Issuu on Google+

Reisemagazin 2014


Liebe Kunden

und

Freunde,

der chinesische Philosoph Lao Tze sagt: „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“.

„Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ (Winston Churchill)

Ihr erster Schritt wird sein, im neuen Reisemagazin zu STÖBERN! Jedes Reiseziel hat seinen Charme – ob in eine der Europäischen Hauptstädte, oder die Fjorde Norwegens, die bezaubernde Insel Irland, die Kunst und Geschichte Umbriens, ein lustiges Wochenende im Europapark in Rust oder eine Tagesfahrt in die Umgebung – es ist für jeden Geschmack etwas dabei…. Einsteigen und sich Wohlfühlen – mit Bekannten und Freunden oder mit neuen Gästen die man gerne kennen lernen möchte!!!! ………HERZLICH WILLKOMMEN…… Ihr Hubert Langegger


Eröffnungsreise Bratislava 3 Tage Sa. 12.04. - Mo. 14.04.2014

Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei, die unbekannte schöne Metropole unserer europäischen Nachbarn! Die alte Grenz- und Brückenstadt Bratislava – deutsch Preßburg, ungarisch Pozsony – die größte und wirtschaftlich wichtigste Stadt der Slowakei lädt zu einem Besuch! Sie liegt zu einer Seite an der Donau und am Fuße der „Kleinen Karpaten“. Schon im 4. Jh. n. Chr. bildete die Donau hier durch Militärstützpunkte verstärkt die nördliche Grenze (Limes) des Römischen Reiches. Auch in der Zeit Ungarn / Habsburg spielte die Stadt eine wichtige Schlüsselrolle. Die prächtigen Paläste, Kirchen, das Nationaltheater und die Burganlage spiegeln die Geschichte der Stadt wieder!

2. Tag: Nach einem guten Frühstücksbuffet

1. Tag: Anreise über München – Salzburg vor-

Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • 2 x Übernachtung im Hotel Chopin • 2x Frühstücksbuffet • 2x Abendessen im Hotel • 1x Stadtführung in Bratislava • Reisebegleitung

bei an Wels – Linz nach Wien (Innenstadt). Von hier haben Sie die Möglichkeit mit einem Schnellboot auf der Donau in nur 1 1/4 Stunden nach Bratislava zu gelangen (Fahrpreis Schiff extra!). Wer lieber den Bus bevorzugt kann natürlich gerne diese Variante wählen. Nach der Zimmerverteilung gemeinsames Abendessen im Hotel – das Hotel Chopin liegt etwa 15 Min. vom Stadtzentrum. WIR WÜNSCHEN EINEN SCHÖNEN AUFENTHALT „in Europas unbekannter Hauptstadt“!!!!

werden Sie während einer Stadtführung mit allen bekannten und wichtigen Sehenswürdigkeiten von Bratislava vertraut gemacht. Am Nachmittag bleibt natürlich noch genügend Zeit zu eigenen Entdeckungen. Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Leider müssen wir Abschied nehmen und treten mit „neuen Eindrücken im Gepäck“ die Heimreise an!

Preis der Reise € 199,00 EZ-Zuschlag € 30,00

EXTRA: • Reiseschutz • Schifffahrt Wien – Bratislava € 30,00 - 32,00

Telefon: 07542 / 93 19 86

03


Muttertagsreise Rupertiwinkel Sa. 10.05. - So. 11.05.2014

In diesem Jahr führt die Muttertagsreise in den schönen Rupertiwinkel, eine Kulturlandschaft im äußersten Südosten von Bayern im Berchtesgadener Land...!!! Der Rupertihof in Airing, auch bekannt als das „Hotel der Volksmusik“ ist unser Ziel! - Herzlich Willkommen Natürlich werden wir für beide Tage wieder ein schönes Programm für Sie zusammen stellen und wünschen wie immer viel Spaß und Freude beim Muttertags-Wochenende......

Preis p.P. im DZ € 179,00 EZ-Zuschlag € 25,00 Leistungen: • Fahrt im Komfortreisebus • 1 x Halbpension • Reisebegleitung • Eintritte extra • Reiseschutz extra

Telefon: 07542 / 93 19 86

04


Mittwoch 09.07.2014

n ti o ma for t – In Puma-Outle

Unsere Tagesfahrten 2014

en au f

Zur Alpenrosenblüte ins Kühtai

d er

Rücks eite!

Mittwoch 22.10.2014

Preis pro Person € 28,00 inkl. Frühstück

Maria Einsiedeln Preis pro Person € 28,00 inkl. Frühstück

Samstag 06. od. 13.09.2014 Almabtrieb Laternser Tal Preis pro Person € 22,00

ANMELDUNG ERFORDERLICH!!!!!!!! Die Abfahrtszeiten sind jeweils: 6:45 Uhr ab Reute - Norma 6:50 Uhr ab Meckenbeuren - Kirche 7:00 Uhr ab Brochenzell - Kirche Telefon: 07542 / 93 19 86

05


Österreichs Raritäten 4 Tage Mo. 14.07. – Do. 17.07.2014

…….wohnen im Hotel **** des Glücks……. Österreich, das beliebte und gemütliche Nachbarland mit seinen unzählig schönen Städten und Städtchen, sowie den vielen Kulturdenkmälern und Landschaftsstrichen. Im Grenzbereich zwischen Nieder- und Oberösterreich liegt das Wald- und Mostviertel – Ja genau in diese wunderschöne Region wollen wir Sie entführen. Von ihrem Standort lassen sich die Regionen erkunden, die abseits der ausgetretenen Touristenpfade liegen. Regionen die man in „ Viertel“ aufgeteilt hat, jedes für sich mit einem ganz eigenen Charakter. Mostviertel: Auf den vielen Apfel- und Birnbäumen gedeihen die Früchte, die dem Land seinen Namen gaben. Mühlviertel: Den Namen geben drei Flüsse, die Große, die Kleine und die Steinerne Mühle. Weinviertel: Das größte Weinbaugebiet Niederösterreichs. Waldviertel: Das „mystische“ Viertel, dessen Name für sich spricht. In diesem Viertel wohnen Sie 3 Nächte im schönen Hotel des Glücks im 4* Landhotel Fischl in St. Oswald – ein Hotel zum Wohlfühlen – Herzlich Willkommen –

1.Tag: Anreise vom Bodensee nach München (Karlsfeld) und auf der Autobahn in Richtung Salzburg – von dort führt die Fahrt nach Linz und weiter zu Ihrem Tagesziel in St. Oswald.

2. und 3 Tag: An diesen Tagen werden Sie so viele schöne und abwechslungsreiche Ziele erkunden; ob das Kloster Zwettl, die Wallfahrtskirche Maria Taferl, der schöne Ort Dürnstein an der Donau, Stift Melk – nicht zu vergessen eine Einkehr beim Mostbaron und einer Weinverkostung – all diese Eckpunkte in den „Vierteln“ werden Sie in diesen Tagen ERLEBEN… Viel Spaß dabei……..!!!

4. Tag: Leider gehen die gemütlichen Tage schon wieder dem Ende zu und es heißt Abschied nehmen und so treten wir mit vielen Erinnerungen im Gepäck die Rückreise an!!!

Preis p. P. im DZ € 499,00 EZ-Zuschlag € 45,00 Leistungen: • Fahrt im Komfortreisebus • 3 x Halbpension im Hotel des Glücks • alle Ausflüge, alle Führungen • alle Eintrittsgebühren • Mostverkostung, Weinprobe • Reisebegleitung • Reiseschutz extra

Telefon: 07542 / 93 19 86

06


Umbrien,

grünes

5 Tage Mi. 21.05. – So. 25.05.2014

Eine Umbrien-Reise beinhaltet nicht nur die „klassischen Städte“ wie Assisi und Perugia, sondern einen ungewöhnlichen Reichtum an grünen Wäldern – bezaubernden Städten und Städtchen – und einer ganz besonders guten regionalen Küche. Nicht nur der Vater Johann Caspar Goethe reiste durch Umbrien, auch sein Sohn hat es Ihm nachgetan. So auch Abenteurer, Globetrotter und viele Gläubige haben den Weg in Richtung Süden des Italienischen Stiefels – durch die einzigartig schöne Landschaft Umbriens getan. Als einzige Region der Apennin-Halbinsel grenzt Umbrien nicht ans Meer.

1. Tag: Die Anreise erfolgt über den Brenner – nach Bozen – Trient – Modena – Bologna – über die Apenninen in die Toskana und weiter nach Umbrien. Sie wohnen 4 Nächte in einem sehr gepflegten Hotel inmitten dieser schönen Region!!

2. Tag: Wir starten die Reise mit den bekanntesten Städte Assisi und Perugia. Assisi ist auf künstlichen Terrassen über einem westlichen Vorhügel des Monte Subasio erbaut. Der Ort eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Italiens, verdankt seinen Ruhm dem hl. Franziskus, auf dessen Spuren Sie wandern. Perugia, Hauptstadt der Region Umbrien und der

Herz Italiens

Provinz Perugia, liegt auf einem Höhenrücken zwischen dem Trasimenischen See und dem Tibertal. Auch diese Stadt wird Sie mit ihren Schönheiten begeistern.

3. und 4. Tag: Diese Tage werden wir ganz im Sinne der Schönheiten der „Umbrischen Region“ gestalten. Lassen Sie sich überraschen von Kunst, Kultur, Natur, der umbrischen Küche und den guten Weinen aus der Region!!

5. Tag: Nach dem Frühstück heißt es wieder Abschied nehmen! Mit neuen Eindrücken treten wir die Rückreise in Richtung Heimat an!

Preis der Reise € 599,00 EZ-Zuschlag € 88,00 Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • 4 x Übernachtung im 4 * Hotel • 4 x Halbpension • Alle Führungen • Reisebegleitung EXTRA: • Reiseschutz • Eintrittsgebühren

Telefon: 07542 / 93 19 86

07


Norwegens Fjorde Sa. 16.08. – So.24.08.2014

Norwegen, das Land der Fjorde, Berge, Gletscher, Wasserfälle, Hochebenen, Trolle und überaus grandioser Natur. Hören Sie die Geräusche des Gletschers. Riechen Sie den Duft eines Wasserfalls. Fjordnorwegen ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Sie glauben es nicht, bevor Sie es erleben. Auch die Städte Bergen und Oslo sind ein Juwel im Hohen Norden und haben viele Besonderheiten zu bieten... Die An- und Rückreise unternehmen Sie auf ganz bequemen Weg. Die Anreise erfolgt mit einem der neuen Kreuzfahrt-Fähren der Fjord Line von Hirtshals nach Bergen. Die Rückreise von Oslo nach Kiel mit einer der Kreuzfahrt-Fähren der Color Line. Eine unvergessliche Reise kann beginnen, „Leinen los“ Norwegen wir kommen...

1.Tag: Anreise auf Autobahnen in Richtung Norden - die erste Übernachtung im Raum Hamburg.

2.Tag: Nun geht es immer nördlicher quer durch Dänemark bis nach Hirtshals. Einschiffung auf eine der neuen Kreuzfahrt-Fähren der Fjord Line. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Seereise nach Bergen.

3.Tag: Ankunft in Bergen gegen Mittag - Ausschiffung - es erwartet Sie eine Stadtführung, bei der Sie mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vertraut gemacht werden. Weiter führt die Reise in den Raum Voss.

4.Tag: Heute erwartet Sie eine der schönsten Schiffsfahrten im Fjordland. Die Fjorde lassen sich am besten vom Wasser aus erkunden, weshalb wir von Gudvangen nach Kaupanger einen Fjordausflug mit der Fähre unternehmen. Rund 3 Stunden Entspannung mit immer wieder neuen, traumhaften Ausblicken. Erst durch den Naeroyfjord, dann durch den schönen Aurlandfjord und schließlich gleiten Sie in den Sognfjord und erreichen Kaupanger. Von dort führt die Fahrt durch wunderschöne Landschaft zu Ihrem Tagesziel im Raum Loen.

5.Tag: Gut gestärkt führt Sie der Weg zum Hornindals Vatn ( See ) und weiter nach Hellesylt. Machen Sie sich bereit für eine nochmals bezaubernde Fahrt mit einem der Fährschiffe durch den Geirangerfjord, der Perle unter den Fjorden. Angekommen in Geiranger schlängelt sich die Straße in einigen Kurven und Kehren hinauf nach Djupvasshytta. Von dort ist es ein muss hinauf zum Aussichtspunkt Dalsnibba.

Telefon: 07542 / 93 19 86

08


Für heute genug der Schönheiten und es ist auch nicht mehr weit zu Ihrem Tagesziel in Grotli.

9.Tag: Nach einem letzten ausgiebigen skandinavischen Frühstücksbuffet erreichen Sie Kiel. Rückreise in die Heimat.

6.Tag: Noch einmal führt Sie die Fahrt mit anderen Blicken und Perspektiven zurück nach Geiranger und nun beginnt wieder ein Reisetag der Superlative. Hinauf über die Adlerstraße – mit kurzer Fährüberfahrt nach Linge, und durch das Meiartal hinauf zum Trollstigen. Wieder eine faszinierende Gebirgsstraße hinunter in das Raumatal über Dombas erreichen Sie Ihr Tagesziel im Raum Vinstra.

7.Tag: Jetzt geht die Fahrt über Lillehammer und auf landschaftlich schöner Strecke zum Mjösasee. Am Abend können Sie noch das Treiben der pulsierenden Stadt Oslo genießen.

8.Tag: Eine Stadtführung erwartet Sie und Sie werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der schönen Stadt Oslo kennen lernen. Mittags geht es an Bord auf eines der Kreuzfahrt-Fähren der Color Line und die Seereise in Richtung Deutschland kann beginnen. Durch den Oslofjord mit tollen Rückblicken auf die Stadt und zum Holmenkollen geht es in Richtung Kiel.

Preis der Reise € 1598,00 EZ-Zuschlag € 195,00 EZ-Kab. Zuschlag € 125,00 2 x Abendbuffet an Bord € 91,00 Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • Fährüberfahrten Hirtshals - Bergen Oslo - Kiel in Do.Kab. außen • 2 x skand. Frühstücksbuffet an Bord • 6 x Halbpension in sehr guten Hotels • Stadtführung Bergen und Oslo • Alle innernorwegischen Fähren und Schiffsausflüge • Reisebegleitung

Telefon: 07542 / 93 19 86

09


9 Tage Sa. 15.06. - So. 23.06. 2013

Irland,

das grüne

8 Tage So. 14.09. – So. 21.09.2014

„Failte“ – herzlich willkommen in Irland – wo die Zeit auf Urlaub geht!!!! Irland schillert in allen Grünnuancen mit unberührter Natur und das Irische Tagebuch zeigt Ihnen die Insel von Ihrer schönsten Seite, mit allen markanten Sehenswürdigkeiten und Orten. Der Reiz und das Besondere liegt nicht nur in dieser Reiseroute, sondern auch in der Verschiedenartigkeit des Landes. Mal präsentiert sich Irland nobel und charmant, mal rau und derb bei der Fahrt durch das Burrengebiet und Connemara sowie entlang der Cliffs of Moher. Es kann aber auch fröhlich und gesellig sein, in einem der vielen Pubs, dann aber wieder beschaulich und sanft einfach malerisch wie beim Ausflug entlang des Ring of Kerry. Freuen Sie sich auf diese „Bezaubernde Insel“

1.Tag: Anreise auf Autobahnen nach Zeebrügge ( Belgien ) oder Rotterdam ( Niederlande ). Dort erwartet Sie eines der Fährschiffe in Richtung Hull ( England ).

2.Tag: Nach einem englischen Frühstücksbuffet Ankunft in Hull. Fahrt quer durch England zur Halbinsel Angelsey in Wales zum Hafen Holyhead. Noch einmal eine Fährüberfahrt (ca. 3 Std. 15 Min.) nach Dublin und dann direkt zu

Paradies

Ihrem Hotel.

3.Tag: Am Vormittag steht die Stadtbesichtigung von Dublin auf dem Programm. Anschließend führt die Fahrt nach Clonmecnois, der größten und bedeutendsten Kloster-Ruinenstätte Irlands, direkt am River Shannon gelegen. Das Tagesziel ist im Raum Galway erreicht. (Hier bleiben Sie 2 Nächte)

4.Tag: Rundfahrt durch die romantische Connemara-Landschaft, die wohl irischste aller irischen Landschaften. Ein beeindruckender Reisetag mit vielen tollen Ecken geht wieder dem Ende zu.

5.Tag: Morgens Fahrt in das Burrengebiet. Der Burren ist bestimmt die seltsamste Gegend von ganz Irland. In diesem Kalksteingebiet wachsen tropische Orchideen Seite an Seite mit arktischen Blumen. Über die Küstenstraße des „BlackHead“ erreichen Sie eine der imposantesten Steilküsten Europas: Die Cliff of Moher , sind ein wirklich einzigartiges Naturschauspiel, hier erleben Sie die Urgewalt des Atlantiks, wo das Land über 210 Meter direkt in das Meer abfällt. Ihr Tagesziel haben Sie im Raum Tralee oder Killarney erreicht.

Telefon: 07542 / 93 19 86

10


6.Tag: Der heutige Tag fürht Sie zum berühmten „Ring of Kerry“, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt auf Ihrem Programm. Lassen Sie sich einfach faszinieren von so viel Schönheit mit grandiosen Ausblicken aufs Meer, reizenden Städtchen und dann der Blick von Ladies View über die Seen von Killarney, wo die Rundfahrt am Muckross House endet. Weiter führt die Fahrt zurück in Richtung Dublin zu Ihrer letzten Übernachtung auf der schönen grünen Insel.

7.Tag: Morgens Überfahrt mit der Fähre nach Holyhead in Wales und weiter durch England nach Hull zu Ihrem Fährschiff. Einschiffung gegen Abend und Unterbringung in gebuchten Kabinen. Lassen Sie den Abend in der Bar bei einem guten Irischen Whiskey ausklingen!!

8.Tag: Ankunft nach einem letzten englischen Frühstück in Zeebrügge oder Rotterdam. Nun beginnt die Rückreise und Sie können sich in Ihrem 4* Komfortbus entspannen und Irland Revue passieren lassen! > Slain leibh > Auf Wiedersehen in Irland!

Preis der Reise € 1098,00 EZ-Zuschlag € 150,00 Zuschlag Do. Kab. außen p.P. € 42,00 Einzelkab. Zuschlag € 53,00 Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • 2 x Fährüberfahrt in Do.Kab innen • 2 x Abendessen und englisches Frühstücksbuffet an Bord • 5 x Abendessen und irisches Frühstück in guten Hotels • 1 x Stadtführung in Dublin • Reisebegleitung Eintrittsgebühren: • Guinness Storehouse • Glonmacnoise • Cliffs of Moher Besucherzentrum • Reiseschutz extra • alle nicht aufgeführten Eintritte

Telefon: 07542 / 93 19 86

11


Brüssel, Stadt

3 Tage Fr 04.07. – So 06.07.2014

Brüssel, die belgische Haupt- und Residenzstadt und liegt im geographischen Mittelpunkt des Landes. Zahlreiche internationale Organisationen und Behörden haben sich in Brüssel niedergelassen, allen voran die Europäische Gemeinschaft (EG) mit dem EG-Ministerrat und der EG-Kommission, die Brüssel zur „Hauptstadt Europas“ haben werden lassen. Das Stadtbild von Brüssel ist durchaus modern, nachdem seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts im Zentrum der Stadt tiefgreifende städtebauliche Umwandlungen vorgenommen wurden. Die Innenstadt von Brüssel, das „ Fünfeck“ begrenzen die großen Boulevards mit den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Nicht zu vergessen die Herstellung der Brüssseler Spitze und der genussvollen Pralinen. Das alles gehört zu dieser pulsierenden Stadt. Freuen Sie sich darauf…….Sie wohnen im Hotel Crowne Plaza le Palace 4* unmittelbar am Eingang des historischen Zentrums von Brüssel. Erbaut im BelleEpoche-Stil und 2005 komplett renoviert mit sehr gepflegtem Ambiente.

1.Tag: Anreise auf Autobahnen vorbei am Speyer – Aachen nach Belgien – vorbei an Lüttich erreichen Sie am späten Nachmittag Ihr Ziel im Herzen von Brüssel in Ihrem Hotel. Genießen Sie den Abend in einem der vielen

der

Kontraste

Restaurants der Stadt, denn Brüssel ist die kulinarische Hochburg des Landes. Selbstverständlich wird in der Heimatstadt von Gambrinus das Bier besonders gepflegt.

2.Tag: Nach dem Frühstück bieten wir Ihnen eine Stadtführung an – der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Viel Spaß vom Grand Place – Grote Markt – bis zum Atomium und dem berühmten Manneken-Pis!!!!!!!

3.Tag: Leider müssen wir schon wieder Abschied nehmen – haben Sie ein bisschen Brüsseler Luft geschnuppert – dann heißt es vielleicht auf ein WIEDERSEHEN…

Preis der Reise € 199,00 EZ-Zuschlag € 56,00 Stadtführung

19,00

Leistungen: • Fahrt im Komfortreisbus • 2 x Übernachtung im 4 * Hotel • 2 x Frühstücksbuffet • Reisebegleitung • Eintritte Extra • Reiseschutz Extra

Telefon: 07542 / 93 19 86

12


Hubi`s Herbstreise : Rhein 3 Tage Mi. 08.10. – Fr. 10.10.2014

Der Rhein (kelt.Renos, latein. Rhenus, im Volksmund „Vater Rhein“) ist die bedeutendste Wasserstraße und zugleich einer der landschaftlich schönsten Ströme Europas. Der insgesamt 1320 km lange Fluß entsteht im ostschweizerischen Kanton Graubünden aus Vorderrhein und Hinterrhein. Sagenumwoben sind viele Burgen und Felsen am Rhein, doch die bekannteste Sage ist wohl die von der Loreley. Deren Gesang die Schiffe der verzückt lauschenden Besatzung am Felsen zerschellen ließ. Malerische Gemeinden und Ortschaften sowie Burgen- und Burgruinen liegen zwischen den Weinbergen. Sie wohnen in einem der bekanntesten Orte am Rhein, im schönen Rüdesheim im Hotel Felsenkeller, nur wenige Schritte von der Bahn zum Niederwalddenkmal und der berühmten Drosselgasse entfernt. Das gemütliche Hotel mit seiner guten Küche tragen zu einem angenehmen Aufenthalt bei.

1. Tag: Die Anreise erfolgt vom Bodensee auf Autobahnen in Richtung Rüdesheim. Je nach Zeit und Wetter werden wir auf dem Weg dorthin ein schönes Programm zusammenstellen!!!

2. Tag: Lassen Sie sich einfach überraschen!!! Es wird sicher ein erlebnisreicher Reisetag für

alle werden…..VIEL SPASS und VERGNÜGEN!!!!!

3. Tag: Nach dem Frühstück wollen wir in aller Ruhe den Heimweg antreten und gestalten den Tag je nach Wetter und mancher Idee von Hubi`s Trickkiste!!!! Wieder haben Sie ein schönes Stück Deutschland ERKUNDET…. „ Ja wie ist es am Rhein so schön!!!!!!!!“

Preis der Reise € 299,00 EZ - Zuschlag € 36,00 Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • 2 x Übernachtung in Rüdesheim • 2 x Frühstücksbuffet • 2 x Abendessen im Hotel • Ausflugsprogramm • Reisebegleitung EXTRA: • Reiseschutz

Telefon: 07542 / 93 19 86

13


Wintermärchen

in

2 Tage Sa. 29.11. - So. 30.11.2014

Gehen Sie mit uns auf winterliche Fahrt - wir nehmen Sie mit auf die Piste im Europa Park. Für Schneemänner und Schneefrauen jeder Größe und Alters. Steigen Sie in die luftigen Höhen der Achterbahnen oder erleben Sie die mitreißenden Wintershows. Große Abenteuer für die ganze Familie - raus in den Schnee, rein in den Park - in den glanzvollen Winterzauber des Europa Parks in Rust.

1. Tag: Anreise auf direktem Weg nach Freiburg und nach Rust. Genießen Sie den EuropaPark, wie Sie Ihn noch nicht kennen - Sie werden begeistert sein!!!!

2. Tag: Nach einem ausgiebigem Frühstücksbuffet können Sie noch mal in den Park und am Nachmittag erfolgt dann die Rückreise.

RUST

Preise pro Person: Im Vierbett-Zi. € 129,00 Im Dreibett-Zi. € 149,00 Im DZ € 169,00 Im EZ € 209,00 Leistungen: • Fahrt in modernem Komfortreisebus • 1x Übernachtung / Frühstücksbuffet im Hotel „El Andaluz“ • Eintrittskarten extra!!! (Die Preise lagen bei Drucklegung noch nicht fest...) Kinderermäßigung: € 29,00

Telefon: 07542 / 93 19 86

14


Allgemeine Geschäftsbedingungen Langegger Reisen

1. Abschluss des Reisevertrages 1.1. Der Reisevertrag soll schriftlich mit den Formularen des Reiseveranstalters (Reiseanmeldung und Reisebestätigung) einschließlich sämtlicher Abreden, Nebenabreden und Sonderwünschen geschlossen werden. Bei Vertragsschluss oder unverzüglich danach ist dem Reisenden die vollständige Reisebestätigung auszuhändigen. Dazu ist der Reiseveranstalter bei kurzfristigen Buchungen, weniger als sieben Werktage vor Reisebeginn, nicht verpflichtet. Ziffer 1.1. gilt auch für elektronische Reiseanmeldungen, deren Zugang der Veranstalter dem Reisenden unverzüglich elektronisch bestätigt. 1.2. An die Reiseanmeldung ist der Reisende 10 Tage, bei elektronischer Reiseanmeldung 5 Tage, gebunden. Innerhalb dieser Frist wird die Reise durch den Veranstalter bestätigt. Kurzfristige Buchungen zwei Wochen vor Reisebeginn und kürzer führen durch die sofortige Bestätigung bzw. durch die Zulassung zur Reise zum Vertragsschluss. 1.3. Telefonisch nimmt der Veranstalter, worauf der Reisende ausdrücklich hinzuweisen ist, lediglich verbindliche Reservierungen vor. Danach soll der Reisevertrag nach Ziffer 1.1. geschlossen werden. 1.4. Eine von der Reiseanmeldung abweichende Reisebestätigung ist ein neuer Vertragsantrag, an den der Veranstalter 10 Tage gebunden ist und den der Reisende innerhalb dieser Frist annehmen kann. 2. Vermittelte Leistungen Bei ausdrücklich und eindeutig im Prospekt, den Reiseunterlagen und in den sonstigen Erklärungen als vermittelt bezeichneten zusätzlichen Nebenleistungen (Besuch von Veranstaltungen etc.) ist der Veranstalter lediglich Reisevermittler. Bei Reisevermittlungen ist eine vertragliche Haftung als Vermittler ausgeschlossen, soweit nicht Körperschäden, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, Hauptpflichten aus dem Reisevermittlervertrag betroffen sind, eine zumutbare Möglichkeit zum Abschluss einer Versicherung besteht oder eine vereinbarte Beschaffenheit fehlt. Der Veranstalter als Vermittler haftet insofern grundsätzlich nur für die Vermittlung, nicht jedoch für die vermittelten Leistungen selbst (vgl. §§ 675, 631 BGB). Für den Vertragsschluss gelten die Bestimmungen der Ziffer 1. sinngemäß. 3. Pass-, Visa- und gesundheitspolizeiliche Formalitäten 3.1.Der Veranstalter unterrichtet grundsätzlich nur die Staatsangehörigen eines EU-Staates, in dem die Reise angeboten wird, über die jeweils erforderlichen Einreisedokumente wie z. B. Pass und Visum (einschließlich der Fristen zur Erlangung dieser Dokumente) und gesundheitspolizeiliche Formalitäten (Impfungen etc.) durch den dem Reisenden überlassenen Prospekt oder vor Buchung bzw. vor Reisebeginn (einschließlich zwischenzeitlich eingetretener Änderungen). 3.2. Nach Erfüllung der Informationspflicht gemäß Ziffer 3.1. hat der Reisende selbst die Voraussetzungen für die Reiseteilnahme zu schaffen, sofern sich der Veranstalter nicht ausdrücklich zur Beschaffung der Visa oder Bescheinigungen etc. verpflichtet hat. 3.3. Kann die Reise infolge fehlender persönlicher Voraussetzungen für den Reisebeginn nicht angetreten werden, so ist der Reisende hierfür verantwortlich, wenn dies allein auf sein schuldhaftes Verhalten zurückzuführen ist (z. B. kein gültiges Visum oder fehlende Impfung). Insofern gilt Ziffer 9. (Rücktritt) entsprechend. 4. Zahlungen 4.1. Sämtliche Zahlungen (Anzahlung bzw. Restzahlung) des Reisenden sind nur nach Aushändigung des Sicherungsscheines zu leisten. Kein Sicherungsschein ist erforderlich, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75 EURO nicht übersteigt. 4.2. Nach Abschluss des Reisevertrages sind 20 % des Reisepreises zu zahlen. 4.3. Der Restbetrag ist auf Anforderung frühestens drei Wochen – bei Reisen mit einer Mindestteilnehmerzahl nach Ziffer 13. allerdings frühestens zwei Wochen – vor Reisebeginn Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die Reise erforderlich und/oder vorgesehen (z. B. Hotelgutschein oder Beförderungsschein), zuzahlen. 4.4. Vertragsabschlüsse zwei Wochen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die Reise erforderlich und/ oder vorgesehen (z. B. Hotelgutschein oder Beförderungsschein). 5. Leistungen 5.1. Prospekt- und Katalogangaben sind für den Veranstalter bindend. Hat sich der Veranstalter im Prospekt ausdrücklich Änderungen der Angaben und der Preise (siehe Prospekt/Katalog) vorbehalten, so kann der Veranstalter vor Vertragsschluss eine konkrete Änderung der Prospekt- und Preisangaben erklären, wenn er den Reisenden vor Reiseanmeldung hierüber informiert. 5.2. Die vertraglichen Leistungen richten sich, abgesehen von Ziffer 5.1., nach der bei Vertragsschluss maßgeblichen Leistungsbeschreibung (Prospekt/Katalog) sowie den weiteren Vereinbarungen, insbesondere nach der Reiseanmeldung und der Reisebestätigung. 6. Preisänderungen 6.1. Der Veranstalter kann vier Monate nach Vertragsschluss Preiserhöhungen bis zu 5 % des Gesamtreisepreises verlangen, wenn nachweisbar und erst nach Vertragsabschluss konkret eintretend einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird. Auf den genannten Umständen beruhende Preiserhöhungen sind nur insoweit zulässig, wie sich die Erhöhung ausgehend vom Beförderungs-, Abgaben- und Wechselkursanteil konkret berechnet auf den Reisepreis auswirkt. 6.2. Eine Preiserhöhung kann nur bis zum 21. Tag vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt werden. Eine nach Ziffer 6.1. zulässige Preisänderung hat der Veranstalter dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis vom Preiserhöhungsgrund zu erklären. 6.3. Bei Preiserhöhungen nach Vertragsschluss um mehr als 5 % des Gesamtreisepreises kann der Reisende kostenlos zurücktreten oder stattdessen die Teilnahme an einer anderen mindestens gleichwertigen Reise verlangen, wenn der Veranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten.

werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Sie sind aber nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. 7.2. Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat der Veranstalter dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsgrund zu erklären. 7.3. Im Fall der erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten oder stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der Veranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. 7.4. Für den Fall einer zulässigen Änderung bleiben die übrigen Rechte (insbesondere Minderung, Schadensersatz) unberührt. 8. Ersatzreisende Der Reisende kann sich bis zum Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen lassen, sofern dieser den besonderen Reiseerfordernissen genügt und seiner Teilnahme nicht gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen und der Veranstalter der Teilnahme nicht aus diesen Gründen widerspricht. Der Reisende und der Dritte haften dem Veranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und für die durch die Teilnahme des Dritten entstehenden Mehrkosten, regelmäßig pauschaliert, auf 15 EURO.

15. Reisemängel, Obliegenheiten des Reisenden, Rechte des Reisenden 15.1. Bei nicht vertragsgemäßen Reiseleistungen kann der Reisende Abhilfe (Mangelbeseitigung oder gleichwertige Ersatzleistung) verlangen. 15.2. Reisemängel sind dem Reiseleiter oder bei dessen Nichterreichbarkeit bzw. Fehlen beim Veranstalter direkt anzuzeigen, soweit dies dem Reisenden nicht wegen erheblicher Schwierigkeiten unzumutbar ist (Telefon- und Faxnummern ergeben sich aus den Reiseunterlagen). Bei schuldhaftem Unterlassen der Mängelanzeige stehen dem Reisenden keine Ansprüche auf Herabsetzung des Reisepreises zu. 15.3. Der Reisende kann selbst zur Abhilfe schreiten, wenn die Reise einen Mangel oder Mängel aufweist, er dem Veranstalter eine angemessene Frist zur Abhilfe setzt und der Veranstalter bis zum Ablauf dieser Frist nicht für Abhilfe (vgl. Ziffer 15.1.) sorgt. Der Reisende kann dann Ersatz seiner erforderlichen Aufwendungen verlangen. Keine Fristsetzung ist bei Verweigerung der Abhilfe, bei besonderem Interesse des Reisenden an sofortiger Selbsthilfe erforderlich, ferner bei unverhältnismäßigem Aufwand des Veranstalters.

9. Rücktritt des Kunden – Nichtantritt der Reise

15.4.1. Der Reisende kann den Reisevertrag kündigen, wenn die Reise durch den Reisemangel erheblich beeinträchtigt ist, er dem Veranstalter eine angemessene Frist zur Abhilfe setzt und diese Frist nutzlos verstreicht. Die Fristsetzung ist nicht erforderlich bei Unmöglichkeit der Abhilfe, Abhilfeverweigerung, wenn die sofortige Kündigung durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt ist oder wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem und für den Veranstalter erkennbarem Grund nicht zuzumuten ist.

9.1. Nach dem jederzeit vor Reisebeginn möglichen Rücktritt ist der Reisende verpflichtet, grundsätzlich pauschal folgende Entschädigungen ausgehend vom Gesamtreisepreis je nach Reiseart und Rücktrittszeitpunkt vor Reisebeginn zu zahlen: Busreisen

15.4.2. Bei berechtigter Kündigung kann der Veranstalter für erbrachte oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringende Reiseleistungen nur eine Entschädigung verlangen (Berechnung nach § 651 e Abs. 3 BGB). Bei wertlosen (kein Interesse“ des Reisenden) erbrachten oder zu erbringenden Reiseleistungen bestehen keine Entschädigungsansprüche.

bis vier Wochen vor Reisebeginn 5 % bis drei Wochen vor Reisebeginn 15 % bis zwei Wochen vor Reisebeginn 35 % bis eine Woche vor Reisebeginn 50 %

15.4.3. Der Veranstalter hat nach Kündigung die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, für die Rückbeförderung zu sorgen und die Mehrkosten zu tragen, wenn die Beförderung Bestandteil des Reisevertrages ist.

9.2. Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter oder bei der Buchungsstelle. Dem Reisenden wird der schriftliche Rücktritt empfohlen.

15.5. Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel beruht auf einem Umstand, den der Veranstalter nicht zu vertreten hat. 16. Haftungsbeschränkung

9.3. Dem Reisenden wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass der Anspruch auf Entschädigung nicht entstanden oder die Entschädigung wesentlich niedriger als die angeführte Pauschale sei.

16.1. Die vertragliche Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt.

9.4. Auf den Nichtantritt der Reise werden die Ziffern 9.1. bis 9.3. entsprechend angewandt.

16.1.1. soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird, oder

10. Umbuchungen und Änderungen auf Verlangen des Reisenden Verlangt der Reisende nach Vertragsschluss Änderungen oder Umbuchungen, so kann der Reiseveranstalter bei Vornahme entsprechender Umbuchungen etc. ein Bearbeitungsentgelt von pauschaliert 15 EURO verlangen, soweit er nach entsprechender ausdrücklicher Information des Reisenden nicht ein höheres Bearbeitungsentgelt oder eine höhere Entschädigung nachweist, deren Höhe sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von dem Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie dessen bestimmt, was der Reiseveranstalter durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann.

16.1.2. soweit der Veranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

11. Reiseabbruch Wird die Reise nach Reisebeginn infolge eines Umstandes abgebrochen, der in der Sphäre des Reisenden liegt (z. B. Krankheit), so ist der Veranstalter verpflichtet, bei den Leistungsträgern die Erstattung ersparter Aufwendungen sowie erzielter Erlöse aus der Verwertung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen zu erreichen. Das gilt nicht, wenn völlig unerhebliche Leistungen betroffen sind oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

16.3. Für alle gegen den Veranstalter gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet der Veranstalter bei Sachschäden bis 4000 EURO. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisendem und Reise.

12. Kündigung bei schwerer Störung durch den Reisenden – Mitwirkungspflichten

17.1. Ansprüche wegen mangelhafter Reiseleistung nach den §§ 651 c bis 651 f BGB – ausgenommen Körperschäden – hat der Reisende innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen, sofern nicht die Frist ohne eigenes Verschulden nicht eingehalten werden konnte.

12.1. Der Veranstalter kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Reisende trotz Abmahnung erheblich weiter stört, so dass seine weitere Teilnahme für den Veranstalter und/oder die Reiseteilnehmer nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch, wenn der Reisende sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. Dem Veranstalter steht in diesem Fall der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en) ergeben. Schadensersatzansprüche im übrigen bleiben unberührt. 12.2. Der Reisende soll die ihm zumutbaren Schritte (z. B. Information des Veranstalters) unternehmen, um drohende ungewöhnlich hohe Schäden abzuwenden oder gering zu halten. 13. Mindestteilnehmerzahl 13.1. Ist in der Beschreibung der Reise (Prospekt/Katalog) ausdrücklich und in der Reisebestätigung auf eine bestimmte Mindestteilnehmerzahl und die Rücktrittserklärungsfrist (spätestens bis zwei Wochen vor Reisebeginn) hingewiesen, so kann der Veranstalter erklären, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht und die Reise nicht durchgeführt wird.

16.2. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf diesen beruhende gesetzliche Bestimmungen, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann, so kann sich der Veranstalter gegenüber dem Reisenden auf diese Übereinkommen und die darauf beruhenden gesetzlichen Bestimmungen berufen.

17. Ausschlussfrist und Verjährung

17.2. Ansprüche des Reisenden im Sinne der Ziffer 17.1. – ausgenommen Körperschäden – verjähren grundsätzlich in einem Jahr nach dem vertraglich vorgesehenen Reiseende. Die Verjährungsfrist von einem Jahr beginnt nicht vor Mitteilung eines Mangels an den Veranstalter durch den Reisenden. Bei grobem „eigenem“ Verschulden sowie bei Arglist verjähren die in Ziffer 17.1. betroffenen Ansprüche in drei Jahren. 18. Gerichtsstand a) Der Reisende kann den Reiseveranstalter an dessen Sitz verklagen. b) Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Reisenden ist dessen Wohnsitz maßgeblich, sofern es sich nicht um Vollkaufleute oder Personen handelt, dieIhren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Reiseveranstalters maßgeblich.

13.2. Der Veranstalter wird dem Reisenden die Erklärung nach Ziffer 13.1. unverzüglich nach Kenntnis der nichterreichten Teilnehmerzahl, spätestens bis zwei Wochen vor Reisebeginn zugehen lassen.

19. Sonstiges Die Buchung eines ½ Doppelzimmers ist grundsätzlich möglich. Sollte jedoch keine geeignete zweite Person gefunden werden, erfolgt die Nachberechnung des EZ-Zuschlages.

13.3. Der Reisende kann die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der Veranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten.

20. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet nicht die Unwirksamkeit des Reisevertrages im Übrigen.

13.4. Der Reisende hat sein Recht nach Ziffer 13.3. unverzüglich nach Zugang der Erklärung des Veranstalters diesem gegenüber geltend zu machen. 13.5. Macht der Reisende nicht von seinem Recht nach Ziffer 13.3. Gebrauch, so ist der vom Reisenden gezahlte Betrag unverzüglich zurückzuerstatten. 14. Kündigung infolge höherer Gewalt

6.4. Die Rechte nach Ziffer

14.1. Erschwerung, Gefährdung oder Beeinträchtigung erheblicher Art durch bei Vertragsschluss nicht vorhersehbare Umstände berechtigen beide Teile nach § 651 j Abs. 1 BGB zur Kündigung des Reisevertrages.

6.3. hat der Reisende unverzüglich nach der Erklärung des Veranstalters diesem gegenüber geltend zu machen.

14.2. Entschädigungen und Abrechnungen ergeben sich aus § 651 j Abs. 2 BGB.

7. Leistungsänderungen

14.3. Der Veranstalter ist im Kündigungsfall zur Rückbeförderung verpflichtet, falls der Vertrag die Beförderung mit umfasst. In jedem Fall hat er die zur Vertragsaufhebung erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

7.1. Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom Reisevertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig

14.4. Informationspflichten des Veranstalters im Übrigen bleiben unberührt.

Reiseveranstalter Langegger Reisen Hubert Langegger Pferchweg 8 88074 Meckenbeuren Ausführliche AGB´s erhalten Sie auf Wunsch in unserem Reisebüro. Bildquellen: fotolia, Wallonie-Bruxelles Tourisme (WBT asbl)

15


Puma-Outlet

Mi 04.06. und Mi 03.09.2014

Abfahrtszeiten: 05.50 Uhr Tettnang - Bärenplatz 06.00 Uhr Reute – Norma 06.05 Uhr Buch – Ratsstuben 06.10 Uhr Meckenbeuren – Kirche 06.15 Uhr Brochenzell – Kirche

Preis der Reise € 39,00 (Fahrt im Komfortreisebus inkl. Mittagessen) Der Küchenchef André Häflinger präsentiert ausgewogene, regionale Bioküche. Guten Appetit!

Wir besuchen das größte Outlet der Welt auf drei Ebenen mit ca. 2300 qm Verkaufsfläche. Seine außergewöhnliche Architektur, die sich an einen PUMA-Schuhkarton anlehnt, überzeugt durch ein modernes und freundliches Ambiente. Top-Neuheiten bietet der ca. 300 qm große Concept Store. Im Puma Outlet sind alle Artikel aus dem aktuellen Sortiment erhältlich. Zudem führt der PUMA-Outlet folgende Marken: Ferrari Ducati Alexander Mc Queen BVB Usain Bolt Cobra Golf BMW Motorsport und Mini Oracle Rabatte bis zu 70% sind bei Saisonware und Artikeln zweiter Wahl möglich. Kompetente Beratung macht den Einkauf zum Erlebnis. 150 Meter entfernt befindet sich s.Oliver-Outlet.

Hubert Langegger Pferchweg 8 88074 Meckenbeuren Telefon: 07542 / 93 19 86 (Sprechen Sie BITTE auf den Anrufbeantworter!)

Internet: www.langegger-reisen.de E-Mail: info@langegger-reisen.de

Design: schmiddesign Werbeagentur


Reisemagazin 2014