Issuu on Google+


inhalt 4

Foto-Flash Unsere Footballer sind für ein Action-Bild immer gut. Die tollsten Schnappschüsse!

8

editorial

Our House! Die Giants feiern ihr Jubiläum in der UPC Arena. Mit Erfolg!

D

ie Football-Premiere in der Grazer UPC-Arena war ein voller Erfolg. Die Zuschauerzahl von etwa 2500 ist zwar ausbaufähig, doch Manfred Schlitzer, Tobias Oberzeller, Anzeigenleiter und das sollte sich bis zur WM im Chefredakteur und Herausgeber Juli machen lassen! Vor allem, Herausgeber weil die Stimmung im gar nicht so übergroßen Stadion exzellent war. Wer das Duell der Giants gegen die Vikings erlebt hat, nimmt beim nächsten Mal sicher Freunde, Kind und Kegel mit. Österreichs Nationalteam kann in den Gruppenspielen der Heim-WM jedenfalls in grandiosem Ambiente und vor begeisterten Fans seinen Heimvorteil ausspielen.

ihr 30-jähriges Bestehen! Warum die Herdey-Family bis heute die Klubgeschichte prägt.

Die 50%-Quote! 16 Mit vier Teams im Viertelfinale der Eurobowl hat Österreich gute Chancen auf die europä- ische Footballkrone.

20 Inside Von Spielen, Feiern und Re

kordversuchen! Letzte Neuig- keiten aus der Football-Szene. Balkan-Beats! Balkan im österreichischen Football und Football am Balkan. Aleksandar Milanovic im Porträt.

24

In der aktuellen Meisterschaft spielen derzeit die Großen Vier (Dragons, Raiders, Giants, Vikings) ausgesprochen stark – und vor allem auf Augenhöhe. Das gibt einigen Mut für die anstehenden Matches um die Eurobowl. Und lässt zudem einen packenden Kampf um die Austrian Bowl XXVII erwarten. Die steigt am 23. Juni im Happel-Stadion.

Kick Off 02/2011

Die grossen Vier Der letzte Stand in der höchs- ten Liga des Landes. Plus: Was ist ein Vorwärts- pass? Professor Ref erklärt.

Väter & Söhne 12 Die Graz Giants feiern

Liebe Football-Freunde!

28 Abwehrkämpfer! Die Defense des National-

teams ist top! Christoph Putz über die Besonderheiten seiner Aufgabe als Defensive Back.

32 Interview Ivan Zivko (Danube Dragons)

Fotos: Kratky, Hofer, Schellhorn

Medieninhaber und Verleger: SMV SportMedienVerlag (Schlitzer/Oberzeller), Kölgengasse 43, A-1110 Wien, Tel.: +43/1/3470544, office@sportmedienverlag.at, www.kickoff-magazin.at; Herausgeber: Tobias Oberzeller & Dr. Manfred Schlitzer; Chefredaktion: Dr. Manfred Schlitzer; Redaktion: Irina Salewski, Bettina Christalon; Markus Riedlmayer;Walter Reiterer; MartinWiesbauer; Grafik: No Budget Productions/©KAISA; Organisation: Bettina Christalon; Fotos: Christian Hofer, Herbert Kratky, ESPN, Niki Pommer, Florian Schellhorn Anzeigenleitung: Tobias Oberzeller; Druck: Gutenberg Druck GmbH; Anzeigen/Marketing: Tobias Oberzeller (anzeigen@sportmedienverlag.at); © 2011 by SMV SportMedienVerlag, 2. Jahrgang

über seinen Erfolg als Trainer und warum man Meistertitel nicht verteidigen kann.

& Schedule 34 Scores Die kompletten Ergebnisse aller drei Ligen. 3


Foto-Flash

Jagdsaison

I

m Wiener Reich der Wikinger nennen sie ihn „den Jäger“. Wenig verwunderlich, beim nachgerade sprichwörtlichen Namen Tony Hunt. Tatsächlich präsentierte sich der 25-jährige Runningback, der von den Philadelphia Eagles aus der NFL nach Österreich gelotst worden 4

ist, als Ausnahmeathlet. So hat der 25-jährige Amerikaner in den ersten drei Saisonspielen fesche sechs Touchdowns auf den Rasen gezaubert. Beim Spitzenduell in der Grazer UPC Arena musste Hunt allerdings zur Kenntnis nehmen, wie schnell man vom Jäger zum Gejagten werden

kann. Immer wieder warf sich eine Übermacht an Grazer Verteidigern dem schwarzen Modellathleten entgegen. So wurde Hunt’s Output bei einem Touchdown eingebremst. Und die heimischen Giganten durften nach dem Schlusspfiff über ein verdientes 21:14 jubeln. Kick Off 03/2011

Viele Jäger sind des Hasen Tod. Wikinger Tony Hunt (Nr. 3) zeigte auch in Graz beeindruckende Runs. Doch nach einigen Anfangsschwierigkeiten stellte sich die Grazer Defense immer besser auf ihn ein und verwickelte ihn in Unterzahlsituationen. Kick Off 03/2011

5

Foto: Kratky

Die Austrian Football League 2011 läuft auf Hochtouren. Und es verspricht eine knallharte Saison zu werden – für Jäger und Gejagte.


Dragoner Sean Fullerton entwischt den Kärntner Verteidigern Oberdorfer und Pruitt.

Wild Things Grimmige Drachen bezwangen Kärntner Löwen. Und es geht tierisch weiter - gegen die Adler!

D

ie Einkaufspolitik der Danube Dragons scheint wieder einmal von Erfolg gekrönt. Sean Fullerton (Foto), aber auch Andrew Jackson und Jimmie Russel zeigten bei den ersten beiden

6

Saisonspielen ihre Klasse. So kann man guten Mutes an die Titelverteidigung gehen - und auch der Eurobowl-Trip zu den Berlin Adlern sollte eine Reise voller Hoffnungen werden. Kick Off 03/2011

Foto: Hofer

Foto-Flash


AFL Der Liga-Auftakt verlief ohne Überraschungen. Mit souveränwen Leistungen überzeugen bis dato vor allem die Swarco Raiders Tirol. Text: Manfred Schlitzer.

I

Foto: Hofer

Meine Dragons spielen überraschend souverän. Die vier „großen“ Teams präsentieren sich souverän. Ich denke, sie werden Martin Wiesbauer alle locker in die ist Ex-Footballer Play-offs einzieund Platzsprecher hen. Salzburg, der Dragons. Kärnten und Prag machen nicht den Eindruck, die Topteams gefährden zu können. Wie stark die Dragons wirklich sind, wird sich erst gegen die Giants am 16. 4. zeigen.

Die Top 4 un gefährdet! er. „Neo-Quarterback Thomas Haider liefert starke Leistungen ab, vor allem wenn er unter Druck gerät.“ Ausbaufähig ist allerdings seine Performance bei kurzen Passspielen. Haider selbstkritisch: „Da gehe ich oft nicht konsequent in den Pass, überwerfe meine Receiver. Ich werde intensiv daran arbeiten, das auszumerzen.“. Tony Hunt, Laufmaschine der Vikings.

Testen Sie den eShop von 8

intersport.at/eshop

Viel wird bei den nach Stadlau übersiedelten Titelverteidigern davon abhängen, ob man den verletzten Runningback Andrej Kliman (Handbruch) mittelfristig ersetzen kann. Ex-Teamchef Bernie Binstorfer, interessierter Zuschauer in Stadlau: „Ich sehe da kein Problem. Wird halt Michael Janik das Laufspiel übernehmen.“ Bei

den

Lokalrivalen

der

AFL-Kommentar AFL 2011 – Reduced to the max

Champions sah man zum Saisonstart Licht und Schatten. Die Vienna Vikings schossen die Außenseiter Prag Panthers und Salzburg Bulls gnadenlos vom Platz. Bei den Graz Giants - zuvor von den Swarco Raiders auf eigenem Turf geschlagen - setzte es allerdings ein bitteres 14:21. Manager Alfred Neugebauer: „Wir vermissen unseren verletzten Receiver Chauncey Calhoun schmerzlich. Er hat eine Sehnen-

eShop-Gutschein €10,Der Gutschein ist bis 31.03.2011 gültig, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar und nur einmalig im eShop einlösbar. Mindestbestellwert € 40,-

@

eShop Gutscheincode

55555 3160 4

verletzung unter dem Knie. Es lässt sich nicht absehen, wann er wieder fit wird.“ Dabei lieferte vor allem Back-up Laurinho Walch auch in Graz eine durchaus solide Leistung ab. Neugebauer: „Man darf von dem jungen Mann aber noch keine Wundertaten erwarten.“ Tatsache ist, und das wurde in der UPC Arena eindrucksvoll bestätigt: Wenn NFL-Export Tony Hunt und sein Laufspiel die einzige Offensivwaffe der Wikinger

Nach 8 Spielen stehen die Playoff-Teams fest. Für mich ist die Sache klar. Es geht zwischen den „Big 4“ nur mehr ums Heimrecht im Semifinale. Prag, Walter Reiterer Salzburg und Kärnten ist Chefredakteur hatten den Willen von footballzu überraschen, das austria.com Fleisch blieb aber schwach. So wird die Woche 4 eine Tendenz offenbaren: Bringen sich die Dragons & Raiders wieder in Pole Position, oder mischen Giants & Vikings das Quartett durch?

MUSTER

Foto: Hofer

AFL-Kommentar

Bei den Raiders überzeugt nicht nur Neo-Quarterback Kylie Callahan (Nr. 5). Das Team ist noch ungeschlagen. Foto: Schellhorn

„Sehr zufrieden bin ich mit der Leistung meiner Danube Dragons“, sagt der grüne Platzsprecher Martin Wiesbau-

Die Danube Dragons (grüner Dress) ließen bisher weder Panthers noch Black Lions eine Chance.

Foto: Kratky

n Runde vier der Austrian Football League geht es erstmals richtig zur Sache. Da müssen die Graz Giants bei Titelverteidiger Danube Dragons antreten (16.4.). Und die bisher überzeugenden Swarco Raiders geben ein Gastspiel auf der Wiener Hohen Warte. Die Außenseiterteams aus Prag, Salzburg und Kärnten erweckten noch nicht den Eindruck, einen der großen Vier ärgern zu können.

9


Tabelle AFL Stand nach dem 10.4. Team

W L Pts.+/- Rate

1. Raiders 2. Dragons 3. Vikings 4. Giants 5. Panthers 6. Bulls 7. Black Lions

3 1 2 1 1 0 0

0 0 1 1 2 1 3

107:27 41:6 91:28 41:48 43:79 7:42 12:112

1.000 1.000 0.667 0.500 0.333 0.000 0.000

Durch einige Spielabsagen ist die Tabelle relativ wenig aussagekräftig. So haben Bulls und Dragons erst ein Spiel absolviert.

Bleiben als Topteam der Stunde die Raiders Tirol. Da hat offenbar Coach Shuan Fatah bereits in den ersten Monaten seiner Tätigkeit ganze Arbeit geleistet. Die zahlreichen Neuverpflichtungen zeigen sich bestens integriert. Nach einer schwachen ersten Hälfte beim Saisonauftaakt steigerte sich das Team gewaltig. Vor allem scheint Runningback Florian Grein nach seiner langwierigen Knieverletzung wieder zur Topform gefunden haben.

exzellenter Fachmann, wahrscheinlich der beste europäische Coach. Er wird auch in Österreich seinen grandiosen Erfolgslauf fortsetzen.“ ●

Wie es aussieht, dürfte unser treuer deutscher Leser Bernd Metzler mit seiner schon im Jänner abgegeben Prognose nicht so falsch liegen. „Fatah ist ein

Foto: Pommer

sind, ist das Team allzu leicht auszurechnen. Und auch der gewaltigste Angreifer wird zum Opfer, wenn ihn gleich drei, vier Verteidiger jagen.

Die Graz Giants haben als einziges Top-Team schon gegen zwei Spitzenmannschaften gespielt.

Professor Ref! Der Herr Professor erklärt uns die AmericanFootball-Welt. Heute: Der Vorwärtspass!

K

Gut getarnt, aber leicht zu identifizieren: Unser RegelExperte ist ein heimischer Spitzen-Referee. 10

ommt ein Eierlaberl geflogen! Ob’s zur schmackhaften Jause eines Receivers wird, oder unverdauliches Football-Junkfood, liegt am Absender, am Abflugplatz - und am mehr oder weniger glücklich positionierten Empfänger. Als Profi zerlegt man jeden Football-Spielzug, auch wenn er nur wenige Sekunden dauert, in einzelne Sequenzen. Ein Spielzug beginnt mit einem Snap (Sequenz 1). Danach (Sequenz 2) wird der Ball überge-

ben (Hand-off) oder geworfen (Pass). Jeder Spieler, egal welche Position er spielt und welche Nummer er trägt, darf, so lange er legal in den Besitz des Balles gekommen ist, passen. Aber nicht jeder darf ihn fangen! Beim Vorwärtspass muss die Abwurfstelle hinter der Fangstelle liegen (1cm reicht). Pro Spielzug darf nur ein Vorwärtspass geworfen werden - doch Achtung: rückwärts geht immer! Ein Pass ist dann so lange ein Pass bis er unvollständig (incomplete), vollständig (complete) oder abgefangen (intercepted) wird. Erst danach folgen weitere Sequenzen (z.B. ein Run, Return, Fumble etc.). ● Kick Off 03/2011


Graz Giants

Vater Stefan fand seine Berufung als bärenstarker Center. Sein Sohn Max sieht sich dagegen als offensive Allroundwaffe.

„Vera Russwurm war unsere Geburtshelferin.“

Die Erfolgsstory der Graz Giants und warum der Name Herdey die Geschichte der Giganten bis heute prägt. Text: Manfred Schlitzer. Fotos: N. Pommer, H. Kratky, Ch. Hofer.

Rechtsanwalt (Schwerpunkt Versicherungs- und Wirtschaftsrecht) die Footballwelt nicht durch eine rosarote Brille.

M

Befragt nach den tollsten sportlichen Erinnerungen als O-Liner der Graz Giants (1981 bis 1999), kommt der 53-jährige Steirer zu interessanten Erkenntnissen. „Unser erstes Eurobowl-Match im Hamburger Volksparkstadion“, sagt der noch immer voll austrainierte Klubgründer. „Vor 11.000 Zuschauern“, erinnert er sich. „Und schon beim Einlaufen wurden wir gnadenlos ausgepfiffen.“ Der Grund für das Pfeifkonzert liegt wiederum in Herdeys Sturheit begründet: „Die US-Legionäre der Hamburger hatten keine Pässe mit, ich bestand darauf,

an kann Stefan Herdey einiges vorwerfen. Seinen beinahe furchterregenden Ehrgeiz etwa. Oder ein gehöriges Maß an Dickköpfigkeit. Ganz bestimmt aber betrachtet der Grazer

Giants: Mit zehn Austrian Bowls Rekordmeister. 12

„Drei Niederlagen bleiben unvergesslich!“

Wenn der Vater mit dem Sohne: Klubgründer Stefan (links) und Sohn Max Herdey in Eggenberg.

dass sie die von zu Hause holen. Das Match begann zum Unwillen der Fans mit 30 Minuten Verspätung.“ Und ging verloren. „Aber ich lief damals bei ohrenbetäubendem Lärm gemeinsam mit meinem leider schon verstorbenen Freund Mike Daum ins Stadion. Den Moment vergess ich nie.“ Weitere unvergessliche Matches für Herdey: Die knappe Niederlage gegen Braunschweig. Und die Austrian Bowl 1999, „bei der Wikinger Tobias Oberzeller in letzter Sekunde der entscheidende TouchdownBall in die Hände fiel.“ Drei Niederlagen als Highlights? Wo er doch bei neun der zehn Austrian Bowls der Giants am Feld stand? „Naja“, sagt Herdey, „diese Matches haben sich halt extrem in mein Gedächtnis eingebrannt. Kick Off 03/2011

„Beinahe wären wir die Bone Breakers geworden.“ Schon 1986 feierten die Giants ihren ersten Meistertitel, nachdem zuvor zwei Mal die Salzburg Lions triumphiert hatten. Nach der missglückten Austrian Bowl 1999 beendete Dr. Herdey seine Karriere. Aber da hatte er längst dafür gesorgt, dass der Name Herdey bei den Giants auch wei-

Sehen Sie was Besseres. 3 Monate alles sehen um nur € 16,90 mtl.* Jetzt Sky Welt für € 16,90 mtl. sichern und Sie erhalten Film, Sport und Fußball Bundesliga sowie alle HD-Sender für 3 Monate geschenkt.

Die NFL live in HD. © Gepa

30 große Jahre!

Die Geschichte der Giants begann 1978. Da lernte Jus-Student Herdey in einer Grazer Disko einige US-Boys kennen. Footballer, die auf einer ExhibitionTour durch Europa waren. Ich war fasziniert“, erinnert er sich. „Aber das Match, das ich dann in Graz Liebenau sah, war grot-

tenschlecht.“ Erst drei Jahre später erinnerte sich Herdey an die US-Recken. In der Jugendsendung „okay“ präsentierte Vera Russwurm die Football-Pioniere der Vienna Ramblocks. „Eher eine peinliche Vorstellung“, sagt Herdey. „Aber ich hatte endgültig Feuer gefangen.“ Herdey schaltete ein Inserat in der „Kleinen Zeitung“, es meldete sich immerhin ein Redakteur, der daraufhin eine

ironische Story verfasste. „Obwohl er uns eigentlich verarschte, meldeten sich zehn Burschen bei mir – die Giants waren gegründet.“ Die Giants, wohlgemerkt. Denn der Klubname setzte sich erst nach Kampfabstimmung gegen den Alternativvorschlag „Styrian Bone Breakers“ durch.

NFL bei ESPN America

Im Fachhandel oder auf sky.at *Mindestvertragslaufzeit 12 Monate; zzgl. € 9,90 Versandkostenpauschale (bei Abschluss über Internet/Telefon); zzgl. € 19 Aktivierungsgebühr (bei Bezug eines Leihreceivers abhängig vom Receivermodell). Die Freischaltung der nicht abonnierten Pakete endet automatisch, ab dem 4. Monat sind Abogebühren iHv. € 16,90 mtl. (Sky Welt), € 33,90 mtl. (2 Pakete), € 45,90 mtl. (3 Pakete) bzw. € 55,90 mtl. (4 Pakete) zu entrichten. Angebot gilt nicht bei UPC und aon. Empfang der HD-Sender über Kabel abhängig vom jeweiligen Kabelnetzbetreiber. Angebot gültig bis 4.7.2011. Änderungen vorbehalten.


Vor seinen beiden Nationalteamkollegen Thomas Haider und Chris Gross, die bei den Danube Dragons bzw. den Vikings diese Position spielen, zieht Herdey den Hut. „Mit Chris und Thomas sind wir für die Heim-WM bestens gerüstet.“

„Ich bin mit American Football aufgewachsen.“

terhin präsent bleibt. Seit einigen Jahren ist Sohn Max Herdey – wie es sich gehört, ist er strebsamer Jus-Student – in der Kampfmannschaft der Giants aktiv. „Natürlich hab ich nix dagegen, dass er Foot-

ball spielt. Aber mir wäre jeder andere Mannschaftssport auch recht gewesen“, sagt der Herr Papa. „Zur Not sogar Fußball.“ Seine Begründung: „Teamsport fördert die soziale Kompetenz der Kids.“

„Ich bin die universelle Offensiv-Schlampe.“ 2500 Fans – gelungene Premiere in der UPC Arena.

Heute hat er längst die Position gewechselt. „Als Quarterback sind doch immer US-Imports gefragt.“, erklärt er. „Vor mir hatten sich schon Martin Grassegger und Christian Kranz auf dieser Position versucht. Aber die ist ungeheuer komplex, Amerikaner haben bessere Voraussetzungen.“

Max wird auch im Nationalteam die Position spielen, die er von den Giants gewohnt ist. „Ich bin die universelle Offensivschlampe, spiele eine Mischung aus Tight End, Receiver und Fullback.“ Sein Ziel für die laufende Saison: „Mit den Giants will ich den Meistertitel. Aber das will ich jedes Jahr.“ ●

Foto: Herbert Kratky

Max Herdey läuft den Vikings auf und davon. Seine Position: Eine Mischung Tight End, Receiver & Fullback.

Max entschied aber zielsicher Football. „Ich bin mit diesem Sport aufgewachsen“, sagt er. „Von klein auf war ich bei Matches am Platz, zu Hause wurde immer über Football gesprochen. Und mit sechs Jahren bekam ich meine erste Ausrüstung geschenkt. Witziger Weise von Vikings-Präsident Karl Wurm.“ Nachdem sich Herdey junior in einer Schulmannschaft als Quarterback im Flag-Team versuchte, dufte er mit 12 endlich wirklich ran. „Da hatten die Giants endlich ein U14-Team“, sagt er. „Und natürlich spielte ich Quarterback.“

GEWINNE TICKETS FÜR DIE AMERICAN FOOTBALL WM 2011 IN INNSBRUCK!

WANDERN

WASSER

ACTION WANDERNGOLF BERGBALL

OUTDOOR

FOOTBALL

GENUSS WASSER ATHLETIK

LUFT

WWW.SPORT.TIROL.AT

CityAirportTrain.com 276_11 Inserat Eurotours Gewinnspiel.indd 1

El Clásico 2.0 Real Madrid – FC Barcelona: Primera División: 16. April 2011 Copa del Rey: 20. April 2011 www.laola1.tv

„Ich bin CAT, weil ich länger Wien genießen möchte.“ City Check-In bei Wien Mitte

powered by

08.04.2011


Eurobowl DB Shahin Gholami (Nr. 21) lässt einen vorwitzigen Prager Angreifer über die Klinge springen

terback Kyle Callahan und Runningback/Receiver Talib (beide wechselten mit Erfolgscoach Shuan Fatah zu den Swarco Raiders) werden dem deutschen Vizemeister, dessen Meisterschaft noch gar nicht begonnen hat, abgehen. „Das Passing Game funktioniert leider noch nicht optimal.“ Resümee des Saisonauftakts der Dragons: Das neue Heimstadion in Stadlau wurde von den Fans bestens angenommen. 1500 Zuschauer hätte man in der bisherigen Heimstätte, dem Rattenfängerstadion von Korneuburg, übereinander schlichten müssen.

Die 50%-Quote! Im Viertelfinale um die europäische FootballKrone stehen nicht weniger als vier Teams aus Österreich. Text: Manfred Schlitzer, Fotos: Herbert Kratky.

E

s war ein hartes Stück Arbeit, doch schlussendlich ließ Österreichs regierender Meister gegen den Champion aus der Tschechischen Republik nix anbrennen. Die Danube Dragons schlugen die Prag Panthers mit 33:16 und folgten den Teams der Raiffeisen Vikings, Swarco Raiders und Graz Giants ins Viertelfinale. Damit kommen 50 Prozent der Top-8 Europas aus der österreichischen AFL. Und weil die rotweiß-roten Vertreter nicht gegeneinander gelost wurden, wäre theoretisch sogar ein rein österreichisches Semifinale denkbar. Besonders die

16

Dragons bekommen es in der nächsten Runde aber mit einer ganz großen Nummer zu tun. Am 7. Mai müssen sie beim regierenden Euro-Champion Berlin Adler antreten. „Das erste Saisonspiel ist immer schwer.“ Dass die Dragons bei ihrer Heimpremiere im Stadion des FC Stadlau Schwierigkeiten mit Prag hatten, wäre noch kein Anlass zu allzu großer Sorge. „Weil das Spiel

gegen Salzburg verschoben werden musste und wir in Runde eins ohnehin spielfrei hatten, war das unser erstes Saisonspiel“, erklärt Headcoach Ivan Zivko. „Das ist immer etwas schwierig. Die Prager hatten dagegen schon zwei Matches in den Beinen.“ Was die Dragons sorgen dürfte, ist allerdings die Verletzung von Top-Angreifer Andrej Kliman. Der Runningback brach sich bei einem Zusammenstoß die Mittelhand, wurde bereits operiert und dürfte den Großteil der Saison versäumen. Allerdings machte nach Klimans Ausfall sein Back-up Michael Janik eine durchaus gute Figur. Und schließlich hatten die Berlin Adler im Sommer ebenfalls schmerzliche Verluste hinzunehmen. Vor allem QuarLinebacker Michi Werosta gehört trotz seiner 36 Jahre noch nicht zum alten Eisen. Kick Off 03/2011

Und Neo-Quarterback Thomas Haider machte seine Sache beim ersten Auftritt als Spielmacher nicht schlecht. Der gelernte Receiver überzeugte vor allem mit seinem Laufspiel. „Ich weiß, dass es im Passing Game noch nicht optimal lief“, übte er sich nach dem Sieg in Selbstkritik. „Aber das darf man sich beim ersten Match auf diesem Niveau auch nicht erwarten.“ Das Publikum belohnte ihn jedenfalls mit Applaus. Und von Herzdame und Cheer-Darling Azra Fuchs gab‘s nach dem Schlusspfiff ein Sieger-Bussi. ● Neo-Quarterback Thomas Haider mit Licht- und Schattenseiten.

Eurobowl 2011 Viertelfinale Als Semifinalisten von 2010 sind die Vikings, Raiders und Giants ebenso wie Champion Berlin für das Viertelfinale gesetzt. Die Dragons schafften durch den Erfolg über Prag ebenso den Sprung unter die Top-8. Kiel und Carlstad bzw. Parma, Calanda und L‘Hospitalet kämpfen um die offenen zwei Plätze. Date 07.05. (18.00) 07.05. (16.00) 07.05. (20.00) 08.05. (15.00)

Home Berlin Adler Graz Giants Swarco Raiders Tirol Raiffeisen Vikings

Kick Off 03/2011

Away Danube Dragons Kiel/Carlstad Amiens Spartiates Parma/L‘Hospitalet/Calanda

Multi Gym Deluxe 10.1

Kompakte und stabile Kraft Station mit integriertem 90kg Gewichtsblock; 22 verschiedene Trainingsübungen; zahlreiche Verstellmöglichkeiten sorgen für eine optimale Übungsausführung; Trainingsübungen: Butterfly, Bankdrücken, Latissimus, Beincurl, Beinstrecker, Adduktoren, Abduktoren, Bizeps, Trizeps; Stabile Rahmenkonstruktion und hochwertige Polsterung; Aufstellmaße: 237x115x204cm; Max. Benutzergewicht: 135 kg. [1249066]

statt 999,99

899,99

Bügelgriff

Solider Bügelzuggriff für Arm- und Schulterübungen mit gummiertem Griff. [1284071]

19,99

Bügelgriff

Solider Bügelzuggriff für Arm- und Schulterübungen mit gummiertem Griff. [1284071]

19,99

Trizepsseil

Schwarzes Tau mit schwarzen Gummiabschlüssen für sicheren Halt. [1284068]

19,99

17


Raiders-TV

Kragujevac (re.) stoppte Hohenems eindrucksvoll.

Thonon (weißer Dress) spielt heuer im EFAF-Cup.

EFAF-CUP 2011 Niederlage für Österreichs einzigen Vertreter im EFAF-Cup. Die Hohenems Blue Devils kassierten ein überraschendes Heimdebakel gegen Kragujevac. Away Prague Black Hawks Milano Rhinos Thonon Black Panthers

13:16

Gruppe B Hohenems Blue Devils

Kragujevac Wild Boars

07:51

Gruppe C Sollerod Gold Diggers 23.04. (18.00) St. Ouen Cougars 07.05. (18.00) Coventry Jets

St. Ouen Cougars Coventry Jets Sollerod Gold Diggers

40:16

Gruppe D London Blitz 23.04. (17.00) Valencia Firebats 14.05. (15.00) Amsterdam Crusaders

Amsterdam Crusaders London Blitz Valencia Firebats

68:06

Fotos: Kratky (1), Patzer (1)

Date Home Gruppe A Thonon Black Panthers 24.04. (14.00) Prague Black Hawks 07.05. (18.00) Milano Rhinos

Die eventlocation im österreichischen american Football! Termine, Infos und Ticketpreise unter www.vikingslounge.at


Szene Vertriebspartner

Comeback des Jahres

AFL meets GFL

Urgewalt in Tirol Norbert Baumberger kehrte nach drei Jahren zurück in die AFL.

Büroeröffnung

Szene-Splitter

Kaisa unser, der du bist!

Unser Artdirector Günter „Kaisa“ Hönig bezog mit seinem Grafik-Unternehmen „No Budget Productions“ Anfang April ein neues Büro in Klosterneuburg. Chefre-

20

Norbert Baumberger: Comeback mit 33 Jahren.

dakteur Manfred Schlitzer feierte mit ihm und seiner Frau und Geschäftsführerin Andrea Hönig die Eröffnung. Der Vizebürgermeister von Klosterneuburg, Richard Raz schaute gemeinsam mit Herzblatt Barbara Probst vorbei. Auch Alexander Nittmann, Mitarbeiter von No Budget Productions (im Bild von links) war live dabei. Infos unter: www.nobudget.at

Fotos: Privat FootbALL-FANS IM SCHNEE

Bei der Austrian Bowl im Happel-Stadion wird ein Guinness-Rekord versucht. AustriAN BOWL 2011

Rekord im Prater Cheerleader-Show als Highlight beim AFL-Finale 2011.

Die heurige Austrian Bowl am 23. Juni wird eine wahrlich besondere Veranstaltung. Nicht nur der Austragungsort, das ErnstHappel-Stadion, weckt hohe Erwartungen. Auch ein Weltrekordversuch soll Zuschauer locken. Über 1200 Cheerleaderinnen sollen am Spielfeld des größten Stadions Österreichs die

ALPIN HAMMERS SCHWAZ

Starker Mann aus USA

Neues aus der 2. Liga. Die Alpin Hammers präsentierten rechtzeitig vor ihrer Heimpremiere gegen die Telfs Patriots ihren US-Import Nick Battle. Der 24-jährige Kalifornier aus San Diego spielte an der Uni Richmond, Virginia, und wurde sogar einmal zum „National De-

fensive Player of the Week“ gekürt. Bei den Hammers soll er in der O- wie in der D-Line zum Einsatz kommen. Die Verpflichtung gelang Coach Ekrem Tara dank seiner guten US-Connections. Klubchef Florian Windisch hofft, mit Battle um den angestrebten Titel der Division II mitspielen zu können.

Battle in Schwaz (rechts).

Kick Off 03/2011

größte Frauen-Tanzperformance der Welt hinlegen und so für den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde sorgen. Ab Mai gibt es auf der Donauinsel gratis Trainings für Hobby-Cheerleader, die ein Teil des Rekords sein möchten. Weitere Infos ab Anfang Mai unter: www.afboe.at● Alle Champions

Sechs Champions

Vikings und Giants (je zehn Meistertitel) sind weiterhin die Rekord-Champions im österreichischen Football. Neu in die Liste der Staatsmeister durften sich im Vorjahr die Danube Dragons eintragen (Foto). Bereits Geschichte sind Kick Off 03/2011

Ski-Wochenende Deutsche Fans auf Stippvisite in den Tiroler Alpen.

W

enn die österreichischen Football-Fans auf die deutschen treffen, dann geht’s zu. Nein, Feindschaft gibt’s keine, stattdessen enge Freundschaften. Das beweisen die Fans der Raiders Tirol und der Stuttgart Scorpions. Seit 2009 kennen sie sich. Seit der Saison 2010 besuchen sie regelmäßig die Spiele der jeweils anderen Mannschaft. Nach einem Besuch im „Ländle“ beschloss man ein gemeinsames Ski- und Schneewochenende zu machen.

die Oscar Dinos (Meister 1993) und der erste Champ Salzburg Lions (1984), der mittlerweile in Bulls umbenannt wurde.

Die Schwaben ließen sich nicht länger bitten und kamen Ende März nach Tirol. In der Axamer Lizum haben es die 20 FootballFreunde nicht nur auf der Skipiste krachen lassen. Die umliegenden Bars und Restaurants machten sie ● ebenfalls unsicher.

Stuttgarter ließen auch Après-Ski nicht aus.

Austrian BOWL

Österreichische Meistertitel 2

1

1 10

2 10

n Giants | n Vikings | n Lions | n Raiders | n Dinos | n Dragons

Grafik: SMV/Kaisa

in Stück Pizza in einer und das Kickoff-Magazin in der anderen Hand. So oder so ähnlich sehen viele FootballFans im Stadion aus. Auch im Lokal Europizza am Hofferplatz in Ottakring trifft man den einen oder anderen mit unserem Magazin in der Hand. Der Besitzer Grigori Schimunov bietet seinen Gästen seit Neuestem nicht nur günstige Pizza an, sondern stellt auch unsere Kickoff-Hefte zur freien Entnahme aus. Von diesem Angebot können besonders die Schüler der vielen umliegenden Schulen und die zahllosen Besucher des Brunnenmarkts profitieren. ●

Fotos: Hofer (1), Kratky (1)

E

Raiders-Fans zusammen mit den Anhängern der Stuttgart Scorpions in den Tiroler Alpen.

Foto: Hofer

Das Kickoff-Heft als Beilage zu Pizza, Schnitzel und Co. kommt in Ottakring gut an.

Foto: Wehner (1), Hofer (1), Schellhorn (1)

Europizza serviert Football-News.

ein Kampfgewicht von 150 Kilo hat der 33-jährige Oberösterreicher gehalten. Mit 1,95 Metern ist er sowieso eine überragende Erscheinung auf Österreichs Footballfeldern. Statt wie bis 2008 für die Vikings, spielt Baumberger nun aber für die Swarco Raiders. „In Wien ist eine Trainingsbeteiligung von 75% gefordert. Das schaff ich neben meinem Job im Baumanagement der Asfinag nicht. Die Raiders sind mir da sehr entgegengekommen.“ Mit dem Comeback ist der Herr Diplomingenieur bis jetzt zufrieden. „Ich bin gar nicht so schlecht beisammen, wie ich dachte. Vielleicht geht es sich ja aus, dass ich es bis zur Heim-WM in den Kader der Nationalmannschaft schaffe“, hofft der Left Guard.  ●

Foto: Schellhorn

Foto: Hofer

S

21


Szene Inside

➭ Was hast du an der Penn State studiert? Criminal Justice. ➭ Was vermisst du von daheim? Meinen dreijährigen Sohn Tony junior. Er lebt bei seiner Mutter, von der ich getrennt bin, in Philadelphia. Das ist das härteste für mich. ➭ Deine größte Schwierigkeit hier? Die Sprache. Es ist frustrierend, wenn man die einfachsten Sachen nicht versteht oder sagen kann. Aber die Leute sind nett und hilfsbereit. ➭ Wie gefällt dir österreichisches Essen? Käsekrainer und Würstchen allgemein mag ich gar nicht. Aber ein Schnitzel oder Cordonbleu esse ich sehr gerne. ➭ Wer ist dein Football-Idol? Randy Moss. Auch weil ich Fan der Minnesota Vikings bin.

Österreichs Junioren sind gegen Russland nicht nur wegen des Heimvorteils in der Favoritenrolle. EM-qualifikation

Survival – die Russen kommen!

Das entscheidende Spiel bestreiten unsere Junioren gegen Russland. Der 24. April ist vorerst ein- chenende vor dem Spiel fallen mal der wichtigste Tag des Jah- (22.-24. April). Momentan lieres für das Junioren-National- fern sich drei Kandidaten ein team. Auf der Raveline spielen Kopf-an-Kopf-Rennen: Chrisdie Burschen gegen die russische toph Gubisch von den Graz NationalmannGiants, Philipp schaft um die Brugger von Qualifikation den Swarco Raifür die Europaders und Waleri meisterschaft in Teplyi von den Spanien (27. AuRaiffeisen Vigust - 4. Septemkings. Wobei ber). Es wird ein Teplyi gebürtischneller, physi- Laurinho Walch (Nr. 85) beim Test gegen Serbien. ger Russe und scher und guter noch kein ÖsGegner erwartet, der nicht leicht terreicher ist. Man gibt aber die zu besiegen sein wird. Versuche nicht auf, ihn noch bis Die Frage nach dem QB Nr.1 zum entscheidenden Spiel zum soll erst am letzten Camp-Wo- Alpenländler zu machen. ●

Fotos: Kratky (3)

Foto-Strip

➭ Wie lange war deine Football-Pause? Vor dem ersten Spiel der Vikings hatte ich zwei Jahre keine Spielpraxis. Ich war nach einer Gallenstein-Operation so lange im Spital.

Foto: Kratky

Tony Hunt, Ex-NFLSpieler der Philadelphia Eagles, ist der hochkarätigste Import aller Zeiten. Mit den Raiffeisen Vikings mischt er in der laufenden Saison die AFL auf.

Fotos: Kratky (2)

Word-Rap

Rick Rhoades, Headcoach der Giants und des Der Thriller gegen die Vikings strapazierte aber sichtlich sein Nationalteams, ist an sich die Ruhe in Person. Nervenkostüm. Das merkte auch Ref Willi Edlmüller. 22

Er nahm die Kritik des Graz-Coaches relativ gelassen zur Kenntnis. Sprechblase: „Bitte gib’ endlich a Ruah!” Kick Off 03/2011


Integration

Balkan Beats! Österreichs Top-Youngster hat seine Wurzeln am Balkan und will in den USA Karriere machen - aber vorher noch bei der Heim-WM auftrumpfen. Text: I. Salewski, Fotos: H. Kratky, Ch. Hofer.

und 130 Kilo schwere Viking ist das größte Offensive-Line-Talent, das es hierzulande je gab. Bereits letztes Jahr spielte er bei der EM für das Nationalteam.

pieler aus dem ehemaligen Jugoslawien sind längst ein Fixpunkt im österreichischen Ballsport. Man denke nur an Fußball-Legende Ivica Vastic, an Basketball-Heroe Stepan Stazic oder Handball-Nationalkeeper Nikola Marinovic. Jetzt entern die ersten Balkan-Boys auch das FootballNationalteam. Bestes Beispiel: Aleksandar Milanovic. Der 19 Jahre junge, 2,01 Meter große

Aleksandars Vater Zjelko wurde in Nordbosnien geboren und

S

„Ich kenne und pflege unsere Traditionen. “

Milanovic: „O-Liner ist die Idealposition für mich.”

kam 1968, im Alter von neun Jahren, nach Wien. Sein Großvater floh vor dem Kommunismus und arbeitete hier als Gastarbeiter. Aleksandar selbst ist zwar in Wien geboren und aufgewachsen, fährt aber noch regelmäßig in die historische Heimat. „Ich mag unsere Traditionen und pflege sie. Ich gehe in die orthodoxe Kirche, kenne die Geschichte unseres Volkes, spreche die Sprache.“ Auch seine zukünftige Frau sollte am besten aus diesem Kulturkreis stammen, „damit meine Kinder die gleiche Erziehung genießen können, wie ich“, sagt Aleks. Und diese war streng. „Wenn ich in der Schule einen Vierer bekäme, würde mir meine Mutter sofort Football-Verbot erteilen.“

INTEGRATION VON ZUGEWANDERTEN MENSCHEN GELINGT TÄGLICH! ZUM BEISPIEL IM SPORT.

24

Kick Off 03/2011

Aleksandar Milanovic (61) kämpft sich durch die Defensive-Line der Salzburg Bulls.

Fünf Österreicher spielten in der Weltauswahl.

„Ich habe ständig eine auf die Fresse bekommen.“ Das mit dem Football war keine Liebe auf den ersten Blick. Mit 13 Jahren hat Aleks bei Hany Razis Vienna Knights angefangen. „Da waren natürlich alle gegen

die Vikings. Aber mein Vater hat gesagt, er zahlt Ausrüstung und Mitgliedsbeitrag nur, wenn ich zu den Besten gehe.“ So ist er zu den Vikings gekommen. Erst nach fünf Monaten Training als Quereinsteiger durfte die Ausrüstung gekauft werden. Beim ersten Schülerliga-Spiel gegen die Danube Dragons wollte er eigentlich in der D-Line spielen. „Ich wurde aber in die O-Line gesteckt. Ich habe bei dem Spiel alles versaut, was man nur versauen kann. Ich hatte von Taktik und Spielzügen keine Ahnung und habe ständig eine auf die Fresse bekommen.“ Das Match haben die Vikings trotzdem gewonnen. Doch so hat dieser Sport dem späteren Nationalteamspieler keinen Spaß gemacht. „Ich konnte aber nicht aufhören und meinem Vater sagen, es taugt mir nicht mehr, nachdem er 490 Euro für die Ausrüstung gezahlt hat.“

Jubelumarmung mit dem Team-Kollegen muss sein.

erregte in der Weltauswahl die Aufmerksamkeit der US-Presse. Sechs Colleges interessieren sich für ihn. In Virginia wurde ihm ein Scholarship angeboten. Jetzt muss er nur noch die Matura im Juni schaffen, dann steht der Verwirklichung seines Traumes nichts mehr im Wege. „Man darf mich Internationale Headlines

„Man darf mich nur nicht loben, sonst hebe ich ab.” Heute steht er unmittelbar vor der Matura und träumt von einem Football-Stipendium an einem Division-I-College in den USA. Die Chancen stehen nicht schlecht. Schon im Jänner machte er Furore beim Junioren-Spiel USA gegen den Rest der Welt und

INTEGRATION VON ZUGEWANDERTEN MENSCHEN GELINGT TÄGLICH! ZUM BEISPIEL IM SPORT.

Kick Off 03/2011

Milanovic im heimischen Kurier und im texanischen Austin American-Statesman.

25


mich in Ex-Jugoslawien als Investor und im Mediengeschäft etabliert. Heute wohne ich in der Steiermark, direkt an der slowenischen Grenze und bin Privat-Investor. Der Football am Balkan war mir ein Anliegen und ich habe meine Medien-Connections genutzt, um den Sport zu pushen.

CELAF

Word-Rap

“Es war lustig gegen die Serben von Vukovi Belgrad zu spielen - ich verstand bei ihren Huddles jedes Wort.”

nur nicht loben, sonst hebe ich ab. Das sage ich jedem.“ Trotzdem: Nicht nur von Freunden wird unser National-Tackle als der beste O-Liner Europas bezeichnet. Vince Lelard, Ex-Offense-Coordinator der Vikings: „Ich habe noch keinen besseren Liner in seinem Alter gesehen. In ganz Europa nicht und auch nicht in den USA.“ „Sentimentalität der jungen Generation.“ Auch der in Bosnien geborene Schiri Bojan Savicevic sieht Milanovic als Ausnahmetalent. „Aber jetzt ist es wichtig, dass er mit beiden Füßen am Boden bleibt.“ Der 42-jährige Schiri versteht auch die sentimentale Liebe des jungen

Cracks zur Heimat der Vorfahren. „Das ist die Sentimentalität der jungen Generation. Ich habe den Krieg in Jugoslawien noch hautnah erlebt und keinerlei Sympathie für die Völker, die sich da gegenseitig abgeschlachtet haben. Ich sehe mich als Österreicher, als EU- und Weltbürger.“ Was aber auch Savicevic auffällt: Die integrative Kraft des Footballs. „Wer miteinander fightet und die Knochen für den anderen hinhält, wird kein Verständnis für Rassismus und Vorurteile haben.“ Ein Punkt, wo ihm Milanovic recht gibt: „Ob in der Weltauswahl in Texas, mit den Vikings gegen Vukovi Belgrad oder in Österreichs Nationalteam – ich spiele immer für meine Mannschaft.  ●

Gabriel Dielacher (45) ist Ex-Spieler der Graz Giants, werkt heute als Investor in ExJugoslawien und ist Gründungsvater der Central European League of American Football (CELAF).

➭ Vukovi Beograd? Die habe ich in einem Schlammloch bei Belgrad gesehen, ohne Ausrüstung spielend, aber mit ungeheurer Freude. Ich dachte mir, die mußt du fördern. ➭ Mit Erfolg? Wir hatten sofort Live-Matches auf dem TV-Sender “Arena”, zuerst aus der NFL, dann auch aus der serbischen Liga. Nach einer Übertragung kamen gleich mal 80 Burschen zu einem Tryout.

➭ Was ist die CELAF? Vier Teams, die Budapest Wolves, Vukovi Beograd, Ljubljana Silverhawks und Istanbul Cavaliers spielen neben der jeweiligen nationalen Meisterschaft eine Art „Balkan-Cup” aus.

➭ Niveau? Aus Geldmangel haben die Serben bis 2005 mit Vollkontakt, aber ohne Ausrüstung gespielt. Heute hat Vukovi mit Reuben Droughns einen ehemaligen Star der New York Giants im Coaching Staff. Das sagt eigentlich alles.

➭ Wie kommen Sie in diese Liga? Ich habe von 1982 bis 1988 für die Graz Giants gespielt, BWL studiert und danach für österreichische Banken gearbeitet. Dann habe ich

Vukovi Beograd – stolze, serbische Football-Wölfe.

Netzwerkabend für UnternehmerInnen mit bKS Hintergrund

Beginn 19.00 Uhr Gewerbehaus (Rudolf-Sallinger-Platz 1 I 1030 Wien)

PROgRAmm „Wirtschaftskammer Wien“ - IHR PARTNER Eine veranstaltung im Rahmen der 1. Wiener Integrationswoche im Anschluss Einzelgespräche mit ExpertInnen der Wirtschaftskammer Wien.

Infostände

Darko Galic (Nr. 69), bärenstarker Liner, stammt aus Kroatien und fightet mit Milanovic für die Wikinger. Kick Off 03/2011

➭ Perspektiven? Ich denke, die CELAF läuft gut. Die Teams würden natürlich auch gerne um die Eurobowl spielen. Aber das kann sich niemand leisten, weil man ja viel Geld hinein stecken müsste, für Reisen, als Gastgeber, für die EFAF. In der CELAF bekommen die Klubs dagegen Geld für ihre Teilnahme.

WIENER WIRTSCHAFT LEbT vIELFALT dienstag, 03. mai 2011,

26

➭ Gegen die Vikings hat Vukovi einen Test 14:66 verloren. Das hat dem Coach den Job gekostet. Aber: Österreich ist Europa-Spitze, da kann der Balkan nicht mithalten. Doch die Begeisterung ist groß, das Niveau steigt.

ANmELdUNg: unter diversity@wkw.at

n Mobiles Infoservice n POOL Kooperations - Service, WEK n Berufsinformation der Wiener Wirtschaft


Heim-WM WM-Info

Heimvorteil. Der Wiener Linebacker Philip Stojaspal kennt Calaycays Defensivkonzept von den Raiffeisen Vikings. Sogar das US-College Augustana fuhr ohne ein Touchdown gegen die Österreicher nach Hause.

auch Deutschlands Cheftrainer und Defensive Coordinator Walter Rohlfing nicht mit Anerkennung. „Sie sind clever und extrem schnell auf den Beinen.“

Abwehrkämpfer! D

ass das Team Austria bei den Heim-Europameisterschaften der Leistungsgruppen C und B keine Punktegeschenke verteilt hat, überrascht zumindest aus heutiger Sicht kaum. Die Abschussliste der Rot-weiß-roten auf dem Weg in die europäische

Elite liest sich beeindruckend. Serbien (59:3), Schweiz (35:7), Norwegen (41:8) mussten in der C-Gruppe Österreichs Überlegenheit anerkennen. Im Pool B wurden Spanien (70:0), Italien (34:3) und Dänemark (42:0) deklassiert. Aber auch die drei Matches im Pool A konnten sich sehen lassen. Den Siegen gegen Schweden (30:0) und Finnland (30:7) stand als einzige Niederlage ein 20:22 gegen Veranstalter Deutschland gegenüber. „Calaycay ist ein grandioser Abwehrstratege.“

jede Angriffsvariante der Gegner die passende Antwort.“

Wo sieht Coach Calaycay, der mit der Österreicherin Michaela verheiratet ist (Kinder Noa und Kiana), die Stärken der Formation? „Meine Burschen harmonieren. Ich entwickle die Defense seit fünf Jahren fast durchgehend mit den selben Spielern.“ Ausserdem sei die Abwehr speziell für Turniere konzipiert. „Bei der WM spielen wir in neun Tagen vier Spiele. Da muss die Tiefe des Kaders stimmen. Bei uns gibt es kaum Unterschiede zwischen Startern und Backups.“ Rein technisch ist Österreichs Abwehr eine 3-4-De-

Der gebürtige Amerikaner aus Oregon werkt während der AFLSaison als Headcoach und Defensive Coordinator der Raiffeisen Vikings und hat dem Nationalteam seit 2006 seinen Stempel aufgedrückt. „Die Abwehr der Wikinger ist stark und schnell“, lobt auch Shuan Fatah, im Vorjahr mit den Berlin Adlern Finalgegner der Vikings und heuer in den Diensten der Swarco Raiders Tirol. „Die österreichische Abwehr ist beeindruckend“, spart

Gewinn mit

Österreichs Verbandskapitän Michael Eschlböck meint, den Vater der brillanten österreichischen Abwehr zu kennen. „Defensive Coordinator Chris Calaycay ist ein grandioser Stratege“, sagt er. „Er weiß auf so gut wie Verletzt: Kliman (rechts). Defensive-Guru Calaycay (links).

Der ultimative Ergometer CT 570 von Energetics:

WERBUNG

Bei drei Europameisterschaften kassierte Österreichs Nationalteam ganze 50 Punkte! Ein Schnitt von nur 5,5 Punkten pro Spiel! Text: Manfred Schlitzer. Fotos: Christian Hofer, Herbert Kratky.

„Unser Abwehrprinzip ist der Blitz.“

LCD Computer mit einfacher Menüführung inkl. 3 herzfrequenzgesteuerten Trainingsprogrammen. LCD Computer mit 14 Funktionen und 13 Trainingsprogrammen. Der Computer misst Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, U/min, Kalorienverbrauch, Puls, Watt; Pulsmessung:

fense. Das heißt nur drei Linemen eröffnen an vorderster Front die Attacke auf die ballführende Offense. Aber gleich vier Linebacker machen sich sofort auf die Jagd nach dem gegnerischen Quarterback. „Wir sind ziemlich variabel“, sagt Calaycay. „Die Offense sieht viele verschiedene Gesichter von uns, tut sich aber schwer, unsere Strategie zu erkennen.“

Nach den schweren Erdbeben und deren fürchterlichen Folgen in Japan, hat der Verband vor kurzem bekannt gegeben, dass alle Mitglieder der Nationalmannschaft wohlauf sind und die Vorbereitungen für die American Football Weltmeisterschaft von 8. bis 16. Juli in Wien, Graz und Innsbruck weiterhin auf Hochtouren laufen. Zum Gedenken an die Opfer wurde zum Ligastart in Österreich in allen Stadien eine Trauerminute abgehalten. Trotz der Krise hat Japan sein Kommen zugesichert und wird an der WM teilnehmen.

Weil Calaycay bei den Vikings Headcoach ist, macht er sich auch im Nationalteam Gedanken über alle Mannschaftsteile. „Die Verletzung von Andrej Kliman schmerzt“, meint er zur gebrochenen Mittelhand des Top-Runningbacks. „Er sollte bis zur WM wieder fit werden, aber die Spielpraxis wird ihm abgehen.“  ● Peter Kramberger, Kicker und Urgestein des österreichischen Nationalteams.

!

Mitmachen und einen Energetics Ergometer CT 570 gewinnen!

Handpulssensoren, Receiver eingebaut, Brustgurt optional; Magnet-Bremssystem, Schwungmasse: ca. 8kg; Extras: 4 User Speicher, Erholungspulsmessung; Max. Benutzergewicht: 130 kg Exklusiv bei Intersport! Preis: 299,99 statt 499,99 Euro Und so einfach geht‘s: Email mit Betreff „energetics“ an gewinnspiel@kickoff-magazin.at schicken!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinne werden unter allen Einsendern verlost und können nicht in Bar abgelöst werden!

ein Gew en inn Erg Energe o t CT meter ics 570 !


Raiders-TV

Kragujevac (re.) stoppte Hohenems eindrucksvoll.

Das Top-Angebot für alle Footballfans!

Thonon (weißer Dress) spielt heuer im EFAF-Cup.

Fünf Ausgaben

EFAF-CUP 2011 Niederlage für Österreichs einzigen Vertreter im EFAF-Cup. Die Hohenems Blue Devils kassierten ein überraschendes Heimdebakel gegen Kragujevac.

Prague Black Hawks Milano Rhinos Thonon Black Panthers

13:16

Gruppe B Hohenems Blue Devils

Kragujevac Wild Boars

07:51

Gruppe C Sollerod Gold Diggers 23.04. (18.00) St. Ouen Cougars 07.05. (18.00) Coventry Jets

St. Ouen Cougars Coventry Jets Sollerod Gold Diggers

40:16

Gruppe D London Blitz 23.04. (17.00) Valencia Firebats 14.05. (15.00) Amsterdam Crusaders

Amsterdam Crusaders London Blitz Valencia Firebats

68:06

€ 19,90!

Away

Fotos: Kratky (1), Patzer (1)

Date Home Gruppe A Thonon Black Panthers 24.04. (14.00) Prague Black Hawks 07.05. (18.00) Milano Rhinos

plus Dein WM-Ticket um

Und so geht’s: Registriere Dich jetzt auf www.kickoff-magazin.at (ABO) und erhalte die nächsten fünf Ausgaben von KICK OFF per Post direkt zu Dir nach Hause! Zusätzlich erhältst Du ein Ticket der Kategorie 2, das für einen Spieltag in Graz bzw. Innsbruck, oder für den Spieltag Freitag in Wien gültig ist. Abokosten für 5 Hefte in Österreich € 19,90 Abokosten für 5 Hefte im EU-Ausland € 24,90. Limitiertes Angebot. Nur gültig für die verfügbare Ticketmenge!

Unser klassisches Abo-Angebot, 5 Hefte für Versandspesen von € 10,– besteht selbstverständlich weiter!

Die eventlocation im österreichischen american Football! Termine, Infos und Ticketpreise unter www.vikingslounge.at

www.kickoff-magazin.at


Interview

Dragoner: Berühmt für Kampfkraft und Begeisterung.

Im Vorjahr feierten die Danube Dragons den ersten Meistertitel der Klubgeschichte. Und Ivan Zivko ist der erste österreichische Headcoach, der die Austrian Bowl gewann. Interview: M. Schlitzer, Fotos: H. Kratky.

Du unterliegst einem Irrtum. Die Meisterschaft 2011 kann niemand verteidigen. Und die von 2010 kann uns sowieso niemand mehr nehmen. Interessante Logik. Trotzdem wird es für die Danube Dragons wohl keine leichte Saison, oder?

gen Prag Top-Angreifer Andrej Kliman mit einem Handbruch verloren. Eine arge Schwächung? Klar. Andrej ist für mich der beste Runningback Europas. Aber auch Michael Janik hat gegen Prag extrem stark gespielt. Dazu werden wir Coach Stefan

D

er 34-jährige Sportwissenschafter spielte bis 2003 als Receiver der Vienna Vikings. Danach profilierte er sich als Nachwuchscoach und Offensive Coordinator. Seit 2007 ist er Head der Danube Dragons. Kick Off: Du bist der erste österreichische Headcoach überhaupt, der eine Austrian Bowl gewann. Gratulation! Zivko: Kann nicht sein, der Stefan Herdey in Graz hat doch die Titel nur so gesammelt.

Vikings und den Raiders einige Leute, die das Zeug zu einem solchen Job haben. Vorteil der Amerikaner ist, dass sie näher an den aktuellen Entwicklungen unseres Sports sind. Österreicher müssen halt intensiver arbeiten. Aber dafür sind sie ja im Gegensatz zu den Amis das gesamte Jahr hier.

Der erste Titel in der Klubgeschichte wurde ordentlich gefeiert. Am 7. Mai geht’s zur Eurobowl nach Berlin!

„Titel kann man ni cht verteidigen!“ Ja, aber er war dabei immer Spielertrainer, nie Coach.

Heuer seid ihr Dragons die Gejagten, müsst den Titel verteidigen. Ein Problem?

Echt? Also war ich eine Premiere. Das macht mich durchaus stolz! Wieso bist du der einzige österreichische AFL-Headcoach?

Ivan Zivko: „Mein Name verrät die kroatischen Wurzeln meiner Familie. Aber ich wurde in Wien geboren und bin hier aufgewachsen, also ein echter Wiener.” 32

Wir haben 2006 in Klosterneuburg lange diskutiert, dann habe ich ein Konzept entwickelt, an das der Klub schließlich glauben konnte. Andere gute Coaches haben dieses Vertrauen nicht bekommen. Ich kenne vor allem bei den Kick Off 03/2011

Wir haben in Österreich vier Mannschaften auf ähnlichem Niveau, da ist keine Saison leicht.

Scharinger reaktivieren. Und Kliman wird hoffentlich bis zu den Play-offs wieder fit.

Was war das Geheimnis eures letztjährigen Erfolges?

Wie hat dir Thomas Haider bei seiner Premiere als Quarterback gefallen?

Wir hatten schon lange eine starke Offense, die pro Match durchschnittlich 30 bis 40 Punkte machte. 2010 hat sich auch die Defense stark entwickelt. Zivko versteht es, seine Spieler aufzubauen.

Ihr habt beim Saisonstart ge-

Er hat sensationell gespielt und genießt weiter mein Vertrauen. 65 Prozent Completions in seinem ersten Match als Quarterback der Kampfmannschaft muss ihm erst wer nachmachen.“ ●

33


Schedules & Scores Ergebnisse & Spielplan AFL 2011

Ergebnisse & Spielplan Division I 2011 Week 1 (Interconference) ASKÖ Steelsharks Swarco Raiders Tirol II Red Lions Hall

Graz Giants Black Lions Raiffeisen Vikings

Week 1 Swarco Raiders Tirol Prague Panthers Salzburg Bulls

20:34 06:36 65:07

Raiffeisen Vikings II Vienna Knights Kornmesser Rangers

Prague Panthers Swarco Raiders Tirol

Week 2 Raiffeisen Vikings Black Lions

00:47 48:00

Raiffeisen Vikings II Swarco Raiders Tirol II

Week 2 Vienna Knights Red Lions Hall

21:20 41:00

Graz Giants Danube Dragons Prague Panthers

Week 3 Raiffeisen Vikings Black Lions Swarco Raiders Tirol

21:14 42:06 07:38

Vienna Knights ASKÖ Steelsharks

Week 3 ASKÖ Rangers Red Lions Hall

07:17 35:00

ASKÖ Rangers Swarco Raiders Tirol II

Week 4 Raiffeisen Vikings II ASKÖ Steelsharks

14:07 21:14

Date

Home

16.04. 15:00 17.04. 15:00 17.04. 15:00

Week 4 Danube Dragons Salzburg Bulls Raiffeisen Vikings

23.04. 18:00 25.04. 15:00 25.04. 16:00

Week 5 Danube Dragons Salzburg Bulls Black Lions

Away Graz Giants Black Lions Swarco Raiders Tirol Prague Panthers Graz Giants Raiffeisen Vikings

Week 6

30.04. 16:00 01.05. 15:00 01.05. 15:00 15.05. 15:00

Black Lions Prague Panthers Swarco Raiders Tirol Salzburg Bulls

Graz Giants Salzburg Bulls Danube Dragons Danube Dragons

21.05. 16:00 21.05. 17:00 22.05. 15:00

Week 7 Graz Giants Swarco Raiders Tirol Raiffeisen Vikings

Prague Panthers Salzburg Bulls Danube Dragons

Date

21:07 37:20 63:00

16.04. 17:00 16.04. 17:00 16.04. 18:00

Home Away Week 5 (Interconference) Swarco Raiders Tirol II ASKÖ Rangers Red Lions Hall Raiffeisen Vikings II ASKÖ Steelsharks Vienna Knights

30.04. 17:00 01.05. 18:00

Week 6 Red Lions Hall Vienna Knights

Swarco Raiders Tirol II Raiffeisen Vikings II

07.05. 18:00 08.05. 15:00

Week 7 Raiffeisen Vikings II ASKÖ Steelsharks

ASKÖ Rangers Swarco Raiders Tirol II

14.05. 17:00 14.05. 17:00

Week 8 ASKÖ Rangers Red Lions Hall

Vienna Knights ASKÖ Steelsharks

Ergebnisse & Spielplan Division II 2011 Salzburg Bulls II Amstetten Thunder ASKÖ Rangers II Black Lions II

Week 1 Telfs Patriots Vienna Warlords Gmundner Rams Styrian Hurricanes

06:17 16:07 12:06 54:00

Alpin Hammers Schwaz Cineplexx Blue Devils II Vienna Warlords Graz Giants II Black Lions II

Week 2 Telfs Patriots Salzburg Bulls II ASKÖ Rangers II Styrian Hurricanes Styrian Bears

38:0 30:20 28:0 20:06 18:07

Date

Home

Away

16.04. 15:00 16.04. 14:00 16.04. 16:00 16.04. 15:00 17.04. 15:00 23.04. 15:00

Week 3 Salzburg Bulls II ASKÖ Rangers II Gmundner Rams Budapest Hurricanes Styrian Bears Styrian Hurricanes

23.04. 15:00

Telfs Patriots

Cineplexx Blue Devils II

30.04. 16:00

Week 5 Alpin Hammers Schwaz

Cineplexx Blue Devils II

Alpin Hammers Schwaz Amstetten Thunder Vienna Warlords Zagreb Patriots Turek Graz Giants II Black Lions II

Week 4

34

Date 30.04. 16:00 30.04. 15:00 30.04. 12:00 01.05. 14:00 01.05. 15:00

Home Gmundner Rams Danube Dragons II Styrian Bears Vienna Warlords Black Lions II

Away ASKÖ Rangers II Budapest Hurricanes Styrian Hurricanes Amstetten Thunder Turek Graz Giants II

07.05. 15:00 07.05. 15:00 07.05. 15:00 07.05. 15:00 08.05. 15:00 08.05. 15:00

Week 6 Salzburg Bulls II Telfs Patriots Amstetten Thunder Danube Dragons II Styrian Hurricanes Turek Graz Giants II

Cineplexx Blue Devils II Alpin Hammers Schwaz Gmunder Rams Zagreb Patriots Styrian Bears Black Lions II

14.05. 12:00 15.05. 15:00

Week 7 ASKÖ Rangers II Telfs Patriots

Vienna Warlords Salzburg Bulls II

21.05. 15:00 21.05. 14:00 21.05. 15:00 21.05. 15:00 22.05. 17:00 22.05. 15:00

Week 8 Amstetten Thunder Vienna Warlords Danube Dragons II Styrian Bears Cineplexx Blue Devils II Styrian Hurricanes

ASKÖ Rangers II Gmundner Rams Zagreb Patriots Black Lions II Alpin Hammers Schwaz Turek Graz Giants II Kick Off 03/2011



Kick Off 03/2011