Page 1

september 2012 – 25. Jahrg. – E 3,30 AUsLAND: E 4.Verlagspostamt 6166 – p.b.b. ZL.Nr.02Z032209m

Cover Star:

Model & Mama Sylvie van der Vaart FAFGA’12 mit der

TIROLERIN Ladies Lounge Tirolweit in bester Gesellschaft Umstyling:

Ein Traum wird wahr eitsz H c o H tipps: erlobt, ,V t b e i l r Ve atet! Verheir ❤

Unsere Familie

Modisch · Trendy · sTilsicher

Foto: www.sylvie-nails.com

Unterwegs:


walser.cc

Die neuen K

Climber

Flying Bridge

Mit dem patentierten System können Sie Ihren Herd und die Spüle perfekt unter der Arbeitsfläche versenken und Ihre Küche wird zum Wohnzimmer. In Sekundenschnelle ist Ihre Küche aufgeräumt.

Silent Move & Climber

Nur durch eine leichte Berührung am unteren Boden des Schrankes gleitet die Glaslamellenfront elektrisch langsam und elegant nach oben, gleichermaßen lässt sie sich auch wieder schließen. Perfekt geplant vom starken Tiroler wird daraus Ihre Traumküche!

Flying-Bridge


n Küchen

„Story of life“

KÜCHE

Föger Wohnen Telfs | A12 Ausfahrt Telfs West | Bundesstraße 1 | Tel. ++43/(0)5262 - 69 05 | kuechen@foeger.at | www.foeger.at


JETZT

NE

U! G Ofen roße auss bei F tellung öge Der s tarke r Tirole r

Die Fratze der

ungeschminkten Wahrheit Führend in Ofenbau + Design

Spezialist für Fliesen, Granit und Marmor

Bildquelle: Praxmarer Ofenbau + Design

HAFNERMEISTER Praxmarer Bernhard

A- 6421 Rietz | Höhenweg 26 Mobil: 0 676 / 958 27 55 mail: praxmarer-ofenbau@flt.at www.praxmarer-ofenbau.at

Der Sommer ist vorüber: Es wird kühler. Auch im Umgang miteinander weht uns oft ein raues Lüftchen, ja zusehends ein eisiger Sturm um die Ohren. Barometer für diese emotionale Abkühlung ist unter anderem die Art der Berichterstattung diverser Medien. Enthüllungsjournalismus rechtfertigt das Aufdecken privater Skandalgeschichten von Prominenten mit dem Recht der Öffentlichkeit auf Information, und dementsprechend wird gegen Stars und Politiker oft gnadenlos gehetzt. Der Letzte, der in diesem Zusammenhang von Hexenjagd sprach, war einer, der selbst nicht gerade zimperlich mit dem Aufdecken unbequemer Wahrheiten und der unkontrollierten Weitergabe von Informationen war und ist: Wikileaks-Begründer Julian Assange. Wikileaks veränderte mit seiner Plattform den Enthüllungsjournalismus und gab ihm eine neue Dimension. Jetzt fühlt sich Julian Assange verfolgt und gejagt – wahrscheinlich zu Recht. Dass die ungeschminkte Wahrheit nicht immer gut tut, das wissen wir auch aus persönlicher Erfahrung. Wer hat es schon gerne, wenn einem die eigenen Fehler schonungslos um die Ohren geklatscht werden – vielleicht sogar in Anwesenheit anderer Personen. Besonders eindrucksvoll wird uns diese Praktik der gnadenlosen Kritik bei diversen Casting-Shows vorgeführt. Bei jedem Auftritt eines mehr oder weniger begabten Supertalents bekommt der Zuseher eine Lektion im Verteilen und Ertragen von Kritik. Natürlich sorgen besonders die Jury-Bösewichter für Emotionen. Wenn Oberfiesling Dieter Bohlen kommentiert: „Wir sind Talentsucher und keine Müllsortierer.“ Oder wenn Sido mit spitzer Zunge ätzt: „Du solltest singen für Leute, die sich umbringen möchten.“ Zwar empfinden manche Zuseher die Kommentare der Hardliner als das Salz in der Show-Suppe, aber diese Schadenfroh-Gemeinschaft wird immer kleiner. Viele zappen lieber zu Sendungen wie „The Voice of Germany“, wo Promis wie Nena und Xavier Naidoo konstruktive Kommentare abgeben. Denn Kritik zu üben, muss nicht unbedingt verletzen. Eingepackt in ein kleines Lob oder ein persönliches Gespräch wird sie eher angenommen und umgesetzt. Auch wir von der TIROLERIN berichten „die Wahrheit“ über Land und Leute – auch über Privates und Persönliches unserer Prominenten – ohne dabei aber die Regeln des guten Geschmacks und des Anstands zu verletzen. Und unsere Leserschaft dankt uns diese faire Linie, meint Peter Schattanek


HalsscHmuck in 18 karat Gold mit Grünem aquamarin, brillant und GescHwärztem silberblatt unikat aus eiGener werkstatt

Gestaltender GoldscHmied · werkstatt Für indiViduellen scHmuck

a-6020 innsbruck · meraner strasse 3 · tel. 0512/58 23 74 www.bossHart.at


September 2012

80 Die besten Dias der Welt

Foto: TRIERENBERG SUPER CIRCUIT – K.V.J.R. Koteswara Rao, Indien

Inhalt

Gesellschaft 16 20 24 32 36

Zu allem bereit! TIROLERIN Promi-Treff in Serfaus Ambiente und Flair in luftiger Höhe Almrauschparty in der legendären Sonnbergstuben Legendäre Starnacht feierte an neuem Ort Mega-Musikspektakel wechselte nach Klagenfurt Auf der Suche nach der schönen Fremde Donna Leon eröffnete die Festwochen der Alten Musik Musikalische Krisenbewältigung Hochkarätige Eröffnung der 15. Tiroler Festspiele Erl

Reportage 64 76 80

Verliebt, verlobt, verheiratet Mit der Hochzeits-Checkliste zur Traumhochzeit Besuchermagnet Alpenzoo Einmalige Sammlung von 150 alpinen Tierarten Die besten Dias der Welt in Innsbruck Trierenberg Super Circuit 2012 im Stadtsaal Innsbruck

Mode & Schmuck

94 TIROLERIN-Familien-Shooting

Foto: TIROLERIN/Obrist

94 106 110

Schönheit & Gesundheit 124 128 140

Foto: Markus Gründhammer

144

212 Kleiner Mensch im großen Universum

Unsere Familie Modische Herbsttrends beim Family-Shooting Charme & Charisma Stilikone und Moderatorin Sylvie van der Vaart Mission Kleiderschrank bei MMag. Barbara Traweger-Ravanelli

Langeweile ade! Alexandra ließ sich auf das Experiment Umstyling ein Volumen hoch dosiert Mutige Frisurenkreationen wie in den Swinging Sixties Wenn der Schuh drückt und schmerzt Neue minimalinvasive Operation bei Hallux valgus Sonja Ultsch erzählt im Beauty Check von ihrem Faible für verführerische Sommerdüfte

Kulinarik & Genuss 146 148

Alles vom Fisch Innsbruckerin gewinnt Hobbykoch-Wettbewerb Genuss auf höchstem Niveau im Fünf-Sterne-Hotel Astoria in Seefeld


ShoeS Vic Matie candice cooper attilio GiuSti leoMbruni uGGS


Moncler windSor aSpeSi drykorn Steffen Schraut caMbio current / elliot allude SeVen for all Mankind ftc i heart friendly huntinG princeSS GoeS hollywood uli Schneider aGlini MonocroM Girbaud Mr. MrS. Shirt

dr. pfeiffenberGer-StraSSe 3, 6460 iMSt, tel.: 05412 66759 www.preGartner-faShion.at, Ă–ffnunGSzeiten: Mo. - fr. 9:00 - 12:00 14:00 - 18:00 / Sa. 9:30 - 12:30 / 1. Sa. d. MonatS 9:30 - 17:00


Impressum Das Original für Nord-, Ost- und Südtirol erscheint 11 x jährlich Die nächste Ausgabe erscheint am Freitag, 28. Sept. 2012 Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: Tirolerin Verlags GmbH Anschrift der Genannten, der Redaktion sowie Herstellungs- und Verlagsort: Tiroler Verlagshaus Industriezone C 6, A-6166 Fulpmes/Tirol, Tel. 05225 / 63 9 21, Fax 05225 / 64 1 96 E-Mail: office@tirolerin.at, Internet: www.tirolerin.at

Inhalt Wohnen & Design 170 178

Informationen zur Offenlegung gem. § 25 MedienG können unter der URL www.tirolerin.at/impressum abgerufen werden.

Geschäftsführer: Peter Schattanek, Mobil 0664 / 3579733 Chefredaktion: Christoph Ebead, Mobil 0664 / 4347774 E-Mail: christoph.ebead@tirolerin.at Redaktionsteam: Mag. Katharina Eigentler, E-Mail: redaktion@tirolerin.at Mag. Barbara Haueis-Tinzl, E-Mail: text@tirolerin.at Gertrud Schattanek, E-Mail: gertrud.schattanek@tirolerin.at Redaktion Osttirol: Martina Holzer E-Mail: presse.a.osttirol@aon.at Siegfried Weger Anzeigen: Daniela Mallaun - Mobil 0664 / 4009077 Ursula Meyer - Mobil 0664 / 8544194 Maria Korin - Mobil 0664 / 4216036 Gerti Christler - Mobil 0664 / 3168274 Marius Wolf, MBA - Mobil 0664 / 85 64 525 Medienverbund TIROLERIN - Die Salzburgerin - Die Oberösterreicherin – Die Vorarlbergerin – Die Steirerin – Kärntner Monat Anzeigenrepräsentanz für alle drei Ausgaben: Tel. 0664 / 3579733 - Peter Schattanek Partner-Agentur: Mariacher & friends, Gerhard Mariacher Tel. 0664 / 3251710, info@mariacher.at

September 2012

Wir wollten ein kommunikatives Haus Zuhause bei Familie Stolz in ihrem Domizil in Lans Design vom Profi Ein Mehr an Geschmack und Gespür fürs Detail bei Föger in Telfs

Auto & Sport 188 190

Neuauflage des dynamischen Charaktertyps Die neue Generation des GLK bei Mercedes Haidacher Der Sprung nach Europa 5000 begeisterte Zuschauer bei der Int. Golden Roof Challenge

Kultur 194 198 203

Der Galerienbummel mit Siegfried Weger Alte Höfe zum Klingen bringen ... Tag der Volksmusik im Höfemuseum Kramsach Auslagen in Festwochen-Stimmung Sieger des Schaufensterwettbewerbes sind gekürt

Freizeit & Reisen

Lektorat: Ingeborg Wagner, E-Mail: ingeborg.wagner@tirolerin.at

212

Produktion: Barbara Schattanek, E-Mail: barbara.schattanek@tirolerin.at

220

Grafik: Art Director: Verena Obrist, E-Mail: grafik@tirolerin.at Ines Meßnart, E-Mail: design@tirolerin.at Ines Weiland, E-Mail: info@tirolerin.at Bildbearbeitung: Markus Anderwald

224 226

Ein kleiner Mensch im großen Universum Markus Gründhammer zwischen Himmel und Erde Grenzgenial erfrischend KärntenTherme und Karawankenhof bieten Wohlfühlzeit im Dreiländereck Mädels-Tage im Weissenhof Golfen, Reiten und Wellness vom Feinsten im Hotel Weissenhof China ist eine eigene Welt Einzigartiges Landesporträt eines ungewöhnlichen Mannes

Controlling: Martha Strickner, E-Mail: controlling@tirolerin.at Abo-Verwaltung: Service-Hotline 05225/63921-30 Gastautoren: Chris Hinterobermaier, Martina Holzer, Anne Schöbinger-Fuchs Fotografen: AK, Alberty, Almhof, Alpenzoo, Auer, Bergland, Bijoux, Canon Picture Show 2012, Casino Innsbruck, Cervosa, Cine Tirol, CMI, dh-rangers, Diakonie Flüchtlingsdienst, die film GmbH, Die Fotografen, DKNY, epo-film, Foto Sandra, FotoInsight, Freudenthaler, Gasser, Gründhammer, Gucci, Hintringer, Hofer, Hunkemöller, Idealtours, IWO-Bau, Jenewein, Kärnten Therme, Kornig, Krupp, Landesmuseen, Lebesmühlbacher, L‘Oréal, MAC, Margreiter, Mariacher, Matell, Maybelline, Mesnerhaus, National Geographic, ofp.kommunikation, Panorama, pixelio, Plohe, proDente, Raiffeisen Bank, Richter, Rösslalm, San, Schmiedl Armaturen, Schöbinger-Fuchs, Schopper, Shutterstock, sylvie-nails.com, Tag Heuer, Tirol Shop, Tiroler Wirtshauskultur, Toyota, Türtscher, Ungerank, Vichy, Viking, Volt. Pill, Weissenhof, WIFI, Wöss, Zillertaler Trachtenwelt

10 | TIROLERIN September 2012

First Class 232 236 248 254 258 278

Ferienvergnügen der feinen Art Hotel Panorama in Ladis Circolo Passion Magische Momente der Extraklasse Alpiner Chic für die ganze Familie Hotel Kröller in Gerlos Ein Ort zum Verweilen Pension Margret in Zirl Von Anfang an willkommen Hotel der Bär in Ellmau am Wilden Kaiser Mehr Platz zum Entspannen Hotel Cervosa in Serfaus


Küchen | Bad | Wohnraum individuell gestaltet.

Ich fühlte mich perfekt und kompetent beraten!

schwärmt die zufriedene Kundin Anna Mihalits über Robert Mayr, Küchen-Dimensionen, Innsbruck

Ursprünglich wollte Anna Mihalits in ihrem fast 600 Jahre alten Haus den Wintergarten, die Küche und das Bad „nur“ renovieren. Doch die Begegnung mit Robert Mayr von Küchen-Dimensionen Innsbruck änderte dieses Vorhaben schlagartig. „Aufgrund der Ideen und Kompetenzen seitens Robert Mayr fasste ich sofort Vertrauen und habe gewagt mehr zu verändern“, erzählt Mihalits. Plötzlich wurden Wände rausgerissen, Fenster versetzt und dadurch ein komplett neues Raumkonzept geschaffen. Dank der innovativen Ideen entstand somit nicht nur ein wahrer Küchentraum à la Eigendesign by Mayr mit anschließendem Wintergarten, sondern auch ein begehbarer Schrank sowie ein geräumiges Bad mit jeglichem Komfort. Die ge-

K

samte Koordination des Umbaus sowie die Raumplanung übernahm Robert Mayr von Küchen-Dimensionen. „Ich muss die Gewohnheiten und Vorlieben meiner Kunden genau kennen, um deren Wünsche und Vorstellungen umsetzen zu können“, erklärt Mayr, für den eine intensive Beratung an erster Stelle steht. Laut Anna Mihalits tat er auch genau das, denn „ich koche sehr gerne für meine Familie und Freunde. Daher war es für mich wichtig eine offene Küche zu haben, in der ich mit meinen Gästen kommunizieren kann. Robert Mayr hat das verstanden und perfekt umgesetzt.“ Die begeisterte Kundin fühlt sich in ihrer neuen Traumküche sichtlich wohl und hat schon ihr persönliches „Lieblingsplatzerl“ entdeckt (siehe Bild).

üchen-Dimensionen in 3D •• Küche Bad

Mayr

Designed by

Mayr

• Wohnraum

Eduard-Bodem-Gasse 2 , 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 279 079 office@kuechen-dimensionen.at www.kuechen-dimensionen.at


Schön ab Größe 42

big size Marina rinaldi Persona eileen fisher Marina Sport airfield Yoek Sallie Sahne absolut hopsack ischiko Sulu elena Miro frank lyman Mashia arrive aprico nYDJ

www.piaantonia.at

6020 Innsbruck anichstraße 20 t: 0512 / 570972

Wien

SalzburG

linz

innSbruck

become our fan on facebook!

eu! 6370 Kitzbühel N

Jenewein-Passage t: 0664 / 88395135

kitzbühel

Graz

klaGenfurt


Foto: TIROLERIN/Verena Obrist

Gesellschaft

Ganz Tirol in Feierlaune Von feierlichen Eröffnungen hin zu geselligen Sommerfesten – die TIROLERIN war dabei und hat nicht nur spannende Geschichten auf Lager. Promis, wohin das Auge reicht – traf man bei der legendären Almrauschparty auf Rosi´s Sonnbergstuben in Kitzbühel. Auch das Musikspektakel „Starnacht am Wörthersee“ ließ mit Stars aus Musik, Film, Sport sowie Gesellschaft aufhorchen. Bei der Eröffnung der Tiroler Fest-

spiele Erl begegnete die TIROLERIN ebenso dem einen oder anderen Promi. Außerdem eröffnete die Bestsellerautorin Donna Leon mit einer inspirierenden Rede die diesjährigen Innsbrucker Festwochen der Alten Musik auf Schloss Ambras.

90 Jahre Stadtmusikkapelle Mariahilf/St. Nikolaus. Aus diesem Grund findet vom 7. bis 9. September ein Zeltfest am Innsbrucker Landhausplatz statt. Die Grubertaler, die fidelen Mölltaler, die Militärmusik Tirol, zahlreiche Musikkapellen und viele mehr werden dabei für die richtige Stimmung sorgen.

Zeltfest

Landhausplatz 7. - 9. Sept 201

2

19 h Militärmu sik Tirol 20 h Origina l fidelen Mölltaler 11 h Live Ra dio U1 Tirol 15 h Obernberg er Böhmische 19 h Gr ubert aler 10 h Bezir ks musikfest Innsbruck 15 h Die 2 Inn sbrucker www.musikk apelle-mariah ilf.at

Fr Sa So


ten möch beim sie auch -treff i prom sein? e b da i die tze für

Hoteliersfamile Irene, Franz, Marlene und Florian Lechleitner mit Mario & Christoph sowie TIROLERIN-Promi Lady Daniela Mallaun.

x 2 plä osen 2 ng. Wir verl ste Veranstaltu : te an näch it b n e ung t anmeld l@tirolerin.a spie gewinn

Zu allem bereit! Mario und Christoph wagten heuer nach ihrer höchst erfolgreichen Karriere beim Alpentrio den Schritt, sich als Duo zu etablieren. Dies gelang mehr als gut – mit ihrem neuen Album „Zu allem bereit“ eroberten sie die Hitparaden und die Herzen der Gäste beim TIROLERIN Promi-Treff in Serfaus.

E

vom en- und Serviceteam Das exzellente Küch mit ste Gä die te hn verwö Hotel „Drei Sonnen“ keiten. kulinarischen Köstlich 16 | TIROLERIN September 2012

s hatte fast den Anschein, als würde zum TIROLERIN Promi-Treff mit Mario und Christoph das ganze Dorf Serfaus samt den Feriengästen zusammenlaufen, als Daniela Mallaun die beiden Schlagerstars im Hotel „Drei Sonnen“ begrüßte. Beim anschließenden achtgängigen Menü ging es dann beschaulicher zu – das herausragende Team um Chefin Irene Lechleitner begeisterte unter anderm mit Ja-

kobsmuscheln, geschmorten Kalbsbackerln und einem sündhaft guten Dessert aus Erdbeeren und Schokolade. Nach dem Essen kümmerten sich Mario und Christoph liebevoll um ihre Fans, schrieben Autogramme und verwöhnten die Ohren der Besucher mit Ausschnitten aus ihrem neuen Album sowie mit alten Hits aus der Zeit des Alpentrios. Gut gelaunt wurde bis nach Mitternacht getanzt.

Fotos: TIROLERIN / Weiland

| gesellschaft


gesellschaft |

Maria Venier (Fotografin), Sophie, Alex und Angela freuten sich, Mario & Christoph kennenzulernen.

Markus und Helga Egger (Scooter Center Mils) und Michaela Wolf (Mitte)

Franz und Hermi Erhart (Tischlerei Erhart) stießen gemeinsam mit Toni und Monika Hochenegger (Tischkultur, Serfaus) auf den Abend an.

Manager Bernd Lanzmaier und seine Frau Diana warfen einen Blick ins TIROLERINPromi-Treff-Buch.

Feierten ein Wiedersehen: Lisi Gatt und Marianne Weiss

Mario & Christoph stellten ihr neues Album „Zu allem bereit“ vor.

Stammgast Manuela und die charmante Oma des Hauses

Lisi und Christian Pernkopf (Hotel Castel, Serfaus) mit dem kleinen Florian

Musikant Ingo Stecher und seine Monika lobten die haubenverdächtige Küche.

Info Hotel 3 Sonnen **** superior Fam. Lechleitner A-6534 Serfaus Tel. +43(0)5476/6207 hotel@dreisonnen.com www.dreisonnen.com

Kathrin und Felix servierten zum Hauptgang geschmorte Kalbsbackerl auf Lauchpüree und Birnen.

Zum Dessert gab es Süßes von der Erdbeere und Schokolade.

TIROLERIN September 2012 | 17


| gesellschaft

Eine neue Dimension der Familienlimousine

Fotos: Toyota

Ausgezeichnet als sauberster Kompaktvan seiner Klasse, ausgestattet mit sieben vollwertigen Sitzen und außerdem auch noch ein echter Eyecatcher – der Toyota Prius+: Die TIROLERIN überzeugte sich selbst von seiner Klasse.

M

it diesem Minivan erweitert Toyota sein Hybridangebot: Er ist das erste Fahrzeug auf dem europäischen Markt, das sowohl sieben Sitzplätze als auch den umweltschonenden Hybridantrieb bietet. Schon die Basisausstattung bietet ein umfangreiches modernes Equipment. Sie verfügt über technische Rafinessen wie ABS, EBD, VSC+, Smart Entry & Start, HeadUp-Display, Klimaautomatik und für alle Liebhaber der schönen Dinge auch über 15“ Leichmetallfelgen. Walter Falbesoner von Toyota Falbesoner in Birgitz weihte uns vor unserer Testfahrt in die Geheimnisse des Vollhybrids ein: „Der Vollhybridantrieb von Toyota ist maximal effizient und bietet über kurze Strecken sowie im Stadtverkehr einen rein elektrischen Antrieb.“ Dass der Prius+ sehr leise ist, zudem noch extrem dynamisch, konnten wir schon nach wenigen Kilometern hinter

18 | TIROLERIN September 2012

dem Steuer feststellen. Noch beeindruckender erwies sich unser Testauto im Innsbrucker Stadtverkehr. Ohne aktives Zutun des Fahrers schaltet der Hybrid im unteren Geschwindigkeitsbereich sowie bei Stop-and-Go nämlich auf elektrischen Antrieb, der Kraftstoffverbrauch sinkt auf Null. Nicht umsonst werden dem Prius+ Klassenbestwerte bei Kraftstoffverbrauch und Emissionen bescheinigt. Dank der Hybrid Synergy Drive Technologie bietet der Prius+ auch bestmöglichen Fahrkomfort, das Pitch-Control System passt die Federung zudem automatisch an die Straßenverhältnisse an. In seiner immerhin dritten Prius-Generation bietet Toyota mit diesem Modell nicht nur absoluten Fahrspaß, sondern auch höchste Fahrqualität. Mit genau dieser Qualität punktet der Minivan sowohl in technischer als auch in praktischer Hinsicht. Bewegungsfreiheit und Ladevo-

lumen wurden beim Prius+ perfekt optimiert. Bei Nutzung aller sieben Plätze bietet der Kofferraum immerhin noch 200 Liter Ladevolumen, durch die Flexibilität des Innenraumes kann dieser sogar auf 1.800 Liter erhöht werden. Eine sensationelle Familienlimousine, bei der praktische Rafinessen mit ansprechendem Design eine wirklich gelungene Partnerschaft eingehen!

Info Toyota Prius Kraftstoffart: Benzin,ROZ 95 Normverbrauch innerorts: 3,8 l Normverbrauch außerorts: 4,2 l CO2-Emission innerorts: 89 g/km CO2-Emission außerorts: 96 g/km Schadstoffarm nach Abgasnorm EURO 5 J NoVA: 2% Business: € 31.500,-


| gesellschaft

Anja Polzer und Katja Runiello kamen ohne RTLBachelor zur Party. Schlagersängerin „Lara“ Bianca Fuchs mit „Bussi Schorsch“ und Marcel Dusold

Schauspielerin Andrea L‘ Arronge und ihr Mann Charly Reichenwallner

Ambiente und Flair in luftiger Höhe Auf der restlos ausverkauften Almrauschparty von Rosi Schipflinger und Christian Abermann vermischte sich in der legendären Sonnbergstuben die High-Society mit dem schicken Partyvolk auf 1180 m Höhe. Drei Zelte, die charmant-rustikale Terrasse und die urige Stuben boten hunderten Gästen Platz, um einen Ochs‘ vom Grill, das herrliche Schokoladensoufflee und die vielen Musicacts zu genießen. 20 | TIROLERIN August 2012


Foto: TIROLEIRN/Obrist

Kathi und Schwester Gabi Stumpf freuten sich über den herzhaften Zwiebelfladen, der von Rosi Schipflinger persönlich serviert wurde.

Foto: Bernhard Berger

DER TRACHTENEXPERTE FÜR HEIMATVERLIEBTE Musikproduzen t Jack White un gönnten sich zw d seine Raffael a ischendurch ei n kleines Päus chen.

Leopoldstraße 28, 6020 Innsbruck Tel.: + 43 512 578691, Fax: 573738 Mo - Fr: 9:00 - 18:00 Uhr, Sa: 9:00 - 13:00 Uhr Erster Samstag im Monat: 09:00 - 17:00 Uhr www.heuundstroh.com


| gesellschaft

Veranstalter Christian Abermann und der Moderator, Schauspieler und Musiker Pete Dwojak

Fast schon im Partnerlook: Gastgeberin Rosi Schipflinger und Ex-Playmate Gitta Saxx

Ingo Staudigl, Elisabeth Makoru und Patrick Tanner sind schon seit vielen Jahren Stammgäste der Almrauschparty.

Mag. Elvira Falch und Daniela Entner in ihren Lieblingsdirndln

Prokurist Otto Dialer (SPK Kufstein ), Mag. Hermann Pfluger (ÖVP), Gerald Unterberger, Holger Moll (Eventgroup) und RA Mag. Helmut Naschberger

22 | TIROLERIN August 2012

Sandrina und Sabine Bucher bewiesen, dass auch Mutter und Tochter ausgiebig zusammen feiern können.

Für die TIROLERIN dabei: Daniela Mallaun, Ines Weiland und Verena Obrist

Erika Wurzrainer mit Lebensgefährten Mario Morandell, seiner Schwester Claudia Morandell und deren Freund Marco Pilotto


Wer reitet so spät durch Nacht und Wind ... Johann Wolfgang von Goethe hat den Erlkönig 1782 geschrieben, in einer Epoche, die durch das Spannungsfeld zwischen Romantik und Aufklärung geprägt wurde. Die Erlkönig Bar interpretiert die Zeit und die dem Gedicht zugeschriebene Bedeutung: Nacht, Geborgenheit, Verführung, Bedrohung und Genuss ..., Dinge, die früher wie heute selbstverständlich nebeneinanderstehen und uns bewegen. Die Einrichtung der Erlkönig Bar folgt diesen Gedanken und stellt Opulenz bewusst neben Klarheit und Purismus. Erlkönig Bar GmbH, Meranerstraße 6, 6020 Innsburck, willkommen@erlkoenig-bar.com


Fotos: TIROLERIN/Mallaun

| gesellschaft

Andreas Gabalier begeisterte mit seinem Hüftschwung.

Schlagerstar Petra Frey und Moderator Alfons Haider sangen zum ersten Mal im Duett.

Der italienische Wirbelwind Rosanna Rocci heizte mit heißen Rhythmen ein.

Legendäre Starnacht feierte an neuem Ort Im 13. Jahr des Mega-Musikspektakels wechselte die erfolgreiche Veranstaltung von Pörtschach in die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt.

B

ei nassem Wetter und eher kühlen Temperaturen feuerten Shakin’ Stevens, Johnny Logan, Andreas Gabalier, Opus, Andrea Berg, a-ha-Legende Morten Harket, Rosanna Rocci, Peter Kraus, Patrizio Buanne, Paul

24 | TIROLERIN September 2012

Potts, Trackshittaz, !DelaDap und Peter Schilling ein Hitfeuerwerk auf der Wörtherseebühne ab. Durch den Abend führte gewohnt professionell Alfons Haider, der diesmal auch ein Duett mit Petra Frey wagte.


gesellschaft |

Ip Media GF Josef Eigensperger und das SeitenblickeAuge begrüßten Dancing Star Willi Gabalier.

SeitenblickeParty

N

ss Nils Klingohr Seitenblicke Bo e Gitta Saxx. at und Ex-Playm

Völlig losgelöst: Austropop-Legende „Major Tom“ Peter Schilling

ach der Aufzeichnung der Show am Freitag feierte die Gesellschaft bei der Seitenblicke-Party, die auf der Flotte der WörtherseeSchiffe in Klagenfurt stattfand. Dabei brachten die begeisterten Zuhörer von Entertainer Gregor Glanz die Party-Schiffe ordentlich ins Schwanken.

Autor Dirk Pfeiffer und Franz Huber (Hotel „... liebes RotFlüh“, Tannheim)

Langjähriger Stammgast: Filmregisseur Norbert Blecha

Moderator Pe ter L. Eppinger , Schlagersängerin A lexandra Lexe r und der Wiener Staran walt Manfred Ainedter

Wolfgang Palla, Entertainer Gregor Glanz, Dr. Daniela Noori und Walter Egle (Showfactory)

Die TIROLE RIN 10 x 2 Tage verlost spässe! Einsendun gen m „Erlebnisth it Betreff erme“ an gewinnspie l@tirolerin. at Viel Glück !

Freizeitzentrum Zillertal GmbH | Badweg 1 | 6263 Fügen | Tel: +43(0)5288 63240 | info@erlebnistherme-zillertal.at | www.erlebnistherme-zillertal.at


| gesellschaft

Ein Hoch auf die „Elitär Night“, die früher die legendäre Champagnerparty war: Albert Trummer, Petra Frey, Raimund Stani (Gastgeber des Hotel Lake‘s) und Rosanna Rocci.

Elitär Night

D

er Strobl mit sein Fritz „The Cat“ a in tt Be n charmante

Milliardärin Ingrid Flick und Society Lady Jeannine Schiller unterhielten sich bestens.

Schmusesänger Patricio Buanne ließ Frauenherzen höher schlagen.

26 | TIROLERIN September 2012

ass die Champagnerparty in diesem Jahr zur „Elitär Night“ wurde, hatte mit den Sponsoren zu tun – am Fest floss das prickelnde Gold trotzdem in Strömen und hunderte VIPs ließen keinen Zweifel aufkommen, dass die Sause heißen kann wie sie will: Gefeiert wurde bis frühmorgens!

Filmregisseur Otto Retzer und seine temperamentvolle Shirley gratulierten Ip Media GF Gerfried Zmölnig.

Ladys in Red – das charmante Team von Ip Media: Lisa, Andrea, Barbara und Carmen kümmerten sich liebevoll um die Künstler und um die VIPs.

Haider mit Freu

nd Thomas Po

llin

TIROLERIN Promi-Lady Daniela Mallaun plauderte mit dem zweifachen Eurovisions Songcontest-Sieger Johnny Logan.

Die Geissens sind Kult: Das „schrecklich schöne Ehepaar“ Carmen und Robert durfte nicht fehlen.


Ihr Fachgeschäft für Teppiche Persönliche BERATUNG | WÄSCHE und REPARATUR

Wir zeigen Ihnen die schönsten Teppiche in der Halle

A 6130 Schwaz, Innsbrucker Straße 4a 0 52 42 / 62 3 89 info@teppiche-winkler.at

www.teppiche -winkler.at


| gesellschaft

Direktor Mag. Ernst Hubmann (l.) übergab eine „Dauer Glücks Card“ an den scheidenden Direktor Kurt Steger .

Nach Kurt wird’s Ernst Das Casino Innsbruck verabschiedete Kurt Steger mit einem Rückblick auf 35 Jahre Casinos Austria und 20 Jahre Casino Innsbruck.

S

eit Anfang Juli hat das Casino Innsbruck einen neuen Direktor: Mag. Ernst Hubmann wird neben dem Casino Seefeld auch für das Casino Innsbruck verantwortlich sein. Direktor Kurt Steger verabschiedet sich nach 35 Jahren, wovon er 20 Jahre als leitender Angestellter und Direktor der Casinos Seefeld und Innsbruck tätig war. Einst als jüngster Casinodirektor eingestellt, widmet er sich zukünftig neuen Aufgaben in den Bereichen Gesundheit und neue Technologien. Der Einladung zur Hofübergabe folgte

Bruno Resi (Weinhandel), Abt German Erd (Prälat Stift Stams)

28 | TIROLERIN September 2012

eine illustre und hochkarätige Gästeschar. Für eine heitere Laudatio sorgte der Tiroler Kabarettist Alexander Kröll, der sich zu den Stationen Kurt Stegers vom Croupier über Roulette- und Saalchef bis zum Direktor amüsante Anekdoten einfallen ließ. Natürlich spielte auch die Leidenschaft Stegers für Sport und Kultur eine wesentliche Rolle. „Ich bin überwältigt, dass mir so viele Freunde und Wegbegleiter zum Abschied die Ehre erweisen“, so Kurt Steger bei seiner Ansprache, die von Dank, positiven Gedanken und freundschaftlichen Erin-

Max Hafele (Moser Holding) mit Gattin Michaela, Hansi und Julia Neuner (Area 47)

nerungen geprägt war. Steger blickt auf eine Zeit zurück, in der etliche Vorhaben erfolgreich umgesetzt wurden und vieles möglich gemacht wurde. „Dass das Casino Innsbruck zu den drei erfolgreichsten von Casinos Austria zählt, ist der Verdienst der knapp 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der treuen Gäste“, unterstreicht auch Mag. Ernst Hubmann und übergibt Kurt Steger symbolisch eine „Dauer-GlücksCard“ mit dem Ausdruck, dass Kurt Steger zu allen gesellschaftlichen Events immer willkommen sein wird.

Die Künstler Marc und Claudia Hess mit Musikverleger Clemens Brugger

Harald Ultsch (Schwarzer Adler)


| gesellschaft

Ein Grund zum Feiern Rund um das Jubiläumsfest „20 Jahre Casino Innsbruck“ findet im Herbst ein buntes Veranstaltungsprogramm statt.

I

m Dezember 1992 wurde der jüngste Betrieb von Casinos Austria – das Casino Innsbruck eröffnet. Am südlichen Ende der Maria-Theresien-Straße bei der imposanten Triumphpforte gelegen, beeindruckt es jährlich nationale und internationale Gäste. 20 Jahre später feiert das Casino Innsbruck dieses Jubiläum mit tollen Veranstaltungen und attraktiven Preisen. Ein Gewinn-Pot wurde für alle Gäste mit 20.000 Euro, 20 Casinourlauben für 2 Personen und 200 Gutscheinen gefüllt. Zwei von vier Jubiläumsverlosungen haben bereits glückliche Gewinner hervorgebracht. Und auch bei der dritten Jubiläumsverlosung gibt es ein Viertel der Preise, das sind je 5.000 Euro, 5 Casino-Urlaube und zahlreiche Gutscheine, zu gewinnen. Drittes Jubiläumsfest am Freitag, den 28. September 2012 Alle Gäste sind eingeladen, mit ihren schon gesammelten Gewinnkarten an der Verlosung teilzunehmen. Am Jubiläumstag selbst erhalten alle Festgäste eine weitere Gewinnkarte, mit der sie die

30 | TIROLERIN September 2012

Chance haben, einen der attraktiven Hauptpreise zu gewinnen. Fest steht: je mehr Tickets, desto größer ist die Chance auf 5.000 Euro in bunten Spieljetons. Die Ausspielung am Glücksrad garantiert eine besonders spannende Auslosung der Hauptpreise. „Die Kunst des Nehmens“ Kabarett mit Frank Lüdecke Er gehört zu jenen politischen Kabarettisten, die bitterböse und gleichzeitig unendlich charmant beweisen, dass man den Spagat zwischen intellektuellem Witz und bester Unterhaltung glänzend meistern kann. Mit dem aktuellen Programm gastiert Lüdecke am Freitag, den 28. September im Casino Innsbruck und ist Teil der jährlichen hochkarätigen Kabarett- und Kleinkunstserie, die das Casino mit dem Verein Kleinkunst Innsbruck ausrichtet. Erstklassige Events im exklusiven Ambiente Im Rahmen der Veranstaltungsserie „Erfolg ist kein Zufall“ sind sechs auserwähl-

te Referenten mit hochinteressanten Vorträgen im Casino Innsbruck zu Gast. Im stilvollen Ambiente haben Interessenten am 27. September 2012 die einmalige Chance, sich von Europas bekanntestem Profiler Dr. Thomas Müller Tipps zu holen, um Motive und Handlungen von Menschen besser zu verstehen. Programm und Anmeldungen online auf www.business-bestseller.com . Der SALON Österreich Wein wird heuer 25 Jahre und schenkt sich selbst und Österreichs Weinliebhabern zum Geburtstag wieder eine spannende Mischung von edlen Tropfen aus österreichischen Weingütern. Am 25. und 26. September 2012 gastiert der SALON Österreich Wein im Casino Innsbruck.

Karten und weitere Informationen zu Veranstaltungen im Casino Innsbruck gibt es online auf www.innsbruck.casinos.at oder telefonisch unter Tel.: 0512587040-112.


Osl living gmbH Jochberger Str. 18 路 6370 Kitzb眉hel Tel.: 0676/506 00 64 office@osl-living.co.at 路 www.osl-living.co.at


| gesellschaft

Auf der Suche nach der schönen Fremde

Fotos: TIROLERIN - Weiland / Haueis-Tinzl

Am 8. August 2012 eröffnete die weltbekannte Krimiautorin und Barockopernliebhaberin Donna Leon die 36. Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.

Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Künstlerischer Leiter Alessandro De Marchi, Kulturlandesrätin Beate Palfrader, Bestsellerautorin Donna Leon, Festwochen-Geschäftsführerin Christa Redik und Landeshauptmann Günther Platter

I

Kaiserin Maria-Theresia (Monika Frenzel, Per Pedes) begrüßte Elisabeth Zanon (Vorsitzende Tiroler Hospiz-Gemeinschaft).

32 | TIROLERIN September 2012

n ihrer Eröffnungsrede beleuchtete Bestsellerautorin Donna Leon das diesjährige Motto der Innsbrucker Festwochen „Schöne Fremde“. Für die Schriftstellerin und bekennende Opernliebhaberin ist jede Opernaufführung eine Reise ins Unbekannte, in die Fremde. Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer betitelte in ihrer Rede die Festwochen als „inoffiziellen Höhepunkt des Innsbrucker Kultursommers“. Mehr als 400 Gäste pilgerten bei strahlendem Sonnenschein zum Schloss Ambras und wagten einen Ausflug in die schöne Fremde.

Maria-Theresia Müller (GF Tiroler Festspiele Erl) mit Austauschschülerin Nadine aus Louisanne


gesellschaft |

Werner Ritter (Siemens AG), Helmut Reitter (reitter architekten), Angelika Ritter und Marie-Luise PokornyReitter (Gemeinderätin)

TIWAG-Vorsitzender Bruno Wallnöfer mit seiner Frau Heidi und ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer

Christa Redik (2.v.r.) bedankte sich bei den Sponsoren der Festwochen: Bruno Wallnöfer (TIWAG), Ida Wander (Wiener Städtische), Harald Schneider (IKB) und Hannes Schmid (RLB Tirol)

Durchlaucht Prinzessin Rosmarie zu Liechtenstein, Walburga und Jürgen Wagensonner

Operndirektor Christoph von Bernuth, Kathrin Apel und Opernstar Donato di Stefano freuten sich über die gelungene Eröffnung.

Landtagspräsident Herwig van Staa, Stefanie und Wolfgang Schuster (Oberbürgermeister von Stuttgart) sowie Konsul Ivo Greiter (Rechtsanwalt)

Wissenschaftsminister Karl-Heinz Töchterle mit seiner Frau Maria, Katharina und Georg Willi (Tiroler Grüne)

Bischof Manfred Scheuer im Gespräch mit Landtagsabgeordneter Christine Baur.

Elmar Oberhauser genoss mit seiner Frau Silvia die Atmosphäre auf Schloss Ambras.

Beate Palfrader (Kulturlandesrätin), Elisabeth Müller-Gruber, Johannes Tusch (Kulturstadtrat Hall) und Eva-Maria Posch (Bgm. Hall in Tirol)

TIROLERIN September 2012 | 33


| gesellschaft

Tenor Martin Vanberg, Mezzosopranistin Tehila Nini und Cembalist Massimiliano Toni zeigten im Rahmen der Eröffnung einen Ausschnitt der Oper L‘incoronazione di Poppea.

Festwochen-Geschäftsführerin Christa Redik und Abt Raimund Schreier (Stift Wilten)

Landesrat Johannes Tratter und Landeshauptmann Günther Platter

Marjan Cescutti und Peter Silbernagel (Südtiroler Kulturinstitut) mit Altlandeshauptmann Wendelin Weingartner

34 | TIROLERIN September 2012

RLB-Tirol-Vorstandsmitglieder Hannes Schmid und Reinhard Mayr

Andrea und Christoph Platzgummer (Stadtrat), Rose und Franz Hackl (Jazztrompeter), Karin und Markus Jochum (Vorstand Hypo Tirol)


Fotos: Martin Vandory

gesellschaft |

Die Fahnenschwinger auf Schloss Ambras lieferten eine tolle Show und begeisterten Alt und Jung.

Die pr채mierten Kinder des IKB-Kost체mwettbewerbs zusammen mit IKB-Vorstand Helmut M체ller, Christa Redik (GF Innsbrucker Festwochen) und Veronika Sandbichler (Direktorin des KHM Schloss Ambras)

Die Stelzengeher beim Schlossfest Ambras sind eine beliebte Attraktion.

TIROLERIN September 2012 | 35


| gesellschaft

Fotos: TIROLERIN / Weiland

Maestro Gustav Kuhn und das Tiroler Festspielorchester begeisterten in diesem Jahr das Publikum mit der Wiedergabe von Bruckners 5. Symphonie.

Musikalische Krisenbewältigung Heimische sowie internationale Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft war angereist, um im idyllisch gelegenen Erl die hochkarätige Eröffnung der 15. Tiroler Festspiele Erl hautnah mitzuerleben.

I ler Festspiele Müller (GF Tiro Maria-Theresia ucker Festbr ns In F Redik (G Erl) und Christa n Musik) wochen der Alte

36 | TIROLERIN September 2012

nsgesamt 30 Nationen, darunter 22 europäische Musiker, sind im Orchester der Tiroler Festspiele vertreten und spiegeln damit die Eröffnungsworte von Festspielpräsident Dr. Hans Peter Haselsteiner wider. „Man verknüpft sich nicht sicherer mit der Welt als mit der Musik“, bekräftigt Haselsteiner und appelliert an die Besucher sich gerade in Krisenzeiten zu einer europäischen Solidarität zu bekennen. LH Günther Platter machte in seiner Eröffnungsrede klar, dass „man in Krisensituationen den Menschen Kunst und Kultur geben muss.“ Diesen Worten folgten Maestro Gustav

Kuhn und das Orchester der Festspiele Erl mit der wundervollen Wiedergabe von Bruckners 5. Symphonie, die beim Publikum wahre Begeisterung auslöste. Zuvor feierte das Auftragswerk der Tiroler Festspiele Erl für Alphorn, Orgel und Orchester von Tristan Schulze (spielte selbst die Orgel) seine Uraufführung. Nach einer erfolgreichen Saison gingen Ende Juli die Tiroler Festspiele Erl zu Ende. Festspielfans, die es bis zum nächsten Jahr nicht mehr erwarten, können sich ab Ende Dezember 2012 mit einem Besuch der ersten Tiroler Festspiele Erl im neuerbauten Festspielhaus Abhilfe verschaffen. Barbara Haueis-Tinzl


gesellschaft |

TIWAG-Aufsichtsratvorsitzender Ferdinand Eberle mit Lebensgefährtin Graziella Herzog und Ltg.-Präsident Herwig van Staa

Verstanden sich bestens: Helmut Krieghofer (ORF-Landesdirektor) mit seiner Gattin Ilse, Joe Margreiter (GF Tirol Werbung) und Claudia Knab (Leitung Markenmanagement Tirol Werbung)

Die Vorfreude auf das Konzert war ihnen anzusehen: Beate Palfrader (Kulturlandesrätin) mit den Bürgermeistern Walter Osl (Angerberg), Sebastian Eder (Hochfilzen) und Leo Niedermoser (St. Jakob)

Dr. Jutta Wechselberger und Bergsteiger Peter Habeler (r.) sprachen Maestro Gustav Kuhn ein großes Lob aus.

Heinz Kröll (GF Sennerei Zillertal) und seine Frau Brigitte waren begeistert von der hochkarätigen Darbietung.

Alte Freunde: Susanne Riess (Generaldirektorin Wüstenrot-Gruppe) und LH Günther Platter freuten sich über das Wiedersehen.

Architekt Herbert Waibl und Charlotte Sengthaler (E&K Sengthaler) genossen sichtlich den Abend.

TIROLERIN September 2012 | 37


| gesellschaft

Barry „Grandma“ Lubin, Taschendieb Christian Lindemann, „Hase“ Ann Haegus, Katastrophenmagier Otto Wessely, Hotel Clownifornia Direktor Peter Shub, Festival der Träume Chef Herbert Waltl, Christa Wessely, Oscar-Preisträger Pierre Etaix und Housch-Ma-Housch machten den TIROLERIN-Tag am Festival der Träume zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Ausgebucht! Das diesjährige Festival der Träume unter dem Motto „Hotel Clownifornia“ zählt zu den erfolgreichsten in der Festivalgeschichte. Auch am TIROLERIN-Tag war kein freier Platz im Saal zu finden.

D

as Festival der Träume kann 2012 sehr positiv auf die Spielzeit zurückblicken. Mit dem Motto „Hotel Clownifornia“ traf man direkt ins Herz des Tiroler Publikums, welches den

Familienausflug: Tiroler Tageszeitung Chefredakteur Mario Zenhäusern mit Gattin Hildegard und Sohn Florian.

38 | TIROLERIN September 2012

hochkarätigen Clowns aus aller Welt fast jeden Abend ein ausverkauftes Haus bescherte. Am TIROLERIN-Tag (Leser konnten über die TIROLERIN 1+1 gratis oder 3+3

gratis Karten erwerben) erlebten die Zuschauer neben allen anderen Stars auch noch einen Auftritt der inzwischen 84-jährigen Clown-Ikone und OscarPreisträger Pierre Etaix aus Frankreich.

Ampelkoalition des Lächelns: Christine Bauer (Grüne), Patrizia Moser (Für Innsbruck) und Gabi Schiessling (SPÖ)

Galerist Gottfried Schmidt in Vertretung von Künstler Anton Christian mit Festival der Träume-Obmann Franz Preishuber


gesellschaft |

TIROLERIN-Familienzimmer I: Martin und Romana Schneider mit Barbara und Stefan Schmalzl

TIROLERIN-Familienzimmer II: Ingo Böhler, Gerhard Juri, Renate Böhler, Ingrid Juri, Maria Schaub und Nina Juri

TIROLERIN-Familienzimmer III: Martha Jordan und Daniela Wieser (hinten) mit Heidi Jäkel, Angelika Willam, Barbara Gartner und Angelika Prantner

Bevor Anna und Karin Wiedemair in den vollen Saal gingen, gönnten sie sich noch ein Eis.

Herbert Waltl überreichte die „Ehrenbären“ unter anderem an Caritasdirektor Georg Schärmer und Unternehmer Othmar Kronthaler.

Jeden Abend ein Fixpunkt: Peter Shub hat in Tirol eine große Fangemeinde und gehört fast schon zum „Festival der Träume Inventar“.

TIROLERIN September 2012 | 39


| gesellschaft

Dietmar Schwaninger (Prokurist, Lichthaus Haid), Bernhard Peskoller (GF Fa. Holly), Gastgeber Bianca Wimmer-Fabiani (GF Medoc GmbH) mit ihrem Mann Dr. Christian Wimmer sowie Andreas Altmayer (Fa. Swarovski)

Kreatives Sommerfest „Mit euch sind wir groß geworden – mit euch feiern wir zehn Jahre Kreativität, Teamgeist und Kommunikation.“ Unter diesem Motto lud die Agentur Medoc.cc GmbH Freunde und Kunden zum Sommerfest nach Absam.

F

Leidenschaft und Begeisterung bei der Sache. Dank unserer tollen Kunden und deren Vertrauen dürfen wir mit unseren Ideen und frechen Werbekonzepten überzeugen und versuchen, jedes Projekt unwiderstehlich zu machen.“ Manfred Jabinger sorgte mit einem hervorragenden Büffet für das „In Mouth-En-

tertainment“, „SteveMoCelli“ brachte die Ohren zum Staunen und die Beine zum Tanzen. Bei hohen Temperaturen und wolkenlosem Himmel wurde der erste Pool-Schwimmer mit einem Geschenk belohnt, die Gäste genossen den lauen Sommerabend und einige sogar noch die sternenklare Nacht.

Fotos: TIROLERIN/Mallaun, Wolfgang Alberty

lexibel, begeisterungsfähig und ein bisschen verrückt – so wie die Agentur selbst auch ist – gestaltete sich Ende Juli das Sommerfest in der MedocGardenlounge. Die Gastgeber Bianca Wimmer-Fabiani und Dr. med. univ. Christian Wimmer betonten: „Wir lieben das, was wir tun und sind mit Herz,

Dr. Christian Pegger mit Andrea

40 | TIROLERIN September 2012

Dr. Wulf Glötzer mit seiner Frau Dagmar

Helmut Erler mit seiner Gitti Streiter


Kaffeegenuss in Perfektion Das Medoc Team: Christina Kleinrubatscher, Stephanie Keiler, Bianca Wimmer-Fabiani, Melanie Reppe und Bettina Gamper

Wie schmeckt Ihnen der Kaffee in der Arbeit? Dallmayr bringt mit modernen Automaten, feinster Kaffeequalität und Service mehr Genuss in den Alltag: Espresso, Milchkaffee, Latte Macchiato … einfach auf Knopfdruck.

Dietmar und Corinna Schwaninger

Dr. Lukas Kirchmair hob den Medoc-Schatz

Die richtige Wahl für gute Kaffeelaune: 05238/52880 - 0

Manfred Jabinger verwöhnte die Gäste

Matthias und Eva Kreidl (Fa. Kreidl) A. Dallmayr AutomatenService GmbH & Co KG Salzstraße 8a · A-6170 Zirl zirl@dallmayr.at www.dallmayr-vending-office.at


| gesellschaft

Fotos: Ungerank

Society Star Davorka mit K11 Star Gerrit Grass

Die Senior-Chefs Josef und Barbara Stock standen ORF-Moderator Reinhard Jesionek Rede und Antwort.

Kurzurlaub am Arbeitsplatz Mitte Juli 2012 wurde die Stock TeamLodge, das einzigartige Mitarbeiterhaus, in Finkenberg eröffnet und begeisterte die zahlreich angereiste Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

E

K11 Star Gerrit Grass, Daniel Stock und Fußballer Francisco Copado

42 | TIROLERIN September 2012

inen einzigartigen, eleganten, modernen sowie erholsamen Rückzugsort für die Mitarbeiter des Stock***** Resort stellt die neu erbaute Stock TeamLodge in Finkenberg dar. Ab sofort können die Mitarbeiter eine niveauvolle Auszeit mit Liefestylefaktor genießen und so jede freie Minute als Kurzurlaub nutzen. Diesem außergewöhnlichen Konzept gerecht werdend wurde ein großartiges Eröffnungsspektakel gefeiert. Freunde, Gäste und Bekannte folgten der Einladung und zollten den Inhabern, Familie Stock, höchsten Respekt für dieses hochexklusive Mitarbeiterhaus. Bei feinsten Spezialitäten aus der „Zillertaler Schmankerlgasse, dem Flying Buffet & Barbecue“ sowie flüssigen Gaumenfreuden der hoteleigenen Mount Stock Creation verbrachten

die Gäste auf der sensationellen Dachterrasse rund um den Pool einen grandiosen Tag mit Urlaubsflair. Nach der Segnung durch den Pfarrer sorgten die Eröffnungsreden der Familie Stock und Laudatien einiger Mitarbeiter für rührende Momente. Packende Action versprach die atemberaubende Akrobatik von BMX Profi Stefan Eberharter. Miss Austria 2002 Celine Roschek untermalte die Feierlichkeiten mit ihrer Geige und Sänger Eric Papilaya (Starmania) bot dem Publikum einen kraftvollen Liveact. Der Gloryfy Eventbus und die Stock Produkt Tests der hoteleigenen Kosmetiklinie Stock Diamond by Christine Stock luden außerdem zum Shoppen ein. Familie Stock und ihre Mitarbeiter blicken in jedem Fall auf ein gelungenes Fest zurück.


Handy

0€

Tarif

35€ € 20

Samsung Galaxy Nexus

3BestKombi ombi

Handy

0€

Christian Kröll (Sennerei Zillertal), Leonhard Stock, NAbg. Franz Hörl und Bezirkshauptmann Stv. Dr. Wolfgang Löderle

Tarif

30€ € 20

LG Optimus 4X HD

3BestKombi ombi

Society Star Georg Weiss („Bussi Schorsch”) und Florian Simbeck („Erkan und Stefan”)

Im Tarif 3Superphone L um nur 20 € / Monat. 24 Monate Mindestvertragsdauer, 20 € Servicepauschale / Jahr, 49 € Aktivierungsentgelt. Details: www.drei.at

VUJO SAT, 6500 Landeck

telephoneshop, 6414 Mieming

Kuvert C65:Kuvert

M.Widner Gmbh, 6300 Wörgl

30.11.2009

9:40 Uhr

Seite 1

EUtel, 6020 Innsbruck

Christine Stock freute sich über den Besuch von Ex-Skistar Hans Enn. TV • HIFI • VIDEO • SAT-TV • HANDY

Martinas Handy Ladele, 6460 Imst

MEISTERWERKSTATT

Fischbacher GmbH • Kreuzgasse 11 • 6330 Kufstein Fischbacher GmbH • Oberer Stadtplatz 3 • 6330 Kufstein Fischbacher GmbH • Kaiserbergstraße 22 • 6330 Kufstein

Fischbacher, 6330 Kufstein


Fotos: TIROLERIN Schattanek, Mariacher

| gesellschaft

Kunst fürs Hotel Im Rahmen einer Vernisage bei „Mariacher & Art“ in Schwaz präsentierte Gerhard Maiacher Kunstwerke, die besonders in Hotelzimmern Einzug finden sollen.

H

Lisbeth Wechselberger und Nina Hausschild genossen den Abend.

44 | TIROLERIN September 2012

underte Gäste ließen es sich im Sommer nicht nehmen, die erste Ausstellung bei „Mariacher & Art“ zu besuchen. Agenturchef Gerhard Mariacher präsentierte begleitet von Büffet, Cocktails und Musik Bilder und Objekte vieler Tiroler und internationaler Künstler. „Unsere Intention ist es, dass hochwertige Kunstwerke auch in den Zimmern der Tiroler Hotels Platz finden, um einerseits den Aufenthalt der Gäste zu verschöneren und andererseits eine Wertanlage zu schaffen.“

Dr. Jürgen Hörhager mit Ehefrau Susanne


gesellschaft |

Arno, Hanna und Linde Steinbacher, Markus und Petra Rupprechter, Werner Egger und Maria Unterlechner

Cindy Schachinger, Markus Luchner, Laura Kögl, Martino Reicho, Ingrid Luchner

Galeristin Birgit Fraisl und Hausherr Gerhard Mariacher

Daniela Wölfl, Birgit Böck, Helga Pinter, Daniela Fender, Peppo Reitter, Helmut Böck und Karl Fender

Kunstsammler Toni Schwaiger

Dr. Kurt Braito

Klaus Mark, Verena Dellasega, Thomas Mark mit Freundin, Frank Delazer und Thomas Pedit

Ingrid Luchner und Margit Frötscher

a a s • H e l l m u t B ru c H • a r o n D e m e t z • a n t o n i u s ann Hüller Hannes langeDer e t•e a r rBoln a aDse •mH ez l l••maunttB P e •t lukas e r B l amaximilian as • Hellmu t B ru c•PH et oru nic uH s • aron Demetz • antonius m aHö r gckelmann r e i t e r • t• H o m a s r i e s s • a rt H u r s a l n e r • Hö ckelmann • lukas maximilian lukas maximilian Hüller • Hannes langeDer • Hüller • Hannes langeDer • a mru yi D •o Wlifl Hmea lm •H mo iam f. .s a ru fs ss m r eHi t Heorm•a s r i e s s • a rt H u r s a l n e r • r gsrceHi e trü e r B•l t aD sWoreliie • ragrt uerr s •a ltn e iBDa aia m yf.i •WW sH e i Da s a m y i • W i l H e l m s c H sH e rü l • sm e ii slsH. e l m s c H e rü B l • m ia f. W e i s s .

Dr. Paula Stecher und Franz Baumgartner

allianz.at www.schwaz.allianz.at

Galeristin Birgit Fraisl, Birgit Schönegger, Christoph Fintl und Stepahnie Zoller

Eben 108a • 6212 Maurach www.schwaz.allianz.atEben 108a • 6212 Maurach

Künstlerin Mia Florentine Weiss

TIROLERIN September 2012 | 45

Eben 108a • 6212 Maurach


Sonnleiten 6260 Bruck am Ziller 23b Tel.: +43 5288 723 78 info@dassonnleiten.at www.dassonnleiten.at Sandhofer Johannes 6290 Mayrhofen www-fly-cook-film.at

Caterer Walter Koidl, Jeannine Lehner und Hannes Sandhofer

Bei der Eröffnung von „Mariacher & Art“ in Schwaz überzeugte „Sonnleiten Catering“ wieder mit Spitzen-Service und besonderer Qualität der Speisen und Getränke. Sonnleiten Catering zeichnet sich durch sein kreatives Catering aus, das den Spaß an der Arbeit sichtbar macht. Das Küchenangebot umfasst jegliche Art von Catering – von traditionell bis modern – und ist 100 % flexibel. Referenzen: Wetscher Fügen, Sandoz Kundl, Mercedes Haidacher Schwaz und Zell, Alpbach Europäisches Forum, Binder Holz Fügen, Planlicht Schwaz, Win Win Austria, Autohaus Strasser St. Gertraudi

✓ Fingerfood ✓ Kreative Kompositionen ✓ flying dinner

✓ Brötchen & Co. ✓ Buffet ✓ Desserts


Design für ein paar stunDen

MIetMöbel Für jede art von event Barsysteme • stehtische • LoungemöBeL

Das Eventwide Sortiment soll dem anspruchsvollen Kunden die nötige Freiheit bieten, Veranstaltungen nach seinen Wünschen auf höchstem Niveau zu realisieren. Die Mietmöbel werden von Eventwide selbst entworfen und exklusiv produziert. Somit wird ein homogenes Gesamtbild erzeugt und beständige Qualität garantiert. Eventwide Möbel können mit wenigen Handgriffen auf- und abgebaut, sowie während des Events verändert werden. Die zeitlose Formensprache der Eventwide Möbel passt sich jedem Ambiente an.

Eventwide Tirol schuf exklusives Flair unter anderem bei: • Swarovski Shop Eröffnung • VIP-Lounge bei David Guetta • Nespresso Shop Eröffnung

• 75 Jahre Fröschl AG • Tiroler Tageszeitung, Messestand • Kristallwelten Clubbing

Ing. Franz Müller GmbH Swarovskistraße 21-23 6130 Schwaz Tel. 0699-100 915 92 tirol@eventwide.com www.eventwide.com/tirol


| gesellschaft

Das hochkarätige Teilnehmerfeld bereitet sich auf den Start der Professional-Strecke vor.

Jubiläum: Tour de Tirol 2012 Die von Ingeborg Freudenthaler initiierte Tour de Tirol feierte heuer ihre bereits 10. Auflage. Mit dem Reinerlös erhält der Vinzibus rund um Gründervater Klaus Christler wertvolle Unterstützung für die Obdachlosen.

B

reichs Rad-Ausnahmeerscheinung Georg Totschnig an der Veranstaltung. Auch Prominenz aus Wirtschaft und Politik stellten ihre Ausdauer in den Dienst der guten Sache. Pünktlich nach der erfolgreichen Bewältigung der Strecken durch die Sportler sorgte ein kräftiger Regenguss dafür, dass sich das gemeinsame Beisammensein im Zielgelände bei der Firma Freudenthaler umso gemütlicher gestaltete. Perfekt betreut durch das Freudenthaler Firmenteam ließen die Teilnehmer den

Tag gemütlich bei Getränken und Nudelparty ausklingen. Daneben stellten alle aktiven Sponsoren und Unterstützer ihren Einsatz unentgeltlich zur Verfügung. Hier waren wie jedes Jahr die treuen Helfer Präsident Harry Baumann und Karl Heinig vom LRSV Tirol und die Inzinger Radler rund um Roman Gadner an vorderster Front beteiligt. Ohne diesen Einsatz aller Beteiligten im Sinne der guten Sache wäre die Organisation des Events auch heuer nicht möglich gewesen.

Fotos: Freudenthaler

ei Kaiserwetter fiel am 28. Juli pünktlich um 10.30 Uhr der Startschuss durch Landesrat Reheis, mit welchem die rund 200 Teilnehmer die vier Rad- bzw. Laufstrecken in Angriff nahmen. In bewährter Weise beteiligten sich Hobbysportler, gemeinsam mit ProfiAthleten wie Extremradler Franz Venier, Kitzsteinhorn-Kaiserin Karin Gruber, der Snowboarder Max Zipser – Dritter der Freeride Worldtour – sowie TriathlonAushängeschild Martin Falch und Öster-

Initiatorin Ingeborg Freudenthaler und der Zirler Bürgermeister Josef Kreiser freuten sich über die gelungene Feier nach dem Rennen am Zirler Standort des Unternehmens.

48 | TIROLERIN September 2012

Sponsor und aktiver Radler Harald Spadinger – Landesdirektor Merkur Versicherung, Extremradlerin Karin Gruber und Karl Freudenthaler junior.

LR Gerhard Reheis, Veranstalterin Ingeborg Freudenthaler und der Streckenverantwortliche Karl Heinig sahen mit Spannung dem Start der 10. Auflage entgegen.


gesellschaft |

Die hochkarätigen Sieger beim Laufbewerb: Top-Triathlet Martin Falch, Martin Reinisch sowie Dr. Christoph Platzgummer (ÖVP)

Moderator Ingo Rotter interviewte ExtremRadler Franz Venier, der seit Jahren zu den treuesten Startern für die gute Sache zählt.

Das exzellente Freudenthaler-Team stellte seine Arbeitskraft mit vollem Einsatz selbstverständlich wieder unentgeltlich in den Dienst der guten Sache.

Dr. Markus Jochum (Hypo Tirol Vorstandsvorsitzender) nahm heuer die Professional Strecke mit der Zeitfahrmaschine in Angriff.

Dominik Sailer, Prok. Christian Sailer (Freudenthaler), Rad-Ass Georg Totschnig und seine beiden Söhnen Max und Josef (v.l.n.r.)

Horst Lorenz (Kanzlei Rubatscher) mit seinen Teamkollegen

Die jüngsten Sieger: Josef und Max Totschnig sowie Felix Rovagnati

Arnold Obexer, Oskar Chiusi, Michael Prenner (Europameister 2008 und ital. Meister 2012), Wilhelm Neulichedl, Marco Martintoni

Freudenthaler Kundenbetreuer Rainer Plieger (3. v.l.) gemeinsam mit den aktiveren Mitgliedern seines Teams „Radtreff Region 31“

TIROLERIN September 2012 | 49


| gesellschaft

Der Vorstand des JHG (Annabella Erlebach, Thomas Hackl, Mario Gerber, Petra Stocker, Hannes Kärle, Annelies Schober, Arthur Krasovic) freute sich über die vielen Gäste beim Sommerfest in Igls.

Schwungvolles Sommerfest Ende Juli trafen sich in Innsbruck-Igls die Mitglieder des Jungen Hotel- und Gastgewerbe zu ihrem traditionellen Sommerfest.

D

lebnis machten. Neben Vocal House Sängerin Giulia Wahn und Saintro P. am Saxophon heizte DJ „A.van.K“ an den Turntables ordentlich ein. Höhepunkt der musikalischen Darbietungen war aber der Auftritt von Daniel Schuhmacher, der 2009 die TV-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen hatte.

Valerie Riccabona, Stefan und Heidi Kaltschmid (Golfalm Lans) und Caroline Weber (Ägidihof Igls)

Foto: TIROLERIN/Mallaun

as diesjährige Sommerfest des Jungen Hotel- und Gastgewerbe bot kulinarische Köstlichkeiten vom Grill und der Salatbar, viele interessante Begegnungen und Gespräche zu den brennenden Themen der Zeit sowie einige musikalische Highlights, die den Abend mit hunderten Gästen aus der Tourismuswirtschaft zu einem besonderen Er-

Dr. Peter Trost (WK Tirol), Daniela Fender, Mag. Horst Wallner (WK Tirol) und Charly Fender (Hotel Hochfirst, Obergurgl)

50 | TIROLERIN September 2012

Dietmar Meraner, Brigitte und Hans Peter Sailer (Cafe Sailer), Maria Plank (Weißes Rössl) und Guido Gamauf (Guidoʹs)


D

as neue Haus der Agentur ofp.kommunikation sowie Prinzipal Catering & Events in Kufstein, Endach 19, erstrahlte im Juli in leuchtendem Pink: Sowohl die rosaroten Brillen als auch die pinke Stretchlimousine machten das Motto des Abends von der ersten Stunde an unverkennbar. Die Geschäftsführer Günther Fankhauser, Thomas Oberhuber (ofp.kommunikation), Andreas

Schmidt und Klaus Wurmanstätter (Prinzipal) begrüßten ihre Kunden, Geschäftspartner und Freunde stilgerecht am Pink-Carpet, ehe sie die Partybegeisterten in den Garten baten. Das farbenfrohe Motto hatte auch einen ernsthaften Hintergrund: die Feiernden spendeten fleißig für die Pink RibbonAktion. Und gefeiert wurde letztendlich bis in die frühen Morgenstunden.

IST BESSER!

DetektivBüro

Die Gastgeber des pinken Abends: Klaus Wurmanstätter (l.) und Andi Schmidt (Prinzipal, Mitte), sowie Günther Fankhauser und Thomas Oberhuber (ofp.kommunikation, r.) feierten mit Martin Hirner (Bezirksstellenobmann WK Kufstein, 2.v.l.)

VERTRAUEN IST GUT

So macht Feiern in Pink richtig Spaß: 200 bestens gelaunte Gäste, eine laue Sommernacht, kulinarische Köstlichkeiten und die stolzen Gastgeber der ofp.kommunikation und Prinzipal Austria in Kufstein.

mallaun

Ein Abend durch die rosarote Brille

Detektivbüro mallaun Rechtsanwalt Richard Salzburger, Volksbank Kufstein Direktor Wolfgang Schauer und Gerald Unterberger (BMW Unterberger)

Landesinnungsmeister Bau Anton Rieder (r.) stieß mit Steuerberater Hubert Gaun und Ernestine Hetzenauer an.

Reut-Nicolussi-Straße 12 A-6020 Innsbruck Tel.: +43 676 56 22 77 8 office@detektiv-mallaun.at www.detektiv-mallaun.at


| gesellschaft

Der „Original Zillertal Sound“ mit Andreas und Rita Schlechter und ihrem Sohn Andreas junior

Francine Jordi wurde von Bürgermeister Friedl Abendstein aus Schlitters herzlichst begrüßt.

Schlagerstar Simone präsentierte ihr neues Album, Moderator Leo Willi führte durch den Abend.

Goldkehlchen im Zillertal Beim Sommerfest der Zillertaler Trachtenwelt im Juli feierten unzählige Musikfans bei freiem Eintritt mit den ganz großen Stars.

B

ei herrlichem Wetter genossen sie „a gscheide Musi“ und das herrliche Bergpanorama des Zillertals. Ob Schlager oder Volksmusik – hier konnten sie ihre Lieblinge hautnah erleben. Dass die Feste der Zillertaler Trachtenwelt legendär sind, ist nicht schwer zu erkennen: Der Ansturm der Besucher, welche das 1000-Mann-Festzelt regelrecht stürmen, spricht für sich. Mit dabei waren nicht nur Schlagerstar Francine Jordi und Dancing Star Simone, auch der „Original Zillertal Sound“ ließ es sich nicht entgehen, in seiner geliebten Heimat zu spielen. Aus Bayern sorgte die Par-

Fesch in Tracht: Julia Wegscheider (Zillertaler Trachtenwelt) und Sängerin Lea Teuber

52 | TIROLERIN September 2012

Die Alpenrebellen sorgten für fetzigen Volks-Rock‘n‘Roll-Sound.

tyband „Chari Vari“ für eine ausgelassene Stimmung und auch die Steiermark war beim großen Sommerfest vertreten: Mit dem „Scheiderwirt Trio“ und den „Alpenrebellen“ präsentierten gleich zwei Gruppen die Musik des grünen Herzens Österreichs. Für alle, die bisher nicht mit dabei sein konnten, gibt es noch eine Gelegenheit, in der Zillertaler Trachtenwelt zu feiern: Den Abschluss der diesjährigen Trachtenwelt-Festsaison bildet das Herbstfestl am 15. September. Der Eintritt ist frei! Mehr Infos unter: www.trachtenwelt.com.

Die Müncher Partyband „Chari Vari“ heizte mit flotten Hits dem Publikum ein.


gesellschaft |

Tirol kann kämpfen Europameister! Das Land Tirol hat seine Hausaufgaben gemacht und ist für neue Herausforderungen gut gerüstet – die Zukunft kann kommen.

j s

Sichere Perspektiven. Tirol hat seine Hausaufgaben gemacht: Stabiler Arbeitsmarkt, hohe Jugendbeschäftigung, geringste Verschuldung Österreichs und als einziges Bundesland 2011 einen Überschuss erwirtschaftet. Allerdings ist diese solide Basis kein Ruhekissen – das Land ist aber gut gerüstet, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Der erfolgreiche Tiroler Weg

der wirtschaftlichen Vernunft und verantwortungsvollen Politik muss konsequent fortgesetzt werden, um vor allem jungen Tirolern/innen neue Perspektiven und Sicherheit zu geben.

Info Der erfolgreiche Tiroler Weg: 2011 Überschuss statt Schulden 2013 ausgeglichenes Budget Geringste Arbeitslosenrate in Europa Höchste Beschäftigung seit Jahrzehnten Solide Finanzen

Wer eine Perspektive hat, kann Grenzen überwinden und neue Gipfel erklimmen. Deshalb ist es so wichtig, dass gerade junge Menschen sichere Arbeitsplätze haben und sich entfalten können. Dafür sorgen wir mit einer erfolgreichen Politik …

für Tirol. Günther Platter

61_21P

in denen eine Krise die andere jagt und die gesamte Weltwirtschaft unsicher in die Zukunft blickt.

PR

S

eit Jahrzehnten nimmt Tirol als Tourismusdestination eine Spitzenposition ein. Seit wenigen Wochen ist das Land auch Europas Nummer Eins bei den Arbeitsplätzen. Keine andere der 271 EU-Regionen weist eine so geringe Arbeitslosigkeit auf wie Tirol. Unser Land ist damit Europameister und soll das auch bleiben. Derzeit haben wir die höchste Beschäftigung und geringste Arbeitslosigkeit. Das war aber nicht immer so, es musste hart von Bevölkerung, Wirtschaft und Politik erarbeitet werden. Und dieser Erfolg ist in Zeiten gelungen,

P12_169_001_24_Tirolerin_210x137_RZ.indd 1

Ich freue mich über alle, die mit mir für Tirol an einem Strang ziehen: www.tiroler-vp.at/mitmachen

14.08.12 11:47

TIROLERIN September 2012 | 53

n

74:11 2


| gesellschaft

Iris Krug (Leiterin vom Kulturhaus Ganghofermuseum), Bürgermeister Thomas Mößmer, Agnes Beier (Künstlerin), Autor Felix Mitterer und Starkoch Alexander Fankhauser (stehend) sowie Mag. Alois Krug, Mag. Robert Krug und Souschefin Manuela

Ein Dorf kocht gemeinsam Unter dem Motto „Leutasch für Leib & Seele“ genoss man in Leutasch traditionelle Gerichte.

D

aus regionaler Produktion und die Küchengeheimnisse unserer Großmütter. Alles gut mischen und fertig ist „Leutasch für Leib und Seele“, wo hunderte Gäste Starkoch Alexander Fankhauser genau auf die Finger schauten und danach seine Kreationen verkosteten.

Zur musikalischen Begleitung der „Oberlandler Volksmusikanten“ und reichlich Speck, Käse, Honig, Brot, Obst, Gruipm, Kräuter, Gemüse, Bier Wein und Schnaps wurde dann auch noch das neue Leutaschbuch „Leutasch tut mir gut – im Sommer“ präsentiert.

Fotos: TIROLERIN/Schattanek

as Rezept für eine gelungene Veranstaltung könnte einfacher nicht sein: Man nehme eine funktionierende Dorfgemeinschaft, vermische sie mit Kulturbewusstsein, Einsatz und der Freude anderen etwas Gutes zu tun. Dazu ein Starkoch aus dem Fernsehen, Zutaten

Die Leutascher Ortsbäuerinnen zeigten, wie die Kasspatzln einfach und trotzdem sehr gut zubereitet werden.

54 | TIROLERIN September 2012

Hunderte Gäste genossen die herrlichen Schmankerln.

Bürgermeister Thomas Mößmer, Andreas Neuner und Starkoch Alex Fankhauser


E

gal, ob ein besonderes Halsband aus Amerika, ein Hundekissen in edlem Design, hochwertige Hundebetten aus Eng­ land, witziges Spiel­ zeug aus schadstoff­ freien Materialien oder ein besonderes Leckerli aus einer Hundebäcke­ rei – der Hundeladen in Hall ist Spezialist für alle Tierliebhaber, de­ nen Qualität, Design

und eine ausgewogene Tierernährung in Lebensmittelqualität wichtig sind. Neben einer feinen Sortiment­ auswahl in anspre­ chender Atmosphäre findet man in der Schlossergasse vor allem auch kompe­ tentes Service durch die Inhaberin und selbst Hundebesitzerin Maria Mair, die Sie gerne persönlich berät.

Schlossergasse 6 | A-6060 Hall in Tirol | Maria Mair | www.derhundeladen-hall.at | Mobil +43 (0)660 10 15 202

Als treuer Begleiter, mitreißende Sportskanone und aufmerksamer Aufpasser hat Ihr Hund nur das Beste verdient. Eine feine erlesene Auswahl davon findet man im Hundeladen in Hall.

„Mein Hund ScHenkT Mir Treue, LebenSfreude und bedingungSLoSe Liebe.“

Foto: TIROLERIN/Obrist

Tierisch gut


| gesellschaft

Z

Almrausch in Seefeld

ur Eröffnung des neuen Restaurants „Lärchenstüberl“ am Seefelder Geigenbühel lud die Familie Marcati zahlreiche Freunde und Bekannte zu einem rauschenden Fest ein. Mario Marcati, unter dessen Fittichen die neue kulinarische Top-Adresse steht: „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Freunde und Bekannte zu diesem Fest, bei dem wir nicht nur die

Eröffnung des Lokals sondern auch den Geburtstag meiner Schwester Romina feiern, eingefunden haben. Das Lärchenstüberl soll eine neue Bereicherung Seefelds darstellen – neben der top Sonnenlage am Geigenbühel besticht das Restaurant durch die traditionelle Karte mit internationalem Einfluss, das unschlagbare Preis/Leistungsverhältnis so-

wie eine umfangreiche Auswahl an guten Weinen und edlen Whiskys.“ Auch die zahlreichen Besucher empfanden das Fest als sehr gelungen – Alois Seyrling vom Hotel Klosterbräu auf die Frage, wie er das Lärchenstüberl beschreiben würde: „Urig, romantisch, gemütlich und fein – genau so, wie man sich Tirol vorstellt!“

Gastgeberfamilie Marcati: Mario, Romina, Elli und Luigi

Familie Sailer (Sport Sailer, Sailer‘s Restaurant Seefeld) und Jubilarin Romina (Mitte)

Harald Vill, Alois Albrecht (Krumers Post) mit Monika und Charles Seyrling

Knospenball

Ü

ber die Bühne gehen wird der zweite Weerberger Knospenball im neuen VAZ von Weerberg. Saaleinlass ist um 19.00 Uhr, jede Eintrittskarte enthält zusätzlich einen € 10,- Gutschein für alle Filialen der Zillertaler Trachtenwelt, außerdem erhält jeder Besucher bis 21.00 Uhr ein Freigetränk an der Bar. Eine große Tombola mit tollen Preisen wartet auf die Gewinner. Kartenvorverkauf und Infos unter Tel.: 0676/5318083 oder 0676/5318177. Trachtenkleidung ist erwünscht. Unbenannt-2 1

56 | TIROLERIN September 2012

08.08.2012 10:50:19 Uhr


. . . t s b r ! e n e b r H a F r n e e l g l i t o r v t a Kraf ... mit einzig HERBSTZEIT - BLÜTEZEIT! Sommerblumen, Rosen und herbstblühende Stauden entfalten ihre letzte Blütenpracht. Gibt es schon kalte Nächte, ist es ratsam, empfindliche Sommerblumen mit einer Folie oder einem Vlies leicht abzudecken. Die Rosen sollten rechtzeitig gegen Rosenrost und Sternrußtau behandelt werden, damit sie noch gesundes Laub haben und reichlich blühen.

HERBSTZEIT - PFLANZZEIT! Stellen Sie Ihre Blumenzwiebeln zusammen, damit Ihr Frühjahr zu einer Blütenpracht wird! Versuchen Sie auch einmal etwas seltenere Sorten, aber achten Sie auf Qualitätszwiebeln. Wollen Sie einen Teil Ihres Gartens umge-

stalten, setzen Sie sich mit uns, Gartenbau Kerschdorfer als kompetenten Gartengestalter, in Verbindung. Wir beraten Sie über die für Sie geeigneten Pflanzen und die richtigen Standorte. Eine rechtzeitige Planung und eine fachgerechte Beratung sind wichtig, damit Ihr Garten zu einer Oase der Erholung wird.

HERBSTZEIT IM ZILLERTALER GARTENZENTRUM! Dekorieren und bepflanzen Sie Ihre Schalen, Tröge, Töpfe in Haus und Garten um. Im Herbst bietet das Zillertaler Gartenzentrum eine große Auswahl an bunten Gräsern und Blattpflanzen, blühenden Herbstklassikern, Kürbissen und Dekorationsmaterialien. Ein Besuch lohnt sich!

G A R T E N B A U

Kerschdorfer Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 und 13-18 Uhr · Samstag 8-12 Uhr 6275 Stumm · Wäscherweg 6 · Tel. 05283-2726-0 · e-mail: info@gartenbau-kerschdorfer.at www.gartenbau-kerschdorfer.at


| gesellschaft

Die neue Adresse für Feinschmecker Seit kurzem bereichert Fürbass mit täglich frischen Wild-, Lamm- und Geflügelspezialitäten sowie feinsten Imbissen das kulinarische Angebot in der Markthalle.

A

ls Traditionsunternehmen im Bereich Geflügel, Wildfleischspezialitäten, Lamm- und Kaninchenfleisch sowie beim Imbissangebot ist Fürbass absolute Frische, Qualität, Regionalität und die artgerechte Haltung wichtig. Nicht ohne Grund ist Fürbass das einzige Tiroler Unternehmen, das von der Tauernlammgenossenschaft aus der Nationalparkgegend mit bestem Lamm- und

Info Fürbass in der Innsbrucker Markthalle Herzog-Siegmund-Ufer 1-3 A-6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 577703 www.fürbass.at

Öffnungszeiten:

Wildfleisch beliefert wird. Wer das unvergleichliche Geschmackserlebnis sucht, ist deshalb bei Fürbass im DEZ, dem Jausenstadl in der Valiergasse und seit kurzem auch in der Markthalle richtig. In der neuen Filiale erwartet Feinschmecker ein reichhaltiges Angebot an schmackhaften Grillspezialitäten. Diese kann man nicht nur mitnehmen, sondern bei Schönwetter auch entspannt auf der Terrasse genießen.

Mo-Fr.: 7.00 bis 18.30 Uhr Sa.: 7.00 bis 13.00 Uhr

Lieferung der gesamten Gastrotechnik

Klein, heimatbewusst und doch europareif

Kammerlander GmbH Hogastpartner

Feinste Wurst- und Selchwaren, org. Zillertaler Bauernspeck

6272 Kaltenbach Nr. 36, Tel. 05283 / 2235, Fax 05283 /2235 - 19

58 | TIROLERIN September 2012

Foto: TIROLERIN / Mallaun

6020 Innsbruck • Trientlgasse 63 • Tel.: 0664 / 3422707


| gesellschaft

TIROLERIN lädt zu Blickwechsel Promi-Treff Der nächste TIROLERIN Promi-Treff findet in Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen am Dienstag, 11. September ab 19 Uhr im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck statt. PD Dr. Wolfgang Meighörner (Direktor der Tiroler Landesmuseen) und Kurator Dr. Günther Dankl (Kustos Kunstgeschichtliche Sammlungen ab 1900 & Graphische Sammlungen) werden den Teilnehmern die aktuelle Ausstellung BLICKWECHSEL näher erläutern.

D

ie Ausstellung „Blickwechsel. Landschaft zwischen Bedrohung & Idylle“ zeigt Landschaftsbilder und Stadtansichten von der Neuen Sachlichkeit sowie dem Magischen Realismus bis heute und stellt die Frage nach der Veränderung ihrer Wahrnehmung. Verbindendes der ausgestellten Werke ist die kritische Hinterfragung der Realität. Die Bilder thematisieren eine aus den Fugen geratene Welt, zeigen Irreales, Bedrohliches, Zerfall und apokalyptische Szenarien. Zu sehen sind 90 Arbeiten von 18 Künst-

59 | TIROLERIN September 2012

lerInnen aus Österreich und Deutschland, u. a. von Ingmar Alge, Anton Lehmden, Ernst Nepo, Max Peintner, Franz Radziwill, Neo Rauch, David Schnell, Franz Sedlacek, Maja Vukoje und Rudolf Wacker. Anmeldungen zum TIROLERIN PromiTreff im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum bitte mit dem Kennwort „Promi-Treff Blickwechsel“ per E-Mail an office@tirolerin.at oder telefonisch unter 05225 / 63921. Achtung: Teilnehmerzahl beschränkt!

5 x 2 Karten für Blickwechsel Für alle, die beim TIROLERIN Promi-Treff im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum nicht dabei sein können, verlost die TIROLERIN 5 x 2 Eintrittskarten für die Ausstellung BLICKWECHSEL. Einsendungen bitte mit Kennwort „Karten Blickwechsel“ an gewinnspiel@tirolerin.at


| gesellschaft

Foto: R. Schopper

Amigos am Wörthersee

„Wiedersehen am Wörthersee“: Startrainer Hector Raul Cuper und „The Voice“ Ralph Schader

N

ach Legia Warschau, dem HSV und den Russen von Terek Grozny organisierte „The Voice“ Ralph Schader im schönen Parks Hotel in Velden am Wörthersee das Camp für den türkischen Erstligisten FC Orduspor. Cheftrainer von Orduspor ist kein Geringerer als der renommierte Startrainer Hector Raul Cuper, der mit Real Mallorca, dem FC Valencia und Inter Mailand schon große Erfolge feierte. Seinen Aufstieg zum Erfolgstrainer startete der „Sir“ aus Argentinien als Trainer in Mallorca und Valencia, auch damals schon in Zusammenarbeit mit Ralph Schader. Jetzt gab es also ein Wiedersehen der beiden „Amigos“ in Kärnten. Mit Mainz 05 in Bad Tatzmannsdorf und Felix Magaths erfolgreichen Wölfen in Villach betreute der rührige Außerferner auch noch zwei weitere namhafte Vereine in Österreich.

Lara Bianca Fuchs feierte mit Freunden

D

as 2. Lara Bianca Fuchs Schlagerfestival in Hopfgarten im Brixental war auch heuer wieder ein großer Erfolg und zog die Massen an. Stars wie Andreas Gabalier (im Bild mit Lara Bianca Fuchs), Monique, Belsy & Florian oder die Jungen Zillertaler traten alleine und zusammen mit der Gastgeberin auf. So wie bei vielen Veranstaltungen von Lara gingen auch diesmal die Einnahmen des Spektakels mit Open-Air-Kulisse an einen sozialen Zweck.

So individuell war der Schulstart noch nie!

E

in neues Schuljahr beginnt und die Schultasche muss ausgerüstet werden. FotoInsight Limited bietet neue Personalisierungsmöglichkeiten für die Grundausstattung. Dabei soll durch die Individualisierung der Gegenstände der persönliche Bezug hergestellt werden, damit die Jugend auf die guten Stücke

60 | TIROLERIN September 2012

auch aufpasst. Zum neuen Schuljahr stellt FotoInsight das Schulbedarf-Angebot vor: College Block, Notizbuch, Federtasche, Schüleragenda, Freundebuch, Jausendose, Alu-Trinkflasche, Sportbeutel, Kinderrucksack und Umhängetasche. Weitere Produkte sowie alle Informationen: www.FotoInsight.at

Schicken Sie uns Ihr Foto! Die TIROLERIN verlost in Zusammenarbeit mit FotoInsight Limited je fünf Brotboxen und Federtaschen sowie als Hauptpreis drei Umhängetaschen mit Ihren Fotos. Einfach das gewünschte Digitalfoto per E-Mail mit dem Kennwort „FotoInsight“ an gewinnspiel@tirolerin.at schicken, die originellsten und schönsten Einsendungen gewinnen!


Fotos: Sulzenbacher

Hans-Peter Sulzenbacher: „Gräser bringen Leichtigkeit in den Garten und sind der Mittelpunkt im Spätherbst eines eleganten Gartens.“

Sulzenbacher GmbH Bahnhofstraße 28 A-6361 Hopfgarten im Brixental Tel.: 05335 / 40080 www.imgarten.at (Die Öffnungszeiten variieren und sind auf www.imgarten.at abzurufen)


| gesellschaft

In der Wanne umstritten – auf der Bühne umjubelt Die 1924 in Wien uraufgeführte Operette von Emmerich Kálmán, welche unter der Regie von Dietmar Straßer ihre Kufstein-Premiere hatte, war ein voller Erfolg. Im Vorfeld sorgten die „NacktPlakate“ zur Operette für Unstimmigkeiten unter den Kufsteiner Politikern.

Die JUZIs mit Schlager-Newcomerin Laura Wilde

„Airlebnis“ JUZIs

W

as vor dreizehn Jahren in kleinem Rahmen auf einer Wiese in Strass im Zillertal begann, ist heute zu einem Event der Superlative mit tausenden Fans geworden: das alljährliche Open-Air der Jungen Zillertaler, das heuer vom 16. bis 19. August bei hochsommerlichem Wetter stattfand. Trotz 18 Jahre im Showbusiness sind dem sympathischen Trio nicht die Ideen ausgegangen: Der „Fan-Aktiv-Tag“ fand heuer das erste Mal in der Open-Air-Geschichte statt und bot den Besuchern um vieles mehr, als man es von der klassischen Fanwanderung aus der Schlager- und Volksmusikszene kennt. So konnten sich die Fans in der Erlebnistherme Fügen erfrischen, zum Naturschauspiel der Harter Wasserfälle wandern, den Schlitterer See auf dem Rad umrunden oder den Rohstoff Holz im Biomasseheizkraftwerk „Feuerwerk“ in Fügen erforschen. Selbstverständlich war einer der JUZIs immer live mit dabei, um mit den Fans den Tag zu verbringen – Stars zum Anfassen im wahrsten Sinne des Wortes.

Stefanie Hertel begeisterte die Fans beim Open-Air.

62 | TIROLERIN September 2012

Sängerin Hannah mit Partner und Produzent Willi Willmann

D

ie Aufführung war geprägt von feurigen CsárdásRhythmen und melancholischer Zigeunermusik, witzig und kurzweilig inszeniert. Wie schon im Vorjahr bei der Zirkusprinzessin, wurden wieder aktuelle politische Fauxpas der heimischen Politik witzig und pointiert eingebaut. So wurde davon gesprochen, dass in Kärnten wieder einer „verscheucht“ wurde oder sich der Butler (brillant von Gerald Pichowetz dargestellt) der Tante als „Suchhund von Platter“ nach diversen Hintergründen erkundigen sollte. Die wunderschöne Veranstaltung, bei schönem, lauem Sommerwetter aufgeführt, wurde durch Standing Ovations und BravoRufen beendet.


Foto: shutterstock

Reportage

All you need is love ... In dieser Rubrik finden Sie diesmal alles rund ums Heiraten und viele weitere spannende Geschichten. Wenn Sie im nächsten Jahr planen zu heiraten, dann sind die folgenden acht Seiten ein absolutes Muss: Von der Checkliste, über Brautmoden-Trends, Pannenhilfe und Brautsträußen bis hin zu wertvollen Expertentipps – Sie werden bei den Vorbereitungen Ihrer Hochzeit gewappnet sein.

Carola und Bernd Spitzer haben es bereits vorgemacht und feierten vergangenen Sommer in der Ehrenberger Klause in Reutte eine wahre Märchenhochzeit. Zudem können Sie neben interessanten Details über den Innsbrucker Alpenzoo weitere bewegende Geschichten verfolgen.

Sagen Sie ja! Wenn Sie eine außergewöhnliche Hochzeit feiern durften, dann beschreiben Sie uns in Stichworten Ihre Erlebnisse und schicken uns Bilder (mindestens 1 MB Dateigröße) vom schönsten Tag Ihres Lebens. Einsendungen unter dem Kennwort „Hochzeitsstory“ an text@tirolerin.at.


| reportage

Verliebt, verlobt, verheiratet Gut geplant ist halb gewonnen: Damit eine Hochzeit auch wirklich der schรถnste Tag im Leben wird, erfordert es eine penible Vorbereitung und Planung. Mit der folgenden Hochzeits-Checkliste sollte einer Traumhochzeit nichts mehr im Wege stehen ...

64 | TIROLERIN September 2012


reportage |

Zwölf bis sechs Monate vor der Hochzeit   

        

 

Entscheiden, ob standesamtlich oder auch kirchlich geheiratet wird Termin für Polterabend festlegen Hochzeitstermin fixieren, mit engsten Verwandten abstimmen, Urlaubszeit beachten Standesamt auswählen und Datum reservieren Größe der Hochzeit überlegen Notwendige Dokumente für das Standesamt bereithalten Kirche aussuchen und festlegen Termin für die kirchliche Trauung mit dem Pfarrer vereinbaren vorläufige Gästeliste erstellen Trauzeugen fragen Räumlichkeiten für die Hochzeitsfeier aussuchen Zeremonienmeister, befreundeten Organisator oder Hochzeitsplaner beauftragen Hochzeitsordner anlegen Kostenvoranschläge für Musiker, Fotograf, Hochzeitswagen/kutsche, Blumenschmuck etc. einholen und vergleichen Budget sowie Kostenplan erstellen

Sechs bis vier Monate vor der Hochzeit    

   

  

Antrag bei gewünschtem Standesamt stellen Kleidung für Braut und Bräutigam inkl. Accessoires kaufen Frisur (passend zum Kleid) beim Friseur besprechen bei auserwählten Lokalen bzw. Caterern Testessen durchführen, Menüvorschläge sowie Preise einholen, dann vergleichen, nach Sperrstunde fragen Einladungskarten auswählen und Kostenvergleich anstellen Tisch, Menü- und Danksagungskarten besorgen Transportmittel (Kutsche, Oldtimer etc.) auswählen Ablauf mit Zeremonienmeister, Hochzeitsplaner, Organisator besprechen Fotograf, Videofilmer engagieren Musiker organisieren Tanzkurs buchen

Drei bis zwei Monate vor der Hochzeit

Zwei Wochen vor der Hochzeit

 Genauen Ablauf festlegen  Kostenplan überprüfen (sollte laufend kontrolliert werden)  Ablauf der kirchlichen Trauung mit dem Pfarrer besprechen  Hochzeitstorte bestellen, Art der Lieferung abklären  Einladungskarten verschicken bzw. persönlich überreichen (Falls notwendig: Zufahrtsplan für Kirche, Standesamt, Restaurant mitschicken)  Friseur- bzw. Kosmetiktermin fixieren  Terminvereinbarung beim Fotografen  Trauringe kaufen  Terminbestätigung beim Standesamt einholen  Den genauen Ablauf mit dem Zeremonienmeister absprechen  Für auswärtige Gäste Hotelzimmer reservieren oder nachfragen, ob sie bereits welche gebucht haben  Tanzkurs besuchen

Sechs Wochen vor der Hochzeit  Polterabend vorbereiten  Geschenkeliste überprüfen  Gästeliste aktualisieren, Restaurant oder Caterer über Gästezahl informieren  Brautstrauß und Blumenschmuck (Restaurant, Kirche, Auto) bestellen  Exakten Ablauf nochmals mit dem Zeremonienmeister besprechen (Sitzplan, Kinderbetreuung etc.)  Dokumente überprüfen, auch Trauzeugen daran erinnern

Vier Wochen vor der Hochzeit     

Freunde zum Polterabend einladen Menüfolge oder Buffet nochmals mit dem Restaurant besprechen Trauzeugen nochmals an gültige Papiere erinnern Getränke (Hochzeitswein etc.) bestimmen Gesamte Fahrtstrecke abfahren und Zeitplan sowie Wegbeschreibung erstellen Gästeliste auf den neuesten Stand bringen, bei Änderungen Restaurant informieren

   

Tischordnung endgültig festlegen und nochmals kontrollieren (genügend Tischkarten, Menükarten etc.) Kosten- und Zeitplan überprüfen Friseur- bzw. Kosmetiktermin nochmals bestätigen lassen Trauringe abholen und erneut anprobieren Standesamt, Pfarrer, Restaurant, Floristin, Musiker etc. anrufen, um etwaige offene Fragen zu klären Kleidung, Frisur und Make-up ausprobieren

Eine Woche vor der Hochzeit  

 

Friseurbesuch des Bräutigams Ablauf der Hochzeit mit Hochzeitsplaner, Zeremonienmeister oder befreundetem Organisator bis ins Detail besprechen Gästeliste kontrollieren Kosmetiktermin wahrnehmen

Einen Tag vor der Hochzeit    

Trauringe und Papiere bereitlegen Ablaufplan sowie Einteilung nochmals in Ruhe durchgehen Letzte Kontrolle aller Listen und Pläne Handtasche der Braut packen: Make-up, Kamm, Nähzeug, Ersatzstrumpfhose, Kopfschmerztabletten, Kreislaufmittel, Deo, Pflaster etc. Falls nicht alles reinpasst, Freundin damit beauftragen Für einen guten Schlaf Baldriantropfen einnehmen

DEn ScHönSTEn Tag iM LEbEn gEniESSEn!

Drei Wochen nach der Hochzeit  

Danksagungskarten verschicken Ausweise, Türschilder, Daueraufträge etc. (Name) ändern lassen

TIROLERIN September 2012 | 65


| reportage

Ganz in Weiß …

Fotos: San Patrick, Bijoux Brigitte

Zweifelsohne richten sich bei einer Hochzeit die meisten Blicke auf die Braut. Damit der perfekte Auftritt auch gesichert ist, verrät Ihnen Brautmoden-Expertin Dagmar Melmer die neuesten Trends ...

F

edern, Tüll, Spitze – die Brautkleider der bevorstehenden Hochzeits-Saison versprühen pure Romantik. Die aufwändig verarbeiteten Modelle, versehen mit aufregenden Applikationen wie Glassteinen oder Federn, verwandeln jede Braut in eine Prinzessin. Kate Middleton, jetzt Catherine Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cambridge, hat es bei ihrer eigenen Hochzeit mit Prinz William vorgemacht. Mit ihrem wunderschönen spitzenbesetzten Kleid von Alexander McQueen verzauberte Kate die ganze Welt. Spitze liegt definitiv im Trend, ist sich auch Dagmar Melmer von Brautmo-

66 | TIROLERIN September 2012

den Tirol in Mieming sicher. Ebenso liegen Kleider ausstaffiert mit hauchdünnem, transparentem Tüll, der das Dekolletee, den Rücken oder die Arme der Braut umschmeichelt, voll im Trend. „Man sollte sich allerdings unbedingt früh genug auf die Suche nach seinem Traumkleid begeben. Denn falls die passende Größe oder Farbe nicht lagernd ist, muss man mit einer Lieferzeit von drei bis sechs Monaten rechnen“, erklärt Fachfrau Dagmar Melmer. Ab September 2012 kann man bereits die neue Brautmoden-Kollektion in den Fachgeschäften bewundern. Was den Kopf-

schmuck der Braut angeht, ist klar: Der Schleier wird auch dieses Jahr nicht von der Bildfläche verschwinden. Perfekt kombiniert mit dem Brautkleid, ist er zweifellos ein Blickfang. Wer auf den klassischen Schleier lieber verzichtet, kann auf einen federbestückten Haarschmuck oder einen so genannten „Birdcage“ (siehe Bild) zurückgreifen. Einen Tipp möchte die Expertin noch jeder Braut mit auf den Weg geben: „Outfit des Bräutigams sowie der Kinder, Tischdekoration, Blumenschmuck etc. sollten sich unbedingt nach dem Brautkleid richten und darauf abgestimmt werden.“


reportage |

In der kommenden Saison liegen nicht nur Haargestecke mit Federn, sondern auch so genannte Birdcages im Trend. Dagmar Melmer, GF Brautmoden Tirol

facebook.com/brautmodetirol

Bild: SAN PATRICK

Brau t bere kollektio its ein n getr 2013 offe n!

B

R A U T M O D E N TERMIN

g, Samsta 012 er 2 b to k O 13. llung in itsausste Hochze Sichtbar“ der „ rtal n im Zille in Füge n en u s Wir freu esuch! B n re Ih über

Ihr

T

I R O L

Bunsere rautkleid -

Herzensangelegenheit! Neben Brautmode internationaler Designer, führen wir die komplette Ausstattung für die Braut sowie Ball,- und Festmode.

Obermieming 179a | A-6414 Mieming Tel.: +43(0)5264-43491 | www.brautmoden-tirol.at

TIROLERIN September 2012 | 67


| gesellschaft reportage

Pannenhilfe für Hochzeits-Hoppalas Windschiefe Torte, falscher Blumenschmuck, Fleck oder Riss im Brautkleid, eine durch Sturmböen aufgelöste Frisur – trotz guter Planung kann schon die eine oder andere Panne passieren. Wie man trotzdem ungestört weiterfeiert, weiß die Expertin ...

L

aut Hochzeitsplanerin Heike Klewer (Alpenhochzeit) muss man bei derart unvorhergesehenen Zwischenfällen unbedingt einen kühlen Kopf bewahren. Die meisten Gäste bemerken die Panne nicht einmal, da sie den Ablauf und die Details gar nicht genau kennen. Nur wenn jemand panisch wird, sich aufregt oder gar

68 | TIROLERIN September 2012

wütend reagiert, ist das Missgeschick für alle Anwesenden klar erkennbar. Dann kann es wiederum für die Brautleute peinlich werden, denn jede Aufregung verdirbt sofort die Stimmung. Zumal die Gäste eine lustige und angenehme Hochzeitsfeier in geselliger Runde genießen wollen. Eine negative Atmosphäre hat auf

einer Hochzeit keinen Platz, erklärt die Hochzeitsplanerin. „Ein Trostpflaster für solche Pannen ist aber, dass einem genau deswegen diese Hochzeit auch noch Jahre später in guter Erinnerung bleibt – vorausgesetzt, man hat bereits am späteren Abend darüber gelacht“, berichtet Heike Klewer aus ihrem Erfahrungsschatz.


gesellschaft reportage |

Die fünf wichtigsten Tipps für brautleute 1. gut beraten s spart Profis engagieren, da ld Ge d un n rve Ne Zeit,

Die Hochzeitsplanerin und Expertin auf diesem Gebiet, Heike Klewer, verriet der TIROLERIN wichtige Tipps und Tricks für Hochzeitsvorbereitungen.

2. Early bir d

Früh beginn en zu planen : sich über die Vo rstellungen klar werden, Ka lkulatio konkrete Ver n aufstellen, einbarungen treffen

4. Stilsicher 3. en an sich denk

Egoismus an Einen gesunden das heißt nicht, den Tag legen – eit die eigene Hochz t schon ng (fä en an für andere pl an e ) bei der Gästelist

Johannes Cantonati Innstraße 59 A-6020 Innsbruck Mobil: 0664 / 22 18 704 Tel. +43 (512) 281578 Mail: info@blumenmona.at www.blumenmona.at

Unbedingt bei der Wahl des Hochzeit-Outfits seinem eigenen Stil treu bleiben – das bedeutet, sich nicht zu verkleiden

5. beste Feierlaun e

Lieber mit wenig en Gästen eine außergewöhnlich e, als mit vielen Le uten (zwecks Budget kürzung) eine langweilige Hoc hzeit feiern.


| reportage

Blühender Traum

Fotos: Karin Hofer

Ob klassisch oder modern – der Brautstrauß spielt bei der Hochzeit eine ganz besondere Rolle. Floristin Karin Hofer (Blumenfee, Innsbruck) weiß welche.

Ein Brautstrauß der besonderen Art: Für dieses Arrangement verarbeitete Floristin Karin Hofer unzählige Blütenblätter von 400 Stück Gloriosen (eine Blüte besteht aus sechs Blättern).

D

er Brautstrauß hat seinen Ursprung in der frühen Neuzeit. Damals trug die Braut einen Büschel duftender Kräuter entweder als Amulett um den Hals oder als Sträußchen in der Hand, um sich vor bösen Geistern und Dämonen zu schützen. Zudem sollten diese Kräu-

70 | TIROLERIN September 2012

ter das Brautpaar segnen. Anstelle von Kräutern werden heutzutage von roten Rosen bis Lilien alle Blumenarten zu Brautsträußen verarbeitet. „Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Getragen wird, was gefällt“, weiß Floristin Karin Hofer. Eines ist jedoch sicher: Der Strauß


reportage |

muss immer auf das Brautkleid und den Brauttyp abgestimmt werden. Zudem, so verrät Blumenfee Karin, kann man zwar praktisch jede Blume verwenden, aber nicht jede eignet sich auch dafür. Sonnenblumen etwa haben eine sehr große dunkle Fläche, den so genannten Blütenkorb, der klebrig ist und zudem sehr viel Blütenstaub enthält. „Es gibt jedoch eine Menge von verschiedenen Sonnenblumensorten, die kleinere Blütenköpfe haben und somit auch weniger Blütenstaub sowie klebrige Substanz

enthalten“, erklärt die Expertin. Bei Lilien muss bedacht werden, dass nicht jeder den meist sehr intensiven Duft verträgt und dass der Blütenstaub vorher entfernt werden muss. Die sehr beliebte und oft eingesetzte Calla ist ebenso mit Vorsicht zu genießen. Denn der in den Stielen enthaltene Saft verursacht Flecken, die nicht mehr zu entfernen sind. Daher immer einen fachgerecht gebundenen Brautstrauß bestellen, um solche Flecken zu vermeiden. Barbara Haueis-Tinzl

Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Getragen wird, was gefällt. Karin Hofer, Meister-Floristin

Ein besonderer Anlass erfordert einen besonderen Blumenschmuck … die Blumenfee Karin Hofer, Meisterfloristin blumenfee-karin@chello.at • +43 664 234 65 00 Brautsträuße • Raumdekoration • Tisch- und Autoschmuck


| reportage

Wir haben uns getraut! Die TIROLERIN gratuliert den Brautpaaren ganz herzlich und wünscht alles Gute für die Zukunft!

Noch mehr Hochzeitspaare ...

Martina & Stefan Engensteiner aus Tarrenz, 2. Juni 2012 Foto: Foto Sandra

... gibt es in der nächsten Ausgabe der TIROLERIN. Gerne veröffentlichen wir – selbstverständlich kostenlos – Ihre Privataufnahmen oder Schnappschüsse von Fotografen. Lassen Sie uns am schönsten Tag Ihres Lebens teilhaben! Zusendungen in Druckqualität an: text@ tirolerin.at oder TIROLERIN Verlags GmbH, Kennwort „Hochzeit“, Industriezone C6, 6166 Fulpmes. (Eingesandtes Fotomaterial wird nicht retourniert; digitale Daten benötigen mind. 1 MB Dateigröße)

Stefanie & Ronny Gstrein aus Ötztal-Bahnhof, 12. Mai 2012 Foto: Foto Hofer

Bettina & Robert Ladner aus Innsbruck, 2. Juni 2012 Foto: Die Fotografen

Sabina & Klaus Geisler aus Aschau im Zillertal, 21. April 2012 Foto: Bernhard Ungerank

Angela & Andreas Moser mit Tochter Isabella aus Ebbs, 29. Oktober 2011 Foto: Richter Studios

Heike & Christian Brunner aus St. Johann, 8. Juni 2012 Foto: Liza Wöss

Claudia & Christian Niederhauser aus Thaur, 5. Mai 2012 Foto: privat

Bettina & Oliver Preyer aus Vomp, 5. Mai 2012

72 | TIROLERIN September 2012

Foto: privat


a commitment for life. www.meisterschmuck.com ser ir Sie n Sie un Besuche erne beraten w . .G lich -Studio verbind Trauring petent und un kom

UHREN - JUWELEN WINKLER 6500 Landeck, Maisengasse 6, Tel. 05442 - 62778 www.uhren-winkler.at

Ihr Trauringspezialist in Westรถsterreich


| reportage

Lebe, liebe, lache! Ganz nach diesem Motto haben Carola und Bernd Spitzer aus Stanzach vergangenen Sommer eine wahre Traumhochzeit gefeiert.

Mit vielen Freunden und der Familie feierten die beiden glücklich Vermählten bis in die Morgenstunden in der Ehrenberger Klause in Reutte. Bei den Hochzeitsvorbereitungen half Carola Spitzer ganz besonders ihre Zwillingsschwester Kathrin (rechtes Bild).

K

ennengelernt haben sich Carola (geb. Walch) und Bernd Spitzer vor acht Jahren. „Ich habe damals bei einer Valentinsveranstaltung in Reutte gearbeitet, als Bernd vor mir an der Bar stand“, erinnert sich die 33-Jährige. Als dann das 40-jährige Firmenjubiläum der Tischlerei Spitzer, welche Bernd und Carola mittlerweile führen, anstand, engagierte Bernd gleich seine zukünftige Herzensdame als Unterstützung. Nach drei Jahren glücklicher Beziehung urlaubten die beiden in Hong Kong. Im 28. Stock des Penisula Hotels genoss das Paar neben einer Lasershow den atemberaubenden Blick auf die Skyline der Millionenstadt. „Inspiriert von der beeindruckenden Kulisse und der sehr geringen Fluchtgefahr hat mir Bernd ganz spontan einen Heiratsantrag gemacht“, er-

74 | TIROLERIN August 2012

zählt Carola mit einem Augenzwinkern. Vier Jahre später, am 9. Juli 2011, wurden die beiden schließlich in der Stanzacher Kirche getraut. Schon im Morgengrauen wurde das Brautpaar mit einem traditionellen Weckruf (ein „sanftes“ Geräusch von Böller-Schüssen), wachgerüttelt. Nach der Hochzeitszeremonie feierte die gesamte Hochzeitsgesellschaft bis in die Morgenstunden in den geschichtsträchtigen Mauern der Ehrenberger Klause in Reutte. Das Brautpaar freute sich, nicht nur mit seinen 150 Gästen ein wunderschönes Fest gefeiert zu haben, sondern auch darüber, „dass uns unsere Familien schon vorher und an diesem Tag so sehr unterstützt haben. Wir sind sehr stolz darauf und wissen, wie viel Glück wir haben“, sind sich die beiden einig. Barbara Haueis-Tinzl


BRAUT- UND BRÄUTIGAM 2013 Kollektionsopening Hochzeitsmode & Gäste Barocksaal | Grand Hotel Europa

Samstag 03.11.2012 von 10.00 – 20.00 Uhr

FASHIONSHOW mit zukünftigen Bräuten & den neuesten Trends bei einem Glas Prosecco

Fotos: Nina Hintringer Photography

BRAUTPAARE erhalten beim Kollektionsopening einen erlesenen MODEGUTSCHEIN

Auf der Suche nach der passenden Location sind die Bilder schließlich ganz spontan an einer Bushaltestelle in Reutte entstanden.

Boutique Braut- und Festmode INNSBRUCK Termine Fashionshow 12.00/15.00/18.00 Uhr nähere Infos auf www.lunardi.at


| reportage

Nach Zoogründer Prof. Hans Psenner (1962 - 1979) und Dr. Helmut Pechlaner (Direktor 1979 - 1991) leitet nun Dr. Michael Martys seit 1992 den Innsbrucker Alpenzoo.

Besuchermagnet Alpenzoo Seit seiner Eröffnung 1962 kann sich der Alpenzoo Innsbruck über ständig wachsende Besucherzahlen freuen.

W

rund 2000 Individuen aus dem gesamten Alpenraum, von den Französisch-Italienischen Seealpen im Westen bis zu den östlichen Ausläufern vor den Toren Wiens. Von 20 000 Besucher im ersten Jahr stiegt der Andrang auf über 300 000

Besucher im Jahr. Die vielen gelungenen Nachzuchten von z.B. Wasseramseln, Wiedehopfen, Luchsen, Gämsen, Steinböcken, Bartgeiern und Bären wurden in der freien Natur wieder angesiedelt oder an Partnerzoos weitergegeben.

Fotos: TIROLERIN/Ebead, Alpenzoo, WWF

as sich hier am Fuß der Nordkette neben der Weiherburg, einem Herrensitz aus dem frühen 16 Jh., auf einer Fläche von knapp vier Hektar erstreckt, ist weltweit einmalig: eine Sammlung von 150 alpinen Tierarten mit

Als einziger Zoo weltweit gelang dem Alpenzoo die Nachzucht von Wasseramseln.

76 | TIROLERIN September 2012

Spielstunde im Luchsgehege. Einige der Tierbabys werden an andere Zoos abgegeben.

Im Alpenzoo sind die Rehe die Meister des Versteckspiels.


Wenn die rund 2000 Tiere (ohne Fische) das Herz des Alpenzoos bilden, dann kann man die rund 30 Mitarbeiter als Seele des Zoos bezeichnen. Die TIROLERIN stellt Ihnen drei davon vor:

Aquarienleiter und Kurator Gernot Pechlaner (51) wollte im Zoo nur aushelfen, jetzt ist er schon 27 Jahre dabei. Er hat nicht nur die Planung für den gesamten Technikbereich der großen Filteranlage des großen neuen Kaltwasser-Aquariums erstellt, sondern auch beim Konzept und der Gestaltung der Inneneinrichtung des Beckens selbst Hand angelegt.

Victoria Kapferer erfüllte sich mit dem Beruf Tierpflegerin einen Lebenstraum. Gemeinsam mit ihren KollegInnen füttert und pflegt sie unter anderem auch die launigen Großvögel im Zoo.

Gewerbepark Zillertal | 6263 Fügen/Tirol Tel. ++43-(0)5288/62215 | wohndesign@freudling.at

www.freudling.at Martin Schatz (44) ist am häufigsten in der Waldrapp-Voliere anzutreffen. Neben dem Vogelrevier zählt die Futtertieraufzucht zu den Hauptaufgaben des Mitarbeiters, der schon seit 20 Jahren im Alpenzoo tätig ist.


| reportage „Herwig“ und „Luise“ heißen die beiden Elchkälber im Alpenzoo. Als Patentiere sind sie das Geburtstagsgeschenk für Herwig van Staa, der auch Präsident des Alpenzoos ist. Andere prominente Tierpaten sind Franz Fischler (Auerhahn), Roland Schwaiger (IKB, Steinrötel) und McDonald‘s-Chef Josef Polak (Steinbock)

TIWAG-Vorstand Bruno Wallnöfer, Landesrätin Beate Palfrader, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und IKB-Vorstand Helmut Müller eröffneten gemeinsam das gigantische Kaltwasser-Aquarium „Fischwelt der Alpenseen“ beim Festakt im neu gestalteten Hans Psenner Saal.

Aus über 1000 Namensvorschlägen für den Bären im Alpenzoo fiel die Entscheidung auf „Ander“, denn „ein großer starker Bär verdient den Namen eines Tiroler Helden“, so zumindest die Begründung der 4. Klasse Volksschule Weerberg. Sieglinde Stübler (Hypo), Patricio Hetfleisch (TT online Redaktion), Hypo Vorstand Markus Jochum mit Alpenzoodirektor Michael Martys nahmen die Namenstaufe vor.

Testgelände Alpenzoo : Der WWF entwickelte bärensichere Abfallcontainer, um wilde Bären von Siedlungen fernzuhalten. Diese spezielle Mülltonne wurde von den Braunbären „Martina“ und „Ander“ einem Eignungstest unterzogen und hat diesen mit Auszeichnung bestanden. Im Bild: Michael Martys, Ernst Partl (Naturpark Kaunergrat, Christina Reisenbichler (Bärenexpertin WWF Österreich) und Bärenanwalt Dr. Georg Rauer

78 | TIROLERIN September 2012

Info Veranstaltungen zum Jubiläum „50 Jahre Alpenzoo“: 1.-2. September: 2. Foto-Workshop: www.fototrainer4you.de und Fotoausstellung „Zoom im Zoo“, Prämierung der besten Fotos 6. September, 18 Uhr: Letzte Abendführung mit Tierfütterung 16. September, 10 - 16 Uhr: „Raiffeisen Sumsi-Tag“, Publikumsveranstaltung 22. September, 11 Uhr: Festakt zum 50. Geburtstag des Alpenzoos mit Präsentation der Sonderbriefmarke „50 Jahre Alpenzoo“ der Österreichischen Post AG, Sonderpostamt 25.-29. September: EAZA Annual Conference 2012, Jahrestagung der Europäischen Zoo- und Aquarienvereinigung EAZA, Congress Innsbruck und Alpenzoo 4. Oktober: Welttierschutztag „Artenschutz = Tierschutz“ Ein Blick hinter die Kulissen des Alpenzoos: Tierschutz, Heimtierberatung und Fragestunde beim Tierarzt 6. und 7. Oktober, 10-16 Uhr: „Erntedank Fest“, Publikumsveranstaltung mit Tiroler Schmankerln & Frühschoppen 20. und 21. Oktober, 10-16 Uhr: „Die Sprache der Tiere“, Publikumsveranstaltung: Kommunikation im Tierreich, Tierstimmen-Quiz, Stimmlabor 23. November, 11 Uhr: „Ice Age Alpenzoo“: Eröffnung der Dauerausstellung Lebenswelten der letzten Eiszeit • Elchhaus, Alpenzoo 1. und 2. Dezember: Krippenbaukurs für Kinder, jeden SA und SO im Advent, 14 16 Uhr, Durchführung: Verband der Tiroler Krippenfreunde, Hans Psenner Saal 2. Dezember/1. Advent mit „Krippenpfad“, Krippenausstellung, Laternenumzug und Weihnachtsmusik • Jeden Adventsonntag, Beginn 16 Uhr am Schaustall Information und Kontakt: Alpenzoo Innsbruck - Tirol Weiherburggasse 37a 6020 Innsbruck Tel: +43 (0)512 29 23 23 Fax:+43 (0)512 29 30 89 E-Mail: office@alpenzoo.at Web: www.alpenzoo.at Öffnungszeiten: 9-17 (November - März) und 9-18 Uhr (April - Oktober)


Gewerbepark Zillertal | 6263 Fügen/Tirol Tel. ++43-(0)5288/62215 | wohndesign@freudling.at

www.freudling.at Anhand des Bärengeheges sieht man deutlich, welche positive Entwicklung die Gestaltung der Tiergehege genommen hat. Im Laufe der Jahrzehnte wurden alle „Wohnungen“ der Tiere immer größer und individuell auf den natürlichen Lebensraum abgestimmt.


TRIERENBERG SUPER CIRCUIT 2012

Die besten

DIaS DER WElT in Innsbruck


Der Jurykommission des weltgrößten Fotokunstwettbewerbes TRIERENBERG SUPER CIRCUIT lagen mit 91.000 Werken aus 109 Ländern der Erde so viele erstklassige Werke von Fotografen rund um den Globus wie noch nie vor. Für die 12 Juroren wurde die Wahl zur Qual. Am Ende langer Tage standen die Sieger fest. Zu sehen sind die Bilder im Stadtsaal Innsbruck: Donnerstag, 4. Oktober, 20.00 Uhr


| reportage

D

ie besten Fotos des Jahres aus aller Welt sind jetzt in Österreich zu Gast! Nach Jahren des Aufbaues kam es 2004 zur großen Zäsur, der Wettbewerb orientierte sich neu, und mit dem Industriellen und Kunstförderer Christian Trierenberg stieg ein kongenialer Partner als Visionär und Türöffner par excellence ein. Einer, der in großen Dimensionen und Zusammenhängen

82 | TIROLERIN September 2012

reportage |

denkt. Die Trierenberg Holding AG – ein weltweit tätiger Papierveredelungskonzern mit Sitz in Traun/Oberösterreich – eröffnete als Namensgeber & Hauptsponsor dem Wettbewerb neue Möglichkeiten. Bargeldpreise, die Einladung für alle Gewinner zur spektakulären Gala der Fotokunst und ein in Buchform erscheinender, umfassender Ausstellungskatalog sind die Eckpunkte der Veränderungen.

Mit Ruco, Flint Group, MLT, Cerutti, PDL, Glatz, MLT, Goebel und Boegli konnten internationale Partner gewonnen werden. Dazu tragen mit Uniqa, Canon, Hartlauer, FMT, Energie AG, Brau Union Österreich, BMW Werk Steyr, OÖ Versicherung, Raiffeisen Landesbank, Voest Alpine, Vialit Asphalt, Estermann Druck, Hoppichler, Arinco, Zilloplast, Traussner, Tiefenbacher,


Links außen: Binh Trinh / Neuseeland „Father and daughter“: Kontraste adelt dieses Foto zum Bild: jung und alt, schwarz und weiß, groß und klein. Binh Trinh, in Neuseeland lebender Berufsfotograf, vertraute auf die Schwarz/Weiß-Technologie als Träger der Emotion dieser Szene. Links: Rafal Kowalkowski / Polen „My sister“: Mit viel Gefühl und liebevoll in Szene gesetzt, gemahnt dieses Foto an Aufnahmen der frühen Porträtisten aus dem 19. Jahrhundert.

Oben: Guo Hongying / China „Deep love“: 90 Jahre sind die beiden alt, seit 64 Jahren ein Paar. Guo Hongying‘s Thema: Die Liebe im Alter. Sanft, einfühlend und voller Neugier.

Vorige Doppelseite 80/81: Daniel Illinca / Rumänien „Seherezada“: Perfektion als Voraussetzung: optimales Licht, ausgefeiltes Make-up und ein knackiger Farbkontrast machen dieses Porträt des rumänischen Meisterfotografen zu etwas Besonderem.

Australco, Bank Austria, Actega, Niederleitner, Media Clean, MFT & SWS, Schenker, Hulan, Tischlerei Jungreithmayr, 3P Services, BIS, Blaugrau Media, dem Land OÖ und der Stadt Linz wichtige Unternehmen der heimischen Wirtschaft und Körperschaften als Sponsoren zum Erfolg dieses Fotokunstgroßevents entscheidend bei.

Fotoolympiade Mehr denn je hat dieser Wettbewerb fotoolympische Dimensionen erreicht. Der große Zulauf, den der Trierenberg Super Circuit genießt, resultiert im exzellenten organisatorischen und künstlerischen Ruf, den sich der Wettbewerb seit seiner Gründung im Jahr 1992 bei Fotofans in aller Welt erarbeitet hat. Große Namen wie Pirelli-

TIROLERIN September 2012 | 83


| reportage

Monika Salgova / Slowakei „Smiling wasp“: Nahe, näher, noch näher. So sieht es aus, wenn uns eine Wespe ins Auge schaut. Monika Salgova nutzte die Möglichkeiten der Makrofotografie, um uns eine neue Welt zu erschließen.

Kalender Fotograf Barry Lategan, Weltstars wie Jerry Uelsmann, Profis der Topliga wie David Scheinmann, Howard Schatz oder Christophe Gilbert trugen sich in die Siegerliste im Lauf der Jahre ein. Österreichs Fotoelite ist alljährlich stark gefordert, gilt es doch, sich bei diesem einzigartigen Wettstreit der Lichtbildner mit den Allerbesten der Zunft zu messen. Besonders erfreulich für Organisationsteam und Jury: Der Jahrgang 2012 ist erneut ein besonders kreativer und ideen-

84 | TIROLERIN September 2012

reicher Mix von außergewöhnlichen Bildschöpfungen. Es fiel auf, dass sich die Fotografen neue Motive gesucht haben, es wurde erfolgreich versucht, bekannten Genres neue Aspekte abzugewinnen. Mehr noch: die Bilder dieses Wettbewerbes sind generell einfach anders! Hier geht es um Fotos, die alle Zeit der Welt haben. Fotos, die danach verlangen, mehr als nur flüchtig überflogen zu werden. Fotos, in deren Farben, Formen und Stimmungen man sich verlieren kann. Fotos, die uns ob ihrer optischen und

künstlerischen Qualität im Kopf haften bleiben. Das Feld der besten Einreichungen zum Wettbewerb ist breit gefächert: Meisterwerke der weltbesten Naturfotografen, die aussehen, als wären sie zufällig als Schnappschuss ganz nebenbei entstanden und die doch monatelange Vorbereitungen im Tarnzelt erforderlich machten. Reisebilder, die den Betrachter ohne Flugticket und Hotelgutschein rund um den Globus führen. Landschaftsaufnahmen im denkbar besten Licht. Aktfoto-


reportage |

Manfred Voss / Deutschland „En garde“: An zwei Science Fiction Monster erinnern die einander gegenüber schwebenden Seespinnen, jederzeit bereit, sich anzugreifen. Manfred Voss war mit der Kamera zur Stelle.

Fabrice Simon / Frankreich „Ours blanc au couchart: Den Eisbären schmilzt ihr Lebensraum durch die globale Klimaerwärmung unter den Tatzen weg. Fabrice Simon gelang dieser Abgesang auf eine Epoche der Naturgeschichte in Alaska.

grafie jenseits von „Sex sells“. Sport- und Action-Fotografie voll Kraft und Dynamik. Porträtaufnahmen von Gesichtern, deren Intensität man nicht mehr vergisst. Perfektion war mehr denn je Trumpf. Man konnte erkennen, dass viele Autoren mindestens ebenso viel Zeit für die finale Optimierung ihrer Motive am Computer aufbrachten wie für die Aufnahmen selbst. Die Zeiten plumper Digitalspielereien sind vorbei bzw. werden von der Jury ignoriert. 2012 war die feine Klinge Trumpf; es galt den digitalen Eingriff möglichst diffizil zu gestalten und alle DNA-

Spuren von Photoshop feinsäuberlich zu verwischen, es sei denn in den Bereichen der offensichtlichen Leistungsschau des Experimentellen und der Avantgarde. Selbstverständlich spiegelte sich in den eingereichten Arbeiten aber auch die heile Welt der perfekt gemachten (Amateur)Fotografie wider, die nach wie vor großen Stellenwert in diesem globalen Wettbewerb genießt. Denn die Liebe zur Schönheit dieser einzigartigen Welt eint viele jener, die zuerst zur Kamera greifen und danach ihre besten Arbeiten der Jury des Wettbewerbes präsentieren.

TIROLERIN September 2012 | 85


| reportage

Julien Lathouwers / Belgien „Sidecars race“: Glück muss man haben! Bei solchen Action-Aufnahmen kommt neben Erfahrung und einem schnellen Finger auch Fortuna eine wichtige Rolle zu: Es gibt keine Überschneidungen der drei wilden Gespanne. Nur einen Sekundenbruchteil später wäre dieses Bild nicht mehr möglich gewesen.

86 | TIROLERIN September 2012


reportage | Bill Hodges / Neuseeland „Over and under“: Sportfotografie lebt von Action-Szenen; diese wurde von Bill Hodges nahe Turamurra Beach eingefangen.

Marco Magherini / Italien „Papa ti ama“: Genau im richtigen Moment war Marco Magherini zur Stelle. Die Wucht des Boxhiebes wird durch das leichte Gegenlicht unterstrichen.

TIROLERIN September 2012 | 87


| reportage

Jana Gragert / Deutschland „Darf ich bitten?“ Bildbearbeitung par excellence! Die deutsche Fotokünstlerin Jana Gragert zeigt, was heutzutage mit digitaler Bildmanipulation machbar ist. Eine Komposition voller Leidenschaft und Idee.

Paul Keene / England „Natalie and Badger“: Auch das ist ein Hochzeitsfoto! Der Brite Paul Keene hat den Bräutigam gegen einen Schimmel ausgetauscht und die Szene in der wundervollen Kulisse der Frühlingsallee inszeniert.

88 | TIROLERIN September 2012

Canon Picture Show Tirol Ein Glanzstück der Präsentationen des Trierenberg Super Circuit ist die Überblendshow, die unter dem Titel CANON PICTURE SHOW nach dem großen Publikumserfolg im Vorjahr nun die besten Arbeiten des Wettbewerbes 2012 in Österreich zeigt. Erneut kommt eine High-End Beamer-Präsentation zum Einsatz. Die neue Technologie erlaubt eine schärfere und bei weitem lichtstärkere Projektion, als es in der Vergangenheit jemals möglich war. Die Überblendshow konzentriert sich auf klassisch perfekte Fotografie und weniger auf die digitale Bildbearbeitungstrickkiste. Ein Querschnitt durch die beeindruckendsten Porträts, die faszinierendsten Landschaften der Erde, die schönsten Aktaufnahmen, Humorfotos, Sport- und Actionfotos, Reisebilder und preisgekrönte Naturaufnahmen in perfekter Projektions- und Soundtechnik werden gezeigt. Mittlerweile freut sich eine große Fotofangemeinde auf diesen fotografischen Leckerbissen mit Tradition. Mit dabei on tour: die CANON Professional Center, die u.a. im Wege eines Gewinnspiels noch mehr Lust auf die Fotografie machen wollen. Fotobuch in Luxusedition Dieses Universum der Fotografie scheint nicht in ein einziges Buch zu passen. Aber doch: es geht! Im leinengebundenen Katalogbuch des Wettbewerbes, das mit 560 Seiten und vier Kilogramm Gewicht so umfangreich wie noch nie produziert wurde, sind rund 2.000 (!) Aufnahmen in exzellenter Druckqualität versammelt. Eine Bilderreise, die sich als Schule des Sehens versteht. Ein feuriger Appell gegen die alltägliche Bilderflut, bei dem die Augen wahrlich Augen machen werden. Auch heuer wieder macht die Präsentation der besten digitalen Dias der Welt aus diesem Wettbewerb in Tirol Station, Fotofreunde sollten sich den Termin in Innsbruck rot im Kalender markieren. Ein Pflichttermin für alle Fotofans und all jene, die einfach perfekte schöne Bilder lieben. Chris Hinterobermaier


reportage |

Info

Leszek Paradowski / Polen „To be free“ Leszek Paradowski ist der Hauptpreisträger des heurigen Wettbewerbes. Er gewann mit einer Serie von eigenwilligen Selbstporträts, die er in freier Natur mit Fernauslöser inszenierte.

CANON PICTURE SHOW 2012 DIE BESTEN DIAS DER WELT Donnerstag, 4. Oktober im Stadtsaal Innsbruck Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: Euro 10,Kartenreservierung & Infohotline: fotoforum@fotosalon.at oder unter Hotline: 0664 3304633 KATALOGBUCH 2012 LUXUSEDITION Die Luxusedition, ein gebundenes Buch mit 560 Seiten und rund 2.000 Abbildungen, mit Hardcover in Leineneinband und in bislang unerreichter Druckqualität, ist zum Preis von Euro 65,- inkl. Porto unter folgender Adresse erhältlich: TRIERENBERG SUPER CIRCUIT Postfach 364, 4010 LINZ Fax: 0732 604030 13 oder per email: fotoforum@fotosalon.at

„Hohe Beratungsqualität, zuvorkommendes Service und individuell abgestimmte Veranlagungsstrategien für unsere Kunden diese Versprechen setzen wir in die Tat um. BU: Whitney 8.3pt Semibold , Achtung das ist ein Mustertext. Achtung das ist ein Mustertext. Achtung das ist ein

Armin Mattersberger AnlageCenter Lienz

● Kontakt HYPO TIROL BANK AG Geschäftsstelle Lienz Hauptplatz 4 9900 Lienz Tel 050700 1700 www.hypotirol.com


| reportage

Der reiche Sägewerksbesitzer Max Sterzinger (Günther Maria Halmer) im Streitgespräch mit Film-Schwiegertochter Theresa (Brigitte Hobmeier). Max will Theresa einreden, dass ihr Ehemann Toni die Familie verlassen hat, weil sich sein plötzliches Verschwinden niemand erklären kann.

Packendes Öko-Drama „Herzschnitt“ – so heißt das Öko-Drama, welches unlängst in Osttirol abgefilmt wurde. Der 1,5 Millionen Euro-Film wird kommendes Frühjahr ausgestrahlt und ist eine Produktion des Unternehmens „die film GmbH“ aus München im Auftrag des ZDF.

90 | TIROLERIN September 2012

Fotos: die film gmbh/Jacqueline Krause Burberg/Cine Tirol

E

in „alter“ Hase in Osttirol: der deutsche Schauspieler Günther Maria Halmer (69), der das dritte Mal im Bezirk vor der Kamera stand – diesmal für den ZDF-Fernsehfilm „Herzschnitt“. „In der Produktion bin ich in die Rolle des reichen Sägewerksbesitzers Max Sterzinger geschlüpft, der ein saumäßiges Verhalten an den Tag legt. Ich, der Halmer, will zwar sympathisch rüberkommen, aber der Regisseur Dirk Regel lässt mich nicht“, lacht er, der im Film eine wahre Naturkatastrophe in Gang bringt, indem er einen Wald radikal roden lässt. „Der erhaltene Auftrag ist für Max immerhin groß und lukrativ. Und da braucht es möglichst schnell große Mengen an Holz“, so Halmer.

Georg Zübert (Marcus Mittermeier) wird von dem „üblen“ Max auf Theresa angesetzt, um sie zum Verkauf von Waldflächen für die Rodung zu überreden.


reportage |

Ein „Stelldichein“ im Garten der Tammerburg bei Lienz: Luise Deschauer, Regisseur Dirk Regel, Gundi Ellert-Baumbauer, Samuel Jung, Günther Maria Halmer, Brigitte Hobmeier und Marcus Mittermeier. „Wir fühlen uns alle unglaublich wohl in Osttirol“, versichern sie und lobten Menschen und Landschaft der Region.

Die „Gute“ Schauspielkollegin Brigitte Hobmeier (36) darf die „Gute“ in der Produktion sein. Sie spielt die Schwiegertochter und Bergbäuerin Theresa Sterzinger und stellt sich gegen die Rodung des Waldes, „da sich immer mehr zeigt, dass die Abholzungen eine große Gefahr für das ganze Dorf sind. Als Theresa warne ich in dem Film vor einer gewaltigen Naturkatastrophe, vor einer großen Mure. Aber man ignoriert Theresa“, so Hobmeier, die es liebt, in Filmen zu spielen, die auch Realität widerspiegeln. „Das verleiht dem Film und der Schauspielerei mehr Sinnhaftigkeit“, ist sie überzeugt. „So sind ja Erdrutsche auch in Osttirol eine immerwährende Gefahr – wie ich selbst unlängst wieder mitbekam“, so die gebürtige Münchnerin, die in „Herzschnitt“ gemeinsam mit Film-Ehemann „Toni“

(Tim Bergmann), Sohn „Valentin“ (Samuel Jung) und Tante „Luise“ einen Hof führt, um dem es finanziell nicht gerade gut bestellt ist. Zweifach-Drama Es kommt dann zu einem zweifachen Drama. Einerseits verschwindet „Toni“ spurlos und niemand weiß, ob er seine Familie nach einem heftigen Streit mit der Ehefrau verlassen hat oder von der Mure mitgerissen wurde, die durch ein heftiges Unwetter am Tag von Toni´s Verschwinden abging. Von Ende Mai bis Anfang Juli drehte die Film-Crew in verschiedenen Osttiroler Orten nach einem Drehbuch von Claudia Kaufmann – wie etwa im Sägewerk in Ainet oder in der Tammerburg bei Lienz. Mit dabei waren u. a. auch die Schauspieler Marcus Mittermeier, Luise Deschauer,

Gundi Ellert-Baumbauer oder Patrick Wolff. „Macht viel Spaß!“ Nachwuchstalent Samuel Jung (8) taugten die Dreharbeiten besonders: „Schauspielern macht einfach großen Spaß. Ich darf da Sachen machen, die daheim nicht erlaubt sind – wie etwa Waffen in die Hand nehmen.“ Auch etliche Osttiroler Männer und Frauen kamen wieder als Statisten zum Einsatz. Produzent Uli Aselmann betont: „Hier in Osttirol passt für Filmemacher einfach alles. Von den Menschen bis hin zu den Landschaften. Dass hier für etliche Filme schon gedreht wurde, sollte Osttirol allerdings touristisch besser vermarkten. Es wäre sonst schade darum.“ Martina Holzer

TIROLERIN September 2012 | 91


| reportage

Dem Trauma davonreiten Flüchtlingskinder, denen in ihrem jungen Leben schon Unerträgliches widerfahren ist und deren Vertrauen zu anderen Menschen verletzt wurde, sind die Zielgruppe des Reittherapieprojektes von Ankyra.

S

eit mittlerweile vier Jahren betreibt der Diakonie Flüchtlingsdienst mit seinem Zentrum für interkulturelle Psycho-

therapie ANKYRA sehr erfolgreich ein eigenes Reittherapieprojekt am Kohlerhof in Volders. Dabei wird mit der besonderen Sensibilität von Pferden gearbeitet, die den traumatisierten Kindern in puncto Selbstvertrauen und Aufmerksamkeit sehr entgegenkommt. Abseits von Sprachbarrieren und negativen Erlebnissen konnten sich bisher über 40 Kinder voll auf das Erlebnis „Pferd“ einlassen und davon profitieren, Verantwortung und Aufgaben rund um das Therapiepferd zu überneh-

men. ANKYRA wurde 2011 mit dem renommierten „Dr. Alexander Friedmann Preis“ ausgezeichnet.

Info Diakonie Flüchtlingsdienst

Die besondere Sensibilität von Pferden gibt Kindern die Wärme und Zuwendung, die sie für ihre Schicksalsbewältigung brauchen.

92 | TIROLERIN September 2012

ANKYRA – Zentrum für interkulturelle Psychotherapie Müllerstraße 7 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 564129 Fax: 0512 / 564129-29 Mail: ankyra@diakonie.at Web: www.diakonie.at/fluechtlingsdienst

Vergangenheitsbewältigung mit Ton im Wald. Das Foto zeigt den „Weinenden Opa-Geist“ eines Buben aus Tschetschenien.


Fotos: DKNY, Shutterstock

Mode & Schmuck

Mit Pauken und Trompeten Die Pastelltöne und filigranen Spitzendetails des Sommers sind erwachsen geworden und wirken mit neuen Materialien dramatisch voluminös. Die liebgewonnenen zarten Sorbetfarben des Sommers legen ihr verspielt-romantisches Image ab und wagen eine lautstarke Veränderung. Zarte, anschmiegsame Chiffon- und Seidenstoffe werden zugunsten von üppigen Woll- und Lederdesigns abgelegt. „Volumen pur!“ lautet nun die Devise.

Vanille, Eisblau und Minze vereinen sich mit klaren, extrovertiert fülligen Schnitten und schweren, formstabilen Materialien. Ähnlich ergeht es übrigens auch allbekannten Spitzen- und Stickereielementen. Sie starten eine herbstliche Liaison mit mondänem schwarzen Samt und Leder.

Von dem Kultklassiker DKNY Be Delicious gibt es jetzt eine Neuauflage: DKNY Be Delicious Eau so Intense duftet unter anderem nach Apfel, Grapefruit und weißem Amber. Die TIROLERIN verlost drei Flakons. Einsendungen unter dem KW DKNY an TIROLERIN Verlags GmbH, Industriezone C 6, 6166 Fulpmes, oder via E-Mail an gewinnspiel@tirolerin.at.


e r e s Un ! e i l i m a F

Fotos: Blickfang Photographie

der radeln o Spaß. lt e W m die pelt bauen, u t es einfach dop e m r ü t eim mach e Lego LERIN b ends einsam eterhoh O m m R I e b g T o – ie l, Ega bsttr chen fuhr d che Her aben ma ienglück ist, er is g d f o u a m s u il um fade Ha g. hres Fam ei dem es auch eginn gin Was wa b , lb g u h in c t S o den gen Sho orstehen v e b diesmali m u z

94 | TIROLERIN September 2012


Mona, Samuel, Gregor und Marlene in Outfits von s.Oliver

Marlene (33) und Gregor (31) mit Mona (6) und Samuel (4) Die Tochter das erste Mal abzugeben und in das Leben zu entlassen, das fällt Mama Marlene und auch Papa Gregor im Hinblick auf den bevorstehenden Schulstart schon etwas schwer. Während bisher der Tagesablauf im Leben der 33-jährigen Krankenschwester und des 31-jährigen Tischlermeisters ziemlich auf die Erziehung von Mona und Brüderchen Samuel inklusive sämtlicher Freizeitaktivitäten ausgerichtet war, beginnt jetzt für die Sechsjährige der Ernst des Lebens. „Ich wünsche Mona, dass sie ganz viele tolle Freunde findet sowie Selbstbewusstsein und Offenheit erwirbt“, betont Marlene etwas sentimental. Für Mona alles halb so schlimm – sie sieht dem Schulstart ziemlich gelassen entgegen: „In der Schule lerne ich endlich Buchstaben und dann kann ich Samuel zuhause Geschichten vorlesen.“

TIROLERIN September 2012 | 95


| mode & schmuck

Mona, Samuel, Gregor in Outfits von s.Oliver und Marlene in einem Gilet, Schal und Lederblazer von s.Oliver Selection

96 | TIROLERIN September 2012


mode & schmuck |

Graziella (30) und Armin (12) „Meine Mama ist nett, jung und hübsch. Das kann nicht jeder 12-Jährige von seiner Mutter behaupten“, schwärmt Armin von der 30-jährigen Graziella. Dass die Götzenerin so früh Mama geworden ist, war nicht geplant, trotz allem hat es für die Studentin so gepasst und sie könnte es sich gar nicht mehr anders vorstellen. „Es war nicht immer ganz leicht, auf sich allein gestellt zu sein. Auf der anderen Seite hat es uns beide als Team stark und unabhängig gemacht. Heute sind wir samt Hund Henry eben eine kleine Familie mit umso größeren Werten. Spaß am Leben, Zusammenhalt und gegenseitiges Verständnis sind uns wichtig“, erklärt die Alleinerziehende.

Graziella trägt einen Mantel, Bluse und Rock von Joop!, alles von Zelger Innsbruck. Armin trägt Jeans, Hemd und Hoodie von s.Oliver.

TIROLERIN September 2012 | 97


| mode & schmuck

Graziella tr채gt eine Jacke, Bluse und Tasche von Bogner, Jeans von Cambio und Schal von Fendi, alles von Zelger Innsbruck. Armin tr채gt Jeans, Shirt und Softshelljacke von s.Oliver.

98 | TIROLERIN September 2012


mode & schmuck |

Andrea trägt ein Business-Outfit von Joop!, erhältlich bei Zelger, Innsbruck. Goia trägt ein Gucci-Kleid, Lackschuhe von Equerry und ein Leo-Täschchen von Dolce & Gabbana, alles von Gepetto.

Andrea (38) und Gioia (6) Eine passende Schultasche in ihrer Lieblingsfarbe hat die selbstbewusste, kesse Gioia schon gefunden. Sie wird im Herbst erstmals die Schulbank drücken – und zwar mit einer Extraportion Frauenpower und Aufgeschlossenheit. Die hat die Kleine nämlich von ihrer Mutter Andrea. „Wir sind erst kürzlich von Mallorca nach Kitzbühel gezogen. Gioia ist sozusagen kosmopolitisch aufgewachsen, hat ein sehr extrovertiertes Gemüt, geht offen auf andere Menschen zu und wird hoffentlich viel Spaß am Lernen haben“, wünscht sich die 38-jährige Marketingexpertin.

TIROLERIN September 2012 | 99


| mode & schmuck

Goia tr채gt ein Gilet von Moncler, Shirt, Hoodie, Jeans und Schal von Galliano und Boots von Bikkembergs, alles von Gepetto. Andrea tr채gt einen Daunenmantel und Jeans von Joop!, Cashmerejacke und T-Shirt von NC Nice Connection und Schal von Mala Alisha, alles von Zelger, Innsbruck.

100 | TIROLERIN September 2012


mode & schmuck |

Emma tr辰gt eine Jacke, Schal und M端tze von Moncler, Boots von UGGs, Strickjacke von Dondup, Shirt von Patrizia Pepe und Jeans von Philipp Plein; Lukas in einem Shirt, Jacke und Jeans von Galliano, Daune und M端tze von Moncler, Schal von Dolce & Gabbana, Schuhe von Bikkembergs und G端rtel von Armani. Tina in einem kompletten Outfit von Danillo.

TIROLERIN September 2012 | 101


| mode & schmuck

Nikola, Maximilian, Paul und Manfred in trachtigen Outfits von Heu & Stroh. (Kurzes Dirndl von Krüger, Herren-Lederhose von Meindl, Hemd von Gloriette, Kinderoutfits von Isar-Trachten, Schuhe von Spieth & Wensky)

Manfred (41) und Nikola (37) mit Paul (5) und Maximilian (4) Seit sich die gebürtigen Osttiroler Manfred und Nikola vor dreizehn Jahren – damals als Studenten – im Zug von Lienz nach Innsbruck kennenlernten, hat sich in ihrer Beziehung einiges verändert. „Sobald Kinder da sind, dreht sich das ganze Leben um 180 Grad. Das war am Anfang schon eine Umstellung. Speziell unser Freizeitverhalten – wir waren

102 | TIROLERIN September 2012


mode & schmuck |

früher extrem sportlich – hat sich verändert. Heute ist es für uns eine wunderschöne Herausforderung, unsere Werte und Vorlieben an unsere Kinder weitergeben zu können“, hält Zahnarztassistentin Nikola fest. So wird an den Wochenenden viel Rad gefahren und hin und wieder auch geklettert, natürlich mit anschließendem Grillen im Freien, was den familiären Zusammenhalt und das Miteinander überaus stärkt.


| mode & schmuck

Tina (43) mit Emma (11) und Lukas (13) Für Tina war es eine ungemeine Bereicherung, als sie vor dreizehn Jahren ihren Sohn Lukas und zwei Jahre später Töchterchen Emma auf die Welt brachte. „Kinder sind einfach etwas Wunderbares. Das Schönste, was man sich im Leben vorstellen kann“, schwärmt die Angestellte aus Innsbruck, der beim Stichwort „Erziehung“ Begriffe wie Ehrlichkeit, Respekt und Dankbarkeit in den Sinn kommen. Wirklich streng sein muss die 43-Jährige mit ihren Kindern, die ganz passable Schulnoten haben, nicht, schließlich lässt sich jedes Problem lösen. Und das wissen die Kinder auch. „Man kann mit Mama über alles reden, sie versteht Spaß und sportelt mit uns,“ erklären Emma und Lukas begeistert.

Emma trägt ein Kleid und eine Tasche von Gucci, Schal von Fendi, Mütze von Regina und Ballerinas von Gionatha; Lukas trägt ein Hemd von Van Laak, Jeans von Diesel, Strickjacke von Aston Martin, Mütze von Dolce & Gabbana, Schuhe von Bikkembergs und Daune von Moncler. Tina in einem Kleid von Nana Beila und einem Mantel von Rinascimente, Tasche von Danillo, erhältlich bei Danillo.

104 | TIROLERIN September 2012


mode & schmuck |

Hinter den Kulissen

Um von Hündchen Henry die nötige Aufmerksamkeit zu erhaschen, musste das TIROLERIN-Team in die Trickkiste greifen.

Vollster Körpereinsatz vor der Kamera war für die sportlichen Totschnigs kein Problem.

Mona und Samuel waren von der Arbeit im Fotostudio fasziniert und schauten gespannt zu.

Etwas schüchtern sprach die sechsjährige, auf Mallorca aufgewachsene Gioia von ihrem neuen Leben in Kitzbühel.

Tina Hagleitner mit Emma und Lukas im Gespräch mit TIROLERIN-Redakteurin Katharina Eigentler. Fotos: TIROLERIN/Obrist

Die TiROLeRiN beDaNkT sich bei DeN aussTaTTeNDeN FiRmeN: • Danillo, Innsbruck • Gepetto, Innsbruck • Heu & Stroh, Innsbruck • s.Oliver, Innsbruck • Zelger, Innsbruck

Innsbruck · Steinach Cyta Völs · Wörgl Tel.: 0512/563517 www.danillo.at


| mode & schmuck

Fotos: Mattel GmbH, L’Oreal, Hunkemöller

Aufgeschlossen und überaus sexy posierte Sylvie van der Vaart für den Unterwäschenhersteller Hunkemöller.

106 | TIROLERIN September 2012


Charme und

Charisma Egal, ob schillernde Stilikone, witzige Moderatorin oder begehrtes Testimonial – Sylvie van der Vaart ist der beste Beweis dafür, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen.

i

m Nachhinein sprach sie von der schwersten Zeit ihres Lebens: 2009 verkündete Sylvie van der Vaart öffentlich, dass sie an Brustkrebs erkrankt sei. „Ich bin sehr offen mit allem umgegangen. Heute ist das Thema für mich abgeschlossen“, blickt die 34-jährige Moderatorin zurück. Der herbe Rückschlag sowie der ehrliche Umgang mit der Erkrankung, mit dem Haarverlust und der Therapie, von der sie sich zu keinem Zeitpunkt einschüchtern ließ, machten die Niederländerin innerhalb kürzester Zeit zu einem Vorbild für viele Frauen und Mädchen. Heute ist sie ein Star, der sowohl in der Rolle als Fußballer-Gattin, als auch als Moderatorin und Mutter stets mit einem

charismatischen Lächeln brilliert. Dabei hat auch sie klein angefangen. Vom Laufsteg ins Fernsehen Geboren 1978 in den Niederlanden als Sylvie Francoise Meis, startete die ausgebildete Personalmanagerin und spätere Moderatorin im Alter von 18 Jahren als Fotomodell durch – das perfekte Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere im Fernsehen, die nicht lange auf sich warten ließ. 2003 wurde die damals 25-Jährige als Moderatorin für die Kindersendung „Fox Kids“ entdeckt. Es folgten weitere Moderationen beim niederländischen Fernsehsender TMF und ein zweijähriges Rollen-Engagement in der Beach- Soap „Costa“.

A-6134 Vomp • Telefon: 05242 / 62530

Öffnungszeiten: MO-FR: 8.30–12.00 Uhr / 14.30–18.30 Uhr SA: 8.30–12.00 Uhr 1. SA im Monat: 14.00–17.00 Uhr


| mode & schmuck

Sylvie van der Vaart – Aushängeschild für zwei Zahnprodukte von Philips

Eine Niederländerin in Deutschland Nach ihrer Heirat mit dem Fußballspieler Rafael van der Vaart stieg Sylvies Bekanntheitsgrad auch in Deutschland. Ihrer Ausstrahlung und ihrem Talent ist es zu verdanken, dass sie 2008, zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Damian Rafael, bereits neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell in der Jury der erfolgreichen Talent-Show „Das Supertalent“ saß. 2009 dann die Diagnose Brustkrebs. Im Sommer wurde der Tumor operativ entfernt, anschließend unterzog sich die lebenslustige Moderatorin einer 4-monatigen Chemotherapie. „Der neue Look hat mich schon in eine Identitätskrise gestürzt. Mit der Glatze konnte ich mich einfach nicht anfreunden, das war alles so leblos auf meinem Kopf“, blickt die sympathische Niederländerin zurück. Auf zu neuen Ufern Geheilt, gestärkt und top motiviert kehrt Sylvie van der Vaart 2010 in der Rolle als Dancing-Queen ins Fernsehen zurück. In der dritten Staffel von „Let`s dance“ wirbelte sie sich in das Herz des Publikums und erreichte den 2. Platz, obwohl sie rückblickend von ihren Tanzquali-

108 | TIROLERIN September 2012

täten nicht immer ganz überzeugt war, wie sie später bekundete: „Ich kann mich zwar zur Musik bewegen, aber das ist dann wirklich kein Showballett. Was ich

Seit 2012 wirbt die blonde Niederländerin als Botschafterin auch für L’Oréal Professionel.

da mache – eher ein sterbender Schwan!“ Nach dem kurzen Exkurs aufs Tanzparkett kehrte die Powerfrau wieder zu ihrem Steckenpferd – die Moderation – zurück und kommentierte an der Seite von Daniel Hartwich die vierte Staffel 2011 der Erfolgsserie „Dancing Stars“. Zugpferd Sylvie Man darf gespannt sein, wie Sylvie Van der Vaarts berufliche Karriere im TV weitergeht. In Insiderkreisen wird über eine eigene Show bei RTL gemunkelt. Bis dies offiziell bestätigt wird, reißt sich die hübsche Blondine einen Werbevertrag nach dem anderen unter den Nagel. Nach der aufsehenerregenden Kampagne für den Unterwäschenhersteller Hunkenmöller ist das ehemalige Model derzeit Aushängeschild für zwei Zahnprodukte der niederländischen Elektronik-Firma Philips, wirbt nebenher noch für L’Oréal, kreiert ihre eigenen Nagel-Sticker „Sylvie Nails“ in Zusammenarbeit mit JML GmbH und durfte sich Anfang dieses Jahres über eine eigene Barbie freuen – eine ganz besondere Auszeichnung für eine Frau, die für viele Frauen zum Vorbild geworden ist. Katharina Eigentler


Sylvie van der Vaart wurde mit einer eigenen „One of a Kind Barbie“ ausgezeichnet.

Die trendigen, selbstklebenden NailStickers in knalligem Türkis, Hot Pink oder in Schlangenhautoptik aus der brandneuen Sylvie Nails Kollektion gibt es jetzt zu gewinnen. (Mehr Infos und Bestellmöglichkeit unter www.sylvie-nails.com) Die TIROLERIN verlost 5 x 5 Sets bestehend aus je 24 Nail Wraps sowie einer Nagelfeile. Einsendungen unter dem KW „Sylvie“ an TIROLERIN, Industriezone C 6, 6166 Fulpmes, oder via E-Mail an gewinnspiel@tirolerin.at.

Fünf Geheimnisse der Sylvie van der Vaart ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

kreierte 2006 eine eigene Schmucklinie „Pure by Sylvie“ wurde 2003 zur „sexiest woman“ der Niederlande gekürt spielte in der Strand-Soap Costa die propere Barfrau Ice modelte während ihrer Brustkrebserkrankung 2009 für BMW und Gillette ist 1,58 Meter groß

zum KompleTTpreis

JeDe rAY BAN FAssuNG iNKl. GlÄser* NUR

199,-

www.miller.at 10 x in Tirol

*Gültig bis ± 6/2 Dpt. Aufpreis für Kunststoffgläser, leichter, extradünn, super entspiegelt: € 30,-

D I E

F A C H O P T I K E R - K E T T E


| mode & schmuck

Style-Sudoku

Waagrecht oder senkrecht kombiniert

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

1. Locker fallende Bermuda-Shorts von Apriori 2. Handliche Henkeltasche aus schwarzem Leder von Ferrici 3. Ärmellose Satinschluppenbluse von Airfield 4. Beiger Glockenhut von Ralph Lauren mit weißem Ripsband und einem Ring aus Bambus 5. Weißes Gilet mit goldfarbenem Revers von Mango 6. Schickes Seidentuch im klassischen Equipagestil von Bijou Brigitte 7. Zweifarbiger Dandy-Glattleder-Schnürschuh von Stiefelkönig 8. Tailliertes Kleid von Jones 9. Vergoldete Ohrstecker mit Perlen von Luxus 10. Weite weiße Hüfthose mit Bügelfalte von Stills 11. Armband aus Sterlingsilber von Nomination 12. Leicht taillierter Blazer mit tiefem Reverskragen von Jones 13. Cremefarbener Schuh von Humanic 14. Jeanshemd in heller Waschung von Steffen Schraut 15. Schwarze Marlenehose mit leichtem Schlag von Marc O’Polo 16. Chronograph in elegantem Design von Jette Joop

112 | TIROLERIN September 2012


Carrera 1887


| mode & schmuck

Wegweisende Schweizer Chronographen seit 150 Jahren TAG Heuer präsentiert das neue automatische Chronographenwerk des 21. Jahrhunderts mit integriertem Säulenrad in einer neuen Generation von CARRERA-Modellen aus der legendären Sportchronographen-Serie, die von Jack Heuer 1964 entworfen wurde und seither Inbegriff des feinen Geschmacks ist.

S

eit fünf Generationen bündelt TAG Heuer Ressourcen und Know-how zur Beherrschung kleinster Sekundenbruchteile. Dieses unablässige Streben hat die Schweizer Marke zum konkurrenzlosen Marktführer bei Hochleistungschronographen gemacht, die zu den anspruchsvollsten mechanischen Komplikationen im Uhrenhandwerk zählen. Die Beispiele für TAG Heuers Meisterschaft auf diesem Gebiet sind

114 | TIROLERIN September 2012

zahlreich und reichen vom Mikrograph, der ersten Stoppuhr mit einer Messgenauigkeit von einer Hundertstelsekunde im Jahr 1916 bis hin zum Calibre 360, dem ersten Armbandchronographen mit 360.000 Halbschwingungen pro Stunde, der 2006 mit dem Grand Prix d’Horlogerie de Genève ausgezeichnet wurde. Um seine Stellung als Weltmarktführer zu behaupten und das weitere Wachstum

im Segment für Luxuschronographen zu sichern, benötigte TAG Heuer eine stärkere Differenzierung bei den Uhrwerken seiner Meisterstücke, größere Vielfalt in Leistung und Bauart sowie unbegrenzten Zugang zu in großen Stückzahlen hergestellten Werken. Deshalb begann TAG Heuer Anfang 2006 mit der Arbeit an Design und Entwicklung des Calibre 1887, einem automatischen Chronographenwerk von höchster Zuverlässig-


mode & schmuck | keit und Eleganz. Dieser neuartige kraftvolle Uhrenantrieb, der im Dezember 2009 im McLaren Technology Center vorgestellt wurde, kommt jetzt in einem brandneuen leistungsstarken CarreraChronographen von atemberaubendem Design in den Handel. Der Chronograph TAG Heuer Carrera Calibre 1887 ergänzt die legendäre Carrera-Kollektion, die 1964 von Jack Heuer kreiert wurde. Jack Heuer, in den 1960er und 1970er Jahren CEO des Unternehmens, ist das kreative Genie hinter den wichtigsten Klassikern von TAG Heuer – wie der Monaco, der Silverstone oder der Autavis. Heute ist er Ehrenvorsitzender von TAG Heuer und so aktiv wie eh und je. Als bereits legendärer Vertreter der Uhrenindustrie hat er die Neugestaltung jeder neuen Generation der Carrera-Familie begleitet. Der Chronograph TAG Heuer Carrera Calibre 1887 ist die Design-Evolution des 1964er Klassikers im 21. Jahrhundert, die mehr noch als bisher den Minimalismus, den Purismus, die hervorragende Ablesbarkeit und die dezente Eleganz des Originals betont. Als „Grand Classic“, der zum 150. Jahrestag von TAG Heuer neu aufgelegt wurde, bleibt er einerseits dem Original in Design und Charakter treu, andererseits macht ihn sein radikal neues Uhrwerk, das Calibre 1887, zu einem wahrhaften Chronographen des 3. Jahr-

tausends hinsichtlich Größe, Qualität, Leistung und Genauigkeit. Der Chronograph TAG Heuer Carrera Calibre 1887 verkörpert die Überlegenheit von TAG Heuer bei der Fertigung von mechanischen Werken und Gehäusen. Die Schlüsselkomponenten des Chronographenwerks (Hauptplatine, Schwungmasse und Brücken) sowie das Gehäuse werden in der Produktionsstätte der TAG-Heuer-Tochter Cortech in Cornol (Jura) gefertigt, einem hochmodernen und komplett mit modernsten Schweizer Maschinen und Robotern für Stanz-, Fräs- und Schleifarbeiten mit Mikropräzision ausgestatteten Betrieb. Cor-

tech setzt auch den allerersten Schweizer Roboter ein, der die 39 Lagersteine des Uhrwerks Calibre 1887 automatisch auswählen und einsetzen kann. Dieser Durchbruch in moderner Fertigungstechnik ermöglicht die Herstellung eines echten „Manufakturwerks“ zu konkurrenzfähigen Kosten – ganz im Sinne der berühmten „faire Kosten/fairer Preis“Philosophie von TAG Heuer. Das Calibre 1887 ist ein hochentwickeltes Chronographenwerk mit integriertem Säulenrad/Schwingtrieb. Bei seiner Entwicklung wurden Elemente des 1997/99 von Seiko Instruments Inc (SII) patentierten TC78 verwendet, an dem TAG Heuer die Rechte erworben hat. Er zählt somit zu den neuartigsten Konstruktionen in der Welt der Hochleistungschronographen (die Technik der meisten vorhandenen Chronographen stammt aus den 1970er oder frühen 1980er Jahren).

Info Fotos: TAG Heuer

Uhrmacher und Juwelier Witzmann beim Goldenen Dachl, eigene Werkstätte Herzog-Friedrich-Straße 10 6020 Innsbruck Tel. und Fax: 0512 / 58 27 39

TIROLERIN September 2012 | 115


| mode & schmuck

Den Firmengründern von Pia Antonia, Dietmar und Mira Dworschak, ist es gelungen, mit internationalen Topmarken ab Größe 42 nun auch in Kitzbühel eine stilvolle Boutique zu eröffnen.

Topmarken ab 42 Kitzbühel ist 8. Standort von Pia Antonia

W

ir haben uns sehr um eine gleichermaßen exklusive wie gemütliche Boutiquen-Atmosphäre bemüht”, sagte PIA ANTONIA-Geschäftsführerin Mira Dworschak im Rahmen der Eröffnung in der Jenewein Passage in Kitzbühel. Dort gibt es nun endlich auch Topmarken wie Marina Rinaldi, Eileen Fisher, Sallie Sahne, Sulu, Ischiko oder Frank Lyman für Damen ab Größe 42. Weitere Infos: www.piaantonia.at Christoph Norz, Diamantfachmann und Goldschmiedemeister

Hochkarätig Schmuck für die Ewigkeit

D

Seit August ist PIA ANTONIA auch in Kitzbühel vertreten.

Anzeige

Schmuck für Menschen mit Mut zum eigenen Stil Norz, Maria-Theresien-Str. 8, 6020 Innsbruck, Telefon 0512-584431, info@norz.eu.com, www.norz.eu.com

116 | TIROLERIN September 2012

Ein Qualitätsmerkmal bei Pia Mitarbeiterin Marga Grässling Antonia: „Persönliche Beratung“. begrüßte Maria und Dr. Horst Gerti Riedl und Kundin Gabi Korn Wendling.

Foto: TIROLERIN / Korin

iamanten bezaubern nicht nur durch ihr kostbares Feuer, sie bieten auch höchsten Wert auf kleinstem Raum. Die Beliebtheit des Diamantschmucks ist seiner Unvergänglichkeit zu verdanken und macht ihn zu einem unangefochtenen Klassiker. Wer die Wahl hat, sollte einem größeren Solitär-Diamanten den Vorzug gegenüber vielen kleinen Diamanten geben. Goldschmied Juwelier Norz bietet hochwertigen Diamantschmuck in unterschiedlichen Formensprachen mit fachkundiger Beratung und Qualitätszertifikat für anspruchsvolle Kunden.


Fashion Rocks! Im s.Oliver Store in den Rathausgalerien gibt es derzeit nicht nur die neuesten Fashiontrends, sondern auch eine „Rolling Stones“ Ausstellung des Künstlers Mathias Mayr.

Lederjacke, T-Shirt, Röhre und Lederboots von s.Oliver

Hoody, Hemd, ChinoHose und Sneaker von s.Oliver

Anzeige

I

m Spätsommer versprüht s.Oliver mit brandneuer Casual-Mode angesagtes Rockfever. Als Tribut auf die Rolling Stones warten jetzt in den Innsbrucker Rathausgalerien lässige Chinos mit Hosenträger, angesagte Karohemden aus angenehmer Baumwolle und lässige T-Shirts mit plakativen Frontprints auf alle harten Kerle, während fetzige Jeans in Used-Optik, Boots und Stiefel aus Leder und Hoch-

Info s.Oliver Store im Kaufhaus Tyrol 6020 Innsbruck (Casual Women und Men, Selektion Women und Men und Kid’s von 0- 14 Jahren)

s.Oliver Store & comma Store Rathaus-Galerien, 6020 Innsbruck (QS Male und Female und Casual Women und Men)

wertiges für Drüber die Herzen aller Rockqueens höher schlagen lassen. Und weil der Spätsommer ganz im Zeichen von „Fashion rocks!“ steht, gibt es bei s.Oliver eine begleitende Ausstellung unter dem Motto „A tribute to the Rolling Stones“ vom Tiroler Künstler Mathias Mayr, dem s.Oliver-Inhaberin Alexandra Majoni (Bild oben) die neuesten Trends für die kommende Saison zeigte.

TIROLERIN September 2012 | 117


mode & schmuck | Fotos: Fotos: ofp ofp

Perfektgestylt gestyltin in Perfekt gestylt in dieWiesn-Saison! Wiesn-Saison! die Wiesn-Saison!

Bald ist es wieder soweit: Das traditionelle „O-zapft is“ hallt über die Bald ist ist es es wieder soweit, soweit, dastraditionelle traditionelle „O-zapft Münchner Theresienwiese. Die Vorfreude steigt, aber„O-zapft auch die Zweifel, Bald wieder das is“is“ denn viele Frauen plagtMünchner eine Frage -Theresienwiese. „Wie sieht das perfekte hallt über die DieWiesn-Outfit Vorfreude aus?“

hallt über die Münchner Theresienwiese. Die Vorfreude steigt, aber aber auch auch die die Zweifel, Zweifel,denn dennviele vieleFrauen Frauenplagt plagt steigt, Die Indonesien stammende Färbeder Zillertaler Trachtenwelt eineausFrage Frage - „Wie „Wie siehtdas das perfekte Wiesnoutfit aus?“zeigt, wie eine sieht perfekte Wiesnoutfit aus?“ technik verleiht den Stoffen ein faszi- gut dieser Trend zur Trachten- und nierendes und einzigartiges Farbspiel. In Kombination mit traditionellen und einzigartiges einzigartigesFarbspiel. Farbspiel.In In Kombinaund Dirndlschnitten entstehtDirndlschnitten soKombinaein exotion mit traditionellen tion mit traditionellen Dirndlschnitten tisches das alle Gesamtbild, Blicke auf entstehtGesamtbild, so ein ein exotisches exotisches entsteht so Gesamtbild, sich zieht. dass alle alle Blicke Blicke auf aufsich sichzieht. zieht. dass

Der Dirndltrend im Herbst: Obstdrucke vermitteln Lebensfreude pur. Obstdrucke verDer Der Dirndltrend Dirndltrend im im Herbst: Herbst: Obstdrucke vermitteln Lebensfreude pur. mitteln Lebensfreude pur.

N N

icht nur für die Münchner icht fürfür die Münchner Münchner Wiesn, auchfür unzählige icht nur nur die Wiesn, auch für unzähliHerbst- und Zeltfeste unzähligilt es in ge Herbstund Zeltfeste Zeltfeste diesen Tagen das passende Dirndl zu gilt es inTrends diesen machen Tagen, das das Tagen, finden. Die aktuellen es passende Dirndl zu aktuellen passende finden. Die aktuellen dabei so leicht wie nie zuvor, eine gute Trends machen dabei so leicht wie nie Trends nie Figur in Trachtesabzugeben. Obwie Patchzuvor, eine gute Figur in Tracht abzuabzuzuvor, work, Obstdruck oder Batik – die diesgeben. oder geben. Ob Patchwork, Obstdruck oder jährige Saison hat für alle das Richtige Batik für alle alle Batik - die diesjährige Saison hat für zu bieten. das das Richtige zu bieten. Stil mit Stil mit Wohlfühlfaktor Wohlfühlfaktor Stil Toll aussehen und und sich sich dabei dabei absolut absolut Toll aussehen Toll absolut wohl fühlen? fühlen?MitMit feschen und wohl feschen und komwohl den den komkomfortablen Baumwolldirndln kesfortablen in in kessen fortablen Baumwolldirndln kessen sen Schnitten das Problem! kein Problem! Die Schnitten Die pfleSchnitten ist dasistkein pflepflegeleichten angenehm zu trageleichten zu tragenden geleichten und und angenehm tragenden Stoffe meistsind in hellen gendensind Stoffe meistfreundlichen in hellen Stoffe freundlichen Farben gehalten und werden mitund Borten Farben Borten freundlichen Farben gehalten werund Stickereien aufgepeppt. und den mit Borten und Stickereien aufgepeppt. Exotisch und innovativ - die Exotisch neuen Verarbeitungstechniken Verarbeitungstechniken neuen Exotisch und innovativ Die neue Batik-Kollektion der Die neue Batik-Kollektion der ZillerZillerdie neuen Verarbeitungstechniken taler Trachtenwelt Trachtenwelt punktet mit lebenditaler punktet mit lebendiDie neue Batik-Kollektion der Zillertagen Mustern Mustern und und frischen gen frischen Farben. Farben. Die Die ler Indonesien Trachtenwelt punktetFärbetechnik mit lebenaus stammende aus Indonesien stammende Färbetechnik digen Mustern und ein frischen Farben. verleiht den Stoffen Stoffen verleiht den ein faszinierendes faszinierendes

118 | TIROLERIN September 2012

Besonders beliebt sind Obstund BluBesonders beliebt beliebt sind, sind,auch auchObstObstund Besonders und mendrucke in freundlichen Farben. Blumendrucke in freundlichen Farben. Blumendrucke in freundlichen Farben. Neben ist Neben DruckDruck- und und Batiktechnik Batiktechnik ist ist Neben Druckund Batiktechnik auch Patchwork ein angesagtes Thema auch Patchwork ein angesagtes Theauch Patchwork ein angesagtes Thema dieser dieser Saison. Die aktuelle Kollekdieser Saison. DieDie aktuelle Kollektion ma Saison. aktuelle Kollektion der Zillertaler Trachtenwelt zeigt, tion der Zillertaler Trachtenwelt zeigt,

Dirndlmode passt. Die Schnitte werden durch die Verwendung verschiedener wiegut gutdieser dieserTrend Trendzur zurTrachtenTrachten-und und wie Stoffe und Materialien aufgelockert Dirndlmode passt. Die Schnitte werDirndlmode passt. Die Schnitte werund so auchdie alltagstauglich gemacht. dendurch durch Verwendungverschiedeverschiededen die Verwendung Trachtenwelt Testimonial Katie Lampe nerStoffe Stoffeund und Materialien aufgelockert ner Materialien aufgelockert liebt diese Modelle: „In diesen Dirndln und soso auch auch alltagstauglich alltagstauglich gemacht. gemacht. und fühle ich mich ganz besonders wohl, da Trachtenwelt Testimonial Katie Lampe Trachtenwelt Testimonial Katie Lampe sie Verbundenheit mit dem liebtmeine dieseModelle: Modelle: „Indiesen diesen Dirndln liebt diese „In Dirndln Landleben auch stadttauglich zum fühle ich mich ganz besonders wohl, fühle ich mich ganz besonders wohl, dada Ausdruck bringen.“ siemeine meineVerbundenheit Verbundenheitmit mitdem demLandLandsie leben auch stadttauglich zum Ausdruck www.trachtenwelt.com leben auch stadttauglich zum Ausdruck bringen.“ www.trachtenwelt.com bringen.“ www.trachtenwelt.com

Playmate des Jahrhunderts Gitta Saxx Jahrhunderts Gitta Saxx ist ist Playmatedes des Jahrhunderts Gitta Saxx ist überzeugt: Im Dirndl machen alle Frauen überzeugt: überzeugt: Im Im Dirndl Dirndl macht macht jede jede Frau Frau eine eine eine gute Figur. gute gute Figur. Figur.

Romantisch oder peppig? Romantisch oder peppig? In In den Shops Romantisch oder peppig? Inden denShops Shopsder der der Zillertaler Trachtenweltfindet findet jede ihr ihr Zillertaler ZillertalerTrachtenwelt Trachtenwelt findetjede jede ihrperperperfektes Wiesn-Outfit. fektes fektesWiesn-Outfit. Wiesn-Outfit.


| mode

Schwaz sieht noch besser Seit über 20 Jahren bietet MILLER United Optics in Schwaz internationale Brillenmode und Optometrie auf höchstem Niveau.

N

rer Ulrich Miller stolz. Dazu hat MILLER United Optics die Dienstleistung in Schwaz weiter ausgebaut. Für Hörgeräte und Kontaktlinsenanpassung gibt es jetzt eigene Räumlichkeiten. Zur Neueröffnung bietet MILLER wieder ein tolles Angebot: Alle RAY BAN Brillen gibt es ab jetzt inklusive Gläser um nur 199,Euro. Das Team von MILLER Schwaz freut sich auf Ihren Besuch!

Info Miller United Optics Innsbrucker Straße 2 6130 Schwaz Tel.: 05242 / 71936 Fax: 05242 / 71936 - 44 Mail: schwaz@miller.at Web: www.miller.at Mo - Fr: 8.30 - 12.30, 14.00 - 18.00 Uhr Samstag: 8.30 - 12.00 Uhr

Fotos: MILLER/Löffler, Reiner

un eröffnete MILLER das neue Kompetenzzentrum rund um die Themen Sehen und Hören im Schwazer Stadtzentrum. „Wir konnten hier unser neues Ladenkonzept mit modernem Interieur und neuesten Geräten verwirklichen. Größere, schönere Räumlichkeiten sowie modernste Technik bieten ein ideales Umfeld, um Kunden optimal beraten zu können“, erklärt Geschäftsfüh-

Im Eckhaus der Innsbrucker Straße 2 in Schwaz bekommt der Kunde alles zu den Themen Sehen und Hören.

120 | TIROLERIN September 2012

Das MILLER-Team Schwaz mit GF Ulrich Miller, Filialleiterin Metta Hardorp, Astrid Singer, Roswitha Heiss und GF Markus Miller


Innsbruck | Rathaus Galerien | Maria-Theresien-Straße 18 Linz | Arkade Taubenmarkt | Landstraße 12 Wels | Schmidtgasse 24 Pasching | Plus City | Pluskaufstraße 7 Ried i. I. | Hauptplatz 44 Salzburg | Sigmund-Haffner-Gasse 6 Salzburg | Europark | Europastraße 1 Wien | Rotenturmstraße 19 St. Pölten | Kremsergasse 27 WWW.MARC-O-POLO.COM


Wir gratulieren: Martha Valentini aus Innsbruck. Die aktive Pensionistin profitiert monatlich von ihrem Schwager, der die TIROLERIN abonniert hat. „Er rätselt nie – und so mache ich immer wieder beim Gewinnspiel mit. Dass ich diesmal gewonnen habe, freut mich sehr!“ Die ehemalige Textilverkäuferin vertreibt sich ihre Freizeit natürlich mit Kochen und Backen, beim Tennis und Radfahren sowie beim Shoppen. „Hauptsache, nie daheim sein!“

Monatlicher Rätselspaß Rufname Eisenhowers

Filmkategorie

Unterkunft bekömmlich

4

fossiler Brennstoff

Halsschmuck

kurzer Regen ausgemergeltes Pferd

Selbstsucht

Geißblattgewächs

n

Senatshorimitglied

Phantast

zontale Ausdehnung

7 span. Appetithäppchen

Eintritt ins Kfz-Z. Leben

sZeitungs2 bezugsart (Kw.)

l

1

ten

3

ort:

ch,5

1 11

8

sche Gaststätte

r

3

4

Frauengestalt im A.T.

7

7

1

1

9

6

Kindertages7 stätte (Kw.)

Ornamentmotiv

9

Geistesschaffen

2

9

3

4 andere

Kampf unter 9 Völkern

8

8

10

11

er-

8

1

2

7

3

6

5

9

6

4

6

8

2

5

4

5

1

7

3

3

int. Kfz-Z.5 englisch: Grienein, chen- 9 kein land

2

3

7

6

9

2

4

8

3

1

5

7

1

4

9

3

3

9

8

6

2

7

9

2

4

6 8 Schiffs-

5

1

2

7

8

1

6

9

1

8 ehem. 9 6

6

4 nische 7 3

6

tacho4 5 meter

italie-

Währung

2

7

3

4

5

1

8

2

57

63

74

8

9

10

11

S E N A T O R

Z S E A N T I O G KA E I S T V AR E Y S UNG VOR

A POS N T KR KAO P B L O I AN E N D L E L O RAG

G T E L MA I EG I U I NN ND E T E R W I RA GE N E ND

TRAMPELTIER

8

9

5

2

7

5

6

8

Raumbegrenzung Haustier der Lappen

3

3

1

8 6

5

9 8

8 9

10

8 1

3

6

7

8

4

3

8

2

7

5

3 2

4

9

4

1 4

1

5

2 7

DEIKE-PRESS-1512-7

4

3

9

87 7

neun Zahlen nur einmal in einem Neunerblock, nur einmal auf der Horizontalen und nur einmal auf der Vertikalen befindet.

122 | TIROLERIN September 2012

7

3

6 Sudoku: 1 8 Zahlen5von 1 bis 9 sind so einzutragen, dass sich jede dieser

ausgezechnet, exzellent

2

englischer Gasthof

wahr

9

4

DEIKE-PRESS-1512-8

5

japanische Währung

7

T L AG R P E AB N U P R M I T G RAG P AU L U GU S T L H E R B AU T O S P I S O T

6

Kosewort für Mutter

4

hellhaarige 1 Menschen 2

Möglichkeit

6

Abk.: Utah (USA)

licher franz.

1 Artikel

flacher drei Meeresteil

Ränkespiel

Vulkan am Golf von Neapel

4

italienisch:

Kommännmune

kath. Hilfsgeistlicher

spießig

7

Zu gewinnen gibt es für Sie: eine wertvolle Uhr von Jacques Lemans!

Schriftstellerverband (Abk.)

Heißgetränk

Geldwert einer Ware

Jähzorn

tel

5

Pariser Varieté

3

3

6 englier

5

landsch.: Bergwerk

eine

Sendbote

8

5

griechiTonart asiat. sche NasenVorsilbe: antilopen Stern

nischer

pers. Herrschertitel

Freund des Schönen

Tierprodukt

MASKOTTCHEN Betreff = Lösungswort

ein elektrischer Bauteil (Kw.)

10

jemenitischer Drogenbyzantistrauch dichterKaiser Rauch

Steinfurt

holländische Käsesorte

Apostel der Eskimos

leblos

entgegengesetzt

K S O A I B S CHAU E R L E CK E R E N A G R O B K E T T E I dem Emit T I I L LPostkarte I SieMeine I Senden EGE D E E BROKA T Lösungswort N G U L A RIndusS ITIROLERIN, E an: N EON ME T O T AH L E H triezone (TelefonN P E I A E R Fulpmes T R 6166 K O N C6, UR S D schicken Eoder K T E B R E I angeben!), nummer Sie T QUA LM E I O L eineN E-Mail KU L T UR AH S C Han: ROS E T T E A E S T H E T gewinnspiel@tirolerin.at

Einzahl

nadelartiges Werkzeug

Zahnersatzteil

Einsendeschluss: 13. September 2012

erschaffen

2

Frauenkurzname

11

Weltorganisation (Abk.)

Pflanzensamen

3

Meeressäugetier

Edelgas

französisch: Schrei

Körperteil

golddurchwirkter Stoff

uer-

in Salz eingelegtes Ei

Erdumlaufbahn

7 4

1


Fotos: MAC, Shutterstock

Schönheit & Gesundheit

Schrille Mixturen Von Türkis über Granat bis hin zu dunklem Lapislazuli – auf den internationalen Laufstegen hat nicht nur die Mode die Farbe gewechselt. Egal ob Lider in natürlichen Erdtönen oder Lippen in kräftigem Zinnober – von New York, Mailand bis London griffen die Designer für den Herbst 2012 auch in Sachen Make-up kräftig in den Farbtiegel. Trendsetter wie Mauve, Violett, Orange, Feuerrot brillieren jetzt als

Colour-blocking-Variante auf den Lidern. Dazu gesellen sich als Alternativen warmes Braun, hochkarätige Highlights in Silber, Gold und Schneeweiß oder futuristisch inszenierte Eyeliner in Türkis beziehungsweise edlem Schwarz.

Die TIROLERIN verlost ein exklusives Schminkset von MAC bestehend aus einem Lip Conditioner, einem Lippenstift aus der aktuellen Cremesheen & Pearl Kollektion sowie eine Eyeshadowpalette in den aktuellen Herbstfarben. Einsendungen unter dem KW MAK an TIROLERIN, Industriezone C 6, 6166 Fulpmes, oder via E-Mail an gewinnspiel@tirolerin.at.


Lust auf ein ses kostenLo ? umstyLing

to, e sich mit fo Bewerben si d der un on rs Pe r zu kurzer angabe hnet ec er sg au warum Begründung, ränderung Ve e ch rli ße sie eine äu ter brauchen, un olerin.at tir n@ io kt da re

Alexandra ganz selbstbewusst in zwei aktuellen Herbstoutfits von Gerry Weber.

VORHER


Langeweile ade! Wer wagt, gewinnt – dieser Devise folgte im August die 39-jährige Alexandra, die sich mutig auf das Experiment „Umstyling“ einließ und danach einfach nur gut lachen hatte.

W

irklich zufrieden mit ihrer Frisur war Alexandra noch nie. Zwar hat sie schon öfters versucht, ihr Styling zu verändern, doch eher mit mäßigem Erfolg, wie uns die Seefelderin wissen ließ: „Ich bin sehr unglücklich mit meinem jetzigen Aussehen. Früher hatte ich volles Haar und sogar Naturlocken. Nach und nach wurde meine Naturpracht immer dünner, was auch mein Selbstwertgefühl nachhaltig beeinflusst hat“, klagte die Verkäuferin der TIROLERIN.

Kandidatin Alexandra klagte über stumpfes, dünnes Haar ohne Lebendigkeit. Perfekter Schnitt, mehr Glanz und eine satte Farbe – dank einer professionellen Typberatung kann Alexandra wieder strahlen.

Fotos: TIROLERIN/Eigentler

NACHHER


| schönheit & gesundheit

Hinter den Kulissen

D

as übliche Programm – Spitzen schneiden und Färben – fiel diesmal flach, denn schließlich sollte Alexandras Typ bestmöglich hervorgehoben und optimiert werden. Nach einer eingehenden Beratung und einiger Überredungskunst erklärte Friseurin

Tamara von Degler Hair Art schlussendlich den genauen Ablauf des Umstylings: Ein etwas kürzerer Schnitt mit einer einheitlich gestuften Form für sanfte Übergänge, dazu mehrere Strähnchenfarben für intensive Bewegung im Haar. Die TIROLERIN un d Alexandra bedank en sich bei dem Team vo Degler Hair Art un n d bei Frau GF Schuh von Ge Weber für die profe rry ssionelle Modeberatun g.

Ein so genannter „Undercolour-Akzent“ soll später Alexandras Gesichtsform perfekt zur Geltung bringen. Mit hellbraunen und dunkelblonden Strähnen soll das Deckhaar betont werden.

Bei einer entspannenden Kopfmassage erklärt Friseurin Tamara den nächsten Schritt. Ungefähr 4 cm nimmt die Friseurin bei Alexandra von der bisherigen Länge weg.

Nach dem Schnitt werden die Haare über eine große Rundbürste gefönt. Bevor es ans Schminken geht, werden Alexandras Brauen in Form gebracht.

Mit einem auberginefarbenen Eyeshadow, einem zusätzlichen schwarzen und goldenen Lidstrich werden Alexandras Lider perfekt betont. Ein dezenter Lippenstift in Rosé kombiniert mit etwas transparentem Gloss vollendet den Look.

126 | TIROLERIN September 2012


Kosmetik Visage

Filiale Kosmetik Visage

Stadlweg 23 A-6020 Innsbruck Tel.: 0512/ 29 43 70 info@kosmetik-visage.at www.kosmetik-visage.at

WildbichlerstraĂ&#x;e 33 A-6341 Ebbs Tel.: 05373-42039 info@kosmetik-visage.at www.kosmetik-visage.at

Beauty Studio Hohenauer AchenseestraĂ&#x;e 33 A-6200 Jenbach Tel.: 05244 / 64 857 office@hohenauer.com www.hohenauer.com

Sabine Hohenauer


tel em Seitenschei Mit angedeutet m ge lli fü , und toupiertem en die neuen Hinterkopf wirk ch avantgardistis Frisurentrends ch. ei gl zu n dä on und m

Volumen hoch dosiert Als Reminiszenz auf die ausgelassenen Swinging Sixties besticht die kommende Saison auch mit voluminösen, mutigen Frisurkreationen.

128 | TIROLERIN September 2012


Wie der Look am besten gelingt, erklärt Haarprofi Robert Ledwinka:

Vorher

Wie bereitet man die Haare auf den Look vor? Die Haare mit einem Volumen spendenden Produkt waschen, anschließend eine Volumenpflege einwirken lassen und gründlich ausspülen. Für mehr Fülle und Standhaftigkeit eignet sich ein Volumenfestigerspray oder ein vergleichbares Gel, das mit den Fingern am Haaransatz verteilt wird. Dann die Haare über eine große Rundbürste fönen und zum Auskühlen über große Haftwickler drehen. Wie gelingt die Frisur? Mit einem feinzahnigen Kamm die Haare am Oberkopf speziell am Ansatz toupieren und mit Haarlack einsprühen. Ponypartie und Vorderkopf sollten flach bleiben. Den toupierten Teil vorsichtig nach hinten legen und mit einer Schiebespange befestigen. Die Seitenpartien je nach Wunsch schmal oder bauschig nach hinten nehmen und ebenfalls an derselben Stelle mit einer Klemme befestigen. Tipp: Für extremes Volumen schiebt man die toupierte Haarpartie vor dem Feststecken Richtung Oberkopf, bis die gewünschte Fülle erreicht ist. Zum Schluss die Frisur mit Haarspray fixieren.

Haarverlängerung und Verdichtung von österreichs bestem Great Lengths Frisör Great Lengths gibt Ihrem Haar die Kraft, das Volumen und die Stärke, die faszinierende Frisuren einfach brauchen.

Wimpern Verlängerung Der Traum jeder Frau: lange, dichte und natürlich geschwungene Wimpern.

Dr. Glatz Str. 2 | Tel: 0512 / 34 22 77

Volumen gebendes Shampoo von Kerastase. Volumenspray für den Ansatz von Paul Mitchell. Haarspray für maximalen Halt von Shu Uemura.

Mo, Di, Mi 8 -18 Uhr | Do, Fr 8 - 19 Uhr | Sa 8 - 15 Uhr

Adamgasse 6 | Tel: 0512 / 57 42 90

Di, Mi 9 - 18 Uhr | Do, Fr 9 - 19 Uhr | Sa 9 - 13 Uhr

www.ledwinka.at


schönheit & gesundheit |

Feuriges Lippenbekenntnis Nach natürlichem Nude, zartem Rosé und knalligem Pink brillieren die Lippen jetzt in mondänen, ultrafemininen Rottönen.

V

Für den sauberen Look sind ein ruhiges Händchen, ein Lippenbase und ein Konturenstift gefragt. Die Lippenform mit einem Stift nachzeichnen, Lippen ausmalen, Mund zwischen ein Taschentuch pressen, zweite Schicht auftragen und mit einem Tupfer transparenten Gloss veredeln. Wie bei jedem Make-up gilt auch hier: Stehen die Lippen im Vordergrund, ist Zurückhaltung auf den Lidern angebracht.

Fotos: Shutterstock, Gucci, L’Oréal, Maybelline, Vichy

on Brombeere, Kirsche bis hin zu lieblicher Aprikose – in der kommenden Saison werden die Lippen zum fruchtigen Blickfang und sorgen wie im Fall von Schauspielerin Kim Kardashian für ein Maximum an Weiblichkeit.

Perfekt für Ihren Look: L‘Oréal Rouge Caresse in „Rebelred“, Maybelline Color Sensational in „Cherry Pop“ und Eyeliner von Respectissme

Was man beim neuen Trend beachten sollte, erklärt Kosmetikexpertin Gerlinde Jirka von Kosmetik Visage: Welche Rot-Nuancen sind diesen Herbst angesagt? Gerlinde Jirka: Im Herbst leuchten die Lippen in warmen oder dunklen Rottönen. Auch Lippen und Nägel Ton in Ton zu tragen, zählt zu den Trends.

Wie findet man die für sich richtige Farbe? Hier achtet man am besten auf die Haut- und Haarfarbe, beispielsweise passt ein dunkler Rosenholzton bei einem kühlen Hauttyp. Die passende Farbe sollte aber auch auf Kleidung,

Accessoires oder das restliche Make-up abgestimmt sein. Wie garantiert man lange Haltbarkeit des Lippenstifts? Es lohnt sich, die Lippen vor dem Schminken mit Transparentpuder zu bestäuben. Dadurch bleibt die Farbe länger erhalten.

TIROLERIN September 2012 | 130


schönheit & gesundheit |

Foto: Fotos: pixelio, proDente

Anti-Aging mit Messer und Gabel? Das funktioniert tatsächlich. Gewisse Nährstoffe helfen, die körpereigenen Reparaturmechanismen zu unterstützen.

Ernte sei Dank! Herbstzeit ist Erntezeit, und die kommt nach dem für die Haut strapaziösen Sommer gerade recht. Reife Beeren, saftige rote Äpfel und knackige Karotten sind nämlich die wahren Feinde freier Radikaler.

F

reie Radikale hatten dem Sommer über leichtes Spiel. UVStrahlen und die verstärkte Ozonbelastung setzten der Haut zu. Höchste Zeit, die körpereigenen Reparaturmechanismen wieder anzukurbeln und den Fältchen den Kampf anzusagen. Die besten Verbündeten sind dabei Antioxidantien, welche die Zellzerstörung vermindern. Zu ihnen gehören Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe sowie Aminosäuren und gesunde hochwertige Omega-3-Fettsäuren, die ent-

zündungshemmend und straffend wirken. Frische Früchte aus den heimischen Gärten schützen dank Vitamin C und so genannten Bioflavoniden die Zellen und fördern den Kollagenaufbau. Als natürliches Schutzschild wirken reife Äpfel der Hautalterung entgegen und halten den gefürchteten Insulinspiegel auf einem konstanten Level. Auch Beta-Carotin und Vitamin A machen sich als Anti-Falten-Vitamine besonders gut. Enthalten sind die Powerstoffe in Karotten und Marillen.

TIROLERIN September 2012 | 131


| schönheit & gesundheit

Yoga-Workshop mit Leela Mata Mit einem einzigartigen Workshop von Yoga-Legende Leela Mata startet das Hotel Schick in die Ayurveda-Herbstwochen.

V

Infos und Buchung zum Workshop mit Leela Mata und den Ayurveda Herbstwochen: Hotel SCHICK****, www.schicklife.com, info@schicklife.com, Tel.: 05374/53310

Anzeige

Krafttanken ein.  Ab 21. Oktober beginnen dann im Hotel SCHICK die Ayurveda-Herbstwochen: Ob 7-TageSwastha-Kur oder das 21-tägige Panchakarma-Programm – die beiden Ayurvedamediziner E.P Jeevan (B.A.M.S) und Sajin Philip (B.A.M.S) bieten in der friedlichen Herbstatmosphäre des Walchsees mit ihrem indischen Therapeutenteam Reinigung, Entgiftung und Kräftigung für Körper, Geist und Seele. Foto: Leela Mata

om 21. bis 23. September 2012 bietet das Ayurvedaresort Hotel SCHICK am Walchsee Yoga-Praktizierenden und Ayurveda-Fans ein ganz besonderes Highlight: Leela Mata, eine der bekanntesten Yoga-Meisterinnen unserer Zeit, gibt einen exklusiven Workshop. Unter der eindrucksvollen Begleitung der intuitiven und spirituellen Meisterin lernen die Teilnehmer Wege in ein glückliches, gesundes und erfülltes Leben. Das Workshop-Programm umfasst Yogapraxis, Meditationen und Vorträge über die ayurvedische Lebensweise, in der Freizeit lädt die herrliche Naturlandschaft von Walchsee und Zahmem Kaiser zum Entspannen und

Partnerschaft, basierend auf Tradition, Vertrauen und Kontinuität, wird aktiv gelebt. Mit sehr guten Markt- und Branchenkenntnissen und hoher Fachkompetenz sind wir der kompetente Partner für Ihre Anliegen.“ Mag. (FH) Jakob Egger WohnVisionCenter Unterland

● Kontakt WOHNVISION CENTER Unterland Speckbacherstraße 10 6300 Wörgl Tel 050700 7800 kontakt.wohnvision@hypotirol.com www.hypotirol.com


the world of color Sie werden ihr hAAr lieben

farboffenSive bei hohenAUer Möchten Sie den

www.korrekt-kreativ.cc

perfekten SalonbeSuch erleben ? Mit einzigartigen ServiceS und den

verführeriSchSten haarfarben der Welt ? willkommen in „the World of color.“ wir haben an jede Kleinigkeit gedacht, damit ihr wunsch wirklichkeit wird. Unser innovatives Salonkonzept bietet einzigartige Colorationen höchster Präzision in einer einmaligen Angebotsvielfalt.

horST hohenauer

Sie erwarten persönliche beratung, die Sie Schritt für Schritt zu ihrem Traum look führt? in „the World of color“ dreht sich alles um Sie. wir hören ihnen zu und beraten Sie kompetent, unterstreichen ihre Persönlichkeit oder entdecken mit ihnen einen neuen Typ. denken Sie nicht auch, dass nur absolute Profis die Coloration ihrer haare übernehmen sollten ? unser team freut sich auf Sie. Mit und ohne termin.

the world of color

Achenseestraße 29 - 6200 Jenbach - Tel. 05244 624 41 coiffeurteam@hohenauer.com www.hohenauer.com

Di,Mi,Fr Do Sa

8 - 18 Uhr 8 - 20 Uhr 8 - 14 Uhr

Mit und ohne Termin!

Foto: Gerhard Merzeder

hohenauer

Öffnungszeit en


2 Jahre Mrs.Sporty KUFSTEIN 1 Monat für 2 Euro!* Andrea Achhorner Eibergstraße 5 6330 Kufstein Tel: +43 5372 21178 E-Mail: club425@club.mrssporty.at

1 Jahr Mrs.Sporty WÖRGL 1 Monat für 1 Euro!* Beatrix Laad CITY CENTER, 1. Stock 6300 Wörgl Tel: +43 5332 23668 E-Mail: club545@club.mrssporty.at

1 Jahr Mrs.Sporty ST. JOHANN 4 Wochen testen zum halben Preis! Sabine Hörhager Salzburgerstraße 31, Top 3 (ab November in größeren Räumlichkeiten im Businesspark in St.Johann: leichter erreichbar und Parkplätze vorhanden) 6380 St. Johann Tel: +43 5352 61699 E-Mail: club518@club.mrssporty.at

* Bei Abschluss einer 12-Monats-Mitgliedschaft im Zeitraum vom 01.09.2012 bis zum 31.10.2012

JETZT GEWINNEN! Mrs. Sporty verlost gemeinsam mit der TIROLERIN jeweils 3 x 15 Tagespässe (Kufstein, Wörgl, St. Johann). Zuschriften an: gewinnspiel@tirolerin.at

www.mrssporty.at


DER LEICHTE WEG ZUM WOHLBEFINDEN! Risikofaktoren und Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder Übergewicht lassen sich ganz einfach durch moderate körperliche Betätigung und eine gesunde Ernährung in den Griff bekommen. Hilfreicher Partner ist da das effektive Trainings- und Ernährungskonzept von Mrs. Sporty. Es basiert auf einem 30-minütigen äußerst wirksamen Zirkeltraining, das eigens auf die Bedürfnisse der Frauen

ausgerichtet ist. Die Kombination aus Ausdauer- und Muskelkräftigungsübungen an gelenkschonenden, hydraulischen Geräten wird durch ein spezielles Ernährungsprogramm und zuverlässige Betreuung optimal ergänzt. „Gerade weil wir die Frauen im Training und in Ernährungsfragen unterstützen, schaffen sie es, ihre Ziele schnell zu erreichen und ihre Erfolge auch langfristig zu halten. Es ist erwiesen, dass Trai-

Erfolgsstory aus Kufstein

nierende durch kontinuierliche Betreuung doppelt so schnell zum Erfolg gelangen“, berichten die drei Clubmanagerinnen. Mit nur zwei bis dreimal 30 Minuten Training pro Woche optimal in Form kommen und Trainingsziele schneller erreichen – das können auch Sie. Lassen Sie sich begeistern und vereinbaren Sie noch heute ein Schnuppertraining bei Mrs. Sporty in Kufstein, Wörgl und St. Johann!

Erfolgsstory aus Wörgl

Dank Ernährungsumstellung gelang es Sonja, aus eigener Kraft zwölf Kilo abzunehmen. Mehr Sport und Bewegung sollten noch mehr möglich machen. Im Mai 2011 meldete sie sich deshalb bei Mrs. Sporty an. Im Laufe des ersten Trainingsjahres konnte sie dank regelmäßigen Trainings weitere 22 Kilo abspecken. Neben den 2 – 3 Trainingseinheiten pro Woche bei Mrs. Sporty ist Sonja auch sonst total aktiv. Sie geht joggen, walken u.v.m. Seit sie aktives Mitglied bei Mrs. Sporty ist, fühlt sie sich wohler, sprüht vor Lebensenergie und erhält ständig Komplimente.

Veronika gab vor achteinhalb Jahren das Rauchen auf und nahm trotz kleinerer Portionen innerhalb von zwei Jahren 25 Kilo zu. Mit einem 14-TagesGutschein testete Veronika Anfang dieses Jahres erstmals das Zirkeltraining bei Mrs. Sporty und war vom ersten Tag an begeistert. Sie blieb dabei und setzte sich das Ziel, bis Ende 2012 acht Kilo abzunehmen. In Kombination mit einer Ernährungsumstellung konnte sie dieses Ziel bereits im Mai erreichen. Veronika fühlt sich wieder wohl in ihrer Haut und schätzt die angenehme Atmosphäre und das nette Personal bei Mrs. Sporty.

NachhER

VoRhER

NachhER

VoRhER


Perfekt lackierte N채gel mit ARTISTIC Colour Gloss Gellacken!

Behandlungen bei unseren Partnerbetrieben

... weitere Partner finden Sie unter www.helenamelmer.at


kurz & bündig Meldungen aus der Fashion & Beauty-Welt

MINI MED Studium startet in die nächste Runde Am 25. September ist es wieder soweit. Mit einem Vortrag zum Thema Kreuz- und Nackenschmerzen eröffnet Univ.-Prof. Dr. Claudius Thomé das neue MINI MED Programm in Innsbruck – der Auftakt zu einer abwechslungsreichen Vortragsreihe, die neben Parkinson, Genetik, individualisierte Medizin und Rechenschwäche auch die asiatische Medizin zum Thema haben wird. Informationen zu den kostenlosen MINI MED Vorträgen unter www.minimed.at.

GammaSwing GF Thomas Kohler, Sales Director Hubert Schneeberger und Prof. Dr. Erich Mur erklärten das Prinzip SchwingMED.

Sich einfach mal hängen lassen Es kann Rückenschmerzen lindern oder sogar heilen: Das neue SwingMED Gerät – das verbesserte Nachfolgermodell von Gammaswing – ist endlich da und sorgte bei seiner Präsentation Anfang August für helle Begeisterung unter den ersten Testern. Dabei wird man in sichere, gepolsterte Gamaschen eingehängt, hinaufgezogen und in Schwingung versetzt. Durch bis zu 100 Schwingungen pro Minute wird die Wirbelsäule immer wieder leicht gedehnt, wodurch sich verschiedenste Schmerzen im Rückenbereich deutlich lindern lassen.

Nachtschwärmer aufgepasst! Nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr steht der 5. Oktober auch heuer wieder ganz im Zeichen der Innsbrucker Gastronomen, Wirtschaftstreibenden und Kulturschaffenden. Sie laden von 18.00 bis 23.00 Uhr im Zuge der zweiten Innsbrucker Shopping Night zum Flanieren, Genießen und Bummeln ein.

138 | TIROLERIN September 2012


Stets eine Haarlänge voraus Tirols FriseurInnen werden selten gewechselt. Dies ergab unlängst eine Image-Studie, die von der WKO Friseurinnung in Auftrag gegeben wurde. Ihr zufolge sind zwei Drittel der TirolerInnen äußerst zufrieden mit den Leistungen heimischer Friseure und bleiben ihnen treu.

Perfekt gestylt aufs Oktoberfest Mit der feschen Tirol-Lederhose aus echtem Rindsleder kommt man perfekt gestylt durch die Herbst- und Oktoberfest-Saison und stellt zudem ganz modisch seine Verbundenheit zur Heimat unter Beweis. Die trendige Leder-Kniebundhose im angesagten Vintage-Look ist die ideale Abwechslung zum Dirndl. Mit seitlicher Messertasche und original Tyrol Retro Stick auf Latz und Tasche ist das Liebhaberstück für Damen und Herren erhältlich. Dazu passend gibt’s ebenfalls im Tirol-Look lässige karierte Hemden, sexy Adler Tanktops und Retro Polo Shirts. Die stylische Loden-Handtasche rundet das Outfit perfekt ab. Natürlich findet man in den Tirol

Shops noch viel mehr trendige Outdoor- und Funktionsmode für diverse Freizeitaktivitäten. Tirol Shop Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 55, und Tirol Shop Lienz, Hauptplatz 8a, sowie online unter www.tirolshop.com Verlosung: Gewinne dein Stück Tirol! Der Tirol Shop verlost unter den TIROLERINLeserInnen eine stylische Vintage Lederhose aus echtem Rindsleder im Wert von € 239,-. Mit dem edlen Adler Stick am Latz sowie Adler und Logo Stick auf der Messertasche wird man damit bei jedem trachtigen Fest zum Hingucker! Einsendungen unter dem Kennwort „Oktoberfest“ bitte per Mail an gewinnspiel@tirolerin.at

• Stilvolles Ambiente mit ausgezeichnetem Service

• Trendkompetenz in Sachen Hair & Style • Spezialisiert auf Haarverdichtung und -verlängerung • Jahrelange Erfahrung und internationale Fortbildungen machen den Frisörbesuch zum Erlebnis!

Salurnerstraße 8 6020 Innsbruck Tel.: 0512/ 56 29 06

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 21.00 Uhr


| schönheit & gesundheit

Patientenvortrag

g Wann: Donnersta 11.10.2012 rsana Wörgl Wo: Privatklinik Ku kostenlos! Die Teilnahme ist grenzten Aufgrund der be ten wir um Teilnehmerzahl bit spätestens bis g un eld nm ra Vo unter Montag 8.10.2012383 08 /9 12 05 l. Te

Wenn der Schuh drückt & schmerzt Kleine Schnitte – große Wirkung: Neue minimalinvasive Operation bringt beste Ergebnisse bei Zehenfehlstellungen (Hallux valgus).

D

urch die Fehlstellung der Großzehe nach außen kommt es zu einer Vorwölbung des Mittelfußköpfchens, das damit vollständig dem Schuhdruck ausgeliefert ist. Die Haut über dem Mittelfußköpfchen bekommt eine höhere Belastung („wenn der Schuh drückt“) und es kann zu Entzündungen der Haut sowie zu Rötungen, Schwellungen und Überwärmungen kommen. Dies ist dadurch bedingt, dass am Mittelfußköpfchen unter der Haut ein Schleimbeutel sitzt, der sich bei entsprechendem Schuhwerk sowie bei Reibung entzünden kann. Zusätzlich kommt es durch die Fehlstellung der Großzehe zu einer Verschiebung der übrigen Zehen nach außen,

die dann langfristig ebenfalls in einer Fehlstellung verbleiben. Dadurch kommt es zu einer Störung des natürlichen Gangbildes und zu Schmerzen beim Gehen. Unterschiedliche Gründe Bei Hallux valgus handelt es sich um eine Abweichung der Großzehe nach außen, wobei insgesamt ca. 25 Prozent der Gesamtbevölkerung von dieser Erkrankung des Vorfußbereiches betroffen sind. Als Ursachen der Fehlstellung werden sowohl eine Veranlagung als auch äußere Einflüsse diskutiert (z.B. regelmäßiges Tragen von zu engen Schuhen mit hohen Absätzen und starker Zuspitzung).

Fotos: privat, Shutterstock (1)

Links: Der normale Hallux-Schuh musste bisher 6 Wochen nach der OP getragen werden.

140 | TIROLERIN September 2012

Rechts: Durch modernste OP-Techniken kann sofort nach der Operation der angenehme und kosmetisch schönere „Ballerina“ nur mehr für 3 Wochen getragen werden.

Wunsch nach operativer Lösung Durch die falsche Belastung und Fehlstellung im Bereich des Vorfußes kommt es vermehrt zu Hühneraugen sowie zu Schwielenbildung und in der Folge zumeist zu einer Arthrose des Großzehengrundgelenkes, die wie jede Arthrose zu Schmerzen, Entzündungen und Bewegungseinschränkungen führen kann. Die Abweichung der Zehe nach außen und damit die Verlagerung bzw. Krallenbildung der benachbarten Zehen sind auch kosmetisch unschön und stellen neben den Schmerzen einen Hauptgrund des Wunsches nach einer operativen Sanierung dar. Insbesondere im Sommer, beim Tragen von offenen Schuhen, wird die Verformung der Zehen auch zum kosmetischen Problem. Konservative Möglichkeiten Das Tragen eines Spezialschuhs, spezielle Einlagen und Schienen stellen lediglich eine Linderung dar. Die Fehlstellung der Großzehe wird dadurch nicht behoben. Operative Möglichkeiten Schon seit langem bekannt, wobei bei früheren Techniken oft gesunde Gelenks-


schönheit & gesundheit |

Vor und drei Wochen nach der minimalinvasiven Operation

teile entfernt wurden (in Verbindung mit langen Krankenhausaufenthalten und einer wochenlangen Ruhigstellung des Vorfußes), was zu Funktionseinbußen führte und nach einigen Jahren zu erneutem Auftreten eines Hallux sowie nicht selten zu Dauerbeschwerden. Neue OP-Techniken – bessere Ergebnisse Die heutigen operativen Techniken sind darauf ausgerichtet, gelenks- und funktionserhaltend zu sein. Zusätzlich gibt es ein sehr differenziertes Vorgehen, sodass individuell (vorheriges genaues Ausmessen der Fehlstellung) sehr gute Ergebnisse erzielt werden können. Eine Innovation in der operativen Korrektur ist dabei die minimal-invasive Fußchirurgie (ohne große Hautschnitte, in der USA bereits seit 30 Jahren erfolgreich durchgeführt) sowie die Verwendung von selbstauflösenden Schrauben. Daraus resultiert eine wesentlich kürzere Operation sowie die Möglichkeit den Eingriff in Lokalnarkose sowie tagesklinisch durchführen zu lassen. Die Schrauben lösen sich nach 12-18 Monaten von selbst auf, sodass ein Zweiteingriff für die Metallentfernung (wie bei herkömmlichen Metallschrauben) nicht

mehr notwendig ist. Minimalinvasiv können nicht nur Hallux valgus Fehlstellungen sondern auch Hallux rigidus, Krallen- und Hammerzehe, „Schneider Ballen“ der Kleinzehe, Fersensporn, Mittelfußschmerzen (Metatarsalgie) und Haglund Exostosen operiert werden. Der Vorteil der neuen Techniken liegt darin, dass eine schnellere Rückkehr zu Beruf und Sport meistens schon nach drei Wochen möglich ist. Eingriff nur durch zertifizierte Chirurgen Die minimalinvasive Fußchirurgie stellt keine Standardoperation dar. Da diese Operationstechnik sehr anspruchsvoll ist, sollte sie ausgebildeten und zertifizierten

Ärzten für minimalinvasive Fußchirurgie vorbehalten sein. (Sämtliche zertifizierte Chirurgen finden Sie unter der Homepage der Gesellschaft für minimalinvasive Fußchirurgie www.grecmip.eu)

Info Dr. Hermann Leidolf Salurner Straße 15/2 (Casino Passage), Innsbruck Tel.: 0512 / 90 83 83 30 Ordinationszeiten: Montag bis Freitag: 9 – 17 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung

Belegarzt Sanatorium Kursana Wörgl, Direktverrechnung mit allen Privatversicherungen Belegarzt Medicent Innsbruck

Anzeige

Leistungsspektrum:

Die Operation wird über drei kleine Hautstiche durchgeführt.

- Behandlung von akuten und chronischen Muskel-, Sehnen- und Gelenksverletzungen, inklusive operative Behandlung - Arthroskopische Behandlung von Schulter-, Knie-, Hand- und Sprunggelenken - Behandlung von Sportverletzungen - Fußchirurgie, spezialisiert auf HalluxOperationen - Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Gutachter - Spezialist für konservative und operative Athrosetherapie (Knorpelzellverpflanzung)

TIROLERIN September 2012 | 141


| schönheit & gesundheit

Unfallchirurgie Hochrum: Ohne Wartezeit zum Facharzt Die nächste Schnee-Saison steht vor der Tür. Für die Unfallchirurgen in der Privatklinik Hochrum bedeutet das Rufbereitschaft rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Dafür garantiert das Team, dass praktisch jedes Wintersport-Opfer ohne Wartezeit von einem erfahrenen Facharzt untersucht und behandelt wird.

A

us dem Rettungsauto ausgeladen und wenige Minuten später in den Händen eines erfahrenen Facharztes: Die Organisation der Unfallchirurgen in der Privatklinik Hochrum macht’s möglich. Aus dem Rettungswagen wird über die Notfallnummer (0512) 234-567 die Aufnahme verständigt. Blitzschnell erfolgen alle Vorbereitungen. Univ.-Doz. Dr. Wulf Glötzer, Sprecher der Unfallchirurgie Hochrum: „Bei Verletzungen – gerade im Wintersport – entscheidet die Zeit maßgeblich über den Heilungserfolg!“ Nach der ersten Schmerzversorgung in der Privatklinik Hochrum erfolgt unmittelbar eine ebenso gründliche wie rasche Diagnose. Im Haus stehen MRI, Röntgen- und Ultraschallgeräte neuester Bauart zur Verfügung. Die anschließenden Minuten bis zum Befund nützt das Team

der Anästhesie, um den Patienten aufzuklären, wenn eine Narkose notwendig ist. Mittels EKG, Lungenröntgen und Blutuntersuchung im hauseigenen Labor wird die Narkosetauglichkeit geprüft. Falls erforderlich, kommt der Verletzte nun unmittelbar in den OP-Trakt. Den Unfallchirurgen stehen vier top ausgestattete Operationssäle zur Verfügung. Höchste Sicherheitsstandards und vor allem die durchgehende Behandlung durch ein und denselben Arzt schließt Verwechslungen und andere Gefahren aus. „Unser Team besteht aus sechs Fachärzten für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie“, erklärt Dr. Glötzer, „alle weithin anerkannte Spezialisten. In der Privatklinik Hochrum konnten wir unsere gemeinsamen Vorstellungen von einem optimalen Behandlungsablauf

Persönlich betreut vom Facharzt Ihrer Wahl Einfühlsame und kompetente Pflege Hochwertige Medizintechnik, modernste OP-Säle Freundliche, helle Zimmer am sonnigen Plateau über Innsbruck Vorzüglich speisen, Wahlmenüs und Diätküche, frisch zubereitet

zum Wohle unserer Patienten erfolgreich umsetzen.“ Wahlarzttarif und Unfallversicherung Die Verrechnung aller Leistungen erfolgt nach dem Wahlarzttarif. Mehrkosten gegenüber der Behandlung in einer öffentlichen Krankenanstalt werden von privaten Krankenversicherungen und von vielen Unfallversicherungen getragen – auch im Falle einer stationären Aufnahme. Mitarbeiter der Privatklinik Hochrum prüfen gerne den bestehenden Versicherungsschutz. Die Unfallchirurgen in Hochrum behandeln grundsätzlich alle Verletzungen an Armen und Beinen sowie deren Gelenken der so genannten „NACA-III-Klasse“. Im Detail: • alle Arten von Knochenbruchbehandlungen einschließlich Gelenksrekonstruk-


schönheit & gesundheit | tionen, • Gelenkschirurgie mit Sehnen- und Bandrekonstruktion, • Ersatz von schwer verletzten Gelenken sowie • hand- und fußchirurgische Eingriffe nach Unfällen. Ebenso werden nicht-operative Therapien und Schmerztherapien durchgeführt. Die Zuweisung eines Unfallopfers erfolgt in der Regel am Unfallort. Die Wünsche des Patienten müssen dabei berücksichtigt werden. Die freie Arztwahl zählt in

Österreich zu den Grundrechten. Über die medizinischen Möglichkeiten und die Auslastung der Unfallchirurgie Hochrum sind die Leitstellen der Rettungsdienste stets aktuell informiert. Bei Selbstanfahrten empfiehlt sich eine Anmeldung unter der Unfall-Hotline (0512) 234-567. Die Privatklinik Hochrum verfügt mit sechs Unfallchirurgen bzw. Sporttraumatologen über ein hochqualifiziertes Fachärzte-Team für alle Verletzungen des Bewegungsapparates: Dr. Bertram Bitschnau, Dr. Christoph Canal, Univ.-

Prof. Dr. Christian Fink, Dr. Peter Gföller, Univ.-Doz. Dr. Wulf Glötzer und Dr. Christian Hoser. Hinzu kommen Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Anästhesie unter Leitung von Dr. Ernst Stroschneider. Pflege und Physiotherapie werden unmittelbar in den Rehabilitationsprozess eingebunden. Die Mobilisierung erfolgt in vielen Fällen unmittelbar nach der OP. Die Privatklinik Hochrum der Kreuzschwestern ist seit mehr als 130 Jahren für ihre Kompetenz zum Wohle Kranker oder Verletzter bekannt.

Info Unfallchirurgie Hochrum Wahlarztordinationen in der Privatklinik Hochrum, Sanatorium der Kreuzschwestern Lärchenstraße 41 6063 Rum Notfallrufnummer: 0512 / 234 567 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

Das Team der Unfallchirurgie Hochrum von links nach rechts: Dr. Peter Gföller, FA für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Univ.-Prof. Dr. Christian Fink, FA für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Dr. Christian Hoser, FA für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie Univ.-Doz. Dr. Wulf Glötzer, FA für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Dr. Christoph Canal, FA für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Dr. Bertram Bitschnau, FA für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates (CH)

6063 Rum · Lärchenstraße 41 Tel.: +43 512 234-0 · Fax: DW-287 office@privatklinik-hochrum.com www.privatklinik-hochrum.com


| schönheit & gesundheit

Sonja Ultsch im Beauty Check Sie wird gerne in einem Atemzug mit dem Innsbrucker Romantikhotel Schwarzer Adler genannt: Sonja Ultsch hat nicht nur ein Faible für berufliche Herausforderung, sondern unter anderem auch für verführerische Sommerdüfte.

L

Foto: privat

ange dauert es nicht mehr und Innsbrucks Vorzeigehoteliers setzen ihren Erfolgskurs mit einem Designhotel im PEMA-Turm fort. Für die Hotelchefin, Mutter und Vielreisende Sonja Ultsch alles kein Problem, wie es scheint, denn Sie überzeugt bei jedem Event mit Charme und perfektem Makeup. Wie es der Innsbruckerin gelingt, stets einen kühlen Kopf zu bewahren und sich immer von der besten Seite zu zeigen, verriet die Hotelierin im TIROLERIN Beauty Check.

144 | TIROLERIN August 2012

Wonach duften Sie derzeit und welchen Klassiker können Sie weiterempfehlen? Derzeit liebe ich Valentina, Joop und Roberto Cavalli. Ein echter Klassiker ist für mich Balahe von Leonard. Haben Sie ein Anti-Stress-Programm? Powerwalken und mit den Katzen kuscheln, oder in der Pfiffbar ein gutes Glaserl Wein oder einen Cocktail genießen. Welche Kosmetika bevorzugen Sie im Sommer? Ich gehe nie ohne einen 30er Sonnenschutz aus dem Haus, bevorzuge jetzt frische Parfüms und helles Rouge und verzichte oft auf Augen-Make-up. Wert lege ich hingegen auf farbige Nägel und Lippen, die ich in einem Erdbeerrot betone. Wie sieht Ihr ganz persönliches Glamour Make-up aus? Zu besonderen Anlässen trage ich nach der Tagespflege Make-up und Rouge auf. Die Augen hebe ich mit glitzerndem Lidschatten und viel Wimperntusche hervor. Glitzer darf auch auf dem Dekolletee nicht fehlen. Knallroter Lippenstift mit einem Tupfer Gloss in der Mitte der Lippen vervollständigt den Look.


Foto: shutterstock

Kulinarik & Genuss

Tischlein deck’ dich! Wie gewohnt finden Sie in dieser Rubrik wieder viele kulinarische Leckerbissen ... „Fisch auf dem Tisch“ hieß es beim HobbyKochwettbewerb 2012 des „ZEITmagazin“, bei dem die Tiroler Barbara Breit-Schwaninger und Dieter Schwaninger die Jury mit einem lukullischen Menü überraschten. Beim beliebten „Bewusst Tirol“ Kochworkshop kamen auch in diesem Mo-

nat die TIROLERIN-Gewinnerinnen ganz auf ihre Kosten und genossen im Haubenlokal des Hotel Astoria in Seefeld nicht nur hervorragende Gerichte. Außerdem stellen sich die Mitgliedsbetriebe der Tiroler Wirtshauskultur auf den folgenden Seiten vor. Viel Vergnügen beim Schmökern!

Edle Tropfen: Acht Topwinzer, Raritätenverkostung, Flying Buffet und vieles mehr verspricht der Stubaier Weinherbst am 6. September 2012 ab 16.00 Uhr in der Privatkellerei VINORIBIS in Neustift. Die TIROLERIN verlost 3 x 2 Eintrittskarten unter dem KW „Weinherbst“ an gewinnspiel@tirolerin.at.


| kulinarik & genuss

Alles vom Fisch

Hauptgericht „Tutto il pesce“: Filet von der Dorade Rosé (Rotbrasse) mit mediterraner Salsa aus Tomatenconcassé und feurigem Cous Cous

Strahlende Gesichter: Nach getaner Arbeit konnten Dieter und Barbara Schwaninger den Sieg des Hobby-Kochwettbewerbs genießen.

146 | TIROLERIN September 2012

TIROLERIN: Warum haben Sie sich bei diesem Wettbewerb beworben? Barbara Breit-Schwaninger: Es war eine spontane Entscheidung. Nachdem wir sehr gerne Fisch zubereiten und auch schon einige „Eigenkreationen“ ausprobiert haben, hat uns der Wettbewerb des „ZEITmagazin“ sehr angesprochen. Wie kam Ihnen die Idee zu diesem Menü? Was war Ihre Inspiration? Die Eigenkreation „Octopus auf FenchelOrangenbett“ ist eine sizilianisch inspirierte Verbindung von Octopus, dem frischen Aroma von Fenchel und dem süßen Geschmack der Orange in Verbindung mit einer salzigen Zitronen-Marinade. Den Hauptgang haben wir „Tutto il pesce“ („alles vom Fisch“) genannt und gemeinsam entwickelt. Er besteht aus einem gla-

Fotos: Egbert Krupp

Im Interview mit der TIROLERIN erzählte die Innsbruckerin Barbara Breit-Schwaninger, wie sie und ihr Mann Dieter Schwaninger beim jährlich vom „ZEITmagazin“ ausgeschriebenen Hobbykoch-Wettbewerb den Sieg einheimsen konnten.

sig gebratenen milden Filet von der Dorade Rosé (Rotbrasse), begleitet von einem feinen Fischsud, einer mediterranen Salsa bestehend aus Tomatenconcassé mit Oliven und Kapern und einem feurigen Cous Cous mit roten und gelben Paprika sowie einem Hauch Harissa. Was hätte alles schiefgehen können? Es war wichtig, alle Speisen auf die Minute genau in perfekter Qualität auf den Tisch zu bringen. Angesichts der Tatsache, dass für 75 Personen die Speisen fast gleichzeitig serviert werden mussten, hätte schon einiges schiefgehen können. Ähnlich war es beim Abschmecken der einzelnen Gänge. Dank der Infrastruktur und der kooperativen Hilfe durch Chefkoch Giovanni Russo und sein Team vom „The Charles“ München


kulinarik & genuss |

Die Jury in München (von links): Frank Heller, Wolfram Siebeck, Charles Schumann, Barbara Siebeck, Nina Weinreich, ZEITmagazin Chefredakteur Christoph Amend, Karl Ederer, Ali Güngörmüs

konnten wir diese Herausforderung meistern. Was war das für ein Gefühl, diesen Wettbewerb zu gewinnen? Wir haben nicht damit gerechnet. Als wir dann gewonnen haben, war es einfach ein überwältigendes und beglückendes Gefühl. Sind Sie und Ihr Mann ein gutes (Koch-) Team? Wir harmonieren im Leben sehr gut mitei-

Chefkoch Giovanni Russo (The Charles) stand dem Ehepaar Schwaninger während des Wettbewerbs in München mit Rat und Tat zur Seite.

nander und daher natürlich auch beim Kochen. Wir ergänzen einander mit Ideen und Kreativität bei der Entwicklung und Umsetzung unserer eigenen Rezepte. Welches Gericht kann Ihr Mann besser kochen als Sie? Natürlich gibt es Speisen, die ich und solche, die mein Mann besser umsetzen kann. Für bestimmte Fleisch- und Bratengerichte ist er zuständig. Meine Spezi-

alitäten sind Risotti und kreative CrossOver-Küche (asiatisch-mediterran). Was ist Ihr Lieblingsrezept? Meine Lieblingsrezepte hängen von der jeweiligen Saison ab. Jetzt in der Herbstzeit ist es zum Beispiel ein Kürbisrisotto mit Garnelen und Birne. Was würden Sie niemals kochen? Gulasch mit Sahne, Toast Hawaii und Hirn mit Ei.

ganz in ihrer nähe

advertorial

Kochen Sie mit den BeSten.

die KenWood Koch.aKademie und Christoph Zangerl Bringen ihnen im interalpen-hotel tyrol den zauBer und die FineSSen der haute cuiSine näher. eder kann mitmachen. Vom Kochkünstler bis zum kulinarischen Debütanten – einzige Voraussetzung ist Freude am geselligen Feinschmeckermenü.

Das Rezept: Kochen sie mit Den Besten. Spitzenkoch Christoph Zangerl wird Sie im Interalpen-Hotel Tyrol in die Geheimnisse der österreichischen

Hauben-Elite einweihen. Anschließend erwartet Sie ein gemeinsames Dinner inklusive Weinbegleitung. Zwei Mal pro Monat können Sie die Zubereitung von Menüs und jede Menge Kochtricks hautnah erfahren. Das Beste daran: KENWOOD übernimmt die Hälfte der Kosten und Sie sind um nur 75 Euro dabei!

infoRmation unD anmelDung: Tel.: 0664/813 25 00, E-Mail: kenwood@kochakademie.co.at oder unter www.kenwoodkochakademie.at

KoCh.aKademie


Fotos: TIROLERIN/Wolf

| gesellschaft

Amüsierten sich prächtig: DI Wendelin Juen (GF Agrarmarketing Tirol), Souschef Stefan Mühlbacher, Hilde Petek (Einkauf Astoria), Restaurantleiter Gerhard Schmutz, Seniorchefin Hilde Mauthner und Dr. Peter Trost (WK Tirol, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft)

Genuss auf höchstem Niveau Auch dieses Mal kamen die TIROLERIN-Gewinnerinnen beim „Bewusst Tirol“ Kochworkshop in den Genuss eines delikaten Menüs mit regionalen Produkten.

D

ie Teilnehmer des „Bewusst Tirol“ Kochworkshops hatten allen Grund zur Freude, denn sie durften im Hauben-Restaurant des Fünf-SterneHotels Astoria in Seefeld ein herausragendes Drei-Gänge-Menü genießen. Dem Menü-Auftakt – Leutascher Räucherforellenfilets mit Krenpudding und Roten Rüben – folgte ein Sellerierostbraten vom heimischen Rind mit einer Kräuterkruste und Erdäpfelgratin. Zum süßen Abschluss wurde eine Variation vom Tiroler Bauerntopfen und Zwetschken serviert. Doch bevor die TIROLERIN-Gewinnerinnen in den Genuss dieser ausgezeichneten Kochkunst kamen, durften sie Souschef Stefan Mühlbacher bei der Zubereitung der im Anschluss

148 | TIROLERIN September 2012

servierten Speisen über die Schulter schauen. Spartengeschäftsführer der WK Tirol Peter Trost und die Lieferanten Karl und Gertraud Föger (Erdäpfelbauern aus Oberhofen) waren ebenso an den Tipps aus der exzellenten Küche interessiert. Im Hotel Astoria wird besonderer Wert auf den Einsatz heimischer Produkte gelegt. Die Auszeichnung als „Bewusst Tirol“ Bezirkssieger 2011 erhielt der Betrieb aufgrund des nachweislich hohen Verbrauches an Milch und Milchprodukten. Durch den Einsatz von Tiroler Produkten bietet das Hotel Astoria seinen Gästen einen besonderen kulinarischen Genuss. Gleichzeitig stärkt es die Tiroler Landwirtschaft und regt die heimische Wirtschaft an.

Info Hotel Astoria

Geigenbühel 185 6100 Seefeld Tel.: +43 5212 / 22720 Fax: +43 5212 / 2272-100 hotel@astoria-seefeld.com www.astoria-seefeld.com


gesellschaft |

TIROLERIN-Gewinnerin Monika Mauracher und ihr Freund Andreas Moser hatten beim Kochworkshop viel Spaß.

Karin Lieb und Thomas Knapp waren von der hervorragenden Küche des Hotel Astoria begeistert.

Daniela Berghold und Elke Kössler freuten sich sichtlich über den gelungenen Abend.

Karl und Gertraud Föger aus Oberhofen beliefern das Hotel Astoria mit Erdäpfeln aus eigenem Anbau.

Souschef Stefan Mühlbacher verpasst der Vorspeise noch den letzten Schliff.

Beim „Bewusst Tirol“ Kochworkshop bekamen die Teilnehmer viele praktische Tipps fürs Kochen zu Hause.

Gewachsen und veredelt in Tirol Wollen auch Sie einmal Tiroler Qualitätsprodukte und ihre Verarbeitung im Zuge eines Kochworkshops mit anschließender Degustation kennen lernen? Dann machen Sie mit! Die TIROLERIN verlost je 3 x 2 Karten für den kommenden Termin:

Mittwoch, 10. Oktober, 16.30 Uhr, Sporthotel Stock in Finkenberg Einsendungen an gewinnspiel@tirolerin.at.

Bewusst Tirol

Jahrling genussvoll speisen.

www.AMTirol.at

TIROLERIN September 2012 | 149


| kulinarik & genuss

Das Tiroler Wirtshaus lebe hoch! Das grüne Schild der „Tiroler Wirtshauskultur“ weist bei rund 125 Betrieben im ganzen Land auf eine ganz besondere Note und Qualität hin. Vor 20 Jahren wurde der gleichnamige Verein gegründet, um den Mitgliedsbetrieben eine gemeinsame Dachmarke zu geben und die heimische, bodenständige Küche wiederzubeleben und weiterzuentwickeln.

V

or 20 Jahren erlebte der Trend hin zur internationalen Küche – vom China-Restaurant bis zur Pizzeria, aber auch in der Gastronomie im Allgemeinen – einen Höhepunkt. Vom traditionellen Tiroler Wirtshaus und seiner bodenständigen Küche wollten damals viele nichts mehr wissen. Aus dem gemeinsamen Leidensdruck vieler Wirtsfamilien wie auch Kennern und Liebhabern der Tiroler Küche heraus wurde unter Federführung der Tirol Werbung und des damaligen LH Wendelin Weingartner die „Tiroler Wirtshauskultur“ gegründet. Die Ziele waren klar: eine qualitativ hochstehende regionale Küche, ein bodenständiges Ambiente, engagierte Wirtsleute und eine authentische Atmosphäre. Sprich, die Stärken in den Vordergrund zu rücken, um dem Tiroler Wirtshaus und dem unverwechselbaren heimischen Kulinarium wieder Zukunft zu geben.

150 | TIROLERIN September 2012

Klare Kriterien als „roter Faden“ für die Mitgliedsbetriebe Beim eher verhaltenen Start ging es zunächst darum, möglichst viele Traditionsbetriebe ins Boot zu holen. Doch rasch wurden zielführende und für den Gast auch greifbare Qualitätsrichtlinien erstellt. Bis zum heutigen Tag werden diese den Bedürfnissen der Gäste und den jeweils aktuellen Erfordernissen der Gastronomie angepasst. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre hat sich das grüne Wirtshausschild mit dem Schriftzug „Tiroler Wirtshaus“ als Marke etabliert, die den Gast eine gepflegte, gehobene Gastlichkeit in bodenständigem, authentischem Tiroler Ambiente erwarten lässt. Wer mit dem grünen Schild ausgezeichnet werden will, muss sich jährlich von einem Fachmann in Pfannen, Töpfe und Stuben schauen lassen, um die Einhaltung der Kriterien zu garantieren.

Bekenntnis zur Regionalität und Saisonalität Nach 20 Jahren hat sich die Idee nachhaltig durchgesetzt und war Vorbild für viele andere Initiativen, auch außerhalb Tirols. Abgesehen vom Wert eines Wirtshauses für das Dorfleben und die Pflege heimischer Tradition, ist die unvergleichliche Kulinarik ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Urlaubsdestination Tirol. Regionalität und Saisonalität sind gefragter denn je, und kompromisslose Orientierung an Qualität sowie Originalität gewährleisten, dass der eingeschlagene Weg auch in den nächsten 20 Jahren erfolgreich sein wird.

Info Verein Tiroler Wirtshauskultur Obere Feldgasse 4, A-6500 Landeck T.: 0664 / 3623819, Fax: 05412 / 659011 E-Mail: info@tiroler-wirtshaus.at Web: www.tiroler-wirtshaus.at


kulinarik & genuss |

Mitgliedsbetriebe stellen sich vor:

Törggele Stub’n

Gasthof Sattlerwirt

Der Hoferwirt

Das „Dorfwirtshaus“ im Zentrum von Sölden ist bekannt für seine vorzügliche Küche und das unverwechselbare moderne Tiroler Ambiente. Aus den frischen heimischen Qualitätsprodukten bereiten wir traditionelle Tiroler Gerichte. Die Wochenkarte sowie saisonale Schwerpunkte sorgen für Abwechslung in der Speisekarte. Die gleichbleibende kulinarische Qualität und Sorgfalt, seine Tradition und Atmosphäre geben dem Haus seine typische Ausstrahlung und machen es zu einem Fixpunkt für die heimischen Bevölkerung und Gäste. Das traditionelle Restaurant bietet Platz für 140 Personen. Im Sommer lädt die Sonnenterrasse zum gemütlichen Plausch und verwöhnt mit herrlichen Ausblicken. Für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder sonstige Anlässe bietet die Atmosphäre einen ganz besonderen festlichen Rahmen.

Modern und traditionell präsentiert sich der Sattlerwirt NEU. Der Sattlerwirt ist das ganze Jahr hindurch ein beliebter Dorftreff. Einheimische und Gäste fühlen sich wohl in den verschiedenen gemütlichen Gasträumen und auf der sonnigen Terrasse. Abwechslung ist gefragt in dem seit über 100 Jahren von der Familie Astner geführten Betrieb. Saisongerecht stehen Fisch-, Spargel-, Kräuterund besonders Wildbretwochen auf dem Speiseplan. Für die kleinen Gäste gibt’s eine Kinderkarte zum Ausmalen sowie Spiele, Videos und einen Kinderspielplatz. Ebbs – am Fuße des „Zahmen Kaisers“ – ist auch durch den „Fohlenhof“, Raritätenzoo, den größten Gärtner Tirols mit ‚Sattlerwirts-Blumencafe’ und dem Erlebniszentrum „Hallo Du“ bekannt. Alle Zimmer sind einladend gestaltet und auch die Wellness-Anlage lässt keine Wünsche offen.

Man trifft sich in den gemütlichen, urigen, original erhaltenen Stuben oder im sonnendurchfluteten Wintergarten und lässt sich von der gutbürgerlichen und exquisiten Küche verwöhnen. Die getäfelten Stuben des ältesten Gasthofes in Neustift verströmen noch den Charme vergangener Tage. Eine raffinierte Mischung aus Tradition und Innovation, aus deftiger Ländlichkeit und südlicher Unbekümmertheit – so präsentiert sich die Küche, in deren Mittelpunkt die besten regionalen Produkte stehen. Die eigene Landwirtschaft bereichert das kulinarische Angebot. Geboten werden Produkte von Kalb, Lamm und Kitz. Fischliebhabern werden Forellen und Saiblinge aus dem eigenen Fischteich in Trinkwasserqualität serviert. „Der Hoferwirt“ ist im wahrsten Sinne ein Tiroler Wirtshaus, in dem sich Gäste und Einheimische zu einem guten Gespräch und guter Unterhaltung treffen.

Törggele Stub´n Yvonne und Armin Gander Achweg 1, 6450 Sölden Tel.: 05254 / 3535 Mail: info@die-alm.at Web: www.die-alm.at

Gasthof Sattlerwirt Familie Astner Oberndorf 89, 6341 Ebbs Tel.: 05373 / 42203, Fax: -7 Mail: info@sattlerwirt.at Web: www.sattlerwirt.at

Der Hoferwirt Familie Werner und Angelika Zittera Dorf 12, 6167 Neustift Tel.: 05226 / 2201, Fax: -22 Mail: info@hoferwirt.at Web: www.hoferwirt.at

TIROLERIN September 2012 | 151


Mitgliedsbetriebe stellen sich vor:

Landhotel Strasserwirt

Gasthaus zum Nester

Gasthof Gröbenhof

Seit über 700 Jahren gibt es den Strasserwirt bereits. Das älteste Wirtshaus des Pillerseetales öffnete Anfang des 14. Jahrhunderts als „Taverne“ seine Pforten. Der Name der Familie Nothegger steht seit über 77 Jahren für Tradition und Qualität. In der Küche werden vorwiegend Produkte der regionalen Landwirtschaft verwendet. Die Kräuter stammen aus dem eigenen Garten, das Wild aus den Loferer Steinbergen, Rindfleisch aus dem Pillerseetal, das Lamm aus dem Brixental, die Forellen kommen fangfrisch aus dem Kalter. Genießen Sie auf der neuen Sonnenterrasse oder in den gemütlichen Stüberln die Spezialitäten der Tiroler Wirtshausküche (Frischmilchkäse, Spinatknödel, hausgemachte Nudeln, usw.), sowie zum Kaffee hausgemachte Kuchen. Für den Nachwuchs gibt es eine Kinderspeisekarte.

Zusammen mit dem geschichtsträchtigen Schloss Stumm und der gotisch-barocken Pfarrkirche zum Heiligen Rupertus bildet „da Neschta“, wie er von den Einheimischen genannt wird, den charakteristisch einmaligen Dorfplatz von Stumm. In drei gemütlichen Gaststuben werden sowohl Tiroler Hausmannskost als auch Gerichte der Nouvelle Cuisine serviert.

Der Gröbenhof liegt in einer schönen und ruhigen Lage am Sonnenhang zwischen Fulpmes und Neustift. Er ist im Sommer wie auch im Winter idealer Ausgangspunkt für vielerlei Aktivitäten. In den gemütlichen Stuben und auf der Sonnenterrasse können Sie sich kulinarisch mit Tiroler und internationalen Spezialitäten verwöhnen lassen. Der Wirt steht selbst am Herd und legt großen Wert auf die Frische und die sorgfältige Zubereitung der großteils regionalen Produkte. Die komfortablen Gästezimmer lassen einen Urlaub – ob Sommer oder Winter – zu einem Erlebnis werden. Auch für Kinder ist am Gröbenhof bestens gesorgt. Ein Spielzimmer im Haus mit tollen Spielmöglichkeiten und ein Spielplatz im Freien mit Superhangrutsche lassen Kinderherzen höher schlagen.

Landhotel Strasserwirt Peter und Viktoria Nothegger Strass 85, 6393 St. Ulrich am Pillersee Tel: 05354 / 88102 Mail: info@strasserwirt.at Web: www.strasserwirt.at

152 | TIROLERIN September 2012

„… die Liebe zur Tiroler Kost, die Frische der verwendeten Produkte aus heimischer Landwirtschaft und die Leidenschaft, beides zu verbinden.“ Dieser Philosophie hat sich Familie Hauser, die seit 1845 im Besitz dieses traditionsreichen Gasthauses und der dazugehörenden Metzgerei ist, schon früh verschrieben.

Gasthaus und Metzgerei zum Nester Georg Hauser Dorf 24, 6275 Stumm i. Zillertal Tel.: 05283 / 2264 Mail: info@nester.at Web: www.nester.at

Gasthof Gröbenhof Elisabeth Schüller Gröben 1, 6166 Fulpmes Tel.: 05225 / 62442, Fax: -14 Mail: gasthof@groebenhof.at Web: www.groebenhof.at


kulinarik & genuss |

Mitgliedsbetriebe stellen sich vor:

Neue Gufl

Gasthof Alpenhof

Zum Schluxen

Kulinarischer Hochgenuss weit über der Hektik des Alltags! Seit mittlerweile vier Jahren setzt die junge „Wirtsfamilie“ auf Top-Qualität, heimische Produkte und perfektes Service. Auf 1337 m Seehöhe werden die Gäste hier nicht nur zufriedengestellt, sondern begeistert und immer wieder aufs Neue überrascht. So wurde das „Weinwohnzimmer VINO 1337“ im heurigen Jahr um eine Panoramaterrasse erweitert – die internationale Weinauswahl ist die Leidenschaft des Wirtes Hannes. Ab September startet die Neue Gufl in die Törggele-Saison – zwei verschiedene Menüs (klassisch oder modern) lassen keine Wünsche offen und das hauseigene Bus Shuttle Service bringt die Gäste sicher wieder nach Hause. Alle Informationen unter: www.panoramagasthaus.at

Der Gasthof Alpenhof in Walchsee ist ein Tiroler Wirtshaus mit bester Ausstattung, hellen Lokalen und ausgezeichneter Küche mit aktuellen Saison-Angeboten. Die persönliche Bedienung erfolgt durch die Familie Geisler. Der Alpenhof liegt in Walchsee im Kaiserwinkl – 15 km östlich von Kufstein. In der Nähe des Spielparks und der Sommerrodelbahn bzw. an der Talstation des Familienschigebietes „Zahmer Kaiser“ finden alle Gäste stets genug Programm für den ganzen Tag. Ein Restaurant mit 90 Sitzplätzen, ein Stüberl mit 30 Sitzplätzen, eine einladende Bar sowie ein Gastgarten stehen den Gästen zur Verfügung. Im Restaurant verwenden die Köche stets nur regionale Produkte und verwöhnen die Gaumen mit Spezialitäten aller Art. Das Hotel verfügt über 30 Gästebetten in sehr guter Ausstattung.

Direkt an der Grenze zu Füssen führen Karin und Manfred Kühbacher einen feinen Tiroler Landgasthof mit angeschlossenem Hotel, bei dem Kunst, Kultur und hervorragendes Essen im Vordergrund stehen. Die umliegende idyllische Landschaft lädt zum Wohlfühlen und Genießen ein. Alle Zimmer wurden im letzten Jahr renoviert und geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail verschönert. Kulinarisch verwöhnt Sie die Küchencrew mit heimischen Schmankerln und saisonalen Spezialitäten. Besonderen Wert legen die Inhaber dabei auf die Verwendung von qualitativ hochwertigen Produkten aus unserer Region. Das reichhaltige Frühstück macht Lust auf einen aktiven Urlaubstag – oder mal darauf, einfach nur die Seele baumeln zu lassen und zu träumen. Besonderheit: Wunderbares Ausflugsziel für Wanderungen und Besuch der Königsschlösser (zu Fuß erreichbar!).

Gasthof Alpenhof Elisabeth und Johann Geisler Durchholzen 61, 6344 Walchsee Tel.: 05374 / 5260, Fax: 5374/5260-7 Mail: gasthof@durchholzen.info Web: www.durchholzen.info

Gutshof zum Schluxen Mag. Manfred Kühbacher Unterpinswang 24, 6600 Pinswang Tel.: 05677 / 89 03-0, Fax: -23 Mail: info@schluxen.at Web: www.schluxen.at

Panoramagasthaus Neue Gufl Karin Kößler & Hannes Lafner Tulferberg 51, 6075 Tulfes Tel.: 0676/6701554 Mail: info@panoramagasthaus.at Web: www.panoramagasthaus.at

TIROLERIN September 2012 | 153


Jungfrau

24.08. – 23.09.

Der Alltagstrott geht Ihnen derzeit ziemlich auf die Nerven – ändern Sie etwas! Wann haben Sie das letzte Mal alte Freunde angerufen? Es ist viel passiert in den letzten Monaten und es gibt nicht nur bei Ihnen eine Menge zu erzählen. Noch besser: Sie verabreden sich. Dann kommen Sie auch mal wieder unter die Leute.

Liebe:

Gesundheit:

Job:

Ihre Sterne für den September Widder

21.03. – 20.04.

Stier

21.04. – 20.05.

Zwillinge

21.05. – 21.06.

Krebs

22.06. – 22.07.

Zu Monatsanfang wird es Unebenheiten in Ihrem Liebesleben geben. Lernen Sie, mit den kleinen Schwächen Ihres Partners umzugehen, sie gehören zu seiner Persönlichkeit. Niemand ist perfekt, auch Sie haben sicherlich Ihre Ecken und Kanten. Aber oft sind es doch genau diese, die den anderen so liebenswert machen, oder?

Sie brauchen sich in diesem Monat um Ihre Gesundheit nicht zu sorgen. Sie strotzen nur so vor Vitalität und Energie. Selbst Ihr gelegentlich sensibler Verdauungsapparat erträgt Aufregungen und Kochexperimente jetzt mit stoischer Ruhe. Gönnen Sie sich ruhig noch etwas mehr Spaß: Das ist Balsam für Ihre sensible Seele.

Gute Aussichten für einen Sprung auf der Karriereleiter: In der zweiten Monatshälfte stellen die Sterne Sie auf die Abschussrampe und katapultieren Sie direkt in den Himmel der Inspiration. Wo ein Zwilling ist, ist auch eine Idee – Sie sind gefragt. Man lässt Ihnen freie Hand und Sie können beweisen, was in Ihnen steckt.

Sie haben sich mal wieder verliebt! Auch wenn Sie ängstlich sind: Vertrauen Sie den Sternen und verlassen Sie Ihren schützenden Panzer. Nur so werden Sie feststellen, dass Herzflattern keine Krankheit ist, sondern ein wunderbar kribbelndes Gefühl, bei dem die Glückshormone Purzelbäume schlagen. Genießen Sie es einfach!

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Löwe

23.07. – 23.08.

Waage

24.09. – 23.10.

Skorpion

24.10. – 22.11.

Schütze

23.11. – 21.12.

In diesem Monat leisten Sie sich mehr, als Ihr Konto es eigentlich erlaubt. Aber der Kosmos greift rechtzeitig ein – hier ein kleines Geldgeschenk oder da ein kleiner Lottogewinn. Außerdem glänzen über Ihnen die Karrieresterne. Berufliche Veränderungen sichern Ihnen das nötige Kleingeld für Ihre anspruchsvollen Vorhaben.

Die Gefühle bereiten Ihnen in diesem Monat Probleme. Hören Sie auf, darüber nachzugrübeln, ob Ihre Gefühle so sind wie Sie sein sollten oder ob Sie nur glauben, dass sie so sind. Machen Sie es nicht so kompliziert. Lassen Sie sich einfach fallen, denn die Sterne werden Sie auffangen und in den siebten Himmel entführen.

Vermeiden Sie übereilte Entscheidungen oder Handlungen. Gehen Sie die Dinge mit Ruhe an und schonen Sie Ihre Nerven. Ab Monatsmitte können Sie Ihre Genialität beweisen. Die Sterne sind auf Ihrer Seite und Sie sprühen vor Geistesblitzen und unkonventionellen Ideen. Der Erfolg im Job mit höherer Dotierung gehört Ihnen.

Schützen, die Genussmitteln wie Schokolade, Alkohol oder Zigaretten zugeneigt sind, sollten sich diesen Monat in Acht nehmen. Einige Planeten schüren in dieser Zeit Ihre Suche nach den ultimativen Glücksgefühlen. Was mit kleinen Lastern anfängt, kann sehr schnell zur Sucht mit allen negativen Konsequenzen werden

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Steinbock

22.12. – 20.01.

Wassermann

21.01. – 19.02.

Fische

20.02. – 20.03.

Sie werden realisieren, wovon andere nur träumen können. Zielstrebig gehen Sie Ihren Weg Richtung Erfolg. Am Monatsende haben Sie sich eine goldene Brücke gebaut, auf der Sie beruhigt in den nächsten Monat spazieren können. Sie sitzen beruflich so fest im Sattel, dass Sie sich ganz auf Ihr Gefühlsleben konzentrieren können.

Die beruflichen Weichen sind gestellt. Mit Ehrgeiz und Fleiß werden Sie beweisen, dass man Ihnen mehr Verantwortung geben kann als man bisher vermutet hatte. Sie heischen zwar nicht nach Anerkennung, aber ein ehrliches Lob oder gar eine Beförderung mit entsprechend mehr Entlohnung macht Sie doch mächtig stolz.

Der Kosmos versorgt Sie mit ungeahnten Kräften: Es liegt an Ihnen, Sie richtig zu nutzen. Wenn Sie andere von Ihrem Idealismus überzeugen wollen, ist dies der richtige Monat dafür. Ob Sie Medikamente für Afrika oder Paten für die Tiere im Tierheim suchen – mit Ihrer Begeisterung bringen Sie jeden dazu, mit anzupacken.

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

Liebe: Gesundheit: Job:

154 | TIROLERIN September 2012

„Ist Regine wa und wonnig rm , Wetter lan bleibt das ge sonnig.“

7. Septem (271-286), ber: Die heilige Reg ina eine wurde, wei französische Mär ty rerin, l sie an ihre m Gel Ehelosigke it festhielt, übde der mit nur 15 Jahren enthauptet .


Foto: Die Fotografen

FAFGA’12

Tourismusweltmeister Tirol Als „Alpine Superior“ geht die neu konzipierte FAFGA vom 17.-20.9. auf der neuen Messe Innsbruck mit vielen Highlights über die Bühne. Neben 300 Ausstellern mit vielen Produktpremieren wird auch ein qualitativ hochwertiges Rahmenprogramm geboten: B2B Treffen mit brennenden Fragen in den Betrieben – wie Nachfolgeregelungen, Buchungsverhalten, Preis etc., Tag der Tourismuswirtschaft, Tag der Ti-

roler Bezirke sowie Vorarlberg Tag. Auch der vom Land Tirol gesponserten Sanierungsoffensive ist wieder breiter Raum gewidmet. Bereits im Vorfeld der FAFGA lockt vom 14.-18.9. die neue Publikumsmesse „Gaumenkitzel“ auf die Messe Innsbruck.

Die TIROLERIN Ladies Lounge steht Ihnen als als prickelnder Society-Spot auf der FAFGA zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf einen Kaffee von Nespresso, ein edles Glas Wein von Vinoribis oder auf ein gemütliches Bier von Zillertal-Bier einladen können. Außerdem begrüßen wir jeden Tag ab 15 Uhr prominente Gäste, die uns mit ihrer Kunst unterhalten werden.


| fafga‘12

Die FAFGA wird Alpine Superior „Alpine Superior“ zu sein, sprich eine herausragende Rolle unter den Tourismusmessen im Alpenraum einzunehmen – das ist das erklärte Ziel der neu konzipierten FAFGA.

N

eben vielen neuen Ausstellern in allen Bereichen wird auch ein hochwertiges Rahmenprogramm geboten. Beim B2B Treffen am Stand der Wirtschaftskammer Tirol werden in Initiativvorträgen und Gesprächsrunden täglich die brennendsten Fragen wie Nachfolgeregelungen, Buchungsverhalten, Preis etc. behandelt. Auch der Sanierungsoffensive des Landes Tirol ist wieder breiter Raum gewidmet. Zudem wird der Tag der Tourismuswirtschaft, der Vorarlberg Tag sowie das Cluster Wellness Symposium der Standortagentur Tirol zum Thema „Enkeltauglicher Tourismus in der alpinen Region“ stattfinden. Neu auf der FAFGA Alpine Superiorʹ12 ist unter anderem die „Interalpin Tourism“, aber natürlich sind auch die klassischen Publikumsmagneten wie die Barista- und Latte Art Meisterschaften, die Degu-Lounge oder die TIROLERIN Ladies Lounge mit dabei.

Eurogast Big Cooking Contest

Harley Davidson Jubiläumsausstellung

Spannung pur – Wettkampf der Kochjugend

Exklusive Modelle 2013

H

Fotos: CMI, Shutterstock

Die FAFGA Alpine Superior‘12 findet vom 17. bis 20. September auf der Messe Innsbruck statt. Bereits im Vorfeld, vom 14. bis 18. September, lockt die neue Publikumsmesse „Gaumenkitzel“ mit Köstlichkeiten zum Kosten und Kaufen – eine neue, vielversprechende Symbiose zwischen Fach- und Publikumsmesse.

ochspannung verspricht der Eurogast Big Cooking Contest (BCC) auch in diesem Jahr, wenn sich Jugendteams aus der ganzen Welt unter den Augen einer strengen Jury mit ihren Kochkünsten gegenseitig übertreffen. Am Montag messen sich die österreichischen Lehrlinge, an den restlichen Messetagen treten internationale Kochteams – unter anderem aus Malaysia – zum Wettstreit an.

156 | TIROLERIN September 2012

D

ie FAFGAʹ12 bietet die Harley Davidson „110 Anniversary Celebration“ Sonderausstellung auf der Galerie in Halle D, wo exklusiv die Modelle von 2013 zu sehen sind. Außerdem gibt es Demo-Rides, bei denen die neuen Modelle Probe gefahren werden können. Die Demo Rides beim neuen Eingang Ost finden an allen FAFGA Messetagen von 10.00 bis 18.00 Uhr statt, am Donnerstag bis 17.00 Uhr.


fafga‘12 |

Interalpin zu Gast auf der FAFGA Alpine Superior

D

amit sich Interalpin Aussteller gezielt den Seilbahnern, Gastronomen und Tourismusleadern präsentieren können, wird heuer erstmals im Rahmen der FAFGAʹ12 Alpine Superior – Fachmesse für Gastronomie, Genuss und Design – ein eigens beworbener Ausstellungsbereich für Zulieferer der Seilbahnwirtschaft geschaffen. Alle tourismusrelevanten Warengruppen der Interalpin werden die FAFGA bereichern: Skischuhtrockner, Skiständer, Figuren, Skidoos, Informationssysteme, Beschilderung, Terrassenverglasungen, Fangnetze, Spielgeräte – ja so-

gar Schneekanonen für den Hügel hinter dem Gastbetrieb sind gefragt. Neben den Ausstellern aus dem Bereich Hotellerie und Berggastronomie werden sich in Zusammenarbeit mit der WKO Sparte Seilbahnen und den Austrian Seilbahnpartner 20 Interalpin-Anbieter präsentieren. Die Interalpin Meeting Lounge wird zum Treffpunkt für die Branchenleader aus Winter- und Sommertourismus. Austrian Seilbahnpartner ist mit all ihren Mitgliedern und mit viel Information vor Ort, die Sparte Seilbahnen berät zu aktuellen Fragen.

Mit Cappuccino zum Titel

Tischkultur vom Feinsten

Hier wird die Kreativität der Gastronomie präsentiert und von einer Jury bewertet. Die dekorierten Tische sind während der gesamten Messezeit in der Halle C zu bewundern. Den ersten drei Plätzen winken zusätzlich Geldpreise: 500 Euro für den ersten, 300 für den zweiten und 150 für den dritten Platz.

Bierzapfwettbewerb

Der erste Tiroler Kaffee-Event hat sich rasant zu einem international renommierten Barista- und Latte-Art-Wettbewerb entwickelt.

D

as hohe Niveau der Veranstaltung hat sich rasch herumgesprochen und entsprechenden Zuspruch gefunden“, so der mehrfache WM-Teilnehmer Goran Huber. 15 Minuten haben die Teilnehmer für die Zubereitung von jeweils vier identen Kaffees Zeit. Beim Latte-Art-Bewerb stehen acht Minuten Zeit für die Zubereitung von jeweils zwei Espresso Macchiato, zwei Cappuccino und zwei Eigenkreationen zur Verfügung.

I

HobbyköchInnen gesucht!

m Rahmen der neuen Publikumsmesse „Gaumenkitzel“ gibt es einen Kochwettbewerb für Paare (Frau/Mann oder Frau/Frau oder Mann/Mann) mit den Haubenköchen Alfred Miller (am Samstag, 15.9.) und Simon Taxacher (Sonntag, 16.9.). Die Sieger und Siegerinnen erhalten einen Kochkurs und ein Kochbuch

von Miller oder Taxacher. Anmeldung unter Tel. 0512/5936-1111. Außer den zahlreichen Delikatessen locken auf der „Gaumenkitzel“ das Gemüseschnitzen, der Kaiser Bierzapfwettbewerb, der Zillertaler Biergarten, Olivenöl-Seminare und vieles andere mehr.

Täglich von 13.00 bis 16.00 Uhr können Interessierte zum Kaiser Bierzapfwettbewerb in der Halle D antreten. Als Preis erhalten alle TeilnehmerInnen ein graviertes Bierglas. Der Kaiser Stand in der Halle D eröffnet bereits im Rahmen der Publikumsmesse „Gaumenkitzel“ am Freitag, 14. September um 17.30 Uhr mit Spielern von FC Wacker und HC Innsbruck.

Info Information für Besucher: www.fafga.at FAFGA Alpine Superior Fachmesse für Gastro, Genuss und Design Mo, 17. bis Do, 20. September Messe Innsbruck, Eingang Süd, Ing.-Etzel-Straße Mo-Mi 10.00 bis 18.00 Uhr, Do von 10.00 bis 17.00 Uhr Eintritt: € 20,- (bei Online-Registrierung bis 15. September € 10,-)

TIROLERIN September 2012 | 157


| fafga’12

Grandios verkosten auf der FAFGA HOGATRON ist GRAPOS-Vertriebspartner und beliefert Tirols beste Adressen mit den Postmix-Getränken. ringen Sie dieses Inserat mit zu Ihrem Besuch auf der FAFGA (Halle A, Stand 128) und lösen Sie es gegen eine erfrischende Trinkprobe ein. HOGATRON und Grapos Softdrinks repräsentiert eine Produktpalette spritziger Softdrinks mit einem prickelnden Kick von CO2. Das Sortiment lässt kaum einen Wunsch offen: Cola (Original, Light und Zero), Mix, Zitrone, Orange, Lemon,

Kräuter, Himbeer, Holunder, Ginger, Tonic, oder Eistee´s – die populärsten Geschmacksrichtungen werden abgedeckt. HOGATRON beliefert seine Kunden dabei in den Verpackungsgrößen Bag-inBox klein (10 kg) oder groß (20 kg). Als Fullservice werden auch der Tagesbeginn sowie für SPA & SPORT angeboten: GrapiSun gibt’s zum Frühstück und GrapiVit im Bereich Fitness & Wellness.

GENUSS GENUSS jedes Getränk zählt

jedes Getränk zählt

Josef-Wilberger-Straße 48 6020 Innsbruck Tel.: 0512/204100 Mail.: office@hogatron.com www.hogatron.com

FGA, n zur FAeinen e g in r b gen mit Inserat , Stand 128 und gke eintauschen! in r d Halle A ft o sen S kostenlo

HANDLE-CREATIV.AT

B

HOGATRON GmbH, 6020 Innsbruck, Josef-Wilberger-Str. 48, Tel.: +43 512 / 204 100, Fax: DW - 204, office@hogatron.com, www.hogatron.com

EIN GLAS HELLER FREUDEEIN GLAS

HELLER FREUDE

Besuchen sie uns in der Halle B / Stand 4

Zi_Grillen_148x105_ICv2.indd 1

17.06.11 11:42


Ha

lle

Ladies

Lounge

17. – 20. 9. 2012

Liebe Leser ... Es freut uns, Sie bereits zum dritten Mal in die Ladies Lounge auf der FAFGA einladen zu dürfen. Die TIROLERINLadies Lounge steht Ihnen als Kommunikationspunkt, als Ruhe-Oase und natürlich als prickelnder Society-Spot auf der FAFGA zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf einen Kaffee von Nespresso, ein edles Glas Wein von Vinoribis oder auf ein gemütliches Bier von Zillertal-Bier einladen können. Um Sie auf unserem 300 Quadratmeter großen Stand, den wir gemeinsam mit der Firma Auer errichtet haben, gut zu unterhalten, ist das Casino Innsbruck einer unserer Partner. Außerdem begrüßen wir jeden Tag ab 15 Uhr prominente Gäste, die uns mit ihrer Kunst unterhalten werden – das eine oder andere Erinnerungsfoto schenken wir Ihnen gerne. Ihr TIROLERIN-Team

Blumen Mona

C


Kaffee mit Service Holly mit regionalem Genuss Auch dieses Jahr sind wir bei der Fafga ´12, vom 17. bis 20. September, vertreten. Gerne heißen wir Sie in der Halle A - Stand A 126 willkommen!

Gewinnspiel: Besuchen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/hollyTirol und gewinnen Sie eine Lavazza LB 1100 sowie weitere tolle Preise!

Holly Kaffeesysteme GmbH • Löfflerweg 20 • 6060 Hall in Tirol

Tel.: 05223.45530 • Fax: -17 • kaffee@holly.at • www.holly.at

A-6073 Sistrans 77 • 0512-37 72 38 Filiale A-6072 Lans • 0512-37 78 66 Filiale A-6071 Aldrans • 0512-34 23 43

  

MessegastronoMie

  

Gaumenkitzel-Messe und FAFGA 4000-Meter-Wurst in einem Stück Verkauf zu Gunsten "Netzwerk Tirol hilft" FAFGA-Party Ausklang des FAFGA-Besuches täglich ab 18:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Foyer & raucherlou ng

halle a 1.stock

e

Klar,�leicht�und�bequem�ist�das�Sitz-System�von�Auer. Schwebend oder filigran gestützt, passt sich das System perfekt der Umgebung an. Neu ist auch unsere beheizbare Outdoor Bank. Grenzenlos�verlängernRückenteile�umsteckenTische�hinzufügenMaterialien�wählenSitzflächen�unterleuchtenEcken�planenbeheizbare�Ausführung-

er uf�d ns�a k u n Sie nsbruc che In ber Besu fga in tem145 fa p e S 20.� Stand 17.-Halle A 0,�

Sie�haben�den�Einsatzort,�wir�die�perfekte�Lösung. Alle Infos finden Sie unter: www.auer-seat.at Auer�Tischlerei�GmbH,�A-8081�Heiligenkreuz�am�Waasen,�Rauden�79B/1

www.auer-seat.at

www.auer-woodwork.at


* Nasal elegante, deutliche Anklänge von Weinbergpfirsichen, am Gaumen angenehmes Restzucker-Säure-Gerüst untermalt mit fruchtigen Steinobstaromen gefolgt von einem saftigen, langen Abgang.

KUNG FU GIRL

exklusiv in österreich bei:

www.vinoribis.at/

This girl kicks ass!*


Kompetenter Partner für Hotelund Gastronomie-Einrichtungen Norer bietet seinen Kunden alles aus einer Hand: vom Konzept bis zum laufenden Betrieb.

F

unktionalität und Flair werden beim Traditionsunternehmen Norer schon bei der Planung und Materialauswahl stimmig verbunden. Ein Hotel oder Restaurant ist laut GF Heinrich Auer nur dann authentisch, wenn die Qualität der Dienstleistung mit der Qualität des gesamten Hauses inklusive der Einrichtung übereinstimmt. Der Gast soll,

so Auer, vom Zusammenspiel von Boden, Wand und Decke mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen begeistert sein. Ob klassisch, modern oder Landhausstil – Norer kreiert Hotel- und Restauranteinrichtungen mit einem hohen Wohlfühlfaktor für die Gäste unter Berücksichtigung eines optimalen PreisLeistungsverhältnisses. Die Fa. Norer bie-

tet professionelles Projektmanagement in enger Zusammenarbeit mit Architekten und allen weiteren am Bau beteiligten Professionisten. Das ganzheitliche Wissen der bestens ausgebildeten Mitarbeiter und der moderne Maschinenpark garantieren den Kunden beste Qualität in Beratung, Ausführung und Montage.

Info Norer Tischlereigesellschaft m.b.H Michelfeld 11 |A-6176 Völs bei Innsbruck Tel. 0512/302324 | office@norer.at | www.norer.at

Anzeige

Holzmanufaktur und Vitrinenbau Auer e.U.

162 | TIROLERIN September 2012

Heinrich Auer Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Norer/Auer

Haller Straße 135 | A-6020 Innsbruck Tel. 0512/26 11 36 | office@auer-hm.at | www.auer-hm.at

Messe- und Ausstellungsbau GmbH Haller Straße 133 | A-6020 Innsbruck Tel. 0512/26 11 36 44 | office@messebauauer.at | www.messebau-auer.at


www.fafga.at

Die Fachmesse für Gastronomie, Genuss und Design

17.-20. September Messe Innsbruck

• 3000 m2 mehr Ausstellungsfläche • neue Messehallen & Parkplätze • Harley Davidson Demo Ride 110 Anniversary Celebration (Modelle 2013)

• TIROLERIN ladies lounge - Halle C.1. • b2b Bereich

WKO Sparte Tourismus - Halle A

• interalpin tourism

Die Messe für Essen und Trinken

www.gaumenkitzel.at

NEUE PUBLIKUMSMESSE 14.-18.SEPT.


wirtschaft |

Foto: Schmiedl Armaturen

Aqua Life, die exklusive Bäderschau, ist eines der vielen HerbstmesseHighlights.

Mode, Schmuck, Wohnen und mehr Vom 3. bis 7. Oktober 2012 feiert die Innsbrucker Herbstmesse ihren 80. Geburtstag.

T

rotz aller Feierstimmung steht jedoch das große Waren- und Neuheitenangebot von 500 Ausstellern im Mittelpunkt des Geschehens. Auf einer Gesamtfläche von 40.000 Quadratmetern wird eine breite Palette unterschiedlichster Produkte präsentiert. Auch die Messe-Highlights Wohnlust, Aqua Life, Modezeit, Piazza Italia und Weinkost dürfen neben viel Spaß und Unterhaltung natürlich nicht fehlen. Gespannt sein darf man auch auf die zweite Auflage der Design- und Erfindermesse, die heuer erstmals auch ausgefallene Schmuckkreationen zeigt – ein Must für alle Tirolerinnen! Hochspannung versprechen die neuen Modeschauen, die durch den Messe-Umbau pausieren mussten. Tolles Lifestyle Feeling wird auch wieder die große, exklusive Bäderschau Aqua Life vermitteln.

Wasser. Wärme. Wellness.

Das jubiläum 3-7 okt‘ 12

moDE.zEit

bauEn Weinkost TIROLERIN September 2012 | 164


www.zillertal-bier.at

IR

T

BI ER

Zillertal Bier. Quellfrisch!

SER

R

UN

Frisch. Aus der Natur.

OLE


Foto: TIROLERIN/Schattanek

Wohnen & Design

Zeitloses Wohndesign in Tirol Aufstrebende, innovative Architektur mit Mehrfachnutzen galt in den späten 80ern in Tirol als Ausnahmeerscheinung ... Architektonische Vorlieben können sich im Laufe des Lebens ändern. Wer da kein Risiko eingehen will, der baut am besten möglichst geradlinig, offen und geräumig. Das dachten sich auch die Besitzer des im Folgenden vorgestellen Hauses. Das Ehepaar Stolz in Lans entschied sich vor fünfundzwanzig Jahren

Die Nummer

1 in Tirol fürs Eigenheim ... www.tiroler.at

für ein Zuhause, das mit seiner äußeren Erscheinung für einiges Aufsehen in der Nachbarschaft sorgte. Heute hat das Gebäude mit seinen großzügigen 156 Quadratmetern Wohnfläche auf drei Ebenen mit seinem innovativen Design und seiner hohen Energieeffizienz Vorbildcharakter.


Schauspieler Gregor Bloéb

Schlagerstar Semino Rossi

Schauspielerin Veronica Ferres

Dancing-Star Marika Lichter

Filmstar Mario Adorf

Schlagersänger Udo Wenders

Sänger Andreas Gabalier

Schlagerstar Gigi Anderson

Moderator Armin Assinger

Schlagerstar Monika Martin

Kommissar Harald Krassnitzer

Nobelpreisträger Physik T.Hänsch

Sängerin Helene Fischer

Chartstürmer DJ Ötzi

Kardinal Christoph Schönborn

LH Günther Platter

Schlagersänger Charly Brunner Schlagerstar Claudia Jung

Sängerin Nadine Beiler

Entertainer Alfons Haider

Komiker Otto Waalkes

Schlagerstar Petra Frey

Schlagerstar Uwe Busse

Schauspielerin Julia Stemberger

Monatlich in bester Gesellschaft Anzeigen & Redaktion 05225/63921


Vertrauen ist alles! Beim diesjährigen Wirtschaftsdialog der Sparkassen wird sich Mitte September im Congress Innsbruck alles um das Thema „Vertrauen“ drehen.

V

on Vertrauenskrisen ist überall die Rede. Das Misstrauen greift um sich – gegenüber der Wirtschaft, der Politik, oft genug auch gegenüber den eigenen Lebensentwürfen. Vertrauen wird ange-

Info sichts der steigenden Komplexität unserer Gesellschaft zur Geheimwaffe des Wollen auch Sie von hilfreichen VerErfolgs. Genau hier knüpft der Wirttrauensstrategien profitieren? Dann melden Sie sich bis zum 14. September schaftsdialog der Sparkassen an. Er begibt unter www.tirolersparkasse.at/anmelsich auf die Fährte von Menschen, deren dung oder via E-Mail unter anErfolg auf das hohe Gut des Vertrauens meldung@tirolersparkasse. zurückzuführen ist und präsentiert at oder telefonisch unter Strategien, wie wir kompetent VerHIGHL 050100-70511 an. I Dr. Hein GHTS: trauen und Orientierung vermitAchtung: Begrenzte er Dr. Kur Geißler Teilnehmerzahl! teln können. So wird etwa Kurt Prof. Be t Matzler Die Tagungsgebühr r n Matzler eine Studie der Universih Gabriele ard Ludwig beträgt 125 Euro Heinisc tät Innsbruck mit Ergebnissen h und ist für Kunden Hosek zum „Vertrauen bzw. Selbst-Verder Tiroler Sparkassen trauen der Tiroler Unternehmer“ kostenlos. präsentieren.

www.tirolersparkasse.at/fk

. 2012 19. Sept sbruck Inn Congress ung: Anmeld - 70511 05 0100

Sprungbrett Vertrauen Wenn wir weiter wachsen wollen, dann müssen wir uns auch weiter trauen!


| wohnen & design

Das Wohnhaus der Familie Stolz in Lans überzeugt mit ausgefallenem Design in bester Lage.

„Wir wollten ein kommunikatives Haus“ Mit einem ausgeprägten Sinn für Architektur und Kunst verwirklichte sich das Ehepaar Stolz aus Lans den Traum vom eigenen Domizil.

170 | TIROLERIN September 2012


Im Dachgeschoss zieht sich das Ehepaar gerne zum Entspannen zur체ck ...

... und sch채tzt den offenen, hellen Blick von der Galerie in das erste Obergeschoss.

Innsbruckerstr. 42, A-6230 Brixlegg Tel. & Fax: +43 (0)5337 20866 info@wohnphilosophie.at www.wohnphilosophie.at


| wohnen & design

Österreichischer grauer Marmor aus Rauris schafft im Eingangsbereich ein edles Ambiente.

F

uturistisch unkonventionelle Bauten mit multifunktionellem Charakter wie etwa die Arbeiten des spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava hätten ihn schon immer fasziniert: Lambert Stolz aus Lans gerät sofort ins Schwärmen, wenn er sich an die Entstehung seines ganz persönlichen Domizils zurückerinnert. 1987 vom renommierten Tiroler Architekten Peter Lorenz geplant und realisiert, bezogen Lambert Stolz und seine Frau Gisela ein Jahr später ihr 156 Quadratmeter umfassendes Haus, das aufgrund seiner äußeren Form und Gestalt so gar nicht den Vorstellungen vieler übriger Lanser entsprach, wie sich der Unternehmensberater erinnert. „Naja, es war halt was anderes und hat für Aufsehen und Diskussion gesorgt. Das war aber aus

172 | TIROLERIN September 2012

Mobiliar in schwarzem Schleiflack, Kunstwerke an den Wänden und in Form von Persern am Boden vermitteln ein Gefühl von Zeitlosigkeit.


meiner Sicht gerade das Spannende. Ich sagte dann immer: Eigentlich verhält es sich umgekehrt: Die anderen Häuser passen nicht dazu.“ Mit dem Designentwurf von insgesamt vier zwar äußerlich gleichen, aber im Inneren sehr unterschiedlich gearteten Häusern betrat Architekt Lorenz eben futuristisches, auf jeden Fall aber fortschrittliches und funktionelles Neuland. In der Raumaufteilung und Ausrichtung perfekt auf die jeweiligen Familienbedürfnisse zugeschnitten, besticht das gedämmte Ziegelhaus in ruhiger Lage vor allem mit architektonischen Details.

„Ich hab mir im Vorfeld einige Projekte von Architekt Lorenz angeschaut. Sein Stil hat mir auf Anhieb gefallen. Vor allem seine Vorliebe für Fensterspalten hat mich fasziniert,“ erinnert sich der 68-Jährige. Und diese Spalten waren es auch, die den Wunsch des Ehepaares nach hellen, offenen Räumen voll und ganz gerecht wurden. „Ich wollte stets ein kommunikatives, offenes Haus haben. Deshalb auch die Galerie. Dafür haben wir so gut wie keine Türen, aber einen großen runden Tisch, der wie geschaffen ist für lange Gespräche mit Gästen.“

FAFGA‘12 Die Tiroler Hotel- und Gastromesse mit Tradition Die fafga‘12 steht in den Startlöchern. Die Vorbereitungen für die vom 17.09. bis 20.09.2012 dauernde gastromesse laufen auf Hochtouren. Wir präsentieren auf einer 170 m² großen ausstellungsfläche die 8 Themenkollektionen von Tirol Living. Jedes Thema – von Tirol Living 1 bis 8 – besitzt seine Besonderheit und Einzigartigkeit. Die Palette reicht von rustikal bis modern. Ein weiterer ausstellungsschwerpunkt ist die neue Tirol Living Möbelserie 2012, die ein zusätzliches Highlight darstellt. Hotelieren und Vermietern von ferienwohnungen präsentieren wir erstmals fertige Zimmerund kleine Wohnungskonzepte. Diese besitzen durch Einbeziehung von Wellnesselementen – die Tirol Living Infrarot-Wohnkabine – einen enormen Erholungswert. Ruhe und unsere wunderbare Natur – das sind genau jene Dinge, die unsere Urlauber so schätzen. Lassen Sie sich diese gelegenheit nicht entgehen! Mit Ihrem Besuch stärken Sie auch die Tiroler Wirtschaft. Tirol soll auch in Zukunft Spitzenreiter im Tourismus bleiben. Mehr über Tirol Living erfahren Sie in unserer 32-seitigen Broschüre, welche dieser ausgabe ab Seite 50 der TIROLERIN beiliegt.

Dietmar Perle Geschäftsführender Gesellschafter

Ein schwebender, runder Tisch ist der perfekte Ort für gesellige Abende.

Perle Textilverlag A-6020 Innsbruck · Haller Str. 202 Tel.: +43 (0) 512-24643-14 · Fax-35 tirolliving@perle.at · www.tirolliving.at


P 02-SC LAVA 02-SC

AUFSCHNAITER GMBH & CO KG ALMDORF 5 I 6380 ST. JOHANN/TIROL I TEL: +43(0)5352/62409 I WWW.AUFSCHNAITER.COM FÖGER WOHNEN GMBH BUNDESSTRASSE 1 I 6410 TELFS/PFAFFENHOFEN I TEL: +43(0)5262/6905 I WWW.FOEGER.AT MÖBELSTUDIO SPECHTENHAUSER FÜRSTENWEG 82 I 6020 INNSBRUCK I TEL: +43(0)512/2202-512 I WWW.MOEBELSTUDIO-SPECHTENHAUSER.AT WOHNDESIGN FREUDLING GEWERBEPARK ZILLERTAL I 6263 FÜGEN I TEL: +43(0)5288/62215 I WWW.FREUDLING.AT


WWW.INTUO-KITCHEN.COM

OFFENHEIT, DIE INSPIRIERT. INTUO IST INSPIRATION, DIE PERSÖNLICHKEIT UND OFFENHEIT IN SICH VEREINT. EIN CHARAKTERZUG, DER LEBENDIG INSZENIERTE DESIGNKÜCHEN ENTSTEHEN LÄSST.


kurz & bündig Meldungen aus der Wirtschafts-Welt

Kulinarische Sommerfrische auf der Alm Almleben bedeutet auch Alm erleben. Deshalb unterstützt das von der Agrarmarketing 2011 gestartete Projekt „Almleben“ jene alpinen Betriebe, die Käse und Butter direkt vor Ort erzeugen. „Eine wichtige Aufgabe des Projekts ist die Qualitätssicherung. Der Rohstoff Almmilch ist einzigartig. Ziel ist es, den Geschmack dieser Lebensmittel über Gastronomie und Handel zum Konsumenten im Tal zu bringen“, erklärt DI Wendelin Juen, GF der Agrarmarketing Tirol. Wie die Erzeugung der Almprodukte genau funktioniert, erfuhren die „Bewusst Tirol“ Gastronomen Mitte August bei einem Ausflug auf die Hintermoaralm bei Erl.

Berta und Hubert Trockenbacher Juen mit hießen Anton Steixner und Wendelin en. omm willk n ukte prod Alm en hausgemacht

Johann Köchl/Autohaus Picker und Centermanagerin Daniela Schlemmer mit Christian Alfred Rendl aus Brixlegg (2.v.l.), Johannes Moser aus Alpbach und Stefan Steiner aus Mils

Rasante Gewinne Unter den tausenden Gewinnspiel-Einsendungen wurden anlässlich der Eröffnung der Schwazer Stadtgalerien Mitte Juli die Hauptpreise verlost. Centermanagerin Daniela Schlemmer durfte schließlich die Gewinner verkünden.

Verwaltungsdirektor Christian Elzinger, Dipl. Pflegewirtin (FH) Herlinde Hörmandinger, LH Günther Platter und Prim. Univ.-Doz. Dr. Christian Breinneis

Viel näher als man denkt: das Fernstudium. Neben Beruf, Ausbildung oder Familie. Näheres zu den Studiengängen unter www.fernstudien.at

Studienzentren in Ihrer Nähe: 6900 Bregenz, Belruptstraße 10 5760 Saalfelden am Steinernen Meer, Leogangerstraße 51a

REHA Zentrum auf Erfolgskurs „Wir sind in Tirol aus der Defensive in die Offensive gegangen. Tirol ist zum Reha-Land geworden und das REHA Zentrum Münster ist Herzstück dieser Rehabilitationsoffensive“, hob Landeshauptmann Günther Platter anlässlich einer Pressekonferenz im REHA Zentrum Münster hervor. Sie präsentierte die erfolgreichen Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres.

La


Ort zum Leben und Lernen

Jetzt wird aufgekocht

Mit einer Firstfeier Anfang Juli gewährte der Bauträger IWO Bau GmbH erste Einblicke in das entstehende Bauvorhaben „Franziskanerkloster“. Es wird spätestens Anfang November betreutes Wohnen in Schwaz in einer gänzlich neuen Dimension präsentieren. So wird das Projekt bestehend aus zwei Gebäuden – dem Studienhaus und dem Neubau – neben 21 Wohnungen auch eine Tagesbetreuungsstätte der Lebenshilfe beherbergen.

In den ersten sechs Monaten als Geschäftsführer der Innsbrucker Markthalle tüftelte Peter Meraner eifrig an der Umsetzung neuer Konzeptideen. Dazu gehört neben dem Ausbau neuer Sortimentsbereiche auch eine Schauküche, die Mitte August erstmals in Betrieb genommen wurde. Gemeinsam mit Peter Meraner (l.) und Koch Peter Zebisch kredenzte Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer Erlesenes wie Pfifferlingsrisotto.

Bei der Firstfeier stellte IWO Bau GF DI Jürgen Hörhager das umfangreiche Projekt „Franziskanerkloster“ vor.

@

Markenleuchten zu Bestpreisen! ! Philips Hänge- oder Deckenlampe „Kraft“ verschiedene Farben L/B/H 60/60/150 cm

� 91,90

!

@ Philips Deckenlampe „Ecoline“ L/B/H 45/45/21,6 cm

� 61,90

#

# Philips Hängelampe „Ecoline“ L/B/H 45/45/170 cm

Der Grissemann A-6511 Zams, Tirol Hauptstraße 150 Tel.: +43 5442/6999-0 office@dergrissemann.at www.dergrissemann.at ampeninserat.indd 1

Richtig groß shoppen - Ihr Einkaufszentrum direkt nach der Autobahn-Ausfahrt Landeck Ost/Zams! Angebote gültig vom 1.9. bis 30.9.12, solange der Vorrat reicht. Preise in Euro, inkl. aller Steuern. Stattpreise sind unsere bisherigen Regalpreise.

© www.ATELIEREGGER.at

� 73,90

03.08.12 09:45


| wohnen & design

178 | TIROLERIN September 2012


wohnen & design |

Föger: Design vom Profi Schöne Möbel haben viele. Um Design perfekt zu inszenieren, bedarf es aber mehr. Ein Mehr an Geschmack und Gespür fürs Detail.

W

enn es um Schöner Wohnen geht, ist man in Telfs genau richtig. Der starke Tiroler plant in erster Linie Wohnlösungen, nicht nur Möbel. Lösungen, die dem Kunden einen Nutzen bringen. Zum einen in Sachen Optik und Style und zum anderen Funktionalität. „Unsere Kunden bekommen einfach mehr als nur ein Sofa in den Raum geplant“, so Stefan Saurer (Verkaufsleiter) über das Föger Konzept. Top ausgebildete Möbelfachleute mit viel Erfahrung und Gespür planen Ihr Zuhause – vom Boden, über die Möbel bis hin zum Licht. Mit viel Liebe zum Detail. „Wir haben in den letzten Jahren viele renommierte Marken in unser Sortiment

aufgenommen“, so Saurer weiter, „und der Erfolg gibt uns Recht.“ Viele Tiroler, aber auch Bayern und Südtiroler sehen den starken Tiroler inzwischen als kompetenten und verlässlichen Partner in Sachen Schönes Wohnen. Schauen Sie vorbei – wir überraschen Sie. Versprochen!

TIROLERIN September 2012 | 179


| wirtschaft

150 Jahre Erfolg für Alois Mayr Bauwaren

D

er Tiroler Paradebetrieb Alois Mayr Bauwaren aus der Unternehmensgruppe Wegscheider feiert sein 150-jähriges Jubiläum. Unternehmertochter Nicole Wegscheider übernimmt in diesem bedeutsamen Jahr die Geschäftsführung und löst damit KR Alois Wegscheider und Josef Zott in deren operativer Funktion ab. Feierlich geehrt wurden das lang-

jährige Bestehen, die Verdienste des Unternehmens sowie die traditionsreiche Staffelübergabe mit der Verleihung des Tiroler Landeswappens durch Landeshauptmann Günther Platter. Die Säulen des Erfolges sind die Kompetenz, beste Produktqualität sowie die hohen Standards in Technik, Logistik, Kundenbetreuung und Unternehmensführung.

LH Günter Platter, KR Alois Wegscheider und Nicole Wegscheider

Exklusive Hochzeitsfotografie für einzigartige Erinnerungen Der sympathische Zillertaler Roman Potykanowicz ist längst zum Synonym für außergewöhnliche Inszenierungen des schönsten Tages geworden.

G

enauso besonders und einzigartig wie der Hochzeitstag sollen auch die Hochzeitsfotos sein. Roman Potykanowicz findet in seiner Arbeit keinen Platz für „Gewöhnliches“ oder „Berechenbares“. Genauso spontan und offen wie sein Gemüt entwickelt er gemeinsam mit dem Brautpaar in einem Vorgespräch Ideen und Konzepte für das anstehende Hochzeits-Shooting. Kontraste und Gegensätze – wie Tradition und Moderne, Gewachsenes und Neues – üben eine

starke Faszination auf den Profi aus. Der Windhund verleiht dieser Szene noch das Tüpfelchen auf dem i. Auch für Engagement-Fotografie, die Dokumentation vor der Hochzeit, ist Roman Potykanowicz die ideale Wahl. Abgerundet wird der Foto-Service durch hochwertige, exklusive Fotobücher in verschiedenen Oberflächen. Seit mehr als 20 Jahren hat sich Roman Potykanowicz aus Fügen im Zillertal der Fotografie verschrieben. Nach seiner

Spezialisierung auf Hochzeits- und Eventfotografie entwickelte er sich immer mehr zur selbstredenden Marke. Fotos von Roman Potykanowicz stehen für außergewöhnliche Locations, kreative Inszenierungen und die markante Abgrenzung zum Mainstream. Kontakt: Roman Potykanowicz, Erlach 202, 6210 Wiesing, Tel.: 0664 45 86 441, E-Mail: info@eventfotografie.cc, www.eventfotografie.cc

Roman Potykanowicz www.eventfotografie.cc 180 | TIROLERIN September 2012


wirtschaft |

Kinderspiel WK Tirol und WIFI präsentieren Ausbildung zum Kindergartenassistenten und Ausbildung zum Family Support Trainer® – Training für liebevolle Erziehung.

MMag. Manuela Oberlechner: „Unter liebevoller Erziehung verstehe ich das ehrliche Bemühen um sämtliche Maßnahmen zur Charakterbildung, die dem Kind in seiner Entwicklung förderlich sind und die von ihm selbst so erlebt werden, dass es sich bedingungslos geliebt fühlt.“

U

nter dem Motto „Family Support®“ – Familien unterstützen – stehen die neuen Ausbildungen am WIFI Tirol, die im Herbst 2012 starten. Frau MMag. Oberlechner, die die Ausbildung leitet, wird uns einige Fragen zum Thema beantworten: TIROLERIN: Was ist Family Support® überhaupt? Oberlechner: Family Support® ist eine völlig neuartige und zeitgemäße Qualifizierung zu allen Fragen rund um das Thema Erziehung und Familie. Wie darf man sich die Ausbildungen vorstellen? Im Family Support Trainer® für liebevolle Erziehung lernen die Teilnehmer/

innen, wie man Eltern konkrete Unterstützung anbietet. Man bringt Eltern bei, wie sie mit all den Situationen im Leben und der Entwicklung ihres Kindes umgehen können, die sie herausfordern. In der Ausbildung zum Kindergartenassistenten wird man für die Arbeit mit Kindern ausgebildet. Man unterstützt die Arbeit eines/r Kindergartenpädagogen/ in und kann in Kindergärten, Horten oder anderen Einrichtungen für Kinderbetreuung arbeiten. Was macht Ihnen selbst am meisten Freude an der Arbeit mit Kindern? Kinder sind spontan und ehrlich. Sie denken noch nicht in vorgefassten Meinungen und wir Erwachsene können viel

von ihnen lernen. Sie zeigen uns auch immer wieder, im Moment zu leben.

Info Ausbildung zum Family Support Trainer® Infoabend: 27.09.12, 18.00 Uhr Ausbildung: Start 06.10.12 Ausbildung zum Kindergartenassistenten Infoabend: 11.10.12, 18.30 Uhr Ausbildung: Start 12.11.12 Information und Anmeldung Marion Bilek, Tel.: 05 90 90 5-7255 Mail: marion.bilek@wktirol.at

Management und Persönlichkeit Rhetorik-Akademie Infoabend:  12.09.12, 18.30 Lehrgang:  12.10.12-04.05.13

Diplom-MentaltrainerAusbildung

General-ManagerLehrgang

Aufstellungsarbeit

Infoabend: 10.09.12, 18.30 Infoabend: 19.09.12, 18.30 Infoabend: 20.09.12, 18.30 Einführung Aufstellungsarbeit:  Lehrgang:  05.10.12-18.05.13 Lehrgang:  19.10.12-29.06.13  20.09.12-22.09.12 Lehrgang Aufstellungsarbeit:  18.10.12-23.07.13 Information und Anmeldung: t: 05 90 90 5-7255 | e: marion.bilek@wktirol.at

tirol.wifi.at

Human Resource  Management Infoabend:  18.09.12, 18.30 Lehrgang:   12.10.12-24.05.13

WIFI Tirol

TIROLERIN September 2012 | 181


wirtschaft |

Der Kredit für alle Fälle Aktionszeitraum bis 30. 11. 2012: Jetzt bis zu 2 %-Punkte p.a. Wechselvorteil sichern!

Die Kunden haben ganz individuelle Be- Auf all diese Fragen erhalten die Kunden dürfnisse. Deshalb nehmen sich die Pri- mit dem neuen Finanzkompass eine invatkunden-Betreuer der Volksbank Tirol dividuelle Antwort und der Kredit passt Innsbruck-Schwaz AG zu Beginn jeden sich so den jeweiligen Bedürfnissen an. Gespräches mit dem Kunden die Zeit, die persönliche Situation zu erläutern. • Wie flexibel soll der faire Credit sein? Nähere Informationen zum fairen • Wie wichtig ist dem Kunden die Sicher- Credit gibt es in allen Geschäftsstellen heit vor unvorhersehbaren Ereignissen? der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz • Welche Erfahrungen hat der Kunde be- AG, unter www.volksbank-tis.at reits mit Ratenkrediten gemacht? oder der kostenfreien Volksbank• Und schließlich die Frage, wie groß der Hotline 0800 / 82 81 23. eigene finanzielle Spielraum ist und entsprechend die perfekte Ratenhöhe sein soll? easycredit@geno-kom.de

Dietmar Obojes, Teamleiter PrivatkundenBetreuung der Volksbank Innsbruck Geschäftsstelle Maria-Theresien-Straße: „Mit dem fairen Credit unseres Partners TeamBank Österreich unterstützen wir die TirolerInnen bei der Durchführung ihrer geplanten Investitionen im Konsumbereich.“

Ich brauche einen Wagen mit PS, kein Familienauto. Das Leben ändert sich. Und mein Kredit auch.

Damit behalten Kunden den Überblick über ihre Verpflichtungen und können außerdem bestehende Kredite einfach zu einem fairen Credit zusammenfassen und profitieren so von einer bequemen, oftmals auch niedrigeren Rate. Dabei ist und bleibt der faire Credit flexibel.

Der faire Credit der TeamBank Österreich.

D

er faire Credit der TeamBank Österreich – erhältlich in allen Filialen der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG – bietet bis 30. November 2012 den besonderen Wechselvorteil in Höhe von bis zu 2%-Punkten p.a. bei der Ablösung von Fremdkrediten in Höhe von mindestens 5.000 Euro.

Jetzt bis zu te 2 %-Punkeil auf

rt Wechselvo Crediten Ihren fair chern. si tz sa 12 Zins s 30.11.20 Aktion bi

Empfohlen durch: Nähere Informationen erhalten Sie hier:

www.volksbank-tis.at

VB Tirol Innsbruck-Schwaz Herbstkampagne 93x130.indd 1

14.08.12 09:55

TIROLERIN September 2012 | 182


Anfang August starteten 15 junge TirolerInnen aus allen Teilen des Landes ins Berufsleben. Sie hatten sich für die begehrten Lehrausbildungsplätze bei Raiffeisen beworben und werden in den nächsten drei Jahren eine Lehre zur Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann absolvieren. Dr. Hannes Schmid, Sprecher der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol, begrüßte die angehenden Banker bei den Einführungstagen in Innsbruck.

Vom Malen mit der Camera Obscura Der Kunstwerkraum Mesnerhaus in Mieming lädt am Freitag, 14. September um 19.00 Uhr zur Vernissage „Das antiautoritäre Bild“ zusammengestellt aus Camera Obscura Fotografien & Siebdrucken des Künstlers Ype Limburg.

A gemahnte Wiesn Beim Fliegerclub Langkampfen muss man sich über einen gepflegten Rasen keine Sorgen machen. Hier tummeln sich nämlich grüne Rasenmäher und Aufsitzmäher aus dem Hause VIKING. Der Gartengerätehersteller aus Langkampfen hat mit dem Flugplatz quasi vor der Haustür ein ideales Testgelände für sich gefunden. VIKING Rasenmäher im Testeinsatz auf dem Sportflugplatz in Langkampfen.

Fotos: VIKING, Raiffeisen Bank Tirol, Kunstwerkraum Mesnerhaus

Traumberuf Banker

Ihre Liegenschaft ist mehr wert als Sie denken!

S

ie wollen eine exklusive Liegenschaft veräußern? Möglicherweise in den Toplagen von Igls, Lans, Aldrans, Sistrans oder Innsbruck-Hötting? Oder Sie suchen nach einem geeigneten Investor? Dann sprechen Sie mit mir. Als bestens vernetzter Immobilienunternehmer sorge ich dafür, dass Sie den Preis erzielen, der Ihnen zusteht. Rufen Sie mich gleich unter Tel.: 0512/ 390162 oder 0664/ 8443054 an. Ich freue mich auf Sie. Foto: BLICKFANG photographie

Stefan Kern

Anzeige

Kern Immobilien GmbH Adamgasse 11, 3. Stock, 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 39 01 62 oder 0664 / 844 30 54 office@immobilien-kern.at www.immobilien-kern.at

TIROLERIN September 2012 | 177


Die Kombibuchung ... ... bedeutet eine optimale Zielgruppenabdeckung in 6 Bundesländern! Nutzen Sie die 6-Bundesländer-Kombibuchung in den exquisiten Magazinen:

TIROLERIN + DIE OBERÖSTERREICHERIN + DIE SALZBURGERIN + DIE VORARLBERGERIN + DIE STEIRERIN + käRNTNER mONAT

Die ideale Ergänzung, um den Nutzen für Ihr Unternehmen im Westen und Süden Österreichs zu optimieren!

ANZEIGEN-KONTAKT: Peter Schattanek / Geschäftsführer Industriezone C6, 6166 Fulpmes Mobil: 0664 / 357 973 3 office@tirolerin.at www.tirolerin.at


... erobert den Westen und Süden JUNI 2012 – 25. Jahrg. – E 3,30 AUSLAND: E 4.Verlagspostamt 6166 – P.b.b. ZL.Nr.02Z032209M

Cover-lady:

Halle Berry australien:

Foto: Deichmann

konTinenT der exTreme

life Ball: Heißes party-inferno Gauder Fest:

Tirols GrössTes TraCHTenspekTakel Die neuen Wertanlagen:

Kunst – das Millionengeschäft

SEPTEMBER 2012 | 2. Jg. | Nr. 5 | € 3,50

SEPTEMBER 2009, 8. Jg., Nr. 6, € 3,50

Verlagspostamt 5020 P.b.b. GZ 02Z034493 M

Mode

Trends & Tracht

Bryan Adams

Nebenjob Starfotograf

Kulinarik

Die Vorarlbergerin, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach

Steffen Henssler

SCHLAGANFALL Zeit ist Hirn

FASZINATION JAGD Hobby und Beruf

ALARMANLAGEN UND CO

SZENE guide

Ist Ihr Zuhause sicher?

LIYA KEBEDE

+ 48 Seiten

I love New York

Art Director Sylvia Gruber im Big Apple

als die Wüstenblume

Umschlag_Szeneguide_2009.indd 2

11.09.2009 9:48:38 Uhr

Fotos: Sabine Haymann

UNTERNEHMEN VORGESTELLT

Unbenannt-1 1

SALZBURGER LANDESTHEATER Neustart mit frischem Wind

17.09.2009 9:41:12 Uhr

Nützen Sie die sechs einzigartigen Hochglanzmagazine zu Ihrem Vorteil. Lassen Sie Ihr Unternehmen darin glänzen! in werben rn slände 6 bunde

r mit eine g! buchun


Wow*

*Die neue A-Klasse. Der Pulsschlag einer neuen Generation. Wir laden Sie ein zur Premiere der neuen A-Klasse bei den Markteinführungstagen am Freitag, den 14. September von 13.00–18.00 Uhr und Samstag, den 15. September von 9.00–18.00 Uhr in unserem Schauraum in Schwaz, Fiecht-Au 26. Kraftstoffverbrauch (NEFZ) 3,8–6,4 l /100 km, CO2-Emission 98–148 g /km. www.mercedes-benz.at/a-klasse

Hans Haidacher Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner und Verkaufsagent, 6280 Zell am Ziller, Rohrerstraße 7, 6130 Schwaz, Fiecht-Au 26


Foto: Voltigiergruppe Pill, dh-rangers

Auto & Sport

Hoch zu Ross Bei den ersten Pas de Deux Weltmeisterschaften im Voltigieren überhaupt sicherten sich zwei Tiroler mit sensationellem Ergebnis den Sieg. Nach den Europameisterschaften im vergangenen Jahr wurde der Pas de Deux Voltigier-Bewerb heuer erstmals als Weltmeisterschaftsdisziplin in Le Mans ausgetragen. Mit dabei waren auch die beiden Tiroler Lukas Wacha

und Jasmin Lindner von der Voltigiergruppe Pill, die sich mit ihrem Pferd Elliot unter der Führung von Trainer Klaus Haidacher mit sensationellen Tages- und Endnoten zu den ersten Pas de Deux Weltmeistern kürten.

Adrenalin pur: Beim Nordketten Downhill.Pro 2012 am 8.September in Innsbruck wird auch heuer kein Stein auf dem anderen bleiben. Schließlich treten beim gnadenlosen Langdistanzbewerb nicht nur zehn der Top-Weltcup-Teams, sondern auch die weltweit schnellsten Damen wie Emmeline Ragot und Tracey Hannah gegeneinander an.


| auto & sport

Neuauflage des dynamischen Charaktertyps

D

as neugestaltete Exterieur verleiht dem Charaktertyp mehr Dynamik. Es verbindet das klassische, geradlinige Geländewagendesign mit der Formensprache der aktuellen Mercedes-Benz Limousinen. Hochwertige Materialien, neue Ausstattungen im Innenraum und komplett überarbeitete Zierteile fördern das Fahrvergnügen im GLK ebenso wie die neuen Infotainmentsysteme. Der GLK des Jahrgangs

188 | TIROLERIN September 2012

2012 punktet mit einem Angebot modernster Assistenzsysteme und umfangreichen BlueEFFICIENCY-Maßnahmen wie dem serienmäßigen ECO StartStopp. Erstmals ist die Diesel-Abgasreinigung BlueTEC für den kompakten Charaktertyp verfügbar und ermöglicht bereits jetzt die EU6-Abgasnorm. Der GLK bietet überragende Fahrdynamik, ausgezeichnete Fahrsicherheit und hervorragenden Fahrkomfort.

Neben den Versionen mit Heckantrieb beweisen die permanent allradgetriebenen 4MATIC-Modelle Durchsetzungsvermögen auch unter widrigsten Bedingungen – sowohl on- als auch offroad. Das Exterieur verleiht dem GLK mehr Dynamik. Straff gezogene Linien, große überspannte Flächen und die glattflächigen und volumenbetonten Frontund Heckbereiche harmonieren mit den GLK-typischen Karosseriemerkmalen

Anzeige

Mit neuem Design, gehobenem Ausstattungsniveau, wegweisenden Assistenzsystemen und ebenso effizienten wie agilen Triebwerken unterstreicht die neue Generation des GLK ihren Führungsanspruch innerhalb des Marktsegments der kompakten SUV. Hansjörg und Bessy Haidacher (Schwaz, Zell a. Ziller) beraten Sie gerne!


auto & sport | funktionaler Geländewagen. Dazu gehören kurze Überhänge, die aufrechte Front, schlanke Dachsäulen, eine steile Windschutzscheibe und die straffe Dachlinie. Die Karosseriegestaltung ist dabei kein stilistischer Selbstzweck, vielmehr überträgt sie Geländewagen-typische Vorteile in die Klasse der kompakten SUV. Geländespezifische Daten wie Böschungswinkel und Bodenfreiheit überzeugen und machen Ausflüge jenseits befestigter Wege jederzeit möglich. Die Übersichtlichkeit der Karosserie und die gute Rundumsicht im Verbund mit der Sitzposition erhöhen die Alltagstauglichkeit und sorgen für entspanntes Fahren. Design, Wertanmutung und Materialauswahl des neu gestalteten GLK-Innenraums liegen auf dem Niveau höherer Fahrzeugklassen. Die Innenarchitekten des Mercedes-Benz Design-Studios in Sindelfingen haben unter anderem die Instrumententafel komplett neu gestaltet: Ein großflächiges Zierelement in Aluminium oder optional in Holz spannt sich über die gesamte Breite. Augenfällig sind auch die neuen Runddüsen und weitere Zierelemente in Silver Shadow. Im Kombiinstrument kommt als Sonderausstattung ein hochwertiges Farbdisplay zum Einsatz. Dreispeichen-Sportlenkrad, neue Polsterfarben und Sitzdesigns sowie die erstmals für den GLK liefer-

bare, indirekte Ambiente-Beleuchtung in LED-Lichtleiter-Technologie unterstreichen zusätzlich die Wohlfühlatmosphäre im Innenraum. Die Modelle mit der Siebengang-Automatik 7G-TRONIC erhalten den am Lenkradmantelrohr griffgünstig platzierten DIRECT SELECT-Wählhebel. Damit wird in der Mittelkonsole Platz

für ein Ablagefach frei, das durch einen präzise ausgeführten Rahmen in Silver Shadow eingefasst wird und mittels Rollo verschließbar ist. Neben der hochmodernen Motorentechnik unterstützt ein umfangreiches BlueEFFICIENCY-Maßnahmenpaket die hervorragende Kraftstoffökonomie aller GLK-Modelle.

Info Hans Haidacher Zell GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner und Vermittler für PKW und Transporter Rohrerstraße 7 6280 Zell am Ziller Tel.: 05282 / 2315 Fax: 05282 / 2315-22 Hans Haidacher GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner und Verkaufsagent für PKW und Transporter. Fiecht-Au 26 6130 Schwaz Tel.: +43 (0)5242 / 66266 Fax: +43 (0)5242 / 66266-22

TIROLERIN September 2012 | 189


| auto & sport

Am Münchner Odeonsplatz konnte die Golden Roof Top Europe Serie vor 10.000 begeisterten Fans eine fulminante Auslandspremiere mit absoluten Weltklasse-Resultaten hinlegen.

Der Sprung nach Europa Die Int. Golden Roof Challenge – mittlerweile mit Kultstatus behaftet und bereits acht Mal vor dem Goldenen Dachl in Innsbruck erfolgreich über die Bühne gegangen – macht sich nun daran, als „Golden Roof Top Europe“ Europa zu erobern.

D

as erfolgreiche Konzept von Dipl. Trainer Armin Margreiter – ehemals ÖLV-Nationaltrainer – ist nun durch die im Winter erfolgte Neukonstruktion der größten mobilen Leichtathletikanlage der Welt „The Fly Swat“ mobil geworden. Für die technische Detailplanung zeichnete Dipl.Ing. Martin Nothdurfter – vormals Spitzen-Stabhochspringer – verantwortlich. „The FlySwat“ (ihrer Form entsprechend zu deutsch „Fliegenklatsche“ genannt) ist eine weltweit einzigartige mobile Kombinationsanlage für Sprint, Weitsprung und Stabhochsprung mit den imposanten Abmessungen von 72,30 m Länge und einem Gewicht von 25 Tonnen. Die Anlage ist vom Leichtathletik-Welt-

190 | TIROLERIN September 2012

verband zertifiziert und weltrekordtauglich. Nachdem sie am 1. Juni im Rahmen der Int. Golden Roof Challegen vor 5000 begeisterten Zuschauern ihre Feuertaufe mit Bravour bestand, fand am 5. Juni im Rahmen des „Jump & Fly Munich“ vor 10.000 Leichtathletikbegeisterten am Münchner Odeonsplatz eine glanzvolle Auslandspremiere statt. Den Abschluss der heurigen Serie bildete das 1. BUDERUS Kölner Rheinspringen Ende Juni am Rheinauhafen in Köln, das ebenfalls trotz Starkregen und Sturmböen zahlreiche LA-Fans anzog. Über 50 Millionen Fernsehzuschauer weltweit verfolgten die Beiträge dieser außergewöhnlichen Leichtathletik-Events.

Das von Athleten-Manager Armin Margreiter verpflichtete Starterfeld wies Diamond-League Niveau auf. Insgesamt standen zwei Mal der regierende Stab-

Olympiasieger Steven Hooker (AUS), Golden Roof Top Europe Initiator Armin Margreiter und Weltmeister Mauro da Silva (BRA)


auto & sport |

hoch-Olympiasieger Steven Hooker, neun Weltmeister, neun Vize-Weltmeister sowie neun EM-Medaillengewinner an den drei Golden Roof Top EuropeStationen am Start. Die aktuellen „Fly Swat“ Rekorde weisen bereits im ersten Jahr WM-Medaillenqualität auf: Weitsprung Frauen Elena Sokolova (RUS) 6,83 m (Innsbruck), Weitsprung Männer Mauro Vinicius da Silva (BRA) 8,11 m (München), Stabhoch Männer Malte Mohr (GER) 5,72 m (München). Für das kommende Jahr ist ein weiterer Ausbau der Serie geplant. Konkretes Interesse wurde von Bozen (Waltherplatz) und Wien (Finale am Rathausplatz oder Heldenplatz) angemeldet. Alle Infos und Videozusammenfassungen: www.goldenroofchallenge.at

Weltklasse-Mann Konstadinos Phillipidis (GRE) im Höhenflug vor den „Kranhäusern“ – der attraktiven Kulisse am Rheinauhafen in Köln.

Fotos: PLOHE, Alex Kohring (Beautiful Sports), Armin Margreiter

Vize-Weltmeister Malte Mohr konnte in München das Duell gegen Olympiasieger Steven Hooker (AUS) in 5,72 m für sich entscheiden.

Der Auftakt der Golden Roof Tour begeisterte Anfang Juni in der Innsbrucker Altstadt 5000 Zuschauer. Im Bild Weitsprung-Beauty Ksenia Achkinadse (GER).

TIROLERIN September 2012 | 191


Fotos: TIROLERIN/Schattanek

| motor & sport

Perfekter Lauftag Hunderte Frauen, Männer und Kinder nutzten das herrliche Sommerwetter, um beim 5. Ganghofer Trail in Leutasch mitzulaufen.

D

er Skiclub Leutasch freute sich, gemeinsam mit Partnern und Leutascher Vereinen auch heuer wieder den beliebten Ganghofer Trail präsentieren zu können. Wie im letzten Jahr gab es auch heuer wieder die anspruchsvolle Halbmarathonstrecke, einen 12 km Lauf und Nordic Walking Bewerb sowie den Junior Run. Unsere kleinen Läufer konnten sich wieder beim Minilauf über 500 m messen. Dazu gab es ein spannendes Rahmenprogramm mit Gratiseintritt in die Erlebniswelt Alpenbad Leutasch am Wettkampftag. Ergebnisse: Mini-Lauf - 500m: 1. Spinn Sarah (LAC Innsbruck), 2. Schwarz

192 | TIROLERIN September 2012

Teresa (Schiclub Leutasch), 3. Rieger Simon (SC Mittenwald); Junior-Run 1,5 km: 1. Adamietz Johannes, 2. Klotz Riccardo, (LAC Innsbruck), 3. Rieger Christoph (SC Mittenwald); 12 kmLauf: 1. Weineisen Henrik, 2. Holzknecht Peter (Happy Fitness 24h), 3. Vetter Markus (Laufteam SV Raika Kolsass Weer); 12 km Nordic Walking: 1. Beranek Karl (Bike Run Imst), 2. Schilcher Renate (TSV Peiting), 3. Schilcher Heinz (TSV Peiting); Halbmarathon - 21,1 km: 1. Mages Dominik (LAC Quelle Fürth), 2. Grantham Rob (Ellesmere Port), 3. Höller Stefan (LG Scharnitz)

Kurz vor dem Start des Ganghofer Trails fuhr Organisator und Vizebürgermeister Siegfried Klotz noch einmal die Strecke ab.


Foto: TIROLERIN/Schattanek

Kultur

Kulturelle Schätze Von wahren Kunstwerken bis zu hochkarätigen Konzerten – in dieser Rubrik kommen Sie wie gewohnt in den Genuss der kulturellen Vielfalt Tirols. Beim diesjährigen Schaufensterwettbewerb der Festwochen der Alten Musik in Zusammenarbeit mit der TIROLERIN war Festwochen GF Christa Redik (im Bild mit Rosi Rauscher/Rauscher Moden) beeindruckt von den außergewöhnlichen Auslagen. Zudem begab sich TIROLERIN-Redakteur Siegfried

Weger auch in diesem Monat auf einen Streifzug quer durch die renommierten Galerien Tirols. Außerdem konnten sich die Besucher beim „Tag der Volksmusik“ im Tiroler Bauernhöfe Museum Kramsach an echter Volksmusik erfreuen und dabei in die Welt von gestern eintauchen.

Klangvoll: Die Wiltener Sängerknaben präsentieren von August bis September in der Innsbrucker Hofkirche Meisterwerke von der Renaissance bis in die Hochromantik mit zahlreichen Knabensoli sowie den schönsten Volksliedern aus Tirol. Termine : 1., 8., 15. und 22. September, 18.30 Uhr Innsbrucker Hofkirche


| kultur

Links: Andrea Holzinger gibt ihren Bildern keine Titel. So muss das rote Pferd namenlos am blauen Fluss trinken. Rechts: Sehr oft wählt die Künstlerin ihre Motive aus der Welt des Fernen Ostens.

Der Galerienbummel Künstlerinnen dominieren die Ausstellungslandschaft: farbenfroh Andrea Holzinger (Galerie Flora), sinnlich Karin Fitz (Ganghofermuseum) und fließend Sabine Groschup und Elisabeth Melkonyan (Galerie Nothburga). Einzig Erwin Burgstaller macht sich männliche Gedanken über Gott und die Welt (Altstadt Galerie Hall). ANDREA HOLZINGER Ausstellungsort: Galerie Thomas Flora, Herzog-Friedrich-Str. 5/III, Ausstellungsdauer: 4. September bis 29. September Eröffnung: Di bis Fr 15.00 bis 19.00 Uhr Sa 10.00 bis 13.00 Uhr

A

ndrea Holzinger ist eine erzählende Malerin. Die Motive für ihr Arbeiten stammen von Fotos – aus dem

eigenen Album oder aus Zeitschriften: Landschaften, Pflanzen, Früchte, Berge. Auch die grellbunte Exotik fernöstlicher Welten taucht immer wieder auf. Die Vorlage wird mit Harz-Ölfarben auf sorgfältig weiß grundierte Leinwände übertragen, so dass die Leuchtkraft der Farben garantiert ist. Dabei wird mit dem Fächerpinsel fototechnisch bedingte Verschwommenheit und Unschärfe beibehalten, ja betont. Indem die Künstlerin Konturen verwischt, dämpft

sie den harten Fotorealismus ins Samtige ab. Die Künstlerin wurde 1963 in Innsbruck geboren und studierte an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Oswald Oberhuber und Ernst Caramelle. Holzinger über ihre Arbeiten: „Wichtig ist es, die Ideen sofort umzusetzen, mit der Arbeit zu beginnen, bevor der Augenblick des Zweifels da ist. Nur so kann man durch Spontanität eine Vielfalt erzielen!“

Bis 9. September

Bis 10. September

Bis 12. September

Beschleunigte Welt

Fantastisch!

Ein Tag am Meer

HC Ohl: Virtuelle Malerei Galerie im Kulmerhaus, Bräugassl 1 6361 Hopfgarten

Rudolf Kalvach Leopold Museum Museumsplatz 1 Wien

Polnische Künstler Galerie Sandhofer Claudiastraße 10

194 | TIROLERIN September 2012


kultur |

Links: „Teils heiter“, 2012, Bronze, 28 cm. In Burgstallers Arbeiten wird ein Gehalt sichtbar, für den der Betrachter mehr Zeit braucht als nur einen Augenblick. Mitte: „Der Betrachter“, 2011, Bronze, 175 cm. Seit 1981 lebt Erwin Burgstaller als freischaffender Künstler. Rechts: „Balance“, 2012, Bronze, 25 cm. Es braucht die Verbindung nach oben, um den Menschen im Gleichgewicht zu halten.

Bildhauerei ist ein langwieriges Handwerk. Bronze schmilzt eben erst bei mehr als 1080 Grad - selbst wenn ich es noch so eilig habe. Erwin Burgstaller

Teils heiter Erwin Burgstaller zeigt Plastiken und Mobiles Ausstellungsort: Altstadt Galerie Hall, Schlossergasse 6, A – 6060 Hall in Tirol Ausstellungsdauer: 12. Sept. bis 11. Okt. Öffnungszeiten: Di bis Fr. 10 – 12 und 15 – 18 Uhr, Sa 10 – 12 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung 05223 / 56710 oder Mobil 0699 / 11158 584

T

eils heiter“ nennt der oberösterreichische Künstler Erwin Burgstaller seine Arbeit mit dem Bronze-Mann im

halbvollen (oder halbleeren) Einweckglas. Was veranlasst ihn, seinen Regenschirm zur Seite zu geben, obwohl ihm das Wasser noch bis zum Hals steht? Verdrängung der Tatsachen oder Zweckoptimismus nach dem Motto „Always Look on the Bright Side of Life“? Burgstaller formuliert keine Antworten. Vielmehr wird dem Betrachter ein Raum eröffnet, in dem er zur Ruhe und zur Besinnung kommen kann. Ein breites Spektrum an Materialien, wie Stein und Holz, Gips, Beton, Metall oder Ton, steht dem Künstler in der Auseinandersetzung mit der auf das Wesentliche reduzierten

Form zur Verfügung. Mal mit Witz und Ironie, mal mit spielerischer Leichtigkeit oder philosophischer Strenge, geht Erwin Burgstaller auf existenzielle Fragen und philosophische und religiöse Gedanken ein. Seine Werke, ob ruhend oder als Mobile bewegt, sind Visualisierungen menschlicher Erfahrungen und Befindlichkeiten, eindringlich umgesetzt mit den Mitteln der Bildhauerei. Erwin Burgstaller wurde 1962 in Grieskirchen/ Oberösterreich geboren. Der Handyverweigernde Künstler ist ein Entschleuniger, einer, der sich bewusst gegen die rasende Hektik stemmt.

Bis 18. September

Bis 23. September

Bis 7. Oktober

Anton Christian

Berglandschaften

Ton um Ton

Die unheimliche Erkrankung Rechelerhaus Ladis

Hubert Zöhrer Kunstraum Pettneu Pettneu am Arlberg

Tiroler Volkskunstmuseum Universitätsstraße 2 Innsbruck

TIROLERIN September 2012 | 195


| kultur Links: Der Münchener Musiker und Schauspieler Michael Fitz wurde 2005 mit dem begehrten „Bayerischen Fernsehpreis“ sowie dem „Deutschen Fernsehpreis“ ausgezeichnet. Er stellt sein neues Doppel-Album „Wenn i schaug …“ vor. Unten: Karin Fitz sieht ihre Malerei als „Tanz mit den Farben“. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihrem Sohn südöstlich von München.

Meine größte Angst ist es, der Wahrheit aus dem Weg zu gehen und dabei zu vergammeln. Michael Fitz

„Wenn i schaug …“ Poetische Lieder und ein Tanz in Farbe Bilder von Karin Fitz, Konzert mit Michael Fitz

53-jährigen Schauspielers und Musikers sind Männer und ihre Emotionen die Themen. Diesmal mit einem Blick auf das weibliche Gegenüber und auf das,

was Männer und Frauen verbindet oder trennt – Fallstricke, Untiefen, Widerstände; aber auch das größte aller Themen wird besungen: die Liebe.

D

eshalb hat der Songpoet und bekannte Tatort-Kommissar (16 Jahre Kriminaloberkommissar Carlo Menzinger) auch seine charmante Frau mitgebracht. Damit man ihm auch glaubt, was er da singt. Karin Fitz ist begeisterte Malerin, eine, die beim Malen in „Kontakt zu ihrem Innersten geht“, erklärt sie: „Ein zutiefst körperlicher Akt, immer in Zwiesprache mit meiner geistigseelischen Ebene.“ Dabei verwendet sie Spachtel und Pinsel, schüttet impulsiv Farbe über die Leinwand und verteilt sie mit ihren Händen. „Mein ganzer Körper ist dabei in Bewegung. Es ist ein Tanz mit den Farben und Gefühlen.“

Ausstellungsort: Kulturhaus Ganghofermuseum Leutasch Ausstellungsdauer: 16. Sept. bis 3. Okt. Konzert und Vernissage: 16. Sept., 19.00 Uhr

L

eutasch bekommt hochkarätigen Besuch aus Bayern – wieder einmal. Die Leutascher sind das gewohnt. Seit Ganghofer impulst es immer wieder kulturell über die nahe Grenze ins Hochtal herüber. Michael Fitz präsentiert seine neue Doppel-CD: „Wenn i schaug …“. Unschwer zu erraten: Die Lieder werden in bayerischer Mundart gesungen. Auch im dritten Solo-Programm des

Bis 7. Oktober

Bis 14. Oktober

Bis 15. Oktober

John Cage …

Elmar Trenkwalder

Oswald Oberhuber

Bildender Künstler – Einflüsse, Anregungen Museum der Moderne Mönchsberg, Salzburg

Ornament und Obsession Kunsthalle Krems Franz-Zeller-Platz 3

ich-ich wieder ich Galerie Schmidt Neudorf 40 Reith im Alpbachtal

196 | TIROLERIN September 2012


S C H N E I D E R - R A P P E L G O L D S C H M I E D E 6130 SCHWAZ-TIROL, WOPFNERSTRASSE 9, TEL. 05242/62405

Elisabeth Melkonyan: „Im Fluss Sein“, Asphalt und Acryl auf Leinwand, 2012

Im Fluss Sabine Groschup & Elisabeth Melkonyan Ausstellungsort: Galerie Nothburga, Innrain 41, Innsbruck Ausstellungsdauer: 11. Sept. (19.00 Uhr) bis 6. Okt.

I

m Spannungsfeld zwischen dem Eigenen und Fremden, der äußeren Einflüsse und der inneren Befindlichkeit setzen Sabine Groschup und Elisabeth Melkonyan ihre Erfahrungen und Ideen in ein künstlerisches Konzept um. Dabei wird ein Jahr des Unterwegsseins (zu Hause und anderswo) in einem gegenseitigen Dialog bildnerisch und medial realisiert. Während Sabine Groschup durch das tägliche Fotografieren eines Motivs den stetigen Fluss der Zeit erspürt

und dies in einem Animationsfilm dokumentiert, lässt sich Elisabeth Melkonyan in einem Jahr beruflicher Auszeit von Landschaften, Menschen inspirieren und transformiert sie in unterschiedlichsten Techniken, z.B.: Malerei, Druckgrafik, Objektkunst. Dabei gibt es durchaus Überschneidungspunkte, die sich in gemeinsam entstandenen Arbeiten zeigen, wie im KUSSFLUSS: eine Kaltnadelradierung auf Papier und Stoff von Elisabeth Melkonyan, nach einem Foto von Sabine Groschup. Siegfried Weger ARNO SCHNEIDER C O L L I E R 18 KT. W E I S S G O L D /

Info

RUBIN-ZOISIT

Während der Langen Nacht der Museen (6. Okt.) werden Animationsfilme von James Clay gezeigt.

Bis 20. Oktober

Bis 27. Oktober

Sascha Weidner

Johannes Porsch, Tanja Widmann

Just let go FO.KU.S Foto Kunst Stadtforum Innsbruck

Unter den Schwarzen Eröffnung: 6.9.2012 um 19.00 Uhr Galerie der Stadt Schwaz Palais Enzenberg, Franz-Josef-Straße 27

S C H N E I D E R - R A P P E L


| kultur

Die Scheune eines Oberländer Hofes bringt der „Brandenberger Saitensprung“ unter Hubert Unterrainer (mit Gitarre) zum Klingen. Eindrucksvoll schildert Mundartdichter Ludwig Dornauer (r.) das Bauernleben von früher.

Alte Höfe zum Klingen bringen … An schönen Tagen mit Muße durchs Museum Tiroler Bauernhöfe zu schlendern – was für eine schöne, erbauende Sach‘! Einzutauchen in eine zwar karge, aber doch in vielem beschaulichere Zeit beim Tag der Volksmusik im Höfemuseum Kramsach.

B

esonders eindrucksvoll ist so ein Gang durch diese „Welt von gestern“, wenn Volksmusikanten vor Ort ihre Aufwartung machen und die alten Höfe, Scheunen und Stuben auf die g’rechte Weis zum Klingen bringen. Wenn die überlieferte Volksmusik sozusagen zu ihrem Ursprung zurückkehrt, zu ihren Wurzeln, ihrem oftmaligen Ausgangspunkt – in die Bauernstub’n. Dort ist man am Feierabend zum Hoagascht oder gemeinsamen Musigmachen „zsammkemma“. Oft war’s die einzige Form der Unterhaltung, die jedoch alles andere als eine oberflächliche war – im Gegenteil: eine ausgesprochen tiefgehende war‘s; eine, die man oft noch nach Jahr und Tag im Ohr hat und die nicht selten zeitlebens nachklingt.

198 | TIROLERIN September 2012

Solch bleibenden Erinnerungen nachzugehen oder aber neue Eindrücke mitzunehmen, dazu lädt das Höfemuseum Kramsach seit gut einem Jahrzehnt mit einem „Tag der Volksmusik“ ein – alljährlich am ersten Sonntag im Juli. Und ist dem Veranstalter wie heuer auch noch das Wetterglück hold, ja dann rührt sich was im Museumsgelände. Dann quillt der Parkplatz über und müssen auch noch die umliegenden Felder als Abstell herhalten. Die Freude über den großen Ansturm war bei Geschäftsführer Hubert Unterrainer nicht zu übersehen, ist er als Leiter des „Brandenberger Saitensprungs“ doch selbst leidenschaftlicher Volksmusikant. Nicht weniger als 16 Sing- und Musiziergruppen erfüllten schließlich die alten Gehöfte einen schö-

nen Sonntagnachmittag lang mit neuem Leben. Und wo der Brandenberger Saitensprung anzutreffen ist, da meldet sich nicht selten auch der Zillertaler Dichter Ludwig Dornauer zu Wort. Eindrucksvoll wusste er „vo da Summahitz“ zu erzählen, die das ihre zur Härte der bäuerlichen Arbeit in früherer Zeit beitrug. Und doch „hat da no so viel Lach’n Platz g’habt zwischn da Bergbauernschinderei …“ Poesievoller könnte man das Bauernleben von früher wohl nicht auf den Punkt bringen. Wir werden uns wieder auf den Weg machen, wenn das Tiroler Höfemuseum am 30. September wie alle Jahr’ zu seinem „Kirchtag“ ruft … Anne Schöbinger-Fuchs


kultur |

Einmal wird aufg’sungen, dann wieder aufg’spielt – Die Ofenbankeimusi aus Kirchdorf.

„Dort hinterm Zaune blüht eine eigne, verborgne Welt“ – Alte Säge im Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach.

Die Freude am Musizieren ist der Röpfl Geigenmusi aus Bayrischzell ins Gesicht geschrieben.

Der Singkreis Matzen aus Niederösterreich macht nicht nur der Partnergemeinde Brixlegg seine Aufwartung, sondern lässt sich auch beim Tag der Volksmusik im Kramsacher Höfemuseum mit frischen Volksliedern hören …

„Mit persönlicher Beratung, freundlichem Service und attraktiven Produkten sind wir als Tiroler Landesbank für unsere Kunden da. Überzeugen Sie sich selbst!“ Reinhard Gastl Leiter Geschäftsstelle Universitätsklinik

● Kontakt HYPO TIROL BANK AG Geschäftsstelle Universitätsklinik Innrain 47a 6020 Innsbruck Tel 050700 7100 www.hypotirol.com


| musik & veranstaltungen

David Garrett live

P. Bonato: „U.F(?).O:“

Saxofonistin Maria Kofler

D

er Grafik-Designer und Illustrator Patrick Bonato, Autor von „Das bunte Buch verhaltensgestörter Tiere“ (Luftschacht, 2012) zeigt seine neuesten Arbeiten in der Andechsgalerie in Innsbruck. Im Zentrum der Arbeit steht der Papagei „U.F(?).O.“, mit dem Patrick Bonato die Grenzen zwischen Realität und Fiktion, Ordnung und Wahnsinn auszuloten versucht. Vernissage: 2. Oktober 2012, 18 Uhr, Andechsgalerie, Herzog-Friedrich-Straße 21/II, Innsbruck. Ausstellungsdauer: 2. bis 21. Oktober 2012, geöffnet Mi bis Fr 15-19 Uhr, Sa/So 15-18 Uhr.

D

avid Garrett kommt 2012 mit seinem neuen Rock AnthemsProgramm erstmals nach Innsbruck. Der weltweit renommierte Geiger setzt neben seinem klassischen Repertoire immer wieder große Akzente bei modernen Interpretationen. Bei seinen Ausflügen in die Rock- und Popmusik schafft er stets eine einzigartige Mischung klassischer Werke mit aktuellem Repertoire und wird dafür von Publikum und Presse seit Jahren gleichermaßen gefeiert. Tickets für das Konzert am 23. November 2012 in der Olympiahalle Innsbruck gibt es direkt beim Veranstalter unter +49 89-‐49009449 oder www. oeticket.com Telefon: 01 96 096, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die TIROLERIN verlost unter allen Einsendungen mit dem Kennwort „Garret“ 3 x 2 Eintrittskarten. Einsendungen bitte per E-Mail an gewinnspiel@tirolerin.at oder mit Postkarte an TIROLERIN, Industriezone C6, 6166 Fulpmes.

202 | TIROLERIN September 2012

M

itte August präsentierte die bekannte Innsbrucker Saxofonistin Maria Kofler in Innsbruck ihre zweite CD mit dem Titel „Have a Nice Day“. Wie schon beim ers-ten erfolgreichen Tonträger „SaxʹnʹMore“ finden sich auf der neuen Produktion Rock- und PopStandards und aktuelle Hits von Bon Jovi über Bryan Adams und Metallica bis hin zu Rainhard Fendrich – und das frei interpretiert und improvisiert für Saxofon und Flöte. Die Live-Präsentation der Künstlerin ließen sich die Familie, zahlreiche Wegbegleiter und Freunde nicht entgehen.

Simone: Neues Album „PUR“

S

imones neues Album „PUR“ ist ab sofort überall erhältlich. Die Sängerin selbst ist ganz begeistert und meint: „Ich denke, es ist ein tolles Album geworden, sehr abwechslungsreich mit wunderbaren Songs, die mir mein Produzent David Brandes wieder genau „in die Seele“ komponiert hat.“


kultur |

Siegerehrung zum Schaufensterwettbewerb der Festwochen der Alten Musik: Matthias Claasen (Grand Hotel Europa), Dr. Wolfgang und Adelheid Mayer (Mayer Optik), Brigitte Innerebner (Times Woman), Edna Hehn (Festwochen), Rosmarie Tscholl (Tyrolia), Theresa Kogler (Anton Kogler), Birgit Kopp (Blickfang), Sabrina Niederhauser und Romina Laihartinger (Peek & Cloppenburg), Daniela Paar (Isser Optik) sowie Inge Rudigier (Betten Rudigier)

Auslagen in Festwochen-Stimmung Auch in diesem Jahr veranstalteten die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik zusammen mit der TIROLERIN einen Schaufensterwettbewerb in Innsbruck.

V

sich Festwochen-Geschäftsführerin Christa Redik in ihrer Rede beeindruckt und bedankte sich bei allen Teilnehmern. „Wenn man durch die Stadt schlendert, erkennt man sofort, dass Festwochenzeit ist.“ Alle Teilnehmer erhielten je zwei Karten für das Festwochenkonzert Baroque Oriental – den Gewinnern über-

reichte Redik neben einer Urkunde eine wertvolle Jacques Lemans Uhr, gesponsert von der TIROLERIN, sowie ein Überraschungsgeschenk, gesponsert vom Grand Hotel Europa Innsbruck. Am Ende der Preisverleihung rief Redik alle anwesenden Bewerber auf, auch im nächsten Jahr wieder mitzumachen.

Fotos: Fotos: TIROLERIN/Schattanek & Haueis-Tinzl

on Notenblättern verarbeitet zu kunstvollen Blumen bis zu Festwochen-Plakaten, die als extravagante Kleider umfunktioniert wurden – den Ideen waren beim diesjährigen Schaufensterwettbewerb keine Grenzen gesetzt. Bei der feierlichen Verleihung der Preise im Tiroler Landestheater zeigte

Die Jury Gundula Darlap-Madersbacher (Marketing Festwochen), Edna Hehn (Festwochen), Mag. Silvia Höller (Leiterin RLB Kunstbrücke Innsbruck), Festwochen GF Christa Redik und TIROLERIN GF Peter Schattanek bei Rosi Rauscher (Mode Rauscher Innsbruck, 2.v.r.)

Mit der fantasievollen Gestaltung des Schaufensters holte sich Peek & Cloppenburg den ersten Platz.

TIROLERIN September 2012 | 203


| buchtipps

Natur im Haus

Fotos: „Ngoc Minh Ngo/Knesebeck Verlag“

Ngoc Minh Ngo 204 Seiten 300 Fotos Verlag Knesebeck

Blumenideen für jede Jahreszeit Der Höhepunkt des Sommers ist überschritten, langsam zieht der Herbst ein; Zeit, sich Blumen und Gebinde wieder vermehrt ins Haus zu holen.

B

lumen zaubern Anmut und Leichtigkeit in unsere Räume. Man findet fast zu jeder Jahreszeit Blüten, Pflanzen, Zweige und Naturmaterialien, die – mit Fantasie und gefühlvoller Hand arrangiert – die Natur in unsere Räume bringen. So lassen sich leicht natürliche Dekorationen zaubern, die den Stil und die Einfachheit des

210 | TIROLERIN September 2012

Landlebens aufnehmen, eine prägende Note setzen und auch einiges über die Vorlieben der Bewohner verraten. Mit fantastischen Bildern der Fotografin Ngoc Minh Ngo werden nicht nur Tipps für florale Arrangements mitgeliefert, sondern sie inspiriert auch mit bestechend schlichten und eleganten Interieurs als Hintergrund zu wundervollen

Arrangements. So ist der Bildband auch eine Ideen-Quelle für jeden, der Spaß am Einrichten und Gestalten hat. Informationen über die verschiedenen Pflanzen, über die Pflege von Schnittblumen, ein saisonaler Pflanzkalender und vieles mehr ergänzen das zauberhafte Buch. Gertrud Schattanek


Foto: Markus Gründhammer

Freizeit & Reisen

Zwischen Himmel und Erde Leben erleben kann man auf die verschiedensten Arten: Die einen sind tausende Kilometer zu Fuß unterwegs, andere schweben von den Gipfeln... 4646 Kilometer in 352 Tagen bewältigte Christoph Rehage auf seinem Marsch quer durch China und entdeckte auf diese Art und Weise ein Land, wie es kaum jemand erlebte. Der Stubaier „Skyman“ Markus Gründhammer nimmt beschwerliche Aufstiege und abenteuerliche

nächtlich Biwaks auf sich, um beim Sonnenaufgang vom Gipfel zu schweben. Weniger spektakulär, aber dennoch erlebnisreich gestalten sich Golf-Schnupperkurse im Gut Weissenhof in Radstatt oder Wellness und Spaß in der neuen KärntenTherme im Warmbad Villach.

111 Gründe Italien zu lieben findet die Österreicherin Beate Giacovelli, die seit vielen Jahren in der Lombardei lebt. In amüsanten, erfrischenden Geschichten stellt sie Land und Leute mit all ihren charmanten Eigenheiten vor und lädt ein zu einer faszinierenden Reise durch „Bella Italia“. Ihr Buch ist erschienen im Verlag Schwarzkopf-Schwarzkopf.

Kontakt zur PRESSEST ELLE des Verlages 63 045 | Fax 030 – 44 33 63 044 Schwarzkopf & | presse@schwarzkop Schwarzkopf Verlag f-schwarzkopf.de GmbH | Kastanien allee 32 | 10435 Berlin

Tel. 030 – 44 33


| freizeit & reisen

Berg und Wasser – das Thema Kärntens – spiegelt sich in der neuen KärntenTherme wider. Der Karawankenhof vervollständigt das moderne Konzept.

Grenzgenial erfrischend Im Dreiländereck Kärnten-Slowenien-Italien bieten die neue KärntenTherme und der Karawankenhof Wohlfühlzeit in futuristischem Design.

M

itte Juli eröffneten die neue KärntenTherme und das dazugehörige Thermenhotel Karawankenhof in Warmbad-Villach ihre Pforten. Eingebettet in die Landschaft zwischen Dobratsch und Faaker See, rund eine Stunde Fahrzeit von Lienz entfernt, bildet dieses touristische Leitprojekt Kärntens futuristisch und designorientiert erfrischende Innovationen. Die neue Therme, die auf den drei Säulen Erlebnis, Fitness und Wellness aufbaut, empfängt ihre Gäste mit zahlreichen Attraktionen, wie Crazy River und zwei Röhrenrutschen sowie einer gewellten

220 | TIROLERIN September 2012

Breitrutsche, auf vier Ebenen und 11.000 Quadratmetern. Täglich sprudeln aus sechs Quellen rund 40 Millionen Liter Thermalwasser mit einer Quelltemperatur von 29,9 Grad tief aus dem Erdinneren und füllen neben sämtlichen medizinischen Therapie- und Hoteleinrichtungen des gesamten Resorts Warmbad-Villach auch alle Thermalschwimmbecken der KärntenTherme. Den Gästen des Karawankenhofes steht nicht nur der Kärnten-Thermenbereich, der über einen Verbindungsgang bequem erreichbar ist, sondern auch das Urquellbecken im benachbarten Kurzentrum zur Verfügung.

Geradlinig, lichtdurchflutet, mit leuchtenden Farbakzenten präsentiert sich das ehemalige Traditionshaus Karawankenhof in völlig neuem Design. Während in der Ferienzeit Familien und Kinder das Haus beleben, dient das Viersterne-Hotel in den ruhigeren Zeiten als ideales Basislager für Erholungssuchende, die im Dreiländereck rund um Villach Aktivoder Kururlaub machen möchten. Für kulinarische Genüsse sorgt die Küche: Der Osttiroler Rudolf Weiler greift als Chefkoch besonders gerne auf traditionelle heimische Rezepte zurück, die er mit mediterranen Elementen anreichert


freizeit & reisen |

Wellness, Fit und Fun werden in der KärntenTherme ganz groß geschrieben.

Die regionale Identität zu wahren und eine Beziehung zur umgebenden Landschaft wie dem Hausberg Dobratsch herzustellen, war von Anfang an Ziel des Konzepts.

Fotos: KärntenTherme, TIROLERIN/Schattanek

Architekt Titus Pernthaler

Hell und einladend sind die Zimmer und Aufenthaltsräume im Karwankenhof, fröhliche Farbakzente unterstreichen die geraden, klaren Linien.

TIROLERIN September 2012 | 221


Fotos: TIROLERIN/Schattanek

| freizeit & reisen

Oben: Der nahe gelegene Faaker See ist mit seinem türkisfarbenen Wasser ein Juwel unter den Kärntner Seen und bietet ein vielfältiges Angebot für Wassersportler. Unten: Der Geologielehrpfad auf dem Dobratsch gewährt Einblicke in die uralte Geschichte der Region. Wem’s entlang der beiden Flüsse Gail und Drau zu wenig anspruchsvoll ist, der findet beim Mountainbiken auf dem Dobratsch seine Herausforderung.

und modern interpretiert; viele Zutaten kommen aus dem Resort-eigenen Gutshof. Nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt finden Urlauber natürliche Quellen wie das legendäre Maibachl, unberührte Natur, majestätische Gipfel sowie die trinkwasserreinen Kärntner Seen. Mit endlosen Radwegen an der Drau und Gail, dem Kletter- und Wandergebiet der Julischen Alpen oder dem Naturschutzgebiet Dobratsch mit seiner einzigartigen Vogelwelt ist die Region wie geschaffen für Ausflüge. Villach begeistert mit seinen Festen, Museen, Galerien und kulturellen Veranstaltungen. Mit seiner Lage im Dreiländereck bildet das Thermenhotel auch einen perfekten Ausgangspunkt, um Alpen-Adria-Kultur zu schnuppern. Gertrud Schattanek

222 | TIROLERIN September 2012

Info ****Thermenhotel Karawankenhof bietet auf drei Stockwerken 89 Zimmer und Suiten mit jeglichem Komfort, einige davon behindertengerecht bzw. für Familien. Die kostenfreie Nutzung der neuen KärntenTherme, die über einen kurzen Bademantelgang direkt erreichbar ist, ist im Aufenthaltspreis inkludiert. Die Übernachtung im Doppelzimmer mit Halbpension ist ab 110 Euro pro Person buchbar. Thermenhotel Karawankenhof**** 9504 Warmbad-Villach www.karawankenhof.com Telefon 04242-3001 Infos für Kur-Interessierte: www.med-warmbad.at www.warmbad.at


freizeit & reisen |

Neue Reise-Höhepunkte

Foto: Idealtours

Die Ferien sind fast vorüber und damit auch die Hauptsaison für einen Urlaub am Meer. Natürlich gibt es noch einige Glückliche, die den Sommer um die eine oder andere Woche verlängern können.

Sommertemperaturen, herrliche Ausblicke und afrikanische Lebensfreude – das alles und noch viel mehr wartet in Südafrika!

D

ie letzten Flüge des Sommers starten noch von Innsbruck auf die griechischen Inseln im Ionischen Meer mit Kefalonia, Lefkas und Epiros oder nach Kalabrien. Der eine oder andere Komfortbus entführt reiselustige Tiroler auf die Insel Rab, wo sie die reizvolle Kvarner Bucht erleben können. Aber auch eine Reise zu den langen Sandstränden der italienischen Adria bietet den einen oder anderen Preishit, den man sich fast nicht entgehen lassen kann. Trotzdem ist in den Reisebüros schon wieder die Zeit angebrochen, in denen die neuen Kataloge Lust auf weltweite Reisen während der Wintermonate ma-

chen. Kultur in exotischen Ländern ,eventuell mit einem anschließenden Badeurlaub am Meer verbunden, lässt dabei das Herz aller „Wintermuffel“ höher schlagen. Gerade für die südlichsten Regionen hat man aber keine Alternative, denn wer etwa in die Antarktis aufbrechen möchte, muss diese Entdeckungsreise im Jänner in Angriff nehmen. Nicht weniger imposant sind allerdings die Winternächte ganz im Norden – das Nordlicht wird das Auge des Betrachters mit Sicherheit zum Funkeln bringen. Jetzt hat man also die Qual der Wahl: Noch den Sommer verlängern oder sich schon auf die nächste große Reise nach

Vietnam, in die USA oder nach Südafrika freuen? Infos unter Tel.: 0512 208030 oder auf idealtours.at

Info Tipp von Susanne Neuhauser Der neue Herbst/Winter-Katalog „Einfach mal weg!“ bietet vom Tagesausflug zu einem der Christkindlmärkte bis zu den großen Rundreisen während der Wintermonate zahlreiche interessante Ziele. Ab Mitte September in Ihrem Postkasten oder in jedem guten Reisebüro!

Ich schenk mIr

erlebnis & Kultur

die alternativen zum Tiroler Winter - fernreisen mit oder ohne schnee! Zwischen nordkap und antarktis erlebnisreise

südafrIka mit g. walton

07.-19.02.2013

Tafelberg, Gardenroute Game Lodge, "Big Tree" & Stormsriver, Pinguinkolonie, Weinland & Verkostung, Kap der Guten Hoffnung, Townships, u.v.m. inkl. Flüge, Transfers ab/bis Tirol, Rundreise im Komfortbus, Eintritte & Besichtigungen, Hotels***/**** 13 Tage 2x VP 7x HP 1x ÜF € 2.975,-

kreuzfahrt

anTarkTIs

16.01.-02.02.2013

Ushuaia, Schlauchbootlandungen Antarktis, Kap Hoorn & Beagle Channel, Punta Arenas, Pio XI-Gletscher, Puerto Mont, Valparaiso inkl. Flüge, Transfers ab/bis Tirol, Kreuzfahrt auf der MS Hamburg, Antarktis-Besichtigungen, Kapitänsdinner 18 Tage 15x VP ab € 4.999,-

naturschauspiel

perle im indischen ozean

14.-22.03.2013

srI lanka

07.-19.02.2013

Colombo, Felsenfestung Sigirya UNESCO Welterbe, Jeep Safari im Nationalpark Yala, Pinnawela Elefantenwaisenhaus, Königsstadt Kandy mit dem Zahntempel inkl. Flüge, Transfers ab/bis Tirol, Rundreise im Komfortbus, alle Eintritte & Besichtigungen, Hotels***/**** 13 Tage 11x HP € 2.775,-

Gleich anrufen ausgezeichneter Tiroler Betrieb

PolarlIchTer

Hurtigruten - Schifffahrt, Nordkap, Alta Museum, Eishotel, Husky-Farm, Ausflug Pasvik Nationalpark, Siida-Samenmuseum, Grenzlandmuseum Kirkenes inkl. Flüge, Transfers ab/bis Tirol, Rundreise im Komfortbus, alle Eintritte & Besichtigungen, Hotels***/**** 8 Tage 1x VP 6x HP € 2.299,-

0810/208030

idealtours.at

8x in Tirol - 1x auch ganz in Ihrer Nähe: Brixen - Brixlegg - Schwaz - Wattens - Innsbruck - Völs - Telfs - Sterzing


| freizeit & reisen

Mädels-Tage im Weissenhof Im Hotel Weissenhof im Salzburger Land gibt es fast nichts, was es nicht gibt: Golfen, Reiten, Wellness vom Feinsten, großzügigen Wohnkomfort und eine vielversprechende Kulinarik. ie planen einen Kurzurlaub mit Ihren Freundinnen? Jede hat andere Vorlieben? Kein Problem – im Vier-Sterne-Superior-Hotel „Weissenhof“ bei Radstatt ist das Angebot ebenso vielfältig wie die Wünsche der Gäste: Wellness und viele Beauty-Angebote, exklusive Suiten mit fantastischen Aussichten, Kulinarik auf Haubenniveau, ein umfangreiches Aktivprogramm ... einfach perfekt für einen Kurzurlaub. Und das gilt nicht nur für Freundinnen, sondern auch für Paare, Familien, einfach für Menschen, die sich gerne verwöhnen lassen möchten. Familie Habersatter und alle Mitarbeiter sind fast rund um die Uhr um große und kleine Gäste bemüht, die in erster Linie aus dem deutschsprachigen Raum kommen. Ausgesprochen wohl fühlen sich die Golfer im Weissenhof; kein Wunder, kann man doch den Frühstücks-Cappuccino direkt am Loch 9 genießen. Ein großes Angebot gibt es auch rund um das Thema Reiten, von den Anfängerkursen bis hin zu Dressur- oder Cavaletti-

Beliebter Treffpunkt ist der beheizte Außenpool

224 | TIROLERIN September 2012

stunden. Sehr gefragt sind natürlich die PoolLiegen oder die K & K Therme. Nach wohltuenden Anwendungen relaxen die Gäste gerne im Laconium, Tepidarium, in der Infrarotkabine oder schwitzen in den verschiedensten Saunen und Dampfbädern. Und nicht nur in Gesellschaft Ihrer Freundinnen heißt es schon bald: „Lust auf einen Drink?“ Ab an die Poolbar!

Info Die „Weissenhof-Wellnesspauschale“ für 4 Tage und 3 Nächte ist bereits ab 365,pro Person buchbar. Inkludiert sind 3 Übernachtungen inklusive Wellness-Verwöhnpension, alle Weissenhof-Inklusivleistungen, 1 Flasche Prosecco mit Schokofrüchten am Zimmer sowie pro Person ein € 50,-- Wellnessgutschein. Informationen im ****Superior Gut Weissenhof, Familie Habersatter, Weissenhof 6, A-5550 Radstadt, Telefon 0043/6452/7001-0, Email: info@weissenhof.at, www.weissenhof.at

Foto: Gut Weissenhof, TIROLERIN/Schattanek

S

Genussvolles Entspannen im Ruheraum des Spa-Bereiches


freizeit & reisen |

Eine Welt für sich: Der großzügig angelegte „Weissenhof“ der Familie Habersatter im Radstatt, über die Autoahn aus von Tirol leicht erreichbar.

Auch für die Kinder ein wahrhaftes Urlaubsparadies: Schnupper-Golf mit Hans-Peter, Fußball spielen auf perfektem Rasen, Putzen und Reiten der Pferde am riesigen Areal, Gesichtsmaske extra für Kinder ...

TIROLERIN September 2012 | 225


| freizeit & reisen

Alle Fotos: Christoph Rehage

Abendstimmung auf dem ehemaligen Familiensitz der Wangs, einer alten Händlerfamilie aus der Kaiserzeit. Langsam senkt sich die Sonne über seine Mauern und Pavillons herab.

China ist eine eigene Welt National Geographic-Fotograf Christoph Rehage berichtet über seinen langen Fußmarsch von Peking nach Ürümqi

A

usgerüstet mit Rucksack, Kamera, Zelt und Zeit, begibt sich der in München lebende Student der Sinologie, russischen Literatur und Geschichte an seinem 26. Geburtstag auf eine abenteuerliche Reise. Die Idee dazu kam ihm 2007 während seines zweijährigen Aufenthalts und Studiums an der Filmhochschule in Peking. Sein Fußmarsch führt ihn durch verlassene Täler und Wüsten, über heilige Berge, vorbei an Feldern, Tempeln und Fabriken. Im Gespräch mit Mönchen, Wahrsagern und Bergarbeitern erlebt

226 | TIROLERIN September 2012

Rehage Land und Leute hautnah. Jeden einzelnen Tag hält er in seinem Blog fest, der von mehr als 250.000 Menschen gelesen wird. Nach einem Jahr bricht Rehage die Reise aus persönlichen Gründen ab. Seine Bilanz: 4.646 Kilometer, drei Paar Schuhe und 30.000 Fotos. Im neuen Bildband „China zu Fuß“ hat er seine Erlebnisse in faszinierenden Fotografien festgehalten. Sehr persönlich beschreibt Rehage den Alltag der Menschen im Land des Lächelns. Auf seinem Fußmarsch von Peking bis Ürümqi fotografiert er Straßenfriseure, Fabrikarbei-

ter, Dorfbewohner, Kinder und Offiziere. Auch hält er jeden Tag sich selbst und seine optischen Veränderungen fotografisch fest: vom glatzköpfigen Studenten zum bärtigen Hippie und wieder zurück. Mitten in der Wüste fasst er nach einem Jahr den Entschluss, nach Deutschland zurückzukehren. Seine Erlebnisse hat Rehage in seinem Reiseblog (www.thelongestway.com) und einem Video festgehalten. Auf YouTube ist er mittlerweile Kult – sein Film wurde von mehr als einer Million Menschen gesehen. Gertrud Schattanek


Technische Präzision, ästhetischer Höhepunkt

Kinder haben Christoph auf der Straße abgefangen und ihm den Weg zu ihrem Lieblingsplatz gezeigt. Gemeinsam sitzen sie am Rande eines Fischteiches und unterhalten sich über alles Mögliche. Diese Begegnung zählt zu den schönsten Augenblicken auf seiner langen Reise.

Auf der Suche nach dem Glück Christoph Rehage ganz persönlich über seine ungewöhnlichste Reise und seinen Bildband „China zu Fuß“: An Ihrem 26. Geburtstag haben Sie beschlossen, von Peking aus nach Europa zu laufen. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen? Die Idee war schon etwas älter. 2003 bin ich spontan mit meinem Rucksack und Hund von Paris nach Hause gelaufen. Die Reise dauerte vier Wochen und war eine faszinierende Erfahrung. Als ich drei Jahre später in Peking im Unterricht saß und aus dem Fenster schaute, reifte in mir die Idee, von hier aus nach Hause zu laufen. Zuerst war es nur ein Tagtraum, doch irgendwann lief ich tatsächlich los. Der erste Satz in Ihrem neuen Bildband lautet „China ist kein Land, es ist eine Welt“. Was wollen Sie damit ausdrücken? Was ich damit meine, ist vor allem die Vielfalt des Landes. China ist an all sei-

nen Orten verschieden, überall zeigt es ein anderes Gesicht. Hinter jeder Landschaft verbergen sich unterschiedliche Menschen mit ganz eigenen Ideen. China ist ein Kulturraum, der vielleicht eher mit ganz Europa zu vergleichen ist als mit einzelnen Ländern. Für mich ist es deshalb eine Welt. Nach einem Jahr und 4.646 Kilometern haben Sie Ihre Reise abgebrochen. Warum? Berge, Wüsten, Begegnungen mit Menschen, das graue Band der Straße, die Gerüche und Geschmäcker eines ganzen Jahres – all das hatte ich genossen. Und doch musste ich mich irgendwann der Frage stellen, was mir selbst am wichtigsten ist. Das Laufen? Oder gab es außer dem Laufen noch mehr? Nach mehr als 4.500 Kilometern habe ich mich mitten

Sole & Floating Überlauf-Pool für Privat und Gewerbe sowie Behälterbzw. Anlagenbau

GOLDMANN Pools & Wellness GmbH Engerwitzdorfer Straße 50 4209 Engerwitzdorf Tel.: 07235/65 016-0 office@goldmann-wellness.at www.goldmann-wellness.at


Alle Fotos: Christoph Rehage

| freizeit & reisen

Ein Straßenfriseur in Beijing. Ein großer Vorteil der kitschig anmutenden Szenerie: Man muss die Haare hinterher nicht zusammenfegen.

Beijing: Im Hintergrund sieht man die Hochhäuser von Zhongguancun, das oft als das „Silicon Valley von China“ bezeichnet wird. Die wichtigsten Universitäten und Technologiefirmen sind hier angesiedelt.

228 | TIROLERIN September 2012


freizeit & reisen | in der Wüste dann dazu entschlossen, zu meiner Familie und Freundin zurückzukehren. Zurück in Deutschland haben Sie ein mitreißendes Video vom „längsten Weg“ ins Internet gestellt, das mittlerweile Kult ist und von mehr als einer Million Menschen gesehen wurde. Was denken Sie, macht den Erfolg des Videos aus? Ich glaube, das Video zeigt ein bisschen davon, was eine Reise mit uns machen kann: die Veränderung nicht nur des Aussehens, sondern der ganzen Person. Das ist etwas, was wohl jeder nachfühlen kann, der gerne auf Reisen ist. Hinter jedem Bild steckt eine Geschichte. Was war das schönste und eindrucksvollste Erlebnis, das Sie in Ihrem Bildband „China zu Fuß“ festhalten konnten? Es gibt nicht das „eine“ Erlebnis. Zwischen Losgehen und Ankommen hat jeder Tag für mich seine eigene Farbe und etwas Unvergessliches. Aber wenn ich an einen Moment der Freude zurückdenke, dann ist es oft der Frühlingsnachmittag in den Bergen von Gansu, wo mich eine Gruppe von Kindern zu einem Gespräch eingeladen und mir Blütenkränze ins Haar geflochten hat. Dieses Erlebnis habe ich auch in meinem Bildband festgehalten. Auch heute sehe ich es mir immer noch gerne an – denn ich sehe darauf, dass ich glücklich war.

In einer Lederfabrik in Wuji. Das Bild erinnert an die Manufakturen der vorindustriellen Zeit, doch es stammt aus dem 3. Jahrtausend.

Ich vermute, die Erde bietet – von dem Kontrast zwischen Land und Meer einmal abgesehen – keinen größeren Gegensatz als den zwischen Wüste und Oase. Peter Fleming, englischer Reisender, 1937

Info China zu Fuß Der Hardcover-Bildband „China zu Fuß“ umfasst 240 Seiten, ca. 200 Fotos und ist erschienen im National Geographic Verlag. Zeitgleich erscheint Rehages Reisebericht „The Longest Way – 4646 Kilometer zu Fuß durch China“ im Malik Verlag. Videos von Rehages Reise und der Entstehung seiner Bücher: www.youtube.com/user/ bigfatspringroll?feature=watch www.youtube.com/watch?v=8xUvIjWJnh g&feature=plcp

Der Mann mit dem Hut deutet den Menschen das Schicksal. Sein Amulett spendet Schutz gegen die Himmelsgeneräle.

TIROLERIN September 2012 | 229


| freizeit & reisen

Reiselust statt Urlaubsfrust Längst nicht jede Reise hält, was der Prospekt versprochen hat. Flugänderungen, baufälliges Hotel oder Schimmel im Zimmer: So reklamieren Sie richtig!

R

eiseärger statt Urlaubsfreude. Wenn verpatzte Ferien die Erholung trüben, können Konsumenten Geld zurückverlangen. Denn nicht alle Mängel muss man hinnehmen. Wichtig ist, gleich nach der Rückkehr die Ansprüche auf Preisminderung beim Reiseveranstalter geltend machen – und zwar schriftlich und eingeschrieben. Detaillierte Angaben der Mängel dürfen nicht fehlen. Einen Musterbrief dazu findet man auf www.ak-tirol.com unter Musterbriefe.

230 | TIROLERIN September 2012

Schadenersatz für entgangene Urlaubsfreude ist ebenfalls möglich. Voraussetzung dafür: zumindest erhebliche vom Reiseveranstalter verschuldete Mängel. Lassen Sie sich bei Ihren berechtigten Beschwerden nicht mit Gutscheinen abspeisen. Eine Preisminderung ist in bar zu gewähren. Eine Orientierung der Preisminderung bei Pauschalreisen bietet die „Frankfurter Tabelle“. Dort sind die häufigsten Mängel und die Sätze in Prozent, ausgehend vom Gesamtreisepreis, angeführt. Sie stellen nur Richtwerte dar. So

kann Ungeziefer im Zimmer zu einer Preisminderung von 10-50 Prozent führen, Lärm in der Nacht zu einer Preisminderung von bis zu 40 Prozent. Fehlt der Pool trotz Zusage, werden 10-20 Prozent fällig. Wichtiges liefert zudem die AK Broschüre „Reisetipps“, mit Infos zu Buchung, Reiseproblemen bis hin zur Frankfurter Tabelle. Mehr dazu, sowie die Broschüre finden Konsumenten auf der AK Homepage unter www.ak-tirol.com, oder direkt bei den Experten unter 0800/22 55 22 – 1818.


Foto: shutterstock

First Class

Eine Frage der Ansprüche Einer Umfrage gemäß sind die Ansprüche der Hotelgäste punkto Ambiente und Komfort im Alpenraum bzw. Tirol zehnmal so hoch wie in den südlichen Län-

dern, wo sich das Leben hauptsächlich im Freien abspielt. Dem wird auch von den Bauherren und Vermietern durch enorme Investitionen Rechnung getragen.


| architektur

Ferienvergnügen der feinen Art Bekannt für seine familiäre Atmosphäre, seine ausgezeichnete Küche und persönliche Betreuung, hat im Hotel Panorama in Ladis nun auch ein ganz besonderes Ambiente Einzug gehalten.

M

it einer klassischen geradlinigen Gestaltung in einer leicht modernisierten Linie sollte frischer Wind in das Erdgeschoss des Hotel Panorama einziehen. Mit dem Wunsch, den bestehenden Eingangsbereich zu modernisieren und das bisherige Buffet zu vergrößern, wandte sich Familie Kirschner an den ausführenden Planer Baumeister Ing. Thomas Spiss, dem es bei der Umsetzung nicht nur gelang, dem Hotel mit einem neuzeitlichen Design zu mehr Attraktivität zu verhelfen, sondern auch den bestehenden Platz bestmöglich auszunutzen. Besonders hilfreich bei der Umsetzung war auch die

232 | TIROLERIN September 2012

vorbildhafte Arbeit der beteiligten Firmen, für die sich Familie Kirschner herzlich bedanken möchte. So befindet sich nun die freundlich gestaltete Rezeption direkt neben der einladenden Tagesbar, von der aus man in den Restaurantbereich gelangt. Hier wurde den Vorstellungen der Bauherren gemäß das Buffet um mehr als die Hälfte verlängert. Es stellt als Teil des komplett generalüberholten Speisesaales mit seiner Ausstattung in Granit, Eiche und Aluminium neben den zwei neuen DeLuxe-Zimmern und acht bestehenden Zimmern einen willkommenen Blickfang im klassisch modernen Restaurant dar.

Info Hotel Panorama Familie Kirschner Dorfstraße 56 6532 Ladis Tel.: 05472 / 24 44 Fax: 05472 / 24 44-44 E-Mail: info@hotel-panorama.info www.hotel-panorama.info


Foto: Hotel Panorama

architektur |

TIROLERIN September 2012 | 233


| architektur

234 | TIROLERIN September 2012


architektur |

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg!

www.grissemann.at

Weil man

Vertrauen nicht kaufen kann.

Audio- und Videosysteme

Kassen- und Schanksysteme

Automatiktüren

Photovoltaik

Brandmeldetechnik

Sicherheitstechnik

Elektrotechnik

Sprach- und Datenkommunikation

Hotel-EDV und Zutrittslösungen

Gesamtlösungen aus einer Hand

Fiegl+Spielberger GmbH | Langer Weg 28 | A-6020 Innsbruck | Tel. +43 (0)512 3333-0 | Fax DW 37 | info@fiegl.co.at | www.fiegl.co.at

TIROLERIN September 2012 | 235


| architektur

Magische Momente der Extraklasse Eintauchen in eine atemberaubende Welt, den Alltag vergessen und die Sinne auf eine unvergessliche Reise schicken – im neuen Circolo Passion in Innsbruck werden Männerträume wahr.

H

ier ist innenarchitektonisch alles auf maximale Entspannung, absolute Diskretion, grenzenlosen Spaß und exklusiven Genuss der Gäste ausgerichtet: Der Circolo Passion Club beweist in puncto Interieur Geschmack, einen durchwegs einheitlichen Stil und moderne Geradlinigkeit, gewürzt mit ein klein wenig Detailverliebtheit. Diese zeigt sich vor allem in den individuell designten

236 | TIROLERIN September 2012

Zimmern, in denen Funktionalität und Geräumigkeit aufeinander treffen. Auch der 1800 m2 umfassende Saunaclub in prickelnder Atmosphäre sowie der Wellnessbereich mit Whirlpool, Finnischer Sauna und Dampfbad überzeugen mit Weitläufigkeit und einer ganz besonderen Ausstattung, ergänzt von der opulenten Dachterrasse, die mit 450 m2 und einem eigenen Whirlpool und Bar keine Wünsche offen lässt.

Hier kann man gemütliche Stunden verbringen, auf den Liegen entspannen und den fulminanten Ausblick auf die herrliche Tiroler Bergwelt genießen. Auch die kulinarischen Genüsse kommen im Circolo Passion auf keinen Fall zu kurz. Egal, ob reichhaltiger Brunch, Soulfood, traditionelle Köstlichkeiten oder verführerische Desserts – hier wird einmal mehr der Ideenreichtum und die Fantasie des


circolo passion |

Kaminfeuer sitzen und köstliche Speisen à la carte genießen. Zudem verführt das außerordentliche Champagner-Sortiment mit über neun verschiedenen Sorten von Brut bis Rosé. Die großzügigen Zimmer sowie die zwei Top-Suiten in stilvoller Ausstattung garantieren wahre Entspannung. Im Saunaclub, dem FKK-Bereich, stehen jedem Besucher kostenlos Bademäntel sowie Handtücher zur Verfügung. Die wunderhübsche Damenwelt sowie die vielfach eingesetzten hochwertigen Materialen runden das verführerische Bild ab. Das von außen uneinsehbare Gelände und diskrete Parkmöglichkeiten garantieren unbeschwerte Stunden.

Info Circolo Passion Grabenweg 65 6020 Innsbruck Tel.: +43 (0)512 / 567890 info@circolopassion.at office@vipclub.co.at www.circolopassion.at

Bauherr / Inhaber: In Erlebnis Gastro GmbH

Planer / Innenarchitekt: Ludwig Martha, Firma Kältepol Bauzeit: Jänner bis Juli 2012 Nutzfläche: 2500 m2 u. 450 m2 Terrasse Infrastruktur: Zu- und Umbau der ehemaligen Cathalle in den Saunaclub, und Neubau des Vip-Clubs

Foto: Lebesmühlbacher, www.digital-foto.at

Etablissements sichtbar. Im VIP-Club, der unter dem Motto „LL - Lässig und Leistbar“ konzipiert wurde, kann jeder Gast in legerer Kleidung am offenen

TIROLERIN September 2012 | 237


| architektur

Planung - Installation - Beleuchtung - Telefonanlagen EDV - Netzwerke - Intelligente Geb채udesystemtechnik

Wa t t e n s - 05224/52 0 51

238 | TIROLERIN September 2012

w w w. e l e k t r o - s t e i n l e c h n e r. a t


circolo passion |

TIROLERIN September 2012 | 239


| architektur

planung & fertigung der kompletten inneneinrichtung sowie lieferung der klimaanlagen & k端hlung wir w端nschen viel erfolg und alles gute!

design - planning - manufacture

240 | TIROLERIN September 2012

A-6161 Natters

Tel. +43(0)512/546960

www.kaeltepol.at


circolo passion |

planung & fertigung der kompletten inneneinrichtung sowie lieferung der klimaanlagen & k端hlung wir w端nschen viel erfolg und alles gute!

design - planning - manufacture

A-6161 Natters

Tel. +43(0)512/546960

www.kaeltepol.at

TIROLERIN September 2012 | 241


| architektur

KaplanstraĂ&#x;e 6 A-6063 Neu-Rum / Innsbruck Tel.: 0512 / 264105 E-Mail: oliver@abc-fliesen.at

242 | TIROLERIN September 2012


circolo passion |

Garber GmbH

Gas • Wasser • Heizung • Solar Alternativenergie • 24h NotdieNSt Schneeburggasse 66 • 6020 innsbruck tel. +43 (0) 512 / 93 43 93 Michael Kopp

www .altinst.at TIROLERIN September 2012 | 243


| architektur

244 | TIROLERIN September 2012


circolo passion |

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen!

walser.cc

OBJEKT

Föger Wohnen Telfs | A12 Ausfahrt Telfs West | Bundesstraße 1 | Tel. 05262 - 69 05 verkauf@foeger.at | www.foeger.at

TIROLERIN September 2012 | 245


| architektur

leben mit naturstein s t e i n p r o j e k t e

Bundesstraße 7 6114 Kolsass Tel. 05224-67989 info@kama-naturstein.at www.kama-naturstein.at

6271 Uderns · Dorfstraße 75 · www.fankhauser-estriche.at

Anton-Eder-Straße 21, A-6020 Innsbruck

246 | TIROLERIN September 2012


circolo passion |

Lieferung der gesamten Gastrotechnik

6020 Innsbruck • Trientlgasse 63 Tel.: 0664 / 3422707

Wir bieten auf 300 m2 Verkaufsfläche beste kompetente Beratung bei Matratzen, Lattenrosten und allem rund ums Bett und Bad! Eigene Kassettenbetten-Füllanlage im Haus. Sehr gute Angebote für Gastronomie und Großverbraucher.

Maximilianstraße 19-21 · 6020 Innsbruck · Tel.: 0512 / 58 93 17 office@bettenrudigier.at · www.bettenrudigier.at

TIROLERIN September 2012 | 247


| architektur

Von Anfang an willkommen Das Sport- und Golfhotel der Bär in Ellmau am Wilden Kaiser wurde in zwei Bauphasen, von Oktober 2011 bis Juli 2012, umgebaut und besticht nun mit noch mehr Komfort.

D

ie Besitzer des Hotel der Bär, Familie Windisch, haben sich für einen umfassenden Umbau entschlossen, um ihren Gästen noch mehr bieten zu können. Die einladende Fassade, mit edlem Lärchenholz verschönert, sorgt nun für ein „gepflegtes Äußeres“. Die insgesamt 38 neu gestalteten Zimmer glänzen seither in behaglichem alpinen Chic mit einem Schuss Urbanität. Unbehandelte Eichenböden, edle Stoffe aus Loden und Alcantara, hochmoderne Bäder sowie stilechtes Mobiliar vermitteln ein heimeliges Gefühl und

258 | TIROLERIN September 2012

laden zum Verweilen ein. Zudem sind alle Zimmer mit Flatscreens und WLAN ausgestattet. Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt: Der neue großzügig und hell

Info Hotel der Bär Familie Windisch Kirchbichl 9 A-6352 Ellmau am Wilden Kaiser Tel.: 05358 / 2395 , Fax DW: -56 E-Mail: info@hotelbaer.com www.hotelbaer.com

gestaltete Miniclub gleich neben dem Garten brilliert als wahres Kinderparadies. Im Restaurant fanden nun ein Eichenboden, neue Bepolsterung, Vorhänge und Lampen Einzug, die eine gemütliche Atmosphäre vermitteln. Zudem sorgt die mit einer Haube ausgezeichnete Küche unter Küchenchef Josef Seebacher für leichte, bodenständige Schmankerln aus Österreich und aller Welt. Alle Umbauarbeiten konnten zur vollsten Zufriedenheit seitens der Bauherren vom Architekturbüro Leopold & Wallack termingerecht realisiert werden.


Foto: TIROLERIN / Gasser

hotel der b채r |

TIROLERIN September 2012 | 259


| architektur

260 | TIROLERIN September 2012


hotel der bär |

TISCHLEREI - POLSTEREI - INTERIOR DESIGN

KITZBÜHELER WERKSTÄTTEN Schwaighofer GmbH | Jochberger Straße 1 · A-6370 Kitzbühel office@kitzwerk.at www.kitzwerk.at | Tel. +43 (0)5356 64757 | +43 664 131 76 58 | Fax +43 (0)5356 64274

TIROLERIN September 2012 | 261


| architektur

262 | TIROLERIN September 2012


Moderne Bäder iM TrauMhoTel – zeiTgerechT, innovaTiv, geMüTlich und zeiTlos Wohnen im Bad – das ist möglich, wenn mit einer gehobenen, exklusiven Ausstattung und großem Augenmerk auf die Harmonie der angewandten Materialien geplant und gearbeitet wird. Familie Karl-Heinz und Andreas Windisch vom Hotel der BÄR aus Ellmau setzen mit eigener Identität, mit Charakter und Persönlichkeit neue Maßstäbe im Hotelbereich. Doch dafür ist nicht nur ein gutes Marketing nötig, sondern auch eine sensible Gestaltung der Hotelarchitektur letztlich ausschlaggebend. In enger Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekten sowie Bodenseer & Partner wurden in kurzer Zeit die Bereiche der Zimmer und Suiten komplett umgestaltet. Nach nur wenigen Wochen war der Komplettumbau der 38 Zimmer und Suiten inkl. der Bäder durchgeführt. Bei der Umsetzung blieben keine Wünsche offen. Die gesamten Wohnräume wurden völlig harmonisch, modern, offen und lichtdurchflutet gestaltet. In Sachen Sanitär- und Heizung ist das Team von Bodenseer & Partner unter der Führung von Inhaber Arno Lindenberger und Geschäftsführer Boris Brkic seit Jahren bemüht, das Modernste und Innovativste kombiniert mit viel Geschmack und großem Können einzubauen. Der Kunde ist von der Umsetzung des Projekts begeistert, denn die Arbeiten wurden bei diesem Projekt schnell und präzise ausgeführt. Es ist für das Kitzbüheler Installationsunternehmen Bodenseer & Partner selbstverständlich, ihre Kunden perfekt und innovativ in allen Belangen zu betreuen. guT durchdachT – PerFeKT geMachT


| architektur

KLAFS gratuliert dem Hotel der Bär zur neuen Wellness-Anlage. Und Ihnen zu vielen unvergesslichen Momenten für Körper, Geist und Seele. Probieren Sie den neuen Sauna- und SpaBereich aus. Lust auf mehr Entspannung? www.klafs.at

KLAFS GmbH I A - 6361 Hopfgarten I Sonnwiesenweg 19 I Tel. 05335 / 2330 0 Wien I Salzburg I Graz I Linz I Villach I Südtirol I Slowenien

264 | TIROLERIN September 2012


hotel der bär |

Auwinkl 7 · 6352 Ellmau in Tirol · Tel. 05358 / 22 08 · Fax 05358 / 22 08 80

Gesamte Elektroinstallation und TV-Geräte 6352 Ellmau, Tel. 05358/3500, Fax 05358/3500-4 Wir wünschen viel Erfolg!

TIROLERIN September 2012 | 265


Foto: Rössl Alm, TIROLERIN / Gasser

| architektur

Mit Sonne, Herz und Pfiff Einkehren, Kraft tanken und ausgiebig feiern – die Rössl Alm auf 1500 Metern Seehöhe ist ein Paradebeispiel für gelebte Ursprünglichkeit und ganz besondere Kinderliebe.

Z

‘rugg zu die Wurzeln – lautete die Devise bei dem Bau des Wasserspielparks auf der Rössl Alm in Gerlos, welcher im Juli 2012 auf Wunsch der Bauherren, Familie Elfriede und Josef Haberl, in Angriff genommen wurde. Innerhalb weniger Wochen entstand auf dem einstigen Grünland ein abwechslungsreicher Kinder-Erlebnispark, aufbauend auf den Elementen Holz, Wasser und Stein. Wasserwege, Wasser-

268 | TIROLERIN September 2012

fall, Holzrinnen oder Steinskulpturen, aber auch Spielgeräte und ein Streichel-

Info Rössl Alm Familie Elfriede und Josef Haberl Haus Nr. 308, 6281 Gerlos Tel.: 05284 / 5274 oder 0664 / 1475000 E-Mail: info@roesslalm.at www.roesslalm.at

zoo laden hier nicht nur zum Spielen, sondern auch zu einer Entdeckungsreise in die Natur ein. Im Zuge des Wasserspielparks „Zwergerl Wasser“ wurde auch die bestehende Terrasse der Rössl Alm in authentischem alpinen AltholzDesign neu gestaltet. Dank ihres Platzangebotes bildet es das perfekte Ambiente für diverse Feiern, insbesondere Hochzeiten, in einer atemberaubenden Bergkulisse.


Sorgen für das Wohl ihrer Gäste – Josef jun., Maria, Stefanie, Elfriede und Josef Haberl

. . . e t e r a d ! G n n n e e b e Bl..e.imi neiegreun ng ...Erin

Gefühlvolle Planung und Gestaltung durch die Firma Gartenbau Kerschdorfer sowie kompetente Ausführung erlauben nicht nur ein Schau-Erlebnis im Garten, sondern bieten ein „Wohnzimmer im Freien“. Wir bedanken uns bei Familie Haberl ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit!

G A R T E N B A U

Kerschdorfer ÖFFNUNGSZEITEN: Mo-Fr 8-12 und 13-18 Uhr · Samstag 8-12 Uhr 6275 Stumm · Wäscherweg 6 · Tel. 05283-2726-0 e-mail: info@gartenbau-kerschdorfer.at www.gartenbau-kerschdorfer.at


| architektur

Wir bedanken uns f端r die gute Zusammenarbeit und w端nschen viel Erfolg!

Klein, heimatbewusst und doch europareif

Kammerlander GmbH Hogastpartner

Feinste Wurst- und Selchwaren, Original Tiroler Bauernspeck

6272 Kaltenbach Nr. 36, Tel. 05283 / 2235, Fax 05283 /2235 - 19

270 | TIROLERIN September 2012


| architektur

Mehr Platz zum Entspannen in der erweiterten Wellness-Oase

D

urch eine lang verfolgte Vision der Besitzer Hugo und Gertrude Westreicher wurde im Hotel Cervosa in Serfaus der Wellnessbereich in nur acht Wochen um 1.200 m2 durch eine großzügige Gartenanlage, einen Infinity Pool und eine Relax Oase Lounge mit Blick auf das atemberaubende Bergpanorama erweitert. Eine Besonderheit sind vor allem die Panorama Sauna und die Ruhe-Lounges, welche einen spektakulären Blick auf die Serfauser Bergwelt bieten. Eine elegante Tee-Lounge mit ausgesuchten Tees, Fruchtsäften, Obst etc. lädt zum Relaxen ein. Der Wunsch nach mehr Platz und Weitläufigkeit

278 | TIROLERIN September 2012

spielte bei der Umsetzung eine ganz wichtige Rolle. So besticht der geradlinig gestaltete Innenbereich, der auf die Symbiose von modernen Materialien mit Altholz setzt. Die stilvolle Bauweise und

Info Hotel Cervosa ***** Familie Westreicher Herrenanger 11 A-6534 Serfaus Tel.: 05476 / 62110 Fax: 05476 / 6736 E-Mail: reservierung@cervosa.com www.cervosa.com

die vielen liebevollen Details machen jeden Wellnessaufenthalt zu einem unvergesslichen Traum. Das Cervosa-Spa bietet nun sechs Pools, zwölf verschiedene Saunen, Ruhe und Erholungsflächen im Innenbereich sowie eine liebevoll gestaltete Gartenanlage, welche zum Abschalten und Genießen einladen. Der neue Wellness- und Spa-Bereich im Fünf-Sterne-Hotel Cervosa in Serfaus ist wahrhaft eine Insel der Superlative geworden. Mit seinen überwältigenden 3000 m2 ohne Zweifel eine neue Dimension der Erholung und des Wohlfühlens. Nicht umsonst wurde das Hotel zum „Top Hotel 2012“ in Tirol gewählt.


Fotos: Hotel Cervosa

hotel cervosa |

TIROLERIN September 2012 | 279


| architektur

280 | TIROLERIN September 2012


hotel cervosa |

BĂśden, Vorhangdekorationen, Wand- & Deckenbespannungen, Polsterarbeiten

Wir danken Familie Westreicher fĂźr die jahrelange, angenehme Zusammenarbeit!

TIROLERIN September 2012 | 281


| architektur

6263 F체gen Gewerbeweg 10 Tel. 676 / 6353032 info@zillertalsauna.at

Ausf체hrung der Erdarbeiten, Sicherungsarbeiten, Baumeisterarbeiten und Vollw채rmeschutzarbeiten Hilti & Jehle GmbH Haus Nr. 248 | 6531 Ried i.O. | Tel: 05472 2193 - 0 tirol@hilti-jehle.at | www.hilti-jehle.at

282 | TIROLERIN September 2012


hotel cervosa |

TIROLERIN September 2012 | 283


| architektur

Audio- und Videosysteme

Kassen- und Schanksysteme

Automatiktüren

Photovoltaik

Brandmeldetechnik

Sicherheitstechnik

Elektrotechnik

Sprach- und Datenkommunikation

Hotel-EDV und Zutrittslösungen

Gesamtlösungen aus einer Hand

Fiegl+Spielberger GmbH | Langer Weg 28 | A-6020 Innsbruck | Tel. +43 (0)512 3333-0 | Fax DW 37 | info@fiegl.co.at | www.fiegl.co.at

Riegelhaus Blockhaus Riegel·Blockhaus Niedrigenergie·Passivhaus

Tiroler Holzhaus GmbH

Tradition in Perfektion!

A-6424 Silz, Fabrikstraße 4 Tel: +43 (0) 5263 / 5130 office@tiroler-holzhaus.com

w w w.t i r o l e r- h o l z h a u s .c o m · w w w.t i r o l e r- h o l z h a u s w e l t .c o m

BWT – Innovative Pool- und Wellness-Technologien BWT Austria GmbH Siemensstr. 13, A-6063 Innsbruck/Rum Tel. 0512/28 25 76, Fax 0512/28 72 34-20 office.innsbruck@bwt.at, www.bwt.at

AT_Tirolerin_SBT Innsbruck_118x51.indd 1

Wir gratulieren Herrn Westreicher sowie dem Planungsbüro Maiacher und danken für das entgegengebrachte Vertrauen. www.lichtstudio.com

284 | TIROLERIN September 2012

Ausführung aller Spengler-, Dachdecker- und 09.08.12 Schwarzdeckerarbeiten

15:38


• S AU N A • DA M P F B A D • I N F R A ROT • T RO C K E N S C H W I T Z B A D • E I S B RU N N E N •

Mayrhofen/Tirol • Tel. +43-5285-7200 • www.eberl-wellness.at Produktion von Wellness- und SPA-Anlagen • Erstellung von Konzepten • Eigenes Planungsbüro

www.edinger.cc; Fotos: fotolia.com, Hotel Quelle – Wellhotel

• E R L E B N I S D U S C H E N • K N E I P PA N L AG E N • S PA - & B E A U T Y- A U S S TAT T U N G E N •


| architektur

Der Luxus von All-inklusive Zeitgemäßes Design gewürzt mit ursprünglicher Tiroler Gemütlichkeit und exklusivem Service – im Hotel Bergland in Seefeld setzt man gerne neue Akzente, wenn es um das Wohl des Gastes geht.

H

ier fügen sich zuvorkommende All-inklusive-Servicedetails in einer ansprechenden gemütlichen Architektur zu einem liebevollen Ganzen – Familie Daschil, Besitzer des Hotels Bergland in Seefeld, schätzt den Komfort von modernem Design, ohne den Faktor Gemütlichkeit und Tiroler Tradition außer Acht zu lassen. Dieser Grundgedanke dominierte auch den letzten Umbau im Mai 2012, bei dem der Haupteingang des Hotels komplett verlegt und das Erdgeschoss dementsprechend neu gestaltet wurde. Entstanden

292 | TIROLERIN September 2012

sind ein geräumiger Empfangsbereich mit angrenzender Lounge, die um dreißig Sitzplätze erweitert wurde, sowie eine einladende Buffetlandschaft, eine Bar, ein Frühstücksraum sowie eine Weinstu-

Info Hotel Bergland **** Familie Daschil Innsbrucker Straße 3, A-6100 Seefeld Tel.: 05212 / 2293, Fax: 05212 / 2138110 E-Mail: bergland@seefeld.at www.h-bergland.at

be. Als modernisierte Räumlichkeiten zum Verweilen sind sie Ausdruck der für Tirol so typischen Verbundenheit zur Natur, die vor allem in den verwendeten Materialien zum Ausdruck kommt. Natursteinböden sorgen für Behaglichkeit, edles Lärchenholz kleidet beispielsweise die Bartheke sowie die Wände im Lounge-Bereich aus und kontrastiert auf reizvolle Weise mit modernen Materialien und Formen. Auch die gewählten Farben fügen sich geschmackvoll ein. Naturnah mit roten und grünen Unterbrechungen verkörpern sie alpine Gemütlichkeit.


Fotos: Hotel Bergland

hotel bergland |

TIROLERIN September 2012 | 293


| architektur

294 | TIROLERIN September 2012


DIE

So sah es vorher aus …

WOHNKULTUR Architektur die begeistert Die Wohnkultur GmbH Planungsbüro A-6382 Kirchdorf/Tirol Innsbrucker Straße 36 a Tel.: 00 43 / (0) 53 52 / 63 77 60 www.diewohnkultur.com

Das Planungsbüro „Die Wohnkultur“ und die TIROLERIN gratulieren dem Hotel Elisabeth zum gelungenen und beispielgebenden Umbau zur Kategorie Bauherr Johann Walch und Gesamtbauleiter Manfred Ganster

“4****superior”!

… und so nach 13 Wochen Umbau!

Hotel Elisabethsuperior, Familie Walch – Kirchberg


DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert

Komfort wird groß geschrieben Nach mehreren gemeinsamen Projekten entschloss sich die Familie Walch in Kirchberg erneut, das Planungsbüro „Die Wohnkultur“ für die anstehenden Umbauarbeiten des Vierstern-Superior-Hotels Elisabeth zu beauftragen. In einer erstaunlich kurzen Bauzeit von nur 13 Wochen wurden im Zuge des Umbaus alle Zimmer auf den neuesten Stand gebracht und bieten nun noch mehr Komfort. Eine wahre Meisterleistung vollbrachte das Team der Wohnkultur bezüglich der Planung und Bauleitung, da keine direkte Zufahrt zur Baustelle vorhanden war. Durch ein logistisch ausgeklügeltes System und einen straffen Bauzeitplan seitens der Wohnkultur wurde die Außenanlage bereits Anfang Juli 2012 pünktlich zur Anreise des Deutschen Fußballmeisters und Pokalsiegers Borussia Dortmund fertiggestellt. Anfang August 2012 zog schließlich die Zirbe in das Hotel Elisabeth ein. Seither sorgt in 38 Zimmern und Suiten der beruhigende Duft des vielfach eingesetzten wohlriechenden Zirbenholzes für ein angenehmes Raumklima und einen wohltuenden Schlaf. Zudem können die Urlaubsgäste in allen Zimmern kostenloses WLAN nutzen. Die hell gehaltenen stylischen Bäder mit viel Glas versprechen Entspannung pur.

Hotel Elisabethsuperior Familie Walch Aschauerstraße 75 A-6365 Kirchberg in Tirol Tel. +43 5357 2277 Fax +43 5357 3701 info@hotel-elisabeth-tirol.com www.hotel-elisabeth-tirol.com

DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert

Wohnen in seiner schönsten Form

Gebrüder Wehle


Fotos: Foto Bernard

Wir bedanken uns bei der Fam. Walch für das Vertrauen und die langjährige gute Zusammenarbeit!

Bau- und Möbeltischlerei • 6123 Terfens • Auweg 44 Telefon 05224 /68 337 • Telefax 05224 /68 337-10 office@tischlerei-wehle.at • www.tischlerei-wehle.at

Hotel Elisabethsuperior, Familie Walch – Kirchberg


DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert


Hotel Elisabethsuperior, Familie Walch – Kirchberg


www.wedl.com

A-6365 Kirchberg / Tirol · Stöcklfeld 15 Tel. +43 (0) 53 57 / 203 84 ❖ info@etec-kirchberg.at www.etec-kirchberg.at

www.wildschoenauer-backstube.at

ausgeführte Arbeiten:

QMF 07.35

- sämtliche Ganzglastrennwände - Ganzglasduschabtrennungen - Spiegel - Glasfassade

Tel: 05356/66036-0 Fax: 05356/66036-21

Korr ANR Kunde

2. 16.01.2009 7457 ETEC Elektrotechnik GmbH & Co KG

Format 50x90mm Farben 4c

Wir ersuchen um Prüfung und Retournier Nochmalige Korrektur erforde Nach Korrektur druckreif Druckreif ➜ FREIGABE = GUT

Produkt Etiketten Dat:

Wir gratulieren Familie Walch sowie dem Architekturbüro Die Wohnkultur und danken für das entgegengebrachte Vertrauen. www.lichtstudio.com

Hotel Elisabeth, Kirchberg

Stoffe | Möbel | Böden | Leuchten | Wohnaccessoires | Beratung | Planung | Einrichtung

Atmosphäre, geschaffen mit Stoffen, Möbeln, Betten, Sofas und Polsterungen exklusiv aus unserem Haus. Wir freuen uns über das Vertrauen in unser Knowhow!

DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert

Flagship Store Gewerbepark Süd 1 | A-6068 Mils Mo–Fr 9–18 h Tel: +43 (0) 5223 / 54 77 0 www.home-interior.at

Unt:


bau au

Fliesen Ofenbau

7 ww.waeger.at waeger.at

Fliesen · Ofenbau ���� ���� ��� ��������������

A-6365 Kirchberg, Kitzbüheler Straße 77 Tel. 0 53 57/42 72, info@waeger.at, www.waeger.at ������� � �������

Ausführung der Vollwärmeschutz- und Gerüstarbeiten

Erfolg mit Plan. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen! Telefon 06565/22610 www.planungscompany.at

������ ��� ����� ��� ������ ��� ��� ���� ���������

������� ����������� ���������������������� ofce@planungscompany.at

planungscompany.indd 1

17.12.2007 14:28:37

www.huettl-erwin.at

Hotel Elisabethsuperior, Familie Walch – Kirchberg


DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert

Wohlfühlen auf ganzer Linie Um ihren Gästen weiterhin besten Komfort bieten zu können, entschloss sich Familie Lechner, das Hotel Spertendorf in Kirchberg umzubauen. Dafür engagierten die Bauherren das fachkompetente und verlässliche Team der Wohnkultur und wurden keineswegs enttäuscht. Alle Wünsche seitens der Besitzer konnten termingerecht umgesetzt werden. Die renovierte Holz-Außenfassade, die mit einer speziellen Sandstrahltechnik behandelt wurde, sowie der Eingangsbereich überzeugen nun mit einem einladenden Gesamtbild. Im Zuge des Umbaus wurden zudem drei traditionelle Wohnkomfort-Zimmer geschaffen, die mit einem angenehmen Wohnklima bestechen und zum Verweilen einladen. Frisches Ambiente gepaart mit purer Herzlichkeit gestalten jeden Aufenthalt zu einem wahren Urlaubserlebnis.

Hotel Spertendorf * * * Familie Lechner Spertendorf 51 A-6365 Kirchberg/Tirol Telefon: +43 05357 2538 . Fax: -7 E-Mail: info@spertendorf.at www.spertendorf.at

Die Fassade wurde komplett renoviert.

DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert


Fotos: Foto Bernard

Hotel Spertendorf, Familie Lechner – Kirchberg


www.huettl-erwin.at

GmbH. & Co KG

A-6365 Kirchberg Brixentalerstraße 10

Wir bedanken uns bei Familie Lechner für den Auftrag! Ausführung der Hotelzimmereinrichtung, Fenster, Türen, Teppichböden, Polstermöbel und Vorhangdekoration.

A - Mittersill/Hollersbach Telefon 0 65 62 / 47 47-0

office@brunoberger.at brunoberger.at

Ausführung der Sandstrahlarbeiten

DIE

WOHNKULTUR Architektur die begeistert

Hotel Spertendorf, Familie Lechner – Kirchberg


| architektur

JEDE BERÜHRUNG MACHT LUST. Diese geniale KassenSoftware vereint alle Vorteile in einem System.

Wötzer GmbH & Co KG · 6020 Innsbruck, Knollerstraße 5 · T +43.512.34 7 062-0 · F +43.512.34 7 062-2 · office@salegrip.at

KWS – best of spa Beratung • Konzeptionierung • Umsetzung

Dampfbäder Wärmekabinen Kräuterbäder Saunen Infrarotkabinen Wärmeliegen Wärmebänke Kunstfelsen und vieles mehr …

www.kws.at


Foto: home INTERIOR

| architektur

Der letzte Sommer war sehr schön! Goodbye und auf Wiedersehen in einem Jahr! Noch tragen wir die Sonne im Herzen und hören das Meer ab und zu rauschen. Dabei freuen wir uns sehr auf den goldenen Herbst in Tirol ...

Neue Ausstellung – Four Seasons! Im ersten Stock des Hauses spaziert man durch verschiedene Zimmer, die an die vier Jahreszeiten denken lassen. Viel Weiß in Kombination mit Blau, umgesetzt in Batik- und Ikatmustern, dazu ein Meer an Kerzenhaltern aus Glas und Accessoires wie die Windlichter erinnern unweigerlich an den Sommer am Meer. Ein paar Schritte weiter bläst in Ge-

danken der Herbstwind in einem Raum mit Feuerstelle, einer Sofa-Landschaft und einem Esstisch aus Holz mit Stühlen in verschiedenen Formen. Warm und gemütlich wirkt das Schlafzimmer in gedeckten Farben und opulenten Stoffen; wenn die kalten Tage kommen, wird das der richtige Ort für uns sein. Wenn man sich unter arabisch anmutenden Lampen in Kugel- und Tropfenformen an einem langen Esstisch versammelt, sind die Frühlingstage schon länger geworden. Inspirationen in Hülle und Fülle kann man sich hier holen – auch wer keine konkreten Umbaupläne hat. Alles für den Gast 2012 Noch einmal zum Urlaub: home INTERIOR gehört im Bereich der Ausstattung von Projekten zu den Besten. In Zusammenarbeit mit Architekten und Planern liefert das Unternehmen Designvorschläge, die auch professionell umgesetzt werden. „Alles für den Gast“ – so der sprechende Name einer Messe in Salzburg,

an der das Unternehmen in diesem Herbst teilnimmt, um sich als kompetenter Partner für Hotelprojekte jeder Größe zu präsentieren. Speziell mit Blick auf die Erfordernisse in Hotels gibt es im Haus ein Möbelprogramm, das als perfekte Basis für die individuelle Ausstattung eines jeden Hauses dient. Das alles, damit wir es uns bei unserem nächsten Urlaub, und sei er noch so kurz, in einer schönen Umgebung gemütlich machen und neue Pläne schmieden können …

Info

Flagshipstore | Mils, Tel. 05223 / 54770 Boutiquen: Kaufhaus Tyrol | Innsbruck; DEZ | Innsbruck; FMZ Imst | Imst www.home-interior.at

Anzeige

E

ine Ruhepause im Sommer tut gut, regt Fantasie und Schaffenskraft ungemein an. Was da so alles im Kopf herumgeistert! Endlich Italienisch lernen, öfter ins Theater, Freunde treffen, etwas in der Wohnung machen. Wer auf der Suche nach Ideen ist, sollte beim neu gestalteten Flagshipstore von home INTERIOR in Mils vorbeischauen.


üchen

„Story of life“

Stoffe | Möbel | Böden | Leuchten | Wohnaccessoires | Beratung | Planung | Einrichtung

Entspannt, elegant und edel

KÜCHE

Klare Vorgaben, die uns gefallen! Das Interior Design in Hotels ist eine besondere Herausforderung. Jedes Haus hat einen unverwechselbaren Charakter. Produkt-Knowhow, Gespür für Trends und Stilsicherheit sind da gefragt. Wie hier im Hotel Völlanerhof****S, Lana/Meran.

Office | Mils Flagship Store | Mils Tel. +43 (0) 5223 / 54 770 Boutiquen Kaufhaus Tyrol | Innsbruck DEZ | Innsbruck FMZ Imst | Imst Adressen und Öffnungszeiten www.home-interior.at

hnen Telfs | A12 Ausfahrt Telfs West | Bundesstraße 1 | Tel. ++43/(0)5262 - 69 05 | kuechen@foeger.at | www.foeger.at


Schmuck f체r Menschen mit Mut zum eigenen Stil

Norz, Maria-Theresien-Str. 8, 6020 Innsbruck, Telefon 0512-584431 info@norz.eu.com, www.norz.eu.com

N채here Informationen zu den abgebildeten Schmuckst체cken finden Sie im Modeteil.


Tirolerin (September 2012)  

Die Illustrierte

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you