Page 1

Ausgabe Oktober/November 2013

23

Magazin für Eltern und Kinder

Jahre findefuchs

Tipps • Termine • Familienveranstaltungskalender

Medien

Kindergeburtstag

3 Freiburger Sprachenschatzkiste 3 Schmökerstoff für Lesemuffel

3 Prinzessinnenschloss & Piratenschiff 3 Kreative Festideen

Mit B. Zett iK

indermaga zin


T i tVeolt rh weomrat

I m p r e ss u m B. Zettis www.findefuchs.de Magazin für Eltern und Kinder

Redaktionsbüro Neunlindenstr. 35 79106 Freiburg Telefon 0761-555331 Fax 0761-5559271 E-Mail: info@findefuchs.de Homepage: www.findefuchs.de Herausgeber chilli Freiburg GmbH Neunlindenstr. 35 79106 Freiburg Redaktionsleitung Michaela Moser (verantw.) Redaktion Felix Holm (fho), Tanja Bruckert (tbr) Terminkalender Marlene Schick Sekretariat Erika Weisser Bildredaktion Andreas Aschenbrenner, Johanna Klausmann Autoren/Autorinnen Reinhold Wagner, Marion Klötzer, Erika Weisser Lektorat Beate Vogt Titelbild © istock.com Fotografen Felix Holm, Reinhold Wagner Bildagenturen istock, photocase, fotolia, pixelio, clipdealer Grafik & Layout Johanna Klausmann, Andreas Aschenbrenner, Simone Bednarek Online-Redaktion Marlene Schick Anzeigen Michaela Moser (verantw.) Anzeigenberatung Uwe Bernhardt, Alexandra Huber, Cornelia Brändle, Karlheinz Binkert Aboservice & Gewinnspiel Erika Weisser Redaktions- & Anzeigenschluss Jeweils am 10. des Vormonats. Es gilt die Preisliste Nr. 4 Druck & Belichtung Freiburger Druck GmbH & Co. KG © Badischer Verlag GmbH & Co. KG. Die im Magazin enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung und Einspeicherung in elektronische Systeme. Gleiches gilt für den Nachdruck der von uns entworfenen Bilder und Anzeigen. B. Zettis findefuchs ist Mitglied der „Familienbande“, dem Medienverbund von 27 regionalen Familien-Magazinen in Deutschland, mit einer Gesamtauflage von 743.000 Exemplaren. www.familienban.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013 

„Die Kinder waren fasziniert“ Warum Kino nicht immer 3D sein muss und wie Medien zur Aktivität anregen können

M

edien, Medien, Medien: Neben Büchern, Zeitungen, Radios und Fernsehern türmt sich heutzutage ein Berg von MP3-Playern, Handys, Tablets und sonstigen Computern auf. Selbst vor althergebrachten Einrichtungen wie dem Kino macht der Trend zur Mediengesellschaft nicht halt: Die meisten Filme werden in 3D auf den Markt geworfen – von Dolby-Surround & Co. ganz zu schweigen. Dass aber Medien nicht immer auf dem neuesten Stand sein müssen, um Kinder zu begeistern, und dass auch nicht jedes Medium den Nutzer in die Passivität treibt, wie Kritiker oft befürchten, beweisen derzeit 25 Freiburger Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Unter Leitung der beiden Musikerinnen Barbara Lenz und Denise Gruber, die zusammen den Verein Musikamo gegründet haben, vertonen sie Stummfilme aus den Anfangsjahren des Kinos. B. Zettis-findefuchs-Redakteur Felix Holm hat die Projektleiterinnen zum Interview getroffen.

B. Zettis findefuchs: Frau Gruber, Frau Lenz, wie sind Sie auf das Projekt gekommen? Gruber: Wir machen seit fünf Jahren Projekte mit Kindern, wobei uns immer wichtig ist, dass es ganzheitlich musikalische Projekte sind, die also möglichst alle Sinne ansprechen. Lenz: Wir haben vor zwei Jahren am Theater das Dschungelbuch als Musical mit Kindern aufgeführt, dann „Ritter Rost“. Ich spiele selbst öfter im kommunalen Kino als Stummfilmpianistin – und so sind wir darauf gekommen. B. Zettis findefuchs: Aber mal unter uns: Welches Kind lässt sich im Zeitalter von 3D denn noch vom Stummfilm begeistern? Gruber: Heute ist natürlich alles sehr weit fortgeschritten im Vergleich zu dem, wie alles angefangen hat. Aber das ist für die Kinder wahnsinnig interessant. Wir haben uns den ersten Kinofilm angeschaut: Der dauert 20 Sekunden und zeigt einfach nur, wie ein Zug in den Bahnhof einfährt. Die Kinder waren fasziniert, dass die Leute dafür ins Kino gegangen sind und sogar Angst hatten, überrollt zu werden. Lenz: Wir haben dann verschiedene Stummfilme genommen und dazu improvisiert. Unter anderem eben auch einen der letzten Stummfilme von Laurel www.findefuchs.de

Foto: © Felix Holm

Denise Gruber, Barbara Lenz, und die jungen Stummfilm-Musiker.

und Hardy, den wir auch im Rahmen unseres Programms zeigen. B. Zettis findefuchs: Und was passiert dann bei den Aufführungen? Lenz: Es gibt unterschiedliche Teile. Es gibt Stücke, die mit den Kindern gewachsen sind und die jetzt als Komposition aufgeführt werden. Das andere sind Improvisationen, die wir mit den Kindern im Vorfeld zwar geübt haben, die aber bei den Aufführungen jedes Mal variieren. B. Zettis findefuchs: Sie lassen die Kinder vor Publikum improvisieren? Gruber: Ja. Im Vorfeld haben wir erkundet, welche Geräuschmöglichkeiten wir an unserem Instrument aber auch an unserem Körper überhaupt haben: Klatschen, Summen, Trampeln, Sprechen. Dann schauen wir gemeinsam den Film und reagieren auf das, was auf der Leinwand passiert. Allerdings haben wir die Kinder in Gruppen aufgeteilt, die verschiedene Aufgaben haben. B.Zettis findefuchs: Klingt spannend – wann können wir Musikamo wieder sehen, und werden Sie das Projekt fortsetzen? Lenz: Wir spielen mit der aktuellen Zusammensetzung noch am 26.10. um 18 Uhr im Freiburger Haus der Jugend und am 23.11. um 19.30 Uhr im Augustinum. Und da dieses Projekt so großen Anklang gefunden hat, wollen wir es auf jeden Fall fortführen. Kontakt Musikamo e.V.: musikamo@t-online.de

3


„ Wissen

vvvv

v O k t o b e r / N o v e m b e r 2 01 3

Drinhalt Special: Medien Lesen macht schlau!

Von den neuen Medien für Kinder ist allenthalben die Rede. Medienkompenz ist nötig, um sicher durch die digitalen Welten zu surfen … Der Umgang mit den „alten“ analogen Medien ist hingegen tatsächlich ein Kinderspiel, da muss man nämlich nur Augen zum Lesen und Ohren zum Hören haben – und natürlich guten Schmöker- und Hörstoff. Eine geballte Portion davon gibt’s in dieser Ausgabe des B. Zetti findefuchs: Rasante Bücher speziell für Jungs, neue Kreativbücher für Tüftler und Bastelfreaks und neue Hörbücher für kleine Leute. Und dann ist da noch die Sprachenschatzkiste, ein Freiburger Bilderbuch-Projekt …Seite 8 ff.

Titelthema: Kindergeburtstag

Ideen und Tipps für ein gelungenes Fest Ein Lagerfeuer am nächsten Baggersee, eine Schnitzeljagd im Wald oder die Schatzsuche im Viertel – bei schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen ist der Kindergeburtsgag meist schnell geplant. Doch was, wenn für den Festtag graues Nieselwetter angesagt ist? Auch dann steht einem tollen Kindergeburtstag nichts im Wege: B. Zettis findefuchs präsentiert durchdachte Ideen von VAG, Kindergalaxie und Co., stellt aber auch einfache Ideen vor, mit denen sich das heimische Wohnzimmer in ein Märchenschloss oder ein Piratenschiff verwandeln lässt … Seite 14 ff.

4

www.findefuchs.de

O ktober / november 2 0 1 3


32 f.

O k t o b e r / N o v e m b e r 2 01 3 Rund um die Geburt

Special: Medien

Foto: © clipdealer.com

„ Sprachenschatzkiste6 „ Schmöker für Jungs

8 f.

„ Neue Kreativbücher

10

12 f.

Foto: © iStock

„ Ideen & Tipps für den

19 ff.

„ Praxis für Kinderchirugie

23

Kalender & Events

„ Familienveranstaltungen auf

einen Blick 

24 – 32

B. Zetti Kindermagazin

Titelthema

Kindergeburstag

Chefärzte im Interview

Kindermedizin

„ Hörbücher für Kiga-Kinder 11 „ Rezis

O k to b e r / N ov e m b e r 2 013 

„ Geballte Kompetenz:

14 ff.

35 „ Kurz gemeldet 36 f. „ Wissenschaft „ Bastelfuchs38 „ Ratefuchs39

www.findefuchs.de

5


S p e cia l

H a n d g e mach t e K i n d e r b ü ch e r

Geschichten in 22 Herzenssprachen Die Sprachenschatzkiste – ein Freiburger Bilderbuch-Projekt stoff beim Lauschen und Selbstlesen. Dabei ist die Erstsprache jeweils Deutsch, farblich abgesetzt gibt es den Text dann auch noch in zwei bis drei andere Sprachen: Von Türkisch bis Romanes, Persisch oder Tagalog. Ein tolles Projekt, für das schon viele Nachfolge-Ideen gedeihen …

Foto: © Katja Schnitzer

Info „ 

Ein toller Fundus für Vorleseaktionen ist die Sprachenschatzkiste, die im Projekt LiaS an der PH Freiburg entwickelt wurde.

S

hpërngulet përbindëshi i kryekishës“ – so einer der Titel aus der neuen Freiburger Bilderbuchreihe „Die Sprachenschatzkiste“. Das Besondere daran: „Das Münstermonster zieht um“ wird nicht nur

Von Marion Klötzer „ 

auf Albanisch, sondern auch gleichzeitig auf Deutsch und Ukrainisch erzählt, Geschichte und Illustrationen stammen von Studierenden der Pädagogischen Hochschule. „Fast vierzig Prozent aller Freiburger Grundschüler wachsen mehrsprachig auf, altersgemäße Bücher in ihrer Muttersprache gibt es aber so gut wie keine. Dabei belegen Forschungsergebnisse, dass gute Kenntnisse in der Erstsprache den Erwerb der Zweitsprache Deutsch positiv beeinflussen. Auch ist die Erstsprache vielfach Herzenssprache und damit untrennbar mit der Identität verwoben“, umreißt PH-Dozentin Katja Schnitzer den Ausgangspunkt für ihr Projekt LiaS „Lesen in allen Sprachen“, das sie gemeinsam mit Kooperationspartnerin Sigrid Leder-Zuther vom Deutschen Roten Kreuz zwei Jahre lang mächtig auf Trab hielt. Und dabei eine ungeahnte Eigendynamik entwickelte: So gaben die in PH-Seminaren entstandenen Bilderbücher nicht nur Anstoß für Vorleseaktionen und allerhand Events, sondern führten auch zum Aufbau einer Bi6

bliothek in der Flüchtlingsunterkunft Bissierstraße. Parallel erfreuten sich die Geschichten von Anfang an so großer Nachfrage durch Migrantenfamilien, dass die Buchidee sich förmlich aufdrängte. Viel zu schade für die Schublade! Die Idee für die „Sprachenschatzkiste“ war geboren. Vom Manuskript über die ersten handkopierten Spiralexemplare bis zum gedruckten PaperbackBilderbuch war‘s allerdings ein weiter Weg, der ohne Deutsches Rote Kreuz, das Büro für Migration, die Wilhelm-Oberle-, sowie die Ida- und Otto Chelius-Stiftung und all die ehrenamtlichen Übersetzer und Illustratoren nicht möglich gewesen wäre. Doch jetzt ist es endlich so weit: Anfang September erschien die Sprachenschatzkiste beim JosFritz-Verlag: Neun liebevoll handgemachte Bücher in 22 Sprachen erzählen spannende Geschichten für Kinder zwischen sieben und elf Jahren, die sich allesamt um Freiburg drehen: Ob Schatzsuche am Seepark, Begegnung mit Pfau Ferdinand auf dem Mundenhof oder Bächle-Zeitreise ins Mittelalter– mit Fantasie und Fabulierfreude werden hier Erzählungen um Freundschaft und Abenteuer in einen regionalen Kontext eingebettet und schaffen so ganz spielerischen Freiburgbezug. Nicht professionell, in ihrer Unterschiedlichkeit aber durchaus charmant, sind auch die Illustrationen: Mal im Comicstil, mal in leuchtend farbigen Wachsmalstift-Szenarien oder mit spitzer Feder skizziert, bieten sie den passenden Guckwww.findefuchs.de

Folgende Bücher sind in der mehrsprachigen Freiburg-Bilderbuchreihe „Die Sprachenschatzkiste“ erschienen: • Willkommen auf dem Mundenhof (Deutsch, Portugiesisch, Alemannisch, Griechisch, Tschechisch & Tagalog) • Abenteuer am Schauinsland (Deutsch, Englisch, Kurdisch & Lettisch) • Wie das Füchsle zum SC Freiburg kam (Deutsch, Türkisch & Französisch) • Das Münstermonster zieht um (Deutsch, Albanisch & Ukrainisch) • Victors abenteuerliche Suche nach dem verlorenen Boot (Deutsch, Polnisch & Rumänisch) • Oskar will nach Hause (Deutsch, Spanisch & Japanisch) • Freiburg bei Nacht (Deutsch, Arabisch, Romanes & Persisch) • Der geheimnisvolle Fremde am Seepark (Deutsch & Russisch) • Jumper ist ausgebüxt (Deutsch, Italienisch & Schweizerdeutsch) Jeder Band kostet 5,90 € und wird über die JosFritz Buchhandlung, Wilhelmstr. 15, Freiburg Foto: © josfritz verkauft.

O ktober / N ovember 2 0 1 3


Special

Medien

Lesemuffel? – Muss nicht sein! Rasante Schmöker speziell für Jungs

A

ction, Spaß und Spannung – der gemeine männliche Leser hat eindeutige Lektürepräferenzen. Statt dicker Problemschinken bevorzugt er erlebnisorientierte Unterhaltungsliteratur mit klarer

Von Marion Klötzer „ 

Adrenalin-Dramaturgie, und die gibt‘s nun mal am ehesten bei peppigen Sachbüchern, Detektiv- und Abenteuergeschichten oder Comics. Hier das passende Lesefutter – frisch ausgepackt. Schon gewusst, dass bei einem Niesanfall locker 150km/h erreicht werden? Dass ein Junge 45 verschiedene Muskeln braucht, um ein gekochtes Ei mit der Stirn aufzuschlagen? Dass jeder Mensch zwei Liter Pupsgas täglich produziert und der Radau-Rekord 8

im Fußballstadion bei 130 Dezibel liegt? Das und vieles mehr findet sich in dem knallbunten, in wildem Comicstil illustrierten Wissensbuchs „Jungs sind …“. Schon das Layout ist Jungs-kompatibel: Mit jeder Menge frecher Illustrationen, Sprechblasen und dynamischen Typografien werden hier Fakten rund um den menschlichen Körper interessant und albern gleichermaßen in Szene gesetzt, dazu gibt’s pfiffige Texte und Expertenblocks. Prima Schmökerstoff ist auch das Sachbuch „Lass die Lanze ganz, Lancelot!“. Denn wie war das eigentlich mit dem Ritterwerden? Was gab es alles in einer mittelalterlichen Burg? Und wer waren Artus und seine Tafelrunde? Der neue Band aus der Reihe „Baff! Wissen“ bietet dazu jede Menge Infos, spannend aufbereitet. Dabei beweist Marvi Hämmer-Erfinder Volker Präwww.findefuchs.de

kelt wieder einmal, in welch sprachwitzige Formate sich Informationen packen lassen. Dazu hat er einen versierten Illustrator zur Seite, der mit vielen Comicstrips und Einzelillustrationen ein lockeres und attraktives Seitenlayout gestaltet. Rund um Informationen vom Klo-Erker bis zum Morgenstern gibt es Spezialisten-Interviews, historisch-fiktive Briefe, Rätsel, Quizfragen, Ausflugstipps und viele Fotos. Ziemlich bizarr wird es mit „Doktor Proktors Sammelsurium“, das unter dem Tarnmantel eines ernstzunehmenden Sachbuchs eine wahre Horrorgalerie gefährlicher und seltsamer Tiere porträtiert: Vorgestellt wird nicht nur der Nashornfrosch aus Venezuela, der seinen Feinden mit einem blitzschnellen Zungenschlag das Auge heraussaugt, sondern auch Haustiervertilgender Kastaniennager, kettenrauchender tasmanischer Rotrücken oder Riesenschwebqualle, wobei Letztere einmal im Jahr auf der Suche nach Transformatoren die Tiefsee verlässt und jede Menge Stromausfälle fabriziert. KongeO k tober / N ove m ber 2 0 1 3


Neue Bücher nial bebildert wird mit gruseligen Fotocollagen und Zeichnungen, dazu gibt‘s wichtigtuerische Schreibmaschinentexte Marke krudes Seemannsgarn. Fantastischer Stoff für alle Monsterfans und dabei herrlich abgedreht! Eine oberalberne Hommage an die Macht der Fantasie ist die reich bebilderte Geschichte „Bert und Bart retten die Welt“. Als die beiden Brüder nämlich mal wieder mit Abfluss-Plopper und Staubsaugerrohr imaginäre Außerirdische vernichten, hat ihre harmoniesüchtige Mama die Faxen dicke und konfisziert kurzerhand das Waffenarsenal. Stattdessen müssen die beiden nun Elfen malen, Bäume knuddeln und den Schmetterlingstanz tanzen – kurz gesagt: ganz, ganz lieb sein … Dann aber landen wirklich die Zurghs mit ihrem Raumschiff auf dem Hausdach und es folgt die größte Schlacht aller Zeiten, bei der Bert und Bart nicht nur die Erde retten, sondern den Zurghs auch das Spielen beibringen. Ein ironiestrotzender, turbulenter Klamauk! In dem fantasievollen Comicroman „Action Dogs – Jagd auf Dr. Katz“ sind die Weltenretter ein Rudel schlappohriger Superagenten. Die leben unerkannt als Straßenköter-Underdogs in einem Tierheim, haben ein unterirdisches Geheimquartier und kämpfen mittels raffinierter Hightech-Ausrüstung wie Waukie-Talkie, Bellikopter und Maxileine gegen die Killerkatzen und den mächtigen Dr. Katz, seines Zeichens wahnsinniger Wissenschafts-Perser mit superbösen Plänen. Als die Killerkatzen ein Schiff mit Spezial-Gadgets der Action Dogs kapern, das nun direkt auf die

Foto: © istockphoto.com

O k to b e r / N ov e m b e r 2 013 

ec T i t eSl p th e imaal Insel Hawauu zurast, kann Neuling Benji zeigen, was in ihm steckt … Zugegeben, das erinnert mächtig an den Trickfilm „Cats & Dogs“ und strotzt auch sonst vor sattsam bekannten Superman-Klischees, wird aber so lustig und mit vielen exzellenten Comics erzählt, dass man am besten gleich den zweiten Band wegschmökert. Ein echtes Leseleckerli! Ein Philip Marlowe-Verschnitt ist der Privatdetektiv in „Humphrey Hase – Möhren aus Amsterdam“. Der trägt klassischen Trenchcoat und hat es faustdick hinter den Löffeln. Das sieht erst gar nicht so aus: Denn wenn er nicht grade im Halbdunkel seines schäbigen Büros unter einem Eisbeutel döst oder sich Geld von seiner reizenden Sekretärin Rübchen schnorrt, findet man Humphrey meist in Eberhards Bar bei einem gepflegten Bloody Möhri. Doch dann stürmt Bürgermeister Bärnadino in die Detektei und bringt mit seinem Alarm Humphreys Schnurrhaare zum Zucken: Einhunderttausend Bund feinster Möhren wurden gestern Nacht aus einem Amsterdamer Frachter gestohlen – und nun gibt es in ganz Chick-Cago keine einzige Karotte mehr! Was folgt, ist beste Detektivarbeit: Humphrey schnüffelt am Hafen herum, landet in der Villa des Möhrenmagnaten Pony Ferdi, hat dessen liebreizende Tochter Foxi im Verdacht und stößt dank eines Insider-Tipps von StreunerWelpe Flohbob auf eine ganz heiße Spur … Geballte Klischees, coole Sprüche und viel Sprachwitz, dazu extra große Schrift und jede Menge Illustrationen – ein tolles Buch für Leseanfänger. Fast ohne Wort funktioniert der hochformatige Bildband „Alfonso. Der Meisterdieb“ – und ist damit Krimi und Knobelnuss in einem. Gleich neun geniale Gaunereien packt Thies Schwarz in Wimmelbilder im plakativen Comicstil, auf jeder Doppelseite gibt‘s einen neuen Supercoup des Gentlemen-Ganoven. Doch wie dessen kunstvolle Raubzüge mit ferngesteuerten Spielzeugautos oder dressierten Ameisen funktionieren, das muss sich der Leser aus den Collagen selbst zusammentüfteln. Dabei sind Alfonsos Tricks ausgesprochen raffiniert: Mit einem Plastikmonster als riesige Schattenprojektion hält er die Polizei in Schach, mit einer fleischfressenden Pflanze mopst er sich die Blaue Mauritius, in James-Bond-Manier bedient er komplizierte Seilzüge und Gerätschaften. Am Ende freilich macht der Meisterdieb einen folgenschweren Fehler: Denn einem Kind das Eis klauen – das kann nicht gutgehen … Ein origineller Augenschmaus für neunmalschlaue Superschnüffler. www.findefuchs.de

Lesestoff für Jungs Anke Riedel & der Anton: Jungs sind … schlau, stark, mutig, schnell Verlag: Lausbuch, 2013 Seitenzahl: 50 Preis: 12,95 Euro Alter: ab 6 Jahren

Volker Präkelt, Alexander von Knorre: Lass die Lanze ganz, Lancelot! Verlag: Arena, 2013 Seitenzahl: 64 Seiten Preis: 9,99 Euro Alter: ab 8 Jahren

Jo Nesbø / Per Dybvig: Doktor Proktors Sammelsurium Verlag: Arena, 2013 Seitenzahl: 55 Preis: 7,99 Euro Alter: ab 8 Jahren

Tjibbe Veldkamp / Kees de Boer: Bert und Bart retten die Welt Verlag: Sauerländer, 2013 Seitenzahl: 96 Preis: 9,99 Euro Alter: ab 6 Jahren

Steve Barlow, Steve Skidmore / Martin Chatterton: Action Dogs – Jagd auf Dr. Katz Verlag: Kosmos, 2013 Seitenzahl: 138 Preis: 8,99 Euro Alter: ab 8 Jahren

Lucy Scharenberg / Henning Löhlein: Humphrey Hase – Möhren aus Amsterdam Verlag: Thienemann, 2013 Seitenzahl: 144 Preis: 9,95 Euro Alter: ab 6 Jahren

Thies Schwarz: Alfonso. Der Meisterdieb – 9 geniale Gaunereien und ein fataler Fehler Verlag: mixtvision, 2013 Seitenzahl: 40 Preis: 11,90 Euro Alter: ab 8 Jahren

9


Special

Medien

Schnippeln, Falten, Kleben, Drucken Neue Kreativbücher für Tüftler und Bastelfreaks

Lydia Crook : Paperplay Verlag: Coppenrath Preis: 9,95 Euro Alter: ab 8 Jahren Seitenzahl: 112

S

Marion Deuchars: Fingerprints Verlag: Knesebeck Preis: 14,95 Euro Alter: ab 5 Jahren Seitenzahl: 128

Julia Kaergel: Druck mal! Finger-, Obstund Kartoffeldruck Verlag: Prestel junior Preis: 9,99 Euro Alter: ab 5 Jahren Seitenzahl: 96

chere, Stift, Papier – viel mehr braucht´s nicht, um einen verregneten Nachmittag aufs Launigste zu überstehen. Entscheidend sind allerdings genug zündende Ideen. Die gibt es hier zuhauf!

1 0  © clipdealer.com Foto:

Eva König: Ich sehe was – und was siehst du? Verlag: Beltz & Gelberg Preis: 12,95 Euro Alter: ab 4 Jahren Seitenzahl: 96

Dass Papier nicht nur geduldig, sondern auch ein fantastisches Baumaterial ist, das beweist „Paper play“ mit jeder Menge Anregungen und Bastelbögen. Denn schneiden, reißen, falten, kleben – das alles lässt sich im Buch direkt umsetzen. Spektakuläre Entdeckungen gibt es hier nicht, vielmehr ist „Paper play“ eine kompakte Zusammenstellung bekannter Papierideen vom Himmel-und-Hölle-Spiel über Schachteln, Girlanden, Windräder, Papierflieger, Kreisel oder Propeller bis zu Anziehpuppen. Knackige Texte und sich selbst erklärende Zeichnungen – schon kann es losgehen. Ums Drucken und Zeichnen geht es in „Fingerprints“, das mit zehn Fingern und etwas Farbe ein ganzes Universum in Szene setzt: Da werden aus Fingerabdrücken witzige Männchen, Dinosaurier oder Außerirdische, mal kommt die ganze Handfläche aufs Papier, mal wird mit Schablonen gearbeitet oder Weiß auf Schwarz. Kinderleichte Techniken und pfiffige Anregungen zum Experimentieren, die sich auch schon von kleinen Künstlern direkt im Buch umsetzen lassen. Drucken lässt sich mit allem! – so die Botschaft des ausgesprochen inspirierend layouteten Kreativbuchs „Druck mal!“. Ein paar bunte Stempelkissen, Buntstifte und dann einfach den Obst- und Gemüsekorb geplündert, schon wachsen auf dem Papier Brokkoli-Bäume, Zwiebelblüten und Salatrosen, entstehen aus gestempelten Champignons oder Weizenähren ulkige Figuren. Dazu bieten doppelseitige Szenarien genug Platz zum Gestalten und Vervollständigen. www.findefuchs.de

Sabine Lohf: Das groSSe Buch vom Basteln und Spielen Verlag: Gerstenberg Preis: 19,95 Euro Alter: ab 4 Jahren Seitenzahl: 160

Annika Oyrabø: Schrottroboter, Pappkühe & Co. Verlag: Beltz & Gelberg Preis: 17,95 Euro Alter: ab 8 Jahren Seitenzahl: 144

Eine facettenreiche Ideensammlung, die weit über den traditionellen Kartoffel- oder Korkendruck hinausgeht. Ein konventionelles, aber ausgesprochen originelles Bastelbuch ist „Basteln und Spielen“: Sortiert in Alltagsmaterialien wie Papier, Stoff oder Fundstücke aus der Natur gibt es von der Tütenlaterne bis zum Piratenschiff über hundert fantasievolle Ideen, die sich dank abfotografierter Schrittfür-Schritt-Anleitungen kinderleicht nachbasteln lassen. Ein luftiges Layout mit vielen kunterbunten, stimmungsvoll arrangierten Bildern, dazu ein bisschen Materialkunde und Bastelschule – das macht Lust, sofort loszulegen! Das Beste daran: Mit all diesen Basteleien lässt sich auch prima spielen. Wo gewerkelt wird, gibt’s Schmutz und Abfall. Welche Geschichten und Gestalten in Schnipseln und Klecksen stecken, erzählt „Ich sehe was und was siehst du“: Spitzerreste werden zu Blumen und Ballettröckchen, Papierstreifen zur PinguinRodelbahn und Schnipselreste zu Vogelschnäbeln. Eine inspirierende Hommage an die Fantasie – zum Gucken, Entdecken und Nachmachen. Für alle Fans von wildem Recyclingbasteln kommt das Beste jetzt zum Schluss, denn in „Schrottroboter, Pappkühe & Co.“ ist alles aus Haushaltsmüll. Das kunterbunte Buch präsentiert sechzig Ideen aus Deckeln, Klopapierrollen, Milchtüten, Plastikflaschen oder Eierkartons – eine witziger als die andere: Ob Riesen-Roboter, SchrottO-Saurus, Mini-Welten, Raketen oder originelle Dekorationen und Verkleidungen – mit Schritt-für Schritt-Anleitungen und abfotografierten KinderWerken strotzt diese Erfinderwerkstatt nicht nur vor Fantasie, sondern ist auch kinderleicht umzusetzen. Bastelrausch pur! Marion Klötzer O k to b e r / N ov e m b e r 2 013


H ö r - & B ast e l b ü c h e r

ec T i t eSl p th e imaal

Sofa-Geschichten und Betthupferl-Lauscher Neue Hörbücher für kleine Leute

D

ie Tage werden kürzer, die Abende immer länger. Beste Geschichtenzeit! Also schnell in die Decke kuscheln und die Öhrchen spitzen. Denn hier gibt’s tolle Hörbücher für KindergartenSteppkes. Wer kennt sie nicht, die beiden Zwerge „Himpelchen und Pimpelchen“, zu deren kleinem Bergabenteuer sich so prima mit den Fingern wackeln lässt? Den Kniereiter-Klassiker „Hopp, hopp, hopp“ oder den Abzählvers „Ich und du, Müllers Kuh“? Die CD „Schnick Schnack Schabernack“ versammelt fast hundert Reime und Lieder zum Essen, Spielen und Trösten. Viele davon sind Klassiker, manche aber auch neu und echte Entdeckungen. Von bekannten Sprecherinnen und Sprechern vorgetragen und stimmungsvoll instrumentalisiert, werden daraus Ohrwürmer voller Sprachwitz und Poesie. Was Ernie, Bert und ihre Freunde beim Schlafengehen so erleben, erzählt Carsten Morar-Haffke in „Sesamstraße-Gute-Nacht-Geschichten“: Da versucht sich Krümelmonster als Babysitter, gibt’s eine Schlafanzugparty mit SeifenblasenZahnpasta, und Grobi stürzt sich in ein Abenteuer umter‘m Bett. – Lustige Betthupferl-Episoden als Fernseh-Alternative. Nostalgisch, aber mächtig drollig wird‘s bei „Das Beste aus dem Abendgruß“: Dabei stolpert Herr Fuchs im Märchenwald von einem Fettnäpfchen ins nächste. Und natürlich kommt ihm die naseweise Frau Elster immer wieder auf die Schliche! – Über fünfzig Jahre alt sind die Stars des „Abendgrußes“ aus

O ktober / N ovember 2 0 1 3 

dem Ost-Sandmännchen, ihre Geschichten haben derweil nichts von ihrem Charme verloren: Schrullig und pfiffig gleichermaßen erleben sie allerhand Alltagsabenteuer, kabbeln und versöhnen sich wieder, haben Angst und trauen sich was – zeitlossüße Sandmännchen-Unterhaltung! Die allerverrücktesten Sachen erzählt Mirles Vater in „Als die Hasen noch fliegen konnten“ : Wie das war, als alle Menschen grün waren, in Reimen redeten und unter Wasser leben konnten. Warum es heute keine Gespenster gibt und Zeitreisen abgeschafft wurden … Klar, lässt sich Mirle keinen Bären aufbinden, aber Papas Lügenmärchen sind trotzdem der Knaller! – Versponnene Flunkereien voller Fantasie und Komik, Schauspieler Boris Aljinovic macht bestes Hörfutter daraus. „Verflieg dich nicht!“ rufen die Eltern ihrem Jakob noch hinterher, bevor der sich in die Lüfte erhebt. Auf dem Weg Richtung Meer begegnen ihm nicht nur 83 Zugvögel, sondern auch der berühmt-berüchtigte Tierfänger Mörtel. „Der fliegende Jakob“, das sind gleich zwei Geschichten von Bilderbuchkünstler Philip Waechter, vom Hessischen Rundfunk kongenial mit Kabarettist Michael Quast als Sprecher in Szene gesetzt. „Ein Apfel kommt selten allein“ – so der neueste Fund in der Sprichwortsammlung des Brillenbären. Warum die anderen Tiere seine Ideen jedes Mal mit einem Kopfschütteln samt „Typisch Bär“ kommentieren, kapiert er allerdings nicht. Ist aber auch schnurzpiepegal: Solange sein Radio ihm so Wundersames von der Welt erzählt und die Sterne zum Philosophieren einladen … 8 x 8 MinutenGeschichten um einen schrulligen Philosophen und seine verrückten Flausen, lebendig von Rainer Strecker gelesen. Marion Klötzer www.findefuchs.de

Schnick Schnack Schabernack Verlag: Oetinger audio Preis: 9,95 Euro Alter: ab 1 Jahr Spieldauer: 45 Minuten

SesamstraSSe – Gute-Nacht-Geschichten Verlag: Der Hörverlag Preis: 8,99 Euro Alter: ab 3 Jahr Spieldauer: 73 Minuten

Das Beste aus dem AbendgruSS Verlag: Cbj audio Preis: 8,99 Euro Alter: ab 3 Jahr Spieldauer: 3 CDs, 159 Minuten

Als die Hasen noch fliegen konnten Verlag: Argon Hörbuch Preis: 12,95 Euro Alter: ab 3 Jahr Spieldauer: 2 CDs, 139 Minuten

Der fliegende Jakob – Der Krakeeler Verlag: Hörcompany Preis: 12,95 Euro Alter: ab 4 Jahr Spieldauer: 40 Minuten

Typisch Bär! Verlag: Der Audio Verlag Preis: 12,95 Euro Alter: ab 5 Jahr Spieldauer: 79 Minuten

11


Special Der allerbeste Papa

Buchbesprechung von Reinhold Wagner Sueli Menezes, Annika Siems Verlag: minedition, 2012 Alter: ab 3 Jahren Preis: 13,95 Euro Seitenzahl: 28

Der kleine Indianer verkündet seinen Freunden stolz, dass er am nächsten Tag mit seinem Großvater zum Fischen gehen darf. Natürlich will er es allen zeigen und verspricht, einen großen Fisch mit nach Hause zu bringen. Aber er

Neue Medien/Bücher wird von allen Seiten nur belächelt. Am Morgen des darauf folgenden Tags setzen sich Großvater und der kleine Indianer ins Boot und fahren hinaus auf den Fluss. Überall wuchert es von wilden Dschungelpflanzen. Auf den Bäumen sitzen Tiere, und auf der Wasseroberfläche treiben Seerosen. Der kleine Indianer möchte Geschichten erzählt bekommen. Doch erst geht es ans Fischen. Zunächst haben die beiden kein Glück mit der Angel. Als sie es aber an einer anderen Stelle mit dem Netz versuchen, bleibt ein dicker Fisch darin hängen. Der kleine Indianer jubelt. Doch der Großvater belehrt ihn, dass dieser Fisch ein Aruana-Männchen ist, das seine Brut einen Monat lang im Maul vor Feinden schützt. Er darf daher in dieser Zeit nicht gefangen werden, sonst sterben mit ihm auch seine Fischkinder. Das leuchtet dem kleinen Indianer ein, und schweren Herzens lassen die beiden den Fang wieder frei. Aus dem kleinen Indianer aber ist ein großer geworden.

Online (fast) wie die Großen Weltbildverlag bringt kindgerechtes Tablet auf den Markt

D

as Internet ist aus unserer Welt nicht wegzudenken – und natürlich übt das Medium auch einen großen Reiz auf die Kleinen aus. Darauf hat jetzt der Weltbildverlag reagiert und den „Tablet PC Junior+“ entworfen, ein mobiles Endgerät, das Kindern einen sicheren Einstieg in die multimediale Welt bietet. „Kinder müssen erst lernen, sich in der Welt der neuen Medien zu bewegen. Dazu braucht es Begleitung und Grenzen“, erläutert die Vorsitzende der WeltbildGeschäftsführung Carel Halff

12

die Beweggründe für das Unternehmen in diesem Bereich aktiv zu werden, „mit unserem Gerät wachsen Kinder und Jugendliche sicher in unsere digitalisierte Welt hinein.“ Der Tablet PC Junior+ garantiert ungefährliches Surfen dank einer Kindersicherung, zudem lässt sich die Online-Zeit am Gerät durch die Eltern via PIN beschränken. Ansonsten kann das Tablet aber grundsätzlich all das, was das Gerät der Großen auch kann.  fifu Mitmachen & Ge winnen B. Zettis-findefuchs verlost einen „Tablet PC Junior+“. Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff „Kids-Tablet“ an gewinnspiel@findefuchs-online.de. In f o „ 

www.weltbild.de/Kindertablet

Geheimsache Labskaus

Mondbande – Abendstille überall

Buchbesprechung von Marion Klötzer

Buchbesprechung von Erika Weisser

Ina Rometsch & Martin Verg Verlag: Nilpferd in Residenz, 2013 Alter: ab 10 Jahren Preis: 12,90 Euro Seitenzahl: 160

Manfred Söntgen Verlag: Pänz Alter: Familienbuch Preis: 14,90 Euro mit CD Seitenzahl: 22

Oskars Ferien beginnen dramatisch: Gerade noch führte er mit seinem Freund Zack gemütlich den Stammbaumpudel Raissa von Hoheluft-Schillingsbek an der Alster Gassi, zwei Minuten später baumelt vor der Eisdiele nur noch die Leine traurig vom Geländer: Von Raissa keine Spur! Richtig aberwitzig wird die Geschichte dann aber auf der Polizeistation, wo der strohdoofe Beamte die beiden mit Verdacht auf Hunderaub in die Kinderbesserungsanstalt am Elbstrand abschiebt. Oskar kommt frei, Zack bleibt in Verwahrung und wird gleich für die erste Frühschicht in der heimeigenen Labskausproduktion verdonnert. Einzige Chance, Zack wieder frei zu bekommen, ist es, Raissa zu finden! Zum Glück hat Oskar seine gewiefte Schwester Charlie mit im Boot und auch Zack findet in der Einbrecherkönigin Elektra tatkräftige Unterstützung. Was die Heimleiterin mit dem Hunderaub zu tun hat, warum zwei verrückte Wissenschaftler mit mutierten Killeraalen in der Elbe herumexperimentieren und welche Rolle ein Geheimrezept und ein anonymer Drohbrief spielen – all dem kommt das Schnüfflerteam in diesem ebenso rasanten wie durchgeknallten Krimi auf die Spur.

www.findefuchs.de

Ein schön gestaltetes, besinnliches Büchlein für lange Herbstabende im Familienkreis ist soeben im Kölner Pänz-Verlag erschienen. Es beinhaltet eine kleine Sammlung altbekannter Schlaflieder, die in einem völlig neuen Gewand daherkommen: verpackt in stimmungsvolle Illustrationen, die Eltern und Kinder zu gemeinsamen Traumreisen einladen. Beispielsweise in eine beruhigend grüne Unterwasserwelt, die von freundlichen Seesternen und purzelbaumschlagenden Mondfischen bevölkert ist. Oder ins pechschwarze, nur von wenigen Lichtpunkten aufgehellte Firmament, dessen leuchtende Sternbilder sich bei näherer Betrachtung allesamt als Schäfchen erweisen. Oder auf einem fliegenden Bett in die letzte Abendröte, in der sich der aufgehende Mond so langsam auf seine allnächtliche Wanderschaft macht. Zum Auftakt dieser Traumreisen mit dem auch für kleine Kinderhände gut geeigneten BilderLiederbuch kann man sich auf der beiliegenden CD die von der Kölner Mondbande in sehr entspanntem und dennoch zeitgemäßem Sound einstudierten Lieder anhören. Diese Mondbande besteht aus fünf erfahrenen Studiomusikern und zwei Sängerinnen einer Schulband, die sich zur ausgesprochen gelungenen Umsetzung dieses Musikprojekts erstmals zusammengetan haben. O k to b e r / N ov e m b e r 2 013


HörBücher

Special t ANZEIGEN

Kommt, wir wollen Laterne laufen

Max und die Nacht ohne Zelt

Hörbuchbesprechung von Erika Weisser

Hörbuchbesprechung von Erika Weisser

Rolf Zuckowski und seine Freunde Verlag: Universal, 2013 Alter: ab 3 Jahren Preis: 13,95 Euro Spieldauer: 15 Lieder, ca. 45 Minuten

Christian Tielmann Verlag: Universal, 2013 Alter: ab 6 Jahren Preis: 7,99 Euro Spieldauer: ca. 58 Minuten

Bald ist es wieder soweit. Am Martinstag, dem 11. November werden sie allenthalben nach Einbruch der Dunkelheit wieder unterwegs sein: die Kindergarten- Vorschul- und Grundschulkinder, die mit ihren Laternen und Liedern durch die Straßen ziehen, manchmal sogar in Begleitung von Ross und Reiter. Es ist die Zeit, in der der Herbst sich allmählich verabschiedet, um in den Winter überzugehen. Den Zauber, der über dieser Zeit liegt, fasst Rolf Zuckowski nicht nur im Titelsong seiner soeben erschienenen stimmungsvollen Herbstlieder-CD in Worte. Da wird die Schönheit der bunten Wälder besungen, die Freude an den aufsteigenden Drachen im Wind, der Dank für eine reichhaltige Ernte, die Unberechenbarkeit des Wetters, das Glück, in der kalten Jahreszeit ein warmes, nach Kakao und Zimt duftendes Zuhause zu haben. Mit von der Partie sind Rale Oberpichler, die Rinks, Wolfram Eicke sowie Linus und die kleinen Riesen. Außer dem zugehörigen Booklet mit allen Liedtexten gibt es zur CD auch ein von Julia Ginsbach gestaltetes Bilderbuch zum Titellied. Alles in allem ein DigiPack mit der Botschaft, dass die dunklen Abende kommen können – solange die Laternen leuchten und die Sterne am Himmel und in den Herzen glänzen. O k to b e r / N ov e m b e r 2 013 

Max und sein älterer Bruder Felix hegen schon lange den Wunsch, einmal auf einer Insel zu übernachten, einmal ein richtiges Abenteuer zu erleben. Und plötzlich rückt ihr Wunsch in greifbare Nähe: Mama ist mit ihrer Freundin weggefahren und Papa kann sich mit der Idee anfreunden, ein Männerwochenende auf einem Zeltplatz an einem See mit Insel zu verbringen. Nach kurzer Fahrt erreichen sie ihr Ziel, bauen schnell das Zelt auf und leihen sich ein Kanu, um die Insel zu erkunden. Doch dann kommt ein heftiges Gewitter auf. Die drei erleiden zwar keinen Schiffbruch, doch an die Rückfahrt zum rettenden Festlandufer ist erst einmal nicht zu denken. Papa hat sein Handy im Zelt vergessen und so können sie auch keine Hilfe rufen. Und müssen die Nacht wohl auf der Insel verbringen. Zum Glück hat Max seine Notfallausrüstung dabei – typisch Max eben! Tapfer stellen sie sich der Herausforderung und bauen eine ziemlich perfekte Robinson CrusoeNotfallhütte. Am nächsten Morgen paddeln sie zurück zu ihrem Zelt und verzehren erst mal ein deftiges Frühstück mit Grillwürsten. Als Papa feststellt, dass er das Handy doch in der Tasche hatte, sind sich die Brüder nicht so ganz sicher, ob er nicht geschwindelt hat und es mit Absicht nicht finden wollte – um ihnen ihren Traum zu erfüllen. www.findefuchs.de

13


Foto: © istock.com

T i t e lt h e m a

Prinzessinnenschloss und Piratenschiff Ideen und Tipps für einen gelungenen Kindergeburtstag

E

in Lagerfeuer am nächsten Baggersee, eine Schnitzeljagd im Wald oder die Schatzsuche im Viertel – bei schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen ist der Kindergeburtstag meist schnell geplant. Doch was, wenn für den Festtag graues V o n TAN J A B R U C K E R T „ 

Nieselwetter und arktische Kälte vorausgesagt sind? Auch dann steht einem tollen Kindergeburtstag nichts im Wege. Wem die eigenen vier Wände zu langweilig sind, nutzt entweder die durchdachten Angebote in Freiburg von VAG, Kindergalaxie & Co. oder verwandelt das heimische Wohnzimmer mit ein paar Handgriffen in eine Märchenburg oder eine prähistorische Höhle.

Piratengeburtstag Die Einladung zum Entern des heimischen Wohnzimmers kommt am stilechtesten als Flaschenpost daher. Zur Feier führt eine selbst gemalte Karte, für ein möglichst authentisches Aussehen kann

die Einladung an den Ecken mit einem Feuerzeug angebrannt werden, danach wird sie zusammengerollt und in eine Flasche gesteckt. Piratenhüte, Augenklappen und Piratenhaken können sich die Kinder aus Pappe, Schnüren und Alufolie selbst basteln und für den Hunger zwischendurch gibt es belegte Brote in Schiffchenform (ein Holzspieß und eine Scheibe Käse, Schinken oder Gurke dienen als Segel). Piratenstarker Spaß kommt bei der Partyversion von „Schiffe versenken“ auf. In eine große mit Wasser gefüllte Schüssel werden zwei aus Papier gefaltete Schiffchen gesetzt – eines gehört zur Handelsflotte, das andere ist ein Piratenschiff. Zwei Mannschaften versuchen das jeweils gegnerische Boot zu versenken, indem jeder reihum ein Centstück in das Papierschiffchen legt.

Mottoparty in der KinderGalaxie Ihr Kind wünscht sich eine Mottoparty, doch zu Hause ist einfach nicht genügend Platz für die Partymeute? Dann gönnen Sie sich doch eine stressfreie Party in der KinderGalaxie. Das Team von Freiburgs einzigartigem Hallenspielplatz in St. Georgen nimmt den Eltern alle Partyvorbereitungen ab und sorgt für die entsprechende Motto-Dekoration. Egal ob Prinzessinnen-, Pferde-, Spidermanoder Star Wars-Party – die Wahl an Dekorationsmöglichkeiten ist groß. Natürlich wartet nicht nur ein bunter Geburtstagstisch auf die jungen Gäste, sondern ein turbulenter Spaß- und Spieletag auf Trampolinen und Hüpfburgen, im Kletterlabyrinth oder auf dem Fußballfeld. Drei Partyvariationen versprechen einen individuell zugeschnittenen Geburtstag: Das KiGa-Basic

Foto: © uwimages - Fotolia.com

14

www.findefuchs.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


k i n d e r g e b u r t s tag

ema TTiiSeite tt ee llt STWP_anzeigen2013_2_93x253 12.06.13 14:43 1t h e t A nz e ig e

park Der zauberhafte Familien . im Schwarzwald

Foto: © Matthias Wolpert

I n f o : KinderGalaxie GmbH „ 

Basler Landstr. 17, 79115 FreiburgSt. Georgen, Tel. 0761/40 14 08 00 www.kinder-galaxie.de

Beautyparty Der Nachfolger der Prinzessinnenparty ist die Beautyparty für Teenie-Mädels. Aus Pappe und mit Spiegelfolie ist schnell ein schöner Handspiegel gebastelt, auf des-

sen Rückseite der Einladungstext steht. Das Wohnzimmer wird durch auf dem Boden verteilte Decken und Kissen zur Wellnessoase, eine Duftkerze, schöne Musik und ein paar leckere Wellnesssnacks (etwa gestiftelte Karotten und Stangensellerie mit Kräuterquark) runden das Ambiente ab. In der Küche können sich die Mädchen selbst Masken zusammenrühren, etwa aus geschmolzener Schokolade und Jojobaöl, aus Quark und Zitronensaft oder pürierten Tomaten und Honig. Internetseiten von Mädchenzeitschriften (z. B. maedchen.de) bieten nicht nur einfache Rezepte, sondern auch Tests zum Hauttyp. Die Mühe, diese Tests vorher abzuschreiben und an die Partygäste zu verteilen, lohnt sich – die Mädels werden

www.h o y e r d e s i g n .de

(9,50 Euro/Kind) mit ganztägigem Eintritt, der Schultag-Shorty (6,90) für zwei Stunden oder die DeluxeParty (16,90) mit ganztägigem Eintritt, Motto-Dekoration, Essen und Getränken sowie einem DeluxeBaustein wie Schatzsuche, Torwand-Schießen oder Stopptanzen.

t A nz e ig e

RiverSplash Berg-Rodelbahn SpaceRunner Sesselbahn Längste ErlebnisHängeseilbrücke der Welt GletscherBlitz 4D-Erlebniskino Abenteuerspielplatz Streichelzoo Schwarzwaldmuseum

Zauberku

klein: roß und nst für g w 2013 o h S t e ry

ic & D ie M a g

M ys

Dazu Luchse, Gemsen, Rentiere, Steinböcke, Wildschweine … Alles eingebettet in eine wunderschöne Schwarzwaldlandschaft!

www.steinwasen-park.de D-79254 Oberried | Telefon +49 (0)7602 944 680

O k t o b e r / N O V E M BER 2 0 1 3 

www.findefuchs.de

15


T it e lt h e m a

i d e e n & ti p p s

Foto: © Galaxy Schwarzwald

Gerutscht wie gesprungen Im GALAXY SCHWARZWALD in Titisee geht’s rasant ins nasse Vergnügen

D

ie Freibadsaison ist vorbei, das ist aber mitnichten ein Grund, traurig zu sein. Seit nunmehr knapp drei Jahren wissen Familien aus der Region, dass die Kids auch an kälteren Tagen nicht aufs spaßige Nass verzichten müssen: Im GALAXY SCHWARZWALD unweit von Freiburg direkt an der B31 bei Titisee kommen junge und ältere Wasserratten garantiert auf ihre Kosten. Nicht umsonst ist das Galaxy Schwarzwald im vergangenen Jahr mit dem „Parkscout Publikums Award“ als Deutschlands bestes Erlebnisbad ausgezeichnet worden. Bereits ab 11 Euro Eintritt (für 1,5 Stunden) erhält man Zugang zum wohl nassesten Freizeitpark Badens. Dort sorgen unter anderem 18 High-Tech-Rutschen dafür, dass einem garantiert nicht langweilig wird. Es ist für jeden Typ und für jede Altersklasse etwas dabei: Während die Kleinsten im warmen Wasser des Kleinkindbereichs planschen, können sich die Älteren nebenan in der Rutschenlandschaft gehörig austoben. Auch für Kids ab drei Jahren hat das Galaxy Schwarzwald schon mindestens vier Rutschen im Angebot, die alle mit Sicherheit mehr als einmal ausprobiert werden wollen. Etwas ältere Kinder (ab sechs Jahren) können dann die verschiedenen Röhrenrutschen entdecken, die alle mit kleinen Eigenarten aufwarten und überraschen: Mal wird die Rutschwand transparent, mal wechseln sich dunkle und beleuchtete Rutschbereiche ab, mal ist’s extrem kurvenreich, ein andermal einfach nur schnell. Und die ganz Mutigen wollen im Galaxy Schwarzwald früher oder später auch ganz hoch hinauf, nämlich dorthin, wo man mit Reifen in die Rutschen startet. Unter anderem erwartet einen hier die weltweit größte Edelstahlhalfpipe. Wem Geschwindigkeit nicht ganz so zusagt, der findet im Wellenbad „Wilde Brandung“ ein abenteuerliches Badeerlebnis. Und wieder andere wollen vor allem ausprobieren, auf wie viele Arten man vom Einoder Dreimeterbrett springen kann. Und für Eltern, denen bei so viel Action ganz schwindlig wird, stehen am Beckenrand ausreichend Liege- und Erholsessel bereit, auf denen es sich auch mal einfach nur entspannen lässt. Oder man kommt einfach abends nur zu zweit wieder und holt sich in der Palmenoase mit Poolbar oder im Wellnessbereich nebenan eine Riesenportion Erholung – Kinder zwischen vier und sechzehn Jahren haben dort nämlich keinen Zutritt. fho

begeistert sein, sich eine auf ihren Hauttyp abgestimmte Maske mixen zu können. Make-up, Cremes und Nagellack zum Experimentieren, ein paar Beautyzeitschriften zum Schmökern und etwas Privatsphäre – mehr braucht es nicht für eine gelungene Beautyparty.

Stadtrallye mit Bus und Bahn Alles einsteigen bitte! Wie wäre es mal mit einem Kindergeburtstag in Bus und Bahn? Die Freiburger Verkehrs AG hat für Kinder und Teenager drei Stadtrallyes entwickelt, die garantiert für eine erlebnisreiche Fahrt sorgen. Egal ob der Parcours für Einsteiger, für Geübte

oder Profis – bei allen dreien gilt es knifflige Fragen zu beantworten, den korrekten Weg zu finden und immer auf die richtige Linie zu setzen. Gemeinsam kann das Wissen über Freiburg und seinen Nahverkehr getestet werden: Welche Linie fährt nach Littenweiler? Wie heißt das Münster? Wie viele behindertengerechte Haltestellen gibt es auf der Linie 1? Auf dem Parcours durch Freiburg lassen sich die Lösungen spielerisch finden. Die drei Rallyes durch Freiburg stehen auf der Homepage der VAG kostenlos zum Download bereit. Info: Freiburger Verkehrs AG „ 

Besançonallee 99, 79111 Freiburg Tel. 0761/4 51 10 www.vag-freiburg.de t A nzeige

I n f o : www.badeparadies-schwarzwald.de „ 

16 

www.findefuchs.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


k i n d e r g e b u r t s tag

TTii tt ee llt t h ee m a Foto: © istock.com

t A n zeigeN

Dinoparty

Fischer wie tief ist das Wasser“ in „Dino, wie kommen wir durch den Urwald“ verwandelt, den Luftballontanz in einen Dinoeiertanz umtauft oder die Kinder beim Eierlauf ihre Dinoeier in Sicherheit bringen müssen.

Strike! Kindergeburtstag im Bowlingpark Das Wetter spielt einfach nicht mit und dennoch will sich die eingeladene Rasselbande richtig austoben? Dann ist ein Ausflug zum Bowling genau das Richtige. Im Westside Bowlingpark erwartet die Geburtstagsgäste jede Menge Spiel und Spaß, und die Eltern

Foto: © Reinhold Wagner

Die Einladung zur Dinoparty kommt in Form eines Flugsauriers angeflogen. Auf eine Wäscheklammer werden am einen Ende Zähne und Augen aufgemalt, das andere Ende hält ein Stück Pappe in Form von zwei Flügeln, auf dessen Rückseite der Einladungstext steht. Auch kulinarisch gibt das Motto einiges her, seien es Hähnchennuggets in Dinoform aus dem Supermarkt, ein selbst gemachter Dinokuchen mit Smartiesaugen und Keksstacheln oder von den Gästen selbst belegte Minipizzen in Form eines Dinofußabdrucks. Altbewährte Spiele lassen sich einfach in Saurierspiele umwandeln, egal ob man „Fischer,

O k t o b e r / N O V E M BER 2 0 1 3 

www.findefuchs.de

17


T it e lt h e m a

k i n d e r g e burtstag können ohne stressige Vorbereitungen oder anschließendes Aufräumen eine ruhige Kugel schieben. Ab einer Kindergruppe von fünf Personen (im Alter von 6 bis 14 Jahren) bietet der Bowling Park zwei verschiedene Pakete zur Auswahl: Beim Paket „Spare“ kann zwei Stunden lang gespielt werden, zudem gibt es für jedes Kind ein Getränk, Süßigkeiten und eine Urkunde. Beim Paket „Strike“ sind zusätzlich noch eine Portion Pommes und Donuts mit inbegriffen. Die Preise variieren je nach Paket und Wochentag zwischen 6,50 Euro und 11,50 Euro pro Person.

eine Prämie von 100 Euro, jeweils in Form einer Babies’’R’’Us-Geschenkkarte. Info: Toys’’R’’Us „ 

Gewerbestr. 23, 79194 FreiburgGundelfingen, Tel. 0761/585021 www.toysrus.de Mitmachen & gewinnen: Wir verlosen zwei Gutscheine im Wert von je 25 Euro. Senden Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Babies’’R’’Us“ an gewinnspiel@findefuchs.de

Passende Geschenke zur Mottoparty

Info: Westside Bowlingpark „ 

Ensisheimer Straße 5, 79110 Freiburg Tel. 0761/8 97 31 80 www.bowlingpark-freiburg.de

Geschenk-Tipps: Babies Sieben Sachen

Foto: © clipdealer.de t A nzeigen

Geschenke für frischgebackene Eltern zu finden, ist nicht leicht. Umso besser, wenn die junge Familie einen Wunschzettel parat hat, mit allem, was für die Baby-Erstausstattung noch fehlt. Mit dem Babies’’R’’Us-Geschenkservice kann man einfach und kostenfrei einen Wunschzettel mit den Babyartikeln aus dem umfangreichen Sortiment von Toys’’R’’Us zusammenstellen. Für Freunde und Familie ist die Liste dann online und in allen Märkten einsehbar. Zusätzlich zu den Lieblingsartikeln bekommt die junge Familie noch tolle Prämien: Ab einem Einkaufswert von 500 Euro gibt es ein Dankeschön von 25 Euro, ab 1000 Euro winkt

Foto: © REHA-Laden

Die passenden Geschenke zum Mottogeburtstag gibt es im Freiburger REHA-Laden, dem Verkaufsstand in der Münsterstraße oder dem Onlineshop. In der anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen werden die beliebten Freiburger Bächleboote von Hand hergestellt – in den verschiedensten Farben und passend zum jeweiligen Motto im Piraten-, Fußball- oder Prinzessinnen-Look. Ebenfalls passend zum Motto gibt es bunte Kinderschürzen, -taschen oder Kissenbezüge, die sowohl kleine Fußballfans als auch abenteuerlustige Piraten begeistern. Ein tolles Geschenk ist auch das liebevoll gearbeitete Holzspielzeug: niedliche Holztiere zum Zusammenpuzzeln, bunte Tiere auf Rädern oder Schiffe zum Zusammenbauen und Spielen. Info: REHA-Laden „ 

Foto: © clipdealer.de

18

www.findefuchs.de

Moltkestr. 5, 79098 Freiburg, Tel. 0761/36546 www.reha-laden.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


Foto: © istockphoto.com

R u n d u m Tdi itee lGtehbeumrat

Geballte Kompetenz Chefärzte antworten auf aktuelle Fragen rund um die Geburt

J

ede Geburt verläuft anders, und jede Geburtshilfe in der Region hat ihre individuellen Schwerpunkte. Was unterscheidet die eine klinische Geburtshilfe von der anderen, und welche persönlichen Erfahrungen machen leitende

Von Re inhold Wagner „ 

Chefärzte in unterschiedlichen Bereichen? B. Zettis findefuchs hat sich mit den Verantwortlichen an mehreren großen Kliniken in der Region unterhalten und zum einen allen dieselbe Eingangsfrage gestellt, zum anderen jedem eine individuelle Frage – je nach aktuellem Hintergrund und Schwerpunktbereich. O k tober / N o v e m ber 2 0 1 3 

Eingangsfrage: Welche Besonderheiten oder gar Alleinstellungsmerkmale zeichnen Ihre Geburtshilfe (und ggf. Sie persönlich als leitenden Arzt) gegenüber den Mitbewerbern aus?

Privatdozent Dr. Olav Lapaire Stellvertreter von Chefärztin Prof. Dr. Irene Hösli, Klinik für Geburtshilfe und Schwangerschaftsmedizin am Universitätsspital Basel, Schweiz Zur Eingangsfrage: Interdisziplinäre Betreuung von Schwangeren mit Schwerpunkt Risikoschwangerschaften in einem universitären Rahmen.

Seit knapp einem Jahr bietet die Frauenklinik am Universitätsspital Basel einen nicht-invasiven pränatalen Test (Praena-Test) zum Ausschluss einer fetalen Trisomie 21 an. Werden Ihnen seitdem die Türen eingerannt? Wir haben eine regelmäßig hohe Anfrage aus dem In- und Ausland für diesen neuen Test.

Dr. med. David Haenggi-Bally MBA HSG FMH Gynäkologie und Geburtshilfe, Leitender Chefarzt der Frauenklinik am Kantonsspital Baselland (KSBL) / Bruderholz, Schweiz

www.findefuchs.de

Zur Eingangsfrage: Eine spezialisierte, leitende Ärztin für die Pränataldiagnostik ist im Hause. Ebenso ein Facharzt für Geburtshilfe und Anästhesie. Es gibt eine neonatologische Überwachungsstation, ein Facharzt für Neonatologie ist täglich im Hause. Wir betreuen sämtliche Risikoschwangerschaften und bieten innere Wendung bei Beckenendlage an. Der Standort Bruderholz bietet zudem eine fantastische Aussicht, einen Park im Grünen und viel Ruhe, da er nicht im Stadtzentrum liegt. Foto: © pixelio.de

19


C h e fä r z t e

Foto: © istockphoto.com

Foto: © istockphoto.com

Rund um die Geburt

Erklären, Zeigen & Ausprobieren News von der FamilienBande

D

as neue Ladenkonzept aus Freiburg lädt in die Schnewlinstraße ein, wo Experten gute und oft unbekannte Ideen teilen, die das Leben mit Kind erleichtern. Eine Führung durch die „Wagenhalle“ zeigt, welche Funktionen beim Kinderwagen wichtig sind und welche Babyschale in Kombination mit Kinderwagen wirklich passt. Physiotherapeutin Melanie ist Expertin auf dem Gebiet Ergonomie und erklärt, wieso ergonomische Produkte gerade für Kinder unabdingbar sind.

Mit großer Vorfreude schaut das Team der FamilienBande dem Family Skate & Bike Day am 26.10.2013 entgegen. Im Skatepark Rieselfeld finden neben Skatebord- und BMX-Kursen zahlreiche bunte Aktionen rund um das Thema „Familie in Bewegung“ statt. Als besondere Überraschung wartet im Ladenlokal der FamilienBande Graffiti-Kunst: Sprayer sprühen kreative Wunschmotive auf ergobagSchulrucksäcke.  fifu Info „ 

www.familienbande-freiburg.de

Was hat sich für die Geburtshilfe in Bruderholz durch den Zusammenschluss zum Kantonsspital Baselland geändert, ggf. verbessert? Inwieweit profitiert Ihre Klinik von dem Zusammenschluss? Es gibt seither eine zusätzliche Verstärkung durch die leitende Ärztin, die spezialisiert ist für Geburtshilfe und Pränatalmedizin. Die Anzahl der Geburten beträgt nun etwa 1300 im Jahr.

t A nz e ig e

Dr. Ulrich Lattermann Leitender Chefarzt am St. Josefskrankenhaus Freiburg Zur Eingangsfrage: Wir versuchen eine rationale Geburtshilfe, wie sie uns die evidenzbasierte Geburtsmedizin nahelegt, mit den sehr emotionalen Vorstellungen der Frau und ihrer Familie zur Geburt ihres Kindes in einem individuellen Prozess in Einklang zu bringen. Dabei bauen wir auf die Selbstbestimmung der Frauen. So können eventuelle nötige oder sinnvolle Entscheidungen getroffen werden, die über ein Bauchgefühl hinausgehen. Den individuell erarbeiteten Geburtsplan respektieren wir und begleiten ihn einfühlsam.

„Babyklappen“ und „Anonyme Geburten“ haben das Ziel, die Zahl ausgesetzter oder getöteter Kinder zu reduzieren. Die betroffenen Kinder haben dabei planbar nicht die Möglichkeit, ihre Herkunft zu erfahren, was ein potentiell großes individuelles Problem darstellt. Da die Reduktion bekannt gewordener ausgesetzter oder getöteter Kinder nicht mit der Anzahl der „Babyklappen“ und anonymer Geburten korreliert, ist das Recht auf Wissen über seine Herkunft verständlicherweise mehr in den Vordergrund gerückt. Wir hatten uns damals auch aus diesem Grund gegen die Einrichtung einer „Babyklappe“ entschieden, aber für das „Moses-Projekt“, das die „anonyme“ Beratung im Vorfeld einer anonymen Geburt als wesentlichen Bestandteil des Hilfsangebots sieht. In deren Rahmen wird intensiv auf die Möglichkeit hingearbeitet, die Herkunft für das betroffene Kind einst nachvollziehbar zu machen. Die – auch eventuell zukünftige – Identifizierbarkeit der Mutter in aktueller Not ist jedoch keine zwingende Voraussetzung für die „anonyme Geburt“. t A nz e ig e

Als Mitbegründer des MosesProjekts vor zehn Jahren: Können Sie sich die aktuell wachsende Kritik an Babyklappen und anonymen Geburten erklären? 20

www.findefuchs.de

O k to b e r / N ov e m b e r 2 013


Prof. Dr. Dirk Watermann Leitender Chefarzt am Ev. Diakoniekrankenhaus Freiburg Zur Eingangsfrage: Die Geburtshilfe unseres Hauses zeichnet sich durch eine besonders individualisierte Betreuung der gebärenden Frauen aus. Dies ermöglicht eine niedrige Kaiserschnittrate, natürliche vaginale Entbindungen nach Kaiserschnitten und die vaginale Entbindung von Kindern in Beckenendlage. Dieses Vorgehen ermöglicht auch eine sehr niedrige Verlegungsrate von Neugeborenen in die Kinderklinik, was in einer unabhängigen Untersuchung der Universitäts-Kinderklinik Freiburg erst kürzlich bestätigt wurde. Das Ev. Diakoniekrankenhaus ist gemeinsam mit anderen Institutionen Gründer des Moses-Projekts, das in diesem Jahr zehn Jahre Be-

R u n d u m Tdi itee lGtehbeumrat stand hat. Wie lautet Ihre Zwischenbilanz? Das Moses-Projekt ist ein wichtiges Angebot für Frauen in der Region. Allerdings wurde es in unserer Klinik bisher kaum in Anspruch genommen, sodass wir keine fundierte Bilanz ziehen können.

Dr. Barbara Heitzelmann Leitende Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Emmendingen Zur Eingangsfrage: Ich möchte, dass sich die werdenden Eltern in unserem Kreißsaal aufgehoben fühlen, dass sie sich nach der Geburt auf unserer Mutter-Kind-Station umsorgt wissen und mit einem guten Gefühl, für das große Abenteuer Familie gerüstet zu sein, nach Hause gehen. Ich weiß, dass

Foto: © Haasamatz/pixelio.de

im Interview

meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle an diesem Ziel mitarbeiten, und aus den Rückmeldungen der Familien weiß ich, dass dieses „Aufgehobensein“ sehr wichtig ist. Dazu gehört auch das Erfüllen individueller Wünsche: Schwangerensprechstunde, familiäre Atmosphäre, moderne Kreißsäle mit Gebärwanne und Wanne für Entspannungsbäder sowie die neue Mutter-Kind-Station tragen dazu ebenso bei wie „Bonding“ und „RoomingIn“. Vor und während der Geburt stehen auch Aromatherapie und Homöopathie zur Verfügung.

Die Hebammen und Kinderkrankenschwestern Ihrer Mutter-KindStation bieten auch Geschwisterkurse für Kinder von drei bis acht Jahren an. Was wird dort geübt und unternommen? Am Samstagvormittag stehen die „großen“ Geschwister im Mittelpunkt und können wickeln, anziehen und trösten lernen und sich genau anschauen, wo Mama die ersten Tage nach der Geburt verbringt. Die Kinder sind immer sehr stolz, wenn sie mit der Urkunde und Plakette „große Schwester / großer Bruder“ nach Hause gehen. Die nächsten Termine sind: 28. September und 30. November ab 9.30 Uhr. Eine Voranmeldung ist erforderlich unter Telefon 0 76 41/4 54 22 71 Foto: © clipdealer.com

t Anzeige

O k t o b e r / No v e m b e r 2 0 1 3 

www.findefuchs.de

21


Rund um die Geburt

Interview Dr. med. Kurt Bischofberger Leitender Chefarzt des Zentrums für Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach

Foto: © istockphoto.com

Tagesmütter gesucht! Beruf: Rasselbanden-Oberhaupt

S

eit August 2013 besteht der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren. Der hohe Bedarf an Plätzen ist jedoch noch nicht gedeckt, bietet allerdings eine interessante berufliche Perspektive für diejenigen, die ohnehin Spaß am Umgang mit kleinen Kindern haben. Um Tagesmutter oder -vater zu werden, reicht jedoch nicht allein der Wille: Eine qualifizierende Ausbildung ist notwendig, und vor der Existenzgründung gilt es, sich

mit einigen Formalitäten auseinanderzusetzen. Doch genau so, wie sich qualifizierte Betreuer tagsüber um Kinder kümmern, so kümmert sich der TagesmütterVerein Freiburg e.V. als Fachberatung um diejenigen, die hier eine berufliche Perspektive sehen. Nicht nur durch den qualifizierten Unterricht, eine der Grundvoraussetzungen für die Betreuung, sondern auch durch persönliche Gespräche vorher und insbesondere im Alltag der Betreuungsarbeit.

Foto: © Julia Langlois

Info „ 

Fachberatung Kindertagespflege TagesmütterVerein Freiburg e.V. Adelhauserstraße 8 79098 Freiburg Tel.: 07 61 / 28 35 35 info@kinder-freiburg.de www.kinder-freiburg.de  fifu

Zur Eingangsfrage: Die integrative, ganzheitliche und zugewandte Betreuung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Geburtsmedizin ermöglicht ein bestmögliches Geburtserlebnis bei größtmöglicher Sicherheit. Bei Bedarf kann die Expertise aller medizinischen Fachbereiche (Kinder-Kardiologie, -Nephrologie, -Neurologie, Anästhesie, Innere Medizin, Chirurgie, Psychologie, Physiotherapie und andere) jederzeit abgerufen werden. Was halten Sie von der gesetzlichen Neuregelung 2011, in schwerwiegenden Ausnahmefällen die Präimplantationsdiagnostik (PID) zu erlauben, also die genetische Untersuchung von Embryonen, die mittels künstlicher Befruchtung (in vitro) entstanden sind, auf mögliche Erbkrankheiten wie Genmutationen oder ChromosomenAnomalien? Die PID ist für wenige belastete Frauen mit Risiko für schwerwie-

gende angeborene Krankheiten der Kinder eine wichtige Alternative zum eventuellen Abbruch bei betroffenem Kind nach Pränataldiagnostik. Nach Passieren des Gesetzes im Bundestag steht diese Methode jetzt zum Glück auf sicheren juristischen Füßen.

Literatur-Tipps Entspannt erleben: Babys 1. Jahr

DHV Deutscher Hebammenverband Verlag: Trias, 2011 Preis: 24,99 Euro ••• Lotta schläft – endlich!

Aylin Lenbet Verlag: Trias, 2013 Preis: 14,95 Euro ••• Eins, zwei – Brei. Rezept-Ideen für Babys erste Mahlzeiten

Dunja Rieber Verlag: Trias, 2012 Preis: 19,95 Euro

t Anzeige

22

www.findefuchs.de

O k to b e r / N ov e m b e r 2 013


Ambulante OP

K i n dT e i trem l tehdei zmi n a

„Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“ Freiburgs einziger Facharzt für Kinderchirurgie hat jetzt eine eigene Praxis

M

orgens rein, mittags heim!“ So heißt der Slogan, mit dem die neu eröffnete Spezialpraxis für ambulante Operationen im Kindesalter von Dr. Markus Franke im Radio wirbt. Der 45-Jährige, der der einzige niedergelassene Facharzt für Kinderchirurgie in Freiburg ist, hat jetzt in den Räumlichkeiten des traditionsreichen Elisabethenkrankenhauses

Foto: © fho

Von Felix Holm „ 

an der Dreisam ein eigenes OP-Zentrum für Kinder geschaffen. Zuvor war er zehn Jahre lang in kinderchirurgischen Kliniken unter anderem in Stuttgart und Freiburg tätig. Im Interview mit B. Zettis findefuchsRedakteur Felix Holm erklärt er, warum es wichtig ist, dass Kinder bei Operationen anders behandelt werden. B. Zettis findefuchs: Was verbirgt sich hinter dem Slogan „Morgens rein, mittags heim“? Machen Sie hier Drive-Through-Operationen? Franke: (lacht) Nein, mit Sicherheit nicht. Eltern wollen aber in der Regel mit ihren Kindern keine Minute länger in einer Arztpraxis bleiben, als unbedingt erforderlich. Hier kann man herkommen, wird operiert, und sobald es dem Kind wieder gut geht, darf man nach Hause. Es gibt ein Spektrum von kinderchirurgischen Operationen, bei denen es sich anbietet, diese ambulant durchzuführen. Dafür benötigen wir keinen riesigen Klinikapparat, das können wir hier in diesem Setting problemlos durchführen, ohne dass das Kind einen ganzen Tag oder gar über Nacht von zu Hause weg sein muss. Und das sollen die Eltern merken. B. Zettis findefuchs: Wer kommt denn typischerweise zu Ihnen? Franke: Das sind meist Eltern mit Kindern, die vom Kinderarzt geschickt werden und bei denen ein chirurgisches Problem besteht, das der Kinderarzt selber nicht lösen kann. Selbstverständlich kann man auch ohne Überweisung oder als Notfall zu mir kommen. Wir behandeln hier Kinder von einem halben Jahr bis zum Alter von 16 Jahren. O k to b e r / N ov e m b e r 2 013 

Eine möglichst angstfreie Atmosphäre zu schaffen ist ihm wichtig: Dr. Markus Franke im OP seiner neuen Praxis.

B. Zettis findefuchs: Und um welche Arten von Beschwerden kümmern Sie sich? Franke: Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die sogenannte Weichteilchirurgie mit Leistenbrüchen, Hodenverlagerungen, Nabelbrüchen. Wir entfernen oberflächliche Veränderungen, wie etwa Warzen oder vergrößerte Lymphknoten. Aber auch Beschneidungen und ähnliche Themen gehören zu meinem Arbeitsbereich, genau wie Kinderurologie oder Kinderendoskopie. Sie sehen, das ist ein breites Feld. B. Zettis findefuchs: Inwieweit unterscheiden sich Kinder auf dem OP-Tisch von Erwachsenen mit den gleichen Problemen? Franke: Die Dinge, die ich gerade genannt habe, sind kinderspezifische Krankheiten, die nicht mit den entsprechenden Erwachsenenkrankheiten vergleichbar sind. In dem Fall sind Kinder keine kleinen Erwachsenen, bei denen man einfach das Gleiche operiert. Die OP-Techniken unterscheiden sich zum Teil erheblich. Das unterscheidet mich auch von anderen chirurgischen Praxen. Ich habe diese Kinderchirurgie erlernt – im Gegensatz zu Fachärzten für Erwachsenchirurgie. Das erfordert eine mehrjährige Ausbildung, die nur wenige machen. Die nächsten www.findefuchs.de

Fachärzte auf dem Gebiet sitzen in Lörrach, in Karlsruhe und in Villingen. B. Zettis findefuchs: Gibt es ansonsten noch Unterschiede zwischen Ihrer Praxis und einer Erwachsenenchirurgiepraxis? Franke: Als Chirurg kann man einem Erwachsenen innerhalb einer adäquaten Zeit erklären, was passieren wird, und wenn er einverstanden ist, wird er unterschreiben. Ich brauche bei Eltern mehr Zeit und ein besonderes Einfühlungsvermögen, um zu erklären, warum ihr Kind eine Narkose und eine Operation benötigen wird. Ich möchte eine angstfreie, vertrauensvolle Atmosphäre schaffen. Das kann man nicht so zwischen Tür und Angel machen. Ich habe das über zehn Jahre hinweg bei schwerstkranken Kindern und den begleitenden Eltern erlernt und daher weiß ich, was Kinder und Eltern haben möchten. B. Zettis findefuchs: Danke für das Gespräch!

„ 

Info Ambulante Kinderchirurgie Freiburg Dreisamstraße 15-17, 79098 Freiburg Tel.: 07 61/21 71 55 11 www.ambulante-kinderchirurgie-freiburg.de

23


K ALENDER

W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Dienstag

1.10.2013 „„ Film

Harmonie Kino, Freiburg 16 Uhr

Kopfüber für Kinder ab 10 Jahren, Drehbuch-Coautorin Anja Tuckermann zu Gast Info: www.freiburger-kinderfillmfest.de

Mittwoch

2.10.2013 „„ Bühne Theater im Marienbad, Freiburg 11 Uhr

Eins zwei drei, vorbei. Theaterstück von Frauke Jacobi Info: www.marienbad.org

„„ Film

Harmonie Kino, Freiburg 16 Uhr

Kopfüber für Kinder ab 10 Jahren Info: www.freiburger-kinderfillmfest.de

„„ Sonstige Events pro familia, Baslerstraße 61, Freiburg 19.30 Uhr

Finanzielle Hilfen rund um Schwangerschaft & Geburt Hilfe für Babyerstausstattung, Mutterschaftsgeld, Elternzeit & mehr Info: www.profamilia.de

„„ Sonstige Events Mundenhof, Freiburg 14 Uhr

Aktionstag des Ateliers Kunstgehege Mitmachaktionen für Menschen von 3-99 Jahren Info: www.freiburg.de/mundenhof Figurentheater Gregor Schwank, Freiburg 16 Uhr

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus

Blick hinter die Kulissen für kleine Besucher ab 6 Jahren Info: www.wdrmaus.de/enteseite/tuerenauf/ Rothaus Arena, Messe Freiburg 16 Uhr

TIPP

E

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus

s ist der 3. November 1989: Foto: Georges Pauly/Ostlicht Filmproduktion Die zehnjährige Friederike wohnt im beschaulichen Dorf Malkow in der DDR. Sie und ihre Freunde träumen davon, Kosmonauten zu werden und basteln mit ihrem Onkel Mike an einem Fluggerät, um ihren Traum wahr zu machen. Doch eines Tages wird Mikes Ausreiseantrag genehmigt: Er muss die DDR noch am selben Tag verlassen. Friederike ist am Boden zerstört. Doch die einfallsreiche Tüftlerin konstruiert mit ihren Freunden zusammen eine komplizierte Maschine, um ihren Onkel aus WestBerlin zurück nach Malkow zu beamen. Mit allerlei List und Tücke besorgen sich die Kinder die Bauteile, die sie für ihre Maschine brauchen – nicht ohne wiederholt an den pedantischen Volkspolizisten des Ortes zu geraten, der ihnen das Leben schwermacht. Doch mit kleveren Ablenkmanövern gelingt es den Kindern, den Polizisten in die Irre zu führen, so dass sie ihre Maschine fertigbauen können. Doch als sie die Maschine in Betrieb nehmen, passiert es: Die Hauptsicherung der Trafo-Anlage knallt durch, das ganze Dorf liegt im Dunkeln und alle Bewohner von Malkow sind verschwunden! Die Kinder können den Strom wieder einschalten und sehen zu ihrem Entsetzen auf dem Fernsehbildschirm die Malkower Bürger vor der Berliner Mauer in wilden Diskussionen mit den DDR-Grenzbeamten. Die Kinder versuchen die Maschine wieder hochzufahren, um die Bewohner zu retten – aber wird ihnen das noch rechtzeitig tbr gelingen? Kinostart: 24. Oktober, ab 6 Jahre

24 

Blick hinter die Kulissen bei der Konzertvorbereitung von CRO Info: www.wdrmaus.de/enteseite/tuerenauf/

Sputnik

Konzerthaus, Freiburg 20 Uhr

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus Blick hinter die Kulissen für kleine Besucher Info: www.wdrmaus.de/enteseite/tuerenauf/

Donnerstag

3.10.2013 „„ Film

Harmonie Kino, Freiburg 16 Uhr

Die dumme Augustine Hommage an Otfried Preußler, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren Info: www.freiburger-kinderfillmfest.de

www.findefuchs.de

tante emma, Industriestraße 4, Gundelfingen 10 Uhr

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus Kindernähkurs Info: www.wdrmaus.de/enteseite/tuerenauf/ Fancy-Farm Ponyhof, Kirchzarten 14 Uhr

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus Blick hinter die Kulissen in die Pony-Zucht für kleine Besucher Info: www.wdrmaus.de/enteseite/tuerenauf/

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Sendung mit der Maus

ER T iKt eA lLtEhNeDm a

Sonntag

6.10.2013 „„ Bühne Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Wiedersehen mit Pinocchio Foto: Westdeutscher Rundfunk

Freiburg, Konzerthaus

Türöffner-Tag Do., 3.10., 10 Uhr

Hinter den Kulissen Ihr wollt einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen und Dinge zu sehen bekommen, die man sonst nicht zu Gesicht bekommt? Dazu habt ihr am „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus Gelegenheit. Schaut in Freiburg bei der Uniklinik , dem Konzerthaus, beim Figurentheater Gregor Schwank oder bei der CRO Konzertvorbereitung vorbei. Auch in der Umgebung öffnen interessante Unternehmen ihre Türen, wie der Konfitürenhersteller Faller in Utzenfeld, die Rettungswache St. Georgen oder das Sonnenobservatorium am Schauinsland. Anmeldung bis 2.10.: www.wdrmaus.de/tuerenauf2013 Freitag

4.10.2013 „„ Sonstige Events Schwarzwald-City, Freiburg 12 Uhr

40 Jahre Schwarzwald-City Kinderschminken, Puppentheater & andere tolle Aktionen, 4. & 5.10. Info: www.schwarzwald-city.de

Samstag

5.10.2013 „„ Bühne

Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Die Prinzessin auf der Erbse Märchentheater für Kinder Info: www.galli.de

Kasperletheater der Freiburger Puppenbühne für Kinder ab 4 Jahren Info: www.vorderhaus.de

„„ Sonstige Events Mundenhof, Freiburg 11 Uhr

Herbst- & Kürbisfest Kürbissuppe & Kürbisverkauf, herbstliche Basteleien & vieles mehr Info: www.freiburg.de/mundenhof Theater Freiburg 12.30 Uhr

Eröffnung des 20. Lirum Larum Lesefest Lesungen, Mitmachaktionen, Performances, Mini-Konzert uvm. Info: www.freiburg.de/lesefest

Montag

7.10.2013 „„ Sonstige Events Centre Culturel Français, Freiburg 11 Uhr

Kindervernissage: Märchen & Mythen in Malerei & Illustration mit Anwesenheit der Künstlerin Susanne Janssen Info: www.freiburg.de/lesefest Jugendforum Herdern, Schlüsselstraße 5, Freiburg 15 Uhr

Vier Kurzfilme nach Bilderbüchern von Wolf Erlbruch, für Kinder ab 6 Jahren Info: www.freiburg.de/lesefest

Dienstag

8.10.2013 „„ Bühne Theater im Marienbad, Freiburg 11 Uhr

Eins Zwei Drei, Vorbei Theaterstück von Frauke Jacobi Info: www.marienbad.org

„„ Sonstige Events

Wirthstraße, bei der Brücke, FR-Landwasser 15 Uhr

Herbst-Aktion des Freiburger Spielmobils Info: www.spielmobil-freiburg.de

Mittwoch

9.10.2013 „„ Bühne Kammertheater im E-Werk, Freiburg 16 Uhr

‚Wir sind Partei‘ Figurentheater der Jugendkulturgruppe ‚Espace Masolo‘ aus Kinshasa, DR Kongo Info: www.freiburg.de/lesefest

Donnerstag

10.10.2013 „„ Sonstige Events Europa-Park, Rust 9 Uhr

Science Days Wissenschaft zum Anfassen, 10.-12.10. Info: www.europapark.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013 

www.findefuchs.de

25


K ALENDER

W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E

Freitag

11.10.2013 „„ Sonstige Events

Mittwoch

16.10.2013 „„ Bühne Podium der Harmonie Kinos, Freiburg

Schwarzwald-City, Freiburg 10 Uhr

15 Uhr

2. Welt-Mädchentag

Wiedersehen mit Pinocchio

Strickbenefiz: Chancengleichheit für Mädchen, 11.-12.10. Info: www.freiburg.plan-aktionsgruppe.de

Samstag

12.10.2013

Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren Info: www.freiburger-puppenbuehne.de

„„ Sonstige Events Wohnheim St. Christoph, FR-Flugplatz 15 Uhr

„„ Bühne

Herbst-Aktion

Galli Theater, Freiburg

des Freiburger Spielmobils

16 Uhr

Info: www.spielmobil-freiburg.de

Sterntaler Märchentheater für Kinder Info: www.galli.de

Mundenhof

Sonntag

13.10.2013 „„ Film Kommunales Kino, Freiburg 11 Uhr

Kamishibai Vom Bilderbuch (-kino) zum Trickfilm Info: www.freiburg.de/lesefest

„„ Sonstige Events Schloss, Bad Krozingen 16 Uhr

‚Heute ist morgen gestern!‘ Kinder- & Familienkonzert,

Foto: Mundenhof

Mundenhof, Freiburg

Kürbisfest So., 6.10., 11-17 Uhr

für Kinder ab ca. 7 Jahren Info: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de

„„ Workshops & Kurse Katholische Akademie, Freiburg 9 Uhr

Plant for the Planet Akademie für Kinder & Jugendliche von 8-14 Jahren Info: www.plant-for-the-planet.org/de/academy/event

Dienstag

15.10.2013 „„ Sonstige Events Krozinger Straße, FR-Weingarten 15 Uhr

Herbst-Aktion des Freiburger Spielmobils Info: www.spielmobil-freiburg.de

26

www.findefuchs.de

Der Herbst ist da Äpfel trotten, Nüsse knacken, Pferde reiten, Kürbisse schnitzen, Tischschmuck basteln, Speckstein bearbeiten oder bunte Herbstbilder malen – auf dem Herbst- und Kürbisfest am Mundenhof wird auch in diesem Jahr wieder einiges geboten. Kürbisse und andere Feldfrüchte werden zu Schönem und Schmackhaftem verarbeitet, so dass der Herbst mit all seinen Farben und Gerüchen Einzug hält. Info: www.mundenhof.de Eintritt: Kinder kostenlos, Erw. 2 Euro

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E

ER T iKt eA lLtEhNeDm a

„„ Sonstige Events

Museum für Kunst & Technik, Baden-Baden

Kindheit. Eine Erfindung des 19. Jahrhunderts

Auswahl aus den Beständen des Stadtmuseums Baden-Baden, 21.9.-9.3.14 Info: www.la8.de

„„ Workshops & Kurse Jazz & Rock Schulen, Freiburg 14 Uhr

Afrokubanische Percussion Für alle, die kubanische Musik lieben & deren Instrumente kennenlernen möchten Info: www.jrs.org

Sonntag

20.10.2013 „„ Bühne Theater im Marienbad, Freiburg 11 Uhr

17.10.2013 „„ Sonstige Events

Stadtbibliothek, Am Münsterplatz, Freiburg 16.15 Uhr

Spielerisch-kreatives Vorlesen auf Englisch

Bewegungsspiele, Singen, Basteln & Malen für Kinder von 3-8 Jahren Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Freitag

18.10.2013 „„ Bühne

Kleine Bühne, Theater Basel 20 Uhr

Premiere: Johanna von Orléans Schauspiel nach Friedrich Schiller Info: www.theater-basel.ch

Samstag

19.10.2013 „„ Bühne

Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Hänsel & Gretel

Lustiges Kindermärchentheaterstück Info: www.galli.de

Grimms Märchen treffen auf Musik Die Klassiker & unbekannteren Märchen mit alter & neuer Musik Info: www.marienbad.org Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Der kleine Angsthase Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren Info: www.vorderhaus.de Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Hänsel & Gretel Lustiges Kindermärchentheaterstück Info: www.galli.de

Montag

21.10.2013 „„ Bühne Kleine Bühne, Theater Basel 20 Uhr

40 Jahre Schwarzwaldcity

Johanna von Orléans

Foto: Freiburger Puppenbühne

Schauspiel nach Friedrich Schiller Info: www.theater-basel.ch

Dienstag

22.10.2013

Foto: Einkaufszentrum Schwarzwald City

Donnerstag

„„ Sonstige Events Markgrafenschule, FR-Tiengen 15 Uhr

Herbst-Aktion

Schwarzwald City, Freiburg

des Freiburger Spielmobils Info: www.spielmobil-freiburg.de

Jubiläumsfeier

Mittwoch

23.10.2013

4.10., ab 12 Uhr und 5.10., 10 bis 24 Uhr

„„ Bühne

Kasperltheater, Kinderschminken & Co.

Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch Podium der Harmonie Kinos, Freiburg 15 Uhr

Kasper & das kleine Schlossgespenst Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren Info: www.freiburger-puppenbuehne.de

„„ Sonstige Events ZO – Zentrum Oberwiehre, Freiburg

Leonardo da Vinci

Ausstellung für Kinder & Familien: Konstruktionen, Repliken seiner Gemälde uvm., 23.10.-9.11. Info: www.zentrum-oberwiehre.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013 

Die Schwarzwald City feiert Geburtstag: An zwei Tagen bietet das Einkaufszentrum ein buntes Programm mit Gewinnspielen, Hüpfburg, Kinderschminken, Aufführungen der Freiburger Puppenbühne und vielem mehr. Am Freitag beginnt das Programm mit Aufführungen (13 und 15 Uhr) von Kaspers neuen Abenteuern und dem kleinen König Eselsohr. Am Freitag und Samstag werden von 12 – 18 Uhr kostenfreies Kinderschminken und Kinderkarussell im Einkaufzentrum angeboten. Auf dem Kartoffelmarkt kann man sich auf der Hüpfburg, bei „Hau den Gockel“ oder Dosenwerfen austoben. Auch am Samstag geht es mit der Freiburger Puppenbühen rund (12 und 14 Uhr), außerdem ist der „Ballonverbieger“ ab 10 Uhr im Einkaufszentrum unterwegs, und um 15 Uhr geben EHC-Spieler Autogramme. Auch danach ist noch lange nicht Schluss: Am Samstag kann zu den Klängen des Acoustic Fun Orchestras bis 24 Uhr eingekauft werden. Info: www.schwarzwald-city.de

www.findefuchs.de

27


K ALENDER

W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Donnerstag

24.10.2013 „„ Bühne Nellie Nashorn, Lörrach 11.30 Uhr

Zoff in chiozza Theater für Kinder ab 10 Jahren des Jungen Theater Bubamara Info: www.nellie-nashorn.de

„„ Sonstige Events Lindenbergschule, FR-Munzingen 15 Uhr

Herbst-Aktion des Freiburger Spielmobils Info: www.spielmobil-freiburg.de

Freitag

25.10.2013 „„ Sonstige Events Messe, Freiburg 14 Uhr

Freiburger Herbstmess‘ Spaß für Groß & Klein, 18.-28.10. Info: www.freiburgermess.freiburg.de Planetarium, Freiburg 15 Uhr

Kaluoka‘hina – Das Zauberriff 360°-Unterwasserabenteuer für Kinder ab ca. 5 Jahren Info: www.planetarium-freiburg.de

Samstag

26.10.2013 „„ Bühne Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Rumpelstilzchen

Lirum Larum Lesefest

Märchentheater für Kinder Info: www.galli.de

„„ Film

Foto: Jugendkunstschule

Haus der Jugend, Uhlandstraße 2, Freiburg 18 Uhr

Kinderstummfilmorchester Musikamo 25 Kinder im Alter von 6-14 Jahren auf der Reise durch die Stummfilmzeit Info: www.freiburg.de/lesefest

„„ Sonstige Events

FamilienBande, Schnewlinstraße 4, Freiburg 10 Uhr

Graffiti-Kunst Besondere Überraschung: Wunschmotive auf ergobag-Schulrucksäcke Info: www.familienbande-freiburg.de

verschiedene Orte, Freiburg

Kinderliteraturwoche

Europa-Park, Rust 19 Uhr

Halloween-Festival ‚Mysteria‘

Schaurig-schönes Spektakel mit Lasershow & Wasserprojektionen, 26.10.-3.11. Info: www.europapark.de

Sonntag

27.10.2013 „„ Bühne Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Der Grüffelo Figurenspektakel des marotte Figurentheater für Kinder ab 3 Jahren Info: www.vorderhaus.de Theater Dürr, Freiburg 15.30 Uhr

Räuber Hotzenplotz Theaterspaß für die gesamte Familie ab 5 Jahren Info: www.theater-duerr.de

6. bis 11. Oktober

20 Jahre gemeinsamer Lesespaß Bereits zum 20. Mal beweist das Lirum Larum Lesefest, dass lesen nicht nur zu Hause in der ruhigen Kammer Spaß macht, sondern zusammen mit anderen zu einem tollen Erlebnis werden kann. Los geht es am Sonntag mit dem Großen Lesefest im Theater Freiburg: Von 12.30-18 Uhr stehen hier Lesungen, Musik, Tanz, Kunst und Kino im Vordergrund. Kirsten Boie wird aus ihrer Ritter Trenk-Reihe lesen, der Autor Stefan Gemmel lädt zur Grusellesung, die Illustratorin Susanne Janssen zeigt Collagen zu Hänsel und Gretel, und Trickfilmmacher zeigen, wie aus Bilderbüchern Filme werden. Auch die ganz Kleinen kommen nicht zu kurz – für sie gibt es ein Bilderbuchkino. Die ganze Woche über finden Schullesungen und öffentliche Lesungen statt, außerdem präsentiert das Kommunale Kino unter anderem „Grüffelo“, „Das Grüffelokind“ oder das japanische Papiertheater Kamishibai. Info: www.freiburg.de/lesefest

28

www.findefuchs.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Zeitlos

ER T iKt eA lLtEhNeDm a

Dienstag

29.10.2013 „„ Sonstige Events WaldHaus, Wonnhaldestraße 6, Freiburg 9 Uhr

Landart für Kinder Für kleine Naturkünstler von 7-10 Jahren Info: www.waldhaus-freiburg.de Europa-Park, Rust 18.30 Uhr

Halloween-Festival ‚Mysteria‘ Foto: Schlosskonzerte Bad Krozingen

Schloss Bad Krozingen

Familienkonzert So., 13.10., 16 Uhr

Heute ist morgen gestern Thomas Pforte hat humorvolle, hintersinnige Texte zum Thema Zeit zusammengestellt: Kleine Geschichten, Gedichte und Sprachspielereien. Ergänzt werden sie durch heitere und ungewöhnliche Musikstücke aus verschiedenen Zeiten, die Enno Kastens auf außergewöhnlichen Instrumenten zu Gehör bringt – Spinett, Virginal, Hammerflügel, Clavichord oder Regal.

Schaurig-schönes Spektakel mit Lasershow & Wasserprojektionen, 26.10.-3.11. Info: www.europapark.de

Mittwoch

30.10.2013 „„ Bühne Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch

Info: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de

Ausstellung

„„ Film Kommunales Kino, Freiburg

Foto: ZO – Zentrum Oberwiehre

10 Uhr

Der Grüffelo & das Grüffelokind Kinderkino für Kinoanfänger Info: www.freiburg.de/lesefest

„„ Sonstige Events

Donnerstag

Zentrum Oberwiehre, Freiburg

31.10.2013

Wer war Leonardo da Vinci?

Europa-Park, Rust

„„ Bühne

18.30 Uhr

Podium der Harmonie Kinos, Freiburg

Halloween-Festival ‚Mysteria‘

15 Uhr

Schaurig-schönes Spektakel mit Lasershow &

Das Geheimnis der Waldfee

Wasserprojektionen, 26.10.-3.11.

Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren

Info: www.europapark.de

Info: www.freiburger-puppenbuehne.de

ab 23. Oktober

Kunst zum Anfassen Wisst ihr wer Leonardo da Vinci war? Vielleicht habt ihr das eine oder andere Gemälde von ihm schon einmal gesehen, die „Mona Lisa“ zum Beispiel oder das „Abendmahl“. Leonardo da Vinci war aber nicht nur einer der größten Maler aller Zeiten, sondern auch ein begabter Naturwissenschaftler, technischer Visionär, Erfinder und Konstrukteur. Das ZO-Zentrum Oberwiehre zeigt in einer großen Ausstellung all die verschiedenen Seiten Leonardo da Vincis. Repliken seiner schönsten Gemälde in Originalgröße, von ihm entworfene Konstruktionen und Maschinen, bis zu sechs Meter große Flugobjekte, Zeichnungen und technische Entwürfe sind zu sehen. Statt nur Anschauen ist hier Mitmachen und Ausprobieren angesagt: Lasst euch vor der Mona-Lisa-Fotowand fotografieren, baut die Leonardo-Brücke nach oder nutzt die Leonardo-Malvorlagen. Info: www.zentrum-oberwiehre.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013 

www.findefuchs.de

29


K ALENDER

W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Freitag

Tanztheater

1.11.2013 „„ Sonstige Events

Foto: Leandra!

Europa-Park, Rust 18.30 Uhr

Halloween-Festival ‚Mysteria‘ Schaurig-schönes Spektakel mit Lasershow & Wasserprojektionen, 26.10.-3.11. Info: www.europapark.de

Samstag

2.11.2013 „„ Bühne Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch Kammerbühne, Theater Freiburg 18 Uhr

Premiere: Der Nächste Tanzstück von Simão & Graham Smith Info: www.theater.freiburg.de

„„ Sonstige Events

Museum für Kunst & Technik, Baden-Baden

Kindheit. Eine Erfindung des 19. Jahrhunderts

Auswahl aus den Beständen des Stadtmuseums Baden-Baden, 21.9.-9.3.14 Info: www.la8.de

Sonntag

3.11.2013 „„ Bühne Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch

Mysteria

Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Kasper & das kleine Schloßgespenst Kasperletheater der Freiburger Puppenbühne für Kinder ab 4 Jahren Info: www.vorderhaus.de

„„ Sonstige Events Planetarium, Freiburg 15 Uhr

Pluto – Vom Planeten zum Zwerg

Foto: Claudia-Thoma

Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren & Erwachsene Info: www.planetarium-freiburg.de

Europa-Park, Rust

Halloween-Festival

Wohnstift Augustinum, Freiburg

Schneewittchen 26.10., 19.30 Uhr und 27.10., 17.30 Uhr

Weißrotschwarz Die Modern-Dance-Schule „Raum für Darstellung und Tanz“ zeigt ihr generationsübergreifendes Tanztheater „Schneewittchen“. Mit teils klassischer, teils moderner Musik und Choreografien über Schneewittchens Farben erzählen die Tänzer eine stets aktuelle Geschichte von Schönheit und Eifersucht, Hass und Liebe, Alter und Jugend. Info: www.moderndancefreiburg.de Dienstag

05.11.2013 „„ Sonstige Events

Kinder- & Jugendmediothek, FR-Rieselfeld 15.30 Uhr

Bilder, Bagger, Besenstiel – wir lesen vor, wir lesen viel

Lustige, spannende oder nachdenkliche Geschichten Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Mittwoch

6.11.2013 „„ Bühne

Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart Info: www.baslerkindertheater.ch

26.10. bis 3.11.

Schaurig-schön Im Europa-Park beginnt die Halloweenzeit: Die Achterbahn Euro-Sat verwandelt sich in einen riesigen Kürbis, die Bäume leuchten in bunten Herbstfarben, und kleine Kobolde in grünen Gewändern tollen durch den Park. Doch kaum dämmert es, verwandelt sich das bunte Gelände in eine gespenstische Parklandschaft, durch die sich die Grusel-Parade der Nachtgespenster langsam ihren Weg bahnt. Doch plötzlich wird das Dunkel von hellen Lichtblitzen durchdrungen – die Multmedia-Show „Mysteria“ hat begonnen. Auf einer Bühne vor der düster in den Nachthimmel ragenden Parabol-Antenne werden spektakuläre Tanzeinlagen und atemberaubende Akrobatik geboten. Dazu fetzige Musik, etwa von der Sängerin Ornella de Santis. Freut euch auf eine schaurig-schöne Show. www.europapark.de, Mysteria: 26.10., 19.30 Uhr und 27.10.-3.11., tägl. 18.30 Uhr

30

www.findefuchs.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Premiere Foto: Sebastian Hoppe

ER T iKt eA lLtEhNeDm a

Donnerstag

7.11.2013

„„ Bühne

Theater im Marienbad, Freiburg 11 Uhr

FlussPferde

von Anneli Mäkelä, für Kinder ab 5 Jahren Info: www.marienbad.org

Freitag

8.11.2013 „„ Sonstige Events Planetarium, Freiburg 15 Uhr

Kaluoka‘hina – Das Zauberriff 360°-Unterwasserabenteuer für Kinder ab ca. 5 Jahren Info: www.planetarium-freiburg.de

Samstag

9.11.2013 „„ Bühne Basler Kindertheater, Schützengraben 9 15 Uhr

Schneewittchen & die sieben Zwerge Märchenklassiker in Schweizer Mundart, für Kinder ab 4 Jahren Info: www.baslerkindertheater.ch

Fr., 1.11., 18 Uhr

Märchenklassiker Die Marionette Pinocchio hat nur Unsinn im Kopf: Statt in die Schule zu gehen, lässt er sich von leuchtenden Attraktionen und freundlich scheinenden Ganoven verführen. Dabei will er doch eigentlich nur ein ganz normaler Junge aus Fleisch und Blut sein ... Die „Pelati delicati“ erzählen den Märchenklassiker mit italienischem Temperament und musikalischem Einsatz. Info: www.theater-basel.ch

Sonntag

10.11.2013 „„ Bühne Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Kopfüber Kopfunter – frei nach P.L. Travers ‚Mary Poppins‘ Figurenspiel, Schauspiel und Lesung für Kinder ab 6 Jahren Info: www.vorderhaus.de

Montag

11.11.2013

Dienstag

12.11.2013 „„ Sonstige Events

Kinder- & Jugendmediothek, FR-Rieselfeld 15.30 Uhr

„„ Bühne

Bilder, Bagger, Besenstiel – wir lesen vor, wir lesen viel

Werkraum, Theater Freiburg 10 Uhr

Montagssitzer: Der König von Babel Auf den Spuren von ‚Nabucco‘, Sitzkissenoper für Kinder ab 4 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

Lustige, spannende oder nachdenkliche Geschichten für Kinder von 3-6 Jahren Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Mittwoch

13.11.2013 „„ Bühne

Basler Marionettentheater, Münsterplatz 8 15 Uhr

S Urmel us em Yys

Nach dem Kinderbuch von Max Kruse Info: www.bmtheater.ch

Freitag

15.11.2013 „„ Sonstige Events Burghof, Lörrach 16 Uhr

22. Kinderbuchmesse Lörracher Leselust Reime, Verse, Rhythmus, Rap, 15.-17.11. Info: www.burghof-leselust.com

Samstag

16.11.2013 „„ Bühne

Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Rumpelstilzchen

Märchentheater für Kinder Info: www.galli.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013 

Tag der offenen Tür Foto: Maria Montessori-Schule Freiburg

Theater Basel

Pinocchio

www.findefuchs.de

Maria Montessori-Schule, FR

Inklusive Grundschule Sa., 23. November

So wie du bist, bist du gut Beim Tag der offenen Tür stellt sich die Maria Montessori-Schule allen Interessierten vor: Die inklusive, staatlich anerkannte Grundschule in der Wiehre zeichnet sich durch ein interdisziplinäres Team, altersgemischte Familienklassen, eine individuelle Begleitung und einen wertschätzenden Umgang mit der Unterschiedlichkeit aus. Info: www.montessori-schule-freiburg.de, Tel. 0761/7079771

31


K ALENDER

W E I T E R E T I P P S U N T E R : W W W. F I N D E F U C H S . D E Freitag

Kursstart

22.11.2013 „„ Sonstige Events

Foto: Klaus Eppele - Fotolia

Planetarium, Freiburg 15 Uhr

Kaluoka‘hina – Das Zauberriff 360°-Unterwasserabenteuer für Kinder ab ca. 5 Jahren Info: www.planetarium-freiburg.de

Samstag

23.11.2013 „„ Bühne Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Hänsel & Gretel

Jazz & Rock Schulen, Freiburg

Musikalische Früherziehung, Bands und Chöre

Lustiges Kindermärchentheaterstück Info: www.galli.de

„„ Sonstige Events Jazzhaus, Freiburg 15 Uhr

Äl Jawala KInder- & Jugendkonzert – Balkan Big Beats Info: www.jazzhaus.de

Sonntag

24.11.2013 „„ Bühne Vorderhaus, Freiburg 11 Uhr

Adieu Herr Muffin Figurentheater nach dem Kinderbuch von Ulf Nilsson, für Kinder ab 5 Jahren Info: www.vorderhaus.de

Ausstellung

Freie Waldorfschule, FR-Rieselfeld 10 Uhr

Foto: Alex Seele (18491922) Lesendes Maedchen undatiert Stadtmuseum Baden-Baden

Infoveranstaltung für interessierte Eltern Info: www.fws-freiburg-rieselfeld.de

Sonntag

17.11.2013

Kindheit

21.9.13 bis 9.3.14

Kind oder kleiner Erwachsener? Kinder gab es doch schon immer, oder? Nein, heißt es im Museum für Kunst und Technik, das seine neue Ausstellung „Kindheit. Eine Erfindung des 19. Jahrhunderts“ vorstellt. Denn lange Zeit galten 9- oder 11-Jährige als zu kleine Erwachsene und nicht wie heute als Individuen in einer eigenen, besonderen Lebensphase. An einer großen Auswahl an Kinderbildnissen, entstanden seit dem frühen 19. Jahrhundert, lässt sich die neue Kultur der sozialen Wertschätzung beobachten. Info: www.musem.la8.de

Dienstag

26.11.2013 „„ Sonstige Events

Tag des offenen Unterrichts

Museum für Kunst und Technik, Baden-Baden

32

„„ Sonstige Events

Kinder- & Jugendmediothek, FR-Rieselfeld 15.30 Uhr

Bilder, Bagger, Besenstiel – wir lesen vor, wir lesen viel Lustige, spannende oder nachdenkliche Geschichten für Kinder von 3-6 Jahren Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

„„ Bühne

Mittwoch

Großes Haus, Theater Freiburg 16 Uhr

27.11.2013

Premiere: Eine Woche voller Samstage

„„ Bühne

Kinderstück von Paul Maar, ab 5 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

Großes Haus, Theater Freiburg 18 Uhr

Dienstag

Wanted Zum Herbst/Winter haben die Jazz & Rock Schulen wieder freie Plätze: Die Musikalische Früherziehung bietet drei Kurse für Kinder zwischen drei und fünf Jahren. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können den Jugend-PopChor verstärken. Außerdem suchen die Rockband Overdrive für Jugendliche ab 15 Jahren und die Rock- und Popband Posh für Jugendliche und junge Erwachsene je einen Sänger oder eine Sängerin. Info: www.jrs.org Samstag

30.11.2013 „„ Bühne

Galli Theater, Freiburg 16 Uhr

Der gestiefelte Kater Märchentheater für Kinder Info: www.galli.de

Werkraum, Theater Freiburg 18 Uhr

Premiere: Hilfe, die Herdmanns kommen Musiktheater für Kinder ab 8 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

Die kleine Zauberflöte Singspiel für Kinder mit Musik von Mozart, ab 6 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

19.11.2013 „„ Bühne

„„ Sonstige Events

Großes Haus, Theater Freiburg 11 Uhr

Wieder im Spielplan: Die kleine Zauberflöte Singspiel für Kinder mit Musik von Mozart, ab 6 Jahren Info: www.theater.freiburg.de

„„ Sonstige Events

Kinder- & Jugendmediothek, FR-Rieselfeld 15.30 Uhr

Bilder, Bagger, Besenstiel – wir lesen vor, wir lesen viel Lustige, spannende oder nachdenkliche Geschichten für Kinder von 3-6 Jahren Info: www.freiburg.de/stadtbibliothek

Konzerthaus, Freiburg 11 Uhr

‚Kinderspiele‘ Neue Kindergeschichte von Andreas Steinhöfel zu Musik von Prokofjew & Bizet Info: www.swr-sinfonieorchester.de

Freitag

29.11.2013 „„ Bühne Kammerbühne, Theater Freiburg 18 Uhr

Der Nächste Tanzstück von Simão & Graham Smith Info: www.theater.freiburg.de

www.findefuchs.de

O K TO B E R / N OV E M B E R 2 013


findefuchs  

Ausgabe: Oktober/November 2013

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you