__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Namibia TRAVEL NEWS

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

VOLUME 27 No 2 | DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

DAS ULTIMATIVE NAMIBIA

100 DINGE

zu tun, zu sehen, zu wissen und zu erleben


Namibia Höhepunkte Namibias 16 oder 20 Tage Lodgesafari ab 3850 € inkl. Flug

Namibia zum Kennenlernen 14 Tage Selbstfahrerreise ab 950 € zzgl. Flug & Mietwagen

Vom Wüstenmeer zum Sambesi 16 Tage Lodgesafari ab 3990 € inkl. Flug

Namibias Diamanten 20 Tage Selbstfahrerreise ab 1650 € zzgl. Flug & Mietwagen

Zwischen Sossusvlei und Etosha 13 Tage Komfortsafari ab 2650 € inkl. Flug

Namib, Nationalparks und Victoriafälle 15 Tage Selbstfahrerreise ab 1390 € zzgl. Flug & Mietwagen

Natur- & Kulturreisen, Trekking, Safaris, Fotoreisen, Familienreisen, Kreuzfahrten, Expeditionen in mehr als 120 Länder weltweit Bestellen Sie unseren umfangreichen Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge kostenfrei im Internet oder in über 5000 Reisebüros.

Namibia

Kleingruppenreisen · Reisebausteine

2019

· Unterkünfte · Mietwagen

Mietwagenübersicht für das

südliche Afrika zum Download

· Flüge

BERLIN · DRESDEN · LEIPZIG · MÜNCHEN DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden

& 0351 31207-0 www.diamir.de


"Ondili Meumbo� An Oshiwambo term meaning: to feel at home

www.ondili.com Bookings - Namibia Travel Consultants | Tel (+264 61) 24 0020 | reservations@namibiatravelconsultants.com


ÜBER VENTURE

VENTURE MEDIA Venture Media ist der Vorreiter der Namibia-Tourismuswerbung. Wir sind führend wenn es darum geht, Namibia touristisch rund um die Welt bekannt zu machen. In Druckform, in den sozialen Medien, im Internet und über mobile Apps verbreiten wir regelmäßig akkurate, glaubwürdige und aktuelle tourismusbezogene Informationen. Im Laufe von mehr als zwei Jahrzehnten haben wir Hunderttausende erreicht. Seien Sie Teil unserer Gemeinschaft und machen Sie mit.

DIE ZEITSCHRIFTEN VON VENTURE MEDIA TRAVEL NEWS NAMIBIA ist ein hochwertiges Reise- und LifestyleMagazin, das den Zweck hat, weltweit für Namibia zu werben. Travel News Namibia erscheint vierteljährlich in Englisch und einmal pro Jahr in Deutsch, sowie als eine Sonderausgabe in Englisch. NAMIBIA HOLIDAY & TRAVEL ist ein jährliches Tourismusverzeichnis mit mehr als 200 Seiten aktueller Informationen über Land und Leute, die Regionen, Aktivitäten und die Tierwelt. NAMIBIA TRADE DIRECTORY vermarktet Namibias Handelsund Industriesektoren. Die jährliche Publikation gilt als Säule der Informationsverbreitung für den Privatsektor.

WWW. TRAVELNEWSNAMIBIA.COM TNN online ist das Zuhause der redaktionellen Inhalte von mehr als 20 Jahren. Wir sind seit 1995 online und halten Leser rings um die Welt auf dem Laufenden, was sich in Namibia alles tut. Besuchen Sie uns gleich heute – die schönsten Fotos, packende Geschichten und umfassende Informationen über alles Namibische warten auf Sie!

WIR SIND EINE SOZIALE MEUTE


REDAKTION

Willkommen in Namibia und zu unserer Auswahl von 100 Dingen, die es zu sehen, zu tun und zu erleben gibt

Ü

berall auf der Welt werden Besucher von Sehenswürdigkeiten angezogen, die man unbedingt gesehen haben muss. Von beeindruckenden Bildern im Fernsehen, in einer Reisezeitschrift oder auf einer Plakatwand. Bilder sind das kraftvollste Werkzeug im Tourismus und wir haben das Glück, dass Namibia zu den fotogensten Reisezielen gehört. Es gibt so viele Plätze in unserem Land, die aus der Nähe angesehen und gründlicher betrachtet werden wollen, um Teil des Gesamtbildes zu werden. Für unsere Leser überall auf der Welt halten wir seit bereits 25 Jahren Bilder und Momente fest, fassen Gefühle und Erlebnisse in Worte. Da fällt es nicht leicht, die 100 fesselndsten und denkwürdigsten für diese Sonderausgabe auszuwählen. Die kreativen jungen Frauen unseres Teams bei Venture Media haben sich für eine Mischung von offensichtlichen und weniger offensichtlichen Attraktionen entschieden. Manche davon für jüngere, abenteuerlustige Reisende und andere für diejenigen, die Namibias berühmte Eigenschaften erleben möchten. Schon vor Jahren wurden sie am besten beschrieben – natürlich, befreiend, beseelt und rau. Wenn man in einem Land mit so viel wilder Naturschönheit aufgewachsen ist, in einer Familie, die Natur und Abenteuer liebt, dann werden einige der wirklich geheimen Plätze zu einem Schatz, den man vor übermäßiger Nutzung bewahren möchte, denn der Zauber liegt in dem Gefühl der Einsamkeit und des unerwarteten Entzückens, das sie hervorrufen. Die Höhepunkte für Erstbesucher sind nicht unbedingt diese geheimen Plätze, aber wenn Sie sich darauf einstellen, nie einen Sonnenuntergang oder einen Mondaufgang zu verpassen, wo immer

Sie sich in Namibia gerade befinden, unabhängig von der Jahreszeit und vom Wetter – dann werden Sie Magisches erleben. Nach fast einem Viertel Jahrhundert als Chefredakteurin der Travel News Namibia kann ich meine eigene Liste von 100 denkwürdigen Erlebnissen zusammenstellen: da sind die unzähligen Lodges, die ich besuchen durfte, die sagenhaften Guides, Wissenschaftler und Tourismusunternehmer, die ich getroffen habe, die freundlichen Gesichter in allen Regionen, die Besucher in ihrem Leben und bei sich zu Hause willkommen heißen und ihr Wissen über ihre Umgebung so großzügig weitergeben, die Wildparks, Hegegebiete und Naturschutzgebiete, die als Zufluchtsorte für Wildtiere, für Abenteuer und Aktivitäten bewahrt und gepflegt werden. Ich habe beschlossen, eine Liste einiger Erlebnisse zusammenzustellen, die ich immer noch atemberaubend finde, ganz gleich wie oft sie sich seither wiederholt haben: Sonnenuntergang bei dramatischer Bewölkung über der weißen EtoshaPfanne oder einer Wüstenlandschaft. Cerise Pink wenn der Himmel dunstig ist. Der Aufgang des gelben oder roten Vollmonds bei ungehindertem Blick zum Horizont, irgendwo in Namibia. Ein Regenbogen, dessen Ende nah genug ist, um den Goldschatz am Brukkaros zu finden. Ein Turako am Ufer des Sambesi. Ein schwarzes Nashorn in freier Wildbahn, das Horn noch unversehrt, vor der rauen Landschaft aus Steinen und Euphorbien im Damaraland. Zarte Blüten auf Schwarzdorn-Akazien, wenn der Rest der Natur vage und grau ist.

Der Geruch eines Lagerfeuers am Ende des Tages. Das Gebrüll eines Löwen oder das Heulen eines Schakals, derweil man gemütlich im Dachzelt liegt. Der erste Blick auf die Wüste, sobald man die Abbruchkante bei Spreetshoogte erreicht. Die salzige Atlantik-Luft, nachdem man in der Tageshitze durch die Wüste gefahren ist. Die Aussicht von einem Berggipfel, vom dem man über die weite Landschaft hinweg den Sonnenuntergang oder den Mondaufgang beobachten kann. Ein Trockenflussbett, durch das sich nach einem Gewitterregen das Wasser wie Schokolade wälzt. Winzige bunte Wildblumen, die dem harschen Wüstenklima trotzen und nach dem kleinsten bisschen Regen blühen. Vielfarbige Flechtengewächse wo man sie am wenigsten vermutet. Grafische Muster auf Felswänden. Der Ruf des Schreiseeadlers am Tage, des Spornkuckucks in der Morgendämmerung und der Nachtschwalbe bei Dunkelheit. Die Milchstraße in einer mondlosen Nacht über dem Schlaflager auf dem Dach eines Land Rovers. Namibia aus der Vogelperspektive, insbesondere, wo Ozean und Wüste zusammentreffen. Bäume. Affenbrotbaum und Commiphora ohne Laub und allerlei seltsame Silhouetten, die grazil die felsigen Landschaften zieren. Die Schattierungen des Sandes: KalahariRot, Namib-Loh, Skelettküsten-Grau, Etosha-Weiß und Kaokoland-Ocker.

Rièth van Schalkwyk


Rundu

Etosha NP

Etosha NP

Twyfelfontein

Waterberg

Twyfelfontein

Etosha NP

Victoria Falls

ta Bwabwa NP

Chobe NP

Waterberg

Erongo

Swakopmund

Windhoek

Windhoek

Swakopmund

Windhoek

Sesriem Canyon Sossusvlei

Mariental/ Kalahari

Sossusvlei

Lüderitz Fish River Canyon

NAUA NAUA

DIK DIK

16-tägige Erlebnisreise durch ganz Namibia in kleiner Gruppe

12-tägige Namibia-Reise in kleiner Gruppe zu den Höhepunkten Namibias

ab 2.850 €

ab 2.195 €

KAVANGO ZAMBEZI 10-tägige Erlebnisreise durch den Nordosten Namibias

ab 2.595 €

IHR AFRIKA-REISESPEZIALIST Kleingruppenreisen | Individualreisen | Familienreisen

Bestellen Sie noch heute unseren 40-seitigen Katalog „Mein. Dein. Namibia.“ unter www.ventertours.de/katalog-mein-dein-afrika/

Mein Friedr ich-En 17033 gels-R Neub Tel.: +49 randenburging 34 , Germ (0) 395 any info@ vente – 555 3185 rtours www .de .vent ertou rs.de

Friedrich-Engels-Ring 34 | 17033 Neubrandenburg |  +49 (0)395 555 31 85 |  info@ventertours.de

www.ventertours.de

. Dein

. Nam

2019

ibia.

/202

0


This is a collective of Namibia’s most characterfilled independent experiences.

This is a celebration of African individuality. This is... www.naturallynamibia.com


2019 INHALT

3

REDAKTION

8

DIE ULTIMATIVE NAMIBISCHE BUCKET-LISTE MIT LANDKARTE

10

NTB GRUSSBOTSCHAFT

NAVIGIEREN SIE UNSERE NAMIBISCHE BUCKETLISTE NACH REGION 16

Die Hauptstadt

22

Die Küste

38

Der Nordwesten

46

Etosha & Owambo

54

Der Nordosten

60

Der Osten

66

Der Süden

Tarry Butcher

Travel News Namibia Postfach 21593, Windhoek, Namibia Tel +264 (0)61 383 450 www.travelnewsnamibia.com

Herausgeber Chefredakteurin Produktion Public Relations Text-Redaktion Druck Titelbild

Venture Publications Pty Ltd Riéth van Schalkwyk Elzanne Erasmus Janine van der Merwe Christina Rockstroh John Meinert Printing, Windhoek Tarry Butcher


„Namibias Höhepunkte“ - Kleingruppenreise 12 Tage Lodge-Tour mit schönen Unterkünften und deutschsprachiger Reiseleitung in kleiner Gruppe Windhoek – Kalahari - Sossusvlei - Swakopmund Damaraland - Etosha Nationalpark – Windhoek ab/bis Windhoek ab 2.998,-€

Namibia Land der Kontraste

„Selbstfahrerreise Namibia“ 13 Tage abwechslungsreiche Selbstfahrerreise Windhoek - Sossusvlei - Swakopmund - Damaraland Etosha Nationalpark - Waterberg - Windhoek ab/bis Windhoek ab 849,-€

Reisen Sie mit uns zu den schönsten und spannendsten Safariplätzen Afrikas Fordern Sie unseren kostenfreien Katalog „Safaris & Traumstrände“ an!

Zur Unteren Mühle 1, D-89290 Buch Tel.: +49 7343/92998-0


54

56 64 65

57 59-62

75

61

55

72

76 45

44

51

52

43

74 49

48

47 42

73

46 53

40

18

41 42

13 21-28

2-19

39

33-38

12

29-32 84 85 80 77

82

78-79

86 88

83

87

94

95 97

Diese Darstellung soll einen allgemeinen Eindruck geben. Angaben zur genauen Lage finden Sie auf www.travelnewsnamibia.com. Geben Sie Ultimate Namibia Bucketlist in die Suchfunktion ein.

98

90-91 93 99

92


SAMBESI-REGION

67-71

LANDKARTE

68

DIE ULTIMATIVE NAMIBISCHE BUCKET-LISTE 100 Dinge zu tun, zu sehen, zu wissen und zu erleben

TOP 10

|

VERBORGENE JUWELEN

|

1. Willkommen in Namibia 2. Namibias beschwingte Hauptstadt 3. Die Christuskirche 4. Drinks und Tanz im Warehouse 5. Kapana in Katutura essen 6. Fro-Yo bei Cramer 7. Die Nationale Kunstgalerie besuchen 8. Namibias Unabhängigkeitsvermächtnis 9. Picknick am Tintenpalast 10. Der Sternschnuppenschwarm von Gibeon 11. Die Brauerei besichtigen 12. Auf N/a’an ku sê mit Geparden gehen 13. Im Khomashochland wandern 14. Zebra-Steak in Joe’s Beerhouse essen 15. Delikate Kalahari-Trüffeln 16. Im Namibian Craft Centre einkaufen 17. Windhoek City Market 18. Der Mbangura Holzschnitzermarkt 19. Cocktails mit Blick über die Hauptstadt 20. Namibias sagenhafte Küste 21. Spaziergang durch Swakopmund 22. Fallschirmspringen 23. Gang durch das Swakopmunder Museum 24. Über die Seebrücke spazieren 25. Das Aquarium von Swakopmund 26. Bier am Strand von Tiger Reef 27. Die Kristallgalerie besichtigen 28. Bierstiefel beim Brauhaus 29. Surf and Turf bei Anchor’s 30. Flamingos in der Lagune von Walvis Bay 31. Bootsausflug auf dem Atlantik 32. Auf der Lagune von Walvis Bay paddeln 33. Auf zum Sandboarding 34. Abenteuer per Quad 35. Fatbikes für die Aktiven 36. Kamelritt durch die Dünen

ABSEITS DER ÜBLICHEN PFADE

|

TOURISMUS FÜR DEN WANDEL

37. Umweltfreundliche Abenteuer 38. In der Namib auf eine Düne steigen 39. In der Mondlandschaft kampieren 40. Die Robbenkolonie am Kreuzkap 41. Das Tote Meer von Henties Bay 42. An der Atlantikküste einen Fisch fangen 43. Ein Schiffswrack besuchen 44. Sich in der Skelettküste verlieren 45. Namibias Nordwesten – die letzte Grenze 46. Edelsteine am Straßenrand kaufen 47. Die berühmte Dame des Brandbergs 48. Der Verbrannte Berg 49. Die Felskunst von Twyfelfontein 50. Der Namibschnäpper 51. Einem der Wüste angepassten Nashorn auf der Spur 52. Informieren Sie sich bei Ma i Go Ha über Nashörner 53. Auf die Spitzkoppe klettern 54. Die Gischt der Epupa-Fälle erleben 55. Durch Etendeka wandern 56. Am Kunene kampieren 57. Einen Einsamen Mann finden 58. Namibias Lebende Museen 59. Etosha Nationalpark 60. Wildbeobachtungsfahrt in Etosha 61. Bei Olifantsrus kampieren 62. Die Großen 4 sichten 63. 5 besondere Arten, die meist verborgen bleiben 64. In Owambo kampieren 65. Das Nakambale Museum besichtigen 66. Ein traditionelles Oshiwambo-Kleid kaufen 67. Die Flüsse und Feuchtgebiete der Sambesi-Region 68. Bei Mashi shoppen

69. Einen traditionell geflochtenen Korb kaufen 70. Tigerfisch-Angeln 71. Alle Vögel abhaken 72. Ein altes San-Dorf besuchen 73. Die großen Katzen schützen helfen 74. Wildbeobachtungsfahrt auf dem Waterberg 75. Khaudum Nationalpark 76. Der Hoba Meteorit 77. Das Sandmeer der Namib 78. Die roten Dünen am Sossusvlei 79. Einen Baum im Deadvlei fotografieren 80. Die berühmte Apfelstreusel-Debatte 81. Die Dünenlerche 82. Durch die Naukluft wandern 83. Die Lilien auf Sandhof 84. Ein Foto am Wendekreis des Steinbocks machen 85. Conny’s Restaurant 86. Wein aus der Wüste 87. Einen Feenkreis sehen (oder kaufen) 88. Ballonfahrt über das Sandmeer der Namib 89. Schloss Duwisib 90. Sonnenuntergang am Fischfluss Canyon 91. Durch den Fischfluss Canyon wandern 92. Den Köcherbaumwald aufsuchen 93. Die heißen Quellen von /Ai-/Ais 94. Der Spielplatz der Riesen 95. Die wilden Pferde der Namib sehen 96. Der Bogenfels 97. Das Städtchen Lüderitz 98. Die Geisterstadt Kolmanskuppe besuchen 99. Oranjemund erkunden 100. Namibia von oben erleben

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

9


Liebe Namibia-Freunde, N amibia wird bei Reisenden immer beliebter. In den letzten Jahren reisten Besucher aus allen Teilen der Erde in das Land der Weite, die meisten kamen aus Deutschland. Kein Wunder, ist Namibia doch eines der vielfältigsten Länder in ganz Afrika: Atemberaubende Landschaften, intensive Farben, der unermessliche Reichtum an Tieren und Pflanzen und die außergewöhnliche Mischung aus afrikanischer Kultur und europäischen Einflüssen machen Namibia zu einem idealen Reiseziel für Selbstfahrer, Aktivurlauber, Natur- und Tierliebhaber. Die einzigartigen Dünenformationen der Namib, der rote Sand der Kalahari, die grünen Flusslandschaften im Nordosten, die raue Atlantikküste, karstigen Ebenen, schroffen Canyons und wilden Savannen – das alles ist Namibia. Doch es gibt noch mehr. Denn Namibia ist riesig, fast 2,5 Mal so groß wie Deutschland. Und hinter jeder Düne warten neue Abenteuer. Waren Sie schon einmal in der Owambo-Region nördlich des Etosha Nationalparks? Die auch als die „vier O“ bekannte Region ist der am dichtesten besiedelte Teil des Landes. Etwa die Hälfte der Gesamtbevölkerung lebt hier. Der Tourismus steht noch am Anfang, dafür ist das Leben in der Owambo-Region umso authentischer. Ziegen, Esel und Rinder blockieren den Verkehr, kleine Garküchen reihen sich am Straßenrand und auf den lebhaften Märkten werden Mopane-Würmer, leuchtend pinke Kleidung und Kalahari-Salz unter die Leute gebracht.

Annabelle Venter

Die Hafenstadt Lüderitz im Süden ist dagegen recht beschaulich. Mit seinen farbenprächtigen Jugendstilbauten erinnert das Städtchen noch heute an die Zeit, als in Namibia das Diamantenfieber herrschte. Wussten Sie, dass auf der kleinen Felseninsel Halifax vor der Küste von Lüderitz die einzige Pinguinkolonie Namibias lebt? Die Insel gehört zu den Penguin Islands, einer Kette von mehr als 20 kleinen Eilanden. Wie der

Name schon vermuten lässt, fühlen sich die schwarz-weißen Frackträger hier mehr als wohl. Zwar schrumpft die Zahl der Afrikanischen Pinguine andernorts wegen Überfischung der Küstengewässer, der namibische Bestand ist jecloch stabil. Eine größere Vielfalt an Tieren gibt es nur im Etosha Nationalpark? Weit gefehlt. Namibias heimliches Tierparadies ist der nordöstliche Zipfel des Landes. Gleich vier große Flüsse – Okavango, Kwando, Sambesi und Chobe – durchziehen die Region und machen sie zu einem Eldorado für zahlreiche Wildtiere und hunderte Vogelarten. Riesige Elefantenherden weiden an den Flussufern, Flusspferde dümpeln in den ruhigen Nebenarmen und seltene Antilopenarten verstecken sich in der dichten Vegetation. Abseits der bekannten Pfade hält Namibia noch einige Überraschungen bereit, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Die vorliegende Ausgabe der Travel News Namibia widmet sich daher den kleinen und großen Geheimnissen unseres Lieblingslandes. Treffen Sie auf Menschen unterschiedlichster Kulturen, entdecken Sie spannende Kleinstädte, atemberaubende Aussichten, verborgene Tierparadiese und oft übersehene Abenteuer. Sicherlich ist Ihnen Namibia auch schon einmal im Alltag begegnet – im Fernsehen, in der Tageszeitung, auf Ihrem Lieblings-Blog oder beim Einkaufen an der Kasse. Durch unsere reichweitenstarken Medienund Marketingkooperationen schaffen wir positive Aufmerksamkeit für das Reiseland Namibia auf allen Plattformen. Wir arbeiten zudem eng mit starken Marken aus relevanten Industriezweigen zusammen, um innovative Marketingaktionen durchzuführen. Dies wäre jedoch nicht ohne die sehr gute und jahrelange Zusammenarbeit mit


NTB GRUSSWORT

unseren Partnern in der Reiseindustrie in Europa und vor Ort in Namibia möglich. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Unterstützung! Das Team des Namibia Tourism Board in Frankfurt steht Ihnen bei Fragen zur Reiseplanung natürlich gerne persönlich wie telefonisch zur Verfügung. Auf unserer Website www.namibiatourism.com bieten wir zudem ein kostenloses Infopaket zum Bestellen an. Außerdem sollten Sie unbedingt auf unserer deutschsprachigen Facebook-Seite vorbeischauen. Hier berichten wir regelmäßig über Neuigkeiten, Produkte, Hintergründe und viele weitere spannende Themen. Herzlichst,

Maureen Posthuma Head Marketing, Namibia Tourism Board Schillerstr. 42-44, 60313 Frankfurt/ Main Tel +49 (0)69 1337 360 info@namibia-tourism.com www.namibia-tourism.com


ALLGEMEINES Fläche: 824.268 km² Hauptstadt: Windhoek Unabhängig seit: 21. März 1990 Präsident: Hage Geingob Mehrparteienparlament Demokratische Verfassung Gewaltenteilung zwischen Exekutive, Legislative und Judikative Säkularer Staat mit Religionsfreiheit (90% Christen) Presse- und Medienfreiheit

UMWELT Naturschutzgebiete: 15% der Gesamtfläche Höchster Berg: Brandberg Andere markante Berge: Spitzkoppe, Moltkeblick, Gamsberg Ganzjährige Flüsse: Oranje, Kunene, Okavango, Sambesi und Kwando/ Linyanti/Chobe Periodische Flüsse: Fischfluss, Kuiseb, Swakop, Ugab und viele mehr

FLORA 14 Vegetationszonen 120 Baumarten 200 endemische Pflanzenarten 100 und mehr Flechtenarten Lebende fossile Pflanze: Welwitschia mirabilis

WIRTSCHAFT Hauptsektoren: Bergbau, Fischerei, Tourismus & Landwirtschaft Größter Arbeitgeber: Landwirtschaft (46%) Größte Wachstumsbranche: Tourismus Bergbau: Diamanten, Uran, Kupfer, Blei, Zink, Magnesium, Cadmium, Arsen, Pyrit, Silber, Gold, lithiumhaltige Minerale, Nutzgesteine (Granit, Marmor, blauer Sodalit) und zahlreiche Halbedelsteine

INFRASTRUKTUR Straßen: 5.450 km Teer; 37.000 km Schotter Häfen: Walvis Bay, Lüderitz

Venture Publications 2016 www.travelnewsnamibia.com

Flughäfen: Hosea Kutako Internationaler Flughafen, Eros Flughafen, 46 Flugfelder Eisenbahnnetz: 2.382 km Schmalspurgleise 6.2 Telefonanschlüsse pro 100 Einwohner Direktwahl in 221 Länder Mobilfunkstandard: GSM Verträge mit 117 Ländern, 255 Netzen Postdienst: Mitglied im Weltpostverein

SOZIALE INFRASTRUKTUR Ein Arzt pro 3.650 Einwohner In Windhoek drei Privatkrankenhäuser mit Intensivstation Ärzteschaft entspricht Weltstandard Rettungsdienste rund um die Uhr

BEVÖLKERUNG 2.5 Millionen Dichte: 2,2 Einwohner pro km² Windhoek: 400.000 Einwohner (15% der Gesamtbevölkerung) Amtssprache: Englisch 14 Regionen, 13 Volksgruppen 16 Sprachen und Dialekte Alphabetisierungsgrad: 85% Bevölkerungswachstum: 2,6% Bildungseinrichtungen: mehr als 1.700 Schulen, diverse Berufsschulen und tertiäre Einrichtungen

FAUNA Großwild: Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel, Gepard, Leopard, Giraffe 20 Antilopenarten 240 Säugetierarten (14 endemische) 250 Reptilienarten 50 Froscharten 676 Vogelarten Endemische Vögel: Namibschnäpper, Damara-Felsenspringer, Damaraseeschwalbe, Monteirotoko und Dünenlerche

STEUERN UND ZOLL Die Preise aller Waren und Dienstleistungen enthalten 15% Mehrwertsteuer (VAT). Touristen können die Rückerstattung von VAT beantragen. Nachfragen beim Finanzministerium Tel. (+264 61) 23 0773 in Windhoek

GELDSACHEN Währung: Der Namibia Dollar (N$) ist an den Südafrikanischen Rand (ZAR) gekoppelt und hat den gleichen Wert. Der ZAR wird in Namibia als Zahlungsmittel akzeptiert. Die gängigen Kreditkarten sind Visa, Mastercard, American Express und Diners Club.

TRINKWASSER Leitungswasser ist fast immer aufbereitet und kann bedenkenlos getrunken werden. Vorsicht ist in den ländlichen Gegenden angebracht.

TRANSPORT Viele Touristenziele in Namibia sind NICHT mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Private Busunternehmen pendeln zwischen Windhoek und Swakopmund sowie Kapstadt, Johannesburg und den Victoriafällen. Windhoek ist der Mittelpunkt eines ausgedehnten regionalen und internationalen Flugnetzes. Chartergesellschaften fliegen alle Inlandsziele an.

ZEITZONEN GMT + 2 Stunden

ELEKTRIZITÄT 220 Volt AC, 50hz, dreipolige Stecker mit runden Stiften

AUSLÄNDISCHE VERTRETUNGEN Mehr als 50 Länder unterhalten eine Botschaft oder ein Konsulat in Windhoek.

www.namibiatourism.com.na


AFRICAN DREAMTRAVEL Traumreisen ins südliche und östliche Afrika Die Spezialisten für Namibiareisen ! Betreuung vor Ort durch unser eigenes Büro in Namibia Meet & Greet Service Eigene Fahrzeuge in Namibia

Kleingruppenreisen 12 Tage Kleingruppenreise „Best of Namibia“ Kalahari • Sossusvlei • Swakopmund • Damaraland • Etosha • Waterberg • Windhoek Maximal 6 Personen / deutschsprachige Reiseleitung

Reisepreis ab 2.290,- € * zzgl. Flug

Kleingruppenreisen 21 Tage Kleingruppenreise „SAMBESI“ Kalahari • Sossusvlei • Swakopmund • Damaraland • Etosha • Caprivi • Okavango Delta • Chobe NP Maximal 12 Personen

Reisepreis ab 3.480,- € * zzgl. Flug

Mietwagenreisen z.B.18 Tage Namibia „Zebra“ Kalahari • Sossusvlei • Swakopmund • Damaraland • Opuwo • Epupa Falls • Etosha • Waterberg Inkl. 4x4 Mietwagen Toyota Highlux

Reisepreis ab 2.130,- € * zzgl. Flug

Mietwagenreisen z.B. 20 Tage Namibia, Botswana, Victoria Falls mit geführter mobiler Zeltsafari im Okavango Delta Inkl. 4x4 Mietwagen Toyota Highlux

Reisepreis ab 3.790,- € * zzgl. Flug Meinungen unsererer Kunden Hallo Herr Braun, wir sind wieder zurück aus Namibia, es war wirklich sensationell und toll ! Vielen haben ja vorher gesagt wenn man einmal dort war will man da immer wieder hin - und das können wir eindeutig bestätigen. Wir haben so viel erlebt und so viele tolle Eindrücke mit nach Hause genommen. Ein ganz dickes Dankeschön nochmal für die tolle Organisation, es hat wirklich alles super geklappt und es gab nicht das kleinste Problem ! Die Mappe mit den Unterlagen und Wegbeschreibungen etc. war auch extrem gut, da konnte gar nichts schiefgehen - wir hatten ja im Vorfeld nicht gedacht dass das so detailliert und durchdacht aufgebaut ist und wir damit so gut unterwegs sind. Grüße Bettina, Annika und Martin Veith, Stuttgart

Hauptsitz Deutschland

Am Drehmannshof 25 - D-47475 Kamp Lintfort Tel. 02842-21994-70 - info@african-dreamtravel.de

Büro Namibia

Richterstraße 57 - Windhoek - Namibia Tel : +264-81-7395522

www.african-dreamtravel.de • Reiseberatung +49 (0)2842-21994-70


MEIERS WELTREISEN • Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH • 60424 Frankfurt • AN-2561/18

AN-2560/19 DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH · 60424 Frankfurt

Namibia Land der unendlichen Weiten

Namibia – Land der 4 Wüsten MEIERS WELTREISEN bietet Ihnen: · Ein vielfältiges Busrundreisen- und Selbstfahrerangebot

MIETWAGENREISE

Das ist Namibia!

· Zahlreiche Rundreisen mit garantierter Durchführung

Entdecken Sie das echte Namibia ganz individuell mit Ihrem Mietwagen. Lernen Sie, wie der Weinanbau in einem Wüstenland funktioniert, wie bedrohte Tiere geschützt werden und erkunden Sie aktiv das Land. Im Kajak, auf „Fat Bikes“ oder zu Fuß im Busch erleben Sie Namibia aus verschiedenen Blickwinkeln.

· Außergewöhnliche Flug- und Familien-Safaris sowie besondere Studienreisen · Abwechslungsreiche „MIT MEIERS MEHR ERLEBEN“ Ausflugs- und Kombinationspakete

13 Nächte/Frühstück Rundreise ab/bis Windhoek, 5x Abendessen, Weinprobe, AVIS Mietwagen Kat. B Pro Person im DZ ab € 1.428 Flug ab/bis Deutschland

· Ein breites Hotel- und Mietwagenangebot Weitere Informationen und Buchung in Ihrem Reisebüro und auf www.meiers-weltreisen.de

Pro Person ab € 750

DER SPEZIALIST FÜR ALLES FERNE.

Weitere Informationen und Buchung in Ihrem Reisebüro und auf www.dertour.de

AN_2561_18_103x295_Namibia.indd 1

AN_2560_19_103x295_Namibia_Travel_News_Namibia_2019.indd 1

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019 15.08.18 14:25

13.08.18 11:03

15


Elzanne Erasmus

DIE HAUPTSTADT Namibias beschwingte Hauptstadt

Gemessen an anderen Hauptstädten zwar eher klein, aber dennoch voller Leben: Windhoek hat die Farben, Klänge und das Tempo einer modernen afrikanischen Stadt.


CHRISTUSKIRCHE Auf einer Anhöhe in der Stadtmitte von Windhoek erhebt sich die Christuskirche. Die attraktive Sandsteinkirche ist seit ihrer Weihung im Oktober 1910 ein prominentes Wahrzeichen.

DRINKS UND TANZ IM WAREHOUSE Tanzen Sie die Nacht durch, schunkeln Sie bei Live-Musik mit dem Publikum, nippen Sie an einem bunten Cocktail oder strapazieren Sie Ihre Stimmbänder beim Karaoke. Im Warehouse. Haben wir schon die leckere Pizza erwähnt?

KAPANA IN KATUTURA ESSEN

Hentie Burger

Es ist kein Geheimnis, dass unser hochwertiges Bio-Fleisch zu den namibischen Lieblingen der Küche zählt... oder besser gesagt, auf dem Grill. Namibia, und insbesondere Katutura, ist bekannt für kapana – gegrilltes Rindfleisch, das auf dem offenen Feuer zubereitet wird. Gewürzt mit kulturellem Flair, ethnischer Vielfalt, komplizierter Geschichte und sozialen Aspekten. Katutura sollte unbedingt auf Ihrer Liste stehen, wenn Sie Windhoek besuchen. Der Name wurde vor einem halben Jahrhundert für einen Ort gewählt, an dem die Menschen ursprünglich nicht leben wollten. Doch wenn Sie hier sind, werden Sie bald feststellen, dass der lebendige Puls von Katutura mit keinem Ort der Welt vergleichbar ist. Mittendrin befindet sich ein kleines kulturelles Juwel, das wissbegierige Einheimische und Touristen gleichermaßen anzieht. Xwama Cultural Village, an der Ecke von Independence Avenue und Omongo Street im Ortsteil Wanaheda gelegen, wurde von der Namibierin Twapewa Mudjanima und ihrem Ehemann Erastus Kadhikwa gegründet. Beide wurden mit einer gehörigen Portion Ehrgeiz und großer Liebe zur traditionellen Kultur geboren. Sehen Sie zu, wie der Koch das wundervolle Fleisch auf dem Braai zubereitet. Bestellen Sie andere traditionelle Köstlichkeiten. Dazu ein Bier. Und das, mein Freund, ist das ultimative Kapana-Erlebnis.

Fro-Yo bei Cramer Betrachten Sie das lebendige Treiben in der Independence Avenue in Windhoek, derweil Sie sich bei Cramer Ice Cream ein namibisches Bio-Eis, ein Sorbet oder gefrorenes Jogurt gönnen. Sozusagen direkt von der Kuh in die Waffel.

Die Nationale Kunstgalerie besuchen Die Nationale Kunstgalerie von Namibia hat den Auftrag, namibische Kunst zu sammeln, die für Namibia jetzt und in Zukunft relevant ist. Die Kunstsammlungen stellen Namibias gemeinsames Bewusstsein dar. Was uns wichtig ist. Wovon wir träumen. Worauf wir hoffen.

Amora Erasmus

NAMIBIAS UNABHÄNGIGKEITSVERMÄCHTNIS Das National Independence Memorial Museum, von den Einheimischen liebevoll „die Kaffeemaschine“ genannt, steht prunkvoll in Gold wie ein Wächter neben der Christuskirche auf der Anhöhe in der Robert Mugabe Avenue in Windhoek.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

17


Nina van Schalkwyk

PICKNICK AM TINTENPALAST Genießen Sie die friedvolle Atmosphäre der Parkanlage vor dem Parlamentsgebäude – auch als Tintenpalast bekannt. Breiten Sie Ihre Decke auf dem weichen grünen Gras aus und verträumen Sie den Tag, während zartviolette Blüten von den JacarandaWipfeln tanzen.

DER STERNSCHNUPPENSCHWARM VON GIBEON In der Town Square Mall im Stadtzentrum von Windhoek können Sie 31 der ursprünglichen 77 Meteoriten von Gibeon in Süd-Namibia besichtigen, wo der soweit bekannt größte Sternschnuppenschwarm niederging. Die Reste wurden im 19. Jahrhundert gefunden.

Die Brauerei besichtigen Sie befinden sich jetzt in einem Wüstenland. Sparen Sie Wasser. Trinken Sie Bier. Kosten Sie Qualitätsbier, nach deutscher Art in Namibia gebraut, bei einer Besichtigung der Namibischen Brauerei im Nördlichen Industriegebiet in Windhoek.

AUF N/A’AN KU SÊ MIT GEPARDEN GEHEN abhängig. Viele von ihnen können nie wieder in die Freiheit entlassen werden. Eine Folge ist der Silberstreif, wenn man es so nennen kann, dass die Geparden recht zahm und harmlos sind. Dennoch spürt man bei einem Spaziergang mit ihnen ein leichtes Haarsträuben als instinktive Reaktion darauf, dass man einem kraftvollen wilden Tier so nahe ist. Mit Geparden gehen ist respektvoll und lehrreich, und nie wird die Grenze zwischen Aufklärarbeit und Disney-Welt überschritten. Es reicht vollkommen aus, diesen herrlichen Kreaturen so nahe zu sein.

Elzanne Erasmus

Stellen Sie sich vor, Sie begleiten eines der gefährlichsten Raubtiere unserer Erde. Sie beobachten, wie es sich durch die Steppe bewegt. Sie sind nur wenige Meter von der großen Katze entfernt. Beglückend. Aufregend. Und völlig sicher. Das Naturschutzgebiet N / a’an ku sê außerhalb von Windhoek ist die Idee von Marlice und Rudie van Vuuren. Es geht ihnen um den Schutz von Geparden und anderen Wildtieren, die vor Konfliktsituationen, Missbrauch und illegalem Handel gerettet wurden. Die Geparden, die dort leben, sind an Menschen gewöhnt. Einige der Tiere auf N / a’an ku sê wurden als Haustiere gehalten und sind deshalb vom Menschen


IM KHOMASHOCHLAND WANDERN

Annalien Basson

Unter dem Sternenhimmel schlafen. Eine Vielfalt wunderschöner großer Bäume im Khomashochland entdecken. Sich am spektakulären Rundumblick vom höchsten Punkt der Route sattsehen. In Stadtnähe sein, ohne dass sich die Stadt bemerkbar macht. Trifft das Ihren Geschmack? Lesen Sie weiter, wenn Sie Freude daran haben, einen Gasbrenner mitten im Busch aufzustellen, um Kaffee zu kochen. Stadtbewohner schauen häufig mit Verlangen auf einen Zaun an der Straße und wünschen sich, sie könnten einfach mal hinübersteigen und auf der anderen Seite auf einen Berg klettern oder an einem Trockenflussbett entlangwandern. Weniger als eine Autostunde von der Windhoeker Stadtmitte entfernt laden benachbarte Farmer jetzt Wanderer dazu ein, genau das zu tun – über ihre Zäune zu steigen, Trockenflussläufen zu folgen, auf Berge zu kraxeln, fantastische Ausblicke zu genießen und abends unter dem Sternenhimmel zu kampieren. Der Khomashochland-Wanderweg gehört zum Landschaftsprojekt Windhoek Green Belt und wurde 2016 erstmals getestet. Die sechstägige Wanderung beginnt und endet auf der Gästefarm Düsternbrook. Der Rundweg ist insgesamt 91 km lang und führt über vier weitere Farmen: Otjiseva, Onduno, Godeis und Monte Christo. Es geht an Trockenflussbetten entlang, über offene Grasflächen, durch Gegenden voller Dornenbäume, durch tiefe Schluchten und über steile Granit-Formationen. Warzenschweine, Gemsböcke, Kudus, Bergzebras, Klippspringer und Paviane sind in großer Zahl vorhanden, und wenn Sie Glück haben, bekommen Sie sogar einen Leoparden zu Gesicht. Je nach Jahreszeit werden Sie eine ganze Reihe von Vögeln auf Ihrer Liste abhaken können. An den Trockenflussläufen, den Farmdämmen und Felsbecken sind mehr als 300 Arten verzeichnet worden. Einige Routen haben treffende Namen wie Rosenpapagei-Schlucht oder Fasanen-Pool, und bei anderen kommt der Humor der Farmer zum Vorschein. Mit Namen wie Scorpion Hill, Death Valley, Giggle Rest, Kaalgat Rante, Take It Slow but Go und Level On The Gravel. Die Wanderung gibt es als viertägige und als sechstägige Variante. Oder, falls Sie nur an einem Wochenende wandern möchten: besuchen Sie doch einfach eine der Farmen, die zum Khomashochland-Wanderweg gehören. Ein namibisches FarmErlebnis ist Ihnen gewiss, und neben Wandern gibt es auch andere Aktivitäten, wie Mountainbike fahren oder reiten.

Zebra-Steak in Joe’s Beerhouse essen Alle Wege führen zu Joe’s Beerhouse. Und derweil Sie ein Windhoek Bier genießen, können Sie ebenso gut auch ein ZebraSteak bestellen: fettarm, köstlicher Geschmack, einfach ein Gedicht.

Hentie Burger

DELIKATE KALAHARI-TRÜFFELN Die Wüstentrüffel ist wie ihre entfernte Verwandte in Europa eine begehrte Delikatesse, aber sie ist dezenter im Geschmack und sehr viel erschwinglicher. In der Kalahari wächst diese Trüffel nach ergiebigen Regenfällen in Symbiose mit der wilden Melone. Bei den Nama heißt sie !Nabas, die San hielten sie für die „Eier des Blitz-Vogels“. Das aromatische Pilzgewächs aus dem üblicherweise trockenen Wüstenboden kann roh gegessen oder auf verschiedene Weise gegart werden. Einheimische Köche werden kreativ, sobald die Nachricht von einer Wüstentrüffelernte die Runde macht. Zu den köstlichen Rezepten der !Nabas-Saison gehört ein raffiniertes Trüffelragout ebenso wie einfach in Butter sautierte Trüffeln, abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer und einem Schuss Weißwein. Doch Wüstentrüffeln ergeben nicht nur eine herrliche Mahlzeit, sie wurden auch als alternatives Heilmittel für allerlei Beschwerden verwendet, ob Magenverstimmung oder Augeninfektion. Im Kleinen ist die !Nabas wie eine Verkörperung von typisch namibischen Eigenschaften – unerbittlich, unheimlich gut, verliebt in Regenstürme und allen Widrigkeiten trotzend.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

19


Im Namibian Craft Centre einkaufen

Paul van Schalkwyk

Alles unter einem Dach, auf 824.268 Quadratmetern mitten in Windhoek: einheimische Geschenkartikel, Bücher, Kunsthandwerk und Souvenirs. Nur weil ganz Namibia einfach nicht in Ihren Koffer passt.

Liza de Klerk

DIE MBANGURA HOLZSCHNITZER

Windhoek City Market

Sanft leuchtende Lichterketten über einem geräumigen Innenhof, in dem sich fröhliche Menschen drängen. Die Sonne ist untergegangen und der Freitagabend ist voll in Schwung. Wohin gehen die Windhoeker jeden zweiten Freitag? Die Antwort ist einfach. Kommen Sie einfach mal zum Village in der Liliencron-Straße: dort sind sie alle in ihren unaufdringlich coolen Klamotten, Weinglas in der Hand, umgeben von jeder Menge Köstlichkeiten nach Markt-Art. Das ist der Windhoek City Market.

Nur 70 km nördlich von Windhoek liegt die Kleinstadt Okahandja. Sie ist ein wichtiges Zentrum für Holzschnitzer aus dem Norden, die ihr althergebrachtes Können auf dem Mbangura HolzschnitzerMarkt an der Hauptstraße zeigen. Bei so vielen hübschen Dingen, die zur Wahl stehen, sollten Sie hier etwas Zeit einplanen.

COCKTAILS MIT BLICK ÜBER DIE HAUPTSTADT

Marcii Goosen

Fragen Sie irgendeinen Namibier, was wir am Land der Tapferen besonders lieben, und wir werden bestimmt unsere Sonnenuntergänge erwähnen. Jeden Abend setzt die Sonne den Horizont in Flammen. Zwar werden Ihnen die Einheimischen sagen, dass der Sonnenuntergang am Strand oder in der Weite der Savanne am eindrucksvollsten ist, aber den absolut besten Logenplatz finden Sie in Windhoek in der Sky Bar des Hilton Hotels oder auf den Restaurant-Terrassen von Hotel Thule und Hotel Heinitzburg. Und wenn ein Mojito oder Daiquiri nicht so ganz Ihr Geschmack ist, dann ist ein kühles namibisches Bier garantiert immer richtig.

20

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


A Great Escape So much more than just another restaurant. For people who still dream of truly great escape. +264 61 232 457 | info@joesbeerhouse.com | www.joesbeerhouse.com

Otjimbondona liegt 120 km südöstlich von Windhoek in einem privaten Naturschutzgebiet am Rande der Namibischen Kalahari. Diese Boutique Lodge mit dem gemütlichen Manor House und vier liebevoll eingerichteten Villen ist der perfekte Ort, eine Namibia Safari zu beginnen oder ausklingen zu lassen. Gleichzeitig ist es eine Oase der Ruhe, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

www.otjimbondona.com welcome@otjimbondona.com Tel: +264 81 243 5478 / +264 81 127 4358

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

21


Paul van Schalkwyk

DIE KÜSTE

Wussten Sie das?

Namibias 1 570 Kilometer lange Küste steht unter Naturschutz. Hier bilden 12 000 Quadratkilometer windgepeitschte Küstengewässer und fast 110 000 Quadratkilometer einsame Wüstenlandschaften ein ausgedehntes, einzigartiges Naturschutzgebiet. Teile davon gehören zum Weltkulturerbe. Namibia ist weltweit das einzige Land, dessen gesamte Küste staatlich geschützt wird.


Xenia Ivanoff-Erb

SPAZIERGANG DURCH SWAKOPMUND Kein Ort in Namibia ist so fußgängerfreundlich wie Swakopmund. Die anheimelnde Stadt zwischen Wüste und Ozean sollte in der deutschen Kolonialzeit ein Hafen werden, denn die weiter südlich gelegene Walfischbucht war bereits in britischem Besitz. Zwar hat die Zeit vor Swakopmund natürlich nicht Halt gemacht, aber der ausgeprägte Gründerstil ist dennoch erhalten geblieben. Bei einem Spaziergang offenbaren sich kleine Schmuckstücke der Architektur, die ansonsten übersehen worden wären. Swakopmund atmet Geschichte und wärmt das Herz. Am besten erlebt man diese Stadt zu Fuß.

Fallschirmspringen - wenn Sie sich trauen

Für Abenteuersüchtige, die alles wagen: Was könnte aufregender sein als Fallschirmspringen über der Wüste? Ein unbeschreibliches Erlebnis! Wohlgemerkt im Tandem. Maßgeschneiderte Sky-DivingAngebote finden Sie in Swakopmund.

EIN GANG DURCH DIE GESCHICHTE - IM MUSEUM VON SWAKOPMUND Tanken Sie etwas Kultur im Swakopmunder Museum an der Mole! Ausstellungen einheimischer Pflanzen, Tiere und Mineralien und eine umfangreiche Sammlung historischer Gegenstände führen Sie durch die namibische Geschichte.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

23


SPAZIEREN SIE ÜBER DIE SEEBRÜCKE

Nina van Schalkwyk

Xenia Ivanoff-Erb

Die großartigsten Sonnenuntergänge sind Ihnen gewiss, wenn Sie abends über die Seebrücke in Swakopmund spazieren. Unter ihnen tost der Atlantik – die beste Art und Weise, einen Tag voller Abenteuer zu beschließen.

AQUARIUM

Durch den Glastunnel gehen ist ein Gefühl als lebte man als Meerjungfrau im Ozean: rundherum Fische, und selbst ein Hai winkt im Vorbeischwimmen mit der Flosse.

BIER AM STRAND VON TIGER REEF

Elzanne Erasmus

Sand unter Ihren Füßen. Eine erfrischende kühle Brise streicht über Ihr Gesicht. Der Wind fährt sanft durch Ihr Haar, umspielt die Strähnen wie mit liebkosenden Fingern. Die Sonne steht hoch am Himmel, oder schon tief über dem Horizont. Irgendwo. Darauf kommt es nicht an. Die freundliche Wärme ist angenehm. Und in Ihrer Hand halten Sie ein eisgekühltes Bier (oder jedwedes Getränk Ihrer Wahl). Das sind die Freuden einer Strandbar.

24

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


DIE KRISTALLGALERIE BESUCHEN

Annelien Robberts

Die malerische Küstenstadt Swakopmund hat ihren ureigenen Charakter. Angesichts der Lage zwischen Wüste und Ozean scheinen die breiten Straßen, die Palmen und die deutsche Kolonialarchitektur fehl am Platz und unzeitgemäß. Doch gerade das macht ihren Charme aus. Kaum ein ausländischer Besucher auf Namibia-Reise, der nicht zumindest eine Nacht in Swakopmund verbringt. Und die Einheimischen lieben ihr „Swakop“ sowieso. Das gemäßigte Klima zieht im Sommer Scharen aus dem Inland an die Küste. Sehenswertes ist an der Küste in gleicher Fülle vorhanden wie Sand: die Gaben von Mutter Natur ebenso wie von Menschenhand Geschaffenes. Suchen Sie ein Prachtstück, das Sie mit nach Hause nehmen können? Besuchen Sie die Kristallgalerie! Einige der unglaublichsten Kristallgebilde der Erde werden dort ausgestellt. Außerdem können Sie sich über Namibias ungeheuren Reichtum an Mineralien, Gesteinen und Meteoriten informieren. Alle sind Zeugen unserer Erdgeschichte und der Zusammenhänge im Sonnensystem. Gleich am Eingang befindet sich ein begehbarer Bergwerksabschnitt, eine Nachbildung der Turmalin-Mine Otjua. Das Prunkstück der Galerie ist der größte Quarzkristall der Erde. Mineralienfreunde, Sammler und alle, die einen Blick für das Schöne haben, werden im Laden der Galerie fündig. Wie wäre es mit Ihrem Monatsstein als Andenken? Er ist einer der vielen farbenprächtigen, glänzenden Steine. Man stelle sich vor, dass Hitze und Druck tief im Erdinneren zusammen mit den Erosionskräften Wind und Wasser an der Erdoberfläche unaufhörlich neue geologische Wunder schaffen.

Bierstiefel beim Brauhaus

Ich hatte mir vorgenommen, heute nur ein einziges Bier zu trinken… Möchten Sie in fröhlicher Runde alte Trinktraditionen aufleben lassen? Beim Brauhaus in Swakopmund gibt es Bier im Stiefel. Prost!

Marcia Venter

SURF AND TURF BEI ANCHOR’S So ungleich und doch perfekt wie die Weite der trockenen Namib auf die ungestümen Wassermassen des Atlantischen Ozeans trifft, so hervorragend ergänzen sich auch zartes Rindfleisch aus dem Inland und frischer Meeresfisch von unserer Küste. Surf und Turf beim Anchor’s Restaurant in Walvis Bay ist die Kombination von zwei der besten namibischen Erzeugnisse, die Sie auf einem Teller serviert bekommen.


D AS AB ENTEUER IH RES L E BE NS IN NAMIBIA

Versteckt in einem fast vergessenen Teil Afrikas, ist es Namibia bis jetzt gelungen, einen geheimnisvollen Zauber zu bewahren. Unermesslich groß und mysteriös, steht das Land für das Beste, was der Kontinent zu bieten hat. Ob die älteste Wüste, die höchste Sanddüne, oder der größte Bestand an Geparden weltweit, Namibia ist ein Land der Wunder, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Hinter dem Steuer eines Discoverys ermöglicht es Ihnen Land Rover Adventure nun, eine ganz persönliche Entdeckungsreise in dieses unglaubliche Land zu erleben. Buchen Sie jetzt unter landrover.com/experiencenamibia


Xenia Ivanoff-Erb

Flamingos in der Lagune von Walvis Bay Die Lagune von Walvis Bay, ein Ramsar-geschütztes Feuchtgebiet, ist mit Abstand eine der besten Stellen in Namibia, um aus nächster Nähe Rosaflamingos und Zwergflamingos zu beobachten.

Robben hautnah erleben. Freundschaft mit einem Pelikan schließen. Perlender Sekt in funkelnden Gläsern, dazu frische Austern aus Lüderitz. Vielleicht erspähen Sie sogar einen Wal. Dafür spricht schon der Name dieser Hafenstadt: Walfischbucht. Ebenfalls auf der (fotografischen) Hitliste: Meeresschildkröten und der diskusförmige Mondfisch (Mola mola). Freundliche Robben platschen aufs Boot, wobei der am nächsten sitzende Passagier eine Ladung Wasser abbekommt. Und während sie auf ihre Sardinen warten, bieten sich ständig neue Fotomotive. Wie die Pelikane, die sich im Sturzflug die Fischreste aus der ausgetreckten Hand des Reiseleiters schnappen, der zugleich der Kapitän ist. Es ist eine Party der Tiere, und jeder ist eingeladen.

PER KAJAK AUF DER LAGUNE VON WALBIS BAY Der urzeitlich aussehende Kopf einer Lederrückenschildkröte taucht plötzlich aus dem Wasser auf. Heaviside-Delfine begleiten unser Boot, schwimmen darunter durch. Flinke Robben sind in den Wellen in ihrem Element. Möchten Sie diesen faszinierenden Meeresbewohnern hautnah begegnen? Bei derart vielen Abenteuerangeboten an der Küste haben Sie die Qual der Wahl. Wir empfehlen unbedingt eine Paddeltour auf der Lagune von Walvis Bay. Ein ganz und gar umweltfreundliches Vergnügen, bei dem Sie den Atlantik von einer anderen Seite kennenlernen. Mit einem erfahrenen Guide an Ihrer Seite haben Sie schnell raus, wie es mit dem Paddel geht. In den ruhigen Gewässern der inneren Lagune können Sie bei Ebbe die Inseln erkunden und die Austernzucht aus der Nähe betrachten. Und dann die vielen Meeresvögel. Die Artenvielfalt ist beeindruckend, und Ihr Guide kennt sich aus. Auch wenn man kein leidenschaftlicher Vogelfreund ist: Die Lagune ist ein fantastisches Erlebnis, allein schon wegen der anmutigen Flamingos, die sie zu Tausenden bevölkern.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

Ron Swilling

Xenia Ivanoff-Erb

BOOTSAUSFLUG AUF DEM ATLANTIK

27


AUF ZUM SANDBOARDING Ein Gefälle von 34 Grad klingt nicht nach sonderlich viel – jedenfalls nicht auf dem Papier oder in der Übungsstunde zum Sandboarding. Aber warten Sie nur, bis Sie dieses Gefälle auf einer Düne hinuntersausen. Plötzlich sind Sie ganz anderer Meinung. Namibias Dünen an der Atlantikküste bei Swakopmund sind der Stoff, aus dem SandboarderTräume sind. Wellen und Kämme des Sandmeers in der ältesten Wüste der Erde ragen bis zu 300 Meter hoch auf und üben eine Faszination aus, die Menschen von überall her anzieht. Um die Dünen hinunterzurutschen, oder auch nicht. Sand ist eines, was es in Namibia im Überfluss gibt. Daraus ist unsere Variante von Snowboarding entstanden – Sandboarding eben. Unternehmungslustige Freunde des Wintersports kamen schnell darauf, dass dünne Holzplanken sehr gut zum Rutschen auf Sand geeignet sind. Es dauerte nicht lange, da war Sandboarding ein allgemeines Freizeitvergnügen geworden, und als nächstes kam jemand auf die Idee, sich ein Snowboard zum „Dune-Boarding“ anzuschnallen. Der Pionier des Sandboarding in Namibia war Derek Bredenkamp, der 1974 auf seiner Planke eine Düne hinabrutschte. Dieses rasante Vergnügen wurde 1996 kommerzialisiert, und bald wurde auch Dune-Boarding die große Masche. Für Besucher aller Altersgruppen wird es nicht selten das Abenteuer ihres Lebens. Außerdem ist Rutschen auf Sand ein toller Zuschauersport, denn es macht immer Spaß, mitanzusehen wie andere (endlich) den Dreh herausbekommen. Inzwischen sind diverse Bretter zum Liegen oder zum Stehen im Angebot. Der Boden eines Sandboards ist sehr viel härter als der eines Snowboards. Bevor es auf die Düne geht wird er eingewachst, meist mit einem speziellen SandboardWachs auf Paraffinbasis. Ein gut poliertes Brett gleitet mit sanftem Rauschen über den feinkörnigen Hang der Düne. Und vergessen Sie nie den guten Rat des Trainers: immer schön den Mund geschlossen halten! Sandboarding ist eine fantastische Art und Weise, sich in den uralten Dünen der Namib zu vergnügen. Die höchsten Hänge sind für Abfahrten im Stehen reserviert; für Bretter zum Liegen gibt es eine Reihe von Routen. Wenn Sie es vorziehen, im Liegen zu rutschen, sausen Sie mit dem Kopf zuerst die Düne hinunter. Dabei können Geschwindigkeiten von mehr als 80 km/h erreicht werden! Der einzige kleine Nachteil bei dieser beliebten Aktivität ist, dass

28

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

man nach jeder Abfahrt wieder aus eigener Kraft auf den enormen Berg aus Sand steigen muss. Sandboarding ist nicht nur für Adrenalinsüchtige. Im Liegen bekommt das jeder hin. Wenn Ihnen die Abfahrt zu rasant wird, stemmen Sie zum Bremsen die Füße in den Sand. Mit dem Stehen ist es tatsächlich schwieriger. Man braucht gut einen Tag in den Dünen bevor man es einigermaßen im Griff hat. Bei den Profis sieht es natürlich kinderleicht aus, aber es hat seine Tücken. Gefährlich ist Sandboarding im Stehen jedoch in keiner Weise. Wenn es zu schnell geht halten Sie einfach auf den Boden zu. Und wenn Sie sich Ihrer Sache sicher sind, können Sie Ihre Geschicklichkeit an der Rampe testen. Die größte Gefahr besteht darin, dass mit jedem Atemzug massenhaft beste reine Luft in Ihre Lungen flutet. Das ist die Substanz, mit der man sich am Leben berauschen kann. Bevor sie sich versehen sind Sie der Namib und allem was sie bietet verfallen. Kein Witz. So ist es schon vielen ergangen, die sich unbedarft in diese ungastliche Weite begeben haben.


Wenn einen die Abenteuerlust packt sollte man sich gar nicht erst gegen die Versuchung wehren, auf einem Quad in die Wüste zu fahren. Es macht jede Menge Spaß und ist eine aufregende Art und Weise, die Naturelemente besser kennenzulernen. Machen Sie sich auf Wind und viel Sand gefasst, wenn Sie sich auf Ihr Quad schwingen. Die bewährten Vierräder gibt es als automatische oder manuelle Version, und ein versierter Guide ist immer mit von der Partie. Ihr Ausflug führt tief in die ausgedehnte Dünenwelt der Namib hinein. Und dazu der Adrenalinschub, wenn Sie den steilen Hang einer haushoch erscheinenden Düne hinaufflitzen und auf dem Kamm das Gefühl haben, in der Luft zu schweben, bevor Sie wieder abwärts brausen. Aber es darf auch geruhsamer zugehen, damit Sie die Landschaft gebührlich bewundern können. Eines ist wichtig: bleiben Sie stets auf den vorhandenen Wegen! Erstens braucht die Wüste wirklich nicht noch mehr menschliche Spuren, und zweitens wollen Sie bestimmt nicht riskieren, sich zwischen den gleich aussehenden Bergen aus Sand zu verirren.

Elzanne Erasmus

MIT DEM QUAD DURCH DIE DÜNEN

Fatbikes für die Aktiven Wüste soweit das Auge reicht – die Namib zieht Besucher aus aller Welt an. Zur hautnahen Erkundung gibt es Fatbikes, Fahrräder mit dicken Reifen. Ein Fortbewegungsmittel, das Spaß macht und obendrein umweltfreundlich ist. Die Spuren, die passionierte Forschernaturen und Naturfreunde damit in den Dünen hinterlassen, werden vom ständigen Wind alsbald wieder mit einer neuen Decke aus feinstem Sand überzogen. Erleben Sie die unglaubliche Ruhe in der ältesten Wüste der Welt. Es ist ein sagenhaftes, wundervolles Gefühl der Freiheit, das Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird. Und Ihre Beine werden es Ihnen danken!

FUN FACT

Kamelritt durch die Dünen Was wäre das Erleben der Wüste ohne einen Kamelritt?

Alle diese Abenteuer sind 100% umweltfreundlich. Wir treten dafür ein, nichts als Fußspuren zu hinterlassen.

EINE DÜNE IN DER NAMIB ERKLIMMEN

Elzanne Erasmus

Auf eine Düne zu steigen hat seine Tücken. Da stehen Sie am Fuße dieser Masse Sand, deren gewaltigen Hang Sie bezwingen wollen. Tief Atem geholt und auf geht’s. Bald wird klar, dass es nicht besonders viel bringt, einen Fuß vor den anderen zu setzen. Manchmal kommt es Ihnen eher vor wie ein Schritt vorwärts und zwei Schritte zurück. Wenn Sie tief in den unendlichen gelben Sand einsinken. Vielleicht besinnen Sie sich auf die Fortbewegungsart der Tiere und versuchen es auf allen Vieren. Irgendwie erreichen Sie schließlich den Kamm. Und was für eine Genugtuung! Ein Gefühl wie auf dem Dach der Welt, mitten in einer der ältesten Wüsten der Erde. Ringsum Weite und Stille. Und Sie mittendrin.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

29


IN DER MONDLANDSCHAFT KAMPIEREN Die Erdarbeiten für die Campingplätze in der Mondlandschaft der Namib begannen vor rund zwei Millionen Jahren. Der Swakop war in seiner Jugend vor nur wenigen Jahrtausenden ein reißender Strom, der ein weites Tal durch das Erdreich und harte Granitschichten schnitt. Wenn Sie am Rande dieses Tals entlangfahren werden Sie von seinen schieren Ausmaßen und der rauen, an die Mondoberfläche erinnernden Topografie überwältigt sein. Diese eindrucksvolle Wüstengegend ist als Mondlandschaft bekannt. Am besten gelangen sie über die C28 von Swakopmund dorthin. Allerdings benötigen Sie eine Genehmigung vom Büro des Umwelt- und Tourismusministeriums in Swakopmund, Walvis Bay oder Windhoek. Auf der C28 ab Swakopmund nehmen Sie, kurz nachdem Sie den Namib-Naukluft-Park erreicht haben, die erste Abzweigung zur Welwitschia-Ebene. Im Spiel von Licht und Schatten am frühen Morgen und am Spätnachmittag bieten sich hervorragende Gelegenheiten zum Fotografieren. Von mehreren Aussichtspunkten können Sie das „Ödland“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Xenia Ivanoff-Erb

Schlagen Sie Ihr Zelt in der Oase von Goanikontes auf – ein fantastisches Campingerlebnis auf dem Mond ist Ihnen gewiss. Wie aus einer anderen Welt!

30

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

31


DIE ROBBENKOLONIE AM KREUZKAP Nach dem Sossusvlei ist es die am häufigsten besuchte Stätte in Namibia. Die Kap-Pelzrobbenkolonie von Cape Cross kann ein überwältigender Anblick sein. Tausende von Meeressäugern belagern dicht an dicht den Strand und die dunklen Felsen. Laut geht es zu. Und der Gestank ist eindringlich. Es gibt 21 Pelzrobbenkolonien an der namibischen Küste. Die Kolonie von Cape Cross ist eine der beiden größten, die gemeinsam für 75% des Nachwuchses sorgen. Die KapPelzrobbe (Arctocephalus pusillus pusillus) kommt an der gesamten Südwestküste Afrikas vor, von der Kap-Halbinsel in Südafrika bis Kap Frio in Nord-Namibia. Mit dichtem Pelz und einer isolierenden dicken Fettschicht ausgestattet, ist diese Robbenart im kalten Südatlantik in ihrem Element. An heißen Sommertagen kann dieser Schutz allerdings zum Verhängnis werden. Hitzestressgefährdet sind Junge, die zu weit vom kühlenden Wasser entfernt zur Welt gebracht werden. Der Anteil der Neugeborenen, die den ersten Sommer nicht überleben, liegt zwischen 20 und 30%.

Annelien Robberts

Cape Cross erhielt seinen Namen wegen dem Steinkreuz, das der portugiesische Seefahrer Diogo Cão 1484 dort errichtete. Es ist eines von drei weiteren Kreuzen, mit denen er Stellen an der westafrikanischen Küste markierte, die er auf seinen beiden Entdeckungsfahrten betreten hatte. Am Cape Cross stand das Padrão mehr als 400 Jahre unbehelligt da, bis

32

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

es 1893 von einer deutschen Korvette gesichtet wurde. Der Kapitän ließ es nach Berlin bringen. Als Ersatz wurde eine Nachbildung aus Granit aufgestellt. Rund ein Jahrhundert später kam ein weiteres Kreuz aus namibischem Dolerit hinzu, das mehr dem Original entspricht. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war Cape Cross für kurze Zeit wegen seiner Guano-Ablagerungen interessant. Das „weiße Gold“ wurde von der eigens dazu gegründeten Damaraland Guano Company zur Düngemittelherstellung nach Europa exportiert. Der Guano-Abbau am Cape Cross war so lukrativ, dass eine Polizeistation und ein Postamt eingerichtet wurden, und sogar der erste Schienenstrang im Lande gelegt wurde. Die Paarungszeit der Kap-Pelzrobben beginnt Mitte Oktober, wenn die Bullen an Land kommen. Etwa sechs Wochen lang verteidigen sie ihre Territorien, in denen sich ab Anfang November sieben bis 66 trächtige Kühe niederlassen – im Durchschnitt besteht ein Harem aus 28 Weibchen. Die Paarung findet wenige Tage nach der Geburt der Jungen statt. Neugeborene Robben wiegen 4,5 bis 6,4 kg und haben eine Länge von rund 65 cm. Das Naturschutzgebiet von Cape Cross liegt 130 km nördlich von Swakopmund. Zwischen Dezember und Juni ist es an Werktagen von 08:00–17:00 geöffnet, zwischen Juli und November von 10:00–17:00; Telefonnummer +264 64 69 4037.


Das Tote Meer von Henties Bay

Bernice van Staden

An der C34, rund 30 km nördlich der Küstenstadt Henties Bay, kommen Sie 300 Meter nach dem Schild „Cape Cross 20 km“ zu einer Anhäufung von Felsbrocken mit einem weißen Pfeil. Diese Abbiegung bringt Sie zum Toten Meer von Henties Bay. Zwar ist diese Variante ganz erheblich kleiner als der abflusslose Salzsee im Jordangraben, aber bei Eingeweihten ist es ein beliebter Badeplatz, der hauptsächlich im Sommer aufgesucht wird. Einst wurde hier eine Zinn-Mine namens Strathmore South betrieben. Durch den alten Schacht dringt sehr salz- und mineralienhaltiges Wasser an die Oberfläche. In diesem improvisierten Heilbad kann man sich wie im Toten Meer einfach treiben lassen ohne unterzugehen. Manche sind überzeugt, dass die Mineralstoffe tatsächlich heilende Wirkung haben, andere genießen einfach das Erlebnis, vom Salzwasser getragen zu werden. Jedenfalls ist es ein nicht alltäglicher, überraschender Platz für alle, die Freude am Abenteuer haben. Aber Vorsicht, wenn Sie ins Wasser steigen: der holprige Rand des Schachtes ist nicht überall fest.

AN DER ATLANTIKKÜSTE EINEN FISCH FANGEN

Elzanne Erasmus

Steht ein langes Wochenende vor der Tür, scheint ganz Namibia zur Küste aufzubrechen – mit Angelrute und Sonnenschutz. Besucher, die am Atlantik die Angel auswerfen möchten, finden genügend Ausrüster, die alles zur Verfügung stellen, was Sie brauchen, samt Rat und guten Tipps. Wenn Sie im Internet nach Angel-Safaris in Namibia suchen, werden Sie feststellen, dass Sie die Wahl haben, vom Boot oder vom Strand zu angeln. Die Einheimischen schwören auf Strandangeln. Es ist ein kulturelles Erlebnis. Wappnen Sie sich mit Geduld, denn zum Angelsport gehört nun mal langes, geduldiges Warten. Umso glorreicher der Augenblick, wenn Sie zur Belohnung einen Fisch an Land ziehen. Bereiten Sie Ihren Fang über einem Feuerchen gleich am Strand zu!

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

33


Xenia Ivanoff-Erb

EIN SCHIFFSWRACK BESUCHEN Die gefährlichen Gewässer vor der namibischen Küste haben für so manches stolze Schiff das Ende bedeutet. Davon zeugt eine Reihe von Wracks, halb im Sand der Namib begraben. War das Unglücksschiff auf Grund gelaufen, standen Mannschaften und Passagiere häufig vor der furchtbaren Wahl: an Bord bleiben und auf rechtzeitig eintreffende Hilfe hoffen, oder mit einem Floß der tosenden Brandung trotzen oder an Land schwimmen. Doch an Land warteten unwirtliche Bedingungen: glühend heißer Sand, beißende Winde, unerbittliche Sonne oder nasskalter Nebel. Seewärts versprach der Südatlantik keine Rettung, aber an Land war das Überleben auch keineswegs gesichert. Ein Sandmeer, nichts als wasserlose Wüste – die legendäre Skelettküste. Manche kamen durch, andere verdursteten qualvoll. Die Skelettküste, die Seeleuten einst zum Verhängnis wurde, ist für Tiere ein Refugium. Und sie ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von Namibia geworden. Einige Schiffswracks kann man per Auto ansteuern, andere sind nur aus der Luft zu sehen. Rundflüge mit den Unternehmen Scenic Air und Skeleton Coast Safaris versprechen ein perfektes Abenteuer. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, hier einige Angaben zu unseren bekanntesten Schiffswracks:

die surreale Landschaft per Kamera festzuhalten.

Dunedin Star Der britische Passagierdampfer war Ende 1942 mit Kriegsgerät und mehr als 100 Menschen an Bord auf dem Weg von Liverpool nach Kapstadt, als er vor der Skelettküste auf Grund lief und Leck schlug. Der Kapitän steuerte die Küste an und strandete sein Schiff. Die Passagiere konnten an Land gebracht werden. Damit lief die dramatischste Rettungsaktion in der Geschichte des Landes an: Hilfe wurde zu Wasser, zu Lande und aus der Luft entsandt. Nach gut drei Wochen waren alle Passagiere und Besatzungsmitglieder in Sicherheit.

Suiderkus Manchmal kann selbst die fortschrittlichste Technik nichts gegen die Naturgewalten ausrichten. Die Suiderkus lief 1976 aus Kapstadt aus, um in namibischen Gewässern ihre Schleppnetze auszuwerfen. Es war ihre Jungfernfahrt, die bereits bei Möwebucht auf den Felsen endete. Navigationsgeräte im Wert von N$3,6 Millionen gingen unter.

Eduard Bohlen

Kolmanskop

Der deutsche 2200 Tonnen Frachter der WoermannLinie trat 1907 seine letzte Reise an. Er lief 500 Meter vor der Küste südlich von Conception Bay auf Grund. Die verzweifelten Bemühungen, mit Ketten und Schiffsschraube das Festsitzen des Schiffes zu verhindern, waren der Kraft des Ozeans nicht gewachsen.

Der Trawler Kolmanskop sorgte 2006 für Aufregung: Starke Windböen rissen ihn aus seiner Verankerung im Hafen von Walvis Bay und trieben ihn 20 km nach Norden. Südlich von Swakopmund blieb das Schiff zwischen Felsen stecken.

Die Eduard Bohlen ist Namibias berühmtestes Wrack. Wegen Verlandung liegt es inzwischen 400 Meter vom Atlantik entfernt in der Namib. Es ist einer der Höhepunkte ausgefallener Wüstensafaris zwischen Walvis Bay und Lüderitz. Alternativ kann man einen Rundflug über das Dünenmeer machen und die einmalige Gelegenheit nutzen,

Der Fischtrawler Zeila strandete im August 2008 an einer beliebten Angelstelle rund 14 km südlich von Henties Bay. Der Trawler war von einem namibischen Fischereiunternehmen als Metallschrott nach Indien verkauft worden. Beim Abtransport riss die Schleppleine kurz nach dem Auslaufen aus Walvis Bay und der Trawler wurde nach Norden abgetrieben.

34

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

Zeila


Xenia Ivanoff-Erb

SICH IN DER SKELETTKÜSTE VERLIEREN Vielleicht jagt Ihnen schon der bloße Name kalte Schauer über den Rücken. Die Geschichten von Schiffbrüchigen, die vom Schicksal an diese abweisende Küste verschlagen wurden, haben dieselbe Wirkung. Die frühen portugiesischen Seefahrer waren die ersten Europäer, die ihre Unwirtlichkeit zu spüren bekamen und nannten sie „das Tor zur Hölle“. Die einheimischen San sprachen von dem „Land, das Gott im Zorn erschaffen hat“. Die Skelettküste, geprägt von dramatischen Umwelt-Extremen, erstreckt sich über eine Länge von 500 km vom Ugab bis zum Kunene an der nördlichen Grenze. Zwar ist es nach wie vor ein wilder und weitgehend unberührter Küstenabschnitt, aber heutzutage ist das größte Risiko ein platter Reifen oder, schlimmer noch, eine leere Kamera-Batterie. Einheimische und internationale Besucher fühlen sich von diesem Teil des Landes gleichermaßen angezogen, wenn es darum geht, der Zivilisation einmal den Rücken zu kehren. Das Zelt wird mitten im Nichts aufgeschlagen – so scheint es – und lange Sommertage werden mit Angeln verbracht. Der Fang wird an Ort und Stelle über einem offenen Feuer gegrillt, und der funkelnde Sternenhimmel ohne jede Lichtverschmutzung sucht seinesgleichen. In der schieren Pracht der Skelettküste können auch Sie sich verlieren. Die Vielfalt an Tieren ist erstaunlich: Wale, Robben in riesigen Kolonien, und an Land unter anderem Schakale, Hyänen, Gemsböcke, Giraffen, an die Wüste angepasste Elefanten, Springböcke und Strauße. Die Vorstellung von einem Löwen, der an einem verlassenen Strand entlangwandert, hat die Fantasie von Filmemachern, Wissenschaftlern und Naturfreunden in aller Welt beflügelt. Die Skelettküste ist für ihre Wüstenlöwen bekannt. Sie sind ein Phänomen, das es nur noch an der nördlichen Küste von Namibia gibt. Der nördliche Abschnitt des Skelettküstenparks ist ein Konzessionsgebiet, das für Touristen ausschließlich auf einer

Flugsafari erreichbar ist. Der südliche Teil hingegen, mit Übernachtungsmöglichkeiten in Torra Bay und Terrace Bay, ist für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich. Beide Anlagen sind jedoch nur im Dezember und Januar geöffnet. Torra Bay liegt rund 270 Kilometer nördlich von Henties Bay, und nach Terrace Bay sind es weitere knapp 50 km. Ab Swakopmund sollte man etwa fünf Stunden für die Fahrt einrechnen. Torra Bay und Terrace Bay sind absolute Favoriten unter begeisterten Anglern und Freunden des Campens. Bei insgesamt 500 Fischarten haben Sie gute Chancen, ihren Traum-Fang an Land zu ziehen. Denken Sie aber daran, dass Sie einen Angelschein benötigen. Er wird vom Büro des Naturschutzministeriums in Swakopmund ausgestellt. Auf der Fahrt nach Terrace Bay lohnt es sich, das Uniab-Delta zu erkunden. Es ist ein wunderbares Ziel zum Wandern und zur Vogel- und Wildbeobachtung. Zur Übernachtung im nördlichen Abschnitt des Skelettküstenparks stehen das Hoanib Skeleton Coast Camp und die Shipwreck Lodge zur Verfügung. Ersteres liegt im Kaokoveld mit Blick auf die raue Landschaft des breiten Tals, durch das sich das trockene Flussbett des Hoanib zieht. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in luxuriösen Zelten mit eigenem Badezimmer. Die Shipwreck Lodge befindet sich nur 45 km von Möwebucht entfernt in der berühmten Skelettküstenkonzession zwischen Hoanib und Hoarusib. Die Form der Chalets erinnert an Wrackteile. Wenn Sie die Skelettküste mit anderen Zielen in Namibia verbinden möchten, bietet sich eine Flugsafari mit Skeleton Coast Fly-in Safaris an. Freuen Sie sich auf Exkursionen für kleine Gruppen aus zwei bis zehn Personen. Das Abenteuer wartet im Skelettküstenpark, dem westlichen Teil von Damaraland und Kaokoveld.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

35


Der Wüste angepasste Elefanten wandern durch das Flussbett des Hoarusib.

REISE IN DIE VERRUFENHEIT

- DIE SHIPWRECK LODGE AN DER SKELETTKÜSTE Je weiter Sie fahren, desto abgelegener wird die Landschaft um Sie herum, bis Sie, wenn Sie sich erneut besinnen, ganz in eine desolate, karge Gegend eingetaucht sind, die wie verloren und vergessen scheint. Völlig isoliert, im besten Sinne des Wortes. Sie haben das Gefühl, dass dieser Ort irgendwie in der Zeit stehengeblieben ist. Am Rande der Erde, in einer versteckten Ecke, in Nebel und Rätsel gehüllt ... willkommen an der berüchtigten Skelettküste. An der über 1500 km langen Atlantikküste, die Namibias westliche Grenze bildet, werden Wrackteile von mehr als 1000 Schiffen und anderen Fahrzeugen vermutet. Über Jahrhunderte hinweg haben Seeleute versucht, die tückischen und turbulenten Atlantik-Gewässer an der südwestlichen Biegung Afrikas zu navigieren. Viele waren nicht erfolgreich. An den Stränden und felsigen Abschnitten in Namibia, die als Skelettküste bekannt geworden sind, finden sich die Wind und Wetter ausgesetzten Relikte vergangener Zeiten. Diese Wracks, einige neuer als andere, sind wie Wachposten, die Vorbeiziehende warnen, dass mit diesen Gewässern nicht zu spaßen ist – der Name Skelettküste ist wohlverdient. Eingebettet in einsame Dünen Etwa 45 km nördlich von Möwe Bay, im SkelettküstenNationalpark, hat sich ein neues Wrack in den unberührten Dünen der nördlichen Namib verankert. Mit Blick auf den Atlantik im Westen, den trockenen Flusslauf des Hoarusib im Norden und im Rücken die makellosen Dünen der ältesten

36

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

Wüste der Welt, ist die Shipwreck Lodge ein Wunderwerk in einer ansonsten ursprünglichen Landschaft. Die 10 Suiten im Kajüten-Stil und die Struktur des Hauptgebäudes sind in ihrem Erscheinungsbild einem Schiffswrack nachempfunden und sehen deshalb nicht fehl am Platz aus. Die Lodge widerspiegelt perfekt die verlassenen Überreste von Schiffen, die in diesem Gebiet gestrandet sind. An Bord zu einer Luxus-Reise Im Inneren dieser Oase aus Holz erinnern die elegant gestalteten Räume an vergangene Zeiten und das Niveau des Luxus, der einst unter den Noblen herrschte, die sich ein Abenteuer auf den Ozeanen leisten konnten. Diverse Schmuckgegenstände erzählen Geschichten von einst, und Elemente der Wüste kennzeichnen das Design im Hauptbereich und in jeder der wunderschön ausgestatteten Suiten. Gemälde von namibischen Künstlern zieren die Wände und stellen die Unglücksschiffe dar, die nördlich und südlich der Lodge auf Grund gelaufen sind. Der Komfort der luxuriösen Innenräume strahlt Wohligkeit aus,


ADVERTORIAL wenn die Kälte des Benguela-Stroms auf die warme Wüstenluft trifft und die Shipwreck Lodge morgens in eine dicke Nebelschicht und ein geheimnisvolles Licht hüllt. Sobald dann die Sonne höher steigt und der Himmel zu einem herrlichen Tag aufklart, werden die Terrassen vor dem Hauptbereich und vor jeder Suite zum perfekten Ort, sich von Namibias berühmtem Sonnenschein verwöhnen zu lassen. Ins Unbekannte aufbrechen Eine Abenteuerfahrt durch die Dünen um den rätselhaften Wüstensand der Namib zu erforschen, ein Ausflug an der Küste entlang um mehr über die Wracks in der Umgebung zu erfahren, am Strand angeln um das Abendessen zu fangen, eine Tagesexkursion durch den meist trockenen HoarusibLauf: es gibt Aktivitäten für jeden Geschmack. Hier steht die Natur im Mittelpunkt, und anhand der verschiedenen Exkursionen und anderen Aktivitäten, die von sachkundigen Guides durchgeführt werden, können Sie den geheimnisvollen Skelettküsten-Nationalpark hautnah erleben und kennenlernen. Im Trockenflussbett des Hoarusib treffen Sie mit etwas Glück vielleicht auch auf wüstenangepasste Tierarten, beispielsweise Elefanten. Dort können Sie unzählige Tier-, Vogel- und Pflanzenarten bestaunen, die trotz der extremen Bedingungen in der Namib überleben. Entdecken Sie geologische Eigenheiten bei der abenteuerlichen Fahrt über den dröhnenden Hang einer Düne. Das Geräusch wird vom Gewicht des Fahrzeugs auf dem Sand hervorgerufen. Stellen Sie sich beim Mittagsessen im Clay Castle Canyon vor, dass die Schlucht im Laufe von Jahrtausenden von Wassermassen geformt wurde, die heute nirgends mehr zu sehen sind. Die Anreise Die Reise in diesen abgelegenen Winkel ist zweifellos Teil des epischen Abenteuers ihres Besuchs auf der Shipwreck Lodge. Ob zu Land oder aus der Luft (nicht mehr auf dem Seeweg!): die Weite der kontrastreichen, dramatischen Landschaften dieses Nationalparks wird Sie bezaubern. Die eineinhalbstündige Fahrt von der Abholstelle in der Möwebucht über Dünen und an der Küste entlang wird Ihr Gefühl bestärken, dass Sie sich in einem entlegenen Refugium befinden, das völlig von der Abgeschiedenheit und Schönheit dieses einzigartigen Reiseziels umhüllt wird.

Entdecken Sie die Schiffswracks, für die dieser verlassene Teil von Namibia berühmt ist.

Die Kajüten der Shipwreck Lodge im Schoße der Namib-Dünen.

Erkunden Sie die Geheimnisse der Namib.

Geben Sie sich der Verrufenheit und dem Geheimnis der ungezähmten Skelettküste hin...

+264 61 228 104 shipwreck@journeysnamibia.com www.shipwrecklodge.com.na www.journeysnamibia.com

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

37


Elzanne Erasmus

DER NORDWESTEN


Der Nordwesten von Namibia gilt häufig als weit abgelegenes wüstenhaftes Hinterland. Raue zerklüftete Landschaften und Leere soweit das Auge reicht. Und doch gibt es hier uralte Felskunst-Stätten, den höchsten Berg des Landes, geologische Wunder und wüstenangepasste Tierarten wie Elefanten, Löwen, Nashörner und Giraffen. Die Kunene Region besteht aus dem ehemaligen Damaraland und Kaokoveld. Es ist eine geheimnisvolle und unwiderstehliche Ecke dieses riesigen Landes - voller verborgener Schätze und einzigartiger Erlebnisse.

EDELSTEINE, ANDENKEN UND EINKAUF AM STRASSENRAND Wenn Sie auf den Schotterstraßen des Nordwestens zu weit entfernten Zielen unterwegs sind, werden Sie bescheidene kleine Stände am Straßenrand bemerken. Bei diesen Ständen, oft aus rohen Baumstämmen zusammengezimmert, handelt es sich sozusagen um kleine Souvenirgeschäfte, die Einheimische in der Nähe ihrer Hütten errichtet haben. Viele werben mit fantasievollen Zeichen oder Figuren für ihr Kleinstunternehmen und winken Ihnen wenn Sie vorbeifahren. Falls Sie anhalten, werden Sie nicht enttäuscht sein: Perlenketten aus verschiedenen Materialien, geschnitzte Armbänder (oder auch aus recyceltem Kunststoff), Tierfiguren aus Holz, Körbe, Stoffpuppen oder Halbedelsteine und Edelsteine werden angeboten. Die freundlichen Inhaber in ihren typischen bunten Gewändern geben gerne Auskunft über jede Handwerksarbeit und freuen sich sehr, wenn Sie sich zum Kauf entscheiden. Nicht verzagen, wenn ein Stand verlassen aussieht. Kaum, dass Sie angehalten haben wird höchstwahrscheinlich ein Kind oder ein Jugendlicher aus der nahegelegenen Siedlung geeilt kommen, um den vielleicht einzigen Kunden des Tages willkommen zu heißen. Viele Stand-Inhaber verlassen sich auch auf Ihre Ehrlichkeit. Die Preise sind in das Holz eingeritzt oder mit Bleistift aufgeschrieben. Legen Sie das Geld einfach in den bereitgestellten Behälter oder beschweren Sie es mit einem Stein. Schon kann Ihre Fahrt fröhlich weitergehen, samt handgefertigtem Kunsthandwerk, das nette Erinnerungen an Ihr ländliches Einkaufserlebnis hervorrufen wird, wenn Sie wieder zu Hause sind.


Elzanne Erasmus

Elzanne Erasmus

Die berühmte – oder neuerdings vielleicht wieder etwas umstrittene – Weiße Dame des Brandbergs ist das bemerkenswerteste und legendärste Felsbild des Brandberg-Massivs und auch der umliegenden Gebiete. Am Brandberg, dem höchsten Berg in Namibia, gibt es zahlreiche Felskunst-Stätten, deren Alter auf 2000 bis 4000 Jahre datiert worden ist. Die Weiße Dame befindet sich im so genannten Maack’s Shelter, benannt nach dem Landvermesser, der das Felsbild im Januar 1918 durch Zufall entdeckte. Reinhard Maack legte beim Abstieg vom Berg eine Rast im Schatten eines Felsüberhangs ein, während seine Gefährten weiterzogen. Nur zwei Tage zuvor hatten sie auf dem höchsten Gipfel des Brandbergs, dem Königstein, gestanden. Ihre Expedition ist der erste dokumentierte Aufstieg auf die Spitze. Der französische Prähistoriker Henri Breuil, seinerzeit eine führende Autorität auf dem Gebiet der Höhlenkunst, kam zu dem Schluss, dass es sich um die Darstellung einer weißen Frau aus dem Mittelmeerraum handele. Maack hingegen war der Ansicht, es sei eine männliche Figur. Seither ist viel über das Felsbild der Weißen Dame am Brandberg diskutiert worden. Historiker und Archäologen sind sich weiterhin uneins, ob die „Dame“ wirklich eine Frau oder doch ein Mann war, ob aus dem Mittelmeerraum oder Khoisan. Gut möglich, dass uns die Antwort immer verborgen bleibt. Maack’s Shelter steht unter Denkmalschutz, ist aber täglich für Besucher geöffnet. Beginnen Sie die einstündige Wanderung früh am Tag, um die Mittagshitze zu vermeiden.

Maack’s Shelter

Verbrannter Berg

Der Verbrannte Berg, eine geologische Eigenheit ein kurzes Stück südlich von Twyfelfontein im Damaraland, ist Teil eines 12 Kilometer langen Vulkankraters. Die Sedimente uralter Lavaströme sind ein visuell interessanter und unerwarteter Anblick.

Elzanne Erasmus

DIE BERÜHMTE DAME DES BRANDBERGS

DIE FELSKUNST VON TWYFELFONTEIN Twyfelfontein in der Kunene Region wurde 2007 als Weltkulturerbe-Stätte der UNESCO eingetragen. Die mehr als 2 000 Felsgravuren sind eine der umfangreichsten und wichtigsten Ansammlungen von Felskunst in Afrika. Ihr Alter wird auf 6 000 Jahre und das der jüngeren Malereien auf rund 2 000 Jahre geschätzt.

DER NAMIBSCHNÄPPER

Der Namibschnäpper (Namiboris herero) wird als endemisch eingestuft. Die höchste Konzentration dieser Vogelart befindet sich im Steilhanggebiet von Zentral- und Ostnamibia.

40

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


EINEM DER WÜSTE ANGEPASSTEN NASHORN AUF DER SPUR In einer zunehmend virtuellen Welt werden „echte“ Abenteuer seltener... ja, fast schon seltener als ein an die Wüste angepasstes schwarzes Nashorn. Der einzigartige Bestand an schwarzen Nashörnern in der abgelegenen nordwestlichen Kunene-Region in Namibia ist weltweit der größte, der außerhalb eines offiziell geschützten Wildparkgebietes überlebt hat. Durch den Einsatz von Save the Rhino Trust (SRT), IRDNC, MET und der örtlichen Gemeinschaft hat sich die Zahl der schwarzen Nashörner in dieser Region seit 1985 mehr als verdoppelt. Im Mittelpunkt der Bemühungen um den Schutz dieser Tierart steht das Desert Rhino Camp im wunderschönen PalmwagKonzessionsgebiet. Es bietet eines der originellsten Wildtiererlebnisse überhaupt: nämlich ein „Wüstennashorn“, wie sie allgemein genannt werden, aufzuspüren. Eine Erfahrung, die gut als einmalig im Leben eingestuft werden kann. Die 450.000 Hektar große Palmwag-Konzession liegt im Damaraland – einer Region, die sich durch karge, minimalistische Schönheit auszeichnet und durch einen überraschenden Reichtum an Wild, das sich den trockenen Lebensbedingungen angepasst hat. Jeder Gast in diesem luxuriösen Camp spielt eine aktive Rolle bei der Finanzierung des Nashornschutzes. Das Desert Rhino Camp ist eine gutbekannte, moderne Erfolgsstory und ein Beispiel dafür, wie durch die Zusammenarbeit von Privatsektor, NGOs und örtlichen Gemeinschaften die Zukunft der afrikanischen Tierwelt gesichert werden kann. Während Sie am Lagerfeuer sitzen, informieren die SRT-Tracker über die Tracking-Expedition am nächsten Tag. Das schwarze Nashorn ist dafür bekannt, dass es scheu ist und sich schnell gestört fühlt. Es meidet Menschen – was häufig dazu führt, dass es aus geschützten Gegenden in Gebiete überwechselt, in denen es Wilderern ausgesetzt sein könnte. Wenn ein Nashorn bemerkt, dass es von Touristen beobachtet wird, macht es sich möglicherweise eilends davon und alle Mühe war umsonst. Um das zu vermeiden, spüren Sie Nashörner zu Fuß auf, solange die Tracker die Situation für beide Seiten als sicher erachten. Naturschutz und Sicherheit rangieren an erster Stelle. Derweil Sie dann auf dem roten Erdboden stehen – das Fahrzeug weit weg hinter einem Hügel geparkt – und eine Nashornkuh beobachten, die an einem Milchbusch (Euphorbia damarana) frisst, werden Sie endlich die Tragweite der Situation begreifen. Vor allem ist es überwältigend, dass es keinen trennenden Zaun gibt. Vielleicht werden Sie zum ersten Mal bemerken, wie groß diese Tiere sind. Sie werden die Verantwortung, die zum Schutz dieser besonderen Art auf den SRT-Trackern lastet, erkennen und würdigen. Und es wird Sie begeistern, dass Sie zu ihrer Erhaltung beigetragen haben. Denn schließlich kann das Ziel, das Nashorn zu retten, nicht von einer Gruppe allein verwirklicht werden, und es ruft Leidenschaft auf mehr als einem Kontinent hervor. Unterstützung kommt von überall auf der Welt, von Organisationen wie von Einzelpersonen. Es ist ein Kampf, den wir als Namibier nicht allein bewältigen können. Werden Sie Teil unserer Naturschutzgeschichte.

Gerhard Thirion

Nashorn-Tracking wird mit Unterstützung des Save the Rhino Trust und Wildhütern der kommunalen Hegegebiete von mehreren Lodges in der Umgebung durchgeführt, darunter Desert Rhino Camp und die Grootberg Lodge.

Besuchen Sie Ma i Go Ha, das Basislager von Save the Rhino Trust Namibia auf Palmwag, um mehr über den Schutz von Nashörnern in der Region zu erfahren.


Xenia Ivanoff-Erb

AUF DIE SPITZKOPPE KLETTERN Wegen ihrer frappierenden Ähnlichkeit mit dem berühmten Berg in den Alpen wird die Spitzkoppe gerne als Namibias Matterhorn bezeichnet. Der Inselberg aus Granit, der aus einer ansonsten flachen Umgebung in der Erongo Region ragt, ist etwa 700 Millionen Jahre alt und weist eine beeindruckende Fülle an prähistorischen Felsmalereien der San auf. Das Ausmaß dieser Felskunstsammlung wird Ihnen bewusst, wenn Sie am Fuß der Spitzkoppe campen. Kraxeln Sie die Berghänge hinauf, aber möglichst nicht auf allen Vieren. Wenn Sie Glück haben, stoßen Sie unterwegs auf Felsbecken in denen herrlich kaltes Regenwasser steht. Die Wagemutigen unter uns entscheiden sich eventuell für eine aufregendere und etwas riskantere Aktion: Felsklettern auf die Spitze. Die Spitzkoppe mag zwar nicht wie der schwierigste Felsengipfel aussehen, den es zu bezwingen gilt, aber der Schein trügt. Die Kletterrouten reichen von der relativ einfachen Stufe 16 bis zur schwierigeren 24, und der raue Granit macht den Händen zu schaffen. Aber die Belohnung ist natürlich die endlose Aussicht vom Gipfel.

DIE GISCHT DER EPUPA-FÄLLE ERLEBEN

Lassen Sie sich auf einem Felsen nahe am Hauptwasserfall nieder. Unten rauscht das Wasser vorbei und von den Felswänden erheben sich Affenbrotbäume. Dieses Zusammenspiel von Baobabs und Wasser macht Lust auf mehr.

DURCH ETENDEKA WANDERN

Eine Wanderung in der 400 km2 großen Etendeka Konzession in den Hegegebieten Omatendeka und Anabeb führt durch die unberührte Landschaft am Fuße des Grootberg-Massivs. Dieses neue Wanderabenteuer wird vom Etendeka Mountain Camp ermöglicht.

AM KUNENE CAMPEN

Anja Denker

Der Kunene, kraftvoll und doch geruhsam, strahlt friedvolle Gelassenheit aus. Das widerspiegelt sich auch in der Wesensart der dort lebenden Himba. Outdoor-Liebhaber können direkt am Flussufer campen und sich auf ein unvergessliches Erlebnis freuen.

EINEN EINSAMEN MANN FINDEN

Elzanne Erasmus

Das Kaokoland wurde lange als eine verlassene und geheimnisvolle Gegend beschrieben. Jüngst ist ein neues Rätsel hinzugekommen, das zur Atmosphäre dieser faszinierenden Wildnis beiträgt: die Einsamen Männer. Überall sind nahezu lebensgroße Figuren aus dickem Drahtgeflecht und örtlich vorhandenen Steinen aufgetaucht. Jede Figur nimmt eine andere Position ein und jede hat ihren eigenen einsamen Platz in der weiten Landschaft. Niemand weiß, wer sie anfertigt, aber sicher ist, dass sie faszinieren und für Unterhaltung sorgen. Aufgepasst, hinter der nächsten Kurve könnten Sie einen Einsamen Mann entdecken!

42

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


Mehr als eine Reise… Die vollendete Safari Mit unserem Reichtum an Erfahrungen und fundierten Fachkenntnissen der erstaunlichen Vielfalt Namibias und seinen Nachbarländern, bieten wir Ihnen hochwertige, maßgeschneiderte begleitete Flugsafaris, besondere Interessengruppen Reisen sowie Selbstfahrer Touren an.

www.profilenamibia.com

info@namibiacarrental.com Office: +264 61 249239 Mobile: +264 81 122 2500

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

43


Onguma, an der östlichen Seite des Etosha Nationalparks, ist eines der am bestgehütetsten Geheimnisse Namibias! Hier haben Sie die Möglichkeit, Afrika in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt zu erleben. Das Onguma Game Reserve verfügt über mehr als 37.000 Hektar geschützter Natur und Tierwelt. In unserem Naturreservat ziehen mehr als dreißig verschiedene Tierarten, wie Kudus, Giraffen, Elandund Kuhantilopen, Spießböcke, Zebras und Impalas umher. Raubtiere, wie Löwen, Leoparden und Geparden sind genauso Bewohner dieser Region. Onguma ist auch die Zuhause einer gesunden Population des vom Aussterben bedrohten schwarzen Nashörnern. Auch können über 300 Vogelarten im Onguma Game Reserve beobachtet werden. Während des namibischen Sommers verwandelt sich das Naturschutzgebiet in ein Paradies für Ornithologen. Tausende verschiedene Vogelarten wandern in die Feuchtgebiete, die sich durch die saisonalen Regenfälle und ephemeren Flusssysteme gebildet haben.

Tel: +264 61 237 055 E-mail: reservations@onguma.com www.onguma.com


Paul van Schalkwyk

Die Ovahimba

Die Mafwe

Annabelle Venter

Paul van Schalkwyk

Die Damara

IN NAMIBIAS LEBENDEN MUSEEN BLEIBT GESCHICHTE LEBENDIG Ein “lebendes Museum” mag wie ein Oxymoron erscheinen, doch diese originelle Initiative der Living Culture Foundation of Namibia (LCFN) hat das Konzept des Kulturtourismus neu belebt. Die Lebenden Museen sind Freilichtmuseen, die Besuchern einen ganz einzigartigen Einblick in die traditionellen Kulturen, Fähigkeiten und die Identität der endemischen Völker von Namibia bieten. Damit unterstützen sie auch die örtlichen Gemeinschaften beim Erhalt ihres kulturellen Erbes und schaffen gleichzeitig Arbeitsmöglichkeiten für diejenigen, die dazu beitragen, dass der Museumsbesuch ein spannendes und aufschlussreiches Erlebnis wird. Erfahren Sie aus erster Hand mehr über das Leben im namibischen Busch, tanzen und singen Sie am traditionellen Feuer mit, lernen Sie uralte Techniken der Medizinherstellung, des Handwerks und des Kochens kennen, und staunen Sie über die faszinierende kulturelle Vielfalt in diesem Teil von Afrika. Derzeit gibt es fünf Lebende Museen in Namibia:

Die San

Paul van Schalkwyk - Nhoma Safari Camp

Paul van Schalkwyk

• das Ju/’Hoansi Museum (das erste Lebende Museum in Namibia) bei Grashoek; besuchen Sie auch das Little Hunter’s Museum der Ju/’Hoansi-San in der Nähe von Tsumkwe • das Mafwe Museum in der Sambesi Region liegt unter enormen Affenbrotbäumen (Baobabs) am Kwando • das Damara Museum bei Twyfelfontein • das Mbunza Museum, 14 km westlich von Rundu in der Kavango Region • das Ovahimba Museum bei Opuwo

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

45


ETOSHA & OWAMBO


Anja Denker

ETOSHA NATIONALPARK – EINER DER GRÖSSTEN IN AFRIKA

Annabelle Venter

Etosha, der “große weiße Platz”, gehört zu den besten Orten der Welt, um Afrikas einzigartige Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Der Nationalpark wird von einer riesigen Salzpfanne dominiert, einer enormen staubigen Senke im mineralienhaltigen Lehmboden. Nur nach starkem Regen steht für kurze Zeit Wasser in der Pfanne. Auf Satellitenbildern ist sie deutlich zu sehen. Etosha ist die größte Pfanne in Namibia und eine der größten Pfannen ihrer Art im südlichen Afrika.

WILDBEOBACHTUNGSFAHRT BEI SONNENUNTERGANG IN ETOSHA Sie heißt die Goldene Stunde. Jene Tageszeit, wenn das Licht weich wird und jeder Pflanze, jedem Tier und jedem Menschen einen surrealen Schimmer verleiht. Es kann bei Sonnenaufgang oder bei Sonnenuntergang sein. Solange die Sonne noch – oder schon – tief am Horizont steht, wird die Landschaft in ihren magischen Glanz getaucht. Das ist die Zeit, in der Sie im Etosha National Park auf einer Wildbeobachtungsfahrt sein wollen. Wenige Stunden bevor die Sonne versinkt: das ist die Zeit, wenn die Raubkatzen gähnen, sich strecken und ihren „Tag“ beginnen. Es ist die Zeit, wenn das Veld zu einer völlig anderen Welt wird. Alles kann passieren. Mit dem unvermeidlichen Einbruch der Nacht kommt Unruhe unter die Tiere. Niemand weiß, was die Dunkelheit mit sich bringt. Bevor die Dinge außer Kontrolle geraten endet die Fahrt mit den eindrucksvollen Neonfarben des Sonnenuntergangs und einem Drink in der Hand.

BEI OLIFANTSRUS KAMPIEREN Der Campingplatz bei Olifantsrus im Etosha Nationalpark fühlt sich traulich und wild an. Es ist das einzige Rastlager im Park speziell für Camper, und das Ergebnis ist erfrischend einfach und entspannt.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

47


Annabelle Venter

DIE GROSSEN 4 SICHTEN Großwild, die Großen Fünf – das ist wie ein skurriler Beliebtheitswettbewerb der noblen Tiere. Der Tiere, die jeder sehen will. Wer schert sich schon um Giraffen? Das sind doch nur Pferde mit langen Hälsen. Aber ein Löwe? Einfach großartig. Löwen schlafen den ganzen Tag und sind nachts auf Achse, die Damen kümmern sich ums Kochen (sprich die Jagd) und die Männer tragen lange Mähnen. Hört sich fantastisch an. Wer würde sie nicht auf seine Liste setzen wollen? Aber der Kapbüffel ist auch auf der Liste! Wer hat diese Managemententscheidung getroffen? Büffel haben einen Gesichtsausdruck wie ein Brett. Und die dazu passende Intelligenz. Verzeihung, sind wir hier ein bisschen hart? OK, geben wir ein wenig nach. Etoshas Version der Großen 5 sind die Großen 4. Es sind die gleichen Tiere wie die Großen 5, bis auf den Kapbüffel. Was wahrscheinlich nicht verkehrt ist. Es ist eine abgespeckte Liste, nur mit angesagten Tieren. Herdentiere nicht erwünscht. Elefanten sind die Riesen der Tierwelt. Afrikanische Elefanten können bis zu 3,3 Meter groß werden. Sie leben in Familien, geführt von der ältesten Dame, der Matriarchin. Nashörner sind nicht so massig wie Elefanten, aber mit ihren Hörnern teilen sie den Fluch der Stoßzahnträger. Außerdem sind sie etwas temperamentvoll, vor allem schwarze Nashörner (bleiben Sie

48

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


Annabelle Venter Annabelle Venter

Da haben wir jetzt also die feministischen Typen, die auf den Ebenen von Etosha beeindruckend aussehen (Elefanten), die fast blind sind (Nashörner), gerne auf Bäume klettern (Leoparden) und lange Nickerchen im hohen Gras machen (Löwen). Und das reicht.

Anja Denker

auf Abstand!). Vermutlich hat ihre aggressive Art mit ihrer schlechten Sicht zu tun. Leoparden und Löwen sind beides Raubtiere, aber sie jagen auf sehr unterschiedliche Weise. Leoparden sind Einzelgänger, geheimnisvoll, einsam. Löwen hingegen treten in Gruppen auf, die man Rudel nennt, und es sind die Damen, die jagen (angeblich kümmern sich die Herren um den Schutz, oder so heißt es).

Danke, Kapbüffel, du bist hier fehl am Platz.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

49


Schuppentier

5 BESONDERE ARTEN, DIE MEIST VERBORGEN BLEIBEN Scheu, nachtaktiv, flink und geradezu raffiniert: hier sind 5 Säugetiere, die man bei einem Besuch in Namibia nicht unbedingt zu Gesicht bekommt. Obwohl sie da sind, gut versteckt in der Wildnis. Es ist ein wahres Wunder sie zu sehen. Also halten Sie Ausschau!

Braune Hyäne

50

Erdferkel

Löffelhund Toni Hart

Annabelle Venter

Kalla Laubscher

Gerhard Thirion

Elzanne Erasmus

1. Schuppentier - Das einzige völlig mit Schuppen bedeckte Säugetier. Die Schuppen dienen als Schutz gegen Feinde. Bei Gefahr rollt sich das Schuppentier zu einem festen Ball zusammen und verteidigt sich mit den scharfen Schuppen am Schwanz. Schuppentiere sind derzeit die Tierart, die am meisten zu illegalem Handel missbraucht wird. 2. Braune Hyäne - Eines der seltensten großen Raubtiere Afrikas. In Namibia kommen Braune Hyänen landesweit vor, am häufigsten jedoch an der Küste. Sie sind Aasfresser, ernähren sich aber von fast allem, was sie finden können, auch von Früchten, Insekten und kleinen Säugetieren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sie auf Futtersuche in einer einzigen Nacht bis zu 40 km zurücklegen. 3. Erdferkel - Ein nächtliches Säugetier, das den Tag in seinen kühlen unterirdischen Gängen verbringt. Mit seinen massigen Krallen gräbt es sich auch in Termitenhügel, um an seine Lieblingsmahlzeit zu gelangen - Termiten. 4. Löffelhund - Dieses kleine Säugetier ist für seine enormen Ohren bekannt, die über 13 Zentimeter hoch sein können. Löffelhunde sind Insektenfresser, Termiten machen 80% ihrer Nahrung aus. Gelegentlich halten sich Rudel im selben Revier auf, was bei anderen Arten von Wildhunden nicht üblich ist. 5. Honigdachs - Dieses kleine zähe Raubtier hat den Ruf, das furchtloseste Tier in Afrika zu sein. Honigdachse fressen Aas, jagen aber auch selbst eine große Vielfalt an Beutetieren, darunter Vögel, Reptilien und kleinere Säugetiere.

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

Honigdachs


IN OWAMBO KAMPIEREN Die Übernachtung auf Campingplätzen, die von einer örtlichen Gemeinschaft betrieben werden, ist eine Möglichkeit, die Wertschöpfung von Kleinunternehmen in Namibia zu unterstützen, genauer, den gemeinschaftsbasierten Tourismus. Ein reiches kulturelles Erbe übt erhebliche Anziehungskraft auf Besucher nah und fern aus. Das gilt auch für die Bräuche und Traditionen, für die Geschichte, den Glauben und die Sprachen der Owambo-Völker nördlich von Etosha. Wenn Sie sich für den Campingplatz einer örtlichen Gemeinschaft entscheiden, profitiert die Gemeinschaft direkt von Ihrem Besuch, da Sie zu deren alternativen Einkommen beitragen. Und Sie selbst haben den Vorteil, dass Sie die Umgebung sowie Essen, Musik und alltägliche Aktivitäten hautnah und unverfälscht erleben und dadurch auch einen Einblick in die lokale Denkweise gewinnen.

Annelien Robberts

Hier sind einige gemeinschaftsbasierte Campingplätze für Ihre Reise durch das Land der Owambo: 1. Nakambale Museum und Rest Camp 2. Omauni Community Campsite 3. Ombalantu Baobab Tree Campsite 4. Hippo Pools Campsite 5. Das traditionelle Uukwaluudhi Gehöft in Tsandi

DAS NAKAMBALE MUSEUM BESICHTIGEN

Nakambale wurde einer der ersten finnischen Missionare genannt, der mit seiner Familie im Missionshaus lebte. Martti Rautanen trug meist einen Hut, der umgestülpt einer KorbArt der Region ähnelte: sie heißt okambale in der NgandjeraSprache. In Olukonda errichtete Martti Rautanen das erste Kirchengebäude im Norden des Landes und vollendete die von verschiedenen Missionaren initiierte Übersetzung der Bibel ins Oshindonga. Neben dem Museum verfügt Nakambale über einen Campingplatz und eine Nachbildung eines traditionellen Ndonga-Gehöfts – ein lohnendes Ziel und eine gute Übernachtungsmöglichkeit auf Ihrer Reiseroute. Tanken Sie eine Portion Geschichte, Kultur und Charme. Machen Sie einen Spaziergang durch das Dorf. Um den Besuch abzurunden können Sie eine Oshiwambo-Mahlzeit buchen.

Annelien Robberts

Nakambale zwischen den Mahangu-Feldern des Dörfchens Olukonda, 14 km von Ondangwa entfernt, vereint den Charakter von mehr als einem Jahrhundert. Allein schon die dicken Mauern des Museums könnten tausend Geschichten erzählen.

EIN TRADITIONELLES OSHIWAMBO-KLEID KAUFEN

Ob in Owambo oder in der Hauptstadt - vergessen Sie nicht, einen der hübschen farbenfrohen Oshiwambo-Röcke zu kaufen. Der Rock heißt odelela, das Kleid oshikutu sheenulo. Der Stoff ist leuchtend rosa, lila und schwarzgestreift. Diese traditionellen Kleidungsstücke werden zu Festen und freudigen Zusammenkünften getragen.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

51


EXPLORE

EXPLORE ERKUNDEN Einige der großartigsten Landschaften der Welt befinden sich in Namibia. Aber es gibt noch viel mehr zu...

Namibia has some of the world’s most magnificent landscapes but there’s more…

EXPLORE

Namibia has some of the world’s most magnificent landscapes but there’s more… Namibia has some of the world’s most magnificent landscapes but there’s more…

Let Namibia Wildlife Resorts offer you Namibia Wildlife Resorts (NWR) möchte(NWR) Ihnen neue Perspektiven bieten. Unter ResortsNamibia im perspective. With 21 unseren resorts 21 across w ganzen Land findet sich für jeden das Passende, auch forResorts everyone, the childre Let Namibia (NWR)including offeristyou a new fürsomething Kinder.Wildlife Falls Sie abenteuerlustig sind, Camping und Wandern angesagt, aber vielleicht suchen Sie camping hiking trails for the thrill seeker in you perspective. Withto 21 resorts across Namibia weauch have einfach nur die Ruhe der Natur.

something for need everyone, thefrom children. From all you is a including breakaway the big city m camping to hiking trails for the thrill seeker in you or when Let Namibia Wildlife Resorts (NWR) offer you a new resorts across we have allperspective. you need With is a 21 breakaway from Namibia the big city monotony. something for everyone, including the children. From camping to hiking trails for the thrill seeker in you or when all you need is a breakaway from the big city monotony.

1. Onkoshi Resort 2. Namutoni Resort 3. Halali Resort 4. Okaukuejo ResortResort 5. Sossus Dune Lodge Bay Resort 7. Waterberg Resort 1. Onkoshi 2. Namutoni Resort6.3.Terrace Halali Resort 4. Okaukuejo Hotsprings Spa 9. Popa Falls 10. Gross Barmen Resort8.5./Ai-/Ais Sossus Dune Lodge 6. Terrace Bay Resort 7. Waterberg Resort 11. Duwisib 1.Hotsprings Onkoshi Resort Resort 3. Halali Resort 14. 4.11.Okaukuejo 8. /Ai-/Ais Spa2.9.Namutoni Popa Falls 10. Gross Barmen Duwisib Castle 12. Sesriem Camp 13. Hobas Camp Naukluft Camp 15. Resort 5. Sossus Dune13. Lodge 6. Terrace Bay14. Resort 7. Waterberg Resort CastleDolomite 12. Sesriem Camp Hobas Camp Naukluft Camp 15.Shark Island Resort 16. Torra Bay Camp 17. Khorixas Camp 18. 8. /Ai-/Ais Hotsprings Spa 9. Popa Falls 10. Gross Barmen 11. Duwisib Dolomite Resort 16. Torra Bay Camp 17. Khorixas Camp 18. Shark Island 19. Castle Sun Karros Daan Viljoen 20. Hardap Resort 21. Olifantsrus Camp 12. Sesriem Camp 13. Hobas Camp 14. Naukluft Camp 15. 19. Sun Karros Daan Viljoen 20. Hardap Resort 21. Olifantsrus Camp Dolomite Resort 16. Torra Bay Camp 17. Khorixas Camp 18. Shark Island 19. Sun Karros Daan Viljoen 20. Hardap Resort 21. Olifantsrus Camp

MAKE YOUR BOOKING TODAY! MAKE YOUR BOOKING TODAY! MAKE YOUR BOOKING TODAY! BUCHEN SIE GLEICH HEUTE NOCH!

 +264 61 285 7200 or +264 64 402172 172or or +27 +27 21 422 3761  +264 61 285 or +264 402 3761  +264 61 7200 285 7200 or64 +264 64 402 17221or422 +27 21 422 3761 reservations@nwr.com.na or sw.bookings@nwr.com.na  reservations@nwr.com.na or sw.bookings@nwr.com.naoror  reservations@nwr.com.na or sw.bookings@nwr.com.na or ct.bookings@nwr.com.na ct.bookings@nwr.com.na  www.nwr.com.na ct.bookings@nwr.com.na  www.nwr.com.na

 www.nwr.com.na


E Reservations: +264 81 169 2186 info@taranganamibia.com www.taranganamibia.com

...auf dem Okavango Fluss

Business-to-Business ( B2B ) solution Real- time availability and rates for accommodation and tourism products An efficient system for a seamless experience

u a new we have en. From u or when monotony.

Car Rental A professional service ensuring the right vehicle for your travel routing

Adventure Travel A Namibian experience off the beaten track, offering you insight into little known tour and safari highlights.

Accommodation From luxurious, comfortable or the budget conscious, we have what you are looking for…

T: +264 (0)61 275 300 F: +264 (0)61 263 417 E: info@wildafricatravel.com.na www.wildafricatravel.com

SOA Nam Ads 178x57.indd 3

06/07/2018 12:56:17 PM

ENJOY Jacana AFRICA! Wir sind seit über 25 Jahren Spezialveranstalter für Individualreisen in Namibia, im südlichen und östlichen Afrika. Lassen Sie sich von unserem umfangreichen Reiseangebot und unseren Länderkombinationen unter www.jacana.de inspirieren!

African

www.jacana.de

jac_anz_tnn_87x118_180813.indd 1

Jacana Tours GmbH Willibaldstr. 27 D-80689 München Tel.: 089 580 80 41 Fax: 089 580 85 04 info@jacana.de

Luxus in einem privaten Naturschutzgebiet wo sich ein Wellnesscenter auf einem Hügel befindet, umgeben von majestätischen Bergen. Eine beeindruckende Aussicht auf eine fantastische Landschaft Namibias. Nur 25 Minuten von Windhoek, der Hauptstadt von Namibia und 50 Minuten vom internationalen Flughafen entfernt. Ruhe und Gelassenheit auf einem Naturschutzgebiet mit weiten offenen Flächen. Tel +264 61 22 4909 • Fax +264 61 22 4924 lodge@gocheganas.com • reservations@gocheganas.com www.gocheganas.com

13.08.18 11:57 TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

53


Paul van Schalkwyk

DER NORDOSTEN Die Flüsse und Feuchtgebiete der Sambesi-Region

Die Wasserwelt im Nordosten von Namibia besteht aus großen Flüssen - Sambesi, Chobe, Kwando, Linyanti und Okavango - sowie flachen Sandbänken, Inseln, Lagunen, tosenden Stromschnellen und abgelegenen friedlichen Teichen. Der Reiz der Sambesi-Region ist möglicherweise auch der Kontrast von Wasserreichtum und üppig grüner Natur zu einem ansonsten trockenen Land. Eine Vielzahl von Wild tummelt sich in dieser Region, darunter Flusspferde und Büffel und verschiedene Antilopen-Arten, die es in den anderen Landesteilen nicht gibt. Genießen Sie perfekte Sonnenuntergänge bei einer Bootsfahrt auf ruhigen Gewässern, während Elefantenherden am Flussufer trinken.


Elzanne Erasmus

IM MASHI ZENTRUM EINKAUFEN

Elzanne Erasmus

In Kongola in der Sambesi-Region von Namibia finden Sie an einer Kreuzung an der Hauptstraße nach Katima Mulilo ein Gebäude mit einer wundervollen Auswahl an traditionellem Kunsthandwerk – das Mashi Craft Centre. Dort finden Sie handgeflochtene Körbe, Schmuck, Holzschnitzereien und vieles mehr, was Sie mit nach Hause nehmen können.

EINEN TRADITIONELL GEFLOCHTENEN KORB KAUFEN

Paul van Schalkwyk

Nehmen Sie sich etwas typisch Namibisches mit nach Hause, um Ihre Erinnerungen wach zu halten. Wenn Sie einen traditionell geflochtenen Korb kaufen, unterstützen Sie damit einheimische Kunsthandwerker, die für ihre Familien sorgen. Jede Region hat ihre eigenen einzigartigen Körbe. Sie müssen sich nur entscheiden!

Das ultimative Angelabenteuer - der Tigerfisch

ALLE VÖGEL ABHAKEN

In den Flüssen der Sambesi-Region tummeln sich mehr als 84 Arten von Süßwasserfischen. Das reine Paradies für einen Angler und perfekt für ein Abenteuer nach namibischer Art. Grundsätzlich wird nach der Regel “Fangen und Freilassen” geangelt. Die meisten Angler haben es vor allem auf den temperamentvollen Tigerfisch abgesehen. Es ist bekannt, dass der “Tiger des Sambesi” schwer zu fangen ist. Der Nervenkitzel, doch mal einen an Land zu ziehen, bringt die Angler immer wieder zurück. Wenn Sie abenteuerlustig sind, dann ist dieses epische Bestreben genau das Richtige für Sie.

Die Sambesi-Region ist ein Vogelparadies. Dort flattert alles umher was Sie sich wünschen, ob Eisvogel, Schreiseeadler oder Bienenfresser. Und nicht zu vergessen Sumpfwürger, Schwarzrücken-Bartvogel und Weißbrauenrötel. Auch der scheue Narinatrogon wird Sie in Atem halten. Dazu Rallenreiher, Nachtreiher und Purpurreiher. Die Schieferdommel. Rohrsänger und Blaustirn-Blatthühnchen (sogar kleine Blatthühnchen!). Laut unserem Lieblingsvogelfreund, Pompie Burger, ist es schwieriger, Zwergenten zu finden als man denkt. Obendrein haben sie die Gewohnheit, einem jedes Mal den Rücken zu kehren, wenn man ein Foto machen möchte. Die wasserreiche Umgebung ist im Winter perfekt für Triele, Weißbartseeschwalben und gefiederte Freunde mit langen Zehen, Kehllappen oder weißen Gesichtern. Im Frühling kehrt der Scherenschnabel zurück. An Bienenfressern, auch Spinte genannt, gibt es eine ganze Palette: kleine, weißstirnige, blauwangige und karminrote. Raubvögel sind ebenfalls mit von der Partie. Langschopfadler, Schreiseeadler, Afrikanische Sumpfweihe und wenn Sie Glück haben, sehen Sie vielleicht einen Bandschlangenadler. Halten Sie vor allem nach der Afrikanischen Fischeule Ausschau. Wenn Sie einen Blick von ihr erhaschen, gehören Sie zu einem ganz erlauchten Kreis. Afrikanischer Schlangenhalsvogel Karminspint

Blaustirn-Blatthühnchen

Schreiseeadler

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

55


EINE WOCHE IN DER mit der Gondwana Collection Willkommen in der Sambesi-Region! Üppige Vegetation an Wasserwegen voller Seerosen, überall Vogelgesang; mächtige Flüsse, die träge dahinfließen; und Nationalparks, in denen Elefanten und Büffel zuhause sind.


ADVERTORIAL Dieses Stück Wildnis im nordöstlichsten Zipfel Namibias fasziniert durch seine Flusslandschaften und Nationalparks, und bildet ein perfektes Gegengewicht zu den trockeneren Landesteilen. Es ist eine außergewöhnlich schöne Region, der ein eigener Zauber und Charme innewohnt. Und man kommt sehr bequem dorthin. Man kann nach Katima Mulilo fliegen und mit Gondwanas Shuttle-Service von einer Lodge zur anderen pendeln, oder man geht im eigenen Fahrzeug oder einem schnittigen, leistungsstarken Duster aus der Gondwana-Flotte auf Erkundungstour. Wir landeten in Katima Mulilo und stiegen voller Abenteuerlust in einen Duster, ein bequemes, spritziges Auto mit Allradantrieb. Es konnte losgehen. Unser erstes Ziel ist die Namushasha River Lodge. Dieses riedgedeckte Sambesi-Refugium, zwischen Bäumen gelegen und mit Blick auf die Flussarme und Auen des Kwando, erfüllt höchste Ansprüche. Flinke Baumhörnchen hüpfen von Ast zu Ast, am Tag erklingt der melodische Ruf von Sumpfwürgern, und abends tönt das Grunzen von Flusspferden als musikalische Untermalung herüber, während wir draußen auf der Terrasse bei Kerzenlicht unter dem Sternenhimmel speisen. Ich nehme alles in mich auf, schwelge in jedem prachtvollen Augenblick und lasse mich davon bezaubern, wie das wilde Afrika mit den märchenhaften Wasserarmen verschmilzt, die sich auf ihrem Weg nach Osten durch das Schilf winden. Zu den Highlights von Namushasha gehören Bootsfahrten auf dem Fluss, die Beobachtung der vielfältigen Vogelwelt und eine erstklassige Exkursion in den Bwabwata Nationalpark. Bei diesem Nachmittagsausflug der Superlative werden die Gäste per Boot zur Uferseite des Nationalparks gebracht und steigen dort in ein Wildbeobachtungsfahrzeug. Büffel beäugen

uns mit nervösem Argwohn und verschwinden alsbald in einer Staubwolke. Elegante Kudus, perfekt getarnt im hohen Gras, werden sichtbar. Und eine Elefantenfamilie steht zwischen den Bäumen, bevor sie sich zum Trinken dem Wasser nähert. Horseshoe Bend, üblicherweise gerne von Elefanten frequentiert, liegt verlassen da. Wir steigen aus den Fahrzeugen und erheben die Gläser. Auf dem Rückweg färbt die untergehende Sonne den Himmel in ein sattes Rubinrot. Bewusst leben bedeutet den Augenblick zu feiern – jedenfalls sollte es so sein. Daran werden wir sanft erinnert. Und es bietet sich kaum eine bessere Art und Weise, das Leben zu feiern, als Namushashas erst kürzlich fertiggestellte luxuriöse Fluss-Villa, die in einem Seitenarm des Kwando verankert ist. Wir nutzen die Gelegenheit und gönnen uns dieses ultimative Fluss-Erlebnis. Die fabelhafte, private 5-Sterne-Villa ist doppelstöckig und rundum verglast. Oben ist das Schlafzimmer mit Bad, unten befindet sich der Wohnraum samt komplett ausgestatteter Küche. In der gut bestückten Bar finden wir hervorragenden Wein, eine Platte mit Häppchen ist schon für uns vorbereitet worden. Wir tragen alles hinaus aufs Deck und verbringen den Nachmittag mit griffbereitem Fernglas und Büchern in unserem Fluss-Königreich. Eisvögel führen ihre Flugkünste vor, Jacanas stelzen über die Wasservegetation, Moorantilopen äugen aus dem Schilf und Büffel grasen auf dem nahen Ufer. Als uns der Sonnenuntergang in Gold und Rot hüllt, zünden wir ein Feuer zum Grillen an.


Nach einem tiefen Schlaf in friedlicher Natur und einem geruhsamen Morgen mit Kaffee im Bett und bester Sicht auf die Flussauen, werden wir zur Lodge zurückgebracht. Unser nächstes Abenteuer wartet: die Zambezi Mubala Lodge, zwei Stunden Fahrt entfernt am Sambesi. Diese Lodge hat ihren ganz eigenen erfrischenden, stilvollen Charakter. Sie strahlt Frieden und erholsame Ruhe aus. Hölzerne Fußwege verbinden die geräumigen Chalets am Flussufer. Der Blick auf den Sambesi ist unübertroffen. Öffnen Sie die Türen und lassen Sie die wohltuenden Farben des Flusses auf sich wirken. Im Zambezi Mubala Camp endet die Fahrt. Zur Lodge geht es per Boot. Der lebensbejahende Ruf des Schreiseeadlers hallt über den Fluss, er steht wie kein anderer für die Geräuschkulisse der afrikanischen Natur. Gelegentlich gleitet ein Einbaum mit sanftem Platschen durch das Wasser, und kleine Wellen schwappen ans Ufer. Begeisterte Angler zieht es an den Sambesi, weil sie ihre Kräfte mit dem Tigerfisch messen wollen (strikt nach der Regel: fangen und gleich wieder freisetzen), aber auch Vogelfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Wir machen einen Spaziergang, um die kleinen gefiederten Besucher zu beobachten, die sich jedes Jahr im Frühling bei der Lodge einfinden: die leuchtenden, farbenprächtigen Karminspinte, die Insekten jagen und die oberen Äste der Bäume bevölkern. Die Lodge hat ihren Namen nicht von ungefähr – Mubala heißt Farbe auf Lozi – und die Farbenpracht bleibt auch am Tagesende nicht aus, wenn die Sonne den Himmel mit Pastelltönen überzieht. Wir bewundern den Sonnenuntergang während einem Bootsausflug. Gerade als wir uns fragen, ob diese erstaunliche Mischung von Sambesi-Freuden noch irgendwie gesteigert werden kann, kommen wir zum Chobe River Lodge gegenüber dem Chobe Nationalpark. Diese charmante Anlage ist wie ein frischer Wind, ein friedlicher Ort aus einfachen Zeltunterkünften am Ufer des Chobe. Die Sicht auf die Flussauen ist einmalig. Bei hohem Wasserstand Mitte des Jahres kann man hier an einer der eindrucksvollsten Aktivitäten teilnehmen, die das Land zu bieten hat: eine Bootsfahrt auf dem Chobe, bei der man vom Fluss aus Elefanten, Büffel, Sitatunga und jede Menge Wasservögel beobachten kann. Da kein Bootsverkehr wie weiter

flussabwärts herrscht, sucht ein solcher Ausflug in der Sambesi-Region seinesgleichen. Wir beobachten Wild auf dem gegenüberliegenden Flussufer, Zebraherden, die mit sinkendem Wasserstand ihre Wanderung über die Flussauen begonnen haben. Und wir können uns kaum sattsehen an der atemberaubenden Spiegelung der Wolken auf dem Wasser. Angesichts seiner Lage wenige Kilometer nördlich des Grenzpostens Ngoma ist das Chobe River Lodge ein geeigneter Ausgangspunkt für Exkursionen zu den nur 150 km entfernten Viktoriafällen, sei es für einen Tagesausflug (per Shuttle oder im eigenen Fahrzeug) oder mit Übernachtung. Die donnernden Wasserfälle gehören zu den sieben Weltwundern und sind der krönende Abschluss einer der besten Reisen unseres Lebens. Wie David Livingstone sagte: „Solch liebliche Ansichten müssen selbst Engel in ihrem Flug erstaunt haben.“ Es war das passende Ende für die Woche der Wunder: der „donnernde Rauch“, trompetende Elefanten, wilde Wasserwege und Wasservögel…

Wir waren längst wieder zu Hause, aber der Zauber der Sambesi-Region klang noch lange nach.


TAILOR-MADE TRAVEL AT YOUR FINGERTIPS. Cardboard Box Travel Shop is here to assist with all your booking needs, be it Self-drive or Guided Safaris with their specialised product, Boxed2Go, Itinerary or holiday planning, Accommodation bookings or Car Hire – the Cardboard Box team is here to make your travel experience effortless and unforgettable.

info@namibian.org - www.namibian.org

EASY. UP CLOSE. UNFORGETTABLE.

VEHICLE RENTAL OPTIONS We can now offer a selection of Manual Renault Duster SUV’s or Automatic 4x4 Toyota Hilux Double Cabs. The Hiluxes are optionally fully equipped with two roof tents and all the detailing you may need on your camping adventure.

Namibia2Go – your Outdoor Adventure awaits www.namibia2go.com


Paul van Schalkwyk

DER OSTEN


Paul van Schalkwyk

EIN ALTES SAN-DORF BESUCHEN Die San gelten als die Ureinwohner des trockenen Südens des afrikanischen Kontinents. Die genetische Vielfalt innerhalb der einzelnen San-Gruppen soll größer sein als in jeder anderen Bevölkerung der Welt. Die Fähigkeiten der San sind ganz auf das Überleben in unwirtlicher Umgebung geeicht. Aus den Spuren, die Tiere im Sand hinterlassen, lesen sie die ganze Geschichten – was da des Wegs kam, was sich ereignete, wohin es weiterging. Die San leben im Einklang mit der Natur. Eine der drei San-Gruppen in Namibia, die Ju/’Hoansi, ist im Osten des Landes heimisch, in der Umgebung von Tsumkwe. Dort können Besucher im Lebenden Museum ihre Kultur und Lebensweise kennenlernen. Erleben Sie authentische traditionelle Tänze, Musik, Gewohnheiten und eine echte Jagd mit Pfeil und Bogen in der Wildnis. Diese Fotos wurden vom verstorbenen Paul van Schalkwyk im Nhoma Safari Camp nördlich von Tsumkwe gemacht, wo die // Nhoq'ma Gemeinschaft lebt und arbeitet.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

61


Creating Memories... Discover the main highlights in Namibia, from the aweinspiring seas of sand of the Namib desert, the cultures and awesome landscapes of Damaraland and the variety and amounts of wildlife. This tour showcases the major highlights of the country. This safari is ideal as an introduction or as a once only visit. +264 81 2048350 +264 81 8805134 bookings@hansensbookingagency.com.na www.hansensbookingagency.com.na

CHEETAH CONSERVATION FUND Artenschutz in Betrieb!

savannah

Bei CCF, einer einzigartige Organisation, können Menschen den Gepard kennen lernen. Die Besucher dieser preisgekrönten Forschungs-, Bildungs- und Naturschutzeinrichtung in Otjiwarongo, der Geparden- Hauptstadt der Welt, werden ermutigt, mit Wissenschaftlern und Tierpflegern zu interagieren. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Erleben Sie die Geschwindigkeit und Eleganz des schnellsten Landsäugetiers der Welt mit Aktivitäten, die hervorheben, warum Geparde etwas Besonderes sind geschützt werden müssen. Einige Aktivitäten müssen im Voraus gebucht werden. Treffen Sie die Herdenschutzhunde die dabei helfen, diese erstaunlichen Raubkatzen vor dem Aussterben zu bewahren. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Babson House und der neuen Cheetah View Lodge mit fünf Suiten. Auf halbem Weg zwischen Windhuk. 364 Tage pro Jahr geöffnet. Führungen täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr. Auf halbem Weg zwischen Windhuk und Etoscha National Park am Fuße des Waterberg Plateaus gelegen. Online: www.cheetahecolodge.com Phone: +264 (0)61 237 294 Fax: +264 (0) 61 237 295 Email: visit@ccfnamibia.com www.cheetah.org

62

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


DIE GROSSEN KATZEN SCHÜTZEN HELFEN Es lässt sich nicht immer absehen, ob bestimmte Handlungen positive Folgen haben. Angesichts von ausuferndem Tourismus ist es wichtiger denn je, sicherzustellen, dass der Fremdenverkehr dem allgemeinen Wohl eines Landes dient. Tourismus in Namibia hat den Vorteil, dass zahlreiche touristische Aktivitäten ein Gewinn sind. Das gilt ganz besonders auch für Besuche bei den Großkatzen von Otjiwarongo.

Gerhard Thirion

Otjiwarongo ist als die Geparden-Hauptstadt des Landes bekannt. Sehr wahrscheinlich ist das dem Einsatz von zwei nichtstaatlichen Organisationen zu verdanken, die in der Nähe ansässig sind: Cheetah Conservation Fund (CCF) und AfriCat. Beide engagieren sich für die Erhaltung der großen Raubtiere in Namibia – das heißt, für Geparden, Leoparden und Löwen. In der Nutztierhaltung gelten die Raubkatzen seit Jahrzehnten als „Ungeziefer“. Daher bestand dringlicher Handlungsbedarf. Beide Organisationen machten sich zunächst daran, die Landwirtschaft und die breite Öffentlichkeit über den Umgang mit Großkatzen aufzuklären. In den Informationszentren von CCF und AfriCat erfahren Besucher, was das Besondere an Raubtieren ist, was sie von anderem Wild unterscheidet und warum das Engagement für ihren Schutz unterstützenswert ist. Wenn Sie sich für Schautafeln und trockene Zahlen nicht sonderlich begeistern können, dann aber bestimmt für das Erlebnis, einer Fütterung der rehabilitierten Fleischfresser zuzusehen oder einer Tracking-Exkursion auf dem großen privaten Reservat zu unternehmen. Einen Abend in Luxus zu verbringen gilt üblicherweise nicht als Naturschutz, aber in diesem Fall sollte es so sein. Als Gast auf der Okonjima Lodge von AfriCat oder der Cheetah Ecolodge von CCF unterstützen Sie direkt beide Organisationen und ihre Initiativen. Verantwortungsbewusster Tourismus bedeutet auch, sich die Zeit zu nehmen um herauszufinden, für welchen größeren Zweck sich ein Unternehmen engagiert. Und was Sie mit Ihrer Förderung bewirken können.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

63


Kaum vorstellbar: Namibia von Wassermassen überflutet oder von einer Eisdecke überzogen. Aber beides hat es gegeben, und zu den Ergebnissen gehört der Waterberg. Das Plateau, das aus härterem Gestein besteht als die jetzige Umgebung, hat den Urgewalten des Klimawandels und der damit einhergehenden Erosion getrotzt. Dank seiner mächtigen Felswände ist der Waterberg Plateau Park nach wie vor sehr artenreich, geradezu wie eine Welt für sich. Der Berg selbst ist nicht nur eine Insel der lebendigen Farben und Artenvielfalt, er bietet auch natürliche Möglichkeiten für den Schutz der Natur. Die Gelegenheit, mehr über dieses Wildtier-Schutzgebiet zu erfahren, bietet sich während den geführten Wildbeobachtungsfahrten auf dem Plateau, und wenn Sie im Unterstand darauf warten, dass sich seltene Arten der Wasserstelle nähern. Das Plateau ist als geeignetes Zuchtzentrum für seltene und gefährdete Arten anerkannt. Es ist eine von nur zwei Gegenden in Namibia, wo Sie den Kapbüffel sehen können – er gehört zu den Großen Fünf in Afrika. Mehrere Arten – das schwarze und das weiße Nashorn, Leierantilope, Pferdeantilope und Rappenantilope – wurden am Waterberg wieder angesiedelt. Diese bergige Umgebung ist auch für Vogelfreunde ein Vergnügen! Über 200 Arten sind im Waterberg Plateau Park heimisch. Neben 33 Raubvogelarten, darunter der Felsenadler, weist der Waterberg die höchste Wanderfalken-Dichte in Afrika auf.

Elzanne Erasmus

WILDBEOBACHTUNGSFAHRT AUF DEM WATERBERG

KHAUDUM NATIONALPARK – FÜR DEN ENTDECKER

Am nordöstlichen Rand unseres weiten Landes liegt eines der letzten echten Wildnisgebiete. Der Khaudum Nationalpark ist ein abgelegenes, raues und weitgehend unerforschtes Afrika-Ideal, das von Elefantenherden und Pferdeantilopen bevölkert ist. Löwen sind dort unterwegs und am frühen Abend bellen Wildhunde, eine gefährdete Art. Khaudum, das frühere Buschmannland, wurde 1989 zum Wildreservat und 2007 zum Nationalpark erklärt. Die weitgehend zaunlose Umgebung ermöglicht es den Wildtieren, ungehindert über die Grenzen des Parks in die umliegenden Hegegebiete zu wandern. Dieser ungezähmte Nationalpark (3 842 km2) ist nichts für schwache Nerven, sondern für diejenigen, die ein wirklich ursprüngliches Erlebnis abseits der ausgetretenen Pfade suchen.

HIMMELSKÖRPER IM NAMIBISCHEN BUSCH

DER HOBA METEORIT

Liza de Klerk

Eine 50 Tonnen schwere Masse aus Eisen und Nickel schlug vor langer, langer Zeit auf die Erde auf. Das Alter dieses „gestürzten Sterns“ wird auf 100 bis 300 Millionen Jahre geschätzt. Soweit bekannt, ist es der weltweit größte Meteorit. Vermutlich fiel er vor 30 000 bis 80 000 Jahren auf die Erde. Der Hoba-Meteorit befindet sich auf der Farm Hoba-West, 20 km von Grootfontein entfernt. Er wurde in den zwanziger Jahren von Jacobus Brits, dem Farmer auf Hoba, entdeckt. Rund um den Himmelskörper sind Sitzgelegenheiten zum Verweilen angelegt worden. Die Anlage steht unter Denkmalschutz.

64

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM


“Vermietung von Allradfahrzeugen in Namibia, Botswana, Simbabwe, Südafrika, Sambia, Malawi und Mosambik”

info@ascocarhire.com

www.ascocarhire.com

Tel +264 64 46 4144 Fax +264 64 46 4155 info@eningulodge.com www.eningulodge.com

... Raum und Ruhe; Kreativität, Stil, Kunst und Inspiration; gutes Essen und gute Gesellschaft...

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

65


Tarry Butcher

DER SÜDEN

Das Sandmeer der Namib

Das Sandmeer der Namib liegt im Namib-Naukluft-Nationalpark, an der Küste südlich des Kuiseb. Es wurde 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, das zweite in Namibia, aber das erste Naturerbe. Die Dünenlandschaft steht bereits seit mehr als 50 Jahren unter Schutz und bleibt von menschlichen Aktivitäten relativ unbehelligt. Mehr als 50% der über 300 Arten von Lebensformen sind endemisch. Deshalb wird insbesondere dieser Teil der Namib liebevoll als “lebende Wüste” bezeichnet. Das Überleben ermöglicht der Nebel, der bedingt durch den kalten Benguela-Strom aus dem Atlantik aufsteigt, und die genialen Anpassungsweisen der Lebewesen und Organismen, um mit minimalen Wassermengen in dieser heißen und auch kalten sandigen Landschaft existieren zu können. Das Sandmeer der Namib erstreckt sich über 35 000 km2. Die Namib gilt als die älteste Wüste der Welt.


AM SOSSUSVLEI Der märchenhafteste Ort der Erde. Steil aufragende Berge aus Sand umgeben Sie auf dem Weg durch die „weiche“ Wüste in diesem Tal, das wie aus einer anderen Welt erscheint. Die Düne 45 haben Sie bereits passiert. Die winzigen Punkte am Rande der Düne sind Menschen. Doch, ehrlich! Wenn Sie die 5 km der Allradstrecke zum Deadvlei hinter sich haben, sehen Sie einen Riesen vor sich. Big Daddy. Eine der höchsten Dünen im Sandmeer der Namib. Falls Sie hinaufsteigen wollen, sollten Sie sich sehr früh am Morgen einfinden. Es wird viel schneller heiß als Sie meinen. Dann der Blick von ganz oben, der seinesgleichen sucht. Zu Ihren Füßen liegt das Dead Vlei (die „Tote Pfanne“), und darauf verstreut die Skelette 500 Jahre alter Kameldornbäume. Wie Pünktchen erscheinen auch die Besucher, die sich auf dieser im Meer aus rotem Sand versteckten gespenstischen Fläche umsehen.

Elzanne Erasmus

DIE MAJESTÄTISCHEN ROTEN DÜNEN

EINEN 500 JAHRE ALTEN BAUM IM DEADVLEI FOTOGRAFIEREN Rote Dünen - die höchsten der Welt - und mittendrin eine leuchtend weiße Lehmpfanne, aus der die Skelette von uralten Kameldornbäumen ragen. In der sengenden Hitze sind sie derart ausgetrocknet, dass sie nicht vermodern. Die Bäume stammen aus feuchteren Zeiten vor hunderten von Jahren, als der Tsauchab kleine Teiche in dieser Gegend bildete, bis die wandernden Sandmassen seinen Lauf blockierten. Machen Sie ein Foto als Ihre Momento, aber bitte nicht klettern oder an den Ästen hängen. Die sind mit der Zeit brüchig geworden, wie alle Dinge.

DIE DEBATTE ÜBER DEN BERÜHMTEN APFELKUCHEN Moose McGregors Bäckerei in Solitaire, der kleinen Siedlung an der C14 im namibischen Süden, backt – so heißt es – den allerköstlichsten Apfelstreuselkuchen in Namibia, ach was, der Welt! In Namibia weiß das jeder. Oder jedenfalls dachten wir das zu wissen, bis wir bei weiteren Erkundungszügen durch die südlichen Landesteile ein Schild beim Hotel in Helmeringhausen entdeckten, auf dem stand: „Bester Apfelkuchen in Namibia!“ Plötzlich war ich durcheinander. Wo soll der beste Apfelstreusel oder Kuchen in Namibia zu finden sein? Eine epische Debatte! Also kosteten wir misstrauisch den Apfelkuchen in Helmeringhausen. Präsentation: ansprechend. Sehr frisch. Mitten in der Wüste zu haben. Lauter Pluspunkte. Aber dem klassischen Moose kann er trotzdem nicht das Wasser reichen… Treffen wir uns in Solitaire zum BESTEN Apfelstreusel in Namibia!

Gerhard Thirion

DIE DÜNENLERCHE

Interessanterweise gibt es in Namibia nur eine Vogelart, die zu 100% endemisch ist – die Dünenlerche (Calendulauda erythrochlamys). Dieser winzige Vogel kommt in den westlichen Landesteilen am Rande der Namib vor, zwischen dem Koichab im Süden und dem Kuiseb im Norden. Halten Sie Ausschau nach der Dünenlerche, wenn Sie das Naturreservat NamibRand oder das Sandmeer der Namib und die umliegenden Habitats besuchen.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

67


DURCH DIE NAUKLUFT WANDERN Packen Sie Ihre besten Wanderstiefel ein, mehr als genug Wasser und lassen Sie alle Allüren zu Hause, denn Wandern in der Naukluft ist für Herz und Seele. Im größten Wildpark Afrikas (49.768 km2) bilden die NaukluftBerge den östlichsten Teil des Namib-Naukluft-Parks. Nach einer guten Regenzeit sind Bäche mit Felsenbecken und kleinen Wasserfällen zu erwarten. Machen Sie sich auf eine spektakuläre Wanderung gefasst: plätscherndes Wasser als Klangkulisse vor dem Hintergrund üppiger Vegetation. Früh aufbrechen ist wichtig, denn wenn die Mittagssonne brennt, sind häufige Pausen notwendig. Nehmen Sie unbedingt ausreichenden Sonnenschutz und auch schützende Kleidung mit, aber vergessen Sie den Badeanzug nicht – die Felsbecken hoch in den Bergen sind kühl und klar und bieten die Erfrischung, nach der Sie früher oder später lechzen werden. Sie haben die Wahl zwischen drei Routen: dem Olive Trail, dem Waterkloof Trail oder dem Naukluft-Wanderweg. Jeder verspricht seine eigenen Schauspiele, Herausforderungen und Triumphe. Für den Olive Trail (10 km) sollten Sie vier Stunden rechnen, für den Waterkloof Trail (17 km) sieben Stunden. Zwar sind diese beiden Routen zahm und sanft im Vergleich zum achttägigen, 120 km langen Naukluft-Wanderweg, aber sie sind dennoch eine Herausforderung, da es viel rutschiges Geröll und gnadenlose Felswände gibt. Bleiben Sie immer in der Nähe des Wasserlaufs, denn so können Sie sich am besten orientieren. Die Markierungen sind oft verblichen oder gar nicht mehr lesbar. Der geführte Naukluft-Wanderweg ist die Mutter aller Wanderungen in der Naukluft. Unter begeisterten Wanderern ist er als einer der härtesten Trails in Afrika bekannt. Zur Anmeldung ist ein medizinisches Gutachten jüngeren Datums erforderlich, das Ihre körperliche Fitness für die Strapaze bestätigt. An jedem der 7-8 Wandertage werden rund 15 km zurückgelegt, das heißt, Sie steigen stetig aufwärts. Abgesehen von der

Mittagspause wird auch immer mal kurz Halt gemacht, um den Blick zu genießen und Fauna und Flora näher zu betrachten. Die Unverzagten, die mutig diese Tortur auf sich nehmen, haben das Glück, dass die Infrastruktur entlang der Strecke den Bedürfnissen müder Wanderer entgegenkommt. Zum Übernachten stehen gemauerte Unterstände mit Dach zur Verfügung, und gelegentlich kann kalt geduscht werden. An den steilen Felswänden sind Ketten verankert, die es dem Wanderer erleichtern, den schweren Rucksack und sich selbst nach oben zu bugsieren. Der Naukluft-Wanderweg führt durch unterschiedliches Terrain und ist zweifellos das größte Trail-Erlebnis. Am 6. und 7. Tag werden Sie auf der letzten Steigung von Wasserfällen begleitet – mal trocken im Einklang mit der kargen Landschaft ringsherum, dann wieder mit unaufhörlich herabstürzenden Wassermassen. Im Nachhinein betrachtet sind Sie den Spuren der Leopardin gefolgt, die in der vorigen Nacht auf Jagd war, dem Pavian auf der nächsten Klippe und Sie haben den Boden betreten, auf dem im September 1894 nach zahlreichen historischen Schlachten ein Vertrag zwischen den Deutschen und den örtlichen Khoi Khoi unterzeichnet wurde. Der geführte Naukluft-Wanderweg ist unbarmherzig, aber er lohnt sich allemal. Egal, ob Sie es lieber gemächlicher angehen und sich für eine Tageswanderung entschließen, oder ob Sie Ihre Kräfte an einer mehrtägigen Tour messen wollen – in der Naukluft erleben Sie Namibias trockene Schönheit von ihrer attraktivsten Seite.


Xenia Ivanoff-Erb

BLÜHENDE WÜSTE: DIE LILIEN AUF SANDHOF Ein Phänomen von episch pinken Ausmaßen kommt zustande, wenn auf der Farm Sandhof, 35 km nördlich von Maltahöhe die richtigen Voraussetzungen zusammentreffen. Eine riesige Salzpfanne, üblicherweise trocken, verwandelt sich wie über Nacht in ein Meer aus Amaryllis-Blüten, sobald ausgiebige Regenfälle dafür gesorgt haben, dass Wasser 15 cm hoch in der Pfanne steht. Hunderte von Hektar weit leuchtet es pink, violett und weiß. Die Einheimischen strömen von nah und fern herbei, um die kurzlebige Blütenpracht zu bewundern. „Die Lilien sind da!“, tönt es irgendwann im Januar oder Februar. Scharen von Naturfreunden dokumentieren das jährliche Ereignis, waten durch knöcheltiefes Wasser, Kameras voll in Aktion. Viel zu früh beginnen die Blüten zu welken, und dann fallen Elefantenkäfer in gewaltigen Schwärmen über sie her. Und so verblasst der herrliche Anblick fast von einem Moment zum anderen. Eben noch Aufregung, dann schon wieder dahin… um im kommenden Jahr hoffentlich wiederzukehren, wenn es die Regengeister erlauben.

EIN FOTO AM WENDEKREIS DES STEINBOCKS MACHEN

Elzanne Erasmus

Straßenschilder werden für Stickers und Selfies aufgestellt. Das gilt auch für die beiden Schilder, die in Namibia auf den Wendekreis des Steinbocks hinweisen. Verewigen Sie Ihre Überschreitung dieses Breitengrads auf einem Foto!

Conny’s Restaurant Das hätten Sie nie erwartet. Es sollte gar nicht da sein. Nicht an einer staubigen Straße südwestlich von Windhoek, südwestlich von Rehoboth, wo man von der Fernstraße B1 zuerst auf die C24 abbiegt und dann auf die M47, ganz alphabetisch während man durch Namibias Weiten rollt. Kleine Städtchen, eher Siedlungen, um ehrlich zu sein. Große Sing-Habichte sitzen auf den dunklen Telefonmasten, die eine monotone Linie bilden. Und dann sehen Sie es. Ein staubiges Schild, verblasst. Stand „Restaurant“ darauf? Hier draußen? Mitten im Nichts. Beim nächsten Schild, das mit einem unübersehbaren roten Pfeil den Weg weist, biegen Sie ab. Das einfache Farmtor aus Drahtgeflecht steht weit offen. Der Hof sieht verlassen aus, aber als Sie um eine Ecke biegen ist da ein anderes Auto, geparkt im Schatten eines alten rot gestrichenen Gebäudes mit einer breiten Veranda. Und plötzlich sind Sie in einer anderen Welt. Denn wo sonst würden Sie den besten Kaffee im Lande finden, als auf der stoep eines Yogi-cum-Kaffee-Kenners? Günther Martins kaufte das Restaurant von der Familie der ursprünglichen Conny, einer Frau aus der einheimischen Gemeinschaft, die dem zaghaften Touristenstrom auf dem Weg zum Sossusvlei traditionelle Baster-Gerichte servierte. Günther blieb Connys Rezepten treu, aber seine Leidenschaft für Kaffee ist unverkennbar. Hausmannskost ist eine Sache, köstlicher Kaffee eine ganz andere. Und in der Tat eine Überraschung.

Wein aus der Wüste

Das Weingut Neuras Wine and Wildlife Estate liegt auf einer geologischen Bruchlinie mitten in der Wüste. Und diese Verwerfung wirkt sich wie ein wunderbarer Zauber aus. Wer käme schon darauf, dass durch die Bewegung von Gesteinsmassen ein nahezu perfekter Boden für Weinanbau in einer der trockensten Gegenden der Welt entstehen würde? Reines Wasser und alkalische Böden, die von Bergen vor dem unerbittlichen Wüstenwind geschützt werden, ermöglichen hier den Weinanbau. Auf einer umfassenden Führung werden Ihnen die Weinberge, der Keller und die Quellen gezeigt. Probieren Sie die Rotweine. Jedes Jahr wird nur eine begrenzte Anzahl von Flaschen produziert. Das rustikale Farm-Erlebnis auf dem Weingut wird Tagesbesucher und übernachtende Gäste gleichermaßen begeistern.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

69


www.wolwedans.com

Wolwedans ist viel mehr als eine Kollektion verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten. Es ist wie ein Traum. Mit dem Ethos, ein Beispiel der Nachhaltigkeit zu setzen und unaufhörlich die Verpflichtung zum Naturschutz in der NamibRand Nature Reserve zu erfüllen.

...einfach himmlisch


EINEN FEENKREIS SEHEN (ODER ADOPTIEREN) Feenkreise gehören zu den am besten gehüteten Geheimnissen der Natur. Die mysteriösen kahlen Flecken, die auf grasbestandenen Flächen in der Wüste auftauchen, haben vermutlich mehr Spekulationen hervorgerufen als jedes andere Naturphänomen in Namibia. Theorien und Vermutungen gibt es zuhauf, von hochwissenschaftlich bis total versponnen. Fest steht aber, dass die Feenkreise einen wesentlichen Zweck im Naturschutzprogramm des Naturreservats NamibRand Nature Reserve erfüllen. Naturfreunde können dort einen Feenkreis adoptieren! Wie das funktioniert? Suchen Sie sich einen Kreis aus. Für die festgelegte Summe, die Sie an den NamibRand Conservation Fund spenden, erhalten Sie eine nummerierte Scheibe, die Sie in „Ihrem“ Kreis platzieren. Außerdem bekommen Sie für Ihre Spende ein Zertifikat und die exakten GPS-Koordinaten von Ihrem Feenkreis. Lassen Sie sich vom feinen Sand der Namib in den Bann ziehen – oder ist es Feenstaub?

Elzanne Erasmus

Dreierlei großartige Möglichkeiten, Feenkreise zu sehen: 1. Vom Boden: NamibRand Tourism; www.namibrand.org/Tourism.htm | www.wolwedans.com 2. Aus einem Heißluftballon: Namib Sky Balloon Safaris | www.namibsky.com 3. Aus einem Kleinflugzeug: Skeleton Coast Fly-In Safaris | www.skeletoncoastsafaris.com

Ballonfahrt über das Sandmeer der Namib “Hoch oben am Morgenhimmel treffen Nebel und Sonne aufeinander und übertreffen sich einige Augenblicke lang an unvorstellbarer Schönheit, während Himmel und Erde zu einer lautlosen Einheit verschmelzen.“ Steigen Sie in den stabilen Korb und lassen Sie sich

in den Himmel tragen. Mit dem Heißluftballon gleiten Sie geruhsam dahin, beobachten, wie sich Farbe und Struktur der Landschaft verändert, wie die Lebewesen der Wüste ihren Tag verbringen ohne die Zuschauer in der Luft wahrzunehmen. Sanft driftet der Ballon auf der Luftströmung. Und behutsam setzt er schließlich wieder auf dem weichen Boden auf. Eine märchenhafte Reise ist zu Ende.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

71


KÖNIGLICH ÜBERNACHTEN – AUF SCHLOSS DUWISIB

Von Wolf, ein Hauptmann der Königlich-Sächsischen Artillerie, beauftragte mit dem Bau des Herrenhauses Architekt Wilhelm Sander, dem Windhoek seine drei Burgen verdankt. Der Sandstein kam aus der Umgebung, doch fast alles andere, die gesamte kostbare Innenausstattung, wurde importiert und musste mit Ochsenwagen vom mehr als 300 km entfernten Lüderitzbucht nach Duwisib transportiert werden. Duwisib liegt 390 km südwestlich von Windhoek und ist nach etwa 4,5 Stunden Fahrt erreicht. Die Anlage ist ein empfehlenswerter Zwischenaufenthalt auf dem Weg nach Sesriem und Sossusvlei. Sie wird von Namibia Wildlife Resorts verwaltet.

Elzanne Erasmus

Mitten im Nichts der Halbwüste steht gut versteckt ein burgartig befestigtes Farmhaus aus Sandstein: Schloss Duwisib, umrankt von allerlei Geschichten über großartige Vorhaben ohne Happy End. Diese historisch bedeutsame Anlage im neo-romantischen Stil der wilhelminischen Epoche ist ein faszinierendes Ziel, wenn Sie in SüdNamibia unterwegs sind. Das alte „Schloss“ aus dem Jahre 1909 liegt zwischen Mariental und Aus in der Karas Region. Die jüngste Renovierung wurde 2014 abgeschlossen. Seither stehen fünf Zimmer für Gäste zur Verfügung. Das Erlebnis, in einem Schlösschen in Afrika zu übernachten bietet sich nicht jeden Tag. Antiquitäten und Kunstgegenstände aus dem 18. und 19. Jahrhundert zieren die Wohnräume der ursprünglichen Besitzer, Baron Hans-Heinrich und Jayta von Wolf, wie zu deren Lebzeiten.

Den Sonnenuntergang über dem Fischfluss Canyon beobachten

Paul van Scahlkwyk

Wenn man auf der Aussichtsplattform über dem Fischfluss Canyon steht, dem größten Canyon in Afrika, wird einem bewusst, dass wir nur winzige, unbedeutende Stäubchen an diesem leuchtend orange-gefärbten Horizont sind… Wie die Natur sich selbst übertroffen hat, indem sie über Jahrmillionen hinweg einfach ihrem Kurs gefolgt ist. Werden Sie es mit Namibias berühmtestem Wanderweg aufnehmen - 85 km durch den Fischfluss Canyon?

Den Köcherbaumwald aufsuchen Ein guter Grund schon vor Sonnenaufgang aufzustehen ist, im ersten Morgenlicht die Silhouetten von Köcherbäumen am Horizont zu sehen.

DIE HEISSEN QUELLEN VON /AI-/AIS

Die heißen Quellen von /Ai-/Ais – am größten Canyon auf dem afrikanischen Kontinent, steinzeitliche Felsmalereien, botanischer Hotspot und die populärste Wanderroute in Namibia. Wo das Heilbad der Natur ultimative Entspannung garantiert!

72

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

Der Spielplatz der Riesen Vor Millionen von Jahren, als es noch Riesen gab, spielte ein kleines Riesenkind mit seinen Riesenbauklötzen und ließ sie hinterher einfach liegen. Mitten in der Namib. Das ist unsere Theorie zu diesem Platz und dabei bleiben wir.


ERKUNDEN SIE NAMIBIA MIT

für das SÜDLICHE AFRIKA

Tel.: +264 61 256323 | A/H: +264 81 162 5791 Mail: info@caprivicarhire.com | Web: www.caprivicarhire.com

Tel: +264 61 223 269 Cell: +264 81 127 2222 E-mail: info@odysseycarhire.com Webseite: www.odysseycarhire.com

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

73


Anja Denker

DIE WILDEN PFERDE DER NAMIB BEOBACHTEN

Die majestätischen wilden Pferde der Namib verkörpern die Freiheit, die das “Land der endlosen Weiten” seinen Bewohnern schenkt.

BOGENFELS

Annelien Robberts

Der Bogenfels, ein dramatischer und zugleich anmutiger Felsbogen an der Küste südlich von Lüderitz, ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Sperrgebiets. Jahrzehntelang war diese Gegend für die Öffentlichkeit gesperrt und allein dem Abbau von Diamanten vorbehalten. Seit einigen Jahren ist kontrollierter Tourismus gestattet. Das ist unser Glück, denn wer möchte nicht von der Küstenseite auf den 55 Meter hohen Bogenfels steigen? Tief unten tobt ungestüm der Atlantik, ein sagenhafter Anblick. Und angesichts der minimalen menschlichen Eingriffe ist diese Gegend ein Erlebnis von Unberührtheit.

Diamanten-Intrigen, schillernde Geschichten und das Wesen einer Küstenstadt am Rande der Wüste machen eine Reise nach Lüderitz lohnenswert. Im Hafen schaukeln Fischerboote, Fischfabriken säumen das Ufer und die Stadt erstreckt sich in die felsigen Hügel. Auf einer Anhöhe thront die Felsenkirche aus dem Jahr 1912. Probieren Sie unbedingt die weltberühmten frischen Austern.

74

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

Elzanne Erasmus

DAS STÄDTCHEN LÜDERITZ


Xenia Ivanoff-Erb

EIN BESUCH IN DER GEISTERSTADT KOLMANSKUPPE

Kolmanskuppe liegt nur wenige Minuten landeinwärts von Namibias südlichstem Hafen, Lüderitz. Seit Jahrzehnten ist die Wüste dabei, sich die kleine Geisterstadt zurückzuerobern. Die wenigen Gebäude, die man betreten kann, zeugen von den flüchtigen Auswirkungen menschlichen Tuns. Hier wird eines Tages alles wieder so sein, wie es einmal war – wenn es der Namib gestattet wird. Wo noch Holzböden vorhanden sind hat der Wind die Dielen mit feinem strohgelbem Sand überzogen. Durch das aufgerissene Dach scheint das Sonnenlicht in hellen Streifen und malt Muster an die bunten Wände. Nichts ist in diesen Räumen geblieben, nichts erinnert an ihre Besitzer. Was wissen wir von ihnen? Außer, dass sie offenbar alle eine Vorliebe für helle Farben hatten; vermutlich ein Bedürfnis, in den Wohnungen einen Kontrast zur monochromen Blässe der Umgebung zu schaffen. Gibt es in Geisterstädten Geister? Wenn man durch die Flure des verlassenen Krankenhauses geht, kann man sich leicht vorstellen, wie sie geduldig auf ihre Untersuchung warten, auf ihre Operation, auf ihre Rettung. Und spukt es in den Häusern? Gehen die Gespenster von Spekulanten um, die in Kolmanskuppe den einstigen Wohlstand zu finden hoffen und im Sand weiter nach Diamanten suchen?

Xenia Ivanoff-Erb

Was macht eine Stadt zur Geisterstadt? Sollte sie sich in einer abgelegenen Gegend befinden? Sollte sie verfallen und heruntergekommen sein? Sollte sie einen Hintergrund von Wohlstand und Ironie haben? Wenn ja, dann ist Kolmanskuppe alles das und mehr.

Der erste Diamant, den Zacharias Lewala in der Wüste entdeckte, löste ein Diamantenfieber aus, das in kürzester Zeit Kolmanskuppe aus dem Nichts entstehen ließ. Und als es Jahre später um den Ort herum keine Diamanten mehr gab, suchten die Bewohner ihr Glück anderswo und langsam, langsam setzte der Zerfall ein. Eines Tages wird es Kolmanskuppe nicht mehr geben. Wählen Sie einen windstillen Tag für Ihre Besichtigungstour, sonst laufen Sie Gefahr, von heftigen Böen von den Füßen gerissen zu werden. Erfahren Sie bei einem Rundgang mehr über die Geschichte von Kolmanskuppe. Genehmigen Sie sich ein eiskaltes Bier im alten Theatercafé. Grüßen Sie beim Hinausgehen die Geister.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

75


Scheduled Guided Tours / Fly-in Safaris A scheduled approach, without compromising on a unique personal experience Private Guided Tours: An expertly planned itinerary to explore our country Add on Packages An easy, exciting and trouble-free way of filling extra days prior to or after a tour Self-Drive Travel On the road to discover Namibia’s many secrets Special Interest For travellers looking for a more focused itinerary centred around a unique passion or interest

Namibia ist ein Land der Kontraste, einerseits geprägt durch die deutsche Vergangenheit, ein fast europäisches Land, anderseits Afrika, wie Sie es sich vorstellen. Erleben Sie mit uns vielfältige Naturschönheiten und reichhaltige Fauna und Flora. Wir von SWA Safaris, eines der erfahrensten Reiseunternehmen des Landes, werden uns stets bemühen Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Our Fleet We own and operate our own fleet of vehicles designed and custom built to suit the Namibian road conditions! Linger Longer: Stay for 3 nights, pay for 2 S WA S A F A R I S

NAMIBIA

Seit 1954...Ihr Reiseunternehmen mit Erfahrung Tel: +264 (0)61 275 300 | Fax: +264 (0)61 263 417 E-mail: info@sense-of-africa.com.na Web: www.senseofafrica.com/namibia

76

WWW.TRAVELNEWSNAMIBIA.COM

SOA Nam Ads 118x87.indd 1

06/07/2018 12:55:37 PM

Tel: + 264-61-221193 / 237567, Fax: + 264-61-225387 PO Box 20373, 43 Independence Avenue, Windhoek, Namibia swasaf@swasafaris.com.na - www.swasafaris.com - www.swasafaris.de


ORANJEMUND ERKUNDEN Der Oranje, der längste Fluss im südlichen Afrika, entspringt hoch in den Drakensbergen von Lesotho, nur 195 km vom Indischen Ozean entfernt. Doch geradezu eigenwillig wendet er sich nach Westen, fließt 2 300 km weit zum Südatlantik, bringt kostbares Wasser in ausgedörrte Gegenden und bildet eine Oasenlinie durch die trockene Karoo und die südlichste Namib. Diese lebensspendende Wasserquelle wird bisweilen „Der Fluss der Diamanten“ genannt: im Laufe der Erdgeschichte hat der Oranje die begehrten Steine aus dem Landesinneren über seine gesamte Länge und durch sein Delta in den Ozean geschwemmt. Starke Strömungen transportierten sie von dort nach Norden und lagerten sie an den Stränden ab. Diamanten sind der Grund, weshalb 1936 Oranjemund gegründet wurde. Das winzige Städtchen diente als Unterkunft für die Arbeiter des Unternehmens, das die Diamantvorkommen am Unterlauf des Oranje abbaute. Entdeckt hatte sie etliche Jahre zuvor der legendäre Geologe Hans Merensky. Oranjemund, wie der Name besagt, liegt direkt an der Flussmündung am Atlantik. Ein grandioser Anblick, wenn der Fluss während der Regenzeit Hochwasser führt und seine Fluten in den Ozean rauschen. Fliegt man über Oranjemund und sieht unter sich das kompakt angelegte Städtchen zwischen endlosen Sandflächen und dem Ozean liegen, fühlt man sich an Science-Fiction-Klassiker wie Solaris erinnert. Die häufigen, dichten Frühnebel verstärken den Eindruck, sich in einer anderen Welt zu befinden.

Annelien Robberts

Hier, in der südwestlichsten Ecke des Landes gibt es eine Schule, einen Supermarkt, ein Krankenhaus und einen Verkehrskreisel, aber mindestens sechs Kirchen. Bis vor kurzem war eine Genehmigung erforderlich, um die „Diamantenstadt“ aufzusuchen. Jetzt ist die Stadt für die Öffentlichkeit zugänglich, und die einheimische Gemeinschaft möchte Besucher gerne an der Originalität ihrer schönen Stadt teilhaben lassen.

Die Gemsböcke, die auf den städtischen Grünflächen weiden, werden natürlich immer dazugehören. Wegen der Nähe zum Fluss gibt es eine Fülle von öffentlichen Parks, viel Rasen und große schattige Bäume. Erwarten Sie aber nicht, dass Sie Diamanten zu Gesicht bekommen werden – die Bergbaubetriebe liegen ein gutes Stück außerhalb und sind von undurchdringlichen Sicherheitsvorkehrungen umgeben. Die Oranje-Mündung ist der Lebensraum von zahlreichen Pflanzen und Tieren. Was die Artenvielfalt betrifft, liegt das Delta auf Platz sechs unter den Feuchtgebieten im südlichen Afrika. Kapkormoran und Damaraseeschwalbe, beides fast gefährdete Arten, werden hier beobachtet, ebenso die vom Aussterben bedrohte Ludwigtrappe. Des Weiteren sind hier auch mehrere bedrohte Fischarten zu finden sowie örtlich begrenzt vorkommende Amphibien und Reptilien. Mindestens 33 Säugetierarten sind an der Mündung bekannt, darunter der Kapotter, der zweitgrößte Süßwasserotter. Kanufahren und Rafting sind beliebte Aktivitäten am Unterlauf des Oranje. Es gibt einige Stromschnellen der Stufe 2 (mittlere Schwierigkeit) und die Landschaft ist spektakulär. Touristen kommen aus allen Teilen der Welt, um an Kanufahrten teilzunehmen. Stellen Sie sich vor, Sie kampieren am Ufer des Oranje und erleben die schönsten Sonnenaufgänge, die Wasser und Himmel in Orangetönen leuchten lassen. Angler können mit Flusskarpfen, Spiegelkarpfen, Raubwels (Barbe), Forellenbarsch und Schwarzbarsch rechnen. Unliebsame Begegnungen mit großen Tieren brauchen nicht befürchtet werden. Zwar gab es hier einmal Flusspferde, aber sie wurden bereits im 19. Jahrhundert bis zur Ausrottung gejagt. Nilkrokodile waren nie am Oranje heimisch. Ob Sie ein Geschichtsfan sind, ein leidenschaftlicher Wassersport-Abenteurer oder einfach nur die Naturwunder der Umgebung entdecken möchten: diese geheimnisvolle Ecke des Landes wird Sie nicht enttäuschen.


WENN LUXUS DAS REISEZIEL IST Ihre Reise in die entferntesten Ecken von Namibia sollte Sie mit ebenso viel Komfort verwöhnen wie Ihr atemberaubendes Ziel. Eine 40-jährige Tradition von luxuriöser Innenausstattung und unübertroffener Leistungsfähigkeit. - Die King Air 350 ist das perfekte Flugzeug für Ihr ultimatives Flugsafari-Erlebnis.

t +264 839378247 w westair.com.na e reservations@westair.com.na PO Box 407, Aviation Road, Eros Airport, Windhoek, Namibia


Paul van Schalkwyk

NAMIBIA VON OBEN ERLEBEN Auf Rundflügen und Fly-In-Safaris haben anspruchsvolle Reisende die Möglichkeit, auch Teile von Namibia zu erkunden, die vom Boden her nicht zugänglich sind. Vom Flugzeug aus entfaltet sich die Landschaft unter Ihnen und die atemberaubende Aussicht beschert Ihnen einzigartige Aufnahmen. Fliegen bringt Sie in kurzer Zeit zum Ziel. Wählen Sie zur Abwechslung das Flugzeug, statt lange Strecken auf staubigen Straßen zu fahren. Ein Flug in den Nordwesten von Namibia führt über die spektakulären Wüstenlandschaften an der Küste und über die berühmten Angelgewässer bei Swakopmund, Wlotzkasbaken und Henties Bay. Auf dem Weg zum Kunene sehen Sie verlassene Schiffswracks, und landeinwärts die leuchtend orangefarbenen Flechtenfelder. Sie erkennen die Linie, an der die Dünen auf den tiefblauen Atlantik treffen. Von oben eröffnet sich die Skelettküste dem Betrachter.

Diese legendäre Region ist anders als alles andere im Land, und der dramatische Name passt zu ihrer abgelegenen Wüstenhaftigkeit. Noch bis vor kurzem hatten nur wenige Menschen Gelegenheit, sich diesen Teil von Namibia anzusehen. Es ist weiterhin eine der am wenigsten besuchten Gegenden im Land. Dann dreht das Flugzeug landeinwärts ins Kaokoland und landet bei einer Himba-Gemeinschaft, so dass die Passagiere eine der letzten halbnomadischen Kulturen der Welt kennenlernen können. Womöglich lässt sich in der weiten Landschaft sogar ein der Wüste angepasstes Nashorn blicken, eine vom Aussterben bedrohte Art. Viele namibische Unternehmen bieten eintägige Flugsafaris an der Küste entlang an. In Swakopmund geht es los und im weiten Bogen wieder zurück. Andere starten vom Eros Flughafen in Windhoek und fliegen Lodges im ganzen Land an.

TRAVEL NEWS NAMIBIA DEUTSCHE SONDERAUSGABE 2019

79


FÜR BESONDERE ANSPRÜCHE IWANOWSKI‘S AFRIKA-BESTSELLER! Namibia – das bedeutet Natur pur und Safari-Erlebnisse der Extraklasse! Vor allem sind Namibia-Reisende Individualisten, egal ob sie als Selbstfahrer oder in einer Gruppe unterwegs sind. Michael Iwanowski fordert die Leser zum „Selbst sehen – selbst urteilen“ auf: Für Selbstfahrer erklärt er alles Nötige für eine individuelle Reise und macht zahlreiche miteinander kombinierbare Routenvorschläge. Grenzüberschreitende Touren nach Botswana und Südafrika sind problemlos möglich. Der Schwerpunkt bei den Unterkünften liegt auf persönlich geführten Gästefarmen, hervorragenden Safari-Lodges, preiswerten Rondavels und exklusiven Safari-Anlagen in Naturschutzgebieten.

DER NAMIBIA-PIONIER Mehr als 600 Seiten Mit Extra-Reisekarte Exklusiver Jubiläumsteil

MICHAEL IWANOWSKI

DAS PASSENDE „COFFEE TABLE BOOK“ MIT 101 GEHEIMTIPPS 3. Aufl age 252 Seiten Mit Übersichtskarten

LERNEN SIE AFRIKA VON DER „IWANOWSKI“-SEITE KENNEN!

ist Reisebuchautor, Verleger und Reiseveranstalter. Er unternimmt seit über 40 Jahren Reisen in das Südliche und Östliche Afrika. 1983 veröffentlichte er den ersten deutschsprachigen Reiseführer über Namibia und begründete damit seinen Verlag für Individual-Reiseführer. Iwanowski’s Individuelles Reisen (www.afrika.de) entwickelte sich zu einem der Marktführer für Individualreisen in das Südliche Afrika. Außerdem veröffentlichte er Titel zu Botswana, Südafrika, Florida, Berlin und Hamburg. 2014 erhielt Michael Iwanowski den ITB Award für sein bisheriges Lebenswerk und 2017 den ITB-BuchAward für seinen Reiseführer Botswana.

Das komplette Verlagsprogramm jetzt downloaden Buchversand innerhalb Deutschlands portofrei!

Iwanowski’s Reisebuchverlag GmbH Salm-Reifferscheidt-Allee 37 • D-41540 Dormagen • Tel: +49 (0) 21 33/26 03 11 • Fax: -34 • E-Mail: info@iwanowski.de

www.iwanowski.de

© Foto: Michael Iwanowski

REISEFÜHRER


Reisen

Individuelle Erlebnisreisen

Foto: © Mary-Anne van der Byl (Wilderness Safaris)

Iwanowski’s Jetzt noch umfangreicher Über 300 Seiten Afrika

Ihr Reiseveranstalter für individuelle Reisen nach: Südafrika | Namibia Botswana | Simbabwe Sambia | Malawi | Mosambik Kenia | Tansania | Uganda Ruanda | Madagaskar Äthiopien | Oman

Jetzt QR-Code scannen oder eine E-Mail an info@afrika.de senden und Spezialkatalog gratis anfordern!

Professionalität durch hohe Spezialisierung, Wissen und Erfahrung – das ist IWANOWSKI‘S Markenkern, unsere Passion. Gewachsene Qualität, auf die unsere Kunden setzen.

Michael Iwanowski Namibia-Pionier, Reiseveranstalter und Autor seit über 35 Jahren!

Der Namibia-Pionier für Selbstfahrer! Die erste Reiseroute als Standard etabliert

Unsere erste Reiseroute erschloss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Etosha National Park, die Felsgravuren von Twyfelfontein, die Dünen am Sossusvlei, den Fish River Canyon und Küstenstädte wie Swakopmund und Lüderitz. Daraus wurde die Standardroute vieler Besucher.

Erste

oute

Reiser

Gästefarmen statt Hotels

Übernachtet haben wir auf Gästefarmen. Damals noch eine Seltenheit, bildet heute ein landesweites Netz an Gästefarmen eine hervorragende Alternative zu den üblichen Hotels.

Allradwagen – mit Dachzelten ausgestattet

Es war einige Überzeugungsarbeit nötig, bis die ersten Autovermieter unseren Kunden Allradfahrzeuge für das teils unwegsame Gelände anboten. Die praktischen Dachzelte haben ebenfalls wir eingeführt: heute der Standard in Namibia. Nach wie vor sind wir jedes Jahr in Namibia unterwegs: Neues wird entdeckt, Bewährtes überprüft und alles selbst ausprobiert. Mit langjähriger Erfahrung, aktuellem Wissen „von unterwegs“ und starken Partnern vor Ort geben wir alles, um Ihnen die Reise Ihres Lebens zu ermöglichen.

Gäste

farm

en dwag Allra chzelt a mit D

Iwanowski’s Individuelles Reisen GmbH Salm-Reifferscheidt-Allee 37 • D-41540 Dormagen • Tel: +49 (0) 21 33/26 03-0 • Fax: -33 • E-Mail: info@afrika.de

www.afrika.de


Foto: Alexander Heinrichs

Namibia. Luxus der Weite

Der Blick schweift bis zum Horizont, das Licht taucht die Landschaft in immer neue Farben, die Seele atmet auf. Eine Reise nach Namibia ist unvergesslich. Und das Land der Kontraste bietet wirklich für jeden etwas: Grandiose Landschaften, eine faszinierende Tierwelt, zahlreiche Outdoor-Aktivitäten, luxuriöse Lodges oder einfache Unterkünfte und diese einzigartige Mischung aus afrikanischen und europäischen Namibia Tourism Board Schillerstraße 42 – 44 D-60313 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) 69 13 37 36 0 info@namibia-tourism.com www.namibia-tourism.com

Einflüssen. Mit 300 Sonnentagen ist es eine echte Ganzjahresdestination und einfach und sicher zu bereisen. Nach einem komfortablen Nachtflug erwacht man in einer völlig anderen Welt. Spannend, fremdartig und vertraut zugleich. Air Namibia Kaiserstraße 77 D-60329 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) 69 770 673 030 info@airnamibia.de www.airnamibia.com

Profile for Venture Media

Travel News Namibia German Edition 2019  

In the 2019 special issue of Travel News Namibia (published in German and English) we celebrate this enigmatic land’s hidden gems. While th...

Travel News Namibia German Edition 2019  

In the 2019 special issue of Travel News Namibia (published in German and English) we celebrate this enigmatic land’s hidden gems. While th...

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded