitzende Lothar Rickert und verweist auf den Kartenvorverkauf. Unter der Rufnummer (06074) 4860285 können Tickets zum Preis von 16,50 Euro geordert werden. An der Abendkasse werden 18 Euro pro Karte verlangt. (kö/Foto: p)

Sammlung für Diakonie MÜHLHEIM. In der Zeit vom 7. bis zum 17. März findet wieder die Frühjahrssammlung der Diakonie statt, für die die Konfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Friedensgemeinde unterwegs sind. Unter dem Motto „Kinder begleiten, beteiligen, unterstützen“ sammeln die Jugendlichen, die

einen von der Friedensgemeinde ausgestellten offiziellen Sammelausweis bei sich tragen, an den Haustüren Spenden. Außerdem führen sie eine Spendenliste mit sich, in der Spenden eingetragen und auf Wunsch von der Gemeinde Quittungen ausgestellt werden können. (ba)

KINO

Tel.: 06106 - 28390-54, Fax: 06106 - 28390-12

NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 6.3.2014 - 12.3.2014 DO.-SO. + MI. 20.00

MONUMENTS MEN – UNGEWÖHNLICHE HELDEN DO., FR. + MI. 16.00, SA. + SO. 15.00, 17.00

DIE ABENTEUER VON MR. PEABODY + SHERMAN – 3D –

Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

FILM DES MONATS MÄRZ, DI. 20.00

SEIN LETZTES RENNEN

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

• Fliegengitter • Vordächer • Markisen

• Sonnenschutz • Rollläden • Reparaturen

Schnitzelwelt und mehr Inh. T. Stock Friedensstraße 110 63165 Mühlheim Tel. 0 61 08 / 99 81 81

Wir bieten intensive Prüfungsvorbereitung auf das Abitur (auch mündliche Prüfung) sowie den Realund Hauptschulabschluss an.

Dienstag abends:

Schnitzeltag

jeweils m

,50

8 versch. Schnitzel zur Auswahl mit Pommes (Angebote nicht zum Mitnehmen)

Sonntags: warmes Mittagsbuffet

pro Person m

3

Berichte über Begegnungen

Bürger protestieren gegen Schließung MÜHLHEIM. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KV) plane eine umfassende Umgestaltung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, der früher ärztlicher Notdienst genannt wordem sei, berichten die Bürger für Mühlheim. „Im Zuge der Neuorganisation sollen alle Zentralen im Kreis Offenbach bis auf die in Langen und Seligenstadt geschlossen werden. Von der Schließung ist auch die Einrichtung im Mühlheimer Rathaus betroffen“, schlagen die Bürger für Mühlheim in einer Presseerklärung Alarm. Der für die Mühlenstadt zuständige ärztliche Bereitschaftsdienst befinde sich dann in Seligenstadt. Die Bürger: „Der Hausbesuchsdienst soll über zwei Callcenter in Kassel und Frankfurt organisiert werden. Einen ärztlichen

Donnerstag, 6. März 2014

Information und Beratung Mo.-Fr. 14-18 Uhr u. nach Vereinbarung

Nachhilfe | Hausaufgabenhilfe | Weiterbildung

9,90

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag von 17.00 – 24.00 Uhr Sonntag 11.30 – 14.30 und 17.00 – 24.00 Uhr, Montag Ruhetag!

Heusenstammer Straße 27 | 63179 Obertshausen Telefon: 06104 - 4056993 | info@lernforum-obertshausen.de

Diese Berichte hat Marita Immel-Schelzke, die Kirchenvorsteherin der Friedensgemeinde und selbst auch aktive Mitarbeiterin im „Lebensladen“, unter dem Titel „Begegnungen“ im Einverständnis mit den Erzählenden aufgeschrieben. In der Reihe „Kunstbar“ gestalten am Mittwoch (12.) ab 19

Uhr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kunden des „Lebensladens“ im Wohnzimmer des Schanz an der Carl-ZeissStraße 6 einen Lesezyklus und tragen in einer besonderen Form diese Lebensberichte vor. „Begegnen kann man den Menschen des ‚Lebensladens’ aber nicht nur in ihren Geschichten, sondern auch ihren Gesichtern in einer begleitenden Ausstellung von Schwarz-Weiß-Porträtaufnahmen des Mühlheimer Künstlers Wolfgang Serchinger“, heißt es in der Ankündigung. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Wolfgang Bigalke, der als Organist und Pianist in der Friedensgemeinde tätig ist. Der Eintritt ist frei, die Besucher können die Arbeit des „Lebensladens“ aber durch Spenden unterstützen. Weitere Informationen über den „Lebensladen“ sind auf der Homepage der evangelischen Friedensgemeinde unter www.ev-friedensgemeinde.de zu finden. (ba)


4 Donnerstag, 6. März 2014

SCHĂ–NER LEBEN UND WOHNEN

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Feuerwerk kreativer Wandkleider Die neuen Trendtapeten stellen sich vor (dti). Was kommt, was bleibt? Die deutschen Tapetenhersteller warten in diesem Jahr mit einem wahren Feuerwerk an kreativen Wandkleidern auf. GroĂ&#x;e Muster, extravagante Applikationen und ausgeprägte Strukturen sind nur einige der Trendthemen 2014. So opulent die Muster, umso zurĂźckhaltender sind die Farbwelten: PastelltĂśne, Blau- und GrĂźntĂśne in oft flieĂ&#x;enden Farbverläufen oder Beige- und ErdtĂśne sind be-

stimmend. Nachfolgend die wichtigsten Tapetentrends im Ăœberblick, die vom 8. bis zum 11. Januar auf der „Heimtextil“ in Frankfurt vorgestellt wurden. GroĂ&#x;spurig: Dekorative Wandartisten Tapeten tragen in diesem Jahr groĂ&#x;e Muster! Dabei beweisen die neuen Wandkleider viel Sinn fĂźr harmonische Farbverläufe und wirken dank ihrer

Ausdruckskraft wie Ăźberdimensionierte Kunstwerke. Charakteristisch sind flieĂ&#x;ende Farbverläufe und pixelig wirkende Muster in zarten AquarelltĂśnen. Auch Gold und andere MetalltĂśne sind weiter im Kommen – Mutige verzieren ihre Tapeten mit auffallenden Applikationen. Wandkunst in ihrer schĂśnsten Form! Nostalgisch: Der perfekte Romantiklook Der Shabby-Chic wird richtig romantisch! Ein Must-have fĂźr alle Anhänger dieses Einrichtungsstils sind die nostalgisch inspirierten Tapetenkollektionen. Verspielte Punkte, BlĂźmchenmuster und Zitate aus der Tierwelt, wie VĂśgel und Schmetterlinge, sorgen fĂźr eine Extraportion Romantik an der Wand. Mit ihren zarten PastelltĂśnen von Flieder bis MintgrĂźn oder in Kombination mit Streifen sorgen die Nostalgie-Tapeten zu Hause fĂźr einen Frischekick. Exotisch: Expedition ins Wohnreich Die aktuellen Trendtapeten verstehen die Kunst der VerfĂźhrung und nehmen uns mit auf eine inspirierende Reise. Ausdrucksstarke Ethno-Muster und exotische Tierfelle, modern und expressiv interpretiert, sind wie

GlÜÜckler „Deux“.

Zäune • Gitter • Tore

d m Draht un 1 300 000 n und Tore re TĂź 0 80 1 Lager! immer am

Hohenberger „She“. gemacht fĂźr die Einrichtung persĂśnlicher Stil-Oasen. Die Farbpalette reicht von zeitlosem Schwarz-WeiĂ&#x;, klassischem Gold-Beige bis zu kräftigem Braun. Ethno-Tapeten schaffen eine harmonische Atmosphäre und verstehen sich ausgezeichnet mit einer klaren Formensprache. „Touch me“: Tapetenmuster mit Struktur Die neuen Strukturtapeten will man berĂźhren! Immer mehr Designer lassen sich von natĂźrlichen Materialien wie Holz,

☎ (0 60 71) 9 88 10 10

O Komplette O Alu-Zäune Draht-, Alu- u. O Alu-Tore u. -TĂźren V.S.-Stahlmattenzaun Stahlmattenzäune O TĂźr- und Toranlagen Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch â‚Ź 14.80 O Alu-Balkongeländer O Schranken O freitragende Schiebetore Knotengeflecht Drehkreuze O Ranksysteme 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt â‚Ź 57.90 O O Torantriebe O fertige Hundezwinger Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau O Montagen O Mobil-Bauzäune Verwaltung: SteinstraĂ&#x;e 46–48, 64807 Dieburg O sämtliche Zaunpfosten Betrieb: Darmstädter StraĂ&#x;e 2–10 O sämtliche Drahtgeflechte Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61 www.draht-weissbaecker.de ¡ info@draht-weissbaecker.de

ALU

Fliesen Bad & Sanitär Naturstein 5ĂŠHMJDIWPOo6ISVOEo6ISt.J 4Bo6IS #FO[TUSB•Ft.ĂšSGFMEFO8BMMEPSGt5FMtXXXnJFTFOLOZEF

Gartengestaltung • Gartenpflege Gartenrestaurierungen • Neuanlagen Baum- u. Heckenschnitt Heckenpflanzen und Solitäre in allen GrĂśĂ&#x;en. Garden Design & Care Management Birkenwaldstr. 20d • 63179 Obertshausen Fax 06104 973749 • Mobil 0170 5842052

Giovanni Rovere

Fell, Federn oder Leder inspirieren und kreieren Tapeten mit haptischer Wirkung. Angesagt sind auch Tapetenstrukturen in Stoff-Optik wie Wildseide, Leinen oder Jeans. Besonderes Plus: Die neuen Vliestapeten sehen edel aus, sind aber strapazierfähig und lassen sich perfekt im Flur oder Badezimmer einsetzen. Wow: Grafische Strukturen mit Tiefenwirkung GroĂ&#x;e grafische Muster spielen mit unseren Sehgewohnheiten und verleihen Wänden mit raffinierten, visuellen Effekten eine auĂ&#x;ergewĂśhnliche, plastische Raumwirkung. Die Wände scheinen in Bewegung: Kreise, Linien oder Quadrate lĂśsen sich scheinbar im Raum auf. Die neuen grafischen Tapeten sind ideal fĂźr grĂśĂ&#x;ere Räume und passen dank ihrer weichen, flieĂ&#x;enden Ornamentik perfekt zu einem modernen Einrichtungsstil. Auch auf der „imm cologne“ konnten Besucher die neuen Tapetentrends erleben. Das auffällig inszenierte „Tapetenhaus“ des Deutschen Tapeten-Instituts erwies sich dabei als Publikumsmagnet, der sämtliche Blicke auf sich zog und begeisterte. Vier unterschiedliche Räume, vom Boden bis zu den MĂśbeln komplett mit Tapete Ăźberzogen, stellten die verschiedenen Wohntypen dar, die eine Studie hervorgebracht hat. (Fotos: dti)

Rasch Textil „Pretty Nostalgic“.

Wohnzimmer mit Ausblick Im Wintergarten Sonne tanken (bh). Wohnzimmer mit Ausblick, lichtdurchflutetes Arbeitszimmer oder tropisches Pflanzen-Paradies: Ein Wintergarten bietet viel Raum fĂźr individuelle WohnwĂźnsche. Um sich den Zugewinn an Wohnqualität Ăźber das ganze Jahr zu sichern, sind die Anforderungen an die Planung und Konstruktion hoch. „Die groĂ&#x;e Glasfläche lässt mit der Sonne auch Licht und Wärme in das Haus – Letztere ist jedoch schnell wieder verschwunden, wenn die Wärmedämmung unzureichend ist“, so Iris LaduchReichelt von der BHW Bausparkasse. Da Glas nur etwa ein Viertel der Dämmleistung einer Wand aufweist, sollten die Glasflächen modernsten Anforderungen entsprechen. Modernes Wärmeschutzglas und gut dämmende Profile stellen sicher, dass Wintergartenbesitzer nicht zum Fenster hinaus heizen. Ein effektives Be- und EntlĂźftungssystem reguliert die Tem-

peratur und leitet Feuchtigkeit nach auĂ&#x;en. Trotz bester Glasflächen und Profile muss die Heizleistung im Wintergarten hĂśher sein als in Räumen mit massiven Wänden. Glas speichert die Wärme schlechter als Mauerwerk. „Empfehlenswert ist der Einbau eines innovativen Brennwertkessels in Verbindung mit einer Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung“, erklärt LaduchReichelt. „Die Module kĂśnnen direkt in das Wintergartendach integriert werden.“ Auch eine Wärmepumpe kann die ideale LĂśsung sein: Wird eine FuĂ&#x;bodenheizung installiert, nutzt sie die niedrigen Vorlaufzeiten einer Wärmepumpe optimal. Wie alle Anbauten sind Wintergärten genehmigungspflichtig. FĂźr eine StandardausfĂźhrung rechnet der Wintergarten-Fachverband mit einem Preis von rund 750 bis 800 Euro pro Quadratmeter Oberfläche (ohne Fundament, Heizung oder Bodenbelag).


SCHÖNER LEBEN UND WOHNEN

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Donnerstag, 6. März 2014

5

Maßstab für Bequemlichkeit Der traditionelle Club- oder Lounge-Sessel (im). Je hektischer die heutige Arbeitswelt, desto größer wird der Wunsch nach Entspannung und Regeneration. Ruhe- und Relax-Zonen in Büros, Wellnessbereiche auf Flughäfen oder Loungemöbel in Hotels – mit der zunehmenden Bela-

stung des modernen Menschen wachsen auch die Möglichkeiten für Rückzug und Kontemplation. Langbewährt und zugleich passend für das aktuelle Bedürfnis nach Entspannung bleibt ein Möbel, das als Klassiker der Gemütlichkeit De-

signgeschichte geschrieben hat: der traditionelle Club- oder Loungesessel. Als dessen gestalterischer Prototyp gilt der Lounge Chair von Charles und Ray Eames von 1956, obwohl dieser seinerseits ein Update des alten englischen

Die Decke als Gestaltungselement Offenbach. Morgens ab ins Büro und abends schon im renovierten Wohnzimmer sitzen.

Möglich ist das mit einer flexiblen Decke von der Firma PLAMECO. Sie bringt ein ganz besonderes Ambiente in jeden Wohnbereich. Innerhalb nur eines Tages sind die Decken sauber und ohne große „Baustelle” montiert. Darüber hinaus werden vielfältige Dekor-Varianten angeboten. Decken, die mit diesem System modernisiert wurden, ob in Wohn- oder Schlaf-

räumen, in Küche oder Bad, müssen außerdem nie mehr gestrichen werden. Das Material ist aus hochwertigem Kunststoff, wartungsarm, farbecht, langlebig und recyclebar. Darüber hinaus ist es feuchtigkeitsbeständig, feuersicher und wärmedämmend. Ganz besonders wichtig für den Einsatz in Badezimmern und Schwimmbädern, die Decken sind algen-, bakterien- und schimmelhemmend. PLAMECO flexible Decken eignen sich für den Einsatz in Neubauten ebenso wie zur Renovierung. Sogar die Gardinen und

die vorhandene Beleuchtung können in die Konstruktion integriert werden. Um hohe Räume in Altbauten besser zu isolieren und den Raum harmonischer wirken zu lassen, kann die Decke auch abgehängt werden.

Schranksysteme nach Maß Schiebetüren, Schrankwände •jeder Raumwinkel möglich

•auch seitlich in die Dachschräge •jede Raumhöhe möglich

Einrichtungswunder in traditioneller Maßarbeit!

DECKENSCHAU mit Sektempfang

Freitag, 7.3.14 von 13.00 – 17.00 Uhr, Samstag, 8.3.14 und Sonntag, 9.3.14 von 10.00 – 17.00 Uhr í schnelle, saubere Montage an einem Tag! í kein Umräumen der Möbel erforderlich! í feuchtigkeitsbeständig!

í pflegeleichtes Material! í Beleuchtung nach Wunsch! í akustisch korrigierend!

Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten dieses einzigartigen und über 30 Jahre bewährten Deckensystems! pflegeleicht und hygienisch

Das Sesselpärchen der BW Bielefelder Werkstätten ist erhältlich mit einer zierlicheren („Diva“) oder mit einer hohen Rückenlehne („Dandy“). (Foto: BW, Heinz Anstoetz Polstermöbelfabrik KG)

•jede Raumbreite möglich

Einladung zur

Ohne ausräumen und Beleuchtung nach Wunsch

Clubsessels war. Dank der Eames-Variante und Entwürfen anderer Designer wie Arne Jacobsen oder Verner Panton blieb der Klassiker nicht auf seinen ursprünglichen Standort in englischen Herrenclubs beschränkt. Als Symbol für gedie-

Außerhalb der ges. Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf.

PLAMECO-Fachbetrieb Tomovski, Langstraße 29, 63075 Offenbach-Bürgel Besuchen Sie unsere Ausstellung oder rufen Sie uns an: 069/50700949 www.plameco-frankfurt.de

„Endometriose ist behandelbar“

Sie wollen System und Ordnung zu Hause oder an Ihrem Arbeitsplatz? Dann hat Ihr PLAMECO-Fachbetrieb in Offenbach-Bürgel die ideale Lösung für Sie.

Zuhause ist dort, wo das Herz ist. Und Ihr Herz wird schon bald höher schlagen. Herr Tomovski gibt Ihnen Anregungen, wie Ihr Zuhause mit individuellen Schränken von Noteborn aussehen könnte, die Ihre Inneneinrichtung bereichern und Ihr Leben einfacher machen. Mit Noteborn können Sie ganz nach Wunsch Dinge verbergen oder zeigen.

Tradition in Maßarbeit Seit seiner Gründung in 1983 hat sich Noteborn auf den Entwurf und die Fertigung von maßgefertigten Einbauschränken spezialisiert. Die Begeisterung für Design und das vorhandene Know-How aller Produktionsprozesse führten dazu, dass Noteborn eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich geworden ist. Im Laufe der Zeit hat Noteborn eine eigenständige Kollektion aufgebaut; die Produktion wurde dabei stets in eigener Regie gehalten. Hierdurch ist Noteborn wie kein anderer in der Lage, immer hochwertige Maßarbeit zu liefern.

Noteborn steht für neue Dimensionen bei der Ablage und Organisation. Maßgeschneiderte Lösungen für Wandschränke mit Schiebeoder Drehtür, begehbare Schränke und Sideboards. Praktische Einrichtungselemente, bei denen Aussehen und Bedienungskomfort in perfekter Harmonie sind.

Aufgrund der besonderen Kombination von modernsten Produktionstechniken und handwerklichem Geschick ist jeder Noteborn ein Einzelstück. Zahlreiche Variationsmöglichkeiten in Dekor, Farben und Funktionen stehen zur Auswahl. Ihre Einrichtungswün-

– Anzeige –

sche nehmen in Ihrem eigenen Noteborn Gestalt an.

Die vom Zürcher Designer-Duo fries&zumbühl entworfene „LINK Patchwork-Edition“ von Intertime ist als Hochlehner und Fauteuil erhältlich. Das Patchwork besteht aus verschiedenfarbigen Bezugsstoffen aus reiner Wolle auf der Rückseite und hochwertigem Leder auf der Sitzfläche. (Foto: Intertime AG) genes Zurücklehnen hielt er spätestens seit den 1960er-Jahren Einzug in moderne Hotels, Bars und Restaurants, Büros und Wohnzimmer. Bis heute gilt der Clubsessel als Maßstab für Bequemlichkeit und guten Geschmack. Neuere Varianten haben diverse Formen, unterschiedliche Materialien und Farben und sind oftmals mit einem Kippmechanimus oder zusätzlichem Fußhocker ausgestattet. An der Nutzung als Rückzugsort für bequemes Sitzen, Entspannen oder Dösen hat sich indes nichts geändert. Aktuelle Neuauflagen des traditionellen Club- und Loungesessels wurden auf der imm cologne im Januar vorgestellt. Ein Blick auf Modelle von Ausstellern der internationalen Einrichtungsmesse zeigt: Formen und Farben ändern sich, der Komfort bleibt.

Kostenlose Einrichtungstipps Ihr Ansprechpartner für Noteborn, PLAMECO Fachbetrieb Tomovski, kann Ihnen genau erklären, welche Möglichkeiten es gibt und Sie können sich unverbindlich alle Lösungen ansehen. Firma PLAMECO Fachbetrieb Tomovski lädt dieses Wochenende am Freitag von 13.00 bis 17.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr zu einem Besuch in ihren Ausstellungsräumen in der Langstr. 29 in Offenbach-Bürgel ein.

Der von ipdesign angebotene „boss“ ist ein zierlicher Clubsessel, der sich mit wenigen Handgriffen in einen bodenständigen Relaxsessel verwandelt. (Foto: ipdesign, BW Bielefelder Werkstätten, Heinz Anstoetz Polstermöbelfabrik KG)

NOTFALLDIENST vom 6. März – 13. März 2014

Kinderwunschklinik Offenbach liefert Infos über die Therapie

Offenbach (PR) – Viele Frauen in Deutschland wollen, können aber keine Kinder bekommen. Schätzungen gehen davon aus, dass die Hälfte dieser Frauen an Endometriose erkrankt ist. „Beginnt die Therapie zu spät, ist unter Umständen schon unnötige wertvolle Zeit vergangen. Mit fortschreitendem Alter ist dann die Fertilitätsrate zunehmend beeinträchtigt“, sagt Dr. Konstantin Manolopoulos, Leiter des Kinderwunschund Endometriose Zentrums in Offenbach. „Gehen Sie bei den typischen Symptomen sofort zum Arzt. Dazu zählen starke und immer wiederkehrende Unterbauchschmerzen, schmerzhafte Regelblutungen, aber auch Schmerzen beim Sex und Stuhlgang.“ Die Endometriose Awareness Week vom 3. bis 9. März klärt über die noch in weiten Teilen der Bevölkerung unbekannte Krankheit auf. Eine Hauptbotschaft während dieser Woche: Endometriose ist behandelbar. Sie ist zwar chronisch, aber es gibt Therapien. In der aktuellen Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Endometriose unter Beteiligung der Stiftung Endometriose Forschung und der Europäischen Endometriose Liga (EEL) sind Kriterien zur Behandlung

der Endometriose festgelegt. Eine Betreuung nach den Standards der Leitlinie ist auch dringend notwendig, denn jede zehnte Frau ist von Endometriose betroffen. Dabei siedelt sich Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter an: im Bauchraum, auf Eileitern, Eierstöcken oder in schlimmen Fällen auch in Organen wie Blase und Darm. Im Unterschied zur Gebärmutter haben diese Herde keine Verbindung nach außen: das Blut fließt nicht ab, die Herde werden größer. Es kann zu Entzündungen und Verwachsungen mit der Umgebung kommen. Ohne Behandlung kann sich die Endometriose immer weiter ausbreiten. Dr. med. Konstantin Manolopoulos bietet in seinem Kinderwunsch- und Endometriose Zentrum in Offenbach qualifizierte Beratung, Diagnose und Behandlung. Das Zentrum ist ebenfalls als Endometriose-Zentrum zertifiziert. Der nächste Informationsabend findet am 7. April 2014 um 19.30 Uhr statt. Kontakt: Kinderwunsch- und Endometriose Zentrum am Büsing Park, Herrnstraße 51, 63065 Offenbach, Telefon (069) 80907571, www.offenbach-kinderwunsch.de.

Dietzenbach, Rodgau, Rödermark, Mühlheim, Obertshausen, Heusenstamm  Apotheken

Dietzenbach, Rodgau, Rödermark: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr des nächsten Tages. 6.3. DocMorris Apotheke, Offenbacher Str. 9, Dietzenbach, Tel. 06074/914280 und Turm-Apotheke, Taunusstr. 3, Schaafheim, Tel. 06073/74830 7.3. Breidert-Apotheke, Breidertring 2a, Rödermark/O-R, Tel. 06074/98218 8.3. Julius-Apotheke, Breidertring 104, Rödermark/O-R, Tel. 06074/94750 9.3. Apotheke im Kaufland, OberRodener-Str. 13-17, Rödermark/Urb., Tel. 06074/7284088 10.3. Rodau-Apotheke, Dieburger Str. 35, Rödermark/O-R, Tel. 06074/98501 11.3. Adler-Apotheke, Puiseauxplatz 1, Rodgau/N-R, Tel. 06106/72767 12.3. Gartenstadt-Apotheke, Hamburger Str. 1, Rodgau/N-R, Tel. 06106/72040 13.3. Einhorn-Apotheke, Nieuwpoorter Str. 68, Rodgau/Dudenh., Tel. 06106/24549 Mühlheim, Obertshausen, Heusenstamm 6.3. Apotheke am Torbau, Frankfurter Str. 32, Heusenstamm, Tel. 06104/924717 und Markt-Apotheke, Bieberer Str. 6, OF, Tel. 069/880593 zusätzl. bis 22 Uhr Viktoria-Apotheke, Langstr. 20, OF.-Bürgel, Tel. 069/865500 7.3. PAM-Apotheke, Königsberger Str. 2, Obertshausen, Tel. 06104/4099188 und Römer-Apotheke, Hermann-Steinhäuser-Str. 2, OF, Tel. 069/886403 zusätzl. bis 22 Uhr Schloß-Apotheke, Bürgeler

Str. 35, OF-Rumpenheim, Tel. 069/864004 8.3. Beethoven-Apotheke, Beethovenstr. 21c, Obertshausen, Tel. 06104/42755 und Rosen-Apotheke, Wilhelmsplatz 11, OF, Tel. 069/883603 zusätzl. bis 22 Uhr Westend-Apotheke, OF, Ludwigstr. 12, Tel. 069/811492 9.3. Schloß-Apotheke, Hohe Bergstr. 1, Heusenst.amm Tel. 06104/2255 und Apotheke im KOMM, Aliceplatz 1, OF, Tel. 069/40809070 zusätzl. bis 22 Uhr Lauterborn-Apotheke, RichardWagner-Str. 93, OF, Tel. 069/842999 10.3. Rathaus-Apotheke, Schubertstr. 5, Obertshausen, Tel. 06104/73536 und Paracelsus-Apotheke, Kaiserstr. 28, OF, Tel. 069/888987 zusätzl. bis 22 Uhr Jahn-Apotheke, Langstr. 3,OF-Bürgel, Tel. 069/861416 11.3. Alexander-Apotheke, Heusenstammer Str. 32, Obertshausen, Tel. 06104/41524 und CentralApotheke, Kl. Biergrund 32, OF, Tel. 069/880869 zusätzl. bis 22 Uhr Apotheke im Ärztezentrum, Waldstr. 228-230, OF, Tel. 069/98556666 12.3. Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Obertshausen, Tel. 06104/41503 und Bieber-Apotheke, v.-Brentano-Str. 14, OF-Bieber, Tel. 069/894149 zusätzl. bis 22 Uhr Aesculap-Apotheke, Frankfurter Str. 77-79, OF, Tel. 069/883742 13.3. Cäcilien-Apotheke, Frankfurter Str. 41, Heusenstamm, Tel. 06104/3709 und Apotheke zum Löwen, Frankfurter Str. 35, OF, Tel. 069/813685, zusätzl. bis 22 Uhr disapo.de Apotheke, Schumannstr. 144, OF, Tel. 069/2444860 8./9. u. 12.3. Tierärztl. Klinik Hein u. Dr. Kirchner, Seligenst., Tel. 06182/21026

 Ärzte

 Tierärzte

Dietzenbach, Heusenstamm, Obertshausen: Die ärztliche Notdienstzentrale Babenhäuser Straße 29, Tel.: 19292 ist besetzt: Mo.-Do. v. 19 Uhr bis 6.30 Uhr am nächsten Morgen, mittwochs bereits ab 13 Uhr, am Wochenende v. Fr. 15 Uhr bis Mo. 6.30 Uhr.

Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. OF-Ost: Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes oder 8./9. u. 12.3. Tierärztl. Klinik Hein u. Dr. Kirchner, Seligenst., Tel. 06182/21026

Mühlheim: Ärztlicher Notdienst Mo./Di./Do. 19 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr sowie Fr. 19 Uhr bis Mo. 7 Uhr: Notdienstzentrale Mühlheim, Friedensstr. 20 (im Rathaus), Tel. 06108/76982. Rödermark/Rodgau: Ärztlicher Notdienstzentrale, Rodgau, Friedberger Str. 30, Tel.: 06106/21272 Mo., Di., Do. von 18 bis 7 Uhr, Fr. 15 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mi. 13 Uhr bis Do. 7 Uhr, an gesetzlichen Feiertagen vom Vorabend 18 Uhr bis zumnächsten auf den Feiertag folgenden Wochentag morgens 7 Uhr

 Augenärzte Augenärztlicher Notfalldienst für den Kreis Offenbach: Tel. 06074/19222

 Zahnärzte Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst Hessen: Die Ansage des zahnärztlichen Notfallvertretungsdienstes erfolgt tag- und zeitgenau über die kostenpflichtige ServiceNummer 01805 / 60 70 11 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk

 Stromstörungen Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

 Gas/Wasser Langen 06103/595148 Egelsbach 06103/595148 Dreieich 06103/602-0 Neu-Isenburg 06102/246-299 (Strom) / 06102/246-399 (Gas & Wasser) Erzhausen 06151/7018080 (Störnummer HSE) / 0180/ 1368342 (Störnummer entega) Mörfelden-Walldorf 06105/ 40060 (Polizeidienststelle Mörfelden-Walldorf) Heusenstamm 06104/607-0 (Stadtwerke Heusenstamm) / 0176/21505019 (außerhalb der Geschäftszeiten) Dietzenbach 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach) / 112 (Abwasser) Rodgau 06106/8296-0 / 06106/829624 (außerhalb der Geschäftszeiten) / 06073/6030 (ZVG für Nieder-Roden & Rollwald) Rödermark 06074/8890 (Feuerwehr Ober-Roden) / 06074/5370 (Feuerwehr Urberach) Mühlheim 06108 6005-0 (Stadtwer-

ke Mühlheim) / 06108/72428 (außerhalb der Geschäftseiten) Obertshausen 06104/7030 (Notrufnummer Stadtverwaltung) Seligenstadt 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Hainburg 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Mainhausen 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach)

 Kreditkarten

Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116

Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/ Rettungsdienst: 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: 06131/19240 Hilfe für Frauen in Notfällen/Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonn- u. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.


6 Donnerstag, 6. März 2014

Unsere Impressionen „schoss“ Fotograf Markus Jordan bei den Karnevalsumzügen in Offenbach-Bieber, DreieichGötzenhain und Neu-Isenburg.

FASCHING

Offenbach-Journal Nr. 10 F


8 Donnerstag, 6. März 2014

REGIONALES

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Rogg bedauert Informationspolitik

Böhle blickt auf Sein und Schein

Nach dem „Fall Göpferthaus“: Wie tragfähig sind Alternativen?

RÖDERMARK. Mit dem Spiel DIETZENBACH. Die Rollläden runtergelassen, der Eingangsbereich verwaist: So idyllisch-verschlafen, wie DZ-Fotograf Markus Jordan das Reinhard-Göpfert-Haus frühmorgens vorfand (Foto), präsentierte sich die Begegnungsstätte in der WestendSiedlung in den zurückliegenden Tagen keineswegs. Im Gegenteil: Das städtische Gebäude avancierte zum SchlagzeilenBrennpunkt der Kreisstadt, nachdem der Magistrat am Freitag vergangener Woche verkündet hatte, bis Mai werde der Flachbau in eine Notunterkunft für bis zu 25 Flüchtlinge umfunktioniert. „Ein Ding der Unmöglichkeit“ Ein Proteststurm war die Folge. Nutzer der Einrichtung (Gesangvereine, Kartenspieler, Seniorengruppen), die nach dem Willen der städtischen Verwaltungsspitze im Wolfgang-Thüring-Haus an der Marktstraße mit Ersatzräumlichkeiten versorgt werden sollten, artikulierten gemeinsam mit zahlreichen Stadtverordneten und Anwohnern des Göpferthauses ihren Unmut. Tenor während einer von rund 200 Personen besuchten Zusammenkunft am vergangenen Sonntag: Das Vorpreschen des Magistrats ohne vorherige Rücksprache sei ein Ding der Unmöglichkeit. Ein beliebter Freizeittreff, den die Stadtverordneten nach langer Diskussion vor der Schließung bewahrt hätten (Rotstiftpolitik unterm „Schutzschirm“), werde handstreichartig in Beschlag genommen und im Eilverfahren zweckentfremdet – obwohl es bessere Alternativen gebe. Diesen schweren (Kommunikations-)Fehler müssten sich Bür-

germeister Jürgen Rogg und dessen Stadtratskollegen ankreiden lassen. Versäumnisse eingeräumt Zu Wochenbeginn ruderte der Verwaltungschef zurück. Er räumte Versäumnisse ein („Die Kommunikation ist sicherlich nicht optimal gelaufen“) und kündigte eine Beratungsrunde an, zu der am Mittwochabend – nach Redaktionsschluss dieser DZAusgabe – der Magistrat und der Ältestenrat des Stadtparlaments zusammentreffen sollten. Für Donnerstagvormittag wurde zu einer Pressekonferenz eingeladen. Zentrales Thema: „Flüchtlingsunterbringung“. Über „mögliche Alternativen zur Nutzung des Göpferthauses als Notunterkunft“ solle beratschlagt und informiert werden, ließ Rogg am Dienstag verlauten. Seither brodelt in der Kreisstadt die Spekulationsküche. Die seit geraumer Zeit leer stehende „Linde“ in der Altstadt, das ehemalige Verwaltungsgebäude der Ernst-Reuter-Schule oder eine dritte, bislang noch nicht in Betracht gezogene (Mix-)Lösung werden als mögliche Ausweich-Optionen gehandelt. Unabhängig von der weiteren Marschroute, die in Absprache mit den Fraktionen des Parlaments abgesteckt werden soll, hat der Bürgermeister noch einmal an die Fakten erinnert, die sich rund um das Begriffspaar „Flüchtlinge/Asylbewerber“ ranken: • Im laufenden Jahr müsse die Kommune mit der Zuweisung von rund 100 Menschen rechnen. • Die Gemeinschaftsunterkunft, die der Kreis Offenbach in Höhe der Skateranlage an der

Ober-Rodener Straße errichten werde, könne nach Lage der Dinge erst Ende 2014 bezogen werden. • Der Magistrat werde dem Stadtparlament den Bau eines weiteren Wohnkomplexes (in städtischer Regie) vorschlagen und dabei aller Voraussicht nach auf den Standort „neben der Kleingartenanlage an der Bahnstrecke“ deuten. • Für die Übergangszeit müssten auf jeden Fall Interimslösungen gefunden werden, sprich: Domizile mit provisorischem Charakter, die kurzfristig herzurichten seien.

Schwierige Situation in der Kreisstadt „Ganz gleich, an welcher Stelle wir in den kommenden Wochen und Monaten tätig werden, um Flüchtlinge unterzubringen: Es wird wohl immer kritische Stimmen aus dem Umfeld des jeweiligen Hauses oder Grundstücks geben“, gibt sich Rogg nach dem hohen Wellenschlag rund um das Thema „Göpferthaus“ keinen Illusionen hin. Auch mit besserer Informationspolitik, so sein Ausblick, werde sich sehr wahrscheinlich kein durchweg harmonisch-einvernehmliches Miteinander organisieren lassen. Teilweise unsachliche und überzogene Aussagen und Kommentare, die er nach dem Aufflammen der UnterkunftsDiskussion am vergangenen Wochenende im Stadtgebiet zu hören bekommen habe, hätten ihn „schockiert“, erklärte Rogg im Gespräch mit der DreieichZeitung. In seiner Neujahrsansprache im Januar hatte der Bürgermeister auf die schwierige Situation der

Kreisstadt beim Thema „Flüchtlinge“ aufmerksam gemacht: abhängig von Weichenstellungen auf übergeordneter Ebene, allein gelassen mit schwierigen Organisationsfragen, konfrontiert mit erheblichen finanziellen Belastungen – und das im Zeitalter der ohnehin extrem

angespannten Haushaltslage... Doch gleichwohl sollten die Menschen, die vor Krieg und politischer Verfolgung auf der Flucht seien und hierzulande Schutz suchten, nicht in die Sündenbock-Rolle manövriert werden. Bei der Empfangsveranstaltung im Bürgerhaus hatte

SWINGENDE STREICHE von Wilhelm Busch präsentieren Huub Dutch und Chris Oettinger in ihrem Programm „Max und Moritz got the Blues“ am Donnerstag (13.) um 20 Uhr auf der Kunstbühne Löwenkeller in der Löwengasse 24. „Busch hätte es sicherlich gefallen, wie seine beiden Buben musikalisch lebendig werden. Dutch und Oettinger schleifen ihr Publikum durch viele musikalische Genres mit einem genialen Geschick für die Wendungen und atmosphärischen Veränderungen der Bubengeschichten von Witwe Bolte zu Schneider Böck und Lehrer Lämpel: Hier swingt es, dort kommen marschartige Elemente zum Einsatz, um gleich danach einer waschechten Hymne Platz zu machen, die dann wieder von bluesigen Motiven verdrängt wird,“ heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. Eintrittskarten zu 18 Euro sind im Vorverkauf im TicketCenter Neu-Isenburg, Telefon (06102) 77665, oder online unter: www.ticketcenter.de erhältlich. (ba/Foto: kl)

Rogg wörtlich gesagt: „Diese Menschen dürfen bei uns nicht auf Ablehnung stoßen und mit Argwohn, Aggressionen und Anfeindungen konfrontiert werden. Sie benötigen jetzt unsere Solidarität, unsere Hilfe und unseren Respekt.“ (kö/Foto: Jordan)

von Sein und Schein in der bildenden Kunst beschäftigt sich der Rödermärker Fachmann in Sachen „Philosophie und Kulturgeschichte“, Dr. Rüdiger Böhle, in seiner diesjährigen Vortragsreihe im Frühling. Vom 7. März bis 13. Juni stehen unter dem Titel „Die scheinbare Verwirrung“ sechs Abendtermine im Graf-Reinhard-Saal der Kulturhalle (Beginn: jeweils 20 Uhr) auf dem Programm. Zum Auftakt am Freitag dieser Woche beleuchtet Böhle das Thema „Spiegel – Von der Eitelkeit bis zur Reflexion“. Dabei sollen auch die prunkvollen Spiegelsäle des Barock (Versailles, Schönbrunn) zur Sprache kommen. Verlangt werden sieben Euro pro Besucher und Abend. Wer mehr erfahren möchte, klickt im Internet auf www.management-strategien.de. (kö)

LBS-Soccer-Cup für guten Zweck HEUSENSTAMM. Die dritte Auflage des von der Langener Gebietsleitung der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen organisierten „LBS-Soccer-Cups“, an dem 15 Hobbyteams und Betriebssport-Mannschaften aus dem Kreis Offenbach teilnehmen, findet am kommenden Samstag (8.) ab 12 Uhr im Heusenstammer „Soccer-Center“ statt. Der Erlös aus den Startgebühren dieses Hallenfußball-Turniers kommt dem Ortsbund Stadt und Kreis Offenbach der Gehörlosen zugute, der damit sein neues Vereinsheim in Obertshausen weiter verschönern und ausbauen will. (hs)

Kamele im Circus Barus DIETZENBACH. Die Spielzeit im Kalenderjahr 2014 eröffnet der Circus Barus auf seiner Winterquartierfläche in Dietzenbach, Voltastraße, gelegen an der Kreisquerverbindung. Vom 7. bis 9. März wird täglich ab 15 Uhr ein buntes Völkchen, angeführt von Clown Marcello und mehreren Artisten, das Zirkuszelt bevölkern. Während der Pause des zweistündigen Programms können die zur Nummern-Revue zählenden Tiere gestreichelt und gefüttert werden: Kamele, Pferde, Esel, Ziegen, Gänse und Hunde. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich. Anlässlich der Premiere am Freitag (7.) gilt ein Rabatt-Tarif: sieben Euro pro Karte. (kö)

„Big Grizzly“ im Circus Alberti RODGAU. Tiere, Akrobaten und Clowns, präsentiert im Rahmen „einer der wenigen Circus-Shows in Deutschland, die noch komplett mit Live-Musik untermalt werden“: Mit dieser Ankündigung stimmt der Circus Alberti auf sein Gastspiel in Rodgau-Hainhausen ein. Auf dem Gelände an der Wilhelm-Leuschner-Straße gehen die Vorstellungen vom 7. bis 10. März in einem Vier-Mast-Zelt über die Bühne. Am Freitag beginnt die Show um 16 Uhr, am Samstag sind zwei Präsentationen vorgesehen (Beginn: 15 und 18 Uhr), ehe es am Sonntag und Montag noch einmal heißt: „Hereinspaziert zum Nachmittagsprogramm.“ Ab 15 Uhr sind braune und weiße Kamele, Tiere der kleinsten Pferderasse der Welt und „Europas größter Film-Bär“, der „Big Grizzly“, mit von der Partie. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich. (kö)


10 Donnerstag, 6. März 2014

SPORT

Offenbach-Journal Nr. 10 F

„Sport steht im Fokus“

Gebeutelte „Baskets“ gegen Halle ohne Chance

Kickers erwarten 8.000 Besucher gegen SV Waldhof

Nach 67:92-Pleite wackelt der zweite Platz Von Jens Köhler OFFENBACH. Eine zweitligareife Kulisse, ein spannungsgeladenes Rhein-Main-Derby, ein Fußball-Evergreen unter der Überschrift „Zwei Traditionsvereine begegnen sich“: Unter diesen Vorzeichen zelebrieren die Offenbacher Kickers am Samstag (8.) einen Saison-Höhepunkt. Um 14 Uhr wird auf dem Bieberer Berg das Punktspiel gegen den SV Waldhof Mannheim angepfiffen. David Fischer, der Geschäftsführer der OFC-Profi-GmbH, rät allen Fans, rechtzeitig zum Stadion zu pilgern. Bereits ab 12 Uhr werden die Kassenhäuschen und Tore geöffnet sein. Guter Zuspruch kündigt sich an. Fischer rechnet mit rund 2.000 Waldhof-Anhängern und einer neuen Saison-HeimspielRekordmarke für die Kickers. Der bislang beste Wert wurde am 2. Spieltag verbucht: 7.500 Zuschauer sahen die Partie gegen Wormatia Worms. Gegen Mannheim wird es besonders intensive Einlasskontrollen geben. Sicherheitsdienst und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort, denn schließlich weckt der hessischbadische Vergleich nicht nur Erinnerungen an so manch „enge Kiste“ auf dem Rasen. Ausschreitungen von Krawallmachern gehören leider auch zur Geschichte des Klassikers „Rot-Weiß gegen SchwarzBlau“. Die Erinnerungen an den „schwarzen Vatertag“ des Jahres 1999, als es auf der Bieberer Straße nach der Partie zu brutalen Auseinandersetzungen kam, sind noch präsent. Noch viel frischer im Gedächtnis: Die

Ereignisse rund um das Hinspiel im August 2013. Damals hatten Gewaltbereite versucht, den OFC-Fanblock zu stürmen. Außerdem wurde der Kickers-Mannschaftsbus nach der Begegnung, die mit einem 1:0-Sieg der Gastgeber endete, mit Steinen und Flaschen beworfen. Mannheimer Kommunalpolitiker und der Dachverband der Waldhof-Fans verurteilten die Vorkommnisse und entschuldigten sich bei den Attackierten. Fischer weiß, dass derlei Begleiterscheinungen die Derbys nicht nur trüben, sondern womöglich auch Besucher vom Live-Erlebnis abhalten. Er versichert deshalb vor dem Aufeinandertreffen am Samstag: Alles erdenklich Mögliche für die Sicherheit rund um das Spielfeld und das Stadion werde getan. Der sogenannte „Familienblock“ auf der West-Tribüne bleibe gesperrt. Auf der Haupttribüne und der Henninger-Tribüne stünden Ausweich-Sitzplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung. Grundsätzlich betont der Geschäftsführer: „Natürlich sind sich alle Beteiligten der Problematik bewusst. Aber wir werden das Thema in den Tagen vor der Begegnung auf keinen Fall hochreden und unnötige Schlagzeilen produzieren. Der Sport soll und wird ganz klar im Fokus stehen.“ Indes: Die aktuelle Bestandsaufnahme in Sachen „Fußball“ ist bei den Kickers nach der Partie beim KSV Baunatal (1:1) auch nicht frei von Sorgenfalten. Überlegen gespielt, zahlreiche Torchancen nicht genutzt, kurz vor dem Abpfiff noch den Ausgleich kassiert: Mit dieser Bilanz konnte Trainer Rico

Schmitt nicht zufrieden sein. Dass die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor und die Gier, nach einer Führung nachzulegen und den Sack zuzumachen, bei seinen Spielern ausbaufähig sind: Das hat Schmitt im Laufe der Saison nun schon des Öfteren betont. Nach Christian Cappeks Führungstreffer beim Tabellenvorletzten, erzielt per Elfmeter, passte der Rückfall in merkwürdig passiv-abwartendes Spiel so gar nicht zur Aufforderung des Coaches, in den Offensivbemühungen niemals nachzulassen. Deshalb heißt es in dieser Woche auf dem Trainingsplatz mal wieder: „Daran müssen wir arbeiten, das muss besser werden.“ Bleibt die Frage, ob der OFC gegen die Mannheimer in den „Genuss“ einer ausbaufähigen 1:0-Führung kommen wird. Apropos „Offensive“: Ob Schmitt gegen die Waldhöfer eine ähnlich angriffslustige Formation wie gegen Baunatal auflaufen lässt (dort agierten neben Cappek mit Fabian Bäcker, Benjamin Pintol und Markus Müller drei weitere Stürmer), darf bezweifelt werden. Fest steht hingegen, dass MittelfeldAbräumer Klaus Gjasula nach seiner abgebrummten GelbSperre wieder mitmischen kann. Interessante Konstellation: Die Gäste aus dem Norden BadenWürttembergs rangieren mit derzeit 30 Punkten auf Rang 10, direkt vor den Kickers. Beide Teams haben die Zielsetzung „einstelliger Tabellenplatz“ vor Augen, sind dicht dran... Und nun kreuzen sich die Wege. Es ist wie immer bei den Derbys, altbekannt: Eine „enge Kiste“ wirft ihre Schatten voraus.

Tanzend gegen die Pfunde Präsentation aller Richtungen TSC erwartet 1.000 Tänzerinnen und Tänzer NEU-ISENBURG. Rund 1.000 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland erwartet der Tanz Sport Club (TSC) Ysenburg zu seinem 39. Ranglistenturnier in der Hugenottenhalle. Die Veranstaltung sei die traditionsreichste ihrer Art und aus dem Sportgeschehen der Hugenottenstadt nicht mehr wegzudenken, betonen die Veranstalter. Die große Spannbreite an Tanzrichtungen biete für jedermann etwas. Die Schülerklasse (5 bis 12 Jahre) bestimmt am Samstag (8.) von 9 bis 16 Uhr das Geschehen, gefolgt von der Jugendklasse (12 bis 16 Jahre) von 16 bis 20 Uhr. Die Hauptklasse (ab 16 Jahre) geht am Sonntag (9.) an den

Start. Eintrittskarten zu 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 12 Jahre sind an der Tageskasse erhältlich. Der TSC Ysenburg ist mit drei Starts in der Hauptklasse am Turnier beteiligt. Dana Jasarovska startet in der 1. Bundesliga (Schautanz Solo) am Sonntag gegen 11.30 Uhr. Im Schautanz Freestyle tritt die Formation „Arabesque“ ebenfalls am Sonntag gegen 10 Uhr an. Als Höhepunkt des Turnier-Wochenendes wird der Schautanz Modern am Sonntag ab 18 Uhr angekündigt. Die Veranstalter: „Als amtierender Europameister wird ‚Arabesque’ vor heimischer Kulisse alles für eine gute Wertung geben.“

LANGEN. Der TVL bietet ab Dienstag (11.) einen Kurs „Latin Feeling“ an, der zehn Übungseinheiten (dienstags von 19 bis 20 Uhr in der TV-Halle am Jahnplatz) umfasst. Laut Ankündigung kann man dabei mit lateinamerikanischen Rhythmen „ohne großen Aufwand überflüssige Pfunde wegtanzen“. Die Teilnahme kostet für „TVLer“ 20 und für Nichtmitglieder 40 Euro, Anmeldungen: Telefon (06103) 26400. (hs)

KAUM EIN DURCHKOMMEN gab es im Spiel gegen Halle für Lauren Oosdyke (rechts, oranges Trikot) und ihre Mitspielerinnen von den Rhein-Main Baskets. Die verletzungsgebeutelte Truppe tritt am Sonntag zum Hessenderby bei Verfolger Marburg an und muss gewinnen, um nicht den zweiten Tabellenplatz einzubüßen. (Foto: Steuer)

„Weißer Brasilianer“ im Museum Ansgar Brinkmann und die Eintracht FRANKFURT. Sehr unterhaltsam dürfte es am Donnerstag (6.) in dem in der Commerzbank-Arena, Mörfelder Landstraße 362, untergebrachten SGE-Museum zugehen. Denn dort steigt ab 19.30 Uhr die 30. Auflage der Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“, und dabei wird sich Ansgar Brinkmann an seine Zeit bei den Adlerträgern erinnern. Der selbst ernannte „weiße Brasilianer“ spielte zwar nur knapp eineinhalb Jahr für Eintracht Frankfurt und erzielte in 46 Erst- und Zweitligapartien auch eher übersichtliche vier Treffer. Doch hat sich der Mann, der zu

den Spielern mit den meisten Vereinswechseln in Deutschland zählt, in dieser vergleichsweise kurzen Zeit einen ganz besonderen Platz in der SGEHistorie erarbeitet. Dazu trug unter anderem sein Mitwirken beim legendären 5:1-Klassenerhaltskrimi gegen Kaiserslautern 1999 bei sowie die Tatsache, dass er nach dem geglückten Wiederaufstieg ein Jahr zuvor im Schlafsack am Frankfurter Römer übernachtete. Diese und zahlreiche weitere Anekdoten wird Brinkmann an diesem Abend sicherlich zum Besten geben. Der Eintritt kostet 5, ermäßigt 3,50 Euro. (hs)

TVL: Ehrungen bei der Jhv LANGEN. Die Jahreshauptversammlung (Jhv) des TV Langen geht am Mittwoch (12.) ab 20 Uhr im großen Saal der TV-Halle am Jahnplatz über die Bühne. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Ehrung langjähriger Mitglieder. (hs)

MAXIM SCHNEIDER (links), quirliger Aufbauspieler der „Giraffen“, führte sein Team zum Sieg in Weißenhorn und damit bereits einen Spieltag vor Ende der regulären Saison in die „Playoffs“. (Foto: Steuer)

LANGEN. Geschichte wiederholt sich – auch im Sport. Das wird augenblicklich bei den Rhein-Main Baskets deutlich. Denn der Verlauf der Rückrunde der Erstliga-Basketballerinnen aus Langen und Hofheim gleicht bislang in jeder Beziehung der Hinrunde: Nach fünf Siegen am Stück kassierte das Team von Trainer Klaus Mewes am Sonntag durch die 67:92Pleite im Heimspiel gegen die Halle Lions die dritte Niederlage in Folge – genauso wie in der Vorrunde. Dabei starteten die durch das Fehlen von Svenja Greunke arg gehandicapten „Baskets“ sehr gut ins Spiel gegen den direkten Verfolger und gingen schnell mit 9:4 in Führung. Doch danach lief bei den Hessinnen nicht mehr viel zusammen, während Halle im Angriff sehr variabel agierte und sowohl von außen als auch unter dem Korb erfolgreich war. Dies führte dazu, dass die Gäste nach den ersten zehn Minuten mit 19:28 in Front lagen. Bei den „Mewes-Mädels“ mussten hingegen die beiden überragenden US-Amerikanerinnen Alyssa Karel und Denise Beliveau (je 21 Punkte) den Part von Alleinunterhalterinnen spielen, da ihre Mitspielerinnen immer mehr abtauchten, sich wenig zutrauten und obendrein den Gegner mit Fehlpässen aufbauten. Dennoch konnte der Rückstand aus Sicht der „Baskets“ bis zur Halbzeit auf 39:46 reduziert werden.

Allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt Lauren Oosdyke, die an diesem Tag ohnehin nicht besonders glücklich agierte, bereits drei Fouls auf ihrem Konto und Francis Pieczynski sich am Sprunggelenk verletzt. Da die beiden Centerinnen in der zweiten Hälfte nur noch sporadisch eingesetzt werden konnten, hatten die Anhaltinerinnen nunmehr komplett die Lufthoheit unter den Körben – und nutzten das weidlich aus. Beim 53:72 nach dem dritten Viertel war der Käse gegessen, und weil die „Baskets“ im Schlussabschnitt kräftemäßig auf dem Zahnfleisch gingen, gelang ihnen nicht einmal mehr eine Schadensbegrenzung. Nach der zweiten herben Klatsche in Folge – in der Woche zuvor war man bei Klassenprimus Wasserburg mit 55:94 unter die Räder gekommen – wackelt der zweite Tabellenplatz der „Baskets“ drei Spieltage vor Ende der regulären Saison bedenklich. Außer Halle sind nämlich auch Herne und Marburg bis auf zwei Punkte an die „MewesGirls“ herangerückt. Ausgerechnet beim hessischen Rivalen müssen die „Baskets“ am Sonntag (9.) antreten. Sollte das Gesetz der (Hin-)Serie auch da anhalten, würde die Spielgemeinschaft aus Langen und Hofheim diese Partie verlieren und in der Tabelle zurückfallen. Aber vielleicht zeigt das verletzungsgebeutelte Team ja eine Trotzreaktion und es gelingt eine Umkehr des Trends. (hs)

„Giraffen“ vorzeitig für die „Playoffs“ qualifiziert 90:80-Sieg in Weißenhorn sichert Saisonziel LANGEN. Die „ProB“-Basketballer des TVL haben ihr Saisonziel erreicht und den Einzug in die Playoff-Runde unter Dach und Fach gebracht. Durch einen 90:80-Sieg bei den Weißenhorn Youngstars am vorletzten Spieltag der regulären Saison sind die „Giraffen“ nicht mehr vom sechsten Platz zu verdrängen. Im Gegenteil: Sollten sie am Samstag (8.) im Hessenderby bei den bereits als Meister feststehenden Hanau White Wings gewinnen und gleichzeitig Rhöndorf sowie Frankfurt verlieren, könnte das Team von Trainer Thomas Glasauer noch weiter nach vorne rücken. In Weißenhorn zeigten die Langener Korbjäger über weite Strecken der Partie eine sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugende Leistung. Anders als im Hinspiel hatten sie diesmal den besten Akteur des Gegners, Till-Joscha Jönke, der seinerzeit 44 Punkte erzielen konnte, einigermaßen im Griff (ihm gelangen diesmal

„nur“ 21 Zähler), und zudem spielten die „Giraffen“ im Angriff überlegt sowie gut zusammen. Der Lohn war eine NeunPunkte-Führung (27:18) nach dem ersten Viertel. Im zweiten Abschnitt blieben die Hessen, für die Nico Barth nach längerer Verletzungspause ein sehr ordentliches Comeback feierte, zunächst spielbestimmend und setzten sich auf 43:27 ab. Doch die Gastgeber schlugen zurück und konnten ihren Rückstand bis zur Halbzeit auf 40:45 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spielgeschehen ausgeglichen, keines der beiden Teams konnte sich absetzen und so stand die Begegnung zwei Minuten vor Schluss beim 78:78 auf des Messers Schneide. Zum Glück verfügten die GlasauerSchützlinge, bei denen Martinis Woody und Filmore Beck (je 21 Punkte) sowie Jermel Kennedy (20) am treffsichersten waren, dann aber über die besseren Nerven und sichereren Händchen und durften einen verdienten Erfolg bejubeln. (hs)

SGE-Center mit Spezial-Offerte EGELSBACH. Anlässlich des zweiten Geburtstages des SGESportcenters verschenkt der Trägerverein des beliebten Schwitzkästleins einen Monat Fitness: Wer zwischen dem 24. März und 12. April ein Jahres-Abonnement für eine der beiden Tarifoptionen „Fit pur“ oder „Fit maXX“ abschließt, kann zwölf Monate trainieren, muss aber nur für elf zahlen. Weitere Infos gibt’s unter Telefon (06103) 2007277 oder per E-Mail (info@sge-sportcenter.de). (hs)

Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de


V E R A N S TA LT U N G S KA L E N D E R

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Mega Mega, Itchy Poopzkid (20,80/22 €) • Stadthalle, 20 Uhr, Konstantin Wecker (34,90 - 45,50 €)

FR

DO

6. März

Langen • Café Beans, 20 Uhr, Christ Tucker & Traffic Jam (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Eltern (5 €) Dreieich • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Söhne Mannheims (45,80 €) Heusenstamm • Haus der Stadtgeschichte, 19 Uhr, Dr. Thomas Bauer: Der Mittelpunkt, um den sich Deutschland drehet - Wahl und Krönung Josephs II. in Frankfurt (3 €) Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Offener Lesenachmittag (Eintritt frei) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Camille; Ks, 18.30 Uhr, Frau Müller muss weg, Bar, 20 Uhr, African Queen • Centralstation, 20 Uhr, Lisa Bassenge (21,90 - 30,50 €) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Daphne (13 - 75 €) • Schauspiel, 19 Uhr, Der Idiot; Ks, 20 Uhr, Hanglage Meerblick • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Sächsische Staatskapelle Dresden, Radu Lupu, Klavier - Liszt, Beethoven, Strauss (29,50 - 98,50 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Trentemøller (28 €) • Festhalle, 19.30 Uhr, Anna F., James Blunt (44,50 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Shadowland (22,50 - 62,50 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Sarah McKenzie Band (15 €) • Romanfabrik, 20 Uhr, Valentin Garvie (JIF; 15 €) • Die Käs, 20 Uhr, Lars Reichow: Goldfinger • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forced Entertainment/Tarek Atoui: The Last Adventures (17 €) • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Tony Rizzi and the Bad Habits: Wisdom of No Escape (17 €) • Stadtteilbibliothek Rödelhm., 19.30 Uhr, Andreas Wagner: Hochzeitswein (10 €) • Eintracht Museum, 19.30 Uhr, Ansgar Brinkmann erinnert sich (5 €) • Städel, 20 Uhr, Art after work: All about me (Anm.: (069/605098-200; 15 €)

7. März

Egelsbach • Gud Stubb, 19.30 Uhr, Reinhold Werner: Bäume im Denkmalbuch aus der Langener Gemarkung (Geschichtsverein) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Der Kaukasische Kreidekreis Neu-Isenburg • Äppelwoitheater, 20 Uhr, Der König von Mallorga (19,50 €) Dietzenbach • Bürgerhaus, 18.30 Uhr, Jugend musiziert-Preisträgerkonzert Heusenstamm • Sammlungsdepot des Frankfurter Museums für Kommunikation, Philipp-Reis-Str. 4-8, 14 Uhr, Ein Blick hinter die Kulissen (Anm.: 06104/4977210; 5 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Am laufenden Band (15 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Jazz Night 101: Thomas Langer, Claus Hessler, Paul Gehrig (13/15 €) Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Horst Fyrguth: Männer sind die besseren Machos (13,50 €) Obertshausen • Stadtkino, 15 Uhr, Mullewapp (ab 3; 2 €) Offenbach • Stadthalle, 20 Uhr, Jason Derulo (41 €) • KJK Sandgasse, 21 Uhr, Manfred Häder & Bänd, Rainer Weisbecker (8/10 €) • Hafen 2, Kino, 20 Uhr, Gravity (5 €), 22 Uhr, Masha Qrella (8/10 €), 23 Uhr, Miriam Schulte, Christian Strobel, Matz Ernst (5 €) • Ledermuseum, 20 Uhr, Kino kulinarisch: Alexis Sorbas (6 €) • Waggon am Kulturgleis, 21 Uhr, Literatur auf Schienen Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Timm Thaler; KH, 19.30 Uhr, Die Großherzogin von Gerolstein; Ks, 20 Uhr, The Turn of the Screw • An Sibin, 21.30 Uhr, Black Sheep • Jazzinstitut, 20.30 Uhr, Valentin Garvie Quintett (12 €) • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Kabbaratz: Ehre wem Ehre genügt... (17,50/18 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Così fan tutte (13 - 82 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Kinder der Sonne; Ks, 19.30 Uhr, Dekalog - Die zehn Gebote • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Janine Jansen and Friends - Bach (27 59 €); MS, 16.30 Uhr, Michael Quast, Antares Ensemble: Hör mal! (ab 8; 7 - 12 €) • Die Fabrik, 20 Uhr, Regina Klein - Jazz (15 €) • Freitagsküche, 21 Uhr, Jason Schneider Quartett (JIF; Eintritt frei) • hr, Sendesaal, 20 Uhr, Forum Neue Musik: hr-Sinfonieorchester, Christiane Karg, Sopran Pärt, Stiebler, Reich... (18 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Shadowland (22,50 - 62,50 €) • Südbahnhof, 20 Uhr, hr-Bigband: Terry Gibbs Dream Band (19 €) • Die Käs, 20 Uhr, Lars Reichow: Goldfinger • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Tony Rizzi and the Bad Habits: Wisdom of No Escape (17 €) • Theaterhaus, 19 Uhr, Exit (ab 14; 9 - 12 €) • Stadtteilbibliothek Sossenhm., 20 Uhr, Ines Thorn: Frevlerhand (6 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, I Am Giant, The Intersphere (15,30/17 €) Heidelberg • Halle 02, 21 Uhr, Knorkator (24,90 €) Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Torsten Strä-

Alice Cooper gastiert am 11. März mit anderen Größen bei „Rock meets Classic“ in der Frankfurter Jahrhunderthalle. (Foto: va) ter: Selbstbeherrschung... (18,50 - 21,80 €) Oestrich-Winkel • Kelterhalle d. Rheingau Musik Festivals, 20 Uhr, Andreas Maier: Ortsumgehungen - Autorenlesung (13 €) Wiesbaden • Schlachthof, 19 Uhr, Schandmaul (33 €)

SA

8. März

Langen • Kulturhaus Altes Amtsgericht, 16 Uhr, Musikschule: Tastenspiele (Eintritt frei) • Stadtkirche, 11 Uhr, Elvira Schwarz, Orgel - Böhm, Rheinberger (Spende) Egelsbach • Juz, 20 Uhr, 43. Egelsbach goes Underground: When Skies Surrender, Seratoh, What You Said, Nautilus (3 €) Mörfelden-Walldorf • KulturBahnhof, 20 Uhr, Gabriele Kentrup: Frauen? Power! Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, KonDuettina • Café Zeitlos, 21.30 Uhr, Rough Boy - Rock Neu-Isenburg • Ev.-ref. Gemeinde am Marktplatz, 17 Uhr, Collegium Musicum Neu-Isenb. - Schubert, Rossini, von Dittersdorf (Spende) • Treffpunkt, 20.30 Uhr, Barney Baller Band Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Sekt and the City (21 €) Heusenstamm • Pfarrheim Maria Himmelskron, 19.30 Uhr, Cantares (8 €) • Adolf-Reichwein-Gymnasium, 19.30 Uhr, Kurs Darstellendes Spiel: swanface.com(3 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Am laufenden Band (15 €) Rodgau • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 10 Uhr, Küchen-Geplänkel: Sou e Gedöns (7/8 €) • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Women On Drums (10/12 €) Offenbach • Wiener Hof, 20.30 Uhr, Andreas Wellano: Durchgeritten. Alles von Karl May (14 €) • KJK Sandgasse, 21 Uhr, Kopfüber in die Nacht: DJ Woodstock (Eintritt frei; ab 22 Uhr: 5 €) • Hafen 2, 10 Uhr, David Jach, Sascha Lebemann, Alex Hawn... (5 €), 23 Uhr, Quinn Hopkins, Comic, sp. guest (3,50 €) • t-raum, 20 Uhr, Schatten der Nacht (13 €) • Markuskirche, 19 Uhr, Duo Mignarda: 300 Jahre C. P. E. Bach (Spende) • Waggon am Kulturgleis, 21 Uhr, DJ Du Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr,

La Traviata; KH, 19.30 Uhr, Leonce und Lena; Ks, 20 Uhr, 7 Tage; Opr, 19.30 Uhr, Verdi versus Wagner • An Sibin, 21.30 Uhr, Garden of Delight • Centralstation, 20 Uhr, Hennes Bender: Klein/Laut (21,90/ 23,50 €) • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, Absinto Orkestra feat. Joscho Stephan (13/16 €) • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Magdeburger Zwickmühle (20,80/22 €) • TAP, 15.30 Uhr, Urmel aus dem Eis Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Orlando Furioso (13 - 82 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der nackte Wahnsinn; Ks, 20 Uhr, Dekalog - Die zehn Gebote; BD, 20 Uhr, Je T’Adorno • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Salut Salon (35 - 54 €); MS, 11 Uhr, Mein Lieblingsstück - Strauß, Brahms (10 €) • FAB, 20.45 Uhr, Juliana Da Silva, Geovany Silva (8 €) • Jahrhunderthalle, 15/20 Uhr, Shadowland (28,25 - 67,50 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Johannes Enders Trio (15 €) • Südbahnhof, 20 Uhr, hr-Bigband: Terry Gibbs Dream Band (19 €) • Romanfabrik, 20 Uhr, Lüül & Band (15 €) • Die Käs, 20 Uhr, Lars Reichow: Goldfinger • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Tony Rizzi and the Bad Habits: Wisdom of No Escape (17 €) • Papageno Theater, 19.30 Uhr, Hoffmanns Erzählungen (21,50 - 24,50 €) • Theaterhaus, 18 Uhr, Display (ab 14; 9 - 12 €), 21 Uhr, Testosteron (ab 14; 9 - 12 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Jyoti Verhoeff, Faun (25,70/27 €) Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Thomas Quasthoff & Michael Frowin: Keine Kunst (21 €) Rüsselsheim • das Rind, 20.30 Uhr, Hopscotch, Four Hout Fellas, V8 Wankers (10/13 €)

SO

9. März

Dreieich • Bürgerhaus, 11 Uhr, Yu-GiOh-, Force u. Match Attax, Ü-EiBörse (2 €) Neu-Isenburg • Haus zum Löwen, 17 Uhr, Musikal. Soirée zu Ehren von Anny Schlemm Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Schönheitsklinik Bodensee-Diva (23,55 - 25,75 €) • Hotel Artrium am Park, 12 Uhr, Swing und mehr: Gare du Jazz Francfort, Bolles Akustik

Band (8 €) Heusenstamm • Adolf-Reichwein-Gymnasium, 19.30 Uhr, Kurs Darstellendes Spiel: swanface.com(3 €) Rödermark • Kulturhalle, 19 Uhr, Die 10 Sopranos (27 - 35 €) Offenbach • Büsingpalais, 20 Uhr, Miguel Herz-Kestranek, Sandra Kreisler: Die Frau von Pollak oder Wie mein Vater jüdische Witze erzählte - Autorenlesung (20 €) • Hafen 2, 16 Uhr, Gu∂ri∂ Hansdóttir, I Am Oak, The Black Atlantic (Eintritt frei) • Ledermuseum, 14 Uhr, Märchenfee Erika Hohmann: Aschenputtel (3/4 €), 14.30 Uhr, Leben am Polarkreis - Führung (8 €) • Haus der Stadtgeschichte, 15 Uhr, Der deutsche Nachkriegsfilm der späten 40er Jahre – Vortrag (2,50 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 16 Uhr, Tristan und Isolde; KH, 18 Uhr, Lotte in Weimar • darmstadtium, 17 Uhr, Konzertchor Darmstadt, Beethoven Akademie Orchester Krakau, Solisten, Schauspieler: Compositionen zu Göthe’s Faust v. Radziwill (19 - 43 €) • TAP, 11 Uhr, Oh, wie schön ist Panama Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Daphne (13 - 75 €) • Schauspiel, 18 Uhr, Der Menschenfeind; Ks, 18 Uhr, Das Versprechen; Box, 20.30 Uhr, Wälsungenblut; BD, 18 Uhr, Je T’Adorno • Alte Oper, GS, 16 Uhr, Akadmie für Alte Musik, Frankf. Singakademie, Junge Singakademie RM, Solisten: MatthäusPassion v. Bach (24 - 78 €) • hr, Sendesaal, 18 Uhr, Kammerkonzert: hr-Sinfonieorchester, Webern-Trio - Bach, Webern (18 €) • Int. Theater, 19 Uhr, Heut’ Abend lad’ ich mir die Liebe ein - Chansons (21/24 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Tony Lakatos Quintett (12 €) • Jüdisches Museum, 11 Uhr, Johannes Enders Trio - Jazz (20 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Subsignal (17/23 €) • Südbahnhof, 12 Uhr, Dire Strats (14/16 €) • Die Käs, 20 Uhr, Bill Mockrigdge: Was ist, Alter? • Mousonturm, Saal, 18 Uhr, Tony Rizzi and the Bad Habits: Wisdom of No Escape (17 €) • Theatrallala, 18 Uhr, Roy Hammer u. Trude Blume (23,30 - 56,30 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 19.45 Uhr, Persteasy, Emkay, Weekend (19,70/21 €) Mainz • unterhaus, 15 Uhr, Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis (Generalprobe; 22 €) Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Christian Habekost: Der Palatinator (26 - 29 €)

MO

10. März

Offenbach • Mehrgenerationenwohnhaus, 19 Uhr, Lothar R. Braun: Offenbacher Köpp (Spende) Darmstadt • An Sibin, 21 Uhr, Thomas Dechert • Centralstation, 20 Uhr, Harald Martenstein: Kolumnen (14,90/16 €) Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, John Gabriel Borkman • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Gewandhausorchester Leipzig Sinfonie Nr. 7 e-Moll v. Mahler (29,50 - 89,50 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Beneath My Feet, Dead By April (17 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, The Jeremy Monteiro Duo & Trio (10 €) • Mousonturm, 21 Uhr, Station 17 (15,30/17 €) • Literaturhaus, 19.30 Uhr, Katrin Bauerfeind: Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag (12 €)

Donnerstag, 6. März 2014

11

• Stalburg Theater, 20 Uhr, C’est la vie - Paris Paris • Stadtteilbibliothek Niederrad, 19.30 Uhr, Krimiabend mit Jan Seghers (Eintritt frei) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Ohne Rolf und Alfons (22 €)

DI

11. März

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Der Ghetto Swinger – Aus dem Leben des Jazzmusikers Coco Schumann; mit Helen Schneider u.a. (18,60 - 20,80 €) • Kulturhaus Altes Amtsgericht, 20 Uhr, Freundeskreis Literatur: ...und auf einmal steht es neben dir...: Ringelnatz (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Venus im Pelz (5 €) • Stadtbücherei Mörf., 15.30 Uhr, Frech wie Oskar - Bilderbuchkino (ab 4; Eintritt frei) Neu-Isenburg • Cineplace, 19.30 Uhr, Der Vorleser (Iseborjer Kinno) Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Michael Murza: Cornwall (14 €) Rödermark • Stadtbücherei, O.-Ro., 18.30 Uhr, Lou Heinrich: Lesereise Eugen Roth (3 €) Rodgau • Saalbau-Kino, 19 Uhr, Liebe (SPD Frauen-Filmreihe) Offenbach • KJK Sandgasse, 20 Uhr, Patrick Steinbach & Alan Sherry (5 €) Darmstadt • Staatstheater, Ks, 20 Uhr, Der Chinese; Tg, 20 Uhr, Abgestellt • Centralstation, 20 Uhr, 2raumwohnung (29,90/31,50 €) • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, Geraldine MacGowan & Friends (15/18 €) • Literaturhaus, 19 Uhr, Michael Krüger im Gespräch mit Angelika Klüssendorf (6 €) Frankfurt • Schauspiel, Ks, 20 Uhr, Friedmann im Gespräch mit Michael Sommer: Arbeit • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Kodo (43,60 - 69,90 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Intergalactic Lovers, Thees Ullmann (24 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Rock meets Classic: Alice Cooper, Orianthi, Kim Wilde, Midge Ure, Joe Lynn Turner (47 - 121 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Jon Hammond & Band (10 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Wille and the Bandits (12 €) • Romanfabrik, 20 Uhr, Heike Kühn: Schlangentöchter (6 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Ezio (19,70/21 €) Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

Mainz • KUZ, 20 Uhr, Spätschicht Die Comedy-Bühne (10 €)

MI

12. März

Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Venus im Pelz (5 €) • Stadtbücherei Mörf., 15 - 18 Uhr, Malspaß mit Mandalas (Eintritt frei) Dreieich • Viktoria-Kino 20 Uhr, Quartett (Reihe Wer führt hier Regie; 6 €) Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 16 Uhr, Musikal. Nachmittag (Eintritt frei); KH, 19.30 Uhr, Richard III.; Ks, Bar, 20 Uhr, African Queen • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Die Distel: Die Kanzlerflüsterer (20,80/22 €) Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, Kinder der Sonne; Ks, 20 Uhr, Anatol • Alte Oper, MS, 20 Uhr, Christian Zacharias, Klavier - Schumann (29,50 - 59,90 €), 21.30 Uhr, Anita Leuzinger, Violoncello, Heinz Holliger, Oboe, Anton Kernjak, Klavier - Schumann, Holliger • Die Fabrik, 20 Uhr, Bastian Korff - Chansons (15 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Nadine Shah (15 €) • Literaturhaus, 19.30 Uhr, Rafael Chirbes: Am Ufer (9 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Kismet Ryding, The Brew (19,70/21 €) Bad Homburg • Kurtheater, 20 Uhr, Evgenia Rubinova, Klavier - Brahms, Prokofiev, Mendelssohn Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Ohne Rolf: Unferti (17 - 19 €) Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Gardi Hutter: Die Schneiderin (18 . 29 €)

AUSSTELLUNGEN DREIEICH: Farben & Handfestes. Björn u. Klaus Meixner, bis 25.4. im Galerieraum der Stadtbücherei, Sprendl., Fichtestr. 50 A, mo., di. u. do. 14 - 18, mi. 10 - 14, fr. 14 - 20 Uhr. Eröffnung Fr., 7.3., 19 Uhr NEU-ISENBURG: Werkschau Uwe Gillig, bis 31.8. in der Stadtgalerie (Bürgeramt/Altes Stadthaus), Schulgasse 1, mo. - fr. 7 - 18, sa. 9 - 12 Uhr. Eröffnung Do., 13.3., 19.30 Uhr DIETZENBACH: Gegensätze, Bilder v. Marcus Bechinie, bis 30.3. im Bürgerhaus, Europaplatz 3, mo. - fr. 14 - 18 Uhr u. sa. u. so. u. 15 - 18 Uhr (nur bei Veranstaltungen). Eröffnung Fr., 7.3., 19 Uhr • Malerisches Hessen, Künstlergruppe Melange, bis 6.4. im Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Str. 7 + 11, so. 15 - 18 Uhr, mo. - fr. 10 - 12 Uhr n. Voranmeldung unter (06074) 41742. Vernissage Fr., 14.3., 19 Uhr (Eintritt: 3 €) OFFENBACH: Grafiken und Drucke aus der Artothek, bis 22.3. in der Stadtbibliothek, Herrnstr. 84, mo. u. sa. 10 - 16, di. - fr. 10 - 18 Uhr. Eröffnung Sa., 8.3., 16.30 Uhr DARMSTADT: Jürgen Schadeberg - Chronist Südafrikas, bis 29.6. u. Sarah Schoderer: Wider die Natur (im Studio), in der Kunsthalle, Steubenplatz 1, di. - fr. 11 - 18, sa., so. u. feiertags 11 - 17 Uhr. Eröffnung So., 9.3., 17 Uhr FRANKFURT: Orchideen (ab Fr., 14.3.), bis 23.3. im Palmengarten, Siesmayerstr. 63, tägl. 9 - 18 Uhr • Julia Krause-Harder (Atelier Goldstein), bis 29.3. im Foyer (1. OG) des Künstlerhauses Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, an Veranstaltungstagen ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn (Eintritt frei). Eröffnung Mo., 10.3., 20 Uhr


12 Donnerstag, 6. März 2014

KFZ-MARKT

STELLENMARKT ANGEBOTE

KFZ-ANKAUF

Offenbach-Journal Nr. 10 F

GESUCHE

WIR KAUFEN JEDES FAHRZEUG PKWs · Busse · Geländewagen · Wohnmobile Oldtimer · Motorräder · Anhänger · LKWs alle Marken · alle Modelle · auch ohne TÜV Unfallwagen / Baujahr / km-Stand / Zustand egal

15 Lagerhelfer / Kommissionierer (m/w) 15 Produktionshelfer (m/w), im Schichtbetrieb 15 Staplerfahrer (m/w)

ALLES ANBIETEN • SOFORT BARGELD ( 06157/8085654 od. 0171/4991188 Mo. – So. jederzeit erreichbar

A.G. Automobile • Robert-Bosch-Str. 4 · 64319 Pfungstadt a.g.automobile1@web.de

Ihr Service-Partner für Egelsbach + Langen

Ihr Lack- und Dellendoktor

Sie sind interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei uns! Kurt-Schumacher-Str. 43 • 60313 Frankfurt/M. Tel. 0 69 / 9 13 32 30 • bewerbung@hallmann-zeitarbeit.de Wir suchen einen fleißigen

im Zentrum Rhein-Main Rodgau

OF / FFM

0 61 06 / 2 85 21 85 0 69 / 67 86 54 32

www.Lackrepair.de

Fahrzeugaufbereitung, Dellenentfernung, Lackreparaturen, Polster- und Lederreparatur, Felgenveredelung. Ihr Service-Partner für Egelsbach + Langen

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren!

Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

WESTFALIA EICHMANN ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Gartenhelfer (m/w)

Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

Bewerbungen unter Tel. 069/800725-0 bzw. offenbach@persona.de

SERVICE

Ihr Partner für den Kreis Offenbach

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 · 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

mit langjähriger Berufserfahrung in der Grünpflege und Führerschein Klasse 3, für unseren namhaften Kunden in Rödermark.

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren!

Mainzer Straße 46 63303 Dreieich-Offenthal ☎ 0 60 74 / 84 25 0 www.autohausmilzetti.de

Ihr Service-Partner für Egelsbach + Langen

www.auto-direkt-ankauf.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin Verstärkung für unser Team:

• Fliesenleger/in • Maler/in

mit solider Erfahrung im Sanierungsbereich von Gebäuden im Bestand. Teamfähigkeit, Führerschein Klasse B sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung werden vorausgesetzt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: info@profihandwerk.com

Matthias Zimmermann Baudekoration GmbH Darmstädter Straße 18 · 63225 Langen

Kein TÜV, hoher KM-Stand, Motorschaden, technisch defekt, stillgelegt oder Unfallfahrzeug?

Bestens! Kaufen wir! Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. Völlig seriöse Abwicklung! Keine Reklamationen! Abmeldenachweis! Höchstpreise GARANTIERT! Rufen Sie sofort an: Auto – Direkt – Ankauf Bürgermeister-Mahr-Straße 34 63179 Obertshausen Tel.: 06104 78 93 41 Mobil: 0152 / 28 90 85 27

Kfz-Werkstatt sucht Fahrzeuglackierer/in Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

Friseur / Friseurin in Teilzeit gesucht

in Vollzeit ab sofort, Deutsch in Wort und Schrift. Tel. 069 / 67865432

von Salon in Obertshausen mit nettem Betriebsklima. Tel.: 06104/7809146

„Unvertretbar weite Wege“ KFZ-ZUBEHÖR

Sparen beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst? Widerstand wächst KREIS OFFENBACH. Geht es nach den Vorstellungen der Freien Wählergemeinschaft (FWG), dann legt der Kreistag in seiner Sitzung am 2. April ein unmissverständliches Bekenntnis zum Erhalt der ärztlichen Versorgungsstruktur im Kreisgebiet ab. Die Volksvertretung würde sich in diesem Fall gegen Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen stemmen, die die Zahl der in der Nacht und an den Wochenenden tätigen Ärztlichen Bereitschaftsdienst-Zentralen drastisch reduzieren möchte. Die FWG stützt sich bei ihrer Initiative auf Informationen, wonach ab dem Jahr 2015 nur noch zwei medizinische Notdienst-Standorte im Kreis Offenbach existieren sollen – und zwar an den beiden AsklepiosKrankenhäusern in Langen und

Di Benedetto am Telefon KREIS OFFENBACH. Der

Sportwagen • Limousinen • Roadster Familienkutschen • Spritfresser • Ökomobile sucht und findet man in unserem KFZ-Teil! Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00, Fax: 06106 - 28390-10

SPD-Landtagsabgeordnete Corrado Di Benedetto bietet am Donnerstag (6.) von 16 bis 19 Uhr für die Bürger seines Egelsbach, Langen, Dreieich und Neu-Isenburg umfassenden Wahlkreises eine telefonsiche Sprechstunde an. Wer Fragen zur hessischen Landespolitik hat, kann sich unter der Rufnummer (06108) 8071239 an den Genossen wenden. (hs)

Seligenstadt. Die gegenwärtig noch vorhandenen Einrichtungen in Dietzenbach (Babenhäuser Straße 29), Mühlheim (Friedensstraße 20), Neu-Isenburg (Georg-Büchner-Straße 1) und Rodgau (Friedberger Straße 30) sollen aus Kostengründen geschlossen werden – so sehen es die nun bekannt gewordenen Pläne vor. Gegen einen solchen Schritt wendet sich die FWG-Kreistagsfraktion mit ihrem Antrag, in dem es heißt: „Der Kreistag fordert den Erhalt einer flächendeckenden ärztlichen Versorgung abends und an den Wochenenden und fordert die kassenärztliche Vereinigung deshalb auf, die geplante Schließung mehrerer Bereitschaftsdienstzentralen im Kreis Offenbach zurückzunehmen.“ Und weiter soll das Regionalparlament mit Sitz in Dietzenbach beschließen: „Der Kreisausschuss wird beauftragt, unverzüglich Verhandlungen mit der kassenärztlichen Vereinigung aufzunehmen, um die Schließung der Bereitschaftsdienstzentralen zu verhindern.“ In dem von Fraktionschef Holger Gros (Dreieich) unterzeichneten FWG-Papier heißt es zudem: „Eine flächendeckende und leicht zu erreichende ärztliche Versorgung abends und an den Wochenenden ist eine wichtige kommunale Grundausstattung, auf die nicht verzichtet werden kann.“

Aber nicht nur im Kreistag formieren sich Unmut und Widerstand. Auch in den Rathäusern der betroffenen Städte wächst der Ärger über eine Neuorganisation des Bereitschaftsdienstes, die nicht nur nach Überzeugung der Bürgermeister zu Lasten der betroffenen Patienten gehen würde. Es ist daher davon auszugehen, dass in den kommenden Tagen und Wochen weitere Initiativen zum Erhalt des Status quo gestartet werden. Was die Aufgabe von Standorten in der Praxis bedeutet, wurde zuletzt im Herbst 2013 deutlich. Seinerzeit schlossen sich die Ärztlichen Bereitschaftsdienste Mörfelden-Walldorf und Langen-Dreieich zusammen. Ihr Sitz ist seither die Asklepios Klinik Langen (Röntgenstraße 20). Abends sowie am Wochenende können Patienten die Mediziner in ihren Räumen aufsuchen oder unter der Rufnummer (06103) 19292 ihre Symptome schildern. Je nach Art der Erkrankung müssen mobile Patienten zu einer Untersuchung in die Röntgenstraße fahren. Sind die Hilfesuchenden nicht mobil, wird ein Hausbesuch organisiert. Bei starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit, schweren Verbrennungen oder anderen akuten lebensbedrohlichen Symptomen muss sofort der Rettungsdienst (112) angefordert werden. Angesichts dieses Prozederes

führt der in Aussicht gestellte Verbleib von nur noch zwei Stützpunkten in Langen und Seligenstadt nach Überzeugung der Kritiker zu unvertretbaren langen Anfahrtswegen – und zwar gleichermaßen für die mobilen Patienten und für die mit einem Hausbesuch beauftragten Mediziner. (jh)

Lortz bleibt Boss der Kreis-JU KREIS OFFENBACH. Thomas Lortz bleibt Vorsitzender der Jungen Union (JU) im Kreis Offenbach. Bei der vor Kurzem über die Bühne gegangenen Jahreshauptversammlung des CDU-Nachwuchses wurde der Froschhäuser ebenso im Amt bestätigt wie seine Stellvertreter Ina Hesemann (Dietzenbach), Christian Gött (Langen) und Max Breitenbach (Rodgau). Neuer Schatzmeister ist Jens Nörtemann (Langen). Lukas Kreher (Obertshausen) fungiert als Geschäftsführer und Jan Wasiak (Neu-Isenburg) als Pressesprecher. Sabrina Grab (Obertshausen) übernimmt das Amt der Schriftführerin und Maximilian Steiger (Rödermark) das Referat für Online-Marketing. Die Kreis-JU ist Lortz’ Angaben zufolge „die größte politische Jugendorganisation in der Region und mit rund 1.100 Mitgliedern der stärkste Kreisverband der JU Hessen“. (hs)


IMMOBILIENMARKT

Offenbach-Journal Nr. 10 F

Donnerstag, 6. März 2014

13

ANGEBOTE

4-FH in Langen In zentraler Lage steht dieses in den letzten 4 Jahren komplett kernsanierte MFH mit insges. 385 m² Wfl., auf einem Südgrd. von 570 m². Traumhafte, lichtdurchflutete Wohnungen bieten Ihnen alle Möglichkeiten. Ob als Kapitalanlage oder Mehrgenerationenhaus, dieses Haus ist ein Volltreffer. Für € 625.000,- sollten Sie nicht zögern!

Dietzenbach-Steinberg In bester Lage steht dieses freistehende Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung auf einem 455 m² Südgrundstück. Genießen Sie 185 m² Wfl., perfekt aufgeteilt auf 2 Ebenen mit exklusiver EBK, offenem Kamin im Wohn-/Essbereich, großem Tageslichtbad, herrl. Südterrasse und Doppelgarage am Haus. Für € 450.000,- ein erstklassiges Angebot!

Herrliches 2-Fam.-Haus in Bestlage von Langen Dieses freistehende, schön renovierte Haus wird Sie begeistern: 215 m² Wfl., aufgeteilt in eine 6- und eine 3-Zimmerwohnung, bieten Ihnen alle Möglichkeiten! Das 365 m² große Südwestgrundstück lädt zum Sonnenbaden ein. Gartenhäuschen, Garage, große Südwestterrasse und Luxuseinbauküche runden dieses tolle Angebot ab! Für € 445.000,- erwerben Sie Ihren Wohntraum!

Baugrundstück in Dreieich-Offenthal 1.505 m², bebaubar nach § 34, für nur € 330.000,-.

Gelegenheit am Waldrand! Freistehendes EFH in DietzenbachSteinberg Auf einem 1140 m² großen, herrlich eingewachsenen Grundstück in direkter Waldrandlage liegt dieses in den sechziger Jahren gebaute EFH mit 140 m² Wfl. Mit einigen Renovierungen können sie dieses Haus wieder mit neuem Glanz erfüllen. Für € 379.000,- inkl. Garage gibt es nur eins: Ansehen und Zugreifen!

Rödermark – Ihr Wunschhaus In herrlicher Südlage auf einem 320 m² Sonnengrundstück entsteht Ihr neues Zuhause mit 141 m² reiner Wfl. auf zwei Ebenen in exzellenter Ausstattung. Echtholzparkett, Fußbodenheizung, große Terrasse, Vollwärmeschutz, Wärmepumpe, Solaranlage und und und. Natürlich können Sie den Grundriss und die Materialien noch mitbestimmen, aber bei einem schlüsselfertigen Preis von € 389.000,- sollten Sie nicht zögern, sich Ihren Wohntraum zu erfüllen.

Großzügiger Bungalow mit separatem Bauplatz in Feldrandlage von Dreieich-Sprendlingen Dieser größtenteils in 2012 sanierte Bungalow aus 1964 bietet auf ca.150 m² Wfl. eine tolle Ausstattung wie: Fußbodenhzg, Kaminofen, Elektro-Bus-System, riesiges Wohlfühlbad u.u.u. Einige Restarbeiten sind noch durchzuführen. Auf dem insg. 920 m² Grdst. befindet sich ein weiterer Bauplatz. Für nur € 625.000,- inkl. Doppelgarage und hochw. EBK ein seltenes Angebot.

Achtung Bauträger! Hochinteressantes Abrissgrundstück in Dietzenbach-Steinberg 1140 m² Grundstück, GRZ 0,4, GFZ 0,7, sehr gute Lage, für € 379.000,-. Ansehen und Zugreifen!

Sie wissen wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte? Für jede erfolgreiche Vermittlung

zahlen wir Ihnen eine Tipp-Provision! Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet

Auf gutem Grund Solide Nachbarschaft, gute Verkehrsverbindungen und ein gelungener 4Zimmer-Grundriss. Am Stadtpark in Dietzenbach entsteht das 3-geschossige Wohnhaus. Lustige Gauben und transparente Balkonbrüstungen machen die Fassade zum Hingucker. Die riesigen Fenster lassen das Wohnzimmer größer wirken als die gemessenen 30 m². Üppig bemessen ist auch der sonnige Balkon. Tageslicht gibt es im Bad und eine Ausstattung ganz nach Ihrem Geschmack. Neben der geräumigen Diele findet sich das separate Gäste-WC. Reichlich Platz gibt es in der Küche. Für € 316.000 werden Sie Eigentümer in der Adolph-KolpingStraße. Im nächsten Frühjahr ziehen Sie um. Einfach anrufen und mehr erfahren.

Einmalige Gelegenheit in Rodgau/Nieder-Roden Herrliche EFH mit ELW in Traumlage In direkter Feldrandlage steht dieses Anwesen mit 220 m² Wfl. und über 170 m² Nutzfläche. Fußbodenheizung, Wellnessbereich, riesige Sonnenterrasse u.u.u. Für nur € 519.000,- inkl. Doppelgarage ein fantastisches Angebot. Ansehen und Zugreifen!

Herrliche Doppelhaushälfte in Ober-Roden Dieses Haus lässt Ihr Herz höher schlagen. 137 m² reine Wfl. plus toller Hobbyraum im Souterrain bieten der jungen Familie alle Möglichkeiten. 6 Zimmer, 2 Tageslichtbäder, wunderbare EBK, Fußbodenheizung und Parkettböden sind die Merkmale dieser schönen, 5 Jahre jungen Immobilie. Hier heißt es schnell sein, denn für € 420.000,- finden Sie nichts Vergleichbares!

Neubau-Erstbezug 4-Zi.-Maisonette-ETW in Langen In einem außergewöhnlich gestalteten 3-FH entsteht diese 141 m² große ETW in kinderfreundlicher Spitzenlage. Die hochwertige Ausstattung mit Fußbodenheizung und Parkettböden wird Sie begeistern! Für € 389.000,- ohne zusätzl. Maklerprovision, eine Traumwohnung für Sie und Ihre Familie!

Einziehen und Wohlfühlen! Fantastisches REH in Dietzenbach Dieses Haus wird Sie begeistern. 154 m² feinste Wfl., mit 2 hochkarätigen Bädern, einem traumhaften Dachgeschoss, einem außergewöhnlichen Gartenteich und vielen weiteren liebenswerten Details. Für € 319.000,inkl. EBK und 2 PKW-Stellplätzen (Garage möglich) ein klasse Angebot.

Rödermark-Urberach – 3-Zimmer-DG-Wohnung In herrlicher Feldrandlage in einem sehr gepflegten MFH befindet sich diese außergewöhnliche 3-Zi.-DG-Wohnung mit 96 m² Wfl., schöner EBK, Dachloggia, Parkettböden und hochwertigen Einbauten für € 180.000,- inkl. 2 Stellplätzen. Ein tolles Angebot, bei dem es kein Zögern gibt!

Sonnige 3-Zi.-ETW in Dietzenbach 80 m² Wfl., gepflegtes HH, einige Renovierungen erforderlich, sofort frei, für nur € 69.000,-. Ansehen und Zugreifen!

„Renaissance des Reihenhauses“

FREIE GESCHÄFTSRÄUME

KfW-Wettbewerb für zukunftsorientiertes Bauen

IN DER EINKAUFSTADT ERBACH IM ODENWALD

(kw). „Renaissance des Reihenhauses - Verantwortungsvoll und zukunftsorientiert bauen“: So lautet das diesjährige Motto des KfW-Wettbewerbs um den „Award Bauen und Wohnen“. Prämiert werden private Bauherren, die in den vergangenen fünf Jahren ein Reihenhaus in einer Stadt oder einem Ortszentrum errichtet oder modernisiert haben. Die Häuser sollen, so die Ausschreibung, gemeinsam mit mindestens zwei weiteren Häusern eine Reihe bilden und die bestehende Umgebung aufwerten. Aspekte wie Bau- und

Wohnkosten, Energieeffizienz sowie Barrierearmut werden von der Jury bei der Bewertung berücksichtigt. Der KfW-Award ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die ersten drei Gewinner erhalten zusammen 20.000 Euro und die weiteren zehn am besten bewerteten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. „Immer mehr Menschen wollen in der Stadt oder im Ortstzentrum wohnen, mit und ohne Kinder oder auch im Alter“, sagt Werner Genter, Bereichsleiter der KfW Banken-

gruppe und betont: „Doch gerade in diesen Zentren ist Baugrund knapp und daher vergleichsweise teuer. Deshalb sind Reihenhäuser eine wirtschaftlich attraktive Lösung, mit der sich noch dazu viel Energie einsparen lässt. Die KfW möchte mit dem Award herausragende Lösungen prämieren und auch andere zu einer zukunftsorientierten Architektur ermutigen.“ Die Ausschreibungsphase endet am 7. März. Informationen und Bewerbungsunterlagen stehen unter www.kfw.de/award-bewerbung zur Verfügung.

GARAGEN

PACHTGESUCHE

GESUCHE

Ladengeschäft mit Empore und großen Sprossenfenstern in der historischen Orangerie umgeben vom schmucken Lustgarten inmitten der Altstadt Lage: Erbach, Lustgartenstraße Räume: Laden (mit Empore), Büro (ca. 8 m2), Toilette Größe: 195 m2 (Erdgeschoss ca. 129 m2, Empore ca. 66 m2) Miete: € 5,00 m2 /Monat + Nebenkosten Kontakt: Heiko Müller 06062-260051 oder 0151-18660414 heikomueller85@gmx.de

Geschäftsraum in der Stadtmitte am Marktplatz Lage: Erbach, Bahnstraße 3 Räume: Laden, Toilette Größe: 76 m2 Miete: VB (+ € 200/Monat Nebenkosten) Kontakt: Willi Abbe 06062-4085 willi.abbe@web.de

Ladengeschäft in bester Lage Lage: Erbach, W.-v.-Siemens-Str. 8 Räume:Laden, Toilette Größe: ca. 100 m2 Miete: netto € 1.200/Monat (+ netto € 130/Monat Nebenkosten) Kontakt: Lieselotte und Michele Di Carlo 06062-62010 0171-3684076 lieselotte.di-carlo@t-online.de

GRUNDSTÜCKE

Dietmar Bücher Schlüsselfertiges Bauen 65510 Idstein

Pensionärin plant ab Sommer Umzug: Gepfl. 2-ZW/ kl. WE, ca. 49 qm, KM 395,-/400,- €. N.-I./ Dreieich (no O-thal). Angebote an Gerlach Immobilien · T. 06102-23779 mechthild.gerlach@arcor.de

www.dietmar-buecher.de

☎ 0 61 26/5 88 -120

Ladengeschäft oder Bürofläche in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes f

Lage: Erbach, Jahnstraße 1 Räume: Laden- oder Bürofläche Größe: 80 m2 Miete: € 480 /Monat (+ ca. € 75/Monat Nebenkosten), Heizkosten werden direkt über ENTEGA abgerechnet Kontakt: Joachim Wörner 07844-2140 joachimwoe@t-online.de

BEKANNTMACHUNGEN

Amtsgericht Langen

Immobilien – Gesuche !!! Japanisches Bankhaus

sucht sofort beziehbare 2-5 Zimmer Wohnungen und 1 FH * bis 25 km um Frankfurt – mit Nahverkehrsanbindung!

7 K 58/11 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung.

VERMIETUNGEN

laut Gutachten: Mehrfamilienwohnhaus mit 4 Einheiten, Oberer Steinberg 64, Wohnfläche insgesamt ca. 330 qm, gewerbliche Nutzfläche im Dachgeschoss ca. 76 qm, ca. 95 qm Nutzfläche im Kellergeschoss,

Die Umzugmacher • Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Langen, Blatt 15980

Gewerbefläche am Kino und Sportpark (Wiesenmarktgelände) f

Häuser / Villen / Eigentumswohnungen

Lage: Erbach, M.-Luther-Str. 2 Räume: Laden, Toiletten, Küche, bei Bedarf Biergarten Nutzung: Laden, Büro, Café, Praxis Größe: ca. 260 m 2, teilbar in Saal ca. 70 m2 + Nebenräume ca. 45 m 2 + WC/2 Räume ca. 140 m2 + WC Sonstiges: verkehrsgünstige Lage, 6 eigene Parkplätze am Haus Miete: netto € 2.000/Monat (+ Kaution) Kontakt: Alexander Clauss 06062-3961 zuklausenburg@yahoo.de

zum Ankauf gesucht – auch mit Mieter oder Renovierungsbedarf.

Projektentwickler

kauft Grundstücke und projektierbare Häuser im gesamten RMG – auch mit Mieter und Sanierungsstau. Rufen Sie an– wir nennen den Preis.

Verkaufen und noch wohnen

soll am Donnerstag, den 27.03.2014 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B, zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden.

bleiben ? Geht …planen Sie in Ruhe Ihre Zukunft – wir helfen dabei. Rufen Sie uns an und wir reden darüber.

Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 495.000,- €.

Freistehendes Geschäftshaus in attraktivem Umfeld Lage: Erbach, Hauptstraße 36 Räume: Laden, zwei Toiletten, Kaffeeküche, Keller- u. Abstellraum Größe: 150 m2 (Laden), 100 m2 (Keller- und Abstellraum) Sonstiges: 2 Carport-Stellplätze, weitere Stellplätze im Hof, keine gastronomische Nutzung Miete: € 800/Monat (+ nutzungsabhängige Umlage und Kaution) Kontakt: J. Conrad 06173-62058 g.j.conrad@gmx.de

Baujahr des Hauses: um 1987. Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, IBAN DE72 5005 0000 0001 0060 48, unter Angabe des Kassenzeichens 15095901129. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen. Langen, 28.02.2014

- Amtsgericht -

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Ideal-Zentral. Maisonette mit sonniger Dachterr. u. gehob. Ausst., Walldorf, 3,5 Zi., ca. 105 m² Wfl. in kl. Einheit, neue EBK, bezugsfrei. € 875,00 zzgl. Nk/Kt + Garage € 50,00 www.vongagern.de

Tel.: 06105 - 976770 oder 06103 - 404338

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.ERBACH.DE Magistrat der Kreisstadt Erbach Stadtmarketing, Tourismus, Wirtschaftsförderung und Märkte Herr Frank Reubold Marktplatz 1 (Altes Rathaus) 64711 Erbach im Odenwald Telefon: 06062-6488 E-Mail: stadtmarketing@erbach.de


KREUZ & QUER BEKANNTSCHAFTEN

UNSERE OSTERN: SONNENSCHEIN, LACHEN UND LIEBE ! J E N N Y , 58 J / 1.68, ganz alleinstehend, Physiotherapeutin. Bin eine sehr schĂśne, jugendliche Mädchenfrau – eine zauberhafte, unternehmungslustige, etwas verrĂźckte, spontane, niveauvolle Frau, langbeinig, mit strahlenden, lustigen Augen. Ich bin natĂźrl., liebenswert, ehrl., treu, herrl. spontan, begeisterungsfähig u. absolut parkettsicher. Ich mĂśchte viel lachen und frĂśhlich sein, ehrlich u. glĂźcklich leben. Den FrĂźhling genieĂ&#x;en, auf den Osterhasen warten oder an einem weiĂ&#x;en Strand faulenzen, die Seele baumeln lassen. Im zweiten Anlauf „DIE LIEBE“ finden, Liebe, Zärtlichkeit u. endloses GlĂźck erleben – fĂźr immer! Ich suche einen charmanten, liebevollen Mann ohne rote Haare. Diese Annonce hat mich Mut gekostet, bitte rufe zurĂźck, damit es unser Ostern wird: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 09.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an: Jenny@wz4u.de VERSCHENKE LIEBE + LACHEN + ERSTEN SCHOKO-OSTERHASEN ! P A T R I Z I A , 48 J / 1.62, alleinstehend, Arztassistentin mit Hobby Reiten: keine Angst; gegen deinen Willen musst du nicht auf mein Pferd. Ich bin eine sehr schĂśne, sexy, schlanke Frau, sehe in hohen Schuhen od. in Gummistiefeln beim Pferdebox-Putzen gleich gut aus; bin eitel, aber nicht arrogant. Ich bin frĂśhlich, natĂźrlich, sportlich mit Charisma, bin ehrlich, treu u. habe ein ansteckendes, herzliches Lachen ‌ event. kleine Fehler darfst du erforschen und lieben. Mit Liebe u. Zärtlichkeit mĂśchte ich dich verwĂśhnen, und wenn wir auf einer einsamen Insel sind, nehme ich mit: Prosecco, Vanillepudding, 1 Bikini und „DICH“. Doch gleich – sofort – kĂśnnten wir es uns gemĂźtlich machen, ich lade DICH / SIE in mein schĂś. Zuhause zum gemeinsamen „Dinnerkochen“ ein. Rufen Sie bitte an od. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Patrizia@wz4u.de

Impressum Das Offenbach-Journal fßr Mßhlheim und Obertshausen erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Gßnther Medien GmbH Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Philipp-Reis-Str. 7 63110 Rodgau-Jßgesheim Telefon 0 61 06 / 2 83 90 - 00 Telefax 0 61 06 / 2 83 90 - 10 Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 1. Sept. 2013 gßltig. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: DRM Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2 65428 Rßsselsheim Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 22 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 monika.lang@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Andrea Lindenau Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 23 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 andrea.lindenau@ dreieich-zeitung.de Ansprechpartner Redaktion: Redaktionsleitung Jens Hßhner (Dreieich) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 50 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Kurt Banse (Neu-Isenburg, Obertshausen, Mßhlheim, MÜrfelden-Walldorf) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 54 kurt.banse@dreieich-zeitung.de

„FLIEG MIT MIR“ – ICH TEILE MEINE VIELEN WEISSEN WĂ–LKCHEN AM BLAUEN HIMMEL MIT DIR! STEWARDESS S O N J A , 38 J / 1.66, ganz alleinstehend, jetzt arbeite ich am Boden als Präsenzkraft, trotzdem kĂśnnen wir gĂźnstig fliegen – Ich mit Dir in Liebe. Ich bin eine schĂśne, schlanke, lustige, charmante, etwas verrĂźckte, ehrliche und absolut treue Frau – eine moderne Frau von heute, intelligent und sehr verschmust. Ich wĂźnsche mir den „EINEN“, zusammen lachen, verrĂźckte Dinge unternehmen: Liebe unterm Regenschirm oder glĂźcklich zu Hause mit SektfrĂźhstĂźck im Bett. Was ich nicht mag: Alleine frĂźhstĂźcken. Ich mag: Lachen, Treue und Schuhe kaufen. „LIEBE LEBEN“ ‌ es liegt jetzt bei Ihnen, bitte rufen Sie gleich an od. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Sonja@wz4u.de

DAS HERZ IST AM GLĂœCKLICHSTEN, WENN ES FĂœR EINEN ANDEREN SCHLAGEN DARF ! E L I S A B E T H - L I S S Y , 68 J / 1.65, Ingenieurin / Rentnerin. „Willkommen in meinem Herzen“. Ich bin eine sehr jugendliche, romantische, feinfĂźhlige Frau mit Power u. Charme, lache gerne, mag Lesen, Tanzen und Blumen. Habe zierliche Super-Figur, schlanke Taille und immer leicht gebräunte, seidenzarte Haut und schĂśnen Busen. Bin eine Frau mit Herz + Humor, eine exzellente Hausfrau u. Gastgeberin; gerne lade ich Sie in Ehren in mein schĂśnes Haus ein, voller Freude in meine Augen zu sehen. Sie sehen, ich bin also fast perfekt, meine kleinen Fehler bitte ich Sie zu lieben. In Harmonie leben und noch mal WĂślkchen zählen. Ich suche einen warmherzigen, unkomplizierten Lebenspartner, fĂźhlen Sie sich angesprochen, dann rufen Sie bitte gleich an od. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Lissy@wz4u.de

KOMM MIT – „FRĂœHLING IN VENEDIG“ – DIE STADT DER LIEBE C A R S T E N , 38 J / 1.89, ledig, selbst. Unternehmer + Dozent, leider zu viel gearbeitet, deswegen wähle ich diesen Weg, Sie zu finden, es ist unser GlĂźck zur Liebe, zum Lachen + zu unserer glĂźcklichen Zukunft? Herzlich willkommen in meinem schĂś. Haus oder ich hole Sie bei Sonnenschein mit meinem Cabriolet ab (keine Angst, ich bin kein Angeber). Ich mag Fitness-Sport und Reisen; ich wĂźrde gerne einen Urlaub fĂźr uns buchen, ans Meer und ein grandioser Sonnenuntergang ist nur fĂźr uns, der richtige Traum fĂźr Frischverliebte. Trau dich, ich wĂźnsche mir treue „Liebe“! Dies ist mein erster Versuch, durch eine Anzeige „DICH“ zu finden. Es wird eine Sternschnuppe geben, wenn wir uns sehen – deshalb rufe bitte an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 09.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an: Carsten@wz4u.de EINLADUNG ZUM OSTERHASENSUCHEN IN MEINEM GARTEN + PROSECCO AUF MEINER TERRASSE ! AKADEMIKER N O R B E R T , 49 J / 1.85, ledig, Wirtschaftsingenieur bei Fluggesellschaft mit vielen FreiflĂźgen. Lebe in besten finanz. Verhältn., schĂśnes Haus u. ein Herz voller Liebe. Bin ganz gut aussehend, zwischen Romantiker + Macho mit liebevollen Augen, mĂśchte kuscheln, gemeinsam einschlafen + einen Morgenkuss. Sich darauf freuen, „SIE“ nach der Arbeit zu treffen, sich auszutauschen ist doch was SchĂśnes. Eine Liebes-SMS senden, geliebt werden, so macht das Leben SpaĂ&#x;. Da lieĂ&#x;e sich noch viel mehr aufzählen ‌ „Gemeinsam“ ist alles viel schĂśner, ob ein romantisches Essen, bummeln in der FrĂźhlingssonne oder kuscheln unterm Regenschirm – Sie im Arm halten, zu wissen, man gehĂśrt zusammen, das ist mein Traum! Hab keine Angst, bitte rufe gleich an od. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 09.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an: Norbert@wz4u.de LIEBENSWERTER IBIZA- UND OLDTIMER-FAN MĂ–CHTE SIE VERWĂ–HNEN ! T H O R S T E N , 59 J / 1.84, ganz alleinst., selbst. Sachverständiger. Im Leben ist „Zärtlichkeit“ mehr wert als Arbeit u. Geld – „LEBEN“ ist jetzt – jetzt lieben und die groĂ&#x;e Liebe leben. Ich lebe in best. finanz. Verhältnissen, Ferienhaus auf Ibiza, Haus, Auto, Motorboot + Oldtimer, an denen ich gerne mal rumschraube, kannst Du mit schwarzen Ă–lfingern leben? Bin dynam., ein gut aussehender, ehrl. Mann mit enormer Ausstrahlung u. PersĂśnlichkeit, auch mit kleinen Fehlern, manchmal stur wie ein Dackel, aber genauso treu + lieb + zärtlich. Bin ein Gentleman u. „GroĂ&#x;er-JungeTyp“, mit viel Humor u. Zärtlichkeit. Ihr Anruf bringt uns die Liebe, zusammen verrĂźckte Dinge unternehmen u. fĂźr immer glĂźcklich sein! Bitte rufe gleich an od. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Thorsten@wz4u.de

UNTERRICHT

GESCHĂ„FTLICHES

EIN BUNTER TULPENSTRAUSS + EIN OSTERHĂ„SCHEN FĂœR SIE ‌ UNTERNEHMER R A I N E R , frĂśhlicher, fitter Anfang-70-Jähriger, verw., immer noch etwas in meinem Geschäft tätig, aber mit Zeit fĂźr Sie. Die FrĂźhlingssonne auf meiner Terrasse genieĂ&#x;en, mit dicker Wolldecke und abends mit einem Glas Rotwein kuschlig vor dem Kamin. Bin ein topvitaler, frĂśhlicher, dynamischer, gutaussehender Mann, spontan, lustig, gut situiert, doch bescheiden + pflegeleicht und liebe die Natur + Luxus! Ich bin ein Gentleman der alten Schule, ein Mann fĂźr alle Fälle, bin sympathisch, frĂśhlich, gesund u. jung wie ein 40-Jähriger, tanze ein bisschen und halte „SIE“, meine Dame, zärtlich im Arm. Habe viel GefĂźhl, lebe in allerbesten finanziellen Verhältnissen, schĂśnes Haus, Auto, u. liebe Urlaub im sonnigen SĂźden. Ich suche „SIE“ ‌ eine frĂśhliche Frau an meiner Seite, das ist mein grĂśĂ&#x;ter Wunsch. „Ich wĂźrde Ihnen gerne immer zur Seite stehen“. Geben Sie uns die Chance, sich in Ehren langsam kennenzulernen, gemeinsame Interessen zu entdecken und viel zusammen zu unternehmen. Haben Sie jetzt bitte Mut u. rufen Sie an o. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 09.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail an: Rainer@wz4u.de

Reinigung v. Teppichen/-bÜden, PolstermÜbeln + Matratzen in Ihrer Wohng., farbfrisch wie neu, mit Imprägnierg. + Geruchsbeseitig. Fa. Ralf Hßber, T. 06101 - 3131

Gartenneuanlagen, Gartenumgestaltung, Gartenpflege sowie Verbundsteinpflaster, Platten- und Steinarbeiten

Kleiner Dachdeckermeisterbetrieb hilft bei allen Problemen ums Dach zuverlässig – kurzfristig – preisgßnstig. www.dobler-bedachungen.de 06029/999427 o. 0171/5432499

Blitz Blank: Grundreinigung gefällig? Wir kommen ins Haus + reinigen Ihre Wohng. oder Fe. u. Rahmen, gerne auch Üfter, zuverl. + gut, Fa. Ralf Hßber, T. 06101 - 3131

FLOH- & TRĂ–DELMĂ„RKTE

Weiss: 0 6195 / 90 10 42

I

64293 Darmstadt ¡ Otto-RÜhm-Str. 72 Tel. 06151-957979 tägl. 11-4h Do.-Sa. 11-5h

2 Std. vor Feierabend 25,- â‚Ź NachlaĂ&#x; Eintritt

2 Std. Tarif bis 16.00 Uhr 40,- â‚Ź Eintritt

www.weiss-maerkte.de

KAUFGESUCHE

Naturata Qualitätsprodukte zum Tag der gesunden Ernährung Im stressigen Alltag bleibt eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung oftmals auf der Strecke, daher ist der Tag der gesunden Ernährung am 7. März ein idealer Anlass, um bewusst Ăźber die Wichtigkeit einer abwechslungsreichen Ernährung nachzudenken. Wer lange gesund und fit bleiben mĂśchte, kann einiges dafĂźr tun. Neben ausreichend Bewegung ist vor allem eine ausgewogene Kost von groĂ&#x;er Bedeutung. Dabei dĂźrfen qualitativ hochwertige Lebensmittel, idealerweise in Bio-Qualität, natĂźrlich nicht fehlen. Genau diese präsentiert Naturata: Der Bio-Pionier der ersten Stunde bietet ein abwechslungsreiches Sortiment aus rund 300 Premium-Produkten und setzt bei der Auswahl von Rohstoffen und der Herstellung der Produkte auf hĂśchste Qualität und einzigartigen Geschmack. Ob aromatische Kaffeeprodukte, Teigwaren aus heimischer Produktion, hochwertige Ă–le oder Schokolade aus Schweizer Herstellung – im umfangreichen Sortiment

von Naturata ist fĂźr jeden Geschmack etwas dabei. Auch Veganer und Laktoseintolerante werden hier fĂźndig und kĂśnnen ausgewählte Schokoladen bedenkenlos genieĂ&#x;en. Bei der Herstellung der Sorten SpĂŠcial Pur, SpĂŠcial Ganze Mandel und SpĂŠcial WeiĂ&#x;e StracciatellaKirsch wird gänzlich auf Milchprodukte verzichtet und stattdessen Reisglukosesirup verarbeitet. Besonders beliebt ist auch die vielfältige GetreideKaffee Linie, fĂźr die sich Naturata immer wieder innovative Sorten einfallen lässt, wie die koffeinfreien und veganen Kaffee-Variationen Chai & Chill und Vanilla & Love. Vanilla & Love verfĂźhrt die Geschmacksnerven mit echter Bourbon Vanille und lässt sich heiĂ&#x; und kalt in Wasser oder Milch genieĂ&#x;en. Chai & Chill stimmt mit feinen Chai-GewĂźrzen, Lavendel und LindenblĂźten perfekt auf gemĂźtliche Relax-Stunden ein. Die Naturata Schokoladen und die beiden HeiĂ&#x;getränke sind im Naturkosthandel sowie online unter www.naturata.de zu beziehen.

FERIENWOHNUNG

FĂźr ein starkes Herz Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag I Treppe statt Aufzug I eine Haltestelle frĂźher aussteigen I mit dem Rad zu Einkauf und Arbeit

VERKÄUFE Geschäftsaufgabe Top Marken stark reduziert Neu – gebraucht + Vorfßhrware Verstärker – Receiver – Tuner Tapedecks – MD-CD-Plattensp. Lautsprecher – Auto HiFi‌ uvm. MW HiFi, Langen 06103/26640

Der kostenlose Ratgeber „Jeder Schritt zählt“ gibt Tipps fĂźr mehr Bewegung im Alltag. Jetzt bestellen! Deutsche Herzstiftung e.V. VogtstraĂ&#x;e 50 60322 Frankfurt/M. www.herzstiftung.de Tel. 069 955128-0

Deutsche Herzstiftung

Dreieich-Zeitung

Anzeigenhotline: Tel. 06106 - 28390-00

Ihre Wochenzeitung fĂźr die Region

y

y

Kleinanzeigen Bestellschein Tel.: 06106 / 28390-00 Fax: 06106 / 28390-10

OJ + DZ Ăźber 185.000 Auflage

private Kleinanzeige: bis zu 4 Zeilen = 8,00 ₏; je weitere Zeile = 2,00 ₏ gewerbliche Kleinanzeige: erste Zeile = 8,50 ₏; je weitere Zeile = 5,00 ₏ * 'LH.OHLQDQ]HLJHELWWHXQWHUIROJHQGHU5XEULNYHU|ffentlichen: O Gesuche O 6WHOOHQDQ]HLJHn O KFZ O Verkäufe O Immobilien O Verschiedenes

“Der Weg zu uns lohnt sichâ€? Spezialisiert auf den Ankauf von Goldschmuck ¡ Brillantschmuck ¡ MĂźnzen Barren ¡ Zahngold ¡ Uhren ¡ Rolex ¡ Cartier Breitling ¡ Omega ¡IWC usw. ¡ Gold- und Taschenuhren ¡ Silberschmuck ¡Tafelsilber aller Art (auch versilbert) ¡ Zinn ¡ Figuren und Gemälde ¡ Antiquitäten ¡ Nachlässe Kostenlose Beratung Bei Ankauf sofort Bargeld

Heusenstammer StraĂ&#x;e 1-3 ¡ 63179 Obertshausen Tel. 0 6104 /9 531315 www.goldhaus.net

Parkplatz im Hof Ă–ffnungszeiten: Mo-Fr von 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr Partner von Heraeus Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr

Tel.: 0800/50 30 300 (gebĂźhrenfrei) Spendenkonto: 22222 00000 BLZ: 430 609 67, GLS-Bank

www.sos-kinderdoerfer.de

Di. Dessous-Tag Staatl. geprßfter Masseur ¡ Sky-TV ¡ Wellness Schwimmbad ¡ Whirlpools Buchbarer, separater VIP-Bereich

**************************************

Gold ¡ Juwelen ¡ Uhren ¡ Schmuck ¡ Mßnzen ¡ Antiquitäten

Harald Sapper (Langen, Egelsbach, Erzhausen, Sport) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 52 harald.sapper@dreieich-zeitung.de

So. Happy Hour 25,- â‚Ź NachlaĂ&#x; auf Eintritt 11-14 Uhr

6 fĂźr 5 = 6. Besuch gratis

Schnäppchenmarkt „Neu & Gebraucht“, 10 - 15 Uhr, So., 09.03.14, Offenbach, Ring Center, Odenwaldring 70

Goldhaus Obertshausen

Thomas Mika (Kultur, Veranstaltungskalender) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 53 thomas.mika@dreieich-zeitung.de

15

EROTIK

fßhren wir fachmännisch aus! Gärtnermeister H. Schwebel Telefon 0 61 03 / 8 75 50

VERSCHIEDENES

„Danke fĂźr alles!“

Jens KĂśhler (Dietzenbach, Heusenstamm, Rodgau, RĂśdermark) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 51 jens.koehler@dreieich-zeitung.de

Donnerstag, 6. März 2014

Star koc h

Offenbach-Journal Nr. 10 F

y

O 6RQVWLJHV O Unterricht O Bekanntschaften O Tiermarkt

%LWWHOHVEDUDXVI OOHQ SUR=HLOHELV]X=HLFKHQLQNOWortzwischenräume und Satzzeichen)

FĂźr ChifIUH$Q]HLJHQ$EKROXQJGHU=XVFKULIWHQ Âź =XVHQGXQJGHU=XVFKULIWHQ Âź

FĂźr alle $Q]HLJHQ%HOHJH[HPSODUSHU3RVW Âź  JHw.OHLQDQ]HLJHQ]]JOJHVHW]OLFKH0Z6W

(UVFKHLQXQJ wenn nicht anders YHUHLQEDUW automatisch in der nächsten $XVJDEH Annahmeschluss für die MHZHLOLJH $XVJDEH ist 0RQWDJ  Uhr. $FKWXQJ Es wird keine 5HFKQXQJ erstellt! Bitte buchen Sie den entstandenen Betrag nach Anzeigenerscheinung von folgendem Konto ab: Name

Vorname

StraĂ&#x;e / Nr.

PLZ / Ort

Telefon

Konto-Nr.

Bankleitzahl

Geldinstitut

Datum

Unterschrift

Kleinanzeigen ab sofort bequem unter „www.dreieich-zeitung.de“ buchbar! Alle Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage!

y

* QWKHU0HGLHQ*PE+‡'UHLHLFK=HLWXQJ‡3KLOLSS5HLV6WUD‰H‡5RGJDX- JHVKHLP THOHIRQ‡ THOHID[‡LQIR#GUHLHLFK]HLWXQJGH


Freilicht-Einkaufszentrum F r eilich e t ink t-E k auf szz en tr t um u Dreieichenhain D r eiieichenh hain Fachgeschäfte F achgeschäf t e Alte Burg Restaurant aestheticbalance GmbH Alte Bergmühle Hotel-Restaurant Alte Metzgerei – Café · Restaurant Amano Moden

schöner leben n ...

besser einkaufen nkaufen ...

Freude am naturgemäßen Gärtnern Gartenkräuter für Garten, Balkon und Terrasse Pflanzrosen, Heckenpflanzen – Kirschlorbeer, Thuja usw. Gemüse- u. Blumensamen, Aussaaterde

Primeln und Stiefmütterchen Kistenweise Vorteilspreise Pflanzkartoffeln & Salatpflanzen Naturdünger – auch in Großpackungen Bayerische Pflanzerde, 60 l Säcke NeudoHum, Blumenerde 100 % torffrei

Markenprodukte von Wolf, Gardena, Oase, Sabo, Neudorff und Euflor.

Angel Nail Arabesque Tanzboutique

Immer eine Idee besser!

Artikon Innenausbau Augenoptik Bärenz Auto Groß

Industriestr. 10, 63303 Dreieich, Tel. 06103-803939, Fax 06103- 803860 www.graf-dreieich.de

... denn die Gärtner sind WIR!

Malermeister

FARBENHAUS • BAUDEKORATION

STROH Malermeister • Fahrgasse 25 • 63303 Dreieichenhain • Tel. 0 61 03 - 8 46 60 • info@malerstroh.de •www.malerstroh.de

Bäckerei Weller Belli Momenti – Feinkost, Öle u. Weine Blumen Gerhardt Brunnen-Apotheke Brunnen-Sanaktiv Cafe Cult Cafe St. Bernhard Casanova Cosmische Beauty Behandlung Ute Cobb Dachdecker Kammholz GmbH Delikato Döner Haus Die Buchhandlung Die Dint Weinlokal Dreieich-Museum Dr. Katrin John Zahnärztin für Oralchirurgie

Wo ist hier ein Hörgerät?

Dröll Geschenkehaus E & D eating and drinking by LA TABLE Engel Elektromobile GmbH Engel & Völkers Immobilien Farbenhaus Stroh Faselstall Restaurant Genn Heilpraktiker u. Masseur Graf Heim & Garten GSH mbH Heizung-Sanitär-Badsanierung

Hanaustr. 2-12 · 63303 Dreieichenhain

Holzmann, Karin Malwerkstatt

Tel. 0 61 03 / 80 44 575

Hör! Erlebnis

Einkaufspassage · P direkt am Haus

Klesch 24 Hausgeräte Outlet / Küchen La Fleur Vespa empfiehlt

La Loya Schuhe & Accessoires Möbelhaus Dietrich Möbelhaus Dietrich Show Room Möck Zweiräder

Kraftstoffe und Schmiermittel

Blumen Gerhardt

9malschön

Schön, dass alles geregelt ist...

Parfümerie Waas

Grabpflege auf allen Friedhöfen in Dreieich Grabpflege ab 50 Cent pro Tag Jahresgrabpflege • Dauergrabpflege Grabneuanlagen • Trauerfloristik Blumen Gerhardt

Pizzeria La Palma Pizzeria La Posata Prennig Karosserie & Lack Presse Jung Reisebüro Bühler Rosi’s Dessous & Strumpfmoden Rudolfs Imbiss

Norbert Gerhardt Waldstrasse 7 • 63303 Dreieich Telefon: (0 61 03) 8 44 07 • Fax: (0 61 03) 83 12 03

DENKEN SIE AUCH AN NICHTS ANDERES ALS AN VESPA? JETZT PROBEFAHREN! VESPA GTS 300 i.e. SUPER

JUBILÄUM

Möck Zweiräder GmbH & Co. KG Daimlerstraße 21 · 63303 Dreieich Telefon: 06103-981215 · Fax: 06103-88030 info@zweirad-moeck.de · www.zweirad-moeck.de

www.vespa.de

Schweiger Tages- & Nachtwäsche Sparkasse Langen-Seligenstadt Steuerberater Hensel Stroh Malermeister Sunrise Tours Reisebüro Tilch, Tilch und Dietrich Hausverwaltung & Hausmeisterdienst GbR The aircraft at Burghof Tuchbaum Goldschmiede & Uhrmacher Vini di Vini Weinhandlung

N E U N M A L S C H Ö N

Mode und Lifestyle werden bei uns GROSS geschrieben – auch bis Gr. 48

Annette Jung und Team freuen sich auf Sie!

Volksbank Dreieich WAGNER Tennishalle WAGNER Immobilien Finanzberatung

9malschön Fahrgasse 9 · 63303 Dreieich Fon 06103 3120799 · Fax 06103 3120798 info@9malschoen.de · www.9malschoen.de

175

fr freundliche eundliche Mitarbeiter Mitarbeiter präsentieren p präsen tieren IIhnen hnen mehr als 80.000 A Artikel rtikel auf über über 8.000 qm V Verkaufsfläche. erkau ufsfläche. Für bequemes bequemes Einkaufen Einkaufen stehen stehen e Ihnen Ihnen mehr als 340 P Parkplätze arkplätze zur V Verfügung. er fügung. Genießen Genießen Sie Sie b bei ei IIhrem hrem e EEinkaufsbummel inkaufsbummel das einzigar einzigartige tige mittelalterliche unserer nicht. unseren modernen werden freundlich Urgemütliche Restaurants, moderne mitt elalterliche Ambiente Ambiente unser er historischen historischen Altstadt. Altstadt. “Haben “Haben wir nicht” niccht” - gibt es nich t. In unser en mo dernen Fachgeschäften Fachgeschäften finden Sie Sie immer das Richtige Richtige und Sie Sie w erden fr eundlich ch und kompetent kompetent beraten. beraten. U rgemütliiche R estaurants, mo derne Cafe’s Cafe’s und erstk lassige Hotels Hotels laden nach dem de em Einkauf Einkauf zum längeren längeren Verweilen Verweilen ein. eiin. erstklassige

Wir W ir fr freuen euen uns auf Ihren I hr en e E Einkauf ink auf - Willkommen W illk ommen in i Dreieichenhain D r eieichenhain

www.dreieichenhain.com www . dr eieichenhain.c om


Dz online 010 14 f