__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

7. Mai 2020 | Nr. 19 | 81. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

A B C D E F G

BAUEN UND WOHNENIHR RATGEBER VOR ORT

A

AKTUELL

City GaraGe GrenChen Gmbh city-garage-grenchen@bluewin.ch

in Ihrem Grenchner Stadt-Anzeiger unsere besten Tipps und Ratschläge rund um das Thema Bauen und Wohnen

*Beispiel Kundenvorteil: Outlander PHEV Diamond und S-Edition, Kundenvorteil i.H.v. CHF5’200.– bestehend aus Diamond Bonus CHF 3’000.– und Winterkompletträdern 18" im Wert von CHF 2’200.–; effektive Verkaufspreise, UPE Diamond CHF 48’750.–/S-Edition CHF 52’750.–. Outlander PHEV Value, Kundenvorteil i.H.v. CHF 2’760.– bestehend aus Diamond Bonus CHF 1’000.– und Winterkompletträdern 16" im Wert von CHF 1’760.–; effektiver Verkaufspreis, UPE Value CHF 38’950.–. Outlander PHEV Style, Kundenvorteil i.H.v. CHF 4’200.– bestehend aus Diamond Bonus CHF 2’000.– und Winterkompletträdern 18" im Wert von CHF 2’200.–; effektiver Verkaufspreis, UPE Style CHF 45’250.–. Abb. Outlander PHEV Diamond 4x4, Systemleistung 224 PS, CHF 49’600.– netto inkl. Winterräder und Pearl-Lackierung. Energieverbrauch Strom 16.9 kWh/100 km, Normverbrauch Benzin bei voller Batterie (67 % Elektro, 33 % Benzin) 2.0 l/100 km, CO₂-Emission gesamt 46 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A. Bis zu 57 km rein elektrische Reichweite (EAER City). Alle Werte gemäss WLTP und alle Preise inkl. MWST. Aktion gültig bei allen teilnehmenden Händlern. Gültig bei Immatrikulation von 01.01.2020 bis 31.03.2020.

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Das «normale» Leben nach Corona Was wollen Grenchnerinnen und Grenchner künftig verändern? Und auf was freuen sie sich besonders?

WOCHENTHEMA

Kunstwerk aus anderem Blick(-Winkel) Die Kreiselskulptur beim Kreisel an der Kapellstrasse eröffnet aus diesem (Blick-) Winkel eine ganz andere Optik und gibt freie Sicht auf die Wandfluh.

GRENCHEN Wir haben Sie letzte Woche aufgefordert, uns Schnappschüsse zu schicken – immer aus dem Blickfeld eines der 118 Kunstwerke im öffentlichen Raum von Grenchen. Offenbar haben wir uns zu wenig klar ausgedrückt. Wir haben Aufnahmen erhalten – allerdings mit Schnappschüssen vom letzten Urlaub oder einer Wanderung oder aus dem Zuhause.

(Bild: J. Weibel)

JOSEPH WEIBEL

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

Wie wirkt eine Skulptur, wenn man sie aus einem besonderen Blickwinkel fotografiert – und dabei ganz andere Bilder erzeugt. Der Grenchenberg, die Wandfluh, das Stadtzentrum oder eine mit Graffiti verzierte Fassade eines Gebäudes zaubern vielleicht eine spezielle oder reizvolle Stimmung herbei. Oder Sie «schiessen» ein lustiges Foto mit Ihrem Partner, von dem vielleicht nur die Füsse oder die Hände, oder ein Teil des Kopfes zu sehen sind. Es gibt viele Möglichkeiten. Zentral dabei ist, dass immer eine der 118 Skulpturen in Grenchen eine Rolle spielen.

Die Broschüre als Hilfsmittel

Wie Sie diese 118 Kunstwerke erreichen – zu Fuss oder mit dem Rad – erfahren Sie in der Broschüre «Kunst im öffentlichen Raum». Die gibt es gratis auf der Stadtverwaltung Grenchen. Sie können die Broschüre aber auch als PDF aus dem Internet herunterladen: www.grenchen.ch (Stichwort eingeben: Kunstbroschüre). Die Fotos realisieren Sie entweder mit einer Digitalkamera oder dem Smartphone. Schicken Sie uns maximal fünf Bilder mit E-Mail oder besser dem Fotoübertragungsprogramm www.wetransfer.com, jeweils an die gleiche E-Mail-Adresse:

redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Nicht vergessen: Ihren Vor- und Nachnamen, Adresse und Alter.

10 Preise zu gewinnen

Die besten Bilder werden von einer Jury prämiert. Die Stadt Grenchen hat zehn Preise gestiftet: 1. Preis: ein Schlafsack, 2. Preis: ein Rucksack, 3. Preis: eine Sporttasche. 4. bis 8. Preis: je ein Saison-Abonnement für das Gartenschwimmbad in Grenchen; 9. und 10. Preis: je ein Trostpreis. Eine Auswahl der besten Bilder wird zudem im Grenchner Stadt-Anzeiger publiziert.


2

Diverses

Donnerstag, 7. Mai 2020 | Nr. 19

Grosser Garten zur Mitbenützung Wir vermieten per sofort od. n. V. in 3294 Büren a/A , modern ausgebaute, gep;egte

4½-Zimmer-Eckwohnung

mit Balkon. Helle Küche mit Glaskeramik, Granitabdeckung, gr. KS, herrliche Parkettböden. Entrée mit Wandschrank. Mod. Bad mit Badewanne, Ruhige, kinderfreundliche Lage. Nächst Schulen, ÖV und Einkauf. MZ Fr. 1150.–, NK Fr. 240.–. Für Besichtigungen: 031 311 66 50

Zu kaufen gesucht

Kappelen, Dorfstrasse 82, Telefon 032 392 25 85

Ab Freitag, 1. Mai Grosse Auswahl Setzlinge aus eigenem Anbau:

Tomaten, Peperoni, Zucchetti, Gurken, Auberginen, Patisson, Kürbisse, f eln usw. Süsskartoff Regionale Salat-, Gemüse-, Gewürzund Kräuter- und Beerensetzlinge sowie erster Sommer8or und mehrjährige P8anzen Frisch für Ihre Küche:

Knackige Salate, Frühlingsgemüse, f eln und vieles mehr! Kartoff Herzlichen Dank, dass Sie die aktuellen Einkaufsvorschriften einhalten. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

3½–4½-ZIMMER-WOHNUNG Möglichst zentral gelegen, mit Lift Tel. 033 437 06 85

Teilzeitstelle im Stundenlohn Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit als Abwechslung zu Ihrem jetzigen Aufgabengebiet oder als Zustupf zum Haupteinkommen? Wir suchen Mitarbeiter, welche Senioren unterstützen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. Anforderungen: einwandfreier Leumund, mind. 30 Jahre alt, für Quereinsteiger geeignet, Deutsch mind. B1. Tel: 032 511 11 84 www.hi-jobs.ch

Klein, aber fein! In 3294 Büren an der Aare vermieten wir nach Vereinbarung an ruhiger Lage, lichtdurch8utete, modern ausgebaute

3-Zimmer-Wohnung

im HP. Küche mit Keramikkochfeld, helles Bad mit Badewanne, Entrée mit Wandschrank. Alle Zimmer mit wunderschönem Eichen-Parkett. Kellerabteil. MZ Fr. 920.–. NK Fr. 150.–. Parkplatz vorhanden. Auskunft und Besichtigung: 031 311 66 50.

Zu vermieten ab 1. Juni 2020 in Romont BE

kleine Wohnung ist klein aber Oh ho

Separater Eingang, Parkplatz, Kabel TV, Satelliten TV. Heizung und Wasser inbegriffen. Bus-Verbindung, 10 Min. von der Autobahn. Fr. 855.– monatlich W. Stegmann SA Tel. 079 434 67 67

IMPRESSUM

Wir freuen uns Sie ab 11. Mai wieder bei uns begrüssen zu dürfen. Es erwarten Sie tolle Aktionen!

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex. (WEMF 2018) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regio-Kombis Plus Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch

Sie haben nichts verpasst!

Easy!

Inspirationen und Ideen für erholsame Ferien zu Hause … … jetzt mit den Gartenneuheiten 2020!

Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie das Ambiente unserer vier Themengärten auf über 3‘000 m2 und die grosse Materialauswahl sowie die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten auf sich wirken. re 20 Jah 0-2020 200

Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Sehr gepflegter

Classic Porsche 911 S 2.4 • Ölklappe • Baujahr 1972 •Außenfarbe Orange • Motor / Getriebe Matching • 140 kW / 190 PS • 88.725 km • Innenraum Kunstleder schwarz • Porsche Classic Radio • Preis CHF 42'700.–

Weitere Details und Bilder unter: endosager@gmail.com

Aus dem Schweizer Wald in Ihren Garten So entsteht ein Wyss Holzstaketenzaun Eichen und Fichten aus nachhaltig bewirtschafteten Schweizer Wäldern ...

... werden im Emmental und Oberaargau in Sägereien zugeschnitten ...

... und in unserer Fabrik in Lohn (SO) zu Zaunfeldern und Pfosten verarbeitet ...

SOL AG • Wydenstrasse 12 • 2540 Grenchen • www.solag.ch

... um schlussendlich von Wyss Zaunmonteuren in Ihrem Garten kundengerecht montiert zu werden. Wyss Zäune halten, was sie versprechen

Holzstaketenzäune mit 100 % einheimischer Wertschöpfung · Eigenfabrikation seit 135 Jahren · grosse Produktionspalette in Holz, Metall und Kunststoff · i h - n L rm h zw n · T r li h r Ar

Lohn-Ammannsegg 032 677 57 57 · Bern 031 352 26 16 Wangen b. Olten 062 212 22 66 · Aarau 062 824 00 01 www.zaeune.ch


Amtliche / Kirchen

Nr. 19 | Donnerstag, 7. Mai 2020

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Nachträgliche 2. Baupublikation

Projektänderung Dach;ächenfenster Gesuchsteller

Lucic Petar + Dijana, Dählenstrasse 4, 2540 Grenchen Bauvorhaben Umbau EFH Ausnahmegesuch Unterschreitung min. Fensterfläche Überschreitung max. Fläche Dachaufbauten im DG Bauplatz Dählenstrasse 4 / GB-Nr. 5561 Fluri AG, Planung + Generalbau, Planverfasser Dorfstrasse 4, 4717 Mümliswil

2. Baupublikation

Projektänderung – Balkonüberdachung Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Turhan Alper + Ayfer, Dählenstrasse 10, 2540 Grenchen Balkonüberdachung Dählenstrasse 10 / GB-Nr. 5548 Gesuchsteller

Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Nolfo Santo + Elisa, Dählenstrasse 69, 2540 Grenchen Stützmauern und Velounterstand Dählenstrasse 69 / GB-Nr. 6139 Gesuchsteller

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Gottesdienste und Anlässe sind bis auf Weiteres abgesagt. Pfarrteam und Verwaltung sind telefonisch und per Mail erreichbar. Besuchen Sie unser „Wort zur Zeit“ auf www.grenchenref.ch und bleiben Sie gesund! RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Bis und mit Sonntag, 7. Juni sind alle Gottesdienste und sonstigen Anlässe abgesagt! Die Kirche bleibt während dieser Zeit geschlossen. Fürs persönliche Gebet steht Ihnen dieTaufkapelle zur Verfügung. Sie ist wie folgt geöffnet: Montag – Freitag 8.00 Uhr – 18.30 Uhr Samstag und Sonntag 9.00 Uhr – 18.30 Uhr CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Alle Gottesdienste und Anlässe sind bis voraussichtlich 8. Juni abgesagt. Für seelsorgerische Dienste, für Informationen und bei Bedarf an Unterstützung wenden Sie sich bitte an das Pfarramt,Tel 032 652 63 33. Wir entbieten Ihnen unsere besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Gottesdienst und weitere Angebote auf www.emk-grenchen.ch

Unterhaltsarbeiten zwischen Lengnau und Moutier während den Nächten Montag, 11. Mai bis Dienstag, 12. Mai 2020, je von 22.00 bis 05.30 Uhr des nächsten Tages. Die BLS führt zwischen Lengnau und Moutier Unterhaltsarbeiten am Gleis durch. Aufgrund des dichten Zugverkehrs und Gründen der Sicherheit muss nachts gearbeitet werden. Die Züge verkehren planmässig. Bei diesen Arbeiten wird es zu Lärmemissionen kommen. Wir organisieren die Arbeiten so, dass der Lärm auf ein Minimum reduziert wird. Wir danken der betroffenen Bevölkerung für das Verständnis. Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr für Sie da. Telefon 058 327 31 32 Kontaktformular www.bls.ch/kundendienst Freundliche Grüsse BLS Netz AG

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Vogt Konrad, Jurastrasse 115, 2540 Grenchen Abbruch + Wiederaufbau Remise Jurastrasse 115a / GB-Nr. 4209 System Wolf AG, Feffetstrasse 18, 9464 Rüthi Garage Vogelsang AG, Bielstrasse 85, 2540 Grenchen Ersatz Spritzkabinen mit technischen Aufbauten Bielstrasse 89A / GB-Nr. 7472 Bigolin + Crivelli Architekten AG, Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen

Unterhaltsarbeiten zwischen Solothurn West und Moutier während den Nächten

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14, Grenchen Einsprachefrist 22. Mai 2020 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 7. Mai 2020

Mittwoch, 13. Mai bis Freitag, 15. Mai 2020, je von 22.00 bis 5.30 Uhr des nächsten Tages.

BAUDIREKTION GRENCHEN

Die BLS führt zwischen Solothurn West und Moutier Unterhaltsarbeiten am Gleis durch. Aufgrund des dichten Zugverkehrs und aus Gründen der Sicherheit muss nachts gearbeitet werden. Die Züge verkehren planmässig.

Gemeinderat Am Dienstag, 12.5.2020, 17.00 Uhr, findet im Theatersaal des Parktheaters eine GR-Sitzung statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. Jahresrechnung und Verwaltungsbericht 2019 der Stadt Grenchen 2. Abschreibung von Vorstössen per 2019 3. SWG: Jahresrechnung 2019 4. Eignerstrategie SWG: Information über die strategische Ausrichtung 5. GV-Interpellation Elias Meier und Dominik Aerni «SWG: Endlich belegte Antworten auf die wichtigen Fragen?»: Beantwortung 6. GV-Motion Dominik Aerni «Keine städtische Baufirma: Panaiia und Crausaz verkaufen»: Antrag an GV 7. GV-Motion Elias Meier «Grenchner Trinkwasser schützen – mir hebe Sorg zum Wasser»: Antrag an GV 8. SWG: Leistungsvereinbarung weiteres Vorgehen 9. Bettlachstrasse: Teilsperrung in den Sommermonaten 10. Energiestadt Grenchen / Re-Audit 2020 / Energiepolitisches Programm 2021 – 2024 / Genehmigung 11. Motion Remo Bill (SP): Energiestadt Gold bis 2024: Beschluss über Erheblicherklärung 12. Verschiebung Gemeindeversammlung Juni 2020 13. Kulturkommission: Demission von Lelis Giulianelli als ordentliches Mitglied, Ersatzwahlvorschlag der CVP: Rolf Schild (parteilos) 14. Wahlbüro 1: Demission von Lelis Giulianelli als ordentliches Mitglied und Vizepräsidentin, Ersatzwahlvorschlag der CVP: Dominik Heiri 15. Gemeinderatskommission: Demission von Richard Aschberger als Ersatzmitglied, Ersatzwahlvorschlag der SVP: Fabian Affolter 16. Jugendkommission: Rochade (Wahlvorschläge SVP) STADTKANZLEI GRENCHEN

Bei diesen Arbeiten wird es zu Lärmemissionen kommen. Wir organisieren die Arbeiten so, dass der Lärm auf ein Minimum reduziert wird. Wir danken der betroffenen Bevölkerung für das Verständnis. Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr für Sie da. Telefon 058 327 31 32 Kontaktformular www.bls.ch/kundendienst Freundliche Grüsse BLS Netz AG

Für unser dynamisches Unternehmen suchen wir nach Vereinbarung einen teamorientierten

Monteur im Küchenbau/Schreiner Aufgaben: – selbständiges Montieren von Küchen und Schreinerarbeiten – ausführen von Service- und Reparaturarbeiten – Kontrollieren der Masse und Installationen vor Ort Anforderungen: – abgeschlossene Schreinerlehre mit Berufserfahrung – Führerausweis Kat. B vorhanden – idealerweise Erfahrung im Montieren von Küchen – initiativ, selbständig, verantwortungsbewusst und kundenorientiert – hohe Flexibilität und Belastbarkeit Angebot: Neben fortschrittlichen Arbeitsbedingungen, zeitgemässen Sozialleistungen und guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, bieten wir Ihnen einen Arbeitsplatz in einem motivierten Team. Bewerbungen: Auf Ihr vollständiges Bewerbungsdossier mit Foto freut sich: Adresse: Wegmüller Holzbau AG, Alfred Wegmüller, Haagstrasse 17, 2545 Selzach Email: info@wegmueller-holzbau.ch


Herren- und Damensalon Mit Produkten von Framesi, Keune, Hairtalk Extension Kerstin und Fritz Schlup Bahnhofstrasse 31, 2540 Grenchen 032 652 95 65 Wydenplatz, 2557 Studen 032 373 21 36

Für Ihre Liebste das Schönste! Einen beliebten Coiffure-Gutschein schenken!

www.creation-marc.ch

10. Mai Muttertag von 8.00 – 13.00 Uhr geöffnet

neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu

Art of Beauty Laura wird Beauty & Lifestyle Laura Neu ab 27. April 2020 an der Jurastrasse 68, 2540 Grenchen

Marina Barteczko Solothurnstrasse 46 2543 Lengnau Tel: 032 501 10 60 Wundervolle Sträuße und Gestecke, sowie Sommer/or bei uns erhältlich! www.passion-)owers.ch

Tel: 076 377 15 57, laurapurrazzello@sunrise.ch www.art-of-beauty-laura.ch Das perfekte Geschenk zum Muttertag! Ein Gutschein von Beauty & Lifestyle Laura.

Muttertag

Herzlichst, Ihre Laura Purrazzello

Unser Geschäft ist am Sonntag, 10. Mai Blumenatelier von 10.00 bis 12.00 Uhr, und am Samstag, 9. Mai Brigitte Allemann von 8.00 bis 16.00 Uhr für Sie geöffnet.

w w w.calida.com

Bahnhofstrasse 41 2540 Grenchen Tel. 032 652 31 12

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir wünschen allen Müttern

fdp-grenchen.ch

einen wunderschönen Muttertag Bleiben Sie und Ihre Familien gesund! Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt – aus Liebe zu Grenchen

Ab 11. Mai sind wir wieder für Sie da und wünschen allen Müttern alles Liebe! Marktplatz 16 2540 Grenchen Telefon 032 652 12 21


Grenchen

Nr. 19 | Donnerstag, 7. Mai 2020

5

Die Sonne geht langsam überall auf

GRENCHEN Das wird ein Fest – und wenn es «nur» ein Schwimmfest ist. Am 8. Juni 2020 öffnet die Badi Grenchen – gut einen Monat später als geplant zwar, aber immerhin! Wir haben mit dem Leiter Schwimmbad Paul M. Joss gesprochen – ebenso mit Daniel Staufer, stellvertretender Werkhofleiter und Patrick Nyffenegger, Leiter Stadtgrün. Einblicke in einen etwas anderen Alltag. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILDER)

E

s giesst aus allen Kübeln. Dass der langersehnte Regen da ist, spricht aus dem Herzen von Patrick Nyffenegger, Leiter Stadtgrün. « Auch wenn es angenehm ist, bei trockenen Bedingungen draussen zu arbeiten, so war der Regen dringend nötig». Die Arbeit für Nyffenegger und seine 14 Mitarbeitenden gestaltete sich in den letzten sieben Wochen nicht viel anders als sonst. «Wir sind in der glücklichen Lage, unseren Arbeitsplatz im Freien zu haben», sagt der Leiter von Stadtgrün Grenchen. Tägliche Herausforderung sei vielmehr die innerbetriebliche Organisation mit dem Einbezug der nötigen Vorsichtsmassnahmen gewesen. Unscheinbare Dinge wie Pausen mussten täglich geregelt werden, damit sich nicht mehr als fünf Personen gleichzeitig zum «Znüni»-Kaffee versammeln. Bei der Mittagspause spielte den Stadtgärtnern die angenehme Witterung ebenfalls in die Hände. «Vielfach konnten wir uns draussen verpflegen».

Spezielle Bedingungen auf Friedhof

Weniger der Ökologie, mehr der Sicherheit dienen die zusätzlichen Autotransporte von Mitarbeitenden. «Wenn früher gewöhnlich ein Fahrzeug ausreichte, werden heute zwei eingesetzt». Etwas spezieller als sonst waren die Bedingungen auf dem Friedhof in Grenchen, der ebenfalls

Im Werkhof gab es keine ernsthaften Krankheitsfälle, bestätigt der stellvertretende Leiter Werkhofleiter Daniel Staufer.

Leiter Schwimmbad Paul M. Joss: «Geplant war die Badi-Eröffnung in diesem Jahr rund eine Woche früher».

Patrick Nyffenegger, Leiter Grün: «Telefon-Video-Konferenzen sind effizient, können aber den physischen Kontakt und das persönliche Gespräch nicht ersetzen».

von Stadtgrün betreut wird. «Die starken Einschränkungen für Abdankungsfeiern haben immer wieder Flexibilität in den Arbeitsabläufen erfordert», sagt Nyffenegger. Vorsorglich habe man zudem Plexiglaswände angeschafft, die bei der Lockerung der Bedingungen, zum Beispiel in der Abdankungshalle eingesetzt werden könnten. Telefon-Video-Konferenzen wertet Patrick Nyfenegger als positiv, «den physischen Kontakt und das persönliche Gespräch können sie nicht ersetzen». Nyffenegger freut es, dass bisher kein einziger Mitarbeiter ernsthaft erkrankt ist.

Werkhofleiter, Daniel Staufer bestätigt solche Gedankengänge. «Wir haben auf den wöchentlichen Entsorgungstouren durchaus mehr Abfall abtransportiert». Hingegen habe gab es kaum Abfall vom Gewerbe, das während der ganzen Zeit den Betrieb teilweise oder ganz habe einstellen müssen.

Belader Platz, wenn die Kehrichtwagen jeweils auf dem Weg zur Leerung sind.» Zeitweilig habe sich ein personeller Engpass ergeben, sagt Staufer. So sei es vorgekommen, dass er selbst mal auf einer Kehrichtabfuhr-Tour zu sehen war. Ernsthafte Krankheitsfälle gab es keine; abgesehen von den in dieser Jahreszeit üblichen, aber eher leichten Erkältungskrankheiten.

Mehr Abfall?

Alle Welt zuhause; es wird mehr gegessen, getrunken und vielleicht reichte es hier und dort für eine Frühlingsputzete, oder einer Entrümpelungsaktion. Der stellvertretende

STADTBIBLIOTHEK GRENCHEN

Wiedereröffnung am Dienstag, 12. Mai Gemäss den neusten Weisungen des Bundesrates kann die Bibliothek bereits ab Dienstag, 12. Mai, wieder öffnen. Wir sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da. Montag: ganzer Tag geschlossen Dienstag: 15.30 – 18.30 Uhr Mittwoch: 14.00 – 19.00 Uhr Donnerstag: 15.30 – 18.30 Uhr Freitag: 15.30 – 18.30 Uhr Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr Bitte beachten Sie, dass der Aufenthalt auf das Suchen und Ausleihen beschränkt und der Aufenthalt kurz zu halten ist.

Die zurückgebrachten Medien werden in Quarantäne bleiben und sind nicht sofort wieder ausleihbar. Wir bitten Sie, die Hygiene- und Abstandsmassnahmen zu befolgen. Wir freuen uns, auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Das gesamte Bibliotheksteam Stadtbibliothek Lindenstrasse 24 2540 Grenchen Tel. 032 652 87 16 stadtbibliothek@grenchen.ch www.winmedio.net/grenchen (Online-Katalog)

Keine Krankheitsfälle

Neben den Sicherheitsvorkehrungen und verschärften Hygienebestimmungen – zum Beispiel bei der Reinigung der Kehrichttransporter – gab es im Werkhof für die 30 Mitarbeitenden ebenfalls noch die eine oder Änderungen im Arbeitsalltag. Drei Mitarbeitende wurden in Quarantäne gesetzt, weil sie zu den definierten Risikogruppen gehören. Ausserdem durfte im Führerstand der Kehrichtabfuhrwagen nur der Chauffeur sitzen. «Gewöhnlich finden in der Kanzel noch die zwei

Auf dem 35 000 Quadratmeter grossen Areal des Gartenbads in Grenchen herrscht noch relative Stille. Hingegen nimmt die Zahl von Handwerkern zu, die da und dort Ausbesserungen vornehmen und dafür sorgen, dass am 8. Juni 2020 die Badi-Eröffnung reibungslos über die Bühne geht. Wir treffen den Leiter Schwimmbad Paul M. Joss in seinem Büro an. Er sehnt die Badi-Eröffnung auch herbei. «Ge-

Eine Investition für die Jugend von Heute und Morgen GRENCHEN Während viele Menschen derzeit vom Meeresstrand träumen, Wandern in den Bergen oder vom Ferienspass auf Balkonien oder in der Badi, sprechen andere vom nächsten Winter. Zum Beispiel der Selzacher Christoph Rauber, VR-Präsident der Skilift Grenchenberg AG. Ist das verwegen? Nein! Warum auch. Momentan laufen uns die Zukunftsblicke ohnehin mit Siebenmeilenstiefeln herum. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Wer erinnert sich noch an den Grenchner Skitag, der Elitefahrer aus der ganzen Schweiz auf den Grenchenberg anzog? 1960 war die 33. Auflage mit Langlauf, Slalom und Skispringen. Ein Jahr zuvor wurde der erste Skilift Grenchenberg in Betrieb genommen. Der Schlepplift wurde anfänglich unterstützt durch einen VW-Motor mit 27 PS. Ausgangspunkt zum Lift war der Stierenberg. «Nach einem kurzen, rund 30-minütigen Fussmarsch ist der Lift bequem erreichbar», steht in einem Flyer zum 50-Jahr-Jubiläum der Skilift Grenchenberg AG.

Finanzierung breit abgestützt

Die Bibliothek in Grenchen kann nächste Woche wieder öffnen. (Bild: Archiv)

Frühere Eröffnung ist erwünscht

An die vielen schönen Skitage und -abende (mit Flutlicht) auf dem Grenchenberg erinnern sich schon einige mehr der heutigen Zeitgenossen. Nur zwei Mal in den vergangenen Jahren konnte der 450 Meter lange Schlepplift nicht in Betrieb genommen werden. Zum letzten Mal im letzten Winter. Das hielt die Betreiber nicht vom Vorhaben ab, einen neuen Kinderskilift oberhalb des Unterberghofs zu planen und für kommenden Winter zu realisieren. Die Freude steht VR-Präsident Christoph Rauber ins Gesicht geschrieben. «Die Finanzierung hätten wir nie alleine stemmen können», sagt

Christoph Rauber, VR-Präsident der Skilift Grenchenberg AG, steht da, wo beim Unterberg der Ausgangspunkt ist zum neuen Kinderskilift. er zum 575 000 Franken teuren Projekt. Ein grosser Teil ist durch die Stadt (knapp die Hälfte der Gesamtfinanzierung)gedeckt. Hinzu kommen Beiträge der Bürgergemeinde, der Raiffeisenbank Weissenstein sowie durch den Einwohnergemeinden Bettlach, Selzach und Lengnau. Mit einem Beitrag aus dem Sportfonds, Sponsoring und einer Erhöhung des Eigenkapitals, können die Kosten vollumfänglich gedeckt werden.

Das Skigebiet für den Nachwuchs

Ein «Bombengeschäft» ist ein Skiliftbetrieb auf 1300 Meter über Meer nicht. Schnee hat es gewöhnlich frühestens ab Mitte Dezember bis maximal Mitte März. «Der frühe Saisonstart ist wichtig», sagt Christoph Rauber. «Das fehlende Weihnachtsund Neujahrsgeschäft lässt sich nicht mehr aufholen». Normalerweise bevölkern an einem guten Tag 50 bis 100 Personen die Skipiste. «Wir sind kein Skigebiet, das Hunderte von Touristen anlockt», schmunzelt Rauber. «Wir sorgen aber dafür, dass unsere Kinder hier oben das Skifahren erlernen». Seit über zehn Jahren finden deshalb in den Schulferien im Februar die sogenannten Sportwochen mit bis zu 100 Kindern statt.

plant war sie dieses Jahr bereits am vergangenen Montag». Die frühere Saisoneröffnung entspreche einem allgemeinen Bedürfnis; «im Gegensatz zu einer Verlängerung im Herbst». Nun ist es anders gekommen. Die grosse Arealfläche und grosszügigen Schwimmbecken könnten sich im Blick auf das Schutzkonzept für Hallen- und Freibäder als Vorteil erweisen. Auch wenn das Konzept noch verabschiedet werden muss, wird davon ausgegangen, dass sich auf zehn Quadratmeter Wasserfläche eine Person im Wasser aufhalten kann. Auf alle Becken bezogen im Schwimmbad würde das heissen: 245 Personen. Die Herausforderung für die Aufsicht wird sein, dass die erlaubte Zahl in den jeweiligen Becken nicht überschritten wird. Wieviel Personen täglich in die Badi Einlass gewährt werden kann, steht noch offen. Am 27. Mai 2020 will der Bundesrat darüber informieren. Jedenfalls, das weiss Paul M. Joss, dürfte es diesen Sommer kaum zu Spitzenwerten von 4000 Eintritten (wie 2019) kommen. Anders wird sich der Aufenthalt in den Garderoben, Toiletten und im Restaurant gestalten. «Ich würde die Schutzvorrichtungen mit den Detailhandelsgeschäften vergleichen, wo die Zwei-Meter-Abstände gelten und optische Abgrenzungen gemacht werden». Jedenfalls – so scheint es – geht die Sonne langsam, aber sicher für uns überall auf!

> 62 JAHRE SKILIFT Baujahr: 1958 (Umbau: 1973). Gründer: Walter Bürgi, Hansjörg Gilomen, Otto Krebs, Erich Schmitz, Adolf Stüdi, Heini Vollenweider, Willi Wälti. Länge des Lifts: 450 Meter. Höhendifferenz: 105 Meter. Kapazität: 500 Pers./Stunde. Pistenlänge: 450 Meter (rot); 800 Meter (blau). Kinderlift (ab Winter 2020): 390 Meter Länge Betriebszeiten jeweils Mittwochnachmittag und Samstag ab Mittag, Sonntag. Ausserdem gibt es Betriebszeiten mit Nachtskifahren. www.grenchentourismus.ch/skilift

ÖV wird optimiert

Der neue Kinderskilift (Tellerlift) mit 390 Metern Länge bietet vom Unterberg einen nahtlosen Zugang zur «Bergstation» des Hauptskiliftes. Tickets können neu bei der «Talstation» des Kinderskilifts erworben werden. Im Blick auf die Saison 2021/22 sollte dereinst auch die Bergfahrt mit dem öffentlichen Verkehr optimiert werden. «Wir haben mit BGU-Chef Hans-Rudolf Zumstein erste Vorgespräche geführt, die zuversichtlich stimmen».

Ungebrochene Unterstützung

Die Skilift Grenchenberg ist seit zwei Jahren als gemeinnützige Aktiengesellschaft eingetragen und profitiert deshalb auch von Sportfonds-Beiträgen. «Ohne die Betriebsbeiträge durch die Stadt, und die seinerzeitige Finanzierung eines neuen Pistenfahrzeugs, könnten wir den Betrieb dieser Skilifte nie finanzieren». Die Betreiber geniessen auch nach 62 Jahren grosse Unterstützung von verschiedenen Seiten, unter anderem durch Gratisdienstleistungen der Bürgergemeinde. Seit 2008 ist die Skilift Grenchenberg AG Mitglied beim Verband Berner Bergbahnen (Patin ist die Bergbahn Adelboden AG).


Seit 1979 Ihr Spezialist für – Wohnungsreinigungen – Hauswartungen – Abonnementsreinigungen – Baureinigungen www.grimbühler.ch

40

Jahre

– Renovationen – Fassaden – Dekorative Malerarbeiten Grimbühler GmbH Bielstrasse 9, 2540 Grenchen Telefon 032 652 79 64

Offizieller Kärcher-Stützpunkt, www.grimbühler-discount.ch

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach Tel. 032 645 05 05 E-Mail: info@haringundpartner.ch Internet: www.haringundpartner.ch

Haring + Partner Gartenbau AG

la So

e lag n ra

n

2540 Grenchen Wydenstrasse 4 Tel. 032 645 29 17 Fax 032 645 38 44 kaempferag@bluewin.ch www.kämpfer-bedachung.ch

• Bedachungen • Fassaden • Umdeckungen • Bauspenglerei • Reparaturen • Isolationen

• Schneestop • Dachfenster

Werkzeuge Schrauben Industriebedarf

Fachgeschäft tig kann auch güns

NEU

Farbenshop

Öffnungszeiten: Mo – Do, 7.45–11.45 und 13.15–17.30 Fr, 7.45–11.45 und 13.15–17.00; Sa geschlossen

Ab Montag, 27. April wieder geöffnet! Wasserschlauch TRICOFLEX

sehr flexibler Wasserschlauch mit guter UV-Beständigkeit Betriebsdruck 8–10 bar, Formstabil, PVC (Thermoplast) bewährt f. Gartenanlagen, Gewächshäuser, Sportanlangen, Industrie Innendurchmesser 15 mm u. 19 mm, Rollen à 25 m und 50 m erhältlich

Ø 15 mm Schlauch nur Fr. 2.40/Meter statt Fr. 2.90/Meter Ø 19 mm Schlauch nur Fr. 3.40/Meter statt Fr. 4.–/Meter Bei uns finden Sie auch gleich die passenden Geka Kupplungen!

«Black Edition» Akku-Bohrschrauber Gewicht: 1,8 kg Bohrfutter: 0 1,5–13 mm Bohrleistung Stahl: 13 mm, Holz: 38 mm 2 × Akku 18 V / 3 Ah 1 × Ladegerät, 1 × Koffer

Schwab-Preis nur

Fr. 255.–

NETTO

Ab sofort alle Artikel auch in unserem Online-Shop erhältlich.


Region

Nr. 19 | Donnerstag, 7. Mai 2020

7

Landschaftsprägend und wirtschaftlich bedeutungsvoll: der Wald GRENCHEN Der Wald bietet Erholung und auch viele Freizeitaktivitäten – einfach so. Immerhin ist ein Drittel unserer Landesfläche, 1,28 Millionen Hektaren, bewaldet. Gegen die 70 Prozent in Finnland ist das nichts. «Aber wir müssen Sorge tragen zu unserem Wald», sagt Revierförster Patrik Mosimann, und meint damit auch die 970 Hektaren Grenchner Wald.

JOSEPH WEIBEL

Revierförster Patrik Mosimann bei der beliebten Feuerstelle bei der «Holzerhütte» in Grenchen.

D

ie «Holzerhütte» ist ein beliebter Treff- und Ausgangspunkt für Hundebesitzer, Wanderer, Biker und Jogger. Bei guter Witterung lockt hier ausserdem eine Feuerstelle, Tisch und Sitzgelegenheiten. Die «Holzerhütte» ist aber auch der erste Arbeitsplatz von Patrik Mosimann. Von hier aus schwärmen der Revierförster und seine Mitarbeitenden aus in den Wald und sorgen für seinen Unterhalt in mannigfaltiger Weise. Das Eidgenössische Amt für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bezeichnet den Schweizer Wald auf der Website von «Houseofswitzerland» als «symbolträchtig, landschaftsprägend und wirtschaftlich bedeutsam».

Der Wald verändert sich

Das interessiert uns. Revierförster Mosimann und ich sind umringt von Bäumen. Fünf der wichtigsten Baumarten wachsen hier zuhauf: Weiss- und Rottanne; Buche, Fichte und Bergahorn. «Ohne diese Bäume wäre unser Wald fast leer», sagt Patrik Mosimann mit gutem Grund. Buche, Tanne und Fichte leidet unter der Trockenheit und nahm Schaden in den letzten Jahren. «Die meisten heutigen Baumarten sind nicht auf den Klimawandel eingestellt». In 50 bis 100 Jahren, das sagt nicht Mosimann, sondern behaupten Wissenschaftler, führe der Klimawandel zu einem Baumartenwechsel. «Der Wald wird durch die zunehmende Wärme

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt Handelsregister 21.04.2020 – 04.05.2020 Grenchen MTN naturmedizin-online.ch KLG, in Grenchen, CHE-185.212.769, Solothurnstrasse 20, 2540 Grenchen, Kollektivgesellschaft (Neueintragung). Beginn: 01.03.2020. Zweck: Anbieten von Gesundheitsberatungen, Verkauf von Gesundheitsprodukten sowie Betrieb eines Online-Shops. Eingetragene Personen: Eggimann, Tamara Maria, von Arch, in Grenchen, Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift; Eggimann, Ursula, von Arch, in Grenchen, Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 1754 vom 16.04.2020 MiSAPRiNT Sandra Heutschi-Raguth, in Grenchen, CHE-179.553.512, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 107 vom 05.06.2019, Publ. 1004644774). Mit Urteil der Amtsgerichtspräsidentin von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 15.04.2020 ist das Konkursverfahren geschlossen worden. Das Einzelunternehmen wird von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 1791 vom 17.04.2020 Aversa AG, in Grenchen, CHE-106.477.447, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 26 vom 08.02.2010, S.17, Publ. 5483260). Statutenänderung: 15.04.2020. Aktien neu: 250 Namenaktien zu CHF 1'000.– [bisher: 250 Inhaberaktien zu CHF 1'000.–]. Mitteilungen neu: Mitteilungen erfolgen schriftlich oder per E-Mail, wenn Adressen bekannt sind, andernfalls durch Publikation. Tagesregister-Nr. 1798 vom 20.04.2020 Gallant Maritime GmbH, bisher in Grenchen, CHE-363.742.215, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 51 vom 13.03.2020, Publ. 1004852103). Statutenänderung: 31.03.2020. Sitz neu: Zürich. Domizil neu: Kilchbergstrasse 122, 8038 Zürich. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Rees-Cooke, Christian, britischer Staatsangehöriger, in Singapur (SG), Gesellschafter, ohne Zeichnungsberech-

(Bild: Joseph Weibel)

zu wenig gibt, ist auf dem Holzweg. Jährlich benötigen wir in unserem Land für verschiedenste Zwecke 10 Millionen Kubikmeter Holz. Weniger als die Hälfte (4 Mio. m³) beziehen wir uns eigenen Ressourcen, eine Million wird exportiert, und die zusätzlich fünf Millionen importieren. «Nicht, weil es hier fehlt, sondern weil es günstiger ist», moniert Mosimann. «Wir müssen lernen, wieder mehr unsere eigenen Ressourcen zu nutzen».

Guter Absatz mit Holzschnitzeln

und Trockenheit nicht vernichtet, er verändert sich».

Die Sicherheitsholzerei

Deshalb sind das Wissen und die Arbeitskraft im Wald umso mehr gefragt. Alleine in den vergangenen Wochen haben Mosimann und seine Mitarbeitenden 400 Kubikmeter Baumbestand gefällt. Das geschah vorwiegend im Dählenwald, einem ausgedehnten Gebiet von 30 Hektaren. Hier führen zahlreiche Wander-, Jogging- und Bikewege hindurch, aber auch der Vita Parcours. Dass die Rodungen hier stattgefunden haben ist nicht Zufall, sondern Teil der so genannten Sicherheitsholzerei, wie das Patrik Mosimann nennt, und der Waldbewirtschaftung, die gebietsweise im Sechs-Jahre-Rhythmus erfolgt.

Waldstruktur schaffen

«Den Waldgängern ist unsere Arbeit dieses Jahr besonders aufgefallen und

tigung, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1'000.–; Cattin, Jean-Claude, von Les Bois, in Solothurn, Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift [bisher: Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1'000.–]. Tagesregister-Nr. 16094 vom 28.04.2020 Immo Beratung Kohli GmbH, in Grenchen, CHE-402.772.831, bei Alexander und Franziska Kohli, Hohlenstrasse 31, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 27.04.2020. Zweck: Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Immobilien, Raum und Umwelt, insbesondere Beratung und Planung, Erwerb, Vermietung, Verwaltung und Veräusserung von Immobilien sowie Tätigkeit als General- und Totalunternehmerin. Kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten, sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen, im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten, ferner Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Stammkapital: CHF 20'000.–. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen per Brief, E-Mail oder Telefax. Mit Erklärung vom 24.04.2020 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Kohli, Alexander, von Saanen, in Grenchen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 100 Stammanteilen zu je CHF 100.–; Kohli, Franziska, von Saanen, in Grenchen, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 100 Stammanteilen zu je CHF 100.–. Tagesregister-Nr. 1931 vom 29.04.2020 Bettlach Marti & Marti KLG, in Bettlach, CHE220.344.656, Bischmattstrasse 9, 2544 Bettlach, Kollektivgesellschaft (Neueintragung). Beginn: 26.12.2019. Zweck: Betrieb einer Sportsbar mit Küche. Eingetragene Personen: Marti, Stefan, von Wyssachen, in Grenchen, Gesellschafter, mit Einzelunterschrift; Marti, Tanja, von Morschach, in Grenchen, Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 1856 vom 23.04.2020

hat zum Teil auch für Unverständnis gesorgt.» Patrik Mosimann und seine Leute müssten sich ab und an was anhören lassen. «Sperrungen bei Holzfällungen, Schmutz und aufgeschichtetes Holz sind in dieser Zeit unumgänglich», wirbt er um Verständnis. Aufgrund der nötigen Sicherheitsvorkehrungen, besonders wegen Corona, musste die Bürgergemeinde externe Kräfte temporär engagieren, um die Arbeit bewältigen zu können. Förster und Waldarbeiter sorgen aber nicht nur für die Rodung des Waldes, sondern sie forsten ihn auch auf und schafft damit Waldstrukturen mit grossen Bäumen auf einem eingegrenzten Raum.

Mehr eigene Ressourcen nutzen

Das Holz ist, wie das EDA auf der erwähnten Website wirbt, ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Und wer meint, die Schweiz müsse viel Holz importieren, weil es davon hierzulande

Toplog AG, in Bettlach, CHE-113.043.657, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 213 vom 04.11.2019, Publ. 1004751605). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Stoll, Daniel, von Rüschegg, in Rüschegg, stellvertretender Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien mit einem Mitglied des Verwaltungsrates oder mit dem Geschäftsführer. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Siegenthaler, Martin, von Trub, in Rohrbachgraben, stellvertretender Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien mit einem Mitglied des Verwaltungsrates oder mit dem Geschäftsführer. Tagesregister-Nr. 1910 vom 27.04.2020 HR Marti Generalunternehmung AG, in Bettlach, CHE-107.907.568, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 171 vom 05.09.2018, Publ. 4449405). Domizil neu: bei Claudine Burkhard, Alamannenweg 12, 2544 Bettlach. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Burkhard-Marti, Claudine, von Sumiswald und Bettlach, in Bettlach, Präsidentin des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Vizepräsidentin des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]; Bertenghi-Marti, Irène, von Bettlach und Galgenen, in Lüsslingen-Nennigkofen, Vizepräsidentin des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]; Marti, Hans, von Bettlach, in Bettlach, Delegierter des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Präsident des Verwaltungsrates, Delegierter des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift]. Tagesregister-Nr. 1922 vom 28.04.2020 RIG AG, in Bettlach, CHE-139.926.713, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 109 vom 07.06.2019, Publ. 1004646926). Zweigniederlassung neu: Deitingen (CHE-199.985.369). Tagesregister-Nr. 1924 vom 28.04.2020 Selzach design11 samuel bur, in Selzach, CHE-337.349.125, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 188 vom 28.09.2016, Publ. 3077981). Domizil neu: Mannwilweg 8, 2545 Selzach. Tagesregister-Nr. 1781 vom 17.04.2020 3. Veröffentlichung Liquidationsschuldenruf Bitzi GmbH in Liquidation Aufgelöstes Unternehmen Bitzi GmbH in Liquidation CHE-104.872.494 2545 Selzach Auflösung durch: Beschluss der Gesellschafterversammlung

Patrik Mosimann spricht da auch für die Bürgergemeinde Grenchen. «Wir sind am Tiefpunkt angelangt. Der Sturm Burglind und der Borkenkäfer sorgten letztes Jahr für grossen Schaden und der Holzabsatz ging massiv zurück. Durch den wirtschaftlichen Stillstand diesen Frühling wird sich dieses Minus noch verstärken». Er habe das in den 26 Jahren, seit er in Grenchen ist, noch nie erlebt. Gut, dass die Bürgergemeinde immer mehr diesen wertvollen Rohstoff für Holzfeuerungen in Grenchen und der Umgebung liefern. Für die Feuerungen von öffentlichen Gebäuden, das BBZ oder Velodromes. Auch in Gemeinden in der Region kann die Bürgergemeinde Holzschnitzel liefern. Im Jahr sind das immerhin 6000 m³, unter anderem für zahlreiche öffentliche Gebäude der Stadt, das BBZ und Velodromes. Der Regen sei ein Segen, sagte Mosimann bei unserem Gespräch vor einigen Tagen. Für den Wald brauche es noch ein bisschen mehr. Er ist froh,

Beschlussdatum: 13. 12. 2018 Rechtliche Hinweise Die Gläubiger der aufgelösten Gesellschaft mit beschränkter Haftung werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Publikation nach Art. 821a Abs. 1 i.V.m. Art. 742 Abs. 2 OR. Frist: 30 Tage ab dem letzten Veröffentlichungsdatum Ablauf der Frist: 27.05.2020 Gesuch um Erteilung von Arbeitszeitbewilligung Galvano Wullimann AG Galvano Wullimann AGCHE-101.179.770 Bohnackerweg 3 2545 Selzach Bewilligung für Nachtarbeit Artikel 17 Arbeitsgesetz (ArG) Referenz-Nr.: 20-001345 Betriebsstandort-Nr.: 52069699 Betriebsteil: Galvanik Begründung: Arbeitsverfahren, welches unter den Anhang der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz fällt (Art. 28 Abs. 4 ArGV 1) Personal: 24 M, 7 F Gültigkeit: 01.05.2020 – 30.04.2023 Bewilligungszusatz: Erneuerung Bewilligung für Einsätze in: SO Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Arbeitsbedingungen, Arbeitnehmerschutz (ABAS), Holzikofenweg 36,3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Telefon 058 462 29 48) Akteneinsicht nehmen. Lengnau Vero Lengnau GmbH, in Lengnau (BE), CHE-219.932.705, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 24 vom 05.02.2018, Publ. 4034289). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Dudi, Hysni, kosovarischer Staatsangehöriger, in Lengnau BE, Gesellschafter, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1'000.–. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Popa, AnisoaraVeronica, rumänische Staatsangehörige, in Lengnau BE, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1'000.– [bisher: Popa, Anisoara - Veronica, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1'000.–]. Tagesregister-Nr. 5835 vom 22.04.2020 Lengnauer Garage GmbH, in Lengnau (BE), CHE-426.036.823, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 104 vom 01.06.2018, Publ. 4263301). Die Gesellschaft wird in Anwendung von Art. 155 HRegV von Amtes wegen

dass in der längeren Trockenperiode rasche Unterstützung kam durch die Feuerwehr Grenchen. «Sie haben bei exponierten Stellen Warnschilder und auf die hohe Waldbrandgefahr hingewiesen». Solche Hilfestellungen seitens der Behörden weiss Mosimann zu schätzen und rühmt vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. «Wir sind alle gleichsam daran interessiert, Wald und Berge für Erholung und Freizeit intakt zu halten».

> ERHOLUNG UND FREIZEIT Wald und Berg dienen bekanntlich auch vieler Freizeitaktivitäten und der Erholung. Die Bürgergemeinde Grenchen sorgt für den Unterhalt von so genannten Erholungseinrichtungen – 2018 betrugen die Kosten dafür gut 30 000 Franken. Zu den wichtigsten Posten: Rund ein Drittel wurden aufgewendet für den Unterhalt von Feuerstellen, Bänken und Brunnen; Wiederinstandstellungsarbeiten am Vita-Parcours im Dählengraben kostete 6500 Franken. Ungefähr den gleichen Betrag verursachte die Abfallentsorgung im ganzen Gebiet. Weitere 6800 Franken kommen für den Unterhalt der Strassen und Wanderwege hinzu. Nicht im allgemeinen Unterhalt sind die Kosten für den Unterhalt der neuen Bergstrasse mit 15 600 Franken. In den Gesamtaufwendungen von über 60 000 Franken sind unter anderem auch Aufwendungen für die Arbeiten im Steinbruch Firsi und den Berghöfen.

gelöscht, weil die Gesellschaft keine Geschäftstätigkeit mehr aufweist und keine verwertbaren Aktiven mehr hat und kein Interesse an der Aufrechterhaltung der Eintragung innert angesetzter Frist geltend gemacht wurde. Tagesregister-Nr. 6120 vom 28.04.2020 Büren an der Aare Ihsan Bulduk Pizzakurier, in Büren an der Aare, CHE-109.810.394, Bahnhofstrasse 8, 3294 Büren an der Aare, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Restaurant, Pizza Kurier, Take Away, gratis Hauslieferdienst. Eingetragene Personen: Bulduk, Ihsan, türkischer Staatsangehöriger, in Lengnau BE, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 5652 vom 20.04.2020 Mehr Gastro GmbH in Liquidation, in Büren an der Aare, CHE-409.828.510, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 211 vom 31.10.2018, Publ. 1004487448). Das Konkursverfahren wurde mit Verfügung des zuständigen Einzelgerichts vom 22.04.2020 als geschlossen erklärt. Die Gesellschaft wird von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 6124 vom 28.04.2020 Gipserei Thomas Emch, in Büren an der Aare, CHE-373.350.035, Spittelgasse 30, 3294 Büren an der Aare, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Arbeiten im Zusammenhang von Gipsarbeiten im Innen- und Aussenbereich. Eingetragene Personen: Emch, Thomas, von Grindelwald, in Büren an der Aare, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 6136 vom 29.04.2020

Grenchen / Solothurn www.gruetter-schwarz.ch Telefon 032 654 24 24


Region

Nr. 19 | Donnerstag, 7. Mai 2020

9

«Jeder Experte hat eine andere Meinung zum Thema» GRENCHEN Virus hin, Virus her: Die Pandemie hat das Leben aller Menschen verändert. Und wer sehnt sich nicht nach ein bisschen Normalität? Ganz viele, aber die Einschränkungen der letzten Wochen werden nicht vermisst. Wir wollen wissen, was Grenchnerinnen und Grenchner in ihrem Leben künftig verändern wollen – oder auch nicht. Und auf was sie sich ganz besonders freuen.

JOSEPH WEIBEL

Bettina Henzi * 11. August 1980 SEK-I-Lehrerin

Wir haben sieben (acht) Grenchnerinnen und Grenchnern Fragen rund um «Corona» gestellt und dabei interessante und auch pragmatische Antworten erhalten. Lesen Sie selbst! Die Fragen: 1) Haben Sie sich wenigstens einmal im Tag aus dem Haus gewagt, und wohin? 2) Was hat Sie in den letzten sechs Wochen am meisten gestört? 3) Welche verordnete Massnahme begreifen Sie nicht? 4) Wie sehr lassen Sie sich von Aussagen durch Epidemiologen und Virologen beeinflussen? 5) Haben Sie Angst vor einer Ansteckung? 6) Welche guten Eigenschaften nehmen Sie aus dieser Krise mit? 7) Was wünschen Sie sich als erstes, wenn die Welt sich wieder im «Normal-Modus» dreht? 8) Wohin würden Sie gerne in die Sommerferien reisen?

Brigitte Allemann (Floristin) * 7. März 1967 Inhaberin Blumenatelier Grenchen seit 25 Jahren

1 Ja, in die Schule, um zu arbeiten. 2 Das Sozialleben wurde total eingeschränkt. 3 Warum die Geschäfte (Kleiderläden, Baumärkte usw.) nicht mit den gleichen Vorsichtsmassnahmen wie die Lebensmittelgeschäfte geöffnet haben konnten. 4 Gar nicht, jeder Experte hat eine andere Meinung zum Thema. Sie sind sich auch nicht einig. 5 Nein. 6 Keine. 7 Ein Bier mit Freunden trinken zu gehen. 8 An den Strand.

Mike Brotschi (Projektleiter) * 4. Juli 1959 Projektleitung und Koordination Standortförderung/Kultur, Sport und Freizeit

1 Ja, zur Arbeit und viel in die Natur; immer unter Einhaltung der vorgegebenen Massnahmen.

1 Ja, ich war während dieser Zeit jeden Tag im Büro im Stadthaus und habe normal gearbeitet.

2 Die Ungewissheit, wann wieder mit einer Wiedereröffnung zu rechnen ist, setzte mich unter Druck.

2 Die wenig aussagekräftigen Statistiken in den Medien.

3 Die Zwangsschliessung sitzt mir immer noch in den Knochen. Sind wir jetzt in einer Diktatur? 4 Nach drei Wochen konnte ich es nicht mehr hören. 5 Nein. Der Mediziner Nostradamus ist in dieser Hinsicht mein Vorbild. 6 Die Natur konnte wieder mal durchatmen… Das war höchste Zeit. Das Vorkommnis deckte viel Ungerechtigkeiten auf. Es gibt immer Profiteure, die die Not ausnützen. 7 Auf ein richtig «fetziges» Rockkonzert! 8 Dieses Jahr gibt es keine Ferien mehr.

3 Eigentlich keine. Ich finde das vorsichtige Vorgehen in Ordnung. Man muss bedenken, dass man im Nachhinein immer schlauer ist. 4 Kaum. Ich hoffe aber, dass es bald einen medizinischen Durchbruch gibt. 5 Nein, ich fühle mich gesund und habe Vertrauen in mein Immunsystem. Ich lebe gesund und treibe viel Sport. Zudem hat die Stadtverwaltung alle Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt, sodass ich am Arbeitsplatz nie das Gefühl hatte, ich könnte mich anstecken. 6 Dass die Einwohnerinnen und Einwohner in Grenchen und der Region unser einmaliges Naherholungsgebiet von der Aare bis auf den Grenchenberg in Ruhe erkunden konnten, und ich hatte nie das Gefühl, dass ich irgendwas verpasse, da es allen Leuten gleich ging. 7 Meine Liebsten wieder einmal richtig in die Arme nehmen zu können und zu drücken. Auch freue ich mich wieder einmal auf ein feines Essen in einem unserer vielen und guten Restaurants.

Sven Schär * 2. Mai 1983 Verwalter der Reformierten Kirchgemeinde GrenchenBettlach 1 Ich bin in der glücklichen Lage über ein Einzelbüro zu verfügen, und somit noch im Büro arbeiten darf. Am Wochenende stehen Brot holen beim Bäcker oder ein kurzer Spaziergang im Quartier zu den Highlights. 2 Das trotz Veranstaltungsverbot gewisse Gruppierungen ihre Demonstrationen durchgeführt haben. Wenn man schon gesellschaftliche oder politische Forderungen hat, sollte man sich selbst auch entsprechend an die Spielregeln halten. 3 Die Öffnung der grossen Baumärkte auf der einen Seite, und auf der anderen Seite das Kleingewerbe, das weiterhin den Laden geschlossen haben muss, obwohl die Sicherheitsmassnahmen genauso: wenn nicht sogar besser, eingehalten werden könnten. Ich finde aber, dass uns unsere Landesregierung sehr gut durch diese Krise führt. Dabei ist es schwierig, es allen recht zu machen. 4 Ich denke nicht mehr oder weniger als in «normalen» Zeiten. Schlussendlich gilt es die angeordneten Massnahmen einzuhalten und umzusetzen. Wichtig ist, dass dabei der gesunde Menschenverstand nicht einfach ausgeschaltet wird. 5 Angst ist das falsche Wort. Ich habe Respekt davor, weil ich nicht weiss, wie mein Körper mit einer Asthma-Erkrankung auf das Virus reagieren würde. 6 Die Zeit. Zeit für sich selbst oder sich Zeit für andere nehmen. Ich habe noch nie so viele und lange Telefongespräche mit Freunden, Verwandten und Bekannten geführt. 7 Ein Treffen mit der Familie und Freunden ohne Abstandsregeln und die Wiederaufnahme des Probebetriebes der Stadtmusik Grenchen, um gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen zu musizieren. Die sozialen Kontakte fehlen mir in dieser Zeit am meisten. 8 Geplant war eine Städtereise. Wohin war noch offen. Aufgrund der aktuellen Situation gibt es nun Ferien in der Schweiz.

Jacqueline Trachsel Journalistin BR, Musikagentin Aktive Rentnerin

Eric von Schulthess (Unternehmer) * 21. Februar 1960 Kaufmann

1 Gute Frage bei dieser Situation! Es bleibt mir – als weit über 65-Jährige (Risikogruppe) - keine grosse Wahl. Ich gehe meist mehrmals pro Tag nach draussen, bin im Garten, nehme auf der Terrasse Platz oder führe meinen Gast-Zweibeiner ins Feld. Ich schaue mehr fern und bin gelangweilt…

1 Ich ging ständig aus dem Hause. Ich bewegte mich viel in der Witi, ging mit dem Hund spazieren; schaute zu meinem Vater. Ich war gemeinhin sehr aktiv und habe mich auch mit anderen Leuten getroffen.

2 Konkret, von meinem derzeitig persönlich begrenzten Radius her gesehen, müssen leider Verwandte, Freunde und Bekannte zum Schutz einfach wegbleiben! Offen bleibt dabei die Frage für die Gegenseite, dann nämlich, wenn auch dort, wo das fehlende Zusammensein quasi als Ausschluss und Verlassensein erlebt wird…, das nagt! Und ich denke normalerweise nie kleinlich ... 3 Für Künstlerinnen und Künstler ist die Situation sehr schwierig – auch weil Live-Auftritte für viele mittlerweile das Haupteinkommen generieren. Absagen sind höhere Gewalt, Gagen müssen so nicht bezahlt werden, das ist natürlich bitter. Der vom Bundesrat verzögerte Absagemodus für Grossveranstaltungen und Gastronomie kommt meines Erachtens viel zu spät, auch für alle Organisatoren. Und es geht noch weiter; die Branche leidet schlimm!

Carmen Leimer von der Boutique Olivia in Grenchen ist bereit für die Wiederöffnung am kommenden Montag. Wie vorgesehen, hat sie alle nötigen Vorkehrungen getroffen, damit ihre Kunden sicher bei ihr einkaufen können. Zur Verdeutlichung hat sie uns ein erstes Bild geschickt. Solche Schnappsuche suchen wir von Gewerbetreibenden. Welche Vorkehrungen haben Sie für die Kundensicherheit und auch Ihr eigenes Wohlbefinden getroffen, liebe Gewerbetreibende und Partner des Grenchner Stadt-Anzeigers? Schicken

Sie uns einen gelungenen Schnappschuss. Die besten Aufnahmen publizieren wir im Grenchner StadtAnzeiger. Das Bild schicken Sie uns bitte an: redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch. Schicken Sie uns das Bild als digitalisierte Rohdatei – das heisst, ohne jegliche Bearbeitung. Viel Spass beim Fotografieren!

Carmen Leimer ist auf die Wiedereröffnung kommenden Montag gerüstet. (Bild: zvg)

3 Die Schliessung aller Ladengeschäfte, konnte ich schlicht nicht nachvollziehen. Unter Berücksichtigung von gewissen Massnahmen wäre das nicht nötig gewesen. Das Gewerbe leidet ohne Ende; das Verhalten der Menschen wird sich ändern. Das werden wir noch spüren.

4 Gar nicht, diese Damen und Herren haben nie gelernt zu Rechnen! Wir sprechen, was die Infizierung anbelangt, von der dritten Stelle nach dem Komma. Was die Sterbefälle anbelangt, wird man die in der EndjahresStatistik möglicherweise nicht einmal wahrnehmen. 5 Nein.

4 Dazu nur so viel: US-Virologen sprechen von einem «klaren positiven Effekt» von Remdesivir – dem Ebola-Mittel für rascher genesende Covid-19-Patienten. Fazit: Die «frohe» Botschaft lässt die Aktienkurse weltweit steigen …

6 Ich hatte viel Zeit, mich um grundsätzliche Arbeiten in meiner Firma zu kümmern.

5 Angst nicht unbedingt, jedoch verzichte ich auf vieles und halte alle Covid-19Vorbeugungsmassnahmen der anerkannten Gesundheitsorganisationen WHO / BAG akribisch ein.

8 Ich werde die Sommerferien im Lötschental, im Kanton Wallis, verbringen. Gerne reisen würde ich nach Kirgistan.

7 Dass die Menschen sich wieder «normal» und mit gesundem Menschenverstand verhalten.

6 Die enorme Solidaritätswelle, gezeigt von jungen Menschen für uns Risikogruppen. Nicht zu vergessen, was Pflege-, Betreuer-, Reinigungs- und Verkaufspersonal schweiz- und weltweit leisten, ihnen sei Dank! 7 Meine ganze Familie als erstes wiederzusehen! Aber auch mich endlich wieder mit meinen Grenchner Jahrgängerinnen und Jahrgänger zu unserem monatlichen Höck im Airport-Restaurant zu treffen. Und gerne zuhause für Freunde zu kochen! 8 Die Grenzschliessungen geben auch wirtschaftlich noch viel zu reden. Doch anstelle wie bisher seit Jahren nach Italien und Gran Canaria (im Herbst) zu reisen, möchte ich - wenn auch ungewohnt – gerne die Schweiz neu entdecken …

Argim Asani * 10. September 1979 Geschäftsführer Parktheater Grenchen 1 Auf die Arbeit und für tägliche Spaziergänge. 2 Die Medien. 3 Keine von allen Massnahmen. 4 Gar nicht, wenn man gesunden Menschenverstand hat. 5 Nein. 6 Mehr Zeit für die Familie. 7 Meine Gäste wieder empfangen und bedienen zu können.

8 Ich freue mich auf sonnige Tage in unserem wunderschönen Schwimmbad.

Gesucht: Schnappschüsse von Gewerbetreibenden

2 Die Hysterie der Regierung und das Verbreiten der Panik durch die Medien: Was hier passiert ist – dieser Shutdown, das Herunterfahren – ist rational nicht erklärbar! Ich bin erschrocken, wie sich die Menschen Angst haben einjagen lassen: Wo bleibt der gesunde Menschenverstand und das Selbstvertrauen?

8 Schweiz.

Online-Treffpunkt für Krebsbetroffene Die neu ins Leben gerufene «Oase» der Krebsliga Solothurn bietet Betroffenen einmal pro Monat die Möglichkeit, ihren Alltag für einen Morgen hinter sich zu lassen, neue Kontakte zu knüpfen und spannende Impulse zu erhalten. Dazu erwartet Sie jeden Monat ein neues, kurzweiliges Gastreferat, das in ein therapeutisches oder gestalterisches Thema einführt und zum gegenseitigen Austausch anregt. Ob einfach zum Plaudern, zum Kennenlernen einer traditionellen hawaiianischen Massage oder um sich selber kreativ zu betätigen – die «Oase» bietet viele Möglichkeiten, Farbe ins eigene Leben zu bringen. Natürlich haben auch Fragen und Anliegen Platz: So werden Christina Scheurer, Linda Wälchli und Daniel

Emmenegger aus dem Beratungsteam die Gruppe abwechslungsweise oder gemeinsam betreuen. Zum Schutz der Teilnehmenden wird die Natasha Noguera. «Oase» bis auf weiteres digital durchgeführt. Alle Informationen zu den Voraussetzungen und Möglichkeiten der Teilnahme erhalten Sie per E-Mail an info@krebsliga-so.ch. mgt

Nächste Termine: Fr., 8. Mai 2020, 10 bis 12 Uhr mit Natasha Noguera zum Thema Achtsamkeitsübungen; Fr., 5. Juni 2020, 10 bis 12 Uhr mit Christine Zehnder zum Thema Meditation; Fr., 10. Juli 2020, 10 bis 12 Uhr mit David Moser zum Thema Musiktherapie.


«Soviel Sicherheit wie nötig, soviel Freiheit wie möglich» Am Montag öffnen die Volksschulen wieder ihre Türen. Andreas Walter, Leiter des Volksschulamts, spricht über die Erkenntnisse aus dem Heimunterricht und über anstehende Herausforderungen.

heimischen Möglichkeiten und der elterlichen Unterstützung. Allerdings können wir nicht von der stereotypen Kluft zwischen bildungsfernen und -nahen Familien sprechen. Es wirken feinere Kriterien. Was hat der Heimunterricht in Sachen Medienkompetenz bewirkt – zum Beispiel bei der Videotelefonie? Lehrpersonen, die vor zwei Monaten noch Berührungsängste zeigten, sind heute Anwenderpro„s. Und die Schülerschaft hat gelernt, noch verantwortungsbewusster mit diesen Medien umzugehen. In Sachen informatischer Bildung wurden enorme Fortschritte erzielt. Was erfahren Sie über die Stimmung aus der Lehrerschaft? Ich höre vereinzelt, dass sich die Lehrpersonen freuen, ihre Klassen wieder in echt zu sehen. Das dürfte für die meisten gelten. Sicherlich bestehen noch Ungewissheiten angesichts des Schulstarts. Vorsicht ist zum steten Begleiter geworden.

Sind die Vorbereitungen für den Schulstart auf Kurs? Auf den Ebenen Bund und Kanton sind die Arbeiten abgeschlossen, um Klarheit fürs Lehrpersonal und die Schulen zu schaffen. Aber die Knochenarbeit „ndet vor Ort statt: die konzeptionellen Schutzüberlegungen in den Schulalltag zu bringen. Und wie wird dieser Schulalltag konkret aussehen? Das Bild, das wir transportieren möchten: einen «Kokon». Gegen innen stehen wir zusammen, gegen aussen hin schützen wir uns konsequent. Die Gefährdung hat ihren Ursprung nicht im Innern, sondern kommt von aussen. Auch P»egeheime machten diese Erfahrungen, von denen wir pro„tieren können. Wie ist der Spagat zwischen Bildungsauftrag und Schutzmassnahmen zu meistern? Das Grundrecht auf Unversehrtheit und jenes auf Bildung – beide sind gleich zu werten: soviel Sicherheit wie nötig, soviel Freiheit wie möglich. Greifen wir den Grundauftrag Bildung nicht wieder regulär auf, laufen wir Gefahr, dass sich die «Schere» zwischen stärkeren und schwächeren Schülern öffnet. Gibt es erste pädagogische Lehren aus dem heimischen Klassenzimmer? Corona sorgte für eine einzigartige «alternative Lernerfahrung». Es gibt noch viel zum Analysieren. Was sich schon zeigt: Die «Lernschere» geht frappant auseinander, abhängig von

Und die Schülerinnen und Schüler? Wie ich so höre, freuen sich die Kinder ebenfalls. Freiheiten sind grundsätzlich schön. Aber war der Heimunterricht eine Freiheit? Emp„nde ich in meinem Beruf Homeof„ce nur als angenehm? Gleiches steht bei Kindern zur Diskussion: Es gibt solche, die sich schlecht abgrenzen können. Was uns Eltern bestätigen: Sie sind froh, wenn es wieder losgeht, weil das Kind zuhause nicht mehr abschalten kann. Und weil sie ratlos sind, wie sie fürs Kind ein Klima der Normalität schaffen können. Viele Eltern haben am eigenen Leib die Rolle der Lehrpersonen kennengelernt: Gewinnt der Beruf durch Corona an Wertschätzung? Eltern scheinen noch mehr zu erkennen, wie aufwändig und komplex das Schulegeben ist. Es zeigt sich eine neue Dankbarkeit, dass das Kind zur Schule gehen darf. An einen Ort, wo es von Pro„s durch einen wichtigen Lebensabschnitt begleitet wird. Was sagen Sie Eltern, die Angst vor einem zu frühen Schulstart haben? Es gehört zu unserem offenen Dialog, dass auch Besorgnis ihren Platz haben darf. Wir erläutern dann unsere Überlegungen: Mit unserem Schutzkonzept gehen wir einen Schritt weiter als die Vorgaben des Bundes. Wir betonen Hygienemassnahmen und legen Wert darauf, vulnerable Personen und ihre Angehörigen ausserhalb des «Kokons» zu halten.

Informationen: corona.so.ch und Hotline 0800 112 117

Zäme uf Distanz Knigge: So gelingt der Volksschulbeginn Das Corona-gerechte Schulzimmer: Ist so gut wie möglich auszunutzen. Bisherige Sitzecken werden zu Lernplätzen. Nach Möglichkeit werden Räume und Nischen zu weiteren Arbeitsplätzen. Auch der Unterricht im Freien ist möglich. Der Stundenplan: Die regulären Unterrichts-Blockzeiten gelten. Die Klassen gehen gestaffelt zu unterschiedlichen Zeiten in die Pause. WeiĖeÄe HĻgieneĖippC: corona.so.ch/seifenboss

Die «Verkehrsregeln»: Ausserhalb des Schulzimmers lenken Markierungen die Personenströme. Es gilt: nicht rennen, nicht überholen, nicht trödeln, nicht warten. Die Hygienevorkehrungen: Flüssigseife und Einwegtücher stehen in den Zimmern bereit. Desinfektionsmittel kommen nur ausnahmsweise zum Einsatz. Die Zimmer werden regelmässig gelüftet, häu„g berührte Ober»ächen regelmässig gereinigt. Für Schülerinnen und Schüler gilt: Händewaschen, Abstand halten, Znüni nicht teilen.

Die Personalsituation: Besonders gefährdete Personen erhalten besondere Aufgaben und arbeiten im Homeof„ce. Studierende des Lehrberufs können ergänzend eingesetzt werden. Der Unterrichtsstoff: Im Vordergrund stehen die Grundkompetenzen in den Kernfächern. Entstandene Unterschiede während des Fernunterrichts müssen zuerst abgebaut werden. Auch können Fachbereiche verbunden und bestimmte Schwerpunktthemen gesetzt werden.


12

Coronavirus: Ausserordentliche Lage NOTFALLNUMMERN

BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0848 44 66 88 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 566 41 00 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 0.08/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Stiftung Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

Donnerstag, 7. Mai 2020 | Nr. 19

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

Details unter: www.kakadu.ch

WIEDERERÖFFNUNG 11. Mai 2020

❤-lich

willkommen!

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

-BOUTIQUE

SOMMER 2020

EINFACH COOL! FASHION PUR! trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich www.kakadu.ch

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

TENNIS NEU! NEU!

➤ online reservieren ➤ online bezahlen ➤ automatisierter Zutritt zur Tennishalle!

SPORT IN GRENCHEN - DAS GILT AB 11. MAI Im Bereich des Sports sind folgende Aktivitäten zulässig, einschliesslich der Nutzung der hierfür notwendigen Sportanlagen und Betriebe (ausgenommen bleiben bis zu den Sommerferien Schulanlagen/Turnhallen für die Öffentlichkeit): A. Sportaktivitäten ohne Körperkontakt von Einzelpersonen und in Gruppen bis zu 5 Personen; B. Trainings von Leistungssportlerinnen und -sportlern, die Angehörige eines nationalen Kaders eines nationalen Sportverbands sind und als Einzelpersonen, in Gruppen bis zu 5 Personen oder als beständige Wettkampfteams trainieren; C. Trainings von Angehörigen der Teams, die einer Liga mit überwiegend professionellem Spielbetrieb angehören; D. Wettkämpfe unter Ausschluss der Öffentlichkeit: von Teams, die einer Liga mit überwiegend professionellem Spielbetrieb angehören, oder an denen ausschliesslich Leistungssportlerinnen und -sportler eines nationalen Kaders eines nationalen Sportverbands teilnehmen. Für alle diese Aktivitäten muss ein Schutzkonzept vorliegen und umgesetzt werden. Menschenansammlungen von mehr als 5 Personen im öffentlichen Raum, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und in Parkanlagen, sind verboten; ausgenommen sind Ansammlungen von Schulkindern auf Pausenplätzen. Bei Fragen können Sie sich an Christian Ambühl, Stabschef Sonderstab Corona, 032 654 75 75 wenden. Wir alle (Sportler, Trainer, Leiter, Funktionäre, …) halten uns solidarisch und mit hoher Selbstverantwortung an das Schutzkonzept.

WOCHENMARKT GRENCHEN - AB 15. MAI 2020 Der Wochenmarkt kehrt zurück. «Grenchen – die Einkaufsstadt, mit allem was es täglich braucht» Am Freitag, 15. Mai ist Wochenmarkt mit vielen Frischprodukten. Wir wünschen den Marktfahrerinnen und Marktfahrer unter der Berücksichtigung der nötigen Schutzmassnahmen einen tollen Start!

(Foto: Mike Brotschi) EINE TULPE FÜRS LEBEN - BLÜTENZEREMONIE Schweren Herzens musste der Verein «L’aiMant Rose» aufgrund der aktuellen Situation die geplanten offiziellen Blütenzeremonien schweizweit absagen. Trotz dieser Absage erfreut die Blütenpracht an der Kreuzung Solothurnstrasse/Girardstrasse unsere Gemüter. Die Aktion soll den zahlreichen Brustkrebsopfern und ihren Angehörigen Ehre erwiesen. In der Ausgabe 2019-2020 der Kampagne 1 Tulpe fürs LEBEN zeigte sich eine grosse Solidarität sowie auch eine Volksbewegung von nationaler Reichweite, die sich dank vielen Helferinnen und Helfern, den Freiwilligen beim Verein und den 421 anderen engagierten Gemeinden entwickelt hat.

Profile for AZ-Anzeiger

20200507_WOZ_GSAANZ-neu  

Grenchner Stadt-Anzeiger 19/2020

20200507_WOZ_GSAANZ-neu  

Grenchner Stadt-Anzeiger 19/2020

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded