Page 1

Die Bibel im Bild – Band 15

Die Geschichte des Apostels Paulus Anfeindungen Apostelgeschichte 13,7-50

3

Das Wunder in Lystra Apostelgeschichte 13,51–14,19

7

Paulus in Gefahr Apostelgeschichte 14,19–15,1

10

Beratung in Jerusalem Apostelgeschichte 15,1-13; Galater

14

Die zweite Reise Apostelgeschichte 15,13–16,8

18

Ein Hilferuf vom anderen Ufer Apostelgeschichte 16,9-19

21

Das Erdbeben Apostelgeschichte 16,20-37

24

Schwierigkeiten ohne Ende Apostelgeschichte 16,38–17,13

27

Der unbekannte Gott Apostelgeschichte 17,13–18,12; 1./2. Thessalonicher

30

Stärker als Zauberformeln Apostelgeschichte 18,13–19,16

34

Der verdirbt uns das Geschäft! Apostelgeschichte 19,17-30; 1. Korinther

38

Paulus hat große Pläne Apostelgeschichte 19,31–20,3; 2. Korinther; Römer

42

(Fortsetzung nächste Seite)

Deutsche Bibelgesellschaft


An Händen und Füßen gefesselt Apostelgeschichte 20,3–21,14

46

Ein Junge rettet den Apostel Apostelgeschichte 21,15–23,24

50

Schiffbruch Apostelgeschichte 23,25–28,4

54

In der Hauptstadt der Welt Apostelgeschichte 28,5-31

58

ISBN 978-3-438-04315-3 © Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart Umschlag: Heinz Giebeler, Metzingen Redigitalisierung: Meyle+Müller GmbH+Co. KG, Pforzheim Druck: Henkel GmbH, Stuttgart Originalausgabe: Picture Bible Text: Iva Hoth Illustrationen: André LeBlanc © 1975 David C. Cook Publishing Co 4050 Lee Vance View, Colorado Springs Colorado 89018 Alle Rechte vorbehalten Printed in Germany www.dbg.de


Anfeindungen Apostelgeschichte 13,7-50 Paulus, Barnabas und Markus haben Zypern durchreist und kommen in die Hauptstadt. Der römische Statthalter lässt sie zu sich rufen und bittet sie, ihm etwas von Jesus zu erzählen. Paulus spricht auch davon, dass Jesus gekreuzigt wurde und Das sind auferstanden ist. Elymas, ein doch Lügen! Wahrsager, springt wütend Wer tot ist, wird auf, als er das hört… nicht wieder lebendig!

Du bist ein Satan! Wann hörst du endlich auf, Menschen zu verführen? Gott straft dich: Du wirst eine Zeit lang blind sein!

3


Ich kann nichts mehr sehen! Wer hilft mir?

Die Apostel ziehen weiter nach Kleinasien. In Perge… Markus, ich verstehe Paulus hat dich. Berichte unseren gesagt, ihr wollt Freunden über unsere nach Norden Arbeit – sie gehen, nach sollen für uns Antiochia. Für beten! mich ist das zu weit. Ich gehe zurück nach Jerusalem.

4

So etwas kann nur Gott tun! Alles, was du mir von Jesus erzählt hast, muss wahr sein. Ich glaube an ihn!


schwarzes Meer Markus hat mich enttäuscht.

Kleinasien

Er ist noch jung, Paulus! Er war zum ersten Mal im Ausland. Er kann Jesus auch in Jerusalem dienen, das ist genauso wichtig.

Antiochia Tarsus

perge

zypern Paphos

Antiochia

Syrien Damaskus

Mittelmeer Cäsarea

Jerusalem

Das Gebiet, durch das Paulus und Barnabas reisen. In Antiochia wird Paulus gebeten, im jüdischen Bethaus zu predigen. Er spricht über Jesus. Die Woche darauf predigt er wieder. Doch manche Leute ärgern sich über seine Worte.

Unseren

Siehst du? Die Glauben wird er Leute hören auf jedes nicht zerstören! Ich hindere ihn Wort, das er sagt. daran! Dieser Mann ist gegen unseren Glauben. Er ist ein Gotteslästerer.

5


Der Mann lügt! Er verrät den Glauben unserer Väter!

Ihr Juden solltet als Erste die Botschaft von Christus hören. Aber wenn ihr sie nicht hören wollt, dann werden wir sie denn Heiden verkündigen!

Paulus geht zu den Heiden. Ich danke Gott, dass er Paulus zu uns geschickt hat.

Gott gibt uns ewiges Leben! Das muss ich sofort meinen Freunden sagen.

Die Juden sind so böse auf Paulus, dass sie ihn bei angesehenen Einwohnern von Antiochia verleumden. Merkt ihr nicht, dass Paulus Streit zwischen Juden und Nichtjuden stiften will? Wollt ihr, dass die Römer Soldaten schicken, wenn es zu Tätlichkeiten kommt?

6

Mit Unruhestiftern werden wir schon fertig! Paulus und seine Freunde sollen machen, dass sie wegkommen, sonst werden sie bestraft.


Das Wunder in Lystra Apostelgeschichte 13,51–14,19

Von Antiochia aus reisen Paulus und Barnabas weiter nach Ikonion und in andere Städte der Provinz Galatien. Auch dort predigen sie, und viele Leute beginnen an Jesus zu glauben. Doch einige Juden ärgert das…

Habt keine Angst! Wir sind eure Freunde, wir werden euch schützen.

Paulus! Barnabas! Flieht! Dort hinten kommen Leute, die euch steinigen wollen!

Ihr sollt nicht euer Leben für uns aufs Spiel setzen. Wir gehen. Gebt euren Glauben nicht auf und helft euch gegenseitig!

7


Die Apostel gehen weiter nach Lystra. Paulus predigt auch dort. Einmal sieht er, dass ein Gelähmter unter seinen Zuhörer sitzt. Steh auf!

Ein Priester kommt mit Opfertieren. Paulus und Barnabas begreifen…

8

Ich kann laufen! Gott sei Dank, ich kann laufen!

Diese Fremden sind Götter! Sie haben sich nur als Menschen verkleidet.

Nein! Nein! Wir sind keine Götter! Wir sind gewöhnliche Menschen wie ihr! Wir wollen euch etwas von dem einzigen, wahren Gott erzählen. Er war es, der den Mann geheilt hat.

084315  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you