Page 1


20. ›› 24. Nov. 2018 www.youki.at

International Youth Media Festival

Alter Schl8hof / Medien Kultur Haus Wels, Upper Austria #youkiwels


4

Impressum Media Space – Verein zur Entwicklung von Medienkultur, Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

Redaktion:

Laura-Lee Röckendorfer

Texte:

Miriam Danter, Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer, Michaela Vujasinovic, Paul Würrer

Fairprint by Grasl

Grafik:

Klimaneutrale Produktion, Erneuerbare Energie, Nachhaltiges Papier, Pflanzenölfarben.

Bureau F – Gestaltung, www.bureauf.com

Druckkoordination: Laura-Lee Röckendorfer

Übersetzung: Paul Würrer

Proofreading:

Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer, Paul Würrer

Erscheinungsort: Wels, 2018

YOUKI dankt für die freundliche finanzielle Unterstützung


Inhaltsverzeichnis Content 8

Vorwort

9

INFOS & SERVICE

9

Locations

10

Tickets, Reservierung & Festivalpässe

12

Kantine Canteen

13

Team

14

Ermöglicht durch Supported by

15

YOUKI dankt YOUKI thanks

17

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB INTERNATIONAL FILM COMPETITION

123

FILM & DISKURS FESTIVALFOKUS ZWISCHEN FILM & DISCOURSE FESTIVAL FOCUS BETWEEN

124

Festivalfokus ZWISCHEN

126

Media Meeting ZWISCHEN MENSCHLICH

128

Media Meeting ZWISCHEN KULTUREN

129

Super Selection: JUBEL YOUKI JUBILÄUM #2

130

Media Meeting ZWISCHEN GESCHLECHTERROLLE UND REALITÄT

131

Media Meeting ZWISCHEN ZEIT

132

YOUKI Filmfrühstück

135

NIGHTLINE CONCERT,S PARTIES, CEREMONIES

147

PARTICIPATE WORKSHOPS, LABS,

Tickets, Reservation & Festivalpass

18

Wettbewerb 2018 Competition 2018

19

Trailer

20

Preise Awards

22

Jury

24

Überblick Programm

26-35

YOUKI LOVE

36-41

BETWIXT &

42-47

INTERGOVERNMENTAL

48-56

ALONE TOGETHER

57-63

PRESSURE

64-72

WORK IT

Programme Overview

73-82

DREAM

83-89

IT’S ALL IN YOUR HEAD

90-97

LOST LOVE

98-106

QUEST

107-112

&BETWEEN

113-121

IDENTITY

VERMITTLUNG 148

Workshops

151

YOUKI Labs

158

Vermittlungsprogramme

162

Lehrlingsprojekt

165

PARTNERPROJEKTE PROJECTS

166

YOUKI KiKiKi & Bunte Brise

167

Radio Frech

168

radius 106,6

168

HTL Spengergasse

169

YOUKI Sackerl Award

171

INSERATE

187

INDEX FILME

5


6


Infos Service

Locations Tickets Locations Tickets Locations Tickets Locations Tickets Locations Tickets Allgemeines Allgemeines Allgemeines Allgemeines Allgemeines

7


8

Vorwort LAURA-LEE RÖCKENDORFER, ANNA PRISCHL, ANNA RIEDER Seit 20 Jahren findet das YOUKI Festival in Wels statt. Damals passte das gesamte YOUKI Büro noch in Hans Schoiswohls Rucksack. Seit dem flimmerten etwa 2000 Filme über die Leinwand. Früher noch im Alten Schl8hof, wo für uns an 5 Tage im Jahr exklusiv ein Kino errichtet wurde. Seit 2012 gastiert YOUKI in den Kinosälen des Programmkinos im Medien Kultur Haus. Der Alte Schl8f und das Medien Kultur Haus - zwei Häuser in denen nichts unmöglich ist, in denen das Schlagwort „Probierraum“ gelebt wird. Jene Häuser und seine Menschen geben YOUKI ein Dach über dem Kopf und einen fruchtbaren Boden unter den Füßen. Anlässlich zum Jubiläum jubeln wir und ließen die früheren Programmchef_innen ihre Filmhighlights aus 20 Jahren nennen. Dies stellte uns zwar vor die eine oder andere Herausforderung, sie tragen den Namen: VHS, Mini DV, DVD und türmen sich am Dachboden. Aber am 20. November, 19:00 bringen sie die Leinwand wieder zum leuchten. LAURA-LEE RÖCKENDORFER

YOUKI

lebt seit jeher von ständiger Weiterentwicklung, sei es Programm, Filme, Fokus, logistischer Umfang, Kooperationen oder Team. Dieses Jahr ist bei Letzterem eine große Veränderung passiert, genauer gesagt in der Leitung des Festivals. Anna Rieder und ich, Anna Prischl, bilden nun zusammen mit Laura-Lee Röckendorfer die neue Leitung von YOUKI International Youth Media Festival. Unser Ziel ist, auf das von unseren Vorgänger_ innen erarbeitete Fundament aufzubauen und durch Reevaluierung alter und neuer Werte,

die YOUKI in den letzten 20 Jahren nicht nur vertrat, sondern tatsächlich verkörperte, der neuen Generation die Philosophie von Hans Schoiswohl umso näher zu bringen. Junge Menschen sollen ernst genommen werden und wir könnten kaum stolzer sein, dafür einzustehen. Ein großes YOUKI YOUKI YEAH auf die Zukunft! ANNA PRISCHL

Viele Einzelteile ergeben ein komplexes Konstrukt, ergeben YOUKI. Viele kleine und große Dinge, die sich bewegen, überschneiden, einander beeinflussen und immer für Veränderungen bereit sind. Viele Bühnen, viele Beteiligte, viele Filme, seit vielen Jahren, einzigartig und lebendig. Vieles, was nicht beschrieben werden kann. Irgendwie abstrakt, doch YOUKI ist Realität. Realität die passiert! – zwischen den Individuen, die das Festival besuchen oder gar Teil davon sind, zwischen den Programmpunkten und zwischen den Momenten, die man feiert. YOUKI kann man kaum erklären, es ist das, was sich zwischen den Zeilen abspielt und nicht in Worte gefasst werden kann. Wer nie dabei war, wird es nicht verstehen. Auch dann nicht, wenn die nächsten 190 Seiten genauestens studiert werden. Und das ist gut so, denn das heißt auch, dass ein Besuch unumgänglich ist! ANNA RIEDER


9

Contact, Locations FESTIVALCENTER + GUEST OFFICE

FESTIVALKINO FESTIVAL CINEMA

Dort wo man ankommt, wartet Eva auf einen. Man bekommt Auskunft zu allem, was man rund um’s Festival wissen will, trifft andere Festivalbesucher_innen und kann vieles entdecken. Once you arrive here, Eva is waiting for

@Programmkino im Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17 A–4600 Wels, Austria

you. You can get info about everything you’d like to know about the festival, you can meet other festival guests and explore much more!

@Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17 A–4600 Wels, Austria +43 7242 20 70 30 office@youki.at, www.youki.at #youkiwels

FESTIVAL BAR @sonis extrazimmer im Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17 A–4600 Wels, Austria

Kontakt: Eva Krenner, eva.krenner@youki.at

NIGHTLINE + RAHMENPROGRAMM SIDE PROGRAM

Kinokarten Ticket reservation Kostenfreie Tickets für Veranstaltungen im Kino können ab 1.11 über ticket@youki.at reserviert werden.

Ob Bier aus Oberösterreich oder frische Säfte, edle Brände oder auch mal eine Brettljause. Soni und sein Team machen sich viele Gedanken darüber, was sie ihren Gästen anbieten. Auch uns werden sie täglich damit versorgen. No matter if you’re

@Alter Schl8hof Wels Dragonerstraße 22, 4600 Wels, Austria

craving Upper-Austrian beer, freshly pressed juice, fine spirits or a Brettljause - Soni’s got the goods. He and his team are constantly thinking about the products they are serving their guests, they’ll also care for our culinary joy during the festival.

FESTIVALKANTINE In der Festivalkantine kocht die FESTIVAL CANTEEN Gemüsefee Vanessa Zampieri mit dem, was regionale Bauern BY GEMÜSEFEE und Betriebe nicht verkaufen @Festivalcenter Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17 A–4600 Wels, Austria

können und was Supermärkte wegschmeißen würden. Welche Schmankerl es geben wird, bleibt also ungewiss. Der eine oder andere Gugelhupf wird aber sicher dabei sein.

You’ll find the vegetable fairy Vanessa Zampieri at the festival canteen where she’s cooking with ingredients that can’t be sold by our regional farmers anymore and would end up being thrown away. Therefore we cooperate with regional farmers and super markets. Thus, the exact nature of the meals available remains a mystery, yet there’ll certainly be some Guglhupfs on the menu.


10

Tickets, Reservierung und Festivalpässe Tickets, Reservation and Festival Passes €

Die meisten Veranstaltungen des Festivals sind kostenfrei zugänglich. Um Plätze garantieren zu können, wird um Reservierung gebeten.

YOUKI GREEN Nachhaltigkeit betrifft jede_n. Seit Jahren sind wir Mitglied des Klimabündnisses und zertifiziertes Green Event. Wir nutzen unserer „kleinen Entscheidungsspielräume“ für nachhaltige, ökologische und sozialgerechte Lösungen. Wir bemühen uns unsere Gäste zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel zu bewegen, verwenden nur wiederverwendbares Geschirr, bieten regionale, natürlich saisonale und nach Möglichkeit biologische Verpflegung und suchen den Austausch mit oberösterreichische Betrieben. All das und viel mehr schaffen wir neben der Planung und Durchführung des Festivalprogramms. Nachhaltigkeit ist möglich! Überall! Details, An- und Abreisetips unter: www.youki.at

Most events at our festival are free of charge. A reservation is highly recommended.

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB INTERNATIONAL COMPETITION Das YOUKI-Wettbewerbsprogramm wird auch heuer wieder in den hochwertigen Sälen des Programmkinos im Medien Kultur Haus gezeigt. Da uns nur eine begrenzte Sitzplatzanzahl zur Verfügung steht, bitten wir um rechtzeitige Ticketreservierung. Bitte beachten Sie, dass der Filmwettbewerb aus mehreren Filmblöcken besteht. Für jeden Block wird ein eigenes Ticket benötigt. Once again the YOUKI competition will be shown in the high-class cinemas of the Programmkino Wels at the Medien Kultur Haus. Please reserve your tickets in advance as there is only a limited number of seats available. Please also note that the competition consists of several film blocks. You’ll need a separate ticket for every block.

MEDIA MEETINGS UND SONDERSCREENINGS MEDIA MEETINGS + SPECIAL SCREENINGS Vor allem für die Media Meetings, die im Kino stattfinden, empfiehlt sich eine Ticketreservierung. Für Veranstaltungen außerhalb des Kinos sind keine Reservierungen notwendig. Especially for the Media Meetings which take place in the cinema we recommend a reservation. For the events outside the cinema, no reservation is needed.


ERÖFFNUNG + GALA OPENING CEREMONY + GALA Vor allem für das Eröffnungskurzfilmprogramm bitten wir Sie um Reservierung. Die Eröffnung selbst ist ohne Ticket zugänglich. Die Gala im Alten Schl8hof Wels ebenso. We strongly recommend a reservation for the short film programme of the opening ceremony. The ceremony itself is accessible without a ticket, as well as the gala at the Alter Schl8hof.

NIGHTLINE

RESERVIERUNG RESERVATION – Reservierungen für die Veranstaltungen im Kino werden ab 1. November 2018 unter ticket@youki. at entgegengenommen. Bitte bereits im E-MailBetreff die gewünschte Veranstaltung nennen. You can reserve your tickets from November 1st 2018 at ticket@youki.at. Please state the event you wish to reserve tickets for in the subject of the E-Mail.

– Eine Reservierung ist erst dann gültig, sobald eine Bestätigung unsererseits erfolgt ist. Your reservation is only valid once we’ve confirmed it per E-mail.

Für das Wohnzimmerkonzert am Mi, 21.11., braucht man keine Tickets. Allerdings für die Konzerte am – Sollten Sie Tickets für mehrere aufeinanderfolgende Filmblöcke reserviert Do, 22.11. und Fr., 23.11. im Alten Schl8hof. Diese haben, bitten wir um Bekanntgabe bei der sind direkt an der Abendkassa um 10 Euro je Ticketabholung. So können Sie gemütlich im Kino Abend zu erwerben (ausgenommen Besitzer_innen sitzen bleiben und müssen sich nicht vor jedem eines Festivalpasses). neuen Block ihr Ticket abholen. There are no tickets needed for the living room concert on Wednesday. You do however need tickets for the concerts on Thursday and Friday at Alter Schl8hof. Tickets can be purchased at the box office right before the concerts for 10€ per evening (except for guests with a festival pass).

FESTIVALPÄSSE FESTIVAL PASSES Um freien Eintritt zu allen Veranstaltungen (ausgenommen Workshops und Vermittlungsprogramme) zu erhalten, gibt es seit diesem Jahr einen YOUKI-Festivalpass. Dafür ist eine Gebühr von 10 Euro bei Abholung im Gästebüro zu entrichten. Anmelden kann man sich bei Eva Krenner unter eva.krenner@youki.at. ACHTUNG! Mit dem Festivalpass ist keine Sitzplatzgarantie verbunden. Reservierungen werden dringend empfohlen. This year, for the first time, YOUKI festival passes are available. With your pass you have access to all events (except workshops). To register for your festival pass, contact our guest office via eva.krenner@youki.at. You can then pick it up at the festival center for 10€ each. Please be advised that you’re not guaranteed a seat in the cinema with a festival pass. We strongly recommend reserving your seats in advance.

Should you have reserved tickets for several film blocks, we ask you to notify us when you’re picking up your tickets. You can then stay comfortably in the cinema between showings and don’t have to worry about picking up your tickets for later showings anymore.

– Die Tickets können spätestens bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn (frühestens eine halbe Stunde davor) an der Kinokassa im Foyer des Medien Kultur Hauses abgeholt werden. Bei Nichtabholung verfällt die Reservierung. The tickets can be picked up until 15 minutes before the start of the programme (desk opens 30 minutes before each programme). Should you not pick them up at this time we’ll have to cancel your reservation.

– Besonders Schul- und Großgruppen bitten wir um verlässliche Voranmeldung und gesammelte Abholung der Tickets. We especially ask school groups and large groups to dependably reserve their tickets in advance and to pick them up in bulk.

– Sofern noch Plätze für Veranstaltungen frei sind, können Tickets selbstverständlich auch direkt am Ticketschalter bezogen werden. If there are still seats available in the cinema, you can of course just get your tickets right at the booth without a reservation.

11


12

FESTIVALKANTINE FESTIVAL CANTEEN @FESTIVALZENTRUM MEDIEN KULTUR HAUS Egal ob Filmschauen, Workshop oder Media Meeting, irgendwann wird jede_r hungrig und Essen bringt bekanntlich Menschen einander näher. Mit der 20. Ausgabe der YOUKI eröffnen wir eine temporäre Festivalkantine. Diese soll den Kriterien Nachhaltigkeit, Regionalität, Saisonalität und Ressourcenschonend, Biologisch und Fair gerecht werden. All dies sind Schlagwörter die längst in aller Munde sind. Auch in unseren Konzepten sind sie seit Jahr 1 zu finden. Doch haben diese Bemühungen überhaupt noch Bedeutung oder verkommen sie zur Marketinginszenierungen? Mit unserer Festivalkantine wollen wir diese Schlagworte nicht bloß aufzählen, sondern gezielt verwirklichen. Wir kooperieren mit regionalen Bauern und Betrieben und nehmen ihnen die Waren ab, die sie nicht mehr verkaufen können. Wir bemühen uns Supermärkte dazu zu bewegen, ihre Mülleimer für uns zu öffnen und bieten Getränke von biologischen oberösterreichischen Produzenten an. Wir schonen Ressourcen, da wir vorhanden Lebensmittel nutzen, die sonst womöglich im Müll landen. Nichts legt dabei einen weiten Weg zurück und wird nach Möglichkeit mit unserem Lastenrad der BIKEREI abgeholt. Wir machen auf regionale Bauern und Betrieb aufmerksam, suchen den Austausch mit ihnen und wollen euch die Personen, die dahinter stehen näher bringen. Welche Schmankerl es geben wird, bleibt daher noch ungewiss. Der eine oder andere Gugelhupf wird aber sicher dabei sein. Zubereiten werden die Köstlichkeiten der Gemüsefee VANESSA ZAMPIERI. Sie baut selbst Gemüse an, verarbeitet es und verkauft ihre Köstlichkeiten am Welser Wochenmakrt. Sie kennt das Problem, wenn einem nach einem Markttag etwas übrig bleibt und versucht dies dann sofort weiterzuverarbeiten und zu konservieren. Neben frischen selbstgemachte Snacks, Suppen, Eintöpfen und Süßem sorgt Vanessa auch für die Verpflegung bei der Eröffnung und der Gala.

No matter if it’s watching movies, participating in workshops or partaking in Media Meetings – at some point anybody gets hungry. And because food helps getting people together, we decided to open a temporary festival canteen for the 20th edition of YOUKI. We tried to create a space that promotes sustainability, regionality, seasonality and low use of resources while also being organic and fair. These keywords can be found practically everywhere – but are they even filled with meaning anymore, or do they just serve as hollow marketing pitches? We don’t want to just list all these keywords with our festival canteen, we’d rather implement them consciously. We’re cooperating with local farmers and producers and use products they are not able to sell anymore. We do our best trying to persuade supermarkets to open their waste bins for us and we serve drinks by UpperAustrian organic companies. We’re using food that would otherwise go to waste and try to avoid long routes. Whenever possible, our food gets transported with one of BIKEREI’S freight bicycles. We’re highlighting regional farmers and companies while entering into a dialogue with them and notifying our guests about the people behind those companies. We’re still not sure about the exact food we’ll offer – one or another Guglhupf will however certainly be there! VANESSA ZAMPIERI will be in charge of our canteen. She’s growing food herself, processing and selling it at the Welser Wochenmarkt. She knows the problem of having leftover produce after a market day and tries to use it and conserve it immediately afterwards. Next to fresh self-made snacks, soups, broths and sweets, Vanessa will also serve her delicious food at our opening and the Gala.


Team YOUKI Festivalleitung

�� Koordination Vermittlungsprogramm

Festival Organization

Educational programme

Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer

Michaela Vujasinovic

Künstlerische Leitung Filmwettbewerb

Social Media Nina Bohonová, Marlene Kager, Anna Prischl

Director of International Competition

Anna Prischl Kurator_innen Curators Petra Erdmann, Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer, Michael Reinhard (thishumanworld) Gästebüro Guest office Eva Krenner

Fotos Photography Anja Kundrat, Jasmin Peter Department of Cool Ari Ban, Norah Gerschpacher, Hanna Herceg, Leander Hoffmann, Benjamin Hörschinger, Sophia Stadler Leitung YOUKIredaktion Director YOUKI editorial office

Gästebetreuung & Jurybetreuung

Sarah Nägele, Johannes Pucher

Guest & Jury care

Miriam Danter Presse Press Laura-Lee Röckendorfer Finanzen Finances Anna Rieder Sponsoring Fatima Merten Kooperationen Cooperations Fatima Merten, Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer Moderation International Film Competition Fion Mutert, Tim Oppermann, Anna Prischl, Lotta Schwerk, Michaela Vujasinovic

Technik Technical Support Florian Ettl, Enes Berk Sakalli, Boris Schuld Produktion Production Ari Ban, Miriam Danter, Florian Ettl, Severin Gombocz, Hanna Herceg, Peter Pernegger, Anna Rieder, Enes Berk Sakalli, Michaela Vujasinovic, Sebastian Wachter, Florian Walter, Paul Würrer, Team Medien Kultur Haus, Team Alter Schl8hof Filmvorführung Projectionist Andreas Eli Fahrer Driver Severin Gombocz, Sebastian Wachter Grafik Graphics Fabienne Feltus, Philipp Stürzenbecher (Bureau F)

Sackerl-Award Hanna Herceg

Kulinarische Verpflegung Catering Gemüsefee, Vanessa Zampiri

Ticketing Paul Würrer

Vorstand Media Space Media Space Anna Prischl, Anna Rieder, Laura-Lee Röckendorfer

13


14

Sponsoren FĂśrderer

Festivalhotels

Locationpartner

Kooperationspartner

Mobilitätspartner

Sponsoren

Medienpartner


YOUKI dankt besonders YOUKI thanks Anna Spanlang Anton A. Achleitner Boris Schuld Allen Bauern, Bäuerinnen, Betriebe und Produzent_innen, die unsere Kantine unterstützen Filmmuseum Wien Stefan Huber This Human World Festival Michael Reinhard, Michael Schmied Petra Erdmann Roman Seier Clemens Nirnberger & Gerd Fischer-Hummer Manfred Pilsz Christoph Dorfer Sabine Reisinger Programmkino Wels Medien Kultur Haus Alter Schl8hof

sowie allen Förderern, Sponsoren, Kooperationspartnern + Gönnern, die zum Erfolg der YOUKI beitragen. Gruß an Peter Schernhuber, Sebastian Höglinger, Rudi Agner, Heide Kouba, Iris Brunnbauer-Kransteiner und Siegfried A. Fruhauf. Unvergessen: Johann Schoiswohl (1954–2009)

15


16


Internationaler Filmwettbewerb Internationaler Filmwettbewerb Internationaler Filmwettbewerb Internationaler Filmwettbewerb International Film Competition International Film Competition International Film Competition International Film Competition

17


18

Internationaler Filmwettbewerb International Film Competition YOUKI 2018 2753 eingereichte Filme, 96 davon im Programm zu sehen. 109 Länder, davon 35 im Programm vertreten. 2753 submitted films, 96 of them in our programme. 109 countries, 35 of them in our programme.

Kurzfilme jedes Genres und ohne inhaltliche Grenzen, gemacht von 10-26 jährigen Schaffenden der ganzen Welt. Die Ideen sind wach, kritisch, innovativ und politisch und wie jedes Jahr wurden wir was Handwerk und Können betrifft beeindruckt. Der fünfköpfigen Jury der YOUKI 2018 wird die Entscheidung auf jeden Fall nicht leicht gemacht. Zum zweiten Mal wurde der Internationale Filmwettbewerb nach Themen kuratiert, jeder der zwölf Filmblöcke hat somit seinen eigenen Titel und Schwerpunkt.

Short films of every genre and without thematic constraints, made by creators aged 10-26 from all over the world. The ideas are feeling awake, critical, innovative and political, and just like every year we have been impressed by their production and knowledge. The decision certainly won’t be easy for YOUKI 2018’s jury of five. Once again, the International Film Competition is curated according to topics. Thus, each of the twelve film blocks will have its own title and focus.

TERNATIONALER FILMWETTBEWERB

INTERNATIONAL FILM COMPETITIO


ON

YOUKI Trailer 2018

JUBILÄUMSGESCHENK

19

Austria, 2018, 1 min. Director: Alexander Gratzer

Alexander Gratzer

The Trailer for YOUKI 2018 has been created by Alexander Gratzer. His animated shorts Espresso (2016) and Museumswärter (2016) have already awed the audience and the jury of YOUKI 2017. Alexander Gratzer is working intuitively, creating subtlety and humour in his works while never losing sight of the zeitgeist.

geboren 1993 in Hallein/Salzburg. Seit 2012 studiert er an der Universität für Angewandte Kunst Wien Malerei. Mit seinen Animationen (u.a. Animateur (2017), Geht immer (2017), Im Wohnzimmer (2015), Im Gespräch (2015)) ist er auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland vertreten und räumt damit den einen oder anderen Preis ab! Born 1993 in Hallein/Salzburg. Studying Painting at the University of Applied Arts Vienna from 2012 on. His animations (e.g. Animateur (2017), Geht immer (2017), Im Wohnzimmer (2015)) and Im Gespräch (2015)) have seen exposure at several national and international film festivals, as well as having been awarded several times.

! Der Trailer wird vor jedem Wettbewerbsblock gezeigt. The Trailer is shown before every competition program.

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB

© Alexander Gratzer

Der YOUKI Festival Trailer 2018 wurde von Alexander Gratzer gestaltet. Mit seinen Animationen Espresso (2016) und der Museumswärter (2016) überzeugte er bereits bei YOUKI 2017 das Publikum und die Jury. Alexander Gratzer arbeitet intuitiv. Seine Arbeiten sind subtil und humorvoll, sie treffen den Geist der Zeit.

INTERNATIONAL FILM COM


20

Preise Internationaler Filmwettbewerb Awards International Film Competition PREISE INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB

YOUKI-Hauptpreis 10-14

700 Euro

YOUKI-Hauptpreis 15-20

1100 Euro

YOUKI-Hauptpreis 21-26

1500 Euro

Innovative Film Award

800 Euro

Publikumspreis

600 Euro

Regionalpreis

Zwei Workshops der FH St. Pölten zur Unterstützung beim nächsten Filmprojekt.

Der Internationale Filmwettbewerb der YOUKI kürt sechs Gewinner_innen. Eine fünfköpfige Jury vergibt drei YOUKIHauptpreise in den unterschiedlichen Alterskategorien und einen Innovative Film Award, bei dem weniger die filmische Perfektion als die thematische, inhaltliche und/oder formal innovative Auseinandersetzung mit gegenwärtigen medialen Entwicklungen im Vordergrund steht. Aber auch das Publikum darf mitentscheiden. Durch die Stimmabgabe im Kino wählt ihr den Publikumspreis. Da das Festival in Oberösterreich stattfindet und YOUKI die regionale Entwicklung filmischer Auseinandersetzung unterstützt, vergibt eine Schüler_innen-Jury einen Regionalpreis. Diese Preis ist unabhängig von der jeweiligen Alterskategorie. Als Kooperationspartner wird der Studiengang Medientechnik der FH St. Pölten die diesjährigen Gewinner_innen des Local Award beim nächsten Filmprojekt unterstützen.

TERNATIONALER FILMWETTBEWERB

INTERNATIONAL FILM COMPETITIO


ON

The International Film Competition of YOUKI crowns six winners. Five Jurors will be awarding three YOUKI Grand Prizes in the different age categories and one Innovative Film Award which places more focus on the thematically or formally innovative analysis of current medial developments than on cinematic perfection. The Audience Award, however, is awarded directly by the audience – everyone in the cinema is allowed to vote after the screenings. Furthermore, the Local Artist Award gets awarded due to the festival’s location in Upper Austria and its mission to promote the regional development of cinematic discourse. A jury consisting of students has the final say concerning this prize which is independent from any age category. As a cooperation partner, the Bachelor programme Media Technology of the FH St. Pölten will support this year’s winners of the Local Award for the next film project.

TROPHÄEN TROPHIES

21

AWARDS INTERNATIONAL FILM COMPETITION

YOUKI -Grand Prize 10-14:

700 Euro

YOUKI -Grand Prize 15-20:

1100 Euro

YOUKI-Grand Prize 21-26:

1500 Euro

Innovative Film Award:

800 Euro

Audience Award:

600 Euro

Local Artists Award: Two workshops provided by FH St Pölten as support of their next filmproject

Was wäre eine Preisverleihung ohne Trophäen? YOUKI lädt jedes Jahr wechselnde Künstler_innen aus unterschiedlichen Kunstrichtungen ein, für jede Preiskatagorie eine Trophäe zu entwerfen. Diese Trophäen entstehen während der Festivalwoche vor Ort im Festivalzentrum. In diesem Jahr haben wir THOMAS STRUTZ eingeladen. Ein Künstler und Universalgenie, lebt und arbeitet in Wien. Momentan macht er hauptsächlich Skulpturen und keramische Arbeiten. Während des Festivals wird Thomas sich im Festivalzentrum eine Werkstatt einrichten. Man kann bei ihm vorbeischauen und bei der Entstehung der Trophäen dabei sein. What would an award ceremony be without trophies? Every year YOUKI invites different artists from all sorts of art disciplines to create a trophy for every prize category. These trophies are made at the festival centre right during the festival week. This year we’ve invited THOMAS STRUTZ. He’s an artist and universal genius who currently resides in Vienna. At the moment his focus lies on sculptures and ceramic work. Thomas will set up a makeshift workspace in the festival centre and everyone is cordially invited to visit him and watch him creating the trophies.

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB

INTERNATIONAL FILM COM


DJAMILA GRANDITS

Djamila Grandits lebt in Wien. Seit 2010 arbeitet sie an diversen Kulturprojekten an Kurz- und Dokumentarfilmprojekten sowie Festivals in Produktion, Konzeption und Ausstattung mit.  2016–2018 war sie künstlerische Leiterin von this human world – International Human Rights Film Festival.  Sie interessiert sich für die Schnittstellen, die Verschränkung sowie das Aufbrechen von theoretischen Ansätzen, politischen, künstlerischen und aktivistischen Formen. Djamila Grandits lives in Vienna. Since 2010 she has worked on various cultural projects, short and documentary films, as well as festivals in production, conception and equipment roles. From 2016 to 2018 she was Artistic Director of this human world - International Human Rights Film Festival. She is interested in the interfaces, the entanglement and the breaking up of theoretical approaches, political, artistic and activist forms.

© Jan Gross

© Moritz Stieber

YOUKI Jury

© Djamila Grandits

22

MORITZ STIEBER

JAN GROOS

Geboren in Frankfurt am Main, Deutschland, lebt in Wien. Er ist in den Bereichen Film und künstlerische Forschung tätig. Zuletzt gastierte er mit der Serie ENDZEIT (2015) bei diversen Festivals im In- und Ausland, im Netz sowie im Fernsehen. Bei seinen Filmen arbeitet er als Produzent, Drehbuchautor, Regisseur, Schauspieler und Editor. Im Rahmen des Startstipendium des BKA realisierte er das ENDZEIT-TV Special Zoon Politikon im Rahmen von Pixel, Bytes & Film (ORFIII / BKA). Derzeit betreut er das analoge Filmarchiv von Sixpackfilm. Born in Frankfurt am Main, Germany, now living in Vienna. He works in film as well as in artistic research. His latest works include the show ENDZEIT (2015) with which he toured various national and international festivals, the internet and TV. He works as a producer, scriptwriter, director, actor and editor in his films. Making use of the BKA’s grant he realised the Endzeit-TV Special Zoon Politikon during the programme Pixel, Bytes & Film (ORFIII / BKA). He currently curates the analogue film archive of Sixpackfilm. www.groosproduktion.co

TERNATIONALER FILMWETTBEWERB

Filmemacher (Drehbuch, Schnitt, VFX, Regie) in Wien mit besonderer Leidenschaft für Komödie und die vielfältigen Möglichkeiten von Satire. Er meint, mit Humor können Themen oft auf eine eindrücklichere und eingängigere Art verarbeitet werden, als es anders möglich wäre - auch wenn jene Themen eigentlich nicht zum Lachen sind, oder vielleicht gerade deswegen. Filme dreht er seit er 13 ist, und hat auch nicht vor damit aufzuhören, seit 2015 studiert er Schnitt an der Filmakademie Wien. Er betreibt die Webserie Tim Turbo, bei der er von Drehbuch bis Umsetzung, Schnitt und co für eigentlich eh alles zuständig ist, und macht hier und da diverse Kurzfilme. Moritz Stieber is a filmmaker (scripting, cutting, VFX, directing) in Vienna with a strong passion for comedy and a belief in the multitudinous possibilities of satire. According to him, humour helps dealing with issues more succinctly – even if these themes might not normally be anything to laugh about. He’s been making films since he’s turned 13 and it doesn’t seem as if he could ever stop – from 2015 on he’s been studying Cutting at the Vienna Film Academy. He runs the web series Tim Turbo where he’s responsible for scripting, cutting and practically everything else. From time to time he’s also creating several short films.

INTERNATIONAL FILM COMPETITIO


ON

VERA SCHÖPFER Geboren in Köln, Deutschland. Sie ist gelernte Filmregisseurin und gelebte Vermittlerin für das bewegte Bild. Nach dem Studium entwickelte sie mit Dieter Bongartz das Konzept von Dokumentarfilmwerkstätten für Jugendliche. 2011 gründeten sie dafür das kreative Netzwerk Screenagers. Seit 2014 ist sie Leiterin der Jungen Akademie für Dokumentarfilm YOUNG DOGS im Dortmunder U. Außerdem ist sie Mitinitiatorin des Jungen Medienfestival FEEDBACK. Auch ehrenamtlich engagiert sich Vera Schöpfer für Filmkultur, besonders im Nachwuchsbereich. So ist sie neben vielen anderen Aktivitäten Gründungsmitglied des internationalen Youth Cinema Network und seit 2018 berufen als Jurymitglied für den Deutschen Jugendfilmpreis. Born in Köln, Germany. She’s a director and advocate for the moving picture. After studying, she created the concept of documentary film workshops for the young adults together with Dieter Bongartz. In 2011 they launched the creative network Screenagers for this purpose. From 2014 on she’s been leading the Young Academy for Documentary Film YOUNG DOGS at the Dortmund U. Furthermore, she’s co-initiator of the Young Media Festival FEEDBACK. Vera Schöpfer also volunteers for projects in the realm of film culture, youth projects are especially amplifying her enthusiasm. Aside from lots of other activities she’s a founding member of the international Youth Cinema Network, also she’s serving as a jury member for the German Youth Film Prize. www.screenagers.de + www.youngdogs.org

© Land Niederösterreich Helmut Lackinger

© Vera Schöpfer

23

VIKTORIA SCHMID

Arbeitet an der Schnittstelle zwischen Kino und Ausstellungsraum. Nachdem sie die Friedl-Kubelka Schule besuchte, studierte sie Filmwissenschaft an der Universität Wien und der Kunstuniversität Linz. Ihre Installationen wurden bisher international und national in Solo und Gruppenausstellungen gezeigt: Kunsthalle Exnergasse, Wien, Künstlerhaus Graz, Offenes Kulturhaus OK,Linz;  MONO NO AWARE, New York City; Living Film, No.w.here, London; HDA, Graz; das weisse haus, Vienna; Fotohof, Salzburg. Sowie Festivalbeteiligungen weltweit und national: Kurzfilmtage Oberhausen, Indie Lisboa, Crossing Europe Filmfestival, Diagonale Filmfestival; Viennale Filmfestival; Österreichisches Filmmuseum, The 8fest, Toronto; TIE- Alternative Measures, Colorado Springs, CO; MIA – Art Screening Series, Pasadena, CA, Edinburgh Film Festival. Für ihre Arbeit hat sie unter anderen den Anerkennungspreis für Medienkunst des Landes NÖ, das Startstipendium des BKA; sowie das Kunstförderstipendium der der Stadt Linz erhalten. Viktoria Schmid is working at the nexus between cinema and exhibition space. 2008-2010 Friedl-Kubelka-School (Film), 2011 BA Film Science at the University of Vienna, 2014 MA University of the Arts Linz. Up to now her installations have been shown nationally and internationally in solo and group exhibitions. Kunsthalle Exnergasse, Wien, Künstlerhaus Graz, Offenes Kulturhaus OK, Linz;  MONO NO AWARE, New York City; Living Film, No.w.here, London; HDA, Graz; das weisse haus, Vienna; Fotohof, Salzburg. As well as festival participations nationally and internationally: Kurzfilmtage Oberhausen, Indie Lisboa, Crossing Europe Filmfestival, Diagonale Filmfestival; Viennale Filmfestival; Austian Filmmuseum, The 8fest, Toronto; TIE- Alternative Measures, Colorado Springs, CO; MIA – Art Screening Series, Pasadena, CA, Edinburgh Film Festival. She’s received the Appreciation Prize for Media Art of the Lower Austrian municipality, as well as the BKA’s Start Grant and the Art Grant of the City of Linz.

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB

INTERNATIONAL FILM COM


24

Programme Filmwettbewerb Competition Programmes #1

#2

#3

#4

#5

#6

#7

#8

#9

#10

#11

#12

Um in feinster YOUKI-Manier die Festivalwoche zu beginnen, sind mit YOUKI-LOVE Filme gemeint, die mit ihrer Vielfalt, Skurrilität und gewinnendem Humor unsere und auch eure Herzen erobern werden.

Der Donnerstag startet – mit nicht ganz leichter Kost. In PRESSURE sind Protagonist_innen von Druck geplagt und regen zum Denken an, welche Arten von Bullying man selber schon so erlebt hat.

Den letzten Tag des Wettbewerbs beginnt LOST LOVE mit viel Drama, Herzschmerz, ... der Titel spricht doch für sich.

Es geht weiter mit einer Anlehnung an das Jahresthema – BETWIXT & ist Teil eines Programm-Duos, dessen ergänzende Vorstellung am Freitag 12:00-13:30 zu sehen ist. BETWIXT & versammelt Filme, in denen sich der Zwischen-Zustand nicht unbedingt unkompliziert oder schön ergibt und auswirkt.

Es geht jedoch energetisch weiter, mit Filmen über Menschen die ursprünglich nur ihren Job machen wollen, aber in feinster, filmischer Manier vor Herausforderungen stehen. Mal abstrakter als das, mal lustiger, mal langsamer, in WORK IT.

Aber in der Trauer wollen wir nicht verweilen und machen uns auf die Suche, genauer gesagt gehen wir mit dem QUEST der Filme! Rätsel werden gelöst, Fälle aufgedeckt, animierte Nüsse, Hunde und Fabelwesen begeben sich auf die Reise und wir dürfen an ihren Fersen haften.

Vor dem Mittagessen wird das Publikum mit INTERGOVERNMENTAL in den Bann bewegender, politischer Geschichten gezogen. Eine filmische Kostprobe des kritischen Geistes junger Menschen.

Nach der vielen Arbeit tauchen wir im Kino in träumerische Fantasie ein. Von DREAM kann man sich bezaubern lassen.

Freitag vor der Mittagspause und die Klammer schließt sich. & BETWEEN ist die zweite Hälfte des Freundschaftsarmbands mit BETWIXT & und vereint aber noch einmal mehr das Gefühl von „zwischen“, das jedem jungen Menschen so bekannt ist. Und was tun? Nichts. Alles.

TERNATIONALER FILMWETTBEWERB

Am Nachmittag sind wir ALONE TOGETHER im gleichnamigen Programm. So viele Aspekte der Gesellschaft können einen dazu bewegen, sich alleine zu fühlen, sogar inmitten einer Menschenmenge. Die Sensibilität junger Filmschaffender gibt diesem Gefühl Raum und hält Betrachter_innen und Filmschaffenden zugleich einen kritischen Spiegel vor.

Sozialgesellschaftliche Fortschritte werden meist zuerst in der Jugend spür- und sichtbar. So auch die Toleranz und Entstigmatisierung geistiger Gesundheit gegenüber. IT’S ALL IN YOUR HEAD ist alles andere als eine Ansammlung furchteinflössender, mystifizierender Dramen, sondern zeigt, dass man die Komplexität des Menschen für ihre Verletzlichkeit auch zelebrieren kann.

Mit Tränen in den Augen betreten wir ein letztes Mal das Kino zum finalen Kurzfilmprogramm. Die folgenden Werke stehlen dem Moment jedoch ohnehin die Schau. Familie, Herkunft, Kultur, Liebe, Intellekt, Körper – woraus setzt sich unser Gefühl von „Selbst“ zusammen? 10 Werke aus jeder Altersgruppe, von 5 Kontinenten bringen uns der Antwort in IDENTITY näher, oder diversifizieren die Optionen die man womöglich für die eigene Identität sieht.

INTERNATIONAL FILM COMPETITIO


ON

#1

#2

We’ll continue based on this year’s festival theme with BETWIXT & - the first part of a dual programme whose complementary showing will be on Friday from 12:00 to 13:30. BETWIXT & shows a collection of films that portray the state of being in-between not necessarily as uncomplicated or beautiful.

Before lunch our audience will be awed by the moving political stories that are shown in INTERGOVERNMENTAL. A cinematic sample of young people’s critical spirit.

The afternoon will see us ALONE TOGETHER in the eponymous programme. There are so many aspects of society that can lead one to feel alone, even inside a crowd. The sensitivity of young filmmakers leaves a space for this feeling and leads the audience and filmmakers to reflect at the same time.

#5

#6

#7

#8

We’re starting off our festival week in the finest YOUKI way by showing our YOUKI-LOVE programme – films, whose diversity, absurdity, and jovial humour will certainly earn them a place in all our hearts.

Thursday starts with a rather tense subject. PRESSURE sees protagonists plagued by pressure and leads the audience to think about their own bullying experiences.

What comes next, however, is a burst of energy! We’re showing films about people who just want to do their job but – as is common in films – get presented with challenges instead. Sometimes in an abstract way, sometimes funnier, sometimes slower, in

#3

After all that work we’ll be delving into dreamy fantasies in the cinema. Get mesmerised by DREAM.

WORK IT.

#9

We’re starting off the last day of our competition with LOST LOVE and a generous serving of drama, heartbreak… the name really speaks for itself.

#11

Friday before lunch break and the bracket is closing. & BETWEEN is the second half of the friendship bracelet with BETWIXT & and once again lets the audience immerse in this feeling of “between” that is so known to every young person. And what’s there to do? Nothing. Everything.

#10

However, we don’t want to linger in grief, and so we’re embarking on a journey – or rather the QUEST of our movies. There’ll be riddles to solve, cases to crack, and we’ll be following the footsteps of animated nuts, dogs and mystical creatures.

#12

We’re entering the cinema with tears in our eyes for the final short film programme. Still, the films shown draw the spotlight onto themselves anyway and pose the question of what defines our feeling of “self”. Is it family, origin, culture, love, intellect, body? 10 works, selected out of every age group, from 5 continents bring us closer to the answer in IDENTITY, or diversify the options one can possibly see for one’s own identity.

#4

25

Social and societal progress is mostly visible and palpable in the youth. That’s also how it is for tolerance and de-stigmatisation of mental health. IT’S ALL IN YOUR HEAD does not fall into the category of frightening, mystic tragedies but rather shows that human complexity can be celebrated for its vulnerability.

Übersicht Programm Filmwettbewerb Overview Competition Programme

Wednesday, 21.11. 9–10:30 YOUKI-LOVE 10:30–12 BETWIXT & 12–13:30 INTERGOVERNMENTAL 5–16:30 ALONE TOGETHER

Thursday, 22.11. 9–10:30 PRESSURE 10:30–12 WORK IT 12–13:30 DREAM 15–16:30 IT’S ALL IN YOUR HEAD

Friday, 23.11. 9–10:30 LOST LOVE 10:30–12 QUEST 12–13:30 & BETWEEN 15–16:30 IDENTITY

INTERNATIONALER FILMWETTBEWERB

INTERNATIONAL FILM COM


26

Best Friends Forever Or Whatever

Fiction Austria 2017 13:26min

Age

17

School/Institution

Medien Kultur Haus Wels

Class/Group

Sommerworkshop

Project Management

Liesa Kovacs

Workshopleitung

Kornelia Kugler, Verdana Mazdar

Screenplay/Idea

Vanessa Bauer, Simon Haase, Mohammad Salim Khalil, Victoria Krenn, Helena Brunnbauer, Maxim Lange, Julia Lindinger, Benjamin Müller, Sophie Mayr, Ebrahim Popalazai, Leonie Reisner, Jonas Wiesinger, Aziz Yusofi

Director of Photography

Simon Haase, Benjamin Müller, Jonas Wiesinger

Sound

Helena Brunnbauer, Julia Lindinger

Script/Continuity

Sophie Mayr

Production

Boris Schuld, Aslihan Özüyilmaz

Music

Victoria Krenn

Cast

Victoria Krenn, Helena Brunnbauer, Maxim Langer, Vanessa Bauer, Mohammad Salim Khalil, Ebrahim Popalazai, Aziz Yusofi

Jamie ist frustriert. Ihre Freundin Kim ist nur noch auf ihren neuen Freund und dessen Freundeskreis fixiert. Ihren Frust lässt sie bei ihrer Internetbekanntschaft und Freundin Alex freien Lauf. Doch dieser Schuss kann auch gewaltig nach hinten los gehen.

MPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE

Jamie’s frustrated. Her girlfriend Kim is only fixated on her new boyfriend and the new circle of friends. She lets her frustration run free with her Internet acquaintance and friend Alex. But this shot can also be a massive backfire.

COMPETITION PROGRAMME

Wednesday, 09:00-10:30


27

Hunger (Glad)

Animation Croatia 2018 02:09min

Age

17

Project Management/ Production

FKVK Zapresic

ˇ ´ Ivona Tuzla, Vanja Cirjak, ´ Borna Babic, ´ Marta Screenplay/Idea/Director/ Dario Anel, Tin Vukovic, Magdalena Klaric, ˇ ´ Lejla Hadžic, Matea Safin, Sara Mohamed Hassan, Nina Marinic´ Director of Photography/ Ilicic, Sound/Editing

An einem kalten, verschneiten Wintertag trifft ein Hase auf einen Schneemann. Seine Suche nach etwas Essbaren führte ihn gerade vor die Füße des kugeligen Wesens. Im Weiß des Winters sticht besonders ein Körperteil des Schneemanns heraus.

YOUKI-LOVE

During his search for anything edible, a rabbit meets a snowman. It’s a cold, snowy winter’s day and there’s especially one body part of the round creature that catches the rabbit’s eye.

COMPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE Wednesday, 09:00-10:30

COMPETIT


28

The New Teacher

Fiction Australia 2016 07:40min

Age

12

School/Institution

Bardic Studio

Screenplay/Idea/ Director/Director of Photography/Sound/ Production/Editing/ Music/Cast

Aysha Callow, Jayda Roseman, Jade Pourau, Gabriella Nunn, Zac lawrence, Makayla Wright, Brooke Gidedale, Sophie Duff, James Ireko, Zachary Foster, Rhys Mitchell, Cody Vassaloo, Lily Ritchie, Sara Watson, Gemma Babbar, Isaac Hazel, Jordan Larfield, Ryan St

Als Jade an ihrem Geburtstag in die Schule kommt sieht er sich mit einem mysteriösen Rätsel konfrontiert. In der Schule soll es einen neuen Lehrer geben, doch wer ist es?

MPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE

Jade arrives at school on her birthday and is presented with a mystery to solve. There is a new teacher and Jade tries to work out who the new teacher is.

COMPETITION PROGRAMME

Wednesday, 09:00-10:30


29

CLASSROOM BLUES

Fiction India 2017 05:52min

Age

10

School/Institution

Bombay International School

Class/Group

Cent Ans de Jenuess

Project Management

Children’s Film Academy

Screenplay/Idea/ Director/Director of Photography/Sound/ Production/Editing/ Music/Cast

Aditya Narayan, Anusha Jasubhai, Armand Colaco, Esha Mundra, Fali Poncha, Hamza poonawala, Ishaan Malhotra, Jana Jhaveri, Malvika Mehra, Mannan Rajani, Purna Goradia, Vedant Sharda, Aman Jathanna, Amrita Vora, Dhananjay Sinh, Keya Bajaj, Janvi Shah, Tiann

Ein Schultag wie jeder andere, der Lehrer liest vor, die Schüler_innen schreiben mit, Papierkugeln fliegen durch den Klassenraum und die Zeit scheint still zu stehen. Doch da bemerkt einer der Schüler etwas Verdächtiges. Gemeinsam mit seinem kleinen Assistenten mit Helm versucht er einem vermeintlich geplanten Bomben-Attentat auf die Spur zu kommen. Die Mission ist klar.

YOUKI-LOVE

A school day like any other one – the teacher recites, the students are copying his speech. Paper bullets are flying through the classroom and time seems to stand still. One of the students, however, notices a would-be bomb assassination. Together with his tiny assistant with a helmet, he tries to thwart this attack.

COMPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE Wednesday, 09:00-10:30

COMPETIT


30

Universum: Schule

Fiction Austria 2018 04:52min

Age

13

School/Institution

BRG Fadingerstraße Linz

Project Management/ Production

Helene Siebermair

Screenplay/Idea/ Director/Director of Photography/Sound/ Production/Editing/ Music

BRG Fadinger Students

Cast

Ahmed Ahmed, Lukas Kronlachner, Seraphina Barbocz, Sophia Tanzer, Selina Tuncel, Ajla Nuridini, Felix Überlackner, Nico Olear, Michelle Rahsepar, Jan Fuchs

Selten hatte man eine solchen Gelegenheit: Wir blicken in das Universum einer altehrwürdigen Linzer Schule. Es handelt sich dabei um das BRG Fadingerstraße, eine jener Schulen, die das YOUKI Festival seit 20 Jahren begleitet. Wir begeben uns auf eine anthropologische Feldstudie und erfahren mehr über den Lebensraum eines durchschnittlichen 13-Jährigen.

MPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE

There’s rarely been such an opportunity to glimpse into the universe of a renowned school from Linz. We’re looking at the BRG Fadingerstraße, a school that has been accompanying the YOUKI festival for the last 20 years. We’re embarking on an anthropological field study to find out more about the habitat of an average 13-year-old.

COMPETITION PROGRAMME

Wednesday, 09:00-10:30


31

DZDL

Fiction Austria 2018 15:39min

Age

21

Screenplay/Director

Tim Oppermann

Production

Lisa Purtscher, Tim Oppermann

Director of Photography

Valentin Lilgenau

Sound

Andreas Lobner

Editing

Philipp Bittner, Gerda Lampalzer

Assistent Directors

Julia Philomena, Säm Haller

Set Design

Mojana Hrusa

Costume

Avelina Götz, Christina Wehrl, Emma Hostalek

Cast

Nik Reimitz, Raimund Wallisch, Daniel Fleischmann, Michaela Anderle, Luzia Oppermann

Paulus vertreibt sich die Zeit in seinem schläfrigen Tourismusbüro-Ferienjob damit, der erfolgreichen Vloggerin Katharina auf Facebook zu schreiben. Diese zeigt allerdings zunächst reichlich wenig Interesse an ihm. Als Katharina in einem neuen Video erklärt, wie sehr ihr die Enthüllungen eines in eine Datingsendung eingeschleusten FakeKandidaten imponieren, beschließt Paulus, ebenfalls eine Datingshow zu sprengen.

YOUKI-LOVE

Paulus is killing the time during his sleepy summer job at the tourism office by chatting with the successful vlogger Katharina on Facebook. However, at first she doesn’t really show much of an interest in him. When Katharina celebrates the revelations of a fake candidate in a televised dating show, Paulus decides to perform such an act of exposure as well.

COMPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE Wednesday, 09:00-10:30

COMPETIT


32

Dali Dali Ukrainian Electro Rave

Music Video Ukraine 2018 03:36min

Age

26

Screenplay/Idea/ Director/Music/Editing/ Production/Visuals/Cast

Mascha Peleshk

Director of Photography

Shervin Sardari

Dieser intuitiv editierte Film zelebriert auf experimentelle Art die Widerspr체che der modernen Ukraine. In der Kulisse Kiews entdeckt er die immerw채hrenden postsowjetischen Baustellen, w채hrend die Filmemacherin selbst mit einem typischen ukrainischen Blumenkranz und kapitalistischen Nikes durch die Stadt tanzt, als ob das Gulag nie passiert w채re.

MPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE

This intuitively edited piece experimentally celebrates the contradictions of modern Ukraine. Shot in Kyiv it explores the everlasting post-soviet construction zones while the filmmaker herself dances through the city in a typical Ukrainian floral wreath and capitalist Nike shoes as if gulag never happened.

COMPETITION PROGRAMME

Wednesday, 09:00-10:30


33

Gobi comes (Der Gobi kommt)

Animation Austria 2018 05:08min

Age

10

Screenplay/Idea/Director Laurin Steinhuber, Amelie Steinhuber Director of Photography/ Sound/Production/ Editing

Laurin Steinhuber, Amelie Steinhuber, Niklas Steinhuber

Ein außerirdisches Wesen kommt auf die Erde. Hier findet er zu Essen, einen Platz zum Schlafen und wird mit offenen Armen willkommen geheißen. Doch wusste er bislang nicht, dass ihm hier auch ein bewaffneter Kerl auflauert und schreckliche Dinge mit ihm vor hat.

YOUKI-LOVE

An extraterrestrial being comes to Earth. Here it is welcomed with open arms, finds food and a place to eat. And yet, there’s someone with a weapon waiting – someone, who has terrible things on his mind.

COMPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE Wednesday, 09:00-10:30

COMPETIT


34

It’s Love

Fiction United States 2018 02:29min

Age

23

Screenplay/Idea

Zach Arch White, Ronald Stafford

Director

Zach Arch White

Production

Ronald Stafford

Cast

Zach Arch White, Ronald Stafford

Eine nahezu philosophische Episode zwischen zwei Freunden über die wirklich wichtigen Dinge im Leben: die Liebe und ihre vielfältigen Erscheinungsformen. Eines bleibt letztendlich jedoch unklar – dieses Gefühl in der Brust, ist das Liebe? Oder doch ein Herzinfarkt?!

MPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE

A nearly philosophical episode between two friends about the really important things in life: love and its various forms. And still, one thing remains unclear – this feeling in one’s chest, is it love? Or is it a heart attack?

COMPETITION PROGRAMME

Wednesday, 09:00-10:30


35

Woods

Animation/ Music Video Russian Federation 2018 02:00min

Age

12

School/Institution

Cool Animaschool

Project Management

Kuznecova Katerina

Director of Photography/ Editing, Music

Vasiljev Alex, Duk Sofie, Starodubova Liz, Tishenko Mihail, Farrahov Daniil, Alekseeva Arina

Ein Mann geht seines Weges: Vorbei an vielköpfigen Wesen, Wäldern aus Stahl, Händen und Sternbildern. Ein singendes Paket fliegt an ihm vorüber. Ein sich in einen Fisch verwandelnder Mensch tanzt zum Beat.

YOUKI-LOVE

A man is going his way, passing many-headed creatures, woods made of steel, hands, and star signs. A singing parcel is flying past him. A human is dancing to the beat while transforming into a fish.

COMPETITION PROGRAMME YOUKI-LOVE Wednesday, 09:00-10:30

COMPETIT


36

A Play

Fiction Iraq 2017 02:05min

Age

10–14

Project Management

Mazin M Sherabayani

Director

Zyab Qamo

Cast

Razan Shame

In einem Refugee Camp kontrolliert eine Gruppe von Jungs den Fußballplatz. Die Mädchen stehen am Rand und beobachten sie lediglich dabei. An einem Tag wagt es eines der Mädchen ihren Platz als Zuschauerin zu verlassen und läuft auf den Fußballplatz.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT &

At a refugee camp, a group of boys are controlling the football pitch, while the girls are little ones are only spectators. Can one of them take a dramatic decision and while the girls are little more than just spectators. One day one of the girls dares to abolish her position as a spectator and runs onto the pitch.

COMPETITION PROGRAMM

Wednesday, 10:30-12:00


37

As long as you’re still here (Mientras estés conmigo)

Fiction Mexico 2018 13:24min

Age

23

Director

Paola Contreras Arreaga

Director of Photography

César Orozco

Sound

Fernando Leach

Production

Paola Contreras Arreaga, Pablo Cortés

Music

Kem & The Creatures of the Sea y Reid Strange (Orpheus Studio)

Cast

Vladimir Luna, Christopher Taylor, Jesús Hernández

Während des Kampfes gegen seinen Krebs versucht Gus mit seinem Bruder und seinem Großvater eine Szene aus ”Herr der Ringe” nachzuspielen, um eine Reise nach Neuseeland zu gewinnen. Die Aufnahme dieser Szene ist allerdings von einigen Hürden begleitet; so muss sich das Trio etwa gegen mobbende Möchtegern-Gangster behaupten, die in der geschwächten körperlichen Verfassung von Gus einen Angriffspunkt sehen.

ME BETWIXT &

During his fight against cancer Gus is trying to re-enact a scene from “Lord of the Rings” with his brother and grandfather in order to win a trip to New Zealand. The recording of this scene is troubled by some tremendous difficulties though; for instance, the group have to stand their ground against some bullying wannabe gangsters who are trying to exploit the weakened physical condition of Gus.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT & Wednesday, 10:30-12:00

COMPETITI


38

Mothers and Daughters

Animation United Kingdom 2018 02:20min

Age

26

Director

Gabriella Marsh

Sound

Stefan Dabeesing, Mike Wyeld

Cast

Gabriella Marsh, Kate Marsh, Liz Lismore

Mothers and Daughters ist ein Kurzfilm, der die Spannungen zwischen einer Mutter, ihrer passiven Teenagertochter, und ihrer eigenen, fordernden Mutter zeigt. Er stellt einige der Zwänge dar, die wir unseren Müttern auferlegen: wir erwarten von ihnen, sich um ihre Familien zu kümmern und uns nur Liebe und Zuneigung entgegenzubringen, aber wir verlangen, dass sie das ohne Klage tun und vergessen dabei vielleicht, sie als Individuen zu sehen.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT &

Mothers And Daughters is a short film depicting the tensions between a mother, her unresponsive teenage daughter and her own, demanding, elderly mother. It explores some of the pressures we put on our mothers: we expect them always to serve their families, showing us nothing but love and affection, but we ask that they do it without complaint and then maybe miss to see them as individual, human beings as well.

COMPETITION PROGRAMM

Wednesday, 10:30-12:00


39

The outside is better (Afuera es mejor)

Fiction Colombia 2016 10:00min

Age

26

Project Management

Michelle Murcia

Director

Laura Mojica Moreno

Production

Michelle Murcia

Cast

Tatiana Álvarez, Camila Mendoza

Eine Mutter flieht mit ihrer Tochter vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Mithilfe des Spiels in der beruhigenden Natur versuchen die beiden, die erlebten Misshandlungen durch positive Erfahrungen wenigstens für einen Moment vergessen zu können. The Outside is Better behandelt das Thema der Handlung feinfühlig und leise, und entfaltet dadurch eine umso berührendere Wirkung.

ME BETWIXT &

A mother flees with her daughter to seek refuge from her abusive husband. By playing in the calming nature both protagonists try to forget the mistreatment they have experienced - at least for a moment. The Outside is Better lays bare the theme of the plot gently and quietly, and evokes an effect that’s all the more touching through this.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT & Wednesday, 10:30-12:00

COMPETITI


40

The Grey Area

Animation United Kingdom 2018 03:45min

Age

23

Director/Sound/Editing/ Music

Katie Clark

Eine animierte Untersuchung über manipulierte Einwilligung. Aus persönlichen Erlebnissen schöpfend nutzt die Filmemacherin 2D-Animation und voice-over, um die von ihr erlebte sexuelle Gewalt zu verarbeiten, und sich selbst, sowie dem Publikum über die Ursachen dieser Ereignisse Fragen zu stellen.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT &

An animated exploration of manipulated consent. Drawing from personal experiences the film maker uses 2D animation and voiceover to process her sexual assault and pose questions, to herself and the audience, about what led to the events of that night dissect the idea of a grey area of consent.

COMPETITION PROGRAMM

Wednesday, 10:30-12:00


41

Girl

Fiction United Kingdom 2018 04:55min

Age

22

Project Management

Lowri Roberts, Nirmala Valinciute � � �

Director

Lowri Roberts

Cast

Naomi Lune

Mit Girl wirft uns Lowri Roberts in eine Lebensrealität, derer wir so unmittelbar vermutlich gar nicht habhaft werden wollten. Die Erfahrungen der jugendlichen Protagonistin zeugen von der wenig thematisierten, dafür umso realeren Problematik. Sie stellt sich den Herausforderungen, wenn die Phasen des erwachsen-werdens und des Migrantin-seins zeitlich zusammenfallen.

ME BETWIXT &

Lowri Roberts uses Girl to throw us into a reality that we probably wouldn’t want to be in so imminently. The young protagonist’s experiences show a problematic nature that hasn’t been thematised much, yet is all the more real. She faces the challenges of growing up and being a migrant simultaneously.

COMPETITION PROGRAMME BETWIXT & Wednesday, 10:30-12:00

COMPETITI


42

Biotope (Biotop)

Documentary Germany 2018 11:31min

Age

22

Project Management

Lea Neu, Katharina Kolleczek

Director

Paul Scholten

Director of Photography

Micky Graeter

Cast

Josef Obwandner, Edeltraud Obwandner, Stephan Reich

Das Leben ist idyllisch in Neuperlach, einer Münchner Vorstadt. Hier sehen wir einen sicheren und geschniegelten Ort, an dem sich die Bewohner_innen kennen und grüßen. In den Augen mancher ist die Idylle allerdings durch die Flüchtlinge, die nebenan einziehen sollen, gefährdet. Manche Anwohner_innen, die sich vor dem vermeintlich kommenden Lärm fürchten, bauen eine Lärmschutzwand. Biotop versucht, der Motivation dafür auf die Spur zu kommen.

Life in Neuperlach, a Munich suburb, is quaint. It is an safe, clean and groomed neighborhood, where people know and greet each other. But for some time now that peacefulness is troubled in the eyes of some, because refugees are supposed to move in next door. As some of the residents are afraid of the noise to be expected, they are putting up a noise protection wall. Biotope shows the life of the locals and gets to the bottom of the reason for building that wall.

COMPETITION PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL Wednesday, 12:00–13:30

COMPETITION P


43

Stunning

Fiction Sweden 2018 18:07min

Age

26

Project Management

Victor Sjölin

Director

Gustav Högmo

Camera

Ben Brown, Justin Roxbrough, Ale Amato, Sean Cisowski

Production

Victor Sjölin

Editing

Miguel De La Cruz, Catalina Ferguson, Jerry Celio

Sound

Jody Eulitz, Miguel De La Cruz

Cast

Gracie Lacey, Teon Kelley, Michael Gros

Eine romantische und nostalgische junge Frau, die daran ist, die Liebe ihres Lebens wegen eines abgelaufenen Visums zu verlieren, brütet den musikalischen Plan aus, sich in sein Herz zu singen und ihn trotz der drohenden Konsequenzen zum Bleiben zu bewegen. Ein amerikanisches Musical, mit all dem dazugehörigen Glanz und Gloria.

PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL

A romantic and nostalgic young woman who’s about to lose the love of her life because of his expiring visa, hatches a musical plan to sing her way into his heart and make him stay despite the possible consequences. An American musical, in all it’s shimmer, glimmer and glory.

COMPETITION PROGRAMME IN

Wednesday, 12:00–13:30


44

Prohibitoria

Fiction Czech Republic 2017 17:28min

Age

24

Project Management

Film Academy of Miroslav Ondíek, Filip Kilián

Director

Filip Kilián

Director of Photography

Anton Evdoshenko

Editor

Dominik Dolej

Sound

Václav Mottl

Music

Matúirok

Masks/Costumes

Kristína Krafíková

Cast

René Motek, Teresa Branna, Petr Halíek

Felix lebt in einem autoritär regierten Überwachungsstaat, in dem es sogar verboten ist, emotionale und körperliche Beziehungen zu anderen Bürger_innen zu pflegen. Er arbeitet in einer Überwachungszentrale und gilt daher als regime-treu. Dies ändert sich jedoch, als er sich in seine Nachbarin verliebt. Dem Spitzelstaat scheint nichts zu entgehen, oder hatte ihn jemand verraten?

Felix is living in an authoritarian surveillance state which even prohibits its citizens from engaging in emotional or physical relationships with other citizens. The protagonist works in a surveillance center, thus he has a reputation of being pro-regime. This changes, though, as soon as he falls in love with his neighbour. Nothing seems to remain hidden from the surveillance state – or did somebody betray him?

COMPETITION PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL Wednesday, 12:00–13:30

COMPETITION P


Over night (Über Nacht - Eine neue Macht)

45

Fiction Austria 2018 16:55min

Age

10–14

School/Institution

SchülerInnenschule WUK

Project Management

Simon Hirt

Screenplay/Idea

SchülerInnenschule WUK

Director

Dario Kragler, Julie Langer, Simon Hirt

Lilo und ihre Freunde besuchen eine Alternativschule in Wien Lilo and her friends attend an alternative school and enjoy their lives. Until the elections und genießen ihr Leben. Alles war gut bis zu dem Tag der Wahlen, als die NLP an die Regierung kam. Der neue Direktor bring the new performance party to power. The new headmaster Engelbert and his stooge der Schule Engelbert und sein Gehilfe Heinrich machen den Heinrich make life hell for the students... SchülerInnen das Leben zur Hölle....

PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL

COMPETITION PROGRAMME IN

Wednesday, 12:00–13:30


46

Operation Wash and Wear

Experimental United States 2017 02:41min

Age

26

Project Management

Ben Riley

Director

Ben Riley

Ein experimenteller Freestyle-Film, der als kritisches Statement über US-Kriegsbestrebungen dient. Dazu wurden Public Domain-Filmausschnitte des US-Militärs, sowie Clips des Prelinger Archive verwendet. Mit diesem Found Footage-Stil wird eine interessante Spannung zwischen dem tatsächlich gezeigten Material und den Wahrnehmungen inmitten der Filmschnipsel geschaffen.

An experimental, free-style film that makes a critical statement about the US drive for war. Created by re-using public domain military, and commercial film clips from the Prelinger Archive online. With this found-footage-style an interesting tension is created between what you really see and what you can detect between the snippets of film.

COMPETITION PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL Wednesday, 12:00–13:30

COMPETITION P


47

Yawth

Fiction Greece 2018 10:08min

Age

22

Screenplay/Idea

Dimitris Tsakaleas

Director

Dimitris Tsakaleas, Lida Vartzioti

Production

Maria Laskaridou, Iro Aidoni, Dimitris Tsakaleas

Cast

Giorgina Liossi, Romanna Lobach, George Letzas, Danis Karamichailidis, Pandelis Sarris, Anastasis Roilos, Viky Maidanoglou, Christina Bakola, Dimitris Chatzigeorgiou, Nikos Quadri, Ioanna Digenaki, Georgia Mpezati

Yawth folgt einer Gruppe griechischer Millennials, die einen von Social Media-Interaktionen dominierten Abend verbringen. Viky hofft, ihren Schwarm auf einer Party zu finden und ringt mit einer Verpflichtung ihrer Lerngruppe gegenüber. Yiota wiederum versucht, Viky dazu zu bewegen, auf ihre Party zu kommen. Mihalis passt währenddessen zuhause alleine auf den Hund auf. Am Ende des Abends bleibt ein dumpfes Gefühl leiser Enttäuschung zurück.

PROGRAMME INTERGOVERNMENTAL

Yawth follows a group of Greek millennials who spend an evening dominated by social media interactions. Viky is hoping to find her crush on a party, yet struggles with a commitment to her study group. Yiota on the other hand is trying to get Viky to her party as well. In the meantime, Mihalis is watching the dog at home alone. At the end of the evening a slight feeling of disappointment is all that’s left.

COMPETITION PROGRAMME IN

Wednesday, 12:00–13:30


48

Our last Moment (Il Nostro Momento)

Fiction Italy 2018 07:25min

Age

25

Project Management

Joan Bosch, Alessandro Menale

Director

Joan Bosch

Cast

Andrea Sorrentino, Valeria De Michele, Gaia Lo Vecchio, Marco Trotta

Ein vorsichtiger Blick auf die Liebe des Protagonisten zu seiner Freundin Valeria und seiner heimlichen Angebeteten Gaia stellt das Kernthema von Our Last Moment dar. Die Unsicherheiten und Zweifel daran, wie jede Handlung einer der betroffenen Personen Auswirkungen auf das Leben der anderen zeigen kann, stehen stets im Hintergrund der Überlegungen des Erzählers.

A tender gaze upon the protagonist’s love towards his girlfriend Valeria and the secretly admired Gaia encompasses the main theme of Our Last Moment. The insecurities and doubts about how every action of one of the affected actors in turn changes the life of the other ones are ever-present in he background of the narrator’s thoughts.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TOGETHER Wednesday, 15:00–16:30

COMPETITION PROG


I didn’t come here to perform _3 (prologues)

49

Experimental Austria 2018 03:30min

Age

26

Director

Viktoria Bayer

Cast

Or Revivo

Fragmente einer Geschichte fluktuieren zwischen Sichtbarkeit, Verlangen und Unsichtbarkeit. Wie einminütige Prologe zu einer noch ungeschriebenen Geschichte drehen sie sich um Körper, Bewegung, und Repräsentation.

GRAMME ALONE TOGETHER

Fragments of a story fluctuate between visibility, desire and invisibility. Circling around the body, movement and representation. Like 1-minute-prologues to a yet unwritten story.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TO

Wednesday, 15:00–16:30


50

ERROR_351

Experimental Austria 2018 05:13min

Age

18

Director

Katharina Maunz

Cast

Katharina Maunz, Tino Romana, Lena Hödl, Mareike Lerch, Elai Menai

ERROR_351 ist eine Metapher dafür, wie schwer es ist, aus der Menge herauszustechen, “anders” auszusehen. Hier zeigt sich ein Konflikt zwischen dem Zu-sich-selbst-Stehen und dem Druck der Anderen. Dieser experimentelle Kurzfilm zeigt vier junge Menschen in genau diesem Konflikt, welche zurückschlagen. Aber: andere so behandeln, wie man selbst behandelt werden mag, oder es ihnen mit gleicher Münze heimzahlen?

ERROR_351 is a metaphor for how hard it is to stand out, to look ’different´. It shows the conflict between staying true to who you are, and the constant pressure of others, telling you to better fit in. This experimental short film shows four young people facing that exact conflict, starting to fight back. But - treat others like you want to be treated, or treat them like they are treating you?

COMPETITION PROGRAMME ALONE TOGETHER Wednesday, 15:00–16:30

COMPETITION PROG


The Game I Play

51

Fiction Australia 2018 06:58min

Age

17

Director/Script

Madison Marneros

Director of Photography/ Editing

Arron Millikin

Sound

Daniel Larsen, Lia Alexandra, Braedon Hall

Effects

Ali Khan

Makeup

Melinda Webb

Best Girl

Tahlia Kelson

Cast

Samantha Macgillivray, Bronte Pearce, Jack Mcgirr

The story starts with two robbers in the house Zwei junge Menschen brechen in ein Haus ein und sind gerade mit dem Ausrauben beschäftigt, als sie im Dachboden they’re in the process of robbing. When they venture into the attic they find something they etwas entdecken, mit dem niemand rechnen würde. Die never expected. They are left to decide what’s Frage die sich ihnen weiters stellt wird zu einer größeren the right thing to do with this new found horror. Herausforderung als sie zuerst scheinen mag.

GRAMME ALONE TOGETHER

COMPETITION PROGRAMME ALONE TO

Wednesday, 15:00–16:30


52

Odyssey into the abyss (Odyssee in den Abgrund)

Experimental Germany 2017 03:19min

Age

26

Project Management

Marvin Sprengel

Director

Marvin Sprengel

Und noch ein letzter Schritt bis die Zehen mit jener Kante schließen, vor der sich ein enormer Abgrund auftut, in den die ProtagonistInnen zu fallen oder zu springen drohen. Wir kennen sie alle, die berühmte Filmszene vor dem schier endlosen Sturz in den Abgrund. Marvin Sprengel zerlegt diese Szene in ihre Einzelteile und analysiert sie in Form einer Collage. Das Sichten dieses Materials birgt jedoch gewisse Risiken und das nicht nur für die ProtagonistInnen.

One final step before the toes reach that edge just in front of the enormous abyss that threatens to swallow the falling or jumping protagonists. We all know it, the famous film scene before the endless-seeming jump. Marvin Sprengel separates this scene into its parts and analyses it by creating a collage. Sighting this material bears a few risks, though – and not just for the protagonists.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TOGETHER Wednesday, 15:00–16:30

COMPETITION PROG


53

Echo

Fiction Denmark 2018 09:29min

Age

24

Project Management

Anton Brun Bugge

Screenplay/Idea

Malthe Elgaard

Director

Signe Bruun Bugge

Cast

Josephine Thorø Reumert Grau, Tobias Lunn Nielsen, Terese Brun Bugge

Echo steht vor den Türen von Emotional Intelligence, einem Unternehmen, welches in einer von unbegrenzter Technologie erfüllten Welt Fantasien zum Leben erwecken kann. Mit etwas Skepsis macht sich die junge Frau auf die Reise und vergisst ihre Zweifel schnell. Eine Liebesgeschichte entwickelt sich – doch ist es wirklich Liebe, wenn diese in einem konstruierten Universum stattfindet?

GRAMME ALONE TOGETHER

Echo is standing in front of the doors to Emotional Intelligence, a company that can bring fantasies to life in a world where technology has led to endless possibilities. With some skepticism the young woman embarks upon her journey and quickly forgets her doubts - a love story unfolds, but is it true love when it takes place in a constructed universe?

COMPETITION PROGRAMME ALONE TO

Wednesday, 15:00–16:30


54

Through

Fiction China 2018 09:21min

Age

21

Director/Production

Wang Daotian

Cast

Wang Daotian, Zhou Junma

Beide haben Partnerinnen und kennen einander nicht. Trotzdem versucht er den Mann, den er jeden Tag durch sein Badezimmerfenster beobachtet, anzusprechen. Dieses Gefühl bedeutet mehr als Brüderlichkeit oder Freundschaft, doch keiner der beiden weiß es einzuordnen.

They both have girlfriends and they don’t know each other. However, he finds himself trying to approach the man he sees through his bathroom window every day. This emotion is one beyond the feeling of being friends or brothers while neither of them know how else to categorize what they are feeling.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TOGETHER Wednesday, 15:00–16:30

COMPETITION PROG


55

ON

Animation Australia 2018 02:05min

Age

24

Director/Production/ Animation

Jelena Sinik

In unserem Zeitalter des Aufmerksamkeitsdefizits untersucht On, wohin unser Blick fällt. Für das Publikum bietet sich hier eine Möglichkeit, eine neugierige und verspielte Betrachtung der Dichotomie zwischen der Verbundenheit und gleichzeitigen Einsamkeit des modernen Zustandes durch eine intime und unerwartete Linse zuzulassen.

GRAMME ALONE TOGETHER

In our age of attention scarcity, On explores just where our gaze is falling. It gives the audience an opportunity to take a curious and playful glimpse into both the connectedness and enduring loneliness of the modern condition, through an intimate, unexamined and therefore unexpected lens.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TO

Wednesday, 15:00–16:30


56

Mokuso

Fiction Student Switzerland 2018 14:38min

Age

22

School/Institution

ECAL - School of Arts of Lausanne

Screenplay/Idea

Moreno Cabitza

Director

Moreno Cabitza

Director of Photography

Alan Dupasquier

Editing

Brandon Beytrison

Cast

Flavia Potenza, Roman Grosso, Celia Muñoz

In einer Schulklasse tauschen manche Schüler_innen verschwörerische Blicke aus. Keine Worte fallen, bloß Textnachrichten. Während an der Oberfläche alles ruhig ist, liegt in den Konversationen, die mithilfe der versteckten Telefone stattfinden, eine Welt des Spotts und der Wut verborgen. Als nun das „neue Mädchen“ in der Klasse ankommt, gleicht es einem neuen Beutestück für die Schüler_innen.

E TOGETHER

In a school class, some students are exchanging complicit glances. No words, just texts. Silent and calm on the surface, a world of mockery and fury is hidden in their telephone conversations through their devices that they hide subtly. So when ’the new girl’ arrives in the classroom, she is like a new prey for them to indulge in.

COMPETITION PROGRAMME ALONE TOGETHER Wednesday, 15:00–16:30


57

The Incomplete Man (Der Unfertige Mann)

Fiction Austria 2018 06:00min

Age

21

Director

Bagher Ahmadi

Cast

Morteza Ramazani, Bagher Ahmadi

Javid sieht sich in seiner betreuten Unterkunft den ständigen Schikanen seiner ebenfalls geflüchteten Mitbewohner ausgesetzt, da er nicht beschnitten, und somit ein „unfertiger Mann“ ist. The Incomplete Man zeigt nicht nur die vergeblichen Versuche des Protagonisten, seiner Mobbingsituation zu entkommen, sondern auch die fatale Wirkung gesellschaftlicher Zwangsnormen auf als „andersartig“ wahrgenommene Menschen.

Javid is burdened by the constant harassment of his flatmates in the shelter because he is un-circumcised and thus an „incomplete man“. The Incomplete Man not only shows the protagonist’s futile attempts to escape his bullying situation but also the fatal effect of societal norms on people perceived as different.

COMPETITION PROGRAMME PRESSURE Thursday, 09:00–10:30

COMPETITION PROG


58

Fat You

Fiction Philippines 2017 11:23min

Age

18

Director

Ronnel Rivera III

Cast

Marry Grace Yagi, Lexcel Quina

Trixie wurde zu einem Klassentreffen eingeladen. Da sie zuvor aufgrund ihres Aussehens gemobbt wurde, hat sie nun Angst davor, dieses zu besuchen. Wird sie dort so auftauchen, wie sie bisher war? Oder wird sie dort „neu“ erscheinen? Fat You ist eine Geschichte über den Kampf zwischen dem, was das Herz sagt und den Erwartungen der Gesellschaft.

Trixie was invited in a class reunion. Bullied before because of her physical appearance, she is now afraid to show up. Will she attend the reunion as she is? Or will she show up “new”? Fat You is a story of the struggle with what your heart says versus what society is telling you about yourself.

COMPETITION M PRESSURE PROGRAMME COMPETITION PRESSURE PROGRAM COMPETITION PRESSURE COMPETITION PROGRAMME P Thursday, 09:00–10:30


59

Everyone. But me.

Fiction Austria 2018 05:53min

Age

17

School/Institution

beteiligung.st

Screenplay/Idea/ Director

Jakob M. Erwa, Flora Abart, Loric Demander, Tedd Ehrlich, Maximilian Ferner, Thomas Goldberg, Jonas Grundnig, Marie Hammer, Ines Handler, Rupert Hatschek, Victoria Herberstein, Jakob Huemer, Karin Sandner, Benjamin Wede

Production

beteiligung.st, Jakob M. Erwa

Cast

Clemens Waldhauser, Felicitas Wasner, Tina Nitsche, Helmut Köpping, Susanne Konstanze Weber

Everyone. But Me. dreht sich um einen 16-jährigen Jungen namens Lenny, der seine eigene Haltung in einer Welt voller Manipulation sucht. Sind Gruppendruck und das Gefühl, mit seinen Gedanken alleine zu sein, Erfahrungen, die jede_r kennt?

Everyone. But Me. is about a 16-year-old boy called Lenny, who seeks his own attitude in a world full of manipulation. Are peer pressure and the feeling of being alone with one’s thoughts feelings that everybody knows?

PROGRAM PRESSURE PRESSURE COMPETITION PROGRAMME PRESSURE E Thursday, 09:00–10:30

COMPETITION


60

Animal Bullying

Animation Brazil 2017 08:00min

Age

10–14

Class/Group

Animation Workshop of Escola Parque

Project Management

Alexandre Juruena

Dieser Morgen beginnt wie jeder Morgen in der Schule der Tiere. Der Löwe ärgert seine Klassenkamerad_innen. Er liebt es auf den Schwächen der anderen herum zu trampeln bis er eines Tages selbst das Ziel der Beleidigungen wird.

In the school of animals, the lion is always mocking his classmates. However, he has fun bullying the others until he becomes the target of the mockery. The film presents anthropomorphic animals representing human stereotypes, to promote awareness about bullying in schools.

COMPETITION COMPETITION PRESSURE PROGRAM COMPETITION PRESSURE COMPETITION PROGRAMME P M PRESSURE PROGRAMME Thursday, 09:00–10:30


61

The Shore Of Unspoken

Animation Austria 2017 03:25min

Age

21

Project Management

David Reindl, Jasmina Huynh, Manuel Sam, Michael Hammerer, Martin Dorfer, Veronika Penz

Screenplay/Idea

Jasmina Huynh

Director

Jasmina Huynh

Production

David Reindl, Jasmina Huynh, Manuel Sam, Michael Hammerer, Martin Dorfer, Veronika Penz

Cast

Female dancer

Wir alle straucheln manchmal, doch trotzdem wollen wir in den Dingen, für die wir brennen, erfolgreich sein. Die Protagonistin ist eine junge Tänzerin mit Ambitionen, die trotz dieses starken Drangs mit vielen Unsicherheiten kämpft. Mit dem Ziel, ihre Individualität hochzuhalten schwimmt sie gegen den Strom und wagt es, sich von der Masse abzuheben. Hier werden sozialkritische Themen, wie etwa Ausgrenzung oder Gruppendruck behandelt.

We all struggle sometimes. But we still want to succeed in what we are passionate about. The female protagonist is a young, ambitious dancer who struggles with lots of insecurities despite having the strong urge to fulfill her dream. Aiming to maintain her individuality, she swims against the stream and dares to be different from the broad mass. The hybrid video deals with sociocritical themes such as social exclusion, dissatisfaction and peer pressure.

E PROGRAM PRESSURE PRESSURE COMPETITION PROGRAMME PRESSURE Thursday, 09:00–10:30

COMPETITION


62

Mishko

Fiction Macedonia 2018 15:55min

Age

19

Project Management

Samir Ljuma

Director

Hanis Bagashov

Production

Samir Ljuma

Cast

Marko Ristoski, Tarik Ramadani, Verica Nedeska, Igor Angelov, Veda Spasovic

Angel, ein ruhiger und zurückgezogener Junge sammelt mit seinem Freund Mishko Äpfel, um diese später zu verkaufen. Je mehr allerdings der Tag fortschreitet, desto stärker erlebt Angel die Grausamkeit von Mishko und seinen eigenen Eltern. Mishko ist die Geschichte eines Jungen, der zwischen den beiden einzigen männlichen Vorbildern in seinem Leben zerrissen ist, wobei beide Möglichkeiten nicht fair scheinen.

Angel, a quiet and withdrawn boy, goes with his friend Mishko to pick apples, in order to sell them later. But, as the day passes, Angel is increasingly facing the cruelty of Mishko and his own parents. Mishko is the story of a boy being torn between two of the only male rolemodels in his life and how much more difficult it is if somehow both options don’t seem fair.

COMPETITION COMPETITION PRESSURE PROGRAM COMPETITION PRESSURE COMPETITION PROGRAMME P M PRESSURE PROGRAMME Thursday, 09:00–10:30


63

Animateur

Animation Austria 2017 04:03min

Age

24

Director

Alexander Gratzer

Animateur bringt uns nahe an eine kleine, paradiesische PoolWelt inmitten einer endlosen Wüste und wirft folgende Frage auf: „Was macht ein_e Animateur_in, wenn niemand animiert werden will? Mit einem reduzierten Stil handgezeichneter Animationen ergreift der Film das Publikum und bedient sich dabei einer Humorart, die genauso reduziert und treffsicher ist.

Animateur gives us a closer look at a small paradisiacal poolworld in the middle of an endless desert and raises the question: „What does an animateur do, if there is nobody who wants to be animated?“ With a reduced style of hand drawn animation it captures the audience and gives room to a sense of humour that is just as reduced and to the point.

E PROGRAM PRESSURE PRESSURE COMPETITION PROGRAMME PRESSURE Thursday, 09:00–10:30

COMPETITION


64

Beach Scene

Experimental United Kingdom 2017 03:30min

Age

25

Director

Gonçalo Ribeiro

Assistant Director

Sunjna Mullick

Director of Photography

Miguel Faus, Rafael Mendoza, Molly Shears

Production

Gonçalo Ribeiro, Shijun Lin, Pedro Ferreira, Stephanie Ridge

Music

The Bonfire Band

Cast

Ken Stamp, Billy James Martin

Ein Taxilenker, ein Passagier, ein Strand, ein Streit. Gonçalo Ribeiros Beach Scene nimmt diese Eckpunkte und baut daraus einen skurrilen, in 16mm gedrehten Film, der trotz des in ihm stattfindenden Kampfes entschleunigend und schwerelos wirkt. Die musikalische Untermalung mit Gitarre und Mundharmonika tut ihr Übriges, um den Bann auf die Zuseher_innen noch zu verstärken.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT

A taxi driver, a passenger, a beach, a quarrel. Gonçalo Ribeiro’s Beach Scene takes these cues and transforms them into a whimsical film shot in 16mm. In spite of the prevalent fighting scene, Beach Scene has a comfortably slowing and weightless effect on the audience; the accompanying music further amplifies this feeling.

COMPETITION PROGRAMME W

Thursday, 10:30–12:00


65

Omar

Fiction Austria 2017 15:00min

Age

18

Project Management

Hans Ponsold, Gerhard Kunar

Screenplay/Idea

Manuel Danczul, Pia Padlewski

Director

Pia Padlewski

Production

Hans Ponsold, Gerhard Kunar

Cast

Yves Kurazikubone, Klaus Kubo, Gloria Grabmayer, Manfred Schmid

Omar sieht sich während seines Jobs in einem Musikgeschäft immer wieder den rassistischen Äußerungen und Handlungen der dortigen Kund_innen ausgesetzt. Zusätzlich verärgert sein Lebenswandel die Mitglieder seiner früheren Gang, welche ihn dazu zwingen, eine Pistole im Musikgeschäft zu verstecken. Ein Kunde, der Omar lautstark beschuldigt, seine Geldtasche gestohlen zu haben, bringt schließlich beinahe das Fass zum Überlaufen.

WORK IT

Omar’s job at a music store frequently causes him to be exposed to racist utterances and actions by his customers. Furthermore, his “respectable” way of life angers the members of his former gang who force him to hide a loaded pistol in the store. When a customer rudely accuses Omar of stealing his wallet, he barely manages to keep from snapping.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT Thursday, 10:30–12:00

COMPETITION PRO


66

Hot Dog

Animation Belgium 2017 04:36min

Age

11

School/Institution

KIDSCAM animationstudio

Project Management

Joris Van Dael

Director

Collective work, Inge arijs, Lynn Vanden Broecke

Production

KIDSCAM animationstudio, Joris Van Dael

Für einen frischen Hot Dog geht so manche_r auf die Knie. Doch als sich der Verkäufer weigert, seinen letzten an einen Hund zu verkaufen, wird er dies bitter bereuen.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT

A fresh Hot Dog makes many people fall to their knees. When however a vendor refuses to sell his last Hot Dog to a dog, her will instantly regret this decision.

COMPETITION PROGRAMME W

Thursday, 10:30–12:00


67

TOLU

Fiction Nigeria 2017 12:00min

Age

23

Project Management

Nadine Ibrahim, Uduak Patrik Obong

Director

Nadine Ibrahim

Director of Photography/ Editing

Asurf Oluseyi

Cast

Somkele Iyamah - Idhalama, Wale Ojo, Halimat Olarenwaju, Karibi Fubara

Tolu lebt mit ihren Schwestern und ihren Eltern in einem kleinen Fischerdorf an der Küste Nigerias. Schon seit Generationen heißt es, dass nur die Männer fischen und die Frauen verkaufen. Ihr Vater ist enttäuscht darüber, dass er keinen Sohn hat, der ihn beim Fischen unterstützen könnte und das lässt er seine Tochter immer wieder spüren. Sie beschließt also eines Morgens, als es gerade dämmert, allein mit dem Boot hinaus zu fahren, um ihrem Vater zu beweisen, dass auch Mädchen fischen können. Das ist alles andere als einfach, doch da erhält sie plötzlich Hilfe der ganz besonderen Art.

WORK IT

Together with her sisters and her parents, Tolu is living in a small fishing village on the coast of Nigeria. For generations it has been common that men fish and women sell the produce. Tolu’s father is disappointed in not having a son that would be able to help him with fishing and he lets Tolu feel this. One morning at sunrise she decides to go out alone with the boat in order to show her father that girls are able to fish too. This proves not easy at all but suddenly there’s help of a special kind.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT Thursday, 10:30–12:00

COMPETITION PRO


68

SQUASH

Experimental Germany 2018 06:55min

Age

25

Project Management

Maximilian Bungarten, Aylin Kockler

Screenplay/Idea

Jovana Reisinger, Britta Schwerm

Director

Maximilian Bungarten

Cast

Maj-Britt Klemke, Franziska Rieck

Die Mitarbeiterin will bloß ihren Lohn, doch stattdessen wird The employee simply desires her salary but insie gefragt, wenn nicht sogar dazu gezwungen, sich an einem stead she is asked, if not forced to face off in a battle. Her boss pushes her into a unexpected Kampf zu beteiligen. Ihr Vorgesetzter drängt sie zu einem match on the squash court. unerwarteten Match auf dem Squashplatz. Eindrucksvoll, gewaltgeladen und immer mit dem richtigen Tempo zeichnet Beautiful, violent, and always at the right speed, SQUASH draws a picture right between SQUASH ein Bild zwischen Metapher und Wirklichkeit des metaphore and reality of workspace and in Arbeitsplatzes und der Moderne des Feminismus, und des that feminism, modernity, ageism and maybe Ageismus darin. even more.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT

COMPETITION PROGRAMME W

Thursday, 10:30–12:00


69

The Search

Fiction United Kingdom 2018 04:53min

Age

10

Project Management

Emily Holland

Screenplay/Idea

Esstar, Jessica, Sara, Grace, Katy, Ruby , Nelly

Director

All the Girls involved

Camera

Esstar, Jessica, Sara, Ruby

Editing

Nikola, Macie, Sara, Katie

Cast

Kelsey, Grace, Ruby, Lola, Maddie, Nikola, Macie, Sara, Rheniaa, Nelly

Als eine Gruppe von Schüler_innen alte Charlie Chaplin und Buster Keaton Filme anschaute, waren sie schockiert über die Absenz weiblicher Darstellerinen. Zum hundertjährigen Jubiläum des Frauen-Wahlrechts wollen sie die Sache selbst in die Hand nehmen. Der Stummfilm folgt einem jungen Mädchen auf ihrem nicht immer einfachen Weg durch eine männlich dominierte Arbeitswelt.

WORK IT

When a group of pupils watched old silent Charlie Chaplin and Buster Keaton films, they were shocked at the lack of female lead characters! So to mark the 100 year anniversary of the women’s vote, they took action. They wrote, produced, directed, starred in, filmed and edited their own take on this classic genre. The silent comedy film follows a young girl as she navigates her way through work and play in a mans world.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT Thursday, 10:30–12:00

COMPETITION PRO


70

HAMMER DOWN

Animation United States 2018 03:00min

Age

24

Director

Daniel Pasto

Music

Jay Anderson

„Alright, that’s fourteen!“ – The chase begins „Das war die Nummer 14!“ – Die Jagd beginnt und ein ganz and marks the start of a totally normal work normaler Arbeitstag steht an. Zumindest so normal wie day. At least as normal as a work day in the ein Arbeitstag in der Postapokalypse sein kann. Ein StopMotion-Film, der nicht nur blutgetränkten schwarzen Humor post-apocalypse can be. A Stop-Motion movie that promises not only blood-soaked black verspricht. humor.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT

COMPETITION PROGRAMME W

Thursday, 10:30–12:00


71

MVA

Documentary Austria 2018 07:54min

Age

22

Director/Editing

Luzia Johow

Director of Photography

Lydia Salner

Camera Assistance

Matteo Sanders, Dmitrijs Fjodorovs

Sound

Florian Bayer

Sound Design

Matthias Ermert

Music

Clemens Niel

Color Correction

Raphael Dau

Eine große Menge an Material ist in einer monumentalen Halle gestapelt. Tauben fliegen herum. Im Leblosen scheint Leben zu sein. Eine große Maschine greift sich die einzelnen Stücke und lässt sie ins Feuer fallen. In Wien wird Müll verarbeitet. Dieser kurze Dokumentarfilm folgt dem Weg des Mülls auf ungewöhnliche Weise und lässt das Publikum selbst entscheiden, wie es diese atemberaubenden Bilder beobachtet.

WORK IT

A big amount of material is stacked in a monumental hall. Pigeons fly around. There seems to be life in the lifeless. A big machine grabs the single pieces and lets them fall into fire. Waste is being processed in Vienna. This short documentary follows the path of waste in an unconventional way and lets the viewers decide for themselves how to observe the breathtaking pictures and soundscape.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT Thursday, 10:30–12:00

COMPETITION PRO


72

Mynth – Smog

Music Video Austria 2017 02:54min

Age

25

Director/Editing/ Production

Rupert Höller

Director of Photography

Adrian Bidron

Smog fängt das Gefühl des Driftens zwischen Traum und Wirklichkeit ein. Hände kommen aus dem Nirgendwo, versuchen, eine_n zu ergreifen und im Traum zu halten. Im Refrain entwickeln die Hände eine Performance, einen Tanz mit den eigenen Dämonen, einen ständigen Kampf mit den eigenen Gedanken. An einem Ort, der zugleich seltsam und wunderschön ist, visualisiert dieses Musikvideo die Ambivalenz zwischen Denken und Sein.

ROGRAMME WORK IT

Smog captures the feeling of drifting between dream and reality. Hands coming out of nowhere, trying to grab you, keep you inside the dream. In the chorus, the hands develop a performance, a dance with one’s own demons. A constant fight with your own mind. In a place that is both strange and beautiful, this music video perfectly visualises the ambivalent feeling of the lightness and troubles of thinking and being.

COMPETITION PROGRAMME WORK IT Thursday, 10:30–12:00


73

Mare

Experimental Austria 2018 09:41min

Age

19

Director

Rebecca Kassar

Cast

Jana McKinnon

Der Traum eines Mädchens ist zunächst wunderschön und ergreifend, aber als ihr langsam klar wird, dass nichts darin wirklich ist, fängt alles an, sich seltsam anzufühlen. Sie fühlt sich gefangen und orientierungslos, als sie der Traum in unterschiedliche Regionen ihres Unterbewusstseins führt. Je eher sie versucht aufzuwachen, desto mehr rutscht sie in die Traumwelt, wo sich ihre Ängste in ihrer Wahrnehmung bemerkbar machen.

A girl’s dream is at first beautiful and vibrant, but when it slowly dawns on her that nothing is actually real, things begin to feel strange. She starts to feel trapped and disoriented when her dream takes her to different parts of her subconscious. The harder she tries to wake herself up the deeper she slips into her dream world, where her fears start to manifest themselves in her perception.

COMPETITION PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30

COMPETITION PROGRA


74

school napping

Fiction Austria 2018 09:39min

Age

15 - 16

School/Institution

BRG Hamerling Linz

Project Management

Hannes Valtiner

Idea/Screenplay

Marko Cagelj, Raphaela Eder, Lisa Gattringer, Marlene A. Gillmayr, Magdalena I. Hackl, Nina Hörschläger, Lena M. Kiener, Lisa D. Kompöck, Eva F. Mayer, Lucille O. Okafor, Lea E. Peterat, Kristina Petrovic, Amelie Rachbauer, Olivia Radler, Bibiane Scheks, Nikolai R. Schön

Director

Katharina Ascher

Was passiert, wenn man ein Nickerchen in der Schule hält? Eine zuckersüsse Überraschung. Doch davor darf noch ein bisschen geträumt werden.

COMPETITION PROGRAMME DREAM

What happens when you take a nap at school? A sugar-sweet surprise. But before that you are allowed to dream a little bit more.

COMPETITION PROGRAMME DR

Thursday, 12:00–13:30


75

Don’t Open The Door!

Fiction Romania 2017 05:09min

Age

15

School/Institution

Vasile Vasile, Berde Sofia

Director

Vasile Berde, Luca Stefan

Cast

Andrew Cooper, Galati David, Vasile Berde, Luca Stefan

Es ist spät, du bist allein zu Hause. In den Abendnachrichten wird vor einem Mörder gewarnt. Jemand klopft an deine Tür. Es könnte die Polizei sein. Der Strom fällt aus. Jemand klopft an deine Tür. Es könnte dein Freud sein. Jemand klopft ...

REAM

It’s late, you’re home alone. The evening news are reporting a murderer on the loose. Somebody is knocking at your door. It could be the police. The power gets cut. Somebody is knocking at your door. It could be your friend. Somebody is knocking…

COMPETITION PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30

COMPETITION PROGRA


76

The Bunny Odyssey

Animation Korea 2018 04:12min

Age

18

Director/Animation

Taerang Yun

Tag für Tag sieht sich ein Versuchskaninchen der Willkür eines sadistischen Forschers ausgesetzt. Mithilfe seines klugen Köpfchens versucht es, aus der Forschungseinrichtung zu fliehen, doch dabei muss es Codes knacken, Durchhaltevermögen beweisen, und schließlich einer defekten Zeitmaschine vertrauen. Dass der Forscher vom Einfallsreichtum des Häschens nicht begeistert ist, macht die Sache natürlich auch nicht leichter.

COMPETITION PROGRAMME DREAM

Day after day a lab rabbit has to endure the capriciousness of a sadistic researcher. With the help of its clever brain it tries to flee from the laboratory but to achieve that goal it has to crack codes, show considerable amounts of stamina, and finally trust a malfunctioning time machine. Suffice to say that the scientist’s anger at the bunny doesn’t make the task at hand any easier as well.

COMPETITION PROGRAMME DR

Thursday, 12:00–13:30


77

FIRST HATE ~ ~ FALLEN

Music Video Austria 2018 05:26min

Age

18

Director/Writer/Producer Lorenz Uhl Music

First Hate

Überdimensionale Kräfte und Mystik werden hier ganz groß geschrieben. Menschen aus einer anderen Welt fallen auf die unsere und versuchen sich zurechtzufinden. Ein Musikvideo anderer Art!

REAM

Extra-dimensional forces and mysticism are written in capital letters here. People from another world fall on ours and try to find their way around. A music video of another kind!

COMPETITION PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30

COMPETITION PROGRA


78

Virus

Fiction United Kingdom 2017 02:37min

Age

25

Director

Michelle Brophy, Adam Rutherford, Matthew Teoh, Rowan Simpson, Adam Fay, Alex Gaffney, Paul Lycett, Daniel Ratcliffe

Cast

Daniel Ratcliffe, Paul Lycett, Scott Richie, Michelle Brophy, Adam Fay, Alex Gaffney

Virus versucht, Zugang zum Computer zu erlangen – doch Firewall waltet seines Amtes und weigert sich, den zwielichtigen Gast hereinzulassen. Dieser probiert aber unbeirrt Verkleidung um Verkleidung, bis Firewall schließlich der Verlockung eines unveröffentlichten Films erliegt und seine Aufmerksamkeit schleifen lässt. Virus zeigt auf leichtfüßige Weise die Gefahren des Internets auf und schafft es dabei dennoch, äußerst kompakt zu bleiben.

Virus is trying to gain access to the computer but Firewall seems adept at doing his job and refuses to bestow entry privileges upon the seedy guest. Still, Virus is relentlessly using disguise after disguise until Firewall falls prey to the temptation of an unreleased film, letting his alertness slip. Virus shows the dangers of the Internet in a light-hearted way while managing to pack its story in a compact form.

COMPETITION DREAM COMPETITION PROGRAMME PROGRAM DREAMWORK COMPETITION IT COMPETITION PROGRAMME PROGRA DR Thursday, 12:00–13:30


Count Your Curses (À Chacun sa Malédiction)

79

Animation Belgium 2017 08:30min

Age

24

Project Management

Vincent Gilot

Screenplay/Idea

Lorène Yavo

Director

Lorène Yavo

In einem Dorf, in dem übernatürliche Wesen Teil des Alltagslebens sind, müssen sich zwei Mitbewohner mit einem wiederkehrenden Problem herumschlagen: Immer wieder wird ihr Hausgeist von einer unbekannten Kreatur gefressen. Die beiden machen sich auf den Weg um einen Ersatzgeist und eine Lösung für ihr Problem zu finden.

In a town where supernatural beings are part of everyday life, two roommates face a recurring problem: Again and again their house spirit gets devoured by an unknown creature overnight. They go on their way to find a replacement spirit and a solution to their pest problem.

AM REAM WORK COMPETITION IT PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30

COMPETITION PROGRA


80

Swamp creatures (Sumpdyr)

Animation Denmark 2018 04:31min

Age

22

Director/Animator

Sine Aaroe Juhl

Da raschelt etwas! Die Erde hebt sich, und ein vogelartiges Wesen gibt ein wenig enthusiastisches Quieken von sich, als es geboren wird. Ein weiteres gräbt sich aus der Erdbeertorte! Ein drittes bahnt sich seinen Weg durch einen frisch angerichteten Fisch! Die Sumpftiere sind überall! Doch die Welt hier draußen ist gefährlich. Egal ob Hände, Hummer, oder Frösche – alle wollen den Sumpftieren an den Kragen! Stop-Motion vom Feinsten, und alle quaken mit!

There’s a rustling in the air! The soil lifts and gives way to a birdlike creature that promptly accompanies its birth with a none too enthusiastic croak. Another creature digs itself out of the strawberry cake! A third one makes its way through a freshly served fish! The swamp creatures are everywhere! But the world out here is dangerous. Be it hands, lobsters or frogs – every other living being is after the swamp creatures! A marvel of stop motion, and everyone croaks along!

COMPETITION DREAM COMPETITION PROGRAMME PROGRAM DREAMWORK COMPETITION IT COMPETITION PROGRAMME PROGRA DR Thursday, 12:00–13:30


La Sabotage – Rabengasse

81

Animation/ Music Video Germany 2017 03:55min

Age

25

Director

Luis August Krawen

Music

La Sabotage

3D Animationen gekoppelt mit kühlen Farben werden mit den 3D animations coupled with chilling colours are underlined with the cool sounds of the coolen Klängen der Band ausgezeichnet unterstrichen. Die band. The modernization of the music video Modernisierung des Musikvideo-Genres! genre!

AM REAM WORK COMPETITION IT PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30

COMPETITION PROGRA


82

The Mess

Documentary United Kingdom 2017 04:18min

Age

25

Screenplay/Idea

Ellice Stevens

Director

Dorothy Allen-Pickard

Cast

Ellice Stevens

Sobald Ellice „low“ wird, wird ihr Zimmer unordentlich. Sie sieht es nie kommen, doch es geschieht wieder und wieder. Aus den endlosen Highs oder Lows, die ihre bipolare Krankheit beinhaltet, scheint kein Ausweg möglich – nicht einmal das Aufheben der Kleider vom Boden will gelingen. The Mess gibt einen persönlichen und berührenden Einblick in die Herausforderungen dieser mentalen Krankheit.

PROGRAMME DREAM

As Ellice gets low, her room gets messy - she never sees it coming, but it always happens again and again. There seems to be no way to break out of the endless highs or lows that make up her bipolar disorder, or even to pick her clothes up off the floor. Personal and touching, The Mess gives a glimpse of how challenging and controllable this mental illness is.

COMPETITION PROGRAMME DREAM Thursday, 12:00–13:30


83

Stop Emotion

Animation Austria 2018 01:14min

Age

20

Director/Production/Cast Romana Hochmayer

Wenn Zeichnungen zum Leben erweckt werden, entsteht ein farbenfroher, sehenswerter und amüsanter StopMotion-Kurzfilm.

When drawings are brought to life, a colourful, see-worthy and amusing stop-motion short film is created.

COMPETITION PROGRAMME IT’S ALL IN YOUR HEAD Thursday, 15:00–16:30

COMP


84

Der Nächste Bitte (Next One Please)

Experimental Austria 2018 06:32min

Age

18

Project Management

Natalie Pinter

Director

Alina Fromm, Alexandra Rieser

Director of Photography

Mona Schmelzer-Ziringer

Editing

Lena Mannert

Cast

Alida Bohnen, Thilo Langer, Dennis Ferescu, Christina Eickhoff

Vier Personen finden sich in einem Wartezimmer eines psychotherapeutisches Instituts wieder. Vier Individuen, doch haben sie alle etwas gemeinsam. Jeder von ihnen hat mit inneren Dämonen zu kämpfen. Ein Kurzfilm, der in seine besondere Atmosphäre eintauchen lässt.

Four people find themselves in a waiting room of a psychotherapeutic institution. Four individuals, but they all have something in common. Each of them is struggling with inner demons. A short film that soaks you in its special atmosphere.

TION OMPETITION PROGRAM PROGRAMME IT’S ALL IN YOUR IT’S ALL HEAD IN YOUR COMPETITION HEAD COMPETITION PROGRAM IT P Thursday, 15:00–16:30


85

Soul for Sale

Animation Israel 2018 10:34min

Age

19

Project Management

Shira Salimi

Screenplay/Idea

Anna Belenkiy, Shira Salimi

Director

Anna Belenkiy. Shira Salimi, Romy Granot

Yuli ist ein Mädchen, dessen Welt aus einem erdrückenden Kokon dichten Garns besteht, welchen sie und ihre Mutter Zuhause nennen. In einem Anflug von Wut entschließt sie sich, die Heimat zu verlassen, nur um in einer Welt zu landen, in der ihr droht, von Dunkelheit und Kälte verschlungen zu werden. Die animierten, weichen & wolligen Charaktere stellen den Kontrast, aber auch eine Verschränkung mit der schroffen Wirklichkeit der Sexindustrie dar.

PROGRAMME T’S ALL IN YOUR IT’SHEAD ALL IN YOUR HEAD

Yuli is a girl whose whole world is a suffocating cocoon of dense yarn that she and her cowering mother call home. In a moment of anger she decides to leave her home, only to end up in another world where the dark- and coldness is threatening to devour her. The soft, woolen animated charaters are clashing and contrasting but also interlocking with the harsh reality of the sex industry.

COMPETITION PROGRAMME IT

Thursday, 15:00–16:30


86

POWERLESS (IMPUISSANTS)

Fiction France 2018 15:00min

Age

26

Screenplay/Idea

Pierre Signoret, Clara Mulot

Director

Pierre Signoret

Cast

Jean-Baptiste Sagory, Roxane Bennett

Hugo ist ein junger Mann, den nach einer Trennung die Depression plagt. Zwischen Bitterkeit, Wut, Überfluss und Rettung segelnd, macht Hugo verschiedene Phasen durch, bis er um seine Geliebte trauern kann. Powerless ist im wahrsten Sinne des Wortes das Gefühl, das jede_r kennt, jede_r fürchtet, und jede_r nach, aber auch vor und zwischen jeder Liebesgeschichte hat.

Hugo is a young man plagued by depression after a breakup. Sailing between bitterness, madness, overflow and recovery in hand, Hugo goes through different stages until he is able to mourn his loved one. Powerless is, in the true sense of the word, the feeling that everybody knows, everybody fears, and everybody has after but actually also before and during every love story.

TION OMPETITION PROGRAM PROGRAMME IT’S ALL IN YOUR IT’S ALL HEAD IN YOUR COMPETITION HEAD COMPETITION PROGRAM IT P Thursday, 15:00–16:30


blank spot (Leerstelle)

87

Documentary Germany 2017 10:00min

Age

25

Director

Victor-Dario Pfannmöller

Project Management

HFBK Hamburg

Cast

Prof. Dr. Lars Schwabe, Philipp Sellheim, Estelle Meauxsoone

Was wäre, wenn unsere aktuellen Gefühle auf einer emotionalen Verkennung, auf einem Missverständnis basieren würden? Normalerweise erinnern wir uns nicht an Ereignisse in unserer frühen Kindheit, die vor dem dritten Lebensjahr stattfanden, doch die Tochter in dieser Geschichte tut es schon. Sie rekonstruiert Situationen aus ihrer frühesten Kindheit, während sich ihr Vater verteidigt. So betrachten wir die leise Umgebung mit der lauten Geschichte.

PROGRAMME T’S ALL IN YOUR IT’SHEAD ALL IN YOUR HEAD

What if many of our present-day, extended feelings are based on an emotional misapprehension, a misunderstanding? We usually don’t remember early-childhood events which took place before the age of three. The daughter in this story does. She reconstructs situations and thoughts from her earliest childhood. Her father defends himself. A psychologist clears up, or brings in a third perspective, while we watch the quiet environment with a loud history.

COMPETITION PROGRAMME IT

Thursday, 15:00–16:30


88

The Voyager

Animation Portugal 2017 04:39min

Age

21

Director/Animator/ Illustrator

João Gonzalez

Production

ESMAD, P.PORTO

Live Piano Performance

João Gonzalez

Ein in einer Großstadt lebender Pianist, der an Agoraphobie leidet, muss sich nach draußen wagen, um seine Medikamente aufzustocken. Er beginnt, den gesamten Weg zur Apotheke durch sein Klavierspiel zu „konstruieren“, denn nur in einem solchen hypothetischen Szenario kann er Erfolg haben und das Haus „verlassen“.

A pianist, living in a big metropolis, who suffers from agoraphobia is confronted with a need to go outside, to replenish his medications. He then begins to „construct“ and imagine the whole short trip to the pharmacy through his piano playing, in a hypothetical scenario where he succeeds, because thats the only way that he can „leave“ the house.

TION OMPETITION PROGRAM PROGRAMME IT’S ALL IN YOUR IT’S ALL HEAD IN YOUR COMPETITION HEAD COMPETITION PROGRAM IT P Thursday, 15:00–16:30


The Dress of Myriam (O Vestido de Myriam)

89

Fiction Brazil 2017 15:00min

Age

23

Director/Production

Lucas H. Rossi

Director of Photography

Marcelo Martins Santiago

Cast

Tonico Pereira, Camila Amado

Der Film erzählt die bezaubernde Geschichte eines alten Ehepaares und dessen ruhigem Leben in einem abgeschiedenen Haus. Er schafft es ohne Farbe und viel Worte große Emotionen hervorzurufen und lässt uns an die bis in das Alter währende Liebe glauben.

PROGRAMME T’S ALL IN YOUR IT’SHEAD ALL IN YOUR HEAD

The film tells the enchanting story of an old married couple and their quiet life in a secluded house. It manages to evoke great emotions without colour and many words and lets us believe in the love that lasts until old age.

COMPETITION PROGRAMME IT

Thursday, 15:00–16:30


90

Purgatory

Fiction Lebanon 2018 12:00min

Age

26

Production Management

Gloria Tauk, Tony Mouawad

Director

Jihane Keyrouz

Production

Ploria Tauk, Tony Mouawad

Cast

Jeunvieve Keyrouz

Diskret beobachtend und doch sehr unmittelbar begleitet Jihane Keyrouz die hagere und vom Leben gezeichnete Protagonistin durch ihren Alltag inmitten des libanesischen Hochlandes. Es sind jedoch nicht die Abgeschiedenheit oder materielle Entbehrung, die diesen einsam gestalten, sondern der Verlust und das unablässige Vermissen einer geliebten Person.

MPETITION PROGRAMME LOST LOVE

With a discreetly observing and yet very direct gaze Jihane Keyrouz accompanies the gaunt and withered protagonist through her daily routine on the Lebanese highlands. However. It is not the seclusion or material hardship that makes this routine so unbearable but the loss and ever-present longing for a loved one.

COMPETITION PROGRAMME LO

Friday, 09:00–10:30


91

Worm (Qurt)

Fiction Uzbekistan 2018 07:05min

Age

26

Director/Production

Samugjanov Abror

Cast

Turemuratov Olmos

Ein alter Mann versucht, in seiner Wüstenheimat Bilder der Vergangenheit wiederzufinden. Würmer und Schiffe sind im Sand reichlich vorhanden, doch ein wichtiger Bestandteil der Erinnerung fehlt dem Suchenden noch. Worm von Abror Samugjanov ist ein leiser Film, der ohne viel Dialog auskommt, und dadurch umso mehr Wirkung entfaltet.

OST LOVE

In his desert home an old man tries to remember images of the past. Worms and ships are already abundant in the sand, yet a key part of his memory still eludes the searcher. Abror Samugjanov’s Worm is a quiet film that does not use much dialogue, resulting in a poignant experience.

COMPETITION PROGRAMME LOST LOVE Friday, 09:00–10:30

COMPETITION


92

Disconnected

Animation United Kingdom 2018 02:05min

Age

20

Director/Editing/Sound

Jordan Brunton

Fernbeziehungen sind selbst in Zeiten von Smartphones und Internet-Telefonie meistens alles andere als einfach. Die Abhängigkeit von Verbindungen und Geräten wird vor allem dann ersichtlich, wenn diese nicht funktionieren. Jordan Brunton visualisiert dieses Gefühl von ungewollter Trennung und Unerreichbarkeit mit skizzenartigen Animationen, die mehr und mehr zu einer alptraumhaften Wahnwelt zu mutieren scheinen.

MPETITION PROGRAMME LOST LOVE

Even in times of smartphones and internet telephony, long-distance relationships are not exactly easy. The dependency on connections and devices is most visible when these technological helpers are not working. Jordan Brunton visualises this feeling of involuntary separation and elusiveness with sketchlike animations that seem to merge into a nightmare-esque dystopia more and more.

COMPETITION PROGRAMME LO

Friday, 09:00–10:30


93

THE LETTER

Fiction India 2018 07:51min

Age

10

Project Management

Children’s Film Academy

Director

Hania Husain, Sreelakshmi Biju, Snigdha Rebecca Jacob, Harikrishnan P, Gourav Menon, Niharika, Vachasamrita, Mohammed Zaeem Hamza, Siddarth Sudhir, AL Fawariz K T, Al Fatheen K T

Cast

Dev, Dion, Jerome

Der kleine Seban kommt vorbei um Joshua zum Spielen zu bewegen, doch Joshua hat keine Lust darauf, da sein Vater schon seit einigen Tagen nicht vom Meer zurückgekommen ist. Joshuas Mutter drängt ihn, hinauszugehen, und versichert ihm, dass sein Vater bei Mutter Meer ist. Als sich Joshua zögerlich dazu entscheidet, am Strand zu spielen, erinnert ihn das zerbrochene Boot nur noch mehr an den fehlenden Vater. Er entschließt sich, einen Brief an ihn zu schreiben, doch keine Antwort kommt zurück. Seban will daraufhin seinen Freund wieder aufheitern, aber wie?

OST LOVE

Little Seban has come again to call out Joshua to play with him, but Joshua will not go as his father has not returned from sea since some days. His mother urges him to go out and play, assuring him that his father is with Mother Sea. Joshua reluctantly comes to the beach with Seban and seeing the broken boat, feels his father’s absence even more strongly . He decides to write a letter to his father. When his father’s reply doesn’t come, Joshua is very sad. Seban must do something to make his friend happy again.

COMPETITION PROGRAMME LOST LOVE Friday, 09:00–10:30

COMPETITION


94

Blue Moon

Fiction Austria 2018 07:20min

Age

17

Project Management

Jaqueline Eder, Kilian Mayer

Director/Editing/Director Kilian Mayer of Photography Animation

Jaqueline Eder, Selina Maurovich, Kilian Mayer

Matte Paintings

Stephanie Stigler, Selina Maurovich

Storyboards

Stephanie Stigler, Kilian Mayer

Music

Kilian Mayer, Uppermost

Cast

Michelle Köberl, Max Stapelfeldt, Johannes Strassl, Robert Peres

Eine junge Astronautin lernt, sich ihren Ängsten zu stellen und den Umgang mit ihrer Fernbeziehung am Rande des Sonnensystems zu meistern. Dieser österreichische Kurzfilm erzählt eine Geschichte von Liebe, Schmerz, und den am weitest entfernten Orten, die sich Menschen vorstellen können.

MPETITION PROGRAMME LOST LOVE

A young astronaut learns to face her fears and deal with her long distance relationship in the outlands of the solar system. This Austrian animated film tells a story of love, pain and the farthest places humans can imagine.

COMPETITION PROGRAMME LO

Friday, 09:00–10:30


95

BREAD ISN’T FOR HORSES (EL PAN NO ES PARA LOS CABALLOS)

Fiction Spain 2018 11:00min

Age

25

Project Management

Alexandra Cavaglià

Screenplay/Idea

Blai Doménech

Director

Marc Vivancos

Cast

Ivan Luengo, Joan De Saraís, Aleida Torrent

Oscar lebt mit seiner Familie in den Bergen. Sein bester, wenn nicht sogar einziger Freund ist ein wenige Monate altes Fohlen. Als dieses eines Tages verschwindet, wird es Oscars Ziel, dieses zu finden. Manchmal scheint sich der Junge sogar besser mit Pferden zu verstehen, als mit Menschen. Bread isn’t for horses ist eine emotionale, in den wunderbaren spanischen Bergen abgelichtete Geschichte mit einem strahlenden Kinderschauspieler.

OST LOVE

Oscar lives in the mountains with his family. His best, if not only friend is a few months old foal. When the foal disappears one day, finding it becomes the boy’s only goal. Sometimes, Oscar can make more sense of how horses communicate with him than how humans act. Bread isn’t for horses is an emotional story, shot in the beautiful mountains of Spain with a child actor that easily outshines all the adults with his performance.

COMPETITION PROGRAMME LOST LOVE Friday, 09:00–10:30

COMPETITION


96

Beloved Sister

Fiction Ireland 2018 06:09min

Age

21

Project Management

Jack Fahy

Director

Dario Saliani

Production

Jack Fahy

Cast

Ethan Forbes Roe, Imogen Donegan

Oisin verfolgt verzweifelt seine Schwester, doch als er sie endlich erreicht, ist nichts so, wie er es erwartet hätte. Dieser wunderschön und langsam gedrehte, sowie in zarten Farben gehaltene Kurzfilm weiß genau, wie er Emotionen vermittelt – sowohl die guten, als auch die schlechten.

MPETITION PROGRAMME LOST LOVE

Oisin desperately chases his sister but when he finally reaches her, holding her it’s not how he expected to be. This beautifully and slowly shot and tenderly colored short knows exactly how to transport emotions – good ones, as well as bad ones.

COMPETITION PROGRAMME LO

Friday, 09:00–10:30


97

QUEST for the Crystal

Animation United States 2017 04:10min

Age

22

Screenplay/Idea/Director/ Natasha Sharpe Animation/Cast

Einer der Kristalle ist verschwunden und wurde durch eine Walnuss ersetzt! Die daraus entstehende Aufgabe formt das mundgerechte Narrativ dieses kurzen Animationsfilms. Auf den ersten Blick mag er wie ein Kinderfilm erscheinen, bis der beißende, intelligente, teils selbstironische Humor und die komplexe Kombination aus handgezeichneter Animation, Tonfiguren, Stop-Motion, und sogar Kartonpuppen zum Vorschein kommt.

OST LOVE

One of the crystals is missing, and its been replaced with a walnut! The resulting quest forms the bite-sized whirlwind narrative of the animation short. At first glance it might seem like a kid’s movie until you realize how sharp and intelligent the humor, partly packaged as self-irony on the filmmaker’s part, and how complex the combination of hand drawn animation, clay, stop motion, cardboard puppets, and live action green screen is.

COMPETITION PROGRAMME LOST LOVE Friday, 09:00–10:30

COMPETITION


98

Soku Suju | Ein Heimatkrimi

Fiction Austria 2018 11:00min

Age

15

Class/Group

Medien Kultur Haus Wels

Project Management

Boris Schuld, Florian Ettl

Screenplay/Idea/Cast

Klaus Aschenbrenner, Anna Bangerl, Lukas Baumgartl, Tobias Dick, Hannah Gugerbauer, Claus Haberfellner, Sophie Hofbauer, Maria Magdalena Joebstl, Maria Kierner, Sanja Kosanovic, Silvio Mayr, Lorenz Opferkuch, Hanna Pichler, Miriam Schauer, Patrick Scheiterbauer, Annica Schmid, Laurenz Unterberger, Susanne Wagner, Jana Weizsenbrunner, Philipp Wirth, Nic Zechmeister

Bei einem sportlichen Ausflug auf der Kletterwand Weinstein am Inn kommt es zu einem tragischen Bergunglück. Eine Person stürzt ab, jedoch wird die verletzte oder vielleicht sogar tote Person nie gefunden. Die ruhige und zurückgezogene Kommissarin Suzi Nemková, die erst vor kurzem aus Bayern nach Schärding gezogen ist, wird zum Tatort gerufen. Daraufhin beginnt eine irreführende Ermittlungstour, die Suzi ihrer Stadt und deren Leute näher bringt. Neben dem Handwerk des Filmemachens, vom Drehbuch an bis zum Schnitt, setzen sich die SchülerInnen mit dem Filmgenre Heimatfilm und Krimi auseinander und entwickeln dadurch eine Geschichte, in der es um die Integration in eine fremde Gemeinschaft geht.

OMPETITION PROGRAMME QUEST

During a sporty expedition to the Weinstein am Inn climbing wall, a tragical disaster happens on the mountain. Somebody plummets down the cliff but the injured or possibly dead victim is nowhere to be found. The calm and reclusive inspector Suzi Nemková who has just completed her move from Bavaria to Schärding is called to the crime scene. This starts a confusing investigation that lets Suzi get to know the city and its people. Next to the handiwork of filmmaking, from scripting to cutting, the students reflect on the cinematic genres regional film and crime movie, thus developing a story that centers on integration into a foreign society.

COMPETITION PROGRAMME QU

Friday, 10:30–12:00


UEST

99

Midnight

Fiction United States 2018 12:01min

Age

10

Project Management

Bobby Peoples

Screenplay/Idea

Amiya Harris

Director

Amiya Harris

Cast

Amiya Harris, Eva Coleman , Richard J Reynolds Jr, Kate Kilcoyne, Renee Warren Peoples, Keisha Harris, Gregory Harris Jr.

Als Olivia vom rassistischen Vater ihrer besten Freundin entführt wird, machen sich ihre Schwester, ihr Vater, und ebendiese beste Freundin auf den Weg, um sie zu retten. In einer verlassenen Garage kommt es schließlich zum Showdown, bei dem schlussendlich gelungenes Teamwork den Ausgang bestimmt.

When Olivia gets kidnapped by her best friend’s racist father, a rescue team consisting of her sister, father and best friend sets out to save her. An abandoned garage sets the scene for the final showdown that gets decided by successful teamwork in the end.

COMPETITION PROGRAMME QUEST Friday, 10:30–12:00

COMPETITION PROGRAM


100

Spell of the West

Animation United States 2018 07:12min

Age

21

Director/Production

Sam Lane

Cast

Gabby Capili, Jonni Phillips, Mathieu Libman, Jess Lane, Tom Lane, Emily Martinez

Drei Vögel und ein Wurm rekrutieren eine Kaktusfarmerin und ihr Pferd, um den mysteriösen Ax-Man aufzuspüren, der sämtliche Bäume in der Umgebung abholzt. Das oftmals in Panik ausbrechende Grüppchen klappert also sämtliche Orte ab, an denen sich der Halunke versteckt haben könnte, doch die Suche scheint zunächst so erfolglos, dass die Farmerin schon aufgeben will. Die Tiere haben allerdings noch eine motivierende Idee auf Lager…

OMPETITION PROGRAMME QUEST

Three birds and a worm recruit a cactus farmer and her horse to get hold of the mysterious ax-man who chops down all the trees in the vicinity. The often-panicking group searches all the possible hiding places of the villain, yet he is nowhere to be found. When the farmer wants to call off the search, the animals find a motivating idea.

COMPETITION PROGRAMME QU

Friday, 10:30–12:00


UEST

101

Dog Days

Animation United Kingdom 2018 07:40min

Age

25

School/Institution

Royal College of Art

Director

Jack Brown

Ein musikalisch angehauchter Protagonist samt Boombox versucht, seinen ebenso musikbegeisterten Hund Mr. Mercury wiederzufinden. Auf seiner Reise durch die Wüste trifft er auf eine psychedelische Mischung aus Charakteren, darunter zwei maskierte Bankräuberinnen, ein schnauzbärtiger Hundefänger, und ein Katzen-HundeLiebespaar. Ein wunderbares Spektakel in 8 Minuten, das auch die Ohren nicht zu kurz kommen lässt.

A musically inclined protagonist (boom box included) is trying to find his lost dog, Mr. Mercury, who is equally fond of music. On his journey through the desert he meets a psychedelic cast of characters including two masked bank robbers, a moustached dog catcher, and a cat & dog couple. A captivating spectacle in 8 minutes that provides listening pleasure for the audience’s ears as well.

COMPETITION PROGRAMME QUEST Friday, 10:30–12:00

COMPETITION PROGRAM


102

LSZ – Larson C

Animation Austria 2018 02:09min

Age

20

Director

Simon Skrepek

Music

Hannes Löschel, Paul Skrepek, Martin Zrost

Viel mehr als nur Bild zum Ton sind die minimalistisch schwarz weiß gehaltenen Figuren, die Simon Skrepek durch Eis und Schnee wandern lässt. Inmitten des weißen Nichts wird oft notgedrungen gehandelt. Konträr dazu schwebt die Tonspur mit einer gewissen Gelassenheit über das Schneetreiben.

OMPETITION PROGRAMME QUEST

The minimalist black-and-white figures that get sent through ice and snow by Simon Krepek are much more than just images to a sound. In the midst of the white nothing some actions are motivated by necessity. The sound track, however, floats atop the blizzard with a certain serenity.

COMPETITION PROGRAMME QU

Friday, 10:30–12:00


UEST

103

Games We Play

Fiction Denmark 2018 09:26min

Age

21

Project Management

Gabriele Kich

Screenplay/Idea

Lina Drevs

Director

Jakob Hardeberg Svensen

Cast

Louie Osorio Brito Lynggard, Gabriele Zamblauskaite, Laue Udbye

Drei Kinder im Wald, welche spielen, entdecken, lernen – direkt zu Beginn der Jugend. Der Film dreht sich um die Entdeckung von Sterblichkeit, er betrachtet den Tod durch Kinderaugen und zeigt die spielerische Interpretation der Rituale von Erwachsenen.

Three children in the woods, playing, discovering, learning, right on the brink of adolescence. The film deals with the discovery of self-mortality, exploring death through kids’ eyes and their playful interpretation of adult rituals.

COMPETITION PROGRAMME QUEST Friday, 10:30–12:00

COMPETITION PROGRAM


104

Raptures of the Deep (Tiefenrausch)

Animation Germany 2018 01:10min

Age

26

Project Management

Vincent Waltan

Director

Lukas von Berg

Art Director

Joannes Kammerer

Animation

Lukas von Berg

Technical Director

Enzio Probst

Concept Art

Monja Dietrich

Cast

Lea Kirn

Ein Anker soll hochgezogen werden, weil er am Meeresgrund festhängt. Hierzu muss es eine Taucherin wagen, tiefer zu tauchen. Am Ende ihrer Reise in die Untiefen findet sie den Anker, der durch Zeit und die Umwelt mit etwas organischem verschmolzen wurde. Mit all ihrer Kraft zerreißt die Taucherin die biologische Kette um den Anker und plötzlich verändert sich die Welt um sie auf eine gefährliche Art.

OMPETITION PROGRAMME QUEST

An anchor has to be loosened for it is pinned to the ocean’s ground. To do that, a diver dares to swim deeper. After the journey to the dark depth, she finds the anchor which has been moulded into something organic through nature and time. With all her power she tears apart the organic chain around the anchor and suddenly the world around her changes in a dangerous way.

COMPETITION PROGRAMME QU

Friday, 10:30–12:00


UEST

105

Delivery

Fiction Kazakhstan 2018 07:49min

Age

26

Director/Production

Roman Chernikov

Cast

Stas Kurbanov

Das verschneite Kasachstan stellt die Kulisse dieses Films dar, in dem sich ein junger Mann im Rollstuhl mit einem großen Blumenstrauß auf den Weg macht, um diesen zu seiner Geliebten zu bringen. Der spärliche Dialog und die nur langsam vorangetriebene Handlung lassen auch bei den Betrachter_innen ein Bewusstsein für die Beschwerlichkeit der Aufgabe des Protagonisten entstehen.

The snowy Kazakhstan sets the backdrop for this film which centers around a young man in a wheelchair making his way across town to deliver an elaborate flower bouquet to his adored one. The sparseness of the dialogue and the slowly moving storyline manage to evoke an awareness of the difficulty of the protagonist’s task in the audience as well.

COMPETITION PROGRAMME QUEST Friday, 10:30–12:00

COMPETITION PROGRAM


106

NINJA MOTHERFUCKING DESTRUCTION

Fiction Germany 2017 11:30min

Age

19

Project Management

Carlotta Saumweber

Director

Lotta Schwerk

Director of Photography

Fion Mutert

Production

Carlotta Saumweber

Cast

Emma Suthe, Merle von Mach, Marie Tragousti, Maximilan Mundt

Drei Mädchen in ihren späten Teenagerjahren kämpfen mit Liebe, Sex, und ihren Körpern. Vereint in ihren Unsicherheiten und ihrer Liebe zum Leben schließen sie eine einzigartige Freundschaft, die gleichzeitig leidenschaftlich und zögerlich ist. Ninja Motherfucking Destruction gibt dem Publikum einen Einblick in eine intime Atmosphäre zwischen jungen Frauen, wie es wenig andere Filme tun.

N PROGRAMME QUEST

Three girls in their late teenage years struggle with love, sex and their bodies. United in their insecurities and love for life they form a unique friendship that is both passionate and hesitant. Ninja Motherfucking Destruction gives the viewer a glimpse of an intimate atmosphere between young women like few other films do.

COMPETITION PROGRAMME QUEST Friday, 10:30–12:00


107

Snowman (Schneemann)

Fiction Austria 2018 20:00min

Age

26

Director

Leni Gruber

Director of Photography

Angelika Spangel

Editing

Lukas Meissner

Cast

Katharina Farnleitner, Valentin Postlmayr, Rainer Egger

„What does it mean to be happy?“ - „What does „Was heisst es glücklich zu sein?“ - „Was braucht man, um it take to be happy?“ The student Antonia, who glücklich zu sein?“ Diese Fragen stellt sich die in Wien lebende Studentin Antonia. Sie hat das Gefühl in ihrem Alltag lives in Vienna, asks herself these questions. She feels like being stuck in her everyday festzustecken und sucht einen Weg raus aus dem Trott. Eine life and is looking for a way out of the rut. A wunderbarer Werdegang einer jungen Frau, die entscheidet wonderful career for a young woman who ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und zu ändern. decides to take her life into her own hands and change it.

COMPETITION PROGRAMME & BETWEEN Friday, 12:00–13:30

COMPETITION PRO


108

Lolana – Rising

Music Video Austria 2017 05:44min

Age

22

Director

Christine Krammer

Eine Glitzerkrone, tiefsinnige Texte und super-authentische Dance Moves; das und vieles mehr kombiniert Puppy Kramer im Video zu Lolana – Rising. Ein Song von Welt, der mit der zugehörigen Bildebene die Grenzen zwischen Pop, Trash und Avant-Garde verschwimmen lässt.

A glittering crown, thoughtful lyrics, and deeply authentic dance moves get combined in Puppie Kramer’s video for Lolana Rising. A sophisticated song that blurs the lines between pop, trash, and avantgarde with the help of its images.

GRAM OMPETITION & BETWEEN PROGRAMME COMPETITION & BETWEEN PROGRAM COMPETITION & BETWEEN PROGRAMM COMPET Friday, 12:00–13:30


109

Baseball Orange

Fiction Student United States 2018 03:32min

Age

14

Director

Bella Shepard

Cast

Ireland Griffin

Ein Mädchen auf einem Baseballplatz. Durch Poesie in Bild und Sprache versucht sie sich selbst zu finden.

A girl on a baseball yard struggles to find herself through her poetry.

TITION & BETWEEN PROGRAM COMPETITION & BETWEEN PROGRAMME & BETWEEN ME Friday, 12:00–13:30

COMPETIT


110

Sniveling Simp (Jammerlappen)

Fiction Germany 2017 12:34min

Age

19

Director

Fion Mutert

Cast

Paul Stiehler, Liva Schäfer, Solveig Eger

Mika and his best friend Tilda float in a weird Mika und seine beste Freundin Tilda schweben in einer phase of their life. Both of them are done with seltsamen Phase ihres Lebens. Beide haben die Schule school and haven’t started studying or working abgeschlossen, aber noch nicht mit dem Studium oder der yet. Most of the time, they hang around in bed Arbeit begonnen. Die meiste Zeit hängen sie im Bett herum, or go to parties they don’t really want to attend. oder gehen auf Parties, die sie eigentlich gar nicht besuchen wollen. Sniveling Simp gibt einen Einblick in die Nöte Berliner Sniveling Simp is an insight to the struggle of Berlin youth who have everything they need Jugendlicher, die alles haben, was sie brauchen, aber nicht but don’t know what they want. wissen, was sie wollen.

GRAM OMPETITION & BETWEEN PROGRAMME COMPETITION & BETWEEN PROGRAM COMPETITION & BETWEEN PROGRAMM COMPET Friday, 12:00–13:30


111

Valentin

Documentary Germany 2017 11:20min

Age

22

Director/Production

Olga Kosanovic

Editing

Katharina Lüdin, Olga Kosanovic

Cast

Valentin Kosanovic

„Ich mag das Konzept dahinter nicht”, so ein Bruder zu seiner älteren Schwester, die Filmemacherin ist. Valentin ist ein Portrait dieses Bruders, über die Generation 2000, Familienzwänge, 15 zu sein, Geld und Weltherrschaft. Ein Portrait über Valentin, der, wie so viele andere, viele Menschen an sich heranlässt, und doch so viel von ihnen aussperrt.

„I don’t like the concept behind it.“ A brother to his older sister, who’s a filmmaker. Valentin is a portrait of this brother, about the generation 2000, about family pressure, being fifteen, money and world domination. A portrait about Valentin, who, like so many others, lets so many people in and at the same time keeps so much of them out.

ME TITION & BETWEEN PROGRAM COMPETITION & BETWEEN PROGRAMME & BETWEEN Friday, 12:00–13:30

COMPETIT


112

the father might die at the end. (‫)ةياهنلا يف بألا تومي دق‬

Experimental Egypt 2017 07:40min

Age

22

Director/Production

Abdul-rahman Salem

Cast

Maryam Nouhy, Fekry Selim

A teenage Egyptian girl living in Cairo and Eine jugendliche, in Kairo lebende Ägypterin hat Probleme, sich mit ihrem Vater zu verständigen. Sie glaubt, dass der Tag her old father are having troubles connecting. The girl thinks that the day has come to kill gekommen ist, den Vater zu töten. Ein metaphorischer Film mit wenig Text, der aber umso schärfer trifft und auf eine Art the father. A metaphorical film with little but sharp and poetic text, written right across the über das Bild gelegt wird, dass man glaubt, Emotionen statt picture, as though one is reading emotion, not Dialogen zu lesen.

AMME & BETWEEN

dialogue.

COMPETITION PROGRAMME & BETWEEN Friday, 12:00–13:30


113

Every Grain of Rice

Documentary Canada 2017 06:19min

Age

19

Director/Production

Carol Nguyen

Director of Photography

Luca Caruso-Moro

Cast

Michelle Nguyen, Thao Nguyen

Man sagt, es braucht drei Generationen, damit sich eine Kultur assimiliert. Was passiert dann? Every Grain of Rice untersucht kulturelle Identität, unerheblich ob es diejenige ist, mit der man aufwächst, von der man umgeben ist, oder die man erzählt bekommt. Durch Speisen und Rezepte versteht das Publikum die Geschichte der Protagonistin besser, welche sie beinahe poetisch erzählt.

They say it takes three generations for a culture to assimilate. What happens next? Every Grain of Rice is an exploration of cultural identity, no matter if it’s the one you grow up with, you’re surrounded by or you’re told. Through food and recipes you get to better understand the girl you hear telling her story in an almost poetic way. Although the responsibilty, confusion and torn situation of third generation immigrants is by far not only this girl’s story.

COMPETITION PROGRAMME IDENTITY Friday, 15:00–16:30

COMPETITION PROG


114

The Little One (Malá)

Animation Czech Republic 2017 09:53min

Age

24

Project Management

Karolína Davidová

Screenplay/Idea

ˇ Bohuslav Diana Cam Van Nguyen, Vojtech

Director

Diana Cam Van Nguyen

Sound

Viera Marinová

Editing

Edgar Ortiz

Music

Viera Marinová

Ein vietnamesisches Mädchen wächst in einer europäischen Stadt auf. Während sie sich an das Gefühl, zugleich fremd und zuhause zu sein gewöhnt, steuert ihre Familie auf eine fatale Entscheidung zu. Wer wird gehen – wer wird bleiben? Wessen Heimat ist wo? The Little One ist ein zutiefst persönlicher und sensibler Film mit einer Geschichte kultureller Identität, von der in der heutigen Gesellschaft jede_r etwas lernen kann.

A Vietnamese girl grows up in a European town. As she gets used to what it means to be a foreigner and at home at the same time, her family inevitably heads towards a fatal decision. Who will leave – who will stay? Whose home is where? The Little One is a deeply personal and sensitive film with a story of cultural identity that everybody can only learn from in today’s society.

COMPETITION M IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PROGRAM IDENTITY COMPETITION IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PRO I Friday, 15:00–16:30


115

touch me right

Experimental United States 2017 02:04min

Age

19

Director

Lauren Jevnikar

Cast

Gillian Whiting, Melanie Sidle

Touch me right greift ein ernstes Thema auf und zeigt eine bildhafte und metaphernreiche Darstellung einer jungen Frau, die die Nachwirkungen sexueller Übergriffe zeigt. Nicht nur körperliche Spuren werden hinterlassen.

Touch me right takes up a serious topic and shows a pictorial and metaphor-rich depiction of a young woman who shows the after-effects of sexual assaults. Not only physical traces are left behind.

OGRAM IDENTITY & BETWEEN COMPETITION PROGRAMME IDENTITY Friday, 15:00–16:30

COMPETITION PR


116

Nicht ganz Reclam

Fiction Germany 2018 08:45min

Age

25

Project Management

Jan Klonowski

Director

Max Gleschinski

Director of Photography

Eddy Zimmermann

Editing

Andreas Ehrig

Cast

Carmen Zehentmeier, Marcus Horn

VeronaStar96 und Romeo müssen auf ihrem ersten Date feststellen, dass sie wie für einander geschaffen sind. Doch heutzutage können im Vergleich zu ’damals’ schon kleinste Unstimmigkeiten die große Liebe infrage stellen. Schon mit schnellen Schnitte, Dialogen und verschiedenen, übereinander gelegten Gedanken- und Gefühlsebenen weckt Nicht ganz Reclam das Publikum auf, nicht zuletzt aber auch mit der bereits nach Sekunden erzeugten Ironie.

VeronaStar96 & Romeo find out on their first date that they seem to be made for each other. But compared to “back then” even the smallest imperfections are able to make people second guess their big love. Not only the quick cuts, dialogues and layered thoughts and feelings serve to wake up the audience, but also the ever-present irony that can be already made out after just a few seconds.

COMPETITION M IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PROGRAM IDENTITY COMPETITION IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PRO I Friday, 15:00–16:30


117

The Father’s Club

Fiction Australia 2018 07:15min

Age

17

Screenplay/Idea

Gene Kroeger, Zander Czerwaniw

Director

Zander Czerwaniw

The film tells the story of three young men Der Film erzählt die Geschichte dreier junger Männer, who have to go through a difficult phase. They die eine schwierige Phase durchleben müssen. Sie sind are pregnant and form a group to talk about schwanger und schließen sich zu einer Gruppe zusammen, their experiences and problems. A lovely um über ihre Erfahrungen und Probleme zu reden. Eine herzhafte Geschichte, bei der das ein oder andere Auge nicht story in which the eyes of some of the viewers certainly won’t stay dry. trocken bleibt.

OGRAM IDENTITY & BETWEEN COMPETITION PROGRAMME IDENTITY Friday, 15:00–16:30

COMPETITION PR


118

Revolution of the Monsters (Revolução dos Monstros)

Animation Brazil 2017 06:55min

Age

12

Project Management

Alexandre Juruena

Director

Students of the Animation Workshop of Escola Parque

Grauenhafte Monster aus der ganzen Welt versammeln sich. Sie sind empört und wütend auf die Menschen. Sie haben alle zu einem mysteriösen Treffen zusammengetrommelt. Jeder von ihnen kann ihr seinen Frust und seine Beschwerden gegen die Menschheit laut kundtun.

Terrible monsters from all over the world are outraged, revolted, and angry with the humans. A mysterious meeting is summoned, so that everyone can express their complaints and frustrations against humanity. Will they really be able to take revenge on humans?

COMPETITION M IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PROGRAM IDENTITY COMPETITION IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PRO I Friday, 15:00–16:30


119

Barry

Animation United States 2018 04:16min

Age

25

Director/Production

Anchi Shen

Music

Alberto Cruz

Cast

Arthur Chaumay, Arthur Chaumay, Coralie Bruschi, Maija Burnett, Caleb Fietsam, Mike Sobieski , Toh Li Wen , Alex Avagimian , Wesley Fuh

A well educated goat with a great passion in Eine gebildete Ziege mit großer Leidenschaft für ihren its profession as a doctor goes job hunting and Arztberuf geht auf Jobsuche und stellt sich den ehrlichsten faces the most honest and brutal challenges und brutalsten Herausforderungen, die die Wirklichkeit reality offers him. bereithält. Barry kann durch die simple, aber doch originelle With it’s simple yet original animation, Barry Art der Animation sowohl von Kindern genossen werden, can be watched and enjoyed by children but als auch Erwachsene durch die kritische und humorvolle Darstellung eines diskriminierten Bauernhoftieres begeistern. also ring a bell with adults through it’s critical and humorous depiction of a discriminated farm animal.

OGRAM IDENTITY & BETWEEN COMPETITION PROGRAMME IDENTITY Friday, 15:00–16:30

COMPETITION PR


120

ANTON

Fiction Germany 2017 13:43min

Age

23

Project Management

Florian Klapetz

Director

Jonas Bongard

Cast

Arne Rudolf

Auf den ersten Blick wirkt Antons Leben ganz normal, doch er verbirgt ein Geheimnis, das ihn mehr und mehr die Kontrolle verlieren lässt. Während er die Wahrheit dem Publikum, sich selbst, und seiner Familie (in dieser Reihenfolge) enthüllt, scheint ihn niemand zu verstehen. Wird die Welt Anton so akzeptieren, wie er sich innen drin fühlt? Kann sie?

At first sight, Anton’s life looks quite normal but he keeps a secret inside that lets him lose control more and more. As he reveals the truth to the viewer, himself and his family (in that order) it seems like nobody understands him. Will the world accept Anton as he feels on the inside? Can it?

COMPETITION M IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PROGRAM IDENTITY COMPETITION IDENTITY COMPETITION PROGRAMME PRO I Friday, 15:00–16:30


121

Only Skin

Animation United States 2018 03:43min

Age

21

Director/Animator

Hannah Saidiner

Only Skin ist eine animierte Mockumentary in der Interviews mit unterschiedlichen Menschen so getimed werden, dass das Publikum ihren sprechenden Brüsten zuhört. Hierbei werden intime und unterschiedliche, aber manchmal beängstigend ähnliche Geschichten über gesellschaftliche Zensur und Objektifizierung erzählt, untermalt von offenherzigen Momenten über diesen tabuisierten Teil des Körpers.

Only Skin is an animated mockumentary in which interviews with several people are timed so that you’re actually listening to their breasts talk. What you hear are intimate and diverse but sometimes frightingly similar stories about censorship and objectification in society, along with a few candid moments concerning this tabooed body part.

OGRAM IDENTITY & BETWEEN COMPETITION PROGRAMME IDENTITY Friday, 15:00–16:30

COMPETITION PR


122


Film & Discourse Film & Diskurs Festivalfokus ZWISCHEN Festivalfokus ZWISCHEN Festival focus BETWEEN Festival focus BETWEEN

123


124

Festivalfokus ZWISCHEN Festival focus BETWEEN Es gibt die Vergangenheit und die Zukunft, es gibt hier und es gibt dort, das Eine und das Andere. Es gibt Dich und es gibt mich – und es gibt das, was zwischen uns passiert. Das Dazwischenliegende sticht einem meist nicht direkt ins Auge. Und dennoch kann es einen Wald nicht ohne den Raum zwischen den Bäumen geben und ein Netz wäre kein Netz, ohne die Löcher zwischen den Fäden. Mit der diesjährigen Festivalausgabe wollen wir auf genau diese Lücke aufmerksam machen. Dadurch wird Platz geschaffen für Gedanken und für Austausch, Gemeinsames und Neues. Es gibt uns Zeit, uns zu positionieren, Zeit die uns zu Individuen macht. Ein Raum voller Möglichkeiten, der Anstoß zur Auseinandersetzung mit zwischenmenschlichen Beziehungen, kulturellem Austausch, gesellschaftlichen Normen oder zeitlich bedingten Veränderungen gibt. Ein Raum/ ein Platz/eine Zeit/eine Gelegenheit, ohne festgeschriebenem Inhalt, reserviert für Kreatives. Zum Thema wurden vier Media Meetings kuratiert, die verschiedene Schwerpunkte setzen. Außerdem wurde ein Raumkonzept für das Festivalzentrum entwickelt, welches sich an den dazwischenliegenden Lücken orientiert. Während der ganzen Festivalwoche wird man immer wieder Hinweise auf den Festivalfokus finden und kann sich selbst in jegliche Zwischenwelten einbringen.

OKUS: ZWISCHEN

FOCUS: BETWEEN

MEDIA MEETINGS ZWISCHEN Mittwoch, 21. November 18:00 @ Medien Kultur Haus

Was passiert zwischen zwei Menschen? Magie, Reibung, Liebe – Kommunikation. Im Kurzfilmprogramm ZWISCHEN, MENSCHLICH, kuratiert von Petra Erdmann, begegnen einander die Protagonist_innen über physische und politische Grenzen hinweg. Donnerstag, 22. November 17:30 @ Medien Kultur Haus

Am Donnerstag tauchen wir ZWISCHEN KULTUREN. Gezeigt wird der Film Djon África (João Miller Guerra & Filipa Reis, BRA 2018 OmU, DCP, 98 min) in Kooperation mit dem This Human World Festival. Freitag, 23. November 19:30 @ Alter Schl8hof Wels

Täglich bewegen wir uns zwischen verschiedenen Rollen. Wieviel davon ist Maske, Realität oder eine zugeschriebene Rolle? Im Media Meeting ZWISCHEN GESCHLECHTERROLLE UND REALITÄT diskutieren vier Frauen über ihre Rolle in der Kulturarbeit: Edith Huemer, Martina Schöggl, Victoria Schmid, Ebru Düzgün Samstag 24. November 15:00 @ Medien Kultur Haus Am Samstag begeben wir uns auf eine Zeitreise. Im Programm ZWISCHEN ZEIT zeigt YOUKI den Episodenfilm Slidin’ Alles Bunt und Wunderbar (Barbara Albert, Michael Grimm, Reinhard Jud, AT 1998, OmU, 35mm, 94 min)

FOKUS: ZWISCHEN

FOCUS: B


125

MEDIA MEETINGS BETWEEN

Wednesday, November 21, 18:00 @ Medien Kultur Haus

What happens between two people? Magic, love, tension – communication. The short film programme BETWEEN HUMANS, curated by Petra Erdmann, lets its protagonists meet each other while crossing physical and political borders. Thursday, November 22, 18:00 @ Medien Kultur Haus

On Thursday we’ll dive BETWEEN CULTURES. Through a cooperation with the This Human World Festival we will show Djon África (João Miller Guerra & Filipa Reis, BRA 2018 OmU, DCP, 98 min). Friday, November 23, 19:30 @ Alter Schl8hof Wels

Day to day we are moving between different roles. How much of those is a mask, reality, or an ascribed role? During the media meeting BETWEEN GENDER ROLE AND REALITY four women will be discussing their roles in cultural work. Edith Huemer, Martina Schöggl, Victoria Schmid, Ebru Düzgün.

There’s the past and the future, there’s here and there’s there, there’s the one and the other. There’s you and there’s me – and there’s what’s happening between us. What’s lying in between doesn’t usually meet the eye – and yet there could be no forest without the space between the trees, there could be no web without the holes between the threads. With this year’s edition of our festival we want to shine a light on exactly this space. Thus we’ll be creating space for thoughts and connections, for shared and new experiences. There will be time for us to position ourselves, time that makes us individual. A room full of possibilities that pushes one to reflect on interpersonal relationships, cultural exchange, societal norms or temporary changes. A room/a place/a time/an opportunity, without prescribed content, reserved for creative content. We’ve curated four media meetings, with each focusing on a different aspect. Furthermore, a room concept for the festival centre has been developed with the goal of incorporating these spaces in between. There will be hints during the whole festival week, reminding everyone to perceive these between-worlds and make them one’s own.

Saturday, November 24, 15:00 @ Medien Kultur Haus.

On Saturday we’ll enter a time machine and travel to our programme BETWEEN TIME where we’ll show the episodic film Slidin’ Alles Bunt und Wunderbar (Barbara Albert, Michael Grimm, Reinhard Jud, AT 1998, OmU, 35mm, 94 min)

BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

FOCUS: BETWEEN

FOKUS: ZWISCHE


126

MEDIA MEETING ZWISCHEN, MENSCHLICH BETWEEN, PEOPLE @Medien Kultur Haus fm4 Filmschiene – kuratiert von curated by Petra Erdmann

The Men behind the Wall

Tracing Addai

Boomerang

The Men behind the Wall

Ines Moldavski, ISR 2018, OmU, DCP, 28min

Tracing Addai

Esther Niemeier, DE 2018, OmU, DCP, 30min

Boomerang

Kurdwin Ayub, AT/IRQ 2018, OmU, DCP, 22min

Im Anschluss des Screenings findet ein Publikumsgespräch statt. After the screenings a talk with the audience will take place.

OKUS: ZWISCHEN

FOCUS: BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

Wednesday, 18:00

FOCUS: B


In der modernen Kommunikation darf man doch seinen Beziehungsstatus unverbindlich, jederzeit und zwischendurch ändern? Ob auf Tinder, snapchat, skype oder per email, die moderne zwischenmenschliche Kommunikation spielt sich in virtuellen Räumen ab. Zwischen den Bildern, Zeilen und Zeichen fließt das soziale Kapital, die Ungewissheit und die Sehnsucht ziemlich ökonomisch. Die Protagonistinnnen im Kurzfilm-Programm ZWISCHEN, MENSCHLICH begegnen einander über physische und politische Grenzen hinweg. In der Dokumentation The Men behind the Wall datet die israelische Regisseurin Ines Moldavsky palästinensische Männer, die sie auf Tinder sucht und über viele andere Kanäle auch trifft. Dabei überschreitet die Künstlerin subversiv, filmische und kulturelle Linien. The Men behind the Wall wurde auf der Berlinale als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Die Filmemacherin Esther Niemann dokumentiert in Tracing Addai die schmerzhafte Chronologie eines Verschwindens mit animierten Szenen und berührenden Interviews. „Ich bin nicht weggegangen, weil ich von dir weg wollte, merk dir das.“ schreibt Addai in einer email an seine deutsche Mutter. Dann bricht der Kontakt endgültig ab. Addai ist nach Syrien ausgewandert. Boomerang ist das Kurzspielfilmdebüt der irakischösterreichischen Videokünstlerin Kurdwin Ayub. Nach ihrer famosen Dokumentation Paradies, Paradies! über ihr Familienleben, schreibt Ayub einmal mehr eine schräge Tochter-Vater-Beziehung in ihr Drehbuch. Diesmal sind es echte Schauspieler_innen, die einander nerven. Wie so oft in den Ayub-Filmen, sind Online-Plattformen die inszenatorischen Mittel für kuriose Kunstfiguren und ihre lakonischen Dialogen, die ganz aus dem Leben gegriffen scheinen. „Geh weg, Papa, du bist peinlich.“ – „Ich liebe dich“ antwortet der geschiedene Papa. Er sitzt beinahe den ganzen Film im Auto vor dem Wohnhaus seiner Ex-Frau ab, die ihn nicht zu ihrer Wohnungseinweihungsparty eingeladen hat.

Is it allowed to change one’s relationship status without strings attached, at all times, and just so? No matter if it’s Tinder, Snapchat, Skype, or E-Mail – modern interpersonal communication takes place in virtual spaces. Between the images, lines and characters there’s a rather economical flow of social capital, insecurities and longing.

127

The protagonists in our ZWISCHEN, MENSCHLICH short film programme meet each other over physical and political borders. Israeli director Ines Moldavsky is dating Palestinian men she found on Tinder and other online channels in her documentary The Men behind the Wall. By doing so, the artist transcends cinematical and cultural conventions in a subversive way. The Men behind the Wall won Best Short Film at Berlinale. Filmmaker Esther Niemann documents the painful chronology of a disappearance in Tracing Addai, using animated scenes and touching interviews for this purpose. “I didn’t leave because I wanted to get away from you, be aware of that”, Addai writes in an e-mail to his German mother. There is no further contact between the two. Addai has gone to Syria. Boomerang is the theatrical short film debut of Iraqi-Austrian filmmaker Kurdwin Ayub. After her celebrated documentary Paradies, Paradies! about her family life, Ayub once more writes a wonky father-daughter-relationship into her script. This time, real actors are getting on each other’s nerves, and true to Ayub’s style it’s online platforms where these curious characters can display their true-to-life laconic dialogues. “Go away dad, you’re embarrassing” – “I love you” the divorced father answers. Throughout almost the whole film he’s sitting in his car in front of his ex-wife’s flat because she hasn’t invited him to her homewarming party. Text: Petra Erdmann

Text: Petra Erdmann

BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

FOCUS: BETWEEN

Wednesday, 18:00

FOKUS: ZWISCHE


128

MEDIA MEETING ZWISCHEN KULTUREN BETWEEN CULTURES

ÖSTERREICHPREMIERE AUSTRIAN PREMIERE

Djon África João Miller Guerra & Filipa Reis, BRA 2018, OmU, DCP, 98min

@Medien Kultur Haus In Kooperation mit This Human World Festival In cooperation with This Human World Festival

Mittlerweile besteht die stets bereichernde Kooperation mit dem This Human World Festival, internationales Filmfestival der Menschenrechte in Wien, seit vielen Jahren und die Wege und Ideen könnten sich nicht besser treffen als in diesem Jahr. Im Zuge des Mediameetings ZWISCHEN KULTUREN präsentiert This Human World den Spielfilm Djon África mit anschließendem Gespräch. Der athmosphärische, unlaute Spielfilm Djon África, gedreht in Portugal, Brasilien und Cap Verde, feierte Anfang des Jahres Premiere beim renommierten IFFR in den Niederlanden und wird auf der YOUKI 2018 zum ersten Mal in Österreich zu sehen sein. Miguel, alias Djon África, wächst, von seiner Großmutter umsorgt, in Lissabon auf, bis er beschließt, sich auf die Suche nach seinem Vater und seiner Herkunft zu machen. Seine Reise führt ihn nach Kap Verde an die afrikanische Küste, einst portugiesische Kolonie. Doch wohin Djon auch geht, hat er als Portugiese mit afrikanischen Wurzeln mit seinen unterschiedlichen Identitäten zu kämpfen. Charmant spielerisch und zugleich durchdrungen von einer leisen Melancholie ergründet der Film Zugehörigkeit und Lebenstraum seiner Hauptfigur – und schafft zugleich ein sensibles wie vielfarbiges Porträt des vom Kino weitgehend unentdeckten Kap Verdes: von seiner kargen Schönheit, seinen Traditionen und seinen Bewohner_innen zwischen unerschütterlicher Lebensfreude und Überlebenskampf.

OKUS: ZWISCHEN

For many years we’ve enjoyed a steadily enriching cooperation with the This Human World Festival, a Viennese film festival of human rights, and our ways and ideas couldn’t cross any better than this year. In the course of the media meeting BETWEEN CULTURES, This Human World present the feature film Djon África with a subsequent film talk. The athmospheric, quiet feature Djon África which has been shot in Portugal, Brazil and Cape Verde, premiered at the renowned IFFR in the Netherlands at the beginning of the year – during the course of YOUKI 2018 it will be available for the first time in Austria. Miguel aka Djon África grows up in Lisbon being coddled by his grandmother until he decides to go on the search for his father and his heritage. His travels lead him to the African coast of Cape Verde, a formerly Portuguese colony. Wherever Djon goes though, as a Portuguese with African roots he constantly has to struggle with his different identities. Charming, playful, and yet laced with a quiet melancholy the film explores the belonging and lifelong dream of his main character while creating a sensitive, multicoloured portrait of the cinematically neglected Cape Verde – of its harsh beauty, its traditions and its inhabitants between their unshakeable joy of life and their struggle for survival.

FOCUS: BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

Thursday, 17:30

FOCUS: BE


129

SUPER SELECTION JUBEL YOUKI JUBILÄUM #2 @Medien Kultur Haus kuratiert von Peter Schernhuber & Sebastian Höglinger

YOUKI feiert und alle feiern mit!

Was gibt es schöneres als in Erinnerungen zu schwelgen? Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger präsentieren ihre persönlichen YOUKI-Filmhighlights. Sie leiteten das YOUKI Festival von 2009 bis 2014. Seit 2015 leiten sie die Diagonale – Festival des österreichischen Films in Graz – mit Stil, Liebe für das Kino und ihre Menschen und vorallem viel Herz! Rudi Agner, Peter Schernhuber, Sebastian Höglinger, 2009

ETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

YOUKI celebrates and everyone is celebrating with us! There is nothing nicer than reveling in sweet memories. Peter Schernhuber and Sebastian Höglinger are showing their personal YOUKI Super Selection. They directed YOUKI from 2009 to 2014. From 2015 on they have been acting as the heads of Diagonale - Festival of Austrian Film in Graz – with style, love for the cinema and its people and above all, a lot of heart!

FOCUS: BETWEEN

Friday, 17:00

FOKUS: ZWISCHEN


130

MEDIA MEETING ZWISCHEN GESCHLECHTERROLLE UND REALITÄT: WENN FRAUEN KULTUR SCHAFFEN @Alter Schl8hof Kulturarbeit ist zum Großteil Frauen*sache.

In den Presseabteilungen, im Projektmanagement, im Marketing arbeiten fleißige Bienen. Mädchen für alles sorgen für den reibungslosen Ablauf hinter der Bühne. Da sticht es besonders hervor, dass Schlüsselpositionen oft männlich besetzt sind: das Booking, die Kuration, die Chefredaktionen. Frauen findet man tendenziell eher dort, wo die Budgets unterdotiert sind. Wie behauptet man sich in diesem Umfeld? Wie gelingt Solidarität unter Frauen? Wie können Geschlechterrollen und Sterotype aufgebrochen werden? Edith Huemer (KUPFzeitung), diskutiert mit Kulturmanagerin und Kuratorin Martina Schöggl (Frauennetzwerk Sorority), mit Filmemacherin Viktoria Schmid (FC Gloria) und Rapperin Ebru Düzgün: Wer waren und sind weibliche* Vorbilder? Welche Rolle kommt Brüdern* im Geiste zu? Wie bekommen wir mehr Frauen* in den Kanon? Wie können wir von der Kunst leben? Die Diskutantinnen* laden zu Diskussion und offenem Austausch mit dem Publikum. Entwickeln wir Strategien für die Kulturarbeit in einer sexistischen Welt!

OKUS: ZWISCHEN

EDITH HUEMER hat Germanistik und kontextuelle Gestaltung studiert und Kulturarbeit im OKH Vöcklabruck gelernt und im Presseteam der „Diagonale – Festival des österreichischen Films“ und des „Business Riot Festival“ gearbeitet. Sie hat die „KUPFzeitung“ ein Jahr lang interimistisch geleitet und unterrichtet seit Herbst Deutsch und Gestaltung an einer Wiener Schule. MARTINA SCHÖGGL arbeitet als Kulturmanagerin und Kuratorin in Wien. Sie war unter anderem für das „MAK – Österreichische Museum für angewandte Kunst“ und die „Universität für angewandte Kunst Wien“ tätig. Sie ist Gründungsmitglied des feministischen Frauennetzwerks „Sorority“ und seit 2014 im Vorstand des Vereins tätig. 2018 erscheint die Publikation „NO MORE BULLSHIT. Das Handbuch gegen sexisitsche Stammtischweisheiten", basierend auf der gleichnamigen Veranstaltungsreihe des Netzwerks. EBRU DÜZGÜN auch bekannt unter dem Namen „Ebow“, deutschsprachige Rapperin mit türkischen Wurzeln. Ihr aktuellstes Album heißt "Komplexität". Durch kritische Texte beschäftigt sich das Album mit dem Status Quo unserer Gegenwart. Zu sehen ist Ebow außerdem noch am selben Abend auf der Bühne des Alten Schl8hof Wels. VIKTORIA SCHMID hat in ihrem Leben schon viele männerdominierte Rollen eingenommen: als DJane, Schlagzeugerin, Kamerafrau und Technikinteressierte hat sie oft für erstaunte Blicke gesorgt. Zum Beispiel, wenn sie einfach so mal einen 16mm-Projektor repariert. Sie ist unter anderem Mitglied des FC Gloria, dessen Anliegen es ist Mädchen zu ermutigen männlich konnotierte Filmberufe für sich anzudenken. Außerdem ist sie Teil der Golden Pixel Kooperative und Teil der diesjährigen YOUKI-Jury.

FOCUS: BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

Friday, 19:30

FOCUS: B


131

MEDIA MEETING ZWISCHEN ZEIT BETWEEN TIMES

SLIDIN’ Alles bunt und wunderbar (Barbara Albert, Michael Grimm, Reinhard Jud, AT 1998, OmU, 35mm, 94min)

@Medien Kultur Haus Die drei jungen Regisseur_innen Barbara Albert, Michael Grimm und Reinhard Jud gestalteten einen Episodenfilm, der die Lebensrealität junger Menschen einfängt. Wir begeben uns auf eine Zeitreise, ins Wien der Vor-2000er, in jugendliche Welten und Subwelten. Die drei Episoden gehen ineinander über – Nebenrollen im ersten Film werden zu Protagonist_innen im nächsten Film. In Tagada treiben die zwei Schülerinnen Petra und Nicole durch die Nacht und machen neben oberflächlichen Bekanntschaften auch einige elementare Erfahrungen. Sie leben in ihrer bunten und schrillen Welt, streunen herum, vergessen Zeit und Raum. Als sie mit einem fremden Mann mitgehen, entsteht eine Kluft zwischen den beiden. Unabhängig voneinander versuchen sie, ihren Idealen nachzulaufen. Schließlich landen sie wieder beieinander. In Asi Lu handelt vom Nachtleben, Sex, Amphetamine und Kleiderfetischismus. Aber auch Frustration und das Gefühl von Beengtheit. Billie (Martina Pöll) erlebt in ihrer Umgebung zu viele leere Vorgaben. Am Ende macht sie Ernst aus den Dingen, die von anderen nur als Nervenkitzel benutzt werden. Crashtest ist ein Roadmovie, der Film treibt vom frühen Abend in die Nacht. Unterwegs zu einem Rave versacken die jungen Leute. Der Zufall verschlägt sie in ein für sie fremdes Milieu. Unvermittelte Ereignisse heizen die Stimmung an. Aggressionen platzen aus dem scheinbaren Nichts heraus. Zurück bleiben Erinnerungen und das Gefühl, etwas erlebt zu haben.

BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

The three young directors Barbara Albert, Michael Grimm and Reinhard Jud have created an episodic film that encompasses the realities of young people’s lives. We’re time travelling to the pre-2000 Vienna, to youth worlds and subworlds. The three episodes flow into each other – side roles from the first film become protagonists in the second one. In Tagada we see the students Petra and Manu/Nicole floating in the night, having elementary experiences next to superficial encounters. They are living in their colourful shrill world, roaming about, forgetting time and space. When they’re leaving with an unknown man, a rift develops between the two. Independently from each other, they try to act according to their ideals, meeting each other again in the end. Asi Lu is all about night life, sex, amphetamines and a fetishism for clothing – and yet also about frustration and a feeling of constriction. Billie (Martina Pöll) sees too many empty guidelines in her vicinity. In the end, she sees those things in a serious way that others are only using for their thrills. Crashtest is a road movie that spans the time between early evening and deepest night. On their way to a rave, the protagonists are staying out late. By chance, they’re finding themselves in unknown spaces, while sudden developments are heating up the mood. Out of nowhere aggressions manifest themselves in the group. What’s left is memories and a feeling of having experienced something.

FOCUS: BETWEEN

Saturday, 15:00

FOKUS: ZWISCHE


132

YOUKI FILMFRÜHSTÜCK YOUKI FILM BREAKFAST @Medien Kultur Haus Am Samstag Vormittag wird gemeinsam gefrühstückt! Saturday morning is the ideal time for breakfasting together!

KUS: ZWISCHEN

Begleitet von einer Auswahl an Müsli, Bauernbrot und Eierspeise laden wir Samstag zum Filmfrühstück. In einem geleiteten, aber gemütlichen Rahmen wird aus dem Nähkästchen geplaudert. Dazu laden wir den Regisseur Justin P. Lange aus Los Angeles ein, um seine Erfahrungen mit der Arbeit mit Schauspieler_innen, Produktion und Drehs zu teilen. Alle Fragen sind erlaubt, alle Frühstücksvorlieben ebenso. We invite everybody to our film breakfast on Saturday 11am where we’ll serve the finest muesli, farmhouse bread and scrambled eggs one can dream of. We’ll talk about making films in a moderated yet relaxed atmosphere and invite the director Justin P. Lange to join us and share his experience with actors, production and shoots. Every question as well as every breakfast preference is allowed.

FOCUS: BETWEEN

FOKUS: ZWISCHEN

Friday, 19:30 Saturday, @ Alter 11:00 Schl8hof Wels

FOCUS: BET


© DOR FILM, Christopher Katsarov

© DOR FILM, Christopher Katsarov

133

TWEEN

Justin P. Lange ist Drehbuchautor und Regisseur in Los Angeles. Er studierte Film an der Columbia University in New York. The Dark, Langes erster Spielfilm, ist eine österreichische Produktion, die in Kanada gefilmt wurde, mit Nadia Alexander und Karl Markovics. Der emotionale und sensible Horrorfilm feierte 2018 Premiere auf dem renommierten Tribeca Film Festival und ist zur Zeit auf Festivals und in Kinos auf der gesamten Welt zu sehen. Lange trägt nur rote Schuhe und trinkt seinen Kaffee mit Kokosmilch. Justin P. Lange is a screenwriter and director residing in Los Angeles. He studied film at Columbia University in New York. The Dark, Lange’s first feature film, is an Austrian production that was shot in Canada with Nadia Alexander, Toby Nichols and Karl Markovics. The emotional and sensitive horror film premiered 2018 at the well known Tribeca Film Festival and has since been screened at numerous festivals and cinemas around the world. Lange only wears red shoes and drinks his coffee with coconut milk.

FOKUS: ZWISCHEN

FOCUS: BETWEEN

Saturday, 11:00

FOKUS: ZWISCHEN


134


Parties Parties Parties Parties Concerts Parties Concerts Parties Concerts Parties Concerts

Nightline Ceremonies Ceremonies Ceremonies Ceremonies Ceremonies

135


136


137

YOUKI NIGHTLINE Sobald der letzte Programmpunkt des Tage zu Ende geht, es dunkel wird und das Kino seine Türen schließt, wird es Zeit für musikalische Genüsse und rhythmische Bewegung. Die YOUKI Nightline bietet jeden Abend Möglichkeit sich ganz ungezwungen Auszutauschen und neue Festivalbekanntschaften zu knüpfen. Wer da an ruhige Abende denkt, der kennt die YOUKI-Partys noch nicht. Erfahrungsgemäß sind die Nächte der YOUKI nämlich lang und ausgesprochen lebhaft.

As soon as the final programme of the day ends, night falls and the cinema closes its doors, it’s time for musical debauchery and rhythmical movements. Our YOUKI Nightline offers numerous possibilities for casual exchanges and for getting to know new festival visitors. Whoever thinks of quiet evenings when reading this description hasn’t seen a YOUKI party just yet. Speaking from experience our nights are long and extraordinarily lively!

Das Programm der Nightline unterstützt ganz bewusst junge aufstrebende Künstler_innen auf ihrem Weg und legt in diesem Jahr einen Fokus auf österreichische Musikerinnen. Neben Dives und La Sabotage, deren Namen bereits einige kennen, wird uns beispielsweise Keke beehren, die ihre Liveauftritte noch auf einer Hand abzählen kann. Zwischen Dienstag und Sonntagmorgen wird bestimmt für jede_n was dabei sein, vielleicht auch der ein oder andere Tanzmuskelkater.

Our Nightline programme has a conscious goal of aiding young, upcoming artists on their way, this year our focus lies on Austrian female musicians. Next to Dives and La Sabotage who have already made themselves known in the YOUKI-sphere, we’ll be visited by Keke for instance, whose live appearances can be counted on one hand up to now. We are sure there’ll be something between Tuesday and Sunday morning for every visitor - maybe even some sore muscles from dancing?


138

YOUKI ERÖFFNUNG YOUKI OPENING @Galerie Medien Kultur Haus

YOUKI feiert 20 Jahre! YOUKI is celebrating 20 years!

Seit 1999 flimmerten ca. 1700 Kurzfilme über die Leinwand. Die Künstlerischen Leitungen haben in ihren Erinnerungen gekramt, alter Kataloge durchgeblättert und ihre Lieblingsfilme rausgesucht. Im Anschluss tanzen wir mit DJ Ferdinand (aka Boris Schuld) in die zwanzigste YOUKI hinein! From 1999 on we’ve shown about 1700 short films on our screens! Our artistic directors have probed their memories, flipped through old catalogues and finally selected their favourite films. Subsequently, we’ll be dancing into the 20th YOUKI with DJ Ferdinand (aka Boris Schuld)!

DJ: Ferdinand Catering: Gemüsefee Kurzfilmprogramm: JUBEL YOUKI JUBILÄUM #1 kuratiert von Siegfried A. Fruhauf, Rudolf Agner und Anna Spanlang

Tuesday, 19:00


139

The Unused Word Wohnzimmerkonzert @sonis extrazimmer

Wednesday, the day between just starting and being right in the middle of things. You’ve probably woken up in Wels for the first time but you’ve still seen a lot of movies. At 9pm you’re leaving the cinema - with tired eyes you’re noticing that the day hasn’t ended just yet because everyone is wandering towards the Extrazimmer where The Unused Word is already waiting.

© Florian Rainer

Mittwoch, der Tag zwischen grad erst angefangen und mittendrin. Man ist vielleicht das erste Mal in Wels aufgewacht, hat aber schon eine Menge Filme gesehen. Um 21 Uhr kommt man aus dem Kino spaziert, augenreibend stellt man fest, dass der Tag noch nicht zu Ende ist, denn alle wandern ins Extrazimmer, unsere Festivalbar. Dort wartet nämlich The Unused Word.

The Unused Word

Anna Schauberger aka The Unused Word stellt ihre Stimme in den Vordergrund ihrer Musik und erzeugt gemeinsam mit elektronischen Sounds und Tasteninstrumenten eine organisch melancholische Atmosphäre. Nachdem sie als Kind Blockflöte gelernt hat, ging sie nach Wien, um auf der Universität für Musik und darstellende Kunst Komposition zu studieren. Nun ist Anna Teil des Wiener Lables Duzz Down San und arbeitet bei unzähligen Musik-, Theater- und Tanzprojekten, findet aber trotzdem Zeit für einen Besuch beim YOUKI-Festival. Anna Schauberger aka The Unused Word places her voice into the foreground of her music and creates an organically melancholic atmosphere with the help of electronic sounds and keyed instruments. After studying flute as a child, she went to Vienna to study composition at the University for Music and Fine Arts. Nowadays, Anna is part of the Viennese label Duzz Down San and works with numerous projects in the fields of music, theatre and dance. Still, she makes time for a visit to our YOUKI festival.

Wednesday, 21:00


Dives, La Sabotage + Abu Gabi DJ Set @Alter Schl8hof

Der Donnerstag wird frech, wild und herrlich. Außerdem auch sehr oberösterreichisch. Sowohl Dives, als auch La Sabotage stammen ursprünglich aus der Gegend. Auch wenn sie jetzt in anderen Teilen der Welt leben und herumtouren, ist es schön, dass sie zur YOUKI wieder zurück in die Heimat finden. Thursday is going to be cheeky, wild and fabulous. Tremendously Upper-Austrian as well! Not only Dives, but also La Sabotage stem from this area. Even though these bands might partly live and tour in other corners of the world it is heartwarming that they all find their way home for YOUKI.

© Anna Breit

140

Dives

Seit 2016 erobern die drei Musikerinnen Dora De Goederen, Tamara Leichtfried and Viktoria Kirner von Dives die Herzen mit ihrem engergiegeladenen, ehrlichen surfrockigem Sound. Kennen gelernt haben sie sich am Girl Rock Camp. Seitdem waren sie schon viel unterwegs und haben ihr Album unteranderem auf der Bühne des Popfest’s in Wien, des Waves Vienna oder als Vorband von Bilderbuch vorgestellt. In ihren Songs besingen die die Freuden aber auch die Mühseligkeiten des wilden jungen Lebens. From 2016 on the three musicians Dora De Goederen, Tamara Leichtfried, and Viktoria Kirner have been conquering our hearts with their honest, fired-up surf rock. They got to know each other at the Girls Rock Camp and have been touring quite a while, showcasing their album at the Popfest Wien, the Waves Vienna, or as openers of Bilderbuch. Their songs are dealing with the joys, but also the challenges of their wild young lives.

Thursday, 21:00


© La Sabotage

141

Auf genau dem Girls Rock Camp auf dem sich auch Dives gefunden haben, schlossen sich Marlene Fally, Nele Hazod und Sara Trawöger zu La Sabotage zusammen. Ausgestattet mit Bass, Gitarre, Drums, Laptop und Flöte erstreckt sich ihre Musik von Elektronik über Punk bis hin zu experimentellem Indie. 2018 beehren sie YOUKI bereits zum zweiten Mal. Dieses Mal präsentieren sie ihr Debutalbum FEST, welches auf dem Wiener Label Fettkakako releast wurde. The same Girls Rock Camp that brought Dives together also motivated Marlene Fally, Nele Hazod and Sara Trawöger to form La Sabotage. Equipped with bass, guitar, drums, laptop and flute, they create soundscapes ranging from Electro and Punk to experimental Indie. In 2018 they will honour YOUKI for the second time, presenting their debut LP FEST which has been released on the Viennese label Fettkakao.

© Abu Gabi

La Sabotage

Abu Gabi

Als 13-jährige noch zwischen Rap-Crews auf bayrischen Kleinstadtbühnen und Hamburger Schule, steht Tanja Fuchs aka ABU GABI heute als progressive Kraft am Crossfade zwischen Kunst- und Clubkontext. Ob solo, als Teil der Anarcho-Pop Band Fudkanista, des Experimentalfilm-Konzerts Cineconcert Fernweh/Heimweh oder aktuell mit ihrem illbient/post-rave Duo DVRST: Die Erfahrung ist immer deep, direkt und intensiv. Als Veranstalterin (Boiler Room Vienna) und als Kuratorin (KLANGFESTIVAL #10, HOLY HYDRA) experimentiert sie stets mit dem vermeintlich Unkombinierbarem und lässt dadurch Neues entstehen. With 13 she made her way between rap crews on bavarian small-town stages and the Hamburger Schule, nowadays Tanja Fuchs aka ABU GABI is serving as a progressive force at the crossfade between the spheres of art and club culture. The experience is always deep, in-your-face and intense, no matter if she’s performing solo, as part of the Anarcho-Pop Band Fudkanista, with the experimental film concert Cineconcert Fernweh/ Heimweh, or with her current illbient/post-rave Duo DVRST. As an organiser (Boiler Room Vienna) and as a curator (KLANGFESTIVAL #10, HOLY HYDRA) she is always experimenting with things normally perceived as incompatible with each other, creating something new in the process.

Thursday, 21:00


Ebow, Keke + Bad&Boujee @Alter Schl8hof

Endlich Freitag heiß es ja so oft. Fast alle Filme gesehen, fast jeden schon kennen gelernt und in Wels findet man sich auch schon zurecht. Den Weg in den Alten Schl8hof kennt man jedenfalls. Freitag ist auch deshalb spitze, weil man am Samstag ein bisschen länger schlafen kann. Darum sollte man den vorletzten Abend auskosten und tanzen, bis die Sonne aufgeht. Finally it’s Friday, as it so often goes. We’ve watched almost all the films, we’ve got to know almost everyone and we’ve even found our way around Wels a bit. No matter what, the way to the Alter Schl8hof is certainly known. With all that said, Friday also rocks because we might be able to sleep in a little on Saturday. That’s why you should the penultimate evening and dance until the sun rises.

© Magdalena Fischer

142

Ebow

„Komplexität“ heißt das neue Album der Wahlwiener Rapperin Ebow. Komplexität deshalb, weil das Album den Status Quo unserer Gegenwart beschreibt und Ebow diese in Worte fassen will. Komplexität aber auch, weil das Album einen Bogen spannen will von sozialkritischem Rap über intime Reflektionen bis hin zu Club-Bangern. Ebows Style reicht dabei von Old School Rap bis hin zu Future R’n’B. Erstmals Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte Ebow durch Guerilla-Auftritte im Münchner Bahnhofsviertel, unter anderem in Waschsalons, Supermärkten oder der Straßenbahn. Auf die ersten Reaktionen der Presse folgten zahlreiche Liveauftritte auf konventionelleren Bühnen. “Komplexität“ is the name of the new record of the Viennese-at-heart rapper Ebow. Complexity, because the album describes the status quo of our present and Ebow wants to mold this into words. But also complexity because the record wants to trace an arc from socially critical rap over intimate reflections all the way to club bangers. Framed by this, Ebow’s style ranges from old school rap to future R’n’B. Ebow first came into the public spotlight by doing guerilla performances in Munich’s Bahnhofsviertel, e.g. in laundromats, supermarkets or cable cars. After the first reactions of the media, she started performing at more conventional venues as well.

Friday, 22:00


© Bad&Boujee

143

© Keke

Bad&Boujee

Keke

Keke ist so neu, dass die wenigsten behaupten können sie schon mal live erlebt zu haben. Im musikalischen Dunstkreis von FKA Twigs, Kelela und Princess Nokia angesiedelt, lebt die Anfang 20-jährige Keke schon auf ihrer eigenen Insel – mit markantem Style, starken Inhalten und schierer Stimmgewalt. Das außergewöhnliches Talent der ausgebildeten Jazzsängerin wird vom neugegründeten Wiener Lable MOM I MADE IT unterstützt. Keke is so new that it’s quite a rarity to have seen her live up to now. Influenced by FKA Twigs, Kelela and Princess Nokia the early 20-ish Keke is already living on her own island and she brings a distinctive style, powerful contents, and the sheer force of her voice to the table. The extraordinary talent of this jazz-educated singer is supported by the newly formed Viennese Label MOM I MADE IT.

Bad&Boujee ist das erste all black female DJ & MC Kollektiv in Österreich und wurde gegründet um Schwarze Frauen mit verschiedenen Vorgeschichten zu unterstützen und zu zelebrieren. Die beiden Wienerinnen Elisabeth Taruvinga & Enyonam Tetteh-Klu setzten den Grundstein und zusammen mit ihren Resident DJs, Tonica Hunter & Tmnit Ghide, und Resident MCs wollen sie Partys schmeißen, auf der sich jede Person unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht und Sexualität wohlfühlen und loslassen kann und somit ein Zeichen für Zusammenhalt setzen. Bad&Boujee is the first all black female DJ & MC collective in Austria. It has been formed to support and celebrate Women of Colour with different backstories. The two Viennese women Elisabeth Taruvinga & Enyonam Tetteh-Klu make up the corner stone and together with their resident DJs Tonica Hunter & Tmnit Ghide they’d like to display a sign of shared support and throw parties where everyone can feel safe and let go, no matter their skin colour, gender or sexuality.

Friday, 22:00


144

YOUKI Gala Award Ceremony + Closing Party DJ: Christian Pausch + Denice Bourbon Catering: Gemüsefee

@Alter Schl8hof Den Höhepunkt oder ihr trauriges Ende findet YOUKI bei der Preisverleihung im Alten Schl8hof. Es soll gigantisch werden, wird gemunkelt. Die Moderattion weltklasse und die Jury wird sich in ihrem schönsten Gewand zeigen, um die Preise zu vergeben. Außerdem wird der Festivalfilm prämiert, Einblicke in die Ergebnisse der Workshops und Labs geboten und der Welt noch Mal vor Augen gehalten, dass YOUKI was ganz Großes ist. Der offizielle Teil des Abends wird mit einer Gugelhupfschlacht beendet (was natürlich nur ein Gerücht ist, aber ein kulinarisches Vergnügen darf nicht fehlen). Nach der Verköstigung bitten wir auf die Tanzfläche. Getanzt werden darf dazu was CHRISTIAN PAUSCH und DENICE BOURBON uns um die Ohren hauen. Christian ist oft gesehener Gast beim YOUKI , ob als Jury-Mitglied, Filmemacher, oder Preisgestalter. Denice war noch nie am Festival, ist aber jetzt schon Fan.

The award ceremony marks the highlight of YOUKI - or its sad end, depending on how you

see it. There’s a rumour that this event will be gigantic! With a brilliant show and a jury that present themselves in their finest clothes, the award ceremony showcases the results of our workshops and labs, tells the world that YOUKI is something to watch out for and - of course crowns our winning films, as well as the festival movie.

A Guglhupf battle brings an end to the formal part of the evening (just a rumour but there will undoubtedly be some kind of culinary spectacle). After the tasting we will open the dancefloor, highlighting the skilled grooves of CHRISTIAN PAUSCH and DENICE BOURBON on the turntables. Christian already is a seasoned YOUKI guest, no matter if he takes up the role as jury member, filmmaker, or artisan. Denice has never been with us up to now but she’s a fan already!

Saturday, 19:00


145

Christian Pausch + Denice Bourbon

Christian Pausch moderiert und recherchiert bei radio FM4, ist DJ in verschiedensten Clubs von Bregenz bis Sarajevo und Jugendkulturbeirat in Niederösterreich. Denice Bourbon moderiert, performt, singt, legt auf und schreibt. Ihre Autobiografie „Cheers“ hat sie genauso zur Ikone werden lassen, wie ihre Party GenderCrash und ihr Comedy-Club PCCC. Zusammen tanzen sie beide gerne bis in die Morgenstunden im queeren Nachtleben Wiens. Der Ruf von Wels als Party-Hauptstadt Österreichs, schüchtert sie ein wenig ein, fordert die beiden aber auch heraus. Challenge accepted! Christian Pausch is a host and researcher at radio FM4, DJs at various clubs from Bregenz to Sarajevo, and also serves as a youth culture advisor in Lower Austria. Denice Bourbon hosts, performs, sings, spins vinyl and writes. Her autobiography "Cheers" has let her become an icon alongside her party GenderCrash and her comedy club PCCC. Together both like to dance into the morning hours in the queer nightlife of Vienna. Wels’s reputation as the party capital of Austria imbues some respect in both performers, but also serves as a challenge for them. Challenge accepted!

Saturday, 19:00


146


147

Participate Vermittlung Labs Vermittlung Labs Vermittlung Labs Vermittlung Labs Vermittlung Labs Workshops Workshops Workshops Workshops Workshops


148

Workshops Mechanical Sound Installation + Experimentalfilm + Grafik Die Workshops werden unterstützt durch die Arbeiterkammer.

WORKSHOP #1 MI: 21.11. - FR: 22.11. @MEDIEN KULTUR HAUS

© Jochem Baelus

MECHANICAL SOUND INSTALLATION JOCHEM BAELUS

Während des Workshops können die Teilnehmer_ innen ihre eigene mechanische Soundinstallation entwerfen. Statt hinter einem Computer zu sitzen, wird aus dem Nichts anfangen und Müll verwenden. Die Dekonstruktion von Haushaltsgeräten, Filmprojektoren und sämtlichem anderen Material erlaubt es durch Klänge und Bewegungen den verwendeten Objekten eine neue Geschichte zuzuschreiben. Jochem Baelus (Belgien) erlangte 2007 seinen Abschluss als Dokumentarfilmmacher bei Sint Lukas, Brüssel. Mit diesem Hintergrund begann er, für verschiedene Theater- und Tanzkompanien zu arbeiten, wie etwa Tuning People, Sandman und TG Max. Neben seiner Aktivität als Filmemacher und Vermittler für Animationsfilm, konzentriert er sich außerdem auf die Komposition experimentaler Musik. Zur Zeit balanciert er seine Kunstwerke zwischen visueller und klanglicher Kunst. During this workshop you will have time to design your own mechanical sound installation. Instead of sitting behind a computer, we will start from scratch and trash. Deconstructing house hold appliances, filmprojectors Or whatever kind of material to create and tell your own story with new sounds out of lost objects and movement. Jochem Baelus (Belgium) graduated as a documentary filmmaker in 2007 at Sint Lukas, Brussels. With his background he ended up working for several theatre and contemporary dance companies as Tuning people, Sandman, and TG max. Besides his activities as a filmmaker and educating animation film, he started to concentrate on composing experimental music.Nowadays his artwork balances in between visual arts and sound art.


© Siegfried A. Fruhauf

Experimentalfilm – Tausend Möglichkeiten in einem Augenblick

WORKSHOP #2 MI: 22.11. - FR: 24.11. @MEDIEN KULTUR HAUS EXPERIMENTALFILM SIEGFRIED A. FRUHAUF

Der Experimentalfilm rückt auf Grund der Dominanz des Spielfilms oft in den Hintergrund. Dabei ist es aber das experimentieren mit den bewegten Bildern das eben gerade auch das Erzählkino immer weiter voran getrieben und die etablierten Formen erweitert hat. Ohne diese Versuche, welche aus visuell erfahrbaren Grenzbereichen immer wieder gegen eine Konventionalisierung eingewirkt haben, würde selbst der kommerzielle Film viel ärmer aussehen. Im Workshop soll es nun darum gehen, den Versuch zu starten alle konventionellen Formen von laufenden Bildern zu vergessen und über Bord zu werfen. Ausgehend von einem alten 16 mm Filmstreifen soll erfahrbar gemacht und erforscht werden, was die laufenden Bilder abseits von Erzählung noch alles können. Und was das alles sein kann, ist eine ganze Menge!

Siegfried Alexander Fruhauf ist Filmemacher und Bildender Künstler, geboren in Grieskirchen und aufgewachsen auf einem Bauernhof im kleinen oberösterreichischen Ort Heiligenberg. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann studierte er experimentelle visuelle Gestaltung an der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung in Linz. Dadurch entstanden erste Kontakte und Anknüpfungspunkte zum österreichischen Avantgardefilmschaffen. Von 2003 bis 2009 übernahm dabei die Programmleitung der YOUKI. Darauf folgten Lehraufträge und Gastprofessuren bzw. -vorträge (Kunstuni Linz, Anton Bruckner Privatuniversität, Universität für Angewandte Siegfried Alexander Fruhauf is a filmmaker and visual artist, Kunst Wien, Technische Universität Wien, Craborn in Grieskirchen and grown up on a farm in the small wford Art College Irland). Siegfried ist Mitglied Upper-Austrian town of Heiligenberg. After his vocation as des Avantgardefilverleihs sixpackfilm in Wien an industry salesman, he studied experimental visual arts und der Künstler_innenvereinigung Maerz in Linz. at the University of Creative and Industrial Arts in Linz. This Nach zahlreichen Arbeiten und Ausstellungen im led to first contacts with the Austrian avantgarde filmmaBereich Film, Video und Fotografie, der Teilnahme king. From 2003 to 2009 he led YOUKI’s film programan zahlreichen renommierten Festivals (Festival de me. Following this, he held tenure and taught at various Cannes, International Filmfestival of Venice, Beruniversities (University of Art Linz, Anton Bruckner Private linale, Sundance Film Festival Park City) kommt University, University for Applied Arts Vienna, Technical Siegfried beehrt er uns wieder auf der YOUKI. Due to the dominance of feature film, experimental film is often pushed into the background. And still it’s the experimenting with the moving pictures that has in turn pushed the narrative cinema forward by extending established forms. Without these experiments, which have been working against a conventionalisation from the visually experienceable outsets on, even today’s commercial film would appear much poorer. This workshop will be about the goal of throwing all conventional forms of moving pictures overboard. Starting with an old strip of 1mm film, we will experience and research what moving pictures are able to do besides just narrating. We’ll see that this will be quite a lot.

University Vienna, Crawford Art College Ireland). Siegfried is a member of the avantgarde film distributor sixpackfilm in Vienna, as well as the artist’s association Maerz in Linz. After several works and exhibitions of his films, photography and more and the participation in various renowned international film festivals (Festival de Cannes, International Film Festival of Venice, Berlinale, Sundance Film Festival Park City), Siegfried finally returns to YOUKI.

149


150

GRAFIK „WHAT IF“ BUREAU F Wir widmen uns dem großen Thema Filmplakate und Filmgrafiken. Im ersten Teil des Workshops werden wir uns viele unterschiedliche Filmgrafiken und -poster anschauen und diese in der Runde diskutieren. Im zweiten Teil wollen wir unsere eigenen Filmposter gestalten. Dazu brauchen wir Kleber, Papier und Scheren, wir nähern uns dem Thema über den analogen Weg!

© Daniel Gebhart De Koekkoek

WORKSHOP #3 SA: 24.11., 13:30–18H @MEDIEN KULTUR HAUS

BUREAU F ist ein Studio von FABIENNE FELTUS und PHILIPP STÜRZENBECHER für Branding und Design. Sie sind stilbewusste Designer ohne einheitliche Methode, unverwechselbare Ästhetik und Funktion zeichnen sie aus. BUREAU F macht Visionen greifbar und verleiht Produkten im Bereich Kultur, Kulinarik, Lifestyle, Mode und Kunst Persönlichkeit. We will take a look at the major subject of film posters and film graphics. During the first part of the workshop our focus will be on several different kinds of film graphics respectively posters which we will discuss in our group. During the second part we’ll create our own film posters. Therefore we’ll need glue, paper and scissors – we’ll approach this subject the analogue way. BUREAU F is a studio by FABIENNE FELTUS and PHILIPP STÜRZENBECHER for branding and design. They are style-conscious designers without a uniform approach, defining themselves through a unique aesthetic and function instead. BUREAU F lets visions become palpable and imbue products in the field of culture, hospitality, lifestyle, fashion and art with personality.

© BUREAU F

www.bureauf.com


151

YOUKI Labs

Eine offene Atmosphäre ermöglicht den jungen Teilnehmer_innen, während der Festivalwoche ein gemeinsames, kreatives Schaffen. Im Unterschied zu den Workshops, welche von renommierten Referent_innen der Branche geleitet werden und der Fokus auf eine konzentrierte Weitergabe von Wissen abzielt, sind die Labs ein ausgeweiteter Probierraum. Junge Profis aus der Branche stehen den jungen Teilnehmer_innen als Coaches zu Seite. The open atmosphere makes it possible for young participants of the festival to create together. The difference to the workshops, which are held by prestigious lecturers of a particular branch, and aim at transferring knowledge, is that the labs constitute a space to try things out. Young professionals in their specific fields are there to help the young participants along if they need it.

4x

Filmmaker in Residence

YOUKI Labs

Architects in Residence YOUKIredaktion YOUKI Filmtalk


152

ARCHITECTS IN RESIDENCE LENA STEINHUBER

OPEN CALL: MIND THE GAP

Bereits zum dritten Mal wird das YOUKIFestivalzentrum räumlich bespielt. Dieses Jahr wurde offiziell im Rahmen eines OPEN CALL nach Ideen dafür gesucht. GANG, bestehend aus DENNIS STRATMANN, PATRICK PAZDZIOR und BENJAMIN SOFTIC, arbeitet seit 2016 zu dritt an Häusern, Gebäuden, Texten, Socken, Trikots, Postern, Plätzen, Möbeln, Installationen, Festivalzentren und neuerdings auch OPEN CALLS. Das Thema „Mind The Gap“ diente als konzeptueller Leitsatz und lehnte sich dabei inhaltlich an das Festivalthema der YOUKI 2018 an. Eine ehrenamtliche Jury aus Expert_ innen und YOUKI-Mitarbeiter_innen wählte LENA STEINHUBERs Beitrag auf Platz 1. Lena Steinhuber’s submission to the OPEN CALL


153

SPACE_OF_GAPS Kurzbeschreibung des Raumkonzepts von Lena Steinhuber For the third time already, the YOUKI festival centre will be transformed with an individual design. This year we announced an OPEN CALL to officially collect ideas for the spacial concept. GANG, consisting of DENNIS STRATMANN, PATRICK PAZDZIOR, and BENJAMIN SOFTIC has been working on houses, buildings, text, socks, dresses, posters, spaces, furniture, installations, festival centres – and now also on OPEN CALLS! As a conceptual lead they’ve selected the theme “Mind the Gap” which shares a meaning with this year’s YOUKI theme. A volunteer jury consisting of experts and members of the YOUKI team selected LENA STEINHUBER’S submission as #1.

Short description of the spacial concept by Lena Steinhuber

Der SPACE_OF_GAPS gibt die Möglichkeit, Neues auszuprobieren. Sich selbst und die YOUKI zu überraschen. Die Scheiße der Welt anzukreiden, Eindrücke auszudrücken und Visionen zu schmieden. Neben Platz um zu reden, chillen, essen, Begegnungen zu machen, träumen, Workshops, Diskussionen und Filmtalks abzuhalten, befinden sich im Festivalzentrum zwei Kunstinstallationen mit den Titeln FILL SOME* GAP und KOSTÜM. Die ’Besucher_innen’ sind dabei die wichtigsten Komponenten. Sie werden zu Akteur_innen, Künstler_ innen und Performer_innen. Auch die Dauerperformance SITZEN AUF PARKBANK lebt von den mutigen Teilnehmer_innen der YOUKI. Sie übertragen den Space_of_ gaps von seinem geschützten Raum nach draußen in die Stadt. The SPACE_OF_GAPS facilitates the opportunity to try something new. To surprise oneself and the YOUKI festival. To chalk up the shit of the world. To express impressions and forge visions.

LENA STEINHUBER, 20, Ried im Innkreis macht Interdisziplinäre (Performance-) Kunst, weil sie sich nie entscheiden kann/ will Freiräume schaffen/ liebt Collagen, Bewegung und Stoffe. LENA STEINHUBER, 20, Ried im Innkreis creates interdisciplinary (performace) art because she can never decide/wants to create areas of freedom/loves collages, movement and fabrics.

Next to the space that is to be used for talking, hanging out, eating, experiencing encounters, dreaming, and hosting workshops, discussions and film talks, there will be two art installations at the festival centre, titled FILL SOME* GAP and KOSTÜM respectively. The visitors are the most important components of these installations. They’re becoming actors, artists and performers. The continuous performance SITZEN AUF PARKBANK is also given life through the audacious participants of YOUKI. They will be transferring the ’Space_of_gaps’ from its protected space into the outside, the city.


154

FILMMAKER IN RESIDENCE PAUL SCHEUFLER

Paul Scheufler (*1998) ist Filmemacher und Fotograf in Wien. Seit seinem Abschluss an der HTBLVA Graz-Ortweinschule verrichtete er Gedenkdienst in New York und gewann mit seinem Kurzfilm Taste of Love auf der YOUKI, in Österreich und auch international Bekanntheit. In seinen Filmen, mit denen er seit Jahren Teil des Filmwettbewerbs der YOUKI ist, beschäftigt Paul Scheufler sich vor allem mit Identität, Sexualität und Geschlecht und setzt seine Protagonist_innen behutsam durch ein individuelles Spiel mit Farben, Nähe und Geschwindigkeit in Szene. During the five days of YOUKI 2018 the 20 year-old Paul Scheufler will create this year’s festival film. Made with every creative liberty available, the film will be premiered at the Gala at Alter Schl8hof on Saturday, 24.11. Paul Scheufler (*1998) is a filmmaker and photographer in Vienna. After his graduation from the HTBLVA Graz Ortwein School he carried out his memorial service in New York and gained the recognition of YOUKI, Austria, and the world with his short film Taste of Love. His films that have been part of the YOUKI competition for years deal with identity, sexuality and gender. Scheufler furthermore draws attention to his protagonists by playing with colours, proximity and speed.

© Paul Scheufler

Während den fünf Tagen der YOUKI 2018 wird der 20-jährige Paul Scheufler den diesjährigen Festivalfilm gestalten. Mit jeglicher kreativer Freiheit gemacht, feiert der Film bei der Abschlussgala im Alten Schl8hof am Samstag, 24.11. Premiere.


YOUKIredaktion Redaktionsleitung: Sarah Nägele & Johannes Pucher

Grafik und Layout: Nina Bohonová

Videoredaktion: Finn Halver Peters

Für vier Tage wird YOUKI zur Spielwiese für junge Medieninteressent_innen und auch das geschrieben Wort findet dabei seinen Platz. Jedes Jahr gestaltet eine Gruppe bestehend aus jungen Autor_innen, Fotograf_innen, Grafiker_innen und Illustrator_innen während der Festivaltage ein Magazin. Das YOUKIzine bietet Platz über das Festival zu berichten, sowie sich mit dem jährlichen Festivalthema tiefergehend auseinanderzusetzen. Die Planung und Durchführung erfolgt dabei auf Eigeninitiative der Teilnehmer_innen. Durch das gemeinsame Erarbeiten von Inhalten und Textstrukturen, sollen die Jungredakteur_innen Erfahrungen sammeln und Einblicke in die Produktionsweise eines Magazins bekommen. Unterstützt werden die Teilnehmer_innen von SARAH NÄGELE und JOHANNES PUCHER. Beide haben in Wien Journalismus studiert und arbeiten als freie Journalist_innen für Medien wie DATUM, Progress, FLEISCH, Zeit Campus, Ostpol oder den SPIEGEL. Sie werden den Interessent_innen journalistische Werkzeuge vermitteln, Unterstützung bei der Verwirklichung der individuellen Vorhaben anbieten und vielleicht auch selbst den einen oder andern Text beisteuern. During the course of four days YOUKI becomes a playground for young people interested in media production; the written word finds its place here as well. Every year a magazine is created by a group consisting of young authors, photographers, graphic artists and illustrators. Our YOUKIzine provides a space for reporting about the festival, as well as a chance for reflecting the annual focus of the festival in a more profound way. Planning and executing every step of the magazine creation is the responsibility of the participants themselves. The young editors should gain experience and an insight into the production process through shared working on the contents and textual structures. The participants are aided by SARAH NÄGELE and JOHANNES PUCHER. Both have studied journalism in Vienna and are currently working as freelance journalists for publications including DATUM, Progress, FLEISCH, Zeit Campus, Ostpol, or SPIEGEL. They will convey journalistic tools to the participants, offer support for reaching the set individual goals and maybe produce a few texts themselves.

Jede_r ist willkommen, Teil der Redaktion zu werden. Einfach unter office@youki.at melden oder uns über unsere Social-Media-Kanäle kontaktieren. Everyone is welcome to become a part of the editorial team. Just make yourself known at office@youki.at or contact us via our social media channels.

155


156

YOUKI Filmtalk Internationaler Filmwettbewerb International Competition Programmkino

MI: 21.11. – FR: 23.11.

In Kooperation mit mkh°

Junge Moderator_innen bitten die Filmemacher_innen der Wettbewerbsfilme für die Publikumsgespräche zu sich nach vorne auf das Filmsofa. Das Filmsofa hat sich als wichtiges Format zum Austausch junger Filmschaffender etabliert. Die Moderator_innen sind im Alter zwischen 16 und 24 Jahren. Sie setzen sich bereits im Vorfeld kritisch und interessiert mit den einzelnen Filmen auseinander. Gefragt wird, was am Herzen liegt. Das Publikum ist herzlich dazu eingeladen Fragen zu stellen und Teil der Diskussionen zu sein. Young moderators carry out Q & A sessions with audience members and the film-makers of the films of the competition programme. Over the last couple of years the film-sofa has gained a lot of importance as a forum for exchange for young film makers. The moderators are all between the ages of 17 and 24. They have dealt with the films in a critical and interested manner beforehand. Anything can be asked and of course, the audience is also invited to join the conversation and ask questions.

YOUKI Filmtalk Moderation: Fion Mutert, Tim Oppermann, Anna Prischl, Lotta Schwerk, Michaela Vujasinovic

Technik und Live-Regie: Florian Ettl


157


158

Vermittlungsprogramme Film in Schulen ist mehr als bloße Unterhaltung. Film fungiert als Archiv der Bilder, als kulturelles Gedächtnis, als Indikator von Gesellschaft(en) – dass Film im Speziellen und Medien im Allgemeinen zentrale Narrative im Leben junger Menschen formulieren, ist mittlerweile bis in die Mitte der Bildungsdebatten gelangt. Seit mittlerweile zwanzig Jahren versucht YOUKI den Blick auf Medien zu schärfen

und Möglichkeiten im Umgang mit Medien aufzuzeigen und ermöglicht jährlich über 400 Schüler_innen die Teilnahme an ausgewählten Vermittlungsprogrammen.

Die Vermittlungsprogramme werden ermöglicht durch die Arbeiterkammer Kultur und die Education Group. Sie sind ausschließlich im Klassenverband buchbar. Termine & Detailinfos: www.youki.at


GRAFFITI SPRAY IT - EIN GRAFFITIWORKSHOP MIT DEN GRAPHIKKINDERN Mit Benjamin Steiner und Jeremias Altmann

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: SPRAY IT! Nach dem Erfolg im letzten Jahr sind die Graphikkinder zum dritten Mal mit ihrem Graffiti-Workshop zu Gast. Im Workshop werden zuerst die Erfahrungen mit dem Phänomen Graffiti und StreetArt ausgetauscht. Anschließend werden Skizzen und Entwürfe gezeichnet, die ein gemeinsames Wandkonzept ergeben. Dieses wird anschließend auf der Basis von Sprühschablonen und Freihand-Sprühen auf die Wand übertragen. Im Verlauf mehrere Workshoptage, besteht die Möglichkeit auf bereits bestehende Wandmotive gestalterisch zu reagieren – es entsteht ein Dialog in Bildern. Die Ergebnisse und der Prozess können an den Wänden des Alten Schlachthofs bestaunt werden.

ABOUT GRAPHIKKINDER

Die Graphikkinder sind ein junger gemeinnütziger Kunstverein, welcher sich die Förderung und Verbreitung des vervielfältigbaren Bildes zum Ziel gesetzt hat. Konkret soll ein Umfeld für junge Künstler_innen geschaffen werden, welches ihnen erlaubt nach Abschluss ihres Studiums ihre Arbeit in den Bereichen Medien und Graphik fortzusetzen, sich an kollaborativen und kooperativen Projekten zu beteiligen, sich international zu vernetzen und damit innerhalb des zeitgenössischen Diskurses die Aktualität ihrer Disziplin aktiv mitzubestimmen. Die Graphikkinder reagieren auf die mehr als prekären Arbeits- und Lebensumstände junger Kunstschaffender und möchten diese dabei unterstützen, ihre Tätigkeit professionell fortzuführen und sich öffentlich Gehör zu verschaffen.

#1 MI: 21.11. – FR: 23.11.

159


160

FILMANALYSE Stefan Huber, Filmmuseum Wien

#2 MI: 21.11. – FR: 23.11.

Film hat als Laufbildmedium die Möglichkeit, Zustände des Dazwischen-Seins, des Übergangs als räumliche Kompositionen in der Zeit zu inszenieren. Egal ob es sich um Passageriten zwischen Kindheit, Jugend und Erwachsen-Sein handelt, um neue Lebensumstände, oder ob eine Figur „in der Klemme steckt“: Jenseits seines Plots erzählt ein Film immer auch von diversen Zusammenhängen (sozialen, psychologischen, etc.). Beim Vermittlungsprogramm schauen wir gemeinsam Filmausschnitte (abgestimmt auf die jeweilige Altersgruppe) und versuchen in der Diskussion zu formulieren, welche Zusammenhänge für den jeweiligen Film zentral sein könnten, und welche Position er dazu in Bild und Ton formuliert.

The Man Who Knew Too Much, Alfred Hitchcock, 1956


CREATIVE PROGRAMMING LIGHTGLOVES

#3

Mag. Elke Hackl, BORG Bad Leonfelden & KunstUni Linz

MI: 21.11. – FR: 23.11.

161

© Elke Hackl

Wir bekommen dadurch die Möglichkeit, durch praktische kreative Ideen mit einfachen Mitteln elektro- und programmiertechnische Prinzipien zu erkennen und sie anhand wohlbekannter textiler Techniken praktisch anzuwenden. Wir nähen mit leitfähigem Zwirn und Textilien einen elektrotechnischen Stromkreis auf einen Handschuh, bestücken ihn mit LEDs und Batterie und Codieren mit Finger und Hand. Like!

© Elke Hackl

In diesem Workshop bedeutet „Creative Programming“ Codieren ohne Programmieren, eine Verbindung zwischen Kreativität und Logik und der Verknüpfung von neuartigen und traditionellen Artikulationsprozessen in der informellen Welt. Wir fragen uns, welche Wirkung der Mensch auf das Medium hat, wenn es als Erweiterung seines Körpers verstanden wird? Wir versuchen die menschlichen Codes der Kommunikation mithilfe von schlichten Komponenten des Physical Computing zu übersetzen und sie sichtbar zu machen.


162

Lehrlingsprojekt 2018 Lehrlinge analysieren Film Im Zentrum des Lehrlingsprojekts steht einerseits die Analyse eines ausgewählten Kurzfilms aus dem Programm der YOUKI 2018 und andererseits die aktive Auseinandersetzung mit dem erarbeiteten Wissen im Rahmen einer moderierten Sondervorstellung während der Festivalwoche. Das Lehrlingsprojekt findet 2018 zum siebten Mal in Wels im Rahmen der YOUKI statt. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder über die großartige Unterstützung und die Kooperation mit KulturKontakt Austria. GUDRUN JÖLLER und ROMAN FASCHING sind auch heuer wieder für die Konzeption, Betreuung und Durchführung des Workshops verantwortlich. Hinter dem Workshop steht ein Konzept von „fördern und fordern“. Am ersten Tag bekommen die Lehrlinge Instrumente der Filmanalyse vermittelt und erarbeiten unter Anleitung konkrete Ergebnisse. Es werden Sichtweisen und Meinungen gefördert, die ein differenziertes und reflektiertes Verständnis des konkreten Films und von Film im allgemeinen ermöglichen. Im Kontext der Vorführung fordert der zweite Tag die Lehrlinge dann dazu auf, Stellung zu nehmen, ihre eigene Position zu vertreten, andere Meinungen anzuhören und sich auf eine Diskussion über Film mit der zweiten Workshopgruppe sowie den anwesenden Filmemacher_innen einzulassen.

Eine Kooperation zwischen YOUKI und KulturKontakt Austria


163


164


165

Projects Projects Projects

Partnerprojekte Partnerprojekte Partnerprojekte Partnerprojekte Partnerprojekte Partnerprojekte Partnerprojekte


166

ab 5 Jahren Bunte Brise YOUKI – KiKiKi Kino für Kinder von Kindern Das YOUKI-Festival Warm-Up überlassen wir den jüngsten Kinobesucher_innen. Sie sind kritisch, ehrlich und voller Phantasie. Filme von jungen Filmschaffenden für Kinder und Erwachsene werden hier auf großer Leinwand gezeigt. Das findet im Rahmen einer Bunten Brise im Programmkino Wels statt. Was ist die Bunte Brise? Viele Kinder erleben bei der Bunten Brise ihren ersten Theaterbesuch oder ihr erstes Konzert oder…ihren ersten Kinobesuch. Die Veranstaltung zeichnet sich durch ein Erleben mit allen Sinnen aus. Es gibt Butterbrote, Kuchen, Popcorn, einen Basteltisch und eine Spielecke. Und: Kino auf großer Leinwand.

Bunte Brise Programmkino Wels So: 18.11., ab 16 Uhr Beginn Filmprogramm: 16:30

Programm KIKIKI HUNGER Animation, 2min, CRO 2018

GOBI COMES Animation, 5min, AT 2018

LUNA LOUP Animation, 3:30min, BE 2018

MANOLO Animation-Fiction, 11:30min, F 2018

MAX & LEYLA Animation, 7:30min, DE 2018

CROC & ODILE Animation, 1:30min, F 2018


Radio Frech Die YOUKI ist frech Radio Frech feiert mit YOUKI jährlich seinen Geburtstag, in diesem Jahr werden sie beide 20 Jahre alt. Wie jedes Jahr sind die Fadinger mit Radio FRECH beim Festival mit dabei. Auf 105,0 und ON DEMAND bei FRO. Ein Langzeitprojekt des Mediengymnasiums Linz FadingerstraĂ&#x;e 4 mit dem Kulturzentrum Hof.

167


168

radius 106,6 Das Schulradio aus dem Gymnasium

Animations & Filmclips Probierraum #14 eine Kooperation mit der HTL Spengergasse Wien, Abteilung Mediendesign Animation

Das Schulradio auf der Frequenz 106,6 Mhz ist ein Teil des Medienschwerpunktes am BG/BRG Freistadt. Ohne kommerzielle Interessen bietet das Ausbildungsradio den Schüler_innen, Eltern und Lehrer_innen eine Artikulationsfläche nach außen. Gelernt werden Interviewtechniken, das Aufbereiten mediengerechter Informationen aus dem Umfeld der Schule, das Schneiden und Endfertigen von Sendungen, Sendetechnik etc. Die Teilnahme fordert und fördert Schüler_innen und Radiolehrer_innen gleichermaßen.

Die Schüler_innen der HTL Spengergasse in Wien gestalten auch heuer wieder einen YOUKI Probierraum. Sie produzierten im Rahmen des Film- und Animationsunterrichts Clips zum YOUKI Jahresschwerpunkt: „ZWISCHEN“. Das Ergebnis lebt von seiner Vielfalt und den unterschiedlichen Möglichkeiten, ein Thema zu interpretieren.

Daher freuen wir uns besonders, dass sie heuer wieder von und über YOUKI berichten. Zu hören ist radius 106,6 im Talkessel von Freistadt und als Webradio auf der Website

Über die gesamte Festivalwoche verstreut werden die Clips als Vorfilme gezeigt. Zudem werden alle Clips auf einem Bildschirm in der Galerie des Medien Kultur Haus zu sehen sein, sowie unter:

www.radius.bgfrei.at

www.youki.at/mitmachen/probierraum


YOUKI Sackerl Award Europack-Preis für die kreativste Geschäftsauslage 2018 YOUKI lädt gemeinsam mit dem Festi-

Gewinner_innen der letzten Jahre

Hinterhof 4 2017

IN Moden 2016

Müslibrikett 2015

quand – Mode mit Gewissen 2014

IN Moden 2013

Boutique Hotel Hauser 2012

Lucas Schmuckarbeit 2011

Trachten Thalbauer 2010

Boutique Makka 2009

Hermann’s Art of Shoes 2008

valsponsor EUROPACK zum zwölften Mal die Welser Innenstadtkaufleute ein, ihre Auslage im YOUKI-Design zu branden. Die beliebten YOUKI Papiertaschen sind nicht nur praktisch und schön – sie sind zu 100% recyclebar und stellen eine hervorragende Basis für eine ausgefallene Schaufensterdekoration dar. Als Preis für die kreativste Auslage winken 1000 Einkaufstaschen im selbstgewählten Design. Ein_e Junggrafiker_in wird das Design individuell in Absprache mit dem Gewinner gestalten.

169


170


Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate Inserate

171


#YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS

#YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS

#YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS #YOUKIWELS


Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes Notes

187


Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index

Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index

Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index Index

189


190

Index Internationaler Filmwettbewerb International Film Competition 26

A Play

60

Animal Bullying

63

Animateur

Zyab Qamo

95

BREAD ISN’T FOR HORSES (EL PAN NO ES PARA LOS CABALLOS) Marc Vivancos

120

37

Students Animation Workshop of Escola Parque

Alexander Gratzer

109

64

96

26

79

Count Your Curses (À Chacun sa Malédiction)

ANTON

As long as you’re still here (Mientras estés conmigo)

Bombay International School

Lorène Yavo

32

Dali Dali (Ukrainian Electro Rave)

105

Delivery

Mascha Peleshko

Roman Chernikov

Barry Anchi Shen

84

Der Nächste Bitte (Next One Please) Alina Fromm, Alexandra Rieser

Baseball Orange Bella Shepard

92

Disconnected Jordan Brunton

Beach Scene Gonçalo Ribeiro

101

Dog Days Jack Brown

Beloved Sister Dario Saliani

75

Don’t Open The Door! Vasile Berde, Luca Stefan

Best Friends Forever Or Whatever Medien Kultur Haus Wels

42

Biotope (Biotop)

87

blank spot (Leerstelle)

94

CLASSROOM BLUES

Jonas Bongard

Paola Contreras Arreaga

119

29

Paul Scholten

Victor-Dario Pfannmöller

31

DZDL Tim Oppermann

53

Echo

50

ERROR_351

Signe Bruun Bugge

Katharina Maunz

Blue Moon Kilian Mayer

113

Every Grain of Rice Carol Nguyen


191

59

Everyone. But Me.

58

Fat You

77

FIRST HATE ~ FALLEN

103

beteiligung.st & Jakob M. Erwa

Ronnel Rivera III

Lorenz Uhl

Games We Play Jakob Hardeberg Svensen

41

Girl

33

Gobi comes (Der Gobi kommt)

70

HAMMER DOWN

66

Hot Dog

27

Hunger (Glad) FKVK Zapresic

49

Lowri Roberts

Laurin Steinhuber, Amelie Steinhuber

Daniel Pasto

KIDSCAM animationstudio

I didn’t come here to perform – _3 (prologues)

73

99

81

108

102

It’s Love Zach Arch White

La Sabotage - Rabengasse Luis August Krawen

Lolana - Rising Christine Krammer

LSZ – Larson C Simon Skrepek

Rebecca Kassar

Midnight Amiya Harris

62

Mishko

56

Mokuso

38

Hanis Bagashov

Moreno Cabitza

Mothers And Daughters Gabriella Marsh

71

MVA

72

Mynth - Smog

116

Nicht ganz Reclam

106

NINJA MOTHERFUCKING DESTRUCTION

52

Odyssey into the abyss (Odyssee in den Abgrund)

Viktoria Bayer

34

Mare

Luzia Johow

Rupert Höller

Max Gleschinski

Lotta Schwerk

Marvin Sprengel

65

55

Omar Manuel Danczul, Pia Padlewski

ON Jelena Sinik

121

Only Skin

46

Operation Wash and Wear

Hannah Saidiner

Ben Riley


192

Index Internationaler Filmwettbewerb International Film Competition 48

45

Our last Moment (Il Nostro Momento) Joan Bosch

Over night (Über Nacht - Eine neue Macht)

100

Spell of the West

86

SQUASH

83

Stop Emotion

43

Stunning

80

Swamp creatures (Sumpdyr)

76

The Bunny Odyssey

89

The Dress of Myriam (O Vestido de Myriam)

Sam Lane

Maximilian Bungarten

SchülerInnenschule WUK

86

POWERLESS (IMPUISSANTS)

44

Prohibitoria

90

Purgatory

Romana Hochmayer

Pierre Signoret Gustav Högmo

Filip Kilián Sine Aaroe Juhl

Jihane Keyrouz

97

QUEST for the Crystal

104

Raptures of the Deep (Tiefenrausch)

118

Revolution of the Monsters (Revolução dos Monstros)

Taerang Yun

Natasha Sharpe

Lukas von Berg

Lucas H. Rossi

112

Students Animation Workshop of Escola Parque

74

school napping

110

Sniveling Simp (Jammerlappen)

107

Snowman (Schneemann)

98

Soku Suju | Ein Heimatkrimi

85

Soul for Sale

BRG Hamerling Linz, Katharina Ascher

Fion Mutert

Leni Gruber

Medien Kultur Haus Wels

the father might die at the end. (‫) ةياهنلا يف بألا تومي دق‬ Abdul-rahman Salem

117

The Father’s Club

51

The Game I Play

40

The Grey Area

57

The Incomplete Man (Der Unfertige Mann)

Zander Czerwaniw

Madison Marneros

Katie Clark

Bagher Ahmadi Anna Belenkiy, Shira Salimi, Romy Granot


193

93

THE LETTER Children’s Film Academy Kerala

35

Woods Cool Animaschool, Katerina Kuznecova

114 The Little One (Malá) Diana Cam Van Nguyen

91

Worm (Qurt)

82

The Mess

57

Yawth

28

The New Teacher

39

The outside is better (Afuera es mejor)

69

The Search

61

The Shore Of Unspoken

88

The Voyager

54

Through

67

TOLU

115

touch me right

30

Universum: Schule

111

Valentin

78

Virus

Dorothy Allen-Pickard

Bardic Studio

Laura Mojica Moreno

Meadow’s Filmclub

Jasmina Huynh

João Gonzalez

Wang Daotian

Nadine Ibrahim

Lauren Jevnikar

BRG Fadingerstraße Linz

Olga Kosanovic

Beacon Hill Arts Film Factory

Samugjanov Abror

Dimitris Tsakaleas, Lida Vartzioti


194

20. ›› 24. Nov. 2018 www.youki.at

Alter Schl8hof / Medien Kultur Haus Wels, Upper Austria #youkiwels


ALLES LACHT ALLES LEUCHTET ALLES WIRFT MICH AUS DER BAHN

FM4.ORF.AT

@RADIOFM4


www.youki.at

Profile for YOUKI - International Youth Media Festival

YOUKI Festivalkatalog / Festival Catalogue 2018  

Design by Bureau F YOUKI - International Youth Media Festival 20 - 24. NOV 2018 Wels / Austria www.youki.at

YOUKI Festivalkatalog / Festival Catalogue 2018  

Design by Bureau F YOUKI - International Youth Media Festival 20 - 24. NOV 2018 Wels / Austria www.youki.at

Advertisement