Issuu on Google+

WATT `n EILAND 5-2/2008

WATT `n EILAND S

-

P

I

E

SPÖKENKIEKER Michael Grobien

K

-

E

R

O

O

G

EILAND & LÜ Jubiläumssommer, Haus Sturmeck, Kin-

-

INKIEK Umweltzentrum Wittbülten, De Drinkeldodenkarkhof und die DGzRS, Erfahrungsbericht Künstlerhaus - BUTEN & BINNEN Der Fliegende Holländer Open-Air, Klimawandel, Bremer Fonds, Dünensingen, High Seas High School, Watt’n Platt - MIT KOPP UN SINN GENEITEN Grilltipps - WATT´N EILAND FÖR DE LÜTTJEN Basteltipps für den Sommer der-Malwettbewerb, Künstlerporträt Sirma Kekeç


INHALT SPÖKENKIEKER

BUTEN & BINNEN

Michael Grobien

4

„Der fliegende Holländer“ vor Spiekeroog

34

Klimawandel und die Weltmeere

38

„Bremer Fonds“

40

EILAND & LÜ

Handball mit Leidenschaft

42

SpiekeroogerTierwelt: Seehunde

44

Stimmen zur Insel

45

Von der Spielfreude und dem jugendlichen Feuer

8

Lebensfreude in Vollendung:

Watt‘n Platt – Sprichst du noch oder snackst du schon? 46

Fünf Jahre „Spiekerooger Leidenschaft“

10

Neue Spiekeroog-Kalender 2009

47

Haus Sturmeck

12

Dünensingen auf Spiekeroog

48

Kinder-Malwettbewerb „Meine Insel“

14

Programm im Galerie- und Künstlerhaus

49

Eine Ode an Spiekeroog

16

High Seas High School

52

Künstlerporträt Sirma Kekeç

18

Spanischkurse im Galerie- und Künstlerhaus

56

Schlagen die Schlagballer wieder zu?

57

INKIEK WATT’n EILAND FÖR DE LÜTTJEN

Die heimische Natur erleben – Umweltbildungszentrum Wittbülten

20

Basteltipps für den Sommer

58

De Drinkeldodenkarkhof und die DGzRS

22

Buchtipps

62

Erlebnisse im Galerie- und Künstlerhaus

26

MIT KOPP UN SINN GENEITEN Goldene Regeln für kulinarische Grillfreuden

28 Impressum: Kontakt: Watt `n Eiland Martinistr. 34, 28195 Bremen E-Mail: redaktion@watt-n-eiland.de Redaktion und Produktion: Verena Frank, Iris Kruse Konzeption: Harriet Eversmeyer, Verena Frank Mitarbeit: Timo Cyriacks, Marcus Duroldt, Harriet Eversmeyer, Lars Haberlach, Sabine Henkel, Juron Peters, Judith Remke, Christof Schramm Fotos: Robert Geipel (sofern nicht anders ausgezeichnet) Grafische Gestaltung & Realisation: Anke Wragge Werbebüro Druck: Text Team, Medien und Druck, Oldenburg Juni 2008, 10.000 Exemplare


Foto: DGzRS / S. Junge

Michael Grobien, am 24. September 1933 in Bremen geboren, gehört seit 1998 dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger an. Seit 2004 ist er Vorsitzer der Seenotretter. Mit Geschick und Augenmaß leitet er das traditionsreiche deutsche Rettungswerk in einer Zeit, in der High-Tech, Globalisierung, Verkehrsdichte sowie Wetter- und Klimawandel die Schifffahrt in den deutschen Seegebieten und auch international vor neue Herausforderungen stellt.


SPÖKENKIEKER MICHAEL GROBIEN

„EINE FEINSINNIGE VERTRAUTHEIT VERSPÜRTE ICH SOFORT“

Zwei Mal habe ich bisher in meinem Leben Spiekeroog betreten. Zwischen diesen beiden Begegnungen mit dem stillen Eiland liegen mehr als fünf Jahrzehnte. Und seltsam: Es war wie das Zusammentreffen mit einem vertrauten Menschen, den man für einen langen Zeitraum aus den Augen verloren hat – dessen neuerliche Präsenz das Gefühl vermittelt, sich gerade mal einen Tag lang nicht gesehen zu haben. Dieser Gedanke kam mir, als ich am 13. April mit unserem Seenotrettungsboot NEUHARLINGERSIEL anlässlich der Eröffnung der Benefiz-Ausstellung „Kunst des Sammelns“ im Galerie- und Künstlerhaus Spiekeroog erstmals seit 1953 wieder auf die Insel kam. Nicht, dass ich eine konkrete plastische Erinnerung an die Begegnung damals vor Augen hatte, doch eine feinsinnige Vertrautheit verspürte ich sofort. Eigenartig, dieses Bauchgefühl. Es war meine erste Reise überhaupt, seinerzeit im Sommer 1953. Mit der Hockey-Mannschaft meiner Schule fuhren wir auf die Insel, um uns mit den Sportlern der Hermann Lietz-Schule zu messen. Wir verbrachten wunderbare Tage auf Spiekeroog. Mich beeindruckte ihre natürliche Unversehrtheit, die im Kontrast zur Hansestadt Bremen stand, wo die Narben des Krieges noch an jeder Ecke gegenwärtig waren. Das sportliche Ergebnis des Inselaufenthaltes war übrigens versöhnlich: Wir trennten uns unentschieden. Als Vorsitzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger verbindet mich aber auch eine andere, eine tragische Begebenheit mit Spiekeroog. Hier strandete im November 1854 in einer Orkannacht von Bremerhaven kommend, das Auswandererschiff „Johanne“ in unmittelbarer Nähe zum nördlichen Strand. Vierundachtzig Menschen – darunter zahlreiche Frauen und Kinder – verloren in der tobenden Brandung ihr Leben. Hilflos mussten die Insulaner von Land aus die Katastrophe ansehen, ohne helfend eingreifen zu können. Dieses dramatische Ereignis war die Initialzündung zur Gründung der DGzRS. Engagierte Bürger auf den Inseln und auf dem Festland formulierten einen vehementen Aufruf zur Schaffung eines Rettungswerkes an den deutschen Küsten, der schnell Gehör fand. Es bildeten sich – allen voran hier im Ostfriesischen – verschiedene regionale Vereine zur Rettung Schiffbrüchiger, aus denen am 29. Mai 1865 die DGzRS als einheitliches Rettungswerk hervorging. Heute unterhalten die Seenotretter 54 Stationen mit 61 leistungsfähigen Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten an der deutschen Nord- und Ostseeküste. 185 festangestellte und mehr als 800 freiwillige Rettungsmänner und auch -frauen sind jederzeit bereit auszulaufen, wenn sich andere Menschen auf See in Gefahr befinden. Häufig riskieren sie dabei ihr Leben. Doch konnten in den 143 Jahren des Bestehens der DGzRS mehr als 74.000 Leben vor dem nassen Tod bewahrt werden. Es macht mich stolz, dass die Wurzel dieser eindrucksvollen humanitären Bilanz hier auf Spiekeroog liegt.

Michael Grobien

5


DAS GALERIE- UND KÜNSTLERHAUS FEIERT SEINEN ERSTEN GEBURTSTAG

DAS JAHR IN BILDERN

Impressionen aus dem ersten Jahr des Galerie- und Künstlerhauses Spiekeroog

6


WATT `n EILAND

WIR FEIERN GEBURTSTAG HERZLICH WILLKOMMEN –

FEIERN SIE MIT.

7


EILAND & LÜ VON DER SPIELFREUDE UND DEM JUGENDLICHEN FEUER DAS GALERIE UND KÜNSTLERHAUS FEIERT SEINEN ERSTEN GEBURTSTAG

Geigenkoffer,

8

Notenbücher,

Bollerwagen-Parade verladen.

und Künstlerhaus unterwegs,

den ersten 12 Monaten den

Fernsehkameras und Tonver-

Denn seit Juni 2007 kommen

auf dem Weg zu einer krea-

Kopf zu heben, erst 45 Grad,

stärker, Leinwände, Staffeleien,

Künstler, Kurs- und Tagungs-

tiven Auszeit im Kreise Gleich-

dann 90 Grad, die Umwelt

Holzrohlinge, Sandstein und

teilnehmer,

gesinnter.

aufmerksam zu beobachten,

Alabaster:

und Meisterschüler aus allen

Gäste,

Zuhörer

aufzustehen und schließlich

Himmelsrichtungen der Re-

Retour geht es dann ein paar

Seit einem Jahr wird auf dem

publik und sogar aus Korea,

Tage oder Wochen später mit

kurzen

zwischen

Neuseeland und der Türkei.

neuer Inspiration, neuen Wer-

Auch an diesen Maßstäben

Neuharlingersiel und der Insel

Sie sind bei jedem Wetter und

ken, geschulter Stimme und

gemessen, hat das Galerie-

ungewohntes Gepäck auf die

zu jeder Jahreszeit mit kunst-

geübtem Klang. Ein einjähri-

und Künstlerhaus sich gut

Spiekeroog I oder II und nach

vollen Frachten auf dem Sü-

ges Menschenkind hat bereits

entwickeln.

Ankunft oft auch auf die bunte

derloog in Richtung Galerie-

einiges hinter sich. Es lernt in

Seeweg

nach 14 Monaten zu laufen.


Erfahrung und jugendlichem Feuer zugleich so einladend umzusetzen. Das Team des Künstlerhauses war sich einig: der erste Geburtstag wird Eröffnungskonzert im Galerie- und Künstlerhaus Spiekeroog: „Fury in the Slaughterhouse“

im Kreise von Kindern gefeiert, spiegeln sie doch in ihrer Spielfreude, in ihrer Lust am mutigen Gestalten und Ausprobieren die Philosophie des

Wählen wir aus diesem er-

• das seit 2008 bestehende

… sie alle zeigen: das jüngste

sten Lebensjahr auch nur

Angebot, den Gästen die Kre-

Kind der Insel hat nicht nur

einige Impressionen aus,

ativkurse gleich zusammen

laufen gelernt, sondern ist

Dabei wird der bilderbuch-

zum Beispiel als …

mit einem Arrangement von

auch ganz sicher und ziel-

schöne Strand eine gebende

Übernachtung und Halbpen-

strebig unterwegs, die Um-

Rolle spielen. In einer großen

• die Koreanerin Hyun Ky-

sion in Kooperation mit den

gebung

und

„Gemeinschaftsaktion“wird

ung Choi gemeinsam mit der

Insel-Gastgebern anzubieten,

gewinnendem Programm zu

Strandgut immer längs des

Engländerin

einen unerwartet hohen Zu-

erobern.

Spülsaums gesammelt und

Carla

Johnson

das Blumenduett „Sous le

mit

Charme

Hauses am Besten wider.

alle Sommerkinder der In-

spruch erfährt.

dôme épais“ von Délibes im

Ganzjährig

wechselnde

sel sind eingeladen, aus den

Abschlusskonzert des Meister-

• Erfolgsautoren, Schauspie-

Workshops, Offene Ateliers,

Fundstücken Seite an Seite mit

kurses Gesang unter der Lei-

ler,

Journa-

Kunstausstellungen sowie die

den von weither angereisten

tung des auf den internationa-

listen und Stars der Kammer-

Abendprogramme mit Kon-

Künstlern ein neues Werk er-

len Opernbühnen gefeierten

musik vor großem Auditorium

zerten,

Kabarett

stehen zu lassen, ein kleines

Tenors Hans-Peter Blochwitz

auftreten.

und Theater inspierieren Gä-

oder großes Denkmal, gewid-

ste und Insulaner gleicherma-

met der Spielfreude und dem

ßen. Dies alles ist nur mit viel

jugendlichen Feuer der Kunst.

Bürgermeister,

vorträgt. • auf dem Podium der Spieker-

Lesungen,

• die Welt der Galeristen,

ooger Runde prominente Ge-

Künstler und Insulaner sich zur

sprächspartner vor laufender

Das detaillierte Programm zum Geburtstag

bereits fünften Vernissage in

Kamera und vollem Haus ge-

des Galerie- und Künstlerhauses erhalten Sie unter:

der Galerie einfindet.

meinsam oder gegeneinander

www.kuenstlerhaus-spiekeroog.de

über aktuelle Themen unserer

Service-Telefon: 0421 - 460 44 440

• die erste Warteliste für eini-

Zeit diskutieren.

ge Workshops und offene Ateliers angelegt werden muss.

9


LEBENSFREUDE IN VOLLENDUNG 5 JAHRE „SPIEKEROOGER LEIDENSCHAFT“ Mittags in Bremen an einem

ren zuletzt auf Spiekeroog

selkenner an ihre letzten Reisen

Ein schöner Einstieg, dachte

ersten überzeugenden Son-

wart, müsst Ihr unbedingt wie-

auf die Insel. Auch die Anfänge

ich und eigentlich die beste

nentag kurz vor der Redak-

der hin. Spiekeroog ist ja im-

eines Hotels, der Spiekerooger

Werbung.

tionskonferenz für die Sommer-

mer eine Reise wert und wenn

Leidenschaft, werden disku-

ausgabe von „Watt’n Eiland“.

ihr genau hinschaut, dann ist

tiert. Der Baustil des 4-Sterne

Vielleicht sollten wir den fünf-

die Insel sogar noch schöner

Hauses mit seinem hohen

ten Geburtstag der „Leiden-

geworden. Da hat sich in den

Wohnkomfort war lange Zeit

schaft“ als Thema vorsehen,

letzten fünf Jahren jede Menge

ein wichtiges Gesprächsthema

denke ich und bemerke erst

getan, auch gastronomisch.“

auf der stillen Schönen unter

jetzt, dass vor dem Bistro am

„Ihr werdet überrascht sein,

den Nordseeinseln.

Blumenmarkt alle Tische und

wie wunderbar sich viele Dinge

Stühle belegt sind. Gerade

entwickelt haben“, bestätigt

Und die Spiekeroog-Fahrer be-

noch ein Platz findet sich ne-

auch ihr Mann.

endeten das Thema mit der

ben zwei lebhaft kommunizie-

10

Feststellung, dass ihre weit gerei-

renden Ehepaaren.

Während die Ehepaare nun

sten und durchaus wählerischen

„Nein wirklich“, so die Dame

die abschließenden Espressi

Freunde sich dort ganz sicher

zur linken, „wenn Ihr vor Jah-

genießen, erinnern sich die In-

sehr wohl fühlen werden.

Eröffnung Spiekerooger Leidenschaft: Am 09.06.2003 fliegen 500 Luftpostkarten


Als ich nach einigen Jahren, in

in der Wintersaison 2002/2003

war. So bieten beispielsweise

Emil Nolde. „Es war“, so

denen ich den Verlockungen

die Leidenschaft eines Insel-

die Hotelzimmer Platz für zwei

schrieb der Maler einst“, „als

der mecklenburgischen Küste

liebhabers Formen annahm.

Zustellbetten. Im Restaurant

ob die freie Luft, der salzige

erlegen war, das erste Mal

Unter der Leitung des Archi-

ist ein ganzes Spielzimmer für

Geschmack,

wieder nach Spiekeroog zu-

tekturbüros Detlef Hagen aus

die kleinen Gäste reserviert.

Wogen mich spornten und

rückkehrte, stand ich ziemlich

Wardenburg wurde des Be-

Und im Garten sorgt ein ab-

beglückten.

beeindruckt im Noorderpad

standsgebäude

abgetragen

wechslungsreicher Spielplatz

und stärkend war der Wind,

vor einem neuen geschmack-

und das Vier-Sterne Apart

dafür, dass die Kleinen ihren

die Wanderungen auf dem

vollen Backsteinbau mit ge-

Hotel mit 18 hochwertigen

Bewegungsdrang

festen Sand das Meer entlang

schwungenen

Dachgiebeln,

Appartements in Größen von

können, während die Eltern

Balkonen aus weißem Holz,

25 – 49 Quadratmetern sowie

entspannt vom Liegestuhl aus

einer

Terrasse

einem mediterranen Restau-

zusehen.

und dem Aushang einer viel-

rant mit 115 Sitzplätzen neu

versprechenden mediterranen

errichtet: die Spiekerooger

In den vergangenen fünf Jah-

freit den Geist“, der dann,

Speisekarte.

Leidenschaft.

ren ist die „Spiekerooger Lei-

so würden wir das Zitat des

denschaft“ selbst zu einer

Dichters an dieser Stelle gerne

Familie gewachsen. Mit den

ergänzen, in den Ateliers des Galerie- und Künstlerhauses

einladenden

ausleben

die

tosenden

Herzlich

frisch

meine Lust.“

Oder um es mit Goethe zu sagen: „Das freie Meer be-

Dabei erinnerte ich mich, wie

Weshalb

wir bei unseren Winterurlau-

Niels Stolberg für diesen Namen

familienfreundlichen

ben auf der Suche nach einem

entschied? „Alles was einem

häusern „Emil Nolde“, das es

Spiekeroog

an jenem Tag gerade mal ge-

wirklich wichtig ist“, so seine

schon vor dem Bau der Spie-

kreativ werden kann.

öffneten Restaurant auch oft

Antwort, „sollte man mit Lei-

kerooger

an dieser Stelle in das Hotel „Bi

denschaft tun. Daher ist dieser

„Noldes Leidenschaft“, „Kleine

Denn auch von der Architektur

Wuddel“ eingekehrt waren.

Name Ausdruck einer Lebens-

Leidenschaft“

„Noldehaus“

und dem Angebot des Künst-

Das in vielen kleinen Schritten

philosophie, die wir mit unseren

und „Künstlerherberge“, die

lerhauses schwärmte das eine

und wechselnden Baustilen

Gästen teilen möchten.“

sich alle stets im Inselstil sehr

Ehepaar dem anderen vor, als

harmonisch in das idyllische

ich neulich im Bistro am Bre-

sich

der

Bauherr

erweiterte Haus beherbergte

Leidenschaft

Ferien-

leidenschaftlich

gab,

damals eine in dunkel-beigen

Der im Frühjahr 2003 eröff-

Ortsbild Spiekeroogs einfügen,

mer Blumenmarkt den letzten

Farbtönen gehaltene Gaststu-

nete lichtdurchflutete, helle

stehen insgesamt 25 Hotelzim-

freien Platz einnahm.

be, in der wir uns auf Grog

und freundliche Hotelneubau

mer und 51 Apartments zur

und Scholle mit Bratkartof-

überraschte mit einer sehr äs-

Verfügung. Und auch hier ver-

Das Programm im Geburts-

feln und Remouladensauce

thetischen, funktionellen und

rät die Namensgebung etwas

tagsjahr der Spiekerooger Lei-

ehrlich freuten. Nach einem

zugleich ausgesprochen kin-

von der Leidenschaft des Bau-

denschaft“ teilen wir Ihnen

Besitzerwechsel

der

derfreundlichen Innenausstat-

herrn für die kraftvollen, ganz

gerne unter der Telefonnum-

Hotelbetrieb eingestellt und

tung. Ein Kriterium, das dem

aus der Farbe entwickelten

mer 04976 - 7060-0 mit.

die

Börse“

Bauherrn als bekennendem

Landschafts- und Meeresbilder

öffnete ihre Pforten, bis dann

Familienmensch sehr wichtig

des expressionistischen Malers

wurde

„Spiekerooger

11


EILAND & LÜ HAUS STURMECK: BALD WIEDER ERHOLUNGSORT FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND JUNGE FAMILIEN Spiekeroog bedeutet neben

mer schwieriger. So war bei-

terführung als Erholungsort

erweitert. So entsteht mehr

purem

Ruhe

spielsweise auch die finanzielle

für Kinder, Jugendliche und

Raum zur Freizeitgestaltung,

und Erholung besonders für

Zukunft vom „Haus Sturmeck“

junge Familien waren damit

denn früher gab es hier nur

Kinder und Jugendliche auch

am

Westend

gesichert. Ihnen soll „Haus

einen großen Saal, der sowohl

Spiel, Spa�� und ungetrübte

nach fast 60 Jahren Betrieb

Sturmeck“ ebenso wie das nur

als Speise- als auch Freizeit-

Urlaubsfreude. Eine Vielzahl

nicht sicher (wir berichteten in

einige hundert Meter entfernte

raum genutzt worden ist. Nach

sozialer Einrichtungen sorgt

Ausgabe 2/2007). Im Febru-

„Haus am Meer“ weiter als In-

Abschluss der Sanierungs- und

seit Jahrzehnten dafür, dass

ar dieses Jahres gründete die

seldomizil für preiswerte und

Umbaumaßnahmen im Som-

auch Kinder und Familien, die

Diakonie Ruhe-Hellweg e.V.

erholsame Ferien dienen.

mer dieses Jahres werden die

von Haus aus nur über wenig

zusammen mit dem Bremer

Geld verfügen, unvergessliche

Unternehmer Niels Stolberg

Ende

Ferien auf der Nordsee-Insel

eine

vereinbarten

verbringen können.

auf Spiekeroog, die nun den

Spiekeroog und die neue Be-

Tischtennis, Gymnastik, Thea-

Namen „Diakonie Freizeitzen-

treibergesellschaft ein gemein-

ter oder Karten spielen. Gera-

Doch die Finanzierung und

trum

gGmbH“

sames Konzept, das vor allem

de für den Betrieb in der Vor-

Instandhaltung der oft groß-

trägt. Mehrheitsgesellschafter

für die wirtschaftliche Tragfä-

und Nachsaison ein wichtiger

zügig angelegten und teilwei-

ist die Diakonie Ruhr-Hellweg,

higkeit des Hauses sorgt. So

Aspekt, ist das Wetter zu dieser

se

renovierungsbedürftigen

die damit auch die Geschäfts-

wird das rückwärtige Gebäude

Zeit doch auch einmal schlech-

Einrichtungen wird angesichts

führung inne hat. Sanierung,

beispielsweise zur Dünenseite

ter oder regnerisch.

leerer öffentlicher Kassen im-

Umbau und vor allem die Wei-

hin um einen neuen Speisesaal

12

Naturerlebnis,

Spiekerooger

gemeinnützige

Spiekeroog

GmbH

Kinder und Jugendlichen sehr vergangenen die

Jahres

Gemeinde

viel mehr Platz haben für gemeinsame

Aktivitäten

wie


Das Haus Sturmeck wird renoviert

Anfang des Jahres haben die

Hellweg derzeit saniert. In Zu-

Jugend- und Familienhäuser

gewöhnlich schönen und ru-

Sanierungsmaßnahmen

be-

kunft werden beide Inseldo-

fortzuführen, ist Ziel aller Pro-

higen Lage. Direkt am kilome-

gonnen, beispielsweise wur-

mizile eng zusammenarbeiten.

jektbeteiligten.

terlangen Sandstrand gelegen,

den neue Rohre verlegt und

Die Belegung der Häuser über-

neue Fenster eingesetzt. Bis

nimmt ebenfalls die Diakonie:

Dass hier schon bald wieder

mittlerweile längst erwachsen

zum Sommer werden die Er-

deren Geschäftsführer Johannes

reges Urlaubstreiben herrschen

sind und vielleicht schon mit

weiterungsmaßnahmen noch

Schäfer weiß aus seiner lang-

wird, davon sind Johannes

ihren eigenen Kindern wieder

dauern, dann verfügt das mo-

jährigen Berufserfahrung, wie

Schäfer und Niels Stolberg

Ferien auf Spiekeroog erleben,

derne, hell und freundlich ge-

hoch der Bedarf an günstigen

überzeugt. 16.000 Gäste be-

eine bleibende Erinnerung an

staltete „Haus Sturmeck“ auch

Übernachtungsmöglichkeiten

wirtete das ehemalige Heim-

Wellen baden und Sandburgen

über vier Gruppenleiterzimmer,

ist. „Viele Kinder und Jugend-

leiterpaar Helene und Hinrich

bauen.

eine 50- Quadratmeterwoh-

liche leiden unter besonders

Ulfers im „Haus Sturmeck“

nung für die Herbergsleitung

schwierigen sozialen Bedin-

jährlich, bevor das hoch en-

Nach Abschluss der aufwän-

und eine Großraumwohnung

gungen, sie werden krank,

gagierte Paar vor zwei Jahren

digen Umbauarbeiten werden

mit sechs Zimmern für das

fühlen sich entmutigt oder von

in Pension ging. Seit 1968

beide Häuser schon bald wie-

Personal. Den Gästen stehen

der Gesellschaft ausgeschlos-

führten sie das Haus mit 24

der mit Leben erfüllt sein – und

insgesamt 80 Betten zur Ver-

sen und abgehängt“, berichtet

Zimmern und zunächst 8.000

damit auch ein Zeichen für ak-

fügung, aufgeteilt in Doppel-

Schäfer. Ihnen unbeschwerte

Gästen im Jahr.

tive gesellschaftliche und sozi-

und Vierbettzimmer.

Urlaubstage zu ermöglichen

ist es für tausende Kinder, die

ale Verantwortung setzen.

und so die lange Tradition von

Beliebt war und ist das ehema-

Auch das „Haus am Meer“

„Haus Sturmeck“ und dem

lige CVJM-Heim „Sturmeck“

wird von der Diakonie Ruhr-

„Haus am Meer“ als Kinder-,

vor allem wegen seiner außer-

13


Mit dem Einsenden der Bilder willigt der Teilnehmer bzw. die Erziehungsberechtigten in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten sowie in den kostenfreien Abdruck seiner Bilder durch die Redaktion Watt`n Eiland ein. Die Erhebung der Daten erfolgt nur zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs.

KINDER-MALWETTBEWERB · KINDER-MALWETTBEWERB

KINDER-MALWETTBEWERB „MEINE INSEL“ Worum geht es? Malt ein Bild, das mit der Insel Spiekeroog zu tun hat! Das Bild muss mindestens die Größe DIN A4 haben, Maltechniken und Farben könnt ihr frei wählen. Ihr könnt auch Collagen anfertigen. Die Bilder sollten im Original an die Redaktion Watt’n Eiland geschickt werden – bitte habt Verständnis dafür, dass wir die eingesandten Bilder nicht zurückschicken können.

Wer darf mitmachen? Alle Kinder bis zum Alter von 16 Jahren.

Wann ist Einsendeschluss? Sonntag, 31.08.2008

Wohin schickt ihr eure Bilder? Redaktion Watt’n Eiland Martinistraße 34, 28195 Bremen

Nicht vergessen! Bitte vermerkt auf dem eingereichten Bild unbedingt auf der Rückseite euren Namen und eure Adresse!

Was könnt ihr gewinnen? Ihr gewinnt einen Nachmittag im Kinderatelier des Galerie- und Künstlerhauses Spiekeroog.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der kommenden Ausgabe von Watt’n Eiland vorgestellt.

Wir freuen uns auf viele schöne Bilder von euch!

Eure Redaktion Watt’n Eiland!


EILAND & LÜ


Poesie

EINE ODE AN SPIEKEROOG: DAS SCHÖNSTE FRÜHLINGSGEDICHT SPANNT EINEN BOGEN BIS ANS MITTELMEER

Die weiten Sandstrände, die

ben und daraufhin zahlreiche

Daniel Hostadt ist mit seinen

Schriftstellerin und Autorin der

idyllische Natur und das Zusam-

sehr schöne Einsendungen von

sieben Jahren der jüngste Wett-

Bücher „Endlich Ferien!“ oder

menspiel von Wind und Meer

Spiekeroog-Liebhabern

jeden

bewerbsteilnehmer. Er reichte

„Die Spiekerooger Inseldetek-

setzen kreative Kräfte frei – die

Alters erhalten. Dr. Walter Loy

ein „Elfchen“ ein. Ein Gedicht,

tive und der Insel-Hacker“ sowie

große Resonanz auf unseren

beispielsweise hat zusammen

bestehend aus elf Worten,

Dirk Schulz, leidenschaftlicher

Aufruf zum Dichten hat das

mit seiner Frau in diesem Jahr,

hinterlegt mit einem frühlings-

Hobby-Poet und hauptberuflich

gezeigt.

seinen 25. Pfingsturlaub auf

haften Bild.

Polizist auf Spiekeroog, hatte es

Spiekeroog verbracht. Sein Ge-

nicht leicht, einen Gewinner zu

In der letzten Ausgabe von

dicht heißt dementsprechend

Die Jury, bestehend aus Arne

küren. „Einige Beiträge gewäh-

Watt’n Eiland haben wir den

„Pfingsten – 25 Mal auf Spie-

Petschat, Insulaner und Autor

ren einen tiefen Blick in das

Wettbewerb

keroog (Eine Reminiszenz von

des Gedichtbandes „Der Zauber

Leben des Dichters und ins-

Spiekeroog-Fans aus Bayern)“.

von Spiekeroog“, Andrea Solms,

besondere in ihre Verbindung

„Das

schönste

Frühlingsgedicht“ ausgeschrie-

16


„ES GRÜNT SO GRÜN“ FRÜHLING AUF SPIEKEROOG von Hannelore Baethge „Es grünt so grün“ – nicht nur in Spanien,

Durch die Dünen führt mein Weg

Der Blick schweift weg vom Dünenland

auch auf der Insel wird es grün,

weiter dann auf schmalem Pad

zur Wasserflut, der flachen,

wo Linde, Birke und Kastanien

und die Landschaft scheint, als ob sie

bleibt hängen fern am Himmelsrand –

mit Laub sich schmücken und dann blüh´n.

noch viel Winterliches hat:

zwei Schiffe sind dort auszumachen.

Die Felsenbirne träumt in Weiß,

Schwarz die abgestorb´ne Heide,

Kein grün, kein Blühen hier am Strand,

es eifern nach die Richelwiesen,

das Silbergras steht blass und fahl,

nur blaues Meer und weißer Sand!

wo Gänseblümchen tausendfach

doch es blüht schon gelb die Weide,

Die Brandung raunt ihr altes Lied,

dort aus dem grünen Rasen sprießen.

Erle, Eiche sind noch kahl.

das aus der Tiefe zu mir zieht.

Vom Frühling zu berichten wissen

Sanddorn strotzt vor Knospenfülle,

Hell liegt die Sonne auf der Weite,

auch alle Tulpen und Narzissen,

erstes Grün, das kämpft sich frei;

der Wind, der streichelt mein Gesicht,

die rings um rote Häuser steh´n,

und die landschaftliche Stille,

so fern sind alle meine Sorgen

die Blüten hin zur Sonne dreh´n.

die zerreißt Fasanschrei.

und Stress und Hektik gibt es nicht.

Ich fasse froh mit einem Blick

Tausendfach, in weißen Kissen,

Den Platz möcht´ ich mit keinem tauschen,

des Himmels gütiges Geschick:

lässt das Hirtentätschel wissen,

ich schließ´ die Augen, hör´ es rauschen:

Vom Norderpad bis Süderloog

dass nicht nur im Süderloog

Vom Strand bis hin zum Süderloog

zog Frühling ein auf Spiekeroog!

der Frühling kam nach Spiekeroog!

ist Frühling jetzt auf Spiekeroog!

1. Preis im Gedichtwettbewerb: Hannelore Baethge

zu Spiekeroog“, so Dirk Schulz

Sprachbilder“, so die einhel-

zu den Einsendungen. „Au-

lige Meinung der Jury. Han-

ßerdem spürt man bei einigen

nelore Baethge gewinnt einen

Gedichten förmlich, dass der

Gutschein für einen Kurs ihrer

Schreibende etwas von der

Wahl im Galerie- und Künst-

Insel mit nach Hause genom-

lerhaus Spiekeroog.

men hat.“ Nach langem Hinund Her-überlegen schaffte es

Allen

letztendlich Hannelore Bae-

des Wettbewerbes danken wir

thge mit „Es grünt so grün“

an dieser Stelle noch einmal

auf den ersten Platz. „Es liest

sehr herzlich für ihre häufig

sich einfach wunderbar und

sehr liebevoll gestalteten und

besticht durch handwerkliches

ansprechenden Beiträge!

anderen

Teilnehmern

Geschick sowie eindringliche

17


BINNEN VIELFALT UND EXPERIMENTIERFREUDE KÜNSTLERPORTRÄT VON SIRMA KEKEÇ Was reizt Sie an der Arbeit auf Spiekeroog? Auf dieser schönen Insel arbeiten zu können, ist für mich ein Privileg. Es gibt keine Autos und das Meer ist „gleich um die Ecke“. Geprägt durch meine Kindheit und Jugend auf einem Bauernhof in der norddeutschen Ebene liebe ich die Natur. Ich war auch oft in der Türkei am Meer. Daher hat es für mich etwas Vertrautes. Früher bin ich viel in den Süden gereist, lebte einige Zeit in Frankreich, auf Mallorca und in Griechenland. Das Fremde reizt mich und ist für meine künstlerische Arbeit wichtig. Als Mutter einer entzückenden Tochter ziehe ich jetzt die Beschaulichkeit dieses ostfriesischen Eilandes vor. Jelka übrigens

SIRMA KEKEÇ –

auch. Sobald ich Spiekeroog betrete, stellt sich sofort ein Gefühl des „Angekommenseins“

MALERIN UND GRAFIKERIN

ein. Durch die Ruhe auf der Insel schalte ich automatisch „einen Gang runter“. Eine wunderbare Atmosphäre um sich inspirieren zu lassen und künstlerisch zu betätigen.

„Mein künstlerisches Anliegen ist stets das Einlassen, die Freude und Neugier, Neues auszuprobieren“, erklärt Sirma Kekec. 1970 in Quakenbrück geboren, studierte sie in Bremen

Sie geben oft Workshops im Künstlerhaus. Warum zieht es Sie immer wieder dorthin? Die Offenheit unter den Künstlern, Mitarbeitern und Kursteilnehmern aus ganz Deutschland zeichnet das Künstlerhaus aus. Ich schätze das sehr, genauso wie die lebendige, fast familiäre Atmosphäre. Alle sind miteinander im Gespräch und unterstützen sich, ohne zu

Malerei mit dem Schwerpunkt Druckgrafik.

konkurrieren. Das Haus ist so lebendig: Durch das Rotationsprinzip kommen immer andere

Die Ausstellungen der freischaffenden Künst-

Kollegen – neue, spannende Konstellationen und Netzwerke entwickeln sich. Außerdem

lerin sind unter anderem in Bremen, Cuxhaven,

gefällt mir das vielfältige Programmangebot, das permanent durch neue Angebote er-

Stuttgart und in Portugal zu sehen. 1998 erhält

weitert wird. Und schließlich: Die Kooperation mit Universitäten, Schulen und musealen

sie den Förderpreis für Druckgrafik der Stadt Cloppenburg, 2001 ein Arbeitsstipendium und kurz darauf die Künstlerförderung der Stadt Bremen. Neben Lehraufträgen an der Hoch-

Einrichtungen bietet vor allem Menschen in der Ausbildung eine große Bandbreite an kreativen Möglichkeiten, nicht zuletzt durch die gute Ausstattung im Künstlerhaus.

Was macht Ihre künstlerische Arbeit aus? Was ist Ihnen wichtig? Während meines Studiums an der Hochschule für Künste in Bremen habe ich verschiedens-

schule für Künste in Bremen gibt Sirma Kekeç

te Drucktechniken im Bereich Hoch-, Tief- und Flachdruck ausprobiert und intensiviert, wie

seit Sommer 2007 im Galerie- und Künstlerhaus

z. B. Holz- und Linolschnitt, Radierung, Lithografie und Siebdruck. Dabei stand für mich die

auf Spiekeroog regelmäßig Workshops.

Neugier und das Experimentelle im Vordergrund. Die Kombination dieser Druckverfahren und die vielfältigen, nicht vorhersehbaren Ergebnisse bieten stets neue Möglichkeiten, auch durch das Zusammenspiel verschiedener Materialien. Inspirative Vorbilder sind für mich unter anderem Andy Warhol, Sigmar Polke und die japanischen Holzschnittmeister Hokusai, Hiroshige oder Kuniyoshi. Seit einigen Jahren widme ich mich neben der Druckgrafik verstärkt der Malerei, der Zeichnung und der Collage. Auch hier versuche ich durch Mischen der Techniken und Farben eine lebhafte, sinnliche und oft surreale Bildsprache zu entwickeln.

Die Wege zur Kunst sind individuell. Haben Sie eine spezielle Herangehensweise? Im Gegensatz zu früher sind heute vorab definierte Themen oft der Ausgangspunkt meiner „künstlerischen Bildproduktion“. Wenn ich einen Titel gefunden habe, der mich inspiriert, fange ich an, in meinem Umfeld und in Medien nach Vorlagen und Bildmotiven zu recherchieren. Meine Themen bauen aufeinander auf, sind stets miteinander verwoben und entwickeln sich. Die Liebe zum japanischen Holzschnitt, alte Seemannstätowierungen,

18


WATT `n EILAND

Zirkus, Fernweh oder Maritimes ziehen sich wie ein roter Faden durch meine Werke.

Was interessiert Sie mehr: Figürlichkeit oder Abstraktion? Beides spielt eine große Rolle. Oft nehme ich Figuren aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang und transformiere sie in eine neue Umgebung. In Holzschnitten und Siebdrucken halte ich alltägliche Situationen wie beispielsweise Zähneputzen, Kaffeetrinken oder Einkaufen abstrahiert und zeitlos fest und verbinde sie mit meinen Assoziationen. Auch Ornamente, Muster, Strukturen oder Texturen baue ich in die Bildkompositionen ein, für die ich eine besondere Vorliebe habe. Durch das Mischen und Schichten verschiedener Farben versuche ich Spannung im Bild zu erzeugen. Stets ist ein erzählerisches Moment in meinen Arbeiten gegenwärtig.

Was lernen Kursteilnehmer in Ihren Workshops? Oh, ganz viel: Verschiedenste künstlerische Techniken wie Malerei, Tusche, Zeichnung, Frottage, Collage oder Druckgrafik können sie ausprobieren und miteinander kombinieren. Parallel auch Linol- oder Holzschnitt in Handabrieben auf Japanpapier oder auf gestalteten Papieruntergründen. Die Hintergründe können gemalt werden oder entstehen durch Frottagetechnik. Wichtig ist immer der spielerischere Umgang mit den verschiedenen Materialien. Um bei den Kursteilnehmern Experimentierfreude zu wecken, inspiriere ich sie mit viel Anschauungsmaterial und begeistere sie für die Möglichkeiten, die Malerei und Druckgrafik in der freien Gestaltung bieten.

WORKSHOPS VON SIRMA KEKEÇ IM GALERIE- UND KÜNSTLERHAUS 06.07.-10.07.08

Kreative Kompositionen

11.07.-14.07.08

Landscape – Holz- und Linolschnitt

16.07.-20.07.08

Spiel mit Farben, Formen und Techniken

23.07.-27.07.08

Landscape – Holz- und Linolschnitt

05.10.-10.10.08

Kreative Kompositionen

12.10.-18.10.08

Spiel mit Farben, Formen und Techniken

19.10.-22.10.08

Gefühl für Proportionen

19


Foto: Umweltzentrum Wttbülten

INKIEK DIE HEIMISCHE NATUR ERLEBEN – UMWELTZENTRUM WITTBÜLTEN

Der Mensch schützt nur, was

verurteilt ist, weil er seine paar

wo das Anfassen der lebenden

schmalen Hälsen wie zum Gru-

er kennt. Der Mensch lernt nur,

Tropfen

verliert,

sowie das Ausprobieren der

ße nicken. In der Halle zieht ei-

was er begreift. Diese Erkennt-

wenn man arglos über ihn hin-

künstlichen Ausstellungsstücke

nen beim Anblick des 15 Meter

nisse finden im Umweltzent-

wegtrampelt. Wer würde das

nicht nur erlaubt, sondern fast

langen, zwei Tonnen schweren

rum Wittbülten auf natürliche

jetzt noch tun?

vorgeschrieben ist. Den zwei

Pottwalskeletts die Natur sofort

Kilometer langen Marsch vom

in ihren Bann. Der Standort hat

Lebenssaft

Weise Anwendung. Da zieht Chris Deepen, Wattführerin

Wie sich der Hummer aus sei-

Ortskern gen Osten lohnen

Tradition. Das Umweltzentrum

und ehrenamtliche Mitarbeite-

nem Panzer schält, was es dem

die Ausstellung samt Seewas-

steht da, wo sich früher die alte

rin, ein Rollo hoch und höher

Butt nutzt, ein Plattfisch zu

ser-Aquarium mit heimischer

Turnhalle der Hermann Lietz-

und erklärt daran, wie lang

sein, wie Ebbe und Flut die Insel

Fischfauna, die Seminare und

Schule befand. Den Namen hat

die Wurzeln des Dünengrases

beeinflussen und warum das

Vorträge oder das Café, da

genau genommen die Mutter

sind, welche die Insel praktisch

Wattenmeer so wichtig ist, er-

schon während des Spazier-

des Inselältesten kreiert:

festhalten und dass jeder Halm

leben und lernen die Besucher

gangs durch die Dünen un-

Wo das Gymnasium gebaut

dieses Strandhafers zum Tode

im Umweltzentrum Wittbülten,

zählige Strandhaferhalme mit

werde, fragte dereinst Heye

20


führen auch Hermann Lietz Schüler durch die Ausstellung, betreiben und warten die Anlagen. Bald werden Forscher der

Universität

Oldenburg,

Praktikanten oder Zivildienstleistende das Umweltzentrum verstärkt nutzen, dort arbeiten und zeitweise auch wohnen können. Als Außenstelle der

Umweltzentrum Wittbülten: Lehrreich für Groß und Klein

Uni Oldenburg soll in neuen Labors

intensive

betrieben

werden,

Forschung kündigt

Florian Fock an. Dann ist auch geplant, dass Hermann Lietz Schüler Facharbeiten verfassen oder besondere Lernleistungen erbringen, die von den Naturforschern begutachtet werden könnten. Rasch sollen die entsprechenden Anträge für die

Meertinus: Die kleine Krabbe

Erweiterung gestellt, Ende des Jahres der Ausbau begonnen und im kommenden Jahr die Deepen seine Mutter. „Achtern

dritte bis vierte Übernach-

sich auch gut angesprochen“,

Einweihung gefeiert werden.

det Kohhuck, in de Wittbülten“,

tungsgast“, sagt Florian Fock,

erläutert Florian Fock. Wäh-

An einen Spielraum für Kinder

antwortete diese. In de Wittbül-

Projektleiter und zweiter Ge-

rend die Kinder hier und da

werde ebenfalls gedacht, inklu-

ten – in den weißen Sandhau-

schäftsführer. Das Gesamtkon-

etwas entdecken, können die

sive Hörstation und Mikroskop.

fen, in den Primärdünen.

zept, im Café nur Produkte aus

Eltern schnell die erklärenden

Damit die Kinder mit Spaß ler-

kontrolliert ökologischem An-

Texte lesen und danach prak-

nen und die Eltern zugleich Zeit

Rund 50.000 Gäste wurden

bau sowie im Shop nur nach-

tisch jede Frage des Sprösslings

bekommen, eine Kaffeepause

bereits begrüßt, seit die Trä-

haltig und fair gefertigte Waren

sachkundig beantworten. Das

zu genießen oder sich die Aus-

gerschaften Hermann Lietz-

anzubieten sowie insgesamt

Umweltzentrum in den wei-

stellung in Ruhe anzusehen.

Schule, Nordseebad Spieker-

auf eine hohe Aufenthalts-

ßen Sandhaufen ist ein Natu-

Denn

oog GmbH, Gemeinde Spie-

qualität Wert zu legen, scheint

rerlebnisparadies für Klein und

Wittbülten will bleiben, was es

keroog und Bund für Umwelt

aufzugehen. Wechselnde Aus-

Groß.

ist: Eine Oase in den Dünen, in

und Naturschutz Deutschland

stellungen und immer wieder

(BUND), Landesverband Nie-

kleine Modifizierungen halten

„Spiekeroog soll bekannt da-

die Natur kennen lernen und

dersachsen

2006

das Interesse der Gäste hoch.

für werden, dass man sich hier

ökologische Abläufe begreifen

„Wittbülten“ als gemeinnüt-

„Unsere Hauptzielgruppe sind

Gedanken um die Natur macht

kann. Damit der Mensch weiß,

zige GmbH eröffneten.

Kinder, doch sind Erwachsene

und

lebt“,

was er zu schützen hat.

„Im Schnitt besucht uns jeder

stark eingebunden und fühlen

sagt Florian Fock. Schon jetzt

www.wittbuelten.de

im

März

das

Umweltzentrum

der jeder auf originelle Weise

umweltbewusst

21


Benefiz-Kunstausstellung: Ausstellungseröffnung „Kunst des Sammelns“

INKIEK DE DRINKELDODENKARKHOF UND DIE DGZRS: EINE TRAGÖDIE UND IHRE FOLGEN: KUNSTAUSSTELLUNG ZU GUNSTEN DER SEENOTRETTER

22

Eine herzliche Insulanerin hat

Inschrift „Ich bin die Auferste-

Leben ließen. Der Tod dieser

eine blühende Primel hinter den

hung und das Leben“ sowie

Kinder, Frauen und Männer war

schweren Eisenanker gestellt.

der Feststellung „Ferne von

zugleich die Initialzündung für

Die Sonne scheint. Die himm-

ihrer Heimath, fanden sie hier

den 1861 gegründeten Verein

lische Ruhe wird von Vogelge-

ihre letzte Ruhestätte“. Mit

zur Rettung Schiffbrüchiger und

zwitscher und nahenden Huf-

„De

Drinkeldodenkarkhof“,

so etwas wie die Geburtsstunde

geräuschen trabender Pferde

dem „Friedhof der Ertrun-

der daraus hervorgegangenen

geschmückt. Nichts erinnert

kenen“ am Tranpad, gedenkt

Deutschen Gesellschaft zur Ret-

an diesem frühsommerlichen

Spiekeroog unbekannten Op-

tung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Tag an den vernichtenden

fern der See sowie insbeson-

Mehr als 74.000 Menschen

6. November 1854. Nichts

dere den 79 Verstorbenen, die

haben die Seenotretter seit ih-

– abgesehen vom schweren Ei-

beim Untergang des Auswan-

rer offiziellen Gründung im Mai

senanker, dem Holzkreuz, der

dererschiffes

1865 das Leben gerettet.

„Johanne“

ihr


Die Tragödie, wie sie sich da-

in See. Vor Spiekeroog lief die

Viele Tote wurden in jener

dass die Überlebenden ledig-

mals vor der Küste Spieker-

Bark im schweren Sturm auf

Nacht und den darauf fol-

lich ihr nacktes Leben gerettet

oogs zutrug, erscheint heute

Grund und legte sich nach

genden Tagen am Strand

hätten und in einem „solchen

unvorstellbar. Gestärkt von

stundenlangem Anprall der

angespült.

damalige

Elende sind, daß die Toten

der Hoffnung auf ein besse-

rasenden Wogen auf die Sei-

Dorfpastor Doden bestattete

dagegen beneidenswerth er-

res Leben und dem Optimis-

te. Ein Ausschiffen war nie

sie im stillen Dünental, das

scheinen“ – doch die damals

mus, die viel versprechende

möglich. Hilfe war nah und

seinerzeit noch außerhalb des

134 Spiekerooger taten ihr

Zukunft in Amerika zu fin-

doch so unerreichbar: Den

Dorfes lag. Und doch gescha-

Bestes, diese Menschen wie-

den, bestiegen 216 Men-

Insulanern blieb nichts, als

hen auch Wunder: 138 Men-

der aufzurichten. Sie brach-

schen in Bremerhaven die

von Land aus dem Schrecken

schen überlebten den Unter-

ten sie in ihren 30 Häusern

Dreimastbark „Johanne“. Mit

zuzusehen.

Keiner

konnte

gang. Die „Weser-Zeitung“

unter, verpflegten sie, um-

13 Mann Besatzung stach das

eingreifen.

Rettungsinstitu-

schrieb in einem in „Neuharr-

sorgten sie und spendeten

Schiff mit Kurs auf Baltimore

tionen gab es nicht.

lingersyhl“ verfassten Bericht,

ihnen neue Kleidung.

Der

23


20 Seenotkreuzer, 41 Seenot-

Thomas Schaaf, Cheftrainer

manitären Arbeit und der bil-

Hand bewiesen hat“. Abstrakte

rettungsboote

des

Fußball-Bundesligisten

denden Kunst“, sagte Michael

Malerei, expressive Farbigkeit,

1000 fest angestellte oder eh-

Werder Bremen und „DGzRS

Grobien, Vorsitzer der DGzRS,

romantischer Realismus, Pop-

renamtliche Seenotretter sind

Bootschafter 2008“, die Arbeit

zur Eröffnung bei dem Charity-

Art-Stil: dieser Cross-Over der

heute im täglichen Einsatz,

der Seenotretter.

Art-Event vor geladenen Gäs-

Kunstrichtungen

ten. Die Maler Kurt Schulzke

die vielen Kenner der Materie.

sowie

rund

um Leid abzuwenden, wann

überzeugte

immer dies auf See droht. 54

Auch das Galerie- und Künst-

(Hamburg), Otto Quirin (Ham-

DGzRS-Stationen decken den

lerhaus Spiekeroog und Haus-

burg), Lutz E. Felsmann (Syke)

Auch das unterhaltsame Be-

gesamten deutschen Küsten-

herr Niels Stolberg unterstüt-

und Peter Barthold Schnibbe

gleitprogramm

raum mitsamt der Inseln ab,

zen die Gesellschaft, die sich

(Weyhe) zeigten gut 70 Ge-

das Publikum. Am Eröffnungs-

gut 75.000 Seemeilen legen al-

seit Anbeginn ausschließlich

mälde aus ihrem Schaffen auf

wochenende las Schauspieler

lein die Seenotkreuzer pro Jahr

durch Spenden finanziert.

drei Etagen im Galerie- und

Uwe Friedrichsen vor vollem

in Nord- und Ostsee zurück –

Die Benefiz-Kunstausstellung

Künstlerhaus. Mehr als 100

Haus aus dem maritimen Best-

umgerechnet fast vier Mal um

„Kunst des Sammelns“(14.

Gäste weilten allein bei der

seller „Orkanfahrt“. Berufskol-

die Erde. „Es ist toll, was die

April bis 5. Mai) brachte viele

Vernissage. Sehr gut besucht

lege Peter Kaempfe spielte die

DGzRS-Crew leistet, welchen

Euro in das berühmte rot-

waren auch die weiteren drei

Ein-Mann-Inszenierung „See-

Mut und Teamgeist die Männer

schwarze

Sammelschiffchen,

Wochen der Benefiz-Kunstaus-

Geschichten“, intonierte an

zeigen, wie sich jeder auf den

welches nicht nur das vielleicht

stellung mit Gemäldeverkauf.

der Akustikgitarre traditionelle

anderen verlassen kann, wenn

bekannteste Spendenbehältnis

Dr. Rainer Beßling, Feuilleton-

Shanties vorwiegend gälischer

die Wellen meterhoch schla-

in Deutschland, sondern in die-

chef der Verlagsgruppe Kreis-

und bretonischer Herkunft und

gen und wie sie den Menschen

ser Ausstellung selber auch ein

zeitung, würdigte in seiner

trug Geschichten von der Wa-

in Seenot helfen, wenn diese

kunstvolles Designobjekt mit

Ansprache den „stilistischen

terkant, der hohen See oder

oft nur noch die eine Hoffnung

mehr als 135 Jahre währender

Mix der Ausstellung, mit dem

aus verruchten Hafenkneipen

haben, dass eben jetzt jemand

Tradition ist. „Das schlägt den

die künstlerische Leitung der

vor. Gastgeber Niels Stolberg

kommt und Hilfe bringt“, lobt

Bogen zwischen unserer hu-

Galerie eine wirklich glückliche

berichtete von seinen eigenen

„Helfer“ beim DGzRS Charity-Event

24

Schauspieler Uwe Friedrichsen

begeisterte

Sammelschiff als Kunstobjekt


WATT `n EILAND Erfahrungen als jugendlicher

zurück auf den Untergang der

Segler, der von der DGzRS aus

„Johanne“ vor dem Inselstrand

einer Havarie in der Elbmün-

und den Konsequenzen, die

dung gerettet wurde. Auch

aus dieser Tragödie gezogen

ein nördlich vor Spiekeroog in

wurden. „Die Wurzeln der

schwerem Orkan über Bord

DGzRS liegen hier auf diesem

gerissener Seefahrer der Belu-

ostfriesischen Eiland. Deshalb

ga Shipping GmbH, schilderte

freuen

Niels Stolberg, verdanke sein

darüber“, sagte Michael Gro-

Leben dem heldenhaften Ein-

bien, „dass die Premiere dieser

satz der Besatzung des Seenot-

Ausstellung im Künstlerhaus

kreuzers „Bernhard Gruben“.

auf der wunderschönen Insel

DGzRS-Vorsitzer Michael Gro-

Spiekeroog statt fand.“ Drei-

bien dankte abschließend nicht

ßig Prozent des Erlöses aus den

nur dem persönlichen Engage-

Bildverkäufen wurden von den

ment Niels Stolbergs und dem

Künstlern direkt an das deut-

ausrichtenden

und

sche Seenotrettungswerk ge-

Künstlerhaus, er ließ auch 143

spendet. Damit Unglücke wie

Jahre

Spendeneinwerbung

das der „Johanne“ nicht mehr

und Sammelschiffchen Revue

derart dramatische Folgen ha-

passieren, „die das hohe tech-

ben und auch in den kommen-

nische und nautische Niveau

den Jahren viele Menschen vor

unserer humanitären Arbeit in

dem „blanken Hans“ gerettet

Nord- und Ostsee erst mög-

werden können.

Galerie-

wir

uns

besonders

lich machen“. Und er blickte

De Drinkeldodenkarkhof

Ausfahrt der 12-Personen-Rettungsboote von Spiekeroog um 1862

25


MEINE KREATIVE WELT ERLEBNISSE IM GALERIE- UND KÜNSTLERHAUS

KUNST DER ORNAMENTE – BARBARA ROSENGARTH

INKIEK

„Vielfalt komponieren“ klingt

Zeit und Raum verlieren an Be-

die breite Fensterfront über den

gut, denke ich, als ich den Titel

deutung. Herrlich, alles um sich

Deich in Richtung Wattenmeer.

des Workshops in der Broschü-

herum zu vergessen. Nur kurze

Dabei freue ich mich schon auf

re des Künstlerhauses lese. Ich

Stippvisiten von Künstlerhaus-

schöne, lange Spaziergänge am

beschließe, mich in Mustern

Besuchern, die während der

endlosen Strand von Spieker-

und Ornamenten auszuprobie-

Hausführungen in das Malerei-

oog. Die Stunden vergehen wie

ren, die hier auf Spiekeroog in

Atelier kommen, reißen mich

im Fluge. Ich bin erstaunt, wie

einem „faszinierenden Gedan-

kurz aus meiner Konzentration.

viel Zeit Kreativität und Orna-

kenspiel“ entwickelt werden

Oder mein neugieriger Blick auf

ment brauchen – jedenfalls in

sollen. Auch wenn ich bei der

die entstehenden Kunstwerke

der Anfangsphase. Ehe ich mich

Ansicht der kleinteiligen Muster

links und rechts neben mir. Be-

versehe, sind meine gebuchten

befürchte, dass mir das Thema

sonders spannend ist es, der er-

drei Stunden, im Künstlerhaus

zu kompliziert ist. Der Kurs be-

fahrenen Künstlerin selbst über

„Offenes Atelier“ genannt, um.

weist mir glücklicherweise das

die Schulter zu schauen, die ihr

Gegenteil.

eigenes Werk weiter entwickelt

„Ein Offenes Atelier ist eben

– auch wenn ihre Aufmerksam-

nicht vergleichbar mit einem

Die Bremer Künstlerin Barbara

keit natürlich in erster Linie uns

mehrtägigen Workshop,“ wer-

Rosengarth inspiriert mich mit

Kursteilnehmerinnen gilt.

de ich freundlich aufgeklärt

eindrucksvollen Beispielen und

26 26

„sondern nur ein kleiner Ap-

zeigt mir, wie ich ein Muster

Neben der Freude über mein

petitmacher zum Ausprobieren

entwerfen kann. Meine Vorbe-

kleines Kunstwerk, das nach

der eigenen Kreativität und

halte schwinden. Wenig später

und nach vor meinen Augen

zum Kennenlernen des Künst-

bin ich schon ganz vertieft in

Gestalt annimmt, genieße ich

lerhauses.“

meine Form- und Farbspiele,

die interessanten Gespräche in

tüftele selbstvergessen über

dieser sympathischen, kleinen

Und damit bin ich noch lange

Gesetzmäßigkeiten und Farb-

Runde. Der Mix aus wohldosier-

nicht fertig. So viele Workshops

folgen. Ruhige, harmonische

ten „kommunikativen Ausflü-

locken. Gut, dass ich im Urlaub

Gambenklänge, die die Künst-

gen“ und kreativem Schweigen

bin und alle Zeit der Welt habe.

lerin auf CD mitgebracht hat,

tut mir gut. Wenn ich zwi-

Malerei, Fotografie, Bildhaue-

lassen mich ganz in die „hohe

schendurch neue Ideen suche,

rei, Druckgrafik usw. – überall

Kunst der Ornamentik“ abtau-

wandert meinen Blick aus dem

kann ich kreativ sein. Dazu auch

chen.

lichtdurchfluteten Atelier durch

Yoga, Theater und Literatur.


STRUKTUREN IN OSSA SEPIA – MARTINA HERLACH

Ich habe schon ein Auge auf

einer Form für meinen Hals-

Die Künstlerin ist von allen

das Schmuck-Atelier gewor-

ketten-Anhänger, blättere ich

Teilnehmerinnen sehr gefragt.

fen. Als erklärte Schmuck-

versonnen in dem Foto-Ord-

Bei jeder Frage lerne ich etwas

liebhaberin

im-

ner von Martina Herlach, der

dazu. Das hilft mir sicher bei

eigenes

mir die schönsten Werke zeigt.

der Herstellung des schönen

Design kreieren. In der 100-

Schließlich

mich

Silberrings rechts von mir, mit

seitigen Kursbroschüre weckt

die Blumen auf dem Rock der

dem ich schon die ganze Zeit

der Kurs „Strukturen in Ossa

Künstlerin.

liebäugele. Die Atmosphäre ist

mer

schon

wollte mein

ich

inspirieren

Sepia“ sofort meine Neugier.

gelöst, lockere Gespräche kom-

Aus geschmolzenem Metall,

Nachdem ich kleine Zeich-

men und gehen – die Künstlerin

das in die eingeritzte Form

nungen angefertigt habe, wird

hat uns auch alle miteinander

von Tintenfisch-Rücken gegos-

es Ernst: Ich ritze eine Negativ-

bekannt gemacht. Schließlich

sen wird, fertigen wir Silber-

form meines Motivs in die wei-

wird meine kleine „Meerblu-

schmuck mit einer reliefartigen

che Kalkschale. Sehr vorsichtig

me“ aus geschmolzenem, 900

Oberfläche.

trage ich Schicht um Schicht

Grad heißen Silber gegossen.

ab und entdecke fasziniert das

Immer wieder in Form gefeilt

„Nach Neumond und Spring-

feine Muster des Tintenfisches.

und poliert ist das Ergebnis aus

tide gehe ich immer mit dem

Jetzt schnell noch den Einguss-

zwei „Offenen Ateliers“ à drei

Bollerwagen an den Strand“,

kanal eingeritzt und fertig.

Stunden mein ganzer Stolz. An

erzählt uns die Goldschmiedin

Nichts für Grobmotoriker.

einem Lederband wird sie auf

Martina Herlach, „da bekom-

INKIEK

meinem Dekolletée bestaunt

me ich schnell eine ganze Kiste

Ich bin froh, dass Martina Her-

und erinnert mich an wunder-

dieser Exemplare zusammen“.

lach mir ständig mit Rat und

schöne Tage auf der Insel.

Auf dem Tisch tummeln sich

Tat zur Seite steht, denn so-

ihre Fundstücke vom Strand.

wohl die Ossa Sepia-Welt als

Eins steht fest: Ich komme wie-

Ich bekomme eine persönliche

auch das Handwerkliche sind

der. Wo sonst kann ich Urlaub

Einführung ins Thema, Ab-

für mich eine Premiere. Vor

am Meer, viel Zeit und Kreativi-

bildungen und bereits fertig

dem Werkzeugtisch mit seinen

tät so gut miteinander verbin-

gestellte Schmuckstücke ver-

funktionalen Raffinessen, den

den? Den nächsten Schmuck-

anschaulichen den Weg zum

vielen Werkzeugen und auch

kurs im Künstlerhaus habe ich

faszinierenden Unikat. Jetzt bin

den Maschinen habe ich Re-

gedanklich schon gebucht.

ich dran. Auf der Suche nach

spekt.

Oder vielleicht auch Malerei? Kursteilnehmerin Judith Hach, Bremen

27


MIT KOPP UN SINN GENEITEN GOLDENE REGELN FÜR KULINARISCHE GRILLFREUDEN

Die Sommerzeit ist klassischerweise Grillzeit. Damit der Grillspaß auch zur Gaumenfreude wird, verrät Mato Jelavic, „Grill-Meister“ der Spiekerooger Leidenschaft (Foto rechts) Watt’n Eiland seine kleinen Tricks und Kniffe, die aus einem gemütlichen Grillabend ein kulinarisches Erlebnis ganz nach Ihrem Geschmack machen. Viel Spaß beim Grillen und guten Apetit ...

28


FLEISCH Fleisch Grundsätzlich gilt: Fleisch, welches man in der Pfanne braten kann, eignet sich auch zum Grillen. Das Fleisch sollte am Besten eine leichte Fettmarmorierung haben, damit es saftig bleibt. Fleischstücke sollten quer zur Faser geschnitten werden, nur so ergeben sich kurze, zarte Fleischfasern. Die Fettränder sollten nicht vor dem Grillen entfernt werden, sondern erst auf dem Teller, so bleibt das Fleisch saftig. Generell kann man sagen: dünnes Fleisch wird heiß und kurz gegrillt, dickes Fleisch nicht so heiß und dafür länger. Schneiden Sie Schnitzel oder Filets nie zu dünn, sonst trocknen sie aus, ideal sind zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben.

Limetten oder Ingwer enthalten natürliche Weichmacher. Reiben Sie das rohe Fleisch beidseitig mit dem Saft ein und lassen Sie es eine halbe Stunde einwirken. Danach ist das Fleisch zart und Sie können es wie gewohnt weiter verarbeiten.

Marinade Die Marinade ist die Veredelung des Grillguts. Hier gilt es jedoch nicht zu stark zu würzen. Der Geschmack des Fleisches soll nur hervorgehoben und nicht ersetzt werden. Die Marinade können Sie ganz nach Ihrem Geschmack zubereiten. Drei Bestandteile sollte die Marinade jedoch immer enthalten:

Öl:

jede Sorte von Olivenöl bis Sonnenblumenöl

Säure: dies kann Weiß- oder Rotwein, Bier, Fruchtsaft oder Essig sein Würze: gewöhnliche Kräuter und Gewürze, aber auch Sojasauce, Senf,

Zwiebel (am besten gerieben), Knoblauch

Das Grillgut zur Gänze mit der Marinade bedecken. Ein besonderer Kräutertrick: Legen Sie einfach einige Kräuter z.B. Rosmarin- oder Thymianzweige in die Glut hinein. Das verleiht dem Fleisch einen richtigen „Aroma-Kick“ und zusätzlichen Geschmack.

FISCH / MEERESFRÜCHTE Fisch/Meeresfrüchte Bei der Zubereitung von Fisch ist besondere Vorsicht geboten, da es sich um ein besonders empfindliches Lebensmittel handelt. Neben ausreichender Kühlung ist auf die Auswahl des Fisches und die Dauer des Marinierens zu achten. Zum Grillen eignen sich vor allem fettreiche Fische, da so ein Austrocknen beim Grillvorgang vermieden werden kann. Solche Fettfische sind: Makrelen, Heringe, Lachs, Schwertfisch, Thunfisch oder Forellen. Sollten Sie eine Marinade mit Säure zubereiten, darf der Fisch nicht zu lang mariniert werden, da die Säure den Fisch schon vorgart. Zum Marinieren den Fisch von außen und innen mit der Marinade einreiben, um ihn saftig zu halten und den gewünschten Geschmack zu geben. Ganz nach Geschmack kann der Fisch auch mit Kräutern wie Dill, Thymian oder Rosmarin gestopft werden. Bei den Scampi die Panzer am Rücken entlang einschneiden (ganz scharfe Messer verwenden!) und die schwarzen Därme vor der Zubereitung entfernen.

29


FISCH / MEERESFRÜCHTE Marinieren Ist der Fisch noch nicht grillfertig mariniert, legt man ihn in eine Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und frischen Kräutern und lässt ihn dann für 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Grill-Werkzeug Nach dem Marinieren kann man den Fisch direkt auf den Grill legen, ihn in Alufolie einwickeln, auf eine Alu-Grill-Schale legen oder den ganzen Fisch in eine spezielle Fisch-Grillzange legen. Wenn der Rost oder die Aluschale vor dem Grillen geölt wurden, lässt sich der Fisch hiervon wieder gut lösen.

Grillzeit Wie lange der Fisch gegrillt werden muss, richtet sich danach, wie dick der Fisch ist. Als Richtwert gilt: Pro Zentimeter rund zwei Minuten Grillzeit. Damit der Fisch nicht zu oft gewendet werden muss, sollte er langsam, bei geringerer Hitze garen – vielleicht nach dem Fleisch auflegen oder den Rost auf einer höheren Einrastung positionieren.

Garnelen und Meeresfrüchte Garnelen spießt man einfach auf, gibt etwas Salz darüber und legt sie dann direkt auf den Grill. Wenn nach rund drei bis fünf Minuten die Kruste rot und das Fleisch weiß ist, sind sie gar. Venusmuscheln und Austern kommen komplett auf den Grill. Sie öffnen sich, sobald sie fertig sind.

Fischfilet

2 cm

5 - 10 Minuten

Fischspieß

2,5 - 3 cm

8 - 10 Minuten

Fisch, ganz 500 g

2 - 4 Minuten anbraten,

dann 10 - 15 Minuten

Garnelen mit Schale

groß

5 Minuten

Garnelen ohne Schale groß

30

3 - 4 Minuten


BEILAGEN Folienkartoffeln

Gemüse

Folienkartoffeln sind ein fester Bestandteil eines jeden Grillfestes.

Natürlich! Gegrilltes Gemüse: einfach fantastisch! Es ist nicht nur

Da sie unverhältnismäßig lange garen müssen, empfiehlt es sich, die

leicht sondern gesund und bringt Farbe in Ihren Abend. Zum Grillen

Kartoffeln vorzukochen. Anschließend kann man die Folienkartof-

eignet sich so gut wie jedes Gemüse. Am beliebtesten sind aber:

feln auf unterschiedliche Weise zubereiten.

Paprika, Zucchini, Auberginen, Frühlingszwiebeln. Probieren Sie ein-

Sie können mit gewürztem Öl bestrichen und auf dem Grill unter

fach was Ihnen und Ihren Gästen schmeckt.

mehrmaligem Wenden gegart werden oder man legt sie mit Alu-

Das geputzte und vorbereitete Gemüse z.B. vor dem Grillen 1-2

folie umwickelt direkt in die Glut. Passend dazu kann man einen

Stunden in Meersalz und Zucker marinieren. Das verleiht dem Ge-

Sauerrahm-Dip ganz nach Geschmack mit Knoblauch, Frühlings-

müse einen sehr guten Eigengeschmack.

zwiebeln, Chili oder einfach nur mit grobem Salz gewürzt reichen.

Trocken tupfen und auf den Grill bringen und mit Olivenöl, Kräutern und Pfeffer aus der Mühle würzen. Paprika brauchen etwa 2 Minu-

Maiskolben

ten Garzeit auf dem Grill, Zucchini etwa 4 Minuten, die Auberginen

Bei der Auswahl des Mais ist es wichtig Zuckermais zu wählen, da

bis zu 10 Minuten.

in der Regel nur mit Butter und Salz gewürzt wird. Man kann Mais

Einfach und lecker sind Spieße, auf die Sie geschnittenes Gemüse

auf unterschiedliche Arten zubereiten.

Ihrer Wahl aufstecken. Aber auch ganze Auberginen oder ganze Paprika eignen sich. Probieren Sie für dieses Gemüse doch auch

1. Maiskolben (Zuckermais) mit Blättern in die Glut legen und bei

einmal eine Füllung mit einem Dip aus saurer Sahne und Kräutern,

mehrmaligen Wenden 30 Minuten garen, bis die Maiskörner

aus Schafskäse oder Gouda. Auch eingefleischte Steakesser werden

durch sind. Dann mit Salz und Butter servieren.

überrascht sein, wie gut gegrilltes Gemüse schmeckt!

2. Maiskolben von Blättern befreien, enthaaren, mit Butter

bestreichen und unter mehrmaligem Wenden 10 Minuten

grillen. Erst danach salzen.

3. Maiskolben von Blättern befreien, enthaaren, mit Butter

bestreichen, in Alufolie wickeln und unter mehrmaligem

Wenden 25 Minuten grillen.

31


Foto: Theater Bremen

BUTEN & BINNEN


BUTEN & BINNEN WAGNERS GEISTERSCHIFF VOR SPIEKEROOG DER FLIEGENDE HOLLÄNDER OPEN-AIR Auf Einladung des Galerie-

Kap der Guten Hoffnung mit

Fliegende Holländer alle sieben

und Künstlerhauses sowie der

seinem Schiff zu umrunden,

Jahre für kurze Zeit an Land.

Nordseebad Spiekeroog GmbH

versucht er vergeblich,

Es ist soweit:

gibt das Theater Bremen am

und den Kräften der Natur zu

Am Dienstag, den 08. Juli 2008

08. Juli eine spektakuläre

trotzen, verflucht sie und ist

wird der Hafen Spiekeroogs

Open-Air Vorstellung des „Flie-

hernach verdammt, für immer

zum Schauplatz seines Landgangs

genden Holländers“ im Hafen

mit seinem Geisterschiff auf

in dieser auf der Insel einmaligen

von Spiekeroog.

den Weltmeeren zu kreuzen.

Open-Air-Aufführung der span-

Jedem, der seinem Schiff mit

nenden Geschichte um Liebe

Die Aufführung der roman-

schwarzem Mast und blutroten

und Erlösung des verfluchten

tischen Oper mit freiem Eintritt

Segeln begegnet, ist Unglück

Holländers. Dieses spektakuläre

ist ein Geschenk an die Insel,

vorher bestimmt.

konzertante musikalische High-

Gott

zu der alle Insulaner, Gäste und

34

light im Norden präsentiert das

Urlauber herzlich eingeladen

Nur die bedingungslose Liebe

Galerie- und Künstlerhaus im

sind.

einer Frau, die ihm ewige Treue

Rahmen

schwört, kann ihn von dem

mit dem Theater Bremen und

Das kommt davon: als es dem

Fluch befreien und ihn Frieden

in

Holländer nicht gelingt, das

finden lassen. Dazu darf der

Nordseebad Spiekeroog GmbH.

seiner

Kooperation

Zusammenarbeit

mit

der


Damit halten das Geisterschiff

welten auf der Insel. Spiekero-

Dieses besondere Etwas ver-

geheimnisvollen

Gesang der

und die Veranstalter eindeutig

og gilt als eine der schönsten

dankt sie auch ihrem Eigensinn

Matrosen des Geisterschiffes.

Kurs auf Neuland und bieten

ostfriesischen Inseln, die ihre

- denn Spiekeroog ist beschau-

Segelnde Kulisse ist die Bremer

eine imposante, überraschende

Gäste wie kaum eine zweite

licher, leiser und dörflicher als

Hansekogge, die ihren Liegeplatz

Ergänzung zum Inselprogramm

mit Nuancen von Grün unter

ihre Nordseeschwestern und

meist mitten in der Hansestadt

der Sommermonate.

hohem Himmel empfängt.

lehrt die Festländer eigentlich,

am Martinianleger hat.

Zwischen Wattwanderungen,

Umgeben von Eichen, Schwarz-

wieder zu hören, wie die Stil-

Eine dramatische Geschichte

Dorfführungen, Schiffsausflü-

kiefern, Erlen, Sanddorn und

le klingt - eigentlich. Doch an

erzählt durch einzigartige Mu-

gen zu den Seehundsbänken,

der Brandung des Meeres

diesem Sommerabend Anfang

sik – umrahmt von einer mariti-

dem Mitmachzirkus Tausend-

kann die Seele aufatmen und

Juli werden dramatische Töne

men Kulisse, bringt das Theater

traum und den kreativen Ange-

neue Kräfte entwickeln. Nicht

mit stürmischer Ouvertüre er-

Bremen unter freiem Himmel

boten der Kurverwaltung und

umsonst rangiert Spiekeroog

klingen. Streicher werden in das

einen großen Opernabend kon-

des Galerie- und Künstlerhauses

in der aktuellen Studie des

abendliche Konzert der Watt-

zertant auf das Wasser.

entstehen mit großer Orche-

Europäischen Tourismus Insti-

vögel hohe Wogen aufbranden

sterbesetzung,

hochkarätigen

tuts in der Kategorie „Atmos-

lassen, Posaunen und Trompeten

Wagners packendes Frühwerk

internationalen

Gastsängern

phäre“ von 158 untersuchten

schmettern Unwetter und Blitze

hat alles, was die große Bühne

und dem impulsiven Ton der

Heilbädern und Kurorten in

in die Abendstimmung der sonst

braucht: Extreme Gefühle, ner-

Wagneroper völlig neue Klang-

Deutschland an der Spitze.

so stillen Landschaft, gefolgt vom

venaufreibende Spannung und

35


WATT `n EILAND

grandiose Gesangspartien. Der

entfernt, liegt das Galerie- und

Sentas Treue und der Erlösung

Karen Flau, Künstlerische Lei-

besondere Spielort zusammen

Künstlerhaus, das ein Jahr nach

des

terin des Galerie und Künst-

mit klassischer Musik und einer

seiner Eröffnung das musika-

benötigt eine andere Kulisse

lerhauses

hinreißenden emotionalen Ge-

lische Großereignis mit präsentie-

und

Die

freuen uns sehr, dass wir im

schichte ist auch ein Erlebnis für

ren wird. Seit Juni 2007 vereint

Zuschauer im Hafen werden

Zusammenwirken mit der Kur-

alle, die sich bislang noch nicht

diese neue Begegnungsstätte

festen Inselboden unter sich

verwaltung diesen spektaku-

an die Gattung Oper heran-

für Kunst und Kultur auf 2.500

haben und das Geschehen am

lären Abend des Theater Bre-

trauten. Dass dabei eine musi-

Quadratmetern

Workshops

Abend auf der Seebühne ver-

men hier bei uns auf der Insel

kalische Glanzleistung zu erwar-

aus zwölf Kunstsparten, eine

folgen können. Beim Einlaufen

realisieren können. Daland und

ten ist, dafür stehen die Bremer

Galerie sowie Weiterbildungs-

der Abendfähre ist eine Pause

seine Mannschaft, zusammen

Philharmoniker unter der Lei-

und Managerseminare unter

vorgesehen und für den zwei-

mit dem mysteriösen Geister-

tung von Markus Poschner im

einem Dach. So großzügig das

ten Teil zählt die Regie fest auf

schiff bei uns auf der Insel zu

Zusammenspiel mit Weltklasse-

„Achter d‘ Diek“

gelegene

das Erscheinen eines spektaku-

Gast zu haben, ist schon ein

Solisten.

Galerie-

Künstlerhaus

lären Sonnenuntergangs. Eine

kultureller Höhepunkt und ein

konzipiert und ausgestattet

Sonderfahrt der Spiekeroog-

Geschenk an die Insel. Wagner

Fast in Sichtweite des Open- Air

ist, ein ganzes Orchester und

Fähre um Mitternacht wird die

auf einer Nordseeinsel – das

Geschehens, über den Deich

alle weiteren Protagonisten der

Klassik liebenden Tagesgäste

gab es noch nie!“

gerechnet nur 5 Gehminuten

romantischen Erzählung von

wieder ans Festland bringen.

und

Fliegenden

Holländers

Bühnendimension.

Spiekeroog:

„Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner Open-Air Abendvorstellung,

Dienstag, 08. Juli 2008 – Eintritt frei! www.kuenstlerhaus-spiekeroog.de

Foto: Theater Bremen

Hafen von Spiekeroog

Das künstlerische Produktionsteam vom Theater Bremen

36

„Wir


Foto: Theater Bremen

37


BUTEN & BINNEN KLIMAWANDEL UND DIE WELTMEERE DIE ZWEITE SPIEKEROOGER RUNDE – EIN BERICHT.

38

Ist der Planet Erde durch den

de vor einem voll besetzten

Thilo Bode, Klimatologe Dr.

Einsatz von Energiesparlampen

Plenum im Galerie- und Künst-

Hartmut Heinrich (Bundesamt

noch zu retten? Reicht die Zeit,

lerhaus. Neben Ulrich Bauer,

für Seeschifffahrt und Hydro-

wenn die Politiker jetzt über

dem „ökologischen Gewissen

graphie), Nordseeexperte Prof.

Schutzmaßnahmen sprechen?

der Insel“, wie Moderator Dr.

Dr. Karsten Reise (Alfred-We-

Mit dem Thema Klimawandel

Rüdiger Hoffmann den Ex-Bür-

gener-Institut) und TV-Wissen-

befasste sich das Dialogforum

germeister titulierte, diskutier-

schaftsjournalist Jean Pütz über

der Zweiten Spiekerooger Run-

ten Ex-Greenpeace-Chef Dr.

die realen sowie drohenden


WATT `n EILAND

Folgen eines ungebremsten

von nichts etwas wissen zu wol-

ger auf Sand und gehen auf

zu klammern: „Ihr habt eine

Wirtschaftswachstums,

des

len, ist inzwischen der Erkennt-

die Suche nach Futter. „Wenn

wunderbare Insel, die hält noch

starken CO2 – und Methan-

nis gewichen, dass es so wie

der Meeresspiegel steigt, wird

über 100 Jahre.“ Und vielleicht

Ausstoßes, der globalen Erwär-

bisher schlecht weitergehen

man dem Wasser seinen Platz

ein bisschen länger, wenn die

mung und des Meeresspiegel-

kann. Jeder erkenne schon die

geben müssen“, sagte Hart-

Politiker dem Rat Thilo Bodes

anstiegs.

kleinen Veränderungen. Frü-

mut Heinrich. Technisch könne

folgend, die Bürger nicht glau-

her grünten die Eichen Ende

man sich mit wasserdichten

ben ließen, sparsames Duschen

verursach-

Mai, jetzt im März oder April,

Steinburgen abschotten und

und das Nutzen von Energie-

te Klimawandel ist Realität“,

und einen echten Winter gab

weiterleben – „nur um die Fe-

sparlampen würden die Erder-

stellte Hartmut Heinrich fest.

es auch wieder nicht, merkte

stungen herum ist dann nichts

wärmung aufhalten, sondern

Eine Bekämpfung wäre ratsam,

Ulrich Bauer zu den Folgen der

außer Wasser“, malte Karsten

vielmehr durch politische Um-

habe aber mit Verhaltensände-

globalen Erwärmung und Früh-

Reise ein düsteres Bild von der

setzungen den „Wachstums-

rungen zu tun, „und dann wird

blüherverschiebung an.

Zukunft. Spiekeroog wäre dann

wahn bremsen“, bis Mitte des

längst verschwunden, da hilft es

Jahrhunderts

„Der

menschlich

es immer schwierig“. So leicht

die

Treibhaus-

wie beim Ozonloch, als die

Führten die steigenden Tempe-

auch nichts, dass sich die Insel

gasemissionen um 60 bis 80

Fluorchlorkohlenwasserstoffe

raturen gar dazu, dass alles Eis

als „natürliches Nordseekind“,

Prozent reduzieren, und mutig

(FCKW) einfach und ohne wirt-

in den Gletschern und Polar-

so Ulrich Bauer, dem Meeres-

genug wären, sich auch einmal

schaftliche Widerstände ersetzt

regionen schmilzt, stiege der

spiegelanstieg besser anpassen

„mit starken Interessensgrup-

werden konnten, wird es dieses

Wasserspiegel laut Karsten Rei-

könne als das Festland. „Spie-

pen anzulegen“. Ansonsten,

Mal nicht, sagte Thilo Bode.

se um 70 bis 80 Meter. Schon

keroog ist aus Sand, und jede

schlussfolgerte Hartmut Hein-

Schon 1990 sei Greenpeace mit

mehr als 100 Zentimeter freilich

Sandburg ist irgendwann weg“,

rich, werde wie immer die Na-

einem warnenden Klimareport

genügten, um die norddeut-

entgegnete Hartmut Heinrich.

tur das in ihrer Geschichte nicht

vorstellig geworden, doch habe

sche Küstenlinie in ihrer heu-

man nur abfällige Äußerungen

tigen Form zu vernichten.

Wenn das Wasser kommt,

wandel lösen. „Nur wollen wir

geerntet. Das gemäß Jean Pütz

Bei steigendem Pegel bekom-

bleibt als letzter Strohhalm,

dann alle hoffen, dass wir nicht

„kollektive Alzheimersyndrom“,

men die Ozeane förmlich Hun-

sich an Jean Pütz’ Optimismus

Teil dieser Lösung werden.“

unbekannte Problem Klima-

39


Foto: Bremer Bootsbau Vegesack gGmbH Nachbau „Die Weser von 1816“

BUTEN & BINNEN „BREMER FONDS“ UNTERSTÜTZT BENACHTEILIGTE JUGENDLICHE

40

Soziale Verantwortung zu über-

Anlass zur Geburtsstunde des

nehmen gehört zur gelebten

Bremer Fonds.

Unternehmenskultur der Beluga

ten darin untersucht, welche

Shipping GmbH: Im November

sozialen und finanziellen Un-

2007 hat Niels Stolberg, Ge-

terschiede die verschiedenen

schäftsführender Gesellschaf-

Bremer Stadtteile aufweisen

ter, das jüngste soziale Projekt

und welches Ungleichgewicht

der Reederei ins Leben gerufen.

bei den beruflichen Chancen

In der „Nacht der Jugend“, ei-

und Lebens-Perspektiven ab-

ner alljährlichen Veranstaltung

hängig von ihrem Wohnort

im Bremer Rathaus, wurde

für einzelne junge Menschen

die Präsentation einer Studie

vorherrscht.

über die „Spaltung der Stadt“

als

Schüler hat-

Der

gemeinnütziger

nunmehr Verein


Ruderkopf

Pinne

Oberlicht

Ruderblatt Achtersteven

Kiel

„Bremer Fonds e.V.“ agie-

ven bisher nicht oder in nicht

bau Vegesack gemeinnützige

nahme sowohl gesellschaftlich

rende

Unterstützungs-Fonds

ausreichendem Maße greifen.

GmbH werden insgesamt 20

durch Qualifikation, als auch

fördert künftig primär Jugend-

Neben dem Bremer Bürger-

junge Bremerinnen und Bremer

persönlich durch die Stärkung

liche aus sozial benachteiligten

meister Jens Böhrnsen, der die

im Alter zwischen 17 und 24

ihres Selbstwertgefühls wieder

Stadtteilen des Landes Bre-

Schirmherrschaft

übernom-

Jahren gemeinsam Holzboote

„auf die Beine“ zu kommen.

men auf verschiedenen Ebe-

men hat, ist es Niels Stolberg

bauen und neben dem ar-

Weitere konkrete Projekte sind

nen. Ausgestattet mit einem

gelungen, inzwischen weitere

beitspolitischen Ansatz dieses

bereits in Planung und werden

Startkapital von 500.000 Euro

heimische Unternehmer und

Projektes nicht nur fachlich an-

durch den Bremer Fonds e.V.

soll der Fonds genau dort

Bürger ins Boot zu holen, die

geleitet werden, sondern auch

finanziell und personell unter-

finanzielle Hilfe leisten, wo

die Initiative aktiv begleiten.

intensiv über einen Zeitraum

stützt. Weitere Förderer des

staatliche Förder- und Hilfspro-

Ein konkretes Projekt konnte

von acht Monaten von einem

Bremer Fonds sind jederzeit

gramme für junge Menschen

der Bremer Fonds schon initiie-

Sozialarbeiter betreut werden,

sehr willkommen.

aus Bremen und Bremerha-

ren: auf der Werft der Boots-

um im Rahmen dieser Maß-

41


BUTEN & BINNEN HANDBALL MIT LEIDENSCHAFT SPIEKEROOGER HOTEL FÖRDERT BUNDESLIGA- UND NACHWUCHSSPIELER Nicht nur klassisch ostfrie-

Leidenschaft eine besonders

stärksten Ligen weltweit. Im

onale Parkett trat. Im Endspiel

sische Sportarten wie Boßeln

intensive Bindung zu diesem

Wonnemonat Mai gelang den

konnte sich die Mannschaft

und Klootschießen werden auf

spannenden und mit viel Kör-

Spielerinnen unter Trainer Les-

gegen den französischen Geg-

Spiekeroog betrieben, auch der

pereinsatz ausgeübten Sport.

zek Krowicki mit dem Sieg im

ner Merignac Handball durch-

Handball findet einige Liebha-

Die erste Damenmannschaft

Finale des EHF Challenge Cups

setzen: Die mehr als 2000 be-

ber. Als einer der Hauptspon-

des VfL Oldenburg spielt seit

einer der größten Erfolge seit

geisterten Anhänger des VfL

soren des VfL Oldenburg pflegt

vielen Jahren in der deutschen

18 Jahren, als der VfL Olden-

Oldenburg erlebten im Rück-

das Apart-Hotel Spiekerooger

Handball-Bundesliga, eine der

burg letztmalig aufs internati-

spiel in ausverkaufter EWE-Halle

Handball mit Leidenschaft: Kids Beach Cup - jährliches Sporterlebnis für junge Sportlerinnen

42


Handball mit Leidenschaft und

Teamgeist und Spaß an der

strand der Insel ausrichtet. Lutz

insgesamt zehn Mannschaften

trieben die Spielerinnen durch

Bewegung fördern. Deshalb

Stratmann, Niedersächsischer

aus Ostfriesland, Oldenburg,

lautstarke

unterstützen wir neben den

Minister für Wissenschaft und

Bremen und selbstverständ-

Profis auch den Handballnach-

Kultur, übernahm auch in die-

lich Spiekeroog vor allem um

wuchs und ganz besonders

sem Jahr die Schirmherrschaft

den Spaß bei dem Turnier, den

Mädchenmannschaften.“

der Veranstaltung. Am ersten

die Zeltlageratmosphäre, ein

Juniwochenende kamen be-

Grillfest oder kurze Ausflüge

Anfeuerungsrufe

immer wieder voran.

„Einiges von dieser Freude und Leidenschaft für den Sport, möchten wir gerne an die

Ein Beispiel für dieses Engage-

reits zum dritten Mal etwa 150

ins Watt noch verstärkten. Ein

nächsten Spielergenerationen

ment ist der Kids Beach Cup,

Spielerinnen der D- und E-Ju-

Fest für die Kinder und den

weitergeben“,

Doris

den das Hotel zusammen mit

gend sowie ihre Betreuer zum

Sport!

Vielgut von der Spiekerooger

dem Spiekerooger Sportverein

sportlichen Kräftemessen auf

Leidenschaft. „Wir möchten

einmal jährlich am Hauptbade-

die Insel. Doch ging es für die

erklärt

Erfrischung im Meer: nach dem Tunier geht es zur Abkühlung in die Nordsee

43


BUTEN & BINNEN HEIMISCHE TIERE – SEEHUNDE Große Knopfaugen, eine Hun-

denn als Säugetiere fehlen

während der Überfahrt von

durch ihr Geruch verändert und

deschnauze und ein tropfen-

ihnen die Kiemen der Fische, mit

Neuharlingersiel auf den Sand-

die Mutter sie nicht mehr als

förmiger Körper, der an Land

denen sie den Sauerstoff des

bänken, wo sie meist in größeren

den eigenen Nachwuchs iden-

behäbig wirkt, unter Wasser

Meerwassers filtern könnten.

Gruppen in der Sonne faulen-

tifizieren kann. Nach vier bis

aber seine „aquadynamischen“

Die Lungenatmung ist ein

zen. Diese Mußezeit ist wichtig

sechs Wochen wiegt der Nach-

Eigenschaften

ausspie-

Überbleibsel ihrer Vorfahren,

für den Stoffwechsel, denn so

wuchs etwa 25 Kilogramm und

len kann. Seehunde sehen an

die als Landbewohner ins Meer

produzieren die Tiere das zum

beginnt, sich selbständig von Fi-

Land tapsig und niedlich aus,

übersiedelten.

Leben notwendige Vitamin D –

schen, Muscheln und Krabben

übrigens genau wie Menschen

zu ernähren.

voll

im Meer werden sie aber zu schnellen und gefürchteten Jä-

Der Körperbau hat sich da-

auch.

gern. Mit bis zu 40 Kilometern

gegen perfekt an die Fortbe-

Der in der Regel einzige Spröss-

Im Gegensatz zu Delfinen und

in der Stunde jagen sie dahin.

wegung im nassen Element

ling des Weibchens pro Jahr

Walen besitzen Seehunde ein

Sie können ihren Puls von 150

angepasst: Die kurzen Flossen

wird im Juni an geschützten

äußerst dichtes Fell. In den

auf bis zu zehn Schläge in der

sind zum Vorwärtskommen

Stellen auf Sandbänken gebo-

Sommermonaten wechseln sie

Minute reduzieren, um weni-

auf

festem Boden kaum zu

ren und kann sofort schwim-

es und brauchen daher beson-

ger Sauerstoff zu verbrauchen.

gebrauchen. Deswegen müs-

men. Die Mutter säugt das

ders viel Zeit und Ruhe an Land.

Im Extremfall brauchen sie nur

sen Seehunde über Land „rob-

Junge etwa alle drei Stunden,

Aus diesem Grund können

alle 45 Minuten an die Wasser-

ben“. Dieses Verb leitet sich

zwischenzeitlich bleibt es stun-

Spiekeroog-Besucher sie in die-

oberfläche zu kommen.

tatsächlich von der Fortbewe-

denlang allein. Spaziergänger

ser Zeit auch besonders häufig

Ganz ohne Sauerstoff aus der

gungsart

Tiergruppe

sollten deswegen Seehundba-

Sonnenbäder nehmen sehen.

Luft geht es aber trotz dieser

ab. Seehunde empfangen viele

bys am besten meiden und

Höchstleistungen doch nicht,

Spiekeroog-Besucher

keinesfalls anfassen, da sich da-

44

dieser

bereits


WATT `n EILAND Stimmen zur Insel ...

NACHGEFRAGT BEI . . .

Gedicht „Die Sieben Schwestern“ entdeckt am Spieker’s Corner (Bi d’Utkiek – Noorderpad)

Wie die Perlen aufgezogen, von des Meeres Blau umwogen, liegen vor Ostfrieslands Strand sieben Schwestern, ganz aus Sand. Borkum liegt gleich neben Juist, Norderney bei Baltrum ist, Langeoog und dann im Boge Spiekeroog und Wangerooge.

Wenn all die Sieben man betrachtet, auf Gutes und auf Schlechtes achtet, man alles in Erwägung zog – dann ist die schönste: Spiekeroog. Jean Pütz, TV-Wissenschaftsjournalist (u.a. „Hobbythek“, „Dschungel“, „Kos-

Die meisten haben’s nicht erkannt, sind zu den Schwestern hingerannt, so wurde Norderney verbaut und Juist durch all den Trubel laut.

mos“), war für die Zweite Spiekerooger Runde zu Gast auf der Insel. Für ihn

Nur Spiekeroog blieb, wie es war, und mancher fand das wunderbar.

eine Premiere, die begeisterte:

Doch wenn sich etwas nicht entwickelt, dann wird zu Recht das auch bekrittelt! Doch wie so oft sich dann beweist, es fehlt an Unternehmergeist,

„Ich habe mir die Insel erwandert und

denn ohne den wird nur verwaltet und vieles wirkt dann schnell veraltet.

hatte richtig Muskelkater. Ein großes Kompliment an Spiekeroog. Das ist ja ein Wunder, wirklich ein Wunder, was hier an Bäumen und Sträuchern steht,

Vor vielen Jahren, so ein Glück, kam Spiekeroog voran ein Stück. Denn mit viel Geld und viel Elan, Pferdmenges auf die Insel kam.

sogar Linden sind dabei. Ich habe noch

Er hat die Insel aufgeweckt, was manchen damals sehr erschreckt,

nie eine so begrünte Insel gesehen,

hat vieles neu organisiert, so manchen Bau initiiert.

bei dieser Naturverbundenheit wird es Spiekeroog immer gut gehen.“

Jean Pütz

Die Insulaner sah’ns nicht gern und wünschten alles Fremde fern. Heut’ kann man im Museum lesen, Pferdmenges ist ein Glück gewesen! Als Stolbergs diese Insel sah’n, kam wieder Geld und viel Elan. Erneut ist’s Unternehmergeist, der Spiekeroog die Zukunft weist.

Es ist den Deutschen leider eigen, dass sie zu Pessimismus neigen. Anstatt die Chancen zu erkennen, sie oftmals an dem Alten hängen. Stets muss den Kurs man neu bestimmen, sich auf Bewährtes auch besinnen, so wird man eines Tages sagen, gut war es, Neues mal zu wagen.

Johannes Delius, Juli 2007

45


Urlaubsstimmung: Schon am Anleger werden die Gäste mit „Moin!“ begrüßt.

BUTEN & BINNEN WATT´N PLATT – SPRICHST DU NOCH ODER SNACKST DU SCHON?

„Hest du aal hört, wat Fru

und fertig ist das Plattdeut-

feln (Teetied), bei regionalen

Die Insulaner würden die-

Meyer passeert is?“ Der täg-

sche.

Speisen (Updröogt Bohnen)

se Frage zwinkernd mit nein

oder

hochprozentigen

beantworten, denn sie sehen

anlässlich

liche Klöönschnack der Spie-

bei

kerooger findet heute wie eh

Schon auf dem Weg zum

Getränken

einer

es gern, wenn Inselbesucher

und je häufig noch auf platt-

schönen Eiland ist das Platt-

Kindstaufe (Bohntjesopp). Auch

statt „Guten Tag“ das „Moin“

deutsch statt. Hier spricht man

deutsche allgegenwärtig. Die

der berühmte ostfriesische Tee

zur Begrüßung verwenden.

nicht, hier snackt man. Dabei

Fähre fährt nicht zu festen

und seine Zeremonie sind auf

Damit fühlen sie sich und ihre

ist das Plattdeutsche nicht –

Zeiten, abhängig vom Hoch-

Plattdeutsch zu haben: Wenn

Kultur wertgeschätzt. Zur Vor-

wie landläufig angenommen,

wasser, variieren die Abfahr-

von Kluntjen und Trekpott die

bereitung auf den Spiekeroog-

ein Dialekt, sondern hat den

und Ankunftszeiten täglich.

Rede ist, sind Kandiszucker

Urlaub einen Kurs in platt-

Status einer eigenen Sprache,

Sie sind tideabhängig.

und Teekanne gemeint.

deutsch zu besuchen ist aber

einer

Minderheitensprache.

sicherlich nicht notwendig.

Man nehme ein paar Gramm

Auf Spiekeroog begegnet ei-

Kommt der Urlauber auf Spie-

Grundkenntnisse erwirbt man

Englisch, mische sie mit einer Pri-

nem das Plattdeutsche praktisch

keroog so ganz ohne platt-

auf der Insel schnell – oder

se Niederländisch, hebe es vor-

überall: Auf Straßenschildern

deutsch überhaupt klar?

gleich hier:

sichtig unter das Hochdeutsche

(Achter d` Diek), auf Café-Ta-

46


GESCHENK-TIPP WATT `n EILAND WAS BEDEUTET „MOIN MOIN“ ?

DREI NEUE SPIEKEROOG-KALENDER 2009

Wer in Norddeutschland unterwegs ist, dem wird der regionale Gruß „Moin“ aufgefallen sein. Man könnte meinen, es wäre ein lässiges „Morgen“ von „Guten Morgen“. „Moin“ wird jedoch den ganzen Tag benutzt, auch zur späten Stunde. Die Herkunft des Wortes ist nämlich eine ganz andere. Moin leitet sich von dem Wort „mooi“ ab, das soviel wie „schön“ bedeutet. Aus „een mooien dag wünsch ik di“ wurde die Abkürzung „moin Dag“ und schließlich nur noch das „Moin“. Das „doppelte Moin“ dient lediglich der stärkeren Betonung des Grußes. In vielen Bereichen grüßt

Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

man nachmittags mit „Moin Moin“, während das einfache „Moin“ morgens verwendet wird. All`s klor? Dann kann

Auch für das kommende Jahr 2009 ist der

dat los gaahn.

Spiekeroog-Fan gerüstet: Die Edition Walfisch veröffentlicht drei neue Fotokalender, deren Motive der bekannte Oldenburger Fotograf Robert Geipel geliefert hat. Der „Klassiker“ ist der große InselzauberKalender (50 x 40 cm). Er ist ab sofort in der

PLATTDEUTSCH

HOCHDEUTSCH

Inselzauber-Buchhandlung,

dem

Galerie-

und Künstlerhaus, über die Internetseite des

Moin Godden Omd Adjüs Jo

Guten Tag Guten Abend Auf Wiedersehen Ja

Verlages sowie über den gesamten Buchhandel beziehbar. Als kleiner Bruder ist der Postkartenkalender „Inselzauber 2009“ erhältlich. Die Motive sind über Perforationen heraustrennbar und

Nai

Nein

können als Postkarten versendet werden.

Een

Eins

Neu im Programm ist der „Geburtstags-

Twee

Zwei

kalender Inselzauber“, ein immerwährender

Dree

Drei

Kalender ohne Jahresfestlegung. Man kann

Klöönschnack

Gespräch

Tide

Gezeiten

Achter d` Diek Teetied Trekpott und Kluntjes Updröogt Bohnen

Hinter dem Deich Teezeit

renden Termine eintragen. Auch hier sind die Motive als Postkarten heraustrennbar. Dieser Kalender ist ein ideales Souvenir und Geschenk für alle Spiekeroog-Fans.

Teekanne und Kandis Getrocknete Bohnen (ostfriesisches Traditionsgericht: Bohnen mit Speck, Mettwürstchen und Kartoffeln)

Bohntjesopp

auf seinen Seiten alle jährlich wiederkeh-

Branntwein mit eingelegten Rosinen und Kandis

unwies lecker

sehr lecker

Smakelk Eten!

Guten Appetit!

INSELZAUBER SPIEKEROOG KALENDER 2009 Abmessungen: 50 x 40 cm · Preis: 22,80 Euro ISBN 978-3-938737-35-4 ... POSTKARTENKALENDER 2009 Abmessungen: 15 x 15 cm · Preis: 6,90 Euro ISBN 978-3-938737-32-3 ... GEBURTSTAGSKALENDER Abmessungen: 15 x 21 cm · Preis: 8,90 Euro ISBN 978-3-938737-34-7

47 www.edition-walfisch.de


EINE EINMALIGE ATMOSPHÄRE DÜNENSINGEN AUF SPIEKEROOG JÄHRT SICH ZUM 43. MAL Eckart Strate ist eine Institution

wird unter freiem Himmel.

gesucht, mir meinen Som-

mein damaliges Salär von vier

auf Spiekeroog, sein „Dünen-

„Nur bei wirklich schlechtem

merurlaub

verdienen“,

Mark pro Veranstaltung als

singen“ fast schon legendär.

Wetter verlegen wir das Ganze

erklärt der Musiker, der zu

absolut ausreichend“, erinnert

Viermal im Jahr erklingt der

nach drinnen“, beruhigt der

dieser Zeit Sport und Franzö-

sich Strate mit einem Lächeln

Gesang aus bis zu 400 Kehlen

Meister, der mit seiner Gitarre

sisch studierte. Da er sowieso

an die Zeiten, als er mit etwa

über die weite Landschaft der

den Ton angibt. Dreimal in der

die meiste Zeit mit der Gitarre

20 Menschen in den Dünen zu

Insel. Zum „Offenen Singen“

Woche ruft er vormittags zum

unterwegs war und in Bands

singen begann.

sei jeder herzlich willkom-

eineinhalbstündigen

Singen,

spielte, bot sich Gesangsun-

men, auch wenn er von sich

sonnabends dagegen findet

terricht für Urlauber an. „Bei

Geblieben ist seitdem die Liebe

behauptet,

sich der Chor in den Abend-

der Kurverwaltung bin ich auf

zur Insel, die ihn von Anfang

stunden zusammen.

offene Ohren gestoßen, sie

an in ihren Bann gezogen hat

stellte mir einen Schuppen als

und zum regelmäßigen Gast

statt

Melodien

nur schräge Töne produzieren zu können. „Bei so vielen

zu

Stimmen fällt der Einzelne gar

Ins Leben gerufen hat Eckart

kostenlose Schlafgelegenheit

auf Spiekeroog gemacht hat:

nicht mehr auf“, ermuntert

Strate das Dünensingen be-

zur Verfügung.“ Der hatte

„Die Atmosphäre hier ist ein-

Strate die Interessierten. Die

reits 1966. Seitdem fand es

zwar weder einen festen Bo-

fach einmalig. Ich freue mich

Texte gibt es vor Ort, die Lieder

ohne

jedes

den noch einen Wasser- oder

jedes Mal von Neuem darauf,

orientieren sich an den Jahres-

Jahr auf Spiekeroog statt.

Stromanschluss, dafür jedoch

mit vielen unterschiedlichen

zeiten. Der besondere Reiz des

„Ich war damals ein sprich-

das Meer vor der Tür. „Meine

Menschen gemeinsam Musik

Dünensingens liegt am Veran-

wörtlich ‚armer Student’ und

Ansprüche waren bescheiden.

zu machen.“

staltungsort, denn gesungen

hatte nach einer Möglichkeit

Deshalb empfand ich auch

48

Unterbrechung


SOMMERFRISCHE AUF DER INSEL IM GALERIE- UND KÜNSTLERHAUS SPIEKEROOG VERANSTALTUNGEN MIT RHYTHMUS UND LEIDENSCHAFT SALSA-WORKSHOP

FR 25.07.08 - SA 26.07.08

Leidenschaftlich, leicht und voller Lebensfreude – das ist Salsa, ein Tanz, der schnell ins Blut geht und Sehnsucht nach der Karibik weckt. Lassen Sie sich von der komplexen Rhythmik des Son und der Salsa begeistern. Die erfahrenen Dozenten Heidi Herden und Matthias Lindemann vermitteln Ihnen auf der Insel Grundschritte und variantenreiche Figuren. Der Preis für den Einsteiger-Kurs beträgt 185,- Euro. FR, 25.07.2008 | 15.00 – 17.00 Uhr u. 17.30 – 19.30 Uhr SA, 26.07.2008 | 10.00 – 13.00 Uhr u. 15.00 – 18.00 Uhr LIVE-KONZERT

SA 26. 07. 2008 | 20.00 Uhr

„Vamos A Bailar!“

Während des anschließenden Live-Konzerts des Salsa- und Son- Quartetts „Casino“ können die gelernten Tanzschritte in der musikalischen Welt der Casinos von Kuba gleich umgesetzt werden.

KLEINER THEATERSOMMER GASTSPIELE DES BREMER SCHNÜRSCHUH THEATERS DIE WELLE

DO 12.06.2008 | 12.00 Uhr

Das Schnürschuh Theater, seit Dezember 2007 Kooperationspartner des Galerie- und Künstlerhauses, gastiert in diesem Sommer mit vier verschiedenen Werken unterschiedlichster Tonart im kreativen Domizil Achter d’ Diek. Den Auftakt bilden dabei zwei Sondervorstellungen des aktuellen Bühnenerfolgs „Die Welle“. Die eindrucksvolle Inszenierung des Ensembles, das sich bundesweit mit engagiertem, emanzipatorischem Jugendtheater einen Namen gemacht hat, zeigt mit welchen Mitteln eine Minderheit die Mehrheit zur Aufgabe ihrer Individualität zwingen und sie beherrschen kann. NELLIE GOODBYE

SA 12.07.2008 | 20.00 Uhr

In „Nellie Goodbye“, einem Drama von Lutz Hübner, geht es für fünf junge Menschen darum, ihre Vorstellungen von Freundschaft im Angesicht des Todes neu zu definieren. SCHNÜFFLER UND CO.

MO 14.07.2008 | 20.00 Uhr

Den Abschluss des kleinen Theatersommers bildet der Krimi „Schnüffler und Co.“ für Kinder ab 6 Jahren, in dem Erwachsene auch eine Krimigroteske mit Anspielungen auf den „Film noir“ lesen können.

49


SOMMERFRISCHE AUF DER INSEL VERANSTALTUNGEN McKinsey kommt

SO 10.08.08 | 20.00 UHR

Szenen von und mit Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth stellt als einer der einflussreichsten deutschen Dramatiker sein neues Bühnenprogramm vor, das auf seinem Stück „McKinsey kommt“ basiert und politische mit satirischen Texten verbindet. The Film Guitar Show

FR 15.08.08 | 20.00 UHR

Musikalische Hommage an Kinohelden

Cooper, 007 und Miss Marple stehen mit auf der Bühne, sobald die beiden Gitarrenprofis Helm van Hahn und Heik the Kid eine perfekte Mischung aus Slapstick und Virtuosität präsentieren. Er, der Herrlichste von allen FR 05.09.08 | 20.00 UHR

Ein sehr weiblicher Liederabend

Die Mezzosopranistin Nike Schmitka und ihre kongeniale Partnerin, die Schauspielerin Christine Bossert widmen sich speziell der weiblichen Sicht auf das wohl meistbesungene Thema der Musikgeschichte. Abgrundtiefe Pointen

DO 11.09.08 | 20.00 UHR

Ein Seminar über Robert Gernhardt

Christian Kaiser und Franziska Mencz von der Bremer Shakespeare Company geben in einer szenischen Lesung ein „Seminar“ mit abgrundtiefen Pointen des Satirikers und Poeten Gernhardt. Bluenatics

DI 30.09.08 | 20.00 UHR

Blues für Fortgeschrittene

Mit Richie Arndt & the Bluenatics und der Kalifornierin Kellie Rucker, Special- Guest und internationale Blues-Größe, präsentiert sich eine vor Spielfreude sprühende Band, die den Blues innovativ und erfrischend jung interpretiert.

AUSSTELLUNGEN Der Hamburger Hafen

SO 01.06.08 – MO 28.07.08

Fotografien von Walter Lüden

SO 29.06.08 – SO 27.07.08

Landschaften, Skulpturen, Portraits

in den 50er Jahren Innenwelten

von Mario Müller Berliner Realismus

50 50

FR 01.08.08 – DI 23.09.08

Bilder von Prof. Matthias Koeppel


WATT `n EILAND

KURSPROGRAMM FILM

MO 23.06.08 – DO 26.06.08 Der professionelle Urlaubsfilm

Die Insel als Drehort und ideale Kulisse für Ihren eigenen Film. In unserer professionellen Medienwerkstatt erarbeiten Sie einen originellen Vorspann, harmonische Übergänge, animierte Beschriftung, Nachvertonung und andere interessante Effekte. ENTSPANNUNG

DI 08.07.08 – SO 13.07.08

Wellness für Körper und Seele

SO 03.08.08 – SA 09.08.08 Sich wirksam entspannen lernen – die Methode der progressiven Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson stärkt das Immunsystem und hat einen positiven Einfluss bei Nervosität, Bluthochdruck, Verspannungen der Muskulatur sowie bei Durchblutungsund Schlafstörungen. MALEREI

MO 21.07.08 – SO 27.07.08

Landschaft und Stillleben

DI 29.07.08 – SO 03.08.08 Lernen Sie mit Sooki Koeppel das Naturgeschehen auf der Insel in Aquarell oder koreanischer Tuschmalerei umzusetzen. SCHMUCK

MO 28.07.08 – FR 01.08.08

Grundkurs Goldschmieden

Dieser Kurs für Einsteiger ohne Vorkenntnisse vermittelt schrittweise die handwerklichen Fertigkeiten des traditionellen Goldschmiedens. Gestalten Sie Ihr eigenes Schmuckstück aus Messing, Kupfer oder Silber. BILDHAUEREI

SO 27.07.08 – MI 30.07.08

Katzenköpfe, Steinbeißer ...

FR 01.08.08 – SO 03.08.08 Erarbeiten Sie mit traditionellen Bildhauerwerkzeugen realistische und abstrahierte Tierformen in Speckstein. Auch Eltern mit Kindern ab 9 Jahren sind willkommen. THEATER

MO 13.10.08 – FR 17.10.08

Fallen Sie aus der Rolle

Der Workshop für Einsteiger und Neugierige beinhaltet Assoziationstraining, Wahrnehmungs- und Imaginationsübungen, Erzählspiele, Figuren entwickeln, Dramaturgie und Präsenzübungen.

Service-Telefon: 0421 - 460 44 440 (Täglich von 9.00 - 21.00 Uhr) www.kuenstlerhaus-spiekeroog.de

51


BUTEN & BINNEN

LERNEN FÜRS LEBEN ZWISCHEN SPIEKEROOG UND PANAMA


WATT `n EILAND

HIGH SEAS HIGH SCHOOL – HERMANN LIETZ-SCHÜLER NACH SIEBEN MONATEN ZURÜCK VON IHRER WELTUMSEGELUNG Wie oft an Bord des Zweimastschoners „Johann Smidt“ seit Oktober vergangenen Jahres die Seemannshymne Achim Reichels, „Aloha Heja He“, intoniert wurde, ist nicht überliefert. Doch die 25 segelnden Schülerinnen und Schüler auf großem Törn haben wirklich die ganze Welt gesehn’, von Spiekeroog bis Panama. Und wenn man sie fragt, wo es am Schönsten war, sagen sie: Bahamas, Bermudas, Martinique, Costa Rica, Belize, Kuba. Vielleicht auch Hamburg. Wegen der Freundin, des Freundes, der Kumpel, der Familie. Wegen des emotionalen Wiedersehens Anfang Mai, nach sieben Monaten in fernen Ländern und auf hoher See. Die 15. Reise der High Seas High School Spiekeroog war für die Schüler ein unvergessliches, prägendes Erlebnis, für das Lehrerteam und die Stammbesatzung an Bord der „Johnny“ ein voller Erfolg.

Dr. Hartwig Henke, Leiter des Internatsgymnasiums Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog und geistiger Vater des über die Weltmeere segelnden Klassenzimmers, hat die Rückkehrer am Überwinterungshafen in Hamburg Willkommen geheißen. Üblicherweise gibt es einen repräsentativen Empfang mit Offiziellen, Honoratioren, Prominenten und gelegentlich auch Fernsehteams, dieses Mal lief alles etwas ruhiger und familiärer ab. Eine von den Eltern organisierte Sambaband spielte auf und freudig wurden Dankesreden geschwungen. Ein zweistündiges Fest mit Grillen, Geschenken und Gesang. „Die Eltern haben das Begrüßungszeremoniell sehr liebevoll und warmherzig organisiert“, sagt Hartwig Henke.

Teamgeist erschaffen und erleben, Verständnis entdecken, Toleranz verFoto: HSHS 07/08 HL-Schule Spiekeroog

tiefen, Verantwortung stärken, Streiten lernen und Grenzen testen, dazu Unterricht in Deutsch, Englisch, Spanisch, Biologie, Mathematik, Physik, Geschichte und Erdkunde – sich schulisch wie menschlich weiterzuentwickeln, das sind nicht bloß die Ziele, das sind regelmäßig die Resultate der High Seas High School. Deren Gründer und Veranstalter ist die Hermann Lietz-Schule Spiekeroog seit 1993, seit aus anfänglichen Wochentörns mit

Foto links: Die „Johann Smidt“: mit den Schülern an Bord vor Lanzarote

53


Foto: HSHS 07/08 HL-Schule Spiekeroog

Ein schönes „Klassenzimmer“: Die High Seas High School auf Zwischenstation in der Karibik

der „Thor Heyerdahl“ und der

dernden Meer gefunden wur-

Mast zu stehen und das Segel

geprägt vom Reformpädago-

anerkannten Einpassung des

de. Hartwig Henkes eigene

zu setzen oder auf dem Ach-

gen Kurt Hahn, über jedem

Bordunterrichts in das Schul-

präpädagogische Vergangen-

terdeck vier Stunden lang das

der erlebnisreichen Tage auf

system Fahrten über sieben

heit als Seeoffizier tat dazu sein

Ruder zu führen und alle wohl-

See. Die 15- bis 18-jährigen

Monate

werden

übriges. „Die persönlichkeits-

behalten durch den Sturm zu

Schülerinnen und Schüler an

konnten. „Ich hatte zuvor

bildenden Erfahrungen, die die

bringen, schöpft nachhaltig die

Bord der „Johann Smidt“ ar-

häufig festgestellt, dass kluge

Schüler auf See machen, sind

Lehren fürs Leben.

beiteten

und leistungsbereite Schüler

im Wesentlichen zwei: Ich wer-

doch irgendwann in Klasse Elf

de an Bord gebraucht! Und:

„Navigare necesse est“, der

Bordgemeinschaft mit Lehrern

oder Zwölf anfangen herum-

Ich kann das!“, unterstreicht

alte Spruch des römischen

und Crew, sie erhielten Unter-

zudümpeln. Vielleicht ziehen

der Initiator und Ideenschmied

Feldherren Pompejus, „See-

richt, unternahmen Landex-

sie die Schule dann trotzdem

des

Klassenzim-

fahrt tut Not“, ziert das Logo

peditionen in den Regenwald

noch durch, aber nicht mehr

mers. Laptops, Fotokopierer,

der High Seas High School

oder die Anden, lebten für

mit diesem Biss“, sagt Hartwig

Internetanschluss

Spiekeroog

als

eine Woche in einer costari-

Henke. Es musste ein Mehr an

umfangreiche

Bordbibliothek

Motto ebenso wie der zwei-

canischen Familie, besuchten

Ansporn geschaffen werden,

stellen den ordnungsgemäßen

te Leitspruch, „Plus est en

in Kuba eine Partnerschule

welches auf dem herausfor-

Schulunterricht sicher. Oben im

vous“, „In euch steckt mehr“,

bei Havanna oder segelten

54

realisiert

segelnden

und

eine

im

Schiffsbetrieb,

lebten in einer 37-köpfigen

und

steht


WATT `n EILAND

einmal wünscht sich Hartwig Henke einen eigenen Schiffsneubau für die High Seas High School, damit das Projekt noch fester und vor allem langfristig etabliert werden kann. Mit Die High Seas High School Fahrt 07/08 endete Anfang Mai in Hamburg

dem holländischen Traditions-

Hermann Lietz-Schule

segler „Astrid“ ist zumindest Fotos: HSHS 07/08 HL-Schule Spiekeroog

eine weitere passende Brigg

Frohe Weihnachten: Die Teilnehmer der High Seas High School feierten Weihnachten 2007 auf Martinique

auf Charter in Aussicht. Das nächste Mal Anker lichten wird das segelnde Klassenzimmer am 11. Oktober 2008 – dann erstmals mit zwei Schiffen. Die Kandidaten bewerben sich derzeit mit Lebenslauf und ausführlicher Begründung ihrer Motivation beim Spiekerooger Internat. Dr. Hartwig Henke sichtet. Und ein kurzer Probe-

gen Union Island, Palm Island

rads verabschiedete Hartwig

und herausragenden Ereig-

törn im Juni unter ähnlichen

oder Petite Rameau, die von

Henke die Schüler in das

nissen waren häufig persön-

Bedingungen sorgt für die fina-

türkisem Wasser umspülten

große Abenteuer. Schiffsbe-

liche Botschaften der täglich

le Auswahl. Die in Frage kom-

Schönheiten der Grenadinen.

dingte Unfälle oder ernstere

wechselnden Verfasser ange-

menden Jugendlichen bereiten

Aloha Heja He. Als sie den An-

Verletzungen habe es auf

fügt: „P.S.: Ich liebe dich, nur

sich schon jetzt körperlich und

ker warfen, war es himmlische

dieser 15. Reise auch dank

noch 25 Tage. P.S.: Herzliche

mental auf die sieben Monate

Ruh’ und die Sonne stand

intensiver Vorbereitung und

Glückwünsche zum Geburts-

auf See vor. Und vielleicht ist

senkrecht am Himmel.

strikter Verhaltensregeln an

tag. P.S.: Ach ja, ich habe jetzt

jemand dabei, der Achim Rei-

Bord ebenso wenig gegeben

übrigens ein Tattoo…“

chels „Aloha Heja He“ auswendig singen kann. Denn die

Schrubben an Deck, Back-

wie auf den Fahrten zuvor.

schaft, Dienst in der Kombü-

Die „Mir-geht’s-gut-Nachrich-

Finanziert wird das besonde-

mitfahrenden Hermann Lietz-

se, Wache bei Nacht, auch

ten“ sendeten die kleinen

re Schulprojekt, das pro Törn

Schüler werden auch dann

das gehört zur High Seas High

Kolumbus’

Magellans

rund 12.500 Euro kostet, von

wieder die ganze Welt sehen,

School. „Das Schiff hinterlässt

regelmäßig via Internet an

den Eltern, von Sponsoren

von Spiekeroog bis Panama.

in der See keine Spuren, aber

die Freunde und Verwandte

und durch das Beitragsfreistel-

unendlich viele in der Seele“,

in der Heimat. Dem Online-

len der beteiligten Schüler von

mit diesem Zitat Joseph Con-

Tagebuch mit Aufenthaltsort

ihren Internaten. Irgendwann

und

55


Wer Interesse an einem Spanischkurs hat, meldet sich bitte zeitnah bei Britta Giesemann Tel. 04976 – 70 627-14.

vieren – um erste berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln und die beruflichen Perspektiven zu verbessern. Spaniens Kultur steht nicht nur

BUTEN & BINNEN

für Stierkampf und Flamenco, sie hat auch weltberühmte Maler wie Salvador Dalí und

DAS KOMMT IHNEN SPANISCH VOR? SPANISCHKURSE IM GALERIE- UND KÜNSTLERHAUS

Pablo Picasso und musikalische Größen wie Plácido Domingo oder Montserrat Caballé hervorgebracht.

Richtig! Wer zukünftig im Spa-

In persönlicher Atmosphäre

hört bekanntermaßen gleich

Eine Kostprobe von südlän-

nienurlaub Café con leche, Ta-

führt

Spanischlehrerin

nach Englisch zu den bedeu-

dischem Lebensgefühl, Tem-

pas oder Paella in der Landes-

zehn Mal 90 Minuten in die

tenden Weltsprachen. In über

perament und Leidenschaft

sprache bestellen möchte, muss

spanische Sprache ein und ver-

50 Ländern weltweit sprechen

bietet das Galerie- und Künst-

nicht erst aufs Festland reisen.

mittelt die wichtigsten sprach-

Teile der Bevölkerung spanisch.

lerhaus auch Ende Juli. Am

Der Spanischkurs kommt nach

lichen und landeskundlichen

Ganz gleich ob in Costa Rica,

25. und 26.07. lässt hier ein

Spiekeroog, genauer gesagt

Grundlagen. Im Mittelpunkt

Mexiko oder Argentinien – mit

Salsa-Workshop

ins Galerie- und Künstlerhaus

steht das Interesse an der spa-

spanisch steht praktisch jedem

schwingen. Im Preis enthalten

Spiekeroog. Der erste Kurs für

nischen Kultur und der Spaß

die Welt offen. Spanien, das

ist auch das öffentliche Kon-

Einsteiger hat gerade Ende Mai

am Sprachenlernen. Das An-

Land der Sonne ist schon lan-

zert des internationalen Quar-

gestartet. Vorausgesetzt, es

gebot richtet sich an Spieker-

ge nicht mehr „nur“ beliebtes

tetts „Casino“, das mit einem

gibt mindestens fünf Teilneh-

ooger und alle, die auf der

Urlaubsziel, es spielt auch eine

rhythmischen Feuerwerk in die

mer, soll im Herbst eine Fort-

Insel arbeiten.

wichtige Rolle in Europa. In

elegante Welt der Casinos von

Spanien kann man studieren,

Kuba entführt.

eine

setzung bzw. eine Neuauflage stattfinden.

56

¿Habla español? Spanisch ge-

arbeiten oder Praktika absol-

die

Hüften

Bailamos Compañeros!


BINNEN

SCHLAGEN DIE SCHLAGBALLER WIEDER ZU? SPIEKEROOGS HEIMRECHT BEIM EWIGEN KONKURRENTEN LANGEOOG Kennen Sie Schlagball? Bis in

Damen, den Herren und der

die Nachkriegszeit war das

Jugend sowie eine Begegnung

eine der beliebtesten Sportar-

zwischen

ten Deutschlands, danach hat

Mannschaften im Volleyball.

zwei

gemischten

dieses dem Baseball ähnliche Spiel seine einstmals so starke

Für sportliche Spiekeroog-Be-

Anhängerschaft verloren. Nur

sucher ist dies eine interessante

einige wenige Orte in Deutsch-

Gelegenheit zum Mitmachen,

land erweisen sich als wahre

denn viele der aktiven Schlag-

Bollwerke gegen den Zeitgeist,

baller sind tatsächlich Urlauber

darunter insbesondere Spie-

und reisen für das Turnier an.

keroog und Langeoog. Hier

Um in die Mannschaftsaufstel-

lernen auch viele Urlauber den

lung zu gelangen, gilt es aller-

Sport kennen und lieben und

dings vorher den Trainer von

tragen ihn wieder ans Festland.

den eigenen schlagballerischen

Sogar neue Vereine insbeson-

Fähigkeiten zu überzeugen.

dere in Norddeutschland haben sich so schon gegründet.

Auf Langeoog – die Austra-

Gerade Spiekeroog und Lan-

zu Jahr – gelang den Spieker-

geroog pflegen eine traditions-

oogern 2007 die Sensation:

reiche Rivalität, die einmal im

Sie verloren zwar im Volley-

Jahr in einem Turnier gipfelt,

ball, entschieden aber alle drei

zum letzten Mal am 27. Juli

Schlagballspiele souverän für

2007. Seit den 50er Jahren gibt

sich und gewannen das Tur-

es diesen Wettkampf laut den

nier am Ende mit 3:1. Nach

Erinnerungen einiger Insulaner

zuletzt drei Unentschieden in

schon, aber erst seit den 70ern

Folge der erste Sieg seit 2003.

werden die Ergebnisse festge-

Diesen Erfolg wollen die vier

halten. Von einem einzelnen

Mannschaften in diesem Jahr

Spiel zwischen zwei Herren-

natürlich wiederholen, noch

Schlagballmannschaften

hat

dazu da Spiekeroog Heimrecht

sich die jährliche Begegnung

hat. Am 28. Juli – am Tag vor

kontinuierlich weiterentwickelt:

dem Dorffest – soll der von

Heute ermitteln die Teilnehmer

Langeoog entführte Pokal ver-

aus insgesamt vier Partien den

teidigt werden. Dann wird es

Sieger des Turniers. Dazu ge-

wieder spannend am Strand

hören jeweils ein Spiel bei den

der grünen Nordseeinsel!

Fotos:Kieler Keulen e.V.

gungsorte wechseln von Jahr

57


WATT ´n EILAND FÖR DE LÜTTJEN DER SOMMER IST DA! Endlich.... er ist da, der Sommer! Raus aus Schuhen und Strümpfen und nichts wie barfuß laufen. Wenn du in diesem Sommer Ferien auf Spiekeroog machst, sammelst du sicherlich wieder viel Interessantes am Strand: Muscheln, Holzstückchen, Federn, Steinchen und allerlei andere Schätze. Damit Deine Fundstücke nach dem Urlaub nicht in einer Tüte verschwinden, verwende sie, um wundervolle Erinnerungsstücke zu gestalten. Wir haben zum Beispiel einen Traumfänger gebastelt. Die sind ja zur Zeit richtig in Mode. Ursprünglich kommen sie aus der Kultur der Indianer. Sie sollen böse Träume fern halten und so über einen friedlichen Schlaf wachen. Den von dir Hergestelltem gelingt das bestimmt besser als dem von Maschinen am Fließband zusammengebauten. Lass deiner Fantasie einfach freien Lauf und verwende

58

Fotos: Anke Wragge

besondere Fundstücke und Federn als Anhänger.

www.Lea-Lillith.de Fotos Katja v. Lipinski


TRAUMFÄNGER Du brauchst: Frische biegsame Äste, z.B. von einer Weide, einem Haselnussstrauch oder einer Birke Schnur Federn Originelle Fundstücke, wie Muscheln, Steine, Stöckchen oder Ähnliches

So geht´s: 1.

Zunächst alle Blätter vom Ast entfernen,

dann den Zweig vorsichtig zu einem Kreis biegen

und an den Enden mit Schnur zusammenbinden.

2.

Die Schnur kreuz und quer im Zweig verknoten und verweben,

so dass ein Geflecht entsteht, welches Dir gefällt.

3.

An die untere Seite des Traumfängers Federn und andere Fundstücke

mit Schnur anhängen.

BILDERRAHMEN Aus den gesammelten Ästen und Muscheln haben wir einen Bilderrahmen gebaut. Auch hier können deine Urlaubserinnerungen einen außergewöhnlichen Platz erhalten. Um die Stöcke und Rinden zu einem Rahmen zu verbinden, und um die Muscheln aufzukleben benötigst du eine Heißklebepistole. Bitte einen Erwachsenen um Hilfe!

Du brauchst: Heißklebepistole Äste, Rinden Schnur Muscheln oder andere Fundstücke

So geht´s: 1.

Vier Stöcke oder harte Rindenstücke so zusammenstellen,

dass sie einen Rahmen ergeben. Mit Heißkleber die Ecken verbinden und

die Eckpunkte zusätzlich mit Schnur fixieren.

2.

Muscheln und andere Kleinigkeiten auf dem Rahmen festkleben.

59


LUSTIGE MUSCHELTIERE Du brauchst:

Für den Salzteig brauchst du: 1 Tasse Salz

Steine

1 Tasse Mehl

Muscheln

1 Esslöffel Wasser

Farbe

So geht´s: 1.

Den Stein anmalen

2.

Für den Salzteig die Zutaten verkneten und daraus eine dünne Wurst rollen.

Falls der Teig zu klebrig ist noch etwas Mehl hinzufügen.

Falls der Teig zu trocken ist, etwas Wasser unterkneten.

3.

Die Wurst unter die Muschel drücken und zu einem Tier formen.

Auf den Stein setzen und trocknen lassen.

Schneller geht es im Backofen bei 50°C.

Dies sollte aber nur gemacht werden, wenn der Stein nicht bemalt wurde

oder aber mit Farbe, die erhitzt werden darf.

4.

Falls sich der Salzteig vom Stein löst, mit Kleber fixieren.

Das Muscheltier kannst du nach Geschmack anmalen.

MALT EDDI IM STRANDKORG AN UND EINE SCHÖNE SANDBURG DANEBEN.

60


Eddi Walfisch fängt den Wind auf Spiekeroog Eddi Walfisch fängt den Wind auf Spiekeroog

Alles Wissenswerte über Windkraftwerke und den elektrischen Strom Jürgen Brück

Antwort

von

Redaktion WATT `n EILAND Abonnement Watt ´n Eiland Martinistraße 34 28195 Bremen

„Eddi Walfisch fängt den Wind auf Spiekeroog“

Bitte freimachen falls Marke zur Hand

KINDER-BUCHTIPP…

Eddi Walfisch, der niedliche Editions-Walfisch mit der bunten Mütze, entdeckt auf Spiekeroog eine moderne „Windmühle“ und möchte natürlich alles darüber erfahren. In dem neuen Kindersachbuch werden die zahlreichen an Land und bald auch in der Nordsee vorhandenen Windkraftanlagen erklärt. Wie funktioniert der Rotor, was ist ein Getriebe oder wie wird aus der Drehbewegung Elektrizität gewonnen? Was bedeuten „Volt“ und „Ampere“? Wie kommt der Strom vom Windkraftwerk in die Glühbirne? Auf alle diese Fragen erhalten die jungen Leser zwischen 8 und 14 Jahren in Wort und Bild Antworten. Unser kleiner Eddi hilft an einigen Stellen

HAT IHNEN WATT ´n EILAND GEFALLEN?

nach Kräften mit, um die Rätsel um die Windkraft so einfach wie möglich zu erklären.

Gern senden wir Ihnen die nächsten Ausgaben nach dem Er-

Mit „Eddi Walfisch fängt den Wind auf Spiekeroog“ hat der Wissenschafts-

scheinen kostenlos nach Hause. Trennen Sie dazu dir oben

journalist Jürgen Brück aus Bonn sein zweites Kindersachbuch im Verlag

stehende Antwortkarte ab, tragen Sie Ihren Namen und

Edition Walfisch geschrieben. Durch eine klare, sachliche und nicht über-

Adresse in die dafür vorgesehenen Felder ein und ab damit in

zogen kindliche Sprache gelingt es ihm, die Zusammenhänge zwischen

den nächsten Briefkasten.

Technik und Natur transparent darzustellen. Das Buch ist auf 63 Seiten reichhaltig mit Fotografien und Zeichnungen ausgestattet worden und

Falls jemand schneller als Sie war und die Antwortkarte fehlt,

wird in einem handlichen Format angeboten.

können Sie auch einfach eine E-Mail an redaktion@watt-n-eiland.de senden. Schreiben Sie dazu das

„Eddi Walfisch fängt den Wind auf Spiekeroog“ 63 Seiten, 42 Farbfotos und farbige Abbildungen Autor: Jürgen Brück mit einem Gedicht von Antje Möhrmann

Wort „Abonnement Watt ´n Eiland“ in die Betreffzeile und vergessen Sie nicht, Ihren Namen und ihre Adresse in das Textfeld einzufügen.

Erscheinungsdatum: Mai 2008 Preis: 15,80 Euro ISBN:

978-3-938737-33-0

Alternativ können Sie auch eine Postkarte senden an: Redaktion Watt ´n Eiland, Martinistraße 34, 28195 Bremen Kennwort „Abonnement Watt ´n Eiland“

www.edition-walfisch.de

Auch hier gilt: Namen und Adresse nicht vergessen! Mit dem Ausfüllen der Antwortkarte bzw. der Übersendung Ihrer Kontaktdaten per E-Mail willigen Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der kostenlosen Zusendung der Ausgaben der Zeitschrift „Watt’n Eiland“ und weiterer interessanter Angebote ein. Die Angabe der Daten erfolgt freiwillig. Möchten Sie die Zeitschrift zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr beziehen, oder sollten Sie aus einem anderen Grund nicht mehr mit der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten einverstanden sein, können Sie Ihre Einwilligung in die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung jederzeit postalisch an: Redaktion Watt’n Eiland, Martinistr. 34, 28195 Bremen oder per E-Mail an: redaktion@watt-n-eiland.de widerrufen.


WATT `n EILAND 5-2/2008

I

E

K

E

R

O

O

Ja, ich möchte Watt ´n Eiland regelmäßig und kostenlos frei Haus erhalten.

P

00 P 2

ITION 8 ED

bH h Verlagsges. m | C 2008 Walfsch Walfsc Verl

5 Bremen chte 22 | 2819 10 s. mbH | Schla (0)421 - 522 590sch Verlagsge Fax +49 lfisch.de EDITION Walfi 1 - 522 590-20 | edition-wa (0)42 | Email: info@ Kai Wingenfelder Tel. +49 alfisch.de .edition-w | Film&DVD: RpunktDESIGN.de Web: www enfelder ten Wing | Artwork: Fotos: Thors Wingenfelder`s Musik: The

9 783 938

ag s g es. m b

H

737 361

Ein Film von Kai Wingenfelder mit Musik von Kai und Thorsten Wingenfelder

WATT `n EILAND S

Bitte senden Sie bei Erscheinen ein Exemplar an folgende Adresse:

Name / Vorname:

Straße:

PLZ / Ort:

Telefon:

Fax:

MailAdresse:

Mit dem Ausfüllen der Antwortkarte bzw. der Übersendung Ihrer Kontaktdaten per E-Mail willigen Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der kostenlosen Zusendung der Ausgaben der Zeitschrift „Watt’n Eiland“ und weiterer interessanter Angebote ein. Die Angabe der Daten erfolgt freiwillig. Möchten Sie die Zeitschrift zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr beziehen, oder sollten Sie aus einem anderen Grund nicht mehr mit der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten einverstanden sein, können Sie Ihre Einwilligung in die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung jederzeit postalisch an: Redaktion Watt’n Eiland, Martinistr. 34, 28195 Bremen oder per E-Mail an: redaktion@watt-n-eiland.de widerrufen.

bitte hier abtrennen

DVD-TIPP „SPIEKEROOG“ – DER FILM

G

Wind, Sonne, den Sand zwischen den Zehen, das Rascheln des Dünengrases oder der leichte Salzgeruch des Watts – fast glaubt man all dies zu spüren, wenn man den neuen Film über die grüne Insel Spiekeroog sieht, den Kai Wingenfelder zusammen mit seinem Bruder Thorsten produziert hat. Kai Wingenfelder, der als Leadsänger der hannoveraner Band „Fury in the Slaughterhouse“ berühmt geworden ist, hat die unterschiedlichsten Impressionen der Insel in einem kurzweiligen angemessen knapp kommentierten Film arrangiert. Verschiedene bekannte Persönlichkeiten, aber auch Touristen kommen zu Wort, um die Anziehungskraft Spiekeroogs zu erläutern. Fast einhellig wird die Naturbelassenheit, die Ruhe und das Fehlen jeglicher Hektik als Hauptmotiv genannt. Der sehr gelungene Film motiviert, sich nach noch verfügbaren Feriendomizilen auf Spiekeroog zu erkundigen …

Die DVD ist für 19,80 Euro über www.edition-walfisch.de oder im Galerie- und Künstlerhaus Spiekeroog erhältlich. -

SPÖKENKIEKER Michael Grobien

-

der-Malwettbewerb, Künstlerporträt Sirma Kekeç

EILAND & LÜ Jubiläumssommer, Haus Sturmeck, Kin-

-

INKIEK Umweltzentrum Wittbülten, De Drinkel-

- BUTEN & BINNEN Der Fliegende Holländer Open-Air, Klimawandel, Bremer Fonds, Dünensingen, High Seas Highschool, Watt’n Platt - MIT KOPP UN - WATT´N EILAND FÖR DE LÜTTJEN Basteltipps für den Sommer SINN GENEITEN Grilltipps dodenkarkhof und die DGzRS, Erfahrungsbericht Künstlerhaus


W A T T ` n

E I L A N D


Watt`n Eiland 5-2/2008