Page 1

HEFT

Monatstipps: Glanzlichter ab 12.1. in Paderborn Kneipenlesung: Alles auf Anfang 20.1. in Paderborn 9. Jazz & Blues Party 27.1. in Paderborn DAS PADERBORNER VERANSTALTUNGS- UND KULTURMAGAZIN

Jesse Davis am 18. Januar in Paderborn

KO S T E N L O S

36. JAHRGANG · www.heft.de · JANUAR 2018


I N HA LT

AUSSTELLUNGEN

Seite Seite Seite Seite

02 03 04 09

Ausstellungen Literatur Gemischtes Film

Seite Seite Seite Seite

10 11 15 22

Kabarett Theater Musik Kalender

AUSSTELLUNGEN ❧ PADERBORN bis 1.1. In und um Paderborn, Fotoausstellung des Fotokreises Paderborn – Naturkundemuseum im Marstall bis 7.1. Marcel Große – Happyvacui, Installation – Kunstverein Paderborn, Westernstr. 7 bis 8.1. Trans* in der Arbeitswelt, Fotoausstellung – Zentralbibliothek, Am Rothoborn 1 bis 13.1. Marie Schumann – Softspace, textile Rauminstallationen – KleppArt, Kleppergasse 10 bis 21.1. Dom zum Anfassen. Museumskoffer für Paderborn, Sonderausstellung – Museum in der Kaiserpfalz bis 28.1. Die Poesie des Lebens, Meisterwerke der Malerei des 19. Jahrhunderts – Städtische Galerie in der Reithalle bis 31.1. Steffi Quester & Jo Steinkuhle – Digital

Seite Seite Seite Seite

37 42 43 46

Gesundheits-Sonderseiten Kleinanzeigen Rechtstipp Impressum

Analog Skulpturen Kunst, Skulpturen, Malerei und Fotografien – Technologiepark 13 bis 4.2. Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Max Pechstein u.a.m. – Was ich weiß, was ich schwarz …, Grafik, Objekt, Installation – Kunstmuseum im Marstall, Im Schlosspark 9 bis 28.2. Briten in Westfalen – The British in Westphalia 1945-2017, Objekte, Fotos, Dokumente und Filmausschnitte – Stadtmuseum, Am Abdinghof 11 bis 5.3. Die gläserne Wunderkammer: Eine künstlerische Inszenierung in 4 Jahreszeiten von Jean-Paul Raymond, historische Barockgläser treffen auf Glasobjekte von Raymond – Museum im Marstall bis 1.7. Christoph Brech – MORE than ROME, der Bild- und Videokünstler im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums – Diözesanmuseum 12.1. bis 2.4. Glanzlichter 2017, prämierte Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs – Naturkundemuseum im Marstall

Christoph Brech im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums

12. Oktober 2017 bis 1. Juli 2018 www.dioezesanmuseum-paderborn.de

2


Im Nebelwald, im Rahmen der »Glanzlichter«

AUSSTELLUNGEN / LITERATUR

Foto: Misja Smits, Niederlande

Geschichte der Zukunft

Januar 2018 EVENT Prämierte Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs

Sa 13.01. | ganztägig | Eintritt frei Regionalwettbewerb FIRST LEGO League

12. Januar bis 2. April, Paderborn, Naturkundemuseum im Marstall Die Ausstellung zeigt die prämierten Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs »Glanzlichter« aus dem Jahr 2017. Bereits seit dem Jahr 2003 werden die jeweils aktuellen Siegerfotos des »Glanzlichter«-Wettbewerbs zu Jahresbeginn mit großem Erfolg im Marstall präsentiert. Die Jury des Glanzlichter-Wettbewerbs hatte es im Jahr 2017 mit über 20.000 eingereichten Bildern zu tun. Das Ergebnis des schwierigen Auswahlverfahrens ist auch diesmal wieder höchst beeindruckend. 87 grandiose Naturaufnahmen auf höchstem Niveau. Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen kostenlosen Rallyebogen erstellt, mit dem die Ausstellung erkundet werden kann. Geöffnet: täglich – außer montags – von 10 bis 18 Uhr

VORTRÄGE

Glanzlichter 2017

LITERATUR Mit 17 – Die Poetry-Slam-Show mit ganz viel Paderborn

10. Januar, 20 Uhr, Paderborn, StadtCampus, Königsplatz 1 Am 10.01.2018 gibt es um 20.00 Uhr im StadtCampus einen Poetry Slam, den Paderborn so noch nie gesehen und gehört hat. Junge Poetinnen und Poeten, die teilweise zum ersten Mal auf der Slam-Bühne stehen, werfen im Rahmen des Projekts »Mit 17 ... Jugend in Paderborn« einen aktuellen literarischen Blick auf die Paderstadt – und das geneigte Publikum entscheidet wie immer, wer den Sieg davonträgt. Aber nicht nur das – zusätzlich werden die drei bekannten U20-Slammerinnen Sarah Lau, Evgenija Kosov und Viviane Bandik außer Konkurrenz eine ganz besondere Performance abliefern. Die drei beleuchten die Stadt an der Pader aus der jugendlichen Perspektive der 60er, 70er und 80er Jahre – und das in den Outfits der jeweiligen Jahrzehnte. Moderiert wird die Slam-Show von Karsten Strack. Den Eintritt bestimmt ihr selbst, denn es wird ein Spendehut rumgehen.

Do 18.01. | 18 Uhr | Teilnahmebeitrag: 4 v Rohlfing redet | Shopping digital Marc Rohlfing, Dozent, Bielefeld Mi 24.01. | 17 Uhr | Eintritt frei Nachverfolgbarkeit von Anforderungen – ein Praxisbericht Boris Holzer, Projektmanager Yakindu Traceability, Paderborn WORKSHOPS Di 16.01. | 17.30 Uhr | 1. von 4 Teilen Programmieren lernen Do 25.01. | 18 Uhr iOS 11 – Was ist neu? MUSEUMSPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE Für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren Infos unter www.hnf.de Ein tolles Erlebnis! Kindergeburtstag feiern im HNF!

Kostenlose öffentliche Museumsführungen Dauerausstellung | So 15 Uhr Familien-App (Ausleihe der iPads kostenlos) Dein Chef – Heinz Nixdorf Das HNF ist an Silvester (So 31.12.2017) und an Neujahr (Mo 01.01.2018) geschlossen.

Heinz Nixdorf MuseumForum Paderborn www.hnf.de

3


Szene aus »Ich lebe in einem wilden Wirbel«

LITERATUR / GEMISCHTES ziationen aber auch der Folgen ihres nicht zu bremsenden Übermuts. René Madrid lässt mit seiner Musik die Nischen der damaligen Zeit aufleben, lässt gefühlvoll die Leichtigkeit der Varietees und Glamourwelt gefrieren mit dem Einzug der Marschmusik. Eintritt frei!

GEMISCHTES Kneipenlesung:

Alles auf Anfang

20. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Café Ostermann Ja was denn nun? Wohnt jedem Anfang nun ein Zauber inne oder ist aller Anfang schwer? Wer kennt sie nicht, die schrecklichen Minuten, Stunden oder Wochen vor einem leeren Blatt Papier, einer leeren Leinwand, wo längst tausende von Wörtern oder ölige Landschaften prangen sollten. Da hat es sich schnell ausgezaubert mit dem Anfang. Aber auf der anderen Seite gibt es doch auch nichts Schöneres, als etwas zum allerersten Mal zu tun. Oder zum Jahresbeginn den Reset-Knopf zu drücken und Vergangenheit vergangen sein zu lassen. Sei es ein Aufbruch zu neuen Ufern oder ein Neubeginn nach einer reuigen Beichte mit dem Versprechen, nun alles anders und besser zu machen, da weht einem der Anfangszauber ja dann doch wieder wohlig um die Nase. In diesem Sinne: neues Spiel – neue Lesung – neues Glück, am Samstag, den 20. Januar 2018 um 20 Uhr im Café Ostermann. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Schriftstellerin Irmgard Keun und das kunstseidene Mädchen – szenische Lesung mit Musik

Ich lebe in einem wilden Wirbel

28. Januar, 19 Uhr, Wewelsburg, Kreismuseum Wewelsburg, Burgwall 19 »Mein Kleines, mein Geliebtes«, so beginnen beinahe alle der 271 Briefe (1933-1947) der Schauspielerin und Schriftstellerin Irmgard Keun (1905-1982) an den nach Amerika emigrierten Arzt Arnold Strauss. Ihre offenen Briefe lesen sich wie ein intimes Tagebuch und zeugen zugleich von den finsteren Zeiten in Nazi-Deutschland, von ihrer Existenznot und von ihrem frechen Witz, mit dem sie der Welt trotzt. Ihre eigene Lebenserfahrung, ihr Mut und ihre cleveren Manöver, aber auch ihre Verzweiflung, ihr Hang zum Alkohol und zu Männern, spiegelt sich genauso in ihren Briefen wieder, wie in der Geburt ihrer unverblümten Romanheldin Doris, die wie ein »Stehaufmännchen« von einer Misere in die nächste tappt. Denn »Das kunstseidene Mädchen« träumt davon, am Theater ein Glanz zu werden und ihre Phantasie macht auch vor fremden Pelzmänteln nicht Halt. Birgit Noll schlüpft in die Figur der Schriftstellerin Irmgard Keun; sie liest und spielt sich in diese schräge Figur ein. Zudem lässt sie mit Gassenhauern wie »Wenn die Elisabeth ...« , »Bei mir biste schön«, »Davon geht die Welt nicht unter« etc. die damalige Zeit Revue passieren. Ann-Britta Dohle spielt das zum Leben erweckte »kunstseidene Mädchen«, strahlt, tanzt, provoziert und bibbert sich durch die üble Zeit der Judenverfolgung, der Denun4

Mit dem neuen VHS-Programm ins Glück

Der von der Bertelsmann-Stiftung im Rahmen einer umfangreichen Bildungsstudie im Jahr 2011 veröffentlichte »Deutsche Lernatlas« ist ein Index, der erstmals die Bedingungen für lebenslanges Lernen sicht- und vergleichbar macht. Er bildet ab, wie gut die Entwicklungsbedingungen sind, die die BürgerInnen in allen Lebensphasen und -bereichen in ihrer Region vorfinden. Dabei berücksichtigt er neben Schule und Hochschule auch das persönliche und soziale Umfeld, das ehrenamtliche Engagement und die Erwerbswelt. Der Lernatlas versucht, diese verschiedenen Aspekte zu erfassen und damit ein differenziertes Bild zu liefern als die Pisa-Studien. Die plakative Quintessenz der Studie »Bildung macht glücklich« hat die VHS Paderborn inspiriert, das Thema »Glück« zu ihrem Jahresthema 2018 zu machen. Das Streben nach Glück ist das zentrale Element im Leben eines jeden. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung fixiert es als humanes Grundrecht, in Abu Dhabi und Dubai gibt es seit 2016 sogar ein »Ministerium für Glück« und 2007 führte Dr. Ernst FritzSchubert in der Willy-Hellpach-Schule in Heidelberg mit einem Experten-Team erstmals das Schulfach Glück in Deutschland ein, das seitdem in vielen Schulen auf dem Stundenplan steht. Bei Amazon findet man über 37.000 Bücher zum Thema »Glück«. Jeder vierte Deutsche findet sein Glück im Glauben. Uns alle eint, dass wir ein Leben lang auf der Suche nach Glück sind. Was können wir tun, um diesem Lebensziel ein Stück näher zu kommen? Die VHS hat zuzüglich zu ihren mehr als 700 Bildungsveranstaltungen eine kleine Auswahl an besonderen Veranstaltungen zusammengestellt, die sich auf unterschiedliche Weise und mit allen Sinnen dem Thema Glück widmen. Erleben Sie einen inspirierenden Tag im Seminar »LuxusGlück« und erfahren Sie von zwei Glücksexpertinnen nachhaltig und mit viel humorvoller Kompetenz, was »Glücklichsein« wirklich bedeutet, wo das Glück überall »lauert«, wie Sie es festhalten und weitergeben können oder lassen Sie sich von diplomierten Parfümeuren in die Welt der Düfte entführen und beglücken Sie sich mit einem selbst kreierten, unverwechselbaren Duft. Nur zwei Beispiele einer großen Bandbreite an Wahlmöglichkeiten im neuen VHS-Programm. Das neue Programm erscheint am 8.1.2018. Anmeldungen nimmt die VHS ab Montag, 15. Januar, 8 Uhr, entgegen. Die Programme sind als Druckversion kostenlos in der VHS, Am Stadelhof 8, erhältlich und liegen an vielen öffentlichen Stellen aus. Darüber hinaus kann das Programm auch im Internet auf der Homepage der VHS www.vhs-paderborn.de eingesehen werden.


Aschenputtel – Das Musical Bezauberndes Märchen der Gebrüder Grimm! Theater Liberi. 16:00 Uhr

Musik kennt keine Grenzen Tony Marshall, Die Evergreens, Captain Freddy, Bettina & Patricia, Christian Lais, De Randfichten; Moderation: Peter Feller. 19:30 Uhr

Schwanensee mit Märchenerzählerin Ballettklassiker von Tschaikowski; Russ. Nationalballett, Moskau. 18:30 Uhr

WDR 5-Kabarettfest Kabarett, Musik und Kleinkunst vereint zu einem wundervollen Unterhaltungsabend; Gastgeber: Matthias Brodowy u. Ingo Börchers. 20:00 Uhr

Magic of the Dance

MI

03.01.

FR

05.01.

SA

06.01.

MO 08.01.

MI

Die neue Stepptanz-Show mit irischen Melodien. 20:00 Uhr

10.01.

ABBA Gold

DO

Originalkostüme und schwedischer Akzent! 20:00 Uhr

33. Paderborner Sportlerball

11.01.

SA

Mit vielen sportliche Leckerbissen; Moderation: Jürgen Lutter. 19:30 Uhr

13.01.

Power! Percussion

MO

Rhythmische Showereignis mit Trommeln, Toms & Snare-Drums! 20:00 Uhr

Russian Circus on Ice: »Alice im Wunderland«

15.01.

DO

Bezaubernde Eisshow mit atemberaubender Zirkusartistik. 19:00 Uhr

18.01.

Wilfried Schmickler

MO

Er kommt mit seinem Soloprogramm »Das Letzte«. 20:00 Uhr

Please, Mr. Postman – The Beatles Musical Das Beatles Musical erinnert an die vier Pilzköpfe aus Liverpool. 20:00 Uhr

9. Jazz & Blues Party Mit Harriet Lewis & Gregor Hilden Band, Kai Strauss & the Electric Blues Allstars, Paul Lamb & the King Snakes und B. B. & The Blues Shacks! 20:00 Uhr

Konzert der Jungen Sinfoniker OWL

22.01.

DO

25.01.

SA

27.01.

SO

Werke von Dvorák, ˇ Wagner, Mahler; Anna Sophie Brosig, Sopran; György Mészáros, Dirigent. 18:00 Uhr

28.01.

Götz Alsmann und Band

MO

Mit dem neuen Programm »... in Rom«. 20:00 Uhr

SchützenHof Hochzeitsträume Zum 9. Mal findet die große Hochzeits- & Festmesse statt. 10:00-17:30 Uhr

29.01.

SO

07.01.

Das ausführliche Programm im Internet (www.paderhalle.de). Karten beim Paderborner Ticket-Center (05251/299750), an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder über das Internet.

DER TREFFPUNKT FÜR GROSSE EREIGNISSE


GEMISCHTES

BÜHNENPROGRAMM IM DEELENHAUS

JANUAR BIS MÄRZ 2018 Kleine Bühne Paderborn im DeelenHaus Krämerstraße 8-10 33098 Paderborn

26.01.2018 Börnsch Paderborner Mundart-Combo 19.30 Uhr · VVK 16,50 € inkl. Geb., AK 18,- € 09.02.2018 Spread Voice A cappella-Ensemble 19.30 Uhr · 16,50 €/11,- € 10.02.2018 D.O.O.R Projekt von Dirk Raulf & Oona 19.30 Uhr · 16,50 €/11,- € 11.02.2018 ChorSpontan Chormusik und Solobeiträge zum Zuhören und Mitmachen 19.30 Uhr · 10,- €/5,- € 01.03.2018 Bruckner Support: Eva Croissant 19.30 Uhr · VVK 16,50 €, erm. 11,- € inkl. Gebühr Karten unter 05251 280512 02.03.2018 Bad Temper Joe & his Band Blues-Konzert 19.30 Uhr · 16,50 €/11,- € 09.03.2018 Herrlich: Weiblich!!! Musikalisch-literarisches Programm mit Cornelia Schönwald und Gerhard Gemke 19.30 Uhr · 16,50 €/11,- € 17.03.2018 Gregor McEwan Singer/Songwriter 19.30 Uhr · VVK 14,30 €, erm. 11,- € inkl. Gebühr Karten unter 05251 280512 24.03.2018 Silkship »Alles was wir wollen – Liebe, Soul und Tintenfisch« 19.30 Uhr · 16,50 €/11,- €

DEELENHAUS

6

Kartenvorverkauf: Paderborner Ticket-Center, Tel. 05251/299750 Karten-Reservierungen: Tel. 05251 1329911 od. ticket@deelenhaus.de www.deelenhaus.de

Briten in Westfalen – Familiensonntag im Museum

7. Januar, 14 Uhr, Paderborn, Stadtmuseum, Am Abdinghof 11 Am 7. Januar gibt es gleich mehrere besondere Angebote in der Ausstellung »Briten in Westfalen«: Von 14 bis 16 Uhr bietet Hasret Arslan eine Aktion für Familien an, um die Ausstellung gemeinsam zu erleben: Kinder können (mit, ohne oder als Wettbewerb gegen ihre Eltern) eine Ausstellungsrallye oder ein Suchspiel machen – natürlich mit kleinen Preisen. Und das Beste: Außer dem Museumseintritt gibt es dafür keine Kosten. Außerdem können sich kleine und große Flugzeug-Fans auf eine ganz besondere Gelegenheit freuen: Experten vom Flugplatzmuseum in Gütersloh kommen in die Ausstellung und beantworten alle Fragen rund um den Harrier! Oder darf es, ganz klassisch, ein Rundgang durch die Ausstellung sein? Um 15 Uhr bietet Sarah Korsikowski eine deutschsprachige Führung für Erwachsene an! 5,- € (plus 1,50 € Museumseintritt). Das WM-Spezial mit Sven Pistor

Pistors Fußballschule: Projekt 5. Stern

8. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Bürgerhaus Elsen 13. Januar, 20 Uhr, Rietberg, Cultura Ja, ist denn heut‘ schon wieder Weltmeisterschaft? Noch nicht, aber fast. Und Deutschland will den 5. WM-Stern auf dem DFB-Trikot. Höchste Zeit also für »Pistors Fußballschule – Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial«. Die Fußball-Bühnenshow für Freaks und Vollamateure. Pistor kommt! Und mit ihm Burkhard Hupe, der Honorarprofessor für historische Angelegenheiten, und Kultreporter Armin Lehmann, 2014 für den ARD-Hörfunk Finalreporter in Brasilien. Pistor will es mit seinem neuen Programm also wieder wissen! Auch, ob die Engländer jemals ein Elfmeterschießen gewinnen werden, Holland vor dem nächsten Urknall einmal Weltmeister wird und ob Brasilien überhaupt noch an einem 1.7. Fußball spielen kann? »Pistors Fußballschule – Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial«. Das sind zwei Stunden lachen, staunen, schwelgen! Ach ja: Gesungen wird auch. Und zwar nicht zu knapp. Regionalwettbewerb

FIRST LEGO League

13. Januar, 12.30 Uhr, Paderborn, HNF Technisch anspruchsvoll, spannend, unterhaltsam und sehr kurzweilig: Der Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League ist jedes Jahr eine stimmungsvolle Demonstration begeisterter Jugendlicher im HNF. Am Samstag, 13. Januar ist es wieder soweit. Dann treten 21 Mannschaften an. Ihre Roboter müssen selbstständig auf einem festgelegten Spielfeld bestimmte Aufgaben erledigen. Dieses Mal lautet das Thema des internationalen Wettbewerbs »HydroDynamics«. Es geht um Wasser – wie wir es finden, transportieren, nutzen oder beseitigen. Neben dem Roboterwettkampf fließen die technische Bewertung, eine Teamaufgabe und eine Präsentation zum


GEMISCHTES Wettbewerbsthema in die Gesamtwertung ein. Für Zuschauer wird es ab 12.30 Uhr spannend, wenn die Robot Games beginnen. Die Endspiele starten etwa um 15.50 Uhr. Danach folgt die Siegerehrung mit Medaillen und Pokalen. Zum zweiten Mal ist auch die FIRST LEGO League Junior im HNF zu Gast. Bis 13 Uhr präsentieren die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren im Foyer die Ergebnisse ihrer Arbeiten, die sie in den letzten Wochen zum Thema Wasser angefertigt haben. Der Eintritt ist für Zuschauer frei. Workshop

Text-Adventure – interaktive Geschichten selbst gestalten

13. Januar, 11 Uhr, Paderborn, Stadtbibliothek, Am Rothoborn 1 Du entwirfst und schreibst gerne eigene Geschichten, doch normale Geschichten sind dir zu langweilig? Du kannst dich nicht für nur einen möglichen Ausgang deiner Geschichte entscheiden? Dann komm zu diesem Workshop und erhalte einen ersten Einblick in die Welt von Twine, einem Open Source Projekt, mit dem auch du ganz einfach interaktive Geschichten erstellen kannst. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren, die Plätze sind begrenzt. Anmeldung erforderlich bei Anna Driller: anna.driller@paderborn.de oder unter 05251/881112

WIR HABEN REDUZIERT ÖkologischeMode - fair produziert www.maas-natur.de Gütersloh: Werner-von-Siemens-Str. 2 Bielefeld: Obernstr. 51

Infotag für Schülerinnen und Schüler

15. Januar, 9 Uhr, Paderborn, Universität Paderborn Am Infotag dreht sich in der Uni Paderborn alles um das Thema Studienorientierung: Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich an Infoständen und in Fachvorträgen über alle Studiengänge der Uni Paderborn zu informieren, reguläre Lehrveranstaltungen zu besuchen sowie an Labor- und Bibliotheksführungen teilzunehmen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler kann sich aus den umfangreichen Angeboten ein individuelles Tagesprogramm zusammenstellen und so in kurzer Zeit einen kompakten Überblick über relevante Studiengänge bekommen.

„ICH LEBE IN EINEM WILDEN WIRBEL“ Die Schriftstellerin IRMGARD KEUN UND DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN Sonntag, 28. Januar 2018, 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg

Poetry Slam, Kurzfilm und Singer-Songwriting

Slam-Dreikampf – Quichotte vs. Jason Bartsch

16. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Die beiden bekannten Poetry Slammer Quichotte und Jason Bartsch stehen sich in einem literarisch-musikalischfilmischen »Ali-gegen-Frazier-Fight« gegenüber. Hier fliegen garantiert keine Fäuste, dafür aber verdammt viele Worte. In den Disziplinen Poetry Slam, Kurzfilm und SingerSongwriting duellieren sich die Kontrahenten fair, aber unerbitllich. Wer gewinnt? Quichotte, der Titelverteidiger, der vor einem Jahr Jan Philipp Zymny vom Thron stieß? Jason Bartsch, der erst jüngst sein viel umjubeltes DebütAlbum veröffentlichte? Wer weiß ... Also, kommt vorbei und feuert diese beiden Größen der deutschsprachigen Slam-Szene an. AK 10,- €, VVK 7,70 €

Szenische Lesung mit Birgit Noll, Ann-Britta Dohle und René Madrid

Eintritt frei

wewelsburg.de 7


GEMISCHTES

16:00

Puppenspiel - der Kaspertheaterklassiker, ab 3 Jahren

11. Lindy Hop Workshop „Bloody Beginners“ 14:00

Tanz-Workshop - für absolute Anfänger - Veranstalter: Nelo Thies

13. Das Geheimnis der alten Kaffeemühle 16:00

Puppenspiel - Kasperspiel mit lustigen Schlossgespenstern, ab 3 Jahren

13. Caveman 20:00

Theater - die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen

14. Paderhop 16:00

Tanz - zu Swing-Musik Lindy Hop tanzen - mehr Infos auf www.paderhop.de

14. Caveman 19:00

Theater - Die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen

15. Grundschulkabarett Lehrgut 19:00

Kabarett - mit dem neuen Programm „Jetzt hilft nur noch beten“

18. Mascha und der Bär 13/15/17

Figurentheater - lustige Geschichte für Kinder, gespielt vom Figurentheater DaCapo

18. Jesse Davis-Quartett 20:00

Jazz-Konzert - Souljazz auf den Spuren von Cannonball

19. Don Clarke - „Sexundsechzig“ 20:00

Comedy - der natural born Comedian knüpft an, wo er niemals aufgehört hat: Nichts tun!

19. Midlife Disco 21:00

Party - mit den DJ‘s Jocar und Stefaan

20. Die neugierige Prinzessin 16:00

Puppenspiel - lustiges Kasperspiel mit örtlichem Bezug , ab 3 Jahren

20. SPH Bandcontest - Vorrunde 20:00

Konzert - mit 4 Idiots, Anchester, Fate, Killmausky, Lemmix, Seventyfive, Villains in Space

21. Gran Canaria - Playas, Roques und Barrancos 15:00

Reisefilmvortrag - von und mit Heinz & Hildegard Rehborn

21. Alain Frei - „Mach Dich frei!“ 20:00

Stand-Up-Comedy - Senkrechtstarter der deutschen Comedyszene

26. Tabea Theater - „Genug ist nicht genug“ 20:00

Komödie - der Abend avanciert zum Familienshowdown, kein Reizthema wird ausgelassen

27. Fido rettet Libori 16:00

Puppenspiel - lustiges Kasperspiel mit örtlichem Bezug , ab 3 Jahren

27. Tabea Theater - „Genug ist nicht genug“ 20:00

Komödie - der Abend avanciert zum Familienshowdown, kein Reizthema wird ausgelassen

27. Therapeutisches Tanzen 21:00

Party - Crossover aus Soul, Funk, Indie, Ska, Reggae, New Wave und exotischen Sachen

28. Tabea Theater - „Genug ist nicht genug“ 15:00

Komödie - der Abend avanciert zum Familienshowdown, kein Reizthema wird ausgelassen

28. Tango Café Milonga 15:00

Tanz - Tango Argentino zum Zuschauen und Mittanzen

Weitere Veranstaltungen und Infos www.kulte-pb.de 8

Rohlfing redet: Shopping digital

18. Januar, 18 Uhr, Paderborn, HNF Das Shopping-Erlebnis hat sich für viele Menschen von der analogen Einkaufspassage ins Internet verschoben – ein scheinbar nicht mehr aufzuhaltender Trend. Aber warum eröffnen dann bisher reine Online-Anbieter wie Amazon zunehmend Filialen? Der Bielefelder Dozent Marc Rohlfing wirft am 18. Januar einen Blick auf die zukünftige Shoppingwelt: Wie wird bezahlt und geliefert? Liegen nicht ohnehin immer mehr Dinge nur digital vor? Was wissen die Händler über uns – und was machen sie mit den Daten? Der Eintritt zum Vortrag beträgt vier Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung ist der Eintritt in die Dauerausstellung des HNF frei.

Neuer Basiskurs für die ehrenamtliche Sterbebegleitung

Der Ambulante Hospizdienst St. Johannisstift e.V. bietet einen neuen Basiskurs zur Sterbebegleitung an. Der Kurs hat noch Plätze frei und ist kostenlos. Ein allgemeiner Informationsabend findet am Montag, den 29. Januar 2018 um 19.00 Uhr im großen Saal des Altenheimes St. Johannisstift in der Reumontstraße 32 statt. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. Der Basiskurs »Sterbebegleitung« wendet sich an alle Interessierten, die sich ehrenamtlich in der Hospizbewegung engagieren möchten. Verstärkt möchten sich die Koordinatorinnen Reinhild Wode und Heike Bade diesmal auch an den Mann wenden. Damit sich die Männer einmal in einer Runde von Gleichgesinnten austauschen können, besteht die Möglichkeit, bei Bedarf einen zweiten Basiskurs speziell für Männer einzurichten. Der Basiskurs umfasst insgesamt fünf Einheiten. Vermittelt werden allgemeine Kenntnisse zur Hospiz- und Palliativbewegung, rechtliche Grundlagen wie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Besprochen wird der eigene Umgang mit Tod und Sterben und der Trauer. Dieser Grundkurs wird im Zeitraum Februar und März stattfinden. Wer möchte, kann dann im Juni seine Kenntnisse in einem Aufbaukurs vertiefen. Selbstverständlich kann man auch ohne Besuch des Informationsabends am Basiskurs teilnehmen. Unter Tel. 05251/291909 können Sie sich direkt anmelden. Auch Rückfragen werden unter dieser Nummer gerne beantwortet. Der Ambulante Hospizdienst St. Johannisstift e.V. arbeitet Hand in Hand mit anderen Diensten und Einrichtungen zusammen und begleitet Menschen während des letzten Abschnittes ihres Lebens. Ohne pflegerisch tätig zu werden, bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiter darüber hinaus Angehörigen und Pflegenden eine wichtige Entlastung und Unterstützung im Alltag. Umfassende Informationen finden Sie unter: www. hospizdienst-paderborn.de

Foto: Jan Braun

6. Kasper kauft ein Haus

Vortrag

Marc Rohlfing

01

KULTURWERKSTATT PADERBORN Bahnhofstraße 64 Tel.: 05251 - 31785 www.kulte-pb.de


FILM

Szene aus »Die andere Seite der Hoffnung«

FILM Film von Michael Scharl

Faszination Afrika

7. Januar, 12.30 Uhr, Paderborn, Pollux Filmemacher Michael Scharl verbrachte mit seinem Team auf mehreren Reisen insgesamt ein halbes Jahr in Südafrika, Namibia, Botswana und Zimbabwe, um die unfassbare Schönheit der Region sowie die Lebensfreude und -art ihrer Bewohner auf Film zu bannen. Aus den unzähligen Stunden abgedrehten Rohmaterials entstand ein visuelles Epos, das die Besucher 90 Minuten mit faszinierenden Aufnahmen, informativen Kommentaren und fesselnder Musik an die schönsten Plätze im südlichen Afrika führt. Stummfilm (1925)

Varieté

8. Januar, 21 Uhr, Paderborn, Pollux Nach zehn Jahren Haft erhält der verurteilte Mörder »Boss« Huller, ehemals Schaubudenbesitzer auf der Reeperbahn, Aussicht auf Begnadigung. Er beginnt zu erzählen, wie er der schönen Tänzerin Berta-Marie verfiel und Frau und Kind für sie verließ. Das Liebespaar fand gemeinsam eine Anstellung als Trapezkünstler in einem Zirkus. Doch das Glück währte nicht lange … Duponts Verfilmung des Romans »Der Eid des Stephan Huller« entwickelte sich seinerzeit auch dank der innovativen »entfesselten Kamera« zu einem großen Erfolg und öffnete dem deutschen Regisseur Hollywoods Türen.

Film von Aki Kaurismäki in der Reihe »Kirchen & Kino«

Die andere Seite der Hoffnung

17. Januar, 17.30 Uhr, Paderborn, Pollux Khaled (Sherwan Haji), ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki. Dort will er Asyl beantragen, ohne große Erwartungen an seine Zukunft. Wikström (Sakari Kuosmanen) ist ein fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten. In der Mitte des Lebens angekommen, verlässt er seine Frau, gibt seinen Job auf und profiliert sich kurzfristig als Poker-Spieler. Von dem wenigen Geld, das er dabei gewinnt, kauft er ein herunter-gewirtschaftetes Restaurant in einer abgelegenen Gasse von Helsinki. Als die finnischen Behörden entscheiden, Khaled in die Ruinen von Aleppo zurückzuschicken, beschließt er, illegal im Land zu bleiben. Wikström findet ihn schlafend im Innenhof vor seinem Restaurant. Vielleicht sieht er etwas von sich selbst in diesem ramponierten, angeschlagenen Mann. Jedenfalls stellt er Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an ...

Neuer Saal. Neues Feeling. Erlebe noch mehr Pollux im neuen Lounge Kino #9.

Coming soon!

pollux-kino.de

9


FILM / KABARETT

Exhibition on Screen: David Hockney in der Royal Academy of Arts

21. Januar, 12.30 Uhr, Paderborn, Pollux Weithin als einer der populärsten und angesehensten britischen Künstler bekannt, ist David Hockney eine globale Sensation mit Ausstellungen unter anderem in London, New York, Paris, die weltweit Millionen von Besuchern anziehen. Auch mit 90 Jahren zeigt Hockney keinerlei Anzeichen kürzer treten zu wollen oder die ihm eigene Kühnheit zu verlieren. In sehr persönlichen Interviews zeigt der Film eine so noch nie zuvor gesehene Seite von Hockney und folgt dabei zwei äußerst erfolgreichen Ausstellungen, die in den Jahren 2012 und 2016 in der Royal Academy of Arts in London stattfanden. Regisseur Phil Grabsky erhielt exklusive Einblicke, um dieses cineastische Fest eines Meisters der Kreativität im 21. Jahrhundert erschaffen zu können. Übertragung der Puccini-Oper

Met Opera 2017/18: Tosca

27. Januar, 19 Uhr, Paderborn, Pollux »Tosca« gehört zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte von der ersten Sekunde an. Vor dem Hintergrund von Napoleon Bonapartes Invasion in Italien im Jahr 1800 und den Auseinandersetzungen zwischen Republikanern und Royalisten entspinnt sich eine verhängnisvolle Dreiecksgeschichte um Sex, Religion und Theater. Inszenierung: Sir David McVicar

KABARETT WDR5-Kabarettfest

8. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Gastgeber Matthias Brodowy bringt den Saal zum Singen und präsentiert illustre Gäste. An seiner Seite verblüfft gewohnt eloquent und humorvoll Ingo Börchers mit unnützem Wissen, scharfem Blick und genialer Wortkunst. Die Gäste an diesem Abend sind solche, die man kennt und solche, die man unbedingt kennen lernen sollte: Lisa Feller führt seit 2013 durch den NDR Comedy Contest. Außerdem ist sie in der Radiocomedy »Mama fragen kostet nix!« bei den NRW Lokalradios zu hören und gern gesehener Gast in Shows wie Gerburg Jahnkes »Ladies Night« im WDR. Nektarios Vlachopoulos, ehemaliger Deutschlehrer und mehrmaliger Gewinner der Poetry Slam Meisterschaften, zeichnet sich durch Geschwindigkeit, Präzision, absurden Humor und seinen Namen aus. »Niemand weiß, wie man mich schreibt« ist konsequenterweise der Titel seines ersten Soloprogramms. Ingo Oschmann ist inzwischen seit 25 Jahren auf den Comedybühnen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Seine offene Art und sein abwechslungsreiches Können von Impro über Stand-Up bis Zaubern machen ihn zu einem der genialsten Bühnenkünstler überhaupt. 10

Bitte denken. Ich warte.

Moses W.

12. Januar, 20 Uhr, Salzkotten, TiEz, Bahnhofstr. 60, Scharmede Die schlechten Nachrichten überschlagen sich, die Welt mit ihren Problemen schellt Sturm. Was soll man tun? Aufmachen? So tun, als wäre man nicht da? Oder mit Sack und Pack durchs Klofenster verschwinden? Moses W. schaltet erst einmal Handy und Computer aus, saugt Staub und macht sich Gedanken über die Absurditäten des Alltags und das Dickicht des Unlogischen. Warum importieren wir über hunderte von Kilometern Wasser, wenn es zu Hause in der Küche lecker aus dem Wasserhahn tropft? Einerseits schafft der Einzelhandel Plastiktüten ab, verschweißt dafür aber gnadenlos alles, was von Natur aus schon eine schützende Schale hat. Kann es sein, dass eine Hand die andere wäscht und trotzdem alle Dreck am Stecken haben? Befindet man sich schon im Stellungskrieg, wenn man Stellung bezieht? Moses W. hinterfragt jene Dinge, die uns als selbstverständlich erscheinen, seziert deutsche Ansichten und Gewohnheiten und haut sie dem Zuschauer bodenständig, temporeich und mit viel Spontanität um die Ohren. Eintritt: 16,- €, erm. 12,- € Karten unter 05258/9776828 oder karten@theater-imesszimmer.de. »Mach Dich Frei«

Alain Frei

21. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Mit seinem dritten Erfolgsprogramm »Mach Dich Frei« meldet sich Alain Frei eindrucksvoll zurück! Der Gewinner zahlreicher Comedypreise gehört der neuen Stand-Up Generation an und ist einer der Senkrechtstarter der deutschen Comedyszene. Ganz nach dem Motto seines neuen Solos »Mach Dich Frei« beschreitet er neue Wege in der Comedy, durchbricht alte Lachgewohnheiten und macht sich auf zu ganz neuen Humorsphären. Er stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist eigentlich ein »Schmutzli«? Der gebürtiger Schweizer ist irgendwie so gar nicht schweizerisch. Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind. Mit viel Charme legt er den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft und das ohne moralischen Zeigefinger. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht. Lehnen sie sich zurück, entspannen sie sich, machen sie sich frei von allem, was sie über Schweizer und Comedy zu wissen glaubten. Hier kommt Alain Frei. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Alain Frei

Dokumentation von Phil Grabsky


KABARETT / THEATER Das Letzte mit

Stück von Caryl Churchill

22. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Wilfried Schmickler beherrscht einfach alle Tonarten. Er kann laut und leise, komplex-hintersinnig und schlicht kalauernd. Er analysiert, bringt das Elend der Welt sehr konkret auf den Punkt. Er holt die verbale Keule genauso gerne heraus, wie er mit leisen Tönen feine Stiche setzt – Wilfried Schmickler ist der »Wutbürger«, dessen Waffe das geschliffene Wort ist! In seinem Soloprogramm kümmert er sich um die letzten großen offenen Fragen: Wer ist der oder das Letzte, und wer macht am Ende eigentlich das Licht aus? Was ist dann aber das Allerletzte? Welche letzten Fragen müssen denn noch geklärt werden?

5. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn Joan wächst in einer chaotischen Welt auf. Es herrscht Krieg zwischen Menschen, Tieren und Naturgewalten. Eines Nachts beobachtet sie ihren Onkel bei brutalen Folterungen, die sie sich nicht erklären kann. Laut ihrer Tante gehört der Onkel einer »großen Bewegung« an, die sich der »Verbesserung aller Umstände« verschrieben hat. Weshalb aber soll Joan dieses blutige Geheimnis für sich behalten? Gehört der Onkel wirklich zu den Guten, wo man doch nicht einmal mehr den Schmetterlingen trauen kann? Sicherheit ist nirgends. Die Katzen haben sich mit den Franzosen alliiert und fressen chinesische Kinder. Die Krokodile bekriegen sich mit portugiesischen Autoverkäufern, Zahnärzten und Programmierern. In diesem wahrgewordenen Alptraum will Joan die Liebe zu ihrem Arbeitskollegen Todd gegen alle Widrigkeiten behaupten, um nicht auch noch den letzten Halt zu verlieren. Caryl Churchill (*1938) studierte in Oxford englische Literatur und schrieb schon früh für Rundfunk und Fernsehen, später dann für die Bühne. 1974 wurde sie als erste Frau Hausautorin am Londoner Royal Court Theatre, wo ihr 1979 mit »Siebter Himmel« der endgültige Durchbruch gelang. Mit ihrem Werk, das mutig theatralische Konventionen sprengt, wurde sie unter anderem mit dem Olivier Award ausgezeichnet.

Wilfried Schmickler

THEATER Aschenputtel – das Musical

3. Januar, 16 Uhr, Paderborn, PaderHalle Altbekannt und doch ganz neu: Mit »Aschenputtel – das Musical« bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback. Auch in dieser herrlich lebendigen Neufassung des Grimmschen Märchens verwandelt sich das Aschenputtel, die arme Magd mit der bösen Stiefmutter, in eine freudestrahlende Traumprinzessin. Doch auf dem Weg dahin herrscht turbulentes Treiben am Gutshof der Stiefmutter, im königlichen Schloss und im ganzen Märchenland: Da ist ein Koch, der nicht kochen will, ein Hofnarr, der nicht witzig ist, ein König, der nicht regieren will und ein Prinz, der sich als Bote ausgibt. Beim großen Finale – dem vom König ausgerichteten Ball – wird sich Aschenputtels Leben für immer ändern … Tickets ab 11 Euro bei allen bekannten VVK-Stellen, der Ticket-Hotline 01805/600311 und online unter www.theater-liberi.de

In weiter Ferne

Stück von Bertolt Brecht

Mutter Courage und ihre Kinder

4., 6., 12. und 20. Januar, jeweils 19.30 Uhr, 14. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn Die Marketenderin Anna Fierling, Courage genannt, Mutter zweier strammer Söhne und der stummen Kattrin, zieht im Dreißigjährigen Krieg durch das verwüstete Europa den großen Heeren hinterher – um »ihren Schnitt« zu machen und das tägliche Überleben zu sichern. Ihren Krieg lässt sich die anpassungsfähige Geschäftsfrau von niemandem vermiesen. Aber das große Geschäft mit dem Verderben zu machen, ist nicht so einfach. Der Krieg lässt nicht mit sich feilschen und fordert ihr, während die Jahre vergehen, nach und nach immer mehr ab. Bertolt Brecht (1898-1956) schrieb »Mutter Courage« im schwedischen Exil innerhalb von fünf Wochen. Ursprünglich als Warnung an seine Gastgeber gedacht, keine Geschäfte mit Hitler zu machen, hat es durch die leider unveränderte Langlebigkeit von bewaffneten Konflikten und Kriegsgewinnlern bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt. 11


THEATER Stück von Werner Schwab

Die Präsidentinnen

6. Januar, 19.30 Uhr, 21. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn, Studio Im Fernsehen wird die Papstmesse übertragen. Um diesem heiligen Moment beizuwohnen, treffen sich die drei alternden Frauen Erna, Grete und Mariedl. Erna hat sich der Religion und der Sparsamkeit verschrieben, gießt ihren Kaffee mit Klopapier auf und träumt von einer Liaison mit dem Fleischer Wottila. Grete dagegen kommt mit dem Verlust ihrer sexuellen Reize nicht wirklich gut zurecht, hat sich ihren Dackel Lydi zur neuen Lebenspartnerin erkoren und fantasiert sich heimlich eine Zukunft als Gutsherrin mit dem feschen Freddy herbei. Zufrieden mit ihrem Schicksal scheint allein die fromme Mariedl: Als Klofrau wühlt sie mit gottesfürchtiger Nächstenliebe im Schmutz der anderen. Aber heute Abend wird abgerechnet: Mit missratenen Kindern, unfähigen Männern und verpassten Chancen. Größenwahnsinnige Wunschträume steigern sich zu rauschhaften Visionen, bis Mariedl damit beginnt, die Lebenslügen der Pensionistinnen aufzudecken. Zunächst von Bühnen und Verlagen abgelehnt, brachte dieses »Fäkaliendrama« Werner Schwab 1990 den Durchbruch. Szenische Lesung von Joachim Meyerhoff

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Szene aus Caveman

7. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn, Theatertreff Die Kindheit auf dem Gelände einer riesigen Psychiatrie und das Austauschjahr in Amerika liegen hinter ihm. Der gerade zwanzig gewordene Erzähler bereitet sich auf den Antritt des Zivildienstes vor, als das Unerwartete geschieht: Er wird auf der Schauspielschule in München angenommen und er beginnt seine Odyssee durch die Niederungen der Sprecherziehung, Gesangsunterricht, der Körper- und Rollenarbeit. Tagsüber an der Schauspielschule systema-

12

tisch in seine Einzelteile zerlegt, ertränkt er abends seine Verwirrung in Rotwein und anderen Getränken. In einer szenischen Lesung präsentiert Stephan Weigelin den jüngsten Teil von Joachim Meyerhoffs Romanzyklus »Alle Toten fliegen hoch« und nimmt uns mit auf eine Reise in den ganz normalen Wahnsinn einer Schauspielausbildung. Tragikomödie nach dem Spielfilm von Jaco van Dormael

Das brandneue Testament

13. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn Gott existiert! Zusammen mit Frau und Tochter lebt er in einer Hochhauswohnung in Brüssel, schikaniert seine Geschöpfe mit unsinnigen Regeln, tyrannisiert seine Familie und hält seinen verstorbenen Sohn für ein Weichei. Doch eines Tages hat die zehnjährige Ea genug von den Machenschaften ihres Vaters: Über seinen PC veröffentlicht sie heimlich das Todesdatum jedes einzelnen Erdenbürgers und reißt von zu Hause aus. Gemeinsam mit dem Obdachlosen Victor möchte sie eine neue Apostelgeschichte schreiben. Während die Welt Kopf steht, macht sich Gott auf die Suche nach seiner Tochter – und stellt fest, dass man es als Allmächtiger unter Sterblichen gar nicht so leicht hat. Der belgische Regisseur Jaco van Dormael (*1957) behandelt in seiner absurden Tragikomödie auf spielerische Art die großen Menschheitsfragen nach göttlicher Vorsehung und dem Sinn des Lebens. Sein 2015 veröffentlichter Film wurde schnell zu einem internationalen Publikumsliebling, den das Theater Paderborn erstmalig für die Bühne adaptiert. Die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen ...

Caveman

13. und 14. Januar, jeweils 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt »Caveman« wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Im »magischen Unterwäschekreis« begegnet Tom, der sympathische Held im Beziehungsdickicht, seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: »Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?« Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: Diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung »Rumsitzen, ohne zu reden« bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten »Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren« beginnt und gleichzeitig endet ...


Anzeige

Mit Yoga entspannt ins Neue Jahr Europas größtes Seminarhaus für Yoga, Ayurveda und Yogatherapie – Yoga Vidya – können Interessierte am 14. Januar 2018 von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr hautnah kennenlernen. Yogastunden für Anfänger, die Mittelstufe und Fortgeschrittene bieten einen intensiven Einblick in den Yoga Vidya-Stil. Bei Einführungen ins Hatha-Yoga, in die Meditation, in die Yogatherapie und ins Ayurveda, das in Bad Meinberg in seiner veganen Variante angeboten wird, erfahren Neugierige mehr über die Wirkungen der hier praktizierten Techniken.

liebevoll um Youngsters ab drei Jahren. Das separate Kinderprogramm zieht die Kids mit Kinderyoga, „Lydias Tischtheater“, Mal-Zone und Kinderschminken in ihren Bann. Der Abend klingt mit Meditation, Kurz-Vortrag und Mantra-Singen aus. Beim köstlichen vegetarischen Vollwert-Buffett am Mittag und am Abend können inspirierende Begegnungen vertieft und Erlebtes ausgetauscht werden. Die Glücklichsten unter den Gewinnern der Tombola-Verlosung gehen mit einem kostenlosen Einführungsseminar, MantraCDs oder spirituellen Buchgeschenken nach Hause.

Janin Devi & friends entführen während ihres KonAlle Programmpunkte sind kostenlos. Eine Anmelzertes in der Mittagszeit in ungewohnte KlangdiDas_Heft_86x123_2018-01__Yoga_Vidya 11.12.2017 16:25 Seite 1 dung ist nicht erforderlich. mensionen. Im nachmittäglichen Mantra-Workshop kann der typisch indische Gesang einfacher spiritueller Lieder unter Anleitung selbst erprobt und vertieft werden. Wer ein individuell auf körperliche oder psychische Beschwerden zugeschnittenes Angebot benötigt, kann sich Bad Meinberg im Rahmen der Yoga-Therapie Sonntag über die Möglichkeiten einer Kurzzeitbehandlung informieren. Der passende Workshop Yogastunden veranschaulicht ganz prak11:00+11:30+16:00 Uhr tisch, wie Yogatherapie wirkt. Mantrakonzert Innere wie äußere Balance versprechen die Ayurveda-Wohlmit Janin Devi & André fühl-Pakete, die Mitarbeiter 13:30 Uhr der Ayurveda-Oase vorstellen. Klangreise Sie machen Lust auf einen entspannten Start ins neue Jahr. 14:30 Uhr Termine können für die FolViele Vorträge und getage telefonisch vereinbart Workshops rund um Yoga werden.

Tag der offenen Tür

Yoga Vidya

14.1.18

Interessierte werden zu den Optionen einer YogalehrerAusbildung und dem vielfältigen Weiterbildungsangebot beraten, entspannen bei einer Klangreise oder lassen sich im Rahmen einer Hausführung durch die Gebäude begleiten. Familien kommen. kümmert zwischen

sind herzlich willDie Kinderbetreuung sich im Zeitraum 10.30 bis 21.00 Uhr

Alles kostenlos

Extra Kinderprogramm: Kinderyoga • Kinderbetreuung Kinderschminken • Lydias Tischtheater Vegetarisches Buffet 12.30 und 17.30 Uhr

Yoga Vidya • Yogaweg 7 • 32805 Bad Meinberg Tel.: 05234 / 87-0 • info@yoga-vidya.de

www. yoga-vidya .de


THEATER Stück von Elfriede Jelinek zu Thema »NSU«

Das schweigende Mädchen

19. Januar, 19.30 Uhr, 28. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn, Studio 12 Jahre lang, zwischen 1999 und 2011, wütete die rechtsextremistische Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund ungestört in Deutschland. Die Terrorattentate, die vom NSU ausgingen, darunter Sprengstoff- und Nagelbombenanschläge, insgesamt 10 Morde an migrantischen Mitbürgern und einer Polizistin und zig Raubüberfälle, wurden immer wieder zu typischer Kriminalität des »Ausländermilieus« erklärt. Rechtsextreme Hintergründe wurden grundsätzlich ausgeschlossen – obwohl der Verfassungsschutz V-Männer in das unmittelbare Umfeld der Terrorzelle eingeschleust hatte. Erst als die beiden Mitglieder Uwe Bönhardt und Uwe Mundlos im November 2011 tot in ihrem Wohnwagen aufgefunden wurden und sich Beate Zschäpe kurz darauf der Polizei stellte, kamen die Ausmaße des rechten Terrors und seine Zusammenhänge ans Licht. Der NSU-Prozess, der nun bereits seit 2013 läuft, zählt bisher über 380 Prozesstage und ist neben Befangenheitsanträgen, Vertuschungen und vorab vernichtetem Akten- und Beweismaterial vor allem durch eines geprägt – von Zschäpes Schweigen. In ihrem 2014 erschienenen Text »Das schweigende Mädchen« schreibt die österreichische Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek mit gewohnter Sprachwut gegen das Schweigen von Tätern, Staat und Gesellschaft an und legt mit ihrer gewaltigen Wortflut Zeugnis über die Unsäglichkeit des Prozesses und das Versagen Deutschlands ab. Franz Kafka

Die Verwandlung

Foto: Meinschäfer

Szene aus »Die Verwandlung«

25. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn, Studio »Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.« Und was zunächst wie ein böser Traum erscheint, entpuppt sich bald als erbarmungslose Realität: Gregor muss von nun an als Insekt leben. Aus der unentbehrlichen Stütze der verschuldeten Familie ist ein Wesen von monströser Nutzlosigkeit geworden, ein Fremdkörper, ein Parasit. Doch Gregor findet Gefallen an seiner Andersartigkeit, während seine Familie sich immer mehr von ihm abwendet und ihn ins Nebenzimmer verbannt. Sie hatten mal einen Sohn,

14

einen Bruder. Jetzt wohnt nebenan ein ekelerregendes Insekt, das ein normales Leben unmöglich macht. Wenn man »es« doch einfach loswerden könnte ... »Die Verwandlung« beschreibt in alptraumhaften Bildern den Einbruch des Anderen in eine streng abgeschottete Welt – den Mikrokosmos der Familie. TabeaTheater präsentiert die Komödie

Genug ist nicht genug

26. und 27. Januar, jeweils 20 Uhr, 28. Januar, 15 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstat Alljährlich präsentiert das TabeaTheater am Ende des Monats Januar eine neue Produktion auf der Bühne des Großen Saals der Kulturwerkstatt. Nach der Komödie »Intelligente Leute« im Vorjahr bringt die Paderborner Amateurtheatergruppe auch 2018 mit »Genug ist nicht genug« von Nick Walsh eine Komödie zur Aufführung. Es ist die Geschichte einer Geburtstagsfeier. Und es ist die Geschichte einer Familie. Einer Familie, die auf die übrigen Gäste wartet, und deren Mitglieder beginnen, miteinander zu reden. Aus dem geplanten netten Beisammensein entwickelt sich ein komödiantisches Inferno. Nicht-Gesagtes, Immer-Verschwiegenes perlt an die Oberfläche wie die Bläschen im Geburtstagssekt. Der Abend avanciert zum Familienshowdown, kein Reizthema wird ausgelassen und der plötzlich eintreffende Überraschungsgast leistet seinen Beitrag zur weiteren Eskalation. Und doch gibt es am Ende die Hoffnung auf einen vorsichtigen Neubeginn ... Eine Komödie voller Komik und Tragik, voller Hilflosigkeit und Menschlichkeit. Ein Stück für alle, die Familienfeste lieben, ein Stück für alle, die Familienfeste fürchten, ein Stück für Sie. Operette von Alfred Grünwald und Fritz LoehnerBeda, Musik von Paul Abraham

Die Blume von Hawaii

27. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, Theater Paderborn Hawaii ist von den Amerikanern besetzt. Um des lieben Friedens willen soll die hawaiianische Prinzessin Laya als Königin eingesetzt werden, ihr umtriebiger Jugendfreund Prinz Lilo-Taro als Berater. Der machthungrige Gouverneur Harrison würde den Prinzen gerne mit seiner Nichte Bessy verkuppeln, auf die ist aber schon Harrisons Sekretär Buffy ganz scharf. Der Schwerenöter Kapitän Stone hat andere Sorgen, hat er sich doch auf der Überfahrt von Paris nach Honolulu in die berühmte Sängerin Susanne Provence verliebt – nicht ahnend, dass sich hinter dieser Tarnung Prinzessin Laya verbirgt. Als sie damit auffliegt, soll sie ihr Volk im Unabhängigkeitskampf unterstützen, kann sich aber nicht recht dafür erwärmen. Hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Kapitän Stone und ihren herrschaftlichen Pflichten verzichtet sie auf die Krone und sucht das Weite. Diese furiose Operette ist weder politisch, noch politisch korrekt, sondern Theaterwahnsinn pur. Paul Abraham (1892-1960), der tragische König der Operette, feierte seinen Durchbruch mit der Wiener Uraufführung von »Viktoria und ihr Husar«. An seine frühen Erfolge konnte er aber nach der Flucht aus Nazi-Deutschland nicht mehr anknüpfen.


Nordwestdeutsche Philharmonie

MUSIK

MUSIK Festliches Neujahrskonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie

Freut euch des Lebens!

2. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, PaderHalle Das Neujahrskonzert mit der Nordwestdeutschen Philharmonie hat sich längst fest im Paderborner Kalender eta-

bliert. Hier zeigt das Orchester, dass auch die leichte Muse zum kulturellen Erbe unserer Gesellschaft gehört. »Freut Euch des Lebens« ist eine Facette unserer Kultur, die auch in der klassischen Musik vielfach Ausdruck gefunden hat. Den Titel lieferte ein Walzer von Johann Strauß. Auf dem Programm stehen aber auch die Ouvertüre zu »Leichte Kavallerie« von Suppé, das Vogelfänger-Lied aus Mozarts »Zauberflöte« und Auszüge aus Lehárs »Die lustige Witwe«. Sebastian Seitz, Bariton; Johannes Klumpp, Leitung und Moderation.

WALD IST LEBEN.

Besuchen Sie uns im FriedWald Borchen-Nonnenbusch. Besuchen Sie uns am 13.01.2018 11.11.2017 oder am 10.02.2018 25.11.2017 um 14 Uhr. Unsere Förster begleiten Sie durch den FriedWald Borchen-Nonnenbusch und beantworten gerne all Ihre Fragen.

Um Anmeldung wird gebeten unter: Tel. 06155 848-200 Anfahrtsinformationen finden Sie auf: www.friedwald.de 15


MUSIK

Musik kennt keine Grenzen

Kultband aus dem Erzgebirge. Ihr aktuelles Programm bietet eine Mischung aus schwungvollen Volksweisen aus ihrer thüringischen Heimat, eigenen Liedern und Partyklassikern im typischen, modernen Randfichten-Sound. Schlager-Senkrechtstarter Christian Lais hat Charisma und dazu eine atemberaubend weiche Stimme, die überzeugt und die Herzen der Hörer berührt. Sonja Christin präsentiert ihre volkstümlichen Melodien und auch den deutschen Schlager mit ausdrucksstarker und markanter Stimme. Dabei versprüht sie pure Lebensfreude. Captain Freddy, der ehemalige Frontmann der Erfolgsformation »Captain Cook und seine singenden Saxophone«, ist seit vielen Jahren auf den musikalischen Meeren unterwegs und hat nun die Segel seiner Solokarriere gesetzt. Mit steirischen Akkordeonklängen sorgen Bettina & Patricia für volkstümliche Unterhaltung, während »Die Evergreens« (Regina und Dieter Steiner) die schönsten Schlager-, Musical- und Operettenmelodien präsentieren. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

5. Januar, 19 Uhr, Paderborn, PaderHalle Am 5. Januar präsentiert Moderator Peter Feller bei »Musik kennt keine Grenzen« ein Feuerwerk der Stars und Hits. Tony Marshall ist ein Entertainer, der es seit vielen Jahren versteht, die Menschen immer wieder zu begeistern. Kein Wunder, ist doch sein Repertoire so vielseitig, wie man es sich nur wünschen kann. Er spannt einen Bogen von der Volksmusik über Schlager und Evergreens bis hin zu internationaler Folklore, Musical-Melodien und Welthits. 25 spannende Jahre liegen hinter »De Randfichten« – der

»The Way Old Friends Do«-Tour 2018

ABBA GOLD – The Concert Show

11. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Sie ist eine der erfolgreichsten Musikgruppen aller Zeiten und liefert mit ihren unsterblichen Hits den Sound für Generationen: die Kultband »ABBA«! Dass die zahllosen Fans der schwedischen Ausnahmeband das einzigartige Feeling der unvergessenen ABBA-Songs auch heute noch originalgetreu erleben können, dafür sorgt die grandiose

✯✯ ✯✯

Der vierte Stern für das HOTEL STADTHAUS in Paderborn! Das Team vom HOTEL STADTHAUS freut sich sehr über die Zuerkennung des vierten Sterns durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DeHoGa). Diese Klassifizierung wird Hotels zuteil, die in Ausstattung, Service und Wohlfühlambiente ein sehr hohes Niveau anbieten. Das HOTEL STADTHAUS besticht durch seine geschmackvolle und gemütliche Ausstattung, die zum Wohlfühlen einlädt und in der auch die hauptsächlich auf Geschäftsreise befindlichen Gäste nichts vermissen. Mit der Aufwertung ihrer Hotelklassifizierung durch den vierten Stern hofft das Team des Hotels auch auf neue Gäste, um sie mit ihrem charmanten Service und ihren niveauvollen Räumlichkeiten für das Hotel begeistern zu können. Hathumarstaße 22, 33098 Paderborn, Telefon 0 52 51-1 88 99 10 info@hotel-stadthaus.de, www.hotel-stadthaus.de 16


MUSIK Live-Show »ABBA GOLD – The Concert Show«! Mit den aktuellsten technischen Mitteln sowie auf einer komplett neu gestalteten Bühne wird das original »ABBA«-Feeling im Hier und Jetzt präsentiert. Von den Originalkostümen bis hin zum schwedischen Akzent der bewunderten Vorbilder – jedes noch so kleine Detail ist authentisch »ABBA«. Bereichert wird die Original-Show durch die bühnentechnischen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts: Neben den Welthits im Unplugged-Gewand sorgen eine Video-Show mit Live-Kamera sowie eine moderne Retro-Licht-Show für ein wahrhaft »goldenes« Konzerterlebnis. Mit Superhits wie »Waterloo«, »Money, Money, Money«, »Thank you for the music«, »Mamma Mia«, »SOS«, »Super Trouper«, »Dancing Queen«, »Chiquitita« oder »Fernando« lässt »ABBA GOLD – The Concert Show« die »ABBA«-Glitzerwelt auf Plateauschuhen wieder auferstehen. The »ABBA«-Feeling is still alive!

Musicalstars singen die großen Hits von Udo Jürgens

Merci Udo

12. Januar, 20 Uhr, Rietberg, Cultura Mit seinen großen Hits und Evergreens hat Udo Jürgens Generationen von Menschen begeistert. Die Show lässt seine große Karriere noch einmal Revue passieren. Mit »Merci Cherie«, »Ich war noch niemals in New York«, »Mit 66 Jahren« und vielen anderen Schlagern und Chansons, werden seine Lieder auf die Bühne zurückgeholt. Die Sängerinnen und Sänger versprühen glamouröse GalaStimmung und begeistern das Publikum mit ihren einzigartigen Stimmen. Peter Wölke – der musikalische Leiter der Show – führt als charmanter Moderator durch den Abend und vermittelt den Zuschauern durch interessante Fakten und Eckdaten einen Einblick in das Leben des großen Entertainers Udo Jürgens. Infos & Karten: 05244/986100, kulturig@stadt-rietberg.de und www.kulturig.com

17


Jesse Davis

Foto: Yossi Zwecker

MUSIK

Theater-Musik-Biografie mit Rudi Rhode

Bob Dylan: Zwischen Rebell und Nobel

13. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Amalthea Theater In dem Programm »Zwischen Rebell und Nobel« wird Bob Dylans spannendes Leben und Musikschaffen chronologisch erzählt. Theaterszenen wechseln ab mit live dargebotenen Songs, die ins Deutsche übersetzt wurden. Und so zeichnen Rudi Rhode und Michael Gustorff in ihrer Theater-Musik-Biografie das Bild eines großen Musikers und Songwriters, der sich trotz aller radikalen Veränderungen stets treu geblieben ist und seinen Weg des individuellen Anarchismus (fast) nie verlassen hat. »No cover« – so lautet das musikalische Motto des Bühnen-Programms. Mit Hilfe von Gesang, Akkordeon, Bass, Drumming und Loops werden bekannte und unbekanntere Stücke von Dylan live dargeboten. Doch trotz der teilweise eigenwilligen Interpretationen bleibt deren ursprünglicher Charakter unverfälscht. Karten (15,- Euro) unter 05251/22424, info@amaltheatheater.de, beim Paderborner Ticket-Center (zzgl. Gebühr) sowie an der Abendkasse.

Power! Percussion

15. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Stephan Wildfeuer, Rudi Bauer, Jürgen Weishaupt und Christoph Schmid haben die geballte Kraft des Schlagwerks nach vorne, mitten ins Rampenlicht gestellt. Mit ihrem Markenzeichen, den Aluleitern und einer Bühne voller Klangkörper, sorgen die Entertainer seitdem für Staunen, Lachen und Begeisterung beim Publikum. Eine Huldigung an den Rhythmus! Und der steckt nicht nur in großen Trommeln, Timbales, Toms und Snare-Drums – er ruht im klassischen Marimba, in Kalimbas, Congas und Bongos. Und rumpelt in Mülltonnen, Gummistiefeln und Plastikeimern. Wo immer diese Truppe auftritt, verwandelt sich die Bühne in einen Ort ungebremster Energie. 18

4. Sinfoniekonzert

17. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, PaderHalle Mit Christof Prick steht ein seit Jahrzehnten ausgebuffter Profi am Pult, der zwischen seinen Terminen bei den großen Orchestern in Hamburg, Wien, Bonn und Amsterdam auch eine Serie der Nordwestdeutschen Philharmonie dirigiert. Auf dem Programm: Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur Hob. Vll e, Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 Lionel Jaquerod, Trompete 18.30 Uhr: Einführung im Studio mit Bruno Bechthold (Bühneneingang) Souljazz auf den Spuren von Cannonball

Jesse Davis-Quartet

18. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Der amerikanische Altsaxophonist Jesse Davis gehört zu der Generation aufregender Musiker, die in New Orleans dem Jazz ihrer Heimatstadt ab den 80er Jahren im Gefolge der Marsalis-Dynastie neue Konturen verliehen und die Traditionen der Crescent City zu neuen Höhepunkten führten. Der Schüler von Ellis Marsalis gewann schon 1989 den prestigeträchtigen »Most Outstanding Musician Award« beim Down Beat Music Fest. Danach begann eine bemerkenswerte Karriere: 1996 wirkte er als Musiker und Schauspieler in Robert Altmans berühmtem Film »Kansas City« mit. Er gehörte zu den Newport All Stars, er spielte mit Jack McDuff, Roy Hargrove, Mulgrew Miller, Hank Jones, Milt Jackson, Ron Carter und vielen anderen Jazzgrößen. Kritiker haben seinen Ton und seine Spielweise immer wieder mit der von Cannonball Adderley verglichen; sie schwärmen von seinem natürlichen Bluesfeeling, das in seinem swingenden Spiel immer wieder aufscheint. Sein hervorragendes neues Quartett ist international besetzt: Paul Kirby (USA) am Piano, Martin Zenker (BRD) am Bass und Kim Minchan (Südkorea) an den Drums. Eintritt 20,- €, erm. 15,- €, Schüler: 5,- €


MUSIK

Afro-Soul, -Pop und -Jazz

Thabilé

20. Januar, 20 Uhr, Bad Wünnenberg, Aatalhaus, Am Kurpark 1 Thabilé, in Südafrika geboren, verbindet Elemente aus verschiedenen Genren mit traditioneller afrikanischer Musik. Neben ihrer atemberaubenden Stimme fasziniert sie die Besucher durch ihre fesselnde Bühnenperformance. Zusammen mit ihrer Band lädt sie zu einem Abend zum Träumen, Reisen und Tanzen ein. Jazz-Frühschoppen

Mere Music

21. Januar, 11 Uhr, Paderborn, Biohaus Paderborn, Driburger Str. 24b Dieter Nowak (Drums), Johannes Schäfermeyer (Piano) und Matthias George (Bass) sind »Mere Music«. Mit Spontaneität, Spielfreude und Augenzwinkern grooven sie durch die Musikgeschichte. So taucht zwischen Cocktail-Jazz und Boogie schon mal unverhofft eine MozartMelodie oder eine kleine Samba auf – eine musikalische Abenteuerreise mit vorwiegend Songs ihrer aktuellen CD »It‘s going to be spring«. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich besonders die Musiker. WDR 3 Kammerkonzert: Streicher-Visionen

vision string quartet

21. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Audienzsaal im Residenzmuseum Schloß Neuhaus Die vier Jungs vom »vision string quartet« sind spektakuläre Senkrechtstarter der Kammermusikszene. Klassik, Eigenkompositionen, Jazz und Pop sind für sie keine Gegensätze. So geht Kammermusik heute. Das Konzert beginnt mit Werken von Ligeti (»Métamorphoses nocturnes«) und Mozart (»Dissonanzen-Quartett«), danach heißt es: Jazz und Pop nach Ansage. WDR 3 schneidet das Konzert mit. 17.30 Uhr: Einführung im Audienzsaal mit Lars Wolfram 19


MUSIK Das HEFT präsentiert:

Börnsch

26. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, DeelenHaus, Krämerstr. 8-10 Die Münchener haben eine, die Kölner sowieso und auch in Paderborn gibt es eine, die Band »Börnsch«, die in Mundart – auf »Paddabörnsch« – singt. »Paddabörnsch«, das ist die Alltagssprache, die lange Zeit in Paderborn gesprochen wurde. Die fünf Musiker erzählen Geschichten aus Paderborn und von Fahrradtouren durch das Paderborner Land. In den Liedern geht es auch »ummen Dom, um FKK anne Pader, um Keethes Traummann Meinolf und heiße Tänze auf Meiers Deele. »Dat is echt Spaßß, ker«! »Börnsch«, das ist Gute-Laune-Musik, Eigenkompositionen, verpackt in einem lockeren Rock-Pop-Folk-Stil, der irgendwo zwischen Hubert von Goisern und den »Höhnern« zu finden ist. VVK 16,50 Euro inkl. Gebühr, AK 18,- Euro Vorverkauf: Paderborner Ticket-Center (05251/299750), Ticket Direct (05251/280512) und das HEFT (05251/62624) Der Jazz-Club Paderborn e.V. präsentiert: Harriet Lewis

9. Jazz & Blues Party

Musical von Frank Wildhorn nach dem Roman von Bram Stoker

Dracula

24. Januar, 19.30 Uhr, Paderborn, PaderHalle Draculas spezieller Appetit zieht ihn aus Transsilvanien nach London. Dor trifft er auf schöne Damen und den Vampirjäger Van Helsing. Doch der Vampir zeigt auch Gefühle. Die Autoren sind versierte Könner ihres Fachs: Komponist Frank Wildhorn feierte mit »Jekyll & Hyde« einen Welterfolg, Texter Don Black schrieb auch schon James-Bond-Songs und Andrew-Lloyd-Webber-Musicals. Landestheater Detmold; Einführung mit Elisabeth Wirtz um 18.30 Uhr im oberen Foyer.

Please, Mr. Postman – The Beatles Musical

25. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Mit dem Beatles Musical erinnern vier hervorragende Musiker an die Erfolgsgeschichte der Pilzköpfe aus Liverpool. Absolut authentisch, mit dem unverwechselbaren Sound der legendären »Boygroup«, werden so berühmte Songs wie »Penny Lane«, »Hey Jude«, »Yellow Submarine«, »All you need is love«, »She loves you« und viele mehr gespielt. Diese Live-Show wird durch ihre authentische, instrumentale Interpretation und musikalische Gesamtperformance zu einem Erlebnis. Die thematisch den Lebensstationen der »Beatles« zugeordneten Choreografien sowie eine ausgefeilte Bühnenshow mit aufwändigen Licht- und LED-Effekten ergänzen diese musikalische Reise optisch. Ein ebenso mitreißendes wie authentisches KonzertErlebnis für Jung und Alt! 20

27. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Gemeinsam veranstaltet von PaderHalle und Jazz-Club Paderborn, ist die jährliche Jazz & Blues Party ein Muss für Fans aller Altersklassen. Mit fetzigen Grooves und mitreißender Musik versetzen internationale Topbands das Publikum regelmäßig in beste Tanz- und Feierlaune. Auch heuer sind wieder vier Spitzengruppen dabei: Da ist Harriet Lewis, die gefeierte Grande Dame des Blues aus den USA, mit dem glänzenden Gitarristen Gregor Hilden und seiner Band. Aus dem Vereinigten Königreich kommt Britanniens vielfach preisgekrönter Großmeister der Bluesharp Paul Lamb mit seinen King Snakes, die zwischen Blues, Rhythm ’n’ Blues und Rock so ziemlich alles drauf haben, was der Fan sich wünscht. Mit Kai Strauss & the Electric Blues All-Stars präsentiert sich eine Band, die wahrhaft elektrisiert. Bandleader Kai Strauss hat sich in die Spitzengruppe der europäischen Bluesgitarristen gespielt und Saxophonist Thomas Feldmann ist auch an der Mundharmonika eine heiße Nummer. Last but not least: B. B. & The Blues Shacks sind wieder da! Sie muss man nicht einmal in den USA mehr vorstellen – auch dort kennt man diese europäische Topband um Frontmann Michael Arlt und seinen Bruder Andreas Arlt an der Gitarre inzwischen. Karten: 24,90 €, erm. 18,90 € Der Vorverkauf läuft an allen bekannten Stellen. Musik zwischen Hip Hop, Hamburger Schule und Jazz

Yunus

27. Januar, 20 Uhr, Paderborn, Sputnik Ein türkischer Name, deutsche Texte, Musik, die sich zwischen Hip Hop, der Hamburger Schule und Jazz bewegt: Yunus ist schwer einzuordnen – und so lotet der Rapper und Bratschist Johannes Berger Genre-Grenzen neu aus und bringt dabei den harten Sound der Straßen Hannovers auf die großen Bühnen der kleinen Städte. Denn zwischen all den Gegensätzen liegt die Wahrheit. Eintritt: 8,- €, erm. 6,- €


MUSIK Klassik und Folk aus dem Maghreb

Gharbaïn

Gharbaïn

28. Januar, 18 Uhr, Paderborn, Aula Gymnasium Theodorianum Die drei marokkanisch-französischen Musiker von »Gharbaïn« (wörtlich »Die zwei Westen«) greifen auf die mittelalterliche Musik-Tradition des muslimischen Andalusien zurück, andererseits gehören Stücke der maghrebinischen Volksmusik Chaabi sowie die arabische Tanzmusik Aïta zum festen Bestandteil der Konzerte. »Gharbaïn« interpretiert sie als ständigen Dialog zwischen Geschichte und Gegenwart. Gespielt wird auf den verschiedensten Instrumenten wie Violine, Rabab, Oud, Darbuka, Bendir oder Tar. Die Höhe des Eintrittspreises bestimmen Sie selbst. ... in Rom

Götz Alsmann und Band 29. Januar, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Die Götz Alsmann Band war in Paris, sie war am Broadway – und jetzt? Jetzt geht die Jazzmusikalische Reise nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Das in der tausendjährigen Stadt produzierte neue Album »Götz Alsmann … in Rom« schließt die Reise-Trilogie ab, die die Alsmann Band in den letzten Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat. Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und lateinamerikanischen Rhythmen, geht eine fruchtbare Verbindung ein mit den CanzoneKlassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi. Götz Alsmanns Arrangements eröffnen einen neuen Blickwinkel auf diese herrlichen Melodien. Sie zeigen, wie jazzhaft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden. Typisch italienisch? Typisch Alsmann!

Ambulanter Hospizdienst

St. Johannisstift e.V.

Neuer Basiskurs für die ehrenamtliche Sterbebegleitung ab 20. Februar 2018 Informationsabend am Montag, den 29.01.18 um 19.00 Uhr

Die Koordinatorinnen Reinhild Wode & Heike Bade

Der Ambulante Hospizdienst St. Johannisstift e.V. bietet einen neuen Basiskurs zur Sterbebegleitung an. Ein allgemeiner Informationsabend zu dem kostenlosen Basiskurs findet ohne Anmeldung am Montag, den 29. Januar 2018 um 19.00 Uhr im großen Saal des Altenheimes St. Johannisstift in der Reumontstraße 32 statt. Der Basiskurs wird im Zeitraum Februar und März in fünf Einheiten stattfinden. Ambulanter Hospizdienst St. Johannisstift e.V. Reumontstraße 32 | 33102 Paderborn | 05251 291909 buero@hospizdienst-paderborn.de | www.hospizdienst-paderborn.de

21


V E R A N S TA LT U N G E N

VERANSTALTUNGEN

J A N

Termine nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Im Zweifelsfall bitte bei dem/der Veranstalter/in informieren.

MONTAG

1. J A N U A R

• PADERBORN 15.00 In und um Paderborn, Multivionsschau des Fotokreises Paderborn – Naturkundemuseum im Marstall • LICHTENAU 13.30 Öffentliche Führung durch die Klosteranlage, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer 15.00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung zur Geschichte Dalheims, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer

DIENSTAG

2. J A N U A R

• PADERBORN 19.30 Freut euch des Lebens!, festliches Neujahrskonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie – PaderHalle

MITTWOCH

3. J A N U A R

Foto: Meinschäfer

Szene aus »Mutter Courage und ihre Kinder« am 4., 6., 12., 14. und 20. in Paderborn

• PADERBORN 16.00 Aschenputtel – das Musical, gespielt vom Theater Liberi, ab 4 J. – PaderHalle 19.30 Modern Jukebox, Liederabend – Theater Paderborn, Studio

22

DONNERSTAG

4. J A N U A R

• PADERBORN 19.30 Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht, ab 15 J. – Theater Paderborn

FREITAG

5. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Offenes Frühstücksangebot, für alle Interessierten – AIDS-Hilfe Paderborn, Friedrichstr. 51 19.00 Musik kennt keine Grenzen, mit Tony Marshall, den Evergreens, Captain Freddy, Bettina & Patricia, Christian Lais, Sonja Christin und De Randfichten; Moderator: Peter Feller – PaderHalle 19.30 In weiter Ferne, Stück von Caryl Churchill – Theater Paderborn • RIETBERG 19.30 Freut Euch des Lebens!, Neujahrskonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie – Cultura

SAMSTAG

6. J A N U A R

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung – Tourist Information 14.00 Krippenführung, Stationen sind der Dom, die Busdorf-, die Markt- und die Gaukirche – Tourist Information 16.00 Paderborner Puppenspiele: Kasper kauft ein Haus, Kaspertheaterklassiker, ab 3 J. – Kulturwerkstatt 18.30 Schwanensee, Ballettklassiker von Tschaikowski mit Märchenerzählerin – PaderHalle 18.30 Umwege, interaktive Einführung zu »Mutter Cou-


V E R A N S TA LT U N G E N

Jenny Meyer und Meike Leluschko am 7. in Hövelhof

entdecke die

Foto: Dirk Schelpmeier

Welt Romane & Sachbücher

aus dem IRuM Am Stadelhof 10 Paderborn

rage und ihre Kinder«; Anmeldung: theaterpaedagogik@ theater-paderborn.de – Theater Paderborn, Haupteingang 19.30 Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht, ab 15 J. – Theater Paderborn 19.30 Die Präsidentinnen, Stück von Werner Schwab – Theater Paderborn, Studio

SONNTAG

7. J A N U A R

• PADERBORN 12.30 Faszination Afrika, Film von Michael Scharl – Pollux 14.00 Briten in Westfalen – Familiensonntag im Museum, mit verschiedenen Angeboten – Stadtmuseum, Am Abdinghof 11 15.30 Still, still, still, weil‘s Kindlein schlafen will, Chor- und Orgelmusik von Prätorius, Bach und Lauridsen; Mitwirkende: Mädchenkantorei, Domchor, Tobias Aehlig (Orgel) – Hoher Dom 18.00 Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke, szenische Lesung von Joachim Meyerhoff – Theater Paderborn, Theatertreff 18.00 Modern Jukebox, Liederabend – Theater Paderborn, Studio • HÖVELHOF 17.00 Himmelsklänge, Konzert mit Jenny Meyer (Harfe) und Meike Leluschko (Sopran) – Ev. Johanneskirche • LICHTENAU 13.30 Öffentliche Führung durch die Klosteranlage, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer 15.00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung zur Geschichte Dalheims, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer • WEWELSBURG 15.00 Vom Steinzeitgrab zum Dreiecksschloss, öffentliche Themenführung, ab 6 J. – Historisches Museum des Hochstifts Paderborn, Burgwall 19

VOODOO LOUNGE

EUROPE'S GREATEST

TRIBUTE

17. FEBRUAR 2018

KONGRESSHAUS BAD LIPPSPRINGE Karten an allen VVK-Stellen z.B. Tourist Information, Ticket Direct, Westfalen Blatt Online bei Reservix, ADticket, Eventim | Einlass 19:00 Uhr Beginn 20:00 Uhr

23


V E R A N S TA LT U N G E N

JANUAR & FEBRUAR 2018

Lisa Feller am 8. in Paderborn

18.01.

Jesse Davis-Quartett Down Beat‘s „Musician of the Year“: Der Altsaxophonist aus New Orleans – ein legitimer Erbe von Cannonball Adderley

MONTAG

27.01.

(PaderHalle)

9. Paderborner Jazz & Blues Party Wieder mit internat. Starbesetzung: Harriet Lewis & The Gregor Hilden Band, B. B. & The Blues Shacks, Paul Lamb & The King Snakes, Kai Strauss & The Electric Blues All Stars

8. J A N U A R

• PADERBORN 19.00 Astronomie erleben, Besichtigung, Fachberatung, Aktuelles, ab 6 J. – Volkssternwarte Paderborn, Im Schlosspark 13 20.00 WDR5-Kabarettfest, mit Lisa Feller, Nektarios Vlachopoulos und Ingo Oschmann; Gastgeber: Matthias Brodowy und Ingo Börchers – PaderHalle 20.00 Pistors Fußballschule: Projekt 5. Stern, Das WMSpezial mit Sven Pistor – Bürgerhaus Elsen 21.00 Varieté, Stummfilm (1925) – Pollux

DIENSTAG

9. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Offener Trauertreff, mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen – Stiftscafé, Ev. Altenheim St. Johannisstift, Reumontstr. 32

22.02.

Oddgeir Berg-Trio Das neue Piano-Trio aus Norwegen – die „Rising Stars“ des Skandinavien-Jazz Alle Konzerte (bis auf 27.1.): Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64, 20 Uhr Karten nur an der Abendkasse; Kartenvorbestellungen (bis auf 27.1.): jazzclub.paderborn@ googlemail.com (Re: Konzertdatum)

www.jazzclub-paderborn.de 24

MITTWOCH

10. J A N U A R

• PADERBORN 15.00 Dieses bescheuerte Herz, Tragikomödie mit Elyas M‘Barek in der Reihe »Filmcafé« – Pollux 20.00 Magic of The Dance, mitreißende irischer Melodien und anspruchsvolle Stepptänze – PaderHalle 20.00 The Commuter, Actionthriller mit Liam Neeson – Pollux 20.00 Mit 17 – Die Poetry-Slam-Show mit ganz viel Paderborn, junge Poetinnen und Poeten werfen einen literarischen Blick auf die Paderstadt – StadtCampus, Königsplatz 1 20.00 Song Slam #28 – der Singer-/Songwriter-Wettstreit, musikalischer Wettstreit – Sputnik


V E R A N S TA LT U N G E N

DONNERSTAG

11. J A N U A R

Foto: Julian Rad, Österreich

FREITAG

»Glanzlichter 2017« am 12. in Paderborn

• PADERBORN 16.00 Bridge für Einsteiger, Start eines 2-teiligen Kurses; Anmeldung (bis 9.1.) unter 05251/881112 – Stadtbibliothek, Am Rothoborn 1 19.30 Modern Jukebox, Liederabend – Theater Paderborn, Studio 20.00 ABBA GOLD – The Concert Show, »The Way Old Friends Do«-Tour 2018 – PaderHalle 20.00 Your Name. Gestern, heute und für immer., Anime – Pollux • GÜTERSLOH 20.00 Florian Schröder und Volkmar Staub, »Zugabe«, kabarettistischer Jahresrückblick – Stadthalle

12. J A N U A R

Moses W. am 12. in Scharmede

• PADERBORN 10.00 Offenes Frühstücksangebot, für alle Interessierten – AIDS-Hilfe Paderborn, Friedrichstr. 51 19.00 Glanzlichter 2017, Ausstellungseröffnung mit Lichtbildervortrag – Audienzsaal Schloss Neuhaus 19.30 Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht, ab 15 J. – Theater Paderborn • LÜGDE 20.00 Florian Schröder und Volkmar Staub, »Zugabe«, kabarettistischer Jahresrückblick – Klostersaal • RIETBERG 20.00 Merci Udo, Musicalstars singen die großen Hits von Udo Jürgens – Cultura • SALZKOTTEN 20.00 Moses W., mit seinem Programm »Bitte denken. Ich warte.« – TiEz, Bahnhofstr. 60, Scharmede

25


V E R A N S TA LT U N G E N

J e t z t n e u N E W S H A P R I VAT E H A I R C A R E Bodelschwinghstraße 78 ∙ 33102 Paderborn ∙ Tel.: 05251-226 43

SAMSTAG

13. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Mit 17 – Pimp deine Sneaker!, kostenloser Workshop; Anmeldung: daniela.bergschneider@gmail.com, ab 16 J. – Kö 10, Königsplatz 10 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung – Tourist Information 11.00 Text-Adventure – interaktive Geschichten selbst gestalten, Workshop; Anmeldung: anna.driller@ paderborn.de oder 05251/881112, ab 13 J. – Stadtbibliothek, Am Rothoborn 1 12.30 FIRST LEGO League, Regionalwettbewerb – HNF 16.00 Paderborner Puppenspiele: Das Geheimnis der alten Kaffeemühle, Kasperspiel mit lustigen Schlossgespenstern, ab 3 J. – Kulturwerkstatt 17.00 Dinner for all, interkulturelles Kochen und Abendessen; Anmeldung: theaterpaedagogik@theater-

paderborn.de – Theater Paderborn, Theatertreff 19.30 33. Paderborner Sportlerball, mit Kürung der besten SportlerInnen und Unterhaltungsprogramm – PaderHalle 19.30 Das brandneue Testament, Tragikomödie nach dem Spielfilm von Jaco van Dormael, ab 12 J. – Theater Paderborn 20.00 Caveman, die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen ... – Kulturwerkstatt 20.00 Bob Dylan: Zwischen Rebell und Nobel, TheaterMusik-Biografie mit Rudi Rhode – Amalthea Theater 20.00 Gegen die Zeit, Produzenten basteln Beats in 60 Minuten – Sputnik • ALTENBEKEN 20.00 Hot Stuff, Hits der 60er und 70er Jahre; Eintritt: 5,€ – Gaststätte Friedenstal • BAD LIPPSPRINGE 19.00 Freut Euch des Lebens!, Neujahrskonzert mit der Nordwestdeutschen Philharmonie – Kongresshaus • GESEKE 17.30 Klassiker des Musicals, mit dem Trio Giroux – Rittergut Störmede, Albert-Brand-Str. 3 • RIETBERG 20.00 Pistors Fußballschule: Projekt 5. Stern, das WMSpezial mit Sven Pistor – Cultura • SALZKOTTEN 20.00 Stani, »Wir hatten ja nix« – ein kabarettistisch retrospektiver Blick nach vorn – TiEz, Bahnhofstr. 60, Scharmede

Menschen meiner Stadt Menschen meiner Stadt

500 Portraits – ein Fotoprojekt von Harald Morsch Ausstellung 500 Portraitsin– 2018 ein Fotoprojekt von Harald Morsch

Fotos © Harald Morsch, Paderborn · www.menschen-meiner-stadt.de

Ausstellung 24.8. bis 25.9.2018, Stadtmuseum Paderborn

Werde auch du Teil meines Fotoprojektes! Terminvereinbarung: h.morsch@heft.de | Telefon 05251-62624 oder 0151-15675939 Krämerstraße 8-10, 33098 Paderborn | www.menschen-meiner-stadt.de 26


V E R A N S TA LT U N G E N

14. J A N U A R

• PADERBORN 11.00 Tiere im Winter, zwei naturkundliche Kurzfilme – Naturkundemuseum im Marstall 16.00 Theaterworkshop 8+, spielerischer Theaterworkshop; Anmeldung: theaterpaedagogik@theater-paderborn. de, ab 8 J. – Theater Paderborn 17.00 Umwege, interaktive Einführung zu »Mutter Courage und ihre Kinder«; Anmeldung: theaterpaedagogik@ theater-paderborn.de – Theater Paderborn, Haupteingang 17.30 Your Name. Gestern, heute und für immer., Anime – Pollux 18.00 Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht, ab 15 J. – Theater Paderborn 20.00 Caveman, die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen ... – Kulturwerkstatt • LICHTENAU 13.30 Öffentliche Führung durch die Klosteranlage, 3,Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer 15.00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung zur Geschichte Dalheims, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer • SALZKOTTEN 18.00 Ingo Börchers, Vorpremiere des neuen Programms »Immer ich« – TiEz, Bahnhofstr. 60, Scharmede • WEWELSBURG 15.00 Ideologie und Terror der SS, Führung durch die Dauerausstellung, ab 15 J. – Erinnerungsund Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945, Burgwall 19

MONTAG

15. J A N .

• PADERBORN 09.00 Infotag für Schülerinnen und Schüler, mit umfangreichem Angebot, ab 15 J. – Universität Paderborn 15.00 Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft, deutsche Komödie mit Otto Waalkes u.a. – Pollux 19.00 Astronomie erleben, Besichtigung, Fachberatung, Aktuelles, ab 6 J. – Volkssternwarte Paderborn, Im Schlosspark 13 19.00 Grundschulkabarett Lehrgut, mit dem neuem Programm »Jetzt hilft nur noch beten!« – Kulturwerkstatt 19.30 Astronomische Stern-

Ingo Börchers am 14. in Scharmede

SONNTAG

stunden 2017, Vortrag von Wolfgang Dzieran, ab 14 J. – Volkssternwarte Paderborn, Im Schlosspark 13 20.00 Power! Percussion, rhythmisches Showereignis – PaderHalle 20.30 Überraschungsfilm, gezeigt vom studentischen Programmkino Lichtblick im Rahmen der Reihe »Das unsichtbare Kino« – Pollux

Sympathisch Kompetent Persönlich

Paderborn I Riemekestr. 12, 05251-27480 Paderborn I Husener Str. 48, 05251-1423607 Delbrück I Lange Str. 10, 05250 - 54327 Rietberg I Rathausstr. 15, 05244 - 904196 Verl I bei Augenoptik Cords, Poststr. 4, 05246 - 5300

www.hoerakustik-vollbach.de

27


Thabilé am 20. in Bad Wünnenberg

V E R A N S TA LT U N G E N

DIENSTAG

16. J A N U A R

• PADERBORN 10.30 Vulkanismus, naturkundlicher Film – Naturkundemuseum im Marstall 16.00 Zeitreise Ägypten, Workshop; Anmeldung unter Tel. 05251/306663, ab 7 bis 12 J. – HNF 17.30 Programmieren lernen, Start eines 4-teiligen Workshops; Anmeldungen unter 05251/306662 – HNF 20.00 Storno 2017, ausverkauft – PaderHalle 20.00 Slam-Dreikampf – Quichotte vs. Jason Bartsch, in den Disziplinen Poetry Slam, Kurzfilm und Singer-Songwriting – Kulturwerkstatt

MITTWOCH

17. J A N U A R

• PADERBORN 09.30 Café Königskinder, für Eltern von Babys/Kleinkindern mit Besonderheit in der Entwicklung oder Behinderung, Infos: 05251/682420 – FuD, Königstraße 47 16.00 Undercover – Im Auftrag des HNF, AgentenWorkshop; Anmeldung: 05251/306663, ab 8 bis 12 J. – HNF 17.30 Die andere Seite der Hoffnung, Film von Aki Kaurismäki in der Reihe »Kirchen & Kino« – Pollux 19.30 4. Sinfoniekonzert, die Nordwestdeutsche Philharmonie mit Werken von Schubert, Haydn und Beethoven – PaderHalle 20.00 Hot Dog, Buddy-Komödie mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer – Pollux 20.00 Text.Rakete mit Jann Wattjes, Slamszene mal ganz anders: einen Abend lang, ohne Konkurrenz und zu allem bereit – Sputnik 28

DONNERSTAG

18. J A N U A R

• PADERBORN 13.00/15.00/17.00 Mascha und der Bär, lustige Geschichte für Kinder, gespielt vom Figurentheater DaCapo – Kulturwerkstatt 18.00 Rohlfing redet: Shopping digital, Vortrag – HNF 19.00 Russian Circus on Ice, mit »Alice im Wunderland« nach Lewis Carroll – PaderHalle 19.30 Modern Jukebox, Liederabend – Theater Paderborn, Studio 20.00 Jesse Davis-Quartet, Souljazz auf den Spuren von Cannonball – Kulturwerkstatt

FREITAG,

19. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Offenes Frühstücksangebot, für alle Interessierten – AIDS-Hilfe Paderborn, Friedrichstr. 51 15.30 T-Shirt Painting, Workshop, Anmeldung unter Tel. 05251/306661, ab 8 bis 12 J. – HNF 19.30 Das schweigende Mädchen, Stück von Elfriede Jelinek zu Thema »NSU« – Theater Paderborn, Studio 20.00 Don Clarke, der Comedian präsentiert sein Programm »Sexundsechzig« – Kulturwerkstatt 22.00 Midlife-Disco, mit den DJs Jocar und Stefaan – Kulturwerkstatt

SAMSTAG

20. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Mit 17 – Pimp deine Sneaker!, kostenloser


Workshop; Anmeldung: daniela.bergschneider@gmail.com, ab 16 J. – Kö 10, Königsplatz 10 10.00 Steine und Mineralien, Veranstaltung für Kinder; Anmeldung: 05254/9386959, ab 8 J. – Naturkundemuseum im Marstall 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung – Tourist Information 11.00 Smartphone-Hüllen aus Heißkleber, Workshop; Anmeldung: anna.driller@paderborn.de oder 05251/881112, ab 13 J. – Stadtbibliothek, Am Rothoborn 1 14.30 Öffentliche Hausführung, Kosten: 4,- Euro, erm. 2,- Euro – Theater Paderborn, Haupteingang 15.00 Die Poesie des Lebens, öffentliche Führung durch die Ausstellung – Städtische Galerie in der Reithalle 16.00 Paderborner Puppenspiele: Die neugierige Prinzessin, lustiges Kasperspiel mit örtlichem Bezug, ab 3 J. – Kulturwerkstatt 19.30 Ball des Handwerks 2018, veranstaltet von der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe – PaderHalle 19.30 Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht, ab 15 J. – Theater Paderborn 20.00 Alles auf Anfang, Kneipenlesung, ab 12 J. – Café Ostermann 20.00 SPH Bandcontest, Vorrunde mit 4 Idiots, Anchester, Fate, Killmausky, Lemmix, Seventyfive, Villains in Space – Kulturwerkstatt • BAD WÜNNENBERG 20.00 Thabilé, Afro-Soul, -Pop und -Jazz – Aatalhaus, Am Kurpark 1

Stadtführung in Paderborn

V E R A N S TA LT U N G E N

Jetzt ist genau die richtige Zeit, den Stromanbieter zu wechseln! Denn unsere Preise starten bei 22,42 ct/kWh brutto und das ist im Kreis Paderborn der günstigste Tarif.

N! HSEL WECstrom.de H C A windEINF n

Jetzt ist genau die richtige Zeit, den Stromanbieter zu wechseln! Suchen Sie sich Ihren günstigsten Tarif auf unserer Homepage!!

Sauber. Günstig. Von hier!

fale

west

WestfalenWIND Strom GmbH Leihbühl 21 · Lichtenau · 0 52 95 / 99 58 97-0

Denn unsere Preise starten bei 22,42 ct/kWh brutto und das ist im Kreis Paderborn der günstigste Tarif. Suchen Sie sich Ihren günstigsten Tarif auf unserer Homepage!!

Sauber. Günstig. Von hier!

N! HSEL.de C E CH W -strom EINFAalenwind westf

WestfalenWIND Strom GmbH · Leihbühl 21 · Lichtenau · 0 52 95 / 99 58 97-0 29


Szene aus »Exhibition on Screen« am 21. in Paderborn

SONNTAG

21. J A N U A R

• PADERBORN 11.00 Zauberklang, Konzertreihe der Städtischen Musikschule Paderborn, ab 4 J. – Gesamtschule Elsen 11.00 Mere Music, Jazz-Frühschoppen – Biohaus Paderborn, Driburger Str. 24b 11.00 Eisbären/Braunbären, naturkundliche Kurzfilme – Naturkundemuseum im Marstall 12.30 Exhibition on Screen: David Hockney in der Royal Academy of Arts, Dokumentation von Phil Grabsky – Pollux 14.00 Briten in Westfalen – Familiensonntag im Museum, mit verschiedenen Angeboten – Stadtmuseum, Am Abdinghof 11

15.00 Gran Canaria – Playas, Roques und Barrancos, Reisefilmvortrag – Kulturwerkstatt 18.00 vision string quartet, Klassik, Eigenkompositionen, Jazz und Pop – Audienzsaal im Residenzmuseum Schloß Neuhaus 18.00 Die Präsidentinnen, Stück von Werner Schwab – Theater Paderborn, Studio 20.00 Alain Frei, der Comedian mit seinem neuen Programm »Mach Dich Frei« – Kulturwerkstatt • LEMGO 17.30 Acoustic Guitar Night Trio und Ingo Börchers, Konzert – Weserrenaissance-Museum Schloss Brake • LICHTENAU 13.30 Öffentliche Führung durch die Klosteranlage, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer

Neuerscheinung

Die schönsten HalbtagesWanderungen im Paderborner Land und Eggegebirge

Karl Heinz Schäfer & Gudrun Kaiser

Die schönsten

Halbtages-Wanderungen im Paderborner Land und Eggegebirge

• 20 Rundwanderungen • Streckenlängen etwa 10 bis 12 km • 6 Touren mit unterschiedlich langen Varianten • Genaue topografische Karten • Präzise Wegbeschreibungen aller Wanderungen • Höhenprofile und Angabe der Gesamtsteigungen • Hinweise auf Pkw-Parkplätze und öffentliche Verkehrsmittel • Tipps für Rast und Einkehr • Praktisches Format: 12,5 cm x 20 cm • Stabiler Einband mit Fadenbindung Preis: 12,95 Euro

20 ausgesuchte Rundtouren Präzise topografische Karten Genaue Wegbeschreibungen „das HEFT“-Zeitschriftenverlag, Harald Morsch

30

ISBN 978-3-9809507-8-7

Streckenvariationen ISBN 978-3-9809507-8-7

9

783980 950787

9

783980 950787

12,95 €

• 220 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen


V E R A N S TA LT U N G E N

MONTAG

22. J A N U A R

• PADERBORN 19.00 Astronomie erleben, Besichtigung, Fachberatung, Aktuelles, ab 6 J. – Volkssternwarte Paderborn, Im Schlosspark 13 20.00 Wilfried Schmickler, mit seinem Programm »Das Letzte« – PaderHalle 21.00 Batman Returns (OV), gezeigt vom studentischen Programmkino Lichtblick im Rahmen der Reihe »Das unsichtbare Kino« – Pollux

MITTWOCH

24. J A N U A R

• PADERBORN 15.00 Roboter-Workshop, Start eines 2-teiligen Workshops; Anmeldung: 05251/306661, ab 12 bis 15 J. – HNF 17.00 Nachverfolgbarkeit von Anforderungen – ein Praxisbericht, Vortrag – HNF 19.30 Dracula, Musical von Frank Wildhorn nach dem Roman von Bram Stoker – PaderHalle

DONNERSTAG

25. J A N U A R

Wilfried Schmickler am 22. in Paderborn am 21. in Paderborn

• PADERBORN 16.00 3D-Drucker und -Scanner kennenlernen, Anmeldung unter 05251/881112 oder f.weigolgd@paderborn. de – Stadtbibliothek, Am Rothoborn 1 18.00 iOS 11 – Was ist neu?, Workshop; Anmeldung: www.hnf.de und 05251/306662 – HNF 19.30 Die Verwandlung, von Franz Kafka – Theater Paderborn, Studio 20.00 Please, Mr. Postman – The Beatles Musical, mit vielen großen Hits – PaderHalle

stellt vor

TONI ZANDER Toni ist eine echte Berliner Pflanze. Er ist dort geboren, aufgewachsen und lebt immer noch in seiner Heimatstadt. In Kontakt mit dem Tätowieren ist er über die Berliner Subkultur und Punkszene gekommen. Sein erstes Tattoo hat Jenny ihm gestochen und wir sind sehr stolz, dass Toni bei uns regelmäßiger Gasttätowierer ist. Toni ist sehr naturverbunden und das spiegelt sich auch in seinen Motiven wider. Dabei hat er sich auf die Stlyes Neotraditional, New School und Comic spezialisiert. Seine Tattoos sind echte Kunstwerke und zeichnen sich durch eine besondere Dynamik, spannende Perspektiven, intensive Farben und eine tolle Fernwirkung aus! Meldet Euch direkt bei uns im Laden, um einen Termin zu vereinbaren!

www.jennyb-tattoo.de Riemekestr. 13 · 33102 Paderborn · 8790754 31


V E R A N S TA LT U N G E N die Musik und das Lebensgefühl der 50er & 60er Jahre – Amalthea Theater 20.00 Genug ist nicht genug, Komödie von Nick Walch gespielt vom TabeaTheater – Kulturwerkstat

SAMSTAG

FREITAG

26. J A N U A R

• PADERBORN 10.00 Offenes Frühstücksangebot, für alle Interessierten – AIDS-Hilfe Paderborn, Friedrichstr. 51 19.30 Börnsch, Konzert mit der Paderborner MundartCombo – DeelenHaus, Krämerstr. 8-10 20.00 Petticoat & Pomade, Musik-Comedy-Show über

32

27.

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung – Tourist Information 11.00 HTC Vive – tauch‘ ab in virtuelle Welten, teste und probiere die neue HTC Vive, ab 13 J. – Stadtbibliothek Paderborn, Am Rothoborn 1 16.00 Paderborner Puppenspiele: Fido rettet Libori, lustiges Kasperspiel mit örtlichem Bezug, ab 3 J. – Kulturwerkstatt 19.00 Met Opera 2017/18: Tosca, Übertragung der Puccini-Oper – Pollux 19.30 Die Blume von Hawaii, Operette – Theater Paderborn 20.00 Petticoat & Pomade, Musik-Comedy-Show über die Musik und das Lebensgefühl der 50er & 60er Jahre –


V E R A N S TA LT U N G E N

B.B. And The Blues Schacks am 27. in Paderborn auf der Jazz & Blues Party

Amalthea Theater 20.00 Genug ist nicht genug, Komödie von Nick Walch gespielt vom TabeaTheater – Kulturwerkstat 20.00 9. Jazz & Blues Party, mit vier Top-Bands – PaderHalle 20.00 Yunus, Musik zwischen Hip Hop, Hamburger Schule und Jazz – Sputnik 21.00 Therapeutisches Tanzen, Party-Crossover aus Soul, Funk, Indie, Ska, Reggae, New Wave und exotischen Sachen – Kulturwerkstatt • BIELEFELD 20.00 Hagen Rether, »Liebe (2018)«, Kabarett – Rudolf-Oetker-Halle • BORCHEN 19.30 Klassikkonzert, italienischer Abend mit Werken von Vivaldi, Verdi u.v.m. mit Helena Plem und Raphael Schütte; Eintritt 11,- € – Mallinckrodthof, Mallinckrodtstr. 6

33


MEIN LIEBER SCHWAN: Tschaikowsky!

QUINTESSENCE S

Foto: Tim Ilskens ° Gestaltung: Harald Morsch

SAXOPHONE QUINTET

Freitag . 23. März 2018 . 20 Uhr . PaderHalle Paderborn Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen Preisgruppe 1: 23,- € . Preisgruppe 2: 21,- € . Preisgruppe 3: 19,- € . zzgl. Gebühren


V E R A N S TA LT U N G E N

• PADERBORN 11.00 Polarlichter/Leben am Polarkreis, naturkundliche Kurzfilme – Naturkundemuseum im Marstall 15.00 Briten in Westfalen: Afternoon Tea, mit Führung durch die Ausstellung – Stadtmuseum Paderborn, Am Abdinghof 11 15.00 Genug ist nicht genug, Komödie von Nick Walch gespielt vom TabeaTheater – Kulturwerkstat 15.00 Milonga Primavera, Tango Argentino zum Zuschauen und Mittanzen – Kulturwerkstatt 18.00 Gharbaïn, Klassik und Folk aus dem Maghreb – Aula Gymnasium Theodorianum 18.00 Junge Sinfoniker OWL, mit Werken von Dvorák, Wagner und Mahler – PaderHalle 18.00 Das schweigende Mädchen, Stück von Elfriede Jelinek zu Thema »NSU« – Theater Paderborn, Studio • BAD MEINBERG 19.30 Götz Alsmann & Band, mit dem Programm »... in Rom« – Kurtheater • LICHTENAU 13.30 Öffentliche Führung durch die Klosteranlage, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer 15.00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung zur Geschichte Dalheims, 3,- Euro pro Person zzgl. Museumseintritt – Kloster Dalheim, Museumsfoyer • WEWELSBURG 15.00 Ideologie und Terror der SS, Führung durch die Dauerausstellung, ab 15 J. – Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945, Burgwall 19 19.00 Ich lebe in einem wilden Wirbel, die Schriftstellerin Irmgard Keun und das kunstseidene Mädchen – szenische Lesung mit Musik – Kreismuseum Wewelsburg, Burgwall 19

MONTAG

29. J A N U A R

• PADERBORN 19.00 Astronomie erleben, Besichtigung, Aktuelles, ab 6 J. – Volkssternwarte Paderborn, Im Schlosspark 13 19.00 Basiskurs für die ehrenamtliche Sterbebegleitung, Informationsabend für alle Interessierten – Großer Saal des Altenheimes St. Johannisstift, Reumontstraße 32 20.00 Götz Alsmann und Band, mit dem Programm »... in Rom« – PaderHalle

DIENSTAG

Pistors Fußballschule am 31. in Rietberg

28. J A N U A R

SONNTAG

dern mit Besonderheit in der Entwicklung oder Behinderung, Infos: 05251/682420 – FuD, Königstraße 47 • RIETBERG 20.00 Pistors Fußballschule: Projekt 5. Stern, das WMSpezial mit Sven Pistor – Cultura

LINGUA MASTERS

… ob Sie mit der Welt oder die Welt mit Ihnen sprechen möchte ... … wir helfen Ihnen, damit man Sie überall richtig versteht. Sprechen Sie mit uns über Ihr Fremdsprachen-Training.

30. J A N U A R

• PADERBORN 16.00 Wunderbare Mathematik, Workshop; Anmeldung unter 05251/306663, ab 8 bis 12 J. – HNF

MITTWOCH

31. J A N U A R

• PADERBORN 09.30 Café Königskinder, für Eltern von Babys/Kleinkin-

LINGUA MASTERS Rathenaustr 16 a · 33102 Paderborn · 05251 22941 linguamasters.de · info@linguamasters.de ehemals inlingua – weit über 30 Jahre Erfahrung

35


LESETIPPS

LESETIPPS Orhan Pamuk

Die rothaarige Frau

Der neue Roman vom Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk – eine klassische Geschichte von Liebe und Verrat. Als er die Schauspielerin zum ersten Mal im Theaterzelt sieht, ist Cem nur der einfache Lehrling des Brunnenbauers Murat. Sie ist schön, ihr rotes Haar leuchtet wie Feuer. Je mehr der Lehrling sich zu der Rothaarigen hingezogen fühlt, desto mehr entfremdet er sich von Meister Murat, der für ihn wie ein Vater geworden war. Als ein schrecklicher Unfall passiert, flieht Cem nach Istanbul. Jahrzehnte später kehrt er an jenen Brunnen zurück, wo er etwas Ungeheures entdeckt. – Orhan Pamuk erzählt mit klassischer Wucht eine Geschichte von Vätern und Söhnen, von Liebe und Verrat, von Schuld und Sühne in der Türkei, einem Land, das noch immer zwischen Tradition und Moderne zerrissen ist. Hanser Verlag, 288 Seiten, 22 Euro

John Green

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Der neue Roman vom Bestseller-Autor von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. John Green erzählt über Liebe, Widerstandskraft und wahre Freundschaft. Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine HunderttausendDollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht. Hanser Verlag, 288 Seiten, 22 Euro

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern, Kundinnen und Kunden ein wunderbares neues Jahr und freuen uns auf 11* neue, HEFTige Ausgaben im Jahr

2018 Ihr/Euer HEFT-Team: Harald Morsch, Sylvia Daume und Katja Künneke sowie alle Verteilerinnen und Verteiler *Doppelausgabe Juli/August 36


ANZEIGENSONDERTHEMA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

Gesundheit & Wohlbefinden Gerade im Winter verspüren viele Menschen den Wunsch – oder auch die Notwendigkeit – etwas Gutes für sich zu tun. Insbesondere jetzt, da das neue Jahr beginnt, sind viele bestrebt, auch mal Dinge in ihrem Leben zu verändern – mehr Bewegung an der frischen Luft, gesunde Ernährung, sportliche Aktivitäten oder sich einfach mal Zeit nehmen, um sich verwöhnen zu lassen. Die Angebote und Möglichkeiten hierzu sind ebenso vielfältig und unterschiedlich, wie die Bedürfnisse der Menschen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige vorstellen und bedanken uns herzlich bei allen Anzeigenkunden für die Bereitstellung der redaktionellen Inhalte. Viel Spaß beim Entdecken und ... genießen Sie den Winter das HEFT-Team

Mit frischer Energie ins neue Jahr … Shiatsu-„Kennenlernwochen“ bis Ende März 2018 in der Shiatsu-Praxis von Uta Bewernick (zertifizierte Shiatsu-Praktikerin) Nehmen Sie sich die Zeit für sich, wo nur Sie im Mittelpunkt stehen! Lernen Sie meine Behandlungsweise in einer meditativen Umgebung kennen! Genießen Sie 75 Minuten Entspannung und Stressreduzierung für 49,00 €! Shiatsu ist eine ganzheitliche, sanfte Behandlungsmethode und fördert das körperliche und seelische Wohlbefinden durch achtsame tief wirkende Berührungen. Shiatsu regt Selbstheilungskräfte an, trägt zur Gesundheitsvorsorge bei, unterstützt Veränderungsprozesse, löst Verspannungen und Blockaden, verbessert das Körpergefühl und berührt Körper, Seele und Geist. Shiatsu wird bequem bekleidet auf einer weichgepolsterten Liege ausgeübt und eignet sich für Menschen jeden Alters. Shiatsu ist geprägt von Respekt und Aufmerksamkeit gegenüber den Klienten.

Wärmste Erholung mitten in Gütersloh. Genießen Sie Ruhe in der JärveSauna und tanken Sie Kraft bei einer Massage. Die JärveSauna ist eine Saunaanlage mit großem Außengelände und liegt direkt neben der neuen Welle – dem frisch sanierten und erweiterten Freizeitbad in Gütersloh. Für Saunagäste ist die Nutzung des Schwimmbereichs übrigens inklusive. In sechs verschiedenen Saunen kann geschwitzt werden. Im über 800 qm großen Außengelände erfrischt ein naturbelassener Badesee mit sauberem Wasser – ganz ohne Chemie. Es gibt zwei Ruhehäuser, ein Kaminzimmer, eine Terrasse und Liegen im Garten. Darüber hinaus eine 85°C heiße finnische Sauna mit Seeblick, ein 45°C heißes Dampfbad mit Sternenhimmel und Beduftungsanlage. Weiter kann in einem Tecaldarium, in der 90°C heißen Seesauna mit Glasfronten direkt zum See, in der urigen 95°C heißen Kelo-Sauna und in der 110°C heißen Erdsauna geschwitzt werden. Massagen sind separat buchbar. Donnerstags ist Damensauna.

Kontakt: Uta Bewernick Schatenweg 106b 33104 Paderborn 05254/6608066 uta.bewernick@ gmx.net

www.shiatsu-bewernick.de

Ein Angebot der Stadtwerke Gütersloh

Stadtring Sundern 10 · 33332 Gütersloh Mo-Sa: 10-22 Uhr · So/Feiertag: 9-22 Uhr www.jaerve-sauna.de

37


ANZEIGENSONDERTHEMA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

THOMAS EICKHOFF N AT U R F R I S E U R Hövelhofer Straße 12 · 33129 Delbrück Tel. 05250/9984712 www.thomas-eickhoff-naturfriseur.com

Natürlich schönes Haar im Einklang mit der Natur Haarschnitte, die »einfach fallen« und auch ohne aufwändiges Styling funktionieren – typgerecht und modern. Farben, die leuchten und Haar, das glänzt – ganz ohne Chemie, denn ich verwende ausschließlich Naturprodukte und Pflanzenfarben der Firma Culumnatura®. Und das aus gutem Grund ... Einer Friseurfamilie entstammend, arbeite ich seit nunmehr 40 Jahren und in dritter Generation in diesem Handwerk. Mit zunehmender Tätigkeitsdauer stellten sich bei mir vermehrt Allergien ein. Meinen geliebten Beruf aufzugeben, war allerdings keine Option. Deshalb verwende ich seither nur noch reine Naturprodukte und habe mich konsequent der Ressourcenschonung verschrieben. Dies kommt nicht nur der Umwelt, sondern auch mir und vor allem Ihnen zugute. Dies trifft in besonerem Maße zu, wenn Sie unter Allergien leiden, schwanger sind, oder sich und Ihren Körper vor chemischen Einflüssen schützen wollen. Nach langer und äußerst erfolgreicher Tätigkeit in Wuppertal habe ich meinen Lebensmittelpunkt (auch der Liebe wegen) in den Kreis Paderborn verlegt. In meinen wunderbaren Räumlichkeiten in Delbrück beginnt Ihre persönliche Auszeit mit einer Analyse der Beschaffenheit Ihrer Kopfhaut und Haare. Nach einer ausgiebigen Bürstenmassage folgt die ökologische Haarwäsche mit 100% natürlichen Culumnatura® Produkten und Granderwasser. Beim energetischen Schnitt achte ich explizit auf die natürliche Wuchsrichtung Ihres Haares, denn jedes Haar ist anders und braucht eine individuelle Behandlung. Sofern gewünscht, unterstütze ich Ihren neuen Look zusätzlich mit reinen Pflanzenfarben. Mit kreativem Feeling bringe ich Ihre Frisur abschließend auf den Punkt. Bei allen Tätigkeiten gilt Ihnen meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie sind die/der einzige Kundin/Kunde. Kein Telefon, keine Störungen, keine Wartenden. Vereinbaren Sie Ihre persönliche Auszeit – ich freue mich auf Sie! Ihr Thomas Eickhoff

Das Team der Praxis Michels

38

Neben der klassischen Physiotherapie haben wir uns auf folgende Behandlungsschwerpunkte spezialisiert:

N EN OSSE V VO ehtgut.

...allesg

Borchener Straße/ Ecke Widukindstr. 50 33098 Paderborn Tel. 05251-27668 www.allesgehtgut.de Innovative Orthopädie-Schuhtechnik Schuhreparatur Bequemschuhe

Bobath-Therapie · Vojta Therapie · Sensorische Integration · Castillo Morales · Cranio Sacrale Therapie · Mukoviszidose-Therapie · Skoliosebehandlung · Psychomotorik · Galileo System

Computergestützte Druckmessung der Fußsohle Biodynam. Schuhzurichtung Physiodynam. Fußorthetik

Kontakt: Auenhauser Weg 7 · 33100 Paderborn 05251/66034 · info@physiotherapie-michels.de www.physiotherapie-michels.de

Computergestützte Videoanalyse Sportspezifische Fußorthetik Laufschuhe


ANZEIGENSONDERTHEMA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

Ich bin für Sie da – denn Sie sind wichtig Krise ohne Ausweg? Ich biete Ihnen den sicheren Raum innezuhalten und die gegebene Situation in Ruhe und mit Abstand zu betrachten. Dieser erste Schritt schafft häufig bereits Erleichterung und Sie erkennen: Ich bin auf dem Weg. Ich begleite Sie, denn Keine kann jede Krise allein meistern. Sie werden staunen, dass Sie die Expertin in Ihrem Leben sind und bleiben: der Zugang zu Ihrer ureigensten Weisheit ist da! Ich bin gerne für Sie da, um Sie auf Ihrem Weg zu mehr Leichtigkeit, Erfüllung und Selbstvertrauen zu begleiten. Und ohne Krise? Der Weg des Wachsens, Reifens und Erblühens lohnt sich! So viel Potential, welches das eigene Leben und Sein sowie die Welt bereichert, schlummert noch in Ihnen. Wie das geht? Indem wir gehen. Das Gehen ist wirklich magisch und bringt uns auf neue Wege, zu alten Quellen und vor allem auch zu einem wieder entdeckten Miteinander. Ich biete regelmäßige Treffen im Frauensalon und bei den Naturwegen. Termine finden Sie auf meiner Homepage.

Praxis für Heilsame Lebensbegleitung ANDREA MARIA KALLENBERG Heilpraktikerin (Psychotherapie) Asselner Straße 42 33165 Lichtenau – OT Herbram Tel. 05295/997399 www.heilsame-lebensbegleitung.com

Kompetenz und Erfahrung für Ihre Gesundheit Wir sind ein Team von über 40 Therapeuten, das sein ganzes Wissen und Können für Sie einsetzt. Jeden Tag. Unser Leistungsspektrum umfasst:

Physiotherapie Ergotherapie Logopädie

Physiotherapie – Wege zur Beschwerdefreiheit Zur Behandlung stehen uns spezielle Techniken zur Verfügung, die wir entsprechend einsetzen. Dazu gehören: Bobath-Therapie, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Massage und natürlich Techniken der physikalischen Therapie wie z. B. Heißluft, Moorpackungen oder Eisbehandlungen. Heilpraktik der Physiotherapie: kommen Sie zu uns auch ohne Verordnung. Ergotherapie – Wege zur Selbständigkeit Hier arbeiten wir mit neurologischen, orthopädischen und rheumatologischen Therapienverfahren. Darüber hinaus bieten wir ein sehr großes Gruppenangebot für Kinder mit Auffälligkeiten im Kindergartenalter bis zum jugendlichen Alter. z.B. für schüchterne Kinder, Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen u.v.m. Logopädie – Wege zur Kommunikation Unser Ziel ist es, Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme, des Redeflusses und des Schluckens zu beheben bzw. zu bessern, damit unsere Patienten wieder aktiv an der Kommunikation von Mensch zu Mensch teilnehmen können. Die Behandlungen finden patientengerecht mit modernem Therapiematerial und zum Teil computerunterstützten Programmen statt. Adresse: Alte Brauerei 3 · 33098 Paderborn Telefon: 05251/142290 E-Mail: info@therapiezentrum-pb.de Internet: www.therapiezentrum-pb.de

39


ANZEIGENSONDERTHEMA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

Praxis für Ergotherapie Pontanusstr. 130 33102 Paderborn 05251/8780372 info@ergotherapie-quik.de www.ergotherapie-quik.de

Anmeldungen & Informationen: Rezeption SC Grün-Weiß Paderborn Schützenplatz 3, 05251/3909670 www.medifit-paderborn.de

RAUM FÜR ALEXANDERTECHNIK Anne Pommier und Clementine Löseke Heiersstr. 19 · Paderborn info@anne-pommier.com clementine@paderborn.com

www.alexandertechnik-paderborn.de

40

Ergotherapie im Riemekehof – Francis Quik Seit nunmehr 16 Jahren arbeiten wir nicht nur in unseren gut ausgestatteten Therapieräumen, sondern auch in Einrichtungen oder bei den Patienten Zuhause als Hausbesuch. Ebenso vielfältig sind die Spezialisierungen unserer Therapeut/innen. Dazu zählen: die Arbeit mit wahrnehmungsgestörten und verhaltensauffälligen Kindern sowie mit Schlaganfallpatienten und Patienten mit weiteren neurologischen Erkrankungen (MS, Parkinson, Krebs etc.); die ambulante psychiatrische Ergotherapie, die Betroffenen hilft, ihren Alltag anders (besser/aktiver) zu gestalten. Seit 2015 verstärkt eine zertifizierte Handtherapeutin unser Team, die Patienten dabei hilft, die Beweglichkeit und sensiblen Funktionen der Hand wiederherzustellen. Darüber hinaus bereichert eine zertifizierte Demenztherapeutin unser Team, mit deren Hilfe wir eine Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz und/oder eine Gruppe für Menschen mit fortgeschrittener Demenz anbieten.

SC Grün-Weiß Paderborn: „Fit und Gesund“ Der SC Grün- Weiß Paderborn ist mit etwa 3900 Mitgliedern der größte Sportverein in Paderborn. In 19 Abteilungen kann man sich sportlich betätigen. Zudem gibt es im Gesundheits-, Reha- und Fitnesszentrum mediFit ein breites Angebot für Jeden. Neben dem Training an den Geräten, bei dem bei unseren Mitgliedern vor allem der Gesundheitsaspekt im Vordergrund steht, werden ab dem 8. Januar zahlreiche Kurse angeboten: ob Powerkurse, wie Thai Aerobic, Body Workout und Fat-Burner, oder Gesundheitskurse, wie Rückenfit Faszientraining, Yoga oder Pilates – im mediFit ist für alle etwas dabei. Wer Fitness mit Rhythmus verbinden will, ist bei unseren Zumba Kursen an der richtigen Stelle. Auch für Kinder bieten wir ein vielfältiges Angebot wie Krabbelgruppen für die ganz Kleinen oder Hip Hop and Dance und Capoeira für die älteren Kids an. Jetzt auch neu im Programm: unsere MamaWorkout Kurse. Fitness, Gesundheit & Vitalität für Schwangere und Mütter.

Ausgleich – Entspannung – Aufrichtung Die Alexander-Technik nach F.M. Alexander (1869-1954) ist eine altbewährte Methode zur Körperschulung. Es geht in der Alexander-Technik darum, sich aktiv mit eigenen Körper- und Denkgewohnheiten auseinanderzusetzen. An Musikhochschulen oder in der prof. Schauspielausbildung wird sie erfolgreich eingesetzt. Aber nicht nur SchauspielerInnen und MusikerInnen müssen sich leicht, effektiv und natürlich bewegen. Auch wer z.B. täglich vor dem Monitor kauert, kann sehr von der Alexander-Technik profitieren. Die Methode findet in betrieblichen Gesundheitsmanagement immer mehr Anwendung. Entdecken auch Sie die Vorteile der Alexander-Technik. In Gruppen- und Einzelunterricht kommen wir ungünstigen Bewegungs- und Haltungsmustern auf die Spur und verbessern den Umgang mit uns selbst. Dadurch werden Schmerz und Verspannungen gelindert und in ihrer Entstehung vermieden. Die Alexander-Technik unterstützt uns in unserer natürlichen Stabilität und Beweglichkeit.


ANZEIGENSONDERTHEMA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

RAUM ZUM INNEHALTEN • •

Stress reduzieren durch Achtsamkeit [MBSR] Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Kennen Sie das Gefühl, durch den Alltag zu hetzen und dabei kaum noch einen Fuß auf den Boden zu bekommen? Irgendwie gar nicht mehr richtig „da“ zu sein? In einer immer schneller werdenden Welt prasselt ständig eine globale Informationsflut auf uns ein – höchste Zeit, (wieder) zu lernen, Pausen zu machen und auftanken zu können. Wer oft im „Autopilot“ durch den Tag rennt, kann durch eine gezielte Schulung der Achtsamkeit lernen, (wieder) bewusster zu leben und mehr Kontrolle über sein Leben zu bekommen. Daniela Krause – achtsamkeit coaching supervision www.danielakrause.com · Tel. 05251 5479031

· Stress/Befindlichkeit · Narbenentstörung · Begl. nach Operationen

Wandern – auch im Winter ein wunderbares Erlebnis Wandern ist eine herrliche und schonende Möglichkeit, etwas für Körper, Geist und Seele zu tun. Für alle, die gerne wandern, oder sich dies für das neue Jahr vorgenommen haben, ist im HEFT-Verlag gerade ein inspirierendes Buch erschienen: »Die schönsten Halbtages-Wanderungen im Paderborner Land und Eggegebirge«. In diesem 220-seitigen Taschenbuch von Gudrun Kaiser und Karl Heinz Schäfer sind 20 Rundwanderungen enthalten, die sich auch im Winter wunderbar erlaufen lassen. Neben übersichtlichen topografischen Karten enthält das Taschenbuch sehr präzise Streckenbeschreibungen. Angaben über Schwierigkeitsgrade der Touren, Gesamtanstiege und ungefähre Gehzeiten sowie zu Wegbeschaffenheiten und Einkehrmöglichkeiten erleichtern die Planung. Zahlreiche Fotos, Informationen zu Sehenswertem unterwegs sowie eine Einführung in die Geografie der Wanderlandschaft machen das Buch zu einem praktischen Begleiter für Entdeckungsreisen im Hochstift.

Das Buch erhalten Sie zum Preis von 12,95 € bei der Tourist Information Paderborn, im Outdoorladen am Markt, im Buchhandel (ISBN: 978-3-9809507-8-7) und beim HEFT-Zeitschriftenverlag (Tel. 05251 62624; E-Mail: mail@heft.de)

41


KLEINANZEIGEN

INFORMATIONEN ZU DEN KLEINANZEIGEN Liebe HEFT-Leserinnen und -Leser, die Möglichkeit zur Kleinanzeigenaufgabe besteht jederzeit online unter www.heft.de > Kleinanzeigen > Kleinanzeigen aufgeben Anzeigenschluss ist der jeweils 18. des Vormonats. Bitte unbedingt darauf achten, am Ende der Eingabe auf »Kleinanzeige an das HEFT senden« zu klicken – sonst kommt nix bei uns an. War die Eingabe erfolgreich, erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung per E-Mail. - Private Kleinanzeigen kosten 3,- Euro (bis zu 300 Zeichen). Wenn Sie mehr schreiben möchten, kommt pro angefangener 60 Zeichen, jeweils 1,- Euro hinzu. Der fällige Betrag muss von Ihnen überweisen werden (die entsprechende Bankverbindung finden Sie in der E-Mail-Bestätigung). - Chiffre-Anzeigen kosten 6,- Euro (bis zu 300 Zeichen). Wenn Sie mehr schreiben möchten, kommt pro angefangener 60 Zeichen, jeweils 1,- Euro hinzu. Der fällige Betrag muss von Ihnen überweisen werden (die entsprechende Bankverbindung finden Sie in der E-Mail-Bestätigung). - Gewerbliche Kleinanzeigen (d.h. alle Anzeigen, die kommerziellen Zwecken dienen; haupt- oder nebenberuflich) kosten 18,- Euro + gesetzl. Mehrwertsteuer (bis zu 300 Zeichen). Pro angefangener 60 Zeichen kommen jeweils 3,- Euro + gesetzl. Mehrwertsteuer hinzu. Möchten Sie, dass Ihre gewerbliche Kleinanzeige auch online erscheint, so kommen noch 10,- Euro + gesetzl. Mehrwertsteuer hinzu. Die Bezahlung erfolgt per Bankeinzug. Wenn Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie Ihre Privat(en)/Chiffre-Kleinanzeige(n) bis zum jeweils 10. des Vormonats auch formlos an uns schicken/faxen (das HEFT, Krämerstr. 8-10, 33098 Paderborn; Fax: 05251/62628). Bitte Name, Adresse, Telefonnummer angeben und fälligen Betrag bar oder in Form von Briefmarken beifügen.

Chiffre-Antworten bitte ans HEFT schicken (betreffendes Chiffre-Wort auf den Umschlag schreiben). Die Antworten werden am 12. und 24. eines Monats weitergeleitet. (gew.) Frühjahrskurs – Finde Deine Kraftquelle – neue Impulse für Klarheit und Balance im Alltag! Die Selbstregulierungskräfte des Körpers aktivieren und Wohlfühlen von Körper, Geist und Seele im Einklang erfahren. Beginn 26. Januar 2018 im Übungszentrum Yoga, Qigong & Tai Chi Borchen, Paderborner Str. 9. www-In-Resonanz-Borchen.de, Petra Langner, Mobil 0170 900 60 24 Wohnungssuchend. Alleinstehende Krankenhaus-Angestellte sucht zum 01.03.2018 eine 50 qm Wohnung in Paderborn/Zentrum. 350,- Euro Kaltmiete. Ein kleiner Balkon wäre von Vorteil. Angebote senden Sie bitte an kurtbo@o2online.de 42

Schwedisch lernen. Ich möchte gern Schwedisch lernen, habe aber keine Möglichkeit, die VHS-Kurse zu nutzen. Deshalb suche ich eine/n schwedische/n Native Speaker/in, der/die sich regelmäßig mit mir trifft, um mir die Sprache näherzubringen. Zeit, Ort, Honorar nach Absprache. Kontaktaufnahme bitte per Mail: ette@paderborn.com (gew.) MBSR-Jahresgruppe 2018. Du hast schon an einem MBSR-Kurs teilgenommen und möchtest Deine Praxis auffrischen und neue Impulse bekommen? An 6 Terminen über das Jahr verteilt üben wir gemeinsam und widmen uns bekannten und neuen AchtsamkeitsThemen +++ Infos unter: www.danielakrause.com


KLEINANZEIGEN

Anzeige · Foto: C. Leniger

Biete Mitfahrgelegenheit Paderborn-Anröchte. Hallo, ich fahre täglich (Mo.-Fr.) von PB (Benhauser Str.) über Salzkotten und Erwitte nach Anröchte. Hinfahrt startet um ca. 6.45 Uhr. Wenn jemand in diese Richtung, für 5,- € in der Woche, mitfahren möchte, kann er/sie sich gerne bei mir melden. Tel. 0176/86686712 (Mo. u. Mi. ab 17 Uhr, Di. u. Fr. ab 14 Uhr) oder per Mail: spider6661@gmx.de Selbsthilfe. Sie suchen Menschen, mit denen Sie sich themenbezogen im geschützten Rahmen austauschen können? Wir als Selbsthilfe-Kontaktstelle beraten Sie und vermitteln in bestehende Selbsthilfegruppen oder helfen Ihnen, eine neue aufzubauen, wenn es zu Ihrem Anliegen noch keine Gruppe gibt. Rufen Sie uns an: Tel. 05251/8782960. Infos unter www.selbsthilfe-paderborn.de Unsere Selbsthilfegruppen »Leben mit Sozialer Phobie« – Paderborn – sind offen für Menschen, die sich im öffentlichen oder privaten Kontakt mit anderen ängstlich, ausgeprägt schüchtern und selbstunsicher empfinden. Tel. 05251/8782960 (Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn) und www.sozialphobie-paderborn.de

(gew.) Wohlfühl-Massagen. Massagetherapeut bietet in seinem kleinen Massagestudio sanfte und einfühlsame Massagen zur Entspannung von Körper, Geist und Seele an. Z. B. Intuitive Aromaöl Massage, Hawaiianische Massage (Lomi Lomi Nui) + Indische Tempelmassage (Khajuraho). Dauer 60-90 min. Auch als Geschenk-Gutschein. Infos + Termine: Tel. 05252/8773 Zum Kennenlernen: 1. Massage gratis

Teilungsversteigerung eines Grundstücks bei Erbengemeinschaft als Chance! Wenn in der Erbengemeinschaft nichts mehr geht, geht immer noch die Teilungsversteigerung. So hat sich der Gesetzgeber das gedacht und so ist es auch richtig. Grundstücke kann man nämlich nicht real so teilen, dass die Teile gleichwertig sind. Also bleibt nur die Teilungsversteigerung, wenn die Erben sich nicht einigen können. Die Teilungsversteigerung ist im Grunde nichts anderes als eine Zwangsversteigerung. Sie versilbert das Grundstück. Aus Grund wird Geld. Und Geld kann man bekanntlich gut teilen. Es gilt aber, viele Fallstricke zu beachten. Wer sich in diesem Gebiet allerdings auskennt, ist gut beraten, die Teilungsversteigerung zu betreiben. Erbengemeinschaften, die sich sonst über viele Jahre hinweg streiten, können so oft vergleichsweise schnell abgewickelt werden, da Bewegung in die Erbengemeinschaft kommt. Erfahrungsgemäß werden die meisten Teilungsversteigerungen gar nicht zu Ende gebracht. Wenn die bockigen Miterben den Beschluss des Amtsgerichts erhalten, dass das Grundstück für die Versteigerung „beschlagnahmt“ ist, wachen sie auf. Der Schreck ist oft so groß, dass plötzlich auch der widerspenstigste Miterbe vernünftig wird und die Erbengemeinschaft sich einigt. Dann muss die Versteigerung nicht durchgeführt werden. www.recht-frisch.de

Christoph Frisch – Rechtsanwalt & Notar Mitglied der deutschen Vereinigung Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.

Frisch-Rechtsanwälte · Paderborn · 05251/870830

§ der rechtstipp 43


KLEINANZEIGEN

Hallo! Ist da jemand? Hab keine Schatten auf der Seele, und mein Himmel ist auch nicht ohne Farben – ein bisschen mehr ROT wäre schön. Hast DU (m., ca. 60 J., gepflegt, modern, selbstbewusst) Lust, das Leben für MICH (w., 58 J.) und für UNS etwas bunter zu gestalten? Freue mich auf deine Nachricht an iuduwib@ web.de (gew.) YOGAschule Paderborn. 14 Gruppen pro Woche, Jahresabo 360 €, www.yoga-paderborn.de

44

(gew.) Freies Tanzen: bewegen – loslassen – entspannen. Wir tanzen in freier Bewegung durch eine Welle, die keinen Vorgaben folgt. Lassen uns dabei von Musik verschiedener Stile tragen und inspirieren. Der Körper in Bewegung lässt uns Menschen unsere Lebensenergie spüren, die wir im Tanz auf kreative Weise zum Ausdruck bringen. Im Tanz erleben wir die Leichtigkeit, die Lebensfreude und die Lebendigkeit, nach der wir uns sehnen. In Achtsamkeit für den eigenen Körper und frei von Leistungsdruck kann jeder unabhängig von Alter, Kraft und Beweglichkeit teilnehmen. Angeleitete Phasen führen uns behutsam in Bewegung und zu uns selbst. Die Welle mündet in Stille, in der wir unserer Bewegungsreise nachspüren können. Start: Feb. 2018, Info: tanzmitgefuehl@gmx.de (gew.) BIODANZA AUSBILDUNG. Die BIODANZA AUSBILDUNG ist für Dich, wenn Du es liebst zu tanzen, wenn Du Vertiefung in Deinem Leben wünschst, wenn Du Deine Potentiale entdecken willst, wenn Du Dich verändern willst und Lust auf andere Menschen hast. START: Februar 2018. www.biodanzamitte.de Tel. 05606/5633368. Biodanza Mitte, Kassel/Stuttgart/Paderborn (gew.) YOGA unterrichten oder vertiefen!? Im Januar startet eine 3-jährige Yogalehrausbildung in der Yogaschule Paderborn. www.yoga-paderborn.de (gew.) Die Welt ist Klang – Schamanischer Klangheilraum. An 28.1.2018 verbinden sich wieder die heilsamen Klänge von Gisela Wilbrand (\«Klanggeflüster\«) mit der schamanischen Heilarbeit von Simone Ilskens. Die Veranstaltung findet im Ananda in der Nordstraße 38 statt (neben Bioladen Wedde). Beginn 15.00 Uhr. Nähere Infos unter www.schamanische-seelenpfade.net (gew.) Weniger Stress für 2018 – mehr Gelassenheit zum halben Preis! STRESS reduzieren durch ACHTSAMKEIT [MBSR] 8-Wochen-Kurs +++ Du bringst einen Freund/eine Freundin mit zum MBSR-Kurs und wir schenken Dir 360,- € für die Teilnahme! +++ Nächster Kursstart: Januar 2018 +++ Infos unter: www.danielakrause.com


KLEINANZEIGEN

(gew.) Biohaus Paderborn: Heimische Bodenbeläge in Eiche, Esche, Lärche, Ahorn und Buche, Lehmputze und Verarbeitung, Baubiologie und Sanierung, Innendämmung mit Weichfaserplatten, Naturfarben von Auro und Kreidezeit, Handwerksleistungen in allen Gewerken (Die Bauwerker Paderborn). Und: 250 Verleihmaschinen für alle Problemuntergründe: Dielen aufarbeiten, Ochsenblut und Spachtelmasse entfernen, Estrich schleifen und fräsen, staubfrei, H-Sauger, Bodenbelagsstripper von 5-250 kg. Mit Einscheibenmaschinen: Holz, Kork und Linoleum grundreinigen und neu einpflegen, Holz und Kork ölen und wachsen oder lackieren (bis hin zum Objektlack), Estrich schleifen und ölen. Luftreiniger und Ozongeräte, Sockelleistenkappsägen, Nagler und Kompressor, Akkuwerkzeuge, Flexgiraffen, Rollgerüste, Boschhammer und viel, viel mehr. J. Frase GmbH – Der Biohaus-Baumarkt, Karl Schurz Straße 50, 33100 Paderborn, Tel. 05251/142536, info@jfrase.de Arbeitsstelle im Bereich Betreuung, Haushalt, Hauswirtschaft gesucht. Mein Name ist Bozena, ich lebe in Paderborn und bin 47 Jahre alt. Ich suche eine Arbeitsstelle im Bereich Betreuung, Haushalt, Hauswirtschaft. In den letzten vier Jahren habe ich eine ältere Dame nach mehreren Schlaganfäl-

len und mit Demenz betreut und versorgt. Ich spreche gut Deutsch und nach den mir von den Gesetzlichen Betreuern/Verwandten der Dame ausgestellten Zeugnis zu urteilen, habe ich die in dieser Zeit angefallenen Aufgaben sehr gut bewältigt. Danach habe ich eine Arbeit im Bereich ambulante Pflege aufgenommen. Die Arbeit hat mir zwar sehr gut gefallen, aber das Gehetze drumherum nicht. Deshalb suche ich eine Arbeit im privaten Haushalt, wo ich weitestgehend eigenverantwortlich arbeiten kann. Umfangreiche Kenntnisse habe ich erworben in den Bereichen: Haushalt/Hauswirtschaft, Kochen, Backen, Kinderbetreuung, Seniorenbetreuung, Floristik, Gartengestaltung … Ich freue mich auf meine nächste positiv fruchtende Arbeit. Tel. 0179/6186810, bozena.1970@web.de Der kleine Planet, vier Monate später. Vor 6 Monaten begann unsere Reise, da wussten wir nur noch nicht, dass es der Anfang ist. Und vor 4 Monaten habe ich mich gefragt, wie ich wieder zum kleinen Planeten komme. Die Antwort kenne ich nun: wir hatten Mut, die üblichen Wege zu verlassen. Und Vertrauen. Jetzt reisen wir auf unseren kleinen Planeten, so oft wir wollen. Ja, unsere Seelen gaben sich die Hand, küssten und versprachen sich. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise.

45


KLEINANZEIGEN

(gew.) Ehrenamtliche Reisebegleiter gesucht. Der neue Katalog für MitMachReisen ist fertig und es gibt wieder viele interessante Angebote. Auf Städtereisen, Selbstversorgerfreizeiten, Fahrradtouren, Nordseeurlaub usw. können sich Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung freuen. Für die Assistenz für Menschen mit Behinderungen brauchen wir Ihre Unterstützung! Ehrenamtliche Reisebegleiter gesucht! Kontakt u. Infos: e.kroll@cww-paderborn.de HEFT-Impressum: »das Heft«-Zeitschriftenverlag Harald Morsch Krämerstraße 8-10 · 33098 Paderborn Telefon 05251/62624 · Telefax 05251/62628 www.heft.de · mail@heft.de An dieser Ausgabe wirkten mit: Sylvia Daume, Katja Künneke, Harald Morsch (V.i.S.d.P.), Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16 vom 1.1.2016 Verbreitungsgebiet: Paderborn – Geschäfte der Innenstadt, Theater, Kinos, Büchereien, Treffpunkte, Kneipen, Universität, Arztpraxen etc. Verteilung: kostenlos Abonnement: 20,- EUR pro Jahr (11 Ausgaben). Erhältlich: 05251/62624 oder www.heft.de (Service). Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten, auch einzelner Teile, Reproduktion und/oder Veröffentlichung des Inhalts, ganz oder teilweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden. Für eingesandte Kleinanzeigen und Vorlagen wird keine Garantie übernommen. Die gezeichneten Beiträge müssen nicht die Meinung des Verlages widerspiegeln. 10.000 Druckauflage; gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft

46

Argentinischer Tango. Ich (w., 55 Jahre, 1,64 m) suche Tanzpartner in PB. Würde gerne einen Kurs besuchen. Bin keine Anfängerin, aber auch kein Profi. Freue mich auf deinen Anruf. Tel. 0176/43331466 (gew.) Handwerker gesucht? Nicht verzagen, Werner fragen! Ich biete: Fachmännische Beratung; Verlegen, Schleifen, Versiegeln von Holzfußböden; Wandgestaltung: Glasuren und Baumwollputz; Deckenvertäfelung; Lehmputzarbeiten; Aufbau von Gipsdecken und Wänden Tel. 0173/2724965. E-Mail: werner_schrecker@gmx.de Hast du verzagt, hast du Werner nicht gefragt! (gew.) Grabmale, Naturstein, Bildhauerei, Restaurierung. Steinmetz & Bildhauermeister bietet Ihnen die persönliche und individuelle Beratung für die Grabmalgestaltung. Von qualitativ hochwertigen Materialien zum Entwurf, über die Gestaltung der Inschrift bis zum Fundament, Aufbau und Montagearbeiten für alle Grabarten, biete ich Ihnen alles aus einer Meisterhand. Kontaktieren Sie mich oder vereinbaren einfach einen Termin über Info@steinzeichen.com oder Tel. 0151/23552550.

(gew.) Nachhilfe: Ma, Dt, Engl, Franz. 6,90 €/45 Min, Kl. 4-Abitur, 0157/92340419 (gew.) Englisch lernen und auffrischen. Engländerin erteilt maßgeschneiderten privaten Englischunterricht und Konversation. Für alle Altersgruppen. Auch Korrekturlesen jeglicher Art und Webseitenübersetzungen. Weitere Information: queens.english@outlook.com (gew.) Englisch in der 2. Klasse mit Spiel und Spaß beim Mortimer-English Club Paderborn. Am 9.1.2018 um 15 Uhr beginnt in Schloß Neuhaus ein neuer Kurs als Ergänzung des Unterrichts in der Schule. Bei Interesse und zur Anmeldung zu einer kostenlosen Probestunde: www.mortimer-english-paderborn.de (gew.) Neu: Zertifizierte Hatha Yoga Präventionskurse am Donnerstagmorgen In PB. Start: 11.01.15.03.2018 von 10.15-11.45 Uhr im Yogaraum Hridaya (Schulze-Delitsch-Str. 19). Kompetente Yogalehrerin erteilt Auskunft: Tel. 05231/56 93 82, annebuescher@web.de (gew.) Ich möchte mein Wissen bzgl. der chromatischen Mundharmonika weitergeben und biete deshalb Einzelunterricht an; auch kleine Gruppen (max. 4 Personen) für diatonische Mundharmonika – Bluesharp – möglich. Bernhard Fels, Tel. 0160/96225778


Das neue Programm ist da! ginn e b e d l e m An 8 15.01.201 Kursprogramm und Anmeldungen www.vhs-paderborn.de oder bei der VHS-Geschäftsstelle, Am Stadelhof 8, Tel. 0 52 51 - 8 75 86 10

Volkshochschule. Das kommunale Weiterbildungszentrum.

Über

700 Angebote zum Glück!


Energiesparen ist einfach. Mit der Infrarotbildaktion der Sparkasse – zum Preis von 99,– Euro

, Wenn s um Geld geht

www.sparkasse-paderborn-detmold.de/infrarot

 Sparkasse Paderborn-Detmold

2018 01 HEFT  

Veranstaltungs- und Kulturmagazin für Paderborn Ausgabe Januar 2018

2018 01 HEFT  

Veranstaltungs- und Kulturmagazin für Paderborn Ausgabe Januar 2018

Advertisement