Page 8

COVER

EIN GUTER FANG Rainer Seele, hat seit seinem Antreten als Vorstandsvorsitzender der OMV AG mehr Sprint als Marathon hingelegt, sechs Milliarden Euro durch Käufe, Verkäufe und Kostenreduktionen bewegt und große Deals mit Russland abgeschlossen. Die unbeliebte Aktie hat er damit aus dem Tal der Tränen geholt. TEXT DOMINIK HOJAS, INGRID KRAWARIK FOTOS DIETER BRASCH

R

ainer Seeles Zeit ist ­ minutiös

Wenn man mit der heimischen Finanz-

enkurs haben. Die Dynamik, die wir an

durchgetaktet. Ein Zustand, der

community spricht, gibt es derzeit kaum

den Tag legen, finde ich beachtlich. Ak-

dem Vorstandsvorsitzenden der

eine Aktie, die unbeliebter ist als die der

tionäre bekommen von uns die Zusage,

OMV AG durchaus behagt. Denn es ist

OMV AG. Wie können Sie sich das erklä-

dass wir eine Minimumdividende aus-

etwas los. Als Der Börsianer pünktlich

ren, vor allem in Hinblick auf die positive

schütten, die wir mit einer progressiven

zum Interviewtermin im 21. Stock des

Aktienperformance der vergangenen Mo-

Komponente versehen haben. Das ist

OMV-Towers in der Wiener Krieau er-

nate? – Wenn die OMV-Aktie nicht sexy

von uns schon ein sehr großes Vertrau-

scheint,

Aufsichtsratschef

ist, würden wir nicht diese Kursentwick-

en des Managements in die Entwicklung

Peter Löscher das Büro des OMV-Gene-

lung erleben. Sie haben aber recht, dass

des Unternehmens. Das gibt genügend

raldirektors. Wie gern wäre Der Börsi-

die OMV-Aktie an Attraktivität verloren

Fantasie für die Aktie.

aner jetzt eine Maus in besagtem Büro.

hat, weil wir Ziele, die wir als Unterneh-

Mit 30-minütiger Verspätung dürfen wir

mensleitung in der Vergangenheit ver-

Dividenden aus der Substanz zu zahlen war

Platz nehmen. Die Aussicht über Wien ist

kündet haben, nicht erreichen konn-

jahrelang absolut verpönt. Jetzt haben Sie

famos, Rainer Seele ist ein dynamischer

ten. Dementsprechend ist das Vertrau-

es getan. Warum? – Wir haben schon vor

Gastgeber. An Selbstbewusstsein man-

en in das Unternehmen und in die Ziel-

zwei Jahren gesagt, dass wir die Dividen-

gelt es dem Manager nicht. Er nennt es

setzungen zurückgegangen. Wir fahren

de aus dem operativen Cashflow bezah-

das Glück des Tüchtigen. Immerhin hat

jetzt eine andere Strategie. Wir sprechen

len wollen. Das ist uns bereits im letzten

Der Börsianer des ersten Quartals 2017 bei

nicht nur von Zielen, sondern setzen sie

Jahr gelungen. Wir sind eines der weni-

der OMV AG in kürzester Zeit einen bein-

auch um. Damit kommt auch die Attrak-

gen Unternehmen in unserer Branche,

harten Strategiewechsel vollzogen und

tivität der Aktie zurück.

das mit einem positiven Cashflow nach

okkupiert

unter anderem mit Russland milliarden-

Dividende rausgekommen ist, und das

schwere Deals durchgezogen. Zugetraut

Was sind die Treiber für die Profitabilität?

mit über einer Milliarde Euro. Zusätzlich

hat ihm diese Durchschlagskraft keiner.

– Wir haben das Kostenmanagement der

haben wir die Verschuldung des Kon-

Von Vorschusslorbeeren gar nicht zu re-

OMV im Griff und verfolgen einen klaren

zerns zurückgefahren. Wir sind bei mehr

den. Zu oft wurde Investoren vom Öl-

Expansionskurs. Wenn die OMV weiter

als vier Milliarden Euro Verschuldung

und Gaskonzern ein Richtungswechsel

so abliefert wie im letzten Jahr, müssten

gewesen, jetzt sind es weniger als drei

präsentiert.

wir auch positive Impulse für den Akti-

Milliarden Euro. Trotz Dividendenaus-

Profile for Börsianer

Der Börsianer 19. Ausgabe, Q2 2017  

Österreichs Finanzmagazin

Der Börsianer 19. Ausgabe, Q2 2017  

Österreichs Finanzmagazin

Profile for wfm-db
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded