Page 1

der Dorfmusikant Informationen der Dorfmusik Schiedlberg Nummer 27 24. Jahrgang April 2005

aus dem Inhalt: Obmann | Kapellmeister Statistik | Vorank端ndigung Flohmarkt und Mostkost | DM-Zeit im Bild Freud & Leid | Termine wir empfehlen...

www.dorfmusik.info


wir empfehlen <<< Termine der Dorfmusik 15.4. - 22.4.2005 • Vorbereitung für den Flohmarkt 23.04.2005 von 7:00 bis 17:00 Uhr • Flohmarkt 2005 beim Hiesmayr 30.04.2005 ab ca. 18:30 Uhr • Maibaumaufstellen Steyr-Resthof 01.05.2005 ab ca. 7:30 Uhr • Weckruf Steyr-Resthof 16.05.2005 ab 10:00 Uhr • Mostkost im Gasthaus Guger 27.05.2005 • Erbermesse / Maiandacht 28.05.-29.05.2005 • Ausflug ins Burgenland 25.06.2005 abends • Teichfest in Losensteinleithen 01.07.2005 • Dämmerschoppen des Sparvereins beim Hiesmayr 03.07.2005 • Bezirksmusikfest in Aschach 31.07.2005 • Troadputzerfrühschoppen der Union Schiedlberg noch nicht terminisiert • Jungmusikerlager 15. - 16.10.2005 • Probenseminar auf der Höss 29.10.2005 • Wunschkonzert 11.12.2005 • Adventkonzert 17.12.2005 • Weihnachtsfeier 05.01.05 • Jahreshauptversammlung 06.01.05 • Dreikönigsmesse 06.02.2006 • Ball der Dorfmusik

<<<<

Impressum Eigentümer, Herausgeber und Verleger für den Inhalt verantwortlich: Dorfmusik Schiedlberg - 4521 Schiedlberg Redaktion: Andreas Guger und Franz Schicketmüller Gestaltung: Franz Schicketmüller

Eventuell zusätzliche Termine werden kurzfristig bekannt gegeben. Änderungen und Fehlerteufelchen vorbehalten!


Obmann Liebe Leser, liebe Gönner und Freunde der Dorfmusik! Fast ein Jahr ist vergangen seitdem Sie unseren letzten Dorfmusikanten erhalten haben. Einiges ist in der Zwischenzeit geschehen, wovon wir in dieser neuen Ausgabe berichten möchten. Stolz sind wir auf unsere neue Tracht die wir beim Wunschkonzert im Herbst 2004 erstmals vorstellen konnten. Es war ein schöner Augenblick und eine große Freude für alle DorfmusikerInnen mit der neuen Kleidung am Konzertabend einzumarschieren. In so einem Moment sind dann alle Mühen und Zweifel vergessen, die man eben hat, wenn man sich über eine Investition wie die Neueinkleidung eines Musikvereins traut. Mi�els Einnahmen aus Vereinsaktivitäten, aber vor allem auch mit der Unterstützung vieler Gönner sind wir nun neu „g‘schampert“ und glücklich, dass wir

unser Ziel erreicht haben. Nicht weniger begeistert waren wir von der sehr wohlwollenden und herzlichen Aufnahme in vielen Haushalten. Diese Erfahrung der Wertschätzung war ein schönes und wirklich positives Erlebnis! Dafür und natürlich für Ihre Spenden möchten wir nochmals ein herzliches DANKE sagen!!! Ein großer Dank gilt natürlich auch unseren treuen Mitgliedern, Gönnern und allen Firmen die uns laufend unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen bei einer unserer Veranstaltungen (sehen Sie auf der linken Seite unsere Termine)! Zum Schluss noch ein Dankeschön an unsere Kapellmeisterin Gerti Pohlhammer und an die Musiker für deren Arbeit und Einsatz zum Wohle unserer musizierenden Gemeinscha�!

Franz Schicketmüller Obmann

Gasthausbrauerei w Bierheuriger Der krönende Abschluss ihres Ausflugs, ihrer Radtour oder eines ausgedehnten Spaziergangs ! Das Lokal mit dem besonderen Ambiente Geburtstagsfeier oder Anlässe aller Art.

www.brauhof-goldberg.at

für ihre private

Geniessen Sie unsere selbstgebrauten Bierspezialitäten und unsere g’schmackige Heurigenküche im herrlichen, schattigen Biergarten mit angrenzenden, grossen Kinderspielplatz. !! Partyfass-Abholung jederzeit, incl. Bierkühler und Gläser !!

Fam. Mayr, Mayr in der Edt, Weichstettenstr. 119, 4521 Schiedlberg, 0699/1725 1592 Do – Sa ab 16:00, Sonn- und Feiertags ab 14:00 Ausgabe April 2005

-

der Dorfmusikant Seite 3


Statistik & Flohmarkt Statistik für das Jahr 2004 Es gibt was zu tun! Mit der folgenden Aufstellung geben wir einen kurzen Überblick über Aktivitäten der Dorfmusik im Vereinsjahr 2004: ● Proben: 32 ● Ganztagesproben: 3 05. Jän. 04 06. Jän. 04 07. Feb. 04 22. Feb. 04 04. Apr. 04 30. Apr. 04 01. Mai. 04 13. Mai. 04 28. Mai. 04 29. Mai. 04 31. Mai. 04 04. Jun. 04 05. Jun. 04 06. Jun. 04 10. Jun. 04 12. Jun. 04 27. Jun. 04

Jahreshauptversammlung 3 Königsmesse Ball der Dorfmusik - Go west Kinderfasching Mitgestaltung des Palmsonntag Maibaumaufstellen - Steyr Resthof Weckruf - Steyr Resthof Begräbnis Leonartmair Maria Gestaltung der Erbermesse Mostverkostung Mostkost Probentag mit Sepp Pargfrieder Begräbnis Hü�ner Gabi Kurkonzert in Bad Hall Mitgestaltung Fronleichnam Mitgestaltung der Firmung Mitgestaltung der Messe bei der Fußwahlfahrt nach St.Florian 17. Jul. 04 Dämmerschoppen des Sparverein Hellabrunn 18. Jul. 04 Weinverkostung beim Pfarrfest zugunsten der Turmrenovierung 25. Jul. 04 Wanderung auf der Höss

Am 23. April ist Flohmarkt!!! Für unseren 4. Flohmarkt ersuchen wir Sie uns gut erhaltene, funktionsfähige und saubere Gegenstände, die Sie nicht mehr brauchen, zum Verkauf zu überlassen! Wir sammeln folgendes: funktionsfähige Möbel | E-Geräte Fahrräder | Öfen | Lampen gute Schuhe | saubere Kleidung Spielzeug | Werkzeug | Haushaltsgeräte Bücher | Schallplatten | CD’s | Videos Computer | Antiquitäten | Fahrzeuge Geschirr | Sammlungen | usw...

der Dorfmusikant

Seite 4

-

Ausgabe April 2005

25.-30. Jul. 04 12. Aug. 04 23. Aug. 04 03. Sep. 04 04. Sep. 04 18. Sep. 04 25. Sep. 04 1.-2. Okt. 04 04. Okt. 04 09. Okt. 04 30. Okt. 04 13. Nov. 04 28. Nov. 04 04. Dez. 04 11. Dez. 04 18. Dez. 04 22. Dez. 04 25. Dez. 04

Jugendlager auf der Höss Begräbnis Fast Josef Begräbnis Hr. Kendik Sammeln für Tracht Sammeln für Tracht Sammeln für Tracht Sammeln für Tracht Probenseminar auf der Höss mit Sepp Pargfrieder Begräbnis Schnell Josef Sammeln für Tracht Wunschkonzert Sammeln für Tracht Quarte� Kekserlvernissage Sammeln für Tracht Quarte� Schützen-Weihnachtsfeier Weihnachtsfeier Begräbnis Kronschachner Franz Quarte� Messgestaltung Chris�ag

Dazu kommen noch diverse Geburtstagsständchen und andere, hier nicht angeführte Termine wie die verschiedenen Vorbereitungsarbeiten, Vorstandssitzungen, etc. Ein Ständchen zum Geburtstag. Hier eine kleine Gruppe beim 50er von Erich Tre�er.

Am Wochenende vor dem Flohmarkt, Fr. 15. und Sa. 16. April 05, nehmen wir Ihre Sachen von ca. 09:00 bis 13:00 Uhr gerne im Gasthaus Hiesmayr (grünes Ho�or) entgegen. Zudem werden unsere MusikerInnen an diesen beiden Tagen und bei Bedarf in der Woche vor dem Flohmarkt im gesamten Gemeindegebiet unterwegs sein, um nach vorheriger Kontrolle Ihre Sachspenden einzusammeln. Kommen Sie und erstehen ein tolles Schnäppchen oder genießen Sie einfach nur eine Kaffeejause - wir freuen uns in jedem Fall über Ihren Besuch und danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung!


Kapellmeisterin Liebe Freunde der Dorfmusik liebe Musiker! Erstaunlich, was sich in einem Jahr alles verändert. Ha�e ich seinerzeit noch jede Menge Bedenken und Zweifel, so fühle ich mich heute schon recht wohl bei der Probenarbeit mit meinen Dorfmusikern/-innen. Und einige schöne musikalische Erfolge honorierten bereits die beiderseitige Mühe. Ganz besonders lobenswert ist das Engagement unserer Jungmusiker, die mit vollem Eifer bei der Sache sind. Einen großen Vorteil bietet hier die gute, fundierte Ausbildung an den Musikschulen. Doch was nützt der beste Lehrer und die beste Lehrerin, wenn die jungen Musiker selber nicht fleißig üben und lernen wollen. Das Gelernte setzen sie dann in der praktischen Probenarbeit um. Dabei unterstützen sie sich gegenseitig, spornen sich an, we�eifern miteinander, machen einander Mut etc. Es hat sich eine super Gruppendynamik entwickelt, die man unter anderem ganz toll beim Jugendlager auf der Höss erleben konnte. Manch langjähriger Musiker muss sich o� ganz schön ins Zeug legen, um mit Jungmusikern Schri� zu halten. Aber – auch wenn einige es mit dem Üben dann und wann nicht mehr so genau nehmen, so tragen diese Leute dennoch etwas ganz Wesentliches bei, nämlich Erfahrung – Routine – Ausdruck etc. „Sie wissen wie’s geht“ – und dieses Wissen geben sie an unsere Jungen weiter. Und, ganz klar, die Gruppe der nach wie vor übenden langjährigen Musiker/-innen ist das Tüpfelchen

auf dem „i“. Sie vereinen technisches Können mit musikalischem Empfinden. Sie bleiben auf dem laufenden und haben Vorbildfunktion für die JuMus. Ich freue mich über die spürbare Harmonisierung in unserer Dorfmusikgemeinscha�. Denn bei so vielen Unterschieden – nicht nur den musikalischen, sondern auch den persönlichkeits- und altersmäßigen etc. – sind Toleranz, respektvoller Umgang miteinander und gegenseitige Akzeptanz genauso unerlässlich wie Teamgeist und Teamfähigkeit. Wie so o� gilt auch hier der Grundsatz von der Ke�e, die so stark ist wie ihr schwächstes Glied. Das bedeutet allerdings nicht nur, dass die Starken auf die Schwachen Rücksicht nehmen müssen, sondern viel mehr noch haben die Schwachen die Verpflichtung zum Üben. Nur so kann eventueller Frust durch ständige Unter- bzw. Überforderung vermieden werden. Schließlich haben wir alle die gleiche Motivation, die gleichen Motive – nämlich Spaß und Freude daran, ein Instrument nicht nur für sich allein zu spielen, sondern darüber hinaus gemeinsamen zu musizieren und miteinander schöne Musik zu machen. So gut wie möglich – nicht nur für uns, sondern auch für unser Publikum. Und damit unsere neue Tracht nicht nur schön ausschaut, sondern darin auch schön gespielt wird, freue ich mich auf ein weiteres, intensives, musikalisches Arbeitsjahr mit meinen Dorfmusikerinnen und Dorfmusikern.

Gerti Pohlhammer Kapellmeisterin

Ausgabe April 2005

-

der Dorfmusikant Seite 5


es freut uns sehr Es freut uns sehr,... ...dass wir nun eine neue Tracht besitzen. Ein Dank an alle Gönner! ...dass uns Familie Hiesmayr wieder die Durchführung des Flohmarkts in ihren Räumlichkeiten ermöglicht. Wir danken herzlich! ...dass Eva Steindl die Matura mit Bravour gemeistert hat. Weiter so! ...dass wir unserer Hornistin Johanna Wimmer zur Geburt ihres Sohnes Michael gratulieren konnten. Alles Liebe und Gute! ...dass (Ex-)Kapo Sepp Zachhuber uns jährlich lustige Begebenheiten in Gstanzlform bringt und diese mit den “DM-Gstanzl-Sängern” beim Pfarrfasching mitpräsentiert. Gute Arbeit, danke Sepp! ...dass die erstmals durchgeführte Gedenkmesse für verstorbene Mitglieder von den Angehörigen positiv angenommen wurde...

der Dorfmusikant

Seite 6

-

...dass der Ball und der neue Partyroom so guten Anklang fanden - allen Helfern ein Merci! ...dass unsere Trompeterin Birgit Huber mit ihrem Sohn Felix wohlauf und guter Dinge ist. Alles Gute zum neuen Erdenbürger! ...dass die Gemeinde und die Raiba Schiedlberg bzw. die Sparkasse Neuhofen je eine Tracht gespendet haben. In diesem Sinne auch ein herzliches Danke an ungenannte Spender... ...dass wir bei der Haussammlung o� sehr herzlich aufgenommen wurden - ob Kuchen, Krapfen, Gulaschsuppe,... - es hat Leib und Seele gut getan - vielen Dank! ...dass das Jugendlager wieder ein voller Erfolg war und die JungDMs dabei viel Spaß ha�en... ...dass wir durch die Weinverkostung eine beträchtliche Spende für den Kirchturm erzielen konnten...

Ausgabe April 2005

wir danken...

Gemeinde Schiedlberg (Bürgermeister K. Platzer)

Raiba Schiedlberg (Bankstellenleiter K. Zauner)

Sparkasse Neuhofen (Dir. Himmelfreundpointner)


Freud & Leid Folgende Mitglieder haben seit dem Erscheinen des letzten Dorfmusikanten einen runden Geburtstag gefeiert: Wir danken für die Treue und wünschen allen Jubilaren noch viele schöne Jahre in Gesundheit und Zufriedenheit!

» 100 « Steinmair Karl

» 90 « Templ Theresia

» 80 «

» 60 «

Hoheisl Hans Aufreiter Ernst sen.

Kaar Gerhard Mag. Guger Alois Peterseil Josef Schütz Johann Ahorner Bernhard

» 70 « Herrnbauer Maria Sternberger Otto Hinterleitner Albert Moidl Franz Pfarrer Greil Franz Hengster Edeltraud Hinterleitner Cäcilia

» 50 « Singer Johann Watzko Ingeborg Tretter Erich Schütz Rudolf Pointner Anna

Wir betrauern unsere Freunde und Gönner Leherbauer Otto

Hüttner Gabi Fast Josef

Schnell Josef

Kronschachner Franz Lamm Josef

Reslhuber Karl Nagl Adolf

„Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge“ - im besonderen gedenken wir diesmal unserem langährigen Vorstandsmitglied Sepp Fast, der uns immer ein guter Freund und eine große Stütze war.

Gut - Besser - Guger Barbara und Josef Guger - 4521 Schiedlberg - Tel.: 0 72 51 / 216

Ausgabe April 2005

-

der Dorfmusikant Seite 7


DM-Zeit im Bild Bei den ersten gemeinsamen Gesprächen miteinander und mit möglichen Anbietern bzw. nach Rücksprache mit der vom Land beau�ragten Sachverständigen hat sich der erste (und auch endgültige) Entwurf unserer neuen Tracht ergeben.

Die Pfarre ha�e Vortri� mit der Kirchturmsammlung, daher legten wir erst relativ spät los mit unserer Haussammlung zur Finanzierung unserer neuen Tracht. Bei den letzten Terminen war es daher o� schon ganz schön kalt.

Beim Wunschkonzert im Herbst 2004 war es dann soweit, wir konnten mit der neuen Tracht einmarschieren - für alle ein wirklich schöner und ergreifender Moment!

Da waren wir dann froh, wenn wir vom umfunktionierten Tiertransporter runtersteigen und uns in einer Garage mit Tee (mit und ohne Hopfenblüten) aufwärmen konnten.

Viele Besucher spendeten Applaus für die neue Tracht, das gelungene Konzert und die tollen Gewinne bei der Verlosung.

Gefreut hat uns aber auch, dass wir in vielen Haushalten sehr herzlich aufgenommen wurden. Stellvertretend für viele „Ne�igkeiten“ seien hier Luzis Bauernkrapfen angeführt.

der Dorfmusikant

Seite 8

-

Ausgabe April 2005


DM-Zeit im Bild Auszeichnungen für über 15-jährige Treue gab es für Romana Haghofer, Manfred Hengster, Franz Innerhaider, Rainer Grill, Klaus Payrhuber und Andreas Guger von der stellvertretenden Bezirksobfrau des OÖBV.

Nach einem gelungenen Konzert und der Freude über die neue Tracht darf man auch mal das Gläschen erheben und auf das Gescha�e anstoßen. Prost!

Brennstoffe – Einlagerungsaktion Holzpellets, Holzbriketts, Buchenscheiter, Kohle, Heizöl

Das Kurkonzert in Bad Hall wurde wieder von Mag. Alois Klinglmair gekonnt moderiert - merci vielmals!

Blumenerde, Torf, Rindenmulch, Gemüse- u. Blumensamen.

GesmbH.

Tr a n s p o r t e - B a g g e r u n g e n - E r d b e w e g u n g e n Steinbach/Steyr und Schiedlberg Tel. und Fax 07257 / 7669 mobil 0664 / 1301943

Ausgabe April 2005

-

der Dorfmusikant Seite 9


DM-Zeit im Bild An Spiel und Spaß mangelt es nie beim Sommerlager der Jungmusiker!

Tolle Stimmung war wieder angesagt beim Jugendlager auf der Höss vom 25. bis 30. Juli. Musizieren, Marschieren, gemeinsam Spielen und Gemeinscha� erleben. Die Body-Percussion-Übungen von Helene Einsiedl verfolgen so manchen der Teilnehmer noch heute. Interessierte Kinder und Jugendliche, die ein Instrument lernen und in unserer Musiziergemeinscha� mitmachen wollen, sind gerne willkommen! Infos bei: Katharina Klinglmair (0676/6389968), Manfred Hengster (07228/8257) bzw. bei allen Dorfmusikern.

Auch das jährliche Probenwochenende hielten wir im letzten Herbst auf der Höss ab. Unser zum Freund gewordener Sepp Pargfrieder (ehem. Bezirkskapellmeister von Linz-Urfahr) und KapoGerti bewiesen wieder einmal, dass o� noch mehr drinnen steckt in so manchem Musikstück und Musiker.

Üben und Probenarbeit ist sehr wichtig, aber auch die Gemütlichkeit darf nicht zu kurz kommen... der Dorfmusikant

Seite 10

-

Ausgabe April 2005


DM-Zeit im Bild Tolles We�er, fleißige Mitarbeiter, ausgezeichnete Möste, regionale Schmankerl, echte Volksmusik - das war die Mostkost 2004...

...hier die glücklichen Gewinner des Trachtschätzspiels. Frau Eichinger war der Lösung am nächsten und konnte den Fernseher als Preis entgegennehmen. Besonders gefreut hat uns der Besuch von LR Dr. Josef Stockinger, er stellte sich als Gratulant bei den prämierten Mostproduzenten ein und lobte die Qualität der Landessäure und unserer Mostkost.

Viel Arbeit, aber auch viel Spaß ha�en wir mit dem letzen, besonders gelungenen Dorfmusikball „Oscar“...

...die selbst produzierten Videos bei der Eröff nung, echte Tanzmusik „ohne Konserve“...

Besuchen Sie die traditionelle

Schiedlberger Mostkost

am Pfingstmontag, 16. Mai 2005 im Garten des Gasthauses Guger. Genießen Sie die besten Möste, bodenständige Küche, Krapfen, Mehlspeisen und unterhaltsame Tanzlmusik.

...die kulinarische Tombola - aber auch der neu gestaltete Partyroom „shooters“ mit Sound von „dj_readoo“ für junge und junggebliebene Besucher. Wenn Sie nicht da sein konnten oder einfach nur ballmüde waren - es war eine schöne Ballnacht! Vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr? Ausgabe April 2005

-

der Dorfmusikant Seite 11


wir empfehlen

Dorfmusikant 2005  

http://www.dorfmusik.info/Zeitungen/DM%20Zeitung%202005.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you