Page 1

Nr. 03/2018 - Mai 2018 NE/BZ0010/2008

Nachrichten

Fachblatt für Vermieter von Gästezimmern und Ferienwohnungen

Sie hatten die Wahl! Verwaltungsrat gewählt Am Donnerstag, den 19. April 2018, wurde im Rahmen der ordentlichen Vollversammlung des Verbandes die Verbandsspitze gewählt. Dabei wurden Frau Esther Mutschlechner-Seeber als VPS-Präsidentin und Herr Johann von Lutz als deren Stellvertreter bestätigt.

Grußworte

Intern

S. 2

Willkommen

S. 2

Vollversammlung

S. 3

Rede der Landesobfrau

S. 5

HGV-Stern 2018

S. 8

VPS-Frühjahrsausflug

S. 15

VPS-Studienreise

S. 17

VPS-Rezepttipp

S. 19

Vorschau

S. 19

Wichtige Termine

S. 20

Betriebsberatung EU-Datenschutzrecht S. 9 Sprechstunden

S. 9

Weiterbildung VPS-Profi-Handbuch S. 10 VPS-Weiterbildung

S. 10

Kommunikation & Marketing Sieben Verwaltungsräte wurden in ihrer Funktion bestätigt: Antonia Weithaler aus Partschins, Helga Rottensteiner aus Oberbozen/Ritten, Marialuise Pardeller aus Kaltern, Johann von Lutz aus Eppan, Thomas Rabanser aus Lajen, Esther Mutschlechner-Seeber aus Bruneck/Reischach und Peter Schmiedhofer aus Sexten. Nicht mehr zur Wahl gestellt hatten sich Peter Hillebrand und Erika Rabanser. Sie werden mit Cornelia Senoner und Günter Wimmer ersetzt, die damit den neu gewählten Verwaltungsrat vervollständigen.

Relaunch Verbandswebsite

S. 11

Blog „Mir Drzehln“

S. 12

Der Haustierspezialist S. 13

Wir wünschen allen viel Glück und gute Arbeit für die neue Amtsperiode.

Hrsg: VPS-Verband der Privatvermieter Südtirols Gen., Schlachthofstr. 59, 39100 Bozen, T. 0471 978321, F. 0471 981939, www.vps.bz.it, info@vps.bz.it


Intern

Seite 2

Grußworte der Präsidentin

Zufrieden zurück und voller Motivation Anlässlich der Vollversammlung am 19. April in der Handelskammer in Bozen fand die Wahl des neuen Verwaltungsrates und damit der Verbandsspitze statt. Somit der richtige Augenblick um mich bei all jenen zu bedanken, die mit mir in der vergangenen Amtsperiode Verantwortung übernommen, mich unterstützt und sich eingesetzt haben, um gesetzte Ziele zu erreichen. Mein ganz großer Dank gebührt aber jedem einzelnen von Euch, denn Ihr, liebe Mitglieder, seid die wahre Stärke unseres Verbandes.

Willkommen Darum heiße ich auch alle Neumitglieder recht herzlich willkommen. Schön, dass Sie dabei sind! Denn je höher die Anzahl der Mitglieder, umso mehr kann die Verhandlungsstärke unseres Verbandes - auch zu Ihrem Vorteil werden.

Vollversammlung 2018 Eines der wohl wichtigsten Ereignisse im Verbandsleben 2018 war die Wahl des neuen Verwaltungsrates. Auch hierbei zeigte sich: Es ist die Mischung aus Bewährtem und Neuem, die uns in die Zukunft führen wird. Neben Esther Mutschlechner-Seeber, die erneut zur Präsidentin des Verbandes gewählt wurde, und in ihren Aufgaben weiterhin vom Vizepräsident Johann von Lutz unterstützt wird, wurden auch Antonia Weithaler, Helga Rottensteiner, Marialuise Pardeller, Thomas Rabanser und Peter Schmiedhofer in der Vollversammlung wiedergewählt. Nicht mehr zur Wahl gestellt hatten sich Peter Hillebrand und Erika Rabanser. Deshalb begrüßte der Verband mit der Wahl auch zwei neue Verwaltungsräte: Cornelia Senoner übernahm das Amt von Erika Rabanser im Bezirk Bozen/ Salten/Schlern/Gröden und Günter Wimmer tritt im Bezirk Meran/Burggrafenamt/Vinschgau in die Fußstapfen von Peter Hillebrand.

VPS-Betriebsberatung

Mit 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Zurzeit herrscht aber noch große Unsicherheit. Mehr dazu auf Seite 9.

Weiterbildung Im April wurde das VPS-Kursprogramm erfolgreich abgeschlossen. Nach einer Sommerpause können Sie schon im Herbst wieder die speziell auf die Bedürfnisse von Privatvermietern zugeschnitten Kurse des Verbandes besuchen. Seien Sie gespannt. Es wird bereits fleißig daran gearbeitet. Alle Kurse finden Sie dann auch wieder online unter www.vps.bz.it In der Zwischenzeit haben Sie Ihre Tätigkeit mit dem erst kürzlich erstellten Handbuch, zugeschnitten auf die Privatvermietung, bestens im Griff. Wie auch Sie zum Profi werden, lesen Sie auf Seite 10.

Marketing Auch im Bereich Marketing gibt es einiges zu berichten. Auf Seite 11 präsentieren wir Ihnen die neue Verbandswebsite, welche wir in den letzten Monaten überarbeitet, technisch aufgerüstet und ein modernes Kleid verliehen haben. Zudem erzählen wir Ihnen auf Seite 12 „N‘aventöra (ein Erlebnis) aus unserem Blog „Mir Drzehln“ und auf Seite 13 stellen wir Ihnen, liebe Mitglieder, einen neuen Spezialisten der Vermarktungsgruppe „südtirol privat“ vor und zwar: Der Haustierspezialist. Auf Seite 14 hingegen stellen wir Ihnen die Trendforschung im Reisemarkt 2018 des ADAC-Reise-Monitors vor.

Willkommen im Verband Frau Jana Abfalterer, App. Abfalterer in Kiens

Willkommen bei südtirol privat Herrn Hannes Theiner Humblhof in Algund Herrn Stefan Innerkofler Haus Oberpauler in Sexten

VPS unterwegs 2018 erwarten uns wiederum 2 Reise-Höhepunkte: der VPS-Frühjahrsausflug am Dienstag, den 12. Juni, nach Salzburg und die VPS-Studienreise vom 05. bis 11. November nach Amsterdam und Umgebung. Mehr dazu lesen Sie ab Seite 15.

Außerdem... Auf Seite 19 präsentieren wir Ihnen den Rezepttipp von und für Privatvermieter diesmal mit einem etwas anderen Begrüßungsgetränk für Ihre Gäste. Zudem finden Sie auf der letzten Seite die wichtigsten Termine der nächsten Wochen und Monate übersichtlich dargestellt.

Also dann! Somit wünsche ich Ihnen noch einen guten Start in die Sommersaison und viel Freude beim Lesen dieser Ausgabe! Ihre/Eure Esther Mutschlechner Seeber

und das VPS-Team


Intern

Seite 3 

Vollversammlung 2018

Sie hatten die Wahl! Nach Ablauf der Mandatsperiode 2013-2018 wurde am Donnerstag, den 19. April 2018, im Rahmen der ordentlichen VPS-Vollversammlung in der Handelskammer in Bozen der neue Verwaltungsrat gewählt. An der Führungsspitze wurden Esther Mutschlechner-Seeber als Präsidentin und Johann von Lutz als Vize-Präsident für die kommenden drei Jahre bestätigt. Bei der ordentlichen Vollversammlung des Verbandes der Privatvermieter Südtirols (VPS) am Donnerstag, 19. April 2018, in Bozen wurde neben der Genehmigung der Bilanz zum 31.12.2017 sowie des Tätigkeitsberichts 2017 und des Tätigkeitsprogramms 2018, ein neuer Verwaltungsrat gewählt.

Sie hatten die Wahl Sieben von neun Verwaltungsräten stellten sich der Wiederwahl. Alle sieben wurden in ihrer Funktion bestätigt: Antonia Weithaler aus Partschins (35 Stimmen), Helga Rottensteiner aus Oberbozen/Ritten (37 Stimmen), Marialuise Pardeller aus Kaltern (28 Stimmen), Johann von Lutz aus Eppan (33 Stimmen), Thomas Rabanser aus Lajen (37 Stimmen), Esther Mutschlechner-Seeber aus Bruneck/Reischach (61 Stimmen) und Peter Schmiedhofer aus Sexten (34 Stimmen). Cornelia Senoner aus Wolkenstein/Gröden (29 Stimmen) und Günter Wimmer aus Burgstall (34 Stimmen) vervollständigen den neu gewählten Verwaltungsrat. Präsidentin Esther Mutschlechner-Seeber wird dem VPS für weitere drei Jahre als Präsidentin vorstehen. Johann von Lutz wurde als Vize-Präsident wiedergewählt.

10% Wachstum bei Privatvermieter In ihrer Ansprache blickte Esther Mutschlechner-Seeber auf fünf erfolgreiche Jahre für den VPS zurück. So konnte in diesem Zeitraum ein Wachstum von rund 10% im Nischenmarkt der Südtiroler Privatvermieter erzielt werden. „Dies ist uns bei gleich bleibender Bettenanzahl lediglich mit Erhöhung der Auslastung gelungen“, erklärt Esther Mutschlechner-Seeber. „Zurückzuführen ist das vor allem auf das Qualitätsbewusstsein unserer Mitglieder, das in den vergangenen Jah-

Im Bild der neugewählte Verwaltungsrat für die nächsten 3 Jahre...(von links: Senoner Cornelia, Schmiedhofer Peter, Pardeller Marialuise, Von Lutz Johann, Mutschlechner-Seeber Esther, Geschäftsführerin Heidi Dr. Puff, Weithaler Antonia, Wimmer Günter, Rottensteiner Helga)

Esther Mutschlechner-Seeber blickte in Ihrer Ansprache auf fünf erfolgreiche Jahre für den VPS zurück...

ren deutlich gestiegen ist. Die Gäste wissen das zu schätzen und dies hat unter anderem zu dem Aufschwung geführt, den wir in den vergangenen fünf Jahren erleben durften.“ Besonders erfolgreich hat sich die Vermarktungsgruppe „Südtirol Privat“ entwickelt. 2006 vom VPS ins Leben gerufen, ist Südtirol Privat heute ein wichtiges Instrument, um den VPS-Mitgliedern Sichtbarkeit zu geben. Alle VPS-Mitgliedsbetriebe sind auf dem

Online-Portal „Südtirol Privat“ gelistet.

Besser denn je zuvor Die Zukunftsperspektiven sind für die Präsidentin besser denn je zuvor. Denn Privatvermietung ist ein wachsendes Nischenprodukt. „Klein und fein stehen hoch oben in der Urlaubswunschliste der Gäste. Genau dafür sind wir geradezu prädestiniert. Bodenständigkeit und Herzlichkeit zeichnen uns


Intern

Seite 4

aus. Beides wird nie aus der Mode kommen“, so Mutschlechner-Seeber. „Auch wenn wir uns laufend auf neue Entwicklungen einstellen müssen, sind wir doch gut auf die Zukunft vorbereitet. Denn wir sind aufgrund der kleinen Strukturen in der Lage, schnell und flexibel auf die Wünsche unserer Gäste zu reagieren.“ Als besonders erfreulich merkte Mutschlechner-Seeber an, dass sich immer mehr junge Menschen für die Privatvermietung interessieren, neue Betriebe gründen oder jene der Familie gerne weiterführen.

Erfolgsfaktor - Gäste begeistern Im Anschluss an die Rede der Präsidentin übernahm Gastreferent Norbert Waldnig das Wort. Herr Waldnig kommt aus Innsbruck und ist Experte für Gästebegeisterung und Wirtschaftstrainer mit Fokus auf Gastronomie und Verkauf. In seinem Impulsreferat „Erfolgsfaktor - Gäste begeistern“ gab er einfach, wirkungsvoll und praxisnah, sowie mit grenzenloser Begeisterungsfähigkeit den Anwesenden Impulse mit auf dem Weg, um neu, kreativ und vor allem um „out or the Box“ zu denken. „Alles was keine Emotionen auslöst, ist für unser Gehirn sinn-, wert- und bedeutungslos“, so Waldnig. „Um Emotionen zu erzeugen, haben wir 3 Faktoren zur Verfügung: Gastfreundschaft, Erlebnisse und die eigene Einstellung zur Arbeit!“

Gemütlicher Ausklang Bevor zum geselligen Teil der Vollversammlung übergegangen wurde,

Vollversammlung

DANKE! Als Dankeschön für seine langjährige Tätigkeit als Verwaltungsratsmitglied (seit 2001 - Gründung der Genossenschaft), sowie als Vize-Präsident in den Jahren 2004 bis 2013 wurde Herr Peter Hillebrand aus Lana im Rahmen der Vollversammlung geehrt. Von Seiten der Führungsspitze wurde ihm eine Dankesurkunde und ein Geschenkgutschein überreicht. „Er hat in all dieser Zeit mit viel Einsatz sich stetig für die Privatvermieter eingesetzt.“, so die Präsidentin.

Gastreferent Norbert Waldnig gab den Anwesenden einige Impulse mit auf dem Weg...

Die Anwesenden zeigten sich begeistert von den Ausführungen des Gastreferenten und beteiligten sich mit viel Engagement beim Experiment „Druck erzeugt Gegendruck“

nutzte Frau Ingrid Passler die Gelegenheit und stellte den Anwesenden das VPS-Profi-Handbuch (siehe S. 9)

vor. Anschließend blieb beim gemeinsamen Umtrunk noch Zeit für Fragen und Gesprächen mit Gleichgesinnten.


Intern

Seite 5 

Vollversammlung 2018 - Rede der Landesobfrau

Rückblick auf Erfolg und Herausforderung In einer schnellen Welt tut es gut, Momente der Achtsamkeit zu schaffen, um innezuhalten und bewusst zurückzublicken, auf die letzten Jahre, auf Erfolge, auf Herausforderungen, auch auf das, was man hätte besser machen können, aber vor allem auf das, was man geleistet hat und worauf man heute stolz sein darf. Und so einen bewussten Moment, einen achtsamen Augenblick, möchte ich heute mit Euch, liebe Mitglieder und Mitarbeiterinnen, teilen. positiven Fakten und Gegebenheiten. Es ist unser deutlich gestiegenes Qualitätsbewusstsein auf allen Ebenen, ebenso wie unsere Bemühungen und unser Ehrgeiz die zu einem Aufschwung der kleinen Tourismusbetriebe in Südtirol geführt haben. Unser Fleiß, unser Glaube daran, dass Bodenständigkeit und Herzlichkeit immer eine Sehnsucht der Menschen, vor allem der Urlaubenden bleiben werden.

Privatvermietung ist ein Produkt mit Zukunft

Wir haben uns hier zusammengefunden, um uns über 5 erfolgreiche vergangene Jahre gemeinsam zu freuen und um erwartungsvoll auf das bevorstehende zu blicken. Die Zukunftsperspektiven für unsere Betriebe stehen heute, nach Jahren der positiven Entwicklung und Innovation, schließlich besser denn je. Werfen wir einen kurzen Blick auf die Zahlen, dann ergibt sich aus dem Vergleich 2013 mit 2017 ein konkretes Bild. Viele unserer Mitglieder konnten in den vergangenen 5 Jahren die Betten-Anzahl erhöhen und - in Folge - den gesamten Betrieb professionalisieren. Trotz mancher Betriebsschließungen, ist die Gesamtanzahl an Betten in dieser Zeit mehr oder weniger konstant geblieben - das Wachstum von über 10% bei den Übernachtungen - im Vergleich zu 2013 - ist vor allem auf eine bessere Auslastung der bestehenden Kapazitäten zurückzuführen. Darauf – und auf solche Zahlen - liebe Mitglieder, können wir gemeinsam wahrlich stolz sein. Gewiss haben die dramatischen globalen Entwicklungen sichere Urlaubs-Destinationen, wie auch Südtirol eine ist, als Reiseziel wieder stark in den Vordergrund gerückt - aber unser Erfolg wurzelt vielmehr in durchwegs

Das Angebot der Südtiroler Privatvermieter ist ein Nischenprodukt aber – wie die Zahlen auch der vergangenen Sommersaison bestätigen: 5,7% Zuwachs bei den Ankünften und 4,7% bei den Übernachtungen – ein Produkt mit Zukunft. Kein Angebot von der Stange, sondern ein Urlaubsangebot mit Charakter, denn die Menschen – wir alle hier – stehen hinter unserem Produkt, Tag für Tag. Diese persönliche, authentische Erfahrung, die wir unseren Gästen bieten, ist unsere Stärke und wird es auch weiterhin bleiben. Klein, fein und persönlich – diese Eigenschaften stehen beim Gast nach wie vor – nein – mehr denn je auf der Urlaubs-Wunschliste. Die Sehnsucht des Gastes nach Authentizität und stimmigen Produkten nimmt nicht ab – im Gegenteil, sie wächst! Privatvermietung ist also ein Nischenprodukt mit steigender Begehrlichkeit. Und wir können daran festhalten: Herzlichkeit kommt bestimmt nicht außer Mode. Vor allem nicht in einer so schnelllebigen Welt. Wir können also getrost behaupten, dass wir auf dem richtigen Weg sind - und wir werden ihn weiter beschreiten, selbstsicher aber stets mit vorausschauendem Blick. Schließlich wird die Zukunft neue Herausforderungen mit sich bringen, die wir alle gemeinsam

zu Chancen machen können. Nicht die Zukunft vorauszusehen, sondern auf sie vorbereitet zu sein, ist unser Ziel.

Mega-Trends und thematische Reise-Schwerpunkte Gewisse Entwicklungen, sogenannte Mega-Trends und thematische Reise-Schwerpunkte wie Wandern, Radfahren, Regionalität oder Nachhaltigkeit werden schließlich vor den kleinen Betrieben Südtirols nicht Halt machen. Der Gast bucht seinen Urlaub zunehmend nach Themen, nicht mehr nach Orten. Differenzierung, oder nennen wir es besser Spezialisierung, wird damit auch für Kleinbetriebe immer wichtiger. Diese Entwicklung können wir Privatvermieter gut aufgreifen und mit Kompetenz in den Markt hinaus tragen. Bestimmt nicht immer als einzelner Betrieb, aber dann gewiss gemeinsam und in manchen Fällen mit dem richtigen Partner.

...über den Tellerrand hinausschauen Als VPS haben wir schon immer mit viel Teamgeist gearbeitet und in Kooperation mit HGV, IDM/DME und dem Roten Hahn werden wir weiterhin anstehende Probleme gemeinsam bewältigen. Doch es ist wichtig, auch über den Tellerrand zu blicken, über die Grenzen hinaus zu schauen. Der Verband bemühte sich in den vergangenen Jahren nicht nur um den Aufbau eines gut funktionierenden Netzwerkes mit den anderen Wirtschaftsverbänden unseres Landes, sondern auch um steten Austausch mit den Vertretern der Privatvermieter aus der Nachbarprovinz Trient und auch aus Nord- und Osttirol. Im Land hingegen hat sich der Verband für die Privatvermieter als verlässlicher Akteur für eine positive Tourismusentwicklung in Südtirol stark gemacht.


Intern Schließlich hat sich in Südtirol einiges verändert: Die Arbeitsgruppe Tourismus, in der auch der VPS vertreten war, verabschiedete Ende Februar 2016 das Konzept zur Reorganisation der Tourismusorganisationen unseres Landes. Die 77 Tourismusvereine und die 2 Kurverwaltungen von Bozen und Meran bleiben weiterhin, die 10 Tourismusverbände werden aufgelöst und durch die IDM bzw. die 3 DME ersetzt. Und auch hier wurden Entscheidungen, nicht ohne einen Blick in die Zukunft getroffen. Der VPS hat sich auch aktiv an der Studie „Zukunft Tourismus Südtirol 2030“ beteiligt. Visionen und Konzepte zur Entwicklung der Südtiroler Tourismuslandschaft wurden erarbeitet.

...angekommen und angenommen fühlen Seit 01.01.2018 ist die IDM operativ tätig. Ihr Ziel ist es, Südtirol zum begehrtesten Lebensraum Europas zu machen. Begehrt ist ein Lebensraum, der hohe Lebensqualität bietet. Und Lebensqualität hängt natürlich immer auch mit Beziehungen und Verbundenheit zusammen. Nur wo auch das Zwischenmenschliche stimmt, die Begegnung noch eine ehrliche, direkte und unmittelbare ist, fühlt sich der Mensch wahrhaft angekommen und angenommen. Wir als Privatvermieter bieten genau das. Wo wir, wegen unserer kleinen überschaubaren Strukturen, dem Gast so nahe sind, können wir sowohl auf persönliche Wünsche, als auch auf allgemeine Entwicklungen flexibel und zeitnah reagieren. Das macht guten Service aus. Ein Wettbewerbsvorteil, den wir als Privatvermieter noch viel mehr nutzen sollten.

Qualität ist der Schlüssel zum Erfolg Guter Service sollte immer auch belohnt und ausgewiesen werden. 2013 wurde der Einstufungsbogen für unsere Betriebe überarbeitet: Die Auszeichnung mit 5 Sonnen für besondere Betriebe, die neben hoher Qualität dem Servicegedanken in besonderer Weise Rechnung tragen, wurde eingeführt. Heute dürfen sich mehr 200 Betriebe mit 4 und 35 Betriebe mit 5 Sonnen schmücken. Qualität, der Schlüssel zum Erfolg, ist bekanntlich kein Zufall,

Seite 6 sondern muss täglich erarbeitet werden. Und genau aus diesem Grund haben wir als Verband für die kommenden Jahre die Qualitätsoffensive der kleinen Tourismusbetriebe in Südtirol in den Fokus gestellt. Ein bedeutender Meilenstein in der abgelaufenen Mandatsperiode war auch die Aufstockung der nichtgewerblichen Betriebe von 6 auf 8 Zimmer, bzw. von 4 auf 5 Ferienwohnungen. Dies führt zu einer Steigerung der Rentabilität eines Betriebes und damit verbunden auch zu mehr Motivation für die Ausübung der Tätigkeit - vermehrt bekunden mittlerweile auch junge Vermieter Interesse an der Privatvermietung! Auch bei der Einführung der Ortstaxe mit 01. Jänner 2014 hat sich der VPS gemeinsam mit UaB stark gemacht und eine Abstufung gegenüber den gewerblichen Betrieben durchsetzen können.

Rundum-Betreuung für Mitglieder Nicht zuletzt legt der Verband selbst Wert auf guten Service: Die Rundum-Betreuung für die Mitglieder, und das nicht nur im Bereich Buchhaltung und Steuer-Sachdienste, wurde in den vergangenen 5 Jahren dauernd ausgebaut und den steigenden Bedürfnissen angepasst. Und damit sich die Vermieter selbst laufend im eigenen Service und in ihrer Vermarktung verbessern können, organisiert der Verband für seine Mitglieder zahlreiche praxisorientierte Fort- und Weiterbildungskurse zu den unterschiedlichsten Themenbereichen – ganz auf die Bedürfnisse der Privatvermieter zugeschnitten. Viele der Kurse widmen sich wichtigen Bereichen der Eigenvermarktung. Wissensvermittlung wird übrigens gefördert. Ebenso sind seit 2013, dank der Intervention des VPS, Förderungen für Investitionen bereits zu Beginn der Privatvermietertätigkeit möglich.

südtirol privat auf der Überholspur Stichwort Marketing. Über großen Erfolg darf sich die Vermarktungsgruppe südtirol privat freuen – rund 230 Mitglieder haben sich in dieser Gruppe

zusammengeschlossen und nutzen die Marketing-Möglichkeiten aus. Katalog, Website, Gastgeschenke/Gadgets, Facebook, Newsletter, Video- und Blogbeiträge können von südtirol privat Mitgliedern für die eigene Vermarktung genutzt werden. 2016 feierte südtirol privat den 10. Geburtstag. Im Rahmen der Fachtagung auf der Messe HOTEL wurde dieser gebührend gefeiert. südtirol privat hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem wirkungsvollen Instrument entwickelt, um die Privatvermieter sichtbarer zu machen - nicht nur aber vor allem im Web. Daher wurde im Herbst 2016 die neue Website www. südtirol-privat.it präsentiert. Auf dieser werden übrigens alle Mitglieder des VPS gelistet. Durch die Onepage haben wir eine Lösung für unsere Mitglieder geschaffen, ihren Betrieb einfach im Internet mit einem professionellen Auftritt und den heutigen technischen Anforderungen zu präsentieren.

Konventionen helfen, die Vermarktung zu stärken Auch neue Konventionen helfen dabei, die Vermarktung von Südtirols Privatvermietern zu stärken. Es konnten beste Bedingungen für VPS-Mitglieder in den unterschiedlichsten Bereichen ausgearbeitet werden, so zum Beispiel mit „Pustertal Frühstück“, „Südtirol Rad“, „Tippthek“ ,Capsula Coffee&Tea“, „SIAE“ „SEL Gas und Strom“ und „Asa Light Hotelprogramm“ und seit kurzem NEU der „Korrespondenz Admin“. Der VPS hat sich auch in Bezug auf die GIS stark gemacht. Das lässt sich auch am Beispiel „Gleichbehandlung der nicht gewerblichen Kategorien“ gut erkennen! Gleiche Behandlung für gleiche Tätigkeit wurde seit 2014 in gut 90% der 116 Südtiroler Gemeinden umgesetzt. Der Hebesatz liegt für beide nicht gewerblichen Kategorien bei 0,2 Prozent mit der Möglichkeit diesen um 1 Punkt zu erhöhen.

Begegnungen fördern Wir haben zurück und nach vorne geblickt, über Veränderungen gesprochen und über das, was am besten so bleiben soll wie es ist. Und dabei eines festgestellt. Ob gestern, heute oder morgen: In unserem Beruf, unserer


Intern

Seite 7 täglichen Arbeit geht es immer um Begegnungen und das wird sich niemals ändern. Gast und Vermieter, Gast und Gast, Vermieter und Vermieter. Viele Begegnungen hat der VPS in die Wege geleitet, darunter seien die alljährlich im Herbst stattfindenden Hotelmesse genannt, der VPS-Frühjahrsausflug, die für viele Mitglieder zu einem fixen Stelldichein gewordene VPS-Studienreise, unser Zusammenfinden heute. Und auf weitere Begegnungen in diesem Jahr freuen wir uns. Ich wünsche Euch, dass Ihr immer wieder ganz bewusst besondere Momente der Achtsamkeit und des Inne-

haltens in Euer täglich Tun einbauen könnt. Ich wünsche Euch, dass viele Begegnungen mit interessanten Menschen euch weiterhin bereichern mögen. Und möge jeder einzelne von Euch sich bewusst sein, dass er dazu beiträgt, unser einzigartiges Land er-lebenswert und begehrt zu machen.

konnten: den Vorstandskollegen, allen voran meinem Stellvertreter Hans von Lutz, der Geschäftsführerin Heidi Puff und dem ganzen VPS-Team. Mein ganz großer Dank gebührt aber jedem einzelnen von Euch, denn Ihr liebe Mitglieder, seid die wahre Stärke unseres Verbandes.

Heute ist für mich auch persönlich ein besonderer Moment, ein richtiger Augenblick um Danke zu sagen all jenen, die mit mir Verantwortung übernommen, mich unterstützt und sich eingesetzt haben, damit wir in den vergangenen 5 Jahren unsere Ziele erreichen

Herzlichen Dank!

Esther Mutschlechner-Seeber

Zahlreiche Mitglieder sind zur Vollversammlung gekommen

Frauenpower im VPS-Team

Gastreferent Norbert Waldnig mit der Präsidentin

Gemeinsame Zeit beim Umtrunk

Zeit zum Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten

Die wiedergewählte Führungsspitze des VPS


Intern

Seite 8

hgv-forum 2018

hgv-Stern an LH a. D. Luis Durnwalder Der Hoteliers- und Gastwirteverband (hgv) ehrte anlässlich des hgv-forums am Montag, den 16. April 2018, Landeshauptmann a. D. Luis Durnwalder für seine Verdienste um den Tourismus in Südtirol. Am Montag, 16. April, fand erstmals das hgv-forum 2018 im NOI Techpark in Bozen statt. Zahlreiche HGV-Mitglieder, Partner und Wirtschaftsverbände sowie Politiker nahmen daran teil und erlebten einen spannenden und geselligen Abend.

HGV-Stern an LH a. D. Luis Durnwalder überreicht So wurde im Rahmen des HGV-forums 2018 Altlandeshauptmann Luis Durnwalder der HGV-Stern verliehen. Der Landesausschuss des Hoteliers-und Gastwirteverbandes (HGV) hat einstimmig beschlossen, den HGV-Stern 2018 an Luis Durnwalder für seine Verdienste um den Tourismus in Südtirol zu verleihen. HGV-Präsident Manfred Pinzger überreichte Luis Durnwalder den HGV-Stern 2018 und würdigte damit das politische Wirken des ehemaligen Landeshauptmannes. Pinzger erinnerte in seiner Laudatio an einige wichtige Entscheidungen, welche Luis Durnwalder maßgeblich mitgestaltet hat. „Mit der qualitativen und quantitativen Erweiterung ist der Grundstein für eine wettbewerbsfähige Zukunft der großteils familiengeführten Gastbetriebe gelegt worden“, sagte Pinzger. Weiters verwies er auf die Realisierung wichtiger Infrastrukturen, die auch touristisch von großer Bedeutung sind, wie die Therme Meran, die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und Schloss Sigmundskron. Zudem hat Durnwalder zahlreiche Skiprojekte und Zusammenschlüsse unterstützt und damit den Wintertourismus in Südtirol gestärkt. Frühzeitig hat er auch die Problematik des Transitverkehrs durch das Wipptal und Eisacktal erkannt und deshalb die Realisierung des Brennerbasistunnels von Anfang an tatkräftig unterstützt. Schließlich meinte Pinzger: „Durnwalder war und ist ein gern gesehener Gast in unseren Gasthäusern. In vielen Lokalen kehrte er gerne ein, wo er

Altlandeshauptmann Luis Durnwalder zeigte sich erfreut über die Auszeichnung.

Von links: HGV-Direktor Thomas Gruber, Bezirksobmann Hansi Pichler, Vizepräsident Helmut Tauber, Landeshauptmann a. D. Luis Durnwalder, Landeshauptmann Arno Kompatscher, Präsident Manfred Pinzger und Vizepräsident Gottfried Schgaguler.

auch immer Zeit für einen Watter fand“.

Alle haben ihren Beitrag dazu geleistet... Luis Durnwalder zeigte sich erfreut über die Auszeichnung und meinte, dass diese all jenen gehöre, welche am touristischen Erfolg Südtirols mitgewirkt haben. „Da sind zunächst mal die tausendenden Wirtinnen und Wir-

te mit ihrem Einsatz, die Politik, die Verbandsvertreter und die Landesverwaltung, welche durch ihre Entscheidungen geeignete Rahmenbedingungen für eine positive Entwicklung des Tourismus geschaffen haben“, meinte Durnwalder und unterstrich, dass alle ihren Beitrag geleistet haben, dass Südtirol heute insgesamt gut dastehe. Quelle: HGV


Betriebsberatung

Seite 9 

Datenschutz

VPS-Sprechstunden

Neues EU-Datenschutzrecht Abgabe Mit 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Italien muss die geltenden Datenschutzbestimmungen „codice della privacy“ jedoch der neuen EU-Verordnung anpassen. Die Details dazu stehen aber noch aus.

Die Trimesterbetriebe werden gebeten die Sprechstunden im Monat Juli für die Abgabe der Rechnungen und Einnahmen - Buchhaltungsunterlagen der Monate April, Mai und Juni innerhalb 20. Juli zu nutzen: Bozen Verbandszentrale, HGV-Gebäude, Schlachthofstr. 59, 3. Stock: Mo - Do von 08.30 bis 13.00 Uhr Fr von 08.30 bis 12.30 Uhr Di und Do von 14.30 bis 16.30 Uhr Meran hds, Lauben 218, 1. Stock: Mo. 09.07. von 10.00 bis 12.30 Uhr Mo, 16.07. von 10.00 bis 12.30 Uhr Mo, 23.07. von 10.00 bis 12.30 Uhr

Mit der neuen Verordnung will man den Betroffenen mehr Rechte einführen bzw. hier eine einheitliche Regelung schaffen. Die DSGVO gilt ab 25. Mai 2018 weltweit und soll die Daten der EU-Bürger schützen. Zurzeit herrscht aber große Unsicherheit über die ab 25. Mai 2018 einzuhaltenden Pflichten im Hinblick auf das neue EU-Datenschutzrecht, und vor allem darüber, ob die bisher eingeholten Einwilligungen zur Datenverarbeitung von Gästedaten, welche notwendig sind, um Werbung an Gäste verschicken zu können, auch weiterhin gültig sind. Denn bei Nichteinhaltung der europäischen Datenschutzverordnung wird mit hohen Geldstrafen gedroht.

Codice della privacy bis 24. Mai gültig Viele Betriebe lassen sich von den Gästen eine Bescheinigung unterschreiben, dass die Daten (E-Mail Adresse, Postadresse u.ä.) auch nach dem angetretenen Urlaub für eine Newsletter, Postversendungen und ähnliches verwendet werden dürfen. Die italienische Datenschutzbehörde (Garante della privacy) stellt klar, dass die Einwilligungen zur Datenverarbei-

tung, die unter Einhaltung der heute geltenden Bestimmungen eingeholt wurden und noch bis zum 25. Mai eingeholt werden, auch weiterhin (über den 25. Mai hinaus) ihre Gültigkeit behalten. Allerdings nur dann, wenn die Gäste vor Erteilung der Einwilligung ausführlich und unmissverständlich über den Zweck, die Art und Weise der Datenverarbeitung, über die verpflichtende oder freiwillige Mitteilung von Daten und über ihre Rechte in diesem Zusammenhang informiert worden sind bzw. dass Sie eine schriftliche Zustimmung Ihres Gastes vorliegen haben, in welchem Sie den Gast über die weitere Verwendung der Daten informieren.

Koordinierungsbestimmung noch ausstehend Die notwendigen Koordinierungsbestimmungen, welche die derzeit in Italien geltenden Datenschutzbestimmungen mit den zukünftigen Bestimmungen der europäischen Datenschutzverordnung harmonisieren, sind aber noch ausständig. Sobald der Inhalt der nationalen Koordinierungsbestimmungen bekannt ist, werden wir umgehend über die neuen Pflichten zum Datenschutz per Newsletter informieren.

Kastelruth Raika Kastelruth, Hauptsitz Di, 10.07. von 09.30 bis 12.00 Uhr St. Christina/Gröden Gemeinde, Str. Chemun 1 Di, 10.07. von 14.00 bis 16.00 Uhr St. Ulrich/Gröden Büro des Tourismusvereins Di, 10.07. von 16.30 bis 18.00 Uhr Brixen hgv-Bezirksbüro, Dantestr. 29 NEU! ACHTUNG VORMITTAGS Mi, 18.07. von 10.30 bis 12.00 Uhr Klausen Büro Tourismusverein, Marktplatz 1 Mo, 09.07. von 15.00 bis 16.30 Uhr Bruneck HGV-Gebäude, Europastr. 3F jeden Di von 09.00 bis 12.30 Uhr von 14.30 bis 16.30 Uhr Sexten Gemeindehaus Mi, 11.07. von 09.30 bis 11.30 Uhr Innichen Gemeindehaus Fr, 13.07. von 09.30 bis 11.30 Uhr


Weiterbildung

VPS-Profi-Handbuch

Zum Profi! Mit dem erst kürzlich erstellten Handbuch, zugeschnitten auf die Privatvermietung, haben Sie Ihre Tätigkeit bestens im Griff und werden damit zum Profi!

Seite 10

VPS-Weiterbildungsprogramm

Auf geaht‘s! Die Zeit, die Sie heute in Ihre Fortbildung investieren, ist die Grundlage für Ihren Erfolg von morgen. Passend zu diesem gemeinsamen Ziel wurden die Kurse im Weiterbildungsprogramm vor kurzem erfolgreich abgeschlossen.

Von Marketingtipps über Erfolgstipps bis hin zu den Pflichten als Privatvermieter und den dazu notwendigen Schildern sind alle Informationen und wichtigen Neuerungen im praktischen Ordner (Mappe) gesammelt. Dazu gibt es zu jedem Thema ein Ablageregister, wo man die eigenen Unterlagen, wie z. B. die Tätigkeitsmeldung, MwSt.Nr., Statistiken usw. passend dazu ablegen kann. Haben auch Sie die Chance genutzt, damit Sie sich nicht später fragen müssen: „Sollte? Hätte? Würde? Könnte?“ und einen oder mehrere Kurse vom Weiterbildungsprogramm 2017/18 besucht?

Kurse erfolgreich abgeschlossen

Neugierig geworden? Das VPS-Profi-Handbuch ist ab sofort zum Preis von Euro 25,00.- in der Verbandszentrale in Bozen und auf Anfrage auch in den Außenstellen erhältlich. Somit nutzen Sie die Chance und

...werden auch Sie zum Profi!

Neues, Spannendes und vor allem Lehrreiches hat die Teilnehmer der abgehaltenen Kurse erwartet. Die Gelegenheit sich weiterzuentwickeln, die eigenen Kompetenzen zu stärken, neue Herausforderungen anzunehmen und neue Trends kennen zu lernen, haben zahlreiche Mitglieder genutzt. 4 Themenbereiche, beginnend mit dem Bereich „Service für den Gast“, gefolgt von „Onlinemarketing“, sowie dem Thema „Kommunikation & Marketingstrategien“ und zum Schluss den Bereich „Mein Betrieb & ich“ wurden dabei entdeckt.

Am Besten besucht... Am Besten besucht waren die Kurse im Bereich „Onlinemarketing“ mit dem Kurs „Positionierung - Wie habe ich auch als kleiner Betrieb im Internet Erfolg?“, welcher in Bozen und Bruneck stattfand, sowie dem Kurs „Online-Suche - Wie findet mich mein Gast im

Internet?“. Aber auch die Kurse „Outlook-Kurs - Fit in der E-Mail Verwaltung!“ und „Angebot raus, Buchung rein - E-Mails gestalten, dass daraus Buchungen werden“ im Bereich Kommunikation & Marketingstrategien fanden sehr großen Anklang und waren sehr erfolgreich.

In Ausarbeitung Es wird bereits fleißig am neuen Weiterbildungsprogramm 2018/19 gearbeitet und gefeilt. Neue Kurse werden bereits geplant und ausgearbeitet, aber auch Altbewährtes wird seinen Platz im Weiterbildungsprogramm finden. Pünktlich mit Herbstbeginn werden wir das neue Programm wiederum präsentieren. Seien Sie gespannt! Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein.

Anregungen erwünscht... Anregungen, Ideen und Tipps für neue Kurse nehmen wir gerne entgegen. Melden Sie sich einfach unverbindlich bei uns und lass Sie Ihre Ideen im neuen Weiterbildungsprogramm 2018/19 miteinfließen:

0471 978 321 oder weiterbildung@vps.bz.it


Kommunikation & Marketing

Seite 11 

Relaunch www.vps.bz.it

Neues Kleid für die Verbandswebsite In der schnelllebigen Zeit des Internets ist es unerlässlich auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Daher war es auch für uns höchste Zeit die Verbandsseite zu überarbeiten, technisch aufzurüsten und ihr ein neues modernes Kleid zu verleihen. Wir haben unsere Webseite komplett überarbeitet. Das Ziel war es dabei die Website einfach, übersichtlich und zeitgemäß zu gestalten. Der Besucher soll sich auf der Seite schnell zurecht finden und alle benötigten Informationen auf einen Blick vorfinden. Kleine Effekte lockern dabei die Seite auf. Dabei war es uns besonders wichtig, dass die neue Website RESPONSIVE ist, d. h. für alle Endgeräte lesbar ist. Da mobile Geräte immer mehr genutzt werden, um ins Internet zu steigen, war es auch für uns ein „Muss“, diesen Anforderungen bei der Neugestaltung der Verbandswebseite gerecht zu werden und die Seite für Tablet, Smartphone oder Laptop nutzerfreundlich und lesbar zu gestalten. Inhaltlich findet sich Altbewährtes und neu Überarbeitetes in neuer Darstellung. So finden Sie Informationen zur Verbandsgeschichte, zum VPS-Team, den Organen des Verbandes und allgemein zur Tätigkeit Privatvermietung. Neu präsentiert sich der Bereich Termine. Hier können Sie jetzt die gewünschte Sprechstunde z. B. nach Orten herausfiltern und sich auch direkt auf Wunsch zu einer Sprechstunde vormerken. Weiters ist der Bereich „News“ dazugekommen. Dort werden wir Sie über aktuelle Themen auf dem Laufenden halten und Sie können Interessantes nochmals nachlesen. Auch das VPS-Weiterbildungsprogramm präsentiert sich im neuem modernerem Look. Wie gehabt, können Sie sich dort direkt für die einzelnen Kurse anmelden. Zudem haben die VPS-Nachrichten und Konventionen einen größeren Auftritt auf der neuen Verbandsseite erhalten. Durch die neue Darstellung, wird das online lesen der Zeitungen erleichtert. Aber stöbern Sie doch einfach selbst:

www.vps.bz.it


südtirol privat

Seite 12

Blog Mir Drzehln

„N‘aventöra“ - unser Erlebnis-Wochenende Auch in dieser Ausgabe möchten wir Ihnen einen Einblick in die Privatvermietung und vor allem über die Menschen, welche dahinter stehen, geben. Echt und authentisch, wie das Leben so spielt...Dieses Mal führen wir Sie nach St. Peter in Lajen, ins Haus Gabi!

Jakob und Florian können es schon seit Tagen kaum erwarten: „Mama, wie oft noch schlafen, bis wir in die Berge fahren?!“ Umso größer ist natürlich die Aufregung und Vorfreude, als wir am Samstag endlich zu unserem Familien-Wochenende aufbrechen – nach St. Peter in Lajen, am Eingang des Grödnertales, ins Haus Gabi. Irene und Thomas Rabanser begrüßen uns mit Kaffee, Zirbenwasser und entspannter Herzlichkeit. Ich weiß gar nicht, wohin ich zuerst schauen soll: auf das fröhlich-bunte Blumenvielerlei rings ums Haus, den modernen Anbau, der sich kühn in den blauen Julihimmel reckt oder … ahh! Die Berge! Thomas folgt meinem Blick und nennt mir auch gleich den Namen des beeindruckenden Gipfels, der mich das Wochenende über immer wieder in seinen Bann ziehen wird: der Langkofel.

Apartment „Erlebnis“ und der Name ist Programm! Unser Apartment befindet sich im vor wenigen Jahren angebauten neuen Bereich im Haus Gabi und trägt den verheißungsvollen Namen „Erlebnis“. Gespannt öffnen wir die Tür – und fühlen uns auf Anhieb glücklich angekommen. Die Kinder tollen ausgelassen durch die nach Holz und Bergluft duftenden Schlafzimmer, während wir „Großen“ uns über den symbiotische Kontrast zwischen Alt und Neu, Natur und Kultur, schlichter Eleganz und charmanten Details freuen!

Hoch hinaus – ein Spielplatz mit Ausblick Obwohl wir unser Wochenendheim am liebsten gar nicht mehr verlassen würden, folgen wir dem Drängen der Kinder, die natürlich unbedingt den bei

der Ankunft erspähten Spielplatz erkunden wollen. Auf Schaukel, Rutsche und robustem Holzturm wird jauchzend der alpine Höhenflug geprobt, die angrenzende Blumenwiese lädt zum Erforschen ein. Spätestens beim Anblick des „Insektenhotels“ im Garten, das von unseren Jungs respektvoll bestaunt wird, steht für mich fest: Diese Familie hegt Gastfreundschaft für jedes Lebewesen!

Gewitter + Grödner Festtagskrapfen = Gemütlichkeit! Wir erkundigen uns bei Irene und Thomas nach einem geeigneten Ausflugsziel für den Nachmittag und entscheiden uns schließlich für einen Besuch im nur wenige Kilometer entfernten Dörfchen St. Ulrich. Bei hochsommerlichen Temperaturen schlendern wir Eis schleckend durch die Gassen. Dass die Holzschnitzerei schon seit Jahr-


suedtirol privat

Seite 13  hunderten aus dem Alltag der meisten Familien gar nicht mehr wegzudenken ist, spürt man hier an jeder Ecke – oder auch mal an jedem Fenster…

Vermarktungsgruppe

Bei köstlicher Pizza und handwerklich gebrautem Hanfbier lassen wir den Tag in einem Restaurant mit traumhaftem Ausblick in Tschöfas, einem kleinen Dörfchen etwas oberhalb von Lajen, ausklingen. Bis uns ein urplötzlich aufziehendes Gewitter nach Hause treibt, wo wir einen Teller mit Grödner Festtagskrapfen vorfinden. Alle vier wohlig aneinander gekuschelt, genießen wir die mit Mohn gefüllte Köstlichkeit und das Spektakel eines Sommergewitters in den Bergen. Hmmm!

Zahlreiche Herrchen und Frauchen möchten auch in Ihrem Urlaub nicht mehr auf Ihre vierbeinigen Freunde (Hund oder Katze) verzichten und die schönste Zeit des Jahres gemeinsam verbringen. Doch nicht überall sind Hunde und Katzen gern gesehene Gäste.

Der Haustierspezialist

Der Genuss geht weiter... Nach einer erholsamen Nacht fallen uns beim Anblick des bunten Frühstücktabletts, das uns Irene mit einem fröhlichen Lächeln überreicht, fast die Augen aus dem Kopf. Obst und Beeren, Frühstückseier, Bio-Säfte, frische Minze aus dem Garten, Irenes selbstgemachte Kirschmarmelade, eine bunte Auswahl an Brötchen und und und – was für ein Verwöhnprogramm! Mit Begeisterung zählen uns Irene und Thomas zahlreiche Wandermöglichkeiten auf, die auch mit kleinen Kindern gut zu bewältigen sind und wir verabschieden uns in einen Wandertag. In die Bergvorfreude mischt sich ein kleiner Tropfen Wehmut - schon nach so kurzer Zeit fällt uns der Abschied von unserer „aventöra“, unserem „Erlebnis“ im Haus Gabi alles andere als leicht. Und schon nach wenigen Kilometern beschließen wir einstimmig: Wir kommen wieder! ©www.suedtirolprivat.com/de/mir-drzehln.html - clicktext

Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Website www.suedtirolprivat. com vorbei und stöbern Sie in unserem BLOG „Mir Drzehln“: Der Blog über GESCHICHTE(n) AUS SÜDTIROL. Seine Orte, seine Landschaften, seine Rezepte, seine Menschen, seine Brauchtümer. Echt und authentisch, wie das Leben eben so spielt. Da geht es um echten Urlaub mit persönlichem Empfang und herzlichem Lächeln zum Frühstück.

Ab sofort soll sich dies bei einigen unserer Mitgliedsbetriebe ändern, denn mit dem Katalog 2019 wird erstmals auch der Haustierspezialist eingeführt. Dadurch möchten wir unseren Gästen mit Vierbeinern die Suche erleichtern und Ihnen auf Anhieb zeigen, wo Mensch und Haustier sich wohlfühlen! Denn auch den geliebten Vierbeinern werden die frische Luft, die unberührte Natur und der viele Sonnenschein in Südtirol gut tun! Folgende Kriterien sollten sie als Mitgliedsbetrieb erfüllen, damit sich Mensch und Tier bei Ihnen wohlfühlen: • kleines „Willkommens-Leckerli“ zur Begrüßung • Näpfe für Wasser und Essen • Hundebetten/-korb bzw. Schlafplatz für Haustiere • kostenfreie Möglichkeit, das Futter in Gefrier-und Kühlschränke zu lagern • Säckchen für Hundeklo – für Ihre Wanderungen, Spaziergänge mit Hund • Infotheke mit interessanter Lektüre zum Thema Hund/Katze und geeignete Ausflugstipps mit Hund, sowie Notfallnummern von Tierärzten in mind. 2 Sprachen • Möglichkeit das Frühstück gemeinsam mit dem Vierbeiner auf dem Zimmer bzw. in der Wohnung einzunehmen, sofern der Zutritt zum Frühstücksraum mit Haustier nicht erlaubt ist (nur gültig bei Frühstücksangebot) Wenn auch in Ihrem Betrieb die Vierbeiner im Mittelpunkt stehen und Sie Haustiere (Klein- oder Großhunde bzw. Katzen) herzlich willkommen heißen, dann zögern Sie nicht, und nutzen Sie die Chance diese Nische auszufüllen. Unser Tipp: Für die Unterbringung eines Vierbeiners können Sie natürlich ein Entgeld (Euro 10,00.- bis Euro 15,00.-/Tag) sowie einen zusätzlichen Endreinigungsaufschlag von Euro 50,00.- berechnen. Zudem ist es gängig, dass evtl. eine Hunde- bzw. Haustierhaftpflichtversicherung bei beschädigten Inventar in Anspruch genommen werden kann.


Kommunikation & Marketing

Seite 14

ADAC Reise-Monitor

Trendforschung im Reisemarkt 2018 Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, wie eine repräsentative Umfrage unter ADAC Mitgliedern zeigt. Dazu und zum geplanten Reiseverhalten befragte das Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS im Auftrag der ADAC Verlag GmbH & Co. KG 3.201 repräsentativ ausgewählte ADAC Mitglieder. Die Umfrage fand zwischen 24. November und 12. Dezember 2017 statt und zeigt wie die deutschen ADAC-Mitglieder ticken. Der deutsche Automobil-Club ADAC veröffentlicht jährlich seinen Reise-Monitor und informiert so über die aktuellen Trends zum geplanten Reiseverhalten der ADAC-Mitglieder. Unter anderem werden die Mitglieder auch zu den wichtigsten Informationsquellen sei es online wie auch offline befragt.

Trend Digitalisierung Die Umfrage zeigt, dass sich die Digitalisierung nicht aufhalten lässt. So möchten 25% der Befragten ihren Urlaub 2018 über ein Reiseportal online buchen, im Vorjahr waren es nur 18%. Der persönliche Kontakt wird aber immer noch geschätzt: So blocken 22% ihre Unterkunft direkt beim Anbieter (Vorjahr: 23%) und 20% klassisch „analog“ im Reisebüro (Vorjahr: 22%). „Es ist auch Typsache, wo man sich seine Inspirationen für den Urlaub holt. Häufig kommt sie noch aus dem Freundeskreis, aber Reise- und Bewertungsportale liegen inzwischen gleichauf“, beschreibt Dr. Carsten Hübner, Geschäftsführer des ADAC

Verlags, den Digitalisierungstrend bei Planung und Buchung.

len und Bewertungen in Foren (online) mit 14%.

Für die erste Ideensammlung nutzten 25% der befragten Urlauber die Offlinequelle, sprich Freunde, Bekannte oder Familie, gefolgt von Prospekten der Unterkünfte mit 20%. Online hingegen haben die Reise-, Unterkunftsund Vergleichsportale mit 25% sowie die Bewertungsportale mit 25% die Nase vorne.

Beliebte Reiseziele

Bei der konkreten Reisevorbereitung liegen hingegen die Onlinequellen vorne. 35% der Befragten informieren sich laut Umfrage über die Website der Unterkunft, gefolgt von den Bewertungsportalen bzw. Bewertungen in Foren mit 23%. Während des Urlaubs (vor Ort) liegt die Touristeninformation vor Ort (offline) mit 7%, gefolgt von der Website des Reiselandes/Ortes (online) mit 6% vorne. Das ganze Jahr über hingegen gelten mit 18% Freunde, Bekannte und Familie (offline) als wichtigste Informationsquelle, gefolgt von Bewertungsporta-

Bei den Reisezielen der Haupturlaubsreise gibt es hingegen keine Trendwende: Deutschland ist mit 31% weiter unangefochtener Spitzenreiter, gefolgt von Spanien (12%) und Italien inkl. Südtirol (9%). Der erste Platz für Deutschland gilt sogar für die befragten bayerischen Mitglieder, bei denen bisher Italien immer ganz vorne lag. Fernreisen sind laut ADAC Reise-Monitor ebenfalls weiterhin gefragt: 18% (Vorjahr: 17%) wollen ihre Ferien außerhalb Europas verbringen. Beim Trendurlaub Camping liegt Deutschland ebenfalls mit 34% in der Beliebtheitsskala ganz vorne. Österreich und Italien verlieren etwas in der Gunst der Camper, während Kroatien (13%) und Benelux (12%) beliebter werden. Fazit: Ein chilliger Strandurlaub ist bei den Deutschen nicht zu toppen. Dennoch ist und bleibt das beliebteste Reiseziel Deutschland.

Einfluss durch Terrorgefahr Durch Terrorgefahr und politische Konflikte fühlen sich dieses Jahr mehr als die Hälfte der Befragten (57%) bei der Reiseplanung beeinflusst, doch lediglich 2% wollen deshalb ganz aufs Reisen verzichten. 36% jener Personen, die sagen, dass Terrorgefahr oder politische Konflikte Einfluss auf ihre Urlaubsplanung haben, verzichten auf Reisen in Länder, die politisch instabil sind und 34% reisen nur in Länder, die als sicher gelten. ©ADAC, Reise-Monitor 2018, ADAC Verlag


Intern

Seite 15 

VPS-Frühjahrsausflug

Tagesfahrt nach Salzburg Schlösser, Parks, Museen, Kirchen und Natur - die Schönheit von Salzburg liegt in ihren vielen Gesichtern. Tauchen Sie mit uns ein in Geschichte und Geschichten, und lernen Sie die weltberühmte UNESCO-Stadt von ihrer charmanten, historischen und kulturellen Seite bei einem Kurzbesuch am Dienstag, den 12. Juni 2018, kennen!

Unser Programm für Dienstag, den 12. Juni: 04.30 Uhr

Abfahrt Meran - über Bozen - Brenner mit Zustiegen entlang der Strecke (Zubringerbus fürs Pustertal)

07.15 Uhr

Frühstückspause Rosenberger Vomp

08.00 Uhr

Weiterfahrt nach Salzburg

10.00 Uhr

Ankunft in Salzburg Stadtrundgang Salzburg mit örtlichen Guides

12.15 Uhr

gemeinsames Mittagessen im Restaurant Sternbräu 3-Gang-Menü mit Hauptspeise zur Wahl vor Ort

14.00 Uhr

Entdeckungsrundgang Festung Hohensalzburg Festungsrundgang inkludiert: Besichtigung von Salzmagazin, Folterkammer, Reckturm, Wehrgang und Salzburger Stier mit Audioguide Individuelle Besichtigung von Festungs-, Marionetten- und Rainer-Regiment-Museum Berg- und Talfahrt mit der Festungsbahn

16.30 Uhr

Rückfahrt über Brenner, Ausstiege wie Zustiege bis Meran Pause auf der Strecke nach Wunsch der Gruppe

21.00 Uhr

ungefähre Rückankunft in Meran

KOSTEN: Euro 95,00.-

Im Preis inbegriffen: Tagesfahrt mit Idealtours-Komfortbus, Zubringer Pustertal, Stadtführung Salzburg, 3-Gang-Mittagessen im Sternbräu, sowie Eintritt und Festungsrundgang Hohensalzburg und Berg- und Talfahrt mit der Festungsbahn.

ANMELDUNG

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen ab sofort bis spätestens Donnerstag, den 31. Mai 2018, schriftlich per E-Mail an info@vps.bz.it oder per Fax an 0471 981 939 erfolgen müssen.

WICHTIGE INFORMATIONEN • • •

Vorrang haben Mitglieder zzgl. maximal 1 Begleitperson! Es werden keine Reservierungen der Sitzplätze vorgenommen. Die Bezahlung erfolgt nach Eingang der Rechnung direkt an das Reisebüro Idealtours.


Intern

Seite 16

Anmeldung VPS-Frühjahrsausflug

Tagesfahrt nach Salzburg Anmeldung bis 31.05.2018 Ich melde mich/uns verbindlich zum VPS-Frühjahrssausflug nach Salzburg am Dienstag, den 12. Juni 2018, zum Preis von €uro 95,00.- pro Person an.

VPS-Mitglied Vor- und Nachname (ledig) Vollständige Adresse Telefon (evtl. Handy) E-Mail

Begleitperson Vor- und Nachname Telefon bzw. Handy falls der Zustieg vom Mitglied abweicht

Ich/wir möchte/n gerne an folgender Stelle (wenn 2 verschiedene Zustiege bitte beide ankreuzen und betreffenden Namen dazuschreiben) zusteigen:  4.30 Uhr RABLAND/Partschins Bushaltestelle  4.50 Uhr ALGUND Bahnhof  5.00 Uhr MERAN Prader Platz  5.10 Uhr LANA Caffee Teiss  5.15 Uhr LANA Tribusplatz  5.40 Uhr BOZEN SÜD Autobahneinfahrt Parkplatz Firmian  5.55 Uhr BOZEN NORD Autobahneinfahrt  6.15 Uhr KLAUSEN Autobahneinfahrt (Brunnerhof)  6.30 Uhr VAHRN Autobahneinfahrt  6.40 Uhr STERZING ZUBRINGERBUS (Pustertal nach Vahrn):  5.10 Uhr SEXTEN Bus-Haltestelle Hauptstraße  5.20 Uhr INNICHEN Busbahnhof  5.30 Uhr TOBLACH Agip-Tankstelle Hauptstraße  5.40 Uhr WELSBERG Tankstelle/Kreuzung Gsies  5.45 Uhr OLANG SAD-Bushaltestelle Hauptstraße  6.10 Uhr BRUNECK Zugbahnhof

______________________________________________ Datum und Unterschrift

Das Kleingedruckte! • Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen ab sofort bis spätestens Donnerstag, den 31. Mai 2018, schriftlich per E-Mail an info@vps.bz.it oder per Fax an 0471 981 939 erfolgen müssen. • Die Bezahlung erfolgt nach Eingang der Rechnung direkt an das Reisebüro Idealtours. • Vorrang haben Mitglieder zzgl. maximal 1 Begleitperson! • Es werden keine Reservierungen der Sitzplätze vorgenommen.


VPS-Studienreise

Seite 17 

VPS unterwegs

Amsterdam & seine Umgebung Auf den Spuren Hollands... Holland ist bekannterweise ein kleines Land. Dennoch ist es vollgepackt mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten: Tulpenfeldern, Windmühlen, Käsemärkten, Holzschuhen, Grachten in Amsterdam, dem Delfter Blau, Kunstwerken von holländischen Malern und Millionen von Fahrrädern... Holland hat somit weitaus mehr zu bieten als nur bunte Blumenfelder. Lassen Sie sich überraschen! REISEVERLAUF: 1. Tag - Montag, 05.11.2018 Südtirol - Dinkelsbühl - Frankfurt Gemütliche Anreise ab Südtirol über Dinkelsbühl (Mittagspause) nach Frankfurt. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel. 2. Tag - Dienstag, 06.11.2018 Frankfurt - Amsterdam Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung mit örtlichem Guide in Frankfurt Weiterfahrt nach Amsterdam, Zimmerbezug & Abendessen im Hotel. 3. Tag - Mittwoch, 07.11.2018 Amsterdam Frühstück im Hotel, Stadtbesichtigung Amsterdam mit örtlichem Guide und Grachtenrundfahrt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel. 4. Tag - Donnerstag, 08.11.2018 Ausflug Edam - Enkhuizen Heute lernen Sie bei einem Ausflug mit Ihrem Reiseleiter Edam, Horn, Volendamm und Enkhuizen kennen. Abendessen zurück im Hotel in Amsterdam. 5. Tag - Freitag, 09.11.2018 Ausflug Delft & Den Haag

Sie verlassen die Niederlande am Vormittag in Richtung Koblenz. Spaziergang durch die Altstadt mit Ihrem Reiseleiter. Nach dem Zimmerbezug, Abendessen im Hotel. 7. Tag - Sonntag, 11.11.2018 Koblenz - Südtirol Nach dem Frühstück gemütliche Heimreise entlang des Rheintals bis nach Südtirol.

REISEPREIS: • Preis/Person im Doppelzimmer Euro 879,00.• Preis/Person im Einzelzimmer Euro 1.179,00.-

LEISTUNGEN: • Reise im Idealtours-Komfortbus ab/bis Südtirol • Idealtours-Reiseleiter Helmut Hofer • 6x Übernachtung / Halbpension • Kurtaxe/Nächtigungsabgabe • Hotel IBIS Frankfurt Centrum • Mercure Hotel Koblenz • Stadtführung Frankfurt • Stadtführung Amsterdam • Grachtenrundfahrt Amsterdam • Stadtführung Den Haag • Reise-&Stornoversicherung

Nach dem Frühstück geht es zu einem Ausflug in die malerischen Städte Delft und Den Haag. Abendessen wieder zurück in Amsterdam.

ANMELDUNG:

6. Tag - Samstag, 10.11.2018 Amsterdam - Koblenz

Schriftlich (siehe Anmeldeformular auf Seite 17) innerhalb 31. Juli 2018!


VPS-Studienreise

Seite 18

Anmeldung VPS-Studienreise 2018

Amsterdam& seine Umgebung Anmeldung bis 31.07.2018 VPS-Mitglied Vor- und Nachname (ledig) Vollständige Adresse Telefon/Handy E-Mail Begleitperson Vor- und Nachname Vollständige Adresse, falls diese von der Adresse des Mitglieds abweicht

Telefon/Handy E-Mail Bitte wählen Sie Ihr Zimmer:  Hiermit nehme ich an der VPS-Studienreise 2018 nach Amsterdam & Umgebung vom 05. bis 11. November 2018 teil und buche ein Doppelzimmer bzw. Zweibettzimmer zum Preis von Euro 879,00. Hiermit nehme ich an der VPS-Studienreise 2018 nach Amsterdam & Umgebung vom 05. bis 11. November 2018 teil und buche ein Einzelzimmer zum Preis von Euro 1.179,00.______________________________________________ Datum und Unterschrift

Ihre Notiz: ________________________________________________________________________________________

DAS KLEINGEDRUCKTE ZUR ANMELDUNG: Bitte beachten Sie, dass die ausgeschriebene Reise NUR Mitgliedern des Verbandes zzgl. 1 Begleitperson vorbehalten ist. Etwaige Interessenten werden auf die Warteliste gegeben und evtl. nach Anmeldeschluss am 31.07.2018 unsererseits kontaktiert. ZUM PREIS: Etwaige Kurtaxen/Gästesteuern sind nicht im Preis inbegriffen und müssen bar vor Ort von den Gästen beglichen werden. Im Falle einer Erhöhung der Mehrwertsteuer behält Idealtours das Recht vor, die Preise um den entsprechenden Prozentsatz bzw. Betrag zu erhöhen. Mindestbeteiligung sind 65 zahlende Personen. Bei Unterschreitung der Teilnehmerzahl bleibt eine Preiserhöhung vorbehalten. ZU DEN DOKUMENTEN: Zum Zeitpunkt des Reiseantritts ist es wichtig, im Besitz eines gültigen Dokuments (Identitiätskarte) zu sein, mit dem man sich an den Grenzen ausweisen kann. ZUM ZUSTIEG: Entlang der Fahrtstrecke werden mehrere Zustiegsmöglicheiten eingerichtet. Ihren Zustieg sowie Ihren Sitzplatz und weitere Reiseinformationen erhalten Sie spätestens 1 Woche vor Reisebeginn per Mail und/oder auf dem Postweg. Weiters weisen wir darauf hin, dass wir gerne gegen einen Unkostenbeitrag einen Zu- bzw. Rückbringer (z. B. Pustertal) organisieren. ZUR SITZPLATZRESERVIERUNG: Ihre Wünsche hinsichtlich der Sitzplätze nehmen wir gerne entgegen. Wir bitten aber um Verständnis, dass im Einzelfall das Eingangsdatum der Anmeldung darüber entscheidet, wie die Plätze verteilt werden.


Intern

Seite 19 

VPS-Rezepttipp

Rezepttipp von und für Privatvermieter Sie möchten Ihre Gäste mal mit einem anderen Begrüßungsgetränk überraschen? Dann haben wir dieses Mal genau das richtige Rezept für Sie und zwar den „Rosengarten-Cocktail“! Der Rosengarten-Cocktail ist in kürzester Zeit und in wenigen Schritten vorbereitet. Sie werden sehen Jung und Alt sind begeistert.

Zutaten

• 800 ml Milch • 200 ml Holunderblütensirup • 1 TL Südtiroler Honig • 1 Msp. Zimt • 1 Schuss Erdbeersirup • 1 EL Rohrzucker • 1 TL Zimt

Zubereitung

Den Rohrzucker mit dem Zimtpulver vermengen und die Cocktailgläser damit dekorieren. Die übrigen Zutaten in einem Shaker mit Eis mixen und in die Cocktailgläser schütten. Mit einer ganzen Erdbeere am Glasrand servieren und je nach Geschmack ein Minzblatt und eine Zimtstange dazugeben.

Quelle: www.suedtirol.info

Ihr Rezept Sie backen oder kochen gern für sich und/oder ihre Gäste? Sie haben ein Rezept, welches Sie mit anderen Privatvermietern teilen möchten? Dann melden Sie sich bei uns:

info@vps.bz.it oder  0471 978 321 Wir freuen uns darauf, Ihr persönliches Rezept kennen zu lernen und anschließend zu veröffentlichen.

Vorschau

Sommerausgabe der VPS-Nachrichten In der nächsten Ausgabe der VPS-Nachrichten Nr. 04/2018 ziehen wir Resümee und blicken auf die Zahlen des 1. Halbjahrs der Vermarktungsgruppe „südtirol privat“. Zudem erfahren Sie, was in den kommenden Monaten noch auf Sie zukommt.

Außerdem werden wir in der nächsten Ausgabe bereits einiges zum Programmablauf bzgl. der Messe HOTEL 2018 berichten. Neugierig? Seien Sie gespannt, der Tag der Privatvermieter am Montag, den 15.10.2018, hält einiges für Sie bereit. Darüber hinaus lesen Sie Interessantes und Wissenswertes zur Betriebsberatung und zur Tätigkeit der Privatvermietung, sowie zur Abeit des

Verbandes. Auch Tipps zum Thema Marketing und Kommunikation dürfen dabei nicht fehlen. Ergänzt werden die Themen mit dem Auszug aus unserem Blog „Mir Drzehln“, dem Rezepttipp von und für Privatvermieter und den wichtigsten Terminen... Somit freuen Sie sich mit uns auf die nächste Ausgabe!




Seite 20

Termine für Privatvermieter MAI - JUNI - JULI 16. Mai 2018

Trimesterbetriebe: MwSt.-Schuld/INPS-Fixraten Fälligkeit einer evtl. MwSt.-Schuld resultierend aud der MwSt.-Abrechnung des 1. Trimesters 2018 sowie der INPS-Fixraten (1. Rate 2018).

31. Mai 2018

Trimesterbetriebe: periodische MwSt.-Meldung Fälligkeit der periodischen MwSt.-Melung des 1. Trimesters 2018

SCF-Gebühr

31. Mai 2018

Fälligkeit

31. Mai 2018

Anmeldeschluss VPS-Frühjahrsausflug Melden Sie sich innerhalb 31. Mai 2018 zur VPS-Frühjahrsauflug - Tagesfahrt nach Salzburg am 12. Juni 2018. Mehr dazu auf Seite 15-16.

16. Juni 2018

1. Rate GIS Fälligkeit der 1. Rate GIS-Gemeindeimmobiliensteuer. Die Berechnung wird direkt von der jeweiligen Gemeinde zugesandt.

30. Juni 2018 (02. Juli 2018)

Steuererklärung - 1. Termin Fälligkeit Saldo 2017 und 1. Akonto 2018 für Steuererklärung. Hinweis: Da der 30. Juni 2018 auf einen Samstag fällt, wird die Fälligkeit auf Montag, den 02. Juli 2018, verschoben.

innerhalb 20. Juli 2018

Trimesterbetriebe: Abgabe der BH-Unterlagen Abgabe der Einnahmen und Rechnungen der Monate April, Mai, Juni - 2. Trimester 2018 (siehe Sprechstundenplan online und Seite 9)

30. Juli 2018

Steuererklärung - 2. Termin Fälligkeit Saldo 2017 und 1. Akonto 2018 für Steuererklärung.

31. Juli 2018

Anmeldeschluss VPS-Studienreise Melden Sie sich innerhalb 31. Juli 2018 zur VPS-Studienreise - Busreise nach Amsterdam & seine Umgebung vom 05. bis 11. November 2018 an. Mehr dazu auf Seite 17-18.

©VPS, fotolia.de/Christian Jung, HGV, fotolia.de/FotoIdee, ADAC Reisemonitor, fotolia.de/disq, fotolia.de/saiko3p, fotolia.de/djama, fotolia.de/dreadlock, suedtirol.info

Impressum Herausgeber: VPS – Verband der Privatvermieter Südtirols Gen. Schlachthofstr. 59 – 39100 Bozen Telefon 0471 978 321, Fax 0471 981 939 info@vps.bz.it, ww.vps.bz.it Eingetr. H.reg. BZ, St. u. MwSt.Nr. 00817490212 Gen.reg. BZ Nr. A146001, Sekt. I Textredaktion/Texte: D  r. Heidi Puff, Ingrid Passler, Sabine Tammerle Druck: Karo Druck KG, Pillhof/Frangart

VPS-Nachrichten Juni 2018  
VPS-Nachrichten Juni 2018  
Advertisement