Issuu on Google+

25 Jahre Dorfmusik Schiedlberg

EFS%PSGNVTJLBOU Jubil채umsausgabe | M채rz 2007 | 26. Jahrgang | Nummer 29

www.dorfmusik.info


Termine der Dorfmusik die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Dorfmuikanten feststanden:

...wir feiern Geburtstag - feiern Sie mit uns! Sonntag, 18. Februar 2007 • Kinderfasching mit Umzug Freitag, 2. März 2007 • festliche Jahreshauptversammlung 25 Jahre Dorfmusik Sonntag, 1. April 2007 • Mitgestaltung des Palmsonntag 30. April und 1. Mai 2007 • Maibaumaufstellen und Weckruf in Steyr Freitag, 25. Mai 2007 • Konzert mit den Innviertler Wadlbeissern Pfingstmontag, 28. Mai 2007 • Mostkost mit den Birnbambeidlan voraussichtlich Freitag, 1. Juni 2007 • Maiandacht beim Erber Sonntag, 29. Juli 2007 • Sportler-Frühschoppen der Union Schiedlberg 3. bis 5. August 2007 • jährliches Jungmusikerlager auf der Niglalm voraussichtlich Anfang Oktober • Probenseminar Samstag, 27. Oktober 2007 • Wunschkonzert Sie wünschen - wir spielen Sonntag, 9. Dezember 2007 • Adventkonzert in der Pfarrkirche voraussichtlich 5. Jänner 2008 • Jahreshauptversammlung mit Rückblick in Bildern Dreikönigfeiertag, 6. Jänner 2008 • Traditionelle Dreikönigsmesse Impressum Eigentümer, Herausgeber und Verleger für den Inhalt verantwortlich: Dorfmusik Schiedlberg e.V. - 4521 Schiedlberg Redaktion: Markus Blaimschein | Andreas Guger | Franz Schicketmüller Gestaltung: Franz Schicketmüller

aktuelle Termininfos finden Sie unter www.dorfmusik.info

Eventuell zusätzliche Termine werden kurzfristig bekannt gegeben. Änderungen und Fehlerteufelchen vorbehalten!


Vorwort Landeshauptmann und Bürgermeister Herzlichen Glückwunsch Schiedlberg steht heuer ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestandsjubiläums der Dorfmusik. Das Wirken dieses Klangkörpers im Rahmen der alljährlichen Veranstaltung der Gemeinde Schiedlberg ist für die Bevölkerung längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Gemeindelebens geworden. Unsere Blasmusikkapellen fördern junge Talente und bieten die Möglichkeit zur künstlerischen Beschäftigung. Ihre Musik verbindet die Menschen und ist somit ein wesentlicher Bestandteil dessen, was wir Heimat nennen. Durch unser flächendeckendes Landesmusikschulwerk, das über unsere Landesgrenzen hinaus hohe Anerkennung genießt, konnte das musikalische Niveau der heimischen Blasmusikkapellen bedeutend angehoben werden.

Gerne nütze ich die Gelegenheit, der Dorfmusik Schiedlberg zu ihrem 25-jährigen Bestandsjubiläum herzlich zu gratulieren und allen Musikerinnen und Musikern sowie dem Vereinsvorstand für ihr Wirken und ihren Einsatz für ihre Heimatgemeinde und unser Land Oberösterreich herzlich zu danken. Allen an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilnehmenden Besucherinnen und Besuchern wünsche ich schon jetzt schöne Stunden mit heimischer Blasmusik. Möge die Dorfmusik Schiedlberg auch weiterhin so erfolgreich tätig sein und mögen alle Musikerinnen und Musiker auch in Zukunft in guter Kameradschaft für die Bevölkerung, zur Ehre Gottes und zur eigenen Freude ihre Instrumente erklingen lassen.

Dr. Josef Pühringer Landeshauptmann

Unsere Dorfmusik feiert heuer ihr 25 jähriges Bestandsjubiläum. Viel Einsatz und Fleiß haben es ermöglicht, dass sich die Dorfmusik Schiedlberg in der reltiv kurzen Zeit ihres Bestehens zu einem ausgezeichneten Klangkörper entwickelt hat. Gediegene musikalische Ausbildung, Freude am Musizieren, persönlicher Einsatz und Ausdauer haben zu Anerkennung und Erfolg in unserer Gemeinde geführt.

Erleben eines gesunden Selbstwertgefühles von großer Bedeutung.

Gerade für unsere Jugend ist das Musizieren in geordneter, geselliger Kameradschaft, dass Verständnis für das Wirken in unserer Dorfgemeinschaft und das

Ihr Karl Platzer Bürgermeister

Das Jubiläum 25 Jahre Dorfmusik Schiedlberg ist daher für mich ein willkommener Anlass, allen Musikern und Funktionären, Freunden und Gönnern Dank und Anerkennung für ihren Idealismus auszusprechen. Ich wünsche unserer Dorfmusik auch für die Zukunft ein erfolgreiches Wirken und gute Kameradschaft.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 3


Obmann Liebe Leser, liebe Gönner und Freunde der Dorfmusik! Am Titelblatt dieser erweiterten 29. Ausgabe des Dorfmusikanten können Sie es lesen, die Schiedlberger Dorfmusik feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen.

25 Jahre Dorfmusik Schiedlberg - nicht alle Jahre gibt es solch ein Jubiläum. Wir wollen es zum Anlass nehmen, um ein bisschen zurück zu blicken, um uns zu erinnern an viele schöne Stunden - Stunden in Gemeinschaft, Stunden mit Musik. Auch wenn neben vielen Höhen manche Talsohle überwunden werden musste, dürfen wir ohne übertriebenen Pathos behaupten, wir können stolz sein auf 25 Jahre Dorfmusik! Stolz darauf, was wir an Innovationen und Schwung brachten, stolz auf das, was wir für Gemeinde und Kirche und somit für die Allgemeinheit getan haben - stolz auf das, was wir geleistet haben.

danke ich im Namen all meiner Dorfmusikanten ganz herzlich! Mit diesem Dank sei auch die Bitte ausgesprochen, uns weiterhin zu unterstützen. Ein Dankeschön gilt natürlich auch unserer Kapellmeisterin, den Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz zum Wohle und Erfolg unserer musizierenden Gemeinschaft! Bedanken möchte ich mich in dieser Jubiläumsausgabe auch bei allen ehemaligen Musikerinnen und Musikern, bei den Kapellmeistern und Obmännern, die mit uns ein Stück vom Dorfmusikweg gegangen sind, ohne euren Einsatz könnten wir jetzt nicht auf 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Die Dorfmusik fühlt sich allen Freunden und Mitgliedern verpflichtet und will im aktuellen Jubeljahr feiern - wenn Sie mit uns feiern wollen, würde uns das sehr freuen! Bis bald, bei einer unserer nächsten Veranstaltungen.

Franz Schicketmüller Obmann

Ich weiß aber auch, dass es treue Mitglieder und Gönner braucht, genauso wie fleißige und selbstlose Helfer, verlässliche Besucher und großzügige Firmen - wir haben solche und dafür

Hinweisen möchte ich auf die Jubiläums-Jahreshauptversammlung, das Konzert mit den Innviertler Wadlbeissern(!), die Mostkost mit den Birnbambeidlan und natürlich auf unser Wunsch- und Adventkonzert!

Sich einbringen ins Dorfleben, auch das ist eine Aufgabe die wir immer wahrgenommen haben. Hier Sepp Zachhubers G'stanzlsänger beim Pfarrfasching.

Dieses Bild ist bewusst auf der Seite des Obmanns platziert, denn darauf sind alle drei Vorgänger des jetzigen "Chefs" zu sehen.

der Dorfmusikant Seite 4

-

Jubiläumsausgabe März 2007


Kapellmeisterin – ums Zusammenspiel aller MusikerInnen in der Gruppe und somit auch um den regelmäßigen Probenbesuch.

Liebe Freunde der Dorfmusik liebe Musiker! 25 Jahre Dorfmusik Schiedlberg. Ein Viertel Jahrhundert gemeinsames Musizieren, Arbeiten, Freizeit gestalten. 1.300 Wochen Musikproben – na ja, vielleicht ein bisserl weniger weil’s ja auch Pausen gibt – dafür aber manchmal wiederum zusätzliche Proben und Registerproben. Etwa 9.129 Tage Alltagsleben mit allen persönlichen und vereinsmäßigen Höhen und Tiefen. Eine super Sache, wenn es ein Musikverein in der heutigen Zeit schafft, durchzuhalten. Denn, war es früher etwas Besonderes diesem anzugehören, so hat sich das heute längst überholt. Heute bestimmt der/die Einzelne was er/sie will – zeitliche Freiheit, keine Verantwortung und schon gar keine regelmäßige Verpflichtung. Individualität ist angesagt, heute das, morgen das und übermorgen wieder was anderes – die Angebote sind vielfältig, was ja durchaus auch Vorteile hat und die Vielseitigkeit fördert. War es früher ganz selbstverständlich, dass man an einem bestimmten Tag zur Musikprobe ging – so werden die Prioritäten heute anders gesetzt, oftmals rücksichtslos, gedankenlos und gleichgültig der Gemeinschaft gegenüber. In der Musikkapelle geht es aber in erster Linie um musikalische Ausgewogenheit

Immer wieder gratulieren wir unseren Geburtstagskindern und überbringen ein kleines Geschenk und musikalische Glückwünsche.

Ich bin froh, dass es der Dorfmusik Schiedlberg gelingt, mit den Problemen dieser Art so gut umzugehen. Eine gute Gruppe, in der Junge und Alte ihren Platz haben, ihre persönlichen Stärken einbringen können und mit ihren Schwächen aufgefangen werden. Ein starker Vorstand, meistert mit viel persönlichem Einsatz die unterschiedlichsten Widrigkeiten und fördert speziell auch den musikalischen Nachwuchs, wodurch Jugendliche nicht nur die Möglichkeit erhalten ihr Wunschinstrument zu erlernen, sondern auch viel über Gemeinschaft und Teamfähigkeit mit auf den Weg bekommen. Es erfüllt mich mit Freude und Stolz, die Dorfmusik Schiedlberg als Kapellmeisterin durch dieses Jubiläumsjahr führen zu dürfen. Und ich wünsche Ihnen und uns viele schöne gemeinsame Stunden bei den musikalischen und gesellschaftlichen Veranstaltungen im Rahmen unseres Jubiläumsjahres – 25 Jahre Dorfmusik Schiedlberg.

Gerti Pohlhammer Kapellmeisterin

Die Gestaltung der Hl. Messe zu Dreikönig ist ein Fixpunkt im Jahreskreis der Dorfmusik Schiedlberg - dabei gedenken wir auch unserer Verstorbenen.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 5


Eindrücke aus 25 Jahren

Nach der Gründung der Dorfmusik mussten Instrumente und Kleidung neu angeschafft werden. Der ersten Tracht, besser gesagt dem braunen Anzug folgte

der Dorfmusikant Seite 6

-

eine Stangenwaren-Kombination in weinrot/schwarz. Erst seit kurzem besitzen wir eine für uns eigens gefertigte Tracht - und sie gefällt uns.

Jubiläumsausgabe März 2007


es freut uns sehr Es freut uns sehr,... ...dass unsere JungmusikerInnen Theresa Singer, Bettina Klinglmayr und Theresa Klinglmayr das bronzene Leistungsabzeichen überreicht bekamen. Wir gratulieren nochmals herzlich!

...dass unser Klaus Payrhuber seine Prüfung zum Tischlermeister mit Erfolg abgelegt hat. Gut Span für die weitere holzige Zukunft! ...dass Mag. Alois (Alex) Klinglmair uns immer wieder als Sprecher zur Verfügung steht. Wir danken ihm auch für die nun schon 3. Mitgestaltung bei Balleröffnungen. Sein Gottschalk beim letzen Ball war wieder ein Meisterstück, auch was die Dauer der Eröffnung betraf, stand er dem Original nicht nach. ...dass die Balleröffnung lustig, die Musik angenehm und der letzte Ball wirklich sehr gemütlich war. Leid tut es uns, dass wir nicht allzu viele Besucher begrüßen konnten, denn dieser gelungene und traditionelle Ball hätte sich wesentlich mehr Gäste verdient. ...dass wir die aus Rundfunk und Fernsehen bekannten "Innviertler Wadlbeisser" nach Schiedlberg verpflichten konnten. Die Besucher erwartet ein außerordentliches und einmaliges Konzerterlebnis.

...dass unser Stockschützenteam (auf Grund der heuer nicht stattgefundenen Vereinsmeisterschaft) weiterhin als Meister in Amt und Würden bleibt. Gut Stock! ...dass der gemeinsame Ausflug zum Wasserpark beim letzten 4tägigen Jugendlager auf der Niglalm allen so viel Spaß bereitete. Lehrreich und motivierend waren die Proben mit unserem ehemaligen KapoKarl - danke dafür.

...dass wir für heuer wieder zur Gestaltung des "Sportler-Frühschoppen" eingeladen wurden. Ein Danke der Union Schiedlberg und seinem Langzeitobmann und treuen Dorfmusikballbesucher DI Renè Langer! ...dass wir heuer einmal beim örtlichen Fußballortsturnier teilgenommen haben - wichtig ist angeblich die Teilnahme - ...und aus!

...dass wir nun neue Sessel für unseren Probenraum gekauft ha ...dass uns Ali Klinglmayr ben. Schon über 10 Jahre saßen wir bei der Probenarbeit mit den sozusagen auf einer kurzen Zwi"Youngstars" unterstützt schenlösung. Einfach gut sitzen wir wünschen ihm viel Freude beim Proben. und etwas Geduld. Wir freuen uns schon auf den ersten Auftritt! ...dass wir zur Mostkost heuer die Birnbambeidla engagieren konnten. ...dass es einige in unseren Reihen Manchen ist diese spritzige Formagibt, die schon seit Anbeginn der tion ja vom Ball der OberösterreiDorfmusik, also schon seit 25 Jahcher noch in Erinnerung. ren in unserer Gemeinschaft sind. Auf die nächsten 25 Jahre! ...dass unser Erich Pohmair seinen jugendlichen 60er mit uns ...dass Christa, Elisabeth und Bene- gefeiert hat. Wir möchten ihm alles dikt begonnen haben ein Instrument Gute wünschen und für seinen unzu lernen - viel Spaß und Erfolg! ermüdlichen Einsatz noch einmal sehr danken! Dich müsste es wirk...dass der Jugendworkshop gut lich zweimal geben. besucht war und Motivation und einige gute Ideen brachte. Viel Erfolg bei der Umsetzung! ...dass unser Stockschützenteam (auf Grund der heuer nicht stattgefundenen Vereinsmeisterschaft) weiterhin als Meister in Amt und Würden bleibt. Glück gehabt! ...dass uns die „Erbers" wieder Unterkunft gewährten, als es im August wieder einmal hieß: "Herzlich Willkommen zum Dorfmusikgrillabend". Jubiläumsausgabe März 2007

...dass unsere Kapellmeisterin nach ihrem Umzug nun etwas näher nach Schiedlberg gerückt ist. Viel Spaß im neuen Heim!

-

der Dorfmusikant

Seite 7


Jugendreferent Liebe Jugend, liebe Eltern, liebe Musikkameraden! Den Startschuss für meine Tätigkeit als Jugendreferent gab ich mit einem Workshop, von und für unsere Jugend, im vergangenen Frühjahr. Ziel war es, Anregungen Wünsche und Beschwerden zum Thema Jugendarbeit in ein Konzept für die Zukunft zu packen. Im Tagesverlauf stellte sich schnell heraus, dass wir die Vielzahl an kreativen Vorschlägen in so kurzer Zeit nicht verarbeiten können, somit wird heuer eine Fortsetzung des Workshops stattfinden. Da das gemeinsame Zusammenspiel mehr Freude macht, als das Spiel „allein im stillen Kämmerlein“ haben wir es uns schon zur Tradition gemacht, unsere ganz Kleinen, aber auch nicht mehr so Kleinen auf die Niglalm einzuladen. Dort wurde auch im letzten Jahr wieder fleißig miteinander marschiert und musiziert. Aber auch ein Besuch im Wasserspielpark, ein Postenlauf und viele andere Spiele begeisterten die Kinder.

Unsere Jungmusiker waren nach dem Jugendlager hoch motiviert mehr zu musizieren. Somit beschlossen wir ein kleines Ensemble neben der Kapelle weiterzuführen. Dieses Ensemble probt und erarbeitet modernere Musikstücke. Die leitende Rolle dafür übernahm unser Ali Klinglmayr, welchem ich auf diesem Wege recht herzlich für sein Engagement danken möchte. Durch ihn haben wir nun auch die Möglichkeit auf die musikalischen Interessen unserer Jugend besser und intensiver einzugehen. Wir können auf ein erfolgreiches Jahr der Jugendarbeit zurückblicken. Dies bestätigen auch 3 Musikerinnen, denen im Herbst das bronzene Leistungsabzeichen in Steyr überreicht wurde. Somit bleibt mir nur noch eins, nämlich einzuladen. Und zwar zum heurigen Jugendlager der Dorfmusik, welches vom 3. – 5. August auf der Niglalm stattfinden wird. Die Dorfmusik würde es toll finden, wenn uns wieder viele Kinder in die Berge begleiten. Wir freuen uns über jedes neue, aber auch ältere Gesicht auf der Niglalm 2007. Ich möchte mich hiermit bei allen bedanken, die zum Erfolg in der Jugendarbeit begetragen haben.

Markus Blaimschein Jugendreferent

Hier ein paar Eindrücke von unseren vergangenen jährlichen Jugendlagern auf der Niglalm mit Musik, Spiel und Spaß...

der Dorfmusikant Seite 8

-

Jubiläumsausgabe März 2007


Freud und Leid

Folgende Mitglieder haben seit dem Erscheinen des letzten Dorfmusikanten einen runden Geburtstag gefeiert

— 50 — Gabriela Zwaiger - Neuzeug Erich Steindl - Schiedlberg Anneliese Moser - St. Ulrich — 60 — Erich Weiss - Schiedlberg Friederike Leiml - Schiedlberg — 70 — Theresia Hinterleitner - Schiedlberg Josef Pfeiffer - St. Marien Josef Stinglmair - Schiedlberg Friederike Ulrich - Schiedlberg Josef Neuhofer - Schiedlberg Elfriede See - Piberbach — 80 — Leopold Sieghartsleitner - Ternberg

OStR. Karl Klinglmair Josef Unger Karl Reder

Wir betrauern unsere Freunde und Gönner

„Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge“ im besonderen denken wir diesmal an unseren "Professore Karl" Vorstandsmitglied der Dorfmusik und Freund.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 9


Dorfmusik Zeit im Bild 1981 war eine recht turbulente Zeit in Schiedlberg – leider gab es scheinbar zu große Auffassungs- und Interessensunterschiede bei Musikern und Bürgern. Ein Neubeginn hat vieles verändert.

— 5. Jän. 1982 — Gründungsversammlung der Dorfmusik und Wahl des Vorstandes: Anwesend waren: Bgm. Aug. Dietachmair, Vizebgm. Josef Winter, Konsistorialrat Pfarrer Helmut Fröhlich, Pater Maximilian, OSR Alois Forstner, Bez.KM Karl Holzer, Schriftführer Frau Weidinger und ca. 150 Interessenten bzw. neue Mitglieder. Gewählt wurden: Obmann: Dir. Kurt Ramnek Kapellmeister: Josef Zachhuber Schriftführer: Erich Pohmair Kassier: August Bergmayr Archivar: Johann Singer Organisation: Rudolf Guger Beiräte: Franz Kaiblinger, Anton Richter, Josef Fast Der Verein hatte bereits 176 unterstützende Mitglieder, 22 Musiker, 3 Aushilfen am Schlagzeug. Gespielt wurden: Musikantengruß, Ins Land hinaus, San Angelo und Hoamatland. — 25. April 82 — Wer wagt, gewinnt - unser erstmaliger Antritt beim Wertungsspiel - und welch große Freude, gleich ein 1. Rang mit Auszeichnung! — Juni 82 — Sommerfest - ein Fest für Alle! Vom Ponyreiten für Kinder, über Volksmusik mit den „Hallwanger Dirndln“ und den „Lustigen Burgenländern“ bis hin zur Abendunterhaltung mit „Rain & Tears“. Den Frühschoppen gestaltete die Musikkapelle Sipbachzell mit Sänger. — Sommer 82 — Unser erster Ausflug führte uns nach Südtirol - ein Höhepunkt dabei: die Messge­staltung in der Basilika zu Wilten bei Innsbruck. der Dorfmusikant Seite 10

-

— 29. Aug. 82 — So was gab es noch nie: Bläsertag - Musik den ganzen Tag! Messge­staltung und anschließender Frühschoppen mit der Dorfmusik. Mit eigenen Bläserensembles und der Formation Quintventil (BrassEnsemble von Lehrern der LMS Neuhofen) wurde am Abend der Bläsertag mit einer Bläserserenade beendet.

— 15. Jän. 83 — „Eine Nacht in Venedig“ - der erste Dorfmusikball - Beginn einer 25 jährigen Tradition. Die tolle Dekoration, die gelungene Eröffnung, die italienische Küche - wir wissen, diesen Ball haben noch viele in sehr guter Erinnerung und viele schöne Ballnächte sollten diesem Beispiel noch folgen.

— Feb. 83 — Auch das kannten die Musiker bisher nicht, ein Probenwochenende - diese Einführung ist zur Dorfmusik-Institution geworden und diente der musikalischen Weiterbildung und Vorbereitung auf unsere Konzerte.

Jubiläumsausgabe März 2007


Dorfmusik Zeit im Bild Einer, der uns immer wieder mit musikalischem Rat zur Seite gestanden ist, war unser zum Freund gewordener Bezirkskapellmeister von Urfahr, Sepp Pargfrieder. Wie man sieht, wir sind oft in gefährlicher Umgebung über Nacht geblieben...

— 21. Mai 83 — Unser erstes Konzert im Kurpark Bad Hall, dem noch viele solcher Konzerte folgen sollten. — 4.-5. Juni 83 — Das Fest - schon die Werbung zu diesem musikalischen Großereignis war außergewöhnlich. Als Gäste konnten wir u.a. die Militärmusik Oberösterreich und das Ensemble von Ladislav Kubes, den Inbegriff der böhmischen Blasmusik, für Auftritte in Schiedlberg gewinnen. Über 1000 Besucher waren begeistert. — 7. Okt. 83 — Festkonzert zur Wappenverleihung in Piberbach. — irgendwann 1983 — Qualität bei der Ausbildung war von Anbeginn der Dorfmusik ein wichtiger Teil des Erfolges – der Beweis: 5 Bezirkssieger bei Landesmusikschulbewerben musizierten in den Reihen der Dorfmusik Schiedlberg. — 15. Okt. 83 — Einer unserer wenigen sportlichen Auftritte, ein Fußball-Freundschaftsmatch gegen die Firma Uhl (4:0 für die Gäste war dann doch der Knickpunkt für unsere sportliche Zukunft und wir haben beschlossen doch mehr bei der Musik zu bleiben). — 11. Feb. 84 — „Im Reich von Madame Butterfly“ - der BesucherQuotenbrecher der Dorfmusikbälle – über 700 Ballbesucher brachten den bereits vergrößerten Saal in Gugers Gasthaus dennoch zum Bersten - davon träumt man heute...

— Juni 84 — In Absprache mit der Schiedlberger Bauernschaft beschloss die Dorfmusik die Durchführung einer Mostkost und somit fand unsere erste Mostkost - damals noch mit vorangegangenem Dämmerschoppen im Pfarrheim statt. Der Reinerlös wurde 1984 für die Kirchenrenovierung gespendet.

— 1. Juli 84 — Eines von vielen Musikfesten, das wir besuchten - das Landesmusikfest in Linz. — 1. Sept. 84 — Wenn wir selbst schon nicht sehr sportlich waren, aber mitten im Sportgeschehen waren wir bei der Eröffnung des damals neuen Platzes des „SK Vorwärts Steyr“. — 6. Okt. 84 — Wieder ein Kulturbeitrag, den es so in Schiedlberg noch nicht gegeben hat – eine öffentliche Generalprobe des in der Zwischenzeit fast weltweit bekannten Ensembles „Pro Brass“ und ein Orchesterkonzert (mit Streichern und Klavier) des Ensembles „Maggiore“. — 12. Jän. 85 — Unser Ball mit der Prinzessin und den kleinen Zwergen zum Märchenthema: „Es war einmal...“. — Juli 85 — Sommerfest mit den „Traunviertler Musikanten“ und „Top Secret“ bei der Abendveranstaltung. — irgendwann 1985 — Die Dorfmusik bietet sich als Organisator von Konzert- und Theaterbesuchen an. Eine gute Idee, die leider nicht so angenommen wurde... — 29. Sept. 85 — Einige Frühschoppen bei der Pfarre Ennsleite und Nachmittagskonzerte beim Schloss Lamberg wa-

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 11


Dorfmusik Zeit im Bild ren mitunter das Ergebnis unserer gelungenen Mitgestaltung des Dekanatsfestes in Steyr mit anschließendem Konzert im Dominikanerhof. — 14. Dez. 85 — Blechbläserquartett beim Adventsingen in der Stadtpfarrkirche in Steyr.   — 1. Feb. 86 — „Ich denke oft an Piroschka!“ - unser Ball 1986. — 24. Aug. 86 — Beim Musikfest Losensteinleiten gestalteten wir das anschließende Konzert im schönen Schlosshof vor einer großen Zuhörerschar. — 13. Sept. 86 — 200 Jahre Pfarre Schiedlberg - dieses Jubiläum war Anlass für uns ein Kirchenkonzert zu veranstalten. — irgendwann 86 — Unser Klarinettist Bernhard Zachhuber schaffte den Einstieg in das G. Mahler Jugendorchester unter dem weltbekannten Dirigenten Claudio Abbado.

— 20. Sept. 87 — Mitgestaltung der Turnsaaleröffnung. — 6. Feb. 88 — Mit unserem Ball waren wir in Paris zu Gast und sagten „Bonjour Paris“. — 11. Mai 88 — 1100 Jahre Neuhofen - Konzert der Dorfmusik — Juli 1988 — Alle, die beim Ausflug dabei waren, waren begeistert von der Aufführung der Oper Aida in der Arena in Verona – ein Erlebnis, das man nicht vergisst. — 8. Okt. 88 — Wiederum würdige Bläsermusik bei unserem 2. Kirchenkonzert. — 12. Nov. 88 — Sie wünschen – wir spielen – zur Eröffnung spielten wir, inspiriert vom Besuch der Oper Aida, den Triumphmarsch.

— 27. Sept. 86 — Wir spielten ein Nachmittagskonzert beim Altstadtfest in Linz. — 10. Jän. 87 — „Der Kongress tanzt(e)“ beim Dorfmusikball.

— 28. Jän. 89 — „Hollywood“ und die Welt des Glamours hielten Einzug in Gugers Ballsaal.

— Irgendwann 87 — 5 Jahre Dorfmusik - wir hielten im Dorfmusikanten, der in der Zwischenzeit auch ein Fixpunkt bei der Dorfmusik wurde und auch manche Nachahmer fand, eine kleine Rückschau. — 24. Mai 87 — Gestaltung der Erstkommunion der Pfarre Ennsleite/ Steyr. der Dorfmusikant Seite 12

-

— 7. April 89 — Verabschiedung unseres Bürgermeisters Aug. Dietachmair in den verdienten Politikerruhestand. — 15. Mai 89 — Die Musikkapelle Schiedlberg war unserer Einladung gefolgt und gestaltete unsere traditionelle Mostkost musikalisch. — 17. Sept. 89 — Pumpenweihe der FF Schiedlberg – wir waren dabei.

Jubiläumsausgabe März 2007


Dorfmusik Zeit im Bild — 3. Feb. 90 — Beim Ball ging’s „Mit der Olga an die Wolga“ - und nach der Moskaureise, ganz bald in der Früh, begleiteten wir unser Mitglied und Musikervater Johann Pauzenberger sen. am 4.2. bei seiner „letzten Milchfuhre“. — 21. April 90 — Die neue weinrote Tracht präsentierten wir bei unserem Frühjahrskonzert. — 1. Juli 90 — Messgestaltung in Weichstetten. — irgendwann 1990 — Wir sind übersiedelt! Vom Saal unseres Herbergsvaters Josef Guger sind wir in das Probenlokal im neuen Zubau beim Gasthaus Guger umgezogen. Natürlich haben wir dabei fest mitgeholfen und uns dabei gestärkt.

— 21. Sept. 91 — Wir wurden zu einem Platzkonzert in Steyrdorf geladen. — 30. Nov. 91 — Mitgestaltung des Adventmarktes und der Eröffnung der Fußgängerzone in Steyrdorf. — Irgendwann 92 — 10 Jahre Dorfmusik - Anlass zu feiern! — 5. Jän. 92 — Eine Jahreshauptversammlung gab und gibt es jedes Jahr. 1992 erschienen dazu viele Ehrengäste und ca. 350 Besucher erlebten einen schönen Abend mit TonDia-Schau und einem freien, kalten Buffet. — 1. Feb. 92 — Ein Rückblick auf die vorangegangenen Bälle, das Motto: „Einmal um die ganze Welt“. — 16. Feb. 92 — ORF-Frühschoppen in Schiedlberg - zur Feier unseres 10-Jahr-Jubiläums! Der ORF mit dem bekannten Moderator Walter Egger, die Waldneukirchner Rud und die Kremsmünsterer Tanzlmusi waren unsere Gäste bei der sonntäglichen Radiosendung. Sie und unser Spiel wurden via Ö2 und Radio Österreich International in die ganze Welt übertragen.

— 13. Okt. 90 — Wieder eines unserer Kurkonzerte in Bad Hall. — 2. Feb. 91 — „Die wilden fünfziger Jahre“ war das Motto des Dorfmusikballes. Und es waren nicht nur Wilde sondern auch unsere treuen Ballbesucher anwesend. Hier ein Dank an unsere Stammgäste! — 30. April 91 — Fackelzug zum 1. Mai am Tabor in Steyr. Dieser Termin wurde ein jahrelanger Fixpunkt in unserem Programm. Nach einer Pause begleiten wir seit einigen Jahren die Maifeierlichkeiten am Resthof in Steyr. — 14. Juli 91 — Konzert bei der FF Piberbach. Solche Konzerte bzw. Früh- und Dämmerschoppen spielten wir auch für die ÖVP in Piberbach, den ASKÖ in Kematen, und viele andere Vereine und Gemeinschaften...

— 5. Juli 92 — Gestaltung des Frühschoppens bei der der Zeughausweihe der FF Schiedlberg. Hier sei vielleicht auch angeführt, dass wir früher für die gemeinnützigen Schiedlberger Vereine immer unentgeltlich spielten.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 13


Dorfmusik Zeit im Bild in diesem Jahr von Dr. Franz Gumpenberger moderiert - dazu gibt es zu sagen: viel Witz mit Niveau!

— 16. Aug. 92 — Vereinsgrillabend beim Erber - auch einer von vielen in den letzten 25 Jahren. Genauso sind die Maiandachten beim Erber schon zur Institution geworden.

— 26. Juni 94 — Wir spielen ein Konzert im Seewinkel in Burgenland bei einem Jubiläum des Musikvereins Andau. Eine legendäre Hitzeschlacht!

— 2. Jän. 93 — Bei der Jahreshauptversammlung wird Anton Richter unser geschäftsführender Obmann. — 6. Feb. 93 — „Alle Wege führen nach Rom“ - und viele haben den Weg zu unserem Ball gefunden. — 23. Juli 93 — Stellvertretend für einige Konzerte auf Schloss Lamberg in Steyr möchten wir dieses anführen. — 5. Jän. 94 — Jahreshauptversammlung - Dabei gab’s viele Verdienstabzeichen in Bronze und Silber für unsere Musiker. Anführen möchten wir hier aber einmal mehr die Dorfmusik-Frauen, die stellvertretend für alle Musikerangehörigen die Ehrenbrosche für Mütter erhielten: Maria Guger, Maria Harrer, Marianne Pauzenberger, Gertrud Zachhuber. Anmerkung: was früher gegolten hat, gilt genauso heute noch - hier ein Dank an alle Musik-Mütter, Musik-Gattinnen und -Freundinnen! — 5. Feb. 94 — „Eviva Espania“ - spanische Studentinnen zeigten unseren EröffnungstäzerInnen was eine „heiße Flamenco-Sohle“ ist. — 19. März 94 — Begräbnisse gehören leider auch zu unseren Ausrückungen. Für viele Begräbnisse die wir musikalisch umrahmten, sei hier das von unserem viel zu früh verstorbenen Mitglied Markus Guger angeführt. — 23. April 94 — Unser Frühjahrskonzert hat sich etabliert. Es wurde der Dorfmusikant Seite 14

-

— 4. Feb. 95 — „Yabba, Dabba, Doooo!“ - Wilma und Fred Feuerstein waren zu Gast beim Dorfmusikball in Schiedlberg. — irgendwann 1995 — Wir versuchten einen neuen Weg in der Nachwuchsarbeit - Spiel, Gesang, Tanz und Musik für junge Interessierte, begleitet von einer ausgebildeten Musikpädagogin. Zwei Gruppen mit ca. 15 Kindern entstanden. Für viele der erste Kontakt mit der Musik - leider konnten wir „die Früchte" nur zum Teil ernten.

— 5. März 95 — Eines unserer vielen Geburtstagsständchen, Pfarrer Prof. Franz Greil gratulierten wir zum 60er. — 3. Feb. 96 — Die 3 Dorfmusik-Tenöre (Sepp, Franz und Erich) besuchten den „Ballo della Opera“. 2— 4. März 96 — Das Benefizkonzert für das Friedensdorf International war nicht die einzige Veranstaltung, die wir für einen guten Zweck durchführten.. — 5. April 96 — Die Dorfmusik spielt ein Konzert im Kurort Bad Schallerbach.

Jubiläumsausgabe März 2007


Dorfmusik Zeit im Bild — 5. Juni 96 — Unsere Musikkameraden aus Andau (Burgenland) gestalten unsere jährliche Mostkost.

— 28. Juni 97 — Mitgestaltung und gemeinsames Konzert mit der Musikkapelle beim Schiedlberg-Fest.

— 1. Okt. 96 — Einer von vielen Erntedank-Frühschoppen im Gasthaus Hiesmayr. — 8. Dez. 96 — Adventkonzert - der Erlös dieses Konzertes wurde zur Pfarrheimsanierung bereitgestellt. — irgendwann 97 — 15 Jahre Dorfmusik Schiedlberg und 50 Jahre Umbenennung Thanstetten/Schiedlberg. Unser Beitrag war ein Rückblick über Medienmeldungen und Themen die uns die letzten 50 Jahre bewegten. Beeindruckt von der tollen Aufarbeitung zeigte sich auch unser Landeshauptmann. — 1. Feb. 97 — „Zurück in die Zukunft“ - Schiedlberg vor und in 50 Jahren beim Ball der Dorfmusik. Außerdem war es der Premierentermin unserer „G’stanzl-Sänger“ für die unser Sepp Zachhuber seither immer wieder kreativ tätig wurde. Die G’stanzl-Sänger sind in den letzten Jahren zu einem fixen Bestandteil des Schiedlberger Pfarrfaschings geworden.

— 8. Nov. 97 — Das jährliche Wunschkonzert wurde zum ersten Mal um das Gewinnspiel und die Verlosung von tollen Preisen ergänzt. — 8. Dez. 97 — Tonbandaufnahme des von Karl Pauzenberger komponierten „Schiedlberger Marsches“. — 7. Feb. 98 — Soweit uns bekannt, wurde keiner gebissen beim „Tanz der Vampire“ - unser Dorfmusikball 1998. — März 98 — Nachdem unsere Probenwochenenden zu Beginn in Lamm im Mühlviertel abgehalten wurden, waren wir nun schon zum 10. Mal in Unterlaussa.

— 1. März 97 — Festkonzert 15 Jahre Dorfmusik und 50 Jahre Schiedlberg, moderiert von Dr. Franz Gumpenberger. Bei diesem Termin beendete unser Sepp Zachhuber seine aktive Laufbahn als Kapellmeister der Dorfmusik und übergab den Taktstock an Karl Pauzenberger. — 15. März 97 — Teilnahme beim großen Festabend zur Feier „50 Jahre Schiedlberg“ - Premiere des Schiedlberger Marsches.

— 2. Mai 98 — Da ein Musikverein für Instrumente, Noten und Ausbildung ja nicht wenig Geld benötigt, haben wir nach einer intensiven Vorbereitungsphase unseren 1. Flohmarkt im Gasthaus Hiesmayr eröffnet.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 15


Dorfmusik Zeit im Bild — 14. Juni 98 — Mitgestaltung der Firmung in Schiedlberg und anschließende Fahnenweihe des Schützenvereines. — 30. Aug. 98 — Teilnahme beim Musikfest der Musikkapelle Schiedlberg, die ihr 145-jähriges Bestehen feierte. — 6. Feb. 99 — Nichts zum Meutern gab’s beim Dorfmusikball, obwohl er unter dem Motto „Meuterei auf der Bounty“ stand. — 14. Mai 99 — Dämmerschoppen bei der FF Schiedlberg. — 16. Mai 99 — Gestaltung der Festmesse aus Anlass 100 Jahre FF Schiedlberg. — 11. Juli 99 — Teilnahme beim Bezirksmusikfest in Kleinraming. Unsere erste und einzige Teilnahme bei einer Marschmusikwertung wurde mit einem „Ausgezeichneten Erfolg“ belohnt.

das zweite Mal statt. Wiederum konnte so mancher ein Schnäppchen erstehen. Wir danken hier allen fleißigen Helfern, die uns immer wieder unterstützen und mitarbeiten. — 14. Mai 00 — Unser Bläserensemble, das immer wieder im Namen der Dorfmusik für die musikalische Verschönerung von Festen und Feiern herangezogen wurde, spielte beim Muttertagskonzert in Bad Hall. — 21. Mai 00 — 100 Jahre Sparkasse Neuhofen, wir sind dabei bei der Feier eines großzügigen Sponsors. — 28. Mai 00 — Eröffnung des Gemeindeamtes, wir waren dabei. — 2. Juli 00 — Kirchenkonzert in Sierning - ein Meilenstein im Schaffen der Dorfmusik. Die Dorfmusik, über 130 Chorsänger und über 600 Zuhörer und zum Drüberstreuen, die Ausstrahlung einiger Stücke im Radio.

— 11. Dez. 99 — Kirchenkonzert mit der Uraufführung des Gebetes „Maria du trägst die Hoffnung“ komponiert von Kapellmeister Karl Pauzenberger. Mittlerweile wurde dieses Stück auch schon im Radio gesendet. — 5. Feb. 00 — In die Ritterzeit führte uns der Dorfmusikball „Anno Domini“. — 6. Mai 00 — Der Flohmarkt hat sich etabliert und fand der Dorfmusikant Seite 16

-

Jubiläumsausgabe März 2007


Dorfmusik Zeit im Bild — 16. Juli 00 — Ein Quintett der Dorfmusik spielt in Maria Zell. — irgendwann 2000 — Anton Richter übergibt sein Obmann-Amt an unseren langjährigen Schriftführer Erich Pohmair. — 17. Dez. 00 — Ein Dorfmusik-Ensemble bereichert musikalisch das Weihnachtssingen der Chorgemeinschaft Bad Hall in St. Blasien – diese Konzerte können wir nur empfehlen. — 3. Feb. 01 — Unser Ball „Wickie, Slime und Paiper“ versetzte uns in die Zeit der 70er Jahre.

— 11. März 01 — Vorerst musste der Kapellmeister selbst die meisten Dorfmusikanten davon überzeugen, nach der Aufführung waren wir Musikanten, viele Besucher und auch die oberösterreichischen Medien überzeugt (z.B. ein mehrseitiger Beitrag in den OÖN) - das Kindermusical „Der Prinz im gelben Cabrio“ war ein Hit!

— 23 .Juni 02 — Teilnahme am Musikfest in Weichstetten, viele wissen es noch – eine Hitzeschlacht – sogar im Bierzelt war es zu heiß, aber wir haben nicht aufgegeben! — Juli 02 — Der diesjährige Ausflug führte uns nach dem Besuch des Abschlusskonzertes unserer Jungmusiker (Musiklager in Bad Ischl) auf die Burg Hohenwerfen. Ein Ritteressen mit Originalmusik und Ritterspielen und die hervorragende Greifvogelschau am folgenden Vormittag waren die Höhepunkte dieser gelungenen Reise. — 15. Aug. 02 — Auf Grund unseres 20-Jahr-Jubiläums planten wir die Veranstaltung „Volksmusik am Schützenhof“, es sollte ein kleines Danke für unsere Mitglieder werden. Doch die damalige Hochwasserkatastrophe machte uns leider einen Strich durch die Rechnung – die Veranstaltung wurde auch aus Solidarität den betroffenen Hochwasseropfern gegenüber – abgesagt. — 7. Sept. 02 — Unter der Schirmherrschaft der ORF-Hochwasserhilfe wurde der „Prinz im gelben Cabrio“ von uns im Kurtheater Bad Hall aufgeführt. Da wir diese Veranstaltung im Rahmen des Ferienpasses vorbereiteten, konnten auch viele Schiedlberger Kinder einmal auf den Brettern, die die Welt bedeuten stehen und einer guten Sache dienen. Der Erlös von über € 900,- wurde den Opfern der Hochwasserkatastrophe gespendet.

Für beide einmaligen Produktionen, das „Kirchenkonzert" und das „Kindermusical" zeigte zu einem Großteil unser damaliger Kapo Karl Pauzenberger verantwortlich - nachträglich nochmals „Hut ab".

— 16. Nov. 02 — Die Dorfmusik veranstaltete das letzte Wunschkonzert unter der Leitung von Karl Pauzenberger. Karl hat die musikalische Leitung der Musikkapelle Pfarrkirchen übernommen.

— 2. Feb. 02 — „Chicago 1930“ - Al Capone und sein Verbrecherpack waren nicht anwesend bei unserem Ball.

— 5. Jän. 03 — Franz Schicketmüller übernimmt von Erich Pohmair das Amt des Obmannes.

Viele Schiedlberger Kinder gestalteten mitunter selbst Kostüme und Handlung und waren natürlich voll in die Aufführung eingebunden.

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 17


Dorfmusik Zeit im Bild — 6. Jän. 03 — Gerti Pohlhammer wird neuer Kapellmeister bei der Dorfmusik. Die erste Bewährungsprobe erfolgt bei der traditionellen Dreikönigsmesse – Gerti und wir durften zufrieden sein. — 8. Feb. 03 — Der Ball 2003 steht unter dem Motto „James Bond 007“ - damals war der Geheimagent im Dienste der Dorfmusik unterwegs... — 27. März 03 — Das von Franz Schicketmüller gesuchte Gespräch mit Vertretern der Musikkapelle hat statt gefunden. Im Beisein des Bürgermeisters und Pfarrers fand ein konstruktiver und versöhnlicher Dialog statt. — 25. Mai 03 — Die Musikkapelle Schiedlberg, feiert ihr 150 jähriges Jubiläum. Beim Umzug waren wir natürlich dabei.

— 25. Okt. 03 — Gertis erstes Wunschkonzert wurde ein voller Erfolg! Erstmals gab es auch Gesangseinlagen von der Chorgemeinschaft Bad Hall zu hören. — 14. Dez. 03 — Ein stimmungsvolles Adventkonzert, bei dem wir nicht nur mit unseren Musikinstrumenten sondern auch mit unseren Stimmbändern musizierten, brachte adventliche Stimmung in die Vorweihnachtszeit. — 7. Feb. 04 — Wir entführten unsere Ballbesucher in die Prärie - „Go West“ brachte uns in den Westen der Staaten. — 1. Mai 04 — Nachdem wir am Vorabend einen kleinen Dämmerschoppen spielten, weckten wir auch in diesem Jahr die Bewohner des Steyrer Resthofes mit flotten Märschen. — 31. Mai 04 — Mostkost in Schiedlberg, seit Jahren überlässt uns Familie Guger am Pfingstmontag das ganze Lokal, wo wir die besten Schiedlberger Möste auszeichnen und natürlich verkosten. Im Jahr 2004 konnten wir auch Landesrat Stockinger bei uns begrüßen.

— 25. Juli 03 Unser Beitrag zur Ferienaktion in diesem Jahr war die „Schatzsuche in der Erber-Au“ – 35 Kinder hatten viel Spaß mit den kniffligen Aufgaben und fanden am Ende dann auch gemeinsam den Schatz. — Juli 03 — Wir waren mit unseren Jüngsten beim ersten Jungmusikerlager auf der Höss. Der Termin wurde in den folgenden Jahren zu einem Fixpunkt in unserem Vereinsleben.

— 6. Juni 04 — Die lange Tradition der Kurkonzerte in Bad Hall wird fortgesetzt.

— 11. Okt. 03 — Wieder einmal probte Sepp Pargfrieder mit uns beim Herbstseminar, diesmal auf der Höss. Sepp verblüfft uns immer wieder mit seinem großen musikalischen Wissen und Können.

— 27. Juni 04 — Ein gemeinsames Ensemble der Dorfmusik und der Musikkapelle empfängt im Florianijahr die Fußwahlfahrer in der Stiftskirche St.Florian und gestaltet dort die Messe musikalisch.

der Dorfmusikant Seite 18

-

Jubiläumsausgabe März 2007


Dorfmusik Zeit im Bild — 18. Juli 04 — Beim Pfarrfest zu Gunsten der Turmrenovierung verwöhnt die Dorfmusik die Schiedlberger mit erlesenen Weinen – der Reinerlös wurde natürlich gespendet.

Altes, Funktionstüchtiges, Schnäppchen und auch Krapfen auf unserem schon traditionellen Markt an!

— Juli 04 — fuhren wir wieder mit unseren Jungmusikern auf die Höss – Bodyperkussion und Proben standen neben Spiel und Spaß auf dem Plan. — 12. Aug. 04 — Bei einem tragischen Verkehrsunfall verunglückt leider unser Freund Josef Fast. Er war mit seinem Geschick und Können eine große Stütze der Dorfmusik und zudem langjähriges Vorstandsmitglied. — Sept. 04 — Auf Grund des Vorranges der Pfarre, die im Frühjahr für den Turm sammelte, fuhren wir erst im späten Herbst mit dem „Klaffinger-Lastwagen“ musizierend durch Schiedlberg um erstmals für unsere neue Tracht zu sammeln. Hier nochmals ein Dank für Ihre Unterstützung! — 30. Okt. 04 — Auch wenn wir am Anfang etwas Bauchweh hatten, wir haben es geschafft – beim Wunschkonzert 2004 konnten wir unsere neue Tracht den zahlreichen Gästen vorstellen. Die Tracht gefällt, was uns freut. — 28. Nov. 04 — Bärbels „Kekserlvernissage“ untermalen wir immer wieder gerne mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern. Ja, Kekserlkosten tun wir dabei natürlich auch. — 5. Feb. 05 — „Oskar“ und die Welt der Filmstars und Sternchen standen diesmal im Mittelpunkt unseres Balles. — 6. Feb. 05 — über zwanzigmal Kinderfasching und noch nie hatten wir die gleiche Verkleidung – diesmal waren es tolle Klamotten vom bekannten Designer Karl Lagerhaus. — 28. März 05 — Unser Pfarrer Prof. Franz Greil feiert seinen 70iger – wir gratulierten ihm mit einem kleinen Ständchen — 23. April 05 — Flohmarkt in Schiedlberg – wir bieten Gebrauchtes,

— Mai 05 — Schon lange waren wir nicht mehr auf einem Ausflug – diesmal ging es zum Mittelalterfest auf die Burg Lockenhaus. Dann nach Mörbisch und am Sonntag stand ein Besuch im ORF auf dem Programm. — 25. Juni 05 — Beim Teichfest in Losensteinleiten spielten wir gemeinsam mit vier anderen Musikkapellen. — 31. Juli 05 — Gerne folgten wir der Einladung der Schiedlberger Union und gestalteten den Sportler-Frühschoppen. — Aug. 05 — 4 Tage verbrachten wir mit unserer Jugend bei Musik und Spaß auf der Niglalm. Dort fühlten wir uns dank unserer fleißigen Musikerinnen sehr wohl und umsorgt. — 29. Okt. 05 — Wieder gab es neben Musik auch schöne Preise beim Wunschkonzert. — 11. Dez. 05 — Nach einem weihnachtlichen Musikgenuss beim Adventkonzert - erstmals im Anschluss and das Konzert gab es Punsch und Raclettebrote. — 5. Jän. 06 — Im Jahr der Österreichischen Ratspräsidentschaft veranstaltet die Dorfmusik exklusiv den „EUROPAball“

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 19


Dorfmusik Zeit im Bild und Danke - und wie jedes Jahr gab's den Kinderfasching am Faschingsonntag.

— Sommer 06 — Musikfest in Waldneukirchen und Jugendlager auf der Niglalm (mit Wasserparkbesuch).

— Okt. 06 — Heuer unterstützte uns Angerer Heli bei unserem Herbstseminar auf der Höss. Mitgekommen war auch unser Vorstandsmitglied Professore Karl Klinglmair. Leider verunglückte er kurz darauf in seinen Bergen wir verloren mit ihm einen Förderer und treuen Freund. Das jährliche Wunschkonzert wurde kurzfristig abgesagt um dann im November nachgeholt zu werden.

— 6. Jän. 07 — Wir eröffneten unser Jubiläumsjahr „25 Jahre Dorfmusik“ mit der Messe zu Dreikönig. — 6. Jän. 07 — Sehr schön und gemütlich war es beim Dorfmusikball mit dem Thema „Wetten, dass...?" der Dorfmusikant Seite 20

-

Jubiläumsausgabe März 2007

Seit jeher sehen wir den Dorfmusikanten als kostenloses Informationsblatt für unsere Mitglieder und die Gemeindebevölkerung. Dies soll sich auch bei dieser Jubiläumsausgabe nicht ändern. Damit dies auch so funktioniert, sind wir auf die Werbeschaltungen auf den folgenden Seiten sehr angewiesen. Wir danken allen, die uns mit Ihrem Inserat dabei unterstützen und empfehlen diese Unternehmen natürlich wärmstens weiter!!!


wir empfehlen

Gut - Besser - Guger Barbara und Josef Guger - 4521 Schiedlberg - Tel.: 0 72 51 / 216

Jubil채umsausgabe M채rz 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 21


wir empfehlen

Leopold Mandorfer Landtechnik | Schlosserei | LKW - Reparaturen | Husqvarna 4521 Schiedlberg, Droißendorfstraße 37 Tel. +43/(0)7259/ 32 48 91 Fax +43/(0)7259/ 32 48 94 Mobil: 0676/78 55 370

der Dorfmusikant Seite 22

-

Jubiläumsausgabe März 2007


wir empfehlen

Jubil채umsausgabe M채rz 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 23


wir empfehlen

Helmut

MITTER

GmbH Weinstraße 14 A-4493 Wolfern Tel. 07253/8258-13 Fax 07253/8258-20 helmut@mitter-trans.at

Sonder- und Schwertransporte Kranarbeiten

www.mitter-trans.at

Mitter

Felix

UMWELT

Bau GmbH

www.mitter-trans.at

Hainbach 14 A-4493 Wolfern

Tel. 07253/8258 Fax 07253/8258-20

Beton- und Kieswerk - Erdbau - Gartengestaltung Straßen- und Kanalbau - Straßenreinigung Abbruch - Baustoffrecycling Sonder- und Schwertransporte Containerverleih

24 Stunden Notruf:

www.umweltplus.at

Verkehrs-, Öl- und Betriebsunfälle

Kontaktaufnahme zuständiger Behörden Bergung der Fahrzeuge Entsorgung ölverunreinigter Böden Sanierung und Rekultivierung der Fläche

0664/8155700

   

Windschutzscheiben Spenglerei Lackiererei Werkstatt

Für alle Automarken!  (07259) 24 21-0

der Dorfmusikant Seite 24

-

Jubiläumsausgabe März 2007


wir empfehlen

"!#/0!å"),$5.'3:%.425-å\å6%2,!'å\å6%23!.$å

.AH¬ ¬FàR¬ALLE¬DA -AGå7ALTERåUNDå2EGINAå&EHLINGERå\å7AIDERNå åå3CHIEDLBERG 4ELEFONå  å åå4ELEFAXå  å  ååE MAILåBILDUNGSZENTRUM BACOPAATååWEBåWWWBACOPAATå

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 25


wir empfehlen

der Dorfmusikant Seite 26

-

Jubil채umsausgabe M채rz 2007


wir empfehlen

Landmaschinentechnik Gesellschaft m.b.H. Franz Grossauer Oberbrunnernstraße 2 4522 Sierning Tel. und Fax 07259 / 3084 Verkauf und Reparatur von Rasen- und Grünlandpflegegeräten und Zubehör, Motorsägen und Forstzubehör, Hochdruckreiniger und Heizkanonen. Reparatur von sämtlichen landwirtschaftlichen Maschinen. Vertretung der Firma Jonsared (Motorsägen, Gartentraktore, Heckenscheren, usw.) Vertretung der Firma Lema (Hochdruckreiniger, Heizkanonen, Industriestaubsauger)

Jubiläumsausgabe März 2007

-

der Dorfmusikant

Seite 27


Konzert Innviertler Wadlbeissern Vorankündigung

mit den

aktuelle Informationen finden Sie rechtzeitig unter www.dorfmusik.info

die Brass-Volxs-Universalmusiker Wir freuen uns schon auf

Freitag, 25. Mai 2007

denn dann ist es soweit um

20:00 Uhr

beginnt das Konzertereignis des Jahres im Saal des

Gasthaus Guger - Schiedlberg Die „Innviertler Wadlbeisser“ kennen viele von ihren Tonträgern „Zede“ und „Born to be laut“ bzw. von Auftritten in Rundfunk und Fernsehen. Die richtige Klasse der Innviertler Profimusiker erlebt man jedoch live. Ein Gemisch aus virtuoser Musik, Spielspaß und Witz lässt Konzertbesucherohren staunen und kein Besucherauge trocken. Traditionelle Polkas, Filmmusik und klassische Motive sind die Zutaten dieses einmaligen Musik- und Humorcocktails...

...wir feiern Geburtstag - feiern Sie mit uns!

Kommen Sie und hören die bei der traditionellen

Schiedlberger Mostkost am

Pfingstmontag, 28. Mai 2007 im Gasthaus Guger


Dorfmusikant 2007