Issuu on Google+

Dezember 2016 / Januar 2017

www.ottobrunn.de

Ressort

GEMEINDE-JOURNAL

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Malerische Winterstimmung im Rosengarten.

BĂźrgerservice

Foto: MO

Weihnachtsoratorium Ottobrunner Konzerte

Abfallkalender zum Kantorei der MichaelsHeraustrennen im kirche begeht 70-jähriges Hefteinband Bestehen mit Konzert

Jazz, Blues und Boogie beim 3. Piano-Marathon am 16. und 17. Dezember


SchĂśne Weihnachtszeit!

* *

25. und 26. Dezember durchgängig geÜffnet: Gmiatlich und in Ruhe essen (keine Doppelreservierungen)

*

Wir gestalten Eure Feier nach Euren WĂźnschen!

Jetzt Karten sichern fĂźr unsere Kulturreihe mit Roland Hefter, GroĂ&#x;stadtboazn, da Harry & da Ernschie und Grampfhennangschnoder.

Kleiner See. GroĂ&#x;es Bier. Feinste Schmankerl. Gasthof zum Seefranzl Inhaber Stefan FrĂźh Holzkirchener StraĂ&#x;e 8 82054 Arget

08104 / 3350118 gasthof@seefranzl-braeu.de www.seefranzl-braeu.de

& '++#/ ++- '*'#, &/++- '*'#,+)*#/3-//1 '#4-**#,&/#++- '*'#3#/)2$#, ,  -01#,*-0##/1#/+'11*2,%  /,1'#/1#/#/)2$0./#'0  #/'70# 4'!)*2,%  '#*#%#./8$1#,1#/#00#,1#,  6 #/ 3#/+'11#*1# (#)1#

#*       4445'++#/'++-"#+)*#/-11- /2,,&1+*  - '*  

  


Aus dem Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, vor gut sechs Jahren war der »Rosengarten« hinter dem WolfFerrari-Haus bereits einmal auf der Titelseite von Mein Ottobrunn abgebildet. Allerdings nicht schneebedeckt, sondern in frühlingshafter Blütenpracht. Damals äußerte ich an dieser Stelle die Vermutung, dass es sich beim Rosengarten wohl um einen Ottobrunner Geheimtipp handele. In der Zwischenzeit hat just an diesem Ort so manches Spektakel stattgefunden, von den Sommerkonzerten der Rosmarie-Theobald-Musikschule über die 60-Jahr-Feier der Gemeinde Ottobrunn bis hin zum Kultur-Sommerfest. Dieses hätte auch 2016 stattfinden sollen. Im Rosengarten war bereits alles aufgebaut. Der Amoklauf eines 18-Jährigen im OlympiaEinkaufszentrum, der neun Menschen und am Ende auch sich selbst tötete, stellte alle Pläne auf den Kopf. Wie sich bald herausstellte, besuchte einer der getöteten Jugendlichen die Mittelschule Unterhaching. Ich habe damals lange mit mir gerungen, ob das KulturSommerfest stattfinden solle oder nicht. Letztlich habe ich mich für die Absage entschieden – nicht zuletzt deshalb, weil es gerade kein islamistischer Terrorakt war, ausgeübt von Leuten, die uns vorschreiben wollen, wie wir zu leben haben und die insbesondere nicht wollen, dass wir Feste feiern. Ein »jetzt erst recht« war immer weniger angebracht, je mehr über den Täter und die Hintergründe seiner furchtbaren Tat bekannt wurde. Es blieb nur noch Trauer zurück.

 Rufnummern der Gemeinde Telefonzentrale 6 08 08-0 Fax -103 Bürgerhilfsstelle -111 Hauptamt -510 Ordnungsamt -505 Melde- und Passamt -506 Sozialamt -508 Standesamt -504 Bauverwaltung -513 Bautechnik -512 Kämmerei -514 Kasse -516 Gewerbeamt -507 Grundsteuer und Müllgebühren -515 Umweltbelange und Abfallberatung -517 Defekte Straßenlampen -512 Bauhof Friedhof Haidgraben 20 Gemeindebibliothek im Wolf-Ferrari-Haus Haus der Senioren Mozartstraße 68

60 85 69 51 60 85 30 44 -500 60 86 00 40

König-Otto-Museum Rathausstraße 3, Do. 15–18, Sa. 10–13 Uhr

-141 -172

Sporteinrichtungen (Sportpark Ottobrunn GmbH) Haidgraben 117–121 66 07 87-0 Phönix-Bad Eisstadion 66 07 87-25 Ferdinand-Leiß-Halle 66 07 87-24 Wasserversorgungsbetrieb Verwaltung -503 Technik -142 01 72 / 241 14 89 NOTRUF 01 73 / 530 11 16 Wolf-Ferrari-Haus, Kultur- und Veranstaltungszentrum, Rathausplatz 2 Veranstaltungsbüro -300 Fax -303 Theaterkasse, Kartenvorverkauf -302 Zweckverband München Südost, Haidgraben 1, Mo.–Do. 7–19 Uhr, 60 80 91-0 Fr. 7–12 Uhr

Unruhiges Jahr 2016 Das Jahr 2016 war ein unruhiges Jahr mit vielen beunruhigenden Entwicklungen. Die Flüchtlingskrise erregt weiter die Gemüter. Gefahren drohen von zwei Seiten: Kriminelle Flüchtlinge und als Flüchtlinge getarnte Terroristen stellen unsere Polizei und Justiz vor große Herausforderungen. Zugleich wird die Zahl derer immer größer, die sich politisch radikalisieren und die absurdesten »Nachrichten« für bare Münze nehmen und weiter verbreiten, wenn sie nur ins verquere Weltbild passen. Im Zusammenhang mit der menschenwürdigen Unterbringung zu uns geflüchteter Menschen gab es im abgelaufenen Jahr auch in Ottobrunn viele Diskussionen. Vor einem Jahr kündigte ich an dieser Stelle an, dass am Kathi-Weidner-Weg die Errichtung von Holzhäusern für bis zu 416 geflüchtete Menschen geplant sei. Mir war damals natürlich klar, dass eine solche Ankündigung – verständlicherweise – große Sorgen und Ängste hervorrufen würde. Andererseits: Was war unter dem Eindruck weiterhin hoher Flüchtlingszahlen die Alternative? Erfreulicherweise entspannte sich die Lage einige Zeit danach wieder. Dies hatte zur Folge, dass auch die Zahlen der von den Kommunen aufzunehmenden Flüchtlinge laufend nach unten korrigiert wurden. Für Ottobrunn beträgt diese Zahl aktuell 376; zu Jahresbeginn waren es noch 572. Tatsächlich leben derzeit gerade einmal rund 80 geflüchtete Menschen bei uns in Ottobrunn; darunter befinden sich 16 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in zwei betreuten Wohngruppen leben. 200 Flüchtlinge in der Kathi-Weidner-Siedlung Am Kathi-Weidner-Weg ist das ganze Jahr über praktisch nichts passiert. Zwar schloss die Gemeinde mit dem Unternehmen Feel Home, das dort Holzhäuser für Flüchtlinge errichten möchte, im März einen Mietvertrag über einen Teil des alten Flughafengeländes ab. Zu einem Vertrag zwischen dem Landratsamt und Feel Home kam es jedoch erst Ende November. Im Zuge dieser Vereinbarung wurde die dort unterzubringende Personenzahl auf 200 festgewww.ottobrunn.de

3


Aus dem Rathaus

schrieben. Auch wenn die Baugenehmigung noch aussteht, gehe ich fest davon aus, dass die Häuser im ersten Halbjahr 2017 errichtet werden. Mittel- und langfristig liegt die mit der Flüchtlingskrise einhergehende Herausforderung jedoch weniger in der Unterbringung, als in der Integration der geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft. Egal wie ihr rechtlicher Status momentan ist und wie er sein wird – die meisten werden auf Dauer hier bleiben. Daher ist es wichtig, alles dafür zu tun, dass diese Menschen schnellst- und bestmöglich Deutsch lernen, eine Berufsausbildung machen und eine feste Wohnung finden. Dank hervorragender Bildungseinrichtungen wie unserer bestens aufgestellten Volkshochschule SüdOst bieten der Landkreis München und die Gemeinde Ottobrunn Flüchtlingen hervorragende Voraussetzungen für einen erfolgversprechenden Neuanfang. Integration stellt nicht nur Anforderungen an die Flüchtlinge, sondern auch an uns selbst. Damit Integration gelingen kann, bedarf es Menschen, die offen und unvoreingenommen auf die Flüchtlinge zugehen. Und selbstverständlich müssen sich auch die geflüchteten Menschen uns, den Einheimischen, gegenüber offen und interessiert zeigen und bereit sein, sich in unser gesellschaftliches Leben einzufügen und unsere Werte zu achten. Hervorragendes Engagement Erfreulicherweise gibt es in unserer Gemeinde und darüber hinaus viele Menschen, die bereit sind, an dieser gesamtgesellschaftlichen Zukunftsaufgabe aktiv mitzuwirken. Diesen danke ich sehr herzlich. Mein besonderer Dank gilt den vielen Frauen und Männern vom Helferkreis Ottobrunn-Hohenbrunn, die sich in bewundernswerter Weise der Not der Flüchtlinge annehmen, diese unterstützen und so deren Vertrauen gewinnen. In den hitzigen Diskussionen um die »richtige« Größe der KathiWeidner-Siedlung wurde immer wieder die Befürchtung vor Ghettobildung und der Entstehung von Parallelgesellschaften laut. Diese Befürchtungen sind grundsätzlich durchaus berechtigt. »Dezentrale Unterbringung« ist jedoch ein zu schlichtes Gegenkonzept. Effektiv vermeiden lassen sich solche unerwünschten Erscheinungen nur durch viele ehrenamtliche Betreuer und Helfer, die sich in ihrem Engagement auf die Strukturarbeit professioneller Kräfte in den Verwaltungen und bei den freien Trägern der Wohlfahrtspflege stützen können. Deshalb ist die Arbeit des Helferkreises so wertvoll. Auch die Gemeinde leistet vielfältige Unterstützung bei der Flüchtlingsarbeit. Um hier noch schlagkräftiger agieren zu können, hat der Gemeinderat eine Halbtagsstelle für den Aufgabenbereich »Integration und Soziales« geschaffen. Eine der Hauptaufgaben der neuen Mitarbeiterin besteht darin, in enger Zusammenarbeit mit dem Helferkreis Asyl, den Kirchen, den Vereinen und den Schulen, Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten zwischen Bürgern und geflüchteten Menschen zu schaffen. Gerade bei anerkannten Flüchtlingen oder solchen mit Bleibeperspektive ist es von entscheidender Bedeutung, dass es gelingt, diese in die diversen Aktivitäten, etwa

der Vereine vor Ort, einzubeziehen. Sind die ersten Alltagsbarrieren sowie Vorurteile und Ängste abgebaut, dürften sich auch die Probleme der Arbeits- und Wohnungssuche leichter lösen lassen. Hierbei kann jeder mithelfen. Wohnungsbau ist das Thema der Zukunft Eines der weiteren großen Themen, die uns noch lange beschäftigen werden, ist die Bekämpfung der Wohnungsnot. Ottobrunn ist bekanntermaßen weitgehend zugebaut. Gleichwohl sind immer noch Baurechtsreserven vorhanden, die zunehmend genutzt werden. Die Folge: Die Ottobrunner Bevölkerung wächst: 21.295 Einwohner verzeichnete Ottobrunn Ende 2015. Immer wieder werden Klagen an mich herangetragen, dass in Ottobrunn leider alles zugebaut worden sei und werde. Könne damit nicht endlich Schluss sein? Dem kann ich insoweit zustimmen, als aus Sicht des Gemeinderats und auch aus meiner persönlichen Sicht die Wälder und Waldstreifen sowie unsere zahlreichen Grünanlagen und Bolzplätze für eine Bebauung tabu sind. Zugleich bekenne ich mich ausdrücklich – und auch hier spreche ich für die überwiegende Mehrheit des Gemeinderats – zu einer Politik der moderaten, städtebaulich verträglichen Nachverdichtung, also der Schaffung von zusätzlichem Baurecht zur Schaffung von Wohnraum. Derzeit sind drei Bebauungsplanverfahren anhängig, die die Errichtung von insgesamt 68 Wohnungen zum Ziel haben. In jedem der drei Planvorhaben sichert sich die Gemeinde ein Belegungsrecht für einen Teil der Wohnungen zu einem preisgünstigen Mietzins. Auf diese Weise soll Geringverdienern zu bezahlbarem Wohnraum verholfen werden. Meine Hoffnung ist aber auch, dass ältere Ottobrunner Bürger, deren Kinder aus dem Haus sind, ihre zu groß gewordenen Häuser mit Garten an junge Familien vermieten oder verkaufen und selbst in eine der neu entstehenden Wohnungen ziehen. Wäre das nicht für alle Beteiligten ein Gefühl wie Weihnachten? Zum Ende eines Jahres gilt es vielen zu danken: den Mitgliedern des Gemeinderats für die gute, am Wohl aller Bürgerinnen und Bürger ausgerichteten Zusammenarbeit; allen, die sich in der Freiwilligen Feuerwehr, den Rettungsdiensten, im Hospizkreis, in der AWO-Nachbarschaftshilfe, in den beiden KlAWOtten, in den Kirchengemeinden und in den Vereinen, insbesondere den Sportvereinen, in vielfältiger Weise für ihre Mitmenschen einsetzen. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich im Namen des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung, aber auch persönlich ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest und für 2017 alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit! Ihr

Thomas Loderer, Erster Bürgermeister

Gardinen Gromes Unsere Stärken: Beratung Dienstleistung Showroom Gardinen Gromes · Margreiderplatz 4 · 85521 Ottobrunn Telefon 0 89/6 09 77 79 · www.gardinen-gromes.de 4

• Kundenberatung • Individuelle Anfertigung • Eigenes Atelier • Montageservice Gemeinde-Journal 12 / 2016


Aus dem Rathaus

Jugend-Bßrgerversammlung fßr 10- bis 18-Jährige

Was euch bewegt In Zukunft kÜnnen Kinder und Jugendliche aus Ottobrunn ihre Wßnsche und Anliegen gegenßber der Gemeinde direkt vorbringen: in einer eigenen Jugend-Bßrgerversammlung, speziell fßr 10- bis 18-jährige Jugendliche. Stattfinden wird diese am Donnerstag, den 2. Februar um 17.00 Uhr im Ratssaal des Wolf-Ferrari-Hauses. Themen einbringen Damit viele interessante Themen auf die Tagesordnung kommen, ist die Ottobrunner Jugend aufgerufen, Diskussionsthemen zu nennen, Vorschläge zu machen oder Anträge an die Gemeinde zu stellen. Einfach per E-Mail bis

Ende Dezember an: jugend@ ottobrunn.de. O-18-Feier Im Anschluss an die Jugendbßrgerversammlung findet die O18-Feier (Ottobrunn-18-Feier) der Gemeinde statt, zu der alle Jugendlichen eingeladen sind, die im vergangen Jahr bis zum Veranstaltungstag 18 geworden sind. Die angemeldeten Jungbßrger erwartet dabei ein lockerer und dennoch festlicher Abend mit einem mehrgängigen Menß und Gesprächen mit anderen Jugendlichen und Vertretern des Gemeinderats. Zudem erhalten die Jugendlichen ein kleines GeMO schenk.

Termine aus dem Rathaus Sitzung Bauausschuss Montag, 12.12., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum 232 Sitzung Haupt-, Kultur- und Werkausschuss Dienstag, 13.12., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum 232 Sitzung Gemeinderat Mittwoch, 21.12., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Ratssaal Monatliche Pflegesprechstunde (ohne Anmeldung) Donnerstag, 5.1., 16.00 bis 18.00 Uhr, Rathaus, Raum 0.05 Sitzung Planungsausschuss Dienstag, 10.1., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum 232 Sitzung Bauausschuss Montag, 16.1., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum 232 Sitzung Haupt-, Kultur- und Werkausschuss Dienstag, 17.1., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum 232 Sitzung Gemeinderat Mittwoch, 25.1., 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Ratssaal Bitte beachten Sie, dass die Sitzungstermine vorläufig sind und achten Sie auf Bekanntmachungen in der Presse.

Kurzmeldung Ab dem 11. Dezember fährt der Bus 241 häufiger

Haar im 20-Minuten-Takt Zum Fahrplanwechsel gibt es auch dieses Jahr wieder eine positive Veränderung im Üffentlichen Personennahverkehr in Ottobrunn zu vermelden. Der Landkreis Mßnchen hat beschlossen, dass die bisherigen Taktlßcken bei der Linie 241 von bzw. nach Haar geschlossen werden. Taktverdichtung von 5.30 bis 21.00 Uhr Somit wird ab dem 11. Dezember montags bis freitags von ca. 5.30 bis 21.00 Uhr ein durchgängiger 20-Min-Takt angeboten. Diese Taktverdichtung stärkt die

Linie 241, die auch das Ottobrunner PhÜnix-Bad anbindet, als wichtige Tangentialverbindung von Taufkirchen (S) ßber Ottobrunn (S) nach Haar (S). Kostenlose Fahrplanhefte Wie immer liegen kostenlose Fahrplanhefte mit allen Ottobrunner Buslinien sowie der U5 und S7 an mehreren Stellen im Ortsgebiet aus, unter anderem auch an der Rathauspforte und im Wolf-Ferrari-Haus. Alle aktuellen Fahrpläne finden sich auch unter www.ottobrunn. MO de (Umwelt�Verkehr).

Weihnachtliche Feierstunde auf dem Parkfriedhof Alle Bßrger sind herzlich zur weihnachtlichen Feierstunde am Heiligen Abend um 15.00 Uhr in die Aussegnungshalle des Parkfriedhofes eingeladen. Die Gestaltung ßbernehmen der Sängerkreis Ottobrunn, die Harfenistin Veronika Ponzer, Mitglieder der Mßnchner Bläsersolisten und Thomas Schmid, der mit besinnlichen Texten auf das bevorstehende Fest einstimmt.

Aus dem FundbĂźro Fundsachen 5 Handys 1 Geldbeutel 1 Armbanduhr 1 Modellhubschrauber 1 Koffer mit Werkzeug

2 DVDs 1 Mäppchen mit CDs 1 Roller 1 Bohrmaschine 1 Kette mit Steinen Schlßssel & Brillen

Fundräder 8 Damenräder 9 Herrenräder 2 Kinderräder 2 Jugendräder

Auskßnfte zu Fundsachen erhalten Sie im Ordnungsamt unter Tel. 608 08-507 und zu Fundrädern unter Tel. -116.

'

  (& )   (*

 +

 ", *

)

- ) *

)

'

.  ) / $*

 + 0   1  2".  

  3 

    

 

            !  " 

#  $ % % % % &&&  " 

                 ! "  # $   "%  !&  '"# 

www.ottobrunn.de

5


Aus dem Rathaus

Die Gemeinde gratuliert Unsere jüngsten Ottobrunner  Christof Fiegert Geboren am 12.9.2016 Eltern: Angelika und Werner Fiegert

Fares Afify  Geboren am 22.9.2016 Eltern: Shymaa Ibrahim Abdelrahman Mohamed und Islam Afify

Änderung der Mülltonnen-Entleerung

Termine beachten Aufgrund der Weihnachtsfeiertage ändern sich die Abfuhrtage für die Entleerung der Mülltonnen wie folgt: Die übliche Leerung der 240-l-Papiertonne vom Montag, 26.12. – erfolgt am Dienstag, 27.12. Die übliche Leerung bzw. Abfuhr der Restmülltonnen, Biotonnen und Gelben Säcke vom Montag, 26.12. – erfolgt am Dienstag, 27.12. Dienstag, 27.12. – erfolgt am Mittwoch, 28.12. Mittwoch, 28.12. – erfolgt am Donnerstag, 29.12. Donnerstag, 29.12. – erfolgt am Freitag, 30.12. Freitag, 30.12. – erfolgt am Samstag, 31.12. Die Leerungen vom Montag, den 2. Januar bis Donnerstag, den 5. Januar bleiben unverändert. Die übliche Leerung vom Freitag, 6.1. – erfolgt am Samstag, 7.1. Die Änderungen sind im Abfallkalender bereits berücksichtigt. Bitte stellen Sie die Tonnen samstags bis spätestens 6.00 Uhr und an den übrigen Wochentagen bis spätestens 6.30 Uhr heraus.

 Bence Erdei Geboren am 27.9.2016 Eltern: Henrietta und Miklos Erdei

Abfuhr der Christbäume Die Abfuhr der Christbäume erfolgt vom 9. bis 12.1.: Zonen: 1, 5, 9: Montag, 9.1. Zonen 2 + 6: Dienstag, 10.1. Zonen: 3, 7, 10: Mittwoch, 11.1. Zonen 4 + 8: Donnerstag, 12.1. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung unter Tel. 608 08-143 oder -160. Fragen zum Gelben Sack beantwortet die Firma Remondis unter Tel. 08 00 / 122 32 55. Kostenlose »Müllapp« Seit Anfang Juli gibt es die neue »Müllapp« für Apple- und Android-Smartphones. Zur kostenlosen App gelangen Sie über folgende Links: www.muellapp.com/iphone (ab iPhone iOS 7.0) und www.muellapp.com/android (ab Android 4.0) bzw. über die jeweiMO ligen App-Stores.

Sophie Julia Mathilda Stölzle  Geboren am 29.9.2016 Eltern: Angela und Manuel Stölzle

 Karina Sophie Rex Geboren am 3.10.2016 Familie: Dr. Katja Rex und Dr. Tomer Czaczkes mit Bruder Robin

Eheschließung 18. November

Andrea und Lars Leißner (Andrea Leißner, geb. Grammig)

Hochzeitsjubiläen 28. Oktober Elisabeth Czumbel  Geboren am 10.10.2016 Eltern: Bernadett und Peter Czumbel

17. November 18. November

Rosemarie und Werner Kommol (Goldene Hochzeit) Erika und Siegfried Händle (Diamantene Hochzeit, 60 Jahre) Emmy und Helmut Donhauser (Goldene Hochzeit)

Besondere Geburtstage

 Kilian Tiberius Ludwig Geboren am 13.10.2016 Eltern: Melanie und Tobias Ludwig

17. Oktober 28. Oktober 1. November 6. November 20. November

Gudrun Ultsch (80 Jahre) Rotraut Hennings (75 Jahre) Gerda Rose Koppelt (75 Jahre) Prof. Horst G. Minning (85 Jahre) Katharina Dissing (99 Jahre)

Hinweis: Es erscheinen nur Personen, bei denen eine ausdrückliche Einwilligungserklärung zur Weitergabe ihrer Daten abgegeben wurde. 6

Gemeinde-Journal 12 / 2016


ag st i g re tta ü Mi en is F M gb e o ta äng Eur s en 2 G 90 , Di

UR

7

N

ottobrunner Sonntagsbrunch NEU MIT WECHSELNDEN MOTTOS UND LIVE-MUSIK! Das ganze Jahr hindurch laden wir Sie an zwei Sonntagen im Monat zu unserem speziellen MOTTO-BRUNCH ein. Es erwartet Sie von 10 bis 14 Uhr ein ein großes Buffet an kalten und warmen Speisen, entsprechend dem jeweiligen Motto, Getränkeauswahl, Live-Musik und unsere gratis Kinderbetreuung. Die genauen Termine n ein anke , finden Sie in unserem Wir d ästen für euen uns17 r f 0 G Aktionskalender. ren ch 2 und unse es 2016 n und au unn r h e b tto reic ttag erfolg den FesAyinger Oürfen. n d Erwachsene € 24,90 und Kinder von 4 – 14 Jahren € 8,90! Sie awieder im ßen zu ü ffer Reservieren Sie jetzt unter Tel. 0 89 / 74 74 74 05. begr enzdör

ie Gr Famil

Enten/Gans zum Festtag per Vorbestellung auch zum Mitnehmen!

Jetzt wieder geöffnet: Unsere Eisstockbahnen und neu mit Glühwein-Hüttenzauber! 1 So., 18. 12.16 Weihnachts-Brunch »Mit Festtagsgerichten«

2 25. + 26. 12.16 Festtags-Gerichte

3 So., 22. 01.17 Neujahrs-Brunch »Startschuss für 2017«

4 So., 05. 02.17 Sonntags-Brunch »Winterzauber«

5 So., 19. 02.17 Sonntags-Brunch »Bayer. Spezialitäten«

6 So., 05. 03.17 Faschings-Brunch »Verkleidung erwünscht«

7 So., 19. 03.17 Sonntags-Brunch »Frühlingserwachen«

8 So., 02. 04.17 Sonntags-Brunch »Ayinger Spezialitäten«

AKTIONSKALENDER Bitte reservieren Sie rechtzeitig Ihre Plätze unter: 0 89 /74 74 74 05

AYINGER – OTTOBRUNN Rathausplatz 2 | 85521 Ottobrunn-München | www.ayinger-ottobrunn.de Öffnungszeiten: 10 bis 23 Uhr (Durchgehend warme Küche bis 22 Uhr) | Tiefgaragenplätze am Haus Bitte reservieren Sie rechtzeitig Ihre Plätze unter: 089/ 74 74 74 05. Wir freuen uns auf Sie!

www.ottobrunn.de

7


Aus dem Rathaus

Freundeskreis der Partnergemeinden on tour

Erntedank in Margreid Ende Oktober besuchte eine Reisegruppe des Freundeskreises der Partnergemeinden unter Leitung des zweiten Vorsitzenden Rudi Mielert und Ottobrunns Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck die Südtiroler Partnergemeinde Margreid. Bei traumhaftem Wetter erlebten die 40 Ottobrunner interessante Führungen in Sterzing, im Messner Mountain Museum Juval, in Neumarkt und im Kloster Neustift. Auch genossen sie den Ausflug nach Meran. Am ersten Abend traf sich die Gruppe im Hotel mit Margreids

Bürgermeisterin Theresia Digasperi, Gemeindereferent Roland Barcatta und Vizebürgermeister Friedl Alber, der auch Partnerschaftsbeauftragter ist. Die Bürgermeisterin empfing sie zudem im Rathaus zu einem Umtrunk mit einigen Gemeinderäten und selbstgebackenen Knabbereien. Den Höhepunkt der Reise bildete die Messe und Prozession zum Erntedankfest mit anschließendem Weißwurst-Frühstück im Vorhof der Kirche. Dort mischten sich die Mitglieder der Reisegruppe unter die Bevölkerung und schmiedeten Pläne für das

Die Reisegruppe im herbstlich-sonnigen Margreid. 45-jährige Jubiläum der Patenschaft mit Margreid, das 2017 ansteht. Viele der älteren Margreider können sich noch gut an die Anfänge der Freundschaft

Foto: privat

mit Ottobrunn erinnern und trugen konstruktiv zur Recherche bei. Zum Jubiläum werden Ende April 2017 Feierlichkeiten in OtMO tobrunn stattfinden.

Mandelieu-La Napoule lädt ein

Besuch in der griechischen Partnerstadt Nafplio

Reise zum Mimosenfest

Jassas!*

Der Freundeskreis der Partnergemeinden organisiert eine Reise nach Mandelieu-La Napoule anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Freundschaft zwischen Ottobrunn und der französischen Stadt an der Côte d‘Azur. Geplant ist eine Busreise von Donnerstag, den 16. Februar bis Montag, den 20. Februar. Höhepunkt wird der Besuch des Mimosenfestes sein.

Ottobrunns griechische Partnerstadt Nafplio stand Anfang November im Mittelpunkt der deutsch-griechischen Zusammenarbeit auf kommunaler und regionaler Ebene. Die auf dem Peloponnes an der Argolischen Bucht gelegene Hafenstadt – die erste Hauptstadt des modernen Griechenlands – war drei Tage lang Gastgeberin der 6. Jahreskonferenz der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV). Zahlreiche Bürgermeister, Landräte, Gemeinderatsmitglieder und Verwaltungsexperten aus beiden Ländern kamen zusammen, um sich über Themen aus den Bereichen Abfallwirtschaft,

Interessante Ausflüge Neben der Teilnahme am Umzug zum Mimosenfest, der Mithilfe beim Die Mimosen stehen im Mittelpunkt Schmücken des Otto- des gleichnamigen Festes. Foto: privat brunner Mimosenwagens und dem Nacht-Corso in Freundschaft zwischen MandeMandelieu-La Napoule werden lieu-La Napoule und Ottozahlreiche Ausflüge angeboten brunn – die Partnerschaft ist drei wie der Besuch der Kathedrale Jahre jünger – fahren außerdem von Fréjus sowie der dortigen Vertreter des Gemeinderats der Ausgrabungen, das Wasserspek- Freiwilligen Feuerwehr, des Säntakel und Feuerwerk an der Si- gerkreises und des Burschenveragne und ein Ausflug nach St. eins mit. Paul-de-Vence mit Besuch des Fondation Maeght Museums. Anmeldungen bis 15. Januar Der Reisepreis beträgt etwa 520 Anmeldungen sind bis 15. JanuEuro (Busfahrt und Doppelzim- ar möglich bei Andrea Seeböck mer im Hotel in Cannes). Beglei- (Tel. 66 08 53 33 oder 01 72 / tet wird die Reise vom Freun- 926 95 45, E-Mail: a.seeboeck@ deskreis-Team Lydie Mauneau, web.de), bei Rudi Mielert Günter Paul, Anne und Rudi (Tel. 601 52 94, E-Mail: r.mielert@ Mielert sowie Partnerschaftsre- web.de) oder bei Lydie Mauferentin Andrea Seeböck. neau (E-Mail: maunea85521@ MO Aufgrund des Jubiläums der gmail.com). 8

Energieversorgung, Jugendaustausch und Integration auszutauschen. Aus Ottobrunn waren Bürgermeister Thomas Loderer und die Gemeinderatsreferentinnen Andrea Seeböck (Kommunale Partnerschaften) und Tania Campbell (Umwelt) angereist.Im Mittelpunkt der DGV steht die konkrete Zusammenarbeit zwischen deutschen und griechischen Kommunen, Regionen und Bürgern. Grundlage bildet eine Vereinbarung zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem ehemaligen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou vom 5. März 2010. MO *Griechisch für Hallo

Nach einem kurzem Empfang im Rathaus ließen es sich der Bürgermeister von Nafplio, Dimitris Kostouros (Mitte), und weitere Stadträte nicht nehmen, die Ottobrunner Gemeinderatsmitglieder Tania Campbell und Andrea Seeböck und Bürgermeister Thomas Loderer (v.l.) am Abend noch durch die Stadt zu führen. Das Foto entstand vor dem König-Otto-Denkmal. Foto: Studio B&G Gemeinde-Journal 12 / 2016


Aus dem Rathaus

Ottobrunn erstrahlt in vorweihnachtlichem Glanz

Wasserversorgungsbetrieb der Gemeinde

Fichte für den Rathausplatz Ablesung 2016 Mitte November haben Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs den Christbaum auf dem Rathausplatz aufgestellt. Dieser kam heuer aus Ottobrunn, genauer gesagt aus der Enzianstraße. Die stattliche Fichte ist über 10 Meter hoch; 400 Lichter werden den Rathausplatz bis zum 6. Januar in weihnachtlichem Glanz erstrahlen Bauhofmitarbeiter Yves Schlegel und Manlassen. Der Baum ist fred Meergans beim Schmücken des ChristFoto: MO nicht nur wegen baumes auf dem Rathaus. seiner Bestimmung als Christbaum gefällt worden. te und 70 kleine ChristbäumEr stand zu nahe an einer Strom- chen an den Straßenlaternen in leitung und hätte ohnehin ge- der Ottostraße und der Rosenfällt werden müssen, was für die heimer Landstraße für (vor-) Gemeinde ein Glück war. weihnachtliche Stimmung. Etwa Im gesamten Ortsgebiet sorgen 1.700 Lampen und Lämpchen sieben beleuchtete Christbäume, strahlen mit sparsamen LEDMO Girlandenstränge in der Ortsmit- Leuchtmitteln.

Mitte Dezember werden die Abnehmer im Wasserversorgungsgebiet OttobrunnWest und Neubiberg westlich des S-Bahngleises wieder eine Ablesekarte zur Ermittlung des Jahresverbrauches erhalten. Diese Abnehmer werden gebeten, die Ablesedaten bis 8. Januar möglichst über das Internet unter www.ottobrunn. de einzugeben. Die Ablesekarte kann auch per Post an den Wasserversorgungsbetrieb geschickt oder in den Briefkasten des Rathauses eingeworfen oder per Fax unter 608 08-250 03 übermittelt werden.

Foto: MO Wenn der Zählerstand nicht bis zum 8. Januar gemeldet wird, muss er geschätzt werden. Auf Basis dieser Schätzung werden auch die Vorauszahlungsraten für das Jahr 2017 festgesetzt. Bei Rückfragen helfen die Mitarbeiterinnen des Wasserversorgungsbetriebes unter Tel. MO 608 08-503 gerne weiter.

PARFÜMERIE unsere Preise sind dauerhaft bis zu

20%

und mehr reduziert!

Unser Team der HELA-Filiale in der Rosenheimer Landstrasse 62, 85521 Ottobrunn freut sich auf Ihren Besuch! www.ottobrunn.de

9


Gemeindebibliothek

Bibliothek aktuell: Weihnachtsausstellung

Alles für ein schönes Fest Die staade Zeit hat wieder Einzug gehalten; eine Zeit, in der man eigentlich etwas zur Ruhe kommen und besinnlich werden sollte. Und doch haben die meisten von uns alle Hände voll zu tun. Oftmals bleibt da die Weihnachtsstimmung auf der Strecke. Vielleicht fehlt Ihnen auch noch die passende Idee für das diesjährige Festtagsmenü, oder aber Sie wollen mal andere Plätzchen ausprobieren, jedoch fehlen Ihnen die passenden Rezepte. Die Gemeindebibliothek bietet mit rund 800 Weihnachtsmedien viele Möglichkeiten, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen, vorzubereiten und vielleicht sogar einen Moment innezuhalten und zur Ruhe zu kommen. Anregungen für Weihnachtszeit In der Weihnachtsausstellung im 2. Stock hat das Bibliotheksteam eine Auswahl an weihnachtli-

chen Back- und Kochbüchern, Bastelbüchern für die Adventsund Weihnachtszeit, Musik-CDs von Klassik über Rock-Christmas bis zu Helene Fischers Weihnachtsalbum zusammengetragen. Ebenso stehen weihnachtliche Romane zum Schmökern und Träumen, Weihnachtserzählungen zum Vorlesen und Selberlesen für Kinder jeder Altersstufe sowie für Erwachsene bereit. Auch die Auswahl an weihnachtlichen Hörspielen und Weihnachtsfilmen für die ganze Familie ist groß. Die Leihfrist für die Weihnachtsmedien beträgt vier Wochen. Alle Medien, außer DVDs und Blu-ray Discs, können zweimal verlängert werden. Die Gemeindebibliothek wünscht allen Bibliotheksbesuchern mit ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr. Wir freuen uns auf Ihre BeCarina Loibl suche 2017!

Terminkalender

!!

Die Gemeindebibliothek ist während der Weihnachtsferien geöffnet. (Di., Mi., Fr. 11.00 bis 18.00 Uhr, Do., 14.00 bis 21.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 13.00 Uhr). Schließtage: Sa., 24.12., Heiligabend; Sa. 31.12., Silvester; Fr. 6.1., Heilig Drei Könige sowie Sa. 7.1.

Was: Wer: Wann: Wo:

Was: Wer: Wann: Wo: Karten:

Was:

Wer: Wann: Wo:

Was:

Besuchen Sie unsere Weihnachtsausstellung im 2. Stock. Foto: Gemeindebibliothek

10

Wer: Wann: Wo:

Kostenlose Vorlesestunde Kinder ab 4 Jahren donnerstags, 8., 15., 29.12. sowie 5., 12., 19.1., jeweils 16.00 Uhr Gemeindebibliothek, EG

Kindertheater »Michel feiert Weihnachten«, Figurentheater Pantaleon Kinder ab 4 Jahren Freitag, 9.12., 16.00 Uhr Wolf-Ferrari-Haus, Ratssaal 5 Euro, VVK Gemeindebibliothek

Bilderbuchkino im Rahmen der Vorlesestunde, mit Walko: »Das wunderbare Weihnachtsfest« und Lori Evert: »Die wunderbare Weihnachtsreise« Kinder ab 4 Jahren Donnerstag, 22.12.; 16.00 Uhr Gemeindebibliothek, EG

Bilderbuchkino im Rahmen der Vorlesestunde, mit Daniela Kulot: »Munkeln im Dunkeln« und Nele Moost, Annet Rudolph: »Alles vermurkst« Kinder ab 4 Jahren Donnerstag, 26.1.; 16.00 Uhr Gemeindebibliothek, EG

Gemeinde-Journal 12 / 2016


Gemeindebibliothek / Aus den Kirchengemeinden

Lesen, Hören, Sehen: Spiele-Tipp

Heuer in St. Albertus Magnus

»Leo muss zum Friseur«

Altbairisches Adventsingen

»Leo muss zum Friseur« ist ein kooperatives Gedächtnisspiel für zwei bis fünf Kinder ab sechs Jahren, die gemeinsam versuchen, den Löwen Leo zum Friseursalon zu bringen, bevor dieser abends schließt. Dafür haben sie fünf Tage (=Spielanläufe) Zeit; aber Leo trödelt gern und hält lieber ein Schwätzchen mit den Tieren, die am Wegesrand überraschend auftauchen. Besonders das Löwenmädchen hat es ihm angetan. Kommt er auf seinem

Das traditionelle Altbairische Adventsingen am dritten Adventsonntag in St. Otto findet in diesem Jahr aufgrund der Renovierungsarbeiten in St. Otto am 11. Dezember um 16.00 Uhr ausnahmsweise in St. Albertus Magnus statt.

Weg bei ihr vorbei, schlagen fünf zusätzliche Stunden zu Buche, während er zum Beispiel mit dem Zebra nur eine Stunde »verratscht«. Die Kinder müssen sich den schnellsten Weg einprägen, sonst wird es Abend und Leo muss ins Bett, um es am nächsten Morgen erneut zu versuchen. Allerdings mit deutlich längerer Haarpracht. Stephanie Berr

Bibliotheksrätsel In einem Drama von Gerhart Hauptmann geht es um einen Pelz. Von welchem Tier stammt dieser Pelz?

a) Zobel

b) Biber

c) Hermelin

d) Nerz

Wer die richtige Lösung bis Samstag, den 28. Januar in der Gemeindebibliothek abgibt, kann eine Tasse gewinnen.

Zitat »Zu wissen, dass am Ende eines langen Tages ein gutes Buch auf einen wartet, macht den Tag fröhlicher.« Karthleen Norris

Zahlreiche Volksmusikgruppen, überwiegend aus der näheren Umgebung, spielen und singen für die Besucher besinnliche adventliche Lieder und Weisen. Lothar Lerach tritt als Erzähler auf. Dorothea Weigert

Chor singt auf dem Marienplatz Für Freunde der Chormusik gibt es kurz vor Weihnachten einen besonderen Anlass für einen Besuch des Münchner Christkindlmarkts: Am Freitag, den 20. Dezember singt der Kirchenchor St. Albertus Magnus um 17.30 Uhr weihnachtliche Lieder Peter Dill auf dem Balkon des Münchner Rathauses.

St. Otto und St. Albertus Magnus

Sternsinger für Kenia Am 6. Januar sind in St. Otto und St. Albertus Magnus wieder die Sternsinger unterwegs. Sie sammeln 2017 für Kenia. Wie in vielen Ländern Afrikas wird hier der Klimawandel für die Menschen deutlich spürbar. Der Weg zu den Wasserstellen wird immer weiter und damit beschwerlicher. In seiner beeindruckenden Enzyklika »Laudato si« fordert

Papst Franziskus die Christen auf, zu erkennen, dass die Bewahrung der Schöpfung fester Bestandteil des Glaubens ist. Die Sternsinger wollen den Segen von Weihnachten in die Ottobrunner Häuser bringen und die gesammelten Spenden der »Aktion Dreikönigssingen« an die notleidenden Kinder in Kenia weiterPeter Dill leiten.

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

www.ottobrunn.de

11


Aus den Kirchengemeinden

70 Jahre Kantorei der Michaelskirchengemeinde

Kantorei singt Bach für Jung und Alt

Physiker gründete Chor

Weihnachtsoratorium

Die erste evangelische Kirche Ottobrunns und Vorgängerin der heutigen Michaelskirche war die Waldkirche in der Gartenstraße. Heute hat dort die Evangelische Jugend Ottobrunns ihr Zuhause. Hier wirkte Dr. Kurt Schüßler – neben seinem Beruf als Physiker – als Organist. 1946 gründete er einen Kirchenchor, für den er trotz der schwierigen Nachkriegszeiten Menschen für das Singen in der Kirche gewinnen konnte. Mit der Zeit, insbesondere nach dem Umzug in die Michaelskirche im Jahr 1964, wuchs der Chor und gestaltete nicht nur Gottesdienste musikalisch, sondern führte auch zahlreiche sogenannte »Geistliche Abendmusiken« auf. Größere Konzerte folgten, die aufgrund der knappen Mittel nur mit eigenen Kräften durchgeführt werden konnten. 1981 übergab Dr. Schüßler, der inzwischen wegen seiner musikalischen Arbeit zum Kirchenmu-

Am 4. Adventssonntag (18. Dezember) um 19.00 Uhr kommen Teile des berühmten Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach in der Michaelskirche zur Aufführung – zum Auftakt des Reformationsjubiläums 2017. Beteiligt sind die Solisten Stefanie Steinbauer, Mareike Braun, Magnus Dietrich und Benedikt Eder, das Orchester »Concerto München« (auf historischen Instrumenten) und die Kantorei, ergänzt um ausgesuchte Sänger aus der Region, die sich für große Werke der Chorliteratur interessieren, sowie das Vokalensemble der Michaelskirchengemeinde unter Leitung von Kantor Christoph Demmler. Kaum ein Komponist war für Lutheraner so prägend wie Johann Sebastian Bach; und kaum ein Werk ist so bedeutend wie das Weihnachtsoratorium. Seit seiIrmela und Günter Kießling / ner Wiederentdeckung im 19. Christoph Demmler Jahrhundert wird es in Konzertsälen und Kirchen gespielt und gesungen. In dieser Aufführung kommen die Teile I, III und V zu Gehör. In der Vergangenheit hat die Kantorei meist die Teile I bis III und VI aufgeführt. Die anlässlich der Aufführung am 4. Advent nicht erklingenden Teile II, IV und VI können jedoch in anderen Münchner Kirchen an anderen Terminen erlebt werden (Details unter www.muenchenevangelisch.de/luther-2017-imdekanat). Das Weihnachtsoratorium rankt Die noch junge Kantorei im Jahre 1948 mit ihrem Chorleiter sich um die WeihnachtsgeschichDr. Kurt Schüßler (vorne 4.v.l.). Fotos: privat te nach dem Evangelisten Lukas. Die in den aufgeführten Teilen sikdirektor ernannt worden war, nach 35 Jahren das Kantorenamt an den jungen Bernhard Buttmann. Dieser wurde nach Anhebung der Kantorenstelle erster hauptamtlicher Kantor. Mit Buttmann begannen die Aufführungen größerer musikalischer Werke. Seit November 2013 ist Christoph Demmler Dekanatskantor des Prodekanats München SüdOst an der Michaelskirche. Außer dem Großen Chor leitet er das Vokalensemble, die TrueBadours, den Kinderchor und projektweise die Musici Michaelis. Neben den großen Konzerten legt er Wert auf die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienste und das liturgische Singen. Zum 70-jährigen Jubiläum führt die Kantorei Teile des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach in der Michaelskirche auf (siehe Beitrag rechts).

I, III und V enthaltenen Chorkantaten und Arien wie »Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage«, »Großer Herr, o starker König«, »Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen«, »Lasset uns nun gehen gen Bethlehem« und »Ehre sei Dir Gott gesungen« gehören zu den schönsten und bekanntesten Stücken der Weihnachtsmusik. Der Eintritt beträgt 20 Euro (ermäßigt 15 Euro für Schüler und Studenten bis 30 Jahre). Weihnachtsoratorium für Kinder Einen Tag vorher, am Samstag, den 17. Dezember um 18.00 Uhr wird zu Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder (für Sprecher, Soli, Chor und Orchester) von Michael Gusenbauer eingeladen. Als Erzählerin konnte die Ottobrunner Schauspielerin Angela Jacobi gewonnen werden. Es singen, wie am nächsten Tag auch, der Tenor Magnus Dietrich und der Bassist Benedikt Eder. Weiter wirken das »Concerto München« Orchester und Mitglieder der Kantorei sowie der Kinderchor der Michaelskirchengemeinde mit. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Eröffnung des Raumes für Begegnung mit Gottesdienst Am 6. Januar wird die 5. Kantate nochmal im Festgottesdienst mit Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler (Predigt) wiederholt, wenn um 17.00 Uhr der Raum für Begegnung und das renovierte Gemeindehaus eröffJochen Imhoff net werden.

Silvesterkonzert in der Michaelskirche

Orgel und Klarinette Mit einem Besuch des traditionellen Silvester-Orgelkonzerts am Samstag, den 31. Dezember um 22.00 Uhr in der Michaelskirche kann man stilvoll, besinnlich und innerlich bereichert das Jahr beschließen. Heuer gestalten Christoph Koscielny (München, vorher St. Otto und St. Albertus Magnus) an der Klarinette und als Organist und Kantor Christoph Demmler als weiterer Organist das festliche – vierhän12

dige und vierfüßige – Konzert zum Jahresausklang. Die Silvesterkonzerte finden seit Jahren großen Anklang. Bei einer Konzertdauer von etwa 60 Minuten ist man auch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel wieder zuhause. Der Eintritt ist frei; Spenden zugunsten der Kirchenmusik in der Michaelskirchengemeinde sind willkommen. Jochen Imhoff

Am vierten Advent singt der Kantoreichor Teile des Weihnachtsoratoriums von Bach. Foto: privat Gemeinde-Journal 12 / 2016


Aus den Kirchengemeinden

Zwei Chöre konzertieren in der Michaelskirche

Freie evangelische Gemeinde zeigt Kindermusical

»Luther Kreuz und Quer«

»Himmel auf Erden«

Unter dem Motto »Luther Kreuz und Quer« geben die beiden Chöre »TrueBadours« aus Ottobrunn und »mix’n free« aus Oberhaching am Sonntag, den 29. Januar um 19.00 Uhr in der Michaelskirche – im Rahmen der Feierlichkeiten zu 500 Jahre Reformation – ein gemeinsames Konzert. Martin Luther war und ist nicht nur der Dreh- und Angelpunkt der Reformationsbewegung, sondern als facettenreicher Theologe, Texter und Komponist religiöser und spiritueller Wegweiser seiner und unserer Zeit. Auf dem Konzertprogramm stehen ausgewählte Lieder aus dem Luther-Oratorium von Die-

Alles scheint schief zu laufen für Josef: Seine Verlobte Maria erwartet ein Kind, das nicht von ihm ist, ein größenwahnsinniger Herrscher veranlasst eine Volkszählung und Josef muss sich auf einen beschwerlichen Weg machen, an den Ort, aus dem seine Vorfahren kamen. Am liebsten würde er sich ganz aus dem Staub machen und vor all den Problemen fliehen. Doch dann kommt alles anders: Josef erlebt den »Himmel auf Erden« – und das mitten in der größten Krise seines Lebens. Am zweiten Adventssonntag verwandelt sich die Bühne der Freien evangelischen Ge-

ter Falk, alte sowie zeitgenössisch arrangierte Lutherlieder bzw. vertonte Luthertexte. Teilweise werden die Lieder mit Orchester oder Band begleitet und stilistisch neu in Szene gesetzt – als Blues- und Rockversion oder crossover. Die beiden Chöre möchten musikalisch einen Bogen vom Luther-Gedankengut zum Verständnis der Reformation sowie eine Verbindung zur Ökumene spannen. Die Leitung teilen sich Helga Schmetzer vom Ökumenischen Chor »mix’n free« und Christoph Demmler von den »TrueBadours«. Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten. Jochen Imhoff

meinde München-Südost in das alte Israel zur Zeit Herodes’. Für die Aufführung des Weihnachtsmusicals »Himmel auf Erden« von Matthias Fruth haben 26 Kinder und Jugendliche zweieinhalb Monate lang begeistert geprobt und freuen sich, große und kleine Zuschauer im Rahmen des Familiengottesdienstes in die spannende Geschichte rund um Jesu Geburt mit hineinnehmen zu können. Der Gottesdienst findet am 11. Dezember um 10.00 Uhr im Gemeindezentrum in der Bahnhofstraße 2 statt. Susanne Kindler

Verkauf von Weihnachtskarten

Die »TrueBadours« der Michaelskirchengemeinde und der Ökumenische Chor »mix’n free« aus Oberhaching (Foto) geben ein Konzert zu Ehren Martin Luthers. Foto: privat

Auch in diesem Jahr bietet der Förderverein Renovierung St. Otto Weihnachtskarten mit Motiven der St.-Otto-Kirche zum Verkauf an. Die Karten werden nach den Gottesdiensten verkauft. Sie können aber auch bestellt werden bei Dorothea Weigert (Tel. 609 09 72) und Claudia Nussbickel (Tel. 67 84 77 17). Der Verkaufserlös ist für die Renovierung der St. Otto-Kirche MO bestimmt.

Weniger Blendung im Straßenverkehr? Wir haben die Lösung!

R

www.ottobrunn.de

13


Aus den Kirchengemeinden

Kirchentermine im Dezember / Januar Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen in St. Magdalena Samstag, 10.12. 18.00 Uhr Eucharistie mit Vokalkreis 65+ und Nikolaussingspiel mit dem Kinderchor Sonntag, 11.12. 10.30 Uhr Kleinkindergottesdienst mit anschl. Brunch Montag, 12.12. 19.30 Uhr Vesper Sonntag, 18.12. 10.30 Uhr Eucharistie, anschl. Stehempfang mit Waffelverkauf, organisiert von Jugendlichen Dienstag, 20.12. 19.00 Uhr Bußgottesdienst Samstag, 24.12. 15.00 Uhr Kindermette mit Krippenspiel 17.00 Uhr Familienmette mit Kinderchor 23.00 Uhr Christmette mit Jugendchor Samstag, 31.12. 18.00 Uhr Jahresabschlussgottesdienst

Regelmäßige Gottesdienste in St. Magdalena Sonntag, 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Dienstag, 19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier (13.12., 27.12.) 19.00 Uhr Eucharistiefeier (3.1.) Donnerstag, 6.00 Uhr Roratemesse – anschl. Frühstück (außer Do. 29.12. und 5.1.) 19.00 Uhr Eucharistie Samstag, 17.20 Uhr Rosenkranz 18.00 Uhr Vorabendmesse

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen in St. Albertus Magnus Sonntag, 11.12. 10.30 Uhr Kindergottesdienst Freitag, 16.12. 6.00 Uhr Rorate-Messe der Adventszeit (PV) Dienstag, 20.12. 17.30 Uhr Weihnachtssingen des Kirchenchors vom Rathausbalkon am Münchner Marienplatz Samstag, 24.12. 16.00 Uhr Kindermette mit Krippenspiel 17.30 Uhr feierliche Eucharistie zum Hl. Abend 23.00 Uhr Christmette Montag, 26.12. 10.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit dem Chor Dienstag, 27.12. 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung des Johannisweins Sonntag, 1. 1. 10.30 Uhr feierlicher Festgottesdienst (PV)

Freitag, Sonntag,

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen in St. Otto Donnerstag, 8.12. 19.30 Uhr Theologischer Lesekreis zu »Amoris Laetitia« (auch am 22.12., 12.1. 26.1.) Freitag, 9.12. 6.00 Uhr Rorate-Messe der Adventszeit – PV (auch am 23.12.) Sonntag, 11.12. 16.00 Uhr Altbairisches Adventssingen (wegen der Renovierung von St. Otto heuer in St. Albertus Magnus) Donnerstag, 15.12. 18.30 Uhr Bußgottesdienst im Advent (PV) Samstag, 24.12. 16.00 Uhr Kindermette mit Krippenspiel Sonntag, 25.12. 10.30 Uhr Feierlicher Festgottesdienst zu Weihnachten

Dienstag,

6. 1. 10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Aussendung der Sternsinger 8. 1. 10.30 Uhr Jahresmesse der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Ottobrunn 17. 1. 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Erstkommunion-Katechsee

Regelmäßige Gottesdienste in St. Albertus Magnus Samstag, 18.30 Uhr Eucharistiefeier/VAM (17.12., 7.1., 21.1.) Sonntag, 9.00 Uhr Eucharistiefeier (11.12., 15.1., 29.1.) Sonntag, 10.30 Uhr Eucharistiefeier (nicht 25.12., 22.1.) Dienstag, 18.30 Uhr Messe (nicht 3.1.) Freitag, 9.00 Uhr Hl. Messe (ab 13.1.)

Samstag, Freitag, Sonntag, Donnerstag,

31.12. 17.00 Uhr 6. 1. 9.00 Uhr 8. 1. 9.00 Uhr 19. 1. 18.30 Uhr

Vesper zum Jahresschluss Eucharistiefeier mit Aussendung der Sternsinger nach der Messe: Eine-Welt-Verkauf Eucharistiefeier mit Erstkommunion-Katechese

Regelmäßige Gottesdienste in St. Otto Samstag, 18.30 Uhr Eucharistiefeier VAM (10.12., 14.1., 28.1.) Sonntag, 9.00 Uhr Eucharistiefeier (18.12., 8.1.) Mittwoch, 12.00 Uhr Mittagsgebet: »Stay und Pray« (nur 7.12., 14.12., 21.12.) Donnerstag, 18.30 Uhr Hl. Messe (nicht 5.1.)

Gemeinsame Veranstaltungen der Ottobrunner Kirchen (PV Ottobrunn, PV Vier Brunnen, Michaelskirchengemeinde, FeG) Mittwoch, 18. 1. 19.00 Uhr Friedensgebet in St. Otto Sonntag, 22. 1. 10.00 Uhr Michaelskirche: Ökumenischer Gottesdienst in der Gebetswoche für die Einheit der Christen

14

Gemeinde-Journal 12 / 2016


Aus den Kirchengemeinden

Kirchentermine im Dezember / Januar Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen in der Michaelskirche Samstag, 17.12. 18.00 Uhr Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder Sonntag, 18.12. 19.00 Uhr J. S. Bach – Weihnachtsoratorium, Kantaten I, III und V Samstag, 24.12. 15.00 Uhr Familiengottesdienst mit Weihnachtssingspiel 17.00 Uhr Christvesper 18.30 Uhr Christvesper 23.00 Uhr Christmette Samstag, 31.12. 22.00 Uhr Festliches Konzert in der Silvesternacht, für Klarinette und Orgel Sonntag, 1. 1. 17.00 Uhr Neujahrsgottesdienst Freitag, 6. 1. 17.00 Uhr Festgottesdienst zur Einweihung des »Raum für Begegnung« mit der V. Kantate des Weihnachtsoratoriums

Sonntag, Sonntag, Mittwoch, Sonntag,

8. 1. 11.45 Uhr Minigottesdienst für die ganz Kleinen 15. 1. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Einführung von Altenheimseelsorgerin Leonie Büchele 18. 1. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgespräch, St. Otto 29. 1. 19.00 Uhr Luther Kreuz und Quer, gemeinsames Konzert der Chöre »TrueBadours« und den »mix’n free«

Regelmäßige Gottesdienste in der Michaelskirche Sonntag, 10.00 Uhr Gottesdienst (11.12., 18.12., 25.12., 8.1., 22.1., 29.1.)

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen der Freien evang. Gemeinde Sonntag, 11.12. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinder-Weihnachtsmusical Samstag, 24.12. 16.00 Uhr Familiengottesdienst Sonntag, 25.12. 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst Samstag, 31.12. 18.00 Uhr Silvesterandacht

Sonntag,

19.00 Uhr G3-Abendgottesdienst (11.12., 18.12., 8.1., 22.1., 5.2.)

Regelmäßige Gottesdienste der Freien evangelischen Gemeinde Sonntag, 10.00 Uhr Gottesdienst (jeden Sonntag außer 1.1.) am 18.12. und 8.1. mit Abendmahl

Alle weiteren Veranstaltungen finden Sie auch unter www.fegmso.de

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen der Neuapostolischen Kirche Sonntag, 11.12. Weihnachtsfeier im Anschluss an den Gottesdienst Samstag, 24.12. 17.00 Uhr Andacht an Heiligabend Sonntag, 25.12. 9.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst Samstag, 31.12. 18.00 Uhr Gottesdienst an Silvester Sonntag, 1. 1. 11.00 Uhr Neujahrsgottesdienst

Regelmäßige Gottesdienste der Neuapostolischen Kirche Sonntag, 9.30 Uhr Gottesdienst (11.12., 18.12., 25.12., 8.1., 15.1., 22.1., 29.1.) Mittwoch, 20.00 Uhr Gottesdienst (7.12., 14.12., 21.12., 4.1., 11.1., 18.1., 25.1.)

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Sonntag, 15. 1. 10.00 Uhr Pfadfindertreff 10.00 Uhr Frauenbrunch Samstag, 21. 1. 19.00 Uhr Jubiläumskonzert des Singkreises der Münchner Adventgemeinden

Regelmäßige Gottesdienste der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Samstag, 9.30 Uhr Bibelgespräch 10.30 Uhr Predigtgottesdienst

In der Regel (außer 25.12. und 31.12.) jeden Sonntagvormittag Kinder- und Teengottesdienst in mehreren altersspezifischen Gruppen – im Advent und in den Schulferien gemeinsamer Gottesdienstbeginn.

FeG München Südost

Neuapostolische Kirche

Freikirche der SiebentenTags-Adventisten

Frohe Weihnachten und die besten Wünsche für das neue Jahr!

Ein herzliches Dankeschön an unsere Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen. Ihr Team der Fa. Werner

■ Heizung

Kirchenweg 1 85635 Höhenkirchen Telefon: 0 81 02 37 77 Telefax: 0 81 02 35 35

www.ottobrunn.de

kaspar-werner@t-online.de www.kaspar-werner.de

■ Bäder ■ Solartechnik

15


Veranstaltungen

Ausgehtipps und Termine Anonyme Alkoholiker: Treffen jeden Mittwoch, 19.30 Uhr, Herman-Löns-Str. 31 (ohne Anmeldung)

Helferkreis Asyl: Café International Sa. 10.12., 15.00 bis 17.00 Uhr, Gartenstraße 1

Gemeinde: »Ottobrunner Meisterkurse«, Sa 17.12., 9.30 bis 17.30 Uhr, Wolf-FerrariHaus, Ratssaal (Info S. 19)

Deutsch-griechischer Stammtisch: Anschneiden der Vasilopita Do, 12.1., 19.00 Uhr, Sportp. Nbbg., Taverne »Minoa« (Infos S. 31)

Kunstverein Ottobrunn: Ausstellung »Jahresgaben 2016« zu sehen bis Sa 17.12., Galerie Treffpunkt Kunst (Info S. 20)

G. Graßl /Gramelsberger: Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt, So 11.12., 10.00 bis 17.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus (Info S. 20)

Gemeinde: »Ottobrunner Meisterkurse«, So 18.12., 10.00 bis 17.30 Uhr, Wolf-FerrariHaus, Ratssaal (Info S. 19)

ÖDP-Gesprächsrunde: Armut in Deutschland Do.12.01., 19.30 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus

Vier Blickwinkel: Ausstellung im Rathaus zu sehen bis Do 29.12., Rathaus

Haus der Senioren: Adventssingen mit der Band »Mittendrin« So 11.12., 14.00 Uhr, Mozartstraße 68 (Info S. 20)

Haus der Senioren: Adventssingen mit der Band »Mittendrin« So 18.12., 14.00 Uhr, Mozartstr. 68 (Info S. 20)

Piccola Opera: »Nabucco« / Oper Do 12.1., 19.30 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Festsaal (Info S. 18)

Liberi Theater für Kinder: »Peter Pan – das Musical« Do 8.12., 16.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Festsaal

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Energie und Klima Do 15.12, 19.00 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Raum E235

vhs SüdOst: Digitale Spuren – Sicher und verschlüsselt im Internet unterwegs, Mo, 19.12., 18.00 Uhr, WFH, Anm.: Tel. 44 23 89- 0

MGS – Promotion: Reisefilme Namibia und Australien, Do 19.1., 18.00 Uhr (Namibia), 20.00 Uhr (Australien), WFH (Info S. 20)

Rosmarie-Theobald-Musikschule / Ballettschule Ottobrunn: Ottobrunner Advent, Do 8.12., 19.00 Uhr, WFH, Eintritt frei

WFH: The Original USA Gospel Singers & Band, Do 15.12., 19.30 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Festsaal (Info S. 17)

Agenda 21: Sitzung Arbeitskreis Ortsentwicklung und Verkehr Do 22.12., 19.00 Uhr, Neubiberg, Haus für Weiterbildung, Raum K3

Das Chiemgauer Volkstheater: »Der Kartlbauer« Sa 21.01., 19.30 Uhr, Wolf-FerrariHaus, Festsaal (Info S. 18)

Gemeindebibliothek Ottobrunn: »Michel feiert Weihnachten« / Puppenspiel, Fr 9.12., 16.00 Uhr, WFH, Ratssaal, Eintritt: 5 Euro

Gemeinde: Ottobrunner Konzerte/ 3. Piano-Marathon / »Jazz Piano« Fr 16.12., 20.00 Uhr, Wolf-FerrariHaus, Festsaal (Info S. 19)

Weihnachtliche Feierstunde auf dem Parkfriedhof Sa 24.12., 15.00 Uhr, Parkfriedhof, Aussegnungshalle (Info S. 5)

vhs SüdOst: Kinder sicher ins Internet / Infoabend Mo, 23.01., 18.00 Uhr, WFH, Anm.: Tel. 44 23 89- 0

WFH: Lisa Fitz »Weltmeisterinnen – gewonnen wird im Kopf« Fr 9.12., 19.30 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Festsaal

Gemeinde: Ottobrunner Konzerte/ 3. Piano-Marathon / »Blues, Boggie & Beyond«, Sa 17.12., 20.00 Uhr, WFH, Ratssaal (Info S. 19)

Monatliche Pflegesprechstunde (ohne Anmeldung) Do 5.01., 16.00 bis 18.00 Uhr, Rathaus, Raum 0.05

vhs SüdOst: Apple iPhones und iPads kindersicher machen Mo, 23.01., 20.00 Uhr, WFH, Anm.: Tel. 442 389- 0

»Carmina Burana« und »Bolero«

Ballettstücke verzaubern

16mobil mit AM MopedFührerschein

Mit »Carmina Burana« und »Bolero« zeigt das Tanzforum München am Samstag, den 28. Januar um 19.30 Uhr im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses seine bekanntesten Tanzklassiker: die »Carmina Burana«, ein Kaleidoskop mittelalterlicher Stimmungsbilder durch Carl Orffs mitreißende Tonsprache für die

Menschen der Neuzeit zugänglich gemacht, sowie den »Bolero« von Maurice Ravel, dessen pulsierender Rhythmus unter die Haut geht. Karten gibt es an der Theaterkasse des Wolf-Ferrari-Hauses unter Tel. 608 08-302 oder unter www.wfh-ottobrunn.de. VA

Cool & sicher! 16mobil.de

- Keine KFZ-Steuer – günstige Moped-Versicherung ab EUR 79,–/Jahr! - Geringer Verbrauch < 3 Liter/100 km! - Crashgetestete, patentierte Sicherheits-Fahrgastzelle mit Seitenaufprallschutz! - Idealer City-Flitzer, fährt bis 45 km/h!

Siemensstraße 18 | 85521 Ottobrunn | Tel. : 089 - 602006 Fax: 089 - 6016813 | info@auto-oertel.de | auto-oertel.de Dynamischer Tanz zu pulsierender Musik. 16

Foto: VA

Gemeinde-Journal 12 / 2016


Veranstaltungen

Aufruhr im Pfarrhaus Die neue Komödie der Volksbühne Neubiberg-Ottobrunn »Im Pfarrhaus is der Deifi los«, die im Theatersaal des Wirtshauses Leiberheim (MünchenWaldperlach, Nixenweg 9) zu sehen ist, wird die Lachmuskeln des Publikums wieder kräftig fordern. Pfarrer Bürstel leitet seine Kirchengemeinde im konservativen Stil und tut sich schwer mit jeder Neuerung. Da bricht er sich bei einem Treppensturz das Bein und braucht eine Vertretung. Wen wird das Ordinariat als Aushilfspfarrer schicken? Die Komödie wird ab Sonntag, den 25. Dezember gespielt – siehe Termine rechts.

Kartenbestellung ist unter Tel. 609 88 30 oder unter karten@ volksbuehne-neubiberg-otto brunn.de möglich. Karlheinz Weinmann

Aufführungen: Sonntag, 25.12., Montag, 26.12., Donnerstag, 5. 1., Freitag, 6. 1., Samstag, 7. 1., Sonntag, 8. 1., Freitag, 13. 1., Samstag, 14. 1., Sonntag, 15. 1.,

19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 19.00 Uhr

The Original USA Gospel Singers & Band zu Gast Mit ihrem Jubiläumsprogramm »25 Jahre Gospel & Swing« sind die Original USA Gospel Singers & Band am Donnerstag, den 15. Dezember um 19.30 Uhr im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses zu Gast. Bei der afroamerikanischen Gospel-Gruppe bleibt kein Zuschauer ruhig auf seinem Platz sitzen. Mit Live-Band und einer großen Licht- und Bühnenshow bringen sie das ursprüngliche Gefühl der schwarzen Gospelkultur authentisch nahe und erzählen deren Geschichte. Die Emotionen, die durch die berühmten Songs aus Gospel und Swing geweckt werden, machen den Abend zu einem besonderen Ereignis. Karten gibt es an der Theaterkasse des Wolf-Ferrari-Hauses unter Tel. 608 08-302 oder unter www.wfh-ottobrunn.de. Text / Foto: VA

WW+KN – Ihr Steuerspezialist für Unternehmer

Volker Kühn art in boxes - 3D-Objektbilder

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Weihnachtszeit und ein erfolgreiches neues Jahr!

Ausstellung vom 25.11.2016 bis 07.01.2017 Otterloher Str. 6 · 85649 Brunnthal www.galerie-kersten.de Öffnungszeiten der Ausstellung Mo.- Fr. 9.00 - 12.30 u. 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 10.00 - 13.00 Uhr · So. 13.00 - 16.00 Uhr Wir haben geschlossen vom 24.-26.12., am 31.12.2016 sowie am 01.01. und 06.01.2017 www.ottobrunn.de

Mit unserem Team können wir schnell auf jede Anfrage reagieren und ein breites Beratungsspektrum abdecken. Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr fachmännisch beraten zu dürfen! Zum 3. Mal von Focus als „TOP-Steuerberater“ ausgezeichnet Einsteinstraße 28 + 85521 Ottobrunn Tel. 089 60 87 56 0 + ottobrunn@wwkn.de www.wwkn.de 17


Veranstaltungen

Live-Show mit Tanz, Akrobatik und Musik

Chiemgauer Volkstheater kommt nach Ottobrunn

»Africa Night«

»Der Kartlbauer«

Die afrikanische Truppe aus Percussionisten, Tänzerinnen, Akrobaten und Sängern fasziniert ihr Publikum mit explodierenden Rhythmen der Sabar- und Djem-

Auf dem Kirchbauer-Hof ist ei- Verzweifelt greift der Bauer niges im Argen. Seit Bauer Mar- noch einmal zu den Karten um tin nach einer unglücklichen Lie- sein »Glück« zurückzugewinnen, be nichts mehr von den Frauen doch alles wird noch schlimmer... wissen will, ist er dem Karten- »Der Kartlbauer« wird am Samsspielen verfallen. Jeden Tag ha- tag, den 21. Januar um 19.30 ben seine Schwester Anna und Uhr im Festsaal des Wolf-FerraKnecht Gustl Angst, dass er Haus ri-Hauses gezeigt. Karten gibt und Hof verspielt. Doch so sehr es an der Theaterkasse des die beiden es auch versuchen, Wolf-Ferrari-Hauses unter Tel. sie können ihn nicht kurieren. 608 08-302 oder unter www. VA Als die hübsche Christl als Aus- wfh-ottobrunn.de. hilfe auf den Hof kommt, sieht es zunächst so aus, als könne sie Martins Herz erweichen. Doch Martin hat ein unglückseliges Kartenspiel mit dem Großbauern Bachmeier verloren und sich verpflichtet, dessen hässliche und naive Tochter zu heiraten. Spielschulden Foto: VA sind Ehrenschulden! Das Chiemgauer Volkstheater.

be-Trommeln, gepaart mit prägnanten Phrasen der kleinen Tama-Sanduhrtrommeln sowie den harmonischen Klängen des Balaphons und der Kora. Die PercussionGruppe – gegründet im Senegal – gehört zu den schillerndsten afrikanischen Gruppen in Deutschland. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 4. Februar um 19.30 Uhr im Festsaal des Wolf-FerrariHauses statt. Karten gibt es an der Theaterkasse des Wolf-FerrariHauses unter Tel. Die Gruppe möchte ihre Zuschauer in eine 608 08-302 oder magische Welt aus Musik, Tanz und Aktroba- unter www.wfhtik entführen. Foto: VA ottobrunn.de. VA

»Nabucco« kehrt nach Ottobrunn zurück

100% warme Weihnachten, 0% CO2! Fernwärme

Wir heizen Ihnen auch zu Weihnachten ein ... Wieder geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende – eine Zeit zum Innehalten und uns für Ihr Vertrauen zu bedanken. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Weihnachtszeit und viel Erfolg im neuen Jahr. Gern sind wir auch in 2017 wieder für Sie da – Ihre Energieversorgung vor Ort. Energieversorgung Ottobrunn GmbH Haidgraben 9a · 85521 Ottobrunn 089 - 6656189 0 Öffnungszeiten des Kundenzentrums Mo. - Do: 8:30 – 17:00 Uhr Freitag: 8:30 – 15:00 Uhr

www.ev-ottobrunn.de

18

Weltberühmte Oper Kaum ein Komponist vereint Kunstästhetik und des Volkes Stimme so geschickt wie Giuseppe Verdi in seinen frühen Opern. Zur Zeit der italienischen Freiheitsbewegung beauftragte ihn der Impresario Bartolomeo Merelli, eine Oper für die Mailänder Scala zu schreiben: »Nabucco«; damit wurde Verdi 1842 über Nacht berühmt. Der darin enthaltene Gefangenenchor »Va pensiero« wurde zu einer Hymne für die italienische Bevölkerung, die sich in ihren Revolutionsgedanken bestärkt sah, Italien von der Fremdherrschaft zu befreien. Verdi legte bei der Erzählung des biblischen Stoffs um den babylonischen König Nabucco und dessen Tochter Abigaille, die ihm die Herrschaft streitig macht, Wert auf eine schlüssige Szenendramaturgie, die das damalige konventionelle Modell loser, aneinandergereihter Nummern überwand.

Foto: VA Nach dem großen Erfolg im Jahre 2014 kehrt »Nabucco« wieder nach Ottobrunn zurück. Diese weltberühmte Oper wird mit großem Orchester, Chor, Ballett und Solisten am Donnerstag, den 12. Januar um 19.30 Uhr im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses aufgeführt. Insgesamt werden über hundert Mitwirkende agieren. Karten gibt es an der Theaterkasse des Wolf-Ferrari-Hauses unter Tel. 608 08-302 oder unter VA www.wfh-ottobrunn.de. Gemeinde-Journal 12 / 2016


Veranstaltungen

Ottobrunner Konzerte – 3. Piano-Marathon am 16. und 17. Dezember

Jazz, Blues, Boogie & Beyond Nachdem Cornelius Claudio Kreuschs Idee eines »Jazz-Piano-Marathon« bei den Ottobrunner Konzerten zweimal mehr als erfolgreich war – einmal mit elf Vertretern der hiesigen Szene, dann mit sechs internationalen Gästen – kommt es nun zum »3. Piano-Marathon«. Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass diesmal das »Jazz« im Titel fehlt. Was daran liegt, dass Cornelius Claudio Kreusch und die Gemeinde Ottobrunn das Rad noch einmal weiterdrehen: Jetzt geht es über ein komplettes Wochenende, mit einem »Jazz-Piano«-Konzert« zum Start, einem Abend unter dem Motto »Blues, Boogie & Beyond« sowie zwei Workshop-Tagen mit allen elf auftretenden Künstlern. Elf Piano-Granden, die von ihrer individuellen Note, Klasse und Ausdruckskraft jedem großen Festival gut zu Gesicht stehen würden und ein enorm breites musikalisches Spektrum

abdecken. Besser gesagt zwölf, denn natürlich wird es sich Gastgeber Cornelius Claudio Kreusch nicht nehmen lassen, auch wieder selbst in die Tasten zu greifen. Zwei Workshops Zu den spektakulären Konzertabenden kommen – als einmalige Gelegenheit für angehende Pianisten – zwei Workshops am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. Dezember: Statt üblicherweise von einem oder zwei Pianisten kann man sich hier als passiver oder aktiver Teilnehmer von elf Spitzenkönnern in deren Geheimnisse einweihen lassen. Die Workshops beginnen am Samstag um 9.30 Uhr und Sonntag um 10.00 Uhr. Nähere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter www.wfh-otto brunn.de oder unter www.ottobrunnerOliver Hochkeppel konzerte.com.

3. Piano-Marathon – Programm Freitag, 16. Dezember, 20.00 Uhr: »Jazz-Piano« mit Klaus Ignatzek – »Der Piano-Professor« Oliver Kent – »Der Feinsinnige« Hans Lüdemann – »Der Afro-Europäer« Olga Konkova – »Die Wahl-Nordische« Cornelius Claudio Kreusch – »Der charismatische Gastgeber« Larry Porter – »Der stilsichere Weltenbummler« Kristjan Randalu – »Der Pop-Polyrhythmiker« Christof Sänger – »Der Traditionsneugründer«

Samstag, 17. Dezember, 20.00 Uhr: »Blues, Boogie & Beyond« mit Martin Kälberer – »Der Multiinstrumentalist« Jimin Park – »Die Vielversprechende« Tommy Weiss – »Die Doppelbegabung« Christian Willisohn – »Der Authentische« Plakate: VA

BESTATTUNGSHILFE

RIEDL

Persönliche Gestaltung von Trauerfeiern · Individuelle Bestattungsformen · Bestattungsvorsorge

Taufkirchen

für die Stadt und Landkreis München

19836– 201

33 Jahre

Wir leben werk nd unser Ha

Münchener Str. 8

0 89 / 62 17 15 50

Thomas Reimann Schreinermeister

Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen oder auch gerne bei Ihnen zu Hause!

Höhenkirchen/Sieg.

0 81 02 / 9 98 68 77

Aying

0 80 95 / 87 59 08

Ebersberg

0 80 92 / 8 84 03

Edling/Wasserburg

0 80 71 / 5 26 44 40

Tag und Nacht erreichbar!

www.bestattungshilfe-riedl.de www.ottobrunn.de

• Schreinerei • Möbeldesign • Ladenbau • Innenausbau • CAD-Planung • CNC-Bearbeitung • Reparatur SchreinereiReimann.de · Telefon 0 89/6 09 90 34 E-Mail: schreinerei.reimann@t-online.de 19


Veranstaltungen

Haus der Senioren-Band »Mittendrin«

Rockiges Adventsingen Ähnlich wie im vergangenen Jahr wird die Seniorenband »Mittendrin« am dritten und vierten Advent (11. und 18. Dezember) jeweils um 14.00 Uhr im Haus der Senioren ein Adventsingen der besonderen Art veranstalten und das Publikum auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Geplant

ist ein rhythmischer Nachmittag in festlichem Rahmen zum Mitsingen und Mitfeiern. Die sechs Musiker werden sowohl deutsche als auch internationale Lieder zum Besten geben. Für Kaffee und Kuchen wird ein Unkostenbeitrag von 3 Euro erhoben. Es wird um Anmeldung unter HdS Tel. 60 85 72 89 gebeten.

Australien und Namibia – zwei Reisefilme an einem Abend Im Winter lockt ein Ausflug auf die Südhalbkugel besonders. Dieser Wunsch könnte – zumindest per Leinwand – am Donnerstag, den 19. Januar wahr werden. Um 18.00 Uhr wird im Wolf-FerrariHaus ein 90-minütiger Reisefilm über Namibia gezeigt, und ab 20.00 Uhr können die Zuschauer filmisch in Australien abtauchen. Karten für beide Filme gibt es an der Theaterkasse des WolfFerrari-Hauses unter Tel. 608 08-302 oder unter www.wfhottobrunn.de. Text / Foto: VA

Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt

Ottobrunner Tradition Der diesjährige weihnachtliche Kunsthandwerkermarkt findet am Sonntag, den 11. Dezember von 10.00 bis 17.00 Uhr im Wolf-Ferrari-Haus statt. Die Ausstellung, veranstaltet

von Gisela Graßl und Inge Gramelsberger, ist bereits seit vielen Jahren eine Ottobrunner Tradition. Etwa 90 Aussteller zeigen ihre Arbeiten und bieten diese zum MO Kauf an.

Die Band »Mittendrin« (v. l.): Trudy Dorn, Heidi Mullack, Christine Raschbichler, Wolfgang Fritsch, Heide und Werner Schmidts. Foto: privat

Kunstverein Ottobrunn zeigt Jahresgaben 2016

Malerei mit Flüchtlingen

Verschenken Sie zu Weihnachten Johanniter-Sicherheit!

Die Geschenkidee: Johanniter-Hausnotruf

Mehr Informationen unter: 0800 8822280 (gebührenfrei) 20



Attraktive Geschenkbox und Gutschein direkt bestellen unter: www.johanniter.de/schenken

Die Austellung »Jahresgaben« des Kunstvereins Ottobrunn ist traditionell die letzte Ausstellung eines jeden Jahres. Es handelt sich dabei um eine BenefizAusstellung, bei der Künstler des Vereins Arbeiten ausstellen, deren Verkaufserlös einem gemeinnützigen Zweck zugute kommt. In diesem Jahr sind die Einnahmen für ein Malprojekt mit Flüchtlingen vorgesehen. Kunstvereinsmitglied Friederike Hofmann betreut dieses Projekt: »Angesichts der Not, die durch die Flüchtlingswelle auch Menschen in unserer unmittelbaren Nähe trifft, wollen wir

nicht tatenlos abseits stehen. Wir wollen Asylbewerbern helfen, den trostlosen Alltag etwas abwechslungsreicher zu gestalten, indem wir Geld zur Beschaffung von Materialien zur Verfügung stellen. Durch Malerei sollen sie Abwechslung erfahren und spüren, dass sie nicht alleine gelassen werden.« Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Dezember in der Galerie »Treffpunkt Kunst« zu sehen und von Mittwoch bis Freitag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Gerhard Knell Gemeinde-Journal 12 / 2016


Wirtschaft

Neuwahlen beim Gewerbeverband Ottobrunn

Airbus Defence and Space: GRACE-FO-Satelliten

Bewährte Führung

Erst Ottobrunn, dann All

Bei der Jahreshauptversammlung des Gewerbeverbandes Ottobrunn (GVO) Mitte November standen heuer Neuwahlen an, die im Vorstand nur zu wenigen Änderungen führten. Erster Vorsitzender bleibt Robert Seebauer (IT Consulting, IT-Beratung). Der weitere Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Stellvertretende Vorsitzende: Stefanie Nytsch (Comosso, Werbeagentur); Kassenwart: Thomas Fernkorn (Ferkorn & Sohn, Vermessungsingenieurbüro); Schriftfüh-

Airbus Defence and Space, das liten führen zusätzlich hochgezweitgrößte Raumfahrtunter- naue Abstandmessungen per Lanehmen der Welt, hat den ers- ser durch – als Technologieexpeten Satelliten des GRACE-FO-Du- riment in deutsch-amerikanios (GRACE = Gravity Recovery scher Zusammenarbeit entwiand Climate Experiment, FO = ckelt für künftige Generationen Follow-On) am Standort Fried- von Gravitationsforschungsrichshafen fertiggestellt. Nun Satelliten. wird der Satellit nach Ottobrunn ausgeliefert und dort in den An- Start ins Weltall lagen der IABG über mehrere Der Start der GRACE-FO-ZwilMonate auf seine Einsatztaug- lingssatelliten ist frühestens Enlichkeit für den Weltraum ge- de 2017 geplant. Während der testet. gesamten Missionsdauer von GRACE-FO ist ein Partnerpro- mindestens fünf Jahren werden gramm der NASA und des Deut- die Messungen alle 30 Tage ein schen GeoForschungsZentrums aktualisiertes Modell des Erdgra(GFZ). vitationsfeldes liefern. AußerDie beiden GRACE-FO-For- dem erstellt jeder der beiden Saschungssatelliten sollen die Erde telliten täglich bis zu 200 Profile in einem Abstand von 220 Kilo- der Temperaturverteilung und metern auf einer polaren Um- des Wasserdampfgehalts in der laufbahn in rund 500 Kilome- Atmosphäre und der Ionosphätern Höhe umrunden. Die re. Positionsbestimmung durch GPS- Der zweite GRACE-FO-Satellit Empfänger und eine Mikrowel- wird in Kürze ebenfalls fertig lenverbindung ermöglichen ein gestellt sein und zur Testkampapräzise Abstandsmessung zwi- gne ausgeliefert werden. Ralph Heinrich / Mathias Pikelj schen den beiden Satelliten mit einer Messgenauigkeit von wenigen Tausendstel Millimetern. Da dieser Abstand sich unter dem Einfluss der Erdgravitation verändert, lässt sich mit dieser Methode das Schwerefeld unseres Planeten kontinuierlich Der erste GRACE-FO-Forschungssatellit wird für vermessen. Die den Transport nach Ottobrunn vorbereitet. Foto: Airbus DS GmbH / A. Ruttloff GRACE-FO-Satel-

rerin: Patricia Krüger (Mediaberaterin, Südost-Kurier); Beisitzer: Susanne Vordermaier (Schreinerei Vordermaier) und Andrea Seeböck (Tracht’n Bäda). Delegierte bei der Mitgliederversammlung des Bundes der Selbstständigen sind: Robert Seebauer und Gabriele Donath (Grafik Atelier). Zum Kassenprüfer wurde Willi Kipp (WK Assekuranz-Service, Versicherungen) bestellt. Der Gewerbeverband hat sich für 2017 wieder interessante Themen wie das Ottostraßenfest, Unternehmerportraits und eine Ausbildungsinitiative vorgenommen. Diese Projekte werden in den nächsten Arbeitssitzungen weiter besprochen. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich daThomas Fernkorn (Kassenwart, l.), Stefanie ran zu beteiligen, Nytsch (stellv. Vorsitzende) und Robert See- denn gemeinsam bauer (Vorsitzender) vom neu gewählten kann man mehr beMO Vorstand des Gewerbeverbands. Foto: GVO wegen.

Ausgezeichnete Stollen Mit zwei Goldmedaillen für Nuss-Stollen und Früchtebrot wurde die Ottobrunner Bäckerei Fiegert von der Bäckerinnung München und Landsberg bei der diesjährigen Stollenprüfung ausgezeichnet. Insgesamt hatten 22 Bäckereien mit 136 Stollen teilgenommen – mit sehr gutem Ergebnis:14 Bäckereien erhielten eine Goldmedaille; das bedeutet, dass der ausgezeichnete Stollen bereits zum dritten Mal in Folge mit »sehr gut« bewertet MO wurde.

Hightech aus der Natur

Komplettleistung, Service und Leistung aus Meisterhand!

www.ottobrunn.de

andreas schmidt zimmerei holzbau dachdeckerei

21


Jung & Alt

Dreifachturnhalle des Gymnasiums Ottobrunn

Gymnasium erhält zum dritten Mal Umweltpreis

Richtfest gefeiert

Höchste Auszeichnung

Genau genommen war das Richtfest für die neue Dreifachturnhalle des Ottobrunner Gymnasiums (GO), das die Beteiligten Anfang November anlässlich der Fertigstellung des Rohbaus feierten, eher ein Deckenfest. Für ein Richtfest fehlte der Dachstuhl – dieser ist allerdings auch nicht vorgesehen, denn die neue Sporthalle wird ein Flachdach bekommen.

Flüchtlingshilfe vor der Haustür, men mit 104 weiteren Schulen fair gehandelte Schokoriegel am aus Ober- und Niederbayern – Pausenstand, den Schulwald die Auszeichnung in Form einer pflegen, Obstbäume pflanzen, Urkunde und einer Fahne. Um Krautgarten-Exkursionen und den Titel »Umweltschule in Spenden sammeln für den Na- Europa / Internationale Agenda turschutz – all diese Aktivitäten 21-Schule« zu erhalten, muss die wurden von vielen engagierten Schule zwei Themenfelder im Schülern des Gymnasiums Otto- Bereich Umwelt und Nachhaltigbrunn (GO) im vergangenen keit bzw. soziales Engagement Schuljahr organisiert und durch- bearbeiten und dokumentieren. geführt. Dieses Engagement war Da die ökologische Ausrichtung ausschlaggebend, um den Titel des Gymnasiums Ottobrunn so»Umweltschule in Europa / Inter- gar im Leitbild verankert ist, war nationale Agenda 21-Schule« zu und ist die Teilnahme am Wetterringen, den in Bayern der Lan- bewerb nur folgerichtig. Sonja Müllern von Schönbach / desbund für Vogelschutz in KoElisabeth Eckerskorn operation mit der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung verleiht. Diesen Titel erhält das GO in diesem Jahr bereits zum dritten Mal, jedoch zum ersten Mal mit drei Sternen – und damit die höchste Auszeichnung. Am 4. November überreichte Umweltministerin Ulrike Scharf im Rahmen eines Festaktes am Gymnasium Dorfen Die Gymnasiasten engagieren sich vielseitig; dem GO – zusam- einige als Ranger im Schulwald. Foto: privat

Fertigstellung bis September 2017 Der Rohbau ist ein erster Meilenstein; die Arbeiten sollen zügig weitergehen. Bis Ende des Jahres soll die Halle winterfest sein. Ab September 2017 soll die Dreifachturnhalle dann zur Nutzung bereitstehen. Damit halten die Bauplaner an ihrem ambitionierten Zeitplan fest. Erst im April vergangenen Jahres hatte das Architekturbüro Peck.Daam den Zuschlag bekommen.

Bedeutung auch für Vereine Rund 7,5 Mio. Euro soll das Projekt den Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen im Südosten des Landkreises München aktuellen Berechnungen zufolge kosten. Eine sinnvolle Investition, findet auch Landrat und Zweckverbandsvorsitzender Christoph Göbel: »Die Entscheidung, die alte Zweifachturnhalle nicht mehr zu sanieren, sondern durch eine neue und zeitgemäße Dreifachturnhalle zu ersetzen, war für die Schule und auch für die zahlreichen Vereine in Ottobrunn genau richtig«, so Göbel. Der schnelle Baufortschritt ist nicht nur für die Schule von Vorteil. In Ottobrunn steht mit der Sanierung der Ferdinand-LeißHalle ein weiteres Großprojekt an. Der Bedarf an Ausweichmöglichkeiten ist entsprechend groß. LRA / MO

KWA Schülerliteraturwettbewerb 2016/17

Veränderter Blick Freuten sich über die Fertigstellung des Rohbaus (v.l.): die Bürgermeister Stefan Kern (Brunnthal), Johann Eichler (Aying) und Günter Heyland (Neubiberg), Architekt Armin Daam, Zweite Bürgermeisterin Monika Modrow-Lange (Ottobrunn), Schulleiter Armin Lebert, Landrat Christoph Göbel und Bürgermeister Edwin Klostermeier (Putzbrunn). Foto: LRA

22

»Durch dich ändert sich der Blick« – so lautet das Thema des diesjährigen KWA Schülerliteraturwettbewerbs, zu dem das KWA Kuratorium Wohnen im Alter bereits zum neunten Mal Schüler der Stadt, des Landkreises und der Region München um Beiträge bittet. Bisweilen denken wir in Schubladen, haben ein festes Bild vom Leben und von der Welt. Doch ein einzelner Mensch kann alles durcheinanderwirbeln: eine neue Freundin, ein neuer Mitschüler, wer auch immer. Das diesjährige Thema kann assoziativ interpretiert und entwickelt werden; die Textart ist frei wählbar. Angesichts der Obergrenze von 15.000 Zeichen bieten sich Kurzgeschichten, Erzäh-

lungen und Gedichte an. Der Siegertext wird mit 250 Euro prämiert, die Preisverleihung findet am 24. März im KWA Georg-Brauchle-Haus in München statt. Beteiligen können sich Nachwuchsautoren ab der 6. bis einschließlich der 12. Jahrgangsstufe. Die detaillierte Wettbewerbsausschreibung ist unter www. kwa.de zu finden ( Standorte ➝Ottobrunn➝KWA Stift Brunneck➝Aktuelles). Beiträge können bis 31. Januar in digitaler Form bei Gisela Hüttis, Wettbewerbsleiterin und Stiftsdirektorin im KWA Stift Brunneck, eingereicht werden. Ihre Mailadresse lautet huettisgisela@kwa.de. MO Gemeinde-Journal 12 / 2016


Jung & Alt

Carl-Steinmeier-Mittelschule: Neue Rektorin

Grundschule an der Albert-Schweitzer-Straße

Gutes Miteinander

Klavier für Schüler

jährigen Rektors Karl Spreng an, der im Sommer in den Ruhestand gegangen war (wir berichteten in der Juli/August-Ausgabe). Bisher war Ute Landthaler Schulleiterin der Grund- und Mittelschule in Kirchheim. Durch den Schulwechsel ist ihr Anfahrtsweg – von Weyarn kommend – nun deutlich kürzer. Zudem sei die CSM um einiges größer, worin die Rektorin eine »willkommene Herausforderung« sieht. Besonders gut gefällt ihr das gut funktionierende Miteinander inUte Landthaler. Foto: privat nerhalb der Schulfamilie. Sie will sich weiterhin für eine vertrauJedes neue Schuljahr ist span- ensvolle Atmosphäre einsetzen nend für Schüler – und auch für und sich schwerpunktmäßig um Lehrer und Rektoren. In diesem die Optimierung der gebundeHerbst wurde es für Ute Land- nen Ganztagesschule kümmern. thaler besonders spannend. Sie Auch die Erarbeitung eines Geist die neue Rektorin der Carl- samtkonzepts zur BerufsorienSteinmeier-Mittelschule (CSM) tierung steht auf ihrer Agenda MO und trat die Nachfolge des lang- ganz oben.

Ein ganz besonderes Klavier be- bare Klaviere in München aufkam die Grundschule an der gestellt werden, stand Richters Albert-Schweitzer-Straße ge- Instrument für gute zwei Woschenkt. Die Ottobrunner Pianis- chen am Giesinger Bahnhof. tin Tanja Richter spendete ihr Nach Ablauf der Aktion hat das sogenanntes »Körperklavier«. »Körperklavier« nun im MusikDiesen Namen erhielt das Instru- saal der Schule seine endgültige MO ment, weil es für die Verbin- Heimat gefunden. dung zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen steht. Gebaut bzw. umgestaltet wurde es von Tanja Richter und der integrativen-körperbehinderten Theatergruppe abArt e.V. im Rahmen der Aktion »Play Me, I’m Yours«, bei der sich Richter als Klaviergestalterin beworben hatte. Ihr Entwurf überzeugte die Jury und so wurde Richters eigenes 100 Jahre altes Klavier im Zeit- Rektorin Silvia Witti (r.) und Konrekraum von zwei Monaten torin Verena Engelhardt (Mitte) freuumgebaut. Da es Teil der en sich sehr über das »Körperklavier« Foto: privat Aktion ist, dass frei bespiel- von Tanja Richter.

www.ottobrunn.de

23


Jung & Alt

Kindergarten Regenbogen

Freude am Teilen

Die Regenbogenkinder, ihre Leiterin Helga Ettl (l.) und Erzieherin Jordana Kleinhans zeigen stolz die Päckchen für ärmere Kinder. Foto: privat

Wie in den vergangenen Jahren, beteiligte sich der Kindergarten Regenbogen wieder an der Aktion »Weihnachten im Schuhkarton« und möchte damit zum Weihnachtsfest viele Kinderaugen zum Leuchten bringen. Die Kindergartenkinder packten und verzierten mit ihren Eltern liebevoll kleine, bunte Weihnachtspakete für hilfsbedürftige Kinder aus sozial schwachen Familien. Mit solch wichtigen Aktionen erfahren die kleinen »Weihnachtsengel« bereits früh, dass Schenken und Teilen – besonders mit Kindern, die deutlich weniger haben – einem selbst viel Freude bereiten kann. So wanderten kleine Spielzeuge, Kuscheltiere, Kleidung, Bücher, Malsachen, Süßigkeiten und andere kleine Geschenke Mona Kriese in die Pakete.

Informationsveranstaltungen für interessierte Eltern Die Kunst des Erziehens Wissen und Werden - Lehrplan und Lebenswirklichkeit

Spende für Kindergarten Schnirkelschnecke Neues Material zu Therapiezwecken für die Waldorf- und Montessorigruppen erhält der Kindergarten Schnirkelschnecke – dank einer Spende der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg in Höhe von 1.500 Euro. Seit 2012 spendet das Geldinstitut unter dem Motto »Spenden statt Weihnachtskarten« jedes Jahr an gemeinnützige Einrichtungen. 2016 sind es Kinderbetreuungseinrichtungen; u. a. in Ottobrunn. Kindergartenleiterin Marion Jahn bedankt sich für die großzügige Spende, und die Kinder freuen sich schon auf die neuen Geräte und Materialien. Text: MO, Foto: privat

Zirkus-Projektwoche an der Schule II

Manege frei für Kinder »Vorhang auf für die magische Welt des Zirkus!« hieß es für die 300 Kinder der Grundschule an der Lenbachallee im Rahmen einer besonderen Projektwoche. Jeden Abend präsentierte eine andere Gruppe von Schülern eine Zirkusvorstellung – und alle bekamen viel Applaus. Möglich gemacht hatte dies Daniel Spindler und sein Mitmach-Zirkus »Flip-Flop«, dessen Lastwagen mit sieben Tonnen Ausrüstung für das Zirkuszelt und mit Tierboxen für drei Ziegen und jede Menge dressierter Tauben beladen waren, als sie in Ottobrunn eintrafen.

denn die Gruppen dürfen nicht zu groß sein. Dann geben wir den Kindern klare Ziele, die sie bis zur Vorstellung gut schaffen können. Ich habe ein Repertoire an variablen Bestandteilen und verändere die Nummern. Da gibt es auch leichtere Tricks. Mit einem unterhaltsamen Gerüst und einer guten Verpackung klappt es immer.« Wenn die Kinder dann aufgeregt und voller Stolz in der Manege stehen, freuen sich Lehrer, Eltern – und vor allem die Kinder selbst über ihren Erfolg als Bodenakrobat, Tellerdreher, Pirat oder Cowboy. Angela Giunta

Montag, 16. Januar 2017, 19.30 Uhr

Wem gehört mein Kind? Die gesunde Entwicklung des Kindes als Grundlage einer gesunden Gesellschaft Dienstag, 31. Januar 2017, 19.30 Uhr

Würde des Menschen - Würde des Kindes Schule im gesellschaftlichen Spannungsfeld zwischen Fortschritt und Verfall Mittwoch, 15. Februar 2017, 19.30 Uhr

im Theatersaal der Freien Schule Glonntal Freie Schule Glonntal Glonntalstraße 13, 85625 Baiern, Telefon: 08093-902290, www.freie-schule-glonntal.de

24

»Kinder sind unsere Stars« Unter dem Motto »Kinder sind unsere Stars« erarbeiteten die Profis jeden Tag mit fast 90 Schülern aus unterschiedlichen Klassen eine gesamte Vorstellung mit Akrobatiknummern, Tierdressur, Clowns und dem Auftritt der Zirkusdirektorin. Wie das geht, erklärt Zirkuschef Daniel Spindler: »Wir reisen bei dieser Schulgröße mit drei Trainern an,

Jede Vorstellung der jungen Zirkuskünstler war ein voller Erfolg. Foto: privat Gemeinde-Journal 12 / 2016


Jung & Alt

Bahnhofswald mit neuen Hinweistafeln

Königlicher Amalienwald Ein neuer Markstein, der die junge Gemeinde Ottobrunn tie-

fer in der Geschichte verwurzelt, wurde am 22. November in Ottobrunn gesetzt. Der Amalienwald, die etwa 24 Hektar große grüne Oase zwischen Alter Landstraße und Neubiberg, bekam drei eigene Hinweistafeln. Zur Einweihung lud Bürgermeister Thomas Loderer zu einer An einer der neuen Hinweistafeln trafen sich der Hinweista(v.l.): Herbert Speckner vom Förderkreis des Kö- feln am Eingang nig-Otto-Museums, Zweite Bürgermeisterin des Wäldchens Monika Modrow-Lange, 1. Vorsitzender des in der Alten Förderkreises Dieter Wax, Bürgermeister Tho- Landstraße ein. mas Loderer, Partnerschaftsreferentin Andrea Umgeben von Seeböck, Museumsleiter Jan Murken und der Vertretern des Erzpriester Apostolos Malamoussis. Fotos: MO König-Otto-Mu-

seums, des Museumsförderkreises, von Gemeinderatsmitgliedern und dem Erzpriester des Ökumenischen Patriarchats Apostolos Malamoussis las Bürgermeister Thomas Loderer die Inschrift der Tafel vor. Hochzeit vor 180 Jahren Mit den Hinweistafeln will Ottobrunn nicht nur Amalie würdigen, sondern auch die Bürger noch besser auf die Möglichkeiten hinweisen, die ihnen der mit Spazier- und Radwegen sowie Bänken gut ausgestattete Amalienwald bietet. Damit wurde endlich der Antrag auf Hinweisschilder verwirklicht, den Ottobrunns Zweite Bürgermeisterin Monika Modrow-Lange und die damalige Partnerschaftsreferentin Thilde Schmitz schon 1986 gemeinsam im Kul-

turausschuss gestellt hatten und der damals spontan angenommen worden war. Die Verzögerung hat aber auch ihr Gutes, denn so konnte Bürgermeister Loderer jetzt Königin Amalies Wirken an einem ihr angemessenen Jahrestag gerecht werden: Vor 180 Jahren, am 22. November 1836, hatte Otto seine Amalie in ihrer Heimatstadt Oldenburg geheiratet. Herbert Speckner / MO

Das König-Otto-Museum auf 120 Seiten

Neuer Museumsführer erschienen Ende November erschien der neue Museumsführer des KönigOtto-von-Griechenland-Museums im Deutschen Kunstverlag. Auf 120 Seiten werden unter anderem die kunst-und kulturhistorischen Bestände des Museums beschrieben, die sich dem europäischen Philhellenismus und dem griechischen Freiheitskampf von 1821 bis 1829 widmen. Einen Schwerpunkt der Sammlung bilden kunstvolle Objekte,

die Ausdruck von Leben und Wirken des Königs Otto von Griechenland sowie der bayerisch-griechischen Beziehungen im 19. Jahrhundert sind. Die originalen Ausstattungsstücke aus dem persönlichen Besitz Ottos, Sohn des bayerischen Königs Ludwig I., und seiner Gemahlin Königin Amalie vom griechischen Hof in Athen stellen dabei einen besonders kostbaren Teil dar. Ölgemälde, Aquarelle und Graphiken von Künst-

lern wie Leo von Klenze, Friedrich von Gärtner, Peter von Hess, Carl Wilhelm von Heideck, Georg Christian Perlberg, Karl Friedrich Schinkel und Carl Rottmann bereichern die Bildergalerie des Museums. Der Museumsführer ist durchweg farbig bebildert. Er erscheint in der Reihe

DKV- Edtion des Deutschen Kunstverlags und kostet 9 Euro. Jan Murken

Cover des neuen Museumsführers. Foto: Verlag

ssamstagen An den Advent et bis 16 Uhr geöffn

www.ottobrunn.de

25


Jung & Alt

Ottobrunner Dokumentarfilmer Klaus Bichlmeier wird 70

Vom Flugzeugbauer zum Filmemacher Kurfürst Maximilian hatte Angst vor Hexen und wollte einen Musterprozess als Warnung für die Bürger abhalten. Getroffen hat es die fünfköpfige Familie Pappenheimer, die im August 1600 an der heutigen Hackerbrücke gefoltert und verbrannt wurde. Ihnen wurde vorgeworfen, 90 Morde an Schwangeren begangen zu haben. Es war eine arme, schwache Familie, die mit Hexerei nichts zu tun hatte; aber das half ihnen nichts. Der Film ist der letzte Baustein meines Zeitreise-Projekts.

Der junge Klaus Bichlmeier in den 1960ern als Musiker und Bandmitglied von »The Outlaws«. Foto: privat Seit Jahren erzählt Klaus Bichlmeier in seinen Dokumentarfilmen interessante und bisweilen skurrile Geschichten. Am 21. Dezember feiert er seinen 70. Geburtstag, doch ein Ende seiner Filmerei ist nicht in Sicht – im Gegenteil. Mein Ottobrunn sprach mit Bichlmeier über aktuelle Projekte, Anfänge und seinen Erfolgsfilm »Zeitreise München«. MO: Herr Bichlmeier, was ist Ihr aktuelles Projekt? Bichlmeier: Mein neuester Film ist ein grässliches Projekt. Er heißt »Hexen in München – wie es wirklich war« und lief Ende November in München. Bei meiner Recherche bin ich im bayerischen Staatsarchiv auf Akten aus dem 16. Jahrhundert gestoßen, die heftige Geschichten über den Auftakt der Hexenprozesse in München enthielten.

MO: Genau, Ihr Zeitreise-Projekt. Wie ist Ihr Film »Zeitreise München« entstanden, der seit fünf Jahren ohne Unterbrechung einmal monatlich in München läuft? Bichlmeier: Als gebürtiger Münchner wollte ich mir in der Staatsbibliothek Filme über München ausleihen, die sich an Einheimische richten. Aber es gab nichts. Da beschloss ich, diese Lücke zu schließen. Drei Jahre habe ich an der »Zeitreise München« gearbeitet und im November 2011 war Premiere im Gasteig. Der Andrang war so groß, dass der Carl-Orff-Saal zweimal ausverkauft war. Mittlerweile läuft der Film auch an vielen Schulen in Heimatkunde. Seither ergänze ich das Zeitreise-Projekt um neue historische Geschichten und Themen. MO: Sie sind eigentlich gelernter Flugzeugkonstrukteur. Wie kamen Sie zum Film? Bichlmeier: Durch einen Flugzeugabsturz in Mexiko im Jahr 1980. Ich flog mein UltraleichtFlugzeug, als mich eine Thermik-

Tel. 089/60087785 Prof-Berberich-Str.  85579 Neubiberg

STEILDACH FLACHDACH ABDICHTUNGEN

26

Mobil 0171/7152527 Tel. 089/60087786

REPARATURDIENST DACHREINIGUNG WÄRMEDÄMMUNG

Dokumentarfilmer Klaus Bichlmeier arbeitete drei Jahre lang an seinem Projekt »Zeitreise München«. Foto: privat blase nach oben zog. Der Rettungsfallschirm wurde ausgelöst und ich stürzte ausgerechnet auf den höchsten Vulkan Mexikos auf 5.000 Meter Höhe. Das Schlimmste war der Durst, und bis Hilfe kam, dauerte es. Ein Helikopter hatte mich zwar gesehen, konnte aber nicht landen. Am zweiten Tag kamen zehn Indianer mit Eseln, die mich auf 4.000 Meter brachten. Von dort konnte mich ein Helikopter bergen. Nach dem Unfall hatte ich dann keine rechte Lust mehr auf Flugzeugbau. Und als mir ein Regisseur und Kameramann erzählte, dass die herkömmlichen Kamerakräne, die er bei Naturaufnahmen oft einsetzte, so schwer seien – sie wogen eine halbe Tonne – habe ich mich damit in meiner Werkstatt beschäftigt. Heraus kam ein erheblich leichterer Kamerakran aus einer Titanlegierung, der nur noch zehn Kilo wog. Der Regisseur war begeistert und ich wurde daraufhin mit meinem Leichtkran zu verschiedenen Filmproduktionen eingeladen und habe auch mitgearbeitet. So bin ich auf den Geschmack gekommen. MO: Wann drehten Sie Ihren ersten Film und wovon handelte er? Bichlmeier: Meinen ersten Film habe ich 1964 gedreht, aber der war nur drei Minuten lang. Ich habe unsere Band »The Outlaws« gefilmt, bei der ich Schlagzeuger war. Witzigerweise war das noch ein Stummfilm. Mein erster richtiger Film hieß »Gustav Meßmer – der Ikarus«

und entstand 1980. Mich hatte eine Zeitungsmeldung auf Gustav Meßmer aufmerksam gemacht, der mit seinen Fahrradflieger-Konstruktionen auf der Weltausstellung in Sevilla zu Gast im deutschen Pavillon war und als Megastar gefeiert wurde. Zuvor war er 30 Jahre in der Psychiatrie und hatte dort davon geträumt, mit dem selbstgebauten Fahrradflieger die Grenzen der Psychiatriemauer zu überwinden. MO: Haben Sie auch Preise für Ihre Dokumentationen bekommen? Bichlmeier: Ja, für den »Gustav Meßmer-Film« bekam ich den Bayerischen Filmpreis. Den Bundesfilmpreis in Gold des Bundes deutscher Filmautoren erhielt ich 2008 für »Die Silberwirtin von Bayrischzell«. Darin geht es um eine nicht alltägliche Cafébesitzerin, bei der Promis wie Rudolph Mooshammer, Carolin Reiber und Bill Clinton zu Gast waren. Teil des Films war auch eine Gerichtsverhandlung, bei der die Wirtin aus verschiedenen Gründen angeklagt war. Doch diese Verhandlung glich eher einem Volkstheater. MO: Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Bichlmeier: Im Mai werden im Ottobrunner Feuerwehrhaus wieder meine neuesten Werke gezeigt, nachdem die »Zeitreise« vor zwei Jahren so gut angekommen ist. MO: Vielen Dank für das GeMO spräch! Gemeinde-Journal 12 / 2016


Jung & Alt

Gebiet für lokales Carsharing vergrößerte sich Der lokale Carsharing-Anbieter »immer mobil e.V.«, gegründet von Jean Marcel Prasser (l.), hat nach Ottobrunn eine weitere Station in Neubiberg eröffnet. Der Standort des Toyota Aygo, den Jürgen Gott (2.v.r.) vom gleichnamigen Autohaus zur Verfügung stellte, steht auf dem Parkplatz vor dem Neubiberger Rathaus. Bürgermeister Günter Heyland (r.) und Umweltreferent Dr. Jürgen Knopp (2.v.l.), der ebenfalls Vorstandsmitglied der Initiative »immer mobil« ist, sehen darin erst den Anfang des Carsharings an ihrem Ort. Seit Mai steht ein Toyota Auris Hybrid in der Nähe des Ottobrunner S-Bahnhofs vor der Boutique X-Large p.a.p. Weitere Infos gibt es unter www.immermobil.info. Text: Jean Marcel Prasser, Foto: privat

AWOgenda-Lastenrad

Neues Zuhause Bereits seit zwei Jahren können Bürger das AWOgenda-Transportrad kostenlos nutzen. Bisher stand das Rad bei der AWONachbarschaftshilfe in der Putzbrunner Straße. Seit Oktober steht es nun in der Tiefgarage des Wolf-Ferrari-Hauses in der Nähe des Eingangs zum Rathaus zur Nutzung bereit. Möglich gemacht hat dies die neue Kooperation zwischen der Agenda 21 Hohenbrunn, der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg, dem Mobilitätsverein »immer mobil e.V.« und dem Wolf-Ferrari-Haus.

Einmalig registrieren, jederzeit nutzen Das Lastenrad, das sich ideal für größere Einkäufe eignet, steht allen Bürgern kostenlos zur Verfügung; notwendig ist lediglich eine einmalige Registrierung. Diese können Sie persönlich im Büro des Wolf-Ferrari-Hauses oder per E-Mail (info@immermobil.info) vornehmen (Infos zur Anmeldung unter: www.immermobil.info). Nach der Registrierung können Sie jederzeit über das Online-Buchungssystem von »immer mobil« sehen, ob das Lastenrad gerade frei ist und es buchen. Dies funktioniert am PC und auch per Smartphone. Weitere Informationen finden Sie unter: www.immermo bil.info sowie www.agenda21ottobrunn-neu Auch Bürgermeister Thomas Loderer hat das biberg.de. Lastenrad schon getestet. Foto: Agenda Friedrich Seeger www.ottobrunn.de

27


Jung & Alt

Ottobrunns bekannteste Buchhändlerin

»Ich gehe wieder heim«

MO: Frau Hafener, wie kam es, dass Sie 1986 vom Rheinland nach Ottobrunn zogen? Hafener: Durch meinen Mann. Er bekam eine Stelle als Physiker bei Siemens und wir sind gerne nach München gekommen. Uns reizte das Neue. MO: Und wie wurden Sie Mitarbeiterin bei der Buchhandlung Kempter? Hafener: Ich habe mich natürlich umgesehen, was es hier in der Gegend für Möglichkeiten gibt. Ich wollte aber keinen Hugendubel, sondern suchte einen Buchladen, der noch persönlich ist. Von Bad Neuenahr aus hatte ich bereits Kontakt zu Kempters aufgenommen. Damals war

nichts frei. Als ich dann im Sommer kam und wieder fragte, sagte Frau Kempter: Sie schickt der Himmel! Inzwischen hatte eine Kollegin aufgehört. MO: Wie war Ihr Start? Hafener: Ich habe mich vom ersten Tag an in Ottobrunn und in der Buchhandlung wohlgefühlt mit dem Chef, den Kollegen und mit den Kunden. Es herrschte damals regelrecht Goldgräber-Stimmung; alles florierte. Wir hatten und haben ganz, ganz tolle Kunden; Bildungsbürgertum im positiven Sinne. MO: Was lag Ihnen als Buchhändlerin besonders am Herzen? Hafener: Mir war wichtig, dass sich die Kunden immer gut bedient wissen. In den 30 Jahren ist das Verhältnis zu vielen sehr eng geworden; es gab viele, auch tiefe Gespräche, viel Austausch über Bücher, Kultur und Privates. So zu arbeiten war motivierend, zutiefst sinnvoll und hat gut getan. Gemocht habe ich auch die Büchertische.

Chiemgauer Volkstheater

21. JANUAR 2017 OTTOBRUNN WOLF-FERRARI-HAUS BEGINN 19.30 UHR

10 % Kartenvorverkauf: ADVENTSRABATT Theaterkasse im vom 24.11.16 Wolf-Ferrari-Haus bis 10.12.16

Der Kartlbauer

www.reservix.de

Buchhändlerin Käthemie Hafener. Das war keine Arbeit für mich. Bei den Veranstaltungen lernte ich interessante Leute wie Charlotte Knobloch vom Zentralrat der Juden, Kabarettisten wie Bruno Jonas und Dieter Hildebrandt und Autoren wie Uwe Timm und Martin Walser kennen.

Hafener: Hilde Domin hat mal gesagt: Zurückkommen ist das Wichtigste. Das stimmt für mich. Ich gehe jetzt wieder heim, obwohl ich sehr gerne in Ottobrunn war. Meine Freundin und Buchhändlerkollegin Erika zählt in Bad Neuenahr schon die Tage.

MO: Sie verlassen nun nicht nur die Buchhandlung, sondern auch Ottobrunn. Warum? Hafener: Mein Mann geht nun in die passive Phase der Altersteilzeit. Gemeinsam haben wir entschieden, dass wir wieder zurück nach Bad Neuenahr gehen.

MO: Haben Sie noch einen letzten Buchtipp für »Ihre« Leser? Hafener: Ja, eine Trilogie von Jane Gardam. Im Herbst ist der dritte Band »Letzte Freunde« erschienen. Es geht um eine Liebesgeschichte aus drei Perspektiven, die zur Zeit des Zweiten Weltkriegs spielt.

MO: Worauf freuen Sie sich am meisten?

MO: Vielen Dank für das GeMO spräch und alles Gute!

Wild

Werner Madarevic Truderinger Straße 306 81825 München

Telefon: 089 / 12 47 28 10 info@printkick.de www.printkick.de

Offsetdruck · Digitaldruck · Kopierservice · Weiterverarbeitung

28

SANITÄR HEIZUNG

Bgm.-Wild-Straße 27 85521 Ottobrunn E-Mail: wild@wild-sanitaer.de

Telefon 6 08 46 34 Bestattungstradition seit 1844

Ihr zuverlässiger Partner in allen Druckfragen

Foto: MO

SERVICE

Seit 30 Jahren ist Käthemie Hafener als Buchhändlerin bei der Buchhandlung Kempter tätig und fast jeder Ottobrunner hat bei ihr schon Bücher, Reiseführer, CDs oder Kalender gekauft. Am 18. November war nun ihr letzter Arbeitstag. Mein Ottobrunn sprach mit der 61-Jähigen über die Anfänge, ihre Erfahrungen und ihren Abschied.

www.trauerhilfe-denk.de www.trauervorsorge.de

WIR HELFEN WEITER

Tag & Nacht

für Sie erreichbar • Erledigung aller Behördengänge • Organisation würdevoller Trauerfeiern • Trauerdrucksachen und -anzeigen | 089 / 608 610 30 Ottobrunn | Unterhachinger Straße 1 Neubiberg | Auf der Heid 6 / am Friedhof | 089 / 660 115 83

BESTATTUNG • VORSORGE • ÜBERFÜHRUNG Gemeinde-Journal 12 / 2016


Jung & Alt

Johanniter-Weihnachtstrucker

Nächstenliebe per Paket der Weihnachtstrucker zusammen mit zahlreichen Helfern ihre mehrtägige Reise nach Albanien, Bosnien und Rumänien. An zentralen Verteilstellen übergeben die Johanniter die Päckchen – unter Mithilfe langjähriger Partnerorganisationen vor Ort – persönlich an die Betroffenen. Packliste beachten Damit die Helfer am Zoll keine Probleme bekommen und die Menschen möglichst gleichwertige Päckchen erhalten, ist es wichtig, sich beim Packen genau an die Packliste zu halten. Wer möchte, kann eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen. Die Artikel sollten in einen möglichst stabilen Am 26. Dezember starten die Karton von geeigneter Größe Weihnachtstrucker ihre Reise gepackt werden. nach Südosteuropa. Nicht nur mit Päckchen, auch Foto: Johanniter mit Spenden kann man den Weihnachtstruckern unter die Pünktlich zum Advent fiel am Arme greifen und den Transport 26. November der Startschuss der Pakete und die Koordinatifür die Weihnachtstrucker-Akti- on des Projektes unterstützen – on der Johanniter. Die Hilfsor- über das Spendenformular auf ganisation bittet auch in diesem der Weihnachtstrucker-HomepaJahr wieder Privatpersonen, Fir- ge, an den jeweiligen Abgabemen, Schulen, Kindergärten und stellen oder direkt über folgenVereine, Hilfspäckchen mit des Konto: Johanniter-UnfallGrundnahrungsmitteln und Hy- Hilfe e.V.; gieneartikeln zu spenden. Die IBAN: DE89 3702 0500 0004 Päckchen werden von ehren- 3030 02; BIC: BFSWDE33XXX; amtlichen Helfern an notleiden- Stichwort: Weihnachtstrucker. de Kinder, Familien, alte Men- Ein Spendenformular sowie weischen und Menschen mit Behin- tere Informationen zu den einderung in Südosteuropa verteilt. zelnen Sammelstellen gibt es »Viele Menschen in Südosteuro- unter www.johanniter-weih pa leiden besonders in den Win- nachtstrucker.de.Gerhard Bieber termonaten große Not und Hunger. Oft fehlt es am AllerDie Packliste: notwendigsten«, weiß Wolf1 Geschenk für Kinder gang Baumüller, Dienststellen(Malbuch /-block, Stifte) leiter der Ortsgruppe Otto3 kg Zucker brunn /Riemerling. »Die Päck3 kg Mehl chen sind für viele ein echtes 1 kg Reis Stück Überlebenshilfe – und 1 kg Nudeln werden als wahrer Segen in 1 Liter Speiseöl in Empfang genommen.« Plastikflaschen 3 Packungen MultivitaminPaketabgabe bis zum Brausetabletten 24. Dezember 3 Packungen Kekse Die Päckchen können bis zum 5 Tafeln Schokolade Mittag des 24. Dezember in den 500 g Kakaogetränkepulver Dienststellen der Johanniter und 2 Tuben Duschgel in allen Filialen des Lebensmit1 Handcreme teldiscounters Lidl abgegeben 2 Zahnbürsten werden. Am zweiten Weih2 Tuben Zahnpasta nachtsfeiertag starten dann rund 80 ehrenamtliche Fahrer www.ottobrunn.de

Johanniter zeichneten Ehrenamtliche aus Am Tag des Bevölkerungsschutzes (15. Oktober) wurde nicht nur der bayerische Innenminister Joachim Herrmann ausgezeichnet – er erhielt die Ehrennadel der Johanniter-Unfall-Hilfe in Gold für die aktive Förderung der Hilfsorganisation –, sondern weitere 15 Geehrte. Darunter waren zwei Johanniter vom Ortsverband Ottobrunn-Riemerling: Bettina Augustin und Christoph Scholze erhielten für ihr ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz sowie in der Einsatzkoordination und Dienstplanung das Johanniter-Leistungsabzeichen in Gold. Text und Foto: Gerhard Bieber

Die Baugesellschaft München-Land GmbH (BML) ist ein kommunales Wohnungsunternehmen im Landkreis München. Wir verwalten rund 3.500 Miet- und Eigentumswohnungen und sind ständig im Wohnungsneubau aktiv.

Wir suchen zum 01.09.2017 eine(n) Auszubildende(n) zur/zum Immobilienkauffrau/-kaufmann Ausbildungsinhalt • Bewirtschaftung von Mietwohnungen • Kündigungen und Neuvermietung von Wohnungen • Neubau von Wohnungen mit Planung, Finanzierung und Erschließung • Verkauf von Eigentumswohnungen und Häusern • Grundstücksverkehr • Rechnungswesen Wir erwarten • Schulabschluss mit (Fach)-Abitur oder mittlerer Reife • Großes Interesse an der Wohnungswirtschaft Unser Angebot • Eine interessante und anspruchsvolle Ausbildung in einem angenehmen Arbeitsumfeld • Eine Vergütung nach dem Vergütungstarifvertrag für die Auszubildenden in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft • Modern ausgestattete Ausbildungsplätze • Umfangreiche Sozialleistungen (Zusatzalters- und Zusatzkrankenversicherung) • Flexible Arbeitszeiten (37 Wochenstunden und 30 Urlaubstage) • Ausbildungszeit von drei Jahren kann verkürzt werden Ihre Bewerbung senden Sie bitte schriftlich oder per Mail an uns: Ansprechpartner: Herr Stefan Krist Telefon: 0 89/4 56 77-137 · Fax: 0 89/4 56 77-132 · E-Mail: s.krist@bml-online.de Baugesellschaft München-Land GmbH Ludwig-van-Beethoven-Straße 12 · 85540 Haar · www.bml-online.de

29


Jung & Alt

Große Jubiläumsfeier im KWA Hanns-Seidel-Haus

Hospizkreis Ottobrunn

»Bei uns menschelt es«

Kinder schreiben für Kinder

Mit einer Jubiläumsfeier wurde im Hanns-Seidel-Haus das 50-jährige Bestehen seines Trägers, des KWA Kuratorium Wohnen im Alter, gefeiert. Nach der Begrüßung durch Stiftsdirektorin Ursula Cieslar, die sich besonders darüber freute, dass sie mit Herrmann Beckmann eines der Gründungsmitglieder des damaligen Münchner Altenwohnstift e.V. begrüßen durfte, gab es noch Grußworte von Bürgermeister Thomas Loderer, der das KWA als vorbildlichen und fortschrittlichen Träger bezeichnete, und der Stiftsbeiratsvorsitzenden Dr. Susanne Eick-Wildgans, die skizzierte, wie die Wohnstifte der Zukunft aussehen. Die Festrede hielt Dr. Stefan Arend, Vorstand des KWA: »Bei uns menschelt es so richtig«. Laut Arend arbeiten 192 Menschen im KWA Hanns-SeidelHaus, 55 im KWA Stift Brunneck, also kein kleiner Arbeitgeber.

Kürzlich erschien ein besonderes Buch von Kindern für Kinder. Mit den »Geistreichen Geschichten hinter historischen Mauern« wollen die Kinderautoren den schwerkranken Kindern auf Palliativstationen und in Krankenhäusern bei Lesungen den Alltag verschönern. Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein »Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V.«, der Burgverwaltung Landshut, dem Gymnasium der Schulstiftung

Mit insgesamt 250 KWA Wohnungen in Ottobrunn, zuzüglich 72 Pflegeplätzen im Hanns-Seidel-Haus sei der »Doppelstandort« schon etwas Besonderes. Die Ottobrunner Wohnstifte seien Paradebeispiele für eine gute Vernetzung mit der Kommune. Mit Blick auf die gastgebende Stiftsdirektorin hob Arend hervor: »Ursula Cieslar war maßgeblich an der Entwicklung der Palliativpflege bei KWA beteiligt.«

Musik und Porträts Im Anschluss an den Festakt wurden Bewohner und Gäste mit Genüssen für alle Sinne verwöhnt. Marina und Michael Kaljushny spielten Klavier und Klarinette, Blumenfee Anna-Lena Weidemann winkte aus luftiger Höhe, während Yorick-Alexander Abel mit dem Cello Kaffeehausmusik darbot und Daniel Eichinger Tischzauberei vorführte. Für Gaumenfreuden sorgte die Stiftsküche mit einem »Flying-Buffet«. Basima Mustafa aus Syrien reichte Köstliches aus ihrem Heimatland. Auch die süßen Naschereien vom Chocolatier Andreas Mohrs kamen gut an. Doch Stiftsdirektorin Cieslar hatte noch einen weiteren Trumpf im Ärmel: Phil Splash. Der Künstler zeichnete mit konzentriertem Die beiden Bewohnerinnen des Hanns- Blick und Schwung PorSeidel-Hauses, Adelheid Sobolowski (l.) träts von Bewohnern, und Wilhelmine Kugelstatter, stoßen auf Mitarbeitern und GäsMO den schönen Abend an. Foto: KWA ten.

Seligenthal und dem Bayerischen Hospiz- und Palliativverband, dessen Vorstand seit kurzem Barbara Mallmann angehört. Sie ist vielen als Fachkraft und Trauerbegleiterin des Hospizkreises Ottobrunn bekannt. Das Buch ist im Buchhandel und in der Geschäftsstelle des Hospizkreises Ottobrunn, Putzbrunner Straße 11 a, erhältlich und kostet 16,95 Euro. Der Erlös kommt der Hospizarbeit in Bayern zugute. Eva-Maria Stiebler

Krippenleitung und Erzieher gesucht Der Evangelisch-Lutherische Kindertagesstättenverein ist Träger eines Kinderhauses in der Albert-Schweitzer-Straße, einer Kinderkrippe in der Einsteinstraße und eines Kindergartens am Floriansanger in Neubiberg. Für die Kinderkrippe in Ottobrunn werden eine neue Leitung (Vollzeit) und Erzieher oder Kinderpfleger (Voll- und Teilzeit) gesucht. Der Kindergarten in Neubiberg benötigt ebenfalls Erzieher oder Kinderpfleger. Weitere Informationen gibt es unter www.kinderhaus-ottobrunn.de. MO

AWO-Kindertagespflege

Neue Tagesmütter Erfolgreich absolvierten 13 Teilnehmerinnen aus dem Landkreis München und sieben Teilnehmerinnen aus dem Landkreis Freising bei der AWO-Kindertagespflege in Neubiberg die Ausbildung zur Kindertagespflegeperson/Tagesmutter. Nach insgesamt 160 Unterrichtsstunden mit Inhalten, die von den Grundlagen der Kindertagespflege bis hin zu Kinderrechten und Kinderschutz reichen, schlossen die Teilnehmerinnen mit einer schriftlichen und mündlichen Leistungsbilanzierung ab. Mit der Aus-

bildung sind die Tagespflegepersonen für die Betreuung von bis zu fünf Kindern zuhause bei den Tageseltern oder in einer Großtagespflege mit bis zu acht Kindern nun bestens gerüstet. Informationen zur Kindertagespflege und zur Ausbildung gibt es beim AWO-Kindertagespflege Kreisverband MünchenLand e.V., Hauptstr. 43, Neubiberg, unter Tel. 72 63 20 57, per E-Mail: kindertagespflege @awo-kvmucl.de oder unter www.awo-kvmucl.de/awo-kin Marija Karas dertagespflege.

Wir beraten Sie persönlich! OFFSETDRUCK DIGITALDRUCK TEXTILVEREDELUNG LASERGRAVUR FOTOPOSTER SCHILDER LEINWAND BAUPLÄNE BANNER VISITENKARTEN BRIEFPAPIER FLYER BLÖCKE KALENDER TASSEN BROSCHÜREN PLAKATE STEMPEL T-SHIRTS TASCHEN MOUSEPADS BINDUNGEN SCANS LAMINIERUNG

Rathausstraße 6 85521 Ottobrunn T: 089-6095291 mail@cco24.de 30

Die Absolventinnen der Ausbildung zur Kindertagespflegeperson zeigen stolz ihr Zeugnis. Foto: privat Gemeinde-Journal 12 / 2016


Jung & Alt

Kulturelles Training für nigerianische Flüchtlingsfrauen

Wie ticken die Deutschen? Wie kann Integration von Geflüchteten in die deutsche Gesellschaft, den Alltag und das Arbeitsleben funktionieren? Zusätzlich zum Erlernen der deutschen Sprache sollten die Immigranten die deutsche Kultur kennenlernen, die Werte und das daraus resultierende Verhalten verstehen und dieses Wissen auf ihre Alltagssituationen anwenden können. Julia Halm und Susanne Ahrens haben es sich mit ihrer gemeinnützigen Trainerfir-

ma »BrückenBauen« (www.ge meinsam-bruecken-bauen.de) zur Aufgabe gemacht, die Integration von Flüchtlingen mithilfe kultureller Weiterbildung zu beschleunigen und zu unterstützen. Für den Helferkreis Asyl Ottobrunn/Hohenbrunn haben sie im Sommer eine Trainingsreihe unter dem Titel »Deutschland kennen lernen« für nigerianische Frauen veranstaltet. Inhalt des ersten Moduls war das deutsche Wertesystem, das den kulturellen Werten des Heimatlandes gegenübergestellt wurde. In der Besprechung von sogenannten »Critical Incidents«, kritischen kulturell geprägten Situationen, die zu Missverständnissen mit Deutschen geführt haben oder führen könnten, wurde das Verständnis für deutsches Verhalten In Gruppenarbeit haben die nigerianischen durch Erklärungen Frauen ein Kulturdiagramm für ihr Heimat- des kulturellen, hisland erstellt, das einem Diagramm über torischen und geselldeutsche kulturelle Werte gegenüberge- schaftlichen Hinterstellt wurde. Foto: privat grunds erarbeitet.

Kulturelle Missverständnisse Ein Beispiel eines kulturellen Missverständnisses ist die Beziehung zu den deutschen Paten, die sich ehrenamtlich um die Flüchtlinge kümmern. Da es in den Heimatländern zwar karitative Einrichtungen, aber das Konzept des Ehrenamtes –- also des unentgeltlichen Unterstützens eines gemeinnützigen Zweckes – nicht gibt, war den Frauen nicht klar, aus welchem Grund die Paten ihnen helfen. Stereotype Im zweiten Teil standen Stereotype im Mittelpunkt. Ebenfalls wurde besprochen, wie afrikanische Flüchtlinge in Deutschland wahrgenommen werden und was die Geflüchteten tun können, um Vorurteile zu entkräften. Da in Deutschland nur wenig Wissen über die verschiedenen afrikanischen Länder vorhanden ist und oft von Afrika als großem Ganzen gesprochen wird, ist zum Beispiel über Afrikaner das Bild von Nomaden oder »Buschbewohnern« mit schwerem Zugang zum Bildungssystem von Seiten der Deutschen sehr verbreitet.

Afrikaner = Buschbewohner? Dieses Bild führte zu großer Erheiterung unter den nigerianischen Teilnehmerinnen, die zum Großteil aus der Metropole Lagos (ca. 14,5 Mio. Einwohner) kommen und teils einen schulischen Abschluss vergleichbar mit dem deutschen Realschulabschluss haben. Nichtsdestotrotz fanden die Frauen diese Information wertvoll, um die Haltung mancher Deutscher ihnen gegenüber zu verstehen. Zuletzt wurden positives nachbarschaftliches Verhalten sowie das Lösen von Nachbarschaftskonflikten besprochen. Trainingsinhalte für Geflüchtete Die Trainingsfirma »BrückenBauen« finanziert sich zu 100 Prozent über Spenden und bietet verschiedene Trainingsinhalte für Geflüchtete. Unter anderem werden Kurse zur Vermittlung der deutschen kulturellen Werte, zur Vorbereitung auf die Arbeitswelt als auch speziell für Mütter angeboten, die eine besondere Rolle bei der Integration von Kindern und Familien spielen. MO

Anschneiden der Vasilopita am 12. Januar

Mit Gold ins neue Jahr Nach altem Brauch gehen die Deutschen mit glückbringenden Schweinchen, Kaminkehrern und Hufeisen ins neue Jahr. Beim deutsch-griechischen Stammtisch, der im Schatten des König-Otto-Museums heranwuchs, ist dies seit Jahrzehnten anders. Dort wird die griechische Tradition des Anschneidens der Vasilopita, des Neujahrkuchens, gepflegt. In diesem Kuchen ist ein Goldstück versteckt. Jeder Teilnehmer bekommt ein Kuchenstück und wer die Münze in seiner Portion findet, darf sie behalten und ist außerdem der Glückspilz des Jahres. Der deutsch-griechische Stammtisch begeht am Donnerstag, den 12. Januar um 19.00 Uhr in der griechischen Taverne Minoa im Sportpark Neubiberg (Zwergerwww.ottobrunn.de

straße 28) aufs Neue diesen griechischen Brauch, der inzwischen in umgekehrter Integration beim Stammtisch längst zu einer bayerischen Tradition geworden ist. Die Organisation des Stammtischs ist von den Gründern Professor Theodor Nikolaou und Thilde Schmitz inzwischen in die Hände von Partnerschaftsreferentin Andrea Seeböck übergegangen, doch der beliebte Brauch wurde beibehalten. Die Vasilopita ist nach dem sozial gesinnten Heiligen Basilius, einem Kirchenvater des 4. Jahrhunderts, benannt. Der schlichtete damals einen Streit um Schmuckstücke auf salomonische Weise dadurch, dass er sie in einen Kuchen einbuk, deren Stücke er dann mit Gottvertrauen blindlings verteilte. Herbert Speckner 31


Jung & Alt / Junge Seite

Asiatischer Laubholzbockkäfer – aktueller Stand

Neues Gesicht bei der Mobilen Jugendarbeit

Kein neuer Befall

Beraten und vermitteln

Seit der Entdeckung des Asiati- Quarantänezone (QZ) wurden schen Laubholzbockkäfers (ALB) tausende stichprobenartige in Neubiberg im Herbst 2014 Kontrollen durchgeführt. Dabei laufen die Maßwurden die spenahmen zur Auszifizierten Gehölrottung des Käze begutachtet, fers nach wie vor welche Anwohunter Regie der ner, Gemeinden Landesanstalt für und andere EiLandwirtschaft gentümer zur (LfL) und des Fällung angemelAmtes für Ernähdet hatten. Hierrung, Landwirtbei kamen auch schaft und Forsdie ALB-Spürten (AELF) Ebershundeteams der berg. GlücklicherLfL zum Einsatz. weise mussten Ergänzend dazu seit der ersten Der Asiatische Laubholz- erfolgte im komFoto: LfL pletten östlichen Welle von Fällun- bockkäfer. gen bis zum Sektor der QZ Spätsommer 2015 keine weite- ein flächendeckendes Bodenmoren Fällaktionen durchgeführt nitoring. Der Befund: Es wurden werden. bisher keine weiteren Befallssymptome gefunden. Die KonWirtspflanzen kontrolliert trollen müssen allerdings minVom späten Winter bis in den destens vier Jahre erfolgen. Erst frühen Sommer dieses Jahres wenn innerhalb dieser Zeit trotz wurden in der 500-Meter-Fokus- intensiver Kontrollen keine Anzone um das Befallsgebiet in zeichen gefunden werden, enNeubiberg, Ottobrunn und den die Überprüfungen von LfL Waldperlach tausende Wirts- und AELF und der Quarantänepflanzen intensiv kontrolliert. status wird aufgehoben. Dazu setzte die LfL geschulte, Weitere Infos gibt es unter erfahrene Baumkletterer ein. In www.lfl.bayern.de/alb. Gerhard Kraus der gesamten Pufferzone bzw.

Seit November hat die Mobile Jugendarbeit des Kreisjungendring München-Land in Ottobrunn (MoJa) einen neuen Mitarbeiter. Nachfolgend möchte sich Christopher Schmidmeier den Lesern von Mein Ottobrunn vorstellen: »Ich bin 40 Jahre alt und in München geboren. Nach Abschluss meines Studiums der Sozialen Arbeit im Jahr 2005 war ich vor allem in den Bereichen der Ambulanten Erziehungshilfe und der Schulsozialarbeit im Auftrag des Jugendamtes München tätig. Der Bereich der Mobilen Jugendarbeit interessiert mich bereits seit längerem. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun schwerpunktmäßig in den Gemeinden Ottobrunn und Hohenbrunn in der Mobilen Jugendarbeit eingesetzt werde. Jugendliche aufsuchen und mobil zu erreichen, sehe ich als wichtigen zusätzlichen Baustein im Rahmen der Jugendarbeit. Inhaltlich versuche ich vor allem, mögliche jugendhilferelevante Bedürfnisse von Jugendlichen abzuklären und diesen beratend und vermittelnd zur Seite zu stehen. Gemeinsam mit meinem

Christopher Schmidmeier ist seit November bei der MoJa. Foto: privat Kollegen, der überwiegend in Neubiberg und Putzbrunn tätig ist, werden wir uns gemeindeübergreifend ergänzen. Ich arbeite überwiegend donnerstags, freitags und samstags und bin ab nachmittags auf den Straßen und Plätzen der Gemeinde unterwegs. Am Samstag werde ich zudem im Jugendzentrum Kleist 30 anzutreffen sein. Zu erreichen bin ich unter meiner Tel. 01 60 / 717 99 46 oder per E-Mail: C.Schmidmeier@kjrMO ml.de.«

Impressum Herausgeber und Redaktion:

Gemeinde Ottobrunn · Rathausplatz 1 · 85521 Ottobrunn Telefon 0 89/6 08 08-0

Redaktion E-Mail:

Elke Klimke und Bianca Hoffmeister, meinottobrunn@ottobrunn.de

Verantwortlich für den Inhalt:

Erster Bürgermeister Thomas Loderer Die Redaktion entscheidet über die Veröffentlichung der eingereichten Artikel und behält sich das Recht vor, diese zu bearbeiten und ggf. zu kürzen.

Verlag:

Lokalzeitung GmbH, Südost-Kurier, Harlachinger Rundschau Moosacher Str. 56–58 · 80809 München Telefon 0 89/45 60 49-0 · Telefax 0 89/45 60 49-11

Geschäftsleitung:

Herbert Bergmaier, Christian Gruber

Objektleitung:

Patricia Krüger, p.krueger@wochenanzeiger.de

Anzeigenverwaltung:

Telefon 0 89/31 21 48-7 03

Satz:

Wochenanzeiger Service GmbH · Moosacher Straße 56–58, 1. Stock, 80809 München Lokalzeitung GmbH · Telefon 0 89/41 11 48-11 01 Printkick Digital- und Offsetdruck Truderinger Straße 306 · 81825 München

Verteilung: Druck:

»Mein Ottobrunn« erscheint 10 x jährlich und wird kostenlos an alle Haushalte, Geschäfte und Firmen im Gemeindegebiet Ottobrunn verteilt. Durch Namen kenntlich gemachte Artikel geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bildbeiträge keine Gewähr. Eine Verwertung der Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen, sowie aller Anzeigen, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der Inhalte in Datensystemen ohne Zustimmung des Verlages nicht zulässig.

32

Gemeinde-Journal 12 / 2016


Aus den Vereinen

Eis- und Rollsportclub Ottobrunn erhält Spende

Freudensprünge auf Eis

Eis verzaubert einen Fußballweltmeister Der Eis- und Rollsportclub Ottobrunn (ERSCO) freut sich über den Besuch von Paul Breitner (hinten Mitte), dem Fußballweltmeister von 1974. Anlass war der Eislaufkurs, in dem sein Enkelkind die Anfänge des Eiskunstlaufes erlernt. Gemeinsam übt die fröhliche Kinderschar begeistert das Gleiten auf den Kufen. Der ERSCO ist seit Jahren für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt. Dies findet wohl auch darin seine Bestätigung, dass immer wieder ehemalige Spitzen- und Leistungssportler mit ihrem Nachwuchs den Weg ins Ottobrunner Eisstadion finden. Derzeit beginnen die neuen Schnupperkurse. Alle Termine gibt es unter www.ersco.de oder direkt im Eisstadion. Text / Foto: ERSCO

Kinder- und Jugendarbeit wird beim Eis- und Rollsportclub Ottobrunn (ERSCO) groß geschrieben. Unterstützt wird der Verein dabei von Sponsoren, u.a. der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, die der Eiskunstlaufabteilung kürzlich einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichte. Interessierte sind herzlich wollkommen Beim ERSCO sind alle willkommen, die sich auf dem Eis bewegen wollen. Die Möglichkeiten

reichen vom Eislauf über Eishockey und Eisschnelllauf bis zum Eiskunstlauf. Mit viel Spaß und Engagement wird in verschiedenen Leistungsklassen und Mannschaften, nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer, trainiert. Interessierte können gerne zum Schnuppern im Eisstadion vorbeikommen. Die Trainingszeiten für Anfänger sind Mittwoch und Freitag von 16.15 bis 17.05 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.ersco.de. Cathrin Delbrouck / MO

Schwimmverein Ottobrunn

Medaillenregen Ende Oktober waren 32 Schwimmer mit ihren Trainern Dimi Goudinoudis und Christiane Mayer-Pläpp bei den Oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften in Eichstätt. Insgesamt 35 oberbayerische Vereine hatten 509 Schwimmer in die

Schwimmhalle des Polizeisportvereins Eichstätt geschickt. Bei 152 Starts konnten die Ottobrunner Schwimmer 33 Medaillen erringen, davon sieben Titel als oberbayerischer Meister. Hervorzuheben ist die Leistung der Jüngsten: Leon Haslinger (JG 2005) erkämpfte sich fünf Gold- und eine Silbermedaille. Hannes Grohmann (JG 2005) konnte sich zwei Oberbayerntitel sichern sowie eine Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen. Benjamin Weber (JG 2004) erschwamm sich zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen, Daniel Fackler (JG 2004) drei Silbermedaillen, Steffen Müller (JG 2006) zwei Bronzemedaillen und Benjamin Mai (JG 2006) eine Bronzemedaille. Den Ottobrunner Athleten gelang es bei fast allen Starts, ihre Meldezeiten zu Die jüngsten Medaillen-Gewinner vom SVO unterbieten und (v.l.): Benjamin Mai, Daniel Fackler, Benja- neue persönliche Remin Weber, Steffen Müller und Hannes korde aufzustellen. MO Gromann. Foto: SVO www.ottobrunn.de

Bei der Scheckübergabe (v.l.): Marion Berroth (Schatzmeisterin ERSCO), Antonia Kosper, Klaus Kuchler von der Kreissparkasse, Friedl Häusler vom Bayer. Landes- und Sportverband, Vanessa Berroth und Henning Bohnhorst (2. Vorstand des ERSCO). Foto: ERSCO

Das nächste Gemeinde-Journal erscheint am

1. Februar 2017. 017 16 / Januar 2 Dezember 20

GEMEINDE-JO www.ottobru

Ressort

Anruf genügt.

URNAL

nn.de

n und Frohe Weihnachte Jahr! ein gutes neues

interstimmu Malerische W

Bürgerservice

arten. ng im Roseng

Haben wir auch Ihr Interesse geweckt?

Anzeigenschluss ist der 17. Januar 2017.

Foto: MO

Konzerte um Ottobrunner Boogie Weihnachtsoratori Jazz, Blues und ls-

Kantorei der Michae iges Abfallkalender zum kirche begeht 70-jähr t Heraustrennen im Bestehen mit Konzer Hefteinband

n beim 3. Piano-Maratho ber am 16. und 17. Dezem

Telefon 0 89/55 29 46-17 35 E-Mail: mein-ottobrunn@wochenanzeiger.de 33


Apotheken-Notdienst

 Wichtige Rufnummern Polizei.......................................................................................................... 1 10 Feuerwehr / Rettungsdienst / Notarzt .......................................................... 1 12 Behördennummer ........................................................................................ 115 Kassenärztlicher Notfalldienst .............................................................. 116 117 Privatärztlicher Notdienst (Tag + Nacht)................................................. 1 92 57 AHD – Privatärztlicher Hausbesuchsdienst .......................................... 55 55 66 Zahnärztlicher Notdienst ................................................................... 7 23 30 93 Privat-Zahnärztlicher Notdienst (APN)............................................. 51 71 76 98 Zentraler Privat-Zahnärztlicher Notdienst (ZPN) .............................. 57 93 34 37 Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst ....................................... 0 18 05 / 19 12 12 Heilpraktiker-Bereitschaftsdienst .......................................... 50 30 50, 55 55 40 Auskunft bei Vergiftungen ...................................................................... 1 92 40

Sucht-Hotline (rund um die Uhr)........................................................... 28 28 22 Fachambulanz für Suchterkrankungen ........................................ 0 80 92 / 50 24 Selbsthilfegruppe St. Georg für Alkoholiker ..................................... 44 11 88 98 Frauennotruf ........................................................................................ 76 37 37 Sozialpsychiatrischer Dienst München-Land Süd .................................. 60 50 54 Krisendienst Psychiatrie ......................................................... 01 80 / 6 55 30 00 Tierärztlicher Notdienst ........................................................................ 29 45 28 Hospizkreis Ottobrunn ..................................................................... 66 55 76 70 Energieversorgung Ottobrunn GmbH Stromstörungsdienst ....... 6 65 61 89-111 Stadtwerke München Störungsnummer Gasnetz.................................. 15 30 16 Wassernetz westlich der S-Bahn, Störungsnummer ........................... 6 09 07 75 Wassernetz östlich der S-Bahn, Störungsnummer................................. 18 20 52 Suchtfachstelle Blaues Kreuz – Ottobrunn....................................... 66 59 35 60

‰ Apotheken-Notdienstplan vom 7. 12. bis 31. 12. 2016 Datum

Telefon

Ort

Straße

Datum

Telefon

Ort

Straße

Mi. 7.12. St. Konrad-Apotheke

Apotheke

469695

Haar

Leibstr. 7

Do. 8.12. Katharinen-Apotheke Max-Apotheke

617807 45207821

Unterhaching Hauptstr. 27 München Alb.-Schweitzer-Str. 78

Di. 20.12. Beethoven-Apotheke St. Otto-Apotheke

4305480 62998888

München Ottobrunn

Häherweg 1 Rosenh. Landstr. 53

Fr.

4313678 4482448

München München

Mi. 21.12. Sonnen-Apotheke Bernhard-Apotheke

605630 686466

Neubiberg München

Hauptstr. 63A Balanstr. 152

Do. 22.12. Gleissental-Apotheke Sunny Plus-Apotheke

6131736 40287940

Oberhaching Bahnhofstr. 37 München Alb.-Schweitzer Str. 64

9.12. St. Veit-Apotheke Ostbahnhof-Apotheke

St.-Veit-Str. 11 Orleanspl. 5

Apotheke

Sa. 10.12. Ottilien-Apotheke 46200163 St. Leonhards-Apotheke 081028162

Neukeferloh Winterstr. 2 Höhenkirch.-S. Bahnhofstr. 25

Fr. 23.12. Tannen-Apotheke

6099644

Ottobrunn

Ottostr. 80

So. 11.12. Luna-Apotheke St. Florian-Apotheke

66592260 616057

Ottobrunn Rosenh. Landstr. 107 Unterhaching v.-Stauffenberg-Str. 41

Sa. 24.12. Eschen-Apotheke Anker-Apotheke

6126865 4546180

Taufkirchen Haar

Eschenstr. 6 Waldluststr. 1

Mo. 12.12. Brunnen-Apotheke Libellen-Apotheke

6091280 421621

Ottobrunn München

Ottostr. 5 Kreillerstr. 1

So. 25.12. Marien-Apotheke Rathaus-Apotheke

08102/8110 6124646

Höhenkirch.-S. Rosenheimer Str. 24 Taufkirchen Köglweg 2

Di. 13.12. SaniPlus-Apotheke i. pep 6700960

München

Ollenhauerstr. 6

Mi. 14.12. Palmen-Apotheke

6090220

Ottobrunn

Ottostr. 47

Mo. 26.12. Apotheke am Bahnhof Josephsburg-Apotheke

6015923 43660304

Ottobrunn München

Do. 15.12. Linden-Apotheke Merkur-Apotheke

6129590 6701430

Taufkirchen München

Eichenstr. 36 Ottobrunner Str. 140

Di. 27.12. Nikolaus-Apotheke Pfauen-Apotheke

6708861 616456

München Therese-Giehse-A. 28 Unterhaching Parkstr. 27

Fr. 16.12. Rat-Apotheke Rats-Apotheke Sa. 17.12. Bienen-Apotheke Widder-Apotheke

4311265 6014034 61209161 4536010

München Neubiberg Unterhaching München

Berg-am-Laim-Str. 73 Hauptstr. 10Mi. Grimmerweg 4 Wasserb. Landst. 226

Mi. 28.12. Apotheke am Kirchplatz 6135838 Apotheke im Marx-Zentr. 63019337

Oberhaching Kirchplatz 8 B München Peschelanger 11

Do. 29.12. Apotheke am Pfanzeltpl. 6351992 St. Alto-Apotheke 6115782

München Putzbrunner Str. 1 Unterhaching Münchner Str. 109

So. 18.12. Jupiter-Apotheke Urban-Apotheke

46200257 6806545

Putzbrunn München

Haarer Str. 2 Ottobrunner Str. 24

Fr. 30.12. Sudermann-Apotheke Turm-Apotheke

6704429 6132714

München Sudermannallee 22 Oberhaching Bahnhofstr. 5

Mo. 19.12. Augustinus-Apotheke Arnika-Apotheke a. Sp.

422446 452468400

München Bajuwarenstr. 50 Unterhaching Am Sportpark 5

Sa. 31.12. Ursus-Apotheke Kolumbus-Apotheke

6010386 6517707

München München

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten. Tagesaktuelle Angaben unter www.lak-bayern.notdienst-portal.de

Roseggerstr. 34 Josephsburgstr. 60

Waldheimplatz 56 Entenbachstr. 50

Alle Apotheken haben Dienst von 8.00 bis 8.00 Uhr.

100 % Audi – 100 % Service Inspektions Service inklusive Audi Mobilitätsgarantie

111,- EUR

Für alle Audi Fahrzeuge Erstzulassung

zum Festpreis von

2008 und älter, außer Audi A8

zzgl. Materialkosten, ohne Zusatzarbeiten

Mit jeder bei uns durchgeführten Serviceinspektion verlängert sich die Audi Mobilitätsgarantie automatisch bis zum nächsten fälligen Inspektions Service. Mit der Audi Mobilitätsgarantie erhalten Sie schnelle und zuverlässige Hilfe durch den Audi Notdienst, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug in einer schwierigen Situation sind – und das in vielen Ländern Europas. Detaillierte Informationen zu den Leistungsumfängen und Konditionen der Mobilitätsgarantie finden Sie in Ihrem Serviceplan oder unter www.audi.de/mobilitaet.

MAHAG Ottobrunn | MAHAG Automobilhandel und Service GmbH & Co. oHG Rosenheimer Landstr. 108-112, 85521 Ottobrunn, Tel.: 089/60 81 05 - 0, Fax: 089/60 81 05 - 55

34

Gemeinde-Journal 12 / 2016


für n e d a l Roll nd Altbau Neu- u

ktion adena 2.2016 l l l o r u Vorba Sie bis 31.1 Sparen 20% bis zu

energiesparend, wärmedämmend, umweltfreundlich, einbruchhemmend

sein

sst Umweltbewu

Mark

: r Tipp rpreisen e s n U te u Win ellen isen z

st

t be z t e j …

Alte Rollladenkästen einfach und kostengünstig isolieren – für mehr Wohnkomfort und sofortige Energieeinsparung! Energieverluste bei ungedämmten Rollladenkästen Energiesparend · Wärmedämmend · Umweltfreundlich


PhÜnix-Bad Ottobrunn / Haidgraben 121 / Tel. 089 - 660 787-0 / S7 Ottobrunn / Bus 222 / Bus 229 / Bus 241 / Parkplätze vorhanden


bitte herausnehmen!

Wertstoffhof, Haidgraben 1, Mo.– Do. 7–19 Uhr, Fr. 7–12 Uhr, Tel.: 608091-0

Zur Zone 4

Zur Zone 2

Zur Zone 5

Einteilung der Abfuhrbereiche für die Leerung der Restmülltonne (60-l- bis 240-l-Behälter), der Biotonne, des Gelben Sacks und der 240-l-Papiertonne sowie für die Christbaumabfuhr und die Abfuhr von Baum- und Strauchschnitt.

gültig seit 01. 12. 2013

Abfuhrzonen in der Gemeinde Ottobrunn


3 4 5 6

Di Mi Do Fr

23 24 25 26 27 28 29 30 31

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di

9+10 6,7,8 1+5 2+6 3+7 4+8

9+10 9,10 9+10 1+5 1+5 2+6 2+6 3+7 3+7 4+8 4+8

9 1 2 3 4

10 5 6 7 8

4+8

Do Fr Sa So Mo Di

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi

Februar

23 24 25 26 27 28

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

7 8 GM 10 11 12

1+5 2+6 3+7 4+8

3+7 4+8 Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr 23 24 25 26 27 28 29 30 31

= Restmülltonne = Biotonne = Papiertonne = Gelber Sack

3+7 4+8

9 1 2 3 4

Fr Sa So Mo Di Mi

3+7 4+8 So Mo Di Mi Do Fr Sa So 23 24 25 26 27 28 29 30

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

So Mo Di Mi Do Fr

Mi Do Fr Sa

Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi

Sa So Mo Ostersonntag Di Ostermontag Mi 9+10 9,10 9+10 Do 1+5 1+5 Fr 2+6 2+6 Sa 3+7 3+7 So 4+8 4+8 Mo

1+5 2+6 3+7 4+8 Karfreitag

9 9+10 1,2 1 1+5 2 2+6 3 3+7 4 4+8

10 5 6 7 8

4

9 10 1 11 2 12 3

9+10 3,4,5 9+10 1+5 1+5 2+6 2+6 3+7 3+7 4+8 4+8 9+10 6,7,8

Mo Di

Wie finden Sie Ihre Abfuhrtermine? Auf der Rückseite finden Sie Ihre Abfuhrzone; Beispiel: Zone 5, immer dienstags in geraden Kalenderwochen werden die Restmülltonne (R), die Biotonne (Bio) und der Gelbe Sack (G. S.) abgeholt, in ungeraden Kalenderwochen nur die Biotonne; die Papiertonne (Pap) wird 4-wöchentlich montags geleert.

G. S. 3+7 4+8

9+10 3,4,5 1+5 2+6 3+7 4+8

9+10 1,2 1+5 2+6 3+7 4+8

9+10 1+5 2+6 3+7 4+8

Für Abfuhr Gelber Sack Fa. Remondis durch DSD beauftragt, bei Fragen zur Abholung bitte Tel. 0800-1223255

Gemeinde Ottobrunn Tonnenverwaltung: 60808-143, Abfallberatung: 60808-160. www.ottobrunn.de/Umwelt/Abfallentsorgung.aspx "Müll-App" kostenlos unter www.muellapp.com/android bzw. -/iphone

= Abfuhr Christbäume im Jan., Baumschnitt bzw. Laub (i. Papiersäcken) im April in der jew. Zone

10 5 6 7 8

9 1 2 3 23 4 24 25 26 27 28 29 30

1+5 2+6 3+7 4+8 10 9+10 9,10 9+10 5 1+5 1+5 6 2+6 2+6 Fronleichnam 7 3+7 3+7 8 4+8 4+8

1 2 3 4

3 4 Pfingstsonntag 5 Pfingstmontag 6 9 9+10 6,7,8 7 8 9 10 11 12

1,5,9 2,6 3,7,10 4,8

Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr

Monatlich kostenlose Sperrmüllabholung nach Bestellung per Sperrmüllkarte. Bei Kartenabgabe bis Monatsende: Abholung ca. Mitte des Folgemonats. Der Abholtermin wird auf d. Rückantwortkarte mitgeteilt. Karten auch an der Rathauspforte erhältlich. Anmeldung auch unter www.ottobrunn.de/Umwelt/Abfallentsorgung.aspx

an der Friedenstraße oder 13:30 - 14:15 Riemerling, Georg-Kerschensteiner-Straße

Öffnungszeiten des Wertstoffhofs des Zweckverbands am Haidgraben 1: Mo bis Do: 7 - 19 Uhr, Fr 7 - 12 Uhr. Tel.: 608091-0

bitte herausnehmen!

9+10 1+5 2+6 3+7 4+8

9 9+10 1 1+5 2 2+6 Chr. Himmelfahrt 3 3+7 4 4+8

10 5 6 7 8

Mi Do Fr Sa So Mo

Sa So Mo Di

Do Fr

Zone R Bio Pap 1 7 3+7 2 8 4+8

auch als App (s.u.) Juni

Di 13 Mi 14 9,10 9+10 Do 15 1+5 Fr 16 2+6 Sa 17 3+7 So 18 4+8 Mo 19 Di 20 Mi 21 1,2 Do GM

9 9+10 6,7,8 1 1+5 2 2+6 3 3+7 4 4+8

23 24 25 26 27 28 29 10 9+10 3,4,5 9+10 30 5 1+5 1+5 31 6 2+6 2+6

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

7 8 9 10 GM 12

3 4 5 6

1 2

Zone R Bio Pap G. S. Maifeiertag 10 9+10 3,4,5 9+10 5 1+5 1+5 6 2+6 2+6 7 3+7 3+7 8 4+8 4+8

Mai

9+10 1,2 1+5 2+6 3+7 4+8 GM = Giftmobil: von 14:30 - 15:30 Uhr an der Schulbushaltestelle bei der Schule

7 3+7 8 4+8

9+10 6,7,8 1+5 2+6 3+7 4+8

1+5 2+6 3+7 4+8

Do Fr Sa So Mo Di Mi 10 9+10 9,10 9+10 Do 5 1+5 1+5 Fr 6 2+6 2+6 Sa

9 1 2 3 4

Mo: westl. Rosenheimer Landstr.; Di: östl. Rosenh. Landstr. u. westl. S-Bahn; Mi: östl. der S-Bahn

= ungerade Kalenderwochen (3., 5. KW usw.) In ungeraden Wochen Papierbündelsammlung:

R Bio Pap G. S.

9 9+10 1,2 1 1+5

7 8

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

1+5 2+6 3+7 4+8

R

Zone Bio Pap G. S.

April

10 5 6 7 7 8 8 9

1 2 1,5,9 2, 6 4 Di 3,7,10 5 Mi 6 10 9+10 3,4,5 9+10 GM 4,8

Zone Bio Pap G. S. 2+6 Sa 3+7 So 4+8 Mo

März R 1 2 2 3 3 4

Di 7 5 Mi 8 6 Do GM 7 Fr 10 8 Sa 11 So 12

Mo Di Mi Do Fr Sa So 10 9+10 9,10 9+10 Mo 5 1+5 1+5 Di 6 2+6 2+6 Mi

1+5 2+6 3+7 4+8

9 9+10 6,7,8 1 1+5 2 2+6 3 3+7 4 4+8

5 6 7 8

4 Sa 5 So 6 10 9+10 3,4,5 9+10 Mo

Zone R Bio Pap G. S. 1 2 2+6 Mi 2 3 3+7 Do 3 4 4+8 Fr

9 9+10 1,2 1 1+5 = gerade Kalenderwochen (2., 4. KW usw.)

14 15 16 17 18 19 20 21 22

Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Fr Sa So Mo

Mi Do

Di Mi 9+10 3,4,5 9+10 Do 1+5 1+5 Fr 2+6 2+6 Sa 3+7 3+7 So

10 5 6 7 13 8 4+8

Sa 7 So 8 Mo 1,5,9 2,6 Di Mi 3,7,10 GM 4,8

1 2

So Mo

Zone R Bio Pap G. S. Neujahr 9 9+10 1,2 1 1+5 2 2+6 3 3+7 Hl. Drei Könige 4 4+8

Januar

Ottobrunner Abfallkalender 1. Halbjahr 2017 (für 60 - 240 Liter Behälter)


Mein Ottobrunn - Aktuelle Ausgabe