Page 1

SOMMER 2018

Magazin Das Magazin für Innsbruck-Gäste The magazine for guests visiting Innsbruck

MIT DEM E-BIKE UNTERWEGS ON THE MOVE BY E-BIKE

BESUCH IM SCHLOSS AMBRAS A VISIT TO AMBRAS CASTLE

GRAUKÄSE ALS SPEZIALITÄT TYROLEAN GREY CHEESE – A SPECIALTY

DIE STADT ENTDECKEN

aDLERS HOTEL MAGAZIN

DISCOVER THE CITY

SOMMER 2018

DE

EN


INHALT/CONTENTS

S. 66

Stadtplan zur PLUS: Orientierung

1

2 3

4

5

6

a ur in - S traße

Kö nig -L

Innstr aße

il f s traß e ia h

M

raße rst Erle

p. 66 – city map, for

20

Meinhardstraße

15

your convenience

18

aße ggeiststr Heili

25

traße her-S z-Fisc Fran

ße

e traß gl-S -Pre Fritz

r-Mayr-Stra Pete

e traß ers ach ckb Spe

ße Stra fer-Ho eas Andr

Innrain

Brixner Straße

e traß er S Salurn

16 e traß hns dba Sü

e raß dst pol Leo

g we ten Fürs

straße

Fallmerayr

e traß Schö p fs

24

ße stra ilian xim Ma

17

sien-Str. There Maria-

g we en rst Fü

Südtiroler-Platz

13

en

14

Wilhelm-Greil-Str.

ar

e raß sst tät rsi ive Un

Museumstraße ab ggr Bur

straße ich An

Sillgasse

Egge r-Lienz-St raße

19

e traß rwend els Ka

In n rai n

INHALT/ CONTENTS

10 12

e K aiserjägerstraß

8

7

9

11

21

22

23

Im Heft finden Sie Querverweise, die helfen, die beschriebenen Orte zu finden. You will find crossreferences in the magazine to help you find the locations described.

12 TOUR DURCH INNSBRUCK Innsbruck in fünf Stunden TOUR THROUGH INNSBRUCK See Innsbruck in five hours

18 MIT DEM BIKE

Die Stadt und die Berge erkunden BY BIKE Discover the city and mountains

4

26 MEINE LIEBLINGE Tipps von Katharina Kramer MY FAVOURITES Katharina Kramer’s tips

38 F  ERDINAND, DER SAMMLER Besuch im Schloss Ambras

FERDINAND THE COLLECTOR A visit to Ambras Castle

28 GRAUE EMINENZ Graukäse als Spezialität

GREY CARDINAL Tyrolean grey cheese – a specialty

44

SUNDOWNER Tipps für den Sonnenuntergang SUNDOWNER What to do at sunset

48

FREILUFT-KULTUR Das passiert im Sommer OPEN AIR CULTURE What’s happening in summer

54

34

 AMALS UND HEUTE D Plätze im historischen Vergleich

 EST OF SHOPPING B Für Fashionistas und Bummler BEST OF SHOPPING For fashionistas and window shoppers

60

THEN AND NOW Sites through history

FÜR ZUHAUSE Souvenir-Empfehlungen FOR YOUR HOME Souvenir recommendations

64

 UT ZU WISSEN G Kompakte Infos GOOD TO KNOW Quick info

Fotos: TVB Innsbruck / Cugola, Axel Springer, KHM-Museumsverband

5


Fotos: TVB Innsbruck / Christof Lackner (2), Bonanza

Im Sommer zeigt sich Innsbruck von seiner besonders charmanten Seite: Die Straßen und Gassen laden zum Flanieren ein, auf den Bergen rund um Innsbruck kann man wandern, schlemmen und die Aussicht genießen – und die lauen Abende genießt man bei einem kühlen Drink in der Stadt, zum Beispiel in einem Straßencafé oder auf einer schönen Terrasse (Tipps dazu finden Sie ab S. 44). Eine typische Spezialität, die vor allem im Sommer serviert wird, ist der Tiroler Graukäse (S. 28), der vielleicht etwas streng riecht, aber auch sehr aromatisch und gesund ist. Kulturell ist einiges geboten im Sommer, das Angebot reicht vom Open-Air-Kino bis hin zu diversen Musikfestivals (S. 48). Viel Spaß beim Lesen und Erkunden! Innsbruck is at its most charming in summer. Stroll about the streets and alleys or hike, feast and enjoy the view on the mountains surrounding Innsbruck. And be sure to make the most of a mild evening with a cold drink in the city, at a street café or on a lovely terrace. (For more information, go to page 44.) A typical specialty served mainly in summer is Tyrolean grey cheese (see p. 28). It may smell a bit tangy, but is quite tasty and even good for you. Culturally, summer has a lot to offer, from open-air cinema to various music festivals (p. 48). Happy reading and exploring!


FAVORITEN/FAVOURITES

WHAT WE <3 Die Favoriten der Redaktion Our editorial staff ’s favourites TEXT: KATHRIN FENKIW

NATUR UND DESIGN NATURE AND DESIGN

1

Direkt hinter der Bergstation Seegrubenbahn startet der sogenannte Perspektivenweg. Die ca. 45 Minuten Gehzeit werden mit architektonischen Designobjekten, inspirierenden Zitaten und zahlreichen Möglichkeiten zum Verweilen belohnt. Ein weiteres Highlight: der schwindelerregende Aussichtssteg. The so-called Perspektivenweg (perspective path) starts right behind Seegrubenbahn mountain station. Find architectural design objects, inspirational quotes and numerous opportunities to take breaks during the 45-minute walk. Another highlight: the dizzying viewing walkway.

7

Südstaaten-Flair Southern flair

Bereits zum 20. Mal findet in Innsbruck von 19. bis 22. Juli 2018 das New Orleans Festival statt. Die zahlreichen Konzerte am Landhausplatz sowie einige Side-Events versetzen die Stadt drei Tage lang in Jazz- und Bluesfieber. New Orleans Festival will take place for the 20th time in Innsbruck, from July 19 to 22, 2018. Its many concerts on Landhausplatz and side-events give the city jazz and blues fever for three days.

2

3

VOGELWEIDE BIRD’S PASTURE

Konzerte, Märkte und Theatervorführungen: Während der Sommermonate wird der Waltherpark im Stadtteil St. Nikolaus zur „Vogelweide“ und lädt mit diversen Veranstaltungen unter freiem Himmel zum gemütlichen Zusammensein ein. Concerts, markets and theatre performances: during the summer months, Waltherpark in the district St. Nikolaus becomes a “bird’s pasture”, inviting visitors to dwell outdoors in a relaxed atmosphere.

Fotos: Snohetta, Emanuel Kaser, Vinzenz Mell

6


NORDKETTE DER BERG IN DER STADT Weltweit einzigartig. Aus der historischen Altstadt mit spektakulären Bahnen in wenigen Minuten hinauf auf über 2.000 m. Sehenswerte Architektur, der einzigartige Alpenzoo, der Hotspot Seegrube zum Verweilen und Genießen, der Höhepunkt am Hafelekar und die Felsen des Karwendels zum Greifen nahe.

NORDKETTE.COM

Top of Innsbruck – Hafelekar Das einzigartige Erlebnis – Lassen Sie den Innsbruck- und Karwendelblick am Hafelekar auf sich wirken. Kombiticket Kombiticket Alpenzoo: Fahrt mit der Hungerburgbahn und Eintritt in Europas höchstgelegenen Zoo. Mit dem Picknickrucksack einzigartige Plätze erkunden Genießen Sie eine zünftige „Marend“ (Tiroler Brotzeit) inmitten des Karwendelgebirges.

NEU

Nordkette Perspektivenweg Der von Snøhetta entworfene Nordkette Perspektivenweg schafft in Verbindung mit philosophischen Zitaten Raum, die Landschaft aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.


ALPENZOO

ENGLISCHER GARTEN HOFGARTEN

KARUSSELL - DIE KINDERBOUTIQUE

CONGRESS

LEOPOLDSBRUNNEN

OTTOBURG MARKTPLATZ

GOLDENES DACHL

HOFBURG

STADTTURM

VIADUKTBÖGEN

FRANZISKANER PLATZ LANDESMUSEUM - FERDINANDEUM

ADOLF-PICHLER-PLATZ

ANNASÄULE

SPARKASSENPLATZ

RUDOLFS BRUNNEN STADTPARK RAPOLDI

LANDHAUS EDUARD WALLNÖFER PLATZ TRIUMPHPFORTE

HAUPTBAHNHOF

WILTENER PLATZ

FREIBAD TIVOLI


VERSTEINERT

4

PETRIFIED Sie zählt zu den bekanntesten Gesichtern Innsbrucks: Maria, die lebende Statue. Schon seit vielen Jahren ist sie bei so gut wie jedem Spaziergang durch die Herzog-Friedrich-Straße anzutreffen. Her face is well-known in Innsbruck: Maria, the living statue. For many years now you can see her when you walk through HerzogFriedrich-Straße in the Old Town.

5

FAVORITEN/FAVOURITES

PAUSENPLATZ RESTING PLACE

Der perfekte Ort, um sich an einem heißen Sommertag ein Eis zu gönnen, ist der Franziskanerplatz. Mit diversen Gastronomiebetrieben sowie Bänken und Sitzmöglichkeiten lädt er zu einer gemütlichen Pause in der Sonne (oder im Schatten) ein. Auch Frozen Yogurt und frische Fruchtsäfte sind hier erhältlich. The perfect place to enjoy ice cream on a hot summer’s day is Franziskanerplatz. Take a break in one of the various restaurants or on a bench in the sun or shade. You can also enjoy frozen yoghurt and fresh-pressed juices.

6

Frisch und regional

KULTUR-TREFFPUNKT CULTURAL HUB

7

Regional and fresh

Fotos: Axel Springer (4)

Egal ob Kartoffeln, Äpfel oder Salat – auf Innsbrucks Bauernmärkten ist frisches Obst und Gemüse direkt vom lokalen Erzeuger erhältlich. Beliebt sind zum Beispiel die Märkte am Sparkassenplatz (freitags) oder am Wiltener Platzl (samstags). Whether you seek potatoes, apples, or salad: at Innsbruck’s farmer’s markets, you can purchase fresh fruit and vegetables directly from local growers. Popular markets are at Sparkassenplatz (on Fridays) or Wiltener Platzl (on Saturdays).

Das Treibhaus ist ein wahrer Klassiker unter Innsbrucks Veranstaltungsorten. Mit Kabaretts, Konzerten, Poetry-Slams, Theateraufführungen und vielem mehr wird hier das ganze Jahr über ein buntes künstlerisches Programm geboten. Treibhaus is a true classic among Innsbruck’s venues. Year-round, Treibhaus boasts a diverse cultural program, from cabarets to concerts, from poetry slams to theatre performances and much more.


AUGENBLICK/SPOTLIGHT

AM SONNENDECK „Gehen wir Sonnendeck?“ Das heißt in Innsbruck, dass man sich an sonnigen Abenden (entweder mittwochs oder freitags, die Termine werden über Facebook bekanntgegeben) an der Innpromenade neben der Hauptuniversität trifft. Hier kann man am Rasen oder auf der Mauer sitzen und zu späterer Stunde auch tanzen. ON THE SUN DECK “Gehen wir Sonnendeck?” (“Let’s go to sun deck!”) In Innsbruck, that means the place to be on sunny evenings is at Inn promenade next to the main university building. (On Wednesdays and Fridays; dates are announced via Facebook.) Chill on the grass or the wall and dance into the night.

10 11


Foto: Axel Springer


SEHENSWÜRDIGKEITEN/SIGHTSEEING

Innsbruck in 5 Stunden

Innsbruck in 5 hours TEXT: DANIEL FEICHTNER

09:00 DAUER/ DURATION: 59 MIN 12 13

Gemütlich gefrühstückt Eine Tour durch Innsbruck beginnt man mit einer ordentlichen Stärkung. Dazu empfiehlt sich ein Besuch im Café Manna in der Maria-­ Theresien-Straße. Hier im Zentrum Innsbrucks kann man sich Zeit nehmen, sich ein ausgiebiges Frühstück oder auch nur eine Tasse Kaffee zu gönnen.

Start your tour through Innsbruck with proper reinforcement. Visit Café Manna in Maria-Theresien-Straße to do so. Take an hour out of your day to eat an expansive breakfast or just drink a cup of coffee.

Fotos: Axel Springer, Christof Lackner, IVB, Franz Oss

Unhurried breakfast


Auf Schiene

9:59 DAUER/ DURATION: 13 MIN

On track

Das erste Tagesziel erreicht man am besten mit der Straßenbahn: Die nächste Haltestelle der Linie 1 kann man vom Café aus bereits entdecken: Links neben dem Eingang zur Altstadt hält die Bahn an Wochentagen alle zehn Minuten. Die Fahrt von hier bis zur Haltestelle Bergisel nimmt elf Minuten in Anspruch. Reach your first destination by tram: The stop of Line 1 is right around the corner from the café. To the left of the entrance to Old Town, the tram stops every ten minutes on weekdays. The ride to Bergisel stop takes 11 minutes.

Religion & Riesen

10:12 DAUER/ DURATION: 20 MIN

Religion and giants

Gegenüber der Haltestelle ragt der Turm der Wiltener Stiftskirche in den Himmel. Ein kurzer Abstecher lohnt sich aus zwei Gründen. Zum einen präsentiert sich in ihrem Inneren beeindruckende, frühbarocke Architektur und ein komplett in Gold und Schwarz gehaltener Altar. Zum anderen gibt es bereits außen Sagenhaftes zu entdecken: Links und rechts über dem Eingang stehen Statuen der Riesen Haymon und Thyrsus. Haymon, so die Sage, soll im Streit Thyrsus erschlagen und aus Reue darüber das Kloster Wilten begründet haben. Eine ältere Statue des Geläuterten ist im Vorraum zu finden. Dort ist er, die Zunge eines Drachen haltend, abgebildet, den er in der nahe­gelegenen Sillschlucht erlegt haben soll. Across the street from the tram station, you will see the church tower of Wiltener Stiftskirche. Be sure to make a quick stop here for two reasons: for one, the inside of the church boasts pompous early Baroque architecture and an altar in gold and black. Another reason is the exterior: to the left and the right of the entrance, there are statues of Giant Haymon and Thyrsus, respectively. According to legend, Haymon slayed Thyrsus and founded Wilten monastery out of remorse. An older statue of the remorseful giant is in the vestibule. There he is holding the tongue of a dragon, which he – according to legend – slayed in Sill gorge nearby.


SEHENSWÜRDIGKEITEN/SIGHTSEEING

Aufstieg Ascent

r dst nra Co

Von der Stiftskirche macht man sich auf den Weg nach Süden entlang der Klostergasse und den Bergiselweg über ein kurzes Steilstück. Hier kann verschnauft werden. Ein Pavillon bietet einen hervorragenden Ausblick über Innsbruck und gerade bei Schönwetter eine perfekte FotoKulisse für ein Erinnerungsfoto – oder einen Innsbruck-Selfie.

Falkstr.

Be et ho v

ts tr aß e

Jahn stra ße

se

Schm ie d gasse

rin -St ra ß

Wein hartst raße

e

Ange rzellg as Erle rstr.

Meinh ardstr .

Wilhe lm-Grei l-Str.

ße

er

str.

Straß e Sterzin ger

Sillufer

tra ms Pre

ße iastra

nns fma Kau

e raß

Cafe & Club

Olymp

t lds po

Weekender

s tr. ayr

m Graß

Neurauthgasse

e Feldstraß

we ley Oer

fe Sillhö

Tivoli Stadion Tirol

g

s gas en ies W

gla ng e fer ru

KAISERJÄGERMUSEUM TIROL PANORAMA

BERG ISEL

DRACHENFELSEN

e

Fotos: Axel Springer (4), TVB Innsbruck / Christof Lackner, Google Maps

fer Sillu

Innerk ofler straß e

Körnerstraße

S üd t iroler-P latz

tn

ße

er Str a

er egg Ros

Ho rm ay rs tr.

ße tra ers

L eo

Eg ge r-L ien z-S tra ße

ße tra tz-S

h Pac r. elst Ress

In nr ain

str. uber engr Anz

e traß itters Krane w

la r-G kto Do

ße Stra der-

traße lachs Schid

r.

No ld in st r.

Amrase r Straß e

HBF

r. air-St ism l-Ga hae Mic

Neuhauserst

ra in

e aß str ng La

ße tra

on-E Ant

aße lerstr Knol

Innsbruck

ße eiststra Heiligg

e raß pst Gum

s den Lin

e Straß dler Pra

ße stra ger reg Def

e ahnstraß Südb

e Templstraß

Andreas-Hofer-Straße

In

Kä rtn

Kaiserjä gerstraß e

ße -W .

e traß

r

Fisch naler str.

ger Rain Höttin üh elw .

en b

of enh Lind

aße rstr tho Am

e aß str ng La

nd

traße aurs Pemb

r. zist aloz Pest

ße chstra Egerda

e aß

e

e

Karwendelst r a ße

Sc hö pf st r

e

Liebenegg straße

Franz-Fischer-Straße S peckbacherstraße

Zollerstr.

pf-Stra ß

sse

raß

raße Peter-Mayr-St

raße Fritz-Pregl-St

West

rstraß Mülle

raße Lutter ottist

rs tho Am

Once you have reached Bergisel, you are faced with a decision. The historically interested should take a look at Tirol Panorama. There is a cyclorama from the late 19th century that displays the decisive battle at Bergisel in which Tyrolean troops fought against Napoleon’s troops in 1809. Those who would rather experience nature need only to follow the signs from the Tirol Panorama to the Panorama route. The 2.2 km long footpath circles Bergisel, letting you forget the city instantly. Even at a leisurely pace the route can be managed in an hour; however, sturdy shoes are required!

raße acherst Speckb

e Müllerstraß

fst raße

aße ilianstr Maxim

ße ldstra Leopo

e ass

e ass erg ger An

tr. er-S chl -Fis nuin Inge

ga sen Gem

rst Ufe

Adamgasse

Innsbruck

Friedhof

n

L

St ra ße

Adamgasse

Straße Salurner

Dr .-S tu m

gni Kö

Brixner S traße

raße

klinik

eg

tr. pf-S tum tor-S Dok

Platz

r-Straße as-Hofe Andre

Exlg

se rgas hale Pert

se rgas gere An

rw Mitte

Adolf-Pichler

UniversitätsRe ch en ga ss e

S ch ö p

aße nstr rte rga Tie

Museu mstraß e

Maria-Theresien-Str.

A n i chst

Am Bergisel angekommen, kann man sich entscheiden: Historisch Interessierte sollten sich das Tirol Panorama nicht entgehen lassen, in dem es ein Rundgemälde aus dem späten 19. Jahrhundert zu sehen gibt. Dort wird die entscheidende Schlacht am Bergisel dargestellt, in der sich die Tiroler 1809 gegen napoleonische Truppen zur Wehr setzten. Wer ein Naturerlebnis bevorzugt, folgt dagegen der beschilderten Panoramarunde. Der 2,2 Kilometer lange Wanderweg führt einmal rund um den Bergisel, wo die Nähe zur Stadt schnell vergessen wird. Auch wenn der Weg selbst mit gemütlichem Tempo in einer Stunde bewältigt werden kann, sind gute Schuhe Pflicht. sse lga Ex

en

ße ayrstra Fallmer

sse l ga

aße str ger ber ter Un

s tu e chen

e ass

e r g g a sse

Dan ey g weg ten

ße tra ers er pf Am

ra b

e traß chs Ani

. rstr lle ifa nt Sa

weg sten Für

Am b

slweg Fischerhäu

s Für

eg

History or nature

Scheu

Am Gießen

rk pa ilf

t hr

w en rst Fü

10:41 DAUER/ DURATION: 60 MIN

e aß str en

as e

r A u ff a ttinge

Höttinger Au

Ingenieur-Sigl-Str a ß e

nwe g

iah ar M

Sonnenstraße

Bu r g g

Geschichte oder Natur

Grauer-St e i n

eg kw ec Sp

Urs ulin e

e aß str en nn So

ße tra ers

e aß str er rg Bü

15

ik tan Bo

eg

g eili eih Dr

Am r

w Speck

Li

Au er ng tti Hö

Garten

14

a tr

ße tra ers nau che Rei

e ss ga er zin

e raß r St

Botanischer

eg Silberweg penw Knap

lfs

Furt derAn-

P r a dle

Vo

raße

i iah ar

pu

Pr inz -E ug en -S tra ße

An ur st ra

se

raße ätsst ersit Univ

aße testr war

er str .

Claudiastraße

str aß e

ikolaus -Gas se

Inn Herreng asse

Ka

Kapuzinergasse

sse Sillga

M Stern

lw eid

Pe m ba

Inn alle e g

Rennweg

Da x gass e

r aße Inn st

Ga ss e

f s t raße ho

er

n tti Hö

rggasse Schneebu

ge

Falkst r.

r Kä

S c h muckgas

Hocheggwe g

Kochst r

g we

g

e

str. S o lstein

Sc hn ee bu rg ga ss

i

l Koh

eg

Heche nbergw e

tt Hö

hl

a

eg hlw Ko

o tt ho fw

r. St itt-

n

ng er Ga ss e

u-H Fra

ze

aße

r. hst joc nd Bra

dr

s tr

Sc

t nö Pla

Sa

ch

Hin

raße erst aldn terw

r. st er en Bi

Sieber erstr.

ße

Riedgasse

e ass rfg Do

weg fwald Ho

sse lga

Höh enst r a ße

hu Sc

Sankt-N

St ei

Ri ed

he

nstr

aße

Biene rstraß e

se ga

tr. atzers Grillp

Walk from Stiftskirche to the south in Klostergasse and Bergiselweg up a steep incline. Here you can catch your breath in the pavilion with an excellent view of Innsbruck and, especially on a clear day, the perfect backdrop for a souvenir photo – or an Innsbruck selfie. ße stra ch ru nb

St ra

Gänsba cherstr aße

ße ra st en

M oz ar

Fallbachgasse

al

Sc hil le rs tr aß e

Goeth estr.

We

Elisabeth str.

In ge nie ur -E tz elSt ra ße

ss

e

aß e

str

en

Na ge let

ga

aß e

h

rg rbu ihe

Sc hu be rt st r

e aß

Trogerst r.

Mag tstr .

au

10:32 DAUER/ DURATION: 9 MIN

tra


Mittag im Garten 11:41 DAUER/ DURATION: 84 MIN

Lunch in the garden

Bevor es zurück in die Innenstadt geht, steht das leibliche Wohl am Programm. Wer sich vom Tirol Panorama aus zurück in Richtung Stiftskirche begibt, kommt nach rund fünf Minuten am Gasthaus Bierstindl vorbei. Dort steht vor allem traditionell Tirolerisches auf der Karte – vom Snack bis hin zur vollen Mahlzeit. Bei schönem Wetter empfiehlt es sich, im Gastgarten Platz zu nehmen und entweder die Sonne oder den kühlen Schatten zu genießen.

Before you go back to the city centre, take care of your creature comforts. Walking back to Stiftskirche from Tirol Panorama, you will see Gasthaus Bierstindl after five minutes. The restaurant’s menu boasts traditional Tyrolean dishes, from small snacks to full entrees. In fair weather, be sure to sit in the pub garden and enjoy the sunshine or a shady spot.


SEHENSWÜRDIGKEITEN/SIGHTSEEING

13:05 DAUER/ DURATION: 25 MIN

Zurück in die Stadt Back in the city centre

Nach der Mittagspause geht es zurück ins Zentrum – entweder in 14 Minuten mit der Linie 1, die um 13:08 von der Haltestelle vor dem Stift Wilten losfährt, oder zu Fuß. Der Spaziergang führt in Richtung Norden quer durch Innsbruck und nimmt etwa 25 Minuten in Anspruch, bis man den Eingang zur Altstadt erreicht.

After lunch, travel back to the city centre. Either with Line 1, that leaves at 01:08 p.m. at Stift Wilten station, which will take 14 minutes, or on foot. The walk leads north through Innsbruck and takes about 25 minutes to the entrance of the Old Town.

16 17

Vogelperspektive A view In Innsbrucks mittelalterlichem Stadtkern angekommen, wartet ein besonderer Abschluss: Auf der rechten Seite unter den Arkaden verbirgt sich der Eingang zum Stadtturm. Bis zur Aussichtsplattform auf 31 Metern müssen zwar 133 Stufen erklommen werden, die Anstrengung lohnt sich aber. Von dem Turm, der im Jahr 1450 fertiggestellt worden ist, bietet sich ein einmaliger Rundum-Blick über die Altstadt. In Innsbruck’s medieval Old Town, a special end of your tour awaits: On the right side under the arches you can find the entrance to the City Tower. It takes 133 steps to get to the viewing platform 31 metres above ground, but your effort will be rewarded. The tower, built in 1450, allows for a 360-degree-view of Innsbruck’s Old Town.

Fotos: TVB Innsbruck / Edi Groeger, TVB Innsbruck / Mario Webhofer (2)

13:30 DAUER/ DURATION: 30 MIN


14:00

Shopping mit Kulisse

Shopping with a backdrop Nach dem erfolgreichen Abstieg kommen Einkaufswütige und Souvenirjäger noch auf ihre Kosten. Innsbrucks Altstadt und die Maria-Theresien-Straße sind die Adresse für alle, die noch ein Mitbringsel suchen. Und gerade im historischen Stadtkern gibt es dabei auch noch eine Menge zu sehen – inklusive einer Prise Innsbrucker Mittelalter-Feeling. After a successful descent from Stadtturm, shoppers and souvenir hunters can get their money’s worth. Innsbruck’s Old Town and Maria-Theresien-Straße are the right places to look for small presents. And in the historical city centre there is also a lot to see – a pinch of medieval flair is included free of charge.

ALPENZOO INNSBRUCK-TIROL Weltweit einmalig! Die Tierwelt der Alpen in Europas höchst­ gelegenem Zoo mit rund 2.000 Tieren von 150 Arten machen Ihren Besuch zu einem besonderen Erlebnis. Alpenzoo Innsbruck-Tirol Weiherburggasse 37 6020 Innsbruck Tel.: +43 (0) 512 / 29 23 23 www.alpenzoo.at Täglich ab 9 Uhr geöffnet.


RAD/BIKE

18 19


Mit E-Power auf die Alm

To the alp with e-power Innsbruck ist von einer Vielzahl malerischer Almen umgeben. Mit dem E-Bike lassen sie sich wahlweise genussvoll oder sportlich erreichen. Welche Alm-Routen besonders lohnend sind, erklärt E-Bike-Guide Christian Covi. Innsbruck is surrounded by numerous picturesque alps. You can reach them by e-bike either with ease or with some effort. E-bike guide Christian Covi explains which alp routes are especially rewarding.

Foto: TVB Innsbruck / Cugola

TEXT: KLAUS ERLER


RAD/BIKE

Angehende oder bereits bekehrte E-Mountain­ biker sind in Innsbruck gut aufgehoben. Hier lassen sich modernste Räder nicht nur unkompliziert ausleihen, man erreicht mit ihnen – am besten mit Smartphone und GPS-Daten oder vom Bike-Guide geführt – auch ganz unan­ gestrengt die schönsten stadtnahen Almen. Ist man dann über die gut ausgeschilderten Wege oben angekommen, hat man noch jede Menge Reserven, um die kulinarischen Spezialitäten und den einzigartigen Ausblick auf die Stadt und das Inntal zu genießen. E-Bike-Guide und „The E-Bikes­ tore“-Chef Christian Covi stellt drei stadtnahe Routen für jede Kondition vor. Beginners or converted e-mountain bikers are in the right place in Innsbruck. Not only can you rent the most modern bikes easily, you can also reach the most beautiful alps close to the city with ease; simply use your smart phone and GPS-data or a bike guide to get you where you want to go. Riding along the clearly signposted paths, you have enough stamina left to enjoy the culinary specialties and singular view of the city and the Inn river valley once you’ve arrived at your destination. E-bike guide and “The E-Bikestore” owner Christian Covi presents three routes close to the city for athletes and non-athletes alike.

E-Bike-Guide Christian Covi präsentiert die spannendsten E-Bike-Touren rund um Innsbruck. E-Bike-Guide Christian Covi presents the best e-Bike routes around Innsbruck.

20 21

Alle Almen im Überblick ab S. 22! For an overview of all alps, see p. 22!

Die Einsteiger-Route Sie führt vom ehemals bäuer­ lichen Innsbrucker Stadtteil Hötting zuerst zur Wallfahrtskirche Höttinger Bild, quert dann den Höttin­ ger Graben und endet zunächst am ers­ ten Pausenplatz Umbrüggler Alm 2. . Nach einer kurzen Rast geht es weiter über den Rosnerweg zur Arzler Alm 1. , ohne noch viele Höhenmeter machen zu müssen. Dort kann man sich dann wahlweise mit Kaffee und Kuchen belohnen oder gleich die malerische Abfahrt an der Felsenhütte bei Garneid vorbei zum Stadtteil Mühlau beginnen. FAHRZEIT: CA. 2,5 STUNDEN HÖHENMETER: 600

This route leads from the former rural city district of Hötting to the pilgrimage church Höttinger Bild before crossing Hötting Trench and reaching your first rest stop, Um­brüggler Alm 2. . Continue on Rosnerweg to Arzler Alm 1. without much difference in altitude. Reward yourself with coffee and a piece of cake or enjoy the scenic descent past Felsenhütte at Garneid to Mühlau district. LENGTH OF TRIP: APPROX. 2.5 HOURS ALTITUDE TRAVELLED: 600 METRES

Fotos: Axel Springer, TVB Innsbruck / Cugola

The beginner’s route

Startpunkt aller Touren ist Innsbruck. Innsbruck is the starting point for all routes.


E-MOUNTAINBIKE-VERLEIHE E-MOUNTAIN BIKE RENTALS Crazy Bikez Stafflerstraße 25, 6020 Innsbruck Tel.: / Phone: +43(0)650/79 57 214 E-Mail / E-mail: office@crazybikez.com

Die Innsbrucker-Route The Innsbruck route Diese Route startet im Stadtteil Mühlau und führt von dort zunächst über das Ausflugsgasthaus Rechenhof hinauf zur Rumer Alm 3. . Dort lässt sich während einer kurzen Rast einer der schönsten Ausblicke über Inns­ bruck und das Inntal genießen, bevor es über den Herzwiesenweg nach unten zur Arzler Alm 1. geht. Nach einem kurzen Aufenthalt am Brunnen beginnt man mit neuem Schwung – dem Rosnerweg folgend – den Anstieg zur Höttinger Alm 4. . Auf fast 1.500 Höhenmetern hat man mit ihr den loh­ nenden Zielpunkt dieser Tour erreicht. Abgefahren wird über das Höttinger Bild nach Innsbruck.

This route begins in Mühlau district and leads past the outing restaurant Rechenhof to Rumer Alm 3. . Taking a rest there you can enjoy one of the nicest views of Inns­ bruck and Inn river valley. Continue on Herz­wiesenweg to Arzler Alm 1. . After a short stop at the fountain, con­ tinue on in full swing via Rosnerweg up to Höttinger Alm 4. . On 1,500 me­ tres sea level you will have reached the goal of this tour. Return to Innsbruck via Höttinger Bild. LENGTH OF TRIP: APPROX. 3.5 HOURS ALTITUDE TRAVELLED: 1,000 METRES

FAHRZEIT: CA. 3,5 STUNDEN HÖHENMETER: 1.000

Kunstwerkstall Igls Grätschenwinkelweg 1, 6080 Innsbuck Igls Tel.: / Phone: +43(0)664/14 07 297 E-Mail / E-mail: office@kunstwerkstall-igls.at Die Börse – Fahrradverleih Leopoldstraße 4 (im Innenhof / in the courtyard), 6020 Innsbruck Tel.: / Phone: +43(0)512/58 17 42 E-Mail / E-mail: office@dieboerse.at The E-Bikestore Amraserstraße 75, 6020 Innsbruck Tel.: / Phone: +43(0)699/10 52 62 04 E-Mail / E-mail: info@e-bikestore.at Hotel Seppl  Nattererstraße 8, 6162 Mutters  Tel.: / Phone: +43(0)512/54 84 55 E-Mail / E-mail: info@hotel-seppl.at Intersport Rent Patscherkofel Römerstraße 81 – Talstation Patscherkofelbahn, 6080 Igls Tel.: / Phone: +43(0)512/31 93 61 E-Mail / E-mail: office@sports-select.at Ski-Sport Mair Neugötznerstraße 36, 6091 Götzens Tel.: / Phone: +43(0)699/13 22 86 05 E-Mail / E-mail:  bikebase.goetzens@speed.at

Die Power-Route The power route

Sie beginnt im Stadtteil Pradl und führt über das Ausflugsgasthaus Bretterkeller und spä­ ter am Lanser See vorbei zunächst zur Talstation der Patscherkofelbahn. Von dort geht es auf der Straße weiter Richtung Patsch und gleich nach dem Gasthaus Grünwalderhof in den Wald. Der Forstweg windet sich nun hinauf zur Patscher Alm 5. , die einen herrlichen Ausblick auf die Stubaier Alpen bietet und ein idealer Einkehr­ platz auf dem Weg zum Gipfel des Patscherkofels ist. Der ist mit 2.246 Metern der höchste Punkt dieser Tour. Zurück nach Innsbruck geht es über das Alpengasthof Heiligwasser 6. . FAHRZEIT / FAHRZEIT: CA. 4,5 STUNDEN HÖHENMETER / HÖHENMETER: 1.600

This route begins in the district of Pradl and leads past the outing restaurant Bretter­ keller and Lake Lans to the valley station of Patscherkofel cable car. Follow the road to the village of Patsch and turn into the woods after restaurant Grünwalderhof. The forest road leads up to Patscher Alm 5. , which has a superb view of the Stubai Alps and is an ideal retreat on the way to the peak of Patscherkofel mountain, the high point of this route at 2,246 metres above sea level. Return to Innsbruck via Alpengasthaus Heiligwasser 6. . LENGTH OF TRIP: APPROX. 4.5 HOURS ALTITUDE TRAVELLED: 1,600 METRES


RAD/BIKE

Die Almen The alps

1.

Arzler Alm Die Arzler Alm ist von Innsbruck aus über die Straße und gut ausgebaute Radwege zu erreichen. Das kulina­ rische Angebot kann sich sehen lassen: Kuchen, Brot, Knödel sind selbstge­ macht, das Gemüse stammt aus eigenem Anbau. Von Juni bis August wird am Dienstag, Mittwoch und Donners­ tag von 18 bis 20.30 Uhr gegrillt.

23

Höhenlage: 1.067 m

Altitude: 1,067 m

Fahrzeit von der Stadt: 30 min

Distance from the city: 30 mins

Warme Küche: ab 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Hot meals: from 9 a.m. till it gets dark Closed: Mondays (except on holidays)

Ruhetag: Montag (ausgenommen Feiertage)

Contact: +43(0)664/65 53 395

Kontakt: +43(0)664/65 53 395

2.

Umbrüggler Alm Die Umbrüggler Alm ist die modernste aller Nordketten-Almen. Sie wurde erst im November 2015 eröffnet und ist von der Hungerburg aus rasch zu erreichen. Sie punktet mit sehenswerter Holz-Architektur und original Tiroler Kost mit hohem Qualitätsanspruch. Höhenlage: 1.123 m

Altitude: 1,123 m

Fahrzeit von der Stadt: 35 min

Distance from the city: 35 mins

Warme Küche: 9 bis 21 Uhr

Hot meals: 9 a.m. to 9 p.m.

Ruhetag: Dienstag

Closed: Tuesdays

Kontakt: +43(0)664/32 44 543

Contact: +43(0)664/32 44 543

Umbrüggler Alm is the most modern of the alps on Nordkette mountain. It was opened in November 2015 and is easily reachable via Hunger­burg. Its wooden architecture and high-quality Tyrolean dishes are especially impressive.

Fotos: Axel Springer (3), TVB Innsbruck / Christian Vorhofer

22

Reach Arzler Alm from Innsbruck via roads and constructed bike paths. The menu is impressive: cake, bread and dumplings are homemade, vege­tables are self-grown. From June to August, there is a barbecue on Tuesdays, Wednesdays and Thursdays from 6 p.m. to 8.30 p.m.


3.

Rumer Alm Die Rumer Alm ist traditioneller Treffpunkt für E-Biker, die Lust auf eine der besten Aussichten über das westliche Inntal haben. Samstag und Sonntag gibt es hier Hühner- und Schweinshaxen vom Grill. Eis und Kaffee schmecken auf der sonnigen Terrasse noch einmal so gut. Rumer Alm is a traditional meeting point for e-bikers who wish to enjoy one of the best views of the western Inn river valley. Enjoy drumsticks and pork hock from the grill on Saturdays and Sundays. Ice cream and coffee taste even better than usual on the sunny terrace.

Höhenlage: 1.243 m

Altitude: 1,243 m

Fahrzeit von der Stadt: 50 bis 60 min

Distance from the city: 50 to 60 mins

Warme Küche: 10 bis 20 Uhr

Hot meals: 10 a.m. to 8 p.m.

Ruhetag: Mittwoch

Closed: Wednesdays

Kontakt: +43(0)664/11 61 969

Contact: +43(0)664/11 61 969

4.

Höttinger Alm Diese Alm wird gerne von sportli­ chen Innsbruckern besucht, die auch nach Feierabend noch schnell etwas Kondition tanken wollen. Gäste wer­ den im Hüttengarten unter anderem mit dem berühmten Schweinebraten aus dem Holzofen verwöhnt.

Höhenlage: 1.487 m

Altitude: 1.487 m

Fahrzeit von der Stadt: 60 min von der Stadt

Distance from the city: 60 mins

Warme Küche: 10 bis 19 Uhr

Hot meals: 10 a.m. to 7 p.m.

Ruhetag: kein Ruhetag

Closed: no rest day

Kontakt: +43(0)676/30 56 228

Contact: +43(0)676/30 56 228

This alp is a favourite of athletic locals who wish to build their stam­ ina after a hard day’s work. Guests are spoilt in the garden with the alp’s famous pork roast made in the wood­ stove, among other dishes.


RAD/BIKE

5.

Patscher Alm Die 1912 erbaute Patscher Alm ist im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Mountainbiker. Es gibt wohl kaum einen besseren Platz, um den Anblick der Bergwelt südlich und westlich von Innsbruck zu genießen und dabei die berühmten Kaspressknödel und den Sauren Graukäse zu probieren.

24

Patscher Alm, built in 1912, is a coveted destination for mountain bikers in summer. There is hardly a better spot to enjoy the view of the mountains to the south and west of Innsbruck. Be sure to do so while tasting famous cheese dumplings or pickled grey cheese.

Höhenlage: 1.694 m

Altitude: 1,694 m

Fahrzeit von der Stadt: 100 min

Distance from the city: 100 mins

Geöffnet: Zu den Patscherkofel­bahnBetriebszeiten, Donnerstag bis 22 Uhr, Freitag / Samstag bis 21 Uhr

Opened: During opening times of Patscherkofelbahn: Thur. till 10 p.m.; Fri., Sat. till 9 p.m.

Ruhetag: Montag (ausgenommen Feiertage)

Closed: Mondays (except holidays)

Kontakt: +43(0)664/40 53 026

Contact: +43(0)664/40 53 026

25

6.

Alpengasthof Heiligwasser

Höhenlage: 1.260 m

Altitude: 1,260 m

Fahrzeit von der Stadt: 40 min

Distance from the city: 40 mins

Warme Küche: 11 bis 18 Uhr

Hot meals: from 11 a.m. to 6 p.m.

Ruhetag: Mittwoch

Closed: Wednesdays

Kontakt: +43(0)512/37 71 71

Contact: +43(0)512/37 71 71

The small pilgrimage church “Heiligwasser”, built in 1662, is located on a nice panorama spot high above the city. Alpengasthof Heilig Wasser’s terrace, adjacent to the church, is a coveted destination for hikers and mountain bikers alike.

Fotos: TVB Innsbruck / Helga Andreatta (2)

Auf einem schönen Panorama­ platz hoch über der Stadt liegt das Wallfahrtskirchlein „Heiligwasser“ aus dem Jahre 1662. Ein begehrtes Ausflugs­ziel für Wanderer und Moun­ tainbiker ist auch der gleich nebenan liegende Alpengasthof Heiligwasser mit seiner Sonnenterrasse.


WANDERBARE BERGWELT www.axamer-lizum.at

Birgitzköpfl und Sonnenplateau Hoadl ideale Ausgangspunkte und Ziele zahlreicher Wanderungen. Wandertip Hochtennbodensteig: eine Wanderung vom Birgitzköpflhaus 2.037m bis zum Sonnenplateau Hoadl 2.340m am Rande bzw. zwischen den Kalkkögeln entlang – der perfekte Tagesausflug! Das Sonnenplateau Hoadl ist bequem mit der Olympiabahn erreichbar. Genießen Sie Tiroler Schmankerl im Hoadl-Haus und die hochalpine Landschaft mit einem fantastischen Blick auf die Kalkkögel. Öffnungszeiten Olympiabahn: 23.06. (Sa) & 24.06. (So) ab 29.06. – 16.09. (täglich) Birgitzköpfllift: 23.06. (Sa) + 24.06. (So) ab 29.06. – 16.09. (Fr, Sa, So) ab 17.09.– 30.09 (täglich)

Veranstaltungen

29. Juli: Radio U1 Frühshoppen 05. Aug: Platzkonzert am Sonnenplateau Hoadl mit der Musikkapelle Axams 31. Aug – 01.Sept: Fit4Work 02. Sept: Bergmesse am Axamer Kögele


PERSÖNLICH/PERSONAL

MEINE LIEBLINGE MY FAVOURITES

ZUR PERSON / ABOUT

Katharina Kramer ist gebürtige Innsbruckerin und seit 1996 Journalistin beim ORF, wo sie unter anderem die tägliche Nachrichtensendung „Tirol heute“ moderiert. Katharina Kramer was born in Innsbruck. She has been a journalist for ORF (Austrian Broadcasting Corporation) since 1996 and is a daily anchor for the news show “Tirol heute” (“Tyrol today”), among other things.

TEXT: BARBARA WOHLSEIN

26 27

4.

Innsbruck in wenigen Worten? Urban, bergig, nah zum Süden, gemütlich, im Herzen Europas.

Bevorzugtes Café? Da, wo ich gerade bin und wo die Menschen entspannt sind. Lust auf Süßes weckt das Café Walter in Pradl.

Innsbruck in a few words? Urban, mountainous, close to the South, cosy, in the heart of Europe.

Café of choice? Wherever I am and people are relaxed. I satisfy my sweet tooth at Café Walter in Pradl district.

5.

2.

Schönstes Gebäude? Zaha Hadids Hungerburgbahn. Ich finde sie einfach großartig und bin froh, dass die Stadt diese Architektur bei uns möglich gemacht hat.

Sehenswürdigkeiten, die Plicht sind? Zaha Hadids Hungerburgbahn und Sprungschanze, Goldenes Dachl, Schwarz-ManderKirche, Hafelekar.

Most beautiful building? Zaha Hadid’s Hungerburg funicular. I think it is magnificent and am happy that the city made architecture like this possible.

Must-see sights? Zaha Hadid’s Hungerburg funicular and ski jump, the Golden Roof, Court Church, Hafelekar.

3.

Persönlicher Lieblingsplatz? Der Blick runter von der Nordkette ist einfach atemberaubend. Es ist jedes Mal ein Erlebnis. Auch die neue Geierwally-Hütte ist einen Besuch wert. Und ich liebe den Lansersee im April, Mai, Juni und im September. Ich war heuer schon bei 14 Grad drinnen. Da spürt man mit jeder Pore, dass man lebt. Favourite spot? The view from Nordkette is a breath-taking experience every time. Geierwally alp is also worth a visit. And I love Lake Lans in April, May, June and September. I already went swimming this year, even though the water was only 14 degrees Celsius. That makes you feel alive, in every pore of your body.

6.

Garant für einen schönen Abend? Meine Terrasse! Auch das Ebi’s, ein Lokal mit genialer Küche und coolen Betreibern. Guarantee for a pleasant evening? My terrace! I also like Ebi’s, a restaurant with an inspired menu and cool owners.

7.

Und dem Rummel entfliehen? Der Hofgarten hat stille, feine Plätzchen. Oder kurz in die Waschstraße mit dem Auto – ehrlich, das entspannt mich! And getting away from it all? The Court Garden has quiet and quaint spots. Or driving into a car wash – I swear, that relaxes me most!

Fotos: TVB Innsbruck / Christof Lackner, Axel Springer

1.


Haller StraĂ&#x;e 111, 6020 Innsbruck, Tel. 0512 230 5440 Opening hours Mo-Fr 10h00 - 18h30 & Sa 10h00 - 16h00


KULINARIK/CULINARY

Je nach Herstellung und Reife variiert der weiße, topfige Anteil im Graukäse. Depending on the cheese’s production and maturity, the white crumbly part of the cheese can vary.

28

Foto: Franz Oss

29


Manche Sorten enthalten auch Edelschimmel und sind blau-grünlich. Etwa jene, die im Zillertal auf traditionelle Weise in Holzfässern hergestellt werden. Some cheeses have edible mould and are blue-grey. For example, grey cheese made in Zillertal valley in traditional wooden barrels.

Graue Eminenz Grey cardinal

Er ist zwar keine Schönheit, zählt aber doch zu den kulinarischen Highlights in Tirol: der Tiroler Graukäse. Es handelt sich um ein Stück bäuerliche Tradition, die es zu probieren gilt. It’s not a pretty sight, but one of the culinary highlights of Tyrol: Tyrolean Graukäse. A piece of farming tradition you should taste. TEXT: EVA SCHWIENBACHER

Der Tiroler Graukäse hat im Laufe der Jahre eine steile Karriere hingelegt: vom Arme-Leute-Essen zur beliebten Tiroler Spezialität, die man allein genießt oder in traditionellen Gerichten weiterverarbeitet. Und: die unter Schutz der EU steht. Er besteht aus magerer Kuhmilch, die bei der Entrahmung der Vollmilch übrigbleibt. „Da früher Rahm und Produkte daraus nur für gut Betuchte leistbar waren, mussten sich die Bauern in Tirol mit der Magermilch behelfen“, erzählt Stefan Kranebitter, diplomierter Käsesommelier und Inhaber des Käse-Kulinariums in der Markthalle Innsbruck. So entstand der Tiroler Grau­käse.

Tyrolean Graukäse (grey cheese) has risen to prominence throughout time: from a peasant’s dish to a popular Tyrolean specialty enjoyed on its own or used in various traditional dishes. And protected by the EU. The cheese is made from lean cow’s milk, a by-product when cream is skimmed from whole milk. “Cream and products made from cream used to be too expensive for commoners, so farmers in Tyrol had to settle for skim milk,” Stefan Kranebitter, qualified cheese sommelier and owner of Cheese Culinarium in the market hall explains. That is how Tyrolean Graukäse came to be.


KULINARIK/CULINARY

Stefan Kranebitter ist diplomierter Käsesommelier und Inhaber des Käse-Kulinariums in der Markthalle in Innsbruck. Stefan Kranebitter is qualified cheese sommelier and the owner of Käse-Kulinarium in Innsbruck’s market hall.

30

Sauer werden

Turn sour

Die Bauern bewahrten früher die Restmilch über einen längeren Zeitraum auf, wodurch sie sauer wurde. Sie erhitzten und salzten sie und legten den gewonnenen Käse in Holzformen gepresst zum Reifen in den Keller. Der Käseteig begann aufzureißen und der blau-graue Schimmel wanderte durch diese Risse von außen ins Innere des Käses. So erhielt der Graukäse seinen Namen. Heute wird der Tiroler Graukäse durch Milchsäurebakterien dick gelegt. Dabei entsteht ein Käsebruch, der in Formen gefüllt wird und bereits nach kurzer Zeit fertig ist. Auf Lab wird verzichtet, was für Vegetarier interessant ist. Außerdem enthält er in der Regel weniger als 0,1 Gramm Laktose.

Farmers used to store the skim milk for longer periods of time, which caused it to turn sour. They then heated and salted the milk and pressed the cheese resulting from this in wooden forms, placing them in cellars to mature. The cheese got cracks and the blue-grey mould moved through these cracks from the outside to the inside of the cheese. That is how Graukäse got its name. Nowadays, Tyrolean Graukäse, a curdled milk cheese, is turned chunky with the help of lactic acid bacteria. This results in cheese curd that is filled in forms and ripe in a short period of time. Graukäse has no rennet, which is noteworthy for vegetarians. Further, Graukäse has less than 0.1 grams of lactose per 100 grams.

Spezielle Optik Wer Graukäse zum ersten Mal sieht, dem wird nicht gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen. Optisch ist der Tiroler nämlich von der unattraktiveren Sorte. In jüngerem Stadium hat er eine krümelige Struktur und einen weiß bis gelblichen, sogenannten topfigen Kern (Topfen = Quark), im Alter wird er grau und speckig mit einzelnen topfigen Stellen. „Manche Kunden fragen mich sogar, ob es sich überhaupt um Käse handelt“, erzählt Kranebitter. Wer sich aber einmal traut, den Schrumpeligen zu kosten, wird überrascht sein.

Special look If you see Tyrolean Graukäse for the first time, you most likely will not be impressed and want to take a bite. Its look is quite unattractive. In its younger stage, it has a crumbly structure and a white or yellow junket core; in later stages, it turns grey and fatty with just a few junket spots. “Some customers even ask if it’s really cheese,” Kranebitter says. Those who take the leap and try the wrinkly cheese will be pleasantly surprised.

Fotos: Franz Oss (2)

31


Es gibt verschiedene Varianten des Tiroler Graukäses. Mal ist er mehr speckig, mal mehr topfig (der weiße, körnige Anteil). There are different types of Tyrolean Graukäse. Sometimes, it is fatty, sometimes more curdled (the white, crumbly part).

„Manche Kunden fragen mich sogar, ob es sich überhaupt um Käse handelt.“ “Some customers even ask if it’s really cheese.”

Geruch und Geschmack

Taste and smell

„Tiroler Graukäse schmeckt mild säuerlich, wenn er noch jung ist. Je reifer er wird, desto geschmeidiger und intensiver schmeckt er“, beschreibt der Käsesommelier. Das Verhältnis zwischen dem weißen und dem speckigen Anteil kann variieren und ist Geschmackssache. „Die meisten Kunden bevorzugen ein ausgewogenes Verhältnis“, so Kranebitter. Nicht unerwähnt bleiben darf der markante Geruch des Tiroler Graukäses. Denn er gehört zweifelsohne zu den großen Stinkern in der Vitrine. Im Geschmack ist er jedoch weniger intensiv.

“Tyrolean Graukäse tastes mildly sour in its early stage. The riper it gets the more supple and intense it tastes,” the cheese sommelier explains. The proportion of white and fatty parts can vary and is a matter of personal taste. “Most customers prefer a good balance of the two,” says Kranebitter. We cannot forget to mention the cheese’s intense smell. It is definitely one of the more stinky cheeses in the vitrine. However, it does not taste as intense as it smells.


KULINARIK/CULINARY

33

Sour or hearty

Auch Kranebitter selbst schätzt den grauen Stinker: „Er ist ein sehr magerer Käse, doch anders als die meisten fettarmen Käsesorten sehr gschmackig.“ Bei Sportlern und ernährungsbewussten Essern ist er als eiweißreiches, leichtes Lebensmittel beliebt. Klassisch wird er dafür mit Zwiebelringen, Essig, Öl, Salz und Pfeffer angerichtet und wie ein Salat genossen. „Besonders gut schmeckt er mit Kürbiskernöl“, empfiehlt der Käseexperte. Zudem kann man nach Belieben anderes Gemüse hinzufügen, wie Tomaten oder Gurken. Dazu passt dunkles Brot. Weiters findet man Graukäse auch in Tiroler Spezialitäten, etwa in Kaspressknödeln, Kasspatzln (Käsespätzle) oder in Zillertaler Krapfen (knusprig gebackene gefüllte Teigtaschen) wieder. Hier fällt der Fitnessbonus zwar weg, dafür punktet die Hausmannskost im Geschmack.

Kranebitter himself enjoys the stinky cheese. “It is one of the leaner cheeses, but unlike other lean cheeses, it’s very tasty.” Athletes and nutrition-conscious eaters appreciate it as a light protein provider. In its classic form, the cheese is served with onion rings, oil, vinegar, salt and pepper, like a salad. “It’s especially tasty with pumpkin seed oil,” our cheese expert recommends. Or add other vegetables, like tomatoes or cucumbers. Add dark bread as a supplement. You can also find Tyrolean Graukäse in other Tyrolean speciality dishes, such as Tyrolean cheese dumplings, cheese spaetzle or Zillertal crullers (crispy baked and filled dough pockets). There’s no fitness bonus for these dishes, but they definitely satisfy the taste buds.

Enge Verwandte Der Tiroler Graukäse ist als Lebensmittel durch eine europäische Ursprungsbezeichnung geschützt. Sein Name darf nicht in andere Sprachen übersetzt werden und muss auf dem Etikett deutlich zu lesen sein. „Der Tiroler Graukäse spiegelt die Tradition und Region wider“, sagt Stefan Kranebitter. Im In- und Ausland hat der Tiroler aber Verwandte: In Österreich sind es beispielsweise der Steirerkas aus der Steiermark oder der Sura Käs aus Vorarlberg, in Deutschland ist es der Harzer Roller. Auf seine Weise ist er jedoch einzigartig und gehört zum Tirolbesuch dazu. Zudem kann man ihn vakuumverpackt gut transportieren und im Kühlschrank in Frischhaltefolie lange lagern. Also: Nase zu und durch.

Close relations Tyrolean Graukäse is under European protected designation of origin. This means the term is not allowed to be translated into other languages and must be clearly marked on any label. “Tyrolean Graukäse is a reflection of the region’s tradition,” Stefan Kranebitter remarks. However, the Tyrolean product has close relations in Austria and outside of it: In Austria, Steirerkas from Styria or Sura Käs from Vorarlberg are quite similar; in Germany, there is Harzer Roller. Yet it is unique and should be part of any Tyrol visit. Vacuum-packed, you can transport it easily and store it in your refrigerator in saran wrap. So: (Don’t) take a deep breath and get to it!

Fotos: Emanuel Kaser (2)

32

Sauer oder deftig


Ein Klassiker in Tirols Küche ist Graukäse sauer mariniert. Aufpeppen kann man das Ganze mit verschiedenen Gemüsesorten und Kürbiskernöl. A Tyrolean classic is pickled Graukäse. It can be spiced up with various vegetables and pumpkin seed oil.

„Er ist ein sehr magerer Käse, doch anders als die meisten fettarmen Käsesorten sehr gschmackig.“ “It is one of the leaner cheeses, but unlike other lean cheeses, it’s very tasty.”

Die Vielfalt Tirols zum Mitnehmen! Edle handgefertigte Schokoladen, feine Edelbrände, Seifen in alpinen Duftnoten, handgewebte Textilien, herrliche Schafwollprodukte und vieles mehr. Seilergasse 13, Innsbruck-Altstadt Mo – Fr 10–18 Uhr, Sa 10–15 Uhr (zur Saison verlängerte Öffnungszeiten) www.tiroleredles.at – neu auch mit Online-Shop

2018_Tiroler Edles Inserat 85x248.indd 1

26.04.18 11:29


HISTORISCHES/HISTORICAL

S. 66

Damals und heute

Stadtplan zur PLUS: Orientierung

1

2

3

4

5

6

Kö nig -L

il f s traß e

ia h

M

p. 66 – city map, for

20

Meinhardstraße

raße rst Erle

Wilhelm-Greil-Str.

aße ggeiststr Heili

15

18

25

traße her-S z-Fisc Fran

ße

e traß gl-S -Pre Fritz

r-Mayr-Stra Pete

e traß ers ach ckb Spe

ße Stra fer-Ho eas Andr

Innrain

Brixner Straße

e traß er S Salurn

16

e traß hns dba Sü

e raß dst pol Leo

g we ten Fürs

straße

Fallmerayr

e traß Schö p fs

24

ße stra ilian xim Ma

17

sien-Str. There Maria-

g we en rst Fü

Südtiroler-Platz

13

en

14

Sillgasse

ar

e raß sst tät rsi ive Un

Museumstraße

ab ggr Bur

straße ich An

a ur in - S traße

Innstr aße

10

12

e K aiserjägerstraß

8

7

9

11

21

22

23

e traß rwend els Ka

In n rai n

Egge r-Lienz-St raße

19

Then and now 34

Mit der Leopold- und der Maria-Theresien-­Straße führt Innsbrucks markantester Straßenzug bis in die Altstadt. Unterwegs gibt es neben der Triumphpforte und der Annasäule viele geschichtsträchtige Gebäude zu sehen. Doch auch hier steht die Zeit nicht still. Leopoldstraße and Maria-Theresien-Straße are Innsbruck’s most distinctive streets, leading directly to the Old Town. Along the way, you can see lots of historical buildings, like the Triumphal Arch and St. Anne’s Column. But time has passed here as well.

35

Fotos: Stadtarchiv / Stadtmuseum, Axel Springer

TEXT: DANIEL FEICHTNER

your convenience


FLANIEREN IM FRÜHLING A STROLL IN SPRING

Die Maria-Theresien-Strasse im Herzen Innsbrucks ist seit jeher eine Prunk- und Flanierstraße. Wo heute nur noch Fußgänger anzutreffen sind, teilten sie sich den Platz früher, wie hier in den 1930ern, mit Straßenbahnen und Pferdekutschen. Später kamen vor allem Autos dazu, bis der Nord-Abschnitt der Straße 2006 zur Fußgängerzone umgestaltet wurde. Maria-Theresien-Strasse, located in the heart of Innsbruck, has been a splendid promenade from the start. Today, you will find pedestrians only, but in the past, they shared the street with trams and horse-drawn carriages, like here in the 1930s. Later, cars even drove through until the northern part of the street was redesigned as a pedestrian area.


HISTORISCHES/HISTORICAL

36 37

BUNTE MODERNE COLOURFUL MODERN AGE

Fotos: Stadtarchiv / Stadtmuseum (2), Axel Springer (2)

Südlich der Triumphpforte ist seit den frühen 1970ern auf den ersten Blick vieles gleich geblieben. Mit der Verlegung der Straßenbahnlinien sind die Schienen verschwunden und mit ihnen das Kopfstein-gepflasterte Gleisbett. Die Servicestelle für Opel und General Motors hat schon lange geschlossen. Aber am meisten verändert hat sich auch hier das Stadtbild farblich: Städtisches Grau ist freundlich-farbigen Fassaden gewichen. At first glance, a lot may seem the same south of the Triumphal Arch as in the early 1970s. However, tram tracks were removed after the relocation of the tramline, as well as the cobbled street track bed. The service station owned by Opel and General Motors has been closed for years. Here too, the biggest alteration to the cityscape lies in the change from boring grey to friendly and colourful house fronts.


EINKAUFSDESTINATION SHOPPING DESTINATION

Auch Mitte der 1960er-Jahre war die Maria-Theresien-Straße eine beliebte Einkaufslokation für Einheimische wie für Gäste. Präsentierte sie sich damals noch in tristem Grau und Großstadtschmutz, strahlen die Häuserfronten heute in bunten Farben. Während das Kaufhaus Tyrol – neu gebaut – immer noch hier zu finden ist, gehört die Straßenbahnhaltestelle hinter der Annasäule mittlerweile der Vergangenheit an. In the mid 1960s, Maria-Theresien-Straße was already a popular shopping destination for locals and tourists alike. Back then, houses were grey and dirty, whereas now they shine in bright colours. Kaufhaus Tyrol mall, now remodelled, still exists; the tram station behind St. Anne’s column no longer does.


KULTUR/CULTURE

Ferdinand, der Sammler Ferdinand the collector

39

TEXT: JULIA TAPFER

Nicht nur in der Innsbrucker Innenstadt befinden sich Sehenswürdigkeiten, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Am Stadt­ rand präsentiert sich das imposante Schloss Ambras inmitten eines weitläufigen Schlossparks: Erzherzog Ferdinand II. hat es im 16. Jahrhundert zum Renaissanceschloss erweitern lassen und seiner heimlichen Gemahlin, der bürgerlichen Philippine Welser, überschrieben.

Das älteste Museum der Welt Ferdinand liebte es nicht nur, aufsehenerregende Turniere und große Festaufzüge auszurichten, sondern war ein humanistisch gebildeter Fürst, der die Renaissance in ganz Europa voran­ trieb. Er gehört zu den größten Sammlern der Habsburger­monarchie. Rüstungen, Kunsthand­ werk aus exotischen Materialien, neue naturwis­ senschaftliche Geräte, Spiele, aber auch Porträts von außergewöhnlichen Tieren und Menschen ließ Ferdinand aus der ganzen Welt nach Schloss Ambras bringen. Ab 1570 baute er dort das Unterschloss, um seine Ausstellungsstücke in einem Museum unterzubringen. Damit ist Schloss Ambras Innsbruck der älteste Museums­ bau, in dem die Sammlungen auch heute noch aus­gestellt sind.

Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595) Archduke Ferdinand II. (1529–1595)

Fotos: KHM-Museumsverband (2)

38

Schloss Ambras Innsbruck ist mit seiner Kunst- und Wunderkammer das älteste Museum der Welt. Wegen des frei zugänglichen Schlossparks ist ein Besuch vor allem im Sommer ein Muss. Ambras Castle Innsbruck, which boasts the Chamber of Arts and Wonders, is the oldest museum in the world. The publicly accessible castle park makes this a must-visit in summer.


There are not only sights in Innsbruck’s city centre that you shouldn’t miss. The impressive castle, located on the outskirts of the city, is situated in the middle of a vast park. Archduke Ferdinand II. had the castle expanded into a Renaissance castle in the 16th century and gifted it to his clandestine consort, Philippine Welser.

The oldest museum in the world Ferdinand loved hosting spectacular tourna­ ments and large festival processions, but was also a humanistic and educated ruler who promoted the Renaissance in Europe. He is one of the most avid collectors of the Habsburg Monarchy. He had armour, artisan craftswork made of exotic materials, new scientific equipment, games and portraits of extraordinary animals and humans brought to Ambras Castle from all over the world. From 1570, he built the lower castle especially for his exhibits. That makes Ambras Castle Inns­ bruck the oldest museum in the world that still displays its exhibits.

TIPP TIP

ABENDSTUNDEN IM PARK EVENINGS IN THE PARK Der Schlosspark Ambras ist im Sommer bis 21 Uhr geöffnet (bis 15. August sogar noch eine halbe Stunde länger). Ideal also, um einen Tag voller aufregender Erlebnisse in Innsbruck ruhig ausklingen zu lassen. The Park of Ambras Castle is opened until 9 p.m. in summer (until August 15th until 9.30 p.m.). This is the ideal place to let an exciting day in Innsbruck come to a quiet end.


KULTUR/CULTURE

Ferdinand II. sammelte auch Rüstungen für Turnierkämpfe zu Pferde. Ferdinand II. also collected armour for cavalry charges.

41

Ein Rundgang durch Schloss Ambras Innsbruck Schloss Ambras und die Sammlungen des Tiroler Landesfürsten kann man auf eigene Faust oder un­ ter fachgerechter Anleitung einer Führung erkun­ den. Der Rundgang startet in den Rüstkammern, in denen an den verschiedenen Harnischen auch die Mode der Zeit abgelesen werden kann. Aus dem Staunen nicht mehr raus kommen Kinder und Erwachsene in der berühmten Kunstund Wunderkammer, die heute in der ehemaligen Bibliothek Ferdinands aufgebaut ist. Es reiht sich Objekt an Objekt, so dass man anfangs kaum weiß, worauf man seinen Blick richten soll. 3.300 Ausstellungsstücke waren im Nachlassinventar Ferdinands verzeichnet – eine Sammlung, die sich sehen lassen kann!

„Wunder der Natur“ Schon damals waren die wertvollen Raritäten in verschiedenen Schaukästen nach Materialien geordnet, was ein Novum der Zeit darstellte. Dieser systematischen Ordnung entsprechend, finden sich auch heute noch in einem Regal kunstvoll gefertigte Stücke aus Elfenbein, in einem anderen Korallen und wieder etwas weiter feinste Drechselarbeiten aus Holz. Die Wunder­ kammer macht ihrem Namen alle Ehre, zeigt sie doch die „Wunder der Natur“. Es ging Ferdinand darum, seltene und einzigartige Auswüchse der Natur und die kunstvollsten Fertigkeiten des Menschen zu besitzen.

A tour of Ambras Castle Innsbruck Discover Ambras Castle and the Tyrolean ruler’s exhibits on your own or with a guide. The tour starts in the armoury. Various harnesses reveal the fashion of the times. Children and adults alike cannot help but marvel at the famous Chamber of Arts and Wonders in Ferdinand’s former library. All the objects are strung together, so that at first, visitors are not sure where to look. 3,300 exhibits were recorded in Ferdinand’s estate; a collection worth viewing!

“Wonders of nature” Even at the time, the precious rarities were organised in display cases according to their material, which was a novelty. Following the systematic organisation of the day, you can discover elaborate pieces made of ivory, coral or finest turneries of wood. The Chamber of Arts and Wonders lives up to its name, showing “wonders of nature.” Ferdinand wanted to own unique perversions of nature as well as artful crafts made by man.

Fotos: Lechner, Franz Oss, KHM-Museumsverband (2)

40


Kunst- und Wunderkammer Chamber of Arts and Wonders

TIPP TIP

SCHLOSSFEST CASTLE PARTY

Das „Tödlein“ aus dem frühen 16. Jahrhundert zeugt von besonderer Kunstfertigkeit – es ist aus einem Stück Birnenholz gefertigt. The “Tödlein”, made in the early 16th century, is an example of exceptional craftsmanship. It is made out of one piece of pear wood.

Jedes Jahr am 15. August findet auf Schloss Ambras Innsbruck das große Renaissancefest mit farbenfrohen Kostümen, historischen Spielen und alter Musik statt. Ein Fest für die ganze Familie bei freiem Eintritt. Every year on August 15, there is a large Renaissance party on Ambras Castle. Guests wear colourful costumes and play historic games and early music. This is a party for the whole family; there is no admission fee.


KULTUR/CULTURE

43

Das Unterschloss Lower Castle

Im Hochschloss

TIPP TIP

DAS FERDINAND FERDINAND CAFÉ Kultur macht hungrig. Das neue Ferdinand Café & Bistro Schloss Ambras in der historischen Gotischen Küche im Hochschloss ist ideal für eine kleine Pause zwischendurch. Es ist ohne Museumsticket zugänglich. Culture works up an appetite. Ferdinand Café & Bistro Schloss Ambras in the historical gothic kitchen of the upper castle is the ideal stop for a quick break. The café is accessible without a museum ticket.

Wer sich von den vielen kleinen und großen Ausstellungsstücken losreißen kann, gelangt über den Schlosshof weiter zum Hochschloss, wo Philippine Welser und ihre Söhne wohn­ ten. Beeindruckend sind hier nicht nur die 200 Porträts von Habsburgern, sondern vor allem der Spanische Saal. In diesem hellen Festsaal, dessen Wände Porträts von 27 Tiroler Landesfürsten zieren, erklingt im Juli und August manch­ mal Musik. Schloss Ambras ist nämlich auch Konzert­location für die Innsbrucker Festspiele der Alten Musik.

Der Schlosspark Wer Schloss Ambras auf den Spuren von Ferdinand II. und Philippine Welser erkundet hat, sollte sich noch nicht auf den Rückweg ins Hotel machen. Ein Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark ist ein Muss! Die großen Bäume laden dazu ein, im Schatten zu entspan­ nen, Kinder lieben es, im Park herumzutollen oder die Wasservögel im kleinen See zu beob­ achten. Nicht umsonst ist der frei zugängliche Schloss­park auch bei Einheimischen als Nah­ erholungszone beliebt.

Fotos: KHM-Museumsverband (2)

42


Der Innenhof mit Grisaillemalereien: durch die Verwendung verschiedener Grautöne wird der Eindruck eines Reliefs erzeugt. The courtyard has grisaille art: various shades of grey make the image appear in relievo.

In the upper castle If you can tear yourself away from the many exhibits, you should continue on to the upper castle in which Philippine Welser and her sons lived. 200 portraits of Habsburg monarchs will impress you, as will the Spanish Hall. This light ballroom with portraits of 27 Tyrolean rulers on its walls also serves as the venue for early music in July and August, as Ambras Castle is one of Innsbruck’s Early Music Festival’s concert locations.

The park Once you have explored Ambras Castle in Ferdinand II. and Philippine Welser’s footsteps, be sure to take a walk through the vast park before returning to your hotel. The large trees offer shade, children love to play in the park or watch waterfowl in the pond. There is a reason why locals appreciate the park as a publicly accessible recreational area.

KONTAKT/CONTACT Schloss Ambras Innsbruck Schlossstraße 20 www.schlossambras-innsbruck.at • Täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet (November geschlossen) • Öffentliche Führungen täglich um 11 und 14.30 Uhr • Open daily from 10 a.m. to 5 p.m. (Closed in November) • Public tours daily at 11 a.m. and 2.30 p.m.


KULINARIK/CULINARY

Sundowner Sundowner

Wo kann man den Sonnenuntergang in Innsbruck besonders stimmungsvoll bei einem kühlen Bier oder einem sommerlichen Cocktail erleben? Hier gibt’s die Tipps. Where in Innsbruck can you experience a sunset full of atmosphere, with a cold beer or a summer cocktail? Find out here. 44

TEXT: BARBARA WOHLSEIN

45

Restaurant Seegrube Vom Berg aus die Sonne untergehen sehen – das kann man auf der Seegrube, die man bequem mit den Nordkettenbahnen erreicht. Jeden Freitag fährt sie zusätzlich zur regulären Zeit (8.30 bis 17.30 Uhr) auch von 18 bis 23 Uhr. Das Restaurant Seegrube hat an diesen Abenden ebenfalls geöffnet. Watching the sun set from atop a mountain: on Seegrube, easily reachable via Nordkettenbahn, you can. Every Friday, in addition to its normal running time (8.30 a.m. to 5.30 p.m.), the mountain railway runs from 6 to 11 p.m. The restaurant is open on these evenings as well.


360°

Fotos: TVB Innsbruck / Cugola, TVB Innsbruck / Christof Lackner (2)

Von den RathausGalerien inmitten der Maria-Theresien-Straße fährt man mit dem Lift in den 7. Stock und erreicht das 360°, eine Bar mit Terrasse, die einen traumhaften Ausblick über Innsbruck bietet. Perfekt für einen urbanen Sundowner.

Sonnenuntergang in Innsbruck 1. Juni: 21.03 Uhr 1. Juli: 21.14 Uhr 1. August: 20.48 Uhr 1. September: 19.55 Uhr 1. Oktober: 18.54 Uhr

Sunset in Innsbruck June 1st: 9.03 p.m. July 1st: 9.14 p.m. August 1st: 8.48 p.m. September 1st: 7.55 p.m. October 1st: 6.54 p.m.

Take the lift in RathausGalerien, located in the middle of MariaTheresien-Straße, to the 7th floor. There you will find 360°, a bar with a terrace that boasts a sensational view over Innsbruck. Simply perfect for an urban sundowner.


KULINARIK/CULINARY

Cammerlander Mediterranes Piazza-Feeling bekommt man in Innsbruck vor dem Cammerlander am Marktplatz, wo man das abendliche Stadttreiben bei einem Aperol Spritz beobachten kann. Die seitlichen Tische in Richtung Inn sind etwas abgeschiedener und bieten einen tollen Blick auf den Stadtteil St. Nikolaus/ Mariahilf und die Nordkette. Experience Mediterranean piazza flair at Cammerlander on Marktplatz. From here, you can watch the goings-on in the evening while enjoying an Aperol spritz. The tables situated next to the Inn river are a bit more secluded; you have a great view of the city district St. Nikolaus/Mariahilf and the Nordkette mountains.

46 47

3 weitere Tipps: 3 additional tips:

Deck47 Direkt vor der Markthalle (Richtung Inn) wartet die Uferreich-Bar mit gemütlichen Liegestühlen, Getränken, selbstgemachtem Eis und Musik. You can find Uferreich bar right next to the market hall (towards the Inn river). Enjoy comfortable deck chairs, drinks, homemade ice cream and music here.

Lansersee Der idyllische See liegt acht Kilometer südlich von Innsbruck im Nachbarort Lans, ein gemütliches Café gibt es hier auch. The idyllic lake is located eight kilometres south of Innsbruck in the neighbouring village of Lans. There is also a cosy café here.

In den Baggersee im Osten der Stadt springen die Innsbrucker gerne nach einem heißen Sommertag. Das Restaurant vor Ort hat Dienstag bis Samstag sogar bis 24 Uhr geöffnet. Locals enjoy cooling off on a hot summer’s day at Baggersee Lake, located in the eastern part of town. Its restaurant is open from Tuesday to Saturday until 12 p.m. Fotos: TVB Innsbruck / Christof Lackner, Katerina Fiser

Uferreich


BESTE AUSSICHTEN

rathaus galerie 7. stock · maria-theresienstrasse 18 · innsbruck · telefon: 0 512 / 56 65 50 · office@restaurant-lichtblick.at · www.360-grad.at


KULTUR/CULTURE

Kultur mit Frischluft Fresh air culture

Der Innsbrucker Sommer hat einige Kulturhighlights unter freiem Himmel zu bieten – vom täglichen Promenadenkonzert bis zum Musikfestival auf 2.000 Meter Höhe. Innsbruck’s summer boasts various cultural highlights outdoors, from daily promenade concerts to a music festival 2,000 metres above sea level. TEXT: BARBARA WOHLSEIN

49

Innsbrucker Promenadenkonzerte Promenade concerts in Innsbruck 2.–29. Juli / July 2–29 Vier Wochen lang findet im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg jeden Abend (und bei jedem Wetter) ein Konzert bei freiem Eintritt statt. Zu hören gibt es 38 unterschiedliche Ensembles und Orchester, die altösterreichische, aber auch moderne Blas- und Bläsermusik spielen. Los geht es in der Regel um 19.30 Uhr, an manchen Tagen gibt es auch Vorkonzerte ab 18 Uhr. For four weeks in summer, the courtyard of the Imperial Hofburg is the venue for free concerts that take place every evening, regardless of the weather. Listen to 38 ensembles and orchestras play traditionally Austrian and modern brass music. The concerts usually start at 7.30 p.m., with certain pre-concerts beginning as early as 6 p.m.

Fotos: Natália Zajačiková, Bonanza (2)

48


Bonanza Festival 6.–7. Juli / July 6–7 Das Bonanza Festival ist in den letzten Jahren rasant gewachsen und braucht den Vergleich mit vielen anderen Technofestivals nicht zu scheuen. Das Gelände liegt am östlichen Stadtrand von Innsbruck (Nähe Baggersee) und wird Jahr für Jahr aufwendig mit Upcycling-Elementen dekoriert. Ein Teil des Festivals findet im sogenannten „Wirrgarten“ statt.

Bonanza Festival has grown in popularity over the past years and can easily compete with other prestigious techno festivals. The venue is located in the eastern part of Innsbruck (near Baggersee Lake) and is elaborately decorated each year with upcycling elements. Part of the festival takes place in “Wirrgarten” (rough translation: “A-maze”).


KULTUR/CULTURE

50 51

Open-Air-Kino im Zeughaus Open Air Cinema at Zeughaus

Im Innenhof des Zeughaus-Museums werden im Sommer einen Monat lang neue und alte Kinofilme in Originalversion gezeigt. Kuratiert wird das Open-Air-Kino vom ansässigen Programmkino Leokino/Cinematograph, los geht es „immer, wenn es dunkel wird“. Vor allem an lauen Sommerabenden ein absolutes Erlebnis für Cineasten.

The courtyard of Zeughaus museum is the venue of new and old films shown in original version. Innsbruck’s local arthouse cinema Leokino/Cinematograph curates the films, which start “when it gets dark.” This is a special experience for cinema-goers, especially on mild summer nights.

Fotos: Axel Springer, Martin Reiser

Ganzer August / Throughout August


Nordkette Wetterleuchten Festival 14.–15. Juli / July 14–15 Ein Musikfestival auf 2.000 Meter Höhe mit Blick auf die Stadt? Das ist das Wetter­ leuchten Festival, das jeden Sommer auf der See­grube (erreichbar über die Nordkettenbahn) hoch über Innsbruck stattfindet. Man kann entweder nachts wieder ins Tal fahren oder auf dem Berg in einem Zelt übernachten und den Sonnen­aufgang erleben. A music festival 2,000 metres above sea level, looking down on the city? That’s Wetterleuchten Festival, which takes place on Seegrube high above Innsbruck, easily reachable via Nordkettenbahn mountain railway. Either take the railway back to the valley at night or spend the night in a tent and watch the sun rise.

CRANACH NATÜRLICH HIERONYMUS IN DER WILDNIS

2.3. – 7.10.2018 FERDINANDEUM INNSBRUCK TIROLER-LANDESMUSEEN.AT


KULTUR/CULTURE

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik Innsbruck Festival of Early Music 17. Juli – 27. August / July 17 to August 27 Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik erinnern an die prunkvollen Opernaufführungen und Konzerte, die zur Zeit der Renaissance und des Barock in Innsbruck stattfanden. Heuer, bei der 42. Auflage, werden unter anderem „Didone abbandonata“ von Saverio Mercadante und „La Semele o sia La richiesta fatale“ aufgeführt.

53

Fotos: Sandra Hastenteufel, Schrott

52

The Innsbruck Festival of Early Music calls into memory pompous opera performances and concerts of Renaissance and Baroque times in Innsbruck. In its 42nd year this summer, experience the first performance of Saverio Mercadante’s “Didone abbandonata” and “La Semele o sia La richiesta fatale”.


MAMMUT

DOLOMITE

SCARPA

© Grant Gunderson

PATAGONIABUFF MEINDLLOWA MILLET LA SPORTIVA

TECNICA

SCHÖFFEL FJÄLL RÄVEN

ORTOVOX ICEBREAKER BUFF LA SPORTIVA

MILLET

PATAGONIA

DOLOMITE

KAIKKIALLA

KARPOS

TECNICA FORGE

WO DER SPORT DIE NR. 1 IST

DER ERSTE ANPASSBARE OUTDOORSCHUH zh

eg

w

n en

er

R

zo

g-

Eu

ge

n

er St

raße

IHR SPORTPARTNER NR 1 aße IN INNSBRUCK ller Str 71 Ha B1

St

.

l

g

Sil

Innsbruck im Greifcenter Inn Andechsstraße 85, 6020 Innsbruck Sportkompetenz auf über 2.000 m2 We

de An sS ch

eg auw

t.

OBI

Stadtpark

Gri es

ISPO Award – Product of the Year 2018

Er

Hall

ger

249,99

B171

Inn

Grabenweg

sS

Stra

ße

t.

aser

ch de

An

Amr Sill

Der Wanderschuh Forge S GTX von Tecnica wird in 20 Minuten von den Gigasport Experten an Ihren Fuß angepasst. Mit individuell anpassbaren Materialien an Stellen wie Ferse, Fußinnenseite und am Knöchel sowie dem formbaren Fußbett bietet der Schuh Komfort und Schutz auf höchstem Level.

Lan

FJÄLL RÄVEN

4A

B17

Hauptbahnhof Eisstadion

Tivoli Stadion

See

er-

as mr

St.

Media Markt

DEZ Einkaufszentrum IKEA

hn oba Aut ntal n I A12


EINKAUFEN/SHOPPING

Shop till you drop Auch Einkaufen kann man in Innsbruck sehr gut: Wir geben Tipps zum Bummeln – für jeden Geschmack und jedes Budget. You can shop nicely in Innsbruck: here are our tips for rambling; for everyone’s liking and budget. TEXT: BARBARA WOHLSEIN

54 55

Das Zentrum Zwischen Altstadt und Triumphpforte gibt es in der Maria-Theresien-Straße auf 700 Metern jede Menge Einkaufsmöglichkeiten. Hier befinden sich auch zwei Einkaufszentren: Ungefähr in der Mitte der Fußgängerzone gelangt man in die RathausGalerien, die man ebenerdig durchschlendern kann. Nur wenige Schritte weiter geht es auf der anderen Straßenseite ins Kaufhaus Tyrol, wo man auf fünf Ebenen Mode, Technik und Sportausstattung shoppen kann.

Maria-Theresien-Strasse, located between the Old Town and Triumphal Arch and 700 metres in length, offers numerous shopping possibilities. Two malls are located here: just about in the middle of the pedestrian zone you can find RathausGalerien, which you can walk through at ground level. Just a few steps away on the opposite side of the street, shop in Kaufhaus Tyrol on five floors. Find clothing, technology, and sports equipment here.

Fotos: TVB Innsbruck / Christof Lackner

City Centre


Bogner

Gschwantler

Edel & exklusiv Upscale & exclusive

Die teuren Marken und Boutiquen sind vor allem in der Maria-Theresien-Straße und in der Altstadt zu finden. Neben Hugo Boss und Bogner gibt es aber auch lokale Edelhändler wie Einwaller und Fink’s. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von kleinen Boutiquen mit hochwertigem Sortiment – zum Beispiel Palais Moiré in der Altstadt, Calamita und Gschwantler am Marktgraben und Mirou in der Meraner Straße. Expensive brands and boutiques are located mainly in Maria-Theresien-Straße and the Old Town. Apart from Hugo Boss and Bogner you can find various regional exclusive retailers like Einwaller and Fink’s. In addition, there are numerous small boutiques with an exclusive selection, such as Palais Moiré in Old Town, Calamita or Gschwantler on Marktgraben and Mirou on Meraner Straße.

Einwaller


EINKAUFEN/SHOPPING

Nowhere Store

56

Hip & besonders Modern & exceptional

Coole Mode angesagter Marken findet man in Innsbruck im Nowhere Store (Anichstraße 20). Von Dr. Martens über Fjällräven Kånken und Retro-Marken wie Champion, Fila und Ellesse gibt es hier alles. Wer seinen Look noch um Secondhand-Stücke ergänzen möchte, besucht den Nowhere Vintage Store auf der anderen Straßenseite (Anichstraße 21).

Find cool fashion by hot brands in Nowhere Store in Innsbruck (Anichstraße 20). It has everything from Dr. Martens or Fjällräven Kånken to retro brands like Champion, Fila, or Ellesse. If you are looking to add second-hand clothing to your wardrobe, be sure to stop by Nowhere Vintage Store on the opposite side of the street (Anichstraße 21).

Das Goldcircus Studio (Leopoldstraße 30) ist ein kleiner, feiner Concept Store im Stadtteil Wilten, in dem es besonderen Hochzeitsschmuck (Einzelstücke aus der Familien-Goldschmiede), Accessoires für Brautpaare sowie Geschenkideen für Hochzeitsgäste gibt.

Goldcircus Studio (Leopoldstraße 30) is a small and quaint concept store in the city district of Wilten. Their specialty is exquisite wedding jewellery (individual pieces made by the family-owned goldsmith’s workshop), but you can also find accessories for bridal couples and gift ideas for wedding guests here.

Viele schöne Dinge aus Papier, Porzellan, Stoff & Co. – allesamt in Weiß – gibt es im kleinen Geschäft Justwhite (Leopoldstraße 26).

Justwhite (Leopoldstraße 26) has lots of nice knick-knacks made of paper, porcelain, fabric, and other materials – all of which are white.

Kreative Karten, besonderen Schmuck, aber auch tolle Taschen und Yogaequipment gibt es im Feinheiten in der Altstadt (Pfarrgasse 8).

Discover creative cards, outstanding jewellery, nice bags and even yoga equipment in Feinheiten in the Old Town (Pfarrgasse 8).

Fotos: Axel Springer (2), Goldcircus, Justwhite

57


Goldcircus Studio

Raning 82095-04

Shik

82596-90

Grodso 82633-81

Feinheiten

Adolf-Pichler-Platz 2 Eingang Stainerstraße

INNSBRUCK

10 €-Gutschein auf Think! Schuhe & Taschen. Gültig bis 28. Juli 2018. Gutschein gilt auch im

Justwhite

(nur Think! Schuhe und Taschen)


EINKAUFEN/SHOPPING

Schnell & trendy Quick & trendy

Die grossen Fast-Fashion-Marken wie H&M, Mango und Zara gibt es in Innsbruck in den großen Einkaufszentren. Eine Besonderheit ist die Primark-Filiale im Einkaufszentrum Sillpark – hier herrscht vor allem am Wochenende sehr viel Trubel. Ebenfalls sehr beliebt und eigentlich sonst nur in großen Shoppingmetropolen vertreten: die Marke COS, die im Kaufhaus Tyrol zu finden ist.

59

Mango

COS

Fotos: Hersteller (2)

58

Large fast fashion brands like H&M, Mango and Zara can be found in Innsbruck’s large shopping malls. Primark is noteworthy; located in Sillpark mall, there is always a lot going on here, especially at weekends. Another popular brand usually only found in large cultural centres is COS, in Kaufhaus Tyrol mall.


EINKAUFEN/SHOPPING

Innsbruck zum Mitnehmen Innsbruck to go

Ob als Geschenk für die Lieben zuhause oder als persönliches Erinnerungsstück an den Urlaub – wo es in Innsbruck regionale und authentische Souvenirs gibt. Find out where to get regional and authentic souvenirs in Innsbruck, be they as a gift for your loved ones at home or as a memento of your holidays. TEXT: REBECCA MÜLLER

60 61

Flachmänner Hip Flasks € 23,90

Hoch hinaus Up high

Wer mit der Nordkettenbahn auf die Seegrube fährt und noch auf der Suche nach einem Souvenir ist, wird vielleicht hier fündig. Der Nordketten Shop im Stationsgebäude hat von kleinen Andenken bis zu Bekleidung einiges zu bieten. Und wer sich nicht in die Höhe wagen mag – ein Pendant des Ladens gibt es auch in der Altstadt.

If you ride to Seegrube with Nordketten­ bahn mountain railway and are still searching for a souvenir, you might just be successful. Nordketten Shop, located in the station building, offers various products, from small keepsakes to clothing. And if you don’t feel like scaling the mountain, you can visit the equivalent shop in the Old Town.

Fotos: www.guentheregger.at, Hersteller (5)

Nordketten Shops Höhenstraße 145 und / and Herzog-Friedrich-Straße 22


Tiroler Design

Tyrolean Design

Seit 2017 ist der Tirol Shop zwei Mal in der Stadt vertreten. Der neue Laden befindet sich am Burggraben – direkt neben der Innsbruck Information. Das vielfältige Sortiment reicht von kleinen Souvenirs über Bekleidung und Kosmetikprodukte bis hin zu Postern mit Motiven aus ganz Tirol.

There are two Tirol Shops in Innsbruck since 2017. The new shop is located at Burggraben, adjacent to Innsbruck Information. The diversified products range from small keepsakes to clothing, from cosmetic products to posters with motifs from Tyrol.

Damen T-Shirt „Herz“ Ladies T-shirt “Heart” € 29,90

Tirol Shop Maria-Theresien-Straße 55 und / and Burggraben 3

Schlüsselanhänger „Charms“ Key chain “Charms” € 19,90 Alpienne Sport Balsam 50 ml Alpienne Sport Balsam 50 ml € 17,90

KULINARISCHES ORIGINAL

Culinary authenticity

Hörtnagl Burggraben 4–6

Ein kulinarisches Stück Tirol findet man bei Hörtnagl am Burggraben in Innsbruck. Seit 1863 stellt das Familienunternehmen Speck-, Schinken- und Wurstspezialitäten und mehr her – kurzum alles, was man für eine traditionelle Tiroler Brettljause braucht. Vakuumverpackt lassen sich die Köstlichkeiten auch sicher nach Hause transportieren. HÖrtnagl at Burggraben in Innsbruck boasts a culinary piece of Tyrol. The family-owned business has been producing bacon, ham, and sausage specialties and much more since 1863. Here you can find everything you need for a traditional Tyrolean Brettljause (cold-cut platter). You can easily transport the delicacies home, as they are vacuum-packed.

Hofschwein Speck pro 100 g Hofschwein Speck per 100 g € 2,99 Lammwurzen pro Packung Lammwurzen per pack € 4,59


EINKAUFEN/SHOPPING

FEINES UND EDLES Tiroler Edles Seilergasse 13

Delicate and premium

Gründerin und Chefin Therese Fiegl bietet in ihrem Shop in der Innsbrucker Altstadt regionale und authentische Produkte aus Nord-, Süd- und Osttirol an. Zu kaufen gibt es zum Beispiel Seifen, Edelbrände, Raumdüfte oder auch Bekleidung aus Schafwolle und anderen hochwertigen Materialien.

InnsbruckEdition verschiedene Sorten 50 g InnsbruckEdition various flavours 50 g € 3,90

Founder and CEO Therese Fiegl sells regional and authentic products from North, South and East Tyrol in her shop in Innsbruck’s Old Town. Purchase soaps, Edelbrand schnapps, room scents, or even clothing made from sheep’s wool or other high-quality materials here.

Geschenkebox Gift box € 43,90

62 63

Saubere Sache Clean stuff

Die Tiroler Firma Walde ist ein wahrlich geschichtsträchtiges Unternehmen: Bereits seit 1777 stellt sie hochwertige Seifen­produkte her. Aber nicht nur Tradition, sondern auch Qualität wird hier gepflegt. Die Auswahl im Walde Fachgeschäft umfasst außergewöhnliche Sorten wie Ringelblume, Zedernholz, Weihrauch und Zirbe bis hin zu Klassikern wie Rose, Lavendel und Olive. Hier ist garantiert für jeden eine passende Duftnote dabei!

The Tyrolean company Walde is steeped in history: they have been producing high-quality soaps since 1777. Not only tradition is important – quality is, too. The selection at Walde’s specialised shop includes exceptional kinds of soap, such as marigold, cedar wood, frankincense and Swiss pine, as well as the classics, like rose, lavender or olive. The right scent for everyone!

Fotos: Tiroler Reine (2), Hersteller (2)

Walde Seifenfachgeschäft Innstraße 23

Traditions Seife Preiselbeere 100 g Traditional cowberry soap 100 g € 3,20


Alles aus Stoff Fabric only

Hochwertige Materialien und lokale Produktion stehen bei Kontaktil – Textile Feinheiten an erster Stelle. In dem netten Geschäft in der Wilhelm-Greil-Straße gibt es einzigartige Siebdruck-Textilien und andere Textilprodukte, entworfen von der Shop-Besitzerin und Designerin Viola Hofer. Neben Shirts, kuscheligen Pantoffeln und vielem mehr findet man hier auch praktische Kleinigkeiten und Souvenirs aus Filz – wie zum Beispiel Handyhüllen und Schlüsselanhänger. High­grade materials and local production are paramount at Kontaktil – Textile Feinheiten. The quaint shop in Wilhelm-Greil-Strasse has silkscreen fabrics and other textile products, all designed by the shop owner, Viola Hofer. The products range from shirts to cosy slippers and much more to practical knickknack made of felt – for example mobile phone covers and key chains.

ZEIT FÜR ZAUBERHAFTE ENTDECKUNGEN Ein Besuch in Tirol ohne die Swarovski Kristallwelten? Undenkbar. Bestaunen Sie in Wattens das schier endlose Funkeln der Kristallwolke, toben Sie mit oder ohne Kindern im Spielturm und lassen Sie sich kulinarisch im Daniels Kristallwelten verwöhnen. Und das Beste: Dank funkelndem Mix aus Indoor- und OutdoorAttraktionen ist Ihr Besuch bei jedem Wetter ein absolutes Highlight. Ein weiterer funkelnder Anziehungspunkt befindet sich in der Innsbrucker Altstadt: Der Swarovski Kristallwelten Store Innsbruck bietet größte Auswahl an Swarovski Produkten im einzigartigen Shopping-Ambiente. swarovski.com/kristallwelten

Kontaktil Wilhelm-GreilStraße 12

Chefchen Filzpatschen “Chefchen” felt slippers € 36,90


PRAKTISCH/PRACTICAL

GUT ZU WISSEN

Universitäts-Klinik, am Flughafen, am Marktgraben und in der Altstadt) geschlossen.

GOOD TO KNOW

#suPermÄrKte 3. OPening hours: Supermarkets

64 65

1. RelaXen am Inn: Gerade im Sommer nutzen viele Einheimische den späten Nachmittag oder noch die frühen Abendstunden für einen gemütlichen Spaziergang am Inn. Besonders beliebt ist dabei die Franz-GschnitzerPromenade (hinter dem Hauptgebäude der Universität). Dort ist die Mauer zum Inn etwas breiter und lädt so zum gemütlichen Verweilen ein.

#relaXen 1. RelaX at the Inn riVer: Especially in summer, many locals take a stroll on Inn river in the late afternoon or early evening. Franz-Gschnitzer-Promenade (located behind the university’s main building) is a very popular site for this. The wall along the river is a wider here than elsewhere, welcoming passers-by to linger.

Wer im Restaurant seiner Wahl einen guten Platz finden will, sollte speziell am Wochenende auf jeden Fall reservieren!

#reserVieren 2. Do You haVe a reserVation?

Innsbruck’s culinary scene is diverse: from Tyrolean cuisine to Italian gourmet specialties, from Thai to steak, vegetarian to vegan, from burritos to burgers – there is something for everyone’s taste here. However, some restaurants are closed on Sundays, and credit or debit cards are not accepted everywhere. If you want a good table in the restaurant of your choice, be sure to make a reservation, especially at the weekend!

#reserVationsnecessary

#relaX 3. ÖffnungsZeiten: Supermärkte 2. Haben Sie reserViert? Inns-

brucks Restaurant-Landschaft ist vielfältig: Tiroler Küche oder italienische Gourmet-Spezialitäten, Thailändisch oder Steak, Vegetarisch, Vegan, Burrito oder Burger – hier kommt jeder auf seine Kosten. Nicht alle Restaurants haben jedoch am Sonntag geöffnet, auch Kredit- und Bankomatkarten werden nicht überall akzeptiert.

sind an Werktagen – abhängig von der jeweiligen Supermarktkette – in den meisten Fällen von 7.30 bis 19.30 Uhr (bzw. von 8 bis 19 Uhr) geöffnet. Donnerstags und freitags verlängern sich diese Öffnungszeiten auf 20 Uhr, samstags verkürzen sie sich auf 18 Uhr. Am Sonntag sind die Innsbrucker Supermärkte mit wenigen Ausnahmen (je eine Filiale am Hauptbahnhof, am Gelände der Innsbrucker

#suPermarKets 4. Eine fÜr alles: Die

Innsbruck Card ist die Lösung für alle Innsbruck-Besucher, die viel erleben und wenig zahlen wollen. Erhältlich ist die Karte für 24, 48 und 72 Stunden zum Preis von 39 bis 55 Euro. Zahlreiche Museumsbesuche, die Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Bahnfahrt auf die Nordkette, die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), die Fahrt mit dem Sightseer-Bus sowie die Benutzung zahlreicher Bergbahnen rund um Innsbruck sind mit der Innsbruck Card kostenlos.

#allesKönnerin 4. One for all: The Innsbruck Card

is the perfect solution for tourists who want to see plenty and pay little. The 24-, 48- and 72-hour cards cost between 39 and 55 euros. Numerous museums, admittance to various sights, the cable-car ride to Nordkette mountain, rides on all public transportation of Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), rides on the Sightseer bus around Innsbruck and rides on numerous moun-

Fotos: Shutterstock.com

Tipps für Innsbruck-Gäste Tips for guests visiting Innsbruck

are usually open on weekdays from 7.30 a.m. to 7.30 p.m. (or from 8 a.m. to 7 p.m.) – depending on the specific chain. On Thursdays and Fridays, most markets are open longer – till 8 p.m. – on Saturdays, however, they usually close at 6 p.m. Supermarkets are closed on Sundays with a few exceptions: one market at the train station, on hospital grounds, at the airport, at Marktgraben, and in the Old Town, respectively.


tain railways around Innsbruck are free of charge with the Innsbruck Card.

#allrounder 5. Mobil: Der Sightseer-Bus ist die perfekte Gelegenheit, um im Rahmen einer Hop-on-Hop-off-Tour Innsbruck und seine Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Ein Audioguide informiert Fahrgäste in acht verschiedenen Sprachen. Mit dem 24h-Ticket kann die Fahrt beliebig oft unterbrochen und an jeder „The Sightseer“-Haltestelle wiederaufgenommen werden. Die Buslinie F ist zwischen Flughafen und dem Baggersee unterwegs und speziell auf die Bedürfnisse der Gäste ausgerichtet. Und an über 30 Stationen in der Stadt (zum Beispiel am Hauptbahnhof) kann man sich Stadträder ausleihen und an einer der Stationen wieder zurückgeben – alle Infos dazu gibt’s unter: stadtrad.ivb.at.

#stadtmobil 5. Mobile: Using the Sightseer bus is the perfect way to see Innsbruck and its sights on a hop-on hop-off tour. An onboard audio guide presents useful facts and figures on the city in eight languages. The 24-hour ticket enables you to suspend the ride as often as you like and get back on the bus at any given “The Sightseer” stop. The bus line “F” runs from the airport to Baggersee Lake and is equipped especially for tourists. You can rent city bikes at over 30 stations throughout the city (for example at the train station) and give them back at any given station. More information: stadtrad.ivb.at

#citymobil 6. Kultur, kombiniert: Das Kombiticket des Tiroler Landesmuseums (erhältlich um 11 Euro) ermöglicht den Eintritt in insgesamt fünf Häuser –

das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, das Museum im Zeughaus, das Tiroler Volkskunstmuseum, die Hofkirche und DAS TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum. Für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren ist der Eintritt frei. Perfekt für Museum-Fans und alle, die einen Innsbrucker Schlechtwettertag gut nutzen wollen.

#schlechtwetter 6. Culture combined: The Tyrolean State Museums’ combined ticket for 11 euros grants you access to five museums – the Tyrolean State Museum Ferdinandeum, the Zeughaus (Armoury), the Museum of Tyrolean Regional Heritage, the Court Church and the Tirol Panorama with Kaiserjägermuseum. Admittance is free for minors under 19 years of age. It’s the perfect solution for fans of museums and anyone making the best of bad weather.

#badweather 7. „In den Bögen“: Diese zunächst

wohl unverständliche Antwort bekommen Innsbruck-Besucher oft auf die Frage, wo denn am Abend etwas los sei. Mit „Bögen“ sind die Eisenbahn-Viaduktbögen gemeint, die sich vom PEMA-Tower am Bahnhof in Richtung Osten erstrecken. Hier hat sich eine Vielzahl von Clubs und Bars angesiedelt, die ihre Türen für Barflys und Partyfans oft bis in die Morgenstunden geöffnet halten.

#bögen 7. “In den Bögen” (“In the arch-

es”): this is the initially incomprehensible reply to visitors’ of Innsbruck’s query as to where to find the night life. “Bögen” are the arches below the train tracks, running from the PEMA tower at the train station to the east. The arches are home to numerous bars and clubs, many of which keep their doors

open to bar flies and party-goers until the wee hours of morning.

#bögen 8. Orientierung leichtgemacht:

Wer wissen will, wohin er seine Schritte lenken soll, findet sich in Innsbruck ganz einfach zurecht. Im Süden wird die Stadt vom Innsbrucker Hausberg Patscherkofel (erkennbar an der Halbkugelform samt Antennenanlage) begrenzt, im Norden von der Nordketten-Berglinie mit der gut von der Stadt aus erkennbaren Lift-Bergstation Seegrube. Der Inn fließt zwischen diesen beiden Orientierungspunkten am Talboden von Westen nach Osten durch die Stadt.

#orientierung 8. Orientation for dummies:

knowing where to steer your step in Innsbruck is simple. The barrier towards the south of the city is Patscherkofel mountain (recognisable by its semi-circular shape with an antenna on top). To the north, the Nordkette mountain chain forms the boundary of the city, from which you can clearly see its chairlift mountain station, Seegrube. In the valley, the Inn river flows through the city between these two reference points from west to east.

#orientation


LEGENDE / KEY 1

Hafelekar / Hafelekar

2

Seegrube / Seegrube >> Seite 44 / Page 44

3

Hungerburg / Hungerburg

4

Alpenzoo / Alpenzoo

15 Brücke der Hungerburgbahn / Hungerburg funicular bridge 16 Station Löwenhaus / Löwenhaus stop 7

Station Congress / Congress stop

8

Hofgarten / Hofgarten

19 Dom zu St. Jakob / Innsbruck Cathedral 10

Landestheater / Tyrolean State Theatre

111 Goldenes Dachl / Golden Roof

67

Stadtturm / City Tower >> Seite 16 / Page 16

13

Hofburg / Imperial Palace

114

Annasäule / St. Anne’s Column

115

Rudolfsbrunnen / Crown Prince Rudolf Fountain

16

Triumphpforte / Triumphal Arch

117

Universitätsklinik / University Hospital

18

Hauptbahnhof / Main Station

19

Bergisel Schanze / Bergisel Ski Jump >> Seite 14 / Page 14

210

Rapoldipark / Rapoldipark

21

Innbrücke / Inn Bridge

212

Anpruggen / Anpruggen

213

Botanischer Garten / Botanical Garden

214

Flughafen / Airport

25

Schloss Ambras / Ambras Castle >> Seite 38 / Page 38

24

g nwe ste Für

IMPRESSUM / IMPRINT Herausgeber / Editor: Michael Steinlechner Medieninhaber & Verleger / Media Owner & Publisher: TARGET GROUP Publishing GmbH Chefredaktion / Editor-in-chief: Barbara Wohlsein Grafik / Graphic design: Thomas Bucher Redaktion / Editorial Staff: Klaus Erler, Daniel Feichtner, Kathrin Fenkiw, Rebecca Müller, Eva Schwienbacher, Julia Tapfer Übersetzung / Translation: Johanna Günther, Korrektur / Proofreading: Verena Zankl Fotos / Photos: Axel Springer, Franz Oss Titelfoto / Cover photo: TVB Innsbruck / Andre Schönherr Anzeigenverkauf / Advertising sales: Wolfgang Mayr (verkauf@6020stadtmagazin.at) Anschrift für alle / Address for all of the above: Brunecker Straße 3, 6020 Innsbruck Telefon / Phone number: 0512/586020, E-Mail / E-mail: redaktion@target-group.at Geschäftsführung Verlag / Management: Andreas Eisendle, Michael Steinlechner, Matthias Krapf Druck / Printed by: NP Druck Gesellschaft m.b.H., St. Pölten

In

66

12


2

3

4

5

6

8

11

21

13

Muse umstr aße

n

In nr ain

K aiserj ägerstra ße

15

16 ße iststra Heiligge

e hnstraß Südba

Straße s-HoferAndrea

-Straße Peter-Mayr

raße acherst Speckb

Schö p fstraße

20

Straße Salurner

straße Leopold

aße ilianstr Maxim

L gni

Brixne r Straß e Wilhel m-Grei l-Str.

ße rayrstra Fallme

17

sien-Str. here ia-T Mar

aße hstr Anic

weg sten Für

traße Erlers

14

Meinh ardstr aße

be Burggra

Sillgasse

23

Stra ße

h

rin -

ia

au

r Ma

aße tsstr rsitä Unive

str aß e

il f

22

10

12

Südti roler-Pla tz

Inn str aß e

7

9

traße Fritz-Pregl-S

18

Franz-Fischer-Straße

25

Eg ge r-L ien z-S tra ße

nr ai n

1

19 Karwend elstraße


luistrenker.com

Summer in the City. Hier warten die schönsten Urlaubserinnerungen auf Sie:

Luis Trenker Shop Innsbruck, Herzog-Friedrich-Straße 34.

Kitzbühel, Wien, Innsbruck, Sylt, Wolkenstein, Brenner, Meran.

Gästemagazin Sommer 2018  
Gästemagazin Sommer 2018