Page 1

Willkommen in Waldkraiburg

Freizeit & Tourismus Entdecken Sie die einzigartige

Geschichte Waldkraiburgs Lassen Sie sich inspirieren von den

Sehensw端rdigkeiten der Stadt Feiern Sie mit uns die

Veranstaltungen in der Region


Inhalt 03 Willkommen 04 Kurzportrait 06 Geschichte 08 Weg der Geschichte 10 Sehenswürdigkeiten 12 Freizeittipps 14 Karte Waldkraiburg

Impressum: Herausgeber: Stadtmarketing Waldkraiburg GmbH, Stadtplatz 26, 84478 Waldkraiburg Tel. +49 (0)8638 959-4580, Fax. –4589 stadtmarketing@waldkraiburg.de, www.waldkraiburg.de/de/stadtmarketing-aktuelles Gesamtverantwortung: Laura Pauli Redaktion und Gestaltung: Katharina Angne, Eva Fabisiewicz, Andrea Langstein, Sandra Ullrich

16 Highlights der Region

Gestaltung: art2media Kreativagentur OHG, Berliner Str. 15, 84478 Waldkraiburg, www.art2media.com

18 Veranstaltungen

Bilder: Stadtmarketing Waldkraiburg GmbH, S.27 v. Kay Rainer – David Friedman, sonstige Fotografen: Johann Dirschl, Eva Fabis Photography

20 Cityguide Waldkraiburg 26 Kinder der Stadt

Druck: Kastner & Callwey Medien GmbH Stand: Juli 2015 Angaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen vorbehalten.

02


Liebe Gäste und Besucher, ich heiße Sie herzlich in Waldkraiburg willkommen! Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen einen kleinen Leitfaden für Ihren Aufenthalt in Waldkraiburg an die Hand geben, denn hier haben wir Ihnen alles Wissenswerte und Interessante zusammengestellt. Wir sind eine junge und moderne Stadt, eingebettet in die reizvolle Umgebung des Inntals. Wenn Sie den Spuren unserer besonderen Stadtgeschichte folgen möchten, lege ich Ihnen den Weg der Geschichte besonders ans Herz. Als Rundweg angelegt, führt Sie der Weg vorbei an Gebäuden und Orten, die in der Historie der Stadt eine wichtige Rolle gespielt haben. Unser außergewöhnlichstes und zugleich jüngstes Museum ist der „Bunker 29“, der in einem original erhaltenen Gebäude der Pulverfabrik von 1940 beheimatet ist. Dieses Gebäude ist ein wahres Museum der Sinne: Sehen, Hören und Riechen stehen hier im Mittelpunkt. Auch bei schlechtem Wetter ist in der Stadt einiges geboten. Gehen Sie gemütlich einen Kaffee trinken, ins Kino oder erleben Sie das Klettervergnügen in der neu erbauten Kletterhalle. Im Stadtmuseum erfahren Sie mit inszenierten Räumen, Großfotografien und vielen Originalobjekten mehr über die Geschichte unserer Stadt. Das Glasmuseum vermittelt die lange Tradition der hiesigen Glasindustrie, die in den Gründerjahren der Stadt Waldkraiburg ein wichtiger Wirtschaftsfaktor war. Beide Museen finden Sie im Haus der Kultur im Stadtzentrum. Ich bin mir sicher, Sie werden das Richtige finden.

„Ich bin stolz ein Waldkraiburger zu sein! Die Stadt besticht durch ihre Herzlichkeit und Toleranz, durch das Miteinander und die Offenheit – hier leben zu dürfen ist ein Privileg.“

Wenn Sie sportbegeistert sind, hat die Stadt viel zu bieten. Besuchen Sie an schönen Sommertagen das naturnahe Waldbad oder unsere MehrgenerationenFreizeitanlage Me.G.A.Ki.s.S. Hier können Jung und Alt jede Menge Spaß erleben. Aber das ist noch nicht alles. Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten, was unsere junge Stadt im Grünen zu bieten hat. Lernen Sie Waldkraiburg kennen, es lohnt sich! Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen. Ihr

Robert Pötzsch, Erster Bürgermeister

Robert Pötzsch, Erster Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg 03


Kurzportrait

Wirtschaftlicher Erfolg hat hier Zukunft Ohne unsere Wirtschaft gäbe es Waldkraiburg nicht – eine in der Geschichte verankerte Wahrheit. Mit ihrer Innovationskraft, ihrem Wachstum und ihrer Kreativität ist die Wirtschaft der Motor Waldkraiburgs. Wirtschaft und Stadtentwicklung gehen Hand in Hand. Gute Rahmenbedingungen, wie die Lage zwischen den Metropolen München, Passau und Salzburg oder auch die Nähe zur A 94, eine moderate Gewerbesteuer und die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Stadt schaffen ein freundliches Klima für Wachstum und Entwicklung. Mit seiner einzigartigen Lage im Herzen Oberbayerns liegt Waldkraiburg eingebettet in einer leistungsstarken

04

Wirtschaftsregion, die gleichermaßen als innovativ wie landschaftlich einzigartig schön zu beschreiben ist. Jung und Alt finden hier Bildungs- und Zukunftschancen von der Krippe bis hin zum dualen Studium. Vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten neben dem Beruf machen Waldkraiburg zum erfolgreichen Baustein in der regionalen Bildungslandschaft. Die VHS Waldkraiburg und die städtische Sing- und Musikschule sind wichtige Einrichtungen in Sachen Bildung. Das Haus des Buches bietet jedem die Möglichkeit, sich selbst mit Informationen oder Vergnüglichem zu versorgen. Daneben bieten zahlreiche weitere Einrichtungen umfangreiche Bildungsangebote an.


Tradition und Moderne vereint Waldkraiburg verbindet Menschen. Eine bunte Mischung aus vielen Nationen macht den besonderen Charme der Stadt aus. Mit dem Ende des Krieges siedelten sich in den teils zerstörten Bunkern Heimatvertriebene an. Sie begannen aus den Trümmern Unternehmen, Gemeinwesen und eine lebensfähige Stadt aufzubauen. Die Gemeinde Waldkraiburg wurde bereits 1950 gegründet, die Stadt nur zehn Jahre später. Mit den alten Ortsteilen im Inntal können wir dennoch auf eine lange Tradition, aber auch auf ein Stück ganz moderne Geschichte stolz sein.

Aktiv durch das Jahr

Kultur und Feste

Das Freizeitangebot der kleinen Metropole zwischen Salzburg und München kann sich sehen lassen – Sommer wie Winter gibt es unzählige Möglichkeiten, seine Freizeit aktiv zu gestalten. Schwimmen, Eislaufen, Tennis, Klettern oder Radeln, wer sich bei uns bewegen will, hat keine Ausrede.

Im weiten Umkreis bekannt ist Waldkraiburg für sein hochkarätiges und vielfältiges Kulturprogramm, insbesondere für seine mitreißenden Folk-, Bluegrass- oder Countrydelikatessen. Die Puppentheatertage haben sich durch Vorführungen für Kinder bis hin zu Stücken für Erwachsene ebenfalls einen Namen gemacht.

Viele Erfolge kann das sportliche Waldkraiburg jedes Jahr vorweisen, denn die Rahmenbedingungen für den Sport sind exzellent. Eissporthalle, Waldbad, Jahnstadion, Tennisplätze, Minigolfanlage, Kleinbahn, Bolz- und Streetballanlagen, das Kletterzentrum oder die vielen Rad- und Wanderwege durch die Stadt oder unten im Inntal laden geradezu zum Bewegen ein. Auch für die Kleinen ist Bewegung ein Muss. In der grünen Landschaft der Parkanlagen sind in Waldkraiburg 16 öffentliche Spielplätze und 9 Bolzplätze integriert. Auf den 2 Abenteuerspielplätzen im Stadtpark und Ostpark können sich die Kinder richtig austoben und Eltern und Großeltern im Grünen entspannen.

Liebhaber von Ballett, Opern, Lesungen, Kabarett und vielem mehr kommen im Haus der Kultur auf ihre Kosten. Zeitgenössische oder traditionelle wechselnde Kunstausstellungen und Museen runden das Kulturerlebnis Waldkraiburg ab. Auch das Feiern haben die Waldkraiburger im Blut. Rauschende Feste haben hier eine lange Tradition. Die Kirchweihfeste, das Volksfest oder der Christkindlmarkt bringen die ganze Stadt auf die Beine. Events wie Kunst und Kommerz oder das Stadtfest aber auch die Ballsaison und das Faschingstreiben – wenn es etwas Besonderes sein soll, findet man es in Waldkraiburg!

05


Geschichte Historische Entstehungsgeschichte Wie der Phönix aus der Asche erhob sich die junge Gemeinde Waldkraiburg ab dem Jahr 1946 aus den Überresten eines Pulverwerkes, das zuvor von der Rüstungsindustrie zur Herstellung von rauchlosem Geschützpulver errichtet worden ist. Der Waldkraiburger Bahnhof, der bereits 1876 als Kraiburger Bahnhof gegründet worden ist, wird häufig als „Keimzelle“ der Stadt bezeichnet, da dieser, neben den großzügigen Grünflächen, Grund für die Wahl des Standorts zur Errichtung eines Pulverwerkes durch das Oberkommando der Wehrmacht gewesen ist. Nur einen Monat vor Kriegsende wurde das Pulverwerk durch einen Fliegerangriff zwar beschädigt, die Wohnsiedlungen rund herum blieben aber komplett erhalten. Am 11.4.1945, dem Tag des Angriffs, wurde die Produktion endgültig eingestellt. Mit der Ankunft der Heimatvertriebenen aus Ost- und Südosteuropa in den darauffolgenden Jahren wurden

06

die Lager mit neuem Leben gefüllt. Zurückblickend kann man sagen, dass in dieser wichtigen Anfangszeit weniger die schrecklichen Erlebnisse, sondern die gute Gemeinschaft, die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt in Erinnerung geblieben sind. Innerhalb weniger Monate kam eine Vielzahl von Unternehmensgründern auf der Suche nach dem geeigneten Standort für ihr Unternehmen in das Werksgelände. 1947 wurde das Werksgelände „Industriegemeinschaft Werk Kraiburg/ Inn“, kurz in „InGE“, umbenannt. Dies war die Vorgängerinstitution der Gemeinde und der Grundstein der untrennbaren Verbindung von Waldkraiburg und seiner Industrie. Da die Heimatvertriebenen mit großem Fleiß Betriebe und Wohnhäuser bauten, konnte am 1.4.1950 die erste selbstständige „Vertriebenengemeinde“ der BRD gegründet werden: Waldkraiburg war geboren. Das Wachstum in den folgenden Jahren war beispiellos, so dass die Gemeinde bereits 1960 zur Stadt erhoben werden konnte.


Wichtige Daten im Überblick: 1937-1945 Planung, Bau und Betrieb eines Pulverwerkes der Deutschen Sprengchemie GmbH mit 478,5 ha Größe, rund 500 Bunkern und Gebäuden und ca. 3.000 Beschäftigten 1945-1948 Plünderung, Demontage, Sprengung von Bunkern und Enttarnung April 1946 Ankunft der ersten Heimatvertriebenen, Einweisung in Holzbaracken des ehemaligen Pulverwerkes Januar 1947 Gründung der Industriegemeinschaft Waldkraiburg April 1950 Gründung der ersten selbstständigen Vertriebenengemeinde in Deutschland mit Namen „Waldkraiburg“ (1.912 Einwohner)

Mai 1950 Wahl des ersten Gemeinderates der Stadt, erster Bürgermeister wird Hubert Rösler Juni 1960 Erhebung der Gemeinde Waldkraiburg zur Stadt 1974 Eingemeindung von Pürten (mit Ebing) 1976 Eingemeindung von St. Erasmus (mit Niederndorf) seit 1990 Etwa 24.000 Einwohner, damit die größte Stadt zwischen Rosenheim und Passau Juni 2008 Das Industriemuseum Waldkraiburg-Aschau „Bunker 29“ wird eröffnet 2010 60-jähriges Gemeinde- sowie 50-jähriges Stadtjubiläum

07


Weg der Geschichte 1) Haus der Kultur

Hier finden Sie das Stadtmuseum, das Glasmuseum, wechselnde Ausstellungen und zwei Theatersäle, in denen zahlreiche Veranstaltungen – von Bällen über Opern bis hin zu Theater und Kabarett – stattfinden.

2) Haus der Vereine

Das ehemalige Knetmaschinengebäude ist Denkmal der Waldkraiburger Vorgeschichte. In fünf Räumen kann der Besucher den Zustand der Bunker bis 1945 und die zivilen Umbauten, wie zum Beispiel für die Bonbonproduktion, besichtigen.

Die ursprüngliche Elektrowerkstatt, die 1940 gebaut wurde und später die Freiwillige Feuerwehr sowie das BRK und den Bauhof beherbergte, wurde im Jahr 1993 zum Haus der Vereine umgebaut.

5) Bunkerruine

3) Feuerwehrturm

Der heutige Stadtpark verbirgt unter seinen charmanten Hügeln zwei Ölberge, die ihren Namen von dem ehemals in den Bunkern verarbeitetem Glycerin D erhalten haben. Die Bunker wurden 1947 gesprengt und in den 60er Jahren in die Stadtparkgestaltung integriert.

Der Feuerwehrwachturm, auf dem zu Kriegszeiten noch ein 10 Meter hoher Holzturm gebaut war, diente als Aussichtspunkt über die Stadt im Falle eines Brandes. Im Inneren des Turms wurden die Feuerwehrschläuche gelagert.

08

4) Bunker 29

Die Ruine ist Teil der Pulverproduktionsanlage, in der bis zu 3.000 Beschäftigte arbeiteten.

6) Ölberg 1


7) Evangelische Bunkerkirche

Die einzige Ölberganlage, die nicht gesprengt wurde, dient heute als Kindergarten und Sitz des Pfarramts. Sie wurde im Jahr 1951 zum ersten evangelischlutherischen Gotteshaus der Kirchengemeinde umgebaut.

8) Erstes Schulhaus

Am 1. September 1954 wurde das erste Schulhaus Waldkraiburgs, die „Joseph-von-EichendorffVolksschule“ eröffnet.

9) Schilcher Waldschneise

Das Pulverwerk und damit auch Waldkraiburg entstanden größtenteils auf dem Gelände des Staatsforstes Mühldorfer Hart.

Siehe Karte S. 14/15

10) Ehemaliges Frauenlager

1940 wurde hier das Frauenlager errichtet, welches rund 540 deutsche und westeuropäische Frauen, die zur Arbeit im Pulverwerk verpflichtet waren, beherbergte.

11) Alter Bahnhof

Der 1876 eröffnete Bahnhof „Kraiburg“ spielte eine wichtige Rolle bei der Entstehung Waldkraiburgs. Ohne ihn hätte es keine Möglichkeit zum Abtransport des Pulvers gegeben, so dass keine Pulverfabrik entstanden wäre.

12) Gelände des Holzlagers

Das nach seiner Bauweise benannte Holzlager diente ab 1940 der Unterbringung der sogenannten „Ostarbeiter“. In den Jahren 1945 bis 1946 wurden in den Baracken deutsche Kriegsgefangene und ab 1946 Heimatvertriebene untergebracht.

13) Ehemaliges Steinlager

Während des Krieges lebten rund 1.000 deutsche und westeuropäische Männer, die zum Arbeitseinsatz im Pulverwerk verpflichtet waren, in den 21 Baracken des Steinlagers. Nach dem Krieg wurde das Lager bis 1950 von Polen und Ukrainern bewohnt.

14) Blick ins Inntal

Wenn man den Blick über das Inntal schweifen lässt, kann man im Osten die Gemeinde Pürten und im Südwesten das Dorf St. Erasmus sehen.

14 a) Wasserversorgung

Der sogenannte „artesische Brunnen“ ist ein Kernstück der früheren Wasserversorgung. Brunnenanlagen und Bunkeranlagen sind auf dem Grundstück der Stadtwerke am Pürtener Berg noch vorhanden.

15) Bayernbrücke

Die Bayernbrücke erhielt ihren Namen, um die Verbundenheit der jungen Stadt mit dem bayerischen Umland zu verdeutlichen.

16) Verwaltungsgebäude der Deutschen Sprengchemie GmbH Das ehemalige Verwaltungsgebäude hat im Laufe der Jahre verschiedene Stellen beherbergt. Seit 1968 ist es Sitz der Polizeiinspektion.

17) Katholische Bunkerkirche

Nach dem Krieg wurde der Bunker zum katholischen Gotteshaus umgebaut und im Jahr 1984 abgerissen. Nur der Name der Straße erinnert heute noch daran.

18) Gelände der Glashütte

An diesem Ort stand ab 1950 für zwanzig Jahre die Glashütte, welche einen der wichtigsten Industriezweige der ersten zwei Jahrzehnte Waldkraiburgs darstellt.

09


Sehenswürdigkeiten

Stadtmuseum (im Haus der Kultur)

Fühlen Sie sich in die Anfangsjahre Waldkraiburgs zurückversetzt. Erleben Sie den Weg der Stadt von einer Vertriebenensiedlung hin zur einwohnerstärksten Stadt in der Region.

Glasmuseum (im Haus der Kultur)

Das Glasmuseum ermöglicht seinen Besuchern sowohl einen Einblick in die nordböhmische Glaserzeugung von 1900 bis in die 1930er Jahre, als auch in die hiesige Glasindustrie, die für die Stadt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor war.

Heimatstube Adlergebirge (im Haus der Kultur) Die Heimatstube bietet einen reichen Schatz an kulturellen Zeugnissen der deutschen Bevölkerung im Adlergebirge vor der Vertreibung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gegenständen des täglichen und festtäglichen Gebrauchs aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert 10

Städtische Galerie (im Haus der Kultur) Ein Besuch der Städtischen Galerie lohnt sich für alle Kulturbegeisterten. In Wechselausstellungen wird aktuelle internationale Kunst in den verschiedensten medialen Ausdrucksformen gezeigt.

Industriemuseum „Bunker 29“

Das ehemalige Knetmaschinengebäude aus dem Jahr 1940 vermittelt einen Einblick in die Geschichte der Industrie Waldkraiburgs. Als Teil des „Wegs der Geschichte“ kann der Bunker auch während einer Stadtführung besichtigt werden.

Feuerwehrmuseum Bayern

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch 150 Jahre Erfindungen, Entwicklungen und neuer Ideen zum Schutz des Menschen und besuchen Sie eine der außergewöhnlichsten Sammlungen in Europa. Auf ca. 4500 m² warten etwa 5.000 Exponate und 85 Fahrzeuge auf zahlreiche Besucher.


Öffnungszeiten im Überblick: Haus der Kultur Dienstag bis Freitag: 12-18 Uhr Samstag und Sonntag: 14-17 Uhr Feiertags geschlossen Sonderöffnung für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung Braunauer Straße 10 Telefon: (08638) 959-308 Industriemuseum „Bunker 29“ Von April bis Oktober: jeweils am 2. und 4. Sonntag im Monat von 14-16 Uhr Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage Schweidnitzer Weg 6 Telefon: (08638) 959-308 Feuerwehrmuseum Bayern Donnerstag bis Sonntag: 10-17 Uhr Montag bis Mittwoch nur nach Anmeldung, auch an Feiertagen geöffnet. Duxer Straße 8 Telefon (08638) 8 84 11 12 Siehe Karte S. 14/15

„Jung an Jahren, aber viel zu bieten – das ist Waldkraiburg.“ Dr. Marcel Huber, Staatsminister und MdL

Pfarrkirche Christkönig

Die römisch-katholische Pfarrkirche vom Architekten Franz X. Gärtner wurde im Jahr 1964 in Form eines Oktogons vollendet. Die Kirche wird durch bunte Glasfenster und ein Fenster im Zenit der Decke beleuchtet. Viele Ausstellungsstücke stammen von den Künstlern Josef Henselmann und Hubert Elsässer.

Evangelische Kirche Martin Luther

Der 1964 vollendete Kirchenbau wurde vom Architekten Gustav Gsaenger geplant. Die Waldkraiburger Kirche folgt dem Vorbild der St.-Matthäus-Kirche des Landesbischofs von Bayern in München. Die Ausstattung stammt größtenteils aus der Waldkraiburger Werkstatt der Geschwister Brunotte.

Pfarrkirche Maria Schutz

Der schlichte Kirchenbau wurde 1976 als Kubus vollendet. Architekt war Lothar Schlör, die Ausstattung stammt unter anderem von Irmgard Seidl und Bildhauer Friedrich Koller.

Pfarr- und Wallfahrtskirche Pürten Patronat St. Mariä Himmelfahrt Die um 1400 erbaute spätgotische Kirche ist die erste urkundlich erwähnte Kapelle in Pürten. Von 1300 bis 1800 war sie eine bedeutende Marienwallfahrt mit einem in Europa einzigartigen Wallfahrtskult: das heilkräftige Buch „Legende der seligen Alta von Pürten“ (Gräfin Irmigard von Pürten gest. 5.2.1050)

Kuratiekirche St. Martin

Die Kirche in Ebing ist ein spätgotischer Bau um 1450. Besonders sehenswert ist die geschnitzte Madonna aus dem Jahr 1711 von Martin Oberhofer.

Filialkirche St. Erasmus

Die Kirche wurde um 1400 errichtet. Daneben stand zwischen 1518 und 1791 das Schloss „Neubau“. Die katholische Filialkirche ist ein spätgotischer Saalbau mit einbezogenem Polygonalchor und Westturm. Im 18. Jahrhundert wurde sie barockisiert.

11


Freizeittipps Parks Waldkraiburg – die Stadt im Grünen. Zahlreiche Erholungsmöglichkeiten sind in der Stadt durch den grünen Gürtel und die schönen Parkanlagen, die genügend Platz für entspannte Picknicks liefern, geboten. Daneben findet sich im Stadtpark noch eine Besonderheit — die Kleinbahn: auf einer Strecke von 500 m fährt die personenbefördernde Minidampfbahn durch das schöne Ambiente das Waldkraiburger Stadtparks. Seine Besucher schätzen den großen Teich und den Brunnen mit weitläufiger Grünfläche. Seine zwei Berge, auch „Ölberge“ genannt, welche den historischen Ruinen des Zweiten Weltkrieges entspringen, fügen sich nahtlos in die Umgebung ein. Der Park ist aufgrund seiner Sportmöglichkeiten sehr beliebt und wird auch gerne als Veranstaltungsort genutzt.

12

Nordpark, Westpark und Siemenspark bieten jeweils Spielplätze, der Siemenspark punktet aber vor allem im Winter mit seinen Hügeln, die dann zum Schlitten fahren genutzt werden. Auch der Ostpark erfreut sich großer Beliebtheit, denn dieser hat einen großen Abenteuerspielplatz im Wald.

Sport Mit dem Projekt Me.G.A.Ki.s.S. geht Waldkraiburg neue Wege im Bezug auf Freizeitgestaltung und Fitness. Im Stadtteil Waldkraiburg Süd ist eine Mehrgenerationenanlage entstanden, die von Kindern bis hin zu sportlichen Senioren allen die Möglichkeit zum gemeinsamem Spiel und zur Körperertüchtigung bietet. Das von der Alpenvereinssektion Mühldorf erbaute Kletter- und Boulderzentrum liegt mitten im Schulzentrum in Waldkraiburg Süd. In direkter Nähe zum Bahnhof entstand ein moderner, architektonisch


außergewöhnlicher Bau. Bei einer maximalen Kletterhöhe von 16 Metern stehen den Kletterern im Innenbereich 90 Routen auf fast 1000 m² und Außen 40 Routen auf 550 m² sowie ein großer Boulderraum zur Verfügung. Neben der großzügigen Kletteranlage gibt es ein Bistro, Seminarräume und einen speziellen Schulungsbereich. Ein besonderer Magnet im Sommer ist das Waldbad mit seinen zwei Rutschen, dem 50-Meter Sportbecken und dem beliebten 10-Meter-Springturm sowie weiten Grünflächen, Volleyballfeld, Bocciabahn und Spielplatz. Im Winter begeistert die Eissporthalle sowohl Eishockeyals auch Eiskunstlauffans. Man muss jedoch nicht immer selbst auf Kufen stehen, wer lieber zuschaut bekommt eine gehörige Dosis Adrenalin bei einem Spiel der „Löwen“ – den Eishockeyprofis aus Waldkraiburg.

Auch Minigolffans kommen bei uns auf ihre Kosten. Die Minigolfanlage sorgt mit ihren 18 Bahnen und zahlreichen Hindernissen für spannende Partien. Daneben runden Tennisplätze, Kegelbahnen, das Jahnstadion und zahlreiche Streetball- und Bolzplätze das Angebot ab.

Unterhaltung Das Kino „Cinewood“ in Waldkraiburg zeigt in seinen acht Sälen neben aktuellen Kinofilmen auch spezielle Filmvorführungen von Kurzfilmen bis hin zum Seniorenkino mit Kaffee und Kuchen. Für alle Leseratten steht das Haus des Buches mit fast 40.000 Medien zur Verfügung. Für die Fans von E-Books ist zudem auf der Homepage vom Haus des Buches eine Online Bibliothek zugänglich.

Siehe Karte S. 14/15

Kletterhalle

Franz-Liszt-Straße 32 Telefon: (08638) 9 81 86 30

Waldbad

Reichenberger Straße 60 Telefon: (08638) 948-4650

Jahnstadion

Stadionstraße 8 Telefon: (08638) 948-400

Eissporthalle

Stadionstraße 8 Telefon: (08638) 948-461

Minigolfanlage

Joseph-Haydn-Str. 3 Telefon: (08638) 88 15 38

Tennisanlagen

Hans-Kudlich-Platz 9, Telefon: (08638) 88 13 03

Kegelbahn Zappe Aussiger Str. 29 Telefon: (08638) 32 10

Kinocenter Cinewood Daimler Straße 55 Telefon: (08638) 34 48

Haus des Buches Siemensstraße 2 Telefon: (08638) 959-260

13


Ampfing n und stei en eld

vo nA mp fin g

Stadtplan Wo ist was?!

25 MÜ

Florian-Geyer

-str .

-str.

Jahn -

e alle ch ps Tro big Lie

-

-

Siemens-

eg

senw

Nan

Lindenthal

er

Lindent

k nweg elkenweg Nelkenweg N

-

h al

weg -w

en

ntg Rö

r.

Mende

sta

Pe

Da im le

How

lweg

AdolphKolpingWeg

Im ma

r ue Bre sla

-W eg er ift St

r W eg tze

Str.

-s tr.

r.

tr.

-s tr.

s irg eb zg Er

Ve i -w lche eg n -

R Eichen we g

g

Fichten-w e

-s tr.

g

we

en

St ra ße

eg .-W

ch

-G

Bu

eg W

Münchener ünchener M ü nchener Platz latz P atz Evv. F Ev. Frr Kirche Kirche rche

A.

Fi

er

nz

lo

-s

Str aß e

ad er

Str.

Gr ün er

ße Stra ger sbe r Kön ig

nn r-T a Vo n-d e

er zing

r.-

ied

Fr

-

ton

An

r-

the

n Gü

nen

Son

-

-

En delweiß E

U.Wk.

r.

n

a zi

nst

0

.nh hö Sc weg -

n Ba

p atz platz latz

U.W U.W W

lke

44

n -ri

An Annabergnnabergnaberg

eg W

Ne

S t i e f -

. -str

r de lan Ka A.

er nitz eid eg hw W

er

-

H Holzhausen olzhausen Ho oollz lzhhausen ausen Holzhauser Bach

430

e

raß

St

nan Grüner rün r m Grüner er Weg

t -s

-w

352

Sttraße Straße raße

Eg

oh.-Nepomuk JJoh.-Nepomuk o h Nepomuk -kirche,kath. k rche kath

T n n en Ta

St 2

-sstr.

a r.

t -S

aer

Haid

WC W C

er litz as Gr Egerl

ab

iss Ne weg

eg

Eic

Design und Kartografie:

r.

G

e-

-

eg henw

G i gdw Lu

Sc

ße

erpa ei tr. S

weg

en os

St

VHS

A rs Alters lters m heim heim

ra

r

Dan

eg -W

Siebenbürger Str.

St

g We

-

n-

g we

Platz

Sparkassen Sparkassen parkassen -park

e eis dw

Ki.-ga.

Chr.-Köni

R ng Ring ing

Grundsch. Turnhalle

en

Schlesie str.

lik

a

r

er

rk Bi

tz

Fichtenweg Ah orn -

© Ingenieurbüro MA-KartoSystems Duxer Straße 4 c D-84478 Waldkraiburg www.ma-karto-grafik.de www.ma-kartosystems.de

Sa

tz e mü Ol

r. St

444

-

r rge

er

r. St

er

r

-Str.

G

li r as

chte

au , M ünche n

B u nker 2 9 Bunker unker 29

rfe

sc h

n r-Tan

von A

Str.

i er itm Le

ße ra St

do

iner

Stett

n-

Umlandtipp mit Nummer und Richtungspfeil (nicht mehr auf der Karte sichtbar)

V n - de Vo

Umlandtipps

A tenhe m Altenheim ltenheim

P o Post ost

at

G nd rkr ppe Kinderkrippe Kinderkrippe Ha id a er

r.

park ernwärme FernwärmeFernwärmeWest West est

H d.Bu .Bu d Bu

Str.

kirche,k ag Sozialer stat. Sartrou

au

Zeugen Jehovas

West -

s-

K

er

B. -L erKitz z tz Kitz sli Ki.-ga. g ra Ki.-ga.

St

üx

Wa rn

r.

W eg

W eg

R ng Ring ing

er Br

MÜ 25

au

r

be

erg

r

pp

Str.

ße

2

Sultan ultan S u tan Ahmed hmed A h med Camii amii C a m Moschee) ((Moschee) M oschee)

St

ot

f e r-

Pr

b rls KaIndustriemuseum ndustr emuseum

N e uapost Neuapost.euapost.kkirche rche irche

r

om

Bu

ra

St

Platz latz P atz

en

ich

Re

hb

sc Straße

W

ue

Aus sig er

Tr o

eg

ho

Altvaterwe g

Stadtpark tadtpark S d p rk

Hir

r ue pa la es Br

auer

Kep

B e r ner Berliner erliner o k Kiosk Kiosk P atz Platz latz u k MusikusikW CM WC M.LutherM.LutherLu h r Str. p v on pavillon avillon B.Neum.-Haus Neum Haus K Ki.-ga. Ki.i.-g ga. a a. e ev. v 5 B.Neum.-Haus M..- L Lutheruther 4 kkirche,evang. rch v ng M irche,evang.

ße

Ne utit sc h

G rrüner ün r Grüner

ge

eg

os

r-R

ng

Stra ze

Altersheim Altersheim tershe m

-

ert

alb

Ad

Stadtpark Am

ße

ra

p Tro

n-

c hke nw eg

ma ho g L.T -We

Stadtpark tadtpark S d p rk

St

-burger

e i ner T ra u We g ten

G

atz W

te

ße

ra

Od

Por

H.

Pe

St

ie

Gemarkung Aschau a. Inn

ar

J es

M

Str.

ute

e .L

eg W

nt Ka elnu

-weg

er

sc

-

tr.

platzz platz

r. St hac nb he sc -E E.

-

Tilsite r

Altenbeg.Altenbeg.tenbeg sstätte ttätte ätte

eg lt-W

rs

eg W

ns

n-Lö

F rriedhofs dhofs Friedhofs h halle alle

Goethe G oethe o h -

evang. e vvang. ang

Grundschule Grundschule rundschu

Waldfriedhof aldfriedhof W dfr dhof

sel

eg

man

Her WC

ße blstra Stro

lle

nn ptma Hau

wig

Eic

Turn halle

nd-

la -Uh

Lud

ff dor Kinderhort inderhort nd de erhort hen K

hi

G.-

r.

g We Ki.-ga.-u. Ki.-ga.-u. ga u Krippe Krippe rp pp pe vang evang. evang.

Sc

G.

-Rilke-St

t up

r -

Die

ziw

loz

Nordpark

n

n ma

a

-H

R.Maria

eg -W

Ke

eg ien ran Ge weg

Wolfgrub

Oedhub

n ine Ru

-str.

hgr

Gute

n-

abe n

berg-weg

-st

asc

park

ens em Sie

Tulpenweg ulpenweg T u p nw g

Freizeittipp mit Nummer

Hinweis: Alle Restaurants, Unterkünfte und den Einzelhandel finden Sie auf dem Innenstadtplan

e aß

mm

Freizeittipps

16. Golfclub Schloss Guttenburg / Suchfeld Richtungshinweis: J 8 17. Kartbahn Ampfing / Suchfeld Richtungshinweis: EF 1 18. Paintball Polling / Suchfeld Richtungshinweis: J 4 19. Wildfreizeitpark Oberreith / Suchfeld Richtungshinweis: D 8, H 8

R.H ar bi g Weg

Ho H oowaschen was aschen Howaschen

434

Ne

1. Haus der Kultur mit Einrichtungen / Suchfeld: E 5 ● Stadtmuseum ● Glasmuseum ● Heimatstube Adlergebirge ● Städtische Galerie 2. Industriemuseum “Bunker 29“ / Suchfeld: CD 5 3. Feuerwehrmuseum Bayern / Suchfeld: E 5 4. Pfarrkirche Christkönig / Suchfeld: D 5 5. Evangelische Kirche Martin Luther / Suchfeld: CD 5 6. Pfarrkirche Maria Schutz / Suchfeld: F 6 7. Pfarr- und Wallfahrtskirche Pürten Patronat St. Mariä Himmelfahrt / Suchfeld: H 6 8. Kuratiekirche St. Martin / vgl. Ausschnitt Ebing 9. Filialkirche St. Erasmus / vgl. Ausschnitt St. Erasmus

1. Stadtpark / Suchfeld: C 4-5 2. Nordpark / Suchfeld: C 3 - D 4 3. Westpark / Suchfeld: B 6-7 4. Siemenspark / Suchfeld: CD 3 5. Ostpark / Suchfeld: E 3-4 6. Me.G.A.Ki.s.S / Suchfeld: F 6 7. Kletter- und Boulderzentrum / Suchfeld: F 5 8. Waldbad / Suchfeld: DE 6 9. Jahnstadion / Suchfeld: D 1 10. Eissporthalle / Suchfeld: D 2 11. Minigolfanlage / Suchfeld: F 5 12. Tennisanlagen / Suchfeld: D 1 13. Kegelbahn Zappe / Suchfeld: C 7 14. Kino „Cinewood“ / Suchfeld: F 2 15. Haus des Buches / Suchfeld D 4

en -we

is iffe

Ra

-w

8

Sehenswürdigkeit mit Nummer und Richtungspfeil (nicht mehr auf der Karte sichtbar)

-

Str

Reithalle

f Str. fifr in-Gre Mart

Sehenswürdigkeit mit Nummer

in

vo n

W a s c h e n

A.Ho fe -W W -W Weg r-

Eisstadion

te

tr. -S

436,9

.-v.-S

Fr

nan rm ke Ac weg

H o h e

Hartplatz

eih

13

As ch

au

Sehenswürdigkeiten 1

ck

-Be

© MA-KartoSystems

Hamberg

T Te e n Ten en

n -

M= 1: 12.500 250 m 125 m

0m

Paul-

Streckenverlauf mit Stationsnummer Insgesamt 18 Stationen Gesamtlänge Rundweg: 12,0 km Abstecher Föhrenwinkel: 1,9 km Abstecher Blick ins Inntal: 2,0 km

Jahn stadion

tr. er-S

Stadio

Gemarkung Heldenstein

Heldensteiner

491,4 4 9 91,4 1,4

450

Dillisheim

Der Weg der Geschichte

1. Haus der Kultur / Suchfeld: E 5 2. Haus der Vereine / Suchfeld: E 5 3. Ehemaliger Feuerwachturm / Suchfeld: D 5 4. Bunker 29 – Industriemuseum / Suchfeld: CD 5 5. Bunkerriune / Suchfeld: C 4-5 6. Ölberg / Suchfeld: C 4-5 7. Evangelische Bunkerkirche / Suchfeld: CD 5 8. Erstes Schulhaus Waldkraiburgs / Suchfeld: D 4 9. Schilcher-Waldschneise / Suchfeld: E 3 10. Ehemaliges Frauenlager / Suchfeld: H 4 11. Alter Bahnhof / Suchfeld: F 4-5 12. Gelände des Holzlagers / Suchfeld: F 5 13. Ehemaliges Steinlager / Suchfeld: F 6 14. Blick ins Inntal auf Pürten u. St. Erasmus / Sf.: F 7 14a. Wasserversorgung / Suchfeld E 7 15. Bayernbrücke / Suchfeld: E 6 16. Verwaltungsgebäude der Deutschen Sprengchemie GmbH / Suchfeld: E 5 17. Katholische Bunkerkirche / Suchfeld: D 5-6 18. Gelände der Glashütte / Suchfeld: E 5

Te enn s T Tennis ennis h a en hallen allen

H e u m o o s


m

M

o

r

f

e

r

0 43

n

IIndustrien dustriendustrie-

un Tra reute

g we

G e m e

e

n d e

e s

z g e b G e b

e

e

r

-

g

-Straße

er

Ta annet T Tanne anne ndustrieIIndustrien dus d ustrie-

Bunsenweg

415

M

g

Dro

-s tr.

M Ba hn ho f-

S ydn-S tr.

-we g

g -we

ub

ß Strau

Inn

Str.

F o rstd enstste e Forstdienststelle orstdienststelle

Klärwerk

A u

Str.

Str.

7

Scchreber Schreber hreber gartenanlage artenanlage g a rtenan age a ch

394 394 94

Pürten 412 8

.-

tr.

Alte Siedlung

Schreber gartenanlage

Har

Mariä Mariä ar ä Himmelfahrt H mme fahrt kkath. a tth h ath.

b .-B

h Jo

um.S B.Ne

m

Ge Geothermie eothermie otherm e (B (Bohrstelle) Bohrstelle) ohrste e)

Se

tzn

Me

Leo-Fall -

. Str

AdalbertdalbertA d ab be ert StifterHeim

R.-W R.-Wagner-Str. R.Wagner-Str. a agner-Str. gner Str

t h .-str

Str.

ing -

rreikirchl. e eikirchl. k rch engem. ngem. e n gem

er

Str.

Albert-Lo rtz

R

r. -st

ler -

Waldbad

r-

ne

g Wa

ichard

e

Str Peter-Par

435

ße

tra

Feuerwehr

Ü

Ki

tr.

-

ch ös .-L tr. .-v S

F

ih re

rin

. str

rn

ho

g-

Feuerwehr w

ds

-st

er To u- tr. S

rc

e hf

el

tr.

ds

-z af

M

(399 99 4 399

ld

Ki

el

hf

rc

Ki r r. chf st

Gr

SSa Sankt ankt ankt kt Erasmus E Er rrasmus assmuuss9 aasm

we g

M

Oberens O bberens eren e den e raß

en nd

Niederndorf en

S

n on

18

en um bl Lavend

-weg el-

Anemonen-

-weg

aße

ße ra St

W.Te

ns

ve

ll - W eg

Turnh. Turnh. urnh

GrundGrundrund sch.

ho

d A.

R a gner Str R.-Wagner-Str. R..-W Wagner-Str. agner-Str.

porth e Sporthalle Sporthalle

et

e ck rü Bahnhof Ba ahnhof hnh nb er ay B .

kath. kath. ah

Johan n-

Sch

Leha r-

eck Lin

Sle z -we akg

al an kk r e I m8 nw In

M o o s

-Str .

W eg r -v. -W eb e Ziee hre r-

Fra

nz-

Be

Gl u ck v.R.- Weg

tershe m Altersheim Altersheim

S

C.

Kreuz H R.Kreuz-Hs. R.Kreuz-Hs.

ea RealReal-

Föhrenwinkel

S

r. st .-

ik

N

er

t -s

e traß alds erw hm

-H a

ertVHS HS V H S schule chu e Gyymna Gymna mna - schule Kletterhalle Kletterhalle etterha e sium sium um SchulschwimmSchulschwimmchu chw mm mm M a r a Schut Maria-Schutzaria-Schutzhalle alle h a e rch Kirche Kirche tte MittelMittelD rreifache fach Dreifachchu e schule schule kath. at urnhalle tturnhalle u rnha e Ki.-ga. Ki.-ga. g 6 kath.

Polizei

r.

e raß rtst

Str. er rg bu ai Kr

Igla

G lonzer Gab

ot NotNotrztstat arztstat. arztstat.

Be e

r

xe

F e uerw rwehr Feuerwehreuerwehrm u eum B yern museum useum Bayern

e ph

we g

M.

za Mo

Du

3

Jos

Tierherberge

0 42

400

e

g -we

weg -w

-

Fasa

en-

-ring

Falk

. nw

nwe

be

F -S ried tr. l.

anen Schw eg w g nwe

lweg

Tau

. -str er en uth

Be

. -Str

ße

ra

St

r.

r.

S oock ck hham aam m

e Taub

n-

an

rm

Minigolfpl. Minigolfpl. n go fp

St

St

tr. -s

r

g nwe nke Fin

He

-

. Sttrr

uer

Amse

en-

aße

r.

t -S

-

e aß str en ch Kirr

rIse g in

Wk. Wk. k

Str

-

-

hn Ha O. tr. -S

in

er

litz

g

we

g eg we -w

-

-

te er

tz la tp ße ad ra St stst O

mu eum Glasmuseum Glasmuseum

p Te

t

352 S 2

ib

Heimatstube M Musiksch. usiksch. us u s ksch Adlergebirge

gsRiesengebirg

g Ki.-ga. Ki.-ga. h kath. kath.

b Tau

ße

fer

ch os -B tr.

ns nh

Haus H ng u Sing-u. d. Kultur Sing-u.

Haus H aus us Vere ne Stadt- u. Ve d.Vereine d.Vereine

platz platz tz

r. St

ter B ahnhof Alter Alter Bahnhof

tr.

StadtS ttadtdtt d

G - leiwi W tz eg

r

Feuerwehr euerwehr F u rw rw h hrr

-S

th

er

Ob

c hr b r SchreberSchreberr gartengarteng anlage

TÜV stelle u. TÜV

SkateboardSkateboardkateboard

Stadtmarketing

länder

ax kM anc Pl tr.

Bauhof Bauhof uhof

nlage n age 1-s AAnlage

Rathaus

C

un ra . -B Str v.

e aß Str

fz Z fz g Kfz-ZulassungsKfz-Zulassungs-

. -Str

Festplatz

Brün ner-

er

uvillez

be

Al

-

s gebirrg errg Adle rlin

Sc h w rt-

Ei

m

Be

R.

rt-

er W

Haus aus H a uss M u Mehrzweckhalle e ehrzweckhalle hrzweckha e uches u cches h

-Str. er itz

-S

be

Al

K g Ki.-ga. i.-ga. u nd r u.. K Kinderor hort T u rnha e hort Turnhalle urnhalle

rund GrundGrundc hu e schule

ig kath.

a Pf

nko tte Pe -str.

e aß str

M tte schu e Mittelschule ittelschule Fö Förderschule örderschule rd de er chu e

p-

eip

-Kn

r-

rre

. -Str

Stra

oth chr J.-S -Str.

us nik

ugendJJugendu gend entrum zzentrum e ntrum

tr.

th-S

hro

.-Sc

Haus S u d nSudeten udeten and land

renz Gre g nwe albe w h c l- S ga Ki.-ga. Ki.-ga. sse g henLerceg we Sttadtwerke Stadtwerke adtwerke w Stadtbau ttadtbau adttb bau echgt- S Spw e n eg isse nenw Me

D kr Dekra ekra

lse os Dr weg

p er Ko

g

-we

Zeltpl.

F Ferd.e erd.rd S ttaegeraeger Staegerpler- P Pl. l.

gebiet gebiet ebiet

Ostpark

Joh

r

Eule

-str.

-

a

N

-

Weg -W

r -

r.

H

S

z ßnitt Prrie

eple

-S t

che

r.

-st

tr. -s

den -

Re Graf-

l -

se

es f-R

-ssttrr.

se

Jo

ried

rets

Ge

-we

s s c h u

-

fer

dor

Zirn

L a n d s c h a

S aachus chus

stra

aße

W e rtstoff ff Wertstoff ertstoff h o hof off G rrüngutüngut Grüngutssammelst. a mme st ammelst.

ße

e aß Str

Zeppe lin

ler eid

il-

-

h Etri c

gebiet gebiet ebiet

tr. -S

de

Lo

Str

Em

-weg

ht hic Sc

Z rdrha Ge

er tr. üd -S br ow Ge ick D

ler mp BarbaraUttmann-We g

Ru

r. -st

e ie xlin Ma

idtchm h-S dric Frie

Ludwig -

e nie erli ilch Sch

(4435 (435,9 435,9 35,9 M Martin artin L Luther-Kirche) Lu uthe K h )

g We der

hlä

d

WALDKRAIBURG WA WALDKRAIBURG ALDKRA RAIBURG

r. -st

Ku

l

S

dlich-Str.. Hans-Kudlich-Str

eg

h

Schnep en

H a ns Hans ans ud ch Platz P atz Kudlich Kudlich

Weg

ü

e nzlinie onprri Krro

M

n n san age nnisanlage nisanlage

425

-weg

409 0


Stadt Waldkraiburg:

Ebing

Straßenverzeichnis, Plätze, Gemeindeteile, Weiler und Gehöfte:

390

400

Hausing

UV

W Z

Nansenweg C 3 Narzissenstraße, vgl. Niederndorf Neisseweg C 7-6 Nelkenstraße C 7 Neutitscheiner Weg B 5 Neutraublinger Straße F 3 Niederndorf, vgl. Niederndorf Nikolsburger Straße E 5-6

Niederndorf MÜ

Niederndorf

rstr.

Scha

tr.

Dahlie nstr.

Blum

-str.

enstr .

Ka

pell

Bauhof

ens

tra

ße

Flußmeisterstelle Flußmeisterstelle ußme ter te e

De

i ch

Deich

Auweg

S cchießsporthe Schießsport-

Sankt Erasmus Stock St Stock tock hham aam m

h

rc

Ki

rc

hf

el

tr.

9

er

Tierkörperverwertungsanstalt

In

n

Str.

Li

en nd

Niedern

lst

platz platz tz Wag nerrg ga. Kath.Kirche Kath.Kirche ath K rche

her bac ten Jet

. str

n or

nh

lte

Se

Hi

Do Dorforfrf Friedhof

Moos

-

ch ös .-L tr. .-v S

eih

Feuerwehr

Trenbach -

-st Fr

ds

e

raß

tr.

ds

el

hf

rc Ki

grin er To u- tr. S

399,4) (399,4) (399,4)

tr.

ds

l fe

Ki

-z af Gr

SSa Sankt ankt ankt kt Erasmus E Er rrasmus aasmus as smus Maut h . - str.

Raiffeisenweg D 2 Rainer-Maria-Rilke-Straße B 4 Ratiborer Straße EF 5 Rausching, nicht mehr auf der Karte Reichenberger Straße CD 5, D6 Richard-Wagner-Straße FG 6 Riesengebirgsstraße DE 6 Ringstraße / in Au, nicht mehr a. d. Karte Ritter-von-Gluck-Weg EF 6 Robert-Bosch-Straße E 4 Röntgenweg D 3 Rosenstraße BC 7, C 6 Rudolf-Harbig-Weg C 2 Ruinenweg D 3 Rumplerweg DE 2, E 3

-weg

Tulpens

St 2091

P

Anemonen-

-weg

Blume n-

nzstr .

Ufferweg U Uferw ferw rweg eg

Oderweg BC 5 Olmützer Weg C 6 Otto-Hahn-Straße E 4

R

-weg el-

Ziegle

O

Paul-Becker-Straße C 2-1, D 1 Pestalozziweg C 3-4 Peter-Parler-Straße F 6 Peter-Rosegger-Straße C 4-5, D 4-5 Pettenkoferstraße E 4 Pfarrer-Kneipp-Straße E 4 Porschestraße D 4-3, E 3 Prager Straße D 5 Prießnitzstraße E 3-4 Pürten GH 6-7 Pürtener Straße, vgl. Niederndorf

n

ne

n So

18

en um bl Lavend

we g

N

0

40

enstr.

M

zu Hausing

18

Haidaer Straße CD 6, D 5 Hans-Kudlich-Platz D 1 Hans-Kudlich-Straße D 1-2 Hans-Watzlik-Weg C 4 Hart F 7 Hausing vgl. Hausing Heldensteiner Straße C 1-2 Hermann-Löns-Straße B 4-5 Hermann-Oberth-Straße E 4 Hierlstraße, vgl. Sankt Erasmus Hirschberger Straße C 5 Holzhausen D 7-8

L

Ü

H

395

M

Gablonzer Straße DE 5 Gebrüder-Dickow-Straße E 2 Geretsrieder Straße E 3, F 3-4 Gerhard-Zeidler-Straße E 2 Gerhart-Hauptmann-Weg BC 4 Gleiwitzer Weg D 5-6 Goetheplatz C 4 Graf-Reden-Straße E 3 Graf-zu-Toerring-Straße F 8 Graslitzer Straße B 7-6, C 6-5, D 5 Grenzweg HJ 3, J 4 Grüner Weg B 5-4, CD 4 Gustav-Leutelt-Weg C 4 Gutenbergweg C 3

Hausing

enstr. Blum

G

T

tr nnsstr. Inn

Falkenring H 4 Fasanenweg HJ 4 Ferdinand-Staeger-Platz D 4 Fichtenweg B 7 Finkenweg H 4 Florian-Geyer-Weg D 2-1 Föhrenwinkel HJ 3-4 Franz-Liszt-Straße E 6, F 6-5 Franz-Schubert-Straße FG 5 Freiherr-von-Lösch-Straße F 8 Freiherr-von-Stein-Straße CD 2 Friedländer Straße D 5 Friedrich-Egermann-Weg C 6 Friedrich-Schmidt-Straße F 2 Froschau, nicht mehr a. d. Karte

K

tr.

F

Vereinsheim Stockbahn

Narziss

Ebner-Eschenbach-Straße C 4-5 Ebing, vgl. Ebing Edelweißstraße C 7 Egerländer Straße DE 5 Eichendorffstraße C 4-3 Eichenweg B 7 Emil-Lode-Straße E 2 Enzianstraße C 7 Erikastraße, vgl. Niederndorf Erzgebirgsstraße C 7, D 7-6 Etrichweg DE 2 Eulenweg H 3-4, J 4

Ebing ( 413,9 )

Feuerwehr

Liliens

E

J

g eg we nw nn In

Carl-Maria-von-Weber-Weg F 5 Dahlienstraße, vgl. Niederndorf Daimlerstraße D 3, E 3-2, F 2 Danziger Straße AB 6 Dieselstraße D 3-4 Drosselweg H 4 Duxer Straße E 5

Kath. Kirche St. Martin

8

Straße

CD

S

Saazer Weg C 5 Sankt Erasmus, vgl. St. Erasmus Sartrouville-Platz D 5 Schanzstraße, vgl. Niederndorf Schichtstraße D 2-3, E 3 Schillerstraße C 4 Schlesienstraße A 7 Schönhengstweg D 5 Jahnstraße CD 2 Schwalbenweg H 4-3 Jeschkenweg AB 6 Schwanenweg J 3-4 Jettenbacher Straße, vgl. St.Erasmus Schweidnitzer Weg CD 5 Johann-Schroth-Straße E 4 Seltenhornstraße, vgl. St. Erasmus Johann-Sebastian-Bach-Straße G 7-6 Siebenbürger Straße CD 5 Johann-Strauß-Straße G 6-5 Siemensstraße CD 3, D 4 Josef-Haydn-Straße FG 5 Slezakweg F 5 Josef-Ressel-Weg D 3 Sonnenblumenweg G 8 Sonnenstraße CD 7 Spechtweg H 4 Kapellenstraße, vgl. Niederndorf Stadionstraße CD 2 Karlsbader Straße CD 5 Stadtplatz D 5 Keplerweg D 3-4 Stadtplatz-Oststraße D 5 Kirchenstraße D 5 Stettiner Straße A 6-7 Kirchfeldstraße EF 8 Stockham DE 7-8 Komotauer Straße C 6-5 Stroblstraße BC 4 Königsberger Straße B 6-5 Kopernikusstraße DE 4 Kraiburger Straße FG 5 Tannenweg BC 7 Kuhländler Weg D 2 Taubenweg H 4 Teplitzer Straße EF 5-4, G 4 Tilsiter Straße B 5 Lavendelweg G 8 Traunreuter Straße F 2-3-4 Leharweg FG 5 Trautenauer Weg BC 5-6 Leitmeritzer Weg C 6 Trenbachstraße, vgl. St. Erasmus Leo-Fall-Straße F 6-7 Troppauer Straße BC 6 Lerchenweg H 4 Tropschallee D 3-2 Liebigstraße D 2-3 Tulpenstraße, vgl. Niederndorf Lilienstraße, vgl. Niederndorf Linckeweg F 5 Lindach, nicht mehr auf der Karte Uferweg, vgl. Niederndorf Lindenweg F 8 Veilchenweg C 7 Lindenthalstraße D 3-2 Von-der-Tann-Straße AB 7-6, B 5 Ludwig-Ganghofer-Straße D 4 Ludwig-Thoma-Weg C 4 Ludwig-Uhland-Straße B 4 Wagnergasse, vgl. St. Erasmus Ludwigstraße D 2 Warnsdorfer Straße AB 6 Wernher-von-Braun-Straße DE 4 Wilhelm-Tell-Weg F 6 Marienburger Straße BC 5 Wörth, nicht mehr auf der Karte Martin-Greif-Straße B 4 Martin-Luther-Platz D 5 Mauthuberstraße, vgl. St Erasmus Zeppelinstraße DE 2-3 Max-Planck-Straße E 4 Zieglerstraße, vgl. Niederndorf Meisenweg HJ 4 Ziehrerweg F 5 Mendelweg CD 3 Zirndorfer Straße F 2-3 Metznerstraße FG 6 Moos, nicht mehr auf der Karte Mozartstraße F 5 Münchener Platz D 6

Erikastr .

Bahnhofstraße F 5-4, G 4 Balthasar-Neumann-Straße F 7 Banater Weg D 5-6 Barbara-Uttmann-Weg DE 2 Beethovenstraße F 6 Berliner Platz D 5 Berliner Straße D 5, E 5-6 Beuthener Straße E 5 Birkenstraße BC 7 Blumenstraße, vgl. Niederndorf Böhm-Leipaer-Straße C 6 Böhmerwaldstraße DE 6 Braunauer Straße DE 5 Breslauer Straße BC 5, B 6 Brünner Straße DE 5 Brüxer Straße B 6 Buchenweg B 7 Budweiser Weg C 6 Bunsenweg E 3

Iglauer Straße DE 5 Immanuel-Kant-Weg C 4 Innstraße, vgl. Niederndorf Innthal, nicht mehr auf der Karte Inntalstraße B 7-8, C 8-7 Iserring D 5

Pürt ene r

B

I

Deic h

Ackermannweg C 2 Adalbert-Stifter-Weg CD 4 Adlergebirgsstraße DE 4-5 Adolph-Kolping-Weg C 3 Ahornweg B 7 Albert-Einstein-Straße E 4 Albert-Lortzing-Straße F 7-6 Albert-Schweitzer-Straße E 4 Altvaterweg D 4-5 Am Kalander D 5 Am Stadtpark C 4 Amselweg H 4 An der Bayernbrücke E 6 Andreas-Hofer-Weg D 1-2 Anemonenweg GH 8 Annabergplatz D 5-6 Anton-Günther-Weg CD 6-7 Asbach, nicht mehr auf der Karte Au, nicht mehr auf der Karte Aussiger Straße B 6, C 6-7

erk ka na l

A

r. Uferw U ferweg eg


ku ss tr.

ni

er

Ko p

St r.

ll - W eg W.Te

d A.

et

r.

iszt nz-L a r F

ho

ke ücBa ahnhof hnhof br Bahnhof rn e ay .B

kath. kath. h

Be

-s t

Gl u ck v.R.- Weg

Ve i -w lche eg n -

r. st .-

tershe m Altersheim Altersheim

52

435

S

ortzing -

Hotels und Unterkünfte 1. City Hotel / Suchfeld: E 5 2. Haus Sudetenland (Jugendgaststätte, Seminare) / Suchfeld: D 4 3. Holzhauser Hof / Suchfeld: D 7-8 4. Hotel Trasen / Suchfeld: E 8 5. Hubertusstuben / Suchfeld: D 5

Albert-L

St r.

Str.

ik

Cafés, Bars, Vinothek

Real-

schule Gyymna Gymna mna - schule sium sium um M a r a Sc Maria-Schutz aria-Schutz Kirche Kirche D rreifache fach Dreifachkath. kath. urnhalle tturnhalle u rnha e Ki.-ga. Ki.-ga. g

Polizei

3 t2

1. Adria-Grill / Suchfeld: E 8 2. Bistro CULT / Suchfeld: E 5 3. Centrale / Suchfeld: D 5 4. DeGUSTIBUS / Suchfeld: E 5 5. Ristorante Cavallo Rosso / Sf.: D 5 6. Taverne Korfu / Suchfeld: D 5

a Kr N

tr.

arztsta arztsta

er rg u ib

ße ra St

Str.

e

-we g

er -W eg St

if t

r

W eg tze r

xe Du

-s tr.

. -str

er en uth Be

ad er

Im ma

tr.

-s tr.

-S

r. -St

nst r.

Ü

M 18

Holzhauser Bach

r-

Str.

e traß alds erw m öh

7. Ars Vivendi / Suchfeld: E 6 8. Brosch Cafébar / Suchfeld: D 5 9. Café Chablis / Suchfeld D 4 10. Creperie Parisienne / Suchfeld: D 5 11. Da Cristiano / Suchfeld: D 5 12. Katy`s Café / Suchfeld: D 4 13. La Veneziana / Suchfeld: E 5

Einzelhandel 1. Antonius Apotheke / Suchfeld: D 5 2. Apollo-Optik / Suchfeld: D 5 3. Bäckerei Pötzsch / Suchfeld: D 5 4. Juppe Textil / Suchfeld: D 5 5. Metzgerei Pichlmeier / Suchfeld: D 5 6. Möbel und Küchen Fritsch / Suchfeld: D 5 7. Nähmaschinen und Handarbeiten Schmieder / Suchfeld D 5 8. Optikstudio Maiterth GmbH / Suchfeld E 5 9. Schuhgeflüster & RaumTraum / Suchfeld C 4 10. Wachutka Wäsche / Suchfeld D 5

Hart

Stock St Stock tock hham aam m

ld

el

hf

rc Ki

r tr. chfe ds

r.

-

ch ös -L tr. . v S .-

eih

Fr

st

grin

Feuerwehr

Trenbacch -

-st

er To u- . -z Str

399,4) (399,4) (399,4)

hf

rc Ki

Ki

e

raß

r.

st

d el

af Gr

SSa Sankt ankt ankt kt Erasmus E Er rrasmus aasmus as s m us Maut h . - str.

H e u m o o s

hn Ha O. tr. -S

in

-

fe nko tte Pe -str.

ch os -B . R. -Str

nan rm He

-s tr.

oth chr J.-S -Str.

te

nen

Son

H Holzhausen olzhausen Ho ollz o lzh hausen ausen

© Ingenieurbüro MA-KartoSystems Duxer Straße 4 c D-84478 Waldkraiburg www.ma-karto-grafik.de www.ma-kartosystems.de

-

eg .-W

r.

-

iß -

Design und Kartografie:

er

eg W

-G

s irg eb zg r E

rer tibo Ra -s

Restaurants

A.

An

lwe

Ede

ns Ei

r-

lke

E

S

Gablonzer

Wo ist was?!

Ne -

an

i nz

F e uerw rwehr Feuerwehreuerwehrm u eum B yern museum useum Bayern

Igla

Münchener ünchener M ü

the

ün

r.

tr.

uer

ße

ra

St

St

. Str

. str

t -s

g

Heimatstube M Musiksch. usiksch. us u s ksch

gsRiesengebirg

B

U.Wk. U.Wk. Wk

-G ton

r.

S

g Ki.-ga. Ki.-ga. h kath. kath.

ße ra St

r.-

ied

Fr

erpa ei tr. S

E

oh.-Nepomuk JJoh.-Nepomuk o h Nepomuk -kirche,kath. k rche kath -we

nh

r

nan Grüner rün r Grüner rm g ge We

eiss Ne weg

St ra ße

e nz

lo

ab

R ng Ring ing

ße ra t S

rt-

e eis dw

r

G Kinderkrippe nd rkr pp Kinderkrippe Ha id a er

e aß str en ch Kir

er

G

er

a Haid

tr.

er

n Ba

Gle iwi W tz eg p atz platz latz eg W An Annabergnnabergnaberg

-

ße

ra

St

Egerländer

. nh hö Sc weg -

St

g We

e raß

rIse g n -ri

er nitz eid eg hw W

a

tz e mü Ol

g Ki.-ga. ra Ki.-ga.

er W

Sc

er litz

as Gr

Sttraße Straß raße

A rs Alters lters m heim heim

be Al

platz platz tz

VHS

-s t

Haus ng u Sing-u. d. Kultur Sing-u.

Haus H a aus us

StadtS ttadtdt

WC W C

Feuerwehr euerwehr F uerw rw h hrr

-S

th

er

Adlergebirge r .Vereine Vere ne Stadt- u. Ve d ued.Vereine smuseum Glasmuseum Glasmuseum na u a Br er itz l p Te

tz la tp ße ad ra St stst O

r.

Bauhof Bauhof uhof

ax kM anc l P tr.

SkateboardSkateboardkateboard Anlage nlage A n age

Brün ner-

er

Stadtmarketing

St

r

i er itm e L

e aß str

. -str

Sparkassen Sparkassen parkassen -park

at

B. -L erKitz z tz Kitz i l s

W eg

rlin

Rathaus

r de lan Ka A.

er

erg Sa

er

Be

. -Str

Festplatz

s gebirrg errg Adle

Chr.-König kirche,kath. ag Sozialer stat. SartrouvillePlatz

au

W eg

ng Ring

-str.

a

r

hb r.

St

un ra . -B Str . v

M= 1: 8.000 160 m 80 m -Str. Str. 0 m r e itz © MA-KartoSystems

Sc h w rt-

be

Al

P o s Post ost

Siebenbürger Str.

Sultan ultan S u tan Ahmed hmed A h med Camii amii C a m Moschee) ((Moschee) M oschee)

r-

. -Str

pp-

ei -Kn

Ob

A tenhe m Altenheim ltenheim

Pr

B u nk er 2 9 Bunker unker 29

h

re

ar

Pf

Haus aus H a uss Mehrzweckhalle u Me ehrzweckhalle hrzweckha e d.Buches .Buches d B uch s

Str.

tr.

rge

sc

tr

tr

S

K

f e r-

-S

be

en

Hir Straße

W

Bu

e aß

Platz latz P atz

N e uapost Neuapost.euapost.kkirche rche irche

r

ot

ho

b rls KaIndustriemuseum ndustr emuseum

S

om

K g Ki.-ga. i.-ga. u nd r u.. K Kinderor hort T u rnha e hort Turnhalle urnhalle

Altvaterwe g

Stadtpark tadtpark S ad p rk

traße

eg

tte schu e Mittelschule Mittelschule Förderschule Förderschule örd de er chu e

B e r ner Berliner erliner osk Kiosk Kiosk P atz Platz latz u sk MusikusikW CM WC M.LutherM.LutherLu h r Str. p a v on pavillon avillon B.Neum.-Haus B.Neum.-Haus Neum Haus K Ki.-ga. Ki.i.-g ga. a a. e ev. v M..- L Lutheruther kkirche,evang. rch v ng M irche,evang.

ich

Re

er au pp Tro

ra St

ze

auer

G i gdw Lu

r. St hac nb he sc -E E.

Stadtpark Am

Haus S u d nSudeten udeten and land

rund GrundGrundchu e schule

ng

ugendJJugendu gend entrum zzentrum e ntrum

D Dekra ekra

tr.

-S roth

.-Sc

Joh

us nik

eg -W

-

alb

Stadtpark tadtpark S d park

ße

burger

S ttaegeraeger Staegerler- P Pl. l. Kep

ert

Ad

p er Ko

lik

r

ge

eg

eg W

nt Ka l e nu

-weg

r -

eg W

g -we

atz W

ma ho g L.T -We

Ostpark

Zeltpl.

F Ferd.e erd.rd

Altersheim Altersheim tershe m

H.

G

os r-R te

platzz platz

Grundschule G rundschule rundschu e

e Od

P

Altenbeg.Altenbeg.tenbeg sstätte ttätte ätte

eg lt-W

te eu

.L

Pe

Turn halle

-

tr. rs

Goethe G oethe o h -

evang. e vvang. an g

sel

lle

nn ptma Hau G .-

Kinderhort inderhort nd de erhort hen K

Eic

ße

-

ff dor

-

he orsc

Ki.-ga.-u. Ki.-ga.-u. ga u Krippe Krippe rp pp pe vang evang. evang.

hi Sc

-H

G.

eg ziw

an

tm

p au

Die

oz eg W n-

g We

Fr St ied l r. .

ta l

Nordpark

str.

s Pe

Innenstadtplan

Hi Do Dorforfrf Friedhof

er

lst

r.

o

nh

lte

Se


Highlights der Region

Golfclub Schloss Guttenburg Reizvolle Landschaft Eingebettet in das oberbayrische Alpenvorland neben dem Gebirgsfluss Inn liegt Waldkraiburg.

Guttenburg 3, 84559 Kraiburg www.golfclub-guttenburg.de info@golfclub-guttenburg.de Telefon: (08638) 88 74 88

Das Landschaftsbild im Umland von Waldkraiburg ist geprägt von großen Flusstälern mit urwüchsigen Auen, mächtigen Uferleitern, dazwischen die ausgedehnten Terrassen mit Wiesen, Wäldern, fruchtbarem Ackerland und schmucken Dörfern.

Kartbahn Ampfing

Es bietet Natur, Kultur und Erholung abseits breitgetretener Touristenpfade. In dieser malerischen Kulisse kommen alle auf ihre Kosten – von Pilgern, über Radund Wanderfreunde bis hin zu Liebhabern der Kulinarik und kulturellen Events.

Paintball Polling

An klaren Tagen kann man sogar das Alpenpanorama vom Salzkammergut bis zur Zugspitze sehen.

www.kartshop-ampfing.de Notzen 11, 84539 Ampfing Telefon: (08636) 98 31 90

www.paintball-polling.de Gewerbestraße 1, 84570 Polling Telefon: (08633) 50 65 35 Reservierung auch online möglich

Wildfreizeitpark Oberreith www.wildpark-oberreith.de Oberreith 6a, 83567 Unterreit Telefon: (08073) 91 53 61

16


„Unberührte Natur und ein reiches historisches Erbe machen den Landkreis Mühldorf a. Inn zu einem ganz besonderen Erlebnis in Oberbayern.“ Georg Huber, Landrat Mühldorf a. Inn

Golfclub Schloss Guttenburg Der 18-Loch-Platz befindet sich in traumhafter Lage am Fuße des Schloss Guttenburg und bietet allen Golfbegeisterten neben der Freude am Spiel ein wunderbares Naturerlebnis.

Kartbahn Ampfing

Radwege durch die Natur Durch Waldkraiburgs Nähe zum Chiemsee, zu Salzburg und München sind sowohl den Besuchern als auch den Bewohnern Waldkraiburgs vielfältige Möglichkeiten zu attraktiven ein- oder mehrtägigen Radtouren geboten. Radwege • Rund ums Isental • Benedikt-Weg • Innradweg • Kraiburger Runde • Die große Rundtour durch die Landkreise Altötting und Mühldorf am Inn Landkarten mit Radtouren sind in der Stadtmarketing GmbH im Rathaus (Stadtplatz 26, Montag bis Freitag 8-12 Uhr, Donnerstag 8-17 Uhr) oder im Internet unter www.inn-salzach.com erhältlich.

Die größte Outdoor Kartbahn Deutschlands ist immer wieder Austragungsort für Deutsche und Europameisterschaften, lädt aber auch alle anderen Besucher herzlich zum Kartfahren ein.

Paintball Polling Wer auf der Suche nach Spaß, Aktion und purem Adrenalin ist, besucht die Paintball Anlage in Polling. Sie besticht dabei mit einer Größe von 3000 m2, verteilt auf drei verschiedene Spielfelder. Zwei der Spielfelder befinden sich im Indoor-Bereich, so dass die Spieler zu jeder Jahreszeit auf ihre Kosten kommen.

Wildfreizeitpark Oberreith Sowohl Jung als auch Alt geraten bei der Vielfalt an einheimischen Tieren im Wildpark Oberreith ins Staunen. Neben zahlreichen Spielmöglichkeiten, wie einem Irrgarten, Trampolinen, einer Riesenrutsche, dem Flying Fox und Bungee Anlagen gibt es zudem eine Sternwarte, einen Waldseilgarten und eine GreifvogelFlugschau .

17


Veranstaltungen

März - Josefimarkt

Juni - Stadtfest

Im März findet an einem Sonntag ein buntes Markttreiben statt. Geöffnete Geschäfte mit Aktionen locken zum gemütlichen Einkauf in die Stadt ein.

An einem Wochenende im Juni feiert Waldkraiburg von Freitag bis Samstag. Dann wird traditionell der Festmarathon gestartet. Streetacts und zahlreiche Stände mit kulinarischen Schmankerln runden das Fest ab und auch die kleinen Besucher werden mit einem Extraprogramm verwöhnt.

Mai - Kunst & Kommerz Im Mai bekommen Sie Akrobaten, Tänzer und Schauspieler zu sehen. Es gibt viele Leckereien aus aller Herren Länder und Musik von Klassik bis Rock in allen Straßen. Ein entspannter Nachmittag beim Bummeln der ganz besonderen Art.

Juni - Radkriterium Im Juni wird die Innenstadt zur Radl-Rennstrecke. Die Sparte Tri and Bike des VfL Waldkraiburg veranstaltet ein Rundstreckenrennen für Groß und Klein.

18

Juli - Volksfest Jedes Jahr im Juli findet das 10-tägige Volksfest statt. Hier kann man den Sommer so richtig genießen. Es locken zahlreiche Fahrgeschäfte, kulinarische Köstlichkeiten, tolle Musik, ein wunderschönes Feuerwerk und viel, viel Spaß zum geselligen Treiben. Die Alpenlandfesthalle, die legendäre Cocktailbar „Sternenzelt“ und das vom Oktoberfest bekannte Weißbierkarusell garantieren beste Partylaune und erstklassige Bewirtung.


Kultur wird in Waldkraiburg groß geschrieben! So hat sich die Stadt einen Namen als Kulturzentrum gemacht. Mittelpunkt dabei ist das Haus der Kultur als kultureller und gesellschaftlicher Treffpunkt. Angefangen von Opern, Operetten, Ballett, Tanz– und Theateraufführungen bis hin zu Konzertveranstaltungen werden keine Wünsche offen gelassen. Daneben kann Waldkraiburg auf eine Vielzahl von Open Air Veranstaltungen, wie z.B. das Stadtfest, stolz sein. Im Sommer findet in den Parkanlagen des Stadtparks auf der großen Bühne des Pavillons jeden Sonntag ein Konzert im Freien statt. Eine herrliche Kulisse, die malerisch am See gelegen ist. Weitere magische Anziehungspunkte sind die Traditionsveranstaltungen, die es fast schon so lange gibt wie die Stadt selbst. Besonders das Volksfest, der Faschingsumzug und der Christkindlmarkt ziehen Jung & Alt in ihren Bann! Auch die Sportfans kommen nicht zu kurz, jedes Jahr messen sich Hobbysportler und Profis beim traditionellen Stadtlauf und dem Radkriterium miteinander. Wer lieber gemütlich durch die Einkaufsstraßen schlendert, der findet bei Kunst & Kommerz und bei den verkaufsoffenen Sonntagen das optimale Begleitprogramm, um einen unvergesslichen Tag zu erleben.

Sommer - Konzerte im Stadtpark

November - Martinssonntag

Bei gutem Wetter finden jeden Sonntag im Sommer die beliebten Stadtparkkonzerte statt. Geboten wird volkstümliche, klassische oder auch kirchliche Musik in der wunderbaren Atmosphäre des Stadtparks.

Im November kommen nicht nur die Kleinen mit dem traditionellen Laternenumzug vom Festplatz zum Stadtplatz auf ihre Kosten. Auch ein Selbsterzeugermarkt mit vielen hochwertigen Produkten aus der Region und geöffenten Geschäften lockt am Martinssonntag nach Waldkraiburg.

August - Sommernachtskino Auf dem Platz vor dem Haus der Kultur findet jährlich im August an lauen Sommerabenden ein zauberhaftes Sommernachtskino mit einem bunten, kurzweiligen Programm statt.

Oktober - Autosonntag Ein verkaufsoffener Sonntag findet im Oktober mit einer Autoschau statt. Auf dem Stadtplatz werden Neuwagen der verschiedensten Marken ausgestellt und auf dem Sartrouvilleplatz wird von der Stadt und der Marktgilde ein Kirchweihmarkt organisiert.

Dezember - Christkindlmarkt Anfang Dezember bietet der Christkindlmarkt in Waldkraiburg in feierlicher Atmosphäre viele geschmückte Stände. Es gibt Weihnachtskrippen, Kunsthandwerk, Handarbeiten, Weihnachtsdekoration, Holzspielwaren und vieles mehr. Aktuelle Veranstaltungstermine und -orte sind auf der Homepage der Stadt Waldkraiburg zu finden unter www.waldkraiburg.de.

19


Cityguide Waldkraiburg

Restaurants & Cafés Adria-Grill (Restaurant) Trenbacher Str. 3 (St. Erasmus), Telefon: (08638) 36 21, info@adria-grill.com, www.adria-grill.com Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17:00 - 23:00, Sa: 11:00 - 23:00, So: 10:00 - 21:00

Bistro CULT – Catering (Restaurant) CULT BISTR0

·

BAR

·

CATERING

Braunauer Straße 10, Telefon: (0151) 12 29 04 79, info@bistro-cult.com, www.bistro-cult.com Öffnungszeiten: Jeweils 90 Minuten vor und nach den Veranstaltungen im Haus der Kultur, sowie jederzeit nach Vereinbarung, Full Service Catering bis 1.500 Personen

Centrale (Restaurant) Stadtplatz 24, Telefon: (08638) 15 16, info@cafe-pizza-centrale.de, www.cafe-pizza-centrale.de Öffnungszeiten: Mo-So: 9:00 - 00:00

DeGUSTIBUS (Restaurant) Pasta, Fleisch, Fisch, Salate, Süßspeisen, Wein, Kaffee aus der eigenen Rösterei Berliner Str. 23, Telefon: (08638) 8 84 36 00, info@degustibus-online.de, www.degustibus-online.com Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10:30 - 15:00, 17:30 - 22:30, So und Feiertage: Ruhetag 20


Restaurants & Cafés Taverne Korfu (Restaurant) Hier verwöhnen wir Sie mit hausgemachten griechischen Spezialitäten. Ob Sie lieber Fisch oder Fleisch bevorzugen, unsere kreative griechische Küche bietet für jeden Geschmack das Richtige. Berliner Straße 20 a, Telefon: (08638) 9 82 27 68, www.tavernekorfu-wkb.com Öffnungszeiten: Mo-So: 11.00 - 14:00, 17.00 - 23:00

Taverne Korfu (Saalvermietung) Der schön gestaltete Festsaal bietet Platz für 180 Personen und die liebevoll dekorierten Räume versprühen das Flair einer griechischen Taverne. Im Sommer kommen auch Biergartenfans auf Ihre Kosten, bis zu 100 Gäste finden hier ein gemütliches Plätzchen.

Ars Vivendi Vinothek Wein & Feinkost, Mediterane Küche, Geschenk- & Cateringservice, Buchbar für priv. Veranstaltungen Berliner Straße 56, Telefon: (08638) 94 93 83, mail@arsvivendi-vinothek.de, www.arsvivendi-vinothek.de Öffnungszeiten: Di-Mi: 10.00 - 20:00, Do-Fr: 10:00 - 23:00, Sa: 10:00 - 16:00, So und Mo: Ruhetag

Katy´s Cafe Klein, aber fein – lassen Sie sich verwöhnen in Katy´s Cafe und genießen Sie unbeschwerte Stunden in entspannter Atmosphäre. Siemensstraße 6, Telefon: (0170) 5 27 16 71 Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr, Sa: 11:00 – 23:00 Di, So & Feiertage geschlossen

Cavallo Rosso (Restaurant) Alles was Dein Herz begehrt! Altvaterweg 1b, Telefon: (08638) 6 64 93, cavallorosso@googlemail.com, www.cavallo-rosso.de Öffnungszeiten: Mo-So: 11:30 - 14:30, 17:30 - 23:00

21


Cityguide Waldkraiburg Restaurants & Cafés Brosch Cafebar Stadtplatz 2, Telefon: (08638) 6 96 33 24 Öffnungszeiten: Mo: 08:00 - 18:00, Di-Do: 08:00 - 23:00, Fr-Sa: 09:00 - 21:00, So: 09:00 - 22:00, Feiertage: 09:00 - 18:00

Café Chablis täglich wechselndes Mittagsmenü für 6,50 Euro, nähere Informationen dazu jederzeit auf der Facebook Seite des Café Chablis Ludwig-Ganghofer-Str. 8, Telefon: (08638) 9 55 60 40, Mobil: (0176) 30 47 28 53 Öffnungszeiten: Mo-Sa: 15:00 - 24:00, So: 14:00 - 20:00

La Veneziana (Eiscafé) La Dolce Vita – Genießen Sie hausgemachte italienische Spezialitäten. Gleich zwei Terrassen und das Lokal laden ein zum Verweilen. Duxer Straße 4, Telefon: (08638) 9 84 44 33 Öffnungszeiten: Mo-Sa: 08:30 – 22:00 Sonntag und Feiertage: 09:00 – 22:00

Creperie Parisienne

Täglich frische Crepes, je nach Geschmack süß oder herzhaft, frisch gepresste Säfte aus Obst und Gemüse und italienischer Kaffee Prager Straße 4, Telefon: (0176) 98 46 53 12 Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 11:00 - 20.00, Mi, Sa: 09:30 - 20:00, So: 12:00 - 20:00

Eiscafé Da Cristiano Eis, Crêpes, Kuchen – Genuss pur auf unserer großen Sonnenterasse oder im gemütlichen Lokal Berliner Straße 11, Telefon: (08638) 2 09 91 84 Öffnungszeiten: Mo-Sa: 09:00 – 22:00 Feiertage und Sonntag 10:00 – 21:00 Uhr 22


Hotels & Unterkünfte City Hotel Angebot von Wochenendpreisen, Preise inkl. Frühstück, kostenloses WLAN und Parken, EZ: 68,- DZ: 95,- Suite: 120,Berliner Straße 35, Telefon: (08638) 8 85 50, www.waldkraiburg-city-hotel.de Rezeption: Mo-Fr: 06:30 - 22:00, Sa-So: 08:00 - 22:00

Hotel Trasen Trenbach 3, Telefon: (08638) 98 39 90, info@trasen.de, www.trasen.de Rezeption: Mo-Fr: 06:00 - 20:00, Sa-So: 07:00 - 19:00

Hubertusstuben (Pension) Zimmer für 1 - 4 Personen, mit Küchenzeile Graslitzer Str. 4, Telefon: (08638) 8 39 00, kontakt@pension-hubertusstuben.de, www.pension-hubertusstuben.de

Holzhauser Hof Ferienwohnungen & Gästezimmer - „Urlaub auf dem Bauernhof“ 1 Ferienwohnung 2-4 Personen je nach Größe zwischen EUR 45,- und EUR 60,1 Ferienwohnung 1 Person ab EUR 22,Holzhausen 48, Telefon: (08638) 88 09 40, info@holzhauserhof.de, www.holzhauserhof.de

Haus Sudetenland Schullandheim & Jugendbildungsstätte Keplerweg 2a, Telefon: (08638) 9 44 80, bildung@haus-sudetenland.eu, www.haus-sudetenland.eu Alle verfügbaren Termine können online eingesehen werden 23


Cityguide Waldkraiburg Einkaufen Bäckerei Pötzsch Brot, Gebäck, Konditoreiwaren, Torten, Speisen, Getränke, Sitzcafé Berliner Straße 8, Telefon: (08638) 34 97, mail@baeckerei-poetzsch.de, www.baeckerei-poetzsch.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 06:30 - 18:00, Sa: 06:30 - 12:30

Metzgerei Pichlmeier Fleisch- und Wurstwaren, heiße Theke mit täglich wechselnden Mittagsangeboten Berliner Straße 18, Telefon: (08638) 9 66 80, metzgerei.pichlmeier@gmx.de, www.metzgerei-pichlmeier.de Öffnungszeiten: Mo, Di: 06:30 - 13:30, 15:00 - 18:00, Mi: 06:30 - 13:00 Do, Fr: 06:30 - 18:00, Sa: 06:30 - 12:00

Antonius Apotheke Arzneimittel, Hilfsmittel, Kosmetika Berliner Str. 11, Telefon: (08638) 88 13 50, antonius-apo@t-online.de, www.antonius-apo.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 08:00 – 18:30, Sa: 08:30 – 12:30

Optikstudio Maiterth GmbH Brillen, Kontaktlinsen, Optik, Vergrößernde Sehhilfen Berliner Straße 25, Telefon: (08638) 8 56 06 Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00, Sa: 09:00 - 12:30

Apollo - Optik

Mit erfahrenen Optikern und Optikermeistern bietet das Unternehmen deshalb Tag für Tag höchste Präzision in der Brillenfertigung, professionelle Beratung und zuverlässigen Service. Berliner Straße 11, im FMZ Berliner Passage, Telefon: (08638) 8 84 70 61, kundenservicecenter@apollo-optik.com, www.apollo.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09:00 - 19:00, Sa: 09:00 - 15:00 24


Einkaufen Möbel und Küchen Fritsch

Größter Küchenfachmarkt in der Region / Polsterfachmarkt / Wohnwände / Essgruppen / Schlaf- und Jugendzimmer / Boxspringbetten Matratzen-Lattenroste / Garderoben / Deko Siebenbürgerstraße 6-8, Telefon: (08638) 32 27, www.moebel-fritsch.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09:00 - 12:00, 14:00 - 18:00, Sa: 09:00 - 13:00

Nähmaschinen & Handarbeiten Schmieder Bügel-, Stick- & Nähmaschinen, Wolle&Stricknadeln, Handarbeitszubehör, Kurzwaren, Reißverschlüsse Stadtplatz 2, Telefon: (08638) 24 86, www.naehmaschinen-schmieder.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09:00 -12:30, 14:00 - 18:00, Sa: 09.00 - 12:30

Juppe-Textil Fachgeschäft für Textilien, Handarbeiten, Wolle, Kurzwaren

Mode für Frauen, Strickwaren, Hüte, Mützen, Accessoires, Kurzwaren und Handarbeiten Stadtplatz 16, Telefon: (08638) 28 09 Öffnungszeiten: Mo, Di, Do: 09:30 - 12:00, 14:00 - 18:00, Mi, Fr, Sa: 09:30 - 12:00

Schuhgeflüster & RaumTraum Italienische Schuhe & Bekleidung, Dekoartikel & Accessoires

Goetheplatz 7, Telefon: (0163) 4 45 00 18, schuhgeflüster@gmail.com Öffnungszeiten: Di, Mi, Do, Fr: 14:00 - 18:00, Do, Fr: 9:30 - 12:30, Sa: 9:30 - 13:00

Wachutka Wäsche Große Auswahl an qualitativ hochwertiger Unterwäsche, Bademoden, Hemden & Krawatten Stadtplatz 15, Telefon: (08638) 6 78 88, wachutka@online.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9:30 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Sa: 9:30 – 13:00 25


Kinder der Stadt

Persönlichkeiten Peter Maffay - Sänger Peter Maffay (* 30. August 1949 in Brasov, Siebenbürgen, Rumänien, als Peter Alexander Makkay) ist ein weltberühmter Sänger, Komponist, Schauspieler, Gitarrist und Musikproduzent. Zu Beginn seiner Karriere wurde er als Schlagersänger bekannt, wandelte sich dann aber zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Rock- und Popmusiker. Mit 16 Nummer-eins-Alben ist er der mit Abstand erfolgreichste Künstler in den deutschen Charts. Darüber hinaus ist er als Miterfinder der Märchenund Zeichentrickfigur Tabaluga bekannt. Zu seinen populärsten Hits zählen „Du“, „Einer muss gehen“, „Und es war Sommer“ sowie „Über sieben Brücken musst du gehen” und viele mehr.

26

Mit der Stadt Waldkraiburg stehen auch berühmte Persönlichkeiten in Verbindung. Auf einen Sänger, einen Eishockeyspieler und einen Modedesigner ist Waldkraiburg ganz besonders stolz. Peter Maffay hat seine Kindheit in Waldkraiburg verbracht und erinnert sich gerne an die Zeit. Über die Stadt sagte er einst: „Ich habe schnell bemerkt, dass Waldkraiburg ein Ort voller Hoffnung war.“ Kay Rainer fühlt sich hier im Landkreis nach wie vor wohl. Die Eltern und viele liebe Freunde lassen ihn mindestens einmal wöchentlich von München in seine Heimatstadt zurückkommen. Rainer Zerwesz dagegen entschloss sich nach seiner Profikarriere nach Waldkraiburg zurückzukehren und gibt heute sein Wissen an die Waldkraiburger Eislöwen weiter.


„Ich habe schnell bemerkt, dass Waldkraiburg damals ein Ort voller Hoffnung war“ Peter Maffay, Sänger

Rainer Zerwesz - Eishockeyspieler

Kay Rainer - Modekünstler

Rainer Zerwesz, der am 10. Januar 1969 im rumänischen Temeschburg geboren wurde, begann mit dem Eishockeyspielen beim VfL Waldkraiburg und spielte bereits mit 19 Jahren in der Regionalliga.

Kay Rainer ist ein kreativer Kopf, der sich der Kombination aus Mode, Kunst und Lifestyle verschrieben hat. Nach Abitur, einer Lehre zum Bankkaufmann und Zivildienst, studierte der Waldkraiburger Modedesign an der „Esmod” in München, einer internationalen Kunsthochschule für Mode. „Meine Eltern wollten, dass ich erst mal etwas Bodenständiges lerne, daher die Ausbildung zum Bankkaufmann - außerdem bin ich selbst davon überzeugt, dass eine kaufmännische Ausbildung auch einem Designer nicht schaden kann”, erklärt Kay Rainer. Dass er heute sein eigenes Label hat, verdankt der Designer nicht glücklichen Umständen, sondern der harten Arbeit. Zu den Trägerinnen seiner exklusiven Kleider zählen sich viele prominente Damen wie z.B. Christine Neubauer, Eva Habermann oder Katerina Jacob. Seit Anfang 2014 stylt Kay Rainer als Lifestyle-Berater auch noch die Wohnräume seiner exklusiven Kunden und schreibt eine Kolumne in der Architekturzeitschrift „casamia“.

Er spielte in der ersten Eishockey-Bundesliga, der heutigen DEL, bei der Düsseldorfer EG. Seine weiteren Stationen waren die Kölner Haie, die Adler Mannheim und die Berlin Capitals, bevor er nochmals für zwei Jahre bei der DEG in Düsseldorf spielte. Nach Beendigung seiner Profikarriere kehrte Rainer Zerwesz im Sommer 2003 aus der DEL nach Waldkraiburg zurück, um sich in seiner Heimatstadt privat und beruflich niederzulassen. Er spielte in der ersten Mannschaft des EHC Waldkraiburg und beendete dann seine aktive Karriere bei den „Löwen“. Danach übernahm er als Trainer die BayernligaMannschaft des EHC Waldkraiburg. Diese erreichte in der Saison 2014/15 das Halbfinale in der Bayernliga.

27


Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Aktuelle Informationen rund um Waldkraiburg finden Sie unter:

www.waldkraiburg.de

www.facebook.de/stadt.waldkraiburg

Willkommen in Waldkraiburg - Freizeit und Tourismus Broschüre Stadt Waldkraiburg  

In dieser Publikation finden Sie Informationen zur Geschichte, zu Veranstaltungen sowie den Sehenswürdigkeiten der Stadt Waldkraiburg. Die B...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you