Page 1

VHS

$IE 6OLKSHOCHSCHULEN


Vorwort . Anmeldeformalitäten Liebe Leserinnen und Leser, „Was kann ich allein an dieser Situation schon ändern?“ Wenn jeder bei dieser Frage zu dem Schluss kommen würde, dass er eben nichts verändern kann, wäre unsere Gesellschaft wesentlich ärmer – ärmer an Initiativen, die, angestoßen und umgesetzt durch einzelne Personen, schon so viel verändert haben. „Schaut auf uns! Kinder ohne Kindheit“ – eine Veranstaltungsreihe von vhs, Casablanca und Stadtbibliothek - zeigt in Filmen, Vorträgen und einer Ausstellung, unter welchen Umständen Kinder in Teilen der Welt aufwachsen und mit welchem Engagement einzelne Menschen versuchen, diese Situationen zu verbessern. Daneben erwartet Sie in diesem Semester zu Semesterbeginn zwei Konzerte, die autobiographische Lesung einer beeindruckenden Frau und ein Jubiläum: „Buch und Lesen“ von und mit Edda Braun feiert 10-jähriges Bestehen! Kulturinteressierten sei noch das neue Kulturportal www.kultur-main-franken.de ans Herz gelegt: Hier finden Sie nicht nur unsere kulturellen Angebote, sondern auch weitere Veranstaltungen der Kulturregion Mainfranken. Viel Vergnügen beim Schmökern wünscht

Ihr Weg zum vhs-Kurs Die Anmeldung zu Veranstaltungen des Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. ist ab dem Erscheinungstag des Programmheftes möglich. Sie haben folgende Möglichkeiten, Ihren Kurs zu buchen: . Persönliche Anmeldung In der vhs-Geschäftsstelle im Bürgerhaus, Kirchplatz 2 ist die Barzahlung der Kursgebühr möglich.

. Telefonische Anmeldung

Sie können sich telefonisch unter der Nummer (0 93 31) 28 90 anmelden. Beachten Sie bitte, dass Sie uns eine einmalige Abbuchungsermächtigung erteilen.

. Schriftliche Anmeldung

Das eingesandte Anmeldeformular muss komplett ausgefüllt sein. Sie erteilen der vhs eine einmalige Abbuchungsermächtigung.

. Buchung per Fax

Unter der Fax-Nummer (0 93 31) 2 07 43 können Sie das vollständig und deutlich ausgefüllte Anmeldeformular an die Geschäftsstelle senden.

. Buchung per E-Mail

E-Mails an info@vhs-ochsenfurt.de erfordern ebenfalls die Angabe von Kurstitel, Kurs-Nr., Name, Adresse und Bankverbindung.

. Buchung im Internet

Auf unserer Homepage www.vhs-ochsenfurt.de können Sie Ihre vhs-Kurse jederzeit ganz bequem von zu Hause aus buchen.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: Freitag:

9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr 9.00 bis 12.00 Uhr

service@buchhandlung-am-turm.de

vhs-Bücher gibt´s bei uns!

Ihre Vanessa Falk

3


Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Anmeldung Für alle Kurse sowie für fast alle Vorträge und Führungen des Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. ist eine Anmeldung erforderlich. Ihre Anmeldung (persönlich, telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail, im Internet) ist verbindlich. Bei Minderjährigen ist das Anmeldeformular von einem gesetzlichen Vertreter zu unterzeichnen. Ihre Anmeldung wird nicht bestätigt. Sie erhalten nur eine Nachricht, falls der Kurs belegt ist, verschoben wird oder nicht zustande kommt. Zu Veranstaltungen der Außenstellen der vhs Ochsenfurt müssen Sie sich bei der jeweiligen Außenstelle anmelden. 2. Zustandekommen des Vertrages Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die Volkshochschule zustande. Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge bearbeitet. Die Teilnahme an Veranstaltungen gilt als Anmeldung. Sie verpflichtet zur Zahlung des Entgelts. Das Teilnahmeentgelt wird sofort zur Zahlung fällig. 3. Teilnahmegebühren Die Teilnahmegebühr wird per Einzugsermächtigung von dem angegebenen Bankkonto eingezogen. Sie wird grundsätzlich vor Beginn des Kurses zur Zahlung fällig. Zur Vereinfachung gilt Ihre Einzugsermächtigung, außer bei ausdrücklichem Widerruf, auch bei Kursbuchungen in darauffolgenden Semestern. Bankgebühren, die durch fehlerhafte Stornierung der Lastschriften entstehen, trägt der Kunde. 4. Rücktritt durch die vhs Die Volkshochschule kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestzahl von 8 Teilnehmenden nicht erreicht wird, bei Ausfall eines Kursleiters oder anderer von ihr nicht zu vertretender Gründe. Bereits gezahlte Kursgebühren werden erstattet. 5. Rücktritt durch die Teilnehmer Der Teilnehmer, die Teilnehmerin kann durch schriftliche Erklärung zurücktreten, die spätestens drei Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin bei der Volkshochschule eingegangen sein muss. Wird in der Kursausschreibung eine längere Rücktrittsfrist genannt, gilt diese. Bei einem späteren Rücktritt wird ein Verwaltungskostenbeitrag von 10,00 € fällig. 6. Mindestteilnehmerzahl In der Regel finden Kurse ab acht Teilnehmern statt. Bei geringerer Beteiligung kann die vhs den Kurs absetzen oder ein neues Angebot über Gebührenhöhe bzw. Stundenzahl unterbreiten. 7. Belege und Teilnahmebescheinigungen Als Zahlungsbeleg gilt der Kontoauszug mit den Lastschriftinformationen der Bank. Eine Teilnahmebescheinigung kann nur binnen eines Jahres nach Kursende ausgestellt werden, wenn mindestens 80 Prozent der Unterrichtsstunden besucht wurden. Wir bitten Sie, die Teilnahmebescheinigung sieben Tage vor Kursende zu beantragen und in der letzten Kursstunde abzuholen, andernfalls wird für die Bescheinigung ein Verwaltungskostenbeitrag von 2,00 € erhoben.

8. Haftung Die Haftung der Volkshochschule für Schäden jedweder Art, soweit es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der Volkshochschule Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Insbesondere auch die Teilnahme an Wanderungen und die Bildung von Fahrgemeinschaften erfolgt auf eigene Gefahr. 9. Unterrichtszeiten Während der bayerischen Schulferien finden keine Kurse statt. Davon ausgenommen sind geplante Veranstaltungen und mit dem Dozenten getroffene Absprachen. 10. Unterrichtsräume Die vhs ist in fast allen Unterrichtsräumen Gast. Die Haus- und Raumordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes ist einzuhalten. Anordnungen durch die Schulleitung oder den zuständigen Hausverwalter ist Folge zu leisten. In allen öffentlichen Gebäuden ist das Rauchen untersagt. 11. Sonstiges Alle früheren Geschäftsbedingungen verlieren ihre Gültigkeit. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.

Organisatorisches Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Die Volkshochschule für den südlichen Landkreis Vorstand:

Karl Ludwig (1. Vorsitzender) Peter Wesselowsky (2. Vorsitzender) Andrea Trumpfheller und Peter Bentlage

Pädagogische Leitung und Geschäftsführung: Vanessa Falk, M.A. Verwaltung:

Margit Wiehl

Geschäftsstelle Bürgerhaus Eingang ebenerdig, Aufzug, WC Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Internet:

vhs Ochsenfurt, Kirchplatz 2, 97199 Ochsenfurt (0 93 31) 28 90 (0 93 31) 2 07 43 info@vhs-ochsenfurt.de www.vhs-ochsenfurt.de

Bank: BLZ: Konto-Nr.:

Sparkasse Mainfranken Würzburg 790 500 00 500 104 450

Titelbild:

Johannes Baptist Ludwig, Diplom-Designer (FH)

Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V., Kirchplatz 2, 97199 Ochsenfurt, Tel. (0 93 31) 28 90, Fax 2 07 43

BEITRITTSERKLÄRUNG

Hiermit erkläre ich meine Mitgliedschaft bei dem VBW Ochsenfurt und bin einverstanden, dass der Mitgliedsbeitrag von € 12,- im Jahr (Stand 2013) von meinem Konto abgebucht wird. Name:

Telefon:

Anschrift: E-Mail: Kto.-Nr.:

Ort, Datum 4

BLZ:

Bank:

Unterschrift


Inhaltsverzeichnis Frühjahr-/Sommersemester 2013

Gesellschaft & Leben Geschichte Pädagogik und Psychologie Recht und Finanzen Rund ums Haus Tier, Natur und Umwelt Besichtigungen und Führungen

6 6 7 8 14 14

Schwerpunktthema „Schaut auf uns! Kinder ohne Kindheit“

10 - 13

Kultur & Gestalten Konzerte und Lesung Literatur und kreatives Schreiben Kunst, Kultur und Genuss Kreatives Gestalten Textiles Gestalten Tanz Musik

17 18 18 19 20 21 23

Berufliche Bildung - EDV Firmenschulungen Auftreten und Rhetorik EDV-Grundlagen EDV-Aufbaukurse EDV-Auffrischungskurse EDV-Kurse für Späteinsteiger Multimedia

24 24 25 27 27 28 29

Sprachen Englisch Französisch Italienisch Spanisch Deutsch

30 30 30 31 31

Gesundheit Vortragsreihe Förderverein Main Klinik Ernährung, Heilmethoden, Vorträge Bewegung, Fitness und Gymnastik Entspannung, Körpererfahrung, Konzentration Gesundheit und Naturerleben

32 33 35 37 38

Spezial und mehr vhs-Wandertreff … und mehr

39 39

junge vhs junge vhs

39

Außenstellen Aub Creglingen Eibelstadt Gaukönigshofen Röttingen Sommerhausen

41 42 43 45 45 48

Sonstiges Vorwort, Anmeldeformalitäten Geschäftsbedingungen / Organisatorisches Übersicht vhs-Einzelveranstaltungen Impressum Stadtpläne Anmeldeformulare

3 4 15 31 50 51

TERMINPLAN

Unterrichtstag

Semesterbeginn: 18. Feb. 2013

Montag

Dienstag

Mittwoch Donnerstag

Freitag

18.02.

19.02.

20.02.

21.03.

22.03.

25.02.

26.02.

27.02.

28.02..

01.03.

04.03.

05.03.

06.03.

07.03.

08.03.

11.03.

12.03.

13.03.

14.03.

15.03.

18.03.

19.03.

20.03.

21.03.

22.03.

Osterferien 08.04.

09.04.

10.04.

11.04.

12.04.

15.04.

16.04.

17.04.

18.04.

19.04.

22.04.

23.04.

24.04.

25.04.

26.04.

29.04.

30.04.

Feiertag

02.05.

03.05.

06.05.

07.05.

08.05.

Feiertag

10.05.

13.05.

14.05.

15.05.

16.05.

17.05.

Pfingstferien 03.06.

04.06.

05.06.

06.06.

07.06.

10.06.

11.06.

12.06.

13.06.

14.06.

17.06.

18.06.

19.06.

20.06.

21.06.

24.06.

25.06.

26.06.

27.06.

28.06.

01.07.

02.07.

03.07.

04.07.

05.07.

08.07.

09.07.

10.07.

11.07.

12.07.

15.07.

16.07.

17.07.

18.07.

19.07.

22.07.

23.07.

24.07.

25.07.

26.07.

29.07.

30.07.

Die Volkshochschule sucht Kursleiter Wir sind sehr an vielfältigen Angeboten interessiert und freuen uns über neue Dozentinnen und Dozenten. Haben auch Sie Interesse, in Ochsenfurt oder einer unserer Außenstellen als Kursleiter/-in auf Honorarbasis zu arbeiten? Sie haben ein abgeschlossenes Studium bzw. eine Berufsausbildung in den Bereichen - Sprachen - Philosophie oder Psychologie - Kreativität, Fotografie und Freizeit - Gesundheitsbildung oder Sie sind ähnlich qualifiziert? Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen, Sie haben pädagogische Fähigkeiten, haben eventuell sogar schon einmal eigenständig unterrichtet, sind kommunikativ und können motivieren? Für Anfragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung, bitten aber dennoch um Ihre aussagefähige schriftliche Bewerbung an:

Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Kirchplatz 2, 97199 Ochsenfurt oder per E-Mail an info@vhs-ochsenfurt.de 5


Gesellschaft & Leben Geschichte 110. Arbeitskreis Geschichte der Stadt Ochsenfurt Wer Interesse und Freude an lokalgeschichtlichen Nachforschungen und Dokumentationen hat, ist herzlich eingeladen, im Arbeitskreis mitzuwirken. Der Arbeitskreis trifft sich einmal im Monat. Der jeweilige Termin ist stets der Main-Post zu entnehmen. Interessenten wenden sich an Toni Gernert (Tel. 31 22) Manfred Hinkelmann (Tel. 71 43) Karl Ludwig (Tel. 35 04) Volkmar Halbleib (Tel. 98 08 55)

Pädagogik und Psychologie 130. Ermutigend erziehen statt schimpfen und strafen In diesem Vortrag geht es darum, wie Eltern ihre Kinder unterstützen, aber trotzdem zur Selbständigkeit und Selbstverantwortung führen, wie Sie Machtkämpfe vermeiden und Ihren Kindern statt dessen Vertrauen und Ermutigung mit auf den Weg geben können. Die Beispiele sind ganz nah aus dem normalen Familienleben und einfach anzuwenden. Mit Kindern in Frieden leben. Dazu bietet die Ermutigung eine wichtige Grundlage für alle Erziehungs-, Wachstumsbzw. Lernprozesse und stärkt das Miteinander. Sie fördert Respekt und das Verständnis füreinander – und nebenher baut sie auch die auf, die sie aussprechen. „Kinder brauchen Ermutigung wie Pflanzen Sonnenlicht und Wasser“ (Rudolf Dreikurs). Und Erwachsene, die gerne Ermutigung aussprechen! Bärbel Hörner Fr, 15.03.13, 19.00-20.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €

6

131. „Schulen der Unbildung?“ Aktuelle Gefährdungen des Bildungsanspruchs der Schulen Die aktuelle Bildungspolitik zeichnet sich durch drei Tendenzen aus: - erstens die sogenannte Neue Lehr-Lernkultur (selbstgesteuertes Lernen) - zweitens eine verstärkte Kompetenz- und Outputorientierung - drittens durch die Tendenz zu effektiverem Zeitmanagement und Lernbeschleunigung. Im Vortrag werden diese drei Tendenzen vor dem Hintergrund des Bildungsanspruches unserer Schulen einer kritischen Analyse unterzogen. Das Ergebnis: Schulen werden zunehmend außerpädagogischen, betriebswirtschaftlichen Kategorien unterworfen und sind auf dem besten Weg, zu Stätten der Unbildung zu verkommen. Prof. Dr. Walter Müller Mi, 08.05.13, 20.00-21.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 5,00 € 132. Ein Tag der Ermutigung Ermutigung schafft Lebensqualität Gelassener und ausgeglichener werden im Umgang mit Menschen, mit denen Sie zu tun haben. Sich selbst etwas Gutes tun, mehr Ruhe für sich finden, aber auch mehr Mut bekommen neue Aufgaben anzugehen. Dies sind sicher Ziele, die viele von uns anstreben. Um diesen näher zu kommen, stelle ich Ihnen Übungen aus dem Encouraging-Training (basierend auf der Individualpsychologie) vor. Das Training beruht auf dem Konzept für eine optimistische Lebensgestaltung. Die tragende Säule dieses Konzepts ist die Ermutigung. Ermutigung bewirkt eine Veränderung der inneren Haltung, stärkt den Glauben an die eigenen Fähigkeiten und erhöht das Gefühl der Selbstachtung. Es wird geübt, alte Verhaltensmuster, die uns mutlos werden ließen, durch positive zu ersetzen. Ermutigen statt meckern, nörgeln, kritisieren.

Aufbauen statt hängen lassen/Ersatzbefriedigungen suchen. Ermutigung statt Selbstzweifel und lähmende Schuldgefühle. Dieser Tag möchte Sie anregen, Formen der Ermutigung kennen zu lernen, sie einzuüben und im Alltag anzuwenden. Ermutigung fördert den liebevollen Blick auf sich selbst und Andere, stärkt das Selbstbewusstsein und den Glauben in die eigenen Fähigkeiten. Sich selbst und andere ermutigen, Ermutigung geben und annehmen, das können Sie lernen – mit einfachem „Handwerkszeug“. Sie spüren schnell die positiven Auswirkungen auf sich selbst und für den Umgang mit anderen Menschen in der Familie, im Beruf und in ihrer Freizeit. Ermutigung ist wie Wellness für die Seele. Bärbel Hörner Sa, 16.03.13, 09.30-16.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 26,00 € 133. Vom Umgang mit schwierigen Menschen Jeder kennt Menschen, die schwierig und nicht einfach zu

verstehen sind. In ihrer Gegenwart fällt es einem schwer, sich zu beherrschen. Wie geht man am besten mit diesen Menschen um? In diesem Seminar lernen Sie die verschiedenen Charaktere kennen, welche Weltsicht sie entwickeln und welche Handlungen sie bevorzugen. Im Anschluss stehen praktische Hinweise, die eine verbesserte Begegnung ermöglichen. Dr. Norbert Barth Do, 21.03.13, 17.30-19.45 Uhr 1 Termin Grund- und Mittelschule Gebühr: 16,00 € 134. Wenn nicht jetzt, wann dann? - Handeln statt Aufschieben Damit Vorsätze keine Wünsche bleiben, ist ein Bewusstsein für die Ursachen des Aufschiebens notwendig, um gewohnheitsmäßiges Aussitzen, Vertagen und Vertrödeln wirksam abzustellen. Sie erfahren in diesem Seminar, wie es zum Aufschieben kommt, in welchen Formen es sich abspielt und wer besonders anfällig dafür ist. Ferner üben wir jene Denkstrategien, mit denen Sie Ihren


Gesellschaft & Leben inneren Schweinehund links liegen lassen und ins Handeln kommen, damit Sie ohne Gewissensbisse die Freizeit genießen können. Dr. Norbert Barth Do, 14.03.13, 18.00-20.15 Uhr 1 Termin Grund- und Mittelschule Gebühr: 16,00 € 135. Mathematik und Emotionen: Formeln für gute und für schlechte Zeiten „Deine innere Mathematik ist durcheinander geraten. So kann es sich anfühlen, wenn man nicht mit der Welt im Einklang ist.“ Platon, Newton oder Einstein versuchten die Wirklichkeit mit Formeln zu repräsentieren. Aber lässt sich das Leben in ihrer Vielfalt auf mathematische Formeln reduzieren? Emotionen wären ein gutes Beispiel, wo die Sprache der Mathematik nicht anwendbar wäre. Oder doch? Wäre es möglich, eine Karte der Emotionen zu erstellen, Situationen aus der alltäglichen Erfahrung in Formeln wiederzugeben? (Beispiele: Verzweiflung = Leiden - Sinn, Partnerschaftliche Stabilität = Häufigkeit Sex : Häufigkeit des Streits) Thema des Seminars: alltägliche Erfahrungen und Emotionen in Formeln darstellen. Zweck: Instrumente für den Umgang mit Emotionen bereitstellen Ziel: die „innere Welt“ ordnen Dr. Norbert Barth Do, 18.04.13, 18.00-20.15 Uhr 1 Termin Grund- und Mittelschule Gebühr: 16,00 € 136. Lass los, was dein Leben belastet Was ist Ihnen alles zu viel? Ob zu viele Aktivitäten und Verpflichtungen, alltäglicher Krimskrams, schlechtes Gewissen, störende Gewohnheiten, jeder von uns schleppt mentalen Ballast mit sich herum. Erleichtern wir uns das Leben und erkennen wir zunächst, worauf wir gut und gern verzichten können und was uns blockiert. Es gibt einfache Methoden, diesen Ballast loszulassen und

Strategien, künftigen Ballast zu vermeiden. Dr. Rita Pohle Coach, Autorin, Designerin Mi, 27.02.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 137. Beziehungen gestalten mit systemischen Aufstellungen - Informationsabend In unseren Beziehungen zum Partner oder zu den Kindern, leben wir oft bewusst oder unbewusst die Muster unserer Herkunftsfamilie nach. Eigentlich wollen wir alles besser machen und wiederholen aber die Fehler unserer Eltern. Sich über diese Muster klar zu werden, sich davon zu befreien und mit seiner eigenen Vergangenheit zu versöhnen, ist mit der Technik der systemischen Aufstellungsarbeit möglich. Dr. Rita Pohle Coach, Autorin, Designerin Mi, 20.03.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 138. Erfolg beginnt im Kopf - mit mentaler Stärke Olympiasieger sind mental stark. Diese mentale Stärke ist die Voraussetzung für ihren Erfolg. In unserem „normalen Leben“ steigen beruflich und privat die Anforderungen, Stress und Hektik sind oft allgegenwärtig. Um trotz dieser zunehmenden Anforderungen erfolgreich zu sein und unsere Ziele zu erreichen, müssen auch wir lernen, mental stark zu sein, indem wir uns motivieren, unser Potential aktivieren, die Ruhe bewahren und uns effektiv entspannen können. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie durch Selbst-Coaching mental stärker werden. Sie erhalten Tipps und Anregungen, wie Sie Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Handlungsfähigkeit steigern, neue Perspektiven kennen lernen und damit ein Bewusstsein für Ihre Bedürfnisse und Stärken entwickeln, Ihr Zeitmanagement optimieren und so Stress leichter bewältigen, dadurch mit beruflichem und privatem Druck besser umgehen können, Ihre selbst gesetzten Ziele erreichen, sich langfristig

entspannen und damit effektiv Burnout vorbeugen können. Kirstin Mayr Mentaltrainerin, Coach Mi, 06.03.13, 18.30-22.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 40,00 €

Recht und Finanzen 140. Kinder in Trennung und Scheidung - elterliche Sorge und Umgang Wenn Eltern sich trennen, gleichwohl ob sie verheiratet sind, sie ohne Trauschein zusammenlebten oder das Kind die Folge einer Affäre ist, stellen sich betroffene Eltern oftmals Fragen, wer künftig das Kind versorgen und bei welchen Elternteil es leben wird. Ob man als Vater oder Mutter, obwohl das Kind bei dem anderen Elternteil lebt, künftig wichtige Entscheidungen mit treffen darf oder diese nur dem betreuenden Elternteil vorbehalten sind. Welche Rechte hat man als Vater, wenn man mit der Mutter nicht verheiratet ist, jedoch künftig ebenso am Leben des Kindes teilhaben möchte? An wen kann man sich wenden, wenn Probleme auftauchen? Darf man das Kind regelmäßig sehen, auch wenn man nicht Inhaber der elterlichen Sorge ist? Was passiert, wenn die Eltern oder ein Elternteil nicht mehr in der Lage sind, für das Kind zu sorgen? Der Vortrag bietet einen Überblick über die rechtliche Situation in Trennung oder Scheidung lebender Eltern im Bezug auf das Kind. Manuela Löwinger Fachanwältin für Familienrecht Mi, 06.03.13, 19.00-20.30 Uhr Bürgerhaus gebührenfrei, Anmeldung erforderlich 141. Familienrecht Von der Trennung bis zur Scheidung Vom Zeitpunkt des Entschlusses, sich von seinem Ehepartner zu trennen bis zum Ausspruch der Ehescheidung durch das Familiengericht ist es oftmals ein sehr langer und schwieriger Weg. Die Bewältigung des Alltags des scheidungswilligen Ehepaares und damit auch zumeist der betrof-

fenen Kinder wird häufig durch ungelöste juristische Probleme belastet: Ob ein gemeinsamer Mietvertrag, gemeinsame Schulden, die gemeinsame Immobilie, Zugewinn, Unterhalt, Versorgungsausgleich, Sorgerecht und Umgang. Der Vortrag möchte Ihnen ausgewählte juristische Problembereiche aufzeigen und Ihnen einen Überblick über die rechtliche Situation scheidungswilliger Ehepaare bieten. Manuela Löwinger Fachanwältin für Familienrecht Mi, 17.04.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus gebührenfrei, Anmeldung erforderlich 142. Streitpunkte im Mietververhältnis - Rechte und Pflichten Das Wohnungsmietrecht bietet eine Fülle von Konfliktsituationen zwischen Vermieter und Mieter. Der Vortrag soll Vermietern und Mietern einen Überblick über klassische Streitpunkte geben und die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Grundzügen erklären. Angesprochen werden sollen: Betriebskosten und deren Abrechnung, Mieterhöhungsverlangen des Vermieters, Mietminderungsverlangen des Mieters, Schönheitsreparaturen, Kündigung und Abwicklung des Mietverhältnisses. Markus Köhn RA, Fachanwalt für Miet- & Wohnungseigentumsrecht Mi, 10.04.13, 19.30-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 143. Viren, Würmer, Trojaner und Onlinegauner Im Internet gilt, was auch in der realen Welt gilt: man kann sich nur vor den Gefahren effektiv schützen, die man kennt. Das Internet eröffnet den Nutzern ungeahnte Möglichkeiten, doch gerade die Vielzahl dieser Möglichkeiten verunsichert gleichzeitig. Wie sicher sind meine Daten und wie kann ich mich vor Internetkriminalität schützen? Wie kann ich verhindern, dass ich Viren, Würmern und anderen virtuellen Schädlingen Tür und Tor öffne? Im Rahmen dieses Vortrags werden Ihnen die bestehen-

7


Gesellschaft & Leben den Sicherheitsprobleme erklärt und Maßnahmen aufgezeigt, wie man sich gegen die Gefahren so gut wie möglich schützen kann. Heiko Rittelmeier Polizeihauptkommissar Mi, 27.02.13, 19.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 144. Wirtschaftsnachrichten lesen und verstehen Ob Sie das Handelsblatt, die FAZ oder die Süddeutsche Zeitung lesen, auf der Wirtschaftsseite sind zahlreiche Begriffe, die scheinbar nur für Spezialisten bestimmt sind. Das Ziel des Kurses ist es, Sie in die Welt der Berichterstattung einzuführen. Sie lernen die Fachbegriffe der Börse kennen und erhalten somit Argumente für das Gespräch mit Ihrem Bankberater. Schwerpunkte: Aktien, Anleihen, Devisen und Fonds. Dr. Norbert Barth Do, 07.03.13, 18.00-20.15 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 16,00 €

145. Berufsunfähigkeit richtig absichern Die eigene Arbeitskraft ist das größte Vermögen der meisten Menschen. Wer sein heutiges Bruttoeinkommen z. B. für die nächsten 30 oder 35 Jahre hochrechnet, kommt mitunter auf einen Millionenbetrag. Doch wird an eine VollkaskoPolice für das Auto eher gedacht, als an eine Vorsorge für den Fall der Berufsunfähigkeit. Zudem erhalten diejenigen, die nach dem 31.12.1960 geboren wurden, im Fall der Berufsunfähigkeit so gut wie keine finanzielle staatliche Absicherung. Umso wichtiger ist es, private Vorsorge zu treffen. Dies ist aber gar nicht so einfach: Es gibt viele Fallstricke. Dieser Kurs erklärt, was man von der Angebotseinholung bis zur endgültigen Absicherung beachten sollte, und gibt gute Tipps auf dem Wege zu einem guten Berufsunfähigkeitsschutz. Zudem klärt er über mögliche Alternativen zur Berufsunfähigkeitsabsicherung auf.

Ulrike Schwab Dipl. Kauffrau Di, 09.04.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 146. 1 mal 1 für Berufsstarter Absicherung und Geldanlage Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. In der Ausbildung oder im neuen Beruf kommen auch finanzielle Fragestellungen auf Sie zu. Der Kurs richtet sich an Berufsstarter, die einen unabhängigen Überblick über Versicherungen und Geldanlagen erhalten möchten. Er zeigt auf, welche Versicherungen notwendig sind, z. B. eine Berufsunfähigkeitsabsicherung und welche erst in späteren Lebensabschnitten Sinn machen. Beim Vermögensaufbau werden die Grundprinzipien der Geldanlage (Inflation und Zinseszinseffekt) erklärt und die verschiedenen Formen des Sparens erläutert. Der Schwerpunkt des Kurses ist auf Berufseinsteiger und deren Lebenssituation zugeschnitten. Darüber hinaus werden Lösungen für einen Einstieg in kleinen Schritten vermittelt. Dieser Kurs ist keine Werbeveranstaltung für ein bestimmtes Produkt, eine Versicherung oder dergleichen. Das Hauptaugenmerk beruht auf der unabhängigen und damit verbraucherschützenden Sichtweise, damit Sie gut vorbereitet die richtigen Entscheidungen treffen können. Ulrike Schwab Dipl. Kauffrau Mi, 12.06.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 147. Durchblick im Finanzdschungel für jedermann Es wird immer komplizierter sich im Finanzdschungel zurecht zu finden. Da sind zum einen neue steuerliche Förderungen wie Wohnriester, zum anderen die Einführung der Abgeltungssteuer zu beachten. Zudem darf man nicht die Regelungen des Alterseinkünftegesetzes (Basisrente, Riester...) vergessen.

8

Durch umfassende Information macht Sie dieser Kurs zum Experten, damit Sie gut vorbereitet die richtigen Entscheidungen treffen können. Ulrike Schwab Dipl. Kauffrau Mi, 24.04.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €

Rund ums Haus

150. Traumgärten I Planung Der Hausgarten ist das „grüne Wohnzimmer“ für die Familie. Um Gartenbesitzern bei der Neuanlage oder für die Umgestaltung älterer Gärten Hilfestellung zu geben, werden in diesem Seminar die wichtigsten Grundlagen der Gestaltung besprochen. Anhand von Beispielen werden die folgenden Punkte behandelt: Raumaufteilung, Höhenabwicklung, Wegeführung, Materialwahl, Pflanzung sowie die Gestaltung von Terrasse, Pergola, Teich, Spielecke, Gemüsegarten, Obstwiese, Abgrenzungen, etc. Die Teilnehmer können unter Anleitung der erfahrenen Gartenarchitektin Lösungen für den eigenen Traumgarten entwickeln. Jeder Teilnehmer wird in der Planung speziell seines Gartens unterstützt. Bitte mitbringen: Plan des Gartens im Maßstab 1:100 oder besser 1:50, Fotos, evtl. Bebauungsplan, Bleistift HB, Buntstifte, Radiergummi., Lineal, Transparentpapier Moira Scholz Landschaftsarchitektin Fr, 12.04.13, 19.00-21.00 Uhr, Sa, 13.04.13, 09.00-17.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 80,00 €, Begleitperson 20,00 €


Gesellschaft & Leben

151. Energiesparen ohne Investitionen und Umbau Es muss nicht immer gleich das ganze Haus umgebaut werden, um die Energieverbräuche zu reduzieren. Stattdessen sollte man erst analysieren und Verbräuche listen, dann Reduzierungsmöglichkeiten suchen. Durch ein verändertes Benutzerverhalten, richtiges Heizen und Lüften oder Wärmerückgewinnung lässt sich viel Energie einsparen. Der Dozent ist geprüfter und zugelassener Energieberater, dena-Effizienzhaus und KfWBeraterbörse gelistet, erfahren aus eigenen Um- und Sanierungsbauten - selbstständig, zertifiziert, unabhängig. Herbert Stapff Energieberater Di, 14.05.13, 19.30-21.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €

152. EnEV 2012 CO2-Reduzierung und Hausheizung Was steckt dahinter? Bei jeder Energiedebatte wird von CO2-Reduzierung und -einsparung gesprochen. Was ist damit gemeint? Was bedeutet dies für den Einzelnen, für sein Heizverhalten? Können wir als Hausbesitzer überhaupt CO2 reduzieren und wenn ja, wie? Gibt es noch den Treibhauseffekt? Wie funktioniert er? Welchen Einfluss hat er? Können und dürfen wir noch herkömmlich heizen? Der Dozent ist geprüfter und zugelassener Energieberater, dena-Effizienzhaus und KfWBeraterbörse gelistet, erfahren aus eigenen Um- und Sanierungsbauten - selbstständig, zertifiziert, unabhängig. Herbert Stapff Energieberater Mi, 20.02.13, 19.30-21.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €

9


Schwerpunktthema

Schaut auf uns! Kinder ohne Kindheit In unserer globalisierten Welt wird die Problematik von Kindern der sogenannten Dritten Welt immer prekärer: Verstärkt wird die an sich schon schwierige Situation durch häufiger auftretende Umweltkatastrophen, größere Armut, durch Hungersnöte und Kriege. Alle Verelendung schlägt sich nieder in tragischen Familiensituationen, die hauptsächlich zu Lasten der Kinder gehen, die aufgrund ihrer „Sprachlosigkeit“ ohne Möglichkeiten sind, eine Öffentlichkeit für sich zu mobilisieren. Sie können weder über erlittenes Unrecht, noch über Brutalität und Ausbeutung sprechen. Noch weniger erlaubt es ihre Situation, ihre Rechte einzuklagen, um Veränderungen herbeiführen zu können. Beeindruckende Filme, die zum Nachdenken einladen, Referenten, die mit ihrem Engagement Vorbildcharakter haben und eine Ausstellung, die eindringlich auf die Situation der Kinder aufmerksam macht – von März bis Mai zeigt die Veranstaltungsreihe von vhs, Casablanca und Stadtbibliothek „Kinder ohne Kindheit“ und fordert im Sinne dieser Kinder: „Schaut auf uns!“ Die Filme der Veranstaltungsreihe werden im 14-tägigen Wechsel im Casablanca gezeigt und von Gerda Enk, Vorsitzende des Vereins Bat People - Fledermausleute e.V., die sich um Slumbewohner in Manila kümmert, eingeführt. Die Vorträge der Reihe sind kostenfrei, Spenden für die jeweilige Initiative oder Organisation der Referenten sind jedoch willkommen. Erziehung statt Almosen

Kinder haften für ihre Eltern - ökologische Kinderrechte Verschmutztes Wasser in der indischen Textilstadt Tirupur, giftige Pestizide beim Reisanbau in Kambodscha oder Dürre in Simbabwe - die weltweite Umweltzerstörung kostet jede Stunde rund 350 Kindern unter fünf Jahren das Leben. Kinder aus armen Verhältnissen leiden besonders an den Folgen der Umweltzerstörung: Sie sind Dürren, verschmutztem Wasser oder verpesteter Luft besonders schutzlos ausgesetzt. Jedes Kind hat das Recht, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen, ein gesundes Leben zu führen und positive Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Klaus Kabey von terre des hommes erläutert in seinem Vortrag auf welche Weise sich das Kinderhilfswerk stark macht für ökologische Kinderrechte. Klaus Kabey, terre des hommes Di., 05.03.13, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Ochsenfurt gebührenfrei, Spenden für das Projekt sind willkommen

10

Es begann in den 1980er Jahren damit, dass Frank Weber während seines Aufenthalts in Bolivien sein Brot mit Straßenkindern teilte. Heute gehört der Schweinfurter zu den wichtigsten Personen der vergangenen 30 Jahre des Andenstaates und wurde unlängst mit einer Auszeichnung geehrt, die eigens für ihn geschaffen wurde: als „verdienstvoller Staatsbürger Cochabambas“. Aus dem ursprünglichem Projekt, ein Zuhause für verlassene Kinder zu schaffen, ist in der Zwischenzeit weitaus mehr geworden: ein privates Gymnasium für 650 Schüler, das kein Schulgeld erhebt und ausschließlich sozial benachteiligten Familien offensteht. Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen und zahlreiche Initiativen, die Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten zusammenführen. Während seines Deutschlandaufenthaltes wird Frank Weber in Ochsenfurt die Projekte und Initiativen seines Vereins Straßenkinderhilfe vorstellen und von seiner Arbeit in Bolivien berichten. Weitere Informationen unter: www.strassenkinderhilfe.de Frank Weber, Straßenkinderhilfe e.V. Di, 12.03.13 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Ochsenfurt gebührenfrei, Spenden für das Projekt sind willkommen

Schulen für Nepal Kindheit in Nepal. Das bedeutet heute, zwischen zwei Extremen aufzuwachsen. Große Armut und schwere Arbeit im Elternhaus stehen im Kontrast zu Kenntnissen und Begegnungen mit den Wohlstandszielen der westlichen Welt. Handys, Fernseher und Internet sind oft leichter erreichbar als eine Schule. In seinem Vortrag erläutert Peter Piesch, der im März 2013 Nepal und die von ihm betreuten Schulen besucht, Folgen und Wirkungen dieser Situation. Seit 1984 erlebt er bei seinen jährlichen Reisen Entwicklungen und Wandlungen vor Ort. Peter Piesch, Schulen für Nepal Di, 09.04.13, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Ochsenfurt gebührenfrei, Spenden für das Projekt sind willkommen


Schwerpunktthema Kinderarbeit - arbeitende Kinder Gibt es einen Unterschied? Wenn ja, worin liegt dieser? Millionen von Kindern weltweit müssen arbeiten, um einen Beitrag zum Lebensunterhalt ihrer Familien zu leisten. Michael Röhm, der fast 18 Jahre lang als Bildungsreferent im Fairen Handel tätig war, erläutert in seinem Vortrag, welche Möglichkeiten der Faire Handel gegen Kinderarbeit bietet. Am Beispiel der Arbeit der PREDA auf den Philippinen zeigt er auf, wie Kinder ausgenutzt und ausgebeutet werden und welchen Ausweg der Faire Handel bieten kann. In einem zweiten Teil wird die Organisation der arbeitenden Kinder vorgestellt und die Forderungen, die diese erhebt. Beide Teile des Vortrags machen die Ambivalenz des Themas Kinderarbeit deutlich und zeigen verschiedene Lösungsansätze. Michael Röhm war zu einem Projektbesuch auf den Philippinen bei PREDA und hatte sowohl vor Ort als auch in Deutschland immer wieder direkten Kontakt zum Mitbegründer der Stiftung, Pater Shay Cullen und dessen Arbeit. Michael Röhm, Weltladen Mi, 17.04.13, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Ochsenfurt gebührenfrei, Spenden für das Projekt sind willkommen

Filmreihe zum Schwerpunktthema mit

Kinder der Welt > Deutschland > Regie: Petra Schulz > 60 Min Der Journalistin und Filmemacherin Petra Schulz ist es ein Anliegen, „die Welt zu zeigen, wie sie ist“. Sie drehte sorgfältig recherchierte Dokumentationen in mehr als 30 Ländern dieser Erde, teilweise unter gefahrvollen Umständen und „undercover“. Im Laufe der Jahre ist so ein beeindruckendes Bild- und Filmarchiv entstanden, das einen authentischen Blick auf unsere keineswegs immer heile Welt erlaubt. Petra Schulz über ihre Filme zur Entwicklungspolitik: „In unseren Reportagen wird Entwicklungspolitik hautnah und lebendig erfahrbar. Dabei steht nie das Elend im Vordergrund. Im Gegenteil – wir präsentieren die Menschen in ihrer Kraft und ihrer Stärke, ihrem Mut zur Veränderung und ihrem Willen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Wir wollen sie, die in den Nachrichten als Opfer gezeigt werden, durch unsere Filme aus der Anonymität der Statistiken herausholen und sie für den Zuschauer zu einem Individuum, einem Mitmenschen machen.“ Am 6. März 2013 wird Petra Schulz persönlich im Casablanca in Ochsenfurt anwesend sein, über ihren Film „Kinder der Welt“ sprechen und dem Publikum Rede und Antwort stehen. Petra Schulz Mi, 06.03.13, 19.00 Uhr, Casablanca Programmkino Eintritt: 7,00 €

Verschenken Sie doch mal Kultur! Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90

Zeit der trunkenen Pferde > Iran/Frankreich 2000 > Regie: Bahman Ghobadi > Darsteller: Rojin Yunesi, Mehdi Ekhtiardini, Ajub Ahmadi, Ameneh Ekhtiardini > 79 Min > frei ab 6 Jahre > Original mit deutschen Untertiteln Man sieht es, man hört es und man fühlt es: Der Mann weiß, wovon er spricht, und will uns emotional mitreißen: Bahman Ghobadi stammt nicht nur selbst aus der kurdisch-iranischen Grenzregion, sondern ist auch ein Regisseur aus der zweiten Generation des iranischen Filmwunders, das international für Furore sorgte! Für die „Zeit der trunkenen Pferde“ erhielt Ghobadi auf Anhieb eine Oscar-Nominierung und wurde auf internationalen Festivals zu Recht mit Preisen überhäuft! Im iranisch-irakischen Grenzland lebt der kurdische Junge Ajub mit seinen vier Geschwistern ein karges und hartes Leben. Seine Mutter ist bei der Geburt einer Schwester gestorben, sein Vater versucht, wie fast alle Männer, mit Schmuggel die Familie durchzubringen. Ein gefährliches Tagwerk, denn nicht nur Grenzsoldaten, unwirtliches Wetter, unwegsame Berge und Räuber, sondern auch tückische Tretminen lauern. Eines Tages ist Ajub mit seinen vier Geschwistern, darunter der schwer behinderte Madi, der dringend operiert werden muss, völlig verwaist. Der zwölfjährige Ajub ist jetzt das Familienoberhaupt und beginnt, selbst zu schmuggeln. Die älteste Schwester Roschin verkauft sich an einen Iraker. Sie werden betrogen. Ajub steht allein mit Madi an der Grenze … Bahman Ghobadi beschönigt und verklärt nichts, sondern erzielt mit dokumentarischer Authentizität, neorealistischer Präzision und griffigen Metaphern eine archaische Kraft und emotionale Tiefe, die „Zeit der trunkenen Pferde“ unvergesslich machen. „… einer der eindringlichsten Filme der letzten Jahre, der uns hoffentlich ein ganz winzig kleines bisschen besser macht.“ (3001-Kino Info) Mi, 20.03.13, 19.00 Uhr Casablanca Programmkino Eintritt: 7,00 €

11


Schwerpunktthema

Lost Children

Ali Zaoua

> Deutschland 2005 > Regie: Ali Samadi Ahadi, Oliver Stoltz > Dokumentarfilm > 98 Min > frei ab 12 Jahre > teilweise original mit deutschen Untertiteln

> Marokko/Frankreich/Belgien 2000 > Regie: Nabil Ayouch > Darsteller: Mounim Kbab, Mustapha Hansali, Hicham Moussoune, Abdhelak Zhayra, Said Taghmoui > 100 Min > frei ab 6 Jahre

Alt-Bundespräsident Horst Köhler hat sich in einer Sondervorstellung diesen beeindruckenden Dokumentarfilm angesehen, der den Deutschen Filmpreis 2006 erhielt! Er wird ihn nie vergessen! Francis, Jennifer, Kilam und Opio waren Kindersoldaten in „Lord’s Resistance Army“, einer fanatisch-religiösen Rebellenarmee, die seit 20 (!) Jahren den Norden Ugandas mit einem grausamen Bürgerkrieg überzieht. Unter der Ägide der LRA haben die vier Kinder Unvorstellbares erlebt, wurden sexuell missbraucht, haben Menschen verstümmelt und haben gemordet. Vor kurzem ist ihnen die Flucht aus den Buschcamps der LRA geglückt. Jetzt leben sie in Pajula, einem Flüchtlingslager der Caritas International für Kindersoldaten, einem Ort mitten in der Kampfzone. Alles kommt hier zusammen, und die vier Kinder wollen eigentlich nur noch eines: ein Leben als Kind. „Lost Children“ porträtiert behutsam Francis, Jennifer, Kilam und Opio und ihre Betreuer. Aus ihren episodisch miteinander verbundenen Erzählungen und Geschichten ergibt sich ein nachvollziehbares Bild einer unglaublichen Situation unter den Augen der Weltöffentlichkeit. Der Weg zurück in die Normalität ist nahezu unmöglich. „In der Summe aller dokumentarischen und narrativen Facetten leistet der Film Beeindruckendes. Er klärt auf, indem er schockiert, ohne in Apathie zu erstarren, da er Handlungsfähigkeit signalisiert.“ (filmdienst) Mi, 10.04.13, 19.00 Uhr Casablanca Programmkino Eintritt: 7,00 €

12

Als Ali Zaoua gefragt wird, warum er von zu Hause weggelaufen ist und auf den Straßen der Slums in Casablanca lebt, antwortet Ali, er habe mit angehört, wie seiner Mutter viel Geld für seine Organe angeboten wurde, da sei er lieber abgehauen. Ali, Kouka, Omar und Boubker sind Straßenjungs, „Chemkaras“, die sich mit Klebstoff schnüffeln, stehlen, betteln und viel Optimismus durchschlagen. Die vier haben gerade die Bande des älteren, taubstummen Dib verlassen, der sie jetzt prompt verfolgt. Ali will sich nicht mehr unterordnen und wird bei einem Kampf getötet. Seine drei Kumpels beschließen, Ali wenigstens würdig zu beerdigen und ihm dabei posthum ein wenig von seinen Träumen zu erfüllen. Dazu benötigen sie Geld, und Dib sieht es gar nicht gern, was die drei vorhaben... Diese mitreißende Geschichte einer tiefen Freundschaft unter Straßenjungs in Casablanca wurde vollständig mit Laiendarstellern verwirklicht. Die dokumentarisch wirkenden Nahaufnahmen aus den Slums entwickeln sich dank deren schauspielerischer Präsenz zu einem realistischen Drama, zutiefst berührend und weit entfernt von Sozialklamotte oder stereotyper Anklage! „Ein universelles Plädoyer für Menschlichkeit. Einer der besten Kinderfilme der letzten Jahre.“ (filmdienst) Mi, 24.04.13, 19.00 Uhr Casablanca Programmkino Eintritt: 7,00 €


Schwerpunktthema einen beklemmenden Eindruck. Doch die schnörkellose, gleichwohl warmherzige Beobachtung und die zwischenmenschlichen Gesten der Hilfe fesseln den Zuschauer und vermitteln ein ungeheuer dichtes Bild von den Lebensverhältnissen im „Gottesstaat“. Trotz der Zensur wurde „Kinder des Himmels“ im Iran ein großer Publikums-Erfolg, denn gegen die subtile Kritik, die aus dem Alltag der Kinder spricht, waren die Behörden machtlos, und die Menschen sahen sich verstanden. Wirklich sehenswert, auch für Kinder! Mi, 08.05.13 19.00 Uhr Casablanca Programmkino Eintritt: 7,00 € Kinder des Himmels > Iran 1997 > Regie: Majid Majidi > Darsteller: Mohammad Amir Naji, Amir Farokh Hashemian, Bahare Seddiqi > 88 Min >frei ab 0 Jahre Ein verlorenes Paar Schuhe bedeutet für die zwei Geschwister Ali und Zahra einen jähen Einschnitt in den Alltag. Der zehnjährige Ali lebt mit seiner kleinen Schwester Zarah in einem Armenviertel Teherans. Auf dem Rückweg vom Schuster hat er Zarahs Schuhe verloren, und ab jetzt müssen sich die beiden Geschwister Alis alte Turnschuhe teilen. Ungeheuer schwierig in einem Schulsystem, das streng autoritär von paramilitärischem Drill bestimmt wird. Als ein Marathonlauf in der Schule ausgerufen wird, und als Gewinn ein neues Paar Schuhe winkt, scheinen alle Probleme für Ali gelöst. Da entdeckt er das verlorene Paar an den Füßen einer Mitschülerin … Aus der Sicht zweier Geschwister erzählt Maid Majidi in diesem autobiografisch gefärbten Film von den alltäglichen Schwierigkeiten im Iran. Die monochrome Eintönigkeit der menschenleeren Gassen des Armenviertels in Teheran und die Bilder von Menschen, die ihr Schicksal ertragen, vermitteln vordergründig

Der Verein Bat People – Fledermausleute e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fledermausleute in ihrem Bemühen um ein menschenwürdiges Leben zu unterstützen. Fledermausleute oder bat people, wie sie in ihrer Stadt heißen, sind Slumbewohner in Manila / Philippinen. Nicht Almosen sind das Ziel, sondern Hilfe zur Selbsthilfe.

13


Gesellschaft & Leben Tier, Natur und Umwelt

160. Hundesprache verständlich erklärt in Bild und Ton Wir meinen ungefähr zu wissen, wie Hunde miteinander kommunizieren. Doch zeigen sich im Alltag immer wieder Fehlinterpretationen: Angeblich dominante Hunde haben häufig eine niedrige Stellung im Rudel, während nachgiebige Hunde vielleicht schwach erscheinen, tatsächlich aber den Ton angeben. Zwiespältige Motivationen im Hund bleiben oft unerkannt. Doch sagt ihr Ausdruck eine Menge darüber, wie zwei oder mehrere Hunde gerade zueinander stehen. Wir müssten es nur erkennen! Wissenschaftlich fundiert werden im Vortrag die Ausdruckselemente der Hundesprache behandelt. Videos zeigen Alltagssituationen, anhand derer wir die Kommunikation der Hunde klarlegen. Wir lernen feine Signale zu verstehen und unterschwellige Emotionen bei Hunden zu erkennen. Gesine Mantel Diplom-Biologin & Verhaltenstherapeutin für Hunde Di, 23.04.13, 19.00-20.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 161. BARF - Rohfütterung für Hunde Das Akronym BARF steht für Biologisch Artgerechte Rohe Fütterung. War diese Art der Fütterung noch vor 50 Jahren an der Tagesordnung, ist sie im Zeitalter von Dosen- und Trockenfutter fast in Vergessenheit geraten. Seit einiger Zeit erfreut sich Rohfütterung 14

wieder neuer Beliebtheit. Wenn Sie auch schon darüber nachgedacht, sich aber noch nicht getraut haben, können Sie an diesem Abend einen Einblick bekommen und Ihre bislang ungeklärten Fragen loswerden. Der Vortrag vermittelt Grundlagen der Hundeernährung und eine Einführung in die Thematik der Rohfütterung. Miriam Steinmetz Tierheilpraktikerin Di, 26.02.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € 162. Hausmittel für Hunde Pflegen und heilen auf natürliche Weise mit Hausmitteln, abgestimmt auf den Hund. In diesem Vortrag bekommen Sie Tipps, was Sie z.B. bei Erkältung, Insektenstichen, Verstauchungen oder kleineren Verletzungen selbst für Ihren Hund tun können. Zum Einsatz kommen alltägliche Zutaten (u.a. Honig, Essig oder Möhren), die jeder im Haus hat oder sich schnell und problemlos besorgen kann. Auch vorbeugende Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit und Unterstützung des Immunsystems werden an diesem Abend besprochen. Miriam Steinmetz Tierheilpraktikerin Mi, 15.05.13, 19.00-21.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 € Bitte beachten Sie auch unsere Kurse „Gesundheit und Naturerleben“ auf Seite 38.

Besichtigungen und Führungen Kurs 170 - 171 Der Mythos im Rokokogarten Veitshöchheim Der Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim hat mit der Gestaltung des Rokokogartens in Veitshöchheim eine besondere Idee verfolgt: Geschmückt wird der Park mit griechischer Mythologie. Lassen Sie sich verführen und in die Mythologie dieses wunderschönen Gartens entführen. Treffpunkt: Fasanentor in der Günterslebener Straße

170. Der Mythos im Rokokogarten Veitshöchheim Sylvia Angelika Oelwein Gästeführerin Fr, 12.04.13, 11.00-12.00 Uhr Rokokogarten Veitshöchheim Treffpunkt: Fasanentor in der Günterslebener Straße Gebühr: 5,00 € 171. Der Mythos im Rokokogarten Veitshöchheim Sylvia Angelika Oelwein Gästeführerin Sa, 20.04.13, 15.00-16.00 Uhr Rokokogarten Veitshöchheim Treffpunkt: Fasanentor in der Günterslebener Straße Gebühr: 5,00 € 730. Begehung des Bildstockwanderwegs Wir begehen den Bildstockwanderweg in Eibelstadt mit seinen sieben Bildstöcken. Neben einer Beschreibung der verschiedenen Bildstöcke erfahren Sie auch allerhand Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Eibelstadt. Dauer: ca. 2,5 Stunden Heinz Koch Bürgermeister So, 14.07.13, 14.00 Uhr Treffpunkt: Rathaus Eibelstadt gebührenfrei 791. Wanderweg der Ortsgeschichte Eine ca. 12 km lange Wanderung zu ortsgeschichtlich wichtigen Punkten in Sommerhausen und in unmittelbarer Nachbarschaft. Sie erfahren etwas über die ehemalige Wasserversorgung unseres Ortes, über die Bedeutung der „Schnecke“ und die Geschichte des Grafenkreuzes. Unser Weg führt uns vorbei am ehemaligen Röhrenseehof, der Roßkopfquelle und zum Schaftrieb. Wir besuchen die Hügelgräber in der Alttanne und das

Zeubelrieder Moor, bestaunen die uralte keltische Fliehburg im Burgstall und wandern auf dem Panoramaweg zurück nach Sommerhausen. Dabei erhalten wir Einblicke in die Schichtung des Muschelkalkes in unseren Steinbrüchen. Bitte achten Sie auf gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung! Anmeldung erforderlich Gerhard Oehler Sa, 25.05.13, 13.30 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Rathaus Sommerhausen gebührenfrei 792. „Schoppenfetzer trifft Sandhas, Schnecke und Amerika“ Wandern Sie mit uns durch die herrliche Weinlage Sommerhäuser Ölspiel und erfahren Sie Interessantes rund um den Frankenwein und Sommerhausen – dem Tor zu Kunst und Weinkultur. Genießen Sie Sommerhäuser Weine unter freiem Himmel – werden auch Sie zum Schoppenfetzer! Heike Decker Gästeführerin Weinerlebnis Franken So, 14.04.13, 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Rathaus Sommerhausen Gebühr: 15,00 € (inkl. Weinverkostung und kleinem Imbiss)

Verschenken Sie doch mal Kultur! Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Einzelveranstaltungen vhs Ochsenfurt Veranstaltungen der vhs Ochsenfurt im Frühjahr-/Sommersemester 2013 für Sie im Überblick Datum

Kurs

21.01.13 18.02.13 18.02.13 20.02.13

315 358 316 152

20.02.13 22.02.13 25.02.13 26.02.13 27.02.13 27.02.13 01.03.13 04.03.13 05.03.13

211 260 724 161 136 143 210 310 122

06.03.13

140

06.03.13 07.03.13 08.03.13 08.03.13 09.03.13 09.03.13 12.03.13 13.03.13 14.03.13 15.03.13 16.03.13 16.03.13 18.03.13 20.03.13

125 144 712 793 795 225 123 328 134 130 132 261 317 137

20.03.13 20.03.13 20.03.13 21.03.13 21.03.13 22.03.13 23.03.13 23.03.13 23.03.13 24.03.13

723 211 126 221 133 794 511 796 226 610

07.04.13

761

08.04.13 09.04.13 09.04.13 10.04.13 10.04.13 12.04.13 13.04.13 13.04.13

311 145 124 142 127 170 227 762

Kurstitel Hallux valgus-Chirurgie Die Beckenbodenkraft aus Sicht der Physiotherapie Impfungen EnEV 2013: CO2-Reduzierung und Hausheizung Was steckt dahinter? Buch und Lesen Semestereröffnungskonzert: Solid Ground Nicht schon wieder krank! - Wege aus der Infektanfälligkeit BARF - Rohfütterung für Hunde Lass los, was dein Leben belastet Viren, Würmer, Trojaner und Onlinegauner (K)ein Tag wie jeder andere! Lesung Asthma und chronische Bronchitis „Schaut auf uns!“ - Vortrag: Kinder haften für ihre Eltern - ökologische Kinderrechte Kinder in Trennung und Scheidung - elterliche Sorge und Umgang „Schaut auf uns!“ - Kino: Kinder der Welt Wirtschaftsnachrichten lesen und verstehen - Seminar Das perfekte Make-up Nachtwächterführung für Kinder Nachtwächterführung Weinsensorik - Weine erschmecken „Schaut auf uns!“ - Vortrag: Erziehung statt Almosen Homöopathische Sommer- und Reiseapotheke Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln statt aufschieben Ermutigend erziehen statt schimpfen und strafen Ein Tag der Ermutigung - Ermutigung schafft Lebensqualität famos. - Konzert Burn out - Depressionen Beziehungen gestalten mit systemischen Aufstellungen Informationsabend Wie fit bin ich eigentlich… im Straßenverkehr Buch und Lesen „Schaut auf uns!“ - Kino: Zeit der trunkenen Pferde Capri - die magische Insel Italiens Vom Umgang mit schwierigen Menschen Nachtwächterführung für Kinder Das perfekte Make-up Nachtwächterführung Internationale Rotweine - die Vielfalt entdecken Abwechslungsreiche Rundwanderung bei Veitshöchheim und Erlabrunn Götterhimmel im Grünen - Graf Carl Ludwig führt durch den herrschaftlichen Lustgarten Herzrythmusstörungen Berufsunfähigkeit richtig absichern „Schaut auf uns!“ - Vortrag: Schulen für Nepal Streitpunkte im Mietverhältnis „Schaut auf uns!“ - Kino: Lost Children Der Mythos im Rokokogarten Veitshöchheim Weißweinland Deutschland Mit Holzwurm „Heinrich von der Hohen Lohe“ das Schloss entdecken

Uhrzeit Ort

Seite

20:00 18:00 20:00 19:30

MainÄrztehaus Prax. Binnen/Schraudolph MainÄrztehaus Bürgerhaus

33 34 33 9

20:00 20:00 19:30 19:00 19:00 19:00 15:00 20:00 19:30

Bürgerhaus Bürgerkeller Creglingen Bürgerhaus Bürgerhaus Bürgerhaus Schatztruhe Sommerhausen Main Klinik Ochsenfurt Stadtbibliothek Ochsenfurt

18 17 42 14 7 7 17 32 10

19:00

Bürgerhaus

7

19:00 18:00 18:00 19:00 19:00 18:30 19:30 20:00 18:00 19:00 9:30 20:00 20:00 19:00

Casablanca Ochsenfurt Bürgerhaus Stadtbücherei Aub Rathaus Sommerhausen Rathaus Sommerhausen Bürgerhaus Stadtbibliothek Ochsenfurt Main Klinik Ochsenfurt Mittelschule Ochsenfurt Bürgerhaus Bürgerhaus Bürgerkeller MainÄrztehaus Bürgerhaus

11 8 41 48 48 19 10 34 6 6 6 17 33 7

19:30 20:00 19:00 20:00 17:30 19:00 10:00 19:00 18:30 9:15

Creglingen Bürgerhaus Casablanca Ochsenfurt Stadtbibliothek Ochsenfurt Mittelschule Ochsenfurt Rathaus Sommerhausen Bürgerhaus Rathaus Sommerhausen Bürgerhaus Norma Parkplatz

42 18 11 18 6 48 24 48 19 39

14:30

Schloss Weikersheim

46

20:00 19:00 19:30 19:30 19:00 11:00 18:30 14:30

Main Klinik Ochsenfurt Bürgerhaus Stadtbibliothek Ochsenfurt Bürgerhaus Casablanca Ochsenfurt Veitshöchheim, Rokokogarten Bürgerhaus Schloss Weikersheim

32 8 10 7 12 14 19 46

15


Einzelveranstaltungen vhs Ochsenfurt Veranstaltungen der vhs Ochsenfurt im Frühjahr-/Sommersemester 2013 für Sie im Überblick Datum

Kurs

14.04.13 14.04.13 14.04.13 15.04.13 17.04.13 17.04.13 18.04.13

382 383 792 318 121 141 135

20.04.13 20.04.13 20.04.13 23.04.13 24.04.13 24.04.13 24.04.13 25.04.13 27.04.13 27.04.13 28.04.13 05.05.13

782 171 510 160 147 211 128 220 240 365 611 612

06.05.13 07.05.13 08.05.13

312 329 131

08.05.13 09.05.13 11.05.13 11.05.13 12.05.13 14.05.13 15.05.13 22.05.13 25.05.13 27.05.13 02.06.13 03.06.13

129 381 512 228 739 151 162 211 791 319 613 313

12.06.13 17.06.13 26.06.13 30.06.13 01.07.13

146 320 211 614 314

14.07.13 14.07.13 22.07.13 24.07.13

615 730 321 211

* Ochsenfurt 16

Kurstitel Inlinerkurs für Anfänger Inlinerkurs für Fortgeschrittene Schoppenfetzer trifft: Sandhas´, Schnecke und Amerika Tinnitus „Schaut auf uns!“ - Vortrag: Kinderarbeit - arbeitende Kinder Familienrecht - Von der Trennung bis zur Scheidung Mathematik und Emotionen: Formeln für gute und für schlechte Zeiten Frühlingswanderung durchs Affental Der Mythos im Rokokogarten Veitshöchheim Gutes Aussehen ist kein Zufall! Tücher und Schals Hundesprache verständlich erklärt in Bild und Ton Durchblick im Finanzdschungel für Jedermann Buch und Lesen „Schaut auf uns!“ - Kino: Ali Zaoua Buona sera Venezia Patchwork - Kaleidoskop Luna Yoga-Nachmittag Quellenwanderung nach Frickenhausen In den Spessart bei Mespelbrunn: Zum Höllhammer und zur Herrin der Berge Leisten- und Nabelbruchchirurgie im Wandel der Zeiten Die Haut - der Spiegel unseres Inneren „Schulen der Unbildung“ Aktuelle Gefährdungen des Bildungsanspruchs „Schaut auf uns!“ - Kino: Kinder des Himmels Kanuworkshop That‘s me - Das bin ich! Prosecco, Champagner und Sekt/Schaumweine Kanuworkshop Energiesparen ohne Investition und Umbau Hausmittel für Hunde Buch und Lesen Wanderweg der Ortsgeschichte Akupunktur - eine nebenwirkungsarme Therapieform Nach Maidbronn, rundweg an der Pleichach Organspende - aus medizinischer, rechtlicher und ethischer Sicht 1 mal 1 für Berufsstarter: Absicherung und Geldanlage Ist Röntgen noch zeitgemäß? Buch und Lesen Durch das sommerliche Gollachtal bei Aub Rechtliche Betreuung - General- und Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung Auf kühlen Waldwegen vom Schwanberg nach Castell Begehung des Bildstockwanderwegs Medizinische Tipps bei Fernreisen Buch und Lesen

Uhrzeit Ort

Seite

10:00 14:00 15:00 20:00 19:30 19:00 18:00

Parkplatz Edeka-Center, Oft.* Parkplatz Edeka-Center, Oft.* Rathaus Sommerhausen MainÄrztehaus Stadtbibliothek Ochsenfurt Bürgerhaus Mittelschule Ochsenfurt

38 39 48 33 11 7 7

13:00 15:00 13:00 19:00 19:00 20:00 19:00 20:00 10:00 13:30 10:00 9:00

Röttingen Veitshöchheim, Rokokogarten Bürgerhaus Bürgerhaus Bürgerhaus Bürgerhaus Casablanca Ochsenfurt Stadtbibliothek Ochsenfurt Berufliche Schule Ochsenfurt Bürgerhaus Norma Parkplatz Norma Parkplatz

46 14 24 14 8 18 12 18 21 37 39 39

20:00 19:00 20:00

Main Klinik Ochsenfurt Bürgerhaus Bürgerhaus

32 34 6

19:00 10:00 10:00 18:30 10:00 19:30 19:00 20:00 13:30 20:00 9:15 20:00

Casablanca Ochsenfurt Ochsenfurt, Anlegestelle Nixe Bürgerhaus Bürgerhaus Eibelstadt, Wassersportclub Bürgerhaus Bürgerhaus Bürgerhaus Rathaus Sommerhausen MainÄrztehaus Norma Parkplatz Main Klinik Ochsenfurt

13 38 24 19 44 9 14 18 48 33 39 32

19:00 20:00 20:00 9:10 20:00

Bürgerhaus MainÄrztehaus Bürgerhaus Norma Parkplatz Main Klinik Ochsenfurt

8 33 18 39 32

10:30 14:00 20:00 20:00

Norma Parkplatz Rathaus Eibelstadt MainÄrztehaus Bürgerhaus

39 43 33 18


Kultur & Gestalten

(K)ein Tag wie jeder andere!

- Lesung

Im Jahr 1926 zwischen den beiden Weltkriegen geboren, blickt Helma Oelwein heute auf ein bewegtes Leben zurück. Ein Leben, das „ein Frauenschicksal unserer Zeit“ beschreibt – so der Untertitel ihrer Biographie. Im Winter 1945 musste sie sich als schwangere junge Frau von Niederschlesien nach Deutschland durchschlagen. Und das, obwohl ihr Mann noch kurz zuvor zuversichtlich von der Front schrieb: „Nun, eine Evakuierung von Niederschlesien kommt ja in der nächsten Zeit kaum infrage. Da müsste es höchstens zu einem neuen Groß-Angriff der Russen kommen. Das Vorgehen des Feindes ist im Augenblick ja im Großen und Ganzen gestoppt worden.“ Doch es folgten Flucht und Vertreibung, bis sie endlich wieder mit ihrem Mann vereint war. Aus ihren Erinnerungen und den Aufzeichnungen ihres Tagebuchs, das sie während der Flucht zu schreiben begann, veröffentlichte Helma Oelwein 2011 ihre Biographie. Sie erzählt und liest mit strahlendem Gesicht über diese so schreckliche Zeit, aber Helma Oelwein hat sich nie unterkriegen lassen und ihren Mut und Freude bis heute erhalten Helma Oelwein Fr, 01.03.13, 15.00 Uhr, Cafehaus Schatztruhe Sommerhausen, Hauptstr. 9 Eintritt: 9,00 € (inkl. Kaffee und Kuchen) Karten unter Tel. 09331 / 28 90, info@vhs-ochsenfurt.de oder im Cafehaus Schatztruhe

Solid Ground

- Semestereröffnungskonzert

In Melodie und Ausdruck schwelgt Solid Ground stets im Positiven, Lebensfrohen. Ein musikalischer Ausflug auf die grüne Insel mit Solid Ground vermittelt ein Gefühl von Freiheit und (Aus)Gelassenheit. Sechs Musiker/innen, Geschichten, Lieder und ein Publikum, was braucht es mehr um ein Fest zu feiern?! Wer tanzen mag, wird es tun, wer träumen mag, kann es nicht lassen, wer hören will, wird es genießen. Lieblingslieder und Lieblingsmelodien haben die sechs Musiker/innen in den 10 Jahren Ihrer Schaffenszeit in großer Fülle geschrieben. Typisch für die fränkische Band mit irischer Seele sind die wilden Solis des Geigers Thomas Buffy, sowie die gefühlvolle Spielweise des Gitarristen Carlo Hilsdorf. Die Multiinstrumentalistin Christel West lässt energiegeladen Dudelsack, Drehleier, Flöten und Akkordeon sprechen, immer vom tanzbaren Groove des Bassisten Sam Wunderlich und des Schlagzeugers Norbert Papke umrahmt. Und alle überstrahlt die kräftige, klare Folkstimme von Simone Papke, die berührend und mitreißend von Liebe, Verlust und Leidenschaft singt und so viel Gefühl mitbringt, dass beim Zuhörer ein ums andere Mal Gänsehaut entsteht“ (Zitat Main Netz, Peter Riffennach) Optisches Glanzlicht eines Konzertes ist die junge deutsche Stepptanzmeisterin Tatjana Kramhöller. Während der Instrumentalstücke wird sie ganz nach irischer Tradition tanzen. Nach einem solchen Abend heißt es „Koffer packen und ab nach Irland “ oder wieder kommen, wenn Solid Ground einlädt zu ModernFolk inspired by Ireland. Infos zur Veranstaltung finden Sie auch hier: www.solid-ground.de

famos.

Simone Papke Fr, 22.02.13, 20.00 Uhr Bürgerkeller Ochsenfurt, Kirchplatz 2 Eintritt: 10,00 € (erm. 8,00 €) Karten unter Tel. 09331 / 28 90, info@vhs-ochsenfurt.de oder an der Abendkasse

- Konzert

Die famosen Musiker sind: Gitarre/Gesang: Stephan „Leslie“ Schmitt Gesang: Conny Morath Bass: Tommy Kraft Cajon/Percussion: Sebastian Landsleitner www.myspace.com/famos09

Sa, 16.03.13, 20.00 - 22.00 Uhr Bürgerkeller Ochsenfurt, Kirchplatz 2 Eintritt: 10,00 € (erm. 8,00 €) Karten unter Tel. 09331 / 28 90, info@vhs-ochsenfurt.de oder an der Abendkasse

famos. besteht aus zwei Stimmen, einer Akustikgitarre, einem Akustikbass sowie Cajon und Percussion. Zusammen erzeugen sie einen unverwechselbar harmonisch klingenden Akustik-Sound. Die Band um Sängerin Conny Morath und Gitarristen und Sänger Stephan „Leslie“ Schmitt spielt Soul & Blues-Songs von Ray Charles und Amos Lee, Country von Johnny & June Carter Cash oder Norah Jones, Klassiker von den Beatles und Elvis Presley und Pop von Interpreten wie Zaz und Caro Emerald. famos. spielt ausschließlich Stücke, mit denen sich die Musiker identifizieren und wirkt deshalb so angenehm authentisch. Das Repertoire wird um einige selbstkomponierte Stücke bereichert, die sich perfekt ins Gesamtbild einfügen und die musikalische Seele und Herkunft der beiden Songwriter Stephan und Conny widerspiegeln. Im Oktober 2012 haben die beiden Musiker ihre erste gemeinsame CD „treasure box“ veröffentlicht. Aus dieser „Schatzkiste“, einer Zusammenstellung eigener und für das Paar bedeutsamer Coverstücke, werden im Konzert in Ochsenfurt neben dem üblichen Programm einige Stücke dargeboten. famos. ist einzigartig. Vielleicht einfach deshalb, weil sich Conny, Stephan, Tommy (Bass) und Basti (Cajon und Percussion) blind verstehen und aufgehen in dem, was sie tun. Nach einem famos.(en) Konzert gehen die Zuhörer mit einem Lächeln im Gesicht und einem Ohrwurm im Ohr nach Hause. :o)

17


Kultur & Gestalten Literatur und Kreatives Schreiben

Quelle: Lupo / pixelio.de

211. Buch und Lesen Ist Lesen ein Vergnügen? „Heute, da immer weniger Menschen lesen, wird der Umgang mit Büchern gesellschaftlich zunehmend zum Kuriosum. Wie können Leute stundenlang, ohne sich zu bewegen oder einzuschlafen, einen Stoß Papier in den Händen halten?“ (Sempe) Das zu ergründen, treffen wir uns einmal monatlich mittwochs zu unserem beliebten Lesekreis. Edda Braun, Buchhandlung am Turm Bürgerhaus Mi, 20.02.13, 20.00 Uhr Lektüre: Judith Schalansky, Der Hals der Giraffe Weitere Termine: Mi, 20.03., 24.04., 22.05., 26.06. sowie 24.07.13, gebührenfrei, ohne Anmeldung

18

212. Biographisches Schreiben „Jetzt schreib ich meine Lebensgeschichte auf“ Jeder von uns hat Geschichten zu erzählen, erlebte und erfundene. Haben Sie schon einmal daran gedacht, Geschichten Ihres Lebens nieder zu schreiben? Oder haben Sie nicht bei manchen Erlebnissen gedacht „das sollte man eigentlich aufschreiben“? Kreatives Schreiben lässt sich erlernen. Verschiedene Übungen fördern die Fantasie, führen Sie zum eigenen Stil und persönlichen Ausdrucksweise. Das Schreiben lernt man nur durch das Schreiben. Stilistische Sicherheit wächst durch Übung. Daraus entsteht Können und dann kommt der Spaß! Machen Sie mit, Sie brauchen dazu nicht mehr als Papier und einen Stift. Dr. Rita Pohle Autorin, Coach Di, 09.04.13, 18.00-19.30 Uhr 6 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 38,00 €

651. Kreatives Schreiben für Kids Jedes Kind ist kreativ und besitzt Fantasie. Diese gilt es, gerade im Zeitalter der elektronischen Medien, zu trainieren und zu fördern. Zusammen werden wir spannende Geschichten lesen und erfinden. Ziel ist es, den Kindern Lust aufs Lesen und Schreiben zu machen. Hier geht es weniger um Grammatik und Rechtschreibung. Spielerisch kann dann jedes Kind seine eigene kleine Geschichte aufschreiben. Wir schreiben hier mit Papier und Bleistift! Dr. Rita Pohle Autorin, Coach Mo, 08.04.13, 15.00-16.30 Uhr 4 Termine Bürgerhaus Gebühr: 30,50 € 750. Die Humanistische Kursive - eine altehrwürdige und doch so zeitgemäße Schrift Der Begriff „Humanistische Kursive“ bezeichnet eine Weiterentwicklung der „Humanistischen Antiqua“, die wiederum von der im 8. Jhdt. entstandenen Karolingischen Minuskel abgeleitet wurde. Bis heute hat diese Schrift nichts von ihrer Eleganz und Anziehungskraft eingebüßt. In diesem Kurs schreiben und lernen Sie die einzelnen Klein- und Großbuchstaben auf vorlinierten Übungsblättern, üben die Schrift um eine gewisse Schreibsicherheit zu erlangen. Nebenbei hören Sie auch etwas über typografische Grundregeln und lernen einige Layouttechniken kennen. Sie sind dann in der Lage, ein Schriftblatt zu gestalten. Bitte mitbringen: schwarze oder blaue Tinte Pelikan 4001 zum Üben, Bleistift 2B, evtl. Winkel, Lineal 30 cm, Skizzenblock z. B. Hahnenmühle oder Canson im Format A 3, Haushaltsrolle, Wasserglas, Pinsel. Farbtuben oder Aquarellkasten, Breitfedern (Brause) in 2 mm, 1,5 mm und 1 mm mit Federhalter. Federn usw. Im Kurs zu erwerbendes Skript: 18,00 € ist nicht in der Kursgebühr enthalten Gosbert Stark Fr, 08.03.13, 18.30-21.30 Uhr,

Sa, 09.03.13, 09.00-16.30 Uhr 2 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 38,00 € Anmeldung über Außenstelle Gaukönigshofen

Kunst, Kultur und Genuss

Quelle: Peter Heinrich / pixelio.de

220. Buona sera Venezia Dia-Vortrag Venedig, dieser faszinierenden, in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Stadt auf Eichenpfählen im Wasser der Lagune errichtet, ist der heutige Vortrag gewidmet. Unser Spaziergang führt uns vom Markusplatz mit seiner goldenen Kuppelkirche zum „Canal Grande“ mit seinen vielfältigen Palästen, bis zur Frarikirche mit Tizians Assunta. An unserem Wege liegen viele weitere Sehenswürdigkeiten: schmale Gassen, malerische Seitenkanäle mit ihren kleinen Brücken, aber auch Geschäfte mit Muranos Glaskunst und Venedigs skurrilen Karnevalsmasken. Ein Abend für alle, die ihr Herz an Venedig verloren haben. Julia Meister-Lippert Do, 25.04.13, 20.00-21.30 Uhr Stadtbibliothek Ochsenfurt Gebühr: 3,00 €

Quelle: Martina Friedl / pixelio.de

221. Capri - die magische Insel Italiens Dia-Vortrag mit Musik Das kleine Capri, im Golf von Neapel gelegen, ist die Perle unter Italiens Inseln. Über die Jahrhunderte übte es eine geradezu magische Anziehungskraft auf Schwärmer, Träumer und Künstler aus. Der römische Kaiser Tiberius, der schwedische Arzt Axel Munthe, der Dichter Rainer Maria


Kultur & Gestalten Rilke, der Industrielle Alfred Krupp sind nur einige von ihnen. Die unvergleichlichen Naturschönheiten der Insel, die atemberaubenden Ausblicke auf den Golf von Neapel und den Vesuv ziehen bis heute jeden Besucher in ihren Bann Julia Meister-Lippert Do, 21.03.13, 20.00-21.30 Uhr Stadtbibliothek Ochsenfurt Gebühr: 3,00 € (Mitglieder frei), ohne Anmeldung

222. Kultur- und Entdeckungsreise in die Lausitz Kulturreise vom 13.06. bis 16.06.2013 in Zusammenarbeit mit dem Frankenbund. Mit Bautzen, Görlitz und Zittau besuchen wir eindrucksvolle Städte mit unversehrten Stadtkernen und Gebäuden aus der Renaissance- und Barockzeit. Herrnhut ist Stammsitz der weltumspannenden BrüderUnität, mit Bezügen zu Castell und Rehweiler im Steigerwald. Der Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, UNESCO-Weltkulturerbe sowie Oybin, mit Felsen, Burg- und Klosteranlage, sind Orte von einmaligen Schöpfungen der Natur, Bau- und Gartenkunst. Oybin war ein Lieblingsort von Karl IV. und ist durch Caspar David Friedrich als ein Sinnbild für die Romantik festgehalten worden. Reisezeit: Do, 13.06. – So, 16.06. 2013 Wir fahren mit dem klimatisierten Bus der Firma SchmidtReisen. Unser Akzent-Hotel „ Am Goldenen Strauß“ befindet sich im Stadtzentrum von Görlitz. Die Leistungen beinhalten: Übernachtung mit Frühstück und Abendessen als 3-Gang-Menue.

Genaue Details zum Reiseablauf, Uhrzeit der Abreise, etc. erhalten die Teilnehmer in einer separaten Veranstaltung. Reisebegleitung: Peter Wesselowsky Bei mindestens 40 Teilnehmern beträgt der Preis pro Person im Doppelzimmer: 280,00 €, Einzelzimmerzuschlag für drei Nächte 60,00 € Als Reiseunternehmen tritt auf: Schmidt-Reisen, Gülchsheim. Die vhs tritt lediglich als Vermittler auf.

Kurs 225 – 228 Weinseminare Die Weinseminare duch die Sommeliére sind keine Verkaufsveranstaltungen für spezielle Weine oder Winzer, sondern dienen vorrangig der Wissensvermittlung. Die Teilnehmer verkosten in netter Runde mit Anleitung und Hintergrundinformationen internationale oder themenentsprechende Weinbeispiele. Die Teilnehmer sollten vor dem Seminar gegessen haben. Bitte setzen Sie sich nach der Veranstaltung nicht selbst ans Steuer, sondern nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder lassen sich abholen. Es werden meist ca. zehn Weine zu je 0,05 l ausgeschenkt. Man muss nicht alles trinken, der Profi spuckt auch. Die fränkische Dozentin Gerhild Magerl ist Sommeliére für den Handel, IHK geprüft und fränkische Gästeführerin Weinerlebnis von der LWG geprüft.

225. Weinsensorik Weine erschmecken! Sensorik ist die Wahrnehmung mit den Sinnen, um einen Wein zu beurteilen. Sehen - Riechen - Schmecken - Tasten - Fühlen. Wie verkostet man Wein professionell? Was gibt es wahrzunehmen? Welche Unterschiede gibt es? Was ist dabei wichtig? Kann man das lernen und wenn ja, wie? Diesen Fragen widmet sich das Seminar. Dabei werden zehn unterschiedliche ausgewählte Weine beurteilt und das Beurteilen geübt. Gerhild Maria Magerl Sommeliére, fränkische Gästeführerin Weinerlebnis Sa, 09.03.13, 18.30-21.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 29,50 € (inkl. Wein, Wasser, Brot) 226. Internationale Rotweine Die Vielfalt entdecken Rotwein ist nicht gleich Rotwein. Erschmecken Sie die Vielfalt, lernen Sie die Unterschiede kennen. Rebsorte, Anbau, Terroir und Keller verleihen jedem Wein seine eigene Charakteristik. Im Seminar werden die wichtigsten typischen Rotweine besprochen und verkostet. Gerhild Maria Magerl Sommeliére, fränkische Gästeführerin Weinerlebnis Sa, 06.04.13, 18.30-21.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 29,50 € (inkl. Wein, Wasser, Brot) 227. Weißweinland Deutschland - Ein vinophiler Streifzug Was ist der Unterschied zwischen einem Rheingauriesling, einem von der Mosel und einem vom Muschelkalk? Gehen Sie auf Streifzug durch deutsche Weinregionen. Neben der Verkostung von verschiedenen Weinen á 0,05l erfahren Sie Wissenswertes rund um Ausbau, Typizität und Kellertechnik. Gerhild Maria Magerl Sommeliére, fränkische Gästeführerin Weinerlebnis

Sa, 13.04.13, 18.30-21.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 29,50 € (inkl. Wein, Wasser, Brot) 228. Prosecco, Champagner und Sekt/Schaumweine Deutschland ist die Sekttrinkernation Nummer 1. Man mag es hierzulande gerne prickelnd! Doch was ist der Unterschied zwischen Secco, Sekt und Prosecco, Cava Champagner und kleiner Reblaus? Das Seminar befasst sich mit Unterschieden in Herstellungsmethoden, Geschmack und Ursprung. Es werden ca. zehn Schaumweine unterschiedlicher Art und Herkunft vorgestellt, verkostet (je 0,05 l) und besprochen. Gerhild Maria Magerl Sommeliére, fränkische Gästeführerin Weinerlebnis Sa, 11.05.13, 18.30-21.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 29,50 € (inkl. Wein, Wasser, Brot)

Kreatives Gestalten 231. Basiskurs Zeichnen für Anfänger/innen und Fortgeschrittene 1 Für alle, die grundlegend mit dem Zeichnen beginnen oder ihre Fertigkeiten weiterentwickeln wollen. Sie erlernen Proportion, Komposition, Konstruktion und Perspektive mit geometrischen Figuren, die Darstellung von Licht und Schatten. Erfassen der Grundkenntnisse der Perspektive, Staffelung von Flächen/Objekten. Im Detail: Vogel- und Froschperspektive, Schattenperspektive Bitte mitbringen: Zeichen oder Skizzenblock DIN A3, Bleistifte H, HB, Spitzer, Radiergummi, Staffelei Nikolai Lagoida Kunstmaler und Grafiker Do, 18.04.13, 18.00-19.30 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 60,00 € 233. Aquarell - Basiskurs für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Bei praktischen Übungen er19


Kultur & Gestalten lernen Sie die malerischen Grundtechniken. Vom spielerischen Ausprobieren werden Sie zum gezielten Anwenden angeleitet. Farbenlehre: Grund- und Mischfarben. Bitte mitbringen: Aquarellblock DIN A3, Aquarellmalkasten, Aquarellpinsel, Bleistift, Wasserglas, Küchenrolle, Staffelei Nikolai Lagoida Kunstmaler und Grafiker Do, 18.04.13, 19.30-21.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 60,00 € 234. Acryl-Malwochenende in Ochsenfurt Kompaktkurs für Anfänger und Fortgeschrittene Wir wollen uns an diesem Wochenende mit der Acryl-Malerei auseinander setzen. Hierbei werden wir uns zunächst die Techniken dieser Malerei genauer ansehen und an praktischen Beispielen üben. Wie bei der Aquarell- und der Ölmalerei kann in Lasur- und Granuliertechnik, sowie Nassin-Nass gearbeitet werden. Hinzu kommt die Inpasto-Malerei, wobei der Farbauftrag

direkt aus der Tube mit dem Borstenpinsel oder dem Malmesser erfolgt. Die etwas weiter fortgeschrittenen Teilnehmer/innen können hierbei ihre Kenntnisse vertiefen. Im nächsten Schritt setzen wir uns mit der Bildkomposition, die wichtigste Voraussetzung zum Gelingen eines Bildes, auseinander. Wir betrachten den Bildaufbau, den Bildausschnitt, und den Kontrast im Bild genauer und setzen uns mit der Hell-Dunkel-Problematik auseinander. Eine Bildbesprechung am Ende des jeweiligen Kurstages soll weitere Anregungen für die eigene Arbeitsweise vermitteln. Bitte mitbringen: Acrylfarben, Acrylmalblock, Acrylmalpinsel Nr. 8, 10 und 12, Wassergefäß, Bleistift 2B. Materialen können eingeschränkt auch vom Kursleiter zur Verfügung gestellt werden. Peter Hemmerich Fr, 26.04.13, 18.30-21.30 Uhr Sa, 27.04.13, 09.00-18.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 51,00 €

235. Chinesische Malerei für Anfänger Den Bambus zu malen zentriert und entspannt, gleichzeitig entdecken Sie Ihr Talent. Bambusmalen und die chinesische Malerei im Allgemeinen ist nicht mit der Malerei in unserer Kultur zu vergleichen, sie ist eher „therapeutisch“ zu sehen. Jeder kann sie lernen. Schon allein die Körperhaltung, das Führen des Pinsels ist anders. Sie brauchen keine Vorkenntnisse oder Begabungen. Geeignet für Menschen, die gestresst sind oder gerne etwas Neues ausprobieren wollen. Bitte mitbringen: kleiner Teller, große Tasse/Glas Sylvia Angelika Oelwein Lehrerin für chinesische Malerei und Qi Gong Do, 14.03.13, 09.00-11.30 Uhr 4 Termine Bürgerhaus Gebühr: 49,00 € (inkl. 10,00 € Materialkosten) Bitte beachten Sie auch unseren Kurs „Qi Gong und chinesische Malerei“ auf Seite 38. 751. Bildnerisches Gestalten Für Anfänger und Fortgeschrittene In diesem Kurs soll der Blick für Perspektive in der Architektur und Landschaft geschärft werden und mit Pastellkreide, Bunt- bzw. Bleistift aufs Papier gebracht werden. Bitte mitbringen: Zeichenbzw. Skizzenblock DIN A3, Bleistift 2H, Farbstifte, Pastellkreide Günter Jäger Mo, 08.04.13, 19.30-21.30 Uhr 5 Termine, Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 37,00 €, Anmeldung über Außenstelle Gaukönigshofen

20

752. Aquarell malen Wochenendkurs Für Teilnehmer, die am Umgang mit Wasser und Farben Spaß haben und dies gerne zu Papier bringen möchten. Bitte mitbringen: Aquarellfarben, Aquarellblock, Pinsel, Skizzenblock, Bleistift Irmi Jahelka Fr, 07.06.13, 18.30-21.30 Uhr Sa, 08.06.13, 09.00-12.00 Uhr und 13.30 - 16.30 Uhr 2 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 38,00 € Anmeldung über Außenstelle Gaukönigshofen

236. Erlebnistöpfern im Garten Für Anfänger und Fortgeschrittene Alles was unsere Sinne im Garten entdecken, findet sich auf irgendeine Weise in unseren Werken wieder. In einer fröhlichen Runde werden wir unserer Fantasie wieder freien Lauf lassen und uns gegenseitig inspirieren. Anfängern wird Starthilfe zu eigenen Erfolgen geboten, lassen Sie sich überraschen. Der Kurstag findet im Garten statt und erfordert angenehmes, trockenes Wetter (ab 20 Grad). Bitte richten Sie sich vorsichtshalber auf beide Termine ein. Bitte mitbringen: Holzkochlöffel, kleines altes Küchenmesser, alte Tücher und Plastiktüten oder -folien. Elisabeth Groß Sa, 15.06.13, 10.00-17.00 Uhr Ausweichtermin: 22.06.13 1 Termin Akazienweg 18, Ochsenfurt Gebühr: 33,00 € zzgl. Material 237. Digital fotografieren am Wochenende Unser Wochenende mit der Kamera im Juni gibt uns am Freitagabend Zeit für Ideen, Überlegungen und Einführung in die Fotografie. Wir gehen


Kultur & Gestalten

gemeinsam die wichtigsten Kameraeinstellungen durch und klären anstehende Fragen. Am Samstag und Sonntag geht es nach draußen, wir finden unsere passenden Motive und lernen, worauf es zu achten gilt, um gute Ergebnisse zu erzielen. Eine Woche später finden wir uns für eine Nachschau zusammen, präsentieren unsere Auswahl und besprechen die Ergebnisse. Dafür brauchen wir wenige ausgewählte Bildabzüge, die von Ihnen in Auftrag gegeben werden. Bitte mitbringen: Digitalkamera mit Gebrauchsanweisung Vera Krieg Fr, 14.06.13, 18.00-20.00 Uhr Sa, 15.06.13, 08.30-11.30 Uhr So, 16.06.13, 18.00-21.00 Uhr Fr, 21.06.13, 18.00-21.00 Uhr 4 Termine Bürgerhaus Gebühr: 52,00 € 238. Digitale Fotografie Ochsenfurt mit der Kamera erkunden Für Anfänger und Geübte Bei unseren fotografischen Streifzügen durch Ochsenfurt geht es darum, den Ort und die Umgebung mit neuen Augen kennen zu lernen. Wir üben, probieren, experimentieren mit der Kamera und fangen die Stimmungen ein. Es gibt eine Einweisung in Grundlagen und Kameratechnik. Zum Besprechen der Ergebnisse und für die Schlusspräsentation benötigen wir wenige ausgewählte Bildabzüge, die von Ihnen in Auftrag gegeben werden. Inbegriffen sind eine Vorbesprechung, insgesamt zwei Termine für die Bildbesprechung und fünf Fototermine. Bitte mitbringen: Digitalkamera mit Gebrauchsanweisung Vera Krieg Mi, 06.03.13, 17.00-19.00 Uhr 8 Termine Bürgerhaus Gebühr: 75,00 €

239. Digitale Fotografie Portrait In diesem Workshop lernen Sie, worauf es ankommt, wenn wir gute und individuelle Portraits erstellen wollen. Donnerstagabend gibt es eine Einweisung mit Grundlageninformationen und Bildbeispielen zur Anregung. Samstag üben und probieren wir, dabei fotografieren Sie sich gegenseitig. Der abschließende Donnerstag dient zur Bildbesprechung. Dafür brauchen wir wenige ausgewählte Bildabzüge, die von Ihnen in Auftrag gegeben werden. Voraussetzung: einfache Grundkenntnisse auch der Kamerabedienung Bitte mitbringen: Digitalkamera Vera Krieg Do, 07.03.13, 18.00-20.00 Uhr Sa, 09.03.13, 13.00-17.00 Uhr Do, 14.03.13, 18.00-20.00 Uhr 3 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 38,00 €

Textiles Gestalten 240. Patchwork – Kaleidoskop Kaleidoskope üben nicht nur auf Kinder eine Faszination aus. Durch die Anordnungen von hellen, mittleren und dunklen Stoffen entstehen Wirkungen von Bewegung und Energie. Im Kurs werden wir uns verschiedenen Ansätzen widmen, das Muster für die Umsetzung in Stoff zu erschließen. Neben dem traditionellen Block, der aus mehreren Stoffen besteht, beschäftigen wir uns mit zwei verschiedenen moderneren Versionsgruppen, bei denen alle Teile aus dem gleichen Stoff zugeschnitten werden. Bitte mitbringen: Farbstifte, Radiergummi und gewaschene Baumwollstoffe Ihrer Wahl, die für Kaleidoskoparbeiten geeignet sind, Schneideunterlage, Rollschneider, langes und evtl. kurzes Schneidelineal, metrisches 60° Lineal, Stecknadeln, funktionstüchtige Nähmaschine Für Beispiele und eine umfassende Materialliste kann die Telefonnummer der Kursleite-

rin bei der vhs erfragt werden. Kosten für Skript und Bögen zum Verbrauch sind im Kurs zu entrichten. Ursula Miller Sa, 27.04.13, 10.00-16.00 Uhr 1 Termin Berufliche Schule Ochsenfurt Gebühr: 28,00 €

241. Spitzenklöppeln - eine alte Handarbeit Für Anfänger und Fortgeschrittene Vor über 25 Jahren ging es los in Ochsenfurt. Wir haben weder den Faden noch die Geduld verloren und arbeiten gerne weiter - mit filigranem Garn, fingerdicken Fäden, weiß und buntfarben, in Zukunft vielleicht auch mit Draht... Seien Sie neugierig, werden Sie auch Fadenkünstler! Schritt für Schritt lernen Sie die Grundtechniken und können

schon nach einigen Kursabenden Ihre ersten vorzeigbaren Werke klöppeln. Lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten überraschen. Fortgeschrittene sprechen Ihr Thema mit der Kursleiterin ab. Bitte mitbringen: Schere, Stecknadeln und soweit vorhanden, weiße oder farbige dünne Baumwollgarnreste. Klöppel und Klöppelkissen sind bei der Kursleiterin erhältlich, auch leihweise. Bitte melden Sie Ihren Bedarf der Kursleiterin baldmöglichst telefonisch (0 93 31) 24 29. Elisabeth Groß Mo, 08.04.13, 18.00-20.00 Uhr 7 Termine, 14-tägig weitere Termine werden im Kurs abgesprochen Akazienweg 18, Ochsenfurt Gebühr: 52,00 € zzgl. Materialkosten 12,00 €

Tanz 250. Disco Fox - der Tanz für alle Fälle Nach einem ereignisreichen Tag bei Musik und Bewegung zu entspannen, dieses Angebot können wir Ihnen machen. Wem für den Anfang mehrere

21


Kultur & Gestalten Tänze zuviel sind, der sollte sich erst mal auf einen, den heutzutage wichtigsten Tanz konzentrieren – den DiscoFox. Sie erlernen in diesem Kurs hier nicht nur den Grundschritt dieses Modetanzes, den Sie fast immer und überall anwenden können, sondern auch eine ganze Reihe von Drehund Wickelfiguren. Gönnen Sie sich und Ihrem Partner / Ihrer Partnerin ein paar schöne Stunden mit flotter Musik und tollen Figuren. Heinz Pappenberger ADTV-Tanzschule Herzog, Himmelstadt Do, 06.06.13, 19.30-20.30 Uhr 3 Termine Bürgerhaus, Bürgerkeller Gebühr: 25,00 € 251. Disco-Fox II die Fortsetzung Wenn Sie schon einmal einen Disco-Fox-Kurs besucht haben, dann sollten Sie jetzt weiter machen! Neben der Wiederholung und Auffrischung der Figuren des Disco-FoxGrundkurses lernen sie hier noch weitere attraktive Drehund Wickelfiguren. So richtig Spaß macht das Tanzen doch erst, wenn man genügend Abwechslung hat. Heinz Pappenberger ADTV-Tanzschule Herzog, Himmelstadt Do, 27.06.13, 19.30-20.30 Uhr 3 Termine Bürgerhaus, Bürgerkeller Gebühr: 25,00 € 252. Crashkurs - die drei wichtigsten Tänze des „Welttanzprogramms“ nicht nur für Hochzeitspaare In diesem Kurs lernen Sie schnell und sicher die Tänze, die Sie unbedingt brauchen, um sich bei einer Hochzeit oder im Urlaub auf der Tanzfläche behaupten zu können. Es sind dies der sportliche Disco-Fox, die ruhige Rumba und natürlich der klassische Walzer. Probieren Sie doch einfach mal aus, wie viel Spaß das Tanzen macht! Heinz Pappenberger ADTV-Tanzschule Herzog, Himmelstadt Do, 06.06.13, 20.30-21.30 Uhr 3 Termine Bürgerhaus, Bürgerkeller Gebühr: 25,00 €

22

253. Salsa - Schnupperkurs Salsa ist „in“, dieser Tanz liegt absolut im Trend! In diesem 3stündigen Schnupperkurs lernen Sie die Grundlagen dieses prickelnden Tanzes mit einigen Figuren! – Sie werden sehen, es macht einfach nur Spaß, sich zu dieser heißen Latinomusik passend zu bewegen. Heinz Pappenberger ADTV-Tanzschule Herzog, Himmelstadt Do, 27.06.13, 20.30-21.30 Uhr 3 Termine Bürgerhaus, Bürgerkeller Gebühr: 25,00 € 254. Salsa Moves Workshop Tanzen ohne Partner Kaum ein anderer Tanz als Salsa erlebte so einen Modeboom. Kaum ein anderer Tanz wird so oft unterrichtet. Kaum ein anderer Tanz vermittelt so viel Lebensfreude und bringt uns der Karibik näher. In unserem Salsa Moves – Workshop wollen wir allen Einzeltänzern die Möglichkeit geben, die Bewegungen des Salsa zu lernen und dadurch die eigene Fitness zu verbessern. Dieser Workshop ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie Salsa Musik lieben und gerne Ihr Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen möchten. Project Dance GmbH Sa, 09.03.13, 10.00-12.00 Uhr 1 Termin im Bürgerhaus Gebühr: 20,00 € 255. „Schumba“ - das Tanzworkout nach lateinamerikanischen Rhythmen Hier bewegen Sie sich zu lateinamerikanischen Rhythmen, schwingen die Hüften und überflüssige Pfunde werden einfach weg getanzt. Das Tanz-Workout fördert Ihren Muskelaufbau, vor allem in der Körpermitte, verbessert Ihre Kondition und damit Ihr psychisches Wohlbefinden. Sie erlernen mit viel Freude und Spaß typische Lateinamerikanische Bewegungen. Die Unterrichtseinheit beginnt mit einer guten Erwärmung der Muskulatur und der Mobilisation der Gelenke und endet mit einem ausgiebigen CooldownTeil. Dieser Workshop ist für jedes Alter geeignet. Project Dance GmbH Sa, 27.04.13, 17.15-19.15 Uhr 1 Termin im Bürgerhaus Gebühr: 20,00 €

256. Disco-Fox und Walzer - der Kompaktkurs In diesem Crashkurs haben wir die beiden Highlights der Tanzwelt kombiniert – für all diejenigen, die schnell und effektiv vorankommen wollen: Discofox - der ewig aktuelle Party- Tanzhit für jede Gelegenheit! Er entstand Anfang der 1970er Jahre – aus Elementen von Foxtrott, Swing und Boogie Woogie. Seitdem ist er Stammgast auf jeder Tanzfläche. Mit seinem einfachen Grundschritt lässt er auch immer die Männer entspannt und die Ladys elegant aussehen. Und der Wiener Walzer mit seiner Musik, die jeder Mensch auf der Welt versteht und die einfach jeden mitreißt, sich gemeinsam mit anderen auf der Fläche im Takt zu wiegen. Sie erlernen bei uns typische Figuren und Kombinationen, die Ihnen auch den Austausch mit anderen Tänzern ermöglichen. Nach diesem Workshop haben Sie nicht nur ein abwechslungsreiches Discofox-Programm mit vielen Variationsmöglichkeiten an der Hand, sondern können sich auch zu Walzer-Melodien im Dreiviertel-Takt auf der Fläche im Kreis bewegen. Diese Crashkurse sind geeignet für alle Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Project Dance GmbH Sa, 27.04.13, 19.45-22.15 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 29,00 €

tig, macht keinen Spaß. Oder tanzen Sie einfach gerne, haben Lust am Verkleiden? Dann sind Sie hier genau richtig. Wie alt Sie sind, welche Figur Sie haben, spielt dabei keine Rolle. Erleben Sie es, Schritt für Schritt an Ihrem Körper zu arbeiten und ein bisschen an einer fernen Kultur zu schnuppern. Bitte mitbringen: Gymnastikschuhe, ein Tuch für die Hüften und bequeme Kleidung Monika Kowalewski Mi, 20.02.13, 18.30-20.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 50,00 € 258. Orientalischer Ausdruckstanz Aufbau-Kurs Für alle tanzbegeisterten Damen, egal welchen Alters und welcher Figur, denen die Grundfiguren des orientalischen Ausdruckstanzes geläufig sind und die weitere Formen des Tanzes ausprobieren möchten. Bitte mitbringen: Gymnastikschuhe, ein Tuch für die Hüften und bequeme Kleidung Monika Kowalewski Mo, 18.02.13, 18.30-20.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 50,00 €

Verschenken Sie doch mal Kultur! 257. Orientalischer Ausdruckstanz Anfänger-Kurs Haben Sie Probleme mit Ihrem Bauch, der Brust oder den Oberschenkeln? Aber reine Gymnastik ist Ihnen zu einsei-

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Kultur & Gestalten Musik 262. Stimm- und Atemtraining für Singfreudige Für alle, die Spaß am Singen haben, sich ausprobieren wollen und ihre versteckten Talente entdecken möchten. - Leichte Atemschulung - Körperbewusstsein entwickeln - Stimm- und Sprecherziehung - Intonationsübungen - danach Singen mit vollem Körpereinsatz Es sind keinerlei Vor- bzw. Notenkenntnisse erforderlich. Bitte mitbringen: Schreibmaterial Petra-Maria Huber-Prinz Sängerin Do, 07.03.13, 16.15-17.45 Uhr 10 Termine im Bürgerhaus Gebühr: 75,00 € 652. Musikgarten - gemeinsam singen mit Ihrem Kind für Kinder von 4 - 7 Jahren Kinder haben von Geburt an musikalisches Potential. Wie sich die musikalischen Fähigkeiten entwickeln, hängt von der Förderung im Kindesalter ab. In diesem Kurs entdecken Sie mit Ihrem Kind / Enkelkind /

Nichte / Neffen die Freude am Singen und lernen spielerisch und unbeschwert den gemeinsamen Umgang mit Musik und Stimme und erleben zusammen den Spaß am Miteinander-Singen. Notenkenntnisse sind selbstverständlich nicht erforderlich. Preis gilt für einen Erwachsenen und ein Kind. Petra-Maria Huber-Prinz Sängerin Do, 07.03.13, 15.15-16.00 Uhr 5 Termine im Bürgerhaus Gebühr: 23,00 € 263. Blockflöten-Ensemble für Erwachsene Wir machen Musik – und zwar auf der Blockflöte. Ganz alte Musik und ganz neue und alles mögliche dazwischen. Wir freuen uns über neue Mitspieler/-innen, die allerdings schon etwas versiert auf Sopran- und Altflöte sein sollten; und natürlich sind auch jede Menge Tenor- und Bassflöten willkommen. Anette Heil Do, 21.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 35,00 €

re für Anfänger“ unmittelbar an. Quereinsteiger sollten die Griffe G D A E-Dur, A E-Moll sowie H7 beherrschen, sowie einzelne Bassanschläge in die Begleitung eingebaut, alles anhand von bekannten Liedern. Ludwig Emmerling Mo, 25.02.13, 19.00-20.00 Uhr 10 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 55,00 €

Quelle: Axel Hoffmann / pixelio.de

264. Gitarre für Anfänger Die Einführung in das Begleit-Gitarrenspiel erfolgt von Anfang an anhand populärer Lieder. Es werden die wichtigsten Griffe und Schlagtechniken vermittelt. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Mitzubringen ist lediglich eine Gitarre. Ludwig Emmerling Mo, 25.02.13, 18.00-19.00 Uhr 10 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 55,00 € 265. Gitarre für Fortgeschrittene 1 Dieser Kurs knüpft an „Gitar-

266. Gitarre für Fortgeschrittene 2 Hier werden die Schlagtechniken des ersten Kurses vertieft, Bassläufe in das Spiel eingebaut und es wird am Griffrepertoire gearbeitet. Zum ersten Mal kommen auch einfache Zupftechniken vor. Quereinsteiger sollten die gängigen Akkorde aus dem Anfängerkurs sowie die Barré-Griffe FDur und H-Moll greifen und im Rhythmusspiel einzelne Basssaiten anspielen können. Auch dieser Kurs baut auf populären Stücken auf. Ludwig Emmerling Mo, 25.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 55,00 €

23


Berufliche Bildung – EDV Firmenschulungen Computer, Netzwerke, Internet und Telekommunikation haben Arbeitswelt und Kommunikationsformen verändert, so dass die Anforderungen an Betriebe, Beschäftigte und auch an Ihr Team täglich wachsen. Verlangt werden schnelles und insbesondere zukunftsorientiertes Agieren und Reagieren. Dies kann nicht ohne Weiterbildung funktionieren. Genauso wichtig sind Investitionen in die Gesundheit und Belastbarkeit Ihrer Mitarbeiter. Für Ihr Unternehmen bietet die Volkshochschule als kompetenter Partner in der Weiterbildung Schulungen aus folgenden Bereichen an: - 10-Finger-Tastschreiben - Textverarbeitung und Datenverwaltung - Internetkompetenz - Kommunikation am Arbeitsplatz - Fremdsprachen für den Beruf - Bewegung und Fitness - Stressbewältigung/Entspannung

Auftreten und Rhetorik 510. Gutes Aussehen ist kein Zufall! Tücher und Schals Gepflegtes und sicheres Auftreten wird in der heutigen Dienstleistungsgesellschaft hoch eingeschätzt. Die richtige Auswahl an Kleidung, Make-up, Farben und Accessoires hilft, das Wohlbefinden zu steigern, mehr Selbstsi-

24

cherheit und eine positivere Ausstrahlung zu gewinnen. Jede Teilnehmerin erhält eine persönliche Farbanalyse von 30 Minuten. Der Farbenpass mit den persönlichen Farben, sowie eine Zusammenstellung der wichtigsten Bindetechniken für Tücher und Schals kann im Kurs erworben werden. Petra Just Sa, 20.04.13, 13.00-18.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 25,00 € zzgl. 1,50 € Materialkosten (sind im Kurs zu entrichten) 511. Das perfekte Make-up Step-by-Step Smokey Eyes, der perfekte Kussmund, ein glänzender Schimmer auf den Wangen, wir alle kennen diese Ausdrücke nur zu gut. Life-Style- Frauenmagazine legen ständig neue Trends in Sachen Make-up fest, diese sind schön anzusehen aber oft schwer selbst nachzumachen. „Ein Blick sagt mehr als tausend Worte“, aber wie setze ich meine Vorzüge richtig und positiver in Szene und ka-

schiere kleine Unebenheiten? In diesem Make-up-Kurs bekommen Sie Tipps und Hinweise zu Ihrem Hauttyp, Ihrer Gesichtsform und Ihrem Hautton, dadurch lernen Sie Ihre persönlich passenden Farben kennen. Ihnen wird gezeigt wie Sie die Vorzüge Ihres Gesichts optimal zur Geltung bringen und ich kreiere gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Look - ob klassisch, sportlich oder elegant... Danach erhalten Sie eine professionelle Anleitung und Darstellung wie Sie sich schnell und unkompliziert mit den richtigen Produkten schminken. Sie werden ein schönes und effektvolles Tages- und Abend.Make-up lernen. So setzen Sie die Theorie gleich in die Praxis um. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Reinigungstücher für Make-up, kleine Schüssel, Gästehandtuch, normal großes Handtuch, eigene Schminksachen Kathrin Dörr Sa, 23.03.13, 10.00-15.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 44,00 € (inkl. 6,50 € Materialkosten) 512. That`s me - Das bin ich! In diesem Kurs erfahren Sie alles über Ihren individuellen Konstitutionstyp und wie Sie ihr Äußeres perfekt zur Geltung bringen können! Als Konstitutionstyp wird die Summe aller angeborener Eigenschaften bezeichnet. Sie beschreibt die körperliche Anlage und cha-

rakterisiert im Wesentlichen den Körperbau. Hierbei wurden Verbindungen zwischen Konstitutionstyp, Hautkondition und den inneren organischen Prozessen und seelischen Ausnahmezustände (z.B. Stress, Glück, Ängste, Depression, etc.) festgestellt. Mit diesem Wissen können Sie Ihren individuellen Typ unterstreichen und Ihre persönlichen Vorzüge optimieren. Sie erhalten eine professionelle Hautanalyse und erlernen ein typgerechtes Tages Make-up, abgestimmt auf ihren Konstitutionstyp. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Reinigungstücher für Make-up, kleine Schüssel, Gästehandtuch, normal großes Handtuch, eigene Schminksachen Kathrin Dörr Sa, 11.05.13, 10.00-15.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 43,00 € (inkl. 5,50 € Materialkosten) 262. Stimm- und Atemtraining für Singfreudige Bitte mitbringen: Schreibmaterial Petra-Maria Huber-Prinz Sängerin Do, 07.03.13, 16.15-17.45 Uhr 10 Termine im Bürgerhaus Gebühr: 75,00 € EDV Seminare In unseren EDV-Seminaren arbeitet jeder Teilnehmer am eigenen PC. Unsere EDV-Intensivkurse bieten Ihnen die Gewähr, in klei-


Berufliche Bildung – EDV nen Gruppen von 4 bis maximal 8 Teilnehmern individuell und gründlich zu arbeiten. Sie werden an modernen Geräten geschult und mit allen gängigen Programmen vertraut gemacht. Im Schulungsraum werden das Betriebssystem Windows 7 und MS Office 2010 verwendet.

EDV-Grundlagen

Quelle: Katharina Bregulla / pixelio.de

520. Flott und sicher Schreiben am PC für Erwachsene und Jugendliche Der Lehrgang basiert auf dem multisensorischen Lernen. Es werden unterschiedliche Sinne angesprochen und so kann das Erlernen des Computerschreibens für jeden zu einem stressfreien und erfolgreichen Erlebnis werden. Arbeiten in einer entspannten Lernatmosphäre mit abwechslungsreichen Lernmethoden erreicht alle Lerntypen. Schon nach wenigen Stunden fühlen sich alle auf dem gesamten Ta-

stenfeld zu Hause. Die begleitenden Schulungsunterlagen (Herdt-Verlag) erhalten Sie im Kurs. Bitte mitbringen: Buntstifte gelb, rot, blau, grün Petra Nickel Mo, 18.02.13, 19.00-20.30 Uhr 5 Termine Bürgerhaus Gebühr: 58,00 € (inkl. Skript) 655. Flott und sicher Schreiben am PC für Kinder von 10 - 14 Jahren Petra Nickel Mo, 18.02.13, 17.30-19.00 Uhr 5 Termine im Bürgerhaus Gebühr: 58,00 € (inkl. Skript) Kurs 521 - 522 Grundlagen der EDV Vormittagskurse Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die ihre Scheu vor dem Computer überwinden wollen. Die Computerbedienung im Alltag wird erklärt, praxisnahe Übungen ermöglichen den sofortigen selbständigen Umgang mit dem PC – 100% Spaß- und Erfolgsgarantie! Voraussetzungen, Vorkenntnisse: nicht erforderlich! Kursinhalt: - die wichtigsten Begriffe rund

um den Computer, Aufbau, Funktion und Bedienung - Arbeiten mit dem Betriebssystem Windows 7, Dateien und Ordner erstellen, speichern und richtig organisieren - Texteingabe in Dokumenten und grafische Optimierung mit Word 2010, Drucken - Internet, E-Mail Programm 521. Grundlagen der EDV Judit Maertsch Di, 19.02.13, 08.30-11.00 Uhr 6 Termine Bürgerhaus Gebühr: 96,00 € 522. Grundlagen der EDV Judit Maertsch Do, 25.04.13, 08.30-11.00 Uhr 6 Termine Bürgerhaus Gebühr: 96,00 € 523. Grundlagen EDV und Computer Computer sind allgegenwärtig, gleich ob im Beruf oder Freizeit. Ihre richtige Handhabung wird immer wichtiger. Der Kurs macht systematisch mit grundlegenden Begriffen, Funktionsweisen und Einsatzmöglichkeiten der Datenverarbeitung vertraut und führt in die praktische Rechnerbedienung ein.

Voraussetzungen: keine Kursinhalt: - den Computer starten und herunterfahren - effizient mit Maus und Tastatur arbeiten - die Windows-Oberfläche kennen lernen - die Windows-Hilfe nutzen - das Startmenü verwenden - den Windows-Explorer einsetzen - Dateien und Ordner verwalten - wichtige Windows-Anpassungen vornehmen - Betriebssystem Windows 7 (auch geeignet für Windows Vista und XP-Benutzer). Winfried Seimert Fr, 26.04.13, 18.00-21.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 65,00 € (inkl. CD-Rom mit Skript und Übungsdateien) 524. Ordnung schaffen am PC - Ordner- und Dateiverwaltung Leicht verständliche Theorie und Praxis der Datenverwaltung auf dem Computer: wie und wo soll man seine Dateien speichern, so dass es auch ein Leichtes ist, diese schnell wiederzufinden? Praxisbeispiele im Umgang

25


Berufliche Bildung – EDV mit Ordnerstrukturen und -hierarchien. Wie funktionieren externe Datenträger wie externe Festplatte, Memorystick, Handy, Digitalkamera? Datensicherung auf externen Datenträgern, Bilder importieren auf den Computer etc. Judit Maertsch Di, 25.06.13, 08.30-11.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 € 525. Hilfe, wo ist meine Datei? Suchen Sie auch ständig Ihre Dateien? Sind Sie unsicher, wie man richtig abspeichert? Finden Sie Ihre gespeicherten Dateien nicht wieder? Ist Ihr Desktop wie vor 15 Jahren mit unzähligen Verknüpfungen zugestellt und Sie blicken nicht mehr durch, wenn aus Versehen ein Symbol gelöscht wurde? Wollen Sie das ändern? Dann sollten Sie diesen Kurs besuchen! Sie erfahren, wie man ein elegantes Aufbewahrungssystem aufbaut, wie man von beliebigen Programmen aus an jedem gewünschten Ort Dateien sichert. Das ganze üben Sie anhand vieler praktischer Beispiele ein, so dass Sie danach sofort Ihr eigenes auf Sie zugeschnittenes System erstellen können. Daneben lernen Sie noch, wie man Windows optimal für die Dateiverwaltung einstellt und

sicherer macht. Bitte mitbringen: USB-Stick (kann die kleinste Größe sein) Winfried Seimert Fr, 22.02.13, 18.00-21.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 20,00 € 527. Word 2010 Grundlagen Microsoft Word 2010 ist der Standard bei den Textverarbeitungen, gleich ob im Büro oder im Alltag. In diesem Kurs lernen Sie, wie man Schriftstücke erstellt, gestaltet, speichert und wiederfindet, korrigiert und druckt. Kursinhalte: - Notwendige WindowsGrundlagen - Dokumente erstellen, sichern und verwalten - Texteingabe und Korrektur - Texte kopieren, verschieben und löschen - Zeichenformatierungen wie Schriftart und -größe - Absatzformatierungen wie Zeilenabstand oder Rahmen - Tabellen und grafische Objekte - Rechtsschreibkorrektur, Thesaurus, Autokorrektur, Silbentrennung - Ausdruck Winfried Seimert Do, 06.06.13, 18.00-21.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 67,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien)

528. Excel 2010 Grundlagen Wenn es ums Rechnen oder Kalkulieren am PC geht, kommen Sie um Excel nicht herum. In diesem Kurs lernen Sie, wie leicht es ist, den Taschenrechner in Rente zu schicken. Kursinhalte: - Grundlagen Tabellenkalkulation - Arbeitsoberfläche, Arbeits mappenverwaltung, Funktionsweise des Programms - Zellen adressieren (relativ und absolut), bearbeiten und formatieren - Formeln und Funktionen selbst erstellen - Formatierungen - Ausdruckgestaltung - Diagramme erstellen und einsetzen Winfried Seimert Fr, 01.03.13, 18.00-21.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 67,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien) 529. PowerPoint 2010 Perfekt Präsentieren Gut gemachte Präsentationen überzeugen das Publikum, bringen die Inhalte klar und deutlich auf den Punkt und sind trotzdem unterhaltsam. Unmöglich? Nicht mit PowerPoint. Mit diesem Kurs sind Sie in der Lage Folien und Bildschirmpräsentationen zu erstellen.

Kursinhalte: - Grundlagen des Präsentierens - Arbeitsoberfläche, Ansichten, Funktionsweise des Programms - Erstellen von Folien - Verwendung von Platzhalter texten und Textgestaltung - Gestaltung mit div. Folien elementen (Organigramme, SmartArts, Tabellen, ...) - Eine Bildschirmpräsentation erstellen - Einfache Animationen - Begleitmaterial für Ihre Zuhörer Winfried Seimert Sa, 16.03.13, 08.30-12.15 Uhr, 13.00-16.45 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 55,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien) 530. Access (Datenbanken) Die Datenverwaltung gehört zu den wichtigsten PC-Anwendungen. Mit seiner leicht bedienbaren Programmoberfläche hat sich Access als benutzerfreundliches Datenbanksystem bewährt. Dieser Grundkurs vermittelt Ihnen an berufspraktischen Beispielen die erforderlichen Anwenderkenntnisse zu den Möglichkeiten der elektronischen Datenverwaltung. Kursinhalte: - Anlegen von Datenbanken - Informationen in Tabellen erfassen - Erstellen und Benutzen von Erfassungsformularen - Sichten und Bearbeiten von Datenbeständen - Auswerten von Datenbanken mit Filtern und Anfragen - Erstellen von Druckberichten und anderen Datenaus drucken Winfried Seimert Do, 18.07.13, 18.00-21.00 Uhr Di, 23.07.13, 18.00-21.00 Uhr Do, 25.07.13, 18.00-21.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 67,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien) 531. Textverarbeitung - Writer (Open Office) Das kostenlose OpenOffice Writer bietet nahezu alles, was

26


Berufliche Bildung – EDV man an Textverarbeitung im Alltag und Beruf braucht. Und das für Null Euro. Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Texte mit Writer erstellen, bearbeiten, formatieren, ausdrucken und Ihre alten MS Office-Dateien weiter verwenden können. Kursinhalte: - OpenOffice installieren - Grundlagen Writer - Grundlagen der Texterfassung und Textverarbeitung - Einfache Textgestaltung - Detaillierte Textbearbeitung - Grafiken einfügen - Tabulatoren und einfache Tabellengestaltung - Dokumentverwaltung - Drucken - Einfache Automatisierung - Rechtschreibung, Trennung, Synonyme - Zusammenarbeit mit MS Office Winfried Seimert Fr, 21.06.13, 18.00-21.00 Uhr Sa, 22.06.13, 08.30-13.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 57,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien, aktuelle OpenOffice-Version) 532. Tabellenkalkulation - Calc (Open Office) Das kostenlose OpenOffice Calc bietet nahezu alles, was man an Tabellenkalkulation im Alltag und Beruf braucht. Und das für Null Euro. Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie Tabellen erstellen und bearbeiten, einfache Berechnungen durchführen und Formeln einsetzen sowie Diagramme gestalten und Ihre alten MS Office-Dateien weiter verwenden können. Kursinhalte: - OpenOffice installieren

- Grundlagen der Tabellenkalkulation - Einführung in den Funktionsumfang (Arbeitsoberfläche, Rechenleiste) - Erstellen und Bearbeiten von Tabellen - Dateineingabe, einfache Berechnungen, Formeln - Gestalten von Tabellen - Einfache Diagramme - Zusammenarbeit mit MS Office Winfried Seimert Fr, 05.07.13, 18.00-21.00 Uhr Sa, 06.07.13, 08.30-13.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 57,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien, aktuelle OpenOffice-Version)

EDV-Aufbaukurse 540. EDV-Aufbaukurs mit Office 2010 Auffrischen und Vertiefen der Kenntnisse aus Grundlagen der EDV oder vergleichbaren Kurse mit vielen praxisnahen Übungen und Beispielen aus dem Alltag. Voraussetzungen, Vorkenntnisse: Grundlagen der EDV Kursinhalt: - Dateien und Ordner mit Windows Explorer organisieren, verwalten - Textbearbeitung und Formatierung mit Word - Tabellenkalkulation mit Excel - Arbeiten mit der Digitalkamera - Internet (Suchmaschinen, eBay, Sicherheit), E-Mail Programm (Bilder, Dokumente per E-Mail im Anhang versenden, Adressbuch etc.) Judit Maertsch Di, 09.04.13, 08.30-11.00 Uhr

6 Termine Bürgerhaus Gebühr: 96,00 € 541. Rechnen mit Excel Voraussetzung: Grundlagen der EDV Vergessen Sie Ihren Taschenrechner! Schnelle, verständliche Arbeitsweise und Alltagspraxis – Beispiele mit dem Kalkulationsprogramm Excel, von einfachen mathematischen Formeln wie Summe bis logischen Funktionen, Formatierung der Zellen und der Tabelle, optische Gestaltungsmöglichkeiten, blitzschnelle Erstellung von anspruchsvollen Diagrammen. Judit Maertsch Di, 11.06.13, 08.30-11.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 542. Excel - Aufbaukurs Sie verfügen über ExcelGrundlagenkenntnisse und möchten nun weitere wichtige Funktionen kennenlernen? Dann ist das Ihr Kurs! Kursinhalte: - Auffrischung elementarer Kenntnisse - Arbeiten mit Datum und Uhrzeit - Bedingte Formatierung - Gültigkeitsregeln - Vertieftes Arbeiten mit logischen Funktionen (Wenn-Dann, S-Verweis) - Übersicht mit Namen - Gliedern und Filtern von größeren Tabellen - Datenbankfunktionen - Datenschutz Winfried Seimert Sa, 04.05.13, 09.00-12.15 Uhr, 12.45- 15.30 Uhr So, 05.05.13, 09.00-12.00 Uhr

2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 65,00 € (inkl. CD mit Skript, fertigen Beispielen, Roh- und Übungsdateien) 543. Präsentieren mit PowerPoint 2010 Voraussetzung: Grundlagen der EDV o.ä. PowerPoint ist Bestandteil des Microsoft Office Programmpakets. Erstellen Sie mit PowerPoint eine übersichtliche Präsentation von Informationen, eine Bildershow mit den schönsten Aufnahmen von Ihrem Urlaub, gestalten Sie den Hintergrund für Ihre Folien oder animieren Sie Bilder und Textblöcke. Judit Maertsch Fr, 19.04.13, 08.30-11.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 €

EDV-Auffrischungskurse Kurs 550-551 Fit für das Büro Der Kurs richtet sich an Wiedereinsteiger/innen, die z.B. nach einer Kindererziehungspause oder Arbeitslosigkeit wieder in den Beruf zurückkehren wollen und den sicheren Umgang mit dem Computer (wieder) erlernen wollen. Die Teilnehmer/innen erlernen die Verwaltung von Dateien, Ordnern, die professionelle Gestaltung von Texten, einfache Berechnungen mit Excel, überzeugende Präsentationen von Bildern und Texten mit PowerPoint, den Umgang mit Emails und Adressen und wie man im Internet schnell und

27


Berufliche Bildung – EDV sicher die gewünschten Informationen findet. Computergrundkenntnisse sind wünschenswert. 550. Fit für das Büro Judit Maertsch Do, 21.02.13, 08.30-11.30 Uhr 8 Termine Bürgerhaus Gebühr: 150,00 € 551. Fit für das Büro Judit Maertsch Fr, 10.05.13, 08.30-11.30 Uhr 8 Termine Bürgerhaus Gebühr: 150,00 € 552. Word Serienbriefe für Praktiker Auffrischungskurs Serienbriefe sind für Sie ein Buch mit sieben Siegeln? Das muss nicht sein! Der Serienbrief hat die Aufgabe, möglichst vielen Empfängern ein Schreiben mit gleichem Inhalt zukommen zu lassen, ohne dass ein Mehraufwand an Arbeit entsteht. Kursinhalte: - Erstellen und Bearbeiten einer Datenquelle (Adressdaten, Materialdaten o.ä.) - Erstellen von Hauptdokument(e) - Einfügen von Platzhaltern - Serienbriefe in ein Dokument ausgeben - Import von Daten aus Excel- oder Access-Dateien Winfried Seimert Do, 21.03.13, 18.00-21.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 28,00 € (inkl. CD mit Skript und weiteren Informationen) 553. Excel für Praktiker Auffrischungskurs Sie verfügen über Excelkenntnisse, möchten diese auffrischen und/oder auf die Höhe der Zeit bringen? Sie suchen Lösungen speziell für die tägliche Arbeit? In diesem Kurs erfahren Sie anhand eines Praxisbeispiels, wie Sie Excel zur Lösung täglich anfallender Alltagsprobleme einsetzen können. Begleiten Sie eine fiktive Weinhandlung bei der Erstellung ihrer Rechnungen, Verwaltung der Artikel, des Kundenstamms und des Personalstamms und Automatisierung der täglichen Anwendungen. Schritt für Schritt

28

lernen Sie, wie man Fehler in Berechnungen vermeidet bzw. korrigiert und erfahren, wie man praxisrelevante Formeln und Funktionen zielgerichtet und effizient einsetzt. Kursinhalte: - Auffrischung wichtiger Kenntnisse - Einsatz komplexer Funktionen: Verschachtelung mehrerer Funktionen - Logische Funktionen (WennDann, S-Verweis, …) - Datum- und Uhrzeit (Altersberechnung, Datumswerte) - Nachschlagen und Verweise (Verweis, Summewenn, …) - Statistische Funktionen: (Anzahl, Anzahl2, Mittelwert, Runden, Kürzen, …) - Nützliche Techniken wie bedingte Formatierung, Gültigkeitsregeln, usw. Voraussetzung: Kenntnisse Kurs Excel Grundlagen Winfried Seimert Do, 27.06.13, 18.00-21.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 57,00 € 554. Outlook für Praktiker Auffrischungskurs Dieses Outlook-Seminar (ohne Exchange-Anbindung) ist speziell für Anwender im Büro konzipiert. Sie werden Outlook als E-Mail-Client verwenden und lernen, wie Sie damit E-Mails senden, empfangen, weiterleiten, Anlagen speichern und öffnen und Ihre Mails verwalten können. Sie arbeiten mit dem Outlook-Kalender und tragen Termine und weitere Informationen ein und lassen sich an Termine erinnern. Und schließlich lernen Sie Aufgaben und Kontakte anzulegen und effektiv zu verwalten. Kursinhalte: Grundlegendes - Schnelleinstieg - Programmoberfläche, Outlook Heute - Wichtige Grundeinstellungen Nachrichtenaustausch - Nachrichten erstellen, versenden und empfangen - Postfachverwaltung - Umgang mit Anlagen - Visitenkarten, Signaturen, Zustelloptionen - Spamabwehr Adressverwaltung - Kontakte anlegen, bearbeiten, drucken, individuell gestalten - Adressbücher in Outlook

Termin- und Aufgabenverwaltung - Termine, Kalendersnapshots, - Aufgabenlisten Winfried Seimert Do, 16.05.13, 18.00-21.00 Uhr Fr, 17.05.13, 18.00-21.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 €

EDV-Kurse für Späteinsteiger Sich völlig in Ruhe in angemessenem Lerntempo mit Computer, Internet und EDV beschäftigen. Das bieten unsere Kurse für Späteinsteiger. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 560. EDV und Computer für Späteinsteiger Sie sind an EDV und Computer interessiert und möchten endlich mehr erfahren womit Ihre Kinder arbeiten und Ihre Enkel spielen? Ihre Neugier ist jung geblieben und Sie möchten gerne in einer kleinen Gruppe in die „Geheimnisse“ des Computers eingeführt werden? Dann ist dieser Kurs, bei dem Sie keine Vorkenntnisse haben müssen, der Richtige für Sie! Anhand praktischer Beispiele lernen Sie spielerisch den Umgang mit den PC. Inhalt: - Erfahren Sie, was man über die Hardware (die Geräte), Daten und Digitalisierung wissen muss - Lernen Sie die Grundlagen des Betriebssystems (Anschalten, Ausschalten, Dateisystem) von der Pike auf kennen - Lernen Sie die richtige Windows-Handhabung mit Tastatur und Maus - Schreiben Sie kleinere Texte mit dem Computer mit dem Programm WordPad - Zeichnen mit dem Computer kleinere Grafiken und Bilder - Entspannen Sie sich bei einem kleinen Spiel Winfried Seimert Do, 06.06.13, 14.00-17.00 Uhr 3 Termine Bürgerhaus Gebühr: 60,00 € 561. Internet Grundlagen für Späteinsteiger Das „Netz der Netze“ bietet

gerade älteren Menschen spannenden Zeitvertreib und Kontakte. Es kann fehlende Mobilität ersetzen und nicht zuletzt (wieder) mehr Anschluss ans gesellschaftliche Leben schaffen. Sie werden sehen, dass die Hürden viel kleiner sind, als gemeinhin angenommen. Kursinhalte: - Was ist das Internet und was braucht man dafür? - Was gilt es zu beachten? - Surfen, aber richtig! - Informationsrecherchen und finden spezieller Informationen (Gesundheit, Freizeit, Reise) - Nutzung diverser Dienste: Online-Banking, Einkaufen im Internet - Klären Ihrer Fragen Winfried Seimert Fr, 01.03.13, 14.00-17.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 44,00 € (inkl. Materialkosten) 562. Internet Aufbaukurs für Späteinsteiger Sie haben Grundlagenkenntnisse erworben und möchten nun ein bisschen mehr erfahren? Sie haben Fragen zum Thema und keiner hat Zeit, Sie Ihnen in Ruhe zu beantworten? Sie sind unsicher bei Ihren Internetausflügen wegen der „vielen Risiken“? Dann besuchen Sie doch diesen zweiteiligen Kurs. Im ersten Teil werden die grundlegenden Schritte wiederholt, vertieft und ausgebaut. Hier besteht insbesondere die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Was ist bislang noch unklar geblieben und welche Probleme sind aufgetaucht. Im zweiten Teil erfahren Sie Neues, etwa wie man sich vor Viren, Cookies und sonstigen Plagegeistern schützt, wie man die Suche verfeinern kann, was man gegen Spam und Werbe-E-Mails machen kann, wie man bei eBay zu einem Schnäppchen kommt, ob Homebanking Sinn macht und vieles mehr. Auch hier besteht die Möglichkeit unter Anleitung neue Gebiete des Internets zu erschließen. Winfried Seimert Do, 27.06.13, 14.00-17.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 €


Berufliche Bildung – EDV 563. Reiseplanung im Internet für Späteinsteiger Sie möchten verreisen und sind auf der Suche nach Informationen? Dann nutzen Sie doch das Internet. Für jeden Schritt Ihrer Reiseplanung finden Sie dort die passenden Informationen: Flugverbindungen, Routenplaner, Hotelangebote und Klimaübersichten. Mit Webcams und Satellitenfotos (Karten und StreetSide) werfen Sie vorab in Augenhöhe einen Blick auf Ihren zukünftigen Urlaubsort. In diesem Kurs lernen Sie, alle benötigten Informationen zu recherchieren und erfahren, wo die virtuellen Rosinen verborgen sind. - Informationsbeschaffung über Suchmaschinen und Reiseportale - Online-Buchungen: Vorgehensweise und sichere Bezahlung - Kulturelle und landschaftliche Informationen über das Reiseziel sammeln - Tipps und WebseitenEmpfehlungen Voraussetzungen: Sichere Kenntnisse (Internet Grundlagen) Winfried Seimert Do, 11.07.13, 14.00-17.00 Uhr 1 Termin im Bürgerhaus Gebühr: 20,00 € Bitte beachten Sie auch unseren Vortrag zum Thema “Viren, Würmer, Trojaner und Onlinegauner“ auf Seite 7.

Multimedia 570. Einführung ins Internet Voraussetzung: Grundlagen der EDV o.ä. - Sicherheit und Schutzmöglichkeiten im Netz - Suchmaschinen, interessante Seiten - Recherche nach speziellen Informationen - Speichern, Drucken - Einstellungsmöglichkeiten/ Internetoptionen - Optionen E-Mail Programm Judit Maertsch Fr, 22.03.13, 08.30-11.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 € 571. Sicherer surfen! Schneller finden! Besser mailen! In nahezu jedem Beruf sind Internetkenntnisse unabding-

bar. Klar, das reine Surfen ist kein Problem. Doch was sollte man beim Surfen beachten? Wie findet man schneller und zielgerichtet Informationen? Was kann man gegen Spam und Cookies machen, gibt es nur eine Suchmaschine und was gilt es beim Mailen zu beachten? Dieser Kurs zeigt es Ihnen! Kursinhalte: - Grundlagen - Effizientes Surfen im Internet - Webseiten speichern und/ oder drucken - Lesezeichen (Favoriten) - Elementare Einstellungen des Browsers - Sicherheit beim Surfen - Suchen mit Suchmaschinen - Suchstrategien - Tipps und Tricks für das E-Mailen (Outlook) - Mailverwaltung Winfried Seimert Mi, 08.05.13, 18.00-21.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 € Kurs 572–573 eBay: erfolgreich kaufen und verkaufen - Was ist eBay - Mitglied werden - gut und günstig kaufen - Wie gewinnen Sie Auktionen - erfolgreich verkaufen - Die goldenen Regeln bei eBay 572. eBay: erfolgreich kaufen und verkaufen Judit Maertsch Fr, 08.03.13, 08.30-12.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 26,00 € 573. eBay: erfolgreich kaufen und verkaufen Judit Maertsch Di, 04.06.13, 08.30-12.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 26,00 € 574. Bildbearbeitung mit GIMP Gimp ist die perfekte Bildbearbeitung aus dem Freewarebereich, mit der fast alles möglich ist. Bilder erstellen, retuschieren und bearbeiten ist für Gimp kein Problem. Gimp beherrscht fast alle Funktionen von Adobe Photoshop oder Jasc Paint-

shop und das für lau. Voraussetzungen: Grundlagen der EDV, Umgang mit Dateien und Ordnern. Kursinhalte: - Bilder importieren und verwalten - Grundlegende Bildbearbeitungen - Farb- und Belichtungskorrekturen - Freistellen von Bildobjekten mit Auswahl, Lasso, Zauberstab - Fotomontagen und Bildretuschen - Bilder aufpeppen: Filter, (Text-) Effekte und Co. Winfried Seimert Fr, 19.07.13, 18.00-21.45 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 37,00 € (inkl. 12,95 € für GIMP-Praxisbuch) 575. Fotobuchgestaltung am PC Sie möchten Ihre schönsten Fotos in einem Buch ansprechend präsentieren. Anhand von Beispielen erstellen wir ein Konzept für Ihr persönliches Fotobuch und wählen anschließend unsere Bilder aus. Wir achten auf Bildqualität und Größe der Daten, Formate, Strukturierung, Gestaltung, Text- und Schriftauswahl, Titelseite, Stil und Umfang. Am Ende des Kurses erhalten Sie eine gespeicherte Version Ihres Fotobuches als Druckvorlage für Ihre Bestellung. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, abgespeicherte Bilddaten auf CD oder USB-Stick Voraussetzung: EDV-Kenntnisse Vera Krieg Mi, 10.04.13, 09.00-11.30 Uhr 4 Termine Bürgerhaus Gebühr: 57,00 €

lagen des Desktop-PublishingProgramms und sehen Sie, wie Sie auch ohne Design- oder Layout-Vorkenntnissen mit dem Publisher nach kurzer Einarbeitung professionelle Ergebnisse erzielen können. Setzen Sie Ihre eigenen Ideen um oder lassen Sie sich durch Design-Vorlagen oder automatisierten Assistenten inspirieren. Im Kurs werden Sie die Publikationen einer kleinen Gärtnerei erstellen und dabei die Grundlagen des DTPs kennen lernen. Kursinhalte: Sie lernen die Grundlagen des DTP kennen, indem Sie Seitenformate definieren und eigene Publikationen gestalten, etwas über den Einsatz von Hilfslinien und den richtigen Umgang mit Publikationsobjekten erfahren, die zahlreichen Layoutfunktionen nutzen und gekonnt Textfelder einsetzen und Texte gestalten. Am Beispiel eines fiktiven Gartencenters werden Sie ein Plakat, ein Logo, eine Einladungskarte, eine Anzeige und die Gerüste eines Flyers und einer Zeitschrift erstellen. Winfried Seimert Mo, 22.04.13, 18.00-21.45 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 52,00 € (inkl. CD mit Kursdateien und weiteren Informationen)

576. Flyer und Werbemittel mit MS Publisher 2010 Viele Microsoft-Officeversionen beinhalten neben den Standardprogrammen Word und Excel auch das Programm Publisher. Sie möchten eine Einladungskarte, ein Plakat, eine Anzeige ein Flyer oder gar eine Kundenzeitschrift selbst erstellen und gestalten? Dann Schluss mit Improvisieren und Basteln! Lernen Sie die Grund-

29


Sprachen Englisch Wir haben unsere Englischkurse in ein bewährtes Stufensystem eingeteilt: Anfänger (Starter): Lehrbuch: English Network Now A1 Starter, Langenscheidt ISBN 978-3-526-51911-9 Grundstufe: Lehrbuch: English Network Now A1, Langenscheidt ISBN 978-3-526-51921-8 Mittelstufe: Lehrbuch: English Network Now A2.1, Langenscheidt ISBN 978-3-526-51931-7 Oberstufe: Lehrbuch: English Network Now A2.2, Langenscheidt ISBN 978-3-526-51941-6 412. Englisch für Anfänger A1 Vormittagskurs Für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Bei einer Tasse irischen Tees wollen wir längst verschollen geglaubte Grundkenntnisse des Englischen wieder aufleben lassen und uns mit Spaß und Freude dieser wunderschönen Sprache widmen. Lehrbuch: English Network Now A1 Starter, Langenscheidt Conny Morath Mo, 25.02.13, 10.00-11.30 Uhr 12 Termine Stadtbibliothek Ochsenfurt, Seminarraum Gebühr: 66,00 € 410. Englisch A1 Grundstufe I Fortsetzung aus dem vergangenen Semester. Geeignet für Lernende, die Englisch von Beginn an erlernen wollen, aber bereits über Grundkenntnisse verfügen. Lehrbuch: English Network Now A1 Georg Ströhlein Mo, 18.02.13, 18.30-20.00 Uhr 12 Termine Berufliche Schule Ochsenfurt Gebühr: 66,00 € 411. Englisch A1 Grundstufe I Fortsetzung des Kurses 411 aus dem vergangenen Semester. Für alle, die über Grundkenntnisse im Englischen verfügen 30

und diese von Grund auf systematisch wiederholen, verbessern und erweitern wollen. (Bisher wurden z.B. die einfache Gegenwart (simple present) und Vergangenheit (simple past) besprochen). Neue Lerner herzlich willkommen Lehrbuch: English Network Now A1, Langenscheidt, Unit 4 Sylvia Angelika Oelwein Do, 21.02.13, 18.30-20.00 Uhr 12 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 66,00 € 413. Englisch A2 Mittelstufe Fortsetzung des Kurses 413 aus dem vergangenen Semester. Sie haben gute Grundkenntnisse der englischen Sprache und möchten diese in netter Runde verbessern und ausbauen? Dann sind Sie richtig in diesem Kurs. Grammatikkenntnisse und Wortschatz werden erweitert, Lesen und Sprechen werden geübt. Let‘s go! Lehrbuch: English Network 2 New Edition A 2.1, Lektion 3 sowie ausgewählte Texte Karin Klinger Do, 21.02.13, 18.00-19.30 Uhr 12 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 66,00 € zzgl. 1,50 € Kopierkosten (im Kurs zu entrichten) 414. Englisch (nicht nur) für Senioren - A2 Fortsetzung des Kurses aus dem vergangenen Semester. Geeignet für alle, die Interesse und Lust an der englischen Sprache haben und schon über einige Grundkenntnisse verfügen. Lehrbuch nach Absprache mit dem Kursleiter. Georg Ströhlein Mi, 20.02.13, 09.30-11.00 Uhr 12 Termine Bürgerhaus Gebühr: 66,00 € 415. Englisch für Wiedereinsteiger A2 / B1 Refresher Course Fortsetzung des Kurses 415 aus dem letzten Semester. Sie haben irgendwann Englisch gelernt? Im Kurs werden verschüttete Schulkenntnisse (4-5 Jahre) wieder aufge-

frischt. Neben der Erweiterung des Wortschatzes werden die Englischkenntnisse in den Bereichen Hören und Verstehen, Lesen, Sprechen und Schreiben erweitert. Come and join us! Lehrbuch: English Network Connection New Edition, Lektion 6 und ausgewählte Texte Karin Klinger Do, 21.02.13, 20.00-21.30 Uhr 12 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 66,00 € zzgl. 1,50 € Kopierkosten (im Kurs zu entrichten)

Französisch 420. Französisch A1 Anfängerkurs Französisch für Anfänger. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Erste Schritte der Kommunikation. Für alle, die Land und Leute kennenlernen wollen. Lehrbuch: „On y va!“ A1, Hueber-Verlag, ab Lektion 1 Annette Elgert Do, 21.02.13, 19.30-21.00 Uhr 12 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 66,00 € 421. Französisch A1 Grundstufe II Fortsetzung des Kurses 420 aus dem vergangenen Semester, auch für Wiedereinsteiger mit einigen Grundkenntnissen geeignet. Begegnungen im Alltag. Zusätzlich zum Kursbuch sind Themenwünsche der Teilnehmer willkommen. Lehrbuch: „On y va!“ A1, Hueber-Verlag, Leç. 5 Annette Elgert Di, 19.02.13, 19.30-21.00 Uhr 12 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 66,00 € 424. Conversation francaise B2 Si vous cherchez à perfectionner votre français dans une ambiance de groupe agréable, alors soyez les bienvenus! Dans ce cours, vous pourrez discuter avec une Française de l‘actualité, de littérature, etc. Ce sera l‘occasion d‘enrichir votre vocabulaire et de revoir quelques points de grammaire. Le matériel sera

distribué au cours. N‘hésitez pas à vous inscrire! Maud Labeille Do, 21.02.13, 18.00-19.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 €

Italienisch 430. Italienisch A1 Grundstufe I Anfängerkurs für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Der Sommer kommt bald! Wir haben Sehnsucht nach Sonne und Meer. Italien und die italienische Sprache können am Besten diese Sehnsucht zur Wirklichkeit werden lassen. Durch Sprache und Kultur wollen wir italienische Gefühle erleben! Lehrbuch: „Chiaro!“ A1 u. Arbeitsbuch, Hueber-Verlag, Lektion 1 Dr. Silvana Esposito-Kemper Mo, 25.02.13, 19.30-21.00 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 431. Italienisch A1 Grundstufe I Für Anfänger mit Vorkenntnissen bzw. Fortführung des Anfängerkurses 430 aus dem vergangenen Semester Lehrbuch: Chiaro! A1 u. Arbeitsbuch, Hueber-Verlag, ab Lekt. 5 Dr. Silvana Esposito-Kemper Di, 26.02.13, 20.00-21.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 432. Italienisch A1 Grundstufe II Fortführung des Kurses 431 aus dem vergangenen Semester. Lehrbuch: Chiaro A1 u. Arbeitsbuch, Hueber-Verlag Dr. Silvana Esposito-Kemper Mi, 27.02.13, 18.00-19.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 €


Sprachen 433. Italienisch A2 Grundstufe III Fortführung des Kurses 433 aus dem vergangenen Semester und für Teilnehmer mit guten Grundkenntnissen. Lehrbuch: „Linea diretta neu 1b“, Hueber Verlag, ab Lekt. 5/6 Roberta Michelon Mi, 27.02.13, 20.00-21.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 434. Italienisch A2 Konversationskurs Ein gemütlicher Konversationskurs für Teilnehmer mit guten Grundkenntnissen, die sich für die italienische Sprache und Kultur interessieren. Wir lesen über Italien, wir sprechen über Italien und wir hören von Italien. Mal ernst, mal spielerisch wollen wir Land und Leute besser kennen lernen und verstehen. Material nach Absprache mit der Kursleitung. Dr. Silvana Esposito-Kemper Mo, 25.02.13, 18.00-19.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 €

437. Italienisch B1 Mittelstufe Am Vormittag In einer lockeren, angenehmen Stimmung wollen wir den Tag mit einem ESPRESSO und mit Italienisch beginnen. Wir beschäftigen uns mit Sprache, Kultur und Land und freuen uns schon auf die italienischen Momente in unserem Leben. Der Kurs ist für Teilnehmer geeignet, die einige Kenntnisse der italienischen Sprache besitzen. Folgekurs aus dem vergangenen Semester. Lehrbuch: Chiaro A2 und Arbeitsbuch, ab Lekt. 7 Dr. Silvana Esposito-Kemper Mo, 25.02.13, 09.30-11.00 Uhr 14 Termine Bürgerhaus Gebühr: 77,00 €

Spanisch 440. Spanisch A1 Für Anfänger ohne Vorkenntnisse Das Lerntempo richtet sich nach den Lernenden. Lehrbuch: Con Gusto A1, Klett Verlag, ab Lekt. 1 Sandra Gómez de Senftinger

Mi, 20.02.13, 19.30-21.00 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 441. Spanisch A1 Grundstufe I Fortsetzung des Kurses 440 aus dem letzten Semester oder für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Lehrbuch: Con Gusto A1, Klett Verlag, ab Lekt. 4/5 Jutta Huth-Sanchez Di, 26.02.13, 18.30-20.00 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 442. Spanisch A1 Grundstufe II Fortsetzung des Kurses 442 aus dem letzten Semester oder für Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Lehrbuch: Con Gusto A1, Klett Verlag, ab Lekt. 8/9 Jutta Huth-Sanchez Di, 26.02.13, 20.00-21.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 77,00 € 443. Spanisch B1: Conversación y recursos Conversaremos sobre diferentes temas, trabajaremos con diversos materiales y aprenderemos más recursos para una conversación fluída, teniendo en cuenta los deseos de los participantes. Sandra Gómez de Senftinger Do, 21.02.13, 19.30-20.30 Uhr 14 Termine Grund- und Mittelschule Gebühr: 62,00 €

IMPRESSUM Werbeagentur Smart & Media Am Lindach 23 97252 Frickenhausen a. Main Telefon (0 93 31) 980 941 Fax (0 93 31) 980 942 Redaktion Vanessa Falk Telefon (0 93 31) 28 90 Grafik / Layout Anzeigen / Produktion Volker Gernert Telefon (0 93 31) 980 941 Erscheinungsweise 2 x jährlich Auflage 13.000 Stück Druck Schleunungdruck GmbH 97828 Marktheidenfeld www.schleunungdruck.de gültige Anzeigenpreisliste Nr. 2 vom 15. Juni 2012 verantwortlich für den gesamten redaktionellen Inhalt vhs Ochsenfurt Kirchplatz 2 97199 Ochsenfurt Telefon (0 93 31) 28 90 Fax (0 93 31) 2 07 43 info@vhs-ochsenfurt.de www.vhs-ochsenfurt.de

Deutsch 470. Deutsch A1 Grundstufe I Fortführung des Kurses 470 aus dem vergangenen Semester und für neue Teilnehmer mit geringen Grundkenntnissen (A1). Irina Albert Fr, 01.03.13, 16.30-18.00 Uhr 12 Termine Bürgerhaus Gebühr: 50,00 € 31


Gesundheit Mo, 06.05.13, 20.00 Uhr Referent: Wolfgang Bredenbröcker, Oberarzt Chirurgie der MainKlinik Ochsenfurt, gebührenfrei, ohne Anmeldung

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Main-Klinik Ochsenfurt Im Frühjahr-/Sommersemester führen wir die Veranstaltungsund Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Main-Klinik Ochsenfurt e.V. fort. Mit diesem Angebot wollen wir als Volkshochschule das Gesundheitsbewusstsein weiter stärken und als Teil der selbstverantwortlichen Weiterbildung bewusst machen. Die MainKlinik ihrerseits erweitert hiermit ihren Aufgabenbereich und öffnet sich als moderner Dienstleister der allgemeinen Gesundheitsbildung. Gesundheit ist ein Prozess, den man durch Lernen beeinflussen kann. VORTRAGSREIHE im Veranstaltungssaal der Main-Klinik (Eingang links neben Radiologie-Praxis) 310. Asthma und chronische Bronchitis Diese beiden Volkskrankheiten sind in letzter Zeit deutlich besser beforscht worden mit interessanten Gemeinsamkeiten und deutlichen Unterschieden. Der Vortrag zeigt diese auf und beleuchtet die Therapie, insbesondere da beide Krankheiten weiter deutlich zunehmen. Ein besonderes Augenmerk wird auf Therapienerneuerung geworfen. Mo, 04.03.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. med. Johannes Pazurek, Oberarzt Innere Medizin der Main-Klinik Ochsenfurt gebührenfrei, ohne Anmeldung 311. Herzrythmusstörungen Von Herzrhythmusstörungen spricht man bei unregelmäßigem, zu langsamem oder zu schnellem Herzschlag. Die Ursachen der Herzrhythmusstörungen können verschiedenster Art sein. Als Folge können embolische Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall

32

bei Vorhofflimmern auftreten. In diesem Vortrag haben Sie die Möglichkeit zu erfahren, wie man Patienten davor schützen kann und wie Herzrhythmusstörungen heutzutage behandelt werden. Mo, 08.04.13, 20.00 Uhr Referentin: Dr. med. Lotte Possler, Oberärztin Innere Medizin der Main-Klinik Ochsenfurt gebührenfrei, ohne Anmeldung 312. Leisten- und Nabelbruchchirurgie im Wandel der Zeiten Bauchwandbrüche, speziell Leisten- und Nabelbrüche, gehören zu den häufigsten chirurgisch behandelten Erkrankungen auf der ganzen Welt. Aufgrund der Häufigkeit des Auftretens und der erheblichen Beschwerden, die durch einen solchen Bruch entstehen können, hat sich die Medizin schon seit Jahrtausenden mit diesem Problem auseinandergesetzt. Im Vortrag werden die Möglichkeiten der Leistenbruchversorgung aufgezeigt. Abschließend wird die Frage geklärt, wann welches der heute gängigen Operationsverfahren zur Anwendung kommt.

313. Organspende - aus medizinischer, rechtlicher und ethischer Sicht Es gibt wohl nur wenige Themen, die in den vergangenen Jahren die ethische und politische Debatte in Deutschland so geprägt haben wie die Organspende. Der Bedarf an Spenderorganen ist groß, die Bereitschaft, Organe zu spenden, kann die Nachfrage aber bei weitem nicht decken. Viele Patienten müssen lange warten, nicht wenige versterben, bevor ein Spenderorgan zur Verfügung steht. Obwohl 75 % der Bevölkerung der Organspende positiv gegenüber stehen, besitzen nur 25 % einen Organspenderausweis! Die Referenten – ein Chefarzt der Anästhesie, Leiter der Intensivstation und Transplantationsbeauftragter der Main-Klinik Ochsenfurt, ein Jurist und Geschäftsführer der Main-Klinik sowie ein Diakon – geben Antwort auf alle medizinischen, juristischen und ethischen Fragen rund um die Organspende. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich das neue Transplantationsgesetz mit seiner „Entscheidungslösung“. Mo, 03.06.13, 20.00 Uhr Referenten: Dr. jur. Alexander Schraml, Geschäftsführer der MainKlinik Ochsenfurt Dr. med. Manfred Knof, Chefarzt Anästhesie und Transplantationsbeauftragter der Main-Klinik Ochsenfurt Diakon Norbert Hillenbrand, Seelsorger an der Main-Klinik Ochsenfurt, gebührenfrei, ohne Anmeldung 314. Rechtliche Betreuung - General- und Vorsorgevollmacht Patientenverfügung Was geschieht, wenn ich aufgrund des Alters, einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr in der Lage bin, meine Angelegenheiten selbst zu

regeln? Vor dem Risiko einer Fremdbestimmung, in solchen Fällen, kann man Vorkehrungen treffen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Gesetzeslage und zeigt auf, wie durch eine General- und Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung vorgesorgt werden kann. Des Weiteren behandelt der Vortrag die Rechtslage der Patientenverfügung. Insbesondere wird hierbei die aktuelle Gesetzeslage beleuchtet. Mo, 01.07.13, 20.00 Uhr Referentin: Notarin Veronika Grömer, Notariat Ochsenfurt gebührenfrei, ohne Anmeldung Förderverein Main-Klinik Ochsenfurt e.V. Der gemeinnützige Förderverein Main-Klinik Ochsenfurt e.V. wurde im März 1999 gegründet. Gemäß § 2 der Satzung ist der Zweck des Vereins die Förderung der medizinischen Versorgung in der Main-Klinik Ochsenfurt. Wenn diese Aufgabe auch Ihnen ein Anliegen ist, freuen wir uns über Ihren Spendenbeitrag: Konto-Nr. 41 623 307 BLZ 790 500 00 Sparkasse Mainfranken Sie sind auch herzlich eingeladen, Mitglied im Förderverein Main-Klinik Ochsenfurt e.V. zu werden. Weitere Informationen erhalten Sie von der Geschäftsstelle des Vereins, Tel. (09 31) 8 04 42 15

Verschenken Sie doch mal Fitness!

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Gesundheit Ernährung, Heilmethoden, Vorträge Patientenakademie 2013 Eine Patientenvortragsreihe in Zusammenarbeit mit MainÄrztehaus und Engel Apotheke. Die Vorträge finden jeden 3. Montag im Monat im Seminarraum (1. Stock) des MainÄrztehauses statt. Beginn ist jeweils 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 315. Hallux valgus (Ballenzehen) Chirurgie Trends der letzten 15 Jahre – was hat sich bewährt Mo, 21.01.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Daniel Knelles gebührenfrei, ohne Anmeldung 316. Impfungen – FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) Mo, 18.02.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Sven Stabenow gebührenfrei, ohne Anmeldung

317. Burn out – Depression Informationen für Patienten und Angehörige Mo, 18.03.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Andreas Schreiter gebührenfrei, ohne Anmeldung 318. Tinnitus Mo, 15.04.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Till Metz gebührenfrei, ohne Anmeldung 319. Akupunktur: eine nebenwirkungsarme Therapieform - nicht nur gegen Schmerzen Mo, 27.05.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. W.D. Eckl gebührenfrei, ohne Anmeldung 320. Ist Röntgen noch zeitgemäß? Entwicklungen in der Radiologie von Wilhelm Röntgen bis heute Mo, 17.06.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Steffen Wittkamp gebührenfrei, ohne Anmeldung

321. Medizinische Tipps bei Fernreisen Mo, 22.07.13, 20.00 Uhr Referent: Dr. Sven Stabenow gebührenfrei, ohne Anmeldung Kurs 325 – 326 Basische Lebensmittel – Basisch Kochen!

Quelle: Benjamin Matzmorr / pixelio.de

Wir leben in einer Zeit höchsten Krankheitsstandes. Unsere säurebedingten Zivilisationskrankheiten kosten uns mehr Geld als unsere Ernährung. Da sollten wir uns doch mal Gedanken machen. Wir essen zu viel tierisches Eiweiß, schlechte Fette, Weißmehlprodukte, Süßigkeiten, Fertigprodukte und Schnell-

imbissgerichte. All diese Nahrungsmittel sind säureüberschüssig. Dabei ist eine basenüberschüssige Ernährung für unsere Gesundheit enorm wichtig. Basenbildende Lebensmittel sind in ersten Linie pflanzlichen Ursprungs. Mit Hilfe der Vitalstoffe aus überwiegend vegetarischer Ernährung reguliert unser Stoffwechsel seinen SäureBasen-Haushalt. Wir lernen im Kochkurs welche Lebensmittel basenbildend und somit unverzichtbar für einen reibungslosen Stoffwechsel sind und wie wir sie verarbeiten. Wir werden ein Frühstück zubereiten, welches uns nicht nur sättigt, sondern für den ganzen Vormittag Kraft gibt und die Konzentrationsfähigkeit unterstützt. Außerdem kochen wir ein paar schmackhafte Mittagsmenus und bereiten vegetarische Brotaufstriche zu, die anstatt Wurst und Käse auf das Abendbrot passen. Für zuhause gibt es eine Rezeptsammlung.


Gesundheit 325. Basische Lebensmittel - Basisch Kochen! Ein Erfolgsfaktor für Gesundheit und Wohlbefinden Maria Wehner Do, 21.02.13, 18.00-22.00 Uhr 1 Termin Berufliche Schule Ochsenfurt, Südeingang Gebühr: 26,00 € 326. Basische Lebensmittel - Basisch Kochen! Ein Erfolgsfaktor für Gesundheit und Wohlbefinden Maria Wehner Do, 21.02.13, 18.00-22.00 Uhr 1 Termin Berufliche Schule Ochsenfurt, Südeingang Gebühr: 26,00 €

327. Chinesische Medizin Gesundheitszustandvorhersage durch Ohrablesen, manuelle, elektronische Ohrakupressur und Ohrakupunktur. Es gibt Reflexionen in unserer Ohrfläche. Unterschiedliche Disharmonien und Krankheiten im Körper können die Ohrhautfarbe und -hautqualität verändern. Durch Ohrablesen kann man den Gesundheitszustand vorhersagen und beurteilen. Mit Stäbchen, Stift, Nadel, Kräutersamen oder Elektrogerät werden die Reflexionen massiert und aktiviert. Es kann sehr effektiv bei vielen Situationen sein, z.B. zur Linderung und Heilung von verschiedenen Schmerzen im Körper, Verdauungsstörungen, Blutdruckstablilisierungen, Stressabbau, Nikotinsucht usw. Im Seminar werden Theorie, individuelle Ohranschauung und Übungen gezeigt und geübt. Der Kurs ist auch geeignet für AkupunkturanfängerInnen. 34

Bitte mitbringen: Schreibmaterial Weihong Yang Arzt für chinesische Medizin Mi, 06.03.13, 19.00-21.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 40,00 € 328. Homöopathische Sommer- und Reiseapotheke Wenn einer eine Reise tut... ...dann ist er zunächst einmal voller Vorfreude auf eine erlebnisreiche Zeit. Kaum oder selten wird ihm dabei bewusst, wie sehr kleine oder große „Unpässlichkeiten“ den Verlauf dieser Reise stören oder beeinträchtigen können. Damit das nicht passiert, ist zweierlei nötig: zum Einen eine möglichst gründliche Information vor der Reise über Klima, Land und Leute und zum Anderen das Wissen, wie man sich in welcher Situation am besten helfen kann, wenn Gefahren für die Gesundheit drohen. In der Regel macht man sich keinen Begriff davon, was einem in einem fremden Land - vor allem unter extremen Bedingungen wie beispielsweise in den Tropen - passieren kann. Eine genaue Vorbereitung ist deshalb bereits ein guter Schutz. Effektiv ergänzt wird sie durch die Homöopathie, mit der nahezu alle gefährlichen Eventualitäten erfolgreich gemeistert werden können. Jedes der empfohlenen homöopathischen Mittel hilft dem Organismus in der entsprechenden Situation auf sanfte Art und Weise. Es geht unter anderem um Reiseübelkeit, Flugangst, Erst-Hilfe-Ratschläge, Sonnenbrand und Sonnenstich, Höhenkrankheit, Durchfallerkrankungen, Impfberatung, Verletzungen, Insektenstiche, Eichenprozessionsspinner, u.a. Ziel des Abends mit dem M. Edu. Michael Leisten (Heilpraktiker für Klassische Homöopathie, Akademieleiter und Buchautor) ist es, dass man sich entsprechend der individuellen Bedürfnisse seine eigene Reiseapotheke zusammen stellen kann. Anmeldung erforderlich Michael Leisten Heilpraktiker Mi, 13.03.13, 20.00-21.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €

358. Die Beckenbodenkraft aus Sicht der Physiotherapie - Vortrag Aufgrund der positiven Resonanz wird der Vortrag zur Beckenbodenkraft wiederholt. Der Beckenboden ist das Powerzentrum in der Mitte unseres Körpers. Meist erhält der Beckenboden erst dann Beachtung, wenn die Folgen einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur ernstzunehmende und nicht selten belastende Folgen nach sich ziehen. Ein gesunder kräftiger Beckenboden ist die Grundvoraussetzung für ein positives Körpergefühl und für die gesunde Körperhaltung. Ich stelle Ihnen ein innovatives, komplexes, physiotherapeutisches Konzept für Menschen aller Altersstufen zur Prävention und Therapie einer überaktiven Blase und von Harn-und Stuhlinkontinenz vor. Darüber hinaus bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Funktionen der Beckenbodenmuskulatur und ein paar wertvolle Tipps zu Vermeidung von unfreiwilligem Harnverlust.

Brigitte Schraudolph Mo, 18.02.13, 18.00-19.00 Uhr Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph gebührenfrei, ohne Anmeldung 329. Die Haut - der Spiegel unseres Inneren Akne und Couperose Viele Menschen leiden unter Akne und Couperose. Man hat das Gefühl dass diese „Erkrankungen“ immer häufiger auftreten. Der Leidensdruck ist bei beiden Hauterkrankungen groß. Viele Fragen bleiben unbeantwortet. In diesem Fachvortrag werden Sie erfahren, wie man Akne und Couperose unabhängig vom Alter der Betroffenen richtig behandeln kann und was Sie zur Linderung beitragen können. Die Psyche, Ernährung, Verdauung, körperliche Betätigung und Stress spielen bei beiden Hauterkrankungen eine große Rolle. Bitte mitbringen: Schreibmaterial Kathrin Dörr Di, 07.05.13, 19.00-20.30 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 8,00 €


Gesundheit Bewegung, Fitness Gymnastik Kurs 330 – 334 Zumba® Zumba ist ein lateinamerikanisches Tanz-Fitness-Workout. Mitreißende Musik und flotte Tanzbewegungen, auf der Basis von Aerobic unterrichtet, bringen ein dynamisch begeisterndes und effektives Fitness-Training. Für Zumba Fitness muss man nicht tanzen können. Das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Es ist für jedermann geeignet und reißt alle Altersklassen mit seiner ansteckenden Musik und den leicht nachzutanzenden Schritten mit. Bitte mitbringen: Getränk, Sportkleidung und gute Laune

334. Zumba® Alexandra Püschner Di, 19.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 45,00 € Kurs 335-336 Pfundekiller Step/Bodyattack Ein ständiges Auf und Ab der Pulsfrequenz mit Konditionsund Kräftigungsteilen. Circa 30 Minuten Step (Herz-Kreislauftraining) mit anschließendem Straffungstraining für den gesamten Körper. 335. Pfundekiller Step/ Bodyattack am Abend für Fortgeschrittene Heike Heer-Engelhardt Mo, 18.02.13, 20.15-21.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 37,00 € 336. Pfundekiller Step/ Bodyattack am Vormittag Heike Heer-Engelhardt Fr, 15.02.13, 09.40-10.40 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 37,00 €

330. Zumba® Angela Weber Fr, 22.02.13, 15.00-16.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 45,00 € 331. Zumba® Angela Weber Fr, 22.02.13, 16.15-17.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 45,00 € 332. Zumba® am Vormittag Angela Weber Di, 19.02.13, 08.15-09.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 45,00 € 333. Zumba® Alexandra Püschner Di, 19.02.13, 18.45-19.45 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 45,00 €

Kurs 337-338 Style 40+ Ganzheitliches Straffungstraining für jede Altersgruppe. Ein Kurs, der Elemente aus Pilates, Yogilates und Callanetics beinhaltet 337. Style 40+ Heike Heer-Engelhardt Mo, 18.02.13, 10.30-11.30 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 37,00 € 338. Style 40+ Heike Heer-Engelhardt Mi, 19.09.12, 08.30-09.30 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 37,00 € 339. Step/Poweraerobic mit Bodyforming Nach einem Cardiotraining zum Warmwerden trainieren wir alle wichtigen Muskelgruppen. So wird der gesamte Körper gekräftigt und gestrafft - ein schnelles Erfolgserlebnis ist garantiert. Heike Heer-Engelhardt Fr, 22.02.13, 17.30-18.30 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 37,00 €

10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 37,00 € 341. Fitness- und Konditionstraining Nils Lawrence Mo, 18.02.13, 19.00-20.00 Uhr 10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 37,00 €

Kurs 340-341 Fitness- und Konditionstraining Allgemeines Konditionstraining bis hin zu verschiedenen Kraftzirkeln sollen den kompletten Körper beanspruchen. Er werden die tiefere Muskulatur aber auch das Herz-Kreislaufsystem trainiert und erhalten. Schrittkombinationen, Balance-Übungen und Kleingerätetraining tragen zur Verbesserung der Fitness und zum sicheren Gefühl in Alltagssituationen bei. Je nach Fitnessniveau werden dann individuelle Maßnahmen ergriffen und der Stärkegrad dementsprechend angepasst, womit jede Alters- und Fitnessstufe angesprochen wird. Abwechslung und Musik werden die Freude am Bewegen unterstützen. 340. Fitness- und Konditionstraining Nils Lawrence Mo, 18.02.13, 18.00-19.00 Uhr

Kurs 345–349 Ganzkörpertraining Es handelt sich hier um ein Widerstandstraining, bei dem nach dem Aufwärmen gezielt die Muskulatur des Körpers beansprucht und gekräftigt wird. U. a. wird 15 Min. Yoga für Body-Building praktiziert. Diese uralte Kunst kann Ihre Kraft, Flexibilität und Erholungsfähigkeit enorm steigern. Zur Regeneration kommt die Progressive Muskelentspannung zum Einsatz. Nach neuesten Erkenntnissen wird durch Widerstandstraining auch Osteoporose entgegengewirkt: Verdickung der kompakten Knochenrinde, Verbesserung der Knochenstatik, Verstärkung der Verbindungsstellen zwischen Knochen und Sehnen, Anregung zu Calciumeinlagerung und Verminderung der Gefahr von Knochenbrüchen. VORMITTAGSKURSE 345. Ganzkörpertraining Raimund Lorenz Di, 19.02.13, 09.30-10.45 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 €

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90 35


Gesundheit 346. Ganzkörpertraining Raimund Lorenz Do, 21.02.13, 09.45-11.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 39,00 € ABENDKURSE 347. Ganzkörpertraining Raimund Lorenz Di, 19.02.13, 18.45-20.00 Uhr 10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 39,00 € 348. Ganzkörpertraining Raimund Lorenz Di, 19.02.13, 20.00-21.15 Uhr 10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 39,00 € 349. Ganzkörpertraining Raimund Lorenz Mi, 20.02.13, 18.30-19.45 Uhr 10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 39,00 € 350. Pilates Pilates eignet sich für nahezu alle, die sich und ihrem Körper etwas Gutes tun möchten. Der Atem fließt gleichmäßig, der Geist unterstützt jede Körperbewegung. Es werden gezielt die tiefen, stabilisierenden Muskeln, besonders des Rückens trainiert. Bitte mitbringen: Matte, gr. Handtuch, bequeme Sportkleidung, Socken Roswitha Baumann Do, 28.02.13, 20.15-21.15 Uhr 12 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 53,00 €

351. Beckenbodengymnastik Grundkurs für Frauen „Entdeckungsreise zur weiblichen Mitte“ Beckenbodengymnastik aus ganzheitlicher Sicht nach dem BeBo Gesundheitskonzept. Neben theoretischer Wissensvermittlung steht besonders das gezielte Kennenlernen, Wahrnehmen und Kräftigen Ihres Beckenbodens im Mittelpunkt, wobei auch andere Muskelgruppen sensibilisiert und gestärkt werden. Der Kurs ist ein Präventivkurs zur Vermeidung von Inkontinenz und deren Folgeproblemen wie Rückenbeschwerden, Senkungsprobleme, Verdauung etc. Frauen jeden Alters, auch mit bereits vorhandenen Problemen, sind willkommen. Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, warme Socken, Handtuch Kathrin Zobel Physiotherapeutin, Dipl. Beckenbodenkursleiterin Di, 05.03.13, 18.00-19.15 Uhr 4 Termine Bürgerhaus Gebühr: 34,00 € 352. Beckenbodengymnastik Aufbaukurs für Frauen Kurs für Teilnehmerinnen eines Grundkurses, um die erlernten Übungen zu wiederholen und zu vertiefen. Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, warme Socken, Handtuch Kathrin Zobel Physiotherapeutin, Dipl. Beckenbodenkursleiterin Di, 09.04.13, 18.00-19.15 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 17,00 €

Kurs 354 - 358 In Zusammenarbeit mit der Praxis Binnen/Schraudolph 354. Fit durch professionelles Training - Sturzprohylaxe Ein Angebot für Menschen mit Gangunsicherheiten (altersbedingt oder nach Schlaganfall, Unfällen o.a.) Wir bieten ein umfassendes Kursprogramm mit 10 Einheiten zur Sturzvorbeugung mit Gangschulung und Koordinationstraining an. Dabei wird das vorgerückte Alter mit den jeweiligen Bewegungseinschränkungen berücksichtigt. Unser Ziel: - Sicherheit beim Gehen - Sicherheit bei der Alltagsbewältigung - Erweiterung der Mobilität Unsere Kriterien: - Körperwahrnehmung - Gleichgewichtsschulung - Wege zum Umgang mit Schmerzen und Angst - Übungen für den Orientierungssinn - Verbesserung von Durchblutungsstörungen - Umgang mit viel Kraft – mit wenig Kraft Werner Binnen Mo, 25.02.13, 14.30-15.30 Uhr 6 Termine Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph Gebühr: 30,00 € 355. Fitness im Heim-Studio Mit einfachen Geräten wird ein individuelles Krafttraining für zu Hause erarbeitet, wobei Tisch, Stuhl oder ein Stab kreativ zu Fitnessgeräten umfunktioniert werden. Ergänzt wird das Übungsprogramm mit dem Theraband und leichten Hanteln. Unter fachkundiger Aufsicht wird auf Körperwahrnehmung und -haltung Wert gelegt und ein effektives Training absolviert. Werner Binnen Mi, 06.03.13, 18.30-19.30 Uhr 5 Termine Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph Gebühr: 30,00 € 356. Gesundheitswandern Das Gesundheitswandern wurde vom Deutschen Wanderverband in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten entwickelt. Unter der Anleitung von zerti-

36

fizierten Gesundheitswanderführern werden Wanderungen von ca. 5 km Länge durchgeführt, wobei Übungen aus der Physiotherapie zentraler Bestandteil des Programms sind. Werner Binnen Mi, 06.03.13, 14.00-16.00 Uhr 3 Termine Treffpunkt, Parkplatz am Forst Gebühr: 25,00 € 357. Entstauungsgymnastik - macht müde Beine munter Geschwollene, schwere Beine nach einem Tag, den Sie nur im Stehen oder im Sitzen verbringen konnten? Unterschenkel, die so dick sind, dass sie nicht zu Ihrem Oberkörper passen? Starten Sie mit schlanken Fesseln in den Sommer. Ziel des Kurses ist es, den venösen und lymphatischen Rückfluss im Körper und vor allem in den Beinen durch Übungen zur Aktivierung der Muskel-Gelenkpumpe, sowie mit Hilfe spezieller Atemtechniken zu fördern und die Kapazität des Lymphsystems zu verbessern. Zudem lernen Sie die wichtige Bedeutung des Lymphsystems näher kennen. Helfen Sie Ihren Beinen auf die Sprünge! Irina Blasczyk Do, 06.06.13, 17.45-18.45 Uhr 5 Termine Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph Gebühr: 30,00 € 358. Die Beckenbodenkraft aus Sicht der Physiotherapie Vortrag Aufgrund der positiven Resonanz wiederholt Frau Schraudolph den Vortrag zur Beckenbodenkraft. Der Beckenboden ist das Powerzentrum in der Mitte unseres Körpers. Meist erhält der Beckenboden erst dann Beachtung, wenn die Folgen einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur ernstzunehmende und nicht selten belastende Folgen nach sich ziehen. Ein gesunder kräftiger Beckenboden ist die Grundvoraussetzung für ein positives Körpergefühl und für die gesunde Körperhaltung. Ich stelle Ihnen ein innovatives, komplexes, physiotherapeutisches Konzept für Menschen


Gesundheit aller Altersstufen zur Prävention und Therapie einer überaktiven Blase und von Harn-und Stuhlinkontinenz vor. Darüber hinaus bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Funktionen der Beckenbodenmuskulatur und ein paar wertvolle Tipps zu Vermeidung von unfreiwilligem Harnverlust. Brigitte Schraudolph Mo, 18.02.13, 18.00-19.00 Uhr Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph gebührenfrei, ohne Anmeldung

Entspannung, Körpererfahrung, Konzentration Kurs 361-362 Hatha Yoga für Frauen und Männer Hatha-Yoga ist seit langer Zeit ein Weg, um innere Ruhe und Entspannung zu finden. Es beinhaltet Übungen für Körper, Geist und Seele, Atemübungen, Meditation und die sechs heilenden Laute nach Mantak Chia. Besonderer Wert wird in diesem Kurs auf Übungen gelegt, die den Körper beweglicher machen und durch Entspannung zur Bewusstseinslenkung und zum Bekanntwerden mit dem „inneren Körper“ führen. Bitte mitbringen: Iso-Yogamatte, Decke, Wollsocken, evtl. kleines Kissen 361. Hatha-Yoga für Frauen und Männer Körperstellungen – Atem – Entspannung – Meditation Abendkurs Bitte mitbringen: Iso-Yogamatte, Decke, Wollsocken, evtl. kleines Kissen Thea Müller Mi, 20.02.13, 20.00-21.30 Uhr 10 Termine Mainfränkische Werkstätten, Gymnastikraum Gebühr: 57,00 € 362. Hatha-Yoga Körperstellungen – Atem – Entspannung – Meditation Vormittagskurs Bitte mitbringen: Iso-Yogamatte, Decke, Wollsocken, evtl. kleines Kissen Thea Müller Mo, 18.02.13, 09.00-10.30 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 57,00 €

363. Yoga am Morgen für Anfänger und Fortgeschrittene Yoga ist ein Übungs- und Erfahrungsweg, welcher auf unterschiedlichen Ebenen wirkt. Er hilft, unsere Bewusstheit zu verfeinern und unser körperliches, geistiges und seelisches Gleichgewicht zu finden. In ruhiger Atmosphäre praktizieren wir Körperhaltungen (asana), die wir mit dem Atem verbinden, sowie spezielle Atemübungen (pranayama) und Übungen zur Konzentration und Meditation. Dadurch nähern wir uns dem Ziel des Yogawegs an, einen kraftvollen und zugleich entspannten Körper zu entwickeln, den Atem frei fließen zu lassen, sowie innere Klarheit und Ruhe zu erleben. Meine Unterrichtsweise basiert auf der Tradition T.K.V. Desikachar. Darin werden die Übungen den individuellen Bedingungen und Möglichkeiten angepasst. Bitte mitbringen: Matte, Decke, Kissen, evtl. Sitzkissen, bequeme Kleidung Gerlinde Kraft Di, 26.02.13, 10.00-11.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 51,00 €

370. Kinesiologische Meridianbalance zur Stimulierung der Energiebahnen Hilfe zur Selbsthilfe Die Muskelbalance hat ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). In der TCM bedeutet ungestörtes Fließen der Lebensenergie in den Meridianen körperliche und geistige Gesundheit. Die 14 Meridiane sind den inneren Organen (z.B. Leber, Galle, etc.) und einem bestimmten Muskel zugeordnet. Einflüsse wie Stress, Sorgen, Überbelastung, äußere Reize, Hormonumstellungen u.a. können diesen Fluss stören! Unwohlsein, Unausgeglichenheit, Schmerzen, Müdigkeit etc. sind die Folgen. Die Meridianbalance besteht aus 14 Bewegungen, die gezielt den Energiefluss im Körper stimulieren und harmonisieren. Diese Übungen, die durch Einheiten aus der pädagogischen Kinesiologie (Gehirngymnastik) ergänzt werden, helfen zu entspannen, regen die jeweilige Organfunktion an, machen munter und wach, laden sozusagen die Energiebahnen auf oder beseitigen Blockaden

in den Meridianen. Die Meridianbalance ist einfach, kurz, effektiv und leicht zu erlernen. Sie erfordert kein sportliches Können und ist bei vielen Gelegenheiten einsetzbar. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Getränk Ute Neubert Mo, 04.03.13, 19.00-21.30 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 19,00 € Kursgebühr inkl. Skript 371. Qi Gong – Chinesische Heilgymnastik Qi Gong gehört als wichtiger Teilbereich zur traditionellen

365. Luna Yoga - Nachmittag Luna Yoga, entwickelt von Adelheid Ohlig, basiert auf Hatha Yoga. Aus der weiblichen Erfahrung heraus kombiniert mit Bewegungselementen aus anderen Kulturen (afrikanisch, australisch). In diesen Stunden werden Körper, Geist und Seele auch mit Gesprächen und Entspannungsübungen ganzheitlich angesprochen. Da jede Frau dort beginnt, wo sie steht und sich weiterentwickelt, ist das Seminar sowohl für Anfängerinnen als auch für Yoga-Erfahrene geeignet. Bitte mitbringen: Yoga- oder Isomatte, bequeme Kleidung, warme Socken, evtl. Decke Roswitha Baumann AT-Lehrerin Sa, 27.04.13, 13.30-17.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 20,00 €

37


Gesundheit Chinesischen Medizin. In der Herleitung des Namens steht die Silbe Qi für Lebenskraft und Gong für Arbeit oder beharrliches Üben. Qi Gong meint also Bemühen um Gesunderhaltung oder Heilung und stellt daher den aktiven Teil der chinesischen Heilkunst dar. Die wichtigsten Übungselemente zur Beeinflussung körperlicher und geistig-seelischer Funktionen sind Körperhaltungen und Bewegungen, Atmung und Achtsamkeit nach innen und außen. Die Übungen des Qi Gong dienen der Gesunderhaltung und Kräftigung des ganzen Menschen. Sie verhindern frühzeitiges Altern und können Schmerzen und Beschwerden bei chronischen und schwer zu heilenden Krankheiten lindern. Krankmachende Bewegungsmuster und Fehlhaltungen werden durch den Übungsprozess bewusst und können verändert werden. Die Übungen beruhigen Herz und Geist und regulieren Atmung und Kreislauf. Sie verhelfen zu seelischer Ausgeglichenheit und geistiger Stabilität. Bitte mitbringen: Schreibmaterial Weihong Yang Mi, 20.03.13, 20:10-21:40 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 68,00 € 372. Qi Gong am Vormittag Selbstwahrnehmung – Entspannung und Lebensfreude Qi-Gong wird in China traditionell eingesetzt, um die Lebensenergie „Chi“ zu pflegen, Krankheiten zu heilen und die Gesundheit für ein langes Leben zu fördern. Sanfte, langsame Bewegungen lockern, dehnen und richten die Wirbelsäule auf. Sie regen den Energiefluss an, stärken und wirken harmonisierend auf Körper, Seele und Geist. Haltung, Atmung und Befindlichkeit verbessern sich. Die

38

Selbstheilungskräfte werden günstig beeinflusst. Wir lernen, uns selbst wahrzunehmen und mit Respekt und Achtsamkeit vorzugehen. Grundlegende Übungen lassen sich im Alltag einbringen.Wir üben im Gehen, Stehen, im Sitzen auf dem Stuhl und im Liegen. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Schuhe mit flacher, flexibler Sohle oder Wollsocken Claudia Hirsch Mi, 27.02.13, 10.00-11.30 Uhr 8 Termine Bürgerhaus Gebühr: 54,00 € 373. Qi Gong und Chinesische Malerei Qi Gong und chinesische Malerei haben viel miteinander gemeinsam. Was wir im Leben brauchen, ist die geistig und körperliche Beweglichkeit. Lassen Sie sich überraschen von der Schlichtheit der Bewegungen und Intensität des Malens. Dabei erklingt leise chinesische Musik und es gibt chinesischen Tee. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte mitbringen: lockere Kleidung, kleinen Teller, Tasse oder Glas Gebühr inkl. 6 € Materialkosten für Tinte, Papier, Pinsel. Sylvia Angelika Oelwein Therapeutin, Qi Gong-Lehrerin, Lehrerin für chin. Malerei Fr, 08.03.13, 18.30-21.00 Uhr Sa, 09.03.13, 10.00-12.00 Uhr 2 Termine Bürgerhaus Gebühr: 23,50 € Bitte beachten Sie auch unseren Kurs „Chinesische Malerei für Anfänger“ auf Seite 20.

Gesundheit und Naturerleben 381. Kanuworkshop Kanu fahren - die ideale Verbindung von sportlicher Betätigung und Naturerlebnis. Ohne Vorkenntnisse und Leistungsdruck erlernen die TeilnehmerInnen im Rahmen dieses

Kanuworkshops die grundlegenden Paddeltechniken im 2er-Canadier in Theorie und Praxis. Unter Berücksichtigung der Richtlinien des DeutschenKanu-Verbandes werden Ausrüstung, Sicherheitstechniken, Gewässerkunde und ökologische Aspekte behandelt. Im Praxisteil steht das Erlernen von Grundschlägen im Mittelpunkt. Die in diesem Kanuworkshop erworbenen Fähigkeiten sind die Grundlage dafür, einfache Kanuwanderungen verantwortungsvoll zu organisieren und zu meistern. Viele Praxistipps zur Tourenplanung im In- und Ausland runden den Kanuworkshop ab. Die Kursgebühr beinhaltet neben der Kanuschulung auch Kanu- und Materialmiete. Es besteht Schwimmwestenpflicht (werden gestellt). Alle TeilnehmerInnen müssen schwimmen können. Bitte mitbringen: bequeme, wetterangepasste Kleidung, leichte Schuhe, eine Garnitur Ersatzkleidung, bei Bedarf Brotzeit und Getränk. Peter Bögelein Do, 09.05.13, 10.00-15.00 Uhr 1 Termin Treffpunkt, Anlegestelle Nixe (Seite Kleinochsenfurt) Gebühr: 64,00 € Jugendliche bis 18 Jahre: 53,00 € 382. Inlinerkurs für Anfänger Es ist wieder Inlinerzeit! Die Sonne scheint, der Sommer naht und die Inliner warten schon wieder viel zu lange im Keller auf ihren Einsatz! Der richtige Zeitpunkt also, um an diesem „Anfängerkurs für Inliner“ teilzunehmen. Ideal für alle, die gerne die Kontrolle über die acht schnellen Rollen übernehmen möchten und sich nicht nur von einem Laternenmast zum nächsten „retten“ wollen. Im Rahmen dieses 2,5 Stunden dauernden Grundkurses wird besonders auf die Grundtechniken des Skatens ein-

gegangen. Sicheres Skaten und die unterschiedlichsten Bremstechniken stehen im Mittelpunkt des Kurses. Natürlich bleibt daneben noch genügend Zeit für das Einüben der unterschiedlichsten Tricks sowie einen kleinen „Limbowettbewerb auf Skates“. Geleitet wird der Kurs von Peter Bögelein, der als amtierender Weltrekordhalter im Rollerskatemarathon auf über 40 Jahre Skateerfahrung zurückgreifen kann. Bitte mitbringen: Inlineskates, komplette Schutzausrüstung (Helm, Handgelenk-, Ellenbogen-, Knieschoner), bequeme Kleidung, Getränk Peter Bögelein So, 14.04.13, 10.00-12.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz E-Center Gebühr: 12,00 € 383. Inlinerkurs für Fortgeschrittene An alle Inliner-Begeisterten, die schon recht „stabil“ auf ihren acht Rollen stehen, richtet sich dieser Fortgeschrittenenkurs. Natürlich wird auch hier auf die Bereiche Sicherheit und Bremstechniken eingegangen. Alle Übungseinheiten finden aber schon mit einer Rollgeschwindigkeit statt, die über Grundkursniveau liegt. Insgesamt ein Kursangebot für alle, die mit ihren Rollen mehr anfangen möchten, als lediglich sicher „von A nach B“ zu kommen und auf ihren Inlineskates durch ausgefeilte Skatetechniken eine gute Figur machen wollen. Geleitet wird der Kurs von Peter Bögelein, der als amtierender Weltrekordhalter im Rollerskatemarathon auf über 40 Jahre Skateerfahrung zurückgreifen kann. Bitte mitbringen: Inlineskates, komplette Schutzausrüstung (Helm, Handgelenk-, Ellenbogen-, Knieschoner), bequeme Kleidung, Getränk Peter Bögelein So, 14.04.13, 14.00-16.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz E-Center Gebühr: 12,00 €


Spezial und mehr vhs-Wandertreff vhs-Wandertreff – Termine Frühjahr/Sommer 2013 Wer selbst Ideen für eine schöne Wanderung hat und nicht alleine laufen will, ist bei uns ebenso willkommen wie Wanderfreunde, die einfach nur mitlaufen wollen. Einfach zu den Terminen des vhs-Wandertreff kommen. Für neue Teilnehmer und für Wanderer, die direkt an einen Wanderstart außerhalb von Ochsenfurt kommen, wird eine Anmeldung empfohlen. Informationen bei der vhs, unter der Tel. (0 93 31) 28 90. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf eigenes Risiko. Die vhs ist nicht haftbar. Für Ausrüstung und Verpflegung ist jeder selbst verantwortlich. 610. Rundwanderung bei Veitshöchheim und Erlabrunn Vom Bahnhof in Veitshöchheim vorbei am fürstbischöflichen Schlossgarten nach Margetshöchheim, auf romantischen Wegen durch Naturschutzgebiet und über Streuobstwiesen zum Erlabrunner Käppele, auf dem Stationenweg hinab zum Dorf und durch Weinberge und den Nickelsgraben zurück. Dauer: 14 km / ca.4 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr möglich auf halber Strecke in Erlabrunn oder am Schluss in Margetshöchheim oder Veitshöchheim. Wanderleitung: Eva Steinmetz So, 24.03.13 Start: Bahnhof Veitshöchheim. Zeit: 10.00 Uhr in Veitshöchheim, 9.15 Uhr ab Ochsenfurt Anreise ab Ochsenfurt: ca. 45 Minuten, Fahrgemeinschaft ab Norma-Parkplatz um 9.15 Uhr 611. Quellenwanderung nach Frickenhausen Von Ochsenfurt auf dem Höhenweg nach Frickenhausen, an der Valentinus-Kapelle vorbei in die Weinberge, zu 3 schönen Quellen, runter zum Steinbachsgraben und hinauf durch den Ochsenfurter Forst zum Weiher im Heringsgrund, zurück durch das Ochsental und Kleinochsenfurt. Der letzte Teil kann abgekürzt werden. Dauer: 16-18 km / 4,5 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr: Picknick an einer der Quellen (Selbstverpflegung) und Schlusshock im Radlertreff in Kleinochsenfurt

Wanderleitung: Felix Schubert So, 28.04.13 Start: in Ochsenfurt am Norma-Parkplatz Zeit: 10.00 Uhr am NormaParkplatz 612. In den Spessart bei Mespelbrunn: Zum Höllhammer und zur Herrin der Berge Rundwanderung von Heimbuchenthal durch Wald auf aussichtsreiche Höhe zur Kapelle Herrin der Berge, ins Tal zum Höllhammer und an einem idyllischen Waldsee vorbei zurück. Dauer: 12 km / 3,5 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr möglich in Heimathenhof (halbe Strecke) und am Schluss in Heimbuchenthal (Gasthof Lamm). Wanderleitung: Eva Steinmetz So, 05.05.13 Start: St-Martinus-Kirche in Heimbuchenthal. Zeit: 10.15 Uhr an der StMartinus-Kirche, 9.00 Uhr ab Ochsenfurt Anreise ab Ochsenfurt: ca. 70 Minuten (über A3, Ausfahrt Weibersbrunn), Fahrgemeinschaft ab Norma-Parkplatz um 9.00 Uhr 613. Nach Maidbronn, Rundweg an der Pleichach Von den Fischteichen bei Maidbronn auf schattigen Wegen an der Pleichach entlang nach Rimpar und Versbach und durch offenes Gelände zurück nach Maidbronn. Eventuell Besichtigung des Fischzuchtbetriebs möglich. Dauer: 12 km / 3-3,5 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr möglich in Rimpar, Versbach oder Maidbronn Wanderleitung: Eva Hörl und Britta Huber So, 02.06.13 Start: bei den Fischteichen in Maidbronn (Beschilderung: Teichwirtschaftlicher Beispielbetrieb Maidbronn). Zeit: 10.00 Uhr in Maidbronn, 9.15 Uhr ab Ochsenfurt Anreise ab Ochsenfurt: ca. 45 Minuten, Fahrgemeinschaft ab Parkplatz Norma um 9.15 Uhr 614. Durch das sommerliche Gollachtal bei Aub Von Aub aus zuerst die OstSchleife durch das lichte Gollachtal in Richtung Hemmersheim, dann die West-Schleife auf schattigen Waldwegen über die Teufelsschmiede in

Richtung Kunigunden-Kapelle und zurück nach Aub. Dauer: 12 km / 3,5 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr: Schlusshock in Aub Wanderleitung: Britta Huber So, 30.06.13 Start: Wanderparkplatz beim Auber Schloss Zeit: 9.30 Uhr am Schloss in Aub, 9.10 Uhr ab Ochsenfurt Anreise ab Ochsenfurt: ca. 20 Minuten, Fahrgemeinschaft ab Norma-Parkplatz um 9.10 Uhr 615. Auf kühlen Waldwegen vom Schwanberg nach Castell Vom Schwanberg-Café aus durch den stillen Friedwald, auf dem Keltenweg nach Castell und je nach Wetter durch Wald oder über Weinberge zurück zum Schwanberg-Café. Dauer: 12-14 km / 3,5-4 Stunden reine Wanderzeit + Rast. Einkehr möglich in Castell (halbe Strecke) und am Schluss im Schwanberg-Café. Wanderleitung: Christine Englitz So, 14.07.13 Start: großer Parkplatz auf dem Schwanberg-Hochplateau Zeit: 11.00 Uhr am Schwanberg-Parkplatz, 10.30 Uhr ab Ochsenfurt Anreise ab Ochsenfurt: ca. 30 Minuten, Fahrgemeinschaft ab Norma-Parkplatz um 10.30 Uhr

... und mehr 630. Ochsenfurter Spielebaustelle: Spiele-Test Bei der immer größer werdenden Spieleflut und den sauber verschweißten Schachteln wird der Kauf eines Spieles immer öfter zum wahren „Glücksspiel“. Im Rahmen eines Spieleabends können unter fachkundiger Anleitung neue Spiele ausgiebig getestet und bewertet werden. So kann dann sinnvoll und gezielt die Kaufentscheidung getroffen werden. Nach vorheriger telefonischer Absprache unter (0 93 37) 98 02 75 kann auf spezielle Spielwünsche eingegangen werden. Winfried Betz jew. 1. Donnerstag eines jeden Monats, 18.30 Uhr Bürgerhaus gebührenfrei

junge vhs 650. Mentales Training für Schüler Prüfungsstress ade! - Erfolg beginnt im Kopf Schüler stehen unter großem Druck. Um Erfolg in Prüfungen

Quelle: Heike Berse / pixelio.de

zu haben, reichen Fachkenntnisse alleine nicht aus. Die Schüler brauchen auch mentale Stärke und ein gutes Selbstmanagement. Über Motivation und Erkennen der eigenen Ressourcen wird der Schulalltag allgemein, und die Prüfungsvorbereitung im Besonderen erleichtert, und das Abschneiden in der Prüfung selbst verbessert. Das wird vermittelt: Realisierung von Zielen, Motivation Ressourcenfindung und –aktivierung, verbesserte Selbstwahrnehmung, mehr Selbstvertrauen, Selbstmanagement, Mentale Stärke, Lernstrategien und –techniken, Strukturen, Zeitmanagement, Wozu Mentales Training für Schüler? Die Schüler - lernen, mit Druck umzugehen und Stress besser zu bewältigen - erhöhen dadurch ihr physisches und psychisches Wohlbefinden - bekommen mehr Selbstvertrauen, Motivation und mentale Stärke - entwickeln ein Bewusstsein für ihre Bedürfnisse und Stärken, und wie sie diese gewinnbringend für ihre Prüfungen einsetzen - verbessern ihre Wahrnehmung, lernen neue Perspektiven kennen - erhalten praktische Tipps, wie sie effektiver lernen und mit Hilfe von zeitlichen und inhaltlichen Strukturen effizienter arbeiten werden - bekommen Unterstützung für den Zeitraum der Lernphasen sowie für den Zeitpunkt der Prüfung - haben mehr Erfolg. Kirstin Mayr Di, 26.03.13, 10.00-17.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 37,00 € 651. Kreatives Schreiben für Kids Jedes Kind ist kreativ und besitzt Fantasie. Diese gilt es, gerade im Zeitalter der elektronischen Medien, zu trainieren 39


junge vhs und zu fördern. Zusammen werden wir spannende Geschichten lesen und erfinden. Ziel ist es, den Kindern Lust aufs Lesen und Schreiben zu machen. Hier geht es weniger um Grammatik und Rechtschreibung. Spielerisch kann dann jedes Kind seine eigene kleine Geschichte aufschreiben. Wir schreiben hier mit Papier und Bleistift! Rita Pohle Autorin Mo, 08.04.13, 15.00-16.30 Uhr 4 Termine im Bürgerhaus Gebühr: 30,50 € 652. Musikgarten - gemeinsam singen mit Ihrem Kind für Kinder von 4 - 7 Jahren Kinder haben von Geburt an musikalisches Potential. Wie sich die musikalischen Fähigkeiten entwickeln, hängt von der Förderung im Kindesalter ab. In diesem Kurs entdecken Sie mit Ihrem Kind / Enkelkind / Nichte / Neffen die Freude am Singen und lernen spielerisch und unbeschwert den gemeinsamen Umgang mit Musik und Stimme und erleben zusammen den Spaß am Miteinander-Singen. Notenkenntnisse sind selbstverständlich nicht erforderlich. Preis gilt für einen Erwachsenen und ein Kind. Petra-Maria Huber-Prinz Sängerin Do, 07.03.13, 15.15-16.00 Uhr 5 Termine Bürgerhaus Gebühr: 23,00 € 653. Russisch für Schüler Grundstufe I Fortführung des Anfängerkurses aus dem vergangenen Semester und für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen Irina Albert Fr, 01.03.13, 13.15-14.45 Uhr 14 Termine Bürgerhaus Gebühr: 77,00 € 654. Russisch für Schüler – Fortgeschrittene Fortführung des Fortgeschrittenenkurses aus dem vergangenen Semester und für Teilnehmer mit guten Grundkenntnissen. Irina Albert Fr, 01.03.13, 14.45-16.15 Uhr 14 Termine Bürgerhaus Gebühr: 77,00 € 40

655. Beauty Make-up Du bist zwischen 13 und 18 Jahre alt und suchst nach dem Geheimnis des perfekten Looks? In diesem Make-upKurs erfährst Du alle nötigen Tricks und Kniffe mit Rougepinsel, Kajal und Co. Du lernst, wie man ein schönes und effektvolles Tages- und AbendMake-up zaubert, welche Farben am besten zu Dir passen und wie Du kleine Unreinheiten richtig kaschieren kannst. Schnapp Dir doch einfach Deine besten Freundinnen und ihr erlebt gemeinsam einen interessanten und kreativen Beauty Make-up-Tag. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Reinigungstücher für Makeup, kleine Schüssel, Gästehandtuch, normal großes Handtuch, eigene Schminksachen. Kathrin Dörr Sa, 16.03.13, 10.00-15.00 Uhr Bürgerhaus Gebühr: 21,50 € (inkl. 4,50 Materialkosten) 656. Flott und sicher Schreiben am PC – für Kinder von 10 - 14 Jahren Der Lehrgang basiert auf dem multisensorischen Lernen. Es werden unterschiedliche Sinne angesprochen und so kann das Erlernen des Computerschreibens für jeden zu einem stressfreien und erfolgreichen Erlebnis werden. Arbeiten in einer entspannten Lernatmosphäre mit abwechslungsreichen Lernmethoden erreicht alle Lerntypen. Schon nach wenigen Stunden fühlen sich alle auf dem gesamten Tastenfeld zu Hause. Begleitende Schulungsunterlagen (Herdt-Verlag) erhalten Sie von der Kursleiterin. Bitte mitbringen: Buntstifte gelb, rot, blau, grün Petra Nickel Mo, 18.02.13, 17.30-19.00 Uhr 5 Termine Bürgerhaus Gebühr: 58,00 € Gebühr inkl. Skript Kurs 660–663 Modern Ballet Fast alle Kinder tanzen gern, und das Ballett ist eine hervorragende Körperschulung. Hüpfen, Laufen, Drehen – Kinder bewegen sich gerne, ganz besonders zu Musik. Diese Begeisterung wird im Unterricht aufgegriffen und weiterentwickelt. Haltungsschäden

können ausgeglichen werden. Nach dem Warm-up werden die ersten Grundlagen des klassischen Balletts an der Ballettstange erlernt und Schrittund Sprungkombinationen im Raum geübt. Danach werden auf aktuelle Lieder - von HipHop bis Jazz und Modern Dance – Bewegungselemente und Schritte zu einer Choreografie zusammengefasst, die wir dann in der letzten Stunde den Eltern zeigen wollen. Dabei ist Begabung weit weniger wichtig als die Liebe zum Tanz! 660. Modern Ballet für Kinder (4–6 Jahre) Bitte mitbringen: geeignete Ballettkleidung und Gymnastik- oder Ballettschläppchen Julia Büchold Mo, 18.02.13, 15.00-16.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 53,00 € 661. Modern Ballet für Kinder Fortgeschrittene ab 7 Jahren Ballett-Grundkenntnisse sind erforderlich. Bitte mitbringen: geeignete Ballettkleidung und Gymnastik- oder Ballettschläppchen Julia Büchold Mo, 18.02.13, 16.15-17.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 53,00 € 662. Modern Ballet für Kinder (4–6 Jahre) Bitte mitbringen: geeignete Ballettkleidung und Gymnastik- oder Ballettschläppchen Julia Büchold Mo, 13.05.13, 15.00-16.00 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 53,00 € 663. Modern Ballet für Kinder Fortgeschrittene ab 7 Jahren Ballett-Grundkenntnisse sind erforderlich. Bitte mitbringen: geeignete Ballettkleidung und Gymnastik- oder Ballettschläppchen Julia Büchold Mo, 13.05.13, 16.15-17.15 Uhr 10 Termine Bürgerhaus Gebühr: 53,00 € Kurs 667-668 HipHop – Schritte & Bewegung - Ferienkurs Für Kinder die Spaß haben, sich auf die aktuellen Rap- und Hip-Hop-Rhythmen zu bewe-

gen. Hier gibt es coole und zackige Bewegungen und eine extra Portion Energie – das macht Spaß und ganz nebenbei werden Koordination und Kondition verbessert. HipHop fördert das Rhythmusgefühl, die Körperwahrnehmung und verhilft somit zu mehr Selbstbewusstsein. Hinweis an die Eltern: Bitte den Kindern ein Getränk mitgeben. Bekleidung der Kinder: T-Shirt, Leggings und feste Turnschuhe. 667. Hip-Hop - Schritte & Bewegung - Ferienkurs Project Dance GmbH Di, 26.03.13, 16.00-18.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 20,00 € 668. Hip-Hop - Schritte & Bewegung - Ferienkurs Project Dance GmbH Do, 23.05.13, 10.00-12.00 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 20,00 € 669. Let´s dance Die Tanz-Werkstatt Hier wird getanzt! Einfache Modetänze, Michael Jacksons Moonwalk, HipHop, Street Dance. Die Tanzlehrer und Tanzpädagogen der Tanzschule Project Dance zeigen Euch wie ein Tanz entsteht. Natürlich darfst Du auch Deine eigene Musik mitbringen und vielleicht kennst Du ein paar coole Schritte, die wir dann gemeinsam einstudieren? Dann melde Dich ganz schnell an! Hinweis an die Eltern: Bitte den Kindern ein Getränk mitgeben. Bekleidung der Kinder: T-Shirt, Leggings und feste Turnschuhe Project Dance GmbH Do, 09.03.13, 12.30-13.30 Uhr 1 Termin Bürgerhaus Gebühr: 20,00 €

Verschenken Sie doch mal Fitness!

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Außenstellen – Aub Aub Anmeldung und Auskünfte bei: Frau Denise Neeser Tel: (0 93 35) 12 14 E-Mail: aub@vhs-ochsenfurt.de Veranstaltungsort: Stadtbücherei Marktplatz 1 97239 Aub Bitte geben Sie immer KursNr., Kurstitel, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre E-MailAdresse, Ihre Telefon-Nr. und Ihre Bankverbindung an. 710. Rennst Du noch oder lebst Du schon? „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, doch kommt vor lauter Alltagsaufgaben, das Vergnügen - sprich Zeit für mich und meine Interessen - oft zu kurz.Themen wie: wo liegt eigentlich meine Verantwortung im täglichen Zusammenleben, darf ich mich abgrenzen? und wie bringe ich wieder mehr Spaß in meinen Alltag? wollen wir uns mit Hilfe der Aufstellungsarbeit annähern. Daneben gibt es die Möglichkeit, eigene Themen mitzubringen und diese unter einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Elke Foltz Zertifizierte Systemaufstellerin (DGfS) Fr, 03.05.13, 19.00-21.30 Uhr Sa, 04.05.13, 09.30-16.00 Uhr 2 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 38,00 € 711. Beauty Make-up Du bist zwischen 13 und 18 Jahre alt und suchst nach dem Geheimnis des perfekten Looks? In diesem Make-upKurs erfährst Du alle nötigen Tricks und Kniffe mit Rougepinsel, Kajal und Co. Du lernst, wie man ein schönes und effektvolles Tages- und AbendMake-up zaubert, welche Farben am besten zu Dir passen und wie Du kleine Unreinheiten richtig kaschieren kannst. Schnapp Dir doch einfach Deine besten Freundinnen und ihr erlebt gemeinsam einen interessanten und kreativen Beauty Make-up-Tag. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Reinigungstücher für

Make-up, kleine Schüssel, Gästehandtuch, normal großes Handtuch, eigene Schminksachen. Kathrin Dörr Fr, 01.03.13, 18.00-21.00 Uhr Stadtbücherei Aub Gebühr: 16,00 € (inkl. 4,50 € Materialkosten) 712. Das perfekte Make-up Step-by-Step Smokey Eyes, der perfekte Kussmund, ein glänzender Schimmer auf den Wangen, wir alle kennen diese Ausdrücke nur zu gut. Life-Style- Frauenmagazine legen ständig neue Trends in Sachen Make-up fest, diese sind schön anzusehen aber oft schwer selbst nachzumachen. „Ein Blick sagt mehr als tausend Worte“, aber wie setze ich meine Vorzüge richtig und positiver in Szene und kaschiere kleine Unebenheiten? In diesem Make-upKurs bekommen Sie Tipps und Hinweise zu Ihrem Hauttyp, Ihrer Gesichtsform und Ihrem Hautton, dadurch lernen Sie Ihre persönlich passenden Farben kennen. Ihnen wird gezeigt wie Sie die Vorzüge Ihres Gesichts optimal zur Geltung bringen und ich kreiere gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Look - ob klassisch, sportlich oder elegant... Danach erhalten Sie eine professionelle Anleitung und Darstellung wie Sie sich schnell und unkompliziert mit den richtigen Produkten schminken. Sie werden ein schönes und effektvolles Tages und Abend Make-up lernen. So setzen Sie die Theorie gleich in die Praxis um. Bitte mitbringen: Schreibmaterial, Reinigungstücher für Make-up, kleine Schüssel, Gästehandtuch, normal großes Handtuch, eigene Schminksachen. Kathrin Dörr Fr, 08.03.13, 18.00-21.00 Uhr Stadtbücherei Aub Gebühr: 31,50 € (inkl. 6,50 € Materialkosten) 713. Französisch in 30 Tagen? Wer weiß... auf jeden Fall bieten wir einen kompakten Sprachkurs mit Situationen aus Alltag und Berufsleben, der einen

leichten und unterhaltsamen Einstieg in die französische Sprache bietet. Geeignet für Anfänger und Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Lehrbuch: Französisch in 30 Tagen, Langenscheidt Dorothea Heid Mo, 18.02.13, 18.00-19.30 Uhr 10 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 55,00 € 714. Chinesiche Medizin Besondere Tui Na-Massage Hilfe bei Rücken-, Taillenverspannung, Bein- und Ischiasbeschwerden. Tui-Na ist eine spezielle Massagetechnik in der chinesischen Medizin mit verschiedenen Handmethoden wie z.B. Einrenken, Reiben, Drücken, Pressen, usw. Viele Menschen leiden an allgemeinen Steife- oder Verspannungsschmerzen im Brust-, Kreuz-, Lendenwirbel-, Bein- und Ischiasbereich. Mit Hilfe der Tui-Na-Massage, Kräutermischung und QigongÜbungen bietet die chinesische Medizin seit 2.000 Jahren wirkungsvolle therapeutische Methoden, Rehabilitations- und Vorbeugungsmöglichkeiten an. Im Seminar werden Bewegungsteste für die entsprechende Körperbeweglichkeit, und Kräutertherapie angesprochen sowie Tui Na- und weitere vorbeugende Übungen individuell gezeigt und praktisch geübt. Bitte mitbringen: Schreibmaterial und Decke Weihong Yang Mi, 03.07.13, 19.00-21.30 Uhr 2 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 36,50 € 715. Yoga und Entspannung Yogaübungen und die Anwendung verschiedener Entspannungsverfahren stehen im Mittelpunkt dieses Kurses. Mit Yoga kräftigen Sie Ihren Körper und fördern Ihre Beweglichkeit – mit Atemübungen und Entspannungsverfahren (Anteile aus Autogenem Training, progressiver Muskelentspannung) tragen Sie auf natürliche und harmonisierende Weise zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Sie sollten bequeme Sportkleidung tragen, eine rutschfeste Matte und eine leichte Decke mitbringen. Dorothea Heid Mi, 20.02.13, 19.00-20.00 Uhr 12 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 54,00 € 716. Wirbelsäulengymnastik Die häufigsten Ursachen für Wirbelsäulenbeschwerden sind Verspannungen, hervorgerufen durch Überlastung, Unterforderung oder einseitige Bewegungen. Durch Dehnungen und das Ausbalancieren der gesamten Muskelketten wird eine ausgeglichene Muskelwohlspannung wieder hergestellt. Füße, Beine und Becken werden gekräftigt, die Körpermitte als Basis unserer Wirbelsäule aktiviert und so eine entspannte Aufrichtung der Wirbelsäule gefördert. Körperwahrnehmung und natürliche Bewegungsabläufe werden geschult. Partnerübungen und einfache rhythmische Bewegungen bringen die Lebensenergie wieder zum Fließen. Rückengerechtes Verhalten im Alltag rundet das Programm ab. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und Matte Silvia Gründel Do, 07.03.13, 19.45-20.45 Uhr 10 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 38,00 € 717. Orientalischer Tanz Jede Frau - jeden Alters und jeder Statur - ist geeignet. Bauchtanz ermöglicht Ihnen einen Einblick in fremdländische Kulturen und eröffnet Ihnen die Fähigkeit, sich zu erspüren. Ein neues Körpergefühl entsteht. Neugierig? Dann gehen Sie diesen Schritt zu mehr Individualität! Bitte mitbringen: Schläppchen, bequeme Kleidung, wenn möglich ein Tuch für die Hüfte Dany Paulus Di, 19.03.13, 18.00-19.30 Uhr 10 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 50,00 €

41


Außenstellen – Creglingen 718. So tanze ich mich fit Ein neues Tanz-Fitness-Programm aus Kolumbien mit schnellen und langsamen Rhythmen. Enthält Schritte aus lateinamerianischen Tänzen wie Samba, Salsa und Mambo. Der Kurs verbessert die Koordination und Ausdauer und ist auch ohne Vorkenntnisse leicht zu erlernen. Der Spaßfaktor steht an erster Stelle. Silvia Gründel Do, 07.03.13, 18.30-19.30 Uhr 10 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 38,00 € 719. Hast du Lust zu Tanzen? Kinder-Tanz-Fitnesskurs ... und bist im Alter von 9-13 Jahren? Dann schau doch einfach vorbei. Wir erlernen einfache aber abwechslungsreiche Schrittchoreografien auf fetzige Musik. Das neue Tanz-Fitness Programm kommt aus Kolumbien und enthält Schritte auch aus lateinamerikanischen Tänzen wie Samba, Salsa, Merengue und viele andere. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, etwas zu Trinken Silvia Gründel Do, 07.03.13, 17.30-18.30 Uhr 8 Termine Stadtbücherei Aub Gebühr: 30,50 €

Creglingen Anmeldung und Auskünfte bei Herrn Klaus Hein Touristinformation Creglingen, Telefon: (0 79 33) 6 31 720. Acryl-Malkurs für Anfänger und Fortgeschrittene Malen von Gegenständen. Vom Impressionismus zum Expressionismus – Einfach den Mut, die Farbe auf das Papier zu setzen und das Bild als eine neue Wirklichkeit zu gestalten! Gebühr zzgl. Kosten für Farben. Gunter Baier (Kunstpädagoge –Erwachsenenbildung), Tel. 07939/1254 Ort: Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Do, 14.03.13, 18.30-20.30 Uhr 7 Termine Gebühr: 56,00 € 42

721. Natur- und Landschaftsfotografie Workshop Bei diesem Workshop werden unterschiedliche Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten im Gelände erklärt und ausprobiert. Das technische Grundprinzip der Fotografie (z. B. Blende, Zeit...) steht dabei nicht im Vordergrund, sondern gibt uns nur Anhaltspunkte für unser wichtigstes Werkzeug, unsere eigene Wahrnehmung. Eine Spiegelreflexkamera ist von Vorteil, aber keine Bedingung. Das Programm lässt sich flexibel auf den unterschiedlichen Kenntnis- und Interessenstand der Teilnehmer abstimmen. Wer möchte, darf zu einer abschließenden Bildbesprechung gerne eigene Fotografien mitbringen, die dann gemeinsam beurteilt werden. Jens Schwarzenbolz Naturpädagoge & Fotograf, Oberrimbach Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmeldung nur direkt bei Jens Schwarzenbolz unter E-mail: simpleandfree@gmx. de oder Telefon: 07939 559 Sa, 13.04.13, 15.00-18.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 45,00 € 722. Tierfotografie Workshop Die Tierfotografie gilt als „Königsdisziplin“ der Fotografie und erfordert viel Geschicklichkeit, Geduld und auch etwas Glück. Anhand der Technik der Fotografie beschäftigen wir uns theoretisch und praktisch u.a. mit den Themen Wahrnehmung, Bewegung in der Natur, Tierkunde, Ausrüstung und Kleidung. Wir dürfen gespannt sein, was uns vor die Linse rennt und flattert. Dabei kommen wir bestimmt auch an den Punkt, an dem der Fotograf besser die Kamera herunter nimmt und den Moment genießt. Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv (evtl. Stativ und Fernglas) und unauffällige Kleidung (geräuscharm und gedeckte Farben) sind von Vorteil, aber keine Bedingung.

Wer möchte, darf zu einer abschließenden Bildbesprechung gerne eigene Fotografien mitbringen, die dann gemeinsam beurteilt werden. Jens Schwarzenbolz Naturpädagoge & Fotograf, Oberrimbach Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmeldung nur direkt bei Jens Schwarzenbolz unter E-mail: simpleandfree@gmx. de oder Telefon: 07939 559 Sa, 04.05.13, 15.00-18.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 45,00 € 723. Wie fit bin ich eigentlich... im Straßenverkehr? In vielen Ländern gilt eine Fahrerlaubnis nur für einen bestimmten Zeitraum, dann muss man wieder nachweisen, dass man den inzwischen gestiegenen Anforderungen des Straßenverkehrs weiterhin gewachsen ist. Obwohl wir diese Situation (noch) nicht haben, sollten wir uns im eigenen Interesse laufend über neue Regelungen und gesetzliche Vorgaben informieren. Ohne Namensnennung sollen die Teilnehmer zunächst mal einen Führerschein-Prüfungsbogen ausfüllen, um „Schwachstellen“ aufzudecken bzw. anschließend diese besprechen zu können. Im zweiten Teil seines Referates wird Fahrschullehrer Horst Brabletz auf viele Gesetzesänderungen und wichtige Vorgaben eingehen, die in den letzten Jahrzehnten die Teilnahme am Straßenverkehr, teilweise gravierend, verändert haben. Mi, 20.03.13, 19.30-21.00 Uhr Veranstaltungsort: Unterrichtsraum der Fahrschule Brabletz, Hauptstr. 42, Creglingen Gebühr: Es wird ein Sparschwein da stehen. Der gesamte Betrag darin geht an das Sofa e.V. für deren Kaffeekasse. Es wird einen kleinen Snack und Getränke gratis geben. Um hier planen zu können, bitten wir Sie um Anmeldung unter Tel. 07933/7514 oder 0171/6572370

724. „Nicht schon wieder krank!“ - Wege aus der Infektanfälligkeit Kaum gesund – und schon wieder krank? Infektanfälligkeit hat viele Gesichter: ständiger Schnupfen oder Husten, häufig wiederkehrende Ohrenentzündungen, Mandelentzündungen, Entzündungen der Nasennebenhöhlen, der Bronchien, der Blase usw. Woher kommt diese Anfälligkeit, und was kann man dagegen tun? Wie kann jeder selbst mit einfachen Methoden so manchen Infekt verhindern? Und wie können unsere Selbstheilungskräfte durch eine homöopathische Konstitutionsbehandlung angeregt werden? Petra Beck Heilpraktikerin Mo, 25.02.13, 19.30-21.00 Uhr Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Gebühr: 5,00 € 725. Rückenschule und Tae Bo European Tae Bo (ETB) ist ein wirksames Sportsystem, das nicht nur das Gewicht individuell reduziert, die Körperkraft erhöht, Spaß macht und den Willen stärkt. Es verändert auch den Umgang mit Stress und Problemen des Alltags. ETB benutzt Bewegungen aus verschiedenen Kampfsportarten und ist in erster Linie ein Gruppensport, der zu schneller Musik betrieben wird. Rückenschule: Aktiv Ihren Rücken stärken, Koordination, Kraft, Beweglichkeit mit Spaß und Freude. Gesundheit, Fitness und Freizeit zielen möglichst auf ganzheitliches Wohlbefinden. Veranstaltungsort: Im Creglinger Stadtteil Münster - Hausnummer 124 - werden Tae Bo (samstags 17 bis 18 Uhr und donnerstags 19 bis 20 Uhr) angeboten. Die Rückenschule ist samstags 16-17 Uhr, donnerstags 9.30 bis 10.30 und 18-19 Uhr. Achtung, das sind nur unverbindliche Richtzeiten! Bei Interesse fordern Sie bitte den aktuellen Stundenplan bei Frau Dagmar Häußler über info@manz-backtechnik.de an. Frau Häußler nimmt auch die Anmeldungen entgegen.


Außenstellen – Creglingen . Eibelstadt Sie erreichen Sie unter 0162 9471785. Beginn: Laufend möglich Gebühr: Karten für 10 Unterrichtseinheiten kosten 50 Euro. Mit einer Karte kann man z.B. auch 5 Tae Bo Einheiten und 5 Rückenschulen besuchen. Kurs 726-727 Qi Gong Übungen zur Pflege der Lebenskraft. Mit Hilfe der drei “Mittel” Körperhaltung, Atmung und Bewusstsein unterstützen Sie die Lebensenergie, um in Gesundheit und emotionaler Ausgeglichenheit zu leben. Durch regelmäßiges spielerisches Training lässt sich die Konzentration, Körperhaltung und Körperwahrnehmung verbessern. Phasen der Ruhe und des gesammelten Beisich-Seins werden vertraut gemacht. 726. Qi Gong Rita Klenk Mo, 07.01.13, 18.00-19.00 Uhr Feuerwehrgerätehaus Creglingen 10 Termine Gebühr: 50,00 € 727. Qi Gong Rita Klenk Mo, 15.04.13, 18.00-19.00 Uhr Feuerwehrgerätehaus Creglingen 10 Termine Gebühr: 50,00 € 728. Yoga Basisübungen des Yoga stehen im Mittelpunkt dieses Kurses. Sie fördern die Beweglichkeit und kräftigen den Körper. Abgerundet werden die Yoga-Übungen durch wohltuende Atemübungen und Entspannungsverfahren. Bitte Sportkleidung tragen, Matte und leichte Decke mitbringen. Dorothea Heid Fr, 11.01.13, 09.00-10.00 Uhr 12 Termine Feuerwehrhaus Gebühr: 54,00 € Kurs 729/1-729/8 Seminar „Kirmeier Royal“ Ein Spezial-Seminar mit Karl Kirmeier, der Ihnen viele überzeugende Argumente für das Niedertemperaturgaren und für den vielfältigen Einsatz von

Sauerteig zeigt und erklärt. Mit viel Erfahrung und ebenso viel Humor entführt Sie Karl Kirmeier in die Welt des mächtigen Sauerteigs. Gesundes Kochen und Braten sind weitere Themen, die Sie gemeinsam mit Karl Kirmeier in die Tat umsetzen werden. Ein Seminar, bei dem Sie vielleicht mehr erfahren, als Sie wirklich wissen wollen. Sie werden es nie mehr vergessen! Seminarablauf: Begrüßung und Einführung, Vorstellung von Karl Kirmeier - Niedertemperaturgaren von Schweinebraten - Herstellung von Sauerteig - Backen mit Sauerteig - Backen von Schüttelbroten, Vinschgauern, - Semmeln und Roggentalern - Vieles und mehr über die Sauerteigvermehrung - Lagerung und Verarbeitung des Sauerteiges sowie viele weitere Aspekte des gesunden Backens und Kochens (inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Essen) Anmeldung: Manz Backtechnik GmbH, Tel. 07933 / 91400

Gebühr: 60,00 € 729/7. Seminar „Kirmeier Royal“ Fr, 24.05.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

729/1. Seminar „Kirmeier Royal“ Mi, 06.02.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

Bitte geben Sie immer KursNr., Kurstitel, Ihren Namen, Ihre Telefon-Nr. und Ihre Bankverbindung an!

729/2. Seminar „Kirmeier Royal“ Do, 07.02.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

729/8. Seminar „Kirmeier Royal“ Sa, 25.05.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

Eibelstadt Anmeldung und Auskünfte bei: Frau Irene Fischer Tel.: 09303/ 98 47 87 (Di und Do von 19.00 – 20.00 Uhr) E-Mail: eibelstadt@vhs-ochsenfurt.de Für alle Kurse ist eine Anmeldung notwendig. Die Anmeldung ist möglich als einmaliger Abbuchungsauftrag: • schriftlich mit dem beiliegenden Anmeldeformular • telefonisch: 0 93 03 / 98 47 87 (Di und Do von 19.00 – 20.00 Uhr) • als Fax an (0 93 31) 2 07 43 • per E-Mail: eibelstadt@vhsochsenfurt.de

Anmeldungen werden nicht bestätigt. Sie werden nur benachrichtigt, wenn der Kurs bei Ihrer Anmeldung schon belegt war, bzw. wenn der Kurs nicht stattfindet.

729/5. Seminar „Kirmeier Royal“ Mi, 22.05.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

730. Begehung des Bildstockwanderwegs Wir begehen den Bildstockwanderweg mit seinen sieben Bildstöcken. Neben einer Beschreibung der verschiedenen Bildstöcke erfahren Sie auch allerhand Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Eibelstadt. Dauer: ca. 2,5 Stunden Heinz Koch Bürgermeister So, 14.07.13, 14.00 Uhr Treffpunkt: Rathaus Eibelstadt gebührenfrei

729/6. Seminar „Kirmeier Royal“ Do, 23.05.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin

731. Englisch für Anfänger A1 Bei einer Tasse irischen Tees wollen wir längst verschollen geglaubte Grundkenntnisse

729/3. Seminar „Kirmeier Royal“ Fr, 08.02.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 € 729/4. Seminar „Kirmeier Royal“ Sa, 09.02.13, 09.00-17.00 Uhr 1 Termin Gebühr: 60,00 €

des Englischen wieder aufleben lassen und uns mit Spaß und Freude dieser wunderschönen Sprache widmen. Bitte mitbringen: Lehrbuch, Schreibsachen und gute Laune Lehrbuch: English Network Now A1 Starter, Langenscheidt, ISBN 978-3-526-51911-9 Conny Morath Mi, 20.02.13, 10.45-11.45 Uhr 15 Termine Eibelstadt, Oberer Graben 21 (ehemals Schlecker) Gebühr: 55,00 €

732. Englisch für Anfänger A1 Fortsetzungskurs Dieser Kurs richtet sich an alle Teilnehmer, die im Herbst 2012 an meinem Anfängerkurs teilgenommen haben und ihre Kenntnisse weiter ausbauen möchten. Außerdem freue ich mich auf neue Teilnehmer, die schon über Grundkenntnisse verfügen und mit uns bei einer leckeren Tasse irischen Tees einsteigen möchten. Bitte mitbringen: Lehrbuch, Schreibsachen und gute Laune Lehrbuch: English Network Now A1 Starter, Lektion 4, Langenscheidt, ISBN 978-3-52651911-9 Conny Morath Mi, 20.02.13, 09.30-10.30 Uhr 15 Termine Eibelstadt, Oberer Graben 21 (ehemals Schlecker) Gebühr: 55,00 € 733. Ich beweg‘ mich Rücken-Fit Den Rücken stark machen, den Körper in Balance bringen und sich geschmeidig bewegen. Bei diesem Kurs lernen Sie Ihren Körper besser kennen. Durch den Aufbau gezielter Rücken- und Bauchmuskulatur wollen wir gemeinsam

43


Außenstellen – Eibelstadt

Dieser Kurs ist eine gemeinsame Aktion der Apotheken Umschau und Ihrer vhs! unsere Haltung verbessern. Die Übungen werden mit und ohne Hilfsmittel durchgeführt. Ein Muss für alle, die Rückenprobleme haben oder keine wollen! Bitte mitbringen: Matte, Handtuch, Hallenschuhe, Sportkleidung Doreen Langmaß-Ayata Mo, 18.02.13, 17.00-18.00 Uhr 14 Termine Sportpark Eibelstadt, Dreifachturnhalle Gebühr: 52,00 € 734. Bauch, Beine, Po & Rücken Dieser Kurs fördert die Durchblutung und Straffung von Bauch, Beine, Po und Rücken. Es ist ein intensives Training zur Fettverbrennung und Kräftigung! So bleiben Sie gesund und fit und werden an den Problemzonen gefestigt. Nach speziellen Übungen der oben genannten Muskelpartien erfolgt immer eine Erholungs- und Lockerungsphase der Muskulatur. Bitte mitbringen: Matte, Handtuch, Hallenschuhe, Sportkleidung, Getränk Nicole Christmann Di, 26.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Eibelstadt, Mehrzweckraum neuer Kindergarten Gebühr: 37,00 € 735. Body-Fit für Frauen Dieser Kurs ist für Frauen, die den Alltag gerne hinter sich lassen, um ihren Körper fit zu halten. Wir beginnen mit einem 44

Warm-up, um die Gelenke zu mobilisieren und die Muskulatur aufzuwärmen. Danach erwartet Sie ein intensives Muskelaufbau- und Ausdauertraining mit verschiedenen Trainingsgeräten. Dabei werden auch Bauch und Rücken gekräftigt. Zum Schluss wird gedehnt und entspannt, um den Körper wieder zu regenerieren. Bitte mitbringen: Matte, Handtuch, Hallenschuhe, Sportkleidung, Getränk Doreen Langmaß-Ayata Do, 21.02.13, 20.00-21.00 Uhr 12 Termine Eibelstadt, Mehrzweckraum neuer Kindergarten Gebühr: 44,50 € 736. Zumba® Zumba ist ein lateinamerikanisches Tanz-Fitness-Workout. Mitreißende Musik und flotte Tanzbewegungen, auf der Basis von Aerobic unterrichtet, bringen ein dynamisch begeisterndes und effektives Fitness-Training. Für Zumba Fitness muss man nicht tanzen können, das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Es ist für jedermann geeignet und reißt alle Altersklassen mit seiner ansteckenden Musik und den leicht nachzutanzenden Schritten mit. Bitte mitbringen: Hallenschuhe, Sportbekleidung, Handtuch, Getränk. Angela Weber Fr, 22.02.13, 18.00-19.00 Uhr 10 Termine Sportpark Eibelstadt, Dreifachturnhalle Gebühr: 45,00 € 737. Qigong mehr Vitalität und Gelassenheit im Alltag Für Anfänger und Fortgeschrittene Qigong-Übungen aus dem Lehrsystem Qigong Yangsheng sind Gesundheitsübungen aus der traditionellen chinesichen Medizin und können durch regelmäßiges Üben die Selbstheilungskräfte fördern und das Immunsystem stärken. Durch sanfte, harmonische Bewegungen können sich Verspannungen

lösen und der Körper mit frischer Lebensenergie gefüllt werden. Die Übungen steigern das Wohlbefinden, regen den Kreislauf an und vertiefen den Atem, dehnen und kräftigen den Körper, machen die Muskeln und Sehnen geschmeidig und haben eine wohltuende Wirkung auf die Wirbelsäule. Achtsamkeit und Vorstellungskraft lenken und fördern unsere Körperwahrnehmung und führen in Verbindung mit dem Atem zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Die inneren Organe werden belebt, die Körperabläufe harmonisiert, der Gleichgewichtssinn und die Koordination geschult. Unabhängig von Alter und Verfassung können QigongÜbungen erlernt und praktiziert werden. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, rutschfeste Socken oder flache Schuhe, Wasser, Matte und, wenn vorhanden, Sitzkissen Judith Mergner Mo, 04.03.13, 19.30-21.00 Uhr 10 Termine Eibelstadt, Oberer Graben 21 (ehemals Schlecker) Gebühr: 65,00 €

738. Yoga - Grund- und Aufbaukurs Lernen Sie Hatha-Yoga in einer dynamischen Form kennen, bei der Anspannung und Entspannung begleitend mit der tiefen Yogaatmung im Vordergrund stehen. Ihr Körper wird durch die Körperhaltungen (Asanas) gezielt gestrafft und gedehnt, in der Tiefenentspannung kommen Körper und Geist zur Ruhe. Yoga eignet sich für Frauen und Männer aller Altersgruppen. Bitte mitbringen: rutschfeste Matte, (Sitz)kissen, bequeme Kleidung, kleine Decke und

warme Socken. Kristin Wiedemann Do, 07.03.13, 09.00-10.30 Uhr 10 Termine Eibelstadt, Oberer Graben 21 (ehemals Schlecker) Gebühr: 65,00 € 742. Atem- und Haltungsmethode nach ZILGREI Die ZILGREI - Methode ist eine verblüffend wirksame, schmerzlose und einfach zu erlernende Haltungs- und Atemtherapie - eine völlig natürliche Methode, ohne Hilfsmittel, Medikamente, schädliche Nebenwirkungen für Menschen jeden Alters. Diese Selbstbehandlungsmethode beseitigt oder lindert viele, oft langjährig bestehende Schmerzen oder Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Schmerzen im Schulter-, Nacken-, Lenden- oder Beckenbereich, Ischias, allgemeinde Rücken- oder Gelenkbeschwerden. ZILGREI verbessert die Sauerstoffversorgung und Vitalität und unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke Sabine Lauer Di, 26.03.13, Do, 28.03.13, Di, 02.04.13, Do, 04.04.13, jeweils 18.00 - 20.00 Uhr 4 Termine Eibelstadt, Oberer Graben 21 (ehemals Schlecker) Gebühr: 32,00 € 739. Kanuworkshop Kanu fahren - die ideale Verbindung von sportlicher Betätigung und Naturerlebnis. Ohne Vorkenntnisse und Leistungsdruck erlernen die TeilnehmerInnen im Rahmen dieses Kanuworkshops die grundlegenden Paddeltechniken im 2er-Canadier in Theorie und Praxis. Unter Berücksichtigung der Richtlinien des DeutschenKanu-Verbandes werden Ausrüstung, Sicherheitstechniken, Gewässerkunde und ökologische Aspekte behandelt. Im Praxisteil steht das Erlernen von Grundschlägen im Mittelpunkt. Die in diesem Kanuworkshop erworbenen Fähigkeiten sind die Grundlage dafür, einfache Kanuwande-


Außenstellen – Eibelstadt . Gaukönigshofen . Röttingen rungen verantwortungsvoll zu organisieren und zu meistern. Viele Praxistipps zur Tourenplanung im In- und Ausland runden den Kanuworkshop ab. Die Kursgebühr beinhaltet neben der Kanuschulung auch Kanu- und Materialmiete. Es besteht Schwimmwestenpflicht (werden gestellt). Alle TeilnehmerInnen müssen schwimmen können. Bitte mitbringen: bequeme, wetterangepasste Kleidung, leichte Schuhe, eine Garnitur Ersatzkleidung, bei Bedarf Brotzeit und Getränk. Peter Bögelein So, 12.05.13, 10.00-15.00 Uhr 1 Termin Treffpunkt: Eibelstadt/Mainparkring, Eingang Wassersportclub Eibelstadt e.V. Gebühr: 64,00 € Jugendliche bis 18 Jahre: 53,00 € 740. Inline Skating für Kinder von 6 - 8 Jahren Wir machen die ersten Schritte auf Skates und erlernen die elementare Lauftechnik, Falltechnik für gezieltes Stürzen, das Rollen, Bremsen und Heelstop sowie aktives Gleiten. Schon als Anfänger erreicht man beim Freizeit-Skating hohe Geschwindigkeiten. Mit dem Beherrschen der erforderlichen Fahr- und Bremstechniken unter fachkundiger Anleitung wird das Verletzungs- und Unfallrisiko erheblich gemindert. Erforderliche Ausrüstung: Inline Skates mit Stopper, Protektoren für Hand, Ellbogen und Knie, Helm (z.B. Fahrradhelm). Der Kurs findet nur bei trockener Witterung statt. Werner Brünner Mi, 12.06.13 und Mi, 19.06.13, 16.30-17.30 Uhr Grundschule Eibelstadt, Pausenhof Gebühr: 11,00 € 741. Inline Skating für Kinder von 9 - 11 Jahren Wir machen die ersten Schritte auf Skates und erlernen die elementare Lauftechnik, Falltechnik für gezieltes Stürzen, das Rollen, Bremsen und Heelstop sowie aktives Gleiten. Schon als Anfänger erreicht man beim Freizeit-Skating

hohe Geschwindigkeiten. Mit dem Beherrschen der erforderlichen Fahr- und Bremstechniken unter fachkundiger Anleitung wird das Verletzungs- und Unfallrisiko erheblich gemindert. Erforderliche Ausrüstung: Inline Skates mit Stopper, Protektoren für Hand, Ellbogen und Knie, Helm (z.B. Fahrradhelm). Der Kurs findet nur bei trockener Witterung statt. Werner Brünner Mi, 12.06.13 und Mi, 19.06.13, 17.30-18.30 Uhr 2 Termine Grundschule Eibelstadt, Pausenhof Gebühr: 11,00 €

Gaukönigshofen Anmeldung schriftlich mit beiliegenden Formblatt bei Frau Gertrud Brenner Am Sportplatz 17 97253 Gaukönigshofen Auskunft unter Tel. (0 93 37) 13 30 Fax (0 93 37) 9 98 15 750. Die Humanistische Kursive - eine altehrwürdige und doch so zeitgemäße Schrift Der Begriff „Humanistische Kursive“ bezeichnet eine Weiterentwicklung der „Humanistischen Antiqua“, die wiederum von der im 8. Jhdt. entstandenen Karolingischen Minuskel abgeleitet wurde. Bereits 1416 taucht der Begriff „Lettera antica corsiva“ auf, wurde jedoch erst gegen Ende des 15.Jahrhunderts populär, nicht zuletzt durch die Verwendung in der päpstlichen Kanzlei (vgl. auch den Begriff Cancellaresca = Kanzleischrift) und vor allem durch die Anwendung in den Schriftzentren von Florenz, Venedig, Ferrrara, Bologna und Mailand. Bis heute hat diese Schrift nichts von ihrer Eleganz und Anziehungskraft eingebüßt, im Gegenteil. Viele unserer Schriften – ob als Bleiletter früherer Jahrzehnte oder für den Computer digitalisiert – basieren auf der Humanistischen Antiqua bzw. Kursive. In diesem Kurs schreiben und lernen Sie die einzelnen Kleinund Großbuchstaben auf vorlinierten Übungsblättern, üben

die Schrift um eine gewisse Schreibsicherheit zu erlangen. Nebenbei hören Sie auch etwas über typografische Grundregeln und lernen einige Layouttechniken kennen. Sie sind dann in der Lage, ein Schriftblatt zu gestalten. Bitte mitbringen: schwarze oder blaue Tinte Pelikan 4001 zum Üben, Bleistift 2B, evtl. Winkel, Lineal 30 cm, Skizzenblock z. B. Hahnenmühle oder Canson im Format A 3, Haushaltsrolle, Wasserglas, Pinsel. Farbtuben oder Aquarellkasten, Breitfedern (Brause) in 2 mm, 1,5 mm und 1 mm mit Federhalter. Federn usw. Im Kurs zu erwerbendes Skript: 18,00 € ist nicht in der Kursgebühr enthalten Gosbert Stark Fr, 08.03.13, 18.30-21.30 Uhr, Sa, 09.03.13, 09.00-16.30 Uhr 2 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 38,00 € 751. Bildnerisches Gestalten für Anfänger und Fortgeschrittene In diesem Kurs soll der Blick für Perspektive in der Architektur und Landschaft geschärft werden und mit Pastellkreide, Bunt- bzw. Bleistift aufs Papier gebracht werden. Bitte mitbringen: Zeichen- bzw. Skizzenblock DIN A3, Bleistift 2H, Farbstifte, Pastellkreide Günter Jäger Mo, 08.04.13, 19.30-21.30 Uhr 5 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 37,00 € 752. Aquarell malen – Wochenendkurs Für Teilnehmer, die am Umgang mit Wasser und Farben Spaß haben und dies gerne zu Papier bringen möchten. Bitte mitbringen: Aquarellfarben, Aquarellblock, Pinsel, Skizzenblock, Bleistift Irmi Jahelka Fr, 07.06.13, 18.30-21.30 Uhr Sa, 08.06.13, 09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr 2 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Kunstraum Gebühr: 38,00 €

753. Hatha-Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Yoga umfasst den ganzen Menschen: in der Hatha-Yoga Praxis verbinden wir Körper, Geist und Seele durch gesunde Atmung, die korrekte und schonende Ausführung der Körperstellungen (asanas) sowie Meditation. Eine ausgedehnte Endentspannung schenkt Ihnen mehr Ruhe und Zufriedenheit. Achtsames Nachspüren und Langsamkeit finden ihren Raum, dynamische und kraftvolle Formen der Yogapraktiken werden ebenfalls berücksichtigt und setzen ungeahnte Kräfte frei (z.B. das Sonnengebet). Yoga ist für jeden Menschen möglich. Ich lade Sie ein, im Rahmen Ihrer individuellen Bedingungen und Bedürfnisse mit uns den Yogaweg zu beschreiten, um immer besser die yogischen Prinzipien wie inneren Frieden und Gelassenheit auch im Alltag verwirklichen zu können. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, 1 Paar Socken, Wolldecke, Iso-/ Yogamatte und evtl. ein (Yoga)Kissen Ingeborg Christiane Schindler Di, 07.05.13, 20.00-21.30 Uhr 5 Termine Mittelschule Gaukönigshofen, Musikraum Gebühr: 27,50 €

Röttingen Anmeldung und Auskünfte Mo. – Fr., 18.00–20.00 Uhr bei Frau Margita Menth Obergasse 18 Tel. (0 93 38) 9 80 10 89 Fax (0 93 38) 98 04 64 E-Mail: roettingen@vhs-ochsenfurt.de oder bei Frau Chriseldis Will Obere Siedlerstr. 18 Tel. (0 93 38) 81 76 Fax (0 93 38) 13 84 E-Mail: roettingen@vhs-ochsenfurt.de Die Anmeldung ist möglich - schriftlich mit dem beiliegenden Anmeldeformular 45


Außenstellen – Röttingen - telefonisch als einmaliger Abbuchungsauftrag (mit Angabe von Adresse und Bankverbindung) - als Fax Die Angabe von Kurstitel, Nr., Name, Kontaktdaten und Bankverbindung ist erforderlich! 760. Rennst Du noch oder lebst Du schon? „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, doch kommt vor lauter Alltagsaufgaben, das Vergnügen - sprich Zeit für mich und meine Interessen - oft zu kurz.Themen wie: wo liegt eigentlich meine Verantwortung im täglichen Zusammenleben, darf ich mich abgrenzen? und wie bringe ich wieder mehr Spaß in meinen Alltag? wollen wir uns mit Hilfe der Aufstellungsarbeit annähern. Daneben gibt es die Möglichkeit, eigene Themen mitzubringen und diese unter einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Elke Foltz Zertifizierte Systemaufstellerin (DGfS) Fr, 12.04.13, 19.00-21.30 Uhr Sa, 13.04.13, 09.30-16.00 Uhr 2 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 38,00 € 782. Frühlingswanderung durchs Affental Wir wandern durch das Affental und die Eselsklinge und anschließend um bzw. durch die Aufstettener Wäldchen: Haag, Weidig und Wässerholz. Dauer: ca. 4 Stunden Wanderung, 10 km Treffpunkt: Kreuzung Lindenweg/Buchenweg/Ahornweg Werner Scheckenbach Sa., 20.04.13, 13.00 Uhr gebührenfrei 761. „Götterhimmel im Grünen“ - Graf Carl Ludwig führt durch den herrschaftlichen Lustgarten Man schreibt das Jahr 1750: Graf Carl Ludwig führt Besucher durch seinen Garten. Eine Welt der Götter und Zwerge, der Wasserspiele und exotischen Gewächse. Nichts konnte ihn davon abhalten,

46

seinen Traum von einem Lustgarten zu verwirklichen – auch nicht, dass er gar kein Geld hatte. Besonders stolz präsentiert er die Orangerie, einen Bau von fürstlichem Anspruch! Süßer Abschluss im Teepavillon: eine Überraschung aus der gräflichen Küche. Schloss Weikersheim Tel. Anmeldung und Information unter 07934/9295-0 So, 07.04.13, 14.30-16.00 Uhr Gebühr: 7,00 € 762. Mit Holzwurm „Heinrich von der Hohen Lohe“ das Schloss entdecken Für Kinder von 3-6 Jahren “Holzwurm Heinrich“ begrüßt die kleinsten Schlossgäste. Bei ihrem Rundgang durch Schloss und Garten tauchen sie in die Welt des Schlosses ein und werden selbst zu Prinzen und Prinzessinnen. Vielleicht ein Tänzchen? Eine freundliche Hofdame zeigt, wie`s richtig geht – und auch, was früher Kinder spielten. Anschließend bekommen die Fische im Herkulesbrunnen ihr Futter. Und dann zeigt Holzwurm Heinrich, was gerade seine Lieblingstruhe ist! Schloss Weikersheim Tel. Anmeldung und Information unter 07934/9295-0 Sa, 13.04.13, 14.30-16.00 Uhr Gebühr: 7,00 € 763. Foto-Workshop Wochenendkurs Sie haben sich eine neue Digitalkamera gekauft oder Sie wollen lernen, welche Möglichkeiten Ihre Kamera bietet, dann kommen Sie zu dem Fotoworkshop. Inhalte: professionelle Betreuung durch einen erfahrenen Kursleiter, Einführung in technische Grundlagen und den Umgang mit Ihrer Digitalkamera, praktische Umsetzung. Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene. Sie haben eine Digitalkamera, Ihnen ist aber ein Rätsel, warum manche Bilder gelingen und manche nicht? Sie vertrauen beim Fotografieren voll und ganz der Kameratechnik, sind aber mit vielen

Ihrer Fotos nicht zufrieden? In diesem Workshop wird Ihnen die Funktionsweise Ihrer Kamera vermittelt und Sie lernen die Zusammenhänge der unterschiedlichen Bedienungselemente kennen. Wir beschäftigen uns mit dem Verhältnis von Zeit und Blende, Brennweite, ISO-Zahl, Autofokus und Tiefenschärfe - nach dem Kurs werden diese Begriffe keine Fremdwörter mehr für Sie sein. Am Samstag lernen wir die Kamera bis 12.00 Uhr kennen und von 13-16 Uhr fotografieren wir in Röttingen. Am Sonntag besuchen wir den Wildtierpark und lernen Tiere fotografieren, wir beschäftigen uns mit Makroaufnahmen und Landschaftsaufnahmen. Der Eintritt für den Wildtierpark ist in der Kursgebühr nicht enthalten. Stefan Dancs Sa, 23.02. 13, 09.00-16.00 Uhr, So, 24.02.13, 09.00-16.00 Uhr 2 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 56,00 € Kurs 764–771 Die Gitarrenkurse von Hilde Erbacher bauen aufeinander auf. Das Begleit-Gitarrenspiel wird anhand populärer Lieder erlernt. Es werden die wichtigsten Schlag- und Zupftechniken vermittelt. Quereinsteiger in bestehende Kurse sind jederzeit herzlich willkommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Frau Erbacher gibt auch gerne telefonisch Auskünfte unter Nr. 09338/1775.

764. Gitarre – für Anfänger Hilde Erbacher Mi, 27.02.13, 18.00-19.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 765. Gitarre für Fortgeschrittene Hilde Erbacher Mo, 25.02.13, 18.00-19.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 766. Gitarre für Fortgeschrittene I Hilde Erbacher Mo, 25.02.13, 19.00-20.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 767. Gitarre für Fortgeschrittene II Hilde Erbacher Mo, 25.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 768. Gitarre für Fortgeschrittene III Hilde Erbacher Mi, 27.02.13, 19.00-20.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 769. Gitarre für Fortgeschrittene IV Hilde Erbacher Mi, 27.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 €

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Außenstellen – Röttingen 770. Gitarre für Fortgeschrittene V Hilde Erbacher Fr, 01.03.13, 14.30-15.30 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 771. Gitarre für Fortgeschrittene VI Hilde Erbacher Fr, 01.03.13, 15.30-16.30 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 60,00 € 772. Entschlacken und Entsäuern auf schonende Weise durch Ernährungsumstellung Kein Heilfasten, es darf gegessen werden! Durch falsche Essensgewohnheiten, schädliche Umwelteinflüsse und Stress sammeln sich in unserem Körper Schlackenstoffe an. Diese lagern sich ab und führen zu Befindlichkeitsstörungen wie Müdigkeit, Migräne, Hautproblemen, Magen-Darm-Problemen etc. Eine Möglichkeit, die Verschlackung des Körpers zu unterbrechen, ist eine Entschlackungswoche einzulegen. Am Einführungsabend erhalten Sie umfangreiche Unterlagen zum Thema Entschlackung und Übersäuerung. Außerdem treffen wir uns an 3 Abenden zum Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Meditation. Mirjam Rögner-Schneider Heilpraktikerin für Psychotherapie Einführungsabend: Fr, 22.02.13, Mo, 25.02., Mi, 27.02., Fr, 01.03., jeweils 19.30 - 20.30 Uhr

4 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 45,00 €

Beckenboden neu erobern. Anmeldung direkt bei Frau Gura: Tel. 09338 / 794

Wir trainieren nach der Pilates Bodymotion Methode. Es gibt keine Altersgrenze.

773. Fit ab 50 Dieser Gesundheitskurs steigert nicht nur Ihre körperliche Leistungsfähigkeit. Mit den Übungen verbessern Sie Ihre Koordination, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Dabei wird jeder Teilnehmer gefordert, aber nicht überfordert. Die Übungen werden jeweils individuell an Ihr körperliches Leistungsvermögen angepasst. Sport in der Gruppe macht einfach Spaß. Fangen Sie jetzt an. Es ist nie zu spät, etwas für sich zu tun. Der Kurs ist vom Deutschen Turnerbund mit dem Gütezeichen „Pluspunkt Gesundheit“ zertifiziert und damit empfohlen von der Bundesärztekammer und dem Deutschen Olympischen Sportbund. Im Kurs kann für 2,00 € ein Skript erworben werden. Manfred Büchner Trainer B-Lizenz in Präventivsport, Regenerationskompetenztrainer Mi, 20.02.13, 08.30-09.30 Uhr 12 Termine Röttingen, Burghalle Gebühr: 47,50 €

774. Fit for woman / man Bitte mitbringen: Decke, Matte, bequeme Kleidung, Turn- oder Gymnastikschuhe Ingrid Gura Mo, 28.01.13, 19.30-20.30 Uhr 10 Termine Röttingen, Burghalle Gebühr: 35,00 €

777. Pilates nach der Bodymotion Methode für Anfänger Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, dicke Socken Ute Zobel Mi, 24.04.13, 18.45-19.45 Uhr 10 Termine Röttingen, KindergartenTurnhalle Gebühr: 40,00 €

Kurs 774 – 775 Fit for woman / man Im Alltag verlieren wir oft das Gefühl für unseren Körper, weil wir zu lange sitzen und uns vor Stress krumm machen. Ergebnis: Der Rücken nimmt das übel und es kommt zu Schmerzen. Deshalb wollen wir wieder Haltung annehmen und den Rücken entlasten und unseren

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90

775. Fit for woman / man Bitte mitbringen: Decke, Matte, bequeme Kleidung, Turn- oder Gymnastikschuhe Ingrid Gura Di, 29.01.13, 09.30-10.30 Uhr 10 Termine Röttingen, Burghalle Gebühr: 35,00 € 776. Präventive Gesundheitsgymnastik für Senioren Dieser Kurs bietet ein Programm zur Sturzvorbeugung mit Gangschulung und Koordinationstraining an. Wir erlernen Sicherheit beim Gehen und der Alltagsbewältigung und Erweiterung der Mobilität. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Turn- oder Gymnastikschuhe Ingrid Gura Mo, 21.01.13, 14.30-15.30 Uhr 8 Termine Röttingen, Burghalle Gebühr: 28,00 € Kurs 777 – 780 Pilates nach der Bodymotion Methode Anmeldung direkt bei Frau Ute Zobel, Tel. 09338 / 1837 oder ute_alex@gmx.de Pilates ist eine moderne Alternative zum traditionellen Gymnastikprogramm. Es beansprucht vor allem die tief liegende Muskulatur um unsere Gelenke und Wirbelsäule herum. Mit sanften, fließenden und kontrollierten Bewegungen verbunden mit der Atmung werden die Übungen ausgeführt und immer wieder gesteigert. Durch das Pilates-Training können Verspannungen gelöst werden und es entsteht ein beweglicher, kraftvoller und ausdrucksvoller Körper.

778. Pilates nach der Bodymotion Methode für Fortgeschrittene Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, dicke Socken Ute Zobel Mi, 24.04.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Röttingen, KindergartenTurnhalle Gebühr: 40,00 € 779. Pilates nach der Bodymotion Methode Vormittagskurs Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, dicke Socken Ute Zobel Fr, 26.04.13, 08.15-09.15 Uhr 10 Termine Röttingen, Ballettzentrum Gebühr: 40,00 € 780. Pilates nach der Bodymotion Methode Vormittagskurs Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, dicke Socken Ute Zobel Fr, 26.04.13, 09.30-10.30 Uhr 10 Termine Röttingen, Ballettzentrum Gebühr: 40,00 € 781. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Anmeldung direkt bei Frau Angelika Zobel: Tel. 09338 9818094 oder gelizobel@ gmx.de PM ist eine Methode zur tiefen Entspannung und für jeden geeignet. Durch systematisches An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen kann der Übende in einen Zustand der

47


Außenstellen – Sommerhausen tiefen Entspannung gelangen. Muskelverspannungen werden gelöst, Blutdruck normalisiert sich. Positive Auswirkungen hat PM auf Konzentration, Belastbarkeit und Immunsystem. Es eignet sich auch gut für Menschen, die nicht so leicht entspannen können. Bitte mitbringen: Matte, Kissen, Wolldecke, warme Socken Angelika Zobel Do, 21.02.13, 20.00-21.00 Uhr 10 Termine Röttingen, Alte Schule Gebühr: 38,00 €

Sommerhausen Anmeldung und Auskünfte bei Familie Wiehl Kirchplatz 11 97286 Sommerhausen Tel. (0 93 33) 18 25 Die Anmeldung ist möglich mit einmaligem Abbuchungsauftrag - telefonisch (0 93 33) 18 25 ab 15.00 Uhr - per E-Mail: sommerhausen@ vhs-ochsenfurt.de - schriftlich mit Anmeldeformular Bitte für alle Kurse und Veranstaltungen anmelden! 210. (K)ein Tag wie jeder andere! Lesung Im Jahr 1926 zwischen den beiden Weltkriegen geboren, blickt Helma Oelwein heute auf ein bewegtes Leben zurück. Ein Leben, das „ein Frauenschicksal unserer Zeit“ beschreibt – so der Untertitel ihrer Biographie. Im Winter 1945 musste sie sich als schwangere junge Frau von Niederschlesien nach Deutschland durchschlagen. Und das, obwohl ihr Mann noch kurz zuvor zuversichtlich von der Front schrieb: „Nun, eine Evakuierung von Niederschlesien kommt ja in der nächsten Zeit kaum infrage. Da müsste es höchstens zu einem neuen Groß-Angriff der Russen kommen. Das Vorgehen des Feindes ist im Augenblick ja im Großen und Ganzen gestoppt worden.“ Doch es folgten Flucht und Vertreibung bis sie endlich wieder mit ihrem Mann vereint war. Aus ihren Erinnerungen und 48

den Aufzeichnungen ihres Tagebuchs, das sie während der Flucht zu schreiben begann, veröffentlichte Helma Oelwein 2011 ihre Biographie. Sie erzählt und liest mit strahlendem Gesicht über diese so schreckliche Zeit, aber Helma Oelwein hat sich nie unterkriegen lassen und ihren Mut und Freude bis heute erhalten. Helma Oelwein Fr, 01.03.13, 15.00 Uhr Eintritt: 9,00 € (inkl. Kaffee und Kuchen) Cafehaus Schatztruhe Sommerhausen, Hauptstr. 9 791. Wanderweg der Ortsgeschichte Eine ca. 12 km lange Wanderung zu ortsgeschichtlich wichtigen Punkten in unserer Gemarkung und in unmittelbarer Nachbarschaft. Sie erfahren etwas über die ehemalige Wasserversorgung unseres Ortes, über die Bedeutung der „Schnecke“ und die Geschichte des Grafenkreuzes. Unser Weg führt uns vorbei am ehemaligen Röhrenseehof, der Roßkopfquelle und zum Schaftrieb. Wir besuchen die Hügelgräber in der Alttanne und das Zeubelrieder Moor, bestaunen die uralte keltische Fliehburg im Burgstall und wandern auf dem Panoramaweg zurück nach Sommerhausen. Dabei erhalten wir Einblicke in die Schichtung des Muschelkalkes in unseren Steinbrüchen. Bitte achten Sie auf gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung! Anmeldung erforderlich. Gerhard Oehler Sa, 25.05.13, 13.30 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Rathaus Sommerhausen gebührenfrei 792. „Schoppenfetzer trifft: Sandhas‘, Schnecke und Amerika“ Wandern Sie mit uns durch die herrliche Weinlage Sommerhäuser Ölspiel und erfahren Sie Interessantes rund um den Frankenwein und Sommerhausen – dem Tor zu Kunst und Weinkultur. Genießen Sie Sommerhäuser Weine unter freiem Himmel

– werden auch Sie zum Schoppenfetzer! Treffpunkt: Rathaus Gebühr (inkl. Weinverkostung und kleinem Imbiss) Heike Decker Gästeführerin Weinerlebnis Franken So, 14.04.13, 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Rathaus Sommerhausen Gebühr: 15,00 € (inkl. Weinverkostung und kleinem Imbiss)

Nachtwächterführung Wandern durch die idyllischen Gassen und Straßen von Sommerhausen mit Gedichten und Gedanken von Siegbert Fuchs, unserem Nachtwächter. Er bietet eine Chance, Sommerhausen bei Nacht zu erleben. Anmeldung erforderlich! Siegbert Fuchs Treffpunkt: Rathaus

Kurs 793 – 796 Nachtwächterführungen in Sommerhausen

796. Termin II Sa, 23.03.13, 19.00 Uhr

Nachtwächterführung für Kinder (6–10 Jahre) Kinder, wollt ihr mit dem Sommerhäuser Nachtwächter bei Dunkelheit durch die Straßen und Gassen von Sommerhausen laufen? Dann bringt eure Laterne mit und freut euch auf Geschichten und Erzählungen aus vergangenen Zeiten. Der Nachtwächter läuft mit euch zusammen durch den Ort und vielleicht findet ihr am Ende auch noch einen Schatz. Anmeldung erforderlich! Siegbert Fuchs Treffpunkt: Rathaus 793. Termin I Fr, 08.03.13, 19.00 Uhr 794. Termin II Fr, 22.03.13, 19.00 Uhr Vergesst bitte nicht, eine Laterne mitzubringen!

795. Termin I Sa, 09.03.13, 19.00 Uhr

Bitte für alle Führungen vorher anmelden unter (0 93 33) 18 25! 797. Ausgleichsgymnastik Täglich gerät unser Körper durch einseitiges Bewegen mehr und mehr aus dem Gleichgewicht. Bringen Sie sich durch diesen Kurs mit Hilfe von einfachen Bewegungsübungen und wohltuenden Entspannungstechniken wieder ins Lot. Lassen Sie die Alltagswehwehchen hinter sich und gelangen Sie wieder zu körperlicher und geistiger Balance. Eine Stunde in der Woche, um sich fit und ausgeglichen zu fühlen. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und warme Socken Irina Blasczyk Do, 28.02.13, 18.30-19.30 Uhr 10 Termine Gemeindezentrum Gebühr: 37,00 €

Mit einem Geschenkgutschein der vhs. Den Wert bestimmen Sie. Gibt’s bei uns im Büro. Tel.: 0 93 31 / 28 90


Mediadaten

49


Stadtpläne 1 2 3 4 5 6 7 8 9

8

Volkshochschule Ochsenfurt, Bürgerhaus, Kirchplatz 2 Stadtbibliothek, Brückenstraße 1 Mainfränkische Werkstätten, Marktbreiter Str. 56 Grund- und Mittelschule, Fabrikstraße 1 Berufliche Schulen Ochsenfurt, Eingang Lindhardstraße Main-Klinik, Am Greinberg 25 Physiotherapiepraxis Binnen/Schraudolph, Kolpingstr. 13 Parkplatz Norma MainÄrztehaus, Jahnstr. 5

9

2 1

7

3 4

5 6

1 Mittelschule, Schulstr. 1

1 2 3 4

Burghalle Alte Schule Mittelschule Kindergarten

2 3 1

4

1 6

1 2 3 4 5 6 7

Mehrzweckraum/Bücherei, Pappenheimstraße 3 Schule, Schulring 11 Rathaus Eibelstadt, Marktplatz 2 Alter Kindergarten, Hauptstraße 20 Veranstaltungsraum, Oberer Graben 21 Dreifachturnhalle, Sportpark Eibelstadt, Mainparkring 1 Mainparkring, Eingang Wassersportclub Eibelstadt

1 Café Schatztruhe, Hauptstr. 9 2 Rathaus Sommerhausen, Hauptstr. 15 3 Gemeindezentrum, Kirchplatz 9

3 1

1

2 2

5 7

50

3

4


Anmeldung

Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Kirchplatz 2 . 97199 Ochsenfurt Tel. (0 93 31) 2890 . Fax (0 93 31) 20743

Kurs-Nr.:

Anmeldung

Thema:

Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Kirchplatz 2 . 97199 Ochsenfurt Tel. (0 93 31) 2890 . Fax (0 93 31) 20743

Für Veranstaltungen im Semester:

Für Veranstaltungen im Semester:

Thema:

Vorname:

Unter Anerkennung der im Programmheft abgedruckten Geschäftsbedingungen der vhs melde ich mich verbindlich an für:

Unter Anerkennung der im Programmheft abgedruckten Geschäftsbedingungen der vhs melde ich mich verbindlich an für: Kurs-Nr.: Name:

Anschrift:

Vorname:

Anschrift:

E-Mail:

E-Mail:

Tagsüber erreichbar unter Telefon:

Name:

Tagsüber erreichbar unter Telefon:

Kto.-Nr.:

bei Bank/Spark.:

Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Kirchplatz 2 . 97199 Ochsenfurt Tel. (0 93 31) 2890 . Fax (0 93 31) 20743

Unterschrift

Einmalige Abbuchungsermächtigung zur Zahlung der Kursgebühr

bei Bank/Spark.:

Kontoinhaber:

Einmalige Abbuchungsermächtigung zur Zahlung der Kursgebühr Kto.-Nr.:

BLZ:

Ort, Datum

Anmeldung

Kontoinhaber:

Unterschrift Volksbildungswerk Ochsenfurt e.V. Kirchplatz 2 . 97199 Ochsenfurt Tel. (0 93 31) 2890 . Fax (0 93 31) 20743

BLZ:

Ort, Datum

Anmeldung

Kurs-Nr.:

Thema:

Für Veranstaltungen im Semester:

Für Veranstaltungen im Semester:

Thema:

Vorname:

Unter Anerkennung der im Programmheft abgedruckten Geschäftsbedingungen der vhs melde ich mich verbindlich an für:

Unter Anerkennung der im Programmheft abgedruckten Geschäftsbedingungen der vhs melde ich mich verbindlich an für: Kurs-Nr.:

Name:

Anschrift:

Vorname:

Anschrift:

E-Mail:

E-Mail:

Tagsüber erreichbar unter Telefon:

Name:

Tagsüber erreichbar unter Telefon:

Kto.-Nr.:

bei Bank/Spark.:

Unterschrift

Einmalige Abbuchungsermächtigung zur Zahlung der Kursgebühr bei Bank/Spark.:

Kontoinhaber:

Einmalige Abbuchungsermächtigung zur Zahlung der Kursgebühr Kto.-Nr.:

BLZ:

Ort, Datum

Kontoinhaber:

Unterschrift

BLZ:

Ort, Datum


Programmheft vhs Ochsenfurt Frühjahr/Sommer 2013  

Programmheft vhs Ochsenfurt Frühjahr/Sommer 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you