Issuu on Google+

Die auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige

Zeitung der Kanarischen Inseln Ausgabe 146 21/2011

9. - 22. November 2011

www.wochenblatt.es

1,20 Euro Gedruckt auf zu 80,5% recyceltem Papier

Vulkanologische Krise spitzt sich zu Erdbeben im Norden könnten Vorboten eines zweiten Vulkans sein

El Hierro

Nach einer kurzen Ruhepause verschärfte sich Ende Oktober die vulkanologische Krise von El Hierro. Die Epizentren der Erdbeben verlagerten sich nördlich von La Frontera und erreichten Stärken von bis zu 4,4 auf der Richterskala, sodass der Tunnel von Los Roquillos wieder gesperrt werden musste. Gleichzeitig begann es südlich von La Restinga heftig zu brodeln, Gasblasen und dampfende Pyroklasten drängten an die Meeresoberfläche, starke Strudel entstanden, bis zwei Dampfsäulen in die Höhe schossen und das Fischerdörfchen erneut evakuiert wurde. Derweil breitet sich die enorme Schwefelfläche weiter aus.

›Kleiner Reiseführer Kanarische Inseln‹ Seite 27 - 42

Laut der Wissenschaftler sind die anhaltenden Erdstöße, die Zunahme des Kohlenstoffdioxidausstoßes, der einen Ausbruch ankündigende Tremor und die Geländeverformung typisch für die vulkanologische Aktivität, doch geben sie keinen Aufschluss darüber, ob der Ausbruch des unterseeischen Vulkans südlich von La Restinga weiter an Stärke zunehmen oder ein zweiter auf dem Meeresboden nördlich von La Frontera entstehen wird – oder vielleicht beides. Die Einwohner La Restingas konnten nach kurzer Zeit wieder zurückkehren, doch tragen sie schwer an den wirtschaftlichen Folgen der vulkanologischen Krise. Seiten 4 und 5

›Veranstaltungs-Tipps‹ Seite 52 - 58 Neues Krankenhaus Während Cabildo-Präsident Melchior die Eröffnung des Nordkrankenhauses für März 2012 ankündigt, sorgen sich einige Bürgermeister um Finanzierung der Ausstattung. Seite 3 Müllstreik Wegen ausstehender Gehälter der Angestellten der Müllabfuhr, droht Puerto de la Cruz ein Streik. Seite 3

Schnellere Schiffsverbindung Die Reederei Acciona Trasmediterránea wird ein Express-Passagierschiff auf der Route Gran Canaria-Fuerteventura einsetzen. Seite 9

Der Vulkan wächst aus einem 300 m tiefen Tal. Während die Lava auf dem Meeresboden fließt, steigen Gase und Pyroklasten an die Meeresoberfläche. Fotos: Min. Ciencia/EFE

Sparsamer Haushalt

Kanarische Inseln

Der Haushaltsentwurf der kanarischen Regierung für 2012, der Ende Oktober vorgelegt wurde, ist von zahlreichen Kürzungen, unter anderem im Gesundheitswesen und im Bereich Kultur geprägt. Insgesamt soll der Etat aber um 1,4 % erhöht werden. Proteste aus den von den Einsparungen am stärksten betroffenen Bereichen ließen nicht auf sich warten. Gewerkschaften riefen zu einem Streik im Gesundheitswesen auf. Die Kulturszene geht ebenfalls auf die Barrikaden. Seiten 2, 6 und 8

Ein gutes Jahr

Kanarische Inseln

Die positive Tendenz hält an. Auch im September konnte sich die kanarische Tourismusbranche über einen Besucherzuwachs aus dem Ausland freuen. Seit Jahresbeginn haben es die Inseln mit fast 7.400.000 Gästen aus dem Ausland auf einen prozentualen Zuwachs von 19,7 % gebracht, was ein gutes Jahresergebnis erwarten lässt. Als Beweis für die gute Konjunktur der Branche dient auch die Hotelauslastung, die im September auf den Inseln bei 71,4 % lag. Seite 10

Rubalcaba versus Rajoy

Air Berlin übt Kritik

Teneriffa

Die Air Berlin hat über ihren stellvertretenden Direktor für Spanien und Portugal die Subventionierung der Flughafengebühren seitens der kanarischen Regierung, durch die die Passagierzahlen erhöht werden sollen, scharf kritisiert. Pablo Caspers sagte auf einer Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Winterflugplans für die Kanaren, er halte das System für falsch und ist der Ansicht, dass es einen unlauteren Wettbewerb zwischen den Fluggesellschaften provoziere. Seite 9

Fernsehdebatte vom 7. November läutete Wahlkampf ein

Madrid

Die einzige Fernsehdebatte zwischen Alfredo Pérez Rubalcaba (PSOE, l.) und Mariano Rajoy (PP, r.) am 7. November brachte den 12 Millionen Zuschauern wenig Aufschluss über die konkreten Pläne der Präsidentschaftskandidaten. Dementsprechend sahen auch die anschließenden Umfragen weder Rubalcaba noch Rajoy vorne. Mehr zu den Wahlen am 20. November auf den Seiten 43 und 44.

Demo für den Hafen

Jahreszeit der großen Segel Im November und Dezember besuchen zwei berühmte Segelschulschiffe die Kanaren: die „Sedov“ und die „Alexander von Humboldt II“. Seiten 14 und 15 Reisemesse in London Die kanarische Delegation auf der World Travel Market hat ein klares Ziel: britische Urlauberzahlen sichern. Seite 16 Teneriffa

Mehr als 15.000 friedliche Demonstranten kamen am 30. Oktober vor dem Rathaus von Puerto de la Cruz zusammen, um die Umsetzung des Hafenprojektes zu fordern. Noch nie zuvor hatten in Puerto de la Cruz so viele Menschen auf der Straße demonstriert. Der neue Sport- und Fischerhafen in Puerto de la Cruz ist fast schon eine historische Forderung der Stadt. Ein Projekt gibt es seit vielen Jahren, doch die Realisierung rückte nie in greifbare Nähe. Seite 12

„Spanische Nobelpreise“

Oviedo

EFE

Die Rede, die Spaniens Kronprinz Felipe de Borbón bei der feierlichen Überreichung der Preise, die seinen Namen tragen, hielt, hatte dieses Jahr einen deutlichen Schwerpunkt: Das Ende des bewaffneten Kampfes der ETA – eine Nachricht, die nur einen Tag vor der Preisverleihung „einen großen Sieg unseres Rechtsstaates“ symbolisierte, wie es der Prinz ausdrückte. Mit dem Prinz-von-Asturien-Preis 2011 wurden unter anderem Leonard Cohen und die „Helden von Fukushima“ ausgezeichnet. Seite 48

Geldwäsche im großen Stil Die spanische Nationalpolizei und die Guardia Civil haben der italienischen Mafia auf Teneriffa einen schweren Schlag versetzt. Seite 18 Meeressäuger immer bedrohter Forschungsprojekt bestätigt, dass Bedrohung der Zahnwale zunimmt. Seite 21

„Wüsten-AVE“ Ein spanisches Firmenkonsortium baut im Auftrag der Regierung von Saudi-Arabien eine Schnellzugstrecke zwischen Jeddah, Medina und Mekka. Seite 46

Kirchenkonzerte Ein festliches Konzert für zwei Trompeten und Orgel eröffnet die diesjährige Konzertreihe in Los Cristianos und El Médano. Seite 54 Agatha Christie In Puerto de la Cruz findet ein Festival in Erinnerung an den Besuch der Schriftstellerin statt. Seite 55


2 Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Im Blickpunkt   . . .

Kanarische Inseln

Die kanarische Kulturszene kocht vor Empörung. Grund dafür ist die im Entwurf des Haushaltsplans 2012 der Regionalregierung (siehe Seite 6) vorgesehene drastische Kürzung des Etats für das Ressort Kultur und Sport im kommenden Jahr. Im Vergleich zum laufenden Jahr liegt sie bei 65 %. Standen dem Ressort dieses Jahr noch 38,2 Millionen Euro zu, so sollen es nächstes Jahr nur noch 13,5 Millionen Euro sein. Lediglich die Personalkosten bleiben von der Etatkürzung verschont. Selbst Ressortleiter Alberto Delgado musste einräumen, dass dieser Betrag es unmöglich machen wird, die bisherige Kulturpolitik beizubehalten. Die Kulturszene reagierte auf die Bekanntmachung des Haushaltsentwurfs mit Entrüstung. In einer Pressekonferenz zu diesem Thema erschienen die Vertreter kultureller Einrichtungen und Organisationen schwarz gekleidet und signalisierten damit: Wir tragen Trauer. Sie bezeichneten die Sparmaßnahme der Regierung als Albtraum, der den Kultureinrichtungen auf den Inseln einen tödlichen Schlag versetzen werde. Aus den verschiedenen Kulturbereichen kam fast umgehend nach Bekanntwerden des Haushaltsentwurfs ein Krisenkabinett zusammen, das sich fest entschlossen zeigte, gegen die Pläne der Regierung anzukämpfen. Etwa 150 Personen aus der Kulturszene trafen sich in der Kulturinstitution „Círculo de Bellas Artes“ in Santa Cruz zu einer Krisensitzung. Zeitgleich trafen sich etwa ebenso viele Vertreter der Kulturszene im „Gabinete Literario“ in Las Palmas de Gran Canaria. Vom Unternehmer bis zum Musiker und Schauspieler waren alle Bereiche vertreten, und die gemeinsame Aussage war klar: „Es reicht!“ Zwei Hauptaspekte liegen dabei im Zentrum der Kritik. Zum einen der Angriff auf das inmaterielle Gut der kanarischen Kultur, zum anderen die Zerstörung von mehreren Tausend Arbeitsplätzen, die durch den Wegfall verschiedenster

Ein Nasenwasser für Kultur

Haushaltsentwurf der Regionalregierung sieht drastische Kürzung um knapp 65 % des Etats vor

Das Krisenkabinett ist entrüstet: In den letzten Jahren sind die Investitionen in Kultur um fast 90 % zurückgegangen.

Kulturveranstaltungen zwangsläufig in Gefahr geraten. Rund 16.000 Arbeitsplätze hängen laut Schätzungen der Kunstschaffenden von den Kultureinrichtungen ab. Die Vertreter der Kulturszene fordern unter anderem, dass die Regierung, anstatt extreme Kürzungen anzuwenden anerkennen sollte, dass „Cultura“ mit 3.768 Unternehmen ein produktiver Wirtschaftsbereich ist. Als Gegenmaßnahme, um dieses „Todesurteil“ noch abzuwenden, verlangen die Vertreter der Kulturszene zunächst einen Termin bei Regierungspräsident Paulino Rivero (CC). Dennoch hegen sie keine großen Hoffnungen, die Regierung umstimmen zu können. Ricardo del Castillo ist einer der Vorsitzenden des Krisenkabinetts ge-

gen die Kürzungen im Kulturwesen und zu radikalen Methoden bereit, um gegen den kulturfeindlichen Haushaltsentwurf zu protestieren. Sein jüngster Vorschlag lautet, den Etat abzulehnen, in dem die vorgesehenen 13,5 Millionen Euro nicht angenommen werden. „Wir werden beschuldigt, immer um Subventionen zu betteln, nun schlage ich vor, dass sie ihre Subventionen behalten, dass die gesamte Szene sich zusammenschließt und keinen einzigen Euro für 2012 annimmt, damit dieses Geld komplett für soziale Zwecke genutzt werden kann. Doch dann soll auch das Kulturressort geschlossen werden und die dort tätigen Politiker gehen“, sagte er während einer Sitzung. Inwieweit die anderen Vertreter der Branche mit diesem Vorschlag übereinstim-

Foto: EFE

men, bleibt abzuwarten. Vorerst wird eher über öffentliche Proteste in Form von Demonstrationen und die Forderung des Rücktritts des Kulturteams der Regierung, allen voran der Ressortleiterin Inés Rojas, nachgedacht. Angesichts des schweren Schlags, den der Wegfall vieler Subventionen für die kanarische Kulturszene bedeutet, stellt sich aber auch die Frage, ob nicht ein neues Arbeitsmodell der im Kulturbereich tätigen Unternehmen notwendig wäre, das sich von der subventionierten Kultur distanziert. Sollte die Kultur ein Bereich sein, der von öffentlichen Geldern abhängt, oder sind es die Unternehmer, die für die Risiken ihrer Projekte haften und die Kosten tragen sollten? „Alles, was auf den Inseln in Sachen Kultur stattfindet, wird in kleine-

Inhalt Inselnachrichten Leserbriefe Infos für Urlauber Wichtige Rufnummern Busfahrpläne Restaurants und Bars Spanien-Meldungen Recht, Wirtschaft, Finanzen Kirchenkalender Kultur & Veranstaltungen Unterhaltung & Gewinnspiele Kleinanzeigen

rem oder größerem Maße durch öffentliche Mittel unterstützt“, gab Alberto Hernández, vom Veranstalter Jeito Producciones im Hinblick auf diese Abhängigkeit zu bedenken. Sein Unternehmen sei zum Zeitpunkt der „Krisenexplosion“ 2008 gegründet worden und habe mit Blick auf die unsichere Zukunft die Entscheidung getroffen, unabhängig zu arbeiten. Dies sei durch kleine Projekte, die der finanziellen Wirklichkeit entsprechen, möglich. Das sei heute nicht einfach und nie einfach gewesen, denn im Bereich Kultur gehe es doch immer darum, Kosten zu decken und jeden Tag aufs Neue zu überleben. Nun müsse man, so Hernández, nach Märkten außerhalb der Inseln Ausschau halten, „denn auf den Kanaren wird es, wenn sich nichts ändert, für Unternehmen wie das unsere keine Arbeit mehr geben“.

Benito Cabrera – Musiker und Mitglied des Krisenkabinetts: „Diese Kürzung ist ein großer Unsinn, denn heute hängt die Kulturpolitik mehr denn je von der kanarischen Regierung ab, weil die Cabildos und Gemeinden keine Mittel haben. Dieser Sektor betrifft weit mehr Personen als diejenigen, die auf der Bühne stehen. Ein ganzes unternehmerisches Netz wird damit zerlegt.“

Impressum Seite 2 - 26 Seite 24 Seite 27 - 42 Seite 30 Seite 37 Seite 38 - 39 Seite 43 - 49 Seite 50 - 51 Seite 52 Seite 52 - 58 Seite 59 - 61 Seite 62 - 71

Hier finden Sie uns:

Herausgeber: Teresa von Levetzow †, Hannelore Lindner Geschäftsführung: Alexander zur Linden Anzeigenleitung und Verwaltung: Valeska zur Linden, Gaby Funke Redaktion: Cándida Bechel, Miriam Prott Verlag: Wochenblatt, S.L. Redaktion, Verwaltung und Anzeigennannahme Teneriffa Nord: Edf. Rincón del Puerto, Plaza del Charco 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 38 12 78 . Fax 922 37 21 67 Anzeigennannahme Teneriffa Süd: Büro „Nuevos Consultores“, Pueblo Canario, Lokal 319 38660 Playa de las Américas Tel. 922 79 46 69 . Fax: 922 78 81 33 Weitere Infos zur Anzeigenannahme: Seite 54 info@wochenblatt.es www.wochenblatt.es Anzeigengestaltung: Diseño dat, El Sauzal

Im ältesten Haus von Puerto de la Cruz, direkt an der Plaza del Charco. Über die Treppe im Innenhof gelangen Sie in den 1. Stock zu unseren Redaktionsbüros.

Druck: TF.Print, S.A., La Laguna Dep. Legal: TF1248/2005 Auflagenkontrolle durch


Eröffnung des Nordkrankenhauses im März

Inselnachrichten

3

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Das sozialgesundheitliche Zentrum ist bereits seit einigen Monaten im Einsatz

krankenhauses, das in den Verantwortungsbereich der autonomen Region fällt, ist praktisch abgeschlossen. In Kürze soll mit der Ausstattung innen und außen begonnen werden. Das sozialgesundheitliche Zentrum, Aufgabe des Cabildos, wurde bereits im Laufe dieses Jahres in Betrieb genommen. Es gibt 250 stationäre Plätze, davon sind derzeit 100 belegt. 30 Tagesplätze werden noch hinzukommen. Hier werden chronisch Kranke und Senioren versorgt.

Sorge um Finanzierung

Vor Kurzem besuchte Ricardo Melchior (l.) das sozialgesundheitliche Zentrum des Nordkrankenhauses, das bereits in Betrieb ist. Foto: CabTF Teneriffa

Ein um das andere Mal wurde der Termin zur Eröffnung des Nordkrankenhauses in Buen Paso bei Icod de los Vinos verschoben, doch als Inselpräsident Ricardo Melchior Ende Oktober dem Bau und dem bereits genutzten sozialgesundheitlichen Zentrum einen Besuch abstattete, verkündete er, das Nordkrankenhaus werde im März 2012 seine Türen öffnen. Melchior betonte, sowohl das Krankenhaus als auch das sozialgesundheitliche Zentrum in Icod – Früchte der Arbeit von kanarischer Regierung und Cabildo – würden nun endlich den Bedarf derartiger Einrichtungen im Inselnorden decken.

Der Komplex gliedert sich in das eigentliche Krankenhaus

und das sozialgesundheitliche Zentrum. Der Bau des Nord-

Der Bau des Nordkrankenhauses ist fast abgeschlossen. Es fehlt noch die Ausstattung innen und außen. Foto: fotosaereasdecanarias.com

Dass in dem vorläufigen Entwurf des Haushaltsplans 2012 der kanarischen Regierung keine Mittel für die Ausstattung des Nordkrankenhauses und die Einstellung von Personal vorgesehen sind, bereitet den Bürgermeistern der umliegenden Gemeinden Sorge, berichtete eine Inselzeitung. Los Realejos’ Bürgermeister Manuel Domínguez bezeichnete den vorgesehenen Etat als „wahrliche Peinlichkeit“ und regte sich darüber auf, dass nun ein weiteres Jahr Unklarheit über die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Krankenhauses herrschen werde. Ähnlich kritisch äußerte sich auch Buenavistas Stadtoberhaupt Antonio González, der monierte, dass eine der wichtigsten Forderungen des Nordens nicht erfüllt wird. Andere Amtskollegen wollten sich lieber nicht voreilig äußern, sondern die endgültige Verabschiedung des Haushaltsplans, in dem ja noch Änderungen möglich sind, abwarten.

Müllstreik in Puerto de la Cruz

Nur eine Einigung in letzter Minute könnte den angekündigten unbefristeten Streik verhindern

Teneriffa

Das Müllabfuhr- und Straßenreinigungsunternehmen Sufi Tarajal, das seit 2007 für den Dienst in Puerto de la Cruz zuständig ist, macht wieder einmal wegen unbezahlter Gehälter von sich reden. Nun hat der Personalrat zu einem unbefristeten Streik ab Donnerstag, den 10. November aufgerufen, um die umgehende Auszahlung der Oktobergehälter zu erzwingen. Nach Auskunft des Betriebsratsvorsitzenden Teófilo Armas war den Angestellten bereits vom Arbeitgeber angekündigt worden, dass kein Geld mehr für Gehälter vorhanden sei: „Vor drei Monaten teilte die Firma uns mit, dass wir kein Gehalt mehr beziehen würden, bis die Stadt ihre Schulden bei Sufi Tarajal begleicht. Uns wurde nichts schriftlich mitgeteilt. Wir fordern eine Erklärung“, so Armas. Außerdem seien die Angestellten nicht bereit, sich weiter als Mittel zur Erpressung des Stadtrats benutzen zu lassen. Dass ein Müllstreik für das Image der Touristenstadt äußerst negativ ist, weiß auch Teófilo Armas

SUPERGÜNSTIG Autoversicherung für Nichtresidenten

und bedauerte deshalb diese Maßnahme, die er jedoch gleichzeitig als unumgänglich bezeichnete, da die Unternehmensleitung von Sufi Tarajal trotz wiederholter Forderungen seitens der Arbeitnehmer kein Einsehen habe. „Der Streik bringt uns an sich nichts, denn uns werden pro Streiktag 35 Euro abgezogen, ganz abgesehen von den negativen Auswirkungen für die Stadt“, unterstrich der Betriebsratschef. Puertos Bürgermeister Marcos Brito erklärte zu dieser Problematik, dass es wichtig sei, sich an einen Verhandlungstisch zu setzen und das Problem zu lösen – über das „Wie“ konnte er allerdings auch keine Auskunft geben. Sofern nicht ein Kompromiss in letzter Minute erzielt wird, scheint der Streik nicht mehr abzuwenden. Die Folgen könnten verheerend sein. Noch recht frisch in der Erinnerung sind die Folgen des Müllstreiks 2008, als die Angestellten von Sufi Tarajal – wegen der „miserablen Bezahlung“ – die Arbeit neun Tage lang ruhen ließen. Rund 500 Tonnen Müll häuften sich damals an.

Neu


4

Inselnachrichten Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Entsteht nördlich von El Hierro ein zweiter Vulkan?

Epizentren verlagerten sich Richtung Norden und Erdbeben nahmen an Stärke zu • Dampfsäulen schossen aus dem Mar de las Calmas • La Restinga erneut evakuiert

El Hierro

Nach einer kurzen Verschnaufpause begann die vulkanologische Krise auf El Hierro Ende Oktober erneut und überraschte die Experten, als die Epizentren der Erdstöße sich vom Mar de las Calmas – in dem sich der aktive Vulkan befindet – Richtung Norden in das Gebiet von El Golfo verlagerten und dort an Häufigkeit und Stärke zunahmen. Doch auch der Vulkan bei La Restinga blieb nicht ruhig und als zwei Dampfsäulen in den Himmel schossen wurde La Restinga erneut evakuiert. Die vulkanologische Aktivität nahm erst wieder ab, dann aber wieder zu, und zeigt sich unvorhersehbar und unberechenbar.

Verschnaufpause

Die Bevölkerung El Hierros wartete schon gespannt darauf, dass der Vulkan die Meeresoberfläche erreichte und suchte bereits nach Namen für das neue Inselchen. Doch zwischen dem 18. und dem 30. Oktober legte 1803-02 [offizielle Klassifizierung des Vulkans; die 18 steht für Spanien, die 03 für die Kanaren, die 02 für die Nummer des Vulkans] eine relative Ruhepause ein. Zwar vergrößerte sich der Schwefelfleck weiter, doch nahmen das Blubbern und der Aufstieg dampfender Pyroklasten [Gesteinsfragmente vulkanischen Ursprungs] an der Meeresoberfläche ab. Auch die Erdstöße wurden geringer und waren kaum noch

spürbar. Doch zeichnete sich bereits eine Verlagerung der Epizentren in nördlicher Richtung ab. Das hochmoderne spanische Forschungsschiff „Ramón Margalef“ erreichte El Hierro und kurz darauf erstellten die an Bord arbeitenden Wissenschaftler mit Hilfe hochpräziser Echoloten ein Bild des Am 5. November nahm die Tätigkeit deutlich zu. Zwei Dampfsäulen versetzt mit Gestein schossen für einiMeeresbodens. Zum ersten ge Minuten in den Himmel und veranlassten zu einer erneuten Evakuierung La Restingas. Foto: EFE Mal wurde der 300 m tiefe Vulkan „sichtbar“ und seine beträchtlichen Ausmaße nach chen Stabilisierung des Pro- spürbar. Alle Epizentren be- austritt erschweren und weitere dem erst zwei Wochen andau- zesses konnten die evakuierten fanden sich nordwestlich von Erdrutsche begünstigen. Grund genug, um am selben ernden Ausbruch erstaunten: Einwohner La Restingas in La Frontera, waren vom südder Basisdurchschnitt betrug das Fischerörtchen zurückkeh- lich gelegenen Mar de las Cal- Tag erneut die Katastrophen700 m, die Höhe 100 m und ren und auch der Tunnel von mas und dem Vulkan weg an einsatztruppe des Militärs der Kraterdurchschnitt 120 m. Los Roquillos auf der Straße die Nordküste vor El Golfo (UME) mit einer Zeltstadt für 2.000 Personen, 16 LastwaDeutlich zu erkennen war zwischen Valverde und La gewandert. Nur einen Tag später melde- gen, 2 kleineren Fahrzeugen auch die Lavazunge, die sich Frontera wurde wieder komte sich auch der Vulkan zurück und fast 40 Soldaten per Ferry vom Krater talabwärts aus- plett freigegeben. breitete. Die starken finanziellen – große dampfende Pyroklas- von Teneriffa nach El Hierro Aufgrund der vermeintli- Einbußen bei den Hotels, Res- ten erreichten wieder die Mee- zu transportieren. [Auch das taurants, Fischern und Tauch- resoberfläche und die Dimen- Rote Kreuz ist mit dem nötiunternehmern veranlassten sionen des Schwefelflecks gen Material für eine 500-Personen-Zeltstadt vertreten.] Cabildo und Gemeinden, von nahmen erheblich zu. Mit Hilfe von Echoloten Der Krisenstab aus WissenWährenddessen weihte die der Zentralregierung finanzielerstellte das Forle Soforthilfe und langzeitige schaftlern, Vertretern der ka- „Ramón Margalef“ den 1,5 schungsschiff „Ramón Unterstützung zu fordern. Da- narischen Regierung und des Millionen Euro teuren Roboter Margalef“ Ende Oktober raufhin bewilligte der Staat ei- Cabildos bestätigte eine Zu- Liropus 2000 ein und drehte ein erstes Bild des Vulne spezielle Kreditlinie in Hö- nahme der seismischen Aktivi- die ersten Videoaufnahmen kans im Mar de las Cal- he von 15 Millionen Euro. tät, die sich auf zwei Ebenen des Vulkans, die jedoch wegen mas. In einer Tiefe von abspiele: zum einen in einer des trüben Wassers kaum Auf300 m erhob sich das zu Tiefe zwischen 20 und 26 km, schluss brachten. Erdzittern und diesem Zeitpunkt 100 m zum anderen in einer Tiefe Am 2. November wurden hohe vulkanologische zwischen 10 und 15 km. Da- nördlich bzw. nordwestlich dampfendes Gestein Gebäude. Der Basisvon abgesehen herrschte Un- von La Frontera insgesamt 80 durchschnitt betrug 700 Am 30. Oktober war es mit gewissheit bei den Experten. Erdstöße und die seit Beginn m, der Kraterdurchder Ruhe vorbei. Es wurden Ana Vidal, Sprecherin des der vulkanologischen Krise schnitt 120 m. 93 Erdstöße mit Stärken von Vulkanischen Notfallplans stärksten Beben von 4,3 bzw. Foto: Ministerio de Ciencia e bis zu 3,9 auf der Richterskala (Pevolca), erklärte: „Es gibt zu 4,4 auf der Richterskala geInnovación gemessen, sechs davon waren wenig Daten, um sicher sagen messen. Auch der Kohlenzu können, was wärend der stoffdioxidausstoß der Insel nächsten Tage, Wochen oder erreichte Höchstwerte. Monate passieren wird. PevolUnterdessen wurden die ca schließt nichts außer einer ersten Ergebnisse über die Zuunmittelbaren [weiteren] sammensetzung der schwimEruption aus.“ menden und an den Stränden David Calvo vom Kanari- angeschwemmten Pyroklasten schen Institut für Vulkanolo- bekannt, die vor allem aus Bagie dagegen äußerte gegen- salt (schwarz) und Trachyt über einer lokalen Tageszei- (weiß) bestehen. Laut Geolotung, die verstärkten Erdstöße gen der Universität von Barcenördlich von La Frontera lona soll es sich um sehr exkönnten Vorboten eines zwei- plosives Magma handeln, das ten Ausbruchs sein. Laut Cal- nicht zu unterschätzen sei. vo könnte das Magma dort aufsteigen.

Lage spitzt sich zu

Ausbruch immer wahrscheinlicher

Am 1. November wurden vor La Frontera 31 Erdstöße mit Stärken bis zu 3,9 auf der Richterskala verzeichnet. Im Süden breitete sich der Schwefelfleck weiter aus und schloss die ganze Insel ein. Angesichts der Zunahme der seismischen Aktivität vor La Frontera und des Kohlenstoffdioxidausstoßes nahmen die Spekulationen der Wissenschaftler über einen zweiten Vulkan weiter zu. Ein solcher Ausbruch wäre nicht nur wegen der höheren Einwohnerzahl La Fronteras (4.000 Menschen) problematischer, auch würden Überreste eines enormen Erdrutsches vor Millionen von Jahren den Gas-

Am 3. November nahmen das Blubbern, die Anzahl dampfender Pyroklasten an der Meeresoberfläche und das Zittern in La Restinga derart zu, dass viele Einwohner freiwillig den Ort verließen. Auch der Tremor [niedrig frequente Beben, die einen Vulkanausbruch ankündigen] bei La Restinga wurde stärker. Die Geländeverformung der Insel entsprach mittlerweile dem Bild eines Magmaaustritts im Süden und einer Magmaansammlung im Norden. Die Wissenschaftler gaben zu, dass sowohl Erdbeben, CO2-Ausstoß, Geländeverformung und Tremor Hinweise für einen neuen Ausbruch oder eine Verstärkung des bereits aktiven oder beides gleichzeitig seien.


Inselnachrichten Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

cken. Am 7. November konnten die Menschen wieder den ganzen Tag über in La Restinga bleiben. Die Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass die Wassersäulen aufgrund von Gasansammlungen entstanden waren und keine Gefahr für die Bevölkerung darstellten. María José Blanco vom Nationalen Geographischen Institut (IGN) gab bekannt, in den folgenden Tagen könne bei La Frontera mit Erdbeben bis zu einer Stärke von 4,6 auf der Richterskala gerechnet werden. Nach Meinung der Experten könne ein weiterer unterseeischer Magma-Austritt im nördlich gelegenen El Golfo nicht ausgeschlossen werden. Auf die Frage, wie lange die vulkanologische Krise andauern werde, konnte Blanco

Ein faszinierendes Naturschauspiel, doch unter der vulkanologischen Krise leiden Wirtschaft, Menschen und Umwelt von El Hierro. Foto: EFE

Angesichts der Zuspitzung der Lage entschloss sich das spanische Innenministerium dazu, den Krisenstab in Alarmbereitschaft zu setzen. Am 4. November wurde mit 4,4 auf der Richterskala das bisher stärkste Erdbeben der vulkanologischen Krise auf El Hierro gemessen. Das Epizentrum befand sich erneut vor La Frontera und zwar in einer Tiefe von 22 km. Das Zittern der Erde war über die Inselgrenzen hinaus auch in Arafo und Santiago del Teide auf Teneriffa spürbar. Aufgrund der vom Beben verursachten Steinschläge und der erhöhten Steinschlaggefahr wurden erneut der für die Inselwirtschaft bedeutende Tunnel von Los Roquillos und einige Straßen gesperrt. In Las Puntas (La Frontera) wurden elf Wohnhäuser evakuiert, da sich diese direkt unter gefährlichen Steilhängen befinden. Ein Rettungshubschrauber mit Wissenschaftlern an Bord überflog den Unterwasservulkan. Dabei kamen faszinierende Fotos zustande, auf denen an drei Stellen Blubbern und Pyroklasten zu sehen sind und die die Anreihung der drei Magma-Austritte verdeutlichen. Am 5. November bebte die Erde 36 Mal mit Stärken bis zu 3,9 auf der Richterskala, vor allem bei La Frontera. Als vor La Restinga zwei dunkle Dampfsäulen versetzt mit Gestein bis zu 25 m in den Him-

mel schossen, wurde beschlossen, erneut das Fischerdörfchen zu evakuieren. Die Wassersäulen waren nur 1,8 km von der Küste entfernt und die von den austretenden Gasen und dem in die Luft geschleuderten Gestein ausgehende Gefahr wurde ernst genommen, schließlich konnten die beobachteten Phänomene Vorboten der zweiten bzw. dritten explosiven Phase des Ausbruchs sein. Gegen 18.50 Uhr wurden die in La Restinga verbliebenen 250 Einwohner aufgefordert, sich auf dem Fußballplatz einzufinden. Die meisten machten sich im eigenen Auto auf den Weg, einige stiegen in die bereitgestellten Busse ein. Andere wieder blieben in der Zweitwohnung oder bei Familienmitgliedern oder Freunden in El Pinar. Der Rest wurde in einem Schülerwohnheim in Valverde untergebracht.

Unberechenbar

Am nächsten Tag ergaben die Messungen der Wissenschaftler, dass der CO2-Ausstoß der Insel fast auf das Vierfache des Normalwertes angewachsen war. Doch da das Blubbern auf dem Meer de las Calmas an Stärke abnahm, wurde den Einwohnern La Restingas erlaubt, für eine Stunde nach Hause zurückzukehren, z.B. um vergessene Dinge einzupa-

Deutsches Versicherungsbüro Nord Im neuen Büro: C.C. La Cúpula Lokal 92 Avda. Marqués de Villanueva del Prado 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 371 136 Fax 922 384 182 dvb.norte@allianzmed.es

Die Adresse für Versicherungen

keine Antwort geben. Allerdings würden immer mehr Daten bekannt; so betrage die Magma-Menge, die unterhalb der Insel nach oben drücke, zwische 0,5 und 1 Kubikkilometer, eine ähnliche Menge wie beim Ausbruch des Teneguía auf La Palma. Laut dem Technologischen Institut für erneuerbare Energien (ITER) ist die Temperatur des Meeres an der Oberfläche bei den Magma-Austritten um elf Grad auf 35 Grad angestiegen. Die Unberechenbarkeit der vulkanologischen Krise verdeutlichte sich erneut am 8. November, als auf einmal wieder das Blubbern auf dem Mar de las Calmas an Stärke und Intensität zunahm. Circa alle 10 bis 15 Minuten nahmen diese noch einmal deutlich zu, um dann wieder leicht schwächer zu werden.

Auswirkungen

Die im Juli begonnene und seit Oktober verschärfte vulkanologische Krise wirkt sich verheerend auf die Wirtschaft El Hierros und die Umwelt aus. Seit einem Monat müssen die Fischer und Tauchunternehmer von La Restinga ohne Einnahmen auskommen. Auf der ganzen Insel bleiben die Urlauber aus und die Wirtschaft leidet unter den Sperrungen des Tunnels, der Hauptverbindung zwischen Valverde und La Frontera. Teils macht sich bereits Verzweiflung unter den Menschen breit, die dringend Unterstützung benötigen. Zwar sollen sich Flora und Fauna des Mar de las Calmas nach Abklingen der vulkanolo-

5

gischen Aktivität relativ schnell erholen und nebenbei zur Erforschung der Entstehung von Leben beitragen, doch derzeit gibt es in einem Umkreis von 1,5 Seemeilen kein Leben.

„Zahnpastatube“

Eine Tageszeitung verglich das Magma unterhalb der Insel mit einer Zahnpastatube, deren Ende im Nordwesten vor La Frontera und deren Kopf im Süden vor La Restinga liegt. Die Energie des aufsteigenden Magmas drückt am Ende, dort, wo derzeit die Erde bebt. Doch weil das Magma am Kopf einen Ausgang hat, tritt es dort aus. Trotzdem bleibt die Frage offen, warum sich die Epizentren in zwei verschiedenen Tiefen befinden.


6

Inselnachrichten

Höherer Etat mit „sozialem Charakter“ für die Kanarischen Inseln

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Haushaltsentwurf für die autonome Region wurde von der Regierung beschlossen und im Parlament zur Debatte eingereicht

Kanarische Inseln

Ende Oktober beschloss die kanarische Regierung den Haushaltsentwurf 2012, der über einen höheren Etat als der diesjährige verfügen soll. Vorgesehen ist die Aufstockung der Sozialausgaben, auf der anderen Seite jedoch unter anderem die Kürzung der Personalkosten im Gesundheitswesen. Außerdem sollen die Neuverschuldung erhöht und die Investitionen gekürzt werden.

Mehr Schulden und weniger Investitionen

Am 21. Oktober einigte sich die kanarische Regierung über den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr, den Javier González Ortiz, Leiter des Ressorts für Wirtschaft und Finanzen, kurz darauf vorstellte: Der Etat soll im kommenden Jahr 6,736 Milliarden Euro betragen – 94 Millionen Euro bzw. 1,4 % mehr als in diesem Jahr. Ortiz betonte den „sozialen Charakter“ des Wirtschaftsplans, denn fast 70 % des Haushalts seien für das Sozialwesen bestimmt. Trotz voraussichtlich abnehmender Einnahmen hat sich die kanarische Regierung zur Anhebung des Etats und der Sozialausgaben entschieden und plant, diese durch neue Schulden und starke Einschränkung der Investitionen zu finanzieren. So soll die Neuverschuldung um 280 Millionen Euro auf 882 Millionen Euro angehoben werden und das von der Zentralregierung vorgeschriebene Limit zur Eingehung neuer Schulden von 1,3 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) bis aufs Äußers-

Javier González Ortiz, Leiter des Ressorts Wirtschaft und Finanzen (r.), überreichte am 31. Oktober den Haushaltsentwurf 2012 dem Präsidenten des kanarischen Parlaments, Antonio Castro (l.). Foto: EFE

te ausgereizt werden. Damit wird der Gesamtbetrag der Verschuldung der Kanarischen Inseln am 31. Dezember 2012 auf fast fünf Milliarden Euro angestiegen sein (4,947 Milliarden Euro). Außerdem sollen die öffentlichen Investitionen um rund 10 % beschnitten werden. Javier González Ortiz verteidigte diese Maßnahme, die im Gegensatz zum wiederholten Versprechen von Investitionen und Arbeitsbeschaffung der kanarischen Regierung steht, mit den Worten, nicht

die Summe der Investitionen sei wichtig, sondern deren effizienter Einsatz. Dementsprechend würden statt des Straßenbaus nun die Verschönerung der Urlaubsorte und der Bau von Wohnhäusern zur Priorität werden. Im Bereich Wohnen soll verstärkt die Miete und weniger der Eigentumserwerb gefördert werden. Des Weiteren kündigte Ortiz Kürzungen unter anderem bei den öffentlichen Unternehmen und den Subventionen an.

Harter Sparkurs auf Teneriffa Wieder Kürzungen beim Etat

Teneriffa

Ende Oktober äußerte sich Víctor Pérez Borrego, Hauptverantwortlicher für Finanzen in Teneriffas Cabildo, zum Haushalt 2012 und kündigte die fünfte Kürzung in Folge an. Laut Pérez werde der Etat erneut zwischen fünf und zehn Prozent gekürzt werden müssen und mit 460 Millionen Euro [ausgenommen die Gelder für die öffentlichen Unternehmen] auf das Niveau von vor zehn Jahren sinken. Das kommende solle das schwierigste Jahr werden, doch auch das letzte der Streichungen, denn danach werde es bergauf gehen, versicherte Pérez. Hauptziel der in Kürze beginnenden Ausarbeitung des Haushalts werde die Aufrechterhaltung der öffentlichen Dienste des Cabildos sein; gekürzt werden solle insbesondere bei den laufenden Kosten. Auch der Abbau des Verwaltungsapparates und

der Cabildo-eigenen Unternehmen solle vorangetrieben werden. Pérez versicherte jedoch, es würde nicht zu Entlassungen kommen. Den finanziellen Engpass von Teneriffas Cabildo begründete der Leiter der Ressorts Präsidentschaft und Finanzen mit den bevorstehenden Rückzahlungen zu viel gezahlter Beträge an Staat und Region und fälligem Ausgleich eingegangener Forderungen. Derzeit würde die Inselregierung alle Forderungen bedienen und „besser bezahlen als je zuvor“. Pérez gab jedoch zu, bei größeren Firmen könne es Ausnahmen geben, denn die Bezahlung kleinerer und mittelgroßer Firmen würde an erster Stelle stehen, in dem Bewusstsein, wie sehr diese Unternehmen unter der Kreditsperre zu leiden hätten. Ende Dezember soll der Haushalt für das kommende Jahr stehen und beschlossen werden.

Zum fünften Mal in Folge sieht sich Teneriffas Cabildo gezwungen, den Etat zu kürzen. Im kommenden Jahr werden zwischen fünf und zehn Prozent gestrichen, sodass die Inselregierung mit 460 Millionen Euro auskommen muss. Laut Víctor Pérez Borrego, Hauptverantwortlicher für Finanzen, werde 2012 das schwierigste Jahr doch auch das letzte der Streichungen sein – danach werde es bergauf gehen. Foto: CABTF

Kürzung bei Personalkosten im Gesundheitswesen

Am 31. Oktober übergab Javier González Ortiz den Haushaltsentwurf 2012 feierlich an Antonio Castro, Präsident des kanarischen Parlaments, und gab weitere Einzelheiten bekannt. Laut Ortiz sollen die laufenden Kosten des Gesundheitssystems von allen laufenden Kosten der autonomen Region am stärksten angehoben

werden – von 681 Millionen Euro um 26 Millionen Euro auf 707 Millionen Euro. Auf der anderen Seite soll es eine erhebliche Kürzung bei den Personalkosten des regionalen Gesundheitssystems (Servicio Canario de Salud, SCS) geben. Der Posten wurde von 1,342 Milliarden Euro in diesem Jahr um 49 Millionen Euro auf 1,293 Milliarden Euro im kommenden Jahr herabgesetzt. Des Weiteren gab Javier González Ortiz bekannt, bei den Posten, die 2012 am meisten aufgestockt würden, handele es sich um Schultransport, Verkehrsnetz, Materialbeschaffung, Schuldenausgleich und ärztliche Versorgung. Auch die Ausgaben für Medikamente und Krankenhäuser würden steigen. Starke Kürzungen sollen unter anderem bei den Ressorts Kultur und Sport (-65%), Wohnen (-23%), Arbeit und Ausbildung (-10%) vorgenommen werden, während den Ressorts Industrie und Energie (+8%), Infrastrukturen und Transporte (+6%) und Sicherheit (+8%) mehr Gelder zur Verfügung stehen sollen. Nun muss der Haushaltsentwurf im Parlament diskutiert und bis Ende Dezember gesetzlich festgelegt werden.

Schleppendes Wachstum

Die Voraussagen der kanarischen Regierung für das kommende Jahr sind eher verhalten: es wird ein wirtschaftliches Wachstum von 0,8 % erwartet, die Inflation soll bei 1,5 % liegen und die Arbeitslosenquote um 0,9 % sinken.


8

Inselnachrichten

Streik am 17. November

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Personal des Gesundheitswesens protestiert gegen starke Etatkürzungen diesen Weg weitergehen, sonst frisst dieser Posten irgendwann den ganzen Etat der Region.“ Brígida Mendoza, Leiterin des Gesundheitsressorts, versicherte, diese Maßnahme würde weder Entlassungen noch Kürzungen bei den Zulagen, Weihnachts- und Urlaubsgeld zur Folge haben. Stattdessen werde jedoch die Arbeitszeit von 35 auf 37,5 Stunden angehoben.

Entlassungen und Qualitätsminderung?

Die Angestellten des regionalen Gesundheitsdienstes fürchten Lohnkürzungen und Entlassungen aufgrund der starken Einschnitte beim Etat. Foto: EFE Kanarische Inseln

Die Ankündigung der kanarischen Regierung, im kommenden Jahr die Personalkosten im Gesundheitswesen erheblich zu senken und die Arbeitszeit von 35 auf 37,5 Stunden zu erhöhen, hat für Furore gesorgt. Die entrüsteten Gewerkschaften riefen zu Versammlungen immer donnerstags und zum 24-stündigen Streik am 17. November auf, um gegen die Einschnitte beim Personal und die damit einhergehende Verschlechterung des Gesundheitswesens zu protestieren. Das Personal des Universitätskrankenhauses von Teneriffa (HUC) hat entschieden, von obigen Gewerkschaften unabhängig zunächst zweimal die Woche zu demonstrieren.

Starke Kürzungen

Ende Oktober stellte Javier González Ortiz, Leiter des Ressorts Wirtschaft und Finanzen, den Haushaltsentwurf 2012 für die Kanarischen Inseln vor. Demnach soll es eine erhebliche Kürzung bei den Personalkosten des regionalen Gesundheitsdienstes (Servicio Canario de Salud, SCS) geben. Der Posten wurde von 1,342 Milliarden Euro in diesem Jahr um 49 Millionen Euro auf 1,293 Milliarden Euro im kommenden Jahr herabgesetzt. Ortiz hob hervor, der Betrag sei zwischen 2008 und 2009 um 265 Millionen Euro angehoben worden und sagte: „Wir können nicht ewig

Diese Pläne sorgten bei den Gewerkschaften für Entrüstung. CC.OO., UGT, die Arbeitnehmerorganisation der Ärzte CESM und das Syndikat der Krankenpfleger SATSE kündigten an, immer donnerstags zu Versammlungen und am 17. November zum 24-stündigen Generalstreik des öffentlichen Gesundheitswesens mit Demonstrationen in den beiden Provinzhauptstädten aufzurufen. Die Arbeitnehmervertreter befürchten sehr wohl die Durchführung von Entlassungen bzw. Nichtübernahmen und die Verschlechterung des Gesundheitswesens. Laut den Gewerkschaften könnten die Ausgabenkürzung und die Anhebung der Arbeitszeit mehr als 1.300 Angestellte „auf die Straße“ befördern und bei den übrigen Lohnkürzungen von 8 % nach sich ziehen. Schlussendlich würde dies zu längeren Wartelisten führen und auf Kosten der Patienten gehen. José Alonso Tapia von der Gewerkschaft CC.OO. erklärte, die Verlängerung der Arbeitszeit von 35 auf 37,5 Stunden bedeute gleichzeitig 19 Arbeitstage mehr im Jahr für das Personal des Gesundheitswesens und eine Lohnminderung von 8 %. Insgesamt würden 475.000 Arbeitstage

mehr im Jahr absolviert, sodass das Ressort für Gesundheit auf 1.300 Vertretungen und Aushilfskräfte verzichten könne, und das zu einem Zeitpunkt, in dem das kanarische Gesundheitswesen bereits ausgereizt sei und von allen spanischen Einrichtungen das Schlusslicht bilde. Laut Carlos Cíaz von der CESM wolle die kanarische Regierung durch Überlastung des Gesundheitsdienstes die Bevölkerung in das private Gesundheitswesen abdrängen. Insgesamt erkannten die Arbeitnehmervertreter an, dass die Krise zu Sparmaßnahmen zwinge, doch wollen sie gehört werden und einen „brutalen“ Stellenabbau sowie die daraus folgende Qualitätsminderung des Gesundheitswesens verhindern.

Nachhaltigkeit dieses öffentlichen Dienstes zu garantieren. Sie bat die Angestellten, nach der Lohnsenkung in diesem Jahr nun auch noch die Verlängerung der Arbeitszeiten auf sich zu nehmen. Kurz darauf wandte sich auch Brígida Mendoza an den Gesundheitssektor und versicherte erneut, es werde keine Entlassungen geben. Statt dessen würden 1.400 Stellen für Assistenzärzte und 6.000 feste Stellen geschaffen. Mendoza rief die Gewerkschaften zu Solidarität, Professionalität und Dialogbereitschaft auf, um einen Streik zu verhindern. Diese Ankündigungen taten die Gewerkschaften mit dem Argument ab, die 6.000 Angestellten würden bereits als Assistenzärzte arbeiten und nur auf die feste Stelle warten.

Reaktionen Die Äußerung des kanarischen Präsidenten Paulino Rivero, zweitausend Mediziner würden mehr verdienen als er, half nicht, die empörten Gemüter zu besänftigen. Juana María Reyes, Direktorin des SCS, versuchte dagegen, das Personal zu beschwichtigen. Gegenüber einer Nachrichtenagentur äußerte Reyes, die Maßnahmen würden ergriffen, um alle Dienste und das Angebot aufrechtzuerhalten und die

Nicht zum ersten Mal Vor fast zwei Jahren hatten die Gewerkschaften schon einmal aus ähnlichen Gründen das Personal des Gesundheitswesens zum Streik aufgerufen. In allen Gesundheitszentren und Krankenhäusern fanden am 18. Dezember 2009 Arbeitsniederlegungen statt, doch da der Mindestdienst auf 98 % festgelegt worden war, gab es nur minimale Auswirkungen für die Patienten.

Einschränkungen beim Tourismus Kleinerer Etat im nächsten Jahr

Kanarische Inseln

Ricardo Fernández de la Puente, Vizeleiter des Tourismusressorts, gab am 2. November bekannt, dass auch sein Bereich im nächsten Jahr über weniger Geld verfügen wird. Der Etat für das Tourismusressort soll zwischen 12 und 13 Millionen Euro bzw. 14 % beschnitten werden und 2012 rund 77 Millionen Euro betragen. Insbesondere beim Posten

für Werbung wurde der Rotstift angesetzt. Fernández de la Puente versicherte, dass die Kürzungen in keinster Weise die positive Entwicklung des Tourismus beeinflussen würden. Die dringenden Projekte wie die Verschönerung der Urlaubsorte und die Unterstützung der Konsortien von Puerto de la Cruz und San Bartolomé würden weiterhin an erster Stelle stehen und vorangetrieben.


Inselnachrichten

Air Berlin kritisiert Subventionspraxis der kanarischen Regierung

9

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Kapazität auf die Kanaren wird ausgebaut

Teneriffa

Air Berlin hat die Subventionierung der Flughafengebühren seitens der kanarischen Regierung, durch die man eigentlich mehr Urlauber auf die Inseln bringen wollte, scharf kritisiert. Pablo Caspers, stellvertretender Direktor von Air Berlin in Spanien und Portugal, sagte, das Vergabesystem sei völlig falsch gestaltet, da es keineswegs dazu führe, die Passagierzahlen zu erhöhen, sondern vielmehr einen unlauteren Wettbewerb zwischen den Fluggesellschaften entstehen ließe. Caspers kritisierte anlässlich einer Pressekonferenz auf Teneriffa, dass die Regierung Subventionen an Airlines zahle, die neue Verbindungen auf bestehenden Routen schaffen, während Fluggesellschaften, die schon jahrelang zuverlässig dieselben Routen bedienen und bereits Millionen Passa-

In diesem Winter stockt Air Berlin die Tickets für Flüge von und zu den Kanaren um 20 % auf. Foto: AirBerlin

giere auf die Inseln gebracht haben, komplett leer ausgingen. Die subventionierten Routen, die meist von sogenannten Billigfluglinien einge-

Russen zieht’s nach Teneriffa

richtet werden, würden, sobald die Bonifikationen wegfallen, oftmals wieder eingestellt, da sie ohne diese meist unrentabel seien.

Steigende Urlauberzahlen und mehr Flugverbindungen Teneriffa

Teneriffa wird bei den russischen Urlaubern immer beliebter. Das Tourismusamt gab bekannt, dass in den ersten acht Monaten des Jahres 70.000 Russen ihren Urlaub auf der Insel verbrachten, ein Anstieg um 32 Prozent. Vor Kurzem besuchten Vertreter von Teneriffas Tourismusamt die Messen Leisure in Moskau und CIS Travel Mar-

ket in Sankt Petersburg und trafen sich mit russischen Reiseveranstaltern. Die Gespräche verliefen mehr als zufriedenstellend, denn die Reiseveranstalter wollen nicht nur die bestehenden Verbindungen aufrecht erhalten, sondern diese sogar ausweiten. In der Wintersaison sollen die Flugverbindungen nach Teneriffa auf sieben in der Woche aufgestockt (fünf Flüge von Moskau und zwei von Sankt Pe-

tersburg) und zu Weihnachten und Silvester Extraflüge angeboten werden. Carlos Alonso, Vizepräsident des Cabildos und Leiter des Tourismusamtes, erklärte, Teneriffa sei das Lieblingsziel der Russen auf den Kanaren und würde 98 % der russischen Urlauber empfangen, die zu den treuesten gehörten. Turismo de Tenerife würde auch weiterhin durch Einladungen von Reisefachleuten und Jour-

„Viel effektiver sei es, Subventionen für die Schaffung von Routen zu Ländern oder Städten zu zahlen, die bisher keine direkten Flugverbindung

nalisten zur Vorstellung des Urlaubsziels, Verhandlungen mit Reiseveranstaltern und dem Besuch von Fachmessen um den russischen Markt werben. Laut des Tourismusamts schätzt der russische Urlauber vor allem das Klima, die Sonne, die Strände und das Freizeitangebot. Teneriffa wird als exotisches und sicheres Modeurlaubsziel bezeichnet. Der russische Tourist gehört mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren zu den jüngeren Urlaubern Teneriffas und zu denjenigen, die am meisten ausgeben.

auf die Kanaren hatten, denn nur so könnten neue Märkte erschlossen werden“, erklärte Caspers. Durch die bestehende Subventionspraxis könnte sogar der gegenteilige Effekt entstehen, also, dass sich die bisherigen Airlines von den betreffenden Routen zurückziehen, und dadurch die verbleibende Airline mangels Konkurrenz Druck auf das Zielgebiet ausüben könne. Die Kritik zielt eindeutig in Richtung Billigflieger Ryanair, der unter Inanspruchnahme von Subventionen viele neue Routen auf die Kanaren eingerichtet hat. „Dadurch kommen zwar Touristen auf die Inseln, die sich dieses Ziel früher nicht erlauben konnten. Doch diese Urlauber geben auch weniger Geld im Urlaubsgebiet aus und sie bleiben weg, sobald die billigen Verbindungen wieder eingestellt werden“, gab Caspers zu bedenken.

Mehr Plätze im Winter

Trotz allem hat Air Berlin die Kapazitäten auf die Kanarischen Inseln für die Wintersaison um über 20 % auf insgesamt 1.557.588 Plätze erweitert. Allein zum Flughafen Teneriffa-Süd richtet Air Berlin sieben neue Flüge von Berlin Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig, Paderborn und Stuttgart ein; das Ticketangebot steigt um 24 % auf rund 475.000 an. Dabei gehen die Kontingente der Reiseveranstalter stetig zurück, weil immer mehr Urlauber ihr Ticket direkt bei der Airline buchen. Auch das Platzangebot nach La Palma baut Air Berlin deutlich um 33,1 % aus und fliegt einmal wöchentlich sogar mit einem Airbus 330 mit einer Kapazität von 387 Passagieren auf die Isla Bonita.

In nur 100 Minuten von Las Palmas nach Morro Jable Schnellschiff von Acciona Trasmediterránea

Gran Canaria / Fuerteventura

Antonio Grávalos, Generaldirektor der Reederei Acciona Trasmediterránea, kündigte auf einer Pressekonferenz an, auf der erst kürzlich eingeführten Verbindung zwischen Las Palmas de Gran Canaria und Morro Jable auf Fuerteventura ein Schnellboot einsetzen zu wollen.

Das neue Schiff soll Platz für 900 Passagiere bieten, aber auch Waren befördern, und die 50 Seemeilen zwischen der Hauptstadt Gran Canarias und dem im Süden Fuerteventuras gelegenen Touristenort Morro Jable in nur 1,40 Stunden zurücklegen können. Mit Hilfe des Schnellboots soll die Überfahrt schneller und bequemer werden.


10

Inselnachrichten

Seit Jahresbeginn kamen fast 20 % mehr Gäste aus dem Ausland

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Positive Tourismusentwicklung hält an

ausländische Touristen, dafür 11,8 % weniger Spanier.

Kanarische Inseln

Die positive Tendenz hält an. Auch im September konnte sich die kanarische Tourismusbranche über einen Besucherzuwachs aus dem Ausland freuen. Knapp 750.000 Urlauber sorgten für einen Anstieg von 13,67 % im Vergleich zu September 2010. Die Kanaren erfreuen sich wieder großer Beliebtheit und haben es seit Jahresbeginn mit fast 7.400.000 Gästen aus dem Ausland auf einen prozentualen Zuwachs von 19,7 % gebracht. Spanienweit wurden die Kanarischen Inseln bislang nur von den Balearen (9 Millionen Urlauber) und Katalonien (11,2 Millionen Urlauber) übertroffen. Die Zahlen wurden Ende Oktober von der spanischen Behörde für Tourismusstudien Frontur bekannt gegeben und stimmen mit den Angaben des kanarischen Statistikamtes überein. Grund zur Freude beim regionalen Tourismusministerium, dessen Leiter, Ricardo Fernández de la Puente, feststellte, dass auf sämtlichen Inseln des Archipels Zuwachsraten registriert

Der Norden atmet auf

Gute Nachricht: Endlich steigt auch im Norden Teneriffas die Urlauberzahl wieder an.

wurden. Besonders erfreulich sei dabei, dass auch La Palma, wo die Urlauberzahlen seit Monaten rückläufig waren,

Die Schwimmbadwelt von

Europool Seestern

14 % mehr Urlauber auf Teneriffa

B e i u n s f i n d e n S i e al l e s r u n d u ms Ba d e v e rg n ü g e n .

PremiumHändler

wieder einen Anstieg verbuchen konnte. Als Beweis für die gute Konjunktur der Branche dient auch die Hotelauslastung, die im September auf den Inseln bei 71,4 % lag, landesweit nur übertroffen von den Balearen mit 81,7 %.

• Eigene Konstruktionsfirma • Folienauskleidung • Fertigpools oval, rund • vielfältiges Zubehörprogramm • Solar • Randsteine • Wärmepumpen • Gegenstromanlage • Naturstein-Imitation • Mosaik • Whirlpool • Sauna • Poolreinigung

Teneriffas Beherbergungsbetriebe – Hotels, Apartmentanlagen und andere Unterkünfte – konnten im September 14% mehr Gäste begrüßen als im Vorjahr. Der Leiter des Inseltourismusressorts, Carlos Alonso, wies auf den starken Anstieg der Urlauberzahlen aus dem Ausland hin und stellte fest, dass diese wachsende Tendenz im April letzten Jahres begann und seit Anfang dieses Jahres zunehmend deutlicher geworden ist. Während sich der ausländische Urlaubermarkt mit guten Ergebnissen für die Branche

entwickelt hat – im September kamen, verglichen mit dem Vorjahresmonat, 35,4 % mehr Briten und 11,9 % mehr Deutsche nach Teneriffa – befinden sich die Touristenzahlen vom spanischen Festland weiterhin auf dem absteigenden Ast. Die krisengebeutelten Spanier, sonst so treue Kanarenbesucher, entscheiden sich wohl für näher gelegene Urlaubsziele und bleiben das Sorgenkind der Branche. Seit Jahresbeginn ist die Zahl spanischer Gäste auf den Kanaren verglichen mit dem Vorjahreszeitraum kontinuierlich zurückgegangen. Im September betrug das Minus 9,4 %. Erfreulich ist hingegen, dass im September sowohl im Süden (+16,4 %) als auch im Norden Teneriffas (+3,3 %) Zuwachsraten verzeichnet wurden. Besonders für die Urlaubsgebiete im Norden Teneriffas rund um Puerto de la Cruz ist dies eine gute Nachricht, denn hier leidet die Branche besonders unter den rückläufigen Besucherzahlen

Foto: Moisés Pérez

vom spanischen Festland. Die vorläufige Jahresbilanz bis Ende September beschert Teneriffa nach Auskunft des Cabildos ein 7,5%iges Urlauberplus, hinter dem sich allerdings deutliche Unterschiede zwischen den Urlauberquellmärkten verbergen: 17 % mehr

Die Branche wertet die Entwicklung seit Jahresbeginn als Hinweis auf eine Erholung. Nach drei Jahren sinkender Besucherzahlen, in denen zahlreiche Hotelbetriebe ins Straucheln gerieten und Schließungen erfolgten, kann der Rotstift zur Seite gelegt und es können wieder positive Zahlen notiert werden. Seit Jahresbeginn wurde in diesem Inselgebiet ein Urlauberplus von 3,4 % verzeichnet, im Sommer (Juni bis September) betrug die Zuwachsrate 3,9 %. Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior drückte gegenüber einer Inselzeitung seinen Optimismus hinsichtlich der Zukunft aus: „Diese Zahlen müssen uns alle anspornen, gemeinsam weiter für dieses Urlaubsziel zu arbeiten, das zahlreiche Reize hat. Wenn wir davon ausgehen, dass den Urlaubern Puerto de la Cruz gefällt, ist es nun wichtig, gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um die Stadt voranzubringen. Auf diesem Weg müssen wir uns alle einbringen, Behörden, Unternehmer und Bürger.“

Einnahmen durch Tourismus um 12 % gestiegen Kanarische Inseln

Im Laufe des Monats September gaben die ausländischen Urlaubsgäste auf den Kanaren nach Feststellung von Egatur (Umfrage zu Tourismusausgaben des spanischen Industrie-, Tourismusund Handelsministeriums) zwar rein rechnerisch weniger am Zielort aus, die Urlauberausgaben stiegen jedoch bedingt durch die positive Entwicklung der verschiedenen Märkte um 12 % im Ver-

Tenniscenter

gleich zum Vorjahreszeitraum. Das Ministerium spricht von Einnahmen in Höhe von 697 Millionen Euro. Spanienweit nahmen die Einnahmen der Branche im September ebenfalls zu (+5,8% ). Laut Egatur lagen die Ausgaben der Kanarenurlauber durchschnittlich bei 930 Euro (6,9 % weniger als im Vorjahr). Im Schnitt gab im September jeder Urlauber auf den Kanaren pro Tag 99 Euro aus.

Desinfektion mit Meersalz

Sauna

Achten Sie auf unsere Angebote im Internet – jeden Monat neu!

Tenerife Europool S.L. Tel.: 922 69 14 50 (span./deutsch) + 922 74 04 03 (span./engl.) Handy: 639 65 13 37 . Fax: 922 74 21 22 Centro Comercial Domasa . Adeje (neben Lidl) E-Mail: admin@tenerifeeuropool.com . www.tenerifeeuropool.com

• Neugestaltet und vergrößert • Große Terrasse und Garten mit schönem Atlantikblick Kleine, frische Tageskarte zu günstigen Preisen in schönem Ambiente. Dienstags Kartoffelpuffer „satt“. Gerne übernehmen wir die Ausrichtung Ihrer Feierlichkeiten Geburtstag, Verlobung, Hochzeit etc.

• Aktuell: neu eingetroffen: schicke Tennismode von BABOLAT, PRINCE, LIMITED SPORTS etc. • Deutsche Tennisschule VDT • Freizeitturniere • Spielpartner-Vermittlung • Neue Kunstrasenbeläge • 3 Padeltennisplätze • 1 Kleinfeldfußballplatz • Aktuelles Programm: 19.11. ab 11.30 Uhr: Jazz-Barbecue

Sport

Überdachung, auch rund

tzt o l je o P r iz t e a n la g e e h e tro m er b U n s G eg en s g e m it M a s s a m it

Tischreservierung erbeten unter: Tel. 922 36 40 08

Restaurant

Der Sport- und Freizeittreff im Norden

Los Realejos . La Romantica II . Calle Tulipanes, 2 Telefon: 922 36 40 08 www.tennis-teneriffa.com . info@tennis-teneriffa.com Geöffnet: Täglich außer Sonntag


12

Inselnachrichten

15.000 fordern einen Hafen für das Herz des Nordens Große Demonstration in Puerto de la Cruz

Die Plaza de Europa vor Puertos Rathaus glich einem Menschenmeer. Teneriffa

Mehr als 15.000 friedliche Demonstranten, 20.000 laut den Veranstaltern, kamen am 30. Oktober vor dem Rathaus von Puerto de la Cruz zu einer Kundgebung zusammen, um die Umsetzung des Hafenprojektes zu fordern. Noch nie zuvor hatten in Puerto de la Cruz so viele Menschen auf der Straße demonstriert. Dazu aufgerufen hatte die neu gegründete Bürgervereinigung „Plataforma del Norte“, die unabhängig von politischen Einflüssen mit der Zielsetzung gegründet wurde, die Stadt voranzubringen und von den zuständigen Behörden die Investitionen zu fordern, die Puerto de la Cruz dafür benötigt.

Francisco Acevedo, der an der Spitze dieser Bewegung steht, sprach in einem Manifest, das er auf dem Rathausplatz verlas, von der Notwendigkeit der dringenden Umsetzung eines Hafenprojektes, „das Anleger für Fischerboote ebenso wie für Kreuzfahrtschiffe bietet“ und bedauerte die Vernachlässigung des Landkreises, „der jeden Tag mehr stirbt“. Der neue Sport- und Fischerhafen in Puerto de la Cruz ist fast schon eine historische Forderung der Stadt. Ein Projekt gibt es seit vielen Jahren, doch die Realisierung rückte nie in greifbare Nähe. Nun ist es den Politikern, aber vor allem den Bürgern zu bunt geworden. Die vielen Menschen, die am letzten Samstag im Oktober

Foto: Moisés Pérez

auf der Plaza de Europa für den Hafenbau demonstrierten, wollen nicht mehr untätig zusehen, wie die wirtschaftliche Aktivität in der Stadt und ihrer unmittelbaren Umgebung immer mehr nachlässt. Sie wollen das Augenmerk auf die Bedürfnisse dieIn dem Projekt des Planungsbüros Teno Ingenieros ist die bereits dem Meer abgewonnene Fläche, die heute überwiegend als Parkplatz genutzt wird, in Blau gekennzeichnet. Gelb ist der Hafenbereich, der noch entstehen soll. Verschwindend klein daneben: die heutige Bucht, in der die Fischerboote liegen. Foto: Ayto. PC

ses Gebietes lenken, weil sie sich von den Inselbehörden und der Regierung im Stich gelassen und im Vergleich zum Süden der Insel vernachlässigt fühlen. An der Kundgebung nahmen nicht nur Bürger jeglichen Alters, sondern auch der Großteil der Politszene im Norden Teneriffas teil. Puertos Bürgermeister Marcos Brito (CC) wurde von seinen Amtskollegen aus La Orotava, La Victoria, La Matanza, El Sauzal, Los Realejos und Santa Úrsula unterstützt, die alle ebenfalls großes Interesse am Ausbau des Hafengebiets haben. In diesem Sinne argumentierte Los Realejos’ Bürgermeister Manuel Domínguez (PP): „Heute hat der Norden sich vereint zu Wort gemeldet. Unabhängig von der politischen Ausrichtung ist heute deutlich geworden, dass Puerto de la Cruz das Herz des Nordens ist. Der Hafen von Puerto muss der erste Stein für die Wiederbelebung des ganzen Nordens sein.“ La Matanzas Bürgermeister Ignacio Rodríguez (PSC-PSOE) schloss sich dieser Mei-

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

nung mit der Äußerung an: „Jetzt ist der Moment, um die Infrastrukturen zu schaffen, die der Norden braucht, und um das Ungleichgewicht bei den Investitionen auf der Insel zu reduzieren, das seit 25 Jahren besteht.“ Auch Puertos Ex-Bürgermeisterin Lola Padrón (PSC-PSOE) und Tacorontes Ex-Bürgermeister Hermógenes Pérez kamen. Bei der friedlichen Demonstration ging es neben der Hauptforderung Hafenbau auch um die Verlängerung der Öffnungszeiten des Nordflughafens – verlangt wird ein 24 StundenBetrieb – und die Wiedereröffnung des Taoro-Gebäudes als Hotel. Die meisten Transparente und Spruchbänder der Demonstranten trugen jedoch Slogans, die mit dem Hafenbau zusammenhängen. Die kanarische Regierung hatte noch vor der Kundgebung wissen lassen, dass das Projekt weiter angestrebt wird und die Einwände des spanischen Umweltministeriums ein Grund für die Verzögerung der Umsetzung seien. Juan José Martínez, Leiter des Bereichs Häfen bei der Regionalregierung, räumte ein, dass es noch kein Finanzierungsmodell für die 160 Millionen Euro gebe, die der Hafenbau kosten würde.


Inselnachrichten

Castillo San Felipe wird saniert

13

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Konsortium zur Wiederbelebung von Puerto de la Cruz trat zusammen

Teneriffa

Ein Jahr nach der Gründung des Konsortiums zur Wiederbelebung der Stadt Puerto de la Cruz („Consorcio Urbanístico de Rehabilitación“), dem die Zentralregierung, die kanarische Regionalregierung, das Cabildo von Teneriffa und die Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz angehören, traten die Vertreter vor die Presse, um über die unmittelbaren Vorhaben zu berichten. Der Leiter des Tourismusressorts der kanarischen Regierung, Ricardo Fernández de la Puente, der Vizeregierungsbeauftragte in der Provinz Tene-

riffa, José Antonio Batista, der Leiter von Teneriffas Tourismusamt, Carlos Alonso, Puertos Bürgermeister Marcos Brito und der Geschäftsführer des Konsortiums, Fernando Senante, kamen im Regierungssitz in Santa Cruz zu einer Pressekonferenz zusammen und kündigten die nächsten Projekte an. Zunächst soll die Festung Castillo de San Felipe beim Strand Playa Jardín saniert werden, ein Projekt, das bereits genehmigt wurde und möglichst schnell umgesetzt werden soll. Des Weiteren werden mit der öffentlichen Bekanntmachung der Pläne für den Bau der Parktiefgarage bei

Adeje erhöht Abgaben

Ab Januar werden u.a. Wasser und Abfallentsorgung teurer

Teneriffa

Ende Oktober wurde im Rathaus von Adeje der Beschluss gefasst, die öffentlichen Dienste der Gemeinde zu verteuern. Die Abgaben für die Wasserversorgung werden um 3 % angehoben, für die Abfallentsorgung um 0,84 %, für die Wasserwiederaufbereitung um 1,6 % und die Gebühren für den Abschleppdienst um 2,3 %. Epifanio Díaz, Stadtrat für Finanzen, erklärte, die Kostenanhebung um durchschnittlich 1,98 % liege noch unter der für 2011 angekündigten Inflationsrate von 2,3 %. Die Entscheidung über die Anhebung der Gebühren geht

vor allem auf die regierende Partido Socialista Obrero Español (PSOE) zurück, denn die Oppositionsparteien Coalición Canaria (CC) und Partido Popular (PP) stimmten dagegen. Ricardo Moreno, Sprecher der CC, forderte, statt einer Anhebung sollten die Abgaben eingefroren werden, um die Bürger „in diesen schwierigen Zeiten für die Gesellschaft und Wirtschaft, mit Tausenden Anträgen auf soziale Unterstützung, Aufteilung in Ratenzahlungen, Schließungen Hunderter Unternehmen, zahlreichen Zwangsräumungen, der Verteuerung der Lebensmittel und der Zunahme der Arbeitslosigkeit“ nicht noch weiter unter Druck zu sezten.

der Plaza de La Constitución (beim Gebäude Bel Air) und der Vergabe des Auftrags für die Machbarkeitsstudie erste Schritte für die Umsetzung dieser Pläne unternommen, die das Parkproblem der Stadt lösen sollen. Ricardo Fernández de la Puente brachte „den festen Vorsatz“ der Regionalregierung Die Vertreter der verschiedenen Stellen, aus denen sich das Konsortium zusammensetzt. Foto: GobCan und ihres Präsidenten Paulino Rivero, der im zweiten Jahr den Vorsitz übernimmt, zur über die Mittel, um die Qualität Fortschritte bei der Marktpo- die Urlauberstadt im Norden Fortsetzung der Arbeit des des Urlaubsziels Puerto de la sitionierung von Puerto de la vorgestellt wird. Konsortiums zum Ausdruck. Cruz zu verbessern“, so der Cruz zu machen und kündigte Auch die Entscheidung über Beweis dafür sei die Bereitstel- Leiter des Tourismusressorts. an, dass vom Cabildo aus über die zukünftige Nutzung und die lung von zwei Millionen Euro Carlos Alonso von Tenerif- das Inseltourismusamt Turis- Renovierung des Taoro-Gebäufür die Projekte, unterstrich er. fas Tourismusamt betonte sei- mo de Tenerife im Januar 2012 des stünde kurz bevor, erklärte „Nun verfügt das Konsortium nerseits, wie wichtig es sei, ein spezieller Marketingplan für Alonso.

Arona verschönert Avenida

In den Bereichen um das City Center und das Nooctua

Teneriffa

Gegenüber einer regionalen Tageszeitung kündigte José Alberto González Reverón, Bürgermeister von Arona, die baldige Verschönerung der zentralen Avenida Rafel Puig in Playa de las Américas an. In Kürze sollen die öffentlichen Vergabeverfahren eröffnet werden. Konkret geplant ist die Verschönerung der Umgebung der ehemaligen Disco Nooctua und des Vorplatzes vom Einkaufszentrum City Center. Für die Projekte wurden 376.000 Euro bzw. 500.000 Euro zur Verfügung gestellt. Vorgesehen ist unter anderem die Ausstattung mit einem neuen, qualitativ besseren

Plattenbelag und die Erweiterung der Bürgersteige für mehr Sicherheit der Passanten. Außerdem sollen neue Gräben angelegt und bepflanzt und eine neue Beleuchtung angelegt werden. Des Weiteren sollen Vergabeverfahren für Wasser-, Telefon- und Elektrizitätsleitungen eröffnet werden. González Reverón erklärte, aufgrund der allgemeinen Krisenzeiten werde sich die Gemeinde auf die Erweiterung der Bürgerdienste und die Verschönerung und Verbesserung der touristischen Gebiete konzentrieren. Der Bürgermeister kündigte auch die baldige Fertigstellung des Bauernmarktes von Valle San Lorenzo an.

Taxistreik am 11. November

Santa Cruz’ Taxifahrer fordern Reduzierung der Lizenzen

Teneriffa

Im Oktober ist der Dachverband der Taxifahrer von Santa Cruz de Tenerife (UTAT) mit verschiedenen Vorschlägen an das Rathaus von Santa Cruz herangetreten, um den Sektor stärker zu regulieren und den Kunden einen besseren Service bieten zu können. Der Verband setzte sich für eine Reduzierung der Fahrlizenzen ein und schlug vor, von den 1.087 Fahrlizenzen 532 zu entziehen, um eine Durchschnittsrate von 2,5 Lizenzen pro tausend Einwohner zu erreichen. Als Ausgleich sollten 60.000 Euro pro entzogener Lizenz gezahlt werden. Laut dem UTAT handelt es sich bei der Entziehung von

Fahrlizenzen um eine dringende Maßnahme im öffentlichen Interesse und um das einzig mögliche Vorgehen, um den kriselnden Sektor in Santa Cruz zu retten. Des Weiteren forderte der Verband die Erweiterung bereits bestehender und die Anlegung neuer Taxistände. Kurz darauf scheiterten die Verhandlungen zwischen den Vertretern der Taxifahrer und dem Rathaus. Die Gemeinde lehnte die Rücknahme der Lizenzen bzw. die Höhe der Ausgleichszahlungen ab. Auf der anschließenden Versammlung des Sektors wurde beschlossen, dass die Taxifahrer von Santa Cruz aus Protest gegen die Weigerung am 11. November zu Hause bleiben.


14

Inselnachrichten

„Alexander von Humboldt II“ stellt sich vor Neuer Großsegler erkundet im Winter die Kanaren

Stiftung Sail Training (DSST). Die gemeinnützige DSST ist Eignerin und Betreiberin der „Alex II“, sie setzt das Schiff ein, um Jugendliche und Junggebliebene mit traditioneller Seemannschaft vertraut zu machen und die vielfältigen Erfahrungen und Werte des Sail Trainings zu vermitteln. Zwischen dem 20. und 29.11. ist die „Alex II“ zwischen Funchal/Madeira und Las Palmas de Gran Canaria unterwegs; vom 29.11. bis 8.12. im Segelgebiet Las Palmas und Teneriffa; vom 8. bis 15.12. auf Teneriffa, vom 15.

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

bis 22.12. zwischen Teneriffa und Las Palmas, vom 22.12. bis 5.1. in Las Palmas. Danach nimmt die „Alex II“ von Las Palmas aus Kurs auf die Kapverden. Zum Karneval kehrt die Bark dann noch einmal auf die Kanaren zurück und ist vom 9. bis 25.2. im Segelgebiet zwischen Gran Canaria und Teneriffa unterwegs. Kontakt, weitere Infos zu den Törns und Anmeldungen: Deutsche Stiftung Sail Training H.-H.-Meier Straße 6 b D-27568 Bremerhaven, Telefon +49(0)471-9 45 88-0 Fax +49(0)471-9 45 88-45 info@gruene-segel.de www.gruene-segel.de www.alex-2.de

Technische Daten der „Alexander von Humboldt II“ Länge: 65 m Breite: 10 m Höhe Großmast: 37 m über Wasserlinie Tiefgang: 5 m Segelfläche: 1.360 qm, verteilt auf 24 Segel Motorleistung: 550 kW (748 PS) Besatzung: 79 Personen (davon 25 Stammcrew) Heimathafen: Bremerhaven

Ablösung unter Vollzeug: Ende September trafen sich die „Alexander von Humboldt“ und ihre Nachfolgerin auf der Weser vor Bremerhaven. Foto: alex-2.de Kanarische Inseln

Den grün en Dreimaster „Alexander von Humboldt“ kennt auf den Kanaren jedes Kind. Zahlreiche Winter hat die Bark seit 1989 dort verbracht und dabei auch viele Inselbewohner für das Traditionssegeln begeistert. Nun stellt sich das Nachfolgeschiff vor: Die „Alexander von Humboldt II“ wird von Ende November bis Februar kommenden Jahres in zahlreichen Kanarenhäfen zu Gast sein.

Während der sieben- bis zehntägigen Törns im Archipel können Interessierte auch ohne Vorkenntnisse an Bord gehen und beim Mitsegeln von der ehrenamtlichen Stammbesatzung der „Alex II“ traditionelle Seemannschaft erlernen. Die „Alexander von Humboldt II“ hat ihren Heimathafen Bremerhaven am Sonntag, dem 23. Oktober zu ihrer ersten großen Winterreise verlassen. Über Frankreich, Spanien und Madeira geht es ins Segelrevier der Kanaren. Im neuen Jahr läuft die „Alex II“ die

Kapverdischen Inseln an, bevor sie über Portugal nach Irland segelt. Im April 2012 wird die Bark in Bremerhaven zurückerwartet. Kurz nach Ablieferung des 15 Millionen Euro teuren Neubaus wurde die alte „Alex“ im Herbst außer Dienst gestellt. „Mehrere Kaufinteressenten haben sich bereits bei uns gemeldet, doch bis auf Weiteres wird die bekannte Bark mit den grünen Segeln in Bremerhaven an der Pier liegen“, erklärt Diedrich Rickens, Vorstandssprecher der Deutschen

Hochbetrieb im Hafen von Santa Cruz

Teneriffa

Im Hafen von Santa Cruz de Tenerife herrscht diesen Herbst Hochbetrieb. Allein am 3. November kamen vier Kreuzfahrtschiffe mit 10.000 Gästen und 4.000 Mann Besatzung an – darunter die berühmte Queen Mary 2 (Foto im Vordergrund), das Flaggschiff der britischen Cunard Line, und die Liberty of the Seas (im Hintergrund zu sehen). Die Hafenbehörde erwartet im November 59 Passagierschiffe mit rund 112.000 Seefahrttouristen in Santa Cruz. Foto: EFE


Inselnachrichten Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Viermastbark auf Kanarenkurs Im November ist der Großsegler in Santa Cruz de Tenerife zu besichtigen

Teneriffa

Während die Schnapszahl an diesem 11. November wohl auch auf Teneriffa für Hochsaison in den Standesämtern sorgen wird und – ebenfalls in Santa Cruz – an diesem besonderen Datum die feierliche Eröffnung des frisch renovierten Luxushotels „Mencey“ stattfindet, wird im Hafen mit Spannung das Einlaufen der russischen Viermastbark Sedov erwartet. Dieses größte noch segelnde traditionelle Segelschiff der Welt stattet Teneriffa einen mehrtägigen Besuch ab, während dem es auch von Besuchern besichtigt werden kann.

Technische Daten der „Sedov“ Länge über alles: 117,5 m Breite: 14,9 m Tiefgang: 6,5 m Max. Höhe der Masten über Deck: 58 m Segelfläche: 4.195 m² Geschwindigkeit unter Maschine: 12 kn Geschwindigkeit unter Segeln: über 18 kn Crew: 55 - 60 Mann Kadetten: max. 110 Trainees: max. 44

Die Ankunft der Sedov wird am 11.11.11 gegen Vormittag erwartet. Nach den üblichen behördlichen Formalitäten wird der Großsegler dann schon am Ankunftstag voraussichtlich gegen 14.00 Uhr und bis 19.00 Uhr Besucher willkommen heißen. Am 12. und 13. November wird jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr ebenfalls Open Ship angeboten. Am 14. November wird die Sedov nur vormittags zu besuchen sein, da sie gegen 16.00 Uhr auslaufen wird, und zu einer viertägigen Inselumrundung aufbricht. Die Viermastbark nimmt Gäste mit auf eine Reise voller Seefahrtromantik, weit weg vom Alltag. Im Angebotspreis von 400 Euro (Last Minute für 360 Euro) sind Leistungen wie die sicherheitstechnische Einweisung an Bord, auf Wunsch eine erste Ausbildung im Segelhandwerk und Integration in alle Arbeitsabläufe an Deck, abends geöffnete Gesellschaftsräume mit Barbetrieb, Meilen- und Routenbestätigung auf Wunsch, vier Mahlzeiten am Tag, Übernachtung in 6er, 8er oder 10er-Kabinen, Bettwäsche und Handtücher sowie separate Sanitäreinrichtungen inbegriffen. Buchungen direkt über www.sts.se dov.info oder im Hafen von Santa Cruz am 11. November. Nach der Rundreise wird das „schwimmende Museum“

Fünfsternehaus Seaside Grand Hotel Residencia erhält Zusatz „GL“

Gehobener Luxus

Gran Canaria

Das Seaside Grand Hotel Residencia im Süden Gran Canarias hat als erstes Luxushotel der Insel vom Cabildo den Zusatz „Gran Lujo“ (großer Luxus) zu seinen fünf Sternen erhalten. Dieses Superior-Prädikat zeichnet die Perle der Seaside-Hotelkette aus, Mitglied der „Leading Hotels of the World“. Direkt am Strand von Maspalomas und ruhig gelegen,

mit Blick auf die Berge der Insel, lädt dieses Luxushotel der Superiorklasse zu einem unvergesslichen Urlaub auf Gran Canaria ein. Zusammen mit den anderen Hotels der Kette auf Gran Canaria (Seaside Palm Beach und Seaside Sandy Beach) wurde das Seaside Grand Hotel Residencia erst kürzlich von der TUI mit dem Umweltchampion-Preis für ein nachhaltiges Hotelmanagement ausgezeichnet.

Tierarztpraxis La Longuera Deutsch-spanisches Tierärzte-Team 922 36 32 15 Calle El Monturrio, 21 . El Toscal . Los Realejos Sprechstunden: Mo. - Fr. 10 - 13 und 17 - 20 Uhr . Sa. 10 - 13 Uhr

– die Sedov ist das größte noch segelnde traditionelle Segelschiff der Welt und das zweitgrößte überhaupt, übertroffen nur vom Neubau Royal Clipper – noch einmal ein paar Tage zu Gast in Santa Cruz sein. Vom 18. bis 21. November ist die Viermastbark in Teneriffas Haupthafen zu besichtigen und lädt noch einmal zum „Open Ship“ ein – am 18.11. ab circa 14.00 Uhr, am 19. und 20.11. durchgehend von 11.00 bis 19.00 Uhr. Am 21.11. heißt es dann Abschied nehmen. Gegen Mittag wird die Sedov auslaufen und Kurs auf Vigo in Nordspanien nehmen. Foto: Valery Vasilevsky

15


16

Inselnachrichten

Kanarische Inseln auf Londons WTM Vom 7. bis zum 11. November findet wieder eine der wichtigsten Tourismusmessen statt

Kanarische Inseln

Dieser Tage findet wieder die alljährliche Tourismusmesse World Travel Market (WTM) in London statt, die weltweit zu den wichtigsten des Sektors gehört. Eine umfangreiche Delegation der ranghöchsten Verantwortlichen im kanarischen Tourismus und der wichtigsten Unternehmen ist nach London gereist, um die positive Tendenz auf dem britischen Markt zu sichern. Der fast 700 Quadratmeter große Stand der Ka-

naren steht in diesem Jahr unter dem Motto des Produkts „Volcanic Experience“ und wirbt für die Vielfältigkeit der kanarischen Landschaft und Natur. Mit Hilfe von Touchpads und Kinect-Technologie [Bedienen der Software allein durch Körperbewegungen] können die Besucher das Angebot der Inseln auf unterhaltsame und interaktive Art und Weise kennenlernen. Kurz vor Beginn der WTM erklärte Ricardo Fernández de la Puente, Vizeleiter des Tourismusressorts, Ziel der kana-

rischen Delegation sei, die guten Urlauberzahlen der Briten, deren Quellmarkt neben dem deutschen zu den wichtigsten gehöre, zu sichern. Nebenbei erwähnte Fernández de la Puente auch, seinen Berechnungen zufolge würden die Kanaren Ende des Jahres die Rekordmarke von über 12 Millionen Touristen brechen. Ebenfalls kurz vor Beginn der WTM informierte Carlos Alonso, Leiter des Tourismusamtes von Turismo de Tenerife, über die Absichten der Delegation von Teneriffa. So

wolle man die gute Tendenz bei den Urlauberzahlen sichern und insbesondere für das Segment des Luxustourismus Werbung betreiben. In dieser Hinsicht seien Treffen mit auf dieses Segment spezialisierten Reiseveranstaltern wie Prestige Holidays vorgesehen. Der Fluggesellschaft British Airways soll die Wiedereinführung der ersten Klasse bei London-Flügen angetragen werden. Insgesamt würde eine Verbesserung der Flugverbindungen zu durchschnittlich gut situierten Städten und

Jorge Marichal – neuer Präsident von Ashotel Junger Unternehmer will dem Hotelverband zu mehr Gewicht verhelfen

Teneriffa

Am 2. November wurde Jorge Marichal zum neuen Präsidenten des Hotelverbandes Ashotel gewählt. Der Verband entschied sich bei der Generalversammlung im Hotel Silken Atlántica in Santa Cruz für Marichal, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Marylanza Suites & Spa. Besonders liegt Marichal am Herzen, dass der Verband an Bedeutung und Einfluss ge-

winnt. Laut dem neuen Ashotel-Präsidenten solle die öffentliche Verwaltung den Verband mehr hinzuziehen, sowohl bei der Gesetzgebung als auch in den Bereichen Küsten, Infrastrukturen, Flughäfen, Verbindungen, Werbung, Ausbildung und Sicherheit. Weiterhin wolle er die Renovierung veralteter Hotels voranbringen, sich für eine verbesserte Ausbildung des Personals einsetzen und das Konsortium zur Erneuerung

Ahumadería de Uga

von Puerto de la Cruz unterstützen. Marichal zeigte sich besorgt darüber, wie die Krisen der einzelnen Quellmärkte sich auswirken könnten. Zwar sähe es gut für den Winter aus, doch nächsten Sommer könne es wieder Probleme geben, insbesondere weil Großbritannien scheinbar bald in Rezession falle. Dazu komme, dass sich die Länder Nordafrikas langsam wieder beruhigten und bald mit Hilfe einer schar-

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Regionen Großbritanniens verfolgt. Laut Alonso handele es sich bei dem britischen Tourismus um den wichtigsten Quellmarkt der Insel und bei Teneriffa um das beliebteste Ferienziel der Briten während der Wintersaison. Miguel Ángel Santos, Vorstandsmitglied des Tourismusamtes, fügte hinzu, auf der WTM würde Teneriffa vom Cabildo, Vertretern von Arona, Adeje und Puerto de la Cruz sowie 41 Unternehmern des

Sektors vertreten werden. Im Vorfeld der Messe wurde bekannt, dass Arona für seine Strände, das umliegende Land und das Bestreben nach behindertengerechten Bedingungen werben will. (Der Strand Las Vistas wurde bereits auf nationalem Niveau für die geschaffene Behindertenfreundlichkeit ausgezeichnet.) Adeje richtet den Fokus auf das Hotelangebot, das zu den besten Spaniens gehört, und die verbesserten und verschönerten Strände und Straßen.

„Rohn“ – Melchior's neues Maskottchen Ein süßes Geschenk für den Inselpräsidenten

fen Preispolitik auf den Kanaren großen Schaden verursachen könnten. Neben Marichal wird der neue Ashotel-Vorstand unter anderem von Gabriel Wolgeschaffen (Vizepräsident für Santa Cruz), Enrique Talg (Vizepräsident für den Norden), Luis Pérez (Vizepräsident für den Süden), Francisco García (Vizepräsident für La Palma), Juan Antonio Rosado (Sekretär) und José Barreiro (Schatzmeister) gebildet.

Lachsräucherei mit 40 Jahren Erfahrung

CabTF

Teneriffa

Avda. Tres de Mayo, 71 ggü. ›Mercedes ‹ Santa Cruz de Tenerife Tel. 822 02 36 74

Die Fischräucherei „Ahumadería de Uga“ aus Lanzarote freut sich, die Eröffnung ihres neuen Geschäfts für Räucherlachs in Santa Cruz de Tenerife bekannt zu geben.

Öffnungszeiten: Mo - Fr 10:00 - 14:00 Uhr 16:00 - 20:00 Uhr Sa 10:00 - 12:00 Uhr

Wir führen auch die besten Weine von Lanzarote und die vielfach prämierten Käsesorten der Finca de Uga. Zudem eine Auswahl an Delikatessen aus ganz Spanien.

Der Vorstand des Spanischen Clubs der Kanarischen Dogge überreichte Inselpräsident und Mitbegründer Ricardo Melchior vor Kurzem einen Welpen namens „Rohn“ zum Dank für die Unterstützung des Cabildos. Melchior freute sich merklich über das süße Geschenk und erklärte, der Club Español del Dogo Canario arbeite

seit den Achtzigern an der Wiedereinführung des sogenannten Kanarischen Jagdhundes. Auf Teneriffa gäbe es exzellente Züchter, deren Hunde auf internationalen Wettbewerben ausgezeichnet worden seien. Der begeisterte Inselpräsident fügte hinzu: „Bei Rohn handelt es sich um ein gutes Exemplar einer Kanarischen Dogge. Ich werde mit viel Zuneigung für ihn sorgen.“


Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

T

eneriffas Cabildo hat an den öffentlichen Schulen eine Kampagne zur Förderung gesunder Ernährungsgewohnheiten und eines sparsamen Konsumverhaltens gestartet. Die Kampagne soll etwa 5.000 Schüler ab der ersten Grundschulklasse erreichen. Die Kinder lernen spielerisch die Vorteile einer gemüse- und obstreichen Ernährung kennen und sollen ihre Erfahrungen zu Hause erzählen und umsetzen, erklärte der Leiter des Inselwirtschaftsressorts, Efraín Medina.

D

ie Brauerei Compañía Cervecera de Canarias (CCC) auf Teneriffa hat ihr beliebtes Dorada Pilsner Bier in einer limitierten Auflage für Nachtlokale in ein neues Outfit gesteckt. Etwa 100.000 Flaschen bringt die Brauerei auf den Markt und möchte damit den Konsum von Dorada Pilsen im Nachtleben der Inseln fördern. Die Bierflaschen erscheinen anstatt mit dem üblichen Etikett in einer auffälligen Hülle, die im Schwarzlicht von Bars und Nachtclubs leuchtet.

N

ach sechsmonatigen Absicherungsarbeiten am Steilhang konnte kürzlich in der Bucht von San Marcos (Icod de los Vinos) das gesperrte Teilstück der Straße, die zum Fischerhafen führt, wieder freigegeben werden. Der Straßenabschnitt war nach einem Steinschlag am 24. April gesperrt worden, der zum Glück keine Personenschäden zur Folge hatte, jedoch mehrere geparkte Fahrzeuge schwer beschädigte.

D

ie 32. Ausgabe von Spaniens größter Reisemesse Fitur, die vom 18. bis 22. Januar 2012 in Madrid stattfindet, wird etwas bescheidener ausfallen als in Vorjahren. Bedingt durch die geschrumpften Budgets der Aussteller, sprich autonomen Regionen, wird die Gesamtfläche der Messe im Vergleich zum letzten Jahr um circa 10 % verringert, meldete die Nachrichtenagentur Efe.

L

aut einer von der Inselregierung in Auftrag gegebenen Studie stammen 57 % der in den 31 Gemeinden Teneriffas gemeldeten Personen nicht von der Insel. In den Städten und in einigen Gemeinden im Süden sind es sogar teilweise mehr als 75 %. Auch geht aus der Studie hervor, dass während der letzten zehn Jahre fast die Hälfte der Einwanderer auf den Kanaren (48 %) sich Teneriffa zum Leben und Arbeiten aussuchten. Im Gegensatz zu früher zog es im vergangenen Jahrzehnt mehr Lateinamerikaner als Europäer auf die Insel. Nicht mehr der Norden war das beliebteste Ziel der Einwanderer, sondern der Süden (insbesondere die Zone zwischen Granadilla und Adeje). Abgesehen vom Thema der Einwanderung brachte die Studie auch zu Tage, dass Teneriffa Ende letzten Jahres 906.854 Menschen beheimatete und mit 445 Einwohnern pro Quadratkilometer fast um das Doppelte die durchschnittliche Bevölkerungsdichte der Kanaren überstieg.

W

ährend der nächsten acht Monate bietet Arona den in der Gemeinde tätigen Taxifahrern und -unternehmern Grundkurse in Englisch, Deutsch und Russisch sowie Aufklärung in Protokollfragen an. Letzteres soll das Image verbessern und zu mehr Uniformität in Kleidung und Formen führen. Die Kurse sind kostenlos.

S

eit dem 2. November werden im kanarischen Gesundheitssystem elektronische Rezepte ausgestellt. Auch das bisher freiwillige Konzept, statt einer bestimmten Marke nur den Wirkstoff zu verschreiben, wurde nun zur Pflicht.

P

uerto de la Cruz hat eine Recycling-Kampagne ins Leben gerufen, die sich an Kinder und Jugendliche zwischen drei und achtzehn Jahren richtet. Im Rahmen der Aktion „Jede Sache an ihren Platz: die Jüngsten bringen uns bei zu recyclen“ werden 3.800 Recycling-Eimer an allen Schulen in Puerto de la Cruz verteilt.

B

consulting s.l.

ei der chinesischen Weinmesse, die vom 3. bis 5. November in Hongkong stattfand, waren 14 kanarische Weingüter vertreten, u.a. Frontos, El Penitente, Monje, Viñátigo (Teneriffa) und Los Bermejos (Lanzarote).

Steuerbüro-Asesoría Fiscal CC LA CUPULA, LOCAL 108 URB. LA PAZ 38400 PUERTO DE LA CRUZ Teneriffa Tel.: 922 37 07 75 • Fax: 922 38 91 40 email: info@abisz.biz www.abiszconsulting.com Mo. - Fr. 9 - 13 + 14 - 18 Uhr

A g u s t í n G o n z á l e z & A n j a We n d e r UNSER DIENSTLEISTUNGSANGEBOT VON A BIS Z: • An- und Ummeldungen von Wasser, Strom, Müll, Telefon etc. • Abwicklung beim Immobilienkauf, bzw. -verkauf • Beantragen von NIE-Nummer und Residencia • Behördengänge aller Art • Finanz- und Lohnbuchhaltung und Bilanzerstellung • Firmen- und Gesellschaftsgründungen • Ummeldungen von Fahrzeugen: D - TF und TF - TF • Steuererklärungen für Residente und Nicht-Residente

• UND VIELES MEHR!!!

Ein besonderes Geschenk

Inselnachrichten

17

London

Am 7. November begann die Londoner World Travel Market (WTM), eine der bedeutendsten Tourismusmessen weltweit. Paulino Rivero, Präsident der Kanarischen Inseln, eröffnete feierlich den Stand der Kanaren, der unter dem Motto des Produkts „Volcanic Experience“ steht. Als das spanische Prinzenpaar Felipe und Leticia den Stand besuchte, nutzte Rivero die Gelegenheit und überreichte ihnen ein besonderes Geschenk: zwei Steine aus erstarrter Magma, die vom unterseeischen Vulkan vor El Hierro stammen.

Am ersten Tag der WTM überreichte Paulino Rivero, Präsident der kanarischen Inseln (M.), dem spanischen Prinzenpaar Felipe und Leticia zwei Pyroklasten vom Vulkanausbruch vor El Hierro. Foto: EFE


18

Inselnachrichten

Wilder Atlantik

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Heftiger Wellengang forderte Menschenleben und führte zu Straßensperren

Kanarische Inseln

Das Wellenschauspiel sorgte für staunende Blicke. Foto: EFE

Starker Seegang und wahre Monsterwellen lockten Anfang November viele Schaulustige an die Küsten der kanarischen Inseln. Zwei Menschen kamen aufgrund der heftigen Dünung ums Leben. Bei Gáldar auf Gran Canaria wurde am 3. November ein Mann von einer Welle erfasst, stürzte in die Bucht von Sardina del Norte und ertrank, weil er in der heftigen Brandung das Ufer nicht mehr erreichen konnten. Mehrere Augenzeugen mussten hilflos das Geschehen mit ansehen.

In Playa Blanca kam ein 37-jähriger Angler polnischer Abstammung ums Leben, nachdem er von einer Welle erfasst wurde, das Gleichgewicht verlor und ins Meer stürzte. Sein Begleiter berichtete anschließend, wie der Mann vergebens versucht hatte, die Küste zu erreichen, bis er schließlich entkräftet aufgeben musste und in der Brandung verschwand. Rettungstaucher fanden die Leiche erst tags darauf in einer Tiefe von 25 Metern und rund 500 Meter vom Unglücksort entfernt. Aufgrund des wilden Meers musste in Garachico

auf Teneriffa wieder einmal die Uferstraße gesperrt und der Verkehr durch den Ort geleitet werden. Auch im Küstenort El Pris bei Tacoronte erfolgte als Vorsichtsmaßnahme eine Straßensperrung in unmittelbarer Küstennähe. In Puerto de la Cruz wurde die Hafenmole sowie die Bucht San Telmo und die Meerseite der Schwimmbadanlage Lago Martiánez abgeriegelt. Auch die Küstenorte von La Laguna waren betroffen. In Bajamar, Jóver und Punta del Hidalgo wurden die Bäder gesperrt und es kam zu Schäden an den Bodenplatten.

Geldwäsche im großen Stil Schwerer Schlag gegen die Mafia

Teneriffa

Die spanische Nationalpolizei und die Guardia Civil haben der italienischen Mafia einen schweren Schlag versetzt. Bei einer gut vorbereiteten Blitzaktion, an der rund 200 Beamte der Nationalpolizei und der Guardia Civil teilnahmen, wurden in Adeje und Arona über 50 Hausdurchsuchungen durchgeführt, Beweismittel beschlagnahmt und elf Italiener, eine Britin sowie ein Marokkaner festgenommen. Es besteht der Verdacht, dass die dreizehn im Auftrag des Clan Nuvoletta bzw. Polverino, einer der neapolitanischen Camorra zugehörigen Untergruppe, im großen Stil Geldwäsche betrieben haben. Ihnen wird vorgeworfen, über Immobilien-, Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie Auto-

und Yachtverkäufe Geld gewaschen zu haben. Die für die „Operation Pozzaro“ teils aus Madrid eingeflogenen Ermittler fanden in einer Wohnung 150.000 Euro in bar. Der von den Verdächtigen gebaute und betriebene Komplex Marina Palace in Playa Paraíso wurde besonders ins Auge gefasst. Von dort wurden dann auch die meisten der beschlagnahmten Luxusschlitten abtransportiert. Die Verdächtigen wurden in Madrid dem Nationalen Gerichtshof vorgeführt. Elf wurden in Untersuchungshaft genommen, zwei konnten Kaution stellen. Kurz darauf bezichtigte eine nationale Zeitung einen der Verdächtigten, im Auftrag der Camorra den Zugang zur Politik und somit zu den Rathäusern im Süden Teneriffas gesucht zu haben.

Von Fähre gestürzt

Auf der Überfahrt von Santa Cruz nach Las Palmas

Teneriffa/Gran Canaria

Laut der Seerettung befand sich die Fähre Volcán de Tamadaba am Abend des 31. Oktober wie üblich auf der Überfahrt von Santa Cruz de Tenerife nach Las Palmas de Gran Canaria, als gegen 22.00 Uhr aus unbekannten Gründen ein 40-jähriger Mann zwei Meilen nordwestlich von Las Palmas ins Meer stürzte. Eine Suchak-

tion wurde umgehend eingeleitet, verlief aber erfolglos. Später schlossen sich ein Rettungshubschrauber, ein Rettungsschiff und der Schlepper Miguel de Cervantes der Suche an, die die ganze Nacht andauerte. Am Nachmittag des 1. November wurde der Leichnam des Mannes in der Bucht von El Confital (Las Palmas) gefunden und von einem Rettungshubschrauber geborgen.

In zweiter Generation bestehender Gartenbaubetrieb sorgt seit über 30 Jahren für zufriedene Kunden. Wir realisieren Ihre Gartenwünsche: H Fachliche Gartengestaltung es H Pflanzarbeiten G r o ß o r t im e n t S H Teichbau een H Bewässerungssysteme Orchid H Gartenpflege Überzeugen Sie sich selbst von unserem Angebot und der Raritätenvielfalt im Garten-Center. Wir sprechen Deutsch, Spanisch und Englisch. Ctra. El Rincón - Bollullo . 38300 La Orotava Tel.: 922 33 56 00 . Fax: 922 33 56 99 info@jardinesatlantis.com www.jardinesatlantis.com


Inselnachrichten

Arbeit dank des Tourismus-Booms

19

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Über 6.600 neue Verträge im Tourismussektor innerhalb eines Monats

Teneriffa

Der Aufschwung des Tourismus spiegelt sich auch in der Schaffung von Arbeitsplätzen wieder. Laut Teneriffas Inselregierung wurden im Oktober 6.695 neue Verträge im Tourismussektor geschlossen – 1.037 bwz. 18 % mehr als noch im Vorjahresmonat. Carlos Alonso, Cabildo-Vizepräsident und Leiter des Tourismusamtes, betonte, dass der Tourismus auf der Insel

die Schlüsselrolle bei der Schaffung von Arbeitsplätzen spielt. Von allen neuen Anstellungen im Sektor entfallen 39 % auf Teneriffa. Insbesondere im Bereich des Hotelund Gastgewerbes (Unterbringung und Verpflegung) werden Arbeitsplätze geschaffen. Im Oktober wurden 4.399 neue Verträge abgeschlossen – 584 bzw. 15 % mehr als im selben Monat 2010. Die Tourismusbranche zählte außerdem 864 weniger Ar-

Bauwesen verliert 7.000 Unternehmen Fazit nach drei Jahren Wirtschaftskrise

Kanarische Inseln

Der Verband der Bauunternehmer der Provinz Las Palmas de Gran Canaria (AECP) gab bekannt, dass infolge der Wirtschafts-, Immobilien- und Baukrise seit 2008 auf den Kanarischen Inseln 7.000 Bauunternehmen schließen mussten, davon 2.000 hochspezialisierte. Fast 34.000 Arbeitsplätze wurden vernichtet. Auf einer Pressekonferenz erklärte María de la Salud Gil,

beitslose als im Vorjahresmonat. Von Januar bis Oktober dieses Jahres wurden insgesamt 56.882 neue Arbeitsplätze im Tourismus geschaffen – 8.949 bzw. 18% mehr als während der ersten zehn Monate 2010. Davon entfallen 39.794 auf das Hotel- und Gastgewerbe, ein Plus von 7.090 bzw. 21 %. Mehr Urlauber an den Stränden bedeutet nicht nur eine bessere Auslastung der Hotels. Auch in den Gastronomiebetriebe kurbelt der Tourismusaufschwung das Geschäft an und erhöht die Beschäftigtenzahl. Foto: EFE

Präsidentin des AECP, seit 2007 habe der Bau neuer Immobilien um 86 % abgenommen und die Preise für Neubauten seien durchschnittlich um 17 % gefallen. Die Expertin meinte, auch im kommenden Jahr werde es aufgrund der Kürzung bei den öffentlichen Investitionen, der fehlenden Kreditvergabe seitens der Banken und der Bewegungslosigkeit auf dem Immobilienmarkt keine Veränderungen geben.

Verbraucherpreise auf hohem Niveau

GESUCHT 6 HÄUSER ZUR VORFÜHRUNG ... Außenanstrich fällig? er rh o v

15 Jahre

r he h c na

Teneriffas Warenkorb zählt zu den teuersten in Spanien

Teneriffa

Das spanische Industrieministerium hat über die zuständige Stelle die Verbraucherpreise in den verschiedenen Regionen ermittelt. Bei Betrachtung des Ergebnisses fällt auf, dass Teneriffa zu den Gebieten in Spanien mit dem teuersten Warenkorb zählt. Zugrunde gelegt wurden die Preise für Nahrungsmittel und Drogerieprodukte im zweiten Jahresviertel 2011. Teneriffas Warenkorb ist um sieben Punkte teurer als in der billigsten Region, Valencia. Dafür haben beide kanarische Provinzen die günstigsten Obst- und Gemüsepreise des Landes. Grund für die ansonsten allgemein hohen Preise sind die Transportkosten auf die Inseln, die zum Teil bis zu 25 % ausmachen.

HerstellerGarantie

Nachfrage nach Tiefkühlfleisch gestiegen

Mit der Wirtschaftskrise und der dadurch erzeugten schwierigen finanziellen Lage vieler kanarischen Familien haben sich nach Auskunft des Verbands kleiner Supermärkte (Asuican) einige Verbrauchergewohnheiten geändert. Wurde zuvor am Monatsanfang ein Großeinkauf gemacht, so verteilen sich nun die Einkäufe über den Monat, was die kleineren Lebensmittelgeschäfte begünstigt, in denen viele dieser kleineren Einkäufe gemacht werden, weiß Alonso Fernández von Asuican zu berichten. Außerdem sei die Nachfrage nach Tiefkühlfleisch und -fisch gestiegen, dafür der Verkauf von Frischfleisch und frischem Fisch zurückgegangen.

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Handweiches Elchleder für Damen/Herren Übergrößen bis Nr. 50 C/ La Hoya 42 a . Puerto de la Cruz . Teneriffa Tel.: (0034) 922 38 84 12 Mo. - Sa. 10:30 - 13:30 + 16:30 - 20:00 Uhr Weltweiter Versand: Bitte rufen Sie an.

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Gesucht: 6 Showhäuser – um Andura-Anstriche auf Teneriffa für den Herbst 2011 in einer großen Werbekampagne mit großen Preisnachlässen zu promoten. Andura Abroad-NONEEDTOPAINT ist: H BSI, ISO9002 und BBA geprüft. 40 Jahre Bestehen in Großbritannien, Spanien und Portugal H Garantiert bis zu 15 Jahre, hält auch 20-30 Jahre H Stoppt Feuchtigkeit, ist aber atmungsaktiv H Elastisch, keine Risse, abwaschbar, farbecht H Ersetzt das alle 3-4 Jahre Neustreichen

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an unser Teneriffa-Büro: Telefon: 922 241 502 oder 620 223 568

Schreiben Sie an: Plaza 25 de Julio, 4, 1D, 38004 Santa Cruz de Tenerife. oder E-mail an: contact@noneedtopaint.com

www.andura.com — klicken Sie auf das Andura Abroad-Zeichen

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM


20

Inselnachrichten

Teuer heißt nicht besser

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Auslands-Krankenversicherungen Ganz gleich, ob eine Weltreise, ein Langzeiturlaub im Süden oder ein Schüleraustausch ansteht: Wer länger als 6 Wochen am Stück reist, tut sich schwer, eine passende Auslands-Krankenversicherung zu finden. Herkömmliche Jahrespolicen decken meistens nur Kurzurlaube bis zu 42 Tagen ab. Bei den wenigen Versicherungen mit längerer Gültigkeit, weichen Preise und Bedingungen z. T. stark voneinander ab. Wer die erstbeste Reiseversicherung wählt, zahlt im ungünstigsten Fall bis zu 1.000 Euro und mehr drauf. Die Zeitschrift REISE & PREISE (www.REISE-PREI SE.de) hat in der neuesten Ausgabe 12 Krankenversicherungen auf Herz und Nieren

getestet, die für längere Auslandsaufenthalte geeignet sind. Testsieger in der Kategorie »Reisedauer bis zu 365 Tage und länger« wurde der Tarif „Visitors“ von der Central Versicherung. Für 292 Euro ist man hier ein ganzes Jahr gegen Krankheit auf Reisen versichert, solange die USA und Kanada ausgeklammert bleiben und der Versicherte jünger als 73 Jahre ist. Steht auch Nordamerika auf der Agenda, ist der „ARE Spezial“ Tarif von AXA mit 420 Euro die beste Wahl. Wer nicht länger als höchstens 10 Wochen am Stück verreist, ist nach dem Urteil der REISE & PREISE-Tester mit dem „ARTarif“ der Debeka am besten bedient. Diese Zusatzversicherung kostet im Jahr nur 6 Euro

und gilt für beliebig viele Reisen. Neben Nordamerika-Reisenden sollten besonders über 65-Jährige Leistungen und Preise genau vergleichen, rät die REISE & PREISE-Redaktion, denn unverhältnismäßig stark zur Kasse gebeten werden vor allem ältere Versicherungsnehmer. Wer bei erforderlichen Krankenhausaufenthalten auf ein Tagegeld nicht verzichten möchte, erhält bei AXA und LVM 30 Euro pro Tag, bei Hanse Merkur sogar 50 Euro, allerdings nur für maximal 14 Tage. Einzelheiten über den Versicherungstest finden Sie in der neuen Ausgabe von REISE & PREISE, die jetzt im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Praxis für Quantenheilung

Anzeige

Neueröffnung in La Paz

psychischen Blockaden zu informieren. Die Mutigen können diese neue Methode bei einer Anwendung selbst fühlen! Im Monat November gibt es Einführungs-Angebote für Einzelsitzungen (Termin nach Vereinbarung) und für zwei Seminare, das „Selbstlern-Seminar“ und „Das Aufstellen von Beziehungen“.

Darüber hinaus findet im Süden, in El Médano, der nächste kostenlose Vortrag am Dienstag, dem 15. November im Hotel Playa Sur Tenerife um 20.30 Uhr statt. Weitere Informationen und Termine unter www.heilurlaub-auf-Tene riffa.eu oder mobil zu erfragen unter Telefon 0034 652 460 936.

Urlaubszeit… Einbruchszeit!

Urb. La Tejita . Bloque T 8/Nr. 46 38612 El Médano . Tel.+Fax 922 17 62 13 E-Mail: Michael_Pajonk@gmx.de

Die Deutsch-Canarische Telefon-Gesellschaft ruf an + spar hat allen Grund, ihren 10. Geburtstag durchs ganze Jahr zu feiern: Schon über 60.000 Mitglieder erfreuen sich an der Service- und Preis-Garantie des größten privaten TelefonAnbieters in Spanien mit den niedrigsten Tarifen. Und ruf an + spar möchte, dass alle Mitglieder mitfeiern: So gibt’s 20 Euro (!) Gesprächsguthaben für Mobil-Telefonierer geschenkt, wenn Sie zu uns und MÁSMÓVIL wechseln, egal von welchem Anbieter, über den Sie sich ärgern oder nicht. Sie behalten natürlich Ihre Telefon-Nummer und plaudern (für immer) ab nur noch 3 Cent die Minute. Das 20Euro-Geburtstags-Angebot gilt bis 30. November 2011. Also schnell ran ans Sparen!

Den Surfstick von ruf an + spar gibt’s für 39 Euro anstatt 49 und die 1 GB-Super-SparFlatrate für schlappe 8,90 Euro anstatt 14,90 im Monat. Surfstick in den Laptop – fertig! Einfacher geht es nun wirklich

In Ihrer Hausrat mit eingeschlossen …

Versicherungsbüro Michael Pajonk

Madrid/Kanarische Inseln

Surfstick mit 1 GB-Super-Spar-Flatrate

Teneriffa

Die Heilpraktikerin Mareike van Saase hat neben San Isidro jetzt auch eine Anlaufstelle im Norden, in Puerto de la Cruz. Adresse: La Paz, Calle Castaño 4, Edificio Colón, 1.OG. Vom Spar 2000 aus, am Cafe Pepito vorbei, in Richtung Aussichtsplatz. Am Samstag, dem 12. November ab 10.00 Uhr lädt Mareike van Saase zum „Tag der offenen Tür“ ein. Dieser Tag ist eine wunderbare Gelegenheit, unverbindlich in die Praxis reinzuschauen, um die Atmosphäre zu schnuppern und Frau van Saase persönlich kennenzulernen. Sie sieht sich als Wegbegleitung in schwierigen Lebensphasen und unterstützt Veränderungs- und Neuorientierungsphasen mit Quantenheilung und Kinesiologie. Viele haben die Schlagworte „Quantenheilung“ oder „Matrix-Arbeit“ schon gehört. An diesem Tag haben Sie die Chance, sich über die Anwendungsmöglichkeiten der Quantenheilung bei physischen und

Leichter Telefonieren: Grundgebühr, Festnetz, Mobil, ADSL – alles aus einer Hand!

B ü r o z e it en : täglich außer So. + Mi. von 9 - 14 Uhr oder nach Vereinbarung.

nicht! Kein Vertrag, bequeme automatische Aufladung, kein Problem für Pausen bis zu 6 Monaten. Auch dieses Geburtstagsangebot endet am 30. November 2011. Es ist geradezu unfassbar, wie viel Lebenszeit dafür drauf geht, per Telefon zu kommunizieren: 200 Milliarden Minuten redeten wir laut Bundesnetzagentur vergangenes Jahr übers Festnetz, 190 Milliarden Minuten mit dem Handy, macht zusammen 390 Milliarden Minuten und bei einer durchschnittlichen Lebenser-



Beratung in steuerlichen, arbeitsrechtlichen und juristischen Angelegenheiten, sowie deren Regelung vor der zuständigen Behörde.



Wir bereiten die Gründung von Handelsgesellschaften vor und regeln alle damit zusammenhängenden Schritte vor den Behörden.



Flughafen ›Reina Sofía‹ Teneriffa Tel.: 922 39 22 96 Fax: 922 75 91 25 Handy: 607 62 22 94 E-Mail: deuxmillestfs@telefonica.net

Die Deutsch-Canarische Telefon-Gesellschaft finden Sie in der Calle Pérez Zamora 13 in Puerto de la Cruz, Tenerife, oder erreichen sie unter Tel. 928 145 111 oder 922 38 37 37. E-Mail: service@deutsch-ca narische-tele.com Website mit allen Infos: www.deutsch-canarischetele.com

Kompletter Verwaltungs- und Beratungsdienst für Unternehmen und Privatpersonen.

Wir gründen Berufs- und Eigentümergemeinschaften, veranlassen deren Einschreibung in die zuständigen Register und besorgen alle vorgeschriebenen Dokumente.

Deuxmilles Zoll & Transport S.L.

wartung, laut Welt am Sonntag, mal eben 9275 Menschenleben. Sie, unsere Mitglieder, sind mit vielen zig Millionen Minuten dabei.

Fax 922 38 36 60



…wir können es nicht verhindern, aber wir helfen Ihnen danach.

IHR KANARISCHER TRANSPORT-PARTNER • Import- und Export-Spezialisten • Luft- und Seetransporte • Abwicklung von Zoll- und Behördenformalitäten • Ansprechpartner in ganz Deutschland

Anzeige

ruf an + spar: Seit 10 Jahren mit Service- und Preis-Garantie

   

Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr

Pueblo Canario . Lokal 319 38660 Playa de las Américas Teneriffa Telefon 922 79 46 69 Fax 922 78 81 33 ulises@jarnero.es

Sat-Anlagen . TV . HIFI . Video . Elektro-Haushaltsgeräte

Wir führen die neuesten HD-Receiver mit Aufnahmefunktion.

Tel.: 922 78 31 16 Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 9:30 -17:00 Uhr Sa. 9:30 - 13:00 Uhr

Wir sind umgezogen! Sie finden uns an der Costa del Silencio an der Hauptstraße – 150 Meter nach dem ›Spar-Markt‹ im Edificio ›Minigolf‹, Lokal 1


Bedrohung der Meeressäuger nimmt zu

Inselnachrichten

21

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Loro Parque Stiftung wird sich 2012 mit über einer Million US-Dollar an Schutzprojekten beteiligen

Die Fischerei und akustische Verschmutzung der Ozeane stellen eine immer ernstere Gefahr für Delfine und andere Zahnwale dar.

Teneriffa

Die Loro Parque Stiftung wird im kommenden Jahr mehr als eine Million US-Dollar in verschiedene Umweltschutz- und Arterhaltungsprojekte investieren. Dies entschied im Oktober das Advisory Board der Stiftung. In 20 Ländern der Erde wird die Loro Parque Stiftung sich 2012 an Schutzprogrammen für Tiere und ihre Habitats beteiligen, darunter allein 36 Schutzprojekte für Tierarten, speziell Papageien, aber auch Umwelterziehungsaktionen und Meeressäugerschutzprojekte. Bei dem Treffen des Beratungsausschusses analysierten die Mitglieder privater und öffentlicher Einrichtungen die vorgelegten Projekte und werteten die Ergebnisse bereits durchgeführter Aktionen aus. Besonders bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang die Erfolge der Projekte zum

Schutz des Blaulatzaras (Ara glaucogularis) in Bolivien, des Gelbohrsittichs (Ognorhynchus icterotis) in Kolumbien und des Lear Aras (Anodorhynchus leari) in Brasilien. Letztere beide Arten wurden dank dem durchgeführten Schutzprogramm von der International Union for Conservation of Nature in der Roten Liste der gefährdeten Tierarten von der Kategorie „critically endangered“ in die Kategorie „endangered“ herabgestuft. Zu den aufwendigsten Investitionen, die für 2012 geplant sind, gehören die Schutzprojekte des Rotsteißkakadus (Cacatua haematuropygia) und des Blaulatzaras, die jeweils mit 100.000 Euro unterstützt werden. Aber auch die Erforschung der Immunologie und Bioakustik der Meeressäuger soll gemeinsam mit den Universitäten La Laguna (Teneriffa) und Las Palmas de Gran Canaria weitergeführt werden.

Foto: EFE / Ulrich Brodde

Zahnwale immer bedrohter

Die Loro Parque Fundación unterstützt seit 2001 auch das Forschungsprojekt des Kieler Professors Boris Culik über die Bedrohung der Zahnwale, dessen Ergebnis jetzt bekannt wurde. Im Oktober wurde vom UN-Sekretariat der Bericht des Übereinkommens zur Erhaltung der wandernden wildlebenden Tierarten (UNEP /CMS) vorgelegt. Die Enzyklopädie der 72 Zahnwal-Arten von Professor Culik enthält die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Verbreitung, das Wanderverhalten und die Bedrohungen für die Zahnwale, zu denen etwa Pottwal, Schnabelwal, Schweinswal und Delfin gehören. Die Warnung ist deutlich: Wenn nicht schnell Veränderungen bei den Fischereime-

thoden herbeigeführt werden, werden Arten aussterben. Der wissenschaftliche Bericht weist darauf hin, dass mittlerweile bei 86 % aller Zahnwalarten eine untragbar hohe Todesrate infolge von Fischereimethoden festgestellt wird. Die Meeressäuger verheddern sich in Stellnetzen, Drähten, Ringwadennetzen oder Grundschleppnetzen und verenden. Auch die Überfischung ihrer bevorzugten Beutetiere stellt eine Gefahr für viele Arten dar. Hinzu kommt die akustische Vermutzung der Ozeane. Die Lage hat sich in den letzten zehn Jahren laut der Studie von Professor Culik dramatisch verschlimmert. Die Bedrohung der Zahnwale durch Fischereimethoden und der Tod unzähliger Tiere als Beifang in Fischereinetzen hat enorm zugenommen. Der Chinesische Flussdelfin ist bereits ausgestorben. Wenn weiterhin nichts unternommen wird, werden nach Meinung des Experten bald weitere Arten verschwinden. Auch Dr. Javier Almunia von der Loro Parque Stiftung schließt sich dieser Meinung an: „Die Flussdelfine übernehmen in diesem Fall die Funktion der Kanarienvögel, die in Minen eingesetzt wurden, um vor Gasen zu warnen. Sie sind die empfindlichste Spezies, da sie in den am stärksten verschmutzten Gebieten leben und stellen somit die Warnmeldung dessen dar, was anderen ozeanischen Arten droht, wenn die Tendenz nicht verändert wird.“

Häufige Patienten

Die Wildtierpflegestation von Teneriffa behandelt mehr verletzte Meeresschildkröten als jede andere Einrichtung

Teneriffa

Die Wildtierpflegestation des Cabildos von Teneriffa (Centro de Recuperación de Fauna Silvestre) behandelt jedes Jahr an die 80 Meeresschildkröten der als bedroht eingestuften Art Caretta Caretta (Unechte Karettschildkröte). Im Vergleich zu anderen Einrichtungen sind das 60 % mehr. Die meisten Tiere, die an der Küste der Inseln gefunden werden, stammen von den Kapverden und Costa Rica. Sie werden in der Wildtierpflegestation so lange untergebracht und gepflegt, bis ihr Gesundheitszustand eine Rückkehr in die Freiheit erlaubt. Dieser Beitrag der Wildtierpflegestation auf Teneriffa zur Arterhaltung der Meeresschildkröte wurde kürzlich bei einem Treffen von Vertretern verschiedener Einrichtungen die-

ser Art im nordspanischen O Grove gelobt. Im Tierkrankenhaus von Teneriffa können neben Meeresschildkröten auch Vögel, Reptilien und einige Säugetiere behandelt werden. Im vergangenen Jahr wurden 845 Tiere eingeliefert, von denen 334 Exemplare nach ihrer Genesung wieder freigelassen werden konnten. Die meisten Patienten waren Vögel (590), darunter 312 Raubvögel. 2010 wurden 63 verletzte oder kranke Meeresschildkröten behandelt. Hoch ist auch die Zahl der Gelbschnabel-Sturmtaucher, hier Pardelas genannt, die dank der Fürsorge der Pfleger wieder freigelassen werden konnten. Das Zentrum meldete, dass im Laufe des Jahres 2010 insgesamt 1.768 Exemplare eingeliefert wurden, von denen 1.696 erfolgreich behandelt wurden.


22

Inselnachrichten

Überraschungssiege im internationalen Tennisturnier der Senioren Im Tenniscenter Miramar und Oceánico Tennis Club Teneriffa

162 Teilnehmer aus 16 verschiedenen Ländern, mehr als 320 Matches in nur 6 Tagen, das war wieder einmal eine organisatorische Höchstleistung der Turnierveranstalter des Tenniscenter Miramar. Mehr als 1000 Zuschauer kamen in der Turnierwoche auf die Anlage in der Romántica II und auch auf die des befreundeten Oceánico Tennisclubs, ohne dessen „Platzhilfe“ die 8. Ausgabe des internationalen Tennisturniers für Senioren „8. Open Isla de Tenerife“, das vom 30. Oktober bis zum 5. November stattfand, nicht machbar gewesen wäre. Bei strahlendem Novemberwetter

zeigte sich Teneriffa für die angereisten Gäste von seiner schönsten Seite. Bei der diesjährigen Ausgabe gab es einige Überraschungssiege: Jörg Budde aus Bremen schlug zum Beispiel als ungesetzter Spieler im Herren 50-er Feld in der ersten Runde den an 1 gesetzten Spanier Miguel del Prado und kämpfte sich anschließend bis ins Finale durch, wo er dann, wieder als Außenseiter, den ehemaligen Juniorenmeister von Spanien, Ángel Luis Arbelo aus Madrid, mit 6:2 und 7:5 schlug. Ebenso kämpfte sich der ungesetzte Pablo Coll aus Santa Cruz bei den Herren 45 über einen Halbfinalsieg gegen den an 1 gesetzten Deutschen Yves

Stahl bis ins Endspiel, das er dann auch 6:1 und 6:3 gegen seinen kanarischen Freund Andrés Jiménez gewann. Für die große Überraschung bei den Damen sorgte Susanne Weiss aus Hamburg, die in der ersten Runde der Damen 50 Konkurrenz die an 1 gesetzte Lettin Inga Brokane mit 4:6, 6:2 und 6:1 besiegte, sich dann aber im Endspiel der Festlandspanierin Encarnita Gomis geschlagen geben musste. In den restlichen Kategorien setzten sich die gesetzten Spieler durch: Der mehrfache Vorjahressieger bei den Herren +70, Jürgen Kehr aus Deutschland, konnte seinen Titel gegen Kurt Schmitte mit 6:3 und 6:3 verteidigen. Bei den Herren

+65 gewann der Favorit aus Tschechien Alexandr Cernoch glatt mit 6:1 und 6:2 gegen den Deutschen Horst Bitschkus. Robert Van Malder aus Belgien gewann gegen den Valencianer Antonio Fernández, Thies Roepcke dominierte über Mathias Funk mit 6:1, 6:3 und holte sich zum 7. Mal den Titel des Turniers. Absoluter Zuschauerhit war das Finale der Herren +35 zwischen dem vielfachen Sieger dieser Disziplin Günther Grosspietsch aus Puerto de la Cruz und Alexander Mühler aus Köln. Der „junge Wilde“

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

aus Deutschland konnte nach einem spannenden Match mit 6:4 und 7:6 den Titel mit nach Deutschland nehmen. Die deutsche Nummer 3 der Damen 35, Silke Richard, machte ihrer Favoritenrolle alle Ehre. Sie schlug die Nummer 6 von Spanien, Marypaz Avila, glatt mit 6:0 und 6:2. Und auch bei den Damen 45 ging der Titel nach Deutschland: Ulrike Lochner deklassierte Alicia Breton mit 6:0 und 6:0 in nur einer Stunde Spielzeit. Im rein deutschen Finale bei den Damen 60 unterlag die Vorjahressiegerin Rosemarie Schack der an 1 gesetzten Heide Fröysok. Bei der abendlichen Siegerehrung bedankte sich Turnier-

direktorin Gabriela Neuendorff bei den verbliebenen treuen Sponsoren, die trotz „Crisis“ das Turnier weiter unterstützen. Beim abschließenden Grillfest auf der Clubhausterrasse wurde viel analysiert und diskutiert, aber auch herzlich gelacht und bei hervorragendem Essen schon die nächste Tennis-Reise nach Teneriffa geplant. Die deutsche Abordnung (immerhin fast ein Drittel der Teilnehmer) will im nächsten Jahr noch zahlreicher wiederkommen und auch die Schweden und die Letten waren so begeistert, dass sie versprachen, im nächsten Jahr mit noch mehr Spielern anzureisen.

Schule der Geistheilung® VORTRAG von

nach Horst Krohne Dozent T. Gruber

Ing. Thomas Gruber

„ D i e A l l e r g i e - He i l m e t h o d e “ mit praktischen Vorführungen

Der erfolgreiche österreichische Geistheiler und Dozent der SCHULE DER GEISTHEILUNG nach Horst Krohne® wird am

16. November 2011, im 5*Hotel Semiramis, Puerto de la Cruz, La Paz, Leopoldo Cologan Zulueta 12

über die neuesten Erkenntnisse Geistiger Heilmethoden u.a. in Bezug zu Allergien sprechen und auch vorführen.

Er ist Spezialist im Auflösen von Allergien – Erfolgsquote 70%!

Wir zeigen Ihnen den Weg in ein gesünderes Leben! * Erleben Sie, wie mühelos Sie Ihre Allergie verlieren! * * Heilen Sie Ihr Problem, Schmerzen und Krankheiten! * » Nachts wieder durchschlafen… » Ihre Rücken-/Kopf-/Gelenkschmerzen auskurieren… » Depressionen eliminieren… » das Rauchen aufgeben und vieles mehr …

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt € 15,-

ACHTUNG ALLERGIKER! – ab 17.11. Behandlungstage in La Paz

Information und Anmeldung bei Waltraud Urbanek - Praxis für energetische Heilweisen, Tel. 922 386 875 waltraud.urbanek@tele2.at www.waltraud-urbanek.at www.schule-der-geistheilung.de

Rosi Schack und Heide Fröysok: Finalistinnen Damen 60. Foto: TC Miramar

Publikumsrekord beim Wohltätigkeitsfest des Rotary Clubs Rund 5.000 Euro kamen für soziale Zwecke zusammen

Der Rotary Club Santa Cruz hatte Ende Oktober zum zweiten Mal unter dem Motto „Juntos nos movemos“ – gemeinsam bewegen wir uns – in das Restaurant Los Faroles an der Playa Jardín in Puerto de la Cruz zu einem Wohltätigkeitsfest eingeladen, und mehr als 350 Personen waren dem Ruf gefolgt. Während das Restaurant für das leibliche Wohl der Gäste sorgte, brachte der bekannte kanarischen Sänger und Entertainer Pepe Benavente, der wie alle Mitwirkenden auf seine Gage verzichtet hatte, die Besucher derart in Stimmung, dass es viele nicht mehr auf den Sitzen hielt und die Tanzfläche förmlich gestürmt wurde. Mit ihrem Eintrittspreis und dem Kauf von Losen für die Tombola kamen die Besucher nicht nur in den Genuss einer tollen Fiesta und schöner Gewinne, sondern sie haben gleichzeitig dazu beigetragen, drei soziale Einrichtungen –

Wochenendfrühstück in außergewöhnlichem Ambiente. Gartenrestaurant mit herrlichem Panoramablick über Puerto de la Cruz und die gesamte Nordküste.

sen ausgestattet war, wie Wochenend-Aufenthalte in Hotels oder Einladungen in Restaurants. So konnten viele Besucher nach einem unterhaltsamen und fröhlichen Nachmittag auch noch einen schönen Gewinn mit nach Hause nehmen. Der Rotary Club Santa Cruz möchte sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, ganz besonders auch bei den Freunden vom Club de Leones.

Auf zum Grillfest Lecker und deftig zu schmackhaften Preisen Samstags von 13.00-16.00 Uhr:

nur € 8,50 p.P. und € 12,90 für 2 P.

Z.B. Lachs, Serrano-Schinken, frischer Orangensaft, Sekt, Ei mit Bacon, Käse, diverse Brot- und Brötchensorten, frisches Obst und Joghurt, Butter, Marmelade und Café oder Tee.

Sa und So von 10.30 – 13.00 Uhr

die Caritas, das Begegnungszentrum für Jugendliche San Miguel sowie das Projekt „Somos Agua“ – finanziell zu unterstützen. Der Reinertrag des Festes beträgt rund 5.000 Euro, die jetzt an diese Projekte verteilt werden. Mehr als 35 Sponsoren, große und kleine kommerzielle Unternehmen sowie zahlreiche Privatleute – es würde zu weit führen, sie hier alle namentlich aufzuführen – haben dazu beigetragen, dass die Tombola mit teilweise sehr wertvollen Prei-

Außerdem:

Frühstück à la carte

Ab nur € 5,50 p.P.

Teneriffa

Gemischte Paella (Fisch und Fleisch) Das große, rote Hotel auf dem Hügel Puerto de la Cruz - 922 37 28 06 www.hotellasaguilas.com

Sonntags von 13.00-16.00 Uhr:

nur € 9.00 p.P.


24

Leserbriefe

Führerscheinregistrierung

Ich habe mir aus aktuellem Anlass, denn hier auf Gomera werden zur Zeit die Ausländer mit Bußgeldern von 300 Euro schikaniert, von der EU-Beratung bestätigen lassen, dass deutsche Führerscheine nicht registriert werden müssen. Hier herrscht regelrechte Unsicherheit, da die Polizei das Gegenteil behauptet und Multas verteilt. Vielleicht können Sie ja mal diese Mail oder die Links veröffentlichen, damit alle hier lebenden Residenten und EUBürger endlich wieder ruhig schlafen können und nicht aus Angst die Multa bezahlen, denn das Geld sehen sie wahrscheinlich nie wieder. Habe von Multas von 300 und sogar 500 Euro gehört, und das ist kein Kleingeld! Die Beratungsstelle EuropaBeratung der Europäischen Kommission schreibt: „Hinsichtlich der Registrierungspflicht ist Folgendes zu beachten: Alle geltenden deutschen Führerscheine werden nach

der EU-Führerscheinrichtlinie 91/439/EWG („Directiva 91/439/CEE“) in allen EUStaaten anerkannt. Nach dem Urteil des EuGH („Sentencia del Tribunal de Justicia de los Comunidades Europeas de 09.09.2004 recaída en el asunto C-195/02“) musste in Spanien die bisherige Registrierungspflicht für alle Führerscheine, die in einem EUStaat ausgestellt wurden, aufgehoben und durch eine freiwillige Registrierung ersetzt werden. Bei freiwilliger Registrierung wird die NIE-Nummer in den Führerschein eingeprägt. Ausnahmen gelten für Führerscheine, deren Inhaber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, sowie für die nationalen Klassen M, L, S und T, die in anderen Mitgliedstaaten nicht anerkannt werden müssen. Von Amts wegen registriert werden EU-Führerscheine von in Spanien lebenden EU-Residenten aus Anlass eines Verkehrsverstoßes, der mit dem Abzug von Punkten verbunden ist. Diese Maßnahme verhindert eine Besserstellung von EU-Ausländern gegenüber Spaniern nach Inkrafttreten des Punktesystems am 1.7.06.

Man „startet“ mit 12 Punkten (bzw. 8 Punkten, sofern der Fahrer weniger als 3 Jahre Fahrpraxis vorzuweisen hat oder nachdem er zuvor alle Punkte verloren hatte). Wer seine Punkte verliert und trotzdem fährt, begeht eine Straftat. Sollte nach den geltenden Bestimmungen keine Registrierungspflicht vorliegen, ist es zu empfehlen, die Behörde auf die geltende Rechtslage hinzuweisen. Umfassende Informationen erhalten Sie unter: http://www.madrid.diplo.de/ c o n t e n t b l o b / 3 0 11 8 7 6 / Daten/1484625/D_Datei_Fhr erschein.pdf http://www.las-palmas.diplo.de/Vertretung/laspalmas/d e/04/Sonstiges/seite__f_C3_B Chrerschein.html“ Roxy La Gomera

Vorsicht vor den Gaskontrolleuren

Ich möchte alle Leser und Haus-Eigentümer warnen. Bin mal richtig reingefallen. Es gehen hier Leute von einer Gasgesellschaft (Servicio Oficial de Gas) herum, die mit allen Papieren, Dokumenten ausgestattet sind, um zu täuschen. Sie behaupten, dass es Pflicht ist, die Häuser nach den Gasinstallationen zu überprüfen, ob alles richtig und den Normen gemäss angeschlossen ist. Da er sich ausweisen konnte, hab ich den Prüfer hereingelassen. Er hatte ein Stück Kabel, das zwar noch in Ordnung war aber das Datum abgelaufen, erneuert, samt einem Schaltknopf, mit einem Sicherheitsventil. Das ist soweit in Ordnung. Der

WURSTQUELLE Für Freunde der typisch kanarischen Küche bereiten wir auch vielerlei hiesige Fleisch- und Wurstspezialitäten zu. Mit einer großen Auswahl deutscher Markenprodukte versuchen wir, Ihre Wünsche rund um die Küche zu erfüllen.

Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Herstellung nach deutschen Rezepturen.

Preis nicht mehr. 77,81 Euro für 5 Min. Arbeit. In der Ferreteria kostet das vielleicht 30 Euro. Dann verlangte er, ich soll meine eigene Factura (Rechnung) unterschreiben und zwar zweimal und legte sofort noch ein anderes Schreiben hinterher, das gehöre auch dazu und sei gratis. Nach Nachfragen – alles auf Spanisch natürlich – sagte er, alles ist im Preis mit inbegriffen. Ich wollte das gar nicht unterschreiben, dann wollte er mir aber auch nicht die Factura aushändigen. Also, er zwang mich regelrecht die Factura zu unterschreiben, die gleichzeitig eine Versicherung sein sollte, wenn etwa eine Explosion o.ä. passieren sollte. Lächerlich im Nachhinhein. Man hat ja garnicht die Zeit, das Schriftstück durchzulesen. Voll mit Fachausdrücken. Es stand aber gratis mit dabei, also im Preis mit inbegriffen. Wie auch immer, ich hatte schon bezahlt und ich wollte den Mann loswerden. Sogar mein Bekannter, der zufällig anwesend war, riet mir zu unterschreiben. Heute weiß ich, es ist ein 1-Jahres-Versicherungs-Vertrag, den ich unnützerweise am Hals habe. Ich darf nun auch nicht mehr Gas von Repsol kaufen und Reparaturen nur von ihnen ausführen lassen, steht da kleingedruckt. 50 Euro waren nicht für die Arbeit, sondern eben für eine Versicherung. Das hatte er mit Absicht verschwiegen. Hat alles sehr gut und raffiniert angestellt, denn in 20 Jahren ist mir das nun das erste Mal passiert. Ich habe sofort gekündigt. Aber die spanischen Regeln sind hier nicht so kundenfreundlich wie in Deutschland. Mir ist vor allem wichtig, dass ich die jetzt nicht laufend vor meiner Tür habe. Also: wie mir ein spanischer Beamter sagte, keinen reinlassen, den ihr nicht kennt. Ich hätte auch keinen reingelassen, wenn ich nicht irrtümlicherweise gedacht hätte, es ist einer von den Handwerkern, die gerade unsere Terrasse reparieren. Monika Jug

Tindaya

FERTIG ZUBEREITETE SPEISEN: Für die schnelle Küche halten wir köstliche vorbereitete Fleischprodukte, Beilagen, wie Spätzle, Klöße etc., Lasagne, Fertigpfannen u.v.m. bereit. WARME THEKE: Heiße Fleischspezialitäten warten auf Sie – fertig zum Reinbeißen.

Carretera La Luz, 22 . nach „Monasterio“ links Richtung La Orotava Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9:00 - 17:00, Sa. 9:00 - 14:00 Uhr Tel.: 922 33 03 16 . Fax: 922 33 36 79 . oficina@wurstquelle.es . www.wurstquelle.es

Zum Leserbrief von Carl Lang in Ausgabe 143.

Das Chillida-Projekt wird m.E. von Herrn Lang sehr einseitig aus medienkünstlerischer Sicht beleuchtet! Es macht bestimmt einen Unterschied, ob man Filme macht und irgendwohin projiziert (auch wenn man „Superbeamer“ toll findet), oder ob man aus einem Schichtvulkan einen Hohlraum mit 50 m Kan-

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Behindertenparkplatz

„Ich wusste nicht, dass bei der Guardia Civil auch Behinderte auf Streife gehen – da könnte ich mich ja dann bewerben, um die spanische Rentenkasse zu entlasten.“

Karin Brodtrager (mit 70%iger Gehbehinderung, aber mit gültiger 2 Jahre hart erkämpfter Parklizenz, dennoch ohne Parkmöglichkeit in Médano).

tenlänge herauslöst. Herrn Langs persönliche grundsätzliche Einstellung („zuwider“) gegenüber Kultstätten und sein Lächerlichmachen von alten Heiligtümern sollte er vielleicht mal anderswo, wo man dies noch ernster nimmt, nämlich am Uluru („Ayers Rock“, Australien) vorbringen. Ich bin mir sicher, er würde von den Aborigines niemanden überzeugen können, deren Heiligen Felsen auszuhöhlen, eher noch von dort verjagt werden. Die erwähnte transparente Brücke ist in völligem Einvernehmen mit den am Grand Canyon lebenden Ureinwohnern (Indianern) und nur durch diese errichtet worden. Es geht auch nicht darum, technisch einen 50x50x50m großen Saal „in einen kleinen Berg zu graben“, sondern darum (im Gegensatz zum harten Dolomitgestein des St.

Gotthard-Tunnels) einen aus Schichten von Lava und Vulkanasche bestehenden, ziemlich instabilen Vulkan auf noch vulkanisch aktivem Grund auszuhöhlen und für Menschen zugänglich zu machen. Abgesehen davon, dass die Wände alle zusätzlich stabilisiert und verkleidet werden müssten, was die Innenwand nicht mehr authentisch sein ließe, kommt noch das Problem mit den einströmenden vulkanischen Gasen, erstickendes Kohlendioxid und radioaktives Radon, hinzu. Zu guter Letzt sollte das Projekt ja „Ein Denkmal für Toleranz“ sein. Herr Lang, seien Sie doch toleranter gegenüber den überlieferten Traditionen und der damit verbundenen „präkanarischen Heiligkeit“ dieses Berges! Dr. Jürgen Baaden Puerto de la Cruz

U ns i n te res s ie rt I hre Mei n ung ! Schreiben Sie uns einen Leserbrief – per E-Mail an info@wochenblatt.es oder per Post an Wochenblatt S.L., Edif. Rincón del Puerto, Plaza del Charco, 38400 Puerto de la Cruz. Leserbriefe sind in keinem Fall Meinungsäußerungen der Redaktion. Wir behalten uns die Kürzung der Texte vor. Zuschriften ohne Angabe des vollen Namens können leider nicht berücksichtigt werden. Falls der Verfasser eine anonyme Veröffentlichung (ohne Namensnennung) wünscht, kann er die Redaktion darauf hinweisen.

Ute Maria Blank Schroer Agencia de Seguros Exclusiva Liberty Seguros, Compañia de Seguros y Reaseguros S.A. - Registro DGSFP C046742039465L Centro Comercial La Cúpula, Lokal 103 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 38 38 51 . Fax 922 38 72 78

FÜR NEUKUNDEN:

Benzingutschein über 30,- Euro bei Abschluss einer Haus- oder KFZ-Versicherung über 290,- Euro


Inselnachrichten

25

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

SPENDEN-BAROMETER

Die Not hat viele Gesichter Durch unsere Kontakte mit Hilfsgruppen und Organisationen, denen wir finanzielle Hilfe aus unserem Spendenkonto zukommen lassen, haben wir immer wieder Gelegenheit, die vielen Gesichter der Not kennenzulernen. Es sind längst nicht nur Menschen, die obdachlos sind und auf der Straße leben, die ein warmes Mittagessen in den sozialen Speisesälen und Essensausgaben einnehmen. Immer mehr Personen, die noch bis vor Kurzem eine feste Arbeitsstelle und ein gesichertes Einkommen hatten, holen Essen für ihre Familien ab, oder einige Grundnahrungsmittel bei den Lebensmittelausgabestellen. Aber es gibt auch Menschen, die sich scheuen, diese Schritte zu tun und sprichwörtlich am Hungertuch nagen. Erst vor einigen Tagen berichtete ein Mitarbeiter der Caritas über ein junges Paar mit einem kleinen Kind, auf das ihn Nachbarn aufmerksam gemacht hatten. Sie verfügten nur noch über vier Euro und hatten sich in den letzten Tagen nur von trockenem Brot ernährt. In der Apotheke um die Ecke schuldeten sie mehr als dreißig Euro, weil sie die Medizin für das kranke Kind nicht mehr bezahlen konnten. Mit der Mietzahlung waren sie schon für mehrere Monate im Rückstand, ebenso wie die Stromrechung. Sie trauten sich nicht mehr auf die Straße. Der Caritas-Mitarbeiter hatte Tränen in den Augen, als er über diesen Fall be-

richtete. Seine Schilderung zeigt, dass es nicht immer damit getan ist, den Menschen etwas zu essen zu geben, ihre Nöte sind wesentlich weitreichender. In diesen schweren Zeiten ist es erfreulich zu sehen, wie Menschen ihre Freizeit opfern, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einsetzen, um die Not ihrer Mitmenschen zu lindern. Bei Organisationen wie Caritas oder dem Rote Kreuz arbeiten ungezählte freiwillige Helfer, die beim Transport oder der Verteilung von Lebensmitteln helfen. Andere stehen in den Küchen der sozialen Speisesäle und Essensausgaben, oder verladen die Hilfsgüter, die von der insularen Lebensmittelbank ausgegeben werden. Es gibt aber auch Einzelpersonen, die sich die Hilfe für notleidende Mitbürger zum Ziel gemacht haben, wie Jesús, der im Nebenraum einer kleinen Kirche im Außenbezirk von Puerto de la Cruz einen Anlaufpunkt für Menschen eingerichtet hat, die Hilfe benötigen. Die unverderblichen Lebensmittel, die dort im Regal lagern, bekommt er meist von einheimischen Firmen. Weitaus schwieriger ist es jedoch, an finanzielle Mittel zu kommen, denn oft genug bitten ihn die Hilfesuchenden um kleinere Geldbeträge, um ihre Medikamente zu kaufen, die Stromrechnung zu bezahlen oder eine Fahrkarte zu kaufen, um sich um eine Arbeitsstelle zu

Schirmherr der Wochenblatt-Hilfsaktion:

bemühen. Die sonntäglichen Kollekten in der kleinen Kirche bringen kaum etwas ein und so ist er immer wieder auf Spenden angewiesen. Auch wir haben ihm hin und wieder mit einem Betrag aus unserem Spendenkonto unter die Arme gegriffen. „Ich gebe niemals etwas, ohne eine Gegenleistung zu verlangen“, erklärte Jesús. Wer Hilfe erhält, von dem verlange ich, dass er sich nützlich macht, oder dass er etwas für sich selbst tut, wie etwa die Teilnahme an einem Fortbildungskurs, beispielsweise bei der Volkshochschule. Auch wenn man arbeitslos ist, muss man nicht untätig zu Hause sitzen.“ Bewundernswert ist auch die Arbeit der Hilfsgruppe „Sonrisas Canarias“ (kanarisches Lächeln). Sie ging aus der Vereinigung „Asociación Siglo XXI“ (Bürgerverband 21. Jahrhundert) hervor, als die Not der Menschen, die in den kleinen Ortschaften im Distrikt Anaga von Santa Cruz leben, aufgrund der steigenden Arbeitslosigkeit immer größer wurde und die Sozialabteilung der Stadtverwaltung die Grundversorgung der Menschen nicht mehr lei-

Vor den sozialen Speisesälen bilden sich vielfach Schlangen, wie hier vor dem „Comedor La Noria“ in Santa Cruz de Tenerife

Präsident des Cabildo Insular Ricardo Melchior

sten konnte. 2010 konnten die freiwilli- Cabildo-Präsident gen Helfer von Sonrisas Cana- Ricardo Melchior, rias 4747 Familien mit 18988 Schirmherr der Aktion Mitgliedern rund 120.000 Kilo Nahrungsmittel und Hygieneartikel zukommen lassen. Im lau- Servicio Social Adeje fenden Jahr ist die Zahl der Hil- (12/09) Euro 2.500 fesuchende um sage und schrei- „Hijas de la Caridad“ Santa be 250 Prozent angestiegen, Cruz (02/10) Euro 2.000 was einen Eindruck davon gibt, Fundación „Candelaria Soliwie groß die Not der Menschen daria“ (02/10) Euro 1.000 ist. Das Cabildo von Teneriffa „La Mesa“ Puerto de la Cruz hat Sonrisas Canarias im ver- (02/10) für die Anschaffung gangenen Jahr für die vorbildli- eines Lieferwagens Euro 4.000 che Arbeit im Dienste der All- „La Mesa“ Neueröffnung in gemeinheit mit einer Ehrenme- San Isidro/Granadilla (03/10) daille ausgezeichnet. Wir von Euro 1.300 der Wochenblatt-Redaktion ste- Centro de Día Padre Laraña hen jetzt mit der Gruppe in (04/10) Euro 3.000 Kontakt und überprüfen die Sozialer Speisesaal Hijas de Möglichkeit, ihr eine Spende Caridad, Santa Cruz (05/10) zukommen zu lassen. Ein Spre- Euro 2.500 cher hat in diesem Zusammen- Caritas Puerto de la Cruz hang wissen lassen, dass bis- (06/10) Euro 500 lang von keiner öffentlichen In- und (08/10) Euro 500 stitution – Gemeinde, Cabildo, Sozialer Speisesaal San Pio X, kanarische Regierung - Zuwen- Santa Cruz (09/10) Euro 2.500 dungen geleistet wurden. Die Kinder-Tageszentrum Padre Mitarbeiter sind daher ständig Laraña (11/10) Euro 2.500 unterwegs, um bei Supermärk- „Hijas de la Caridad“ Santa ten, Einkaufszentren oder Er- Cruz (12/10) Euro 2.500 zeugern für „Nachschub“ zu Kinder-Tageszentrum Padre Laraña – Weihnachtsbeschesorgen. rung (12/10) Euro 591,77 Caritas Puerto de la Cruz Ein „sinnvolles“ (01/11) Euro 1.000 Geschenk Rotary-Club Pto. de la Cruz – Jetzt ist wieder die Zeit der Lebensmittel-Lieferung (03/11) Hausfeste. Es wird zu Geburts- Euro 3.000 tagen, Jubiläen und anderen Kinder-Tageszentrum Padre Festlichkeiten eingeladen und Laraña (04/11) Euro 1.000 man weiß gar nicht mehr so „Hijas de la Caridad“ Santa recht, was man sich von seinen Cruz (07/11) Euro 2.000 Gästen wünschen soll. Warum Sozialer Speisesaal Casa de stellen Sie nicht eine Geschen- Acogida María Blanca, Puerkebox auf und wünschen sich to de la Cruz (8/11) Euro 900 eine Geldspende für die Aktion Kinder-Tageszentrum Padre „Aus Geben wächst Segen“, Laraña (09/11) Euro 1.500 das ist wirklich ein sinnvolles Caritas Puerto de la Cruz Geschenk. Einige unserer Leser (10/11) Euro 1.500 haben so beachtliche Beträge für unser Spendenkonto zusamEinladung an unsere mengebracht und waren stolz Leser zum Mitmachen auf ihre großzügigen Gäste. Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmalbetrag Was bisher mit den sagen zu, monatlich ein Spendengeldern geschah oder Jahr lang, „Überwinterer“ vielAlle Spenden kommen voll leicht auch nur ein halbes Jahr den verschiedensten hier ansäs- lang, einen festen Betrag auf sigen Hilfsorganisationen zu- das Sonderkonto unserer Gegute. Dafür bürgt die nunmehr meinschaftsaktion „Aus Geben in 30 Jahren bei seinen Lesern wächst Segen“ bei der Sol erworbene Reputation des Wo- Bank einzuzahlen. Bankdirekchenblatts. Das Sonderkonto tor Don Emilio Bas Castells bei der Solbank wird gebühren- führt dieses Konto für uns kosfrei geführt. Kein Cent für Ver- tenlos. Das Wochenblatt garanwaltungsaufwand oder derglei- tiert, dass jeder Cent von diechen wird von Ihren Spenden sem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zuabgezweigt. Bevor eine Hilfsorganisation gute kommen wird. Von der vom Wochenblatt gefördert Organisation, die Ihr Geld erwird, unterhält man sich einge- halten hat, bekommen Sie auf hend vor Ort mit den Verant- Wunsch eine Spendenbescheiwortlichen und macht sich ein nigung. Als Vorbild für mögliBild über deren Ziele, Arbeits- che weitere Spender zur Nachweise und Effektivität. Darüber ahmung werden im Rahmen wird in allen Wochenblatt-Aus- des „Spendenbarometers“ die Namen der Mitmachenden, sogaben berichtet. wie Höhe der Beträge in jeder Spenden unserer Aktion Wochenblatt-Ausgabe veröfSie können sich dazu an Hilfsorganisationen: fentlicht. auch einen „Mitmachnamen“ „La Mesa“ Puerto de la Cruz ausdenken, unter dem Ihre Ga(12/09) Euro 2.000 be genannt wird.

● „La Tortuga“, El Tanque, mtl. € 180 ● Reiner Schnell, „Ruf an + Spar“ € 500 ● Christa Haster € 50 ● „Rubio“, La Longuera, € 1.000 ● Heinz und Dorle aus Österreich € 400 ● Schweizer Freunde € 200 ● Sieglinde Kiefer mtl. € 100 ● Brigitte Insel € 50 ● Marie Luise und Klaus Paedelt € 200 ● Gisela Woitas € 94 ● Ositos aus Esslingen € 9,99 + 333 ● Helga und Robert Nagl € 100 ● Engel der Armen € 700 ● Kaffeekasse Wochenblatt € 44,39 ● „Chupa“, El Tanque, € 700 ● Ehepaar Giesswein, Österreich, € 400 ● 60. Geburtstag von Charly € 500,00 ● Familie Heilgendorf € 823,31 ● Jonas aus Norden € 50 ● Kulturkreis TF-Nord €10 ● Weiberfastnacht mit Josi und Herbert € 350 ● Lyrik und Klassik – Heinz-Josef Delissen € 300 ● Gabi und Herbert aus Innsbruck € 400 + 400 ● Ehepaar van Os, „Krombacher Bistro“, Las Américas, € 1.000 + 700 + 500 ● „Felix und Fanny“ aus La Orotava einmalig € 1.343,48 + 674,11 – mtl. € 100 (bis Dez. 2010) ● Aktion Teneriffa-Kalender € 310,45 ● Herr Schädle € 20 ● Lea Müller Schmid aus der Schweiz, € 500 ● Georg Payer € 70 ● Manfred Vogel € 100 ● 50% der Kollekte des Ökumenischen JahresschlussGottesdienstes € 344,60 ● Deutsche Schule Puerto de la Cruz € 150 ● Rotary Club Santa Cruz de TF – von der Wohltätigkeits-Veranstaltung € 350 ● Edith und Manfred Schmittat € 20 ● Werner Reichert € 20 ● Horst Roggenbach € 200 ● Dt. Dame, anonym, € 5.000 ● Ehepaar Gaier € 30 ● Gemeinschaft evangelischer Christen € 138,70 ● Uta Kreutzfeld und Holger Bruchmann € 50 ● Ehepaar Schüssler € 500 ● Fam. Preuss u. Woitas € 38 ● Inge aus Los Silos, zum 70. Geburtstag, € 375 ● Fam. von Levetzow € 970 ● Fam. Schwarz/ Graefenhain € 720 ● Michael Raufelder € 650 ● Anneliese Dorow € 10 ● Rubio-Konzert € 160 + 240 ● M. + M. Nolden € 100 ● Paradies-Papagei € 300 ● Rita Suter € 50 ● MarieLuise und Heiner Dierks € 1.300 + 800 ● Srs. Leon € 100 ● Dtspr. kath. Gemeinde € 670 ● Christel und Werner Krüger € 100 ● Losverkauf beim Fest der Freunde und Förderer € 510 ● Otto Wilhelm Heuser € 150 ● E.H.B. € 100 ● Elke Kleinwächter-Jarnot € 50 ● Michael Stoetzer € 50 ● Robert Wolf, Aktion Auto, € 1.000 ● Aptos. Viña del Mar, Aktion Auto, € 500 ● Dr. Peter & Frau Ruth Baz € 500,- ● Hr. Schettler aus Puerto de la Cruz € 500 ● Monika, La Matanza, € 250 ● Werner, El Sauzal, € 50 ● Fam. Becker aus Eggenstein € 20 ● Gisbert Müller € 40 ● Mark Lyndon aus Hamburg € 300 ● Kollekte des Ökumenischen Jahresschluss-Gottesdienstes € 911,80 ● Kollekte der Gemeinschaft Evang. Christen € 257,37 ● Ingeborg aus Puerto de la Cruz € 100 ● „Reiner, ich danke Dir von Herzen!“ € 100 ● „Organista“, Los Cristianos, mtl. € 25 ● „Palmen & Meer“, El Sauzal, € 650 ● ARNIRO S.L., Verkauf von EM-Produkten, € 1.000 ● „Rubio“, La Longuera, € 1.000 ● Jürgen und Elvira Rayen, Puerto Santiago, mtl. € 100 (bis Mai 2010) ● Joachim Zeisel, Restaurant TACOA, € 200 ● Sr. A Diente € 500 ● Gast aus dem Schwarzwald € 50 ● Erika Schröpel € 50 ● Ehepaar Bauer € 50 ● Alfred aus Austria € 100 ● Eckhard Bedarf D. € 150 ● Ehepaar Schmittat € 20 ● Ehepaar Gelhaar € 100 ● Heinz Helbig € 50 ● Martin Piepenbrink € 50 ● Siegfried & Beatrix Woehrl € 25 ● Peter Lessenicht & MarieLuise Schicht mtl. € 50 (bis Okt. 2010) ● Maria Rosa, Schweiz, € 500 ● „Osito“ € 50 ● Michael € 50 ● Rentnerin aus La Orotava mtl. € 50 (bis April 2011) ● „Safran Restaurante“, Santa Ursula, € 250 ● Die größte dt. TelefonGes. auf den Kanaren € 500 ● Isi List, El Varadero, mtl. € 50 (bis Okt. 2010). Ohne Namensnennung: € 50, € 25, € 25,€ 50,€ 50, € 50, € 50, € 100, € 50, € 30,€ 30, € 250, € 50, € 20, € 15, € 50, € 5, € 50, € 20, € 300, € 50, € 50.

SEIT 18. NOV. 2009 Spenden total per 8. November 2011:

€ 44.291,99


26

Computer und mehr...

Supercomputer wird auf Teneriffa installiert

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Teneriffas Inselregierung kündigt schnellsten Rechner Spaniens an

Teneriffa

Computer: ... na klar!

Spaniens schnellster Rechner wird in Zukunft auf Teneriffa betrieben, wie die Inselregierung von Teneriffa Anfang November bekannt gab. Der Supercomputer wird den Namen Teide 1.0 tragen; europaweit gibt es nur ein schnelleres Modell.

Windows Live Essentials

Wu s s t e n Sie eigentlich, dass Ihnen bei jedem Windows Computer mit Windows Vista oder Windows 7 eine kostenlose Sammlung nützlicher Zusatzprogramme zur Verfügung steht? Die Programme werden von Microsoft entwickelt und stehen in einem Paket namens „Windows Live Essentials“ zum Download bereit. Darin enthalten sind 7 Anwendungen, die wir Ihnen in zwei Artikeln genauer erläutern möchten. Mit dem Windows Live Movie Maker 2011 erhalten Sie eine gute Videoschnittlösung für Einsteiger, mit der Sie auch ohne Profiwissen in kürzester Zeit effektvolle Videos erstellen können. Die Vi-

Teil 1/2

deos werden dabei direkt von Ihrer Kamera oder über die Windows Live Fotogallerie in das Programm geladen. Anschließend schneiden Sie unnötige oder verwackelte Ausschnitte raus, fügen professionelle Filmübergänge hinzu, vertonen die Szenen mit passender Musik oder Sprachkommentaren und schreiben Filmtitel und Abspann. Fertig ist das Meisterwerk! Der Movie Maker eignet sich übrigens auch hervorragend zum Erstellen von Diashows, welche mittels Zoom- und Schwenkeffekten viel dynamischer wirken als eine einfache Aneinanderreihung von Fotos. Passend dazu ist im Paket auch die Windows Live Fotogallerie 2011 enthalten. Das Programm hilft Ihnen dabei, den Überblick über Ihre Fotosammlung zu bewahren, unabhängig davon, ob diese aus 20 oder 2000 Bildern besteht.

Um Ihre Fotos schnell wiederzufinden, bietet Ihnen die Fotogallerie eine Reihe nützlicher Funktionen. So können die Bilder in digitale Alben eingeordnet, mit Schlagwörtern und Ortsmarkierungen versehen und anhand einer Skala bewertet werden. Zusätzlich werden über die eingebaute Gesichtserkennung bekannte Personen automatisch markiert. Aber nicht nur das Organisieren von Fotos wird ermöglicht, auch häufig verwendete Bearbeitungsfunktionen wie Schärfe-, Kontrastund Farbkorrektur finden sich auf der intuitiven Oberfläche. Der Windows Live Messenger 2011 ist der Nachfolger des beliebten Chat-Programms MSN Messenger und hat sich zur wahren Kommunikationszentrale gemausert. Damit können Sie sich mit Ihren Mitmenschen nicht nur über Textnachrichten unterhalten, sondern auch telefonieren. Mit einer Webcam sind gar Videochats in HD (hochauflösend) möglich. Besonders interessant sind die vielfältigen Möglichkeiten zum Austausch von Dateien.

Das neue elektronische Superhirn wird im Datenverarbeitungszentrum NAP (Neutral Access Point) beim technologischen Institut ITER in Granadilla installiert, das immer mehr auch zum Knotenpunkt interkontinentalen Datenverkehrs wird. Lieferant und Kooperationspartner bei dem Projekt ist der amerikanische Pro-

Fotos und Videos lassen sich per Mausklick versenden oder komfortabel und schnell in eine Diashow verpacken. Anstelle einer „langweiligen“ EMail können Sie mit dem Live Messenger auch mal eine Videobotschaft versenden. Das Programm versteht sich übrigens blendend mit sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn oder MySpace. So können Sie direkt mit Ihren Facebook-Freunden chatten oder aber deren Statusupdates erhalten. Auch dem direkten Veröffentlichen von Inhalten auf Ihrem Facebook Profil steht nichts im Wege. In der nächsten Wochenblatt-Ausgabe stellen wir Ihnen die restlichen Anwendungen aus der Windows Live Essentials Serie vor. Falls Sie die Programme schon vorher ausprobieren möchten, können Sie sich das Paket unter www.windowslive.de/Essen tials/ herunterladen. Hat’s „klick“ gemacht? Delfinder / Duckling IT Solutions (Sacha Burlon) Tel. 922 38 20 84, www.delfin der.com

zessorhersteller Intel, der eine Technologie liefern wird, die bisher noch nicht auf dem Markt war.

1 Petaflop pro Sekunde

Teide 1.0 soll im Juni 2012 in Betrieb gehen und mit einem Petabyte Speicher ausgerüstet sein, was circa einer Million herkömmlicher Festplatten entspricht. Die Rechenkapazität beträgt 1 Petaflop/s, also eine Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde. Eine solch gewaltige Rechenkapazität hat seinen Preis: 8,5 Millionen Euro, finanziert vom Ministerium für Wissenschaft und Innovation aus Mitteln des Europäischen Fonds

Cabildo-Präsident Melchior bei der Vorstellung des Projekts. Foto: EFE

Tarifrevolution bei Movistar Alle SMS gratis in den kombinierten Sprach- und Datenverträgen

Deutsches Bauunternehmen Seit 30 Jahren auf Teneriffa I

Schlüsselfertige Neubauten

I

Renovierungsarbeiten

I

Dachsanierungen

I

Schwimmbadbau

I

Filteranlagen und Zubehör

I

Solar- und Wärmepumpen

I

Pool-Thermo-

Madrid

Dem ehemaligen Monopolisten Telefónica laufen die Kunden davon, deshalb hat das Unternehmen eine umfassende Tarifrevolution angekündigt,

die am 10. November in Kraft tritt. Die neue Strategie umfasst Rabatte, eine Vereinfachung der Tarifstruktur und neue kombinierte Paketangebote für Sprach- und Datendienste.

für regionale Entwicklung (EFRE). Zwei Millionen Euro davon werden als nicht rückzahlbare Förderung gewährt, die übrigen 6,5 Millionen Euro fließen als Kredit zu Sonderkonditionen. Die Rechenkapazität von Teide 1.0 soll an Forschungseinrichtungen und private Firmen vermietet werden, die auf diese Weise aufwendige Computersimulationen durchführen können. Ölfördergesellschaften aus dem Golf von Guinea haben bereits Interesse gezeigt, um auf Teide 1.0 ihre geologischen Studien zu berechnen. Auch die Forschungseinrichtungen der Universität wird von dem hochmodernen Superrechner profitieren, um Berechnungen vorzunehmen.

Kostenlose SMS und Rabatt für ADSL-Kunden

Viel Aufsehen hat vor allem die Bekanntmachung erregt, dass für Nutzer von Datentarifen in Zukunft alle SMS-Nachrichten kostenlos seien. Damit will Movistar die Kunden von anderen Anbietern ködern und reagiert gleichzeitig auf den Trend, dass immer mehr Smartphone-Nutzer per Zusatzsoftware wie WhatsApp ihre Nachrichten über das Internet kostenlos verschicken. Außerdem erhalten alle Movistar-Kunden, die auch eine ADSL-Leitung des Anbieters haben, fünf Euro Rabatt auf ih-

ren Datentarif. Die neuen Tarife gliedern sich in vier Sprachtarife („Hablar“) und drei Paketangebote für Sprache und Daten („Hablar y Navegar“). Dabei kann der Kunde jederzeit ohne Gebühr zwischen den Tarifen wechseln. Die Kombi-Angebote für Sprache und Daten gibt es mit verschiedenen Minutenpaketen: 150 Minuten pro Monat für 15 Euro; 300 Minuten für 25 Euro oder 500 Minuten für 35 Euro. Für jede weitere Minute werden 18 Cent fällig. Dazu können verschiedene Pakete für die mobile Internetnutzung gebucht werden: Für 15 Euro erhält man 500 Megabyte / Monat, für 25 Euro kann man 2 Gigabyte verbrauchen. Das größte Paket für Vielnutzer bietet 10 Gigabyte und kostet 45 Euro monatlich.

I

La Romantica II . 38410 Los Realejos tel 922 362 506 + 667 555 949 mail@computer-doctor.es

Sanitärtechnik und Heizungsbau

Bürozeiten: 9:30 - 13:00 + 16:00 - 19:00 Uhr Ctra. Tacoronte-Tejina, 175 . 38350 Tacoronte gegenüber dem Bauernmarkt Tel. 922 572 999 . Fax 922 544 455 Mobil 609 115 936 + 676 832 943 info@construccionesharry.com

Öffnungszeiten Montag-Freitag 10.00 - 13.30 und 17.00 - 20.00 Uhr

www.computer-doctor.es

Rollabdeckungen Ferdinand Polacek


Infos f端r Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Kleiner Reisef端hrer Kanarische Inseln

27


28

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Die Kanarischen Inseln Der kanarische Archipel besteht aus sieben Hauptinseln (Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro, Fuerteventura und Lanzarote) sowie fünf Nebeninseln: hier sind die beiden wichtigsten Lobos und La Graciosa. Die größten Inseln sind Teneriffa mit 2.041 qkm und Fuerteventura mit 1.731 qkm. Trotz des leicht irreführenden Namens „Die große Kanarische“ ist Gran Canaria mit 1.532 qkm die drittgrößte Kanareninsel. Die Kanarischen Inseln bilden zwei der insgesamt 52 spanischen Provinzen: die Provinz Las Palmas mit den Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote, und die Provinz Santa Cruz de Tenerife mit den Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro. Beide Provinzen bilden die Region Kanarische Inseln. Heute leben auf den Kanaren über 2.118.519 Menschen. Teneriffa ist mit 906.854 gemeldeten Bewohnern die bevölkertste Kanareninsel, gefolgt von Gran Canaria mit 845.676 Einwohnern, Lanzarote (141.437), Fuerteventura (103.492), La Palma (87.324), La Gomera (22.776) und El Hierro mit 10.960 Einwohnern. Die Bevölkerungsdichte der Kanaren wird mit 279 Einwohner/km2 angegeben, ist jedoch auf den einzelnen Inseln sehr unterschiedlich. Auf Teneriffa und Gran Canaria leben über 80 Prozent aller Einwohner des Archipels. Las Palmas de Gran Canaria ist mit 383.308 Menschen die bevölkerungsreichste Stadt der Inseln, gefolgt von Santa Cruz de Tenerife mit 222.643, La Laguna mit 152.222 und Telde mit 100.900 Einwohnern. Quelle: Statistikamt ISTAC. Stand 2010. In Spanien haben die einzelnen Regionen ihre autonome Regierung. Ähnlich den Bundesländern in Deutschland wurden hier weitgehend autonome Regierungsapparate (auf den Kanaren die Autonome Regierung der Kanarischen Region) gebildet, die letztlich der zentralen Regierung in Madrid unterstehen. Das Madrider Innenministerium ist auf den Kanarischen Inseln durch je ein Gobierno Civil in Las Palmas und in Santa Cruz vertreten. Das Gobierno Civil von Las Palmas ist die übergeordnete Instanz, der dortige Zivilgouverneur ist gleichzeitig Regierungsdelegierter (von Madrid). Lokale Verwaltungsbehörden sind die Cabildos. Jede Insel hat ihr eigenes Cabildo. Der Zusammenschluss der Cabildos heißt Mancomunidad de Cabildos. Geologisch gesehen sind die Inseln recht jung. So werden beispielsweise die ältesten Teile Teneriffas (Anaga und Punta de Teno) auf „nur“ etwa 30 Millionen Jahre geschätzt. Dennoch haben sie eine bewegte Vergangenheit hinter sich. In die Welt der Sage gingen sie ein als die Elysischen Gefil-

ESA

de und als die Gärten der Hesperiden, wo der Baum mit den goldenen Äpfeln wuchs, die ewige Jugend schenkten. Die seligen Eilande am Rande der Welt regten die Phantasie der alten Seefahrervölker an. Der Enzyklopädist Plinius (ca. 23-79 n. Chr.) zitiert in seiner Naturalis Historia den mauretanischen König Iuba, welcher uns erstmals eine detailliertere Beschreibung der Kanarischen Inseln liefert. Da es auf einer dieser Inseln viele herrenlose Hunde gab, wurde sie nach diesen „Canaria“ (canis = Hund) genannt und dieser Name wurde im 14. Jahrhundert auf den ganzen Archipel ausgedehnt. Um einer Verwechslung zwischen Archipel und Insel vorzubeugen wurde der Insel im 15. Jahrhundert das Attribut „Gran“ hinzugefügt, weil die damaligen Geographen der Meinung waren, sie sei flächenmäßig die größte Insel. Bei den Eroberungskämpfen, die die spanische Krone gegen die Inseln führte, bewiesen die Ureinwohner, die Guanchen, großen Mut und kämpferisches Geschick. Immerhin dauerte die Unterwerfung jeder Insel mehrere Jahrzehnte - die Eroberungskämpfe um den Archipel wurden insgesamt von 1402 bis 1496 ausgetragen. Auf Teneriffa ließen sich die Statthalter in La Laguna nieder, der früheren Hauptstadt der Insel. Santa Cruz war bereits beim Einzug der spanischen Truppen am Strand von Añaza gegründet worden. Besonders ist in der Inselgeschichte der Sieg über die englische Flotte unter Admiral Nelson verzeichnet, der Teneriffa im Jahre 1797 für die englische Krone zu erobern versuchte und in der Schlacht seinen rechten Arm verlor. In den alten Chroniken heißt es, der Schuss, der dem Admiral den Arm abriss, sei aus der legendären Kanone El Tigre abgefeuert worden. Die Kanone ist im Militärmuseum von Santa Cruz ausgestellt. Guanchen werden allgemein die Ureinwohner der Kanaren genannt, auch wenn dieser Name korrekt angewendet eigentlich nur für die Ureinwohner von Teneriffa gelten dürfte. Das Wort Guanche leitet sich nämlich aus der - bis auf ein-

zelne Worte - verlorengegangenen Sprache dieses Urvolkes ab und bedeutet „Mann aus Teneriffa“. Der Name Teide beispielsweise könnte mit „Weisser Berg“ übersetzt werden. Anderen Theorien zufolge leitet sich der Name von dem Wort Echeyde ab, und das wiederum bedeutet Hölle. Auch dieser Name könnte seine volle Berechtigung haben: die Guanchen müssen den Vulkan bei Eruptionen erlebt haben. Die Spuren der Guanchen zu finden, wird nicht einfacher dadurch, dass es sich offensichtlich um Angehörige von Berberstämmen gehandelt hat, die über einen langen Zeitraum hinweg die Inseln besiedelten. So scheint festzustehen, dass die östlichen Inseln wesentlich eher besiedelt waren als die westlichen, weil Fuerteventura und Lanzarote dem afrikanischen Kontinent näher liegen. Radiokarbon-Analyen haben ergeben, dass beispielsweise Gran Canaria ca. 2000 v. Chr. und Teneriffa erst 1000 bis 800 v. Chr. besiedelt wurden. Belegt ist, dass es sich in jedem Fall um gezielte Auswanderungen gehandelt hat, denn sie brachten Saatgut und Vieh mit. Die Guanchen waren Hirten und Fischer; sie ernährten sich hauptsächlich von Fleisch und betrieben relativ wenig Ackerbau. Sie wussten bereits 820 v.Chr., wie man Feuer macht und hatten - obwohl ein relativ primitives Volk - einen hochentwickelten Moralkodex. Sie beherrschten die Kunst des Einbalsamierens. Guanchen-Mumien sind in den Museen von Santa Cruz und Las Palmas sowie in Madrid zu sehen. Entgegen früheren Mutmaßungen scheint heute erwiesen, dass die Ureinwohner auch auf den Inseln sehr wohl Schiffe bauten, aus Binsen, aus denen sie ebenfalls Taschen, Netze und sogar Kleidung fertigten. Für den Küstenverkehr hatten sie auch Einbäume aus dem Stamm des Drachenbaums gefertigt, weil dieser – im botanischen Sinne kein Baum, sondern ein Zwiebelgewächs – zwar eine sehr harte Rinde hat, sein Inneres jedoch wenn nicht gar hohl, relativ weich, und damit leicht zu bearbeiten ist. Die Pyramiden, rätselhafte Bauten auf Teneriffa und La Palma, sind offensichtlich Kultstätten der Ureinwohner gewesen. Zumindest ist das die

Theorie, die unter anderem von dem berühmten Forscher Thor Heyerdahl vertreten wird. Einer anderen Theorie zufolge handelte es sich um Bauten, die astronomischen Zwecken gedient haben sollen. Ganz entschieden sind es jedoch in keinem Fall "willkürlich aufgetürmte Steinhaufen", die zufällig entstanden sind oder landwirtschaftlichen Zwecken gedient haben sollen, wie die Skeptiker noch bis vor kurzem immer behaupteten. Eindeutig sind diese pyramidenförmigen Bauten von großer Bedeutung für die ethnologische Forschung. Im übrigen ist festgestellt worden, dass der Mythos vom großgewachsenen Guanchen absolut seine Berechtigung hat. Der Guanchen-Mann maß im Durchschnitt 1,70 Meter, also rund 10 Zentimeter mehr

als die spanischen Eroberer. Die Guanchen-Frauen waren im Schnitt 1,57 Meter groß. Falsch ist offensichtlich die Überlieferung, dass die Guanchen ein friedliches Volk gewesen sind, bis sie von den Spaniern aus ihrem idyllischen Inselleben aufgeschreckt wurden. Die zahlreichen Verletzungen, die an den aufgefundenen Schädeln festgestellt wurden, weisen darauf hin, dass es ständig kriegerische Fehden zwischen den einzelnen Guanchen-Stämmen gegeben haben muss. Nach der Eroberung der Inseln wurde im 16. Jahrhundert zunächst Zucker und dann Wein angebaut. Da die europäischen Märkte jedoch recht bald mit Zucker förmlich überschwemmt waren, verlor er

Die kanarischen Bananenbauern sind in Sorge. Unter anderem die Senkung der Zollgebühren für die Einfuhr von Bananen aus Ländern außerhalb der EU und die Kürzung bzw. Nichterhöhung der Subventionen für die kanarische Frucht, lässt die Bauern um die Zukunft dieses Landwirtschaftssektors bangen. Die einst repräsentative Frucht des Archipels hat es in der heutigen Zeit nicht leicht. Foto: Thomas Müller

recht schnell an Bedeutung. Der kanarische Malvasiaund Cariñena-Wein jedoch war 300 Jahre lang Haupterzeugnis der hiesigen Wirtschaft. In Europa war er sehr beliebt und begehrt. Nachdem der schwere Vulkanausbruch auf Teneriffa im Jahre 1706 den damaligen Haupthafen der Insel, Garachico, in Schutt und Asche gelegt hatte, wurde Puerto de la Cruz (damals noch Puerto de la Orotava) erstmals in der Welt bekannt als der Hafen, von dem aus die kanarischen Weine nach Europa verschifft wurden. Im 19. Jahrhundert gelangte die Cochinilla-Laus zu kurzer wirtschaftlicher Bedeutung. Diese Laus ist ein Parasit der Kakteen; sie diente zur Gewinnung roten Farbstoffes zum Einfärben von Stoffen, zur Herstellung von Lippenstiften etc. Nachdem jedoch die Anilin-Farben entwickelt worden waren, wurde die Cochinilla wirtschaftlich uninteressant. Heute wird sie – aufgrund der hervorragenden Qualität des Farbstoffes – wieder verstärkt auf Lanzarote gezüchtet. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde die Banane auf den Kanarischen Inseln eingeführt. Wirtschaftliche Bedeutung erlangte sie jedoch erst wesentlich später. Heute steckt der kanarische Bananenanbau aufgrund der starken Konkurrenz nichteuropäischer Bananenerzeuger, die billiger produzieren können, und aufgrund der restriktiven Marktkontingente der EU in der Krise. Der Bananenanbau ist heute auf den Inseln kein Geschäft mehr, und zahlreiche Plantagenbesitzer verkaufen Land an Bauunternehmen, sodass die charakteristischen Bananenplantagen immer mehr verschwinden. Haupterzeugnisse der kanarischen Landwirtschaft sind heute außer der Banane die Tomate, Kartoffel - und auch Schnittblumen (Rosen, Nelken, Strelizien und Gladiolen), die auf die europäischen Märkte exportiert werden. Seit einigen Jahren werden auch mit gutem Erfolg Ananas und Kiwis etc. angebaut. Weiterer wichtiger Erwerbszweig der Inseln ist die Fischerei. Ganze Ortschaften leben praktisch ausschließlich davon. Die Flora der Inseln ist für jeden Besucher sehr beeindruckend. 670 endemische, also von den Inseln selbst stammende Pflanzenarten, wie z.B. der Drachenbaum, wurden katalogisiert. Hinzu kommt eine Vielfalt von einst „importierten“ und inzwischen längst hier heimisch gewordenen Pflanzen, wie beispielsweise die herrliche Bougainvilla, die hier in allen Farben blüht und ursprünglich aus Südamerika stammt. Logischerweise fehlt hier der Platz, um auf Einzelheiten einzugehen. Wer etwas mehr über Blumen, Pflanzen und Bäume wissen möchte, der kauft sich am besten ein Fachbuch, z.B. „Pflanzen auf Teneriffa“ von Hermann Schmidt (ein fachlich fundierter und doch auch für den Laien gut verständlicher Führer) oder das dreibändige Werk Gärten der Kanaren von David und Zoe Bramwell. Ebenfalls auf deutsch Schönfelder: Kanarenflora (Kosmos). Auch von „Flora exótica en las Islas Canarias“ von Juan Alberto Rodríguez Pérez existiert eine deutsche Ausgabe.


Infos für Urlauber

29

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Die Kanarischen Inseln neriffa, erschienen im Goldstadt-Verlag. Das Kanarische Wanderbuch (Styro-Verlag) von Ursula und Adam Reifenberger mit über 50 Wanderungen auf den drei kleinen Kanareninseln La Palma, La Gomera und El Hierro. Wolfsperger: Teneriffa – die schönsten Talund Höhenwanderungen (Bergverlag Rotler), Stieglitz: Wanderführer Teneriffa (Kompass). Teneriffa zu Fuß, im Mietauto oder per Linienbus entdecken: mit Dr. Moll’s Wanderkarte oder Führern. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrer Reiseleitung nach Literatur und empfehlenswerten Wanderkarten. Siehe auch „Inseltipps“.

Führungen: Teneriffa und die einheimische Pflanzenwelt kennenlernen mit Dipl.-Biol. Cristóbal. Anmeldungen unter Tel. 607 677 252. Die Fauna der Kanaren ist reizvoll vor allem für Vogelfreunde und Insektenbeobachter. Auf den Inseln gibt es keine „wilden“ oder gefährlichen Tiere. In dieser Hinsicht ist der Archipel wirklich ein kleines Paradies – und das ganz ohne Schlange. „Wilde“ Tiere in den Bergen sind Kaninchen und verwilderte Hunde oder Katzen. Auf Teneriffa wurden vor Jahren Mufflons und auf La Palma Arruis eingeführt – Bergschafe, die die Inseln zum interessanten Jagdgebiet machen sollten. Inzwischen fressen diese Tiere, die hier keine natürlichen Feinde haben und sich stark vermehren, aber die kostbare endemische Flora auf, so dass hier ein ökologisches Problem importiert wurde. Die kanarische Folklore hat nichts mit dem aufreizenden Flamenco Andalusiens gemein; vielmehr sind es eher bäuerlich anmutende Tänze, die jedoch sehr viel Liebreiz in sich tragen. Besonders erwähnenswert ist hier die Timple, eine Art MiniGitarre mit vier oder zuweilen auch fünf Saiten, die Klang und Melodie der hiesigen Folklore grundlegend bestimmt. Jede Insel hat ihre eigene typische Tracht, die im Sommer bei den Erntedankfesten – Romerías – getragen wird.

Wanderer finden auf Teneriffa ein breites Touren-Angebot. Es gibt viele (auch deutsche) Wanderclubs. Von Unternehmungen im Alleingang wird dringend abgeraten. Foto: Cab TF

einen Nachweis erbringen, dass Sie in Ihrem Heimatland krankenversichert sind. Nicht alle Leistungen, die in Ihrem Heimatland bezahlt werden, fallen auch in Spanien unter die Leistungspflicht der Sozialversicherung. Es ist also ratsam, sich beim behandelnden Arzt bzw. in der Klinik zu erkundigen.

bis 500 g: 1,95 €, bis 1 kg: 4,40 €, bis 1,5 kg: 5,10 €, bis 2 kg: 5,10 €. Postkarten: 0,35 €. Porto Europa (inkl. Grönland): Briefe bis 20 g: 0,65 €, bis 50 g: 1,30 €, bis 100 g: 2,00 €, bis 500 g: 6,00 €, bis 1 kg: 12,25 €, bis 2 kg: 19,80 €. Postkarten: 0,65 €. Porto International: Briefe bis 20 g: 0,80 €, bis 20 g Übergröße: 1,70 €, bis 50 g: 1,70 €, bis 100 g: 2,80 €, bis 500 g: 9,60 €, bis 1 kg: 20,50 €, bis 2 kg: 36 €. Postkarten: 0,80 €. Sie finden die Post in... ... Santa Cruz: an der Plaza de España. ... Puerto de la Cruz: gegenüber vom Busbahnhof („Estación de Guaguas“), C/ del Pozo. ... Los Cristianos: oberh. Unelco-Büro, Avda. Penetración (hinter Tankstelle rechts). Postsparkasse gegenüber Kirche. ... Playa de las Américas: Edificio Centro América und Pueblo Canario. Weitere Infos unter www. correos.es

kein Problem. Es gibt Telefonkarten zu kaufen. In den Zellen sind mehrsprachige Anweisungen angebracht, denen Sie entnehmen können, wie ein Gespräch zustandekommt. Vorwahl nach Deutschland: 00 49 – im Anschluss die deutsche Vorwahl ohne die „0“ und die Rufnummer.

Der deutsche Zoll erlaubt die abgabenfreie Einfuhr folgender Artikel von den Kanaren: Alkoholika (Mindestalter 17 Jahre): Ein Liter Spirituosen mit mehr als 22 % vol. oder zwei Liter alkoholische Getränke von höchstens 22 % vol. oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren, und vier Liter nicht schäumende Weine und 16 Liter Bier. Tabakwaren (Mindestalter 17 Jahre): 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren. Arzneimittel, die dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechen. Andere Waren bzw. Reisemitbringsel im Wert von maximal 430 € (Reisende unter 15 Jahren bis zu einem Gesamtwarenwert von 175 €). Bedingungen für die zollfreie Einfuhr sind, dass der Reisende die betreffenden Waren mit sich führt und alle Waren für den persönlichen Ge- und Verbrauch bestimmt sind. Die Waren dürfen keinesfalls zu gewerblichen Zwecken bestimmt sein. Personen gelten nicht als Flug- oder Seereisende, wenn sie als Passagiere eines Binnenschiffs oder mit Hilfe eines privaten, nicht gewerblichen Luft- oder Wasserfahrzeugs einreisen. Infos auch unter www.zoll.de

Zwar sehr hübsch, jedoch keineswegs typisch für die Kanarischen Inseln sind die Toledo-Arbeiten: Schmuck, Dolche usw., die mit kunstvollen Einlegearbeiten verziert sind. Ebenfalls vom spanischen Festland, aus der „Keramik-Metropole“ Talavera de la Reina, stammt ein Großteil der Keramik, die hier angeboten wird. Das alles ist jedoch, wenn auch nicht typisch Gofio ist das typisch kanarifür die Kanaren, qualitativ gute sche geröstete Getreidemehl, Wer die Inseln auf eigene Jeder Urlauber wird sich Handarbeit. das meist aus Gerste, Roggen, gern ein schönes Andenken mit Weizen oder Mais gemahlen Faust erforschen möchte, der nach Hause nehmen wollen. und leicht gesalzen wird. Die wird sich wahrscheinlich nach Typisch sind folgende ErzeugEinheimischen geben es gern einem fahrbaren Untersatz um„Richtig“ erlebt wohl nur nisse für die Inseln: in die Suppe oder essen es pur sehen. Leihwagen können Sie Teneriffa: Durchbruch- derjenige die Schönheit der – dann wird es zu einem festen in den Rent-a-car-Büros oder stickereien, Calados genannt, Kanaren, der sie erwandert. Es Teig verknetet, in den auch eventuell direkt an Ihrer Hoteldie in Handarbeitsläden als gibt inzwischen zahlreiche z.B. Rosinen, Honig oder Nüs- rezeption mieten – oder fragen Tischdecken, Sets, Läufer, Büchlein mit Wanderbeschreise mit eingeknetet werden. Sie Ihre Reiseleitung. Lesen Sie Blusen usw. verkauft werden. bungen. Z.B.: der KompassAuch zu einem Glas Rotwein die Versicherungsbedingungen Solstickereien, hier Roseta Wanderführer Kanarische Inwird oft Gofio gereicht. Kinder genau: Oft haftet der Fahrzeuggenannt. Die „Spitzen aus seln und der Wanderführer Tebekommen Gofio mit Milch führer für kleinere Schäden Vilaflor“, ähnlich den venezia(auch heute noch) schon im selbst. Grundsätzlich sind die Straßen auf den Inseln zwar nischen Spitzen. Keramik und Fläschchenalter. kurvenreich aber in recht gutem Korbflechtarbeiten. La Palma: Motivstickereien Zustand. Vorsicht gilt, wenn (Bordados). Korbflechterei, Keraman sich auf eine Forstpiste beZwischen Spanien und ver- gibt, die stellenweise nur mit mik von ausgezeichneter Quaschiedenen europäischen Län- einem Jeep passierbar sind. lität. Seidenweberei. dern gibt es Abkommen, nach La Gomera: „La Ristra“ denen Sie das Recht haben, sich (Flechtarbeiten aus Pflanzenfaim Krankheitsfall hier auf Kransern). Hier werden Figuren, kenschein behandeln zu lassen. Stand 1.1.2011. Untersetzer, Körbe usw. geGespräche mit den Lieben in flochten. Keramik aus ChipuDas gilt für Deutschland, Öster- Porto Inland (Spanien): TIERSCHUTZVEREIN TENERIFFA NORD-WEST reich, Holland und für die Briefe bis 20 g: 0,35 €, bis 50 der Heimat sind von öffentlichen de. Webarbeiten. Schweiz. Sie müssen allerdings g: 0,50 €, bis 100 g: 0,80 €, Fernsprechkabinen (Interurbana) Gran Canaria: DurchWir sind ein Tierschutzverein und mo¨ o¨cchbruchstickereien, besonders t e n u n s v o r s t e l l e n . berühmt aus dem Dorf Ingenio. Motivstickereien aus Telde. Wir betreuen derzeit circa 70 Hunde Katzen in unDIE SAMTPFOTEN Keramik. serem Tierheim auf einer Finca bei Icod de los Vinos. Lanzarote: Solstickereien VON TENERIFFA Jede Art der Zuwendung und Hilfe ist unseren Vierund Korbflechterei aus Stroh. In der Katzenherberge La Rosaleda Fuerteventura: Durchbeinern und uns willkommen: leben an die 300 Katzen, die hier versorgt bruchstickereien. • Tierliebe Mitglieder zur aktiven Hilfe im Verein werden und Zuneigung erhalten. El Hierro: Keramik. Ebenso sind auch die hiesiVerwaltung, Tier-PR etc.. Öffnungszeiten: täglich 9 bis 14 Uhr. gen Musikinstrumente beliebte • Spenden aller Art auch aktive Mithilfe. Wenn Sie uns helfen möchten, wären wir und typische Reiseandenken, Ihnen für eine Spende, Mitglied-, Paten• Wir suchen Tierfreunde, die beim Heimflug nach etwa die kleine Timple-Gitarre. Ein originelles Mitbringsel oder auch Flugpatenschaft sehr dankbar. Deutschland einen Hund oder eine Katze mitnehist auch immer eine Flasche kamen. Alle Tiere werden in Deutschland von unsenarischer Wein oder die Freiwillige Helfer sind immer willkommen, für Stunden wie auch Tage! leckeren Mojo-Saucen, die in rem Partnerverband BA.P.A.N.O.T. Tierhilfe e.V.A, verschiedenen Varianten (grün Saarbru¨cken, in ausgesuchte Familien vermittelt. Besuchen Sie unseren wöchentlichen Flohmarkt – jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr und rot bzw. mild und pikant) auf der Dachterrasse in der Markthalle „Mercado Municipal“ von Puerto. zu haben sind. Fast jede Insel Wenn Sie armen ausgesetzten Tieren helfen wollen, hat ihre Spezialitäten, die es Sachspenden werden gerne und dankend entgegengenommen. melden Sie sich bitte bei: auch zum Mitnehmen gibt. Eine große Auswahl handgeTierschutzverein „Asociación Protectora de Animales La Rosaleda“, A.P.A.N.O.T. C/ Pino Valois 27 b-Llanito Perrera machter Mojo-Saucen und kaCamino Carrasco 13, Puerto de la Cruz, neben dem Golfplatz La Rosaleda. narische Spezialitäten finden 38434 Icod de los Vinos Sie auf Teneriffa bei „Delicias Tel. 634 936 500 / 922 12 14 47 Spendenkonto: Bancaja Puerto de la Cruz Nr. 2077 0838 51 1100451250 del Sol“ an der Hauptstraße von Karmen • apanotis@yahoo.es Chio (www.deliciasdelsol.eu) larosaledacasafelino@larosaledacasafelino.org • Tel. 616 45 15 15


30

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Die Trauminsel Teneriffa im Atlantik wird von denen, die sie kennen, zu Recht als Mini-Kontinent bezeichnet. Von Ost nach West, von Nord nach Süd finden sich hier unterschiedlichste Klima- und Landschaftszonen, die immer wieder durch ihre Kontraste verblüffen. Wo, bitteschön, kann man schon auf der Welt morgens einen Ausflug in verschneite Berge unternehmen und sich nachmittags am Strand in der Sonne aalen? Teneriffa macht’s möglich, zumindest im Winter. Im Sommer kann man auch in den Bergen warme Temperaturen genießen. „Schuld“ ist der Pico del Teide, mit 3.718 Metern der höchste Berg von Spanien, der im Winter strahlend weiß verschneit gegen den prächtig blauen Himmel kontrastiert. Wer sich zu diesem Bild noch die üppige, ganzjährig blumenreiche Vegetation der nördlichen Küste vorstellt, wird zweifellos verstehen, warum Teneriffa auch „Paradiesinsel“ genannt wird. Puerto de la Cruz im Norden der Insel liegt mitten im lieblichen grünen Orotavatal und bietet dem Erholungssuchenden alles, was das Herz be-

Die größte Aloe-Pflanzung 70.000 qm . 200.000 Pflanzen

Aloe-Anbau Bananenplantage Aktivitäten Museum Tiere exotische Gärten Tapas.Getränke

... mehr als ein tropischer Spaziergang! Ein Gang durch die Pflanzenwelt, Kultur und Geschichte der Insel. Geöffnet: Mo.-Fr. 10:00 - 16:30 Uhr Führungen: 10:00 - 11:30 und 13:00 - 15:30 Uhr Im Eintritt inbegriffen: 1 Gläschen Bananenlikör oder ein Erfrischungsgetränk für Kinder.

gehrt. Die herrlichen Martiánez-Freibadanlagen haben das einzige Manko ausgeglichen, das dieser Ort einst hatte: steinige Strände mit hohem, teilweise sehr gefährlichem Wellengang. Jetzt aber kann sich der Urlauber hier in den riesigen Pool-Anlagen direkt am Meer unter Palmen in der Sonne erholen. Das Wasser wird aus dem Atlantik in die Pools gepumpt, so dass auch auf das Bad im „echten, salzigen Meerwasser“ nicht verzichtet werden muss. Für diejenigen, die einen Einkaufsbummel unternehmen wollen, gibt es in Puerto de la Cruz mehr als genug Möglichkeiten: Die Zeit vergeht rasend schnell in den vielen Boutiquen, Andenkenläden, Parfümerien und Inderläden (zollfreie Ware!) Natürlich ist auch für die Erfrischung zwischendurch mehr als ausreichend gesorgt: überall laden nette Eisdielen, Terrassencafés, Restaurants, Pinten, Bierstuben etc. in den Fußgängerzonen und den Avenidas ein. Und eine richtige spanische Bodega sollte man natürlich auch einmal in der Altstadt besuchen – allerdings lieber in den Abendstunden. Dann spielen nämlich in verschiedenen Lokalen auch Musikgruppen die beliebten spanischen, süd-amerikanischen und kanarischen Melodien. Dazu ein Vino tinto, ein spanischer Rotwein also, ein paar Tapas – und die Stimmung ist perfekt. Tapas sind übrigens auch eine typisch spanische Angelegenheit, denn der Spanier trinkt nie alkoholische Getränke, ohne wenigstens eine Kleinigkeit dazu zu essen. Tapas sind also Mini-Portionen der verschiedensten Gerichte. Dabei kann es sich um Muscheln, Knoblauch-Fleisch, Tortilla, Langostinos, Tintenfische - oder einfach ein bisschen Ziegenkäse oder Schinken oder Oliven handeln, ganz nach Geschmack und Appetit. Ein Urlauber wird wohl kaum Zeit haben, all die unzähligen Restaurants, die mit unterschiedlichsten Spezialitäten locken, auszuprobieren. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt. Den Restaurant-Führer finden Sie, wenn Sie ein paar Seiten weiter blättern. Auch Disco-Freaks können sich hier austoben. Zahlreiche Diskotheken locken mit unterschiedlichstem Ambiente: von cool bis crazy, von poppig bis plüschig, von schicki-micki bis ausgeflippt. Aber natürlich hat der Norden Teneriffas weit mehr zu bieten als die Urlaubermetropole Puerto de la Cruz. Da wä-



Carretera Guaza - Valle San Lorenzo Süd-Autobahnausfahrt 69 1 km Fahrt in die Berge Tel. 922 72 03 60 + 72 04 03 info@aloepark.es

B it t e , ko besu m m t uns c neh hen und e in e n m t u n s a u S paz ierga f ng m it

Teilansicht der Nordküste Teneriffas mit Puerto de la Cruz und Los Realejos. Foto: Moisés Pérez

re zum Beispiel die alte Patrizierstadt La Orotava mit ihren wunderschön erhaltenen alten Herrenhäusern und den berühmten handgeschnitzten Holzbalkonen. Der Ort Garachico mit den Felsenbädern aus Lavastein und die Stadt des Weins, Icod de los Vinos, mit ihrem berühmten über 1.000-jährigen Drachenbaum sind weitere Sehenswürdigkeiten. In der entgegengesetzten Richtung auf der Inselkarte bieten sich Besichtigungen der Universitätsstadt La Laguna und der Hauptstadt Santa Cruz an, moderne Städte, in denen ein reiches Kulturangebot zu finden ist. Mehr Details zu den einzelnen Ortschaften und Städten im Norden Teneriffas finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wer in den Süden fährt oder eines der dort gelegenen Urlaubsgebiete bucht, findet eine völlig andere Landschaft vor: Wüstenähnlich sieht der Süden aus – kaum zu glauben, wenn man aus der üppigen Vegetation des Nordens kommt. Hier steht der Urlaub unter einem einzigen Motto: Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Und deshalb sind an den südlichen Stränden auch die Beach-Boys und -Girls voll in ihrem Element. Den Anfang macht hier – von Santa Cruz aus gesehen – die (heute nicht mehr ganz so stille) Costa del Silencio – und hier ist die Ferienanlage TenBel wohl das gefragteste Ziel. Die Windsurfer zieht es jedoch

Vergesst uns bitte nicht!

Nach dem von der Stadt Puerto de la Cruz angeordneten Abriss des Tierheims Punta Brava sind einige Hunde derzeit provisorisch auf einem Gelände unterhalb der Tierklinik Hospital Veterinario Tenerife Norte (Autobahnausfahrt 33 bei La Orotava, Los Perales, Camino San Bartolomé, 4) untergebracht, wo sich das Personal des Tierheims um sie kümmert. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00-13.00 u. 16.0018.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag 10.00-13.00 Uhr. Die Hunde freuen sich über jeden Besucher, der sie auf einen Spaziergang mitnimmt. Wir suchen auch ständig Flugpaten.

Werdet Mitglied der Gemeinschaft derer, die für uns sorgen, oder helft uns mit einer Spende auf das Konto bei der Banco BBVA • IBAN ES 44 • 0182-5310-62-001053422-8 • BBVA ESMMXXX. Telefon Refugio: 922 37 24 31.

www.refugiodeanimales.org www.puntabrava-hilfe.npage.de Pbravanimal@gmail.com

eher nach „nebenan“, nach El Médano, ein ehemaliger Fischerort, der wegen seines Traumstrandes und der ganzjährigen günstigen Windverhältnisse auch „Surf-City“ genannt wird. Windsurfer finden hier tagein, tagaus so tolle Bedingungen für ihren Sport, dass in El Médano alljährlich internationale Wettkämpfe ausgetragen werden. Los Cristianos, gleichfalls ein früherer Fischerort, ist inzwischen zu einem der beiden größten Urlaubszentren des Südens geworden. Hier ist richtig was los, sowohl tagsüber am Strand, als auch in der Nacht in den vielen Restaurants, Discos, Pubs und Pinten. Los Cristianos geht heute nahtlos in Playa de las Américas über. Beide Urlaubsorte sind zu einem großen Tourismuszen-

trum zusammengewachsen. Las Américas ist eines der beliebtesten und bekanntesten Urlaubsziele im Süden – ein Ort, der übrigens (einschließlich der Badestrände) künstlich geschaffen wurde. Sowohl Los Cristianos als auch Las Américas sind von Kopf bis Fuß auf Urlaub eingestellt. Der Besucher wird kaum eine Zerstreuungsmöglichkeit vermissen. Schöne Badestrände reihen sich aneinander – Las Vistas, Playas de Troya, Torviscas, Fañabé. Ganz besonders schön ist der helle Sandstrand Playa del Duque gleich unterhalb des gleichnamigen Luxushotels an der Costa Adeje. Hier ist das Wasser besonders klar und der Strand äußerst gepflegt. Traumhaft schön ist es auch in Los Gigantes, einem kleinen Urlaubsort, der direkt bei den malerischen Steilfelsen Los Gigantes gelegen ist und aus drei Gründen von sich reden macht: Einmal ist der moderne Yachthafen für Freunde des Segelsports interessant, außerdem ist Los Gigantes architektonisch doch recht geschickt zugebaut worden, und – last but not least – gilt Los Gigantes als die sonnensicherste Ecke von Teneriffa. Zwischen Playa de las Américas und Los Gigantes gibt es eine ganze Reihe Bademöglichkeiten. Beispielsweise in Puerto Santiago. Ein Ort, der inzwischen auch einen enormen Aufschwung erlebt, weil er einen so schönen – schwarzen – Sandstrand hat, Playa de la Arena, der noch dazu durch eine natürliche Bucht geschützt ist. Hier kann man nach dem erfrischenden Bad im Atlantik auch gemütlich in einer der vielen mehr oder weniger urigen Strandkneipen essen – fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte natürlich. Apropos fangfrischer Fisch: Inzwischen längst kein Geheimtipp mehr für guten, frischen Fisch ist der Ort Los Abrigos (bei El Médano). Weniger bekannt, doch auch sehr gut: der Ort Alcalá (zwischen Playa de las Américas und Los Gigantes). Aber nicht nur in Küstennähe hat Teneriffas Süden schöne Plätze und Landschaften zu bieten. Wer bei Arona in Richtung Berge abbiegt kommt nach Vilaflor, dem höchst gelegenen Ort Teneriffas und ganz Spaniens – 1.400 Meter über dem Meeresspiegel! Wanderer finden hier die berühmte „Mondlandschaft“ – Paisaje Lunar – die mit ihren erstaunlichen sandfarbenen TuffsteinKegeln in den Himmel ragt und deren zauberhafter Anblick für den rund einstündigen Fußmarsch entschädigt.

Notruf aus dem Tierheim K9 Teneriffa ! Wir Tiere sorgen uns sehr um unser momentanes zuhause. Wo sollen wir hin, wenn wir nicht mehr gefüttert werden können? Wir brauchen Ihre Hilfe sehr dringend. Wir freuen uns über jede Spende auf unser Tierheimkonto bei Banco Santander: Refugio de los Animales K9 IBAN: ES16 0049 1915 5422 1003 5539 BIC: BSCHESMM

www.k9tenerife.com

info@k9tenerife.com


Infos für Urlauber

31

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Vorweg sei gesagt: Wenn die Strände im Inselsüden schon mit Vorsicht zu genießen sind (insbesondere in den Wintermonaten, wo der Atlantik einen sehr wuchtigen, hohen Wellengang und stärkere Strömungen als im Sommer hat), ist im Winter das Baden an den Nordstränden oftmals unmöglich. Selbst geübte Schwimmer sollten dann lieber in den Hotelpool gehen – und wer unbedingt das „lebende Wasser“, die Wellen, hautnah erleben möchte, der sollte – im Winter, wie gesagt – das Ganze in jedem Fall auf einen Strandspaziergang beschränken und höchstens mal die Füße nass machen. Dabei ja nicht das Meer aus den Augen verlieren, denn ganz plötzlich kommen immer wieder einmal Riesenbrecher angerollt, die einen ganz schnell ins Meer ziehen können. Dass dies keine Übertreibung ist, mag daraus ersichtlich werden, dass immer wieder Menschen, die auf der Mole von Puerto de la Cruz den Seegang betrachten und (trotz Absperrung) unbekümmert hier entlangspazieren, klitschnass werden – und es ist auch schon vorgekommen, dass Spaziergänger von der Mole heruntergespült wurden, mit entsprechend schlimmen Folgen. Diese Warnungen sollen nicht bedeuten, dass die Küste Teneriffas nicht zum Baden geeignet ist. Doch der Atlantik ist kein See und auch nicht wie das Mittelmeer, das sollte man nie vergessen. Im Sommer bieten sich schöne Bademöglichkeiten auch im Norden Teneriffas. Achten Sie aber trotzdem immer auf die Fahne – gehen Sie nie ins Wasser, wenn die rote Fahne weht oder keine anderen Schwimmer zu sehen sind. Der Strand El Socorro beispielsweise trägt seinen Namen nicht umsonst („Socorro“ heißt auf spanisch Hilfe). Es ist ein sehr schöner Strand, der allerdings eine starke Strömung hat. Ungefährlich ist hingegen der Strand von San Marcos (bei Icod de los Vinos), der durch eine natürliche Bucht und eine Mole geschützt ist. Hier bietet sich auch die Möglichkeit, direkt am Strand in einem von mehreren Restaurants zu Mittag zu essen. In Puerto de la Cruz bietet sich gleich neben der großen Meeresschwimmbadanlage der schwarze Martiánez-Strand fürs

Strand Playa Jardín in Puerto de la Cruz / Foto:Turismo de Tenerife

Bad an – auf der einen Seite offen für die guten Schwimmer und Surfer – auf der anderen Seite für Leute, die das Meer ganz geruhsam genießen wollen, durch eine Mole geschlossen. Im Ortsteil Punta Brava, direkt beim Loro Parque, lädt ein fabelhafter schwarzer Sandstrand, der durch einen Wellenbrecher geschützt ist, zum Baden ein: Playa Jardín (Allerdings gilt auch hier: Vorsicht, wenn die rote Fahne weht!). Der Strand besteht aus drei Buchten. Oberhalb gibt es Restaurants und Cafeterías. Die Anlage ist übrigens ein Werk des Künstlers und Architekten César Manrique, ebenso wie die Meeresschwimmbäder mit dem künstlichen See. Unterhalb von La Orotava liegen die schwarzen Strände Santana (auch El Ancon genannt), Bollullo und Los Patos. Santana und Los Patos sind – inoffiziell – Nacktbadestrände. Los Patos ist leider nur über einen halsbrecherischen Weg zu erreichen und nur etwas für Ortskundige. Berühmt als Familienstrand (trotz vieler Treppenstufen) ist der Bollullo. Hier gibt es auch eine kleine Strandkneipe, in der man im Schatten sitzen und mit Blick auf den Atlantik eine Kleinigkeit essen und trinken kann. An der Küste von Tacoronte liegt El Prix, eine schöne Bademöglichkeit, allerdings kein Strand, sondern Felsen. Gleich nebenan liegt der Sandstrand von Mesa del Mar, den man durch einen Fußgängertunnel erreicht.

Im Küstenort Bajamar gibt es einen kleinen, geschützten Sandstrand und Meerwasserschwimmbäder.

Und jetzt ein kleiner Sprung auf der Landkarte nach Bajamar und Punta del Hidalgo, zwei kleine Urlaubsorte, in denen derjenige, der etwas mehr Ruhe und Erholung sucht, voll auf seine Kosten kommt. Hier locken unter anderem Wanderungen in die herrliche Gebirgslandschaft von Anaga, das zusammen mit Teno, dem Nordwestzipfel der Insel, der älteste Teil von Teneriffa ist. In beiden Orten gibt es Meeres-

schwimmbäder, denn hier am nördlichsten Punkt der Insel ist das Bad im Meer auch nicht immer möglich. Besonders schön ist es in den Sommermonaten. Die Meeresschwimmbadanlage in Bajamar wurde erst vor ein paar Jahren komplett saniert. Geruhsam in den kleinen Geschäften einkaufen, in einer der kleinen Kneipen einkehren – all das sind hier am Nordostzipfel der Insel ganz gemütliche Unter-

nehmungen. Und wer Angst vor Fremdsprachen hat: hier spricht wirklich jeder deutsch! Und noch ein Sprung: bis zur Inselhauptstadt und zum nahegelegenen Fischerdorf San Andrés. Hier liegt der TeresitasStrand, der einzige helle Sandstrand im Norden Teneriffas. Der goldgelbe, künstlich mit Sand aus der damals noch spanischen Sahara aufgeschüttete Badestrand ist so vollständig durch eine Mole geschützt, dass

Foto: Moisés Pérez

man hier das ganze Jahr über baden kann. Auch für Kinder ist dieser Strand bestens geeignet, da es hier keine Brandung gibt und die Kleinen gefahrlos im Wasser planschen können. In Santa Cruz selbst liegt in der Nähe des Hafens die wunderbare Meeresschwimmbadanlage Parque Marítimo, die im gleichen Stil – César Manrique – wie die Lago MartiánezBäder in Puerto de la Cruz erbaut wurde.


32

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Unternehmungslustige werden mit Sicherheit nach ein paar Tagen faulen Strandlebens ihre Ferieninsel ein wenig intensiver erforschen wollen. Hier bieten die einzelnen Reiseagenturen eine ganze Reihe von Ausflügen an, was natürlich den Vorteil hat, dass der Inselunkundige auf der Fahrt vom Reiseleiter zahlreiche Erklärungen bekommt und daher viel Interessantes über die Insel erfährt. Wer es jedoch vorzieht, Teneriffas Schönheiten selbst zu entdecken, der sollte sich auf eigene Faust per Mietauto oder Linienbus ins Gelände wagen. Der Nachteil: Vielleicht verpasst dieser Individualist aus Unkenntnis die eine oder andere Sehenswürdigkeit. Eine Orientierungshilfe sollen die nachfolgenden Ausflugstipps sein – ein kleiner Fahrplan für das, was Sie auf Teneriffa unbedingt gesehen haben müssen. Zur „Pflicht“ gehört in jedem Fall der Besuch des Teide, des höchsten Bergs von Spanien (3.718 m). Der Teide selbst erhebt sich aus einem Riesenkrater, den Cañadas (14 km Durchmesser, ca. 40 km Umfang), den zu durchfahren ein grandioses Erlebnis ist. Wer die Cañadas einmal gesehen hat, wird begreifen, dass diese Mond-Szenerie bei Regisseuren als Kulisse für Science-Fiction-Filme beliebt ist. Auf den Teide selbst pilgern die Menschen heutzutage reihenweise – mit der Seilbahn, die knapp 200 Meter unter dem Gipfel haltmacht. Der letzte Anstieg zum Gipfel ist aus Sicherheitsgründen gesperrt. Als Alternative wird eine Wanderung zum Pico Viejo, zum alten Krater, angeboten. Die wahren Naturfreunde gucken die Seilbahnfahrer jedoch verächtlich von der Seite an, denn sie erklettern Spaniens höchsten Berg natürlich von unten, von der Montaña Blanca aus, zu Fuß, übernachten dann in der Schutzhütte Altavista und erleben am nächsten Morgen dort oben den Sonnenaufgang. In der Nähe des Portillo, des nördlichen Cañadas-Eingangs, gibt es ein Informationszentrum. Wer den Vulkan nicht zu Fuß erobern will, kann mit der Seilbahn von der Abfahrtshöhe in 2.356 Metern bis auf 3.555 Meter fahren. Auf der Plattform des Gipfels bietet sich dem Besucher ein atemberau-

Mit der Seilbahn gelangt man zum höchsten Gipfel Spaniens. Wer den Teide zu Fuß erobern will, kann eine Genehmigung zum Aufstieg bis zum Gipfelkreuz beantragen. Foto: Moisés Pérez

bender Panoramablick. Bei zu starkem Wind oder Schlechtwetter fährt die Seilbahn allerdings nicht. Auskunft unter Telefon 922 010 445. Fahrpreise: Erwachsene 25 Euro, Kinder unter 14 Jahren 12,50 Euro, Einzelfahrt 12,50 Euro. Wer den Teide zu Fuß erklimmen möchte, kann für 20 Euro eine Übernachtung in der Schutzhütte „Refugio“ auf 3.270 m buchen. Um frühmorgens zum Gipfelkreuz aufzusteigen ist in diesem Fall keine gesonderte Erlaubnis nötig, da die Reservierungsbestätigung für die Schutzhütte ausreicht. Übernachtungen im „Refugio“ müssen persönlich beim Seilbahnbüro in Santa Cruz, C/ San Francisco 5, 4. Stock oder telefonisch unter 922 010 440 erfolgen (Mo-Fr 8-14 Uhr). Wer zwar mit der Seilbahn fahren, dann aber weiter bis zum Gipfel gelangen möchte, braucht eine Genehmigung der Nationalparkverwaltung, denn zum Schutz des ökologisch und geologisch hochsensiblen Bereichs des Vulkankraters ist die Anzahl der Besucher, die den Gipfel erklimmen dürfen, auf 200 Personen pro Tag beschränkt. Verteilt auf 50erGruppen bekommen diese zwischen 9.00 und 17.00 Uhr jeweils ein Zeitfenster von zwei Stunden zugewiesen. Die Genehmigung kann komfortabel per Internet angefordert werden. Unter www.reservas parquesnacionales.es kann die Lizenz zur Besteigung beantragt werden – vorausgesetzt

Tierschutz im Süden Fuerteventuras Wir suchen Flugpaten, die unsere Schützlinge auf dem Weg in ein neues zu Hause begleiten. Telefon 0034 – 679773755 (Nathalie)

www.hilfe-fuer-fuerte-hunde.de

es gibt noch ausreichend Plätze für den gewünschten Termin. Weitere Infos unter: www.telefericoteide.com Rund um die Insel Teneriffa, das ist ein volles Programm für einen Tag, doch können Sie auf dieser Tour eine Reihe der Ausflugsziele, die hier gesondert beschrieben werden, sozusagen gleich mitnehmen. Wer Puerto de la Cruz gebucht hat, konnte sich bei der Anreise vom Südflughafen ins Hotel ja schon ein Bild von der landschaftlichen Vielfalt Teneriffas machen. Die spröde, teils wüstenähnliche Landschaft des Südens der Insel hat jedoch, wo sie intakt geblieben ist, absolut ihren eigenen, herben Reiz. Wer im Uhrzeigersinn um die Insel fährt, wird begeistert von den berühmten Steilfelsen von Los Gigantes, der wilden Felslandschaft von Masca und dem weltberühmten Drachenbaum von Icod de los Vinos sein, vielleicht gern ein Weilchen auf der gemütlichen Plaza von Garachico verweilen und insgesamt die Landschaft der Nordküste genießen. Der Wallfahrtsort der Insel, wo das Bildnis der Schutzheiligen von Teneriffa, der Virgen de Candelaria, verehrt wird, zieht nicht nur die Insulaner

an, sondern auch zahlreiche Urlauber. Die Legende erzählt, dass zu vorspanischen Zeiten Guanchen-Hirten nach einem Unwetter an der Küste von Candelaria eine Frauengestalt entdeckten, die aufrecht, aber reglos stand. Als sie auf Rufe nicht reagierte, hoben die Hirten Steine auf, um sie auf die Unbekannte zu werfen, doch ihr Arm erstarrte gelähmt mitten in der Bewegung. Seither verehrten die Guanchen bei Güimar diese Frauengestalt mit dem Kind auf dem Arm als heilig und brachten sie in einer Höhle an der Küste unter. Bei einem heftigen Unwetter, so heißt es, brachen große Wellen in die Höhle und rissen die Original-Figur mit sich. Die Marienfigur in Candelaria ist in jedem Fall eine Kopie der schwarzen Madonna, von der die Geschichte erzählt. Geschichtsforscher nehmen an, dass die erste Marienfigur von einem spanischen Schiff stammte, das bei dem Unwetter vor der Küste unterging. Tatsache ist immerhin, dass die spanischen Eroberer bei den Guanchen von Güimar keinerlei Widerstände brechen mussten, um sie zum katholischen Glauben zu bekehren: Das Bild der Frau mit dem Kind war ihnen bereits vertraut. Heute bestehen Vermutungen, dass die Original-Figur doch noch existiert. Sie soll seinerzeit aus Sicherheitsgründen in die Santa UrsulaKirche von Arafo geschafft worden sein.

Die einstige Inselhauptstadt – heute Sitz der Universität von Teneriffa – mit ihren altehrwürdigen Häusern und der Kathedrale ist unbedingt einen Besuch wert. Bummeln Sie hier auch einmal über den farbenfrohen Markt (Kamera nicht vergessen!). 1999 erklärte die UNESCO die Altstadt von La Laguna zum Weltkulturerbe. Hauptargumente für die Entscheidung waren die Tatsachen, daß La Laguna die erste Kolonialstadt Spaniens war, die nicht im Festungsstil errichtet wurde, und Beispiel und Modell für viele Kolonialstädte in Amerika war. Außerdem ist La Laguna in urbanistischer Hinsicht die erste spanische Stadt, die im Stil der Kolonialarchitektur schachbrettartig angelegt und dem geometrischen Muster einer Windrose nachempfunden wurde, und die die koloniale Parzellierung mit der Architektur des Mudéjar-Stils verbindet, von der noch heute 600 Gebäude in der historischen Altstadt zeugen. Ein Beispiel für die architektonischen Schätze La Lagunas ist die Calle Herradores mit den Fassaden der Casa de Los Corregidores aus dem Jahr 1545, der Casa de la Alhóndiga aus 1709 und der Casa Alvarado Bracamonte aus dem 17. Jahrhundert (v.l.n.r.) Alle drei denkmalgeschützten Gebäude beherbergen heute Ämter der Stadtverwaltung.

Die Hauptstadt wirkt vielleicht auf den ersten Blick wenig einladend, doch wer sich Zeit für einen Besuch nimmt, wird es nicht bereuen. Hier finden Sie das Archäologische Museum, das Ihnen einen Einblick in die Inselgeschichte vermittelt. Auch die alte Empfängniskirche Iglesia de la Concepción ist ein sehenswertes Bauwerk. Hier wird das Kreuz aufbewahrt, das die Eroberer seinerzeit mitbrachten. Ein Spaziergang durch die weitläufigen Hafenanlagen oder durch den Stadtpark García Sanabria ist eine schöne Ergänzung zu einem Stadtbummel durch die belebten Einkaufsstraßen und die schön angelegten Fußgängerzonen der Stadt, in denen nette Cafés zu einer Pause einladen. Sehenswert ist natürlich auch die Markthalle Nuestra Señora de Africa mit dem farbenprächtigen Warenangebot. Und als Attraktion wird auch der sogenannte Flohmarkt gepriesen, der sonntagvormittags beim Markt stattfindet. Allerdings werden hier keine Antiquitäten feilgeboten, sondern eher Kinkerlitzchen – insgesamt ein buntes Durcheinander. Santa Cruz bietet auch eine erstklassige Badeanlage im Stil des Lago Martiánez von Puerto: der Parque Marítimo, direkt gegenüber dem Messe- und Kongresszentrum, in der Nähe des Auditoriums, das Wahrzeichen der Stadt, das schon von weither sichtbar ist. Tipp für Sonnenhungrige, wenn bei Puerto de la Cruz der Himmel mal bedeckt sein sollte: über die Nordautobahn ist man schnell in Santa Cruz. In Richtung des Fischerortes San Andrés liegt der TeresitasStrand, wo praktisch immer die Sonne scheint (allerdings ist es hier oft recht windig). Übrigens ist dieser künstlich aufgeschüttete Strand goldgelb, weil der Sand aus der ehemaligen Spanischen Sahara stammt. In dieser alten Patrizierstadt finden Sie die schönsten handgeschnitzten Balkone der Insel. Das Holz für diese prachtvollen Arbeiten stammt aus den Esperanza-Wäldern oberhalb von Los Rodeos. Sehr schöne Handarbeiten und Museum in der „Casa de los Balcones“, geöffnet Mo-Sa, 8.3019.30 u. So, 8.30-13.30 Uhr.


Infos für Urlauber

33

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Trauminsel auf vollen Touren

Pflanzenliebhaber finden im Botanischen Garten von Puerto de la Cruz eine unglaubliche Vielzahl exotischer Pflanzen, die von spanischen Seeleuten und Eroberern aus fernen Ländern mitgebracht wurden. Noch heute wachsen hier einige Prachtexemplare, die vor 200 Jahren, als der Botánico angelegt wurde, als kleine Setzlinge gepflanzt wurden. Der Botanische Garten ist von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen mit Dipl.-Bot. Cristóbal dienstags und donnerstags um 10.30 Uhr (10 Euro). Seeausflüge auf dem Meer an der Südküste. Im Hafen von Los Cristianos und Los Gigantes. Z.B. mit der Batros, Telefon 922 79 44 66, oder Jolly Roger, Tel 922 75 15 76. VISION SUBMARINA: Die faszinierende Meereswelt über oder unter dem Wasser erleben: z. B. mit der Odyssee 3. Der Katamaran hat Unterwasser-Fenster, durch die die Meeresfauna und -flora von Teneriffa beobachtet werden kann – oder von Deck aus das herrliche Küstenpanorama genießen. Es werden auch nächtliche Ausflüge angeboten. Abfahrt von Los

Foto: LP

Cristianos, Tel. 922 75 24 16 oder 922 75 27 16. Die Katamarane „Tropical Delfín“ und „Royal Delfín“ sind mit Glasböden ausgestattet, so dass man einen guten Einblick in die Unterwasserwelt vor Teneriffas Südküste erhält. Abfahrt von Puerto Colón Costa Adeje aus. Tel. 922 75 00 85, Tickets: 900 700 709. Eine Attraktion, die Weltniveau zu bieten hat und zu den Hauptanziehungspunkten der Insel gehört, ist der Loro Parque. Der Park bietet eine einzigartige Kombination von exotischer Fauna und Flora, unterhaltsamen Shows und lehrreichen Informationen über unseren Planeten, die für Jung und Alt, für Familien und für Paare einen erlebnis- und abwechslungsreichen Tag verspricht. Neben all den Tierarten, die im Loro Parque ihr Zuhause haben – Gorillas, Tiger, Schimpansen, Alligatoren, Flamingos, unzählige Fische und Meerestiere u.v.m. – zählen die Delfine, Papageien, Pinguine und Orcas zu den absoluten Höhepunkten. Die Papageiensammlung ist mit rund 4.000 Exemplaren von etwa 350 Arten und Unterarten die weltweit größte Sammlung. Im „Planet Penguin“ überrascht die weltgrößte künstliche Antarktis mit originalgetreuen Bedingungen, in dem sich über 200 Pinguine täglich von 12 Tonnen Schnee berieseln lassen und sich im 0° C kalten Wasser pudelwohl fühlen. „Orca Ocean“ ist der größte Publikumsmagnet. Mit dem Bau der modernen und innovativen Anlage für Orcas, die vier dieser

Wand tag

beratun er

C/ Juan Pablo Abril 6 Los Cristianos Tel.: 922 79 23 01

mehr zu bieten hat.

en Mon ed

Icod de los Vinos ist ein Weinbauernstädtchen an der Nordküste der Insel. Natürlich haben auch hier inzwischen Fortschritt und Hochhäuser ihren Einzug gehalten – unverändert wie eh und je steht jedoch der alte Drachenbaum, nicht nur Wahrzeichen von Icod, sondern – neben dem Teide und der Basilika von Candelaria – Wahrzeichen von ganz Teneriffa. Botaniker rätseln über das Alter dieses riesigen Baumes. Bis vor relativ kurzer Zeit galt es als erwiesen, dass dieser Riese rund 3.000 Jahre alt sein sollte. Heute heißt er „Milenario“, was Tausendjähriger bedeutet und als wahrscheinlicher gilt. Die Berechnung des Alters der Drachenbäume ist schwierig, da es sich um ein Agavengewächs handelt, der Stamm hohl ist und keine Jahresringe aufweist. Rund um den Drachenbaum wurde der „Parque del Drago“ angelegt. Der Park ist im Sommer täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Im Winter von 9.30 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Rentner und 2 Euro für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Infos unter Tel. 922 81 45 10.

und traumhaften Ausblicken. Laurisilva, das sind die kanarischen „Ur“-Wälder. Im Tertiär gab es diese Mischwälder im gesamten Mittelmeerraum. Rudimente davon haben sich bis in die heutige Zeit nur auf den Kanaren und den Azoren erhalten. Es handelt sich um subtropische Mischwälder, die sich insbesondere durch eine hohe Luftfeuchtigkeit und relativ beständige Temperaturen auszeichnen. Auf Teneriffa finden sich die Laurisilva-Wälder außer in Anaga auch noch im Monte del Agua. Im schroffen Anaga-Gebirge liegt Taganana, ein malerisches kleines Bergdorf. Unterhalb des Dorfes gibt es einen Badestrand (Vorsicht, gefährliche Strömungen!). Hier können Sie in den Strandkneipen fangfrischen Fisch essen, natürlich mit den typischen salzverkrusteten Pellkartoffeln und Mojo, der (manchmal sehr scharfen!) kaDie atemberaubende Orca-Show ist eine der Hauptattraktionen des weltberühmten Loro Parque in Puerto de la Cruz, der allerdings noch viel narischen Knoblauchsauce.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10:00 - 13:00 & 17:00 - 20:00 Uhr Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

g

J

Seit 1984

faszinierenden Tiere ein Zuhause bietet, hat Loro Parque ein in Europa einzigartiges Projekt verwirklicht. Die Show, die genau wie die Schwertwale aus SeaWorld in den USA stammt und in der die Tiere ihre Kraft, Intelligenz aber auch Gewitztheit unter Beweis stellen, lässt die Herzen des Publikums höher schlagen und ist zugleich ein erzieherisches und informatives Instrument, um auf die Probleme der Natur aufmerksam zu machen. Dieses ist auch im Allgemeinen das Anliegen des Loro Parque. Bei den bezaubernden und liebevoll gestalteten Shows der Delfine und der Seelöwen, bei denen herzlich gelacht werden darf, fehlt nie der umwelterzieherische Aspekt. Die „Loro Parque Fundación“, eine Stiftung, die sich weltweit in Projekten um den Umweltschutz engagiert, bietet zudem ein tiefgründigeres Programm an, durch das jeder Einzelne Gelegenheit hat, im Loro Parque vieles über die akute Bedrohung unseres Planeten zu erfahren. Die Kleinen können sich auf dem Abenteuerspielplatz von „Kinderlandia“ so richtig austoben oder mit der Orca-Achterbahn auf Tour gehen. Mit einem „Spaziergang auf dem Meeresboden“, umgeben von Haien, Korallen, Seepferdchen und hunderten von anderen farbenfrohen Bewohnern des Aquariums wird das vielfältige und breite Angebot des Loro Parque abgerundet. Der Loro Parque ist 365 Tage im Jahr von 8.30 bis 18.45 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 16.00 Uhr. Preise: Erwachsene 33 Euro (Residenten 19,50 Euro), Kinder zwischen 6 und 11 Jahren 22 Euro (Residenten 13,50 Euro). Die „Discovery Tour“ bietet für 10 Euro pro Erwachsenem und 7 Euro pro Kind eine geführte Tour durch den Park mit Blick hinter die Kulissen. Wer auch den Wasserpark „Siam Park“ besuchen möchte kann ein „Twin Ticket“ für beide Vergnügungsparks im Wert von 55 Euro (Kinder 36,50) bzw. Residente 33 Euro (Kinder 23 Euro) erwerben. Eine Jahreskarte für den Loro Parque kostet 60 Euro (Kinder 40 Euro). Bei einem Spaziergang durch die Musterplantage der Jardines del Atlántico lernt der Besucher in Begleitung eines fachkundi-

gen Führers die Vielfalt der kanarischen Flora kennen. Oberhalb der Südautobahn, Abfahrt Valle San Lorenzo. Das malerische Städtchen Garachico im Norden Teneriffas ist heute vor allem für seine schönen, durch erstarrte Lava geformten Felsenbäder bekannt. Ansonsten locken ein schöner Stadtkern, geprägt von traditioneller Architektur, urige Fischlokale und elegante Landhotels die Touristen an. Doch von dem ehemaligen Weltstadtflair, das den einst wichtigsten Inselhafen umwehte, ist nichts mehr erhalten. Garachicos Hafen war bis vor 300 Jahren auf der Route der spanischen Silberflotte ein wichtiger Anlaufpunkt auf dem Hin- sowie auf dem Rückweg von Amerika. In den Straßen herrschte bei der Ankunft der großen Schiffe reger Betrieb. Der Handel mit Tabak, Kakao, wertvollen Stoffen und all den exotischen Mitbringseln aus der Neuen Welt blühte, und Garachico wurde damals nicht umsonst „Puerto Rico“, der reiche Hafen, genannt. Es wird sogar erzählt, dass die Calle del Sol einst ganz mit Marmor ausgelegt war und nur die Oberschicht sie betreten durfte. Lediglich einmal die Woche durfte auch der Rest der Bevölkerung über diese elegante Straße flanieren. Ebenso wie viele andere Strassen, pompöse Herrenhäuser und der geschäftige Hafen wurde die Calle del Sol beim Vulkanausbruch am 5. Mai 1706 unter der Lava begraben. Die Lava löschte den Inselhafen aus, Schiffe sanken

Das kleine Dorf Masca lag einst praktisch von der Außenwelt abgeschlossen mitten in den Bergen von Teno. Damals konnte der Ort nur zu Fuß erreicht werden. Es gab keinen Strom, kein Telefon. Das wilde Felspanorama, das sich dem wackeren Wandersmann bot, war schlichtweg atemberaubend. Das ist es zwar heute auch noch, doch führen inzwischen Straßen und Stromkabel nach Masca. Die Fahrt ist absolut beeindruckend. Die sehr schmale Straße windet sich allerdings an tiefen Abgründen Wer Wälder liebt, sollte un- vorbei. Masca ist nach wie vor bedingt einen Ausflug in den ein Abenteuer. Esperanza-Wald unternehmen. Hier wachsen wahre Prachtexemplare der kanarischen KieDen nordwestlichsten Punkt fer, die ein unverwechselbares Aroma ausströmt. Der Espe- der Insel haben Sie erreicht, ranza-Wald ist ein herrliches wenn Sie plötzlich vor dem Spazier- und Wandergebiet Nichts stehen. Hier gibt es fernab vom Trubel. Diese Tour buchstäblich nichts, keinen lässt sich auch gut mit der Tei- schönen Strand, keine Erfrischungsbuden, kaum Mende-Fahrt kombinieren. schen – nur das felsige Ende der Insel und ein herrliches Panorama nach Los Gigantes Diese Steilfelsen im Süd- hinüber und zur Nachbarinsel westen der Insel tragen den Na- La Gomera. Wenn das Meer men „Die Riesen“ zu Recht: ruhig ist, kann man hier einen Als wahre Giganten steigen die- Sprung ins (übrigens sehr klase 300 Meter hohen Klippen re) Wasser wagen. Die Fahrt praktisch senkrecht aus dem hierhin lohnt sich immer: Eine Meer und bieten ein großartiges asphaltierte Straße führt über Panorama. In Los Gigantes gibt das steile Teno-Massiv und es auch einen netten Sporthafen durch einen in den blanken und einen schönen Strand (der- Fels gehauenen Tunnel. Allerdings ist diese Straße schon zeit leider gesperrt). seit geraumer Zeit in einem schlechten Zustand und durch Steinschlag gefährdet. Große Hinweisschilder warnen: Im Nordosten, sozusagen „Durchfahrt auf eigene Gehinter La Laguna, erhebt sich fahr.“ Traumhafte Ausblicke das Anaga-Massiv mit seinen und viel Ruhe kann man hier herrlichen Laurisilva-Wäldern genießen. und wurden unter dem Lavastrom begraben. Darunter, erzählt eine Legende, soll auch die Galeone „María Galante“ gewesen sein, die einen üppigen Goldschatz für den spanischen König an Bord hatte, nach dem Schatzsucher bis heute auf der Jagd sind. Sie wissen, dass irgendwo unter Garachico ein großes Schiff ruht, das mit Unmengen Gold beladen ist. Die Frage ist nur, wo genau?

Mit nur minimalem Aufwand können auch S I E einem Hund zu einem lebenswerten Leben verhelfen! Wie?

Werden Sie FLUGPATE (es kostet Sie nichts, wir brauchen nur Sie und Ihre Flugdaten). Neben SACHSPENDEN für die Hunde auf unserer Finca (Decken, Handtücher, Flugboxen, Hundezubehör, Körbe, Sessel, Sofas etc.) suchen wir Sachspenden für unseren Flohmarktstand in Puerto de la Cruz für den Verkauf und freuen uns über Ihre nicht mehr benötigten Haushaltsartikel, Bücher, Kleidung, Porzellan, etc., die wir ggf. auch gerne bei Ihnen abholen (Tel. 922 32 23 93). Auch sind FUTTERSPENDEN für unsere Hunde immer willkommen. Oder vielleicht möchten Sie sogar eine PATENSCHAFT übernehmen, MITGLIED werden oder gar einem Vierbeiner EIN HEIM FÜR IMMER geben?? Egal in welcher Form Sie uns unterstützen möchten – wir freuen uns auf Ihren Anruf!

PRO ANIMAL DE TENERIFE - Tierhilfe Elke Rossmann Tel./Fax (+34) 922 33 20 21 . mobil (+34) 646 22 33 50 www.proanimaltenerife.de


34

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff Ecke Calle Dr. Madan s/n, Edf. Don Juan, 38400 Puerto de la Cruz, Tel. 620 005 998 oder 669 157 567. info@mtb-active.com www.mtb-active.com www.roadbike-active.com

Die Atlantischen Gärten: Lernen Sie in einer Oase von mehr als 40.000 qm die exotische Pflanzenwelt der Kanaren kennen. Machen Sie einen Gang durch Kultur und Geschichte der Inseln. Arona, Tel. 922 72 04 03 oder 922 72 03 60. Instinktives Bogenschießen für Jung und Alt in natürlicher Umgebung mit dem kanarischen Meister im Bogenschießen. Schnupperkurse, Leihmaterial, 3D Ziele usw. Aguamansa, in der Nähe der Forellenstation. Info unter Tel. 680 490 543 bei Jörg. Bogenschießen im Süden mit dem langjährigen italienischen Nationaltrainer Claudio Gasparotto. Mittwochs, 19.00 Uhr, Tennisplatz TenBel; montags und donnerstags, 18.00 Uhr, Fußballplatz Tijoco Bajo (Adeje). Tel. 670 447 824 (Hel- Auch wer Aktiv-Urlaub liebt, ist auf Teneriffa richtig. Mountainbiking, Golfen, Surfen, Gleitschirmfliegen,... das Angebot ist riesig. mut). I M N ORDEN : Der Bridgeclub Puerto de la Cruz spielt im Hotel RIU Garoé in La Paz, González Padrón Nr. 3, dienstags und donnerstags ab 15.30 Uhr. IM SÜDEN: Die Bridge-Spielgemeinschaft Teneriffa Süd/ West veranstaltet (Okt.-April) jeden Mittwoch ab 11 Uhr Bridge für Urlauber und Residenten im Rest. La Fuente, Avda. Playa Paraiso. Es wird auch Bridge-Unterricht angeboten! Weitere Infos unter Tel. 922 74 11 24. LIBRERÍA BARBARA in der C/ Juan Pablo Abril, 6 in Los Cristianos. Deutsche Welle im Radio auf Kurzwelle 9.54.5 MHZ.

Abrigos, Plaza, Granadilla de Abona. (18.00-22.00 Uhr) Mittwoch: Flohmarkt in Playa San Juan, Parallelstraße zur Carretera General, Guía Isora. (9.00-14.00 Uhr) Donnerstag: Flohmarkt in Torviscas, Centro Costas, Costa Adeje. (9.00-14.00 Uhr) Samstag: Flohmarkt in Torviscas, Centro Costas, Costa Adeje. (9.00-14.00 Uhr); Flohmarkt vor dem Markt (Mercado Municipal) in Puerto de la Cruz, Avda. de Blas Pérez González und auf der Dachterasse. (9.00-14.00 Uhr) Sonntag: Flohmarkt in Los Cristianos, an der Avda. Marítima, bei Hotel Gran Arona, Arona. (9.00-14.00 Uhr); Flohmarkt in Santa Cruz, Avda. Jose Manuel Guimerá, beim Markt Nuestra Señora de África. (9.00-14.00 Uhr)

Die Forellenzucht finden Sie in Aguamansa, an der Straße von La Orotava hinauf zum Teide-Nationalpark. Täglich geöffnet von 10.00 bis 15.00 Puerto de la Cruz: Fitness- Uhr. In der Saison Verkauf von center „Bahía Beach“ in den Montag bis Freitag von 10.00 Aptos. Bahía an der Playa Jar- bis 14.00 Uhr. dín. „Intergym“ im Hotel Teneguía. Fitnessprogramme auch im Hotel Semiramis. Fitness-Center „La Cúpula“, La Lernen Sie Gleitschirmfliegen Paz, im Bildungszentrum im Urlaub! Tandem-, Begleitflü„F+U“. ge und Kurse für Anfänger bieLa Orotava: Im „Centro tet die Paragliding-Schule IbraOrotava“ beim Busbahnhof. fly in Los Realejos. Playa las Américas: „FitnessTel. 609 546 192. Center Bougainville“. Los info@ibrafly.net Cristianos: „Fitness-Center Los Cristianos“. Viele Hotels verfügen über Gymnastik- und Fitness-EinIn Guaza: Tolle Bahn und richtungen. Z.B. in Punta del Clubhaus. Von Los Cristianos Hidalgo: Im Hotel Oceano: und Las Américas aus Gratiszwölf Trimmweisen für Herz Bus. Etwas weiter außerhalb: und Haut, gegen Fett und Faul- „Karting Club Las Américas“, an heit. Großes Sportstudio, Sau- der Straße nach Adeje. Auch na, Massagen, Tischtennis. Karts für Kinder. Santa Ursula: Hotel La Quinta Park. Im Süden: Hotel Bougainville Playa, Hotel Gala Real Club de Golf de Teneund Hotel Jardín Tropical in Playa de las Américas. Yoga: rife: 18-Loch-Platz in Guamasa, beim Nordflughafen, für Frau Fauth. Nichtmitglieder Spielmöglich9 4 keit Mo-Fr von 9-13 Uhr. Leihmöglichkeit für AusrüsFlohmärkte heißen auf Spa- tung. Telefon 922 636 607 u. nisch „Rastro“ und es gibt sie 922 636 484. www.rcgt.es Buenavista Golf: herrliche auf Teneriffa an verschiedenen 18-Loch-Anlage direkt an der Wochentagen: Montag: Flohmarkt in Al- Nordküste mit Clubhaus, Golfcalá, Plaza del Llano, Guía de schule, Pro-Shop und Cafetería/Restaurant in Buenavista Isora. (9.00-14.00 Uhr) Dienstag: Flohmarkt in Los del Norte. Erlaubt für alle Gol-

fer, die Handicap haben. Das ganze Jahr geöffnet. Reservierungen unter Tel. 922 12 90 34. www.buenavistagolf.es La Rosaleda: 9 Loch-Platz. 5 Minuten vom Stadtzentrum Puerto de la Cruz Information Tel. 922 373 000, 9 -18 Uhr. Golf del Sur: 27-LochAnlage mit Clubhaus, Restaurant und sonstigen Nebeneinrichtungen. Nur erlaubt für Golfer mit offiziellem Handicap (Herren 28, Damen 36). San Miguel, Teneriffa Süd. Information Tel. 922 73 81 70. www.golfdelsur.net Amarilla Golf & Country Club: 18-Loch-Anlage mit 9Loch Anlage in San Miguel. Tel. 922 730 319. www.amari allagolf.es Golf Las Américas: 18Loch-Anlage, Zentrum Las Américas. Golfschule. Tel. 922 752 005. www.golf-tenerife.com Golf Costa Adeje: 18-LochAnlage, großer Trainingsplatz, Golfschule. Tel. 922 710 000. www.golfcostaadeje.com Abama Golf: Zur Luxushotelanlage Abama in Guía de Isora gehörender 18-LochGolfplatz mit anspruchsvollem Parcours. Tel. 922 126 000. www.abamahotelresort.com Los Palos: 9 Loch-Anlage, Golfschule, 914 m Course. 8-19 Uhr. Carretera Guaza/Las Galletas, Km 7, Arona. Tel. 922 73 00 80. www.golflospalos.com

Das ITER (Instituto Tecnológico y de Energías Renovables de Tenerife) – Technologisches Institut für erneuerbare Energien – befasst sich mit der Erforschung, Erprobung und Umsetzung alternativer, sauberer Energieerzeugungsmethoden wie Sonnen- und Windenergie. Auf dem Gelände des ITER in Granadilla wird ein „Paseo Tecnológico“, ein technologischer Rundgang angeboten (Mo-Sa 10.00-16.00 Uhr), bei dem Besucher Einblick in die verschiedenen Energiegewinnungsmethoden bekommen. Geführte Besuche können Dienstag bis Samstag arrangiert werden. Anmeldung und Infos unter Tel. +34 922 391 000 (Durchwahl 48). In einem Besucherzentrum gibt es weitere aufschlussreiche Informationen, und auch die 25 bioklimatischen Häuser können besichtigt werden. 1995 hatte das ITER zu einem architektonischen Wettbewerb

aufgerufen. Entworfen werden sollten Häuser, die sich durch besonders geringen Energieverbrauch auszeichnen. Besonders hoch bewertet wurden die Faktoren Energiesparsamkeit, Ästhetik und moderate Baukosten. Von den etwa 400 eingereichten Projekten wurden schließlich 25 für den Bau ausgewählt. Die bioklimatische Siedlung stehen in Küstennähe auf dem Gelände des ITER in Granadilla. Mehr Infos auf der Website www.iter.es „La Casa del Camello“ in Adeje mit Terrasse, Garten, Parkplatz, Restaurant und Kinderspielplatz. Typisch kanarisches Essen, 10 Min. von Adeje in Richtung El Puertito bei Armeñime. Tägl. 10-17.30 Uhr. El Tanque (10 Min. oberh. Icod) Kurzausritte. Guaza, an der Straße von Las Galletas nach Valle San Lorenzo, täglich.

Garachico: Töpferei „Casa San Pedro“ in der Calle Perez Zamora 28. Mo-Fr, 11.00-13.00 u. 14.00-18.00 Uhr, Sa 14.0018.00 Uhr. Santiago del Teide:Centro Alfarero in Arguayo. Töpferwerkstätten mit einheimischer Keramik. Di-Sa, 10.00-13.00 und 16.00-19.00 Uhr. So 10.0014.00 Uhr. Mo geschlossen. La Orotava: Casa Tafuriaste, C/. León 3, (siehe „Museen“) Tel. 922 32 14 47. MoSa 10.00-18.00 Uhr; So, 10.0014.00 Uhr.

Foto: WB

Hotel Botánico: Physiotherapie, med. Massagen, Lymphdrainage, Cranio-Sacral-Therapie, Mini-Liftings, Algenwrapp, Gesichts- und Körperbehandlungen. Hotel Tigaiga (Taoro Park): „Centro Naturvida“, Massagen, Akupunktur, Sauna... Reservierungen über Tel. 607 565 392. Institut für Massage, Reiki und Naturheilkunde Thorben Beck (Heilpraktiker) im Canary Center (Lokal 36) in La Paz. „Physofit Tenerife“ Sylvia Bäumler. Klass. Massagen, Physiotherapie in La Paz, Edificio Brezo. Marcos Medina, Chiromassage, Osteophatische Mobilisierung, Akupressur, Sport- und Entspannungsmassage, Hausbesuche, Tel: 636 102 053. Punta del Hidalgo: Sportund Kurhotel Océano, vielseitiges Angebot an med. Massagen, Meerwassersprudelbad, Kurabteilung. Im Süden: Hotels Bougainville, Gala und Jardín Tropical (Las Américas), TenBel, El Chaparral und Los Gigantes. Centro de Medicina Integral Deutsche Facharztpraxis in Los Cristianos.

Die wichtigsten historischen und modernen Gebäude sowie Infrastrukturen und Naturdenkmäler der Insel sind im „Pueblochico“ in La Orotava im Maßstab 1:25 mit großer Sorgfalt und Genauigkeit nachgebildet. Der Besuch des Miniaturparks lohnt sich und erlaubt einen entspannten Spaziergang durch die Natur, Architektur und Geschichte Teneriffas. Autobahnausfahrt 35 über die Brücke und in Richtung La Orotava hoch. Täglich 9.00 Kleinere Kinder können 18.00 Uhr geöffnet. beim Tagesausflug oder beim gemütlichen Einkaufsbummel zuweilen recht ungeduldig werden. Eltern, die sich und Playa de las Américas: ihren Kindern diesen Stress erDIGA SPORTS Teneriffasparen wollen, können ihre Süd, Rad- und Wandertouren, (kindergartengewöhnten!) Dieter und Gabriela Pfaff, Kinder für Einzeltage im Kin- Avda. Rafael Puig, 23, Playa dergarten der Deutschen Schu- de las Americas, Wanderungen le Puerto de la Cruz unterbrin- ab 35 Euro, Biketouren ab 39 gen. Tel. 922 384 062 (13.30 - Euro. Tel. 922 793 009, Fax: 16.30 Uhr), abends Tel. 600 922 176 837. 554 366. info@diga-sports.de www.diga-sports.de Puerto de la Cruz: Mountainbike-Verleih und Puerto de la Cruz: Hotel geführte Touren bei „MountainAtalaya: Massagen, Sauna, bike Active“. Auch Verleih von Sonnenbank, Kosmetikerin. E-Bikes. Calle Puerto Viejo,

Natur- und Völkerkundemuseum: Museo de la Naturaleza y el Hombre. Auch als „Guanchen-Museum“ bekannt, weil hier neben Handwerkszeug usw. auch Mumien und Schädel der Ureinwohner zu sehen sind. Große Abteilung über das Meer und Mineralien! Calle Fuente Morales s/n, Santa Cruz de Tenerife. Geöffnet täglich außer montags von 9.00 bis 19.00 Uhr. Tel. 922 53 58 16. TEA-Tenerife Espacio de las Artes: Kunst- und Kulturzentrum auf über 20.600 qm. Beherbergt das „Instituto Oscar Domínguez“, das dem Leben und Werk des Künstlers des Surrealismus gewidmet ist, die Inselbibliothek und das „Centro de Fotografía Isla de Tenerife“. Außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen. Avenida de San Sebastián, 10, in unmittelbarer Nähe zum Natur- und Völkerkundemuseum, Santa Cruz. Geöffnet DiSo 10.00-20.00 Uhr (montags wird nur an Feiertagen geöffnet). www.teatenerife.com Museum der Wissenschaft und des Kosmos: Spaß, Unterhaltung und viel Wissen bringt das Museo de la Ciencia y el Cosmos in La Laguna, Via Láctea s/n (Nähe Autobahn, unterhalb Universität). Ein Museum, das mit Tricks und Experimenten den Wissensdurst der Besucher wecken möchte. Einige Hauptattraktionen sind: das Planetarium, die Schreckensmaschine, der Lügendetektor, etc. Geöffnet Di-So 9.00-19.00 Uhr. Tel. 922 315 265 / 922 315 080. Museo de Historia de Tenerife (Geschichtsmuseum): Calle San Agustín 22, La Laguna, Tel. 922 82 59 49. Geöffnet Di-So 9.00-18.30 Uhr. Kunstmuseum Santa Cruz: Kleine, aber interessante Sammlung. Calle José Murphy, 12, Santa Cruz. Geöffnet Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr, Sa u. So 10-15 Uhr. Tel. 922 24 43 58. Militär-Museum: Enthält viele interessante Stücke, wie die sagenhafte Kanone El Tigre, durch die Admiral Nelson 1797 seinen Arm verlor. Geöffnet Di-Sa 10-14 Uhr. Tel. 922 84 35 00. Casa de Carta: Ethnologisches Museum, ein Beispiel für kanarische Architektur aus dem 18. Jahrhundert. Eine reichhaltige Sammlung von antiken Kleidungsstücken, Möbeln, Webstühlen, Handwerkszeug, Hausrat etc. Valle Guerra, an der Straße von Tacoronte nach Tejina. Tägl. außer montags 10.00-17.00 Uhr, sonntags bis 14.00 Uhr. Archäologisches Museum: In der Altstadt-Fußgängerzone von Puerto de la Cruz, Calle El Lomo 9-A. Tel. 922 37 14 65. Dienstag bis Samstag von 10.00 bis 13.00 u. 17.00 bis 21.00 Uhr. Sonntag 10.00 bis 13.00 Uhr. Völkerkundemuseum Pirámides de Güímar: Geschichte rund um die Stufenpyramiden in Güímar und ihren Entdecker, den Norweger Thor Heyerdahl. Siehe „Pyramiden“. Geöffnet tägl. außer 25.12. und 1.1. von 9.30 bis 18.00 Uhr. Tel. 922 51 45 10.


Infos für Urlauber

35

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff Freilichtmuseum Pinolere: In dem 3.000 qm großen Freilichtmuseum ist ein bäuerliches Dorf nachgebaut. Die ehemaligen Behausungen der Landbevölkerung in den Höhenlagen von La Orotava, Pajares genannt, können besichtigt werden. Besucher erhalten Einblick in die Lebensgewohnheiten der Bauern und die Geschichte dieses Landstrichs. An der Straße von La Orotava in Richtung Teide-Nationalpark, Abzweigung Pinolere ist ausgeschildert. Geöffnet täglich außer montags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Tel. 922 33 67 33. Weinmuseum: Ausführliche und anschauliche Information über Weinanbau auf Teneriffa. Ein Sonderbereich ist außerdem der Honiggewinnung gewidmet. Nordautobahn, Ausfahrt El Sauzal. Geöffnet Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr. Weinproben und -verkauf bis 22.00 Uhr. Telefon 922 57 25 35. Casa de los Balcones: Historisches Gebäude in der Altstadt von La Orotava, mit wunderschönen Balkonen und kühlen, blumengeschmückten Innenhöfen. Hier ist die Stickereischule untergebracht, wo die kanarischen Stickereien noch nach alter Tradition angefertigt werden. Calle San Francisco 3 u. 4. Geöffnet Montag bis Samstag 8.30 bis 18.30 Uhr. Museum der Blumen- und Lavasandteppiche – „Museo de Alfombras“ in La Orotava. In der Casa Jiménez-Franchi, direkt neben der Casa de los Balcones. Geöffnet Montag bis Freitag, 11.00 bis 14.00 Uhr. Keramikmuseum Casa Tafuriaste: Fast 1.000 Keramikhandarbeiten im kanarischen Stil. Auch Verkauf. Calle León 3 in La Orotava. Geöffnet tägl. 10.00 bis 18.00 Uhr, sonntags 10.00 bis 14.00 Uhr. Kunsthandwerksmuseum Artenerife: Die Insel-Kunsthandwerksvereinigung Artenerife hat ihren Hauptsitz in diesem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert in La Orotava (C/Tomás Zerolo, 27). Die Vereinigung wurde 1991 vom Cabildo gegründet, um das Kunsthandwerk zu fördern. Das Museum gibt einen Einblick in die Vielfalt der Handwerkskunst auf Teneriffa. Über 1.500 Gegenstände sind ausgestellt. Besucher können den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen. Geöffnet Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr (Mittagspause von 14.00 bis 14.30 Uhr) und Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr. www.artenerife.com Die größte Papageiensammlung der Welt finden Sie im Loro Parque in Puerto de la Cruz. Täglich gibt es mehrere Shows.

kann man den Goldschmieden zuschauen. An der Straße Las Américas-Los Gigantes, in Armeñime, geöffnet 9.00 bis 20.00 Uhr. Tel. 922 74 12 50. Die erstaunliche architektonische Ähnlichkeit zwischen den Pyramiden Ägyptens, Südamerikas und den vermeintlich sakralen Bauten der Guanchen wird dem Besucher im Pyramidenpark in Güímar vor Augen geführt, wo die antiken Bauwerke auch in situ bestaunt werden können. Der norwegische Forscher Thor Heyerdahl hat viel dazu beigetragen, dass diese alte Kultstätte die Beachtung findet, die ihr gebührt. Zu sehen sind auch originalgetreue Nachbildungen von Binsenbooten. Ein interessantes Museum der vorspanischen Kultur der Kanaren. Geöffnet täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr. Audio-Guides in 7 Sprachen erhältlich. Eintritt: Erwachsene 10,40 Euro, Kinder 5,20 Euro. Im Norden: „Finca Estrella“, herrliche Ausritte in das faszinierende Hinterland Teneriffas zu Vulkanlandschaften, Schluchten, Tälern und (Zauber-)Wäldern. Icod. Tel. 922 814 382 / 646 407 312. www.teneriffa-reiten.com; info@teneriffa-reiten.com. „Finca Mamio Verde“ in Pino Alto, Ausritte mit gut ausgebildeten spanischen Pferden in die Bergwelt an der östlichen Bergseite des Orotavatals oberhalb von Santa Ursula, auch für Anfänger und Kinder geeignet. Tel. 653 736 704 (Manolo, Engl.+Span.) oder unter www.mamioverde.com Im Süden: „Rancho Bonanza“ in El Desierto/Granadilla. Tägl. geführte Touren fernab von Straßen und Ortschaften. Auch für Anfänger und Kinder. Tel. 686 54 70 62 oder 680 80 80 10. E-Mail: info@ran chobnanza.net

Badespaß das ganze Jahr Siam Park, der größte Wassererlebnispark Europas lädt sommers wie winters zum Eintauchen ins Badevergnügen ein, denn das Wasser sämtlicher Becken und Attraktionen ist beheizt. Die Wassertemperatur wird konstant auf 24 °C gehalten. Foto: Siam Park

Garten, in dem Hunderte von exotischen Schmetterlingen aus aller Welt in vollkommener Freiheit leben. Besucher können alle Phasen des biologischen Zyklus beobachten und die größten und spektakulärsten Schmetterlinge der Welt fotografieren. Täglich geöffnet (Winter 10.00-18.00 Uhr; Sommer 10.00-19.00 Uhr). www.mariposario.com

Der Siam Park in Adeje ist der größte Wasserpark Europas. Die Vergnügungswelt im Siam Park erfüllt Träume, die bislang unmöglich umzusetzen schienen und somit sicherlich auch die Erwartungen des anspruchsvollsten Publikums. Das Paradies des nassen Vergnügens vermischt das

Exotische des Königreichs Siam mit neuester Technik bei den verschiedenen Attraktionen. Es ist die größte Anlage im thailändischen Stil außerhalb Thailands. Vom „Floating Market“, dem Teehaus, der Strandbar und dem Thai-Restaurant über die verschiedensten und verrücktesten Wasserrutschen (insgesamt sind es Im Norden: Casino Puerto 28!), eine fantastische Kinder- de la Cruz in der Martiánez erlebniswelt, einen entspannen- Schwimmbadanlage. Im Süden: Casino Playa de las Américas im Hotel Gran Tinerfe, Playa de las Américas. Ausweis erforderlich.

Castillo San Miguel - mittelalterliche Ritterspiele in einer (nachgebauten) Burg, Aldea Blanca, San Miguel. Zu buchen über Reiseveranstalter oder über Tel. 922 700 276 / 922 37 48 11. Der Schachclub „S-F Rochade 88“ trifft sich jeden Montag und Freitag ab 20 Uhr im Aparthotel Bellavista, Calle Eucalipto 4, La Paz (Puerto de la Cruz). Jeden ersten Montag im Monat wird ein Urlauberturnier veranstaltet. Vom Anfänger bis zum Großmeister sind alle Teilnehmer herzlich Im Völkerkundemuseum in Güímar sind die Pyramiden zu bewundern, die von Thor Heyerdahl entdeckt willkommen. wurden und die eine erstaunliche Ähnlichkeit mit den Pyramiden Südamerikas aufweisen. Foto: WB

Bei „Tenerife Pearl“ dreht Der Schmetterlingsgarten sich alles um Perlen und Perlen- „Mariposario del Drago“ beim schmuck, von der Auster bis Drachenbaumpark in Icod de zum fertigen Schmuckstück los Vinos ist ein tropischer

Wir suchen ein Zuhause

www.apram-teneriffa.de

den, 1,2 km langen „Slow River“ bis hin zum riesigen Wellenbecken (in dem sogar gesurft werden kann!) und dem eigenen künstlichen Sandstrand bietet Siam Park Unterhaltung und Spaß für die ganze Familie. Den ultimativen Adrenalin-Kick verspricht die atemberaubende 28 Meter hohe Kamikazebahn „Tower of Power“, die in einen gläsernen Unterwassertunnel mündet, der ein Aquarium durchquert. Der Siam Park, übrigens ein Unternehmen der Loro Parque Gruppe, bietet außerdem die Möglichkeit, besondere Ereignisse wie Geburtstagsfeiern, Events, Firmenfeiern, etc. zu veranstalten. Preise: Der Eintritt kostet für Erwachsene 32 Euro (Residenten 19,50 Euro) und für Kinder (3 bis 11 Jahre) 21 Euro (Residenten 13,50 Euro). Der Park ist ganzjährig von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wer auch den „Loro Parque“ besuchen möchte kann ein „Twin Ticket“ für beide Vergnügungsparks im Wert von 55 Euro (Kinder 36,50) bzw. Residente 33 Euro (Kinder 23 Euro) erwerben. Eine Jahreskarte für den Siam Park kostet 99 Euro (Kinder 66 Euro). Eintrittskarten können über die Website www.siampark.net oder am Eingang gekauft werden. Der Park liegt oberhalb von Las Américas, Autobahnausfahrt 29.

Viele Hotels verfügen über Sportzentren. Zum Beispiel in: Puerto de la Cruz: Inter-Gym, Hotel Teneguía. Fitness-Center La Cúpula, La Paz, im Bildungszentrum F+U. Santa Ursula: Hotel La Quinta Park. Los Realejos: Hotel Maritim. Los Gigantes: The Sporting Club. Playa de las Américas: Bougainville Gym; Los Cardones Sport Centre, Hotel Gala. Los Cristianos: Gimnasio Spartan, Cristianmar. Die Surfschule Waikiki in Puerto de la Cruz bietet ganzjährig Kurse (meist am Martiánez-Strand) an. Beim Martiánez-Strand, neben dem Café „La Coronela“. Es werden auch Ausflüge zu nahegelegenen Stränden wie z. B. Los Patos oder El Socorro angeboten. www.waikikisurf.net info@waikikisurf.net Tel. 647 644 773.


36

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff (Residenten 14,50 €).

922 57 25 35. Geöffnet Di-Sa 10.00-20.00 Uhr. Weinproben und -verkauf bis 22.00 Uhr sowie Sonn- u. feiertags 11.00Die guten kanarischen Wei- 18.00 Uhr. Mo geschl. ne sind mittlerweile weit über die Inselgrenzen hinaus berühmt. Im Weinmuseum „Casa del Vino“ in La Baranda, El Kurse gibt es im Hotel ParaiSauzal, gibt es ausführliche so Floral in Adeje und vor alund anschauliche Infos zum lem im Windsurfing Hotspot El Thema Weinanbau auf Tenerif- Médano: Hotel Playa Sur – fa. Hier kann man Weinproben verleiht auch sämtliches Surfmachen und sich danach eine Zubehör; Surfing-Schule Surf Flasche seines Lieblingstrop- City; Surf-Center, Hotel Playa fens kaufen. Das Restaurant Sur, Hotel Windsurf. (Tel. 922 56 33 88) bietet kuliBretterverleih: Los Cristianarische Genüsse. Nordauto- nos, Las Américas, El Médabahn Ausfahrt El Sauzal. Tel. no.

NOTRUF 112 Ambulanz, Feuerwehr, Polizei, Notfälle, Seenotrettungsdienst

El Médano ist ein Hotspot für Wind- und Kite-Surfer.

Im Süden: Barakuda Tauchschule, Hotel Paraiso Floral, Playa Paraiso, Tel.+Fax: 922 74 18 81. Fund Dive Tenerife, Park Club Europe, Playa de las Américas, Tel. 922 75 27 08. PADI-5*IDC Tauchcenter Los Gigantes, Tel.+Fax 922 86 04 31. Centro de Buceo Las Galletas, C/ Carmen, 22, Tel/Fax: 922 73 10 15. Aqua Sport im Kurhotel Mar y Sol, Los Cristianos, Tel. 922 79 77 97, Fax: 922 79 54 73. Ocean Trek S.L., Hotel Sol Élite Tenerife, Playa Américas, Tel./Fax: 922 75 34 72. Diving Coral Sub S.L., Hotelpark Ten-Bel. Las Galletas, Tel.+Fax: 922 73 09 81. Tauchschule „Argonautas“, Tel.+Fax: 922 83 02 45. Tauchschule Atlantik Sur im Hotel Riu Adeje, Costa Adeje, Tel. 922 71 79 11. Im Norden: Tauchschule Atlantik im Hotel Maritim bei Puerto de la Cruz, Tel. 922 36 28 01. Tauchschule Eco Sub, Calle Cólogan, 14, Nähe Kirchplatz in Puerto de la Cruz, Tel. 636 138 187/654 153 410. In fast allen größeren Hotels gibt es Tennisanlagen, viele haben Tennislehrer. Schöne Clubs auch in einigen Urbanisationen, z.B. in Los Realejos, Romantica II, der unter deutscher Leitung stehende Tennisclub Miramar mit professioneller Tennisschule DTB/VDT, Tel. 922 36 40 08. Punta del Hidalgo: Moderner Tennisplatz im Hotel Oceano, Tel. 922 15 60 00. Puerto de la Cruz: Tennisclub „Las Arenas“ Ctra. de las Arenas, Tel. 922 37 46 06. Im Süden: Tennisclub La Florida, Valle San Lorenzo.Arona, Tel. 922 76 62 35.

„Parque Las Águilas“ heißt der beliebte (Wild-) Tierpark im Süden (bei Los Cristianos). Größte Attraktion ist eine beeindruckende Greifvogelschau. In einer dschungelähnlichen Umgebung gibt es verschiedene Wildtiergehege zu bestaunen, auch Tiger, Löwen, Leoparden, Menschenaffen... Buchbar über den Reiseveranstalter oder Tel. 922 72 9010. Ganzjährig geöffnet von 10.00 bis 16.30 Uhr. www.parquelasaguilas.com Bei Icod de los Vinos liegt unter der Erde die längste Lavaröhre Europas, die „Cueva del Viento“. 18 km sind bislang erforscht. Ein Teilstück von etwa 150 m kann besichtigt werden. Anmeldungen für Gruppenführungen unter Tel. 922 815 339 / info@cuevadelviento.net www.cuevadelviento.net Im Süden Teneriffas gibt es zahlreiche Anbieter von sogenannten Walbeobachtungstouren. Mit kleineren und größeren Booten werden Ausflüge zu den Walen und Delfinen angeboten. Einige der Boote sind mit Glasböden ausgestattet. ROYAL DELFIN: Der Katamaran fährt von Puerto Colón in Las Américas ab. Tel. 922 75 00 85; www.tenerifedolphin.com OCEAN EXPLORER: Kleines Boot (max. 12 Pers.), Ausflüge zu den Walen und Delfinen von Los Gigantes (Pontoon 4) aus. Tel. 687 395 856; www.ocean-explorer.net LADY SHELLEY: Katamaran,

Foto: Turismo de Tenerife

Ausflugstouren ab Hafen Los Cristianos. Versch. Touren im Angebot. Tel. 922 75 75 49; www.ladyshelley.com Tipps und Infos zu weiteren Anbietern erhalten Sie an Ihrer Hotelrezeption oder bei Ihrem Reiseveranstalter. - Tageswanderungen unter erfahrener Führung von Gregorio. Anmeldung unter Tel. 922 33 09 10 (bis 13.00 Uhr). www.gregorio-teneriffa.de - Geführte Wanderungen (auf Spanisch) in den Cañadas. Täglich um 9.30, 11.30 und 13.30 Uhr ab Besucherzentrum bei El Portillo. Tel.Voranmeldung unter 922 29 01 29/83. - Wandern mit Alexander und Katja, Puerto de la Cruz, Tel. 619 35 48 08 oder Tel./Fax 922 33 76 98 (ab 19 Uhr). www. wandertouren-teneriffa.de - „Der Wanderstab“: Wandern mit Jörg und Marion ab Puerto de la Cruz, Tel. 922 376 007, Mobil 664 107 507. Infotreff jeden Sonntag 17.30 bis 18.15 Uhr im Café Sandra gegenüber Hotel Masaru in La Paz, Puerto de la Cruz oder info@derwander stab.de/ www.derwanderstab.de - Bergwandern (kl. Gruppen) mit Helmut Frühauf, ab Puerto de la Cruz, Tel.+Fax: 922 36 43 24 , Mobil 630 07 06 07. frue haufwandern@ctv.es , www. fruehauf-wandern.com - Wandern mit Roswitha – „Mariposa / C.B. Gaiatours“ (ohne Anmeldung), Puerto de la Cruz. Tel. 922 388 355, Mobil 687 224 212 ab 19 Uhr. in fo@wandern-auf-teneriffa.com, www.wandern-auf-teneriffa.com - „Aventura Wandern“; Tel. 922 376 281, Mobil 639 264 135. www.aventura-wandern.de - Playa de las Américas: Cats Creative Adventure Tours, Ein-

kaufszentrum El Paradero, Tel. 607 57 03 57. Geführte Wanderungen u. individuelle Touren. - Heidi’s Wanderclub: Ohne Anmeldung, kostengünstig. Tel. 671 224 478. www.heidiswanderclub.de - DIGA SPORTS: Individuelles Programm. Las Américas, Tel. 922 79 30 09, Fax 922 17 68 37 (9.30-13 u. 17-19 Uhr). - Christianes Wandertouren im ursprünglichen Teneriffa, ab Puerto de la Cruz. Tel. 686 710 773 (ab 16 Uhr) oder 922 343 709 (ab 19 Uhr). www.tenerif fatouren.com - Wandern mit Hans, ab Los Gigantes. Tel. 616 646 407 oder 922 86 21 87 oder www.hans-wanderclub.com - teneriffa-kreativ.com – Tagestouren, Trekking- und Kulturwochen. Tel./Fax: 922 72 52 82, Arona. Jeden Montag Wanderberatung in der Librería Barbara in Los Cristianos. Wichtiger Hinweis! Die Jagdsaison beginnt am 1. Sonntag im August und endet am 31. Oktober. In dieser Zeit sollten Wanderer in den Bergen vorsichtig sein und nach Jägern Ausschau halten. Gejagt werden darf jeweils donnerstags, sonntags und an nationalen Feiertagen. .

Der Wasserpark Aqualand im Süden bietet vom Planschbecken über große Rutschbahnen bis hin zur Wildwasserbahn viele Attraktionen. Sehenswert ist auch die lustige Delphinshow. In Playa de las Américas, San Eugenio Alto. Autobahnausfahrt 29. Ganzjährig geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr. Preise: Erwachsene 24,50 € (Residenten 21 €), Kinder 17 €

Tel. (+34) 922 84 05 06 . Fax 922 12 00 76 www.radio-europa.fm

Deutsche Telefon-Auskunft: 11841 – Ein Anruf kostet in der ersten Minute 1,60 Euro, für jede weitere Minute wird 1 Euro berechnet. Nach der ersten Minute wird im Sekunden-Takt abgerechnet. Elektrizitätsgesellschaft UNELCO: Kundenservice, Tel. 902 307 308. Stromausfall, Tel. 902 519 519. Polizei: 112. Notfälle auch: 091 (Nationalpolizei), 062 (Guardia Civil), 092 (Ortspolizei). Telefongesellschaft Telefónica: Kundenservice, Tel. 1004. Störungen: Tel. 1002. Touristen-Info-Hotline Teneriffa (gebührenfrei): 00 800 100 101 00.

Im Norden: Deutsche Schulen: Tabaiba – C/ Drago s/n, 38190 Tabaiba Alta, Tel. 922 682 010, Fax 922 682 746. Puerto de la Cruz – Calle San Rafael Nr. 3, Tel.+Fax 922 384 062. Feuerwehr: 112 oder 080. Flughafen Los Rodeos Auskunft: Tel. 922 63 59 98 / 99. Gas: Santa Cruz: Tel. 922 201 000, Puerto de la Cruz: 922 330 583, La Orotava: 922 330 513. Informationsbüro für Touristen: Puerto de la Cruz, am Fischerhafen. Tel. 922 386 000. Fremdenverkehrsbüro (CIT): Puerto de la Cruz, Tel. 922 370 243. Konsulate: Deutsches Konsulat: Las Palmas de Gran Canaria, Albareda 3-2°. Tel. 928 491 880, Passstelle 928 491 870. Fax 928 262 731. Geöffnet Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr. www.las-palmas.diplo.de Deutsches Honorarkonsulat: Santa Cruz de Tenerife, Calle Costa y Grijalba, 18 (zw. Plaza de los Patos und Rambla Gral Franco). Tel. 922 248 820, Fax 922 151 555. Geöffnet MoDo 10.00-13.00 Uhr. www.honorar konsul-teneriffa.de Österreichisches Honorarkonsulat: La Orotava, Teneriffa. Tel. 922 32 59 61. Geöffnet Mo, Mi u. Do von 15.30 bis 18.30 Uhr. Polizei: Guardia Civil Santa Cruz: Tel. 922 648 500; La Orotava: Tel. 922 330 643. Post: Santa Cruz (Plaza de los Patos). Puerto de la Cruz (beim Busbahnhof). Taxis: Puerto de la Cruz: Tel. 902 205 002 und 922 37 89 99. Deutsche Seelsorger: Puerto de la Cruz: Kath. Gemeindezentrum Haus Michael (gegenüber Hotel Parque San Antonio), Diakon B. Bolz, Tel. 922 384 829/609 054 492. www.katholische-gemeindeteneriffa.de Evang. Gemeindezentrum, Carretera Taoro 29, Taoro Park, Tel. 922 384 815 (10.8.9.9.2011 geschl.) www.ev-kircheteneriffa.de Gemeinschaft evang. Christen, Pastor Marco Schlenker, C/Benavides, 61, La Matanza, Tel. 922 577 236, www.gec-teneriffa.com Ärztliche Betreuung: Kliniken ‘Hospiten Tamaragua’: Tel. 922 38 54 53 u. ‘Hospiten Bellevue’: Tel.

922 38 52 35 (beide in Puerto de la Cruz). Allgemeinmedizin: Dr. Irina Gurvich, Tel. 922 386 402. Dr. von Behring, Tel. 922 372 768. Deutsches Ärztehaus, Tel. 922 385 159. Dr. Heinsch, Tel. 922 388 738. Augen: Dr. Vehring, Tel. 630 018 682. Diabetologie: Dr. Anna Stange, Tel. 922 829 829. Dipl.Psych.: Rüdiger Huschke, Tel. 922 301 864. Gynäkologie: Dr. Michael Theis, Tel. 922 370 897, Dr. Karin Gorthner, Tel. 922 371 276. Haut: Dr. Schneider, Tel. 922 372 724. HNO: Dr. Baaden, Tel. 922 388 346. Dr. Molina Galván, Tel. 922 374 753. Internist: Dr. Schläger, Tel. 922 389 216. Kinderarzt, amtl. Gesundheitszeugnisse: Dr. J. Ruiz, Tel. 922 381 111. Orthopädie: Dra. Techow, Tel. 922 376 137. Gesundheitszentrum Teneriffa, Tel. 922 376 226. Urologie: Centro Médico Marítimo, Dr. Funk, Tel. 922 362 828. Deutsche Reiseveranstalter: ITS/Jahn Reisen/Tjaereborg: Avda. Marqués de Villa Nueva, Edif. La Cúpula, Local 97, Puerto de la Cruz, Tel. 922 389 622. Neckermann: Viajes Iberoservice, Infocenter Nord: Calle Santo Domingo, Puerto de la Cruz, Tel. 922 384 408. World of TUI: Centro Comercial La Cupula, Lokal 80, La Paz, Puerto de la Cruz, Tel. 922 381 850. Geöffnet Mo-Fr, 9-13 u. 16-19 Uhr. Sa, 9-13 Uhr.

Im Süden: Flughafen Reina Sofia Auskunft: Tel. 922 759 000. Info-Büro für Touristen: Playa de las Américas: Urbanización Torviscas (gegenüb. Hotel La Pinta), 9-16 Uhr, Tel. 922 75 06 33. City Center, Mo-Fr 9-15.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr, Tel. 922 797 668. Fremdenverkehrsbüro (CIT): Tel. 922 793 312. Polizei: Guardia Civil Playa de Las Américas: Tel. 922 788 022. Post: Los Cristianos (Avenida Penetración). Las Américas (Centro Comercial Pueblo Canario). Taxis: Zone Adeje: Tel. 922 714 669, Zone Arona: Tel. 922 790 227. Deutsche Seelsorger: Evangelische Kirche, Residencial Chayofa Park 50/1, Pfarrer Wilfried Heitland, Tel. 922 729 334. www.ev-kircheteneriffa.de Ärztliche Betreuung: Klinik ‘Hospiten Sur’, Playa de las Américas, Tel. 922 791 000. ‘Hospital Costa Adeje’, Tel. 922 752 626. Dr. med. M. Kranich, Los Cristianos, Tel. 922 788 061. Dr. Rowe, Tel. 629 230 461. Sanitätshaus LeRo (Hilfsmittel-Vermietung), Tel. 922 750 289. Dt. Ärztehaus TFSüd, Tel. 922 751 492. Dt. Ärztezentrum, Las Américas, Tel. 922 792 908. Deutsche Reiseveranstalter: ITS/Jahn Reisen/Tjaereborg: Avda. Rafael Puig, Hotel Conquistador, Las Américas. Tel. 922 777 850, Fax 922 777 851. Neckermann: Viajes Iberoservice, Infocenter Süd: neben Hotel Iberostar Bouganville Playa, Costa Adeje, Tel. 922 751 204. Flugabteilung: 922 75 74 04. Rückflugbestätigung (AB): 922 75 74 71. World of TUI: TUI España, Costa Adeje, Tel. 922 777 740, Fax 922 752 389. Südflughafen: 922 759 010.


Infos für Urlauber

37

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

mit dem BusTeneriffa entdecken Teneriffa Titsa-Busfahrplan Achtung! An Sonn- und Feiertagen sind zum Teil Fahrplanänderungen zu beachten. Aufgrund der immer wieder erfahrungsgemäß sehr kurzfristigen Fahrplanänderungen sind die Angaben auf dieser Seite grundsätzlich ohne Gewähr. Aktuelle Auskunft gibt es in den Informationsbüros der Busbahnhöfe und bei der TITSA-Infoline: 922 53 13 00 (Spanisch)

101

PUERTO DE LA CRUZ SANTA CRUZ Bummelbus, fährt über alle Dörfer! Santa Cruz: 6.00-21.30 alle 30 Min. Sa: 6.00-13.30 alle 30 Min., 14.3021.30 jede Stunde. So + feiertags: 6.00, 6.30 bis 13.30 stündlich, 14.0021.30 alle 30. Min. Puerto de la Cruz: 5.30-20.30 alle 30 Min., 21.10. Sa: 5.30-13.30 alle 30 Min., 14.30-20.30 jede Stunde und 21.10 . So + feiertags: 5.30-13.30 stündlich, 14.00-20.30 alle 30 Min, 21.10. Zur vollen Stunde fahren die Busse über Las Arenas, außer um 6.00 Uhr von Santa Cruz aus; zur halben Stunde fahren die Busse über El Botánico.

102 PUERTO DE LA CRUZ SANTA CRUZ über Botánico, Nordautobahn, Nordflughafen, La Laguna (Busbahnhof). Puerto de la Cruz: Werktags: 00.45 (2)(5), 3.15 (2)(5), 4.45 (5), 5.45, 6.15, 6.30(1)(5), 7.15 - 21.15 alle 30 Min., 22.00, 23.00(2). Sa, So u. Feiertags: 00.45 (2)(5), 3.15(2)(5), 4.45(5), 5.45, 6.15, 6.45, 7.15 - 21.15 alle 30 Min., 22.00, 23.00(2). Santa Cruz: Werktags: 00.15(3)(5), 2.00 (2)(5), 4.30 (2)(5), 6.00 (2), 6.20 (2), 6.40(2), 7.10(2) - 21.40 alle 30 Min., 22.15(2), 23.30(2)(5). Sa, So u. Feiertags: 00.15 (3)(5), 2.00 (2)(5), 4.30 (2)(5), 6.00 (2), 6.30 (2), 7.00 (2) - 21.30 alle 30 Min., 22.15(2), 23.30(2)(5). (1) über El Botánico, Cuesta de la Villa, La Matanza, Autobahn (2) über Tacoronte (3) über Tacoronte und La Orotava (5) nicht über Nordflughafen 103 SANTA CRUZ - PUERTO

DE LA CRUZ Direktbus. Santa Cruz: 7.00, 8.00, 9.00-11.00 alle 30 Min., 12.00, 13.00-19.00 alle 30 Min., 20.00, 21.00 . Sa, So +Feiertage: 8.50-19.50 stündl. Puerto de la Cruz: 7.00, 8.00, 9.00 11.00 alle 30 Min, 12.00, 13.00-19.00 alle 30 Min., 20.00, 21.00, 21.30 (dieser letzte Bus fährt über La Orotava u. La Matanza).

105

PUNTA DEL HIDALGO SANTA CRUZ über Bajamar, Tejina, Tegueste, Las Canteras, La Laguna. Punta del Hidalgo: 6.05(2), 6.40, 7.15, 7.40, 8.00, 8.30, 8.55(3), 9.30, 9.55(3), 10.30., 10.55(3), 11.30-15.30 alle 30 Min., 15.55(3), 16.30, 16.55(3), 17.30, 17.55(3), 18.30, 19.00, 19.30, 20.00, 20.30(1) , 21.00, 21.30, 22.00, 22.40(1), 23.40(1). Santa Cruz: 5.15, 5.45, 6.15, 6.40, 7.35-19.35 alle 30 Min., 20.15, 20.55. (1) nur bis La Laguna (2) über Pedro Àlvarez (3) über Hotel Altagay Ab La Laguna bis Punta del Hidalgo: 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 7.15, 7.40, 8.0520.05 alle 30 Min., 20.40, 21.20, 22.00, 23.00.

106 SANTA CRUZ - ICOD DE LOS VINOS Direktbus. Fährt nur werktags. Über Nordautobahn (TacoBrücke, Hospital General, Las Chumberas und Uni-Campus Guajara), Kreuzung Los Realejos, gegenüber Castillo, Buen Paso-Cruz Roja. Santa Cruz: 6.45, 7.45, 8.45, 10.45, 11.45, 12.45, 14.45, 16.45, 17.45, 18.45, 20.45, 22.00. Icod: 5.45, 6.45, 8.45, 10.00, 10.45, 12.45, 14.45, 15.45, 16.45, 18.45, 20.00, 21.00. 107 SANTA CRUZ - BUENA-

VISTA über Nordautobahn, La

oder auf der Website www.titsa.com (auf Englisch und Spanisch). Über die Website kann auch der komplette Fahrplan heruntergeladen werden, der hier aus Platzgründen nicht abgedruckt werden kann. Unsere Angaben beschränken sich auf die aus unserer Sicht wichtigsten Linien. Dauerkarten, auf Spanisch „Bonos“, gibt es an den Busbahnhöfen.

Laguna (Busbahnhof), Nordflughafen, Nordautobahn, Tacoronte (Busbahnhof), La Matanza, La Victoria, La Quinta, La Orotava (Busbahnhof), Las Arenas (Zona Comercial), Realejo Bajo, San Juan de la Rambla, Icod, Garachico, Los Silos. Santa Cruz werktags: 7.15, 9.15, 11.15, 13.15, 17.15, 19.15. Sa, So u. feiertags: 9.15, 11.15, 17.15, 19.15. Buenavista werktags: 6.30, 8.45, 10.45, 14.45, 16.45, 18.45. Sa, So u. feiertags: 6.45, 8.45, 14.45, 16.45.

Pinolere werktags), 18.45, 19.35, 20.15, 21.00(1), 21.45(1) . Aguamansa: 6.00, 6.30 (nur La Orotava-Pinolere werktags u. Sa), 7.00, 7.30, 8.15, 9.00, 9.50 (3), 10.50 (3), 11.35 (3), 12.20 (3), 12.55 (3), 13.50 (3), 14.25(3), 15.15(3), 16.15(3) (über Pinolere werktags u. Sa), 16.55(3), 17.45(3), 18.20(3), 18.45 (nur La Orotava-Pinolere werktags), 9.15, 20.00, 20.45 (1), 21.15(1), 22.15(1) . (1) Von und bis La Orotava (2) bis La Caldera (3) Abfahrt 5 Min. füher in La Caldera

348

PUERTO DE LA CRUZ LAS CAÑADAS bis Parador. 108 SANTA CRUZ - ICOD DE Puerto de la Cruz: 9.15. LOS VINOS über Nordautobahn, El Parador: 16.00. La Laguna (Busbahnhof), Nordflughafen, Tacoronte (Busbahn- 350 PUERTO DE LA CRUZ hof), La Matanza, La Victoria, La LA OROTAVA über Las Arenas Quinta, La Orotava (Busbahnhof), (Shopping-Center Alcampo), San NiLas Arenas (Zona Comercial), colás, El Ramal. Realejo Bajo, S.J. de la Rambla. Busbahnhof in Puerto de la Cruz: Santa Cruz: 6.15, 8.15, 10.15, 5.45, 7.00 bis 23.00 stündlich, 12.15, 14.15, 15.15 (außer Sa, So 24.00 (bis La Cruz Santa), 1.10 u. feiertags), 16.15, 18.15, 20.15. Uhr. Sa: 5.45, 6.30, 7.00-18.00 alle Icod: 6.15, 8.15, 10.15, 12.15, 30 Min., 19.00-22.00 alle 30 Min., 13.15 (außer Sa, So u. feiertags), 23.00, 24.00 (bis La Cruz Santa), 1.10. So u. Feiertage: 6.30, 7.0014.15, 16.15, 18.15, 20.15. 13.00 alle 30 Min., 14.00-21.00 110 PLAYA DE LAS AMÉRI- stündlich, 21.30, 22.00, 23.00, CAS - SANTA CRUZ über Los Cri- 24.00 (bis La Cruz Santa) und 1.10. Busbahnhof in Orotava: 6.30, stianos. Direktbus. Playa de las Américas: 6.15-18.45 6.55, 7.30-22.30 stündlich, 23.15, 00.40 (Abfahrt 10 Min. früher von Uhr alle 30 Min., 19.45, 20.45. Santa Cruz: 6.15, 6.45 (Abfahrt 15 La Cruz Santa), 1.25. Sa: 6.30, Min. vorher von La Laguna)-18.15 al- 6.55, 7.00, 7.30-18.30 alle 30 Min., 19.30-22.30 alle 30 Min., 23.15, le 30 Min., 19.15, 20.15. 00.40 (Abfahrt 10 Min. früher von 246 SANTA CRUZ - TAGA- La Cruz Santa), 1.25. So, u. FeierNANA über San Andrés, El Bailadero. tags: 6.30, 7.00, 7.30-13.30 alle 30 Santa Cruz: 5.00, 5.50 (1), 6.50, Min., 14.30-21.30 stündlich, 22.00, 10.30, 13.10, 14.15, 17.05, 19.25 . Sa, 22.30, 23.15, 00.40 (Abfahrt 10. So + Feiertage: 7.05, 9.10, 11.40, Min. früher von La Cruz Santa), 1.25. 14.15, 17.05, 20.15. Taganana: 5.55, 7.00(1), 8.00, 11.50, 14.30, 15.40, 18.20, 20.35. Sa, So + 352 RUNDFAHRT OROTAFeiertage: 8.15, 10.40, 12.55, 15.40, VATAL Puerto de la Cruz - El Botá18.20, 21.30. (Abfahrt ab Almáciga nico - La Orotava - La Perdoma - Cruz jeweils 10 Min. früher.) Santa - Realejo Alto - La Montaña (1) Las Arenas - Puerto de la Cruz fährt nicht Juli, Aug., Sept. Puerto de la Cruz Richtung La Oro247 SANTA CRUZ - PUNTA tava: 6.00-20.00 stündl., 21.30 (La DE ANAGA über San Andrés, El Orotava-Realejo Alto), 22.00 (Puerto Bailadero, Anaga, Las Bodegas, La d.l. Cruz-La Cruz Santa). Puerto de la Cruz Richtung Los Cumbrilla, Chamorga. Realejos: 6.30, 7.25, 8.30-20.30 Santa Cruz: 5.00, 15.00, 18.00. stündl. Sa: 7.30, 15.00, 18.00. Punta de Anaga: 6.15, 16.30, 19.30. Sa: 8.50, 16.30, 19.30. 353 RUNDFAHRT OROTAVATAL Puerto Cruz - Las Arenas - La 325 PUERTO DE LA CRUZ - Orotava - La Perdoma - Cruz Santa LOS GIGANTES über Icod de los Realejo Alto - Realejo Bajo - Las Dehesas - Puerto Cruz. (Fährt nicht Sa u. Vinos. Puerto de la Cruz: 6.20, 8.40 (1), So-Vormittag, Feiertage Vormittage) Puerto de la Cruz Richtung La Oro10.45, 15.00, 16.45(1), 19.15. Los Gigantes: 8.40, 10.55(1), 12.55, tava: 5.30, 6.30-20.30 stündlich. 17.15, 19.10(1), 21.25. (Abfahrt Playa Puerto de la Cruz Richtung Los Realejos: 6.00-20.00 stündlich. de la Arena: jew. 10 Min. früher.) (1) nicht an Sa, So u. Feiertagen. 354 PUERTO DE LA CRUZ 342 PLAYA DE LAS AMERI- ICOD über Las Dehesas, Los RealeCAS - LAS CAÑADAS DEL TEI- jos, Icod el Alto, La Guancha. DE Torviscas, Playa d. l. Américas, Puerto de la Cruz: 6.20, 7.30-20.30 Los Cristianos, Arona, La Escalona, stündlich, 21.45. Icod: 5.15 (über Las Arenas), 6.00, Vilaflor, Parador, El Portillo. Torviscas: 9.00. Playa de las Améri- 6.50 (ab Icod el Alto), 7.00, 7.10 (ab Icod el Alto, fährt nicht Sa, So u. feicas: 9.15. Los Cristianos: 9.30. El Portillo: 15.15. Seilbahn: 15.40. ertags), 8.00, 8.00 (ab Icod el Alto, fährt nicht So u. feiertags), 9.00-12.00 Parador: 16.00. stündl., 13.05-19.05 stündl., 20.10. 345 PUERTO DE LA CRUZ AGUAMANSA über El Botánico, La 362 ICOD DE LOS VINOS Orotava. SAN MARCOS-STRAND Puerto Cruz: 5.30 (1), 6.15 (nur La Icod: 5.35 (nicht an So- u. Feiertagen), Orotava-Pinolere werktags u. Sa), 6.30-19.30 stündl., 20.25. 6.30 (1), 7.00 (1), 8.00, 8.45 (2), 9.35 (2), San Marcos: 5.45 (nicht an So- u. 10.20(2), 11.05(2), 11.45(2), 12.30(2)(über Feiertagen), 6.45-19.45 stündlich, Pinolere werktags u. Sa.), 13.15 (2), 20.35. 14.00 (2), 15.00 (2), 15.45 (2), 16.30 (2), 17.15(2), 18.00, 18.25 (nur La Orotava- 363 PUERTO DE LA CRUZ -

BUENAVISTA über Las Arenas, Realejo Bajo, San Juan de la Rambla, Icod de los Vinos, Garachico, Los Silos. Puerto Cruz: 6.00, 7.00, 8.00 8.30(1), 9.00, 9.30(1), 10.00, 10.30(1), 11.00, 12.00, 13.00, 13.30(1), 14.00, 14.30(1), 15.00, 15.30(1), 16.00, 16.30(1), 17.0021.00 stündl., 22.15(1). Sa, So, feiertags 6.00-21.00 stündl., 22.15(1). Buenavista: 5.20, 6.20, 7.30, 7.30(2), 8.20, 9.30, 9.30 (2), 10.30, 10.30 (2), 11.30, 12.30, 13.30, 13.30(2), 14.30, 14.30(2), 15.30, 15.30(2), 16.30(2), 16.30 - 20.30(1) stündl., 21.30(1), 23.00(2). Sa, So, feiertags 5.20, 6.30-20.30(1) stündl, 21.00(2), 21.30(1), 23.00(2). (1) bis Icod (2) ab Icod.

111

SANTA CRUZ COSTA ADEJE über Südflughafen, Los Cristianos. Abfahrt Santa Cruz: Von 5.30 bis 21.30(4) alle 30 Min., 22.30(1)(4), 23.30(1), 00.30(1)(5), 02.30(1)(4), 04.30(1). Halt Südflughafen: 6.2022.20 alle 30 Min., 23.30, 00.20, 1.20, 3.20, 5.20. Abfahrt Costa Adeje: 6.00(3), von 6.30(3) bis 22.30(1) alle 30 Min., 23.30 (1)(2) , 00.30 (1) , 02.30(1), 04.30(1)(2). Halt Los Cristianos: 6.1022.40 alle 30 Min., 23.40, 00.40, 2.20, 4.40. Halt Südflughafen: 6.3022.30 alle 30 Min., 23.00, 0.00, 01.00, 3.00, 5.00. (1) zwischen P. Américas u. Los Cristianos über Avda. del Ferry (2) Abfahrt 15 Min. früher von Torviscas (3) Abfahrt 10 Min. früher von Torviscas (4) bis Torviscas (5) fährt über Caletillas u. Candelaria

416

GRANADILLA - ADEJE (Los Olivos) über San Miguel, Valle San Lorenzo, La Camella, Cabo Blanco, Cruce Buzanada, Los Cristianos, Avda. del Ferry, Playa de las Américas, Torviscas, La Caleta. Granadilla: werktags: 5.30, 6.0020.40 alle 40 Min., 21.00(1). Sa, So u. feiertags: 5.30-19.30 stündl., 20.40, 21.00(1) Uhr. Adeje: werktags: 5.50(1), 6.30(1), 6.50, 7.15-21.15 alle 40 Min., 22.30 (1). Sa,So u. feiertags: 5.50(1), 6.35-19.35 stündlich, 20.40 Uhr. (1) ab / bis Playa de las Américas Abfahrten von Los Cristianos Richtung Adeje 45 Min. nach Abfahrt Granadilla.

343 PUERTO DE LA CRUZ - COSTA ADEJE von Busbahnhof Puerto über Ctra. El Botánico, Nordautobahn, Nordflughafen, Südautobahn, Südflughafen, Los Cristianos bis Costa Adeje. Abfahrt Puerto de la Cruz werktags: 6.20, 7.45, 9.00(1), 10.40, 11.30(1)(2), 12.00(3), 14.30, 15.20(1), 17.00, 18.00(1)(2), 19.00, 21.25. Halt bzw. Abfahrt Los Cristianos: 8.25, 9.00, 11.30, 12.30, 15.30, 16.45, 18.00, 19.15, 20.35, 23.10(4). Abfahrt Puerto de la Cruz Sa, So u. feiertags: 6.20, 9.00 (1) , 10.40, 11.30 (1)(2) , 15.20(1), 17.00, 18.00(1)(2), 21.25. Halt bzw. Abfahrt Los Cristianos: 8.25, 9.00, 11.30, 12.30, 15.30, 18.00, 19.15, 23.10 (4). (1) Ab/bis Busbahnhof Costa Adeje

418

COSTA ADEJE - VALLE SAN LORENZO von La Caleta über Torviscas, Busbahnhof Las Américas, Avda. del Ferry, Los Cristianos, Kreuzung Buzanada, Cabo Blanco, La Camella. Nur werktags! La Caleta: 7.05, 7.45(1), 8.25, 9.45, 10.25, 11.05 (1), 11.40 (2), 12.20 (2), 13.00(2), 13.45, 14.25, 15.05, 15.45(2), 16.25(2), 17.05(1)(2), 18.25, 19.05, 19.45, 20.25(2), 21.05(2). Valle San Lorenzo: 6.05, 6.45 (2), 7.25(2), 8.05(1)(2), 8.45, 9.25, 10.45(2), 11.25(2), 12.05(2), 12.40, 13.20, 14.00, 14.45(1)(2), 15.25, 16.05, 16.45, 17.25(1), 18.05, 19.25(2), 20.05(2), 20.45. (1) über Hafen von Los Cristianos; Sa, So + feiertags Haltestelle Los Cristianos siehe Linie 416 (2) nur ab bzw. bis Torviscas

467 PLAYA D. L. AMÉRICAS LAS GALLETAS über Los Cristianos. Playa de las Américas: 7.05, 7.35, 8.05, 8.25, 8.50, 9.10-22.00(1) alle 20 Min., 23.00, 23.15(1), 00.10 (L. 470 fährt bis Guargacho). Las Galletas: 6.10, 6.30, 6.45, 7.0020.00 alle 20. Min., 20.40, 21.30, 22.00, 22.40 (bis Adeje, Armeñime), 23.10. (1) über La Camella und Cabo Blanco 470

GRANADILLA - LOS CRISTIANOS über San Isidro, El Médano, Los Abrigos, Golf del Sur, Las Galletas. Granadilla: 6.00(1)(2)(3)(4), 7.00(2), 8.30, 9.30, 10.30, 11.00 (Ab Golf del Sur nur werktags), 11.30-20.30 stündl. Los Cristianos: 6.45(1)(4), 7.30-20.30 stündl., 22.00(5), 24.00(5). (1) über El Fraile (2) bis Torviscas (3) über Südflughafen (4) nicht über Golf del Sur (5) Abfahrt ab Torviscas und nur bis Guargacho

Flughafenbusse

477

LOS CRISTIANOS - LOS GIGANTES Direktbus über Avda. El Ferry, Playa d.l. Américas, Torviscas, Ctra. Gral. del Sur, Cruce Guía de Isora, Armeñime, Playa San Juan, Alcalá, Playa La Arena, Playa Santiago, Los Gigantes. Fährt nur werktags! Los Cristianos: 7.00(1), 7.30, 9.0015.00(1) stündl., 16.00, 17.00, 18.00, 19.00. (Abfahrt Las Américas: 5.30, 6.15, 7.15, 7.45, 9.15-19.15 stündl.) Los Gigantes: 6.15-20.15 stündl. (Abfahrt Las Américas: 7.00-18.00 stündl., 19.00 u. 20.00 bis Las Galletas.) 473 LOS CRISTIANOS - LOS (1) Abfahrt Las Galletas 30 Min. früher GIGANTES über Avda. El Ferry, Playa de las Américas, Torviscas, 480 ARONA - LOS CRISTIAAdeje, Armeñime, Playa San Juan, NOS über La Sabinita, La Camella Playa de la Arena, Puerto Santiago. und Chayofa. Los Cristianos: 5.15, 6.45(1), 7.15(2) - Arona: werktags: 5.30, 8.30(2), 9.30(2), 20.15(2) alle 30 Min., 21.15(1), 22.15. 10.00(2), 10.30(2), 13.30, 14.30(2), 15.30, Los Gigantes: 6.15, 6.45, 7.30 (2), 16.30 (2), 17.00 (2), 18.00 (2), 19.30 (2), 8.00(1)-21.00(1) alle 30 Min., 21.20(2), 20.30. Sa, So u. feiertags: 5.30, 8.30, 21.40, 22.30 (über La Camella und 9.30, 10.30, 13.30, 14.30, 15.30, 16.30, 19.30, 20.30. Cabo Blanco), 23.30. (1) Cristianos: werktags: 8.00(1)(2), 9.00(2), über Playa Paraiso, stündlich (2) 9.30(2), 10.00(2), 13.05(2), 14.00, 15.00(2), über Callao Salvaje stündlich 14.00 Bus von Los Gigantes fährt 16.00(2), 16.30(2), 18.00, 19.05, 20.00, nicht über Playa Paraiso. 21.00. Sa, So u. feiertags: 8.00(1), 9.00,

www.titsa.com

oder

Fährt nicht über Flughäfen Nur ab/bis Südflughafen, fährt nicht über Los Cristianos (4) Fährt nicht über Nordflughafen (*) Fährt nicht weiter (Endstation) (2)

(3)

450 Costa Adeje - San Isidro (Granadilla) von Busbahnhof Costa Adeje über Avda. del Ferry, Los Cristianos, Südautobahn TF1, Cruce de Guaza, Cruce San Miguel, Südflughafen, Cruce Granadilla bis San Isidro. Abfahrt Costa Adeje werktags: 7.15, 7.45(2), 8.15, 8.45, 9.50, 10.45, 11.45, 12.45, 13.45, 14.45, 15.45, 16.50, 17.45, 18.45, 19.45. Halt Südflughafen: 7.41, 8.43, 9.14, 10.21, 11.17, 12.18, 13.17, 14.16, 15.16, 16.17, 17.22, 18.17, 19.16, 20.15. Abfahrt Costa Adeje Sa, So u. feiertags: 8.15, 10.45, 12.45, 14.45, 16.50, 18.45. Halt Südflughafen: 8.43, 11.17, 13.17, 15.16, 17.22, 19.16. Abfahrt San Isidro werktags: 6.10 (3) , 6.45 (1) , 7.15, 7.45 (1) , 8.10, 8.40, 9.15, 9.40, 10.45, 11.45, 12.45, 13.45, 14.40, 15.35, 16.40, 17.45, 18.45, 19.45, 20.45. Halt Südflughafen: 6.16, 6.56, 7.21, 7.52, 8.16, 8.47, 9.22, 9.47, 10.52, 11.52, 12.52, 13.52, 14.47, 15.42, 16.46, 17.52, 18.52, 19.51, 20.51. Abfahrt San Isidro Sa, So u. feiertags: 7.15, 9.15, 11.45, 13.45, 15.35, 17.45, 19.45. Halt Südflughafen: 7.21, 9.22, 11.52, 13.52, 15.42, 17.52, 19.51. (1) Abfahrt El Médano 15 Minuten früher. (2) Von Cruce de Las Chafiras über Ctra. Gra TF-65, Los Abrigos, El Médano und San Isidro (fährt nicht über Flughafen!) (3) Fährt nicht über Flughafen. Bis Centro Comercial El Duque.

10.00, 13.05, 14.00, 15.00, 16.00, 19.05, 20.00, 21.00. (1) Abfahrt 25. Min. früher von Torviscas und 15 Min. früher von Busbahnhof Las Américas (2) über Centro de Salud El Mojón

482 LOS CRISTIANOS - VILAFLOR über Chayofa, La Camella, La Sabininta, Arona, La Escalona. Los Cristianos: 5.50, 11.00, 17.00. Vilaflor: 6.35(1), 12.00(2) , 18.15. (1) bis Urb. Torviscas Playa de las Américas (2) über Centro de Salud El Mojón (nicht an Sa, So u. Feiertagen) 493

GUíA DE ISORA - LOS GIGANTES über Playa San Juan, Alcalá, Playa la Arena, Puerto Santiago. Guía de Isora: 6.00 (2), 8.00 (1), 10.10(2), 12.00(1), 14.00(2), 16.00(1), 18.10(2), 20.00(1). Los Gigantes: 7.00 (2), 9.00 (2), 11.00(1), 13.00(2), 15.00(1), 17.00(2), 19.00(1), 21.00(2). (1) über Tejina de Guía u. Piedra Hincada (2) über Ctra. General Playa San Juan TF-463

Tel. 922 531 300

(Spanisch)


38

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Restaurants und Bars auf Teneriffa

Unsere Tipps PUERTO DE LA CRUZ BAR TAPAS LUIS: Zweifellos einer der schönsten kanarischen Innenhöfe, im ältesten Haus von Puerto, dem „Rincón del Puerto“, an der Plaza del Charco. Zuweilen auch LiveMusik. Kanarische und internat. Küche. Täglich geöffnet. BAYRISCHE GRILLPFANNE: Wechselnde Hausmannskost, Edificio El Drago, Avda. Ge-

neralísimo, Tel. 922 38 71 58. C OLOR C AFÉ : Bar und Cocktail-Lounge, gemütliches „Chill-out“-Ambiente direkt an der Plaza del Charco. Ab 20.00 Uhr. Dienstags geschlossen. FISCH-FIETE: Die beliebten Gerichte und Spezialitäten vom Fisch-Fiete. Calle Esquivel 6. Tägl. ab 18.00 Uhr. Fr auch mittags. Mittwoch ist Ruhetag. Tel. 922 38 00 02. Goldene Gans: Gute deutsche und internationale Küche in gemütlichem Ambiente, Av-

Ristorante . Pizzeria

Tressardi Original italienische Küche

C/. Aceviños Edif. Masaru, Lokal C3 Puerto de la Cruz La Paz Telefon: 922 38 20 56 Geöffnet: Winter: 12.30 - 16 + 18.30 - 23 Fr + Sa bis 24 Uhr Sommer: 13-16.30 + 19-23.30 Fr + Sa bis 24 Uhr Mittwoch Ruhetag

da. Familia Betancourt y Molina, Edf. Bahamas, Puerto de la Cruz, Tel. 922 38 80 47. Geöffnet: Täglich 12:00 - 15:30 u. 18:00 - 22:00 Uhr. L A B OHÈME : Eines der schönsten und renommiertesten Restaurants der Stadt. Internat. Spezialitäten. Geöffnet tägl. 18.30-23.00 Uhr. Sonntags auch 12.00-15.00 Uhr. Ecke Plaza del Charco, C/ Blanco 5, Tel. 922 37 05 64. LA CARTA: Kreative – traditionelle und moderne – Küche. Kalte und warme Salate, Fisch, Fleisch, Pasta und Vegetarisches. Geöffnet von 18.30 bis 22.00 Uhr und auf Anfrage. C/San Felipe 53. Tel. 922 38 15 92 / 670 85 59 40. LA ROSA DI BARI: Italienisches Spezialitätenrestaurant in Puertos Altstadt. Calle del Lomo 23, Tel. 922 36 85 23. DiSa 12.30-15.00 u. 18.30-23.00 Uhr. So 12.30-16.00 Uhr. SoAbend u. Mo Ruhetag. MAGNOLIA: Genießen Sie die erstklassigen Spezialitäten der spanischen Küche des renommierten Restaurants in La Paz, Carretera Botánico (neben Aparthotel Molino Blanco), Tel. 922 38 56 14. MARIO: Nationale und italienische Spezialitäten an der Plaza del Charco im alten Herrenhaus „Rincón del Puerto“. Tägl. geöffnet. PARKCAFE: Café/Restaurant in San Fernando, C/ Suiza 7, schräg gegen-über Hotel Chiri-

pa Garden. Kanarische u. internationale Küche, tägl. frischer Fisch, zivile Preise. Geöffnet 12.00-24.00 Uhr. Tel. 609 545 172. SPIELKASINO PUERTO DE LA CRUZ: Roulette, Black Jack, Restaurant und Bar. Täglich ab 20.00 Uhr. In der Meeresschwimmbadanlage Lago Martiánez. Ausweis erforderlich. TASCA BELLOTINA: Spanische und deutsche Spezialitäten in gemütlichem Ambiente. Calle Retama 3, direkt gegenüber dem Eingang des Botanischen Gartens in La Paz. Geöffnet von 11.00 bis 24.00 Uhr. Sonntagabend u. Montag geschlossen. Tel. 922 38 63 95. TEMPLO DEL VINO: Vinothek und Tapería in der Calle El Lomo, 2 (Altstadt). Durchgehend geöffnet von 12.00 bis 23.00 Uhr. Dienstag Ruhetag. Telefon 922 37 41 64. TIROLER ALM: Österreichische Spezialitäten. Pils vom Fass. Unterhalb des Botanischen Gartens. Donnerstags Ruhetag. Freitags erst ab 17.00 Uhr. Tel. 922 38 24 70. TRESSARDI: Ristorante und Pizzeria, original italienische Küche. Calle Aceviños, Edificio Masaru, La Paz. Geöffnet im Winter 12.30-16.00 u. 18.30-23.00 Uhr. Fr. + Sa. bis 24.00 Uhr. Im Sommer 13.0016.30 u. 19.00- 23.30 Uhr. Fr. + Sa. bis 24.00 Uhr. Mittwoch Ruhetag. Tel. 922 38 20 56. VINOTHEK MATTHIAS: Wein-

lokal mit großem Sortiment, Accessoires und kleiner aber LA LAGUNA feiner Speisekarte. Calle Cruz Verde 1 (Altstadt). Geöffnet ab 10.00 Uhr. Dienstag Ruhetag. OCÉANO: Internationale und Tel. 922 38 81 15. dt. Küche. Diätmenüs, Aparthotel Océano, Punta del Hidalgo. Tägl. 12.30-15.30 und LA OROTAVA 18.30-21.30 Uhr. CASA PEPE: Das Restaurant LUCAS: Kreative Küche für im Küstenort Bajamar besteht gehobene Ansprüche. Belgi- schon seit über dreißig Jahren scher Küchenchef. Carretera und verfügt über einen unverProvincial, Barranco La Arena, gleichlichen Meerblick. „Casa 53, La Orotava. Tel. 922 32 11 Pepe“ finden Sie in der C/ Pa59. Geöffnet Di-Sa, 12.30- seo Werner Raugtemberg, 5, 15.30 u. 19.00-23.00 Uhr. direkt beim Strand. Geöffnet E L R EFUGIO DE M ARÍA : Donnerstag bis Sonntag von Gemütliches Restaurant mit 13.00 bis 16.15 und von 19.00 offenem Kamin und schöner bis 22.45 Uhr. Tel. 922 540 Terrasse mit Ausblick. Süd- 958. französische Küche im Ortsteil L A H OYA DEL C AMELLO : Pinolere. Tel. 922 32 06 38. Internationale Küche für gehoGeöffnet Mi-So 13.00-23.00 bene Ansprüche. Ctra. General del Norte 128 (parallel zur AuUhr. Mo und Di geschlossen. tobahn). Geöffnet 12.30-16.30 Uhr u. 19.30-23.30 Uhr. SoSANTA URSULA Abend geschl. Tel. 922 262 054. BODEGUITA DE ENFRENTE: „Tasca“ mit gemütlichem AmSANTA CRUZ biente und einer Auswahl kanarischer „Tapas“. Geöffnet ab DON PELAYO: Asturianische 18.00 Uhr. Di Ruhetag. Carretera Cuesta de la Villa, 205. Spezialitäten und große Auswahl an Tapas. Calle BenaviTel. 922 30 27 60. DONDE MARIO: Traditionel- des 30. Geöffnet 13.00-16.30 le kanarische und spanische u. 20.00-00.30 Uhr (Fr+Sa bis Küche. Durchgehend von 01.00 Uhr). Tel 922 271 159. 13.00 bis 00.00 Uhr geöffnet. L A C UCHARA DE V ÍCTOR Sonntags geschlossen. Carre- C RUZ : Kreative Küche der tera Provincial del Norte, 199. Chefs Víctor Cruz und Richard Tel. 922 30 45 85. Márquez. Plaza Curtidos HerEL CALDERITO DE LA ABUE- manos Dorta 1. Geöffnet 13.00LA: Dieses Restaurant vervoll- 16.00 u. 20.30-23.30 Uhr. So ständigt das sogenannte „Drei- geschl. Tel. 922 209 434. eck des Picoteo“ von Chef LA MESA NOCHE: KanariMario (Inhaber auch von Bo- sche und spanische Spezialitädeguita de Enfrente und Dón- ten. Calle Aguere 2, Edificio de Mario). Die Gerichte wer- Montesdeoca. Geöffnet 13.00den in bunten Töpfchen ange- 16.00 u. 20.00-00.00 Uhr. Sorichtet. Geöffnet 13.00-16.00 Abend u. Montag geschl. Tel. und 19.00 bis 23.00 Uhr. So- 922 205 371. Abend und Montag Ruhetag.

TENERIFFA SÜD TACORONTE TACOA: Gasthausbrauerei mit großer Auswahl aus der deutschen und kanarischen Küche. Dazu verschiedene, nach dem deutschen Reinheitsgebot selbstgebraute Biersorten. Carretera General del Norte, 122, El Sauzal. Täglich geöffnet. HABIBI KEBAP: Gegenüber der Markhalle bzw. des Auditoriums, täglich ab 13.00 Uhr geöffnet.

LA MATANZA

en Ent a! e r e d Uns ieder w sind

A touch of class Flamenco-Show: Jeden Sonntag um 21.30 Uhr – Eintritt 32,- Euro p.P. inklusive Begrüßungsdrink und eines Cocktails „Canarias“ während der Vorstellung – Tickets an der Rezeption. Jazzbands live: Jeden Freitag ab 22.30 Uhr – Eintritt frei. Abaco ist der ideale Rahmen für alle Arten von Events: Hochzeiten, Geburtstage, Tagungen ... wir freuen uns auf Sie! El Durazno . Puerto de la Cruz . Tel. 922 370 107 Geöffnet: Do 20.00 - 01.00 Uhr; Fr+Sa 20.00 - 02.00 Uhr So 15.30 - 00.00 Uhr . www.abacotenerife.com

Geöffnet: Dienstag bis Samstag: 12.30 - 16.00 und 18.30 - 22.30 auch Sonntagmittag geöffnet Sonntagabend und Montag geschlossen

Mal wieder Lust auf Fisch + Muscheln + Matjes u.s.w.? Restaurant

CASA JUAN: Restaurant und Fischräucherei mit Tradition. C/Acentejo 77, La Matanza. Geöffnet Dienstag bis Samstag von 12.30-16.00 u. 18.3022.30 Uhr. Sonntag 12.3016.00 Uhr. Sonntagabend u. Montag geschlossen. Tel. 922 57 70 12. LA CUADRA DE SAN DIEGO: Restaurant und Catering. Kanarische kreative Küche. Rustikales aber stilvolles Ambiente in einem alten kanarischen Haus. C/Botello 2. Geöffnet Do-Sa 13-16 u. 19.30-23 Uhr. So 1316 Uhr. www.lacuadradesandiego.es

C ASA TAGORO : Kreative Küche in Granadilla. Geöffnet 13.00-23.00 Uhr, bis 22.00 Uhr durchgehend warme Küche. Di u. Mi Ruhetage. Calle Tagoro 28, Granadilla. Tel. 922 77 22 40. www.casatagoro.de LA BRASA: Grillrestaurant der gehobenen Klasse an der Straße Guaza-La Buzanada, Arona. Geöffnet 13.00-16.00 u. 19.30-23.00 Uhr. Sa-Nachmittag u. Sonntag geschl. Reservierungen unter Tel. 922 720 622. L A V IEJA : Renommiertes Fischrestaurant in Adeje. Avenida Las Gaviotas, La Caleta. Tel. 922 711 548. Täglich von 12.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Mai, Juni, Juli u. Sept. dienstags geschlossen. MARLIN: Modernes Restaurant in Guía de Isora mit frischer Meeresküche. Calle Artes de Mar, Playa San Juan. Tel. 922 83 23 65. Tägl. von 11.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. S LOW B OAT T EPPANYAKI : Japanische Küche mit Showcooking. C.C. Safari, 1. Stock, Playa de las Américas. Tel. 922 79 53 95. Geöffnet von 13.30 bis 23.30 Uhr.

La Rosa Di Bari Italienisches Spezialitätenrestaurant

Genießen Sie in einem liebevoll restaurierten Gebäude der Jahrhundertwende frische, hausgemachte Pasta, Fisch- und Fleischgerichte und köstliche Desserts im traditionellen Stil der italienischen Küche. Puerto de la Cruz . Calle Esquivel Nr. 6 . Tel. 922 38 00 02

Täglich ab 18.00 Uhr, Fr. auch mittags; Mi. Ruhetag.

Calle de Lomo, 23 . Puerto de la Cruz . Telefon 922 368 523 Di. - Sa. 12:30-15:00 & 18:30-23:00 Uhr; So. 12:30-16:00 Uhr So.-Abend und Mo. geschlossen. www.larosadibari.com


Infos für Urlauber

39

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Restaurants und Bars auf Teneriffa

Sankt Martin im Restaurant »Mil Sabores«

Anzeige

Das beliebte Lokal in Puertos Altstadt

Restaurant »Lucas«

Anzeige

Für gehobene kulinarische Ansprüche

nem vorzüglichen Essen auf der Terrasse oder in den stilvollen Innenräumen. Im Garten steht außerdem ein ebenso stilvoll gestalteter Chill outBereich zur Verfügung. Lucas, der bereits zweimal mit dem begehrten kanarischen Gastronomiepreis „Beste ausländische Küche“ ausgezeichnet wurde, begeistert durch seine ausgezeichnete kreative Küche und ständig neue Einfälle, die seine Gäste immer wieder aufs Neue überzeugen. Vor einigen Jahren wurde Lucas Maes übrigens eine besondere Ehre zuteil, die einmal mehr seine hervorragenden Kochkünste unterstrich. Von der kanarischen Regierung wurde er mit dem Catering für das offizielle Abendessen beauftragt, das für König Juan

Moisés Pérez

Einen ausgezeichneten Ruf über die Inselgrenzen hinaus hat das Restaurant des belgischen Küchenchefs Lucas Maes in La Orotava bzw. an der Ortszufahrt Puerto de la Cruz. Hier werden Feinschmecker ebenso begeistert sein wie Liebhaber ausgefallener und geschmackvoller Innendekoration, und selbst der anspruchsvollste Gaumen wird hier verwöhnt. Das ehemalige Herrenhaus im Kolonialstil an der Straße nach Puerto de la Cruz über El Botánico ließen Lucas und seine Frau Susana von Grund auf renovieren und verwandelten es in ein in jeder Hinsicht äußerst geschmackvolles Speiselokal. Lassen Sie sich von den Räumlichkeiten überraschen und genie��en Sie einen stilvollen Abend mit ei-

Carlos und Königin Sofía in Santa Cruz gegeben wurde. Vom renommierten Restaurantführer „Michelin“ wird das Restaurant Lucas empfohlen, und 2009 ging das Restaurant als Sieger aus dem kanarenweiten Wettbewerb um die beste Weinkarte hervor, an dem Restaurants, Hotels und Fachgeschäfte teilnahmen. Dabei wurde von der Jury besonders die Vielzahl kanarischer Weine gelobt, die bei Lucas zur Auswahl stehen. Ein kleiner Einblick in die Speisekarte: • Steinpilze mit „Ceviche“ vom Pámpano • Thunfisch-Tartar in Gurke mit einer leichten Sahnesauce • Käsebällchen mit Zwiebelmarmelade • Gänseleber mit Mangosorbet, Trüffelöl und Birnensirup • Gemüse in Tempura mit Jakobsmuschel und einer Ingwer-Vinaigrette • Warmer Rindercarpaccio mit Melone, Soja und knusprigem Parmesan • Raviolis aus Langostinos und Pilzen in Weißweinsauce und Trüffelöl • Kabeljau in Olivenöl mit Garnelen und Bohnen • Ragout von frischer Pasta, Pilzen, Langostinos und Trüffeln • Langostino-Salat in Tempura mit Passionsfrucht-Mayonnaise • T-Bone-Steak ohne Knochen parfümiert mit Holzkohleöl und Räuchersalz • Entbeinte Ente aus dem Ofen mit Kastanien und Malvasía-Sauce Zum Abschluss bietet Lucas feine Desserts, z. B.:

Viele Jahre war es eines der beliebtesten Restaurants in der Altstadt von Puerto de la Cruz. Doch dann wurde es still um „Mi Vaca y Yo“, das Restaurant mit dem wunderschönen Patio hatte seine Tore geschlossen. Vor rund fünf Jahren übernahmen Christoph und Iván das Lokal und eröffneten es unter dem neuen Namen „Mil Sabores“. Schon nach wenigen Monaten konnten sich Küchenchef Christoph und sein Team wieder über eine große Zahl von Stammgästen freuen, die seine

Kochkunst, den persönlichen Service und die ausgesprochen gemütliche Atmosphäre zu schätzen wissen. Zum bevorstehenden Martinsfest möchte er für seine Gäste den traditionellen ofenfrischen Gänsebraten mit hausgemachtem Apfelrotkohl, Kartoffelknödeln und karamellisierten Kastanien zubereiten, und zwar am 11., 12. und 13. November. Aber auch sonst lohnt sich selbstverständlich der Besuch im Restaurant Mil Sabores, auch wegen seines romantischen Innenhofs mit der liebevollen Dekoration, vor allem aber wegen der leckeren Gerichte, die Christoph in seiner Küche zubereitet. Stammgäste freuen sich ganz besonders über die neue Speisekarte, aus der an dieser Stelle nur einige Spezialitäten erwähnt werden: Sautierter Oktopus • Fächer vom Rinderfilet „Toscana“ mit Pilzgemüse, Rucola und Parmensan • Ausgelöster Och-

• Weißer Schokoladenschaum auf Kaffee-Gelatine und LichiSorbet • Mango-Raviolis gefüllt mit Tomaten und Basilikum und Yoghurt-Sorbet • Sablée mit dunkler Schokolade, Vanille-Eis und Lavendel-Creme

Außerdem bietet Lucas wechselnde Degustationsmenüs in sechs Gängen im Zusammenspiel mit erstklassigen Weinen an. Lucas kocht für Sie von Dienstag bis Samstag. Die Küche ist von 13.00 bis 15.30 und von 19.00 bis 23.00 Uhr

senschwanz • Papageienfisch in Mango-Chilly • Saltimbocca vom Thunfisch • … und jetzt zur „kalten Jahreszeit“ ofenfrische Enten nach Omas Rezept. Aber auch Vegetarier kommen bei Mil Sabores auf ihre Kosten. Liebhaber eines guten Tropfens werden, beraten von Iván, bestimmt in der gut sortierten Weinbodega fündig. Und als krönender Abschluss sind die hausgemachten süßen Köstlichkeiten zu empfehlen, die wirklich unwiderstehlich sind. Restaurant Mil Sabores, nur wenige Meter von der Plaza del Charco entfernt in der rechten Seitenstraße der Calle El Lomo / Calle Cruz Verde. Täglich geöffnet von 18.30 bis 23.00 Uhr, Sonntag auch von 12.30 bis 15.00 Uhr. Telefon 922 36 81 72. Christoph, Iván und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch. geöffnet. Sonntag und Montag sind Ruhetage. Das Restaurant Lucas liegt an der Straße Carretera Provincial, Barranco La Arena, La Orotava, an der Autobahnausfahrt Puerto de la Cruz. Tischreservierung unter Tel. 922 32 11 59 erbeten.

Für Freunde der asiatischen Küche All-you-can-eat Essen Sie soviel Sie möchten von unserem leckeren Buffet: Sushi, Meeresfrüchte, Fisch- und Fleischspeisen, frische Salate und eine große Auswahl an Desserts - ab 8,90 Euro.

Avda. Molinos de Gofio, 2 . Lokal B3 Multicentro Comercial El Trompo Gerichte auch zum Mitnehmen und Lieferservice La Orotava Tel. 922 32 54 83 Tgl. 13 - 17 Uhr + 19 - 23 Uhr

„Tanz mit der Gans“

Jetzt nach kompletter Renovierung wieder geöffnet ! Die Speisekarte bietet Altbewährtes und viele neue leckere Gerichte, z.B.:

Ab 11.11.: Martinsgans Gänsebraten mit Rotkohl und Klößen Probieren Sie unsere leckeren Vorspeisen, saisonalen Wildspezialitäten und frischen Fischgerichte. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und wünschen bereits jetzt einen guten Appetit! Avda. Familia Betancourt y Molina (ehem. Avda. Generalísimo, ggü. vom Taxistand) Edif. ›Bahamas‹ Puerto de la Cruz . Tel. 922 38 80 47 . Geöffnet: Täglich 12:00 - 15:30 u. 18:00 - 22:00 Uhr ZUGANG AUCH MIT FAHRSTUHL MÖGLICH!

www.restaurante-goldene-gans.com

Deutsche und internationale Küche in gemütlichem Ambiente

Tanzabend im Restaurant Goldene Gans am 19.11. ab 20 Uhr. Um Reservierung wird gebeten.


40

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Restaurants und Bars auf Teneriffa

Spezialitäten im Herbst Restaurant Casa Juan in La Matanza

RESTAURANTE

Genießen Sie in familiärer Atmosphäre direkt am „Socorro“Strand unsere frischen Fischgerichte und delikaten Meeresfrüchte. Probieren Sie unsere bunte Palette an köstlichen Salatkompositionen und hausgemachten Desserts. Wir freuen uns auf Sie. Sie finden uns in El Socorro (Güímar) –

Avenida Marítima – Autobahnausfahrt 20 – durch das Industriegebiet gelangen Sie ans Meer Telefon 922 50 28 75 . www.casatato.com

Fisch & Meeresfrüchte in Los Abrigos

C/ La Marina 48 Los Abrigos (vor dem Kreisverkehr links) Tgl. geöffnet von 9:00 - 22:30 Uhr Dienstag Ruhetag Tel. 922 170 233

Seit 37 Jahren in Los Abrigos Ihr familiäres Restaurant mit dem besten Fisch- und MeeresfrüchteSpezialitäten.

Gartenrestaurant

Floridita

Sie werden von unserem neuen Küchenchef aus Deutschland mit Köstlichkeiten verwöhnt! G Umfangreiche Gerichte, die à la minute zubereitet werden G hausgemachte frische Kuchen, Torten und Eis G auch vegetarische Vollwertgerichte Jeden Sonntag ab 10:15 Uhr einen Brunch, vom umfangreichen Frühstück bis zur Nachspeise. Gönnen Sie sich etwas Besonderes. Martinsgans am 11. und 12.11.11 Warme Küche täglich ab 18:00 Uhr, sonntags ab 10:15 Uhr. Tel. 922 38 98 48 bei Frau Maria. Aparthotel Florasol Camino del Coche 7 Ortsteil San Antonio . Puerto de la Cruz unterh. der Hotels „San Antonio“ u. „Puerto Palace“

C a sa Ta goro

„Wildes Herbst-Menü“- 4 & 6 Gänge ab 35,- € Sonntags ofenfrischer Schweinsbraten – bitte vorbestellen Reservierung immer empfohlen 17 bis 23 Uhr geöffnet, sonntags ab 13 Uhr durchgehend warme Küche bis 22 Uhr Dienstag & Mittwoch geschlossen Calle Tagoro, 28 . Granadilla Tel. 922 77 22 40 . www.casatagoro.de

Das Restaurant Casa Juan in La Matanza stellt seine neue Herbstkarte mit besonderen, zur Saison passenden Spezialitäten vor. Hier einige Beispiele: Consommé von der Ente, Salatvariation im Brotkörbchen mit Krabben und frischen Früchten, Zwiebelkuchen, 1/2 Ente mit Rotkraut und Kartoffelklößen, Lasagne von Lachs und Kabeljau, Filet von der Rotbarbe auf gebratenem Gemüse mit kanarischen Kartoffeln, pochierter Abadejo mit Kräutersauce und Kartoffelpüree, kanarisches Gemüse auf Kartoffelpuffer. Auf der Nachspeisenkarte stehen im Herbst das Joghurteis mit frischen Früchten, das Kaktusfeigensorbet mit Cava und der verführerische warme

Schokoladenkuchen mit Vanilleeis. Empfohlene Weine sind Marqués de Irún Rueda blanco (12,50 Euro), Viña Mayor Tinto Roble Ribera del Duero (11,50 Euro) und Ondarre Reserva Tinto Rioja (16,50 Euro). Das Restaurant ist Dienstag bis Samstag von 12.30 bis 16.00 und 18.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Sonntags ab 12.30 Uhr. La Matanza, Calle Acentejo 77 (unterhalb der Autobahn). Telefon 922 57 70 12.

BAR DEL SHERIFF

Gänsebraten in gepflegter Atmosphäre

Sankt Martin im Hotel Botánico

Die beste Musik der 80er, 90er und von heute Geöffnet freitags, samstags und Vorabende von Feiertagen 24.00 Uhr - Open End

Teneriffa

Das renommierte Fünfsternehaus „Hotel Botánico“ in Puerto de La Cruz schlägt am Sankt Martinstag auch Außerhausgästen einen besonderen Abend vor. Im Restaurant „La Parrilla“ wird ein traditionelles herzhaftes Martinsgans-Essen mit Gänsebraten und Rotkohl angeboten. Das Firstclass Hotel Botánico in La Paz gilt als beste Adresse in Puerto de la Cruz und bietet Erholung in einem luxuriösen Ambiente. Noch mehr Entspannung finden die Gäste in der Wellnessoase „The Oriental Spa Garden“ Am Besten Sie reservieren frühzeitig einen Tisch unter Telefon 922 38 14 00 oder www.hotelbotanico.com

Nächster Anzeigenschluss ist am 17. September.

Darts, Tischfußball, Billard Viele Abende mit Live-Musik Du findest uns in facebook ! C/ Blanco, 5 (Untergeschoss) (bei der Plaza del Charco) 38400 Puerto de la Cruz, Tenerife

Verbringen Sie angenehme Stunden in einem der schönsten und renommiertesten Restaurants von Puerto de la Cruz.

Öffnungszeiten: täglich von 18.30 bis 23.00 Uhr. Sonntag auch 12.00 bis 15.00 Uhr. Tel. 922 37 05 64 Werner Pfeifer • Horst Oetjen Ecke Plaza del Charco • Calle Blanco 5 • 1. Etage • Puerto de la Cruz

Bar * Restaurant

Österreichische Spezialitäten

vom Fass RESI PLATTNER Centro Botánico • Carretera Botánico • La Paz Donnerstags Ruhetag • Freitags erst ab 17 Uhr Puerto de la Cruz • Tenerife • Telefon 922 38 24 70


Infos für Urlauber

41

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

La Palma: Urlaub auf der grünen Insel La Palma wird in den hiesigen Volksliedern als die „schöne Insel“ besungen. Von der „isla bonita“ ist dann die Rede oder von der „isla verde“. Weniger poetisch, doch ebenso ein Kompliment an diese „grüne Insel“ ist der europäische Vergleich: Man spricht von der „kanarischen Schweiz“. La Palma hat von allem etwas – hohe Berge, tiefe Schluchten, liebliche Winkel und Eckchen, malerische Dörfer im Inselinneren, in denen die sprichwörtliche kanarische Gastfreundschaft noch großgeschrieben wird, großen Traditionsreichtum in Folklore und Handwerkskunst... eine Insel, deren Liebreiz auf Schritt und Tritt spürbar wird – und viele nie mehr loslässt. In der Hauptstadt Santa Cruz pulsiert das Leben. Hier wohnen knapp 15.000 Menschen, die übrigen 3.000 Einwohner der Gemeinde Santa Cruz de La Palma verteilen sich auf Vororte. Die direkt am Meer gelegene Stadt – hier liegt der einzige Handels- und Passagierhafen der Insel – hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: z. B. das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert (1773 wurden hier erstmals in ganz Spanien die Gemeinderatsmitglieder vom Volk gewählt), die Wallfahrtskirche der Schutzpatronin der Insel, der „Vírgen de las Nieves“, oder die Kirche San Francisco und die Casa Principal de Salazar (beides kunsthistorische Denkmäler). Sehr berühmt sind die Holzbalkone der Häuser entlang der Avenida Marítima. Die Hauptgeschäftsstraße (früher Calle Real, heute Calle O’Daly) verläuft praktisch parallel zur Avenida Marítima ins Statdtzentrum hinein. Aus der eher bescheidenen Ladenzeile hat sich mit den Jahren ein ansehnliches Geschäftszentrum mit guten Einkaufsmöglichkeiten entwickelt. Die Straße ist Fußgängerzone und auch hier können zwischen den Geschäften alte Bürgerhäuser bewundert werden. In Bars, Tabakwarengeschäften, Supermärkten und Souvenirläden werden Sie einem großen Angebot an Zigarren begegnen. Dies liegt daran, dass La Palma unter anderem für die „Puros Palmeros“ berühmt ist. Kenner schätzen die handgedrehten Zigarren, die sich auch hervorragend als Mitbringsel eignen. In manchen Orten kann man in den einfachen Werkstätten den Zigarrendrehern bei der Arbeit noch über die Schulter schauen (das Touristeninformationsbüro an der Avda. Blas Pérez Glez. erteilt Auskünfte). Sehenswerte Museen sind das Inselmuseum im Franziskanerkloster an der Plaza San Francisco und das Schifffahrtsmuseum an der Plaza La Alameda – im Inneren der originalgetreuen Nachbildung der Karavalle „Santa María“ von Kolumbus (leider derzeit geschlossen). Wie alle Canarios verstehen sich auch die Palmeros aufs Feiern. Eine große Rolle im Festkalender spielt der Karneval. Am Karnevalsmontag wird in Santa Cruz die „Rückkehr der Indianos“ gefeiert. In weißen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, geschmückt mit Goldketten, Kopftüchern, Hüten und Sonnenschirmen erinnern die Palmeros an die Rückkehr der Auswanderer aus

Auf La Palmas Sternwarte steht das Riesenteleskop GTC (Gran Telescopio de Canarias) mit 10,4 m Spiegeldurchmesser. Foto: Pablo Bonet / IAC

Kuba, die meist als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Die Parodie geht mit einem immensen Bad in Talkumpuder, der sogenannten Puderschlacht einher. Etwa sechs Tonnen Puder werden dafür jedes Jahr verkauft! Viel kubanische Musik, Havanna-Rum und die typischen Mojitos gehören ebenso zu diesem Fest. Das größte und berühmteste Inselfest zu Ehren der Schutzpatronin aber findet nur alle fünf Jahre im Juli statt (2010, 2015, usw.) Dann wird das Standbild aus seiner Kapelle in den Bergen in einer feierlichen Prozession in die Stadt hinuntergebracht. Daher der Name Bajada de la Virgen. Vierzig Tage dauern die Festlichkeiten und umfassen eine Vielzahl von religiösen, kulturellen, musikalischen und folkloristischen Veranstaltun-

gen. Traditionelle Höhepunkte sind das Menuett, eine Tanzvorführung im Stil des 18. Jahrhunderts mit den herrlichen Kostümen dieser Epoche, und der „Tanz der Zwerge“, der seit 1833 dokumentiert ist. La Palma: eine Insel, die vom Massentourismus noch weitgehend unberührt und daher so reizvoll ist. Die traumhaften, grünen Berglandschaften bieten unendlich viele Ausflugsziele. Das wichtigste - und zweifellos berühmteste - ist der Krater Caldera de Taburiente, der 1954 kurz nach Las Cañadas del Teide auf Teneriffa zum zweiten Nationalpark der Kanaren erklärt wurde. Die Caldera ist mit 28.000 Metern Umfang, 9.000 Metern

Durchmesser und 1.707 Metern Tiefe einer der größten Erosionskrater der Welt. Einer alten Legende zufolge soll der Vulkan Teide aus dem Schmelztiegel der Caldera hervorgegangen sein. Verschiedene Wege führen zur Caldera. Da ist einmal die Nordstrecke, die zum Schluss einen traumhaften Ausblick in das jäh abfallende Gelände der Caldera bietet: ein bestürzend schönes Naturbild. Übrigens eine sehr schöne Route, die durch reines Naturschutzgebiet führt. Über den Süden erreicht man die Caldera auch durch den Barranco de las Angustias. Hier sieht man den Krater aus einem anderen Blickwinkel, von einer wesentlich niedrigeren Warte aus als bei der Nordroute. Die Perspektive zeigt steil ansteigende Felswände, die praktisch nicht erkletterbar

Die Salzgewinnungsanlage in Fuencaliente ist die letzte noch aktive der westlichen Kanareninseln. Auf 45.000 qm eines geschützten Naturgebiets wird hier Salz gewonnen. Besucher können neuerdings einen Rundgang durch die in mehreren Sprachen beschilderte Anlage machen und sich so über den Salzgewinnungsprozess und das Naturgebiet kundig machen. Foto: Moisés Pérez

scheinen. Wanderungen durch die Caldera sind für geübte Bergsteiger ein beliebtes Ziel. Es ist jedoch ratsam, sich unter kunDie beiden Touristenzentren diger Führung in dieses raue der Insel bilden Puerto Naos an Gelände zu begeben! der Westküste und Los Cancajos an der Ostküste. Beide bieten schöne Badestrände. Los Cancajos: Schöner schwarzer Sandstrand südlich Der Roque de los Mucha- von Santa Cruz. Auch für Kinchos ist besonders durch die in- der geeignet. ternationale Sternwarte bePuerto Naos: Dieser beliebrühmt. Sie besteht aus den von te Badestrand im Süden der Inverschiedenen europäischen sel hat, wie alle anderen auch, Ländern auf einem Gelände schwarzen Lavasand. Der Welvon zwei Quadratkilometern lengang ist hier im Sommer errichteten Teleskopen. nicht sehr stark, so dass man Die wissenschaftliche For- gut baden kann. schungsstation auf dem Roque Tazacorte: Schwarzer Sandde los Muchachos wurde Ende strand im Südwesten von La Juni 1985 offiziell eingeweiht Palma, an dem zuweilen heftige und ist nun auf dem besten We- Brandung geht. Grundsätzlich ge, sich zum wichtigsten Ob- ist, wie auch auf Teneriffa, im servatorium der nördlichen He- Süden der Insel das Wetter sonmisphäre zu entwickeln. Im Ju- niger. Hier finden sich überall li 2007 erblickte hier das größ- Plantagen, die die zwar kleinen, te Teleskop der Welt, das GTC aber äußerst schmackhaften ka(Gran Telescopio de Canarias) narischen Bananen liefern. sein „erstes Licht“. Nach AbFür ungeübte Schwimmer lauf der Probezeit soll es im sollte jedoch wie überall gelLaufe dieses Jahres endgültig ten: nur dort baden, wo man in Betrieb genommen werden. auch stehen kann! Teleskope der Sternwarte Roque de los Muchachos: Sonnenteleskope: Swedish Solar Telescope, Dutch Open Telescope; Teleskope zur ErforLos Tilos ist ein zauberhafter schung des Nachthimmels: Mischwald im Norden von La Carlsberg Meridian Telescope, Palma, der wieder einmal beIsaac Newton Group of Teles- weist, dass die Insel ihren copes, Nordic Optical Telesco- Beinamen grüne Insel zu Recht pe, Telescopio Nazionale Gali- trägt. Nehmen Sie sich Zeit für leo, Optical Telescope, Merca- einen ausgiebigen Spaziergang tor Telescope, Liverpool Teles- durch dieses Naturparadies. cope, Gran Telescopio de Wer die Kinderzeit nicht ganz Canarias (GTC). Andere Tele- vergessen hat, wird leicht zu skope: Major Atmospheric der Überzeugung kommen, Gamma Imaging Cherenkov dass der Wald, in dem RotTelescope (MAGIC). käppchen, Schneewittchen, Der Roque de los Mucha- Jorinde und Joringel und all die chos ist nebenbei der höchste anderen Märchenfiguren lebenBerg der Insel La Palma dig wurden, so und nicht an(2.426 m), praktisch ein Rand ders ausgesehen haben muss. der Caldera. Der auf dieser Phantasie beiseite: Der Los Höhe überwiegend wolken- Tilos-Wald wurde von der freie, besonders dunkle Nacht- UNESCO zum Biosphären-Rehimmel war Grund für die servat erklärt. Dieses UNESWahl des Standortes dieser Te- CO-Programm stellt Gebiete leskope. Die Abgeschiedenheit mit ganz besonderen Ökosysteder Insel und ihre geringe Be- men unter Naturschutz, um das siedlungsdichte verhindern dort vorhandene genetische außerdem die „Verschmut- Material zu erhalten. Zu den zung“ der Athmosphäre mit Biosphären-Reservaten geStreulicht. Um diese weltweit hören weltweit die wichtigsten hervorragenden Qualitäten für Ökosysteme des Planeten und den Betrieb der Sternwarte deren Artenvielfalt. Als Naturauch für die Zukunft zu si- schutzgebiete stehen sie der chern, wurde außerdem ein wissenschaftlichen BeobachGesetz zum Schutz des Nacht- tung zur Verfügung, und ihre himmels auf La Palma (Ley biologische Vielfalt ist gedel Cielo) verabschiedet. schützt. Die Tatsache, dass es sich bei Los Tilos um ein in der Welt einzigartiges Ökosystem handelt, sollte dem Besucher Augen und Ohren für die Natur Der Vulkan Teneguía im Sü- öffnen, die hier in so üppigem den von La Palma brach zu- Maße vorhanden ist. letzt im Jahr 1971 aus. Men2003 wurde ganz La Palma schen kamen dabei nicht zu zum Weltbiosphärenreservat Schaden, alle konnten sich ernannt. Damit ist die gesamte rechtzeitig retten. Das giganti- Insel unter den besonderen sche Schauspiel des feuerspei- Schutz der UNESCO gestellt. enden Berges ließ sich jedoch kaum jemand entgehen. Aus allen Teilen der Insel kamen die Palmeros, um ihren Vulkan Dass La Palma nicht nur ein zu sehen. Sonderflüge von den beliebtes Urlaubsziel der Deutanderen Inseln brachten Un- schen ist, sondern auch von mengen von neugierigen Men- vielen, die Deutschland den schen nach La Palma. Rücken gekehrt haben, als Heute werden wissenschaft- neue Heimat gewählt wird, ist liche Untersuchungen an dem kein Geheimnis. „Deutsch“ Vulkan vorgenommen. An ei- wird dem Urlauber in vielen nigen Stellen des Teneguía Ecken der Insel begegnen. So wurden an der Oberfläche auch in Puntallana. Temperaturen von mehr als Hier wurde 2007 die erste 300 ºC gemessen! Naturliebha- deutsche Bücherei der Insel ber kommen hier übrigens in eröffnet, der noch im selben jeder Hinsicht auf ihre Kosten. Jahr die Ehre einer Lesung Es handelt sich nicht nur um durch Nobelpreisträger Günter ein geologisch hochinteressan- Grass zuteil wurde. Näheres tes Gebiet – hier bieten sich überdie „BILA“ finden Sie auf auch dem Wanderfreund loh- der Website www.bila-lapal nende Ausblicke. ma.com


42

Infos für Urlauber Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

La Gomera: Insel mit Pfiff La Gomera ist die zweitkleinste Insel des kanarischen Archipels. Tief eingeschnittene Täler mit schroffen Felsen, hier und da kleine Plateaus, kennzeichnen das Aussehen der Insel, die einen Durchmesser von 26 km Westostrichtung und von 17 km Nordsüdrichtung aufweist. Die höchste Erhebung, die Spitze des Garajonay mit einer Höhe von 1.487 Metern, bildet den Mittelpunkt. Von hier hat man den Überblick über die 369,74 qkm Inselfläche, durchzogen von tiefen Tälern und begrünt durch den einmaligen Laurisilva-Wald „El Cedro“. Hier regnen sich die Passatwolken ab, so dass in einem immerwährend feuchten Klima eine üppige Flora entstehen konnte, die wahre Urwälder wachsen ließ, in denen selbst der höchste Baum bis zur Krone mit Moos bewachsen ist. Der fast ständige Nebel dieser Region lässt eine oft gespenstische aber ebenso wildromantische Atmosphäre entstehen. Der kanarische LaurisilvaWald besteht in seiner reinsten Form aus ca. 18 großen Baumarten, unter denen zahlreiche Farn-, Moos- und Pilzarten sowie andere schattenliebende Pflanzen wachsen. Der Nationalpark Garajonay lässt das Herz eines jeden Natur- und Wanderfreundes höher schlagen. Auf alten Guanchenpfaden kann man nach Herzenslust wandern, und diese Erlebnisse hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Nicht in den Talausläufern, wo sich im Süden in Santiago und Valle Gran Rey das touristische Leben abspielt, wird der Besucher La Gomera entdecken. Nein, er muss wirklich hinauf in die Bergdörfer – und am besten zu Fuß. Von dort aus gesehen macht die Insel einen eher unwirtlichen Eindruck. Aber die wildzerklüftete Landschaft bietet in ihren winkeligen Tälern unentdeckte Naturschönheiten. Mit dem Abstieg in die Täler wird das Klima mild, ausgeglichen und warm. Im Winter um die 20°C, im Sommer selten höher als 26°C. Hier wird seit Jahrhunderten Ackerbau und Viehzucht betrieben. Da der Regen nicht ausreicht durchziehen Bewässerungskanäle die Täler, um die auf den eigens für den Anbau errichteten Terrassen angepflanzten Kartoffeln, Bananen und andere Obst- und Gemüsesorten zu bewässern. Im Tal des großen Königs – Valle Gran Rey – werden überwiegend Bananen für den Export angebaut. Hier ist auch – neben Santiago und der Inselhauptstadt San Sebastián – das touristische Zentrum der Insel. Viele Appartements, der Strand mit seinem schwarzen, vulkanischen Sand und eine Vielzahl von Restaurants lassen es den sonnenhungrigen Touristen zu jeder Jahreszeit wohlergehen. Die Einwohner auf La Gomera sind ihrer ursprünglichen Kultur treu geblieben. Esel und Ziegen gehören zum meist bäuerlichen Haushalt. Vielerorts wird noch ohne Scheibe getöpfert. Besonders berühmt – und auch als Souvenir beliebt – sind die Töpferarbeiten der Ortschaft Chipude. Sie sollten sich auch Zeit nehmen, den köstlichen Inselwein zu genießen, der hauptsächlich im Norden, in Vallehermoso und Hermigua angebaut wird. Eine Tapa von gebratenem Schweine- oder Zie-

Vallehermoso: Meerwasserbecken direkt oberhalb vom Strand, da Baden im offenen Meer zu gefährlich ist. Alajeró: Schöner schwarzer Sandstrand, jedoch im Herbst und Winter wegen des Wellengangs sehr gefährlich. Valle Gran Rey: Playa de la Calera: schwarzer Sandstrand mit teilweise hohem Wellengang. Playa del Inglés: Kiesstrand mit stärkerem Wellengang. Playa del Charco, auch „Baby-Beach“ genannt: eine seichte, sandige Lagune, besonders auch für Kinder und nicht allzu geübte Schwimmer geeignet. Playa de Vueltas: feiner schwarzer Sandstrand, geschützt beim Hafenbecken gelegen. Playa de las Arenas: Kiesstrand an der Mündung des Barranco de Argaga. Santiago: Kiesstrand, im Schutz der Hafenmauer relativ gefahrlos. Playa del Medio: relativ geschützter Kiesstrand. Sehenswert ist auch die Steilküste Los Organos: An der Nordspitze der Insel und nur auf dem Seeweg erreichbar befinden sich Los Organos, überdimensionale „Orgelpfeifen“ aus Basalt, die majestätisch aus dem Meer herausragen.

Das Naturdenkmal „Los Roques“ ligt an der Grenzlinie, die die beiden Schluchten La Laja und Benchijigua trennt. Es besteht aus den Felsen Roque de Agando, Ojila, La Zarcita und Carmona. Foto: Cab. Gom.

genfleisch gibt dazu die nötige Grundlage. Die berühmte Mojo-Sauce und Gofio geben dem Essen den richtigen Pfiff. Und Pfeifen ist sowieso eine Spezialität der Gomeros. Die Pfeifsprache von La Gomera – Silbo Gomero – setzt heute die Muttersprache der Einwohner, das Spanische, in Pfiffe um. Zu Zeiten der Eroberung allerdings pfiffen die Eingeborenen sich ihre Nachrichten in ihrer damaligen Sprache zu. Da Pfiffe wesentlich weiter tragen als Rufe, hatten die Ureinwohner La Gomeras mit ihrer Pfeifsprache ein ungeheuer praktisches Kommunikationssystem entwickelt, das ihnen lange beschwerliche Wege die Schluchten hinauf und hinunter ersparte und in Gefahrensituationen auch eine

Schnellwarnung oder rasche Hilfe ermöglichte. Im Zeitalter der Telekommunikation ist diese besondere Verständigungsart zwar überflüssig geworden, wird aber seit Jahren als Unterrichtsfach in den Inselschulen wieder gelehrt, um die Tradition zu bewahren. Eine Sehenswürdigkeit auf La Gomera ist das „Castillo del Mar“. Vor knapp sieben Jahren eröffnete der Fotograf Thomas Müller, der seit vielen Jahren auf der Insel lebt, das „Castillo del Mar“ in Vallehermoso. Harte Arbeit und die Hilfe vieler fleißiger Hände und größere und kleinere Sponsoren waren erforderlich, um dieses Projekt fertigzustellen, das eine alte Bananenpackerei direkt am Atlantik in ein Kulturzentrum verwandel-

te. Momentan ist das Castillo leider geschlossen, soll aber so bald wie möglich wieder für Veranstaltungen zur Verfügung stehen. San Sebastián: Schwarzer Sandstrand gegenüber dem Hafen. Die Hafenmole bietet bei jedem Wetter ausreichend Schutz. Playa de la Cueva: Kiesstrand hinter dem Tunnel. Playa de Avalo: Kiesstrand, 7 km außerhalb des Ortes. Hermigua: Zwei Meerwasser-Schwimmbecken am Santa Catalina-Strand, da das Baden im Meer fast immer zu gefährlich ist. Playa de la Caleta: Sand-Kiesstrand, 7 km außerhalb, im Winter teilweise gefährlich.

„Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“ 50 ausgewählte Touren beschreibt (vollständig aktualisierte Auflage 2007). Weitere Infos über die Insel in den Tourismusbüros von San Sebastián de La Gomera, Calle Real 4, Tel. 922 14 15 14 / 922 87 02 81, Valle Gran Rey, Tel. 922 80 54 58 sowie im Tourismusbüro von Playa Santiago, Telefon 922 89 56 50.

Zwischen Teneriffa und La Gomera gibt es gute und häufige Schiffsverbindungen. Die Schnellfähre „Bonanza“ bzw. „Benchijigua Express“ der Reederei Fred.Olsen verbindet die Häfen von San Sebastián auf La Gomera und Los Cristianos auf Teneriffa mehrmals am Tag in nur 30 Minuten und hat Kapazität für 960 Passagiere und rund 200 Fahrzeuge. Infos unter www.fredol sen.es/lineas Eine etwas langsamere Seeverbindung gibt es mit der Fähre der Reederei Naviera Armas. Infos unter www.naviera-ar mas.com Angeflogen wird La Gomera von Teneriffas Nordflughafen aus mit der regionalen FlugliBei dem stets angenehmen nie Binter Canarias. www.bintercanarias.com Klima ist La Gomera eine reizvolle Destination für Taucher zu jeder Jahreszeit und bietet viele Möglichkeiten für einen individuellen Urlaub abseits vom Massentourismus. Im Gomera Dive Resort in der Anlage des Hotels Tecina sind nicht nur Hausgäste willkommen. Infos im Hotel Jardin Tecina , Club Laurel, MoFr von 9.00 bis 10.00 Uhr direkt an der Basis, unter Tel. 922 145 887, per E-Mail: info@gomera-dive-resort.com Ein zweites Dive Resort gibt es in Vueltas, Valle Gran Res. Infos im Internet unter www. gomera-dive-resort.com oder unter Tel: 922 895 902. An der Strandpromenade in Valle Gran Rey hat ein neues Design-ApartmenthoFür Wanderfreunde hat der tel eröffnet, die „Gomera Goldstadt-Verlag die 46 schöns- Lounge“. ten Wanderungen beschrieben Zwölf Apartments mit und eine aktuelle Wanderkarte Küchenzeile, Bad und Balherausgegeben. kon bieten den Gästen ein Ebenfalls empfehlenswert außergewöhnlich stilvolles ist der Rother Wanderführer Ambiente. Auf drei Etagen von Klaus und Annette Wolfs- werden Sie in drei verschieperger, der unter dem Motto dene Kontinente und deren Länder entführt: Von 1001 Nacht nach Hawaii, von Marokko nach Bali, von Thailand auf die Kapverden! Damit auch der Gaumen nicht zu kurz kommt, befindet sich im Erdgeschoss der Gomera Lounge die Pianobar. Hier gibt es Frühstück, Kaffee und Kuchen, Tapas und mehr. Auf dem Dach der Gomera Lounge befindet sich die Wellness-Oase. Von der ayurvedischen Gesichtsbehandlung mit hochwertigen Pflegeprodukten über eine Auswahl unterschiedlichster Massagen bis hin zu Sauna und sprudelndem Jacuzzi mit atemberaubender Aussicht über die gesamte Bucht des Valle Gran Rey. Der Wellness-Bereich ist übrigens nicht nur für Hausgäste, sondern auch für alle anderen Urlauber buchbar.

UnterkunftsTipp

Weitere Infos unter Tel. 0034 922 805 195 oder

Die Hauptstadt San Sebastián. Im Hintergrund Teneriffa und der verschneite Teide.

Foto: Cab Gomera

www.gomeralounge.de


Spanien

Wer hat die richtige Lösung für die Krise?

Madrid

Es sind fast 36 Millionen Spanier an die Urnen gerufen, um am 20. November die neue Zusammensetzung des Abgeordnetenhauses [Congreso de los Diputados, Volksvertretung] und des Senats [Senado, Territorialvertretung] sowie die neue Regierung und die Zukunft des krisengeschüttelten Landes zu bestimmen. Die beiden größten Parteien Partido Popular (PP) und Partido Socialista Obrero Español (PSOE) haben deutlich gegensätzliche Parteiprogramme und Lösungsvorschläge für eine der schwersten Krisen in der Geschichte des Landes – fast fünf Millionen Arbeitslose, Stagnati-

on der Wirtschaft, flauer Konsum und ein enormes Staatsdefizit – aufgestellt. Im Folgenden ein Überblick über die wichtigsten Punkte: Der PP-Präsidentschaftskandidat Mariano Rajoy setzt auf Senkung der Steuern (Anlagen, Großfamilien, Unternehmen). Dadurch sollen Bürger und Unternehmen über mehr Liquidität verfügen, der Konsum angekurbelt und Arbeit geschaffen werden, woraufhin der Staat wiederum profitieren würde. PSOEPräsidentschaftskandidat Alfredo Pérez Rubalcaba dagegen plädiert für die Anhebung der Steuern (Großvermögen, Banken, hochprozentiger Alkohol und Tabak). Dadurch sollen die öffentlichen Dienste sowie das

Sozial- und Gesundheitswesen garantiert werden. In der Wirtschaft will Rajoy weitere Reformen umsetzen wie die Vereinfachung der Arbeitsverträge, den Vorrang unternehmenseigener Tarifverträge vor denen des Sektors und die Subventionierung neuer Arbeitsplätze. Rubalcaba beabsichtigt, die erst kürzlich vorgenommenen Reformen wie die Vereinfachung von Entlassungen greifen zu lassen, den Missbrauch von Zeitverträgen zu bestrafen und unbefristete Arbeitsverträge zu fördern. Beim kritischen Thema Wohnen und Immobilien sollte nach Meinung der PP die Abschreibung beim Kauf und die Senkung der Mehrwertsteuer wiedereingeführt, nach Ansicht der

Die Anti-Stimme der Bischöfe Wahl-Orientierungshilfen der spanischen Bischofskonferenz

Madrid

Antonio Martínez Camino, Sprecher der spanischen Bischofskonferenz: „Irrtümer und Abweichungen müssen korrigiert werden.“ Foto: EFE

Dr. med. E. Suchomel

Termine nach Vereinbarung Calle Holanda, 6 . Puerto de la Cruz Tel./Fax: 922 38 37 85

Dr. med. Heinrich Vehring Deutscher Augenarzt Col.-Nr. 38/05.009

Calle del Lomo, 24 (Hotel Puerto Azul) 38400 Puerto de la Cruz Telefon: 630 01 86 82 Termine nach Vereinbarung

MEDICO ORO

Phys. Medizin, Orthopädie, Rheumatologie, Sportmedizin, spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, Magnettherapie, Bioresonanz.

RO

hilfe“ Stellung. „Es ist jetzt eine Politik erforderlich, welche die Irrtümer und Abweichungen korrigiert, die von der derzeitigen Finanzverwaltung begangen wurden, und die sich der besonders Schwachen wie alten Menschen, Kranken und Immigranten annimmt“, heißt es dort unter anderem. Im Erziehungswesen, in dem die katholische Kirche in Spanien ein bedeutender Faktor ist, auch was die ökonomische Seite betrifft, wird Religion und katholische Moral auch in den staatlichen Schulen als Pflichtfach verlangt. „Das ist ein Weg, um das Recht der Gesellschaft und der Eltern auf eine Regulierung zu sichern, damit dieses Recht effektiv geschützt wird“, heißt es zu diesem Thema. Der Staat, so verlangen sie, darf keine ideologischen Vorschriften einführen, welche das Recht der Eltern beschneidet, die moralische, religiöse und philosophische Erziehung ihrer Kinder zu bestimmen. Trotz der Anerkennung der moralischen Legitimität des Nationalismus, stutzen die Bischöfe ein Prinzip nach ihrem Geschmack zurecht und unterstreichen die Notwendigkeit, dass allgemeine Wohl der spanischen Nation zu schützen. Insbesondere sollte das Risiko der Manipulation der Geschichte durch Separatisten vermieden werden. In diesem Zusammenhang hat die Bischofskonferenz sich nicht zum Problem des Terrorismus geäußert, obwohl die ETA-Terroristen zu diesem Zeitpunkt bereits ihre viel beachtete Erklärung zur endgültigen Aufgabe des bewaffneten Kampfes abgegeben hatten.

TA

Facharzt Coleg. 38/38/04960

on, die vom Kardinal von Madrid, Antonio María Rouco, geleitet wird. Diesem Organismus gehören die höchsten Würdenträger der katholischen Kirche in Spanien an, wie sämtliche Erzbischöfe und Kardinäle. Auch zur derzeitigen Wirtschaftskrise nehmen die Bischöfe in ihrer „Orientierungs-

CENT

le Bestimmungen, welche die Ehe in ihrer eigensten und speziellen Art als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau und ihren Kindern nicht als einzige gültige Lebensgemeinschaft anerkennen. Diese Bekanntmachung der Bischofskonferenz entstand nach mehrtägigen Verhandlungen der ständigen Kommissi-

Mo. - Fr. 9:00 -13:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr

Sie haben keine Partei und stellen sich nicht zur Wahl, aber die spanischen Bischöfe haben ein Programm, welches Juan Antonio Martínez Camino, der Sprecher der spanischen Bischofskonferenz den Medien erläuterte. Sie gehen von einem Standpunkt aus, welchen die Kirchenmänner als Fundamente bezeichnen, die über politischen Entscheidungen stehen. Der Tenor ihrer These lautet, dass Gesetze nicht moralisch und gerecht sein müssen, nur weil sie von einem legitimen Organismus beschlossen wurden. „Daher sollte man, bevor man wählt, an die Gefahr denken, welche politischen Optionen bedeuten, dass das Recht auf Leben nicht geschützt wird“, heißt es unter anderem in der Verlautbarung. Damit bezieht sich die Bischofskonferenz auf das Abtreibungsgesetz, auf die geplante Gesetzgebung über einen Tod in Würde oder die Embryonenforschung zu medizinischen Zwecken. Ganz konkret setzt sich die Bischofskonferenz dafür ein, die Ehescheidung und die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern abzuschaffen. Dazu heißt es wörtlich: „Es ist notwendig, das Recht der Spanier zu schützen, vor dem Gesetz als Ehemann und Ehefrau behandelt zu werden, in einer stabilen Ehe, die nicht zur Disposition der beiden Partner steht und noch weniger eines Teils. Ebenso gefährlich für das allgemeine Wohl sind lega-

PSOE das Mietmodell gefördert werden. Für diejenigen, die wegen Zahlungsproblemen bei der Hypothek kurz vor der Zwangsräumung stehen, schlägt Rajoy eine Art Privatinsolvenz vor, Rubalcaba Fristverlängerungen und bei Zwangsräumung Ausgleich der Hypothekenschuld. Für Polemik sorgte die Ankündigung der PP, das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch bis zur 14. Woche abschaffen zu wollen. Seit Wochen schon führt die konservative PP die Umfragen mit großem Vorsprung vor der sozialistischen PSOE an. Am 20. November werden die Spanier ihre Stimme abgeben und entscheiden, damit am 13. Dezember das neue Parlament und die neue Regierung in der zehnten Legislaturperiode der spanischen Demokratie die Probleme angehen können.

Sa. 10:00 - 12:00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen

Am 20. November wird gewählt

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

43

DR. MED. TOMAS VON BEHRING

Unfall- und Allgemein-Chirurgie EKG - Labor - Röntgen - Biologische Verfahren EAV - Neuraltherapie Telefonische Terminvereinbarung erbeten. 38400 Puerto de la Cruz Calle Las Canastilleras, 4, Parterre Tel.: 922 37 27 68 / 922 37 36 25 . Mobil: 619 30 24 95

NEU Im Centro Médico Taoro Röntgenbilder mit weniger Strahlenbelastung computergesteuerte digitale Röntgenanlage Siemens-Fuji

BISS

IM LEBEN

Implantate und Zähne in einer Sitzung, mit minimal-invasiver Zahnchirurgie ... Und ohne Schmerzen! Innovationen für Ihr Lächeln! 18 JAHRE ERFAHRUNG EIGENES DENTAL-LABOR IM IKARUS – LA PAZ


Spanien

IU zwinkert M-15 zu

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Wahlprogramm der Vereinigte Linken: Luxus- und Touristensteuer

Madrid

CLINICA DENTAL BOTANICO

THORSTEN CARLSSON Col.-Nr. 899

Puerto de la Cruz / La Paz

DEUTSCHER ZAHNARZT

Montag - Freitag: 9 - 12 Uhr Nachmittags und am Wochenende nach Absprache

www.Zahnarztpraxis-Teneriffa.de Tel.: 922 38 92 53 . Mobil: 619 92 27 45

Dr. med. S. Schweitzer

Ärztin für Allgemeinmedizin Innere Medizin (EKG + Labor), Schmerztherapie Akupunktur, Kleinchirurgie, Mapfre–Vertragsärztin Mo., Di. + Do., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr, Di. + Do. 16.00 - 18.00 Uhr Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung

Apartamentos „Dulce María“, Planta baja Calle Aljibe 18, 38678 Playa Paraíso/Adeje

Tel./Fax: 922 74 17 32

Mobil: 679 88 88 56

e-mail: medischw@gmail.com

CONSULTA MÉDICA NORTE Dr. Hans-Bernd Bös Allgemeinmedizin Chirurgie Biologische Medizin

Sprechstunden: 16:00 - 21:00 Uhr und nach Vereinbarung 38430 El Empalme - Icod de los Vinos (neben der Texaco-Tankstelle) Telefon/Fax: 922 81 36 70 Mobil: 649 46 60 62

Dass die Forderungen der M-15Bewegung in der Wahlkampagne der Vereinigten Linken IU (Izquierda Unida) ihren Niederschlag finden würden, war schon bei ihrem Parteitag vor einigen Wochen abzusehen. Jetzt liegt das Programm der Partei für die bevorstehenden Wahlen vor und lässt klar eine Reihe von Forderungen der „Empörten“ erkennen. Schaffung von Arbeitsplätzen: Das Ziel sind 1,5 Millionen neue Stellen im Jahr 2012 und weitere bis 2015. Diese sollen durch die massive Aufforstung der spanischen Wälder, der Renovierung von Wohnungen, bei der Alten- und Behindertenpflege, in Kindergärten und durch große Investitionen in öffentliche Infrastrukturen entstehen. Die Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit von 40 auf 35 Stunden würde weitere Arbeitsstellen schaffen. Das alles wäre mit rund vierzig Milliarden Euro zu erreichen, die man durch eine Steuerreform erzielen könnte. Steuerreform: Reformierung der Einkommensteuer in der Form, dass Einkünfte aus Kapitalvermögen (Zinsen, Dividenden) genauso besteuert werden, wie Einkünfte aus Berufstätigkeit. Gleichzeitig sollen zwei neue Stufen der Einkommensteuer eingeführt werden. Der Höchstsatz wird von 43 auf 45 % angehoben und Einkünfte über 120.000 Euro werden mit 50 % besteuert. IU hat ausgerechnet, dass

Cayo Lara, Parteichef der Vereinigten Linken, setzt auf Stimmen aus Kreisen jüngerer Wähler. Foto: EFE

732.000 (4 %) Steuerzahler betroffen wären. Ebenso sollen Steuervergünstigungen für ausländische Elitesportler und für die Kirche abgeschafft und die Gesellschaftssteuer von 30 auf 35 % für die Unternehmen angehoben werden, die mehr als eine Million Gewinn machen. Auch eine spezielle Steuer von 7 % auf Luxusgüter sollte erhoben werden. Hotels sollen für Übernachtungen eine Touristensteuer er-

Eine gute Lösung

heben ähnlich der „ecotasa“, die 2001 von den Sozialisten auf den Balearen eingeführt und 2003 von der PP wieder abgeschafft wurde. Bankenverstaatlichung: Sparkassen sollen nationalisiert und die Zahlung von Dividenden und Boni für solche verboten werden, die öffentliche Unterstützung erhalten haben. Arbeitsreform: Pensionierung mit 60 Jahren mit einer Mindestrente von 1.100 Euro. Der Mindestlohn soll ebenfalls 1.100 Euro betragen. Moratorium für alle Zwangsräumungen: Mit der Rückgabe der Wohnung oder des Hauses soll die Hypothek getilgt sein. Alle Zwangsräumungen für arbeitslose Schuldner sollen ausgesetzt werden. Partizipative Demokratie: Wahlrecht für alle Bürger ab 16 Jahre, ebenso für Immigranten. Bei wichtigen politischen Entscheidungen mit Auswirkungen auf die Wirtschaft soll ein Referendum obligatorisch sein. Die Bürger sollen aktiv bei der öffentlichen Verwaltung Einfluss nehmen beispielsweise bei den Haushaltsplänen der Institutionen. Internet gratis: Zugang zum Internet als universelles Recht für alle Bürger kostenlos bis zu einer Geschwindigkeit bis zehn Megabit pro Sekunde. Mit diesem Programm hat sich die Vereinigte Linke weitgehend die Forderungen der Empörten von der Bewegung M15 zu eigen gemacht. Dabei hat sicher die Hoffnung auf Stimmen aus den Kreisen der jüngeren Wähler eine Rolle gespielt, denn die Linkspartei hat im vergangenen Jahrzehnt immer mehr an Bedeutung verloren.

Felipe González befürwortet Verlängerung der Zahlungsfristen

Madrid

Vor Kurzem legte der ehemalige spanische Präsident Felipe González eine Alternative zur Zwangsräumung bei ausbleibender Hypothekenzahlung vor, die sowohl den bedrohten Familien als auch den Banken zugute käme: die Verlängerung der Zahlungsfristen und die Aushandlung geringerer Summen. Derzeit können viele Familien in Spanien aufgrund von Arbeitslosigkeit die Hypothek für ihr Eigenheim nicht mehr bezahlen. Beim dritten Ausbleiben der Zahlung wird entweder die Immobilie zwangsversteigert oder fällt in das Eigentum der Bank. Dann sitzt die Bank auf einer derzeit meist schwer ver-

käuflichen Immobilie und die Familie weiterhin auf der Hypothek, die sie neben der nun anfallenden Miete für eine Unterkunft noch weniger ableisten kann. Stattdessen schlägt González die Verlängerung der Zahlungsfristen vor einer Einleitung der Zwangsräumung und die zeitliche Aussetzung entweder der Rückzahlung oder der Zinsen vor. Damit wäre beiden Parteien besser geholfen – die Bank bekäme weiterhin zumindest etwas Geld und die Familie behielte ihr Heim. Der ehemalige Präsident forderte von der Regierung, sich für die Aussetzung einer der beiden Partien für fünf oder Felipe González: Soziale Lösung, die auch den Banken dient sechs Jahre einzusetzen.

Deutsche Arztpraxis

Centro Médico Avenida Dr. med. Irina Gurvich Col.-Nr. 383806 Allgemein-/Innere Medizin Mitglied der Akademie von China EKG und Labor Suchtmedizin Sonographie Sauerstoff-/Ozontherapie Diabetologie Psychotherapie Schmerztherapie Gewichtsreduktion Akupunktur und T.C.M. Anti-Aging-Medizin

Physiotherapeutische Abteilung HOTEL- UND HAUSBESUCHE Tel.: 922 38 64 02 . Handy: 670 45 80 74 Avda. Venezuela, 4 . Edf. Bahamas . Puerto Cruz Mo. - Fr. 9:30 - 13:30 und nach Vereinbarung

Dr. Michael Theis Facharzt für Frauenheilkunde Schwangerschaftsvorsorge Pränataldiagnostik Sterilisation - Familienplanung Krebsvorsorge Mamma-Sonographie Hormonsprechstunde Belegbetten . Tel. 922 37 08 97 tgl. 11 - 17 Uhr Avenida n: de Sü Juan Carlos I, 3 m Edf. Royal ui Ne 38650 Los Cristianos Tel. 922 79 42 77

Frauenarzt

44

Foto: EFE


Spanien

Atomkraftwerk Garoña schließt ein langfristiges Abkommen

45

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Als gebe es keinen Schließungsbeschluss für 2013

I N T E R N I S T I S C H E R FAC H A R Z T Dr. med. Ulrich Schläger Herz- und Gefäßdiagnostik mit Farbdopplerechokardiographie Gefäß-Farbduplexsonographie Ruhe-/Belastungs-Langzeit-EKG . Langzeit-Blutdruck-Messung Lungenfunktion Magen-Darm-Spiegelung Bauch-Ultraschall . Schilddrüsenultraschall Laboranalyse

Madrid

Die Elektrizitätsgesellschaft Iberdrola hat mit der Firma General Electric einen Vertrag unterzeichnet, der die Instandhaltung des Atommeilers Garoña bei Burgos für sechs weitere Jahre vorsieht, obwohl dessen Schließung für 2013 vorgesehen ist. Dem Unternehmen liegt sogar die Anweisung vor, in einem Zeitraum von zwei Monaten einen Plan über die Schließung und nachfolgende Demontage der Anlage vorzulegen. Ganz offensichtlich sind die Stromgesellschaften Iberdrola und Endesa, die zu je fünfzig Prozent Eigentümer von Garoña sind, nicht nur fest davon überzeugt, dass die konservative Partido Popular die bevorstehenden Wahlen gewinnt, sondern dass die Regierung, die aus diesen Wahlen hervorgeht, auch die Laufzeit der Atomkraftwerke verlängern wird. So, als würde der Beschluss für die Schließung von Garoña zum 31. Juli 2013 nicht existieren, für die das Industrieministerium bereits die entsprechenden Pläne angefordert hat, haben Iberdrola und General Electric den besagten Vertrag für dieses Kraftwerk und das von Cofrentes bei Valencia unterzeichnet. Der soll für die besagten Nuklearanlagen eine möglichst lange Lebensdauer garantieren. Ein Sprecher von Nuclenor, der Betreibergesellschaft, hat inzwischen energisch dementiert, dass sein Unternehmer Schritte unternommen hat, um die Funktion des Meilers über das Jahr 2013 hinaus zu garantieren. „Wir können und wollen nichts unternehmen, was in der Weise interpretiert werden könnte, dass Nuclenor über 2013 hinaus das Atomkraftwerk in Betrieb halten will.“ Völlig anders klingen dagegen die Worte von José Aycart, verantwortlicher Leiter der Abteilung „Nuklear“ von General Electric España. Das Abkommen sehe vor, die Anlage von Garoña langfristig betriebsfähig zu halten und zwar mit allen Konsequenzen. Der Vertrag gelte für sechs, verlängerbar auf zehn Jahre. Sollte die öffentliche Verwaltung jedoch an dem vorgegebenen Termin, Juli 2013, festhalten, sei man flexibel und setzte den Vertrag außer Kraft. Schon lange bevor der Wahltermin bekannt wurde,

Calle de la Hoya 51 . Puerto de la Cruz Tel. 922 38 92 16 . Mobil-Tel. 619 46 39 54

Atomkraftwerk Santa María de Garoña: „Mit allen Konsequenzen betriebsfähig halten.“

hatte sich die Partido Popular dafür ausgesprochen, die Laufzeit von Garoña bis 2019 zu verlängern, ein Datum, das vom Rat für nukleare Sicherheit CSN vorgegeben worden war. Im Wahlprogramm der Partei wird Garoña nicht namentlich erwähnt. Vielmehr heißt es dort etwas vieldeutig,

eine PP-Regierung werde die Entscheidungen des CSN über die Lebensdauer von Atomkraftwerken respektieren. Dass ihr Abkommen einen Tag nach der Bekanntmachung des Wahlprogramms der PP unterschrieben wurde, bezeichnen Iberdrola und Endesa als reinen Zufall.

Ökumenischer Diakonieverein Ctra. Taoro, 29 . 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 374 964 Bürozeit: Mo. - Fr. 16:00 - 18:00 Uhr www.ctv.es/USERS/ev-gemeinde/diakonie ♦ Wir vermitteln Pfleger/innen ♦ Wir verleihen Krankenbetten, Rollstühle, Gehhilfen usw. ♦ Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe brauchen ♦ Wir sind für Sie da! a

s

s

e

u

Das Atomkraftwerk Santa María de Garoña ist 1971 ans Netz gegangen und hat bereits die vorgegebene Lebensdauer von vierzig Jahren erreicht, für die es entwickelt wurde. In den USA läuft ein Zwillingsmodell, für das eine Laufzeit von sechzig Jahren genehmigt worden ist.

GESUNDHEITSZENTRUM TENERIFFA Facharzt . Col. 38-38.5879

Prof. Dr. med. M. Komeyli

Marcos Medina M

Foto:EFE

r

Chiromassage Osteopathische Mobilisierung Akupressur Sport- und Entspannungsmassage Tel. 922 36 28 69 + 636 10 20 53 Hausbesuche

Orthopädie / Sportmedizin / Unfallarzt / ambulante u. stationäre Operationen / Chirotherapie / Osteopathie / Neuraltherapie Rehabilitations-Abteilung Lymphdrainage Schmerztherapie Akupunktur Krankengymnastik Fußreflexzonenmassage Klassischmassage

Täglich nach Vereinbarung

Plaza del Charco 7 . Puerto de la Cruz Tel.: 922 37 62 26 . Fax: 922 37 67 26 . Handy: 677 85 07 72 Hotel- und Hausbesuche . Notfälle 24 Stunden

Seit 1. Oktober auch Sprechstunde in Santa Cruz de Tenerife Calle Valentín Sanz, 14

ARZTPRAXIS • INNERE MEDIZIN • PHYSIOTHERAPIE - MASSAGE - CHIROTHERAPIE • ALLGEMEINMEDIZIN • EKG-LABOR-ULTRASCHALL • LANGZEITBLUTDRUCKMESSUNG, LUNGENFUNKTION • ORTHOPÄDIE • VORSORGEUNTERSUCHUNG • GYNÄKOLOGIE • HYDRO-COLON-THERAPIE • AUGENHEILKUNDE • HAUTARZT - DERMAT. CHIRURGIE

NOTFALLMEDIZIN HOTEL- UND H AUSBESUCHE Plaza Laurel, 3 . La Paz 38400 Puerto de la Cruz

Sprechstunden: Montag - Freitag: 10 - 13 Uhr Montag + Donnerstag: 17 - 19 Uhr . Samstag: 10 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: 922 385 159 Fax: 922 383 043


46

Spanien Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

ETA beendet den bewaffneten Kampf Das Ende des Terrorismus?

Madrid

Nach mehr als 50 Jahren Gewalt mit 829 Todesopfern kündigte die spanische Terrororganisation ETA am 20. Oktober das „definitive Ende des bewaffneten Kampfes“ an. Die Nachricht über die endgültige Waffenniederlegung ETA's verdrängte in Spanien sogar kurzzeitig die Meldungen über den Tod Gaddafis. Sie sorgte für Jubel und Freude über das Ende des Terrorismus in Spanien, aber auch für verhaltene Zweifel über die Glaubwürdigkeit und für Entrüstung bei den Opfern, die um die vollkommene rechtliche Aufarbeitung der Verbrechen fürchten. Am 20. Oktober veröffentlichte die baskische Zeitung Gara auf ihrer Internetseite ein Video der Terrororganisation. Wie bei vorigen Ankündigungen zeigte dieses drei vermummte ETA-Mitglieder und das Emblem der Organisation im Hintergrund. In einem eher herausfordernden Ton, der wenig Reue durchblicken ließ, verlas einer der Terroristen die Ankündigung, ETA habe die Zukunftsaussichten überprüft und sich mit „Verantwortungsbewusstsein und Mut“ für ein „definitives Ende des bewaffneten Kampfes“ entschieden. Diese Selbstverpflichtung sei „klar, fest und definitiv“. Im Folgenden wurden die Regierungen Spaniens und Frank-

„Zum definitiven Ende des bewaffneten Kampfes entschieden“ Foto: EFE

reichs zum Dialog aufgerufen. Die endgültige Niederlegung der Waffen erfolgte nach 51 Jahren Gewalt und 829 Morden [laut Daten des spanischen Innenministeriums]. Während der letzten Jahre waren den Sicherheitsbehörden Spaniens und Frankreichs entscheidende Erfolge gegen die Terrororganisation gelungen, die aufgrund der Festnahmen stark dezimiert wurde. Derzeit soll die Organisation nur noch aus rund 50 aktiven Mitgliedern bestehen, während über 700 in spanischen Gefängnissen sitzen. Die stark geschwächte ETA hatte bereits mehrmals eine Waffenruhe angekündigt – zuletzt am 10. Januar –, doch nun erfolgte zum ersten Mal eine „definitive“ Niederlegung der Waffen. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Die Freude war groß, wenn auch der Jubel teils verhalten aus-

fiel. Das vom Terrorismus betroffene Spanien fragte sich, inwieweit ETA zu trauen sei. Die wichtigsten Politiker traten vor die Kameras und äußerten sich zu der Ankündigung von ETA. Regierungspräsident José Luis Rodríguez Zapatero erklärte: „Wir werden eine Demokratie ohne Terrorismus haben, aber nicht ohne Erinnerung“. Alfredo Pérez Rubalcaba, Präsidentschaftskandidat der PSOE, äußerte: „Der Rechtsstaat hat gewonnen“. Mariano Rajoy, Präsidentschaftskandidat der Partido Popular, forderte von ETA die „endgültige Auflösung“. Vonseiten der Opfervereinigungen verlautete, erst mit der Zerschlagung der Organisation und mit einer vollkommenen juristischen Aufarbeitung und Bestrafung der Verantwortlichen würde der Terrorismus beendet sein und Friede herrschen.

Milliarden-Auftrag für spanische Unternehmen Konsortium baut Bahnlinie nach Mekka-Medina Madrid

Ein spanisches Firmenkonsortium, an dem auch einige saudi-arabische Unternehmen beteilgt sind, baut im Auftrag der Regierung von Saudi-Arabien eine Superschnellzuglinie, die die Städte Jeddah, Medina und Mekka miteinander verbinden soll. Das Projekt Wüsten-AVE oder auch Pilger-AVE genannt, wird mehr als 6,73 Milliarden Euro kosten. Wie das spanische Ministerium für Entwicklung mitteilte, handelt es sich um den größten internationalen Vertrag, den spanische Unternehmen jemals erreichen konnten. An dem Konsortium Hispano-Saudí Al Shoula Group sind namhafte staatliche und private spanische Unternehmen wie Adif, Renfe, Ineco, Indra, OHL, Consultrans, Copasa, Imathia, Dimetronic, Inabensa und Talgo sowie die saudischen Fir-

men Al Shoula und Al Rosana beteiligt. Talgo wird sämtliche Züge liefern. Die spanischen Firmen kontrollieren 88 Prozent des Konsortiums, die arabischen Unternehmen die restlichen 12 Prozent. Das Bahnprojekt wurde vom Königreich Saudi Arabien als dringend notwendig bezeichnet. Die 450 Kilometer lange voll elektrifizierte Strecke mit doppelter Schienenführung, soll vor allem den Pilgern dienen, die zwischen Mekka und Medina reisen und deren Zahl von Jahr zu Jahr wächst, aber auch den Bewohnern und Besuchern der beiden Städte. Bei diesem Mega-Auftrag handelt es sich um ein globales Projekt, das die Konstruktion der 450 km Gleisanlagen ebenso umfasst, wie die Installation der Superstruktur – Signalsystem, Elektrifizierung, Kommunikations- und Sicherheitseinrichtungen. 35 Hochgeschwindigkeitszüge, konstruiert für

38627 Chayofa 232/Arona Teneriffa/Spanien

Krankengymnastik Medizin. Massagen

Tel./Fax 922 72 95 97 Mobil 679 15 81 92

Praxis für Psychotherapie Heide Meister Psych. HP

Psychotherapie: Ängste / Phobien Depressionen Psychosomatik

Medizinische Hypnose: Gewichtsreduktion Raucherentwöhnung Paarberatung & Coaching

Selbsthypnose – Progressive Muskelentspannung Autogenes Training – NLP Terminvereinbarungen Mo-Fr 9-17 Uhr Aguilas del Teide Tel. 922 72 94 63 • Mobil 609 54 69 69 oder Deutsches Ärztezentrum Las Américas, Tel. 922 79 29 08 info@heidemeister.com http://www.heidemeister.com

Geschwindigkeiten bis 300 km/h, mit Option für den Kauf weiterer 23 Züge während der Bauzeit, sind ebenso Teil der Verträge, wie die Wartung der Züge und sämtlicher Installationen für einem Zeitraum von zwölf Jahren. „Mit einer Geschwindigkeit von 320 km/h kann die Strecke zwischen Medina und Mekka in weniger als zwei Stunden und dreißig Minuten bewältigt werden“, erklärt der Sprecher des Ministeriums. Mit einer Kapazität für 450 Reisende pro Zug könnten täglich 166.000 und jährlich sechzig Millionen Personen befördert werden. Mit der Vergabe des Auftrags für den „Wüsten-AVE“ ist eine Ausschreibung zu Ende gegangen, an der sich Unternehmen aus aller Welt beteiligt hatten, bis schließlich ein französisches und das spanische Konsortium in die Endausscheidung kamen, das dann den Zuschlag bekam.


Spanien

Rating-Agenturen stuften Spanien herab

47

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Fitch, Standard & Poor's und Moody's waren sich einig

Madrid

Nacheinander senkten kürzlich Fitch, Standard & Poor's (S&P) und Moody's die Bewertung der spanischen Liquidität. Als Hauptgründe wurden die Auswirkungen der andauernden Wirtschaftskrise Europas sowie die hohe Verschuldung und Arbeitslosigkeit Spaniens genannt. Zuerst stufte die RatingAgentur Fitch Spanien von AA+ auf AA– und somit die Fähigkeit zur Begleichung der Langzeitschuld herunter. Fitch begründete die schlechtere Note mit der Verschärfung der Wirtschaftskrise innerhalb Europas und der hohen Verschuldung der autonomen Regionen Spaniens, welche das Einhalten des gesteckten Defizitlimits erschwerten. Fitch meint, Spanien sei „besonders anfällig“ für die

Probleme Europas und habe es daher schwer, die Schuldenkrise zu lösen und das Vertrauen der Anlegen zurück zu gewinnen. Diese Anfälligkeit erkläre sich durch das „immer noch beachtliche strukturelle Defizit, die hohe Verschuldung und die Schwäche der wirtschaftlichen Erholung“. Nach Ansicht der RatingAgentur wird die spanische Wirtschaft bis 2015 nicht mehr als zwei Prozent anwachsen, danach jedoch soll das Wachstum größer sein als der europäische Durchschnitt. Nur wenige Tage später senkte auch S&P die Benotung der spanischen Langzeitschuld von AA auf AA–. S&P hätte in diesem Jahr zwar Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung entdeckt, doch aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit, der Einsparungen, der

hohen Privatverschuldung und einer möglichen Stagnation des Wirtschaftswachstums der größten Handelspartner würde die Rating-Agentur den wirtschaftlichen Aufschwung Spaniens anzweifeln. S&P erklärte, schlimmstenfalls könne es wegen einer schwachen inneren und äußeren Nachfrage im nächsten Jahr sogar eine Rezession von 0,5% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) geben, gefolgt von einer leichten Erholung. Des Weiteren äußerte sich die Rating-Agentur auch zu der Reform des Arbeitsrechts und bezeichnete diese als „unvollständig“. Die ergriffenen Maßnahmen und Änderungen würden nicht die hohe Arbeitslosigkeit senken, die wiederum die wirtschaftliche Erholung bremse. Auch Moody´s schloss sich den Entscheidungen der ande-

ren Rating-Agenturen an und änderte die Bewertung der spanischen Schuld von AA2 auf A1. Spanien sei anfällig für die Volatilität der Märkte und die Wirtschaft werde nur gering wachsen. Moody´s gab an, die negativen Prognosen für die Weltwirtschaft und die von Europa sowie die damit einhergehenden Finanzierungsschwierigkeiten des Finanzsektors würden die ohnehin schwachen Aussichten noch weiter abschwächen. Die Rating-Agentur schätzte das Wachstum im kommenden Jahr auf maximal ein Prozent und in den folgenden Jahren auf circa 1,5 Prozent. Moody's hofft, dass sich die aus den Wahlen vom 20. November hervorgehende neue Regierung für die Konsolidierung des Staatshaushaltes einsetzt.

Deutsche Allgemeinmedizinische Praxis Ihr deutscher Arzt im Zentrum von Puerto de la Cruz Plaza del Charco 7

Dr. Detlef Heinsch

Sprechst.: Mo-Fr: 10-13 und nach Vereinbarung • Haus- und Hotelbesuche • Eigene Laboruntersuchungen

(inkl. Quickwert / Blutzuckersofortkontrolle)

• Flugrettung

Tel./Fax: 922 38 87 38 • 24 Std. Rufbereitschaft

Selbst Weltwirtschaftskrise kann Inditex nicht bremsen Gewinnsteigerung um 14%

Madrid

Die Erfolgsgeschichte vom Modegiganten Inditex nimmt kein Ende. Die Unternehmensgruppe, bekannt vor allem durch ihr Flaggschiff Zara, schaffte trotz weltweiter Wirtschaftskrise etwas, wovon viele Unternehmen derzeit nur

träumen können: einen enormen Gewinnanstieg von 14 %. Es scheint, als ob die Unternehmensgruppe zum richtigen Zeitpunkt in die richtigen Länder expandiert hat. In ihrem ersten Geschäftshalbjahr 2011 (Februar bis Juli) nahm die Unternehmensgruppe mit 6,2 Milliarden

Foto:EFE

Euro 12 % mehr ein und steigerte die Gewinne um 14% auf 717 Millionen Euro. Inditex schloss das Halbjahr mit 2,9 Milliarden Euro liquide Mittel und praktisch keinen Bankschulden. Bei dem Modegiganten haben sich die letzten drei Jahre Weltwirtschaftskrise nicht be-

Dr. Gyde Techow Col. Nr. 5220

Deutsche Fachärztin für Orthopädie Akupunktur • Chiro-, Elektro- und Neuraltherapie Röntgen • Ultraschall • KNOCHENDICHTEMESSUNG 38400 Puerto de la Cruz • Urb. La Paz • Calle Almácigo 17 - 19 (gegenüber Eingang Rest. Magnolia)

Telefon: 922 37 61 37 • Mobil 616 283 470 Sprechzeiten: Mo., Mi., Fr. 9.30 - 13.00 Uhr Di. + Do. 16.00 - 18.00 Uhr, u. nach Vereinb. • Haus- und Hotelbesuche

ARZT

ZARA-Laden in Madrid: Haben Unternehmen die klügeren Köpfe ...?

merkbar gemacht, vor allem wohl dank der weltweiten Präsenz und der stetigen Expansion u.a. nach Asien. Während der kriselnde Heimatmarkt Spanien nur noch 26 % der Einnahmen ausmacht, steigen die Einkünfte in Asien ständig an – von 15 % im vergangenen Jahr auf 17 % in diesem Jahr. Am Ende des Steuerhalbjahres zählte die Unternehmensgruppe, zu der Marken wie Zara, Stradivarius, Bershka, Uterqüem, Massimo Dutti, Oysho und Zara Home gehören, über 5.000 Geschäfte in 78 Ländern. Die Expansion soll intensiv weitergehen und so plant Inditex, bis Ende des Jahres die Eröffnung von 460 bis 500 neuen Geschäften. Zara prüft, in Neuland wie Südafrika, Taiwan, Georgien, Aserbaidschan und Peru vorzustoßen. Schätzungen hinsichtlich der von Inditex bis Jahresende getätigten Investitionen liegen bei ca. 800 Millionen Euro. Allein der Erwerb repräsentativer Vertretungen auf der Fifth Avenue in New York und der Corso Vittorio Emanuele in Mailand werden einige Millionen Euro gekostet haben.

ALLGEMEINMEDIZIN – HNO-ARZT – KARDIOLOGE GYNÄKOLOGE – UROLOGIE – VENENFACHARZT AUGENARZT – ZAHNARZT – HAUTARZT RHEUMATOLOGE – PHYSIOTHERAPIE – LYMPHDRAINAGE PODOLOGIE – MASSAGEN – FUSSREFLEXMASSAGE GASTROENTEROLOGIE PSYCHOLOGIE – OSTEOPATHIE – CHIRURGIE ANALYSEN . EKG RÖNTGENAUFNAHMEN ULTRASCHALL ZAHN-RÖNTGENAUFNAHM. HERZ-ULTRASCHALL ÄRZTLICHER CHECK-UP

Wir sprechen Deutsch. Mo - Fr: 8.00 - 21.00 – Sa: 8.00 - 15.00 Uhr C/ Aceviño, 4 (Edif. Masaru) . 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 384 223 und 922 371 162 clinicaavvril@centromedicodental.e.telefonica.net Das nächste Wochenblatt erscheint am 23. November. Ihre Anzeige können Sie bis zum 17. November aufgeben. Telefon 922 38 12 78 • Fax 922 37 21 67 info@wochenblatt.es

DEUTSCHSPRECHENDER Hals-Nasen-Ohren-Spezialist Deutsches Fachexamen Allgemeine Homöopathie Dr. D. MOLINA GALVAN

Sprechstunden: Mo., Mi., Fr. 11:30 - 13:00 Uhr Di., Do. 16:30 - 18:00 Uhr C/ La Hoya 9 - 1. Stock • Puerto de la Cruz Telefon 922 37 47 53


48

Spanien

Feierliche Überreichung der Prinz-von-Asturien-Preise

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Unter den Preisträgern waren Leonard Cohen und die „Helden von Fukushima“

Oviedo

Sanft strafft sich Ihre Haut an Gesicht, Hals & Decolleté. Nadellose Faltenunterfüllung mit Biomolekülen. Das Resultat. Bis 10 Jahre jünger aussehen!

PUERTO DE LA CRUZ . Calle la Hoya 7 . Tel. 922 38 02 07 E-Mail: M b t T e n e r i f e N o r t e @gmail.com

de ühl-Co f l h o Ihr W jeden Tag für MBT auch in Los Cristianos und in Santa Cruz de Tenerife www.es.mbt.com

„Tag der offenen Tür“ Samstag 12. November La Paz, Calle Castaño 4 Edf. Colón Spar 2000 Richtung Aussichtsplatz Mareike van Saase Heilpraktikerin 652 460 936 www.heilurlaub-auf-teneriffa.eu

Die Rede, die Kronprinz Felipe alljährlich im Herbst im Rahmen der feierlichen Gala zur Überreichung der Prinzvon-Asturien-Preise hält, wird schon seit Langem als eine der wichtigsten angesehen, die der spanische Thronfolger im Jahr hält. Aufgrund der Tatsache, dass die baskische Terrororganisation ETA am 20. Oktober, dem Tag vor der Preisverleihung, nach über vier Jahrzehnten des Terrors die endgültige Niederlegung der Waffen verkündet hatte, wurden die Worte des Prinzen von Asturien in diesem Jahr jedoch mit besonderer Spannung erwartet. Und Felipe de Borbón enttäuschte seine Zuhörer nicht. Gleich zu Beginn seiner Rede im Teatro Campoamor im asturischen Oviedo widmete er mehrere Minuten der „guten Nachricht“. „Gestern haben wir erfahren, dass diejenigen, die die spanische Gesellschaft durch ihre terroristische Gewalt so lange peinigten, ihre Niederlage eingesehen haben. Das ist natürlich eine gute Nachricht, vor allem aber ist es ein großer Sieg unseres Rechtsstaates. Ein Sieg des festen Willens und der Entschiedenheit der demokratischen Institutionen, der Opferbereitschaft sowie unermüdlichen und effizienten Arbeit der Sicherheitskräfte, kurz unserer gesamten Gesellschaft. In dieser Stunde, in der die Freiheit und die Vernunft über den Terror gesiegt haben, möchte ich, dass wir alle zusammen mit Mitgefühl und Respekt der Opfer und ihres Schmerzes gedenken“, so der Kronprinz wörtlich. Der auf seine Worte folgende Applaus ging weit über das sonst bei solchen Anlässen übliche höfliche Klatschen hinaus. Erst dann widmete sich der Prinz dem eigentlichen Anlass seiner Rede, der Vorstellung der diesjährigen Träger der Prinz-von-Asturien-Preise, die im Laufe der Jahrzehnte so sehr auch auf internationaler Ebene an Ansehen gewonnen haben, dass inzwischen immer häufiger die Rede von „den spanischen Nobelpreisen“ ist. Die nach dem spanischen Kronprinzen benannten Premios Príncipe de Asturias werden seit 1981 durch die gleichnamige Stiftung in Oviedo, der Hauptstadt des Fürstentums Asturien, in acht Sparten verliehen und sind mit einer vom katalani-

Das Prinzenpaar bei der Vergabe des Preises an den Psychologen Howard Gardner

Fünf Helden – stellvertretend geehrt für die vielen Rettungskräfte in Fukushima

schen Künstler Joan Miró entworfenen Skulptur und 50.000 Euro dotiert. Neben Kronprinz Felipe, der die Preise überreicht, und seiner Frau, Prinzessin Letizia, war traditionsgemäß auch Königin Sofía zugegen. Die diesjährigen Preisträger sind: der italienische Dirigent Riccardo Muti (Kunst), die „Helden von Fukushima“, repräsentiert durch TEPCO-Mitarbeiter, Feuerwehr und die japanische Armee (Eintracht), der sozial orientierte US-Un-

ternehmer Bill Drayton (Internationale Zusammenarbeit), der Psychologe Howard Gardner (Sozialwissenschaften), die britische Gelehrtengesellschaft zur Wissenschaftspflege The Royal Society (Kommunikation und Humanwissenschaften), die Neurobiologen Joseph

Altmann, Arturo Álvarez-Bylla und Giacomo Rizzolatti (Wissenschaftliche und technische Forschung), der äthiopische Langstreckenläufer Haile Gebrselassie (Sport) und der kanadische Dichter und Musiker Leonard Cohen (Geisteswissenschaften und Literatur).

Seit 10 Jahren Ihr deutscher Zahnarzt auf Teneriffa

Dr. Martin Seth Kostenloses Beratungsgespräch sofort belastbare Implantate hochwertige Prothetik (metallfrei) Erstellung deutscher Kostenpläne Edificio Maria, Lokal 3-4 C/ Principe Pelinor s/n, Adeje Zentrum (Nähe Rathaus, Centro Cultural, Restaurant Oasis) Tel.: 922 78 10 03 . Mobil: 637 81 93 18 (24 h)

Dichter, Denker und Liedermacherlegende Leonard Cohen war zweifelsohne der Star des Abends. Fotos: EFE


Leute

49

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Tina’s Frisörstube Ihr deutscher Frisör in La Paz

922 38 80 78

Immer einen Schnitt voraus

Canary Center, Lokal 6 . Puerto de la Cruz

Melanie Griffith und Antonio Banderas unterstützen den Wahlkampf des amerikanischen Präsidenten Barack Obama.

Penélope Cruz und Javier Bardem erhalten Schmerzensgeld von „El Mundo“.

Oscar-Preisträger Javier Badem wird in dem nächsten Film um den britischen Geheimagenten James Bond mitwirken. „Ich werde den Gegenspieler des legendären Agenten 007 darstellen“, erklärte der spanische Schauspieler im Rahmen eines Interviews mit der amerikanischen Fernsehgesellschaft ABC. „Meine Eltern haben mich immer mit ins Kino genommen, wenn ein Bond-Film gezeigt wurde, ich habe sie alle gesehen“, schwärmte er und unterstrich, dass ihm diese Rolle ganz besonders viel Spaß machen werde.

Sensationspresse

Zusammen mit seiner Frau Penélope Cruz hat Badem eine Klage gegen Unidad Editorial, die Herausgeberin der Zeitung El Mundo sowie zwei Redakteure der Zeitung gewonnen. Das Gericht hat bestätigt, dass die Persönlichkeitsrechte des Ehepaares sowie ihr Recht auf Intimität ihrer Familie verletzt wurden. Unter dem Titel „Alle Geheimnisse ihrer Schwangerschaft“ hatte die Zeitung einen Bericht veröffentlicht, der nach der Meinung der beiden Schauspieler nicht nur ihre gesetzlich garantierten Rechte verletzte, sondern auch voll von falschen Daten und Behauptungen war. Das Gericht

Estéban González Pons, Vizesekretär für Kommunikation der konservativen Partido Popular ist der „Dobermann“ seiner Partei und wegen seiner verbalen Ausfälle gefürchtet. Bei einer Wahlversammlung in Valencia, bei der die Kandidaten seiner Partei vorgestellt wurden, verstieg er sich zu der Äußerung: „Es gibt keinen Spanier, der so idiotisch ist, dass er eine Fortsetzung dessen wünscht, was uns die Sozialisten beschert haben.“ Der Protest folgte auf dem Fuße. „Pons hat elf Millionen Personen beleidigt, die nicht so denken wie er“, wetterte die sozialistische Spitzenkandidatin von Valencia, Inmaculada Rodríguez Piñero und verlangte eine Entschuldigung.

Idiotische Wähler

Sektperlen im Flamenco-Takt

Die Stars des diesjährigen Werbespots für die bekannte Sektmarke Freixenet kommen nicht aus Hollywood, sondern aus dem eigenen Land. Sara

Baras wirbt mit rassigem Flamenco und der Direktor der nationalen spanischen Tanzkompanie, José Carlos Martínez, mit modernem Ballett für die Sektperlen von Freixenet. Der Werbespot, der in diesen Tagen in einem Filmstudio in Barcelona gedreht wurde, wird wie alljährlich in der Vorweihnachtszeit von den Fernsehsendern ausgestrahlt.

Banker und Rocker

Still Morris ist der Künstlername des 40-jährigen Rockmusikers und Komponisten, der kürzlich sein zweites Album mit dem Titel „Face to face“ herausgebracht hat. Er spielt erstklassig Gitarre und singt mit seiner warmen Stimme und im schwarzen Outfit Songs im Country Stil. Im Zivilleben heißt der Künstler Eloy Pardo und ist Vorstandsmitglied einer der traditionellen spanischen Banken, der Banca March. In den nächsten Wochen geht Morris/Pardo auf Spanien-Tournee, um sein neues Album vorzustellen.

Gesichtsund Körperbehandlungen SPM - Apparative Straffung und Formung med. Fußpflege, Massagen 38400 Puerto de la Cruz . La Paz . Calle Mocán, 3b Telefon/Fax: 922 38 98 12 . Handy: 666 54 27 03 E-mail: bgoldhahn@web.de

Physiotherapie / Osteopathie Margret Mulbach / Susanne Erler Col. Nr. 715

Col. Nr. 1015

Physiotherapie (Manuelle Therapie) Osteopathie (u.a. Craniosacrale Therapie) Krankengymnastik nach Bobath/Vojta Lymphdrainage Gruppengymnastik (Rückentraining, Pilates, Bodyfitness, Beckenbodentraining u.s.w.) NEUE ADRESSE: C/ Turina 25 . El Durazno . 38400 Puerto de la Cruz Tel./Fax: 922 38 87 39 . e-mail: vitalcenter@teleline.es www.fisioterapiamocan.com Ihr Spezialist für jedes Haar

Haarstudio

Edif. Belitope 6 Urb. El Tope (La Paz) Fußweg gegenüber Club Casablanca 38400 Puerto de la Cruz

Di.- Fr. 10-18 Uhr Sa.10-14 Uhr

WEG aus der KRISE

mit Dipl.-Psych. Rüdiger Huschke

Prominente Wahlhelfer

Antonio Banderas, spanischer Erfolgsschauspieler in Hollywood und seine Frau Melanie Griffith sind Anhän- Sara Baras tanzt für den diesjährigen Weihnachtsspot von Freixenet. Fotos: EFE Vom kanarischen Gesundheitsministerium autorisiertes Sehzentrum für Vorsorgeuntersuchungen.

Film-Bösewicht

sprach ihnen ein Schmerzensgeld von 50.000 Euro zu. Eine weitere Klage gegen eine Zeitschrift aus der Kategorie Yellow Press steht noch an. Die hatte Fotos des neugeborenen Sohnes Leo von Bardem und Cruz veröffentlicht, ohne sein Gesicht zu pixeln, wie im Kinderschutzgesetz vorgeschrieben.

ger von Präsident Barack Obama. Schon in seinem ersten Wahlkampf hatten sie ihn nach Kräften unterstützt. Jetzt hat das prominente Paar in seinem Haus in Los Angeles eine große Latino-Party veranstaltet, um finanzielle Mittel für den Wahlkampf des Präsidenten zu sammeln. „Es freut mich, dass der amerikanische Präsident mein Haus dazu benutzt, um seine Botschaft an die Gesellschaft der Latinos hier in Amerika zu richten“, hatte der aus Málaga stammende Schauspieler seinen Gästen erklärt, bevor Obama eintraf. In dem mit Blumen und Kerzen geschmückten Haus erwarteten ihn 120 Bürger, die zwischen 3.600 und 26.000 Dollar gezahlt hatten, um mit dem Präsidenten zu plaudern.

Barbara Goldhahn und Team staatl. gepr. Kosmetikerinnen

ÓPTICA COLUMBUS

Kompetente Beratung / Psychotherapie www.Krisen-loesen.de Santa Ursula - Tel. 922 30 18 64

Peluquería

Col. Nr. 11846

Deutscher Augenoptiker-Meister Augenprüfung ❍ Augendruckmessung ❍ Contactlinsen-Anpassung ❍ Eigene Werkstatt (Reparatur-Service) ❍

Augenoptik mit Garantie

Centro Comercial Columbus Plaza Plaza del Charco . Calle Quintana, 2 . 1. Etage Puerto de la Cruz . Telefon 922 38 70 72 Neue Öffnungszeiten: Mo.- Fr. durchgeh. 10 -19 Uhr . Sa. 10 - 13 Uhr

Urlaubsanzeige Ich mache Urlaub – leider durch viele Umstände verspätet, aber Sie werden von Vanessa, Eros & Tanja bedient. In dieser Zeit vom 27.10.-22.11. ist unser Geschäft Di - Sa. 10.00-14.00 Uhr Do. & Fr.10.00 - 20.00 Uhr geöffnet. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Liebe Grüße Lidija

Alle Schnitte von klassisch bis cool.

Friseursalon Lidija Tennisclub La Paz Calle Hibisco, 4 Urb. Jardines La Quintana La Paz . Puerto de la Cruz Tel. 922 38 30 83 und 663 593 191 www.lidija.es Öffnungszeiten: Mo - So 10 -14 Uhr, Do + Fr 10 - 20 Uhr Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich


50

Recht . Wirtschaft . Finanzen

Zehn Tipps für Immobilienbesitzer und -interessenten

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Ein Artikel von Fernando Lozano und Dr. Burckhardt Löber

A. Tipps für Immobilienbesitzer:

1. Bestandsaufnahme Ist die Immobilie verkaufsbereit, wenn morgen ein ernsthafter Interessent vor der Tür steht? Das heißt: Sind evtl. Erbschaften, Ehescheidungen, Neubauerklärungen, Swimmingpool etc. bereits im spanischen Grundbuch legalisiert? Wenn nicht, sofort die erforderlichen Maßnahmen ergreifen!

2. Vollmachtssituation Liegen notarielle Vollmachten vor, um rasch handeln zu können, evtl. auch bei schwerer Erkrankung? Das heißt Verkaufsvollmacht, Vollmacht zur Aufhebung des Miteigentums, Steuervollmacht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung? Sind deutsche notarielle Vollmachten mit der Apostille versehen? Liegt eine beglaubigte spanische Übersetzung vor?

THOMAS DOERING

MANUEL MARTÍN BETHENCOURT R E C H T S Ä N WA LT E

Plaza del Charco C/ La Marina, 8 Immobilien 1. Etage links Erbschaften 38400 Pto. de la Cruz Tel. 922 36 80 38 Firmengründungen Fax 922 38 18 19 thomas.doering@lasko-solutions.de

(eine Art Time-Sharing)? In diesen Fällen sollten die Einzelheiten der Nutzung frühzeitig festgelegt werden.

5. Mietkauf Diese Rechtsfigur findet in jüngster Zeit häufig Anwendung. Bereits im Mietvertrag werden die Konditionen eines evtl. Kaufvertrags festgelegt. 6. Schenkung durch Residente an Residente Insoweit sollte vor Anhebung der Steuersätze im Rahmen der zu erwartenden Steuerreform von den aktuellen niedrigeren Steuersätzen der Comunidades Autónomas für Residente Gebrauch gemacht werden. D.h. Übertragung der Immobilie noch bei günstigen Steuersätzen. 7. Lebenslanges Nießbrauchsrecht

eingeführt. Dies hat auch Auswirkungen auf Residente und Nichtresidente.

Soll eine Immobilie verkauft oder übertragen werden, ohne dass die gegenwärtigen Eigentümer diese verlassen, kommt ein Kaufvertrag über das bloße Eigentum (nuda propiedad) in Betracht.

B. Tipps für Interessenten spanischer Immobilien (Käufer):

8. Rückständige Steuern und Vermögensteuer In letzter Zeit bemühen sich die spanischen Finanzverwaltungen verstärkt darum, Immobilienbesitzer ausfindig zu machen, die bisher keine Steuererklärungen abgegeben haben. Insoweit wird für die letzten vier Jahre, die nicht verjährt sind, die Steuer nachgefordert. Achtung, Gefahr einer Zwangsversteigerung der Immobilie bei nicht rechtzeitiger Steuerzahlung. Evtl. Steuerstrafbestand.

9. Kauf vom Bauträger Bis zum 31.12.2011 ist beim Kauf vom Bauträger die spanische Mehrwertsteuer (IVA) halbiert und beläuft sich auf lediglich 4 %. Es ist zu erwarten, dass diese Regelung von der neuen Regierung nach der Wahl verlängert wird.

10. Grundbuchauszug Liegt ein aktueller Grundbuchauszug vor? Ist bei bebauten Immobilien die Neubauerklärung eingetragen? Ist das Objekt belastet? Existieren evtl. Steuernachforderungen?

Per September 2011 wurde die Vermögensteuer wieder

Die Autoren sind Dr. Burckhardt Löber, Rechtsanwalt und Abogado in Frankfurt (er betreibt in Partnerschaft mit Rechtsanwalt Dr. Steinmetz eine Kanzlei)(Tel. 00 49 69 96 22 11 – 23) und mit Fernando Lozano, Abogado und Asesor Fiscal in Valencia (Tel. 00 34 – 963 – 287793).

3. Übertragung zu Lebzeiten Steht morgen kein Interessent vor der Tür: Übertragung zu Lebzeiten an Kinder, Enkel, Verwandte? Die genaue Steuersituation muss zuvor festgestellt werden. 4. Verkauf an mehrere Interessenten Kommt auch ein Verkauf an mehrere Interessenten in Frage

Dr. Burckhardt Löber (l.), Fernando Lozano

Kompletter Verwaltungs- und Beratungsdienst für Unternehmen und Privatpersonen. Beratung in steuerlichen, arbeitsrechtlichen und juristischen Angelegenheiten, sowie deren Regelung vor der zuständigen Behörde.

Wir gründen Berufs- und Eigentümergemeinschaften (Comunidad de Bienes und Comunidad de Propietarios), veranlassen deren Einschreibung in die zuständigen Register und besorgen alle vorgeschriebenen Dokumente.

Wir bereiten die Gründung von Handelsgesellschaften (Sociedades Limitadas und Sociedades Anónimas) vor und regeln alle damit zusammenhängenden Schritte vor den Behörden.

Pueblo Canario . Lokal 319 38660 Playa de las Américas Teneriffa Telefon 922 79 46 69 Fax 922 78 81 33 ulises@jarnero.es

Rechtsanwalt

und

Abogado

Einziger Rechtsanwalt mit Vollmitgliedschaft bei den RA-Kammern in Deutschland (Bremen) und Spanien (Santa Cruz) auf Teneriffa

HARTMUT EVERS Neue Adresse: Calle La Hoya, 62 (Ecke Avenida) 1. Etage 38400 Puerto de la Cruz

Tel.: 922 38 90 22 . Fax: 922 38 82 67 Sprechzeiten nach Vereinbarung Voranmeldung erbeten von 10 - 14 Uhr

■ ■

Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr


Die heimliche Enteignung oder wie werden wir ärmer!

Recht . Wirtschaft . Finanzen

51

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Ein Artikel von Ottmar Beck (Alltrust AG)

Nun steht Griechenland endgültig vor der Pleite und Italien am Pranger. Das Kreditrating wurde von der Ratingagentur S & P herabgesetzt. Eigentlich hatte ich erwartet, dass die europäischen Aktienmärkte noch einmal mit Panik reagieren würden. Aber es ist nichts passiert. Wahrscheinlich waren die Kurse schon im Vorfeld soweit heruntergeprügelt worden, dass es keinen mehr interessiert. Aber welche Alternativen gibt es überhaupt noch. Sind Festgeld und Anleihen eine oder ist es der sanfte Weg um Sparer zu enteignen.

In den letzten zwölf Monaten verzeichneten zehnjährige Staatsanleihen extreme Bewegungen. Vor einem Jahr hatten wir Deflationsängste und in Deutschland lagen die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen bei 2,1 %. Im April dieses Jahres überwogen dann die Inflationsängste, worauf die Renditen auf 3,5 % gestiegen sind. Zum Zeitpunkt des Schreibens bestimmen wiederum Rezessionsängste das Bild und die Renditen fielen auf ein noch niedrigeres Niveau. US-Staatspapiere stiegen trotz eines niedrigeren Ratings auf seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gesehene Höchstkurse. Ein klares Indiz dafür, dass Anleger in großer Zahl in diese Anleihen flüchten. Die zu niedrigen Zinsen (Real nach Inflation negativ) sind das Ergebnis der Notenbankmanipulationen, die da-

mit die Konjunktur fördern wollen. Sie nehmen damit erhebliche Inflationsgefahren auf Sicht mehrere Jahre in Kauf.

Neben der Frage nach Inflation und Deflation bestimmt auch die Schuldenkrise den Verlauf der Kurse der Staatsanleihen. Inzwischen hat die Gesamtverschuldung vor allem in den westlichen Staaten ein Niveau erreicht, welches das Wirtschaftswachstum hemmt. In den Industrienationen sind die staatlichen und privaten Schulden zwischen 1980 und 2010 von 167 auf 314 % des BIP gestiegen. Hiervon fallen 38 % auf Schulden der privaten Haushalte, 33 % auf Schulden der Staaten und 29 % auf Schulden der Unternehmen. Die Größenordnung zeigt, das die westlichen Länder schnell und entschieden ihre finanzpolitischen Probleme anpacken müssen. Während in den letzten 30 Jahren die Wertentwicklung eines jeden Depots durch einen Anteil von festverzinslichen Wertpapieren, wegen der laufend sinkenden Zinsen, stabilisiert wurde, ist damit in der Zukunft nicht mehr zu rechnen. Die geringen Zinserträge bedeuten für den Anleger auch, dass die so genannten soliden Anlagen nur eine trügerische Sicherheit bieten. Wählen sie kurze Laufzeiten und höchste Qualität schrumpft das Vermögen zusehends, denn die Zinsen werden durch die Inflation

von derzeit 2,5 % und durch Ertragssteuern aufgezehrt. Selbst bei langen Laufzeiten und damit erhöhtem Risiko lassen sich nach Steuer und Inflation kaum noch ausreichende Erträge erzielen. Damit drohen auch Probleme bei anderen Anlageformen. Denn die Versicherungen sind gezwungen, einen wesentlichen Teil ihres Vermögens in Zinstitel anzulegen. Hier dürften sich in Zukunft auch die erwarteten Ablaufleistungen der Verträge verringern.

Im Moment erhalten die USA und die westeuropäischen Länder immer schlechtere Bonitätsratings und zahlreiche Schwellenländer verbessern ihre Kreditwürdigkeit. Diese Entwicklung wird auch in den kommenden Jahren anhalten. Ratingverbesserungen haben neben niedrigeren Zinsen in der Vergangenheit oft auch für positive Reaktionen beim Währungskurs gesorgt. Allerdings darf die Entwicklung nicht darüber hinwegtäuschen, dass Investitionen in Schwellenländern immer noch vor allem hohe politische Risiken tragen. Darüber hinaus ist bei vielen Ländern im Moment die Währung überbewertet. Es ist paradox und nicht logisch, dass die ganze Welt im Moment Staatsanleihen der USA, der Schweiz und von Deutschland kauft. Scheinbar hat die ganze Welt vergessen, dass die ausufernde Staatsver-

schuldung als Folge der Misswirtschaft vergangener Jahrzehnte, die Verflechtung dieser Schuldenberge mit dem Bankensektor und die ausufernde Geldmenge uns in diese Lage gebracht haben. Das meiste Geld können die Anleger dort verlieren, wo sie sich in Sicherheit wähnen, nämlich in Staatsanleihen. Im Laufe der Geschichte sind Zahlungsausfälle von Staaten regelmäßig vorgekommen, und d. h., man sieht von seinem investierten Geld nichts oder nur ein Bruchteil wieder. In diesem Umfeld gewinnen Aktien und Unternehmensanleihen deutlich an Attraktivität. Allerdings müssen die Emittenten solcher Wertpapiere in der Lage sein, eine Rezession zu überstehen. Insofern sollte man Anleihen von Banken nur sehr selektiv in sein Portfolio nehmen. In Zukunft werden vielleicht Aktien und Unternehmensanleihen die Merkmale eines sicheren Hafens aufweisen. Darüber hinaus sind die Bilanzen der Unternehmen einfacher zu verstehen als die von Banken und Staaten. Auch sollte es bei Unternehmen keine Schattenhaushalte wie bei Staaten geben.

Mehr Informationen?

Haben Sie Interesse? – Sie können bei Herrn Robert Burlon unter der Telefon-Nr.: 922 57 54 96 Näheres erfahren.

Rechtsanwältin Col. Nr. 1243 Familien- und Scheidungsrecht . Immobilien-, Gesellschafts- und sonstige Verträge . juristische Vollstreckung von Bankverträgen und Kredittiteln . allgemeine Zivilprozesse . Einsprüche und Verwaltungsklagen . Strafprozessrecht, Anzeigen, Klagen: Betrug, Körperverletzung ... Forderungen gegen Fluggesellschaften C/ Dr. Ingram, 14, 1. Etage D . 38400 Puerto de la Cruz Mo. bis Fr. 9:00 bis 13:30 und 16:30 bis 20:00 Uhr Tel. 922 37 01 06 + 922 37 24 46 . Voranmeldung Wir sprechen Deutsch und Spanisch.

GRACE J. ARMSTRONG ROJAS

Legalius Steuer & Rechtsberatung Deutschsprachiger Anwalt ❐ Gründung und Verwaltung von ❐ Schadenersatzforderungen Eigentümer-Gemeinschaften, & Schuldeneintreibungen Eintreibung von Zahlungsrück❐ Familienrecht: "Express"ständen, etc. Scheidungen/Trennungen (490 €), Gütertrennungen, etc. ❐ Strafverfahren ❐ Buchhaltung & Steuerberatung: ❐ Wohnrecht: Mietverträge, Zwangsräumungen, etc. Bilanzierung, Steuer❐ Gründung erklärungen, Arbeitsverträge, von Handelsgesellschaften Sozialversicherung etc.

Kostenlose Erstberatung Terminvereinbarung Tel.: 699 085 868

G & C A s e s o r e s Wir beraten und helfen bei sämtlichen bürokratischen Problemen. • Juristische Themen (Anwälte) • Steuererklärungen (Steuerberater) • Buchführung • Gesellschaftsgründung • Residencias (wir begleiten Sie - ohne lange Wartezeiten) • Eröffnungslizenzen • Register • Kataster • Verkehrsangelegenheiten usw. NORDEN UND SÜDEN TENERIFFAS Tel. 670 70 29 94 + 922 15 20 72 jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.es

Wir sind eine international ausgerichtete Kanzlei mit Büros auf Teneriffa (Puerto de La Cruz) und in Madrid. Unsere Kanzlei verfügt über deutsche und spanische Anwälte, die sich auf die folgenden Rechtsgebiete spezialisiert haben: ● ● ● ●

FRAUKE H. WALZBERG - Rechtsanwältin -

C/ Punto Fijo, 2, 2. Etage F 38400 Puerto de la Cruz Tel.: 922 37 14 46 Mobiltel.: 657 42 28 20 Fax: 922 37 61 16

Strafrecht, Strafverfahren Verkehrsunfälle - Körperverletzungen Vollstreckung deut. Gerichtsbeschlüsse Scheidungen und Erbschaften Immobilienrecht und zivilrechtliche Forderungsprozesse

NEUE BERATUNGS-ÖFFNUNGSZEITEN: Montags, Mittwochs und Donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr, bei Termin.

www.wochenblatt.es

● ● ●

HANDELS - UND GESELLSCHAFTSRECHT ERBRECHT FAMILIENRECHT IMMOBILIEN- UND BAURECHT STEUERRECHT ZIVILRECHT ARBEITSRECHT STRAFRECHT

Wir bieten Ihnen eine von unseren Anwälten oder Steuerberatern aus dem jeweiligen Fachbereich auf den Einzelfall zugeschnittene Beratung an. ●

Teneriffa: Plaza del Charco, Ed. Olimpia, 2. Etage, Lokal 13 38400 Puerto de la Cruz Tel.: 922 38 03 15 Fax: 922 38 02 89

e-mail: advocatia@advocatia.net Internet: www.advocatia.com

Madrid: Goya 99, Esc. A, 3º izq 28009 Madrid Tel.: 91 432 12 12 Fax: 91 577 34 84

■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

Erbschaften – auch mit Einreichung in Madrid Vorbereitung und Begleitung bei notariellen Beurkundungen Steuerberatung und Steuererklärungen Beantragung von „NIE“-Nummern und Eintragung Residenten Immobilienübertragungen Ummeldungen von u.a. Strom, Wasser, Müll und Telefon Gesellschaftsgründungen Katastereintragungen Kfz-Importe, Kfz-Ummeldungen Private Hausverwaltung Übersetzungen

Unsere Anschrift lautet: Avda. Alonso Fernández de Lugo, 6, 3°-C . Edif. Córdoba 38300 La Orotava - Urb. El Mayorazgo Termine nach Vereinbarung unter: Tel. 922 33 66 93 ■ Fax 922 33 69 33 Mobil 670 72 72 21 ■ E-Mail: fidelitas@telefonica.net

Iris Gerdi Feier

Joaquín Olaguibel Rivera

Rechtsanwältin

Rechtsanwalt

Col.Nr. 1.913

Col.Nr. 1.104

Sprechzeiten: 11.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung Edificio Ikarus . Urb. La Paz . C/ Pitera 5 38400 Puerto de la Cruz / Teneriffa Tel. 922 38 00 16 . Mob. 619 31 02 21 Fax 922 37 31 51

FERNANDO SCORNIK GERSTEIN ISABEL LINDEMANN RUIZ RECHTSANWÄLTE Wir beraten Sie auch deutsch und englisch. Edificio Valdés Center, Turm „A“, 2. Etage, Büro 1 38650 Los Cristianos / Arona Tel.: 922 75 00 60 / 922 79 44 12 Fax: 922 79 42 08 tenerife@scornik-gerstein.com


52

Kirchenkalender . Veranstaltungen

Katholische Touristen- und Residentengemeinde Teneriffa

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Beerdigungsgedanken Gedanken für mich – Augenblicke für Gott

Evangelische Gemeinde Teneriffa Kirchengemeinde Nord:

Gemeindezentrum und Sekretariat: Puerto de la Cruz, Carretera Taoro, 29 (im Pfarrhaus hinter der Anglikanischen Kirche). Tel. u. Fax 922 384 815. Mail: ev-gemeinde.tfn@ telefonica.net Pfarrer: Helmut Müller.

Sekretärin: Claudia Ebitsch erreichen Sie Montag und Freitag von 12.00 bis 14.00 Uhr, Telefon u. Fax 922 38 48 15.

Gottesdienste: Jeden Sonntag um 17.00 Uhr in der Anglikanischen Kirche im Taoro Park, Puerto de la Cruz. Mittwoch, 16. November, 18.30 Uhr: Buß- und Bettag – Ökumenischer Gottesdienst in der Kapelle San Telmo.

Veranstaltungen: Donnerstag, 10. November: DEUS CARITAS EST – Die erste Enzyklika von Papst Benedikt XVI aus der Sicht eines evangelischen Christen. Das erste Weltrundschreiben des jetzigen Papstes enthält Kernaussagen, die evangelische und katholische Christen miteinander verbinden. Zu diesem Vortrag sind auch unsere katholischen Mitchristen herzlich eingeladen. Samstag, 12. November, 15 Uhr: Begrüßungsfest im Anschluss an die Gemeindeversammlung. Donnerstag, 24. November: „Erfahrungen mit Trauer und Tod“. Die Gedenktage im November konfrontieren uns mit Trauer und Tod. Dies soll an diesem Nachmittag thematisiert werden. Samstag, 26. November: Ab 13.00 Uhr traditioneller Weihnachtsbasar mit herzhaften Speisen, Bier, Wein und Erfrischungen, Kaffee und Kuchen, Tombola, Bücher- und

Flohmarkt u.v.m. (siehe Seite 55).

Wandern: Jeden Mittwoch, 9.30 Uhr gibt es eine geführte Wanderung. Treffpunkt an der Anglikanischen Kirche. Teilnehmer benötigen geeignete Kleidung (Bergwandern), Verpflegung, 5 Euro Fahrgeld. Um eine Spende für die Gemeinde wird gebeten. Rückkehr ist meist nach 5 bis 6 Stunden.

Kirchengemeinde Süd:

Pfarrbüro: Residencial Chayofa Park, Barranco del Verodal 23, App. 50/1, 38652 Chayofa, Tel.+ Fax: 922 72 93 34. Mail: ev-gemeinde.tfs@telefonica.net

Gottesdienste: Playa de las Américas: ganzjährig jeden Sonntag 12.00 Uhr in der Kirche San Eugenio im Pueblo Canario.

Veranstaltungen im „Haus der Begegnung“ in Playa de las Américas: im Shopping Center Salytién zw. Strandpromenade und Uferstraße neben Hotel Gran Tinerfe: Dienstag, 16.00 Uhr: Chorprobe mit Ruth Anderesen.

Mittwoch, 15.30 Uhr: Kirchlicher Gesprächskreis. 17.00 Uhr: Gymnastik mit Margitta Schilling.

Jeden 2. + 4. Donnerstag, 16.00 Uhr: Literaturkreis.

Freitag, 15.00 Uhr: Kaffeestube und gesellige Runde mit Spielen und Gesprächen. Hinweise auf weitere Veranstaltungen und Infos zu den Kirchengemeinden unter: www.ev-kirche-teneriffa.de

Das nächste Wochenblatt erscheint am 23. November. Ihre Anzeige können Sie bis zum 17. November aufgeben. Telefon 922 38 12 78 • Fax 922 37 21 67 info@wochenblatt.es

Evangelische freie Gemeinde In Las Américas

Sonntag, 14.00 Uhr: Gottesdienst. Danach gibt es Kaffee und Kuchen und wir nehmen uns Zeit füreinander in unserer Cafeteria. 14.00 Uhr: Kindertreff. Ab geht der Spaß beim Basteln, Spielen, Stories, Feiern usw. Mittwoch, 19.00 Uhr: Talkrunde. Gedankenaustausch über aktuelle Bibeltexte. In der Regel richten wir uns nach Bibelabschnitten, die die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen anbietet. Es sind die Texte, die auch im LosungsTeneriffa

buch stehen oder vom Bibellesebund bekannt sind. Freitag, 12.00 Uhr: Treffen zum Gebet in Adeje. Freitag: Bibelsafari – 13-99 Jahre. Alle Veranstaltungen finden, sofern nichts anderes angegeben, in Las Américas, in den Räumlichkeiten der skandinavischen Touristenkirche in Puerto Colón (1. Stock) vor dem Motorboothafen statt. Infos: www.efg-teneriffa.org Kontakt (auch für Seelsorge und Besuchsdienst): Pastor Olaf Wulff, Tel./Fax 922 78 10 69, olafwulff@yahoo.de

Jetzt verbringen Sie gerade hier auf Teneriffa wunderschöne Urlaubstage – und ich? Ich malträtiere Sie hier mit einem Thema, das viele Menschen ganz gerne aus ihrem Leben ausblenden, dem Tod. Deshalb die etwas ungewohnte Frage an Sie: Haben Sie sich schon mal Gedanken über die Predigt an Ihrer eigenen Beerdigung gemacht? Ich nehme mal an, eher nicht. Und vielleicht fragen Sie sich sogar: Warum sollte ich mir denn darüber Gedanken machen? Da muss sich schließlich mal ein anderer den Kopf zerbrechen. So einer zum Beispiel wie Sie. Und ich spüre: Da haben Sie nicht unrecht. Allerdings kenne ich nun jemanden, der nicht so denkt. Es ist Peter Noll, Sohn eines evangelischen Pastors und Strafrechtsprofessor in Zürich. Peter Noll bekommt 1981 von seinem Arzt die Diagnose mitgeteilt, dass er Blasenkrebs in einem bereits fortgeschrittenen Stadium habe und er entscheidet sich daraufhin ganz bewusst gegen die von den Ärzten angestrebte Operation. Er sagt, dass er nicht von medizinischen Geräten abhängig werden möchte, sondern in Freiheit und – wenn möglich – bei klarem Verstand auf den Tod zugehen will. All das aber, was ihn dann so in der letzten Phase seines Lebens beschäftigt, das bringt er unter der Überschrift „Diktate über Sterben und Tod“ zu Papier - darunter auch eine Ansprache für seine eigene Trauerfeier. Sie denken das sei makaber? Lassen Sie sich doch einfach mal ein paar Sätze mitteilen: „Was soll sich denn ändern im Leben, wenn wir an den Tod denken? Vieles, nicht alles… Wir werden sorgfältiger umgehen mit der Zeit, sorgfältiger mit den anderen, liebevoller, wenn Sie so wollen, geduldiger – und vor allem freier. Niemand kann uns mehr nehmen als das Leben, und das wird uns ohnehin genommen. Die Zwänge der vermeintlichen Bedürfnisse, die Karriere,

die Statussymbole, die gesellschaftlichen Zwänge, sie werden mehr und mehr gleichgültig und wir können zum Beispiel einfach sagen, was wir denken, rücksichtlos gegenüber den Konventionen oder Mächten, die es uns verbieten wollen… Ich kann Ihnen sagen, weil ich es in den letzten Monaten erlebt habe, dass der Gedanke an den Tod das Leben wertvoller macht.“ Also nicht fromme Sprüche oder die Verdienste des gestorbenen Peter Noll sollen seine Trauergäste einmal zu hören bekommen, sondern Anregungen, wie ihr eigenes Leben besser gelingen könnte. Nicht von Verlust soll die Rede sein, sondern vom Gewinn, den die Nähe des Todes durchaus bringen kann. Und dieser Gewinn hat für Peter Noll drei Namen: Sorgfalt, Geduld und Freiheit werden dem geschenkt, der den Gedanken an den Tod nicht verdrängt. Dröseln wir diese drei Begriffe doch mal ein wenig auf: Zum einen die Sorgfalt – das Wissen um die eigene Endlichkeit macht doch jeden einzelnen Tag, ja fast jede Stunde und Minute mehr als kostbar. Jede neue Woche, die mir gegeben wird, bietet die Chance, dass ich dieses, mein Leben, vertiefen, es bewusst und behutsam annehmen und gestalten kann. Dann aber wächst die Sorgfalt in mir, dass jede Begegnung mit einem lieben Menschen die letzte sein könnte und deshalb gewinnt dann auch jede dieser Begegnung an Ernsthaftigkeit und Intensität. Des Weiteren benennt er die Geduld – die Konfrontation mit der eigenen Begrenztheit und Hinfälligkeit macht für mich natürlich auch die Grenzen der anderen erträglicher. Ich werde mir dadurch bewusst, vielleicht sogar manchmal erschreckend bewusst, wie kleinlich ich manchmal meine Mitmenschen kritisiere oder sie über einen Kamm mit anderen schere, und wie lieblos ich häufig ihre Schwächen be-

Gemeinschaft evangelischer Christen Teneriffa

Die Gemeinschaft Evangelischer Christen ist verbunden mit der Europäischen Evangelischen Allianz und beheimatet Christen unterschiedlicher Herkunft und Prägung in Puerto de la Cruz und La Matanza. Sonntag, 17.30 Uhr: Gottesdienst in der skandinavischen Kirche in Puerto de la Cruz. Parallel dazu Kinderprogramm. Anschl. gemütliches Beisammensein und Austausch

Katholische Gottesdienste im Süden

Teneriffa

In der Pfarrkirche von Los Cristianos findet von Oktober bis Mai jeden Samstag um 17.30 Uhr ein Gottesdienst in deutscher Sprache für Residenten und Urlauber statt. Die Gottesdienste werden musikalisch von Josef Fleschhut an der Orgel gestaltet. Infos bei Herrn Fleschhut unter Tel. 922 789 714.

bei Tee und Kaffee. Jeden 1. Sonntag Abendmahl und Möglichkeit zur persönlichen Segnung. Dienstag, 17.30 Uhr: Einführung in biblische Bücher und offenes Gespräch über biblische Texte und Themen. 19.00 Uhr: „Offenes Singen“. Jedermann ist herzlich eingeladen, ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Leitung: Musikpädagogin Irina Lerke. (skand. Kirche) Mittwoch, 9.45 Uhr: Wan-

Wandergruppe

Teneriffa

Die Wandergruppe der deutschsprachigen katholischen Touristen- und Residentengemeinde im Norden Teneriffas (Puerto de la Cruz) trifft sich – sofern nichts anderes angegeben ist – bei der Kapelle San Telmo. Teilnehmer werden gebeten, an gutes Schuhwerk mit Profilsohle und ausreichend Verpflegung (Getränke, Vesper) sowie Fahrgeld für den Bus und eine Spende für die Gemeinde zu denken. Fr, 11.11.: 09.45 Uhr Treff

Teneriffa

Bertram Bolz

urteile. Auch meine eigene innere Unruhe und Unzufriedenheit, meine Hektik und Betriebsamkeit wird mehr als fragwürdig, wenn ich an das Ende meines Lebens denke. Und dann ist da noch die Freiheit – im Angesicht des Todes werden Besitz und Macht, Geld und Karriere, Ansehen und Anerkennung mehr als zweitrangig. Der nüchterne Blick auf die Tatsache, dass ich einmal alles loslassen muss und nichts, aber auch gar nichts mehr festhalten kann, unterzieht meine Maßstäbe einer heilsamen Prüfung. All meine Abhängigkeiten und vermeintlichen Sicherheiten werden aufgedeckt. Und dann? Dann erkenne ich, wie krampfhaft ich mich manchmal an Dinge klammere, die überhaupt keinen bleibenden Wert besitzen. Wenn Sie diese Zeilen lesen, spüren Sie dann, wie die Konfrontation mit unserer eigenen Vergänglichkeit dem Leben – unserem jetzigen Leben – wirklich eine neue Qualität geben kann? So gesehen ist es dann aber doch gar nicht so abwegig, sich ab und zu auch mal Gedanken über die eigene Beerdigungsansprache zu machen… Ihr

Bertram Bolz, Diakon Kath. Touristen- und Residentenseelsorger

Diesen und frühere Artikel können Sie nachlesen unter: www.katholische-gemeindeteneriffa.de oder bei www.wo chenblatt.es

dertreff an der Post/Rathaus La Matanza, leichte, geführte Wanderungen/max. 3 Std. Freitag, 19 Uhr: Jugendkreis (alle 2 Wochen) im Haus der Gemeinschaft. Die Skandinavische Kirche befindet sich in der C/ El Pozo, gegenüber dem Busbahnhof, neben der Post. Das Haus der Gemeinschaft befindet sich in der C/ Benavides, 61 in La Matanza. Wegbeschreibung auch unter www. gec-teneriffa.com. Nähere Informationen bei Pastor Marco Schlenker, Tel.: 922 57 72 36.

zu einer rd. 3-4 std. Wanderung von Santiago del Teide nach Tamaimo (+200 m/-375 m). Mo, 14.11.: 09.45 Uhr Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung von El Portillo nach Benijos (Keine Höhenangaben). Fr, 18.11.: 09.45 Uhr Treffzu einer rd. 3-4 std. Wanderung von Casa Forestal über Afur nach Taborno (+300 m/-350 m). Mo, 21.11.: 09.45 Uhr Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung vom Mirador Mataznos nach Aguamansa (+50 m/-200 m). Gäste sind immer herzlich willkommen!

Die Gottesdienste finden, sofern nichts anderes angegeben ist, in der Kapelle San Telmo, an der Uferpromenade von Puerto de la Cruz statt:

Mittwoch, 09.11.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst in der Liturgie von Taizé. Donnerstag, 10.11.: 10.30 Uhr Männerstammtisch im Haus Michael. 18.30 Uhr Filmabend im Haus Michael: „Die Geschichte vom Brandner Kasper“. Samstag, 12.11.: 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst zum 33. Sonntag im Jahreskreis. Sonntag, 13.11.: 10.00 Uhr Sonntagsgottesdienst, 11.30 Uhr Sonntagsgottesdienst. Dienstag, 15.11.: 14.3017.00 Uhr Bücher-Café im Haus Michael. Mittwoch, 16.11.: 18.30 Uhr Ökumenischer Abendgottesdienst zum Buß-und Bettag – Predigt: Pfr. Helmut Müller, ev. Kirchengemeinde Teneriffa-Nord. Donnerstag, 17.11.: 10.00 Uhr Frauenfrühstück im Haus Michael. Freitag, 18.11.: 17.00 Uhr „Der Gedankenleser“ im Haus Michael – ein magischer Abend mit Marco de Vienne – nur mit Eintrittskarte! Samstag, 19.11.: 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst zum Christkönigssonntag. Sonntag, 20.11.: 10.00 Uhr sowie 11.30 Uhr Sonntagsgottesdienst. Dienstag, 22.11.: 14.3017.00 Uhr Bücher-Café im Haus Michael. Mittwoch, 23.11.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst in der Liturgie von Taizé. Zur Mitfeier der Gottesdienste sind alle deutschsprachigen Gläubigen herzlich eingeladen. Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, rufen Sie einfach eine der folgenden Nummern an: 922 384 829 oder 609 054 492 (Anrufe sind jederzeit möglich, besonders bei Krankheit und Not).

Hörfunksendungen

Beachten Sie bitte auch unsere Hörfunksendungen bei Radio Megawelle 103,7: Montag - Sonntag, 8.40 Uhr „Zündfunke“ – Kurzimpulse für einen guten Tag.

San Telmo ist zur Besichtigung und zum persönlichen Gebet jeweils am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 19.00-21.00 Uhr und am Mittwoch von 11.00-13.00 Uhr geöffnet. Gemeindereferentin Andrea Bolz oder Diakon Bertram Bolz sind dort in dieser Zeit anzutreffen. Das „Haus Michael“ finden Sie im Stadtteil San Antonio in Puerto de la Cruz, schräg gegenüber des Hotels Sol Parque San Antonio an der Hauptstraße. Die Gottesdienst- und Gemeindeangebote, sowie die Predigten können auch im Internet unter: http://www. katholische-gemeindeteneriffa.de abgerufen werden.


Veranstaltungen

53

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Ökumene zwischen der Anglikanischen und der Evangelischen Gemeinde in Puerto de la Cruz Gemeinsamer Gottesdienst mit den Schwerpunkten Reformationstag und Allerheiligen

Teneriffa

Am Sonntag, dem 30. Oktober fand in der vollbesetzten Anglikanischen Kirche ein ökumenischer Gottesdienst statt, der von Referent Mike Smith, Pfarrer Helmut Müller und dem Gemeindemitglied Jochen Wahl vorbereitet wurde. Im Mittelpunkt der beiden Predigten standen die Seligpreisungen aus Matthäus 5. Pfarrer Helmut zeigte an einzelnen Seligpreisungen auf, dass es sich um Zusagen handelt, die uns ermutigen, Herausforderungen anzunehmen und Liebe in die Welt zu tragen. In Erinnerung an den Reformationstag kamen Zitate und Texte Martin Luthers zur Sprache. Mit Blick auf Allerheiligen, das bei den Anglikanern ein hohes Fest ist, ging Referent Mike auf die zukünftige Hoffnung ein. Die Hoffnung auf Erlösung, wie sie in der Offenbarung 7 bezeugt

wird, kann Menschen dazu verhelfen, Schweres anzunehmen. Nach der Predigt feierten die Gottesdienstbesucher gemeinsam das heilige Abendmahl, was zur Vertiefung der Gemeinschaft untereinander beitrug. Feierlich umrahmt wurde der Gottesdienst durch den gemeinsamen Chor aus anglikanischen und evangelischen Mitgliedern und durch den Sologesang von Frau Birgit Richelmann. Im Anschluss an den eindrucksvollen und stimmigen Gottesdienst wurden alle Gäste von der Anglikanischen Gemeinde zum Essen und Trinken im Pfarrgarten eingeladen. Es war ein reichlich gedeckter Tisch, liebevoll vorbereitet. Zuvor wurde als Zeichen der Verbundenheit zwischen beiden Gemeinden ein Flam- Symbolische Baumpflanzung im Pfarrgarten. Foto: Evang. Gemeinde menbaum im Garten der Anglikanischen Kirche gepflanzt. Der Baum wurde von Dieter geschehen hinweist, muss erst Ahlers, dem Kirchenvorstand noch wachsen und ist gerade der evangelischen Kirche auf so Ansporn, den begonnenen Teneriffa gestiftet. Der Flam- Weg weiterzugehen und zu menbaum, der auf das Pfingst- vertiefen.

Evangelische Gottesdienste mit Ökumenischer Ausrichtung Auf Fuerteventura

Fuerteventura

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) macht es seit einigen Jahren möglich, dass auf Fuerteventura Gottesdienste in deutscher Sprache und Seelsorge angeboten werden können. Evangelische Gottesdienste in deutscher Sprache mit ökumenischer Ausrichtung finden regelmäßig zu folgenden Terminen statt: Sonntags, 10.00 Uhr: Gottesdienst im Faro-Hotel in Jandía. Sonntags, 13.00 Uhr: Gottesdienst in der Kapelle S. Mi-

guel in Morro Jable. Sonntags, 16.00 Uhr: Gottesdienst im Gartenlokal „El Jardín“ in Costa Calma. Treffma(h)l: Jeden 3. Samstag im Monat ab 11.00 Uhr im Centro Cultural in Las Hermosas neben der Kapelle San Benito. Donnerstags, 17.30 Uhr: Offenes Singen von Urlaubern für Urlauber in der Kapelle San Miguel in Morro Jable. Ltg. Elke Dinkel-Hamel. Pfarrerin: Thurid Pörksen. Tel.: 928 875 247 seelsorgefuerte@web.de www.kirche-auf-fuerteventura.de

Ökumenischer Diakonieverein Teneriffa

E-Mail: diakonie@ctv.es Sekretärin: Claudia Ebitsch erreichen Sie Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Diakoniestammtisch: Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 16.00 Uhr im Café Pingüino an der Plaza del Charco, Puerto de la Cruz.

Der gemeinnützige, überkonfessionelle Ökumenische Diakonieverein betreut Kranke und Senioren, pflegt, berät, begleitet und vermietet Hilfsmittel. Unsere Leitstelle befindet sich im Zentrum der Evangelischen Gemeinde Teneriffa-Nord in Puerto de la Cruz, Ctra. Taoro 29 (im Mehr über den DiakoniePfarrhaus hinter der anglika- verein erfahren Sie im Internischen Kirche). net unter: ww.ctv.es/USERS/ Tel./Fax 922 374 964 ev-gemeinde/diakonie

Zusammen mit seiner Familie trauern wir um unseren Freund

Günther Türschmann † 6.10.2011

Fam. R. Bamberger Fam. F. Bodem Fam. J. Graack Fam. H. Graff Fam. J. Tönnies Fam. B. von Gossler

Filmabend im Haus Michael Teneriffa

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Filmabende im Haus Michael, bei denen preisgekrönte Filme zur Aufführung kommen. Die deutschsprachige katholische Gemeinde hat sich zum Ziel gesetzt, Filme zu zeigen, deren Bücher in der eigenen Pfarrbücherei eine große Beachtung gefunden haben oder die einfach zeitlich und gesellschaftskritisch sind und nachdenklich stimmen. Beginnen wird die diesjährige Reihe am Donnerstag, dem 10.11. um 18.30 Uhr mit dem Film „Die Geschichte vom Brander Kasper“ mit Franz

Xaver Kroetz, Michael Bully Herbig, Lisa Maria Potthoff und vielen anderen. Ausgezeichnet wurde dieser Film mit dem Bambi 2008 und dem Bayrischen Filmpreis 2009. Die Laufzeit des Films beträgt 96 Minuten und ist vorwiegend im bayrischen Dialekt gehalten. Der Eintritt ist frei – Getränke gibt es zu den üblichen Preisen unserer Veranstaltungen. Das „Haus Michael“ finden Sie im Stadtteil San Antonio in Puerto de la Cruz, schräg gegenüber des Hotels Sol Parque San Antonio an der Hauptstraße. Tel. 922 384 829.

Pianistin Conny C. Mulawarma spielt wieder auf Teneriffa Adventliche Orgel- und Klavierkonzerte

Teneriffa

Die diesjährige Konzertreihe beginnt die deutschsprachige katholische Gemeinde Teneriffa (Puerto de la Cruz) mit einem geistlichen Orgelkonzert in der Kapelle San Telmo und einem wundervoll-weltlichen Klavierkonzert im Haus Michael. Frau Conny C. Mulawarma, die vielen TeneriffaReisenden von früheren Konzerten bekannt ist, ist die Ausführende beider Konzerte. Conny Cornelia Mulawarma wurde in Sumatra Utara, Indonesien, geboren. 1995 kam sie für ihr Klavierstudium an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg zu Prof. Michael Leuschner. Nach Abschluss ihres Studiums als „Diplommusiklehrerin“ folgte ein Aufbaustudium Künstlerische Reifeprüfung in Kassel bei Stephan Imorde, welches sie mit Auszeichnung bestand. Sie war Stipendiatin der Helene-Rosenberg Stiftung, der Ida und

Otto-Chelius Stiftung und ist Preisträgerin der Oscar und Vera-Ritter Stiftung. Weitere künstlerische Impulse erhielt Conny Mulawarma durch die Teilnahme an internationalen Meisterkursen u.a. bei Prof. Renate Kretschmar-Fischer und Prof. Matthias Kirschnereit, Prof. Gilead Mishory, Prof. Rolf Plagge, Prof. Hans-Peter Müller, Prof.

Der Gedankenleser kommt Teneriffa

Ist es Wunder, Phantasie oder Wirklichkeit? Kann er tatsächlich Ihre Gedanken lesen? Am Freitag, dem 18. November um 17.00 Uhr gastiert Marco de Vienne wieder im Haus Michael der Deutschspr. Kath. Gemeinde in Puerto de la Cruz. Er ist der „Gedankenleser“, der mit Ihnen mentale Experimente angeht und Sie unglaubliche Phänomene live erleben lässt.

Aziz Kortel. Sie konzertiert sowohl als Solistin mit verschiedenen Orchestern und Ensembles als auch als Liedbegleiterin und Kammermusikerin. Bei den Albert-Konzerten in Freiburg im Jahr 2008 interpretierte sie Solo- und vierhändige Werke von György Kurtág. Sie tritt in ganz Europa und Asien bei verschiedenen renommierten Festivals auf. Ne-

ben ihrer Konzerttätigkeit ist sie regelmäßig als Gastdozentin im Hauptfach Klavier an der Universität in Jakarta und Mitte Java (Indonesien) tätig. Und das sind ihre Konzerte hier auf Teneriffa: Sonntag, 04.12., 20.30 Uhr: Geistliches Konzert „Jauchzet frohlocket“ in San Telmo zur Einstimmung auf den Advent mit Werken von Corelli, J. Pachelbel, Händel, Schubert, C.P.E. Bach u.a. – Eintrittspreis: 5 Euro Donnerstag, 08.12., 17.00 Uhr: Weltliches Konzert im Haus Michael mit Werken von Mozart, Chopin, Liszt, Schumann, Beethoven u.a. (Eintrittspreis: 12,50 Euro inkl. Pausenbüfett). Der Kartenvorverkauf für beide Konzerte beginnt am 19.11.2011 sowohl im Haus Michael, als auch in San Telmo. Kartenreservierungen bitte unter: 922 384 829.

Marco de Vienne ist nach Auftritten in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Holland, Italien und Spanien nun auch auf den Kanaren tätig. Illusion, Humor und viele Überraschungen bilden eine wahrlich fantastische Vorstellung. Karten gibt es zum Preis von 8 Euro (inkl. Pausengetränk) im Haus Michael oder in San Telmo. Reservierungen unter Tel. 922 384 829.

A touch of class

Konzerte klassischer Musik: Am 13.11. um 19.30 Uhr – „Cuarteto Corda“, Streichinstrumente, Stücke von Mozart, Rameau und A. Piazzolla – Eintritt 9,- Euro p.P. – Tickets an der Rezeption. Flamenco-Show: Jeden Sonntag um 21.30 Uhr – Eintritt 29,- Euro p.P. inklusive Begrüßungsdrink und eines Cocktails „Canarias“ während der Vorstellung. Jazzbands live: Am 11.11. ab 22.30 Uhr – „Timbos y Fangullos“ – Eintritt frei. El Durazno . Puerto de la Cruz . Tel. 922 370 107 . Geöffnet: Do 20.00 - 01.00 Fr + Sa 20.00 - 02.00 Uhr . So 15.30 - 00.00 Uhr . www.abacotenerife.com


54

Veranstaltungen

Kirchenkonzerte im Süden

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

res Highlight auf dem Programm: „Von Bach bis Piazzolla“ – Blechbläsermusik aus 5 Jahrhunderten. Ausführende sind Musiker des Sinfonieorchesters von Teneriffa sowie Lehrer des Konservatoriums von Santa Cruz, die sich speziell für dieses Konzert zu einem Blechbläserquintett zusammengeschlossen haben. Im Zentrum dieses Konzerts steht

die Suite „Rose Without a Thorn“ – „Rose ohne Dornen“ von Heinrich dem VIII., sowie das Quintett Nr.1 des russischen Romantikers Victor Ewald. Zum krönenden Abschluss des Konzerts erklingt die „Sonata Pian e Forte“ von Giovanni Gabrieli, ein Wechselspiel zwischen Bläsern und Orgel (Josef Fleschhut). Weiter geht es am 10. Dezember in El Médano mit einem Adventskonzert für Sopran, Trompete und Orgel, bei dem Josef Fleschhut mit seinen befreundeten Musikerkollegen Marianne Jakob (Sopran) und Joachim Spieth (Trompete) musizieren wird. Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Weihnachtskonzerts in Los Cristianos, darf ein Konzert dieses Trios natürlich auch in der diesjährigen Konzertreihe nicht fehlen. Zur Aufführung kommen, passend zur Vorweihnachtszeit, festliche und besinnliche Werke von Händel, Bach, Stanley, Telemann u.a. Dieses Konzert findet einen Tag später, am Sonntag, 11. Dezember in Zusammenarbeit mit dem deutschsprachigen Kulturkreis Teneriffa-Süd in Los Cristianos statt. Wie immer ist der Eintritt zu allen Konzerten frei. Die Konzerte in Los Cristianos beginnen um 20.30 Uhr, Konzertbeginn in El Médano ist um 21.00 Uhr. Spenden zur Förderung der Kirchenmusik in Los Cristianos sind willkommen. Mit einer Reihe von Orgelkonzerten geht es dann ab Ende Dezember in El Médano, bzw. ab Januar in Los Cristianos weiter. Man darf gespannt sein.

Cristianos unter der Leitung von Dirigent Víctor Pablo Pérez ein Konzert. Auf dem Programm stehen die Sinfonie Nr. 6 Es-Dur op. 23 von Nikolai Myaskovsky („Poco largamente - Allegro feroce“, „Presto tenebroso“, „Andante appassionato“, „Allegro vivace - Più sostenuto Andante molto espressivo“); Nussknacker - Suite 1 und 2 –

von P. I. Tschaikowsky („Tanz der Rohrflöten“, „Trepak - russischer Tanz“, „Ouvertüre“, „Weihnachtsfeier“, „Marsch der Zinnsoldaten“, „Pas de deux“). Karten zum Preis von 18 Euro können in der Cafetería des Auditorio (Mo-So, 8.0024.00 Uhr) sowie am Konzerttag zwei Stunden vor Beginn erworben werden.

In Los Cristianos und El Médano

Teneriffa

Ciclo „Buena Música“ Musikabende im Centro Astoria-Bambi

Teneriffa

Im Herbst beginnt erneut die Konzertsaison im Centro Astoria Bambi: Samstag, 12.11., 20.30 Uhr: Trio „Atabara“ – kanarische und südamerikanische Musik; Perkussion, Laute, Gitarre, Timple und Gesang. Sonntag, 13.11., 18.00 Uhr: Klavierkonzert von Mario Prisuelos. Samstag, 19.11., 20.30 Uhr: „Tom Sawyer Dixieland Jazz Band“. Sonntag, 20.11., 18.00 Uhr: Klarinetten- und Klavierrezital. Samstag, 26.11., 20.30 Uhr: „Aguasamba“ – Bossanova, Boleros und Balladen;

Gitarre, Kontrabass, Perkussion und Gesang. Sonntag, 27.11., 18.00 Uhr: Quintett „Aulaga“; Oboe, Flöte, Klarinette, Fagott und Trompete. Centro Astoria Bambi (Eingänge über Calle Enrique Talg, 15 und Calle La Hoya, 60), Puerto de la Cruz. Eintritt 5 Euro.

Weitere Infos und das aktuelle Konzertprogramm können auch über www.rosama riafuentes.com abgerufen werden. Programmänderungen vorbehalten.

„Otoño Cultural“

Kulturprogramm der CajaCanarias im Herbst

Teneriffa

Die Sparkasse CajaCanarias hat über ihre Stiftung für Soziales und Kultur auch dieses Jahr ein abwechslungs- und umfangreiches Programm für die Herbstmonate zusammengestellt. Bis Ende November stehen noch drei Veranstaltungen an: Samstag, 19.11.: Theatervorstellung für Kinder „Teatro con clase“ von Delirium Teatro. Samstag, 19.11.: Konzert von Sinéad O’Connor (Aus-

verkauft). Donnerstag, 24.11.: Kammermusik des Saxofon-Quartetts Ancora.

Die Veranstaltungen sind kostenlos und beginnen um 20.00 Uhr. Kindervorstellungen beginnen um 12.00 Uhr. Alle Veranstaltungen finden im Gebäude der CajaCanariasZentrale in Santa Cruz de Tenerife (Plaza del Patriotismo) statt.

Das Programm der allseits beliebten Kirchenkonzertreihen in Los Cristianos und El Médano verspricht auch in diesem Jahr wieder ganz besondere musikalische Erlebnisse. Josef Fleschhut, der beliebte Organist und Organisator der Konzertreihen, hat wieder einmal ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem sowohl internationale Orgelsolisten als auch ortsansässige Musiker auftreten werden. Die diesjährige Konzertreihe in der Parroquia Nuestra Señora del Carmen in Los Cristianos wird am Sonntag, dem 20. November mit einem Festlichen Konzert für zwei Trompeten und Orgel eröffnet. Die Trompeterin Ingrid Rebstock und der Trompeter Joachim Spieth, beide Mitglieder des renommierten Sinfonieorchesters von Teneriffa, haben in den letzten Jahren schon mehrfach das Publikum in Los Cristianos begeistert und warten auch dieses Mal wieder mit einem vielversprechenden Programm auf, das Josef Fleschhut an der Orgel begleitet. Zur Aufführung kommen Barockkonzerte für ein bzw. zwei Trompeten und Orgel von Vivaldi, Händel, Purcell u.a. Ganz besonderes Interesse weckt in diesem Konzert ein Arrangement des Heilbronner Organisten Andreas Gräsle, das mit „Columba aspexit“

Trompeter Joachim Spieth und Ingrid Rebstock eröffnen am 20. November die Kirchenkonzertsaison. Foto: WB

von Hildegard von Bingen und „Dancer In The Dark“ von der isländischen Popikone Björk, ein Werk des 11. Jahrhunderts mit einem Werk des 21. Jahrhunderts verknüpft. Zur Eröffnung der Konzertreihe in der Parroquia de Nuestra Señora de la Merced in El Médano steht dann eine Woche später, am Samstag, 26. November, ein ganz besonde-

Saisonauftakt des Sinfonieorchesters Teneriffa Kartenvorverkauf beginnt am 20. Oktober

Teneriffa

Die US-amerikanische Mezzosopranistin Jennifer Larmore – „eine große Diva der Lyrik“, wie der Kulturbeauftragte des Cabildos, Cristóbal de la Rosa, sie beschreibt – wird Weitere Infos unter www.ca zum Auftakt der Saison des Sinfonieorchesters von Tenejacanarias.org riffa (OST) im November auf die Insel kommen. Die Konzertsaison der Sinfoniker beginnt am 11. November mit Pietro Rizzo als Dirigent und Jennifer Larmore als Solistin. Auf dem Programm stehen beim Eröffnungskonzert Scriabin, Sibelius und Ravel. Am 18. November spielt das OST unter der Leitung seines ehemaligen langjährigen Chefdirigenten Victor Pablo Pérez, heute Ehrendirigent des Orchesters, die 6. Sinfonie von Miaskowsky und Auszüge aus Tschaikowskys Nussknacker. Am 25. November und ebenfalls unter der Leitung von Víctor Pablo Pérez spielt das OST die Manfred-Sinfonie von Tschaikowsky und ein Konzert für Klavier und Orchester von Liszt. Solist am Klavier ist Gustavo Díaz Jerez. Das weitere Konzertprogramm ab Dezember und bis

Juni 2012 sowie Information zum Kartenverkauf und mehr finden Sie im Internet unter www.ost.es

Konzert in Los Cristianos Am 17. November um 20.30 Uhr gibt das Orquesta Sinfónica de Tenerife im Auditorio Infanta Leonor in Los

Tel. (+34) 922 84 05 06 . Fax 922 12 00 76 . www.radio-europa.fm


Veranstaltungen

Weihnachtsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde Teneriffa-Nord

55

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Am Samstag, dem 26. November hinter der Anglikanischen Kirche

Teneriffa

Pünktlich zum 1. Advent findet am Samstag, dem 26. November, ab 13.00 Uhr im Taoropark hinter der Anglikanischen Kirche der traditionelle Weihnachtsbasar der Deutschsprachigen Evangelischen Kirchengemeinde statt. Seit drei Jahrzehnten ist dieser Basar bei allen Schnäppchenjägern und Flohmarktliebha-

bern der Insel beliebt. Gleichzeitig ist er für die Kirchengemeinde Teneriffa-Nord von existentieller Bedeutung, da aus Deutschland keine finanzielle Unterstützung mehr erfolgt. Der Weihnachtsbasar bietet Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein beim Mittagessen oder anschließend bei Kaffee und Kuchen, zum Kennenlernen der Gemeinde und

Christkindlmarkt 2011

natürlich zum Einkauf an den verschiedenen Ständen des Secondhandmarktes. Der Eintritt kostet einen symbolischen Euro. Die Gemeinde bittet um Mithilfe, damit das Gelingen des Basars gewährleistet wird. Sachspenden für den Secondhandmarkt (Kleidung, Bücher, Wäsche), Kuchen für die Cafeteria, Sachpreise für die Tombola sind willkommen.

Wenn sich in den Geschäften schon seit Wochen weihnachtliche Dekoration und Süßigkeiten stapeln, ja, dann ist es meist noch eine ganze Weile hin bis zum Weihnachtsfest. Doch wenn die Deutsche Schule Puerto de la Cruz zu ihrem traditionellen Christkindlmarkt ruft, dann ist sie wirklich da: die Advents- und Weihnachtszeit. Denn hier findet der Besucher ein kleines Weihnachtswunderland. Für Teneriffa-Insider ist dies ein Termin, den man nicht verpassen darf. Nur eine Nacht lang währt der Weihnachtszauber der Deutschen Schule

Puerto de la Cruz, und den Abend sollte man sich unbedingt freihalten. Denn da gibt es erste Weihnachtsstimmung satt. An Verkaufsständen locken handgemachte weihnachtliche Dekorationen (also nicht das, was man so überall zu kaufen kriegt), und vielleicht findet sich ja auch schon das eine oder andere erste Weihnachtsgeschenk im Angebot. In der Tombola winken viele, viele Überraschungspreise, und die musikalische Untermalung singt ihr weihnachtliches Lied dazu. Über allem liegt der Duft von Glühwein, Waffeln, Bratwürstchen und sonstigen kulinarischen Genüssen, die

zum Verweilen einladen. Denn im Gegensatz zu deutschen Weihnachtsmärkten trumpft die Schule mit zwei Vorteilen auf: Man steht nicht bibbernd in der Kälte herum, und das mit dem Nicht-Stehen ist auch wörtlich gemeint. Denn hier gibt es viele Sitzgelegenheiten an Tischen, wo sich die Besucher zu gemütlichen Runden einfinden, sodass viele lange, lange bleiben und das Gespräch mit Freunden und Bekannten genießen. Am Freitag, dem 25. November ab 18:30 Uhr in der Deutschen Schule Puerto de la Cruz, C/ San Rafael 3 (Nähe Hotel San Antonio). Eintritt: 3 Euro. Wir sehen uns dort!

Erinnerungen an Agatha Christie Puerto de la Cruz gedenkt mit Veranstaltungen den Besuchen der Schriftstellerin

Programm

Teneriffa

Puerto de la Cruz erinnert auch dieses Jahr im November wieder an den Aufenthalt von Agatha Christie in der Stadt. Agatha Christie kam im Jahr 1927 nach Puerto de la Cruz. Dieser Besuch soll sie zu ihrem Kriminalroma „Der seltsame Mr. Quin“ inspiriert haben. Die Schriftstellerin wohnte damals im Hotel Taoro und schrieb ihren Roman „Der Mann im Meer“, dessen Handlung sich im Stadtteil La Paz abspielt. Das Festival soll eine Ehrung der Schriftstellerin sein, welche, wie so viele andere berühmte Persönlichkeiten ihrer Zeit, Puerto de la Cruz mit seinem ausgezeichneten Klima gewählt hatte, um Ruhe und Erholung zu finden.

Bis 30. November: Ausstellung von Originalschriften und Tonaufnahmen des Werkes von Agatha Christie in verschiedenen Sprachen in der Stadtbücherei Tomás Iriarte. Geöffnet Mo-Fr, 9.15 - 21.00 Uhr. 19.11. und 3.12., 20.00 Uhr: Kriminaldinner „EsCena del Crimen“ im Pueblochico. 22., 24. und 26.11., 10.00 Uhr: „Ein Spaziergang mit Agatha Christie“ – Besuch der Orte in Puerto de la Cruz, die auch die Schriftstellerin besuchte. 23. u. 24.11., 19.00 Uhr: Kino in Originalfassung mit Untertiteln. 24. u. 26.11., 20.00 Uhr: Aufführung des Theaterstücks „The Rats“ durch die Gruppe „English Speaking Theatrical Association“) im Hotel El Tope. 24.11., 20.00 Uhr: Vortrag von D. Nicolás González Lemus über den Aufenthalt von Agatha Christie auf den Kanaren (Spanisch) im Instituto de Estudios Hispánicos. 24.11., 22.00 Uhr: LiveMusik der „Mystery Puerto Band“ von Fernando Ortí auf der Plaza del Charco – JazzMusik. 25.11., 19.00 Uhr: KinoForum „Mord im Orient-Ex-

Sankt Martin 2011

Laternelaufen mit der Deutschen Schule Puerto de la Cruz

Teneriffa

Am Freitag, dem 25. November in der Deutschen Schule Puerto de la Cruz

Teneriffa

Setzen Sie sich diesbezüglich bitte mit der Gemeindesekretärin Frau Ebitsch zu den Bürozeiten Montag, Mittwoch, Freitag von 12.00 14.00 Uhr (922 38 48 15) in Verbindung.

press“ (Originalfassung mit Untertiteln) mit John Curran, großer Kenner des Werks von Agatha Christie im Castillo San Felipe. 25.11. (20.30 Uhr), 26.11. (20.30 Uhr) u. 27.11. (19.00 Uhr): Aufführung des Theaterstücks „Die Patientin“ (Spanisch). 26.11., 22.00 Uhr: LiveMusik mit der „Funktastic Band“ an der Kreuzung von C/ Iriarte mit C/ San Juan. 27.11., 11.00 Uhr: Vorstellung des Buches „Agatha Christies Secret Notebooks“ von John Curran im Castillo San Felipe. 27.11., 12.00 Uhr: Auftritt des Chorals Reyes Bartlet und des Jugendchors David Goldsmith im Castillo San Felipe.

Wenn eifrig Laternen gebastelt und dazu Laternenlieder gesungen werden, weiß jedes Kind: Bald „geh’ ich mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir!“ Am Freitag, dem 11. November ist es in diesem Jahr wieder so weit: Um 18.15 Uhr treffen sich die Kinder der

Deutschen Schule Puerto de la Cruz an der anglikanischen Kirche im Taoro-Park, um dort das Sankt Martinsfest zu feiern. Familien, die nicht zur Schule gehören, sich aber diesem Fest anschließen möchten, werden gebeten, sich mit der Schulleitung in Verbindung zu setzen (Telefon 922 38 40 62, oder auch gleich vor

Klassik oder Folklore? Konzert mit Timple und Gitarre

Teneriffa

Warum „entweder-oder“, wenn es „sowohl-als auch“ gibt: Timple und Gitarre werden von Javier Castro-Gomis und Anne Sesboüé meisterhaft vorgeführt als Instrumente, denen man im selben Konzert sowohl höfische Tanzmusik des 16. Jahrhunderts als auch mitreißende kanarische und venezolanische Folklore entlocken

kann. So gibt es zum Beispiel englische und französische Renaissance-Stücke und die Partita Nr. 5 in e-Moll von Telemann zu hören. Welch eine Spannweite im Repertoire der Musiker, wenn dann noch die schnellen Rhythmen der venezolanischen Llanos begeistern, die normalerweise nur auf der Harfe gespielt werden! Und nicht zuletzt bekommen einige Highlights kanarischer Folklo-

Ort), damit sie noch schnell über Wesentliches beim Ablauf des Festes informiert werden können. Ein wichtiger Punkt sei hier aber schon erwähnt: Bitte bringen Sie für Ihr Kind einen Weckmann mit, den Sie an diesem Tag im „Rancho Grande“ kaufen können. Die Weckmänner, die zum Abschluss an die Kinder verteilt werden, bekommt die Schule alljährlich vom Rancho Grande, Familie Meul, geschenkt und die Menge ist immer auf die Zahl der Schulkinder abgestimmt. re durch die Stimme von Emma Hernández ihren typischen Sound. Freuen Sie sich auf eine musikalische Reise durch Jahrhunderte und Kontinente am Dienstag, dem 29. November 2011 um 20.30 Uhr in der Skandinavischen Touristenkirche in Puerto de la Cruz, neben der Post, gegenüber vom Busbahnhof. Eintritt 10 Euro inkl. Pausengetränk. Reservierung unter Tel. 922 57 72 36. Veranstalter ist die Gemeinschaft Evangelischer Christen.

Kriminaldinner „EsCena del Crimen“ Im Pueblochico in La Orotava

Teneriffa

Als Teil der Aktivitäten des Agatha Christie Festivals in Puerto de la Cruz präsentiert die Theaterkompanie „EsCena del Crimen“ eine besondere Dinner-Show. Am 19. November, 20.00 Uhr findet die Uraufführung von „Das mysteriöse Testament des Don Cesare“ in Pueblochico in La Orotava statt. Am 3. Dezember gibt es noch eine zweite Vorstellung. Theater vom Feinsten, geschrieben und inszeniert von Antonia Jaster & Manuel Luis. Eine ausgezeichnete Küche des italienischen Spitzenkochs Liberio Cattano und das magische Ambiente von Pueblochico bei Nacht, verbunden mit vielen Überraschungen, vermi-

schen sich zu einem besonderen Erlebnis. Ein Abend in der sizilianischen Mafiaszene der 30er Jahre, voller Sensationen, Abenteuer, Verbrechen, Intrigen und Überraschungen. Die Gäste sind eingeladen, mit den Darstellern den Kriminalfall zu lösen und kommen gleichzeitig in den Genuss eines ausgezeichneten Vier-Gänge-Menüs. Der Krimi, welcher in spanischer Sprache gespielt wird, besteht aus einer derart bildlichen Handlung und vielen szenischen Effekten, dass auch Zuschauer, welche kein Spanisch sprechen, voll auf ihre Kosten kommen. Kartenvorverkauf (55 Euro p.P.) bei Pueblochico, Camino Cruz de los Martillos 62, La Orotava (geöffnet

10.00-17.00 Uhr), Tel. 922 33 40 60 oder 659 221 548; und im Fremdenverkehrsbüro CIT in Puerto de la Cruz, Calle Pu-

erto Viejo 13, Puerto de la Cruz, Tel. 922 370 243 (geöffnet: Mo-Fr 9-13 Uhr u. 16.3019.00 Uhr).


56

Veranstaltungen

Yogakurse

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Teneriffa

Unter der Leitung von Birgit-Christine Weimann finden wieder folgende Yogakurse in der Physiotherapie Mocán in

Puerto statt: Die harmonisierenden Verjüngungskuren der chinesischen Kaiser Dienstags: Männer Anfänger Mittwochs und donnersDer Gruppenunterricht kostags: Frauen Anfänger und Teneriffa Fortgeschrittene. tet 9 Euro für 90 Minuten, der Die meditativen Bewegun- Einzelunterricht 15 Euro für Anmeldungen unter Tel. 637 gen zur Entspannung, Regene- 60 Minuten. Nähere Informa481 206. rierung und Vitalisierung der tionen und Voranmeldung erGesundheit können Sie bei beten unter der Tel. 922 573 Birgit Kramer in Tacoronte/El 895 oder über E-Mail: bir Sauzal erlernen. git.tenerife@web.de

Medizinisches Qigong

Outdoor-Wohlfühlkurs Teneriffa

Yoga (Atmung), Qigong, Walking, Jogging, Schwimmen und Massage gibt es freitags ab 14.00 Uhr am Strand Paz, über die neuesten Er- Playa Jardín in Puerto de la kenntnisse Geistiger Heilme- Cruz. Treffpunkt Punta Brava. thoden u.a. in Bezug zu Allergien sprechen und auch vorführen. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 15 Euro. Information und AnTeneriffa meldung bei Waltraud Urbanek, Tel. 922 386 875. Das Atelier der Malerin Karinia finden Sie in La Orotava, im Gebiet Las Candías, C/

„Die Allergie-Heilmethode“ Teneriffa

Der erfolgreiche österreichische Geistheiler und Dozent der Schule der Geistheilung nach Horst Krohne®, Ing. Thomas Gruber, wird am 16. November 2011 im Hotel Semiramis, Puerto de la Cruz, La

Atelier der Malerin Karinia

Jahreshauptversammlung Teneriffa

Der Tierschutzverein APRAM lädt seine Mitglieder am 18.11. um 19.00 Uhr in die

„Casa de Cultura“ in Tacoronte, gegenüber dem Rathaus, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. www.apram-teneriffa.de

Stammtisch mit Gregorio Teneriffa

Der bekannte kanarische Wanderführer Gregorio lädt zu seinem Stammtisch ein, der jeden Montag 17.00-19.00 Uhr im Café „Dinámico“ auf der Plaza del Charco in Puerto de la Cruz stattfindet. Mit dabei

Freundeskreis Abades

Teneriffa

Der Gesprächskreis „Unsere Zukünfte“ ist für alle Interessier-

Bridge

Teneriffa

Der Bridgeclub Puerto de la

Schach

Teneriffa

Der Schachclub „S-F Rochade 88“ trifft sich immer montags ab 20 Uhr im Aparthotel Bellavista, Calle Euca-

Skat

Teneriffa

PUERTO DE LA CRUZ: SkatClub El Teide. Treffen dienstags und donnerstags, um 14.45 Uhr. Unterhaltungs- und Hobbyskat. Gäste sind willkommen! Treffpunkt bitte erfragen unter Tel. 610 974 974. SANTA URSULA: Dienstags ab 16.00 Uhr in der „Bar Alaska“ drei Stunden Skat. Anmeldung

Anonyme Alkoholiker

Teneriffa

Ein deutschsprachiges Meeting der Anonymen Alkoholiker findet jeden Dienstag in Puerto de la Cruz statt. Zeitpunkt 18.00-19.30 Uhr. Treffpunkt: Gebäude ge-

Übungsleitung, Lebensberatung, Yoga-Sport-Fitnesstrainer Heinz Walther. Privatstunden auf einer Finca in Puerto und in Buenavista del Norte nach Vereinbarung. Termine und Infos von „Yogi“ Heinz unter Tel. 639 25 30 07.

Galerie »La Colombe« Teneriffa

In der Galerie „La Colombe“ in La Paz, Puerto de la Cruz, finden wechselnde Ausstellungen international anerkannter zeitgenössischer Künst-

sind regelmäßig die deutsche Bestsellerautorin Cornelia Canady und der Teidewanderer Víctor. Thema ist alles, was mit Freizeit zu tun hat: Fiestas, Teneriffa Veranstaltungen, kanarische Insidertipps und – selbstverDie Galerie Fleming 4 in Puerto ständlich – Wandern. de la Cruz zeigt wechselnde Info: Tel. 639 332 761. Ausstellungen zeitgenössischer Künstler. ten offen mit kurzen Referaten usw. Jeden letzten Samstag von 16.00 bis ca. 20.00 Uhr. An jedem Donnerstag um 19.00 Uhr Teneriffa deutscher privater DVD-Filmabend. Andere Pläne auf Anfrage. Veranstaltungen und Info bei Höcks – Jeden letzten Ula Kinon, 922 166 373. Samstag im Monat ab 11.00 Uhr im Restaurante Floridita, im Aparthotel Florasol, CamiCruz trifft sich im Hotel RIU Garoé in La Paz, Calle González Padrón Nr. 3, immer dienstags und donnerstags ab 15.30 Uhr.

genüber der Kirche Nuestra Señora de la Peña de Francia an der Fußgängerzone Plaza de la Iglesia (im ockerfarbenen Flachbau). Wir ziehen um! Ab dem 6. Dezember in der Kirche Nuestra Señora de los Dolores, dienstags 18.0019.15 Uhr, Avda. Melchor Luz. Neu! Tel. 673 334 133 / 654 417 502 / 922 371 867.

Teneriffa

PreYoga-Übungen nach Dr. Serge Raynaud von la Ferriere, einfache, aber wirkungsvolle Übungen für jedes Alter, werden mittwochs um 17.00 Uhr in Puerto de la Cruz im Hotel Monopol (C/ Quintana 15, gegenüber der großen Kirche Ntra. Sra. de la Peña de Francia, oberste Etage im Freien) angeboten. Diese psycho-physischen Übungen führen zu mehr Flexibilität und Entspannung des Körpers, zur Stärkung des Nervensystems und zum geistigen und seelischen Gleichgewicht. Durch gezielte Atemübungen kommt der Geist zur Ruhe

Motorradtreff

Teneriffa

Jeden Sonntag ab 12.00 Uhr Geöffnet Mo-Fr 19-21 Uhr, Sa treffen sich Biker im „Oliva“, 11-13 u. 19-21 Uhr, So- u. fei- gegenüber dem Eingang vom ertags 11-13 Uhr. Calle Dr. Fleming 4, Punta Brava. www.sa laexposicionesfleming4.blog spot.com

no del Coche 7, Puerto de la Cruz. Apéro-Treffs – Jeden ersten Sonntag im Monat ab 12.00 Uhr im Schweizer Restaurant „Vaca Loca“, Edificio Bahía, Calle Juan Reverón Sierra, Los Cristianos.

Linedance

Teneriffa

In Costa del Silencio im Starlights (Anlage Coral Mar, unterh. Supermercado) gibt es die Möglichkeit für Linedance, auch für Anfänger. Das Mitmachen ist kosten-

Livemusik im TACOA

Deutsches Sportabzeichen

In der Gasthausbrauerei Tacoa gibt es jeden Donnerstag ab 21.00 Uhr Livemusik unter dem Motto „Musikabende“ mit kanarischen Bands – von Jazz über Blues, Soul Bossa bis Groove, R&B und Rock.

Wer zwischen 8 und 80 ist und sich frisch und fit fühlt, hat auf Teneriffa die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen (auch Behinderte, möglichst mit Ausweis). Prüfung, Urkunde und Me-

Teneriffa

ist nicht erforderlich. Infos unter Tel. 922 578 229. C ALLAO S ALVAJE : Jeden Dienstag Preisskat für Urlauber und Residenten ab 12.00 Uhr in der Lounge Jasmin im Perla Blanca, Uferpromenade. Infos unter Tel. 922 740 587. COSTA DEL SILENCIO: Jeden Donnerstag ab 12.00 Uhr im Restaurant „Sofia“, Urb. Sunflower, C/Jose Antonio Tavío 2, östlich vom Chaparell. Infos unter Tel. 922 731 935.

ler sowie klassischer Moderne statt. Geöffnet Mo, Mi, Fr 10.0013.00 Uhr. Einkaufszentrum Canary Center 2, La Paz, Puerto de la Cruz, Tel./Fax 922 37 50 82. www.lacolombe.de

Kunstgalerie Fleming 4

Schweizer-Treff

lipto 4 in La Paz, Puerto de la Cruz. Jeden ersten Montag im Monat wird ein Urlauberturnier veranstaltet. Vom Anfänger bis zum Großmeister sind alle Teilnehmer herzlich willkommen.

Toscas Alta, 2. Transversal, Nr. 10. Besuche sind nach telefonischer Anmeldung unter 922 332 691 möglich.

Gymnastik für Körper und Geist Im Hotel Monopol

Am 10. November spielt zum Beispiel das Esther Ovejero Quartet. Der Eintritt ist frei. Das TACOA liegt an der Carretera General del Norte, 122, in El Sauzal. Täglich geöffnet. Tel. 922 56 41 73,

Teneriffa

und der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Es werden auch einige Übungen aus dem Qigong und dem Ayurveda gemacht. Jeder Teilnehmer bekommt seinen persönlichen EnergieLeitsatz mit auf den Weg. Tipps zur Ernährung und Gesundheitsfragen werden von der Kursleiterin gerne gegeben. Die Übungen können in bequemer Straßenkleindung ausgeführt werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro für circa eine Stunde. Weitere Infos bei Panja Jug unter Tel. 922 388 114. Botanischen Garten in La Paz, Puerto de la Cruz. Ausfahrten, fachsimpeln oder einfach nur quatschen... und das bei einem gepflegten Bierchen... selbstverständlich auch alkoholfrei! Alle Biker sind herzlich willkommen!

los, nur eine Gebühr von 2 Euro für die Raumnutzung fällt an. Englisch-Grundkenntnisse erforderlich. Mittwochs von 20.00-22.00 Uhr: Linedance Advanced. Donnerstags von 20.0022.00 Uhr: Linedance Intermediate. daille sind kostenlos. Disziplinen und Zeiten: www.deutschessportabzei chen.de / Tel. 922 560 448. Nächste Abnahmetermine: 12. November, 10. und 30. Dezember. Abnahmeorte: Mesa del Mar und Bajamar. Sonder termine bei Anmeldung von mind. vier Personen möglich. Anmeldungen bei Bernd Bodtländer unter Tel./ Fax 922 560 448 (AB).

Lehre und Behandlungsformen des Ayurveda von Birgit-Christine Weimann Ayuh - Leben, Veda - Die Wissenschaft, sind altindische Ausdrücke aus dem Sanskrit. Die Begründer des Ayurveda werden Rishis genannt. Sie waren keine Gelehrten, sondern eher das, was wir heute unter Schamanen, Weisen oder Yogis verstehen. Sie lebten mit der Einheit der Natur, meditierten viel und suchten nach der universellen Wahrheit der Schöpfung. Die von den Rishis in der Meditation empfangenen Erkenntnisse sind die Grundlage der bis heute anerkannten AyurvedaPrinzipien. Die alten

Überlieferungen werden als ewige Wahrheiten angesehen und sie offenbaren die tiefen Erkenntnisse und Weisheiten aus dieser Zeit.

gungskuren, Pflanzen sowie meditative Entspannungsformen ( Yoga ) unterstützen die Heilungsprozesse und erhöhen die Gesundheit. Dies ist eines der größten Bestreben der Gesundheit gilt als eine ayurvedischen Heilkunde der wichtigsten Voraus- und Philosophie. setzungen zur Erfüllung des höheren Zwecks un- Machen Sie einen Termin seres Daseins; die Er- in der „Casita de Ayurvekenntnis unserer wahren da" in Icod de los Vinos in göttlichen Natur. Der Kör- ruhiger und authentischer per wird als Tempel ange- Umgebung aus. sehen, in dem die Seele Lernen Sie zum Beispiel wohnt. Sein Wohlergehen die Königin der Massagen ist die wichtigste Voraus- kennen „Abhyanga". Warsetzung für geistige Ent- mes Öl wird von der wicklung. Therapiefor- Ayurvedatherapeutin aufmen, ganzheitliche Reini- getragen, der ganze Kör-

Anzeige

per wird massiert. Loslassen - Spüren. Die Systeme des Blutes, der Lymphe und der Nerven werden gestärkt. Blutdruck, Schmerzen und Verspannungen werden reduziert. Sie können auch andere Therapieformen bei uns kennenlernen. Informationen unter: www.casita-de-ayurvedateneriffa.com E-Mail: wellnesshaus-weimann@ web.de Mobil: 637481206 Tel.: 922130133


Veranstaltungen

Kammermusik bei Mélolas-Konzertreihe

57

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Musikabende in der Anglikanischen Kirche in Puerto de la Cruz Die Konzertreihe von „Mélolas“ hat mit Erfolg begonnen. In dieser Saison finden die Konzerte in der Anglikanischen Kirche „All Saints“ im Parque Taoro in Puerto de la Cruz statt. Im November liegt der kammermusikalische Schwerpunkt in der Streichermusik: Streichquartett, solo Piano und Klaviertrio. Konzerte sind immer donnerstags um 20.00 Uhr. Karten gibt es wie immer ab 10 Euro über tickets@melo las.com, unter Tel. 647 716 296, auf www.melolas.com, bei Petras Buchstand und an der Abendkasse. Im Preis inbegriffen ist eine Weinverkostung kanarischer Weine und Tapas. Am 10. November spielt das Mélolas Quartett (das sind die

Organisatoren der Konzertreihe Mark Peters und Martina Warecka, mit zwei Kolleginnen) um 20.00 Uhr. Auf dem Programm stehen: L. van Beethoven, Streichquartett in F Dur, op. 18 No. 1G. Puccini, “Crisantemi”. M. Ravel, Streichquartettt in F Dur. Am 17. November ist der chilenische, auf Teneriffa lebende Pianist Javier Lanis mit Haydn, Schumann, Prokofiev zu hören. Die Interpreten des Mélolas Quartett. Das dritte Mélolas Konzert im November bestreitet ein Klavier- mit Trios von Schubert, Mentrio aus Wien: „Pinchas Trio“ delssohn und Smetana.

Kastanienzeit

In La Victoria steht im November die Herbstfrucht Kastanie im Mittelpunkt. Gastronomische und kulturelle Veranstaltungen sollen die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und die Werte der Kastanie hervorheben. La Victoria weist nicht nur inselweit, sondern sogar europaweit die größte Dichte an Kastanienbäumen verschiedener Art auf, und der

Kastanienanbau trug seinerzeit zur wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinde bei. Am 12. November gibt es einen Wanderausflug durch die Kastanienwälder (Teilnahmegebühr 2 Euro). Am 12. u. 13.11. findet von 10 bis 20 Uhr rund um das Rathaus die „Feria de la Castaña“ statt, bei der die Kastanie und ihre vielen Verwendungsmöglichkeiten im Mittelpunkt stehen.

Gesundheitsvorträge

Im Deutschen Ärztezentrum in Playa de Las Américas

Mo, 5., 12. u. 19.12., 18.00 Uhr: PONDEX® – Die effektivste Methode für „Schlank sein ohne Stress“. Gewichtsreduktion mit medizinischer Hypnose nach den neuesten Erkenntnissen der Ernährungslehre und der Gehirnchemie; jew. 18.30 Uhr: SMOKEX®: Raucherentwöhnung; mit Genuss aufhören und freibleiben; jew. 19.00 Uhr: „Erlernen Sie Selbsthypnose“, ein neuer Weg zur Entspannung, Stressbewältigung bei psychosomatischen Erkrankungen, wie Asthma, Allergien, Verdauungsstörungen, Reizdarmsyndrom, ... Di, 6.12., 20.00 Uhr: „Vida Sana“ – Dauerhaft Abnehmen in der Gruppe. Ernährung, Entspannung, Bewegung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Referenten: Heide Meister (Psych. HP) u. Christof Walter (Sportwiss.) Mi, 7., 14. u. 21.12., 18.00 Uhr: „Nur keine Angst vor Veränderungen“. Hilfe gegen Angstzustände und Panik bei Familienzuwachs, Krisen in der Partnerschaft, Kinder verlassen das Elternhaus, Prüfungen, Pensionierung, Verlusten wie Trennungen, Scheidung, Tod eines Angehörigen; 19.00 Uhr: „Angstfrei fliegen“. Moderne Hypnose ist eine effektive Methode, um dauerhaft Flugängste aufzulösen. Do, 1., 8. u. 15.12., 18.00 Uhr: „Essstörungen bewältigen“ oder wie richtige Ernährung hilft aus Bulimie, Magersucht und Binge Eating auszusteigen; jew. 19.00 Uhr: Die erschöpfte Seele! Depression – was hilft gegen die Teneriffa

heimliche Volkskrankheit. Die Vorträge sind kostenfrei. Fr, 2.12., 17.30 Uhr: Ernährungsberatung bei koronarer Herzerkrankung in der Gruppe. Leitung: Heide Meister. Vier Kursabende à 1 Std. 20,- Euro; jew. 18.30 Uhr: Selbsthypnose fürs Herz – eine erfolgreiche Methode zur Entspannung, Stressbewältigung, Angstauflösung, zur Stabilisierung und Öffnung des Herzens. Leitung: Heide Meister. 5 Kursabende à 1 Std. 16 Euro. Selbsthypnose-Kompaktkurs: Fr, 9.12. (u. 14.10.) v. 18-20 Uhr u. Sa, 10.12. (u. 15.10.) v. 10-16 Uhr – In diesem Workshop lernen Sie, leicht und schnell in Trance zu gehen und ebenso wieder in die Alltagsrealität zurückzukehren. Selbshynpose können Sie anwenden: zur Stressbewältigung und Entspannung, bei körperlichen Beschwerden, Schlafstörungen, zur Angstbewältigung, Vorbereitung auf Herausforderungen und Förderung der Kreativität. Kosten pro Teilnehmer: 128 Euro. NLP-Seminar „Reif für die Insel“: Ressourcenorientiertes NLP Coaching für schwierige Zeiten. Schwerpunkt Wirtschaft und Arbeitswelt. Leitung: Martin Haberzettl und Heide Meister. Kosten und Termine auf Anfrage. Bei allen Veranstaltungen wird um Voranmeldung gebeten: Heide Meister Tel.: 922 729 463/609 546 969. Deutsches Ärztezentrum, C/ Club Paraíso del Sol, Local 12-13. Tel: 922 792 908. www.heidemeister.com

Teneriffa

Am Dienstag, dem 22. November findet in der Fisioterapia Mocán (Calle Turina 25/ El Durazno) ein Selbstverteidiungskurs statt. 10-13 Uhr für eine gemischte Gruppe; 15-18 Weitere Information unter Uhr für Frauen. Kursleiter: Wilfried Minderwww.melolas.com mann, Trainer für Taekwondo und Selbstverteidigung, Inhaber eines Taekwondo-Zentrums in

Honigmesse

In La Victoria werden Wanderungen durch die „Kastanienwälder“ und ein Pilzkurs angeboten

Teneriffa

Selbstverteidigungskurs

Teneriffa

In der Gemeinde El Sauzal findet in der „Casa de la Miel“ (beim Weinmuseum) vom 25. bis 27.11. die „Feria de la Miel“ statt, bei der sich alles Am 24. und 26.11.wird ein Pilzkurs angeboten (24.11. Einführung in die Pilzkunde, auf Spanisch; 26.11. Ausflug zum Pilzesammeln). Teilnahmegebühr 20 Euro.

Gastronomie der Isla Baja

Teneriffa

Vom 17. bis 26. November findet im Inselgebiet Isla Baja (Buenavista, Los Silos, Garachico und El Tanque) ein Tapas-Wettbewerb unter etwa 30 teilnehmenden Restaurants statt. Damit soll die gastronomische Vielfältigkeit gefördert werden. Ein Preis für das beste Häppchen ist ebenso ausgeschrieben wie verschiedene Prämien für Gäste. Jede angebotene Tapa kostet zusammen mit (wahlweise) einem Glas Wein, Bier oder einem Erfrischungsgetränk nur 2,50 Euro. Alle Infos unter www.tapas islabaja.com

Anmeldungsformulare für die Wanderungen und den Pilzkurs gibt es zum Download unter www.lavictoriade acentejo.com/archivos/even tos/Mes_Castana_2011.pdf

„Pop geométrico“ Ausstellung von Emiliano Malé

Teneriffa

Im November dreht sich in La Laguna alles um Wein. Auf der Plaza del Cristo wurde ein Zelt aufgebaut, das für verschiedene Veranstaltungen zur Verfügung steht. Weinproben, Vorträge etc. stehen auf dem Programm, das über die Website der Stadt (www.aytolalagu na.com/Agenda/PROGRA MANoviembreVino.pdf) heruntergeladen werden kann. Verschiedene Restaurants bieten in diesem Zeitraum auch Tapas-Kostproben zusammen mit einem Glas Wein zum Spezialpreis von 2,50 Euro an. Auch zahlreiche Vinotheken nehmen teil.

Ölgemäldeausstellung

Der spanische Maler Cote Pomares stellt vom 11. bis 30. November im Liceo Taoro im Orfeón La Paz in La Laguna (C/ Juan de Vera 3) unter dem Motto „La alegría del color“ (Die Freude der Farben) Ölgemälde aus. Die Ausstellung ist Mo-Sa von 10.30 bis 13.30 und 17.00 bis 20.30 Uhr geöffnet. Die Sammlung von Landschafts- und Blumenbildern sowie Meeresimpressionen wurde auch schon in Deutschland ausgestellt, wo das Publikum begeistert war von der Frische der Bilder. Die Bilder von Cote Pomares sind voller lebendiger Farben und Helligkeit. Sie entführen den Betrachter in eine frühlingshafte und sommerli-

um den Inselhonig dreht. An verschiedenen Ständen werden die unterschiedlichsten Sorten angeboten. Veranstaltungen wie Wettbewerbe, Kostproben... reihen sich aneinander. Fr u. Sa v. 11-18 Uhr u. So v. 11-15 Uhr. Infos unter Tel. 922 562 711.

November, der Weinmonat

Cote Pomares stellt in La Laguna aus

Teneriffa

South Carolina, USA. Kursinhalte: Grundlagen der Selbstverteidigung in Praxis und Theorie: Reaktionsübungen, Gefahrensituationen, Erlernen einfacher Techniken zur Verteidigung; Risikomanagement: Vermeidung gefährlicher Situationen; Alltagsgegenstände als mögliche Waffe. Preis: 25 Euro pro Person. Anmeldungen unter Tel. 922 388 739; vitalcenter@teleline.es

che Atmosphäre. Der Besucher der Ausstellung findet

Teneriffa

Der Künstler Emiliano Malé stellt bis 30. November in der Galerie „Sala de Arte Los Lavaderos“ C/ Carlos Chevilly 1 (hinter Hotel Mencey) in Santa Cruz de Tenerife aus. Er zeigt

Darstellungen der auf Teneriffa in verschwenderischer Pracht blühenden Blumen. Doch auch mit dem Meer beschäftigte sich der Künstler in etlichen Arbeiten. Und genau-

in dieser Ausstellung 18 Bilder in Acryl unter dem Motto „Pop geométrico“ mit kräftigem Farb- und Lichtspiel. Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag von 11.00 bis 13.00 und 18.00 bis 21.00 Uhr.

so stil- und kunstvoll malt Cote Pomares aber auch zerklüftetes Gebirge, das mit Wäldern bewachsen ist, oder er vermittelt Einblicke in die idyllische Landschaft auf Teneriffa.


Klassisches Musikfestival Januar und Februar 2012

19. Februar: ACADEMY OF ST. MARTIN IN THE FIELDS. Dirigent und Klavier: Murray Perahia. F. Ries (Ouvertüre ‘Liska’ oder ‘Die Hexen von Gyllensteen’ op. 164) L. v. Beethoven (Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 19) F. Schubert (Klaviersonate in CDur „Grand Duo“)

Das Kanarische Festival der klassischen Musik – Festival de Música de Canarias – fand erstmals im Jahr 1985, dem „Europäischen Jahr der Musik“, statt und war eine Initiative des damaligen kanarischen Präsidenten Jerónimo Saavedra. Seither bereichert dieses Festival jedes Jahr den kulturellen Kalender der Inseln. Die Konzerte finden sowohl auf Teneriffa als auch auf Gran Canaria statt. In diesem Jahr gibt es auch wieder Konzerte auf den kleineren Inseln, wann und wo genau steht allerdings noch nicht fest.

Konzerte auf anderen Inseln

Alle Konzerte – mit Ausnahme der des Oslo String Quartet und The King’s Consort (Expomeloneras / Magma Arte & Congresos) sowie das Marionettentheater Schloss Schönbrunn – finden im Auditorio Alfredo Kraus (Las Palmas de Gran Canaria) und im Auditorio de Tenerife Adán Martín (Santa Cruz de Tenerife) statt und beginnen um 20.30 Uhr.

Programm: Die erste Datumsangabe bezieht sich auf die Konzerte im Auditorio de Tenerife Adán Martín, die in Klammern auf die Termine in Las Palmas de Gran Canaria. Abweichende Aufführungsorte werden im Text angegeben.

12. Januar (10. Januar): BAMBERGER S YMPHONIKER . Dirigent: Jonathan Nott. Klavier: Jinsang Lee. W.A. Mozart (Ouvertüre aus ‘Cosi fan tutte’; Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur) A. Dvořák (Sinfonie Nr. 7 in DMoll, op. 70) 13. Januar (11. Januar): BAMBERGER S YMPHONIKER . Dirigent: Jonathan Nott. Sopran: Mojca Erdmann. J. M. López López (Premiere eines von der Festivalleitung in Auftrag gegebenen Werkes) G. Mahler (Sinfonie Nr. 4 in GDur) 14. Januar (12. Januar): PHILHARMONIA O RCHESTRA . Dirigent: Esa-Pekka Salonen. L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 5) B. Bartók (Konzert für Orchester) 15. Januar (13. Januar): PHILORCHESTRA. Dirigent: Esa-Pekka Salonen.

HARMONIA

L. v. Beethoven (Ouvertüre Leonor Nr. 2) B. Bartók (Suite: The Miraculous Mandarin) L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 7)

BURG . Dirigent: Ivor Bolton. Violine: Sergej Kachatryan. L. v. Beethoven (Ouvertüre aus ‘Coriolano’) L. v. Beethoven (Konzert für Violine) 20./21. Januar (16./17. Janu- F. Schubert (Sinfonie Nr. 6) ar): LA FURA DELS BAUS (katalanische Theatergruppe), ORFE- 25. Januar (23. Januar): MOÓN PAMPLONÉS und ORQUESTA ZARTEUM O RCHESTER S ALZ FILARMÓNICA DE GRAN CANA- BURG . Dirigent: Ivor Bolton. RIA. Dirigent: Pedro Halffter. Klarinette: Daniel Ottensamer. C. Orff (Carmina Burana) J. Haydn (Sinfonie Nr. 104) W. A. Mozart (Konzert für Kla16. Januar (19. Januar) sowie rinette) 20. Januar im Expomeloneras W. A. Mozart (Sinfonie Nr. 40) und 17. Januar im Magma Arte & Congresos: THE KING’S 27. Januar (28. Januar): ORCONSORT. QUESTA SINFÓNICA DE TENERIG. F. Händel (Wassermusik) FE. Dirigent: Víctor Pablo PéF. Geminiani (Concerto grosso rez. Klavier: Paul Lewis. in E-Moll) L. v. Beethoven (Klavierkonzert H. Purcell (Trompeten Suite aus Nr. 5 ‘Emperor’) ‘The Duke of Gloucester’) L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 3 G. F. Händel (Lacia ch’io pian- ‘Eroika’) ga) G. F. Händel (Let the bright se- 29. Januar (30. Januar): I L raphim) GIARDINO ARMONICO. H. Purcell (Suite aus ‘The Indi- G. P. Telemann (Suite in A-Moll an Queen’) für Blockflöte und Streicher; T. Albinoni (Konzert für zwei Ouvertüre aus ‘Les Plaisirs’, Air Oboen in G-Moll) a l’Italienne, Menuet I, Menuet J. S. Bach (Kantate BWV 51, II, Rejouissance, Passepied I Jauchzet Gott in allen Landen) und II, Polonaise) J. S. Bach (Brandenburgisches 24. Januar (22. Januar): MO- Konzert 3 in G-Dur; BrandenZARTEUM O RCHESTER S ALZ - burgisches Konzert 5 in D-Dur;

Verkaufszeiträume

Erneuerung von Abonnements: 5. September bis 5. Oktober 2011 Buchung neuer Abonnements: 10. bis 26. Oktober 2011

Einzelkartenverkauf für Abonnenten: 31. Oktober bis 4. November 2011

Einzelkartenverkauf für Nicht-Abonnenten: Ab 14. November 2011

Teneriffa:

Brandenburgisches Konzert 4 in G-Dur)

10. Februar (11. Februar): M AHLER C HAMBER O RCHES TRA und MONTEVERDI CHOIR. Dirigent: John Eliot Gardiner. R. Schumann (Sinfonie Nr. 4; Requiem for Mignon; Nachtlied; Manfred op. 115)

Im Rahmen des Musikfestivals 2012 stehen auch Konzerte auf anderen Inseln auf dem Programm. Der vorläufigen Programmvorschau sind allerdings noch keine genauen Termine und Ortsangaben zu entnehmen. Informieren Sie sich bitte über www.festivaldecanarias.com THE KING’S CONSORT gastiert vom 10. bis 15. Januar auf anderen Inseln. I L G IARDINO A RMONICO gastiert vom 24. bis 28. Januar auf anderen Inseln. KÖLNER STREICHSEXTETT gastiert vom 1. bis 6. Februar auf anderen Inseln. OSLO STRING QUARTET gastiert vom 10. bis 15. Februar auf anderen Inseln.

Konzerte für das junge Publikum Um auch Kinder und Jugendliche an die klassische Musik heranzuführen, gibt es spezielle Konzerte jeweils um 12 Uhr zum Einheitspreis von 12 Euro. Folgendes wird geboten:

14. Februar (13. Februar): ORQUESTA DE VALENCIA. Diri- 15. Januar (14. Januar): ORQUESTA SINFÓNICA DE LAS PALgent: Zubin Mehta. MAS (auf Gran Canaria) / OR A. Bruckner (Sinfonie Nr. 8) QUESTA SINFÓNICA DE TENERI17. Februar im Expomelone- FE (auf Teneriffa). Dirigent: ras und 16. Februar im Mag- Pascual Osa. Moderator: Ferma Arte & Congresos: OSLO nando Argenta. Angaben zum Programm liegen STRING QUARTET. L. v. Beethoven (Quartett in G- noch nicht vor. 5. Februar (4. Februar): THE Dur op. 18.2) M OZART G ROUP (Humor und R. Wallin (Curiosity Cabinet, Musik) 2009) E. Grieg (Quartett in G-Dur op. Programm basiert auf klassischem Repertoire 27) 10. Februar im Teatro Guini(18. Februar): A CADEMY OF guada und 12. Februar im ST. MARTIN IN THE FIELDS. Di- Teatro Leal: M ARIONETTENrigent und Klavier: Murray Pe- THEATER S CHLOSS S CHÖN BRUNN rahia. G. F. Händel (Ouvertüre aus Hänsel und Gretel ‘Alcina’) W. A. Mozart (Klavierkonzert Nr. 27 in B-Dur KV 595) J. Haydn (Sinfonie Nr .101 in Alle Angaben ohne Gewähr. D-Dur ‘Die Uhr’) Programmänderungen vorbehalten.

Kartenverkaufsstellen:

Tel. 902 317 327 (Mo-Sa 10-19 Uhr) Online: www.generaltickets.com oder direkt an der Auditorium-Kasse Mo-Fr, 10.00-15.00 ; Sa, 10.00-14.00 Uhr.

Gran Canaria:

Tel. 902 405 504 (Montag bis Sonntag 24 h.) Online: www.cajatique.com oder direkt an der Auditorium-Kasse Mo-Fr, 15.00-21.00 Uhr.

www.festivaldecanarias.com www.auditoriodetenerife.com www.auditorio-alfredokraus.com


Unterhaltung Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

gen in Geldangelegenheiten und unüberlegte Liebesabenteuer können extrem unangenehme Konsequenzen für Sie haben.

Krebs 22.6. - 22.7.

im November Horoskop für die Zeit vom 9. bis 22. November 2011

Widder 21.3. - 20.4.

Achtung: Die Sterne sind sich in diesem Monat über Ihr Schicksal nicht ganz einig. Da kann es passieren, dass Sie bei wichtigen Entscheidungen auf der Stelle treten oder sich im Kreis drehen. Wenn möglich, warten Sie besser ab, bis Sie wieder eine klare Linie sehen. Gegen Monatsende dürften Sie wieder den Durchblick haben.

Stier 21.4. - 20.5.

Sie sollten etwas mehr auf

Ihren Verdauungsapparat achten. Zu viel Fettgebratenes, Schokolade, Kekse und die Sahnetorte verursachen nicht nur unansehnliche Polster, sondern auch Sodbrennen, Völlegefühl und Verstopfung. Legen Sie regelmäßige Diättage ein: Gedämpftes Gemüse und frisches Obst regen die Verdauung an!

Zwillinge 21.5. - 21.6.

Vorsicht vor Übermut: Auch wenn bei Ihnen zurzeit alles so weit glatt läuft, sollten Sie nicht leichtsinnig werden. Bremsen Sie Ihr überschäumendes Temperament etwas aus. Leichtfertige Entscheidun-

In diesem Monat können Sie sich energiegeladen in die Arbeit stürzen. Die Sterne räumen Ihnen alle Hindernisse aus dem Weg – Sie erhalten also freie Bahn für neue Ideen und Erfolg versprechende Projekte! Ihr selbstbewusstes, kompetentes und schwungvolles Auftreten ist ansteckend und bringt Ihr ganzes Team auf Erfolgskurs.

Löwe 23.7. - 23.8.

Beruflich sind Ihre Fähigkeiten als Führungspersönlichkeit sicherlich gefragt und von Vorteil, allerdings neigen Sie in diesen Wochen dazu, sich auch im privaten Bereich als Leithammel aufzuspielen. Das gefällt weder Ihrer Familie noch Ihren Freunden, die Ihnen zwar gern zuhören, über ihr Leben aber selbst entscheiden möchten.

Jungfrau 24.8. - 23.9.

Manchmal ist es besser, man blickt den Tatsachen ins Auge: Wenn Ihre Partner Sie enttäuscht und Sie sich nichts mehr zu sagen haben, dann klammern Sie sich nicht aus Angst vor dem Alleinsein an die Beziehung! Nutzen Sie Ihren Verstand und trennen Sie sich von allem, was Sie daran hindert, frei durchatmen zu können.

Waage 24.9. - 23.10.

Die Schicksalsplaneten stellen Sie hart auf die Probe. Schwierigkeiten im Job und Probleme in der Familie rauben Ihnen viel Kraft, was Sie etwas aus dem Gleichgewicht bringt. Lassen Sie nicht zu, dass der Frust zu viel Gewicht bekommt. Nutzen Sie Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Kreativität, um die Balance wiederzufinden!

Skorpion 24.10. - 22.11.

Nicht immer sind die Sterne

schuld, wenn die Dinge anders laufen, als man hofft. Der Kosmos hat Ihnen mehrere Wege in Ihre Zukunft gezeigt und Sie haben sich frei für eine Richtung entschieden. Jetzt ist Ihr eigenverantwortliches Handeln gefragt. Wenn Ihnen die Richtung nicht gefällt, liegt es an Ihnen, sie zu ändern.

Schütze 23.11. - 21.12.

Sie haben sich verliebt? Das ist wunderbar. Allerdings weiß Ihr neuer Augenstern noch nichts von seinem Glück. Mitte des Monats geben Ihnen die Sterne Starthilfe und katapultieren Sie direkt in die Arme Ihrer großen Liebe. Jetzt nur nicht nervös werden! Nutzen Sie Ihren Charme, und Amors Pfeil wird sicher treffen.

Steinbock 22.12. - 20.1.

Sie stehen in diesem Monat unter Strom, und das zehrt mehr an Ihnen, als Sie sich eingestehen. Übergehen Sie die äußeren Anzeichen nicht: Sie sind unkonzentriert und ungeduldig, und in Ihrem Kopf kreisen zu viele Gedanken. Sie

59

brauchen dringend eine Auszeit, wenn Sie nicht geradewegs in einen Burnout schlittern wollen.

Wassermann 21.1. - 20.2.

Ihr Vertrauen wurde schwer missbraucht, und nun möchten Sie am liebsten der ganzen Welt den Rücken kehren und abtauchen. Aber im Grunde wissen Sie, dass dies keine Lösung ist: Nehmen Sie Ihren Dreizack in die Hand und marschieren Sie los: Mit Uranus an Ihrer Seite wird Ihnen der Weg zu neuen Ufern nicht schwerfallen.

Fische 21.2. - 20.3.

Sie sind eindeutig der Glückspilz des Monats! Der Kosmos bestrahlt Sie mit Innovation und Kreativität. Sie können gute Ideen problemlos umsetzen und Ihre Visionen Wirklichkeit werden lassen. Das tut nicht nur Ihrem Ego, sondern auch Ihrem Gehaltskonto gut. Auch privat gibt es allerhand Gründe, die Sektkorken knallen zu lassen! DEIKE PRESS

Modern wandern mit den Apps des Michael Müller Verlags in Santa Cruz de Tenerife

Datum 09.11. 10.11. 11.11. 12.11. 13.11. 14.11. 15.11. 16.11. 17.11. 18.11. 19.11. 20.11. 21.11. 22.11. 23.11.

NW

HW

- Niedrigwasser -

- Hochwasser -

06.07 / 18.20 06.38 / 18.48 07.10 / 19.18 07.42/ 19.48 08.16 / 20.20 08.52 / 20.56 09.33 / 21.37 10.21 / 22.28 11.21 / 23.32 12.33 / ––.–– 00.51 / 13.50 02.10 / 14.58 03.19 / 15.56 04.17 / 16.48 05.10 / 17.35

00.04 / 12.15 00.35 / 12.47 01.05 / 13.18 01.35 / 13.51 02.07 / 14.25 02.42 / 15.02 03.20 / 15.44 04.05 / 16.34 04.58 / 17.36 06.04 / 18.52 07.20 / 20.10 08.34 / 21.17 09.38 / 22.13 10.34 / 23.04 11.26 / 23.51

Mondphase Vollmond

abn. Halbmond

Die Sonne von Teneriffa geht am 09. November um 07.23 Uhr auf und um 18.15 Uhr unter. Am 23. November geht sie um 07.34 auf und um 18.09 Uhr unter.

Sudoku

Digitale Wanderführer fürs iPhone Die Wanderführer des Michael Müller Verlags liegen im Trend: „Die kompakten, praktischen Taschenbücher überzeugen durch eine sehr detaillierte, durchaus auch unterhaltsam formulierte Routenbeschreibung mit allen wichtigen Angaben wie Weglänge, Zeitaufwand, Höhenprofil, Einkehrtipps etc.“. Mit dieser Beurteilung zeichnete die Jury der ITB BuchAwards 2010 die Taschenbücher „MMWandern“ als beste Wanderführer-Reihe aus. Nun sind die prämierten City- und Wanderführer auch für iPhone®, iPad® und iPod touch® erhältlich. Somit lassen sich die kompletten Inhalte der Wanderführer in neuem Outfit erleben, perfekt für City- und Wanderreisen. Mit der entsprechenden Wander-App auf dem Smartphone kann man getrost den Faltplan zu Hause lassen. Dank des GPS-Empfängers und integrierten Kompasses ist man stets über den aktuellen Standort informiert. Die Benutzung funktioniert auch ohne Mobilfunknetz – so können teure Roaming-Kosten vermieden werden. Das Blättern in Reiseführer und Wanderkar-

te hat ein Ende! Mit den neuen Apps klicken Sie die Wegpunkte in der Tourenbeschreibung an und gelangen zur punktgenauen Karte – und umgekehrt. Eine ideale Verknüpfung, zumal ein Weg-Zeit-Höhen-Diagramm, nützliche Tourinfos und Bilder mit dabei sind. Ein iPhone und ein kleiner Rucksack und los geht’s! Detaillierte Informationen zur Vorbereitung und eine intelligente Volltextsuche sind in den Apps integriert. Und wer ganz sicher gehen will (falls z. B. der Akku schlapp macht), kann sich die Wanderungen vorher als PDF zum Ausdrucken ausgeben lassen. Alles, was die gedruckten Wanderbücher auszeich-

net, befindet sich auch in den MM-Apps: von Touren für Familien mit Kindern bis zum Bergexperten. Mit dem Unterschied, dass Sie die praktischen Inhalte jetzt auf Ihrem iPhone haben. Die MM-City- und Wanderführer gibt es bereits für eine Vielzahl an Reisezielen: Für Wanderfreunde auf den Kanaren gibt es bereits die Ausgaben Teneriffa MM-Wandern und Gomera MMWandern, aber auch für Mallorca gibt es eine eigene Wander-App, die Mallorca MM-Wandern. Allen Fans von Barcelona sei der multimediale Reiseführer Barcelona MMCity empfohlen. Die Reiseführer kosten im App Store jeweils 11,99 Euro.

Gewinnspiel: 25 Reise-Apps zu gewinnen! Ab dem 9. November verlosen wir auf unserer Facebook-Fanpage 25 Reise-Apps, mit der freien Auswahl zwischen Teneriffa MM-Wandern, Gomera MM-Wandern oder Barcelona MM-City. Teilnahmeberechtigt sind alle Fans unserer Fanseite www.facebook.com/wochen blatt/, die im entsprechenden Verlosungs-Beitrag auf „Gefällt mir“ klicken und in den Kommentar die gewünschte App schreiben. Teilnahmeschluss ist am 20. November, die Gewinner werden über Facebook informiert. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)


60

Unterhaltung Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Kreuzfahrtschiffe in der Provinz Santa Cruz de Tenerife

SANTA CRUZ DE TENERIFE RYNDAM Ankunft: 09.11.2011 08:00 Abfahrt: 09.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE MAASDAM Ankunft: 09.11.2011 08:00 Abfahrt: 09.11.2011 23:00 Herkunft: SINT MAARTEN Ziel: SANTA CRUZ DE LA PALMA GRAND HOLIDAY Ankunft: 09.11.2011 15:00 Abfahrt: 09.11.2011 23:59 Herkunft: MALAGA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS MSC FANTASIA Ankunft: 10.11.2011 08:00 Abfahrt: 10.11.2011 16:00 Herkunft: CASABLANCA Ziel: FUNCHAL, MADEIRA

MSC OPERA Ankunft: 18.11.2011 08:00 Abfahrt: 18.11.2011 18:00 Herkunft: CASABLANCA Ziel: RECIFE GRAND CELEBRATION Ankunft: 18.11.2011 08:00 Abfahrt: 18.11.2011 14:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: CASABLANCA AIDASOL Ankunft: 19.11.2011 05:00 Abfahrt: 19.11.2011 23:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: FUNCHAL, MADEIRA ASTOR Ankunft: 19.11.2011 08:00 Abfahrt: 19.11.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: BARCELONA

THOMSON DESTINY Ankunft: 11.11.2011 05:00 Abfahrt: 11.11.2011 23:59 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

KRISTINA KATARINA Ankunft: 19.11.2011 09:00 Abfahrt: 20.11.2011 07:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA

THOMSON DREAM Ankunft: 11.11.2011 06:00 Abfahrt: 11.11.2011 23:59 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

WIND SPIRIT Ankunft: 20.11.2011 05:00 Abfahrt: 20.11.2011 17:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: SINT MAARTEN

AIDASOL Ankunft: 12.11.2011 05:00 Abfahrt: 12.11.2011 23:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: FUNCHAL, MADEIRA ADVENTURE OF THE SEA Ankunft: 12.11.2011 08:00 Abfahrt: 12.11.2011 17:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: SINT MAARTEN COSTA DELIZIOSA Ankunft: 13.11.2011 07:00 Abfahrt: 13.11.2011 16:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: MALAGA KRISTINA KATARINA Ankunft: 13.11.2011 07:00 Abfahrt: 14.11.2011 02:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA

VISION OF THE SEAS Ankunft: 21.11.2011 08:00 Abfahrt: 21.11.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE MSC FANTASIA Ankunft: 21.11.2011 09:00 Abfahrt: 21.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE QUEEN ELIZABETH Ankunft: 22.11.2011 08:00 Abfahrt: 22.11.2011 18:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS MELODY Ankunft: 23.11.2011 10:00 Abfahrt: 23.11.2011 18:00 Herkunft: CADIZ Ziel: DAKAR SANTA CRUZ DE LA PALMA

OCEANA Ankunft: 15.11.2011 08:00 Abfahrt: 15.11.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: CADIZ

MAASDAM Ankunft: 10.11.2011 08:00 Abfahrt: 10.11.2011 23:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE

COSTA MEDITERRANEA Ankunft: 15.11.2011 09:00 Abfahrt: 15.11.2011 19:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: CASABLANCA

KRISTINA KATARINA Ankunft: 11.11.2011 12:00 Abfahrt: 12.11.2011 07:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: HIERRO (EL HIERRO, LA ESTACA)

DEUTSCHLAND Ankunft: 16.11.2011 07:00 Abfahrt: 16.11.2011 22:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: MINDELO

THOMSON DREAM Ankunft: 13.11.2011 09:00 Abfahrt: 13.11.2011 15:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA

THOMSON DREAM Ankunft: 18.11.2011 06:00 Abfahrt: 18.11.2011 23:59 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

AIDASOL Ankunft: 15.11.2011 10:00 Abfahrt: 15.11.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

AIDABELLA Ankunft: 18.11.2011 07:00 Abfahrt: 18.11.2011 16:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA

THOMSON DREAM Ankunft: 20.11.2011 09:00 Abfahrt: 20.11.2011 15:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA

Preisrätsel

In jeder Ausgabe des Wochenblatt wird ein Gratis-Abonnement für ein Jahr verlost. Und so können Sie mitmachen: Schreiben Sie das Lösungswort auf eine frankierte Postkarte, die Sie an

KRISTINA KATARINA Ankunft: 21.11.2011 00:00 Abfahrt: 22.11.2011 07:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: HIERRO (EL HIERRO, LA ESTACA) QUEEN ELIZABETH Ankunft: 21.11.2011 08:00 Abfahrt: 21.11.2011 18:00 Herkunft: MALAGA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE ALBATROS Ankunft: 22.11.2011 09:00 Abfahrt: 22.11.2011 14:00 Herkunft: SAN JOHNS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA AIDASOL Ankunft: 22.11.2011 10:00

Wochenblatt, Edificio Rincón del Puerto, Plaza del Charco, 38400 Puerto de la Cruz, senden. Oder bringen Sie Ihre Lösung persönlich bei uns vorbei. Letzter Termin zum Abgeben ist diesmal der 2. Dezember. Die Lösung und der Name des Gewinners werden in Ausgabe Nr. 148 (vom 7. Dez.) bekanntgegeben. Viel Glück!

Abfahrt: 22.11.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS BALMORAL Ankunft: 22.11.2011 12:30 Abfahrt: 22.11.2011 23:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA MEIN SCHIFF 1 Ankunft: 23.11.2011 12:00 Abfahrt: 23.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: PUERTO DEL ROSARIO (FUERTEVENTURA)

Auflösung des Preisrätsels aus Ausgabe 144: Gewonnen hat das Gratis - Abonnement: Hartmut Zimmermann aus Kotka / Finnland

Abfahrt: 12.11.2011 19:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE

Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE LA ESTACA (EL HIERRO)

PRINSENDAM Ankunft: 18.11.2011 07:00 Abfahrt: 18.11.2011 15:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: SANTA CRUZ DE LA PALMA KRISTINA KATARINA Ankunft: 20.11.2011 12:00 Abfahrt: 20.11.2011 19:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: SANTA CRUZ DE LA PALMA

SAN SEBASTIÁN DE LA GOMERA KRISTINA KATARINA Ankunft: 12.11.2011 12:00

„Washington Post“

BALMORAL Ankunft: 23.11.2011 07:00 Abfahrt: 23.11.2011 20:00

KRISTINA KATARINA Ankunft: 14.11.2011 12:00 Abfahrt: 14.11.2011 19:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS KRISTINA KATARINA Ankunft: 22.11.2011 12:00 Abfahrt: 22.11.2011 19:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS (Angaben ohne Gewähr. Foto: EFE)


Unterhaltung

von Peter Krystufek

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Soeben sind zwei gleiche Schachfiguren (einer Partei) vom Brett gefallen. Setzen Sie diese wieder ein.

Lösung: Wen hatte der wBc7 geschlagen, sS, sL oder sD? Schwarz musste also einst umgewandelt haben. Der aBauer könnte z.B. auf b1 in eine sD gewandelt haben. Hierbei war auf der b-Linie eine weiße Figur geschlagen worden – entweder der wS oder eine entsprechende weiße Umwandlungsfigur (vom weißen g-Bauern herstammend, Wandlungsfeld f8/h8?). – Bei Schlagfall des vorgenannten wS hätte der schwarze h-Bauer auf g1 z.B. in einen sL umwandeln können. Hatte der schwarze aBauer aber eine andere weiße Figur geschlagen (z.B. wT), so musste der weiße g-Bauer umgewandelt haben (z.B. auf h8?), um diese geschlagene weiße Figur auf dem Brett wieder herzustellen. Hierzu müsste bei Schwarz der h-Bauer (oder dessen entsprechende Wandlungsfigur) geschlagen worden sein. Daraus folgt: Weiß kann überhaupt nicht umgewandelt haben. Die heruntergefallenen Schachfiguren sind sLf8 und sLg1.

50-mal muss der Jochen den Satz „Ich soll meine Lehrerin nicht duzen“ zu Papier bringen. Doch als er sein Heft abliefert, hat er den Satz sogar 100-mal geschrieben. „Wieso hast du das denn doppelt so oft geschrieben?“, will die Lehrerin wissen. „Ach - weil du’s bist“, antworte Jochen strahlend. „Tja, also, das war so, Herr Richter: Ich sitze ganz har mlos und gemütlich im Biergarten. Und plötzlich schnippt mir dieser Kerl seinen Zahnstocher ins Gesicht. Ich gieße ihm aus Spaß mein Bier über den Kopf. Er haut mir aus Jux eine Flasche auf den Schädel und ich ihm vergnügt ein Stuhlbein auf die Nase. Da greift er sich schließlich den ganzen Tisch tja, und dann auf einmal hatten wir ganz plötzlich den schönsten Streit!“

Der Richter er mahnt die Dame im Zeugenstand: „Sie wissen schon, was Sie für eine Falschaussage bekommen?“ „Ja, Herr Richter, 10.000 Euro und ein Cabrio!“ „Angeklagter, warum haben sie den Kläger auf offener Straße verprügelt?“ - „Euer Ehren, mir war es bei meinen finanziellen Verhältnissen nicht möglich, dafür den Sportpalast zu mieten!“ Sagt ein norddeutscher Bauer zum anderen: „Ich habe da vielleicht eine Kuh! Beim Melken tritt sie mich, beim Streicheln beißt sie mich, und wenn sie zum Bullen soll, stellt sie sich mit dem Hintern an die Wand.“ Fragt der andere: „Sag mal, kommt deine Kuh aus Warendorf?“ - „Tatsächlich! Wie kommst du darauf?“ „Weil meine Frau auch aus Warendorf kommt...“

Gewinnen Sie ein Dinner zu zweit im Restaurant des Hotel Riu Garoé**** in Puerto de la Cruz Das Riu Garoé im Ortsteil La Paz von Puerto de la Cruz gehört zur „jungen Generation“ der Hotels der Touristenstadt. Erst vor einigen Jahren eröffnet, konnte das moderne Haus mit seinen großzügigen Schwimmund Gartenanlagen bereits mehrere internationale Preise wie den TUI-Holly gewinnen. Das Erfolgsgeheimnis ist zweifellos die persönliche Zuwendung, die man den Gästen angedeihen lässt. Dazu gehört auch das Show Cooking-Restaurant, wo sich der Gast die Zutaten zu seinem Menü selbst auswählt, das dann vor seinen Augen zubereitet wird. Als Leser des Wochenblatts haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich im Restaurant des Hotel Garoé verwöhnen zu lassen. Sie brauchen nur den Coupon auszufüllen und ihn noch an diesem Wochenende in den Briefkasten der Wochenblatt SL, im Gebäude Rincón del Puerto an der Plaza del Charco zu werfen. Telefonnummer nicht vergessen, denn wenn Sie gewonnen haben, werden Sie am Montagvormittag benachrichtigt. Viel Glück! Auch wenn Ihnen das Glück dieses Mal nicht hold war, können Sie das Show CooName: king-Restaurant im Garoé besuchen und ____________________________________________________ sich von dem gastronomischen Angebot Adresse auf Teneriffa: überraschen lassen. Dort richtet man auch ____________________________________________________ liebevoll Ihre großen und kleinen FamilienTelefon: feste aus. ________________________

Die Gewinner des Abendessens waren diesmal Heidemarie Kriesche und Begleitung.

Suchen Sie die 8 Fehler, die im unteren Bild versteckt sind, und gewinnen Sie einen Besuch im Themenpark ›PUEBLO CHICO‹ - die Kanarischen Inseln in Miniatur. Der Gewinn: Gratis-Eintritt für 2 Erwachsene Kreisen Sie die Fehler ein und werfen Sie dieses „Spielfeld“ in den Briefkasten des Wochenblatt-Büros im Edificio Rincón del Puerto, direkt an der Plaza del Charco in Puerto de la Cruz. Abgabeschluss ist der 16.11.2011.

Name ................................................................................................ Adresse auf Teneriffa ................................................................. ............................................................................................................. ................................................... Telefon .........................................

Wir möchten gern am ……….................… im Restaurant des Hotel Riu Garoé essen. (Wählen Sie einen Abend zwischen dem 17. und 19.11.)

61


62

Immobilien Hochw., exkl., sehr gepfl. Haus in sehr ruh. Umgeb., 500 qm Grdst., 200 qm Wfl., WZ, Essz., TV-Zi., Büro, Kü. 15 qm, 2 SZ m. Bad en suite u. Gästetoil., alle Räume sind beheizb., Pool 6x4 m beh., Garage 20 qm u. Nebenr. 20 qm, 425.000 €, Ref.-4635. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com

www.teneriffa-schnaeppchen.de

Preissturz! Chalet, Las Cuevas, 6 SZ, total renov., 1.000 + 400 qm, mit Terrassen, gr. Garten, Blick z. Atlantik, C6-3890, 480.000 €. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com www.immo2004.de

Verk. ruh. Studio in Las América, ca 42 qm, gr. Südterr., Strandnähe, 95.000 €. Tel. 600 87 68 12

Traumgrundstück in “La Quinta”, 745 qm, Nähe Hotel, mit Pro- IMMOBILIEN GANZ SICHER. jekt für max. drei Chalets. www.imperial-canarias.com Tel. 610 707 482 www.teneriffa-immobilien.de Schnäppchen!!! Chalet in Romántica II, 110 qm auf 250 qm Grdst., 2 SZ, 1 Bad, Küche, sehr gr. WZ, Terr., Garten, Garage, Supersicht, Topzustand, nur 189.000 €. Puerto Cruz, Playa Jardín, Apt., 1 SZ, im Bahía I, Sicht Meer u. Teide, 150.000 €. Puerto Cruz, La Paz, Tajinaste III, sonnige Gartenwhg., 139.000 €. Loro Parque, Apt., 1 SZ, 2 Terr., Garage, Abstellraum, Pool, 145.000 €. Preissturz!!! La Orotava, Las Cuevas, gr. Chalet in erstkl. Zustand, 5-6 SZ, 3 BZ, Wintergarten, Kamin, Pool, Garten, Garage, auch für 2 Familien geeignet, nur noch 495.000 €. Oberhalb Puerto, wunderschönes restaur. Herrenhaus auf 4.000 qm Grund, 650.000€. La Paz, gr. 1-SZ-App., Terr., Meer u. Bergsicht, bis Ende Nov. Nur 100.000 €. Acapulco III, kl. Apt., 67.000 €. El Toscal, gr. Reiheneckhaus, 4 SZ, 3 BZ, 299.000€. Puntillo del Sol, App., 1 SZ, Terr., nur 60.000 €. Preissenkung!!! El Toscal Bungalow, tip top Zustand, 2 SZ, nur noch 295.000 €. Immobe S.L., La Paz, C. Castaño 4, gegenüber dem Sparmarkt, Tel. 619 266 655 o. 922 385 153

Mietkauf oder Rentenbasis! Deutsche Familie sucht Immobilie mit 2 SZ und Meerblick. Tel. 0049 (0) 2452 1063064 Fax 0049 (0) 2452 1063065 fam.clemens@hotmail.de www.fam-clemens.jimdo.com Ein Bungalow f. d. Preis eines Apts.! App. i. Erdg. a. Grdst. 79 qm, 2 SZ u. 2 BZ, kpl. neu renov., 195.000 €, Ref.-4647. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com

Realejos, Longuera, Privat-VK, gepflegtes Reihenh., ruhige Lage, 105 qm, 3 Schlafz., 2 Bäder, Garage, Blick auf Meer u. Berge, 220.000 €. Tel. 922 370 744 o. 617 798 900

ANZEIGENANNAHME ANNAHMESCHLUSS ist eine Woche vor Erscheinen der nächsten Ausgabe. Für die Richtigkeit telefonisch übermittelter Anzeigentexte übernimmt die Redaktion keine Haftung.

TENERIFFA NORDEN: Redaktionsbüro Wochenblatt S.L. im Gebäude ›Rincón del Puerto‹, 1. Stock, Plaza del Charco (vom Hafen aus Mitte des Platzes rechter Hand durch das Tor, die Treppe hoch, am Ende der Galerie), 38400 Puerto de la Cruz, ZUSCHRIFTEN AUF CHIFFRE-ANZEIGEN Telefon: 922 38 12 78, senden Sie bitte nur an Fax: 922 37 21 67, unser Büro in Puerto Bürostunden: de la Cruz unter Anga- Mo. - Fr. 9:00 - 13:00 Uhr. be der Chiffre-Nummer. Nur so können wir eine TENERIFFA SÜDEN: umgehende Weiterlei- Büro „Nuevos Consultores“, tung garantieren. Die Pueblo Canario, Lokal 319, Geheimhaltung des 38660 Playa de las Américas Chiffre-Inserenten ist (bei der Post die Treppe fester Bestandteil des hinunter gleich links), Anzeigenauftrages. Telefon: 922 79 46 69, Fax: 922 78 81 33, Erscheinungs- und Anzeigenschlussdaten Bürostunden: finden Sie in unserer Mo. - Fr. 10:00 - 12:00 Uhr.

Bungalow, Stadtgrenze Puerto de la Cruz, Panoramablick Teide u. Meer, ruh. Lage, ca. 100 m über 0, schön aufw. renov., 2 SZ, 2 Bäder, gr. Wohnzi., sep. Kü., Zentralheiz., Terr. ca. 120 qm, schön möbl., kl. Garten, vor Ort schöne Wandermöglichk., Tennis, beh. Pool, priv. VB 215.000 € Tel. 0049 821 4308155 Tel. 0034 922 363018 ab 28. Nov.

Puerto-Playa Jardín, Studio 46 qm, Pool, Tennisplatz. Tel. 633 251 705 (ab 20 Uhr span. u. engl.)

www.teneriffa-immosucher.de

Gelegenheit: Wunderschöne DHH in exkl. Lage, Nähe Botan. Garten, 130 qm Wohnfl., sehr gepfl., voll möbl., mehrere Terr., gr. Garage 82 qm, schöner Blick auf Teide u. Meer. Tel. 922 38 44 04 o. 619 671 787 Puerto Cruz: Schönes, zentr. Studio, Blk, Lift, priv. zu verk., 75.000 €. Tel. 0049 179 1383099

Notverkauf, Los Cristianos am Meer, 2-Zimmer-Apt., Garage, dt. TV-Schüssel, Panoramablick, sonnig, ruhig, 115.000 €. 3 Zimmer, ideal für Rollstühle, 130.000 € (kein Makler). Tel. 922 752 759 o. 608 425 426 www.wochenblatt.es

Privat, Romántica II, Apartment, 85 qm, direkt am Meer, 1 Schlafz., 2 Badez., 20 qm Terr., 85.000 €. Tel. 922 36 41 95 (ab 17 Uhr) Punta del Hidalgo: 2-Zi.-Whg., Veranda, 4 m zu öffnende Fensterfront, einm. Lage dir. am Meer, gr. Meerwasserpool, Edif. Altagay, 6. Etage, 75.000 €. Tel. 634 302 353

San Marcos -

Website. Bei Buchung im Internet berücksichtigen ÜBERALL: Sie bitte die Dauer des info@wochenblatt.es Zahlungseinganges. www.wochenblatt.es

von/an Privat Super Reihenhaus!! Kaum genutzt, 3 SZ, V-Bad, 2 WC, EBK, ~ 130 qm, möbl., kl. Garten, Terr. + Dachterr., Meerbl., div. Extras, Einz.-TGPlatz, VB 175.000 € Tel. 618 047 385

Wo Sie uns finden



www.immoberatung.com

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

SEHR INTERESSANT! Süden Teneriffa – Verkaufe Landhaus, 285 qm, mit Obstund Gemüsegärten, gesamt 800 qm. Information: 678 100 392 (abends)

www.immoberatung.com

Ein Bungalow in ruh. Lage mit dir. Zugang z. beh. Gem.Schwimmbad. Wohn/Essz. m. Kamin, Küche, 1 Haupt-SZ m. BZ en suite, 1 Gäste-SZ m. BZ en suite, Gästetoilette u. Garage 25 qm, 220.000 €, Ref.-4639 Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com

Im ältesten Haus von Puerto de la Cruz,

La Orotava

direkt an der Plaza del Charco. Über die

El Rincón/Playa Bollullo

Treppe im Innenhof gelangen Sie in den 1. Stock zu unseren Redaktionsbüros.

IMMOBILIEN GANZ SICHER. www.imperial-canarias.com

Finca – Teneriffa Nord, ca. 1.300 qm Grundstück, Icod de los Vinos, mit wunderbarem Blick zum Meer und zum Teide. Das voll eingefriedete ca. 350 qm große historische alte Kleinbauernanwesen besteht aus 3 nebeneinander stehenden Häusern mit ca. 120 qm Wohnfläche. Preis: 70.000,- Euro www.drmayer-immobilien.de/ tfm357_finca_lavega.html

Außergewöhnlich hübsche Biofinca mit ca. 1.400 qm Garten im Norden von Teneriffa bei El Tanque, diese Originalfinca ist nur für echte Kenner und Liebhaber geeignet. VB: 260.000.- Euro www.drmayer-immobilien.de/ tfm309_finca_eltanque.html

Traumhafte Villa am Meer. In privilegierter Lage. ÜFL 298 qm, 3 SZ, 4 Terrassen, Pool, Whirlpool, BBQ-Bereich, komplett renoviert. Einliegerwohnung. Tel. 609 586 033 Preis: 695.000 Euro

über 30 Jahre

Fincas und Villen gesucht!

38430 Icod de los Vinos Ctra. Vieja a la Vega, 16 Teneriffa Tel.: bis 14.00 Uhr 0034 922 81 29 07 Mob.: 0034 609 038 945

info@drmayer-immobilien.de www.drmayer-immobilien.de

1 :0

immer vorn mit dem Wochenblatt.

Herrschaftliches neues Chalet in Santa Cruz de Tenerife Eindrucksvolle Aussicht auf die Stadt und das Meer. Erstklassige Bauqualität. 600 qm Grund, 580 qm bebaute Fläche. Pool, Garten und viele Extras... Preis: 1,7 Mio. Euro Tel. ++34 609 129 700

housetenerife.googlepages.com/home


Immobilien . Geschäftsimmobilien . Existenzen

63

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Einzigartig! Arico, El Rio, 300 Jahre altes Bauernhaus auf 14.000 qm Finca mit Höhlen, 3 Zimmer, 2 Bäder, Anbau mit sep. Appartement, Terrassen und traumhafter Meerblick, Preis 250.000 €. Tel. 626 348 054

Sehr schönes u. prakt. Apt. im Acapulco III, 6. St., Blick a. Berge, 43 + 4 qm, sep. Kü., neues Valparaíso (Romántica II), DBungalow, 1 Stellplatz, 2 Terr., 2 Bad! 65.000 €, Ref.-4642 SZ, 2 BZ, je Wanne od. Dusche, www.steinert-invest.com Kü., gr. Wohn/Esszi. m. Kamin, Traumhafte Finca mit atembe- kl. Waschraum, pflegeleicht, Sackraub. Meerblick in exponierter gasse, ebenerdig, 220.000 €. Lage von Icod, ca. 170 qm über Tel. 922 36 37 79 NN: ca. 10.000 qm. Mit viel Liebe kultiviert. Obstbäume, Weinan- Zu verkaufen von privat, 3-Zi.bau etc., 3 gr. Wassertanks, zentr. Whg., 99 qm inkl. TG, kompl. Bewässerung. Renov. kanar. Fin- neu renov. u. möbl., 6 Min. Puercahaus, ca. 80 qm erweiterbar auf to de la Cruz (La Victoria), 120 qm, Gerätehaus, gute Zufahrt. 115.000 € VB. 5 Automin. z. Strand u. City. Ein- Tel. 658 737 275 malige Gelegenheit! Schnäppchenpreis für Schnellentschlos- Garachico, Traumwhg. direkt am Meer mit Blick über die ges. sene. Nur 239.000 € Tel. 922 36 02 32 o. 609 258 645 Nordküste, 72 qm, VB 199.000 € Tel. 0034 922 830 901 o. 0034 Freistehendes Einfamilienhaus 696 890 823 mit Pool in El Sauzal, La Primavera, GS ca. 576 qm, Wfl. ca. Schnäppchen, von privat. Lu175 qm, WZ, EZ, K, 2 SZ, 2 Bä- xusvilla in Top-Location zu verder, 2 SZ, im UG 2 SZ, 1 Bad, kaufen mit vielen Extras. www. lotus-living-quality.com KP 375.000 €. Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 e-mail: lotuslivingquality@y 30187528, www.ick-immobili mail.com en.com Sie suchen eine Finca in Neuwertiges, sehr schönes Topaussichtslage mit Meerblick Haus mit herrl. Blick, sehr ruhig (ca. 300 m über NN) in Icod? gelegen, großzügige Raumauftei- Ca. 4.000 qm Weinberg, Obstlung, helle freundliche Zimmer, bäume, zentr. Bewässerung, alle Diele, Wohn-, Esszimmer, voll Anschlüsse, Haus ca. 100 qm ausgestattete Küche 3 Schlafzim- Wfl., z. Restaurieren, eingezäunt. mer, 2 Bäder, Garage, Abstell- Sofort zugreifen. Nur 112.000 raum und Waschküche. Alles auf €!!! dem neuesten Stand, 1-A Qua- Tel. 922 36 02 32 o. 609 258 645 lität, 495.000 € VB, Ref.-4448. Edel ausgestattetes Apartment Unsere Webseite ist neu! im Parque Maritim, tolle Garwww.steinert-invest.com tenanlage mit Pool, ca. 47 qm Eines der letzten Studios m. Wfl., EBK, Bad u. Balkon, KP Meerbl. zu verk. im Ikarus, La 99.500 €. Paz! 41 qm mit 8 qm Terr. u. su- Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 per Blick ü. Stadt u. Meer, stilv. 30187528, www.ick-immobili Gem.-Terrassen u. beh. Pool. Re- en.com staurants, Superm., Ärzte- u. Eink.-Zentr. nur ein paar Geh- Molino Blanco, Puerto-La Paz, Apts. zu verkaufen, voll möbliert, min., 120.000 €, Ref.-4429. 65.000 € www.steinert-invest.com Tel. 922 375 123 Verkaufe oder vermiete zwei Ladenlokale (30 und 37 qm) di- Puerto, La Paz, Durazno-Bajo, rekt an der Plaza del Charco, Puer- Ed. Duraflor, Komfortwhg., 135 to de la Cruz. Ideal für Geschäfts- qm Wfl., Wohnzi., Küche, Diele, lokal oder Büro. Mietkauf evtl. Flur, 3 Schlafzi., 2 Bäder, 1 Gäste-WC, überdachter Balkon, 27 möglich. qm (Wintergarten), Öl-ZentralInfos: 600 683 855 Heizung, beh. Gem.-Pool, Lift, Sonniges Apartment in Tabaiba Garagenstellplatz, zu verkaufen. Alta, kl. Gebäude in ruh. Wohn- Tel. 922 37 19 57 gegend, 5 Min. zur dt. Schule, 10 Min. nach Sta. Cruz, 3 SZ, 2 Bä- Icod, außergewöhnl. Chalet in der, Garten, gr. Terr., Blick aufs Traumaussichtslage m. großzüg. Meer, Parkettböden, Doppelgara- Raumangebot von 360 qm Wfl., ge u. 2 Abstellräume. Guter Preis. Meerblick, 3 Bäder, 6 SZ, gr. Terrassen, Dachterrr. m. RundVon Privat umblick, off. Kamin, einger. Tel. 922 710 515 Küche, Garage etc. Anschauen u. Edificio La Chiripa-Puerto de zugreifen. Gelegenheitspreis la Cruz, gepfl. Anlage, beh. Pool, 219.000 €. Lift, Top-Ausstattung, Meerblick, Tel. 922 36 02 32 o. 609 258 645 ruhige Gartenanlage. Apartment, 1 SZ, WZ, amer. Küche, Bad, gr. TF-Nordwest, ca. 550 m ü. Meer, renov. rustik. Bauernhof, Balkon, KP 65.000 €. Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 Wohnfl. 200 qm, Grundst. 1.800 30187528. Weitere Apartments qm m. Pferdeboxen, Teide- und auf Anfrage. www.ick-immobili Küstensicht. 620.000 € en.com Tel. 608 868 413 Los Gigantes, schönes 2-Zimmer-Apartment, traumhafter Blick, gr. Terrasse. 105.000 € Mob. 0034 625 37 65 55 inakocanarias@vianwe.com

Aus Erbschaft sofort preiswert zu verkaufen! Unmöbl. Wohnung mit 1 SZ, 54 qm plus 44 qm Privatgarten, alles ebenerdig, beheizter Gem.-Pool in Puerto de la Cruz. Ruhige Lage, 98.000 € Puerto de la Cruz, Taoro Park, VB. schönes möbl. Apt., 50 qm + 30 Tel. 922 37 20 46 qm Terr., Teide- u. Meerblick, Handy 626 42 30 24 beh. Pool, Lift, 125.000 € VB. www.tenerife-diamant.com Tel. 0049 171 7490280

Panorama-Baugrundstück La Orotava/La Florida Unverbaubarer Meer- und Teideblick, ruhige Einzellage, bis 4 Reihenhäuser, 500 qm Wohnfläche, Nähe Landschaftsschutzgebiet, 724 qm, TitsaBusverbindung, Wasser und Strom vorhanden, geteerte Zufahrt, mit Bauplänen. VB 150.000 € Telefon (++49) 651 24 320

7.700 qm in Los Realejos, mit vielen Obstbäumen – Avocados, Äpfel, Birnen, Orangen, Bananen u.s.w. – zu verpachten oder verkaufen. Strom und Wasser vorhanden sowie kleines Häuschen von 18 qm. Pacht- oder Kaufpreis verhandelbar. Telefon 922 35 36 62 - 630 27 29 77

Gartenliebhaber: Finca (rústica)

Verkaufe Kunstgewerbeprodukt, seit 20 Jahren erfolgreiches Souvenir der Kanaren. Ein interessanter Nebenerwerb für handwerklich Geschickte. Tel. 0049 308594746

Vermiete komplette Fleischerei, Teneriffa-Süd. Alle Lizenzen vorhanden, Kauf möglich. Mob. 637 120 676

Investoren gesucht für Hotel-/ Apartmentanlage in Albanien. Gemütl. Kneipe ca. 40 qm + 10 objekt2011@web.de qm Terr. (eröffnungsbereit) im Norden TF zu verk., 58.000 €, Verschiedene Ladenlokale/BüApartment kann evtl. dazugekauft ros direkt an der Plaza del Charco, C.C. Olimpia, ab 320 €/Mowerden, 65.000 €. nat. Tel. (0034) 922 32 08 91 Tel. 600 683 855 9-10 Uhr oder abends

Sie suchen eine Existenz oder wollen Ihr Geschäft verkaufen?

Immobilien-Verkauf * Verkauf auf Mietbasis, 30% Anz., Rest durch Mietabzahlung * Tabaiba - Santa Cruz Reiheneckhaus, sehr ruhige kleine 5er-Anlage mit Meerblick unverbaubar. Grundstück 200 qm, Wohnfl. 130 qm, Wohnzi., 2 Schlafzi. - Küche - Bad - 2 Duschen, 3 Terrassen, voll möbliert. Preis 240.000 € Santa Ursula - La Quinta Park * Eckapartment, Blick auf Meer und Berge Wohnfl. 73 qm, Terrasse 20 qm, Wohnzi. - 2 Schlafzi. - Bad Küche teilmöbliert. Garage im Nachbarhaus. Preis: 140.000 € Tel. 639 112 206 / 0049 7445 3148

Reduz. Haus – Todesfallhalber, 2005 Übernahme in Buen Paso, Icod de los Vinos, Nähe neues Krankenhaus (160 m), ca. 115 qm + 30 qm Garage + 2 Terr. à 30 qm, 1 Terr. 15 qm überdacht. Deutsche Doppelglasfenster + Jalousien u. Fliegennetz. 3 SZ, sep. Küche u. 28 qm Wohnzi., 1 DZ-Bad + 1 Wannenbad u. 1 Gäste-WC – alle mit Fenster. Garten exkl. 40 qm, komplett möbliert mit Möbeln aus Deutschl. + Nain-Teppiche, digit. HDMI-Fernsehen. Plus ein Nissan Qashqai, exkl. mit Navi + Schiebedach, 150 PS, Diesel, 24.500 km. 236.000 Euro Telefon 690 94 33 42

P RI V AT VE R KA UF

Sonniges Appartement in Tabaiba Alta, kleines Geba¨ude in ruh. Wohngegend, 5 Min. zur dt. Schule, 10 Min. nach Sta. Cruz, 3 SZ, 2 Ba¨der, Garten, grosse Terrasse, Blick auf7s Meer, Parkettbo¨den, Doppelgarage und 2 Abstellra¨ume. Guter Preis.

Tel. 922 710 515

aaronsventnf@gmail.com

Mit einer Anzeige im Wochenblatt erreichen Sie den deutschsprachigen Markt zielsicher und kosteneffizient.

A N G E B O T D E S M O N AT S

Exkl. Grundstück in La Quinta, 552 qm, voll erschl., Blick auf ges. Westküste und Orotavatal, qm-Preis 298 €. Tel. 0049-6519917802 und pia-scheer@gmx.de

▲ PTO. CRUZ - BOTANICO: Luxusapartment mit großen Terrassen, 2 SZ, 1 BZ, 1 Abstellraum, ca. 80 qm + 84 qm Terrassen, geschlossene Garage, beheizter Pool, Jacuzzi, sehr ruhig. Preis: 268.000 € (AP0585)

EL SAUZAL: Individuelle Bungalow, 2 SZ, 2 BZ, eigener Pool, Preis: 249.000,- € (CH0526) PTO. CRUZ - BOTANICO: Reihenhaus, 2 SZ, 2 BZ, Garage, Terrassen. Preis: 195.000 € (AD0566) NORDKÜSTE: Top Luxusfinca im andalusischen Stil, 7.129 qm Grund, spektakuläre Aussicht, Pool mit Wasserfällen. PTO. CRUZ - BOTANICO: Gemütl. Doppelhäuschen mit fantast. Ausrichtung, ca. 58 qm bebaut + 35 qm Terr. und Balkon mit Blick auf den Teide, 1 SZ, 1

BZ, Einbauküche, Garage inkl., Preis: 129.000 € (AD0584) PTO.CRUZ-BOTANICO: GELEGENHEIT! Luxusapartment, möbliert, 64 qm, 1 SZ, 1 BZ (Jacuzzi), 1 WC, Terrasse 20 qm, Teidebl., Pool. Preis: 110.000 € (AP0543) LA OROTAVA-UNTERER BEREICH: GELEGENHEIT! Finca mit Landhaus in perfektem Zustand, 2.080 qm Grund, 106 qm bebaute Fläche, 3 SZ, 2 BZ, Kamin, Bewässerung, Wassertank, Zentralheizung, Barbecue, Bodega. Preis: nur 220.000 €

LANGZEITVERMIETUNG VON QUALITÄTSWOHNUNGEN!

Mobil: 609 573 819 . Telefon: 922 388 688 E-mail: info@tenerifebroker.es C/ Aceviños, 14 . Edif. Mar y Cumbre (neben Banca March) Urb. La Paz . Puerto de la Cruz . www.tfebroker.com


64

Dienstleistungen Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Frank Scheika Elektroinstallation & Satellitenanlagen

NOTDIENST auch an SONN- UND FEIERTAGEN Tel.: 902 54 46 95 . Mobil: 628 10 77 80 E-Mail: scheika@gmx.de C/ Laurisilva 10 . 38360 El Sauzal

Sani f ix

K a r l

La carpinteria de muebles möbelschreinerei weimann Qualität aus unserem Meisterbetrieb

K r u h a i

Sanitär-Reparaturservice Austausch von Elektroboilern, Durchlauferhitzern und Badezimmerobjekten. Gas- und Wasserinstallation

Tel. 922 33 70 32 + Mob. 609 10 20 66 sanifix.canarias@gmail.com

ÜBERSEE – MÖBELSPEDITION KEIM, KRAUTH & CO. GMBH Försterweg 130 • D - 22525 Hamburg Tel. 040 / 38 08 6313 • Fax 040 / 38 42 46

UMZÜGE

Schon seit 1969 auch Beiladungen per Sammelcontainer von Haus zu Haus

Deutschland - Kanarische Inseln

Renovierungsarbeiten Fachberatung Materialverkauf

Umbauten & Renovierungen Komplettservice aus einer Hand Elektroinstallationen Bad-Sanierungen Fliesen-, Laminat- & Parkettverlegung Küchenmontagen Trockenausbau Kleinreparaturen verschiedener Art Zuverlässig - korrekt mit Garantie Sigmar Gräber . Puerto de la Cruz Tel.: 922 38 39 78 . Mobiltel. 627 82 78 44 E-Mail: 55siggi@web.de

Wir erledigen für Sie: Beantragung und Verlängerung von Arbeitspapieren Aufenthaltsgenehmigungen Polizeiliche Führungszeugnisse Eröffnungsgenehmigungen bei Gemeinden und Touristikbehörden Einkommen- und VermögenssteuerBuchhaltungen Erklärungen An- und Abmeldungen von Angestellten Lohnabrechnungen und Sozialversicherungen für Unternehmer. Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr Pueblo Canario . Lokal 319 . 38660 Playa de las Américas Tel. 922 79 46 69 . Fax 922 78 81 33 . ulises@jarnero.es

Zuverlässig und preiswert.

Wolfgang Frücht Tenerife Sur Tel./Fax 922 78 46 60 Mobil 637 27 27 45 e-mail: homemakeup@hotmail.com

Unsere Stärke: - zufriedene Kunden inselweit - fast 30-jährige Erfahrung - modernst eingerichtete Schreinerei - deutsche Pünktlichkeit und Qualität Unser Können: - Hotel und LadenEinrichtungen - individueller Innenausbau von Wohn-Kinder-EssKüchen-Schlafräumen - komplizierte Eckabwicklungen - Exklusiv-Möbel - Beratung, Planung und Ausführung

Ctra. Gral. Buenpaso, 17 Icod de los Vinos klausweimann@gmail.com Tel. 637 48 12 16 . Fax 922 13 01 33

sicherheitsFür besonders schen hat bewusste Men ukt mit od ABUS dieses Pr kmalen er m ts ei rh he ic S hochwertigen hode der et m r Einbruch de ei B lt. ke ic entw r mit einer rsucht der Täte nismus ve k ni ch te ag Schl Mecha lopftechnik den bestimmten K ßsysteme zu überwinden. Schlie ben hochwertiger pfiehlt ABUS ne tsem r Tü r re Ih tz ei rh Zum Basisschu d einem Siche hutzbeschlag un neuen Türzylinder. sc ts ei rh he ic S dem shalb diesen schließblech de Günther Kohr

utz . neriffa chPa Einrobtarvau.cUhrbs. La s lmeras Te rratec.net

ler Vertragshänd

ce La O c.net . info@ 66 www.cerrate 23 24 . Süd: 609 45 65 33 Nord: 922

30


Vermietungen . Mietgesuche Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Herrliche Wohnung mit Traumblick im Edf. Altagay, Punta del Hidalgo - direkt am Meer. KomPuerto, strandnahes Reihen- plett hochwertig renoviert, alles haus sowie Ferienwohnung, lu- neu, 50 €/Tag (ab 3. Woche Raxuriös, Gemeinschaftspool, ab batt). Alle Termine noch frei. 35/50 € pro Tag. Tel. 600 683 855 Tel. 697 390 391 www.feriendomizil-teneriffa.de Pto. de la Cruz, gepfl. Apartments, möbl., Avda. Marqués de Penthouse-Fewo an der Plaza Villanueva del Prado 4, Wohn/Essdel Charco, 95 qm + 33 qm Son- zi., 1 SZ, Kü., Bad, WC, Balkon, nenterrasse, 1 SZ, Teideblick, Sat- Pool, m. Vertrag nicht unter 1 Jahr, TV, ab 55 €/Tag. ab 400 - 600 € u. Studio 350 €. www.fewo-direkt.de/p522543 Tel. 922 38 01 82 o. 696 559 970 Tel. 600 683 855 Ferien-Apartment, Puerto de la Paz, 40 qm, SZ, WZ, www.casamariateneriffa.com Cruz/La Du+WC, Kü., Balkon Ost oder Romántica II, TF-Nord, wegen West, Sat-TV, Wäsche inkl., Krankheitsfall ist unsere gepfl. Waschm. u. Trockner im Haus, Ferienwohnung 2 SZ, + Heizung, Miete ab 3 Monate, ab 550 €/Monat, inkl. NK. bis 12. Jan. 2012 frei. Tel. (0034) 922 36 38 30 Handy 626 492 851 OASE DER RUHE, traumhafter Panoramablick, LandhausVilla m. FeWo, 60 qm, 2 SZ, Zentralhzg., Pool, in Sauzal. Tel. 922 575 112

Wunderschöne Villa in La Orotava 200 qm, 580 qm Grdst., Garten, Garage, unmöbl., schöne, ruh. Lage m. Meeresblick, ab sofort langfr. zu vermieten. Tel. 922 33 00 21 o. 629 920 463

1-SZ-Whg. in La Quinta, kpl. renov., sehr hübsch möbl., mit kl. Garten, Gem.-Pool u. Garagenstellpl., 500 €/Mon., nur langfr. Tel. 922 828 141

Pto. Cruz, Nähe Hotel Pto. Palace, Wohnzi., SZ, Bad, Balk., Terr., mod. u. neu möbl., sonnig, ruhig, in kl. Wohnkomplex. 440 €/Monat, Vertrag mind. 1 Jahr. Separate Garage möglich. Tel. 922 38 01 82 o. 696 559 970

Ferienwohnungen in Puerto de Studio mit Balkon, Puerto la Cruz: www.ferienwohnung-puer Cruz, 30 qm, neu renoviert, in ruhiger Wohnanlage mit Sonnentertodelacruz.de rasse u. Pool, ab Sept. zu verm., Gemütl. Ferienapartment f. 2 Preis pro Monat inkl. Umlagen Pers., ruh. Lage, schöner Blick 360 €, ab 3 Monate. auf ’s Meer, Terr., deut. TV, Tel. 922 37 45 72 o. 639 330 574 Waschm., 6 Automin. bis Puerto, gute Einkaufs- u. Busverbindung. Haus in Pto. Cruz/La Paz, C. Aceviño, ab Nov. nur an LangTel. 922 35 32 39 zeitmieter. 140 qm Wfl., möbl., Ihre freundliche Hilfe für Lang- Garagenpl., 2 gr. Terr., Miete 840 zeitvermietung im Norden. € + 230 € NK. Tel. 922 37 66 72 o. 627 777 260 Tel. A 0043 676 5485 316 La Matanza, wir vermieten auf Weinfinca wunderschöne ländl. Apartments, tägl., wöchentl., mtl. oder jährlich. Tel. 607 836 399 www.sandiegoapartamentos.es

Dachterr.-Whg. zu verm., Zentrum Puerto Cruz, 2 SZ, gr. sonnige Terr., Strandnähe, möbliert. Tel. 664 868 433

La Paz, sonniges Apt., 1 SZ, Traumbl., Nov./Dez. 11 frei. Gepflegtes 1-SZ-Apt. in San Fer- Tel. 619 266 655 Frau Koch nando, Pto. Cruz, 60 qm, neu möbl., 2 Bäder, Wama, TV, Bal- Puerto Cruz-La Paz, ca. 30 qm kon, 550 EUR inkl. NK (ab 3 Apt., voll möbl., 6. Etage Interpalace, Meerbl., Pool + Hallenbad, Mon.), April bis Nov. 2011 frei. mindest. 2 Monate, 25 € inkl. alTel. 600 68 38 55 ler Umlagen!! Apartmentvermietung. Tenerif- Tel. 922 37 08 62 fa Nord und Süd, von Privat. Haus im Zentrum Puerto Cruz, Tel. 618 894 939 hinter Post, zu verm., 400 qm Studio u. 1-SZ-Apartment in Garten, 2 SZ, 2 BZ, voll ausgest. Puerto de la Cruz. Kü., mit od. ohne Möbel, 750 € Tel. 922 323 484, e-mail: teneri mtl. m. Gärtner. febotanico@hotmail.com Tel. 639 643 651 (engl. od. span.) Helles 1-SZ-Apt. in „Edif. Agave“, El Durazno, Pto. de la Cruz La Quinta, Apt., 73 qm, 2 SZ, 2 zu verm., 40 qm, SZ, BZ m. Wa- BZ, Terr. 15 qm, möbl. BarMa, WZ m. Küchenzeile, sonni- Küche, Garage 45 qm, Abstellr. ger Balkon m. Blick, beh. Gem.- 15 qm, klim. Gem.-Pool, PaddlePool, Aufzug, dt.TV, sehr ruhige Platz, oberstes Geschoss in 4 Gegend. Langfristig für 500 € in- Wohneinheiten-Haus, 600 €/Monat, auch möbliert möglich. kl. NK. Tel. 666 76 37 18 Tel. 922 36 29 74 o. 626 031 206 Biohof u. Wohngemeinschaft sucht Mitbewohner. Kurz-, mittel- u. langfristige Aufenthalte möglich. merlin180276@freenet.de Tel. 922 812 012

Holzhaus, La Matanza, achteckig, mit 2 Apts, 80 u. 20 qm, teilmöbl., Sat-TV, ADSL, schöne ruh. Lage, dir. Weg z. Meer, für 450 € bzw. 270 €/ Mon. einschl. NK u. Gartenbenutzung zu vermieten. Die beiden Wohnungen, Los Realejos-Toscal: Komplett beide mit eig. Einbauküche u. eig. ausgestattete Ferienwohnungen Bad, bieten sich auch für eine mit 1 oder 2 SZ zu vermieten. gem. Nutzung einer Familie an. Mindestmietdauer 4 Wochen. Tel. 922 57 78 83 Info: 649 152 306 Apartment auf Finca in La Mawww.ferienteneriffa.com tanza zu vermieten, 55 qm, 1 Vermiete Garagen und Lager- SZ, Küche + Wohnzimmer, Bad, fläche für Langzeit, Puerto de la Abstellraum, Terrasse, unCruz (La Asomada), 75 Euro/ möbliert, 350 €. Monat. Handy 0034 639 624 350 Tel. 626 492 851 1-Schlafzi.-Apt., Puerto Cruz, Puerto Cruz: Gemütl. Studio möbliert, Teide- u. Meerblick, Gem.-Pool. 30.11.-8.1. zu vermieten. Tel. 922 38 68 16 o. 606 705 845 Tel. 0049 172 8633598

Apartement, Ferien oder langfristig, Nähe Playa Jardín, Punta Brava. Tel. 655 18 17 34 o. 922 38 58 76

2-Schlafzimmer-Apartment mit großer Terrasse bei Adeje langfristig zu vermieten, auch Rentner erwünscht. Tel. 922 740 397 o. 670 776 719 Wohnung in Realejos, 3 SZ, 2 e-mail: L.Klingseisen@gmx.de BZ, WZ u. Terr., möbl., Blick auf Berge u. Meer, ruhig gelegen, Private Apartmentvermietung langfristig. Tel. 691 470 080 Tel. 649 741 109 Costa del Silencio, Zim. 20 qm, Helle großzügige Wohung (95 WC, DU, Terrasse, 1. Woche 140 qm) in kl. exkl. Wohnanlage in €, dann 90 €/Wo.; Apt., 50 qm, El Toscal-Longuera, 5 Min. von 1 Schlafzi., TV, Waschmaschine, Pto. de la Cruz, geschmackv., amerik. Küche, 1. Woche 200 €, kompl. einger., 1 SZ, Bad, dann 150 €/Wo.; Haus, 2 SchlafKüche mit Essecke, Balkon z. zi., 2 DU, 4 Terrassen, 280 €/WoGarten, Sat-TV, WM usw., ideal che. Badebucht 200 m, Meerfür Rentnerehepaar od. Single, blick, privat, deutsch. nur langfr. zu verm., 525 € mtl. Tel. 69.79.44.369 Tel. 662 486 445 Apartment, 2 SZ, in Armeñime e-mail: deherty@gmail.com auf Bananenfinca, 2 Bäder, Balkon, Schönes Haus zum Wohl- Pool, 750 € mtl., mind. 1 Jahr. fühlen, Teide- und Meerblick, Tel. 607 836 399 o. 670 702 994 120 qm Garten, nördlich von Puerto, für Lang- und Kurzzeit Traumh., ruhiges Apt. in San Miguel mit herrl. Blick auf das zu vermieten. Meer u. Montaña Roja. Sehr Tel. 0049 211 1645238 geräumig, nach Feng Shui eingeFerienwohnung in El Sauzal für richtet. 1 SZ, 1 BZ, Kü., Terr., 2 Pers., kpl. möbl., 60 qm, m. Gem.-Zone mit Pool, klim. WhirlTerr. u. Garten, ab sofort, mtl. od. pool in Vulkansteingrotte, Sonlangfristig. nenliegen, liebevoll angel. Garten, Grillplatz, Internet-Wifi (frei), Tel. 922 57 53 71 Waschraum, Fitnessraum, Meinfo@wochenblatt.es ditationsraum, Massageraum, Vermittlung Objekte zur Jah- langfr. 450 € (inkl. Strom + Wasresmiete. La Orotava, Las Cue- ser). Fotos: vas, gr. Chalet in 1.000 qm tropi- www.finca-vistabonita.com schem Palmengarten, 1.100 €. Puerto Cruz, La Paz, Luxus- TF-Süd, San Isidro in einem 2 penthouse, 250 qm, riesige Terr., Etagen Stadthaus, 1 Apartment 2.500 €. Loro Parque, 2 SZ, 1 ca. 100 qm, neu möbliert und reBZ, Terr., Pool, unmöbl., Garage, noviert, neue Küche, 2 Schlafzim600 €. Taoropark, 1 SZ, 1 BZ, mer, Wohnzimmer, Bad, überTerr., Pool, Garage, 500 €. Du- dachte Terrasse, deutsches TV, für razno, Reihenhaus, 3 SZ, 3 BZ, 490 € zu vermieten. 1 Apartment 2 Terr., riesige Garage, Pool, 850 ca. 100 qm, neu renoviert Wohn€. Ca. Taoropark, gr. Haus, 5 zimmer, große neue Küche, Bad, SZ, 3 BZ, Garten, Garage, 1.200 Schlafzimmer, Balkon, Patio, €. La Orotava, Mayorazgo, gr. deutsches TV für 390 € zu verWhg., 100 qm, 3 SZ, 2 BZ, Gara- mieten. ge, 600 € Handy 0049 1783339991 Tel. 619 266 655 Frau Koch e-mail: menzel.edgar@gmx.de www.immoberatung.com Pr. verm./tauscht/verkauft StuGepfl. Privat-Studio (35 qm) dio (a.a. Rentenbasis), Costa del geschmackvoll einger., mit abgetr. Silencio, kompl. ren., KurzSchlafbereich, Balkon, Bad, Langzeitverm. Küche, Sat-TV, Waschm., in e.Lu- Tel. 634 337 211 od. 0049 xushotel im Bereich La Paz in Pu- 60261492 erto de la Cruz. Vermietung: min. 6 Wochen f. 35 € tgl., ab 2 Mon. Gemütliches Finca-Apartment 975 € mtl. inkl. Wasser + Strom mit 1 Schlafzimmer, mit Blick auf den Hafen von Playa San Juan, zu u. sämtl. anderen NK. vermieten! Atemberaubender Tel. 662 486 445 Blick auf La Gomera und den roe-mail: deherty@gmail.com mantischen Sonnenuntergang. Die Schickes Apt. in La Paz, ruh. u. idyllische Finca liegt unterhalb zentr., m. Traumbl. ü. Puerto. u. von Tejina de Guia, im Süd-WeMeer. WZ, SZ, Blk., Kochkü., sten Teneriffas und verfügt über Bad, m. WM, 64 qm, kpl. einger., eine großzügige Gartenanlage mit Sat-TV, an Dauermieter (Über- Pool! winterer) für 640 €/mtl. inkl. NK. Tel. 638 343 092 Tel. 0034 691 788327 Granadilla im Süden Teneriffas. Vermiete - verpachte in Icod, in Vermiete Landhaus mit 3 Etagen, tiefer warmer Küstenzone, große 3 SZ, 2 Bäder, Studio, Dachterr., Finca mit großem Haus und wei- Garage, voll möbliert. teren Nebenhäuschen oder ver- Info: 678 100 392 (abends) miete das große Haus und separat ein kleines Häuschen an Deut- Kl. Bungalow, 2-4 Schlafplätze, sche, die einigermaßen spanisch Direktlage Yachthafen Candelasprechen. Hunde und Katzen ria, gute Einkaufsmöglichkeiten, Kurz- oder Langzeit. nicht erwünscht. Tel. (0034) 606 06 53 51 - (0049) Handy 670 813 638 e-mail: urlaub-teneriffa@web. 198 89069 de Realejos, freist. Haus, 2 SZ, möbliert, Innenhof, Terr., schöner Ausbl., dt. Sat-TV, Hzg., 500 €/Mon. Tel. 656 28 43 50 (dt.) od. 922 34 24 78 (span. + engl.) Kanar. Haus, Candelaria, Blick auf Meer u. Basilika, 3 SZ, 2 Bäder, gr. WZ, gr. Patio, Terr., Monatsmiete 1.200 €. Tel. 661 491 710

Los Gigantes, schönes 2-Zi.Apartment, traumhafter Blick, gr. Terrasse, kurz- u. langfristig zu vermieten. Mob. 0034 625 37 65 55 inakocanarias@vianwe.com

In El Médano: Österreichisches Paar, 50+, sucht möblierte 2Zimmerwohnung mit TV, Terrasse, in Strandnähe, von Anfang Dez. 2011 bis Mitte Januar 2012. Handy 0043 664 499 4325 Ehepaar sucht 3-ZimmerWohnung/Haus, Teneriffa Süd, ganzjährig zur Miete, 2 Katzen erlaubt. Tel. 0049 (0) 163 6079082 Zuverlässige Dauermieterin ohne Auto sucht Bungalow, 2 SZ oder Parterrewohnung im Raum Costa Adeje, La Caleta, Fañabé, mit Terrasse. Tel. 922 742 290

Deutsches Ehepaar sucht für die Monate Jan./Febr. 2012 ein Apartment im oberen Teil von Puerto de la Cruz. Tel. 0049 9187 43715 Landesbeamter i. R. sucht uno. teilmöbl. kleines Haus zur Dauermiete, auch Makler erwünscht. Tel. 634 365 342

2-SZ WG/Apt. TF Süd oder Lanz. ab Jan. 2012 gesucht d:-) e-mail: andreas.lautz@gmx.de

Wir suchen für unseren 40jährigen Hochzeitsurlaub vom 1.9.-30.9.2012 in Pto. de la Cruz ein Apartment oder Haus mit beheiztem Swimmingpool und einer Größe ab 65 qm, wenn möglich mit 2 SZ. Das Apartment gerne mit Hotelanbindung. Im Haus übernehmen wir gerne Gartenarbeit. Tel. 0049 (0) 7071 9582280 e-mail: wore1411@web.de Dt. Rentnerpaar su. Whg. m. 2 SZ, Balk., Jan./Febr. 12 in Puerto. Handy 653 033 017

Dt. Paar sucht ruhiges 1-SZApt., Raum Puerto Cruz, komplett ausgest., zwecks Überwinterung von Nov. 2012 bis einschl. Febr. 2013. Zurzeit in Puerto. Tel. 0049 170 5209 525 Pensionärsehepaar: Ehrlich, freundlich, sucht längerfristig Apartment/Wohnung (1-2 SZ), Raum Los Cristianos, Las Américas (Adeje). Handy 0049 151 40708045

Lanzarote: Luxuriöse Ferienvilla in Playa Blanca, 3 SZ, 2 Bäder, Privatpool, Grill-Küche im Freien, ab 630 €/Woche. www.fewo-direkt.de/p532266 Tel. 600 683 855

65

El Hierro, Ferienhaus wöchentlich oder länger zu vermieten. Anrufe abends. Tel. 696 18 20 33

Ihr Wunschhaus finden Sie im Wochenblatt Wir suchen rustikale Landhäuser, Fincas, Chalets, Villen od. Appartements für individuell reisende deutsche Feriengäste in reizvoller, ruhiger Gegend. Dietmar Busche www.fincaferien.de info@fincaferien.de Tel. 0049-5121-264748 Fax 0049-5121-264740

Vermieten schöne ländliche Apartments auf einer Weinfinca im Norden von Teneriffa, La Matanza, für Tage, Wochen, Monate und Jahre. Tel. 607 83 63 99 www.sandiegoapartamentos.es

Casas Canarias Typisch kanar. Häuser in ländlicher Umgebung von La Orotava 2 - 3 SZ, ausgestattete Küche, WZ, Bad, Heizung, unmöbliert. Langzeitvermietung. 450 Euro zzgl. Wasser, Gas, Müllabfuhr. Tel. 922 33 04 26

LA GOMERA – wunderschönes Landhotel

jmb2.tf@gmail.com

In Betrieb – mit sechs Wohneinheiten und Speisesaal, auf Finca mit 60.000 qm, Nähe Nationalpark Garajonay – zu verpachten: 1.750 €/Monat

Vermietung * Tabaiba - Santa Cruz Reiheneckhaus, sehr ruh. 5er-Anlage m. Meerbl., Wohnfl. 130 qm, 3 Terr., WZ - 2 SZ - 1 Bad - 2 Duschen - Küche - Garage - viel Abstellr., voll möbl. Kaution 3 Monatsm., Miete 750,- €, plus NK monatl. fest 160,- €, langfr. zu verm. (mind. 1 Jahr). * Santa Ursula - La Quinta Park Eckapartment, Blick auf Meer und Berge, Wohnfl. 73 qm, Terrasse 20 qm, WZ - 2 SZ - Bad - Küche teilmöbliert. Gem.-Pool, Garage im Nachbarhaus. Kaution 3 Monatsm., Miete 750,- €, ohne NK langfr. zu verm. (mind. 1 Jahr). Tel. 639 112 206 / 0049 7445 3148

Aparte und ruhige Studios Links vom Aussichtsplatz in La Paz mit freiem Blick auf’s Meer, (oberste Stufe am Treppenweg in die Unterstadt) Sonnenterrasse, sehr privat und ruhig. Langzeitmieter ab 3 Monate bevorzugt!

Villa Mariposa Camino San Amaro 17 E - 38400 Puerto de la Cruz Mobiltel. 626 742 131 Hausprospekt + Buchung: Tel. + Fax in Deutschland 06173 - 79236 Besichtigung + Tel. 922 38 04 94 nur Do. 11.00 - 13.00 Uhr


66

Arbeitsmarkt . Dienstleistungen

Spanische Lehrerin m. guten Deutschkenntnissen erteilt Spanischunterricht, TF-S + SW. Tel. 922 71 48 51 u. 628 071 209

Transporte/Umzüge mit Qualität zu fairen Preisen. Tel. 922 335 732 Handy 628 136 966 transporte@trans-thc.com

Österreichischer Bau-Facharbeiter, 15 Jahre Baumeister, übernehme Rohbauarbeiten, Maurerarbeiten, Sanierungsarbeiten, kleine Abbrucharbeiten, alles rund um den Bau. Habe 3 Jahre Bauerfahrung auf Teneriffa. Fachgerechte u. pünktliche Ausführung zum günstigen Preis. Im Süden! Tel. 675 630 900

Biohof in Icod de los Vinos bietet Schlafplatz gegen Arbeit. Bewerbung an: merlin180276@freenet.de

Benötigen Sie Hilfe bei BehörFühren Sie ein süßes Leben auf SPRACHWERKSTATT dengängen, Ummeld. KFZ, ImTeneriffa, während Sie in Deutschmobilienk. u. -Verk., Erl. sämtl. Sprachkurse in Puerto de la Cruz land online Geld verdienen. Mit Deutsch, Spanisch, Englisch Formalitäten, z.B. Strom etc., Redem Selfservice für ImmobilienbeKinder, Erwachsene, Senioren sidencia, NIE, Bankangel., Arztwertung können Sie unabhängig besuch, Gericht etc., Übersetzunvon Zeit und Raum arbeiten. Tel. 649 50 40 13 Renovieren? www.scr-bau.com www.immobilienfranchise.net gen sowie Spanischunterricht u. www.sprachwerkstatt.es Flughafentransfer. Tel. 922 814 756 Professionelle fachgerechte MaTel. 688 215 952 lerarbeiten. O. Kampmann. SauSuche Arbeit im Bereich EDV- ber, pünktlich, ehrlich. od. Bürotätigkeiten in Voll- Tel. 922 33 41 38 Wir suchen /Teilzeit. Auch einfache HausWanderführer/in meistertätigkeiten o.Ä. wären Nanosafe España S.L., expandenkbar. Nähere Info´s und An- dierender Hersteller und Verab Puerto de la Cruz. triebsfirma im Bereich innovatigebote unter/an e-mail. Sie sollten deutsch sprechen, freundlich und ver Bauchemie sucht Außenstokla@freenet.de dienstmitarbeiter. Gerne Deutsch, zuverlässig sein. SAT-TV MICHAEL Spanisch und Englisch, und mit Deutsches Fernsehen Erfahrung in der Baubranche. Bewerbungen an: info@aventura-wandern.de Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf Tel. 922 570 776 per e-mail. Katzenherberge La Rosaleda e-mail: info@nanosafe.es sucht dringend freiwill. Hilfskräfte, (auch gg. Bezahlung u. tagew.). Das Tierheim Refugio International para Animales sucht zuTel. 616 451 515 ! verlässige, erwachsene Arbeitser Art ren all u t a r Zur Aushilfe sucht das Tier- kraft hauptsächlich f. Wochenena ep Kleinr heim „Acción del Sol“ im Sü- den, unter der Woche stundenAuch den von Teneriffa eine Mitar- weise, gegen Bezahlung nach Abbeiterin im Tierpflegerbereich. sprache. Spanischkenntnisse erSie sollten äußerst verantwort- wünscht. lich, tierlieb, flexibel u. mobil Tel. 922 385 825 sein. Die Arbeitszeit beläuft sich G. Braun: Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr von Mo.-Fr. von 12 - 20 Uhr. Sat-Probleme? ESKV Sat-SerMobiltelefon: 629 18 93 00 vice, 922 707 528 o. 644 390 001 Weitere Infos erhalten Sie unter: Tel. 922 77 86 30 SCIO Praktiker bietet QuanDachdeckerarbeiten aller Art. ten-Biofeedback, EntgiftungsWir übernehmen sämtliche Arten fußbäder sowie Bachblütenvon Dachdeckerarbeiten zum analyse. Festpreis nach deutschem Qua- Handy 674 043 015 litätsstandard. Ziegeldach, FlachSeit 10 Jahren dach, Dachreparaturen, Dachaus- Catharina Translations. Übersetbauten, Dachfenster. Teneriffa zungen & Website Design zu faiauf Teneriffa komplett. Firma Techo y Refor- ren Preisen. www.catharinatranslations.com mas, M. Eisen, Teneriffa. THERM. SOLARANLAGEN Tel. 922 813 218 o. 630 429 793 catharina.translations@yahoo. ✺ Warmwasseraufbereitung com Junge Spanierin, 36 J., deutsch✺ Schwimmbad-Erwärmung u. englischsprechend sucht An- Wechseln Sie! Kommen Sie zur ✺ Heizungsanlagen Nummer Eins! Sparen Sie mit stellung im Inselnorden. der Deutsch-Canarischen TelefonPHOTOVOLTAIK-ANLAGEN Tel. 627 016 614 Gesellschaft und zahlen nur noch ✺ Eigenen Strom mit einer Inselanlage produzieren Garten, Pool: Bewässerungen, ab 2,9 Cent pro Minute nach Ale✺ Einspeisung ins öffentliche Stromnetz möglich Pflege, Reparatur, Installation. Ent- mania! Da macht das Telefonieren fernung und „Putzen“ von Palmen wieder Spaß! FILTERANLAGEN inkl. behördl. Genehmigungen. ruf an + spar - Info-Telefon: 922 ✺ Spezialisten zur Verbesserung der Wasserqualität 38 37 37, Telefax: 922 38 43 36, Tel. 609 915 060 ✺ Wasseraufbereitung durch Umkehrosmose www.tenerifeverde.com E-Mail: service@deutsch-cana rische-tele.com, Webseite: www. SPAREN SIE 50% DER GRUNDSTEUER (IBI) Deutsche Autovermietung deutsch-canarische-tele.com DURCH EINBAU EINER SOLARANLAGE www.bahiarentacar.de

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Sani fix

K a r l

K r u h a i

Badrenovierung mit „Super Ideen“ und allen erforderlichen Maurer-, Sanitär- und Fliesenleger-Arbeiten Tel. 922 33 70 32 + Mob. 609 10 20 66 sanifix.canarias@gmail.com

Ihr Malerfachbetrieb

Team-Verstärkung

Oliver Goetzcke Malerarbeiten innen und außen Fassadenanstriche Tapezierarbeiten

Camino Antiguo Cuesta 16 • 38390 Santa Ursula Tel./Fax 922 302 895 • Mobiltelefon 639 988 131 E-Mail: olivergoetzcke@hotmail.es Autobahnausfahrt La Matanza hoch - nach 500 m links Tel./Fax 922 57 79 94 Mo.- Fr. 10-14/15:30-19 Uhr Sa. 11-13 Uhr

❍ Glas- und Spiegelzuschnitt ❍ Ganzglastüren ❍ Duschabtrennungen ❍ Schiebetür-Systeme ❍ Glasmöbel

❍ Bleiverglasungen ❍ Sandstrahlungen ❍ Spiegelheizungen ❍ Sonnenschutzfolie für UV-Wärme-, Licht- und Sicht-Schutz

SPEZIALIST FÜR SOLARTECHNIK

Deutschlehrer für ca. 4 Std. tgl. nachmittags gesucht. Aussagekräftige Bewerbungen bitte an: languages@formacion-fu.com

wwwie helfen?

– 25 Jahre lang – (gültig in den Gemeinden Santa Cruz, La Laguna, Candelaria, Santa Ursula, La Orotava) FRAGEN SIE UNS

D, G, M

Deutsche sucht Vollzeit-/Teilzeitstelle in TF-Süd. Büro, Verkauf, Gästebetreuung etc. Gepr. Bürofachkraft m. Berufserfahrung im Bereich Handel u. Industrie, umf. PC-Kenntn., Englisch, etwas Spanisch, organisationsfreudig u. innovativ. Telefon 660 15 26 51

www.childfund.de Fon 07022 92590

Impuls Solar Canarias S.L. Ctra. Gral. del Norte, 17 – L.2 38360 El Sauzal . Teneriffa Tel.: 0034 922 57 29 01 . Fax: 0034 922 56 40 41 Mobil: 609 52 97 45 info@impuls-solar.com . www.impuls-solar.com

Wärme und Wohnqualität

CTN

Hans-Georg Zieg ler

Chimeneas Tenerife Norte Kaminöfen, Gaskaminöfen, Kachelöfen, Heizkamine, Edelstahlkamine, Kaminsanierungen, Wärmespeicher, Solaranlagen 38430 Icod de los Vinos Mobil: 696 16 42 42 und 644 14 10 70 info@chimeneasctn.eu www.chimeneasctn.eu

Kanaren - Transport - Spezialist ❏ ❏ ❏ ❏ ❏ ❏ ❏

Seetransporte und Aircargo von und zu den Kanarischen Inseln.

Komplett-Container und Beiladungen in eigenem Sammelcontainer.

Umzüge - Vollservice von Haus zu Haus.

Komplettabwicklung bei Zoll und Behörden. Eigene Zwischenlager in Hamburg und auf den Kanaren. Wöchentliche Abfahrten.

Kfz.-Importe und Um-/Anmeldungen.

Nutzen Sie unsere Erfahrung, zu Ihrer Sicherheit! Küster Speedtrans Übersee Spedition GmbH

Hamburg: Tel. 040/53 03 667-0 Fax 040/53 03 667-49 E-Mail: mkuester@speedtrans.com


Automarkt

67

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011 Wir kaufen und verkaufen Autos zu den günstigsten Preisen auf allen Kanarischen Inseln. Tel. 670 702 994 http://www.myinfocanarias.es/ jegonchapa@gmail.com

Alfa Romeo GT, BJ 2006, 48000 km, 15000€ Tel.: 619144737

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen mit deutscher oder spanischer Zulassung.

Ihre Automarkt-Anzeige mit Foto kostet in dieser Größe*

20,-€

+IGIC

Ihr Online-Gebrauchtwagenmarkt auf den Kanaren.

Audi Q5, Diesel, BJ 2011, Citroën C2 VTR, BJ 2005, LIEBHABER-FAHRZEUG 5000 km, 39900€ 108000 km, 4200€ Tel.: 922138704 MERCEDES 350 ML Tel.: 660190368 Audi A3, BJ 2005, 58550 km, LUXUSAUSFÜHRUNG, Automatik, Citroën Berlingo, Diesel, BJ 11800€ Ledersitze, Klima-Automatik, 2005, 78000 km, 5800€ Tel.: 922282410 Schiebedach, Parktronik, BOSETel.: 629602292 Stereoanlage und mehr Extras, Audi S4, BJ 2005, 67000 km, Citroën 2CV, BJ 1979, 125000 Schiebedach, 30000€ Neuwertiger Zst., nur 38.000 km km, 5500€ Tel.: 922251752 VP 35.000 € Tel.: 609771146 Audi A6, Diesel, BJ 2001, Tel. (+34) 922 775 388 oder (+34) 679 446 799 157000 km, Schiebedach, Citroën C3, BJ 2008, 53000 km, 5800€ 12000€ Hyundai Getz, BJ 2008, 78432 Nissan Serena Kombi 1.6 BenTel.: 922864014 Tel.: 922374957 km, 6450€ zin, 101.000 km, AC getönte Audi A6, BJ 2004, 54000 km, Citroën Berlingo, Diesel, BJ Tel.: 922652849 Scheiben, EZ 8/2000, TF-CC, 17500€ 2005, 54144 km, 8500€ blau-metallic, VB 2.900 €. Hyundai Accent, BJ 2006, Handy 637 067 515 Tel.: 922282410 Tel.: 922202803 68000 km, 4300€ Audi A8, BJ 1990, 75000 km, Daewoo Kalos, BJ 2003, 108000 Tel.: 922652849 Nissan Cabstar, Diesel, BJ 2006, Schiebedach, 2450€ km, 3800€ 80000 km, 11000€ Hyundai Getz, BJ 2007, 50100 Tel.: 922251752 Tel.: 609771146 Tel.: 609771146 km, 5250€ Audi A4, BJ 2005, 81254 km, Daihatsu Rocky - 4x4 - 00 - Die- Tel.: 922374957 Opel Corsa, 5 T., Bj. 98, Gara15500€ sel - Hardtop abnehmbar. Sugenwg., Glasschiebed., 115.000 perkondition! Schaltgetriebe, be- Jeep Wrangler, BJ 1997, 125000 km, gut erh., 2.000 €, Tüv 10/12. Tel.: 922202803 ste Wartung, diverse Neuteile, km, 4000€ Tel. 922 73 35 70 BMW 318ti Compact, blaumet., fahrbereit, metallic-blau, CD-Ste- Tel.: 619118544 Opel Frontera, Bj. 93, 168.000 BJ. 2003, 110.000 km, Climatro- reo etc. Sonderangebot 3.900 € Jeep Cherokee, BJ 1996, km, Tüv Okt. 2012, Benziner, zu nic, Schiebedach, FSE, 7.950 €. Tel. 617 058 901 174000 km, 1800€ verk., 1.500 €. Tel. 600 683 855 Fiat Seicento, BJ 2005, 141000 Tel.: 922864014 Tel. 922 37 51 23 o. 617 221 613 BMW X6, Diesel, BJ 2011, km, 2222€ Lancia Y, BJ 2004, 119000 km, Opel Astra, BJ 1996, 177000 km, 6000 km, 69990€ Tel.: 609771146 3999€ Schiebedach, 1500€ Tel.: 922784077 Fiat Punto Grande, BJ 2007, Tel.: 609771146 Tel.: 616747172 BMW Serie 3, BJ 2008, 68000 60000 km, 5895€ Mazda 121, Bj. 1997, 76.000 Peugeot Boxer, Diesel, BJ 2008, km, 19900€ Tel.: 922652849 km, 55 KW=75 PS, Servolen- 28757 km, 12600€ Tel.: 922784077 Fiat Punto, BJ 2002, 130000 km, kung, 2 Airbags, elektrisches Tel.: 922805961 BMW Z3, BJ 1998, 148000 km, 2500€ Faltdach, Nichtraucher, garagen8000€ gepflegt, spanisches Kennzei- Peugeot 307, BJ 2007, 38945 Tel.: 660585830 chen, ITV ohne Mängel, VB km, 7900€ Tel.: 619118544 Ford Fiesta, Automatik, Bauj. 1.800 €. Tel.: 922202803 BMW Serie 3, BJ 2000, 75000 1993, TÜV 4/2012, VB. 700,- € Tel. 0049 308594746 Peugeot 206, BJ 2002, 120000 km, Schiebedach, 10900€ Tel. 922 37 63 04, Mobil: 619 12 Mazda RX7, BJ 1981, 165000 km, 4500€ Tel.: 607912429 04 06 km, Schiebedach, 2900€ Tel.: 607801957 BMW Serie 3, BJ 2003, 100000 Ford-Explorer, Luxus in Per- Tel.: 609771146 Porsche Boxster, BJ 2001, km, 7900€ fektion! Alle Extras: Leder, Tempomat, Klima, elek. Fensterh., Mercedes 350 SLC, 1980, 5.000 € 58200 km, 21900€ Tel.: 922864014 automatisch. Getriebe etc., fahr- Tel. 922 811 882 Tel.: 922282410 BMW X5, Diesel, BJ 2008, bereit, in bestem Zustand, wein71601 km, Schiebedach, 36000€ rot, Wartungen mit Rechnungen. Mercedes-Benz 300, BJ 1990, Renault Clio, Bj. 2004, 80.000 110000 km, 14900€ km, Tüv 2013, 3.200 €. Superpreis 5.900 €. Tel.: 922202803 Tel. 617 058 901 Tel.: 922784077 Tel. 922 37 47 55 BMW Serie 3 Compact, BJ Ford Fiesta, Automatik, Bauj. Mercedes-Benz Clase C, Diesel, Renault Megane, BJ 2004, 2002, 98300 km, 9500€ 1993, Tüv 4/2012, VB 700 €. BJ 1999, 40000 km, 15000€ 70000 km, 9000€ Tel.: 922282410 Tel. 922 376 304 Tel.: 922251752 Tel.: 660585830 BMW X3, Diesel, BJ 2004, Handy 619 204 406 Mercedes-Benz 220 D, Diesel, Renault Scenic, Diesel, BJ 2002, 84500 km, 22500€ Ford Connect, Diesel, BJ 2010, BJ 1974, 6000€ 120000 km, 2600€ Tel.: 922282410 36000 km, 8900€ Tel.: 649957250 Tel.: 634200751 BMW Serie 1, BJ 2007, 81000 Tel.: 619630832 Mercedes-Benz Clase C, BJ Renault Megane, BJ 2004, km, 13950€ Ford Focus, BJ 2005, 62372 km, 2001, 166000 km, 9900€ 150000 km, 4990€ Tel.: 922282410 7900€ Tel.: 922652849 Tel.: 922784077 BMW 325, BJ 2001, 73500 km, Tel.: 922202803 Mercedes-Benz Clase C, BJ Renault Twingo, BJ 2002, 16500€ Ford Focus, BJ 2008, 74000 km, 2007, 35000 km, 28990€ 156000 km, 3999€ Tel.: 922282410 Schiebedach, 6900€ Tel.: 922784077 Tel.: 609771146 BMW Serie 3, BJ 2006, 68100 Tel.: 922652849 Mercedes-Benz 400, BJ 2003, Renault Clio, Diesel, BJ 2007, km, 34900€ Ford Focus, Diesel, BJ 2006, 118000 km, Schiebedach, 17000€ 110000 km, 6400€ Tel.: 922282410 110000 km, 11000€ Tel.: 629602292 Tel.: 922374957 Chrysler Voyager, BJ 2000, Tel.: 922864014 Mini One, Bj‘08, 49000km, 14990€ Saab 9-5, BJ ‘06, 80000 km, 10900€ 100000 km, 5800€ Ford Fiesta, BJ 2008, 32153 km, Tel.: 922784077 Tel.: 922374957 Tel.: 644514359 7600€ Chrysler Voyager, BJ 1997, Tel.: 922202803 Mini Cooper, BJ 2004, 90000 Saab 9-3, Diesel, BJ 2008, 190000 km, 3500€ km, 14900€ 44200 km, 22850€ Ford Focus, BJ 2005, 105000 Tel.: 922138704 Tel.: 609771146 Tel.: 922282410 km, Schiebedach, 5900€ Citroën C3, BJ 2005, 92546 km, Tel.: 922251752 Mitsubishi L200, Diesel, BJ Seat Córdoba, BJ 2006, 50000 5900€ 2007, 102000 km, 16000€ km, 4500€ Ford Fiesta, BJ ‘05, 65000 km, 5800€ Tel.: 922652849 Tel.: 639203031 Tel.: 659940507 Tel.: 607912429 Citroën Xsara, Diesel, BJ 2006, Mitsubishi L200, Diesel, BJ Seat Ibiza 98, 130.000 km, FaltFordFocus, BJ‘07, 57298km, 8600€ 1999, 180000 km, 7800€ 165000 km, 3700€ dach, 1.600 €. Tel.: 603709442 Tel.: 922202803 Tel.: 629602292 Handy 649 663 245

(* 1/48 = 39 x 43 mm)

Informieren Sie sich unter Tel. 670 70 29 94 jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.com

Seat Ibiza, BJ 2004, 136000 km, Volkswagen Golf, BJ 2007, 3200€ 59000 km, 17000€ Tel.: 922652849 Tel.: 922251752 Seat Leon, BJ 2006, 37133 km, Volkswagen Golf, BJ 2007, 8900€ 34205 km, 13200€ Tel.: 922202803 Tel.: 922202803 Seat Altea, BJ 2007, 38113 km, Volkswagen Eos, Diesel, BJ 9300€ 2007, 67147 km, 18500€ Tel.: 922202803 Tel.: 922202803

Seat Ibiza, Diesel, BJ 2006, Volkswagen Golf, BJ 2006, 105000 km, 5000€ 80443 km, Schiebedach, 10500€ Tel.: 922864014 Tel.: 922202803 Seat Córdoba, BJ 2005, 90000 Volkswagen Golf, BJ 2006, km, 4500€ 76575 km, 9900€ Tel.: 660585830 Tel.: 922202803 Skoda Yeti, BJ 2011, 16600€ Tel.: 922138704

Audi A3, Diesel, BJ 2008, Smart For four, Baujahr 2002, 53000 km, 19900€ 98500 km, Schiebedach, 3650€ Tel.: 687477965 Tel.: 661857065 BMW 320 d, Diesel, BJ 2000, Suzuki Samurai, Diesel, BJ 123000 km, 8500€ 2003, 75000 km, 4500€ Tel.: 633165989 Tel.: 609771146 BMW Serie 5, Diesel, BJ 2007, Suzuki Grand Vitara, BJ 2006, 68000 km, 19900€ 47117 km, 10900€ Tel.: 687477965 Tel.: 922202803 BMW X5, Diesel, BJ 2008, Suzuki Grand Vitara, Diesel, BJ 67000 km, 44900€ 2004, 90000 km, 9300€ Tel.: 687477965 Tel.: 660585830 BMW X5, Diesel, BJ 2007, Toyota RAV 4/2, 1,8 L 71000 km, 36900€ Günstig Tel.: 687477965 Schiebed., Klimaanl., Garagenwagen, Anhängerkuppl., Bj. 2005, Fiat Punto, BJ 2005, 106000 km, 62000 km, TÜV ‘13, Euro 9.600,- 3990€ Tel. nach 18 Uhr 922 84 13 22 Tel.: 647404182 Toyota Rav4, Diesel, BJ 2006, Ford Focus, BJ 2010, 4000 km, 111000 km, Schiebedach, 20800€ 14500€ Tel.: 647404182 Tel.: 609771146 Jeep Wrangler, BJ 1997, 99700 Toyota Rav4, BJ 2000, 85000 km, 9900€ km, Schiebedach, 5000€ Tel.: 647404182 Tel.: 679140354 Peugeot 407, Diesel, BJ ‘06, Toyota Yaris, BJ 2007, 68000 136000 km, Schiebed., 11600€ km, 7200€ Tel.: 647404182 Tel.: 609771146 Renault Laguna, Diesel, BJ Toyota Yaris, BJ 2007, 125000 2007, 79000 km, 9800€ km, 5999€ Tel.: 647404182 Tel.: 609771146 Renault Kangoo, Diesel, BJ Toyota Yaris, Diesel, BJ 2008, 2002, 162000 km, 2850€ 58000 km, 7900€ Tel.: 647404182 Tel.: 607912429 Renault Clio, BJ 2007, Volkswagen EOS, Bj. 2008, 103000 km, 4800€ 14.000 km, schwarz-metallic, Le- Tel.: 647404182 der, 19.800 €. Seat Ibiza, BJ 2006, 98000 km, Tel. 922 38 24 53 5900€ Volkswagen Golf, BJ 2007, Tel.: 647404182 51737 km, 9900€ Toyota Dyna, Diesel, BJ 1988, Tel.: 922202803 455000 km, 2600€ Volkswagen Touareg, Diesel, BJ Tel.: 647404182 2004, 230000 km, 14990€ Toyota Land Cruiser, Diesel, BJ ‘99, Tel.: 922784077 210000 km, Schiebed., 18600€ Volkswagen Touareg, Diesel, Tel.: 647404182 Baujahr 2005, 67000 km, Toyota Yaris, BJ 2008, 73519 19900€ km, 6900€ Tel.: 607912429 Tel.: 928124753 Volkswagen Beetle, BJ 2004, Volkswagen Passat, Diesel, BJ 78000 km, 10400€ 2008, 72000 km, Schiebedach, Tel.: 660532972 17900€ Volkswagen Golf, Diesel, BJ Tel.: 687477965 2007, 70000 km, 12500€ Tel.: 922864014

Citroën Xsara Picasso, BJ 2004, Hyundai i30, BJ 2008, 60000 Nissan 350Z, BJ 2004, 61000 Seat Ibiza, BJ 2007, 93000 km, Volkswagen Golf, BJ 1987, Toyota Land Cruiser, Diesel, BJ 100000 km, 4800€ km, 7300€ km, 17500€ 4700€ 140000 km, 2000€ 2004, 140000 km, 18500€ Tel.: 660585830 Tel.: 922652849 Tel.: 607912429 Tel.: 699659652 Tel.: 663417521 Tel.: 626686712


68

Dienstleistungen Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Bau- und Wohnungssanierung große und kleine Reparaturarbeiten von Fachleuten mit Inselerfahrung

SAUBER GUT PÜNKTLICH Unser Leistungsspektrum: Umbau-, Ausbau- und Erweiterungsarbeiten Fliesen- und Mosaikverlegung Terrassen- und Garten-Plattenverlegung Elektro-Installationen, auch mit Boletín Malerarbeiten Poolbau

Nehmen Sie unsere Dienste in Anspruch.

Tel./Fax: 922 72 94 36 . Mobil: 618 38 14 70 info@gerdrm.com

Die Schreinerei für engagierte Beratung, Fertigung und Montage von

Bauservice S.L. Deutscher Meisterbetrieb seit 1996 auf Teneriffa

Möbeln Küchen Parkett

zu Malerfachbetrieb Qualität alten Preisen!

■ Zuverlässige Sanierung*und Trockenlegung*von ❏ versalzten und feuchten Wänden ❏ aufsteigender Feuchtigkeit * mit Langzeit❏ abblätterndem Putz Garantie ❏ rissigen Wänden und Fassaden ■ Nanotechnologie ❏ transparente Abdichtung von gefliesten Dachterrassen und Natursteinen. Unsere Produkte im Neubau garantieren für immer ein trockenes Haus. ■ Alle Malerarbeiten ■ Umbauten und Fliesenarbeiten ■ Unverbindlicher Service ❏ Feuchtigkeitsmessung, Schadensanalyse, Beratung Telefon 922 37 05 83 . Mobiltelefon 671 38 52 77 afzbauservice@gmail.com . www.afz-bauservice.com

Ihre Anzeige im nächsten

Wochenblatt

Timo Rudnik . Tel. 646 50 23 78 . www.tenerife-tischler-team.com

Deutsches Bauunternehmen Seit 30 Jahren auf Teneriffa

Rosenblatt y Pacheco S.L. Alles in einer Hand

◆ Umbauten Reparaturen Renovierungen ◆ Spezialität: Natursteinmauern ◆ Pool- und Gartenpflege ◆ Hausverwaltung Wir sprechen Deutsch und Spanisch

können Sie bis 17. November aufgeben. Bürozeiten: Mo. bis Fr. 9-13 Uhr Telefon 922 381 278 Fax 922 372 167

Calle la Rosa, 7 38390 Santa Ursula Tel./Fax: 922 300 124 Mobil: 699 085 865 E-Mail: castillomio@gmx.de

Schlüsselfertige Neubauten Renovierungsarbeiten ■ Dachsanierungen ■ Schwimmbadbau ■ Filteranlagen und Zubehör ■ Solar- und Wärmepumpen ■ Pool-ThermoRollabdeckungen ■ Sanitärtechnik und Heizungsbau ■ ■

Bürozeiten: 9:30 - 13:00 + 16:00 - 19:00 Uhr Ctra. Tacoronte-Tejina, 175 . 38350 Tacoronte gegenüber dem Bauernmarkt Tel. 922 572 999 . Fax 922 544 455 Mobil 609 115 936 + 676 832 943 info@construccionesharry.com

IHR TRANSPORT IN SICHEREN HÄNDEN UMZÜGE - PKW - HANDELSWARE - SEE- / LUFTFRACHT SCHNELL - PROFESSIONELL - SICHER - PREISGÜNSTIG Wöchentliche Verladungen nach/von Teneriffa und Gran Canaria in Komplett-Containern oder Beiladungen in eigenen Sammelcontainern. Weiterleitung nach La Palma, La Gomera, El Hierro, Lanzarote und Fuerteventura.

Ab/bis Deutschland und allen angrenzenden Nachbarländern. Komplett-Service von Haus zu Haus: Abholung, Behörden, Verzollung und Versicherung. Persönliche, deutschsprachige Beratung. Eigenes Lager.

TENERIFFA atlantic canarias, s.a. C/ El Gofio, Nave 3 E-38108 El Chorrillo Tel.: +34 922 622 560 Fax: +34 922 623 481 atlantictfe@atlantic-canarias.com

GRAN CANARIA atlantic canarias, s.a. C/ Secretario Artiles, 44 E-35007 Las Palmas de Gran Canaria Tel.: +34 928 229 162 . Fax: +34 928 272 780 atlanticlpa@atlantic-canarias.com Süden: Tel.: +34 660 489 073

DEUTSCHLAND A.M.S. ATLANTIC Land- u. Überseespedition GmbH Grosshülsen 23 D-40721 Hilden Tel.: +49 2103 3329-0 Fax: +49 2103 3329-99 info@atlantic-hilden.de

www.atlantic-canarias.com www.atlantic-hilden.de


Dienstleistungen

69

Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

Schlüsselfertige Bauten+ Renovierung/Sanierung aller Art ■ Beratung, Planung und Bauleitung ■ Gas- und Elekroinstallationen ■ Einbauküchen ■ Malerarbeiten ■ Dacheindeckung und Terrassenisolierung ■ Garten- und Außengestaltung ■ Verbundsteinpflaster ■ Natursteinarbeiten, Solnhofer, Marmor etc.

Moderne Bad-Gestaltung ■ Markenprodukte und maßgefertigte Möbel Klimaanlagen ■ Heizen, Kühlen und Entfeuchten Trockenlegung mit Nano-Technik ■ Horizontale Sperre, Sanier- und Sperrputze

Komplette Erstellung von Schwimmbädern, Whirlpools ■ Inklusive aller Nebenarbeiten ■ Wärmepumpe, Solar ■ Gegenstromanlage ■ Abdeckungen ■ SchwimmbadReparaturen

Einbauküchen nach Maß Kleiderschränke Parkett und Laminat

Ausschachtarbeiten auf engstem Raum ■

Mit MiniKompakt-Bagger, Breite: 1,60 m, Höhe: 2,12 m, vielseitig einsetzbar, auch auf schwierigem Gelände

27 Jahre auf Teneriffa

Karl-Heinz Hoffmann Urb. El Lagar Calle Noruega, 2 38300 La Orotava Tel./Fax: 922 33 56 09 Mobil: 615 93 84 90 info@unibau-sl.com www.unibau-sl.com

Avda. Marqués de Villanueva del Prado La Cúpula . La Paz . Lokal 89 . 38400 Puerto de la Cruz Telefon ++34 922 38 07 67 . ++34 699 19 83 45 Geöffnet: Mo - Fr 10-13:30 + 15 - 19 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

Grupo Unisol Tecnoalu S.L. . C/ Victor Zurita 35 . 38390 Santa Ursula Tel. 0034 - 922 30 10 30 . Fax 0034 - 922 30 21 00 . www.muller-atm.com . aluminios@muller-atm.com Besuchen Sie unsere Ausstellung und eigene Fabrikation Mo. - Fr. 9 - 13 und 15 - 18 Uhr, Sa. 9 - 13 Uhr


70

Verschiedenes Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

FRISCH UND NATÜRLICH: M E R C A D O M U N I C I P A L - DER MARKT VON PUERTO DE LA CRUZ In einem freundlichen Ambiente, das die unterschiedlichsten Kulturen integriert, finden Sie frische und natürliche Lebensmittel, ergänzt durch Apotheke, Friseur, Bücherei und vieles mehr, Cafeterias - Restaurants, dazu einen großen Supermarkt. Im 1. Stock frischer Fisch und deutsche Spezialitäten.

Auch unser GRATIS-PARKPLATZ ist ein guter Grund, hier einzukaufen ... Besuchen Sie unseren INTERNATIONALEN FLOHMARKT (Rastro), SAMSTAGS VON 9 - 14 UHR, auch auf der OBEREN MARKTTERRASSE mit Bierzelt, die Rolltreppe bringt Sie hinauf.

ÜBERALL IM MARKT GIBT ES VIEL ZU ENTDECKEN!

Welcher Mann mit Herz möchte sich des Lebens freuen u. sucht dazu eine Partnerin. Ich bin eine spirituelle Frau, 62 J., schlank, unternehme gerne etwas u. möchte das mit Dir teilen. Marieblue@hotmail.de Schweizer Rentner, 73, Nichtraucher, sehr gut erhalten und fit, seit 11 Jahren auf der Insel. Suche nette Bekanntschaft zum Wandern, Ausgehen und Plaudern. Nichtraucherin erwünscht. alfialto@live.de

Hola, Ihr tollen Frauen auf der Insel! Ihr habt jetzt die Chance einen super Typen kennen zu lernen. Ich bin zwar nicht mehr ganz taufrisch aber immer gut drauf. Ihr könnt euch überall mit mir sehen lassen, denn meine Erscheinung ist ok aber meine inneren Qualitäten sind auch nicht ohne. Ein Cabriolet fahre ich auch, damit bin ich ganz schnell bei Euch. Also seit mutig und schreibt mit Bild an E-Mail: muetenerife@gmail.com

Puerto de la Cruz u. im Süden. Scharfe Blondine (35 Jahre) mit naturstrammem großen Busen (110 D) erfüllt Deine Träume. Erot. Tantra-Massagen von attr. Tel. 628 809 442 Frau aus D, sehr einfühls. u. zärtl. Entspannung ohne Zeitdruck. In Tolerantes dt. Hetero-Paar sucht Mann für viel Spaß. Puerto Cruz u. ggf. im Süden. Tel. 664 085 213 Tel. 648 245 425

Schlanke, fröhliche u. liebev., junggebl. (46 J. gefühlte 20) Sie sucht Mann fürs Leben dort Kanarenfan! Bist Du NR, treu, ehrlich, zuverl., ein wenig verrückt, ab 45 J., gern auch m. Kd. Nähe Puerto! Willst Du mich Bitte nur m. Bild. fühlen? Erotische Körperspiele u. Chiffre A 146 - 002 heiße, entspannende Ölmassagen Gut sit. WWR, 70/178/76, mit meinen magischen Händen NR/NT. “Balina Schnauze mit warten auf Dich! Herz”. Schlank u. rank, top drauf, Tel. 676 100 603 noch echt vollhaarig schwarz. 200 m vom Strand Bungalow Pto. Cruz, schöne exotische Mu(Nov.-Apr. normal). Mit Garten, lattin, Brasilianerin, 26 J., gr. kl. Hund, sucht Dich, passend da- OW 130, schlank, empfängt im zu, NR. Für hier oder auch mein eig. Apt. o. Hotelbesuche. Spreche Spanisch. schönes Anwesen in Nürnberg. Tel. 663 273 052 Tel. 609 113 385 Spirituelle Frau, 55 J., sucht Tantra-Massagen für Frauen & Freund zum Wandern, Ausge- Paare, Marc, dt. hen, Plaudern usw. Nichtraucher Tel. 630 75 99 74 erwünscht. cristablau@hotmail. com

Puerto de la Cruz, absolut privat. Blond, hübsch, super vollb. Termine unter: Tel. 639 680 895

Venus Garden Night Club

Avda. Venezuela Puerto de la Cruz . Teneriffa Tel. 922 38 91 86 + 609 21 54 94 Mo. - Sa. 22 bis 5 Uhr Irene.554@hotmail.com

Frau m. kl. Hund sucht ehrlichen älteren Partner/in für alles Mögliche. Chiffre A 146 - 003 Tel. 922 706 109

Ihr Ferienhaus in Marrakech Eine Villa im vornehmen Villenviertel „Assif“ unweit vom „Jardín Majorelle“. Zwei Gästezi. mit Balkon, ein gr. Bad, 2 WC, 4 Salons, 4 Terrassen, Garten mit Springbrunnen und Bäumen. Preis pro Pers./Tag 20 € inkl. gr. Frühstück, Safe, Internet, Küchenbenutzung, Hausschuhe, Handtücher, dt. TV, Extras, Tel.-Benutzung. Auf Wunsch Abholung vom Flughafen und Betreuung auf Ausflügen (deutsch). Feb. - Mai organisierte einwöchige Rundreisen mit geringer Teilnehmerzahl. Info/Reservierungen: einarazzedine@gmail.com, Tel. 00212 52 42 92 054

Wegen Wohnungsauflösung zu verkaufen: Elektr. Küchenmaschinen, Papierschredder, Computerzubehör, TV-Portable, TV-VideoZubehör und Kabel, Werkzeuge, Kleinteile, Elektromaterial, Federbett 150x220, Rad-Zubehör, Radsportbekleidung Gr. 48. Telefonische Kontaktaufnahme ab sofort unter 922 36 51 02 Mo. bis Sa. von 10 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr

Das Tierheim ›Arche Noah‹ bei San Isidro im Süden der Insel sucht

tierliebe Mitarbeiterin für Hunde und Katzen sowie ehrenamtliche Helfer. Der Führerschein ist erforderlich, da wir Tierarztfahrten, Flughafenfahrten, Einkäufe etc. durchführen müssen. Wir arbeiten im Schichtdienst, wenn Notfälle oder Flaschenkinder vorhanden sind, leisten wir auch Nachtschichten, Samstags- und Sonntagsdienst ist erforderlich. Arbeitsbeginn der ersten Schicht ist um 8:00 Uhr, Ende der Spätschicht ist um 21:00 Uhr. Telefon mit Anrufbeantworter: 922 391 800, das Telefon ist oft nicht besetzt, da wir bei den Tieren arbeiten, dann bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, Handynummer 620 847 540 oder E-Mail: info@archenoah.de

G & C

A s e s o r e s

Wir überführen Fahrzeuge und wickeln alle verkehrstechnischen Angelegenheiten ab: Umschreibungen, Autoummeldungen bis 0% Steuern, Führerschein-Umschreibungen etc.

NORDEN UND SÜDEN TENERIFFAS Tel. 670 70 29 94 + 922 15 20 72 jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.es

Umziehen ist Vertrauenssache Umzüge . Beiladungen . Warentransporte . Einlagerungen Deutschland – Europa – weltweit Fragen Sie nach unseren günstigen Transportpreisen Lager Hamburg – Lager Santa Ursula – Lager Hamburg

Puerto de la Cruz Möchten Sie ein Kätzchen adoptieren? Dann rufen Sie uns an. Viele zahme Katzen werden ausgesetzt, wir suchen ein Heim für sie. Wir sprechen deutsch und englisch. Penélope 649 36 29 87

Wir führen auch preiswert und kompetent Umzüge auf Teneriffa und zwischen den Inseln durch!

Hotline: (0034) 922 300 098 (0049) 361-262 7765 Wir freuen uns auf Ihren Anruf !

umzuege@mobiltrans.com www.mobiltrans.com Mobiltrans GmbH/Int. Moebelspedition S.L.U. Camino San Clemente s/n . 38390 Santa Ursula (Salida/Autobahnausfahrt 28) . Teneriffa

Tel. (+34) 922 84 05 06 . Fax 922 12 00 76 www.radio-europa.fm


Verschiedenes Wochenblatt 9.-22.Nov.2011

PKW-, Umzugsgut- u. Containertransporte wöchentlich von Deutschland zu allen Kanarischen Inseln, Abholung im gesamten Bundesgebiet. Beiladungen im Sammelcontainer - auch Umzugsgut jede Woche möglich. Komplettservice Haus/Haus. Deutsches Personal auf den Kanaren. Regelmäßige Transporte auch zurück nach Deutschland. A.M.S. Atlantic, Großhülsen 23 D-40721 Hilden Tel.: 0049-2103-3329-0 Fax: 0049-2103-3329-99 info@atlantic-hilden.de www.atlantic-hilden.de

Antiker Sekretär 500 €. Tel. 609 55 23 93

Ankauf und Verkauf von Kunst und Antiquitäten, Raritäten aller Art, Verlassenschaften – inselweit (Bilder, Möbel, Uhren, Schmuck, Skulpturen, Vasen usw.). Vivienda y más, Playa San Juan, geöffnet 10-14 h und nach Terminvereinb. Tel. 616 165 502 www.viviendaymas.com

Wir kaufen Ihr gebrauchtes Auto mit span. o. dt. Kennzeichen. Anfragen bitte an: Tel. 670 702 994 http://www.myinfocanarias.es/ jegonchapa@gmail.com www.Karinia-Teneriffa.com

Live-Musik für Ihr Fest in höchster Qualität: Piano & Gesang, auf Wunsch mit Saxophon oder mit Band. Tel. 627 114 501 www.kleinerharlekin.com

Autotransport im Container von D - TF ab € 990, 20“ Container (33 cbm Umzugsgut) ab € 1.950 u. Beiladung € 260/cbm. Tel. 0049 2161 12781, Fax 0049 721151394671, www.lastminute.ag

Luft-Wasser-Wärmepumpe für Heizung, Pool usw., neuwertig, 380 v, 2 kw Verbrauch, 12 kw Leistung, NP 5.000 € - für 990 €. Nur Abholung. Tel. 922 798 153

Dalmatiner-Labrador-Mix, Weibchen u. Männchen zu verk. Tel. 656 468 954

Wohlfühl-Massagen auch bei Ihnen zu Hause o. i. Hotel (Klassisch, HotStone, Reflexzonen, Testen Sie die Nummer eins auf Ayurveda, LomiLomi, Shiatsu...) den Kanaren: Ab 2,9 Cent pro Mi- Tel. 664 085 154 nute kostet das Telefonieren mit Alemania. Kein Vertrag, keine Grundgebühr und natürlich keine faulen Tricks! ruf an + spar - Info-Telefon: 922 38 37 37, Telefax: 922 38 43 36, E-Mail: service@deutsch-cana rische-tele.com, Webseite: www. deutsch-canarische-tele.com

Hausratsauflösung: Möbel, Lüster etc. Tel. 679 275 785

Zum gemeinsamen Singen mit unseren Senioren im Haus Martina in Puerto, suchen wir eine/einen Akkordeon spielenden Senioren, der einmal wöchentlich, gegen ein kleines Honorar dies mit uns veranstalten möchte. BitTelefonieren zum Schnäpp- te melden Sie sich telef. unter: chen-Preis! Ab 2,9 Cent pro Mi- 922 302 730, tägl. zw. 18 u. 20°° nute nach Alemania mit dem ruf an + spar-Tarif der Deutsch- Kanaren-Literatur Canarischen Telefon-Gesell- www.zech-verlag.com schaft. Tel. 922 302 596 Info-Telefon: 922 38 37 37, Telefax: 922 38 43 36, E-Mail: servi ce@deutsch-canarische-tele. com, Webseite: www. deutschcanarische-tele.com Professionellster Hundepflegesalon im Norden Hundehotel Orotava/Tiertherapeutin: Familienanschluss auch • Kostenloser Abholdienst für Ihren Sofa- u. Betthund im • Deutsche Fachkraft Haus auf 12 ha Grünfläche! Jetzt • Hundepension mit Familienanschluss neu: Profi-Fotos von Ihrem Hund. Tel. 922 82 81 41 Tel. 922 330 794 Handy 617 756 353 Chihuahua-Welpen, 12 Wochen www.kleinerharlekin.com alt, Rüden od. Weibchen zu verk. Wir machen für Sie PKW-Über- Tel. 656 468 954 führungen und sonstige, verSCHNÄPPCHEN. Hausratskehrsverbundene Verfahren auflösung: Lüster, Schränke, TiTel. 670 702 994 sche, Stühle, Sofas, Lampen etc. http://www.myinfocanarias.es/ jegonchapa@gmail.com Tel. 679 275 785

Deutsche Autovermietung www.bahiarentacar.de

Frau, 50 J. sucht Sprachtandem vom 19.-23.12. in Los Cristianos, morgens 2-3 Std. Ich spreche deutsch und Du spanisch. Ich bin Anfängerin. e-mail: achjac@gmx.de

Verkaufe mongolische Wohnzelte, für 4 Personen, komplett Delicias del Sol ausgestattet mit Küche, Schrank, Mo.-Sa., täglich 10-15 Uhr. Futonettcouchen, Geschirr, inkl. Holzfußboden. Einfach einziehen Sonntags geschlossen. und sich wohlfühlen! Neu und Werbung von A - Z original verpackt. Neupreis Apart Art, Tel./Fax 922 30 10 68 10.300 €. Jetzt zum Schnäppchenpreis 5.500 €! Interessant Umzüge auf Teneriffa zum Fest- auch für Wiederverkauf. Fotos preis, günstig u. zuverlässig. auf Anfrage. Tel nachmittags. Handy 618 894 939 Tel. 922 486 685 (nachmittags)

Neue Bücher: HARRAGA. Im www.wochenblatt.es Netz der Menschenhändler. Politischer Kriminalroman von AntoLebensgemeinschaft 50plus. Alnio Lozano. leine alt werden oder gemeinsam www.zech-verlag.com jung bleiben. Lust auf lesen? ... der Lesezirkel www.la-palma-lebensgemein bringt´s ... preiswert seit 10 Jahren schaft50plus. com Tel. 922 301 095 Herren-Golfbag mit Schläger zu Delicias del Sol - Delikatessen verkaufen. Manufaktur. Besuchen Sie unse- Tel. 922 83 07 59 ren Internetshop und bestellen Sie Wer begleitet deutsche Dame insel- u. europaweit!: im elektr. Rollstuhl sitzend nachwww.deliciasdelsol.eu mittags ins Martiánez-SchwimmJuwelier aus Baden-Baden bad, danach Café de Paris gegen kauft Ihr Gold zu Höchstprei- Zahlung des Eintritts, bei Schüsen in bar. Nur seriöse Angebote lern auch als Gegenleistung Maunter: the-Nachhilfe möglich. Tel. 922 370 882 ab 11 Uhr Tel. 0049 (0) 178 7295034

TOP- SELLER in unserem Vitaminshop 60 St. Melatonin 5 mg € 17,95 - 100 St. Ginkgo 700 mg € 7,75 - 35 ml Arganöl € 12,00 - 100 St. Chitosan € 3,50 - 250 St. Folsäure 400 mcg € 8,10 - 100 St. Herzschutztabl. € 3,50 90 St. L-Carnitin € 10,70 - 100 St. Kalzium + D3 € 6,05 - 120 St. Maca € 6,30 - 120 St. Fischölkaps. € 15,00 - 100 St. Teufelskralle € 3,50 - Umckaloabo, Sonnenhellselizin, Geschenkebücher, Kanarenliteratur, Spanisch-Lernbücher, KALENDER 2012, EM-Produkte Weiterhin BUCHBESTELLSERVICE!

An fragen: T el. 92 2 3 2 00 7 6

BETREUTES WOHNEN Privates betreutes Wohnen im Norden Teneriffas. Seniorengerechtes Einzel- und Doppelzimmer. Wir bieten 24 Stunden individuelle Vollpflege und Betreuung – auch Kurzzeitpflege. Telefon: 685 873 075 www.betreutes-wohnen-teneriffa.com

Wasserfilter Frisches und reines Wasser ohne lästiges Schleppen direkt aus der Leitung, zuverlässig, umweltschonend und preiswert. Reformhaus Botánico Canary Center, Local 48 Puerto de la Cruz Telefon: 922 38 02 35

Für ein Reintegrationsprogramm Jugendlicher wird dringend ein kleiner Brennofen für Ton benötigt. Wer hat einen solchen zu verschenken oder günstig abzugeben? Angebote an das Wochenblatt oder Tel. 669 76 95 96

Kleines deutsches Seniorenhaus mit familiärer Atmosphäre in schöner Lage mit weitem Meerblick. Betreutes Wohnen und Pflege, Rehabilitation, verschiedene Aktivitäten, Ausflüge. Deutsche Küche.

D e r ve r wö hnte Hu n d

Beiladungen Deutschland - Teneriffa - Deutschland, pünktlich und zuverlässig. Mobil-Trans Tel. 922 38 21 59

Canary Center 48, La Paz 38400 Puerto de la Cruz Tel./Fax 922 38 02 35

Duo spielt für Sie südamerikanische und kanarische Musik. (Harfe, Gitarre und Gesang.)

Pensionierter Musiker sucht für die ersten drei Wochen im Dezember zw. Los Gigantes u. San Juan die Möglichkeit einige Male Klavier zu üben. Gegenleistung: Wir nehmen Ihren Hund Bezahlung oder Unterricht. während Ihrer Abwesenheit auf Chiffre A 146 - 001 unserer Finca in liebevolle Pflege. Tel. 922 77 23 70

71

Telefon: +34 922 34 01 14

Petras Deutscher Bücherstand Puerto de la Cruz La Paz, am SPARSupermarkt 2000 Sommeröffnungszeiten: ab 1.5. bis 30.9. 9.00 - 14.00 Uhr täglich Telefon 922 38 64 26

Apartado N° 9 E-38620 San Miguel Tel. (0034) 922 73 41 00 Fax (0034) 922 73 41 43 fliesenfiete_sl@yahoo.de

Ihre Transportprofis schnell - sicher - zuverlässig

SEEFRACHT - UMZÜGE - LAGEREI Sammelcontainerdienste Von Deutschland nach •• regelmäßige Vollcontainerverladung und vice/versa: • Umzüge Haus / Haus Fuerteventura Gran Canaria El Hierro La Gomera Lanzarote Teneriffa La Palma

• Zollager • Auto-Transporte • Erledigung aller Zoll- und Behördenformalitäten • Verschiffung via Hamburg in alle Welt • Transportversicherungen • Luftfracht

M.E.L. Maritime GmbH Schiffahrt & Spedition M.E.L. Maritime GmbH Schiffahrt & Spedition Pelzerstr. 4 / D-20095 Hamburg Tel.: +49 40 226909-14 Fax: +49 40 226909-50 E-Mail: Info@mel-maritime.de Internet: www.mel-maritime.de

Agentur: C.H.L. Marítima 35008 Las Palmas de Gran Canaria: Tel. 928 46 17 57 . Fax 928 46 49 76 38108 Santa Cruz de Tenerife: Tel. 922 20 11 34 . Fax 922 20 46 15


Die Zeitung der Kanarischen Inseln

„Acropark“ – Natur in luftiger Höhe Auf La Palma wurde der erste Waldklettergarten der Inseln eröffnet

La Palma

Kletterparks, gerne auch Hochseilgärten genannt, haben in Deutschland schon lange Hochsaison. Das Abenteuer, sich wie Tarzan von Baumkrone zu Baumkrone zu schwingen, lockt Groß und Klein in die zahlreichen Anlagen dieser Art, die im Land in den letzten Jahren eröffnet wurden. Die dicht bewaldete Insel La Palma macht nun den Anfang dieses Freizeitangebots auf den Kanaren. Ende

Oktober wurde in den Wäldern von Hoya del Rehielo in Breña Baja der erste Waldklettergarten der Inseln eröffnet und von Cabildo-Präsidentin Guadalupe González Taño und dem Unternehmer Marco di Carlo eingeweiht, der mehrere Kletterparks in Italien betreibt und seine Erfahrungen nun auf der Kanareninsel umgesetzt hat. Die Fundamente von Acropark sind die Bäume, auf La Palma die Kanarischen Kiefern, auf denen in

verschiedenen Höhen Plattformen angebracht wurden, die untereinander durch Elemente wie Stahlseile, Brücken, Hängebrücken, Seilrutschen, Seilkonstruktionen und Netze verbunden sind.

Drei verschiedene Herausforderungen

Acropark bietet drei verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Höhen- und Schwierigkeitsgraden unter

den Bezeichnungen Infantil (Kinder), Junior und Senior an. Somit ist das Vergnügen in luftiger Höhe für Anfänger sowie für ambitionierte Kletterer garantiert. Für die Bewältigung der Strecken benötigen die Kletterer zwischen 45 und 90 Minuten. Der Kinder-Parcours führt bis in eine maximale Höhe von einem Meter, damit Erwachsene ihre Sprösslinge vom Boden aus begleiten können. Wer hier seine Kletterfähigkeiten erproben will, muss eine Mindestkörpergröße von 80 cm haben. Etwas schwieriger wird es im Junior-Parcours, der bis in eine Höhe von zwei bis vier Metern führt und für Kinder ab 5 Jahre und natürlich auch Erwachsene erlaubt ist. Gute motorische Fähigkeiten, eine Mindestkörpergröße von 120 cm und ein Gewicht unter 130 kg sind Voraussetzung für dieses Kletterabenteuer. Höher hinaus führt der Senior-Parcours, dessen Elemente auf einer Höhe zwischen zwei und sieben Metern angebracht sind und ab einem Alter von 14 Jahren und einer Körpergröße von 140 cm genutzt werden kann und einiges an Geschicklichkeit erfordert. Klettererfahrung ist aber bei keinem der drei angebotenen Parcours erforderlich. Sämtliche Teilnehmer werden zuvor von erfahrenen Trainern in Probeparcours eingewiesen und ihrer Fähigkeiten entsprechend eingestuft.

Die Preise sind je nach Schwierigkeitsgrad der Parcours gestaffelt: Kinderparcours 6,50 Euro, Juniorparcours 14 Euro und Seniorparcours 18 Euro. Residenten erhalten Rabatt und

auch Gruppen von über 20 Personen und Großfamilien mit über fünf Mitgliedern erhalten Ermäßigungen. Für die Sicherheit sorgen sogenannte Sicherheits-Kits, die alle Teilnehmer zwingend anlegen müssen und die aus Sicherheitsgurten, Seilen, Karabinern, Helm und Handschuhen bestehen. Fotos: Acropark /Sara González


Wochenblatt - Zeitung der Kanarischen Inseln - Ausgabe 146 (9. - 22. November 2011)