a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

14. November 2019 | Nr. 46 | 80. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Auf ein Wort mit Franziska Fritz «Ich gebe meine Zeit, andere geben Geld» – sagt die Gymnasiallehrerin.

24-h-Reparatur-Service bei Glasbruch!!!

Kirchstrasse 52, 2540 Grenchen, 032 653 04 74 Sonnenstrasse 24, 2504 Biel, 032 322 28 44 grenchen@mbglas.ch, www.mbglas.ch

WOCHENTHEMA

Reifenwechsel ohne Wartezeiten

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

WECHSEL AUF WINTERREIFEN Trotz der von vielen Autogaragen bereits im Oktober durchgeführten Radwechseltagen warten die meisten Leute beinahe den ersten Schnee ab, bevor sie die Winterreifen aufziehen. Die Garagen sind jedoch gut auf den Ansturm vorbereitet. STEFAN KAISER (TEXT UND BILD)

D

er Winter steht schon fast auf dem Berg, denn die Schneefallgrenze sinkt kontinuierlich. Höchste Zeit also, nicht nur den Schlitten zu wachsen, sondern auch die Winterreifen aus dem Keller zu holen, um nicht bereits auf der Strasse ins Schlittern zu geraten. Die Mitarbeitenden in Autogaragen haben derzeit alle Hände voll damit zu tun, die Fahrzeuge ihrer Kunden für den Winter fit zu machen, wie unsere kleine Umfrage bei Garagisten in der Region gezeigt hat. Viele hatten zwar bereits im Oktober Radwechseltage angeboten, die durchaus auf reges Interesse stiessen. Rund zwei Drittel der Leute warten allerdings jeweils bis im November damit, wenn der erste Schnee bis in die Niederungen gemeldet wird.

Region Grenchen

Die Garage Vogelsang AG in Grenchen etwa lagert rund 2000 Reifen ein, was den Kunden viel Zeit beim Radwechsel erspart.

Die Garagisten sind allerdings gut auf den Ansturm und den aktuellen Peak für den Wechsel auf Winterreifen vorbereitet. Manche stellen dafür eigens Spezialteams zusammen und reservieren Werkstattplätze, wo quasi im Viertelstunden-Takt den ganzen Tag nur Reifen gewechselt werden. Viele Kunden lagern ihre Reifen auch gleich bei ihrem Gara-

15.11.2019:

gisten ein, wodurch das Heraufschleppen der russigen «Finken» aus dem eigenen Keller wegfällt. Und die Reifen können somit vorbereitet und derart schnell gewechselt werden, dass die Kunden fast keine Zeit mehr haben, ihren Kaffee auszutrinken, den die Garagisten üblicherweise während des Radwechsels anbieten. Seite «Region»


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 14. November 2019 | Nr. 46

Öffnungszeiten

Mai bis September:

Dienstag 09.00 – 11.30 Mittwoch 14.00 – 18.30 Freitag 09.00 – 11.30 Samstag 09.00 – 12.30

Oktober bis April:

Mittwoch 14.00 – 18.30 Freitag 09.00 – 11.30 Samstag 09.00 – 16.00

Gemeinnützige Gesellschaft, Grenchen

Einladung zum öffentlichen Herbstanlass Donnerstag, 21. November 2019 19.00 Uhr im Parktheater Grenchen zum Thema:

«Notwendige und werterhaltende Sanierungen von Liegenschaften» • Asbestsanierung an Gebäuden • Massnahmen zur Werterhaltung von Wohneigentum • Wieso sich Investitionen in Sanierungen lohnen Kompetente Referenten werden Ihnen Antworten liefern. Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein Apéro offeriert. Da die Platzzahl beschränkt ist, bitten wir Sie um Anmeldung bis 15. November 2019:

VORVERKAUF: 2.–15. 11. 2019, EP DIGIRAMA, BAHNHOFSTR. 2, 2540 GRENCHEN, 032 652 62 62 KONZERTKASSE: 1 STUNDE VOR KONZERTBEGINN HERBSTKONZERT: FR. 30.–/40.– (STUDENTEN FR. 15.–, JUGENDLICHE GRATIS) KINDERKONZERT: KINDER FR. I0.–/ ERWACHSENE FR. 20.– (NUMMERIERTE PLÄTZE)

Adventsausstellung 16. und 17. November 2019 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Gartenbau Egloff Lengnaustr. 5 2543 Lengnau Aussteller Hofer Brigitte Aeschimann Monique Humm Rosmarie Aeschlimann Florance & Christoph Kinder Bigler Ursula Kaser Petra Fleury Ines Schulthess Erika Bolliger Beatrice Gartenbau Egloff

Produkte Kerzen & Steinschmuck Zurück zur Natur, Produkte aus der Natur Stickereien für Gross und Klein Honig, Honigwaffeln Blütenpollen, Kosmetik Kinderflohmarkt Bilder Kleine Holzgeschenke Stricksocken, Kappen 3 D Karten Weine, Traubensaft, Süssmost Adventsfloristik

Festwirtschaft mit Kürbissuppe, Kaffee und Kuchen

HEV Region Grenchen, Bahnhofstrasse 39 2540 Grenchen, 032 652 10 53 oder info@hev-grenchen.ch www.hev-grenchen.ch Mit Unterstützung von:

Wir nehmen laufend entgegen Möbel – Bilder – Lampen – Kleider Geschirr – Tisch- und Bettwäsche. Weiteres auf Anfrage.

Sie unterstützen damit unsere Arbeit für Institutionen in der Region Grenchen und Umgebung. Vielen Dank. Gratis Abholdienst in: Grenchen, Staad, Bettlach, Lengnau. Tel. 032 645 24 23


AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Coop Genossenschaft Region Bern Riedbachstrasse 161, 3001 Bern Nutzungsänderung EG (alt: Ausstellungsraum, neu: Verkaufsgeschäft) Solothurnstrasse 126 / GB-Nr. 1879 Bigolin + Crivelli Architekten AG Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 28. November 2019 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 14. Nov. 2019

BAUDIREKTION GRENCHEN

Gemeinderat Am Dienstag, 19. 11. 2019, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine GR-Sitzung statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. SWG: Aufhebung Anschlussgebühren für Elektrizität 2. Schrankensystem auf dem Parkplatz Rainstrasse («Postparkplatz») 3. Schulverwaltung: Einrichtung von Tagesstrukturen im Schulkreis Kastels, Wiedererwägung des GR-Beschlusses Nr. 2472 vom 2. April 2019 4. Schulhaus I: Projekt Einbau der Schulküchen und Innensanierung 5. Friedhof: Umgestaltungsplan für neues Baumurnengrab Friedhof: Umgestaltungsplan, für neues Baumurnengrab 6. Kulturkommission: Demission von Salome Kohli als Ersatzmitglied, Ersatzwahlvorschlag der FDP.Die Liberalen: Silvan Schreiber STADTKANZLEI GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 17. November 10.00 Familiengottesdienst. Pfarrer Peter von Siebenthal. Mitwirkung der 4. Klassen und von Pia Hadorn, Katechetin, und Monika Köhli, KUW-Mitarbeiterin. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Markuskirche Bettlach Freitag, 15. November 15.15 Ökumenischer Gottesdienst im Alterszentrum Baumgarten. Pfarrer Ottfried Pappe. Sonntag, 17. November 10.00 Gottesdienst. Pfarrerin Susanna Meyer. Die diesjährigen Konfirmanden stellen sich vor. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Freitag, 15. November 18.00 Meditative Andacht, Kapelle Allerheiligen. Samstag, 16. November 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle 17.30 Wortgottesfeier mit Kommunion, Kirche. Sonntag, 17. November 10.00 Wortgottesfeier mit Kommunion, Kirche. 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle. 11.15 Eucharistiefeier in Italienisch, Kirche. Dienstag, 19. November 9.00 Wortgottesdienst, Josefskapelle. Mittwoch, 20. November 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 21. November 9.15 Eucharistiefeier, mitgestaltet von der Frauenliturgiegruppe. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 17. November 9.30 Eucharistiefeier, Pfrn. Liza Zellmeyer, anschliessend Kirchenkaffee. Montag, 18 November 18.20 Kirchgemeinderatssitzung im Pavillon. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Sonntag, 17. November 10.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 17. November 9.45 Gottesdienst mit Kinderprogramm.

Nr. 46 | Donnerstag, 14. November 2019

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach Einladung zur ordentlichen

Kirchgemeindeversammlung Montag, 25. November 2019, 19.30 Uhr im Zwinglihaus in Grenchen Traktanden: 1. 2. 3. 4. 5.

Begrüssung – Eröffnung Wahl der Stimmenzähler/innen Feststellung der Anzahl Stimmberechtigten Bereinigen der Traktandenliste Pfarrhaus Zwinglistrasse 14, Sanierungsprojekt und Kreditbewilligung (Budget 2020, IR) 6. Budget 2020 / Genehmigung – Erfolgsrechnung – Investitionsrechnung – Festlegung des Steuerfusses 7. Finanzplan 2020 – 2023 / Kenntnisnahme 8. Teilrevision Kirchgemeindeordnung / Genehmigung 9. Rückblick der Kirchgemeindepräsidentin 10. Verschiedenes Die Unterlagen können während den Büroöffnungszeiten in der Verwaltung bestellt, eingesehen oder bezogen werden, Tel. 032 654 10 20. Der Kirchgemeinderat

Amtliche / Kirche

3


Passion Flowers Adventlsung ausstel

Marina Barteczko Solothurnstrasse 46 2543 Lengnau Tel. 032 501 10 60 Öffnungszeiten Mo–Fr 8.00–12.00 13.30–18.30 Sa 8.00–16.30 So geschlossen

COIFFEURGUTSCHEIN

1.00 8.00 –2 2019 1 . 1 7.00 1 1 . – 2 10.00 FR 2 9 1 0 2 16.00 . 11. 10.00 – SA 23 9 1 0 2 . 11. SO 24

Markthof Metzg

Verschenken Sie Freude mit einem

J ACQUELINE G LAUS

SOLOTHURNSTRASSE 12 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83

Hauptsponsor

www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU , 032 652 94 33 Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 14. bis 16. November 2019 Rindsbraten Schulter 100 g Fr.

2.60

36 Jahre HONDA-Erfahrung

statt Fr. 3.40

Rinds «Suure Mocke»

100 g

Schweinsragout

100 g

Wochen-HIT Hackbraten

Fr. 2.60

• 24-Std.-Tankstelle

statt Fr. 3.40

Fr. 1.45

statt Fr. 2.10

kg

Käse des Monats

Fr. 9.90

Alpsteiner würzig 100 g Fr. Verschiedene Neuheiten und Aktionen

1.75

Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen VOI LENGNAU • Bielstrasse 35 • Tel. 058 567 59 50

Eidg. dipl. Gipser- und Stuckateurmeister

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten im Neu- und Altbau • Verputze aller Art, innen und aussen • Leichtbauwände und Decken • Isolationswände für Schall- und Brandschutz, Fassadenisolation, Innenisolation • Stuckaturen, spezielle Spachteltechniken • Arbeiten in Denkmalschutz • Malerarbeiten aller Art, innen und aussen • Spezielle Spachtel- und Lasurtechniken • Tapezierarbeiten aller Art • Schriften und Zahlen Beratungsleistungen • Anforderungskataloge und Ausführungsunterlagen • Zustandsaufnahme, Beurteilung und Bewertung • Begleitung von Ausführung inkl. Qualitätssicherung • Konzepte zu Farbe, Nachhaltigkeit und Instandhaltung

Der Garant im Holzbau.

Ihre Adresse für modisches Haarstyling

Das Gütesiegel Holzbau Plus steht für einen vorbildlich geführten Betrieb. Hochwertige Holzbauweise ist das Resultat einer Unternehmenskultur mit dem Menschen im Zentrum.

Dafür steh ich ein. Patrick Schlatter Patrick Schlatter Holz Lengnau www.holzbau-plus.ch

Haute Coiffure Française

solothurnstrasse 24 2543 lengnau 032 652 32 05


Grenchen

Nr. 46 | Donnerstag, 14. November 2019

5

Wenn Träume wahr werden

SELZACH Die erst 11-jährige Nina Hunziker ist für ihre herausragenden Leistungen als Skifahrerin geehrt worden. Sie gilt als grosses Talent am Selzacher Sporthimmel. An der Kultur- und Sportehrung im Pfarreisaal wurden noch weitere vier Personen für ihren vorbildlichen Einsatz geehrt. DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

E

s fällt sofort auf, wenn man an diesem Sonntagmorgen das Selzacher Pfarreizentrum betritt, um an der Kultur- und Sportehrung der Gemeinde teilzunehmen. Gleich neben dem Eingang befindet sich ein Tisch, auf welchem sich unzählige Pokale, Medaillen und Urkunden befinden. Diese gehören nicht etwa einem verdienstvollen, routinierten Sportler, sondern der erst 11-jährigen Nina Hunziker. Die junge Skifahrerin ist gemäss Andreas Hänggi, Präsident der Kultur- und Sportkommission «ein kleiner, leuchtender Stern am Selzacher Sporthimmel». Als dreijährige stand Nina Hunziker erstmals auf der Piste, imponierte mit viel Talent und wurde fortan durch ihre Eltern und den Skiklub Selzach gefördert. Trainiert wurde in Près d’Orvin oder auf dem Grenchenberg. Im Alter von sechs Jahren fuhr die Selzacherin erstmals an einem Grand-Prix Migros in ihrer Alterskategorie ganz an die Spitze. Seither sind unzählige Pokale und Medaillen hinzugekommen. Nina Hunziker gehört dem Verband «Schneesport Mittelland-Nordwestschweiz» an und hat dort sowohl im Super-G als auch im Riesenslalom mehrfach die Gesamtwertung gewonnen. «Eine Sportlerin mit grossem Trainingseifer, Disziplin und Ehrgeiz», sagte Andreas Hänggi. «Hier können grosse Träume wahr werden und wer weiss, vielleicht können wir unsere Selzacher Skifahrerin bald einmal live am Fernsehen bestaunen.»

Zwei Turner geehrt

«Sämtliche Personen, die wir heute ehren, haben viel für unsere Gemeinde getan», ergänzte Hänggi an der Feier zur Ehrung. Dazu gehören natürlich auch die beiden Turner und Funktionäre Gerhard Spycher (STV Selzach) und Sepp Rudolf (Männerriege Selzach). Beide überzeugen seit Jahren in ihren Vereinen als «grosse Macher und Chrampfer». Sie würden laut Hänggi «vorbildlichen Einsatz für die Gemeinde leisten». Dies gilt auch für Hansjörg Kauz, der den Ornithologischen Verein in den Kleintierzüchterverein Selzach

Die geehrten Selzacher Gerhard Spycher, Pia Bürki, Nina Hunziker, Hansjörg Kauz und Sepp Rudolf (von links) lassen sich von ihrer Gemeinde feiern.

Nina Hunziker fuhr im Alter von sechs Jahren erstmals an einem Grand-Prix Migros in ihrer Alterskategorie ganz an die Spitze.

«Sämtliche Personen, die wir heute ehren, haben viel für unsere Gemeinde getan.» ANDREAS HÄNGGI PRÄSIDENT DER KULTUR UND SPORTKOMMISSION

umformierte. Seit nunmehr 25 Jahren gibt «Chüngeli Hansjörg» sein immenses Wissen auch an die Selzacher Jugend weiter und sorgt als Präsident mit vielen guten Ideen für den Fortbestand des Vereins. Die letzte Ehrung in Selzach wurde nochmals sehr speziell: Opernklänge erfüllen den Pfarreisaal. Hingewiesen wird auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte der Sommeroper Selzach. Geehrt wird Produktionsleiterin Pia Bürki. Sie bekleidet seit 1989, seit dem Wiederaufleben des Spielbetriebs im Passionsspielhaus zusammen mit ihrem Mann Oskar Flury diverse Ämter und hat viel Verantwortung übernommen. Die Leiterin der Musikschule Solothurn wertet die Zeit in Selzach als festen Bestandteil ihres Familienlebens. Die Anerkennung der Gemeinde Selzach gelte als Anerkennung für sämtliche Mitarbeitenden, die seit 30 an der Sommeroper immer wieder für unvergessliche Momente sorgen würden.

Das grosse SkiTalent: Die erst 11-jährige Nina Hunziker hat bereits viele Pokale und Medaillen gewonnen.

4 Fragen an Lukas Walter, Mitorganisator Grenchner Wohntage

«In dieser Stadt ist noch einiges möglich» GRENCHEN Die 24. Grenchner Wohntage gehören seit Montag der Vergangenheit an. Die Fachtagung ist längst zu einem schweizweit zentralen Event für Fachleute des Wohnungswesens geworden. Für Grenchen von grosser Bedeutung war ein Rundgang von Experten im Stadtzentrum und die im Anschluss präsentierten Lösungsansätze für ein lebendiges Stadtzentrum. Wir haben mit Mitorganisator Lukas Walter vom Bundesamt für Wohnungswesen darüber gesprochen.

Gestecke und Adventskränze sind am Stand von «Natur Floor» in den nächsten Wochen Trumpf.

Bis Weihnachten für die Kundschaft da Entgegen der Information im Grenchner Stadt-Anzeiger von vergangener Woche macht Eva Küng mit «Natur Flor» noch keine Winterpause. «Ich bin sowieso für meine Kundschaft bis zu Weihnachten auf dem Märit», sagt die Geschäftsinhaberin. Mit Geste-

cken und Adventskränzen wolle man die Märitbesucher auch dieses Jahr erneut verwöhnen. «Eine kurze Pause machen wir erst nach dem Weihnachtsgeschäft. Bereits im März sind wir dann mit den ersten Frühlingsboten erneut vor Ort.» dmb

Lukas Walter, die 24. Grenchner Wohntage sind Geschichte. Gibt es noch eine Jubiläumsausgabe nächstes Jahr? Lukas Walter: Die 25. Ausgabe wird sicher noch stattfinden. Schon deshalb, weil sich die Grenchner Wohntage zu einem bedeutenden nationalen Event entwickelt haben. In den letzten zwei Jahrzehnten, in denen ich die Wohntage aktiv begleiten durfte, hat vor allem eine spürbare Professionalisierung eingesetzt. Und auch wenn die Themen bisher in erster Linie auf das Wohnen in der Schweiz fokussiert waren, so liessen sich immer noch lokale und regionale Inhalte einbauen. Auch dieses Jahr? Ganz besonders dieses Jahr, würde ich sagen. Der Zentrumsrundgang mit

che Verbindung zum Postplatz zu realisieren. Alteingesessene Grenchnerinnen und Grenchner wissen, dass hier schon einmal ein Migros stand. Eine Möglichkeit besteht in der Neudefinition des Zentrums rund um den Zytplatz. Die Bettlachstrasse als «Foodmeile» definieren und die Geschäfte, Wenn wir in Grenchen vom Zentrum reden, meinen wir primär den Markt- welche verstreut liegen, zusammenziehen und so ein Einkaufserlebnis schafplatz? Das ist so – als Relais eines attrakti- fen. Für den Rest der Basisnutzung ven Zentrums. Der Rundgang kam könnten Wohn- und Gewerberäumen zu einem anderen Er(zum Beispiel Wohnen im Erdgeschoss) sein. gebnis. Der Marktplatz So könnte im Norden sei zu wenig mit dem Zentrum verbunden, des Marktplatzes eine KITA Räume im Parterre hiess es. Es sei keine beziehen und den Platz eigentliche Konzentraals Pausenplatz nutzen. tion auszumachen. Der ehemalige StadtGrossverteiler, Detailhandel und Dienstleisbaumeister Claude Barbey regte eine multiter seien vom südlifunktionelle Markthalle chen bis nördlichen an, die beispielsweise Teil der Stadt verteilt. Weiter wurde festgeim Bereich des Kantonalbank-Parkplatzes zu stellt, dass der Markt- Lukas Walter. (Bild: Archiv) stehen kommen könnplatz zu gross dimensioniert sei und nur bei Grossanläs- te. Diese Idee geht einher mit dem vierten Punkt: Den Marktplatz neu sen gut ausgenutzt werden könne. denken. Es ist meines Erachtens wichtig, dass solche Diskussionen immer Was gab es für Lösungsansätze? Die aus dem Rundgang resultierenden wieder lanciert werden. Dieser RundIdeen sind überaus interessant. So gang mit unabhängigen Fachleuten wurde vorgeschlagen, im nördlichen hat gezeigt, dass in dieser Stadt einiges Bereich ein Migros Einkaufszentrum möglich wäre – oder sagen wir: mögJoseph Weibel einzurichten, um eine bessere räumli- lich sein muss! Experten aus der ganzen Schweiz – mit dabei aber auch der ehemalige Grenchner Stadtbaumeister Claude Barbey – hat einige interessante Aufschlüsse gegeben, wie ein attraktives Stadtzentrum aussehen könnte.


6

FC Grenchen aktuell

Donnerstag, 14. November 2019 | Nr. 46

italienische Spezialitäten

w


Region

Nr. 46 | Donnerstag, 14. November 2019

7

AUF EIN WORT MIT ... FRANZISKA FRITZ Die Grenchner-Stadt-Anzeiger-Serie

«Ich gebe meine Zeit, andere geben Geld!» JOSEPH WEIBEL

F

ranziska Fritz ist zwar nicht der Inbegriff eines beschriebenen Blattes; wer die 56-jährige Frau und ihr Temperament kennt, weiss die taffe Frau zu schätzen und zu respektieren. Franziska Fritz ist vier Tage in der Woche Gymnasiallehrerin an der Kantonsschule Solothurn, und mindestens zwei bis drei Tage ziemlich stark bei der katholischen Kirche in ihrer Heimatstadt Grenchen engagiert. Sie drückt diese Leidenschaft sehr pragmatisch aus, wie vieles andere in diesem Gespräch, und sagt: «Ich gebe meine Zeit, andere geben Geld!»

Eine echte Italo-Schweizerin

Ein Renner ist das Geschäft nicht. Kann und will es auch nicht sein. Die Öffnungszeiten beschränken sich auf wenige Stunden, die vor, zwischen nach den Gottesdiensten am Wochenende sind – oder nach vorheriger Anmeldung auch zu anderen Zeiten. Der Credo-Shop ist auch Profitcenter. «Was wir verdienen, geben wir weiter. Und es reicht jedenfalls, um die Heizkosten zu decken». Das Geschäftslokal ist zudem vom Mietzins befreit, «sonst würde sich das auch gar

Die Pragmatikerin

Wir treffen uns im «Credo Shop», visà-vis der Eusebiuskirche. Ein unscheinbares Lädeli, ein Coiffeurgeschäft ist im linken Flügel des Hauses einquartiert. Vor fünf Jahren wurde es eröffnet, Franziska war mit im Boot der mit dem Aufbau beschäftigten Männer und Frauen der Pfarrei. 2014 war es, als sie sich in der Missione Cattolica Grenchen zurücknahm. Der italienische Pfarrer, Padre Pino, starb und mit ihm auch der Geist, der diese Missione beseelt hatte. Damals beim Aufbau des Ladens wusste Franziska Fritz allerdings noch nicht, dass sie dereinst regelmässig hinter der Theke stehen würde. «Im Mai dieses Jahres, als unser Pfarrer Mario Tosin in seine Heimat zurückkehrte, fragte er mich zuvor, ob ich den Shop weiterführen wolle.» Ihre pragmatische Art drückte sich auch bei der Entscheidungsfindung aus: Sie sagte zu.

nicht aufgehen.» Franziska Fritz erzählt dies alles, und sie strahlt dabei übers ganze Gesicht. Von ungefähr kommt das Temperament, das sie in jeder Beziehung ausstrahlt, nicht. Der Familienname Fritz würde nicht gerade vermuten lassen, dass die Mittfünfzigerin zwei Pässe hat: neben dem schweizerischen auch einen italienischen. Ihre Mutter stammt aus der Ostschweiz, aus dem Appenzellischen genau. Ihr Vater ist ein Sizilianer. Die Familie zog 1965 nach Grenchen. Den aus Sizilien stammenden Vater zog es dann irgendeinmal wieder zurück in die Heimat, wo auch ihre zwei Brüder und ihre Schwester aufwuchsen. Franziska Fritz und ihre Mutter blieben in Grenchen. Sie sei, sagt sie bestimmt, eine echte Italo-Schweizerin.

Als Kantorin ausgebildet

In Grenchen hat sie die Grundschulen besucht, später das Gymnasium und die Kantonsschule in Solothurn. In Neuenburg studierte sie im Hauptfach Englisch und Geschichte, im Nebenfach Archäologie. Für einen zusätzlichen Abschluss in Archäologie wollte sie keine zweite Lic-Arbeit schreiben, das Höhere Lehramt war genug. «Mein Ziel war es, endlich einer Arbeit nachzugehen.» Die fand sie an der Kantonsschule in Solothurn, anfangs mit einem kleinen Pensum. Das vor 27 Jahren, und sie lehrt immer noch an dieser Schule – nur mehr mit einem 80-Prozent-Pensum. Und so sind wir wieder am gleichen Punkt, wo dieser Text seinen Anfang nahm. Der Kreis schliesst sich bei ihr in der kirchlichen Arbeit. Als sie damals zurückkam vom Studium in Neuenburg, hatten sich ihre Schulkolleginnen und -kollegen in Grenchen in alle Winde zerstreut. Beseelt durch ihre familiär bedingte Nähe zur Kirche, fand sie hier neue Freunde. Als passionierte Sängerin war sie bald ein Teil des Kirchenchors. Von Pfarrer Tosin wurde sie vor zwölf Jahren dazu ermuntert für den Kantorendienst. Sie liess sich ausbilden, und ist noch heute Kantorin in der Eusebiuskirche. Seit gut zwei Jahren gehört sie dem Kirchgemeinderat an. Wenn Hilfe gefragt, so hebt meistens Franziska Fritz den Finger.

Reichhaltiges Sortiment

Neben vielen Devotionalien wie Rosenkränze, Heiligenfiguren, Kruzifixe, Andachtsbilder, Bücher und natürlich eine Vielzahl von zum Teil wunderschön dekorierten Kerzen, findet sich in einigen Produkten auch die persönliche Handschrift der neuen Geschäftsführerin. Das Räuchern gehört bei ihr mit auf die Liste ihrer Tätigkeiten, die sie gerne und mit viel Engagement ausübt. Oft war sie in der Drogerie Gerber in Solothurn anzutreffen, um sich mit Räucherwerk einzudecken. Nachdem die für dieses Fachwerk bekannte Geschäft seine Tore schloss, entschied sich Franziska Fritz kurzerhand, fortan Hilfsmittel zum Räuchern im Shop anzubieten. Die dafür nötigen Gefässe töpfert sie gleich selbst und bietet sie ebenfalls an. Im Sortiment sind aber auch eine Aloe VeraPflegelinie, deren Erlös der EcuadorHilfe zugutekommt, und Lavendelprodukte des Dominikanerinnenklosters in Estavayer-le-Lac.

STEFAN KAISER (TEXT UND BILD)

V

iele Kunden der Garage Vogelsang AG in Grenchen lagerten ihre Reifen direkt bei ihnen ein, erklärt Philipp Vogelsang. Und über den Online-RadPlaner, der mittlerweile von der Hälfte der Kundschaft genutzt werde, lasse sich der Radwechsel auch in hekti-

Vorname/Name: Franziska Fritz Wohnort: 2540 Grenchen Geburtsjahr: 1963 Beruf/Funktion: Gymnasiallehrerin

> FÜNF FRAGEN Meine Lieblingsdestination: Florenz im Herbst –es gibt nichts Schöneres als diese Stadt der Kunst. Lieblingsspeise: Rahmschnitzel mit Nüdeli nach Mamis Rezept. Aufsteller der Woche: Wenn beim Laubrechen endlich die Sonne scheint. Auf was kann ich nicht verzichten: Singen – das ist mein Lebenselixier. Ich würde nie: ... aufgeben, wenn’s schwierig wird ...

Bodenplatten». Die Frau mit zwei Pässen kontert: «Wenn einem der Marktplatz nicht gefällt, so findet man genügend andere beschauliche Orte zum Verweilen». Sie sei stolz auf diese Stadt und möge es nicht, wenn man abschätzig über sie rede. Sie ist die Letzte, die sich gegen Veränderungen wehrt. «Von alleine geht das aber nicht. Man muss helfen und bereit sein, etwas zu verändern.» Und manchmal auch Dinge zu tun, die man vielleicht nicht zuoberst auf der Wunschliste hat. Sie erzählt etwa, wie sie sich in den Semesterferien mit dem MatchwürstliVerkauf im Stadion «Brühl» einen Zustupf verdient hat.

Veränderungen mitgestalten

Der Mut zur Veränderung vermisst sie vielleicht manchmal an der Kirche. Sie macht ein nachdenkliches Gesicht, wenn sie von den Kirchenauftritten der Band Rüebli & Moos erzählt. «Das waren wirklich schöne Zeiten». Vielleicht würden so auch wieder mehr Leute in die Kirche finden. Das meinte sie mit Veränderungen, die man durchaus mitgestalten kann. Und weil ihr der Marktplatz keine Ruhe lässt, erzählt sie von ihrer Vision: «Ein zusätzliches Kaffee und eine Crêperie würden diesem Ort der Begegnung gut anstehen», findet sie. Wir suchen noch nach einer privaten Seite. Sie sei Single und deshalb ohne grosse Verpflichtungen gegenüber Dritten. Sie wohnt heute in einem schönen Haus an der Alpenstrasse, zusammen mit zwei Katzen. Deshalb werden ihre Besuche bei ihren Geschwistern in Sizilien eher selten. Aber so wir sie jetzt kurz kennen gelernt haben, dürfte sie auch dafür bald einmal eine Lösung finden.

Viele beschauliche Orte

Es gibt Dinge, die Franziska Fritz nicht mag, und sagt ihre Meinung dazu, wenn man sie danach fragt. Ich provoziere sie, die Frau, die sagt: Grenchen sei für sie eine schöne Stadt mit vielen Orten zum Verweilen. «Viele Grenchner mögen die Stadt aber nicht», sage ich ihr. «Ihnen gefällt der leere Marktplatz nicht oder die

Akkordarbeit in den Autogaragen REGION Das Montieren von Winterreifen beschert den Autogaragen derzeit volle Auftragsbücher, wie eine kleine Umfrage in der Region zeigt. Manche Garagen bilden dazu spezielle Teams und behalten ganze Werkstattbereiche frei, um bis zu vier Kunden pro Stunde abfertigen zu können.

> STECKBRIEF

schen Zeiten gut abwickeln, «solange die Kunden pünktlich sind», räumt Vogelsang ein. In der Garage Vogelsang ist während der Wechselsaison jeweils ein Stockwerk im Werkstatttrakt nur für den Reifenwechsel reserviert, um das Tagesgeschäft nicht zu tangieren. Auch in der Garage Viatte-Straub AG in Biberist stünden im Oktober und November hauptsächlich Arbeiten rund um den Radwechsel an, sagt Betriebsleiter Daniel Nussbaum. Doch trotz Radwechseltagen an den Oktober-Wochenenden, wo im 20-Minuten-Takt jeweils bis zu 130 Autos abgefertigt werden, meldeten sich zwei Drittel der Kunden allerdings erst im November an, wenn der erste Schnee fällt. Die Jura-Garage in Bettlach bietet im Herbst mehrere Radwechsel-Events

an, wo jeweils zwei Dreierteams nur mit Radwechseln und Winterchecks beschäftigt sind. Wie die oben erwähnten Garagisten hält auch Kundendienstleiter Gregor Fäh Allwetterreifen nicht für empfehlenswert. Die Team Garage, Schneeberger in Grenchen hat heuer erstmals Reifentage durchgeführt, «was die Kunden sehr gut aufgenommen haben», erklärt André Schneeberger. Die Leute wurden vorher angerufen, danach konnten die Reifen vorbereitet (die Garage lagert rund 1600 Reifen von 400 Kunden ein) und anschliessend im Viertelstunden-Takt montiert werden. Schneeberger meint, dass die Entwicklung guter Allwetterreifen stetig voranschreite: «Wir haben drei Kunden mit Allwetterreifen, und ich bin auf deren Feedback Ende Winter gespannt.»

ndienst 07 Kantore : Familienarchiv) 0 2 it se t chen. (Bild Fritz leiste Franziska ei Eusebius in Gren rr an der Pfa

Viele Garagen stellen eigens Teams ab und reservieren Werkstattraum, damit quasi rund um die Uhr reibungslos Reifen gewechselt und zuweilen auch neu aufgezogen, ausgewuchtet und montiert werden können.


8

Immobilien

Donnerstag, 14. November 2019 | Nr. 46

VERMIETEN

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt.

Per sofort in Grenchen zu vermieten (oder nach Vereinbarung)

2½-Zi.-Wohnung mit Balkon

Solothurnstrasse 171 Fr. 750.– inkl. NK. 1. Monat gratis Telefon 076 308 75 51, Frau Colella

Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex. (WEMF 2018) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regio-Kombis Plus Ein Produkt der

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

3½-Zimmer-Wohnung

Römerbrunnenweg 15 Moderne Küche und Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil Mietzins Fr. 763.– mtl. inkl. Akonto Nebenkosten Mietbeginn 1. Februar 2020 oder nach Vereinbarung Besichtigung und Auskunft: Herr und Frau Salafia Hausverantwortliche Telefon 032 652 36 22

IMPRESSUM

VERKAUFEN

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


20Jahre Jahre 20

Produkte für Luft & Wasser

Brudermann Werkzeuge

Öffnungszeiten: Mo – Do 7.45–11.45 und 13.15–17.30 Fr 7.45–11.45 und 13.15–17.00 Sa geschlossen EU

Schrauben Industriebedarf

N

Farbenshop

ft Fachgeschä ns tig kann auch gü

Drehmomentschlüssel für Autofelgen

Der Adventszeit in den Bergen wohnt ein ganz besonderer Zauber inne. Stille breitet sich in den tief verschneiten Wäldern aus und aus der Ferne ist das vertraute Läuten der Kirchenglocken zu vernehmen. Geniessen Sie die Weihnachtstage in netter Gesellschaft und eingebettet in eine wunderschöne Schneelandschaft!

 Präzises Messwerkzeug  Bereich 30–210 Nm, Links/rechts umschaltbar  Inkl. 4 Stück Tiefbettnüssen 17 / 19 / 21 / 22 mm

Schwab-Preis Fr.

Besinnliche Weihnachten im Südtirol

Reisedauer: 6 Tage Reisetermin: 21. – 26. Dezember 2019 Reisepreis: Fr. 875.–

99.–

Ab sofort alle Artikel auch in unserem Online-Shop erhältlich.

Ihre lnklusivleistungen: • Fahrt im Starcar • 5 Übernachtungen im 3* Hotel Kronblick inkl. Halbpension • Begrüssungstrunk • reichhaltiges Frühstücksbuffet • 4-Gang-Wahlmenü mit grossem Salat-, Vorspeisen- und • Suppenbuffet am Abend • Galadinner mit Aperitif und kleinen Häppchen (im Rahmen der HP) • traditionelle Weihnachtsfeier • Benützung des Spa-Bereichs • Ausflüge gemäss Reiseprogramm • Kutschenfahrt • geführte Nachtwanderung • exkl. nicht erwähnte Leistungen

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Telefon 032 618 11 55

Schwab AG Eisenwaren  Solothurnstrasse 58  2540 Grenchen Telefon 032 653 84 84  Fax 032 653 87 37 www.schwab-eisenwaren.ch  info@schwab-eisenwaren.ch

Elektro Knuchel AG ... Ihr Partner in der Vertrauenssache Strom

032 654 11 55 www.knuchel-ag.ch Raclettezeit... AKTUELL!

RÖSTI-FESTIVAL

GLEICH HIER IN GRENCHEN! Reise zum Nordlicht

Erleben Sie die Aurea Borealis auf unterschiedliche Weise wie: Mit einer Blockhauswoche in Finnisch Lappland, einer Städtereise nach Tromso oder einer Hurtigruten Schiffspassage.

Wer Sie gesehen hat, ist verzaubert!

Vasellari AG, Grenchen Marktstrasse 4, 2540 Grenchen SO, Tel. 032 652 77 52 mail@vasellari-grenchen.ch, www.vasellari-grenchen.ch

Marktplatz 16 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 21 Öffnungszeiten:

Flauschige und kuschelige MO–FR SA

8.30–12.00 13.00–18.00 9.00–12.00

Neuheiten!


10

Stellenmarkt

Donnerstag, 14. November 2019 | Nr. 46


12

Veranstaltungskalender

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –› Anlässe» einzutragen.

Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf den Internetseiten der Stadt Grenchen und Grenchen Tourismus. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printausgaben im az Grenchner

Donnerstag, 14. November 2019 | Nr. 46

Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Redaktionsschluss jeweils Dienstag 12 Uhr, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 14. NOVEMBER 18.45 Uhr: Info-Abend Techniker HF und Berufsprüfungen in Elektrotechnik. Informationsveranstaltung zu den HF Studiengängen. Interessiert ein Studium oder einer Weiterbildung an der hftm? Der Info-Abend findet jeweils um 18.45 Uhr am Standort in Grenchen in der Aula im 1. Stock, statt. Anmeldung erwünscht. Genügend Parkplätze vorhanden. Anmeldung unter: www.hftm.ch. Höhere Fachschule für Technik Mittelland HFTM, Sportstrasse 2.

FREITAG, 15. NOVEMBER 7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz. 19.00 Uhr: Klavierabend mit Jürg Michel Rickli. Evergreens, Blues, Ballads and more. Parktheater (Restaurant), Lindenstrasse 41.

SAMSTAG, 16. NOVEMBER 10.00–18.00 Uhr: «Figurenentwicklung im Theater». Schauspiel-Kurs. Wie kann man eine Personage (Figur/Charakter) entwickeln und glaubwürdig auf die Bühne bringen? Texte auswendig lernen ist eine Sache, aber diese lebendig und authentisch zu spielen ist essentiell, um das Publikum zu berühren. Man beschäftigt sich mit deren Umsetzungsmöglichkeiten. Vor Kursbeginn gibt es eine «Hausaufgabe» (Beobachtungsarbeit einer Person). Auch bringen die Kursteilnehmenden ein Kostüm mit. Dozentin: Susanna Hug. Mit Kurskosten. www.theaterschulegrenchen.ch Grenchen.; VV: sekretariat@theaterschulegrenchen.ch 10.00–18.00 Uhr: «Mein Bühnenbild besteht nur aus Licht». Theater-Werkstatt. In die Welt des Lichts einsteigen: Grundkenntnisse in der Lichtgestaltung und Farbenlehre erlangen. Dozentin: Yvonne Hostettler. Mit Kurskosten. www.theaterschulegrenchen.ch Grenchen.; sekretariat@theaterschulegrenchen.ch

13.00–21.00 Uhr: Habitatpflege und Fondue Essen. Einsatz für die Artenvielfalt. Schneiden von Hecken und Kopfweiden. Anschliessend gibt es Fondue im Waldhaus. Mitbringen: Astschere und -säge. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. www.vnsg.ch Holzerhütte, Grubenweg. 19.00 Uhr: Anna Mae – live. Konzert der Sängerin und Liederschreiberin. Die junge Sängerin und Liederschreiberin aus dem Luzerner Hinterland lebt seit 3 Jahren von der Musik. Mit ihren Songs ist sie im In- und Ausland unterwegs. Eintritt frei, Kollekte. www.anna-mae.net Feel Good Music Bistro, Bahnhofstrasse 33. 19.00–21.00 Uhr: Herbstkonzert «Zirkus» und Jazzsuite. Siehe Haupttext. Parktheater (Theatersaal), Lindenstrasse 41 20.00 Uhr: Schlagerabend mit Stefan Mross – Anna Carina Woitschack – Münchner Zwietracht. www.koller-events.ch Luxory, Maienstrasse 6.; Vorverkauf: www.ticketcorner.ch 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Grenchen». Sport und Tanz für Jugendliche. Sport, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Eintritt frei. DH Zentrum (Nord/Süd).

SONNTAG, 17. NOVEMBER 10.00–18.00 Uhr: «Mein Bühnenbild besteht nur aus Licht». Theater-Werkstatt. In die Welt des Lichts einsteigen: Grundkenntnisse in der Lichtgestaltung und Farbenlehre erlangen. Dozentin: Yvonne Hostettler. Mit Kurskosten. www.theaterschulegrenchen.ch Grenchen.; sekretariat@theaterschulegrenchen.ch 17.00–18.15 Uhr: «Zirkus Kinderkonzert» Stadtorchester Grenchen. Siehe Haupttext. Parktheater (Theatersaal)

MONTAG, 18. NOVEMBER

Du bist ü50 und fährst gerne Ski? Dann melde Dich an für unser kostenloses Skifit Training in Grenchen und sei bereit für die kommende Saison! Der Kurs wird am 28.11.2019 um 18:30 (Turnhalle Eichholz West) vom Turnverein Grenchen Abteilung Sport und Spass durchgeführt. Hier (events@tvgrenchen.ch) geht’s zur Anmeldung. Mehr Informationen findet man unter www.tvgrenchen.ch

20.10 Uhr: «Bliib fit - turn mit». Winterfit mit dem DTV Grenchen Ladies Gym. Einstieg jederzeit möglich. Doppelturnhalle Zentrum

MITTWOCH, 20. NOVEMBER 18.30–19.30 Uhr: Mikro-Trainings für Studieninteressierte – Techniker HF. Mikro-Training in Maschinenbau. Teilnahme nur mit Anmeldung. Parkplätze vorhanden. www.hftm.ch Höhere Fachschule für Technik Mittelland HFTM, Sportstrasse 2. 19.15–22.15 Uhr: «Theaterfabrik ü50». Theater-Kurs. Dieser Kurs richtet sich an alle Theater «Küken» über 50. Wer hat Lust auf das Experiment «Bühne» und auf einen intensiven Schauspiel-Einsteigerkurs für Darstellende über 50? Dozent: Alex Truffer. Mit Kurskosten. www.theaterschulegrenchen.ch Grenchen.; sekretariat@theaterschulegrenchen.ch

DEMNÄCHST

GRENCHNER SAMICHLAUS 19. November Die Grenchner Samichläuse freuen sich, auch dieses Jahr rund 140 Familien und Vereine besuchen zu dürfen. Dafür ist jedoch eine Anmeldung unerlässlich. Formulare können unter www.grenchnersamichlaus heruntergeladen werden. Nachmeldungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich. www.grenchnersamichlaus.ch Eusebiuskirche, Kirchstrasse 23.

JAHRESKONZERT DER STADTMUSIK GRENCHEN 30. November, 20.00: Erleben Sie ein schönes Jahreskonzert der Stadtmusik Grenchen unter der neuen Leitung von Dimitri Vasylyev zum Thema «New Horizon». Parktheater Grenchen

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum Grenchen Neue Dauerausstellung «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole» zur Geschichte der Stadt und Region Grenchen, neue Sonderausstellung «Ewiger Lückenbüsser – die bewegte Geschichte des Rainschulhauses», Sonderausstellung zu unserer Museumssammlung «Sammeln und Inventarisieren – eine grosse Baustelle», neuer Kinderrundgang mit Maskottchen «Tick Tack». Kinder Eintritt Gratis. www.museumgrenchen.ch

Kunsthaus Grenchen Grenchner Wohntage Architekturauszeichnungen Kanton Solothurn 2019 Ausstellung: 7. bis 17. November 2019, Mi bis Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr. Zum achten Mal zeichnen das Kantonale Kuratorium für Kulturförderung und der SIA, Sektion Solothurn, Projekte aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Technik, Umwelt und Kunst aus.

Profile for AZ-Anzeiger

20191114_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 46/2019

20191114_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 46/2019