Page 1

Nr. 94 17. Jahrgang Mai/Juni 2018

Service-Büro Alting & Lange Nordobenende 37 · 26670 Uplengen Telefon 0 44 89 / 35 65

Das Gemeindemagazin. Von Uplengenern – für Uplengener Kontakt? Telefon: 04489-928026 · Fax: 04489-928025 · E-Mail: blattje@ewetel.net · www.blattje.de

Frühlingsmarkt Remels am 29. April

Remels Auch wenn es gegen Mittag zu regnen begann, war der diesjährige Frühlingsmarkt in Remels wieder sehr gut besucht. Dicht an dicht drängelten die Besucher im Alten Postweg und in der Kirchstraße. Die Gemeinde Uplengen präsentierte sich erstmals mit einem Stand. An diesem wurde Saatgut für Blühstreifen kostenlos abgegeben. In der sogenannten „Dirksen-Halle“ konnten sich die Interessierten die neue Holzhackschnitzelheizung ansehen. Diese zentrale Heizung versorgt vom Rathaus bis zum Schillbülthuss Fotos: de Buhr alle Gebäude.

Das nächste Blattje erscheint Ende Juli 2018 – Redaktionsschluss: 27. Juni / Anzeigenschluss: 4. Juli

Postwurfsendung – An alle Haushalte

Zustellung durch die Deutsche Post

Concordia Zahn-Zusatz

Und Ihre Zähne werden Augen machen.


Seite 2

Mai/Juni 2018

Frischer Spargel vom Buffet So., 17. Juni ab 12.00

Uhr*

Frischer hiesiger Spargel v. Buffet, Spargelcremesuppe, mit Lendchen, Schnitzel, Schinken (roh u. gekocht), Buttersauce, Sauce Hollandaise, Salzkartoffeln, Kroketten, Spargelgratin u. Dessert

Pro Person nur

■ Gaststätte / Irish Pub ■ Clubraum bis 60 Personen ■ Festsaal bis 240 Personen ■ Grillhaus bis 40 Personen ■ Kegelbahn bis 20 Personen

Irischer Abend mit

19,90

Genießen Sie bei uns das königliche Gemüse doch auch mal als Gruppe. Wir bieten SpargelEssen bis zum Saisonende am 24. Juni auch für kleine und größere Gruppen an.

Barbecue „American Style“ in unserem überdachten Grillhaus und Biergarten

So., 24. Juni 2018, ab 12.00 Uhr und 28. Juli 2018, ab 19.00 Uhr*

mit Nackensteaks, Spare Ribbs, Chicken Drumstick (Hähnchenkeulen), Pommes, Kartoffel Wedges, Hamburger und Cheeseburger zum Selberbauen, viele Salate, Brot und Barbequesaucen

Pro Person nur €

Irish-Folk-Musik vom feinsten!

Sa., 6. Oktober, ab 20.00 Uhr Eintritt: Vorverkauf 5,Abendkasse: 7,-

Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ Inh.: Johann Lüning

Hollener Straße 36 26670 Uplengen-Jübberde Telefon (0 49 56) 92 88 78 www.zum-grünen-jäger.de

johann.luening@gmx.net

15,90

Großes Frühstücksbuffet

Freuen Sie sich auf: Rührei, gek. Eier, Wurstaufschnitt, Räucher-/Kochschinken, Weich-/Streich-/ Schnittkäse, Mett, ger. Forellen, ger. Makrelenfilets, Lachs, Matjesfilets, Rollmops, Bratrollmops, überbackene Tomaten, Marmeladen, Honig, Nutella, Cornflakes, Müsli, frisches Obst, Melone, Quark mit Früchten, Brotvariationen, frische Bäckerbrötchen, Kaffee, Tee, Kakao, Orangensaft, Apfelsaft

Unsere nächsten Termine: 10. Juni / 8. Juli / 12. August / 9.September, jeweils ab 10:00 Uhr

12,90

Pro Person nur € Kinder (bis 12 Jahre) zahlen pro Lebensjahr 1,- Euro. – Wir bitten bei allen Veranstaltungen um Voranmeldung. –

SONNTAG, 3. JUNI, 11 BIS 17 UHR, IM HÖSTPARK

Gemeindekinderfest Uplengen Im normalerweise beschaulichen Höstpark in Remels ist am 3. Juni wieder viel los. Dort steigt zum sechsten Mal das Uplengener Gemeindekinderfest. Organisiert wird es wieder von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen, den Kindergärten, der Feuerwehr usw. Los geht es um 11 Uhr, das Ende ist um 17 Uhr vorgesehen. Kinder von klitzeklein bis ca. 12 Jahren werden garantiert wieder voll auf ihre Kosten kommen. Ob Geschicklichkeitsspiele oder sportliche Aktivitäten, ob Kutschfahrten oder Hüpfburg, für jeden

Geschmack ist was dabei. Die Kinder können sich eine Spielkarte kaufen. Diese berechtigt zum Spielen. Am Schluss gibt es dann bei der Abgabe noch eine Überraschung. Mit dabei sind auch Maskottchen Paul, der Magier Linnert und Puppenspieler Phillipp. Willkommen sind natürlich auch Eltern, Großeltern, Geschwister und alle, die einen fröhlichen Nachmittag in schöner Atmosphäre verbringen wollen. Die Küche kann an diesen Sonntag getrost kalt bleiben, denn für Speis’ und Trank ist ausreichend gesorgt. Der Eintritt ist natürlich frei.

Ob Action oder gemeinsames Basteln – für jeden Geschmack ist was beim sechsten Gemeindekinderfest dabei. Foto: de Buhr

Uplengener Veranstaltungskalender Remels Veranstalter:

Samstag, 26. Mai 2018 9.00 Uhr Tagestour Traditionelle Kirchen in Friesland Kulturring Uplengen e.V., Tel. 04956-926424

Remels Treff: Combi Veranstalter:

Sonntag, 27. Mai 2018 10.00 Uhr Rundwanderung Polder Holter Hammrich VfB Uplengen, Tel. 04956-927233

Großoldendorf DGH Veranstalter:

Freitag, 1. Juni 2018 11.00-18.30 Uhr Senioren-Busfahrt durch das Ammerland Dorfgemeinschaft Großoldendorf, Eberhard Wilken

Hollen Dorfteich Veranstalter:

Samstag, 2. Juni 2018 19.00 Uhr Dorfteichfest Arbeitsgemeinschaft Hollen, Tel. 04489-2614

Remels Höstpark Veranstalter:

Sonntag, 3. Juni 2018 11.00–17.00 Uhr 6. Uplengener Gemeindekinderfest Gemeinde Uplengen + Uplengener Vereine

Remels LIDL-Parkplatz Veranstalter:

Dienstag, 5. + 13. Juni 2018 Abfahrt 13.15 Uhr Halbtagestour Ellenser Damm Garten LandFrauen Uplengen, Tel. 04956-3446

Nordgeorgsfehn Alte Schule Veranstalter:

Samstag, 9. Juni 2018 Dörpspektakel Bürgerverein Nordgeorgsfehn

Remels Höstpark Veranstalter:

Sonntag, 10. Juni 2018 14.00–20.00 Uhr ParkHouse NEXDOR Entertainment, www.nexdor.de

Remels Schützenplatz Veranstalter:

Fr. 15. bis Mo., 18. Juni 2018 467. Uplengener Schützenfest Schützenverein Uplengen

Remels Veranstalter:

Samstag, 16. Juni 2018 8.30 Uhr Gartentour in die Niederlande nach Haaren Kulturring Uplengen e.V., Tel. 04956-926424

Neufirrel Start: DGH Veranstalter:

Sonntag, 17. Juni 2018 13.00–18.00 Uhr Fahrradtour Bürgerverein Neufirrel, Tel. 04956-3941

Großoldendorf Reithalle Veranstalter:

Sonntag, 24. Juni 2018 Wanderritt Reit- und Fahrverein Großoldendorf

Klein-Remels DGH Veranstalter:

Sonntag, 1. Juli 2018 14.00–18.00 Uhr Dorfgemeinschaftsfest für Jung und Alt Ortsbürgerverein Klein-Remels, Tel. 04956-9269108

Remels Höstpark Veranstalter:

Sonntag, 1. Juli 2018 14.00–20.00 Uhr ParkHouse NEXDOR Entertainment, www.nexdor.de

Remels Schützenplatz Veranstalter:

Mittwoch, 4. Juli 2018 Abfahrt 9.00 Uhr Fahrradtour nach Strackholt/Timmel LandFrauen Uplengen, Tel. 04956-3446

Neudorf DGH Veranstalter:

Samstag/Sonntag, 7./8. Juli 2018 Boßelturnier Boßelverein „Lat’n sus’n“ Neudorf

Großoldendorf Treff: Waldhaus Veranstalter:

Freitag, 20. Juli 2017 14.00-16.00 Uhr „Bauernwaldführung“ durch den Hollsand Gemeinde/Touristik Uplengen, Info 04956-912177

Großoldendorf Reithalle Veranstalter:

Sa./So., 21.+22. Juli 2018 Zeltlager Reit- und Fahrverein Großoldendorf

Großoldendorf DGH Veranstalter:

Sonntag, 22. Juli 2017 11.00-17.00 Uhr Grilltag Sozialverband Uplengen, Tel. 04956-409876

Hollen Halle Ahlers Veranstalter:

Samstag, 28. Juli 2018 Sommerfete Freiwillige Feuerwehr Hollen

ab 16.00 Uhr

20.00 Uhr


Mai/Juni 2018

Seite 3

Dank an Ortsvorsteher Sommer Führer Sonne schein

Führerschein in 2 Wochen möglich! Jetzt noch schnell anmelden zum

Ferienfahrkurs!

Von links: Fachbereichsleiter Innere Verwaltung Hermann Peper, Fritz Plois (Stapel), Dr. Franz Efkes (Jübberde), Olaf Eilers (Spols), Hilmar Mittag (Kleinsander) und Heinz Trauernicht (Bürgermeister). Es fehlt Hermann Taute (Oltmannsfehn). Foto: de Buhr

Uplengen Zum Ende der letzten Legislaturperiode im Oktober 2016 haben einige Ortsvorsteher ihr Amt abgegeben. Diese wurden am 8.

Mai in einer kleinen Feierstunde von Bürgermeister Heinz Trauernicht verabschiedet. Hilmar Mittag (Kleinsander) wurde aufgrund seiner 15-jährigen Tätigkeit zum Ehrenortsvorsteher ernannt.

✓ ✓

Start Ferienfahrkurs 1 am 30. Juni Start Ferienfahrkurs 2 am 14. Juli

UMDENKEN IM EIGENEN GARTEN

„Uplengen blüht auf“ Augustfehner Str. 6 · 26670 Uplengen-Jübberde Tel. 04956 405180 · www.fahrschule-wilken.de

2018 So sollte ein gepflegter Garten aussehen. Das ist zumindest die Meinung vieler Eigenheimbesitzer. Die Natur hat hier aber keinen Platz mehr. Foto: ThomBal/Fotolia

Vielleicht lässt sich mit dieser Aktion sogar auch die eine oder andere im Laufe der Jahre aus der Landschaft verschwundene Krautart wieder zurückholen.

Uplengen

Hier findet keine Biene auch nur eine Blüte, um ihr Volk zu ernähren. Auf Bienen, Wespen und Co. kann man getrost verzichten, weil sie stechen, meinen Sie? OK, das stimmt. Aber diese Insekten erfüllen eine wichtige, ja sogar, für uns alle überlebenswichtige Aufgabe: sie bestäuben die Blüten der Blumen, Sträucher, Bäume und Gemüsepflanzen. Ohne diese „Tat“ gibt es keine Früchte, Beeren oder Obst. Weder Mensch noch Tier kann ohne diese Insekten überleben! Der Appell des Blattje: schauen Sie doch mal in Ihren eigenen Garten. Finden sich dort nicht ein paar Quadratmeter für ein paar blühende Pflanzen? Oder statt eines „englischen Rasens“ eine Wildblumenwiese oder zumindest ein kleiner Blühstreifen? In Sachen Gartengestaltung – aber auch in der Landwirtschaft – muss mehr an die Natur gedacht werden.

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass man in den Sommermonaten kaum noch die Windschutzscheiben und Leuchten der Autos von toten Insekten reinigen muss? Oder, dass es immer weniger Singvögel gibt? In der Presse entnimmt man in den vergangenen Monaten auch immer wieder, dass die Anzahl der Bienen drastisch abgenommen hat. All’ das hängt nach Expertenmeinung damit zusammen, dass es in unserer Natur immer weniger Natur gibt. Alles ist „in Ordnung“, begradigt und steril. Man kann natürlich der Landwirtschaft mit ihren teilweise vorkommenden Monokulturen die Schuld geben. Aber das wäre zu einfach. Jeder kann für sich bzw. für sein Zuhause etwas tun. Es wird Woche für Woche Unkraut gejätet, der Rasen auf Kürze gehalten und freie Flächen zugepflastert.

Wir sind Ihr autorisierter Partner für Husqvarna Automower. Beratung · Vorführung Installation · Service

Kürvenweg 44 · 26670 Uplengen-Jübberde Tel. 04956-9269118 · www.gartentechnik-hillrichs.de


Seite 4

Mai/Juni 2018

Helmuth Felkel Freie Werkstatt – Abschleppdienst

G m b H

Mobilitätspartner

Abschleppdienst 24-h 2010-2011-2012-2013-2014-2015

● PKW-Lackierung ● LKW-Lackierung ● Industrielackierung ● Bootslackierung

2016

Täglich HU und AU durch Überwachungsorganisation sowie jeden ersten Samstag im Monat von 8.30–12 Uhr Rudolf-Diesel-Straße 7 26670 Uplengen-Jübberde

● Oldtimerrestauration ● Fahrzeugbeschriftung ● Hol- und Bringdienst ● ADAC-Service

Felkel Autolackiererei GmbH Hohe Loga 64 · 26789 Leer Tel. 0491 9921770 · Fax 0491 73811

MEISTERSCHAFTEN ERRUNGEN – WOLFGANG WILLEMS GEEHRT – VERÄNDERUNGEN IM VORSTAND DEUTEN SICH AN

VfL Ockenhausen blickt zufrieden zurück Ockenhausen Der VfL Ockenhausen hielt vor kurzem seine diesjährige Mitgliederversammlung ab. Am Bericht des Präsidiums gab es von den Mitgliedern nichts auszusetzen und man blickt beim VfL schon ein wenig stolz auf das abgelaufene Jahr. Neben den Erfolgen der Juniorenteams gab es auch von den anderen Mannschaften positives zu berichten. Die erste Mannschaft des VfL Ockenhausen sicherte sich am Ende den Meistertitel in der Ostfrieslandklasse B und ist damit in die Ostfrieslandklasse A aufgestiegen. Auch hier rangiert das Team in der oberen Tabellenregion, hat aber noch viele Nachholspiele zu absolvieren. Der zweiten Mannschaft wurde vor Saisonbeginn die Möglichkeit für einen Aufstieg – als Tabellendritter der C-Klasse – angeboten, worauf man aber dankend verzichtete, dafür setzte sich das Team aktuell an der Spitze der Staffel C5 fest und hat gute Chancen, den Aufstieg auch sportlich zu schaffen. Die dritte Mannschaft ist ebenfalls bereits im zweiten Jahr nach Gründung im Spielbetrieb. Mit wechselndem Erfolg, weil häufig wechselnder personeller Besetzung aus beruflichen Gründen, strebt das Team einen Platz im Mittelfeld an. Der Breitensport, der beim VfL die Sportarten Volleyball, Lauftreff und Damengymnastik anbietet ist ebenfalls weiter im VfL vertreten, Ideen für weitere ■ Krankengymnastik ■ Bobath-Therapie ■ Manuelle Therapie ■ Manuelle Lymphdrainage ■ Behandlung des Kiefergelenks ■ Klassische Massage

Sportarten können gerne an den VfL-Vereinsvorstand herangetragen werden. Der Bericht zur Kassenlage verlief ebenfalls insgesamt positiv, obwohl die vielen ausgefallenen Spiele in den letzten Monaten für Einnahmeverluste sorgten. Das hofft man jetzt in der Rückserie wieder aufzuholen, da dann eine große Zahl an Spielen ansteht. Nach dem positiven Bericht gab es dann auch eine einstimmige Entlastung durch die anwesenden Mitglieder für den Vereinsvorstand. Nach der Entlastung standen dann die Ehrungen auf dem Programm.

Geehrt wurden: 10 Jahre Nicole Ahrenholtz Silke Braun Mette Janßen Hauke Saathoff Matthias Schäfer Marcus Welsch 25 Jahre Helga Bohlen Foline Noormann Hermann Noormann Ellen Pollmann 50 Jahre Wolfgang Willems Nach den Ehrungen folgten zwei Anträge, welche nach kurzer Diskussion mit großer Mehrheit verabschiedet wurden. Zum einen wurde die Vereinssatzung in Bezug auf das Thema Mitgliedschaft modernisiert, ein weiterer Antrag vereinfachte die Beitrags■ Beckenbodengymnastik ■ Bindegewebsmassage ■ Elektrotherapie/Ultraschall ■ Schlingentisch ■ Fußreflexzonenmassage ■ Hausbesuche ■ Heißluft/Naturmoorbehandlung

/,'! -!33!'% *!.33%. 02!8)3&Ä2

+2!.+%.'9-.!34)+ 5.$

Zur Gaste 11 · 26670 Uplengen-Hollen · Telefon (0 44 89) 41 09 86

Wolfgang Willems wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Neben einem Präsentkorb gab es auch eine Auszeichnung zur Erinnerung vom Vereinsvorsitzenden Norbert Zielinsky.

ordnung, die in den letzten Jahren für die Vereinsverwaltung immer schwieriger handhabbar wurde. Hier gibt es künftig nur noch wenige Beitragsstufen. Nach den Anträgen standen dann Neuwahlen auf dem Programm. Hier wurde zwar der Vorstand wieder bestätigt, es wird aber Veränderungen in den Reihen des Vereinsvorstandes geben. Schatzmeisterin Doris Brunken möchte das Amt mittelfristig an eine, bzw. einen geeigneten Nachfolger oder Nachfolgerin abgeben. Ebenso benötigt der VfL ab dem Sommer einen neuen Ressortleiter im Bereich Fußball, sowie im

Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Der bisherige Amtsinhaber, Manfred Tapken, wird nach über 30 Jahren Vorstandsarbeit seine Ämter abgeben. Persönliche Gründe sind hier in beiden Fällen – sowohl bei der Schatzmeisterin, als auch beim Fußball-Ressortleiter maßgebend. Der Vorstand wird diese Positionen neu besetzen müssen. Erste Anregungen dazu gab es bereits im Rahmen der Mitgliederversammlung. Nach gut 90 Minuten war dann auch die Versammlung beendet und die anwesenden Vereinsmitglieder wurden zum traditionellen Imbiss gebeten.

MINIBAGGERVERLEIH Verleih von • Minibagger • Stromerzeuger (bis 9,6 kW)

• Rüttler, Dumper

FREDO MEYER

26670 Uplengen-Jübberde Sandkastenweg 18 Tel. 04956 9288626 · Mobil 0171-2748762


Mai/Juni 2018

Seite 5

Die 500 € OLED WM-Aktion

Haben Sie Ihren Glasfaser-Antrag schon gestellt! Großoldendorf Kleinoldendorf Neufirrel Firrel

Neu bei uns

Meinersfehn Bühren

Oltmannsfehn Hesel Holtland Jübberde Filsum Hasselt

Ockenhausen Neudorf Schwerinsdorf Großsander Kleinsander

Nordgeorgsfehn Südgeorgsfehn Klein-Remels Lammertsfehn Siebestock

Wir bieten kompetente Beratung und ggf. spätere Installation.

Rademacher

rvice Unser USnteerschied. macht den

LCD-/LED-TV, HIFI, DVD/BLU-RAY, SATELLITEN-TECHNIK, ELEKTRO-HAUSGERÄTE, MOBILFUNK, TELEKOMMUNIKATION, SICHERHEITSTECHNIK, PC/MULTIMEDIA, ZUBEHÖR

26670 Uplengen, Alter Postweg 64 Tel. 04956 1027, Fax 04956 3027

KINDERGÄRTEN VON DER RVB UNTERSTÜTZT

VR-Kinderbus rollt

Uplengen Im Rahmen einer Sonderaktion zum Jahresbeginn hat die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) vier Kinderbusse im VR-Design angeschafft. Diese werden nun im Geschäftsgebiet der RVB in den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund verteilt. „Zum Jahresbeginn haben wir uns eine besondere Aktion überlegt und wollen den Kindergärten etwas Gutes tun. Der Kinderbus bietet Platz für bis zu sechs Kleinkinder und kann für Spaziergänge und Ausflüge genutzt werden“, berichtet Carl-Heinz Kloppenburg, RVB-Regionaldirektor. Die

Leiterin des Ev.-luth. Familienzentrum St. Martin ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir jetzt einen weiteren Kinderbus haben. So können wir gruppenübergreifend weitere Aktivitäten im Ort Remels wahrnehmen. Die Kinderbusse werden fast täglich eingesetzt“. Das Bild zeigt RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert und RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg mit Meike Salge, Leiterin des Ev.-luth. Familienzentrum St. Martin in Remels, die Erzieherinnen Liane Petzka und Janina Grüßing sowie viele Krippenkinder des Familienzentrums bei der Übergabe des VR-Kinderbusses im Landkreis Leer.

E-Mail: rademacher@ewetel.net www.ep-rademacher.de

VERANSTALTUNGSREIHE IM REMELSER HÖSTPARK

ParkHouse Remels

Remels Zur Lounge-Veranstaltung „ParkHouse“ lädt das junge Remelser Unternehmen NEXDOR ENTERTAINMENT GbR in den beschaulichen Höstpark in Remels ein. Gleich an vier Terminen im Sommer zeigt sich der Park mit einem besonderen Ambiente. Am 10. Juni, 1. Juli, 5. August und 16. September, jeweils ab

14 Uhr erwarte die Gäste eine entspannte Atmosphäre, eiskalte Drinks, leckere Snacks und Gesellschaftsspiele in Übergröße bei lässiger Chillout-Musik. Die NEXDOR ENTERTAINMENT GbR behält sich vor, die Termine bei schlechtem Wetter zu verschieben oder abzusagen. Für den Fall werden Infos auf Facebook und auf der Internetseite veröffentlicht.


Seite 6

Mai/Juni 2018

● Bestattungen aller Art ● Überführungen ● Erledigung aller Formalitäten ● Rund-um-die-Uhr-Service

26849 Lammertsfehn Hauptstraße 67 Telefon (0 49 57) 91 20 70 - Fax 91 20 71 E-Mail: aboekhoff@t-online.de

Weiterhin positiver Trend

Der neue Vorstand mit v. l. Heinz Trauernicht, Alfred Weber, Gerhard Saathoff, Hermann Peper, Marianne Janßen, Teda Klüver, Günter Weihe und Manfred de Groot (es fehlt Meine de Buhr). Foto: Touristik Uplengen e.V.

Uplengen

Bürgerbüro geschlossen Uplengen Im Bürgerbüro der Gemeinde Uplengen muss ein neues EDV-Programm für das Einwohnermeldewesen installiert werden. Für die Zeit der Umstellung und die notwendige Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Bürgerbüro daher in der Zeit von Mittwoch, 30. Mai bis einschließlich Freitag, 08. Juni komplett geschlossen. Das bedeutet, dass dort in diesem Zeitraum keine Anund Ummeldungen und sonstige Meldeamtsangelegenheiten erledigt werden können. Auch können in der Zeit keine Ausweisund Passdokumente beantragt und ausgestellt werden. Insbesondere diejenigen, die für

den anstehenden Sommerurlaub noch neue Ausweispapiere benötigen, sollten darum schnellstmöglich zur Beantragung im Rathaus vorsprechen, damit die Dokumente noch rechtzeitig produziert werden können! Ab dem 11. Juni ist das Bürgerbüro wieder wie gewohnt geöffnet. Allerdings kann es aufgrund der Umstellungsarbeiten auch dann noch zu längeren Warteund Bearbeitungszeiten kommen. Die Gemeindeverwaltung bittet darum, diese Termine zu beachten und bedankt sich für das Verständnis. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros unter den Rufnummern 04956/9117-23, -24 oder -25 gerne zur Verfügung.

Auf der Jahreshauptversammlung der Touristik Uplengen e.V. am 19. April 2018 in der Gaststätte „Zum grünen Jäger“ in Jübberde fanden unter anderem wieder Neuwahlen statt. Dabei wurde Geschäftsführer Manfred de Groot einstimmig wiedergewählt. Für den auf eigenen Wunsch ausscheidenden ehemaligen Bürgermeister Enno Ennen übernahm Bürgermeister Heinz Trauernicht dessen Part des 2. Vorsitzenden, um damit auch seine Verbundenheit zum Tourismus zu dokumentieren. Als Beisitzer wurden Hermann Peper und Marianne Janßen wiedergewählt und als Rechnungsprüfer Gerald Boekelmann und Rolf Grebener gewählt. Eine sehr positive Bilanz konnte der Geschäftsführer Manfred de Groot ziehen: Der Tourismus in Uplengen entwickelte sich positiv, wobei dies u. a. auch mit der weiter kontinuierlichen Steigerung der Übernachtungszahlen auf 48.100 in 2017 unterstrichen wird (47.300 in 2016). Weiterhin führte der Geschäftsführer aus. dass neben der seit Jahren ebenfalls steigenden Zahl der Vermieter in Uplengen und den verstärkten Werbeaktivitäten des Vereins alljährlich auch fast paralell dazu die Anfragen- u. Buchungszahlen steigen.

Speziell im Bereich „Sterneklassifizierung“ ist Uplengen mittlerweile im LK Leer vorne mit dabei – bisher haben sich etwa 75% der Vermieter nach den Kriterien des Dt. Tourismusverbandes klassifizieren lassen – Tendenz weiter steigend. Verein und Gemeinde unterstützen die Klassifizierung anteilig mit einem Zuschuss. Was die Bewerbung des Urlaubsgebiets Uplengen betrifft, wurden u. a. wieder Anzeigen in Tageszeitungen geschaltet und an Touristikmessen und Städtetouren im Ruhrgebiet, am Niederrhein und dem Sauerland nahmen wieder viele Vereinsmitglieder teil – auch hier ist weiterhin ein positiver Trend erkennbar. Zusätzlich unterstützt werden diese Bemühungen noch durch die jahrelange und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Feriengebiet „Südliches Ostfriesland“. Der Vorstand dankte auch wieder den Gewerbetreibenden in Uplengen, die bereits mehrere Jahre den Verein finanziell mit einer Anzeige unterstützen. Für 2018 laufen die Werbeaktionen bereits auf Hochtouren – erste Touristikmessen wurde bereits besucht und die dortige starke Nachfrage wie auch die bislang verzeichneten Anfragen und Buchungen in der Tourist-Information lassen eine steigende Nachfrage nach einem Urlaub in Uplengen für dieses Jahr vermuten.


Mai/Juni 2018

Erfolgreiche Boßeler aus Großoldendorf

Seite 7

Service-Center-Wilken GmbH

Jetzt Urlaubs-Check durchführen! Denken Sie auch an die Klimaanlage! Mit SCW wirst Du schnell wieder gesund!

Meister im Kreisverband Leer Boßeln wurde die Mannschaft Männer IV vom Boßelverein Großoldendorf. Auf dem Bild zu sehen oben links Hermann Hackmann, Werner Meyer, Eduard Meyer, Ewald Grotlüschen, unten von links Eberhard Wilken und Helmut Pollmann.

Service-Center-Wilken GmbH

Augustfehner Straße 6 26670 Uplengen-Jübberde Info-Tel. 04956-405179

www.servicecenter-wilken.de

EINBRUCHSICHERUNG Damit nur die ins Haus kommen, die auch willkommen sind! Wir sind polizeilich gelistete Auch die Männer I wurden Meister. Auf dem Bild zu sehen oben von links Jürgen Frieling, Thorsten Grotlüschen, Aljet Meyer, Dennis Janßen, Andre Berg, Sascha Berg, Björn Janßen, Holger Grotlüschen unten von links Ewald Meyer, Detlef Frieling, Frank Glöde, Wilfried Eilers.

Facherrichter für Sicherungstechnik! Lassen Sie sich beraten!

● Fenster ● Türen ● Treppen ● Innenausbau ● Parketthandel und -verlegung ● Insektenschutz für Fenster + Türen

Am Industriepark 8 · 26670 Uplengen-Jübberde Telefon 04956 912980 · Fax 04956 912982 Meister Männer II: Von links Udo Weerts, Karl Brunken, Timo Janßen, Wilfried Meyer, Jürgen Meyer, und Richard Meyer.

www.tischlerei-eden.de · service@tischlerei-eden.de


ie Tourist-Information Uplengen informiert! Die Tourist-Information Uplengen informiert! Die Tourist-In Seite 8

Mai/Juni 2018

Neuigkeiten aus dem Tourismus in Uplengen Uplengen-App fast fertig Die Entwicklung der „UplengenApp“ schreitet zügig voran, so dass mit der Fertigstellung im Juni gerechnet werden kann.

Infotouren der Touristik 2018

Neue Postkarten

Mit den Fahrrad durch Uplengen Badeseee in Uplengen-Großsander

Ausflugsfahrt mit der „MS Ella“ Staatl. anerkannter Erholungsort

Blick auf den Nordgeorgsfehn-Kanal

Viele Grüße aus Uplengen Die Touristik Uplengen ist zur Zeit dabei, neue Postkarten erstellen zu lassen. Dafür werden im Mai und Juni noch aktuelle Fotos erstellt. Die Karten werden im Layout der hier aufgeführten Beispielpostkarte, also dem „Uplengen-Design“ hergestellt.

Die App wird dann auch stetig weiterentwickelt und wird so u. a. die Uplengener Vermieter von Ferienunterkünften, die örtliche Gastronomie, Infos für Neubürger, Sehenswürdigkeiten, Fahrradrouten und Einkaufsmöglichkeiten beinhalten. Da die Tourist-Info dabei die Möglichkeit hat, die App selber administrativ zu bearbeiten und zu aktualisieren, sind weitere kleine „Gimmicks“ vorgesehen.

Homepage wurde nach den neuesten Richtlinien erstellt (Responsive Design, mehr Bilder als Text etc.). Die Verantwortlichen erhoffen sich damit einen noch stärkeren Zugriff bzw. eine größere Resonanz und damit entsprechend auch mehr Buchungen. Fertigstellung der Seiten im Mai 2018.

Gastgeberverzeichnis 2019

Neue touristische Internetseiten

Die Arbeiten für die Erstellung des Gastgeberverzeichnisses 2019 laufen bereits auf Hochtouren, damit spätestens zum Herbst die beliebte Broschüre fertig gestellt und potentiellen Gästen angeboten werden kann.

Die Gemeinde hat in Zusammenarbeit mit der Touristik Uplengen e.V. den touristischen Internetauftritt (www.touristik-uplengen. de) neu konzipieren lassen. Die

Wer zu Hause noch eine freie Wohnung zur Verfügung stehen hat, kann sich mit der Touristik Uplengen noch bis Mitte Juni

2018 zwecks Beratung und/oder Anzeigenschaltung im Gastgeberverzeichnis 2019 ganz unverbindlich in Verbindung setzen, denn „Leerstand von Wohnungen ist ein unbezahlter Luxus“. Nach dem genannten Termin ist ein Inserat leider nicht mehr möglich.

Neue „Uplengen-Tasse“ Seit kurzem können Gäste und Einheimische in der T-Info die sog. „Uplengen-Tasse“ im Corporate-Design der Gemeinde Uplengen käuflich erwerben.

Zum Verkaufspreis von 4,50 € können sich Gäste und Einheimische ein Exemplar sichern, allerdings nur, solang der Vorrat reicht, denn es sind bereits einige Tassen verkauft worden.

Die Touristik Uplengen e.V. ist in Zusammenarbeit mit der Gemeinde bereits in verschiedenen Städten unterwegs gewesen, um für das Urlaubsgebiet kräftig die Werbetrommel zu rühren. So fanden bereits Aktionen in Essen, Wetter und Wuppertal (NRW) statt, aber auch am Niederrhein wurde geworben. Weitere Touren bzw. Touristikmessen werden u. a. noch in Paderborn, Selm und Hamm folgen und die Resonanz verspricht weiterhin eine steigende Urlauberresonanz 2018. Dies wird auch durch die bereits jetzt festgestellte Steigerung der Buchungszahlen gegenüber dem Vorjahr 2017 bestätigt.

Des Weiteren wurden auch Anzeigenschaltungen in Zeitungen und Broschüren deutschlandweit vorgenommen und auch hier ist die Resonanz vielversprechend. Verknüpfungen der Internetseiten mit Reservierungssystemen wie „bestfewo.de“ oder „holiday-insider“ tun ein Übriges dazu, dass die aktiven Uplengener Vermieter fast durchweg steigende Belegungszahlen aufweisen konnten und zukünftig voraussichtlich auch weiter können.

Tourist-Info zieht ins „Schillbülthuus“

Die Tourist-Information wird in der zweiten Junihälfte in das Schillbülthuus, Alter Postweg 103 in Remels umziehen. Da in den Räumen des jetzigen Standortes eine Kinderkrippe eingerichtet wird, hat sich die Gemeinde für diesen Umzug entschieden, aber auch um der positiven Entwicklung des Tourismus in Uplengen Rechnung zu tragen. Das „Schillbülthuus“ als ältestes Wohnhaus in Remels bietet als „1.Empfangsgebäude für Gäste“ den passenden Rahmen.

Tourist-Info Uplengen - An der Mühle - Alter Postweg 109 – 26670 Uplengen-Remels Telefon: 04956- 91 21 77 – Telefax: 04956- 91 21 78 – E-Mail: touristinfo@uplengen.de – Internet: www.uplengen.de


Mai/Juni 2018

Seite 9

LANDMASCHINEN VERMIETUNG UND VERKAUF Maler- und Lackierermeister Stephan Milfs Lüttje Weideweg 2 26670 Uplengen-Jübberde Tel. (0 49 56) 92 77 31 oder 0171 9 52 94 18 Fax (0 49 56) 40 69 63

www.maler-milfs.de ● Malerarbeiten ● Bodenbeläge ● Glas

SCHÜLERINNEN SAMMELTEN FÜR DEN VOLKSBUND

9.70 Meter 1851 Euro gesammelt Mäharbeiten inklusiv Zetter

Schwader von 3 bis 12.5 Metern Arbeitsbreite

Uplengen Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden zwei Schülerinnen aus Uplengen von Bürgermeister Heinz Trauernicht geehrt. Emma Boekhoff und Sarah Mimkes hatten im vergangenen Jahr in ihren Wohnorten Nordgeorgsfehn und Klein-Remels Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. In 6

von 19 Uplengener Ortschaften konnten somit insgesamt 1.851 € gesammelt werden. Das Bild zeigt (von links): Hans-Jürgen Jost (Ortsvorsteher Klein-Remels), Folkert Laupichler (Geschäftsführer Kreisverband Leer Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge), Sarah Mimkes und Bürgermeister Heinz Trauernicht. Emma Boekhoff konnte leider nicht an diesem Termin teilnehmen.

CARL LO KETTWIIG Zum Wallacker 3 26670 Uplengen Mobil 0173 6020080

Tagestour Nordgeorgsfehn Ein ganzer Bus voller Nordgeorgsfehner machte sich am 14. April auf dem Weg nach Hamburg. Nach einem Besuch im Miniatur-Wunderland und dortigem Mittagessen ging es Richtung Elbphilharmonie zu einer kurzen Besichtigung der Plaza. Danach fuhren alle gestärkt ins Alte Land nach Jork auf den Obsthof Matthies, wo es Tee und Kuchen gab. Dort konnte auch im Hofladen eingekauft werden. Eingeladen zu dieser Tagestour hatte der Bürgerverein.


Seite 10

Mai/Juni 2018

Es ist wieder Erdbeerkuchen-Zeit! Gemütliches Kaffee-/Teetrinken mit selbstgebackenem Kuchen Familenfeste und sonstige Feierlichkeiten Essen und Frühstück für Gruppen nach Voranmeldung

Hauptstraße 544 · 26689 Augustfehn Telefon 04489-4049963 · www.hundundkat.de

BEIDE FRAUENMANNSCHAFTEN HOLEN IN ANDEREM KREISVERBAND TITEL

BV Frisia Frauen auf Top-Niveau

Frauen II – Staffelsieger KV Friedeburg/Wittmund: v.l. Annemarie Hinken, Dieter Eden (Betreuer), Monika Eden, Heike Gerdes, Elke Manssen, Sonja Robbe und Inge Eyhausen.

Uplengen In der Saison 2017 / 2018 haben sich unsere Frauen Mannschaften dazu entschieden nicht mehr im Kreisverband Leer zu starten. Sie sind erstmalig in der Kreisliga Friedeburg / Wittmund angetreten. Unsere Frauen 2 Mannschaft (ab 45 Jahre) startete hier mit 2 Staffeln. Ihre Staffel konnten sie zu 0 gewinnen und belegten auch nach den ausgeworfenen Finalrunden den 1. Platz und wurde somit direkt im ersten Jahr Staffelsieger bei den Frauen 2. An den letzten beiden Spieltagen gab es hierzu sehr spannende Wettkämpfe gegen den BV Berdum, die den 2. Platz belegten. Unsere Frauen 1 Mannschaft hat sich mit den Frauen vom BTV De-

ternerlehe als Spielgemeinschaft zusammen getan. Somit konnten sie als 8 er Mannschaft in der 2. Kreisliga im Kreisverband Friedeburg / Wittmund starten. Um den Zusammenhalt zu zeigen und auch den Namen einfach abzukürzen nennt sich diese Spielgemeinschaft „Hollenerlehe“. Auch die „jungen“ Frauen zeigten dem anderen Kreisverband wie man im Kreis Leer boßeln kann und sicherten sich ganz souverän ohne Gegenpunkte die Meisterschaft. Als Besonderheit in anderen Kreisverbänden gibt es eine gemeinschaftliche Meisterschaftsparty mit offizieller Siegerehrung. Da wir aus unserem Verein zwei Meister stellen konnten, kam eine sehr große Feierrunde zustande. Wir haben diese Party mit ca. 150

SG “Hollenerlehe“ - BV Frisia Upl.- Hollen & BTV Deternerlehe: Vorne (v.l.): Melina Sybrandts, Kim Stutzkowski, Gesa Frerichs, Hella Martens, Tanja Eden; hinten (v.l.): Marlene Janssen, Sabrina Jürgens, Manuel Rademacher, Fritz Eyhausen (beide Betreuer), Stefanie Ringering, Tanja Rhoden, Isabell Müller, Markus Kasper (Betreuer), Karina Kasper, Tatiana Penning, Larissa Sybrandts und Hendrik Manssen (Betreuer).

Kreispokal 2018: v.l: Mathias Menßen, Stefanie Ringering, Thomas Kasper, Dieter Eden, Markus Kasper, Rainer Hoffmann, Sören Peter, Karina Kasper, Hendrik Manssen, Thomas Manssen, Thomas Eden, Dieter Gabel, Ralf Even und Monika Eden.

Leuten im Deterner Krug ausgiebig gefeiert. Für die nächste Saison erwarten uns dann neue Gegner in der 1. Kreisliga und wir sind schon sehr gespannt auf neue Straßen und neue Boßelkameraden. Als einzige Mannschaft aus dem KV Leer nahm unsere weibl. BJugend an den Punktspielen im Kreisverband Friedeburg/Wittmund teil. Auch dies war eine tolle Erfahrung, andere Gegner und neue Strecken, bedingt durch den allgemeinen Rückgang der Mannschaften, gerade im Jugendbereich in unserem KV Leer. Sie starteten altersbedingt leider außer Konkurrenz, konnten dafür aber ihren Sport weiterhin ausüben, denn sie alle lieben das

Boßeln das merkt man ihnen an!

Dann war da noch der Kreispokal Und der geht zum siebten Mal infolge an unseren Verein! Alle drei Teams die Frauen I, Männer I und Männer II gewannen ihre Paarungen mit den wenigsten Durchgängen bei herrlichstem Frühlingswetter in Klein-Oldendorf. Leider waren diesmal nur 4 Vereine beim Kreispokal angetreten. Im Vehnhus in Beningafehn, gab es anschließend die Siegerehrung, leider unter geringer Beteiligung, nur drei der vier teilgenommenen Vereine waren anwesend! Ein Dank geht an den BV Beningafehn, für die Nutzung der Vereinsräume und die Verpflegung! Text/Fotos: Ralf Even

BV Frisia weibl. B-Jugend: v. l.: Rieke Franzen, Madita Janssen, Deike Stöhr, Anneke Ernst, Heidrun Janssen (Betreuerin) und Nina Boekhoff.


Mai/Juni 2018

Seite 11

Radwege Uplengen Wer viel und regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs ist, achtet sicher immer auf den Straßenverkehr, vermutlich aber nicht immer auf die Schilder, die entlang der Fahrradwege stehen.

Innerorts: Das Radfahren auf Gehwegen kann mit dem Zusatzzeichen „Radfahrer frei“ zugelassen sein. Radfahrer müssen dann Rücksicht auf Fußgänger nehmen. Durch das Schild sind sie nicht verpflichtet, den Gehweg zu nutzen, sie dürfen also auch auf der Fahrbahn fahren.

Insbesondere in den geschlossenen Ortschaften – z.B. in Remels und Hollen – ist das der Fall. Bisher konnten Radfahrer die dort vorhandenen kombinierten Fuß- und Radwege nutzen, bzw. waren dazu sogar verpflichtet. Außerorts bleibt alles beim alten. Neuerdings sind es nur noch reine Fußwege. Die Radfahrer haben die Straße zu benutzen.

Meinersfehntjer wurden geehrt Meinersfehn Am 9. März fand die Jahreshauptversammlung der Feuer-

wehr Meinersfehn statt. Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten sowie dem Jahresbericht des Ortsbrand-

meisters Hartmut Eilers wurden in diesem Rahmen für jeweils 25jährige Mitgliedschaft Gertrud Berneis und Dennis Habierski geehrt.

Außerorts: Ist das blaue Schild quer geteilt, zeigt es einen gemeinsamen Gehund Radweg an. Dann ist er auch für Radfahrer benutzungspflichtig.

Es darf zwar weiterhin dieser Weg benutzt werden, dann aber nur in einer Richtung, nämlich auf der Seite, auf der sich der Fußweg befindet. Radfahrer, die Gehwege benutzen dürfen, müssen auf den Fußgängerverkehr Rücksicht nehmen. Der Fußgängerverkehr darf weder gefährdet noch behindert werden. Wenn nötig muss der Radfahrer warten. Er darf nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Der Landkreis hat kürzlich neue Schilder aufgestellt.

Von links: Stv. Bürgermeister Heinz Brunken, Dennis Habierski, Ortsvorsteher Heinz Kiesow, Gertrud Berneis, Wilfried Diener (Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales), Hartmut Eilers (Ortsbrandmeister), Hartmut Veenhuis (stellvertretender Gemeindebrandmeister), Thomas Schrage (stellvertretender Ortsbrandmeister).


Seite 12

Mai/Juni 2018

Schützenfest

M U A R T N E H C Ü K R H I WIRD WAHR! • Grenzenlose Planungsvielfalt • innovative Techniken • kreative Ideen • perfekte Familienküchen

Wir beraten Sie gerne

Uplengen Der Schützenverein Uplengen lädt ein zum diesjährigen Schützenfest vom 15. bis 18. Juni. Im Vorfeld des Schützenfestes findet am 1., 4. und 6. Juni ein „Uplengener Preis-Schießen für Jedermann“ statt. Teilnehmen können außer Firmen und Vereine auch Kegelclubs, Straßenmannschaften, Radclubs u.s.w. Zum Auftakt des Schützenfestes am Freitagabend werden die Schützendamen ihre Königin ermitteln, anschließend wird ab 21.00 Uhr die OZ-Zeitreisenparty 80er stattfinden, die Band „Kuddel & Co.“ sowie DJ Walter und DJ Günni sorgen für die gute Unterhaltung. Am Sonnabend schießen die Jugendlichen ihren neuen König bzw. ihre Königin aus. Beginn 15.30 Uhr. Um 17.00 Uhr heißt es dann Antreten zum Abholen des amtierenden Königs. Ab 21.00 beginnt die 5. Uplengener Oldie-Rock-Nacht. DJ Walter und DJ Günni laden zu einem musikalischen Feuerwerk ein. Der Eintritt beträgt 5,00 Euro. Sonntags heißt es für die Uplengener Schützen früh aufstehen. Um 9.00 Uhr wird traditionell die Vereinsfahne aus Oldendorf abgeholt. Ein weiterer Höhepunkt am Sonntag beginnt um 13.45 Uhr auf dem Schulhof in Remels. Befreundete Vereine und Gruppen mit ihren Fahnen, darunter drei Musikzüge, treten zum großen Festumzug durch den Ort zum Festplatz an. Antreten der Schützen heißt es am Montag auf dem Schulplatz. Der Festumzug mit den Kindern wird sich gegen 15.00 Uhr zum Festplatz in Bewegung setzen. Nach dem Eintreffen im Festzelt werden Gutscheine an die Kinder verteilt. Von 15.45 Uhr - 17.00 Uhr findet das große Königschießen statt. Im Anschluss an den Empfang der Gastvereine ab 20.00 Uhr beginnt der große Festball mit der Proklamation des neuen Königs und seiner Adjutanten. Der Eintritt ist frei. Für Stimmung garantiert die Late-Night Showband.

Müllsammeln in Oldendorf Groß-/Kleinoldendorf Am Freitag, dem 13. April haben sich die Einwohnerinnen und Einwohner von Groß- und Kleinoldendorf wieder auf dem Weg gemacht, um ihre Dörfer von Müll und Unrat zu befreien. Die Resonanz war wieder erfreulich groß, teilte Ortsvorsteher Eberhard Wilken mit. Auch viele Kinder nahmen an der Aktion teil. Nach der Arbeit wurde zur Stärkung zu einem Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.


Mai/Juni 2018

Seite 13

Neues von Beene Hollen Am 10. März fand in Hollen die große Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Hollener Beene Leemhuis statt. Wie bekannt konnten an diesem Samstag 704 Personen typisiert werden, die somit vielleicht irgendjemandem das Leben retten können. Im Rahmen einer Nachlese in der Alten Schmiede am 4. April kamen alle Beteiligten nochmal zusammen, um Bilanz zu ziehen. Frau Anna Fennen, Vorsitzende des ehrenamtlich tätigen Vereins Leukin e.V, bedankte sich nochmal ganz herzlich für die durchgeführte Aktion, die in dieser Art und mit diesem Ergebnis vorbildlich gelaufen war. Der Verein muss diese Typisierungen mit jeweils 35 Euro bezahlen, was einer Gesamtsumme von fast 25.000 Euro entspricht. Da die Krankenkassen übrigens keinen Cent für solche Aktionen bzw. die Typisierungen zahlen, ist Leukin auf Spenden angewiesen. Diese sind in Hollen reichlich geflossen. Bis jetzt sind es über 26.000 Euro, die für diesen Zweck gesammelt wurden und eingegangen sind. Und noch sind nicht alle Spendendosen wieder zurück. Es ist nicht selbstverständlich, dass mehr Spenden gesammelt werden als die Typisierungen kosten. Eine rundherum gelungene Aktion für Beene und alle, die auf ihre lebensnotwendige Stammzellenspende warten. Folgende Mitteilung von Beene’s Eltern erreichte uns kurz vor dem

Druck: „Seit Freitag, dem 4. Mai, ist Beene wieder zu Hause. Gute 7 Wochen Hannover haben wir gemeistert. Eine sehr anstrengende Zeit, da die intensiven Chemos nochmal alles abverlangt haben. Eine Zeitlang hatte Beene nicht mal mehr Interesse am Handy oder Fernseher, einfach nur erholen und schlafen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich Beene von diesen Strapazen erholt. Nach dem Beenes neues System wieder die Arbeit aufnahm, ging es ihm von Tag zu Tag immer besser. Nach einer Woche in der Heimat ist Beene wieder das alte „Frettchen“, wie ihn viele kennen. Nun stehen regelmäßige Kontrolltermine auf dem Programm, zweimal die Woche müssen wir nach Oldenburg oder Hannover. Bis Tag 100 nach der Transplantation heißt es weiterhin vorsichtig zu sein, zum Beispiel immer noch auf keimarme Ernährung achten, viele Medikamente die Beene einnehmen muss, die direkte Sonne meiden, keine Schwimmbäder bis nächsten Sommer und einiges mehr. Aber auch das wird Beene schaffen. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Beteiligten der Vereine, der Kirchengemeinde, Gruppen, Schule, Kindergarten und Arbeitskollegen für die Unterstützung bei der Typisierungsaktion bedanken. Super, was ihr auf die Beine gestellt und geleitet habt!“ Weiterhin gute Besserung, Beene!

• würdige Erd-, Feuer-, See-, anonyme und Friedwaldbestattungen • Überführung in In- und Ausland • Bestattungsvorsorge • Fachgerechte Beratung • Persönliche Betreuung • Durchführung aller Formalitäten • Wir helfen Ihnen bei Tag und Nacht

6. Kleiderbörse Inh. Annemarie Schreiber

Alter Postweg 128 26670 Uplengen-Remels

Tischlerei - Ladenbau

Stöbern, verkaufen und kaufen war die Devise bei der Kleiderbörse.

Remels Am 21. April fand die 6. sortierte Kinderkleider- und Spielzeugbörse in den Räumen der Kreuzkirche Remels (EFG) statt. „Wir sind sehr dankbar, dass die Veranstaltung wieder sehr gut angenommen wurde.“ Wie üblich spendeten die Verkäufer/-innen 20% von ihrer Verkaufssumme. Mit dem Erlös der Börse möchten die Veranstalter dieses Mal Beene und seine Familie unterstützen. Der neunjährige Junge aus Uplengen ist an Blutkrebs erkrankt.

Auch bei dieser Börse gab es wieder die Möglichkeit für die Verkäufer, ihre nicht verkauften Artikel im Anschluss der Börse an eine Hilfsorganisation zu spenden. Ein großes Dankeschön geht an die Bäckerei Hoppmann und die Pizzeria Columbus aus Remels, die mit Verpflegung versorgten, an das Modehaus de Buhr, Remels für die Ausrüstungsgegenstände und nicht zuletzt an die vielen freiwilligen Helfer, ohne die die Börsenveranstaltung so nicht hätte stattfinden können!

Tel. 0 49 56 / 92 87 74 Fax 0 49 56 / 4 04 85 26

GmbH

Inh. Stefan de Vries • Fenster und Türen in Holz und Kunststoff • Möbel und Innenausbau mit 3-D-Planung • Ladeneinrichtungen • Praxiseinrichtungen • Holzfußböden • Fertigparkett • Treppen

Burgstraße 20 26670 Uplengen-Großsander Telefon 04956 912960 Telefon 04956 912961 ddv@tischlerei-ladenbau.de

www.tischlerei-ladenbau.de


Seite 14

Mai/Juni 2018

Gewürze • Kräuter • Bonbons • Trockenfrüchte • Tee Sie finden uns unter folgender Adresse: Am Neuland 1, 26670 Remels. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00 Uhr. Besuchen Sie auch unseren OnlineShop. Ihre Bestellung können Sie bei uns abholen. Wir schicken Ihnen gerne unsere Preisliste zu - rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie. WALTRAUDS GEWÜRZE Waltraud Ihmels Am Neuland 1 26670 Remels

Telefon: 04956 405965 Telefax: 04956 405967 Mail: info@waltrauds-gewuerze.de OnlineShop: www.waltrauds-gewuerze.de

ORGANSPENDEAUSWEIS IM JUGENDHAUS ERHÄLTLICH!

Thema Organspende Remels Der Jugendpfleger der Gemeinde Uplengen, André Schäfer, hat Kontakt mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aufgenommen. Beabsichtigt wird, dass die Jugendlichen des Jugendhauses sich langfristig mit dem Thema Organspende auseinandersetzen und dieses

in der Gemeinde vertreten. Der Anfang hierzu wurde beim Frühlingsmarkt in Remels gemacht. Gerne können nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene das Jugendhaus aufsuchen und sich Informationsmaterial sowie einen Ausweis mitnehmen. Die Jugendlichen und Herr Schäfer stehen ihn gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Jugendliche beim Stand vom Frühlingsmarkt zum Thema Organspende.

BESUCH BEI WALTRAUDS GEWÜRZE IN REMELS Hochzeitsfloristik ∙ Trauerfloristik ∙ Grabpflege ∙ Fleurop

Natürlich und gesund

Beet- und Balkonpflanzen in großer Auswahl Außerdem viel tolle Deko-Artikel für den Garten An der Fehnke 10 ∙ 26670 Uplengen-Remels ∙ Tel.: 04956-1030 ∙ Fax: 04956-990064 blumen.olthoff@ewetel.net ∙ www.blumen-olthoff.de

V.l. MdB Gitta Connemann, Hermann Ihmels, Waltraud Ihmels, Heinz Trauernicht, Matthias Caspers. Foto: Stephans

Fürstlich speisen… p …im Restaurant „Zum Ritter“ Tägliche Abendkarte. An den Wochenende auch Mittagstisch. Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag ab 14 Uhr Samstag, sonn- und feiertags ab 10 Uhr Montag Ruhetag Köhlmoorweg 8a 26655 Westerstede Telefon 0 44 88 - 9 83 68 26 www.schloss-koehlmoor.de

Remels Die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann besuchte gemeinsam mit Uplengens Bürgermeister Heinz Trauernicht und dem Vorsitzenden der CDU Uplengen Matthias Caspers den Familienbetrieb „Waltrauds Gewürze“ in Remels. Inhaberin Waltraud Ihmels berichtete von ihrem persönlichen Werdegang seit 2006 im Handel mit den kulinarischen Spezialitäten. Im August 2012 machte sie sich unter dem Firmennamen „Waltrauds Gewürze“ selbständig.

Das Haupttätigkeitsfeld hat sich im Laufe der Jahre vom Marktgeschäft, verbunden mit umfangreicher Reisetätigkeit und zeitaufwändigem Auf- und Abbau des Marktstandes zum Onlinehandel gewandelt. Dass der persönliche Kontakt zum Kunden dadurch weniger wird, bedauert Waltraud sehr. Besuch von Stammkunden bekommt sie jedoch nach wie vor. Ständig musste das Sortiment erweitert werden, so dass gegenwärtig 740 verschiedene Artikel, darunter 56 verschiedene Pfeffersorten, im Sortiment sind.


Mai/Juni 2018

2. Dörpspektakel Nordgeorgsfehn Zum zweiten Mal laden die Nordgeorgsfehner ein zum „Dörpspektakel“. Am Samstag, den 9. Juni, gehts ab 16 Uhr bei der Alten Schule wieder zur Sache. Die Besucher erwartet ein unterhaltsamer Nachmittag bzw. Abend in gemütlicher Atmosphäre. Es können z.B. gute Weine unter Beisein einer echten Weinkönigin direkt vom Winzer genossen werden. Ebenso verschiedene Biersorten. Dazu gibts leckeren Flammkuchen sowie Herzhaftes vom Grill und Fiko von Bachmann’s Cocktailbar mixt erfrischende Cocktails. Die Kinder können sich währenddessen auf der Hüpfburg austoben. Abends wird DJ Günni dann für die gute musikalische Unterhaltung sorgen. Der Eintritt ist frei.

2. Dorfteichfest Hollen Zum zweiten Mal lädt die Arbeitsgemeinschaft Hollen zum Dorfteichfest ein. Am Samstag, den 2. Juni, ist ab 19 Uhr der idyllische Dorfteich wieder der Ort des Geschehens. Bei hoffentlich schönem Sommerwetter darf bei gepflegten Speisen und Getränken wieder bis in den späten Abend gefeiert werden. DJ Jack – bekannt von den damaligen Seefesten in Großsander – sorgt für den guten Ton und die richtige Stimmung.

macht Werbung. Preiswert. Tel. 04489 928026 druckdesign@ewetel.net

Müllsammeln in Selverde Selverde Am Samstag, 7. April haben einige Einwohnerinnen und Einwohner die Straßen in und um Selverde von Müll und Unrat befreit. Ca. 30 Personen machten in diesem Jahr bei der ehrenamtlichen Aktion für unsere Natur mit. Auch in Selverde war man erstaunt, was und wieviel einige Mitbürger einfach so entsorgen.

Seite 15


Seite 16

Mai/Juni 2018

Neu bei uns:

DIE EINZIGARTIGE KOSMETIKLINIE

KFZ-Meisterbetrieb KFZ-Service

Johann Hagedorn Wir reparieren ALLE Marken!

Wirksam bei trockener atopischer Haut Einfach übersichtliches Sortiment

Uhlhornstraße 6 · 26835 Firrel · Tel. (0 49 46) 99 02 20

www.kfz-hagedorn.de

Freundschaftsturnier

Günstig starkes PreisLeistungsverhältnis

Großoldendorf

Apotheker Bent Weigmann Ostertorstraße 60 · 26670 Remels Telefon 04956 9296-0 Telefax 04956 4255 www.linden-apo.de

Gemeindefeuerwehrtag Uplengen Zum diesjährigen Gemeindefeuerwehrtag am Samstag, 26. Mai laden die die Wehren aus Neufirrel und Neudorf recht herzlich ein. Beim Dorfgemeinschaftshaus in Neudorf wird eine „Kuppelmeisterschaft“ der Feuerwehren stattfinden. Die Gruppe besteht aus einem Maschinisten, dem Was-

sertrupp und dem Schlauchtrupp. Der Wettkampf wird an dem oben genannten Samstag um 19:00 Uhr beginnen. Anschließend wird die Siegerehrung durchgeführt. Nach dem Wettbewerb soll es zum gemütlichen Teil übergehen. Bei Gegrilltem, Pommes und kühlen Getränken wollen die Feuerwehrleute ein paar gemütliche Stunden mit den Gästen verbringen.

Am 22. April luden wir wieder befreundete Vereine zu unserem Freundschaftsturnier in der Reithalle Uplengen ein. Bei strahlendem Sonnenschein starteten schon die Kleinsten in der Führzügelklasse. Reiterwettbewerbe sowie E und A Dressuren waren über den ganzen Vormittag verteilt zu sehen. Nach einer stärkenden Mittagspause ging es über Hindernisse im Springreiterwettbewerb, Es folgten das E und das A Springen. Zum Abschluß ging es noch einmal rasant zur Sache im Jump‘n Run. Während des ganzen Turniertages gab es Kaffee, Tee und Kuchen im Casino. Zur Mittagszeit dann Pommes und Bratwurst. Recht herzlich möchten wir uns bei den Sponsoren für die vielen tollen Preise bedanken! Equiva, Leer; Reitsport van Hoorn, Leer; Anja Penning; Albert Bolte, Remels; Betty‘s Reiter Eck, Moormerland; Melina Bolte; Raiffeisen Genossenschaft, Re-

Auf dem Foto Marje Gronewold auf Ninifee, 1. Platz im Springreiterwettbewerb, 1. Platz in der E Dressur, 2. Platz im E Springen. Herzlichen Glückwunsch!

mels; Meike Janssen; H. ter Veen, Großoldendorf Vielen lieben Dank an alle fleißigen Helfer, ohne die so ein Tag niemals möglich wäre. Text/Foto: Anja Penning

Feste feiern Uplengen

3 versch. Variationen bieten wir an: ab 12,79 €* pro Person * inkl. 19 % MwSt.

Wir beraten Sie gerne! Tipp: Reservieren Sie sich rechtzeitig Ihren Termin.

Besuchen Sie uns online: www.fleischerei-duering.de

„Man muss die Feste feiern wie sie fallen“ oder „Man braucht einen Grund zum Feiern“. Das sind zwei Sprüche, die man immer wieder mal hört. Wenn es mal keinen Grund gibt, muss man einen suchen. Einen gefunden hat die Clique um Angela Sandersfeld. Vor zehn Jahren hatte einer ihrer Geburtstagsgäste ein Fahrrad vergessen. Es stand ein halbes Jahr bei ihr bis die Gruppe sich wieder bei ihr getroffen hat, um das Fahrrad feierlich mit Bollerwagenbegleitung gemeinsam zum Besitzer zurück zu bringen. Seitdem wird dieses Ritual jedes Jahr wiederholt. Ob Alkohol dabei im Spiel, ist der Redaktion leider nicht bekannt.

Die lustige „Fahrradwiederholtour-Gruppe“. Es fehlen auf dem Foto Anja Klöpping Timo Clemens und Silke de Vries. Foto: privat


Mai/Juni 2018

Seite 17

Feuerwehrprojektwochen im Familienzentrum Remels Im April stand das Thema „Feuerwehr“ im Fokus der Nachmittagsgruppen des Kindergartens im Familienzentrum St. Martin. Durch die freundliche Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Remels konnte das Projekt umgesetzt werden. An gleich drei Nachmittagen besuchte die Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen die Einrichtung und gab viel Anlass zum Lernen, Staunen und Erleben. Besonderes Highlight war das Auslegen eines Schaumteppichs aus Übungsschaum auf dem Spielplatz des Kindergartens. Ausgestattet mit Buddelhose und Gummistiefel konnte, bei sonnigem Frühlingswetter, eine ausgiebige „Schaumparty“ gestartet werden. An den folgenden Terminen durften dann die Kinder die Fahrzeuge und die Ausrüstung besichtigen. Allen Kindern hat das Projekt sehr gut gefallen.

Telefon 04944-947090

ERINNERUNGEN

LEBENDIG ERHALTEN.

In Liebe

Abschied

nehmen. Hauptstr. 325 | Wiesmoor | www.buss-bestattungen.de


Seite 18

Mai/Juni 2018

Praxis für Massage und Krankengymnastik

FRANK LEUCHTERS

Schulfest Hollen

Staatlich anerkannter Masseur und med. Bademeister

26670 Uplengen-Hollen · Schleede 7 Telefon (0 44 89) 94 01 78 Telefax (0 44 89) 94 01 50 Öffnungszeiten: Mo.–Do. 8:00 Uhr – 12:30 Uhr und 14:30 Uhr – 19:00 Uhr Fr. 8:00 Uhr – 12:30 Uhr (nachm. geschlossen) Hausbesuche nach Vereinbarung

25 Jahre Ortsbrandmeister Hollen

Bühren Seit nunmehr 25 Jahren ist Hellwig Franzen in seinem Heimatdorf Bühren als ehrenamtlicher Ortsbrandmeister tätig. Das nahmen seine Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zum Anlass und haben ihn am 5. April

mit einem Bogen und Präsentkorb geehrt. Hellwig Franzen freute sich sehr: „Ich war sehr überrascht. Auf diesen Wege möchte ich mich bei meinen Kameraden bedanken. Es war und ist immer eine super Zusammenarbeit mit meinen Kameraden. Ich sage nur Danke.“

Die Grundschule Hollen lädt ein zum Schulfest am Samstag, den 23. Juni von 14–17 Uhr (Am Schulplatz 9). Der Elternrat und die Elternschaft organisiert ein Fest mit vielen tollen Spielstationen. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und alle Sinne werden gefordert. In den großen Mega-Laufbällen kannst du dich mal ganz anders fortbewegen oder du „tauchst“ ab und gehst Gold schürfen. Für 2,- € kann ein Laufzettel erworben werden, mit dem bis zu 14 einzelne Stationen abgearbeitet werden. Der Kindergarten und der Förderverein werden auch mit einem Stand vertreten sein. Egal, ob alles bespielt wurde oder nicht, ein „Must Have“ der Schule bekommt jeder als Überraschung bei Abgabe des Laufzettels. Kommt vorbei, wir freuen uns auf Klein und Groß, auf Jung und Alt! Alle sind herzlich eingeladen! Der Erlös aus dem Verkauf der Laufzettel wird in voller Höhe dem Verein LEUKIN e.V. zur Verfügung gestellt. Bereits im März

fand die große Typisierungsaktion für unseren Mitschüler Beene in Hollen mit einem großartigen Erfolg statt. Mit diesem Schulfest möchten wir nicht nur den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Hollen etwas Gutes tun, sondern auch LEUKIN in ihrer wertvollen Arbeit weiter unterstützen. Alle übrigen Erlöse kommen der Grundschule Hollen zugute! Das Schülerparlament hat schon getagt und dem Elternrat einen Wunschzettel überreicht. Wir, die Eltern und die Lehrerschaft, freuen uns auf zahlreiche Besucher. Für Verpflegung wird ausreichend gesorgt sein. In unserer Cafeteria wird den Gästen selbstgebackener Kuchen, Tee, Kaffee, Kaltgetränke oder Eis geboten. Der Klassiker Pommes & Bratwurst wird auch auf dem Schulfest zu finden sein. Zusätzlich warten beim Losverkauf tolle Gewinne auf ihre Abholer oder vielleicht wirst du zum BESTEN-KICHERERBSEN-SCHÄTZER gegen 17 Uhr feierlich gekürt. Wir sehen uns am 23. Juni auf dem Schulfest der Grundschule Hollen... Bericht: Schulelternrat Grundschule Hollen

„PAPA, ICH MUSS EINE SÄGE MIT IN DEN KINDERGARTEN BRINGEN...“

Papa-Nachmittag im Kindergarten Stapel Stapel Viele Väter waren sicherlich erstaunt, als sie diesen Satz von ihren Kindern aus der Rappelkiste Stapel zu hören bekamen. Doch diesen Auftrag hatten die Kinder, den sie von den Erzieherinnen des Kindergartens bekamen, schon richtig verstanden. Am 27. April 2018 fand im Kindergarten Stapel ein „PapaNachmittag“ statt. Bei schönem Wetter waren alle Väter, aber auch andere Bezugspersonen der Kindergarten - und Krippenkinder eingeladen, einen erlebnisreichen Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Bei verschiedenen Aktionen wie zB. das Bauen von Nistkästen, Basteln von Papierflugzeugen und das Gestalten eines Muttertagsgeschenkes war die Kreativität der Väter gefragt. In der Holzwerkstatt durfte dann aus vielen verschiedenen Materialien nach Lust und Laune gebaut

werden. Auch der Spielplatz des Kindergartens kam nicht zu kurz: Viele kleine und große Helfer trugen dazu bei, dass der Spielplatz wieder glänzte. Unkraut wurde entfernt, der Rollerweg gefegt und Fahrzeuge repariert. Sogar

ein Maibaum wurde gemeinsam geschmückt und von den Kindern aufgestellt. Der Höhepunkt war zum Schluss das gemeinsame Grillen auf dem Gelände der Kinderkrippe. Hier hatten die Väter die Gelegenheit

sich in gemütlicher Runde auszutauschen. Ein Dank hierfür richten die Erzieherinnen an alle helfenden Hände und Spendengebern aus. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall geplant!


Mai/Juni 2018

STV Hollsand

Seite 19

Schützenstraße 4 26670 Uplengen-Remels

Großoldendorf

Radtour mit Grillen und Jubiläum Der Schwimm- und Turnverein (STV) Hollsand lädt am 5. August zu seiner Fahrradtour ein. Los geht es um 9.30 Uhr. Mittags wird der Grill angeworfen. Nach der Stärkung geht es wieder auf den Sattel, bis die Gruppe am späten Nachmittag in einer nahegelegenen Gaststätte zu Kaffee und Kuchen einkehrt. Kosten 10 Euro für Mitglieder, 20 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldungen nehmen Bernhard Aggen, Telefon 04956 808, oder Klaus Roßkamp 04956 3400, entgegen. Eine Anmeldung ist auch per Mail unter stv-hollsand@ewetel.net möglich.

.

IMMOBILIEN · FINANZIERUNG

EN · VERSICHERUNGEN

Unsere Dienstleistung en:

• verkaufen • vermiet en • verwalten • versicher • verpachten • finanzieren • Bauland n • bewerten erschließen

Folker t Folker ts

Öffentlich bestellter und vereidigter Auktionator Immobilienfachwirt BDSH-geprüfter Sachverständiger

Unser Büro wurde ausgezeichnet:

Herbert Betten

Dipl.-Bankbetriebswirt ADG

Wildretter retten Leben 15. September: Kinderfeier & Bierfest Einen Monat später steht für den Verein eine besondere Feier an. Der STV Hollsand kann sein 50-jähriges Bestehen feiern. Am 14. September um 19.30 Uhr werden Mitglieder und geladene Gäste das Jubiläum in einem kleinen feierlichen Rahmen im Dorfgemeinschaftshaus Großoldendorf begehen. Den 15. September sollten sich die Uplengener in ihrem Terminkalender reservieren. Der STV feiert dann ab 15 Uhr ein Kinderund Familienfest auf dem Dorfplatz in Oldendorf. Für die Kleinen wird einiges geboten, aber auch die Erwachsenen kommen mit Kaffee und Kuchen nicht zu kurz. Ab 19 Uhr werden dann die Fässer geöffnet und ein zünftiges Bierfest gefeiert. Wie es sich für ein Bierfest gehört, steht eine Auswahl an verschiedenen Sorten auf der Getränkekarte. Der STV Hollsand freut sich sehr darüber, das alle Vereine im Dorf ihre Hilfe für die Organisation und Durchführung der Feier am 15. September zusagt haben. Weitere Informationen auch unter www.stv-hollsand.de und bei Facebook.

macht Werbung. Preiswert. Tel. 04489 928026 druckdesign@ewetel.net

Hollen Die Jägerschaft Hollen konnte dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zwölf Wildretter anschaffen. Die angeschafften Wildretter werden zum Schutz der Wildtiere auf den zur Mahd anstehenden Wiesen an Landwirte verteilt. Schon seit einigen Jahren werden die Wildretter während der Mähzeit bei der Silage- und Heuge-winnung verwendet. Die Geräte (kleines Foto) werden mit Hilfe eines Magneten am Traktor bzw. Mäher angebracht und senden beim Mähen hohe akustische Signale, damit die Tiere aus der Gefahrenzone flüchten. Die RVB hat die Anschaffung mit einer Spende in Höhe von 600 Euro aus ihrem Regionalfonds gefördert. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel

soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte. Das obere Foto zeigt RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert, RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg und RVB-Filialleiter Sascha Perrey mit Martin Kaling

und Klaus Grüßing von der Jägerschaft Hollen, sowie den Landwirt Henk Wullink mit seinem Schlepper mit Mähwerk und außerdem einige weitere Landwirte, die mit einem Wildretter ausgestattet wurden, bei der symbolischen Scheckübergabe.


Seite 20

Mai/Juni 2018

STARK WIE EIN BENZINMOTOR ABER OHNE BENZIN Willkommen in der Zukunft des . Rasenmähens. Ohne Mühe, Lärm und Abgase Durch unseren einzigartigen, leistungsstarken Arc-Lithium-56-V-Akku, dem portablen Akku mit der branchenweit höchsten Energiekapazität, sind unsere kabellosen EGO Power+ Rasenmäher genauso leistungsstark wie benzinbetriebene Geräte. Nur bedienungsfreundlicher, leiser und frei von Abgasen. Leicht, wartungsfrei und viel

l l l l l

Akkulaufzeit von bis zu 75 Minuten* Schnittbreite von 49 bis 52 cm Handgeführte und Selbstantrieb-Modelle In Sekunden zusammenklappbar für einfache Lagerung Start über Drucktaste, geräuscharmer Betrieb

*75 Minuten Laufzeit auf Basis eines Mähers mit einer Schnittbreite von 49 cm und einem 7,5 Ah-Akku.

MEHR INFOS FINDEN SIE UNTER

www.egopowerplus.de

BOSSELVEREIN „HE LÖPT NOCH“ KLEIN-REMELS / A-JUGEND MEISTER IN GEMEINSAMER LIGA MIT FRIEDEBURG

Jahresrückblick und Ehrungen

Klein-Remels In der abgelaufenen Saison konnte der BV Kein-Remels wieder einige Erfolge feiern. Die Männer I Mannschaft warf in der Saison 2017/2018 in der Regionalliga II, einer von vier letztes Jahr neu geschaffenen Ligen, in denen Mannschaften mit 16 Werfern aus ganz Ostfriesland aufeinandertreffen. Nach vielen interessanten Wettkämpfen gegen Gegner, wie z.B. Bensersiel, Ihlowerfehn und Dunum-Brill, wurde die Saison zum Schluss nochmal richtig spannend. Denn fast jedes Team in der Liga außer die ersten drei konnten theoretisch noch in die

Regionalliga III absteigen. Der BV Klein-Remels sicherte sich eine gute Mittelfeld-Platzierung und hofft, diese Leistung auch nächste Saison wieder auf die Straße bringen zu können. Zu erwähnen ist auf jeden Fall auch die A-Jugend des BV KleinRemels (Bild rechts). Das Team wurde in der abgelaufenen Saison Meister in der gemeinsamen Liga mit dem Kreisverband Friedeburg. Das Bild zeigt den stolzen Trainer Stephan Broers und seine Mannschaft (von links: Nantke Reens, Henrik Broers, Stephan Broers, Hauke Reens, Sönke Reens). Der Verein hofft dieses Jahr auch

auf der Einzelebene wieder an die Leistungen des vergangenen Jahres anknüpfen zu können, wo viele Werfer bei den Landesmeisterschaften warfen und Nantke Reens sogar FKV-Vizemeisterin wurde und sich so für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte, welche dieses Jahr stattfinden. Die Jahreshauptversammlung des BV Klein-Remels fand am 23. März 2018 in der alten Schule in Jübberde statt. Hier wurden auch

einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt (Bild links). Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Thorsten Roelfs geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Tamme Robbe, Thorsten van Ohlen, Albert Penning und Manfred Schober geehrt. Außerdem wurde Hillrich Broers (1. Vorsitzender BV Klein-Remels) für 50-jährige treue Mitarbeit geehrt, ihm wurde vom Boßelobmann des KV 13 Leer die Ehrenurkunde verliehen.


Mai/Juni 2018

Seite 21

JAGDGENOSSENSCHAFT

Hauptversammlung Selverde Am 21. März 2018 fand im Dorfgemeinschaftshaus Selverde die Versammlung der Jagdgenossenschaft Selverde statt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem Wahlen des Vorstandes. Der Vorsitzende Bertus Bontjer stand nach vier Jahren nicht zur Wiederwahl. Zum neuen Vorsitzenden wurde Alwin Bontjer gewählt. Enno Harms der seit 12 Jahren das Amt des Kassenwarts bekleidet, stand ebenfalls nicht zur Wiederwahl. Nachfolgerin für Enno Harms wurde Gunda Rohlfs. Langjähriger Schriftführer Mimke Harms stand zu Wiederwahl und blieb in seinem Amt. Die Jagdgenossenschaft Selverder schafft für die kommende Mähsaison Wildretter bzw. Wildwarner an. Die Nutzung dieser ist auf den Nutzungsbedingungen der Jagdgenossenschaft Selverde stand März 2018 festgehalten. Für die 12-jährige Arbeit als Kassenwart von Enno Harms und die vierjährige Arbeit als Vorsitzenden Bertus Bontjer bedankte sich der Vorstand der Jagdgenossenschaft Selverde.

HOLEN SIE SICH DEN

SOMMER

Ausgezeichnet

IN DEN KLEIDERSCHRANK

Klein-Remels

STILVOLLE FÜR JEDEN TAG

LOOKS

LASSEN SIE SICH

INSPIRIEREN Modehaus

Rob von Gijzen (links) wurde mit einer Ehrennadel für 10 Jahre Singen im Männerchor „Feierabend“ Klein-Remels vom 1. Vors. Gerhard Weers ausgezeichnet.

Remels

Friedhof Hollen Einen freiwilligen, ehrenamtlichen Arbeitsdienst haben einige Bürgerinnen und Bürger aus Hollen auf ihrem Friedhof verrichtet. Am 21. April wurden in und um der Leichenhalle Schäden beseitigt, und ein neuer Weg zwischen den Gräbern angelegt und gepflastert. Außerdem wurden größere Flächen von zurückgegebenen Grabstellen mit Grassaat angesät. Bürgermeister Heinz Trauernicht dankte allen Teilnehmern persönlich und Ortsvorsteher Ulrich de Buhr lud im Anschluss zum Mittagessen ein.


Seite 22

Mai/Juni 2018

SEIT APRIL 2018 RÄUMLICHKEITEN IM AUTOHAUS AZA POLLMANN & REUTER BEZOGEN / 12 JAHRE ERFAHRUNG

Fahrschule Habierski: Neueröffnung in Remels

Laufend neue Intensivkurse in Remels Jetzt anmelden und durchstarten!

Das Team der Fahrschule Habierski besteht aus Dennis, Marco und Sabine Habierski.

Remels Seit April gibt es eine neue Adresse, wenn es um die Führerscheinausbildung geht. Die Fahrschule Habierski hat in den Räumen des Autohauses Pollmann & Reuter eine Fahrschule mit einem modernen Unterrichtsraum eröffnet. Seit zwölf Jahren hat das junge Team bereits eine Fahrschule in Augustfehn. Unterricht ist in Remels montags von 18.00 bis 19.30 und mittwochs von 19.30 bis 21.00 Uhr. Mittwochs ist auch persönliche Information und Anmeldung ab 19.00 Uhr möglich. Nach Absprache werden auch

immer Intensivkurse (Urlaubsoder Ferienkurse) angeboten. Besonders bei der Fahrschule Habierski ist auch, dass Ratenzahlung angeboten wird. Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie gleich Kontakt auf: Tel. 04956/926490 oder 0171/5489116 oder E-Mail info@ fahrschule-habierski.de.

Kulturring Uplengen zieht erfolgreich Bilanz Remels Der Kulturring Uplengen e.V. konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßte die 1. Vorsitzende, Frau Helga Sprang, zahlreiche Mitglieder und viele kulturinteressierte Gäste im Rathaus in Remels. Bevor das offizielle Programm startete konnte Helga Sprang einen besonderen Gast ankündigen, Wolfgang Kraus. In einem spannenden Vortrag berichtete Wolfgang Kraus von seinen Erfahrungen als Kapitän auf großer Fahrt. Sehr anschaulich schilderte er sein abwechslungsreiches Leben auf dem Schiff vom Schiffsjungen bis zum Kapitän. Der Vortrag wurde bereichert durch viele eindrucksvolle Bilder, Zeitungsberichte zu besonders in Erinnerung gebliebenen Ereignissen und persönlichen Gegenständen aus dem Alltag an Bord. Helga Sprang bedankte sich im Namen der Mitglieder und Gäste herzlich bei Wolfgang Kraus für seine interessanten Ausführungen. Er wurde mit viel Applaus verabschiedet. Im Anschluss erinnerte der Kulturring an die zahlreichen Aktivitäten des letzten Jahres. Besonders mit Tillmann Bendikowski, der

Gäste und Mitglieder des Kulturring Uplengen e.V.

im Februar 2017 über sein Buch „Der deutsche Glaubenskrieg – Martin Luther, der Papst und die Folgen“ referierte, sei es nach den Worten von Helga Sprang gelungen, einen namhaften deutschen Journalisten und Historiker zu gewinnen. Die Tagestour mit Besuch und Führung beim Taktischen Luftwaffengeschwader 71 Richthofen in Wittmund sowie des Blaudruckmuseums in Jever und der anschließende Besuch im Sielhafen-Museum in Carolinensiel sind in guter Erinnerung. Im August waren die Ausstellung „Baby, you can drive my car... Mobilität und Kunst“ in der Kunsthalle Emden und eine Grachten - Rundfahrt ein besonderer Höhepunkt. Im November rundete das Ensemble „La Monica“ in der St.-Martins-Kirche in Remels mit einer musikalischen

Klangfolge aus der Reformationszeit zum Abschluss des Lutherjahres das Programm ab. Für 2018 sind wieder vielfältige Veranstaltungen und gemeinsame Fahrten geplant. Es startete am 10. März sehr erfolgreich mit fast 200 Gästen und Mitgliedern mit dem Flötenorchester „Da Capo“ in der Aula der Grundschule. Am 26. Mai geht es zur Besichtigung traditioneller Kirchen nach Friesland. Frauke Schweers führt durch die Exkursion. Die Gartentour in die Niederlande nach Haaren zum „Hortus Botanicus“ und zum „Beeldentuin Zwakanaga“ in Exloo findet am 16. Juni statt. Besonderes „Highlight“ wird sicherlich der Besuch des GOP Varieté-Theater Bremen am 15. September werden. Ein humorvolles, artistisches und spektakuläres Showprogramm mit einem

3-Gang-Menü vorab erwartet die Gäste. Abgerundet wird das diesjährige Programm des Kulturrings durch eine 2-tägige Kunstausstellung, die am 24. und 25. November stattfindet. Dort werden die Mitglieder des Kulturrings ihre kreativen Arbeiten präsentieren. Die im Februar 2018 ausgefallene Lesung mit dem Schauspieler Rainer Rudlof mit „Das Parfüm“ von Patrick Süßkind und „Der Name der Rose“ von Umberto Eco werden voraussichtlich im Februar 2019 nachgeholt. Die Kassenprüfer berichteten von soliden Finanzen und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Sowohl die 1. Vorsitzende, Helga Sprang, die Kassenwartin, Gisela Schoon, als auch die 2. Beisitzerin, Anke Diener, wurden im Rahmen der Wahlen in ihren Ämtern bestätigt. Grit Focken aus Remels wurde als 1. Beisitzerin neu in den Vorstand gewählt und Gerald Kleen als neuer zweiter Kassenprüfer. Er folgt Robert von Gijzen, der, wie die langjährige Beisitzerin, Frau Dr. Elfriede Kalass, aus den Ämtern des Kulturrings ausscheiden. Beide wurden mit Applaus und großem Dank für die geleistete Arbeit verabschiedet. Text/Fotos: Dieter Diener


Mai/Juni 2018

Seite 23

Saisonabschluss Neudorf Die Boßelsaison 2017/2018 ist zuende. Auch die Boßelerinnen und Boßeler aus Neudorf können

wieder Erfolge vorweisen: In der Saison 2017/2018 erkämpften die Männer II des BV Neudorf in der Kreisliga KBV 13 Leer die Vize-Meisterschaft.

Eine Werkstatt – Alle Marken AUTOFIT® ist die Meisterwerkstatt für praktisch jede Automarke.

Tägliche Hauptuntersuchung durch externe Prüfingenieure einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 08:00 – 17:00 Uhr, Sa. nach Vereinbarung Kfz-Service • Karosserieinstandsetzung • Elektrik / Elektronik • Fehlerdiagnose Reifenservice • Gebrauchtwagen • HU/AU

Specht Autoservice Schützenstraße 12 26670 Uplengen-Remels Telefon 04956-1337

Landhaus Friesenrose V.l. Oltmann Broers, Betreuerin Marion Reil, Heinrich Möhlmann, Günther Schmidt, Frerich Eilers.

Die 2. Mannschaft der Neudorfer Frauen erkämpften in der Saison 2017/2018 am letzten BoßelWettkampftag den ersten Platz in der Kreisklasse Frauen I des KBV 13 Leer. Der Wettkampf war bis zum Schluss sehr spannend.

Die Neudorferinnen sicherten sich mit 15:5 Punkten und 41:2 Schoet den Platz 1 vor den Frauen aus Zwischenbergen mit ebenfalls 15:5 Punkten und 31:10 Schoet. Den dritten Platz belegten die Frauen aus Oltmannsfehn.

Teestube und Café Genießen Sie hausgemachte Kuchen und Torten! Öffnungszeiten: Fr. – So. 14.30 – 17.00 Uhr Industriestraße 9 · 26689 Augustfehn · Tel: 04489-940840 info@landhaus-friesenrose.de

In Sterbefällen wende man sich vertrauensvoll an

Bestattungsinstitut Bley Erd-/Feuer-/Seebestattungen Friedwald / anonyme Bestattungen

26689 Augustfehn Südgeorgsfehner Str. 4-6 + 20a Telefon 04489-1282 V.l.v.R. Heike Eilers, Marion Reil, Ute Leerhoff, Helge Hartmann. H.R. Betreuer Günther Schmidt, Rita Thomßen, Ingrid Meyer.

Ein Foto der Jugendmannschaft Saison 2017/2018 der Spielgemeinschaft Klein Remels-Neudorf. Gestartet ist die Mannschaft

im KBV 5 Friedeburg in der BoßelKreisliga weibliche Jugend C und errangen die Vizemeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

www.bestattungen-bley.de

Erledigung aller Formalitäten – Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

◆ Transportieren – Sanieren – Abbruch – Recyceln – Entsorgen ◆ Erdarbeiten / Straßenbau ◆ Gas-, Strom-, Telekommunikations- und Abwasserleitungen ◆ Lieferung von Sand / Schüttgüter ◆ Containerdienst

BAUUNTERNEHMEN GmbH & Co. KG V. l. Mariela Broers, Betreuer Marco Reil, Neele Meyer, Betreuerin Heike Eilers, Laura Ferdinand, Betreuer Johann Meyer, Alexandra Eilers.

26670 Uplengen-Remels Am Neuland 11-15 Telefon 04956 9250-0 Telefax 04956 9250-22

www.post-bauunternehmen.de


Seite 24

Mai/Juni 2018

Rollladenreparatur-Service STEUERBERATER – UNTERNEHMENSBERATER

Alle reden von persönlicher

Betreuung und Beratung …wir praktizieren sie! Boris Lotz und Marco Lotz Oldendorfer Str. 25- 26670 Uplengen - Telefon: 04956 92840-0 Friedrich-Ebert-Str. 53- 26802 Moormerland - Telefon: 04954 95508-0 www.kanzleilotz.de - mail@kanzleilotz.de

• Wärmeschutz-Fenster und -türen aus Holz oder Kunststoff • Insektenschutz • Innentüren • Vinylböden

Andreas Bolte Tischlerei GmbH Oldendorfer Straße 119a 26835 Schwerinsdorf Tel. 04956–1476 E-Mail: andreas.bolte@ewetel.net

OSTFRIESEN SCHARF AUF EIGENE SCHOLLE

Kinderarbeit war ganz legal Exkursion zum NSG Lengener Meer und NSG Stapeler Moor Teil 56

Von Werner Strate Die Kultivierung ehemals großer Ödlandflächen in Ostfriesland, wozu mitunter auch die Regenmoore (Hochmooore) gehörten, war zu Beginn der staatlich eingeleiteten großflächigen Kultivierungskampagnen im 17. und 18. Jahrhundert ein enorm kräftezehrender Akt für die erste Generation der Moorpioniere.

Die ersten Siedler wohnten in primitiven Hütten aus Baumaterialien, wie sie die Natur zu bieten hatte. Hier eine kleine Lehmhütte (Seitenansicht). Bild: Strate

Hierbei durften sogar ganz legal schulpflichtige Kinder, wenn sie denn überhaupt eingeschult wurden, bei den auf den Kolonaten anfallenden Arbeiten, wie

beispielsweise der Torfernte, mit anpacken. Wie schon an anderer Stelle in dieser Serie beschrieben, mussten damals sämtliche auf dem Kolonat anfallenden Ar-

Die Siedler, die in einer solchen Elendshütte wohnten, nagten über Jahre hinaus am Hungertuch. Sie gerieten immer tiefer in die Armut und lebten mehr schlecht als recht. Im Frühjahr ernährten sie sich von Vogeleiern (Fasanen-, Birkhühner- und Kiebitzeier). Fuhren die Geestbauern mit der Kutsche über die Straßen, wenn es sie denn gab, warfen sich die Kinder bettelnd davor. Bild: Strate

beiten mit einfachen Geräten in Handarbeit durchgeführt werden. Seinerzeit wurde nicht danach gefragt, ob die Kinder mit dem Federhalter und Tinte umgehen konnten, sondern mit Spaten, Schüppe und Forke. Die Gesamtfläche der damaligen Ödlandflächen in Ostfriesland betrug ca. 245 qkm. Heutzutage kaum noch vorstellund nachvollziehbar, dass bei den Arbeitsgängen auf den Kolonaten nicht nur die Kolonistenfrauen, sondern auch die Kinder mit anpacken mussten. Standen auf den Kolonaten Arbeiten an, die dringend durchgeführt werden mussten, gehörte es zum guten Ton, dass Eltern ihre schulpflichtigen Kinder, egal ob Mädchen oder Jungs, daheim beließen und dafür nicht belangt wurden. Kleine Kinder konnten nicht mit auf‘s Land genommen werden, da man sie wegen der trügerischen Kuhlen, Senken und Dobben hätte ständig beaufsichtigen müssen. Mussten die Eltern auf dem Kolonat anstehende Arbeiten verrichten, blieben sich die Kleinen

selbst überlassen. Bevor sie jedoch an die Arbeit gingen, musste das Feuer auf der Feuerstelle gelöscht werden, damit die Kinder die primitive Hütte, ausgestattet mit den einfachen hölzernen Möbeln, nicht versehentlich abbrennen konnten. Auch alle Schränke, worin die wenigen Habseligkeiten aufbewahrt wurden, mussten verschlossen werden. Häufig blieben sich dann – besonders während der Frühjahrs-, Sommer- und Wintermonate – die Kinder selbst überlassen. Besser hatten es dann schon jene junge Kolonistenfamilien, die noch eine Oma oder einen Opa hatten, welche auf die Kinder aufpassen konnten. Der äußerst beschwerliche Anfang in den Wildnissen, war besonders für die Kolonistenfrauen eine große Herausforderung. Schließlich mussten sie nicht nur die im Haus anfallenden Arbeiten und die Erziehung der Kinder verrichten, sondern auch mit auf die Äcker, um darauf in Handarbeit mit den einfachsten Arbeitsgeräten die anfallenden Arbeiten zu verrichten. Die sehr beschwerliche Anfangssituation für die Menschen der ersten Stunden, Tage und Jahre in der Wildnis war für die ersten Moorpioniere eine besondere Meisterleistung an Überlebenskunst, welche nicht in Vergessenheit geraten darf. Dennoch lockte das Moor viele Siedlungswillige. Unzählige erblose Bauernsöhne und Knechte bemühten sich um eine eigene Scholle. Hier in Ostfrieslang gab es bei der Vergabe der Kolonate wesentlich mehr Bewerber als zu vergebene Kolonate. Ganz anders hingegen im benachbarten Ammerland. Bei der Kolonatsvergabe in unserer Nachbargemeinde Ihausen gab es wesentlich mehr Kolonate als Siedlungswillige. Dort wurden bei der Vergabe der Kolonate viele Bewerber aus Ostfriesland berücksichtigt. Fortsetzung folgt.


Mai/Juni 2018

Seite 25 GmbH

Stahlwerkstr. 116 – Augustfehn – www.auto-gnieser.de

AKTIONSTAGE BEI „AUTO GNIESER“

Ständig 250 Fahrzeuge im Angebot.

Nissan Qashqai - Diesel - Benzin - Automatik - Schaltgetriebe

-

Ihr Spezialist für EU-, Neu-, Halb- und Jahreswagen

Visia Acenta N-Connecta Tekna

-

Jung-/ Jahreswagen Tageszulassung NEUES MO DE LL Neuwagen VER FÜG BA R Gebrauchtwagen

Bei Neuwagen bis zu 30% Nachlass gegenüber DUPE!

Umweltprämie für alte Dieselfahrzeuge auch bei Auto Gnieser!

Über 100 Qashqai´s super günstig kurzfristig verfügbar! ab

Viele Hersteller machen mit und bieten im Rahmen der Diesel-Umweltprämie bis zu fünfstellige Zuzahlungen beim Kauf eines Neuwagens. Sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gern!

15.900 €

Verschiedene Polos Abverkauf NE UE S M OD EL L VE RF ÜG BA R

Alle Fahrzeuge zu supergünstigen Preisen!!!

versch. Motoren versch. Farben

13.900 €

ab

VOLKSWAGEN Tiguan

Neuwagen 1.4 TSI BMT Trendline, 92 kW (125 PS), 6-Gang, Klimatr., PDC, Navi, Alu, Radio/CD (MP3, AUX, USB), LED Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,5 außerorts: 5,3 kombiniert: 6,1 l/100km Benzin, CO 2 -Emission kombiniert: 139 g/km, Euro 6, Effizienzklasse: C

WEITERE MODELLE AUF ANFRAGE – WIR BESCHAFFEN IHR WUNSCHFAHRZEUG!

Wir finden das passende Auto für Sie. Wenden Sie sich an unser Verkaufsteam.

27.990 €

Alle Fahrzeuge haben ausweisbare MwSt. / Fotos beispielhaft

Versch. Volvo-Modelle zu „Knallerpreisen“ - Volvo V40 - Volvo V40 CC - Volvo V60 - Volvo V70 - Volvo XC60

- Momentum - Summum - Ocean Race - Kinetic - R-Design

- Neuwagen - Jahreswagen - Dienstwagen - Jungwagen - Gebrauchtwagen Demnächst bei Gnieser

V40 Aktion Wenden Sie sich an die Verkaufsberater.

ab

15.990 €

Nissan X-Trail 1.6 dCi X-Tronic Tekna versch. Farben 96 kW (131 PS), Automatik, Navi, PDC, LED, Panorama, 7-Sitzer, Leder, versch. Farben, auch als 4x4 verfügbar Kraftstoffverbrauch innerorts: 4,9 außerorts: 6,0 kombiniert: 5,3 l/100km Diesel, CO2-Emission kombiniert: 139 g/km, Euro 6, Partikelfilter, Effizienzklasse: B

ab

23.990 €

• Probefahrten • Inspektionsservice • Reifen-Service • Kfz-Meisterbetrieb • Reparaturen aller Fahrzeugmarken • Aufbereitung von PKWs • Unfallinstandsetzung

• • • • • • •

Gebrauchtwagen mit Garantie Gebrauchtwagen ab 1.500 € Leihwagen kostenlos kompetente Beratung Finanzierung supergünstig Leasing Sonntags Schautag

Unsere Leistungen im Überblick: • • • • • • • • •

Ölwechsel Inspektionen aller Fabrikate Garantiearbeiten und -abwicklung Reifen und Felgenservice (inkl. Reifeneinlagerung) Klimaservice Bremsenservice Diagnose TÜV/AU-Abnahme Lackierarbeiten

• • • • • • • • •

Fahrzeugpflege und -aufbereitung Fahrzeugbeschriftung Transporterverleih Teiledienst Restaurationsarbeiten Elektrikarbeiten Pannendienst Unfallinstandsetzung Restaurationsarbeiten für Oldtimer


Seite 26

Augustfehn

Mai/Juni 2018

Apen

Bad Zwischenahn

:LU YHUNDXIHQ ,KUH ,PPRELOLH  NRVWHQORVHU 6HUYLFH IÂ U 9HUNlXIHU

Nur 300 m vom Bahnhof ebenerdiges Wohnen (auch rollstuhlgerecht) mÜglich! Platzbietendes EFH mit Wintergarten und Garage: 9 ZK., 2 Bäder, Wohnfl. ca. 230 m², Energie: V, 120,10 kWh, Gas, Bj. 1981 KP: 245.000,Objektnr.: 6946

GroĂ&#x;es Familienhaus mit zusätzlicher ebenerdiger Wohnung - tolle Veranda! Platzbietendes EFH mit groĂ&#x;er Hoffläche: 7 Zi., KĂźche, 2 Bäder, Wohnfl.: ca. 242 m², Grdst. ca. 1.050 m², Energie: V, 131,20 kWh, Gas, Bj. 1965 KP: 249.000,Objektnr.: 6952

Erstklassig gepflegt - zu FuĂ&#x; einkaufen - nur ca. 500 m vom Meer entfernt! Gepflegte ETW mit Ăźberdachtem SĂźdwest Balkon: 3 ZKB, Wohnfl. ca. 100 m², Nutzfl. ca. 8 m², Energie: Ist in Vorbereitung! KP: 219.000,Objektnr.: 6994

Neufirrel räumt auf

Neufirrel Am 7. April fand in Neufirrel wieder eine MĂźllsammelaktion statt. Zahlreiche fleiĂ&#x;ige MĂźllsammler fanden sich ein und befreiten Neufirrel vom MĂźll. Der BĂźrger-

 :HUWHUPLWWOXQJ  RSWLPDOH 9HUPDUNWXQJ  EHVWP|JOLFKHU 3UHLV  Â EHU  -DKUH (UIDKUXQJ  WDXVHQGH 9HUPLWWOXQJHQ

5XIHQ 6LH XQV DQ

7HO  0 KOHQVWUD‰H   $XJXVWIHKQ

:HLWHUH $QJHERWH XQWHU

ZZZORWWVHLWGH

Ehren- und Gedenktafeln gesucht

verein Neufirrel bedankte sich mit einer zĂźnftigen Erbsensuppe. Die FFW Neufirrel, die Jägerschaft Neufirrel und der Ortsvorsteher stifteten jeweils eine Kiste Bier, um den Staub herunter zu spĂźlen. GroĂ&#x;en Dank an alle Beteiligten. Diese Tafeln vom 1. und 2. Weltkrieg wurden anonymisiert.

Uplengen

Weitere Infos unter: www.ihrfels.de

Nie nach Schema F. Sondern immer mit Plan B. Immer an Ihrer Seite.

Generalagentur Udo Mßller Stikelkamper Str. 13a ¡ 26835 Hesel Telefon 04950-2327 udo.mueller@wuerttembergische.de www.wuerttembergische.de/udo.mueller

In nahezu jeder Ortschaft von Uplengen (und umzu) befindet sich ein Denkmal fĂźr die zahlreichen gefallenen und vermissten Soldaten von 1914-18 und 1939-45. Ebenso wurden Anfang der 20er Jahre sowie 50er Jahre sogenannte Ehren- und Gedenktafeln mit Fotografien der Vermissten und Gefallenen, aber ebenso mit den Kriegsteilnehmern angefertigt. Diese hingen meistens in einem groĂ&#x;en Format in den Schulen und Feuerwehrhäusern, wurden damals aber ebenfalls an Haushalte von AngehĂśrigen und all den MitfĂźhlenden ausgegeben. Sie hatten eine GrĂśĂ&#x;e von etwa 30x40cm. Vor einiger Zeit habe ich begonnen, solche Gedenktafeln in bestmĂśglicher Qualität abzulichten, um den vielen Namen auf den Denkmälern ihre Gesichter zu geben, aber auch zur Sicherung vor dem Zahn der Zeit, da Fotos vergilben und ihre Qualität nachlässt. Von folgenden Ortschaften in und um Uplengen habe ich bereits Exemplare gescannt: (1. = 1. W.K.; 2.= 2. W.K.) BĂźhren (2.), Filsum (beide Kriege), Firrel (2.), GroĂ&#x;- und Kleinsander (beide Kriege), Hesel (1.), Hollen (beide Kriege). Holtland (2.), JĂźbberde (beide), Kleinoldendorf (beide), Lammertsfehn (beide),

Ehrentafel

1914 – 18

1939 - 45

X X

X X X X X X

Augustfehn BĂźhren Filsum GroĂ&#x;- und Kleinsander Firrel Hatshausen Hesel Hollen Holtland JĂźbberde Klein-Hesel Kleinoldendorf Lammertsfehn Nordgeorgsfehn Remels Schwerinsdorf Selverde Spols / Poghausen Stapel Strackholt SĂźdgeorgsfehn Veenhusen

X X X X X (x) X X X X

X X X X X X X X X X (x) X

(X) = nur Kopie oder sehr schlechter Zustand vorhanden, deshalb benĂśtige ich ein weiteres Exemplar. Stand: April 2018

Nordgeorgsfehn (2.), Remels (2.), Schwerinsdorf (2.), Selverde (beide), Spols / Poghausen (2.), Strackholt (1.), SĂźdgeorgsfehn (beide). Sollten Sie eine nicht genannte Gedenktafel besitzen oder einfach RĂźckfragen bzw. Hinweise an mich haben, so wĂźrde ich mich sehr Ăźber eine RĂźckmeldung unter 04956/3330 (Ralf Weber) freuen. FĂźr die Mithilfe danke ich im Voraus. Aus technischen GrĂźnden suche ich das kleinere genannte Format von etwa 30x40cm. Text/Fotos: Ralf Weber


Mai/Juni 2018

Seite 27

st fĂźr peziali Ihr SolstermĂśbel P

HELMUT HOLTZ ¡ RAUMAUSSTATTER Spezialbehandlungen: Micro-Needling • Microdermabrasion • Ultraschall Tel.: 04956 405660 HĂśststraĂ&#x;e 10, 26670 Remels www.kosmetikimpark.de

I

info@kosmetikimpark.de

Aufarbeitung • Neuanfertigung • Reparatur Gornstr. 8 ¡ 26670 Hollen ¡ Tel.: 0176 69337704 oder 04489-410603 Internet: www.polsterei-holtz.de ¡ E-Mail: helmut.holtz@ewetel.net

FĂśrderverein Hollen

FREIWILLIGEN FEUERWEHR LUD EIN

Osterfeuer Selverde

Hollen Bei der Jahreshauptversammlung des FÜrdervereins Grundschule und Kindergarten Hollen e.V. am 15. März gab es einen Wechsel im Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt: 1. Vorsitzender Karl Koerdt, Stv.

Selverde Am Ostersamstag freuten sich viele Kinder, wieder bei der Feuerwehr Selverde mit ihren Eltern und Bekannten vorbeizuschauen. Auf dem Dorfplatz beim Feuerwehrhaus waren zahlreiche Ostereier vom Osterhasen versteckt worden. Um 18:30 Uhr gab es dann den Startschuss zu Eiersuche. In zwei Gruppen – bis 5 Jahre und ab 5 Jahre – wurde gesammelt. Um 19.30 Uhr versammelten sich alle Kinder vor dem Gerätehaus der Feuerwehr Selverde. Dort bekamen alle Kinder, die am Fackellauf teilnehmen wollten, ihre Fakel. Gemeinschaftlich liefen alle zum Dorfplatz und zßndeten das Osterfeuer an. Die Jugendfeuerwehr Remels begleitete diesen Lauf.

      Kßrvenweg 40 ¡ 26670 Uplengen-Jßbberde Telefon 04956 928540 info@boeckmann-ostfriesland.com

  

I.A. zu verkaufen: Trotz der etwas kĂźhlen Temperaturen, verbrachte man viele Stunden bei einem schĂśnen Feuer. FĂźr das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Uplengen-Hollen 2 kleine BaugrundstĂźcke in Zentrumslage.

GroĂ&#x;efehn-Timmel Wohnhaus Neubau, hochwertige Ausstattung, 648 m² GrundstĂźck, Nähe Timmeler Meer Kaufpreis: 239.000,00 â‚Ź

0KĂźrvenweg 49 56-92 77 91 48 26670 Uplengen dirk@taxi-leenderts.de www.taxi-leenderts.de

Vorsitzende Heidi Pals, SchriftfĂźhrerin: Sandra Wilken, Kassenwartin Johanna Frerichs, Beiräte: Heidi Schmidt, Lena Dieken, Stefanie Jahn. Bei Manuela Boekhoff, die stv. Vorsitzende war, bedankte sich der Vorsitzende Karl Koerdt mit einem BlumenstrauĂ&#x;.

Spieker Immobilien SchĂźtzenstraĂ&#x;e 4, 26670 Uplengen Tel.: 04956 91850

Wolff´s

F Fahrradwelt

Mßhlenstr. 27 ¡ Augustfehn Tel. 04489-4048694

Jetzt noch schnell die letzten

E-Bikes fĂźr den Sommer sichern!


Seite 28

Mai/Juni 2018

FRANK JANSSEN AUS NORDGEORGSFEHN ERFÜLLTE SICH MIT 43 SEINEN BERUFSTRAUM ALS LOKFÜHRER

Von der Backstube in den Führerstand

Die WestfalenBahn auf dem Weg nach Emden hier im Bahnhof von Leer. Der Elektrische Triebzug FLIRT besteht aus vier Teilen, hier fährt er in doppelter Traktion ein, hat eine Länge von etwa 150 Metern und ein Leergewicht von über 200 Tonnen.

Uplengen Fragt man kleine Mädchen und Jungen nach ihrem Traumberuf kommen die unterschiedlichsten Wünsche zutage. Bei Jungen ist es oft Fußballspieler, Pilot oder Lokomotivführer. Meistens bleibt es ein Traum. Oder man erfüllt ihn sich, wenn man mitten im Berufsleben steht. Genau das machte Frank Janßen aus Nordgeorgsfehn. Zeit seines Berufslebens war der heute 46-Jährige Familienvater Bäcker und Konditor. 1987 machte er seine Lehre bei der Bäckerei Behmann in Hollen und war außerdem bei den Bäckereien Hoppmann und Gerdes in Remels tätig, bevor es ihn wieder nach Hollen in die Backstube führte. Er hat diesen Beruf sehr gerne ausgeübt. Auch das frühe Aufstehen machte ihm nichts aus.

Es sind die Zufälle im Leben, die für gravierende Veränderungen sorgen. Eines Morgens im Jahr 2014 saß Frank am Frühstückstisch und seiner Frau Heidrun fiel zufällig

Das Signal steht auf Grün und Frank setzt den Zug in Bewegung. Auf der Strecke nach Emden wird eine Geschwindigkeit von 140 km/h gefahren. Das Blattje durfte bei einer Fahrt vorne im Führerstand dabei sein. Fotos: de Buhr

Personalleiter verstand ja gar kein Plattdeutsch. Seinem damaligen Arbeitgeber – dem Inhaber der Bäckerei Behmann Ralf Jünke – fiel es nicht leicht, ihn gehen zu lassen, doch

Vier Uplengener sind bei der WestfalenBahn tätig: – von links Michael Sulkowski, Triebfahrzeugführer, Stapel; Gert Meenken, Betriebsleiter Standort Emden; Triebfahrzeugführer Frank Janßen, Nordgeorgsfehn und Triebfahrzeugführer Marco Schnürch, Großsander.

die Stellenanzeige der WestfalenBahn in der Zeitung auf. In der wurden „Triebfahrzeugführer“ unter anderem für den Standort Emden gesucht. Zum Hintergrund: die DB Regio – eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn – bediente immer die Strecke zwischen Münster und Emden. Zum Jahr 2015 wurde diese Strecke neu ausgeschrieben und der private Anbieter WestfalenBahn machte das beste Angebot und erhielt den Zuschlag. Seit dem fahren auf der Strecke die blaugelben Züge auch ab Leer Richtung Emden bzw. Münster.

Frank Janßen (46) aus Nordgeorgsfehn hat seinen neuen Traumberuf gefunden.

Doch gesundheitliche Probleme bereiteten ihm Probleme bei der Arbeit. Die Schulter machte nicht mehr mit.

Ganz spontan bewarb sich Frank Janßen dann bei der WestfalenBahn und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Frank war vorerst skeptisch, ob er denn überhaupt die Voraussetzungen für eine Ausbildung mitbringen würde. Der Uplengener Betriebsleiter machte Frank Mut, denn der

er hat ihm keine Steine in den Weg gelegt. Darüber war und ist Frank nach wie vor sehr dankbar. Sechs Monate Theorie und drei Monate Praxis standen vor ihm. Er musste viel lernen, doch seine Frau und auch Tochter Madita unterstützen ihn immer wieder. Auch ein privater Sportunfall, worauf hin er wegen eines Krankenhausaufenthaltes einige Wochen die Ausbildung versäumte, ließen ihn nicht verzagen. Seine Lehrgangs-Kollegen hielten ihn immer auf dem laufenden, wofür er ihnen sehr dankbar ist. Und dann war es geschafft: Frank darf sich seit Ende 2015 Triebfahrzeugführer nennen. Auch wenn es Schichtdienst bedeutet, hat sich für ihn sein Traumberuf erfüllt. Sein Weg führt ihn nach Emden, von wo er seinen Zug Richtung Münster übernimmt.

„Es ist zwar immer dieselbe Strecke, aber trotzdem ist jeder Tag wieder neu“, schwärmt der Nordgeorgsfehner. Es gibt aber auch Schattenseiten: in seiner eigentlich kurzen Laufbahn als „Lokführer“ hatte Frank Janßen bereits dreimal die Begegnung mit einer „Person im Gleis“, die sich damit das Leben genommen hatte. „Es ist kein schöner Moment“, wie er berichtet, „das einzige, was man machen kann, ist wegzuschauen.“ Denn bremsen kann man einen Zug so schnell nicht. Ca. einen Kilometer beträgt der Anhalteweg. Viele Triebfahrzeugführer können danach nicht sofort wieder arbeiten, einige gar nicht mehr. „So einen Anblick vergisst man nie. Doch wir können nach dem Ereignis eine Auszeit nehmen und uns wird seelsorgerisch geholfen.“ Das kann und muss man wahrscheinlich hinnehmen, damit Frank Janßen seinen Traumberuf ausüben kann.

Die WestfalenBahn GmbH ist ein regional verankertes Eisenbahnverkehrsunternehmen, wurde 2005 von vier Gesellschaftern gegründet und fährt seit Dezember 2007 Züge des Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Zu jeweils 25 Prozent waren die Verkehrsunternehmen Abellio, die Mindener Kreisbahnen, moBiel sowie die Verkehrsbetriebe Extertal am Unternehmen beteiligt. Seit Dezember 2017 ist die Abellio GmbH Alleingesellschafter des Verkehrsunternehmens. Im 600 km langen Ems- und Mittelland-Netz befördern wir über 20 Mio. Fahrgäste auf drei Regionalexpress-Linien in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Dafür erbringen die 28 neu gebauten Triebzüge jährlich 5,4 Mio. Zugkilometer. Inzwischen sorgen mehr als 200 WestfalenBahn-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter für Sicherheit, Pünktlichkeit und Komfort in den Zügen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bielefeld in der Zimmerstraße 8 in Bahnhofsnähe. Die WestfalenBahn befördert jährlich etwa 20 Millionen Fahrgäste auf insgesamt 5,4 Millionen Zugkilometern im im Ems- und Mittelland-Netz. Die WestfalenBahn setzt dafür 28 moderne Triebzüge ein.


Mai/Juni 2018

Seite 29

Tausend GrĂźnde bei uns anzurufen. 0 49 56.10 00

Thomas Heyen Generalvertretung Ostertorstr. 77 26670 Uplengen-Remels www.allianz-heyen.de


Seite 30

Mai/Juni 2018

Nicht nur zum Verschenken… Sie dreht sich wieder

Süßes & Hochprozentiges Wir freuenie! uns auf S Inh. Tomma Steenblock · Lange Straße 6

26655 Westerstede · Tel. 0 44 88 / 23 09

DIESSEITS UND JENSEITS DER ODER-NEISSE-GRENZE

Unterwegs im vereinten Europa

Remels Nach einer größeren Reparatur – durch den Mühlenbauer Dietrich Schlachter – dreht sich die Remelser Windmühle am Alten Postweg nach längerem Stillstand wieder. Auch eine Sturmsicherung durch zwei speziell zugeschnittene Ei-

chenbalken wurde angebracht, um die Bremse bei größeren Stürmen zu unterstützen. Zusätzlich darf man sich über einen weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen: Johann Kießetz ist dem Team der Remelser Mühle beigetreten und wird zukünftig die Instandhaltung der Mühle mit unterstützen.

Landfrauen-Frühstück

Uplengen

An einer VHS-Studienfahrt, die Dr. Helmut Sprang aus Remels organisiert und durchgeführt hat, nahmen 26 Teilnehmende, darunter acht aus Uplengen teil. Zielorte waren Görlitz und Breslau (heute in Polen liegend und Wroclaw genannt). Fast an jedem Tag wurden die Hauptsehenswürdigkeiten (Herrnhuter Sterne Manufaktur, Großes Fastentuch von 1472 in Zittau, „Stasiknast“ Bautzen, Schloss Fürstenstein, evangelische Friedenskirche in Schweidnitz, Gedenkstätte „Kreisauer Kreis“, Jahrhunderthalle und altes Rathaus in Breslau, Stabholzkirche Wang, Gerhart Hauptmann Villa in Agnetendorf) als Anlass genommen, ein Gruppenfoto auf die Speicherkarte zu bannen. Das

hier abgebildete zeigt die VHSStudienfahrtteilnehmer vor den alten Stadttoren in Hirschberg im Riesengebirge. Heute heißt die Stadt im polnischen Sprachgebrauch Jelenia Góra. Die nächste VHS-Studienfahrt, die Dr. Helmut Sprang plant, wird eine besondere sein, denn neben kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten soll Kulinarisches in Kroatien verkostet werden. Die 9-Tages-Fahrt findet vom 29.10. bis 6.11.18 als Busreise statt. Einen Informationsabend gibt es dazu im VHS-Gebäude in Leer, Blinke 61, am 12. Juni ab 19.30 Uhr. Vorab können Informationen unter http://www. sprang.eu/Kroatien2018.html abgerufen werden.

Die Landfrauen Uplengen hatten am 24. März zu einem Frühstück im Uplengener Hof eingeladen. Die Gäste ließen sich das leckere Frühstück schmecken. Unter dem Motto „Mich wundert, dass ich wieder fröhlich bin…“ erzählte die vom Vorstand eingeladene Pastorin Frau Elske Oltmann aus Bagband (großes Foto, 3. von rechts) aus ihrer Kindheit und Jugend in der DDR ,einem Land, das nicht viel Platz für Andersdenkende bot. Um Frau Oltmanns Leben in der DDR verstehen zu können, erfuhren die Gäste zunächst etwas über die Familie der Pastorin. Ihr Vater war ein gebürtiger Ostfriese, Arzt und evangelischreformierter Christ. Er zog mit seiner Frau nach Quedlinburg im Harz. Dort wurden auch Elske und ihre Geschwister geboren. Ihre Familie musste Repressalien und das Abhören ihrer Wohnung aushalten und Elske wurde aus ihrer Abiturklausur heraus verhaftet und landete als 17-Jährige im Frauengefängnis Hoheneck. Ihre detaillierten Beschreibungen ihrer Zeit im Gefängnis ließ bei

so mancher der 85 anwesenden Landfrauen Tränen in den Augen schimmern. 1977 erhielt die Familie endlich eine Ausreisegenehmigung und kehrte nach Ostfriesland zurück. „Wir haben die große Aufgabe aufzupassen, dass nicht vergessen wird“ sagte Oltmanns zum Abschluss ihres ergreifenden Berichtes.


Mai/Juni 2018

Seite 31

JÄGERSCHAFT UPLENGEN

ďDĂŝĨŝŶĚĞŶ^ŝĞƵŶƐŝŶƵŶƐĞƌĞŵŶĞƵĞŶƺƌŽ

Veränderung im Vorstand

/ŵŵŽďŝůŝĞŶʹ^ŚŽƉ,ŽůŐĞƌWĞƚĞƌƐ /ŚƌŶƐƉƌĞĐŚƉĂƌƚŶĞƌ /ŚƌŶƐƉƌĞĐŚƉĂƌƚŶĞƌ

Uplengen



Ĩƺƌ sĞƌŬĂƵĨΘsĞƌŵŝĞƚƵŶŐ sĞƌŬĂƵĨΘsĞƌŵŝĞƚƵŶŐ

EĞƵĞƌŝŶŐĂŶŐ

Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Uplengen kam es zu einer Veränderung in der Vorstandsarbeit, da die bisherige Schriftführerin des Hegerings Uplengen, Frau Dr. Ina Oltmanns aus persönlichen Gründen ihr Amt niederlegte. Gewählt werden musste eine neue Schriftführerin bzw. ein Schriftführer. Da für eine Neubesetzung von der Versammlung zwei Kandidaten vorgeschlagen wurden, fand eine geheime Wahl statt. Gewählt wurde Matthias Pape aus Stapel. Ein ausführlicher Bericht über den Versammlungsverlauf folgt in der nächsten Blattje-Ausgabe.

ŝĞZƵĨŶƵŵŵĞƌ ŝĞZƵĨŶƵŵŵĞƌ ďůĞŝďƚ͗ Ϭϰϵϱϲʹ ϬϰϵϱϲʹϵϭϮϬϬ ϵϭϮϬϬϬ ϮϬϬϬ  ůĂƵĨĞŶĚĨŝŶĚĞŶ^ŝĞĂƵĐŚ ŶĞƵĞŶŐĞďŽƚĞĂƵĨ ŶĞƵĞŶŐĞďŽƚĞĂƵĨ ĂƵĨ

^ŝĞĨŝŶĚĞŶƵŶƐŐůĞŝĐŚŶĞďĞŶƵŶƐĞƌĞŵďŝƐŚĞƌŝŐĞŶƺƌŽ

ǁǁǁ͘ŝŵŵŽͲ ǁǁǁ͘ŝŵŵŽͲŚƉ͘ĚĞ ŚƉ͘ĚĞ 

/ŵŵŽďŝůŝĞŶʹ^ŚŽƉ,ŽůŐĞƌWĞƚĞƌƐͮKƐƚĞƌƚŽƌƐƚƌĂƘĞϭϭϮͮϮϲϲϳϬhƉůĞŶŐĞŶͲZĞŵĞůƐ

Frühlingserwachen – Oder der Ruf der Wildnis Von Heike Elsner-Hibben Hach, was für ein Wetterchen! Nach dem verregneten Winter tut das Frühlingswetter gleich doppelt gut! Gut gelaunt streife ich durch den erwachenden Garten, und überlege, was ich zuerst mache. Mein Mann gesellt sich zu mir, und wir überlegen gemeinsam, welche Arbeiten und Projekte wir dieses Jahr in Angriff nehmen wollen. Ohhhh, da sind so viele schöne Sachen , die wir gesehen haben, und verwirklichen wollen, mal gucken was wir schaffen. Dieses Jahr haben wir uns aber auch fest vorgenommen, den Garten zu genießen. Einfach nur da sitzen und gucken, sich über Blumen freuen, Tee trinken…. hach das wird schön! Und 2 Tage später ist es dann so weit. Freitag Nachmittag, die Sonne scheint, bestes Wetter. Ich mache eine Tee und verziehe mich mit samt Teezubehör nach draußen in den Garten. Die Vögel singen, Hummeln brummen vorbei, kleine Käfer krabbeln auf den Blumen – es ist so idyllisch, dass es mich fast im Halse würgt. Entspannt lehne ich mich zurück und rühre grade meine Tee um - da ertönt ein lautes MÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖHHH jenseits der Hecke. Ich verschütte vor Schreck etwas Tee, und während ich leise vor mich hin schimpfe, wird das MÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖH immer penetranter. Himmel Gesäß und Nähgarn – da will man in Ruhe seinen Garten genießen - UND DANN DAS! Der Nachbar hat seinen Rasenmäher aus dem Winterschlaf geholt, und fährt ihn nun ausgiebig auf dem noch nicht gewachsenen Rasen spazieren. So zum warmlaufen, quasi. Na gut, ich ignorier das einfach.

Also lehne ich mich wieder zurück. Mmmmh, lecker der Tee. Ein dumpfes Motorengeräusch dröhnt aus der Ferne. Ich ignoriere auch das. Mit geschlossenen Augen sitze ich in der Sonne. Das Motorengeräusch wird lauter. Und ein feiner, sehr bekann-

ter „Duft“ erreicht meine Nase : Gülle. Langsam öffne ich ein Auge und blicke mich um. Da fährt auf dem Nachbarfeld ein Landwirt seinen großen Traktor nebst Güllefass auf und ab, und winkt mir fröhlich zu. Ich winke zurück. Und sprin-

te dann zur Wäscheleine, denn da hängt eine frisch gewaschene Ladung Wäsche. Schnell nehme ich alles ab und stelle es rein. Langsam entspanne ich mich wieder. Und setze mich zurück in den Gartenstuhl. Jetzt genießen. Nach 5 Minuten rieche ich die Gülle schon gar nicht mehr. Und auch der Rasenmäher des Nachbarn stört mich nicht mehr. Nach 15 entspannten Minuten fangen unsere beiden Hunde an zu bellen – mein Mann kommt nach Hause. Schön, dann können wir gemeinsam Tee trinken. Doch mein Mann gruschelt in der Garage herum. Ich werde schon ganz unruhig, da kommt er schließlich doch noch. Freudestrahlend. Mit einem riesigen Karton unter dem Arm. „ Guck mal“, ruft er mir zu, „ ich habe uns was Schönes gekauft!“ Aha. Sicher wieder ein technisches Spielzeug. Ich liege richtig. Einen tragbaren Ministaubsauger. „ Zum Auto aussaugen und so. Total praktisch!“ Seine Augen strahlen mich an, und mit dem umgehängten Sauger sieht er aus, als würde er in Ghost Busters mitspielen. Ich seufze einmal. „ Schön Schatz!“ Da ist er auch schon verschwunden. Kurze Zeit später sehe ich, wie er gebückt im Auto steht, und ein durchdringendes JIIIIIIIIIIIIIIIIIIIH erfüllt den Hof. Er saugt sein Auto. Gegen so viel Frühlingsidylle komme ich nicht mehr gegen an. Ich packe meinen Teekram zusammen , und ziehe nach drinnen in die Küche. Während einer weiteren Tasse Tee überlege ich nun, mir den lang ersehnten Poolsauger zu kaufen, der ist wenigstens leise. Und wirklich sehr nützlich. Und ich werde ihn Karl-Heinz nennen….


Seite 32

Mai/Juni 2018

Bettenwechsel - Der Sommer kommt Aktion Microfaser Hohlfaserfüllung Polyester Waschbar bis 60°C Leicht - 1-2 Wärmepunkte 135/200

ab

24,95

Fascination Tencel Lyocell®/Polyfüllung Waschbar bis 60°C Trockenes Schlafklima Leicht - 1 Wärmepunkt 135/200

ab

54,95

Weitere Größen u. Artikel vorrätig bzw. lieferbar

G

Giesmann Mode - Textil - Betten

Uplengen-Remels

Mittwoch u. Samstag nachmittags geschlossen

04956-1268

Jahreshauptversammlung des OBV Remels Remels Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Ortsbürgervereins Remels im Uplengener Hof vermittelte der 1. Vorsitzende Dieter de Buhr den anwesenden Mitgliedern in seiner Rede einen Rückblick auf die erfolgreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Begrüßt wurden sechs Neuaufnahmen, so dass der Verein mittlerweile 128 Mitglieder zählt. Der Verein steht weiterhin auf einem soliden finanziellen Fundament. Die Kasse wurde ordnungsgemäß geführt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Zur Wahl standen in diesem Jahr die Posten eines 2. Vorsitzenden, sowie eines Kassenführers an. Marianne Koch, die seit dem 26.05.1994 den Posten der 2. Vorsitzenden innehatte, trat nach fast 24 Jahren von ihrem Amt

zurück und wurde dementsprechend gebührend verabschiedet. Nachfolger wurde Friedrich (Fidi) Renken, der nach einstimmiger Wahl in seinem Amt bestätigt wurde, genau wie Alfred Weber, der die Kassenführung weiterhin übernehmen wird. Auch im Jahr 2018 stehen wieder mehrere Aktivitäten im Terminkalender. Den Auftakt der Saison bildete eine Radtour für jedermann am 01. Mai. Jeden ersten Montag und jeden dritten Dienstag lädt der OBV ab sofort zu gemeinsamen Radtouren mit den ortskundigen Tourguides ein. Abfahrt ist jeweils um 19.00 Uhr an der Mühle Remels. Geplant sind zusätzlich eine Betriebsbesichtigung bei der Fa. Berentzen in Haselünne, ein Grillnachmittag und eine Theaterfahrt nach Ocholt. Interessenten und Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Von links nach rechts: 1. Vorsitzende Dieter de Buhr, Marianne Koch, 2. Vorsitzende Friedrich Renken.

Klassentreffen nach fünfzig Jahren Stapel 50 Jahre nach der Schulentlassung trafen sie sich wieder in ihrer alten Schule – 16 Damen und Herren und die Frau ihres bereits verstorbenen Klassenlehrers. Sie hat die Klasse bei vielen Aktionen immer wieder begleitet und wurde deshalb ehrenhalber eingeladen. Nach dem ersten Auffrischen alter Erinnerungen ging es zu einem Rundgang durch die „neue“ Schule, die den letzten Jahren vergrößert und modernisiert wurde. Die meisten Ehemaligen wohnen im hiesigen Bereich, die weiteste Anreise war etwa 130 Kilometer. Anschließend ging es zu „Miki“ zum gemeinsamen Abendessen, wo noch lange alte Erinnerungen aufgefrischt und über viele Begebenheiten kräftig gelacht wurde. Hermann Ernst und Hans-Hermann Terveer wollen in etwa fünf Jahren wieder zu einem Treffen einladen. Text/Foto: Bernhard Ritter

Hinten v. l. Hermann Ernst, Georg Otto, Johann Gerdes, Rudolf Klich, Heye Willems, Dieter Caspers. Mitte v. l. Gerhard Gerdes, Artur Struß und Hermann Meyer. Vorne v. l. Hans-Heermann Terveer, Rita Harbers geb. Wollermann, Helma Duis geb. Lehnerds, Hannelore Köhrsen geb. Gerdes, Alma Janßen geb. Boom, Alma Ernst und die Frau des ehemaligen Klassenlehrers Herta Dumschat. Auf dem Bild fehlt Therese Pedersen geb. Hasseler.


Mai/Juni 2018

Seite 33

o , wie w , n n Wa ir len : W l o w ! Sie Sie da r ü f d sin

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Online-Banking Nehmen Sie Ihre Bank mit, wohin Sie wollen: Mit unserem Online-Banking erledigen Sie Überweisungen, Daueraufträge im Blumenladen, schließen Finanzprodukte bequem auf der Couch ab oder überprüfen Ihre Finanzen einfach vor dem Schlafengehen. Mehr auf www.meine-rvb.de. www.meine-rvb.de

0800 285 622 97

Ihre Apotheke informiert:

Gut geschützt in die Sonne

Raiffeisen-Volksbank eG Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund

Ins Wasser gefallen

Bettina Wirtz Filialleiterin der Linden-Apotheke

Sonne tut gut. Sonnenstrahlen fördern die Bildung von Vitamin D und regen unseren Stoffwechsel und Kreislauf an. Auch das Immunsystem wird aktiviert, so dass der Körper besser gegen Viren und Bakterien gewappnet ist. Und nicht zuletzt schenkt uns die Sonne einfach Wohlbefinden und gute Laune. Doch wer sich lange der Sonne aussetzt, mutet seiner Haut einiges zu. Wird die Haut jahrelang UV-Strahlen ausgesetzt, bleibt dies nicht ohne Effekt. Sie altert schneller, Falten und Altersflecken bilden sich. Ohne ausreichenden Schutz kommt es ebenfalls leicht zu einem schmerzhaften Sonnenbrand. Jeder Sonnenbrand birgt das Risiko von Spätschäden der Haut. Insbesondere die bräunenden UVB-Strahlen der Sonne können erhebliche Hautschäden, bis hin zu Hautkrebs verursachen. Um Hautalterung und Son-

nenbrand zu vermeiden ist ein guter Sonnenschutz notwendig. Gerade zu Beginn des Sommers, wenn die Haut noch ungebräunt ist, empfiehlt sich ein Produkt mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Ebenso ist es ratsam, bei Kindern ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 50 zu wählen. Es gibt für jede Haut das richtige Sonnenschutzprodukt. Oft ist es aufgrund der Vielzahl von Produkten nicht so einfach, das für die jeweiligen Bedürfnisse passende Mittel zu finden. In der Apotheke erhalten sie neben hochwertigen Sonnenschutzmitteln auch eine umfassende Beratung. Neben dem Abklären des Hauttyps spielen auch mögliche Allergien, besondere Freizeitaktivitäten und unterschiedliche Urlaubsorte eine große Rolle bei der Entscheidung für den optimalen Sonnenschutz.

Remels Buchstäblich ins Wasser fiel die geplante Radtour für jedermann am 1. Mai des OBV Remels. Anfängliche heftige Sturmböen und Dauerregen vermochten selbst den hartnäckigsten Radler nicht in den Sattel zu verleiten. Daraufhin wurde die sorgfältig von Harm Schlachter und Hartwig Aden geplante Tour kurzfristig in eine „Auto - Kaffeefahrt“ umgewandelt. In Fahrgemeinschaften fuhren 30 Personen zur Rutteler Mühle, wo in dem gemütlichen

Café schon Kaffee/Tee und Kuchen auf die Teilnehmer warteten. Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Remels, da Reinhold Buß, als Streckenposten, in diesem Jahr mit seinem Getränke- und Picknickwagen vorher nicht zum Einsatz kam. Auch wenn der Wettergott es an diesem Tag nicht besonders gut mit den Radlern meinte, waren alle Beteiligten mit dieser Variante „Maiausflug und Anradeln“ zufrieden.


Seite 34

Mai/Juni 2018

Fahrzeugpflege leicht gemacht! Unsere individuelle Fahrzeugpflege für:

Robert-Bosch-Str. 1 PKW-Wäsche inkl. Vorwäsche

Autobahnabfahrt Apen/Remels

9.50

Uplengen-Jübberde Tel. 04956-4056710 www.uplengener-waschpark.de

■ Nutzfahrzeuge ■ PKW ■ Kleinfahrzeuge ■ Wohnmobile ■ Anhänger ■ Sportboote ■ Motorräder ■ Fahrräder

Modernste Anlage für die professionelle Wäsche von LKW ■ 3 SB-Stationen zur Selbstbedienung ■ 2 überdachte Staubsaugerplätze

Gutscheine erhältlich Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag bis 21 Uhr Samstag: PKW 7 bis 18 Uhr, LKW 7 bis 13 Uhr

Jahreshauptversammlung

Viele Aktivitäten

Ralf Heykants (stellv. Kreisbrandmeister), Wilfried Diener (Gemeinde Uplengen, Egon Erdmsann, Erich Duin (Stellv. Gemeindebrandmeister), Johann Reil, Jonas Reil, Sascha Meyer, Ole Janßen, Wiltraut Broers (Ortsvorsteherin Spols), Daniel Janßen, Heinz Brunken (Stv. Bürgermeister).

Spols/Poghausen Am 19. Januar 2018 konnte Ortsbrandmeister Johann Reil zahlreiche Gäste auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Spols-Poghausen begrüßen. Er blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Insgesamt gab es 15 Einsätze, darunter zwei Übungen. Hervorgehoben wurde die hohe durchschnittliche Personalstärke beim Einsatz mit 13 Kameraden sowie die schnelle Ausrückzeit von fünf Minuten. Darüber hinaus nahmen einige Kameraden an Lehrgängen und Fortbildungen teil. Bei den anstehenden Wahlen gab es zwei Wiederwahlen, CarlFriedrich Wolters wurde zum Sicherheitsbeauftragten wiedergewählt, Jonas Reil zum Atem-

schutz-Gerätewart. Bei den Neuwahlen wurde Sascha Meyer zum Gerätewart sowie Heiner Becker zum Schriftführer gewählt. Befördert wurden die Kameraden Ole Janshen und Daniel Janßen zum Oberfeuerwehrmann, Sascha Meyer zum Hauptfeuerwehrmann. Jonas Reil wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Eine außergewöhnliche Ehrung wurde durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Ralf Heykants vorgenommen. Für sein Engagement und Einsatz für die Feuerwehren in der Gemeinde Uplengen in seiner Zeit als Gemeindebrandmeister bis 2017 verlieh er dem Ersten Hauptbrandmeister Egon Erdmann die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen.

Poghausen Leider ist die ehrenamtliche Stelle des Ortsvorstehers in Poghausen noch vakant. Trotzdem sind die Einwohner aktiv, was ehrenamtliches Engagement und gesellige Anlässe angeht. Es gibt einen Arbeitskreis bestehend aus ca. acht bis zehn Personen, der sich einmal im Quartal trifft. Ganz aktuell wurde traditionell ein Maibaum gemacht. Gebunden am 30. April und aufgestellt am 1. Mai. Dabei stehen

natürlich die Geselligkeit und der Spaß im Vordergrund. Auch die Kinder machen einen eigenen Maibaum. Am 3. Juni werden beide wieder gemeinsam abgebrochen und danach wird Brot (und Pizza) im Ofen vom Backhaus gebacken (auch Pizza) und es gibt eine Poghausener Brotzeit. Auch Müll sammeln und eine Fahrradtour gehören zu den Aktivitäten des Arbeitskreises. Am 3. Advent wurde gemeinsam auf dem Dorfplatz gesungen.


Mai/Juni 2018

Elektro

Seite 35

W.e.e.r.s.

Meisterbetrieb

e.K. Ivan Accetta

Elektroins stalllation

Ostertors str. 120 26670 Remels Tel. 04956 6 92 286320 0 Fax 04956 6 92 286321 1 Mobil 0174 2092433

Neubau/Umbau/Sanierung

Telefon-/ kanla agen Netzwerk Satelliten n-An nlagen

E-Mail: i.accetta@t-online.de

Neuigkeiten aus der Gemeindebücherei Wir schaffen die Öffnungszeiten ab! ebooks, epaper und eaudio zum Herunterladen in unserer Onleihe:

www.nbib24.de Anmeldung in der Bücherei erforderlich (5,00 €)! Top-Ten der Spiegel-Bestsellerliste (Paperback), Top-Five der SpiegelBestsellerliste (Hardcover) – Aktuelle Kinder- und Jugendbücher, Plattdüütsche Kinnerbooken. Über 2000 gekennzeichnete Antolin-Bücher, TiptoiStifte und Bücher.

Gemeindebücherei Remels Lindenallee 4 26670 Uplengen Tel: 04956/990771 buecherei.uplengen@ewetel.net Unsere Öffnungszeiten: Montag: 15.00 -18.00 Uhr Donnerstag: 08.30 -12.30 Uhr Online 24 Stunden geöffnet! www.uplengen.de (-> Link Gemeindebücherei)

TERMINE: Öffnungszeiten in den Sommerferien: Am 16.07. und am 06.08 von 15 Uhr bis 18 Uhr. Letzer Ausleihtag vor den Sommerferien ist der 25.06.2018.

Lesestart-Tasche mit dem Bilderbuch: „Bitte anstellen!“ von Tomoko Ohmura. Kostenlos in der Bücherei abholen! (für alle dreijährigen Kinder in Uplengen und Umgebung).

Büchertisch mit neuer Sommerlektüre

Neu – Neu - Neu Ab sofort zum Zuhören, Anfassen und Ausprobieren in der Bücherei:

DIE TONIEBOX! Kommen Sie gerne mit Ihren Kindern vorbei und testen die Toniebox. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren. Nach den Sommerferien stehen verschiedene Tonies zum Ausleihen zur Verfügung!

Uplengener Ladies-Night Uplengen Auch in diesem Jahr standen Beate Bäuerle, die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Uplengen und Helga Roßkamp von den Uplengener Landfrauen vor einem ausverkauften Haus. Wieder waren die Eintrittskarten anlässlich des Weltfrauentages 2018 innerhalb von 2 Tagen vergriffen! Längst schon ist die Uplengener LadiesNight weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt und die Zuschauer kamen aus ganz Ostfriesland. Sehr angetan waren die Besucherinnen von der zeitgleichen Ausstellung im großzügigen Foyer der Oberschule Uplengen. Angeboten wurde alles was FRAU braucht: Oster-Dekoration, Kosmetika und professionell angefertigter Schmuck. Ebenso konnten sich die Frauen bei Christine Holtz über den Familienstützpunkt Uplengen und über die Gruppe Leukin e.V. informieren. Während der gesamten Veranstaltung standen Spendendosen bereit, um für den Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder Geld zu sammeln. Auch in diesem Jahr hatten die beiden Organisatorinnen für die Frauen-Comedy eine gute Wahl betroffen. Alle Zuschauer hatten an diesem Abend eine Wellness-Behandlung der etwas anderen Art gebucht. „Die Weibsbilder“, dar-

gestellt von Anke Bausch und Claudia Thiel, entführten 200 Frauen und ein paar wenige Männer auf die Schönheitsfarm, um den Beautygeheimnissen auf der Spur zu kommen. Es wurde den Zuschauern durch kräftiges Lachen ein besonders hoher AntiAging-Effekt versprochen. Und es wurde sehr viel gelacht! Mit ihrem derben rheinländischen Humor bezogen die beiden Kabarettistinnen den neugewählten Bürgermeister Heinz Trauernicht und Gleichstellungsbeauftragte Beate Bäuerle mit in ihr Programm ein. Beide nahmen es mit Humor. Aufgrund der großen Nachfrage wird es 2019 anlässlich des Weltfrauentages zwei Veranstaltungen zur Ladies- Night in Uplengen geben.

Die Grundschule Remels sucht zum 1.8.2018 eine/-n

Bundesfreiwilligendienstler/-in (BFD)

Auf Ihren Besuch in der Gemeindebücherei freut sich

Aufgaben: Schülerbetreuung und -beaufsichtigung am Vormittag und in der Mittagszeit sowie Durchführung von Projekten und Arbeitsgemeinschaften in der Ganztagsschule. Mindestalter: 18 Jahre.

Christine Baumfalk Büchereileiterin

Grundschule Remels, Frau Drees, E-Mail: gsremels@gmx.de

Bewerbungen an:


Seite 36

Mai/Juni 2018

Workshop „Trommel-Zauber“ Hollen Hollen Eine ganze Woche lang durfte es an der Grundschule Hollen hoch her gehen. Vom 23. bis 27. April entführte „Tam Tam Thomas“ (Thomas Uken) die Kinder in die Welt afrikanischer Klänge und Rhythmen. Mit Begeisterung wurde das Stück: „Djembi und das Fest der Tiere“ eingeübt. In dieser Geschichte treffen die Kinder die kleine Trommel Djembi und gehen mit ihr auf Reisen, um die Tänze der Tiere kennen zu lernen. Die Kinder bereiteten in der Projektwoche mit den Lehrkräften die Kostüme und die Kulissen für die große Aufführung am Freitagnachmittag vor. Jeden Tag wurde mit Tam Tam Thomas getrommelt, gesungen und getanzt. Bereits am Vormittag waren die Vorschulkinder und die Bewohner der Seniorenwohnanlage des Hollener Pflegedienstes der Ein-

ladung zur Generalprobe gefolgt. Die sehr positive Resonanz ließ große Hoffnung für die Hauptaufführung aufkommen. Am Nachmittag war es dann soweit: Viele Gäste konnten bestaunen, was in nur einer Woche entstanden war und wurden zum Ende der Vorstellung noch selber angesteckt vom „Virus Africanus“. Alle tanzten mit – ein toller Erfolg! Die Grundschule Hollen konnte dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) den Workshop „Trommel-Zauber“ durchführen. Die RVB hat den Workshop mit einer Spende von 950 Euro aus ihrem Regionalfonds finanziell gefördert. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte.

Die Sparkasse LeerWittmund steuerte diesem Projekt 500 Euro bei und der Förderverein Grundschule und Kindergarten Hollen überreichte einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Das Foto zeigt RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppen-

burg und RVB-Filialleiter Sascha Perrey mit Manfred Christians, Schulleiter der Grundschule Hollen, und Karl-Heinrich Koerdt, Vertreter des Fördervereins Grundschule und Kindergarten Hollen e.V., bei der symbolischen Scheckübergabe vor dem Auftritt.

Aufgeräumt Jübberde Am 7. April haben sich bei strahlendem Sonnenschein einige Einwohner von Jübberde, der Ortsvorsteher, Mitglieder des Boßelverein „He löpt noch“, der Jagdgenossenschaft Jübberde sowie der Kinder- und der Jugendfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr getroffen, um das Dorf entlang der Straßen und Gräben vom Müll zu befreien. „Man muss sich doch wundern, was und wieviel einige Leute wegwerfen“, lautet das Fazit der Gemeinschaftsaktion. Zum Abschluss wurde gemeinsam mit allen Beteiligten die Veranstaltung bei Pommes, Bratwurst und Getränken abgeschlossen.

Erfolgreiches 2017 beim ASV – Petri Dank! Uplengen Auf der Jahreshauptversammlung am 16. März 2018 im Dorfgemeinschaftshaus Großsander stellten der amtierende Vorstand Rudi Brasch, Walter Buhr, KarlHeinz Kroon, Frank Groenewolt, sowie der Vorsitzende Claus Christ die Ergebnisse aus dem letzten Jahr, sowie die Ziele und Projekte für das Jahr 2018 den anwesenden Vereinsmitgliedern vor. Zu den Gewässern des ASV Uplengen gehören der Großsander See, ein großer Bereich des Nordgeorgsfehnkanals, sowie seit kurzer Zeit der Hollener Dorfteich. Hier wurden Anfang des Jahres einige dringende Pflegearbeiten an der Vegetation durchgeführt, die zu dem Erhalt der Qualität des Gewässers nötig sind. Eine Verkrautung des Gewässers ist sehr weit fortgeschritten. Es wird ein langwieriger Prozess, das wieder

ins Gleichgewicht zu bekommen. An anderer Stelle wurde in einem Arbeitseinsatz eine Benjeshecke gepflanzt. Es haben die Naturschutzaufgaben des Vereins einen hohen Stellenwert und die Realisierung solcher Maßnahmen sind Ausdruck der Verbundenheit der Uplengener Angler mit der Natur und ihrem Schutz. Ein behindertengerechter Angelsteg wurde mit finanzieller Unterstützung der Raiffeisen Volksbank am Kanal an der Spolser Brücke erstellt, der für Einheimische und auch Gäste mit körperlichen Einschränkungen die Möglichkeit bietet, am Angelsport teilzunehmen (das Blattje hat berichtet). Insgesamt wurden vom ASV Uplengen über 800 kg Fisch in die Vereinsgewässer eingesetzt, so das der Fischbestand als sehr gut anzusehen ist. Damit die Regeln der Fischereiordnung eingehalten werden, sind an den Gewässern

Geehrte mit Vorstandsmitglied Walter Buhr (vorne l.) und 1. Vorsitzenden Claus Christ (r.). Foto: privat

regelmäßig Fischereiaufsichten tätig, die durch die Gemeinde Uplengen autorisiert sind, Kontrollen durchzuführen.

Vereinsmeister wurde in diesem Jahr Johann Pleis, 10 Mitglieder wurden an diesem Abend für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.


Mai/Juni 2018

Seite 37

ZUHAUSE LAUFT’S. WEIL AUCH MEIN HANDYTARIF ZU MEINEM LEBEN PASST.

EINFACH MOBIL – STREAMEN OHNE DATENVERBRAUCH MOB

Z . B.

14,99IL RED S € MTL . IN D EN 6 M O E RSTE N NATE N

1

LTE Max – automatisch mehr Top-Speed unterwegs GigaPass – Lieblingsapps ohne Datenverbrauch nutzen2 GigaDepot – unverbrauchtes Datenvolumen mitnehmen3 WiFi Calling – besser telefonieren über WLAN4 Alles-Flat mit Telefon und SMS 2 GB Datenvolumen

Wir beraten Sie gerne:

EWE ServicePunkt Remels, Schützenstraße 9, 26670 Uplengen-Remels Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 – 17:30 Uhr

WWW.ZUHAUSELAEUFTS.DE 1) Aktion gültig bis 02.08.2018. Gültig für Einfach Mobil RED S ohne Smartphone für Neuverträge oder aktive Vertragsverlängerung. Mindestlaufzeit 24 Monate. Anschlusspreis 29,99 €. Internet-Flat mit 2 GB Datenvolumen bei max. LTE-Geschwindigkeit. Danach Drosselung auf max. 32 Kbit/s, inkl. Telefon- und SMS-Flat für Standardverbindungen in alle dt. Netze. Mtl. Tarifpreis nach 6 Monaten 29,99 €, nach 24 Monaten 34,99 €. 2) GigaPass: Mindestlaufzeit 24 Monate. Ausgewählte Apps nutzen, ohne inkludiertes Datenvolumen zu verbrauchen. Erster GigaPass kostenlos aktivierbar. Video-Pass nur in Tarifen Einfach Mobil RED M–L aktivierbar. Drosselung auf 32 Kbit/s bei Verbrauch des Inklusivvolumens auch für Nutzung des GigaPasses. Sprach- und Videotelefonie, Werbung und Öffnen externer Links sind nicht im GigaPass enthalten und werden auf Tarif-Datenvolumen angerechnet. Gilt auch für einzelne Anwendungen bestimmter Apps. GigaPass gilt nur im Inland. 3) GigaDepot: Ungenutztes Datenvolumen wird einmalig in den nächsten Rechnungszeitraum übertragen. Depot wird automatisch aktiviert, wenn mtl. Datenvolumen aufgebraucht ist. Gilt nicht für zum Ende des Rechnungszeitraums auslaufende Optionen. 4) WiFi Calling: Kompatibles Endgerät vorausgesetzt. Alle Preise inkl. 19 % MwSt. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. EWE TEL GmbH, Cloppenburger Straße 310, 26133 Oldenburg


Seite 38

Mai/Juni 2018

125 Jahre MGV „Eintracht“ Remels Remels Der Männergesangverein „Eintracht“ Remels ist 125 Jahre alt. Dieses Jubiläum nahmen die Vereinsmitglieder zum Anlaß ihrem diesjähriges Sängerfest eine besondere Note zu geben. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie Gäste, darunter der befreundete Chor des MGV Henschhausen, waren zu diesem Ereignis am Abend des 5.Mai in den Saal des Uplengener Hof gekommen. In ihren Grußworten würdigten die Ehrengäste übereinstimmend das ehrenamtliche Engagement der Chormitglieder als musikalische Botschafter. Auf zwei mobilen Aufstellern wurde in Bildern die bewegte Geschichte des Vereins mit seinen Initiatoren und Chorleitern dargestellt. Zu den neueren Daten gehört auch, daß im Jahr 1980 der Chor dem Ostfriesischen Sängerbund (heute Ostfriesischer Chorverband) bei trat. Heike Douglas, Präsidentin Ostfriesischer Chorverband, und der Vorsitzende des MGV Eintracht Remels Frederik Kowalk ehrten für langjährige aktive Mitgliedschaft im Verein (s. Foto): 40 Jah-

Der Chor des MGV Eintracht Remels.

re Peter Scheidt, Harm Temmen; 25 Jahre Bernhard Hoppmann. Chorleiter für die zurzeit 22 aktiven Sänger ist seit 2009 Matthias Bösch. Das Repertoire umfasst Chor- und Kirchenlieder, Volkslieder und aktuelle Songs bekannter Interpreten. Zu den Proben treffen sich die Sänger jeden Montag von 18.00 bis 19.45 Uhr im Uplengener Hof. Wer Freude am Singen in der Gemeinschaft hat, ist immer herzlich willkommen.

Fotos: Stephans

Ehrung am 05.05.2018: v.l. Peter Scheidt, Harm Temmen, Heike Douglas, Bernhard Hoppmann, Frederik Kowalk.

Ulf Thiele: „Zwergennest erhalten“ Remels Ab dem 1. August 2018 wird der Besuch der Kindergärten in Niedersachsen nach dem Willen von CDU und SPD beitragsfrei sein. Einrichtungen wie der Kinderspielkreis Zwergennest in Remels werden von der Kostenübernahme jedoch nicht profitieren – denn das Zwergennest ist kein nach den gesetzlichen Standards anerkannter Kindergarten. „Trotzdem ist das Zwergennest ein wichtiges ergänzendes Betreuungsangebot für die kleinen Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren“, betonte der Landtagsabgeordnete und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ulf Thiele, bei einem Besuch des Kinderspielkreises. Im Zwergennest gibt es zwei Gruppen mit jeweils zwölf Kindern und zwei Betreuerinnen und eine sechs Kinder umfassende Gruppe mit einer Betreuerin. An drei Tagen in der Woche werden die Kinder auf einem Bauernhof am Remelser Kanal insgesamt zehn Stunden lang betreut und können sich im und um das landwirtschaftlich geprägte Haus mit großzügigem Garten austoben. Getragen wird das Zwergennest von einem gemeinnützigen Verein. Die Finanzierung erfolgt durch Elternbeiträge in Höhe von knapp 100 Euro im Monat und durch einen jährlichen Zuschuss der Gemeinde Uplengen sowie durch Spenden und Einnahmen

Sprach mit Vertretern des Vereins Zwergennest, der politischen Gemeinde und des CDU-Gemeindeverbandes Uplengen über die Zukunft des Kinderspielkreises: der CDU-Landtagsabgeordnete Ulf Thiele (links). Foto: de Buhr

aus eigenen Aktivitäten. Mit der Vereinsvorsitzenden Kirsten Lindenthal, ihrer Stellvertreterin Frauke Meyer, mit Mitarbeiterinnen, dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Uplengen, Hermann Peper, dem Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Jonny Duis, sowie der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Uplengen, Simone Schonvogel, sprach Ulf Thiele über die Zukunft des Kinderspielkreises und die künftige finanzielle Absicherung der Ver-

einsarbeit. Einig waren sich alle, dass der Kinderspielkreis eine gute pädagogische Arbeit leistet und wichtig für die Kinderbetreuung in der Gemeinde Uplengen ist.„Dass der Besuch von Kindergärten künftig kostenlos ist, der von Kinderspielkreisen aber nicht, stellt diese Einrichtungen natürlich vor Probleme“, weiß auch Ulf Thiele. Wichtig sei, auf kommunaler Ebene eine Lösung zu finden, dass der Kinderspielkreis Zwergennest sein Angebot auch künftig

machen könne. Für die Kinder im Jahr vor der Einschulung gibt es diese Lösung bereits. Für diese Kinder übernimmt die Gemeide den wesentlichen Anteil des Elternbeitrages. „Ziel ist es, das Zwergennest in Uplengen zu erhalten.“ Außer dem Spielkreis in Remels gibt es im Landkreis Leer noch drei weitere Einrichtungen dieser Art. „Auch für sie müssen wenn möglich kommunale Lösungen gefunden werden, die für alle tragbar sind“, so Ulf Thiele.


Mai/Juni 2018

Seite 39

• Fenster und Türen aus Holz und Kunststoff • Rollläden und Insektenschutz

Kürvenweg 50 26670 Uplengen-Jübberde Telefon 0 49 56 / 20 70 Telefax 40 84 94

• Treppen nach Maß • Innentürelemente • Glasbruch

Ralf-Dieter Helmers Versicherungsfachmann Geschäftsstellenleiter

Alter Postweg 98 26670 Remels-Uplengen Telefon: 04956 927797 Telefax: 04956 927798 Ein Produkt der

Bild © photophonie / Fotolia.com

Tischlermeister Helmut Hemken

• Trockenbau und Fußbodenleger

. . . alle 5 Sekunden passiert ein Unfall – sorgen Sie vor?!

www.helmut-hemken.de

Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft Oltmannsfehn Auf der letzten Jahreshauptversammlung gab es einige Ehrungen: Die Kameraden Johann Schmidt, Hannes Schmidt und Otto Engel wurden für 50 Jahre und Gustav Wiemken für 40 Jahre Mitgliedschaft vom Brandabschnittsleiter Nord, Klaus Ihler geehrt. Auch Bürgermeister Heinz Trauernicht, Feuerwehrausschussvorsitzender Olaf Eilers, Gemeindebrandmeister Arne Saathoff und der Ortsbrandmeister Peter Eggers schlossen sich den Dankesworten an und gratulierten den Geehrten. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Thorsten Arenholtz und Hartmut Veenhuis bereits im Dezember geehrt. Von der Ortswehr gab es noch einen Präsentkorb, als Dankeschön für die geleistete Arbeit.

Im Bild zu sehen: v.l.: Heinz Trauernicht, Olaf Eilers, Gustav Wiemken, Klaus Ihler, Thorsten Ahrenholtz, Arne Saathoff, Hartmut Veenhuis und Peter Eggers. Sitzend v.l.: Johann Schmidt, Hannes Schmidt und Otto Engel.

JHV beim Ortsbürgerverein Nordgeorgsfehn Nordgeorgsfehn Am Dienstag, 27. März lud der Bürgerverein Nordgeorgsfehn zur Jahreshauptversammlung ein. Nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde ging es zu Tagesordnungspunkt 2 über. Der Rückblick über die Arbeit des vergangenen Geschäftsjahres. Unter Punkt 3 legte der Kassenwart Rechenschaft über Einnahmen und Ausgaben ab. Die Kassenprüfer bezeugten die außerordentlich gewissenhaft geführte Kasse und somit ging es zu Tagesordnungspunkt 4 über, der Entlastung des Vorstandes. Nachdem dieser einstimmig entlastet wurde, standen Neuwahlen auf dem Programm. Alter und neuer 1. Vorsitzender ist Thomas Boekhoff. Bei dem geschäftsführenden Vorstand blieb es bei der alten Mannschaft, 2. Vorsitzender: Frank Meyer, Kassenwart: Daniel Wilhelms und Schriftführer: Christian Gündel.

Als Beisitzer stellte sich Heino Börgmann für weitere 2 Jahre zur Verfügung. Den Vorstand verließ nach 30 jähriger Tätigkeit als Beisitzer Johann Nannen. Lieber Johann, an dieser Stelle ein GROSSES DANKESCHÖN für Deine geleistete Arbeit! Der Vorstand freut sich über neue Gesichter im Beirat, die da wären: Carola Janssen, Dinchen

Schmidt und Stefan Schmidt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Euch... Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Ortsbürgervereins hielt die Leistungsgemeinschaft Sterbekasse Nordgeorgsfehn ihre Jahreshauptversammlung ab. Im Anschluss daran informierte Ortvorsteher Frank Meyer über

die Zukunft unseres schönen Ortes. Als alle Zuhörer auf dem neuesten Stand waren, luden die gastgebenden Vereine zu einem kleinen Imbiss. Der Bürgerverein bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die Dinge die da kommen… Text: Thomas Boekhoff Fotos: OBV Nordgeorgsfehn


Seite 40

Mai/Juni 2018

Neue Headset-Mikrofone für Schule Stapel Stapel Die Grundschule Lengenerland (GS Lengenerland) kann dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) vier Headset-Mikrofone anschaffen. Die bestehende Beschallungsanlage der GS Lengenerland wird im alltäglichen Schulbetrieb häufig für Aufführungen eingesetzt. Die bisher genutzten Standmikrofone sind für eine optimale Übertragung nicht geeignet, so dass die Schülerinnen und Schüler oftmals schwer zu verstehen sind. Der Einsatz von vier Headset-Mikrofonen als Erweiterung der Beschallungsanlage bringt ein qualitativ besseres Ergebnis bei der Übertragung. „Der Einsatz dieser Medien sorgt für ein positives Gesamtbild und unterstützt die Kinder bei der natürlichen Freude am Präsentieren. Eine gelungene Aufführung gibt den Kindern viel Selbstvertrauen und dieses wirkt sich wiederum positiv auf die eigene Persönlichkeit aus“, erzählt Schulleiterin Lisa Mansholt. Die RVB hat die Anschaffung mit einer Spende von 1.000 Euro aus

ihrem Regionalfonds finanziell gefördert. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort, wie z.B. soziale Projek-

REAKTIVIERTER FÖRDERVEREIN STARTET MIT GEWINNSPIEL

te, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte. Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der GS Lengenerland, RVB Regionaldirektor Carl-Heinz

Kloppenburg, Schulleiterin Lisa Mansholt und Musiklehrerin Katrin Böllner bei der symbolischen Scheckübergabe. Foto:Stephans

90 JAHRE - UN KIEN BIETJE SAACHT

Förderverein Oberschule Jubiläum des MGV Remels Es gibt ihn wieder: den Förderverein der Oberschule Uplengen. Nach einigen ruhenden Jahren, haben sich wieder engagierte Eltern gefunden, um den Förderverein der Oberschule Uplengen neu zu beleben. Zunächst muss noch einiges an Formalitäten geregelt werden, dazu gehört z.B. auch die Eintragung ins Vereinsregister. Diese Dinge sind nun auf den Weg gebracht.

Die Küche ist das Herz Ihres Hauses!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Küchen und Möbel Südgeorgsfehner Str. 88 · Uplengen Tel. 04489-1653

Der Verein möchte zukünftig Aktivitäten und Projekte unterstützen, die über das normale Bildungsangebot hinausgehen. Das können Präventionsmaßnahmen, Freizeitaktivitäten oder auch kulturelle Angebote sein. Als eigenständiges Gremium arbeitet der Förderverein eng mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium, den Schülervertretern und dem Schulelternrat zusammen. Damit der Verein die Schule in ihrer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen unterstützen kann, braucht der Verein Mitglieder. Um zeitnah Mitglieder zu gewinnen, hat sich der Förderverein etwas Besonderes einfallen lassen. Vom 3. Mai bis zum 3. Juni 2018 verlost der Förderverein unter allen neuen Mitgliedern ein 10” Tablet der Firma Terra, das freundlicherweise von der EP Rademacher gestiftet wurde. Den Flyer des Fördervereins, mit weiteren Informationen und Beitrittserklärung gibt es in der Oberschule Uplengen, beim Modehaus de Buhr, bei EP Rademacher oder bei Bolte in Remels. Helfen Sie uns, werden Sie Mitglied! Der Mitgliedsbeitrag beträgt 12 € im Jahr, bzw. als Familienbeitrag 20 € jährlich. Damit unterstützen Sie unsere Kinder und Jugendliche für eine lebendige Schulzeit. Danke! Gesa Scheide (1. Vorsitzende), Rolf Weber (2. Vorsitzender und Kassenwart), Gesa Wendel (Schriftführerin)

Nach der Ehrung (v.l. nach r.) Karin Wessels, Gerhard Weers, Peter Bielarz, Harm E. Janssen, Heike Douglas. Foto: Stephans

Jübberde Der Männergesangverein „Feierabend“ Klein-Remels von 1928 hat das 90-jährige Jubiläum am Sonnabend, den 21.April 2018 in der Gaststätte „Zum Grünen Jäger“ in Jübberde groß gefeiert. Viele Gastchöre und Gäste sowie Abordnungen aus anderen Gesangvereinen konnte der 1.Vorsitzende und Gastgeber Gerhard Weers im vollen Saal willkommen heißen. Neben zahlreichen Ehrengästen begrüßte der Vorsitzende die Präsidentin des Ostfr. Chorverband Heike Douglas, die Verbandschorleiterin vom Ostfr. Chorverband Karin Wessels, den 1. Vorsitzenden der Kreisgruppe Leer/Rheiderland im Ostfr. Chorverband Johann Tillmann sowie Uplengens Bürgermeister Heinz Trauernicht. Dem Gründungsjahr des Vereins entsprechend hatten Verbandspräsidentin und

Verbandschorleiterin ihre Abendgarderobe im Stil der Zwanziger Jahre (Charlestonmode) gewählt. Den musikalischen Anfang des Sängerfestes machten die Gastgeber mit ihrem Chorleiter Matthias Caspers. Es folgten mit Beiträgen der MGV „Frohsinn“ Vreschen-Bokel, der MGV Eintracht Remels, der gemischte Chor Bangstede-Westerende und der MGV Mansie-Lindern. Geehrt wurden an diesem Abend für langjährige aktive Mitgliedschaft im Gesangverein Harm E. Janssen (60 Jahre), Peter Bielarz (10 Jahre) und in Abwesenheit Rob von Gijzen (10 Jahre). Harm E. Janssen erhielt darüber hinaus eine Ehrenurkunde des Chorverband NiedersachsenBremen. Die Ehrungen nahmen Präsidentin Heike Douglas und Vorsitzender Gerhard Weers vor. Das nächste Sängerfest findet am 13. April 2019 statt.


Mai/Juni 2018

Seite 41

IHRE PARTY WIRD EIN HIT! Mit der richtigen Musik. Und einer Leih-Anlage von uns! ANLAGE „M“

ANLAGE „L“

ANLAGE „XL“

2 Lautsprecherboxen (inkl. Stative), Verstärker, Mischpult, Doppel-CD-Player, Mikrofon Preis pro Tag/Abend

4 Lautsprecherboxen (inkl. Stative), Verstärker, Mischpult, Doppel-CD-Player, Mikrofon Preis pro Tag/Abend

4 Lautsprecherboxen (inkl. Stative), 2 Verstärker, Mischpult,Doppel-CD-Player, Mikrofon, 2 Subwoofer (38 cm) für den richtigen Bass Preis pro Tag/Abend

40,– €

60,– €

120,– €

Wir stellen alle in den Schatten!

Plissees nach Maß bis 31.07.2018

20 % Ermäßigung!

Auf Wunsch auch mit Lichtanlage zu mieten ab 15,00 €

F&F Home Alex & Ivonne Fecht GbR Gastackerweg 8 · 26670 Uplengen Telefon 04956 912900 www.ffhome.de · info@ffhome.de facebook.com/fundfHome

KULTURRING UPLENGEN E.V./ KONZERT MIT DEM FLÖTENORCHESTER DA CAPO WAR EIN VOLLER ERFOLG

Konzertabschluss mit Standing Ovations

Uplengen Das Konzert in der Grundschule der Aula in Uplengen-Remels war ausverkauft. Über 200 Mitglieder und Gäste des Kulturring Uplengen waren gekommen, um das Flötenorchester Da Capo aus Hollen live zu erleben. Das Vororchester startete mit den Stücken „Rhythm & Blues“ und „House Party“ in den Abend. Anschließend begrüßte neben der Vorsitzenden, Helga Sprang, auch der Bürgermeister Heinz Trauernicht das Publikum. Unter der professionellen Moderation von Carsten Gündel und unter der Leitung von Gesine Hellmers gelang es den Musikern, das Publikum absolut zu begeistern. Es folgte ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm vom „Kärntner Liedermarsch“ über inter-

nationale Ohrwürmer wie „One moment in time“ von Whitney Houston und Thank you for the music“ von Abba. „Aber bitte mir Sahne“ von Udo Jürgens durfte

ebenso nicht fehlen. Besonderes Highlight waren die Soli der Schlagzeuger. Es gelang den 12 Musikern mit ihren „Mallets“ besondere Akzente zu setzen. Das

Orchester wurde mit stehenden Ovationen nicht ohne zwei Zugaben unter großem Applaus von der Bühne verabschiedet. Fotos: Dieter Diener

Wir machen Ihre Steuererklärung! Beratungsstellenleiter Uwe Glandien Am Großen Stein 16 26670 Uplengen Tel. 04956–9285560 uwe.glandien@steuerring.de www.steuerring.de/glandien

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) | Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Mai /Juni Spargelzeit Spargelessen: 3-Gang mit Suppe und Dessert, 1 Schnitzel // rohen und gekochten Schinken satt Spargel satt pro Pers.18,50 € Täglich ab 15.00 Uhr unsere bekannte und selbstgefertigte Ostfriesentorte Abendkarte ab 18:00 Uhr mit diversen Fischvarianten. Reservieren Sie bitte rechtzeitig


Seite 42

Mai/Juni 2018

60 Jahre verheiratet

Kleinsander Das seltene Fest der diamantenen Hochzeit feierten am 18. April die Eheleute Heinrich und Erna

Broers aus Kleinsander. Dank an die „Bogenmacher“ und die Schützenfrauen für den schönen Schmuck am Haus und im Garten. Foto: Stephans

50 Jahre verheiratet

Nordgeorgsfehn Am 20. April feierten Ottmar und Ewaldine Timmer aus Nordgeorgsfehn ihre Goldene Hochzeit. Die Nachbarn und der Fahrrad-

club überraschten das Paar mit einem schönen Ehrenbogen und Gartenschmuck. Darüber haben sie sich sehr gefreut und möchten sich hiermit nochmals herzlich dafür bedanken.

Müllsammeln in Poghausen Poghausen Mit 30 Helfern haben die Poghausener am 24. März bei gutem Wetter die Straßenränder von Müll gereinigt. Fritz Eilers bereitete zwischenzeitlich das abschließende Bratwurstgrillen auf dem Poghausener Dorfplatz vor. Eine tolle Beteiligung!

Vortrag

Uplengener Hochzeitsgalerie

www.uplengen.de/hochzeitsgalerie

Uplengen Am 17. April war Frau Gerda von Lienen zu Gast bei den Uplengener Landfrauen. Frau von Lienen kommt aus Heubült bei Rastede und ist langjährige Mitarbeiterin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Dort ist sie unter anderem zuständig für den „Bäuerlichen Nutzgarten“ im Park der Gärten in Rostrup.

Frau von Lienen stellte ihr Hobby – mit dem was saisonal im Garten oder am Wegesrand zu finden ist, schöne Dekorationen zu zaubern – vor. Ihre Kreativität kennt dabei keine Grenzen. Außerdem stellte sie den Landfrauen ihre zwei veröffentlichten Bücher „Einfach schön – DekoIdeen aus der Natur“ vor.

Wiebke Klöpping geb. Meyer und Wilfried Klöpping gaben sich am 23.03. im Trauzimmer des Rathauses das JA-Wort.

Christin van Lengen geb. Frerichs und Marcel van Lengen gaben sich am 5.4. in der „Alten Schmiede“ in Hollen das JA-Wort.

Anke Beyen geb. Flitz und Jens Beyen sagten am 3. Mai 2018 in der Mühle in Remels JA zueinander.

Janna Meyer geb. Reiners und Ingo Meyer schlossen am 04.05.2018 im Trauzimmer des Rathauses den Bund fürs Leben.

Helga Christ geb. Bekker und Claus Christ gaben sich am 05.05.2018 in der Mühle in Remels das JAWort

Claudia Sieben geb. Klatt und Enrico Sieben sagten am 05.05.2018 in der Mühle in Remels JA zueinander.

Silke Roos und Thorsten Roos geb. Schrieber schlossen am 11.05. im Trauzimmer des Rathauses den Bund fürs Leben.

Stefanie Münk geb. Meyer und Michael Münk gaben sich am 11.05.2018 in der Mühle in Remels das JAWort.


Mai/Juni 2018

Seite 43

www.ruseler.de

Wir sorgen für Behaglichkeit in Ihrem Zuhause.

Gas · Heizung · Sanitär · Wärmepumpen · Lüftung Solar- und Brennwerttechnik

0,-

€ 12.99

Meinersfehner Str. 29 · 26670 Uplengen Tel. 04956-912063 · Fax 04956-912064 Internet: www.franzenundtaute.de

Etwas anderes Jubiläum

EN ERAT WIR BGERNE! SIE

Ford B-Max Titanium 1,0/74 kW (100 PS) Ɠ Ez: 01/2015 Ɠ 23.000 km Sony Audio Ɠ Winterpaket Ɠ Rückfahrkamera Ɠ Leichtmetallfelgen Schiebetüren Ɠ Ganzjahresreifen Ɠ Frostweiß B-MAX COOL & CONNECT €15.890,1,0/74 KW, EZ: 05/17, 20 TKM

€14.290,C-MAX TREND 1,0/74 KW, EZ: 02/16, 20 TKM

FOCUS TREND TURN. 1,6/77 KW, EZ: 02/12, 98 TKM

€9.800,-

€19.990,KUGA TIT. AUTOMATIK 2,0/120 KW, EZ: 04/14, 80 TKM

FOCUS TIT. TURN. AUTOM €13.990,2,0/103 KW, EZ: 10/14, 38 TKM

€25.990,S-MAX TITANIUM TDCI 2,0/132 KW, EZ: 05/17, 24 TKM

FOCUS TIT. TURNIER TDCI €14.900,1,5/88 KW, EZ: 03/15, 60 TKM

Zwischenverkauf und Irrtum vorbehalten.

BESUCHEN SIE UNS AUCH GERN ONLINE UNTER:

Neufirrel Am 1. April 2018 hatte Werner Bohlen aus Neufirrel ein neues Jubiläum zu feiern.

Seit fünfzig Jahren hat er die Jagd in Neufirrel gepachtet. Seine Neufirreler Jagdkameraden überraschten ihn mit einem Geschenkkorb.

www.ruseler.de

Hauptstr. 503 ƒ 26689 Augustfehn ƒ 04489/1225

IMPRESSUM: Herausgeber/Anzeigenverwaltung: DRUCKdesign Printmediengestaltung Ulrich de Buhr / Gertrud de Buhr Am Bargacker 16, 26670 Uplengen-Hollen Tel. 04489 928026, Fax 04489 928025 E-Mail: druckdesign@ewetel.net Redaktion: Ulrich de Buhr (V.i.S.d.P.) DTP-Mediengestalter Hans-Henning Stephans Diplom-Wirtschaftler Alter Postweg 81, 26670 Uplengen-Remels Tel. 04956 4181 In Zusammenarbeit mit den Vereinen, Organisationen, Kirchen und Gruppen der Gemeinde Uplengen Internet: www.blattje.de E-Mail: blattje@ewetel.net Erscheinungsweise: 6 x jährlich (am Ende jeden ungeraden Monats) Druck:

Druckerei Jann Meeuw, Alter Postweg 74, Remels

Vertrieb: Deutsche Post AG (alle Haushalte in Uplengen, Teile Ammerland, Hesel, Jümme)

Im Wasserpark Hasselt … … lernen Sie mit viel Spaß einen der größten Schätze Ostfrieslands kennen:

Unser Trinkwasser!

Auflage: 8000 Exemplare Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos, denen kein Rückporto beiliegt, werden nicht zurückgesendet. Anzeigen, die für das Blattje gestaltet wurden, dürfen nicht ohne Zustimmung anderweitig verwendet werden. Nächste Ausgabe: Ende Juli 2018 Redaktionsschluss: 28. Juni 2018 Anzeigenschluss: 4. Juli 2018

Ganztägig geöffnet kostenloser Eintritt!

Werkstr. 1 · 26835 Hesel · Tel. 0 49 50 / 93 80-0 · info@wmuhesel.de · www.wmuhesel.de


Uplengen Blattje Nr. 94  

Uplengen Blattje Ausgabe Mai 2018

Uplengen Blattje Nr. 94  

Uplengen Blattje Ausgabe Mai 2018

Advertisement