Page 1

BFV vergibt Baupokal Finale nach Aschenau

Jugend des TSV stellt Einlaufeskorte Die jüngsten Spieler beim TSV Aschenau-Breitenhausen reisen am 13.5.2017 zum SV Schalding/Heining, wenn in der Regionalliga die Amateure des FC Augsburg zu Gast am Reutinger Weg sind. Hand in Hand dürfen sie hierbei mit den Spielern der 4.Ligisten aufs Feld laufen und vertreten so die Farben des TSV. Der

Die U15-Junioren (C-Jugend) des TSV Aschenau-Breitenhausen konnten sich im Sommer vergangenen Jahres, souverän für das Bezirks-Finale des Baupokals qualifizieren. Ohne Gegentor wurde in Stephansposching die Gruppe erfolgreich als erster beendet und somit darf man bereits das zweite mal in Folge am Finale teilnehmen. Der Bayerische Fussballverband vergab hier den Finalspieltag nach Aschenau, da die Rahmenbedingungen um das neue Vereinsheim als hervorragend dargestellt wurden

bei der Bewerbung. Am 1.Mai 2017, messen sich am Sportgelände 3 Bezirksoberligisten mit dem TSV Aschenau-Breitenhausen um den Einzug in die nächste Runde. Mit dabei neben dem Gastgeber sind die Teams des FC Dingolfing, der Spvgg Niederalteich sowie die JFG Kinsachkickers. Man darf gespannt sein, wie sich die Jungs um das Trainergespann Wagner/Veitl gegen die „großen“ beweisen. Für das Rahmenprogramm, sowie die Verpflegung aller Zuschauer und Fans wird natürlich bestens gesorgt.

DFB und BFV verleihen Ehrenamtspreis Im November wurden aus dem Fußballbezirk Niederbayern 50 Ehrenamtliche und die 4 Kreissieger der Kreise Landshut, Straubing, Bayerwald und Passau geehrt. Dazu konnte stellvertretender Bezirksvorsitzender Christian Bernkopf im Kulturforum Oberalteich neben den Ehrenamtlichen und ihren Ehepartner noch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. BLSV Vorsitzender Udo Egleder ging in seinem Grußwort auf statisisch belegte Zahlen im gesamten Sportbereich ein und erläuterte wieviel AktiAusgabe 02/2017 | 27.01.2017

ve es gibt, bzw wieviel Ehrenamtliche hier benötigt werden um das ganze zu bewältigen. Auch Jugendleiter Kopp Dieter, des TSV Aschenau-Breitenhausen wurde für seine jahrelange ehrenamtliche Arbeit im Verein ausgezeichnet mit einer Urkunde sowie einer Uhr des DFB, welches die Verantwortlichen natürlich sehr freute. An dieser Stelle ebenso ein großer Dank an alle Ehrenamtlichen beim TSV – Ohne Euch geht es nicht !

Verein setzt zu diesem Event einen Bus ein, für alle Spieler und Eltern. Natürlich können auch alle anderen Interessierten sich zu dieser Fahrt anmelden.

Termine 02.02.2017 Kameradschaftsabend der FFW Neuhausen 11.02.2017 Tages-Skifahrt der Preller Altschützen 12.02.2017 Kinderfasching des Stammtisch Buchberg 18.02.2017 Schützenball des Schützenverein Bergeslust Buchberg

Der Buspreis beträgt pro Erwachsenen 10 Euro. - Der Eintritt zu der Partie ist frei.Anmeldungen bitte bei Veitl Armin unter 0171/9949843

Alle Veranstaltungen und Termine immer aktuell unter www.unsagmoa.de

www.unsagmoa.de

1


Junge Talente beim Musikverein Neuhausen Das Querflötenduo Johanna Sappok und Sophia Eichinger haben mit ausgezeichnetem Erfolg am Bezirksentscheid

gut harmonieren, haben sie nun bei dem alljährlich stattfindenden Wettbewerb in Mitterfels unter Beweis stel-

v.l.n.r.: Johanna Sappok, Sophia Eichinger, Barbara Walter (Bildquelle B.Walter)

des Solo-/Duo-Wettbewerbs in Mitterfels (Landkreis Straubing-Bogen) teilgenommen. Der vom Musikbund von Ober- und Niederbayern ausgerichtete Wettbewerb richtet sich an ambitionierte Nachwuchsmusiker in den Disziplinen Blasinstrumente und Schlagwerk. Die beiden Fünftklässlerinnen sind Schülerinnen der bekannten Querflötendozentin Barbara Walter. Die Plattlingerin Johanna Sappok genießt den musischen Unterricht an der dortigen städtischen Musikschule und Sophia Eichinger aus Auerbach erhält Übungsstunden beim Musikverein Neuhausen. Erst seit drei Jahren spielen die beiden ihr Instrument und lernten sich auf einer von Barbara Walter organisierten Musik- und Outdoorfreizeit kennen. Dass sie

len können. Der Lohn für ihre akribische Vorbereitung waren 95 Punkte (ausgezeichneter Erfolg) und die Teilnahme am abendlichen Preisträgerkonzert. Außerdem bedeutet dieses Ergebnis die Weiterleitung zum Landesentscheid in Würzburg, an dem sie im März dieses Jahres teilnehmen werden. Bevor es aber so weit ist, nehmen sie im Februar auch noch am Regionalentscheid „Jugend musiziert“ in Passau teil. Dafür bereiten sie im Augenblick ein avantgardistisches Stück vor, das ihre Lehrerin eigens für sie komponiert. Dabei lernen sie neue Spieltechniken, dürfen selbst Ideen einfließen lassen und am Kompositionsprozess aktiv teilhaben. Der weitere Weg der beiden jungen Talente bleibt spannend.

VON Offenberger FÜR Offenberger

Kurs Ganzheitliches Yoga in Neuhausen – ab sofort montags von 19:00 bis 20:30 Uhr. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Nähere Informationen: M. König, Tel. 0152 09856506. Nächste Fahrt nach Bad Griesbach am Sonntag, 05. Februar 11:20 Uhr Aschenau/Stegertsw. 11:25 Uhr Offenberg/Wolfstein 11:30 Uhr Neuhausen Ausk. Tel.:09906/834 Feldmeier A. 2

Jahreshauptversammlung – 2016 - EC Wolfstein Bereits vor einiger Zeit hielt der EC Wolfstein seine Jahreshauptversammlung mit Jahresabschlussessen im Gast-

schaften war zu belegen dass dieser nicht umsonst war. Ein besonderer Dank von Schuster galt den Kameraden Ste-

Hinten von links: Josef Helprecht; Rudolf Bittner sen.; Albert Kronschnabl Vorne von links: Mario Baumann; Thomas Schuster; Christian Biller

haus Helmbrecht in Aschenau ab. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Christian Biller gab es für die anwesenden Mitglieder ein gemeinsames Abschlussessen. Frisch gestärkt ging es dann los mit dem Bericht des 1. Vorstandes. Der EC Wolfstein hat im Moment eine Mitgliederzahl von 135, die an zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnehmen. Im Spielbetrieb befinden sich momentan 2 Herrenmannschaften in der Bezirksoberliga und in der Kreisoberliga, 2 Jugendmannschaften U16 und U19. Als besonderes Highlight bezeichnete Christian Biller ein Freundschaftsturnier mit dem Trainingspartner EC Breitenhausen, indessen Rahmen ein Spanferkel von unserem Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer gestiftet wurde, der Mariaposchinger Bürgermeister stiftete das Bier und beide reihten sich als Stockschützen in das Turnier mit ein. Es folgte der Bericht des Jugendleiters Thomas Schuster. Hier wurde der Trainingsfleiss der Jungschützinnen-u. Schützen gelobt. An den Ergebnissen einiger Meister-

fan Feldmeier und Karl Würfl für die Mithilfe bzw. Aushilfe beim Jugendtraining. Als nächster Bericht folgte der Kassenbericht durch Schatzmeister Albert Kronschnabl. Dieser legte den Mitgliedern erfreuliche Finanzen vor. Die Kassenprüfer Hermann Ebentheuer und Karl Tremmel bestätigten die einwandfreie Kassenführung und erteilten Entlastung. Geleitet von unserem erfahrenen Mitglied Herrmann Ebentheuer ging es nun an die Neuwahl der Vorstandschaft, die ohne Probleme durchgeführt werden konnte. Alle Ergebnisse waren einstimmig. 1. Vorst.: Christian Biller 2. Vorst.: Rudolf Bittner sen. 3. Vorst.: Josef Helmprecht Kassier: Albert Kronschnabl Geschlossen wurde die Versammlung durch Vorstand Christian Biller, der den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen dankte. Ein besonderer Dank galt auch den Wirtsleuten Hans und Daniel Helmbrecht.

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017


KAB Neuhausen - Offenberg informiert:

Rauchverschluss für die Feuerwehr Neuhausen

Brillen und Briefmarken für die „Aktion Uganda“ Über 1 Million gebrauchter Brillen und Hörgeräte konnten für die Missi-on und auch für Uganda in den letzten 10 Jahren in der Diözese ge-sammelt werden. Wir freuen uns, wenn Sie den Behälter in der Kirche mit Ihren nicht mehr gebrauchten Brillen oder Hörgeräten auffüllen. Sie können auch Briefmarken in diesen Behälter am Tisch im rechten Seitenschiff hineingeben, oder beim Ludwig Mietaner Prellstr. 2 direkt abgeben. Schon jetzt vormerken: Zur Josefifeier lädt der Diözesanverband Regensburg am 19. März zum Gottesdienst und anschließend zum Vortrag im Kolpinghaus mit dem Thema: „Angst frist Demokratie – warum Christen nicht schweigen dür-fen, herzlich ein. Wer gerne mitfahren will, möge sich mit dem Leitungsteam in Verbindung setzen. Ihr KAB Team

Dieser Tage gab es ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen. Die Versicherungskammer Bayern hat einen mobilen Rauchverschluss gestiftet. Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer nahm das neue Gerät aus den Hönden von Aelxander Waldmann von der Versicherungskammer entgegen und händigte den Rauchverschluss nun an die Kommandantur der FF

einen Türrahmen geklemmt werden. Der Rauchverschluss besteht aus einem in der Breite verstellbaren Metallrahmen und einem temperaturbeständigem Gewebe. Bereits über 2500 mobile Rauchverschlüsse wurden von der Versicherungskammer Bayern an die Feuerwehren verteilt. Bei einem Stückpreis von mehr als 400 Euro wurden somit bereits über 1 Mio. Euro in die zusätzliche Sicherheit

Neuhausen aus. Der mobile Rauchverschluss ermöglicht es den Brandbekämpfern, die Ausbreitung von Rauch innerhalb eines Gebäudes zu begrenzen. Das erleichtert die Rettung von Menschen und verringert Sachschäden. Das mit einem temerapturbeständigen Gewebe überzogene Metallgestände kann innerhalb weniger Sekunden in

investiert. Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer sowie die Kommandanten Thomas Fischl und Robert Wagner haben das neue Einsatzgerät mit dem Atemschutzbeauftragten Sebastian Lehner gleich im Neuhausener Spritzenhaus zur vollsten Zufriedenheit aller Anwesenden getestet.

Busfahrt zum Spiel FC Bayern vs. HSV Der FC Bayern München Fanclub Mia San Mia Finsing bietet eine Busfahrt zum Bundeligaspiel FC Bayern München gegen HSV am Samstag 25.02.2017, Preis Karte plus Busfahrt ca. 54€, Anmeldung unter folgender Mobilnummer 01708358129.

DAS PRAML-HAUS.

AUS NIEDERBAYERN. AUS TRADITION. AUS EINER HAND.

Werben mit UnsaGmoa! [Vertrauen ist unser

Infos unter www.unsagmoa.de oder e-Mail an redaktion@unsagmoa.de

wertvollster Baustoff]

Impressum

WIR BAUEN IHR WUNSCHHAUS!

www.soundslike.media

Z.B. ALS ZUKUNFTSWEISENDES KfW 55-HAUS: Das schlüsselfertige High-Tech Energie-Sparwunder. Einzugsfertig oder auf Wunsch als Ausbauhaus. Individuell geplant und gebaut in solider Massivbauweise – Stein auf Stein. Zu fairen Konditionen mit Festpreisgarantie! Praml Bau GmbH · Fritz-Schäffer-Str. 37 · Neuhausen · 94560 Offenberg Praml-Haus Hotline: 0991 99811-32

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017

Herausgeber / V.i.S.d.P.: Cross Tech Computer & Electronic | Inh. Robert Wagner e.K. Erlenweg 1 | 94560 Offenberg | redaktion@unsagmoa.de Mobil: 01 71 - 9 72 46 69 red. Mitarbeit / Artikel / Fotos: Christian Holmer Graphik/Layout: Robert Wagner Auflage: 1.500 Nächste Ausgabe: Redaktionsschluss:

www.unsagmoa.de

17.02.2017 (03/2017) Dienstag, 07.02.2017

3


Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. Sie kommen durch euch, aber nicht von euch. Und wenn sie auch mit euch sind, so sind sie dennoch nicht euer Besitz. Ihr dürft ihnen eure Liebe schenken, aber nicht eure Gedanken. Denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Ihr dürft ihren Körpern ein Zuhause geben, aber nicht ihren Seelen. Denn ihre Seelen wohnen im Haus der Zukunft und das könnt ihr nicht betreten, nicht einmal in euren Träumen. Ihr dürft bestrebt sein, ihnen zu gleichen, aber versucht nicht, sie euch gleich zu machen. Denn das Leben schreitet nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern. (Aus der Prophet von Khalil Gibran). Liebe Leserinnen und Leser, im heutigen Artikel geht es um unser höchstes Gut, unsere Kinder. Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. Dieser Satz spricht wohl jeden an, der schwere Zeiten mit seinem Nachwuchs durchgemacht hat und: Wer hat das nicht? Schreibaby, Dreimonatskolik, verzögerte Sprachentwicklung, dauernde Krankheitsbereitschaft, schlaflose Nächte und vieles mehr durchleben Eltern mit Ihren Kindern im Laufe ihrer Entwicklung. Dazu noch zahllose gute Ratschläge von Verwandtschaft, Bekanntschaft und Zeitschriften bis einem der Kopf schwirrt. Was ist richtig? Was ist falsch? An dieser Stelle möchte ich Sie beruhigen. Sie sind die Eltern Ihrer Kinder und nur Sie allein können wissen, was Ihr Kind im Falle einer Krankheit braucht! Wenn Sie die Entscheidung aus dem Herzen treffen und nicht aus dem Kopf, können Sie sicher sein, das richtige für Ihr Kind zu tun! Keiner muss perfekt sein. Was Sie Ihrem Kind

4

jedoch in jedem Fall geben sollten: Soviel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit, wie es Ihnen möglich ist. Das müssen nicht unbedingt viele Stunden am Tag sein. Eine halbe Stunde ungeteilte Aufmerksamkeit für Ihren Nachwuchs ist meist mehr, als ein halber Tag in dem das Kind „nebenher läuft“.“ Mama und Papa sind da für mich!“ Das lässt in Ihrem Kind das Vertrauen in die Welt wachsen. So kann es „Wurzeln“ bekommen und sicher groß werden. Mutig können gemeinsam auch größere Hürden wie z. B. Kindergarten- oder Schuleintritt gemeistert werden oder auch die erste Übernachtung bei einem Freund. Wenn das Kind seine „Wurzeln“ hat, die es sicher mit dem zu Hause verbindet, dann ist es bereit seine „Flügel“ wachsen zu lassen. Wenn wir als Eltern dann unsere Kinder mit Liebe loslassen, werden sie ihren Weg gehen. Denn wenn sie fallen, wissen sie ja, wo sie zu Hause sind! Ein paar Anregungen zum Thema Schlaf und Essen bei Kindern: Der Schlaf ist besonders im Alter zwischen Geburt und einem Alter von 5 bis 6 Jahren immer ein heikles Thema. Jede Familie strebt eine „Normalisierung“ der Schlafgewohnheiten ihres Sprösslings an. Dabei kann das Schlafbedürfnis jedes Kindes sehr stark variieren. Die Anzahl der Kinder, die nach 6 Wochen durchschlafen und das tun, bis sie erwachsen sind, geht gegen null. Es gibt immer einmal Phasen verstärkter Unruhe bei Kindern, da sie Erlebtes und Schmerzhaftes im Schlaf verarbeiten. Am besten hilft solchen Kindern ein geregelter Tagesablauf. Feste Zeiten, in denen gegessen, gespielt und gekuschelt wird helfen Ihrem Kind Sicherheit zu erlangen. Gehen Sie mit Ihrem Kind viel an die frische Luft - auch bei

schlechtem Wetter. Geben Sie ihrem Nachwuchs die Möglichkeit sich dort in der Natur, am besten mit anderen Kindern, richtig auszutoben. Vermeiden Sie Zucker in der Nahrung allgemein aber besonders nach 15 Uhr. Der hohe Zuckerspiegel im Blut verlangt nach Bewegung um abgebaut werden zu können. Zur Schlafenszeit ist Ihr Kind dann immer noch aufgedreht und kommt nicht zur Ruhe. Den gleichen Effekt können verschiedene Konservierungs-, Farb- oder Geschmackstoffe haben, welche häufig in Fertigprodukten zu finden sind. Um eine solche Unverträglichkeit zu erkennen ist es nötig, diese Produkte für 2-3 Wochen vom Speiseplan zu entfernen um eine Verhaltensänderung des Kindes zu erkennen. Abendliche Rituale tun solchen Kindern sehr gut. Ein basisches Bad evtl. mit Zusatz von Lavendel oder Melisse beruhigt und wärmt. Ruhige Spiele und die klassische Gute-Nacht-Geschichte lassen das Kind wissen: Jetzt geht es gleich ins Bett. Kleine Kinder brauchen oft noch die Anwesenheit von Mama oder Papa, um sicher und ruhig in den Schlaf gleiten zu können. Je mehr die Kleinen verstehen, umso eher akzeptieren sie, dass die Eltern im Nebenzimmer sind und bei Bedarf erreichbar. Ein Kind sich in den Schlaf schreien zu lassen, ist meiner Meinung nach, ein riesiger Vertrauensbruch und somit zu vermeiden. Ein auch sehr oft angesprochenes Thema ist das Essen bei Kindern. Auch hier ist die Vielzahl der verschiedenen Kinder hervorzuheben. Es sollte nicht DAS KIND geben, das in verschiedene Normen und Statistiken gezwängt wird und an der Einzigartigkeit ihres Sprösslings zweifeln lässt. Die Welt ist bunt! Genauso bunt sollten wir

Menschen uns wieder gestatten zu werden und zu sein. Es gibt große und kleine Kinder, den „Strich in der Landschaft“ und das Mobbelchen. Es gibt Kinder die können toll Fußballspielen und Klettern. Wieder andere basteln und malen gerne und singen wunderbare Lieder! Bei anderen geht einem das Herz auf wenn es einem mit großen Augen anlachen. Finden Sie die wunderbaren Eigenschaften bei Ihrem Kind und loben Sie es damit. Zeigen Sie ihm, wie großartig es ist, auch wenn es keinen Salat essen mag. Lassen Sie es immer wieder verschiedene Speisen probieren, die Sie auch essen. Richten Sie das Kinderessen schön auf dem Teller an. Ein in Herzform ausgestochenes Brot, dazu rote Tomaten und grüner Schnittlauch oder Kresse ist ein Schmaus für die Augen. Vollkornnudeln statt Weißmehl und dazu püriertes Gemüse in die Sauce schmuggeln. Ebenso funktioniert es hervorragend bei Hackfleischbällchen, Gemüse mit hinein zu raspeln. Bedenken Sie auch, der Geschmack kann sich mit dem Alter verändern. Versuchen Sie also immer wieder, auch nicht geliebte Speisen anzubieten. In der nächsten Ausgabe möchte ich Ihnen erklären, wie sie Ihrem Kind bei verschiedenen Erkrankungen auf natürliche Art helfen können. Herzlichst Ihre Claudia Lipp

Claudia Lipp

Heilpraktikerin Naturheilpraxis Aschenau Hauptstr. 34 94560 Offenberg Tel: 0160/98338508 Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017


Sternsinger wurden beim Neujahresgottesdienst in die Pfarrei St. Vitus ausgesandt Dieser Tage ziehen in unserer Region wieder viele Kinder und Jugendliche als Sternsinger durch die Straßen der Städte und Dörfer. Sie bringen den Segen der Weihnacht für das neue Jahr und sind zugleich Boten des Herrn. Auch in der Pfarrei Neuhausen wurden im Rahmen des Neujahrsgottesdienstes die Sternsinger ausgesandt. Der Festgottesdienst in der altehrwürdigen Pfarrkirche St. Vitus, die durch das abendliche Ambiente, die stimmungsvolle Erhellung durch zahlreiche Kerzen und die Christbäume sehr einladend war um zur Ruhe zu kommen, wurde von Ortspfarrer Heiner Zeindlmeier unter Begleitung einer stattlichen Ministrantenschar sehr festlich zelebriert. Der liturgische Dienst und die Geistlichkeit holten zwei Abordnungen der Sternsinger am Pfarrzentrum ab und geleiteten Sie zum Altar. Pfarrer Zeindlmeier wünschte allen Pfarrangehörigen für das neue Jahr Gottes reichen Se-

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017

gen und alles Gute. Der Geistliche nahm den Neujahrstag zum Anlass um nochmals den Sinn der Weihnacht zu bedenken. Er erzählte den Gläubi-

Fragen wusste der scheinbar arme kleine Junge weise Antworten. Zeindlmeier stellte die Frage, ob Weihnachten auch so ein frohes Märchen

gen das frohe Märchen über das Hirtenbübchen aus der Feder der Gebrüder Grimm. Im Kern des Märchens steht ein weiser Hirtenjunge, dem der König drei unlösbare Fragen stellt. So wollte der Fürst wissen, wie viele Tropfen das Meer zählt, wie viele Sterne am Himmelszelt sind und wie viele Sekunden die Ewigkeit habe. Auf jede der gestellten

sei. Er zitierte ein bekanntes Weihnachtslied, wonach ein Engel vom Himmel hoch herunterkommt und frohe Mär verkündet. „Was würde der Erde fehlen, wenn Jesus nicht geboren worden wäre?“ Natürlich wären die Menschen so einfallsreich gewesen, die damit fehlenden Weihnachtsbräuche durch andere Ideen zu ersetzen. „Aber würden

www.unsagmoa.de

wir Jesus heute vermissen?“ Mit dem Kind im armen Stall von Bethlehem zeige sich der unfassbare Gott in Menschengestalt. „Gott, der Urgrund allen Seins, schenkt sich der Welt als schwaches und verwundbares Kind.“ Angesichts der traurigen Gegenwart, des Terrors weltweit, der sogar zur Weihnachtszeit nicht Stille hält, ermutigte der Ortspfarrer die Gläubigen, dem Kind in der Krippe zu vertrauen, den es überbringt die Botschaft aus dem Herzen Gottes. Am Ende der festlichen Abendmesse, Stefan Brandl umrahmte sie an der Orgel, erfolgte die Aussendung der Sternsinger in die Pfarrei. Mit einem Segensgebet über die Kinder und Jugendlichen dankte Pfarrer Zeindlmeier für die Bereitschaft der kleinen Könige, die Neujahrswünsche der Pfarrei zu überbringen und Gaben für Kinder in den ärmsten Ländern zu sammeln. (Holmer)

5


Anmeldewoche Kindergarten / Kinderkrippe für die Kinderbetreuung im Kindergartenjahr 2017/18 Montag, 13. Februar bis Donnerstag, 16. Februar 2017 von 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr Der Kindergarten kann in dieser Zeit von den zukünftigen Kindergartenkindern und ihren Eltern besichtigt werden.

Unser Betreuungsangebot: Kindergartenkinder: Kinder ab 3 Jahren werden in den regulären Kindergartengruppen vormittags, nachmittags oder auch ganztags betreut. Ganztagsbetreuung kann nachmittags auch an einzelnen Tagen stattfinden. Es wird Mittagessen angeboten. Krippenkinder: Kinder ab einem Alter von 10 Monaten bis zu drei Jahren werden in der Kinderkrippe (Grundschule) aufgenommen. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls im Kindergarten Grundschulkinder: Für Grundschulkinder wird am Nachmittag eine Betreuung angeboten. Nach dem Mittagessen und der Erledigung der Hausaufgaben dürfen die Schulkinder in der Nachmittagsgruppe spielen, basteln oder sich selber eine Beschäftigung wählen. Unsere Konzeption können Sie im Internet einsehen. Darin sind Informationen zur Anmeldung, Kindergartenbeiträge, unsere pädagogische Arbeit u.a. enthalten. Sie finden diese in der Homepage der Gemeinde Offenberg: www.offenberg.de. (Bereich „Kindergarten und Krippe“)

Die Anmeldung sollte verbindlich sein, spätere Anmeldungen können nur noch berücksichtigt werden, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Tag der offenen Krippentüre am Montag, 13. Februar von 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr Am ersten Tag der Anmeldewoche können die zukünftigen Krippenkinder und ihre Eltern die Kinderkrippe besichtigen. Dabei steht ihnen das Fachpersonal für Fragen rund um die Krippe zur Verfügung. 6

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017


Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017

www.unsagmoa.de

7


SV Neuhausen Hallenkreismeister 2017 und Teilnehmer zur Niederbayrischen Hallenmeisterschaft. Ca. 80.Fans fuhren am Sonntag den 08.01.2017 nach Bogen um unsere Mannschaft anzufeuern und das machten sie mit einer Leidenschaft die seines gleichen sucht im Bezirk Niederbayern. Kreisspielleiter Klaus Bayer war gegenüber dem Vorsitzenden Norbert Kroker beeindruckt und sprach über Unglaubliche Fans. Doch der Hauptgrund war natürlich unsere Mannschaft allen voran unser Kapitän Kilian Schwarzmüller eine Heraus-

ragende Leistung der ganzen Mannschaft so schwärmten die Fans und Verantwortlichen. Der größte Hallen Erfolg in der Geschichte des SV Neuhausen/Offenberg den mit dem erringen der Kreismeisterschaft nimmt unsere Mannschaft am Sonntag den 15.01.2017 an der Niederbayrischen Hallenmeisterschaft in Salzweg teil. Die Vorstandschaft

„Was für eine Hallenparty - Fans treiben den SV Neuhausen zum Sieg und flippen aus“ so schreibt es der Heimatsport.

Geburtstagskinder 2016 des SV Neuhausen/Offenberg feierten in Gemütlicher Runde Die Geburtstagskinder 2016 feierten am Sonntag den 15.01.2017 beim Dorfwirt Zenger. Von den 29. geladenen Gäste die im Jahr 2016 ihren 60/65/70/75.Geburtstag feierten waren 24.Anwesend. In dieser Gemütlichen Runde konnte Vorsitzender Norbert Kroker auch Ehrenmitglied Heinz Hofmarksrichter begrüßen . Norbert Kroker Gratulierte allen anwesenden noch einmal recht Herzlich und wünschte auch für die Zukunft Glück und vor allem Gesundheit.

E-Junioren des SV Neuhausen werden Kreismeister und qualifizieren sich für die Niederbayrische Bezirksmeisterschaft Wie jedes Jahr nahmen die E-Junioren des SV Neuhausen an den Hallenmeisterschaften des Bayerischen Fußball Verbandes teil. Voller Selbstbewusstsein und Tatendrang gingen unsere Jungs gegen den FC Künzing, FC Poppenberg und die SG Wallerfing/Buchhofen auf Torjagd. Nachdem man Spiel 1 gegen den FC Künzing 2:0 gewonnen (Tore: Beutel,Kohrt) hatte, machte man im Spiel 2 gegen den FC Poppenberg Nägel mit Köpfen und gewann mit 3:0 (Tore: Kufner A., Heininger, Breuherr). Das dritte Spiel gewann man 1:0 (Tor: Beutel) gegen die SG Wallerfing/ Buchhofen . Somit qualifizierte man sich mit 6:0 Toren Verlustpunktfrei fürs Finalturnier der Landkreismeisterschaft. Dieses fand am 26.11.2016 ebenfalls in Deggendorf statt. In diesem Turnier bekam man es mit der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf, SV Schöllnach, TSV Metten, TSV Seebach und

8

der SpVgg Stephansposching zu tun. Leider verschlief man im Spiel 1 gegen den TSV Metten den Start und musste sich unglücklich mit 1:0 geschlagen geben. Im Spiel 2 gegen die SpVgg Stephansposching und Spiel 3 gegen den SV Schöllnach fand man nicht zur gewohnten Spielweise und trennte sich jeweils mit 0:0 Torlos. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf im Spiel 4 fand man endlich seine spielfreudige, kämpferische Spielweise und ging Folgerichtig mit 2:0 (Tore: Breuherr) in Führung. Kurz vor Schluss musste man nur noch einen Anschlusstreffer der SpVgg DEG hinnehmen und gewann verdient mit 2:1. Im letzten Spiel gegen den TSV Seebach ging es dann um alles. Wenn man dieses Spiel gewinnt qualifiziert man sich als Turnier Zweiter für die Kreismeisterschaft in Bogen! Mit tollem Kurzpaßspiel und Einsatz Freude gewann man 3:0 (Tore: Kufner A., Breuherr,

Beutel) und feierte somit den Einzug zum Kreismeisterschaftsturnier in Bogen!! Am 07.01.2017 fuhr man frühmorgens bei eisiger Kälte (-18 Grad) zum Kreismeisterturnier nach Bogen, wo man auf die jeweils zwei besten Mannschaften der Landkreise Dingolfing (FC Dingolfing, SV Großköllnbach), Landkreis Straubing (RSV Ittling, FC Alburg) und Landkreis Deggendorf (TSV Metten und wir) traf. Schon im ersten Spiel hatte man es mit unserem Nachbarverein aus Metten, gegen den man im Vorturnier noch 1:0 verloren hatte, zu tun. Hier brannten unsere Kicker auf Wiedergutmachung dieser Niederlage. Dieses Mal verschlief man den Start nicht und gewann souverän mit 2:0 (Tore: Kufner A.). Spiel 2 gegen den SV Großköllnbach konnte mit 1:0 (Tor: Beutel) gewonnen werden, bevor man auf den vermeintlich stärksten Gegner, den FC Dingolfing traf. In diesem Spiel

konnte sich unser Torwart Peisl Fabian mehrmals auszeichnen und hielt zusammen mit unserer Abwehr die Null im Heimischen Kasten. Leider hatte man beim gegnerischen Tor ebenfalls kein Schuss Glück und die Partie endete 0:0. Das nächste Spiel gegen den RSV Ittling konnte mit 2:1 (Tore: Kufner A., Breuherr) gewonnen werden. Im letzten Spiel gegen den sehr starken FC Alburg ging es dann um die Kreismeisterschaftskrone! In diesem Spiel wurde von beiden Mannschaften toller Hallenfußball geboten! Spielfreude, Einsatz und Kampf auf beiden Seiten. Da sich kein Team entscheidend vor dem Tor durchsetzen konnte endete das Spiel mit 0:0 und unsere „Buam“ setzten sich mit 11 Punkten und 5:1 Toren die Kreismeisterschaftskrone im Fußballkreis Straubing auf! Dieser Erfolg bedeutet dass man am 29.01.2017 an der Niederbayrischen Bezirksmeisterschaft teilnimmt!

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017


Starke Leistung bei der Ndb. Hallenmeisterschaft

FREUNDESKREIS RONCONE e.V. Einladung an alle Gemeindebürger

Stammtisch am 03. Februar ab 19:30 Uhr im Gasthaus Sturmbräu, Neuhuausen

Unser Team hat sich bei der Niederbayrischen Hallenmeisterschaft erneut mit einer Starken Leistung Präsentiert. Wenn man auch in der Vorrunde ausgeschieden ist hat sich die Mannschaft keineswegs unter Wert verkauft. Mit einer unnötigen Niederlage im ersten Spiel gab es nicht gerade einen besonderes guten Start. Mit dem Sieg gegen Pfarrkirchen war man allerdings wieder dabei doch dann kamen die extrem Starken Gegner aus Ergolding und dem späteren Sieger Salzweg gegen die unsere Mannschaft

Wir laden alle interessierten Bürger zu unserem Februarstammtisch im Gasthaus Sturmbräu ganz herzlich ein. Wir besprechen unser Jahresprogramm und die anstehenden Aktivitäten, z.B. unseren Kulturausflug im April in die Oberpfalz. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Freundeskreis Roncone e.V. Werner Harteis, 1. Vorstand

kein Mittel fand. Dennoch ein riesen Kompliment an Mannschaft und Trainer für die tolle Leistung. Zum Schluss muss man natürlich unsere Fans erwähnen die auch in Salzweg wieder in der Überzahl waren und unsere Mannschaft anfeuerten. Viele Vereine beneiden den SV Neuhausen/Offenberg um diese Grandiosen Fans. Deshalb Danke für die Unterstützung !

Stammtisch Buchberg

Die Vorstandschaft

Kinderfasching am Sonntag, 12.02.2017 im Buchberger Schützenhaus Beginn ist um 13:00 Uhr • Kaffee und Kuchen • Faschings- und Partymusik • Spiele für die Kinder

Der Stammtisch Buchberg freut sich auf viele Kinder und Erwachsene.

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017

www.unsagmoa.de

9


Tages-Skifahrt nach Alpendorf / St. Johann Am Samstag, den 11. Februar 2017 fahren wir mit dem Bus nach Alpendorf. Abfahrt:

5.00 Uhr am Rathaus in Neuhausen

Rückfahrt: ca. 16.30 Uhr ab Alpendorf Fahrtpreis inkl. Tagesskipass pro Person: Erwachsene

62,00 €

Jugendliche (Jhg. 1998 – 2000) 47,00 € Kind (Jhg. 2001 - 2010)

37,00 €

Anmeldung bis spätestens 31.01.2017: Die Anmeldung gilt erst bei Zahlungseingang auf das Konto der Preller Altschützen Neuhausen als verbindlich. (GenoBank DonauWald, IBAN: DE80 7419 0000 0004 4076 95) bei Christian Wagner Tel. 09905/705577, mail: christian.wagner@gutshof15.de Josef Weikl 09905/957, mail: preller-altschuetzen@web.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und auf einen schönen Skitag

Die Vorstandschaft der Preller-Altschützen Neuhausen e. V.

10

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017


Pressemitteilung zur SEO Jahreshauptversammlung Konstruktive Oppositionsarbeit im Gemeinderat Offenberg – Einsatz für kostengünstige Kläranlagensanierung – Diskussion über Seniorenwohnen in Neuhausen Zur Jahreshaupt-versammlung Ende November 2016 im Gasthaus Helmbrecht konnte der Vorsitzende Uwe Meinzinger zahlreiche Mitglieder begrüßen. Besonders freute er sich über die positive Mitglieder-entwicklung und das soziale Engagement der Mitglieder von SEO in der Gemeinde und den örtlichen Vereinen. Mit über 30 Mitgliedern ist SEO inzwischen eine der mitgliederstärksten, partei-unabhängigen Wählerinitiativen der Gemeinde Offenberg. Bei SEO können nur parteiunabhängige Bürger und Bürgerinnen Mitglied werden. In seinem Rückblick ging Uwe Meinzinger auf die Veranstaltungsreihe „SEO vor Ort“ ein. Auch 2017 werden diese Termine wieder stattfinden. Nach einem kurzen Rundgang durch den jeweiligen Ortsteil, wird mit interessierten Bürgern über die aktuelle Gemeindepolitik diskutiert. Nach dem 1. Vorsitzenden, berichteten die Gemeinderäte Willi Staudinger und Martin Holmer von der Arbeit im Gemeinderat. Die Fraktion von SEO leistet konstruktive Oppositionsarbeit. Auch dadurch hat sich die Zusammenarbeit im Gemeinderat verbessert. Das hohe Gemeindeguthaben von über 3 Mio. € ist mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu sehen. Lachend, weil dadurch Mittel für die Entlastung der Bürger vorhanden sind. Willi Staudinger und Martin Holmer nannten hier zum Beispiel die anstehende Reform der Grundsteuer sowie die StraAusgabe 02/2017 | 27.01.2017

rats-entscheidungen einen Vorteil durch Grundstückskäufe ziehen können. Auch deshalb ist eine starke Opposition im Gemeinderat wichtig.

(v.l.) Schriftführer Werner Harteis, die Gemeinderäte Willi Staudinger und Martin Holmer, Kassenprüferin Brigitte Mayer und 1. Vorsitzender Uwe Meinzinger

ßenausbauten. SEO wird sich weiter dafür einsetzen, dass die Bürger hier nicht höher als erforderlich belastet werden. Weinend, weil das Guthaben aus den Verkäufen der vorhandenen Bau- und Gewerbegrundstücke resultiert, aber noch keine Neuinvestitionen vom Bürgermeister getätigt werden konnten. Aktuell verfügt die Gemeinde Offenberg über keine Baugrundstücke. SEO hat im Rahmen der Haushaltsberatung eine Erhöhung der Investitionsmittel für Grundstücke durchgesetzt. Nachdem alle Bau- und Gewerbegebiete verkauft sind, ist es wichtig für neues Bauland zu sorgen, auch für den Erhalt des Kindergartens und der Grundschule in Neuhausen. Die SEO Gemeinderäte drängen weiter auf Straßenausbauten und den Erhalt der Infrastruktur ohne Belastung der Bürger. Ein wichtiges Thema ist hier die Erneuerung der Kläranlage in Metten. Die Entscheidung über die Ausbauvariante ist nach wie vor offen. SEO ist erfreut darüber, wesentlich zur Verhinderung des Gemeinderatsbeschlusses für die teure Ausbauvariante beigetragen zu haben und mit dem 1. Bürgermeister einen Unterstützer für einen kostengünstigen und wirtschaftlichen Ausbau gefunden zu haben. SEO wird weiterhin versuchen, dass die vorhandenen Rücklagen

für die Entlastung der Bürger verwendet werden. Die Dorferneuerung Aschenau ist eine weitere Aufwertung des Ortsteils. SEO begrüßt den Ausbau des Schulhauses in Buchberg und die Schaffung von Gemeinschaftsräumen. Das Nutzungskonzept ist noch im Detail zu klären, die Förderung noch offen. Die SEO-Gemeinderäte haben sich gegen die beschlossene Erhöhung der Kindergartenund Kindergrippengebühren ausgesprochen. Der Mehrerlös ist für die Gemeinde unbedeutend. Auch auf das hohe Guthaben wurde verwiesen SEO ist aktiv für die Verbesserung von Internetanschlüssen im gesamten Gemeindegebiet. Nach Neuhausen sollen 2017 auch die restlichen Ortsteile vom schnellen Internet profitieren können. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit im Gemeinderat waren die Verkehrssicherheit für Schulkinder, besonders in Neuhausen.

Das Thema „Senioren-wohnanlage“ wurde bereits in der Bürgerversammlung kontrovers diskutiert. Ein Bedarf für betreute, heimatnahe Wohnformen besteht. Eine Verbindung mit einem Ärztezentrum wäre vorteilhaft. Auf eine massive Bebauung ist zu verzichten und ein idealer Standort zu finden. Eine nur barrierefreie Wohnanlage in Massivbauweise eines Bauträgers erfüllt dies nicht. SEO wird versuchen solche Ideen zu verhindern. Beim Hochwasserschutz der Donau konnte der Vorschlag von SEO in Kleinschwarzach Naherholungsflächen (Bademöglichkeiten, Rad, Spielplatz, Motorbootanlegestelle) für die Gemeindebürger zu schaffen, laut Auskunft des Bürgermeisters nicht umgesetzt werden. Ärgerlich ist, dass in Waltendorf durch die Gemeinde Niederwinkling ein solches Projekt mit öffentlicher Förderung nun umgesetzt wird. Hier wurde eine Chance für unsere Gemeinde nicht genutzt. Nach der Diskussionsrunde verabschiedete Uwe Meinzinger die Mitglieder mit den herzlichsten Weihnachtsgrüßen.

Von den Versammlungs-teilnehmern kam der Hinweis auf fehlende Lagermöglichkeiten für Vereine. Die SEO-Gemeinderäte versprachen sich dafür einzusetzen, dass Lagermöglichkeiten für Vereine geschaffen werden. SEO legt als Opposition weiterhin Wert darauf, dass nicht nur Einzelne von Gemeinde-

www.unsagmoa.de

11


12

Ausgabe 02/2017 | 27.01.2017

UnsaGmoa 02/2017  

Offenberger Infoblatt "UnsaGmoa" Ausgabe 02/2017 - 27.01.2017