Issuu on Google+

Die auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige

Zeitung der Kanarischen Inseln Ausgabe 145 20/2011

19. Oktober - 8. November 2011

www.wochenblatt.es

Vulkanausbruch vor El Hierro

1,20 Euro Gedruckt auf zu 80,5% recyceltem Papier

Riesiger Schwefelfleck und dampfendes Gestein zeugen von der unterseeischen Eruption

Legendäre Windjammer Teneriffa

Santa Cruz de Tenerife ist im Oktober Anlaufhafen für die größten Passagierschiffe der Welt. Die großen Schiffe von Royal Caribbean werden anlegen und Anfang November wird die königliche Queen Mary 2 wieder einmal Gast in Teneriffas Haupthafen sein.

Aber auch weltbekannte Großsegler können in Santa Cruz bewundert werden. Gerade war die Viermastbark Kruzenshtern zu Besuch, und am 11.11.11. wird die Sedov in Santa Cruz erwartet. Im Rahmen des Besuchs dieses größten noch segelnden historischen Segelschiffs der Welt wird ein viertägiger Törn rund um Teneriffa angeboten. Seiten 5 und 60

Anfang Oktober spitzte sich die „vulkanologische Krise“ auf El Hierro zu. Die Erdbeben wurden stärker und schließlich ließ ein typisches „Zittern“ der Erde den Vulkanologen keinen Zweifel: das Magma befand sich auf dem Weg nach oben. Wie vermutet, durchbrach die Lava im Mar de las Calmas den Meeresgrund. Am 11. Oktober sprach die kanarische Regierung für La Restinga die Alarmstufe Rot aus und veranlasste die Evakuierung von Anwohnern und Urlaubern. Kurz darauf gab es die ersten sichtbaren Beweise für die vulkanische Aktivität unter Wasser: ein Schwefelfleck begann sich auszubreiten, der bald vom All aus sichtbar und so groß wie ganz El Hierro war. Als Nächstes kamen dampfende Gesteinsfragmente an die Meeresoberfläche und spätestens jetzt gab es keinen Zweifel mehr an einem Vulkanausbruch vor der Küste El Hierros. Die Anwohner von La Restinga konnten bis Redaktionsschluss noch nicht zurückkehren und leiden bereits unter den wirtschaftlichen Folgen der Evakuierung. Die weitere Entwicklung der Lage ist ungewiss. Die Eruption ist bestätigt, doch ob sie die Meeresoberfläche erreichen und ein Eiland entstehen wird, ist ungewiss. Seiten 2 und 3

Garantie für Ernteertrag Granadilla gesunken

Spektakuläre Aufnahme vom Helikopter aus, die den sich auf die Küste zubewegenden Schwefelfleck zeigt.

Kruzenshtern und Sedov zu Besuch in Santa Cruz de Tenerife

El Hierro

Foto: EFE

Teneriffa

Teneriffa

Vertreter der staatlichen Hafenbehörde haben gegenüber Granadillas Bürgermeister Jaime González Cejas die Fertigstellung des umstrittenen Industrie- und Handelshafens in zwei Jahren garantiert. Bei einem Treffen in Madrid wurde ihm zugesichert, dass die für den Bau des Hafens nötige Summe von 196 Millionen Euro gezahlt wird. Seite 6

Das Landwirtschaftsamt von Teneriffa hat die Befürchtungen der Winzer bestätigt und mitgeteilt, dass die Weinlese im Vergleich zu Vorjahren erheblich spärlicher ausgefallen ist. Die klimatischen Bedingungen dieses Jahres, die unter anderem mit zu milden Temperaturen im Winter und zu hoher Feuchtigkeit im Sommer den Reifeprozess verzögerten, könnten die Traubenernte um die Hälfte verringern. Seite 15

Mobilitätsplan der Zukunft Puerto de la Cruz will das Verkehrsproblem lösen

Teneriffa

Der Gemeinderat von Puerto de la Cruz hat die Endfassung des „Plan de Movilidad Urbana Sostenible“ – des nachhaltigen städtischen Mobilitätsplans – vorgestellt. Der Plan wurde bei der britischen Unternehmensberatung Steer Davies Gleave in Auftrag gege-

ben und zielt auf die Förderung der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Fahrräder ab, um die Fahrzeugzahl in der Innenstadt und folglich das Verkehrsaufkommen zu verringern. Unterdessen nimmt die Umgestaltung einer der Hauptverkehrsadern der Stadt zur Fußgängerzone konkrete Formen an. Seite 14

Kampf ohne Gewalt?

Eine endgültige Waffenniederlegung der ETA scheint möglich

San Sebastián

Die Bark Sedov lädt während ihres Aufenthaltes in Santa Cruz zum „Open Ship“ ein. Foto: Valery Vasilevsky

Auf einer internationalen Friedenskonferenz in San Sebastián, an der auch der frühere UNO-Generalsekretär Kofi Annan teilnahm, wurde das „endgültige Ende des bewaffneten Kampfes“ der ETA gefordert. In der Abschlusserklärung der Konferenz

wird ein Dialog der Terrororganisation mit Spanien und Frankreich gewünscht. Seit einigen Monaten schon häufen sich indessen in Spanien die Anzeichen dafür, dass die baskische Terrororganisation am Ende ihrer Kraft und Macht angelangt sein könnte. Seite 46

›Kleiner Reiseführer Kanarische Inseln‹ Seite 27 - 42 ›Veranstaltungs-Tipps‹ Seite 52 - 57

Winterzeit

Am letzten Oktoberwochenende beginnt die Winterzeit. Am Sonntag, dem 30. Oktober wird die Uhr um 3.00 Uhr MEZ wieder um eine Stunde zurückgestellt.

„Keinen Kredit den Banken“ Auch in Santa Cruz gingen am 15. Oktober Tausende aus Protest gegen das Finanzsystem auf die Straße. Seite 4

Tourismus bringt Jobs Der Aufschwung des kanarischen Tourismus hat die Situation auf dem Arbeitsmarkt leicht verbessert. Seite 9 Kontrollierte Katastrophe Simulation eines Flugzeugunglücks auf Teneriffas Südflughafen stellte Einsatzkräfte auf die Probe. Seite 10 Happy Birthday! Loro Parque’s Orca-Baby Adán feierte seinen ersten Geburtstag mit einer großen Party, Livemusik und Riesentorte. Seite 12

Grausames Verbrechen Junge Mutter wurde vor den Augen der zweijährigen Tochter vom Lebensgefährten erdrosselt. Seite 13

Neues von den Inselregierungen Während auf La Palma CC und PSOE den Bündnispakt schlossen, trat die CC auf Gran Canaria aus der Inselregierung aus. Seite 16 NATO-Raketenschild Spanien stellt die Militärbasis Rota der NATO für das Raketenabwehrprogramm zur Verfügung. Seite 45

Krimi-Dinner Am 19. November kommen nicht nur Krimiliebhaber und Feinschmecker beim „EsCena del Crimen“ im Pueblochico voll auf ihre Kosten. Seite 55


Vulkanausbruch vor El Hierro 2

Inselnachrichten

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

An drei Stellen tritt unterseeisch Magma aus • Der Ort La Restinga wurde evakuiert

El Hierro

Anfang Oktober spitzte sich die „vulkanologische Krise“ El Hierros zu und seitdem überstürzen sich die Ereignisse: Am 10. Oktober durchbrach das Magma zum ersten Mal den Meeresboden, nur einen Tag später löste ein zweiter Magma-Austritt die „rote“ Warnstufe aus und führte zur Evakuierung von La Restinga. Schwefelflecken breiteten sich auf dem Meer aus. Am 15. Oktober kam es zu einem dritten Magma-Austritt; es wurden dampfende Pyroklasten vulkanischen Ursprungs an der Meeresoberfläche entdeckt. Wissenschaftler bestätigten eine Surtseyanische Eruption, die zu einem neuen Inselchen vor El Hierro führen könnte.

Kurzzeitige Erleichterung

Am 8. Oktober wurde auf El Hierro mit 4,3 auf der Richterkala das bisher stärkste Erdbeben verzeichnet – rückblickend gesehen ein Vorbote für die vulkanologischen Ereignisse der folgenden Tage. Am Abend des 9. Oktober begannen die Seismographen des Nationalen Geographischen Instituts (IGN) plötzlich damit, einen Tremor [niedrig frequente Beben, die einen Vulkanausbruch ankündigen] aufzuzeichnen. Vorher waren die Kohlenstoffdioxidwerte bereits deutlich über die Normalwerte angestiegen. Das Magma befand sich auf dem Weg nach oben, fand den geringsten Widerstand und stieß am 10. Oktober gegen vier Uhr morgens durch den Meeresboden des Mar de las Calmas, fünf Kilometer von La Restinga entfernt und in einer Tiefe von einem Kilometer. Bis zuletzt waren die Meldungen widersprüchlich, doch

Nach dem zweiten Magma-Austritt wurden die Einwohner und Urlauber aus La Restinga evakuiert. Foto: EFE

schließlich bestätigten die Vulkanologen am Abend des 10. Oktober den unterseeischen Magma-Austritt. Infolge der Eruption sank der Druck in der Magmakammer, Häufigkeit und Stärke der Erdstöße nahmen deutlich ab und die leichte Wölbung der Insel ging zurück. Zwar wurden von aufsteigenden Gasen getötete Fische an der Küste angeschwemmt, ansonsten machte sich der Magma-Austritt jedoch anfangs nicht weiter bemerkbar. Die Handelsmarine richtete eine Sperrzone im Radius von vier Seemeilen um das Epizentrum ein, doch ansonsten gingen Fischer und Taucher ihrer üblichen Tätigkeit vor La Restinga nach. Bei den Herreños herrschte nach über zwei Wochen in Alarmbereitschaft vor allem Erleichterung und die Hoffnung auf ein baldiges Ende

der „vulkanologischen Krise“, der wirtschaftlichen Einbußen und der Stornierungen der Urlauber.

Vom All aus sichtbare Schwefelflecken

Am 11. Oktober überschlugen sich die Ereignisse. Zwar hatte die Stärke der Erdstöße abgenommen, doch bewegten sich deren Epizentren wieder Richtung Land und schließlich wurde erneut ein Tremor gemessen. Da ein Ausbruch in Küstennähe aufgrund der Wechselwirkung zwischen Magma und Wasser eine Gefahr für die Bevölkerung darstelle, erhöhte die kanarische Regierung die Gefahrenstufe im Gebiet von La Restinga auf „rot“ und ordnete die Evakuierung an. Gegen 14.15 Uhr klingelten die Handys und per Lautsprecher wurden circa

600 Einwohner und Touristen aufgefordert, sich auf dem Fußballplatz zu versammeln. Von hier aus ging es entweder zu Verwandten oder zum Zweitwohnsitz; die Urlauber kamen in dem Schülerwohnheim von Valverde unter. Nach der Evakuierung sperrte die Guardia Civil die Straße nach La Restinga, das wie ein Geisterdorf zurückblieb. Kurz darauf richtete die Hafenbehörde von Santa Cruz de Tenerife ein Sperrgebiet mit einem Radius von vier Seemeilen um La Restinga ein. Am 12. Oktober lief das Seerettungsschiff „Adhara“ mit Wissenschaftlern an Bord aus, um die Stelle des Ausbruches, der fünf Kilometer vor der Südküste in einer Tiefe von einem Kilometer begonnen haben sollte, in Augenschein zu nehmen. Auf See sichteten die Wissenschaftler einen Schwefelfleck 3,7 Kilo-

meter und einen weiteren nur 2,7 Kilometer vor La Restinga. Neben toten Fischen fanden sie auch junges vulkanologisches Gestein an der Meeresoberfläche. Wieder an Land erklärten Carmen López und María José Blanco vom Nationalen Geographischen Institut (IGN), der erste Magma-Austritt vom 10. Oktober befände sich 3,7 Kilometer vor der Küste und in einer Tiefe von 750 Metern. Am Tag zuvor habe es einen weiteren MagmaAustritt gegeben, 2,7 km vor La Restinga und in einer Tiefe von 500 Metern. Die Wissenschaftler bedauerten, dass trotz modernster Geräte keine Vorhersage über die weitere Entwicklung der „vulkanologischen Krise“ getroffen werden könne. Einige aus La Restinga evakuierte Touristen reisten vorzeitig ab. Gegenüber einer spanischen Tageszeitung erklärte ein deutsches Ehepaar, es würde nur verfrüht nach Hause zurückkehren, um nicht noch einmal umziehen zu müssen, und bekräftigte: „Natürlich kommen wir wieder!“ Die Inselregierung sagte den Unterwasserfotografiewettbewerb Open Fotosub ab. Am Morgen des 13. Oktober sahen die Herreños zum ersten Mal mit bloßem Auge einen großen Schwefelfleck, der sich auf ihre Küste zubewegte. Im Laufe des Tages lehnte sich das Cabildo gegen die kanarische Regierung auf und forderte u.a. die Öffnung des Tunnels von Los Roquillos, dessen anhaltende Sperrung sich äußerst negativ auf die Inselwirtschaft auswirke, dabei hätte es trotz Beben bis zu einer Stärke von 4,3 auf der Richterskala keine Steinschläge beim Tunnel gegeben. Daraufhin begründete die kanarische Regierung die ergriffenen Maßnahmen mit der Erklärung, diese ständen im Verhältnis zum bestehenden Risiko. Aus Protest gingen in Frontera um die 400 Menschen auf die Straße, darunter auch Inselpräsident Alpidio Armas.

Inhalt Inselnachrichten Leserbriefe Infos für Urlauber Wichtige Rufnummern Busfahrpläne Restaurants und Bars Spanien-Meldungen Recht, Wirtschaft, Finanzen Kirchenkalender Kultur & Veranstaltungen Unterhaltung & Gewinnspiele Kleinanzeigen

Dampfende Gesteinsfragmente

Am 15. Oktober verließ das Forschungsschiff „Profesor Ignacio Lozano“ den Hafen von La Estaca, um das vulkanologische Geschehen an Ort und Stelle zu untersuchen. An Bord befanden sich sechs Wissenschaftler und die nötigen Instrumente für Wasserproben bis zu einer Tiefe von 1.500 Metern. Doch im Laufe des Vormittags erfassten die Seismographen erneut einen Tremor und von einem Hubschrauber wurden auf der Meeresoberfläche dampfende Pyroklasten [Gesteinsfragmente vulkanischen Ursprungs] und blubbernde Gasblasen ausgemacht, die auf einen erneuten Ausbruch in einer Entfernung von etwa 2,4 Kilometern zu La Restinga und in einer Tiefe von 150 Metern hinwiesen. Gegen Mittag bestätigte Alpidio Armas, Inselpräsident von El Hierro, den erneuten Magma-Ausgritt und die kanarische Regierung verschärfte umgehend die Sicherheitsmaßnahmen: Die Anwohner La Restingas, die kurzzeitig in das Fischerdörfchen zurückkehren durften, mussten dieses umgehend wieder verlassen. Der Kontrollposten, der die Straße absperrte, wurde weiter in das Inselinnere verlegt. Es wurde ein allgemeines Flugverbot über dem betreffenden Gebiet ausgesprochen und das Forschungsschiff „Profesor Ignacio Lozano“, wurde aufgefordert, umgehend in den Hafen zurückzukehren. Im Laufe des Tages gaben die Wissenschaftler des Nationalen Geographischen Instituts und des Obersten Forschungsrats (CSIC) bekannt, bei der „vulkanologischen Krise“ vor El Hierro handele es sich um eine Surtseyanische Eruption, bestehend aus vier Phasen [zur Erklärung siehe den Abschnitt „Vulkanologische Krise“ auf Seite 3]. Ramón Ortiz vom CSIC erklärte, dampfende Pyroklasten an der Meeresoberfläche seien typisch für die erste Phase.

Impressum Seite 2 - 26 Seite 24 Seite 27 - 42 Seite 36 Seite 37 Seite 38 - 39 Seite 43 - 49 Seite 44 - 45 Seite 52 Seite 53 - 57 Seite 58 - 60 Seite 62 - 71

Hier finden Sie uns:

Herausgeber: Teresa von Levetzow †, Hannelore Lindner Geschäftsführung: Alexander zur Linden Anzeigenleitung und Verwaltung: Valeska zur Linden, Gaby Funke Redaktion: Cándida Bechel, Miriam Prott Verlag: Wochenblatt, S.L. Redaktion, Verwaltung und Anzeigennannahme Teneriffa Nord: Edf. Rincón del Puerto, Plaza del Charco 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 38 12 78 . Fax 922 37 21 67 Anzeigennannahme Teneriffa Süd: Büro „Nuevos Consultores“, Pueblo Canario, Lokal 319 38660 Playa de las Américas Tel. 922 79 46 69 . Fax: 922 78 81 33 Weitere Infos zur Anzeigenannahme: Seite 54 info@wochenblatt.es www.wochenblatt.es Anzeigengestaltung: Diseño dat, El Sauzal

Im ältesten Haus von Puerto de la Cruz, direkt an der Plaza del Charco. Über die Treppe im Innenhof gelangen Sie in den 1. Stock zu unseren Redaktionsbüros.

Druck: TF.Print, S.A., La Laguna Dep. Legal: TF1248/2005 Auflagenkontrolle durch


Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011 Am Abend zeigten Bilder des NASA-Satelliten „Aqua“, dass die Schwefelflecken mittlerweile so groß wie El Hierro waren. Die Gemeinde El Pinar erklärte den wirtschaftlichen und sozialen Notstand, nachdem die Fischer des hauptsächlich von der Fischerei lebenden Ortes La Restinga bereits seit Tagen nicht mehr auf

Fang gehen konnten, die Tauchschulen ihren Betrieb verlagern mussten und die Urlauber abgereist waren. Damit folgte El Pinar der Gemeinde La Frontera, die seit Ende September durch die Schließung des Tunnels von Los Roquillos von der Hauptstadt Valverde fast abgeschnitten und dadurch wirtschaftlich stark eingeschränkt ist.

3

Am 16. Oktober verlegten die Fischer La Restingas ihre Boote nach La Estaca. Im Hafen von La Restinga wurden Unterwassermikrofone verlegt, die nähere Informationen zur genauen Lage des Magma-Austrittes geben sollen. Paulino Rivero, Präsident der Kanarischen Inseln, kündigte den Anwohnern La Restingas an, am nächsten Tag in ihre Häuser zurückkehren zu können. Rivero und die hinzugezogenen Experten erklärten, bei Entstehen einer Wassersäule blieben noch circa acht Stunden bis zum Eintreten der nächsten, gefährlicheren Phase und somit genügend Zeit für eine erneute Evakuierung. Doch dass nach der totalen Evakuierung so schnell wieder alles sicher sein sollte, obwohl sich der Vulkan weiter entwickelte, kauften viele Bewohner La Restingas den Behör- Seit dem 15. Oktober zeugen dampfende Pyroklasten an der Meeresoberfläche von dem Vulkanausbruch, den nicht ab und äußerten, sie der sich über hundert Meter darunter ereignet. Foto: GOBCAN wollten noch nicht wieder zurückkehren. senschaftler darüber einig, in den Himmel aufsteigt. Mit Am 17. Oktober befand sich der Schwefelfleck kurz vor La „Vulkanologische Krise“ dass es sich um eine Surtseya- einer Dauer von nur sieben nische Eruption handelt. Eine Stunden handelt es sich hierRestinga und ein starker Am 19. Juli begann die solche durchläuft vier Phasen. bei um einen drängenden VorSchwefelgeruch erfüllte die Während der ersten Phase boten der dritten und gefährLuft, sodass die Entscheidung „vulkanologische Krise“ auf El Hierro. Seitdem wurden steigt die Lava in Gasblasen lichsten Phase. Nun treffen wieder aufgeschoben wurde. Da sowohl Häufigkeit als über 10.000 Erdbeben vom zur Meeresoberfläche. Dort Magma, Gase, Wasser und auch Stärke der Erdstöße ab- Nationalen Geographischen angekommen platzen die Bla- Luft aufeinander und reagiegenommen hatten und Exper- Institut gemessen, die meisten sen und man kann deutlich ein ren. Schwarze Explosionen in ten den Tunnel von Los Ro- waren nicht spürbar. Die Epi- Blubbern beobachten – wie Form von Hahnenschwänzen quillos für sicher erklärten, zentren der Beben konzen- derzeit bei El Hierro. Das schießen gen Himmel und konnte zumindest dieser am trierten sich erst nördlich, Magma sinkt auf den Meeres- können Magma mehrere Kilo18. Oktober wieder geöffnet dann südlich des nordwestli- boden ab und wächst um den meter weit schleudern. Gewerden, wenn auch nur zwi- chen Bergrückens, nahmen Magma-Austritt, der derzeit langt der Vulkan an die Meeschen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr, mit der Zeit an Häufigkeit und 150 Meter unter dem Meeres- resoberfläche und somit in die ausschließlich für die Fahrzeu- Stärke zu. Laut der Experten spiegel liegt und einen Durch- vierte Phase, wird der Ausge der Rettungs- und Einsatz- habe das Magma unter der In- messer von einem Meter ha- bruch bedeutend ruhiger und kräfte, Lastkraftwagen mit ei- sel nach oben gedrückt und ben soll, an. Beträgt der Ab- es entsteht eine Insel oder nem Gewicht von mehr als sich schließlich durch Risse stand zur Meeresoberfläche Halbinsel. Allerdings wissen selbst die 3.500 Kilogrammn und Ge- im Inselausläufer den Weg ge- nur noch um die 60 Meter, fahrentransporte, aber unter bahnt – ein Ausbruch mit kommt es zur zweiten Phase, Experten nicht, ob diese EntDer NASA-Satellit „Aqua“ verfolgte das rasche Anwachsen des verschärften Sicherheitsvor- mehreren Magma-Austritten. in der eine bis zu 500 Meter wicklung vollständig durchMittlerweile sind sich die Wis- hohe Säule aus Wasserdampf laufen wird. Schwefelfleckes vor El Hierro. Foto: EFE kehrungen.

SUPERGÜNSTIG Autoversicherung für Nichtresidenten

Neu


4

Inselnachrichten

Abweichende Bevölkerungstendenzen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Mehr Einwohner auf den Kanaren, aber weniger Einwohner landesweit

Kanarische Inseln / Madrid

Das Nationale Statistikinstitut (INE) veröffentlichte kürzlich die neuesten Schätzungen zur Bevölkerungsentwicklung in den nächsten zehn Jahren. Halten die aktuellen Tendenzen an, sollen die Einwohnerzahlen Spaniens sinken und die der Kanaren anwachsen. Spanienweit soll die Bevölkerung um über eine halbe Million bzw. 1,2 % abnehmen und 2021 nur noch 45,6 Millionen Personen betragen. Auf den Kanarischen Inseln soll die Einwohnerzahl von 2.100.236 auf 2.157.229 steigen; das würde ein Plus von 56.993 bzw. 2,7 % bedeuten. Begründet wurde die negatiIn zehn Jahren sollen 2.157.229 Menschen auf den Kanarischen Inseln leben. Foto: WB ve Entwicklung der Einwoh-

Once-Los für den Silbo Gomero Zwei Jahre Unesco-Weltkulturerbe

nerzahlen Spaniens mit der zunehmenden Abwanderung ins Ausland und dem weiteren Absinken der Geburtenrate. Allein in diesem Jahr sollen 450.000 Menschen nach Spanien ziehen, über 580.000 Spanier jedoch ihr Heimatland verlassen. Das Absinken der Geburtenrate um circa 18 % begründet sich laut INE darauf, dass die Frauen der geburtenarmen Achtziger und Anfang der Neunziger bald ins gebärfähige Alter kommen. In zehn Jahren soll das durchschnittliche Alter der spanischen Erstgebärenden auf 31,1 Jahre und die Lebenserwartung bei Männern auf 80,9 und bei Frauen auf 86,3 Jahre ansteigen.

Bankenproteste auch auf den Kanaren

EFE

La Gomera

Zwei Jahre ist es her, dass „El Silbo Gomero“, die Pfeifsprache von La Gomera, von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Anlässlich des Jahrestages erinnerten die zwischen dem 6. und 11. Oktober herausgegebenen Lose der spanischen Blindenlotterie

In Santa Cruz gingen am 15. Oktober etwa 5.500 Menschen auf die Straße

ONCE an die Auszeichnung und diese besondere Verständigungsform der Insel. Fünf Millionen Lose wurden spanienweit verteilt. Zur Erinnerung wurde dem Inselpräsidenten Casimiro Curbelo von Andrés Guillén, Provinzdirektor der ONCE, ein vergrößertes Exemplar des Loses überreicht (Foto).

Waldbrandkampagne geht mit erfreulichem Ergebnis zu Ende Nur kleine Brandherde

Teneriffa

Demonstranten am 15. Oktober in Teneriffas Hauptstadt: „Gemeinsam für einen globalen Wandel“. Teneriffa

Die von der in Spanien geborenen sogenannten „Bewegung 15-M“ (Movimiento 15M) ausgelöste weltweite Protestwelle gegen die Macht der Finanzwirtschaft erfasste am 15. Oktober auch die Kanarischen Inseln. Tausende „Empörte“ beteiligten sich auf dem

Archipel an der globalen Demonstration. In Santa Cruz de Tenerife gingen etwa 5.500 Menschen auf die Straße und forderten unter anderem einen „globalen Wandel“. Spanienweit folgten Hunderttausende dem Aufruf zu Demonstrationen in 80 Städten. Die größte Kundgebung fand in Madrid statt, wo die

Masse der Demonstranten den etwa einen Kilometer langen Straßenabschnitt zwischen der Plaza de Cibeles und der Puerta del Sol, wo vor fünf Monaten die „Bewegung 15-M“ entstand, buchstäblich überflutete. Die im Krisenspanien geborene Protestbewegung, die vorrangig für eine „echte De-

Foto: WB

mokratie“ und ein „gerechteres Wirtschaftssystem“ eintritt, hat sich über die sozialen Netzwerke in alle Welt verbreitet und zu einer massiven Mobilisierung der Bevölkerung geführt. Auch eine deutsche Website mit dem Motto der spanischen Bewegung gibt es mittlerweile (www.echte-de mokratie-jetzt.de).

Die diesjährige Waldbrandschutzkampagne auf Teneriffa ist am 15. Oktober ohne große Zwischenfälle zu Ende gegangen. Erfreulich ist die Nachricht, dass es eigentlich keine Nachricht gibt, denn in der „brenzligen“ Zeit vom 15. Juni bis 15. Oktober wurden dieses Jahr nur einige kleine Brandherde registriert, die schnell unter Kontrolle gebracht werden konnten und keinen großen Schaden anrichteten. Entsprechend zufrieden zeigte sich auch die Leiterin de zuständigen Amtes im Cabildo,

Ana Lupe Mora, die mitteilte, dass die kleinen Feuer vom Cabildo-Personal gelöscht werden konnten ohne Verstärkung von anderer Seite anfordern zu müssen. Um auch in Zukunft bei etwaigen Bränden sofort und effektiv handeln zu können, werde die weitere Verbesserung der technischen und personellen Mittel im Brandschutz angestrebt, erklärte sie. Eine weitere Maßnahme sei die Fortsetzung der Aufforstung der Wälder mit kanarischen Kiefern – „eine kostspielige Angelegenheit, die wir aber trotzdem weiter umsetzen werden“, sagte Mora.

Wohlige Wärme ohne Installationsfrust Feuer ohne Rauch ...

... daher ohne Kamin Sie genießen den gemütlichen Abend am wunderschönen offenen Feuer, schadstofffrei wegen der Bio-Brennstoffe (Bio-Ethanol). Wählen Sie aus vielen Standardmodellen – oder lassen Sie Ihr individuelles Modell bauen.

 Einbaumöglichkeiten ohne Grenzen  Strahlungswärme wie Sonnenstrahlen  Geringer Verbrauch  Geringe Anschaffungskosten  Thermogesteuert  Verschleiß- und wartungsfrei  TÜV und ISO-Norm  5 Jahre Garantie auf alle Teile.

Als dekorative Marmorplatte an der Wand oder versteckt als Teppich-, Spiegel- oder Schrankheizung — immer wohlig und schadstofffrei.

DIE ANDERE TECHNIK

C/ El Jardín, 65 La Corujera 38390 Santa Ursula Tel. 922 30 28 42 Fax 922 30 25 53


Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Legendäre Windjammer

Nach dem Besuch der Kruzenshtern wird in Santa Cruz die Viermastbark Sedov erwartet

schiff der Welt und das zweitgrößte überhaupt, übertroffen nur vom Neubau Royal Clipper – noch einmal ein paar Tage zu Gast in Santa Cruz sein. Vom 18. bis 21. November ist die Viermastbark in Teneriffas Haupthafen zu besichtigen und lädt zum „Open Ship“ ein. Die erwähnte Royal Clipper besucht Santa Cruz übrigens am 1. November für ein paar Stunden. Die Sedov ist ein gern gesehener Gast in Santa Cruz. Als sie sich für den ARD-Zweiteiler „Der Untergang der Pamir“ 2005 in das 1957 gesunkene Segelschulschiff verwandelte, war sie in Santa Cruz zu besichtigen. Nun bietet sich erneut Gelegenheit, dieses geschichtsträchtigste Segelschiff kennenzulernen.

Die beeindruckende Bark Kruzenshtern vor dem Cabildo-Gebäude in Santa Cruz. Teneriffa

Ende Oktober herrscht reger Betrieb im Hafen von Santa Cruz de Tenerife. Allein zwischen dem 18. und dem 23. Oktober ist der Besuch von sechs großen Kreuzfahrtschiffen angesagt, die gemeinsam etwa 15.500 Personen (Gäste und Besatzung) an Bord haben. Genaue Angaben darüber, welche Kreuzfahrtschiffe wann erwartet werden, finden Sie auf Seite 60 dieser Ausgabe. Dabei erscheint der Besuch der berühmten Queen Mary 2, dem Flaggschiff der britischen Cunard Lines, die zu den größten Passagierschiffen der Welt gehört, besonders erwähnenswert. Schön anzusehen war dieser Tage (15. bis 19. Oktober) in Teneriffas Hafen auch die Bark Kruzenshtern, die nun Kurs auf Vigo in Nordspanien genommen hat und am 11.11.11 in Bremerhaven erwartet wird.

Teneriffa-Umrundung auf dem „schwimmenden Museum“

Diejenigen, die sich für die großen Segelschiffe dieser Welt begeistern, haben im No-

vember die Gelegenheit, auf einem der bekanntesten Großsegler mitzufahren. Vom 11. bis 14. November wird das russische Segelschulschiff Sedov, das in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, im Hafen von Santa Cruz de Tenerife zu Gast sein. Vom 14. bis 18. November unternimmt die Sedov dann eine Fahrt rund um Teneriffa. Die Viermastbark nimmt Gäste mit auf eine Reise voller Seefahrtsromantik, weit weg vom Alltag. Im Angebotspreis von 400 Euro (Last Minute für 360 Euro) sind Leistungen wie die sicherheitstechnische Einweisung an Bord, auf Wunsch eine erste Ausbildung im Segelhandwerk und Integration in alle Arbeitsabläufe an Deck, abends geöffnete Gesellschaftsräume mit Barbetrieb, Meilen- und Routenbestätigung auf Wunsch, vier Mahlzeiten am Tag, Übernachtung in 6er, 8er oder 10er-Kabinen, Bettwäsche und Handtücher sowie separate Sanitäreinrichtungen inbegriffen. Buchungen direkt über www.sts.sedov.info oder im Hafen von Santa Cruz am 11. November. Nach der Rundreise wird das „schwimmende Museum“ – die Sedov ist das größte noch segelnde traditionelle Segel-

Teilnahme Teneriffas am Aviation Forum „World Routes“ in Berlin brachte interessante Neuigkeiten

Bald Direktflüge in die USA? Berlin/Kanarische Insln

Anfang Oktober fand in Berlin „World Routes“ statt, das wichtigste internationale Aviation Forum. Auch Teneriffas Tourismusamt hatte eine Delegation in die Deutsche Hauptstadt geschickt, die nach interessanten Gesprächen mit amerikanischen und spanischen Airlines sowie deutschen Reiseveranstaltern mit allerlei Neuigkeiten zurückkehrte. Carlos Alonso, Cabildo-Vizepräsident und Leiter des Tourismusamtes, hob in einer offiziellen Mitteilung über die Ergebnisse dieser aufschlussreichen Reise hervor, dass amerikanische Fluggesellschaften großes Interesse an Teneriffa als Zwischenlandeziel auf neuen Afrikarouten bekundet hätten. Insbesondere Delta und Air United scheinen Teneriffa als Verbindungspunkt zwischen den Vereinigten Staaten und dem afrikanischen Kontinent nutzen zu wollen. Dies würde die Insel als Handels- und Wirtschaftsplattform positionieren

und der Wirtschaft zugute kommen. Aber auch Afrikanische Fluggesellschaften prüfen scheinbar die Möglichkeit von Flugverbindungen nach Teneriffa. In Gesprächen mit den spanischen Fluggesellschaften wurde den Abgesandten wiederholt versichert, man werde auch weiterhin auf Teneriffa als Urlaubsziel setzen. So will Air Europa im Sommer 2012 Flugzeuge mit mehr Sitzplätzen einsetzen und so die Kapazitäten ausweiten. Iberia kündigte an, die Verbindung Paris-Teneriffa sowohl im Sommer als auch im Winter 2012 beizubehalten. Nach dem Forum traf sich Miguel Ángel Santos von Turismo de Tenerife mit den wichtigsten deutschen Reiseveranstaltern, um mehr über die neuesten Tendenzen auf dem deutschen Urlaubsmarkt zu erfahren und effektivere Werbeaktionen durchzuführen. Auch setzte sich Santos für eine Ausweitung der Verbindungen und ihrer Häufigkeit ein.

Foto: Puertos de Tenerife

Foto: Vallery Vasilevsky

5


6

Inselnachrichten

Staat garantiert Fertigstellung von Granadillas Hafen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

In zwei Jahren sollen die Arbeiten am neuen Industrie- und Handelshafen beendet sein

die für den kompletten Bau des Hafens nötige Summe von 196 Millionen Euro zu. Da die Hafenbehörde vom Staat wirtschaftlich unabhängig sei, würden Sparmaßnahmen und Streichungen beim spanischen Staatshaushalt die Fertigstellung des Projektes nicht gefährden. In zwei Jahren sollten die Arbeiten abgeschlossen sein.

Stark umstrittenes Großprojekt

Dieser Tage wurde mit dem Bau der Hafenmolen begonnen. Teneriffa

Vertreter der staatlichen Hafenbehörde haben gegenüber Granadillas Bürgermeister die Fertigstellung des umstrittenen Industrie- und Handelshafens

in zwei Jahren garantiert. Jaime González Cejas, Bürgermeister von Granadilla, und Esteban González González, stellvertretender Bürgermeister von Granadilla, trafen sich vor Kurzem in Madrid mit Fernan-

Foto: fotosaereasdecanarias.com

do González Laxe, Präsident der staatlichen Hafenbehörde, und Álvaro Rodríguez, Verantwortlicher für Hafenplanung und -entwicklung. Im Laufe des Gesprächs sicherte González Laxe dem Bürgermeister

Illegale Einwanderung lässt nach

Seit die Idee von einem Industrie- und Handelshafen in Granadilla aufkam, ist das Projekt stark umstritten. Insbesondere Umweltschützer lehnten sich gegen den Hafen auf und lieferten sich mit den Befürwortern, die vor allem die einhergehende Schaffung von Arbeitsplätzen hervorhoben, starke Gefechte auf allen Ebe-

nen. Tatsächlich waren die Umweltschützer zumindest zum Teil erfolgreich, denn kurz nach Baubeginn sprach der Oberste Gerichtshof der Kanaren im Februar 2009 „vorbeugend“ einen Baustopp aus. Grund war eine ungeklärte Unregelmäßigkeit im Zusammenhang mit der Umwidmung des Schutzstatus der Seegraswiesen auf dem Meeresboden vor Granadillas Küste. Mit der nicht minder umstrittenen Verabschiedung eines neuen kanarischen Artenschutzkatalogs Anfang Juni 2010, durch den der Schutzstatus der Seegraswiesen endgültig so entschärft wurde, dass ihre Zerstörung im zukünftigen Hafengebiet nicht mehr angefochten werden konnte, galten die Gründe für den „vorbeugenden“ Baustopp als behoben und die Arbeiten wurden wieder aufgenommen.

Hafenmolen bereits in Bau

Eine große Anzahl Zementquader liegt an der Küste bereit und dieser Tage wurde mit dem Bau der beiden Hafenmolen begonnen [dabei wird es sich um eine große äußere und eine kleine innere Mole handeln, die das Hafenbecken einschließen werden]. In Madrid vereinbarten das Rathaus von Granadilla und die Hafenbehörde, die Lizenzvergabeverfahren zu beschleunigen und sowohl derzeit als auch in Zukunft bei allen Belangen von Granadillas Industrie- und Handelshafen eng zusammen zu arbeiten. Die Gemeinde Granadilla steht mit einigen Unternehmen in Verhandlung bezüglich der Einrichtung der hafeneigenen Infrastrukturen und Versorgungen. Weitere Unternehmen interessieren sich bereits für einen Hangar.

Seit Jahresbeginn kamen 244 Bootsflüchtlinge auf den Kanaren an

Gran Canaria

Seit Jahresbeginn erreichten 244 Bootsflüchtlinge die Kanarischen Inseln, eine Zahl die vor wenigen Jahren noch als unvorstellbar gering gegolten hätte. Vor der Wirtschaftskrise waren Spanien und aufgrund ihrer strategischen Lage im Atlantik die Kanarischen Inseln Ziel unzähliger Boote aus Afrika. Fast täglich gab es Nachrichten über die Ankunft neuer sogenannter „Illegaler“ vom afrikanischen Kontinent. Diejenigen, die die risikoreiche Überfahrt schafften, wurden in Gewahrsam genommen, in Heimen untergebracht oder in die Heimat zurückgeschickt; viele andere kamen nie an, oft ertranken sie nur wenige Meter von der Küste entfernt, weil sie nicht schwimmen konnten und ihr Boot gekentert war. Andere wieder verdursteten und ver-

hungerten auf See. Zeitweise nahm das Drama der illegalen Zuwanderung und ihrer Opfer verheerende Ausmaße an, bis schließlich die Wende kam. Die Aufklärungsarbeit in den afrikanischen Heimatländern der Flüchtlinge, die strenge Überwachung der Küsten und die Nachrichten über die Wirtschaftskrise in Spanien zeigten Wirkung und der Flüchtlingsstrom auf die Kanaren ließ nach. In den letzten fünf Jahren ging die Zahl der illegalen Immigranten aus Nordafrika stetig zurück. Offiziellen Angaben zufolge kamen 2006 noch 31.768 Bootsflüchtlinge auf den Inseln an, 2007 waren es mit 12.478 schon deutlich weniger. 2009 sank die Zahl weiter auf 2.242. Dieses Jahr wird die Zahl wohl im dreistelligen Bereich bleiben. Grund zur Entspannung für die Regierungsdelegierte auf den Kana-

ren, Dominica Fernández, und die regionale Ministerin für sozialen Wohlstand, Inés Rojas, die sich Anfang Oktober auf Gran Canaria mit der Staatssekretärin für Immigration, Anna Terrón, und der Leiterin der Behörde für Integration, Estrella Rodríguez, trafen. Bei der Besprechung kamen die Politikerinnen überein, dass der Migrationsfluss derzeit absolut normal sei. Staatssekretärin Anna Terrón fand bei der Besichtigung der Ausländerbehörde in Las Palmas lobende Worte für die ihres Erachtens gute Betreu- 2006 kamen noch fast 32.000 Bootsflüchtlinge auf den Kanaren an, doch in den letzten Jahren führten Aufung ausländischer Staatsange- klärung, Überwachung und Wirtschaftskrise zum Abbruch des Ansturms. Foto: EFE höriger. Zwischen Januar und September gingen bei den Ausländerbehörden auf den In- träge, Verlängerungen einbe- minderjährige Bootsflüchtlin- Bord waren 25 Personen, fünf seln 23.390 Anträge auf Auf- griffen. ge auf den Inseln eintrafen. davon Jugendliche im Alter enthalts- und ArbeitsgenehmiHinsichtlich des Problems Das bis Redaktionsschluss zwischen 13 und 17 Jahren. gungen ein, vor allem von der minderjährigen illegalen letzte Flüchtlingsboot dieses Alle Insassen des kleinen Deutschen, Engländern, Italie- Immigranten teilte Inés Rojas Jahres erreichte am 4. Oktober Bootes waren nach Polizeiannern und Kolumbianern. 2010 mit, dass in den ersten neun die kleine Insel La Graciosa, gaben wohlauf und sind mawaren es ingesamt 57.369 An- Monaten dieses Jahres 50 nördlich von Lanzarote. An rokkanischer Herkunft.

 

Deuxmilles Zoll & Transport S.L.

IHR KANARISCHER TRANSPORT-PARTNER • Import- und Export-Spezialisten • Luft- und Seetransporte • Abwicklung von Zoll- und Behördenformalitäten • Ansprechpartner in ganz Deutschland

Flughafen ›Reina Sofía‹ Teneriffa Tel.: 922 39 22 96 Fax: 922 75 91 25 Handy: 607 62 22 94 E-Mail: deuxmillestfs@telefonica.net


8

Inselnachrichten

Traurige Rekordzahl

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Zwangsräumungen nehmen weiter zu

Madrid / Kanarische Inseln

Die Wirtschaftskrise hat bei vielen spanischen Familien für Not und Kummer gesorgt. Wegen Verlust des Arbeitsplatzes, Arbeitslosigkeit aller Familienmitglieder, Finanzengpässen und Aussetzen der Hypothek werden immer mehr zum Verlassen des eigenen Zuhauses gezwungen. Seit 2007 steigt die Zahl der Zwangsräumungsverfahren und im zweiten Vierteljahr dieses Jahres wurde wieder ein trauriger Rekord erreicht, denn laut der neuesten Daten des Obersten Rates der richterlichen Gewalt (CGPJ) wurden spanienweit 16.464 Zwangsräumungsverfahren von den Gerichten bearbeitet – 21 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Auf den Kanarischen Inseln waren es 370 und somit Seit Beginn der Wirtschafskrise hat die Zahl der Zwangsräumungen stark zugenommen. Nicht nur, dass die 2,5 % mehr. Im ersten Vierteljahr dieses Familien ihr Zuhause verlieren, auch müssen sie neben der Miete für eine neue Unterkunft meistens auch weiter die Hypothek abbezahlen. Foto: EFE Jahres wurde bereits eine Re-

Bleiben Kanaren von Rezession verschont?

kordmarke erreicht, als bei den spanischen Gerichten insgesamt 15.546 Zwangsräumungsverfahren anhängig waren – 36 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Auf den Kanaren waren es 375. Die ständig anwachsenden Zahlen erschrecken: 2009 betrug die Anzahl der Zwangsräumungsverfahren 33.918, 2010 bereits 47.809 und allein im ersten Halbjahr dieses Jahres lag die Zahl mit 32.010 schon fast so hoch wie im ganzen Jahr 2009.

Heim tilgt nicht Schuld

Bleiben die Hypothekenoder Mietzahlungen aus, beantragt die Bank bzw. Sparkasse die Zwangsvollstreckung. Geben die Gerichte den Anträgen statt, wird eine Zwangsversteigerung anberaumt. Gibt es keinen Zuschlag, wird die Immobilie Eigentum des Geldin-

stituts. Doch damit ist die Schuld des Hypothekennehmers nicht ausgeglichen – nach spanischem Recht werden nur 60 % des Schätzungswertes der Immobilie angerechnet und der Schuldner muss nun neben der Miete für eine neue Unterkunft auch weiterhin die Hypothekenschuld abzahlen.

Hohe Dunkelziffer

Nach Auskunft der Betroffenenplattform PAH sieht die Zukunft düster aus. Demnach werde die Zahl der Zwangsräumungen in diesem und dem kommenden Jahr weiter ansteigen. Tatsächlich sei die Not noch viel größer als es die offiziellen Zahlen erahnen ließen, denn viele Familien würden schon vor Abschluss des rechtlichen Prozesses aus Angst oder Scham ihr Heim verlassen.

Optimismus und Zusammenarbeit

Regierung auch zu, dass eine Rezession innerhalb Europas sich sehr wohl negativ auf die Inseln auswirken könne, weil deren Hauptwirtschaftssektor der Tourismus sei und die wichtigsten Quellmärkte eben gerade vom europäischen Kontinent kämen.

Besser öffentlich beschäftigen als teureres Arbeitslosengeld zahlen

Sebastián Grisaleña, Präsident des CCE, wies darauf hin, dass es für die kanarischen Fir-

men derzeit „schwierig“ sei, Arbeitsplätze zu schaffen, mit Javier GonAusnahme des Tourismussektors, der „sehr gut funktio- zález Ortiz, Leiter des Resniere“. Grisaleña befürwortete die sorts Wirtschaft und Finanzen derzeitigen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen von den In- (l.), und Sebastián Grisaselregierungen und den Gemeinden mit Unterstützung leña, Präsident des kanarider autonomen Regierung, schen Unterdenn auf der einen Seite würde vielen Familien geholfen, nehmerverbanauf der anderen Seite könnte des (CCE) (r.), äußerten sich die Arbeitslosenunterstützung teils sogar noch kostenintensi- zur Wirtschaftslage. ver ausfallen als die KurzzeitFoto: EFE beschäftigung.

Paulino Riveros Appell Sparen und Investieren

Kanarische Inseln

In seinem Internetblog richtete sich Paulino Rivero, Präsident der Kanarischen Inseln, Anfang Oktober an die großen nationalen Parteien Partido Socialista Obrero Español (PSOE) und Partido Popular (PP) und forderte, sie sollten zusammenarbeiten und einsehen, das Defizit könne eingehalten werden, ohne die Förderung von Wirtschaft und Arbeit zu vernachlässigen. Der PSOE warf er vor, zwei Jahre zum Erkennen der Krise gebraucht zu haben – „eine Ewigkeit“. An der PP kritisierte Rivero, diese würde „ihre Scheren unter dem Teppich“ verstecken,

um nicht die Wähler mit den geplanten Kürzungen zu verschrecken. Laut Rivero sollten die Karten so bald wie möglich offen auf den Tisch gelegt werden. Der Regionalpräsident äußerte, gleichzeitig müssten das Defizit kontrolliert und die Wirtschaft angetrieben werden; es müssten weitere Sparmaßnahmen beschlossen werden, ohne die Förderung der Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen außer Acht zu lassen. Nach Meinung Riveros hätte das Bestreben von USA und EU, das Defizit unter Kontrolle zu bekommen, den zentralen Punkt der Arbeitsplatzbeschaffung zu stark aus dem Fokus gerückt.

Handweiches Elchleder für Damen/Herren Übergrößen bis Nr. 50 C/ La Hoya 42 a . Puerto de la Cruz . Teneriffa Tel.: (0034) 922 38 84 12 Mo. - Sa. 10:30 - 13:30 + 16:30 - 20:00 Uhr Weltweiter Versand: Bitte rufen Sie an.

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Nach einem Treffen mit dem kanarischen Unternehmerverband (CCE) Anfang Oktober in Las Palmas de Gran Canaria, äußerte sich Javier González Ortiz, Leiter des Ressorts Wirtschaft und Finanzen, über eine mögliche Rezession Europas und zeigte sich zuversichtlich hinsichtlich der Auswirkungen auf die Kanarischen Inseln. Demnach vertraue er darauf, dass die Kanaren, und insbesondere der Tourismussektor, nicht unter einer mögli-

chen erneuten Rezession innerhalb der Europäischen Union zu leiden hätten. Laut González Ortiz zeichne sich langsam eine positive Tendenz bei Arbeitslosenzahlen und dem Konsumverhalten auf den Inseln ab. Umso mehr müsse „Optimismus“ verbreitet werden. Außerdem sollten alle zusammenarbeiten – Regierung, Unternehmer und Gewerkschaften – damit die Wirtschaft nicht wieder einbrechen werde. Allerdings gab der Wirtschaftsexperte der kanarischen

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Kanarische Inseln


Inselnachrichten

9

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Tourismus als Motor des Arbeitsmarktes bestätigt Trotz einer guten Entwicklung im Dienstleistungssektor bleibt die Arbeitssituation auf den Kanaren weiterhin kritisch

chen. Besonders würden neue Ideen und Projekte unterstützt werden. Am 7. Oktober gab die Inselregierung bekannt, im September seien fast 6.500 neue Verträge im Tourismussektor abgeschlossen worden.

Kanarische Inseln

Dank der Erholung des Tourismus hat sich die Situation auf dem kanarischen Arbeitsmarkt verbessert, wenn auch nur gering. Besonders auf Teneriffa wirkte sich der Aufschwung beim Tourimus auch auf den Stellenmarkt aus, denn hier wurde der Großteil der neuen Arbeitsplätze geschaffen. Trotzdem bleibt die Situation kritisch, denn der Anteil der Arbeitslosen ohne staatliche Unterstütztung ist bedenklich gestiegen.

71.000 Menschen ohne Arbeitslosenhilfe

488 weniger Arbeitslose Laut der neuesten Daten des Arbeitsministeriums sank die Arbeitslosenzahl auf den Kanarischen Inseln im September schon zum zweiten Mal in Folge, während die nationale Quote anstieg. So nahm die Zahl der Arbeitslosen im September auf den Kanaren um 488 bzw. 0,2 % ab; spanienweit meldeten sich fast 96.000 bzw. 2,3 % mehr Menschen arbeitslos. Insgesamt gab es fast 252.000 Arbeitslose auf den Kanarischen Inseln und über 4,2 Millionen in ganz Spanien. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 7.700 bzw. 3 % weniger Menschen auf den Kanaren arbeitslos gemeldet – von allen autonomen Regionen das beste Ergebnis. Landesweit kamen fast 209.000 bzw. 5 % Arbeitslose hinzu. Der Unternehmerverband CEOETenerife bezeichnete die geringe Verbesserung bei den kanarischen Arbeitslosenzahlen als „kleine Verschnaufpause“ und begründete diese mit der positiven Entwicklung im Dienstleistungssektor, die weiter mit konkreten Maßnahmen gefördert werden müsse. Auch forderten die Unternehmer erneut eine Flexibilisie-

In den ersten neun Monaten dieses Jahres reisten rund 7,5 Millionen ausländische Urlauber auf die Kanarischen Inseln, 22 % mehr als im Vorjahreszeitraum (siehe Seite 10.) Foto: EFE

rung des Arbeitsrechtes und die Freigabe von Krediten. Die Handelskammer der Provinz Santa Cruz de Tenerife stufte die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt als „positiv“ ein und verlangte eine verbesserte und auf die Nachfrage ausgerichtete Ausbildungspolitik. Die Gewerkschaft CCOO-Canarias dagegen hob hervor, die leichte Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt begründe sich nur auf die saisonbedingten Neueinstellungen.

80 % der neuen Arbeitsplätze sind auf Teneriffa

Eine Studie der Handelskammer der Provinz Santa Cruz de Tenerife

hat ergeben, dass 80% der im letzten Jahr auf den Kanarischen Inseln geschaffenen Arbeitsplätze Teneriffa zuzuordnen sind. Carlos Alonso, Cabildo-Vizepräsident und Leiter des Tourismusamtes, gab zu verstehen, die gute Entwicklung beim Inseltourismus sei für die vermehrte Schaffung von Arbeitsplätzen auf Teneriffa verantwortlich. Wegen der großen Bedeutung des Tourismus für die Insel, deren Wirtschaft und Arbeitsmarkt arbeiteten Tourismusamt und Unternehmer bereits an der Ausarbeitung einer neuen Strategie für Teneriffas Tourismus, die auf Nachhaltigkeit und Differenzierung, Qualität, Innovation, Diversifizierung und Spezialisierung abziele. Eckpunkte des neuen Planes

würden die Renovierung veralteter Hotels und die Wiederherstellung öffentlicher Plätze, die Verbindung von Freizeit, Kultur, Gastronomie, Natur und Landschaft, neue Werbestrategien sowie eine Verbesserung bei der Ausbildung im Sektor sein. Doch auch Alonso musste zugeben, dass abgesehen vom Tourismus in den anderen Sektoren kaum Arbeitsplätze geschaffen würden. Das Bauwesen würde weiterhin stark unter der Krise leiden, beim Handel sei die Zahl der Arbeitgeber gesunken und in der Landwirtschaft habe der Bananenexport abgenommen. Doch das Cabildo arbeite an Strategien, um auch diese Wirtschaftssektoren in Schwung zu bringen und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu ermögli-

Die Zahlen sind erschreckend. Ende August hatten 30 % der kanarischen Arbeitslosen kein Anrecht auf eine staatliche Unterstützung. 71.500 Menschen erfüllten entweder nicht die Voraussetzungen oder hatten die verschiedenen Hilfen ausgeschöpft. Vor einem Jahr lag der Anteil noch bei 20 %. Dieser Anstieg liegt im Wegfall des Arbeitslosengeldes PRODI, der verschärften Voraussetzugen für den Erhalt des Ersatzpgrogrammes Prepara sowie der Langzeitarbeitslosigkeit begründet. Lola Pérez, Leiterin der Studienabteilung der Handelskammer, sprach mit einer Tageszeitung über die Situation. Pérez warnte, dass das Konsumvermögen vieler Familien weiter geschwächt würde und diese nicht wüssten, wie sie die laufenden Kosten noch begleichen sollten. Es gäbe nicht genügend wirtschaftliche Tätigkeit zur Schaffung von Arbeitsplätzen und als Folge sei ein schweres soziales Problem entstanden. Der Arbeitsmarkt müsste unbedingt wieder in Schwung gebracht und viele Arbeitslose umgeschult werden. Auch laut José Miguel González von der Gewerkschaft CCOO-Canarias müsse die Spirale zum Stillstand gebracht werden, denn weniger staatliche Hilfen bedeuteten weniger Konsum, weniger Geschäft und noch weniger Arbeitsplätze.


10

Inselnachrichten

Gut vorbereitet für den Ernstfall

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Simulation eines Flugzeugunglücks auf Teneriffas Südflughafen

Teneriffa

Am 6. Oktober wurden die Einsatz- und Rettungskräfte des Aeropuerto Tenerife Sur bei der Simulation eines Flugzeugunglücks auf die Probe gestellt. So echt wie möglich wurde die Katastrophe simuliert: eine Boeing mit Problemen bei der Landung, der Aufprall, das Feuer, Verletzte und Tote. Im Ergebnis überzeugten alle Beteiligten durch hohen Einsatz und Professionalität. Am 6. Oktober flog eine Boeing vom Typ 737-800 der fiktiven Fluggesellschaft Southern Eagles mit 27 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord von Großbritannien nach Teneriffa Süd. Bisher war der Flug SEA-444 ohne Probleme verlaufen, doch beim Landeanflug auf den Aeropuerto Reina Sofía verlor der Flugkapitän die Kontrolle über die Maschine, die 2 km über die Landebahn

Auf Teneriffas Aeropuerto Reina Sofía übten die Rettungskräfte den Notfalleinsatz.

hinausschoss. Während der folgenden dramatischen Sekunden brach das vordere Fahrwerk, der rechte Motor schlug auf den Boden auf, Kerosin floss aus und das mittlerweile zum Stillstand gekommene Flugzeug begann zu brennen. Sofort benachrichtigte der

Tower alle Einsatz- und Rettungskräfte; der Notfallplan wurde aktiviert. Die Flughafenfeuerwehr raste zur Unfallstelle und begann umgehend mit dem Löschen des Feuers und der Kühlung des Bodens. So schnell wie möglich betraten zwei Feuerwehrmänner das Flugzeug und begannen

Hotels: Grün, grüner, am grünsten TUI Umwelt Champions

Inhaberfamilie Talg und die Angestellten des Hotel Tigaiga feierten den verdienten 2. Platz.

Tierarztpraxis La Longuera Wir sprechen deutsch 922 36 32 15 Calle El Monturrio, 21 . El Toscal . Los Realejos Sprechstunden: Mo. - Fr. 10 - 13 und 17 - 20 Uhr . Sa. 10 - 13 Uhr

Foto: Tigaiga

Foto: AENA

mit der Evakuierung der Verletzten, während das medizinische Personal sich draußen um die Menschen kümmerte. Zunächst erhielten diese eine farbige Karte, die je nach Schwere der Verletzung die Dringlichkeit der Behandlung und des Transports einstufte (schwarz: verstorben, rot: Hannover

Umweltfreundlicher denn je präsentieren sich die ökologischsten Hotels aus dem Programm der TUI Deutschland. Wegen des hohen Engagements der Partner zeichnet Deutschlands führender Reiseveranstalter erstmals nicht nur die 100 besten Umwelt Champions aus, sondern alle Häuser, die in einem strengen Kriterienkatalog mindestens 450 Punkte und eine Gästezufriedenheit von mehr als 80 % erreichen. Prof. Dr. Harald Zeiss, Leiter des TUI Nachhaltigkeitsmanagements: „Ich freue mich sehr, dass wir auf diese Weise 140 Gewinner haben. Mit 450 Punkten wäre man noch vor wenigen Jahren in den Top-100 gelandet. Das zeigt, wie stark sich die Hoteliers ins Zeug legen. Auch in diesem Jahr haben sich die Besten der Besten nochmals gesteigert. Das beweist, dass das Engagement für Nachhaltigkeit keine Eintagsfliege ist.“

schwer verletzt, gelb: mittelschwer verletzt, grün: leicht verletzt). Danach wurden die Verletzten stabilisiert und transportiert. Bei dem simulierten Flugzeugunglück starben acht Menschen, es gab vier Schwerverletzte, acht mittelschwer Verletzte und dreizehn Leichtund Unverletzte. Sinn der Simulation war die Überprüfung des Notfallplans für Flugzeugunfälle von Teneriffas Südflughafen. Dessen vorgegebene Maßnahmen und deren Wirksamkeit sowie die Koordination und der Einsatz der Rettungskräfte wurden auf den Prüfstand gestellt. Die spanische Flughafenbetreibergesellschaft AENA teilte mit, dass jeder ihrer Flughäfen über einen derartigen Plan verfüge und diese von Zeit zu Zeit überprüft würden. Auf Teneriffas Südflughafen hätten sämtliche beteiligten Einsatzkräfte von Flughafen, Insel, Region und Staat professionell, schnell und wirkungsvoll gearbeitet, der Plan sei reibungslos umgesetzt und die Übung zufriedenstellend durchgeführt worden.

Die Top Ten lieferten sich dabei ein Kopf-an-KopfRennen und liegen nur 13 Punkte auseinander. Erstmals liegt der Robinson Club Cala Serena auf Mallorca an erster Stelle. Am Ende war die Gästezufriedenheit mit dem Umweltengagement ihres Hotels entscheidend. Der TUI Umwelt Champions ist das einzige Nachhaltigkeitssiegel im Tourismus, bei dem die Kunden ein entscheidendes Wort mitreden. Für Zeiss ein sehr wichtiges Kriterium, „denn über den Erfolg des nachhaltigen Engagements entscheiden am Ende die Verbraucher, nicht irgendwelche Experten“.

Die Top Ten TUI Umwelt Champions: 1. Robinson Club Cala Serena (Mallorca) 2. Hotel Tigaiga (Teneriffa) 3. Seaside Grand Hotel Residencia (Gran Canaria) 4. Iberotel Fleesensee (Mecklenburg-Vorpommern) 5. Gloria Palace Royal (Gran Canaria) 6. Iberotel Sarigerme Park (Dalaman) 7. Cretan Malia Park (Kreta) 8. Dorfhotel Seeleitn (Kärnten) 9. Robinson Club Daidalos (Kos) 10. Hotel Santo Tomás (Menorca)

Kanaren heiß begehrt Enorme Steigerung bei internationalen Urlaubern

Kanarische Inseln

Laut Daten des kanarischen Tourismusamts sind innerhalb der ersten neun Monate des Jahres fast 7,5 Millionen ausländische Urlauber auf die Kanarischen Inseln gereist, 1,35 Millionen bzw. 22 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Gemäß den neuesten Daten der spanischen Flughafenbetreibergesellschaft AENA empfingen die kanarischen Flughäfen allein im September 746.482 internationale Passagiere, 111.461 bzw. 17 % mehr als vor einem Jahr. In einer offiziellen Mitteilung nahm Ricardo Fernández de la Puente Armas, Vizeressortleiter für Tourismus, Stellung zu den neuesten Zahlen und erklärte, diese würden die positive Tendenz der letzten Monate bestätigen und zeigen, dass die Anfang des Jahres gesteckten Ziele erreicht würden. Die Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung und privatem Sektor hätten zum Erfolg geführt. Fernández de la Puente hob auch den starken Anstieg bei Quellmärkten wie Fankreich (+108 %), Polen (+83 %) und Russland (+45 %) hervor. Im Folgenden die Zahlen ausländischer Passagiere nach Inseln aufgeteilt: Teneriffa empfing im September fast 280.000 internationale Passagiere. Mit einem Plus von fast 57.000 bzw. 25 % handelte es sich dabei um die größte Steigerung unter allen Inseln. Damit summierte sich die Zahl seit Jahresbeginn auf 2,7 Millionen internationale Reisende, fast 531.000 bzw, 24 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Auf Gran Canaria landeten im September 176.000 ausländische Urlauber (+8 %), seit Jahresanfang fast 2 Millionen (+18 %). Fuerteventura empfing im September fast 140.000 internationale Reisende (+16 %), seit Jahresanfang 1,3 Millionen (+30 %); Lanzarote im September fast 144.000 (+17 %), seit Jahresanfang 1,3 Millionen (+17 %), La Palma im September 7.000 (+5 %), seit Jahresbeginn über 75.000 (–2 %).


Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Cooking with a Star

Deutsche Sterneköchin Sybille Schönberger zu Gast im Iberostar Grand Hotel El Mirador

11 Anzeige

Iberostar knüpft an den Erfolg der „Gourmet-Session Am 5. November ist die junge Spitzenköchin Sybille Food & Drink“ im Fünfsternehotel Iberostar Grand Hotel Schönberger zu Gast im Hotel El Mirador und wird im El Mirador am vergangenen 8. Juli mit einer weiteren Duett mit dem Küchenchef des Hauses, Juan Carlos Clegastronomischen Veranstaltung an. mente, ein kanarisches Menü kochen.

D

Teneriffa

as Iberostar Grand Hotel El Mirador zählt zu den besten Adressen in Teneriffas Süden. Dieses elegante und geschmackvolle „Adults Only“-BoutiqueHotel mit fünf Sternen in unmittelbarer Küstenlage an der Costa Adeje ist der ideale Ort, um ruhige und entspannende Tage in stilvollem Ambiente mit absoluter Privatsphäre zu verbringen. Ein Firstclass-Hotel, das luxuriöses Wohnen und modernste Ausstattung in unvergleichlicher Lage am Atlantik bietet. Erstklassige Gastronomie, Freizeitvergnügen, Unterhaltung, Strandleben... alle Verlockungen sind während eines Urlaubs im Iberostar Grand Hotel El Mirador zum Greifen nah. Nur knapp 25 Meter trennen das Hotel vom Playa del Duque, einem der schönsten Sandstrände auf Teneriffa. Der freie Blick auf den Atlantik ist natürlich einer der wichtigsten Anziehungspunkte, doch darüber hinaus bieten die großzügigen Zimmer des Iberostar Grand Hotel El Mirador eine Spitzenausstattung, die den erstklassigen Service abrundet.

G

anz besonderen Wert legt die Hotelleitung auf den kulinarischen Aspekt. Abwechslungsreich, mit erstklassigen Zutaten und kreativ ist das gastronomische Angebot im Iberostar Grand Hotel El Mirador, dessen Gastro-Events inzwischen inselweit bekannt sind und Aufsehen erregen. Kenner wissen die „Jornadas Gastronómicas“ von Chef Juan Carlos Clemente, einem der besten Küchenchefs der Kanarischen Inseln, längst zu schätzen. Hierfür öffnet das Hotelrestaurant selbstverständlich auch für Außerhausgäste. Im Juli dieses Jahres fand in diesem exklusiven Ferienhotel unter dem Titel „Gourmet Session“ wieder einmal ein besonderes gastronomisches Event statt. Die außergewöhnliche Kombination eines achtgängigen Menüs, zusammengestellt von Juan Carlos Clemente, mit Cocktails vom eingeladenen Meister Patxi Troitiño aus dem Baskenland, wurde ein voller Erfolg. Auch viele deutsche Gäste kamen und waren begeistert.

A

m Samstag, dem 5. November bietet sich Feinschmeckern und Genie-

ßern eine neue Gelegenheit für ein kulinarisches Erlebnis, wieder im Grand Hotel El Mirador von Iberostar. Eingeladen ist diesmal die erfolgreiche deutsche Sterneköchin Sybille Schönberger, die gemeinsam mit Juan Carlos Clemente ein ganz besonderes kanarisches Menü erstellen wird. Im Restaurant La Pérgola wird das Duett der Spitzenköche den Gästen einen unvergesslichen Abend bereiten, begleitet von Weinen aus der kanarischen Kellerei Viñátigo. Beim sogenannten „Frontcooking“ können Gäste die Zubereitung mitverfolgen und Videoprojektionen auf Leinwände werden es ermöglichen, dass sie den Köchen buchstäblich auf die Finger schauen.

S

ybille Schönberger ist 34 Jahre jung und hat sich mit ihrem außergewöhnlichen Talent rasch an die Spitze der deutschen Kochelite gearbeitet. Im Jahr 2005 schaffte sie es, als Chefköchin den Michelin-Stern des Restaurants „Hessler“ in Maintal zu halten und wurde so jüngste Sterneköchin Deutschlands. In Kochsendungen des deutschen Fernsehens ist sie ein gern und

häufig gesehener Gast und bezaubert das Publikum mit ihren Kreationen. „Sie kocht einen sehr femininen Stil. Sanfte Aromen, weiche Kon- Sybille Schönberger und Fachkollege Juan Carlos Clemente feilen an traste, keine überraschenden einem besonderen kanarischen Menü. Pointen oder Stilbrüche, kein großes Tamtam. Alles ist äußerst sorgfältig gearbeitet, teils sogar akribisch. Solche deutlichen Aromen findet man auch in der deutschen Spitzengastronomie selten“, lobte der Gault Millau.

J

uan Carlos Clemente ist nicht nur gastronomischer Berater von Iberostar, sondern auch Chefkoch des Grand Hotel El Mirador, dessen thematische GastroEvents stets großes Lob von den Kritikern ernten. So verwöhnte er die Gäste schon im Duett mit Juan Pablo Felipe vom Madrider Nobelrestaurant „El Chaflán“ unter dem Motto „Miniaturküche des El Chaflán“, oder begeisterte zusammen mit dem SpitzenPâtissier aus Barcelona, Yann Duytsche, bei einer „Chocolate Experience“. Auch mit Mario Sandoval vom „Restaurante Coque“ in Madrid und vielen anderen Meistern des Handwerks hat Juan Carlos Clemente schon erfolgreich zusammengearbeitet.

Menü Papas arrugadas mit rotem, grünem und gelbem Mojo Gofio-Brot und bunter Salat mit Ziegenhartkäse Kichererbsensalat mit Tintenfisch

Wann:

Samstag, 5. November, 20.00 Uhr

Wo:

Iberostar Grand Hotel El Mirador Avda. Bruselas s/n 38660 Costa Adeje

Preis:

70 Euro pro Person

Kürbissuppe Thunfisch gespickt mit Sardellen auf Auberginenpüree und Knoblauchschaum Geschmortes Zicklein mit Lorbeersauce und gebackener Yamswurzel Quesillo – Eiermilchpudding in Karamellsauce mit marinierten Zitrusfrüchten

Reservierungen: Tel. 922 716 868


12

Inselnachrichten

Happy Birthday!

Adán feierte ersten Geburtstag und wiegt schon über 535 kg

Teneriffa

Der berühmte Loro Parque in Puerto de la Cruz hat viele Stars; die putzigen Erdmännchen, die lustigen Seelöwen, die akrobatischen Delfine, die mächtigen Gorillas und viele mehr. Zu den Hauptattraktionen des Tierparks gehören seit einigen Jahren vier Orcas, die aus Seaworld in den USA eingeflogen wurden, und seit 12. Oktober 2010 gehört Orca-Baby Adán mit zur Schwertwalfamilie des Loro Parque. Der erste Geburtstag dieses Riesenbabys wurde in Orca Ocean als große Party mit Livemusik und einer über 200 kg schweren Riesentorte gefeiert. Die Kerze blies Sänger David de María für Adán aus, die italienische Sän-

gerin Debora Quattrini und das Quartett Corda gestalteten den musikalischen Teil des Festes. Da der 12. Oktober der spanische Nationalfeiertag – Día de la Hispanidad – ist, war die Besucherzahl im Park und somit auch die Zahl der Geburtstagsgäste besondes groß. Das Orca-Baby bekam wohl von dem ganzen Trubel nur wenig mit. Von der leckeren Sahnetorte bekam es natürlich nichts ab, dafür aber einen schmackhaften Fisch-Wackelpudding in Herzform.

Besonderes Ereignis

Die Geburt eines Schwertwals in Gefangenschaft ist immer ein be-

Wolfgang und Brigitte Kiessling schnitten gemeinsam mit Sänger David de María, „Patenonkel“ von Adán, die riesige Torte an, die unter den Parkbesuchern verteilt wurde. Foto: Moisés Pérez

sonderes Ereignis. Im Loro Parque brachte das Orca-Weibchen Kohana nach einer Tragezeit von 17 Monaten ihr erstes Kalb zur Welt. Adán wog bei der Geburt etwa 150 kg und war zwei Meter lang. Er wurde von Anfang an von den Tiertrainern und -pflegern von Hand aufgezogen, zunächst mit Milch, heute mit über sieben Kilogramm Fisch am Tag. Dass er kerngesund ist, beweist die tägliche Gewichtszunahme, die mittlerweile bei 1,2 kg liegt. Heute wiegt das Jungtier bereits über eine halbe Tonne. „Die Entwicklung dieses Jungtiers und die Tatsache, dass wir nun seinen ersten Gebutstag feiern können, ist für uns im Loro Parque von großer Bedeutung, da die Geburt des Schwertwals das Wohlergehen unserer Tiere bestätigt“, erklärte Javier Almunia, promovierter Meereswissenschaftler von der Loro Parque Stiftung. Die Erfahrungen der Handaufzucht dieser Walart seien bislang sehr spärlich, weshalb diese Aufgabe eine große Herausforderung sei, erklärte er. Deshalb sind die bei der Aufzucht gewonnenen neuen Erkenntnisse von besonders großer Bedeutung. Das Zuhause der großen Meeressäuger im Loro Parque zählt mit einer Kapazität von 22 Millionen Litern kontinuierlich gereinigten und gekühlten Meerwassers, das direkt aus dem Atlantik in die Anlage gepumpt wird, zu den größten Anlagen dieser Art, die jemals gebaut wurden. In „OrcaOcean“ werden mittels einer Filteranlage unglaubliche sechs Millionen Liter Meerwasser pro Stunde gereinigt. Die Wassertemperatur wird für die an kalte Gewässer gewohnten Schwertwale permanent auf 13°C gehalten. Die drei zusammenhängenden Becken sind zwischen acht und zwölf Meter tief und 120 Meter lang.

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Toben und Spielen ist die Lieblingsbeschäftigung des Orca-Babys, das sich seit seiner Geburt prächtig entwickelt hat. Foto: LP

Prominenter Namensgeber

Das im Loro Parque geborene Orca-Männchen wurde auf den Namen Adán getauft, der in diesem speziellen Fall eine besondere Bedeutung hat. Einerseits erschien der Name passend, weil Adán der erste männliche Schwertwal ist, der in einem Tierpark in Spanien zur Welt kommt. Andererseits zu Ehren des ehemaligen Präsidenten der kanarischen Regierung, Adán Martín Menis, der zwei Tage vor der Geburt des Wals einem langen Krebsleiden erlag. Wie in einer Mitteilung des Loro Parque betont wird, setzte sich Adán Martín während seiner Zeit als Regierungschef der Inseln für den Bau der Orca Arena im Loro Parque ein und ist somit mitverantwortlich für die Am 17. Februar 2006 eröffnete Adán Martín die OrcaUmsetzung dieser sensationellen Show im Loro Parque. Am 12. Oktober 2010 bekam die Schwertwal-Familie erstmals Nachwuchs. Foto: EFE Attraktion.


Inselnachrichten

13

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Partnerin im Beisein der Tochter erdrosselt Die grausame Tat ereignete sich in einem Urlaubsort auf Lanzarote

Vom schlechten Gewissen geplagt Teneriffa

Eine auf Teneriffa ansässige Französin hat sich freiwillig im Kommissariat der Guardia Civil von Adeje gemeldet und gestanden, vor Jahren ihre verstorbene Mutter im Hof ihres Hauses in Tijoco Bajo vergraben zu haben, um weiter deren Rente vom französischen Staat zu beziehen. Die Kriminalpolizei begleitete die Frau nach dem Die Kriminalpolizei fand die junge Frau tot in ihrer Wohnung. Lanzarote

Der ruhige Urlaubsort Puerto del Carmen in der Gemeinde Tías wurde am spanischen Nationalfeiertag Schauplatz eines grausamen Verbrechens. Eine 36 Jahre alte Frau und Mutter wurde von ihrem Lebensgefährten erdrosselt. Weder das Opfer noch der mutmaßliche Täter sind Spanier. Laut Bericht der Nachrichtenagenturen erschien der mutmaßliche Täter freiwillig im Kommissariat und gestand die grausame Tat. Der 31-jährige Mann aus dem Senegal soll seine 36-jährige italienische Lebensgefährtin vor den Augen von deren zweijähriger Tochter erdrosselt haben. Der Mann befindet sich illegal in Spanien. Mit dem gewaltsamen Tod dieser jungen Frau aus Italien steigt die Zahl der Opfer häuslicher Gewalt in Spanien seit

Beginn dieses Jahre auf 50. Die drei letzten Morde ereigneten sich im Zeitraum von nur einer Woche. Am 8. Oktober ermordete in Calpe bei Alicante ein Mann seine Frau, zwei Tage später gestand ein Mann in Vigo, seine Frau getötet zu haben und am 12. Oktober ereignete sich der Mord auf Lanzarote. Sowohl bei dem Mordfall in Calpe als auch bei den Ermittlungen zu der Tat auf Lanzarote wurde festgestellt, dass die Opfer zuvor keine Anzeige wegen häuslicher Gewalt erstattet hatten. Laut Statistik des Staatssekretariats für Gleichstellung erstatten nur ein Drittel der von ihren Ehemännern oder Partnern ermordeten Frauen im Vorfeld Anzeige gegen ihre Peiniger. Die autonome spanische Region, in der die höchste Rate häuslicher Gewalt verzeichnet wird, ist weiterhin Andalusien.

Foto: EFE

Allein im Laufe dieses Jahres wurden in dieser Region 13 Frauen von ihren Ehemännern oder Expartnern getötet. Acht Fälle ereigneten sich in der Region Madrid, sieben bei Valencia, sechs in Katalonien; die übrigen Fälle verteilen sich auf die Regionen Galicien, Kanaren, Castilla y León, Murcia und das Baskenland. Unmittelbar nach dem jüngsten Fall häuslicher Gewalt brachten sämtliche Behörden auf den Kanaren ihre Bestürzung und rigorose Ablehnung dieser grausamen Tat zum Ausdruck. Die Leiterin des kanarischen Institus für Gleichheit, Elena Máñez, erinnert daran, dass allen Frauen, die sich durch häusliche Gewalt bedroht fühlen, Frauenhäuser und andere Verbände auf den Inseln offenstehen, wo sie Unterstützung und Hilfe finden, um der Gewalt zu entkommen.

Deutscher ertrunken

Gran Canaria

Am 6. Oktober starb ein 50-jähriger Deutscher am Strand von Anfi del Mar in Mogán, nachdem ihn Badegäste aus dem Wasser gezogen hatten. Gegen 17.45 Uhr wurde der Rettungsdienst darüber informiert, dass einige Badegäste einen Mann mit Herzstillstand an

Geständnis zu ihrem Haus und stellte fest, dass im Innenhof tatsächlich die sterblichen Überreste einer Frau vergraben waren. Anscheinend war die über 80-jährige Mutter der Frau im Jahr 2007 eines natürlichen Todes gestorben. Die Tochter hatte ihr Ableben weder auf Teneriffa noch im Heimatland Frankreich den Behörden gemeldet und so über Jahre hinweg weiter die Rente kassiert. Land gebracht hatten. Zwei Krankenwagen eilten an den Unglücksort. Das medizinische Personal versuchte, zunächst an Ort und Stelle und dann auf dem Weg ins Krankenhaus, den Mann wiederzubeleben – leider ohne Erfolg. In der Clínica San Roque (Maspalomas) konnte nur noch der Tod des 50-Jährigen festgestellt werden.

Vom eigenen Auto erdrückt Teneriffa

In der Nacht auf den 7. Oktober ereignete sich ein tragischer Unfall in La Cruz Santa (Los Realejos). Eine junge Frau wurde vom eigenen Auto erdrückt; ihr Bruder fand sie erst Stunden später. Am Abend des 6. Oktober hatte sich die 28-jährige María Yanira D.G. mit Freunden zum Essen verabredet. Danach fuhr sie mit ihrem schwarzen Ford Fiesta zu ihrem Elternhaus in La Cruz Santa. Ersten Ermittlungen zufolge hielt die junge Frau auf der schrägen Garagenzufahrt und zog

die Handbremse, ließ den Schlüssel jedoch stecken. Dann stieg sie aus ihrem Auto, um das Tor zu öffnen. Scheinbar war die Handbremse mangelhaft angezogen und löste sich, als María sich gerade zwischen Pkw und Tor befand. Der Kleinwagen überrollte und erdrückte die junge Frau. Ihr Bruder fand sie Stunden später, gegen sechs Uhr morgens, und verständigte umgehend den Notruf. Krankenwagen, Feuerwehr, Lokal- und Nationalpolizei rückten an, doch der jungen Frau konnte nicht mehr geholfen werden. Die Kriminalpolizei schloss ein mögliches Verbrechen aus.


14

Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Mobilitätsplan der Zukunft Anreize zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Radwege sollen das Verkehrsproblem in Puerto de la Cruz lösen

Teneriffa

Der Gemeinderat von Puerto de la Cruz hat kürzlich die Endfassung des „Plan de Movilidad Urbana Sostenible“ – des nachhaltigen städtischen Mobilitätsplans – vorgestellt. Der Plan wurde bei der britischen Unternehmensberatung für Verkehr Steer Davies Gleave in Auftrag gegeben und zielt auf die Förderung der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Fahrräder ab, um die Zahl der Fahrzeuge in der Innenstadt und folglich das Verkehrsaufkommen zu verringern.

Hochtrabende Pläne

Wie der Stadtdezernent für Stadtplanung und Umwelt, Sebastián Ledesma, erfreut feststellte, habe man in diesem Falle „das Haus am Fundament begonnen“, sprich mit diesem Plan eine solide Basis für die zukünftige verkehrs-

technische Entwicklung und Gestaltung der Stadt geschaffen. Tatsächlich offenbart der sogenannte PMUS hochtrabende Pläne hinsichtlich der Verkehrsregelung in der Innenund Altstadt. Vorrangig angestrebt wird die Schaffung neuer Parkplätze im Gebiet von Punta Brava und bei der Plaza de la Constitución. Für diesen Platz liegt noch aus den Zeiten der vorigen Bürgermeisterin Lola Padrón ein Projekt für eine unterirdische Parkgarage vor, für dessen Umsetzung damals kein Investor gefunden wurde. Das Parkhaus mit über 300 Stellplätzen sollte unter dem heutigen Parkplatz beim Gebäude Bel Air bzw. am Anfang der Avenida Betancourt y Molina entstehen. Ganz oben auf der Liste der Vorhaben steht auch eine Neuregelegung für die Be- und Entladezonen, die Umwandlung befahrener Straßen in Fußgängerzonen sowie die Förderung des Radverkehrs durch die Schaffung eines Radwegs. Bürger und Touristen sollen motiviert werden,

Nachts einspurig nach Bajamar Asphaltierungsarbeiten

Teneriffa

Das Straßenamt des Cabildos hat mit der Neuasphaltierung eines Teilstücks der Umgehungsstraße von La Laguna Richtung Punta del Hidalgo und Bajamar über Tegueste und Tejina begonnen. 180.000

Euro werden dafür aufgewendet. Ein Teilstück der „Vía de Ronda“ wird während der Dauer der Bauarbeiten nachts zwischen 22.00 und 06.00 Uhr einspurig gesperrt. Das Verkehrsaufkommen auf dieser Straße beträgt rund 12.000 Fahrzeuge am Tag.

mit dem Rad zu fahren oder zu Fuß zu gehen. Parallel dazu soll das öffentliche Verkehrsnetz optimiert werden, Gemeinschaftstaxis eingeführt und so die Voraussetzungen für den Umstieg vom Privatwagen auf öffentliche Transportmittel geschaffen werden. Sebastián Ledesma schwebt bei der Planung zunächst ein Radweg entlang der Küste für Touristen und die Schaffung eines städtischen Fahrradverleihs vor, später solle der Radweg durch die Innenstadt fortgesetzt werden. Der Stadtdezernent für Transport, Luis Miguel Rodríguez, erklärte bei der Vorstellung des PMUS, dass durch diesen von Steer Davies Gleave entworfenen Plan sämtliche Mängel am Verkehrsnetz der Stadt deutlich werden, die nun nach und nach ausgemerzt werden sollen. Der Mobilitätsplan der Zukunft hat die Stadt 22.000 Euro gekostet, die übrigen 35.000 Euro steuerte das spanische Industrieministerium bei. Das Dokument von Steer Davies Gleave hat unter anderem aufgezeigt, was bei den Beförderungsgewohnheiten der Einwohner von Puerto de la Cruz und Umgebung auffällt. Das Privatfahrzeug steht an erster Stelle und öffentliche Verkehrsmittel werden nur in etwa 40% der Fälle genutzt. 230.000 Fahrzeugbewegungen im Bereich der Innenstadt registrierte Steer Davies Gleave pro Tag, über 153.000 davon waren Privatfahrzeuge.

Neue Fußgängerallee bald fertig Erstes Teilstück der „neuen“ Avenida in Puerto de la Cruz soll vor Ende Oktober befahr- und begehbar sein

Die neu gestaltete fußgängerfreundliche Allee soll das gesamte Gebiet aufwerten. Teneriffa

Noch vor Ende Oktober könnte das erste Teilstück der im Umgestaltungsprozess zur Zone mit eingeschränktem Verkehrsaufkommen befindlichen Avenida Betancourt y Molina (ehemals Avenida Generalísimo) in Puerto de la Cruz eröffnet werden. Die Arbeiten auf der zur Großbaustelle gewordenen Allee gingen zügig voran, teilte der zuständige Stadtdezernent mit. Sebastián Ledesma erklärte weiter, dass angesichts des guten Fortschritts der Arbeiten vermutlich noch vor Ende Oktober das erste Teilstück zwi-

schen den Avenidas Obispo Pérez Cáceres und Venezuela für den Verkehr freigegeben werden könne. Derzeit wird an der Bepflanzung der breiten Straße gearbeitet, die künftig nur noch einspurigen Verkehr zulassen und zum Großteil Fußgängern vorbehalten sein wird. Nach Auskunft von Sebastián Ledesma konnten bislang alle festgelegten Fristen eingehalten werden und das Ende der Bauarbeiten ist absehbar. Bis Dezember könnte die Allee komplett fertig sein. Nach der Umgestaltung dieser wichtigen Straße von Puerto de la Cruz, die damit zur

Foto: Moisés Pérez

verkehrsberuhigten Zone wird, will die Stadtverwaltung andere wichtige Projekte in Angriff nehmen. Bedeutende bauliche Vorhaben der Stadt, so Ledesma, seien die Fußgängerzone Calle de la Hoya sowie die zweite Phase der Calle Mequinez. In diesen beiden Gebieten sollen die Bauarbeiten in Absprache mit den Geschäftsinhabern nach Weihnachten beginnen. Es werde außerdem auch an einem so notwendigen Projekt wie dem des Gebiets um den Busbahnhof gearbeitet. Dabei sei man auf der Suche nach einer schnellen Lösung, erklärte er. Konkretes dazu gibt es aber noch nicht.


Groß und Klein auf Läusejagd

Inselnachrichten

15

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

In Arona wurde an das Handwerk der Cochenille-Ernte erinnert

Teneriffa

Anfang des 20. Jahrhunderts war eine kleine Laus auf den Kanaren berühmt und begehrt: die sogenannte CochenilleLaus. Diese Insekten, eine Art Schildlaus, sitzen auf den fleischigen Blättern der Agaven und Opuntien oder Feigenkakteen, die auf den Inseln in großer Anzahl wild vorkommen. Die unscheinbaren als weiße Pünktchen zu erkennenden Läuse produzieren einen roten Farbstoff: Karmin. Dieser ungiftigte, knallrote Farbstoff kommt nach einem Trocknungsprozess als Pulver in den Handel und gibt heute als Lebensmittelfarbstoff E-120 beispielsweise Konfitüren, Gelees,

Marmeladen und auch dem bekannten bittersüßen Aperitif „Campari“ die rote Farbe. Das Cochenille-Ernten war im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts einer der Stützpfeiler der damaligen kanarischen Wirtschaft. Später verlor das Handwerk an Bedeutung, als die synthetischen Farbstoffe erfunden wurden. In den 30er und 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts übten noch viele Canarios diese mühsame Arbeit aus. In Arona erinnerte der Kulturverein „El Bucio“ am zweiten Wochenende im Oktober an dieses traditionelle Handwerk und ging mit Groß und Klein auf Läusejagd. Die Teilnehmer, die es möglich mach-

Ernteertrag bei Traubenlese 2011 gesunken

Cabildo hofft, dass sich Prognosen eines 50%igen Ernterückgangs nicht erfüllen

Teneriffa

Das Landwirtschaftsamt von Teneriffa hat die Befürchtungen der Winzer bestätigt und mitgeteilt, dass die diesjährige Weinlese im Vergleich zu Vorjahren erheblich spärlicher ausgefallen ist. Noch ist die Lese nicht beendet, denn nicht in allen Weinanbaugebieten der Insel ist der Reifeprozess gleich und somit wird mancherorts gelesen, wenn andernorts die Trauben schon fast verarbeitet sind. Zum jetzigen Zeitpunkt lassen die Schätzungen des Insellandwirtschaftsamtes beachtliche Ernteeinbußen befürchten. Die schlechten klimatischen Bedingungen während des Jahres, die unter anderem mit zu milden Temperaturen im Winter und zu hoher Feuchtigkeit im Sommer den Reifeprozess verzögerten, könnten die Traubenernte um die Hälfte verringern, wenn man die Ergebnisse der letzten zehn Jahre damit vergleicht. Vom Cabildo aus wird allerdings angemerkt, dass die Weinlese noch nicht in allen

Weinbergen der Insel abgeschlossen ist, sodass die endgültigen Zahlen noch ausstehen. Auch im vergangenen Jahr, wird eingeräumt, seien die Prognosen düsterer als das Endergebnis gewesen. 2010 war ursprünglich die Rede von einem Ernteminus von 40 %, das schließlich aber nur bei 15,2 % lag. Trotz des voraussichtlich nicht zufriedenstellenden Weinleseergebnisses wird Teneriffa aber auch 2011 weiterhin die Insel des Archipels mit der größten Weinproduktion sein. Etwa die Hälfte aller kanarischen Weine stammen von Teneriffa. An zweiter Stelle steht Lanzarote mit etwa 20 % der Produktion und an dritter Stelle La Palma mit circa 15 %. Auch auf den anderen Kanareninseln ist die Weinlese von den ungünstigen Wetterverhältnissen des vergangenen Jahres betroffen. Besonders hart trifft es La Gomera und El Hierro, wo erwartet wird, dass der Ernteertrag im Vergleich zu Vorjahren um 60 und 70 % geringer ausfällt. Foto: Moisés Pérez

ten, auch dem Nachwuchs die Cochenille-Ernte nahezubringen, bemühen sich um die Aufrechterhaltung des volkstümlichen Erbes und im Besonderen dieser Tätigkeit, die einst eine so wichtige wirtschaftliche Rolle auf dem Archipel spielte. Gekleidet wie die kanarischen Landarbeiter Anfang des 20. Jahrhunderts begaben sich Mitglieder des Vereins „El Bucio“ mit ihrem Gefolge aus Interessierten und Schulkindern auf die Suche nach Cochenille-Läusen auf den Kakteenblättern, zeigten wie man die kleinen Läuse sorgfältig einsammelt und erklärten den weiteren Verarbei- Der Nachwuchs soll lernen, wie auf dem Land einst die Cochenille-Läuse eingesammelt und verarbeitet tungsprozess. wurden, um daraus den Farbstoff Karmin zu gewinnen. Foto: Ayto. Adeje


16

Inselnachrichten

Schutzkampagne für Pardelas Umweltamt verteilt Broschüren mit Verhaltens-Tipps

Fuerteventura

In den Abendstunden sind sie in ruhigen Küstengegenden deutlich zu hören, die jammernden, schnatternden Schreie der Pardelas. Diese auf den Kanarischen Inseln geschützten Zugvögel halten sich tagsüber meist über dem Meer auf und kommen erst in der Abenddämmerung an die Küsten, wo sie auf den Klippen nisten. Das Umweltamt der Insel Fuerteventura hat am 12. OkDer Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris diomedea), auf Spanisch als Pardela Cenicienta bekannt, ist eine auf den Inseln seit Jahren geschützte Zugvogelart. Besonders häufig kommt dieser zur Gruppe der Röhrennasen gehörende Vogel auf Fuerteventura, Lanzarote und dem Chinijo-Archipel vor. Sie brüten einmal pro Jahr – im Frühsommer – und jedes Paar behütet und bebrütet sein einziges Ei etwa 55 Tage lang. Das Ei wird in eine Nisthöhle an den Klippen oder direkt auf die Felsen gelegt. Wenn das Junge im Sommer schlüpft, wird es eine lange Zeit von den Eltern versorgt, bis es im September flügge ist. Im Oktober verlassen die Jungvögel dann die Nistplätze. Aufgrund seiner Gefährdung steht der GelbschnabelSturmtaucher auf der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion.

tober die diesjährige Kampagne zum Schutz der Pardelas, der Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris diomedea), gestartet. Mit dem Vollmond Anfang Oktober beginnen nämlich die Jungvögel, die Nester zu verlassen, und unternehmen ihre erste große Reise aufs Meer hinaus. Dabei ereignen sich jedes Jahr Unfälle, weil die Vögel durch die künstliche Beleuchtung der Küsten die Orientierung verlieren. Vergangenes Jahr konnten durch die Überwachungskampagne des Umweltamtes 150 teils verletzte Jungtiere gerettet, beringt und später wieder freigelassen werden. Die kritische Zeit beginnt mit dem Vollmond und spitzt sich mit abnehmendem Mond zu, da die Jungvögel in der Dunkelheit zunehmend vom hellen Kunstlicht geblendet werden. Das Umweltamt der Insel

hat Broschüren drucken lassen, in denen Verhaltens-Tipps im Umgang mit verunglückten Sturmtauchern stehen. In spanischer, englischer und deutscher Sprache werden darin Anweisungen für Bevölkerung und Urlauber gegeben, wie sie am besten vorgehen, wenn sie einem Jungvogel begegnen. Die zuständige Stelle beim Umweltamt von Fuerteventura ist über den Notruf 112 zu erreichen. Auch im Umweltamt des Cabildos (928 852 106 / 626 982 371), bei der Policía Local und der Guardia Civil kann man verunglückte Exemplare melden. Die Vögel sollte man möglichst nicht anfassen und auch nicht füttern. Die meisten Sturmtaucher bleiben nach einem Unfall reglos am Boden sitzen. Falls sie befördert werden müssen, sollte man sie behutsam in einen mit Löchern versehenen Karton setzen.

Neues von den Inselregierungen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Bündnisschluss auf La Palma - Bündnisbruch auf Gran Canaria

La Palma / Gran Canaria

Seit Anfang Oktober geht es in zwei Cabildos der Kanarischen Inseln rund. Auf La Palma konnte Inselpräsidentin Guadalupe González Taño aufatmen, da es zum Bündnisschluss der Nationalisten mit den Sozialisten kam und sie nun nicht mehr in der Minderheit regieren muss. Auf Gran Canaria traten die Nationalisten aus dem Cabildo aus. Nach den Wahlen am 22. Mai hatte Guadalupe González Taño von der Coalición Canaria (CC) zwar ihr Amt beibehalten können, doch musste sie seitdem in der Minderheit regieren. Am 5. Oktober wurden die Koalitionsverhandlungen mit der Partido Socialista Obrero Español (PSOE) erfolgreich beendet, sodass Taño und Anselmo Pestana am 6. Oktober den Koalitionspakt unterzeichnen konnten. Die In-

Gran Canarias Inselpräsident José Miguel Bravo de Laguna (PP) (l.) entzog Fernando Bañolas (CC) die Vizepräsidentschaft und setzte statt dessen Juan Domínguez Bautista (CCN) (r.) ein. Foto: EFE

selpräsidentin und der neue Vizepräsident nannten als gemeinsames Hauptziel die Schaffung von Arbeitsplätzen. Kurz darauf kam es im Cabildo von Gran Canaria zum Eklat, als Inselpräsident José Miguel Bravo de Laguna von der Partido Popular (PP) dem

Bündnispartner CC die Vizepräsidentschaft und das Arbeitsressort entzog und der Partei Centro Canario Nacionalista (CCN) zugestand. Vier Tage später schieden die CCPolitiker Fernando Bañolas und Antonio Hernández Lobo aus der Inselregierung aus.

Kanarisches Meersalz für den deutschen Markt

Salzernte in den Salinen La Palmas fällt bedingt durch klimatische Verhältnisse geringer aus

Salzfelder bei Fuencaliente. Foto: Moisés Pérez

La Palma

Nicht nur die kanarischen Winzer müssen dieses Jahr ein Minus bei der Weinlese verkraften, auch den Salinen haben die ungewöhnlichen klimatischen Bedingungen dieses Jahres mit wenig Sonne und hoher Feuchtigkeit zugesetzt. Beim Familienunternehmen

„Sal Teneguía“ der Salinas de Fuencaliente auf La Palma geht jetzt die Salzernte zu Ende und es wird geschätzt, dass dieses Jahr etwa 100 Tonnen weniger Salz gewonnen und auf den Markt gebracht werden als in anderen Jahren. Andrés Hernández vom Hersteller Sal Marina de Teneguía zeigt sich jedoch kaum

Ihre Anzeige im nächsten Wochenblatt können Sie bis 3. November aufgeben.

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9-13 Uhr Telefon: 922 381 278 Fax: 922 372 167

SommerÖffnungszeiten Mo-Sa 10.00 - 13.30 Mo+Fr auch 17.00 - 20.00 Uhr

besorgt und versichert, dass trotz des Rückgangs die Nachfrage des lokalen Marktes und der deutschen Abnehmer gedeckt werden kann. Das natürliche Meersalz von La Palma verkauft sich nämlich in Deutschland hervorragend. Als Fleur de Sel ist es auch ein nettes Mitbringsel aus dem Urlaub.


Inselnachrichten

17

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Herausragende Leistung Cabildo-Präsident empfing Medaillengewinner der WPAFG

Teneriffa

Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior empfing am 7. Oktober gemeinsam mit der Leiterin des Inselsportamtes, Cristo Pérez, die drei Polizisten und den Feuerwehrmann von Teneriffa, die an den World Police & Fire Games 2011 in New York teilgenommen und gemeinsam 12 Medaillen nach Hause gebracht hatten. Melchior gratulierte den Medaillengewinnern aufs Herzlichste und lobte die hervorragenden sportlichen Leistungen der drei Lokalpolizisten und des Feuerwehrmanns von Teneriffa bei einem derar-

tigen internationalen Ereignis.

9x Gold, 1x Silber und 2x Bronze

Die Medaillengewinner sind José Carlos Báez, Lokalpolizist aus La Orotava, der im Schwimmen sechs Gold- und eine Bronzemedaille gewann (200 Meter Freistil, 1.500 Meter Freistil, 400 Meter Freistil, 100 Meter Rücken, 200 Meter Lagenschwimmen, Schwimmen im offenen Meer und Staffelschwimmen); Feuerwehrmann und Athlet Andrés de la Rosa, der Gold über 800 Meter und Silber über 400 Meter holte; Iván García, Lo-

A

uf den acht kanarischen Flughäfen wurden im September über 2,8 Millionen Passagiere gezählt und 28.297 Flüge abgefertigt. Verglichen mit September 2010 bedeuten diese Zahlen bei den Passagieren einen Zuwachs um 13,8 % und bei der Anzahl der Flüge ein Plus von 9,3 %. Besonders deutlich ist der Anstieg der Passagierzahlen auf den Flughäfen Teneriffa Süd und La Palma, wo je 23,8 % und 16,7 % mehr Fluggäste ankamen bzw. abflogen. Aber auch die übrigen Inselflughäfen verbuchten im September durchweg steigende Passagierzahlen (zwischen +5,8 % auf El Hierro und +14,3 % auf Fuerteventura).

E

l Hierros Inselpräsident Alpidio Armas äußerte gegenüber einer Nachrichtenagentur, die Partido Socialista Obrero Español (PSOE) habe seinen Parteiausschluss und den seiner Kollegen rückgängig gemacht. Armas zeigte sich höchst zufrieden, denn durch die Wiederaufnahme in die sozialistische Partei werde dem Rechtsmittel von Belén Allende und deren Partei AHI gegen die Wirksamkeit des Misstrauensantrages die Grundlage entzogen. Armas und Co. hatten im September Cabildo-Präsidentin Belén Allende gestürzt und waren aus der Partei ausgeschlossen worden (das Wochenblatt berichtete).

V

ertreter der Umweltstiftung Global Nature haben neulich in Arico die Anlage für Elektromüll-Recycling besucht, die von der Firma E-Waste Canarias S.L. gebaut wird und vermutlich noch vor Jahresende in Betrieb genommen werden kann. Global Nature unterstützt dieses Projekt und lobt die Anlage, die in Arico entsteht, als eine der modernsten ihrer Art in Europa. E-Waste Canarias S.L. wird mit der Anlage auf Teneriffa in der Lage sein, 101 verschiedene Schrottarten mit elektrischen oder elektronischen Komponenten wiederzuverwerten.

E

iner Studie des Internetportals Hoteles.com zufolge haben die kanarischen Hotels im ersten Halbjahr 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihre Preise durchschnittlich um 8 % angehoben. Der durchschnittliche Zimmerpreis betrug 99 Euro und lag somit über dem spanischen Durchschnitt von 83 Euro. Die Studie begründet die Preisanhebung mit der Abwanderung der Urlauber von den krisengeschüttelten Ländern Ägypten und Tunesien auf die Kanaren. Die teuersten Hotelzimmer Spaniens mit einem Durchschnittspreis von 166 Euro befinden sich in Costa Meloneras (Gran Canaria). In Costa Adeje und Playa de las Américas (Teneriffa) wurden durchschnittlich Preise von 107 Euro bzw. 77 Euro verlangt.

V

or einem Jahr entschied sich das Weingut Bermejo (Lanzarote), im Rahmen eines Versuchsprojekts eigene Malvasía-Weine im Golf von Biskaya zu versenken. Mehrere Flaschen Malvasía Seco und Malvasía Naturalmente Dulce wurden 700 Meter vor der Küste von Plentzia (Baskenland) in einer Tiefe von 16 Metern gelagert. Seit Jahresanfang wurde in regelmäßigen Zeitabständen eine Flasche empor geholt, um die Entwicklung des Rebensaftes unter Wasser zu überprüfen. Weingutleiter Ignacio Valdera äußerte, der ein Jahr unter Wasser gelagerte Wein sei abgerundeter und feiner, und hofft, die positive Entwicklung werde in einem Jahr noch spürbarer sein.

L

aut einer von der Zeitarbeitsvermittlung Randstad veröffentlichenten Studie hat fast jeder dritte Spanier Angst um seinen Arbeitsplatz (29 %). Dabei fürchten mehr Männer (31 %) als Frauen (26 %), den Job zu verlieren. Auch mehr junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren (44%) als meistens etablierte Berufstätige zwischen 45 und 54 Jahren (14 %) bangen um ihre Arbeit.

A

uf Initiative des Inselmuseumsamtes werden Santa Cruz’ Sightseeingbusse ein Jahr lang auf das Naturund Völkerkundemuseum als Sehenswürdigkeit hinweisen (Haltestelle „Mercado de Nuestra Señora de África y Museos“). Auf der Rundfahrt wird ausführlich über das Museum informiert. Jedem Fahrgast wird ein Museumsplan überreicht und ein Gratis-Audioguide zur permanenten Ausstellung des Museums auf Spanisch, Englisch oder Deutsch angeboten.

kalpolizist aus El Rosario, der ebenfalls im Schwimmen Gold über 50 Meter Rücken holte; Juan Molina, Lokalpolizist aus San Miguel, der eine Goldmedaille im Fußball gewann; und die Karatekämpferin und Lokalpolizistin aus La Orotava, Miriam Molina, die sich eine Bronzemedaille erkämpfte. Die World Police & Fire Games finden seit 1990 alle zwei Jahre in einer anderen Stadt statt. Dieses Jahr in New York traten vom 26. August bis 5. September über 30.000 Sportler aus 70 Ländern in bis zu 69 Sportdisziplinen an. Inselpräsident Ricardo Melchior (M.) und Cristo Pérez, Leiterin des Inselsportamts (3.v.r.), gratulierten Nächster Termin nach New den drei Polizisten und dem Feuerwehrmann, die den Medaillenregen der WPAG nach Teneriffa geholt hatYork ist 2013 in Belfast. ten, persönlich. Foto: CabTF


18

Inselnachrichten

Festlandspanier sollten günstiger auf die Inseln fliegen können

Werbung auf dem Frankfurter Oktoberfest

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Ex-Ashotel-Präsident plädiert für Herabsetzung der Ticketpreise Die Kanarische Inseln wurden als ideales Ziel für einen erholsamen und aktiven Familienurlaub präsentiert

José Fernando Cabrera verlaß erst kürzlich auf eigenen Wunsch die Spitze von Ashotel. Die Zukunft der Branche liegt ihm aber weiter sehr am Herzen. Foto: Ashotel

Teneriffa

Der kürzlich ausgeschiedene Präsident des Hotelverbands der Provinz Teneriffa (Ashotel), José Fernando Cabrera, hat sich für die Herabsetzung der Ticketpreise für Festlandspanier ausgesprochen. Er vertritt die Ansicht, dass eine Verbilligung der Flüge Wochenend- und Kurztrips auf die Kanaren für nationale Urlauber interessanter machen würde. „Auf dem nationalen Markt finden im Schnitt 70 Millionen Reisen im Jahr statt, von denen nur sehr wenige zu uns führen, hauptsächlich, weil es zu teuer erscheint, auf die Inseln zu fliegen“, meint Cabrera. Wer von Madrid aus für ein Wochenende auf die Kanaren fliegen möchte, müsse etwa 450 Euro ausgeben, während die Fahrt mit dem Schnellzug AVE an die Küste von Valencia nur 40 Euro koste, argumentierte Cabrera. Deshalb wäre ein Abkommen mit den Airlines zur Anwen-

dung des sogenannten „Residentenrabatts“ auch auf Festlandspanier, die auf die Inseln reisen, von großem Vorteil für die Kanaren. Dieser Rabatt, der bislang nur für Bewohner der Kanaren und der Balearen gilt und bei Flügen von den Inseln zum spanischen Festland 50 % beträgt, soll dazu dienen, den Nachteil der Insellage für die Inselbewohner auszugleichen. Die Idee an sich ist nicht neu. Schon vor zwei Jahren forderten beide Hotelverbände der Kanaren die Ausweitung des Residentenrabatts auf Festlandspanier und Europäer, die vom spanischen Festland aus die Kanarischen Inseln anfliegen, um die Urlauberzahlen zu erhöhen. Die Branche begrüßte den neuen Anlauf Cabreras und seine Bemühungen, diese Idee umzusetzen. Flugangebote für 80 oder 120 Euro, um die Kanaren als „Wochenend-Einkaufsparadies“ interessant zu gestalten, hält er für ideal.

Deutsches Bauunternehmen Seit 30 Jahren auf Teneriffa I

Schlüsselfertige Neubauten

I

Renovierungsarbeiten

I

Dachsanierungen

I

Schwimmbadbau

I

Filteranlagen und Zubehör

I

Solar- und Wärmepumpen

I

Pool-ThermoRollabdeckungen

I

Sanitärtechnik und Heizungsbau

Bürozeiten: 9:30 - 13:00 + 16:00 - 19:00 Uhr Ctra. Tacoronte-Tejina, 175 . 38350 Tacoronte gegenüber dem Bauernmarkt Tel. 922 572 999 . Fax 922 544 455 Mobil 609 115 936 + 676 832 943 info@construccionesharry.com

Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln traten dieses Jahr als Sponsoren beim Frankfurter Oktoberfest auf, das vom 22. September bis 8. Oktober stattfand. Das kanarische Tourismusamt nutzte die Gelegenheit der guten Stimmung während der „bayerischen Tage“ in Frankfurt, um kräftig die Werbe-

trommel zu rühren. Beim Festzelt vor der CommerzbankArena wurde ein Bereich kanarisch eingerichtet, in dem von den Inseln eingeflogene Animateure vorwiegend das junge Publikum ansprachen und mit Geschenken und Andenken von den Inseln eindeckten. Die Werbeaktion für das Segment „Family Welcome“

war auf Familien ausgerichtet und zeigte die Kanarischen Inseln als ideales Reiseziel für den Urlaub mit Kindern. Besucher konnten an der Verlosung einer Reise auf die Kanaren teilnehmen und überall rückten Plakate und Fähnchen die Kanaren in den Blickpunkt. Wie der Leiter des Tourismusamtes, Ricardo Fernández de la Puente, mitteilte, kamen

Ein Zeichen der Verbundenheit

dieses Jahr allein bis August 1.755.000 deutsche Urlaubsgäste auf die Inseln, 18,7 % mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Doch man will sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern strebt die weitere Verbesserung der Zahlen an. Im Laufe diese Jahres sind deshalb noch mehrere Promotion-Aktionen in Deutschland geplant.

Hinduistische Gemeinschaft in Adeje: Beispielgebend für religiöse Toleranz

Teneriffa

Ein Beispiel der Toleranz unter den Religionen hat die hinduistische Gemeinschaft des Hindutempels Sidhata Ashram, Anhänger des Gotts Narayan und der Göttin Laxmi, in Adeje gezeigt. Sie schenkten der katholischen Gemeinde der Stadt ein neues Kleid samt Festumhang für die Schutzheilige, die Virgen de la Encarnación. Die Gewänder hatten sie bei Zardozi-Stickern in Kaschmir, im Norden Indiens, in Auftrag gegeben. Zardozi ist zugleich die Bezeich-

nung für eine handwerkliche Technik, die Stickerei mit Gold- und Silberfäden, sowie für die Handwerker, die dieses Kunsthandwerk in Indien seit vielen Jahrhunderten ausüben. Mehrere Familien in der Region Kaschmir waren ein halbes

Jahr lang mit den Stickereiarbeiten beschäftigt. ZardoziHandarbeiten sind wahre Textilkunst, und so nahm die Gemeinde Adeje das Geschenk mit Respekt und Dank an. Die feierliche Übergabe des neuen Gewands für die Heili-

genfigur übernahmen 25 Mitglieder der hinduistischen Gemeinschaft Teneriffa Süd, deren Sprecher, Rajesh Pursnani, auf den Symbolgehalt der edlen Kleidungsstücke – ein Zeichen der Verbundenheit zweier so unterschiedlicher Kulturen und Religionen – hinwies. Der katholische Pfarrer von Adeje, Honorio Campos, nahm das Geschenk entgegen und gab ihm den Segen. Kulturdezernentin Nayra Medina sprach den indischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern von Adeje ebenfalls ihren Dank aus, und unterstrich deren aktive Teilnahme an örtlichen Festen, die nichts mit ih-

rer Religion zu tun haben. Sie lobte die Eingliederung der hinduistischen Gemeinschaft in die hiesige Gesellschaft und dankte für den Respekt und die Zuneigung, die sie der städtischen Schutzpatronin, der Virgen de la Encarnación, entgegenbringen. „Es ist bewundernswert, mit wie viel Freude und Hingabe sie unsere geliebte Virgen de la Encarnación verehren“, sagte Medina und erinnerte daran, dass viele Mitglieder der hinduistischen Gemeinschaft sogar an den Hauptfeierlichkeiten des Patronatsfestes wie beispielsweise der „Romería“ teilnehmen.


Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

15 Jahre Óptica Columbus

Das Optikergeschäft ist weit über die Grenzen von Puerto de la Cruz hinaus bekannt

Teneriffa

Er nimmt sich viel Zeit bei der Augenprüfung, die in entspannter und komfortabler Atmosphäre mit modernsten Geräten erfolgt, und er führt mit großer Sorgfalt Vorsorgeuntersuchungen durch. Das ist knapp zusammengefasst das Erfolgsgeheimnis von Rafael Soldevilla und seinem Optikergeschäft im Gebäude Columbus an der Plaza del Charco in Puerto de la Cruz, das in diesen Tagen auf sein fünfzehnjähriges Bestehen zurückblicken kann. „Óptica Columbus“, so erklärte Soldevilla dem Wochenblatt, „ist ein Fachgeschäft, das Augenoptik mit Garantie bietet und darum bemüht ist, dass die Brille auf Anhieb passt“. Er wuchs in Frankfurt auf und ging dort zur Schule. Später absolvierte er eine Ausbildung als Optiker, die er mit der Meisterprüfung abschloss. Nachdem er sich bei verschiedenen namhaften Unternehmen seine Sporen verdient und Berufserfahrung gesammelt hatte, wollte er sich selbstständig machen und ein eigenes Geschäft eröffnen. Bei einem Urlaubsaufenthalt in Puerto de la Cruz spürte er, dass der richtige Moment gekommen war, um den Wunsch in die Tat umzusetzen. Die kleine Stadt mit dem gemütlichen Flair eines Fischerortes, aber trotzdem mit internationalem Publikum, gefiel ihm auf Anhieb, ebenso wie ihre freundlichen und aufgeschlossenen Einwohner. Im Columbus-Center an der alten Plaza del Charco war gerade ein Geschäftslokal frei geworden, das ihm gefiel und so beschloss er spontan, hier seinen Traum zu verwirklichen und ein Geschäft zu eröffnen, denn er sah gute Erfolgschancen in seinem Beruf. „Ich war mit zwei Koffern angekommen und begann gleich damit, mein Geschäft einzurichten. Schon damals war für mich klar, dass ich es nur mit modernster Technik ausstatten würde“, erzählte der Optikermeister dem Wochenblatt. Diesem Prinzip ist er übrigens bis zum heutigen Tag treu geblieben. In seiner Werkstatt

kommen hochmoderne Computeranlagen zum Einsatz. Dort werden die Brillengläser dreidimensional eingeschliffen. Erst kürzlich hat er eine neue Schleifmaschine angeschafft, die in einem Arbeitsgang bohren und Rillen einschleifen kann, was höchste Präzision garantiert. Es stehen auch modernste Geräte für die Augenprüfung zur Verfügung und er gehört zu den wenigen Optikern in Europa, die Augendruckmessungen durchführen können. Deshalb hat ihn die spanische Sozialversicherung autorisiert, nach der Überweisung durch den Familienarzt Augenprüfungen durchzuführen, damit die ihr angeschlossenen Augenärzte entlastet werden, bei denen häufig lange Wartelisten existieren. Soldevilla erinnert sich genau daran, dass seine ersten Kunden vorwiegend deutsche Residenten waren, die er durch Anzeigen in der damals einzigen deutschen Zeitung auf Teneriffa auf sein Geschäft aufmerksam machte. Heute kann man seine Kundschaft ohne Übertreibung als multinational bezeichnen, auch viele Einheimische zählen zu seinem Kundenkreis. Und aus dem Inselsüden und der Hauptstadt Santa Cruz rufen ebenfalls Kunden oder solche, die es werden wollen, an, um einen Besuchstermin zu vereinbaren. Regelmäßig besucht Rafael Soldevilla die einschlägigen internationalen Fachmessen. Dort macht er sich nicht nur mit den letzten technischen Errungenschaften und Erkenntnissen vertraut, sondern bringt auch die neuesten Brillenkollektionen mit. „Brillen“, so erklärt er, sind nicht nur ein Hilfsmittel, sondern ein kleidsames Accessoire, ja sogar ein echter Modeartikel.“ In seinem Geschäft hält er auch Kollektionen exklusiver Marken bereit. Auch die Tatsache, dass er nur ausgebildete Optiker beschäftigt, hat bedeutend zum Erfolg von Rafael Soldevilla beigetragen. Denn nur so kann er seinen Kunden fachliche Beratung und erstklassige Arbeit garantieren. Auch zukünftig will er in

Die Kundschaft von Inhaber Rafael Soldevilla ist so international wie das Angebot bei Optica Columbus. Foto: WB

Anzeige

seinem Beruf „am Ball“ bleiben und sich die Möglichkeit vorbehalten, seine Kunden individuell und persönlich zu beraten. Eine vorherige Anmeldung wird deshalb empfohlen. Das Wochenblatt wünscht Rafael Soldevilla und seiner Óptica Columbus weiterhin viel Erfolg.

Das Optikergeschäft ist mit den modernsten Geräten für die Augenprüfung ausgestattet. Foto: WB

19


20

Inselnachrichten Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Vernissage im Immobilienshop von Porta Tenerife Ausstellung des deutschen Malers Armin Albrecht

Anzeige

Angebot wächst ständig

Teneriffa

Unter dem Motto „Art meets Property“ hat Porta Tenerife am 1. Oktober seinen Immobilienshop in Puerto de la Cruz mit einer Vernissage offiziell eröffnet. Die eleganten Geschäftsräume bieten den geeigneten Rahmen für die Werke des deutschen Malers Armin Albrecht, der seit Jahren auf der Insel lebt und dessen Bilder sich durch große Motiv-Vielfalt und beeindruckende Farbkompositionen auszeichnen. So fanden sich auch viele Freunde und Geschäftspartner im Laufe des Vormittags ein, um bei einem Gläschen Sekt und frisch geschnittenem Serrano-Schinken viel Erfolg zu

Auch die neu eingeführte LangzeitVermietung entwickelt sich positiv: „Wir verzeichnen sowohl steigende Suchanfragen von Inselresidenten als auch von Teneriffa-Liebhabern, die vor einem Kauf erst einmal eine Ferienimmobilie anmieten möchten“, berichtet der Immobilien unternehmer. Insgesamt zeigt sich Eckhard Bernstorff mit der Geschäftsentwicklung zufrieden: „Wir profitieren von der guten Platzierung von porta tenerife.com im Internet und haben jetzt mit dem neuen Immobilienshop ein Beratungszentrum auf Teneriffa, das den Ansprüchen unserer Kunden gerecht wird.“ Derzeit bietet Eckhard Bernstorff gemeinsam mit seinem internationalen Team rund 190 Immobilien zum Kauf auf Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro an. Das Angebotsspektrum reicht vom klassischen Apartment am Meer bis hin zur spektakulären Luxusvilla.

wünschen und die Ausstellungsstücke zu bewundern. Mit dem neuen Immobilienshop in Puerto de la Cruz geht Porta Tenerife neue Wege in der Immobilienvermarktung. Ein innovatives Konzept, das sich in der Praxis bewährt hat: „Vom ersten Tag an hatten wir viele Besucher“, berichtet Eckhard Bernstorff, Inhaber von Porta Tenerife und Master-Lizenzpartner der Porta Mondial AG für die westlichen Kanaren. Besonders freut es den Immobilienprofi, dass die Einheimischen den Immobilienshop so gut annehmen: „Seit der Eröffnung konnten wir unser Immobilienangebot auf Teneriffa weiter ausbauen und haben auch viele Objekte von Tinerfeños in unserem Portfolio.“

Porta Tenerife Calle Luis de la Cruz 10 Puerto de la Cruz Tel/Fax: +34 922 386 273 oder +34 902 111 566 www.portatenerife.de

In Ihrer Hausrat mit eingeschlossen…

Wasserrohrbruch

(… es kommt schon durch die Decke!)

Versicherungsbüro Michael Pajonk Urb. La Tejita . Bloque T 8/Nr. 46 38612 El Médano . Tel.+Fax 922 17 62 13 E-Mail: Michael_Pajonk@gmx.de

…wir können es nicht verhindern, aber wir helfen Ihnen danach.

B ü r o z ei t en : täglich außer So. + Mi. von 9 - 14 Uhr oder nach Vereinbarung.

Kompletter Verwaltungs- und Beratungsdienst für Unternehmen und Privatpersonen. 

Beratung in steuerlichen, arbeitsrechtlichen und juristischen Angelegenheiten, sowie deren Regelung vor der zuständigen Behörde.



Wir gründen Berufs- und Eigentümergemeinschaften (Comunidad de Bienes und Comunidad de Propietarios), veranlassen deren Einschreibung in die zuständigen Register und besorgen alle vorgeschriebenen Dokumente.



Wir bereiten die Gründung von Handelsgesellschaften (Sociedades Limitadas und Sociedades Anónimas) vor und regeln alle damit zusammenhängenden Schritte vor den Behörden.

   

Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr

Pueblo Canario . Lokal 319 38660 Playa de las Américas Teneriffa Telefon 922 79 46 69 Fax 922 78 81 33 ulises@jarnero.es

Käufer gesucht

40.000 neue Häuser und Wohnungen auf dem Markt

Kanarische Inseln

Das Unternehmen für Immobilienschätzung, Tinsa, geht davon aus, dass auf den Kanarischen Inseln mehr als 40.000 neue Wohnhäuser und Wohnungen zum Verkauf stehen. Laut Tinsa wird dieser Stock erst in circa vier Jahren abgebaut sein. Bis dahin sollen die Preise weiter fallen. An einer Anfang Oktober von der Handelskammer veranstalteten Tagung, nahmen sowohl Tinsa als auch der Verband der Bauunternehmer der Provinz Santa Cruz de Tenerife Fepeco teil. Kurz vor Beginn der Veranstaltung äußerten sich die Experten über die Situation des kanarischen Immobilienmarktes. Laut dem Ministerium für wirtschaftliche Förderung und Entwicklung liegt der Stock unverkaufter neuer Wohnhäuser und Wohnungen auf den Kanarischen Inseln bei über 40.000, 23.000 in der Provinz Santa Cruz de Tenerife und 17.000 in der Provinz Las Palmas de Gran Canaria. Isabel Loro, Repräsentantin von Tinsa auf den Kanaren, gab an, aufgrund der derzeitigen Kaufrate von zwischen acht und elf Wohnimmobilien pro tausend Einwohnern, werde der Abbau des vorhandenen Überhangs circa vier Jahre dauern. Infolgedessen soll erst 2015 der Neubau von Wohnimmobilien wieder in Schwung kommen. Derzeit sei die Aktivität schwach, denn während 2006 noch 19 Wohnhäuser und Wohnungen pro tausend Einwohner gebaut worden seien, läge die derzeitige Rate von angefangenen Neubauten bei unter zwei pro tausend Einwohner. Loro betonte, diese Einschätzungen beruhten auf Daten des Ministeriums für wirtschaftliche Förderung und Entwicklung, dabei seien jedoch die Zahlen über zum Verkauf stehender Immobilien aus zweiter Hand noch nicht einmal hinzugerechnet worden. Fernando Montero von Tinsa fügte hinzu, während der Krisenjahre

seien die Wohnimmobilien auf den Kanaren um schätzungsweise 20 Prozent billiger geworden, und kündigte ein weiteres Sinken der Preise bis zum Abbau des vorhandenen Stocks an. Ángeles Palmero, Vizepräsidentin von Fepeco, gab zu verstehen, die Bauunternehmen seien sehr besorgt über die Entwicklung des Sektors. Palmero kritisierte die Geldinstitute und deren derzeitige Politik, kaum Kredite an Käufer und Bauunternehmen zu vergeben. Außerdem warf sie diesen unlauteren Wettbewerb vor, weil sie finanzierungssuchenden Käufern ihre eigenen Immobilien anböten. Montero fügte hinzu, spa-

nienweit befänden sich zwischen 300.000 und 800.000 Wohnimmobilien im Eigentum von Banken und Sparkassen. Solange dieser Stock nicht abgebaut sei, würde es kaum eine Verbesserung der Situation geben. Der Experte forderte eine Reorganisierung des Bankensystems. Des Weiteren kritisierte Montero, es sei „unglaublich“, dass in Spanien 200 Tage bis zur Vergabe einer städtischen Baugenehmigung vergehen. Dies würde ausländische Investoren abschrecken. Außerdem wies der Immobilienexperte auf die Möglichkeiten des Mietgeschäfts hin. Laut Montero seien die Spanier beharrlich und würden auf Eigentum setzen, was sich wiederum aufgrund fehlender Mobilität negativ auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt habe. Doch die Zeiten änderten sich.

Die Schwimmbadwelt von

Europool Seestern Be i u n s fi n d e n S i e a l l e s ru n d u m s B a d e v er g n ü g en .

PremiumHändler

• Eigene Konstruktionsfirma • Folienauskleidung • Fertigpools oval, rund • vielfältiges Zubehörprogramm • Solar • Randsteine • Wärmepumpen • Gegenstromanlage • Naturstein-Imitation • Mosaik • Whirlpool • Sauna • Poolreinigung

Überdachung, auch rund

Desinfektion mit Meersalz

Sauna

Achten Sie auf unsere Angebote im Internet – jeden Monat neu!

Tenerife Europool S.L. Tel. (+34) 922 84 05 06 . Fax 922 12 00 76 . www.radio-europa.fm

Tel.: 922 69 14 50 (span./deutsch) + 922 74 04 03 (span./engl.) Handy: 639 65 13 37 . Fax: 922 74 21 22 Centro Comercial Domasa . Adeje (neben Lidl) E-Mail: admin@tenerifeeuropool.com . www.tenerifeeuropool.com


Tradition mit Elan

Inselnachrichten

21

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Maritim Hotel Tenerife 2011-2012

Teneriffa

Wertkonservativ ist die Devise der privat geführten, weltweit operierenden Maritim-Gruppe. Das ist mehr als ein inhaltsleeres Schlagwort – im Maritim ist es sichtbar. In der nur scheinbar ruhigeren Nebensaison der Sommermonate konnten unsere Vertreter sich umsehen. Die Direktoren Will Schwarzenbarth und Sonja Agarwalla nahmen sich die Zeit, die sie üblicherweise zu gleichen Teilen den Gästen wie der Verwaltung des Komplexes widmen. Wertkonservativ heißt für sie, den wünschenswerten Erhalt dieser zu jeder Jahreszeit traumhaft schönen Anlage mit den Notwendigkeiten der Ökonomie weitgehend in Einklang zu bringen. Dazu gehört die Gestaltung des Gebäudes und der großflächigen Pool- und Gartenanlage ebenso wie die Ausrichtung des Angebotes auf den anspruchsvollen Besucher der Maritim-Hotels. Das bedeutet sehr in-

Anzeige

tensive Verhandlungen mit allen Verantwortlichen in der deutschen Hauptverwaltung und denjenigen vor Ort. Da gibt’s auch schon mal unterschiedliche Meinungen, doch solche Debatten bringen innovative Ergebnisse hervor, so Schwarzenbarth. Jedenfalls müssen alle Vorhaben harmonisch in das Hotel- und Residenzkonzept passen. „Es gelingt uns, dass alle Seiten zufrieden sein können, vor allem unsere Gäste und Eigentümer! Wir hören genau hin, um zu erfahren, was der Gast benötigt, sagt Frau Agarwalla. „Aber nicht jeder Wunsch kann erfüllt werden. Maritim hat die ruinöse Billigpreispolitik anderer Hotelbetreiber nicht mitgemacht und wird das auch künftig nicht tun. Wir sind ein verlässlicher Partner, unsere Gäste, Eigentümer und Kaufinteressenten der Apartments wissen, dass gute Leistung nicht zum Nulltarif zu haben ist. Wir präsentieren keine kurzfristigen Moden und keine Blödelanimation, sondern repräsentieren

Aronas Bürgermeister im Kampf gegen den illegalen Schilderwald

Reklametafeln sollen verschwinden

Teneriffa

Die Direktoren Will Schwarzenbarth und Sonja Agarwalla.

das klassische Hotel. Unsere Stärken sind die mehrheitlich deutschsprachige Gäste- und Eigentümerstruktur, die renovierten Superiorzimmer und Suiten und die herrliche Gartenanlage mit den 3 Pools und Aktivmöglichkeiten. Diese Beständigkeiten werden sich im Winter 2011 und im Jahr

Einblick in eine Suite des Hotels Maritim – ein ideales Feriendomizil auf Teneriffa mit dem Komfort eines Viersternehotels. Foto: Maritim

Foto: WB

2012 weiter positiv auswirken.“ Im kulinarischen Bereich betreut weiterhin die seit vielen Jahren am Gast und hinter den Kulissen tätige Mannschaft der Mitarbeiter das Angebot in den Restaurants La Marea und La Taberna sowie den Bars. Ein Tipp übrigens ist der sonntägliche Champagner Treff an der Pool Bar. Schwarzenbarth ist überzeugt, dass in Zeiten der Globalisierung und Standardisierung zukünftig mehr Natürlichkeit und Menschlichkeit vom Gast gesucht wird. „Das“, so sagt er, „findet der Gast im nicht übertouristischen Puerto de la Cruz, in Los Realejos und bei uns.“ Waldige Umgebung, echte kanarische Tradition und Bauweise und die MARITIM eigene, individuelle, lebendige Gästeansprache. Maritim Tenerife hebt durch seine Einzigartigkeit das Image der Hotellerie in Los Realejos deutlich über den Spaßtourismus und Mittelmaß hinaus an. Interessierten Besuchern empfiehlt sich ein Wochenende, um die Vielseitigkeit des MARITIM Hotels kennenzulernen. Zögern Sie nicht, es lohnt sich.

Die Stadt Arona will anscheinend in Zukunft gegen Reklametafeln vorgehen, die ohne Genehmigung an der Stadteinfahrt aufgestellt werden. Wie Bürgermeister José Alberto González einer hiesigen Zeitung gegenüber erklärte, soll demnächst eine entsprechende Verordnung erlassen werden, um Reklametafeln, die auf privatem Grund und Boden aufgestellt werden, entfernen zu können. Diese Tafeln – auf denen übrigens in der vergangenen Wahlkampagne auch Propaganda für Bürgermeister Reverón prangte – sollen nicht länger das Landschaftsbild verschandeln, zumal sie ohne Genehmigung und folglich auch ohne finanziellen Nutzen für die Stadt aufgestellt wurden. Bislang sind der Stadtverwaltung die Hände gebunden, weil es keine entsprechende Verordnung gibt und die Schilder auf privatem Gelände stehen. Außerdem werden die großflächigen Werbeträger meist in der Nacht aufgestellt und so sei nicht nachvollziehbar, wer der Eigentümer ist. Doch nun sollen sich die Dinge ändern. Auf nicht bebaubarem Land (suelo rústico und no urbanizable) sollen keine Werbetafeln mehr zugelassen werden, unabhängig davon wer Eigentümer des Grundstücks ist. Auf Grundstücken, die Stadteigentum sind, sollen Tafeln erlaubt werden, aber nur unter bestimmten Bedingungen und selbstverständlich nur gegen Bezahlung.


22

Inselnachrichten

Feiern für einen wohltätigen Zweck

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

„Fiesta solidaria del Sur“ zugunsten von Cáritas war ein voller Erfolg

Ashotel

Teneriffa

Deutsches Versicherungsbüro Nord Im neuen Büro: C.C. La Cúpula Lokal 92 Avda. Marqués de Villanueva del Prado 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 371 136 Fax 922 384 182 dvb.norte@allianzmed.es

Die Adresse für Versicherungen

Hohe Promidichte herrschte am 8. Oktober beim zweiten Benefizfest „Fiesta Solidaria del Sur“ im Magma-Kongresszentrum in Costa Adeje. Der Hotelverband Ashotel hatte zusammen mit dem Unternehmerverband und anderen Firmen und Einrichtungen zu dieser großen Party aufgerufen, deren gesamte Einnahmen zugunsten von Cáritas auf der Insel gingen. Von Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior über den Leiter des Inseltourismusamtes, Ricardo Fernández de la Puente, Aronas Bürgermeister José Alberto González Re-

Fame-Boutique

Kanarische Schuhmode in London

„Pisaverde“ eröffnet Shop mit ausgefallenen Tretern verón und die Führungsriege von Ashotel bis hin zu Teneriffas Bischof Bernardo Álvarez und dem Leiter von Cáritas in der Provinz Teneriffa war die Polit- und Unternehmerszene der Insel gut vertreten. Für den Kartenpreis von 60 Euro waren auch viele bekannte Gesichter der kanarischen Gesellschaft an diesem Abend mit dabei, der mit einem vielseitigen musikalischen Programm erst spät endete. Begonnen wurde mit einem Willkommenscocktail und dem Auftritt des „Trio Atlántico“. Es folgte ein von Gastronom Pablo Pastor (Restaurant Azulón in Adeje) zusammengestelltes Galadinner, eine Light & SoundShow und „History, tributo a grandes artistas“ – ein Rückblick auf die großen Ereignisse in der Musikgeschichte, bei dem die Gäste von Puccini und Liszt über Michael Jackson bis Queen und Abba viele der großen Hits zu hören bekamen. Später traten das Duo „Las Ka-Narias“ und die „Maquinaria Band“ sowie die Rockgruppe „Ni un pelo de tonto“ auf, die an diesem Abend zugunsten von Cáritas auf ihre Gage verzichteten. Die Organisatoren sprachen später von einem äußerst gelungenen Abend und dankten den rund 1.200 Gästen, die gekommen waren, für ihre Solidarität und ihren Einsatz für diesen guten Zweck.

Teneriffa / London

Bequemes Schuhwerk, das ausschließlich aus recyceltem Leder nach dem Prinzip der ökonomischen Nachhaltigkeit hergestellt wird, bringt die kanarische Firma Pisaverde auf den Markt. Mit ausgefallenen Einzelstücken, mit der Betonung „keine Serienware“ hat Pisaverde sich zunächst auf den Inseln mit Shops auf Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote etabliert. Nach der erfolgreichen Expansion auf dem spanischen Festland mit Filialen in Madrid, Santander und Salamanca, will Pisaverde nun in Großbritannien einen weiteren Absatzmarkt für außerge-

wöhnliche Schuhe und Accessoires erobern. In London wurde jetzt der erste Shop des kanarischen Labels im Ausland eröffnet, der angesichts der strategischen Lage im trendigen Shoppingrevier Camden Town gute Erfolgschancen hat. Pisaverde-Inhaber und Designer Laura Quintero und Plácido Alonso, die mit ihrem Label dem Inselmodeverband Tenerife Moda angeschlossen sind, wollen trotz erfolgreicher Expansion ihre Treter „Made in Tenerife“ auch in Zukunft nicht als Massenware verkaufen, und mit ihren Produkten Individualisten ansprechen, die das Besondere schätzen.

CabTF

Neueröffnung in La Paz

In zweiter Generation bestehender Gartenbaubetrieb sorgt seit über 30 Jahren für zufriedene Kunden. Wir realisieren Ihre Gartenwünsche: H Fachliche Gartengestaltung es H Pflanzarbeiten G r o ß o r t im e n t S H Teichbau een H Bewässerungssysteme Orchid H Gartenpflege Überzeugen Sie sich selbst von unserem Angebot und der Raritätenvielfalt im Garten-Center. Wir sprechen Deutsch, Spanisch und Englisch. Ctra. El Rincón - Bollullo . 38300 La Orotava Tel.: 922 33 56 00 . Fax: 922 33 56 99 info@jardinesatlantis.com www.jardinesatlantis.com

Teneriffa

Am 1. Oktober fand im Canary-Center in La Paz (Puerto de la Cruz) die Eröffnung der Secondhand-Boutique „Fame“ statt. Das Angebot an exklusiver Secondhand-Ware fand großen Anklang und viele Interessierte kamen an diesem Eröffnungstag, um sich das vielfältige Angebot anzusehen. Gut erhaltene Outfits – praktisch wie neu – von renommierten Modelabels wie Chanel, Escada, Pepa Pombo sind ebenso im Angebot wie Taschen, Gürtel, Schuhe und Accessoires anderer bekannter Marken und gehobener Qualität. Außerdem bietet die „Fame-Boutique“ auch Couture-Ware aus dem eigenen Atelier, und es wird auch maßgeschneidert. Die „Fame-Boutique“ finden Sie im Canary-Center, Lokal 5. Geöffnet von 10.00 bis 13.00 und 16.00 bis 20.00 Uhr.

Mehr Spaß am Bad!

Karl-Heinz Hoffmann Urb. El Lagar Calle Noruega, 2 38300 La Orotava Tel./Fax: 922 33 56 09 www.unibau-sl.com


24

Leserbriefe Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Offener Brief an Spiegel Online zum Thema El HierroBerichterstattung Liebe Journalisten, danke für Ihre Berichterstattung. Sind Sie sich eigentlich klar darüber, welchen wirtschaftlichen Schaden Sie der Insel El Hierro zufügen? Ich habe ein kleines ländliches Hotel (www.elsitio-elhierro.com). Es wurde kürzlich im Zeit-Magazin als Geheimtipp genannt. Bei mir haben bis Dezember alle Gäste abgesagt; hier im Golfo-Tal mussten viele Restaurants schließen. Die Presse berichtet sensationslüstern, schreibt wenig ausgewogen und ist nur halb informiert. Beispiel: Die Punkte auf der Landkarte markieren zwar Erdbewegungen, diese wurden jedoch von den empfindlichsten seismologischen Geräten registriert, die es heutzutage gibt; d.h. von ca. 10.000 Bewegungen haben wir nur 58 gespürt und zwar so, als würde draußen auf der Straße ein

schwerer Lastwagen vorbeifahren und die Wände etwas vibrieren lassen. Die ganze Welt glaubt natürlich, hier bebt es alle zwei Minuten. Das ist nicht so! Wir sind vollkommen ruhig, uns geht es gut; wir halten zusammen und helfen uns gegenseitig, wo wir nur können. Sie bringen ein wunderschönes DPA-Foto vom Golfo Tal mit dem Untertitel „El-GolfoTal auf El Hierro: Gigantische Lawinen.“ Was soll das heißen in diesem Zusammenhang: „Gigantische Lawinen“? Was meinen Sie damit? Wenn Sie uns helfen wollen, berichten Sie bitte sachlich; bedenken Sie, dass Menschen Ängste haben und dass es niemandem hilft, diese Ängste zu schüren! Ich lade gern mutige Journalisten zu einem Aufenthalt bei uns ein; und bitte Sie alle, positiv über uns zu berichten, sich menschlich zu engagieren und mit der reißerischen Berichterstattung aufzuhören. Saludos vom Tanz auf dem Vulkan, Sabine Willmann und Freunde

Sehr geehrte Frau Willmann, wir bedauern die negativen Auswirkungen der „crisis vulcanológica“ auf El Hierro für die Wirtschaft der Insel und folglich in erster Linie für diejenigen wie Sie, die vom Tourismus leben. Dass Ihre Gäste schon bis Dezember stornieren ist ja reichlich voreilig, aber viele Menschen lassen sich wohl einfach zu schnell von den Medienberichten beeindrucken. Wir hoffen, dass sich die Lage so schnell wie möglich beruhigt und die Urlauber wieder auf diese wunderschöne kleine Insel zurückkehren. Wir vom Wochenblatt haben uns bei unserer Berichterstattung über El Hierro um Objektivität, Sachlichkeit und Neutralität bemüht, denn nichts liegt uns ferner, als der Insel zu schaden. Dennoch ist und bleibt es Tatsache, dass von offizieller Seite als Vorsichtsmaßnahme Evakuierungen angeordnet wurden und die weitere Entwicklung der Lage ungewiss ist. Wir müssen unsere Leser darüber auf dem Laufenden halten. Schade ist, dass sich in Deutschland beheimatete Medien anscheinend immer wieder gern und, wie sie es treffend formulierten, „sensationslüstern“ Themen wie die Bebenserie auf El Hierro oder eine mögliche riesige Gesteinslawine an La Palmas Küste mit einem darauffolgenden „Megatsunami“ vornehmen. Von dem Schaden solcher Berichte für die hiesige Tourismusbranche und folglich die Wirtschaft bleiben sie derweil unbeeindruckt. Wir wünschen Ihnen alles Gute und eine baldige Rückkehr zur Normalität. d.Red.

Ute Maria Blank Schroer Agencia de Seguros Exclusiva Liberty Seguros, Compañia de Seguros y Reaseguros S.A. - Registro DGSFP C046742039465L Centro Comercial La Cúpula, Lokal 103 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 38 38 51 . Fax 922 38 72 78

Übergepäck Als langjähriger Abonnent Ihrer Zeitung möchte ich zu dem Leserbrief von Frau Christin P. aus Flensburg Stellung nehmen. Ich habe seit Jahrzehnten ein Apartment in Puerto und fliege zwei bis drei Mal im Jahr dorthin – meist mit Condor. Im Frühjahr waren wir zu zweit und beim Einchecken zeigte die Waage 42 kg! Also mussten wir 20 Euro nachzahlen. Beim Wiegen zu Hause war alles korrekt unter 20 kg. Kein Prostest half. Auf Nachfrage wurde mir erklärt, die Schuld liege bei der Gewerkschaft (weiß Gott welcher?), die strengstens darauf achtet.

Beim Abflug in München hat man eine Kulanz bis fast 25 kg. Meist ist das Gepäck beim Rückflug aber schwerer, weil man den Bekannten Geschenke mitbringt (Jamón Serrano, Ziegenkäse, Chorizo usw.) Die tollen Inselweine kann man wegen des hohen Gewichtes überhaupt nicht mehr mitnehmen. Da kann sich die Gewerkschaft auch mal Ge-

danken machen, was der Insel an Einnahmen verloren geht! Bin erst vorgestern wieder zurückgeflogen – in einer verspäteten, verdreckten Condormaschine – dafür kann ich auch nichts zurückverlangen! Wer hat also die Schuld? Die Gewerkschaft, die Condor oder wir selber, weil wir alles über uns ergehen lassen? Dr. Fritz Eisenhut

U ns i n te res s ie rt I hre Mei n ung ! Schreiben Sie uns einen Leserbrief – per E-Mail an info@wochenblatt.es oder per Post an Wochenblatt S.L., Edif. Rincón del Puerto, Plaza del Charco, 38400 Puerto de la Cruz. Leserbriefe sind in keinem Fall Meinungsäußerungen der Redaktion. Wir behalten uns die Kürzung der Texte vor. Zuschriften ohne Angabe des vollen Namens können leider nicht berücksichtigt werden. Falls der Verfasser eine anonyme Veröffentlichung (ohne Namensnennung) wünscht, kann er die Redaktion darauf hinweisen.

„Drei Kreuze für einen Bestseller“ Filmpremiere am 1. November in Wien „Drei Kreuze für einen Bestseller“, der neue Film von Klaus Lemke, gedreht auf Fuerteventura, hat am 1. November auf der Viennale in Wien Premiere. Für Fotografen und Werbefilmer war Fuerteventura schon immer interessant. Ich selbst habe hier Dutzende Male in den vergangenen Jahrzehnten fotografiert und gefilmt – Sport Werbung, Videoclips und Dokumentationen. Jetzt finden auch bekannte Filmregisseure den Weg hierher. Und in Zeiten der Krisen überlegt man es sich genauer, ob man zur Spielfilmproduktion in die Wüste von Marokko oder sonstwohin zieht, oder einfach den Hafen oder Aeropuerto von Fuerteventura ansteuert. Im vergangenen Jahr konnte ich den deutschen Kultregisseur Klaus Lemke (2. v.r.) für die Insel begeistern, nachdem er bereits seit 30 Jahren nach Lanzarote kommt. Seine schwarze Komödie „Drei Kreuze für einen Bestseller“

hat am 1. November Premiere beim Wiener Filmfest Viennale im Urania Palast und wird anschließend im ZDF gezeigt; Sendetermin stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. „Der Film ist eine haischwarze Komödie über eine junge Möchtegern-Schriftstellerin, die mit tödlicher Eleganz nicht schreiben kann.“ Originalzitat Klaus Lemke. Der deutsche Kultregisseur kassiert gerade einen Preis nach dem anderen. Nach dem begehrten Münchner Filmpreis, den er im letzten Jahr für sein Gesamtwerk erhielt, wird die neue Komödie im November auf dem österreichischen internationalen Filmfest gezeigt. Vorher ist der Film auf den Hofer Filmtagen vertreten. Ob er für Spanien synchronisiert wird, ist noch nicht entschieden. Dem deuschen Fernsehpublikum werden etwa 80 Minuten Fuerteventura präsentiert. Der Film spielt im Süden bei La Pared, im Sport Resort Las Playitas bei Gran Tarajal, in

Corralejo und an der Westküste von Cotillo. Der Airport und Karneval von Corralejo haben kleine Nebenrollen. Die Filmcrew war zum Ende der Dreharbeiten von der Kanareninsel so begeistert, dass bereits im kommenden Winter und Frühjahr ein neues Projekt gestartet wird. Soviel sei schon verraten: Es wird diesmal keine Komödie. Von Carl Lang * /Lemke Filmproduktion

* Carl Lang, eigentlich Fotograf für Extremsportarten mit Erfahrung im Filmbusiness. 1978 arbeitete er u.a. auch für eine Münchner Filmproduktion, die mit Blechtrommel einen Oscar gewann. 1983 wollte er unbedingt die Unendliche Geschichte auf die Insel holen. Sie wurde dann aber aus Kostengründen in den Münchner Bavaria Studios produziert. 2009 engagierte ihn die Klaus Lemke Filmproduktion für „Drei Kreuze für einen Bestseller“.

FÜR NEUKUNDEN:

Benzingutschein über 30,- Euro bei Abschluss einer Haus- oder KFZ-Versicherung über 290,- Euro

WURSTQUELLE

Sat-Anlagen . TV . HIFI . Video . Elektro-Haushaltsgeräte

Unser Angebot: HD-Receiver

mit Aufnahmefunktion

Tel.: 922 78 31 16 Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 9:30 -14:00 + 15:00 - 18:30 Uhr Sa. 9:30 - 13:00 Uhr

159,-

Wir sind umgezogen! Sie finden uns an der Costa del Silencio an der Hauptstraße – 150 Meter nach dem ›Spar-Markt‹ im Edificio ›Minigolf‹, Lokal 1

Für Freunde der typisch kanarischen Küche bereiten wir auch vielerlei hiesige Fleisch- und Wurstspezialitäten zu. Mit einer großen Auswahl deutscher Markenprodukte versuchen wir, Ihre Wünsche rund um die Küche zu erfüllen.

Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Herstellung nach deutschen Rezepturen. FERTIG ZUBEREITETE SPEISEN: Für die schnelle Küche halten wir köstliche vorbereitete Fleischprodukte, Beilagen, wie Spätzle, Klöße etc., Lasagne, Fertigpfannen u.v.m. bereit. WARME THEKE: Heiße Fleischspezialitäten warten auf Sie – fertig zum Reinbeißen.

Carretera La Luz, 22 . nach „Monasterio“ links Richtung La Orotava Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9:00 - 17:00, Sa. 9:00 - 14:00 Uhr Tel.: 922 33 03 16 . Fax: 922 33 36 79 . oficina@wurstquelle.es . www.wurstquelle.es


Inselnachrichten

25

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

SPENDEN-BAROMETER

Eine schlechte Nachricht jagt die andere Anlässlich des Welttags der Ernährung am 16. Oktober warteten die Medien mit Informationen auf, die auf die schlechte Ernährungslage in weiten Kreisen der spanischen Bevölkerung hinweisen und die direkte Folge der Wirtschaftskrise sind. So war vor einigen Tagen in der nationalen Presse zu lesen, dass rund 25 Prozent der spanischen Kinder unzureichend ernährt sind, weil ihre Familien nicht mehr in der Lage sind, Fleisch, Fisch oder frische Früchte auf den Tisch zu bringen, Nahrungsmittel, die Kinder für ihre Entwicklung benötigen. Die Organisation Fedaia, in der 78 Einrichtungen in Katalonien zusammengeschlossen sind, die mehr als 35.000 Kinder und Jugendliche betreuen, hat Alarm geschlagen und darauf hingewiesen, dass die Kinderarmut und die Zahl der schlecht ernährten Kinder erschreckend zugenommen hat. Hilfsorganisationen wie Caritas und das Rote Kreuz haben die Regierung aufgefordert, Kindern aus Familien mit wirtschaftlichen Problemen das Mittagessen in der Schule zu finanzieren, damit die Kinder wenigstens einmal täglich eine ausgewogene Mahlzeit erhalten. Ein Sprecher von Fedaia

wies darauf hin, dass aufgrund der Wirtschaftkrise viele Familien nicht mehr in der Lage sind, die Basisversorgung aufrecht zu erhalten, also Lebensmittel und Hygieneartikel einzukaufen. „Die Kinder leiden am meisten unter dieser Situation, obwohl sie weder dafür verantwortlich sind noch über die Mechanismen verfügen, um ihre Bedürfnisse einzuklagen und ihre Interessen zu vertreten“, erklärte er unter anderem. Das Profil der Kinderarmut in Spanien entspricht einem Kind, das nicht vernünftig gekleidet ist, nicht regelmäßig gesundes Essen zu sich nimmt, zu Hause nicht genügend Raum hat, um seine Hausaufgaben zu machen oder zu spielen, das nicht an außerschulischen Aktivitäten teilnehmen kann, weil seinen Eltern das Geld dazu fehlt. Meist lebt eine große Familie auf beschränktem Raum. „Diese Situation löst psychische Probleme aus, die zu Schulversagen führen und die Spirale der sozialen Ausgrenzung immer weiter antreiben“, gibt der Sprecher zu bedenken. Rund dreißig Prozent der Kinder, deren Familien mit weniger als 640 Euro monatlich auskommen müssen, schaffen nicht den Grundschulabschluss, heißt es in diesem Zusammenhang in einer Veröffentlichung von UNICEF.

Schirmherr der Wochenblatt-Hilfsaktion:

Präsident des Cabildo Insular Ricardo Melchior

Ressortchef für Landwirtschaft Ricardo Melchior, bei der Inselverwaltung von Te- Schirmherr der Aktion neriffa zahlreiche soziale Einrichtungen mit Kartoffeln aus dem Ernteüberschuss der kana- (12/09) Euro 2.000 rischen Landwirte versorgt. Servicio Social Adeje Große Freude herrschte beson- (12/09) Euro 2.500 ders bei den Stellen, die war- „Hijas de la Caridad“ Santa mes Essen an bedürftige Perso- Cruz (02/10) Euro 2.000 Fundación „Candelaria Solinen ausgeben. Von unserem Spendenkonto daria“ (02/10) Euro 1.000 konnten wir der Hilfsstelle der „La Mesa“ Puerto de la Cruz Caritas in Puerto de la Cruz mit (02/10) für die Anschaffung 1.500 Euro unter die Arme eines Lieferwagens Euro 4.000 greifen. Vor allem im Ortsteil „La Mesa“ Neueröffnung in La Vera von Puerto de la Cruz San Isidro/Granadilla (03/10) leben bedürftige Familien, die Euro 1.300 nicht nur mit Lebensmitteln Centro de Día Padre Laraña versorgt werden müssen, son- (04/10) Euro 3.000 dern auch ihre Stromrechnung, Sozialer Speisesaal Hijas de das Butangas oder dringend Caridad, Santa Cruz (05/10) benötigte Medikamente nicht Euro 2.500 bezahlen können. Hier ist die Caritas Puerto de la Cruz (06/10) Euro 500 Caritas oft Helfer in der Not. An dieser Stelle möchten wir und (08/10) Euro 500 uns ganz herzlich bei Herrn Sozialer Speisesaal San Pio X, Reiner Schnell von der Canari- Santa Cruz (09/10) Euro 2.500 schen Telefongesellschaft Ruf Kinder-Tageszentrum Padre an + Spar bedanken, der schon Laraña (11/10) Euro 2.500 zum zweiten Mal 500 Euro für „Hijas de la Caridad“ Santa unsere Aktion „Aus Geben Cruz (12/10) Euro 2.500 Kinder-Tageszentrum Padre wächst Segen“ gespendet hat. Laraña – Weihnachtsbescherung (12/10) Euro 591,77 Ein „sinnvolles“ Caritas Puerto de la Cruz (01/11) Euro 1.000 Geschenk Rotary-Club Pto. de la Cruz – Jetzt ist wieder die Zeit der Lebensmittel-Lieferung (03/11) Hausfeste. Es wird zu Geburts- Euro 3.000 tagen, Jubiläen und anderen Kinder-Tageszentrum Padre Festlichkeiten eingeladen und Laraña (04/11) Euro 1.000 man weiß gar nicht mehr so „Hijas de la Caridad“ Santa recht, was man sich von seinen Cruz (07/11) Euro 2.000 Gästen wünschen soll. Warum Sozialer Speisesaal Casa de stellen Sie nicht eine Geschen- Acogida María Blanca, Puerkebox auf und wünschen sich to de la Cruz (8/11) Euro 900 eine Geldspende für die Aktion Kinder-Tageszentrum Padre „Aus Geben wächst Segen“, Laraña (09/11) Euro 1.500 das ist wirklich ein sinnvolles Caritas Puerto de la Cruz Geschenk. Einige unserer Leser (10/11) Euro 1.500 haben so beachtliche Beträge für unser Spendenkonto zusamEinladung an unsere mengebracht und waren stolz auf ihre großzügigen Gäste. Leser zum Mitmachen Cabildo-Präsident

6,5 Millionen Hilfsbedürftige

Wie dem Jahresbericht der Caritas für das Jahr 2010 zu entnehmen ist, hat die Zahl der hilfsbedürftigen Familien auf dem gesamten spanischen Staatsgebiet zugenommen. Im Laufe des vergangenen Jahres hat die Hilfsorganisation der katholischen Kirche rund 6,5 Millionen Anträge auf Hilfeleistung erhalten, sage und schreibe 43 Prozent mehr als 2009. 74 Prozent der Hilfsbedürftigen, die von Caritas unterstützt wurden, sind junge Ehepaare zwischen 20 und 40 Jahren mit mehreren kleinen Kindern oder alleinerziehende Mütter. Doch man muss nicht zum spanischen Festland schauen, um der Not ins Auge zu blicken. Auch hier auf der Insel begegnet man ihr auf Schritt und Tritt. Immer wieder klagen die sozialen Speisesäle und Lebensmittelausgabestellen, dass ihnen die Vorräte ausgehen. Erst vor einigen Tagen hat der

Die barmherzigen Schwestern „Hijas de Caridad“ in Santa Cruz de Tenerife kochen jeden Tag für 80 bis 100 Personen eine warme Mahlzeit.

Was bisher mit den Spendengeldern geschah

Alle Spenden kommen voll den verschiedensten hier ansässigen Hilfsorganisationen zugute. Dafür bürgt die nunmehr in 30 Jahren bei seinen Lesern erworbene Reputation des Wochenblatts. Das Sonderkonto bei der Solbank wird gebührenfrei geführt. Kein Cent für Verwaltungsaufwand oder dergleichen wird von Ihren Spenden abgezweigt. Bevor eine Hilfsorganisation vom Wochenblatt gefördert wird, unterhält man sich eingehend vor Ort mit den Verantwortlichen und macht sich ein Bild über deren Ziele, Arbeitsweise und Effektivität. Darüber wird in allen Wochenblatt-Ausgaben berichtet.

Spenden unserer Aktion an Hilfsorganisationen:

„La Mesa“ Puerto de la Cruz

Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmalbetrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der Sol Bank einzuzahlen. Bankdirektor Don Emilio Bas Castells führt dieses Konto für uns kostenlos. Das Wochenblatt garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird. Von der Organisation, die Ihr Geld erhalten hat, bekommen Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Als Vorbild für mögliche weitere Spender zur Nachahmung werden im Rahmen des „Spendenbarometers“ die Namen der Mitmachenden, sowie Höhe der Beträge in jeder Wochenblatt-Ausgabe veröffentlicht. Sie können sich dazu auch einen „Mitmachnamen“ ausdenken, unter dem Ihre Gabe genannt wird.

● Reiner Schnell, „Ruf an + Spar“ € 500 ● Christa Haster € 50 ● „Rubio“, La Longuera, € 1.000 ● Heinz und Dorle aus Österreich € 400 ● Schweizer Freunde € 200 ● Sieglinde Kiefer mtl. € 100 ● Brigitte Insel € 50 ● Marie Luise und Klaus Paedelt € 200 ● Gisela Woitas € 94 ● Ositos aus Esslingen € 9,99 + 333 ● Helga und Robert Nagl € 100 ● Engel der Armen € 700 ● Kaffeekasse Wochenblatt € 44,39 ● „Chupa“, El Tanque, € 700 ● Ehepaar Giesswein, Österreich, € 400 ● 60. Geburtstag von Charly € 500,00 ● Familie Heilgendorf € 823,31 ● Jonas aus Norden € 50 ● Kulturkreis TF-Nord €10 ● Weiberfastnacht mit Josi und Herbert € 350 ● Lyrik und Klassik – HeinzJosef Delissen € 300 ● Gabi und Herbert aus Innsbruck € 400 + 400 ● Ehepaar van Os, „Krombacher Bistro“, Las Américas, € 1.000 + 700 + 500 ● „Felix und Fanny“ aus La Orotava einmalig € 1.343,48 + 674,11 – mtl. € 100 (bis Dez. 2010) ● Aktion Teneriffa-Kalender € 310,45 ● Herr Schädle € 20 ● Lea Müller Schmid aus der Schweiz, € 500 ● Georg Payer € 70 ● Manfred Vogel € 100 ● 50% der Kollekte des Ökumenischen JahresschlussGottesdienstes € 344,60 ● Deutsche Schule Puerto de la Cruz € 150 ● Rotary Club Santa Cruz de TF – von der Wohltätigkeits-Veranstaltung € 350 ● Edith und Manfred Schmittat € 20 ● Werner Reichert € 20 ● Horst Roggenbach € 200 ● Dt. Dame, anonym, € 5.000 ● Ehepaar Gaier € 30 ● Gemeinschaft evangelischer Christen € 138,70 ● Uta Kreutzfeld und Holger Bruchmann € 50 ● Ehepaar Schüssler € 500 ● Fam. Preuss u. Woitas € 38 ● Inge aus Los Silos, zum 70. Geburtstag, € 375 ● Fam. von Levetzow € 970 ● Fam. Schwarz/ Graefenhain € 720 ● Michael Raufelder € 650 ● Anneliese Dorow € 10 ● RubioKonzert € 160 + 240 ● M. + M. Nolden € 100 ● Paradies-Papagei € 300 ● Rita Suter € 50 ● Marie-Luise und Heiner Dierks € 1.300 + 800 ● Srs. Leon € 100 ● Dtspr. kath. Gemeinde € 670 ● Christel und Werner Krüger € 100 ● Losverkauf beim Fest der Freunde und Förderer € 510 ● Otto Wilhelm Heuser € 150 ● E.H.B. € 100 ● Elke Kleinwächter-Jarnot € 50 ● Michael Stoetzer € 50 ● Robert Wolf, Aktion Auto, € 1.000 ● Aptos. Viña del Mar, Aktion Auto, € 500 ● Dr. Peter & Frau Ruth Baz € 500,- ● Hr. Schettler aus Puerto de la Cruz € 500 ● Monika, La Matanza, € 250 ● Werner, El Sauzal, € 50 ● Fam. Becker aus Eggenstein € 20 ● Gisbert Müller € 40 ● Mark Lyndon aus Hamburg € 300 ● Kollekte des Ökumenischen Jahresschluss-Gottesdienstes € 911,80 ● Kollekte der Gemeinschaft Evang. Christen € 257,37 ● Ingeborg aus Puerto de la Cruz € 100 ● „Reiner, ich danke Dir von Herzen!“ € 100 ● „Organista“, Los Cristianos, mtl. € 25 ● „Palmen & Meer“, El Sauzal, € 650 ● ARNIRO S.L., Verkauf von EM-Produkten, € 1.000 ● „Rubio“, La Longuera, € 1.000 ● Jürgen und Elvira Rayen, Puerto Santiago, mtl. € 100 (bis Mai 2010) ● Joachim Zeisel, Restaurant TACOA, € 200 ● Sr. A Diente € 500 ● Gast aus dem Schwarzwald € 50 ● Erika Schröpel € 50 ● Ehepaar Bauer € 50 ● Alfred aus Austria € 100 ● Eckhard Bedarf D. € 150 ● Ehepaar Schmittat € 20 ● Ehepaar Gelhaar € 100 ● Heinz Helbig € 50 ● Martin Piepenbrink € 50 ● Siegfried & Beatrix Woehrl € 25 ● Peter Lessenicht & Marie-Luise Schicht mtl. € 50 (bis Okt. 2010) ● Maria Rosa, Schweiz, € 500 ● „Osito“ € 50 ● Michael € 50 ● Rentnerin aus La Orotava mtl. € 50 (bis April 2011) ● „Safran Restaurante“, Santa Ursula, € 250 ● Die größte dt. Telefon-Ges. auf den Kanaren € 500 ● Isi List, El Varadero, mtl. € 50 (bis Okt. 2010). Ohne Namensnennung: € 25, € 25,€ 50,€ 50, € 50, € 50, € 100, € 50, € 30,€ 30, € 250, € 50, € 20, € 15, € 50, € 5, € 50, € 20, € 300, € 50, € 50.

SEIT 18. NOV. 2009 Spenden total per 18. Oktober 2011:

€ 44.036,99


26

Computer und mehr...

Zwei Mio. Blackberrys in Spanien ausgefallen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Weltweite Störung stürzt den Hersteller in eine tiefe Krise

Madrid

Orange erweitert Kapazitäten Bandbreite auf 2,5 Gigabit erhöht

Kanarische Inseln

Der Telekommunikationsanbieter Orange hat seine Kapazitäten auf den Kanarischen Inseln ausgebaut. Dies wurde durch die Anbindung an das neue Unterseekabel ALiX von Canalink möglich, das seit März die Kanarischen Inseln mit dem spanischen Festland

verbindet, wie der SpanienChef von Orange, Jean Marc Vignolles bei einem Besuch des NAP (Network Access Point) in Granadilla auf Teneriffa bestätigte. Vignolles kündigte an, auf den Kanarischen Inseln rund 14 Millionen Euro in den Ausbau seines Mobilfunk- und Festnetzes zu investieren.

Vier Tage lang kämpfte der Hersteller der beliebten Blackberry-Handys im Oktober gegen einen Ausfall, der weltweit die Messenger-, Browser- und E-Mail-Dienste betraf. Spanienweit waren etwa zwei Millionen Benutzer betroffen. Besonders Privatkunden und kleinere Firmen, die keine eigene Infrastruktur wie große Unternehmen haben, hatten mit den Ausfällen zu kämpfen. Tausende Beschwerden gingen bei den KundenHotlines der spanischen Netzbetreiber ein. Es begann mit der verzögerten Zustellung von E-Mails und langsamer Internet-Verbindung. Schnell blockierten die aufgestauten Nachrichten den kompletten Service – für viele Nutzer ein Albtraum. Vor allem Geschäftskunden, für die

Die meisten Funktionen der beliebten Manager-Handys sind ohne Netzverbindung nutzlos.

zuverlässige Mobiltelefone überragend wichtig sind, wurde klar, wie anfällig zentral gesteuerte Netzwerke wie das Blackberry-System sind. Viele sehen sich nun nach Alternativen um und stürzen den

Computer: ... na klar!

Smartphone-Pionier Research in Motion (RIM), der ohnehin unter Druck steht, in eine tiefe Krise. Viele Aktionäre sind unzufrieden und wollen am liebesten die beiden RIM-Chefs feu-

Foto: EFE

ern. Sie meinen, die Manager hätten Trends verschlafen und den einstigen Innovationsvorsprung komplett an Hersteller wie Apple und Samsung verloren, die mittlerweile die Führung übernommen haben.

Amazon Kindle Fire

Kanarische Inseln

Banana Computer, Premium Reseller von Apple auf den Kanarischen Inseln, feiert zwanzigjähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass soll es ab dem 27. Oktober spezielle Angebote, Geschenke und Verlosungen in den Banana-Shops geben, kündigte der Händler

an. Banana Computer eröffnete 1991 seinen ersten Laden in Las Palmas de Gran Canaria und seit Ende der 90er Jahre sind sie auch in Santa Cruz auf Teneriffa vertreten, wo neben dem Shop auf den Ramblas erst kürzlich ein neuer Laden in der beliebten Einkaufsstraße Calle Castillo eröffnete.

La Romantica II . 38410 Los Realejos tel 922 362 506 + 667 555 949 mail@computer-doctor.es

Ferdinand Polacek

können auf diese Weise auch von jedem beliebigen PC übers Internet abgespielt werden. Das Kindle Fire soll ab Mitte November in den USA verfügbar sein, einen Starttermin für Eu ropa gibt es bisher noch nicht. Fazit: Amazon‘s Kindle Fire ist dank des äußerst attraktiven Preises ein ideales Tablet zum Lesen, Filme schauen und Musik hören, voraussgesetzt man möchte all diese Inhalte auch über Amazon erwerben. Es stellt somit mehr eine Erweiterung des Amazon-Shops als ein Tablet im eigentlichen Sinne dar. Die Vergangenheit hat uns jedoch gelehrt, dass Inhalte wichtiger sind als die Austattung des Gerätes, weshalb Amazon mit dem neuen Kindle einen Volltreffer landen könnte. Suchen Sie allerdings ein „richtiges“ Tablet, mit dem Sie uneingeschränkt Programme installieren kön-

consulting s.l.

20 Jahre Banana Computer Apple Premium Reseller feiert Jubiläum

Tablet installiert werden können. Den größten Unterschied zum Apple-Pendant wird man bereits beim Kauf spüren, denn das Kindle kostet mit 199 USD nicht einmal die Hälfte wie das günstigste iPad. Dafür muss man aber auch einige Abstriche in Kauf nehmen. So verfügt das Gerät weder über eine eingebaute Kamera noch über ein Mikrofon, ist dafür aber auch deutlich kleiner und leichter. Besonders interessant ist natürlich die Fülle an digitalen Angeboten, welche Amazon als Marktführer selbst liefern kann. Im Shop lassen sich derzeit über 17 Millionen Musikstücke, 100.000 Filme und über eine Million elektronischer Bücher erwerben. Die Auswahl ist somit deutlich größer als diejenige im AppleStore und stellt laut Amazon trotzdem nur den Anfang dar. Auch beim Thema Cloud-Service (Internetdienst) scheint Amazon der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Für rund 20 USD pro Jahr erhält man unbegrenzten Internetspeicherplatz, auf welchem man seine Musikstücke ablegen kann. Diese können auf dem Tablet natürlich direkt wiedergegeben werden. Somit wird der eingebaute Speicher nicht nur entlastet, die Lieder

www.computer-doctor.es

Organge-Spanien-Chef Jean Marc Vignolles (2.v.l.) bei seinem Besuch im NAP. Foto: WB

Amazon ist einer der größten Onlinehändler und hat den elektronischen Buchhandel revolutioniert. Laut eigenen Angaben bietet der Marktführer die weltweit größte Auswahl an Büchern, CD’s und Videos. Nun möchte das Unternehmen seine Marktpräsenz mit einem eigenen Tablet weiter ausbauen. Dabei ist ein Tablet von Amazon im Prinzip nichts neues. Das „Kindle“, ein sogenannter E-Book Reader (Lesegerät für elektronische Bücher), ist bereits seit dem Jahre 2007 erhältlich. Dieses wollte aber nie in Konkurrenz mit Geräten wie dem iPad stehen, war es doch mit einem monochromen (schwarzweiss) Bildschirm ausgestattet und vorwiegend zum Lesen von Büchern und Zeitschriften gedacht (Preis ab 79 USD). Dies soll sich nun mit der neuen Version namens „Kindle Fire“ ändern. Das neue Tablet verfügt über ein 7“ (17,8 cm) Touch-Farbdisplay und setzt auf eine stark angepasste Version des mobilen Betriebssystems Android (siehe Artikel der Ausgabe 140). Vorsicht: stark angepasst bedeutet in diesem Fall, dass nicht alle Android-Apps auf dem Kindle Fire verfügbar sein werden. Allein Amazon entscheidet, welche Programme auf dem

nen und nicht von einem Hersteller abhängig sind, empfiehlt es sich, noch ein wenig abzuwarten. Insbesondere mit dem Markteintritt von Microsoft im nächsten Jahr erwarten wir eine große Vielfalt an Tablets und damit auch eine verschärfte Wettbewerbs situation. Hat’s „klick“ gemacht?

Delfinder / Duckling IT Solutions (Sacha Burlon) Tel. 922 38 20 84, www.delfin der.com

Steuerbüro-Asesoría Fiscal CC LA CUPULA, LOCAL 108 URB. LA PAZ 38400 PUERTO DE LA CRUZ Teneriffa Tel.: 922 37 07 75 • Fax: 922 38 91 40 email: info@abisz.biz www.abiszconsulting.com Mo. - Fr. 9 - 13 + 14 - 18 Uhr

A g u s t í n G o n z á l e z & A n j a We n d e r UNSER DIENSTLEISTUNGSANGEBOT VON A BIS Z: • An- und Ummeldungen von Wasser, Strom, Müll, Telefon etc. • Abwicklung beim Immobilienkauf, bzw. -verkauf • Beantragen von NIE-Nummer und Residencia • Behördengänge aller Art • Finanz- und Lohnbuchhaltung und Bilanzerstellung • Firmen- und Gesellschaftsgründungen • Ummeldungen von Fahrzeugen: D - TF und TF - TF • Steuererklärungen für Residente und Nicht-Residente

• UND VIELES MEHR!!!


Infos f端r Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Kleiner Reisef端hrer Kanarische Inseln

27


28

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Die Kanarischen Inseln Der kanarische Archipel besteht aus sieben Hauptinseln (Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro, Fuerteventura und Lanzarote) sowie fünf Nebeninseln: hier sind die beiden wichtigsten Lobos und La Graciosa. Die größten Inseln sind Teneriffa mit 2.041 qkm und Fuerteventura mit 1.731 qkm. Trotz des leicht irreführenden Namens „Die große Kanarische“ ist Gran Canaria mit 1.532 qkm die drittgrößte Kanareninsel. Die Kanarischen Inseln bilden zwei der insgesamt 52 spanischen Provinzen: die Provinz Las Palmas mit den Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote, und die Provinz Santa Cruz de Tenerife mit den Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro. Beide Provinzen bilden die Region Kanarische Inseln. Heute leben auf den Kanaren über 2.118.519 Menschen. Teneriffa ist mit 906.854 gemeldeten Bewohnern die bevölkertste Kanareninsel, gefolgt von Gran Canaria mit 845.676 Einwohnern, Lanzarote (141.437), Fuerteventura (103.492), La Palma (87.324), La Gomera (22.776) und El Hierro mit 10.960 Einwohnern. Die Bevölkerungsdichte der Kanaren wird mit 279 Einwohner/km2 angegeben, ist jedoch auf den einzelnen Inseln sehr unterschiedlich. Auf Teneriffa und Gran Canaria leben über 80 Prozent aller Einwohner des Archipels. Las Palmas de Gran Canaria ist mit 383.308 Menschen die bevölkerungsreichste Stadt der Inseln, gefolgt von Santa Cruz de Tenerife mit 222.643, La Laguna mit 152.222 und Telde mit 100.900 Einwohnern. Quelle: Statistikamt ISTAC. Stand 2010. In Spanien haben die einzelnen Regionen ihre autonome Regierung. Ähnlich den Bundesländern in Deutschland wurden hier weitgehend autonome Regierungsapparate (auf den Kanaren die Autonome Regierung der Kanarischen Region) gebildet, die letztlich der zentralen Regierung in Madrid unterstehen. Das Madrider Innenministerium ist auf den Kanarischen Inseln durch je ein Gobierno Civil in Las Palmas und in Santa Cruz vertreten. Das Gobierno Civil von Las Palmas ist die übergeordnete Instanz, der dortige Zivilgouverneur ist gleichzeitig Regierungsdelegierter (von Madrid). Lokale Verwaltungsbehörden sind die Cabildos. Jede Insel hat ihr eigenes Cabildo. Der Zusammenschluss der Cabildos heißt Mancomunidad de Cabildos. Geologisch gesehen sind die Inseln recht jung. So werden beispielsweise die ältesten Teile Teneriffas (Anaga und Punta de Teno) auf „nur“ etwa 30 Millionen Jahre geschätzt. Dennoch haben sie eine bewegte Vergangenheit hinter sich. In die Welt der Sage gingen sie ein als die Elysischen Gefil-

ESA

de und als die Gärten der Hesperiden, wo der Baum mit den goldenen Äpfeln wuchs, die ewige Jugend schenkten. Die seligen Eilande am Rande der Welt regten die Phantasie der alten Seefahrervölker an. Der Enzyklopädist Plinius (ca. 23-79 n. Chr.) zitiert in seiner Naturalis Historia den mauretanischen König Iuba, welcher uns erstmals eine detailliertere Beschreibung der Kanarischen Inseln liefert. Da es auf einer dieser Inseln viele herrenlose Hunde gab, wurde sie nach diesen „Canaria“ (canis = Hund) genannt und dieser Name wurde im 14. Jahrhundert auf den ganzen Archipel ausgedehnt. Um einer Verwechslung zwischen Archipel und Insel vorzubeugen wurde der Insel im 15. Jahrhundert das Attribut „Gran“ hinzugefügt, weil die damaligen Geographen der Meinung waren, sie sei flächenmäßig die größte Insel. Bei den Eroberungskämpfen, die die spanische Krone gegen die Inseln führte, bewiesen die Ureinwohner, die Guanchen, großen Mut und kämpferisches Geschick. Immerhin dauerte die Unterwerfung jeder Insel mehrere Jahrzehnte - die Eroberungskämpfe um den Archipel wurden insgesamt von 1402 bis 1496 ausgetragen. Auf Teneriffa ließen sich die Statthalter in La Laguna nieder, der früheren Hauptstadt der Insel. Santa Cruz war bereits beim Einzug der spanischen Truppen am Strand von Añaza gegründet worden. Besonders ist in der Inselgeschichte der Sieg über die englische Flotte unter Admiral Nelson verzeichnet, der Teneriffa im Jahre 1797 für die englische Krone zu erobern versuchte und in der Schlacht seinen rechten Arm verlor. In den alten Chroniken heißt es, der Schuss, der dem Admiral den Arm abriss, sei aus der legendären Kanone El Tigre abgefeuert worden. Die Kanone ist im Militärmuseum von Santa Cruz ausgestellt. Guanchen werden allgemein die Ureinwohner der Kanaren genannt, auch wenn dieser Name korrekt angewendet eigentlich nur für die Ureinwohner von Teneriffa gelten dürfte. Das Wort Guanche leitet sich nämlich aus der - bis auf ein-

zelne Worte - verlorengegangenen Sprache dieses Urvolkes ab und bedeutet „Mann aus Teneriffa“. Der Name Teide beispielsweise könnte mit „Weisser Berg“ übersetzt werden. Anderen Theorien zufolge leitet sich der Name von dem Wort Echeyde ab, und das wiederum bedeutet Hölle. Auch dieser Name könnte seine volle Berechtigung haben: die Guanchen müssen den Vulkan bei Eruptionen erlebt haben. Die Spuren der Guanchen zu finden, wird nicht einfacher dadurch, dass es sich offensichtlich um Angehörige von Berberstämmen gehandelt hat, die über einen langen Zeitraum hinweg die Inseln besiedelten. So scheint festzustehen, dass die östlichen Inseln wesentlich eher besiedelt waren als die westlichen, weil Fuerteventura und Lanzarote dem afrikanischen Kontinent näher liegen. Radiokarbon-Analyen haben ergeben, dass beispielsweise Gran Canaria ca. 2000 v. Chr. und Teneriffa erst 1000 bis 800 v. Chr. besiedelt wurden. Belegt ist, dass es sich in jedem Fall um gezielte Auswanderungen gehandelt hat, denn sie brachten Saatgut und Vieh mit. Die Guanchen waren Hirten und Fischer; sie ernährten sich hauptsächlich von Fleisch und betrieben relativ wenig Ackerbau. Sie wussten bereits 820 v.Chr., wie man Feuer macht und hatten - obwohl ein relativ primitives Volk - einen hochentwickelten Moralkodex. Sie beherrschten die Kunst des Einbalsamierens. Guanchen-Mumien sind in den Museen von Santa Cruz und Las Palmas sowie in Madrid zu sehen. Entgegen früheren Mutmaßungen scheint heute erwiesen, dass die Ureinwohner auch auf den Inseln sehr wohl Schiffe bauten, aus Binsen, aus denen sie ebenfalls Taschen, Netze und sogar Kleidung fertigten. Für den Küstenverkehr hatten sie auch Einbäume aus dem Stamm des Drachenbaums gefertigt, weil dieser – im botanischen Sinne kein Baum, sondern ein Zwiebelgewächs – zwar eine sehr harte Rinde hat, sein Inneres jedoch wenn nicht gar hohl, relativ weich, und damit leicht zu bearbeiten ist. Die Pyramiden, rätselhafte Bauten auf Teneriffa und La Palma, sind offensichtlich Kultstätten der Ureinwohner gewesen. Zumindest ist das die

Theorie, die unter anderem von dem berühmten Forscher Thor Heyerdahl vertreten wird. Einer anderen Theorie zufolge handelte es sich um Bauten, die astronomischen Zwecken gedient haben sollen. Ganz entschieden sind es jedoch in keinem Fall "willkürlich aufgetürmte Steinhaufen", die zufällig entstanden sind oder landwirtschaftlichen Zwecken gedient haben sollen, wie die Skeptiker noch bis vor kurzem immer behaupteten. Eindeutig sind diese pyramidenförmigen Bauten von großer Bedeutung für die ethnologische Forschung. Im übrigen ist festgestellt worden, dass der Mythos vom großgewachsenen Guanchen absolut seine Berechtigung hat. Der Guanchen-Mann maß im Durchschnitt 1,70 Meter, also rund 10 Zentimeter mehr

als die spanischen Eroberer. Die Guanchen-Frauen waren im Schnitt 1,57 Meter groß. Falsch ist offensichtlich die Überlieferung, dass die Guanchen ein friedliches Volk gewesen sind, bis sie von den Spaniern aus ihrem idyllischen Inselleben aufgeschreckt wurden. Die zahlreichen Verletzungen, die an den aufgefundenen Schädeln festgestellt wurden, weisen darauf hin, dass es ständig kriegerische Fehden zwischen den einzelnen Guanchen-Stämmen gegeben haben muss. Nach der Eroberung der Inseln wurde im 16. Jahrhundert zunächst Zucker und dann Wein angebaut. Da die europäischen Märkte jedoch recht bald mit Zucker förmlich überschwemmt waren, verlor er

Die kanarischen Bananenbauern sind in Sorge. Unter anderem die Senkung der Zollgebühren für die Einfuhr von Bananen aus Ländern außerhalb der EU und die Kürzung bzw. Nichterhöhung der Subventionen für die kanarische Frucht, lässt die Bauern um die Zukunft dieses Landwirtschaftssektors bangen. Die einst repräsentative Frucht des Archipels hat es in der heutigen Zeit nicht leicht. Foto: Thomas Müller

recht schnell an Bedeutung. Der kanarische Malvasiaund Cariñena-Wein jedoch war 300 Jahre lang Haupterzeugnis der hiesigen Wirtschaft. In Europa war er sehr beliebt und begehrt. Nachdem der schwere Vulkanausbruch auf Teneriffa im Jahre 1706 den damaligen Haupthafen der Insel, Garachico, in Schutt und Asche gelegt hatte, wurde Puerto de la Cruz (damals noch Puerto de la Orotava) erstmals in der Welt bekannt als der Hafen, von dem aus die kanarischen Weine nach Europa verschifft wurden. Im 19. Jahrhundert gelangte die Cochinilla-Laus zu kurzer wirtschaftlicher Bedeutung. Diese Laus ist ein Parasit der Kakteen; sie diente zur Gewinnung roten Farbstoffes zum Einfärben von Stoffen, zur Herstellung von Lippenstiften etc. Nachdem jedoch die Anilin-Farben entwickelt worden waren, wurde die Cochinilla wirtschaftlich uninteressant. Heute wird sie – aufgrund der hervorragenden Qualität des Farbstoffes – wieder verstärkt auf Lanzarote gezüchtet. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde die Banane auf den Kanarischen Inseln eingeführt. Wirtschaftliche Bedeutung erlangte sie jedoch erst wesentlich später. Heute steckt der kanarische Bananenanbau aufgrund der starken Konkurrenz nichteuropäischer Bananenerzeuger, die billiger produzieren können, und aufgrund der restriktiven Marktkontingente der EU in der Krise. Der Bananenanbau ist heute auf den Inseln kein Geschäft mehr, und zahlreiche Plantagenbesitzer verkaufen Land an Bauunternehmen, sodass die charakteristischen Bananenplantagen immer mehr verschwinden. Haupterzeugnisse der kanarischen Landwirtschaft sind heute außer der Banane die Tomate, Kartoffel - und auch Schnittblumen (Rosen, Nelken, Strelizien und Gladiolen), die auf die europäischen Märkte exportiert werden. Seit einigen Jahren werden auch mit gutem Erfolg Ananas und Kiwis etc. angebaut. Weiterer wichtiger Erwerbszweig der Inseln ist die Fischerei. Ganze Ortschaften leben praktisch ausschließlich davon. Die Flora der Inseln ist für jeden Besucher sehr beeindruckend. 670 endemische, also von den Inseln selbst stammende Pflanzenarten, wie z.B. der Drachenbaum, wurden katalogisiert. Hinzu kommt eine Vielfalt von einst „importierten“ und inzwischen längst hier heimisch gewordenen Pflanzen, wie beispielsweise die herrliche Bougainvilla, die hier in allen Farben blüht und ursprünglich aus Südamerika stammt. Logischerweise fehlt hier der Platz, um auf Einzelheiten einzugehen. Wer etwas mehr über Blumen, Pflanzen und Bäume wissen möchte, der kauft sich am besten ein Fachbuch, z.B. „Pflanzen auf Teneriffa“ von Hermann Schmidt (ein fachlich fundierter und doch auch für den Laien gut verständlicher Führer) oder das dreibändige Werk Gärten der Kanaren von David und Zoe Bramwell. Ebenfalls auf deutsch Schönfelder: Kanarenflora (Kosmos). Auch von „Flora exótica en las Islas Canarias“ von Juan Alberto Rodríguez Pérez existiert eine deutsche Ausgabe.


Infos für Urlauber

29

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Die Kanarischen Inseln neriffa, erschienen im Goldstadt-Verlag. Das Kanarische Wanderbuch (Styro-Verlag) von Ursula und Adam Reifenberger mit über 50 Wanderungen auf den drei kleinen Kanareninseln La Palma, La Gomera und El Hierro. Wolfsperger: Teneriffa – die schönsten Talund Höhenwanderungen (Bergverlag Rotler), Stieglitz: Wanderführer Teneriffa (Kompass). Teneriffa zu Fuß, im Mietauto oder per Linienbus entdecken: mit Dr. Moll’s Wanderkarte oder Führern. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrer Reiseleitung nach Literatur und empfehlenswerten Wanderkarten. Siehe auch „Inseltipps“.

Führungen: Teneriffa und die einheimische Pflanzenwelt kennenlernen mit Dipl.-Biol. Cristóbal. Anmeldungen unter Tel. 607 677 252. Die Fauna der Kanaren ist reizvoll vor allem für Vogelfreunde und Insektenbeobachter. Auf den Inseln gibt es keine „wilden“ oder gefährlichen Tiere. In dieser Hinsicht ist der Archipel wirklich ein kleines Paradies – und das ganz ohne Schlange. „Wilde“ Tiere in den Bergen sind Kaninchen und verwilderte Hunde oder Katzen. Auf Teneriffa wurden vor Jahren Mufflons und auf La Palma Arruis eingeführt – Bergschafe, die die Inseln zum interessanten Jagdgebiet machen sollten. Inzwischen fressen diese Tiere, die hier keine natürlichen Feinde haben und sich stark vermehren, aber die kostbare endemische Flora auf, so dass hier ein ökologisches Problem importiert wurde. Die kanarische Folklore hat nichts mit dem aufreizenden Flamenco Andalusiens gemein; vielmehr sind es eher bäuerlich anmutende Tänze, die jedoch sehr viel Liebreiz in sich tragen. Besonders erwähnenswert ist hier die Timple, eine Art MiniGitarre mit vier oder zuweilen auch fünf Saiten, die Klang und Melodie der hiesigen Folklore grundlegend bestimmt. Jede Insel hat ihre eigene typische Tracht, die im Sommer bei den Erntedankfesten – Romerías – getragen wird. Gofio ist das typisch kanarische geröstete Getreidemehl, das meist aus Gerste, Roggen, Weizen oder Mais gemahlen und leicht gesalzen wird. Die Einheimischen geben es gern in die Suppe oder essen es pur – dann wird es zu einem festen Teig verknetet, in den auch z.B. Rosinen, Honig oder Nüsse mit eingeknetet werden. Auch zu einem Glas Rotwein wird oft Gofio gereicht. Kinder bekommen Gofio mit Milch (auch heute noch) schon im Fläschchenalter. Zwischen Spanien und verschiedenen europäischen Ländern gibt es Abkommen, nach denen Sie das Recht haben, sich im Krankheitsfall hier auf Krankenschein behandeln zu lassen. Das gilt für Deutschland, Österreich, Holland und für die Schweiz. Sie müssen allerdings einen Nachweis erbringen, dass Sie in Ihrem Heimatland krankenversichert sind. Nicht alle Leistungen, die in Ihrem Heimatland bezahlt werden, fallen auch in Spanien unter die Leistungspflicht der Sozialversiche-

Wanderer finden auf Teneriffa ein breites Touren-Angebot. Es gibt viele (auch deutsche) Wanderclubs. Von Unternehmungen im Alleingang wird dringend abgeraten. Foto: Cab TF

rung. Es ist also ratsam, sich 1,70 €, bis 100 g: 2,80 €, bis beim behandelnden Arzt bzw. in 500 g: 9,60 €, bis 1 kg: 20,50 der Klinik zu erkundigen. €, bis 2 kg: 36 €. Postkarten: 0,80 €. Sie finden die Post in... ... Santa Cruz: an der Plaza de Wer die Inseln auf eigene España. Faust erforschen möchte, der ... Puerto de la Cruz: gegenüber wird sich wahrscheinlich nach vom Busbahnhof („Estación de einem fahrbaren Untersatz um- Guaguas“), C/ del Pozo. sehen. Leihwagen können Sie ... Los Cristianos: oberh. Unelin den Rent-a-car-Büros oder co-Büro, Avda. Penetración eventuell direkt an Ihrer Hotel- (hinter Tankstelle rechts). Postrezeption mieten – oder fragen sparkasse gegenüber Kirche. Sie Ihre Reiseleitung. Lesen Sie ... Playa de las Américas: die Versicherungsbedingungen Edificio Centro América und genau: Oft haftet der Fahrzeug- Pueblo Canario. führer für kleinere Schäden Weitere Infos unter www. selbst. Grundsätzlich sind die correos.es Straßen auf den Inseln zwar kurvenreich aber in recht gutem Zustand. Vorsicht gilt, wenn man sich auf eine Forstpiste beGespräche mit den Lieben in gibt, die stellenweise nur mit der Heimat sind von öffentlichen einem Jeep passierbar sind. Fernsprechkabinen (Interurbana) kein Problem. Es gibt Telefonkarten zu kaufen. In den Zellen sind mehrsprachige Anweisungen anStand 1.1.2011. gebracht, denen Sie entnehmen Porto Inland (Spanien): können, wie ein Gespräch zustanBriefe bis 20 g: 0,35 €, bis 50 dekommt. Vorwahl nach g: 0,50 €, bis 100 g: 0,80 €, Deutschland: 00 49 – im Anbis 500 g: 1,95 €, bis 1 kg: schluss die deutsche Vorwahl oh4,40 €, bis 1,5 kg: 5,10 €, bis ne die „0“ und die Rufnummer. 2 kg: 5,10 €. Postkarten: 0,35 €. Porto Europa (inkl. Grönland): Briefe bis 20 g: 0,65 €, bis 50 Jeder Urlauber wird sich g: 1,30 €, bis 100 g: 2,00 €, gern ein schönes Andenken mit bis 500 g: 6,00 €, bis 1 kg: nach Hause nehmen wollen. 12,25 €, bis 2 kg: 19,80 €. Typisch sind folgende ErzeugPostkarten: 0,65 €. nisse für die Inseln: Porto International: Teneriffa: DurchbruchBriefe bis 20 g: 0,80 €, bis 20 stickereien, Calados genannt, g Übergröße: 1,70 €, bis 50 g: die in Handarbeitsläden als

Tischdecken, Sets, Läufer, Blusen usw. verkauft werden. Solstickereien, hier Roseta genannt. Die „Spitzen aus Vilaflor“, ähnlich den venezianischen Spitzen. Keramik und Korbflechtarbeiten. La Palma: Motivstickereien (Bordados). Korbflechterei, Keramik von ausgezeichneter Qualität. Seidenweberei. La Gomera: „La Ristra“ (Flechtarbeiten aus Pflanzenfasern). Hier werden Figuren, Untersetzer, Körbe usw. geflochten. Keramik aus Chipude. Webarbeiten. Gran Canaria: Durchbruchstickereien, besonders berühmt aus dem Dorf Ingenio. Motivstickereien aus Telde. Keramik. Lanzarote: Solstickereien und Korbflechterei aus Stroh. Fuerteventura: Durchbruchstickereien. El Hierro: Keramik. Ebenso sind auch die hiesigen Musikinstrumente beliebte und typische Reiseandenken, etwa die kleine Timple-Gitarre. Ein originelles Mitbringsel ist auch immer eine Flasche kanarischer Wein oder die leckeren Mojo-Saucen, die in verschiedenen Varianten (grün und rot bzw. mild und pikant) zu haben sind. Fast jede Insel hat ihre Spezialitäten, die es auch zum Mitnehmen gibt. Eine große Auswahl handgemachter Mojo-Saucen und kanarische Spezialitäten finden Sie auf Teneriffa bei „Delicias del Sol“ an der Hauptstraße von Chio (www.deliciasdelsol.eu)

Zwar sehr hübsch, jedoch keineswegs typisch für die Kanarischen Inseln sind die Toledo-Arbeiten: Schmuck, Dolche usw., die mit kunstvollen Einlegearbeiten verziert sind. Ebenfalls vom spanischen Festland, aus der „Keramik-Metropole“ Talavera de la Reina, stammt ein Großteil der Keramik, die hier angeboten wird. Das alles ist jedoch, wenn auch nicht typisch für die Kanaren, qualitativ gute Handarbeit. „Richtig“ erlebt wohl nur derjenige die Schönheit der Kanaren, der sie erwandert. Es gibt inzwischen zahlreiche Büchlein mit Wanderbeschreibungen. Z.B.: der KompassWanderführer Kanarische Inseln und der Wanderführer Te-

Der deutsche Zoll erlaubt die abgabenfreie Einfuhr folgender Artikel von den Kanaren: Alkoholika (Mindestalter 17 Jahre): Ein Liter Spirituosen mit mehr als 22 % vol. oder zwei Liter alkoholische Getränke von höchstens 22 % vol. oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren, und vier Liter nicht schäumende Weine und 16 Liter Bier. Tabakwaren (Mindestalter 17 Jahre): 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren. Arzneimittel, die dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechen. Andere Waren bzw. Reisemitbringsel im Wert von maximal 430 € (Reisende unter 15 Jahren bis zu einem Gesamtwarenwert von 175 €). Bedingungen für die zollfreie Einfuhr sind, dass der Reisende die betreffenden Waren mit sich führt und alle Waren für den persönlichen Ge- und Verbrauch bestimmt sind. Die Waren dürfen keinesfalls zu gewerblichen Zwecken bestimmt sein. Personen gelten nicht als Flug- oder Seereisende, wenn sie als Passagiere eines Binnenschiffs oder mit Hilfe eines privaten, nicht gewerblichen Luft- oder Wasserfahrzeugs einreisen. Infos auch unter www.zoll.de

TIERSCHUTZVEREIN TENERIFFA NORD-WEST

Wir sind ein Tierschutzverein und mo¨ o¨cchten uns vorstellen.

Wir betreuen derzeit circa 70 Hunde Katzen in unserem Tierheim auf einer Finca bei Icod de los Vinos. Jede Art der Zuwendung und Hilfe ist unseren Vierbeinern und uns willkommen: • Tierliebe Mitglieder zur aktiven Hilfe im Verein Verwaltung, Tier-PR etc.. • Spenden aller Art auch aktive Mithilfe. • Wir suchen Tierfreunde, die beim Heimflug nach Deutschland einen Hund oder eine Katze mitnehmen. Alle Tiere werden in Deutschland von unserem Partnerverband BA.P.A.N.O.T. Tierhilfe e.V.A, Saarbru¨cken, in ausgesuchte Familien vermittelt. Wenn Sie armen ausgesetzten Tieren helfen wollen, melden Sie sich bitte bei: A.P.A.N.O.T. C/ Pino Valois 27 b-Llanito Perrera 38434 Icod de los Vinos Tel. 634 936 500 / 922 12 14 47 Karmen • apanotis@yahoo.es


30

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Die Trauminsel Teneriffa im Atlantik wird von denen, die sie kennen, zu Recht als Mini-Kontinent bezeichnet. Von Ost nach West, von Nord nach Süd finden sich hier unterschiedlichste Klima- und Landschaftszonen, die immer wieder durch ihre Kontraste verblüffen. Wo, bitteschön, kann man schon auf der Welt morgens einen Ausflug in verschneite Berge unternehmen und sich nachmittags am Strand in der Sonne aalen? Teneriffa macht’s möglich, zumindest im Winter. Im Sommer kann man auch in den Bergen warme Temperaturen genießen. „Schuld“ ist der Pico del Teide, mit 3.718 Metern der höchste Berg von Spanien, der im Winter strahlend weiß verschneit gegen den prächtig blauen Himmel kontrastiert. Wer sich zu diesem Bild noch die üppige, ganzjährig blumenreiche Vegetation der nördlichen Küste vorstellt, wird zweifellos verstehen, warum Teneriffa auch „Paradiesinsel“ genannt wird. Puerto de la Cruz im Norden der Insel liegt mitten im lieblichen grünen Orotavatal und bietet dem Erholungssuchenden alles, was das Herz be-

Die größte Aloe-Pflanzung 70.000 qm . 200.000 Pflanzen

Aloe-Anbau Bananenplantage Aktivitäten Museum Tiere exotische Gärten Tapas.Getränke

... mehr als ein tropischer Spaziergang! Ein Gang durch die Pflanzenwelt, Kultur und Geschichte der Insel. Geöffnet: Mo.-Fr. 10:00 - 16:30 Uhr Führungen: 10:00 - 11:30 und 13:00 - 15:30 Uhr Im Eintritt inbegriffen: 1 Gläschen Bananenlikör oder ein Erfrischungsgetränk für Kinder.

gehrt. Die herrlichen Martiánez-Freibadanlagen haben das einzige Manko ausgeglichen, das dieser Ort einst hatte: steinige Strände mit hohem, teilweise sehr gefährlichem Wellengang. Jetzt aber kann sich der Urlauber hier in den riesigen Pool-Anlagen direkt am Meer unter Palmen in der Sonne erholen. Das Wasser wird aus dem Atlantik in die Pools gepumpt, so dass auch auf das Bad im „echten, salzigen Meerwasser“ nicht verzichtet werden muss. Für diejenigen, die einen Einkaufsbummel unternehmen wollen, gibt es in Puerto de la Cruz mehr als genug Möglichkeiten: Die Zeit vergeht rasend schnell in den vielen Boutiquen, Andenkenläden, Parfümerien und Inderläden (zollfreie Ware!) Natürlich ist auch für die Erfrischung zwischendurch mehr als ausreichend gesorgt: überall laden nette Eisdielen, Terrassencafés, Restaurants, Pinten, Bierstuben etc. in den Fußgängerzonen und den Avenidas ein. Und eine richtige spanische Bodega sollte man natürlich auch einmal in der Altstadt besuchen – allerdings lieber in den Abendstunden. Dann spielen nämlich in verschiedenen Lokalen auch Musikgruppen die beliebten spanischen, süd-amerikanischen und kanarischen Melodien. Dazu ein Vino tinto, ein spanischer Rotwein also, ein paar Tapas – und die Stimmung ist perfekt. Tapas sind übrigens auch eine typisch spanische Angelegenheit, denn der Spanier trinkt nie alkoholische Getränke, ohne wenigstens eine Kleinigkeit dazu zu essen. Tapas sind also Mini-Portionen der verschiedensten Gerichte. Dabei kann es sich um Muscheln, Knoblauch-Fleisch, Tortilla, Langostinos, Tintenfische - oder einfach ein bisschen Ziegenkäse oder Schinken oder Oliven handeln, ganz nach Geschmack und Appetit. Ein Urlauber wird wohl kaum Zeit haben, all die unzähligen Restaurants, die mit unterschiedlichsten Spezialitäten locken, auszuprobieren. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt. Den Restaurant-Führer finden Sie, wenn Sie ein paar Seiten weiter blättern. Auch Disco-Freaks können sich hier austoben. Zahlreiche Diskotheken locken mit unterschiedlichstem Ambiente: von cool bis crazy, von poppig bis plüschig, von schicki-micki bis ausgeflippt. Aber natürlich hat der Norden Teneriffas weit mehr zu bieten als die Urlaubermetropole Puerto de la Cruz. Da wä-



Carretera Guaza - Valle San Lorenzo Süd-Autobahnausfahrt 69 1 km Fahrt in die Berge Tel. 922 72 03 60 + 72 04 03 info@aloepark.es

B it t e , ko besu m m t uns c neh hen und e in e n m t u n s a u S paz ierga f ng m it

Teilansicht der Nordküste Teneriffas mit Puerto de la Cruz und Los Realejos. Foto: Moisés Pérez

re zum Beispiel die alte Patrizierstadt La Orotava mit ihren wunderschön erhaltenen alten Herrenhäusern und den berühmten handgeschnitzten Holzbalkonen. Der Ort Garachico mit den Felsenbädern aus Lavastein und die Stadt des Weins, Icod de los Vinos, mit ihrem berühmten über 1.000-jährigen Drachenbaum sind weitere Sehenswürdigkeiten. In der entgegengesetzten Richtung auf der Inselkarte bieten sich Besichtigungen der Universitätsstadt La Laguna und der Hauptstadt Santa Cruz an, moderne Städte, in denen ein reiches Kulturangebot zu finden ist. Mehr Details zu den einzelnen Ortschaften und Städten im Norden Teneriffas finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wer in den Süden fährt oder eines der dort gelegenen Urlaubsgebiete bucht, findet eine völlig andere Landschaft vor: Wüstenähnlich sieht der Süden aus – kaum zu glauben, wenn man aus der üppigen Vegetation des Nordens kommt. Hier steht der Urlaub unter einem einzigen Motto: Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Und deshalb sind an den südlichen Stränden auch die Beach-Boys und -Girls voll in ihrem Element. Den Anfang macht hier – von Santa Cruz aus gesehen – die (heute nicht mehr ganz so stille) Costa del Silencio – und hier ist die Ferienanlage TenBel wohl das gefragteste Ziel. Die Windsurfer zieht es jedoch

Vergesst uns bitte nicht!

Nach dem von der Stadt Puerto de la Cruz angeordneten Abriss des Tierheims Punta Brava sind einige Hunde derzeit provisorisch auf einem Gelände unterhalb der Tierklinik Hospital Veterinario Tenerife Norte (Autobahnausfahrt 33 bei La Orotava, Los Perales, Camino San Bartolomé, 4) untergebracht, wo sich das Personal des Tierheims um sie kümmert. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00-13.00 u. 16.0018.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag 10.00-13.00 Uhr. Die Hunde freuen sich über jeden Besucher, der sie auf einen Spaziergang mitnimmt. Wir suchen auch ständig Flugpaten.

Werdet Mitglied der Gemeinschaft derer, die für uns sorgen, oder helft uns mit einer Spende auf das Konto bei der Banco BBVA • IBAN ES 44 • 0182-5310-62-001053422-8 • BBVA ESMMXXX. Telefon Refugio: 922 37 24 31.

www.refugiodeanimales.org www.puntabrava-hilfe.npage.de Pbravanimal@gmail.com

eher nach „nebenan“, nach El Médano, ein ehemaliger Fischerort, der wegen seines Traumstrandes und der ganzjährigen günstigen Windverhältnisse auch „Surf-City“ genannt wird. Windsurfer finden hier tagein, tagaus so tolle Bedingungen für ihren Sport, dass in El Médano alljährlich internationale Wettkämpfe ausgetragen werden. Los Cristianos, gleichfalls ein früherer Fischerort, ist inzwischen zu einem der beiden größten Urlaubszentren des Südens geworden. Hier ist richtig was los, sowohl tagsüber am Strand, als auch in der Nacht in den vielen Restaurants, Discos, Pubs und Pinten. Los Cristianos geht heute nahtlos in Playa de las Américas über. Beide Urlaubsorte sind zu einem großen Tourismuszen-

trum zusammengewachsen. Las Américas ist eines der beliebtesten und bekanntesten Urlaubsziele im Süden – ein Ort, der übrigens (einschließlich der Badestrände) künstlich geschaffen wurde. Sowohl Los Cristianos als auch Las Américas sind von Kopf bis Fuß auf Urlaub eingestellt. Der Besucher wird kaum eine Zerstreuungsmöglichkeit vermissen. Schöne Badestrände reihen sich aneinander – Las Vistas, Playas de Troya, Torviscas, Fañabé. Ganz besonders schön ist der helle Sandstrand Playa del Duque gleich unterhalb des gleichnamigen Luxushotels an der Costa Adeje. Hier ist das Wasser besonders klar und der Strand äußerst gepflegt. Traumhaft schön ist es auch in Los Gigantes, einem kleinen Urlaubsort, der direkt bei den malerischen Steilfelsen Los Gigantes gelegen ist und aus drei Gründen von sich reden macht: Einmal ist der moderne Yachthafen für Freunde des Segelsports interessant, außerdem ist Los Gigantes architektonisch doch recht geschickt zugebaut worden, und – last but not least – gilt Los Gigantes als die sonnensicherste Ecke von Teneriffa. Zwischen Playa de las Américas und Los Gigantes gibt es eine ganze Reihe Bademöglichkeiten. Beispielsweise in Puerto Santiago. Ein Ort, der inzwischen auch einen enormen Aufschwung erlebt, weil er einen so schönen – schwarzen – Sandstrand hat, Playa de la Arena, der noch dazu durch eine natürliche Bucht geschützt ist. Hier kann man nach dem erfrischenden Bad im Atlantik auch gemütlich in einer der vielen mehr oder weniger urigen Strandkneipen essen – fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte natürlich. Apropos fangfrischer Fisch: Inzwischen längst kein Geheimtipp mehr für guten, frischen Fisch ist der Ort Los Abrigos (bei El Médano). Weniger bekannt, doch auch sehr gut: der Ort Alcalá (zwischen Playa de las Américas und Los Gigantes). Aber nicht nur in Küstennähe hat Teneriffas Süden schöne Plätze und Landschaften zu bieten. Wer bei Arona in Richtung Berge abbiegt kommt nach Vilaflor, dem höchst gelegenen Ort Teneriffas und ganz Spaniens – 1.400 Meter über dem Meeresspiegel! Wanderer finden hier die berühmte „Mondlandschaft“ – Paisaje Lunar – die mit ihren erstaunlichen sandfarbenen TuffsteinKegeln in den Himmel ragt und deren zauberhafter Anblick für den rund einstündigen Fußmarsch entschädigt.

Notruf aus dem Tierheim K9 Teneriffa ! Wir Tiere sorgen uns sehr um unser momentanes zuhause. Wo sollen wir hin, wenn wir nicht mehr gefüttert werden können? Wir brauchen Ihre Hilfe sehr dringend. Wir freuen uns über jede Spende auf unser Tierheimkonto bei Banco Santander: Refugio de los Animales K9 IBAN: ES16 0049 1915 5422 1003 5539 BIC: BSCHESMM

www.k9tenerife.com

info@k9tenerife.com


Infos für Urlauber

31

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Vorweg sei gesagt: Wenn die Strände im Inselsüden schon mit Vorsicht zu genießen sind (insbesondere in den Wintermonaten, wo der Atlantik einen sehr wuchtigen, hohen Wellengang und stärkere Strömungen als im Sommer hat), ist im Winter das Baden an den Nordstränden oftmals unmöglich. Selbst geübte Schwimmer sollten dann lieber in den Hotelpool gehen – und wer unbedingt das „lebende Wasser“, die Wellen, hautnah erleben möchte, der sollte – im Winter, wie gesagt – das Ganze in jedem Fall auf einen Strandspaziergang beschränken und höchstens mal die Füße nass machen. Dabei ja nicht das Meer aus den Augen verlieren, denn ganz plötzlich kommen immer wieder einmal Riesenbrecher angerollt, die einen ganz schnell ins Meer ziehen können. Dass dies keine Übertreibung ist, mag daraus ersichtlich werden, dass immer wieder Menschen, die auf der Mole von Puerto de la Cruz den Seegang betrachten und (trotz Absperrung) unbekümmert hier entlangspazieren, klitschnass werden – und es ist auch schon vorgekommen, dass Spaziergänger von der Mole heruntergespült wurden, mit entsprechend schlimmen Folgen. Diese Warnungen sollen nicht bedeuten, dass die Küste Teneriffas nicht zum Baden geeignet ist. Doch der Atlantik ist kein See und auch nicht wie das Mittelmeer, das sollte man nie vergessen. Im Sommer bieten sich schöne Bademöglichkeiten auch im Norden Teneriffas. Achten Sie aber trotzdem immer auf die Fahne – gehen Sie nie ins Wasser, wenn die rote Fahne weht oder keine anderen Schwimmer zu sehen sind. Der Strand El Socorro beispielsweise trägt seinen Namen nicht umsonst („Socorro“ heißt auf spanisch Hilfe). Es ist ein sehr schöner Strand, der allerdings eine starke Strömung hat. Ungefährlich ist hingegen der Strand von San Marcos (bei Icod de los Vinos), der durch eine natürliche Bucht und eine Mole geschützt ist. Hier bietet sich auch die Möglichkeit, direkt am Strand in einem von mehreren Restaurants zu Mittag zu essen. In Puerto de la Cruz bietet sich gleich neben der großen Meeresschwimmbadanlage der schwarze Martiánez-Strand fürs

Strand Playa Jardín in Puerto de la Cruz / Foto:Turismo de Tenerife

Bad an – auf der einen Seite offen für die guten Schwimmer und Surfer – auf der anderen Seite für Leute, die das Meer ganz geruhsam genießen wollen, durch eine Mole geschlossen. Im Ortsteil Punta Brava, direkt beim Loro Parque, lädt ein fabelhafter schwarzer Sandstrand, der durch einen Wellenbrecher geschützt ist, zum Baden ein: Playa Jardín (Allerdings gilt auch hier: Vorsicht, wenn die rote Fahne weht!). Der Strand besteht aus drei Buchten. Oberhalb gibt es Restaurants und Cafeterías. Die Anlage ist übrigens ein Werk des Künstlers und Architekten César Manrique, ebenso wie die Meeresschwimmbäder mit dem künstlichen See. Unterhalb von La Orotava liegen die schwarzen Strände Santana (auch El Ancon genannt), Bollullo und Los Patos. Santana und Los Patos sind – inoffiziell – Nacktbadestrände. Los Patos ist leider nur über einen halsbrecherischen Weg zu erreichen und nur etwas für Ortskundige. Berühmt als Familienstrand (trotz vieler Treppenstufen) ist der Bollullo. Hier gibt es auch eine kleine Strandkneipe, in der man im Schatten sitzen und mit Blick auf den Atlantik eine Kleinigkeit essen und trinken kann. An der Küste von Tacoronte liegt El Prix, eine schöne Bademöglichkeit, allerdings kein Strand, sondern Felsen. Gleich nebenan liegt der Sandstrand von Mesa del Mar, den man durch einen Fußgängertunnel erreicht.

Im Küstenort Bajamar gibt es einen kleinen, geschützten Sandstrand und Meerwasserschwimmbäder.

Und jetzt ein kleiner Sprung auf der Landkarte nach Bajamar und Punta del Hidalgo, zwei kleine Urlaubsorte, in denen derjenige, der etwas mehr Ruhe und Erholung sucht, voll auf seine Kosten kommt. Hier locken unter anderem Wanderungen in die herrliche Gebirgslandschaft von Anaga, das zusammen mit Teno, dem Nordwestzipfel der Insel, der älteste Teil von Teneriffa ist. In beiden Orten gibt es Meeres-

schwimmbäder, denn hier am nördlichsten Punkt der Insel ist das Bad im Meer auch nicht immer möglich. Besonders schön ist es in den Sommermonaten. Die Meeresschwimmbadanlage in Bajamar wurde erst vor ein paar Jahren komplett saniert. Geruhsam in den kleinen Geschäften einkaufen, in einer der kleinen Kneipen einkehren – all das sind hier am Nordostzipfel der Insel ganz gemütliche Unter-

nehmungen. Und wer Angst vor Fremdsprachen hat: hier spricht wirklich jeder deutsch! Und noch ein Sprung: bis zur Inselhauptstadt und zum nahegelegenen Fischerdorf San Andrés. Hier liegt der TeresitasStrand, der einzige helle Sandstrand im Norden Teneriffas. Der goldgelbe, künstlich mit Sand aus der damals noch spanischen Sahara aufgeschüttete Badestrand ist so vollständig durch eine Mole geschützt, dass

Foto: Moisés Pérez

man hier das ganze Jahr über baden kann. Auch für Kinder ist dieser Strand bestens geeignet, da es hier keine Brandung gibt und die Kleinen gefahrlos im Wasser planschen können. In Santa Cruz selbst liegt in der Nähe des Hafens die wunderbare Meeresschwimmbadanlage Parque Marítimo, die im gleichen Stil – César Manrique – wie die Lago MartiánezBäder in Puerto de la Cruz erbaut wurde.


32

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Teneriffa - Kontinent im Kleinformat Unternehmungslustige werden mit Sicherheit nach ein paar Tagen faulen Strandlebens ihre Ferieninsel ein wenig intensiver erforschen wollen. Hier bieten die einzelnen Reiseagenturen eine ganze Reihe von Ausflügen an, was natürlich den Vorteil hat, dass der Inselunkundige auf der Fahrt vom Reiseleiter zahlreiche Erklärungen bekommt und daher viel Interessantes über die Insel erfährt. Wer es jedoch vorzieht, Teneriffas Schönheiten selbst zu entdecken, der sollte sich auf eigene Faust per Mietauto oder Linienbus ins Gelände wagen. Der Nachteil: Vielleicht verpasst dieser Individualist aus Unkenntnis die eine oder andere Sehenswürdigkeit. Eine Orientierungshilfe sollen die nachfolgenden Ausflugstipps sein – ein kleiner Fahrplan für das, was Sie auf Teneriffa unbedingt gesehen haben müssen. Zur „Pflicht“ gehört in jedem Fall der Besuch des Teide, des höchsten Bergs von Spanien (3.718 m). Der Teide selbst erhebt sich aus einem Riesenkrater, den Cañadas (14 km Durchmesser, ca. 40 km Umfang), den zu durchfahren ein grandioses Erlebnis ist. Wer die Cañadas einmal gesehen hat, wird begreifen, dass diese Mond-Szenerie bei Regisseuren als Kulisse für Science-Fiction-Filme beliebt ist. Auf den Teide selbst pilgern die Menschen heutzutage reihenweise – mit der Seilbahn, die knapp 200 Meter unter dem Gipfel haltmacht. Der letzte Anstieg zum Gipfel ist aus Sicherheitsgründen gesperrt. Als Alternative wird eine Wanderung zum Pico Viejo, zum alten Krater, angeboten. Die wahren Naturfreunde gucken die Seilbahnfahrer jedoch verächtlich von der Seite an, denn sie erklettern Spaniens höchsten Berg natürlich von unten, von der Montaña Blanca aus, zu Fuß, übernachten dann in der Schutzhütte Altavista und erleben am nächsten Morgen dort oben den Sonnenaufgang. In der Nähe des Portillo, des nördlichen Cañadas-Eingangs, gibt es ein Informationszentrum. Wer den Vulkan nicht zu Fuß erobern will, kann mit der Seilbahn von der Abfahrtshöhe in 2.356 Metern bis auf 3.555 Meter fahren. Auf der Plattform des Gipfels bietet sich dem Besucher ein atemberau-

Mit der Seilbahn gelangt man zum höchsten Gipfel Spaniens. Wer den Teide zu Fuß erobern will, kann eine Genehmigung zum Aufstieg bis zum Gipfelkreuz beantragen. Foto: Moisés Pérez

bender Panoramablick. Bei zu starkem Wind oder Schlechtwetter fährt die Seilbahn allerdings nicht. Auskunft unter Telefon 922 010 445. Fahrpreise: Erwachsene 25 Euro, Kinder unter 14 Jahren 12,50 Euro, Einzelfahrt 12,50 Euro. Wer den Teide zu Fuß erklimmen möchte, kann für 20 Euro eine Übernachtung in der Schutzhütte „Refugio“ auf 3.270 m buchen. Um frühmorgens zum Gipfelkreuz aufzusteigen ist in diesem Fall keine gesonderte Erlaubnis nötig, da die Reservierungsbestätigung für die Schutzhütte ausreicht. Übernachtungen im „Refugio“ müssen persönlich beim Seilbahnbüro in Santa Cruz, C/ San Francisco 5, 4. Stock oder telefonisch unter 922 010 440 erfolgen (Mo-Fr 8-14 Uhr). Wer zwar mit der Seilbahn fahren, dann aber weiter bis zum Gipfel gelangen möchte, braucht eine Genehmigung der Nationalparkverwaltung, denn zum Schutz des ökologisch und geologisch hochsensiblen Bereichs des Vulkankraters ist die Anzahl der Besucher, die den Gipfel erklimmen dürfen, auf 200 Personen pro Tag beschränkt. Verteilt auf 50erGruppen bekommen diese zwischen 9.00 und 17.00 Uhr jeweils ein Zeitfenster von zwei Stunden zugewiesen. Die Genehmigung kann komfortabel per Internet angefordert werden. Unter www.reservas parquesnacionales.es kann die Lizenz zur Besteigung beantragt werden – vorausgesetzt

Tierschutz im Süden Fuerteventuras Wir suchen Flugpaten, die unsere Schützlinge auf dem Weg in ein neues zu Hause begleiten. Telefon 0034 – 679773755 (Nathalie)

www.hilfe-fuer-fuerte-hunde.de

es gibt noch ausreichend Plätze für den gewünschten Termin. Weitere Infos unter: www.telefericoteide.com Rund um die Insel Teneriffa, das ist ein volles Programm für einen Tag, doch können Sie auf dieser Tour eine Reihe der Ausflugsziele, die hier gesondert beschrieben werden, sozusagen gleich mitnehmen. Wer Puerto de la Cruz gebucht hat, konnte sich bei der Anreise vom Südflughafen ins Hotel ja schon ein Bild von der landschaftlichen Vielfalt Teneriffas machen. Die spröde, teils wüstenähnliche Landschaft des Südens der Insel hat jedoch, wo sie intakt geblieben ist, absolut ihren eigenen, herben Reiz. Wer im Uhrzeigersinn um die Insel fährt, wird begeistert von den berühmten Steilfelsen von Los Gigantes, der wilden Felslandschaft von Masca und dem weltberühmten Drachenbaum von Icod de los Vinos sein, vielleicht gern ein Weilchen auf der gemütlichen Plaza von Garachico verweilen und insgesamt die Landschaft der Nordküste genießen. Der Wallfahrtsort der Insel, wo das Bildnis der Schutzheiligen von Teneriffa, der Virgen de Candelaria, verehrt wird, zieht nicht nur die Insulaner

an, sondern auch zahlreiche Urlauber. Die Legende erzählt, dass zu vorspanischen Zeiten Guanchen-Hirten nach einem Unwetter an der Küste von Candelaria eine Frauengestalt entdeckten, die aufrecht, aber reglos stand. Als sie auf Rufe nicht reagierte, hoben die Hirten Steine auf, um sie auf die Unbekannte zu werfen, doch ihr Arm erstarrte gelähmt mitten in der Bewegung. Seither verehrten die Guanchen bei Güimar diese Frauengestalt mit dem Kind auf dem Arm als heilig und brachten sie in einer Höhle an der Küste unter. Bei einem heftigen Unwetter, so heißt es, brachen große Wellen in die Höhle und rissen die Original-Figur mit sich. Die Marienfigur in Candelaria ist in jedem Fall eine Kopie der schwarzen Madonna, von der die Geschichte erzählt. Geschichtsforscher nehmen an, dass die erste Marienfigur von einem spanischen Schiff stammte, das bei dem Unwetter vor der Küste unterging. Tatsache ist immerhin, dass die spanischen Eroberer bei den Guanchen von Güimar keinerlei Widerstände brechen mussten, um sie zum katholischen Glauben zu bekehren: Das Bild der Frau mit dem Kind war ihnen bereits vertraut. Heute bestehen Vermutungen, dass die Original-Figur doch noch existiert. Sie soll seinerzeit aus Sicherheitsgründen in die Santa UrsulaKirche von Arafo geschafft worden sein.

Die einstige Inselhauptstadt – heute Sitz der Universität von Teneriffa – mit ihren altehrwürdigen Häusern und der Kathedrale ist unbedingt einen Besuch wert. Bummeln Sie hier auch einmal über den farbenfrohen Markt (Kamera nicht vergessen!). 1999 erklärte die UNESCO die Altstadt von La Laguna zum Weltkulturerbe. Hauptargumente für die Entscheidung waren die Tatsachen, daß La Laguna die erste Kolonialstadt Spaniens war, die nicht im Festungsstil errichtet wurde, und Beispiel und Modell für viele Kolonialstädte in Amerika war. Außerdem ist La Laguna in urbanistischer Hinsicht die erste spanische Stadt, die im Stil der Kolonialarchitektur schachbrettartig angelegt und dem geometrischen Muster einer Windrose nachempfunden wurde, und die die koloniale Parzellierung mit der Architektur des Mudéjar-Stils verbindet, von der noch heute 600 Gebäude in der historischen Altstadt zeugen. Ein Beispiel für die architektonischen Schätze La Lagunas ist die Calle Herradores mit den Fassaden der Casa de Los Corregidores aus dem Jahr 1545, der Casa de la Alhóndiga aus 1709 und der Casa Alvarado Bracamonte aus dem 17. Jahrhundert (v.l.n.r.) Alle drei denkmalgeschützten Gebäude beherbergen heute Ämter der Stadtverwaltung.

Die Hauptstadt wirkt vielleicht auf den ersten Blick wenig einladend, doch wer sich Zeit für einen Besuch nimmt, wird es nicht bereuen. Hier finden Sie das Archäologische Museum, das Ihnen einen Einblick in die Inselgeschichte vermittelt. Auch die alte Empfängniskirche Iglesia de la Concepción ist ein sehenswertes Bauwerk. Hier wird das Kreuz aufbewahrt, das die Eroberer seinerzeit mitbrachten. Ein Spaziergang durch die weitläufigen Hafenanlagen oder durch den Stadtpark García Sanabria ist eine schöne Ergänzung zu einem Stadtbummel durch die belebten Einkaufsstraßen und die schön angelegten Fußgängerzonen der Stadt, in denen nette Cafés zu einer Pause einladen. Sehenswert ist natürlich auch die Markthalle Nuestra Señora de Africa mit dem farbenprächtigen Warenangebot. Und als Attraktion wird auch der sogenannte Flohmarkt gepriesen, der sonntagvormittags beim Markt stattfindet. Allerdings werden hier keine Antiquitäten feilgeboten, sondern eher Kinkerlitzchen – insgesamt ein buntes Durcheinander. Santa Cruz bietet auch eine erstklassige Badeanlage im Stil des Lago Martiánez von Puerto: der Parque Marítimo, direkt gegenüber dem Messe- und Kongresszentrum, in der Nähe des Auditoriums, das Wahrzeichen der Stadt, das schon von weither sichtbar ist. Tipp für Sonnenhungrige, wenn bei Puerto de la Cruz der Himmel mal bedeckt sein sollte: über die Nordautobahn ist man schnell in Santa Cruz. In Richtung des Fischerortes San Andrés liegt der TeresitasStrand, wo praktisch immer die Sonne scheint (allerdings ist es hier oft recht windig). Übrigens ist dieser künstlich aufgeschüttete Strand goldgelb, weil der Sand aus der ehemaligen Spanischen Sahara stammt. In dieser alten Patrizierstadt finden Sie die schönsten handgeschnitzten Balkone der Insel. Das Holz für diese prachtvollen Arbeiten stammt aus den Esperanza-Wäldern oberhalb von Los Rodeos. Sehr schöne Handarbeiten und Museum in der „Casa de los Balcones“, geöffnet Mo-Sa, 8.3019.30 u. So, 8.30-13.30 Uhr.


Infos für Urlauber

33

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Trauminsel auf vollen Touren

Pflanzenliebhaber finden im Botanischen Garten von Puerto de la Cruz eine unglaubliche Vielzahl exotischer Pflanzen, die von spanischen Seeleuten und Eroberern aus fernen Ländern mitgebracht wurden. Noch heute wachsen hier einige Prachtexemplare, die vor 200 Jahren, als der Botánico angelegt wurde, als kleine Setzlinge gepflanzt wurden. Der Botanische Garten ist von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen mit Dipl.-Bot. Cristóbal dienstags und donnerstags um 10.30 Uhr (10 Euro). Seeausflüge auf dem Meer an der Südküste. Im Hafen von Los Cristianos und Los Gigantes. Z.B. mit der Batros, Telefon 922 79 44 66, oder Jolly Roger, Tel 922 75 15 76. VISION SUBMARINA: Die faszinierende Meereswelt über oder unter dem Wasser erleben: z. B. mit der Odyssee 3. Der Katamaran hat Unterwasser-Fenster, durch die die Meeresfauna und -flora von Teneriffa beobachtet werden kann – oder von Deck aus das herrliche Küstenpanorama genießen. Es werden auch nächtliche Ausflüge angeboten. Abfahrt von Los

Cristianos, Tel. 922 75 24 16 oder 922 75 27 16. Die Katamarane „Tropical Delfín“ und „Royal Delfín“ sind mit Glasböden ausgestattet, so dass man einen guten Einblick in die Unterwasserwelt vor Teneriffas Südküste erhält. Abfahrt von Puerto Colón Costa Adeje aus. Tel. 922 75 00 85, Tickets: 900 700 709. Eine Attraktion, die Weltniveau zu bieten hat und zu den Hauptanziehungspunkten der Insel gehört, ist der Loro Parque. Der Park bietet eine einzigartige Kombination von exotischer Fauna und Flora, unterhaltsamen Shows und lehrreichen Informationen über unseren Planeten, die für Jung und Alt, für Familien und für Paare einen erlebnis- und abwechslungsreichen Tag verspricht. Neben all den Tierarten, die im Loro Parque ihr Zuhause haben – Gorillas, Tiger, Schimpansen, Alligatoren, Flamingos, unzählige Fische und Meerestiere u.v.m. – zählen die Delfine, Papageien, Pinguine und Orcas zu den absoluten Höhepunkten. Die Papageiensammlung ist mit rund 4.000 Exemplaren von etwa 350 Arten und Unterarten die weltweit größte Sammlung. Im „Planet Penguin“ überrascht die weltgrößte künstliche Antarktis mit originalgetreuen Bedingungen, in dem sich über 200 Pinguine täglich von 12 Tonnen Schnee berieseln lassen und sich im 0° C kalten Wasser pudelwohl fühlen. „Orca Ocean“ ist der größte Publikumsmagnet. Mit dem Bau der modernen und innovativen Anlage für Orcas, die vier dieser

Wand tag

beratun er

C/ Juan Pablo Abril 6 Los Cristianos Tel.: 922 79 23 01

und spekakulär ist die Orca-Show. Und noch viel mehr bietet der einzigartige Tierpark in Puerto de la Cruz...

en Mon ed

Icod de los Vinos ist ein Weinbauernstädtchen an der Nordküste der Insel. Natürlich haben auch hier inzwischen Fortschritt und Hochhäuser ihren Einzug gehalten – unverändert wie eh und je steht jedoch der alte Drachenbaum, nicht nur Wahrzeichen von Icod, sondern – neben dem Teide und der Basilika von Candelaria – Wahrzeichen von ganz Teneriffa. Botaniker rätseln über das Alter dieses riesigen Baumes. Bis vor relativ kurzer Zeit galt es als erwiesen, dass dieser Riese rund 3.000 Jahre alt sein sollte. Heute heißt er „Milenario“, was Tausendjähriger bedeutet und als wahrscheinlicher gilt. Die Berechnung des Alters der Drachenbäume ist schwierig, da es sich um ein Agavengewächs handelt, der Stamm hohl ist und keine Jahresringe aufweist. Rund um den Drachenbaum wurde der „Parque del Drago“ angelegt. Der Park ist im Sommer täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Im Winter von 9.30 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Rentner und 2 Euro für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Infos unter Tel. 922 81 45 10.

und traumhaften Ausblicken. Laurisilva, das sind die kanarischen „Ur“-Wälder. Im Tertiär gab es diese Mischwälder im gesamten Mittelmeerraum. Rudimente davon haben sich bis in die heutige Zeit nur auf den Kanaren und den Azoren erhalten. Es handelt sich um subtropische Mischwälder, die sich insbesondere durch eine hohe Luftfeuchtigkeit und relativ beständige Temperaturen auszeichnen. Auf Teneriffa finden sich die Laurisilva-Wälder außer in Anaga auch noch im Monte del Agua. Im schroffen Anaga-Gebirge liegt Taganana, ein malerisches kleines Bergdorf. Unterhalb des Dorfes gibt es einen Badestrand (Vorsicht, gefährliche Strömungen!). Hier können Sie in den Strandkneipen fangfrischen Fisch essen, natürlich mit den typischen salzverkrusteten Pellkartoffeln und Mojo, der (manchmal sehr scharfen!) kaEin Tagesausflug in den Loro Parque hält, was er verspricht: Abenteuer, Spaß und Spiel. Die Delfin-Show ist ein absolutes Muss. Faszinierend narischen Knoblauchsauce.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10:00 - 13:00 & 17:00 - 20:00 Uhr Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

g

J

Seit 1984

faszinierenden Tiere ein Zuhause bietet, hat Loro Parque ein in Europa einzigartiges Projekt verwirklicht. Die Show, die genau wie die Schwertwale aus SeaWorld in den USA stammt und in der die Tiere ihre Kraft, Intelligenz aber auch Gewitztheit unter Beweis stellen, lässt die Herzen des Publikums höher schlagen und ist zugleich ein erzieherisches und informatives Instrument, um auf die Probleme der Natur aufmerksam zu machen. Dieses ist auch im Allgemeinen das Anliegen des Loro Parque. Bei den bezaubernden und liebevoll gestalteten Shows der Delfine und der Seelöwen, bei denen herzlich gelacht werden darf, fehlt nie der umwelterzieherische Aspekt. Die „Loro Parque Fundación“, eine Stiftung, die sich weltweit in Projekten um den Umweltschutz engagiert, bietet zudem ein tiefgründigeres Programm an, durch das jeder Einzelne Gelegenheit hat, im Loro Parque vieles über die akute Bedrohung unseres Planeten zu erfahren. Die Kleinen können sich auf dem Abenteuerspielplatz von „Kinderlandia“ so richtig austoben oder mit der Orca-Achterbahn auf Tour gehen. Mit einem „Spaziergang auf dem Meeresboden“, umgeben von Haien, Korallen, Seepferdchen und hunderten von anderen farbenfrohen Bewohnern des Aquariums wird das vielfältige und breite Angebot des Loro Parque abgerundet. Der Loro Parque ist 365 Tage im Jahr von 8.30 bis 18.45 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 16.00 Uhr. Preise: Erwachsene 33 Euro (Residenten 19,50 Euro), Kinder zwischen 6 und 11 Jahren 22 Euro (Residenten 13,50 Euro). Die „Discovery Tour“ bietet für 10 Euro pro Erwachsenem und 7 Euro pro Kind eine geführte Tour durch den Park mit Blick hinter die Kulissen. Wer auch den Wasserpark „Siam Park“ besuchen möchte kann ein „Twin Ticket“ für beide Vergnügungsparks im Wert von 55 Euro (Kinder 36,50) bzw. Residente 33 Euro (Kinder 23 Euro) erwerben. Eine Jahreskarte für den Loro Parque kostet 60 Euro (Kinder 40 Euro). Bei einem Spaziergang durch die Musterplantage der Jardines del Atlántico lernt der Besucher in Begleitung eines fachkundi-

gen Führers die Vielfalt der kanarischen Flora kennen. Oberhalb der Südautobahn, Abfahrt Valle San Lorenzo. Das malerische Städtchen Garachico im Norden Teneriffas ist heute vor allem für seine schönen, durch erstarrte Lava geformten Felsenbäder bekannt. Ansonsten locken ein schöner Stadtkern, geprägt von traditioneller Architektur, urige Fischlokale und elegante Landhotels die Touristen an. Doch von dem ehemaligen Weltstadtflair, das den einst wichtigsten Inselhafen umwehte, ist nichts mehr erhalten. Garachicos Hafen war bis vor 300 Jahren auf der Route der spanischen Silberflotte ein wichtiger Anlaufpunkt auf dem Hin- sowie auf dem Rückweg von Amerika. In den Straßen herrschte bei der Ankunft der großen Schiffe reger Betrieb. Der Handel mit Tabak, Kakao, wertvollen Stoffen und all den exotischen Mitbringseln aus der Neuen Welt blühte, und Garachico wurde damals nicht umsonst „Puerto Rico“, der reiche Hafen, genannt. Es wird sogar erzählt, dass die Calle del Sol einst ganz mit Marmor ausgelegt war und nur die Oberschicht sie betreten durfte. Lediglich einmal die Woche durfte auch der Rest der Bevölkerung über diese elegante Straße flanieren. Ebenso wie viele andere Strassen, pompöse Herrenhäuser und der geschäftige Hafen wurde die Calle del Sol beim Vulkanausbruch am 5. Mai 1706 unter der Lava begraben. Die Lava löschte den Inselhafen aus, Schiffe sanken

Foto: Loro Parque

Das kleine Dorf Masca lag einst praktisch von der Außenwelt abgeschlossen mitten in den Bergen von Teno. Damals konnte der Ort nur zu Fuß erreicht werden. Es gab keinen Strom, kein Telefon. Das wilde Felspanorama, das sich dem wackeren Wandersmann bot, war schlichtweg atemberaubend. Das ist es zwar heute auch noch, doch führen inzwischen Straßen und Stromkabel nach Masca. Die Fahrt ist absolut beeindruckend. Die sehr schmale Straße windet sich allerdings an tiefen Abgründen Wer Wälder liebt, sollte un- vorbei. Masca ist nach wie vor bedingt einen Ausflug in den ein Abenteuer. Esperanza-Wald unternehmen. Hier wachsen wahre Prachtexemplare der kanarischen KieDen nordwestlichsten Punkt fer, die ein unverwechselbares Aroma ausströmt. Der Espe- der Insel haben Sie erreicht, ranza-Wald ist ein herrliches wenn Sie plötzlich vor dem Spazier- und Wandergebiet Nichts stehen. Hier gibt es fernab vom Trubel. Diese Tour buchstäblich nichts, keinen lässt sich auch gut mit der Tei- schönen Strand, keine Erfrischungsbuden, kaum Mende-Fahrt kombinieren. schen – nur das felsige Ende der Insel und ein herrliches Panorama nach Los Gigantes Diese Steilfelsen im Süd- hinüber und zur Nachbarinsel westen der Insel tragen den Na- La Gomera. Wenn das Meer men „Die Riesen“ zu Recht: ruhig ist, kann man hier einen Als wahre Giganten steigen die- Sprung ins (übrigens sehr klase 300 Meter hohen Klippen re) Wasser wagen. Die Fahrt praktisch senkrecht aus dem hierhin lohnt sich immer: Eine Meer und bieten ein großartiges asphaltierte Straße führt über Panorama. In Los Gigantes gibt das steile Teno-Massiv und es auch einen netten Sporthafen durch einen in den blanken und einen schönen Strand (der- Fels gehauenen Tunnel. Allerdings ist diese Straße schon zeit leider gesperrt). seit geraumer Zeit in einem schlechten Zustand und durch Steinschlag gefährdet. Große Hinweisschilder warnen: Im Nordosten, sozusagen „Durchfahrt auf eigene Gehinter La Laguna, erhebt sich fahr.“ Traumhafte Ausblicke das Anaga-Massiv mit seinen und viel Ruhe kann man hier herrlichen Laurisilva-Wäldern genießen. und wurden unter dem Lavastrom begraben. Darunter, erzählt eine Legende, soll auch die Galeone „María Galante“ gewesen sein, die einen üppigen Goldschatz für den spanischen König an Bord hatte, nach dem Schatzsucher bis heute auf der Jagd sind. Sie wissen, dass irgendwo unter Garachico ein großes Schiff ruht, das mit Unmengen Gold beladen ist. Die Frage ist nur, wo genau?

Mit nur minimalem Aufwand können auch S I E einem Hund zu einem lebenswerten Leben verhelfen! Wie?

Werden Sie FLUGPATE (es kostet Sie nichts, wir brauchen nur Sie und Ihre Flugdaten). Neben SACHSPENDEN für die Hunde auf unserer Finca (Decken, Handtücher, Flugboxen, Hundezubehör, Körbe, Sessel, Sofas etc.) suchen wir Sachspenden für unseren Flohmarktstand in Puerto de la Cruz für den Verkauf und freuen uns über Ihre nicht mehr benötigten Haushaltsartikel, Bücher, Kleidung, Porzellan, etc., die wir ggf. auch gerne bei Ihnen abholen (Tel. 922 32 23 93). Auch sind FUTTERSPENDEN für unsere Hunde immer willkommen. Oder vielleicht möchten Sie sogar eine PATENSCHAFT übernehmen, MITGLIED werden oder gar einem Vierbeiner EIN HEIM FÜR IMMER geben?? Egal in welcher Form Sie uns unterstützen möchten – wir freuen uns auf Ihren Anruf!

PRO ANIMAL DE TENERIFE - Tierhilfe Elke Rossmann Tel./Fax (+34) 922 33 20 21 . mobil (+34) 646 22 33 50 www.proanimaltenerife.de


34

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff Ecke Calle Dr. Madan s/n, Edf. Don Juan, 38400 Puerto de la Cruz, Tel. 620 005 998 oder 669 157 567. info@mtb-active.com www.mtb-active.com www.roadbike-active.com

Die Atlantischen Gärten: Lernen Sie in einer Oase von mehr als 40.000 qm die exotische Pflanzenwelt der Kanaren kennen. Machen Sie einen Gang durch Kultur und Geschichte der Inseln. Arona, Tel. 922 72 04 03 oder 922 72 03 60. Instinktives Bogenschießen für Jung und Alt in natürlicher Umgebung mit dem kanarischen Meister im Bogenschießen. Schnupperkurse, Leihmaterial, 3D Ziele usw. Aguamansa, in der Nähe der Forellenstation. Info unter Tel. 680 490 543 bei Jörg. Bogenschießen im Süden mit dem langjährigen italienischen Nationaltrainer Claudio Gasparotto. Mittwochs, 19.00 Uhr, Tennisplatz TenBel; montags und donnerstags, 18.00 Uhr, Fußballplatz Tijoco Bajo (Adeje). Tel. 670 447 824 (Hel- Auch wer Aktiv-Urlaub liebt, ist auf Teneriffa richtig. Mountainbiking, Golfen, Surfen, Gleitschirmfliegen,... das Angebot ist riesig. mut). I M N ORDEN : Der Bridgeclub Puerto de la Cruz spielt im Hotel RIU Garoé in La Paz, González Padrón Nr. 3, dienstags und donnerstags ab 15.30 Uhr. IM SÜDEN: Die Bridge-Spielgemeinschaft Teneriffa Süd/ West veranstaltet (Okt.-April) jeden Mittwoch ab 11 Uhr Bridge für Urlauber und Residenten im Rest. La Fuente, Avda. Playa Paraiso. Es wird auch Bridge-Unterricht angeboten! Weitere Infos unter Tel. 922 74 11 24. LIBRERÍA BARBARA in der C/ Juan Pablo Abril, 6 in Los Cristianos. Deutsche Welle im Radio auf Kurzwelle 9.54.5 MHZ.

Abrigos, Plaza, Granadilla de Abona. (18.00-22.00 Uhr) Mittwoch: Flohmarkt in Playa San Juan, Parallelstraße zur Carretera General, Guía Isora. (9.00-14.00 Uhr) Donnerstag: Flohmarkt in Torviscas, Centro Costas, Costa Adeje. (9.00-14.00 Uhr) Samstag: Flohmarkt in Torviscas, Centro Costas, Costa Adeje. (9.00-14.00 Uhr); Flohmarkt vor dem Markt (Mercado Municipal) in Puerto de la Cruz, Avda. de Blas Pérez González und auf der Dachterasse. (9.00-14.00 Uhr) Sonntag: Flohmarkt in Los Cristianos, an der Avda. Marítima, bei Hotel Gran Arona, Arona. (9.00-14.00 Uhr); Flohmarkt in Santa Cruz, Avda. Jose Manuel Guimerá, beim Markt Nuestra Señora de África. (9.00-14.00 Uhr)

Die Forellenzucht finden Sie in Aguamansa, an der Straße von La Orotava hinauf zum Teide-Nationalpark. Täglich geöffnet von 10.00 bis 15.00 Puerto de la Cruz: Fitness- Uhr. In der Saison Verkauf von center „Bahía Beach“ in den Montag bis Freitag von 10.00 Aptos. Bahía an der Playa Jar- bis 14.00 Uhr. dín. „Intergym“ im Hotel Teneguía. Fitnessprogramme auch im Hotel Semiramis. Fitness-Center „La Cúpula“, La Lernen Sie Gleitschirmfliegen Paz, im Bildungszentrum im Urlaub! Tandem-, Begleitflü„F+U“. ge und Kurse für Anfänger bieLa Orotava: Im „Centro tet die Paragliding-Schule IbraOrotava“ beim Busbahnhof. fly in Los Realejos. Playa las Américas: „FitnessTel. 609 546 192. Center Bougainville“. Los info@ibrafly.net Cristianos: „Fitness-Center Los Cristianos“. Viele Hotels verfügen über Gymnastik- und Fitness-EinIn Guaza: Tolle Bahn und richtungen. Z.B. in Punta del Clubhaus. Von Los Cristianos Hidalgo: Im Hotel Oceano: und Las Américas aus Gratiszwölf Trimmweisen für Herz Bus. Etwas weiter außerhalb: und Haut, gegen Fett und Faul- „Karting Club Las Américas“, an heit. Großes Sportstudio, Sau- der Straße nach Adeje. Auch na, Massagen, Tischtennis. Karts für Kinder. Santa Ursula: Hotel La Quinta Park. Im Süden: Hotel Bougainville Playa, Hotel Gala Real Club de Golf de Teneund Hotel Jardín Tropical in Playa de las Américas. Yoga: rife: 18-Loch-Platz in Guamasa, beim Nordflughafen, für Frau Fauth. Nichtmitglieder Spielmöglich9 4 keit Mo-Fr von 9-13 Uhr. Leihmöglichkeit für AusrüsFlohmärkte heißen auf Spa- tung. Telefon 922 636 607 u. nisch „Rastro“ und es gibt sie 922 636 484. www.rcgt.es Buenavista Golf: herrliche auf Teneriffa an verschiedenen 18-Loch-Anlage direkt an der Wochentagen: Montag: Flohmarkt in Al- Nordküste mit Clubhaus, Golfcalá, Plaza del Llano, Guía de schule, Pro-Shop und Cafetería/Restaurant in Buenavista Isora. (9.00-14.00 Uhr) Dienstag: Flohmarkt in Los del Norte. Erlaubt für alle Gol-

fer, die Handicap haben. Das ganze Jahr geöffnet. Reservierungen unter Tel. 922 12 90 34. www.buenavistagolf.es La Rosaleda: 9 Loch-Platz. 5 Minuten vom Stadtzentrum Puerto de la Cruz Information Tel. 922 373 000, 9 -18 Uhr. Golf del Sur: 27-LochAnlage mit Clubhaus, Restaurant und sonstigen Nebeneinrichtungen. Nur erlaubt für Golfer mit offiziellem Handicap (Herren 28, Damen 36). San Miguel, Teneriffa Süd. Information Tel. 922 73 81 70. www.golfdelsur.net Amarilla Golf & Country Club: 18-Loch-Anlage mit 9Loch Anlage in San Miguel. Tel. 922 730 319. www.amari allagolf.es Golf Las Américas: 18Loch-Anlage, Zentrum Las Américas. Golfschule. Tel. 922 752 005. www.golf-tenerife.com Golf Costa Adeje: 18-LochAnlage, großer Trainingsplatz, Golfschule. Tel. 922 710 000. www.golfcostaadeje.com Abama Golf: Zur Luxushotelanlage Abama in Guía de Isora gehörender 18-LochGolfplatz mit anspruchsvollem Parcours. Tel. 922 126 000. www.abamahotelresort.com Los Palos: 9 Loch-Anlage, Golfschule, 914 m Course. 8-19 Uhr. Carretera Guaza/Las Galletas, Km 7, Arona. Tel. 922 73 00 80. www.golflospalos.com

Das ITER (Instituto Tecnológico y de Energías Renovables de Tenerife) – Technologisches Institut für erneuerbare Energien – befasst sich mit der Erforschung, Erprobung und Umsetzung alternativer, sauberer Energieerzeugungsmethoden wie Sonnen- und Windenergie. Auf dem Gelände des ITER in Granadilla wird ein „Paseo Tecnológico“, ein technologischer Rundgang angeboten (Mo-Sa 10.00-16.00 Uhr), bei dem Besucher Einblick in die verschiedenen Energiegewinnungsmethoden bekommen. Geführte Besuche können Dienstag bis Samstag arrangiert werden. Anmeldung und Infos unter Tel. +34 922 391 000 (Durchwahl 48). In einem Besucherzentrum gibt es weitere aufschlussreiche Informationen, und auch die 25 bioklimatischen Häuser können besichtigt werden. 1995 hatte das ITER zu einem architektonischen Wettbewerb

aufgerufen. Entworfen werden sollten Häuser, die sich durch besonders geringen Energieverbrauch auszeichnen. Besonders hoch bewertet wurden die Faktoren Energiesparsamkeit, Ästhetik und moderate Baukosten. Von den etwa 400 eingereichten Projekten wurden schließlich 25 für den Bau ausgewählt. Die bioklimatische Siedlung stehen in Küstennähe auf dem Gelände des ITER in Granadilla. Mehr Infos auf der Website www.iter.es „La Casa del Camello“ in Adeje mit Terrasse, Garten, Parkplatz, Restaurant und Kinderspielplatz. Typisch kanarisches Essen, 10 Min. von Adeje in Richtung El Puertito bei Armeñime. Tägl. 10-17.30 Uhr. El Tanque (10 Min. oberh. Icod) Kurzausritte. Guaza, an der Straße von Las Galletas nach Valle San Lorenzo, täglich.

Garachico: Töpferei „Casa San Pedro“ in der Calle Perez Zamora 28. Mo-Fr, 11.00-13.00 u. 14.00-18.00 Uhr, Sa 14.0018.00 Uhr. Santiago del Teide:Centro Alfarero in Arguayo. Töpferwerkstätten mit einheimischer Keramik. Di-Sa, 10.00-13.00 und 16.00-19.00 Uhr. So 10.0014.00 Uhr. Mo geschlossen. La Orotava: Casa Tafuriaste, C/. León 3, (siehe „Museen“) Tel. 922 32 14 47. MoSa 10.00-18.00 Uhr; So, 10.0014.00 Uhr.

Foto: WB

Hotel Botánico: Physiotherapie, med. Massagen, Lymphdrainage, Cranio-Sacral-Therapie, Mini-Liftings, Algenwrapp, Gesichts- und Körperbehandlungen. Hotel Tigaiga (Taoro Park): „Centro Naturvida“, Massagen, Akupunktur, Sauna... Reservierungen über Tel. 607 565 392. Institut für Massage, Reiki und Naturheilkunde Thorben Beck (Heilpraktiker) im Canary Center (Lokal 36) in La Paz. „Physofit Tenerife“ Sylvia Bäumler. Klass. Massagen, Physiotherapie in La Paz, Edificio Brezo. Marcos Medina, Chiromassage, Osteophatische Mobilisierung, Akupressur, Sport- und Entspannungsmassage, Hausbesuche, Tel: 636 102 053. Punta del Hidalgo: Sportund Kurhotel Océano, vielseitiges Angebot an med. Massagen, Meerwassersprudelbad, Kurabteilung. Im Süden: Hotels Bougainville, Gala und Jardín Tropical (Las Américas), TenBel, El Chaparral und Los Gigantes. Centro de Medicina Integral Deutsche Facharztpraxis in Los Cristianos.

Die wichtigsten historischen und modernen Gebäude sowie Infrastrukturen und Naturdenkmäler der Insel sind im „Pueblochico“ in La Orotava im Maßstab 1:25 mit großer Sorgfalt und Genauigkeit nachgebildet. Der Besuch des Miniaturparks lohnt sich und erlaubt einen entspannten Spaziergang durch die Natur, Architektur und Geschichte Teneriffas. Autobahnausfahrt 35 über die Brücke und in Richtung La Orotava hoch. Täglich 9.00 Kleinere Kinder können 18.00 Uhr geöffnet. beim Tagesausflug oder beim gemütlichen Einkaufsbummel zuweilen recht ungeduldig werden. Eltern, die sich und Playa de las Américas: ihren Kindern diesen Stress erDIGA SPORTS Teneriffasparen wollen, können ihre Süd, Rad- und Wandertouren, (kindergartengewöhnten!) Dieter und Gabriela Pfaff, Kinder für Einzeltage im Kin- Avda. Rafael Puig, 23, Playa dergarten der Deutschen Schu- de las Americas, Wanderungen le Puerto de la Cruz unterbrin- ab 35 Euro, Biketouren ab 39 gen. Tel. 922 384 062 (13.30 - Euro. Tel. 922 793 009, Fax: 16.30 Uhr), abends Tel. 600 922 176 837. 554 366. info@diga-sports.de www.diga-sports.de Puerto de la Cruz: Mountainbike-Verleih und Puerto de la Cruz: Hotel geführte Touren bei „MountainAtalaya: Massagen, Sauna, bike Active“. Auch Verleih von Sonnenbank, Kosmetikerin. E-Bikes. Calle Puerto Viejo,

Natur- und Völkerkundemuseum: Museo de la Naturaleza y el Hombre. Auch als „Guanchen-Museum“ bekannt, weil hier neben Handwerkszeug usw. auch Mumien und Schädel der Ureinwohner zu sehen sind. Große Abteilung über das Meer und Mineralien! Calle Fuente Morales s/n, Santa Cruz de Tenerife. Geöffnet täglich außer montags von 9.00 bis 19.00 Uhr. Tel. 922 53 58 16. TEA-Tenerife Espacio de las Artes: Kunst- und Kulturzentrum auf über 20.600 qm. Beherbergt das „Instituto Oscar Domínguez“, das dem Leben und Werk des Künstlers des Surrealismus gewidmet ist, die Inselbibliothek und das „Centro de Fotografía Isla de Tenerife“. Außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen. Avenida de San Sebastián, 10, in unmittelbarer Nähe zum Natur- und Völkerkundemuseum, Santa Cruz. Geöffnet DiSo 10.00-20.00 Uhr (montags wird nur an Feiertagen geöffnet). www.teatenerife.com Museum der Wissenschaft und des Kosmos: Spaß, Unterhaltung und viel Wissen bringt das Museo de la Ciencia y el Cosmos in La Laguna, Via Láctea s/n (Nähe Autobahn, unterhalb Universität). Ein Museum, das mit Tricks und Experimenten den Wissensdurst der Besucher wecken möchte. Einige Hauptattraktionen sind: das Planetarium, die Schreckensmaschine, der Lügendetektor, etc. Geöffnet Di-So 9.00-19.00 Uhr. Tel. 922 315 265 / 922 315 080. Museo de Historia de Tenerife (Geschichtsmuseum): Calle San Agustín 22, La Laguna, Tel. 922 82 59 49. Geöffnet Di-So 9.00-18.30 Uhr. Kunstmuseum Santa Cruz: Kleine, aber interessante Sammlung. Calle José Murphy, 12, Santa Cruz. Geöffnet Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr, Sa u. So 10-15 Uhr. Tel. 922 24 43 58. Militär-Museum: Enthält viele interessante Stücke, wie die sagenhafte Kanone El Tigre, durch die Admiral Nelson 1797 seinen Arm verlor. Geöffnet Di-Sa 10-14 Uhr. Tel. 922 84 35 00. Casa de Carta: Ethnologisches Museum, ein Beispiel für kanarische Architektur aus dem 18. Jahrhundert. Eine reichhaltige Sammlung von antiken Kleidungsstücken, Möbeln, Webstühlen, Handwerkszeug, Hausrat etc. Valle Guerra, an der Straße von Tacoronte nach Tejina. Tägl. außer montags 10.00-17.00 Uhr, sonntags bis 14.00 Uhr. Archäologisches Museum: In der Altstadt-Fußgängerzone von Puerto de la Cruz, Calle El Lomo 9-A. Tel. 922 37 14 65. Dienstag bis Samstag von 10.00 bis 13.00 u. 17.00 bis 21.00 Uhr. Sonntag 10.00 bis 13.00 Uhr. Völkerkundemuseum Pirámides de Güímar: Geschichte rund um die Stufenpyramiden in Güímar und ihren Entdecker, den Norweger Thor Heyerdahl. Siehe „Pyramiden“. Geöffnet tägl. außer 25.12. und 1.1. von 9.30 bis 18.00 Uhr. Tel. 922 51 45 10.


Infos für Urlauber

35

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff Freilichtmuseum Pinolere: In dem 3.000 qm großen Freilichtmuseum ist ein bäuerliches Dorf nachgebaut. Die ehemaligen Behausungen der Landbevölkerung in den Höhenlagen von La Orotava, Pajares genannt, können besichtigt werden. Besucher erhalten Einblick in die Lebensgewohnheiten der Bauern und die Geschichte dieses Landstrichs. An der Straße von La Orotava in Richtung Teide-Nationalpark, Abzweigung Pinolere ist ausgeschildert. Geöffnet täglich außer montags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Tel. 922 33 67 33. Weinmuseum: Ausführliche und anschauliche Information über Weinanbau auf Teneriffa. Ein Sonderbereich ist außerdem der Honiggewinnung gewidmet. Nordautobahn, Ausfahrt El Sauzal. Geöffnet Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr. Weinproben und -verkauf bis 22.00 Uhr. Telefon 922 57 25 35. Casa de los Balcones: Historisches Gebäude in der Altstadt von La Orotava, mit wunderschönen Balkonen und kühlen, blumengeschmückten Innenhöfen. Hier ist die Stickereischule untergebracht, wo die kanarischen Stickereien noch nach alter Tradition angefertigt werden. Calle San Francisco 3 u. 4. Geöffnet Montag bis Samstag 8.30 bis 18.30 Uhr. Museum der Blumen- und Lavasandteppiche – „Museo de Alfombras“ in La Orotava. In der Casa Jiménez-Franchi, direkt neben der Casa de los Balcones. Geöffnet Montag bis Freitag, 11.00 bis 14.00 Uhr. Keramikmuseum Casa Tafuriaste: Fast 1.000 Keramikhandarbeiten im kanarischen Stil. Auch Verkauf. Calle León 3 in La Orotava. Geöffnet tägl. 10.00 bis 18.00 Uhr, sonntags 10.00 bis 14.00 Uhr. Kunsthandwerksmuseum Artenerife: Die Insel-Kunsthandwerksvereinigung Artenerife hat ihren Hauptsitz in diesem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert in La Orotava (C/Tomás Zerolo, 27). Die Vereinigung wurde 1991 vom Cabildo gegründet, um das Kunsthandwerk zu fördern. Das Museum gibt einen Einblick in die Vielfalt der Handwerkskunst auf Teneriffa. Über 1.500 Gegenstände sind ausgestellt. Besucher können den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen. Geöffnet Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr (Mittagspause von 14.00 bis 14.30 Uhr) und Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr. www.artenerife.com Die größte Papageiensammlung der Welt finden Sie im Loro Parque in Puerto de la Cruz. Täglich gibt es mehrere Shows.

kann man den Goldschmieden zuschauen. An der Straße Las Américas-Los Gigantes, in Armeñime, geöffnet 9.00 bis 20.00 Uhr. Tel. 922 74 12 50. Die erstaunliche architektonische Ähnlichkeit zwischen den Pyramiden Ägyptens, Südamerikas und den vermeintlich sakralen Bauten der Guanchen wird dem Besucher im Pyramidenpark in Güímar vor Augen geführt, wo die antiken Bauwerke auch in situ bestaunt werden können. Der norwegische Forscher Thor Heyerdahl hat viel dazu beigetragen, dass diese alte Kultstätte die Beachtung findet, die ihr gebührt. Zu sehen sind auch originalgetreue Nachbildungen von Binsenbooten. Ein interessantes Museum der vorspanischen Kultur der Kanaren. Geöffnet täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr. Audio-Guides in 7 Sprachen erhältlich. Eintritt: Erwachsene 10,40 Euro, Kinder 5,20 Euro. Im Norden: „Finca Estrella“, herrliche Ausritte in das faszinierende Hinterland Teneriffas zu Vulkanlandschaften, Schluchten, Tälern und (Zauber-)Wäldern. Icod. Tel. 922 814 382 / 646 407 312. www.teneriffa-reiten.com; info@teneriffa-reiten.com. „Finca Mamio Verde“ in Pino Alto, Ausritte mit gut ausgebildeten spanischen Pferden in die Bergwelt an der östlichen Bergseite des Orotavatals oberhalb von Santa Ursula, auch für Anfänger und Kinder geeignet. Tel. 653 736 704 (Manolo, Engl.+Span.) oder unter www.mamioverde.com Im Süden: „Rancho Bonanza“ in El Desierto/Granadilla. Tägl. geführte Touren fernab von Straßen und Ortschaften. Auch für Anfänger und Kinder. Tel. 686 54 70 62 oder 680 80 80 10. E-Mail: info@ran chobnanza.net

Badespaß das ganze Jahr Siam Park, der größte Wassererlebnispark Europas lädt sommers wie winters zum Eintauchen ins Badevergnügen ein, denn das Wasser sämtlicher Becken und Attraktionen ist beheizt. Die Wassertemperatur wird konstant auf 24 °C gehalten. Foto: Siam Park

Garten, in dem Hunderte von exotischen Schmetterlingen aus aller Welt in vollkommener Freiheit leben. Besucher können alle Phasen des biologischen Zyklus beobachten und die größten und spektakulärsten Schmetterlinge der Welt fotografieren. Täglich geöffnet (Winter 10.00-18.00 Uhr; Sommer 10.00-19.00 Uhr). www.mariposario.com

Der Siam Park in Adeje ist der größte Wasserpark Europas. Die Vergnügungswelt im Siam Park erfüllt Träume, die bislang unmöglich umzusetzen schienen und somit sicherlich auch die Erwartungen des anspruchsvollsten Publikums. Das Paradies des nassen Vergnügens vermischt das

Exotische des Königreichs Siam mit neuester Technik bei den verschiedenen Attraktionen. Es ist die größte Anlage im thailändischen Stil außerhalb Thailands. Vom „Floating Market“, dem Teehaus, der Strandbar und dem Thai-Restaurant über die verschiedensten und verrücktesten Wasserrutschen (insgesamt sind es Im Norden: Casino Puerto 28!), eine fantastische Kinder- de la Cruz in der Martiánez erlebniswelt, einen entspannen- Schwimmbadanlage. Im Süden: Casino Playa de las Américas im Hotel Gran Tinerfe, Playa de las Américas. Ausweis erforderlich.

Castillo San Miguel - mittelalterliche Ritterspiele in einer (nachgebauten) Burg, Aldea Blanca, San Miguel. Zu buchen über Reiseveranstalter oder über Tel. 922 700 276 / 922 37 48 11. Der Schachclub „S-F Rochade 88“ trifft sich jeden Montag und Freitag ab 20 Uhr im Aparthotel Bellavista, Calle Eucalipto 4, La Paz (Puerto de la Cruz). Jeden ersten Montag im Monat wird ein Urlauberturnier veranstaltet. Vom Anfänger bis zum Großmeister sind alle Teilnehmer herzlich Im Völkerkundemuseum in Güímar sind die Pyramiden zu bewundern, die von Thor Heyerdahl entdeckt willkommen. wurden und die eine erstaunliche Ähnlichkeit mit den Pyramiden Südamerikas aufweisen. Foto: WB

Bei „Tenerife Pearl“ dreht Der Schmetterlingsgarten sich alles um Perlen und Perlen- „Mariposario del Drago“ beim schmuck, von der Auster bis Drachenbaumpark in Icod de zum fertigen Schmuckstück los Vinos ist ein tropischer

Wir suchen ein Zuhause

www.apram-teneriffa.de

den, 1,2 km langen „Slow River“ bis hin zum riesigen Wellenbecken (in dem sogar gesurft werden kann!) und dem eigenen künstlichen Sandstrand bietet Siam Park Unterhaltung und Spaß für die ganze Familie. Den ultimativen Adrenalin-Kick verspricht die atemberaubende 28 Meter hohe Kamikazebahn „Tower of Power“, die in einen gläsernen Unterwassertunnel mündet, der ein Aquarium durchquert. Der Siam Park, übrigens ein Unternehmen der Loro Parque Gruppe, bietet außerdem die Möglichkeit, besondere Ereignisse wie Geburtstagsfeiern, Events, Firmenfeiern, etc. zu veranstalten. Preise: Der Eintritt kostet für Erwachsene 32 Euro (Residenten 19,50 Euro) und für Kinder (3 bis 11 Jahre) 21 Euro (Residenten 13,50 Euro). Der Park ist ganzjährig von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wer auch den „Loro Parque“ besuchen möchte kann ein „Twin Ticket“ für beide Vergnügungsparks im Wert von 55 Euro (Kinder 36,50) bzw. Residente 33 Euro (Kinder 23 Euro) erwerben. Eine Jahreskarte für den Siam Park kostet 99 Euro (Kinder 66 Euro). Eintrittskarten können über die Website www.siampark.net oder am Eingang gekauft werden. Der Park liegt oberhalb von Las Américas, Autobahnausfahrt 29.

Viele Hotels verfügen über Sportzentren. Zum Beispiel in: Puerto de la Cruz: Inter-Gym, Hotel Teneguía. Fitness-Center La Cúpula, La Paz, im Bildungszentrum F+U. Santa Ursula: Hotel La Quinta Park. Los Realejos: Hotel Maritim. Los Gigantes: The Sporting Club. Playa de las Américas: Bougainville Gym; Los Cardones Sport Centre, Hotel Gala. Los Cristianos: Gimnasio Spartan, Cristianmar. Die Surfschule Waikiki in Puerto de la Cruz bietet ganzjährig Kurse (meist am Martiánez-Strand) an. Beim Martiánez-Strand, neben dem Café „La Coronela“. Es werden auch Ausflüge zu nahegelegenen Stränden wie z. B. Los Patos oder El Socorro angeboten. www.waikikisurf.net info@waikikisurf.net Tel. 647 644 773.


36

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Inseltipps: Teneriffa voll im Griff (Residenten 14,50 €).

922 57 25 35. Geöffnet Di-Sa 10.00-20.00 Uhr. Weinproben und -verkauf bis 22.00 Uhr sowie Sonn- u. feiertags 11.00Die guten kanarischen Wei- 18.00 Uhr. Mo geschl. ne sind mittlerweile weit über die Inselgrenzen hinaus berühmt. Im Weinmuseum „Casa del Vino“ in La Baranda, El Kurse gibt es im Hotel ParaiSauzal, gibt es ausführliche so Floral in Adeje und vor alund anschauliche Infos zum lem im Windsurfing Hotspot El Thema Weinanbau auf Tenerif- Médano: Hotel Playa Sur – fa. Hier kann man Weinproben verleiht auch sämtliches Surfmachen und sich danach eine Zubehör; Surfing-Schule Surf Flasche seines Lieblingstrop- City; Surf-Center, Hotel Playa fens kaufen. Das Restaurant Sur, Hotel Windsurf. (Tel. 922 56 33 88) bietet kuliBretterverleih: Los Cristianarische Genüsse. Nordauto- nos, Las Américas, El Médabahn Ausfahrt El Sauzal. Tel. no.

NOTRUF 112 Ambulanz, Feuerwehr, Polizei, Notfälle, Seenotrettungsdienst

El Médano ist ein Hotspot für Wind- und Kite-Surfer.

Im Süden: Barakuda Tauchschule, Hotel Paraiso Floral, Playa Paraiso, Tel.+Fax: 922 74 18 81. Fund Dive Tenerife, Park Club Europe, Playa de las Américas, Tel. 922 75 27 08. PADI-5*IDC Tauchcenter Los Gigantes, Tel.+Fax 922 86 04 31. Centro de Buceo Las Galletas, C/ Carmen, 22, Tel/Fax: 922 73 10 15. Aqua Sport im Kurhotel Mar y Sol, Los Cristianos, Tel. 922 79 77 97, Fax: 922 79 54 73. Ocean Trek S.L., Hotel Sol Élite Tenerife, Playa Américas, Tel./Fax: 922 75 34 72. Diving Coral Sub S.L., Hotelpark Ten-Bel. Las Galletas, Tel.+Fax: 922 73 09 81. Tauchschule „Argonautas“, Tel.+Fax: 922 83 02 45. Tauchschule Atlantik Sur im Hotel Riu Adeje, Costa Adeje, Tel. 922 71 79 11. Im Norden: Tauchschule Atlantik im Hotel Maritim bei Puerto de la Cruz, Tel. 922 36 28 01. Tauchschule Eco Sub, Calle Cólogan, 14, Nähe Kirchplatz in Puerto de la Cruz, Tel. 636 138 187/654 153 410. In fast allen größeren Hotels gibt es Tennisanlagen, viele haben Tennislehrer. Schöne Clubs auch in einigen Urbanisationen, z.B. in Los Realejos, Romantica II, der unter deutscher Leitung stehende Tennisclub Miramar mit professioneller Tennisschule DTB/VDT, Tel. 922 36 40 08. Punta del Hidalgo: Moderner Tennisplatz im Hotel Oceano, Tel. 922 15 60 00. Puerto de la Cruz: Tennisclub „Las Arenas“ Ctra. de las Arenas, Tel. 922 37 46 06. Im Süden: Tennisclub La Florida, Valle San Lorenzo.Arona, Tel. 922 76 62 35.

„Parque Las Águilas“ heißt der beliebte (Wild-) Tierpark im Süden (bei Los Cristianos). Größte Attraktion ist eine beeindruckende Greifvogelschau. In einer dschungelähnlichen Umgebung gibt es verschiedene Wildtiergehege zu bestaunen, auch Tiger, Löwen, Leoparden, Menschenaffen... Buchbar über den Reiseveranstalter oder Tel. 922 72 9010. Ganzjährig geöffnet von 10.00 bis 16.30 Uhr. www.parquelasaguilas.com Bei Icod de los Vinos liegt unter der Erde die längste Lavaröhre Europas, die „Cueva del Viento“. 18 km sind bislang erforscht. Ein Teilstück von etwa 150 m kann besichtigt werden. Anmeldungen für Gruppenführungen unter Tel. 922 815 339 / info@cuevadelviento.net www.cuevadelviento.net Im Süden Teneriffas gibt es zahlreiche Anbieter von sogenannten Walbeobachtungstouren. Mit kleineren und größeren Booten werden Ausflüge zu den Walen und Delfinen angeboten. Einige der Boote sind mit Glasböden ausgestattet. ROYAL DELFIN: Der Katamaran fährt von Puerto Colón in Las Américas ab. Tel. 922 75 00 85; www.tenerifedolphin.com OCEAN EXPLORER: Kleines Boot (max. 12 Pers.), Ausflüge zu den Walen und Delfinen von Los Gigantes (Pontoon 4) aus. Tel. 687 395 856; www.ocean-explorer.net LADY SHELLEY: Katamaran,

Foto: Turismo de Tenerife

Ausflugstouren ab Hafen Los Cristianos. Versch. Touren im Angebot. Tel. 922 75 75 49; www.ladyshelley.com Tipps und Infos zu weiteren Anbietern erhalten Sie an Ihrer Hotelrezeption oder bei Ihrem Reiseveranstalter. - Tageswanderungen unter erfahrener Führung von Gregorio. Anmeldung unter Tel. 922 33 09 10 (bis 13.00 Uhr). www.gregorio-teneriffa.de - Geführte Wanderungen (auf Spanisch) in den Cañadas. Täglich um 9.30, 11.30 und 13.30 Uhr ab Besucherzentrum bei El Portillo. Tel.Voranmeldung unter 922 29 01 29/83. - Wandern mit Alexander und Katja, Puerto de la Cruz, Tel. 619 35 48 08 oder Tel./Fax 922 33 76 98 (ab 19 Uhr). www. wandertouren-teneriffa.de - „Der Wanderstab“: Wandern mit Jörg und Marion ab Puerto de la Cruz, Tel. 922 376 007, Mobil 664 107 507. Infotreff jeden Sonntag 17.30 bis 18.15 Uhr im Café Sandra gegenüber Hotel Masaru in La Paz, Puerto de la Cruz oder info@derwander stab.de/ www.derwanderstab.de - Bergwandern (kl. Gruppen) mit Helmut Frühauf, ab Puerto de la Cruz, Tel.+Fax: 922 36 43 24 , Mobil 630 07 06 07. frue haufwandern@ctv.es , www. fruehauf-wandern.com - Wandern mit Roswitha – „Mariposa / C.B. Gaiatours“ (ohne Anmeldung), Puerto de la Cruz. Tel. 922 388 355, Mobil 687 224 212 ab 19 Uhr. in fo@wandern-auf-teneriffa.com, www.wandern-auf-teneriffa.com - „Aventura Wandern“; Tel. 922 376 281, Mobil 639 264 135. www.aventura-wandern.de - Playa de las Américas: Cats Creative Adventure Tours, Ein-

kaufszentrum El Paradero, Tel. 607 57 03 57. Geführte Wanderungen u. individuelle Touren. - Heidi’s Wanderclub: Ohne Anmeldung, kostengünstig. Tel. 671 224 478. www.heidiswanderclub.de - DIGA SPORTS: Individuelles Programm. Las Américas, Tel. 922 79 30 09, Fax 922 17 68 37 (9.30-13 u. 17-19 Uhr). - Christianes Wandertouren im ursprünglichen Teneriffa, ab Puerto de la Cruz. Tel. 686 710 773 (ab 16 Uhr) oder 922 343 709 (ab 19 Uhr). www.tenerif fatouren.com - Wandern mit Hans, ab Los Gigantes. Tel. 616 646 407 oder 922 86 21 87 oder www.hans-wanderclub.com - teneriffa-kreativ.com – Tagestouren, Trekking- und Kulturwochen. Tel./Fax: 922 72 52 82, Arona. Jeden Montag Wanderberatung in der Librería Barbara in Los Cristianos. Wichtiger Hinweis! Die Jagdsaison beginnt am 1. Sonntag im August und endet am 31. Oktober. In dieser Zeit sollten Wanderer in den Bergen vorsichtig sein und nach Jägern Ausschau halten. Gejagt werden darf jeweils donnerstags, sonntags und an nationalen Feiertagen. .

Der Wasserpark Aqualand im Süden bietet vom Planschbecken über große Rutschbahnen bis hin zur Wildwasserbahn viele Attraktionen. Sehenswert ist auch die lustige Delphinshow. In Playa de las Américas, San Eugenio Alto. Autobahnausfahrt 29. Ganzjährig geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr. Preise: Erwachsene 24,50 € (Residenten 21 €), Kinder 17 €

Tel. (+34) 922 84 05 06 . Fax 922 12 00 76 www.radio-europa.fm

Deutsche Telefon-Auskunft: 11841 – Ein Anruf kostet in der ersten Minute 1,60 Euro, für jede weitere Minute wird 1 Euro berechnet. Nach der ersten Minute wird im Sekunden-Takt abgerechnet. Elektrizitätsgesellschaft UNELCO: Kundenservice, Tel. 902 307 308. Stromausfall, Tel. 902 519 519. Polizei: 112. Notfälle auch: 091 (Nationalpolizei), 062 (Guardia Civil), 092 (Ortspolizei). Telefongesellschaft Telefónica: Kundenservice, Tel. 1004. Störungen: Tel. 1002. Touristen-Info-Hotline Teneriffa (gebührenfrei): 00 800 100 101 00.

Im Norden: Deutsche Schulen: Tabaiba – C/ Drago s/n, 38190 Tabaiba Alta, Tel. 922 682 010, Fax 922 682 746. Puerto de la Cruz – Calle San Rafael Nr. 3, Tel.+Fax 922 384 062. Feuerwehr: 112 oder 080. Flughafen Los Rodeos Auskunft: Tel. 922 63 59 98 / 99. Gas: Santa Cruz: Tel. 922 201 000, Puerto de la Cruz: 922 330 583, La Orotava: 922 330 513. Informationsbüro für Touristen: Puerto de la Cruz, am Fischerhafen. Tel. 922 386 000. Fremdenverkehrsbüro (CIT): Puerto de la Cruz, Tel. 922 370 243. Konsulate: Deutsches Konsulat: Las Palmas de Gran Canaria, Albareda 3-2°. Tel. 928 491 880, Passstelle 928 491 870. Fax 928 262 731. Geöffnet Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr. www.las-palmas.diplo.de Deutsches Honorarkonsulat: Santa Cruz de Tenerife, Calle Costa y Grijalba, 18 (zw. Plaza de los Patos und Rambla Gral Franco). Tel. 922 248 820, Fax 922 151 555. Geöffnet MoDo 10.00-13.00 Uhr. www.honorar konsul-teneriffa.de Österreichisches Honorarkonsulat: La Orotava, Teneriffa. Tel. 922 32 59 61. Geöffnet Mo, Mi u. Do von 15.30 bis 18.30 Uhr. Polizei: Guardia Civil Santa Cruz: Tel. 922 648 500; La Orotava: Tel. 922 330 643. Post: Santa Cruz (Plaza de los Patos). Puerto de la Cruz (beim Busbahnhof). Taxis: Puerto de la Cruz: Tel. 902 205 002 und 922 37 89 99. Deutsche Seelsorger: Puerto de la Cruz: Kath. Gemeindezentrum Haus Michael (gegenüber Hotel Parque San Antonio), Diakon B. Bolz, Tel. 922 384 829/609 054 492. www.katholische-gemeindeteneriffa.de Evang. Gemeindezentrum, Carretera Taoro 29, Taoro Park, Tel. 922 384 815 (10.8.9.9.2011 geschl.) www.ev-kircheteneriffa.de Gemeinschaft evang. Christen, Pastor Marco Schlenker, C/Benavides, 61, La Matanza, Tel. 922 577 236, www.gec-teneriffa.com Ärztliche Betreuung: Kliniken ‘Hospiten Tamaragua’: Tel. 922 38 54 53 u. ‘Hospiten Bellevue’: Tel.

922 38 52 35 (beide in Puerto de la Cruz). Allgemeinmedizin: Dr. Irina Gurvich, Tel. 922 386 402. Dr. von Behring, Tel. 922 372 768. Deutsches Ärztehaus, Tel. 922 385 159. Dr. Heinsch, Tel. 922 388 738. Augen: Dr. Vehring, Tel. 630 018 682. Diabetologie: Dr. Anna Stange, Tel. 922 829 829. Dipl.Psych.: Rüdiger Huschke, Tel. 922 301 864. Gynäkologie: Dr. Michael Theis, Tel. 922 370 897, Dr. Karin Gorthner, Tel. 922 371 276. Haut: Dr. Schneider, Tel. 922 372 724. HNO: Dr. Baaden, Tel. 922 388 346. Dr. Molina Galván, Tel. 922 374 753. Internist: Dr. Schläger, Tel. 922 389 216. Kinderarzt, amtl. Gesundheitszeugnisse: Dr. J. Ruiz, Tel. 922 381 111. Orthopädie: Dra. Techow, Tel. 922 376 137. Gesundheitszentrum Teneriffa, Tel. 922 376 226. Urologie: Centro Médico Marítimo, Dr. Funk, Tel. 922 362 828. Deutsche Reiseveranstalter: ITS/Jahn Reisen/Tjaereborg: Avda. Marqués de Villa Nueva, Edif. La Cúpula, Local 97, Puerto de la Cruz, Tel. 922 389 622. Neckermann: Viajes Iberoservice, Infocenter Nord: Calle Santo Domingo, Puerto de la Cruz, Tel. 922 384 408. World of TUI: Centro Comercial La Cupula, Lokal 80, La Paz, Puerto de la Cruz, Tel. 922 381 850. Geöffnet Mo-Fr, 9-13 u. 16-19 Uhr. Sa, 9-13 Uhr.

Im Süden: Flughafen Reina Sofia Auskunft: Tel. 922 759 000. Info-Büro für Touristen: Playa de las Américas: Urbanización Torviscas (gegenüb. Hotel La Pinta), 9-16 Uhr, Tel. 922 75 06 33. City Center, Mo-Fr 9-15.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr, Tel. 922 797 668. Fremdenverkehrsbüro (CIT): Tel. 922 793 312. Polizei: Guardia Civil Playa de Las Américas: Tel. 922 788 022. Post: Los Cristianos (Avenida Penetración). Las Américas (Centro Comercial Pueblo Canario). Taxis: Zone Adeje: Tel. 922 714 669, Zone Arona: Tel. 922 790 227. Deutsche Seelsorger: Evangelische Kirche, Residencial Chayofa Park 50/1, Pfarrer Wilfried Heitland, Tel. 922 729 334. www.ev-kircheteneriffa.de Ärztliche Betreuung: Klinik ‘Hospiten Sur’, Playa de las Américas, Tel. 922 791 000. ‘Hospital Costa Adeje’, Tel. 922 752 626. Dr. med. M. Kranich, Los Cristianos, Tel. 922 788 061. Dr. Rowe, Tel. 629 230 461. Sanitätshaus LeRo (Hilfsmittel-Vermietung), Tel. 922 750 289. Dt. Ärztehaus TFSüd, Tel. 922 751 492. Dt. Ärztezentrum, Las Américas, Tel. 922 792 908. Deutsche Reiseveranstalter: ITS/Jahn Reisen/Tjaereborg: Avda. Rafael Puig, Hotel Conquistador, Las Américas. Tel. 922 777 850, Fax 922 777 851. Neckermann: Viajes Iberoservice, Infocenter Süd: neben Hotel Iberostar Bouganville Playa, Costa Adeje, Tel. 922 751 204. Flugabteilung: 922 75 74 04. Rückflugbestätigung (AB): 922 75 74 71. World of TUI: TUI España, Costa Adeje, Tel. 922 777 740, Fax 922 752 389. Südflughafen: 922 759 010.


Infos für Urlauber

37

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

mit dem BusTeneriffa entdecken Teneriffa Titsa-Busfahrplan Achtung! An Sonn- und Feiertagen sind zum Teil Fahrplanänderungen zu beachten. Aufgrund der immer wieder erfahrungsgemäß sehr kurzfristigen Fahrplanänderungen sind die Angaben auf dieser Seite grundsätzlich ohne Gewähr. Aktuelle Auskunft gibt es in den Informationsbüros der Busbahnhöfe und bei der TITSA-Infoline: 922 53 13 00 (Spanisch)

101

PUERTO DE LA CRUZ SANTA CRUZ Bummelbus, fährt über alle Dörfer! Santa Cruz: 6.00-21.30 alle 30 Min. Sa: 6.00-13.30 alle 30 Min., 14.3021.30 jede Stunde. So + feiertags: 6.00, 6.30 bis 13.30 stündlich, 14.0021.30 alle 30. Min. Puerto de la Cruz: 5.30-20.30 alle 30 Min., 21.10. Sa: 5.30-13.30 alle 30 Min., 14.30-20.30 jede Stunde und 21.10 . So + feiertags: 5.30-13.30 stündlich, 14.00-20.30 alle 30 Min, 21.10. Zur vollen Stunde fahren die Busse über Las Arenas, außer um 6.00 Uhr von Santa Cruz aus; zur halben Stunde fahren die Busse über El Botánico.

102 PUERTO DE LA CRUZ SANTA CRUZ über Botánico, Nordautobahn, Nordflughafen, La Laguna (Busbahnhof). Puerto de la Cruz: Werktags: 00.45 (2)(5), 3.15 (2)(5), 4.45 (5), 5.45, 6.15, 6.30(1)(5), 7.15 - 21.15 alle 30 Min., 22.00, 23.00(2). Sa, So u. Feiertags: 00.45 (2)(5), 3.15(2)(5), 4.45(5), 5.45, 6.15, 6.45, 7.15 - 21.15 alle 30 Min., 22.00, 23.00(2). Santa Cruz: Werktags: 00.15(3)(5), 2.00 (2)(5), 4.30 (2)(5), 6.00 (2), 6.20 (2), 6.40(2), 7.10(2) - 21.40 alle 30 Min., 22.15(2), 23.30(2)(5). Sa, So u. Feiertags: 00.15 (3)(5), 2.00 (2)(5), 4.30 (2)(5), 6.00 (2), 6.30 (2), 7.00 (2) - 21.30 alle 30 Min., 22.15(2), 23.30(2)(5). (1) über El Botánico, Cuesta de la Villa, La Matanza, Autobahn (2) über Tacoronte (3) über Tacoronte und La Orotava (5) nicht über Nordflughafen 103 SANTA CRUZ - PUERTO

DE LA CRUZ Direktbus. Santa Cruz: 7.00, 8.00, 9.00-11.00 alle 30 Min., 12.00, 13.00-19.00 alle 30 Min., 20.00, 21.00 . Sa, So +Feiertage: 8.50-19.50 stündl. Puerto de la Cruz: 7.00, 8.00, 9.00 11.00 alle 30 Min, 12.00, 13.00-19.00 alle 30 Min., 20.00, 21.00, 21.30 (dieser letzte Bus fährt über La Orotava u. La Matanza).

105

PUNTA DEL HIDALGO SANTA CRUZ über Bajamar, Tejina, Tegueste, Las Canteras, La Laguna. Punta del Hidalgo: 6.05(2), 6.40, 7.15, 7.40, 8.00, 8.30, 8.55(3), 9.30, 9.55(3), 10.30., 10.55(3), 11.30-15.30 alle 30 Min., 15.55(3), 16.30, 16.55(3), 17.30, 17.55(3), 18.30, 19.00, 19.30, 20.00, 20.30(1) , 21.00, 21.30, 22.00, 22.40(1), 23.40(1). Santa Cruz: 5.15, 5.45, 6.15, 6.40, 7.35-19.35 alle 30 Min., 20.15, 20.55. (1) nur bis La Laguna (2) über Pedro Àlvarez (3) über Hotel Altagay Ab La Laguna bis Punta del Hidalgo: 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 7.15, 7.40, 8.0520.05 alle 30 Min., 20.40, 21.20, 22.00, 23.00.

106 SANTA CRUZ - ICOD DE LOS VINOS Direktbus. Fährt nur werktags. Über Nordautobahn (TacoBrücke, Hospital General, Las Chumberas und Uni-Campus Guajara), Kreuzung Los Realejos, gegenüber Castillo, Buen Paso-Cruz Roja. Santa Cruz: 6.45, 7.45, 8.45, 10.45, 11.45, 12.45, 14.45, 16.45, 17.45, 18.45, 20.45, 22.00. Icod: 5.45, 6.45, 8.45, 10.00, 10.45, 12.45, 14.45, 15.45, 16.45, 18.45, 20.00, 21.00. 107 SANTA CRUZ - BUENA-

VISTA über Nordautobahn, La

oder auf der Website www.titsa.com (auf Englisch und Spanisch). Über die Website kann auch der komplette Fahrplan heruntergeladen werden, der hier aus Platzgründen nicht abgedruckt werden kann. Unsere Angaben beschränken sich auf die aus unserer Sicht wichtigsten Linien. Dauerkarten, auf Spanisch „Bonos“, gibt es an den Busbahnhöfen.

Laguna (Busbahnhof), Nordflughafen, Nordautobahn, Tacoronte (Busbahnhof), La Matanza, La Victoria, La Quinta, La Orotava (Busbahnhof), Las Arenas (Zona Comercial), Realejo Bajo, San Juan de la Rambla, Icod, Garachico, Los Silos. Santa Cruz werktags: 7.15, 9.15, 11.15, 13.15, 17.15, 19.15. Sa, So u. feiertags: 9.15, 11.15, 17.15, 19.15. Buenavista werktags: 6.30, 8.45, 10.45, 14.45, 16.45, 18.45. Sa, So u. feiertags: 6.45, 8.45, 14.45, 16.45.

Pinolere werktags), 18.45, 19.35, 20.15, 21.00(1), 21.45(1) . Aguamansa: 6.00, 6.30 (nur La Orotava-Pinolere werktags u. Sa), 7.00, 7.30, 8.15, 9.00, 9.50 (3), 10.50 (3), 11.35 (3), 12.20 (3), 12.55 (3), 13.50 (3), 14.25(3), 15.15(3), 16.15(3) (über Pinolere werktags u. Sa), 16.55(3), 17.45(3), 18.20(3), 18.45 (nur La Orotava-Pinolere werktags), 9.15, 20.00, 20.45 (1), 21.15(1), 22.15(1) . (1) Von und bis La Orotava (2) bis La Caldera (3) Abfahrt 5 Min. füher in La Caldera

348

PUERTO DE LA CRUZ LAS CAÑADAS bis Parador. 108 SANTA CRUZ - ICOD DE Puerto de la Cruz: 9.15. LOS VINOS über Nordautobahn, El Parador: 16.00. La Laguna (Busbahnhof), Nordflughafen, Tacoronte (Busbahn- 350 PUERTO DE LA CRUZ hof), La Matanza, La Victoria, La LA OROTAVA über Las Arenas Quinta, La Orotava (Busbahnhof), (Shopping-Center Alcampo), San NiLas Arenas (Zona Comercial), colás, El Ramal. Realejo Bajo, S.J. de la Rambla. Busbahnhof in Puerto de la Cruz: Santa Cruz: 6.15, 8.15, 10.15, 5.45, 7.00 bis 23.00 stündlich, 12.15, 14.15, 15.15 (außer Sa, So 24.00 (bis La Cruz Santa), 1.10 u. feiertags), 16.15, 18.15, 20.15. Uhr. Sa: 5.45, 6.30, 7.00-18.00 alle Icod: 6.15, 8.15, 10.15, 12.15, 30 Min., 19.00-22.00 alle 30 Min., 13.15 (außer Sa, So u. feiertags), 23.00, 24.00 (bis La Cruz Santa), 1.10. So u. Feiertage: 6.30, 7.0014.15, 16.15, 18.15, 20.15. 13.00 alle 30 Min., 14.00-21.00 110 PLAYA DE LAS AMÉRI- stündlich, 21.30, 22.00, 23.00, CAS - SANTA CRUZ über Los Cri- 24.00 (bis La Cruz Santa) und 1.10. Busbahnhof in Orotava: 6.30, stianos. Direktbus. Playa de las Américas: 6.15-18.45 6.55, 7.30-22.30 stündlich, 23.15, 00.40 (Abfahrt 10 Min. früher von Uhr alle 30 Min., 19.45, 20.45. Santa Cruz: 6.15, 6.45 (Abfahrt 15 La Cruz Santa), 1.25. Sa: 6.30, Min. vorher von La Laguna)-18.15 al- 6.55, 7.00, 7.30-18.30 alle 30 Min., 19.30-22.30 alle 30 Min., 23.15, le 30 Min., 19.15, 20.15. 00.40 (Abfahrt 10 Min. früher von 246 SANTA CRUZ - TAGA- La Cruz Santa), 1.25. So, u. FeierNANA über San Andrés, El Bailadero. tags: 6.30, 7.00, 7.30-13.30 alle 30 Santa Cruz: 5.00, 5.50 (1), 6.50, Min., 14.30-21.30 stündlich, 22.00, 10.30, 13.10, 14.15, 17.05, 19.25 . Sa, 22.30, 23.15, 00.40 (Abfahrt 10. So + Feiertage: 7.05, 9.10, 11.40, Min. früher von La Cruz Santa), 1.25. 14.15, 17.05, 20.15. Taganana: 5.55, 7.00(1), 8.00, 11.50, 14.30, 15.40, 18.20, 20.35. Sa, So + 352 RUNDFAHRT OROTAFeiertage: 8.15, 10.40, 12.55, 15.40, VATAL Puerto de la Cruz - El Botá18.20, 21.30. (Abfahrt ab Almáciga nico - La Orotava - La Perdoma - Cruz jeweils 10 Min. früher.) Santa - Realejo Alto - La Montaña (1) Las Arenas - Puerto de la Cruz fährt nicht Juli, Aug., Sept. Puerto de la Cruz Richtung La Oro247 SANTA CRUZ - PUNTA tava: 6.00-20.00 stündl., 21.30 (La DE ANAGA über San Andrés, El Orotava-Realejo Alto), 22.00 (Puerto Bailadero, Anaga, Las Bodegas, La d.l. Cruz-La Cruz Santa). Puerto de la Cruz Richtung Los Cumbrilla, Chamorga. Realejos: 6.30, 7.25, 8.30-20.30 Santa Cruz: 5.00, 15.00, 18.00. stündl. Sa: 7.30, 15.00, 18.00. Punta de Anaga: 6.15, 16.30, 19.30. Sa: 8.50, 16.30, 19.30. 353 RUNDFAHRT OROTAVATAL Puerto Cruz - Las Arenas - La 325 PUERTO DE LA CRUZ - Orotava - La Perdoma - Cruz Santa LOS GIGANTES über Icod de los Realejo Alto - Realejo Bajo - Las Dehesas - Puerto Cruz. (Fährt nicht Sa u. Vinos. Puerto de la Cruz: 6.20, 8.40 (1), So-Vormittag, Feiertage Vormittage) Puerto de la Cruz Richtung La Oro10.45, 15.00, 16.45(1), 19.15. Los Gigantes: 8.40, 10.55(1), 12.55, tava: 5.30, 6.30-20.30 stündlich. 17.15, 19.10(1), 21.25. (Abfahrt Playa Puerto de la Cruz Richtung Los Realejos: 6.00-20.00 stündlich. de la Arena: jew. 10 Min. früher.) (1) nicht an Sa, So u. Feiertagen. 354 PUERTO DE LA CRUZ 342 PLAYA DE LAS AMERI- ICOD über Las Dehesas, Los RealeCAS - LAS CAÑADAS DEL TEI- jos, Icod el Alto, La Guancha. DE Torviscas, Playa d. l. Américas, Puerto de la Cruz: 6.20, 7.30-20.30 Los Cristianos, Arona, La Escalona, stündlich, 21.45. Icod: 5.15 (über Las Arenas), 6.00, Vilaflor, Parador, El Portillo. Torviscas: 9.00. Playa de las Améri- 6.50 (ab Icod el Alto), 7.00, 7.10 (ab Icod el Alto, fährt nicht Sa, So u. feicas: 9.15. Los Cristianos: 9.30. El Portillo: 15.15. Seilbahn: 15.40. ertags), 8.00, 8.00 (ab Icod el Alto, fährt nicht So u. feiertags), 9.00-12.00 Parador: 16.00. stündl., 13.05-19.05 stündl., 20.10. 345 PUERTO DE LA CRUZ AGUAMANSA über El Botánico, La 362 ICOD DE LOS VINOS Orotava. SAN MARCOS-STRAND Puerto Cruz: 5.30 (1), 6.15 (nur La Icod: 5.35 (nicht an So- u. Feiertagen), Orotava-Pinolere werktags u. Sa), 6.30-19.30 stündl., 20.25. 6.30 (1), 7.00 (1), 8.00, 8.45 (2), 9.35 (2), San Marcos: 5.45 (nicht an So- u. 10.20(2), 11.05(2), 11.45(2), 12.30(2)(über Feiertagen), 6.45-19.45 stündlich, Pinolere werktags u. Sa.), 13.15 (2), 20.35. 14.00 (2), 15.00 (2), 15.45 (2), 16.30 (2), 17.15(2), 18.00, 18.25 (nur La Orotava- 363 PUERTO DE LA CRUZ -

BUENAVISTA über Las Arenas, Realejo Bajo, San Juan de la Rambla, Icod de los Vinos, Garachico, Los Silos. Puerto Cruz: 6.00, 7.00, 8.00 8.30(1), 9.00, 9.30(1), 10.00, 10.30(1), 11.00, 12.00, 13.00, 13.30(1), 14.00, 14.30(1), 15.00, 15.30(1), 16.00, 16.30(1), 17.0021.00 stündl., 22.15(1). Sa, So, feiertags 6.00-21.00 stündl., 22.15(1). Buenavista: 5.20, 6.20, 7.30, 7.30(2), 8.20, 9.30, 9.30 (2), 10.30, 10.30 (2), 11.30, 12.30, 13.30, 13.30(2), 14.30, 14.30(2), 15.30, 15.30(2), 16.30(2), 16.30 - 20.30(1) stündl., 21.30(1), 23.00(2). Sa, So, feiertags 5.20, 6.30-20.30(1) stündl, 21.00(2), 21.30(1), 23.00(2). (1) bis Icod (2) ab Icod.

111

SANTA CRUZ COSTA ADEJE über Südflughafen, Los Cristianos. Abfahrt Santa Cruz: Von 5.30 bis 21.30(4) alle 30 Min., 22.30(1)(4), 23.30(1), 00.30(1)(5), 02.30(1)(4), 04.30(1). Halt Südflughafen: 6.2022.20 alle 30 Min., 23.30, 00.20, 1.20, 3.20, 5.20. Abfahrt Costa Adeje: 6.00(3), von 6.30(3) bis 22.30(1) alle 30 Min., 23.30 (1)(2) , 00.30 (1) , 02.30(1), 04.30(1)(2). Halt Los Cristianos: 6.1022.40 alle 30 Min., 23.40, 00.40, 2.20, 4.40. Halt Südflughafen: 6.3022.30 alle 30 Min., 23.00, 0.00, 01.00, 3.00, 5.00. (1) zwischen P. Américas u. Los Cristianos über Avda. del Ferry (2) Abfahrt 15 Min. früher von Torviscas (3) Abfahrt 10 Min. früher von Torviscas (4) bis Torviscas (5) fährt über Caletillas u. Candelaria

416

GRANADILLA - ADEJE (Los Olivos) über San Miguel, Valle San Lorenzo, La Camella, Cabo Blanco, Cruce Buzanada, Los Cristianos, Avda. del Ferry, Playa de las Américas, Torviscas, La Caleta. Granadilla: werktags: 5.30, 6.0020.40 alle 40 Min., 21.00(1). Sa, So u. feiertags: 5.30-19.30 stündl., 20.40, 21.00(1) Uhr. Adeje: werktags: 5.50(1), 6.30(1), 6.50, 7.15-21.15 alle 40 Min., 22.30 (1). Sa,So u. feiertags: 5.50(1), 6.35-19.35 stündlich, 20.40 Uhr. (1) ab / bis Playa de las Américas Abfahrten von Los Cristianos Richtung Adeje 45 Min. nach Abfahrt Granadilla.

343 PUERTO DE LA CRUZ - COSTA ADEJE von Busbahnhof Puerto über Ctra. El Botánico, Nordautobahn, Nordflughafen, Südautobahn, Südflughafen, Los Cristianos bis Costa Adeje. Abfahrt Puerto de la Cruz werktags: 6.20, 7.45, 9.00(1), 10.40, 11.30(1)(2), 12.00(3), 14.30, 15.20(1), 17.00, 18.00(1)(2), 19.00, 21.25. Halt bzw. Abfahrt Los Cristianos: 8.25, 9.00, 11.30, 12.30, 15.30, 16.45, 18.00, 19.15, 20.35, 23.10(4). Abfahrt Puerto de la Cruz Sa, So u. feiertags: 6.20, 9.00 (1) , 10.40, 11.30 (1)(2) , 15.20(1), 17.00, 18.00(1)(2), 21.25. Halt bzw. Abfahrt Los Cristianos: 8.25, 9.00, 11.30, 12.30, 15.30, 18.00, 19.15, 23.10 (4). (1) Ab/bis Busbahnhof Costa Adeje

418

COSTA ADEJE - VALLE SAN LORENZO von La Caleta über Torviscas, Busbahnhof Las Américas, Avda. del Ferry, Los Cristianos, Kreuzung Buzanada, Cabo Blanco, La Camella. Nur werktags! La Caleta: 7.05, 7.45(1), 8.25, 9.45, 10.25, 11.05 (1), 11.40 (2), 12.20 (2), 13.00(2), 13.45, 14.25, 15.05, 15.45(2), 16.25(2), 17.05(1)(2), 18.25, 19.05, 19.45, 20.25(2), 21.05(2). Valle San Lorenzo: 6.05, 6.45 (2), 7.25(2), 8.05(1)(2), 8.45, 9.25, 10.45(2), 11.25(2), 12.05(2), 12.40, 13.20, 14.00, 14.45(1)(2), 15.25, 16.05, 16.45, 17.25(1), 18.05, 19.25(2), 20.05(2), 20.45. (1) über Hafen von Los Cristianos; Sa, So + feiertags Haltestelle Los Cristianos siehe Linie 416 (2) nur ab bzw. bis Torviscas

467 PLAYA D. L. AMÉRICAS LAS GALLETAS über Los Cristianos. Playa de las Américas: 7.05, 7.35, 8.05, 8.25, 8.50, 9.10-22.00(1) alle 20 Min., 23.00, 23.15(1), 00.10 (L. 470 fährt bis Guargacho). Las Galletas: 6.10, 6.30, 6.45, 7.0020.00 alle 20. Min., 20.40, 21.30, 22.00, 22.40 (bis Adeje, Armeñime), 23.10. (1) über La Camella und Cabo Blanco 470

GRANADILLA - LOS CRISTIANOS über San Isidro, El Médano, Los Abrigos, Golf del Sur, Las Galletas. Granadilla: 6.00(1)(2)(3)(4), 7.00(2), 8.30, 9.30, 10.30, 11.00 (Ab Golf del Sur nur werktags), 11.30-20.30 stündl. Los Cristianos: 6.45(1)(4), 7.30-20.30 stündl., 22.00(5), 24.00(5). (1) über El Fraile (2) bis Torviscas (3) über Südflughafen (4) nicht über Golf del Sur (5) Abfahrt ab Torviscas und nur bis Guargacho

Flughafenbusse

477

LOS CRISTIANOS - LOS GIGANTES Direktbus über Avda. El Ferry, Playa d.l. Américas, Torviscas, Ctra. Gral. del Sur, Cruce Guía de Isora, Armeñime, Playa San Juan, Alcalá, Playa La Arena, Playa Santiago, Los Gigantes. Fährt nur werktags! Los Cristianos: 7.00(1), 7.30, 9.0015.00(1) stündl., 16.00, 17.00, 18.00, 19.00. (Abfahrt Las Américas: 5.30, 6.15, 7.15, 7.45, 9.15-19.15 stündl.) Los Gigantes: 6.15-20.15 stündl. (Abfahrt Las Américas: 7.00-18.00 stündl., 19.00 u. 20.00 bis Las Galletas.) 473 LOS CRISTIANOS - LOS (1) Abfahrt Las Galletas 30 Min. früher GIGANTES über Avda. El Ferry, Playa de las Américas, Torviscas, 480 ARONA - LOS CRISTIAAdeje, Armeñime, Playa San Juan, NOS über La Sabinita, La Camella Playa de la Arena, Puerto Santiago. und Chayofa. Los Cristianos: 5.15, 6.45(1), 7.15(2) - Arona: werktags: 5.30, 8.30(2), 9.30(2), 20.15(2) alle 30 Min., 21.15(1), 22.15. 10.00(2), 10.30(2), 13.30, 14.30(2), 15.30, Los Gigantes: 6.15, 6.45, 7.30 (2), 16.30 (2), 17.00 (2), 18.00 (2), 19.30 (2), 8.00(1)-21.00(1) alle 30 Min., 21.20(2), 20.30. Sa, So u. feiertags: 5.30, 8.30, 21.40, 22.30 (über La Camella und 9.30, 10.30, 13.30, 14.30, 15.30, 16.30, 19.30, 20.30. Cabo Blanco), 23.30. (1) Cristianos: werktags: 8.00(1)(2), 9.00(2), über Playa Paraiso, stündlich (2) 9.30(2), 10.00(2), 13.05(2), 14.00, 15.00(2), über Callao Salvaje stündlich 14.00 Bus von Los Gigantes fährt 16.00(2), 16.30(2), 18.00, 19.05, 20.00, nicht über Playa Paraiso. 21.00. Sa, So u. feiertags: 8.00(1), 9.00,

www.titsa.com

oder

Fährt nicht über Flughäfen Nur ab/bis Südflughafen, fährt nicht über Los Cristianos (4) Fährt nicht über Nordflughafen (*) Fährt nicht weiter (Endstation) (2)

(3)

450 Costa Adeje - San Isidro (Granadilla) von Busbahnhof Costa Adeje über Avda. del Ferry, Los Cristianos, Südautobahn TF1, Cruce de Guaza, Cruce San Miguel, Südflughafen, Cruce Granadilla bis San Isidro. Abfahrt Costa Adeje werktags: 7.15, 7.45(2), 8.15, 8.45, 9.50, 10.45, 11.45, 12.45, 13.45, 14.45, 15.45, 16.50, 17.45, 18.45, 19.45. Halt Südflughafen: 7.41, 8.43, 9.14, 10.21, 11.17, 12.18, 13.17, 14.16, 15.16, 16.17, 17.22, 18.17, 19.16, 20.15. Abfahrt Costa Adeje Sa, So u. feiertags: 8.15, 10.45, 12.45, 14.45, 16.50, 18.45. Halt Südflughafen: 8.43, 11.17, 13.17, 15.16, 17.22, 19.16. Abfahrt San Isidro werktags: 6.10 (3) , 6.45 (1) , 7.15, 7.45 (1) , 8.10, 8.40, 9.15, 9.40, 10.45, 11.45, 12.45, 13.45, 14.40, 15.35, 16.40, 17.45, 18.45, 19.45, 20.45. Halt Südflughafen: 6.16, 6.56, 7.21, 7.52, 8.16, 8.47, 9.22, 9.47, 10.52, 11.52, 12.52, 13.52, 14.47, 15.42, 16.46, 17.52, 18.52, 19.51, 20.51. Abfahrt San Isidro Sa, So u. feiertags: 7.15, 9.15, 11.45, 13.45, 15.35, 17.45, 19.45. Halt Südflughafen: 7.21, 9.22, 11.52, 13.52, 15.42, 17.52, 19.51. (1) Abfahrt El Médano 15 Minuten früher. (2) Von Cruce de Las Chafiras über Ctra. Gra TF-65, Los Abrigos, El Médano und San Isidro (fährt nicht über Flughafen!) (3) Fährt nicht über Flughafen. Bis Centro Comercial El Duque.

10.00, 13.05, 14.00, 15.00, 16.00, 19.05, 20.00, 21.00. (1) Abfahrt 25. Min. früher von Torviscas und 15 Min. früher von Busbahnhof Las Américas (2) über Centro de Salud El Mojón

482 LOS CRISTIANOS - VILAFLOR über Chayofa, La Camella, La Sabininta, Arona, La Escalona. Los Cristianos: 5.50, 11.00, 17.00. Vilaflor: 6.35(1), 12.00(2) , 18.15. (1) bis Urb. Torviscas Playa de las Américas (2) über Centro de Salud El Mojón (nicht an Sa, So u. Feiertagen) 493

GUíA DE ISORA - LOS GIGANTES über Playa San Juan, Alcalá, Playa la Arena, Puerto Santiago. Guía de Isora: 6.00 (2), 8.00 (1), 10.10(2), 12.00(1), 14.00(2), 16.00(1), 18.10(2), 20.00(1). Los Gigantes: 7.00 (2), 9.00 (2), 11.00(1), 13.00(2), 15.00(1), 17.00(2), 19.00(1), 21.00(2). (1) über Tejina de Guía u. Piedra Hincada (2) über Ctra. General Playa San Juan TF-463

Tel. 922 531 300

(Spanisch)


38

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Unsere Tipps PUERTO DE LA CRUZ BAR TAPAS LUIS: Zweifellos einer der schönsten kanarischen Innenhöfe, im ältesten Haus von Puerto, dem „Rincón del Puerto“, an der Plaza del Charco. Zuweilen auch LiveMusik. Kanarische und internat. Küche. Täglich geöffnet. BAYRISCHE GRILLPFANNE: Wechselnde Hausmannskost, Edificio El Drago, Avda. Generalísimo, Tel. 922 38 71 58. C OLOR C AFÉ : Bar und Cocktail-Lounge, gemütliches „Chill-out“-Ambiente direkt an der Plaza del Charco. Ab 20.00 Uhr. Dienstags geschlossen. FISCH-FIETE: Die beliebten Gerichte und Spezialitäten vom Fisch-Fiete. Calle Esquivel 6. Tägl. ab 18.00 Uhr. Fr auch mittags. Mittwoch ist Ruhetag. Tel. 922 38 00 02. GOLDENE GANS: Gute deutsche und internationale Küche in gemütlichem Ambiente, Avda. Familia Betancourt y Molina, Edf. Bahamas, Puerto de la Cruz, Tel. 922 38 80 47. Geöffnet: Mi-Mo 12.00-15.30 und 18.00-22.00 Uhr. Ab 01.11.11 durchgehend von 12.00 bis 22.00 Uhr geöffnet! L A B OHÈME : Eines der schönsten und renommiertesten

Restaurants und Bars auf Teneriffa

Restaurants der Stadt. Internat. Spezialitäten. Geöffnet tägl. 18.30-23.00 Uhr. Sonntags auch 12.00-15.00 Uhr. Ecke Plaza del Charco, C/ Blanco 5, Tel. 922 37 05 64. LA CARTA: Kreative – traditionelle und moderne – Küche. Kalte und warme Salate, Fisch, Fleisch, Pasta und Vegetarisches. Geöffnet von 18.30 bis 22.00 Uhr und auf Anfrage. C/San Felipe 53. Tel. 922 38 15 92 / 670 85 59 40. LA ROSA DI BARI: Italienisches Spezialitätenrestaurant in Puertos Altstadt. Calle del Lomo 23, Tel. 922 36 85 23. DiSa 12.30-15.00 u. 18.30-23.00 Uhr. So 12.30-16.00 Uhr. SoAbend u. Mo Ruhetag. MAGNOLIA: Genießen Sie die erstklassigen Spezialitäten der spanischen Küche des renommierten Restaurants in La Paz, Carretera Botánico (neben Aparthotel Molino Blanco), Tel. 922 38 56 14. MARIO: Nationale und italienische Spezialitäten an der Plaza del Charco im alten Herrenhaus „Rincón del Puerto“. Tägl. geöffnet. PARKCAFE: Café/Restaurant in San Fernando, C/ Suiza 7, schräg gegen-über Hotel Chiripa Garden. Kanarische u. internationale Küche, tägl. frischer Fisch, zivile Preise.

Ristorante . Pizzeria

Tressardi Original italienische Küche

C/. Aceviños Edif. Masaru, Lokal C3 Puerto de la Cruz La Paz Telefon: 922 38 20 56 Geöffnet: Winter: 12.30 - 16 + 18.30 - 23 Fr + Sa bis 24 Uhr Sommer: 13-16.30 + 19-23.30 Fr + Sa bis 24 Uhr Mittwoch Ruhetag

Geöffnet 12.00-24.00 Uhr. Tel. 609 545 172. SPIELKASINO PUERTO DE LA CRUZ: Roulette, Black Jack, Restaurant und Bar. Täglich ab 20.00 Uhr. In der Meeresschwimmbadanlage Lago Martiánez. Ausweis erforderlich. TASCA BELLOTINA: Spanische und deutsche Spezialitäten in gemütlichem Ambiente. Calle Retama 3, direkt gegenüber dem Eingang des Botanischen Gartens in La Paz. Geöffnet von 11.00 bis 24.00 Uhr. Sonntagabend u. Montag geschlossen. Tel. 922 38 63 95. TEMPLO DEL VINO: Vinothek und Tapería in der Calle El Lomo, 2 (Altstadt). Durchgehend geöffnet von 12.00 bis 23.00 Uhr. Dienstag Ruhetag. Telefon 922 37 41 64. TIROLER ALM: Österreichische Spezialitäten. Pils vom Fass. Unterhalb des Botanischen Gartens. Donnerstags Ruhetag. Freitags erst ab 17.00 Uhr. Tel. 922 38 24 70. TRESSARDI: Ristorante und Pizzeria, original italienische Küche. Calle Aceviños, Edificio Masaru, La Paz. Geöffnet im Winter 12.30-16.00 u. 18.30-23.00 Uhr. Fr. + Sa. bis 24.00 Uhr. Im Sommer 13.0016.30 u. 19.00- 23.30 Uhr. Fr. + Sa. bis 24.00 Uhr. Mittwoch Ruhetag. Tel. 922 38 20 56. VINOTHEK MATTHIAS: Weinlokal mit großem Sortiment, Accessoires und kleiner aber feiner Speisekarte. Calle Cruz Verde 1 (Altstadt). Geöffnet ab 10.00 Uhr. Dienstag Ruhetag. Tel. 922 38 81 15.

Uhr. Mo und Di geschlossen.

SANTA URSULA BODEGUITA DE ENFRENTE: „Tasca“ mit gemütlichem Ambiente und einer Auswahl kanarischer „Tapas“. Geöffnet ab 18.00 Uhr. Di Ruhetag. Carretera Cuesta de la Villa, 205. Tel. 922 30 27 60. DONDE MARIO: Traditionelle kanarische und spanische Küche. Durchgehend von 13.00 bis 00.00 Uhr geöffnet. Sonntags geschlossen. Carretera Provincial del Norte, 199. Tel. 922 30 45 85. EL CALDERITO DE LA ABUELA: Dieses Restaurant vervollständigt das sogenannte „Dreieck des Picoteo“ von Chef Mario (Inhaber auch von Bodeguita de Enfrente und Dónde Mario). Die Gerichte werden in bunten Töpfchen angerichtet. Geöffnet 13.00-16.00 und 19.00 bis 23.00 Uhr. SoAbend und Montag Ruhetag.

TACORONTE TACOA : Gasthausbrauerei mit großer Auswahl aus der deutschen und kanarischen Küche. Dazu verschiedene, nach dem deutschen Reinheitsgebot selbstgebraute Biersorten. Carretera General del Norte, 122, El Sauzal. Täglich geöffnet. HABIBI KEBAP: Gegenüber der Markhalle bzw. des Auditoriums, täglich ab 13.00 Uhr geöffnet.

LA OROTAVA LUCAS: Kreative Küche für gehobene Ansprüche. Belgischer Küchenchef. Carretera Provincial, Barranco La Arena, 53, La Orotava. Tel. 922 32 11 59. Geöffnet Di-Sa, 12.3015.30 u. 19.00-23.00 Uhr. E L R EFUGIO DE M ARÍA : Gemütliches Restaurant mit offenem Kamin und schöner Terrasse mit Ausblick. Südfranzösische Küche im Ortsteil Pinolere. Tel. 922 32 06 38. Geöffnet Mi-So 13.00-23.00

LA MATANZA CASA JUAN: Restaurant und Fischräucherei mit Tradition. C/Acentejo 77, La Matanza. Geöffnet Dienstag bis Samstag von 12.30-16.00 u. 18.30-22.30 Uhr. Sonntag 12.30-16.00 Uhr. Sonntagabend u. Montag geschlossen. Tel. 922 57 70 12. LA CUADRA DE SAN DIEGO: Restaurant und Catering. Kanarische kreative Küche. Rustikales aber stilvolles Ambiente in einem alten kanarischen Haus.

Geöffnet: Dienstag bis Samstag: 12.30 - 16.00 und 18.30 - 22.30 auch Sonntagmittag geöffnet Sonntagabend und Montag geschlossen

Wenn Sie auf Teneriffa einmal in die „Provence“ möchten, kommen Sie zu uns. Philippe und Gudula Fleury bieten Ihnen die südfranzösische Küche in einem bezaubernden Ambiente. Auch die Terrasse des Restaurants, mit einem herrlichen Blick auf das Orotavatal, lädt ein. Einige der Spezialitäten des Hauses sind z.B. Delikatessen rund um die Ente, Jakobsmuscheln, Chateaubriand, frische Fischgerichte aus der Tageskarte und vieles mehr... Lassen Sie sich überraschen! Das Restaurant liegt auf 720 m Höhe in der kleinen

Anzeige

Ortschaft Pinolere. Sie erreichen es über die Hauptstraße, welche zum Teide führt. Bei circa Km 9 befindet sich auf der linken Seite eine RepsolTankstelle. Von dort aus sind es nur noch 500 m bis zur Abzweigung Pinolere (links). Sie biegen in den Ort ein, überqueren den Barranco – et voilà – Sie sehen das Restaurant. Jetzt mit eigenem Parkplatz! Geöffnet ist „El Refugio de María“ von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 23.00. Montag und Dienstag sind Ruhetage. Tel. 922 32 06 38.

C/Botello 2. Geöffnet Do-Sa 13- 01.00 Uhr). Tel 922 271 159. L A C UCHARA DE V ÍCTOR 16 u. 19.30-23 Uhr. So 13-16 Uhr. www.lacuadradesandiego.es C RUZ : Kreative Küche der Chefs Víctor Cruz und Richard Márquez. Plaza Curtidos HerLA LAGUNA manos Dorta 1. Geöffnet 13.0016.00 u. 20.30-23.30 Uhr. So OCÉANO: Internationale und geschl. Tel. 922 209 434. LA MESA NOCHE: Kanaridt. Küche. Diätmenüs, Aparthotel Océano, Punta del Hidal- sche und spanische Spezialitägo. Tägl. 12.30-15.30 und ten. Calle Aguere 2, Edificio 18.30-21.30 Uhr. Montesdeoca. Geöffnet 13.00CASA PEPE: Das Restaurant 16.00 u. 20.00-00.00 Uhr. Soim Küstenort Bajamar besteht Abend u. Montag geschl. Tel. schon seit über dreißig Jahren 922 205 371. und verfügt über einen unvergleichlichen Meerblick. „Casa Italienisches TENERIFFA SÜD Pepe“ finden Sie in der C/ PaSpezialitätenrestaurant seo Werner Raugtemberg, 5, Genießen Sie in einem liebevoll restaurierten direkt beim Strand. Geöffnet C ASA TAGORO : Kreative Gebäude der Jahrhundertwende frische, hausgemachte Donnerstag bis Sonntag von Küche in Granadilla. Geöffnet Pasta, Fisch- und Fleischgerichte und köstliche Desserts 13.00 bis 16.15 und von 19.00 13.00-23.00 Uhr, bis 22.00 im traditionellen Stil der italienischen Küche. bis 22.45 Uhr. Tel. 922 540 Uhr durchgehend warme 958. Küche. Di u. Mi Ruhetage. . . Calle de Lomo, 23 Puerto de la Cruz Telefon 922 368 523 LA HOYA DEL CAMELLO: In- Calle Tagoro 28, Granadilla. Di. - Sa. 12:30-15:00 & 18:30-23:00 Uhr; So. 12:30-16:00 Uhr ternationale Küche für gehobene Tel. 922 77 22 40. www.casa So.-Abend und Mo. geschlossen. www.larosadibari.com Ansprüche. Ctra. General del tagoro.de Norte 128 (parallel zur AutoLA BRASA: Grillrestaurant bahn). Geöffnet 12.30-16.30 der gehobenen Klasse an der Mal wieder Lust Uhr u. 19.30-23.30 Uhr. So- Straße Guaza-La Buzanada, auf Fisch + Muscheln + Matjes u.s.w.? Abend geschl. Tel. 922 262 054. Arona. Geöffnet 13.00-16.00 u. 19.30-23.00 Uhr. Sa-NachRestaurant mittag u. Sonntag geschl. ReSANTA CRUZ servierungen unter Tel. 922 720 622. DON PELAYO: Asturianische L A V IEJA : Renommiertes Spezialitäten und große Aus- Fischrestaurant in Adeje. Avewahl an Tapas. Calle Benavi- nida Las Gaviotas, La Caleta. Puerto de la Cruz . Calle Esquivel Nr. 6 . Tel. 922 38 00 02 des 30. Geöffnet 13.00-16.30 Tel. 922 711 548. Täglich von Täglich ab 18.00 Uhr, Fr. auch mittags; Mi. Ruhetag. u. 20.00-00.30 Uhr (Fr+Sa bis 12.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Mai, Juni, Juli u. Sept. dienstags geschlossen. MARLIN: Modernes Restaurant in Guía de Isora mit frischer Meeresküche. Calle Artes de Mar, Playa San Juan. Tel. 922 83 23 65. Tägl. von 11.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. S LOW B OAT T EPPANYAKI : Österreichische Spezialitäten Japanische Küche mit Showvom Fass cooking. C.C. Safari, 1. Stock, RESI PLATTNER Playa de las Américas. Tel. 922 Centro Botánico • Carretera Botánico • La Paz 79 53 95. Geöffnet von 13.30 Donnerstags Ruhetag • Freitags erst ab 17 Uhr Puerto de la Cruz • Tenerife • Telefon 922 38 24 70 bis 23.30 Uhr.

La Rosa Di Bari

en Ent a! e r e d Uns ieder w sind

Südfranzösisches Restaurant »El Refugio de María «

Bar * Restaurant


Infos für Urlauber

39

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Restaurants und Bars auf Teneriffa Santa Cruz gegeben wurde. Vom renommierten Restaurantführer „Michelin“ wird das Restaurant Lucas empfohlen, und 2009 ging das Restaurant als Sieger aus dem kanarenweiten Wettbewerb um die beste Weinkarte hervor, an dem Restaurants, Hotels und Fachgeschäfte teilnahmen. Dabei wurde von der Jury besonders die Vielzahl kanarischer Weine gelobt, die bei Lucas zur Auswahl stehen.

Ein kleiner Einblick in die Speisekarte:

Restaurant »Lucas« Für gehobene kulinarische Ansprüche

Einen ausgezeichneten Ruf über die Inselgrenzen hinaus hat das Restaurant des belgischen Küchenchefs Lucas Maes in La Orotava bzw. an der Ortszufahrt Puerto de la Cruz. Hier werden Feinschmecker ebenso begeistert sein wie Liebhaber ausgefallener und geschmackvoller Innendekoration, und selbst der anspruchsvollste Gaumen wird hier verwöhnt. Das ehemalige Herrenhaus im Kolonialstil an der Straße nach Puerto de la Cruz über El Botánico ließen Lucas und

seine Frau Susana von Grund auf renovieren und verwandelten es in ein in jeder Hinsicht äußerst geschmackvolles Speiselokal. Lassen Sie sich von den Räumlichkeiten überraschen und genießen Sie einen stilvollen Abend mit einem vorzüglichen Essen auf der Terrasse oder in den stilvollen Innenräumen. Im Garten steht außerdem ein ebenso stilvoll gestalteter Chill outBereich zur Verfügung. Lucas, der bereits zweimal mit dem begehrten kanarischen Gastronomiepreis „Bes-

Anzeige

te ausländische Küche“ ausgezeichnet wurde, begeistert durch seine ausgezeichnete kreative Küche und ständig neue Einfälle, die seine Gäste immer wieder aufs Neue überzeugen. Vor einigen Jahren wurde Lucas Maes übrigens eine besondere Ehre zuteil, die einmal mehr seine hervorragenden Kochkünste unterstrich. Von der kanarischen Regierung wurde er mit dem Catering für das offizielle Abendessen beauftragt, das für König Juan Carlos und Königin Sofía in

Für Freunde der asiatischen Küche All-you-can-eat Essen Sie soviel Sie möchten von unserem leckeren Buffet: Sushi, Meeresfrüchte, Fisch- und Fleischspeisen, frische Salate und eine große Auswahl an Desser ts - ab 8,90 Euro.

Avda. Molinos de Gofio, 2 . Lokal B3 Multicentro Comercial El Trompo Gerichte auch zum Mitnehmen und Lieferservice La Orotava Tel. 922 32 54 83 Tgl. 13 - 17 Uhr + 19 - 23 Uhr

• Steinpilze mit „Ceviche“ vom Pámpano • Thunfisch-Tartar in Gurke mit einer leichten Sahnesauce • Käsebällchen mit Zwiebelmarmelade • Gänseleber mit Mangosorbet, Trüffelöl und Birnensirup • Gemüse in Tempura mit Jakobsmuschel und einer Ingwer-Vinaigrette • Warmer Rindercarpaccio mit Melone, Soja und knusprigem Parmesan • Raviolis aus Langostinos und Pilzen in Weißweinsauce und Trüffelöl • Kabeljau in Olivenöl mit Garnelen und Bohnen • Ragout von frischer Pasta, Pilzen, Langostinos und Trüffeln • Langostino-Salat in Tempura mit Passionsfrucht-Mayonnaise • T-Bone-Steak ohne Knochen parfümiert mit Holzkohleöl und Räuchersalz • Entbeinte Ente aus dem Ofen mit Kastanien und MalvasíaSauce Zum Abschluss bietet Lucas feine Desserts, z. B.: • Weißer Schokoladenschaum auf Kaffee-Gelatine und LichiSorbet • Mango-Raviolis gefüllt mit Tomaten und Basilikum und Yoghurt-Sorbet • Sablée mit dunkler Schokolade, Vanille-Eis und Lavendel-Creme Außerdem bietet Lucas wechselnde Degustationsmenüs in sechs Gängen im Zusammenspiel mit erstklassigen Weinen an. Lucas kocht für Sie von Dienstag bis Samstag. Die Küche ist von 13.00 bis 15.30 und von 19.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Sonntag und Montag sind Ruhetage. Das Restaurant Lucas liegt an der Straße Carretera Provincial, Barranco La Arena, La Orotava, an der Autobahnausfahrt Puerto de la Cruz. Tischreservierung unter Tel. 922 32 11 59 erbeten.

Sankt Martin im Hotel Botánico

Gänsebraten in gepflegter Atmosphäre genießen

Das renommierte Fünfsternehaus „Hotel Botánico“ in Puerto de La Cruz schlägt am Sankt Martinstag auch Außerhausgästen einen besonderen Abend vor. Im Restaurant „La Parrilla“ wird ein traditionelles herzhaftes Martinsgans-Essen mit Gänsebraten und Rotkohl angeboten. Das Firstclass Hotel Botáni-

Anzeige

co in La Paz gilt als beste Adresse in Puerto de la Cruz und bietet Erholung in einem luxuriösen Ambiente. Noch mehr Entspannung finden die Gäste in der Wellnessoase „The Oriental Spa Garden“ Am Besten Sie reservieren frühzeitig einen Tisch unter Telefon 922 38 14 00 oder www.hotelbotanico.com

Spezialitäten im Herbst Restaurant Casa Juan in La Matanza

Das Restaurant Casa Juan in La Matanza stellt seine neue Herbstkarte mit besonderen, zur Saison passenden Spezialitäten vor. Hier einige Beispiele: Consommé von der Ente, Zwiebelkuchen, 1/2 Ente mit Rotkraut und Kartoffelklößen, Lasagne von Lachs und Kabeljau, Filet von der Rotbarbe

Anzeige

auf gebratenem Gemüse mit kanarischen Kartoffeln. Das Restaurant ist Dienstag bis Samstag von 12.30 bis 16.00 und 18.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Sonntags ab 12.30 Uhr. La Matanza, Calle Acentejo 77 (unterhalb der Autobahn). Telefon 922 57 70 12.

C a s a Ta goro

11.11.- 13.11. 13-22 Uhr „Martiniganserl“ Nur auf Vorbestellung bis 04.11. Sonntags ofenfrischer Schweinsbraten Reservierung immer empfohlen 17 bis 23 Uhr geöffnet, sonntags ab 13 Uhr durchgehend warme Küche bis 22 Uhr Dienstag & Mittwoch geschlossen Calle Tagoro, 28 . Granadilla Tel. 922 77 22 40 . www.casatagoro.de

RESTAURANTE

Genießen Sie in familiärer Atmosphäre direkt am „Socorro“Strand unsere frischen Fischgerichte und delikaten Meeresfrüchte. Probieren Sie unsere bunte Palette an köstlichen Salatkompositionen und hausgemachten Desserts. Wir freuen uns auf Sie. Sie finden uns in El Socorro (Güímar) –

Avenida Marítima – Autobahnausfahrt 20 – durch das Industriegebiet gelangen Sie ans Meer Telefon 922 50 28 75 . www.casatato.com

„Tanz mit der Gans“

Jetzt nach kompletter Renovierung wieder geöffnet ! Die Speisekarte bietet Altbewährtes und viele neue leckere Gerichte, z.B.: • Gebratene Entenleber im Apfelhaus • Kalbsfiletmedaillons auf Rahmsteinpilzen und Kroketten • Wildschweinbraten aus der Keule mit Apfelrotkohl und Kartoffelklößen Natürlich bieten wir auch diverse Vorspeisen und frische Fisch- und vegetarische Gerichte. Dazu ein leckeres Dessert, z.B. mit Waldbeeren gefüllter Palatschinken oder im Blätterteig gebackenes Birnendessert. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und wünschen bereits jetzt einen guten Appetit!

Avda. Familia Betancourt y Molina (ehem. Avda. Generalísimo, ggü. vom Taxistand) Edif. ›Bahamas‹ Puerto de la Cruz . Tel. 922 38 80 47 . Geöffnet: 12:00 - 15:30 u. 18:00 - 22:00 Uhr . Di Ruhetag Ab 1.11. durchgehend 12:00-22:00 geöffnet . ZUGANG AUCH MIT FAHRSTUHL MÖGLICH!

www.restaurante-goldene-gans.com

Deutsche und internationale Küche in gemütlichem Ambiente

1. Tanzabend im Restaurant Goldene Gans am 22.10. ab 20 Uhr. Um Reservierung wird gebeten.


40

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

La Palma: Urlaub auf der grünen Insel La Palma wird in den hiesigen Volksliedern als die „schöne Insel“ besungen. Von der „isla bonita“ ist dann die Rede oder von der „isla verde“. Weniger poetisch, doch ebenso ein Kompliment an diese „grüne Insel“ ist der europäische Vergleich: Man spricht von der „kanarischen Schweiz“. La Palma hat von allem etwas – hohe Berge, tiefe Schluchten, liebliche Winkel und Eckchen, malerische Dörfer im Inselinneren, in denen die sprichwörtliche kanarische Gastfreundschaft noch großgeschrieben wird, großen Traditionsreichtum in Folklore und Handwerkskunst... eine Insel, deren Liebreiz auf Schritt und Tritt spürbar wird – und viele nie mehr loslässt. In der Hauptstadt Santa Cruz pulsiert das Leben. Hier wohnen knapp 15.000 Menschen, die übrigen 3.000 Einwohner der Gemeinde Santa Cruz de La Palma verteilen sich auf Vororte. Die direkt am Meer gelegene Stadt – hier liegt der einzige Handels- und Passagierhafen der Insel – hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: z. B. das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert (1773 wurden hier erstmals in ganz Spanien die Gemeinderatsmitglieder vom Volk gewählt), die Wallfahrtskirche der Schutzpatronin der Insel, der „Vírgen de las Nieves“, oder die Kirche San Francisco und die Casa Principal de Salazar (beides kunsthistorische Denkmäler). Sehr berühmt sind die Holzbalkone der Häuser entlang der Avenida Marítima. Die Hauptgeschäftsstraße (früher Calle Real, heute Calle O’Daly) verläuft praktisch parallel zur Avenida Marítima ins Statdtzentrum hinein. Aus der eher bescheidenen Ladenzeile hat sich mit den Jahren ein ansehnliches Geschäftszentrum mit guten Einkaufsmöglichkeiten entwickelt. Die Straße ist Fußgängerzone und auch hier können zwischen den Geschäften alte Bürgerhäuser bewundert werden. In Bars, Tabakwarengeschäften, Supermärkten und Souvenirläden werden Sie einem großen Angebot an Zigarren begegnen. Dies liegt daran, dass La Palma unter anderem für die „Puros Palmeros“ berühmt ist. Kenner schätzen die handgedrehten Zigarren, die sich auch hervorragend als Mitbringsel eignen. In manchen Orten kann man in den einfachen Werkstätten den Zigarrendrehern bei der Arbeit noch über die Schulter schauen (das Touristeninformationsbüro an der Avda. Blas Pérez Glez. erteilt Auskünfte). Sehenswerte Museen sind das Inselmuseum im Franziskanerkloster an der Plaza San Francisco und das Schifffahrtsmuseum an der Plaza La Alameda – im Inneren der originalgetreuen Nachbildung der Karavalle „Santa María“ von Kolumbus (leider derzeit geschlossen). Wie alle Canarios verstehen sich auch die Palmeros aufs Feiern. Eine große Rolle im Festkalender spielt der Karneval. Am Karnevalsmontag wird in Santa Cruz die „Rückkehr der Indianos“ gefeiert. In weißen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, geschmückt mit Goldketten, Kopftüchern, Hüten und Sonnenschirmen erinnern die Palmeros an die Rückkehr der Auswanderer aus

Auf La Palmas Sternwarte steht das Riesenteleskop GTC (Gran Telescopio de Canarias) mit 10,4 m Spiegeldurchmesser. Foto: Pablo Bonet / IAC

Kuba, die meist als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Die Parodie geht mit einem immensen Bad in Talkumpuder, der sogenannten Puderschlacht einher. Etwa sechs Tonnen Puder werden dafür jedes Jahr verkauft! Viel kubanische Musik, Havanna-Rum und die typischen Mojitos gehören ebenso zu diesem Fest. Das größte und berühmteste Inselfest zu Ehren der Schutzpatronin aber findet nur alle fünf Jahre im Juli statt (2010, 2015, usw.) Dann wird das Standbild aus seiner Kapelle in den Bergen in einer feierlichen Prozession in die Stadt hinuntergebracht. Daher der Name Bajada de la Virgen. Vierzig Tage dauern die Festlichkeiten und umfassen eine Vielzahl von religiösen, kulturellen, musikalischen und folkloristischen Veranstaltun-

gen. Traditionelle Höhepunkte sind das Menuett, eine Tanzvorführung im Stil des 18. Jahrhunderts mit den herrlichen Kostümen dieser Epoche, und der „Tanz der Zwerge“, der seit 1833 dokumentiert ist. La Palma: eine Insel, die vom Massentourismus noch weitgehend unberührt und daher so reizvoll ist. Die traumhaften, grünen Berglandschaften bieten unendlich viele Ausflugsziele. Das wichtigste - und zweifellos berühmteste - ist der Krater Caldera de Taburiente, der 1954 kurz nach Las Cañadas del Teide auf Teneriffa zum zweiten Nationalpark der Kanaren erklärt wurde. Die Caldera ist mit 28.000 Metern Umfang, 9.000 Metern

Durchmesser und 1.707 Metern Tiefe einer der größten Erosionskrater der Welt. Einer alten Legende zufolge soll der Vulkan Teide aus dem Schmelztiegel der Caldera hervorgegangen sein. Verschiedene Wege führen zur Caldera. Da ist einmal die Nordstrecke, die zum Schluss einen traumhaften Ausblick in das jäh abfallende Gelände der Caldera bietet: ein bestürzend schönes Naturbild. Übrigens eine sehr schöne Route, die durch reines Naturschutzgebiet führt. Über den Süden erreicht man die Caldera auch durch den Barranco de las Angustias. Hier sieht man den Krater aus einem anderen Blickwinkel, von einer wesentlich niedrigeren Warte aus als bei der Nordroute. Die Perspektive zeigt steil ansteigende Felswände, die praktisch nicht erkletterbar

Die Salzgewinnungsanlage in Fuencaliente ist die letzte noch aktive der westlichen Kanareninseln. Auf 45.000 qm eines geschützten Naturgebiets wird hier Salz gewonnen. Besucher können neuerdings einen Rundgang durch die in mehreren Sprachen beschilderte Anlage machen und sich so über den Salzgewinnungsprozess und das Naturgebiet kundig machen. Foto: Moisés Pérez

scheinen. Wanderungen durch die Caldera sind für geübte Bergsteiger ein beliebtes Ziel. Es ist jedoch ratsam, sich unter kunDie beiden Touristenzentren diger Führung in dieses raue der Insel bilden Puerto Naos an Gelände zu begeben! der Westküste und Los Cancajos an der Ostküste. Beide bieten schöne Badestrände. Los Cancajos: Schöner schwarzer Sandstrand südlich Der Roque de los Mucha- von Santa Cruz. Auch für Kinchos ist besonders durch die in- der geeignet. ternationale Sternwarte bePuerto Naos: Dieser beliebrühmt. Sie besteht aus den von te Badestrand im Süden der Inverschiedenen europäischen sel hat, wie alle anderen auch, Ländern auf einem Gelände schwarzen Lavasand. Der Welvon zwei Quadratkilometern lengang ist hier im Sommer errichteten Teleskopen. nicht sehr stark, so dass man Die wissenschaftliche For- gut baden kann. schungsstation auf dem Roque Tazacorte: Schwarzer Sandde los Muchachos wurde Ende strand im Südwesten von La Juni 1985 offiziell eingeweiht Palma, an dem zuweilen heftige und ist nun auf dem besten We- Brandung geht. Grundsätzlich ge, sich zum wichtigsten Ob- ist, wie auch auf Teneriffa, im servatorium der nördlichen He- Süden der Insel das Wetter sonmisphäre zu entwickeln. Im Ju- niger. Hier finden sich überall li 2007 erblickte hier das größ- Plantagen, die die zwar kleinen, te Teleskop der Welt, das GTC aber äußerst schmackhaften ka(Gran Telescopio de Canarias) narischen Bananen liefern. sein „erstes Licht“. Nach AbFür ungeübte Schwimmer lauf der Probezeit soll es im sollte jedoch wie überall gelLaufe dieses Jahres endgültig ten: nur dort baden, wo man in Betrieb genommen werden. auch stehen kann! Teleskope der Sternwarte Roque de los Muchachos: Sonnenteleskope: Swedish Solar Telescope, Dutch Open Telescope; Teleskope zur ErforLos Tilos ist ein zauberhafter schung des Nachthimmels: Mischwald im Norden von La Carlsberg Meridian Telescope, Palma, der wieder einmal beIsaac Newton Group of Teles- weist, dass die Insel ihren copes, Nordic Optical Telesco- Beinamen grüne Insel zu Recht pe, Telescopio Nazionale Gali- trägt. Nehmen Sie sich Zeit für leo, Optical Telescope, Merca- einen ausgiebigen Spaziergang tor Telescope, Liverpool Teles- durch dieses Naturparadies. cope, Gran Telescopio de Wer die Kinderzeit nicht ganz Canarias (GTC). Andere Tele- vergessen hat, wird leicht zu skope: Major Atmospheric der Überzeugung kommen, Gamma Imaging Cherenkov dass der Wald, in dem RotTelescope (MAGIC). käppchen, Schneewittchen, Der Roque de los Mucha- Jorinde und Joringel und all die chos ist nebenbei der höchste anderen Märchenfiguren lebenBerg der Insel La Palma dig wurden, so und nicht an(2.426 m), praktisch ein Rand ders ausgesehen haben muss. der Caldera. Der auf dieser Phantasie beiseite: Der Los Höhe überwiegend wolken- Tilos-Wald wurde von der freie, besonders dunkle Nacht- UNESCO zum Biosphären-Rehimmel war Grund für die servat erklärt. Dieses UNESWahl des Standortes dieser Te- CO-Programm stellt Gebiete leskope. Die Abgeschiedenheit mit ganz besonderen Ökosysteder Insel und ihre geringe Be- men unter Naturschutz, um das siedlungsdichte verhindern dort vorhandene genetische außerdem die „Verschmut- Material zu erhalten. Zu den zung“ der Athmosphäre mit Biosphären-Reservaten geStreulicht. Um diese weltweit hören weltweit die wichtigsten hervorragenden Qualitäten für Ökosysteme des Planeten und den Betrieb der Sternwarte deren Artenvielfalt. Als Naturauch für die Zukunft zu si- schutzgebiete stehen sie der chern, wurde außerdem ein wissenschaftlichen BeobachGesetz zum Schutz des Nacht- tung zur Verfügung, und ihre himmels auf La Palma (Ley biologische Vielfalt ist gedel Cielo) verabschiedet. schützt. Die Tatsache, dass es sich bei Los Tilos um ein in der Welt einzigartiges Ökosystem handelt, sollte dem Besucher Augen und Ohren für die Natur Der Vulkan Teneguía im Sü- öffnen, die hier in so üppigem den von La Palma brach zu- Maße vorhanden ist. letzt im Jahr 1971 aus. Men2003 wurde ganz La Palma schen kamen dabei nicht zu zum Weltbiosphärenreservat Schaden, alle konnten sich ernannt. Damit ist die gesamte rechtzeitig retten. Das giganti- Insel unter den besonderen sche Schauspiel des feuerspei- Schutz der UNESCO gestellt. enden Berges ließ sich jedoch kaum jemand entgehen. Aus allen Teilen der Insel kamen die Palmeros, um ihren Vulkan Dass La Palma nicht nur ein zu sehen. Sonderflüge von den beliebtes Urlaubsziel der Deutanderen Inseln brachten Un- schen ist, sondern auch von mengen von neugierigen Men- vielen, die Deutschland den schen nach La Palma. Rücken gekehrt haben, als Heute werden wissenschaft- neue Heimat gewählt wird, ist liche Untersuchungen an dem kein Geheimnis. „Deutsch“ Vulkan vorgenommen. An ei- wird dem Urlauber in vielen nigen Stellen des Teneguía Ecken der Insel begegnen. So wurden an der Oberfläche auch in Puntallana. Temperaturen von mehr als Hier wurde 2007 die erste 300 ºC gemessen! Naturliebha- deutsche Bücherei der Insel ber kommen hier übrigens in eröffnet, der noch im selben jeder Hinsicht auf ihre Kosten. Jahr die Ehre einer Lesung Es handelt sich nicht nur um durch Nobelpreisträger Günter ein geologisch hochinteressan- Grass zuteil wurde. Näheres tes Gebiet – hier bieten sich überdie „BILA“ finden Sie auf auch dem Wanderfreund loh- der Website www.bila-lapal nende Ausblicke. ma.com


Infos für Urlauber

41

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

La Gomera: Insel mit Pfiff La Gomera ist die zweitkleinste Insel des kanarischen Archipels. Tief eingeschnittene Täler mit schroffen Felsen, hier und da kleine Plateaus, kennzeichnen das Aussehen der Insel, die einen Durchmesser von 26 km Westostrichtung und von 17 km Nordsüdrichtung aufweist. Die höchste Erhebung, die Spitze des Garajonay mit einer Höhe von 1.487 Metern, bildet den Mittelpunkt. Von hier hat man den Überblick über die 369,74 qkm Inselfläche, durchzogen von tiefen Tälern und begrünt durch den einmaligen Laurisilva-Wald „El Cedro“. Hier regnen sich die Passatwolken ab, so dass in einem immerwährend feuchten Klima eine üppige Flora entstehen konnte, die wahre Urwälder wachsen ließ, in denen selbst der höchste Baum bis zur Krone mit Moos bewachsen ist. Der fast ständige Nebel dieser Region lässt eine oft gespenstische aber ebenso wildromantische Atmosphäre entstehen. Der kanarische LaurisilvaWald besteht in seiner reinsten Form aus ca. 18 großen Baumarten, unter denen zahlreiche Farn-, Moos- und Pilzarten sowie andere schattenliebende Pflanzen wachsen. Der Nationalpark Garajonay lässt das Herz eines jeden Natur- und Wanderfreundes höher schlagen. Auf alten Guanchenpfaden kann man nach Herzenslust wandern, und diese Erlebnisse hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Nicht in den Talausläufern, wo sich im Süden in Santiago und Valle Gran Rey das touristische Leben abspielt, wird der Besucher La Gomera entdecken. Nein, er muss wirklich hinauf in die Bergdörfer – und am besten zu Fuß. Von dort aus gesehen macht die Insel einen eher unwirtlichen Eindruck. Aber die wildzerklüftete Landschaft bietet in ihren winkeligen Tälern unentdeckte Naturschönheiten. Mit dem Abstieg in die Täler wird das Klima mild, ausgeglichen und warm. Im Winter um die 20°C, im Sommer selten höher als 26°C. Hier wird seit Jahrhunderten Ackerbau und Viehzucht betrieben. Da der Regen nicht ausreicht durchziehen Bewässerungskanäle die Täler, um die auf den eigens für den Anbau errichteten Terrassen angepflanzten Kartoffeln, Bananen und andere Obst- und Gemüsesorten zu bewässern. Im Tal des großen Königs – Valle Gran Rey – werden überwiegend Bananen für den Export angebaut. Hier ist auch – neben Santiago und der Inselhauptstadt San Sebastián – das touristische Zentrum der Insel. Viele Appartements, der Strand mit seinem schwarzen, vulkanischen Sand und eine Vielzahl von Restaurants lassen es den sonnenhungrigen Touristen zu jeder Jahreszeit wohlergehen. Die Einwohner auf La Gomera sind ihrer ursprünglichen Kultur treu geblieben. Esel und Ziegen gehören zum meist bäuerlichen Haushalt. Vielerorts wird noch ohne Scheibe getöpfert. Besonders berühmt – und auch als Souvenir beliebt – sind die Töpferarbeiten der Ortschaft Chipude. Sie sollten sich auch Zeit nehmen, den köstlichen Inselwein zu genießen, der hauptsächlich im Norden, in Vallehermoso und Hermigua angebaut wird. Eine Tapa von gebratenem Schweine- oder Zie-

perger, der unter dem Motto „Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“ 50 ausgewählte Touren beschreibt (vollständig aktualisierte Auflage 2007). Weitere Infos über die Insel in den Tourismusbüros von San Sebastián de La Gomera, Calle Real 4, Tel. 922 14 15 14 / 922 87 02 81, Valle Gran Rey, Tel. 922 80 54 58 sowie im Tourismusbüro von Playa Santiago, Telefon 922 89 56 50. Zwischen Teneriffa und La Gomera gibt es gute und häufige Schiffsverbindungen. Die Schnellfähre „Bonanza“ bzw. „Benchijigua Express“ der Reederei Fred.Olsen verbindet die Häfen von San Sebastián auf La Gomera und Los Cristianos auf Teneriffa mehrmals am Tag in nur 30 Minuten und hat Kapazität für 960 Passagiere und rund 200 Fahrzeuge. Infos unter www.fredol sen.es/lineas Eine etwas langsamere SeeDas Naturdenkmal „Los Roques“ ligt an der Grenzlinie, die die beiden Schluchten La Laja und Benchijigua trennt. Es besteht aus den Felsen verbindung gibt es mit der Fähre der Reederei Naviera Armas. Roque de Agando, Ojila, La Zarcita und Carmona. Foto: Cab. Gom. Infos unter www.naviera-ar mas.com Angeflogen wird La Gomera genfleisch gibt dazu die nötige Jahren eröffnete der Fotograf Vallehermoso: Meerwasvon Teneriffas Nordflughafen Grundlage. Die berühmte Mo- Thomas Müller, der seit vielen serbecken direkt oberhalb vom aus mit der regionalen Fluglijo-Sauce und Gofio geben dem Jahren auf der Insel lebt, das Strand, da Baden im offenen Essen den richtigen Pfiff. Und „Castillo del Mar“ in Valleher- Meer zu gefährlich ist. Bei dem stets angenehmen nie Binter Canarias. www.bintercanarias.com Pfeifen ist sowieso eine Spe- moso. Harte Arbeit und die Alajeró: Schöner schwarzer Klima ist La Gomera eine reizHilfe vieler fleißiger Hände Sandstrand, jedoch im Herbst volle Destination für Taucher zialität der Gomeros. Die Pfeifsprache von La Go- und größere und kleinere und Winter wegen des Wellen- zu jeder Jahreszeit und bietet mera – Silbo Gomero – setzt Sponsoren waren erforderlich, gangs sehr gefährlich. viele Möglichkeiten für einen heute die Muttersprache der um dieses Projekt fertigzustelValle Gran Rey: Playa de la individuellen Urlaub abseits Einwohner, das Spanische, in len, das eine alte Bananen- Calera: schwarzer Sandstrand vom Massentourismus. Pfiffe um. Zu Zeiten der Er- packerei direkt am Atlantik in mit teilweise hohem WellenIm Gomera Dive Resort in oberung allerdings pfiffen die ein Kulturzentrum verwandel- gang. Playa del Inglés: Kies- der Anlage des Hotels Tecina Eingeborenen sich ihre Nach- te. Momentan ist das Castillo strand mit stärkerem Wellen- sind nicht nur Hausgäste willrichten in ihrer damaligen leider geschlossen, soll aber so gang. Playa del Charco, auch kommen. Infos im Hotel JarSprache zu. Da Pfiffe wesent- bald wie möglich wieder für „Baby-Beach“ genannt: eine din Tecina , Club Laurel, Molich weiter tragen als Rufe, hat- Veranstaltungen zur Verfügung seichte, sandige Lagune, be- Fr von 9.00 bis 10.00 Uhr diten die Ureinwohner La Gome- stehen. sonders auch für Kinder und rekt an der Basis, unter Tel. ras mit ihrer Pfeifsprache ein nicht allzu geübte Schwimmer ungeheuer praktisches Komgeeignet. Playa de Vueltas: fei- 922 145 887, per E-Mail: inmunikationssystem entwickelt, ner schwarzer Sandstrand, ge- fo@gomera-dive-resort.com das ihnen lange beschwerliche San Sebastián: Schwarzer schützt beim Hafenbecken ge- Ein zweites Dive Resort gibt Wege die Schluchten hinauf Sandstrand gegenüber dem legen. Playa de las Arenas: es in Vueltas, Valle Gran Res. und hinunter ersparte und in Hafen. Die Hafenmole bietet Kiesstrand an der Mündung Infos im Internet unter www. gomera-dive-resort.com oder Gefahrensituationen auch eine bei jedem Wetter ausreichend des Barranco de Argaga. An der Strandpromenade Schnellwarnung oder rasche Schutz. Playa de la Cueva: Santiago: Kiesstrand, im unter Tel: 922 895 902. in Valle Gran Rey hat ein Hilfe ermöglichte. Im Zeitalter Kiesstrand hinter dem Tunnel. Schutz der Hafenmauer relativ neues Design-Apartmenthoder Telekommunikation ist die- Playa de Avalo: Kiesstrand, 7 gefahrlos. Playa del Medio: retel eröffnet, die „Gomera se besondere Verständigungsart km außerhalb des Ortes. lativ geschützter Kiesstrand. Für Wanderfreunde hat der Lounge“. zwar überflüssig geworden, Hermigua: Zwei MeerwasSehenswert ist auch die Zwölf Apartments mit wird aber seit Jahren als Unter- ser-Schwimmbecken am Santa Steilküste Los Organos: An der Goldstadt-Verlag die 46 schönsrichtsfach in den Inselschulen Catalina-Strand, da das Baden Nordspitze der Insel und nur ten Wanderungen beschrieben Küchenzeile, Bad und Balwieder gelehrt, um die Traditi- im Meer fast immer zu gefähr- auf dem Seeweg erreichbar be- und eine aktuelle Wanderkarte kon bieten den Gästen ein außergewöhnlich stilvolles on zu bewahren. lich ist. Playa de la Caleta: finden sich Los Organos, über- herausgegeben. Ebenfalls empfehlenswert Ambiente. Auf drei Etagen Eine Sehenswürdigkeit auf Sand-Kiesstrand, 7 km außer- dimensionale „Orgelpfeifen“ La Gomera ist das „Castillo halb, im Winter teilweise ge- aus Basalt, die majestätisch aus ist der Rother Wanderführer werden Sie in drei verschievon Klaus und Annette Wolfs- dene Kontinente und deren del Mar“. Vor knapp sieben fährlich. dem Meer herausragen. Länder entführt: Von 1001 Nacht nach Hawaii, von Marokko nach Bali, von Thailand auf die Kapverden! Damit auch der Gaumen nicht zu kurz kommt, befindet sich im Erdgeschoss der Gomera Lounge die Pianobar. Hier gibt es Frühstück, Kaffee und Kuchen, Tapas und mehr. Auf dem Dach der Gomera Lounge befindet sich die Wellness-Oase. Von der ayurvedischen Gesichtsbehandlung mit hochwertigen Pflegeprodukten über eine Auswahl unterschiedlichster Massagen bis hin zu Sauna und sprudelndem Jacuzzi mit atemberaubender Aussicht über die gesamte Bucht des Valle Gran Rey. Der Wellness-Bereich ist übrigens nicht nur für Hausgäste, sondern auch für alle anderen Urlauber buchbar.

UnterkunftsTipp

Weitere Infos unter Tel. 0034 922 805 195 oder

Die Hauptstadt San Sebastián. Im Hintergrund Teneriffa und der verschneite Teide.

Foto: Cab Gomera

www.gomeralounge.de


42

Infos für Urlauber Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

El Hierro: Liebe auf den zweiten Blick

Wild und urwüchsig ist die kleinste Kanareninsel. Auf El Hierro ist die (Um-)Welt noch in Ordnung. Foto oben: Ein Exemplar des berühmten Baums „Sabino“. Foto: WB

El Hierro ist von Vulkanen und vom Meer geprägt. Die Insel hat grüne Wälder, karge Wüstenzonen, freundliche, leicht zugängliche und auch wilde Küsten. Sie ist die westlichste und mit ihren 278 qkm die kleinste Insel des kanarischen Archipels. Die alten Seefahrer hielten die Insel für das westliche Ende der Welt, deshalb legte man dort den Null-Meridian fest. Erst im Jahre 1884, beim Geografen-Kongress von Washington, wurde er nach Greenwich verlegt. Bis dahin verlief er durch die westliche Spitze der Insel, die Punta de Orchilla, wo der Leuchtturm gleichen Namens steht. Auf den ersten Blick zeigt sich die Insel steinig und trocken, wenn der Besucher sich ihr mit der Fähre nähert, die im Hafen La Estaca anlegt. Wer weiße Sandstrände erwartet oder durchorganisierten Touristenservice mit Ausflugsprogrammen, der ist auf El Hierro fehl am Platz. Die Insel ist etwas für Leute, die die Gestaltung ihrer Ferien selbst in die Hand nehmen und den sogenannten Land- oder Ruraltourismus vorziehen, denn hier könnten sie bereits vergessen Geglaubtes neu entdecken. Übrigens: Wer glaubt, in kürzester Zeit alle Winkel und Sehenswürdigkeiten der Mini-Inseln abklappern zu können, irrt sich. Ein mehrtägiger Aufenthalt ist auf alle Fälle zu empfehlen, um El Hierro richtig erkunden zu können! Die etwas über 10.000 Einwohner der Insel leben in den drei Gemeinden Valverde (auch Inselhauptstadt), Frontera und El Pinar, wo jeder jeden kennt und Herzlichkeit und

Gastfreundschaft noch selbstverständlich sind. Die Gemeinde El Pinar wurde übrigens erst im September 2007 von Frontera abgespaltet. Die Isolation von El Hierro – bis 1972 gab es nur einmal wöchentlich eine Fährverbindung – hat im Gegensatz zu den übrigen Inseln des Archipels zu einer rückläufigen Entwicklung der Einwohnerzahl geführt. Da sie keine Existenzmöglichkeiten hatten, mussten viele Herreños auswandern; auf die größeren Inseln Teneriffa und Gran Canaria, auf das Festland oder nach Lateinamerika. Die besseren Verkehrsverbindungen – seit 1972 gibt es einen Flughafen, der mehrmals täglich von Teneriffa aus angeflogen wird und auch bessere Fährverbindungen – haben auch zu einem gewissen, wenn auch nur geringen, wirtschaftlichen Wachstum geführt. Der Obstanbau, insbesondere Bananen, Ananas und die Weinerzeugung – Weine aus El Hierro konnten bereits internationale Auszeichnungen gewinnen – spielen dabei eine wichtige Rolle. Und auch der Tourismus hat, wenn auch in bescheidenem Rahmen, inzwischen auf der Insel Fuß gefasst. El Hierro erreicht man per Flugzeug (ca. 45 Minuten ab Teneriffa-Nordflughafen) oder mit den Fähren von Fred.Olsen (Tel. 902 100 107) und Naviera Armas (Tel. 902 456 500). Flugverbindungen von Teneriffa-Nord aus mit der regionalen Fluggesellschaft Binter Canarias: tägl. 8.00 u. 16.30 Uhr, Mo-Do 15.00, Sa 15.30, Fr+So 14.10 Uhr. Von El Hierro nach Teneriffa-Nord: tägl. 9.10, Mo-Do 16.10, Fr+So 15.20 u. 17.30, Sa

16.40, Mo-Do+Sa 17.40 Uhr. Am Flughafen von El Hierro gibt es eine Autovermietung und einen Touristeninformationspunkt. Das staatliche Parador-Hotel liegt in einer malerischen Bucht bei Las Playas, an der Ostküste der Insel, geschützt durch eine gigantische Felsenregion, etwa 20 km von der Inselhauptstadt Valverde und dem Flughafen entfernt, direkt am Meer. Es gibt auf El Hierro auch verschiedene kleine Ferienanlagen unter der Bezeichnung Turismo Rural, wie „La Brujita“ (mit Pool und Tennisplatz) und die „Casa Margarita“ im Golfo (La Frontera) oder die „Casa Kai Marino“ in Restinga. Im Landhausstil ist die Anlage „El Sitio“ zu empfehlen, die in einem Weinberg gelegen einen wunderschönen Meerund Bergblick bietet (www.elsitio.de) Mehr Unterkunftstipps auch unter www.ecoturismo canarias.com/hierro Die Insel verfügt mittlerweile über ein recht gutes Straßennetz und über verschiedene Aussichtsplateaus, sogenannte Miradores, die atemberaubende Ausblicke auf die Küste und den Golfo, ein weiteres faszinierendes fruchtbares Tal, freigeben. Besonders erwähnenswert ist der Mirador de la Peña, ein Aussichtsrestaurant von ungewöhnlicher architektonischer Schönheit, das von César Manrique entworfen wurde.

Insular, das Inselkrankenhaus, die sehenswerte Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert und ein erstaunlich kompetentes Tourismusbüro. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen. In der Nähe befindet sich der Monte Verde, ein herrlicher Pinienwald. Wunderschöne Fernsicht auf Teneriffa mit dem Teide, La Palma und La Gomera. Frontera ist für den westlichen Bereich der Insel zuständig und liegt malerisch am Hang des Golfo. Hier wird der meiste Wein der Insel angebaut, ebenso Ananas, Zitrusfrüchte, Mandeln, Feigen, Mango, Tabak und natürlich Bananen. Sehenswert ist die Pfarrkirche Virgen de Candelaria aus dem 17. Jahrhundert, deren Glockenturm kurioserweise ein Stück entfernt auf einem Lavafelsen steht. Hier gibt es mehrere Restaurants, Banken, Apotheken usw.

Sabinosa ist eine kleine Ortschaft an der Westküste, die ihren Namen vom Sabinar, dem typischen, vom Wind gekrümmten Baum der Insel (Foto) hat. Ganz in der Nähe befindet sich der Pozo de la Salud, eine Schwefelquelle, deren Heilkraft schon im vergangenen Jahrhundert bekannt war. Früher wurden die Bäder in der „Casa Rosa“, einer kleinen altmodischen Pension, verabreicht. Heute gibt es jedoch ein modernes Kurhotel: Pozo de la Salud/Sabinosa/ Frontera, Tel. Valverde beherbergt die In- +34 922 55 95 61 / 922 55 94 selverwaltung – das Cabildo 65, Fax +34 922 55 98 01,

Links: Die „Punta y Roques de Salmor“ – Heimat der Rieseneidechsen (rechts).

www.el-meridiano.com Von Sabinosa erreicht man den berühmten Felsen El Arco und den schönen Strand El Verodal mit seinem sonderbaren roten Sand und sehr schönen Grill-Anlagen aus Lavasteinen. La Restinga, an der äußersten Südspitze gelegen, ist der sonnenreichste Platz der Insel. Die rund 300 Einwohner leben vorwiegend vom Fischfang. Ein interessantes Schauspiel, wenn die Fischer am späten Nachmittag einlaufen und ihren Fang entladen. Der kleine Hafen ist aber auch beliebter Ausgangspunkt für Segler, die in die Karibik aufbrechen und sich für die lange Reise eindecken und noch ein paar Ruhetage gönnen. In dem sauberen Hafenbecken und an einem kleinen Strand kann man gefahrlos baden. Zwischen dem Faro von Orchilla und dem Fischerort La Restinga erstreckt sich das Mar de las Calmas – Meer der Ruhe–, das seinen Namen wegen der für den Atlantik ungewöhnlich ruhigen See hat, die hier im Südwesten der kleinsten Kanareninsel meist herrscht. Mar de las Calmas ist seit dem 3. Februar 1996 das neunte Meeresreservat in den Hoheitsgewässern des spanischen Staates und mit einer Fläche von 7,21 Quadratkilometern und 21 Kilometern Küste auch das kleinste. Die Initiative zur Gründung dieses Reservats ging von den Inselfischern selbst aus, die durch dieses Re-

servat ihre Zukunft sichern wollten. In der Kernzone des neuen Marinereservats ist selbst das Tauchen verboten. Die Randgebiete bringen allerdings genug Sehenswertes vor die Taucherbrille. El Hierro, die isolierteste und traditionsgebundenste Insel des kanarischen Archipels, setzt auch auf den Tourismus, aber als zusätzliche Erwerbsquelle, nicht als Hauptader der Inselwirtschaft, die weiterhin von der Fischerei und der Landwirtschaft bestimmt wird – und daran soll sich auch in der Zukunft nichts ändern, so wünschen es sich die Einwohner, die Herreños. Sie wollen keine Besucherströme. Sie möchten ihre Insel so erhalten, wie sie ist. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Roques de Salmor – eine Felsengruppe, die dem gewaltigen Oval des Golfo vorgelagert ist. Die Rieseneidechsen, die von dem Felsgebilde ihren Namen haben, sind hier allerdings nicht mehr zu sehen. Die letzten Exemplare sollen angeblich in ein vorgelagertes Bergmassiv abgewandert sein. Die – etwas kleineren aber durchaus beeindruckenden– Nachfahren der legendären Rieseneidechsen sind durch ein Arterhaltungsprogramm vor dem Aussterben bewahrt worden. Heute kann die Zuchtstation besichtigt werden. Im Anschluss bietet sich der Besuch des alten kanarischen Dorfes Guinea an, das im ursprünglichen Stil restauriert wurde und heute als völkerkundliches Museum geführt wird.

Fotos: EFE/Moisés Pérez


Spanien

Letzte Maßnahme zur Rettung von Banken und Sparkassen

43

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Restrukturierung des Finanzsektors abgeschlossen

Madrid

Die Sanierung des Finanzsektors hat den spanischen Staat 7,5 Milliarden Euro gekostet; schlussendlich gingen drei Sparkassen in die öffentliche Hand über und bei einer weiteren musste der Staat eingreifen. Um weder die Bürger noch den Staatshaushalt zu belasten, beschloss die Regierung eine letzte Maßnahme: die Bereitstellung des sektoreigenen Depotgarantiefonds zur Sicherung der staatlichen Einlagen.

Fazit nach zwei Jahren Rekapitalisierung:

Am 30. September stellte sich Miguel Ángel Fernández Ordóñez, Präsident der spanischen Nationalbank, der Presse, um nach zwei Jahren intensiver Rekapitalisierung die Sanierung des spanischen Finanzsektors für erfolgreich beendet zu erklären. Die spanische Nationalbank hatte den Banken und Sparkassen eine Frist bis zum 30. September gesetzt, um die neuen Kapitalerfordernisse – zum Beispiel durch

Börsengang oder der Durchführung von Fusionen – zu erfüllen. Laut Ordóñez hätten die neuen Bedingungen im Sektor zu einer tiefgreifenden Bereinigung geführt; so sei die Anzahl der Sparkassen von 45 auf nur 15 geschrumpft. Zu den geprüften Geldinstituten, die ihr Kapital aufstocken mussten und dieses auch zufriedenstellend selber erreicht haben, gehören: Caja España Duero (die Fusion mit Unicaja ist im Gange), die aus Fusionen hervorgegangenen Sparkassengruppen Bankia und Banca Cívica (kamen durch Börsengang an das nötige Kapital), Barclays und Deutsche Bank (erhielten Geldspritzen von den Zentralen), Bankinter und Bankpyme. Ordóñez erklärte, einige Sparkassen seien nicht an genügend privates Kapital gekommen, sodass der Staat gezwungen gewesen sei, drei Sparkassengruppen zu übernehmen (100 % von Unnim, 93 % von NovaCaixaGalicia und 90 % von CatalunyaCaixa) und in einer zu intervenieren (CAM). Der BMN und der Liberbank seien weitere 25 Tage zugestanden worden, um ihren Rekapitalisierungsplan erfolgreich abzuschließen. Insgesamt seien 7,551 Milliarden Euro aus dem Fonds zur Restrukturierung des Bankensektors (FROB) und somit aus

Sa. 10:00 - 12:00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen

ORO

CENT

RO

MEDICO

TA

Mo. - Fr. 9:00 -13:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr

Elena Salgado: „Die Anleger brauchen sich nicht zu sorgen.“

DR. MED. TOMAS VON BEHRING

Unfall- und Allgemein-Chirurgie EKG - Labor - Röntgen - Biologische Verfahren EAV - Neuraltherapie Telefonische Terminvereinbarung erbeten. 38400 Puerto de la Cruz Calle Las Canastilleras, 4, Parterre Tel.: 922 37 27 68 / 922 37 36 25 . Mobil: 619 30 24 95

NEU Im Centro Médico Taoro Röntgenbilder mit weniger Strahlenbelastung computergesteuerte digitale Röntgenanlage Siemens-Fuji

Foto: EFE

Steuergeldern geflossen, damit die Geldinstitute die neuen Kapitalvoraussetzungen erfüllten. Dazu kämen 5,838 Milliarden Euro privater Gelder. Die Gewerkschaft UGT bezeichnete die von Ordónez genannte Höhe der Geldspritze als „inkorrekt“ und erklärte, sie könne beweisen, dass der Staat tatsächlich über 20 Milliarden Euro in den Finanzsektor investiert habe. Die Verbrauchervereinigung des Finanzsektors Adicae schätzte die Summe sogar auf über 21,5 Milliarden Euro und kritisierte, die spanische Nationalbank habe die „Skandale“ in den höchsten Verwaltungsebenen kriselnder Banken und Sparkassen nicht aufgeklärt. Derzeit stehen rund 20 ehemalige Sparkassendirektoren in der Kritik, da sie insgesamt über 120 Millionen Euro an Entschädigungen, Abfindungen und Rentenversicherungen kassiert haben, ohne in irgendeiner Hinsicht für ihre Mitverantwortung an den Finanzlöchern der Sparkassen zur Verantwortung gezogen zu werden.

Finanzsektor soll einstehen

Ganz abgeschlossen war die Rekapitalisierung dann doch noch nicht, denn am 6. Oktober gab Vizepräsidentin und Wirtschaftsministerin Elena Salgado bekannt, der von den Geldinstituten ausgestattete Depotgarantiefonds werde für die Verluste intervenierter Geldinstitute herangezogen. Schlussendlich sollen also die Banken und sanierten Sparkassen die Rettung der kriselnden Sparkassen absichern und weder die Bevölkerung durch Steuererhöhungen noch der Staat durch Ausweitung des Defizits für diese geradestehen müssen. Salgado erklärte, die Regierung wolle per Verordnung (real decreto) die drei für Banken, Sparkassen und Kreditkooperativen bestehenden Depotgarantiefonds zusammenlegen. Danach ständen 6,593 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Restrukturierung des Sektors habe sowieso eine Dreiteilung überflüssig gemacht, denn 98% des Finanzgeschäfts der Sparkassen würde mittlerweile über Banken abgewickelt. Bisher hätten die vor drei Jahrzehnten eingeführten Fonds Depots bis 100.000 Euro abgesichert, nun sollten sie auch dem FROB als Garantie dienen und mögliche Verluste intervenierter Banken ausgleichen. Hintergrund ist, dass der Staat das investierte Geld bei Verlust nicht als Defizit verzeichnen will und kann, denn schließlich hat sich Spanien verpflichtet, Ende des Jahres die Defizitgrenze von 6 % nicht zu überschreiten. Die Wirtschaftsministerin betonte, die Anleger bräuchten sich nicht zu sorgen. Der Staat würde zusätzlich die 100.000 Euro pro Kunde und Geldinstitut garantieren. Nach dieser Ankündigung erklärte auch die spanische Regierung die Restrukturierung des Finanzsystems für abgeschlossen. Die Banken kritisierten, im Endeffekt müssten nun sie für die kriselnden Sparkassen einstehen.

ALLGEMEINMEDIZIN – HNO-ARZT – KARDIOLOGE GYNÄKOLOGE – UROLOGIE – VENENFACHARZT AUGENARZT – ZAHNARZT – HAUTARZT RHEUMATOLOGE – PHYSIOTHERAPIE – LYMPHDRAINAGE PODOLOGIE – MASSAGEN – FUSSREFLEXMASSAGE GASTROENTEROLOGIE PSYCHOLOGIE – OSTEOPATHIE – CHIRURGIE ANALYSEN . EKG RÖNTGENAUFNAHMEN ULTRASCHALL ZAHN-RÖNTGENAUFNAHM. HERZ-ULTRASCHALL ÄRZTLICHER CHECK-UP

Wir sprechen Deutsch. Mo - Fr: 8.00 - 21.00 – Sa: 8.00 - 15.00 Uhr C/ Aceviño, 4 (Edif. Masaru) . 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 384 223 und 922 371 162 clinicaavvril@centromedicodental.e.telefonica.net Das nächste Wochenblatt erscheint am 9. November. Ihre Anzeige können Sie bis zum 3. November aufgeben. Telefon 922 38 12 78 • Fax 922 37 21 67 info@wochenblatt.es

BISS

IM LEBEN

Implantate und Zähne in einer Sitzung, mit minimal-invasiver Zahnchirurgie ... Und ohne Schmerzen! Innovationen für Ihr Lächeln! 18 JAHRE ERFAHRUNG EIGENES DENTAL-LABOR IM IKARUS – LA PAZ


44

Spanien

Dr. med. S. Schweitzer

Ärztin für Allgemeinmedizin Innere Medizin (EKG + Labor), Schmerztherapie Akupunktur, Kleinchirurgie, Mapfre–Vertragsärztin Mo., Di. + Do., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr, Di. + Do. 16.00 - 18.00 Uhr Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung

Apartamentos „Dulce María“, Planta baja Calle Aljibe 18, 38678 Playa Paraíso/Adeje

Tel./Fax: 922 74 17 32

Prominente sollen Wähler an die Urnen bringen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Das Rennen um die Wählerstimmen hat begonnen

100.000 Euro aus einem Werbevertrag mit der Firma Nike auf ein Konto nach Andorra transferiert haben.

Mobil: 679 88 88 56

e-mail: medischw@gmail.com

Ältester Kandidat aller Zeiten

Marta Domínguez (hier auf einer PP-Veranstatung im Jahr 2009 mit Mariano Rajoy) kandidiert in Palencia für den Senat. Foto: EFE Madrid

THORSTEN CARLSSON Col.-Nr. 899

Puerto de la Cruz / La Paz

DEUTSCHER ZAHNARZT

Montag - Freitag: 9 - 12 Uhr Nachmittags und am Wochenende nach Absprache

www.Zahnarztpraxis-Teneriffa.de Tel.: 922 38 92 53 . Mobil: 619 92 27 45 Deutsche Arztpraxis

Centro Médico Avenida Dr. med. Irina Gurvich Col.-Nr. 383806 Allgemein-/Innere Medizin Mitglied der Akademie von China EKG und Labor Suchtmedizin Sonographie Sauerstoff-/Ozontherapie Diabetologie Psychotherapie Schmerztherapie Gewichtsreduktion Akupunktur und T.C.M. Anti-Aging-Medizin

Physiotherapeutische Abteilung HOTEL- UND HAUSBESUCHE Tel.: 922 38 64 02 . Handy: 670 45 80 74 Avda. Venezuela, 4 . Edf. Bahamas . Puerto Cruz Mo. - Fr. 9:30 - 13:30 und nach Vereinbarung

dacht steht. Obwohl die Richterin Mercedes Pérez Barrios im Juli eine Anklage wegen Dopingverdachts gegen die Sportlerin und ihren Trainer niedergeschlagen hat, ist Domínguez nach wie vor in den sogenannten Fall Galgo verwickelt. Sie hat auch bislang ihre umstrittene Situation mit dem Finanzamt noch nicht geregelt. So soll sie am Fiskus vorbei

Einzige Fernsehdebatte am 7. November Wahlkampf

Madrid

Die beiden großen spanischen Parteien Partido Socialista Obrero Español (PSOE) und Partido Popular (PP) haben sich über die einzige Fernsehdebatte ihrer Spitzenkandidaten geeinigt: am 7. November werden sich Alfredo Pérez Rubalcaba (PSOE) und Mariano Rajoy (PP) in

Dr. Michael Theis Facharzt für Frauenheilkunde Schwangerschaftsvorsorge Pränataldiagnostik Sterilisation - Familienplanung Krebsvorsorge Mamma-Sonographie Hormonsprechstunde Belegbetten . Tel. 922 37 08 97 tgl. 11 - 17 Uhr Avenida n: de Sü Juan Carlos I, 3 m Edf. Royal ui Ne 38650 Los Cristianos Tel. 922 79 42 77

der Akademie des Fernsehens gegenüberstehen und sich im Wortduell miteinander messen. Nach den letzten vor Redaktionsschluss erfolgten Umfragen liegt Mariano Rajoy deutlich vorne in der Gunst der Wähler. Laut einer im Auftrag der spanischen Tageszeitung El Mundo von SigmaDos durchgeführten Umfrage

hätte die PP Mitte Oktober mit 196 von 350 Sitzen die absolute Mehrheit im Abgeordnetenhaus erreicht (48% der Stimmen); die PSOE wäre nur auf 117 Sitze gekommen. Ähnliche Ergebnisse erbrachte eine Befragung der Tageszeitung El País, wonach die PP 190 Sitze erreicht hätte und die PSOE zwischen 115 und 120.

PLASTISCHE UND WIEDERHERSTELLUNGS-CHIRURGIE SEIT 25 JAHREN

Dr. Cristino Suárez López de Vergara

Frauenarzt

CLINICA DENTAL BOTANICO

Bislang gab es keine großen Überraschungen auf den Kandidatenlisten der konservativen Partido Popular für Kongress und Senat. Doch Parteichef Mariano Rajoy hat vor einigen Tagen ein neues System benutzt – sein Konto bei Twitter – um der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass Marta Domínguez für seine Partei kandidiert. Die bekannte Leichtathletin wird in seinem eigenen Wahlkreis, in der Provinz Palencia, für den Senat kandidieren. Die Sportlerin hat bereits in der Vergangenheit mit der PP zusammengearbeitet. Sie war Stadtverordnete für die Partei in Palencia. In den vergangenen Monaten hat sie jedoch eine Art Heldenrollen übernommen, denn die PP hat sie als Opfer der Guardia Civil und des bisherigen Innenministers und derzeitigen Präsidentschaftskandidaten der Sozialisten, Alfredo Pérez Rubal-

caba, „aufgebaut“. Die Wahlstrategen sind davon überzeugt, dass Marta Domínguez ein hervorragendes Zugpferd ist, um Wählerstimmen für die Partei zu sammeln. Allerdings hat dieser Plan einen kleinen Haken angesichts der Tatsache, dass die PP ein makelloses Image ihrer Kandidaten auf ihr Banner geschrieben hat, und Marta Domínguez nach wie vor unter Dopingver-

Der berühmte Chirurg Moisès Broggi dagegen führt die Kandidaten-Liste der nationalistischen katalonischen Partei Esquerra ERC für den Senat in Barcelona an. Der prominente Mediziner ist 103 Jahre alt und damit der älteste Kandidat einer politischen Partei aller Zeiten. Wie ein Sprecher von ERC kürzlich mitteilte, ist sich die Parteileitung des hohen Alters ihres Kandidaten bewusst. Es handele sich um eine symbolische Geste des Respekts vor der beruflichen Laufbahn Broggis. Dem Präsidenten von ERC, Oriol Junqueras, ist sein Plan aufgegangen, zwei bekannte, jedoch politisch unabhängige Persönlichkeiten als Spitzenkandidaten für Kongress und Senat zu präsentieren. An der Spitze der Kandidatenliste für den Kongress steht der bekannte Schriftsteller Alfred Bosch. Es ist allerdings nicht die erste politische Erfahrung des greisen Chirurgen Moisès Broggi. Bei den Kommunalwahlen im vergangenen Mai kandidierte er für die regionale Partei Unitat per Barcelona UxB. In seiner langen Laufbahn als Mediziner hatte er sich stets als Verfechter des Nationalismus bekannt.

Hals-Straffung, Gesichtslifting, Brust-Vergrößerung bzw.-Verkleinerung und Wiederaufbau, Straffung der Bauchdecke, Fettabsaugung, Oberund Unterlidstraffung, Faltenunterspritzung. Wir beraten Sie in Ihrer Sprache: Telefon 922 38 52 68 oder 609 80 57 24 Avda. Asuncionista, 30/II links Santa Cruz de Tenerife e-mail: cristino@comtf.es


Spanien

Militärbasis Rota wird zum wichtigen Bestandteil des NATO-Raketenschildes

45

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Abkommen zwischen Spanien, der NATO und den USA

I N T E R N I S T I S C H E R FAC H A R Z T Dr. med. Ulrich Schläger Herz- und Gefäßdiagnostik mit Farbdopplerechokardiographie Gefäß-Farbduplexsonographie Ruhe-/Belastungs-Langzeit-EKG . Langzeit-Blutdruck-Messung Lungenfunktion Magen-Darm-Spiegelung Bauch-Ultraschall . Schilddrüsenultraschall Laboranalyse

Brüssel

Am 5. Oktober gaben Spaniens Präsident José Luis Rodríguez Zapatero, NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen und US-Verteidigungsminister Leon Panetta bekannt, dass die spanische Militärbasis Rota am NATO-Raketenabwehrprogramm teilnehmen wird. Bei dem Treffen der Verteidigungsminister der NATOStaaten im Hauptquartier in Brüssel, stellten Zapatero, Rasmussen und Panetta das kurz zuvor unterzeichnete Abkommen über die Beteiligung Spaniens am NATO-Raketenschild vor, welches vorsieht, dass ab 2013 vier US-amerikanische Militärschiffe, 1.200 Soldaten und 100 Zivilpersonen in der südspanischen Militärbasis Rota (Cádiz) stationiert werden.

Calle de la Hoya 51 . Puerto de la Cruz Tel. 922 38 92 16 . Mobil-Tel. 619 46 39 54

Europas Raketenschild

Das im September 2005 vom Nordatlantikrat beschlossene Raketenabwehrprogramm zum Schutz Europas (Active Layered Theatre Ballistic Missile Defence, ALTBMD) sieht die Erfassung und Bekämpfung feindlicher Raketen vor. Die europäischen Staaten und ihre Bevölkerung sollen vor Luftangriffen geschützt werden, denn offenbar geht von Ländern wie Iran und Nordkorea eine nicht vollkommen auszuschließende Gefahr aus. Über 30 Staaten weltweit verfügen über Raketen, die mit konventionellen Spreng- oder mit nuklearen, chemischen oder biologischen Raketenköpfen bestückt, als Massenvernichtungswaffen eingesetzt werden können. Während die USA bereits über einen Raketenschild verfügen, befindet sich Europas Raketenabwehrprogramm noch in der Umsetzung; 100 Milliarden Euro stehen für die Einrichtung eines „Panzerhimmels“ über dem alten Kontinent zur Verfügung. Zur Aufnahme verschiedener Elemente des Raketenschildes haben sich bereits Polen und Rumänien (Stationierung von Abwehrraketen), die Türkei (Bereitstellung von Radaranlagen), die Niederlande (Schiffsradare) und Frankreich (Satelliten) bereit erklärt. Nun wird auch Spanien einen Beitrag zur Raketenabwehr leisten – die in Rota stationierten USMilitärschiffe sind mit der neuesten Version von Aegis, ei-

José Luis Rodríguez Zapatero und der NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen in der Pressekonferenz, bei der Zapatero ankündigte, dass Spanien dem NATO-Raketenabwehrprogramm beitreten werde. Foto: EFE

nem elektronischen Warn- und Feuerleitsystem ausgestattet.

Positiv für Rota

Spaniens Präsident Zapatero erklärte, das südspanische Rota sei aufgrund „der strategischen Lage als Eintrittspforte zum Mittelmeer“ ausgewählt worden. Doch auch das neue NATO-Flugkoordinationszentrum in Torrejón (Madrid) werde Aufgaben des Raketenabwehrprogrammes übernehmen. Möglichen Gegnern kam Zapatero zuvor und betonte, bei dem NATO-Raketenschild handele es sich um ein bloßes Abwehrsystem für den Angriffsfall, das „gegen niemanden“ gerichtet sei. Des Weiteren wies der spanische Präsident auf die positiven wirtschaftlichen Auswirkungen hin. Das Verteidigungsministerium erhofft Einkünfte von 51 Millionen Euro jährlich für die Region und die Schaffung 150 direkter und fast 800 indirekter Arbeitsplätze. Wahrscheinlich wird die in Cádiz ansässige Reederei San Fernando mit der Wartung und Reparatur der vier nordamerikanischen Schiffe beauftragt und dafür schätzungsweise 8,4 Millionen Euro jährlich einnehmen können. Doch am Stärksten wird der

Zuzug von ca. 3.400 US-Amerikanern (Soldaten, Zivilisten, Familienangehörige) die Wirtschaft der Gegend ankurbeln.

Raketenschild 2018 einsatzfähig?

US-Verteidigungsminister Leon Panetta hob die Bedeutung des mit Madrid geschlossenen Abkommens hervor und erklärte, damit werde Spanien weiterhin eine bedeutende Rolle beim Ausbau der Sicherheit einnehmen. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen gab bekannt, beim für Mai nächsten Jahres geplanten Gipfeltreffen in Chicago eine vorläufige Einsatzfähigkeit des Raketenschildes ankündigen zu können und hofft, dass dieser im Jahr 2018 voll operativ sein werde.

Die Militärbasis Rota

Die Base Aeronaval de Rota wurde 1953 eröffnet. Sie steht unter spanischer Flagge und Leitung, wird aber auch von den USA und der NATO genutzt. Die Basis erstreckt sich über eine Fläche von 27 qkm und verfügt über einen Hafen und einen Flughafen. Viele US- und NATO-Flugzeuge legen hier einen Tank-

stopp ein, doch bisher hatten die USA weder Flugzeuge noch Schiffe ständig in Rota stationiert. Die Basis ist dagegen fester Stützpunkt für spanische Militärschiffe, Hubschrauber und Flugzeuge vom Typ Harrier II und Cessna Citation. Ein Teil der Basis wird ausschließlich von den USA genutzt. Derzeit leben hier rund zweitausend Amerikaner.

GESUNDHEITSZENTRUM TENERIFFA Facharzt . Col. 38-38.5879

Prof. Dr. med. M. Komeyli

Orthopädie / Sportmedizin / Unfallarzt / ambulante u. stationäre Operationen / Chirotherapie / Osteopathie / Neuraltherapie Rehabilitations-Abteilung Lymphdrainage Schmerztherapie Akupunktur Krankengymnastik Fußreflexzonenmassage Klassischmassage

Täglich nach Vereinbarung

Plaza del Charco 7 . Puerto de la Cruz Tel.: 922 37 62 26 . Fax: 922 37 67 26 . Handy: 677 85 07 72

Notfälle 24 Stunden Ab 1. Oktober auch Sprechstunde in Santa Cruz de Tenerife Calle Valentín Sanz, 14

ARZTPRAXIS • INNERE MEDIZIN • PHYSIOTHERAPIE - MASSAGE - CHIROTHERAPIE • ALLGEMEINMEDIZIN • EKG-LABOR-ULTRASCHALL • LANGZEITBLUTDRUCKMESSUNG, LUNGENFUNKTION • ORTHOPÄDIE • VORSORGEUNTERSUCHUNG • GYNÄKOLOGIE • HYDRO-COLON-THERAPIE • AUGENHEILKUNDE • HAUTARZT - DERMAT. CHIRURGIE

NOTFALLMEDIZIN HOTEL- UND H AUSBESUCHE Plaza Laurel, 3 . La Paz 38400 Puerto de la Cruz

Sprechstunden: Montag - Freitag: 10 - 13 Uhr Montag + Donnerstag: 17 - 19 Uhr . Samstag: 10 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: 922 385 159 Fax: 922 383 043


46

Spanien

Baskische Terroristen vor dem Aus?

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

700 inhaftierte ETA-Mitglieder entsagen der Gewalt

Madrid

Seit einigen Monaten schon häufen sich die Anzeichen dafür, dass die baskische Terrororganisation ETA am Ende ihrer Kraft und Macht angelangt sein könnte. Die letzte Erklärung zum Waffenstillstand, die die Terroristen abgegeben haben, liegt jetzt schon über ein Jahr zurück. Eine vermummte Frau hatte damals im Namen der ETA vor den Kameras des britischen Fernsehsenders BBC, das Ende der Attentate verkündet. Im Laufe der letzten zwölf Monate konnten die spanischen Sicherheitskräfte 46 ETA-Terroristen verhaften. Seit 2008 sind insgesamt 336 Mitglieder der Terrororganisation festgenommen worden. Laut Berichten der Guardia Civil und Nationalpolizei verfügt die Bande derzeit nur noch über 50 Mitglieder auf freiem Fuß und diese haben Schwierigkeiten, finanziell über die Runden zu kommen. Spätestens seitdem die Terrororganisation im April dieses

Jahres bekannt gab, die Eintreibung der sogenannten „Revolutionssteuer“ – einer Art Schutzgeld, die die Bande seit Jahrzehnten im besten Mafiastil von Unternehmern im Baskenland und Navarra erpresste – einzustellen als Zeichen „des guten Willens“, sind die Einnahmen der ETA drastisch zurückgegangen. Während nach Angaben der Sicherheitskräfte der Terrororganisation zwischen 1990 und 2007 im Schnitt jährlich 28 Millionen Euro über die Revolutionssteuer sowie „freiwillige Beiträge“ von Wohlgesinnten zur Verfügung standen, konnte die Bande im ersten Halbjahr 2010 nur etwa 3,1 Millionen Euro eintreiben. So ist es zumindest den Sicherheitsbehörden bekannt. Ein weiteres Anzeichen für die Entkräftung der baskischen Terroristen ist die Tatsache, dass im Hinblick auf den sogenannten „Kale borroka“, also den „Straßenkampf“, wie ihn die ETA bezeichnet, bzw. „terroristischen Vandalismus“, wie ihn die Sicherheitskräfte nen-

nen, seit nunmehr fast einem Jahr so gut wie keine Vorkommnisse mehr verzeichnet wurden. Das deutlichste Zeichen aber senden mittlerweile inhaftierte ETA-Terroristen selbst aus. Ende September haben etwa 700 Häftlinge ein Abkommen, das sogenannte „Acuerdo de Gernika“ unterzeichnet, mit dem sie ausdrücklich der Gewalt entsagen und die ETAFührungsspitze auffordern, den bewaffneten Kampf endgültig zu beenden. Sie drängen zwar weiter auf die Unabhängigkeit des Baskenlandes, wollen dies jedoch fortan nur noch auf politischem Weg durchsetzen. Als Gegenleistung erwarten sie sich vom Staat unter anderem eine Begnadigung bzw. Hafterleichterungen. Die spanische Regierung bewertete das Abkommen als „wichtigen Schritt“, sieht aber noch kein wirkliches Anzeichen für ein „endgültiges Aus“ der ETA. Und Zugeständnisse in Richtung Begnadigung oder Hafterleichterung stünden ohnehin nicht zur Debatte.

Mattin Troitiño (l.), Sprecher der Gefangenenhilfsorganisation Etxerat, Iratxe Urizar (r.), Mitglied der Baskischen Menschenrechtsorganisation und einige Unterzeichner des „Acuerdo de Gernika“ bei einer Kundgebung in Pamplona: „Wir sind der Schlüssel zur Lösung auf dem Weg zu Frieden und politischer Normalität.“ Foto: EFE

38627 Chayofa 232/Arona Teneriffa/Spanien

Krankengymnastik Medizin. Massagen

Tel./Fax 922 72 95 97 Mobil 679 15 81 92

Praxis für Psychotherapie Heide Meister Psych. HP

Psychotherapie: Ängste / Phobien Depressionen Psychosomatik

Medizinische Hypnose: Gewichtsreduktion Raucherentwöhnung Paarberatung & Coaching

Selbsthypnose – Progressive Muskelentspannung Autogenes Training – NLP Terminvereinbarungen Mo-Fr 9-17 Uhr Aguilas del Teide Tel. 922 72 94 63 • Mobil 609 54 69 69 oder Deutsches Ärztezentrum Las Américas, Tel. 922 79 29 08 info@heidemeister.com http://www.heidemeister.com


Die Regierung Valencias will in abgebrannten Waldgebieten bauen

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Ein entsprechendes Verbot soll außer Kraft gesetzt werden

Valencias Regierungspräsident Alberto Fabra: Einladung für Pyromanen und Spekulanten Valencia

Der kürzlich neu ernannte Präsident der Regionalregierung von Valencia, Alberto Fabra, hat die Absicht, das Forstgesetz der Region zu ändern, um die Möglichkeit zu schaffen, in abgebrannten Waldgebieten zu bauen. Bislang sehen das nationale und das regionale Forstgesetz vor, dass Wälder, die Bränden zum Opfer gefallen sind, in einem Zeitraum von mindestens dreißig Jahren nicht zum Bauland erklärt werden dürfen.

Ozongefahr

Jetzt will die Regierung der Comunidad Valenciana mit ihrem Präsidenten Fabra von der Partido Popular an der Spitze, diese Gesetze umgehen, weil es sich um ein Projekt „…von einzigartigem Charakter“ handelt oder eine Deklaration als Projekt von öffentlichem Interesse vorliegt. Das steht ganz offensichtlich im Widerspruch zu den Vorschriften des Gesetzes über staatliche Wälder. Der Weg, um das Ziel zu erreichen, ist das Begleitgesetz zum Haushaltsplan der Regionalregierung Valencias für das

Innerhalb der Europäischen Union verzeichnete Spanien am meisten kritische Tage

Madrid

ARZT

Aus dem Jahresbericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) für 2010 geht hervor, dass innerhalb der EU in Spanien am häufigsten die Grenzwerte des Ozons überschritten wurden. Die spanischen Stationen registrierten an 169 Tagen Ozonkonzentrationen von über 120 Mikrogramm pro Kubikmeter, dem Grenzwert für gesundheitliche Beeinträchtigungen. Doch auch 16 andere europäische Staaten registrierten an mehr als 25 Tagen Überschrei-

tungen der Grenzwerte. Insbesondere im Mittelmeerraum, aber auch in Mitteleuropa (u.a. Österreich und Süddeutschland) wurden zu oft zu hohe Werte gemessen. Das Reizgas Ozon bildet sich insbesondere im Sommer, wenn Abgase und Sonne aufeinander treffen. Das unsichtbare und geruchlose Gas kann über den Grenzwerten u.a. zu Reizungen, Kopfschmerzen, Atemproblemen, bei sehr hohen Konzentrationen und langer Aussetzung zu schweren Atemwegserkrankungen führen.

DEUTSCHSPRECHENDER Hals-Nasen-Ohren-Spezialist Deutsches Fachexamen Allgemeine Homöopathie Dr. D. MOLINA GALVAN

Sprechstunden: Mo., Mi., Fr. 11:30 - 13:00 Uhr Di., Do. 16:30 - 18:00 Uhr C/ La Hoya 9 - 1. Stock • Puerto de la Cruz Telefon 922 37 47 53

Foto: EFE

Jahr 2012, das die Modifizierung von nicht weniger als dreißig regionalen Gesetzen vorsieht. Der Entwurf für dieses Gesetz wurde in seiner ersten Phase bereits Anfang Oktober vom Regionalparlament verabschiedet. Das Forstgesetz, das auf na-

Spanien tionaler Ebene Gültigkeit hat, bestimmt ausdrücklich die regionalen Regierungen zu Garanten für die Restaurierung von Zonen, die durch Waldbrände zerstört wurden. Es besagt unter anderem, dass eine Umqualifizierung eines Forstgebietes in einen anderen Verwendungszweck in einem Zeitraum von dreißig Jahren nicht möglich ist. Vielmehr seien in dieser Zeitspanne Aktivitäten, die der Wiederaufforstung und Restaurierung der Grünzonen im Wege stehen, absolut verboten. Der Artikel 50 dieses Gesetzes besagt, dass Ausnahmen für Projekte mit einzigartigem Charakter nur dann infrage kommen, wenn sie bereits vor dem Waldbrand vorgesehen oder geplant waren. Das nationale Gesetz über den Schutz der Wälder, das 2006 in Kraft getreten ist, bestimmt ganz konkret, dass eine Ausnahme nur dann möglich ist, wenn für das entsprechende „einzigartige“ Projekt bereits die Genehmigung der Umweltbehörden vorgelegen oder es öffentlich zur Diskussion gestanden hat. Die Opposition im Parlament von Valencia hat gegen die Pläne der Regionalregierung protestiert und sie als Einladung für Pyromanen und Spekulanten bezeichnet.

47

Deutsche Allgemeinmedizinische Praxis Ihr deutscher Arzt im Zentrum von Puerto de la Cruz Pl. El Charco 7 - über Banca March

Dr. Detlef Heinsch

Sprechst.: Mo-Fr: 10-13 und nach Vereinbarung • Haus- und Hotelbesuche • Eigene Laboruntersuchungen

(inkl. Quickwert / Blutzuckersofortkontrolle)

• Flugrettung

Tel./Fax: 922 38 87 38 • 24 Std. Rufbereitschaft

Lebenserwartung in Spanien stieg auf 82 Jahre Bei Männern liegt sie bei 78,9 Jahren

Madrid

Wer in Spanien geboren wird, hat eine Lebenserwartung von 82 Jahren. Dieser Durchschnittswert wurde im letzten Jahr neu festgelegt. Dabei leben Frauen durchschnittlich 84,9 Jahre, Männer dagegen nur 78,9 Jahre. Das ist einer Umfrage über die natürlichen Bewegungen in der Bevölkerung zu entnehmen, deren Ergebnisse vom Nationalen Statistikinstitut INE vor einigen Tagen veröffentlicht wurden. Danach lag die Zahl der Geburten bei 484.055, was einen Rückgang von fast zwei Prozent gegenüber dem Jahr 2009 bedeutet. Ein Rückgang der Geburtenziffer im zweiten Jahr in Folge, während die Zahlen in den vorangegangenen zehn Jahren einen ständigen Auf-

wärtstrend verzeichneten. Auch die Zahl der Todesfälle ist gegenüber dem Vorjahr mit 378.667 Verstorbenen rückläufig. Die statistischen Daten, die von INE veröffentlicht wurden, besagen ebenfalls, dass die durchschnittliche Kinderzahl bei den Frauen im gebärfähigen Alter bei 1,38 liegt und daher ebenfalls zurückgegangen ist. Dabei entscheiden sich die Frauen immer später für eine Schwangerschaft. Hier liegt das Alter jetzt bei 31,2 Jahren. Die Zahl der Eheschließungen betrug 169.020 und lag ebenfalls mit 3,6 % unter dem Vorjahresniveau. Bei 21,5 % der geschlossenen Ehen war wenigstens einer der Partner ausländischer Herkunft. Ein Prozentsatz, der in ähnlicher Höhe liegt wie im Jahr 2009.

Dr. med. Heinrich Vehring Deutscher Augenarzt Col.-Nr. 38/05.009

Calle del Lomo, 24 (Hotel Puerto Azul) 38400 Puerto de la Cruz Telefon: 630 01 86 82 Termine nach Vereinbarung

Dr. Gyde Techow Col. Nr. 5220

Deutsche Fachärztin für Orthopädie Akupunktur • Chiro-, Elektro- und Neuraltherapie Röntgen • Ultraschall • KNOCHENDICHTEMESSUNG 38400 Puerto de la Cruz • Urb. La Paz • Calle Almácigo 17 - 19 (gegenüber Eingang Rest. Magnolia)

Telefon: 922 37 61 37 • Mobil 616 283 470 Sprechzeiten: Mo., Mi., Fr. 9.30 - 13.00 Uhr Di. + Do. 16.00 - 18.00 Uhr, u. nach Vereinb. • Haus- und Hotelbesuche


48

Spanien

Iberia gründet Billigfluglinie

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

„Iberia Express“ soll im April Nah- und Mittelstreckenflüge anbieten

Madrid

Am 6. Oktober beschloss der Verwaltungsrat von IAG (aus der Fusion von Iberia und British Airways hervorgegangenes Unternehmen) die Gründung der neuen Billigfluggesellschaft „Iberia Express“. Rafael Sánchez-Lozano, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied von IAG, erklärte, die neue Iberia-Tochtergesellschaft werde Flüge innerhalb Spaniens und Europas zu günstigeren Tarifen anbieten.

Diese wolle man durch eine Steigerung der Effizienz beim Betrieb ermöglichen. Mit Aufrechterhaltung einer Business Class wolle man sich von der Konkurrenz im Billigfluggeschäft abgrenzen. Da sich die neue Fluglinie auf Nah- und Mittelstreckenflüge konzentrieren werde, könne auch keine Konkurrenz zum Hauptgeschäft von Iberia – den Transatlantikflügen – entstehen. Der Firmensitz von „Iberia Express“ wird in Madrid angesiedelt werden. Im April soll

der Billigflieger zum ersten Mal in die Luft gehen. Anfangs werden vier Airbus 320 von Iberia in die neue Gesellschaft eingegliedert; geplant ist jedoch ein Anwachsen der Flotte auf 13 Flugzeuge bis Ende 2012. Anfangs soll Iberia auch die Wartung der Flugzeuge und das Handling übernehmen; laut Sánchez-Lozano werde nach Ablauf der Tarifverträge Ende 2012 neu verhandelt. Das IAG-Verwaltungsratsmitglied beteuerte, die Gründung der neuen Billigflugge-

sellschaft würde keinen Stellenabbau bei Iberia mit sich bringen. Ganz im Gegenteil, im ersten Jahr soll „Iberia Express“ fünfhundert neue Arbeitsplätze schaffen. Die Pilotengewerkschaft Sepla zeigte sich keinesfalls einverstanden mit der Gründung von „Iberia Express“ und behauptet, diese würde gegen den Tarifvertrag verstoßen. Iberia widersprach der Behauptung. Trotzdem hat Sepla bereits die Einleitung rechtlicher Schritte angekündigt.

Sanft strafft sich Ihre Haut an Gesicht, Hals & Decolleté. Nadellose Faltenunterfüllung mit Biomolekülen. Das Resultat. Bis 10 Jahre jünger aussehen!

Hier herrscht kein „Links“-Verkehr „Iberia Express“ will sich durch Erhalt der Business Class im Billigfluggeschäft abgrenzen.

eue Die n ktion ! Kolleingetroffen ist e

Kampagne des Verkehrsamts

Madrid

Dr. med. E. Suchomel Facharzt Coleg. 38/38/04960

Phys. Medizin, Orthopädie, Rheumatologie, Sportmedizin, spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, Magnettherapie, Bioresonanz. Termine nach Vereinbarung Calle Holanda, 6 . Puerto de la Cruz Tel./Fax: 922 38 37 85

Einzelsitzungen San Isidro / Pto. de la Cruz Seminare Mareike van Saase Heilpraktikerin 652 460 936 www.heilurlaub-auf-teneriffa.eu

Foto: IBERIA

Vor Kurzem hat das spanische Verkehrsamt eine neue Aufklärungskampagne über das exzessive Benutzen der linken Fahrbahn auf Autobahnen und Schnellstraßen gestartet. So kann es auf zweispurigen Autobahnen und Schnellstraßen vorkommen, dass bis zu 60 % der Fahrzeuge die linke Fahrspur befahren, obwohl diese laut Verkehrsregelwerk nur für Überholmanöver bestimmt ist. Sind drei Spuren vorhanden, wird am meisten die mittlere befahren, gefolgt von der linken; die rechte Fahrbahn wird am wenigsten benutzt. Mit Hilfe von spanienweit verbreiteten Radiospots will das Verkehrsamt alle Fahrzeugführer eindringlich daran erinnern, dass die rechte Spur zum normalen Fahren und die

linke nur zum Überholen vorgesehen ist. Ein sinn- und regelwidriges Benutzen der linken Fahrbahn führt laut Dirección General de Tráfico (DGT) zu Verkehrsstaus, Vollbremsungen und erhöht die Unfallgefahr. Der Slogan der Aufklärungs-Kampagne ist: „Auf Autobahn und Schnellstraße ist der sicherste Fahrer derjenige, der am häufigsten auf die rechte Fahrspur zurückkehrt.“ Einer der Radiospots aus dem Programm lautet: „Das sehen wir täglich auf der linken Fahrbahn: denjenigen, der glaubt, das hier ist England, und entscheidet, das ist die Spur, auf der er fahren muss; denjenigen, der ihn bedrängt, damit er ausweicht und diejenigen dahinter, die heftig abbremsen und aufpassen, dass sie bloß niemand rechts überholt. Kommt Dir das sicher vor?“

Seit 10 Jahren Ihr deutscher Zahnarzt auf Teneriffa

Dr. Martin Seth Kostenloses Beratungsgespräch sofort belastbare Implantate hochwertige Prothetik (metallfrei) Erstellung deutscher Kostenpläne Edificio Maria, Lokal 3-4 C/ Principe Pelinor s/n, Adeje Zentrum (Nähe Rathaus, Centro Cultural, Restaurant Oasis) Tel.: 922 78 10 03 . Mobil: 637 81 93 18 (24 h)

Alltag auf Spaniens Autobahnen: Das hier ist England ...

Foto: EFE

Marcos Medina M

a

s

s

e

u

r

Chiromassage Osteopathische Mobilisierung Akupressur Sport- und Entspannungsmassage Tel. 922 36 28 69 + 636 10 20 53 Hausbesuche


Leute Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

49

Ökumenischer Diakonieverein Ctra. Taoro, 29 . 38400 Puerto de la Cruz Tel. 922 374 964 Bürozeit: Mo. - Fr. 16:00 - 18:00 Uhr www.ctv.es/USERS/ev-gemeinde/diakonie ♦ Wir vermitteln Pfleger/innen ♦ Wir verleihen Krankenbetten, Rollstühle, Gehhilfen usw. ♦ Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe brauchen ♦ Wir sind für Sie da!

Barbara Goldhahn und Team staatl. gepr. Kosmetikerinnen

Duquesa de Alba: Hochzeitstänzchen für die Fans am Tor.

Trinidad Jiménez: Das war unterhalb der Gürtellinie ...

Der oberste spanische Gerichtshof für Zivilklagen hat den Verlag, der die Zeitschriften „Que me dices“ und „Maxim“ herausgibt, dazu verurteilt, 48.000 Euro an die spanische Außenministerin Trinidad Jiménez wegen Verletzung ihres Persönlichkeitsrechts zu zahlen. Die beiden Blätter hatten eine Fotomontage veröffentlicht, bei der der Kopf der Ministerin auf den Körper eines unbekannten Models montiert war. Der nackte Frauenkörper trug lediglich einen winzigen Slip, der etwas zurückgeschoben war und ein Tatoo mit den Initialen ZP (Zapatero) freigab. In erster Instanz hatte ein Gericht die Strafe auf 100.000 Euro festgesetzt, welche von der zweiten Instanz bestätigt und jetzt vom obersten Gerichtshof auf 48.000 Euro herabgesetzt wurde.

Schlechte Models

Penélope Cruz, Hollywoodstar mit spanischen Wurzeln, und ihre Schwester Mónica, haben jetzt Gerüchte dementiert, in denen behauptet wird, sie hätten das Schweizer Modehaus Charles Vögele, für das sie die Werbeträger sind, in

den Ruin getrieben. Die beiden spanischen Schönheiten ließen wissen, dass sie weiterhin mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, und die von ihnen entworfene Kollektion im November auf den Markt kommen wird. Sie wiesen die Behauptung weit von sich, dass die Marke große Verluste hinnehmen musste, seit sie sich für sie als Models für ihre Kleider entschieden hat.

Kämpfer für Menschenrechte

Javier Bardem hat nicht nur für seine Leistungen als Schauspieler einen Oscar verdient, sondern auch für seine Zivilcourage. Das Komitee für die Abschaffung der Kolonien bei der UNO hat er jetzt aufgefordert, der Verletzung der Menschenrechte in der Westsahara ein Ende zu bereiten. Er richte sich als privater Bittsteller an das Komitee, damit die Generalversammlung das Thema der ehemaligen spanischen Kolonie, die 1975 von Marokko annektiert wurde, auf die Tagesordnung setzt. „Ich habe gehört, dass jede Person einen Antrag stellen kann, also bin ich eine von ihnen“, hatte der Schauspieler vor der Presse erklärt. „Das Sahara-Volk leidet unter der Repression. Es lebt in Vom kanarischen Gesundheitsministerium autorisiertes Sehzentrum für Vorsorgeuntersuchungen.

Geschmacklose Fotos

Flüchtlingscamps in der Saharawüste und wurde seit Jahrzehnten vergessen. Niemand kümmert sich um seine Leiden.“

Tolle Nummern

Die Hochzeitsfotos von Cayetana Fitz-James Stuard, Duquesa de Alba, und Alfonso Díez füllen nicht nur die Seiten der rosaroten Presse, sondern auch seriöse Medien haben in aller Breite über die Trauung der 85-jährigen Aristokratin mit ihrem 25 Jahren jüngeren Lebensgefährten berichtet. Wie weit sich die Bevölkerung jedoch mit diesem gesellschaftlichen Ereignis identifiziert, zeigt ein Phänomen, über das die Firma Ventura24.es, die Lotterielose über Internet vertreibt, jetzt berichtete. 51011, das Hochzeitsdatum gilt als Glückszahl bei der diesjährigen Weihnachtslotterie. Sowohl beim Internetvertrieb als auch bei den Verkaufsstellen ist diese Losnummer komplett ausverkauft. Renner sind auch die Lose mit den Hochzeitsdaten von Prinz Harry und Kate Middelton, 19411, und die des Prinzenpaares von Monaco, 01711. Die nationale Direktion der sozialistischen Partei hat dem Cabildo-Präsidenten von La Gomera, Casimiro Curbelo,

Unverzeihlicher Fehltritt

ÓPTICA COLUMBUS

Fotos: EFE

ganz offensichtlich seinen „Fehltritt“ im vergangenen Frühjahr nicht verziehen. Der hatte zusammen mit seinem Sohn in einem Saunaclub in Madrid randaliert und im angetrunkenen Zustand Polizisten beleidigt. Der Fall war tagelang in den Medien diskutiert worden, und der Parteivorstand hatte den Zwischenfall scharf verurteilt. Jetzt wurde der Parteigenosse von La Gomera offenbar abgestraft und seine erneute Kandidatur für den Senat abgelehnt. Sozialistischer Kandidat ist der Vizepräsident des Cabildos von La Gomera, Gregorio Medina Tomé.

Meister-Figaro

Damián Méndez, Stylist und Friseur, der dem Kollektiv „Tenerife Moda y Belleza“ des Cabildos angehört, konnte bei den Friseur-Weltmeisterschaften C&C Challenge 2011, die im italienischen Sorrent stattfanden, einen großartigen zweiten Platz erreichen. Nur der Vertreter von Honduras hatte sein Model noch schöner frisiert. Diese Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein in der Karriere des begabten tinerfenischen Haarkünstlers. Er war der einzige spanische Vertreter in diesem Wettbewerb und einer der fünf Finalisten. Damián Méndez ist bereits weltweit bekannt und wird häufig zu internationalen Modeschauen und Werbekampagnen gerufen.

Gesichtsund Körperbehandlungen SPM - Apparative Straffung und Formung med. Fußpflege, Massagen 38400 Puerto de la Cruz . La Paz . Calle Mocán, 3b Telefon/Fax: 922 38 98 12 . Handy: 666 54 27 03 E-mail: bgoldhahn@web.de

Physiotherapie / Osteopathie Margret Mulbach / Susanne Erler Col. Nr. 715

Col. Nr. 1015

Physiotherapie (Manuelle Therapie) Osteopathie (u.a. Craniosacrale Therapie) Krankengymnastik nach Bobath/Vojta Lymphdrainage Gruppengymnastik (Rückentraining, Pilates, Bodyfitness, Beckenbodentraining u.s.w.)

NEUE ADRESSE: C/ Turina 25 . El Durazno . 38400 Puerto de la Cruz Tel./Fax: 922 38 87 39 . e-mail: vitalcenter@teleline.es Ihr Spezialist für jedes Haar

Haarstudio

Edif. Belitope 6 Urb. El Tope (La Paz) Fußweg gegenüber Club Casablanca 38400 Puerto de la Cruz

Di.- Fr. 10-18 Uhr Sa.10-14 Uhr

WEG aus der KRISE

mit Dipl.-Psych. Rüdiger Huschke

Kompetente Beratung / Psychotherapie www.Krisen-loesen.de Siehe Veranstaltungen Seite 56 Santa Ursula - Tel. 922 30 18 64

Peluquería

Col. Nr. 11846

Deutscher Augenoptiker-Meister Augenprüfung ❍ Augendruckmessung ❍ Contactlinsen-Anpassung ❍ Eigene Werkstatt (Reparatur-Service) ❍

Augenoptik mit Garantie

Centro Comercial Columbus Plaza Plaza del Charco . Calle Quintana, 2 . 1. Etage Puerto de la Cruz . Telefon 922 38 70 72 Neue Öffnungszeiten: Mo.- Fr. durchgeh. 10 -19 Uhr . Sa. 10 - 13 Uhr

Urlaubsanzeige Ich mache Urlaub – leider durch viele Umstände verspätet, aber Sie werden von Vanessa, Eros & Tanja bedient. In dieser Zeit vom 27.10.-22.11. ist unser Geschäft Di - Sa. 10.00-14.00 Uhr Do. & Fr.10.00 - 20.00 Uhr geöffnet. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Liebe Grüße Lidija

Alle Schnitte von klassisch bis cool.

Friseursalon Lidija Tennisclub La Paz Calle Hibisco, 4 Urb. Jardines La Quintana La Paz . Puerto de la Cruz Tel. 922 38 30 83 und 663 593 191 www.lidija.es Öffnungszeiten: Mo - So 10 -14 Uhr, Do + Fr 10 - 20 Uhr Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich


Recht . Wirtschaft . Finanzen

50

Die Banco Sabadell legt das Sterling Champion Deposit auf

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Iris Gerdi Feier

Joaquín Olaguibel Rivera

Rechtsanwältin

Rechtsanwalt

Col.Nr. 1.913

Col.Nr. 1.104

Sprechzeiten: 11.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung Edificio Ikarus . Urb. La Paz . C/ Pitera 5 38400 Puerto de la Cruz / Teneriffa Tel. 922 38 00 16 . Mob. 619 31 02 21 Fax 922 37 31 51

THOMAS DOERING

MANUEL MARTÍN BETHENCOURT R E C H T S Ä N WA LT E

Plaza del Charco C/ La Marina, 8 Immobilien 1. Etage links Erbschaften 38400 Pto. de la Cruz Tel. 922 36 80 38 Firmengründungen Fax 922 38 18 19 thomas.doering@lasko-solutions.de

Rechtsanwalt

und

Abogado

Einziger Rechtsanwalt mit Vollmitgliedschaft bei den RA-Kammern in Deutschland (Bremen) und Spanien (Santa Cruz) auf Teneriffa

HARTMUT EVERS Neue Adresse: Calle La Hoya, 62 (Ecke Avenida) 1. Etage 38400 Puerto de la Cruz

Tel.: 922 38 90 22 . Fax: 922 38 82 67

Zu der fantastischen Verzinsung zu 4 % kommt die Sicherheit, das Einlagekapital bei Fälligkeit in voller Höhe ausgezahlt zu bekommen und die Chance auf eine Extraverzinsung von 1 % für Sparer, die mit ihrem Tipp für den Meister der englischen Premier League richtig liegen. Am 28. September 2011 legte die Banco Sabadell das Sterling Champion Deposit (SCD) auf, eine Festgeldanlage in GBP, die sich an die Kunden von SabadellSolbank richtet, die Bank, die auf Angebote für Ausländer mit Wohnsitz in den spanischen Touristenzonen an der Levante, im Süden und auf den Balearen und den Kanarischen Inseln spezialisiert ist.

Das neuartige Produkt kann bis zum 4. November 2011 gezeichnet werden. Es bietet drei attraktive Merkmale: zum einen die Auszahlung von 100 % der Einlage am Ende der Laufzeit, weiterhin eine ausgezeichnete Verzinsung zu 4 % und noch dazu die Chance, zwischen Manchester United und Chelsea FC auf den Gewinner der Premier League zu wetten und dafür eine ExtraVerzinsung von 1 % zu erhalten. Weder auf dem spanischen noch auf dem britischen Markt gibt es vergleichbare Produkte. Die Banco Sabadell bietet dieses Produkt jetzt als Erster an. In vorherigen Ausgaben konn-

consulting s.l.

Sprechzeiten nach Vereinbarung Voranmeldung erbeten von 10 - 14 Uhr

Eine Festgeldanlage in GBP

Kompletter Verwaltungs- und Beratungsdienst für Unternehmen und Privatpersonen. I

Beratung in steuerlichen, arbeitsrechtli-

chen und juristischen Angelegenheiten, sowie deren Regelung vor der zuständigen Behörde.

Wir gründen Berufs- und Eigentümerge-

meinschaften (Comunidad de Bienes und Comunidad de Propietarios), veranlassen deren Einschreibung in die zuständigen Register und besorgen alle vorgeschriebenen Dokumente. I

Wir bereiten die Gründung von Handelsge-

sellschaften (Sociedades Limitadas und Sociedades Anónimas) vor und regeln alle damit zusammenhängenden Schritte vor den Behörden.

I I

Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr

Pueblo Canario . Lokal 319 38660 Playa de las Américas . Teneriffa Tel. 922 79 46 69 . Fax 922 78 81 33 . ulises@jarnero.es

te die Extra-Verzinsung durch den variablen Zinsanteil erzielt werden, der an die Gesamtheit der Mannschaften der Premier League gekoppelt war und nicht wie jetzt nur an die zwei führenden Mannschaften dieser renommierten Fußballliga. Das SCD ist eine Festgeldanlage mit doppelter Fälligkeit - der erste Teil wird nach 7 Monaten und der zweite nach 36 Monaten fällig. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich. Die Festgeldanlage kombiniert eine Festverzin-

Steuerbüro-Asesoría Fiscal CC LA CUPULA, LOCAL 108 URB. LA PAZ 38400 PUERTO DE LA CRUZ Teneriffa Tel.: 922 37 07 75 • Fax: 922 38 91 40 email: info@abisz.biz www.abiszconsulting.com Mo. - Fr. 9 - 13 + 14 - 18 Uhr

A g u s t í n G o n z á l e z & A n j a We n d e r UNSER DIENSTLEISTUNGSANGEBOT VON A BIS Z: • An- und Ummeldungen von Wasser, Strom, Müll, Telefon etc. • Abwicklung beim Immobilienkauf, bzw. -verkauf • Beantragen von NIE-Nummer und Residencia • Behördengänge aller Art • Finanz- und Lohnbuchhaltung und Bilanzerstellung • Firmen- und Gesellschaftsgründungen • Ummeldungen von Fahrzeugen: D - TF und TF - TF • Steuererklärungen für Residente und Nicht-Residente

• UND VIELES MEHR!!! I

Hauptsitz der Banco Sabadell in Sabadell

sung (eine im Voraus bekannte Rendite) mit den Erwartungen an einen Anstieg des Börsenindexes Euro STOXX 50.

Am 4. Juni 2012 (7 Monate nach der Zeichnung) erhält der Inhaber die Hälfte der Einlagesumme zzgl. einer festen Rendite von 3,97 % nominal p.a. (4,00 % jährl. Effektivzins) auf 50 % des Effektivbetrags der Festgeldanlage ausgezahlt. Wenn die vom Anleger gewählte Mannschaft die englische Meisterschaft 2011-2012

Foto: Banco Sabadell

gewinnen sollte, erhält der Anleger eine Extra-Verzinsung von 1 % Effektivzins p.a.

Die zweite Hälfte der Anlage wird nach 36 Monaten (am 4. November 2013) fällig. Der Anleger erhält den Rest seiner Einlage zzgl. einer variablen Verzinsung, die von der monatlichen Wertänderung des Börsenindexes Euro STOXX 50 abhängt, wobei die maximale monatliche Wertänderung auf 1,50 % beschränkt wird.


The German Angst!

Recht . Wirtschaft . Finanzen

51

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Ein Artikel von Ottmar Beck (Alltrust AG) Was ist der Third-PersonEffekt? Ich möchte hier kurz ein Beispiel aus der FAZ anführen, das diesen Effekt sehr schön verdeutlicht: In einer Umfrage zum Streitthema gentechnisch veränderter Lebensmittel wurde den Interviewten folgende Frage gestellt: In einer Podiumsdiskussion über gentechnisch veränderte Lebensmittel hat ein prominenter Wissenschaftler erklärt, dass gentechnisch veränderte Lebensmittel für die Menschen keine Gefahr darstellen. Plötzlich sprang ein Zuhörer auf und ruft etwas in den Saal. Nun übergaben die Interviewer den Teilnehmern der Umfrage ein Bild, das eine Person im Schattenriss zeigte, die gesagt haben soll: „Was interessieren mich Zahlen und Statistiken in diesem Zusammenhang. Gentechnisch veränderte Lebensmittel machen mir einfach Angst!“ Nachdem die Befragten dies gelesen hatten, wurden sie gefragt: „Würden Sie dem Zuhörer zustimmen oder nicht zustimmen?“ 57 % der Befragten sagten, sie stimmten dem Zwischenrufer zu, nur 19 % meinten, man könne ihm nicht zustimmen. Es war keine Sachaussage, die diese Reaktion hervorgerufen hat, auch keine schlagende oder nur scheinbare Widerlegung und auch die Argumentation des Wissenschaftlers wurde nicht in Zweifel gezogen. Letztendlich wurde nur eine emotionale Aussage entgegengesetzt: „Ich habe Angst.“ Und dieser Satz reichte, wissenschaftlich belegt, aus, um die Mehrheit der Bevölkerung auf die emotionale Seite

zu ziehen. Noch aufschlussreicher war das Ergebnis der nächsten Frage: „Welcher der beiden ist Ihnen spontan sympathischer: der Wissenschaftler oder der Zuhörer?“ 63 % sagten daraufhin der Zwischenrufer sei ihnen sympathischer, nur 14 % entschieden sich für den Wissenschaftler. Dieses Beispiel belegt deutlich, dass die meisten Menschen sich zwar wünschen, dass Probleme mit sachlicher Vernunft erörtert werden, dass aber das Irrationale für viele einfach unwiderstehlich ist.

Viele Anleger werden im Moment der Illusion beraubt, sie könnten einigermaßen risikolos ihr Geld anlegen – sie haben wieder the German Angst. Die einen flüchten in die letzten scheinbar noch risikolosen Geldanlagen wie Festgeld, Staatsanleihen und Immobilien und die anderen versuchen, durch Umschichten ihrer Anlagen von dem einen in den anderen Topf reich zu werden. Den ersten muss man sagen: Risikolos ist die Geldanlage auf Banken auch nicht. Schließlich muss die Bank zahlungsfähig bleiben oder es muss zumindest das Einlagensicherungssystem funktionieren. Darüber hinaus verliert jeder unter Berücksichtigung von Steuer und Inflation bei der derzeitigen Verzinsung systematisch Geld. Den anderen muss gesagt werden: Die reichsten Deutschen sind allesamt Unternehmensgründer oder deren Erben – und keine Spekulanten. Die bittere Wahrheit ist: Wer nach Steuern und

Die Alltrust-Philosophie unter Berücksichtigung der Inflation sein Vermögen erhält, kann heute schon als erfolgreicher Anleger gelten. Dies ist jedoch nicht ohne Risiko zu haben. Denn eine risikolose Geldanlage gibt es nicht.

Befreien Sie sich von der Angst vor Wertschwankungen Ihres Vermögens. Die einzige Methode, sein Vermögen zu bewahren, ist, seine zur Anlage zur Verfügung stehenden Gelder, zu verteilen. Der „DrittelMix“ wurde angeblich vor mehr als 2.000 Jahren von Juden und Armeniern entwickelt. Diese Methode ist nicht auf schnelle Gewinne aus, denn Vermögen werden über die Zeit gehalten und weiterentwickelt. Jedes Teil des DrittelMix hat seine Zeit und entwickelt sich einmal besser oder schlechter. Der Drittel-Mix besteht aus 1/3 Wertpapiere, 1/3 Edelmetalle und 1/3 Immobilien. Auch wir betonen immer wieder: Verteilen Sie Ihr Kapital.

Und bei der derzeit grassierenden Angst zum Schluss noch ein Wort zu festverzinslichen Wertpapieren: In der Finanzwelt wird die beliebte Ansicht vertreten, dass deutsche Staatsanleihen sicher sind und somit kein Ausfallrisiko tragen. Denn damit wollen sich Investoren nicht befassen. Auch hier tritt wieder das oben erwähnte Phänomen in Kraft: Argentinien, Griechenland – alle können pleitegehen, aber Deutschland nie. Vielleicht darf man an dieser Stelle ganz rational daran erinnern, dass Deutschland

Unsere Beratungsgrundsätze Ein ehrliches Vermögensmanagement wird bei Alltrust ausschließlich im Sinne des Kunden erfolgen. Die Interessen unserer Kunden haben für uns stets die höchste Priorität. Unabhängigkeit Wir sind keine Bank. Wir sind unabhängig. Wir haben keine Interessenkonflikte. Qualität Wir lieben Qualität. Wir investieren nur in die Anlagen, die für unsere Kunden am besten sind. Kontinuität Wir sind Unternehmer. Wir betreuen Sie persönlich und individuell. Transparenz Wir verstehen unter Transparenz nicht nur die Nachvollziehbarkeit unserer Anlagestrategie und Produktauswahl. Wir verstehen darunter auch Offenheit über Kosten und Gebühren. Interessengleichheit Wir sehen unsere Aufgabe im Erhalt und der Vermehrung des Vermögens unserer Kunden. Daran lassen wir uns messen. Deshalb bieten wir Ihnen an, unser Honorar von der Höhe der erzielten Ergebnisse abhängig zu machen (wenn Sie es wollen). in den vergangenen 200 Jahren schon viermal pleitegegangen ist?

Mehr Informationen?

Haben Sie Interesse? – Sie können bei Herrn Robert Burlon unter der Telefon-Nr.: 922 57 54 96 Näheres erfahren.

FERNANDO SCORNIK GERSTEIN ISABEL LINDEMANN RUIZ RECHTSANWÄLTE Wir beraten Sie auch deutsch und englisch. Wochenblatt im Abonnement Immer in Kontakt mit Ihrer Insel. Alle 14 Tage die neue Ausgabe mit der Post ins Haus! Senden Sie Ihre Bestellung an: Wochenblatt S.L. Edif. Rincón del Puerto Plaza del Charco 38400 Pto. de la Cruz

Ja, ich möchte das Wochenblatt im Abonnement beziehen.

Edificio Valdés Center, Turm „A“, 2. Etage, Büro 1 38650 Los Cristianos / Arona Tel.: 922 75 00 60 / 922 79 44 12 Fax: 922 79 42 08 tenerife@scornik-gerstein.com

 für ein Jahr  für ein halbes Jahr  für ein Vierteljahr

FRAUKE H. WALZBERG - Rechtsanwältin -

C/ Punto Fijo, 2, 2. Etage F 38400 Puerto de la Cruz Tel.: 922 37 14 46 Mobiltel.: 657 42 28 20 Fax: 922 37 61 16

Strafrecht, Strafverfahren Verkehrsunfälle - Körperverletzungen Vollstreckung deut. Gerichtsbeschlüsse Scheidungen und Erbschaften Immobilienrecht und zivilrechtliche Forderungsprozesse

NEUE BERATUNGS-ÖFFNUNGSZEITEN: Montags, Mittwochs und Donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr, bei Termin.

_____________________________ Name

Wir sind eine international ausgerichtete Kanzlei mit Büros auf Teneriffa (Puerto de La Cruz) und in Madrid.

Straße _____________________________ PLZ _____________________________ Stadt _____________________________ Land _____________________________ Telefon

Den Betrag überweisen Sie bitte in Deutschland auf: Deutsche Bank, Wuppertal Konto: 485 408 900 BLZ: 330 700 24 IBAN: DE71 3307 0024 0485 4089 00 BIC: DEUTDEDBWUP

• Juristische Themen (Anwälte) • Steuererklärungen (Steuerberater) • Buchführung • Gesellschaftsgründung • Residencias (wir begleiten Sie - ohne lange Wartezeiten) • Eröffnungslizenzen • Register • Kataster • Verkehrsangelegenheiten usw. NORDEN UND SÜDEN TENERIFFAS Tel. 670 70 29 94 + 922 15 20 72 jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.es

Vorname

_____________________________

Innerhalb von Spanien kostet das Jahresabonnement 30 Euro, nach Europa 60 Euro. Selbstverständlich können Sie auch halboder vierteljährlich (50%, bzw. 25% des Preises) abonnieren.

G & C A s e s o r e s Wir beraten und helfen bei sämtlichen bürokratischen Problemen.

_____________________________ Datum _____________________________ Unterschrift _____________________________

in Spanien auf: Diesem Bestellschein La Caixa . Kto.: 2100 1519 45 0200 260 füge ich eine Kopie 575 der Überweisung bei.

         

Erbschaften – auch mit Einreichung in Madrid Vorbereitung und Begleitung bei notariellen Beurkundungen Steuerberatung und Steuererklärungen Beantragung von „NIE“-Nummern und Eintragung Residenten Immobilienübertragungen Ummeldungen von u.a. Strom, Wasser, Müll und Telefon Gesellschaftsgründungen Katastereintragungen Kfz-Importe, Kfz-Ummeldungen Private Hausverwaltung Übersetzungen

Unsere Anschrift lautet: Avda. Alonso Fernández de Lugo, 6, 3°-C . Edif. Córdoba 38300 La Orotava - Urb. El Mayorazgo Termine nach Vereinbarung unter: Tel. 922 33 66 93  Fax 922 33 69 33 Mobil 670 72 72 21  E-Mail: fidelitas@telefonica.net

Unsere Kanzlei verfügt über deutsche und spanische Anwälte, die sich auf die folgenden Rechtsgebiete spezialisiert haben:

       

HANDELS - UND GESELLSCHAFTSRECHT ERBRECHT FAMILIENRECHT IMMOBILIEN- UND BAURECHT STEUERRECHT ZIVILRECHT ARBEITSRECHT STRAFRECHT

Wir bieten Ihnen eine von unseren Anwälten oder Steuerberatern aus dem jeweiligen Fachbereich auf den Einzelfall zugeschnittene Beratung an.

Teneriffa: Plaza del Charco, Ed. Olimpia, 2. Etage, Lokal 13 38400 Puerto de la Cruz Tel.: 922 38 03 15 Fax: 922 38 02 89

e-mail: advocatia@advocatia.net Internet: www.advocatia.com

Madrid: Goya 99, Esc. A, 3º izq 28009 Madrid Tel.: 91 432 12 12 Fax: 91 577 34 84


52

Kirchenkalender . Veranstaltungen Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Nonnen und andere Individualisten Gedanken für mich – Augenblicke für Gott

Evangelische Gemeinde Teneriffa Kirchengemeinde Nord:

Gemeindezentrum und Sekretariat: Puerto de la Cruz, Carretera Taoro, 29 (im Pfarrhaus hinter der Anglikanischen Kirche). Tel. u. Fax 922 384 815. Mail: ev-gemeinde.tfn@ telefonica.net Pfarrer: Helmut Müller.

Sekretärin: Claudia Ebitsch erreichen Sie Montag und Freitag von 12.00 bis 14.00 Uhr, Telefon u. Fax 922 38 48 15.

Gottesdienste: Jeden Sonntag um 17.00 Uhr in der Anglikanischen Kirche im Taoro Park, Puerto de la Cruz. Sonntag, 30. Oktober, 11.00 Uhr: Reformationsgottesdienst mit der Anglikanischen Gemeinde (um 17.00 Uhr kein Gottesdienst). Mittwoch, 16. November, 18.30 Uhr: Buß- und Bettag – Ökumenischer Gottesdienst in der Kapelle San Telmo. Veranstaltungen: Donnerstag, 27. Oktober: „Der Mensch auf der Suche nach dem Sinn“. In diesem Vortrag wird Pfarrer Müller Gedanken und Einsichten von Viktor E. Frankl vortragen, dem Begründer der Logotherapie (gemeint ist eine sinnzentrierte Therapie). Der Referent, der eine Zusatzausbildung als Logotherapeut gemacht hat, wird dabei Erfahrungen aus der Seelsorge mit einbringen. Donnerstag, 10. November: DEUS CARITAS EST – Die erste Enzyklika von Papst Benedikt XVI aus der Sicht eines evangelischen Christen. Das erste Weltrundschreiben des jetzigen Papstes enthält Kernaussagen, die evangelische und katholische Christen miteinander verbinden. Zu diesem Vortrag sind auch unsere katholischen Mitchristen herzlich ein-

geladen. Samstag, 12. November, 15 Uhr: Begrüßungsfest im Anschluss an die Gemeindeversammlung. Wandern: Jeden Mittwoch, 9.30 Uhr gibt es eine geführte Wanderung. Treffpunkt an der Anglikanischen Kirche. Teilnehmer benötigen geeignete Kleidung (Bergwandern), Verpflegung, 5 Euro Fahrgeld. Um eine Spende für die Gemeinde wird gebeten. Rückkehr ist meist nach 5 bis 6 Stunden.

Kirchengemeinde Süd:

Pfarrbüro: Residencial Chayofa Park, Barranco del Verodal 23, App. 50/1, 38652 Chayofa, Tel.+ Fax: 922 72 93 34. Mail: ev-gemeinde.tfs@telefonica.net

Gottesdienste: Playa de las Américas: ganzjährig jeden Sonntag 12.00 Uhr in der Kirche San Eugenio im Pueblo Canario.

Veranstaltungen im „Haus der Begegnung“ in Playa de las Américas: im Shopping Center Salytién zw. Strandpromenade und Uferstraße neben Hotel Gran Tinerfe: Dienstag, 16.00 Uhr: Chorprobe mit Ruth Anderesen.

Mittwoch, 15.30 Uhr: Kirchlicher Gesprächskreis. 17.00 Uhr: Gymnastik mit Margitta Schilling.

Jeden 2. + 4. Donnerstag, 16.00 Uhr: Literaturkreis. Freitag, 15.00 Uhr: Kaffeestube und gesellige Runde mit Spielen und Gesprächen. Hinweise auf weitere Veranstaltungen und Infos zu den Kirchengemeinden unter: www.ev-kirche-teneriffa.de

Das nächste Wochenblatt erscheint am 9. November. Ihre Anzeige können Sie bis zum 3. November aufgeben. Telefon 922 38 12 78 • Fax 922 37 21 67 info@wochenblatt.es

Evangelische freie Gemeinde In Las Américas

Teneriffa

Sonntag, 14.00 Uhr: Gottesdienst. Danach gibt es Kaffee und Kuchen und wir nehmen uns Zeit füreinander in unserer Cafeteria. 14.00 Uhr: Kindertreff. Ab geht der Spaß beim Basteln, Spielen, Stories, Feiern usw. Mittwoch, 19.00 Uhr: Talkrunde. Gedankenaustausch über aktuelle Bibeltexte. In der Regel richten wir uns nach Bibelabschnitten, die die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen anbietet. Es sind die Texte, die auch im Losungs-

buch stehen oder vom Bibellesebund bekannt sind. Freitag, 12.00 Uhr: Treffen zum Gebet in Adeje. Freitag: Bibelsafari – 13-99 Jahre. Alle Veranstaltungen finden, sofern nichts anderes angegeben, in Las Américas, in den Räumlichkeiten der skandinavischen Touristenkirche in Puerto Colón (1. Stock) vor dem Motorboothafen statt. Infos: www.efg-teneriffa.org Kontakt (auch für Seelsorge und Besuchsdienst): Pastor Olaf Wulff, Tel./Fax 922 78 10 69, olafwulff@yahoo.de

Im Sommer las ich bei Bekannten ein Buch mit dem Titel: „Die emanzipierte Nonne und andere Portraits von heiligen Individualisten“. Darin werden nicht nur Lebensläufe von Heiligen beschrieben, sondern auch, weshalb und warum der Autor dieses Buch überhaupt geschrieben hat. Er war als junger Mann auf der Suche nach Gott und glaubte, ihn bei einem heiligen Hindu in Indien zu finden. Der Guru empfängt ihn nach der langen Reise überaus freundlich, aber er lacht ihn auch ein wenig aus: „Um Gott zu finden,… brauchst du doch nicht in Indien herumzufahren … Kehre lieber heim in die Religion, in der du aufgewachsen bist. Es gibt im Westen echte Heilige genug.“ Dieser Rat hatte Erfolg. Der Gottsucher – Hans Conrad Zander – sah sich unter den Heiligen Europas ein wenig um, und wurde fündig. Neun von ihnen beschreibt er in dem genannten Buch, das von Humor und Sympathie für diese heiligen Personen nur so sprüht. Ja, was sind das denn nun – Heilige? Warum wird ihnen in der katholischen Kirche am ersten November sogar ein eigenes Fest gewidmet: das Fest Allerheiligen? Was Heiligkeit ausmacht, das bringt das kleine Buch gleich zu Beginn auf den Punkt: „‘Liebe Gott und tue, was du willst.‘ An dieses Wort des heiligen Augustinus haben sich alle Heiligen gehalten.“ Treffender kann man es eigentlich nicht sagen. Heilige waren und sind nicht in ersten Linie Menschen ohne Fehl und Tadel – beim besten Willen nicht. Manchmal sind sie sogar das krasse Gegenteil. Das Wesentliche ist aber, dass sie ihr ganzes Leben auf die Karte „Gott“ gesetzt haben und das ohne Wenn und Aber. Von diesem Gott geliebt zu werden ist eine Erfahrung, die manchmal wie ein Wirbelsturm über diese Menschen kommt und dann ihr ganzes Leben verändert. So zum Beispiel Teresa von Avila; ein wirklich junges Mädchen aus gutem Hause, das jahrelang in einem Kloster lebte, wo die geistlichen Da-

men sich reichlich mit Klatsch und Tratsch unterhielten und eine mehr als laue Frömmigkeit praktizierten. Teresa wurde schwer krank – heute würde man wohl von einer psychosomatischen Erkrankung sprechen – was aber die Wende brachte. In einem aufwühlenden, inneren Erlebnis, wurde sie von der Wirklichkeit und Nähe Gottes total erfasst. Von diesem Erlebnis „beseelt“ oder auch „begeistert“, bricht sie nun ganz mutig alle Dämme. Heimlich entweicht sie aus dem bisherigen Kloster, gründet mit ein paar anderen Frauen ein neues, und gerät von dem Zeitpunkt an quasi in Dauerclinch sowohl mit der kirchlichen als auch der weltlichen Obrigkeit. Aber trotz dieser gewaltigen Widerstände aus allen Richtungen, lebt Teresa aus einer inneren Gelassenheit, die ihre ganze Verankerung in Gott hat. So schreibt sie dann: „Obschon er der Herr ist, kann ich mit ihm umgehen wie mit einem Freund.“ Und: „Ganz in seinem Inneren erfährt der Mensch, wie in einem tiefen Abgrund, die Anwesenheit Gottes.“ Solche Aussagen mögen in uns eher Skepsis oder auch Abwehr hervorrufen, als Sehnsucht oder Zustimmung. Kann es eine solche Gottesnähe heute überhaupt noch geben? Und da stelle ich fest, sind die Heiligen mir wichtig geworden. Denn sie sind wie Kirchtürme, die nach oben zeigen; die mich in meinem Alltag einladen, fest auf dem Boden zu stehen und doch dort hin zu weisen, wo unsere Zukunft liegt – nämlich in Gott. Oder wie viele Heilige hatten sich in ihrem Leben ganz der Nächstenliebe verschrieben? Haben mit ihrem Leben deutlich gemacht, wie Gott für die Menschen in ihrem Leben erfahrbar und spürbar sein will. Es waren Menschen, die Armen, Kranken, Behinderten und Sterbenden zur Seite standen; die für junge, einsame, verzweifelte und entwurzelte Menschen einfach da waren. Und doch wäre es ein Missverständnis, Heiligkeit immer nur mit spektakulären Taten

Gemeinschaft evangelischer Christen Teneriffa

Katholische Touristen- und Residentengemeinde Teneriffa

Teneriffa

Bertram Bolz

gleichzusetzen. Wie sagte Teresa von Avila: „Herr, du verlangst von einem Menschen, der entschlossen ist, dich zu lieben und sich dir zu überlassen, weiter nichts, als dass er sich gut in das hineinfindet, was du ihm aufträgst! Denkt also daran, dass der Herr auch in der Küche zwischen den Töpfen umhergeht und dass er innen und außen bei euch ist.“ Ich bin überzeugt, dass es in diesem Sinne viele unerkannte Heilige unter uns gibt, die für ihre Mitmenschen da sind und für Gott – und das alles, ohne es an die berühmte „große Glocke“ zu hängen: die Frau, die ihren bettlägerigen Mann pflegt; der sogenannte „kleine“ Angestellte, der immer ein offenes Ohr für die Freuden und Nöte der Kolleginnen und Kollegen hat; die Nachbarin, die sich in liebevoller Sorge der älteren Dame von Nebenan annimmt und ihr so zu verstehen gibt, dass sie auch im Alter und in der Gebrechlichkeit „Ja“ sagen kann zu ihrem mühselig gewordenen Leben. Wie umschrieb die Ärztin und Benediktinerin Kyrilla Spieker mal die Heiligen: „Sie sind wie Stimmgabeln in einer verstimmten Welt.“ Genau deshalb aber lohnt es sich, Allerheiligen zu feiern. Ihr

Bertram Bolz, Diakon Kath. Touristen- und Residentenseelsorger

Diesen und frühere Artikel können Sie nachlesen unter: www.katholische-gemeindeteneriffa.de oder bei www.wo chenblatt.es

therapeutin Sabine Schneider. Für die Teilnahme und das Frühstück wird ein KostenbeiMatanza, leichte, geführte Wan- trag von 5 Euro erbeten. derungen/max. 3 Std. Nähere Informationen bei Freitag, 19 Uhr: Jugendkreis (alle 2 Wochen) im Haus Pastor Marco Schlenker, Tel.: 922 57 72 36. der Gemeinschaft.

Die Gemeinschaft Evangelischer Christen ist verbunden mit der Europäischen Evangelischen Allianz und beheimatet Infos zu weiteren VeranstalChristen unterschiedlicher Die Skandinavische Kirche beHerkunft und Prägung in Puer- findet sich in der C/ El Pozo, tungen der Gemeinschaft to de la Cruz und La Matanza. gegenüber dem Busbahnhof, evangelischer Christen finden Sie auf Seite 53. neben der Post. Sonntag, 17.30 Uhr: Gottesdienst in der skandinaviDas Haus der Gemeinschaft schen Kirche in Puerto de la befindet sich in der C/ BenaviCruz. Parallel dazu Kinderpro- des, 61 in La Matanza. Wegbegramm. Anschl. gemütliches schreibung auch unter www. Beisammensein und Austausch gec-teneriffa.com. bei Tee und Kaffee. Jeden 1. Sonntag Abendmahl und MögTeneriffa Frauenfrühstück lichkeit zur persönlichen Segnung. In der Pfarrkirche von Los Am Samstag, dem 22. Ok- Cristianos findet von OktoDienstag, 17.30 Uhr: Einführung in biblische Bücher tober veranstaltet die Gemein- ber bis Mai jeden Samstag und offenes Gespräch über schaft Evangelischer Christen um 17.30 Uhr ein Gottesbiblische Texte und Themen. im Haus der Gemeinschaft ein dienst in deutscher Sprache 19.00 Uhr: „Offenes Singen“. Frühstückstreffen für Frauen. für Residenten und Urlauber Jedermann ist herzlich eingela- Um 10.00 Uhr wird gemein- statt. den, ob mit oder ohne Vor- sam gefrühstückt, anschlie- Die Gottesdienste werden kenntnisse. Leitung: Musikpä- ßend gibt es einen Vortrag zum musikalisch von Josef dagogin Irina Lerke. (skand. Thema: „Mir reicht’s! – Wie Fleschhut an der Orgel geKirche) gehe ich mit Wut und Ärger staltet. Infos bei Herrn Fleschhut Mittwoch, 9.45 Uhr: Wan- um?“. dertreff an der Post/Rathaus La Referentin ist die Familien- unter Tel. 922 789 714.

Katholische Gottesdienste im Süden

Die Gottesdienste finden, sofern nichts anderes angegeben ist, in der Kapelle San Telmo, an der Uferpromenade von Puerto de la Cruz statt: Mi, 19.10.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst in der Liturgie von Taizé. Sa, 22.10.: 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst zum 30. Sonntag im Jahreskreis. So, 23.10.: 10.30 Uhr Sonntagsgottesdienst. Di, 25.10.: 14.30-16.00 Uhr Pfarrbücherei im Haus Michael. Mi, 26.10.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst in der Liturgie von Taizé. Sa, 29.10.: 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst zum 31. Sonntag im Jahreskreis. So, 30.10.: 10.00 Uhr und 11.30 Uhr Sonntagsgottesdienst – Ab 14.00 Uhr Saisoneröffnungsfest in und um’s „Haus Michael“. Bitte beachten Sie, dass wir ab heute wieder zwei Sonntagsgottesdienste feiern Di, 01.11.: 10.00 Gottesdienst zum Hochfest Allerheiligen. 14.30-17.00 Uhr Bücher-Café im Haus Michael. Mi, 02.11.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst im Gedenken Allerseelen – wir feiern den Gottesdienst für all unsere Verstorbenen. Do, 03.11.: 10.00 Uhr Frauenfrühstück im Haus Michael – Saisonplanung. Sa, 05.11.: 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst zum 32. Sonntag im Jahreskreis. So, 06.11.: 10.00 Uhr und 11.30 Uhr Sonntagsgottesdienst. Di, 08.11.: 14.30-17.00 Uhr Bücher-Café im Haus Michael. Mi, 9.11.: 18.30 Uhr Abendgottesdienst in der Liturgie von Taizé. Zur Mitfeier der Gottesdienste sind alle deutschsprachigen Gläubigen herzlich eingeladen. Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, rufen Sie einfach eine der folgenden Nummern an: 922 384 829 oder 609 054 492 (Anrufe sind jederzeit möglich, besonders bei Krankheit und Not). Die Kapelle San Telmo ist immer dienstags und donnerstags von 11.00-13.00 Uhr und mittwochs von 19.00-21.00 Uhr zum persönlichen Gebet und Verweilen geöffnet. Beachten Sie bitte auch unsere Hörfunksendungen bei Radio Megawelle 103,7: Montag - Sonntag, 8.40 Uhr „Zündfunke“ – Kurzimpulse für einen guten Tag. San Telmo ist zur Besichtigung und zum persönlichen Gebet jeweils am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 19.00-21.00 Uhr und am Mittwoch von 11.00-13.00 Uhr geöffnet. Gemeindereferentin Andrea Bolz oder Diakon Bertram Bolz sind dort in dieser Zeit anzutreffen. Die Gottesdienst- und Gemeindeangebote, sowie die Predigten können auch im Internet unter: http://www. katholische-gemeindeteneriffa.de abgerufen werden. Termine der Wandergruppe finden Sie auf Seite 53.


Veranstaltungen

53

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Evangelische Gottesdienste mit Ökumenischer Ausrichtung Auf Fuerteventura

Fuerteventura

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) macht es seit einigen Jahren möglich, dass auf Fuerteventura Gottesdienste in deutscher Sprache und Seelsorge angeboten werden können. Evangelische Gottesdienste in deutscher Sprache mit ökumenischer Ausrichtung finden regelmäßig zu folgenden Terminen statt: Sonntags, 10.00 Uhr: Gottesdienst im Faro-Hotel in Jandía. Sonntags, 13.00 Uhr: Got-

tesdienst in der Kapelle S. Miguel in Morro Jable. Sonntags, 16.00 Uhr: Gottesdienst im Gartenlokal „El Jardín“ in Costa Calma. Treffma(h)l: Jeden 3. Samstag im Monat ab 11.00 Uhr im Centro Cultural in Las Hermosas neben der Kapelle San Benito.

Gemeinsamer Gottesdienst der Anglikanischen und Evangelischen Gemeinde in Puerto de la Cruz

Mehr Ökumene Teneriffa

5 predigen und an die beiden Gedenktage Reformationstag (31. Oktober) und Allerheiligen (1. November) erinnern. Am Schluss des Gottesdienstes findet ein gemeinsames Abendmahl statt. Im Oktober treffen sich in Deutschland Vertreter der Anglikanischen und Evangelischen Kirche, um der Meissener Erklärung von 1991 zu gedenken. In dieser Erklärung wird zu ökumenischen Aktivitäten zwischen beiden Kirchen ermutigt. Ökumene beginnt da, wo Menschen sich begegnen, sich gegenseitig helfen und miteinander Gottesdienste feiern. Als Zeichen des Miteinanders wird nach dem Gottesdienst ein Erinnerungsbaum im Garten des Pfarrhauses gepflanzt. Danach lädt die Anglikanische Gemeinde alle Gottesdienstbesucher zum Imbiss ein.

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst werden die Anglikanische und Evangelische Gemeinde in Puerto de la Cruz einen weiteren Schritt in der ökumenischen Zusammenarbeit gehen. Beide Gemeinden nutzen die Anglikanische Kirche im Pfarrer: Wolfgang Koschut Taoro Park seit mehr als 30 Jahren. Im vergangenen Jahr Tel.: 928 875 247 feierten beide den ersten gemeinsamen Gottesdienst. Auf seelsorgefuerte@web.de Grund der guten Erfahrung wird nun am 30. Oktober um www.kirche-auf-fuerteventura.de 11.00 Uhr ein weiterer gemeinsamer Gottesdienst (anstelle des gewohnten AbendgottesGemeindeseminar zu Grundfragen des christlichen Glaubens dienstes) stattfinden. Ein gemischter Chor aus beiden Gemeinden wird Lieder singen, die im Gesangbuch beider Gemeinden sind. Die Pfarrer Mike Smith und HelTeneriffa entherapeutin Sabine Schnei- mut Müller werden über die der. Seligpreisungen aus Matthäus Die Gemeinschaft EvangeliDie Abende finden ab dem scher Christen auf Teneriffa 27.10. immer donnerstags um bietet ein Gemeindeseminar zu 19.30 Uhr im Haus der Ge- Die Deutschsprachige Katholische Gemeinde lädt ein Grundfragen des Christlichen meinschaft in La Matanza statt. Glaubens an. Bei vielen ist der Eine Wegbeschreibung finden christliche Glaube irgendwann Sie unter www.gec-teneriffa. in der Konfirmationszeit ste- com (Haus der Gemeinschaft). cken geblieben, was es aber Die Themen werden u.a. dort noch zu entdecken gibt, sein: „Sinn – Wie ich ihm auf soll gemeinsam in gemütlicher die Spur komme“ oder „GlauAtmosphäre nach einem klei- be – Wie ich trotz Hindernisnen gemeinsamen Essen be- sen weiterkomme“. sprochen werden. Die letzten GemeindesemiEs werden sechs Abende mit nare wurden recht gut besucht, Vorträgen und persönlichem so wird um eine Voranmeldung Austausch und ein Abschluss- und verbindliche Teilnahme gottesdienst sein. Referenten gebeten. Nähere Informationen sind Pfarrer i.R. Dieter Schnei- und Anmeldung bei Pastor der und seine Frau, die ehema- Marco Schlenker, Tel.: 922 57 lige Schulleiterin und Famili- 72 36.

Auf neuen Wegen den Glauben entdecken

Der Gedankenleser kommt Teneriffa

Ist es Wunder, Phantasie oder Wirklichkeit? Kann er tatsächlich Ihre Gedanken lesen? Am Freitag, dem 18. November um 17.00 Uhr gastiert Marco de Vienne wieder im Haus Michael der Deutschspr. Kath. Gemeinde in Puerto de la Cruz. Er ist der „Gedankenleser“, der mit Ihnen mentale Experimente angeht und Sie unglaubliche Phänomene live erleben lässt.

Saisoneröffnungsfest 2011 im Haus Michael

Wandergruppe der deutschspr. katholischen Gemeinde Teneriffa

Treffpunkt: Die Wandergruppe der deutschsprachigen katholischen Touristen- und Residentengemeinde im Norden Teneriffas (Puerto de la Cruz) trifft sich – sofern nichts anderes angegeben ist – beim alten Busbahnhof (Calle El Pozo) gegenüber dem Eingangsbereich der Post.

Freitag, 28.10.: 09.30 Uhr Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung von La Esperanza nach Tacoronte (+200 m/-375 m). Montag, 31.10.: 10.00 Uhr Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung von El Portezuelo nach Montaña el Calderita (+300 m/-350 m). Freitag, 04.11.: 09.45 Uhr Treff unserer Wandergruppe vor McDonalds gegenüber der Kapelle San Telmo. Wir brechen gemeinsam auf zu einer rd. 3-4 std. Wanderung rund um Erjos (+300 m/-300 m). Busfahrt kostet 7 Euro. Montag, 07.11.: 09.45 Uhr Treff unserer Wandergruppe vor McDonalds gegenüber der Kapelle San Telmo. Wir brechen gemeinsam auf zu einer rd. 3-4 std. Wanderung von Las Mercedes nach Chinamada (+250 m/-300 m). Busfahrt kostet 7 Euro.

Foto 2010 : Kath. Gem.

Wie in jedem Jahr, so startet die Deutschsprachige Katholische Gemeinde auch 2011 wieder traditionell am letzten Oktobersonntag mit dem Eröffnungsfest in die neue Saison. Dieses Fest soll die Möglichkeit schaffen, dass alle, die sich seit vielen Jahren zu unserer Gemeinschaft dazugehörig fühlen, ganz zwanglos mit denen treffen können, die sie schon lange nicht mehr gesehen haben; aber es soll auch

gleichzeitig ein Forum dafür sein, neue Gesichter kennenzulernen, neue Kontakte zu schließen und so neue Bekanntschaften entstehen zu lassen. So sind alle, die die Gemeinschaft von „Haus Michael“ und „San Telmo“ mal näher kennenlernen möchten zu diesem Fest recht herzlich eingeladen. Bei diesem Fest kann man auch die Bücher aus der Predigtbuchreihe „Predigten aus San Telmo“ – zwischenzeitlich sind alle drei Lesejahre (A, B und C) kom-

Freitag, 21.10.: 08.45 Uhr Vortrag von Dr. Rastocny Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung rund um Erjos (+300 m/-300 m). Montag, 24.10.: 10.00 Uhr Teneriffa Treff zu einer rd. 3-4 std. Wanderung auf der Ruta del Agua Gäs te sind immer herzlich Im Rahmen seiner Vortrags(+300 m/-300 m). willkommen! reihe Biophysikalische Medizin wird Dr. Stefan Rastocny am Sonntag, dem 23. Oktober einen Vortrag mit dem Titel „Behandlung mit Zeolith - einem Siliziumpulver bei chroniTeneriffa E-Mail: diakonie@ctv.es schen Leiden und Demenz-ErSekretärin: Claudia Ebitsch krankungen wie der Alzheimer Der gemeinnützige, über- erreichen Sie Montag, Diens- Erkrankung“ halten. konfessionelle Ökumenische tag, Mittwoch und Freitag Es handelt sich um ein sehr Diakonieverein betreut Kran- von 16.00 bis 18.00 Uhr. spannendes Thema, weil Silizike und Senioren, pflegt, beDiakoniestammtisch: Je- um das zweithäufigste Element rät, begleitet und vermietet den 1. und 3. Donnerstag im der Erdkruste nach Sauerstoff Hilfsmittel. Unsere Leitstelle Monat um 16.00 Uhr im Café ist. Der Mensch kann ohne Sibefindet sich im Zentrum der Pingüino an der Plaza del lizium nicht leben! Evangelischen Gemeinde Te- Charco, Puerto de la Cruz. Im Laufe des Lebens nehneriffa-Nord in Puerto de la men die Siliziumdepots ab, Cruz, Ctra. Taoro 29 (im Mehr über den Diakonie- was mit Faltenbildung, KnoPfarrhaus hinter anglikani- verein erfahren Sie im Inter- chenschwund und Gedächtnisschen Kirche). net unter: ww.ctv.es/USERS/ störungen einhergeht. Silicium Tel./Fax 922 374 964 ev-gemeinde/diakonie ist ein wichtiger Bestandteil in

der Halbleitertechnik und wird u. a. beim Bau von Microchips verwendet. Es verbessert auch in lebenden Zellen den Signalempfang und die Signalgebung und somit die Informationsübertragung in biologischen Systemen was für die Stoffwechselvorgänge im Körper sehr wichtig ist. Knochen, Haut, Haare, Nägel, Hirnleistungen und das Aussehen profitieren davon. Patienten, Therapeuten, Kosmetikerinnen und Interessierte sind herzlich dazu eingeladen. Der Vortrag findet um 15.00 Uhr in deutscher und um 17.00 Uhr in spanischer Sprache im Salon Timanfaya des Hotels Maritim in Puerto de la Cruz statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. www.dr.rastocny.com

Teilnehmer werden gebeten, an gutes Schuhwerk mit Profilsohle und ausreichend Verpflegung (Getränke, Vesper) sowie Fahrgeld für den Bus und eine Spende für die Gemeinde zu denken.

Ökumenischer Diakonieverein

Die Deutschsprachige Katholische Gemeinde lädt auch in diesem Jahr zu einem Fest anlässlich des Saisonauftaktes ein.

Teneriffa

plett plus ein ganz neu erschienenes Gottesdienstbuch – erwerben, sowie Kalender für 2012 mit Bildern aus dem Gemeindegeschehen. Der Ver-

Marco de Vienne ist nach Auftritten in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Holland, Italien und Spanien nun auch auf den Kanaren tätig. Illusion, Humor und viele Überraschungen bilden eine wahrlich fantastische Vorstellung. Karten gibt es zum Preis von 8 Euro (inkl. Pausengetränk) ab 6. November im Haus Michael oder in San Telmo. Reservierungen unter Tel. 922 384 829. kaufserlös kommt jeweils unserer Gemeinde und ihren diakonischen Aufgaben zugute. Also bitte vormerken: Sonntag, den 30. Oktober von 14.00 bis 17.00 Uhr Begrüßungs- oder auch Saisoneröffnungsfest in und rund ums Haus Michael. Übrigens: Erstmalig mit Live-Musik von unserem „Hausmusiker Achim“! Da viele Gäste erwartet werden, bittet die Gemeinde um tatkräftige Mithilfe aller, die mit einer Kuchenspende oder anderen Häppchen zum Gelingen des Nachmittags beitragen können. Wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen, dann setzen Sie sich doch bitte mit Fam. Bolz unter Telefon 922 38 48 29 oder 609 054 492 in Verbindung oder geben Sie nach einem der Gottesdienste kurz Bescheid, damit die Planung konkretisiert und abgestimmt werden kann; dann braucht die Gemeinde eigentlich nur noch den Wettersegen von oben, damit es wirklich ein tolles Auftaktfest wird.

Liane Beck geb. Deventer * 21.1.1926

† 19.3.2011

Behandlung mit Zeolith

Ihre Freundinnen und Freunde, die sie liebten, laden zu einem Requiem mit Seelenamt, das am Freitag, dem 28. Oktober 2011 um 19 Uhr in der Anglikanischen Kirche im Parque Taoro stattfinden wird. M. Fariña


54

Veranstaltungen Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Schlemmer-Tour in Santa Cruz Kunsthandwerksmesse

Vom 1. bis 6. November im Messezentrum Santa Cruz

2,50 Euro für eine Tapa und ein Bier

Restaurants im Stadtzentrum angemeldet und werden in der Zeit vom 14. Oktober bis 12. November ihren Gästen besondere Tapas samt Bier zu 2,50 Euro anbieten. Ihr klares Ziel lautet: mindestens 18.000 Tapas verkaufen, um einen neuen Rekord aufzustellen. Das Event findet jeden Freitag und Samstag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr statt. In dieser Zeit werden verschiedene Bands für musikalische Unterhaltung sorgen. Der Prospekt mit Stadtplan und Markierung aller teilnehmenden Restaurants, den Beschreibungen der Tapas und den Terminen der musikalischen Auftritte liegt in allen teilnehmenden Restaurants aus.

Kanarisches Wohltätigkeitsfest Am 22. Oktober

Teneriffa

Unter dem Titel „Juntos nos movemos“ veranstaltet der Rotary Club Santa Cruz im Restaurant Los Faroles an der Playa Jardín in Puerto de la Cruz am Samstag, dem 22. Oktober ein kanarisches Fest zugunsten von karitativen Einrichtungen wie Caritas, das Jugendzentrum Centro Juvenil Encuentro sowie das Projekt Somos Agua. Im Eintrittspreis von 15 Euro sind ein köstliches Reisgericht – arroz caldoso – und ein Glas Wein oder Wasser enthalten.

Der Erlös aus verkauften Getränken wie Bier, Kaffee, Erfrischungsgetränke und Desserts geht ebenfalls an die genannten Einrichtungen. Außerdem ist eine Tombola mit vielen interessanten Preisen vorgesehen. Für Spaß und Unterhaltung sorgen der beliebte kanarische Entertainer und Sänger Pepe Benavente und die Folkloregruppe Bienmesabe. Beginn ist um 13.00 Uhr. Weitere Informationen und Reservierungen unter Telefon 922 38 51 53. Eintrittskarten sind in der Redaktion des Wochenblatts erhältlich.

Teneriffa

Tapas-Wettbewerb in La Orotava

Im Oktober und November In La Orotava findet diesen Vom 1. bis 6. November finwird in Santa Cruz zum zwei- Herbst zum fünften Mal ein det im Messe- und Kongressten Mal die Tapas-Tour „La sogenannter „Tapas“-Wettbe- zentrum in Santa Cruz de TeRuta del Chicharro“ stattfin- werb statt, an dem 35 Restauden. Die erste Ausgabe dieses rants und Bars teilnehmen. Gastro-Events im vergangenen Gäste zahlen für die kleinen In der Casa Colón in Las Palmas Jahr war ein großer Erfolg. Häppchen nur 1,50 Euro (GeDie 33 Restaurants, die letz- tränk nicht inbegriffen). Eine tes Jahr teilnahmen, servierten Broschüre, in der alle teilnehwährend der Aktion rund menden Lokale aufgeführt 17.000 Tapas, die in Spanien werden, ist bei den Touristenüblichen und sehr beliebten informationsstellen der Stadt statt. Ab 20.00 Uhr wird das kleinen Häppchen, die gerne erhältlich. Die Gäste können Event von der achtköpfigen zu Getränken bestellt werden. durch die Vergabe von Punkten Dieses Jahr haben sich 25 das Siegerlokal mitbestimmen. Band „Akershus Brass“ musikalisch untermalt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Platzzahl begrenzt, weshalb Anmeldung Im Teatro Guimerá in Santa Cruz, Teatro Leal in La Laguna unter Tel. 922 514 510 oder pi- und Auditorio Teobaldo Power in La Orotava ramides@piramidesdegui mar.es empfohlen wird.

Historische deutsche Fotografie auf den Kanarischen Inseln

Musik und Gastronomie Teneriffa

Am 21. Oktober findet im Völkerkundemuseum Pirámides de Güímar die Präsentation des Kochbuchs der norwegischen Schriftstellerin Unni Furseth Warpe mit Rezepten norwegischer Nachspeisen

Tag der offenen Tür im Tierheim Teneriffa

Am Sonntag, dem 30. Oktober lädt das Tierheim K9 zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr gibt es Unterhaltung, Verkaufsstände, Snacks und Getränke. Alle Tierfreunde sind eingeladen, durch ihre Teilnahme das

Tierheim zu unterstützen. Tierheim-Tel. 667 638 468. Wegbeschreibung: Autobahnausfahrt Las Chafiras, Richtung San Miguel, nach Kreisverkehr rechts an Firma „Fijaciones Canaria“ vorbei, rechts in kleine Straße einbiegen. Nach ca. 1 km finden Sie das K9.

„Por San Andrés“ – ein kanarisches Musical

Gesundheitsvorträge

Im Deutschen Ärztezentrum in Playa de Las Américas

Teneriffa

Mo, 24. u. 31.10. sowie 7.11., 18 Uhr: PONDEX® – Die effektivste Methode für „Schlank sein ohne Stress“. Gewichtsreduktion mit medizinischer Hypnose; jew. 18.30 Uhr: SMOKEX®: Raucherentwöhnung; mit Genuss aufhören und freibleiben; jew. 19 Uhr: „Erlernen Sie Selbsthypnose“, ein neuer Weg zur Entspannung, Stressbewältigung bei psychosomatischen Erkrankungen, etc. Di, 25.10. u. 1.11., 20 Uhr: „Vida Sana“ – Dauerhaft Abnehmen in der Gruppe. Ernährung, Entspannung, Bewegung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Mittwoch, 26.10. u. 2.11., 18 Uhr: „Nur keine Angst vor Veränderungen“. Hilfe gegen Angstzustände und Panik bei Familienzuwachs, Krisen in der Partnerschaft usw.; 19 Uhr: „Angstfrei fliegen“. Moderne Hypnose ist eine effektive Methode, um dauerhaft Flugängste aufzulösen. Donnerstag, 20. u. 27.10. sowie 3.11., 18 Uhr: „Essstörungen bewältigen“ oder wie richtige Ernährung hilft

Teneriffa

nerife die 27. Regionale Kunsthandwerksmesse der Kanarischen Inseln statt, die seit 1985 abwechselnd in einer der beiden Provinzen des Archipels organisiert wird. Es wird mit der Teilnahme von 190 Kunsthandwerkern und Firmen gerechnet. Die Messe bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die vielfältigen, handwerklichen Traditionen des Archipels näher kennenzulernen. Natürlich werden die Produkte auch zum Kauf angeboten. Fans der „Feria Iberoamericana de Artesanía“ seien hiermit informiert, dass die Ausstellung iberoamerikanischer Handwerkskunst erst wieder im November 2012 stattfindet. Dann wird die Messe dem Gastland Kuba gewidmet.

aus Bulimie, Magersucht und Binge Eating auszusteigen; jew. 19 Uhr: Die erschöpfte Seele! Depression – was hilft gegen die heimliche Volkskrankheit. Die Vorträge sind kostenfrei. Freitag, 4.11., 17.30 Uhr: Ernährungsberatung bei koronarer Herzerkrankung in der Gruppe. Leitung: Heide Meister. Vier Kursabende à 1 Std. 20,- Euro; jew. 18.30 Uhr: Selbsthypnose fürs Herz – eine erfolgreiche Methode zur Entspannung, Stressbewältigung, Angstauflösung, zur Stabilisierung und Öffnung des Herzens. Leitung: Heide Meister. 5 Kursabende à 1 Std. 16 Euro. NLP-Seminar „Reif für die Insel“: Ressourcenorientiertes NLP Coaching für schwierige Zeiten. Schwerpunkt Wirtschaft und Arbeitswelt. Kosten und Termine auf Anfrage. Bei allen Veranstaltungen wird um Voranmeldung gebeten: Heide Meister Tel.: 922 729 463 609 546 969. Deutsches Ärztezentrum, C/ Club Paraíso del Sol, Local 12-13. Tel: 922 792 908. www.heidemeister.com

Teneriffa

Die Theatergruppe Suértula der Kulturvereinigung Bienmesabe führt unter der Schirmherrschaft des Rotary Clubs Santa Cruz und des Lions Clubs von Los Realejos am 11. und 12. November im Teatro Guimerá in Santa Cruz, am 16. November im Teatro Leal in La Laguna sowie am 19. November im Auditorium Teobaldo Power in La Orotava das Musical „Por San Andrés“ auf. Die Einnahmen aus den verschiedenen Veranstaltungen kommen den Brüdern vom Weißen Kreuz, dem Reintegrationszentrum San Miguel sowie dem kleinen Moisés Yanes Amador zugute, der eine Rückenmarktransplantation benötigt. Das Musical stammt aus der Feder von José Victor Afonso Perdomo, Architekt, Musiker und Autor von drei Theaterstücken. Diverse Lieder des Musicals wurden von ihm komponiert, andere stammen aus dem kanarischen Liedgut. Wie schon der Titel besagt, spielt das Stück am Vorabend

von San Andrés, wenn der neue Wein angestochen und verkostet wird. Ein landwirtschaftliches Fest also, wo sich die Winzer mit ihren Freunden versammeln, was stets mit einem Umtrunk, scherzhaften Reden und fröhlichem Gesang endet. Seit Jahrhunderten war es den Frauen nicht erlaubt, die Weinkeller zu betreten, während der Wein sich in Fermentierung befand. Es herrschte der Irrglaube vor, dass die Frauen während der Menstruation den Wein verunreinigen, dieser „umkippen“ und ungenießbar werden könnte. Das Stück, das in den siebziger Jahren spielt, will das Leben der Landbevölkerung mit ihren Problemen, Gewohnheiten und den allmählichen Veränderung ihrer Traditionen, auch was das Fest von San Andrés betrifft, darstellen. Natürlich gibt es ein Happy End, denn die Frauen werden schließlich mit in das Fest des Weines einbezogen. Die Texte werden zwar auf Spanisch gesprochen und gesungen, doch auch wer die spanische Sprache nicht beherrscht, aber kanarische Musik und Fröhlichkeit liebt, wird an diesem Musical Freude haben. Die Aufführungen beginnen jeweils um 20.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro gibt es an der Kasse des Teatro Guimerá dienstags bis freitags von 11.00 bis 13.00 und 16.00 bis 20.00 Uhr sowie vor Beginn der Veranstaltungen an den jeweiligen Theaterkassen.

Inseln. Gezeigt werden Aufnahmen aus den Jahren 1890 bis 1940, die an die deutsche Präsenz auf den Kanaren seit Ende des 19. Jahrhunderts erinnern. Erste Verbindungen von Deutschland zu den Kanaren gab es bereits ab 1888 mit der Inbetriebnahme der bekannten Woermannlinie von Hamburg nach Süd-West-Afrika, die in Las Palmas Station machte und damit den Beginn des Tourismus auf den Inseln markierte. Die Ausstellung entstand aus einer Zusammenarbeit der regionalen Industrie- und Handelsbehörde mit dem Deutschen Konsulat Las Palmas. Foto: FEDAC/Cabildo de Gran Canaria Vom 25. November bis 16. Dezember ist die AusGran Canaria stellung dann im Tourismuszentrum von San Bartolomé de In der Casa Colón in Las Tirajana zu sehen. Palmas de Gran Canaria läuft Öffnungszeiten der Casa Cobis 6. November eine Ausstel- lón: Mo-Fr 9.00 - 19.00 Uhr. lung historischer deutscher Fo- Sa 10.00 - 18.00 Uhr. So u. tografie auf den Kanarischen feiertags 10.00 - 15.00 Uhr.

„Otoño Cultural“

Kulturprogramm der CajaCanarias im Herbst Teneriffa

Die Sparkasse CajaCanarias hat über ihre Stiftung für Soziales und Kultur auch dieses Jahr ein abwechslungs- und umfangreiches Veranstaltungsprogramm für die Herbstmonate zusammengestellt.

Veranstaltungen Freitag, 21.10.: Klavierkonzert von Rebeca Píriz Urgidos. Samstag, 22.10.: Theatervorstellung für Kinder „Las mil y una óperas“ von Reciclown. Donnerstag, 27.10.: Músicas del Mundo – Auftritt von Anquar Brahem New Quartet (Eintritt 10 Euro. Karten: www.generaltickets.com) Donnerstag, 3.11.: Jazz – Jef Neve Trio (Eintritt 10 Euro. Karten: www.generaltickets. com) Freitag, 4.11.: Fado – Te-

resa Salgueiro (Ausverkauft). Samstag, 5.11.: Theatervorstellung für Kinder „El Gato que no sabía leer“ von Titirymúsicos. Dienstag, 8.11.: Hindi Zahra (Ausverkauft). Samstag, 19.11.: Theatervorstellung für Kinder „Teatro con clase“ von Delirium Teatro. Samstag, 19.11.: Sinéad O’Connor (Ausverkauft). Donnerstag, 24.11.: Kammermusik des Saxofon-Quartetts Ancora. Die Veranstaltungen sind, sofern nichts anderes angegeben ist, kostenlos und beginnen um 20.00 Uhr. Kindervorstellungen beginnen um 12.00 Uhr. Alle Veranstaltungen finden im Gebäude der CajaCanarias-Zentrale in Santa Cruz de Tenerife (Plaza del Patriotismo) statt. Weitere Infos unter www.ca jacanarias.org


Veranstaltungen

55

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Kriminaldinner „EsCena del Crimen“ In Pueblochico in La Orotava

Teneriffa

Als Teil der Aktivitäten des III. Agatha Christie Festivals in Puerto de la Cruz, welches

wie auch in den Vorjahren vom Fremdenverkehrsbüro CIT Puerto de la Cruz organisiert wird, präsentiert die Theaterkompanie „EsCena del Cri-

Mélolas-Konzertreihe

Musikabende in der Anglikanischen Kirche in Puerto de la Cruz Teneriffa

Diesen Herbst findet die Mélolas-Konzertreihe in der Anglikanischen Kirche „All Saints“ im Parque Taoro in Puerto de la Cruz statt. Es spielen und singen wieder Stars der Klassik-Szene Teneriffas und renommierte Gäste aus dem Ausland ein buntgemischtes und abwechslungsreiches Programm an exquisiter Kammermusik. Am 20. Oktober um 20.30 Uhr spielt der auf Teneriffa lebende kubanische Pianist Rafael Balmaseda unter dem Titel „Sueño de Amor“ (Liebes-

traum) unter anderem den „Mephistowalzer“ von Liszt, und in der zweiten Hälfte die „Mondscheinsonate“ L. v. Beethovens, gefolgt von Werken von F. Chopin: „Nocturn“ und „Polonaise“. Danach geht die Saison weiter mit renommierten Künstlern aus Wien (Violinrecital und dem „Pinkhas Klaviertrio“), einem russischen Starpianisten, dem Vokalensemble „Nova Vox“, dem „Humboldt Ensemble“ mit einem Barockmusik-Schwerpunkt, dem „Mélolas-Quartett“ mit Streichquartetten aus Klassik und Romantik, und natürlich darf der Cel-

Saisonauftakt des OST Kartenvorverkauf beginnt am 20. Oktober Teneriffa

Das Sinfonieorchester von Teneriffa (OST) bereitet sich auf die neue Saison vor, für die bereits ein Programm vorliegt. Die US-amerikanische Mezzosopranistin Jennifer Larmore – „eine große Diva der Lyrik“, wie der Kulturbeauftragte des Cabildos, Cristóbal de la Rosa, sie beschreibt – wird zum Auftakt der Saison im November nach Teneriffa kommen.

Die Konzertsaison der Sinfoniker beginnt am 11. November mit Pietro Rizzo als Dirigent und Jennifer Larmore als Solistin. Auf dem Programm stehen beim Eröffnungskonzert Scriabin, Sibelius und Ravel. Am 18. November spielt das OST unter der Leitung seines ehemaligen langjährigen Chefdirigenten Victor Pablo Pérez, heute Ehrendirigent des Orchesters, die 6. Sinfonie von Miaskowsky und Auszüge aus

Gospelkonzert

In der Skandinavischen Touristenkirche in Puerto de La Cruz

Teneriffa

»Gospel 4« wandelt auf den frühen kulturellen Spuren der Soulmusik. Ihre Konzerte versprechen Gänsehauterlebnis pur. Mit mitreißenden Songs, aber auch mit besinnlichen Tönen begeben sich die vier erfahrenen Vollblutmusiker auf eine Reise durch die Welt des Gospel. Der Tradition eines Gospelquartetts folgend benötigen sie keine große Band, sondern sie begleiten sich

selbst. Vereinigte Musikalität, die damit entfesselte Ausdruckskraft und Freude an dieser Musik sind die treibenden Energien. Die stimmgewaltige Bühnenpräsenz der beiden Powerfrauen ist von herausragender Qualität und wird getragen vom Facettenreichtum der Männerstimmen und den beiden groovenden Gitarren. Das Quartett zelebriert so Spirituals, Gospel, Blues & Soul. Unter anderem sind eigene Arrangements der Gospelklas-

men“, geleitet von der deutschen Schauspielerin und Regisseurin Antonia Jaster und dem kanarischen Theatermacher Manuel Luis, eine besondere Dinner-Show. Am 19. November, 20.00 Uhr findet die Uraufführung von „Das mysteriöse Testament des Don Cesare“ in Pueblochico in La Orotava statt. Am 3. Dezember gibt es noch eine zweite Vorstellung. Theater vom Feinsten, geschrieben und inszeniert von Antonia Jaster & Manuel Luis. Eine ausgezeichnete Küche des italienischen Spitzenkochs Liberio Cattano und das magische Ambiente von Pueblochico bei Nacht, verbunden mit vielen Überraschungen, vermi-

list und Leiter der Konzertreihe Mark Peters mit Freunden (Kammermusikpartner, Bach, Beethoven, Mahler) nicht fehlen. Konzertbesucher können sich unter anderem auch auf die Kammermusik Mahlers und Liszts sowie auf klassischen Jazz freuen. Wie üblich lädt der Veranstalter nach den Konzerten auf einen kleinen Umtrunk ein, und man verweilt in geselliger Runde mit Künstlern und Melomanen um die Kirche im wunderbaren Parque Taoro. Karten ab 10 Euro unter www.melolas.com, an Petra’s Bücherstand (beim SM 2000 in Puerto de la Cruz) oder unter Telefon 647 716 296. www.melolas.com Tschaikowskis Nussknacker. Am 25. November und ebenfalls unter der Leitung von Víctor Pablo Pérez spielt das OST die Manfred-Sinfonie von Tschaikowski und ein Konzert für Klavier und Orchester von Liszt. Solist am Klavier ist Gustavo Díaz Jerez. Das weitere Programm ab Dezember und bis Juni 2012 sowie Infos zum Kartenerwerb und mehr finden Sie im Internet unter www.ost.es Nach Ende der Frist für den Erwerb neuer Abonnements am 15. Oktober beginnt am 20. Oktober der Verkauf einzelner Konzertkarten. siker „Amazing Grace“, „Oh Happy Day“ und „Precious Lord“ zu hören. Aber auch bekannte Melodien wie etwa „I Will Follow Him“ aus dem Film Sister Act mit Whoopi Goldberg haben die vier im Gepäck. Musik, die begeistert und zum Mitmachen einlädt. Die Sängerin Birgit Langer ist vielleicht manchen aus der Schlagerszene bekannt, sie war Frontfrau bei „Fernando-Express“ und zuletzt solo zu erleben. Neben ihr singen Katrin Haug, Martin Wüstner und Fritz Toni Haug. Infos auch unter www.Gospel4.de. Das Konzert findet am Dienstag, dem 1. November um 18 Uhr in der Skandinavischen Touristenkirche in Puerto de La Cruz statt (gegenüber dem alten Busbahnhof, gleich neben der Hauptpost). Im Vorverkauf kostet die Karte 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Zu Beginn und in der Pause werden Getränke zum Kauf angeboten. Veranstalter ist die Gemeinschaft Evangelischer Christen. Nähere Informationen und Kartenvorbestellung bei Pastor Marco Schlenker, Tel.: 922 57 72 36.

schen sich zu einem besonderen Erlebnis. Ein Abend in der sizilianischen Mafiaszene der 30er Jahre, voller Sensationen, Abenteuer, Verbrechen, Intrigen und Überraschungen. Die Gäste sind eingeladen, mit den Darstellern den Kriminalfall zu lösen (Preis für den besten Detektiv!) und kommen gleichzeitig in den Genuss eines ausgezeichneten vier Gänge Menüs. Der Krimi, welcher in spanischer Sprache gespielt wird, besteht aus einer derat bildlichen Handlung und vielen szenischen Effekten, dass auch Zuschauer, welche kein Spanisch sprechen voll auf ihre Kosten kommen. Kartenvorverkauf (55 Euro p.P.) bei Pueblochico, Camino Cruz de los Martillos 62, La Orotava (geöffnet 10.00-17.00 Uhr), Tel. 922 33 40 60 oder 659 221 548; und im Fremdenverkehrsbüro CIT in Puerto de la Cruz, Calle Puerto Viejo 13, Puerto de la Cruz, Tel. 922 370 243 (geöffnet: Mo-Fr 9-13 Uhr u. 16.3019.00 Uhr).

Ciclo „Buena Música“ Musikabende im Centro Astoria-Bambi

Teneriffa

Im Herbst beginnt erneut die Konzertsaison im Centro Astoria Bambi: Sonntag, 23.10., 18.00 Uhr: Vierhändiges Klavierkonzert von Ismael Perera und Sergio Oramas. Sonntag, 30.10., 18.00 Uhr: Klavierkonzert mit Gesang mit Mónica Pérez und Amparo de

la Hera. Centro Astoria Bambi (Eingänge über Calle Enrique Talg, 15 und Calle La Hoya, 60), Puerto de la Cruz. Eintritt 5 Euro. Weitere Infos und das aktuelle Konzertprogramm können auch über www.rosama riafuentes.com abgerufen werden. Programmänderungen vorbehalten.

Schule der Geistheilung® nach Horst Krohne

Helfen Sie gerne?

Machen Sie was draus!

Dozent T. Gruber

Mit der Schule der Geistheilung nach Horst Krohne® eignen Sie sich das Wissen und Können eines guten Heilers an. In unserem Kurs

„ Er l e b e d i e H ei l k ra f t i n D i r ! “

profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und fordern Sie die Unterlagen für die Ausbildung zum Geistheiler an. Im Februar 2010 fand erstmalig auf Teneriffa das erste Seminar dieser Ausbildung statt. Beginn des neuen Zyklus: Basis Seminar I Seminarleiter Seminarort Anmeldung

vom 24. bis 27. November 2011 Dozent Thomas Gruber 5*Hotel SEMIRAMIS, La Paz Waltraud Urbanek, Tel. 922 386 875

Im Zuge der Ausbildung zum Geistigen Heiler werden Sie automatisch zum Wünschelrutengeher und Ernährungsberater. Auch die Raucherentwöhnung wird unterrichtet und besonders erwähnenswert, das „Löschen von Allergien“. Die Schule der Geistheilung nach Horst Krohne® hat ganz spezielle Behandlungsmethoden entwickelt, die bei den meisten Menschen auch bei hartnäckigen allergischen Problemen hilfreich eingesetzt werden und rasche Abhilfe schaffen. Diese Heilmethoden sind erlernbar und von jedermann einsetzbar. Möchten Sie gerne heilen? Dann haben sie vermutlich die richtigen Voraussetzungen dafür, denn Wunsch und Veranlagung gehen häufig Hand in Hand. Werden Sie sich darüber klar, dass die größte denkbare Energie in Ihnen schlummert. Diese Energie will bewusst eingesetzt werden über einen Weg, der zu einem höheren Wertgefühl Ihrer Existenz führt. Für Fragen und Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung

Waltraud Urbanek

Praxis für energetische Heilweisen, Organisation Wien und Teneriffa

waltraud.urbanek@tele2.at

VORTRAG:

www.waltraud-urbanek.at

„Die Allergie-Heilmethode“ mit prakt. Vorführungen am 16. November um 19:30 Uhr im 5*Hotel Semiramis

AB 17. NOVEMBER BEHANDLUNGSTAGE IN LA PAZ


56

Veranstaltungen

Yogakurse

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Teneriffa

Unter der Leitung von Birgit-Christine Weimann finden wieder folgende Yogakurse in der Physiotherapie Mocán in

Die harmonisierenden Verjüngungskuren der chinesischen Kaiser Puerto statt: Dienstags: Männer Anfänger Mittwochs und donnersDer Gruppenunterricht kostags: Frauen Anfänger und Teneriffa Fortgeschrittene. tet 9 Euro für 90 Minuten, der Die meditativen Bewegun- Einzelunterricht 15 Euro für Anmeldungen unter Tel. 637 gen zur Entspannung, Regene- 60 Minuten. Nähere Informa481 206. rierung und Vitalisierung der tionen und Voranmeldung erGesundheit können Sie bei beten unter der Tel. 922 573 Birgit Kramer in Tacoronte/El 895 oder über E-Mail: bir Sauzal erlernen. git.tenerife@web.de

Medizinisches Qigong

Outdoor-Wohlfühlkurs Teneriffa

Yoga (Atmung), Qigong, Walking, Jogging, Schwimmen und Massage gibt es freitags ab 14.00 Uhr am Strand Playa Jardín in Puerto de la Mit dabei sind regelmäßig Cruz. Treffpunkt Punta Brava. die deutsche Bestsellerautorin Cornelia Canady und der Teidewanderer Víctor. Thema ist alles, was mit Freizeit zu tun hat: Fiestas, Veranstaltungen, kanarische Teneriffa Insidertipps und – selbstverDas Atelier der Malerin Kaständlich – Wandern. rinia finden Sie in La Orotava, Info: Tel. 639 332 761. im Gebiet Las Candías, C/

Stammtisch mit Gregorio Teneriffa

Der bekannte kanarische Wanderführer Gregorio lädt zu seinem Stammtisch ein, der jeden Montag von 17.00 bis 19.00 Uhr im Café „Dinámico“ mitten auf der Plaza del Charco in Puerto de la Cruz stattfindet.

Atelier der Malerin Karinia

Freundeskreis Abades Teneriffa

Der bestehende Gesprächskreis „Unsere Zukünfte“ ist für alle Interessierten offen mit kurzen Referaten usw. Jeden letzten Samstag von 16.00 bis ca. 20.00

Bridge

Teneriffa

Der Bridgeclub Puerto de la

Schach

Teneriffa

Der Schachclub „S-F Rochade 88“ trifft sich immer montags ab 20 Uhr im Aparthotel Bellavista, Calle Euca-

Skat

Teneriffa

PUERTO DE LA CRUZ: SkatClub El Teide. Treffen dienstags und donnerstags, um 14.45 Uhr. Unterhaltungs- und Hobbyskat. Gäste sind willkommen! Treffpunkt bitte erfragen unter Tel. 610 974 974. SANTA URSULA: Dienstags ab 16.00 Uhr in der „Bar Alaska“ drei Stunden Skat. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Übungsleitung, Lebensberatung, Yoga-Sport-Fitnesstrainer Heinz Walther. Privatstunden auf einer Finca in Puerto und in Buenavista del Norte nach Vereinbarung. Termine und Infos von „Yogi“ Heinz unter Tel. 639 25 30 07.

Galerie »La Colombe«

Uhr. An jedem Donnerstag um Teneriffa 19.00 Uhr deutscher privater DVD-Filmabend. Andere Pläne In der Galerie „La Colomauf Anfrage. be“ in La Paz, Puerto de la Veranstaltungen und Info bei Cruz, finden wechselnde AusUla Kinon, 922 166 373. stellungen international anerkannter zeitgenössischer Künst-

Cruz trifft sich im Hotel RIU Garoé in La Paz, Calle González Padrón Nr. 3, immer dienstags und donnerstags ab 15.30 Uhr.

Toscas Alta, 2. Transversal, Nr. 10. Besuche sind nach telefonischer Anmeldung unter 922 332 691 möglich.

ler sowie klassischer Moderne statt. Geöffnet Mo, Mi, Fr 10.0013.00 Uhr. Einkaufszentrum Canary Center 2, La Paz, Puerto de la Cruz, Tel./Fax 922 37 50 82. www.lacolombe.de

Kunstgalerie Fleming 4 Teneriffa

Livemusik im TACOA

Weg aus der Krise

Kurse von Dipl.-Psych. Rüdiger Huschke Teneriffa

Kursangebot von Dipl.Psych. Rüdiger Huschke vom Institut für psychologische Beratung und Therapie: „Anleitung für gutes Schlafen“: Im Rahmen einer kleinen Gruppe gewinnen Sie wieder die Kontrolle bei Ein- und Durchschlafproblemen. Jeweils mittwochs, 19.00 Uhr. Kursgebühr je Abend 30 Euro mit Einzel-Vorgespräch. „Tod und Sterben – Meine Ängste + meine Hoffnun-

Anonyme Alkoholiker

Teneriffa

Ein deutschsprachiges Meeting der Anonymen Alkoholiker findet jeden Dienstag in

gen“: Wie sind unsere Vorstellungen vom Ende: möchte ich lieber selbstbestimmt sterben oder geduldig auf mein Ende warten? Ab Donnerstag, 20.10., 19.00 Uhr, wöchentlich an 6 Abenden. Kursgebühr je Abend 30 Euro mit kostenfreiem EinzelVorgespräch. Dipl.-Psychologe Rüdiger Huschke, Tel. 922 30 18 64, Camino del Mar, 50, Santa Ursula. www.krisen-loesen.de

Puerto de la Cruz statt. Zeitpunkt 18.00-19.30 Uhr. Treffpunkt: Gebäude gegenüber der Kirche Nuestra Señora de la Peña de Francia an der Fußgängerzone Plaza de la Iglesia (im ockerfarbenen Flachbau). Tel. NEU! 673 334 133.

Teneriffa

PreYoga-Übungen nach Dr. Serge Raynaud von la Ferriere, einfache, aber wirkungsvolle Übungen für jedes Alter, werden mittwochs um 17.00 Uhr in Puerto de la Cruz im Hotel Monopol (C/ Quintana 15, gegenüber der großen Kirche Ntra. Sra. de la Peña de Francia, oberste Etage im Freien) angeboten. Diese psycho-physischen Übungen führen zu mehr Flexibilität und Entspannung des Körpers, zur Stärkung des Nervensystems und zum geistigen und seelischen Gleichgewicht. Durch gezielte Atemübungen kommt der Geist zur Ruhe

Motorradtreff

Teneriffa

Jeden Sonntag ab 12.00 Uhr Geöffnet Mo-Fr 19-21 Uhr, Sa treffen sich Biker im „Oliva“, 11-13 u. 19-21 Uhr, So- u. fei- gegenüber dem Eingang vom ertags 11-13 Uhr. Calle Dr. Fleming 4, Punta Brava. www.sa laexposicionesfleming4.blog spot.com

Die Galerie Fleming 4 in Puerto lipto 4 in La Paz, Puerto de la de la Cruz zeigt wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Cruz. Jeden ersten Montag im Künstler. Monat wird ein Urlauberturnier veranstaltet. Vom Anfänno del Coche 7, Puerto de la ger bis zum Großmeister sind Cruz. alle Teilnehmer herzlich willTeneriffa Apéro-Treffs – Jeden ersten kommen. Sonntag im Monat ab 12.00 Höcks – Jeden letzten Uhr im Schweizer Restaurant Infos unter Tel. 922 578 Samstag im Monat ab 11.00 „Vaca Loca“, Edificio Bahía, 229. Uhr im Restaurante Floridita, Calle Juan Reverón Sierra, Los C ALLAO S ALVAJE : Jeden im Aparthotel Florasol, Cami- Cristianos. Dienstag Preisskat für Urlauber und Residenten ab 12.00 Uhr in der Lounge Jasmin im Perla Blanca, Uferpromenade. Infos unter Tel. 922 740 587. Teneriffa Fusion. C OSTA DEL S ILENCIO : Jeden Donnerstag ab 12.00 Uhr 3. November: The Crossroim Restaurant „Sofia“, Urb. In der Gasthausbrauerei Ta- ads Band. Sunflower, C/Jose Antonio coa gibt es donnerstags ab 10. November: Esther OveTavío 2, östlich vom Chapa- 21.00 Uhr Livemusik: jero Quartet. rell. Infos unter Tel. 922 731 20. Oktober: Agua Samba. Das TACOA liegt an der 935. Brasilianische Musik und Jazz. Carretera General del Norte, 27. Oktober: Deborah 122, in El Sauzal. Täglich geQuattrini Quartet, Jazz-Funk- öffnet. Tel: 922 56 41 73,

Schweizer-Treff

Gymnastik für Körper und Geist Im Hotel Monopol

Linedance

Teneriffa

In Costa del Silencio im Starlights (Anlage Coral Mar, unterh. Supermercado) gibt es die Möglichkeit für Linedance, auch für Anfänger. Das Mitmachen ist kosten-

Deutsches Sportabzeichen

Teneriffa

Wer zwischen 8 und 80 ist und sich frisch und fit fühlt, hat auf Teneriffa die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen (auch Behinderte, möglichst mit Ausweis). Prüfung, Urkunde und Me-

und der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Es werden auch einige Übungen aus dem Qigong und dem Ayurveda gemacht. Jeder Teilnehmer bekommt seinen persönlichen EnergieLeitsatz mit auf den Weg. Tipps zur Ernährung und Gesundheitsfragen werden von der Kursleiterin gerne gegeben. Die Übungen können in bequemer Straßenkleindung ausgeführt werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro für circa eine Stunde. Weitere Infos bei Panja Jug unter Tel. 922 388 114. Botanischen Garten in La Paz, Puerto de la Cruz. Ausfahrten, fachsimpeln oder einfach nur quatschen... und das bei einem gepflegten Bierchen... selbstverständlich auch alkoholfrei! Alle Biker sind herzlich willkommen!

los, nur eine Gebühr von 2 Euro für die Raumnutzung fällt an. Englisch-Grundkenntnisse erforderlich. Mittwochs von 20.00-22.00 Uhr: Linedance Advanced. Donnerstags von 20.0022.00 Uhr: Linedance Intermediate. daille sind kostenlos. Disziplinen und Zeiten: www.deutschessportabzei chen.de / Tel. 922 560 448. Nächste Abnahmetermine: 12. November, 10. und 30. Dezember. Abnahmeorte: Mesa del Mar und Bajamar. Sonder termine bei Anmeldung von mind. vier Personen möglich. Anmeldungen bei Bernd Bodtländer unter Tel./ Fax 922 560 448 (AB).

Lehre und Behandlungsformen des Ayurveda von Birgit-Christine Weimann Ayuh - Leben, Veda - Die Wissenschaft, sind altindische Ausdrücke aus dem Sanskrit. Die Begründer des Ayurveda werden Rishis genannt. Sie waren keine Gelehrten, sondern eher das, was wir heute unter Schamanen, Weisen oder Yogis verstehen. Sie lebten mit der Einheit der Natur, meditierten viel und suchten nach der universellen Wahrheit der Schöpfung. Die von den Rishis in der Meditation empfangenen Erkenntnisse sind die Grundlage der bis heute anerkannten AyurvedaPrinzipien. Die alten

Überlieferungen werden als ewige Wahrheiten angesehen und sie offenbaren die tiefen Erkenntnisse und Weisheiten aus dieser Zeit.

gungskuren, Pflanzen sowie meditative Entspannungsformen ( Yoga ) unterstützen die Heilungsprozesse und erhöhen die Gesundheit. Dies ist eines der größten Bestreben der Gesundheit gilt als eine ayurvedischen Heilkunde der wichtigsten Voraus- und Philosophie. setzungen zur Erfüllung des höheren Zwecks un- Machen Sie einen Termin seres Daseins; die Er- in der „Casita de Ayurvekenntnis unserer wahren da" in Icod de los Vinos in göttlichen Natur. Der Kör- ruhiger und authentischer per wird als Tempel ange- Umgebung aus. sehen, in dem die Seele Lernen Sie zum Beispiel wohnt. Sein Wohlergehen die Königin der Massagen ist die wichtigste Voraus- kennen „Abhyanga". Warsetzung für geistige Ent- mes Öl wird von der wicklung. Therapiefor- Ayurvedatherapeutin aufmen, ganzheitliche Reini- getragen, der ganze Kör-

Anzeige

per wird massiert. Loslassen - Spüren. Die Systeme des Blutes, der Lymphe und der Nerven werden gestärkt. Blutdruck, Schmerzen und Verspannungen werden reduziert. Sie können auch andere Therapieformen bei uns kennenlernen. Informationen unter: www.casita-de-ayurvedateneriffa.com E-Mail: wellnesshaus-weimann@ web.de Mobil: 637481206 Tel.: 922130133


Klassisches Musikfestival Januar und Februar 2012

19. Februar: ACADEMY OF ST. MARTIN IN THE FIELDS. Dirigent und Klavier: Murray Perahia. F. Ries (Ouvertüre ‘Liska’ oder ‘Die Hexen von Gyllensteen’ op. 164) L. v. Beethoven (Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 19) F. Schubert (Klaviersonate in CDur „Grand Duo“)

Das Kanarische Festival der klassischen Musik – Festival de Música de Canarias – fand erstmals im Jahr 1985, dem „Europäischen Jahr der Musik“, statt und war eine Initiative des damaligen kanarischen Präsidenten Jerónimo Saavedra. Seither bereichert dieses Festival jedes Jahr den kulturellen Kalender der Inseln.

Die Konzerte finden sowohl auf Teneriffa als auch auf Gran Canaria statt. In diesem Jahr gibt es auch wieder Konzerte auf den kleineren Inseln, wann und wo genau steht allerdings noch nicht fest.

Konzerte auf anderen Inseln

Alle Konzerte – mit Ausnahme der des Oslo String Quartet und The King’s Consort (Expomeloneras / Magma Arte & Congresos) sowie das Marionettentheater Schloss Schönbrunn – finden im Auditorio Alfredo Kraus (Las Palmas de Gran Canaria) und im Auditorio de Tenerife Adán Martín (Santa Cruz de Tenerife) statt und beginnen um 20.30 Uhr.

Programm: Die erste Datumsangabe bezieht sich auf die Konzerte im Auditorio de Tenerife Adán Martín, die in Klammern auf die Termine in Las Palmas de Gran Canaria. Abweichende Aufführungsorte werden im Text angegeben. 12. Januar (10. Januar): BAMBERGER S YMPHONIKER . Dirigent: Jonathan Nott. Klavier: Jinsang Lee. W.A. Mozart (Ouvertüre aus ‘Cosi fan tutte’; Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur) A. Dvořák (Sinfonie Nr. 7 in DMoll, op. 70) 13. Januar (11. Januar): BAMBERGER S YMPHONIKER . Dirigent: Jonathan Nott. Sopran: Mojca Erdmann. J. M. López López (Premiere eines von der Festivalleitung in Auftrag gegebenen Werkes) G. Mahler (Sinfonie Nr. 4 in GDur) 14. Januar (12. Januar): PHILHARMONIA O RCHESTRA . Dirigent: Esa-Pekka Salonen. L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 5) B. Bartók (Konzert für Orchester) 15. Januar (13. Januar): PHILORCHESTRA. Dirigent: Esa-Pekka Salonen.

HARMONIA

L. v. Beethoven (Ouvertüre Leonor Nr. 2) B. Bartók (Suite: The Miraculous Mandarin) L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 7)

BURG . Dirigent: Ivor Bolton. Violine: Sergej Kachatryan. L. v. Beethoven (Ouvertüre aus ‘Coriolano’) L. v. Beethoven (Konzert für Violine) 20./21. Januar (16./17. Janu- F. Schubert (Sinfonie Nr. 6) ar): LA FURA DELS BAUS (katalanische Theatergruppe), ORFE- 25. Januar (23. Januar): MOÓN PAMPLONÉS und ORQUESTA ZARTEUM O RCHESTER S ALZ FILARMÓNICA DE GRAN CANA- BURG . Dirigent: Ivor Bolton. RIA. Dirigent: Pedro Halffter. Klarinette: Daniel Ottensamer. C. Orff (Carmina Burana) J. Haydn (Sinfonie Nr. 104) W. A. Mozart (Konzert für Kla16. Januar (19. Januar) sowie rinette) 20. Januar im Expomeloneras W. A. Mozart (Sinfonie Nr. 40) und 17. Januar im Magma Arte & Congresos: THE KING’S 27. Januar (28. Januar): ORCONSORT. QUESTA SINFÓNICA DE TENERIG. F. Händel (Wassermusik) FE. Dirigent: Víctor Pablo PéF. Geminiani (Concerto grosso rez. Klavier: Paul Lewis. in E-Moll) L. v. Beethoven (Klavierkonzert H. Purcell (Trompeten Suite aus Nr. 5 ‘Emperor’) ‘The Duke of Gloucester’) L. v. Beethoven (Sinfonie Nr. 3 G. F. Händel (Lacia ch’io pian- ‘Eroika’) ga) G. F. Händel (Let the bright se- 29. Januar (30. Januar): I L raphim) GIARDINO ARMONICO. H. Purcell (Suite aus ‘The Indi- G. P. Telemann (Suite in A-Moll an Queen’) für Blockflöte und Streicher; T. Albinoni (Konzert für zwei Ouvertüre aus ‘Les Plaisirs’, Air Oboen in G-Moll) a l’Italienne, Menuet I, Menuet J. S. Bach (Kantate BWV 51, II, Rejouissance, Passepied I Jauchzet Gott in allen Landen) und II, Polonaise) J. S. Bach (Brandenburgisches 24. Januar (22. Januar): MO- Konzert 3 in G-Dur; BrandenZARTEUM O RCHESTER S ALZ - burgisches Konzert 5 in D-Dur;

Verkaufszeiträume

Erneuerung von Abonnements: 5. September bis 5. Oktober 2011 Buchung neuer Abonnements: 10. bis 26. Oktober 2011

Einzelkartenverkauf für Abonnenten: 31. Oktober bis 4. November 2011

Einzelkartenverkauf für Nicht-Abonnenten: Ab 14. November 2011

Teneriffa:

Brandenburgisches Konzert 4 in G-Dur)

10. Februar (11. Februar): M AHLER C HAMBER O RCHES TRA und MONTEVERDI CHOIR. Dirigent: John Eliot Gardiner. R. Schumann (Sinfonie Nr. 4; Requiem for Mignon; Nachtlied; Manfred op. 115)

Im Rahmen des Musikfestivals 2012 stehen auch Konzerte auf anderen Inseln auf dem Programm. Der vorläufigen Programmvorschau sind allerdings noch keine genauen Termine und Ortsangaben zu entnehmen. Informieren Sie sich bitte über www.festivaldecanarias.com THE KING’S CONSORT gastiert vom 10. bis 15. Januar auf anderen Inseln. I L G IARDINO A RMONICO gastiert vom 24. bis 28. Januar auf anderen Inseln. KÖLNER STREICHSEXTETT gastiert vom 1. bis 6. Februar auf anderen Inseln. OSLO STRING QUARTET gastiert vom 10. bis 15. Februar auf anderen Inseln.

Konzerte für das junge Publikum Um auch Kinder und Jugendliche an die klassische Musik heranzuführen, gibt es spezielle Konzerte jeweils um 12 Uhr zum Einheitspreis von 12 Euro. Folgendes wird geboten:

14. Februar (13. Februar): ORQUESTA DE VALENCIA. Diri- 15. Januar (14. Januar): ORQUESTA SINFÓNICA DE LAS PALgent: Zubin Mehta. MAS (auf Gran Canaria) / OR A. Bruckner (Sinfonie Nr. 8) QUESTA SINFÓNICA DE TENERI17. Februar im Expomelone- FE (auf Teneriffa). Dirigent: ras und 16. Februar im Mag- Pascual Osa. Moderator: Ferma Arte & Congresos: OSLO nando Argenta. Angaben zum Programm liegen STRING QUARTET. L. v. Beethoven (Quartett in G- noch nicht vor. 5. Februar (4. Februar): THE Dur op. 18.2) M OZART G ROUP (Humor und R. Wallin (Curiosity Cabinet, Musik) 2009) E. Grieg (Quartett in G-Dur op. Programm basiert auf klassischem Repertoire 27) 10. Februar im Teatro Guini(18. Februar): A CADEMY OF guada und 12. Februar im ST. MARTIN IN THE FIELDS. Di- Teatro Leal: M ARIONETTENrigent und Klavier: Murray Pe- THEATER S CHLOSS S CHÖN BRUNN rahia. G. F. Händel (Ouvertüre aus Hänsel und Gretel ‘Alcina’) W. A. Mozart (Klavierkonzert Nr. 27 in B-Dur KV 595) J. Haydn (Sinfonie Nr .101 in Alle Angaben ohne Gewähr. D-Dur ‘Die Uhr’) Programmänderungen vorbehalten.

Kartenverkaufsstellen:

Tel. 902 317 327 (Mo-Sa 10-19 Uhr) Online: www.generaltickets.com oder direkt an der Auditorium-Kasse Mo-Fr, 10.00-15.00 ; Sa, 10.00-14.00 Uhr.

Gran Canaria:

Tel. 902 405 504 (Montag bis Sonntag 24 h.) Online: www.cajatique.com oder direkt an der Auditorium-Kasse Mo-Fr, 15.00-21.00 Uhr.

www.festivaldecanarias.com www.auditoriodetenerife.com www.auditorio-alfredokraus.com


58

Unterhaltung sen Sie sich jetzt einfach vom Gefühl und von Ihrer Intuition leiten.

Krebs 22.6. - 22.7.

im Oktober/November Horoskop für die Zeit vom 19. Okt. bis 8. Nov. 2011

Widder 21.3. - 20.4.

Sie werden in den nächsten Tagen hart kämpfen müssen, um Ihre Ziele zu erreichen. Erst Anfang November werden Sie wieder etwas zu Atem kommen. Dann klärt sich nämlich die Lage mehr oder weniger, und Sie werden neue Entscheidungen treffen können. Bis dahin gilt allerdings: Vorsicht mit allem, was große Veränderungen bedeuten könnte!

Stier 21.4. - 20.5.

Ihre Geduld wird nun auf eine wirklich harte Probe ge-

stellt. Bereits abgestimmte Zeitpläne können nicht mehr eingehalten werden: Ihre Termine kommen ziemlich durcheinander. Tragen Sie’s aber lieber mit Fassung – und denken Sie bei all dem Trubel daran, sich an einem Glücksspiel zu beteiligen. Da liegen in den nächsten Wochen gute Chancen für Sie.

Zwillinge 21.5. - 21.6.

Eine glückliche Zeit bricht für Sie an. Die Liebe kennzeichnet diese nächsten Wochen. Der gesamte Gefühlsbereich unterliegt positiven Einflüssen. Sie können jetzt bestehende Beziehungen intensivieren oder neue anknüpfen. Las-

Gute Chancen zum Monatwechsel für alle Krebse! Die letzte Oktoberwoche wird zwar noch von einigen Schwierigkeiten geprägt sein, doch schon in den ersten Novembertagen klärt sich alles auf. Sie werden sehen. Lassen Sie jetzt aber bitte lieber keine Missverständnisse auf sich beruhen, das würde langfristig negative Folgen nach sich ziehen.

Löwe 23.7. - 23.8.

Positive Tendenzen überwiegen derzeit, doch werden Sie sich trotzdem in den nächsten Tagen mit einer Reihe von Problemen auseinandersetzen müssen. Wenn Sie alle Fäden entwirren können, werden Sie bald klarsehen und die richtige Entscheidung treffen. Die Zeit ist trotz allem günstig, einen riesigen Schritt voranzukommen – gerade weil hohe Anforderungen an Sie gestellt werden.

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Jungfrau 24.8. - 23.9.

Halten Sie sich nicht an fadenscheinigen Argumenten fest, um Ihren Kopf doch noch durchzusetzen. Sie wissen im Grunde doch selbst, dass Sie auf diesem Weg nicht weiterkommen. Besser, Sie kehren beizeiten um! Noch haben Sie die Chance, alles in die richtigen Bahnen zu lenken. Später wird’s komplizierter.

Waage 24.9. - 23.10.

Sie stecken mitten in einer Erfolgssträhne, die noch bis zweite Novemberwoche anhalten wird. Sie können also etwas längerfristig planen und davon ausgehen, dass Ihre Unternehmungen unter einem guten Stern stehen. Lassen Sie sich nicht durch Einwände von Ihren Plänen abbringen. Sie werden jetzt mit traumwandlerischer Sicherheit die richtigen Entscheidungen treffen.

Skorpion 24.10. - 22.11.

Kleinigkeiten können jetzt

Ihre Pläne zum Scheitern bringen. Planen Sie daher bis ins letzte Detail, damit Sie nicht plötzlich vor unvorhergesehenen Problemen stehen. Insbesondere in finanziellen Angelegenheiten ist Vorsicht geboten. Hier kommen plötzlich Überraschungen auf Sie zu, die Ihnen schweres Kopfzerbrechen bereiten werden.

Schütze 23.11. - 21.12.

In diesen Wochen müssen Sie eine größere Flexibilität an den Tag legen. Jetzt kommen ständig Veränderungen und Neuerungen auf Sie zu, mit denen Sie andernfalls schlecht fertigwerden. Bleiben Sie unvoreingenommen und offen für alles Neue! Dann werden Sie diese hektischen Tage leicht überstehen können.

Steinbock 22.12. - 20.1.

Sie können ganz zufrieden sein! Die Zukunft liegt klar und offen vor Ihnen; Ihr Weg ist geradezu vorgezeichnet. „Krumme Touren“ liegen Ihnen sowieso nicht, und wenn Ihr Leben in so perfekt geordneten Bahnen verläuft, so ist

das in erster Linie Ihr eigener Verdienst. Sie werden in nächster Zeit keinerlei Hindernisse auf Ihrem Weg vorfinden.

Wassermann 21.1. - 20.2.

Lassen Sie sich nicht aus dem Konzept bringen, wenn plötzlich all Ihre Pläne geändert werden sollen. So kurz vor dem Ziel sollten Sie alles daran setzten, um Ihre eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. Hören Sie auf den Rat Ihrer Mitmenschen, doch treffen Sie nachher Ihre Entscheidungen allein! Wer sich jetzt zu sehr beeinflussen lässt, verliert den Überblick.

Fische 21.2. - 20.3.

Lassen Sie sich keine grauen Haare wachsen, wenn Sie kürzlich einen übereilten Entschluss gefasst haben. Sie sind sehr wohl in der Lage, eine Fehlentscheidung zu korrigieren. Und wenn Sie sich noch immer nicht zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden können, wählen Sie die dritte! Da kann dann nun wirklich nichts mehr schiefgehen. Nur Mut!

Buchtipp in Santa Cruz de Tenerife

Datum 19.10. 20.10. 21.10. 22.10. 23.10. 24.10. 25.10. 26.10. 27.10. 28.10. 29.10. 30.10. 31.10. 01.11. 02.11. 03.11. 04.11. 05.11. 06.11. 07.11. 08.11. 09.11.

NW

HW

- Niedrigwasser -

- Hochwasser -

12.39 / ––.–– 00.56 / 14.11 02.32 / 15.36 03.53 / 16.39 04.53 / 17.29 05.43 / 18.14 06.28 / 18.56 07.13 / 19.38 07.57 / 20.20 08.42 / 21.03 09.29 / 21.46 09.18 / 21.33 10.12 / 22.24 11.16 / 23.28 12.35 / ––.–– 00.49 / 14.00 02.14 / 15.12 03.23 / 16.05 04.15 / 16.46 04.57 / 17.20 05.33 / 17.51 06.07 / 18.20

06.14 / 18.55 07.34 / 20.29 09.03 / 21.52 10.15 / 22.53 11.11 / 23.42 11.59 / ––.–– 00.27 / 12.45 01.10 / 13.30 01.53 / 14.15 02.37 / 15.02 03.22 / 15.49 03.08 / 15.39 03.58 / 16.33 04.54 / 17.36 06.00 / 18.54 07.17 / 20.18 08.35 / 21.27 09.39 / 22.18 10.28 / 22.58 11.08 / 23.33 11.43 / ––.–– 00.04 / 12.15

Mondphase abn. Halbmond

Neumond

zun. Halbmond

Die Sonne von Teneriffa geht am 19. Oktober um 08.08 Uhr auf und um 19.32 Uhr unter. Am 09. November geht sie um 07.23 auf und um 18.15 Uhr unter.

Rafael Arozarena – Meine kleinen Dinosaurier Teneriffa kann gefährlich sein. Wegelagerer lauern auf Beute, heimtückisch angelegte Gruben bringen den Wanderer zum Stolpern, das Mark wird ihm gar aus den Knochen gesaugt und sein Gerippe ins Geäst gehängt. Entsprechend dem Inselursprung muss er auch mit Vulkanbomben rechnen, die plötzlich durch die schon erstarrte Lava brechen. In diesem Horrorszenarium gibt es Begegnungen mit traumhaft schönen Wesen in opalisierenden Körpern oder auch mit wohl geordneten Kriegerheeren in prächtigen Uniformen. Wer jetzt noch nicht den Rückzug angetreten hat, der lasse sich in sagenhafte Architekturgebilde locken: in fensterlose Kegelbauten, die bei Bedarf den Standort wechseln; in alles überragende Wolkenkratzer mit einem Labyrinth aus Gängen, die vor der Wand enden oder vielleicht den Durchgang erlauben; oder sogar in Tutenchamuns Grabstätte. Die Geräuschkulisse ist entsprechend: süße Geigenmusik, Panikorchester, Angstschreie oder Lockrufe der Liebe, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Diese abenteuerliche Welt präsentierte der angesehene Insektenforscher Rafael Arozarena seinen erstaunten Zuhörern in einer Rede, die er im Jahr 2004 in Arrecife anlässlich seiner Aufnahme in die Akademie der Natur- und Ingenieurwissenschaften von

Köpfchen – Köpfchen

Lanzarote hielt. Doch wie kann ein Wissenschaftler, der maßgeblich an der Gründung des Naturkundemuseums in Santa Cruz beteiligt war, sich in solche Horror- und Fantasygeschichten verirren? Der Insektenforscher ging mit der Lupe auf Pirsch ..., und gehört außerdem zu den Großen der kanarischen Literatur. ... Da werden aus duftenden Kräutern aromatische Urwälder aus Thymian und Oregano, in denen sich riesige Ungeheuer tummeln, und aus sezierten Säuleneuphorbien entstehen Hochhäuser mit geheimem Innenleben, wo suspekte Kreaturen ihr Unwesen treiben. Wollen Sie das animalische Inventar des Zauberwalds näher kennenlernen, dann lesen sie Rafael Arozarenas Rede in: „Canarias – Kanarisches Lesebuch“. Zum Autor: Rafael Arozarena (1923 –2009), vielfach ausgezeichneter Autor und Mitglied der kanarischen Sprachakademie, versteht es, seine Leser zu fesseln Seine lebhafte Fantasie spiegelt sich hier im launigen, viel applaudierten Vortrag zum Thema der Insektenkunde wieder. Neben seinen Romanen (Mararía!) sollte besonders sein lyrisches Werk unterstrichen werden, von dem es einige Beispiele in der unten erwähnten Neuerscheinung gibt. Zur Übersetzerin: Gerta Neuroth betätigt sich seit vielen Jahren als Übersetzerin und Herausgeberin kanari-

scher Literatur. Soeben erschien, ebenfalls in obigem Verlag, der illustrierte zweisprachige Band Caprichos de mar – Meereslaunen mit maritimen Prosa- und Lyriktexten kanarischer Autoren, 2010 im Wagenbach Verlag Berlin der Sammelband: Die Kanarischen Inseln. Eine literarische Einladung. www.wagenbach.de. „Canarias – Kanarisches Lesebuch Canarias – Kanarisches Lesebuch ist eine gedruckte Liebeserklärung an die Kanarischen Inseln. Eine Liebeserklärung, die zugleich viele Informationen über Geschichte und Kultur und Kunst enthält... In Bildern und Texten erzählen kanarische, spanische und deutsche Autoren und Künstler, Einheimische und Zugereiste in Canarias von ihren Erlebnissen und Eindrücken. Zweisprachig spanisch und deutsch bietet diese Sammlung von Essays, Lyrik, Erzählungen, historischen Berichten und Postkarten, Gemälden und Fotografien persönliche und daher umso einprägsamere Einblicke in das Leben auf den beliebten Urlaubsinseln. Texte über Urlaubsaufenthalte, über das Leben im Dorf, historische Ereignisse, über das Meer und die Insellage, auch um Insekten geht es, dazu Informationen zur kanarischen Literatur, zum Theater und zu Festen. Entworfen wird ein vielschichtiges Bild von jeder Insel und

Hrsg. Wulf Göbel, Claudia Gehrke & Alberto Linares. Konkursbuch Verlag Claudia Gehrke. 2005. Gebunden, Fadenheftung, Schutzumschlag, Mit vielen (teils historischen) Abbildungen (Farbe oder Duoton), zweisprachig spanisch-deutsch, 512 Seiten, Format: 22,5 x 15,5 cm, 24,-, ISBN 3-88769-338-8. Bezugsquellen: deutsche Buchhandlungen auf den Inseln oder direkt über: mailorder@ konkursbuch.com.

von Joachim Heuser Matheferien auf La Palma, in Deutschland und Österreich. www.matheferien.com

Gran Canaria: Se vende Ein deutsches Auswandererpaar mit getrennter Kasse suchte eine Finca auf Gran Canaria zu kaufen und war fündig geworden: Eine Finca mit Pajar und etwas abseits davon einen kleinen Garten mit Obstbäumen. Er sagte: „Wenn Du mir 4/5 deines Geldes gibst, dann lege ich es mit meinem Geld zusammen und kann die Finca für 56.000 Euro kaufen und du hast dann noch gerade genug für den kleinen Garten“. „Nein, nein“, sagte Sie: „Du gibst mir 2/3 von deinem Geld, dann lege ich es mit meinem zusammen und kaufe die Finca und du hast gerade noch soviel, wie der kleine Garten kostet. Frage: Wie viel Geld hatte jeder und was kostete der kleine Garten? Lösung auf Seite 60

deren Bewohnern. Außenund vor allem Innenansichten erzählen davon, was diese Inseln zu Trauminseln macht Original-Beiträge u.v.a. von: Antonio Abdo & Pilar Rey, Rafael Arozarena, Ulrike Arnold, José M. Trujillo Ascanio, Imeldo Bello, Christine Böer, Thomas C. Breuer, Peter Butschkow, Juan José Delgado, Pedro Fausto, Dagmar Fedderke, Hans Jürgen Heinrichs, James Krüss, Cirilo Leal, Alicia Llarena, Gerta Neuroth, Regina Nössler, Karin Rick, Yoko Tawada, Pedro Táyo.


Unterhaltung

von Peter Krystufek

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Der letzte Zug war ein En-passant-Schlagfall. Danach fielen mehr als drei Schachfiguren vom Brett. Setzen Sie diese wieder ein.

Lösung: Einer der sL (b3/e2) ist ein Wandlungsläufer. Der wLc1 könnte auf seinem Grundfeld geschlagen worden sein (oder er ist noch da). Der gesuchte En-passantBauer müsste jetzt auf Reihe 3 oder 6 stehen. sBg3 (für sBh4xg3 e.p., wobei der wB von Feld g2 kommt)? Welcher sB soll dann in einen sL umgewandelt haben? Daraus folgt: Zuletzt wurde ein sB geschlagen. Der schwarze h-Bauer kann nicht e.p. geschlagen worden sein, denn er musste in den sL umgewandelt haben. wBe6 (für wBf5xe6 e.p.)? Der sL könnte nicht nach a3 rausgezogen sein. Also: wBd6 (für wBe5xd6 e.p.). Dann aber muss der wLe8 ein Wandlungsläufer sein, z.B. vom h-Bauern (benötigte 3 Schlagfälle bis e8, z.B. sT, sD, sB). Der weiße g-Bauer schlug dann beide sS. Der sBa2 (von b7 herstammend) schlug demnach den weißen Originalläufer. Zwangsläufige Restbesetzung: sBa5, sBc6, wLc1.

Fritz und Paul wetten um 5 Euro wer am besten lügen kann. Fritz fängt an: „Vorige Woche stieg ich auf das Dach unseres Hauses, breitete meine Arme aus und flog über die ganze Stadt, rings um den Kirchturm und wieder zurück.“ Paul steckt das Geld in seine Tasche. „Hey, was machst Du denn da? Warum steckst Du denn das Geld schon ein?“ Meint Paul: „Ich habe Dich fliegen sehen!“ Ein Steinzeitmensch beobachtet die untergehende Sonne und sagt: „In dem Tal dahinten muss es ziemlich viele von diesen gelben Scheiben geben. Jeden Abend kommt eine runter.“ Ein Säugling wird in der Microsoft-Zentrale gefunden. Das Jugendamt ermittelt, wer der Vater ist. In Betracht gezogen werden auch Bill Gates und seine Mitarbeiter. Dieser

Verdacht wird jedoch bald verworfen: „Ein Microsoft-Mitarbeiter kann unmöglich der Vater des Kindes sein. Erstens: Bei Microsoft wird nichts mit Lust und Liebe gemacht. Zweitens: Bei Microsoft war noch nie etwas innerhalb von neun Monaten fertig. Drittens: Bei Microsoft ist noch nie etwas entstanden, was von Anfang an Hand und Fuß hatte.“ Der Lehrer erklärt etwas. Ruft ein Schüler: „Lauter!“ Darauf der Lehrer: „Entschuldigung! Ich wusste nicht, dass jemand zuhört!“ Der Staatsanwalt erkundigt sich: „Warum sind sie denn in die parkenden Autos eingebrochen?“ - „Dumme Frage“, antwortet der Angeklagte, „weil ich nicht schnell genug bin, um fahrende Autos aufzubrechen!“

Gewinnen Sie ein Dinner zu zweit im Restaurant des Hotel Riu Garoé**** in Puerto de la Cruz Das Riu Garoé im Ortsteil La Paz von Puerto de la Cruz gehört zur „jungen Generation“ der Hotels der Touristenstadt. Erst vor einigen Jahren eröffnet, konnte das moderne Haus mit seinen großzügigen Schwimmund Gartenanlagen bereits mehrere internationale Preise wie den TUI-Holly gewinnen. Das Erfolgsgeheimnis ist zweifellos die persönliche Zuwendung, die man den Gästen angedeihen lässt. Dazu gehört auch das Show Cooking-Restaurant, wo sich der Gast die Zutaten zu seinem Menü selbst auswählt, das dann vor seinen Augen zubereitet wird. Als Leser des Wochenblatts haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich im Restaurant des Hotel Garoé verwöhnen zu lassen. Sie brauchen nur den Coupon auszufüllen und ihn noch an diesem Wochenende in den Briefkasten der Wochenblatt SL, im Gebäude Rincón del Puerto an der Plaza del Charco zu werfen. Telefonnummer nicht vergessen, denn wenn Sie gewonnen haben, werden Sie am Montagvormittag benachrichtigt. Viel Glück! Auch wenn Ihnen das Glück dieses Mal nicht hold war, können Sie das Show CooName: king-Restaurant im Garoé besuchen und ____________________________________________________ sich von dem gastronomischen Angebot Adresse auf Teneriffa: überraschen lassen. Dort richtet man auch ____________________________________________________ liebevoll Ihre großen und kleinen FamilienTelefon: feste aus. ________________________



Die Gewinner des Abendessens waren diesmal Sylvia Henning und Begleitung.

Suchen Sie die 8 Fehler, die im unteren Bild versteckt sind, und gewinnen Sie einen Besuch im Themenpark ›PUEBLO CHICO‹ - die Kanarischen Inseln in Miniatur. Der Gewinn: Gratis-Eintritt für 2 Erwachsene Kreisen Sie die Fehler ein und werfen Sie dieses „Spielfeld“ in den Briefkasten des Wochenblatt-Büros im Edificio Rincón del Puerto, direkt an der Plaza del Charco in Puerto de la Cruz. Abgabeschluss ist der 2.11.2011.

Name ................................................................................................ Adresse auf Teneriffa ................................................................. ............................................................................................................. ................................................... Telefon .........................................

Wir möchten gern am ……….................… im Restaurant des Hotel Riu Garoé essen. (Wählen Sie einen Abend zwischen dem 3. und 5.11.)

59


60

Unterhaltung Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Kreuzfahrtschiffe in der Provinz Santa Cruz de Tenerife

SANTA CRUZ DE TENERIFE COSTA DELIZIOSA Ankunft: 21.10.2011 08:00 Abfahrt: 21.10.2011 17:00 Herkunft: CASABLANCA Ziel: FUNCHAL, MADEIRA AIDASOL Ankunft: 22.10.2011 05:00 Abfahrt: 22.10.2011 23:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: FUNCHAL, MADEIRA SEADREAM I Ankunft: 22.10.2011 08:00 Abfahrt: 22.10.2011 18:00 Herkunft: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA Ziel: SAN JUAN BOUDICCA Ankunft: 23.10.2011 08:00 Abfahrt: 23.10.2011 23:00 Herkunft: STA. CRUZ DE LA PALMA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS STAR FLYER Ankunft: 23.10.2011 08:00 Abfahrt: 23.10.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: BRIDGETOWN SILVER SPIRIT Ankunft: 24.10.2011 12:00 Abfahrt: 24.10.2011 23:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS ADVENTURE OF THE SEA Ankunft: 25.10.2011 07:00 Abfahrt: 25.10.2011 18:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: FUNCHAL, MADEIRA INDEPENDENCE OF THE SEAS Ankunft: 26.10.2011 07:00 Abfahrt: 26.10.2011 16:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA RYNDAM Ankunft: 28.10.2011 09:00 Abfahrt: 28.10.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE AIDASOL Ankunft: 29.10.2011 05:00 Abfahrt: 29.10.2011 23:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: FUNCHAL, MADEIRA SILVER CLOUD Ankunft: 29.10.2011 07:30 Abfahrt: 29.10.2011 19:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: ST JOHNS ROYAL CLIPPER Ankunft: 01.11.2011 11:00 Abfahrt: 01.11.2011 21:00 Herkunft: SAFI Ziel: BRIDGETOWN GRANDEUR OF THE SEAS Ankunft: 02.11.2011 07:00 Abfahrt: 02.11.2011 14:00 Herkunft: BARCELONA Ziel: SINT MAARTEN COSTA DELIZIOSA Ankunft: 02.11.2011 07:00 Abfahrt: 02.11.2011 16:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: MALAGA BALMORAL Ankunft: 03.11.2011 07:00 Abfahrt: 03.11.2011 23:30 Herkunft: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS QUEEN MARY II Ankunft: 03.11.2011 09:00 Abfahrt: 03.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS LIBERTY OF THE SEAS Ankunft: 03.11.2011 09:00 Abfahrt: 03.11.2011 18:00 Herkunft: CADIZ Ziel: LA PALMA THOMSON DESTINY Ankunft: 04.11.2011 05:00 Abfahrt: 04.11.2011 23:59 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

COSTA MEDITERRANEA Ankunft: 04.11.2011 09:00 Abfahrt: 04.11.2011 19:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: CASABLANCA ADVENTURE OF THE SEAS Ankunft: 04.11.2011 09:00 Abfahrt: 04.11.2011 18:00 Herkunft: MALAGA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE AIDASOL Ankunft: 05.11.2011 05:00 Abfahrt: 05.11.2011 23:00 Herkunft: ARRECIFE DE LANZAROTE Ziel: FUNCHAL, MADEIRA AURORA Ankunft: 05.11.2011 08:00 Abfahrt: 05.11.2011 18:00 Herkunft: PORTO Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS INDEPENDENCE OF THE SEAS Ankunft: 06.11.2011 07:00 Abfahrt: 06.11.2011 16:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA MARCO POLO Ankunft: 06.11.2011 07:00 Abfahrt: 06.11.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: BARCELONA MEIN SCHIFF 2 Ankunft: 07.11.2011 12:00 Abfahrt: 07.11.2011 19:00 Herkunft: CADIZ Ziel: BRIDGETOWN AIDABELLA Ankunft: 08.11.2011 07:00 Abfahrt: 08.11.2011 16:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA BLACK WATCH Ankunft: 08.11.2011 07:00 Abfahrt: 08.11.2011 23:30 Herkunft: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS RYNDAM Ankunft: 09.11.2011 08:00 Abfahrt: 09.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE SANTA CRUZ DE LA PALMA SEADREAM I Ankunft: 20.10.2011 13:00 Abfahrt: 20.10.2011 23:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA BOUDICCA Ankunft: 22.10.2011 08:00 Abfahrt: 22.10.2011 18:00 Herkunft: A CORUÑA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE BREMEN Ankunft: 24.10.2011 07:00 Abfahrt: 25.10.2011 00:05 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: SAN SEBASTIAN DE LA GOMERA ADVENTURE OF THE SEAS Ankunft: 24.10.2011 10:00 Abfahrt: 24.10.2011 18:00 Herkunft: MALAGA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE AIDASOL Ankunft: 25.10.2011 10:00 Abfahrt: 25.10.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS AIDACARA Ankunft: 26.10.2011 10:00 Abfahrt: 26.10.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: ARRECIFE DE LANZAROTE MARINER OF THE SEAS Ankunft: 01.11.2011 08:00 Abfahrt: 01.11.2011 16:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: NASSAU, NEW PROVIDENCE ISLAND AIDASOL Ankunft: 01.11.2011 10:00 Abfahrt: 01.11.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS

¡

Preisrätsel

In jeder Ausgabe des Wochenblatt wird ein Gratis-Abonnement für ein Jahr verlost. Und so können Sie mitmachen: Schreiben Sie das Lösungswort auf eine frankierte Postkarte, die Sie an

LIBERTY OF THE SEAS Ankunft: 04.11.2011 07:00 Abfahrt: 04.11.2011 17:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE TENERIFE Ziel: FORT LAUDERDALE BALMORAL Ankunft: 05.11.2011 07:00 Abfahrt: 05.11.2011 14:30 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA MARCO POLO Ankunft: 05.11.2011 12:00 Abfahrt: 05.11.2011 19:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE AIDABELLA Ankunft: 06.11.2011 09:00 Abfahrt: 06.11.2011 18:00

Wochenblatt, Edificio Rincón del Puerto, Plaza del Charco, 38400 Puerto de la Cruz, senden. Oder bringen Sie Ihre Lösung persönlich bei uns vorbei. Letzter Termin zum Abgeben ist diesmal der 18. November. Die Lösung und der Name des Gewinners werden in Ausgabe Nr. 147 (vom 23. Nov.) bekanntgegeben. Viel Glück!

Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS THOMSON DESTINY Ankunft: 06.11.2011 09:00 Abfahrt: 06.11.2011 15:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA AURORA Ankunft: 07.11.2011 08:00 Abfahrt: 07.11.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: FUNCHAL, MADEIRA AIDASOL Ankunft: 08.11.2011 10:00 Abfahrt: 08.11.2011 20:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: LA LUZ, LAS PALMAS SAN SEBASTIÁN DE LA GOMERA

Auflösung des Preisrätsels aus Ausgabe 143: Gewonnen hat das Gratis - Abonnement: Ruth Freund aus Seeheim-Jugenheim

SEADREAM I Ankunft: 21.10.2011 08:00 Abfahrt: 21.10.2011 23:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE BREMEN Ankunft: 25.10.2011 07:00 Abfahrt: 25.10.2011 17:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: MINDELO SILVER SPIRIT Ankunft: 26.10.2011 07:00 Abfahrt: 26.10.2011 18:00 Herkunft: LA LUZ, LAS PALMAS Ziel: ANTIGUA BALMORAL Ankunft: 02.11.2011 07:00

„Freiheitsstatue“

Abfahrt: 02.11.2011 20:00 Herkunft: SANTA CRUZ DE LA PALMA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE BLACK WATCH Ankunft: 07.11.2011 11:00 Abfahrt: 07.11.2011 18:00 Herkunft: FUNCHAL, MADEIRA Ziel: SANTA CRUZ DE TENERIFE (Angaben ohne Gewähr. Foto: EFE)

Lösung des Rätsels „Köpfchen – Köpfchen“ auf Seite 58: Er hatte 24.000, Sie 40.000 und der Garten kostete 8.000 Euro.


Diseño dat

Erfolg ist messbar. Das Wochenblatt wurde nun auch von offizieller Seite als auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige Zeitung der Kanarischen Inseln bestätigt. Wie im Bericht der unabhängigen spanischen Auflagenkontrollstelle OJD vom 31. Mai 2011 beurkundet wird, lag die gedruckte Auflage des Wochenblatts im geprüften Zeitraum durchschnittlich bei 10.688 Exemplaren je Ausgabe, während die verbreitete Auflage (Verkäufe, Abonnements und Belegexemplare) 7.137 Exemplare betrug. Im Vergleich mit allen auf Teneriffa erscheinenden Zeitungen sichert sich das Wochenblatt einen beachtlichen dritten Platz.

El Día gedruckte Auflage 25.167 verbreitete Auflage 21.182

Diario de Avisos gedruckte Auflage 12.039 verbreitete Auflage 9.139

Wochenblatt gedruckte Auflage 1o.688 verbreitete Auflage 7.137

La Opinión * gedruckte Auflage 8.192 verbreitete Auflage 5.429

* Durchschnittliche Auflagenhöhen pro Ausgabe laut aktuellsten Prüfberichten der OJD (Stand 31.05.11).

Die auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige Zeitung der Kanarischen Inseln


Immobilien

Traumgrundstück in “La Quinta”, 745 qm, Nähe Hotel, mit Projekt für max. drei Chalets. Tel. 610 707 482 IMMOBILIEN GANZ SICHER. www.imperial-canarias.com

www.teneriffa-immosucher.de

Preissturz! Chalet, Las Cuevas, 6 SZ, total renov., 1.000 + 400 qm, mit Terrassen, gr. Garten, Blick z. Atlantik, C6-3890, 480.000 €. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com www.immo2004.de

Hochw., exkl., sehr gepfl. Haus in sehr ruh. Umgeb., 500 qm Grdst., 200 qm Wfl., WZ, Essz., TV-Zi., Büro, Kü. 15 qm, 2 SZ m. Bad en suite u. Gästetoil., alle Räume sind beheizb., Pool 6x4 m beh., Garage 20 qm u. Nebenr. 20 qm, 425.000 €, Ref.-4635. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com Mietkauf oder Rentenbasis! Deutsche Familie sucht Immobilie mit 2 SZ und Meerblick. Tel. 0049 (0) 2452 1063064 Fax 0049 (0) 2452 1063065 fam.clemens@hotmail.de www.fam-clemens.jimdo.com

Puerto Cruz, Playa Jardín, Apt., 1 SZ, im Bahía I, Sicht Meer u. Teide, 150.000 €. Loroparque, Apt., 1 SZ, 2 Terr., Garage, Abstellraum, Pool, 145.000 €. Loro Parque, 2 SZ, 2 Terr., Sicht Meer u. Berge, Garage, Pool, 173.250 €. Preissturz!!! La Orotava, Las Cuevas, gr. Chalet in erstkl. Zustand, 5-6 SZ, 3 BZ, Wintergarten, Kamin, Pool, Garten, Garage, auch für 2 Familien geeignet, nur noch 495.000 €. Oberhalb Puerto, wunderschönes restaur. Herrenhaus auf 4.000 qm Grund, 650.000€. Preissenkung!! Durazno, gr. Reihenhaus mit Garten, 250.000 €. La Paz, Studios im Masarú, ab 45.000 €. Acapulco III, kl. Apt., 67.000 €. El Toscal, gr. Reiheneckhaus, 4 SZ, 3 BZ, 299.000€. Puerto, Las Adelfas, 1 SZ, Terr., 95.000 € VB. Sta. Ursula, Luxushaus am Hang gebaut m. edelster Ausst. u. Technik, 600.000 €. Preissenkung!!! El Toscal Bungalow, tip top Zustand, 2 SZ, nur noch 295.000 €. Immobe S.L., La Paz, C. Castaño 4, gegenüber dem Sparmarkt, Tel. 619 266 655 o. 922 385 153

www.immoberatung.com

www.teneriffa-immobilien.de

Ein Bungalow in ruh. Lage mit dir. Zugang z. beh. Gem.Schwimmbad. Wohn/Essz. m. Kamin, Küche, 1 Haupt-SZ m. BZ en suite, 1 Gäste-SZ m. BZ en suite, Gästetoilette u. Garage 25 qm, 220.000 €, Ref.-4639 www.steinert-invest.com

El Rincón/Playa Bollullo

ANZEIGENANNAHME

Ein Bungalow f. d. Preis eines Apts.! App. i. Erdg. a. Grdst. 79 qm, 2 SZ u. 2 BZ, kpl. neu renov., 195.000 €, Ref.-4647. Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com

www.teneriffa-schnaeppchen.de

Wo Sie uns finden

Realejos, Longuera, Privat-VK, Reihenh., ruhige Lage, 105 qm, 3 Schlafz., 2 Bäder, Garage, Blick auf Meer u. Berge, guter Zustand, 220.000 €. Tel. 922 370 744 o. 617 798 900

ANNAHMESCHLUSS ist eine Woche vor Erscheinen der nächsten Ausgabe. Für die Richtigkeit telefonisch übermittelter Anzeigentexte übernimmt die Redaktion keine Haftung.

2-Zimmer-Wohnung, 62 qm, Rendite 6,5%, Preis 45.000 €. Info Fax: 922 84 18 43 sebana@wanadoo.es

P RI V A TV ER KA UF

Freistehendes Einfamilienhaus mit Pool in El Sauzal, La Primavera, GS ca. 576 qm, Wfl. ca. 175 qm, WZ, EZ, K, 2 SZ, 2 Bäder, 2 SZ, im UG 2 SZ, 1 Bad, KP 375.000 €. Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 30187528, www.ick-immobili en.com

Teneriffa, Süd, oberhalb von Los Cristianos, komfortable Luxusvilla, Pool, Meerblick und 2 separate Gästehäuser, auf ca. 2.200 qm parkähnlichem Grundstück: 695.000.- Euro www.drmayer-immobilien.de/ tfm345_villacamella.html

Gelegenheitskauf, Playa Paraíso, große Villa mit Pool, Sauna, Meerblick, ca. 6.000 qm flaches Grundstück, plus 2 Gästewohnungen. VB: 590.000.- Euro www.drmayer-immobilien.de/ tfm336_villenfinca_paraiso.html

Sonniges Appartement in Tabaiba Alta, kleines Geba¨ude in ruh. Wohngegend, 5 Min. zur dt. Schule, 10 Min. nach Sta. Cruz, 3 SZ, 2 Ba¨der, Garten, grosse Terrasse, Blick auf7s Meer, Parkettbo¨den, Doppelgarage und 2 Abstellra¨ume. Guter Preis.

Tel. 922 710 515

aaronsventnf@gmail.com

Bungalow, Stadtgrenze Puerto de la Cruz, Panoramablick Teide u. Meer, ruh. Lage, ca. 100 m über 0, schön aufw. renov., 2 SZ, 2 Bäder, gr. Wohnzi., sep. Kü., Zentralheiz., Terr. ca. 120 qm, schön möbl., kl. Garten, vor Ort schöne Wandermöglichk., Tennis, beh. Pool, priv. VB 215.000 € Tel. 0049 821 4308155 Tel. 0034 922 363018 ab 28. Nov.

Puerto-Playa Jardín, Studio 46 qm, Pool, Tennisplatz. Tel. 633 251 705 (ab 20 Uhr span. u. engl.)

Traumhafte Villa am Meer. In privilegierter Lage. ÜFL 298 qm, 3 SZ, 4 Terrassen, Pool, Whirlpool, BBQ-Bereich, komplett renoviert. Einliegerwohnung. Tel. 609 586 033 Preis: 695.000 Euro

Apartment in Los Cristianos, Wohnfläche ca. 90 qm, 2 SZ, 2 BZ, Ausblick auf das Meer und die Berge, Kaufpreis 249.000 €, ID-Nr. W-00KQ89 Büro Costa Adeje Tel.: +34 922 71 95 73 Adeje@engelvoelkers.com

Website. Bei Buchung im Internet berücksichtigen ÜBERALL: Sie bitte die Dauer des info@wochenblatt.es Zahlungseinganges. www.wochenblatt.es



www.immoberatung.com

La Orotava

TENERIFFA NORDEN: Redaktionsbüro Wochenblatt S.L. im Gebäude ›Rincón del Puerto‹, 1. Stock, Plaza del Charco (vom Hafen aus Mitte des Platzes rechter Hand durch das Tor, die Treppe hoch, am Ende der Galerie), 38400 Puerto de la Cruz, ZUSCHRIFTEN AUF CHIFFRE-ANZEIGEN Telefon: 922 38 12 78, senden Sie bitte nur an Fax: 922 37 21 67, unser Büro in Puerto Bürostunden: de la Cruz unter Anga- Mo. - Fr. 9:00 - 13:00 Uhr. be der Chiffre-Nummer. Nur so können wir eine TENERIFFA SÜDEN: umgehende Weiterlei- Büro „Nuevos Consultores“, tung garantieren. Die Pueblo Canario, Lokal 319, Geheimhaltung des 38660 Playa de las Américas Chiffre-Inserenten ist (bei der Post die Treppe fester Bestandteil des hinunter gleich links), Anzeigenauftrages. Telefon: 922 79 46 69, Fax: 922 78 81 33, Erscheinungs- und Anzeigenschlussdaten Bürostunden: finden Sie in unserer Mo. - Fr. 10:00 - 12:00 Uhr.

Santa Barbara - Icod. Vielseitige Immobilie in ruh. Lage. 1. OG: 3-Zi.-Whg. 80 qm + Studio 30 qm, 125.000 €. 2. + 3. OG: 3Zi.-Whg. 80 qm + Studio 30 qm + Penthouse 50 qm + Dachterr. Romántica II - Valparaíso, C/ 70 qm, schöner Blick a. Meer + Los Tulipanes, Bungalow, eben- Teide, 195.000 €. erdig, ca. 82 qm, Meerblick, 2 Tel. 922 402 152 u. 628 100 028 SZ, 2 BZ, Wohn/Esszi., kl. Verk. unter Preis: Apartment in Waschraum, Küche, 245.000 €. La Quinta-Park, Sta. Ursula, 73 Tel. 922 36 37 79 qm Wohnfl., 20 qm Terrasse, 2 IMMOBILIEN GANZ SICHER. SZ, Küche, 1 Bad, Gem.-Pool, Garage, 110.000 € www.imperial-canarias.com Tel. 639 11 22 06 Verk. ruh. Studio in Las América, ca 42 qm, gr. Südterr., Strandnähe, 95.000 €. Tel. 600 87 68 12

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Reihenhaus in Santa Ursula, Wohnfläche ca. 128 qm 4 SZ, 3 BZ, Ausblick auf das Meer, Kaufpreis 250.000 €, ID-Nr. W-00IWPV Büro Puerto de la Cruz Tel.: +34 922 37 80 83 PuertodelaCruz@engelvoelkers.com

Im ältesten Haus von Puerto de la Cruz, direkt an der Plaza del Charco. Über die Treppe im Innenhof gelangen Sie in den 1. Stock zu unseren Redaktionsbüros.

Fincas und Villen gesucht!

info@drmayer-immobilien.de www.drmayer-immobilien.de

▲ PTO. CRUZ - BOTANICO: Gemütliches Doppelhäuschen mit fantast. Ausrichtung, ca. 58 qm bebaut + 35 qm Terrasse und Balkon mit Blick auf den Teide, 1 SZ, 1 BZ, Einbauküche, Garage inkl., Preis: 129.000 € (AD0584)

LOS REALEJOS-EL TOSCAL: Bungalow, ca. 395 qm Grund, 3 SZ, 1 BZ, 100 qm bebaut, eine Ebene, Garage ca. 40 qm, ruhige Lage, im Laufabstand aller Geschäfte. Preis: 260.000 € VB PTO. CRUZ: GELEGENHEIT! Hervorragende Dachterrassenwhg. (Atico) mit einzigartiger Aussicht auf Berge und Teide, 2 SZ, 2 BZ, 82 qm beb. Fläche + große sonnige Terrasse von 100,65 qm. Gemeinschaftspool. Preis: 250.000 €

über 30 Jahre

38430 Icod de los Vinos Ctra. Vieja a la Vega, 16 Teneriffa Tel.: bis 14.00 Uhr 0034 922 81 29 07 Mob.: 0034 609 038 945

A N G E B O T D E S M O N AT S

62

1 :0

immer vorn mit dem Wochenblatt.

PTO.CRUZ-BOTANICO: GELEGENHEIT! Luxusapartment, möbliert, 64 qm, 1 SZ, 1 BZ (Jacuzzi), 1 WC, Terrasse 20 qm, Teidebl., Pool. Preis: 110.000 € (AP0543) LA OROTAVA-UNTERER BEREICH: GELEGENHEIT! Finca mit Landhaus in perfektem Zustand, 2.080 qm Grund, 106 qm bebaute Fläche, 3 SZ, 2 BZ, Kamin, Bewässerung, Wassertank, Zentralheizung, Barbecue, Bodega. Preis: nur 220.000 €

LANGZEITVERMIETUNG VON QUALITÄTSWOHNUNGEN!

Mobil: 609 573 819 . Telefon: 922 388 688 E-mail: info@tenerifebroker.es C/ Aceviños, 14 . Edif. Mar y Cumbre (neben Banca March) Urb. La Paz . Puerto de la Cruz . www.tfebroker.com


Immobilien . Geschäftsimmobilien . Existenzen Exkl. Grundstück in La Quinta, 552 qm, voll erschl., Blick auf ges. Westküste und Orotavatal, qm-Preis 298 €. Tel. 0049-6519917802 und pia-scheer@gmx.de

Puerto-La Paz, Durazno Bajo, Ed. Duraflor, Komfortwhg., 135 qm Wfl., WZ 40 qm, 3 SZ, 2 BZ, 1 Gäste-WC, Kü., Diele, Flur, überdachter verglaster HolzBalkon im kan. Stil (15 m lang), Öl-Zentral-Hzg., Lift, beh. Gem.Pool, Garagenstellplatz, zu verk. Tel. 922 37 19 57

Tabaiba, preisw. Reiheneckhaus, Meerblick unverbaubar, 130 qm Wohnfl., 2 SZ, Küche, Wohnzi., 1 Bad, 2 Duschbäder, Garage, 230.000 €. Tel. 639 11 22 06

Eines der letzten Studios m. Meerbl. zu verk. im Ikarus, La Paz! 41 qm mit 8 qm Terr. u. super Blick ü. Stadt u. Meer, stilv. Gem.-Terrassen u. beh. Pool. Restaurants, Superm., Ärzte- u. Eink.-Zentr. nur ein paar Gehmin., 120.000 €, Ref.-4429. www.steinert-invest.com

Verkaufe oder vermiete zwei Ladenlokale (30 und 37 qm) direkt an der Plaza del Charco, Puerto de la Cruz. Ideal für Geschäftslokal oder Büro. Mietkauf evtl. möglich. Neuwertiges, sehr schönes Infos: 600 683 855 Haus mit herrl. Blick, sehr ruhig gelegen, großzügige Raumauftei- Sonniges Apartment in Tabaiba lung, helle freundliche Zimmer, Alta, kl. Gebäude in ruh. WohnDiele, Wohn-, Esszimmer, voll gegend, 5 Min. zur dt. Schule, 10 ausgestattete Küche 3 Schlafzim- Min. nach Sta. Cruz, 3 SZ, 2 Bämer, 2 Bäder, Garage, Abstell- der, Garten, gr. Terr., Blick aufs raum und Waschküche. Alles auf Meer, Parkettböden, Doppelgaradem neuesten Stand, 1-A Qua- ge u. 2 Abstellräume. Guter Preis. Von Privat lität, 495.000 € VB, Ref.-4448. Tel. 922 710 515 Unsere Webseite ist neu! www.steinert-invest.com Los Gigantes, schönes 2-ZimEdificio La Chiripa-Puerto de mer-Apartment, traumhafter la Cruz, gepfl. Anlage, beh. Pool, Blick, gr. Terrasse. 105.000 € Lift, Top-Ausstattung, Meerblick, Mob. 0034 625 37 65 55 ruhige Gartenanlage. Apartment, inakocanarias@vianwe.com 1 SZ, WZ, amer. Küche, Bad, gr. Tabaiba - Schönes Apt. mit gr. Balkon, KP 65.000 €. Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 Terr. u. Meerblick, 2 SZ, separat, 30187528. Weitere Apartments Küche u. WZ, BZ, zu verk., auf Anfrage. www.ick-immobili 125.000 €. en.com Tel. 661 49 17 10 Sehr schönes u. prakt. Apt. im Acapulco III, 6. St., Blick a. Berge, 43 + 4 qm, sep. Kü., neues Bad! 65.000 €, Ref.-4642 www.steinert-invest.com

Einzigartig! Arico, El Rio, 300 Jahre altes Bauernhaus auf 14.000 qm Finca mit Höhlen, 3 Zimmer, 2 Bäder, Anbau mit sep. Appartement, Terrassen und traumhafter Meerblick, Preis 250.000 €. Tel. 626 348 054

Zu verkaufen von privat, 3-Zi.Whg., 99 qm inkl. TG, kompl. neu renov. u. möbl., 6 Min. Puerto de la Cruz (La Victoria), 115.000 € VB. Tel. 658 737 275

Tolle Gelegenheit, neuwertige Finca in La Orotava, ca. 340 qm Wfl. mit unverbaub. Aussicht, 3 SZ, 2 Bäder, WC, WZ, EBK u.v.m., GS ca. 10.000 qm, KP 485.000 €. Tel. 646 830 845 o. (0049) 40 30187528, www.ick-immobili en.com

wwwie helfen?

www.childfund.de Fon 07022 92590

Geben Sie Ihre Anzeige bequem von zu Hause auf.

Sichere Existenz zu verkaufen. Führende Firma auf Fuerteventura im Bereich Elektro/TV/Antennenbau (kein Meistertitel oder Ähnliches nötig) zu verkaufen. Die Firma ist im Süden der Insel gelegen und die einzige ihrer Art auf der ganzen Insel. Service und Verkauf aus einer Hand. Die Firma besteht seit 20 Jahren und ist kurzfristig abzugeben - wobei Sie den Preis bestimmen! e-mail: fuertesat@yahoo.de

Gemütl. Kneipe ca. 40 qm + 10 qm Terr. (eröffnungsbereit) im Norden TF zu verk., 58.000 €, Apartment kann evtl. dazugekauft werden, 65.000 €. Tel. (0034) 922 32 08 91 9-10 Uhr oder abends Vermiete komplette Fleischerei, Teneriffa-Süd. Alle Lizenzen vorhanden, Kauf möglich. Mob. 637 120 676

Investoren gesucht für Hotel-/ Apartmentanlage in Albanien. Verkaufe Kunstgewerbepro- objekt2011@web.de dukt, seit 20 Jahren erfolgreiches Souvenir der Kanaren. Ein Versch. Ladenlokale/Büros diinteressanter Nebenerwerb für rekt an der Plaza del Charco, C.C. Olimpia, ab 320 €/Monat. handwerklich Geschickte. Tel. 600 683 855 Tel. 0049 308594746

Sie suchen eine Existenz oder wollen Ihr Geschäft verkaufen?

▲ ÜBERSEE – MÖBELSPEDITION KEIM, KRAUTH & CO. GMBH

Mit einer Anzeige im Wochenblatt erreichen Sie den deutschsprachigen Markt zielsicher und kosteneffizient.

Försterweg 130 • D - 22525 Hamburg Tel. 040 / 38 08 6313 • Fax 040 / 38 42 46

UMZÜGE

Schon seit 1969 auch Beiladungen per Sammelcontainer von Haus zu Haus

Deutschland - Kanarische Inseln

Gebrauchsgrafik http://rt000wzb.eresmas.net

Gepfl. Chalet in Romántica II, Los Realejos, 80 qm, zusätzl. 2 Abstellräume, gr. Wohnzi., 2 SZ, Kü., kl. Diele, Bad, Grdst. 252 qm, geräum. Garage, kompl. möbl., 3 So.-Terr., ruh. Wohnlage, Meeresblick. Preis 189.000 € Tel. 922 36 39 58

Valparaíso (Romántica II), DBungalow, 1 Stellplatz, 2 Terr., 2 SZ, 2 BZ, je Wanne od. Dusche, Kü., gr. Wohn/Esszi. m. Kamin, kl. Waschraum, pflegeleicht, Sackgasse, ebenerdig, 220.000 €. Tel. 922 36 37 79

D, G, M

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

63

Ref. A2188 La Orotava Schönes Apartment von 46 qm, zentral aber trotzdem ruhig gelegen, 1 WZ, Küche, 1 BZ, 1 SZ, und Terrasse mit Blick auf das Meer und das Orotavatal. Voll ausgestattet, Fensterrollläden, Satellitenanschluss. In der Nähe von Apotheke, Bushaltestelle, medizinischem Zentrum und Golfplatz. 72.500,- €

Ref. C52472 Puerto de la Cruz Chalet in ruhiger Lage, ein Ex-Club – verwandelt in ein schönes Haus mit beheiztem Pool, 319 qm mit Keller, 2.271 qm Grund, 4 SZ, 4 BZ, Ankleidezi., Küche voll ausgest., Terrasse, Balkon, Abstellraum, Kamin, Gästewhg. 80 qm, Jacuzzi, Grillplatz, Sportplatz, schöner Garten mit Obstbäumen, alles in der Nähe. 945.000,- €

Ref. C52406 San Juan de la Rambla Exklusives Chalet, 2 Etagen, 220 qm auf 271 qm Grund, 3 SZ, 2 BZ, Ankleidezi., amerik. Küche, WZ mit überwältigender Aussicht, Büro, TV-/Hobby-Raum, Parkettboden, Einbauschränke, Dachterrrasse mit 2. Abstellraum, Waschraum und Grillplatz, Terrasse mit Pool, privater Parkplatz für 2 PKW. 375.000,- €

Ref. C51382 El Sauzal Villa auf einer Ebene, 1 WZ, separate Küche, 2 große SZ, 2 BZ, (1 mit Wanne, 1 mit Dusche), Parkplatz für ein Auto, große Terrasse mit schönem Meerblick (200 qm), privates Schwimmbad, Sat-TV, Abstellraum und Grillplatz. 106 qm bebaute Fläche, 556 qm Grund. 249.000,- €

Ref. C51401 La Orotava Kanar. rustikales Haus, neu renov., 190 qm auf 458 qm Grund, 2 Etagen, 4 SZ, 2 BZ, voll ausgestattete Küche, Abstellraum, Kamin, Gästewohnung 30 qm, Terrasse, großer Garten mit Obstbäumen, Blick auf Tal, Teide, Berge – bis zum Meer, Grillplatz, Satellitenanschluss, Internet. 289.000,- €

Ihr seriöser Partner bei Kauf und Verkauf von Immobilien. – 12 Jahre Erfahrung – Wir sprechen Spanisch, Deutsch, Holländisch und Englisch.

Francisco Valero

Calle Colegio 3 38300 La Orotava Tel: 0034 922 32 65 57 Fax:0034 922 32 44 57 info@realprop.eu

w w w. re a l p ro p . e u


64

Dienstleistungen Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Frank Scheika Elektroinstallation & Satellitenanlagen

NOTDIENST auch an SONN- UND FEIERTAGEN Tel.: 902 54 46 95 . Mobil: 628 10 77 80 E-Mail: scheika@gmx.de C/ Laurisilva 10 . 38360 El Sauzal

Sani f ix

K a r l

K r u h a i

Sanitär-Reparaturservice Austausch von Elektroboilern, Durchlauferhitzern und Badezimmerobjekten. Gas- und Wasserinstallation

Tel. 922 33 70 32 + Mob. 609 10 20 66 sanifix.canarias@gmail.com

ÜBERSEE – MÖBELSPEDITION KEIM, KRAUTH & CO. GMBH Försterweg 130 • D - 22525 Hamburg Tel. 040 / 38 08 6313 • Fax 040 / 38 42 46

UMZÜGE

Schon seit 1969 auch Beiladungen per Sammelcontainer von Haus zu Haus

La carpinteria de muebles möbelschreinerei weimann Qualität aus unserem Meisterbetrieb

Unsere Stärke: - zufriedene Kunden inselweit - fast 30-jährige Erfahrung - modernst eingerichtete Schreinerei - deutsche Pünktlichkeit und Qualität Unser Können: - Hotel und LadenEinrichtungen - individueller Innenausbau von Wohn-Kinder-EssKüchen-Schlafräumen - komplizierte Eckabwicklungen - Exklusiv-Möbel - Beratung, Planung und Ausführung

Ctra. Gral. Buenpaso, 17 Icod de los Vinos klausweimann@gmail.com Tel. 637 48 12 16 . Fax 922 13 01 33

Deutschland - Kanarische Inseln

ABUS -Universalschloss Fenster

usste sicherheitsbew Für besonders Produkt mit ABUS dieses Menschen hat kmalen Sicherheitsmer hochwertigen ste Zusatzschlanke, robu entwickelt. Das für pelstahlriegel schloss mit Dop üren. nt n- und Terrasse Fenster, Balko ualitätsQ er durch seine Besonders sich le al nartige rtechnik und kr 4-Stift-Zylinde Riegelfunktion.

Renovierungsarbeiten Fachberatung Materialverkauf

Umbauten & Renovierungen Komplettservice aus einer Hand Elektroinstallationen Bad-Sanierungen Fliesen-, Laminat- & Parkettverlegung Küchenmontagen Trockenausbau Kleinreparaturen verschiedener Art Zuverlässig - korrekt mit Garantie Sigmar Gräber . Puerto de la Cruz Tel.: 922 38 39 78 . Mobiltel. 627 82 78 44 E-Mail: 55siggi@web.de

Wir erledigen für Sie: Beantragung und Verlängerung von Arbeitspapieren Aufenthaltsgenehmigungen Polizeiliche Führungszeugnisse Eröffnungsgenehmigungen bei Gemeinden und Touristikbehörden Einkommen- und VermögenssteuerBuchhaltungen Erklärungen An- und Abmeldungen von Angestellten Lohnabrechnungen und Sozialversicherungen für Unternehmer. Beratung in deutscher Sprache nach Voranmeldung von 10:00 bis 12:00 Uhr Pueblo Canario . Lokal 319 . 38660 Playa de las Américas Tel. 922 79 46 69 . Fax 922 78 81 33 . ulises@jarnero.es

Zuverlässig und preiswert.

Wolfgang Frücht Tenerife Sur Tel./Fax 922 78 46 60 Mobil 637 27 27 45 e-mail: homemakeup@hotmail.com

Günther Kohr

utz . neriffa chPa Einrobtarvau.cUhrbs. La 30 s lmeras Te et La O . fo@cerratec.n

ler Vertragshänd

c.net in 66 www.cerrate 23 24 . Süd: 609 45 65 33 Nord: 922


Vermietungen . Mietgesuche . Dienstleistungen Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Apartment, La Quinta-Park, Sta. Ursula. 73 qm Wohnfl., 20 qm Terrasse, 2 SZ, Küche, Bad, Penthouse-Fewo an der Plaza Gem.-Pool, Garage, 750 € inkl. del Charco, 95 qm + 33 qm Son- Nebenkosten. nenterrasse, 1 SZ, Teideblick, Sat- Tel. 639 11 22 06 TV, ab 55 €/Tag. www.fewo-direkt.de/p522543 Los Realejos-Toscal: Komplett ausgestattete Ferienwohnungen Tel. 600 683 855 mit 1 oder 2 SZ zu vermieten. Wunderschöne Villa in La Oro- Mindestmietdauer 4 Wochen. tava 200 qm, 580 qm Grdst., Gar- Info: 649 152 306 ten, Garage, unmöbl., schöne, ruh. www.ferienteneriffa.com Lage m. Meeresblick, ab sofort Vermiete Garagen und Lagerlangfr. zu vermieten. Tel. 922 33 00 21 o. 629 920 463 fläche für Langzeit, Puerto de la Cruz (La Asomada), 75 Euro/ www.casamariateneriffa.com Monat. Tel. 626 492 851 Ferienwohnungen in Puerto de Herrliche Wohnung mit Traumla Cruz: www.ferienwohnung-puer blick im Edf. Altagay, Punta del Hidalgo - direkt am Meer. Komtodelacruz.de plett hochwertig renoviert, alles Meerblick, Garten u. Pool, neu, 50 €/Tag (ab 3. Woche Raverm. Komfortapt. in Villa. batt). Alle Termine noch frei. Tel. 922 337 780 Tel. 600 683 855 Gemütl. Ferienapartment f. 2 Pers., ruh. Lage, schöner Blick auf ’s Meer, Terr., deut. TV, Waschm., 6 Automin. bis Puerto, gute Einkaufs- u. Busverbindung. Tel. 922 35 32 39

Pto. de la Cruz, gepfl. Apartments, möbl., Avda. Marqués de Villanueva del Prado 4, Wohn/Esszi., 1 SZ, Kü., Bad, WC, Balkon, Pool, m. Vertrag nicht unter 1 Jahr, ab 400 - 600 € u. Studio 350 €. Tel. 922 38 01 82 o. 696 559 970

Ihre freundliche Hilfe für LangFerien-Apartment, Puerto de la zeitvermietung im Norden. Tel. 922 37 66 72 o. 627 777 260 Cruz/La Paz, 40 qm, SZ, WZ, Du+WC, Kü., Balkon Ost oder La Matanza, wir vermieten auf West, Sat-TV, Wäsche inkl., Weinfinca wunderschöne ländl. Waschm. u. Trockner im Haus, Apartments, tägl., wöchentl., mtl. Miete ab 3 Monate, ab 550 oder jährlich. €/Monat, inkl. NK. Handy 626 492 851 Tel. 607 836 399 www.sandiegoapartamentos.es 1-SZ-Whg. in La Quinta, kpl. Gepflegtes 1-SZ-Apt. in San Fer- renov., sehr hübsch möbl., mit kl. nando, Pto. Cruz, 60 qm, neu Garten, Gem.-Pool u. Garagenmöbl., 2 Bäder, Wama, TV, Bal- stellpl., 500 €/Mon., nur langfr. kon, 550 EUR inkl. NK (ab 3 Tel. 922 828 141 Mon.), April bis Nov. 2011 frei. Pto. Cruz, Nähe Hotel Pto. PaTel. 600 68 38 55 lace, Wohnzi., SZ, Bad, Balk., Apartmentvermietung. Tenerif- Terr., mod. u. neu möbl., sonnig, fa Nord und Süd, von Privat. ruhig, in kl. Wohnkomplex. 440 €/Monat, Vertrag mind. 1 Jahr. Tel. 618 894 939 Separate Garage möglich. Studio u. 1-SZ-Apartment in Tel. 922 38 01 82 o. 696 559 970 Puerto de la Cruz. Tel. 922 323 484, e-mail: teneri Ferien-Apartment, Zentrum Puerto, Nähe Martiánez, 1 febotanico@hotmail.com Schlafzimmer, für 2-3 Personen, Helles 1-SZ-Apt. in „Edif. Aga- wochen- u. monatsweise zu verve“, El Durazno, Pto. de la Cruz mieten. zu verm., 40 qm, SZ, BZ m. Wa- Tel. 676 753 392 o. 922 773 355 Ma, WZ m. Küchenzeile, sonniger Balkon m. Blick, beh. Gem.- Studio mit Balkon, Puerto Pool, Aufzug, dt.TV, sehr ruhige Cruz, 30 qm, neu renoviert, in ruGegend. Langfristig für 500 € in- higer Wohnanlage mit Sonnenterrasse u. Pool, ab Sept. zu verm., kl. NK. Preise je nach Mietdauer, ab 3 Tel. 666 76 37 18 Monate. Biohof u. Wohngemeinschaft Tel. 922 37 45 72 o. 639 330 574 sucht Mitbewohner. Kurz-, mittel- u. langfristige Aufenthalte La Paz, sonniges Apt., 1 SZ, Traumbl., Okt./Nov./Dez. 11 frei. möglich. Tel. 619 266 655 Frau Koch merlin180276@freenet.de Tel. 922 812 012 Pto. Cruz, Zentrum, kpl. einger. Schöne Dachterr.-Wohnung, Studio, langfr. zu verm. (min. 4 Puerto-La Paz, 200 qm, un- Monate), Dauermieter bevorzugt, möbliert, von privat. 380 €/Monat. Tel. 685 87 01 73 (span. u. engl.) Tel. 922 370 744 o. 617 798 900

Haus in Pto. Cruz/La Paz, C. Private Apartmentvermietung Aceviño, ab Nov. nur an Lang- Tel. 691 470 080 zeitmieter. 140 qm Wfl., möbl., Garagenpl., 2 gr. Terr., Miete 840 € + 230 € NK. Suche 2-Zi.-Parterre-Wohnung Tel. A 0043 676 5485 316 oder kleines Haus in Mietkauf Apt. in Puerto Cruz - Zentrum, (500 € monatlich). 57 qm, 1 SZ, WZ, Kü., BZ, Terr., Tel. 0043 0681 20493802 möbl., mind. 6 Monate. Deutsches residentes Ehepaar Tel. 659 686 063 sucht Finca/Haus mit Garten zur Dachterr.-Whg. zu verm., Zen- Langzeitmiete in Zone Nord: Tatrum Puerto Cruz, 2 SZ, gr. sonni- coronte - Tegueste - La Laguna. ge Terr., Strandnähe, möbliert. Tel. 678 848 770 Tel. 664 868 433 In El Médano: Österreichisches Vermittlung Objekte zur Jah- Paar, 50+, sucht möblierte 2resmiete. Puerto Cruz, La Paz, Zimmerwohnung mit TV, TerrasLuxuspenthouse, 250 qm, riesige se, in Strandnähe, von Anfang Terr., 2.500 €. Puerto Cruz, Lo- Dez. 2011 bis Mitte Januar 2012. ro Parque, Reihenhaus, 2 SZ, 2 Handy 0043 664 499 4325 BZ, 2 Terr., 2 Gärtchen, Abstellr., Garage, 700 €, Loro Parque, 2 Ehepaar sucht 3-ZimmerSZ, 1 BZ, Terr., Pool, unmöbliert, Wohnung/Haus, Teneriffa Süd, Garage, 600 €. Taoropark, 1 SZ, ganzjährig zur Miete, 2 Katzen 1 BZ, Terr., Pool, Garage, 500 €. erlaubt. Durazno, Reihenhaus, 3 SZ, 3 Tel. 0049 (0) 163 6079082 BZ, 2 Terr., riesige Garage, Pool, 850 €. Ca. Taoropark, gr. Haus, Zuverlässige Dauermieterin oh5 SZ, 3 BZ, Garten, Garage, ne Auto sucht Bungalow, 2 SZ 1.200 €. La Orotava, Mayoraz- oder Parterrewohnung im Raum go, gr. Whg., 100 qm, 3 SZ, 2 Costa Adeje, La Caleta, Fañabé, BZ, Garage, 600 €. Mayorazgo, mit Terrasse. 3 SZ, 2 BZ, 2 Balkone, Garage, Tel. 922 742 290 575 €. Tel. 619 266 655 Frau Koch Suche kleine, ruhige Whg., möbliert, NR, Puerto Cruz oder www.immoberatung.com nahe Umgebung zur Dauermiete Puerto Cruz-La Paz, 30 qm- mit Parkmöglichkeit. Apt., Pool + Hallenbad, Meerbl., Tel. 634 304 579 Waschm., Geschirrsp. etc., 25 Paar 45 J. sucht Apart/Bunga€/Tag, mindest. 3 Monate. low im Süden von GC - ca. Mitte Tel. 922 37 08 62 Nov. für 3 Mon., mit SAT und Landhaus-Villa in El Sauzal. DSL, großer Balkon o. Terrasse. Komfort-FeWo, 2 SZ, Pool, TV, e-mail: gesundmitsport@aol. eigener Garten. com Tel. 922 575 112 Pensionär su. kl. möbl. Wohnung in Puerto de la Cruz. Tel. 0049 175 4958699 Kanar. Haus, Candelaria, Blick e-mail: harryintrier@msn.com auf Meer u. Basilika, 3 SZ, 2 Bäder, gr. WZ, gr. Patio, Terr., Mo- Arztehepaar sucht Haus/Bungalow/Villa in Puerto de la Cruz u. natsmiete 1.200 €. Umgebung zur Dauermiete, Tel. 661 491 710 mind. 3 SZ, Wfl. ab 200 qm, Apartment, 2 SZ, in Armeñime Grund ca. 1.000 qm, Pool, späteauf Bananenfinca, 2 Bäder, Balkon, rer Kauf erwünscht. Pool, 750 € mtl., mind. 1 Jahr. Tel. 670 458 099 Tel. 607 836 399 o. 670 702 994 Zuverlässige Frau sucht vom Ferienwohnung zu verm., TF- 4.12.11 bis 15.1.12 kleine WohSW, Callao Salvaje, 2 SZ, 2 Bä- nung in der Nähe von Adeje. der, ca. 90 qm mit Balkon, kl. Tel. 0049 5361 52797 Garten, kompl. möbl., Meerbl., Handy (0)151 56761779 ruhige Lage, mit Schwimmbad. langenberger1@googlemail.com Tel. 609 108 719 Los Gigantes, schönes 2-Zi.Apartment, traumhafter Blick, gr. Terrasse, kurz- u. langfristig zu vermieten. Mob. 0034 625 37 65 55 inakocanarias@vianwe.com 2-Schlafzimmer-Apartment mit großer Terrasse bei Adeje langfristig zu vermieten, auch Rentner erwünscht. Tel. 922 740 297 o. 670 776 719

Lanzarote: Luxuriöse Ferienvilla in Playa Blanca, 3 SZ, 2 Bäder, Privatpool, Grill-Küche im Freien, ab 630 €/Woche. www.fewo-direkt.de/p532266 Tel. 600 683 855 El Hierro, Ferienhaus wöchentlich oder länger zu vermieten. Anrufe abends. Tel. 696 18 20 33

›Finca Robles‹ liegt, umgeben von Bananenplantagen, fünf Autominuten von Puerto de la Cruz und dem Bollullo-Strand entfernt. In nächster Nähe ein NeunLoch-Golfplatz, günstige Busverbindung und Spazierwege. Zwei schöne Apartments im gr. Wohnhaus, 55 und 45 qm, sind mit Duschbad (1 zus. Badewanne) und Zentralhzg., sehr gepflegt und elegant eingerichtet. Sat-TV und Internetanschluss Camino Torreón Bajo 98 38314 La Orotava - Teneriffa sind vorhanden, ebenso Küche, Bettwäsche, Handtücher etc. Tel. 922 33 00 22 Pool, Gartenbenutzung, TerrasMobiltel. 676 10 89 08 www.fewo-direkt.de/p752527 sen, Liegestühle stehen zur Verfügung. www.fincarobles.com Für Besichtigung bitte telefoinfo@fincarobles.com elispieck@hotmail.com nisch einen Termin vereinbaren.

Vermieten schöne ländliche Apartments auf einer Weinfinca im Norden von Teneriffa, La Matanza, für Tage, Wochen, Monate und Jahre. Tel. 607 83 63 99 www.sandiegoapartamentos.es

Wir suchen rustikale Landhäuser, Fincas, Chalets, Villen od. Appartements für individuell reisende deutsche Feriengäste in reizvoller, ruhiger Gegend. Dietmar Busche www.fincaferien.de info@fincaferien.de Tel. 0049-5121-264748 Fax 0049-5121-264740

Wochenblatt im Abonnement

Ja, ich möchte das Wochenblatt

Immer in Kontakt mit Ihrer Insel. Alle 14 Tage die neue Ausgabe mit der Post ins Haus! Senden Sie Ihre Bestellung an: Wochenblatt S.L. Edif. Rincón del Puerto Plaza del Charco 38400 Pto. de la Cruz

❍ für ein Jahr

Innerhalb von Spanien kostet das Jahresabonnement 30 Euro, nach Europa 60 Euro. Selbstverständlich können Sie auch halboder vierteljährlich (50%, bzw. 25% des Preises) abonnieren.

_________________________________

Den Betrag überweisen Sie bitte in Deutschland auf: Deutsche Bank, Wuppertal Konto: 485 408 900 BLZ: 330 700 24 IBAN: DE71 3307 0024 0485 4089 00 BIC: DEUTDEDBWUP in Spanien auf: La Caixa . Kto.: 2100 1519 45 0200 260 575

im Abonnement beziehen.

❍ für ein halbes Jahr ❍ für ein Vierteljahr Vorname _________________________________ Name

Straße _________________________________ PLZ / Stadt _________________________________ Land

_____________________________ Telefon _________________________________ Datum _________________________________ Unterschrift

_____________________________

Diesem Bestellschein füge ich eine Kopie der Überweisung bei.

Kanaren - Transport - Spezialist ❏

Seetransporte und Aircargo von und zu den Kanarischen Inseln.

Komplett-Container und Beiladungen in eigenem Sammelcontainer.

Umzüge - Vollservice von Haus zu Haus.

Komplettabwicklung bei Zoll und Behörden.

Eigene Zwischenlager in Hamburg und auf den Kanaren.

Wöchentliche Abfahrten.

Kfz.-Importe und Um-/Anmeldungen.

65

Nutzen Sie unsere Erfahrung, zu Ihrer Sicherheit! Küster Speedtrans Übersee Spedition GmbH

Hamburg: Tel. 040/53 03 667-0 Fax 040/53 03 667-49 E-Mail: mkuester@speedtrans.com


Arbeitsmarkt . Dienstleistungen

Spanische Lehrerin m. guten Deutschkenntnissen erteilt Spanischunterricht, TF-S + SW. Tel. 922 71 48 51 u. 628 071 209

Vollzeitkraft für Bürotätigkeit gesucht. Sie beherrschen Deutsch und Englisch in Wort und Schrift? Suchen eine Vollzeitbeschäftigung in angenehmer Arbeitsatmosphäre? Wir suchen eine Mitarbeiterin für unsere Auftragsabwicklung und Kundenbetreuung in unserem Büro in La Guancha. Tel. 922 828 566 Handy 619 300 858

Benötigen Sie Hilfe bei Behördengängen, Ummeld. KFZ, Immobilienk. u. -Verk., Erl. sämtl. Formalitäten, z.B. Strom etc., Residencia, NIE, Bankangel., Arztbesuch, Gericht etc., Übersetzungen sowie Spanischunterricht u. Flughafentransfer. Verantw. Frau aus Deutschl. su. Tel. 688 215 952 Arbeit als Haushaltshilfe. Bin Suche Arbeit im Bereich EDV- flexibel, zuverlässig u. fleißig, od. Bürotätigkeiten in Voll- Zone Puerto Cruz, La Paz, bis La /Teilzeit. Auch einfache Haus- Matanza. meistertätigkeiten o.Ä. wären Tel. 658 589 266 denkbar. Nähere Info´s und AnPuerto, Deutschlehrerin für gebote unter/an e-mail. kleines Kind 2,8 Jahre gesucht. stokla@freenet.de Am liebsten auch mit kleinem SAT-TV MICHAEL Kind (lernen beim Spielen). Deutsches Fernsehen Tel. 679 692 231 Tel. 922 570 776 Seniorenbetreuung, 2 Frauen Katzenherberge La Rosaleda mit Erfahrung helfen Ihnen sucht dringend freiwill. Hilfskräf- stunden-, tage- oder wochenweite, (auch gg. Bezahlung u. tagew.). se. Tel. 616 451 515 Tel. 658 279 150 Zur Aushilfe sucht das Tierheim „Acción del Sol“ im Süden von Teneriffa eine Mitarbeiterin im Tierpflegerbereich. Sie sollten äußerst verantwortlich, tierlieb, flexibel u. mobil sein. Die Arbeitszeit beläuft sich von Mo.-Fr. von 12 - 20 Uhr. Weitere Infos erhalten Sie unter: Tel. 922 77 86 30 Dachdeckerarbeiten aller Art. Wir übernehmen sämtliche Arten von Dachdeckerarbeiten zum Festpreis nach deutschem Qualitätsstandard. Ziegeldach, Flachdach, Dachreparaturen, Dachausbauten, Dachfenster. Teneriffa komplett. Firma Techo y Reformas, M. Eisen, Teneriffa. Tel. 922 813 218 o. 630 429 793

Deutsche Malermeisterin, Fachrichtung Gestaltung, sucht Arbeitsstelle im Inselnorden. Handy 691 844 085 e-mail: rebihler@aol.com

Behörengänge + Übersetzungen: Erledigung von Formalitäten (NIE, Residencia, Telefónica, Grundbuchamt, etc.), Briefkastenservice; Übersetzungen: Deutsch/Spanisch/Englisch, 10 Jahre Inselerfahrung, Teneriffa Nord. Handy 603 624 849 e-mail: gestoria-tf@live.com

Frdl., zuverl. Deutsche su. in Puerto u. Umgeb. seriöse Beschäftigung wie: im Verk., Hilfe i. Haushalt, Betreuung u. Fürsorge f. Senioren, Endreinigung usw. Junge Spanierin, 36 J., deutsch- Tel. 686 083 881 u. englischsprechend sucht AnSuche kräftigen Mann für Garstellung im Inselnorden. tenarbeit. Tel. 627 016 614 Tel. 922 70 61 09 Garten, Pool: Bewässerungen, Pflege, Reparatur, Installation. Ent- Professionelle fachgerechte Mafernung und „Putzen“ von Palmen lerarbeiten. O. Kampmann. Sauinkl. behördl. Genehmigungen. ber, pünktlich, ehrlich. Tel. 922 33 41 38 Tel. 609 915 060 www.tenerifeverde.com Deutsche Autovermietung www.bahiarentacar.de

Deutsche sucht Vollzeit-/Teilzeitstelle in TF-Süd. Büro, Verkauf, Gästebetreuung etc. Gepr. Bürofachkraft m. Berufserfahrung im Bereich Handel u. Industrie, umf. PC-Kenntn., Englisch, etwas Spanisch, organisationsfreudig u. innovativ. Telefon 660 15 26 51 Renovieren? www.scr-bau.com Tel. 922 814 756

Biohof in Icod de los Vinos bietet Schlafplatz gegen Arbeit. Bewerbung an: merlin180276@freenet.de Transporte/Umzüge mit Qualität zu fairen Preisen. Tel. 922 335 732 Handy 628 136 966 transporte@trans-thc.com SPRACHWERKSTATT Sprachkurse in Puerto de la Cruz Deutsch, Spanisch, Englisch Kinder, Erwachsene, Senioren Tel. 649 50 40 13 www.sprachwerkstatt.es

www.hausmeisterservice-tene riffa.de Kostümbildnerin/Schneiderin (44), kreativ, flexibel, 20 Jahre Berufserfahrung bei TV und Theater sucht neuen Wirkungskreis auf Teneriffa. e-mail: kreativ.und.stoffe@web. de

Ihre Anzeige im nächsten Wochenblatt können Sie bis 3. November aufgeben.

Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 9-13 Uhr Tel.: 922 381 278 Fax: 922 372 167

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011 Wir suchen für unser Büro in Puerto de la Cruz eine/n versierte/n

Büromitarbeiter/in Firma im Bereich der neuen Technologien, Projekt-Management, Headhunting, Recruiting mit Sitz in Puerto de la Cruz, sucht

BÜROFACHKRAFT Anforderungsprofil ➢ Deutsch als Muttersprache ➢ Erfahrung im Umgang MS-Office-Paket mit ausgeprägten Excel-Kenntnissen Kenntnisse in der spanischen und deut➢ schen Buchhaltung sind ein Plus ➢ Englisch und Spanisch vorteilhaft Wir bieten ➢ Einen Büroarbeitsplatz mit geregelten Büroarbeitszeiten ➢ Urlaubstage nach deutschem Modell mit freien Wochenenden ➢ Zusatzversicherung ➢ Unbefristete Anstellung & Vollzeit Bitte CV inkl. Foto an : jobs@3itgroup.com

Anforderungen: Sie verfügen über eine fundierte Ausbildung als Sekretärin, Fremdsprachensekretärin oder Verlagskauffrau mit Berufserfahrung, oder ähnliche Qualifikationen. Sie sind deutsche/r Muttersprachler/in und haben gute Spanischkenntnisse in Wort und Schrift; Englischkenntnisse sind von Vorteil. Sie kennen sich gut am PC aus (Word, Excel, Outlook). Sie sind freundlich, motiviert und teamfähig, aber auch selbstständiges Arbeiten gewohnt. Sie bringen Eigeninitiative mit und können Büroabläufe effizient gestalten. Sie haben Spaß am Umgang mit Kunden, sowohl persönlich als auch am Telefon. Unser Angebot: Sie erwartet ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem netten Team. Nach einer Probezeit bieten wir einen festen Arbeitsvertrag mit leistungsgerechtem Gehalt. Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen unter Chiffre-Nr. A 144-002 Autobahnausfahrt La Matanza hoch - nach 500 m links Tel./Fax 922 57 79 94 Mo.- Fr. 10-14/15:30-19 Uhr Sa. 11-13 Uhr

❍ Glas- und Spiegelzuschnitt ❍ Ganzglastüren ❍ Duschabtrennungen ❍ Schiebetür-Systeme ❍ Glasmöbel

❍ Bleiverglasungen ❍ Sandstrahlungen ❍ Spiegelheizungen ❍ Sonnenschutzfolie für UV-Wärme-, Licht- und Sicht-Schutz

Achtung!! Wir, eine seit 20 Jahren erfolgreiche und etablierte Marketingfirma, suchen zum sofortigen Einstieg

ambitionierte Verkäufer mit Erfahrung für die Vermarktung unseres Produktes in einem renommierten 4-Sterne-Hotel im NORDEN von TENERIFFA. ❍ attraktive Provision ❍ wöchentlicher und monatlicher Sonderbonus ❍ soziale Leistungen bei Festanstellung möglich ❑ ❑ ❑ ❑ ❑

garantierte Kundenbereitstellung professionelle Schulung einfaches, leicht verständliches Produkt kein Timeshareverkauf Möglichkeit für Housing vorhanden

Wärme und Wohnqualität.

Interessiert? Rufen Sie an: 922 57 18 56 Mo. - Fr. von 10:00 - 14:00 Uhr

La Romantica II . 38410 Los Realejos tel 922 362 506 + 667 555 949 mail@computer-doctor.es

Ferdinand Polacek

Chimeneas Norte

Kaminöfen, Kachelöfen, Heizkamine, Edelstahlkamine, Kaminsanierungen, Wärmespeicher, Solaranlagen 38430 Icod de los Vinos / Tenerife Mobil: 696 164 242 und 644 141 070

www.computer-doctor.es

66

Heizungs- und Sanitärarbeiten

Sani fix

K a r l

K r u h a i

Badrenovierung mit „Super Ideen“ und allen erforderlichen Maurer-, Sanitär- und Fliesenleger-Arbeiten Tel. 922 33 70 32 + Mob. 609 10 20 66 sanifix.canarias@gmail.com

Ihr Malerfachbetrieb

Oliver Goetzcke Malerarbeiten innen und außen Fassadenanstriche Tapezierarbeiten Camino Antiguo Cuesta 16 • 38390 Santa Ursula Tel./Fax 922 302 895 • Mobiltelefon 639 988 131 E-Mail: olivergoetzcke@hotmail.es


Automarkt

67

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011 Wir kaufen und verkaufen Autos zu den günstigsten Preisen auf allen Kanarischen Inseln. Tel. 670 702 994 http://www.myinfocanarias.es/ jegonchapa@gmail.com

Suche gut erhaltenes Kleinauto bis max. 2.500 €, unter 100.000 km u. Bj. ab 2005, 5-Türer u. Klimaanlage. Bin ab 17.11. auf Teneriffa. Tel. 0049 4212007730 e-mail: tschida@icb.at

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Ihre Automarkt-Anzeige mit Foto kostet in dieser Größe*

20,-€

BMW Serie 3, Diesel, BJ 2007, 179000 km, Schiebedach, 19999€ Tel.: 609771146 BMW Z3, BJ 1998, 147000 km, 8500€ Tel.: 619118544 BMW Serie 3, BJ 2001, 130000 km, 9500€ Tel.: 629186408 BMW Serie 3, BJ 1999, 83000 km, 9900€ Tel.: 922541850

BMW Serie 3, Diesel, BJ 1999, 160000 km, 6900€ Tel.: 637969112 BMW Serie 3, BJ 1992, 270000 km, Schiebedach, 1300€ Tel.: 648841602

BMW Serie 3, BJ 2003, 100000 km, 7900€ Tel.: 922864014

Ihr Online-Gebrauchtwagenmarkt auf den Kanaren.

+IGIC

(* 1/48 = 39 x 43 mm)

BMW x1, Diesel, BJ 2009, 36700 km, 27900€ Tel.: 629186408

Audi TT, BJ 2000, 97361 km, BMW Serie 3, BJ 1999, 162062 13900€ km, Schiebedach, 9500€ Tel.: 629186408 Tel.: 629186408 Audi S4, BJ 2005, 67000 km, BMW X5, Diesel, BJ 2008, Schiebedach, 30000€ 71601 km, Schiebedach, 36000€ Tel.: 922251752 Tel.: 922202803 Audi TT, BJ 2002, 82000 km, BMW Serie 3, BJ 2001, 175000 12900€ km, 8550€ Tel.: 629186408 Tel.: 922728369 Audi A3, Diesel, BJ 2010, Chrysler Voyager, BJ 1997, 16063 km, 25900€ 190000 km, 3500€ Tel.: 629186408 Tel.: 609771146 Audi A1, BJ 2010, 9520 km, Citroën C3, BJ 2005, 89534 km, 22500€ 5995€ Tel.: 629186408 Tel.: 922652849 Audi A4, Diesel, BJ 2006, Citroën Saxo, BJ 2004, 98000 94500 km, 15950€ km, 2750€ Tel.: 922728369 Tel.: 922374957 Audi A4, BJ 2007, 13713 km, Citroën Berlingo, Diesel, BJ 24900€ 2007, 49095 km, Schiebedach, Tel.: 629186408 8900€ Audi A3, BJ 2003, 89392 km, Tel.: 922202803 9700€ Citroën Berlingo, Diesel, BJ Tel.: 922202803 2005, 110000 km, 6300€ Audi A3, BJ 2010, 23507 km, Tel.: 922374957 17900€ Citroën 2CV, BJ 1979, 125000 Tel.: 629186408 km, 5500€ Audi A4, Diesel, BJ 2007, Tel.: 609771146 92231 km, 21900€ Citroën C3, BJ 2008, 53000 km, Tel.: 629186408 5800€ Audi A6, BJ 1996, 108000 km, Tel.: 922374957 3000€ Daewoo Kalos, BJ 2003, 108000 Tel.: 922864014 km, 3800€ Audi TT, BJ 2001, 130000 km, Tel.: 609771146 9000€ Daihatsu Rocky - 4x4 - 00 - DieTel.: 660585830 sel - Hardtop abnehmbar. SuAudi A3, BJ 2005, 64682 km, perkondition! Schaltgetriebe, be12500€ ste Wartung, diverse Neuteile, fahrbereit, metallic-blau, CD-SteTel.: 922202803 reo etc. Sonderangebot 3.900 € Audi 90, BJ 1992, 275000 km, Tel. 617 058 901 1675€ Fiat Grande Punto, 77 PS, Bj. Tel.: 609851389 2009, Benziner, graumet., GaraBMW 318ti Compact, blaumet., genwagen, Kfz aus D, top geBJ. 2003, 110.000 km, Climatro- pflegt, 30.000 km, FP 7.499 €. nic, Schiebedach, FSE, 7.950 €. Infos/Bilder: www.globusde Tel. 600 683 855 sign.de/coche BMW M3, BJ 1994, 163000 km, Schiebedach, 11500€ Tel.: 922541850

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen mit deutscher oder spanischer Zulassung.

LIEBHABER-FAHRZEUG

MERCEDES 350 ML LUXUSAUSFÜHRUNG, Automatik, Ledersitze, Klima-Automatik, Schiebedach, Parktronik, BOSEStereoanlage und mehr Extras, Neuwertiger Zst., nur 38.000 km VP 35.000 €

Tel. (+34) 922 775 388 oder (+34) 679 446 799

Ford Focus, Diesel, BJ 2006, 130000 km, 6495€ Tel.: 922652849

Ford Focus, BJ 2005, 105000 km, Schiebedach, 6000€ Tel.: 922251752 Ford Explorer, BJ 1998, 195000 km, 3950€ Tel.: 922728369 Hyundai i30, BJ 2008, 60000 km, 7300€ Tel.: 922652849

Hyundai Getz, BJ 2008, 78432 km, 6450€ Tel.: 922652849 Hyundai Getz, BJ 2007, 50100 km, 5400€ Tel.: 922374957

jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.com

Opel Astra, BJ 2004, 135000 km, Seat Ibiza, BJ 2004, 136000 km, 4950€ 3995€ Tel.: 922541850 Tel.: 922652849 Opel Corsa, BJ 2000, 152000 Seat Ibiza, BJ 2010, 15518 km, km, 2500€ 9500€ Tel.: 635590409 Tel.: 922202803 Opel Corsa, BJ 1996, 196000 Seat Ibiza, BJ 2006, 84500 km, km, 1200€ 4450€ Tel.: 663542747 Tel.: 922785484

Peugeot 206, Diesel, BJ 2004, 110000 km, 4800€ Mercedes-Benz 200 Clase B, Bj. Tel.: 922652849 2008, Automatik, 29.800 km, Peugeot Boxer, Diesel, BJ 2008, 20.000 €. 28757 km, 12600€ Tel. 922 544 065 Tel.: 922805961 Mercedes-Benz Clase C, BJ Peugeot Partner, Diesel, BJ 2007, 2001, 166000 km, 9900€ 63000 km, 7900€ Tel.: 922652849 Tel.: 922541850 Mercedes-Benz 200, Diesel, BJ Peugeot 404, BJ 1967, 99000 1999, 153000 km, 12600€ km, 19000€ Tel.: 922541850 Tel.: 609771146 Mercedes-Benz 200, BJ 1970, Peugeot 106, BJ 2001, 150000 2000 km, 9000€ km, 2800€ Tel.: 922251752 Tel.: 922374957 Mercedes-Benz Clase G, Diesel, Peugeot Partner, BJ 2001, BJ 1998, 70000 km, 12800€ 130000 km, 2800€ Tel.: 922728369 Tel.: 660585830 Mercedes-Benz Clase C, Diesel, BJ 2006, 113000 km, Schiebe- Peugeot Partner, Diesel, BJ 2007, 80000 km, 7200€ dach, 15900€ Tel.: 609771146 Tel.: 660585830

Hyundai H1, Diesel, BJ 2003, 74000 km, 5555€ Mercedes-Benz Viano, Diesel, Tel.: 609771146 BJ 2006, 115000 km, 21000€ Hyundai H100, Diesel, BJ 1999, Tel.: 609771146 167000 km, 12000€ MGB, Baujahr 1976, 8.000 €. Tel.: 922864014 Tel. 922 811 882 Hyundai Getz, BJ ‘08, 40000 km Mini Moke, BJ 1988, 38000 km, Tel.: 922138704 6900€ Jaguar XK8, BJ 1999, 90000 Tel.: 609771146 km, 14700€ Mini Cooper-s, BJ 2003, 66000 Tel.: 609243295 km, 13200€ Jaguar X-Type, BJ 2005, 34000 Tel.: 922202400 km, 14500€ Mitsubishi Montero, Diesel, BJ Tel.: 629186408 2007, 104135 km, 15900€ Jeep Wrangler, BJ 1997, 125000 Tel.: 922202803 km, 4500€ Mitsubishi Montero, Diesel, BJ Tel.: 619118544 2004, 93445 km, 14800€ Jeep Cherokee, BJ 1994, Tel.: 922202803 121000 km, 9000€ Mitsubishi Montero Sport, DieTel.: 922864014 Fiat Punto Grande, BJ 2007, sel, BJ 2003, 129011 km, Land Rover Freelander, Diesel, 14900€ 60000 km, 5895€ BJ 2000, 90000 km, 7200€ Tel.: 922652849 Tel.: 629186408 Tel.: 607801957 Fiat Panda, BJ 2007, 78534 km, Mitsubishi Montero, Diesel, BJ Land Rover Discovery, Diesel, 1990, 100000 km, 2600€ 4650€ BJ 2000, 168000 km, 8700€ Tel.: 922652849 Tel.: 607801957 Tel.: 922325793 Fiat Punto, BJ 2005, 86000 km, Nissan Pathfinder, Diesel, BJ Lexus IS, Diesel, BJ 2007, 2005, 100000 km, Schiebedach, 3750€ 95000 km, 17000€ 18900€ Tel.: 922785484 Tel.: 692405446 Tel.: 922138704 Fiat Punto, BJ 2005, 84500 km, Mazda 121, Bj. 1997, 76.000 Nissan Cabstar, Diesel, BJ 2006, 4000€ km, 55 KW=75 PS, Servolen- 80000 km, 11000€ Tel.: 922785484 kung, 2 Airbags, elektrisches Tel.: 922251752 Fiat Punto Grande, BJ 2006, Faltdach, Nichtraucher, garagen82000 km, 4900€ gepflegt, spanisches Kennzei- Nissan Cabstar, Diesel, BJ 2010, chen, ITV ohne Mängel, VB 3600 km, 25000€ Tel.: 609771146 1.800 €. Tel.: 922251752 Ford-Explorer, Luxus in Per- Tel. 0049 308594746 Nissan Almera, BJ 2001, fektion! Alle Extras: Leder, Tempomat, Klima, elek. Fensterh., Mazda Miata, BJ 1990, 165000 190000 km, 1650€ automatisch. Getriebe etc., fahr- km, 3500€ Tel.: 609771146 bereit, in bestem Zustand, wein- Tel.: 667380698 Nissan Micra, BJ 2009, 15000 rot, Wartungen mit Rechnungen. Mercedes 350 SLC, 1980, 5.000 € km, 7900€ Superpreis 5.900 €. Tel. 617 058 901 Tel. 922 811 882 Tel.: 644300232

Informieren Sie sich unter Tel. 670 70 29 94

Seat Córdoba, BJ 2005, 83000 km, 4300€ Tel.: 922785484

Seat Leon, BJ 2006, 28185 km, 9800€ Tel.: 922202803 Seat Ibiza, BJ 2007, 53309 km, 6500€ Tel.: 922202803 Skoda Yeti, BJ 2011, 16600€ Tel.: 922138704

Skoda Fabia, BJ 2011, 11200€ Tel.: 922138704

Smart FOR TWO, BJ 2001, 76000 km, 3500€ Tel.: 609771146 Smart CROSSBLADE, BJ 2003, 5000 km, 12900€ Tel.: 609771146

Smart For two, BJ 2008, 20000 km, 6250€ Peugeot 106, BJ 2001, 42000 Tel.: 922202400 km, 1500€ SsangYong Musso, Diesel, BJ Tel.: 671032082 2000, 120000 km, 3500€ Porsche 911, BJ 1983, 179000 Tel.: 638742498 km, Schiebedach, 24900 € Suzuki Grand Vitara, Diesel, BJ Tel.: 609771146 2004, 90000 km, 9300€ Porsche Cayenne, BJ 2004, Tel.: 660585830 102000 km, Schiebedach, Suzuki Jimny, BJ 2007, 50000 22500€ km, 9000€ Tel.: 662122479 Tel.: 649795367 Porsche Cayenne, BJ 2003, Toyota Yaris, BJ 2007, 68000 100000 km, 21995€ km, 7200€ Tel.: 647276464 Tel.: 609771146 Renault Megane, BJ 2005, Toyota RAV 4/2, 1,8 L 115000 km, 9250€ Günstig Tel.: 922728369 Schiebed., Klimaanl., GaragenwaRenault Megane, BJ 2005, gen, Anhängerkuppl., Bj. 2005, 130000 km, 8250€ 6200 km, TÜV ‘13, Euro 9.600,Tel.: 922728369 Tel. nach 18 Uhr 922 84 13 22 Renault Megane, BJ 2007, Volkswagen Eos, BJ 2007, 79232 km, 9900€ 49275 km, 16900€ Tel.: 629186408 Tel.: 922202803

Renault Megane, BJ 2005, Volkswagen Golf, BJ 2007, 33000 km, 9900€ 51737 km, 9900€ Tel.: 922138704 Tel.: 922202803 Renault Twingo, BJ 2002, Volkswagen Golf, BJ 2007, 156000 km, 3999€ 59000 km, 17000€ Tel.: 609771146 Tel.: 922251752

Renault Megane, Diesel, BJ Volkswagen Furgoneta, Diesel, 2000, 140000 km, 2900€ BJ 2009, Kilometerstand 15000, 22900€ Tel.: 922374957 Tel.: 922138704 Renault Twingo, BJ 2008, Volkswagen Golf, BJ 2001, 30000 km, 7900€ 127000 km, 6500€ Tel.: 609771146 Tel.: 638789175 Renault Clio, BJ 2003, 97000 Volkswagen Golf, BJ 2010, km, 3899€ 5500 km, 23900€ Tel.: 607801957 Tel.: 629186408 Renault Clio, Diesel, BJ 2007, 110000 km, 6400€ Tel.: 922374957 Volkswagen Polo, BJ 1999, Ford Focus, Diesel, BJ 2006, Mercedes-Benz Clase C, Diesel, Opel Astra, BJ 2003, 48000 km, Seat Altea, Diesel, BJ 2008, 139000 km, 3000€ 100000 km, 7900€ BJ 1999, 40000 km, 15000€ 4500€ 80000 km, 15900€ Tel.: 618311874 Tel.: 922138704 Tel.: 922251752 Tel.: 609771146 Tel.: 629186408


68

Dienstleistungen

Frank Schweiß

Unser Leistungsspektrum: Umbau-, Ausbau- und Erweiterungsarbeiten Fliesen- und Mosaikverlegung Terrassen- und Garten-Plattenverlegung Elektro-Installationen, auch mit Boletín Malerarbeiten Poolbau

frankschweiss@gmx.net 1 76

S AU B E R G U T P Ü N K T L I C H

D

große und kleine Reparaturarbeiten von Fachleuten mit Inselerfahrung

16 7 89 0 67 49 0 34 30 08 2 . 00 2 0 ob 2 4 8 M 34 940 5 000049

Bau- und Wohnungssanierung

Kreativ Design

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Wir machen alles, vor allem besser!

Der Maler Umbau Ausbau Sanierung

Nehmen Sie unsere Dienste in Anspruch.

Tel./Fax: 922 72 94 36 . Mobil: 618 38 14 70 info@gerdrm.com

SPEZIALIST FÜR SOLARTECHNIK

Die Schreinerei

Seit 10 Jahren auf Teneriffa

Möbeln Küchen Parkett

THERM. SOLARANLAGEN ✺ Warmwasseraufbereitung ✺ Schwimmbad-Erwärmung ✺ Heizungsanlagen

für engagierte Beratung, Fertigung und Montage von

Timo Rudnik . Tel. 646 50 23 78 . www.tenerife-tischler-team.com

Deutsches Bauunternehmen Seit 30 Jahren auf Teneriffa

PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN ✺ Eigenen Strom mit einer Inselanlage produzieren ✺ Einspeisung ins öffentliche Stromnetz möglich FILTERANLAGEN ✺ Spezialisten zur Verbesserung der Wasserqualität ✺ Wasseraufbereitung durch Umkehrosmose

SPAREN SIE 50% DER GRUNDSTEUER (IBI) DURCH EINBAU EINER SOLARANLAGE – 25 Jahre lang – (gültig in den Gemeinden Santa Cruz, La Laguna, Candelaria, Santa Ursula, La Orotava) FRAGEN SIE UNS Impuls Solar Canarias S.L. Ctra. Gral. del Norte, 17 – L.2 38360 El Sauzal . Teneriffa Tel.: 0034 922 57 29 01 . Fax: 0034 922 56 40 41 Mobil: 609 52 97 45 info@impuls-solar.com . www.impuls-solar.com

Rosenblatt y Pacheco S.L. Alles in einer Hand

◆ Umbauten Reparaturen Renovierungen ◆ Spezialität: Natursteinmauern ◆ Pool- und Gartenpflege ◆ Hausverwaltung Wir sprechen Deutsch und Spanisch Calle la Rosa, 7 38390 Santa Ursula Tel./Fax: 922 300 124 Mobil: 699 085 865 E-Mail: castillomio@gmx.de

Schlüsselfertige Neubauten Renovierungsarbeiten ■ Dachsanierungen ■ Schwimmbadbau ■ Filteranlagen und Zubehör ■ Solar- und Wärmepumpen ■ Pool-ThermoRollabdeckungen ■ Sanitärtechnik und Heizungsbau ■ ■

Bürozeiten: 9:30 - 13:00 + 16:00 - 19:00 Uhr Ctra. Tacoronte-Tejina, 175 . 38350 Tacoronte gegenüber dem Bauernmarkt Tel. 922 572 999 . Fax 922 544 455 Mobil 609 115 936 + 676 832 943 info@construccionesharry.com

IHR TRANSPORT IN SICHEREN HÄNDEN UMZÜGE - PKW - HANDELSWARE - SEE- / LUFTFRACHT SCHNELL - PROFESSIONELL - SICHER - PREISGÜNSTIG Wöchentliche Verladungen nach/von Teneriffa und Gran Canaria in Komplett-Containern oder Beiladungen in eigenen Sammelcontainern. Weiterleitung nach La Palma, La Gomera, El Hierro, Lanzarote und Fuerteventura.

Ab/bis Deutschland und allen angrenzenden Nachbarländern. Komplett-Service von Haus zu Haus: Abholung, Behörden, Verzollung und Versicherung. Persönliche, deutschsprachige Beratung. Eigenes Lager.

TENERIFFA atlantic canarias, s.a. C/ El Gofio, Nave 3 E-38108 El Chorrillo Tel.: +34 922 622 560 Fax: +34 922 623 481 atlantictfe@atlantic-canarias.com

GRAN CANARIA atlantic canarias, s.a. C/ Secretario Artiles, 44 E-35007 Las Palmas de Gran Canaria Tel.: +34 928 229 162 . Fax: +34 928 272 780 atlanticlpa@atlantic-canarias.com Süden: Tel.: +34 660 489 073

DEUTSCHLAND A.M.S. ATLANTIC Land- u. Überseespedition GmbH Grosshülsen 23 D-40721 Hilden Tel.: +49 2103 3329-0 Fax: +49 2103 3329-99 info@atlantic-hilden.de

www.atlantic-canarias.com www.atlantic-hilden.de


Dienstleistungen

69

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

Schlüsselfertige Bauten+ Renovierung/Sanierung aller Art ■ Beratung, Planung und Bauleitung ■ Gas- und Elekroinstallationen ■ Einbauküchen ■ Malerarbeiten ■ Dacheindeckung und Terrassenisolierung ■ Garten- und Außengestaltung ■ Verbundsteinpflaster ■ Natursteinarbeiten, Solnhofer, Marmor etc.

Moderne Bad-Gestaltung ■ Markenprodukte und maßgefertigte Möbel Klimaanlagen ■ Heizen, Kühlen und Entfeuchten Trockenlegung mit Nano-Technik ■ Horizontale Sperre, Sanier- und Sperrputze

Komplette Erstellung von Schwimmbädern, Whirlpools ■ Inklusive aller Nebenarbeiten ■ Wärmepumpe, Solar ■ Gegenstromanlage ■ Abdeckungen ■ SchwimmbadReparaturen

Einbauküchen nach Maß Kleiderschränke Parkett und Laminat

Ausschachtarbeiten auf engstem Raum ■

Mit MiniKompakt-Bagger, Breite: 1,60 m, Höhe: 2,12 m, vielseitig einsetzbar, auch auf schwierigem Gelände

27 Jahre auf Teneriffa

Karl-Heinz Hoffmann Urb. El Lagar Calle Noruega, 2 38300 La Orotava Tel./Fax: 922 33 56 09 Mobil: 615 93 84 90 info@unibau-sl.com www.unibau-sl.com

Avda. Marqués de Villanueva del Prado La Cúpula . La Paz . Lokal 89 . 38400 Puerto de la Cruz Telefon ++34 922 38 07 67 . ++34 699 19 83 45 Geöffnet: Mo - Fr 10-13:30 + 15 - 19 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

Grupo Unisol Tecnoalu S.L. . C/ Victor Zurita 35 . 38390 Santa Ursula Tel. 0034 - 922 30 10 30 . Fax 0034 - 922 30 21 00 . www.muller-atm.com . aluminios@muller-atm.com Besuchen Sie unsere Ausstellung und eigene Fabrikation Mo. - Fr. 9 - 13 und 15 - 18 Uhr, Sa. 9 - 13 Uhr


70

Verschiedenes Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

FRISCH UND NATÜRLICH: M E R C A D O M U N I C I P A L - DER MARKT VON PUERTO DE LA CRUZ In einem freundlichen Ambiente, das die unterschiedlichsten Kulturen integriert, finden Sie frische und natürliche Lebensmittel, ergänzt durch Apotheke, Friseur, Bücherei und vieles mehr, Cafeterias - Restaurants, dazu einen großen Supermarkt. Im 1. Stock frischer Fisch und deutsche Spezialitäten.

Auch unser GRATIS-PARKPLATZ ist ein guter Grund, hier einzukaufen ... Besuchen Sie unseren INTERNATIONALEN FLOHMARKT (Rastro), SAMSTAGS VON 9 - 14 UHR, auch auf der OBEREN MARKTTERRASSE mit Bierzelt, die Rolltreppe bringt Sie hinauf.

ÜBERALL IM MARKT GIBT ES VIEL ZU ENTDECKEN!

Automarkt Fortsetzung Attr. Dame (39), dt./ru., die es genießt ganz “Frau” zu sein, sucht einen Mann ab 18 Okt. auf Teneriffa. Tel. 0049 176 63302360, e-mail: anna.borcherd@yahoo.de Spirituelle Frau, 55 J., sucht Freund zum Wandern, Ausgehen, Plaudern usw. Nichtraucher erwünscht. cristablau@hotmail. com

Mercedes-Cabrio-Fahrer, 180 cm, 88 kg, 61 Jahre, junggeblieben, zuverlässig, zärtlich, sucht liebevolle Beifahrerin für die Fahrt zu zweit durchs Leben. Bitte haben Sie Mut und schreiben Sie mir mit Bild an: oramac5@gmail.com

Erot. Tantra-Massagen von attr. Frau aus D, erfahren u. einfühlsam. Du kannst ohne Zeitdruck lustvoll entspannen. In Puerto Cruz, ggf. im Süden. Tel. 664 085 213

Mit einer BekanntschaftsAnzeige im Wochenblatt haben schon viele unserer Inserenten einen Partner für eine neue Zukunft gefunden.

Jaguar XJ8, BJ 1999, 140000 Puerto de la Cruz u. im Süden. km, 9500€ Scharfe Blondine (35 Jahre) mit naturstrammem großen Busen BMW Serie 1, Diesel, BJ 2007, Tel.: 679811757 84000 km, 16400€ (110 D) erfüllt Deine Träume. Kia ceed, BJ 2007, 51000 km, Tel. 628 809 442 Tel.: 928274022 7900€ Tolerantes dt. Hetero-Paar BMW Serie 3, BJ 1998, 145000 Tel.: 928274022 Nähe Puerto! Willst Du mich sucht Ihn für viel Spaß. km, Schiebedach, 8850€ Nissan Micra, BJ 2008, 38000 fühlen? Erotische Körperspiele u. Tel. 648 245 425 Tel.: 928550855 km, 7250€ heiße, entspannende Ölmassagen mit meinen magischen Händen Puerto Cruz, hübsche Mädels, BMW Serie 1, Baujahr 2007, Ki- Tel.: 928274022 sexy, zärtlich, gefällig. Hotel- u. lometerstand 39000, Schiebewarten auf Dich! Opel Zafira, Diesel, BJ 2007, Hausbesuche, 24 h. dach, 19000€ Tel. 676 100 603 62000 km, 12650€ Tel. 678 961 146 Tel.: 652664060 Puerto de la Cruz, absolut priTel.: 928550855 w w w. w o c h e n b l a t t . e s BMW Serie 3, Diesel, BJ 2001, vat. Blond, hübsch, super vollb. Peugeot 308, BJ 2008, 60000 135000 km, 8000€ Termine unter: km, 9450€ Tel. 639 680 895 Tel.: 617102063 Tel.: 928550855 Tantra-Massagen für Frauen & Citroën Xsara, BJ 2008, 60000 Peugeot 106, BJ 1996, 155000 Paare, Marc, dt. km, 8500€ km, 1200€ Tel. 630 75 99 74 Tel.: 928274022 Tel.: 606746209 Hübsches italienisches MädCitroën C3, BJ 2008, 65000 km, Avda. Venezuela Renault Megane, BJ 2005, chen, Escort-Service auf ganz 5995€ Puerto de la Cruz . Teneriffa 95000 km, 5950€ Teneriffa. Schlank, sinnlich, Tel. 922 38 91 86 Tel.: 928274022 großer Busen. Ruf mich an und + 609 21 54 94 Tel.: 928550855 Fiat Punto Grande, Diesel, BJ probiere meine fantastische eroMo. - Sa. 22 bis 5 Uhr Renault Kangoo, Diesel, BJ 2008, 61000 km, 7450€ tische Massage. Irene.554@hotmail.com 2007, 75000 km, 6950€ Tel.: 928550855 Tel. 671 868 681 Tel.: 928274022 Fiat Punto, BJ 1997, 155000 km, Das Tierheim ›Arche Noah‹ Renault Clio, Diesel, BJ 2006, 600€ bei San Isidro im Süden der Insel sucht 68000 km, 6350€ Tel.: 686963858 tierliebe Mitarbeiterin Tel.: 928274022 Ford Mondeo, Diesel, Baujahr für Hunde und Katzen sowie ehrenamtliche Helfer. 2005, Kilometerstand 60000, Renault Clio, BJ 2005, 92000 Der Führerschein ist erforderlich, da wir Tierarztfahrten, km, 4000€ 9900€ Flughafenfahrten, Einkäufe etc. durchführen müssen. Tel.: 928274022 Tel.: 609083756

Venus Garden Night Club

Wir arbeiten im Schichtdienst, wenn Notfälle oder Flaschenkinder vorhanden sind, leisten wir auch Nachtschichten, Samstags- und Sonntagsdienst ist erforderlich. Arbeitsbeginn der ersten Schicht ist um 8:00 Uhr, Ende der Spätschicht ist um 21:00 Uhr. Telefon mit Anrufbeantworter: 922 391 800, das Telefon ist oft nicht besetzt, da wir bei den Tieren arbeiten, dann bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, Handynummer 620 847 540 oder E-Mail: info@archenoah.de

Ford Focus, BJ 2008, 68000 km, Seat Leon, Diesel, BJ 2008, 7890€ 76000 km, 9650€ Tel.: 928274022 Tel.: 928550855 Ford Fiesta, BJ 2009, 52000 km, Seat Ibiza, BJ 2006, 97000 km, 10650€ 3800€ Tel.: 928550855 Tel.: 619122804 Ford Fiesta, Diesel, BJ 2009, Smart Fortwo, BJ 2008, 41000 18000 km, 10450€ km, 7250€ Tel.: 928550855 Tel.: 928550855

Ford Tourneo, Diesel, BJ 2007, Toyota Auris, BJ 2008, 66000 81000 km, 7900€ km, 8950€ Tel.: 928550855 Tel.: 928274022

Puerto de la Cruz Möchten Sie ein Kätzchen adoptieren? Dann rufen Sie uns an. Viele zahme Katzen werden ausgesetzt, wir suchen ein Heim für sie. Wir sprechen deutsch und englisch. Penélope 649 36 29 87

Umziehen ist Vertrauenssache Umzüge . Beiladungen . Warentransporte . Einlagerungen Deutschland – Europa – weltweit Fragen Sie nach unseren günstigen Transportpreisen Lager Hamburg – Lager Santa Ursula – Lager Hamburg

Wir führen auch preiswert und kompetent Umzüge auf Teneriffa und zwischen den Inseln durch!

Ford Focus, BJ 2006, 62000 km, 7650€ Ford Ka, BJ 2002, 145000 km, Tel.: 928550855 2400€ Ford Ka, BJ 1998, 120000 km, Tel.: 928878770 1500€ Mercedes-Benz 190E, BJ 2000, Tel.: 629622512 215000 km, Schiebedach, 2000€ Honda Civic, BJ 2007, 59000 Tel.: 928878770 km, 10990€ Nissan Pathfinder, Diesel, BJ Tel.: 928274022 2006, 106000 km, 14500€ Honda HR-V, BJ 2003, 77000 Tel.: 928878770 km, 6900€ Seat Toledo, BJ 2001, 122000 Tel.: 628137564 km, 4600€ Honda FR-V, Diesel, BJ 2007, Tel.: 928878770 115000 km, 14000€ Toyota Celica, BJ 1991, 137000 Tel.: 638613799 km, 5500€ Hyundai i 10, BJ 2008, 66000 Tel.: 928878770 km, 5300€ Tel.: 928274022 Hyundai Coupe, BJ 2002, BMW 320i (E36), BJ 2005, 162000 km, 4000€ 107000 km, 13000€ Tel.: 646919035 Tel.: 606596647

Hotline: (0034) 922 300 098 (0049) 361-262 7765 Wir freuen uns auf Ihren Anruf !

Hyundai H1, Diesel, BJ 2003, Toyota Land Cruiser, Diesel, BJ 41500 km, 3900€ 2003, 188000 km, 17000€ Tel.: 616959706 Tel.: 616608967

umzuege@mobiltrans.com www.mobiltrans.com Mobiltrans GmbH/Int. Moebelspedition S.L.U. Camino San Clemente s/n . 38390 Santa Ursula (Salida/Autobahnausfahrt 28) . Teneriffa


Verschiedenes

71

Wochenblatt 19.Okt.-8.Nov.2011

PKW-, Umzugsgut- u. Containertransporte wöchentlich von Deutschland zu allen Kanarischen Inseln, Abholung im gesamten Bundesgebiet. Beiladungen im Sammelcontainer - auch Umzugsgut jede Woche möglich. Komplettservice Haus/Haus. Deutsches Personal auf den Kanaren. Regelmäßige Transporte auch zurück nach Deutschland. A.M.S. Atlantic, Großhülsen 23 D-40721 Hilden Tel.: 0049-2103-3329-0 Fax: 0049-2103-3329-99 info@atlantic-hilden.de www.atlantic-hilden.de

Autotransport im Container von D - TF ab € 990, 20“ Container (33 cbm Umzugsgut) ab € 1.950 u. Beiladung € 260/cbm. Tel. 0049 2161 12781, Fax 0049 721151394671, www.lastminute.ag

Hundehotel Orotava/Tiertherapeutin: Familienanschluss auch für Ihren Sofa- u. Betthund im Haus auf 12 ha Grünfläche! Jetzt neu: Profi-Fotos von Ihrem Hund. Tel. 922 330 794 Handy 617 756 353 www.kleinerharlekin.com

Hausratsauflösung: Möbel, Lüster etc. Tel. 679 275 785

Zum gemeinsamen Singen mit unseren Senioren im Haus Martina in Puerto, suchen wir eine/einen Akkordeon spielenden Senioren, der einmal wöchentlich, gegen ein kleines Honorar dies mit uns veranstalten möchte. Bitte melden Sie sich telef. unter: 922 302 730, tägl. zw. 18 u. 20°°

D e r ve r wö hnte Hu n d

Juwelier aus Baden-Baden kauft Ihr Gold zu Höchstpreisen in bar. Nur seriöse Angebote unter: Tel. 0049 (0) 178 7295034

Kanaren-Literatur Buchbestellservice Öffnungszeiten: 10:00 - 13:00 Uhr

Wasserfilter Schleppen Sie noch oder filtern Sie schon? Vergessen Sie das lästige Schleppen der Wasserflaschen und holen Sie sich Ihre Quelle ins Haus. carbonit® Wasserfilter liefern frisches, bekömmliches und reines Wasser direkt aus der Leitung, zuverlässig, umweltschonend und preiswert. Lassen Sie sich von uns individuell und unverbindlich beraten. Reformhaus Botánico, Canary Center, Local 48 Puerto de la Cruz, Telefon: 922 38 02 35

Für ein Reintegrationsprogramm Jugendlicher wird dringend ein kleiner Brennofen für Ton benötigt. Wer hat einen solchen zu verschenken oder günstig abzugeben? Angebote an das Wochenblatt oder Tel. 669 76 95 96

Kleines deutsches Seniorenhaus mit familiärer Atmosphäre in schöner Lage mit weitem Meerblick. Betreutes Wohnen und Pflege, Rehabilitation, verschiedene Aktivitäten, Ausflüge. Deutsche Küche.

Apartado N° 9 E-38620 San Miguel Tel. (0034) 922 73 41 00 Fax (0034) 922 73 41 43 fliesenfiete_sl@yahoo.de

G & C

Telefon: +34 922 34 01 14

A s e s o r e s

Wir suchen ein Zuhause

Wir überführen Fahrzeuge und wickeln alle verkehrstechnischen Angelegenheiten ab: Umschreibungen, Autoummeldungen bis 0% Steuern, Führerschein-Umschreibungen etc.

NORDEN UND SÜDEN TENERIFFAS Tel. 670 70 29 94 + 922 15 20 72 jegonchapa@gmail.com www.myinfocanarias.es

Ihre Transportprofis schnell - sicher - zuverlässig

Neue Bücher: HARRAGA. Im Netz der Menschenhändler. Politischer Kriminalroman von Antonio Lozano. www.zech-verlag.com

SEEFRACHT - UMZÜGE - LAGEREI Sammelcontainerdienste Von Deutschland nach •• regelmäßige Vollcontainerverladung und vice/versa: • Umzüge Haus / Haus

Lust auf lesen? ... der Lesezirkel bringt´s ... preiswert seit 10 Jahren Tel. 922 301 095

www.kleinerharlekin.com

Telefon: 685 873 075 www.betreutes-wohnen-teneriffa.com

KALENDER 2012, Cabonit-Prod.,EM, JentschuraProd., Basenbad, „Almased-Altern., Budwig’s EldiÖl, Melatonin, organ. Silicea, Ökobier (auch glutenfrei), Zistrosentee, Lutein 15 mg ...

www.apram-teneriffa.de

Umzüge auf Teneriffa zum Festpreis, günstig u. zuverlässig. Handy 618 894 939

Live-Musik für Ihr Fest in höchster Qualität: Piano & Gesang, auf Wunsch mit Saxophon oder mit Band. Tel. 627 114 501

Wir bieten 24 Stunden individuelle Vollpflege und Betreuung – auch Kurzzeitpflege.

Canary Center 48, La Paz 38400 Puerto de la Cruz Tel./Fax 922 38 02 35

Tel. 922 82 81 41

Werbung von A - Z Apart Art, Tel./Fax 922 30 10 68

www.Karinia-Teneriffa.com

Privates betreutes Wohnen im Norden Teneriffas. Seniorengerechtes Einzel- und Doppelzimmer.

• Kostenloser Abholdienst • Deutsche Fachkraft • Hundepension mit Familienanschluss

Delicias del Sol Mo.-Sa., täglich 10-15 Uhr. Sonntags geschlossen.

Wir kaufen Ihr gebrauchtes Auto mit span. o. dt. Kennzeichen. Anfragen bitte an: Tel. 670 702 994 http://www.myinfocanarias.es/ jegonchapa@gmail.com

BETREUTES WOHNEN

Professionellster Hundepflegesalon im Norden

Dekorative, alte Nähmaschine, funktionstüchtig, versenkbar, 180 Wir machen für Sie PKW-Über- €. Handgefertigter Schaukelführungen und sonstige, ver- stuhl, neu, Holz/Leder, 125 €. kehrsverbundene Verfahren Tel. 922 360 836 Tel. 670 702 994 Klimagerät Zanker, fahrbar! http://www.myinfocanarias.es/ Kühlt, trocknet u. heizt! Ideal bis jegonchapa@gmail.com 35 qm, Topzustand, nur 150 €. Beiladungen Deutschland - Te- Tel. 922 866 774, am besten 8-11 neriffa - Deutschland, pünkt- Uhr lich und zuverlässig. Wohlfühl-Massagen auch bei Mobil-Trans Ihnen zu Hause o. i. Hotel (KlasTel. 922 38 21 59 sisch, HotStone, Reflexzonen, Deutsche Autovermietung Ayurveda, LomiLomi, Shiatsu...) www.bahiarentacar.de Tel. 664 085 154

Delicias del Sol - Delikatessen Manufaktur. Besuchen Sie unseren Internetshop und bestellen Sie insel- u. europaweit!: www.deliciasdelsol.eu

Puerto de la Cruz La Paz, am SPARSupermarkt 2000 Sommeröffnungszeiten: ab 1.5. bis 30.9. 9.00 - 14.00 Uhr täglich Telefon 922 38 64 26

Wir nehmen Ihren Hund während Ihrer Abwesenheit auf unserer Finca in liebevolle Pflege. Tel. 922 77 23 70

Kanaren-Literatur Antiker Sekretär 500 €. Antik, www.zech-verlag.com totaler Ausverkauf. Antik Tel. 922 302 596 Tel. 609 55 23 93 Ankauf und Verkauf von Kunst und Antiquitäten, Raritäten aller Art, Verlassenschaften – inselweit (Bilder, Möbel, Uhren, Schmuck, Skulpturen, Vasen usw.). Vivienda y más, Playa San Juan, geöffnet 10-14 h und nach Terminvereinb. Tel. 616 165 502 www.viviendaymas.com

Petras Deutscher Bücherstand

Ihre Anzeige im nächsten Wochenblatt können Sie bis 3.November aufgeben. Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 9-13 Uhr Tel.: 922 381 278 Fax: 922 372 167

Fuerteventura Gran Canaria El Hierro La Gomera Lanzarote Teneriffa La Palma

• Zollager • Auto-Transporte • Erledigung aller Zoll- und Behördenformalitäten • Verschiffung via Hamburg in alle Welt • Transportversicherungen • Luftfracht

M.E.L. Maritime GmbH Schiffahrt & Spedition M.E.L. Maritime GmbH Schiffahrt & Spedition Pelzerstr. 4 / D-20095 Hamburg Tel.: +49 40 226909-14 Fax: +49 40 226909-50 E-Mail: Info@mel-maritime.de Internet: www.mel-maritime.de

Agentur: C.H.L. Marítima 35008 Las Palmas de Gran Canaria: Tel. 928 46 17 57 . Fax 928 46 49 76 38108 Santa Cruz de Tenerife: Tel. 922 20 11 34 . Fax 922 20 46 15


Die Zeitung der Kanarischen Inseln

Karnevals PR im Sixties-Retrolook

rühmter Künstler, die auch entsprechend gut für ihr Schaffen bezahlt wurden, für reichlich Gesprächsstoff, Lob und Kritik. Doch während früher vornehmlich ausländische Künstler das Werbeplakat entwarfen (2001 sorgte das Motiv des US-Amerikaners Reed Anderson für Entrüstung, der Santa Cruz’ Karneval in Form eines nackten Frauenoberkörpers mit Zeichnungen darstellte), wurden in den letzten Jahren vermehrt einheimische Künstler vorgezogen. Dadurch konnten auch die Kosten gesenkt werden. Alfonso Bravo erhielt für sein Werk gerade mal 3.000 Euro, Vorgänger hatten zum Teil mehr als das Doppelte kassiert.

Werbeplakat des Karnevals 2012 vorgestellt

EFE

Zweimal das Auge als „Blickfang“

Teneriffa

Am 4. Oktober wurde in Santa Cruz de Tenerife das Werbemotiv für den Karneval 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der feierlich inszenierten Enthüllung des Werkes von Fotograf Alfonso Bravo im Plenarsaal des Rathauses, waren Bürgermeister José Manuel Bermúdez, der Leiter des Karnevalskomitees, Fernando Ballesteros, und der Künstler anwesend. Alfonso Bravo (* 1975 in Puerto de la Cruz) erschien passend zum Retrolook seines Werkes mit Clark-Gable-Bart und erklärte in wenigen Wor-

ten die Hintergründe des Fotos, das für den Karneval von Santa Cruz de Tenerife 2012 werben wird: „Ich wollte die Essenz der 60er Jahre einfangen und in die Gegenwart übersetzen“, erklärte der Künstler, der häufig als Modefotograf tätig ist. Tatsächlich ähnelt das Karnevalsplakat dem Cover einer Modezeitschrift im RetroLook. Die verblassten Farben, so Alfonso Bravo, seien durchaus gewollt, die Blumen um das eine Auge sowie die Hippiefrisur der Schönen, eine Reminiszenz an die Zeit der FlowerPower und der Love & Peace-Bewegung, und die Tröten auf ihren Fin-

gern, die das Peace-Zeichen formen, ein Hinweis auf die wichtige Rolle der Murgas. Das Werbemotiv wird im In- und Ausland nun zu PR-Zwecken eingesetzt, und soll das Leitmotiv des Karnevals 2012 in Teneriffas Hauptstadt widerspiegeln: „Die Ära der Flower-Power“ bzw. „The Sixties“. Was wäre ein Karnevalsplakat ohne Kontroverse. Die Präsentation des „Cartel del Carnaval“ wird alljährlich mit großer Spannung erwartet. Und immer wieder wird dabei unter Beweis gestellt, dass nicht alle Erwartungen erfüllt werden können. In der Vergangenheit sorgten Werke teils be-

Auch dieses Jahr sorgte das Karnevalsplakat in den Tagen nach der Enthüllung für Kontroverse. Nicht nur das Für und Wider des Motivs wurde diskutiert, sondern auch die Parallele zum fast zeitgleich vorgestellten Plakat der Konkurrenz-Karnevalshoch-

burg Las Palmas. Dort dreht sich im kommenden Jahr der Fasching um das Motto „Comic“, und der Architekt und Designer Miguel Ángel Sosa entwarf ein entsprechendes Plakat, aber eben auch mit einem Auge als „Blickfang“. Aber nicht nur die beiden „Augen“ der traditionell „verfeindeten“ Karnevalshochburgen Santa Cruz de Tenerife und Las Palmas de Gran Canaria wurden verglichen. Alfonso Bravo wurde sogar angegriffen, weil das Blumenauge seines Models dem der Schauspielerin Monica Bellucci in einer Dior-Werbung ähnelt. Der Künstler nahm’s gelassen: „Es ist ein Zufall und kein Plagiat. Wenn man Ähnlichkeit mit Plagiat verwechselt, dann wäre die ganze Welt ein Plagiat, denn es gibt viele Dinge die sich ähneln“, sagt er. Eines haben die Karnevalsplakate von Santa Cruz und La Palmas aber eindeutig gemeinsam: Sowohl der Gesichtsausdruck des hübschen Models auf dem Plakat von Santa Cruz als auch der Blick des Comic-Auges entbehren jeglicher Fröhlichkeit, dabei spielt dieser Stimmungszustand die Hauptrolle im Karneval.

D

er Karneval beginnt in Santa Cruz de Tenerife nächstes Jahr schon sehr früh Ende Januar. Wichtige Termine sind aber erst im Februar die Wahl der Königin (15. Februar) und der große Karnevalszug (Dienstag 21. Februar). http://www.carnavaltenerife.es

I

n Las Palmas findet zum Auftakt des Karnevals am 3. Februar die Wahl der Königin statt. Andere wichtige Termine des Karnevals auf Gran Canaria sind die „Gala Drag Queen“ am 17. Februar und der Karnevalszug am 18. Februar. http://lpacarnaval.com


Wochenblatt - Zeitung der Kanarischen Inseln - Ausgabe 145 (19. Oktober - 8. November 2011)