Page 1

N I Z A G M A — Nr. 2 —14 i 20 26. Jun

OPEN-AIR-SPECIAL


ANDREAS GABALIER

OPEN AIR 14 in der Schweiz Einziges Konzert 20

ANDREAS GABALIER

DI, 05.08.2014, 19.30 UHR, HEITERE-PLATZ, ZOFINGEN SUPPORT ACT: TRAUFFER

eitere_92.5x135_andreasgabalier.indd 1

17.06.14 14:31

15.

Ge ä llt m ir!

ok r auf Facebo Vol ksS chl age

www.volksschlager.ch mit Beatrice Egli · Oesch‘s die Dritten · Amigos · Fantasy Markus Wolfahrt · Voxxclub · Die jungen Zillertaler

Donnerstag, 7. August 2014 Heitere-Platz Zofingen

17.30 Uhr Türöffnung 18.30 Uhr Konzertbeginn

Hauptsponsor

Co-Partner

Vorverkauf


EDITORIAL

B

IMPRESSUM regiolive.ch – magazin Das regiolive.ch-Magazin ist die Printergänzung zur ­grössten Informations- und Service-Plattform der Region ­Zofingen regiolive.ch. Erscheint 4 x jährlich Jahresabo: CHF 25.– Gross-Auflage: 138 651 Exemplare

Kontakt Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen info@regiolive.ch www.regiolive.ch

ereits hat sie begonnen, die Open-Air-Saison und auch in unseren Gefilden werden schon bald die ersten Freiluftkonzerte- und Kinos ihre Tore öffnen. Einmal mehr Zeit für die regiolive.ch-Redaktion, uns mit den bevorstehenden Anlässen zu befassen und den Leserinnen und Lesern einen schönen Überblick zu geben, was denn wann wo läuft. Doch sind nicht nur wir es, die sich schon längers auf die kommenden Events vorbereiten. Denn ein Grossanlass wie das Heitere Open Air beschäftigt weit vor der Austragung Behörden, Landbesitzer, Ladeninhaber und weitere Involvierte. Wir haben den aktuellen Stand nachgefragt und zeigen auf, wie die Vorbereitungen für das Open Air angegangen werden. Weitsicht braucht es aber auch bei den Fans – was nur nimmt man ans Festival alles mit? Wir schenkten vier Jugendlichen 25 Franken und schauten, auf welche Open-Air-Zutaten sie nicht verzichten wollten. Und für jene, die gar kein Geld haben verlosen wir in unserem Quiz gleich noch Gratis-Tickets! Open Air bedeutet aber nicht nur laute Musik und schöne Filme – die auch unser aktueller «Freundebuch»-Gast präsentiert - sondern auch jene Momente, wo man sich erlauben kann, einfach einmal in eine Gartenbeiz zu sitzen und nichts zu tun. Redaktor schwe hat es im Vordemwalder Iselishof gemacht – und schwärmt davon! Auch wenn auf der umfangreichen Speisekarte kein Kichererbsen-Curry zu finden war, wie es unsere Starköche Schärli/ Gut diesen Monat empfehlen. Wo immer Sie den Sommer erleben – geniessen Sie ihn!guez@regiolive.ch

INHALT www.regiolive.ch

Redaktion Adrian Gaberthüel, adi@regiolive.ch Oliver Schweizer, schwe@regiolive.ch Günter Zimmermann, guez@regiolive.ch

Fähnlifrässer Oliver Schweizer

Layout Mario Martić (mm)

Herausgeber Zofinger Tagblatt AG, ztonline Henzmannstr. 20 4800 Zofingen

Anzeigen Telefon 062 745 96 90 Fax 062 745 96 91 info@regiolive.ch

/eingekehrt

17

17

/ausgehen

21 Quiz – Offene Luft für das Gehirn

4

11 12 13 15 15 18 22 23

Countdown - Zofingen macht mobil!

Heitere Chartsstürmer Die Magie der Musik (Magic Night) Die jungen Fantasy Amigos die Dritten (VolksSchlager) Eine geballte Ladung Musik (FeelGood) AKB-Roadrunner geht auf die zweite Runde Agenda der regionalen Veranstaltungen auf einen Blick (Juni – August) Kick Ass! (Rock Altitude Festival) Z’Rothrischt fägts! (Skifest Rothrist)

Rocken ist zum Schlumpfen!

/wettbewerb

/feldversuch

27 $ackgeld

/game

33 Wolfenstein: The New Order

/kochen

Zofinger Tagblatt AG

34 Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch und Tomaten auf Basmatireis

Titelbild Daniel Bracher

Feedback: magazin@regiolive.ch

/faehnlifraesser

/aktuell

Druck

Das nächste regiolive.ch-Magazin erscheint am 18. September 2014.

Landgasthof Iselishof – Vordemwald

24 open youcinema – Olten 29 Im New-Orleans-Fieber (NOMZ) 29 Leuchtendes Städtchen (Wasserfest Aarburg) 32 OpenAirKino – Zofingen

/freundebuch

35 Konrad «Kinokoni» Schibli

3


COU N T DO W N Texte & Bilder: schwe (1-5) & guez (6-9)

Zofingen macht mobil!

Damit das Heitere Open Air reibungslos über die Bühne gehen kann und alle glücklich sind, müssen viele Leute bereits Monate im Voraus mit Planen beginnen.

4

 www.regiolive.ch/aktuell


8x optischer Zoom (28 - 224mm) 16 Megapixel IXUS 145 Digitalkamera

2.7" LC-Display, leistungsstarker DIGIC 4+ Prozessor, Akku NB-11L, SD/ SDHC/ SDXC Kartenslot, 32 Aufnahmesituationen, auch in purple, silber und rot erhältlich Art. Nr.: 1412784/85/86/87

DUAL-SIM Nutzen Sie 2 Provider und 2 SIM-Karten mit einem Smartphone

OHNE ABO - KEIN SIM-LOCK

Inklusive CHF 25.Startguthaben von Orange

8. 9c m

2 Megapixel-Kamera

35 Titanium 4GB DUAL-SIM PrePaid Smartphone

3. 5" =

Gültigkeit der Werbung vom 26.6.14 bis 26.7.14 oder solange Vorrat reicht. Verkauf nur an Endverbraucher und in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Druckfehler vorbehalten.

Dieser Preis ist mehr als Fair Play!

Android Jelly Bean 4.2 Betriebssystem, Stereo FM Radio & Audio/ Video-Player, Bluetooth und 3G+ Unterstützung, Mobile Apps von Google, Media-Dateien im WLAN streamen Art. Nr.: 1444102

Exklusiv Media Markt

Oftringen, Einkaufszentrum a1, Spitalweidstrasse 1, Tel.: 062/789 11 11 Öffnungszeiten: Mo. - Di. 09.00 - 19.00 Uhr, Mi. - Fr. 09.00 - 20.00 Uhr, Sa. 09.00 - 18.00 Uhr

Cafe Del Mar 20

Die besten 24 Chill Out Titel auf 2 CD's Art. Nr.: 1439795


Vor dem Duschen wird gegessen «Der Heitere-Samstag ist bei schönem Wetter der geilste Tag der Saison», das steht für Bademeister Olli Blattmann fest. Ab 9 Uhr würden jeweils «ganze Horden von Festivalbesuchern» die Badi in Beschlag nehmen und zuallererst vor allem eines wollen: Essen! Laut Badirestaurant-Koch Paul Künzi läuft der Grill bereits ab 9 auf Hochtouren. Gegessen wird das ganze Programm, sprich Burger, Würste, Pommes und Salate. Ist das Wetter gut, gehen locker doppelt so viele Essen über die Theke wie an einem «normalen» schönen Samstag. Künzi denkt deshalb voraus, damit genug Fleisch im Kühler bereit liegt. Nach dem Essen ist meist Duschen angesagt. Dazu braucht es keine besonderen Vorbereitungen, «ausser dass die Putzfrau den ganzen Tag im Einsatz steht», wie Blattmann erklärt. Der charismatische Hüne, der selber gerne Konzerte besucht, schwärmt richtiggehend von den Festivalgästen: «Die Leute sind super gelaunt und äusserst friedlich. In meinen Augen ist das Schwimmbad an den Festival-Samstagen tagsüber eine Art ausgelagerte Heitere-Lounge zum Essen, Duschen und Entspannen». Aufgeladen werden in der Badi nicht nur die eigenen Batterien, sondern auch die der Handys, obwohl dies «keine Bier und offizielle Dienstleistung» sei, wie Blattmann augenzwinGummistiefel stehen bereit kernd betont. Spätestens um 16 Uhr ziehen die Der Landi-Laden, ein Steinwurf vom «Park Festival-Besucher wieder ab, sauber, und Ride» beim BZZ entfernt, ist bei den Heitere-Besatt und geladen. suchern längst kein Insider-Tipp mehr. Klar, in der Landi gibt es Pflanzen, Brennholz, Gemüse und allerlei Handwerker-Zubehör, aber «die Musikfans kommen hauptsächlich wegen zwei ganz anderen Dingen: Bier und Gummistiefel, letztere natürlich nur bei schlechter Witterung», weiss Silvan Arnet, der Ladenleiter, aus Erfahrung. «Am Montag vor dem Heitere-Wochenende sehen wir uns die Wetterprognose an. Wird Regen angekündigt, bestellen wir Gummistiefel, und zwar 10 bis 15 Paar von den gängigen Grössen.» Nicht, dass sich Arnet deswegen Regen wünschen würde, aber an wirklich nassen Open Airs gehen bis zu 100 Paar Gummistiefel über die Theke. Gegen die Feuchtigkeit im Zelt werden auch Strohballen – eigentlich für Kleintiere gedacht – gekauft. Das Bier hingegen verkauft sich unabhängig von der Witterung. Interessant: nicht das sehr günstige Farmer-Bier, die LandiEigenmarke, sondern das Eichhof Lager wird am liebsten gekauft. «Die Musikfans kaufen auch Schnaps in ziemlichen Quantitäten «Der Käse lebt, bis er sowie Chips und Würste ein, aber der Renner ist eindeutig gegessen ist!» das Bier», sagt Arnet und lacht, denn Bier ist immer Am Raclette-Stand links von der Hauptbühne genug da, quasi ein Bier-Lager an Lager gibt es seit 20 Jahren herrlichen Raclette-Käse auf einem Bier. Stück Ruchbrot. Entgegen der Meinung vieler Einheimischer handelt es sich dabei übrigens nicht um einen «Chäs-Lädeli RothStand», auch wenn Bruno Roth vom Chäs-Lädeli den Raclette-Käse liefert. Betrieben wird der Stand vom Aargauischen Turnzentrum ATZ in Niederlenz, bzw. von den Eltern der dort trainierenden Jugendlichen, um das Zentrum finanziell zu unterstützen. Die Kirche bleibt aber trotzdem im Dorf: Die Leitung über das «Raclette-Team» hat nämlich Rolf Roth, der Bruder von Bruno. Aber reden wir über den Käse, denn der reift zur Zeit im Rothschen Felsenkeller im Mühlethal. Produziert werden die gut 400 Kilogramm Raclettekäse, die in der Heitere-Woche in die Mägen wandern, von der Käserei Walker in einem Ort oberhalb von Brig mit Namen Bitsch. Nach gut einem Monat Anreifen kommt der Käse nach Zofingen ins Mühlethal, wo er nochmals etwa 6 Wochen ausreift. «Länger braucht dieser Käse nicht zu reifen. Da er einen relativ hohen Wasseranteil hat, kann er bei allzu langer Reifung bitter werden» erklärt Bruno Roth. «Das Wichtigste ist ein schöner Schmelz, der möglichst lange die Konsistenz hält.» Und ein wenig scharfes Paprikapulver, würde der Autor ergänzen…

6

 www.regiolive.ch/aktuell


Zitternde Scheiben sind normal Die Familie Achermann, drei Kinder zwischen 7 und 17 Jahren, von denen die älteren selber HeitereBesucherinnen sind, wohnt seit 7 Jahren beim Friedhof Bergli, keine dreihundert Meter Luftlinie von der Hauptbühne entfernt. An Schlaf ist während des Open Air Wochenendes nur bedingt zu denken. «Der Volksschlager-Abend und die Magic Night sind vergleichsweise leise, ab Freitag vibrieren dann bei uns die Scheiben, besonders bei Bands wie The Prodigy, die sehr basslastig sind», berichtet Achermann, der mit den Besuchern des Festivals kaum negative Erfahrungen gemacht hat. «Vor Jahren fragten noch ab und zu Leute an, ob sie bei uns im Garten zelten dürfen, aber das ist vorbei. Wenn’s ganz heiss wird, dann baden ab und zu Leute im Brunnen vor dem Haus. Ein Problem ist das für uns nicht». Als Entschädigung für die Lärmemissionen gibt‘s vom Veranstalter zwei Tickets für je einen Abend, was Achermann angesichts erheblich grösserer Kulanz in vergangenen Jahren nicht gerade in Begeisterungsstürme ausbrechen lässt. «Die Dauer-Beschallung wird mit der Zeit schon anstrengend und die Zufahrt zum Haus ist etwas mühsam. Am Freitagabend gleicht die Fahrt durchs Gelände einem Spiessrutenlauf, man wird neuerdings mit Abfall beworfen und Leute turnen Das Gras muss weg! auf der Kühlerhaube rum.» Trotzdem würden die Achermanns das Werner Grossenbacher bewirtschafOpen Air nicht als Ärgernis bezeichnen, sondern eher als tet auf dem Heitern 1,5 Hektaren Land, auf dem Herausforderung, denn «am Ende ist alles Einstelwährend des Open Airs gezeltet wird. «Das Land ist von lungssache und eine Frage der Geduld der Stadt gepachtet, allerdings zu einem verringerten Pachtzins, und der Toleranz.» da der Ertrag wegen der Festivitäten geringer ausfällt», erklärt Grossenbacher und meint damit neben dem Open Air auch das Kinderfest, bzw. das Gefecht und den Besuch des Zirkus Knie gleich danach. Auf dem Land wird Gras, das nach dem Schnitt zu Silage oder Dörrfutter verarbeitet wird, angebaut. «Das Problem ist, dass ich vor dem Kinderfest einen Schnitt machen muss und Ende Juli schon wieder einen. Man beobachtet dauernd das Wetter und versucht, den Schnitt so weit wie möglich herauszuzögern, damit der Ertrag doch noch einigermassen ausfällt». Unter dem Strich macht Grossenbacher aber keine Verluste, denn auch vom Open Air erhält er eine Entschädigung für den Verlust durch den vorzeitigen Schnitt und das Ansäen, das vor allem nach regnerischen Open Airs nötig wird. Generell zeigt der Boden nach zwei Dutzend Open Airs gewisse Ermüdungserscheinungen, wie Grossenbacher festgestellt hat: «Der Boden wird durch das Gewicht der vielen Besucher immer stärker verdichtet. Das begünstigt den Wuchs des BreitwegeSechzig richs, eines Unkrauts, das die Nutzpflanzen verdrängt. Irgendwann wird weitere Ohrenpaare das problematisch.» Vorderhand läuft aber alles wie gewohnt weiter Den Stars an der «Heitere»-Woche hören und Werner Grossenbacher, dem vom Open Air grosszügig jeweils nicht nur die bezahlenden Fans zu, sondern mit Tickets versorgt wird, freut sich auch in diesem lauschen weitere sechzig Ohrenpaare den musikalischen Jahr mit seiner Frau auf den VolksSchlaKlängen – direkt in ihrem rund vier Hektar grossen «Wohnzimmer» ger-Abend. neben dem Festgelände. Die Rede ist vom Rotwild und den Wildschweinen im Tierpark auf dem Heitereplatz, die indes die dezibelgeschwängerte Luft während der Festivalwoche nicht gross stört, wie Urs Hirsbrunner, seit 33 Jahren Tierwärter in Zofingen, erklärt. «Die Tiere werden von Tag zu Tag ruhiger und getrauen sich auch mal an die Gitter.» Zwar werden im vorderen, westlichen Gehege die Hirsche, darunter etliche Jungtiere, jeweils in den unteren Waldteil geführt und der Weg ins Riedtal gesperrt, da eine Kontrolle der Tiere (respektive des Publikums …) nicht immer gewährleistet werden kann. Doch im hinteren Teil des Hirschgeheges sowie bei den Schweinen sei dies nicht möglich – und auch nicht nötig. «Brenzlige Situationen wie Panikattacken geschehen nur dann, wenn Personen das Gehege verbotenerweise betreten, etwa wenn ein Ball hineingelangt», so Hirsbrunner. Und dies, obwohl beim Rotwild die Ohren auch als Augen dienen. Stets ist Hirsbrunner auch in Kontakt mit den Festivalverantwortlichen. Am meisten stört ihn der fehlende Respekt vor der Natur, denn was die Open-Air-Besucher jeweils hinterlassen würden, sei weder für Tier noch Pflanzen geeignet, geschweige denn gesund.

 www.regiolive.ch/aktuell

7


Unser Vertrauen. Unsere Bank. Wann immer man auf Unterstützung zählt: Zuverlässigkeit bildet Vertrauen. Deshalb setzen unsere Kunden auf unsere Erfahrung und unsere Transparenz. Was dürfen wir für Sie tun?

Jetzt bei uns zur Probefahrt bereit! Baslerstrasse 1 4665 Oftringen Tel. 062 797 25 25 www.sko.clientis.ch

BAHN H O F - TA X I

Finden statt suchen! Entdecken Sie mit dem City Guide Zofingen neu. Laden Sie die kostenlose App auf Ihr Smartphone oder Tablet.

DER PERSÖNLICHE SHUTTLE Das Bahnhof-Taxi ist die bequemste Art mal aufs Fahren zu verzichten. Faire Preise für eine Fahrt mit bis zu 16 Personen und die Möglichkeit mittels Karte zu bezahlen.

Apple App Store

Google Play Store

www.cityguidezofingen.ch

www.taxizofingen.ch 2278147


Bier als Renner Er ist in der «Heitere»-Woche jeweils einer der begehrtesten Lebensmittelläden der ganzen Region, was durchaus mit seinem Standplatz zu tun haben könnte: der avec.-Shop am Zofinger Bahnhof. Sabi Bhupinderjit Singh, Firmeninhaber und Geschäftsführer der Singh Trading GmbH, die den Zofinger avec. als Franchisenehmerin betreibt, gibt dann auch unumwunden zu, dass es «eine grosse Organisation» braucht, um den Andrang der durstigen Kehlen bewältigen zu können. «Es beginnt eigentlich schon am Donnerstag und hört dann bis Sonntagabend nicht mehr auf», lacht er. Vor allem Getränke – davon nicht überraschend ein Grossteil an Bier – seien gefragt und da die Leute aus der ganzen Schweiz anreisen würden, schaut er jeweils auch darauf, dass er eine gewisse Auswahl an regionalen Schweizer Bieren auf Lager hat – vor allem Eichhof für die Innerschweizer. Apropos Lager: jenes von avec. ist nicht dermassen gross, dass der Platz über das gesamte Wochenende reichen würde, weshalb auch täglich neue Ware angeliefert wird. Zudem wird zusammen mit den Lieferanten die Verkaufsfläche optimiert, sprich: Die richtige Ware zur Das ganze richtigen Zeit am richtigen Ort platziert. Singh möchte seinen KunJahr durch gefordert den auch einen Mehrwert bieten, indem er sogenannte «GrillFür Peter Ruch, Major und Kommandant der Pakete» anbietet, die kompakt das beinhalten, was es für Stadt- und Stützpunktfeuerwehr Zofingen, ist nach dem das Bräteln braucht. Und das letzte Jahr ein Open Air vor dem Open Air. Denn ist der Event vorbei, wird dieeigentlicher Renner waren. ser zusammen mit allen Beteiligten evaluiert und bei Bedarf Lehren für das nächste Jahr gezogen. So wurde beispielsweise im Februar dieses Jahres das Notfallkonzept aktualisiert – aber bewusst «klein und übersichtlich gehalten», wie Ruch erzählt. Indes ist der Plan für Aussenstehende auch in kleiner Form bereits genug voll. «Wir stellen uns jeweils die Frage, von wo am ehesten Gefahr ausgehen könnte, etwa bei Benzin- Diesel- oder Gasflaschen, und halten dann ein spezielles Auge auf diese Orte.» Auch muss klar definiert werden, wo Rettungswege und Notausgänge hinkommen, um eine eventuelle Evakuation ohne grössere Probleme durchführen zu können. Vor wie auch während des Festivals ist Peter Ruch stets in Kontakt mit den Veranstaltern. «Wir dürfen auf eine wirklich gute Zusammenarbeit zählen», freut sich der Kommandant. Auch darüber, dass bislang noch keine grösseren Unfälle stattfanden. «Vor allem der Zeltplatz ist schwergewichtig», hauptsächlich wegen allfälligen Gas-Grossflaschen und Generatoren, die jedoch verboten wären. «Deshalb ist es auch wichtig, dass die Besucher bereits bei der Ticketbestellung im Psychische Internet darüber aufgeklärt werden», so Ruch. Damit Vorbereitung die Fans nicht bereits bei der Ankunft desDie Vorbereitung der regiolive.ch-Redaktion ist illusioniert sind. vor allem psychischer Art und beginnt meist Mitte März, wenn (mehr oder weniger) unverhofft die ersten Bandankündigungen seitens des Veranstalters eintreffen. Danach wird gegoogelt, gelauscht, gelesen – und vor allem diskutiert. Ist das Programm zu unserer Zufriedenheit? Wird es die Leute anziehen? Und wieviel Gagen haben die denn dieses Mal wieder ausgegeben? Zusammen sucht man sich die Artisten aus, die man wahlweise vors Mikrofon oder die Kamera zerren möchte… um dann aufgrund Absagen das Ganze wieder zu verwerfen und gleichzeitig jene angebotenen Interviewtermine abzulehnen, die wiederum uns nicht interessieren. Intensiver werden die Vorbereitungen auf die Festival-Woche, an der die Redaktoren bekanntermassen nicht nur ihr Büro, sondern schon beinahe ihr Zuhause auf den Heitereplatz verlegen, wenige Tage zuvor. Ein letztes Mal ausschlafen, je nach Wetter nochmals etwas Trockenheit abfeiern, ein letztes richtiges Mahl zu sich nehmen – um dann «oben» fit und munter die beinahe 1:1-Berichterstattung in die Tasten zu hauen. Dies natürlich erst, nachdem all jene Journalisten- und Fotografen-Kollegen herzlichst begrüsst wurden, die man in der Regel genau einmal im Jahr sieht, mit denen man sich aber im Laufe der Zeit angefreundet hat. Dann aber trotzdem schaut, dass die «Konkurrenz» nicht besser ist als man selbst…

 www.regiolive.ch/aktuell

9


musik theater &

zofingen

Kultur.

e ndh r h I r ü …f Gesu

Ab Herbst wieder Indoor. Jetzt Abo sichern: www.kulturzofingen.ch

b-blumen zofingen floristik mit herz – garten – friedhof rathausgasse 9, 4800 zofingen tel. 062 751 88 84 www.b-blumen.ch 2262061

2276706

e t r i h e I h r d …fü Gesun hrsue ndheit I r ü f … Ge


HEITERE CHARTSSTÜRMER Mit Superstars wie auch zu entdeckenden Newcomern lockt das Heitere Open Air wiederum für drei Tage auf den Zofinger Hausberg.

29

Acts präsentiert das Heitere Open Air dieses Jahr seinem Publikum – und die meisten davon haben der Schweizer Hitparade bereits einen Besuch abgestattet, teilweise bis auf Platz 1! Man kann den Veranstaltern somit sicherlich nicht unterstellen, nicht mit der Zeit zu gehen. Auch weil das OK stets wieder aktuelle Trends aufnimmt und Bands verpflichtet, die auch ausserhalb des Mainstreams für Furore sorg(t)en. Die Antwoord, Shantel & Bucovina Club Orchestar oder The Vad Vuc gehören etwa in diese spannende Sparte, aber auch Grosi’s Gigantenstadel und Open Season dürfen sich gerne dazu gesellen. Das Heitere Open Air kann man mal laut, mal ruhig geniessen, je nachdem, wer gerade am konzertieren ist. Eher härtere Töne werden bei Queens of the Stone Age, Triggerfinger

oder Al Pride aus den Boxentürmen dröhnen – wer seinen Kopf durchschütteln möchte, ist bei diesen Combos genau am richtigen Platz! Und wer es eher ruhiger mag, lauscht den Klängen von Birdy, ZAZ, Adrian Stern oder Ira May.

Party als Essenz Doch sind die Partymacher die Essenz eines jeden Open Airs, und so überrascht es auch nicht, dass am Heitere Open Air die meisten Künstlerinnen und Künstler dieser Sparte entstammen. Stromae, Sean Paul, Bligg, Jan Delay, Dendemann, QL und Cro werden dafür schauen, dass der Spassfaktor auf dem Heiternplatz ins Unermessliche steigen wird – zumindest vor den Bühnen. Auf dem Zeltplatz muss dann schon selbst für genügend Fun gesorgt werden. Zumindest ausserhalb der Konzerte auf der Waldbühne. Gibt es einen eigentlichen Headliner am Heitere Open Air? Ja und nein. Sicherlich hat jede/r Konzertbesucher/in eigene Präferenzen, wen er/sie denn dieses Jahr unbedingt aus der

ersten Reihe heraus sehen und hören möchte. Ansonsten lässt sich beim Aufgebot der Stars nur schwerlich ausmachen, welches denn der Grösste der Grossen ist. Ist es Stromae oder Sean Paul? Bligg oder John Newman? Man könnte natürlich vergleichen, wer die meisten Platten verkauft hat, nur ergäbe dies in Zeiten der (illegalen) Downloads ein verfälschtes Bild. Und so kann nur gemutmasst werden, bei welchem Auftritt der Zofinger Hausberg aus allen Nähten platzen wird. Ein Heitere Open Air ist immer auch abseits der Bühnen ein Erlebnis wert. Ob nun JassStübli, Kinderparadies, Slackline oder eine der diversen Bars – langweilig wird es sicherlich niemandem. Zudem kann man sich an zahlreichen Ständen sozusagen durch die ganze Welt essen, vom «Härdöpfu» über afrikanische Spiesse, Fischknsuperli und Paella bis zurück zum Raclette oder dem legendären Zofinger Spiess. 

Text: guez@regiolive.ch, Bilder: zVg

Fr – So, 8. bis 10. August 2014, Heiternplatz Zofingen

www.heitere.ch

 www.regiolive.ch/ausgehen

11


Bild: zVg

DIE MAGIE DER MUSIK Beat, Rock’n’Roll, Pop, Rock und Reggae – die 7. Ausgabe der Zofinger Magic Night bringt eine breite Palette an immer noch aktueller Musik aus vergangenen Tagen.

M

it «Today» überraschten die Sauterelles alle! Denn nach 45 Jahren wieder ein ganzes Album mit 17 neuen Songs zu veröffentlichen, ist einmalig und mutig. Die «Swiss Beatles» mit Toni Vescoli, Kurt «Düde» Dürst, Freddy Mangili und Peter Glanzmann schafften es damit indes, die vertrauten 70er-Klänge in das neue Jahrtausend zu retten – sowohl auf der Platte wie auch live! Jimmy Cliff (Bild) war massgebend am weltweiten Durchbruch der Reggaemusik beteiligt, etwa mit Hits wie «Many Rivers To Cross» aus dem Film «The Harder They Come» oder dem Protestlied «Vietnam». Seit nunmehr rund 50 Jahren tourt der Jamaikaner durch die Welt und hat in dieser Zeit beinahe 40 Alben aufgenommen. Keine Frage – Jimmy Cliff und seine Band werden die Sonne auch auf den Heitere bringen!

Ein wahres Wunder durften Mike & The Mechanics erleben, als ihre Single «All I Need Is A Miracle» zum weltweiten Hit wurde, nachdem Leader Mike Rutherford von Genesis sein Projekt kurz zuvor gestartet hat. Seither ist die Band immer wieder aktiv am Touren und in Studios anzutreffen – seit 2010 mit Sänger Andrew Roachford, der in den 1990er-Jahren als treibende Kraft der Band Roachford selbst auf den grossen Bühnen der Welt stand. «Commander of the British Empire» darf er sich nennen, Bryan Ferry, der britische Dandy par excellence, der es mit Roxy Music zum weltweiten Erfolg geschafft hat. Mit den Hits «Slave To Love» und «Don’t Stop The Dance» mischte er danach auch solo die Musikszene auf und seine Konzerte entwickelten sich immer mehr zu Performances – mit einer aufregenden und explosiven Mischung aus hartem Rock ’n’ Roll sowie Soul- und Rhythm’n‘Blues-Anklängen. guez@regiolive.ch Magic Night, Mittwoch, 6. August 2014, 17:15 Uhr, Heiternplatz Zofingen

 www.heitere-events.ch

HOLEN SIE SICH IHR KONZERT NACH HAUSE! BESTE UNTERHALTUNG MIT DEM BOLLIGER-TEAM!

www.bolliger-ag.ch Mühlethalstrasse 10 4800 Zofingen Bolliger_neworleans.indd 1

12

 www.regiolive.ch/ausgehen

21.05.2014 11:11:43


DIE JUNGEN FANTASY AMIGOS DIE DRITTEN Bild: zVg

Ein gutgelauntes Publikum, zweihundert Meter Festbank und eine Reihe international bekannter Unterhalter: damit wird das 15. VolksSchlager OpenAir zu einem Erfolg.

D

ie «Grossen», das wären Beatrice Egli, die grandios erfolgreiche Familienband Oesch’s die Dritten und die Brüder KarlHeinz und Bernd Ulrich, besser bekannt als Amigos, brauchen wir wohl nicht näher vorzustellen. Voxxclub, die laut Eigenaussage ihr adoleszentes Leben vorwiegend singend «am Biertisch» in der Studenten-WG verbracht haben, sind eine fünfköpfige Boygroup zum Mitschunkeln und für die Frauenwelt bestimmt auch optisch von Interesse. Viele Stimmen garantieren grosse Stimmung! Wem Voxxclub etwas zu poppig sind, darf sich auf Die jungen Zillertaler freuen. Die drei bodenständigen Herren in volkstümlicher Montur sind zwar nicht mehr ganz so jung wie am Gründungstag der Band vor 21 Jahren, aber immer noch ein Garant für ausgelassenes Partyfeeling, denn «Die Tiroler sind lustig», wie sie selber singen.

Lustig sind auch Martin und Freddy alias Fantasy. Wer ihre Homepage besucht, könnte glatt meinen, auf einer «Princess Lilifee»-Seite gelandet zu sein. Pink ist Trumpf! Generell scheinen die beiden Entertainer einen starken Hang zu knalligen Farben zu pflegen, und damit meinen wir nicht die schwarz gefärbten Haare. Wir dürfen uns auf eine «Nacht im Paradies» freuen! Neben den Fantasy-Boys wirkt Markus Wohlfahrt schon fast dezent. Der Volksmusik-Veteran, der 1976 die Jungen Klostertaler mitgründete, kann auf eine äusserst erfolgreiche Karriere zurückblicken. Wohlfahrt macht «Pop-Schlager, die rockig bis volksmusikalisch einen zwar positiven, doch auch immer wieder nachdenklichen Markus Wolfahrt zeigen» (Eigenwerbung). Für alle, die mit dieser mehr als schwammigen Definition nichts anfangen können: Alle sechzehn momentan existierenden Wohlfahrt-Fanclubs werden von Frauen geleitet. Das sagt doch schon mehr aus, oder? schwe@regiolive.ch VolksSchlager OpenAir, Donnerstag, 7. August 2014, 17:30 Uhr, Heiternplatz Zofingen.

www.heitere-events.ch

G N U D L I B R E T I E W R E D N I > Sprachen D N SOU

> Wirtschaft > Informatik

www.bwzofingen.ch Immer einen Schritt voraus  www.regiolive.ch/ausgehen

13


Top-Ausstattung zum Top-Preis

Oftringen Tel. 062 789 50 80 www.tornisello.ch

Ihr Partner in Sachen Immobilien – mit fairen Konditionen

Wir suchen stets HÄUSER, WOHNUNGEN, BAULAND, VERWALTUNGEN und VERMIETUNGEN! 062 797 93 09 • 062 797 09 94

2279334

www.steiner-immo.ch


DER AKB-ROADRUNNER GEHT AUF DIE ZWEITE RUNDE

N EINE GEBALLTE LADUNG MUSIK

A

m FeelGood Festival geben sich Anfang August nationale und internationale Acts die Ehre. Den Anfang machen am Freitag Bastian Baker, Stefanie Heinzmann und Marc Sway. Sie werden unterstützt von Traktorkestar, Stranded Heroes und Not Even. Eine geballte Ladung Musik gibt es auch den ganzen Samstag. Höhepunkt ist der Auftritt der deutschen Band The Baseballs (Bild). Gespannt sein darf man aber auch auf Pegasus, Ritschi, Yokko, Manillio und XTRY. Zum ersten Mal gibt es am FeelGood Festival am Samstag einen Gratis-Familiennachmittag. Besucher (Kinder bis und mit 12 Jahren nur in Begleitung eines Erwachse-

M

EHR

NDS. T IO N. F R IE S P O RT. A C

nen), die zwischen 10 und 12 Uhr eintreffen, können die Festivalstimmung bis um 15 Uhr und die Auftritte vom Calypso Jugendchor, Christian Schenker und To Be Addicted gratis geniessen. Besucher die noch länger bleiben möchten, sind verpflichtet den regulären Eintrittspreis an der Kasse zu bezahlen. Der beliebte Shuttle-Bus fährt auch dieses Jahr wieder gratis vom Bahnhof Schönenwerd zum Festivalgelände und zurück. Besucher, die mit dem Auto kommen, bezahlen für den Parkplatz direkt beim Festivalgelände. 

Text: info@regiolive.ch, Bild: zVg

ach den erfolgreichen AKB-Roadrunner-Konzerten im vergangenen Jahr in Hinsicht auf das 100-jährige Jubiläum der Aargauer Kantonalbank tourt die fahrende Konzertbühne erneut durch den Kanton Aargau. Mit sieben attraktiven und abwechslungsreichen Konzerten (u.a. Baschi, Sandra Rippstein, Trauffer) macht der Tross vom 10. bis 29. August in Aarau, Baden, Brugg, Frick, Wettingen, Wohlen und Zofingen Halt. Natürlich wird der AKB-Roadrunner wieder von einer Festwirtschaft mit Wurst und Brot und einem AKB-Bier umrahmt. Die Konzerte sind übrigens auch dieses Jahr für alle gratis. 

Text: info@regiolive.ch, Bild: zVg

Tourdaten: Sonntag, 10. August, 16.30 Uhr, Brugg am Slow-Up, azTon Mittwoch, 13. August, 19.30 Uhr, Wohlen, Isler-Areal, Trauffer Freitag, 15. August, 19.30 Uhr, Wettingen, Zentrumsplatz, azTon Mittwoch, 20. August, 19.30 Uhr, Baden, Theaterplatz, QL Freitag, 22. August, 19.30 Uhr, Frick, Widenplatz, Redwood Mittwoch, 27. August, 19.30 Uhr, Zofingen, Kirchplatz Süd,

Freitag & Samstag, 1. & 2. August 2014, Mösli Niedergösgen

Sandra Rippstein

www.feelgood-events.ch

Freitag, 29. August, 19.30 Uhr, Aarau, Bankplatz, Baschi

FA M ILY.

«Jetzt den

Sender

wechseln» 2014

26.– 27. JULI SEEPROMENADE ZUG WWW.BOARDSTOCK.CH WWW.FACEBOOK.COM/BOARDSTOCK

Hören Sie uns über DAB+, UPC Cablecom Digital, Swisscom TV, Web & App. www.radioinside.ch Ein Unternehmen der Zofinger-Tagblatt-Gruppe.


2014 UND R E B O T K O . 4 FR 3. + SA OBER 2014 T K O . 1 1 A S + . 0 FR 1 LE ZOFINGEN L A H K C E W Z R MEH Band ab 20.15 Uhr:

Pfunds Kerle

Band ab 20.15 Uhr:

Ab 19.00 Uhr Festwirtschaft Ab 20.00 Uhr diverse Bars Freinacht bis 03.00 Uhr

2276702

Säntisfeger

Ab 19.00 Uhr Festwirtschaft und Risottoplausch (schnell ausverkauft!) Ab 20.00 Uhr diverse Bars Freinacht bis 03.00 Uhr

www.business-design.ch

Colorchange1

SIMPLY CLEVER

SPORTPLATZ

www.skoda.ch

all-WM Fussbertragung tz Liveüb d beim Chorpla n

leinwa

Gross

MONTAG 30. JUNI 2014

AB 17 UHR IN DER ALTSTADT / 3 BÜHNEN / 8 BANDS www.new-orleans-meets-in-zofingen.ch

ŠKODA Octavia RS Bis zu 248 km/h Spitze! Von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden mit 220 PS*. Bei so viel Dynamik könnte man glatt übersehen, dass der schnellste ŠKODA Octavia aller Zeiten auch in Sachen Platzangebot und Alltags­ tauglichkeit eine Klasse für sich ist. Wie kein Zweiter verbindet der RS pure Emotion mit cleverer Vernunft – kraftvoll inszeniert mit attraktiven Leichtmetallrädern, exklusiven Sportsitzen und einem sportlich­schwarzen Interieur. Erleben Sie den ŠKODA Octavia RS auf einer Prrrrrrrrrobefahrt bei Ihrem ŠKODA Partner. ŠKODA. Made for Switzerland.

2278149

* ŠKODA Octavia Combi RS 2.0 l TSI, 162 kW/220 PS, 6­Gang manuell, Treibstoffverbrauch gesamt 6.2 l 100/km, CO2-Ausstoss 142 g/km, Energieeffizienz-Kategorie D. Durchschnitt aller verkauften Neuwagen: 148 g/km.

Lerch AG Rothrist-Aarau Helblingstrasse 2 4852 Rothrist Tel. 062 785 11 33 www.lerch.ag


EINGEKEHRT

LANDGASTHOF ISELISHOF, Vordemwald Text und Bild: schwe@regiolive.ch

: FÄHNLIFRÄSSER : ROCKEN IST ZUM SCHLUMPFEN!

Ich suche einen kühlen Ort, denn es ist heiss. Am liebsten ist mir in solchen Momenten eine Gartenwirtschaft mit Blätterdach. So eine, wie der Iselishof sie hat.

I 

m Iselishof an einem heissen Montagnachmittag ist alles in diesem wunderbar trägen Fluss, der es einem so einfach macht, sich auszuklinken aus der Welt. Es rascheln die Blätter des Kastanienbaums in der leichten Brise, es flimmert die Luft über der nahen Strasse, die man erstaunlicherweise kaum hört. Es herrscht die typische Sommerstimmung, diese nachmittägliche Bewegungslosigkeit, von der ich nie genug kriegen kann. Die recht zahlreichen, mehrheitlich weiblichen Gäste unterhalten sich in kaum hörbarer Lautstärke, geniessen ein Dessert oder eine Schale und sind sichtlich entspannt. Wer traut sich heute überhaupt noch, an einem stinknormalen Montagnachmittag um drei Uhr in aller Ruhe eine Rhabarber-Crème zu verdrücken oder ein Parfaitglacé mit Grand Marnier? Genau das mag der Grund sein, warum mir diese Art Gäste viel lieber sind als die dürren Kalorienzählerinnen, die nervösen iPad-Junkies und die supercoolen Latte Macchiato-Fetischisten, von denen es umso mehr hat, je urbaner die Gegend wird. Der Iselishof, 1780 erbaut und seit 1830 eine Wirtschaft, bietet gutbürgerliche Küche: Schwein, Lamm, Rind, Huhn, Kalb, Kaninchen, alles da. Klassiker wie der Wurst-Käse-Salat oder eine Schweinsbratwurst mit Zwiebelsauce und Pommes



fehlen ebenso wenig wie ein Tomatenspaghetti-Kinderteller. Und ja: auch ein Lachs und eine Forelle haben sich in die Karte geschummelt! Auf die Besprechung der Weinkarte verzichte ich, da sie äusserst umfangreich und ich äusserst unbedarft bin, was Wein anbelangt! Das Gasthaus selber ist ebenso gross wie die Speise- und Getränkekarten: Neben dem Gastraum gibt’s ein Stübli, einen Saal, die bereits erwähnte Terrasse und eine sogenannte «Locanda», ein an die Gartenterrasse anschliessender, gedeckter Raum. Bei 30 Grad im Schatten intereressiert allerdings nur die Terrasse - und die ist wahrlich fantastisch. Zwei Kastanienbäume reichen aus, um den ganzen Platz flächendeckend zu beschatten. Das schlägt jeden noch so grossen und modernen Sonnenschirm, denn Bäume haben bekanntlich den Vorteil, dass sie Luft durchlassen und trotzdem Schatten spenden – und zwar richtigen, kühlen Schatten! Der Nachteil eines derart perfekten Blätterdaches liegt natürlich auf der Hand: Man will nicht mehr aufstehen und raus ins viel zu helle Leben, darum bleibt man halt etwas länger sitzen. Und bestellt noch eins. Oder zwei. Landgasthof Iselishof, Zofingerstrasse 1, Vordemwald Mittwoch und Donnerstag Ruhetage

Die Schlümpfe und ich – da war und ist nicht viel dazu zu sagen. Gut hundert verschiedene Ausführungen dieser kleinen Gummi-Wesen existieren. Da man die Dinger höchstens sammeln und in einem Setzkasten (gibt’s das noch?) endlagern, aber kaum damit spielen kann (die armen Siechen können ja nicht mal den Kopf drehen), weckten sie mein Interesse nie. Im Gegenteil: der «Gesang», den die Schlümpfe bis heute auf unzähligen «Hit-Samplern» absondern, ist wahnsinnig nervtötend, aber immerhin leicht nachzuahmen (für die Papa-Schlumpf-Imitation inhalieren Sie eine Ballon-Ladung Helium, für die Schlumpfine braucht es eher zwei). In der Adoleszenz war ich eine Zeit lang etwas neidisch auf die Schlümpfe, denn wer – ausser ein Schlumpf - darf schon ungestraft rund um die Uhr blau sein? Ein Saufschlumpf existiert zwar keiner, aber Sie wissen ja: ein Schlumpf säuft nicht, er schlumpft höchstens mal ein, zwei Stangen. Dann schlumpft er torkelnd nach Schlumpfhausen und schlumpft sein Schlumpfengesicht ins Kissen, wenn er nicht zuerst noch schnell den Magen entschlumpfen muss. Das Schlumpfenleben ist unter anderem deshalb einfach, weil man die Schlumpfsprache innert Kürze beherrscht. So simpel sollte unsere Menschensprache auch sein! Etwas in diese Richtung dürften sich auch jene Menschen – viele von ihnen sind in der Unterhaltungsbranche tätig – gedacht haben, die sich seit einiger Zeit im Wesentlichen auf ein einziges Verb beschränken. Egal, ob der debile Florian Silbereisen gerade einen seiner unterirdischen Playbackauftritte abliefert, ein dreijähriges Mädchen für seine Mutter ein Tänzchen aufführt, ein österreichischer Narzisst mit dem Fallschirm aus der Stratosphäre springt oder sich ein klapperdürres Mädchen beim Fotoshooting für GNTM wahnsinnig wagemutig aus 30 Zentimetern in einen Pool stürzt: sie alle rocken. Noch besser: Sogar ein Gewitter kann rocken oder eine Pizza! Der Duden, heiliger Gral der Deutschen Sprache, hat mit «(umgangssprachlich) begeistern» gar eine neue Bedeutung von «rocken» aufgenommen. Dass damit das Wesen von «rocken» nicht mal ansatzweise erfasst ist, dürfte allen klar sein. Der Mief von kaltem Zigarettenrauch, leeren Bierflaschen, fettigen, verschwitzten Haaren und ausgelatschten Schuhen haftet an «rocken» ebenso wie eine auf der Kippe zur Aggression stehende Energie in Form von Lautstärke und Dissonanz. Rock ist dreckig, bedrohlich, unzähmbar und wild. Denken Sie doch nächstes Mal darüber nach, wenn Sie finden, Ihr neues, durchgestyltes iPhone rocke gewaltig. Und fall Sie es vergessen haben sollten: Man kann bei jeder Gelegenheit auch problemlos «Hammer!» oder «geil!» sagen. schwe@regiolive.ch

www.iselishof.ch

 www.regiolive.ch/faehnlifraesser

17


VERANSTALTUNGEN JUNI / JULI / AUGUST 2014 Ausstellungen / Messen

25.07. - 26.07. Wasserfest, Aarburg

07.06. - 28.06. Beat Hofer (Rothrist),

30.07. Sagenhafte Wandernacht,

15.07. - 24.08. Open Air Kino, Aarau

Galerie Geissbühler – Zofingen

Schulhausplatz – Wikon (20:30)

18.07. - 26.07. Blue Balls Festival, Luzern

10.06. - 28.06. Aquarelle der Senioren-Malgruppe

02.08. Turnier und Sommernachtsfest des BSC,

28.07. - 05.08. Open Air Kino, Olten

der Pro Senectute, Pro Senectute – Zofingen

Sportplatz/Turnhalle – Bottenwil

31.07. Woog Open Air, Aarburg

15.06. - 02.11. «Einkaufen in Oftringen»,

08.08. - 10.08. Kilbi, Walterswil

01.08. - 02.08. Feelgood-Festival, Niedergösgen

Ortsmuseum – Oftringen

10.08. Brunch des Alterszentrum,

01.08. - 14.08. Open Air Kino, Langenthal

21.06. - 07.07. Bücherflohmarkt, Bibliothek – Oftringen

Sunnmatte – Kölliken (10:00)

05.08. Andreas Gabalier & Trauffer,

28.06. Monatsmarkt, Milchhüsliplatz – Uerkheim (08:00)

13.08. Öffentlicher Spielabend,

Heitereplatz – Zofingen

05.07. - 06.07. Brocante, Aarburg

Ludothek – Zofingen (20:00)

06.08. Magic Night, Heitereplatz – Zofingen

10.07. Monatsmarkt, Altstadt – Zofingen

14.08. Einweihung Generationenspielplatz,

07.08. VolksSchlager Open Air, Heitereplatz – Zofingen

14.08. Monatsmarkt, Altstadt - Zofingen

Pflegeheim Sennhof – Vordemwald (18:00)

08.08. - 10.08. Heitere Open Air, Heitereplatz – Zofingen

16.08. Kunstmarkt, Zofingen

16.08. Pizzafest der Musikgesellschaft,

09.08. - 10.08. Jazz Weekend, Markthalle – Zofingen

30.08. Monatsmarkt, Milchhüsliplatz – Uerkheim (08:00)

Turnhalle – Uerkheim (17.00)

14.08. - 16.08. Hirzenberg Festival, Hirzenberg – Zofingen

16.08. - 17.08. Waldfest der Musikgesellschaft

15.08. - 16.08. Funk am See, Luzern

Safenwil-Walterswil, Im Holz – Safenwil

15.08. - 14.09. Lucerne Festival, Luzern

Clubs / Parties 28.06. Schülerdisco, Obristhof – Oftringen (18:00) /

22.08. - 24.08. 40 Jahre Alterszentrum

16.08. Blasmusik Open Air, Kirchleerau /

Cuba Tonight, Bären-Saal – Aarburg (21:00) / 30plus

Moosmatt, Murgenthal / 9. Dorfgrillete des

18. Street-Music Festival, Solothurn

– House, Moonwalker – Aarburg (21:00) / Saturday

Turnvereins, Strengelbach

21.08. - 24.08. Moonlight Classics, Kirchplatz – Zofingen

23.08. Falkenhof-Fest, Falkenhof – Aarburg (10:00)

22.08. - 30.08. Open Air Gränichen, Gränichen

Nite Fever, Terminus – Olten (23:00) 05.07. Ü25 - Die Beste, Terminus – Olten (23:00)

24.08. Sommerfest der Reformierten Kirchgemeinde,

27.08. - 31.08. Jazzfestival, Willisau

26.07. Saturday Nite Fever, Terminus – Olten (23:00)

Kirche – Aarburg (10:30)

29.08. -30.08. Musig i de Altstadt, Aarau

01.08. - 02.08. Küngoldinger Sommerfest,

28.08. Donnerstags-Kafi und –Gipfeli, Bibliothek –

Schulhaus – Küngoldingen

Rothrist (09:30)

02.08. Ü25 - Die Beste, Terminus – Olten (23:00)

28.08. - 30.08. Beizlifest, Kölliken

27.06. Einwohnergemeindeversammlung, Safenwil

30.08. Saturday Nite Fever, Terminus – Olten (23:00)

29.08. Fischessen des Musikvereins,

14.07. Waldumgang, Reitnau

Geselliges 26.06. Donnerstags-Kafi und –Gipfeli, Bibliothek – Rothrist (09:30)

Politik

Pausenplatz – Bottenwil

31.07. Bundesfeier, Attelwil-Reitnau/Bottenwil/

31.08. Quartierfest im Kindergarten,

Murgenthal/Strengelbach/Uerkheim/Vordemwald

Alte Zofingerstasse – Aarburg (11:00)

01.08. Bundesfeier, Aarburg/Brittnau/KirchleerauMoosleerau/Kölliken/Oftringen/Rothrist/Safenwil/

27.06. - 28.06. Sommernachtsfest des

Konzerte

Staffelbach/Wiliberg/Zofingen

Männerchors, Reitnau

28.06. Handharmonika-Club Brittnau, Perry-Center

23.08. Waldgang, Bottenwil

28.06. Tag der offenen Tore, Zentrum Eichhölzli –

– Aarburg (10:00) / Knows The Cuckoo, Kommende –

29.08. Jungbürgerfeier, Brittnau / Waldgang, Rothrist

Mühlethal (10:00)

Reiden (20:00)

30.08. Waldgang, Rothrist

29.06. Brunch im Altersheim, Strengelbach

01.07. Musikschulkonzert Gitarre, Bass & Gesang,

30.06. KOOS- Schulschlussfeier, Attelwil /

Aula Johanniterschulhaus – Reiden (19:30)

Sport

Grillabend des Frauenturnvereins, Reiden

03.07. Kanti-Bänd, Bluesaholics & Downtown Club,

6.06. - 06.07. 11. Hohwartcup (Tennis),

02.07. Männer zocken!, Obristhof – Oftringen (19:00)

Lindenplatz – Zofingen (18:00)

Tennisplatz – Glashütten

03.07. Zapfenstreich, Altstadt - Zofingen

04.07. Pull Up Orchestra, OX-Markthalle –

27.06. De schnällst Uerkner, Uerkheim

04.07. Kinderfest, Zofingen

Zofingen (17:00)

28.06. Kantonalfinal UBS Kids Cup (Leichtathletik),

04.07. - 05.07. Fischessen der Musikgesellschaft,

31.07. Woog Open Air, Aarburg

Zofingen

Vorplatz MZH – Staffelbach

09.08. Glockenspielkonzert mit George Matthew

29.06. Bergrennen (Autorennsport), Reitnau

05.07. Waldfest des Gemischten Chors, Riken

Jr., Stiftsturm – Zofingen (11:00) / Kammermusik

05.07. Velo-Trial Schweizermeisterschaft 2014 und

(16:00) / Hörnliessen des Gemischten Chors,

mit dem Duo Alouette, Praxiskeller – Rothrist (19:00)

Swiss-Cup-Lauf, Vordemwald

Lindenhof – Safenwil

16.08. Linard Bardill, Kommende – Reiden (18:00)

16.07. - 20.07. Nationaler Concours (Reiten),

09.07. Öffentlicher Spielabend, Ludothek –

23.08. Klavierabend mit Rolf Plagge, Kulturhaus

Dagmersellen

Zofingen (20:00)

West – Zofingen (19:30)

09.07. - 10.07. Circus Knie, Heiternplatz – Zofingen

26.07. - 03.08. Swiss Junior Trophy (Tennis), Oberentfelden

09.07. - 06.08. In der Bibliothek is(s)t man gern!,

Open Air

Bibliothek – Rothrist (11:00)

30.06. New Orleans meets Zofingen,

01.08. - 03.08. Concours mit AG-Meisterschaft

13.07. Brunch des Alterszentrum,

Altstadt – Zofingen

(Reiten), Holziken

Sunnmatte – Kölliken (10:00)

03.07. Chrutwäje Open Air, Schachen – Aarau /

02.08. - 03.08. 24-Stunden-Rennen (Rad), Schötz

16.07. - 17.07. Kilbi des Gemeinnützigen Frauen-

Zapfenstreich, Altstadt – Zofingen

08.08. Faustballturnier der Männerriege, Strengelbach

vereins, Schulhaus – Wikon

03.07. - 06.07. Solothurn Classics, Solothurn

09.08. Leichtathletik-Nachwuchsmeeting, Zofingen

20.07. Waldfest der Hornussergesellschaft

07.07. - 03.08. Open Air Kino, Zofingen

10.08. Junioren B-Turnier des FC Kölliken,

Balzenwil, Glashütten (09:00)

10.07. - 18.08. Open Air Kino, Luzern

Walke – Kölliken

18

 www.regiolive.ch/agenda

01.08. Beachturnier, Beachvolleyfeld – Uerkheim


16.08. Faustballturnier des TV, Sportplatz – Staffelbach / De schnällscht Wikoner, Wikon 16.08. - 17.08. Dörfli-Cup des IHC (Inlinehockey), Rothrist / Aargauer Meisterschaften Frauen (Geräteturnen), Schöftland 17.08. Junioren D-Turnier des FC Kölliken, Walke – Kölliken 23.08. RCA Clubregatta, Bootshaus – Aarburg / Aargauer Meisterschaften (Behindertensport), Rothrist 23.08. - 24.08. Aargauer Meisterschaft Nachwuchs G+P (Schiessen), Buchs/Kölliken 28.08. Tag der offenen Tore des Ruderclubs, Bootshaus – Aarburg 29.08. - 31.08. Faustball-EM der Männer, Olten 30.08. Kölliker OL, Wiliberg 30.08. - 31.08. Fussballturnier des Sport Fan Clubs, Strengelbach

Vorträge / Workshops 28.06. Neophytenbekämpfung der Buntspechte, Bottenwil 07.07. Verweilen mit Mozart: «Mozarts persönliche Bibliothek», Mozartraum – Aarburg (18:00) 11.07. Kleinstrukturen-Tour der Buntspechte, Bottenwil 14.07. - 19.07. Steinbildhauer-Workshop, Altstadt – Zofingen 04.08. Verweilen mit Mozart: «Die Flöte zur Zeit Mozarts», Mozartraum – Aarburg (18:00) 18.08. Schnupperübung bei der Feuerwehr Zofingen, Feuerwehrmagazin – Zofingen (19:30) 29.08. Arbeitstag Reservat Kaltacker des NVV, Staffelbach (17:00) 31.08. Jubiläumsreise NVVB/Buntspechte, Gemeindeplatz - Bottenwil

SWINGING MARKTHALLE Während auf dem Heitere oben den Rock / Pop- und Hip-Hop-Klängen gelauscht wird, sind in der Zofinger Markthalle jazzige Töne zu geniessen.

B

ereits zur Tradition geworden ist das Weekend in der offenen Markthalle, das vom Jazzclub Zofingen organisiert wird und neben hochstehenden Bands jeweils auch ein leckeres kulinarisches Rahmenprogramm durch das Hotel Zofingen anbietet. So etwa kann am Sonntagmorgen ausgiebig gebruncht werden, während man den Klängen der auftretenden Bands zuhört. Am Samstag sorgt die Wynavalley Oldtime Jazzband mit fetzigem Dixieland, Swing und Blues für musikalische Furore. Die sieben Musiker, darunter der Aargauer ex-Regierungsrat Peter C. Beyeler, pflegen ihre gemeinsame Leidenschaft zu stets ideenreichen, frischen und mitreissenden Kompositionen über die Grenzen des Jazz hinaus, wobei solider New-Orleans-Jazz und Themen des Swing die tragenden Säulen bilden mit Schwerpunkt der 20er- und 30er-Jahre. 7 For Jazz, eine Mischung aus Profis und Amateurmusikern, will allen Jazzbegeisterten unterhaltsame Konzerte und Anlässe auf möglichst hohem Niveau bieten. Die Combo hat ein Programm zusammengestellt, welches die typischen Tunes, Balladen und Songs der DixielandÄra beinhaltet. Angereichert mit eigenen Arrangements und Standards aus der Dixieland- und Bluesliteratur ist ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Repertoire entstanden, welches durch Features der Solisten ergänzt wird. An der Sonntagsmatinée wird mit der Little Town Jazzband mit Gastsänger Bernita Bush ebenfalls dem Swing und Dixie gefrönt. Bush, geboren in Cincinnati Ohio (USA), war als Kind Chormitglied und Solosängerin – für sie ist Singen eine wichtige Form, sich selbst auszudrücken. Nicht von ungefähr ist sie deshalb auch in der Jazzmusik zu Hause, wobei ihre Vorbilder gleich die grossen Zwei sind: Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan! Als die Little Town Jazz Band im Jahre 1961 gegründet wurde, hätte wohl niemand gedacht, im Jahr 2011, das 50-Jahr- Jubiläum feiern zu dürfen. Die sieben Musiker spielen einen swingenden Jazz, der durch seine Musikerpersönlichkeiten geprägt wird und schon vermehrt für gute Stimmung unter den Zuhörern gesorgt hat.

FOLKIGER ROSENGARTEN Es sind jeweils unkonventionelle Klänge, die am Bordun- und Folkfestival Zofingen im Rosengartenareal erklingen. Aber umso lebensbejahendere. um vierten Mal schon organsiert der Verein Bordun- und Folkfestival Zofingen Ende September das Festival, das sich zu einem nicht mehr wegzudenkenden Anlass im Zofinger Kulturleben entwickelt hat. Im romantischen Gelände des Rosengartens werden jeweils Bands präsentiert, die sich den traditionellen Weisen aus aller Welt verschrieben haben. Eine umfassende Bewirtung mit Pasta, Grilladen, Kuchen- und Kaffeebar sowie einer breiten Palette an Getränken runden den Anlass ab, bei dem die ganze Familie einen gemütlichen Samstag erleben kann. Auch dieses Jahr werden am Bordun- und Folkfestival wieder Klänge aus den verschiedenen Gebieten unserer Erde dargebracht. Gestartet wird mit Schottland und der Swiss Midland Pipe Band, deren «Eindudeln» des Anlasses bereits zur Tradition geworden ist. Bogroad nimmt dann das Publikum mit nach Irland mit Reels und Jigs, die in die Beine fahren. Und wer noch nicht genug von irischer Musik hat, darf sich gerne gleich noch für den Irish-Workshop anmelden. ela ela trumpfen mit Melodien aus Griechenland auf. Mit Laïka und Rembetiko werden sie dafür besorgt sein, dass südländische Stimmung im herbstlichen Zofingen aufkommen wird. Packend, frisch und virtuos spielt Musique En Route Trouvaillen aus dem wilden Osten, knackige Balkanrhythmen und verträumte Melodien für das Fern- und Heimweh. Martin Brennecke mit seinem Didgeridoo, Paravent und Koenix (Bild), die sich ganz dem musikalischen Mittelaltergeschehen hingeben, runden die Auftritte ab, die einerseits auf der Open-Air-Bühne, andererseits in der alten Abdankungshalle stattfinden werden. Eine interessante, kulturelle Weltreise ist somit garantiert. Texte: guez@regiolive.ch, Bilder: zVg

Z

17. Jazz-Weekend Zofingen, Sa & So, 9. & 10. August 2014,

Samstag, 20. September 2014, 14 Uhr,

19 & 10 Uhr, Markthalle Zofingen

Rosengarten-Areal Zofingen

www.jazzclub-zofingen.ch

www.folkfestival-zofingen.ch

 www.regiolive.ch/agenda

19


DA S WA S S E R F E S T

Strom, Licht, Kommunikation und Multimedia – sicher von Erhard Keller.

Das OpenAir Spektakel in

AAR B U R G .

her von sic

G RO S S E S MUSIK­ F E U E RWE R K .

r. le

hard Kel r E

Freitag + Samstag

ng > Beratu g > Planun tion > Installa > Service f > Verkau

...

// Bar- und Foodstreet // Grosser Luna Park // Flösserhaus Freitag + Samstag

25. – 26. J U L I 2 0 1 4 Elektrotechnische Unternehmungen

Veranstalter:

Untere Brühlstrasse 34 | CH-4800 Zofingen Tel. 062 745 80 00 | elektro@kellerag.ch | www.kellerag.ch

GZ

Starte hier deine Karriere!

GEWERBEVEREIN

Die Lehrstellenbörse mit Lehrplätzen für über 30 Berufe findest du unter: www.gewerbe-zofingen.ch

www.gyger-brack.ch | 062 745 51 00


präsentiert von:

1. + 2. August

n Mitm–a&c–he Gewinnen

2014

QUIZ OFFENE LUFT FÜR DAS GEHIRN Bevor es an die Open Airs geht, kann hier nochmals kurz der Intellekt getestet werden. Und das Glück, schliesslich gibt es feine Preise zu gewinnen!

1

Wieso findet dieses Jahr das Open Air «St. Peter at Sunset» in Kestenholz nicht statt? Der Veranstalter ging Konkurs Das Konzertgelände wird saniert Das Open Air findet nur alle 2 Jahre statt

2

E A I

Was / wer tritt dieses Jahr am Heitere Open Air zum ersten Mal auf? Künstler/in aus Asien Bands, die mit «Q» beginnen Ein 16-köpfiges Orchester

3

Welcher Kanton ist bei den Schweizer Künstler / innen

4

Wen findet man an einem Open Air im «FOH»?

dieses Jahr am Heitere Open Air nicht vertreten? Basel-Land Zug Graubünden

Samariter Techniker Bands

5

N T R

N E S

L M P

Wer organisiert das Andreas-Gabalier-Konzert am Dienstag

der «Heitere»-Woche? ABC Production AG act entertainment ag Good News Productions AG

A K M

6

26 Filme lassen sich dieses Jahr im Open Air Kino Zofingen

7

Wo steht denn eigentlich das älteste, immer noch betriebene Freiluftkino? Broome, Australien Droome, USA Froome, England

geniessen. Wie lange dauert der längste? 134 Minuten 150 Minuten 180 Minuten

A E G

I L S

8

Statt der Open-Air-Diskothek «Motion» findet dieses Jahr das «Isle of Dreams» in Basel statt, das noch in zwei weiteren Ländern stattfindet. In welchen? Belgien & Dänemark T Türkei & Israel C Ungarn & Griechenland S

9

Welcher dieser «Magic Night»-Künstler hat bislang am meisten LPs / CDs herausgebracht? (ohne Compilations) Jimmy Cliff T Mike & The Mechanics O Bryan Ferry I

10

Wie oft traten bisher am VolksSchlager Open Air regiolive.ch-Redaktor Reto Porter und Moderator Sascha Ruefer für ein Video aufeinander? 3 H 4 E 5 I

11

Welches langjährige deutsche Gross-Open-Air findet/fand dieses Jahr zum letzten Mal statt? Wacken Open Air P Rock am Ring M Southside Festival N

12

Und welches geht/ging in der Schweiz zum ersten Mal

über die Bühne? Rock im Ring Rock the Ring Rock auf dem Ring

G E S

L

ösen Sie die Fragen und notieren Sie sich die Buchstaben zu den richtigen Antworten, welche ein auf den ersten Blick unkonventionelles Lösungswort ergeben. Senden Sie dieses bis Samstag, 12. Juli, schriftlich an Zofinger Tagblatt AG, regiolive-Quiz, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen oder senden Sie ein Mail mit Betreff «regiolive-Quiz» an news@ztonline.ch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 1. Preis: 2 × 2-Tagespass Feelgood Festival Niedergösgen, 1.-2. August 2014, Wert 178.– 2. Preis: 1 × 2 Tickets Andreas Gabalier, 5. August 2014, Heitere, Zofingen, Wert 170.– 3. Preis: 1 × 2 Tickets Magic Night, 6. August 2014, Heitere, Zofingen, Wert 150.–

Die Lösungen sowie die Gewinner werden ab 14. Juli auf www.regiolive.ch publiziert.

 www.regiolive.ch/quiz

21


KICK ASS! Als relativ junges Festival ist das Rock Altitude in Le Locle bereits nicht mehr aus der welschen Open-Air-Landschaft wegzudenken.

M

it Morcheeba, Down, Converge Kruger und Kadebostany bewiesen die Macher des sympathischen Rock-AltitudeFestivals in Le Locle wieder einmal ganz geschickte Organisatoren-Händchen. Auf 1000 Meter über Meer wird vom 14. bis 16. August wieder das präsentiert, für was das Open Air steht: feinster, alternativer Rock abseits der ganz grossen Bands, dafür aber umso authentischer. Dabei werden in Le Locle die Stimmungen verteilt – der Freitag kickt einfach nur Ass, Donnerstag und Samstag sind nicht ganz dermassen extrem. Der Donnerstag hält bereits genug Perlen bereit, um dem Rock Altitude das Label «superb» zu vergeben: die legendären Truckfighters konzertieren mit deftigem Stoner, der Amerikaner Glitch Mob bietet ausserordentlichen Dubstep und die Rambling Wheels verfeinern das Ganze noch mit Folk-Rock, der die Beine zum Tanzen bringen wird. Lokal und international wird’s dann am Freitag. Impure, Kruger und

22

 www.regiolive.ch/ausgehen

Kunz vertreten bestes eidgenössisches Gitarren-Schaffen – hart aber herzlich! Mit den New Orleanern Down und dem unkapputbaren Phil Anselmo am Gesang geht’s dann international zur Sache. Unterstützt wird das Metal-Imperium von den Bostoner Hardcore-Punk von Converge sowie Red Fang, die ihren Sludge- und Stoner-Rock-Band aus Portland, Oregon, mitbringen. Der letzte Tag, Samstag, schraubt dann die Lautstärke und Intensität etwas herunter. Aber nur wenig, versprochen! Denn die Grungers Diasgony als seicht zu bezeichnen wäre frech. Und ebenso haben die Trip-Hopper von Morcheeba und Kadebostany, die nicht nur eine Band, sondern gleich eine Republik gründeten, auch noch ein paar härtere Takte mitzureden.  Text: guez@regiolive.ch, Bild: zVg Donnerstag bis Samstag, 14. bis 16. August 2014, Le Locle (NE)

 www.rockaltitude.ch


Z’ROTHRISCHT FÄGTS! Die Pfunds-Kerle und die Säntisfäger sind neben der Kulinarik die Hauptattraktionen des Rothrister Skifests.

Z

um 36. Mal wird mitten im Sommer der Winter zelebriert – natürlich am legendären Ski-Fest Rothrist. Der traditionelle Anlass ist aus dem Rothrister Dorfleben nicht mehr wegzudenken und der alljährliche Zuschauerandrang an den drei Tagen lässt darauf schliessen, dass das Fest niemand mehr missen möchte. Musikalisch aufspielen werden dieses Jahr zwei Combos, die Garanten für eine ausgelassene Party sind. Die drei Pfunds-Kerle aus Pfunds im Tirol (Freitag) sind bereits seit über 20 Jahren im Auftrag der Volksmusik unterwegs. Das Markenzeichen von Paul und Martin Köhle sowie Josef Wachter ist dabei die Vielfalt. Eine exzellente Mischung aus Kabarett, Show und Stimmungsmusik bis hin zu aktuellen Charts-Hits werden bei der Darbietung mit rund 20 Instrumenten präsentiert. Mittlerweile gehören die Pfunds-Kerle zu einer der meistgesuchten Gruppen in ihrer Branche.

Gute Laune nicht verlieren Etwas weniger Anreisezeit werden die Säntisfäger aus Appenzell (Samstag, Bild) haben. Seit nunmehr 14 Jahren tourt das Quartett durch die

NAME: AUSSTATTUNG: PREIS:

Länder und konnte so den Bekanntheitsgrad kontinuierlich steigern und sich ein treues Fanpublikum erspielen. Ihre Auftritte sind Oden an das Leben. Stets ist zu spüren: Hier sind vier Leute, die das Leben feiern, und zwar in all seinen Facetten. Die Vollblutmusiker wissen: Selbst wenn mal was schief geht, ist das kein Grund, seine gute Laune zu verlieren.

Sonntagsbrunch als Institution Neben der musikalischen steht beim Skifest, das vom Skiclub Rothrist organisiert wird, jedoch stets auch die kulinarische Unterhaltung auf dem Programm. Ob ein feines Risotto oder ein leckerer Drink an einer der diversen Bars – der Magen wird nicht zu kurz kommen. Und der Brunch am Sonntagmorgen ist eine Institution, die entgehen zu lassen schon fast nicht drinliegt. Und wäre das Programm zur Freude noch nicht genügend Anlass, so ist das Skifest auch dieses Jahr – ausser dem Sonntagsbrunch – gratis! Text: guez@regiolive.ch, Bild: zVg Freitag & Samstag, 11. & 12. Juli 2014, Schulhaus Dörfli Rothrist

 www.skifest-rothrist.ch

XV XL XS

SUBARU XV 4x4 ab Fr. 23’900.–.

NTAUSCH-O FFERTE JETZT: SPEZIELLE EI

.

Abgebildetes Modell: Subaru XV 1.6i AWD Swiss one, man., 5-türig, 114 PS, Fr. 23’900.–. Energieeffizienz-Kategorie D, CO2 151 g/km, Verbrauch gesamt 6,5 l/100 km. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagenmodelle (markenübergreifend): 153 g/km.

Äussere Luzernerstrasse 21, 4665 Oftringen Tel. 062 797 22 44 www.garagekonstantin.ch 2279957

 www.regiolive.ch/ausgehen

23


16.07. bis 03.08.2014 schützi olten

ter n u s o f In e ll e u t Ak www.youcinema.ch

BESTSELLER, NEUENTDECKUNGEN, DOKUS & CLASSICS open youcinema bietet dieses Jahr neben einem guten Film-Mix auch Live-Auftritte

K

inoKoni Schibli hat für das diesjährige open youcinema auf der Schützenmatte in Olten eine Palette an Filmen ausgewählt, welche für jeden Geschmack etwas bieten. Wer etwas anspruchsvollere Filme mag, wird unter dem Regie-Debüt von John Torturro‘s «Fading Gigolo», der Bestseller-Verfilmung von Martin Suters Buch-Vorlage «Der Koch» oder «Dr Goalie bin ig» auswählen können. «Gravity», die oscargekrönte Weltall-Geschichte mit Sandra Bullock und George Clooney, sowie die Vorpremiere von «Transformers: Age of Extinction» bieten bildgewaltige Erlebnisse, die auf einer grossen Leinwand und unter freiem Himmel die beste Wirkung entfalten. Unter die Kategorie Neuentdeckungen fällt die deutsche Komödie «Wir sind die Neuen», in welcher die Toleranz dreier jungen Studenten massiv auf die Probe gestellt wird, als auf dem gleichen Stockwerk zwei Männer und eine Frau älteren Semesters einziehen und die 68er aufleben lassen. In die gleiche Kategorie passt das Drama «Jersey Boys», welches den Aufstieg und den Fall einer gloriosen Boy Band in den 50er Jahren begleitet. «Mikrokosmos Gassenschau» bringt die Karls Kühnen auf die Leinwand. Der Dokumentarfilm schaut hinter die Kulissen der verrückten Theatertruppe. Begleitet wird der Film von einem Live-Auftritt. Schon lange ist dem youcinema-Eventmanager Roger Brogli die Idee einer Classic-Film-Night vorgeschwebt. Mit dem unvergesslichen FliegerFilm «Top Gun» aus den 80er-Jahren feiert die Filmreihe Classics Premiere und wird nach dem open youcinema in den Kinos yon youcinema weitergeführt. Ein unterhaltsames Programm für den Nationalfeiertag gesucht? Für einmal wird auf dem Open Air Kino-Gelände kein Film gezeigt, sondern der Komiker und Liedermacher Peach Weber macht den 1. August mit Auszügen aus seinem neusten Programm zu einem Highlight. Für den kulinarischen Teil ist mit einem grossen Grill-Angebot gesorgt.  Text: dk, Bild: zVg open youcinema, 16. Juli bis 3. August 2014, Schützenmatte, Türöffnung: 18.30 Uhr, Filmbeginn: ca. 21.15 Uhr.

Infos & Tickets: www.youcinema.ch


Publireportage

MANUKA: EINZIGARTIG IM GESCHMACK – UND DAZU GESUNDHEITSFÖRDERND Manuka Honige aus Neuseeland übertreffen die antibakterielle Wirkung unserer heimischen Honige um ein Vielfaches.

D

ie Südseemyrte (Leptospermum scoparium), auch Neuseelandmyrte oder Manuka genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Myrtengewächse. Sie ist in den bergigen Regionen Neuseelands und des südöstlichen Australiens beheimatet. Der Botaniker Joseph Banks, ein Mitglied der Expedition James Cooks, beobachtete wie die Maori unterschiedliche Bestandteile der Südseemyrte verwendet haben, um damit Leiden wie etwa Magen-Darmbeschwerden, Erkrankungen der Blase, Erkältungen, Hautkrankheiten und sogar Wunden zu kurieren. Die Pflanze enthält ätherische Öle, die antientzündlich und antibakteriell wirken. An ihr gesammelter Honig wird in verschiedenen Kliniken zur Wundheilung mit grossem Erfolg eingesetzt.

Manuka-Honig UMF® - bringen Ihren Stoffwechsel in Schwung Während die antibakteriellen Eigenschaften aller Honigarten seit Jahrhunderten bekannt sind, haben Laboruntersuchungen gezeigt, dass Manuka Honig besonders bemerkenswerte antibakterielle Eigenschaften besitzt, die nur in Pflanzen der Gattung Leptospermum vorkommen. Diese werden als «Unique Manuka Factor» (UMF®) bezeichnet. Manuka Honig ist für seinen einzigartigen Geschmack und seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass UMF® Manuka Honig gegen eine ganze Reihe von Bakterien wirksam ist. UMF® ist weltweit der einzige Standard zur Bewertung und Messung der antibakteriellen Eigenschaften von Manuka Honig. Die UMF®-Zahl gibt die antibakterielle Wirkung von Manukahonig an. Je höher der UMF® Faktor, desto höher die antibakterielle Aktivität. UMF® ist ein eingetragenes Warenzeichen der AMHA (Active Manuka Honey Association) und darf nur von lizensierten Herstellern verwendet werden, welche die hohen Anforderungen an dieses Label erfüllen.

Medihoney™ - für Ihre Hautpflege und Wundheilung Die Medihoney™ Medizinprodukte sind zur äusserlichen Anwendung bestimmt. Auf der Basis des Manuka Honigs erzielen die Produkte eine verblüffende Wirkung bei leichten Verbrennungen, schlecht heilenden Wunden, offenen Beinen, Ekzemen und Hautreizungen oder einfach als Desinfektion bei Schürfungen und Schnittwunden. Die antibakterielle Wirkung der Medihoney™ Produkte ist vergleichbar mit einer 18%igen Phenol-Lösung. Klinische und Invitro-Untersuchungen haben gezeigt, dass Medihoney™ schon in niedrigen Konzentrationen gegen ein breites Spektrum von Bakterien wirkt.

HUNI®XA™ - für Ihre Gesichtspflege Seit hunderten von Jahren wird Honig als Quelle natürlicher Schönheit eingesetzt. Jetzt ist das Team der Comvita Wissenschaftler des Instituts für Innovation in der Biotechnologie (IIB) der Universität Auckland zu bahnbrechenden Forschungsergebnissen gekommen: Spezielle Konzentrationen von Manuka Honig enthalten aktive Verbindungen, die die Hautalterung verlangsamen können. Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil für die Festigkeit und Elastizität der Haut, so dass diese beim Abbau von Kollagen ihre Festigkeit verliert und Falten entstehen. Nachweislich hemmt Manuka-Honig die Aktivität einer Enzymgruppe, der Matrix Metalloproteinasen (MMPs), die das in der Haut vorhandene Kollagen abbauen können.

In Zusammenarbeit mit dem weltweit grössten Exporteur von Manuka-Produkten aus Neuseeland, importiert die Wanderimkerei BURKHARD die ManukaProdukte exklusive in die Schweiz. Überzeugen Sie sich von der Wirkungsweise sowie der höchsten Qualität dieses exklusiven Naturproduktes. www.wanderimkerei-burkhard.ch

 www.regiolive.ch

25


«60 kg weniger - leicht gemacht!» So funktioniert's:

alles normale Lebensmittel

Rufen Sie jetzt an Zofingen 062 752 07 14

ohne zusätzlichen Sport immer satt (keine Diät) alltagstauglich individuelle Einzelberatung auch für Diabetiker geeignet

nlos. ng koste 1. Beratu Sie mit uns! en Gewinn tscher e Bader Beatric Zofingen aus r! g leichte ist 60 k

Seit über 20 Jahren die nachhaltigste Lösung

Institut für Gesundheit, Wohlbefinden und Gewichtsabnahme www.paramediform.ch

ParaMediForm Zofingen Sylvia von Rotz-Wuffli Niklaus-Thut-Platz 23 4800 Zofingen zofingen@paramediform.ch

Tel 062 752 07 14 Schlank werden l Schlank sein l Schlank bleiben

Ferien im Hotel – vom ersten Kilometer an.

Das Autocenter Safenwil bietet seit 2008 auch Fahrzeugvermietungen im Freizeitbereich an. Insbesondere haben wir unsere Fahrzeugflotte mit modernen und zuverlässigen Wohnmobilen aufgerüstet. Alle diese Fahrzeuge sind neuwertig und können zu einem fairen Preis gemietet werden. Jetzt buchen!

www.freywohnmobil.ch

2282686

ärztlich empfohlen


F E L D V E R S U C H 

$ACKGELD Vier junge Menschen erhalten je 25 Franken und den simplen Auftrag: Kauft mit dem Geld etwas, was ihr am Heitere Open Air unbedingt braucht!

TAMARA SCHENKER, 19, POLYGRAFIN, setzt ganz auf Körperpflege und überzieht dafür das Budget mit 26.80 leicht.

LARA ALONSO, 20, FACHFRAU BETREUUNG, lässt für 25.75 ein wenig Ballermann-Stimmung auf dem Heitere aufkommen.

JULIEN SCHEIBER, 15, SCHÜLER, RRAHIM GASHI, 20, KONSTRUKTEUR, braucht nur Bier und Billig-Brille, um das Open Air zu überstehen und hat am Ende sogar 1.15 übrig.

ersteht für 23.90 Flip Flops, Chips und flüssige Energie-Lieferanten, weil er erst nächstes Jahr Bier kaufen darf.

Kostenaufstellung online:  www.regiolive.ch/feldversuch

27


NEUE HOBBYKÖCHE GESUCHT! Promi2cook geht im Herbst in die 5. Runde!

B

eim beliebten Koch-Wettkampf sucht regiolive.ch in einer dreiteiligen TV-Sendung auch dieses Jahr das perfekte Koch-Duo, bestehend aus einem Promi sowie einem Hobbykoch aus der Region. Und dennoch wird die Sendung in einer neuen Form daherkommen. Sie wird noch «lebendiger»! Live heisst das Zauberwort. Die Koch-Teams zelebrieren ihren Dreigänger neu vor Live-Publikum im you event center in Oftringen. Live produziert wird auch die TV-Sendung. Herausgefordert sind also nicht nur die Köche, sondern auch die TV-Macher. Die you Event-Hall wird für promi2cook extra in ein TV-Studio umgewandelt und die ISP Küchen AG sorgt für die nötige Koch-Infrastruktur. Das Live-Publikum – es stehen 100 Sitzplätze zur Verfügung – kann den Köchen nun direkt in die Koch-Töpfe schauen und die Live-Sendung zusätzlich auf der Grossleinwand mitverfolgen. Wieder mit dabei ist Koch-Coach Stevie Gut, der den Koch-Teams in heiklen Situationen zur Seite stehen wird. Moderiert wird die Sendung von Radio-Inside-Programmleiter David Kaufmann.

Wer tritt in die Fussstapfen des Siegerteams von 2013 mit Christa Rigozzi und Hobby-Köchin Corinne Kaufmann?

Für die drei Sendungen, welche vom 30. September bis 2. Oktober 2014 live aufgezeichnet werden, suchen wir nun Hobby-Köche. Kochen Sie gerne? Wollten Sie Ihr Lieblingsrezept schon lang mal einer breiten Öffentlichkeit präsentieren? Trauen Sie sich zu, mit einem Promi-Koch zusammen ein 3-Gang-Menu zu kochen? Dann bewerben Sie sich jetzt für unseren Koch-Wettkampf promi2cook. Teilnehmen lohnt sich. Nebst Ruhm und Ehre erhalten die Hobby-Köche Preise im Gesamtwert von CHF 3‘500.–. Alle Infos zum Projekt sowie ein Anmeldeformular finden Sie jetzt online unter www.promi2cook.ch oder www.regiolive.ch. Anmeldeschluss ist der 8. August 2014. Promi2cook sehen Sie ab Mitte Oktober im Kabelfernsehen auf dem Kanal von ALF sowie im Web auf regiolive.TV. Begleitet wird die Sendung durch Radio Inside, das Zofinger Tagblatt und die regionalen Wochenzeitungen.

www.promi2cook.ch / www.regiolive.ch


AUSGANG

IM NEW-ORLEANS-FIEBER Wenn in der Zofinger Altstadt Tausende Blues-Klängen horchen und ein feiner Duft von leckeren Speisen in der Luft liegt, dann hat das New-Orleans-Fieber die Thutstadt wieder erreicht.

Z

um mittlerweile 18. Mal organisiert der Kiwanis Club zwischen den Altstadtmauern das Musikfestival, das sich ganz den Tönen der grössten Stadt des US-Bundesstaats Louisiana widmet. Der musikalische Genuss wird mit Eden Brent gestartet (Bild), die mit ihrem Boogie-Piano und ihrer whiskyrauchigen Stimme fasziniert. Ebenfalls mit ausserordentlichem Stimmorgan wird Sydney Ellis das Zofinger Publikum begeistern und Rhythmen präsentieren, die von ihrer afro-amerikanischen Herkunft beeinflusst sind. Aus Tschechien stammt die Pilsner Jazz Band, die sich an der goldenen Ära des Dixieland und des Swings orientiert und als deutsche Gäste konnte die United Blues Experience eingeladen werden, die kraftvolle Bluesmusik zu ihren Wurzeln führt. Aus der Schweiz sind der bekannte und routinierte Bluesgitarrist Paul Camilleri, die Marching Presidents mit tanzbaren Partyklängen und Jazzeral mit einem abwechslungsreichen Repertoire aus Jazz, Blues, Country und Boogie Woogie auf den beiden Bühnen anzutreffen. Dazu gesellt sich Pascal Geiser, der den Blues nicht nur spielt, sondern sich in ihm findet und spürt. Ein Programm also, das diverse Höhepunkte zu bieten hat, selbstverständlich auch kulinarisch! Text: guez@regiolive.ch, Bild: zVg Montag, 30. Juni 2014, 17 Uhr, Altstadt Zofingen

www.new-orleans-meets-in-zofingen.ch

LEUCHTENDES STÄDTCHEN Das Wasserfest der Aarburger Pontonniere lockt auch dieses Jahr mit einem fantastischen Feuerwerk an den einzigartigen Aare-Flusslauf im Städtchen und präsentiert ein Rahmenprogramm, das für jede und jeden etwas beinhaltet.

O

b nun Festwirtschaften, Lunapark oder die erstmals 2004 ins Leben gerufene «Wasserfest-Lounge» mit einer Bühne direkt an der Aare mit Essen und Trinken, die immer in kürzester Zeit ausverkauft ist. Kein Wunder, bietet dieser Special Event doch Speisen & Getränke, einen reservierten und gedeckten Sitzplatz sowie Zugang auf die Aussichtsplattform vor und während des Feuerwerks. Zum Auftakt des Aarburger Wasserfests lädt der Lunapark wiederum Chilbigänger jeden Alters auf den Badiplatz. Von Freitag bis Sonntag wird abwechslungsreiches Fahrvergnügen von zahlreichen Ausstellern geboten – jede Menge Spass ist also garantiert! Wer sich nicht auf rasante Fahrt wagen will, der schlendert gemütlich durch die Feststände und trifft da und dort auf alte bekannte Gesichter. Denn das Wasserfest ist jeweils – trotz des überregionalen Charakters – auch Treffpunkt für Heimweh-Aarburger, die die Gelegenheit nutzen, ihre Heimat wieder einmal aufzusuchen. Das Feuerwerk – sicherlich die Hauptattraktion des Events – findet Freitag und Samstag jeweils nach dem Eindunkeln statt – und wird das Wiggertal zweimal mehr in seiner schönsten Pracht erscheinen lassen!  Text: guez@regiolive.ch, Bild: zVg Freitag & Samstag, 25. & 26. Juli 2014, Städtchen Aarburg

www.daswasserfest.ch

 www.regiolive.ch/ausgehen

29


10000 JEANSFACHGESCHÄFT

HOSEN IM GRÖSSTEN

Rassige, gut sitzende Qualitätsjeans für Damen und Herren jeden Alters. Wer das Besondere mag, ist im gäle Huus am richtigen Ort. Freundliche, fachlich geschulte Beraterinnen stehen gerne zur Verfügung.

In allen Grössen und Längen

beim Hochhaus Oftringen • 2-stöckig, 50 Meter lang

s’gäle Huus Zürichstrasse 11 4665 Oftringen

Telefon 062 797 20 13 Öffnungszeiten: • Ganzjährig Montag bis Samstag durchgehend geöffnet. • Donnerstag Abendverkauf.

2280306


KREGIO-LINKS Als Unternehmen mit über 25-jähriger Erfahrung im Fensterbau bietet die BAER Fensterbau AG, Rothrist, von der Beratung über die eigene Fabrikation und die Montage alles aus eigener Hand an. Besuchen Sie uns.

www.baerfensterbau.ch Die EW Oftringen AG ist ein modernes, konkurrenzfähiges Energieversorgungsunternehmen mit einem eigenen, fortschrittlich betriebenen Netz und einer qualitativ breit abgestützten Energiebeschaffung. Infos rund um die Firma auf…

www.ewoftringen.ch Die Zofinger Gottlieb Müller AG ist Ihr zuverlässiger Partner im Hoch- und Tiefbau sowie im Wohnungs-, Industrie- und Gewerbebau, mit umfassendem Service für Umbauten und Sanierungen und mit eigener Kundenzimmerei.

www.gottlieb-mueller.ch Die innovativste Bauunternehmung der Region! Leidenschaftliche Bauprofis, aktuelle Baustellen und Projekte, ein starkes Immobilienangebot und News rund um die Hallwyler-Familie… Baustark! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.hallwyler.ch HAMA Immobilien, Zofingen – die Adresse für Zuverlässigkeit, Kompetenz und Vertrauenswür­d­igkeit im Immobilienbereich. Ob Verkauf, Vermittlungen, Schätzungen oder Verwaltungen von Liegenschaften – wir beraten Sie gerne.

www.hama.ch Wollen auch Sie Ihre Website präsentieren? Ab CHF 110.– pro Ausgabe sind Sie dabei. Infos und Buchung: Telefon 062 745 96 90 oder info@regiolive.ch

THE ULTIMATE ELECTRONIC MUSIC EVENT 3-TAGE OPEN AIR FESTIVAL Das größte EDM Festival im Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich Isle of Dreams Stage, Cocoon Stage, Paradise Stage, Sankeys Stage, Camping auf dem Areal. Alle Infos & Tickets: www.isle-of-dreams.com

AVICII · DAVID GUETTA · SEBASTIAN INGROSSO · AFROJACK · CALVIN HARRIS U.V.A.

SBB RailAway-Kombi - Mit der Bahn fahren und dabei sparen! Profi tieren Sie von 20% Ermässigung auf die Bahnfahrt und 5% Ermässigung auf das Eintrittsticket. Das ermässigte SBB RailAway-Kombis ist ab 1. Juni am Bahnhof oder beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) oder auf sbb.ch/isleofdreams erhältlich.

TICKETVERKAUF SCHWEIZ: TICKETCORNER.CH & ALLE ANGESCHLOSSENEN VVK-STELLEN TICKETVERKAUF DEUTSCHLAND: EVENTIM.DE & ALLE ANGESCHLOSSENEN VVK-STELLEN

SA 02 08 2014 22H-06.30 MAAG HALLE ZURICH CARL COX I GUY GERBER LEN FAKI I MAREK HEMMANN LIVE ANDREA OLIVA KOLLEKTIV TURMSTRASSE LIVE AKA AKA FEAT. THALSTROEM LIVE FORMAT:B LIVE & DJ I STEFANO NOFERINI TORSTEN KANZLER I DANDI & UGO ANIMAL TRAINER AND MANY OTHERS


ACHTUNG, FERTIG, FILM AB!

G

anze 26 vergnügliche Abende verspricht das Open Air Kino Zofingen, das 2014 vom 7. Juli bis am 2. August zum achten Mal stattfindet. Im windgeschützten Hof des Gemeindeschulhauses lädt das Kino-Restaurant zum gemütlichen Auftakt ein, bevor der Genuss mit Vorpremièren, Oscar-Abräumern und Streifen aus der jüngeren Vergangenheit weitergeht. Auf dem Programm stehen zudem etliche Spezial-Abende, an denen Schauspieler, Filmemacher und Autoren persönlich anwesend sind und mit Hintergrundinformationen zum jeweiligen Film aufwarten. Text: cb, Bilder: zVg

Lachmuskeln kommen zum Einsatz

Gleich zwei Vorpremièren sind angekündigt: In «Fading Gigolo» wünscht sich eine Ärztin (Sharon Stone) eine Ménage à trois, was ihren Patienten (Woody Allen) auf eine Geschäftsidee bringt. Um Liebesmenüs für nur zwei Personen geht es in «Der Koch», wo der tamilische Wunderkoch Maravan mit Love Food einen speziellen Catering-Service gründet. Live zu Gast ist an diesem Abend mit Hanspeter Müller-Drossaart einer der Hauptdarsteller. Auf die Leinwand beim Gemeindeschulhaus melden sich auch zwei Erfolgsteams zurück: «Super-Hypochonder» kommt nämlich von den Machern von «Bienvenue chez les Ch’tis» und «The Wolf Of Wall Street» vereint Regisseur Martin Scorsese und Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio ein weiteres Mal.

Marco Rima stellt den Film «Achtung, Fertig, WK!» gleich selber vor. Er ist hierin wieder als Kommandant Reiker unterwegs, der seinen dienstuntauglichen Schwiegersohn zu einem militärischen Wiederholungskurs zwingt. In «Fack Ju Göhte», setzt ein Bankräuber alles daran, wieder an seine Beute zu kommen, die auf einer Baustelle versteckt wurde, aus der während seiner Haft eine Turnhalle geworden ist. Im Animationsfilm «Rio 2» ziehen Blu, Jewel und ihre drei Kids vom perfekten häuslichen Leben in Rio ins wilde Amazonas-Gebiet, wo sie herkommen. Ganz andere Temperaturen herrschen hingegen im zweifach Oscar-prämierten «Frozen – Die Eiskönigin», wo sich eine Prinzessin zusammen mit einem Eisverkäufer samt Rentier und einem Schneemann auf die Suche nach ihrer Schwester macht.

Gute Alternativen zum Fussball

Autoren zu Gast

Wer Fussball nicht (mehr) sehen mag, findet gute Filmkost als Alternative: Das indische Werk «The Lunchbox» schildert die intime Brieffreundschaft zwischen zwei Fremden. An den Halbfinal-Abenden werden «Dr Goalie bin ig» und «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand» gezeigt. Beide Filme stehen gegen Ende der diesjährigen Zofinger Spielzeit nochmals auf dem Programm, letzterer im Rahmen der Coop Night, an welcher der Hauptsponsor sein neues Gütesiegel «Miini Region» präsentiert. Ein 100 Jahre alt gewordener Schwede verschwindet aus dem Altersheim und macht sich spontan auf eine abenteuerliche Reise, bei der Erinnerungen an sein langes Leben aufkommen.

Am Freitag 1. August ist Pedro Lenz im Open Air Kino Zofingen zu Gast. Er ist Autor des Bestsellers, der dem Film «Der Goalie Bin Ig» zu Grunde liegt, in welchem den Hauptdarsteller, der in den 80er Jahren im Mittelland lebt, immer wieder die alten Geschichten einholen. Das Buch zu «Shana – The Wolf's Music» hat die bekannte Federica de Cesco geschrieben. Nach dem Tod ihrer Mutter zieht sich das Indianermädchen Shana zurück und trifft im Wald auf eine seltsam anhängliche Wölfin. An ihrer Seite erkämpft sie sich den Weg in die Freiheit. Ergreifende menschliche Schicksale schildern schliesslich «Die schwarzen Brüder» von Regisseur Xavier Koller und «12 Years A Slave», der mit drei Oscars und einem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Ausflug in die Geschichte

Tolle Atmosphäre in eindrücklicher Kulisse

In «Grace Of Monaco» steht Nicole Kidman als Fürstengattin Grace Kelly 1962 vor einem schwierigen Entscheid. «Akte Grüninger» zeigt, wie ein Polizeikommandant an der Ostschweizer Grenze viele jüdische Leben retten konnte. In einer Zeit, in der Kriege ausbrachen und Europa sich vollkommen veränderte, spielt «The Grand Budapest Hotel», während «Der Medicus» ins England des 11. Jahrhunderts zurückgeht. «Mikrokosmos Gassenschau» bietet tiefe Einblicke in Karl's kühne Gassenschau, die ihr 30-Jahre-Jubiläum feiert. Filmemacher Heinz Winter ist vor Ort und präsentiert mit den Schauspielern Brigitte Woodtli und Markus Schrag zuerst einen theatralischen Auftakt und anschliessend sein humorvolles und fesselndes Portrait. Judi Dench überzeugt in ihrer Rolle in «Philomena», wo sie ihren zur Adoption frei gegebenen Sohn 50 Jahre später sucht.

Das Open Air Kino Zofingen findet wiederum im Hof des Gemeindeschulhauses statt. Das imposante Neurenaissance-Bauwerk und dessen parkähnliche Umgebung mit den prächtigen Bäumen bieten einen lauschigen Rahmen. Coop-Supercard-Inhaberinnen sowie Abonnenten des Zofinger Tagblattes und der Luzerner Nachrichten profitieren für alle Filme von einer Vergünstigung. Die Stadt Zofingen verschenkt für jeden Montagsfilm eine beschränkte Anzahl Tickets, die im Stadthaus Kirchplatz abgeholt werden können.

32

 www.regiolive.ch/ausgehen

Open Air Kino Zofingen, 7. Juli bis 2. August 2014, Gemeindeschulhaus. Türöffnung/Abendkasse: 19.30 Uhr. Vorverkauf: Why Not Zofingen, Ticketcorner, unter www.open-air-kino.ch oder solange Vorrat an der Abendkasse. Das Programm, weitere Informationen und Filmtrailer gibt’s unter

www.open-air-kino-zofingen.ch


GAME-TIPP WIDERSTAND IST NICHT IMMER ZWECKLOS

Z

uerst wollte ich eigentlich über Watch_Dogs schreiben. Das war aber zu langweilig und trotz origineller Ideen nur ein Abklatsch von GTA. Irgendwann löschte es auch noch meinen Spielstand. Ganz schlecht … Daraufhin testete ich Murdered: Soul Suspect. Das fühlte sich anfangs innovativ an und war es an einigen Stellen sogar. Die Ideen waren aber so schlecht umgesetzt, dass man sich schnell wieder ein ganz normales Game gewünscht hat. Zum Glück gab es noch ein weiteres aktuelles Spiel, das mich reizte.

Wolfenstein spielt in einer alternativen Realität, in welcher die Deutschen den zweiten Weltkrieg gewonnen haben. Der Protagonist William Blazkowicz fällt 1946 in eine Art Koma und erwacht erst 14 Jahre später wieder. Das deutsche Regime ist inzwischen komplett an der Macht und terrorisiert nun die ganze Welt. Vor allem die, die nicht ihren Vorstellungen entsprechen. Nazis halt. Das Game sieht auf den alten Konsolen okay, auf den neuen oft grossartig aus. Die Welt ist detailreich, was für First-Person-Shooter eigentlich aussergewöhnlich ist. Bei der aktuellen Konsolenpower muss das allerdings immer mehr beachtet werden. Trotz dem surrealen Setting wirkt die ganze Szenerie unheimlich echt. Die Antagonisten scheinen direkt aus einer N24-Hitlerdoku zu stammen. Gewalt wird sehr explizit dargestellt. Das kann zwar auf den Magen schlagen, wir 18+ Spieler sind zum Glück aber hartgesotten. Wolfenstein trifft seinen Stil so gut, dass einem die schlechte Grafik kaum auffällt. In Sachen Steuerung und Gameplay ist es nicht originell. Ich

möchte das aber als etwas Positives hervorheben. Ganz im Gegensatz zu Watch_Dogs und Murdered versucht Wolfenstein meistens nicht, etwas Neues zu erfinden. Es bleibt bei erprobten ShooterKonzepten und setzt diese ungeschriebenen Gameplayregeln so gut um, wie man es sich erhofft. Leider ist der Schwierigkeitsgrad etwas unausgeglichen und man steht auch auf der einfachsten Stufe manchmal - zu oft - schier unbezwingbaren Gegnern gegenüber. Sehr amüsant sind die vielen Anspielungen: Man stelle sich von den Nazis regierte 60er-Jahre vor. Da gibt es «Die Käfer», eine Deutsch singende Parodie auf die Beatles und das ist nur eines von vielen Beispielen. Leider musste in der deutschen Version mal wieder alles entfernt werden, das an den zweiten Weltkrieg erinnert. Das schmälert zwar das Spielerlebnis kaum, ist jedoch ziemlich unnötig. Alle Spieler wissen, worum es hier geht. Das neue Wolfenstein ist ein guter Shooter, der manchmal etwas unausgeglichen ist aber im Grunde alles bietet, was man sich von einem solchen Spiel wünscht. Es ist für alle, für die «blutiger & brutaler FPS» super klingt. Text: René Jossen, Bild: zVg WOLFENSTEIN: THE NEW ORDER Entwickler: MachineGames / Publisher: Bethesda Softworks Plattformen: PS3 & 4 / Xbox 360 & One / PC Altersfreigabe: USK 18, PEGI 18 92.5x135_bermudashorts_Layout 1 19.06.14 09:58 Seite 3 www.wolfenstein-spiel.de

AKTION Bermudashorts nur Fr. 49.– statt Fr. 69.– Art. 2155 Bermudashorts 2 Vordertaschen; 2 extra geräumige Gesässtaschen; grosse Beintasche mit Klettverschluss; Metertasche. Beintasche mit Handytasche, Stifttaschen und 2 extra Taschen. Canvas, 60% Baumwolle, 40% Polyester, 295 g/m2. Farben: khaki,marine Grössen: 38 – 48, 50/52, 54, 56, 58/60 Fr. 49.– (Aktion nur solange Vorrat) Bitte Wunschgrösse des/der T-Shirts bei Ihrer Bestellung angeben.

Dazu erhalten Sie GRATIS ein weisses T-Shirt! Grössentabelle Bermudashorts Bestellgrössen:

38

40

42

44

46

48

Bundweite in cm:

76

80

84

88

92

96

Versand

50 50/52 100

102

54 108

56 58/60 114

120

60 120

Garantie

Zu Hause einkaufen, was liegt näher?

ROTEX Versand AG Industrie West 40/42 4614 Hägendorf

Telefon 062 216 43 43 / 44 Telefax 062 216 43 45 www.rotex.ch mail@rotex.ch

Jagdbekleidung im Internetshop auf: www.jagdkleider.ch

 www.regiolive.ch/game

33


Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch und Tomaten auf Basmatireis

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton setzt wie bereits Millionen Menschen weltweit auf eine gesunde, vegane Ernährung. Somit konnte er nach mehreren schweren Herzoperationen eine tödliche Herzerkrankung nur durch eine gesunde vegane Ernährung heilen. Grund genug auch Ihnen, liebe Leser, diese Philosophie im neuen Rezept etwas näher zu bringen. Zutaten & Zubereitung:  für 4 Personen  3 1 200 g 2 400 g 500 g 3 2 ½ Bund 4 dl 50 g 1

Knoblauchzehen, in Scheiben Bund Frühlingszwiebeln, nur das Weisse halbieren und in Ringe schneiden, das Grüne separat hacken mittelgrosse Knolle Ingwer, fein gehackt Austernpilze, gezupft Salz, Tabasco Zitronengrasstängel Currypulver oder -Paste (grob oder medium) Pelati gehackt vorgekochte Kichererbsen, waschen Limonenblätter kleine Chilis fein gehackt Koriander und Thaibasilikum fein gehackt Kokosmilch Cashewnüsse Limone, Schale gerieben und etwas Saft

Eine hohe Pfanne oder Wok heiss werden lassen, das Weisse der Frühlingszwiebeln in etwas Rapsöl anschwitzen, Knoblauch dazu und die gezupften Austernpilze dazugeben. Mit etwas Salz und Tabasco abschmecken. Zwei Zitronengrasstängel mit einem Messer weichklopfen und diese als Rührstab gebrauchen Das Ganze mit Currypulver oder -Paste medium abschmecken, Pelatitomaten dazugeben, etwas einkochen lassen. Ingwer, Chili und 3 ganze Limonenblätter dazugeben. Die Kichererbsen beifügen und alles gut vermengen. Die Kokosmilch dazugeben, bei Bedarf noch etwas Salz oder Currypulver beigeben. Weiter köcheln lassen. Zum Schluss das Koriander-Basilikum-Gemisch und die Cashewnüsse dazugeben. Nach Belieben mit Basmatireis servieren.

 Wein-Tipp:  Murviedro Rosa, Blush Valencia DOP 2013, 75cl Flasche Fr. 13.60, 6-er Karton Fr. 81.60 Blush ist in der neuen Welt der Begriff für einen Rosé. Murviedro hat mit ihrem Blush aus den Traubensorten Tempranillo, Bobal, Viura und Cabernet Sauvignon einen modernen attraktiven Wein gekeltert der ausgezeichnet zu Sommergerichten passt, insbesondere mit asiatischen Gewürzen. Aromen von roten Beeren, frischfruchtig, präsente milde Säure und ein unüblich langer Abgang. www.niederhausern.ch

34

 www.regiolive.ch/kochen


Konrad «Kinok oni» Schibli (45) Inhaber der Oltner KinoKon i GmbH


6. AUGUST 2014 | HEITERE-PLATZ, ZOFINGEN

BRYAN FERRY MIKE +THE MECHANICS

JIMMY CLIFF LES SAUTERELLES 10.

aUGUst 2014

presented by

supported by

ZaZ Cro JoHn neWMan sHanteL & BUCovina CLUB orKestar aDrian stern

Präsentiert von

Partner

Grosi’s GiGantenstaDL

aLeX HePBUrn sKor

regiolive.ch Magazin 02/2014  

Bereits hat sie begonnen, die Open-Air-Saison. Doch sind nicht nur wir es, die sich schon längers auf die kommenden Events vorbereiten. Denn...