a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

Sonne, Mond und Sterne...

homunculus ©

29

14 – 22 Ma Mai i 2020 / Löwensaal Löwensaal, , Hohenems www.homunculus.info


VORWORT Homunculus 2020

Auch wenn wir das Homunculus-Jubiläum erst kommendes Jahr feiern dürfen – unser geliebtes Festival für Puppen, Pointen & Poesie greift bereits bei seiner heurigen 29. Auflage nach den Sternen. Die künstlerische Leiterin Susi Claus hat mit „Sonne, Mond und Sterne“ erneut ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das für Jung wie Alt gleichermaßen Sternstunden bieten wird. Im Homunculus-Universum hat schallendes Lachen ebenso Platz wie stilles Staunen und ein gelegentlicher, nachdenklicher Blick in die menschliche Seele. Und nicht nur der Löwensaal wird als „Planetarium“ dienen – Homunculus wäre nicht Homunculus, hätte das Festival nicht wieder nebst der einen oder anderen Kooperation eine Überraschung im öffentlichen Raum von Hohenems in Vorbereitung. Die Sonne mag weit entfernt sein, das Gute liegt aber so nah: Besuchen Sie die Veranstaltungen in Hohenems, genießen Sie die ganz spezielle Atmosphäre, mit der Homunculus eine so treue und stetig wachsende Fangemeinde gewonnen hat. Dieter Egger Bürgermeister der Stadt Hohenems


HOMUNCULUS 2020 Hauptsponsoren 14. – 22. Mai 2020 Mit herzlichem Dank an unsere Hauptsponsoren. homunculus ©

29

14 – 22 Mai 2020 / Löwensaal, Hohenems www.homunculus.info


VORWORT Liebes Publikum!

Das Puppenspiel – ein Mikrokosmos – das ganze Universum steckt manchmal in einer Inszenierung – und darin betrachten wir uns – in unserem verkleinerten Abbild. Die Welt wie wir sie kennen, gerät aus den Fugen, Don Quijote und Sancho Panza, stellen sich dem entgegen. Sein oder Nichtsein- das Schicksal verändern will Hamlet. Er will nicht schlafen, der kleine Häwelmann und fliegt auf einem Mondstrahl hinaus in die Nacht. René Magritte macht Denken sichtbar. Steve, ein Junge der Gegenwart, wird in das Universum der technischen Geräte hineingesogen und Anne Frank, ein Mädchen der Vergangenheit, rüttelt uns auf mit Gedanken zu ihrer Zeit. Am Ende schauen wir mit der Echse in die Zukunft. Alle Grenzen, Raum und Zeit sind aufgehoben – da sind wir und um uns herum die Vielzahl- lassen Sie sich das nicht entgehen! Theater gibt die Möglichkeit, anzuschauen und Neues zu erfahren. Nutzen wir die Gelegenheit, uns von überholten Gedanken, einengenden Grenzen, alten Glaubenssätzen frei zu machen. Das wünsche ich uns im heurigen Mai! Susi Claus Künstlerische Leiterin


Gefallen Ihnen die Möbel und Accessoires im Foyer beim Homunculus? Schauen Sie bei carla vorbei! 8KGNNGKEJVƜPFGPCWEJ Sie etwas Passendes für Ihre Wohnung?

carlastore Möbel, Mode, Allerlei Fabrik Klarenbrunn Bludenz

www.carla-vorarlberg.at

carla Einkaufspark Wohnen und Mode Altach


VORWORT Gelb leuchtet´s am Firmament …

und Don Quichote wird geblendet, sieht keine Windmühlen mehr. Das Theaterbeben geht voran in das neunundzwanzigste Jahr, oben glänzende Sonne, leuchtender Mond und strahlende Sterne, die Himmelskörper rieseln in die Stadt Hohenems herunter und verzaubern uns alle für einige Tage. Der Wolf kann die Welt nicht retten, frisst dafür die sieben Geisslein, wir erinnern zeitgerecht an Anne Frank und ihr tragisches Schicksal, während Hamlet wieder mal über Sein und Nichtsein rätseln darf. Bei Schwein, Weib und Gesang trinken wir alle nicht wenig Puppenwein, rauchen Zigarren zum Trotz und danken dabei unseren Sponsoren und Förderern, den lieben Mäzenen und Institutionen für den immens wichtigen Beitrag zum Festival. Puppen, Pointen, gelbe Paprika und Poesie nehmen das geschätzte Publikum mit auf die Reise ins nicht Alltägliche, Wunderbare, Phantastische und Mysteriöse, so entsteht spannendes Dahinschweben und sich Verlieren in der Traumwelt mit Sternlein in den Augen, zittrigen Händen, gelben Gesichtern und warmen Füssen. H29 mit Leidenschaft und Hingabe geniessen, die Maiandacht findet heuer im Löwensaal statt und wir wünschen uns, würde sie wohl nie zu Ende sein. Willkommen Publikum, Ihr Mag. Günter Bucher, Präsident Homunculus Impressum | Herausgeber: Homunculus Figurentheater e.V. Für den Inhalt verantwortlich: Dieter Heidegger; Layout: Bruno Reis; Fotos: Stadt Hohenems, Handouts; Druck: Bucher, Hohenems. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit vorheriger Genehmigung. Kontakt: Homunculus Figurentheater e.V., Emsbach-Straße 1a, A-6845 Hohenems, Tel. +43 (0)650 8620586, info@homunculus.info, www.homunculus.info


HOMUNCULUS LOCATION Löwensaal Hohenems Location | Vorverkauf | Lageplan & Parkplätze homunculus ©

29

14 – 22 Mai 2020 / Löwensaal, Hohenems www.homunculus.info

Der Löwensaal ist unsere neue, alte Heimat. Tradition und Modernes treffen sich im Herzen von Hohenems.

SC HW EI ZE RS TR AS SE

MA RK TS TR AS SE

Karten Hotline: +43 (0)699/10521204 Vorverkauf bei allen Raiffeisenbanken, Sparkassen, Musikladen, Stadtmarketing Hohenems und bis 3 Stunden vor Beginn unter www.homunculus.info VVK-Gebühren können anfallen. Restkarten 30 Minuten vor Beginn. Preisaufschlag Tages-/Abendkasse: EUR 5,– Parkplätze: • Schlossplatz • Hinter der Pfarrkirche St. Karl • Schlossbergpark (5 Gehminuten) • Hinter dem Jüdischen Museum • Nördlich der Villa Rosenthal


HOMUNCULUS-VEREIN Wer ist das? Homunculus Figurentheater e.V. Im Februar 1996 konstituierte sich der gemeinnützige Verein „Homunculus“. homunculus ©

29

14 – 22 Mai 2020 / Löwensaal, Hohenems www.homunculus.info

Seine Ziele sind: • Sicherung • Verbesserung • Ausweitung des Homunculus Festivals.

• Durchführung • Weiterentwicklung

Im Vereinsvorstand arbeiten: Günter Bucher (Präsident), Stephanie Waldburg-Zeil (Vize-Präsidentin), Ulrike Fenkart (Kassier), Andrea Fritz (Öffentlichkeitsarbeit), Hildetraud Peter (Buchhaltung), Ortwin Peter (Gastronomie), Heidi Schalber (Beirat), Walter Spiegel (Infrastruktur), Gabi Spiegel (Beirat), Ines Hergovits-Gasser (Beirat) und Dieter Heidegger (Geschäftsführung) Gerne stehen wir Ihnen für Auskünfte, Ideen und Anregungen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Engagement. Auch ersuchen wir Sie, als Einzel- oder Familienmitglied unserem Verein beizutreten. Wir können dann Ihre Interessen besser verfolgen und umsetzen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihr Kommen und wünschen Ihnen zauberhafte Theatererlebnisse bei Homunculus 2020. Mag. Günter Bucher Präsident

Dieter Heidegger Geschäftsführer


3QNWOLFK ]XJHVWHOOW


HOMUNCULUS-UNTERSTÜTZER Infos Immer als Erster! Liebe Freunde von Homunculus, seit der Gründung des gemeinnützigen Vereins homunculusdie Homunculus im Februar 1996 finden sich immer mehr Menschen, bereit sind unser Engagement zu unterstützen. Sie helfen uns, eines der buntesten Festivals alljährlich zu veranstalten und die Abhängigkeit von einzelnen Sponsoren und Subventionsgebern nicht allzu groß werden zu lassen. ©

29

14 – 22 Mai 2020 / Löwensaal, Hohenems www.homunculus.info

Wir möchten Sie gerne einladen, diesem Kreis der Unterstützer, Interessenten, Freunde beizutreten. Sie bekommen: • Exklusiv vorzeitige Programminformationen und VorVORkaufsmöglichkeit • Einblick in den Planungs- und Programmerstellungsprozess mittels des neuen Newsletters oder weitere Infos unter www.homunculus.info • Das Programmheft zeitgerecht direkt zugesandt. • Die Möglichkeit zur Teilnahme an der VIP Eröffnungsgala Wir bitten Sie: • jedes Jahr im Jänner um die Überweisung eines Beitrages ab € 19,– Helfen Sie uns, das Festival noch stärker zu verankern und somit seine Zukunft nachhaltig zu sichern. Danke.


www.alt-ems.at

3URWHVW YHUEUHLWHWbUJHU Muss das sein?

.LQGHUkreuzzug 3HWHU:HKLQJHUDXI$OW(PV25.4. bis 11.10.2020


DO, 14.5.2020, 20.00 UHR Herr Wolf, der alte Uhrensohn

re h-Premie Österreic

| Eröffnung

Pierre Schäfer | Erwachsene

Ein alter Uhrmacher erzählt die Geschichte einer alten Uhr. Oder besser, eine alte Uhr erzählt eine Geschichte eines alten Uhrmachers. Oder noch besser, eine alte Geiß erzählt die Geschichte einer alten Uhr des alten Uhrmachers. Oder am besten erzählt die Geschichte der kleine Hopf, das jüngste Geißlein der alten Geiß. Ihr werdet die Geschichte vielleicht nicht glauben. Aber sie ist doch wahr, so wahr, wie der böse Wolf am Ende tot ist und alle sieben Geißlein am Ende tanzen. Wenn ihr es nicht glaubt, müsst ihr euch unbedingt die Geschichte erzählen lassen und wenn ihr es glaubt, dann erst recht. Ein Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm Spiel: Pierre Schäfer Puppen: Mechtild Nienaber Bühne: Ewald Otto Regie: Daniel Wagner Spieldauer: 50 min

!

ft Ausverkau


FR, 15.5.2020, 10.00 UHR & 14.30 UHR Herr Wolf und die sieben Geißlein Pierre Schäfer | Ab 5 Jahren

re h-Premie Österreic

Ein alter Uhrmacher erzählt die Geschichte einer alten Uhr. Oder besser, eine alte Uhr erzählt eine Geschichte eines alten Uhrmachers. Oder noch besser, eine alte Geiß erzählt die Geschichte einer alten Uhr des alten Uhrmachers. Oder am besten erzählt die Geschichte der kleine Hopf, das jüngste Geißlein der alten Geiß. Ihr werdet die Geschichte vielleicht nicht glauben. Aber sie ist doch wahr, so wahr, wie der böse Wolf am Ende tot ist und alle sieben Geißlein am Ende tanzen. Wenn ihr es nicht glaubt, müsst ihr euch unbedingt die Geschichte erzählen lassen und wenn ihr es glaubt, dann erst recht. Gefördert durch die Brüder-Grimm-Stadt „Steinau an der Straße“ Koproduktion mit: La Strada - Internationales Festival für Figuren- und Straßentheater, Graz und dem T-Werk, Potsdam Ein Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm Spieldauer: 50 min

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


Wer bei einem Puppenspiel nur auf die Fäden schaut, sieht nicht mit dem Herzen.

Wir wünschen allen Besuchern von Herzen eine fantastische Zeit!

www.heron.at CNC Technik · Robotunits · Servus Intralogistics


FR, 15.5.2020, 20.00 UHR Don Quichote Ensemble Materialtheater | Erwachsene

Alles schreit nach Aufbruch, aber der Hintern auf diesem Stuhl wiegt wie Blei! Die Welt gerät aus den Fugen, aber haben wir Einfluss darauf? Ein Spinner, wer sich einmischt, ein Narr, der meint, die Dinge zu durchschauen. „Lasst uns wider besseres Wissen Narren und Spinner sein!“ denken zwei unzeitgemäße Damen und zerren ihre ganz persönlichen Helden, den asketischen Visionär Don Quijote und seinen treuen Gefährten Sancho Panza (die Eliten der Weltliteratur!) auf die Bühne, um sie für die Nachwelt zu retten und streiten über Weltansichten und Auslegung von Realität. Weinen und lachen Sie mit ihnen und genießen Sie die Tiefschläge und Prügel, die die beiden beziehen! Es singen, spielen und erzählen: Annette Scheibler und Sigrun Kilger | Figuren: Ute Kilger | Regie: Alberto García Sánchez Eine Koproduktion mit dem Theatre Octobre Brüssel und dem FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart. Spieldauer: 110 min

Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


FR, 15.5.2020, 20.00 UHR Herr Wolf, der alte Uhrensohn | Homunculus-Landpartie Dorfsaal Doren, www.doren.at | Pierre Schäfer | Erwachsene Ein alter Uhrmacher erzählt die Geschichte einer alten Uhr. Oder besser, eine alte Uhr erzählt eine Geschichte eines alten Uhrmachers. Oder noch besser, eine alte Geiß erzählt die Geschichte einer alten Uhr des alten Uhrmachers. Oder am besten erzählt die Geschichte der kleine Hopf, das jüngste Geißlein der alten Geiß. Ihr werdet die Geschichte vielleicht nicht glauben. Aber sie ist doch wahr, so wahr, wie der böse Wolf am Ende tot ist und alle sieben Geißlein am Ende tanzen. Wenn ihr es nicht glaubt, müsst ihr euch unbedingt die Geschichte erzählen lassen und wenn ihr es glaubt, dann erst recht. Dauer: 50 Minuten Spiel: Pierre Schäfer Puppen: Mechtild Nienaber Bühne: Ewald Otto Regie: Daniel Wagner

Eintritt: Erwachsene € 15,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 4,– Passepartouts sind bei dieser Veranstaltung nicht gültig!


SA, 16.5.2020, 14.30 UHR WUFF – Wer rettet die Welt

-Prem Vorarlberg

iere

Ensemble Materialtheater | Ab 6 Jahren

Die Welt ist schon in Ordnung, denken sich die beiden Vagabunden, wenn die Sonne scheint, man eine Parkbank hat und in der Tasche eine Wurst steckt. Doch plötzlich sitzt da ein kleiner Hund, der nicht mehr weggeht. Es ist gut einen Hund zu haben. Er begleitet dich, wedelt mit dem Schwanz wenn er dich sieht und bellt, wenn sich jemand deiner Parkbank nähert. Der Hund braucht etwas zu essen. Aber die Salami ist schon knapp für uns zwei. Soll er sich doch woanders ein Zuhause suchen, es gibt 100 Gründe warum der Hund nicht bleiben kann. Wir schicken ihn wieder weg. Aber was, wenn der kleine Hund unter die Räder kommt, nichts zu essen findet, erfriert und ihn ein Hundefänger einsackt? So schlimm wird’s nicht kommen. Aber wenn‘s doch so schlimm kommt? Und plötzlich sitzt da nicht mehr nur ein Hund, sondern eine ganze Hundebande. So ein Schlamassel! Um einen Hund kann man sich ja kümmern, aber um viele? Eine Clownerie über die natürliche Begabung, Mitgefühl zu haben. Idee & Spiel: Sigrun Kilger, Annette Scheibler | Spieldauer: 60 min Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


SA, 16.5.2020, 20.00 UHR Der Fall Hamlet Schäfer/Thieme | Erwachsene

Die Tragödie um Sein oder Nicht sein. Ein junger Mann gerät zwischen die Mahlsteine der Machtinteressen. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus. Mittendrin Prinz Hamlet: Er versucht das System aus Verrat, Intrigen und Misstrauen zu durchbrechen und gerät dabei selbst in die Mühle des Mordens. Doch diesmal soll es anders laufen: Hamlet muss überleben! Kann der Verlauf des Schicksals nicht durch einen Zufall oder einen noch so kleinen Eingriff verändert werden? Das hochpsychologische Drama, erzählt von zwei Totengräbern, ist auf seine Grundkonflikte kammerspielartig verknappt, immer darauf bedacht, einem Stück Weltliteratur sein Pathos zu nehmen. Eine Collage über Erinnern, Wahnsinn und Wahrheit und die vielen Möglichkeiten des Lebens an dessen Ende unweigerlich der Tod steht. Spiel: Veronika Thieme und Pierre Schäfer | Draufblick: Hans-Jochen Menzel | Puppen: Suse Wächter, Ulrike Gutbrod | Bühne: Josef Schmidt, Ralf Wagner Spieldauer: 90 min Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


quint essen ce

print essen ce

Der Offsetdrucker in der Region für Qualität! Drucksorten und Werbemittel aller Art, hochwertige Verpackungen mit Veredelung (Heissfolienprägung in gold und silber etc., Blindprägungen, Stanzungen), Faltschachteln, Schuber, Kataloge, Broschüren, Bücher und vieles mehr!

BUCHER Druck GmbH | Diepoldsauer Straße 41 6845 Hohenems | Austria | T +43-5576-7118-0 office@quintessence.at | www.quintessence.at


SO, 17.5.2020, 11.00 UHR e Österreich-Premier

Der kleine Häwelmann Müller/Claus | Familien … mit anschließendem Brunch im Löwenfoyer. Nachts sollten alle Kinder schlafen. Aber manche sind einfach nicht müde. „Mehr! Mehr!“- ruft der kleine Häwelmann immerzu, als er in seinem Rollenbett liegt und alles schläft. Er kann einfach nicht einschlafen und will fahren! Da baut sich der Häwelmann ein Segel und bläst kräftig hinein. Schon rollt er durch das Zimmer, kopfüber die Wand hinauf und wieder hinunter und kurzerhand auf einem Mondstrahl durchs Fenster! Hinaus in die Nacht- und dort erlebt er eine abenteuerliche und fantastische Reise, die für Generationen von Kindern bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat! Produktion/Spiel: Peter Müller und Susanne Claus Spieldauer: 50 min In Koproduktion mit dem Burghof Lörrach und freundlicher Unterstützung durch das HOMUNCULUS Festival Hohenems

Eintritt: Erwachsene € 31,– | Kinder bis 14 Jahre € 9,– inkl. Brunch nach der Vorstellung im Löwenfoyer VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


Ihr ganz persönliches Einfamilienhaus von GRABHER

FIXPRETISIE ! GARAN

Ve un rst se ärk r ge Ba ung su u-T fü ch ea r t! m

, Der Baumeister GmbH Schlossplatz 2, 6845 Hohenems 72521, www.grabher.at


MO, 18.5.2020, 10.00 UHR & 14.30 UHR Traumschlüssel Freaks und Fremde | Ab 5 Jahren

Theaterreise mit Bildern von René Magritte. Der belgische Maler nennt seine Bilder sichtbar gemachtes Denken. Und diese Art zu denken bereitete ihm offensichtlich großes Vergnügen. Der belgische Maler René Magritte war ein Freund der einfachen Dinge. Auf seinen Bildern finden sich: ein Ei, ein Hut, eine Tabakspfeife, ein Spiegel, der Himmel. Ein Mann mit Bowler-Hut macht sich auf, diese Welt zu ergründen. Das führt zu erstaunlichen Perspektivenwechseln, abgründigen Erfahrungen und beunruhigenden Fragen. Ein Spiel zwischen Puppentheater, Tanz und Bildender Kunst. Spieldauer: 70 min

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


MO, 18.5.2020, 14.00 UHR Frau Sonne und Herr Mond fliegen zu den Sternen Carina Mathis: Theaterwerkstatt | 5 – 8 Jahre

An diesem Nachmittag wollen wir die liebliche Frau Sonne und den gutmütigen Herrn Mond auf ihrer Reise zu den Sternen begleiten. Dabei erleben wir spannende Abenteuer, hören geheimnisvolle Klänge und begegnen lustigen, phantasievollen Gestalten, welche mit Hilfe von Fäden bewegt werden. Auch wir wollen gemeinsam solche lustige Gestalten mit vielen verschiedenen Materialien aus dem Kostbarkeitenkoffer herstellen (welche, Du dann natürlich mit nach Hause nehmen kannst). Und um 15:50 Uhr findet im kleinen Löwensaal „großes“ Theater mit „kleinen“ Darstellern statt, wozu ihr, liebe Eltern, recht herzlich eingeladen seid. Kreativpädagogin Carina Mathis kleiner Löwensaal 14.00 – 16.00 Uhr

Eintritt: Kinder 5 – 8 Jahre € 5,–


MO, 18.5.2020, 20.00 UHR Das Schweigen der Welt Freaks und Fremde | Erwachsene

Theaterreise mit Bildern von René Magritte. Der belgische Maler nennt seine Bilder sichtbar gemachtes Denken. Und diese Art zu denken bereitete ihm offensichtlich großes Vergnügen. Der belgische Maler René Magritte war ein Freund der einfachen Dinge. Auf seinen Bildern finden sich: ein Ei, ein Hut, eine Tabakpfeife, ein Spiegel, der Himmel. Ein Mann mit Bowler-Hut macht sich auf, diese Welt zu ergründen. Das führt zu erstaunlichen Perspektivwechseln, abgründigen Erfahrungen und beunruhigenden Fragen. Ein Spiel zwischen Puppentheater, Tanz und Bildender Kunst.

Spieldauer: 70 min

Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,– AVD Vermessung ZT GmbH

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.

www.avd-zt.at


DI, 19.5.2020, 10.00 UHR & 14.30 UHR Error 404 Ángeles de trapo | Ab 8 Jahren

re h-Premie Österreic

Steve ist ein gewöhnlicher Junge mit einem einfachen und gewöhnlichen Leben, der absolut in eine Welt voller elektronischer Geräte eingetaucht ist. 4.04 Uhr morgens, Träume und Alpträume übernehmen die Kontrolle über Steves Nacht. Umgeben von kalten Wänden, Zeugen seiner langen und langweiligen Tage vor beleuchteten Bildschirmen, absorbiert von Videospielen, immateriellen sozialen Netzwerken und allen möglichen technologischen Objekten, die bereit sind, Steves wertvolle Zeit aufzunehmen. Aber heute ist nichts mehr so wie früher, nach einer Reihe von ungewöhnlichen Ereignissen wird Steve in einen seltsamen Vorfall verwickelt, der ihn zwingen wird, den größten Fehler seines Lebens zu machen. Oder vielleicht auch nicht. Idee: Wagner Gallo | Regie: Julio Gallo & Wagner Gallo | Puppenspieler: Wagner Gallo | Holzschnitzerei: Antonio Martín | Kostümdesign: Iolanda Atalla | Audiovisuelle Produktion & Bühnenbild: Wagner Gallo | Korrekturlesen/Sprachberatung: Sara Paredes | Musik: Kevin Macleod | Spieldauer: 50 min Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


DI, 19.5.2020, 20.00 UHR Error 404 Ángeles de trapo | Erwachsene Error 404 ist eine international preisgekrönte Inszenierung ohne Worte, die sich an ein Publikum richtet, das zunehmend an neue Technologien gewöhnt ist – wie Steve unsere Hauptfigur, ein gewöhnlicher Junge mit einem einfachen und gewöhnlichen Leben, der absolut in eine Welt voller elektronischer Geräte eingetaucht ist. Das zarte und emotionale Stück ermutigt, über den Sinn des Lebens nachzudenken, über die Wunder, die das Leben uns bietet und die wir oft übersehen. 4.04 Uhr morgens, Träume und Alpträume übernehmen die Kontrolle über Steves Nacht. Umgeben von kalten Wänden, Zeugen seiner langen und langweiligen Tage vor beleuchteten Bildschirmen, absorbiert von Videospielen, immateriellen sozialen Netzwerken und allen möglichen technologischen Objekten, die bereit sind, Steves wertvolle Zeit aufzunehmen. Aber heute ist nichts mehr so wie früher, nach einer Reihe von ungewöhnlichen Ereignissen wird Steve in einen seltsamen Vorfall verwickelt, der ihn zwingen wird, den größten Fehler seines Lebens zu machen. Oder vielleicht auch nicht. Spieldauer: 50 min Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


DI, 19.5.2020, 21.30 UHR Enjoy the Silence

(Silent-Disco, Löwen-Foyer) DJ 101 b.p.m | Erwachsene

Andreas Ender, Alias DJ 101 b.p.m., ist wohl der SynthieDJ der Region. Die legendären Depeche Mode Parties im Dornbirner Spielboden stammen mit aus seiner Feder. Passend zum Theaterstück des Abends, gibt es Electro-Music vom Feinsten. Aber nur für jene, die das auch wollen. Der Trend der Silent-Disco hält bei Homunculus Einzug. Eintritt frei

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


MI, 20.5.2020, 10.00 UHR & 14.30 UHR Anne Frank Artisanen | Ab 13 Jahren

re h-Premie Österreic

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems Das rot-weiß-karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder überlebt. Annes Worte werden zum Objekt der Erinnerung; ihre Botschaft, die die Grenzen des Sagbaren aufhebt, lebt weiter. Anfangs hat das Mädchen dieselben Problemen wie Pubertierende heute: Familie, Verliebtheit, Einsamkeit und die Suche nach dem eigenen Ich. Doch das normale Erwachsenwerden bricht brutal ab, sie wird zu einem Flüchtling in ihrer Zeit. Diskriminierung und Unterdrückung, Ausgrenzung und Ungleichheit, wie sie diese im Nationalsozialismus in extremer Zuspitzung erlebt, sind auch heute sehr politisch zentrale Themen. Die Zeitreise eines berührenden Schicksals, das stellvertretend für viele steht. Künstlerische Beratung: Uta Gebert / Karin Schmitt | Spiel: Stefan Spitzer, Inga Schmidt | Sounddesign: Mark Badur / Inga Schmidt | Dramaturgie: Tim Sandweg | Puppenbau: Judith Mähler | Bühnenbild: Stefan Spitzer | Spieldauer: 70 min Für Schulklassen im Ticketpreis inkludiert: Workshop zum Thema im Jüdischen Museum Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


MI, 20.5.2020, 20.00 UHR Anne Frank Artisanen | Erwachsene In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems Das rot-weiß-karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder überlebt. Annes Worte werden zum Objekt der Erinnerung; ihre Botschaft, die die Grenzen des Sagbaren aufhebt, lebt weiter. Anfangs hat das Mädchen dieselben Problemen wie Pubertierende heute: Familie, Verliebtheit, Einsamkeit und die Suche nach dem eigenen Ich. Doch das normale Erwachsenwerden bricht brutal ab, sie wird zu einem Flüchtling in ihrer Zeit. Diskriminierung und Unterdrückung, Ausgrenzung und Ungleichheit, wie sie diese im Nationalsozialismus in extremer Zuspitzung erlebt, sind auch heute sehr politisch zentrale Themen. Die Zeitreise eines berührenden Schicksals, das stellvertretend für viele steht. Künstlerische Beratung: Uta Gebert / Karin Schmitt | Spiel: Stefan Spitzer, Inga Schmidt | Sounddesign: Mark Badur / Inga Schmidt | Dramaturgie: Tim Sandweg | Puppenbau: Judith Mähler | Bühnenbild: Stefan Spitzer | Spieldauer: 70 min

Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


MI, 20.5.2020, 21.30 UHR Manoviva

(an einem geheimen Ort) Girovago and Rondella | Erwachsene

ft Ausverkau

!

MANOVIVA ist ein Mikrokosmos, in dem nur mit Händen eine einzigartige Show akrobatisch präsentiert wird und das wird an einem Ort passieren, wo so eine Aufführung bestimmt noch nie statt gefunden hat. Ein Ort, den viele Menschen ganz bestimmt nicht mit Figurentheater in Verbindung bringen.

Spieler: Marco Grignani, Federica Lacomba Technik: Tommaso Grignani Spieldauer: 45 min

Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–


DO, 21.5.2020, 14.30 UHR re h-Premie Österreic

Hühner Die Exen | Ab 4 Jahren

Das Leben ist kein Spaziergang. Schwierigkeiten stapeln sich – berghoch. Da hilft es auch nicht, wenn die gutgelaunte Nachbarin früh um sieben fröhlich durchs Haus gackert. Was tun? Decke über den Kopf, Beine hoch und Ruhe. Doch ... DING DONG!!! „Guten Morgen, wollen wir zusammen einen Spaziergang machen?“ Clowneskes Puppentheater rund um die Schwierigkeiten des Miteinanders und wie man trotzdem gemeinsam den Berg erklimmt. Denn die Mithühner sind nicht so, wie sie sein sollen, sie sind, wie sie sind. Und das ist gut so! Regie: Stefan Wey Spiel: Dorothee Carls, Annika Pilstl Puppen und Ausstattung: Christian Werdin Musik: Udo Hemmann Spieldauer: 50 min

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


WEITE Meditation

Bilanz einer Reise in magische Provinzen.

Nachmittag – liege am Kieselstrand in einer flachen Mulde. Spüre die Wärme der Steine. Schließe die Augen und höre das Rauschen des Meeres. Eines Tages setzte ich mich in ein Flugzeug und flog auf eine Insel im Meer. Ich befand mich in einer schweren Lebenskrise. In meinem Weltbild steckte ein Fehler. Ich musste ihn finden. Das neue Buch des Hohenemser Autors.

BUCHER Verlag Hohenems – Vaduz – München – Zürich www www.bucherverlag.com .bucherverlag.com

1. Auflage • Hardcover • 56 Seiten • 13,5 x 21,5 cm • ISBN 978-3-99018-527-8

Wolfram Secco


DO, 21.5.2020, 16.00 UHR Circus

(Schlossplatz) Girovago and Rondella | Familien

Die Protagonisten sind Manin und Manon, zwei kleine menschliche Figuren, die zu talentierten Zirkusakrobaten und dramatischen Charakteren werden. Das Publikum wird in ein fantastisches Miniatur-Universum entfĂźhrt, in dem alles mĂśglich ist. Spieler: Marco Grignani, Federica Lacomba Technik: Tommaso Grignani Spieldauer: 30 min Eintritt frei

Wir danken fĂźr das Kultursponsoring und die Patronanz.


DO, 21.5.2020, 20.00 UHR emiere Österreich-Pr

Schwein, Weib und Gesang Theater Fleisch und Pappe | Erwachsene

Karl-Heinz Schwein hat sich in Sissi Schwein verliebt und weiß nicht, wie er ihr seine Liebe gestehen soll. Er sucht Rat bei seinen tierischen Kollegen. Diese unterrichten ihn in ihrem Liebeswerben. Doch aus einem Wildschwein wird kein Casanova und Karl-Heinz bleibt sich selbst. Genau das führt ihn zu seinem Liebesglück!

Spiel: Theater Fleisch + Pappe, Kathrin Bosshard Spieldauer: 70 min

Eintritt: Erwachsene € 19,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


FR, 22.5.2020, 14.30 UHR & 16.00 UHR Geschichten gegen die Angst Lutz Grossmann | Ab 5 Jahren

re h-Premie Österreic

Jeder von uns hat Angst vor irgendwas oder vor irgendwem – ob er will oder nicht. Meist ist es das Unbekannte, vor dem wir uns fürchten; und weil für Kinder vieles unbekannt und neu ist, sind Ängste ständige Begleiter bei der Erforschung und Entdeckung ihrer Welt. Linde von Keyserlingk schreibt in dem Vorwort zu ihrem Buch „Geschichten gegen die Angst“, in welchem die Familientherapeutin mit ihren Geschichten Kindern und Eltern Mut machen will, sich mit kindlichen Ängsten auseinanderzusetzen: „Wer keine Angst hat, kann auch nicht mutig sein.“ Basierend auf diesem Buch packt Lutz Großmann seine Angstkommode aus und öffnet drei geheimnisvolle Schubladen, in denen er ganz unterschiedliche Ängste verborgen hält: Spiel: Lutz Grossmann Spieldauer: 45 min

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 6,– | Schulklassen € 5,– | Erwachsene € 9,– Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind) VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


FR, 22.5.2020, 20.00 UHR ier Österreich-Prem

e

Die Echse – Echsoterik Michael Hatzius | Erwachsene

Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit legt uns die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie mobben sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen aus einem tierischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint. Das Publikum ist eingeladen zu einer humorvollen Audienz mit offenem Herzen und großer Klappe, bei der gern auch der Zuschauer selbst im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Man darf sich also auch wieder auf echsquisite Improvisationen freuen! Spiel: Michael Hatzius Spieldauer: 120 min

Eintritt: Erwachsene € 25,– VVK-Gebühren können anfallen. Preisaufschlag Tages- / Abendkassa: € 5,–

Wir danken für das Kultursponsoring und die Patronanz.


Brillen Kontaktlinsen Hörgeräte Funktionaloptometrie Sehtraining Marktstraße 12 6845 Hohenems www hoerensehen.at


Kauder welsch ELV


30. Figurentheater Festival

6. – 14. Mai 2021 LÜwensaal Hohenems www.homunculus.info


Profile for Dieter Heidegger

Homunculus Figurentheaterfestival, Programm 2020  

Vom 14. bis 22. Mai 2020 findet das 29. Homunculus Figurentheaterfestival in Hohenems statt – und Sonne, Mond und Sterne leuchten in Hohenem...

Homunculus Figurentheaterfestival, Programm 2020  

Vom 14. bis 22. Mai 2020 findet das 29. Homunculus Figurentheaterfestival in Hohenems statt – und Sonne, Mond und Sterne leuchten in Hohenem...

Advertisement