Page 1

105. Ausgabe

SO MuSS

11 | 17

STADTMAgAZiN

ant! Interess ! nd Aufrege NKT! GESCHE

S T A D T

LEBEN Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

Valentine Romanski Romantik mit Ecken und Kanten

Selbstgespräche

SPrIch MIt DIr!

COVer: ZeICHnunG VOn JOnO drY

Das Deutsche Fernsehen ODER

QUOTE QUALITÄT


HERRLICH, DIESES ERZGEBIRGE...

Und überall diese schönen

Lichterbögen.

Bei mehr als 1.000 freien Ausbildungs- und Stellenangeboten springt der Funke über! Also finde den Job, der dich zum Leuchten bringt: zum Beispiel bei ZABAG Security Engineering.

www.jedemengejobs.de


11 17

3


62

DER SURREALISMUS DES JONO DRY

11

24

VÖLLIG NORMAL: SELBSTGESPRÄCHE

84

UNTERBRECHUNG UNERWÜNSCHT!

105. Ausgabe

GEOMETRISCH-SÜßE VERSUCHUNG

80

17

TiTel

k l e i n e w e lT

16 QUOTE ODER QUALITÄT? Das Deutsche Fernsehen 24 PRO UND CONTRA Das Reden mit sich selbst

THEMA 70 THOMAS BREZINA Mit dem Abenteuer auf Du und Du

k u n S T & k u lT u r

TIPPS F ÜR KIDS 72 QUERBEET Unterhaltung für Augen und Ohren

THEMA 66 STRAßENKUNSTMUSEUM Der Streetart ein Zuhause

lebenSSTil

FILM 68 LEINWAND Streifen des Monats 68 HEIMKINO Filme von der Ladentheke MUSIK & LITERATUR 69 NEU IM HANDEL Rezensiert und vorgestellt

er Sie eS DRUNTER & DRÜBER 06 WEITBLICK 360º über den Tellerrand THEMA 10 WEIL JEDES LEBEN ZÄHLT Animal Hope and Wellness

www.deinkompass.de 11 17

4

iNhAlT

TREND 74 HAUSSITTING Einfach mal umsonst wohnen TECHNIK 78 LET´S MEND Eine App gegen Liebeskummer MUNDART 80 PÂTISSERIE Mathematisch korrekt

karriere BERUF 84 MANTERRUPTION Wenn Männer Frauen unterbrechen

www.facebook.com/deinkompass


e d I t O r I A L

DAS MITGEFÜHLSPROJEKT VON SEBASTIAN MARGENFELD

10

EINE SEEFAHRT IST... VOR ALLEM SCHMUTZIG

14

S Ta d T l e b e n LOKAL TOTAL 28 INHALT Meine Stadt, mein Leben, mein KOMPASS

u n T e r H a lT u n G KOLUMNE 86 CHRISTIANE GLOSSE 87 DIE GOLDENE WALNUSS Preisgekrönte Sinnlosigkeiten 90 KURTS SCHLUSS Der Weltverbesserer mit der sympathischen Kritik AUSSICHT 88 HOROSKOP Die Sterne im November

S Ta n d a r d S

LiebeinHalT Leserinnen und Leser, nass, neblig und grau; der November zeigt sich auch in diesen Tagen wieder von seiner eher ungemütlichen Seite. Grund genug dem Novemberblues mit aller Vehemenz und guter Unterhaltung zu begegnen. Apropos, Fernsehen galt ja gemeinhin über Jahrzehnte als gute Unterhaltung. Doch wie viel ist davon eigentlich noch übrig, wenn wir uns von »würmerverschlingenden Dschungelcampbewohnern oder intriganten Bachelorkanditatinnen abgrenzen«, um uns aus moralischer Entfernung über die DarstellerInnen zu amüsieren oder fremdzuschämen? Gibt es eigentlich noch so etwas wie einen Bildungsauftrag oder geht es nurmehr darum, dass »die Fernbedienung nicht gezückt wird?« KOMPASS-Redakteurin Vivien Schramm schaut hinter die Kulissen im ewigen Kampf um die Einschaltquote. Über Geschehenes laut nachdenken, sich selbst Mut zusprechen? Der eine oder andere wurde sicher schon mal schräg angeschaut, weil er hörbar für jedermann mit sich selbst sprach. Doch Tatsache ist: Selbstgespräche sind Normalität. Es gibt kaum einen Menschen, der dies nicht tut. Wie und warum das Reden mit sich selbst zu mehr Wohlbefinden führen kann, lesen Sie im Artikel von Jessica Laqua. Ein Elefant, der in einer Handfläche badet oder ein Pan, der aus der Pupille eines Auges steigt – Was man mit Bleistift und Papier alles so anstellen kann, zeigt der junge Künstler Jono Dry auf beeindruckende Weise. Der Südafrikaner zeichnet im großen Maßstab fotorealistische Illusionen akribisch mit dem Bleistift und lotet damit nicht nur die Grenzen seiner Vorstellungskraft aus. Aufwachen mit dem Blick auf die Weite des Ozeans? Oder lieber in einem schicken Apartment in New York chillen? Trotz Backpacker-Budget? Ein Reisetrend namens Haussitting machts möglich. Doch wie funktioniert das eigentlich? Welche Verpflichtungen geht man dabei ein, was sind die Voraussetzungen und ist Haussitting tatsächlich kostenlos? Anna Wengel hat dem Trend für KOMPASS nachgeforscht. Egal wie das Wetter auch wird, mit unserer bunten Themenvielfalt lassen wir keinen Novemberblues aufkommen. Also lehnen Sie sich gemütlich zurück und blättern Sie in der neuen Ausgabe des KOMPASS'. Viel Spaß dabei!

86 GEWINNZONE 90 IMPRESSUM

Die Redaktion.

tICKe t

Tickets

Gewinnspiel

Verlosung

Verlosung Facebook

INHALT

11 17

5


Second Hand Mall umWelt Und da sind sie wieder die Schweden! Die eröffnen nämlich in Eskilstuna das erste Einkaufszentrum für recycelte Waren. In der eTuna Återbruksgalleria können Kunden Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen oder deren sie überdrüssig sind, spenden. Diese werden dann vor Ort, wenn nötig repariert oder auch restauriert und anschließend in einem der 14 Shops wieder verkauft. Neben Möbel, Kleidung und Spielzeug kann man auch Computer, Gartenbedarf oder Fahrräder käuflich erwerben. Ein Bio-Restaurant und ein Cafe komplettieren das innovative Angebot. Daumen hoch, Freunde! Foto pixabay.com

Nüchtern zur Wahlurne NOCH 'N SCHÄLCHEN HEEßN?

kurioSeS Bis 1979 war es in Österreich offiziell verboten, am Wahltag Alkohol auszuschenken. Das Verbot galt von 0 Uhr bis eine Stunde nach dem Schließen der Wahllokale.

genuSS Nun ist es offiziell, Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen und diese Liebe lassen wir uns jährlich beachtliche 3,34 Milliarden Euro kosten. Denn gut 4,2 Kilogramm des wohltuenden Heißgetränks kauft durchschnittlich jeder Bürger im Laufe eines Jahres. Übrigens noch immer steht der Filterkaffee auf Nummer eins der Konsumtionsgewohnheiten, auf ihn fallen rund zwei Drittel der verkauften Menge. Erst mit deutlichem Abstand folgen ganze EspressoBohnen, Kaffee-Pads und Kapseln, wobei die Nachfrage nach Kapseln zuletzt um deutliche zehn Prozent gesunken sei, so die deutschen Marktforscher. Ebenfalls auffallend sei, dass der Großteil des Kaffees über Sonderangebote und Rabattaktionen verkauft werde, so die Statistiker weiter. Vielleicht hängt das aber auch mit der seit 2016 fast stetigen Teuerung zusammen. Foto pixabay.com

arm trotZ arbeit WirtSchaft Immer mehr Beschäftigte in Deutschland langen mit ihrem Verdienst nicht aus und suchen sich einen Nebenjob, das geht aus den von der Bundesagentur für Arbeit auf Anfrage der Linkspartei vorgelegten Zahlen hervor. So ist die Anzahl der Mehrfachbeschäftigten innerhalb der letzten zehn Jahre um rund eine Million auf derzeit 3,2 Millionen im vergangenen Frühjahr angestiegen. Der überwiegende Teil agiere aus purer finanzieller Not, so die Fraktionsvize Sabine Zimmermann. Foto pixabay.com

11 17

6

er Sie eS

drunter & drüber »


Anzeige

ALTER GASOMETER ZWICKAU

Das Soziokulturelle Zentrum der Zwickauer Region © Pippo Polina

November

01

Konzert

Pippo Polina Trio © DTM

November

10

Konzert

Keimzeit Akustik-Quintett

Tour zum neuen Album „Albertine“ November

11

Konzert

Heinz Ratz & Bodo Wartke

+ Gäste

© Roby Misiejuk

November

17

Konzert

Lead Zeppelin © A. Kowalski

November

18

Bühne

Benjamin Tomkins Der Puppenflüsterer

November

Retusche nur noch mit Kennzeichnung

21

© Dämse & ©Hildegard von Binge Drinking: Marc Krause

Konzert

Hildegard von Binge Drinking & DÄMSE © Olli Haas

November

29

Comedy

Jens Heinrich Claassen

13 Zentimeter - aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes

© Paul Millns

Dezember

01

Konzert

medien Schön, straff, makellos, so sollen Männer- und Frauenkörper gefälligst sein. Zumindest suggerieren das praktisch alle Bilder in Hochglanzmagazinen. Dass die dargestellte Perfektion kaum etwas mit der Realität zu tun hat, verrät spätestens ein unverklärter Blick in den Alltag. Doch selbst an den eh schon realitätsfernen Mädchen und Jungen, die nach Heidis Geschmack wären, wird retuschiert und gephotoshopped was das Zeug hält. Hier ein wenig Licht, da ein bisschen Make-up und für das Finish noch ein wenig Feenstaub. Leider glauben besonders junge Menschen noch immer sehr bereitwillig, was sie sehen, entsprechend sehen Experten eine potenzielle Gefahr von den überstylten Bilder ausgehen. In Frankreich hat man nun reagiert und mit 1. Oktober ein neues Gesetz in Kraft treten lassen. Nachbearbeitete Fotos müssen ab sofort deutlich gekennzeichnet werden. »Retouched photograph« oder »photographie retouchée« wird dann zu lesen sein, wer sich nicht daran hält muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. Foto Subbotina Anna / shutterstock.com

Paul Millns und Band © Agentur

Dezember

02

Konzert

Stoppok Solo

featuring Tess Wiley Dezember

15

© Gruppa Karl-Marx-Stadt

Konzert

Gruppa Karl-Marx-Stadt Kino Casablanca

jeden Dienstag ab 20 Uhr Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau www.alter-gasometer.de Tickets an allen bekannten VVK Stellen

11 17

7


MIT DER NASA ZUM MARS raumfahrt Sie hatten schon immer den Wunsch einmal den Mars zu besuchen? Zumindest namentlich kann man sich an der »Mission to Mars« schon mal beteiligen. Wie das geht? Einfach mittels Vor- und Zuname auf der Webseite der Raumfahrtbehörde für einen virtuellen »Boarding Pass« registrieren. Dann macht sich der eigene Name bereits im Mai kommenden Jahres auf den Weg in die unendlichen Weiten. Im Jahr 2015 haben bereits 825.000 Menschen den Service genutzt. Foto nikonomad / fotolia.com

Frauen aM Steuer gleichberechtigung kaum Zu glauben aber Wahr. SpäteStenS im Juni 2018 Sollen frauen in Saudi-arabien tatSächlich allein autofahren dürfen. So richtig mit fahrerlaubniS und So. ZumindeSt Wenn eS nach kÖnig Salman geht, der monarch läSSt derZeit ein komitee die mÖglichkeiten prüfen. frauenaktiviSten in Saudi-arabien feiern den fortSchritt alS »Sieg für alle frauen auf der Welt«. Foto pixabay.com

OnLIne-unI GeGründet internet Apple-Mitbegründer Steve Wozniak wird sich künftig verstärkt der Nachwuchsförderung im IT-Bereich widmen und hat eine Lernplattform namens »Woz U« gegründet. Wozu? Nein, die Online-Universität »Woz U« startet zunächst mit zwei Grundkursen in die Talenteförderung, später sei auch ein stationärer Ausbau beabsichtigt. Foto Gage Skidmore / wikimedia.org

leider kein einZelfall ShoWbiZ Zurecht richtig dick bekommt es derzeit Hollywood-Produzent Harvey Weinstein. Er steht im Verdacht vier Schauspielerinnen vergewaltigt zu haben. Zahlreiche weitere Damen, darunter Stars wie Angelina Jolie und Gwyneth Paltrow bezichtigen ihn anderer sexueller Belästigungen. Nun wurde der mutmaßliche Grabscher aus der US-Filmakademie ausgeschlossen, die sein Verhalten in einer offiziellen Mitteilung als »abstoßend, abscheulich und unethisch« bezeichnete. Foto David Shankbone / wikimedia.org

11 17

8

er Sie eS

uno VernIchtet 69 tonnen waFFen global Nach dem Ende des Jahrzehnte andauernden Konflikts zwischen den staatlichen Sicherheitskräften Kolumbiens und den FARC-Rebellen hat die UNO nun rund 69 Tonnen Waffen und Munition der Rebellen unschädlich gemacht. Das übergebene Kriegsmaterial wird eingeschmolzen und später als Friedensmahnmal unter anderem in Kolumbien an die 220.000 Opfer erinnern. Foto specnaz7 / fotolia.com


In Sachen Lebenserwartung gleichgezogen leben Wenn schon nicht das Rentenniveau, dann doch wenigstens die Lebenserwartung! Erstmals seit der Wiedervereinigung erreicht die Lebenserwartung deutschlandweit einen einheitlichen Durchschnittswert. Demnach können nach 1995 geborene Frauen auf eine Lebensspanne von 91,2 und Männer auf 86,2 Jahren hoffen. Damit seien die deutlichen Unterschiede vergangener Jahre überwunden. Noch in den frühen neunziger Jahren starben Frauen noch durchschnittlich 2,7, Männer sogar 3,4 Jahre früher als die Nachbarn im Westen. Große Unterschiede gebe es heute nur noch in der Altersgruppe der 45-65-jährigen Männer, deren Lebenserwartung im Osten bis zu elf Monate hinter den Westlern zurückliege. Foto pixabay.com

»Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.« Albert Einstein

Bundesstaaten klagen gegen Trump politik Insgesamt achtzehn amerikanische Bundesstaaten gehen gerichtlich gegen einen von Präsident Donald Trump initiierten Entscheid vor, welcher die Einstellung der milliardenschweren staatlichen Subventionierung der Krankenversicherung vorsieht. Diese kommt vor allem einkommensschwachen Haushalten zugute und gewährleistet Versicherungsschutz. Im Falle einer Einstellung der Zahlungen würden, unabhängigen Fachleuten zufolge, die Prämien massiv ansteigen. Foto pixabay.com

A

ch übrigens... wo sind all die kleinen Geschäfte hin, die noch vor einigen Jahren die Straßen der Dörfer und Städte zierten? Es fällt auf, dass in dem heutigen modernen Zeitalter immer mehr der kleinen Einzelhändler verschwinden. Individuelle Geschäfte werden durch Ketten ersetzt und all dies passiert eher nicht, weil die Betreiber keine Lust mehr auf das tägliche Geschäft haben. Der Grund ist ein anderer: Seit der Etablierung von Online-Shops wie Amazon & Co. haben die kleinen lokalen Geschäfte mächtig Konkurrenz bekommen. Verwunderlich ist dies nicht, denn so haben die kleinen Läden meist nur eine begrenzte Auswahl und sind manchmal sogar teurer als die Online-Riesen. Wer da nicht mitzieht und die Produktpalette sowie den Preis angleicht, bekommt Probleme, denn der Konsument ist verwöhnt und möchte gerne eine große Auswahl und ein ganz besonderes Schnäppchen … für Einzelhändler ist dieser Deal jedoch kaum umsetzbar. Ein großes Lager ist nur selten vorhanden und auch die Mieten wollen bezahlt werden und diese sind alles andere als günstig. Das große Problem ist in erster Linie ein zentrales der Menschheit: Die Bequemlichkeit, online zu shoppen geht schnell und bietet uns unendlich viele Möglichkeiten. So können wir zwischen zahlreichen Produkten wählen, im Ausland bestellen, Preise vergleichen, Schnäppchen schlagen. Vor die Tür bewegen müssen wir uns dabei natürlich nicht, sondern können ganz gemütlich vom heimischen Bett alles in die eigenen vier Wände bestellen. Neben Klamotten, Literatur und Technik-Produkten gibt es inzwischen sogar Anbieter, die frisches Obst, Gemüse und weitere Lebensmittel direkt vor die Tür liefern. Der Besuch im Supermarkt ist somit auch von der Liste gestrichen und dürfte gerade Vollzeit-Berufstätigen eine kleine Last abnehmen. Keine Frage: Online-Shopping ist verführerisch und besitzt zu Recht diesen besonderen Anreiz, doch muss uns auch bewusst sein, dass wir mit diesem Konsumverhalten den kleinen Läden um die Ecke mächtig in die Karten spielen, da wir die Konkurrenz unterstützen und zum Aussterben der Lokalkultur im Bereich der kleinen Shops und Gemüsehändler unseren individuellen Beitrag leisten. Fraglich ist jedoch, ob man sich damit selbst und besonders der städtischen und ländlichen Kultur einen Gefallen tut. Natürlich wird es immer noch Geschäfte in der Straße nebenan geben, doch verschwindet die Vielfalt und Individualität und auch die persönliche Beratung der netten Dame aus dem Shop xy wird auf lange Sicht das Zeitliche segnen. Arbeitsplätze werden abgebaut, die Einnahmen der Kommunen verringern sich und auch das Stadtbild wird eintönig, wenn immer mehr Ketten in die leerstehenden Gebäude ziehen. Zeit, ein Umdenken einzuleiten … und zwar jeder für sich. Weniger Bequemlichkeit und mehr Individualität, damit die lokalen Händler eine Zukunft haben. 11 17

« drunter & drüber

9


ich gebe denen meine Stimme, die keine haben. A S I At I S C H e r H u n d e F L e I S C H H A n d e L / /

Vor einem Jahr gründete Sebastian Margenfeld den Förderverein »Animal Hope and Wellness e.V.«, der es sich zur Aufgabe macht, über die Abgründe des asiatischen Hundefleischhandels zu informieren. Auch vor Ort unterstützt der 31-Jährige tatkräftig die Arbeit der chinesischen AktivistInnen: Seine gerettete Hündin Suki ist dabei seine größte Motivation. 11 17

10

er Sie eS t H e M A

MItGeFüHLSPrOJeKt »


e

in Hund wird am Hals aufgehängt und mit ganzer Kraft geschlagen, andere warten zusammengepfercht in engen Käfigen auf ein ähnliches Schicksal: lebendig zerstückelt, gekocht oder mit einer nagelpistole gekreuzigt zu werden. die bilder der undercoveraufnahmen, in denen der Aktivist und Gründer der uS-amerikanischen Animal Hope and Wellness Foundation, Marc Ching, die Zustände in asiatischen Schlachthäusern dokumentiert, sind extrem schwer zu ertragen. »Mir war damals schon bekannt, dass in manchen teilen Asiens Hunde verzehrt werden, aber erst durch Marc Ching habe ich von dem Ausmaß der Grausamkeiten erfahren«, erzählt Sebastian Margenfeld, der im november 2016 den animal Hope and wellness e.V. ins Leben rief. »Als mittlerweile dreifacher Hundepapa haben mich diese Aufnahmen derart erschüttert, dass mir klar wurde: Ich muss den Hunden und Marc helfen.« Seitdem berichtet Sebastian selbst von der brutalität und dem »systematischen ›Irrglauben‹, der in diesem Handel steckt – den Hund zu foltern bevor man ihn tötet, weil man der überzeugung ist, dass dadurch das Fleisch gesünder und zarter wird.« Auch vor Ort vernetzte er sich mit AktivistInnen: »Im Februar und April war ich für mehrere tage in einer Auffangstation in China, die von der Chinesin Suki Su geleitet wird, um mit meinen eigenen Händen zu helfen. Im Juni war ich dann auf Lebendmärkten und in Schlachthäusern unterwegs, um die Missstände zu dokumentieren.« Sebastian sieht seine Aufgabe darin, in deutschland über das Leid der tiere zu informieren, aber auch den Aktiven vor Ort zu helfen, die gegen den Hunde- und Katzenfleischhandel kämpfen, »denn ein ende oder eine Veränderung kann nur von den Menschen im Land selber erreicht werden.«

»Weil JedeS leben Zählt« Sebastians einsatz hat erfolg: In den Sozialen Medien werden seine berichte nach und nach geteilt, es wird gespendet, die Anteilnahme kommt von Herzen. doch gefragt ist auch ein reflektierter umgang mit den Informationen, die der Verein der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt, denn weder sollen diese rassistische Vorurteile schüren, noch tierschutzforderungen ins Ausland abschieben. »Hunde- und Katzenfleisch wird in Asien von einer Minderheit konsumiert - überwiegend von den älteren Generationen, während sich unter den Jüngeren viele Aktivisten befinden, die selbst ein ende herbeisehnen, Hundetransporter anhalten und tiere aus Schlachthäusern retten. ein Großteil beispielsweise der Chinesen halten Hunde und Katzen als Haustiere. Ich habe auf meinen reisen viele Menschen getroffen, die sich gegen den Verzehr von Hunden oder Katzen in ihrem eigenen Land aussprechen«, berichtet Sebastian. darüber hinaus existieren auch in deutschland zum teil schockierende Missstände in der tierhaltung: So werden beispielsweise junge Ferkel alltäglich ohne betäubung kastriert, ihre Schwänze kupiert und Zähne geschliffen. »Für mich gibt es keinen unterschied zwischen einem Hund, einer Kuh, einem Fisch oder einem Menschen. Für mich ist alles Leben. und jedes Leben zählt. nur weil ich mich für das eine einsetze, heißt das nicht, dass ich deswegen andere dinge, wie beispielsweise die deutsche Massentierhaltung, für gutheiße. Im Gegenteil, - ich hoffe, dass wir Menschen eines tages – endlich - die brücke schlagen: In einem Hund oder einem Schwein ein Kind sehen. es geht nicht darum, das eine elend mit dem anderen zu vergleichen, sondern darum, alles zu beseitigen.«

Sebastian Margenfeld Sebastian trifft sich mit Aktivist Marc Ching (re.) Er setzt sich mit seinem »Verein Animal Hope and Wellness e.V«. für Tiere aus dem asiatischen Hundefleischhandel ein.

in Sicherheit In der Auffangstation der Chinesin Suki Su werden die Tiere von engagierten HelferInnen medizinisch versorgt und für die Ausreise vorbereitet. Viele Hunde finden in den USA und seit Oktober auch in Deutschland liebevolle Familien. dem Schicksal entkommen u.: Der gerettete Hund verstarb trotz medizinischer Versorgung nach drei Tagen in der Auffangstation. Als er befreit wurde, trug er ein Geschirr: Er war ein gestohlenes Familienmitglied. Schätzungsweise 70 bis 80 Prozent der Hunde, die im Handel landen, sind gestohlene Haustiere.

11 17

11


dokumentieren und aufklären der Animal Hope and Wellness e.V. konzentriert seine bemühung nicht deshalb auf die Zustände des asiatischen Hundefleischhandels, weil er das Wohlergehen als Haustiere geliebter Hunde höher schätzt als das anderer tiere, sondern da er in diesem bereich nach wie vor einen großen Aufklärungsbedarf sieht: »Ich stelle die behauptung auf, dass sehr viele Menschen hier in deutschland - dank riesiger Organisationen wie PetA oder Animal equality – ausreichend über die hiesigen Missstände informiert sind und der Verbraucher selbst in der Verantwortung steht, seine Lebens- und essweise zu ändern. Wir möchten nun dokumentieren, was in Asien passiert, denn viele Menschen wissen nichts von diesen Grausamkeiten, weil zu wenig darüber berichtet wird. Ich selbst wusste bis vor einem Jahr nicht, dass Hunde lebendig verbrannt oder gekocht werden. Je mehr die Wahrheit kennen, desto größer ist die Chance auf eine Veränderung.« diese sieht Sebastian konkret in einem Gesetz der chinesischen regierung, das die Folter der tiere oder sogar den Handel mit Hundefleisch komplett verbietet. »das erlebte und Gesehene werde ich nie mehr vergessen und es verfolgt mich tag und nacht. Zu wissen, ich kann nicht alle retten ist mit das Schlimmste überhaupt, aber vermutlich geht es allen so, die sich gegen Leid und elend einsetzen.« Seine Gefühle möchte Sebastian jedoch nicht in den Vordergrund stellen: »es lenkt zu sehr von denen ab, um die es geht«, meint er. »Meine chinesische Hündin Suki, die ich im Februar mit nach deutschland gebracht habe, ist - auch wenn sie es nicht weiß – diejenige, die mich motiviert. Aus ihr schöpfe ich die energie immer weiterzumachen, gerade dann, wenn sich neue Hürden auftun. Wenn sie mich schwanzwedelnd begrüßt, weiß ich, wieso ich es tue: Sie ist meine Heldin.

zwischen Hoffnung und realität Nicht alle Hunde können gerettet werden: Diese beiden mussten aus Mangel an Kapazitäten zurückbleiben. Eine gesetzliche Regelung könnte die Rettung der Tiere überflüssig machen.

unterStütZung geSucht

www.animalhopeandwellness.de

Sebastians Arbeit kann jeder unterstützen, indem er die Informationen des Vereins auf Facebook teilt oder im bekanntenkreis vom Leid der tiere berichtet und ihnen eine Stimme gibt. Seit Oktober können auch Hunde, die aus dem Fleischhandel gerettet werden konnten, in deutschland adoptiert werden. der Verein ist natürlich auch auf Geldspenden angewiesen, mit denen Flüge, Futter und tierarztkosten bezahlt werden können.

der Verein benötigt finanzielle unterstützung für Flüge, tierarztkosten und Medikamente für die Hunde, die aus China nach deutschland gebracht werden. Sind gerade keine Ausreisen von Hunden nach deutschland geplant, gehen die Spenden an die chinesische Auffangstation.

Wer – zu recht – wütend, traurig und mitfühlend auf das Foltern von Hunden reagiert, sollte die Möglichkeit zudem nutzen, auch einmal über das Schicksal anderer tiere nachzudenken, die Schmerz, Leid, Angst und trauer ebenso empfinden, wie unsere Haustiere, denen wir ein glückliches Leben ermöglichen möchten. »eine einfache entscheidung, die eine doch so große tragweite mit sich bringt. 850 Millionen Menschen hungern weltweit. Würden alle Menschen vegan leben, gäbe es genug nahrung für zwölf Milliarden Menschen. 3000 sogenannte ›nutztiere‹ sterben jede Sekunde für uns. Wer sind wir, einem sensiblen, liebenswerten tier das Leben zu nehmen, weil der Geschmack seines Fleisches mir mehr wert ist als sein Leben? es ist eine entscheidung über richtig oder falsch. eine entscheidung über Leben oder tod. eine entscheidung, mit der jeder von uns ein Held für Mensch und tier werden könnte.«

neues leben Dank des Engagements der zahlreichen HelferInnen konnte diese Hündin ihre Welpen in Sicherheit zur Welt bringen.

Text Vivien Schramm Foto Animal Hope and Wellness

»Das Erlebte und Gesehene werde ich nie mehr vergessen und es verfolgt mich Tag und Nacht. Diese ganze Thematik hat mein Leben komplett verändert. Es gibt nicht einen Tag, an dem ich die Bilder nicht vor Augen habe.« Sebastian Margenfeld 11 17

12

er Sie eS t H e M A

O enFOüM « A MuI t G HO L Sb PI Lr IOt JäetK t


11 17

13


dAS SCHMutZIGe GeSCHäFt MIt den

Kr euz fahr ten G e S u n d H e I t S G e F A H r A u F K r e u Z F A H r t S C H I F F e n / / Sich einmal frische Seeluft um die Nase wehen lassen und dabei ganz entspannt von Hafen zu Hafen schippern – dabei am besten all inclusive und mit malerischer Balkonkabine. Dass dieses Luxusvergnügen aber mit einer großen Umweltbelastung und eventuell sogar gesundheitlichen Risiken einhergeht, ist den wenigsten bewusst.

d

ass Kreuzfahrten gerade wieder einen Aufschwung erleben, ist nicht von der Hand zu weisen: 2017 stechen laut dem internationalen Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (kurz CLIA) rund 25,3 Millionen Passagiere in See. Vor allem uS-Amerikaner und deutsche fasziniert das Abenteuer, mit einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff die Welt zu erkunden. Was ein paar tage Luxus für die umwelt und die eigene Gesundheit bedeuten können, ist den meisten Passagieren aber wohl gar nicht klar.

Verdeckte Schadstoffmessungen haben ergeben, dass auf Kreuzfahrtschiffen 200 Mal mehr schädliche Partikel als normal eingeatmet werden. der naturschutzbund nAbu hat testergebnisse einer Journalistin des französischen Fernsehsenders »France 3« aufgegriffen, aus denen hervorgeht, dass auf dem untersuchten Kreuzfahrtschiff während einer Mittelmeerreise vor allem die belastung durch ultrafeine Partikel aus den Schiffsabgasen enorm war. Als sauber gilt Luft mit 1000 bis 2000 Partikeln. bei dem test ergab das Messgerät durchschnittlich 60.000, als Spitzenwert sogar 380.000 Partikel. Insbesondere in Schornsteinnähe sei die belastung sehr hoch. Solcher Feinstaub gelangt ungefiltert in die Atemwege und somit auch in die blutbahn.

Auch die ergebnisse des siebten »nAbu-Kreuzfahrt-rankings« zeigen: Wieder ist kein europäisches Kreuzfahrtschiff aus umweltsicht uneingeschränkt empfehlenswert. Immerhin: die deutschen Anbieter tuI und Hapag-Lloyd Cruises verwenden einen Stickoxidkatalysator. AIdA und Costa Cruises verschlechtern sich im neuesten ranking, weil ihre im Vorjahr gemachten Angaben zu Abgassystemen keine besserung gebracht haben. Alle reedereien fahren weiterhin mit dem giftigen Schweröl. es handelt sich dabei um ein restprodukt der raffinerien, das bei der Herstellung von benzin und diesel anfällt. bis zu 4,5 Prozent davon sind Schwefel. Hinzu kommen giftige Schwermetalle. Verbrennt man den zähen Sondermüll, entstehen Schwefeloxide, Stickstoffoxide, ruß und Feinstaub. naturschützer fordern deshalb den umstieg auf niedrigschwefliges Schweröl oder auf Marinediesel. das ist deutlich umweltfreundlicher, kommt die reedereien aber auch wesentlich teurer. eu-richtlinien verbieten bereits den einsatz von Schwerölen in Küstennähe, Häfen und ökologisch sensiblen regionen. bis 2020 soll der gesundheitsgefährdende treibstoff auch auf den Weltmeeren komplett verboten werden – so zumindest ein beschluss der Internationalen Maritimen Organisation (IMO) aus dem Jahr 2008.

Foto pixabay.com

umweltsünder Gesunde Erholung ist eine Kreuzfahrtreise nicht gerade – das haben verdeckte Messungen nun herausgefunden. Foto NABU

erStmalS gemeSSen: eXtreme abgaSbelaStungen an bord

11 17

14

er Sie eS t H e M A


Anzeige

Ralf Schmitz

Sa. 18. November 2017 Stadthalle Zwickau Laut nAbu-Wertung schnitten AIdAprima, Hapag-Llyods »europa 2« und die neuen Schiffe von tuI gut Cruises vergleichsweise ab. trotzdem äußert der naturschutzbund auch hier bedenken in Sachen umwelt und Gesundheit – auch bis AIdA Cruises verzichtet atz heute nicht auf den eins von Schweröl.

Bülent Ceylan

Do. 16. November 2017 Messe Chemnitz Do. 23. November 2017 Stadthalle Zwickau

beSonderS gefährdet: menSchen mit chroniSchen atemWegSerkrankungen

kreuZfahrtverband WeiSt kritik Zurück

Schon vor einigen Jahren hat die deutsche Lungenstiftung dazu geraten, dass Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen sich nur in bestimmten bereichen an deck von Kreuzfahrtschiffen aufhalten und das einatmen von Schiffsabgasen vermeiden sollten. dazu rät auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die dieselabgase als genauso krebserregend wie Asbest eingestuft hat. neben Atemwegserkrankungen kann es dadurch auch zu Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle kommen. Vor allem aber an Asthma oder COPd erkrankte sollten abwägen, ob sie sich der erhöhten Feinstaubbelastung aussetzen. der nAbu kritisiert die reedereien, die zulassen, dass Passagiere an bord einer hohen Konzentration gesundheitsgefährdender Schadstoffe ausgesetzt sind, und fordert entsprechende Konsequenzen.

der Kreuzfahrtverband CLIA weist solche Vorwürfe allerdings von sich. es seien keine erkrankungsfälle durch ultrafeine Partikel von Kreuzfahrtschiffen bekannt, die branche habe in den letzten Jahren sogar ökologisch aufgerüstet und rund eine Milliarde euro in den umweltschutz investiert. 23 europäische Schiffe fahren bereits mit rußfilter, 70 Schiffe setzen auf ein System zur Abgasnachbehandlung. ultrafeine Partikel lassen sich damit allerdings nicht einfangen. und der nAbu hält mit folgenden Zahlen dagegen: 80 Prozent der in europa fahrenden Schiffe verfügen immer noch über gar keine Abgasreinigung oder kommen lediglich den vom CLIA angesprochenen, gesetzlichen Mindeststandards nach. eine umweltfreundlichere Alternative sind neue Schiffe mit Flüssiggasantrieb. Sie könnten in Zukunft ökologischer fahren und auch dieses Problem lösen. Weltweit fahren 550 Kreuzfahrtschiffe auf den Meeren herum. Allein eines davon verursacht laut Naturschutzbund so viele Abgase wie fünf Millionen Autos. Und wie Schätzungen der IMO ergeben haben, werden die Emissionen in den nächsten drei Jahren noch um 72 Prozent steigen. Das haben nicht nur die Reedereien zu verantworten – auch die Passagiere, die auf einem Dampfer die Seele baumeln lassen wollen, sollten sich daher vor Antritt einer Schiffsreise genau informieren, wie umweltfreundlich die geplante Tour wirklich ist.

passagiere haben einfluss Wer sich so eine gesundheitliche Belastung nicht zumuten möchte, kann sich für umweltfreundlichere Schiffe entscheiden.. Foto pixabay.com

Text Kristina baum info wwww.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/verkehr/

schifffahrt/kreuzschifffahrt

Atze Schröder

Sa. 16. Dezember 2017 Stadthalle Zwickau

Erwin Pelzig

Mi. 17. Januar 2018 Neue Welt Zwickau

Götz Alsmann Do. 8. Februar 2018 Neue Welt Zwickau Sa. 10. Februar 2018 Stadthalle Chemnitz

Paul Panzer

Fr. 9. März 2018 Stadthalle Zwickau

Chris Tall

Fr. 1. Juni 2018 Stadthalle Chemnitz Fr. 23. November 2018 Stadthalle Zwickau Tickets und Infos 030-755 492 560 www.d2mberlin.de sowie bei allen guten VVK-Stellen

11 17

KreuZFAHrten

15


Quote oder

Qualität? D e u t sch e s F e r n s e h e n / / Nackte Haut, prollige Sprüche, Verwahrlosung und Geschlechterklischees – Das deutsche »Trash-TV« heißt uns Willkommen. Kein Wunder, dass bei diesen Programmtiefpunkten keiner mehr fernsieht. Oder? Warum Billigproduktionen seit Jahrzehnten über die Bildschirme flimmern, US-Serien auch in Deutschland Fans finden und echte Innovationen ein Risiko wert sind, hinterfragt KOMPASS-Redakteurin Vivien Schramm, die sich in die Höhen und Tiefen der deutschen TV-Landschaft wagt.

11 17

16

Titel

d e u t sch e s f e r n s e h e n »


T

rotz oft gehörter Beteuerungen, man selbst schaue schon lang kein Fernsehen mehr, stieg die durchschnittliche Sehdauer in den letzten zwanzig Jahren kontinuierlich an: Über dreieinhalb Stunden verbringen wir jeden Tag vor unseren Fernsehgeräten. Im Vergleich dazu wird das Internet im Durchschnitt täglich eine Stunde weniger genutzt.* Natürlich schwanken diese Zahlen in den verschiedenen Altersgruppen erwartungsgemäß. Feststellen lässt sich dennoch, dass das Fernsehen nach wie vor eine durch andere Medien bis heute nicht erreichte Öffentlichkeit herstellt: Erinnern wir uns an politische und kulturelle Ereignisse, spielen wir vor unserem inneren Auge zumeist Bildfolgen ab, die wir vor unseren TV-Bildschirmen verfolgt haben. Das Fernsehen prägt als Informationsquelle die öffentliche Kommunikation und Meinungsbildung: Dies trifft auf gesamtgesellschaftliche Themen ebenso zu wie auf gänzlich persönliche. Denn als kulturelles Forum beschäftigt sich das Fernsehprogramm mit allen Facetten und Lebensbereichen einer Gesellschaft: Die Zuschauenden können ihre eigenen Meinungen und Verhaltensweisen mit denen der DarstellerInnen ihrer Lieblingsserien oder auch prominenten Persönlichkeiten vergleichen. Dies regt individuelle, in Teilen aber auch gemeinschaftliche Auseinandersetzungen über Normen, Rollenbilder oder Lebensführung an. Denn in persönlichen Gesprächen und zunehmend auch über soziale Medien lassen sich Fernseherlebnisse mit anderen diskutieren: So werden aus Daily Soaps bekannte Beziehungskonflikte oder in Fernsehfilmen gezeigte Alltagsprobleme einer Familie zu Orientierungsrahmen für das »echte« Leben.

Dass die dargestellten Charaktere und Entscheidungen dabei nicht immer als Vorbild für das eigene Handeln dienen sollen, ist jedem klar, der sich in der aktuellen Fernsehlandschaft auskennt: Doch sich von würmerverschlingenden Dschungelcampbewohnern oder intriganten Bachelorkanditatinnen abgrenzen und sich aus moralischer Entfernung über die DarstellerInnen amüsieren oder fremdschämen zu können, scheint sogar das wichtigere Rezept für erfolgreiche Fernsehunterhaltung zu sein. Wie man diese definiert, ist natürlich Ansichtssache. Doch, dass werbefinanzierte Sender »erfolgreich« als »hohe Einschaltquote« übersetzen, ist weder ein Geheimnis noch ein plausibler Kritikpunkt: »Qualität in der Unterhaltung heißt für uns, möglichst viele Menschen zu erreichen: Sie abzulenken von den Themen des Alltags. Sie zu berühren, zum Mitfiebern, Lachen oder auch mal zum Weinen zu bringen«, beschreibt Christian Körner, Bereichsleiter RTL Kommunikation, das Quotenstreben nahezu als Familienidyll. Ob die Zusehenden nun aus Freude, Empathie oder purer Verzweiflung vor ihren Fernsehern in Tränen ausbrechen, lässt sich in nackten Zahlen natürlich nicht ablesen. Es spielt im Grunde auch keine Rolle - Solange die Fernbedienung nicht gezückt wird. Und sei dies auch bloß aufgrund einer Schockstarre.

Hautnah dran: Vom Daily Talk zu Scripted Reality Mit der Einführung des Privatfernsehens setzte sich die deutsche TVLandschaft völlig neu zusammen. Das magere Unterhaltungsangebot der öffentlich-rechtlichen Sender wurde Anfang der 1990er Jahre zunehmend durch die kommerzielle Konkurrenz ergänzt: 1993 wurde RTL zum erfolgreichsten Sender bei den ZuschauerInnen unter 49 Jahren. Shows wie »Traumhochzeit« oder die ab 1992 produzierte Daily Soap »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« waren Publikumslieblinge. Besonders in den neuen Bundesländern erzielten die privaten Sender große Erfolge und drückten die Quoten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. ARD und ZDF verloren nicht nur Werbeeinnahmen in dreistelliger Millionenhöhe, sondern auch Personal wie Günther Jauch oder Harald Schmidt an die Konkurrenz. Doch nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender sahen sich zu Einsparungen gezwungen. Teure Produktionen wurden innerhalb der gesamten TV-Landschaft durch günstigere ersetzt. Ab Mitte der 1990er flimmerte nach amerikanischem Vorbild der Daily Talk über die Bildschirme: Arabella Kiesbauer, Andreas Türk und Bärbel Schäfer diskutierten über die großen und kleinen Probleme ihrer Gäste, die sich in ihrer holzschnittartigen Charakterdarstellung nicht wirklich von den Figuren der heutigen Scripted-Reality-Serien unterschieden. Zwischen Gewichtsproblemen, Entführungen durch Außerirdische, prolligen Streitereien und Bettgeschichten blieb damals wie heute kein Platz für sachliche Aufklärung oder gar Problemlösungen. Doch boten gerade die Daily-Talks, in denen »normale Menschen von nebenan« zu Wort kommen konnten, die Möglichkeit zum sozialen Vergleich. Wer mit dem »Bergdoktor« nicht mithalten konnte, fand in den LaiendarstellerInnen die eigene Lebensrealität wahrscheinlich besser abgebildet oder konnte sich sogar darüber freuen, beruflich oder im Liebesleben besser dazustehen. Vermutlich fühlt sich die Feststellung, etwas besser zu können als andere, für viele Zuschauende schlichtweg besser an als die Erkenntnis, selbst nicht zu den Reichen und Schönen der Hochglanzproduktionen zu gehören.

Mischformen Mit der Einführung des dualen Rundfunksystems in der Bundesrepublik Mitte der 1980er Jahre führten auch die privaten Sender Nachrichtensendungen in ihre Programme ein. Das Format »Punkt Zwölf« startete 1992 und vermischt Nachrichten und Entertainment. Foto RTL

* Studie Fernsehnutzung: Entwicklung der durchschnittlichen Sehdauer pro Tag/Person in Minuten; AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope; 1997-2016, BRD gesamt, Kinder ab 3 Jahren. Studie Internetnutzung: ARD/ZDF-Onlinestudie 2017; repräsentative Umfrage März/April 2017 unter 2000 Personen ab 14 Jahren.

11 17

17


Seifernopern 1992 startete mit »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« die erste deutsche Daily Soap. Das Format orientiert sich an Themen einer jungen Zielgruppe. Seifenopern wie »Dallas« oder »Denver-Clan«, die in den frühen 1980er Jahren im deutschen Fernsehen zu sehen waren, galten lange Zeit als minderwertig, da sie allein auf die Unterhaltung des Publikums abzielten. Foto RTL / Bernd Jaworezek

Der Blick auf die als »Trash-TV« verpönten Formate bildet zudem einen weiteren, allgemeinen Trend des Fernsehens ab: Ein erfolgreiches Format wird in kürzester Zeit von allen größeren Privatsendern aufgegriffen und beschleunigt damit höchstwahrscheinlich das bald darauf auftretende Gefühl des Überdrusses. Nach ein paar Jahren verschwinden Talkrunden oder Castingshows wieder von der Bildfläche und machen Platz für Neues. Wobei der tatsächliche Innovationscharakter der Formate jedoch fragwürdig bleibt: Nach der Jahrtausendwende schwand die Begeisterung für Talkshows zwar zunehmend, nicht aber das Interesse am eigentlichen Kern der Formate, das nun durch Gerichtsshows, Doku-Soaps und schließlich Scripted-Reality-Formate befriedigt wurde. Teenie-Mütter und untreue LiebhaberInnen tummeln sich nach wie vor auf den Bildschirmen – Nur eben in einem neuen Rahmen, der bestenfalls preiswert zu produzieren bleibt. Scripted Reality mi.: Um das Jahr 2010 schwemmten Scripted-RealitySerien flutartig ins deutsche TV-Programm. Die dokumentarisch wirkenden Formate führen besonders bei jungen ZuschauerInnen zu Verwechslungen zwischen Realität und Fiktion. »Berlin – Tag und Nacht« (RTL II) liegt in diesem Genre bei der Gunst des Publikums weit vorn. Foto RTL II / Magdalena Possert Castingshows und schneller Ruhm u.: Tatsächlich können sich nur die wenigsten Teilnehmenden von Castingformaten in der Unterhaltungsindustrie behaupten, müssen während der Dreharbeiten aber strenge Regeln bis hin zu öffentlichen Demütigungen ertragen. In der Show »Das Supertalent« (RTL) können KanditatInnen ihre Begabungen präsentieren. Foto MG RTL D / Christoph Assmann 11 17

18

Titel

d e u t sch e s f e r n s e h e n »


Anzeigen

Zwischen Realität und Fiktion Denn wollen die Quoten einmal nicht so recht passen, hilft nur eins: Kosten sparen. Diese wirtschaftliche Entscheidung der Fernsehsender ist nachvollziehbar, »beglückt« uns jedoch mit immer absurder wirkenden Billigformaten und recyclten C-Klasse-Promis, mit denen sich trotz Quoten unterhalb der Millionengrenze insbesondere im Tagesprogramm immer noch Geld verdienen lässt. Dokureihen, die Shoppingerfolge oder 3-Gänge-Menüs realer Personen präsentieren, sind ebenso wie Scripted-Reality-Formate, in denen LaiendarstellerInnen Seitensprünge oder Privatinsolvenzen zur Schau stellen, derart preiswert zu produzieren, dass es nahezu egal ist, wer tatsächlich zuschaut. Und dass diese Sendungen so bald vom Bildschirm verschwinden, ist nicht zu erwarten. Denn besonders die überdrehten Scripted-RealityGeschichten, denen wohlplatzierte Versprecher und Begriffsstutzigkeiten in holprigen Dialogen neben einer wackligen Kameraführung Realitätscharakter einhauchen sollen, kämpfen zwar seit Jahren mit miesen Quoten und viel Hohn, überleben in vielen Fällen aber dennoch die Programmneugestaltungen der Sender.

Die Sendung »Berlin – Tag und Nacht« läuft beispielsweise seit 2011 auf RTL II und gehört zu den bekanntesten Vertretern des Genres. Im Vorabendprogramm schafft es die Show auf über eine Million ZuschauerInnen. Zu ihrem Erfolgsrezept gehört zweifelsfrei das Verwischen von Fiktionalität und Realität: So spielen die DarstellerInnen ihre Rollen auch in den sozialen Medien weiter. Das kommt besonders beim jungen Publikum gut an. Denn während dem Zuschauenden bewusst ist, dass Probleme, Sorgen und Erfolgserlebnisse in »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« einem Drehbuch entspringen und sich nur bedingt mit eigenen Verhaltensweisen und Entscheidungen vergleichen lassen, lockt die Berliner-WG mit dem »echten« Leben und vermeintlichen Alltagssituationen. Das sorgt für Verwirrung: »ScriptedReality-Formate sprechen vor allem ältere Kinder an, weil sie Themen aufgreifen, die auch junge Zuschauer interessieren, wie Liebe, Beziehungen oder Streitigkeiten. Die Formate sind durch ihre Machart auf den ersten Blick nicht leicht von echten Dokumentationen zu unterscheiden. Was schon manchem Erwachsenen schwerfällt, gilt für Kinder ganz besonders«, gibt Verena Weigand, Vorsitzende des Vereins Programmberatung für Eltern, der den Fernsehratgeber Flimmo (kosten- und werbefrei als Broschüre, online oder App verfügbar; www. flimmo.de) herausgibt, zu bedenken. »Problematisch ist hierbei, dass zwischenmenschliche Konflikte häufig so dargestellt werden, dass sie das Meinungsbild über bestimmte soziale Gruppen beeinflussen und Vorurteile schüren können.« Medienanstalten fordern daher seit Jahren eine eindeutige Kennzeichnung der Formate als Fiktion.

Zum letzten mal zu Gast in Zwickau

Auch Verena Weigand betont die Wichtigkeit, Kinder und Jugendliche über das Genre der Scripted-Reality aufzuklären, ohne dabei das Anschauen der Formate, die im Freundeskreis und auf Facebook ohnehin diskutiert werden, generell zu verbieten: »Es ist verständlich, dass Kinder keine Außenseiter sein wollen, sondern auf dem Schulhof über bestimmte Sendungen mitreden möchten. Maßgebend sollten aber die jeweiligen Inhalte und der Entwicklungsstand des Kindes sein. Bei einigen Formaten sollten Eltern klare Grenzen setzen. Bei weniger problematischen Inhalten sollte man auch mal gemeinsam fernsehen und dann darüber diskutieren. Flimmo möchte zu einem verantwortungsvollen und kompetenten Umgang mit Medieninhalten ermutigen und Eltern das Rüstzeug dafür bieten.«

11 17

19


US-Serien Publikumslieblinge wie die US-amerikanische Produktion »The Walking Dead« (RTL II) werden von deutschen Sendern eingekauft, um mit bereits erfolgreich getesteten Angeboten im Vergleich zu Eigenproduktionen kein finanzielles Risiko eingehen zu müssen. Foto TWD productions LLC Courtesy of AMC

Globalisierung des Fernsehens Nicht nur die senderübergreifende Vielzahl an Scripted-Reality-Soaps und Castingshows lösen beim Fernsehpublikum ein Gefühl der Eintönigkeit aus. Neben Tüllroben, verbrannten Abendessen und Blaulicht flimmern am Nachmittag aufgrund von Sparmaßnahmen Wiederholungen in gefühlter Endlosschleife über die Bildschirme. Im Falle einiger etablierter Formate wie den US-amerikanischen Produktionen »Two and a Half Men« oder »The Big Bang Theory« funktioniert dies für die Sender erstaunlich gut: »Wiederholungen bedeuten nicht automatisch schlechte Marktanteile«, bestätigt Susanne Lang, Kommunikation ProSiebenSat.1 Media. »Da in Deutschland zu wenig in die Entwicklung einer eigenen Produktionskultur investiert wird, greifen deutsche Sender auf Importe zurück, um ihr Angebot auszudifferenzieren und so - vergleichsweise günstig - an hochwertig produzierte Fernsehserien zu gelangen«, führt die Medienwissenschaftlerin Dr. Miriam Stehling von der Universität Tübingen aus. »Durch das zunehmend fragmentierte Publikum und die steigende Anzahl an Fernsehprogrammen stehen die Sender unter Druck, den ZuschauerInnen ein vielfältiges Programm zu bieten. Deshalb greifen die Sender auf Importe von Fernsehserien oder günstiger zu produzierende Fernsehformate, wie Scripted-Reality-Formate oder Castingshows, zurück. Die bereits fertig produzierten Fernsehserien stammen meist aus den USA, da hier hochprofessionelle Produktionsstrukturen vorhanden sind und der US-Markt eine Fülle von bereits erfolgreich getesteten Angeboten bietet.«

Von einer Globalisierung des Fernsehmarktes spricht Stehling, betont jedoch, dass dieser Trend besonders auf Seiten der Produktion, weniger der Zuschauenden zu beobachten ist: »Aus wissenschaftlicher Sicht ist es klar zu verneinen, dass es so etwas wie einen ›globalen Massengeschmack‹ gibt. Denn auch wenn sich das Fernsehangebot teilweise globalisiert beziehungsweise angleicht, eignen sich FernsehzuschauerInnen dieses Angebot nicht in gleicher Weise an.« Denn Fernsehserien werden immer vor dem Hintergrund des eigenen Alltags und eigener Erfahrungen interpretiert. Und diese Lebensrealitäten können sich in verschiedenen Ländern durchaus stark unterscheiden. »Allerdings ist der Alltag, in dem Medien wie Fernsehserien rezipiert und

angeeignet werden, natürlich auch für Menschen in dem gleichen Land nicht immer gleich – umgekehrt kann er aber zum Beispiel bei jungen Menschen mit ähnlichen sozioökonomischen und bildungsbiografischen Hintergründen auch über Länder hinweg ähnlich sein. Diese Gleichzeitigkeit von Unterschieden und Gemeinsamkeiten über verschiedene Länder hinweg bezeichnet man auch als Transkulturalität«, erläutert Stehling. Diese kulturelle Nähe erklärt, warum insbesondere US-Produktionen auch beim deutschen Publikum auf großen Anklang stoßen. Die TVFormate bleiben trotz kultureller Unterschiede verständlich und auf den eigenen Alltag übertragbar, solange sie Wertvorstellungen und Themen behandeln, die über einen länderspezifischen Kontext hinausreichen: »Ein Beispiel sind hier Castingshows, in denen unter anderem der Gegensatz von Konkurrenz und Gemeinschaft verhandelt wird und den viele junge Menschen aus Schule, Ausbildung oder Beruf kennen. Die Castingshows bieten somit einen Anknüpfungspunkt für die Verhandlung von Werten und Themen, mit denen sich Menschen in verschiedenen Ländern alltäglich auseinandersetzen. Als global geltende Werte und Themen wie Liebe oder Politik führen oft zu weltweitem Erfolg von Fernsehserien.« Und auch die geteilte Kenntnis darüber, wie ein bestimmtes TV-Format aufgebaut ist, entscheidet über dessen Erfolg: »Eine solche kulturelle Nähe ist nicht überall gegeben, wie zum Beispiel eine Studie zur Fernsehserie ›Dallas‹ in Japan zeigt. Japanische ZuschauerInnen waren beispielsweise nicht mit dem sogenannten ›Cliffhanger‹ am Ende jeder Episode vertraut, der das Ende der Episode offen ließ. Die Ausstrahlung der Serie wurde dementsprechend schnell eingestellt«, weiß Stehling. Jedes Fernsehpublikum bevorzugt Formate, die eine gewisse Nähe zu ihrer eigenen Kultur aufweisen: »Für deutsche ZuschauerInnen sind also Fernsehserien aus den USA attraktiv, weil sie mit der Machart und dem Genre der Serien, wie beispielsweise einer Sitcom im Stil von ›The Big Bang Theory‹ vertraut sind, weil sie ähnliche Werte verhandeln, wie Politik bei ›House of Cards‹ und weil sie Bezüge zu alltäglichen Themen herstellen, wie zum Beispiel die Suche nach Liebe oder Konflikte im Berufsleben bei ›Grey’s Anatomy‹.«

11 17

20

Titel

d e u t sch e s f e r n s e h e n »


Anzeigen

! lassen eraten e Jetzt b arstrumpf.d p www.s

Meilenstein Das Kooperationsprojekt »Babylon Berlin« gilt als Meilenstein des deutschen Fernsehens. Die Serie erzählt auf Basis der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher von Kommissar Gereon Rath, der im Berlin der 1920er Jahre ermittelt. Das Format ist die teuerste deutsche TV-Produktion aller Zeiten und wurde bereits in über 60 Länder verkauft. Foto obs/ARD Das Erste/X Filme

lokale produkTionen auF erFolGSkurS Dass die Übersetzbarkeit eines Fernsehformats in den realen Alltag des Publikums einen großen Anteil seiner Attraktivität ausmacht, haben selbstverständlich auch die Fernsehschaffenden erkannt. »Neben dem ›Tatort‹ (ARD/ZDF), der immer noch jedes Jahr die Fernsehproduktion mit den höchsten Einschaltquoten über alle Altersklassen hinweg ist, sind auch andere in Deutschland produzierte Serien jedes Jahr unter den Top 10 der quotenstärksten Fernsehsendungen«, erklärt Stehling. Schon heute werden 90 Prozent der Programminhalte von RTL lokal und zusammen mit hiesigen Produzenten erstellt.

Doch nicht nur die privaten Sender scheinen nach Jahren des Wiederkäuens ausländischer Produktionen wieder Innovationen zu wagen: Bereits während der Dreharbeiten stieß die von der ARD gemeinsam mit X Filme Creative Pool, Sky und Beta Film produzierte »aufwendigste Serienproduktion in der deutschen TV-Geschichte« auf großes mediales Interesse: Babylon Berlin soll nun endlich deutsches Fernsehen auf internationalem Niveau zeigen. Bei den ZuschauerInnen hat das Format rund um Mord, Drogen, Politik und das detailliert nachempfundene Lebensgefühl der »goldenen Zwanziger« Erfolg. Henk Handloegten, der neben Tom Tykwer und Achim von Borries als Autor und Regisseur der Serie tätig war, weiß auch warum: »In den 20er Jahren ist Partystimmung: Nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg sind die Väter nicht zu Hause, und die Söhne und Töchter tanzen auf den Tischen. Aber dann, gegen Ende der Zwanziger, geht es immer mehr Leuten zu schnell, die Welt wird zu verwirrend, zu unübersichtlich und der Ruf nach der eisernen Faust wird lauter und lauter. Im Laufe unserer Arbeit an Babylon Berlin glich sich unsere Welt immer mehr dieser Stimmung an. Unsere Serie ist heute aktueller denn je.« Die Geschichte nach einem Roman von Volker Kutscher erzielte nach der renommierten US-Produktion »Game of Thrones« den stärksten Serienstart aller Zeiten auf einem Sky-Sender. Ob die Serie auch im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen überzeugen kann, wird sich in knapp einem Jahr zeigen. Zumindest wirkt das – insbesondere finanzielle - Wagnis einer Kooperation zwischen digitalen Plattformen, privaten Produktionsfirmen und öffentlich-rechtlichen Sendern auf den ersten Blick zukunftsweisend für die hiesige TV-Landschaft: Qualität und Quote schließen sich eben nicht aus.

Jetzt haben Sie es in der Hand, zeitgemäß zu sparen Fondssparen statt Sparstrumpf. Schon ab 25,– Euro monatlich Kommen Sie zu uns in die Bank oder besuchen Sie uns im Internet unter: www.volksbank-zwickau.de. Geld anlegen

klargemacht

Weitere Informationen, die Verkaufsprospekte und die wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie kostenlos in deutscher Sprache bei Ihrer Volksbank Zwickau eG oder über den Kundenservice der Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main, www.union-investment.de, Telefon 069 58998-6060. Stand: 1. September 2017.

11 17

21


Mitfiebern Die Doku-Soap »Bauer sucht Frau« (RTL) nach dem britischen Vorbild »Farmer wants a Wife« thematisiert den Frauenmangel auf dem Lande. Die realen Geschichten der Teilnehmenden regen die Zuschauenden zum Mitfiebern an. Foto MG RTL D

Schaubudenzauber Daneben steht ein TV-Format als Sinnbild dafür, dass ein großes Budget nicht immer das Siegel »qualitativ wertvoll« nach sich zieht: »Ich bin ein Star – holt mich hier raus!« ist der inszenierte Skandal in Reinform. Doch auch andere Formate, insbesondere im Bereich der Castingshows, setzten auf diesen Aufmerksamkeitsgaranten und werden dabei von den berichtenden Medien fürsorglich unterstützt. An dieser Stelle wird daher auf Rankings der ekligsten Dschungelprüfungen, dümmsten QuizshowkandidatInnen und freizügigsten BigBrother-Haus-BewohnerInnen verzichtet. Viele kennen sie wohl ohnehin. Denn wird in vielen Gesprächen über die Tiefpunkte der Programmlandschaft gern überheblich lächelnd betont, man selbst schaue derartige Formate natürlich niemals, wird man sich über manche Einschaltquote wundern müssen. Vermutlich verdammten die plötzlich leeren Batterien der Fernbedienung zum Zuschauen. Doch warum die ganze Scham und Druckserei? Bei mehr als sechs Millionen Dschungelcamp-ZuschauerInnen fällt es schwer zu glauben, dass immer nur »die Anderen« eingeschaltet haben. Doch die elitäre Vorstellung eines »Unterschichtenfernsehens«, die beispielsweise Menschen ohne Arbeit einen einheitlichen Mangel an Geschmack, Bildung und Anstand unterstellt, sitzt tief. Dabei ist eine Schichtung der Gesellschaft nach Mediengebrauch nicht nur klischeebeladen, sondern auch schwierig zu belegen, lässt sich doch herrlich einfach über eigene TV-Vorlieben lügen.

11 17

22

Billigproduktionen mit ihren Tabuverletzungen wecken Emotionen – auch bei einem Publikum mit höherer Bildung. »Trash-TV« steht in der Nachfolge historischer Freak Shows, Jahrmarktattraktionen, in denen Menschen, deren Körper von der gesellschaftlich festgelegten Norm abwichen, zur Schau gestellt wurden. Sensationsgier und Voyeurismus sicherten den Erfolg. Während das Begaffen physischer Andersartigkeit heute gesellschaftlich verpönt ist, darf auf andere Lebensstile oder persönliche Probleme noch immer ungestraft mit dem Finger gezeigt werden: Der »Dokusoap-Messie« von heute ist der »Wolfsmensch« von damals und generiert nach wie vor ein Massenvergnügen der Schaulust. Die voyeuristische Neigung der Zuschauenden sichert laut Erkenntnissen der Medienforschung den Erfolg Titel

des Reality-TV: Das Bildungsniveau des Publikums spielt dabei keine Rolle. Aufgrund der oftmals plakativen und oberflächlichen Aufmachung und des fehlenden Informationsgehalts der Formate, dienen sie einem Großteil des Publikums als bloße Unterhaltung, um einmal vom eigenen Alltag abzuschalten: Angstlust nennt die Wissenschaft das Phänomen, bei dem ZuschauerInnen eine Mischung aus Furcht und Wonne angesichts der dargestellten Gefahren und Probleme empfinden, denen sie selbst nicht ausgesetzt sind. Neben der reinen Unterhaltungsmotivation vermutet die Forschung hinter der Rezeption aber auch spezifische Bewältigungsstrategien: Einige ZuschauerInnen versuchen durch das Anschauen beispielsweise furchteinflößender Dschungelprüfungen eigene Ängste zu überwinden oder Lösungsstrategien für schwierige Situationen abzuschauen. Aufgrund der Orientierungsfunktion für eigene Entscheidungen und Meinung ist das Interesse an der Darstellung des schlichten Alltags im Fernsehen ungebrochen. Ohne Dramatisierung wirkt das Programm dennoch zu fade, um langfristig zu fesseln. Denn eins soll Fernsehen selbstverständlich nicht: langweilen.

Wandel und Kritik Seit der Etablierung des Privatfernsehens hat sich die deutsche TVLandschaft quantitativ und qualitativ stark verändert: Neben Fernsehfilmen, Nachrichten und familientauglichen Unterhaltungsshows der öffentlichen-rechtlichen Programme, sorgen seit den 1990er Jahren innovative Formate der kommerziellen Anbieter für Aufsehen. So wie sich ARD und ZDF einst mit diesem Wandel abfinden mussten, ist das Fernsehen heute in seiner Gesamtheit gezwungen, OnlineMedien als immer stärker werdende Konkurrenz zu berücksichtigen. Die veränderte Medienlandschaft wird tiefgreifende Innovationen fordern: Mediatheken und Kooperationen zwischen klassischen TV-Sendern und Video-on-Demand-Anbietern sind Schritte in diese Richtung. Denn obwohl es mit Blick auf das TV-Programm nicht unbedingt so scheint: Die ZuschauerInnen sind wählerisch. Die Erwartung, aus einer Vielzahl an ausdifferenzierten, eigenen Vorlieben entspre-


Foto Tran-Photography / fotolia.com

Anzeige

KRAFTKLUB

Tickets exklusiv unter krasserstoff.com

11 MRZ

chenden Programmen auswählen zu können, wird immer selbstverständlicher. Wo für jeden etwas dabei sein soll, tummelt sich zwangsläufig viel Ungeliebtes. Doch am Ende hält jeder die Fernbedienung selbst in der Hand und die Programmgestaltung der Sender folgt einer simplen wirtschaftlichen Logik: Was nicht angeschaut wird, wird auch nicht gesendet. Das heißt nicht, dass einzelne Programme nicht kritisiert werden dürfen. Auf soziale Stigmatisierung sollte dabei jedoch verzichtet werden: Sendungen als »Unterschichtenfernsehen« und deren RezipientInnen als dumm und unmoralisch zu brandmarken, bringt eine Diskussion über Qualität in der Unterhaltung nicht voran und verkennt zudem, dass die Freude am Tabubruch nicht an bestimmte Personengruppen gebunden ist. Was hilft nun aber gegen die tiefsten Schluchten und weitläufigen Verflachungen der TV-Landschaft? Im Zweifelsfall das demokratische Mittel der Stimmabgabe: Abschalten.

Am schwierigen Spagat zwischen Unterhaltung und Bildung scheint sich heute kaum ein Fernsehprogramm abmühen zu wollen: Dabei bietet nahezu jedes bereits getestete Format eigentlich die Möglichkeit dazu. Selbst die belächelten und kritisierten Scripted-RealityShows haben das Potenzial, unsere Welt aus einer neuen, utopischen Perspektive zu zeigen, Verbesserungsvorschläge einzubringen, anstatt Belanglosigkeiten schrill zu inszenieren: Tabubruch einmal anders – Bekanntes hinterfragen und zum Nachdenken anregen. Doch insbesondere den privaten Sendern gesellschaftliche Verantwortung aufdrücken zu wollen, ist ein bildungselitärer Wunschtraum: Aus rein wirtschaftlichen Interessen geboren, hat sich das kommerzielle Fernsehen bereits mit seiner Einführung von erzieherischen Verpflichtungen freigekauft. So mangelt es dem deutschen Privat-TV trotz hoher Quoten auch nach über dreißig Jahren Sendebetrieb an öffentlicher Relevanz: Diesbezügliche Innovationen wären wirklich einmal etwas Neues.

Zwickau · Stadthalle

« Leipzig · Arena 21 10 N OV Erfurt · Messe » M R Z

« Leipzig · Haus Auensee 05 D E Z Dresden · Alter Schlachthof »

20 FEB

F R I T Z KALKBRENNER

13 DEZ

28 DEZ

Dresden · Messe

PRINZ PI « Leipzig · Haus Auensee 27 JAN Dresden · Alter Schlachthof »

16 FEB

Leipzig · Haus Auensee

editors 02 APR

Leipzig · Haus Auensee

WANDA WINCENT WEISS 13 APR

Leipzig · Haus Auensee

24 AU G

Dresden · Junge Garde

CLUESO

Text Vivien Schramm

02 SEP

« d e u t sch e s f e r n s e h e n

Dresden · Junge Garde

01 2018 DEZ

Leipzig · Arena

Alle Infos und Tickets unter www.landstreicher-konzerte.de

11 17

23


SELBST GESPRÄCHE WAruM dAS reden MIt SICH SeLbSt Zu MeHr WOHLbeFInden F ü H r e n K A n n / / Dass Menschen in Gedanken mit sich selbst reden, ist ganz normal. Es gibt kaum einen

Foto Minerva Studio / fotolia.com

Menschen, der dies nicht tut. Die Dosis ist natürlich unterschiedlich und so gibt es Personen, bei denen das Selbstgespräch ein wichtiger Faktor für das alltägliche Leben und die persönliche Reflektion ist. Studien kommen zu dem Ergebnis, dass das Reden mit dem eigenen Ich sogar sehr gesund sein kann, doch auch das Gegenteil kann der Fall sein.

11 17

24

STADTleBeN t H e M A

SeLbStGeSPräCHe »


J

eder Mensch redet ab und zu mit sich selbst. Manchmal ist uns dies bewusst und wir betreiben ein aktives Gespräch mit unserem Inneren, beispielsweise wenn man vor einer großen Prüfung steht und sich selbst immer wieder zuredet, dass man diese schaffen und gut abschließen wird. »Du kannst das!« oder »Ich habe so viel dafür getan. Ich werde also gut bestehen.« … solche Aussagen treffen viele Menschen, wenn es darum geht sich selbst zu ermutigen. Nicht immer sind uns diese Gespräche in unserem Kopf bewusst, denn ein Automatismus sorgt dafür, dass die Denkprozesse teilweise auch im Unbewussten ablaufen und wir dadurch Entscheidungen treffen oder unser Verhalten auf die jeweilige Situation ausrichten. Man denkt zum Beispiel darüber nach, was man nach der Arbeit kochen möchte und fragt sich selbst, worauf der Appetit aktuell am größten ist oder man reflektiert sein eigenes Verhalten, beispielsweise in einer konfliktbehafteten Beziehung, wo immer wieder das Pro und Contra für das Verharren in der Bindung ausgehandelt und beleuchtet wird. Es gibt also zahlreiche Situationen, in denen wir mit uns selbst reden und uns nach unserer eigenen Meinung und dem eigenen Verhalten fragen.

Selbstgespräche sind Normalität Experten sagen, dass Selbstgespräche absolut normal sind und zum Menschsein dazu gehören. Wir planen unseren Tag, reflektieren unsere Gefühle, denken über das eigene Verhalten nach und geben uns Feedback. Auch das Üben von Situationen und Gesprächsabläufen gehört zur Normalität und hilft uns, die Komplexität des Alltags zu bewältigen. Dass einige Menschen Selbstgespräche für merkwürdig halten, liegt nicht zuletzt daran, dass uns oftmals nicht bewusst ist, wie normal dieser Denkprozess doch ist. Sehen wir jemanden, der zu sich selbst nuschelt, so drücken wir diese Person gerne in eine Schublade und finden sie schlichtweg komisch. Wer sich jedoch selbst, also seinem Kopf und den Gedanken, zuhört, merkt, dass dies ein absolut normales Verhalten ist und der interne Monolog sogar zu mehr Wohlbefinden führen kann.

Für Kinder sind Gespräche mit dem Selbst ganz normal. So brabbeln und nuscheln die Kleinen ständig etwas vor sich her und reden mit sich selbst. Dadurch können sie leichter Entscheidungen treffen, sich selbst wahrnehmen und neue Situationen bewältigen, indem sie erprobt oder wiederholt werden. Amerikanische Forscher konnten sogar nachweisen, dass Kinder, welche beim Lösen einer anspruchsvollen Aufgabe mit sich selbst sprachen, häufiger zu einem richtigen Ergebnis gekommen sind, als solche, die während der kompletten Aufgabe still geblieben sind. Aber auch Erwachsene lösen Aufgaben kreativer und schneller, wenn sie mit sich sprechen. Der Psychologe Prof. Dr. Dietrich Dörner der Universität Bamberg stellte hier eigene Beobachtungen in Form eines Experimentes an: Studenten, welche beim Bau eines Fahrradhalters mit sich sprachen, beispielsweise »Soll ich die Aufgabe lieber so oder anders lösen?« oder »Kann mein Lösungsweg funktionieren?«, bewältigten die Aufgabe schneller und kamen zu guten und sinnvollen Konstruktionen.

Es scheint also, als würde das Reflektieren des eigenen Handels zu einem effektiveren Verhalten und zu einer optimaleren Bewältigung des Alltags führen. Professor Dr. Dörner erklärt dies damit, dass schwammige Ideen und wirre Gedanken besser geordnet werden können und in unserem Kopf eine Art Struktur entsteht. Wir bekommen ein präzises Bild und können uns dadurch klarere Vorstellungen machen. Auch hilft das Reden bei der Zielsetzung, da wir uns bewusst machen, was wir mit unserem Verhalten überhaupt erreichen wollen. Bei Konflikten kann zudem eine andere Perspektive eingenommen werden und Situationen lassen sich objektiver betrachten. Wir sehen uns selbst in der jeweiligen Situation und können noch einmal genau hinschauen, ob wir unser Verhalten als gut empfinden oder hier korrigierend vorgehen wollen. Insofern wirkt sich unser Denken und inneres Reden ganz klar auf unser Agieren im Leben aus.

Mit Selbstgesprächen Lücken füllen Kommunikation ist für uns Menschen essenziell, denn wir sind soziale Wesen und wollen mit unseren Mitmenschen agieren. Doch in der modernen Gesellschaft gibt es so viele Singles wie noch nie: Zahlreiche Menschen leben alleine, egal ob jung oder alt. Dies schafft Raum für Einsamkeit, die manchmal sehr bedrückend sein kann und sich belastend und damit negativ auf die Psyche auswirkt. Durch Selbstgespräche lassen sich kurzfristig Lücken füllen, denn man kommt in Kontakt und sei es nur der Kontakt mit sich selbst. Dies hilft, die eigenen Bedürfnisse zu erspüren und sich als Mensch mit seinen Gedanken und Gefühlen wahrzunehmen und auseinanderzusetzen. Wer sich selbst spürt, ist ganz sicher schon einen Schritt weiter als Menschen, die nur rotieren und nicht in sich selbst hinein hören. Denn um verändernde Prozesse einzuleiten, braucht es Erkenntnis und die bekommt man bekanntlich nur, wenn man sich mit dem Geschehen um einen herum auseinandersetzt. Auf Dauer ist der innere Monolog natürlich keine Lösung, um eigene Bedürfnisse gekonnt zu befriedigen, aber er macht uns darauf aufmerksam, was in uns vorgeht und schärft den Blick und das Gefühl für uns selbst. Psychologen empfehlen diesen Denkprozess sogar als Technik in Psychotherapien, um mit sich in Kontakt zu kommen. Dadurch können Selbstgespräche sogar eine reinigende und entlastende Wirkung entfalten. Ein stetiger Begleiter li.: Schon in der Kindheit entwickeln wir die Fähigkeit, mit uns selbst zu reden und uns als Individuum wahrzunehmen, welches eigene Gedanken und Gefühle hat. Foto pixabay.com Krankmachende Selbstgespräche re.: Wie so oft gilt auch bei der eigenen Reflektion, dass die Dosis das Gift macht. Wer sich nur um seine eigenen Gedanken dreht, tut sich nichts Gutes. Foto pixabay.com

11 17

25


die grenZe Zur krankheit

du Statt ich entSpannt

Doch Selbstgespräche können auch krankhafte Züge annehmen. Besonders häufig ist dies bei Menschen zu beobachten, die sich einsam fühlen und die Lücke damit zu sehr füllen wollen. Ohne Interaktion mit anderen ist es schwer möglich, die Einsamkeit zu bewältigen, wenn man bereits in der Abwärtsspirale steckt. Krankhafte Züge nimmt der innere Monolog dann an, wenn die Kommunikation nicht mehr nur mit dem eigenen Selbst abläuft, sondern mit anderen, beispielsweise imaginären Personen oder Verstorbenen. Menschen, die Stimmen in ihrem Kopf hören, leiden oftmals unter einer Schizophrenie, die heutzutage jedoch gut behandelbar ist. Es ist aber nicht so, dass jemand, der zu viel mit sich selbst redet, an einer Schizophrenie erkrankt. Viel mehr liegt hier eine Prädisposition für diese Erkrankung vor, die durch gewisse Umwelteinflüsse ausgelöst werden kann, wie durch einen Drogenrausch oder eine Depression. Betroffene leben in ihrer eigenen Welt und bekommen von der Außenwelt kaum etwas mit. Sie fantasieren und sind gefangen in dem eigenen Wahn. Auch bei Demenz können vermehrt Selbstgespräche auftreten und ein erstes Anzeichen für die Erkrankung sein.

Ein Forschungsteam um den Sozialpsychologen Ethan Kross der Universität Michigan kam zu dem Ergebnis, dass Selbstgespräche entspannen können, je nachdem, ob wir mit uns selbst in der Du- oder der Ich-Form reden. So sorgt das Du im inneren Monolog für mehr Gelassenheit und gerade in stressigen Situationen treten Menschen, die das Du benutzen, souveräner und gelassener auf. Dadurch lässt sich Stress auf kinderleichte Art und Weise im Nu reduzieren. Die Effekte kommen zustande, da eine Distanzierung eintritt. Folglich ist ein überlegteres und ruhiges Handeln möglich. Auch Unsicherheit lässt sich mit dieser Technik reduzieren, was besonders beim Durchspielen von neuen Situationen hilfreich sein kann, da man sich selbstbewusster in die fremde Situation begibt. Soziale interaktion Wichtig ist jedoch auch, nicht in seinen eigenen Gedanken zu verharren, sondern den Austausch mit seinen Mitmenschen zu suchen. Foto pixabay.com

Doch auch ein Zuviel an Selbstgesprächen ist nicht förderlich. Wer zu sehr mit sich beschäftigt ist, trainiert sich zu stark in der Selbstaufmerksamkeit. In einem geringen Ausmaß ist dies zwar gut, doch wie so oft macht die Dosis das Gift. Wer sich ständig nur mit sich selbst beschäftigt und sich hinterfragt, wird unsicher, steht unter Stress und schafft es kaum, den normalen Alltag zu meistern, da die Beobachtung nicht nach außen, sondern nach innen gerichtet ist.

in erSter linie hilfreich Dass Selbstgespräche zu einem verbesserten Wohlbefinden beitragen, ist inzwischen bekannt. Im Profisport sagen Sportler immer wieder Bewegungsabläufe auf, um diese für sich selbst zu visualisieren. Auch Motivation lässt sich dadurch steigern, dass wir mit uns in Kontakt stehen. Menschen können sich auch ermutigen und selbst stärken. Dadurch wird Ängsten keinen Raum gelassen und man fühlt sich nach ein paar positiven Worten, die man sich selbst gegenüber ausspricht, gleich viel stärker und mutiger. Auch die andere Perspektive ist möglich: Wer sich selbst ständig runtermacht und vielleicht sogar beschimpft, wird zwangsläufig daran glauben und weniger Selbstvertrauen aufweisen, denn unser Gehirn glaubt, was es sieht, hört und denkt. Und daraus formt sich unser Verhalten und unser Selbstkonzept. Zeit also, sich im inneren Monolog neu zu ordnen und einen positiven Umgang mit sich selbst zu pflegen.

Grundsätzlich positiv Selbstgespräche steigern Motivation, können ermutigen und das Selbstvertrauen stärken. Foto WavebreakmediaMicro / fotolia.com

problemlösung Durch das Reden mit unserem Inneren kann es sein, dass wir schneller zu Lösungen kommen, da der Blick auf Situationen objektiver wird. Foto pixabay.com

Sich SelbSt nach den eigenen gefühlen fragen Ein hilfreiches Handeln kann also sein, sich in der Du-Form zu fragen, was man gerade fühlt und warum dies so ist. Dieser Prozess sorgt für mehr Objektivität, entspannt, macht optimistischer und trägt langfristig zu mehr Wohlbefinden und einer gesunden Psyche bei, sofern kein Reinsteigern in Situationen auftritt, sondern es sich um einen ruhigen Dialog mit sich selbst handelt. Im Fazit lässt sich also zusammenfassen, dass Selbstgespräche eine echte Bereicherung sein können und es sich um ein Instrument handelt, welches viel öfter Beachtung finden sollte. Text Jessica Laqua

info www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

11 17

26

TiTel

« SeLbStGeSPräCHe


Der beste Platz für Ihre Zahngesundheit 8 .1 .3 5 2 . 23 Jetzt den Tarif AOK PLUS dental abschließen

p it z enk l a s s s r e d n e g a t L iv e-R ep o r

e

Bis zuzu2m5Z0ah€nersatz,

uss Extra-Zusch rsten Jahr. s bereit im e

Gesundheit in Gesundheit in ze sichern! ätHänden Pl en st be die t besten Händen besten ten. Jetz Alle Vorträge mit Platzkar Tickets & Infos:

www.freitraeumer.de

11 17

27


30

VALENTINE ROMANSKI: ROMANTIK MIT ECKEN UND KANTEN

34

ES WAR EINMAL DIE VILLA BLUMER

Anzeige

39

MAX RAABE & PALAST ORCHESTER

56

11 17

28

STADTleBeN L O K A L t O t A L

I n H A Lt

IDENTITÄT: MICHAEL PATRICK KELLY


S T A D T

LEBEN Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

noV 11

20.00 uhr Malzhaus, plauen

die Seilschaft

INHALT S Ta d T l e b e n PORTRÄT 30 VALENTINE Eine Frau geht ihren Weg

UM DIE ECKE 38 NEUIGKEITEN Geschichten aus dem Viertel VERANSTALTUNGEN 48 DIE HIGHLIGHTS DES MONATS KUNST UND KULTUR 56 DIE DNA SEINER MUSIK Michael Patrick Kelly 59 DIE SPRACHE DER GESTEN Sprechen, steuern, schuften 60 HARTWIG EBERSBACH Time!

noV 20

20.00 uhr Stadthalle, chemnitz

chippendales Foto AlexanderGrueber

THEMA 34 ZEITZEUGE Anneliese Winter erinnert sich

Hekim aus Zwickau Mein Dönerhaus liegt zentral neben dem Kino. Vor Kurzem teilte mir die Stadt per Brief mit, dass eine mehrwöchige Mega-Baustelle direkt vor meinem Ladeneingang entstehen wird. Seitdem ist der Zutritt nur über einen schmalen Steg möglich, es gibt keine Kundenparkplätze mehr und Warenlieferungen müssen von weit weg geholt werden. Den Umsatzverlust muss ich natürlich selbst tragen. Für die Zukunft wünsche ich mir mehr Mitspracherecht und nicht einfach nur eine zur »Kenntnisnahme«.

noV 23

20.00 uhr Stadthalle, zwickau

bülent ceylan 11 17

29


VALentIne rOMAnSKI

Romantik mit Ec eIne FrAu GeHt IHren WeG //

kauBereits seit sieben Jahren gehört die gebürtige Zwen Reinerin Valentine Romanski zum festen Ensemble duktihard Lakomys sagenhafter Geschichtenlieder-Pro . Doch baum uber onen rund um den legendären Traumza zauberdie Wahl-Berlinerin kann weit mehr, als einem haften Waldgeist Leben einzuhauchen...

11 17

30

STADTleBeN P O r t r ä t

VALentIne »


A

ls Waldwuffel brachte sie bereits viele blätter des Geschichtenliederbaumes zum klingen, aber auch in zahlreichen anderen rollen wie dem ritter Adelbert oder Kater Leopold, der auch heute noch dem motorradfahrenden Stadtkaninchen Mimmelitt das Leben schwer macht, verzaubert die in berlin aufgewachsene Künstlerin so manches Kinderherz. Für sie selbst, wie sie sagt, die erfüllung eines kleinen traumes, denn einerseits sei sie als »Ossi-Kind« ja quasi selbst mit den Geschichten aufgewachsen und entsprechend groß sei die ehre gewesen, als reinhard Lakomy sie ins ensemble einlud, und zum anderen mache es ihr großen Spaß mit Kindern zu arbeiten, erzählt die 29-Jährige im Interview mit KOMPASS. Wie der Kontakt zum großen Meister der Kinderunterhaltung entstanden ist? »Mein ehemaliger Stiefvater, robert Gläser, hat den Kontakt hergestellt als Laki nach einer neuen Sängerin für sein ensemble suchte.« Schnell konnte sie den großen Geschichtenerzähler von sich überzeugen. denn, neben talent hatte die damals erst 22-Jährige tatsächlich schon reichlich bühnenerfahrung vorzuweisen, wenn auch nicht im Schauspiel, sondern als Livemusikerin. doch die Kombination aus Gesang und schauspielerischer Performance auf die bühne zu bringen, habe sie schon seit der Schulzeit gereizt. Schon während der ersten Vorstellung des traumzauberbaums wusste sie, dass sie sich auch in diesem Genre heimisch fühlt.

JedeS blatt ein traum, Jeder traum ein geSchichte Valentines Werdegang scheint fast vorprogrammiert, sie wächst in einem musikalischen berliner Künstlerhaushalt als tochter eines Musikers und einer tänzerin auf. Schon im Alter von fünf Jahren erhält sie regelmäßig Klavierstunden. Ihre Mutter ist von Anfang an vom talent ihrer tochter überzeugt und fördert dieses entsprechend. »Mein Vater, der ja auch Musiker ist, hat mich natürlich unterstützt, mit ihm habe ich ja schon immer Musik gemacht. das war so ein Spiel- und Spaßding. Aber die Karriere-Pusherin war meine Mama. die hat dann dampf gemacht und gemeint, man müsse mein talent endlich mal professionell fördern. Sie hat schon damals die ganzen Kontakte gerührt und alle immer wieder angestupst und gesagt: ›So, jetzt kümmert euch mal, spielt das mal jemanden vor.‹« Schon früh schreibt Valentine auch eigene Songs, die ihr mit vierzehn Jahren den ersten Plattenvertrag einbringen. Sicher sei es förderlich für ein Kind, in einem kreativen umfeld aufzuwachsen, aber verallgemeinern könne man das nicht. »Meine Schwestern beispielsweise sind sicher alle irgendwie kreativ, aber keine macht Musik, obwohl wir im gleichen Haushalt aufgewachsen sind.« entsprechend vorprogrammiert würde sie ihren Lebensweg nicht beschreiben, es sei eher ihrem kleinen dickkopf zu verdanken, der das unbedingt so wollte, lacht sie.

cken und Kanten Entsprechend groß war auch die Katastrophe für das gesamte Ensemble, als Reinhard Lakomy im März 2013 verstarb. Es sei einfach wahnsinnig schnell gegangen, erinnert sie sich. »Von der Diagnose bis zu seinem Tod sind nur ein paar Monate vergangen. Wir waren alle einen Tag, bevor er verstorben ist, nochmal bei ihm, haben mit ihm und für ihn gesungen. So es ihm möglich war und so wie er noch anwesend sein konnte, hat er nochmal gelächelt. Natürlich war das unfassbar traurig, weil er für uns alle, so ein bisschen der Großvater war. Es war immer sehr familiär und für mich war es nie einfach nur ein Job.« Wäre dem so und würde es ihr nichts weiter bedeuten, dann würde sie auch nicht weitermachen, erklärt die Künstlerin. Denn eigentlich hat sie »rein theoretisch nicht wirklich die Zeit dafür«, aber sie nehme sie sich gerne immer wieder aufs Neue.

Selbstbewusstes Multitalent Die gebürtige Zwenkauerin ist nicht nur als Musikerin aktiv. Als Songwriterin komponiert sie für andere Künstler, sie schauspielert und modelt zudem. Bereits mit fünf Jahren erhielt die Musikerin Klavierunterricht. Mit gerade Mal 17 Jahren veröffentlichte sie 2005 mit »Ocean Full of Tears« ihr Debüt. 11 17

31


Kompass: Seit 2012 kann man Dich auch mit Axel Bosse auf der Bühne sehen. Siehst Du es für Dich als eine Erfahrung oder ein musikalisches Sprungbrett?

Valentine Romanski: Es ist auf jeden Fall beides. Am Anfang war es eher eine Herzensangelegenheit, weil ich Axel durch meine erste Plattenfirma schon wahnsinnig lang kenne. Wir haben beide, ich bin allerdings acht Jahre jünger als er, im Jahr 2005 unser Debüt-Soloalbum herausgebracht. Und so haben wir uns immer mal im Flur getroffen und ich fand ihn schon immer lustig und cool, mochte ihn gerne und als dann die Anfrage kam, ob ich nicht ein paar Background-Chöre und Gesänge für sein Kraniche-Album einsingen möchte, habe ich natürlich ja gesagt. Und dann kam auch die Anfrage ihn live zu begleiten. Zunächst ging es nur um eine Tour, doch dann hat er mich aber nach drei Konzerten gefragt, ob ich nicht gleich fest dabei sein will. Ich durfte also diesen extremen Aufschwung, der dann passierte, mit begleiten und daran wachsen. Es ist also ein Potpourri aus tausend Erfahrungen und gleichzeitig, mittlerweile, natürlich auch ein Sprungbrett.

Wenn Du zehn Jahre in die Zukunft schauen könntest, wo siehst Du Dich?

Ich habe da eine Vision, ich möchte gern ein eigenes Künstlerkollektiv aufbauen, und erste Schritte in diese Richtung gehen wir bereits. Geplant ist es, Künstler zu scouten, für diese zu schreiben und selbst zu produzieren. Im besten Fall bedeutet dies, vom CD-Cover über das Musikvideo bis hin zum Management alles unter einem Dach zu vereinen. Wünschen würde ich mir, dass wir in zehn Jahren schon den einen oder anderen erfolgreichen Künstler hervorgebracht haben und noch immer zusammenarbeiten. Ich habe in meinem Freundeskreis so viele tolle Musiker und Künstler. Warum also sollten wir alle für uns allein kämpfen, wenn wir doch gemeinsam viel stärker sind und viel mehr verändern können? Dann wäre es vielleicht auch möglich, wieder so zu arbeiten, wie man es sich vorstellt und nicht nach den Vorgaben irgendeiner Plattenfirma, die alles vom Markt wegkauft für lächerliche Vorschuss-Summen und am Ende nur noch lieblose ReißbrettMusik veröffentlicht. Denn wie sollen sich die Hörgewohnheiten der Leute da draußen verändern, wenn überhaupt keine Liebe mehr dringesteckt?

»Ich träume halt nicht so gern von Dingen, die man auch erledigen kann.« Valentine Romanski

Früh übt sich Valentine mit Arbeitgeber Axel Bosse auf der Bühne: Vorwiegend Bosse-Fans ist die Solokünstlerin ein Begriff, da sie auch schon einige Male im Vorprogramm spielen durfte. Doch auch darüber hinaus wächst ihre Fangemeinde stetig.

Du hast davor bereits drei eigene Alben veröffentlicht, zwei davon haben es sogar in die Top 100 der Charts geschafft. Wie schwer ist es wirklich von Musik zu leben?

Es ist wahnsinnig schwer. Ich glaube die Ups and Downs, die Künstler so erleben, sind sich alle relativ ähnlich. Ich kenne einige, die von ihrer Kunst leben können, klar. Aber relativ wenige leben richtig gut davon. Für die meisten ist es eher eine Lebenseinstellung, verbunden mit der Entscheidung, dass man die Kunst für sich nicht aufgeben will. Ich habe mich ja nun auch mittlerweile neben meinen Solosachen weiterentwickelt und breiter aufgestellt. So schreibe ich nicht mehr nur für mich, sondern auch immer mehr für andere Künstler und habe zum Beispiel einen Song auf dem ersten Conchita Wurst-Album beigesteuert. Da bin ich jetzt nicht stolz drauf, aber so Dinge passieren halt nebenbei. Es ist wichtig, dass man sich nicht verschließt, sondern offen bleibt und diverse Genres für sich als Möglichkeit sieht. Was meine eigene Musik anbelangt, so werde ich aber immer dafür kämpfen, dass diese einen künstlerisch-kreativen Anspruch hat und nicht so eine breitgelatschte Plastikpopmusik ist. Das ist mir ganz wichtig und auch wenn ich damit vielleicht gerade mal meine entstehenden Kosten decken kann, bin ich zufrieden. Ich will nicht unbedingt in die Charts, wenn es dennoch passiert, ist es natürlich toll. 11 17

32

STADTLEBEN po r t r ä t

Zentrales Motiv: Freiheit Nicht umsonst hat Valentine für sich selbst schon vor drei, vier Jahren entschieden, ihr eigener Chef zu sein und ihre Musik ohne ein Label zu veröffentlichen. Es sei in einer Zusammenarbeit einfach immer ein Kompromiss nötig und diesen möchte sie ihrer Kunst zuliebe nicht mehr eingehen. Für sie gehe es beim Song-Schreiben vielmehr um einen Prozess, bei welchem man sich frei entfalten könne. Doch genau diese Freiheit sei einfach blockiert, wenn man schon von vornherein darüber nachdenken müsse, einen radiotauglichen Hit zu liefern, nur um genügend Platten zu verkaufen. Entsprechend stolz ist die Berlinerin darauf, sich einen »Zustand« erarbeitet zu haben, der sie von diesem Zwang befreit. »Dadurch, dass ich mein Geld entweder durch Bosse-Konzerte oder durch Einsingjobs für andere Künstler oder auch Songwriting-Sessions verdiene, bin ich nicht mehr darauf angewiesen zu hoffen, dass mein Soloprojekt genügend Geld abwirft, damit ich davon leben kann.« Es sei quasi ihr persönlicher Luxus. Mit den Augen fängt sie allerdings zu rollen an, möchte man sie auf ihr Aussehen reduzieren, das sei schließlich kein Verdienst. Lieber wäre es ihr, die Leute würden ihr mehr zuhören, als sie »nur« zu sehen. »Ich fände es viel interessanter, wenn es mehr darum ginge, was jemand kann. Aber andererseits ist es tatsächlich so, dass in der Musik, aber auch in allen anderen künstlerischen Bereichen, alles immer mehr verschmilzt. Man ist heute nicht einfach nur Musiker, man ist auch eine Person des öffentlichen Lebens. Das erlebe ich auch auf meinen Social Media Accounts, insofern kann es schon sein, dass mich viele wirklich nur als Model wahrnehmen.«


Anzeigen

Dabei gäbe es in der Tat genügend Referenzmaterial Valentine als Musikerin zu betrachten, durfte sie doch schon für einige namhafte Kollegen der Branche, wie Joe Cocker, Xavier Naidoo, Zweiraumwohnung oder auch Paul Mc Cartney im Vorprogramm auftreten. Nach ihrem Wunschkünstler, die Zusammenarbeit betreffend, gefragt, nennt sie den ElectroDJ Pantha Du Prince, den findet die 29-Jährige »total super«. Aber auch sonst sprudelt die Sängerin vor Projektideen, wie sie sagt. Und schüchtern ist sie dabei auch nicht. »Ich trau mich die Leute anzusprechen, ich mach das einfach. Ich schreibe ihnen eine E-Mail oder frage meinen Manager, ob er mir hilft Kontakt aufzunehmen«. Und genau deshalb hatte sie auch nie wirklich einen sogenannten Plan B. Entsprechend akribisch arbeitet die Künstlerin an ihren vielfältigen Projekten. Gerade erst hat sie das Video zur demnächst erscheinenden ersten Single ihres vierten Soloalbums abgedreht und natürlich gelte es zudem noch, den ganzen »Kram wie Fotos und so weiter zu organisieren.« Aber auch das Proben für die nächsten Live-Geschichten steht weit oben auf Valentines vollgepackter Agenda. Ansonsten habe sie diverse kleinere Projekte, denen sie derzeit viel Aufmerksamkeit schenkt. So verwirklicht sie u.a. gemeinsam mit dem DJ und Sound-Tüftler Samuel Kindermann ein Elektropop-Projekt namens »Valsa«, dem 2015 mit »Sleep Talk« schon ein Achtungserfolg gelang. Der Song wurde von Billboard unter die zehn besten Songs des Jahres weltweit gewählt. Bis Jahresende stehen zudem noch einige TraumzauberbaumShows auf dem Programm der vielbeschäftigten jungen Frau.

Romantik mit Ecken und Kanten Das krasseste Aushängeschild ihrer Musik ist sicher die Melancholie; sie liebe es, sich auf diese nachdenkliche, vielleicht auch schwermütige Weise auszudrücken. Schon ihren ersten Liebeskummer habe sie damals verarbeitet, erzählt sie. Irgendwie romantisch, aber eben mit Ecken und Kanten. Und generell? »Indie-Pop, würde ich sagen.« Wenn man so nah an den Songs dran ist, fällt es einem schwer die Musik zu beschreiben, zumindest gehe es ihr dabei so. Immerhin mache sie sich auch keine Gedanken darüber, der Prozess als Ganzes laufe eher intuitiv. Sie denkt an Produktionsabläufe, an einzelne Sequenzen, aber nicht an den Stil und wie sie ihn beschreiben soll. Viel lieber überlasse sie es anderen diesen zu analysieren. Inspiration findet sie vor allem in Filmen und deren Musik, aber auch auf den zahlreichen Konzerten, die sie besucht. Die soundverliebte Musikerin achtet dabei vornehmlich auf Details, die ihre Freunde meist gar nicht wahrnehmen, wie sie selbst sagt. Dabei spielen Texte eine untergeordnete Rolle, zumeist konzentriere sie sich auf Stimmungen, welche ein Aufflackern der Inspiration begünstigen, erklärt sie. Aber natürlich könne grundsätzlich alles inspirierend wirken.

Jetzt erhältlich auf allen bekannten Download- und Streamingplattformen

haunting EP Veröffentlichung

01.12.2017

Interview Jörn Martin Text JoKri Fotos Agentur Info www.valentine-official.net

11 17

« val e n t i n e

33


ZEITZEUGEN AnneLIeSe WInter und dIe VILLA b L u M e r / / Wir schreiben den April des Jahres 1939 als

Anneliese das erste Mal einen Fuß in die wunderschöne, neuerbaute Villa in der Reichsstraße 11 in Zwickau setzt. Die Fünfzehnjährige hat gerade die Schule abgeschlossen und eigentlich strebt sie eine Ausbildung zur Kontoristin an…

B

ereits seit 1935 gibt es für Jugendliche die Verpflichtung zum sogenannten Reichsarbeitsdienst. Junge Frauen unter 25 Jahren wie Anneliese müssen eine einjährige Tätigkeit in der Land- oder Hauswirtschaft nachweisen. Die Jugendliche hat großes Glück, denn durch den Polizeisportverein kennt ihr Vater, ein Verwaltungsangestellter im Polizeidienst, den Zwickauer Chemiefabrikanten und Kaufmann Otto Louis Alexis Blumer, in dessen Haushalt die Tochter nun ihr Pflichtjahr als Mädchen ableisten kann. Dass aus dem geplant einjährigen Zwischenstopp im Dienst der Fabrikantenfamilie ganze sechs Jahre werden, ahnte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand...

11 17

34

Wie beeindruckend und vielleicht auch einschüchternd muss der Erstkontakt mit der im Stil der neuen Sachlichkeit (Bauhaus) errichteten Villa gewesen sein? Hochmodern mit allen Finessen der Zeit ausgestattet, thronte das 1935/36 erbaute Wohnhaus im damaligen »Reichenviertel« der Stadt. Als die junge Frau ihren Dienst im April 1939 antritt, ahnt wohl noch niemand, dass gut ein halbes Jahr später der 2. Weltkrieg das Land überzieht. Doch ganz so ungeahnt scheint es nicht gewesen zu sein, zumindest für einige: »Wenn sie diese Vorräte gesehen hätten, wir hatten allein zwei Zentner Rohkaffee im Keller stehen. Riesige Mengen Lebensmittel, Büchsen, Konserven, eigentlich war alles da, was sich gehalten hat. Da wurde auch nichts verschlossen«, erinnert sich die heute 93-Jährige. »Meiner Meinung nach wussten die Großen, was auf sie zu kommt und sie waren bestmöglich vorbereitet. Wir hatten Vorräte und das Haus selbst war ebenfalls auf dem neuesten Stand ausgerüstet, was den Luftschutz betraf«, erzählt sie. »Im hauseigenen Luftschutzkeller gab es Feldbetten falls eine Übernachtung notwendig werden würde und auch ein großer Schrank voll mit Medikamenten stand da unten. Hacke, Schaufel alles war vorbereitet für den Fall, dass man verschüttet würde.« Bei der Sanierung der Villa in den 2000er Jahren wurde sogar ein Fluchtweg gefunden, das bestätigt auch Anneliese Winter, »Durch den Tunnel erreichte man den hinteren Garten bei der Terrasse.« STADTleBeN t H e M A

VILLA bLuMer »

Haus mit Geschichte Die Villa Blumer diente nach dem Krieg als Kindergarten, in der Nachwendezeit stand das Gebäude leer. In den 2000er Jahren wurde die Villa umfassend saniert. Heute fühlen sich eine orthopädische Praxis, eine Physiotherapie sowie eine Schuhwerkstatt darin heimisch und machen somit das Gebäude auch der Allgemeinheit zugängig. Foto © Ulff Berger

»Wir haben keine Not gelitten, die ganzen Jahre nicht.« Anneliese Winter


hoher Stand und großeS herZ Dennoch von Standesdünkel sei nie etwas zu spüren gewesen, erzählt Anneliese Winter. Wir treffen die heute 93-Jährige im ehemaligen Trinkkeller der Villa Blumer, eben jenen Haus in welchen sie die Kriegswirrungen unbeschadet überstand. »Die Familie Blumer, das waren Menschen mit Herz, die auch immer für andere da waren. Die kannten keinen Dünkel, wie der Volksmund sagen würde. Wir bekamen dasselbe zu essen, was auch drinnen gegessen wurde -wir haben immer drinnen und draußen gesagt- da wurde kein Unterschied gemacht. Wenn beispielsweise ein Kuchen gebacken wurde, dann wurde dieser in sechs Teile geteilt. Drei Personen waren die Herrschaften, drei Personen waren wir: die Köchin, das Stubenmädchen und ich.« Ein Erlebnis hätte es aber doch gegeben, erzählt die Seniorin. »Die Tochter des Hauses, Eva, war im Januar 1924 geboren und ich im August. Jedenfalls wollte Eva so ein bisschen, na ja, sagen wir mal, sie hatte es auf mich abgesehen und jedes Mal wenn ich in der Nähe war, ließ sie etwas fallen -nach dem Motto: Nun heb es mal auf! Ihre Mutter hat sie dabei erwischt, als sie die Treppe herunter kam und den Vorgang beobachtete. Da hat sie sich ihr Töchterchen ganz schön zur Brust genommen und ihr in aller Deutlichkeit klargemacht, dass ich nicht dafür zuständig wäre, ihr ihren mutwilligen Schmutz hinterherzuräumen. Das mag für Außenstehende von heute eine Kleinigkeit sein, mich hat das damals sehr beeindruckt.« Sicher ein Grund dafür, warum sich die junge Frau, die von ihrer Chefin aufgrund ihres Alters nur »Kleines« gerufen wurde, gegen die anvi-

erinnerungen und anekdoten Im Gespräch mit Dr. Horst Leitsmann und KOMPASS-Redakteurin JoKri wusste die Seniorin mit manch spannender Episode zu begeistern. Foto Markus Ulrich

sierte Ausbildung zur Kontoristin entschied und auch nach ihrem Pflichtjahr lieber im Blumerschen Haushalt verblieb. Eine Tatsache die speziell bei ihren Eltern zunächst auf wenig Gegenliebe stieß. »Ich geh doch nicht früh mit Margarine-Bemm ins Büro, habe ich zu meiner Mama gesagt. Ich hatte es doch gut, wir hatten zu essen, das hat gelockt«, erklärt sie. »Meine Mutter hat gesagt, wie schreib ich das jetzt dem Vater, dass du bleibst?« Doch der an der Front im Einsatz befindliche Vater nahm es recht gelassen, wahrscheinlich froh sein Kind in Sicherheit zu wissen.

»klein mu« Insgesamt ging es im Hause Blumer für damalige Verhältnisse eher entspannt zu. Natürlich wurden die Herrschaften offiziell standesgemäß angesprochen. Aber untereinander sprach das Personal liebevoll von »Klein Mu« (für kleine Mutti) und meinte doch die Gnädige Frau. Wilhelmine Henriette Martha Louise Blumer wurde 1890 in Dresden geboren. Sie entstammt der sehr wohlhabenden Kaufmannsfamilie Metzler, die am Altmarkt seit Generationen ein großes Textilwarenhaus betrieben. Sie sei ein sehr kleines, zierliches Persönchen gewesen, aber eine sehr große, resolute Frau, die ihren Haushalt mit liebevoll strenger Hand führte. Sie war sportlich, »sie brauchte nie einen Chauffeur,

Anzeige

28.11.-23.12.2017 Unser traditionsreicher Weihnachtsmarkt stimmt Sie mit weihnachtlichen Klängen und dem Duft süßer und herzhafter Leckereien auf die wohl schönste Zeit des Jahres ein. Inmitten der Altstadt gelegen und umrahmt von alten Giebeln laden über 100 kleine

und große romantisch dekorierte Hütten zum Stöbern und Genießen ein. Freuen sie sich auf kunstvolle Handwerksleistungen, ein täglich wechselndes Bühnenprogramm und vielerlei Aktionen für die kleinsten Besucher, wie die Märchenstraße, die Bastelhütte uvm.

Traditionelle Bergparade 16. Dezember ab 14 Uhr

11 17

35


sie fuhr alles mit ihrem Rad oder ›tippelte‹«, und zupackend. Gerade in den Kriegszeiten war »Klein Mu« auch immer wieder für das Rote Kreuz im Einsatz und half bei Truppenverschiebungen, die über den Bahnhof Zwickau geleitet wurden, die Soldaten zu versorgen. Bei einer dieser Gelegenheiten spielte die Gnädige Frau auch Schicksal und gab einem Wehrmachtsangehörigen, der nach ihrem Namen fragte, kurzerhand den ihres Mädchens. Anneliese staunte nicht schlecht als sie Wochen später Post von einem Herbert Rosenbaum erhielt. Ein reger Briefkontakt entstand, ein Besuch im Rahmen eines Fronturlaubs war bereits geplant als der Kontakt jäh abbrach. Später erhielt Anneliese einen Brief von der Mutter ihres Brieffreundes, diese hatte im Nachlass ihres Sohnes ein Bild der jungen Frau und sämtliche Briefe gefunden. Ihr Sohn Herbert war gefallen. Im Gegensatz zu »Klein Mu«, war Alexis Blumer ein Mann von hünenhafter Gestalt. Groß und kräftig sei er gewesen und er habe es sich gern gutgehen lassen, weiß Anneliese Winter zu berichten und spricht konkret eine Anekdote an, als ihr der Chef zehn Mark für ihr Stück vom Kuchen anbot. Das bekam auch die Herrin des Hauses mit, also setzte es eine gutmütige Schelte für den Hausherren. »Das kommt gar nicht in Frage! Sei du nicht so verfressen!« hat sie gesagt, »und teile dir das alles ein bisschen besser ein.«

»Alle, die von der Fabrik aus im Feld waren, bekamen monatlich ein Päckchen aus der Heimat zugesandt. Auch ich wurde aufgefordert, die Feldpostnummer abzugeben als mein Vater eingezogen wurde. Der Chef höchstpersönlich nahm sie mit ›hoch‹ ins Büro« und sorgte so für ein kleines Stück Heimat an der Front.

An größere Zusammenkünfte von Industriellen im Hause Blumer kann sich das ehemalige Mädchen nicht erinnern, die Treffen gab es wohl, aber eher außerhalb, sagt sie. Allerdings ist ihr die Haus-Trauung der Blumer-Tochter im Jahr 1943 lebhaft im Gedächtnis geblieben. Eva ehelichte Dieter von Mende. »Das hätten sie erleben müssen. Im Salon war ein Altar aufgebaut worden, eine Orgel wurde extra angeliefert. Der Pfarrer von der Johannis-Gemeinde führte die Trauung durch, alles war mit Blumen geschmückt.« Die Mutter des Bräutigams war ebenso anwesend wie all ihre bereits erwachsenen Kinder. Allesamt in gehobenen Positionen bei der Waffen-SS, wie sich die Pensionärin lebhaft erinnert. Es seien nur schwarze Uniformen zu sehen gewesen. Auch der damalige Oberbürgermeister der Stadt Ewald Dost, ein guter Bekannter Alexis Blumers, war bei der Hochzeit zugegen. Ein gewisses Naheverhältnis zu den damaligen Machthabern lässt sich an dieser Stelle wohl kaum leugnen, wird aber von Anneliese Winter auch nicht bestätigt. Politisiert hätte man in der Villa selber nie.

auf dem plattenberg stand das landhaus der Fabrikantenfamilie Blick zum Plattenberg aus dem Jahr 1936. Foto Brück_&_Sohn_Kunstverlag / wikipedia.org Heute ist nur noch der Aussichtsturm des benachbarten Sporthotels vorhanden. (li.) Foto wikipedia.org

ein kleineS Stück heimat Genau wie seine Frau sei der Fabrikant ein fürsorglicher Mensch und guter Arbeitgeber gewesen. Die Familie besaß demnach in der Bergstadt Platten (Horní Blatná), nahe der deutsch-tschechischen Grenze, ein Landhaus auf dem Plattenberg, heute Blatenský vrch. Dort konnten vom 1. Mai bis 31. August verdiente Mitarbeiter der Chemischen Fabrik der Blumers urlauben. Gegessen wurde im benachbarten Sporthotel, »das ist alles von der Firma bezahlt worden« und war ein Dankeschön für langjährige, treue Dienste in der Fabrik. Was aus dem einstigen Landhaus geworden ist, liegt im Dunkeln. Nach der 1946 erfolgten Ausweisung fast aller deutschen Bewohner aus der damaligen Tschechoslowakei stand das Berghotel leer und verfiel zur Ruine. Es wurde um 1970 endgültig abgerissen. Lediglich der Aussichtsturm ist bis heute erhalten geblieben.

11 17

36

Wie viele Mitarbeiter die Chemiefabrik damals hatte, kann sich die Seniorin nicht mehr erinnern. Leider habe sie nur einen 1. Mai mitgemacht, sagt sie. Die Firma Blumer lud die gesamte Belegschaft traditionell am ersten Maifeiertag ins Gasthaus »Badegarten«, Nähe Paradiesbrücke unterhalb vom Pulverturm. Vermutlich verzichtete man nach Ausbruch des Weltkrieges auf die fröhlichen Firmenfeiern aus Respekt vor den im Feld befindlichen Mitarbeitern und ihren Familien. Die zur Wehrmacht Eingezogenen vergaß der Fabrikbesitzer übrigens auch nicht, erzählt die Hochbetagte.

Mit der Geburt ihrer Tochter 1944 endet auch das Anstellungsverhältnis Anneliese Winters im Haushalt der Familie Blumer. Was konkret aus der Fabrikantenfamilie wurde, weiß die 93-Jährige leider nicht zu berichten. Gerüchte besagen, sie wären mit den Amerikanern 1946 in die USA verschwunden. Dem widerspricht ein Eintrag im Melderegister der Stadt Zwickau, das Frau Louise Blumer für Oktober 1947 und Herrn Alexis Blumer für März 1948 eine Übersiedlung nach Lauenstein attestiert. Die Chemische Fabrik Blumer selbst wurde 1946 enteignet und ging in staatliche Hand über, aus ihr entstand der spätere VEB Lackkunstharz-und Lackfabrik Zwickau.

Text JoKri Fotos Markus ulrich info www.villablumer.de

« VILLA bLuMer


ENDLICH

Wir machen Ihnen die Wohnungssuche einfach. Als größter Vermieter Zwickaus bietet die GGZ modern sanierte Wohnungen in allen Teilen der Stadt zu fairen Mietkonditionen und komplett kautionsfrei. Rein schauen lohnt sich!

ZUHAUSE

www.punkt3.com // Foto ©L-house/shutterstock

Einfach ankommen und wohlfühlen.

IN Z WICK AU ZU HAUSE

Vermietung 0375 . 530 333 Parkstraße 4 · 08056 Zwickau Aktuelle Wohnungsangebote: www.ggz.de

Jetzt wieder im Handel!

100 Winterbier-Kronkorken sammeln und gegen original Erzgebirgs-Räuchermännchen Nr. 12 eintauschen, den ZWICKAUER STADTSCHREIBER Sonderedition Stadtjubiläum

ktion

Kron

mela m a S n e kork

zulösen n i e n e k Kronkor März 2018 bis Ende

Räucher n e h männc Nr. 12

Zwickauer Mauritius.11 17 Ein Schluck Heimat. 37


proJekt Zed kann Starten

bürgerinitiative pro ländliche kita

poliZeidirektion: Sanierung Startet

zwickau | Das Forschungs- und Transferprojekt »Zwickauer Energiewende Demonstrieren – ZED« kann im November 2017 starten. Ein Konsortium aus 13 Partnern realisiert dabei ein NullEmissions-Quartier, das zeigen soll, wie Wohnungen auf Basis von elektrisch-thermischen Verbundsystemen zukunftssicher und bezahlbar versorgt werden können. Mehr als 60 Konsortien aus Städten, Forschungsinstituten und Unternehmen hatten sich um die Förderung beworben, die vielversprechendsten wurden auf Basis eines wissenschaftlichen Begutachtungsverfahrens ausgewählt. Sechs Leuchtturmprojekte sollen zeigen, wie in Stadtquartieren der Energieverbrauch gesenkt, die intelligente Vernetzung von Strom, Wärme und Mobilität gelingen und erneuerbare Energien sinnvoll in die Energieversorgung integriert werden können. Das Zwickauer Projekt ZED ist dabei das einzige Projekt in Ostdeutschland. Das Vorhaben wird in den nächsten fünf Jahren mit ca. 16 Mio. Euro durch das BMBF sowie das BMWi gefördert, die Gesamtkosten belaufen sich dabei auf rund 23 Mio. Euro. Somit zählt das Vorhaben zu den größten Forschungsvorhaben in der Region. Der Anteil der WHZ beläuft sich auf ca. 4,5 Mio. Euro, damit ist ZED das bisher größte Einzelprojekt der Westsächsischen Hochschule Zwickau. info www.fh-zwickau.de

neumark | Kurz nach Bekanntgabe des geplanten Neubaus einer Einrichtung in Neumark und der damit zusammenhängenden Schließung aller drei bestehenden Kindergärten der Gemeinde, nimmt der Unmut vieler Eltern zu. Die Initiative pro Kindergärten der Gemeinde Neumark machte es sich zur Aufgabe, die Meinung der Bürger in Erfahrung zu bringen. Es wurden Argumente gesammelt, Umfragen in den Kitas verteilt sowie Unterschriftenlisten ausgelegt. Beteiligung wie auch Resonanz zeigen deutlich, dass ein Großteil der Eltern sowie auch der Bewohner der Gemeinde Neumark gegen die Schließung ihrer bestehenden Kindergärten ist. Gründe dafür gibt es genug: Die Erhaltung der ländlichen Identität, die familiäre Atmosphäre und enge, liebevolle Bindung zu den Erziehern, der Erhalt einer niedrigen Pro-Kopf-Verschuldung sind nur wenige Argumente gegen den geplanten Neubau. Die finanziellen Aufwendungen für die Sanierung aller bestehenden Kitas, um die notwendigen Brandschutzauflagen zu erfüllen, wären bedeutend niedriger, als ein kompletter Neubau mit kindgerechter Ausstattung, geeigneten Außenanlagen, ordentlichen Parkmöglichkeiten sowie Zufahrten. Der Appell der Initiative richtet sich vorrangig an den Bürgermeister und seine Gemeinderäte, den Neubau zu überdenken und nicht erst aufgrund eines Bürgerentscheides zu stoppen. info www.neumark-vogtland.de

zwickau | Erfolgten bisher vor allem Abrissarbeiten im Bereich der Gebäude der Polizeidirektion Zwickau, beginnen nun die Sanierung sowie der Neubau. Das teilt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) mit. Die Arbeiten sollen bis 2022 dauern. Der Freistaat investiert in das Areal zwischen Lessing- und Kolpingstraße nach Angaben des SIB rund 30 Mio. Euro. Im Tiefbaubereich werden 32 Bohrpfähle von fast einem Meter Durchmesser über zehn Meter in die Erde verbracht. Im Vorfeld der Bauarbeiten erfolgten Kampfmittelsondierungen, eine vor allem im Städtebau obligatorische Maßnahme der Bauvorbereitung. Außerdem wurden die letzten Abbrucharbeiten im Ostflügel des Hauptgebäudes an der Walther-Rathenau-Straße, im Bestandsgebäude entlang der Kolpingstraße sowie im Innenhof des Gebäudekomplexes umgesetzt. Damit ist das Baufeld des Gebäudekomplexes vorbereitet, bei dem nach Angaben des SIB »architektonisch bis zum Jahre 2022 Bestands- und Erweiterungsbauten zu einer Einheit verschmelzen sollen«. Für die Polizei stehen dann ca. 7200 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung. Auf dem Areal sollen u.a. das Polizeirevier Zwickau, Abteilungen der Direktion, das Führungs- und Lagezentrum sowie die Verwaltung der Polizeidirektion und Abteilungen der Kriminalpolizei moderne Arbeitsbedingungen vorfinden.

Foto WHZ

Foto Kindertagesstätte Schönbach

Foto JoKri

__________________________________________________________

__________________________________________________________

11 17

38

STADTleBeN u M d I e e C K e

neuIGKeIten

__________________________________________________________

info www.zwickau.de


tiergehege im Sahnpark vor dem auS

nachWuchS für tafel geSucht

neue kinderSchanZen in klingenthal

crimmitschau | Das Tiergehege im Sahnpark ist ein beliebtes regionales Ausflugsziel, bietet es doch neben heimischer Tierwelt zum Anfassen auch einen Abenteuerspielplatz, einen Naturlehrpfad und ein »grünes Klassenzimmer«. Nun steht das Areal vor dem Aus. Anfang Oktober erreichte die Stadtverwaltung die Mitteilung des FAB e.V., wonach der derzeitige Betreiber des Tiergeheges zum Jahresende den Vertrag mit der Stadt kündigt. »Das Tiergehege bereichert das Naherholungsziel Sahnpark enorm. Aus diesem Grund wollen wir es unbedingt erhalten«, bedauert Oberbürgermeister André Raphael die Entscheidung sehr. Die Stadtverwaltung bittet nun die Crimmitschauer um Ideen, wie diese vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebte Einrichtung weiterhin finanziert werden könnte. Denkbar wäre ein Förderverein. Auch engagierte Ruheständler, die sich gern um die Versorgung der Tiere und den Erhalt der Anlage kümmern möchten, könnten nützlich sein. Wer eine gute Idee hat, kann dafür die Ideenbox am Rathaus-Eingang nutzen. Selbstverständlich werden auch Hinweise per E-Mail entgegen genommen: stadt@crimmitschau. de. Im Juli 2006 hatte der FAB Crimmitschau e.V. das Tiergehege als Betreiber übernommen. Betreut werden hier bisher u.a. Esel, Ponys, Zwergziegen, Hasen, Hühner, Enten, Pfauen und weitere Vögel sowie Damwild. info www.crimmitschau.de

zwickau | Langsam aber sicher wird es eng bei der Zwickauer Tafel, denn der gemeinnützigen Organisation mit ihren neun Ausgabestellen gehen langsam aber sicher die ehrenamtlichen Helfer aus. Das hänge vornehmlich mit einem Generationswechsel in den nächsten Jahren zusammen, erklärt der Geschäftsführer des Trägervereins Jens Juraschka. Bei der seit 1996 bestehenden Tafel gebe es viele Helfer, die langsam ins Rentenalter kommen und mit zunehmenden Alter logischerweise nicht mehr körperlich so belastbar sind wie früher. Nachwuchs wäre also dringend notwendig. »Wir wollen mit unserem Aufruf darauf aufmerksam machen, um unsere Helfer perspektivisch wirklich spürbar zu entlasten«, so Jens Juraschka weiter. »Der Einsatz ist auch nur tage- bzw. stundenweise möglich, da in der Regel die Ehrenamtlichen einmal pro Woche zur Unterstützung da sind.« Körperlich belastbar sollten die Freiwilligen aber schon sein und idealerweise über einen Führerschein verfügen, denn die ca. 300 Tonnen Lebensmittel jährlich werden mehrfach »in die Hand« genommen. Insgesamt versorgt die Zwickauer Tafel wöchentlich derzeit rund 1900 sozial schwache Menschen mit Lebensmitteln. Ein wichtiger Dienst für die Gemeinschaft der Unterstützung bedarf. Interessenten melden sich gern telefonisch oder mittels E-Mail bei Teamleiterin Anke Kosak. info www.gemeinsamzieleerreichen.de

klingenthal | Der Neubau von vier Kinder- und Jugendschanzen in Klingenthal – Mühlleithen kann beginnen. Im Beisein von Bürgermeister Thomas Hennig wurde der Förderbescheid direkt im Trainingszentrum an den Geschäftsführer des VSC-Klingenthal Alexander Ziron übergeben. Das Förderprogramm »Brücke in die Zukunft« macht es möglich und wird das insgesamt rund 900.000 Euro teure Projekt mit knapp 700.000 Euro unterstützen. Überbringer der guten Nachricht war Staatssekretär Herbert Wolff, dem die Förderung des Vereinssports nach eigenen Angaben besonders am Herzen liegt. Dank des Budgets sollen vier Kinder- und Jugendschanzen für Sommer- und Winterbetrieb direkt neben den beiden Vogtlandschanzen realisiert werden. Eine Eröffnung der Anlage wird für September 2018 in Aussicht genommen. Die Kinder-und Jugendschanzen im Auslauf der Aschbergschanzen konnten zuletzt aufgrund schlechter Anfahrtswege, mangelnder Umkleidemöglichkeiten und ungeklärter Besitzverhältnisse nicht mehr genutzt werden. Mit der Weiterentwicklung des Trainingszentrums rund um die Vogtlandschanzen schaffe man die Voraussetzungen dafür, dass auch künftig Klingenthaler Kinder und Jugendliche im Vogtland an ihrem Traum von Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften arbeiten können, so VSC-Geschäftsführer Alexander Ziron.

Foto Stadt Crimmitschau

Foto Gemeinsam Ziele erreichen e.V.

Foto pixabay.com

__________________________________________________________

__________________________________________________________

__________________________________________________________

info www.weltcup-klingenthal.de

11 17

39


»eine MeSSe FÜr den Frieden« Fotos Veranstalter | info www.vogtland-philharmonie.de

»Gott will Friede haben und ist Feind denen, so Krieg anfangen und Friede brechen« – dieser Luther-Spruch steht im Mittelpunkt eines ganz besonderen Konzertes der Vogtland Philharmonie am Mittwoch, 22. november, 19.00 uhr in der Stadtkirche Mylau. Im rahmen des eigenen 25-jähringen bestehens der Philharmonie ist es der Würdigung des Jubiläums »500 Jahre reformation« gewidmet. Wie kein zweites Werk der Musikgeschichte ist die »reformations-Sinfonie« Felix Mendelssohn bartholdys – sie erklingt zu beginn des Konzertes – aufs engste verbunden mit der großen bewegung, die mit Luthers thesenanschlag an die tür der Schlosskirche zu Wittenberg begann und historisch mit dem Westfälischen Frieden 1648 ihren Abschluss fand.

3 1

11 17

40

STADTleBeN PrOMOTiON

2

AnZeIGen »

Foto nico Manger

unter allen Zuwanderern bilden Polen in Sachsen mit Stand 2015 die zweitgrößte Gruppe. Auch in Zwickau gibt es eine große Community aus dem östlichen nachbarland. Auch deshalb gründete sich vor inzwischen 12 Jahren der deutsch-Polnische Verein Zwickau e.V., dessen Vorsitzende edyta Strake seitdem ist. »Wir verstehen uns als Anlaufpunkt sowohl für Polen, die hier leben und arbeiten, als auch für deutsche, die sich für Polen, seine Sprache und Kultur interessieren«, verrät edyta Strake. tatsächlich richten sich die Angebote des Vereins an alle, die Lust haben, deutsch-polnische unterschiede und Gemeinsamkeiten zu entdecken. es gibt deutsch-polnische Konversationstreffen sowie unterricht in beiden Sprachen. dabei geht es weniger ums Pauken harter Grammatik, sondern vielmehr um den Spaß an unterhaltung. Angebote für Kindergarten- und Schulkinder richten sich an polnische oder bilinguale Familien. des Weiteren gibt es tanzgruppen: »Meine Leidenschaft ist das tanzen, weil es immer auch ein Stück Kultur und Heimat ist. das gilt für polnische wie deutsche aber auch moderne tänze«, schwärmt die Vorsitzende. Am 18. november ab 17 uhr laden die tanzgruppen des Vereins zum traditionellen Jahreskonzert ins Freizeitzentrum Zwickau-Marienthal ein, um zu präsentieren, welche tänze und Choreografien sie während eines tanzworkshops im September neu gelernt haben. dieser wurde durch eine Förderung der beauftragten der bundesregierung für Kultur und Medien möglich. Seinen Abschluss findet der Abend bei einem Markt auf dem kleine Präsente für die Vorweihnachtszeit erworben werden können - wie es in Polen tradition ist. der eintritt ist frei.

Foto JChristiane Höhne

Fotos Frania Marsch | info www.facebook.com/dpvzwickau

Insbesondere das Zitat des Luther-Chorals »ein feste burg ist unser Gott« im Finalsatz dieser Sinfonie belegt das eindrucksvolle bekenntnis des Komponisten zum protestantischen Glauben. die Vogtland Philharmonie belässt es jedoch nicht bei dieser musikalischen rückschau. Mit der Aufführung der Friedensmesse von Karl Jenkins »the Armed Man: A Mass for Peace« will das ensemble eine brücke schlagen von den Ideen der reformation hin zu den Problemen der Gegenwart. die im Jahre 2000 uraufgeführte Friedensmesse war seinerzeit den Opfern des Kosovo-Krieges gewidmet. Sie hat bis heute nichts an nachhaltiger Popularität verloren und gilt als eines der eindrucksvollsten, auch intensiv diskutierten Antikriegsstücke der Gegenwart. das Konzert steht unter Leitung von GMd Stefan Fraas. An der Aufführung der Messe wirken mit: Jeannette wernecke1 (Sopran), Sonja koppelhubert2 (alt), albrecht Sack3 (Tenor), Gun Wook Lee (bass) sowie die Chöre des Clara-Wieck-Gymnasiums Zwickau.

Foto Jessica Meier

iM TanzScHriTT Über landeSGrenzen HinweG


MärcHenHaFTe FaMilienweiHnacHT iM ScHloSS oSTerSTein Fotos Tommy Giesel; altafulla / shutterstock.com | info www.zwickauer-schlossweihnacht.de

Wenn man Gemütlichkeit mag, dann sollte man an den vier Adventswochenenden (immer Freitag – Sonntag) dem Schloss Osterstein einen besuch abstatten. nur wenige Meter vom Hauptmarkt entfernt, wird man von wunderschön beleuchteten Schlossmauern empfangen. die liebevolle dekoration fällt einem sofort ins Auge und eigentlich gibt es an jeder ecke etwas zu entdecken. die beheizte »große Hofstube bietet eine Auswahl an regionalen erzeugerprodukten und Handgefertigtem an. beim Karikaturist, Maler und Autor ralf Alex Fichtner kann man sich kurzum sein persönliches erinnerungsgeschenk - ein Schnellporträt - anfertigen lassen. eine kleine Ausstellung von Schwibbögen und Schlössermodellen vom Oederaner Kleinerzgebirge in der historischen Silberkammer ergänzen das Angebot. die ortsansässigen behindertenwerkstätten präsentieren sich mit ihren Produkten im Schlosshof. Jeden tag sorgt eine 15 Kilogramm schwere und 45 Zentimeter große räucherkerze aus dem Hause Crottendorf im weltgrößten räucherhäuschen aus Stein für angenehmen Weihnachtsduft. In der Kinderbackstube der Mühlenbäckerei Clauß sind die Kinder eifrig beim backen ihrer eigenen Weihnachtsplätzchen zu beobachten. Hoch im Kurs sind bei den kleinen Gästen die Kinderbastelhütte oder die Märchenfilmstunden im beheizten Kinozelt. Für viel Spaß sorgen dagegen das nostalgische Karussell und das Stockbrotbacken am Lagerfeuer, was, wie viele andere Kinderaktionen, kostenfrei zu erleben ist. erstmalig wird eine kleine Kinderrodelbahn und eisstock-Gaudi mit »Latterlschießen« für Klein und Groß angeboten.

In zwei großen tipi-Zelten auf dem Schlossvorplatz sitzt man geschützt und kann vor einem Schwedenfeuer gemütlich verweilen und einen Heiß & Weiß genießen. eine beheizte Grillkota lädt zum weihnachtlich gemütlichen Verweilen ein. Wer Glück hat, kann dabei einer der zahlreichen Märchenerzählungen von Heinrich Schulze oder historischen Geschichten aus Zwickaus Historie lauschen. Inmitten des Schlosshofes wird das aufgestellte Hüttenfass für gesellige runden genutzt und so manch ein Gast lässt sich kulinarisch von der neu eingerichteten Mittelalter-Schlossschenke überraschen. In der Händlerschaft wurde das Angebot weiter verfeinert. erstmals wird es warmen baumstriezel, weihnachtliches Chili con Carne und eierpunsch geben. Geöffnet ist die märchenhafte Schlossweihnacht an allen vier Adventswochenenden, außer am Heiligen Abend selbst, dafür öffnen sich aber schon am donnerstag, den 21. dezember die Pforten. Freitags von 14 bis 21 uhr, am Wochenende jeweils 13 uhr öffnend, schließt der Markt am Samstag 21 uhr und sonntags 20 uhr seine tore. der eintritt ist für Kinder- und Jugendlich bis 18 Jahre frei. erwachsene zahlen einmalig zwei euro für einen aus Holz geprägten Kulturtaler, der als dauerkarte gilt.

Verlosung auf Seite 87

11 17

41


FondSSparpläne: einFacH und zeiTGeMäSS Foto Volksbank Zwickau eG | info www.volksbank-zwickau.de

Wer bislang auf verzinste Anlagen setzte, sollte umdenken. denn ein Vermögen aufzubauen, zu erhalten und zu vermehren ist mit den klassischen Sparformen kaum noch möglich. Was also tun? Wer beispielsweise in Investmentfonds investiert, hat die Chance auf attraktive erträge. das geht mit einem Fondssparplan ganz einfach und flexibel. Ob chancenorientiert oder eher auf Sicherheit bedacht – die persönliche einstellung zum risiko lässt sich über passende Fonds berücksichtigen. Für die Zukunft vorsorgen? Sich einen konkreten Wunsch erfüllen? Langfristige finanzielle Ziele zu erreichen geht mit Fondssparplänen meist schneller als mit traditionellen Sparformen. Warum? die Fondsmanager legen die angesparten Gelder an den Kapitalmärkten an – mit den Chancen auf höhere erträge. Als Sparer bleibt man gleichzeitig flexibel, denn die Sparraten können jederzeit geändert werden. um die entscheidung für eine solche Anlageform zu erleichtern, empfiehlt die Volksbank Zwickau eG eine umfassende persönliche beratung, die auf die Chancen und risiken bei Fondssparplänen detailliert eingeht. und wer sich als neukunde bis zum 29. dezember für einen unbefristeten Fondssparplan von union Investment entscheidet, erhält zusätzlich ein zeitgemäßes dankeschön: eine limitierte uhr von Kapten & Son.

MaX raabe & palaST orcHeSTer

drei HaSelnÜSSe FÜr aScHenbrÖdel

Foto Gregor Hohenberg | info: www.kultour-z.de

Für das neue Album und die tournee 2018 hat Max raabe herausgefunden, wie man gute Lieder schreibt: Man tut am besten nichts! nur so kann raum für den perfekten Moment entstehen, in dem die Muse küsst. ›Ich bleib zu Haus und liege hier einfach nur so rum‹ singt sich so leicht - im titelsong. Aber die realität sieht ganz anders aus. Zwar hat Max raabe Vergnügen daran, sich mit Popfachkräften auszutauschen, wenn man allerdings Annette Humpe, Christoph Israel, Peter Plate, ulf Leo Sommer, daniel Faust und Achim Hagemann unter einen Hut bringen will, dann kann es schon dauern bis der perfekte Moment gefunden, niedergeschrieben und eingesungen ist. »der perfekte Moment … wird heut verpennt« ist auch der titel des neuen Programms 2018 von Max raabe & Palast Orchester, mit welchem er am 28. Januar auch in der Zwickauer Stadthalle gastiert. Mit Leichtigkeit verbindet sich die feine Ironie der Lieder aus den 20er und 30er Jahren mit dem schrägen Humor in »raabe-Pop«- Songs wie »Guten tag, liebes Glück«, »Ich bin dein Mann« oder »Willst du bei mir bleiben«. Also lehnen sie sich zurück und genießen sie ihn den perfekten« raabe Moment«.

42

STADTleBeN PrOMOTiON

t

t

11 17

nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr können eingefleischte Aschenbrödel-Fans sich jetzt schon ihre Konzerttickets für die Weihnachtssaison sichern. denn mit federgeschmücktem Hütchen und der Armbrust über der Schulter reitet unser Aschenbrödel, via Großbildleinwand, wieder durch die tief verschneite Wälder – dem Spott ihrer aufgeblasenen Stiefmutter und Stiefschwester zum trotz direkt in die Arme des Prinzen. begleitet wird sie dabei vom einzigartigen Soundtrack Karel Svobodas, live gespielt von einem hochkarätigen Orchester unter der Leitung von Helmut Imig, und Szene für Szene mit den romantisch-witzigen Abenteuern auf der Großleinwand synchronisiert. erleben Sie am 27. dezember um jeweils 15 und 19 uhr den Originalfilm mit Liveorchester in der Stadthalle Chemnitz. denn es sind genau jene Melodien, zu denen die Prinzessin im silberdurchwirkten Kleid auf ihrem Schimmel durch den Schnee jagt, die es vermögen solch selige Glücksgefühle hervorzurufen und so das Weihnachtsfest für die ganze Familie zu einem ganz besonderen machen. tICKe

tICKe

Verlosung auf Seite 87

Foto Josef Illik, DEFA-Stiftung | info: www.c3-chemnitz.de

Verlosung auf Seite 87


Anzeigen

Blut- und Plasmaspender gesucht! DRK-Plasmapheresezentrum Zwickau im Glück-Auf-Center Äußere Schneeberger Straße 100 08056 Zwickau Plasmaspende Mo, Mi, Do 8:00 – 19:30 Uhr Di, Fr 7:00 – 19:30 Uhr Jeden 2. Samstag im Monat 8:00 – 13:00 Uhr Blutspende Jeden 1. Samstag im Monat 9:00 – 13:00 Uhr

MuSic For cHriSTMaS niGHTS

Terminreservierungen unter 0375 276926220 Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit!

Fotos Quadro Nuevo | info www.vogtland-philharmonie.de/quadro-nuevo

draußen Winterluft, drinnen Kerzenduft, bratäpfel im Ofen, Klänge freudiger erwartung, erinnerungen an die Kindheit – Quadro nuevo und die Vogtland Philharmonie spielen Weihnachtslieder, ungewohnt und doch vertraut, am donnerstag, 30. november, um 19.30 uhr in der Plauener Festhalle und am Sonntag, 3. dezember, um 19.00 uhr in der Vogtlandhalle Greiz. »Music for Christmas nights« ist ein Weihnachtskonzert für neugierige Hörer, die neben bekannten Klassikern auch ungewohnte Klänge im Advent entdecken möchten. Gewohnte und selten gehörte Stücke werden vom Weltmusik-Quartett um Mulo Francel einzigartig und charmant interpretiert und vom großen Sinfonieorchester filigran und gefühlvoll untermalt. unter Leitung von GMd Stefan Fraas entsteht ein Abend voller Musik, die nah am urgedanken der Weihnacht ist. Mal jauchzend und jubilierend, mal niederkniend und nachdenklich beschränkt sich das poetische repertoire nicht auf christliche Lieder aus der Heimat, sondern wird durch die winterliche Vielfalt ferner jiddischer oder indianischer Melodien bereichert. die abenteuerlustigen Musiker von Quadro nuevo bereisten in über 20 Jahren tourleben unzählige Orte, loteten verwegene Spielweisen aus und holten sich damit zweimal den eCHO. In über 3.000 weltweiten Konzerten bespielten sie kleine Straßencafés und riesige Konzerthallen und begannen vor einiger Zeit auch Weihnachtskonzerte zu geben. nun füllt die Gruppe, die den rest des Jahres mit heißen tango- und fetzigen balkan-rhythmen umherreist, die Säle in der Adventszeit mit besinnlicheren Melodien – »solo« oder mit großen Orchestern wie der Vogtland Philharmonie.

kraFTklub: keine nacHT FÜr nieMand Tour

Servicetelefon: 0800 / 11 949 11 www.blutspende.de

QR_CODE

TICKETHOTLINE:

0371 4508-722

(Mo. – Fr. 10 – 17 Uhr)

www.supercross-chemnitz.de

Foto Philipp Gladsome | info: www.kultour-z.de

Monatelang haben Kraftklub an ihrem dritten Album gearbeitet. ein einsatz der sich lohnte: »Keine nacht für niemand« ist genau das zeitgeistig-politische Album, auf das man in diesen tagen gewartet hat. Zwischen euphorie und Aufruhr, Liebe und depression, Galligkeit

und fein ausziseliertem Humor treffen Kraftklub nicht nur die alte tante Zeitgeist genau zwischen die Augen, es ist auch gleichzeitig das dritte nummer-eins-Album in Folge. und weil den fünf guten Freunden aus Chemnitz mal eben die komplette republik zu Füßen liegt, sie als umjubelte Headliner auf Festivals, ausverkauften tourneen und nicht enden wollenden Gold-und Platinauszeichnungen noch immer nicht genug haben, kündigen Kraftklub für Frühjahr nächsten Jahres eine weitere tour durch insgesamt 17 Städte an. es geht also wieder auf die Straße und endlich auch wieder in heimatlichere Gefilde, wenn es am 11. März 2018 in der Zwickauer Stadthalle dröhnt »Keine nacht für niemand«! 11 17

43


weiHnacHTSMarkT in zwickau Foto Kultour Z. | info www.zwickauer-weihnachtsmarkt.de

bald ist Weihnachten – das Fest der Liebe, der Freude und zugleich auch der besinnlichkeit. unser gemütlicher, traditionsreicher Weihnachtsmarkt, der ganz nebenbei auch einer der schönsten deutschlands ist, stimmt mit weihnachtlichen Klängen und dem duft süßer und herzhafter Leckereien auf diese, wohl schönste Zeit des Jahres, ein. Vom 28. november bis 23. dezember laden kleine und große romantisch dekorierte Hütten zum Stöbern und entdecken ein. neben zahlreichen Köstlichkeiten, künstlerischen Handwerksleistungen oder dem täglich wechselnden bühnenprogramm wird es auch für die kleinsten besucher vielerlei Aktionen zum Mitmachen geben. unsere Märchenstraße wird um eine neue Hütte erweitert, in welcher der Hase und der Igel zu sehen und zu hören sein werden. den Höhepunkt bildet am dritten Adventswochenende die Zwickauer bergparade der Habitträger und bergkapellen. Getreu bergmännischer traditionspflege marschieren um 14 uhr über 400 teilnehmer in die Innenstadt, vereinen sich im domhof und laden zu einem besonderen Konzerterlebnis ein.

zauber: balleTT ScHwanenSee Foto Veranstalter | info: www.kultour-z.de

die Geschichte über die verzauberte Schwanenprinzessin, die nur durch wahre Liebe vom bösen Zauber befreit werden kann, ist weltbekannt. Prinz Siegfried soll heiraten. er verliebt sich jedoch nicht in eine der dafür vorgesehenen damen, sondern in das fremde Mädchen Odette, das ihn magisch in den bann zieht. Siegfried schwört ihr ewige treue. doch die schöne Odette ist mit einem bösen Zauber belegt und kann nur nachts für wenige Stunden menschliche Gestalt annehmen. das russische nationalballett aus Moskau präsentiert den beliebten ballettklassiker in einmaliger darbietung. die berührende Musik von Peter I. tschaikowski, mitreißende tänze, eine märchenhafte Handlung sowie opulente Kostüme und bühnenausstattung erwarten die Zuschauer am 16. Februar 2018 im Zwickauer Konzert- und ballhaus »neue Welt« und machen diese Aufführung zu einem faszinierenden erlebnis. Lassen Sie sich vom Mythos »Schwanensee« verzaubern und tauchen Sie ein in eine Welt voller Schönheit, eleganz und Harmonie. tICKe t

Verlosung auf Seite 87

rock leGenden- liVeTour 2018 Foto Honza Klein | info www.semmel.de

der Claim »rock Legenden« ist bei City, Karat und den Puhdys wahrlich nicht hochgestapelt: Seine Macher können auf 160 Jahre bühnenerfahrung und 60 Millionen verkaufte tonträger verweisen. die rock Legenden stehen für ein ergreifendes Konglomerat aus großen Hits, neuen Liedern und persönlichen Lieblingssongs, deren gemeinsame Klammer das musikalische Können und die Leidenschaft ist. neu an bord und Special Guest der kommenden 20 Städte umfassenden rock Legenden-tour ist Matthias reim. Mit seinem neuen track »es war der Song« demonstriert er auf fulminante Weise, dass der Schlager – wenn das, was er sang, je welcher war – für ihn nur ein Ausflug bedeutete. Mit den dominanten Gitarrenriffs und energiestrotzender Power fügt sich reim mühelos in die rock Legenden-Liga ein. das Gipfeltreffen der deutschen rockmusik mit ungeahnten duetten geht in die zweite runde und ist am 11. Februar in Chemnitz und am 7. April in Zwickau live zu erleben. tICKe t

11 17

44

STADTleBeN PrOMOTiON

AnZeIGen »

Verlosung auf Seite 86


cHurSäcHSiScHe winTerTräuMe Fotos v.l. Jan Braeuer; Christoph Kassette.; Silvia Otte | info: www.chursaechsische.de

das renommierte Winterfestival der Chursächsischen Winterträume präsentiert jedes Jahr die beiden Sächsischen Staatsbäder bad elster und bad brambach als erlebnisorte für einen inspirierenden Wohlfühlaufenthalt in der natürlichen Winterlandschaft des Oberen Vogtlandes. neben den zahlreichen top-Veranstaltungen in der Kultur- und Festspielstadt bad elster als Herz des Festivals werden so auch ausgewählte erlebnisangebote der tourismuszentren bad brambach, Markneukirchen, Schöneck und der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal im Festivalprogramm integriert. das historische König Albert theater als Hauptaustragungsort des Festivals begeistert die Wintergäste mit einem breiten Spektrum aus großer Oper, ballett, Musical, Konzerten aus Klassik, Pop und Jazz bzw. spannender unterhaltung zahlreicher Stars. Klassische Höhepunkte sind neben dem symphonischen »Lobgesang« der Chursächsischen Philharmonie bad elster (01.12.), das träumerische ballett »Gisele« (15.12.), die Musicals »der kleine Prinz« (23.12.) und »Zorro« (13.01.). Weitere Festivalhöhepunkte des theaters sind erlebnisreiche Winterabende mit Stars wie Katja ebstein (03.12.), Götz Alsmann (09.12.), tom Gaebel (28.12.) , Keimzeit (12.01.), Wolfgang Stumph (21.01.) oder Christian redl (24.02.).

neben den Kulturhöhepunkten in bad elster bietet das Festival mit den beiden FIS Continentalcups in der nordischen Kombination (5.-7.01.) und im Skispringen (24./25.02.18) wieder erstklassige internationale Wintersportevents in der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal, die einen »Wintertraum vom Fliegen« wahr werden lassen. ergänzend dazu sind »erlebnisträume« im Wintersportzentrum der Skiwelt Schöneck mit tollen Pisten und einem ausgedehnten Loipennetz als purer Winterspaß erlebbar. doch damit nicht genug: Mit traumhaften einblicken in den weltberühmten Musikinstrumentenbau erstrahlt das Festivalspektrum in klangvoller Handwerkstradition, wie z.b. im Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen. Für den traumhaften erlebnisurlaub im Wintertraum bad elsters hat das 4-Sterne-Superior-Hotel König Albert verschiedenste Kulturarrangements zusammengestellt, die allen Gästen einen kulturellen rundum-Wohlfühlurlaub ermöglichen. der großzügige Hotelkomplex mit angeschlossener badelandschaft und der Soletherme & Saunawelt bietet so ein Gefühl von purer Lebenslust als schwebende Aufenthaltskomposition! In Verbindung mit dem weihnachtlichen Lichterglanz in der eindrucksvollen bäderarchitektur entschwebt der besucher so in bad elster dem Alltag und es entfaltet sich neue Lebensenergie durch Kultur und erholung!

Anzeige

Sächsisches Staatsbad Bad – Kultur- & Festspielstadt 15.35Elster Uhr Eliza 20.15 Uhr Rockpirat Auszug aus dem Programm 15.45 Uhr Rasselbande Guggemusik Der Party-Garant ’97 e.V. Freitag, 09. Juni 2017 16.10 Uhr Flyboard + Jetski Show Showbühne: Heut’ geht die 16.55 Uhr Erzistar – Die Region Party los... 19.30 Uhr Einlass sucht Talente 2017 21.00 Uhr BREAKOUT 19.30 Uhr Stereoact 22.30 Uhr Ballbreakers 00.30 Uhr Disco mit DJ Christian Samstag, 10. Juni 2017 Ein Kessel Buntes (Showbühne) 14.35 Uhr Tanzprojekt Keen on Rhythm 14.55 Uhr Charlie Chaplin - Charmant und unverwechselbar! 15.15 Uhr Body Painting

22.45 Uhr Multimediashow Großes Feuerwerk mit Lasershow 23.15 Uhr Stereoact

Sonntag, 11. Juni 2017 Ein Kessel Buntes (Showbühne) 13.00 Uhr Eröffnung mit Christian Giese 13.15 Uhr WarmUp mit Andreas Geffarth 14.20 Uhr Charlie Chaplin 15.30 Uhr Be4tles ...und vieles andere mehr! Das ausführliche Programm nden Sie in unseren Programmyern und auf www.silberstrom.de. rstrom d . rstrom.de. Vorteile mit der SilberstromCard

Kinder bis 16 Jahre haben Samstag und Sonntag freien Eintritt! Ein Lassen Sie sich

© DSG ’17

Ein Kessel Buntes zur 09. – 11. Juni 2017 Genießen Sie pure Lebenslust STRANDBAD FILZTEICH, SCHNEEBERG GROSSEN im SILBERSTROM-PARTY 4-Sterne Superior Hotel König Albert 3tolle Tage u. a. mit BREAKOUT, Ballbreakers, Flyboard + Jetski Show, Stereoact, Erzistar, Rockpirat, große Multimediashow, Be4tles

R Riesenspaß für alle Kinder am Samstag und Sonntag (von 10 bis 18 Uhr): Das besondere Highlight an diesem Festwochenende wird Silberdi sstromers t Riesengaudi mit 30 Hüpfburgen H sein!

Karten erhalten Sie im Service-Center der Stadtwerke Schneeberg, chneeberg, eeberg,, Joseph-Haydn-Str. Jvon Jose . 5, 08289 082 Schneeberg, inspirieren

am Strandbad Filzteich und im Dr. Curt-Geitner-Bad. Infosunserem unter: (03772) www.hotelkoenigalbert.de Image-35 02-0 | www.silberstrom.de film und ohne SilberstromCard: 15von EUR FREITAG SAMSTAG 11 17 SONNTAG Eintrittspreise +49 (0) 37437 5400 unseren 360° bis Festgeländes mit SilberstromCard: Eintritt frei! mit SilberstromCard: 7,50 EUR (bei Verlassen des Festgelän- (bei Verlassen des mit SilberstromCard: Eintritt frei! Filzteichfest 2017: zurück). HKA Bad Hotel Betriebs 08645 Ansichten ohneElster SilberstromCard: 5 EUR GmbH, des Carl-August-Klingner-Str. bis 19.00 Uhr: 7,50 EUR zurück,1,daher Freier Bad EintrittElster mit 19.00 Uhr: 10 EUR ohne SilberstromCard: 5 EUR 45 SilberstromCard zur Nachmittagsveranstaltung)

Bei Erwerb einer Samstagskarte ist der Freitag inklusive!


weiHnacHTen MiT MondSTaub: »FeST der diebe« Foto Reinhard Riedel | info: www.mondstaubtheater.de

Foto Archie MacFarlane 2015 | info www.oelsnitz.de

die Spannung steigt: Auch dieses Jahr inszenieren Kinder, Jugendliche und erwachsene des Mondstaubtheaters ein Stück zur Weihnachtszeit. Geschrieben hat das Stück die theaterpädagogin Franziska rilke, die damit ein modernes Märchen wieder selbst erfunden hat. und worum geht’s? Wer glaubt, Weihnachten ist die harmonischste Zeit im Jahr, der täuscht sich aber gewaltig. Schließlich lädt der Stress um die Geschenke geradezu zum Streiten ein. dabei könnte alles so schön sein, denkt sich Jasper, der ab jetzt umarmungen verschenken möchte. Für alle anderen scheint diese Idee jedoch sehr lächerlich. Als dann auch noch Geld gestohlen wird, beginnt eine wilde Verfolgungsjagd, denn irgendwie benehmen sich alle verdächtig. und die heimlichen beobachter aus dem Himmelreich können Harmonie sowieso nicht mehr ertragen und haben viel Spaß dabei, sich einzumischen. Lasst euch dieses fantastische Stück für die ganze Familie nicht entgehen und kommt vom 8. bis 10. dezember ins Alte Gasometer Zwickau.

die Schotten können auch anders - dass die traditionellen rebellen aus dem norden des Vereinigten Königreiches nicht nur dudelsack spielen, zeigen die vier Jungs der schottischen Folk-rock-Legende »Old blind dogs« am 18. november in der Oelsnitzer Katharinenkirche. dabei ist die band, die schon seit 1990 auf den bühnen der Welt zu Hause ist, nicht nur als »Folk band of the Year« bei den »Scots trad Music Awards« ausgezeichnet worden, sondern hat auch bereits über zehn Studioalben und 2 Livescheiben veröffentlicht. So hieß das letzte Album sinnig auch »Wherever Yet May be«: sind die »dogs« doch ständig auf tour in europa und den uSA. Ihren Stil prägen dynamische Percussions, intensive Geigeneinsätze, obligatorische bagpipestücke, die Stimme von Jonny Hardie und »schottische« bouzoukiklänge. die band versteht sich als botschafter der traditionellen schottischen Musik, angereichert mit eigentümlichen Klangfarben und aktuellen rhythmen. nicht umsonst gelten die Mannen mittlerweile als eine der bekanntesten Folkbands Schottlands.

Anzeige

11 17

46

ScoTTiSH Folk iM VoGTland: old blind doGS


erinnern, Gedenken, zuSaMMenkoMMen

FilMHarMonic niGHT daS kino- und konzerTerlebniS

Foto Zwickauer Demokratie Bündnis | info www.zwickauer-demokratie-buendnis.de

Foto Kristin Schmidt | info www.kraussevent.de

der november ist ein Monat, der in der Geschichte dieses Landes für viele prägende ereignisse steht. reichspogromnacht, friedliche revolution und der nationalsozialistische untergrund (nSu) sind ereignisse, die es auch heute noch aufzuarbeiten gilt. Aber auch in diesem Jahr wird nicht nur in die Vergangenheit zum »erinnern und Gedenken« geschaut, ebenso bietet sich raum für diskussionen zu themen, die aktuell sind. So soll eine Grundlage für ein friedliches Zusammenleben geschaffen werden, die zum Austausch und Zusammenkommen einlädt. Ob beim Opernbesuch des »barbier von bagdad«, beim Herbstseminar zum thema »Frieden und Gewalt« beim Länderabend Spanien oder bei Konzerten und diskussionsrunden sowie bei Gedenk-Späti, Kino und politischer bildung, in den verschiedensten Veranstaltungs-Formaten wird ein lebhafter und moderner rahmen für das erinnern und Zusammenkommen während der »novembertage 2017« im Landkreis Zwickau geschaffen.

Von Zwickau nach Hollywood – auf diese reise begeben sich die besucher der Stadthalle wieder am 2. dezember bei der FILMharmonic night, dem beliebten Konzert der Filmmusiken. nicht nur die aus knapp 100 Musikern bestehende Vogtland Philharmonie und der Gesang der prominenten Solisten prägen den Charakter dieser Live-Produktion, sondern auch die mehr als 30 Quadratmeter große Leinwand, auf der die ausgewählten Filmausschnitte in hervorragender Qualität zu sehen sein werden. nachdem sich in den vergangenen Jahren zahlreiche bekannte Solisten sprichwörtlich die Klinke in die Hand gaben, hat sich für dieses Jahr wieder ein besonderes doppel angekündigt, der musicalerprobte Christian Alexander Müller und die beim Zwickauer Publikum sehr beliebte Judith Lefeber. Vervollständigt wird die Gruppe der Interpreten vom Gesangstrio »Voca bella« die drei damen, welche sich schon mehrfach in der Vergangenheit in die Herzen der Zuschauer gesungen haben, werden auch in diesem Jahr wieder musikalisch überzeugen.

Kompass_11_12.2017.pdf 1 10.10.2017 10:52:19

Anzeige

BEN BECKER Bibelperformance 04.11.

»DIE ABBA REVIVAL SHOW« 12.11.

»CELTIC RHYTHMS OF IRELAND« 18.11.

KLAZZ BROTHERS & CUBA PERCUSSION 27.12.

TOM BECK & BAND 25.11.

WALTER SITTLER Hildebrandt-Lesung 26.11.

MOVING SHADOWS 02.12.

KATJA EBSTEIN 03.12.

GÖTZ ALSMANN 09.12.

TOM GAEBEL & HIS ORCHESTRA 28.12.

THOMAS FREITAG 18.02. »DER KLEINE PRINZ« Musical 29.12.

OPERETTE »DAS FEUERWERK« 25.02. KEIMZEIT AKUSTIK QUINTETT 12.01.

KULTUR- UND FESTSPIELSTADT BAD ELSTER

WINTER-HIGHLIGHTS IM KÖNIG ALBERT THEATER BAD ELSTER

GREGORIANIKA 26.02. »ZORRO - DAS MUSICAL« 13.01.11 17

TICKETS & INFOS: +49 (0) 3 74 37 / 53 900 · www.koenig-albert-theater.de

47


Foto: Stilbar Design

04

Sa 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

20

Mo 20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz

Chippendales

Stahlzeit

Niemals ohne mein Team, aber auch ganz bestimmt nicht ohne meine Snapback! Poliert schon mal Eure Sneaker und sucht das freshste Outfit raus, das der Kleiderschrank zu bieten hat. Für die fettesten Beats im Nachtwerk sorgt an diesem Abend DJ B-Knight & Adam Break, die Euch beweisen wofür sie geboren wurden – zum Feiern! Snapback ist die Hip Hop, Urban & RnB Party mit bootilycious Sound for the Girls und geilen HipHop für die Boys. Seid dabei, wenn das Nachtwerk seine Hallen öffnet und Hip-Hop Vibes versprüht werden, wie das Konfetti aus unseren Shootern. Und mit Eurer Facebook-Anmeldung, einfach auf Zusagen klicken, habt Ihr sogar bis 0 Uhr freien Eintritt!

Unterhaltung mit Kreisch-Garantie: Seit über 30 Jahren stehen die legendären Chippendales für heiße Moves, coole Tunes und echte Hotties. Das Konzept mag gereift sein, die Boys aber sind noch immer fresh und hochmotiviert, die werten Ladies vor der Bühne in Extase zu versetzen. Auch 2017 kommt die weltweite Nummer eins unter den Male-Revue-Shows wieder nach Deutschland und beschert den Damen die »Best. Night. Ever.«! Am 20. November heißt es dann auch in Chemnitz wieder: Heiß, heißer, Chippendales. Also Mädels ruft schon mal die Crowd zusammen, denn wer sich auch einmal den Kopf von diesen gut gebauten Eyecandies verdrehen lassen will, sichert sich vorab seine Chippendales Tickets online!

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Wenn nun das Team um Sänger Heli Reißenweber mit Stahlzeit auf Tournee ist, dann ist das weniger ein Coverkonzept, sondern vielmehr eine Tribute Show, die ihrem Original in puncto Aufwand und Detailverliebtheit ganz nahe kommt. Mit absoluter Präzision arrangiert Stahlzeit nicht nur die Musik in dem so typisch brachialen Bombast-Livesound. Ein spektakuläres Bühnenbild, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen zeichnen die Show von internationalem Format aus. Für Rammstein Fans eine perfekte Alternative während den längeren Tourneepausen des Originals.

www.disco-nachtwerk.de

www.c3-chemnitz.de

03

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 1€ Party Coole Drinks und heiße Beats, NewRave und Hip Hop vom Feinsten - DJ Shusta dreht an den Reglern. Freier Eintritt bis 23.23 Uhr via Facebook-Post. 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau Zeitreise Viel Zeit ist vergangen aber nun ist die Zeitreise zurück! Und wir haben viele Überraschungen für Euch im Gepäck. Los geht es mit der ersten Party. Diese widmet sich dem Schlectro. Präsentiert wird Euch das Ganze vom brillanten MSMusic, der all unsere Lieblingslieder von damals und heute neu gemixt dabeihat. Mit dem passenden Beat kann man ausgelassen die ganze Nacht durchtanzen und leckere Cocktails genießen. 22.00 Uhr Brauclub, Chemnitz Disko 2000 Hier ist der Name Programm. Best of 2000er und

Frauen zahlen bis 0 Uhr nur 3 € ansonsten nen entspannten 6 er. Was war das bloß für eine geile Zeit? Ein absoluter Wahnsinn. Um alle Künstler aufzuzählen bräuchten wir Wochen/Monate oder Jahre. Aber freut Euch auf Gigi D’Agostino, Britney Spears, No Angels, Right Said Fred, Scooter u.v.m. Was will man da noch mehr sagen? Außer: Anwesenheitspflicht!

ties! Nie wurde so wild, glücklich und ausgelassen, aber dennoch mit Stil gefeiert, wie in den Goldenen 20er Jahren. Bestimmt wurde diese verruchte, rebellische und doch elegante, prunkvolle Zeit durch Federboas, Champagner, Paillettenkleider, Riemchen-Pumps, Perlenketten, Absinth, Hosenträgern, Wasserwelle und Zigarettenspitzen. Dresscode: Dress to impress!

Sa

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Techno Vision with Gayle San Im Jahr 2000 wurde sie im deutschen Groove Magazin auf Platz 6 der internationalen DJs gewählt, als einziger weiblicher DJ in den Top Ten. Neben ihren DJ Auftritten ist Gayle San auch im Studio sehr aktiv und veröffentlicht auch auf bekannten Labels wie Fine Audio Recordings, Back Nation, Sleaze, H-Productions und vielen mehr. Supported wird sie von Marco Daily & Rick Rille.

04

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Schlager Star Von Helene bis Maite, von Ötzi bis Kaiser sind sie alle dabei wenn DJ Chris in seiner Plattensammlung wühlt. Dazu freier Eintritt via Facebookpost, und Special Drinks zum Special Deal. Also let´s Party People! 22.00 Uhr Alte Kaffeerösterei, Plauen Beat Jogger :Trash Party Was gibt es Schöneres, als nach einem stressigen Tag in die bequeme Jogginghose zu schlüpfen? Damit auch der Abend heute richtig angenehm wird, könnt Ihr die Jogginghose gleich anbehalten! Wir laden Euch zur trashigsten Mugge zum kollektiven Beat joggen ein! 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau 20s like glorious Gatsby Welcome back in the golden Twen-

22.00 Uhr Pentagon 3, Chemnitz Red Russian 90´s Edition Modisch wie musikalisch waren die 90er ein ziemlich denkwürdiges Jahrzehnt!! Erlebt mit uns eine legendäre 90’ s Fete fern ab von Trash und Modesünden. Wir nehmen Euch mit auf eine musikalische Zeitreise mit russischen Klassikern & internationalen Welthits! Das wird eine überragende Nacht, die unvergessen bleibt! 23.00 Uhr Weltecho, Chemnitz Dancehall Vibez #98-Cosmophonic Sound X Firesound Präsentiert werden Reggae und

dancehall-Sound vom Feinsten. Es batteln sich Cosmophonic Sound und Firesound (Shake your BamBam aus Dresden).

08

21.30 Uhr Malzhaus, Plauen Quer Beat Clubbing Trends 2017. Cooler Sound, coole Drinks, coole Leute. Musik Quer Beat, Eintritt: 4 free.

10

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 80er,90er & 2000er Hyper Hyper Heiße Beats und coole Drinks und das Beste aus drei Jahrezehnten frisch serviert und gemixt von DJ Zweitagebart. Dazu erhaltet Ihr freien Eintritt via Facebookpost und natürlich Special Long-Drinks ab 1,99 €. 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau Work Hard Party Harder! Part 2 Getreu dem Motto: Hart Arbeiten, härter Feiern, lädt die Moccabar zur Freitagabend-Sause. Sichere Dir Deinen freien Eintritt via Facebook-Post. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Back To Black Zum ersten Mal in Zwickau! Back To Black ist einer

11 17

STadtleben v e r a n s t alt u n g e n

Mi

H ighligh t s d e s mo n a t s »

T I C K ET

Snapback

party & event

48

24

Fr 20.30 Uhr Festhalle, Plauen

Verlosung auf Seite 86 www.festhalle-plauen.de

der erfolgreichsten Black Music Partys in Deutschland. Wir freuen uns auf die coolsten Partypeople in einer neuen Stadt. Gespielt wird das Beste aus Hip Hop, RnB, Latino und Oldschool auf mehreren Dancefloors. Internationale Top DJs erwarten Euch und bringen die fetten Beats mit nach Zwickau. An den Decks stehen u.a. für Euch: DJ Blackskin | DJ Larry Law | DJ Little Oh | DJ Dicez.

11

Sa

21.00 Uhr Goldne Sonne, Schneeberg Ü30 Party Das Klassentreffen mit Musik geht in die nächste Runde für dieses Jahr! Es ist die letzte Ü30 für 2017 - also schnell Tickets sichern.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 45 Grad Fieber- Faschingsparty Einmal im Jahr versammeln sich alle Partywütigen, um gemeinsam dem Kostümieren zu huldigen und die ungezügelste PartyNacht des Jahres zu Feiern! Alle Gäste im Arzt-/Schwestern-/ Pflegeroutfit erhalten eine Flasche Sekt bis 23:23 Uhr, quasi zum Vorglühen. Gebt es einfach zu: Da zucken die Boogiewaden doch gewaltig, oder? 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau JuJu Das ist Deine Lieblings- HipHop- Partyreihe. Black -TwerkTrap - Rap - Dancehall. Twerkt

mit Badgalriri, zipt Champagne mit Kanye oder dabt mit Future. In dieser Nacht feiern wir die Derbsten im Game. Runde 2 lässt sich mit nem derben Line up fetzen. Kein Geringer als der überkrasse Defra aus München wird den Mocc Klub mit reinster Litness fluten. Mit seinen Skills an den Turntables zählt er ohne Frage zu den besten DJ's im deutschsprachigen Raum. Vergesst was vorher war, der Typ zeigt Euch was DJing heißt. 22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau La Danse Macabre In Area2 klingt alles nach Dark 80s, Gothic und DarkWave düster gemixt von DJ Flo und im New Sector trommelt DJ Joey G TBM, Industrial and Noise in die Gehörgänge. Wer es ein wenig sanfter braucht wird von Eric Sator in Area1 sanft mit Klängen von Future-Pop, EBM Classics und Electro gestreichelt. 22.00 Uhr Alte Kaffeerösterei, Plauen We Love 80s & 90s Wir lassen die 80er & 90er wieder aufleben. Feiert mit uns durch die Nacht! Das Beste aus 80er & 90er Mugge sowie der NDW! Musikalisch verwöhnt von DJ A.P.O. + DJ Schubi. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Disko – Leb Dein Leben Wie Ne Party Eine gute Party steht und fällt mit der Musik. Deshalb werden wir Euch an diesem Abend wieder mit dem besten Mix aus Black und House verwöhnen! Egal, ob Boy or Girl, alt oder jung, er lässt in seinem Set keine Wünsche offen und


Foto: Alestorm Promo Photograph

Foto Stilbar Rene Eckert Foto: Design

Foto Köhler Foto:Ralph mattrose

25

Sa 21.00 Uhr Neue Welt, Zwickau

25

Sa 21.00 Uhr Königliches Kurhaus, Bad Elster

25

Sa 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

9. Nachtschwärmerei

Birthday Bash

Und schon ist das Jahr 2017 fast wieder vorüber - Zeit, um noch einmal ausgelassen mit Freunden zum besten Musik-Mix der 80er, 90er, Schlager und Hits von heute zu feiern. Und den passenden Rahmen dafür bieten wir Euch zur Ü30-Party in Eurer »Neuen Welt«. Genießt noch einmal einen Partyabend im tollen Ambiente bevor die stressige Vorweihnachtszeit beginnt. Auf 2 Floors werden Euch unsere DJs ab 21 Uhr so richtig einheizen und einen Ohrwurm nach dem anderen spielen. Im Saal gibt es Charthits, Rock und Pop der letzten 30 Jahre mit DJ Heiko Ernst auf die Ohren. Für aktuelle Sounds aus dem Bereich Disko, House und Blackmusic sorgt DJ Nico Mahn im Foyer des Konzert- und Ballhaus.

Leute, die Party geht weiter! Wir begrüßen den Winter träumerisch mit der 9. Ausgabe unserer Clubbing-Reihe und laden wieder alle Nachtaktiven auf den Royal Dancefloor. Das bewährte Konzept bleibt gleich: Wir präsentieren Euch erst einen besonderen Liveact, der als »Ouvertüre der Nacht« mit einem nichtalltäglichen Livekonzept die Partynacht glitzern lässt. Danach locken unsere DJs die Nachtschwärmer des Vogtlands auf die wohl schönste Tanzfläche Südwestsachsens. Also, lasst uns tanzen, denn diese Nacht gehört den Nachtschwärmern! Der gebürtige Vogtländer Maximilian Worms alias Harey startet diese Novembernacht auf einem schmalen Grat zwischen romantisch-verspielten Klavierläufen und dunklen elektronischen Kaskaden.

Es wird wieder Zeit Geburtstag zu feiern! Und um ganz genau zu sein – Deinen Geburtstag! Denn wenn Du im November Geburtstag hast oder hattest bist Du und 3 Deiner Freunde eingeladen, im Nachtwerk so richtig die Geburtstags-Sau rauszulassen. Außerdem geht der erste Drink auf uns, denn auf jeden von Euch wartet ein lecker WodkaE als Starter in die lange Partynacht. Musikalisch ist für alle gesorgt: Oscar House mixt auf dem Mainfloor Eure Lieblingsfeiertracks mit den aktuellen Clubsounds und unser schickes Studio verwandelt DJ Onkel Hans in einen kultigen Ü27 Floor. Wie immer am letzten Samstag ist für jeden der an der Kasse belegen kann, dass er den 27. Geburtstag hinter sich hat, der Entree 4free!

www.chursaechsische.de

www.disco-nachtwerk.de

T I C K ET

Ü30-Party

www.kultour-z.de

bringt Eure Füße auf die lichtdurchflutete Tanzfläche! Also alle antanzen - it`s Disko-Time! 23.00 Uhr Weltecho, Chemnitz Motown-The Ultimate Party Das musikalische Spektrum reicht von frühen Rhythm'n'Blues über die bekanntesten Soul-Hits und Northern Soul, bis hin zu legendären Funk-Nummern. Liebhaber des Unbekannten werden mit Sicherheit überrascht - die Original-Singles Raritäten-Box ist voll mit den besten Floor Shakers und Rare Grooves. Sind die Tanzschuhe geputzt und der Anzug gebügelt, dann heißt es wieder: »It´s Soul Time!« bei Motown – The Ultimate Party.

15

Mi

21.30 Uhr Malzhaus, Plauen Quer Beat Clubbing Trends 2017. Cooler Sound, coole Drinks, coole Leute. Musik Quer Beat, Eintritt: 4 free.

17

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Glow the Night House meets Electro, Black and Trap mit Organic Docs. Dazu freier Eintritt via Facebookpost, Neon Deko, Knick-

lichter und Co2-Gewinnspielspecial. Let´s Party People! 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau Trap City Bitch - Birthday Bash Die Partyreihe wird ein Jahr alt und feiert mit Euch Geburtstag. Getreu dem Motto »Back to the Roots« im Mocc Club. Wo genau vor einem Jahr die erste Party stattfand. Wir freuen uns, dass wir aus der Partyreihe einen regelmäßigen Treff für Freunde der Trap-und Blackszene machen konnten. Gleichzeitig freuen wir uns auf die Zukunft und sind schon ganz heiß drauf Euch ordentliche Tunes zwischen die Plattenteller zu hauen! 22.00 Uhr Alte Kaffeerösterei, Plauen Unknown Frequencies: House Session Nach der Sommerpause sind wir nicht hübscher, aber musikalisch noch viiiel besser. Mit unserer ersten Veranstaltung zeigen wir Euch, wie vielfältig House sein kann. Von Deepen Melodien bis progressiv harten Sounds ist alles dabei. Seid dabei und lasst uns die Röste auf die nächste Ebene bringen. 23.00 Uhr Fuchsbau, Chemnitz Fuchsfriday Der Freitag im Fuchsbau! Dee F.M. und gelegentliche Gast DJs bringen die ultimative »Indiedisko« zurück in den ältesten Club der Stadt. Mainfloor: 80er/90er Independent/Alternativ. 22.00 Uhr Brauclub, Chemnitz We love the 80s Die 80er-Wahrscheinlich das geilste Jahrzehnt was uns die Musik je gebracht

hat, oder was sagt Ihr? Ob Disco, Pop, Rock, Indie oder NDW. Künstler wie Madonna, Fleetwood Mac, A-HA, The Police, Phil Collins, Tina Turner, Foreigner, Nena u.v.m, prägen heute noch, Generationen danach die Jugend oder auch die aktuelle Modewelt.Mit DJ Dirk Duske haben wir einen der größten Chemnitzer Schallplatten-Unterhalter an den Plattenspielern stehen.

18

Sa

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Schwarze Tanznacht DJ Apo mixt all Styles of Dark Music für die Anhänger aus dem Düsterwald, während die Night of Guitar alles präsentiert wo ordentlichst in die Saiten gegriffen wird. 22.00 Uhr Alte Kaffeerösterei, Plauen Tanz im Glück Hereinspaziert, hereinspaziert! Zutritt nicht für jedermann, nur für Musikverrückte. Lass Dich entführen und tanze mit Freunden durch die Nacht! Den passenden Soundtrack liefern Mille & Hyde. Zwei DJ’s, doppeltes DJ-Equipment und ein permanentes, frei improvisiertes Pingpong-Spiel mit Songs aller erdenklichen Genre zwischen den Protagonisten sorgt für kopfnickende und tanzbeinanregende Heiterkeit auf dem Tanzparkett.

Freue Dich auf einen geschickten Mix aus Oldschool, Futurebeat, Funk&Soul, Partyclassics, Bigbeat, R&B, Trommelbass und allem was sonst noch für anregende Boxenvibrationen sorgt. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Ich & Meine Bitch: Männer kommen und gehen- Beste Freundinnen bleiben! Girlz rule the world! Das Nachtwerk liebt seine Mädels! Deshalb gibt es eine Nacht ganz im Zeichen des schönen Geschlechts. GirlieHits kommen genau so auf die Plattenteller wie aktuelle HipHop-Bretter, lässige HouseMusic oder universelle Lauthals-Mitschrei-All-Time-Classics.

21

Di

20.00 Uhr Brauerei Gutshof, Wernesgrün Die Ü30 Party Wernesgrün mit 2 Floors Tanzen & Feiern Pur auf 2 Etagen In der Biertenne heißt es: The very Best of Party mit MSMusic 80s / 90s / 2000s / Aktuelle Charts. In der Brauschenke:Forever Young! DJ Leo präsentiert ewig junge Schlager & Oldies.Freut Euch auf nette Leute, reichlich Wernesgrüner und leckere Cocktails! 22.00 Uhr Moccabar, Zwickau Bad Taste Party- The Original Die Straßen sind wie ein Dschungel, also ruf die Polizei! Folge der Herde in die Erde! Na, klingelts? Bad Taste in Zwickau! Grandmaster Sexy & DJ

Captain Hallewood aka DJ Mr. Reeflexx pumpen BravoHits, Eurodancers, Schlager und Powerpoppers durch den KlubÄther! Holt Eure peinlichsten und trashigsten Klamotten aus dem Schrank. Die Kultparty feiert eine neue Auflage!

23.00 Uhr Fuchsbau, Chemnitz Fuchsfriday Der Freitag im Fuchsbau! Dee F.M. und gelegentliche Gast DJs bringen die ultimative »Indiedisko« zurück in den ältesten Club der Stadt. Mainfloor: 80er/90er Independent/Alternativ.

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Black Tuesday Morgen ist Feiertag – auf jeden Fall in Sachsen. Also keine Ausreden – es wird gefeiert. Black Tuesday bedeutet nicht nur die beste Hip Hop & RnB Party der Stadt, zelebriert von Splash DJ Maxim. Ihr könnt Euch auf Eintritt für’n schmalen Taler und jede Menge Getränke-Specials freuen. Alle Super-Spar-Füchse nutzen unsere Nachtwerk-App um kostenlosen Zutritt zur Party und ’nen Freedrink zu bekommen. Also Runterladen und als Basic-Club’er anmelden!

Sa

24

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Kassensturz-The Big Birthday Bang House meets Electro präsentiert von DJ Gen Ji (Kraftwerk Mitte Dresden), während DJ Peepermind Hip Hop, Trap und R´n´B beisteuert. Klingt nach dem Klassikerabend in der Linde. Da steht einer megageilen Partynacht eigentlich nichts mehr im Weg.

25

21.00 Uhr Brauclub, Chemnitz Ü40 Party mit Konnie Oeser Die ersten Ü40 Partys im Brauclub waren einfach nur der Hammer! Heute rufen wir zur Nummer 5 und freuen uns riesig auf Euch! DJ Konnie Oeser spielt die beste Musik der 70er, 80er, 90er und aktuelle Partyhits. Bei DiscoFox & Schlager kann völlig ungezwungen getanzt, geflirtet und gefeiert werden. Triff auf Leute im besten Alter und genieß einen außergewöhnlichen Abend mit richtig guten Freunden.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Geburtstags-Revival-35 Jahre Linde Das Beste aus 35 Jahren Linde,natürlich werden alle Hits, alle Gassenhauer noch einmal frisch aufgetuned und gemixt von DJ Chris. House und Hip Hop kredenzt zudem DJ Alex. Sicher Dir den freien Eintritt und Prosecco via Facebook. Ab 23 Uhr lockt ein Fingerfood-Buffet. Videoanimation und lecker Frühstück ab 3.30 Uhr. Seid dabei!

11 17

49


Foto Marc Krause

Foto Eva Baales

11

Sa 20.00 Uhr Malzhaus,Plauen

17

Fr 20.00 Uhr Peterskirche, Leipzig

Den Füßen schmeckts!

Musik und Lyrik von Gundermann hält nach wie vor in Atem. Der Durst, ihn zu hören, ist unerschöpflich, und die Menschen wollen es live. »Schuld« am bemerkenswerten Gerhard-Gundermann-Revival hat nicht zuletzt die »Seilschaft«jene Band, mit der der legendäre, viel zu früh verstorbene Liedermacher und Rockpoet in den 90er Jahren ein kritisch-anspruchsvolles Publikum in Ost und West erreicht hat. »Schuld« hat auch der junge Leipziger Liedermacher Christian Haase, der seit Jahren mit authentischen Gundermann-Interpretationen unterwegs ist. Gemeinsam holen sie die Spiritualität zurück. Neue Gesichter sind hinzugekommen, und die »alten« Barden haben noch Erfahrungen mit ganz anderen Projekten gesammelt.

Nach dem großen Erfolg ihrer »Gleisdreieck Tour« und umjubelten Auftritten mit Freundeskreis ist Joy Denalane im November 2017 wieder live zu erleben. Sie präsentiert die Songs ihres aktuellen Albums »Gleisdreieck« in neu arrangierten Akustik-Versionen an außergewöhnlichen Orten wie der Peterskirche in Leipzig. Joy Denalane hatte nach sechs Jahren, in denen sie nicht solo auf der Bühne gestanden hatte, ihre Fans und die Presse im Sturm zurückerobert. Keine andere deutsche Sängerin hat dieses Genre so geprägt wie Joy Denalane. Sie ist die Ikone des deutschen Soul und HipHop und dabei so nahbar wie keine andere. Und immer wieder ist von ihrer samtigen Stimme und ihrer phänomenalen Ausstrahlung die Rede.

Zwei grandiose Bands treten im Rahmen der feinen Tanzreihe für Freunde der gediegenen Unterhaltungsmusik auf. Dämse und Hildegard von Binge Drinking spielen am 21. November im Rahmen von »Den Füßen schmeckts!« im Alten Gasometer in Zwickau und es darf getanzt werden. Jesus ist tot. Punk auch. Und selbst wenns Spinner gibt, die das leugnen: Deal with it. Machen Hildegard von Binge Drinking ja auch. Apropos Glaube: Der war noch nie in the mix. Dafür Krautrock oder zumindest heilsame Essenzen davon. Und Dämse? Da man das Gemüt eines Dämserianers eher als bonoboistisch beschreibt, ist das Mittel der Wahl der globalen Bedämsung brünstige Beschallung.

www.malzhaus.de

www.peterskirche-leipzig.de

www.alter-gasometer.de

konzert & kultur

01

Mi

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Pippo Polina Trio Es gibt wohl ganz wenige unter den vielen mediterranen Liederschmieden, für die jeder Vers tatsächlich ein Tanz ist. Ein Tanz, der eine Flut von berührenden Bildern auslöst, fantasievoll Sehnsucht und Erfüllung, Kummer und Glück zeichnet. Mit seinem neuen Werk »Il sole che verrà« ist dem Sizilianer ein wunderbarer neuer, taumelnder Songzyklus gelungen.

02

Do

20.00 Uhr St. Barbara, Lichtentanne Madison Violet Das Kanadische Duo Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac kehrte zurück zu ihren Wurzeln und präsentiert seine Songs ohne Netz und doppelten Boden in der reinen Akustik – Variante. Pur, zwei Gitarren, Geige, Mandoline und zwei

hinreißende Stimmen, die mit ihren »harmony-vocals« für Gänsehaut sorgen werden und von einem Kontrabassisten unterstützt werden.

03

Fr

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen 26. Folk Herbst: 6. Wertungskonzert Miguel Quitério ist einer der Gaiteiros de Lisboa (Dudelsackspieler von Lissabon), die sich vor allem der Pflege der von keltischen Klängen geprägten Folklore Nordportugals verschrieben haben. Dort mischen sich die musikalischen Einflüsse Galiziens, Asturiens und Kantabriens zu einem ganz eigenen Musikstil. Entstanden ist dabei ein ganz eigener Sound, basierend auf den traditionellen Wurzeln und gleichzeitig angereichert mit heutigen, modernen Klangbildern. Immer spannend und abwechslungsreich! 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Wiesner: 5 vor 12 - Tourneepremiere Das Album lebt von angestauter Energie, die sich in den 13 kraftvollen Songs vollends entlädt. Mit diesem Meilenstein deutschsprachiger Rockmusik wird Wiesner wohl längste Zeit ein Geheimtipp geblieben sein. 21.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Unzucht + Support: Hell Boulevard Nach diversen Shows mit Eisbrecher, Oomph!

T I C K ET

Joy Denalane

Die Seilschaft

und Puddle of Mudd in England, Frankreich, Spanien, Österreich, Schweiz und Deutschland veröffentlichten Unzucht letzten Herbst ihr aktuelles Album »Neuntöter«, das es prompt ohne jegliches Radio-Airplay auf Platz 16 der deutschen AlbumCharts schaffte.

04

Sa

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Lyambiko: Loveletters Zufällig wiederentdeckte Liebesbriefe der Familie inspirierten Deutschlands erfolgreichste Jazzsängerin Lyambiko zu neuen Songs und einer frischen Sicht auf Jazzklassiker wie Close Your Eyes und Stardust. Mit großem Feingefühl werden die Oldtimer und neue Lieder zu einem stimmigen Ganzen verwebt, das ohne kalkulierte Vintage-Patina authentisch die altmodischste und doch zugleich aktuellste aller Empfindungen auf zwei verschiedenen Zeitebenen beschreibt. 20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz Schiller: Elektronik Pur Tour 2017 Deutschlands Elektronik-Künstler Nummer Eins spielt seine traumhaften Instrumentalklänge unter anderem in der Münchner Philharmonie, dem Leipziger Gewandhaus und der Alten Oper in Frankfurt. Berauschende Sounds, spektakuläre Sequenzen und wahrhaft magische Melodien in preisgekröntem Surround-Sound.

21.00 Uhr Festhalle, Annaberg B. Haudegen - Blut, Schweiß und Tränen Tour Hagen Stoll und Sven Gillert sind seit 2010 die Band Haudegen. Seit dem ersten Album »Schlicht und ergreifend« kannte die Karriere der beiden nur eine Richtung: Aufwärts. Hohe Charts- Platzierungen , Echo- Nominierung und eine Goldene Schallplatte sind die Meilensteine. Haudegens Lieder besingen Themen wie Arbeitslosigkeit, Angst, Kriminalität und Drogensucht, einerseits sehr poesievoll, andererseits kräftig rockend. Nach längerer Pause kehren sie nun mit neuem Album »Blut, Schweiß & Tränen« zurück.

10

STadtleben v e r a n s t alt u n g e n

Fr

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Keimzeit Akustik-Quintett Die Suche nach der Geliebten wird für Marcel, Erzähler und Hauptfigur des Romans, zur Passion und zum Protokoll seines Seelenlebens. Einblicke in die tiefere Gefühlswelt gewährt auch das zweite Studio-Album des Keimzeit Akustik Quintetts. 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen 26. Folk Herbst: Maik Mondial-7. Wertungskonzert Leidenschaftlich, vibrierend und manchmal auch verrückt – eine Band die einlädt, die Welt mit einem musikalischen Augenzwinkern neu zu entdecken! Mit gekonnter Virtuosität und viel Humor brin-

11 17

50

21

Di 21.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau

H ighligh t s d e s mo n a t s »

gen die fünf Grenzgänger etwas auf die Bühne, das so einzigartig wie naheliegend ist: Fünf musikalische Welten, die sich wie Mosaike vereinen und Völkerkommunikation hörbar machen.

11

Sa

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Heinz Ratz & Bodo Wartke + Gäste Heinz Ratz hat mit Konstantin Wecker das »BOK« gegründet das sich zu einer musikalischen schnellen Eingreifgruppe und einem wirkungsvollen Netzwerk gegen den aufkeimenden Faschismus und überhaupt jede Form von Unrecht entwickeln soll. Bodo Wartke ist der Gentleman-Entertainer am Flügel. Das Publikum schätzt ihn als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier. Eine interessante Mischung. 19.00 Uhr Brauclub, Chemnitz Bellbreakers live!- A tribute to AC/DC Nach dem letzten Male im November 2016, wussten alle Beteiligten das müssen wir unbedingt wiederholen. Denn der Auftritt im Brauclub war der absolute Hammer. Bei Bellbreaker geht es darum, die Magie und Power der australischen Hard Rock Legende und der Könige des Riff-Rocks in packenden Live-Konzerten zu zelebrieren. Sollte Dir also der Sinn wieder mal nach ehrlichem, hand-

gemachtem Rock stehen, dann pack einfach Deine Luftgitarre ein, ruf noch ein paar Kumpels an und komm zum gemeinsamen headbangen im Brauclub vorbei.

12

So

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz Konstantin Wecker: Poesie und Widerstand Sein Name und seine Stimme rütteln wach. Seit über vier Jahrzehnten zählt Konstantin Wecker zu den bedeutenden deutschen Liedermachern. Gestern. Heute. Und morgen. 2017 geht der Musiker, Autor und Schauspieler anlässlich seines 70sten Geburtstages auf Tournee. Der Titel: Poesie und Widerstand. 70 Jahre Ungehorsam - verändert hat sich der Künstler in seinem Leben schon einige Male, ein Anderer ist er dennoch nie geworden.

16

Do

20.00 Uhr St. Barbara, Lichtentanne Garland Jeffreys Die New Yorker Musikerlegende und in Deutschland für seine Kulthits »Wild In The Street« sowie »Matador« und »Hail, Hail Rock'n'Roll« bekannt, kehrt nach Jahren der künstlerischen Abstinenz mit einem neuen Album zurück. Auch wenn er bis heute nie wirklich aus dem Radio verschwunden war.


Foto Victor Pooters

Foto Juergen Josting kl

22

Mi 20.00 Uhr St. Barbara,Lichtentanne

24

Fr 20.00 Uhr Theater, Crimmitschau

26

So 17.00 Uhr R.-Schumann Haus, Zwickau

Julia Neigel

Schumann saitenweise

Andrea Schroeder ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschen Sängerinnen, eine Songpoetin, deren dunkle Stimme ebenso fesselt, wie ihre lyrischen, oft melancholischen Texte. »Andrea Schroeder klingt wie ein Nachtgebet, und es gibt in Deutschland niemand anderen, der so klingt – eine Hildegard Knef der Schwermut, Federboa um die Schulter, unterstützt von einer Band, die gleich im Titelstück dunkel und schwer, bassig und breitbeinig einen Boden bereitet, auf dem Schroeder schreiten kann.« (Rolling Stone) Mit ihrem Pop Noir vermag die außergewöhnliche Künstlerin Kritiker wie Publikum gleichermaßen zu beeindrucken. Nun ist Andrea Schroeder endlich wieder live zu hören mit Songs ihres neuen Albums, aber auch Altbewährtem.

Sich treu bleiben und trotzdem neu erfinden: Für Julia Neigel, bislang eher auf rockigere Klänge abonniert, war diese Devise offenbar Herausforderung und Inspiration zugleich. Von einer völlig neuen Seite zeigt sich die seit drei Jahrzehnten erfolgreiche deutsche Ausnahmesängerin in ihrem aktuellen und speziellen Live-Programm »Samt & Seide«. Neigel wartet mit einer reinen Akustiktour auf und ihre Themen sind sinnliche, herzliche, liebevolle Kost: Sie singt von Liebe und Leidenschaft, aber auch von Frauen-Power im besten Sinne, neu erwachter Lebens-und Liebeslust und Selbstvertrauen. Es sind ganz neue, musikalische Wege, die die Künstlerin einschlägt - eher ruhige und sensible Stücke, schönsinnliche Interpretationen von Klassikern.

Schumann Plus VIII präsentiert Schumann saitenweise. Der Spanier Rafael Aguirre gehört zu den gefragtesten klassischen Gitarristen weltweit. Er ist Sieger 13 internationaler Wettbewerbe, darunter Pro Musicis in New York und der Tárrega-Wettbewerb in Benicàssim. Tourneen führten ihn in 32 verschiedene Länder. In Zwickau stellt er seine Adaption von Robert Schumanns Kinderszenen für sein Instrument vor, bietet aber auch originale Gitarrenwerke, wie von Giulio Regondi die »Träumerei«; Regondi wirkte beim ersten gemeinsamen Konzert Robert und Clara Schumanns nach der Eheschließung im März 1841 mit. Weiter zu hören: Guilio Regondi: Rêverie op. 19 sowie Felix Mendelssohn Bartholdys Lieder ohne Worte.

www.liederbuch-zwickau.de

www.crimmitschau.de

www.schumann-zwickau.de

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Lead Zeppelin Seine Liebe und Faszination für Led Zeppelin und deren Ausnahme-Drummer John Bonham, veranlassten Roby Misiejuk 2006 dazu, die Tribute Band Lead Zeppelin zu gründen. Sein Ziel allerdings war - dem Original musikalisch und visuell - so nahe wie möglich zu kommen. Also schaut selbst! 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Wenzel & Band: Wenn wir warten Hans Eckardt Wenzel ist Musiker, Sänger, Komponist, Autor und Clown in einer Person. Charakteristisch für ihn sind auch die Vertonungen großer Texte anderer Künstler u.a. von Theodor Kramer, Woody Guthrie und Christoph Hein. Mit unnachahmlicher Leichtigkeit verbindet er Melancholie und Lebenslust, und es ist fast unmöglich, seinem Sprachwitz zu widerstehen. 20.00 Uhr Wasserschloß, Klaffenbach Rat Race: Sound of Bob Marley Der Name ist Programm: Eine thematische Auswahl von Songs aus dem WailersRepertoire, die der nachhaltigen Botschaft und dem vielfältigen Können des Altmeisters Respekt zollt. So bezieht sich auch der Name der aus Chemnitz /Dresden stammenden Band auf den gleichnamigen sozialkritischen Song aus dem Album »Rastaman Vibration« (1976), welches Marley zum Weltstar machte.

18

Sa

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Marshall Cooper: Inglorious Nasty Brass Mit der Kombination aus Bläserunwucht, kraftvoll-trashigem Drumsound und einem bisweilen artifiziellen Hang zur Turntablelistik verkörpern Marshall Coopers Kompositionen einen eindrucksvollen Roughmix aus schneidigem Bläserspektakel und der ungenierten Attitude legendärer Rockbands der 80iger und 90iger Jahre. Raus kommt: Tanzbares Soul Food, lecker gespickt mit virtuoser Würze und ironischer Leichtigkeit. 21.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Winter Metal 2017: Nailed to Obscurity, Décembre Noir Also Freunde fest anschnallen! Denn es wird wieder richtig laut in Eurer Seile! 21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg B. WellBad: Rotten Tour 2017 Eine Stimme, die Autos entlackt! Seine markante Kratzstimme ist staubtrocken wie der Boden im DeathValley, der Vollbart ist stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Jim Jarmusch, Quentin Tarantino oder David Lynch. Der 27-jährige Hamburger Sänger und Songwriter Daniel Welbat mischt derzeit die Szene auf, ist live ein leidenschaftliches Powerpaket und hinterlässt beeindruckte Kritiker ebenso wie ein begeistertes Publikum!

19

So

20.00 Uhr St. Barbara, Lichtentanne Hardpan 2002 warfen sie ihre Talente in einen Topf und heraus kamen 13 großartige Songs, die von akustischen Gitarren geprägt sind – Dobro, Mundharmonika, bisweilen elektrische Gitarren runden das Ganze ab. Und natürlich die wunderbaren Stimmen der vier Ausnahmekünstler. Nun, 2017 erscheint endlich das neue Studio-Album und die Band geht auf eine ausgedehnte Tour.

25

Sa

15.30 Uhr Malzhaus, Plauen Gerhard Schöne: Denn Jule schläft fast nie Die berühmte Jule wäscht sich zwar inzwischen, schläft dafür aber fast nie. Das bekommen der Jule-Vertraute und Liedermacher Gerhard Schöne, der Vibraphonist Willi Wagner und die Puppenspielerin Kaja Sesterhenn bei ihrem Konzert zu spüren. 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen 26. FolkHerbst - 8. Wertungskonzert: Dallahan Sie zählen zu den Stars der keltischen Musikszene. Erst 2013 in Edinburgh als multinationale Gruppe gegründet, hat sich die Band um den irischen Sänger Jack Badcock mit ihrer - wie sie selbst sagen - »Irish Music from Scotland« einen hervorragenden Ruf erspielt.

21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg B. Punkrockherbst: Zaunpfahl und Berliner Weisse Zwei Urgesteine des Punkrock und Oi! unterwegs in Sachen Pogo. Zaunpfahl gegründet 1994 in Teterow und Berliner Weisse Jahrgang 1998 mischen die Szene seit Jahrzehnten auf. Dazu gibts eine lokale Support-Band. 20.00 Uhr St. Barbara, Lichtentanne East Blues Experience Nach dem aufsehenerregenden Comeback in 2015 kommt die Band nun ein weiteres Mal für wenige Konzerte in die Clubs und sagt über sich selbst: »Wir brennen darauf, wieder zu spielen.« Den Großteil ihrer Fangemeinde erspielte sich die Band vor allem in den neunziger Jahren. Eine letzte Tour gab es 2008, bevor sich East Blues Experience vollständig zurückzog.

26

So

20.00 Uhr St. Barbara, Lichtentanne Cristin Claas Trio Cristin Claas´ zauberhafte Stimme erfüllt jeden Raum und steht für sich. Ihre einzigartigen Songs interpretiert sie in englisch, deutsch und selbst kreierter Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein unverwechselbarer Sound entstanden. Live ist das Trio ein ganz besonderes Erlebnis - es sprüht nur so vor originellen Ideen!

Foto Michael Petersohn

17

Fr

T I C K ET

Andrea Schroeder und Band

08

Vorschau

Fr

08. Dezember 2017, 20.00 Uhr Neue Welt, Zwickau

Karat akustisch Von Kultband über Edel- bis Ostrocker: Es gibt viele Schubladen, in die diese Formation gesteckt wurde. Das Schöne daran ist, dass sich Karat diesen Einengungen nie ergeben hat. Dass die Band das eine wie das andere ist und dennoch nicht nur das eine oder andere sein wollte und will - Das wurde gerade wieder im Jubiläumsjahr 2015 deutlich. 40 Jahre Karat heißt nicht nur, zu feiern und sich feiern zu lassen. Heißt nicht nur, unvergessene Hits wie »Über sieben Brücken«, »Albatros«, »Schwanenkönig« oder »Der blaue Planet« zu spielen. 40 Jahre Karat bedeutet auch, Kreativität und Lust auf Neues unter Beweis zu stellen. Gleich einem Edelstein, dessen Glanz an Ewigkeit nicht verliert, durch andere Fassungen aber immer wieder lebendig und jung erscheint. www.kultour-z.de 11 17

51


Foto François Truffier

Foto Alexander Grueber

Verlosung auf Seite

12

So 16.00 Uhr H.-Hartmann-Haus, Oelsnitz/

Erz.

TraumzauberTheaterLeben

schichte wurde überliefert, ein Urteil gefällt, ein Sündenbock gebrandmarkt für die Ewigkeit.

kunst & kino

04

06 Sa

19.30 Uhr Malsaal, Zwickau Medea Für ihren Mann, den Argonautenführer Iason, hat Medea betrogen, gestohlen und gemordet. In Korinth, wo die Liebenden mit ihren beiden Söhnen ein vorläufiges Asyl finden, wendet sich Iason jedoch von ihr ab und geht eine Verbindung mit der Königstochter ein. Als dann noch der König Medea und ihren Kindern mit Verbannung droht, wird aus untröstlichem Schmerz grausame Berechnung. 19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Ben Becker: Ich, Judas Judas, sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle. Der Fall Judas muss neu aufgerollt werden. Eine Ge-

Mo

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Kino: Barfuß in Paris Als die kanadische Bibliothekarin Fiona einen verwirrten Brief von ihrer 88-jährigen Tante Martha erhält, reist sie sofort nach Paris, um die alte Dame zu finden. Doch zum einen ist Martha plötzlich verschwunden. Und zum anderen hat sich das kanadische Landei sofort in der Großstadt verirrt.

09

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz Nuhr hier, nur heute Das passt. Denn jeder Abend ist ein biss-

Bülent Ceylan: Kronk

Lauras Stern »Das Musical« wurde von einem starken Team entwickelt und produziert: Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden. Damit fängt eine fantastische Sternenreise an: Gemeinsam mit ihrem Freund Teddy erlebt Laura Abenteuer im Weltenraum. Sie fliegen durch die Sockengalaxie, sehen die Hundesterne und lernen das Sternbild Hase kennen. »Lauras Stern« von Klaus Baumgart ist eine wunderbar poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern nicht nur für die Augen, wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt zu werden.

Die Welt geht am Stock, krank oder wie eben der Mannheimer sagt: »Kronk«, sind aber vor allem Situationen, in die wir täglich geraten. Bülent Ceylan kümmert sich um die kleinen Wehwehchen genau so wie um die bekannten Epidemien unserer Zeit. Da werden Krankheiten abgeklopft wie die aktuell sich ausbreitenden, fremdenfeindlichen Seuchen, die durchaus öfter auftretende Herz- und Rückgratlosigkeit und es wird manchem Großmaul der Lügenbeutel entfernt! Bülent Ceylan bevorzugt die direkte und klare Sprache, eine äusserst gesunde Mischung aus sehr ernsthafter Wahrnehmung, fantasie- und humorvoller Diagnose und einigen Behandlungsempfehlungen mit großen Heilungschancen.

www.c3-chemnitz.de

chen anders. Live ist Nuhr am besten. Nuhr ist eigentlich das Einzige, was es am Abend zu sehen und zu hören gibt. Das reicht. Mehr als das! Er begeistert sein Publikum! Der tiefenentspannte Komiker marschiert eloquent und faktensicher kreuz und quer durchs Weltgeschehen, erklärt das Dasein, die menschliche Psyche und die Lächerlichkeit unserer Empörungsroutine.

10

12

STadtleben v e r a n s t alt u n g e n

So

Fr

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Die Herkuleskeule: »Ballastrevue« Was müssen sie in die Zukunft mitnehmen, was ist Ballast? Intelligent geblödelter Scharfsinn in einem irrwitzigen Spektakel über eine Welt, die zum Schreien ist. Frech aktuell, provokant streitbar im Wechselbad aus lautem Lachen und leiser Nachdenklichkeit und wie immer mit den Vollblutmusikanten Jens Wagner und Volker Fiebig.

18.00 Uhr Stadttheater, Glauchau Gernot Hassknecht:»Jetzt wirds persönlich« Deutschlands beliebtester Choleriker ist zurück: Gernot Hassknecht. Aber nicht als sanftmütiger, zurückhaltender Entertainer. Nein, in seinem zweiten Solo-Programm »Gernot Hassknecht – Jetzt wird’s persönlich!« nimmt er es für sein Publikum... persönlich. Alles wird bunter, schriller und größer. Naja, im Grunde wird die beliebte Kultfigur aus der »heute show« einfach nur Schuheinlagen tragen – quasi als Service für die hinteren Reihen. 19.30 Uhr Vogtlandtheater, Plauen Charleys Tante Die beiden mittellosen Studenten Jack und Charley sind bis über beide Ohren verliebt. Doch wie sollen sie sich ihren Angebeteten nur mitteilen? Amy und Kitty sollen morgen schon nach Schottland

11 17

52

Do 20.00 Uhr Stadthalle, Zwickau

Lauras Stern

Do

9.00 Uhr Neue Welt, Zwickau Der kleine Angsthase Der kleine Angsthase wohnt bei seiner Oma und hat vor allen Dingen Angst. Er fürchtet sich vor Hunden, Oma hat gesagt, dass Hunde beißen. Er fürchtet sich im Dunkeln, denn Oma hat gesagt, dass es Räuber gibt. Alle nennen ihn Angsthase und so spielt er lieber mit dem kleinen Ulli im Sandkasten. Doch eines Tages kommt ein Fuchs angeschlichen, alle nehmen Reißaus. Doch der kleine Ulli schafft es nicht und bleibt völlig allein zurück.

23

H ighligh t s d e s mo n a t s »

T I C K ET

Marlis Knoblauch hat in ihrem bisherigen Theaterleben über 200 Ausstattungen für Bühnenstücke in ganz Deutschland gestaltet. Dabei hat sie mit ihren meist fantasievollen und showträchtigen Bühnenbildern und Kostümen den Aufführungen ein unverwechselbares Gesicht gegeben. Die Ausstellung im Heinrich-Hartmann-Haus zeigt eine Auswahl an bildnerischen Entwürfen, plastischen Bühnenbilder, Arrangementskizzen, Theaterplakate und sogar einige echte Kostüme. Unter dem Motto: »Wir machen Theater!« Bereits ab 14 Uhr lockt das Heinrich-Hartmann-Haus mit einem Kreativangebot für Kinder. Ab 16 Uhr lädt die Galerie zum Gespräch mit der Künstlerin selbst. Die Ausstellung kann bis 10. Dezember besucht werden.

18

Sa 15.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz

Verlosung auf Seite 86 www.kultour-z.de

reisen und ohne Anstandsdame ist ein Treffen aussichtslos. Den beiden Junggesellen kommt es deshalb mehr als gelegen, dass sich per Telegramm Charleys wohlhabende Tante aus Brasilien ankündigt. 19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster ABBA Revival Show Diese neue begeisternde Liveshow garantiert eine spektakuläre Bühnenperformance, die den Originalhelden in nichts nach steht. Erleben Sie einen Abend mit allen bekannten Songperlen der schwedischen Supergroup: Welthits wie »S.O.S.«, »Gimme Gimme Gimme«, »Waterloo«, »Super Trouper« oder »Dancing Queen« lassen so die Discokugel im Theaterambiente Bad Elsters unterhaltsam, bunt und farbenfroh durchdrehen.

14

Di

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kino Casablanca: On the Milky Road Basierend auf »drei wahren Geschichten und jeder Menge Fantasie« erzählt Emir Kusturica in opulenten Bildern und natürlich mit viel Musik ein wahnwitziges Märchen vom Ausbruch zweier Liebenden. Die Hauptrolle an der Seite der wie immer umwerfenden Monica Bellucci spielt Kusturica gleich selbst. Zwischen burlesken Gestalten und rauschenden Festen im Balkan-Beat findet Kusturica mit Karacho zu alter Form zurück.

15

Mi

20.15 Uhr Astoria, Zwickau Action Preview: »Justice League« Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince, besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann. Gemeinsam rekrutieren sie ein Team von Superhelden, bestehend aus den Metamenschen. Doch kann der Angriff auf die Erde eigentlich noch verhindert werden?

16

Do

10.00 Uhr smac, Chemnitz Ausstellungseröffnung: Tod & Ritual- Kulturen von Abschied und Erinnerung Die Ausstellung thematisiert den Umgang mit dem Tod. Ausgehend vom Gräberfeld Niederkaina in der Oberlausitz werden vorgeschichtliche Bestattungsrituale in Szene gesetzt. Sie zeigen die umfangreichen Handlungen der Hinterbliebenen und sind Ausdruck einer aufwändigen Totenfürsorge. Ausstellung bis zum 21. Mai 2018. 19.30 Uhr Neue Welt, Zwickau Eure Mütter: »Das fette Stück fliegt wie ´ne eins!« Eure Müt-


Foto Reinhard Riedel

30

Do 9.15 Uhr Neue Welt, Zwickau

All you need is...cash

Die kleine Meerjungfrau

Auf der Probenbühne des Mondstaubtheaters präsentiert das Erwachsenen-Theaterensemble unter der Leitung von Tilo Nöbel und Annegret Thalwitzer sein neues Stück: Antonio, der alternde reiche Kaufmann, sitzt im Hafen von Venedig und füttert die Möwen. Der junge Bassanio ist pleite und plant eine reiche Heirat. Aber dafür braucht er Geld. Also unterschreibt Antonio, dessen Kapital in Übersee-Geschäften steckt, für ihn beim Geldverleiher Shylock einen gefährlichen Schuldschein. In einer Welt des globalen Handels, der Spekulanten und Bankrotteure verstricken sich die Figuren in ihren erotischen und finanziellen Zwängen und Nöten und treiben damit direkt ins Zentrum einer Katastrophe. Denn am Ende zählt nur eins: All you need is...cash.

Im November kommt ein ganz besonderes Weihnachtsmärchen auf die Bühne der Zwickauer Neuen Welt: Das Tanzensemble des Theaters Plauen-Zwickau wird das Märchen »Die kleine Meerjungfrau« für Kinder zur Aufführung bringen. Hans Christian Andersens Märchen betört seit 180 Jahren weltweit als Schauspiel, Oper, Konzertstück, Kino- oder Zeichentrickfilm. Doch die Geschichte verlangt geradezu nach der Sprache des Tanzes. Daher nehmen die Choreografin Annett Göhre und ihre Tänzerinnen und Tänzer die kleinen und großen Kinder mit in die Unterwasserwelt. Dabei werden sie der spannenden Geschichte der jüngsten Tochter des Meereskönigs folgen, die einem Prinzen das Leben rettet. Zahlreiche weitere Termine bis 27. Dezember.

www.mondstaubtheater.de

www.theater-plauen-zwickau.de

ter sind wieder da! Obwohl Andi, Don und Matze niemals weg waren, melden sie sich pflichtbewusst zurück, und zwar mit ihrem sechsten abendfüllenden Programm.»Das fette Stück fliegt wie 'ne Eins!« bietet erneut die einzigartige Mischung aus prallen Pointen, satten Sounds, massigen Moves und anderen dicken Dingern. 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Vince Ebert: Zukunft is the future Mit seinem letzten Programm »Evolution« schaute der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert in die Vergangenheit. Nun wird es Zeit, einen Blick in die Zukunft zu wagen! Zukunft is the future beschäftigt sich mit den großen Themen: Arbeit, Leben, Sudoku und Thermodynamik. Dazu kommen die Debatten um die Frauenquote im Vatikan, dem »Wir« in 20 Jahren und natürlich der Verhinderung der Erderwärmung durch Social Freezing.

17

Fr

wurde Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet.

geln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und brüllend komisch!

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster La Traviata Eine der ergreifendsten Liebesgeschichten der Opernliteratur: Violetta Valéry ist die umworbene Schönheit der Pariser Salons. Für den jungen Alfredo gibt sie das Leben als LuxusProstituierte auf. Alfredos Vater ringt ihr das Versprechen ab, sich von seinem Sohn zu lösen.

19.30 Uhr Stadthalle, Zwickau Ralf Schmitz: Schmitzenklasse Er ist Komiker, Autor, Moderator, Schauspieler, Synchron-Sprecher und Musiker in Personalunion und er kommt mit seinem mittlerweile sechsten Live-Programm in Ihre Stadt. Sein Bühnenprogramm bietet Improvisation pur, locker aus dem Ärmel geschüttelte Pointen und natürlich jede Menge Spaß. Ein Marathon für all Ihre Lachmuskeln.

Mi

18

Sa

19.00 Uhr Astoria, Zwickau Met Live: The Exterminating Angel Inspiriert von dem gleichnamigen Film des Regisseurs Luis Buñuel, schuf der Dirigent und Komponist Thomas Adès ein surreales Bühnenstück, das die Geschichte einer nie enden wollenden Dinner Party erzählt. Ein zeitgenössisch-modernes MusikHighlight, bei dem Adès selbst am Pult steht. 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Benjamin Tomkins: Der Puppenflüsterer Eine Welt durchzogen von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die meisterlich weitergesponnen eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden. Für seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy

24

Fr

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau »Tiere streicheln Menschen« Die Actionslesung Die Menschen, dass sind Martin Gottschild und Sven van Thom. Gotti liest Geschichten über Menschen, die es wirklich gibt und auch welche, die eher nicht so… Sven van Thom singt Lieder zwischen Melancholie und Aberwitz aber auch zwischen Humor und ziemlicher Bösartigkeit. 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Cavewoman: Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser Solo-Show rechnet Cavewoman Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nä-

29

17.00 Uhr Priesterhäuser, Zwickau Öffentliche Führung: Mit dem Objekt des Monats Martin Luther besuchte Zwickau im Jahr 1522 für kurze Zeit und hat an verschiedenen Orten gepredigt. In diesem Zusammenhang werden im November ein Schautaler mit dem Portrait Martin Luthers aus dem Jahr 1661 als Objekt des Monats und die Reformation in Zwickau näher vorgestellt. 17.00 Uhr Theater, Crimmitschau Weihnachtsmärchen: Frau Holle Das Kinder-und Jugendtheater »Burratino« spielt das Weihnachtsmärchen »Frau Holle«. Eine Witwe hatte zwei Töchter, davon war die eine schön und fleißig, die andere häßlich und faul. Sie hatte aber die häßliche und faule viel lieber...Beliebtes Märchen für die ganze Familie. 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Jens Heinrich Claassen: 13 Zentimeter - aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes Im fünften Comedyprogramm von Jens Heinrich Claassen geht es nicht um Sex...Enttäuscht?
 Na gut, ein bisschen geht es schon darum. Aber eben auch um ganz viele andere wirklich lustige Dinge.

Bad Moms 2 Die dauergestressten Bad Moms Amy, Kiki und Carla (Mila Kunis, Kristen Bell, Kathryn Hahn) pfeifen auf traditionelle Perfektion und wollen sich dieses Jahr dem alljährlichen Weihnachtsvorbereitungswahnsinn samt aller hochgesteckten Erwartungen entziehen, indem sie für ihre Familien eine ganz besondere Bescherung planen, in ihrem eigenen Bad Moms Style versteht sich. Die Hoffnungen der drei scheinen jedoch schneller als erwartet zu platzen, als sie plötzlich mit ihrem wohl schlimmstem Weihnachtsalptraum konfrontiert werden: ihren eigenen Müttern! Die tauchen nicht nur unverhofft (und ungeladen!) auf, sondern treiben alle mit ihren Schrullen und Macken an den Rand des Wahnsinns. Es kommt zum ultimativen Duell zwischen Müttern und Töchtern. Und trotz ungewissem Ausgang ist eins bereits jetzt sicher: Dieses Weihnachten wird niemand so schnell vergessen... Sie sind zurück und verrückter denn je in einem bissigen und herrlich unanständigen Clash der Generationen! Neben den drei Heldinnen des ersten Teils sind nun bei Bad Moms 2 die grandiosen Susan Sarandon, Christine Baranski und Cheryl Hines als deren verrückte und vor allem übergriffige Mütter mit von der Partie...

Ab 9. November im Kino

T I C K ET

19.30 Uhr Stadthalle, Zwickau Uwe Steimle: Steimles Welt Die Show zur Fernsehsendung mit Michael Seidel Die Heimat als Weltkulturerbe – das gibt's nur in »Steimles Welt«. Nach dem Motto »Aus nischt was machen!« ist der Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle wieder unterwegs. Auf der Suche nach Alltagsgeschichten und

Bewahrenswertem fährt er mit seinem 312er-Wartburg samt »Nagetusch«-Hänger durch Mitteldeutschland.

Foto tobis Film

25

Sa 19.30 Uhr Horchstr.2 , Zwickau

Verlosung auf Seite 87

Filmpalast Astoria Zwickau: Poetenweg 6-8, Telefon 0375/ 35 36 41 0, www.zwickau.filmpalast-kino.de 11 17

53


25

Sa 18.00 Uhr Arena, Chemnitz

Gymmotion

Zum Freiträumer-Tag am 19. November ab 13 Uhr präsentiert in der Festhalle Plauen National Geographic Fotograf Norbert Rosing seine fotografische Liebeserklärung an unsere Heimat »Mein wildes Deutschland«. Danach reisen Sie gemeinsam mit Tobias Hauser am Nachmittag und Stefan Erdmann am Abend ins Paradies am Ende der Welt: »Neuseeland« und lauschen dem Live-Gesang von Isgaard in »Island«. Und eine Woche später zum Freiträumer-Spezial am 26. November ist es Zeit für den Familienvortrag »Willis neue wilde Wege« und die Fernweh getragene Live-Reportage »Sehnsucht Wildnisquer durch Kanada und Alaska« mit und von Mario Goldstein.

Auch in diesem Jahr können sich die Besucher der einzigartigen Turngala Gymmotion wieder von erstklassigen Akrobaten und eindrucksvollem Entertainment verzaubern lassen. Die 8. Auflage der atemberaubenden Show präsentiert am 25. November die Sterne der Artistik im neuen Programm »the light«. Außergewöhnliche Talente agieren kunstvoll in einer faszinierenden Welt voller Farben und Fantasy. Zum ersten Mal bewegen sich in der Show virtuelle Projektionsflächen durch den Raum. Mensch und Technik bilden somit eine Symbiose der Überraschungen. Kombinationen von Sport, Artistik und Akrobatik, Formen, Farben und Licht zeigen ungeahnte Möglichkeiten. »the light«die vollkommene Harmonie von Körper und Geist. Das Duo »Just two men« gehört zu den besten Strapaten-Künstlern weltweit. Ihre einzigartige und ungeheuer kraftvolle Show ist eine Reise in die Welt

der Lausitz auf wertvolle Punktbeute in Sachsen. Aber sie haben die Rechnung wie immer ohne die Hausherrren gemacht. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung durch das heimische Publikum.

sport & freizeit

04

15

Sa

17.00 Uhr Sporthalle Dittesschule, Zwickau Sport-AG: Kids&Teens Der Gasometer lädt zum Spiel- und Sportangebot in die Sporthalle der Ditteschule. Im Wechsel gibt es das Sportangebot mit Fußball und Volleyball.

13.00 Uhr Glück Auf-Schwimmhalle, Zwickau 36. Seniorenschwimmfest Der Schwimmverein von 1904 e.V. lädt zum traditionellen Seniorenschwimmfest in die Glück-AufSchwimmhalle. Veranstaltung bis 18 Uhr. Voranmeldungen sind erwünscht. 14.00 Uhr Stadion Zwickau, Zwickau Fussball: FSV Zwickau vs. SpVgg Unterhaching Am 15. Spieltag der Saison erwarten die Rot-Weißen den SpVgg Unterhaching. Zurücklehnen geht nicht, denn wichtige Punkte gilt es zu sichern, weshalb die Zwickauer auch auf die Unterstützung des Publikums hoffen. 17.00 Uhr Sporthalle Mosel, Zwickau Basketball: BC Zwickau vs. OSB München Die Münchner sind auf Punktepirsch, doch das werden die Waschbären verhindern wollen. Also, kommt in die Halle und unterstützt die Jungs in der Moselhölle!

Mi

18 20.30 Uhr Kunsteisstadion, Crimmitschau Öffentliches Eislaufen Der Vorteil an der kalten Jahreszeit? Endlich wieder Eislaufen gehen und mit roter Nase und viel Geschick Pirouetten drehn. Ein herrlicher Spaß für jung und alt bis ca. 22 Uhr.

05

So

17.00 Uhr Eisstadion, Crimmitschau Eishockey: Eispiraten Crimmitschau vs. Lausitzer Füchse Am 16. Spieltag hoffen die schlauen Füchse aus

11 17

STadtleben v e r a n s t alt u n g e n

Sa

15.00 Uhr Sporthalle Dieselstraße, Zwickau Handball Kreisliga: LOK Zwickau vs. Borstendorf Die Jungs vom ESV Lok Zwickau laden zum Tanz auf dem Parkett. 10.00 Uhr Glück Auf-Schwimmhalle, Zwickau 27. Herbstschwimmfest Am 18. November 2017 findet das alljährliche Herbstschwimmfest des SV Zwickau 04 in seiner nun schon 27. Auflage statt. Der Wettkampf wird wie im Vorjahr in der GlückAuf-Schwimmhalle statt. 17.00 Uhr Sporthalle Mosel, Zwickau Basketball: BC Zwickau vs. VfL Treuchtlingen Die Regio-

nalliga Südost ruft ihre Mannen aufs Parkett. Zu Gast diesmal der VfL Treuchlingen. Auch heute zählen die Zwickauer auf die Unterstützung ihrer Fans.

19

So

der Luftartistik. Präzision und Timing und schier unglaubliche akrobatische Fähigkeiten zeichnen auch das Duo Aleshin aus Moskau aus. Icarian Games ist klassische Zirkuskunst, die man in dieser Perfektion nur selten sieht. Marcelini & Oskar – das sind nicht einfach »nur« der Bauchredner Marcus Geuss und seine Puppe. Das sind Herrchen und Hund, Zweibeiner und Vierbeiner. Das ungleiche Duo Marcelini & Oskar teilt Haus & Hütte und geht gemeinsam durch Dick und Dünn – und natürlich Gassi. Diese und viele weitere außergewöhnliche Darbietungen, zauberhafte Varietès und kleine Sensationen, zeigen menschliches Können in Perfektion, zeichnen diesen wundervollen Abend voller Staunen aus und machen das Erlebte einzigartig.

T I C K ET

Freiträumertag

www.freitraeumer.de

54

Foto: Reinhard Riedel Foto: Tom Schulze

Foto: Foto: Sven Grundmann Foto:Alice ACPArmfield

Foto Norbert Rosing

19

So 13.00 Uhr Festhalle, Plauen

Verlosung auf Seite 86 www.c3-chemnitz.de

waltig wenn die Löwen laut brüllend einfallen und mal wieder nach Punkten lechzen.

25

Sa

11.00 Uhr Sportschule, Werdau 18. Werdauer Herbstmarathon Im Rahmen des Laufes werden diesmal Marathon mit Einzelwertung (AK lt. DLV), 12km Wandern/Walking auf eigener, separater Strecke sowie der Marathon-Paarlauf durchgeführt: Beim Marathon-Paarlauf läuft jedes Läuferpaar exakt einen Halbmarathon. Der erste Läufer eines jeden Paares startet gemeinsam mit den Marathonis. Der Wechsel auf den zweiten Läufer erfolgt nach absolvierter Halbmarathondistanz per Handschlag durchgeführt. 17.00 Uhr Eisstadion, Crimmitschau Eishockey: Eispiraten Crimmitschau vs.SC Riessersee Und schwups sind wir schon wieder mitten im Saisontrubel. Heute zu Gast die »alten« Bekannten vom SC Riessersee.

17.00 Uhr Sporthalle Neuplanitz, Zwickau Handball: BSV Sachsen vs. SGH Rosengarten Am 10. Spieltag bekommen unsere Damen mit den wilden Rosen zu tun, klar dawerden die Dornen vorher nochmal gespitzt. Doch davon lassen sich unsere Mädels nicht abschrecken, denn Gastgeschenke sind keine geplant.

28

Fr

14.00 Uhr Stadion Zwickau, Zwickau Fussball: FSV Zwickau vs. SV Wehe Wiesbaden Keine Kompromisse darf es am 17. Spieltag der aktuellen Saison geben. DIe Rot-Weißen lechzen nach Punkten. Da kommen die Weisbadner gerade recht.

20.00 Uhr Eisstadion, Crimmitschau Eishockey: Eispiraten Crimmitschau vs. Löwen Frankfurt Im Piratenhort brodelt es ge-

16.00 Uhr Sporthalle Mosel, Zwickau Rollstuhlbasketball: BSC Rollers Zwickau vs. RBC Köln 99ers Der Start ist geglückt,

24

jetzt heißt es bloß nicht nachlassen. Die Kölner stehen mit dem Rücken zur Wand und werden alles versuchen, die Punkte aus Sachsen zu entführen. Doch die Rollers werden es »Gans-sicher« nicht dazu kommen lassen.

Di

14.30 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kids & Teens: Jugendtreff - Kreadienstag Einhundert verwinkelte Quadratmeter des »BuZe« bieten viel Raum für Entfaltung und Fantasie, zum Musik hören, kreatives Gestalten und Freundinnen & Freunde treffen. Billard- und Kickertisch, Dartscheibe, Tischtennisplatte oder Airhockey laden zur Spannung und Entspannung ein. Also schaut einfach mal vorbei! 20.00 Uhr Eisstadion, Crimmitschau Eishockey: Eispiraten Crimmitschau vs.Heilbronner Falken Das Piratennest wird umkreist von gefrässigen Falken auf der Suche nach leichter Punktebeute. Die Eispiraten hoffen auf die Unterstützung ihrer Fans.


09

Do 10.00 Uhr Stadthalle, Zwickau

11

Sa 13.00 Uhr Neue Welt, Zwickau

18

Sa 9.00 Uhr Sachsenlandhalle,Glauchau

Jobmesse ZWIK

Feste & Feiern

Jobbörse

Praktikum, Abschlussarbeit, Berufseinstieg - es geht los mit Bewerben! So ein Verfahren kann schon mal 3 Monate dauern, also beginne jetzt die Suche nach dem passenden Arbeitgeber! Und wenn Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst, dann komm zur ZWIK! Hier lernst Du über 100 Unternehmen kennen, kannst Fragen stellen und Dich persönlich vorstellen. Zudem sind Experten vor Ort, die Dich bei Bewerbungsunterlagen, Bewerbungsfoto, Outfit und persönliche Orientierung beraten. Vorträge, Jobwalls und ein tolles Gewinnspiel machen den Besuch doppelt lohnenswert. Der Eintritt ist frei. ZWIK ist die größte Recruiting- und Karrieremesse für Studenten, Absolventen und Young Professionals in Mitteldeutschland.

Ob Hochzeit, Abi-Ball, Jubiläum oder Geburtstag – wer Inspirationen rund um einen der wichtigsten Tage in seinem Leben sucht, ist bei der Feste & Feiern genau richtig. Denn wo sonst kann der Duft kreativ arrangierter Brautsträuße eingeatmet, über den Stoff traumhafter Brautkleider gestrichen oder von erlesener Backwerkskunst genascht werden? Zum letzten Mal zu Gast in Zwickau überzeugt die Messe mit über 60 Ausstellern. Schöne, mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Stände laden ein, die Vielfalt der Möglichkeiten zu entdecken. Was ist neu in der Saison 2018, welche Trends sind geblieben – Antworten bekommen die Besucher beim Messebesuch. Tägliche Braut- und Festmodenschauen runden das Programm ab.

Für alle, die noch auf der Suche sind nach einem neuen Job oder der richtigen Ausbildung: Jobbörse - Die bringt mich weiter! Am 18. November stellen sich in der Sachsenlandhalle zahlreiche, attraktive Arbeitgeber vor, die Ausbildungs-und Arbeitsplätze aus verschiedenen Branchen in der Region anbieten. Lasst Euch vor Ort durch eine Maskenbildnerin typgerecht stylen und ein Fotograf schießt einzigartige Bilder für die Vorstellung beim Arbeitgeber. Bitte unbedingt die Bewerbungsmappe mitbringen, diese kann gemeinsam mit Experten der Arbeitsagentur auf den aktuellen Stand gebracht werden. Also kommt am Samstag von 9-12 Uhr in die Sachsenlandhalle nach Glauchau und profitiert von dem umfassenden Angebot.

www.zwik.net

www.kultour-z.de

www.weberag-mbh.de

den Tierpark geladen. Um 10 Uhr startet eine Führung auf der Sie viel Wissenswertes über Ihr Patentier erfahren werden. Auch dürfen die Tierpaten nur heute einmal selbst füttern. Im »Bärenland« können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen.

dies & das

04

16.00 Uhr Marienthal, Zwickau 12. Marienthaler Fackelzauber Seit 2005 wird immer am ersten Samstag im November der Zwickauer Stadtteil Marienthal in strahlendes Fackellicht gehüllt. Das Knistern der Flammen schafft eine besondere Atmosphäre, die Bewohner und Gäste gleichermaßen in ihren Bann ziehen wird. Absoluter Höhepunkt ist sicher der stimmungsvolle Fackelzauberumzug mit dem anschließenden Feuerwerk.

Sa

10.00 Uhr Festhalle, Plauen Freizeitmesse Mit Themen wie Reisen, Wellness, Sport, Event und Genuss laden am 4. und 5. Nov. die Aussteller zur Freizeitmesse in die Festhalle Plauen ein. Das Portfolio reicht von Pauschalreise-und Kreuzfahrtanbietern über Individualreisen bis zu regionalen Ausflugszielen, Sport-, und Wellnessangeboten, Veranstaltungen und Kultur. Am Sonntag wird Chefkoch Thomas Gruner die Kochlöffel schwingen.

10.00 Uhr Sachsenlandhalle, Glauchau Kunsthandwerk-und Kreativmarkt Schauen, Stöbern Kaufen! Fast 70 Kunsthandwerker und Kreative stellen ihre liebevoll und ausschließlich selbst hergestellten Unikate vor. Vielfältige Mitmach-Angebote für Klein und Groß, eine Modenschau, Vorführ-Aktionen und Vorträge lassen diesen Markt zum Erlebnis für die ganze Familie werden. Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

14.30 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kids & Teens: Rumpelwicht & Co. Gemeinsam wird Kreatives hergestellt, es gibt Lesenachmittage oder man kann einfach gemütlich »rumhängen« beim Kickern und Billard spielen – hier findet jeder etwas. Eintritt frei.

10.00 Uhr Tierpark, Hirschfeld Tierpatentag Heute sind alle Tierpaten des Jahres 2017 in

17.00 Uhr Innenstadt, Zwickau Stammtisch-Geschichten Erleben Sie eine Tour durch Zwickaus Altstadt, vorbei an früheren Kneipen gepaart mit informativen Anekdoten und alten Stammtisch-Geschichten. Jeden dritten Freitag im Monat.

17

Fr

25

Sa

10.00 Uhr Kraftwerk, Chemnitz Kunsthandwerk-und Kreativmarkt Der Besuch ist ein absolutes Muss für alle, die Handwerk und Selbstgemachtes lieben. Hier wird geschaut, geschnuppert, gewühlt, gefachsimpelt, geflochten, gesiedet, angeregt, gestrickt, geworben, zugehört und natürlich gelacht, gegessen, getrunken und genascht. Samstag 11 bis 18 und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

28

Di

17.00 Uhr Hauptmarkt, Zwickau Feierliche Eröffnung des Zwickauer Weihnachtsmarktes Auch in diesem Jahr sind die Gäste herzlich eingeladen, wenn die Oberbürgermeisterin der Stadt den gemütlichen, traditionsreichen Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet, der sich zu den schönsten deutschlandweit zählen darf. Bis 23. Dezember hat der Markt täglich geöffnet. 17.00 Uhr Innenstadt, Plauen Weihnachtsmarkteröffnung Weihnachtszeit-Zeit der Traditionen und Märkte. Mehr als 60 Händlern laden auch in diesem Jahr zum Besuch. Lassen Sie sich von den Lichter und Düften verzaubern und in die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen.

« H ighligh t s d e s mo n a t s

18

Sa 17.00 Uhr FZZ Marienthal, Zwickau

Jahreskonzert Zu seinem traditionellen Jahreskonzert lädt der Deutsch-Polnische Verein Zwickau e.V. alle Freunde und Interessierten herzlich ins Freizeitzentrum Marienthal ein. Die Tanzgruppen des Vereins präsentieren ab 17 Uhr, was sie an neuen Tänzen und Choreografien über das Jahr einstudiert haben. Die Kinder und Jugendlichen bieten ein buntes Programm aus deutschen und polnischen Tänzen und Liedern. Unterstützung erhalten Sie dabei von einer befreundeten Gruppe aus Bunzlau in Polen. Seinen Abschluss findet der Abend bei einem Markt auf dem kleine Präsente für die Vorweihnachtszeit erworben werden können und einem gemütlichen Zusammensein bei deutschen und polnischen Leckereien. Der Eintritt ist frei. www.facebook.com/dpvzwickau 11 17

55


michael patrick

kelly 11 17

56

STADTleBeN K u n S t & K u Lt u r

M I C H A e L PAt r I C K K e L L Y »


ZWISCHen MuSIKALISCHen WurZeLn und SeLbStbeStIMMter I d e n t I t ä t / / Teenieschwarm, Mönch, Rockmusiker. Michael Patrick Kellys Vita liest sich zugegeben

wie das Drehbuch für einen Blockbuster. Mit KOMPASS sprach der Songpoet darüber, warum Identität weit mehr ist als der Titel seines neuen Albums.

S

chon als Teenager feierte er mit seinen Geschwistern riesige Erfolge, verkaufte 20 Millionen Alben, avancierte zum Lieblingscover-Boy der Bravo und lebte ein Leben im Rampenlicht. Dann wurde es ruhig um den Music-Man der Kelly Family, er zog sich aus der Öffentlichkeit in die Stille eines französischen Klosters zurück. Nach Jahren der Einkehr ist Kelly heute zurück im Rampenlicht und präsentiert mit »ID« (Identität) ein tiefgründiges, reifes und vor allem sehr hörenswertes Album. Stellt sich die Frage, wie würde er selbst seine musikalische Identität beschreiben? »Also ich komme ursprünglich aus dem Folk-Musik-Genre, die ersten Lieder die ich gesungen habe, entstammten der spanischen und irischen Volksmusik. In den 90ern habe ich angefangen selbst Songs zu schreiben, damit sind dann Pop und Rock dazugekommen.« Das sind auch die drei Musikgenres in denen er sich hauptsächlich bewege. Folk, Pop, Rock, aber es gebe auch Lieder, wo er sich ein bisschen in die Indie- oder Elektropop-Richtung variiert. »Ich möchte nicht stehenbleiben und dasselbe ständig wiederholen, sondern ich lass mich gern von aktueller Musik beeinflussen.«

Inhaltlich nimmt sich das aktuelle Album der Frage nach der Identität und den damit verbundenen drei Fragen an: Wer bin ich? Wer bist Du? Wer sind wir?, die der Neununddreißigjährige in den verschiedenen Liedern hinterfragt. »Ich habe einfach versucht dieses Thema, welches, glaube ich, dem Zeitgeist entspricht aufzugreifen, denn viele fragen sich einfach auch: Wer sind wir, oder wer wollen wir sein, ob es nun politisch oder religiös oder überhaupt als Mensch ist.« Auch wie jemand liebt oder wie einer stirbt, verrate viel über die Person, ist sich der irisch-amerikanische Songwriter sicher. Davon sprechen »How Do You Love« oder auch »Last Words«, ein Lied, dass mit Zitaten von Menschen die kurz vor ihrem Tod noch etwas gesagt haben, also den mit letzten Worten, zum Hörer spricht.

auS der lebenSkriSe inS golden age Im Dezember feiert der sympathische Künstler seinen 40. Geburtstag, doch von Sinnkrise keine Spur. »Ich fühle mich sehr gut damit. Es gibt eine Redewendung: ›Mit zwanzig wollte ich die Welt verändern, mit dreißig die halbe Welt und mit vierzig mich selbst.‹ Ich habe das Ganze für mich umgedreht«, lacht der Musiker. »Ich hatte mit zwanzig meine Lebenskrise und habe dann in den Jahren danach die wichtigsten Fragen des Lebens für mich klären können. Heute fühlt sich für mich alles richtig an, im Privatleben läuft alles super, im Beruf auch. Ich bin gesund, ich bin sehr glücklich und nicht so, dass es mich in eine Midlife-Crisis führen würde, wenn ich jetzt vierzig werde. Es ist für mich vielmehr ein ›Golden Age‹.«

Insgesamt sechs Jahre lebte Michael Patrick Kelly in einem Kloster in Burgund, unter anderem wohl auch deshalb, weil ihm die Aufmerksamkeit und der Rummel um seine Person einfach zu groß geworden waren. Dabei war der Schritt in die Abgeschiedenheit des Klosters keine spontane Entscheidung, wie der Musiker erzählt.

»Es ist unglaublich wie laut es in einem drin ist, auch wenn draußen alles schweigt.« Michael Patrick Kelly

Es sei ein Prozess von insgesamt vier, fünf Jahren gewesen in denen er immer wieder sogenannte Einkehrtage in verschiedenen Klöstern gemacht habe. Dennoch habe es letztendlich ungefähr drei Monate gedauert, bis er sich an den Lebensrhythmus der Mönche gewöhnt hatte. Dabei stellten ihn ganz praktische Dinge wie die Schlafenszeiten vor die größte Herausforderung. Als Musiker sei er einfach ein Nachtmensch. Auch die Stille sei anfangs sehr schwer für ihn gewesen. »Der Tag fing immer mit einer Dreiviertelstunde stillen Gebetes an. Dabei stellt man schnell fest, man ist die meiste Zeit im Kopf entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft oder aber in irgendwelchen Vorstellungen. Einfach im Hier und Jetzt zu sein, war zunächst schwer.« wie alles begann Als Straßenmusiker zog die Kelly Family in den 80er und 90er Jahren durch die Lande. Von klein auf mit dabei: Michael Patrick, genannt »Paddy« (Mitte). Foto Kungfuman / wikimedia.org 11 17

57


Offline-Tage und HolyDays Ihm ermöglichte diese spirituelle Erfahrung einen, wie er es nennt, Reset für das ganze Leben. Dennoch, das Leben in Kutte und Abgeschiedenheit war nur ein temporäres, die Liebe zur Musik lässt ihn schließlich zurückkehren. Doch er geht es langsam an. Musik machen sei das eine, sagt er, aber Musik öffentlich zu machen, ob es Konzerte sind oder auch mit den Medien... »Damit habe ich mir über ein Jahr Zeit gelassen.« Die Umstellung heraus aus dem Klosterleben sei fast schwieriger gewesen als das Hinein. Entsprechend habe er auch eine ganze Weile auf Handy und Ähnliches verzichtet. Noch heute geht Michael Patrick Kelly an einem Tag der Woche gänzlich Offline, kein Telefon, keine E-Mails. Einfach komplett abschalten sei die Devise. »Ich schlafe lange aus, geh zum Gottesdienst und verbringe den Tag mit meiner Frau in Stille und Ruhe.« Auch Urlaube sind bei Kelly nicht nur Holidays, sondern auch immer wieder Holy-Days, wie er erzählt.

Ich habe da so ein paar Höhen und Tiefen erlebt, von daher lass ich mich nicht täuschen, sagen wirs mal so.« Ein weiterer Unterschied, so der Musiker weiter, sei, dass er im Gegensatz zu früher, wo er in einer Band mit seinen Geschwistern musizierte, heute die völlige Entscheidungsfreiheit genieße. »In einer Band muss man immer Kompromisse machen, das ist ja so eine Art kollektive Geschichte. Aber als Solokünstler, wenn ich sage es reicht, dann entscheide nur ich.« Love-oder Homestories wird es von ihm nicht geben und auch Anfragen für Koch-oder Tanzsendungen sagt er prinzipiell nicht zu. Denn, »ich kann nicht kochen und ich kann auch nicht tanzen, aber ich kann singen«, lacht er. Aber wenn man ihn in eine Sendung wie »Sing meinen Song« oder Ähnliche einlädt, sei das perfekt, dann fühlt er sich in seinem Element. Natürlich brauche man die Medienpräsenz, weiß der gebürtige Irländer, »schon um die Leute wissen zu lassen: Der Junge ist am Start, er hat eine neue Platte und er kommt auf Tour.«

»Ich habe immer noch so einen kleinen Mönch in mir.« Michael Patrick Kelly »Ich gehe nach wie vor gern in Klöster oder auch auf Pilgerfahrten, um diese Spiritualität lebendig zu halten und meine Batterien auch in dieser Hinsicht aufzutanken. Entspannen kann man sich ja im Urlaub, aber es gibt ja auch eine seelische Entspannung. Der kleine Mönch war es auch, der ihm letztendlich die immer vermisste Heimat gab, denn das ständige Reisen während seiner Kindheit und Jugend ließ Kelly keine Zeit Wurzeln zu schlagen. »Mein Anker, mein Fundament, meine Heimat, wenn man so will, habe ich im Glauben gefunden, in der Spiritualität. Gott ist ja überall und immer derselbe« Man könne sich bei ihm einloggen, wie in einen Chat, der immer möglich ist und man müsse keine spezielle Sprache beherrschen, sondern einfach die Sprache des Herzens sprechen. »Aber natürlich gibt es auch Länder wo ich mich zu Hause fühle, von der Mentalität, von der Kultur her und das ist beispielsweise in Irland der Fall. Aber ich bin ein sehr anpassungsfähiger Mensch. Deshalb kann ich überall leben und trotzdem bei mir selbst bleiben oder sein.«

Wieder am Start

58

Interview & Text JoKri

Nun ist er schon seit einiger Zeit zurück im Rampenlicht und der stetig wachsende Erfolg bringt auch eine deutlich steigende mediale Präsenz mit sich. Wie stellt er sicher, dass es ihm nicht zu viel wird und was macht der Michael Patrick von heute anders als der Paddy von vor zwanzig Jahren? »Ich habe heute eine viel stärkere Psyche und bin als Mensch heute klarer im Kopf und mit mir selbst im Reinen. Ich habe ein Fundament in meinem Leben, eine gewisse Stabilität, das fühlt sich richtig an. Ich weiß was mir wichtig ist und ich weiß Erfolg zu relativieren. Mein Glück besteht nicht in materiellen Dingen und Erfolg oder Nichterfolg«, reflektiert er. »So schnell wie der Erfolg kommt, kann er auch wieder weg sein. Stadtleben K u n s t & K u lt u r

Fotos Andreas H. Bitnesich

Info www.michael-patrick-kelly.com

T I C K ET

11 17

Und auch wenn es fast beiläufig klingt, wenn er es so ankündigt, doch im Ergebnis präsentiert »der Junge« ein grandioses Album, welches unverfälscht den Kern seiner musikalischen DNA widerspiegelt. Mag sein, dass er Inspiration in aktueller Musik findet und Anleihen aus verschiedenen Genres zitiert. Doch nichts an seinem aktuellen Album wirkt beliebig, nichts austauschbar. Man merkt seinem souveränen Songwriting an, dass er eine lange Reise hinter sich hat, sowohl musikalisch als auch persönlich. Und man glaubt ihm einmal mehr, dass er sich dabei immer treu geblieben ist. Das erfordert sicher Mut, den Mut sich selbst zu begegnen und anzuerkennen. Aber Angst hält Michael Patrick Kelly für einen schlechten Ratgeber, sagt er. Die Angst vor dem Unbekannten sei nachvollziehbar, führe aber dazu, Unterschiede zunächst als Problem zu erkennen und nicht als Bereicherung. »Für mich hat eine Münze drei Seiten, nicht nur zwei. Für mich gibt es auch den äußeren Rand, zwischen den beiden Seiten. Und ja, es ist schwer auf diesem zu gehen, aber er ermöglicht einen Blick der alles sieht. Und man muss alles sehen, um Lösungen zu finden.«

Tickets auf Seite 86

Michael Patrick Kelly gastiert auf seiner Tournee auch in Zwickau und wird am 25. November 2017 in der Stadthalle sein neues Album präsentieren. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zum Konzert.

« M icha e l P a t r ick K e lly


Anzeige

Wie Hände sprechen, steuern und schuften Sonderausstellung »Gesten – gestern, heute, übermorgen«

Wir verwenden täglich Gesten, um einander etwas mitzuteilen. Wir sprechen also nicht nur mit dem Mund, sondern auch mit den Händen. In einer zunehmend technisierten Welt steuern wir heute mit Gesten bereits Roboter, Autos, Fernseher und Smartphones. Da drängt sich die Frage auf, wie Gesten überhaupt entstehen. Was teilen sie uns über unsere Sprache, Kultur und Technik mit? Und wie beeinflussen sie künftige Entwicklungen? Im industriellen Bereich wird Gestensteuerung als Zukunftsthema gehandelt und beispielsweise für die Steuerung von Haushaltsgeräten (»Smart home«) oder in der Autoindustrie erprobt. In der Sonderausstellung »Gesten – gestern, heute, übermorgen« wird es vom 17. November 2017 bis 4. März 2018 im Industriemuseum Chemnitz nicht nur um die faszinierende »Sprache der Gesten« gehen, sondern auch um die Arbeitswelt der Zukunft. Auf 600 Quadratmetern werden Gesten und ihre vielfältigen Bezugspunkte zu aktuellen kulturellen und technischen Entwicklungen und Wandlungsprozessen für Jung und Alt erfahr- und erlebbar. Dabei treffen interaktive Installationen, die vom

Das Kugellabyrinth des Ars Electronica Futurelab wird völlig kontaktlos nur über Gesten gesteuert.

Operette von Richard Heuberger Musikalische Verwechslungskomödie im Malsaal Die virtuelle Töpferscheibe zeigt Besuchern in welchem Zusammenhang das Töpfern, modellierende Gesten und kontaktlose Gestensteuerung stehen.

Museumspädagoge Dirk Sorge bearbeitet Handskulpturen, die im Rahmen der Ausstellung zu sehen sein werden. Die Skulpturen sind Momentaufnahmen redebegleitender Gesten.

Linzer Ars Electronica Futurelab in enger Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz eigens für diese Ausstellung entwickelt wurden, auf geschichtsträchtige Exponate des Industriemuseums und auf Kunstwerke, die sich mit Gesten allgemein als menschlich hervorgebrachten Zeichen auseinandersetzen. Die Besucherinnen und Besucher können selbst erkunden und ausprobieren: Wie hängen Gestik und Sprechen zusammen? Was unterscheidet eine Roboterhand von einer menschlichen Hand? Wie kann die Geste der flachen Hand zu einem Flugzeug werden, mit dem man einen virtuellen Globus steuern kann? Oder: Wie blättert man in einem Gestenlexikon? – und vieles mehr. Die Sonderschau ist von Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Nach langer Abstinenz kehrt Richard Heubergers Erfolgsoperette Der Opernball nach Zwickau zurück und alle Zuschauer dürfen sich auf ein lustiges Verwechslungsspiel voller musikalischer Höhepunkte freuen. Richard Heuberger landete 1898 in Wien mit seiner ersten Operette Der Opernball einen Sensationserfolg. Das Stück gab dem Wiener Zeitgeist um Sigmund Freud und Arthur Schnitzlers Der Reigen reichlich Nahrung und ist im Zeitalter von Partnerbörsen aktueller denn je. Heubergers charmantspritzige Melodien, wie Komm mit mir ins Chambre séparée! spiegeln das pulsierende Leben der vergnügungssüchtigen Metropolen wider. Im Stück wollen die Figuren Paul und Georg gemeinsam mit dem Rentner Theophil den Pariser Maskenball in vollen Zügen auskosten. Doch ihre Gattinnen machen ihnen einen Strich durch die Rechnung und laden sie zu einem Blinddate ins Chambre separée ein, um über Kreuz ihre Treue zu testen. Auch die Zofe Hortense lässt ihrem Henri eine Einladung zukommen. Als die sieben Maskierten sich gegenseitig nicht erkennen, ist das Chaos perfekt. Die nächsten Vorstellungen im Malsaal Zwickau: 17.11.2017 um 19.30 Uhr Premiere; 22.11. 2017 um 18.00 Uhr; 10.12.2017 um 15.00 Uhr; 05.01.2018 um 19.30 Uhr; 27.01. 2018 um 19.30 Uhr

Text Industriemuseum Chemnitz

Fotos Michael Mayr/Ars Electronica Futurelab;

Die übliche Telefongeste ist nicht an zeitgenössische Gerätetypen angepasst, sondern bewahrt die Form alter Apparate.

TU Chemnitz/Pressefoto Schmidt Info www.gesten-im-museum.de

www.theater-plauen-zwickau.de Theater Zwickau 0375 27 411 4647/4648 Vogtlandtheater Plauen : 03741 2813 4847/4848 11 17

A u ss t e ll u n g | Th e a t e r

59


time! hartWig eberSbach ZWICKAu VerGIbt MAX-PeCHSteIn-eHrenPreIS

Hartwig ebersbach erhält den Max-Pechsteinehrenpreis seiner Geburtsstadt Zwickau. In der Preisträgerausstellung stellt der in Leipzig lebende und arbeitende Künstler neue Arbeiten unter dem titel »TiMe« vor. die wilde, expressive Malerei, die sich bisweilen zu pastosen und energischen Materialschlachten steigern kann, wurde schon früh zu ebersbachs Markenzeichen. überregional und international bekannt wurde er vor allem durch seine Kasparbilder, die von unbändiger Fabulierlust und experimentierfreude geprägt sind. Mittlerweile gehört das Werk von Hartwig ebersbach, der 1940 in Zwickau geboren wurde und Anfang der 1960-er Jahre bei bernhard Heisig an der Leipziger Hochschule für Grafik und buchkunst studierte, zu den wichtigsten und eigenständigsten Positionen innerhalb der deutschen Malerei.

Hartwig Ebersbach vor CORTÈGE TRIOMPHE in seinem Leipziger Atelier 2012. Foto Monika Ebersbach

ebersbach beschäftigt sich mit Mythen und Sagen und reagiert künstlerisch auf seine erlebnisse wie träume. Seine jüngsten Arbeiten thematisieren neben der eigenen Vergänglichkeit auch den globalen umbruch und die neuordnung der Gesellschaft. In einer krisengebeutelten Welt, in der das Gefühl der Sicherheit verlorengegangen zu sein scheint, rückt dabei eine frei zu interpretierende »Gottsuche« ins bild.

Hartwig Ebersbach, TIME! , 2015, Öl auf Leinwand. Foto Christoph Sandig, Leipzig @ VG Bild-Kunst, Bonn

11 17

60

Auch der ebenfalls in Zwickau geborenen expressionist Max Pechstein (1881-1955) kennt diese Welt. und so steht die nach der erfahrung des ersten Weltkrieges geschaffene Holzschnitt-Folge »das Vater unser« von Pechstein ebersbachs »Kaspar Kalligramm Gekreuzigter« oder »Himmelfahrt« nicht nur innerhalb der Sonderausstellung gegenüber, sondern begegnen sich nach zahlreichen gemeinsamen biografischen berührungspunkten auch »H.e.« und »M.P.« in einer von ebersbach geschaffenen Serie auf der Leinwand. It’s about »tIMe«.

die Sonderausstellung TiMe! Hartwig ebersbach umfasst neben den farbintensiven Gemälden Hartwig ebersbachs originale Grafiken von Max Pechstein und ist vom 11. november 2017 bis 18. Februar 2018 in den KunStSAMMLunGen ZWICKAu Max-Pechstein-Museum zu sehen. Öffentliche Führungen »TiMe – Hartwig ebersbach« Sonntag, 26. november 2017, 15 uhr Mittwoch, 20. dezember 2017, 18 uhr Mittwoch, 10. Januar 2018, 18 uhr künstlerführung Sonntag, 21. Januar 2018, 15 uhr Hartwig ebersbach führt durch seine Ausstellung

Text Kulturamt Zwickau

info www.kunstsammlungen-zwickau.de


Meine Stadt Meine Musik Mein Radio

11 17

61


auf

schwarz

weiß

F o t o r e alis t isch e r S u r r e alism u s / / Was man mit Bleistift und Papier alles so anstellen kann, zeigt der junge Künstler Jono Dry auf beeindruckende Weise in seinen Bildern. Der Südafrikaner zeichnet im großen Maßstab fotorealistische Illusionen akribisch mit dem Bleistift in Schwarz-Weiß.

E

in Elefant, der in einer Handfläche badet; ein Pan, der aus der Pupille eines Auges steigt oder ein Baum, der in einer Glühbirne wächst – die Motive sind lebensecht gezeichnet, aber sind von surrealistischer Natur. Die surrealen Szenen führt Dry mit einem Hauch Realität zusammen. Das sind die Freiheiten, die sich der Künstler in seinen Bildern nimmt und damit die Grenzen seiner Vorstellungskraft austestet.

11 17

62

kunst & Kultur Th e ma

Jono Dry Art »


Jono Dry Autodidakt

Bleistift und Papier – mehr braucht es nicht Die Gerätschaften sind übersichtlich, verschiedene Bleistiftarten und ein großer Bogen weißen Papiers oder manchmal auch Karton. Mehr benötigt der 28-Jährige nicht, um seine Ideen zu verwirklichen. Seine Inspiration schöpft er aus den Objekten und Dingen, die ihm im täglichen Leben begegnen. Dry malt imposante Szenen, die zum Nachdenken anregen. In den Bildern entdeckt der Betrachter sowohl das Kraftvolle, als auch die Zerbrechlichkeit, Dinge, die uns im alltäglichen Leben begegnen. Mit großer Aufmerksamkeit widmet sich der Künstler den Details in seinen Bildern. An diesen komplizierten Bildern arbeitet der südafrikanische Künstler Tage bis hin zu Monaten. Das Ergebnis seiner Hingabe und Ausdauer sind aufwendige Texturen und filigrane Details, die unglaublich lebensecht wirken. Die Bilder zeigen Details, die leicht zu übersehen sind, wie kleinste Fältchen in der Haut oder das gleißende Licht eines einzelnen Wassertropfens. Dry platziert die Objekte vor einem neutralen Hintergrund, sodass nichts ablenkt, um dem Motiv im Vordergrund die uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu geben. Dies verleiht den Bildern einen dramatischen Auftritt, was dem Betrachter durch den fehlenden Kontext genügend Spielraum zu eigenen Interpretationen lässt.

Freiheiten ausleben

Ziel: Grenzen ausreizen

Der Gegenwartskünstler ist momentan im südafrikanischen Kapstadt zu Hause. Das Zeichnen hat er sich selbst beigebracht. Er hat zwar nicht studiert, aber in seinem Umfeld, angefangen von künstlerischen Freunden über seine Eltern bis hin zu einem tollen Kunstlehrer an der Highschool, hatte er viele Lehrer, die ihn förderten. Durch Ausprobieren hat er seine eigene Technik entwickelt, die sich in den wunderbaren Kunstwerken niederschlägt. Normalerweise arbeitet er mit einem Referenzbild und verändert es während des Zeichnens mit dem Bleistift. Wenn es eine schwierige Zusammenstellung ist, arbeitet er zunächst mit Photoshop, bevor er das Bild zeichnet. Die Referenzbilder stammen zum größten Teil aus dem eigenen Fotorepertoire. Sein Ziel ist ein fotorealistischer Surrealismus, aber manche Arbeiten gehen mehr in Richtung Realismus und andere eher in die surreale Richtung. Die Idee, keine Grenzen in seinen Werken zu haben, ist es, die der Künstler aus Kapstadt für seine Bilder nutzt. Wenn die Vorstellungskraft die einzige Grenze ist, ist es eine wunderbare Herausforderung, um zu sehen, wie weit man diese dehnen kann, erklärt der Künstler. Weiter meint er, dass er kontinuierlich die Grenzen seiner eigenen Vorstellungskraft entdeckt und ausweitet, mit dem Ziel, etwas zu finden, das es Wert ist, seine Zeit auf etwas zu verwenden und in Form der Bilder zum Leben zu erwecken.

Nachdem er aus dem kleinen Küstenstädtchen Hermanus nach Kapstadt gezogen ist, begannen seine Werke durch die Sozialen Medien und lokale Kunstwettbewerbe international an Aufmerksamkeit zu gewinnen. Den größten Teil seiner Zeit verbringt der Bleistiftakrobat mit dem Zeichnen der großformatigen Bilder. Dabei benötigt er im Durchschnitt zwei bis drei Monate. Eines seiner größten und kompliziertesten Bilder hat ihn sage und schreibe sechs Monate akribische Arbeit gekostet. Arbeit, die sich lohnt, denn seine Bilder werden unter Sammlern als sehr exklusiv betrachtet. Diese Exklusivität braucht es auch, denn Kapstadt ist eine sehr kreative Stadt, wo die Kunstszene ziemlich groß und dementsprechend mit Künstlern gesättigt ist. Die Kunst ist für Dry eine Möglichkeit Gedanken, Zweifel und Beobachtungen über das Leben um einen herum auszudrücken. Sein Ziel ist es, diese Kunst in all ihren Facetten so weit wie möglich auszukosten, neue Medien und Konzepte zu erforschen sowie die Grenzen von Realismus und Surrealismus mit dem Bleistift auszureizen. Es ist offen, wohin ihn seine Kunst führt und er erhofft sich, seine Bilder in Ausstellungen in den großen Städten der Kunst präsentieren zu können.

Reserve | »Zurückhaltung« Drys aktuelle Werke zeigen oft gehörnte nackte Figuren, die an einen Pan erinnern. Diese Werke erforschen die Reise der Selbstbeobachtung und werfen das Licht auf dunkle Aspekte unseres Ichs. Sie enthüllen die Verletzlichkeit und ein gewisses Unbehagen, die mit dem Prozess einhergehen.

11 17

63


surrealismus

Pupil | »Pupille« mi.: Für die großformatigen Werke benötigt der Autodidakt manchmal Monate bis zur Fertigstellung. Einige messen 190cm x 140cm. Dry wendet in all seinen Werken die Prinzipien des goldenen Schnitts an, um alle Details in seinen Zeichnungen anzuordnen. Akribisch und mit viel Zeit zeichnet er die winzigen Details wie Hautfalten oder Wimpern überlebensgroß.

Die avantgardistische Richtung moderner Literatur und Kunst entstand in Paris nach dem 1. Weltkrieg und bedeutet so viel wie »Überwirklichkeit«. Fantastische Malereien, die als surrealistisch bezeichnet wurden, verwendete erstmals der Dichter Guillaume Apollinaire 1917. Die Vermischung von Realem und Traumhaft-Fantastischem ist typisch für den Surrealismus, der seine Vorläufer in anderen Strömungen wie Symbolismus, Expressionismus und Dadaismus hat. Der französische Schriftsteller André Breton (1896-1966) gilt als der Begründer des Surrealismus. Breton versuchte, beeinflusst vom Symbolismus und von der Psychoanalyse Sigmund Freuds, die Grenzen des Realen zu überschreiten und in den Bereich des Irrealen vorzudringen. Die ersten surrealistischen Werke wurden 1925 in Paris in einer Gruppenausstellung präsentiert. Bekannte Künstler dieser Kunstrichtung sind beispielsweise Marc Chagall, Salvador Dalí, Max Ernst, Paul Klee, Joan Miró und Pablo Picasso. Die aufgrund des Nationalsozialismus nach Nordamerika emigrierten Künstler, verbreiteten den Surrealismus auch in der Neuen Welt. Wichtige Anregungen für kommende moderne Kunstrichtungen kamen vom Surrealismus. Quelle: Kunstlexikon P.W. Hartmann

Creation | »Schaffung« Eines der beeindruckendsten Arbeiten ist Dry's Hommage an M.C. Escher, in denen er die berühmte Lithografie »Drawing Hands« (Malende Hände) reproduziert. Dabei zeichnet Dry die eigene sowie die Hand seiner Mutter.

Text Sandy Alami Fotos Jono Dry Info www.jonodryart.com 11 17

64

kunst & Kultur Th e ma

« Jono Dry Art


11 17

65


e

s ist schon ein ziemlicher Widerspruch, Straßenkunst ein eigenes Museum zu widmen – schließlich gehen die Stücke eine Symbiose mit ihrer umgebung ein und gehören deshalb eigentlich, wie der name schon sagt, auf die Straße. da Streetart aber längst nicht mehr nur als Schmierereien gelten, sondern als Kunstform anerkannt ist, ist es nur sinnvoll, auch diesen Werken raum zu geben. In berlin hat nach vier Jahren Vorbereitung und einem Jahr bauzeit nun das Streetart-Museum »urban nation« im Stadtteil Schöneberg eröffnet. darin zu sehen: 143 vorwiegend neue Arbeiten von Künstlern aus aller Welt. das berliner eckwohnhaus mit Gründerzeitcharakter soll nun langfristig als Stätte für Straßenkunst dienen.

daS neue muSeum das »urban nation«-Museum soll ein Archiv sein, das die Geschichte der Straßenkunst erzählt. »Streetart gehört auf die Straße. Ihre Geschichte aber braucht ein Zuhause«, erklärt Yasha Young, die Museumsdirektorin und Kuratorin der Kunstausstellung. um kommerziellen erfolg gehe es dabei nicht. träger des Museums ist die Stiftung »berliner Leben« des städtischen Wohnungsunternehmens Gewobag. Ihr Ziel ist es seit 2013, Kunst und Kultur in der Hauptstadt zu fördern, junge Leute dafür zu begeistern und mit der eröffnung in Schöneberg auch einen weniger hippen Kiez zu unterstützen. Sehenswert sind nicht nur die Kunstwerke, sondern auch die räumlichkeiten des Museums an sich. die Architekten von GrAFt haben das Gründerzeitgebäude zu modernen Ausstellungsräumen transformiert. Mit dem 4,5 Millionen euro teuren umbau des Hauses konnte nun endlich Streetart in die Gemäuer einziehen – manche der Werke brauchen eben Platz, weshalb unter anderem die deckenhöhe auf acht Meter angehoben wurde. über brücken können die besucher jetzt durch die verwinkelten räume flanieren. dank mobiler Fassadenelemente wird sich auch das äußere des Museums regelmäßig verändern. Hier ist ebenfalls Platz für Streetart renommierter und aufstrebender Künstler.

S t r A S S e n K u n S t H At J e t Z t S e I n e I G e n e S M u S e u M / /

Mitte September hat in Berlin eine neue Kulturstätte eröffnet, die sich ausschließlich dem Kunstmedium Streetart verschrieben hat. Das Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art bietet internationalen Gegenwartskünstlern Raum, um ihre Werke nicht nur auf Häuserwänden oder S-Bahnzügen, sondern in einem offiziellen Rahmen zu zeigen.

11 17

66

kuNST & kulTur t H e M A

u r b A n n At I O n


die köpfe hinter dem Streetart-Museum Marketing-Direktor Dr. Christopher Vorwerk, Direktorin und Kuratorin Yasha Young, Berlins Bürgermeister Michael Müller sowie Markus Terboven vom Wohnungsunternehmen Gewobag (v.l n. r.). Foto Urban Nation

1up Die Berliner Graffiti-Gang hat einen Platz im Museum gefunden. Foto Sivi Steys / flickr.com

Martha cooper Die Fotojournalistin hat dem Museum einen Großteil ihrer Buchsammlung zur Verfügung gestellt. Foto Urban Nation

fÖrderung von nachWuchSkünStlern

groSSZügige Spende

»urban nation« versteht sich selbst als internationale Institution für Künstler und Projekte, mit dem nachwuchstalente gefördert werden sollen. Wichtig ist den Initiatoren: bis spätestens 2019 soll es ein residenzprogramm für junge Künstler geben. Zudem wolle man mit Kindern und Jugendlichen pädagogisch zusammenarbeiten und sie für den künstlerischen Aspekt sensibilisieren. neben der Ausstellung werden auch Workshops angeboten. damit soll nicht zuletzt auch die unmittelbare nachbarschaft zum Mitmachen animiert werden.

einen wichtigen teil des »urban nation«-Museums macht die Ausstellung von Martha Cooper aus. die weltberühmte Fotojournalistin zeigt ihre buchsammlung – sie war eine der ersten, die dokumentiert hat, wie sich seit ende der 1970er Jahre urbane Kunst entwickelte. einen bedeutenden teil ihrer Sammlung hat sie nun dem Museum überlassen, damit es zum Gedächtnis für die temporäre Kunst werden kann. Seit dem eröffnungswochenende hat das »urban nation Museum for urban Contemporary Art« immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 uhr geöffnet. die aktuelle Ausstellung wird circa ein Jahr lang zu sehen sein, im Anschluss daran folgt eine andere Ausstellung mit neuen Künstlern. die eröffnungsausstellung zeigt zehn verschiedene Genres urbaner zeitgenössischer Kunst, darunter sind textbasierte Werke, figurative Abbildungen, abstrakte Kunst und Aktivismus-exponate. Auch popkulturelle einflüsse und naturdarstellungen finden ihren Weg ins Streetart-Museum, um zu zeigen, dass Graffiti mehr als unleserliche Schriftzüge sein können.

Alle Ausstellungsstücke wurden eigens für die Präsentation in den neu geschaffenen räumlichkeiten angefertigt – schließlich lassen sich Graffiti von Häuserwänden nur schwerlich im Original ausstellen. unter den Künstlern befanden sich auch Kreationen der Sprayer-Gang »1uP«. In berlin kommt man an ihrer Streetart so gut wie nicht vorbei: Ob dächer, Autos oder Stromkästen – in allen Stadtteilen sind die unverkennbaren Graffiti in Form von throw-ups (schnelle Malereien) und Streichbombings (mit Pinsel und Farbe) zu sehen. die Gruppe aus berlin Kreuzberg ist seit 2003 aktiv und auch über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Viele ihrer Kunstwerke sind natürlich illegal, aber die Gang hat hierzu eine eigene Meinung: »der urbane raum gehört allen und darf bemalt werden. Graffiti ist keine Zerstörung.«

Berlins Bürgermeister Michael Müller bringt es auf den Punkt: »Berlin ist eine der meist respektierten Urban-Art-Zentren der Welt [... ]Das Museum bietet eine herausragende Plattform für Streetart und erkennt deren Facetten als Teil der städtischen Kultur an. Hier ist es an der richtigen Adresse!« Text Kristina baum Fotos urban nation info www.urban-nation.com

Anzeigen

THE CROWN OF RUSSIAN BALLET

Das Russische Nationalballett aus Moskau

Schwanensee „Ballett auf allerhöchstem Niveau“ (Neue Zürcher Zeitung)

16.02.18 Fr 20 Uhr • Tickets: alle bek. VVK-Stellen

Neue Welt, ZWICKAU 11 17

67


KINO ab 23. november im kino

Katjas (diane Kruger) Welt bricht zusammen, als ihr Mann nuri (numan Acar) und ihr Sohn rocco (rafael Santana) bei einem bombenanschlag umkommen. Katja ist vom Schmerz wie betäubt. niemand kann ihr in dieser Situation helfen. die folgenden tage übersteht sie nur unter tränen und drogen. Ihren Liebsten in den tod zu folgen, darum kreisen ihre Gedanken. doch dann verhaftet die Polizei das neonazi-Paar edda und André Möller. beide werden durch die vorgelegten beweise schwer belastet. In dem folgenden Prozess vertritt nuris bester Freund, der Anwalt danilo Fava , Katja als nebenklägerin. der Prozess verlangt ihr alles ab. doch Verteidiger Haberbeck gelingt es, geschickt, Zweifel zu säen – die belastenden beweise sind nicht so eindeutig, wie zunächst gedacht. Schließlich muss das Gericht die Angeklagten freisprechen. doch ohne Gerechtigkeit wird Katja niemals Frieden finden. Foto © 2017 Warner bros. GmbH

KINO

DVD

ab 16. november im kino

ab 10. november im Handel

ab 24. november im Handel

Justice league

die erfindung der wahrheit

ewige Jugend

Angetrieben durch sein wiederhergestelltes Vertrauen in die Menschheit und inspiriert durch Supermans selbstloses Handeln, der im Kampf gegen das Monster doomsday wahre Größe bewies und sich selber opferte, holt bruce Wayne die Hilfe seiner neu entdeckten Verbündeten diana Prince ein, um einem noch stärkeren Gegner gegenüberzutreten. Gemeinsam machen sich batman und Wonder Woman an die Arbeit, ein team von Metamenschen zu finden und rekrutieren, um sich der neu erwachten Gefahr zu stellen. Aber trotz der Formierung dieses bisher nie dagewesenen bündnisses von Helden – batman (ben Affleck), Wonder Woman (Gal Gadot), Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (ray Fisher) und the Flash (ezra Miller) – könnte es bereits zu spät sein, um den Planeten vor einem Angriff katastrophalen Ausmaßes zu bewahren. Foto © 2017 Warner bros. GmbH

In Washington, wo politische einflussnahme hinter den Kulissen ein lukratives Geschäft ist, ist elizabeth Sloane (Jessica Chastain) der Star der branche. die brillante, selbstsichere und völlig skrupellose Lobbyistin der alteingesessenen Kanzlei George dupont ist berüchtigt für ihr einzigartiges talent, ihre rücksichtslosigkeit und ihre zahllosen erfolge. um ans Ziel zu kommen, tut sie alles. Für die mächtige Waffenlobby ist sie die Frau der Stunde, um ein neues unliebsames Waffengesetz zu verhindern. doch Sloane verfolgt ihre eigenen Ziele und wechselt nach einem Streit mit dupont überraschend die Seiten. die Waffenlobby sieht sich plötzlich einer unberechenbaren Gegnerin gegenüber. Sloane nimmt den härtesten Kampf ihrer Karriere in Angriff und beginnt zu ahnen, dass der Preis für den erfolg etwas zu hoch sein könnte… Foto © 2017 universal Film GmbH

die alten Freunde Fred (Michael Caine) und Mick (Harvey Keitel) teilen in den bergen zwar ihr idyllisches Feriendomizil, ein elegantes Wellnesshotel, haben aber was ihr Alterswerk betrifft komplett verschiedene Vorstellungen. Während der berühmte Komponist und dirigent Fred sich dem süßen nichtstun hingibt, treibt den geschäftigen regisseur Mick sein neustes Filmprojekt um, das durch die Launen seiner Muse brenda (Jane Fonda) zu platzen droht. Freds erholung stört dagegen ein Abgesandter des buckingham Palace: die Queen höchstpersönlich möchte die »Simple Songs« angeleitet durch ihren Schöpfer selbst hören - ein Angebot, das Fred rundheraus ablehnt. Lieber möchte der Komponist zusammen mit seinem Freund Mick und dem skurrilen Schauspieler Jimmy (Paul dano) relaxen, über das Leben philosophieren.

11 17

68

kuNST & kulTur

FILM

Foto © 2017 universum Film GmbH


HÖRBUCH

CD

ab 13. november im Handel

ab 3. november im Handel

StePHen KInG SleepinG beauTieS

SAM SMItH The Thrill of it all

Alle Frauen im dornröschenschlaf – und der Männeralbtraum beginnt. die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. eine Frau allerdings, die mysteriöse evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein dämon? Schauplatz und brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt. Gelesen wird der bestseller von david nathan, Synchronstimme u. a. von Christian bale und Johnny depp.

Gut drei Jahre ist es inzwischen her, dass Sam sein debütalbum veröffentlicht hat und damit schlagartig zu einem der größten Stars unserer Zeit avancierte: über 12 Millionen Mal hat sich sein erstling weltweit verkauft und wurde u.a. mit vier GrAMMY Awards und drei brIt Awards ausgezeichnet. nun also präsentiert der brite sein mit Spannung erwartetes zweites Studioalbum. das neue Album »the thrill of It All« hat Sam Smith mit seinem langjährigen Freund und Kreativpartner Jimmy napes aufgenommen. Außerdem arbeitete er dieses Mal auch mit timbaland, Malay, Jason »Poo bear« boyd und Stargate zusammen. ein weiterer Albumgast ist die die uK-neuentdeckung YebbA, mit der Sam den umwerfenden Song »no Peace« eingesungen hat. bereits mit »too Good At Goodbyes«, der offiziellen ersten Single aus dem Album, setzte Sam Smith seine Hitserie eindrucksvoll fort: Platz 1 in den britischen und den globalen Spotify-Charts. Foto © universal Music

Foto random House Audio

BUCH

CD

ab 20. november im Handel

ab 3. november im Handel

PetrA GerSter, CHrIStIAn nürnberGer die Meinungsmaschine

JuLIA enGeLMAnn poesiealbum

buenA VIStA SOCIAL CLub buena Vista Social club

Als deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin sollte der name Julia engelmann mittlerweile vielen bekannt sein, als Stimme ihrer Generation begeisterte sie bereits ein Millionenpublikum. nun begeistert sie ihre Fans auch mit Musik: »Grüner wird’s nicht« ist der titel der debütsingle von Julia engelmann die ende September erschien. Zu dem Lied sagte sie selbst »Ich vergesse manchmal, wie frei ich bin und dass mein Glück in meiner Hand liegt. Mit guten Gedanken ist es wie mit dem Zähneputzen: ich denke sie jeden tag wieder neu!«. diesen neuen wie auch eine ganze reihe weiterer Songs wird Julia natürlich auch auf ihrer tour spielen, die im Herbst 2017 beginnt und auf der sie ihr neues Live-Programm zeigen wird. dazu erscheint auch ihr debütalbum, welches den wunderbar passenden titel »Poesiealbum« trägt. Foto © universal Music

»buena Vista Social Club« lautet der titel eines 1997 erschienen Albums, welches der amerikanische Gitarrist ry Cooder bei einem Projekt mit von Juan des Marcos Gonzales zusammengestellten Altmeistern der kubanischen Musik der 40er und 50er Jahre aufnahm. es ist mit über acht Millionen verkauften exemplaren das erfolgreichste Album des Genre Weltmusik überhaupt. der entstehende Hype um die kubanische Musik wurde durch den gleichnamigen dokumentarfilm von Wim Wenders im Jahr 1999 noch erheblich forciert. der name stammte übrigens von einen Instrumentalstück auf dem Album , welches einem in den Jahrzehnten vor der Kubanischen revolution von 1959 bedeutenden afrokubanischen Kulturverein gewidmet war, dem sogenannten »Club Social« des Stadtviertels buena Vista der Hauptstadt Havanna. ein absolutes Muss gegen den novemberblues. Foto privat

Worüber wird berichtet? Was wird verschwiegen? Was ist wahr, worauf ist Verlass in einer Zeit, in der Propaganda und Information zu verschmelzen drohen? Petra Gerster und Christian nürnberger steigen in den Maschinenraum der Medien, legen die Innereien der Meinungsmaschine bloß, ergründen, wie sie funktioniert und wer sie steuert. Mit scharfem blick beschreiben sie die Meinungsmacher von heute, analysieren, wer uns welche Informationen liefert und wem wir noch vertrauen können. dabei stellen sie unbequeme Fragen: Wie unabhängig ist, wer unter der Aufsicht von Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden steht? Wer berichtet noch objektiv, wer will eher belehren, manipulieren oder erziehen? bestimmen nur noch Auflage und Quote, was gedruckt und gesendet wird? Kämpferisch und leidenschaftlich, Aufklärung im besten Sinne. Foto Ludwig

klaSSiker

11 17

M u S I K | L I t e r At u r

69


thomaS breZina

Im Herzen Kind

M I t d e M A b e n t e u e r A u F d u u n d d u / / Er hat unglaubliche 550 Kinderbücher geschrieben und davon weltweit gut 70 Millionen verkauft. In seiner Heimat Österreich ist er eine lebende Legende und in Asien sind seine Bücher bekannter als Harry Potter selbst. Zeit dem Kinderbuchautor und Multitalent Thomas Brezina auch in unseren Breiten ein Portrait zu widmen.

I

n Österreich ist er bereits seit den frühen neunzigern ein Megastar, kaum ein Kind das nicht mit seinen erdachten Helden und Geschichten groß geworden wäre. Ob »die Knickebockerbande«, »tom turbo«, der sprechende Fahrrad-detektiv oder auch das »ein Fall für dich und das tiger-team«- Spannung, Spaß und viel Fantasie zeichnen die bücher brezinas bis heute aus. der abwechselnd in Wien und London lebende Thomas brezina wurde am 30. Januar 1963 als jüngster Sohn eines radiologen und einer Musikpädagogin geboren. Schon als Kind liebte er bücher, las sie selbst oder ließ sich von seinem älteren bruder vorlesen. Sein klarer Favorit waren Astrid Lindgrens »die Kinder von bullerbü«, wie er sagt. Schon im Alter von acht Jahren begann thomas brezina selbst mit dem Schreiben.

Mit 15 Jahren erhält der 1963 in Wien Geborene bereits den Großen Österreichischen Jugendpreis für seine drehbücher zur Puppen-Fernsehserie »tim, tom und dominik«. noch während seiner Gymnasialzeit sammelte er erste erfahrungen im bereich der Kinderunterhaltung. Im Puppenzirkus des berühmten Clown Habakus erlernte der Schüler das Puppenspiel und hauchte so unter anderem dem Zauberer tintifax Leben ein. das machte ihn in seiner Jugend, wie er selbst sagt, zu einem Außenseiter. doch brezina ließ sich nie beirren, sein Weg war immer vorgezeichnet. entsprechend konsequent schrieb er Gute-nacht-Geschichten und Hörspiele für das radio und wurde schließlich regieassistent, in weiterer Folge redakteur und Moderator beim Kinderfernsehen des OrF (Österreichischer rundfunk) in Wien.

11 17

70

kleiNe WelT P O r t r A I t

tHOMAS breZInA


bleiben auf der Spur Thomas Brezina mit seinem berühmten Fahrrad-Detektiv Tom Turbo. Foto ORF / Günther Pichlkostner

1990 gelang ihm mit der Buchreihe »Die Knickebockerbande« der verdiente Durchbruch als Autor von Kinder- und Jugendbüchern. Es folgte das tollste Fahrrad der Welt: Tom Turbo, aus dem auch eine überaus erfolgreiche Fernsehserie/Detektivsendung im österreichischen Kinderfernsehen adaptiert wurde sowie eine Vielzahl verschiedener Lesereihen wie »Museum der Abenteuer«, »Drachenherz« oder »Geheimhund Bello Bond«. Neben spannenden Detektiv- und Abenteuergeschichten schuf der kreative Geist u.a. mit »Kolumbus und Du« auch eine Sachbuchreihe, die den kleinen Lesern auf abenteuerliche Weise viel Wissenswertes vermittelt. So erfahren sie zum Beispiel, wie die Kinder im Alten Ägypten lebten oder warum Haie nie zum Zahnarzt müssen. Seit 2008 zeichnet sich Thomas Brezina zudem für »okidoki«, dem Kinderprogramm des ORF verantwortlich.

kritiSche erWachSene vS. begeiSterte kinder dass erfolg auch viele neider mit sich bringt, weiß kaum einer besser wie der gebürtige Wiener. Sein Schreibstil wurde oft als »seicht« kritisiert, sein Schreibstil als zu zappelig. doch sind wir mal ehrlich, in der regel sind es erwachsene, die ein buch als zu kindisch, zu albern oder auch realitätsfern kritisieren. die meisten Möchtegern-Literaturkenner haben eines gemeinsam, ein buch brezinas haben sie nie gelesen! Sie sind nie eingetaucht in die spannungsgeladene Welt eines tiger-teams und durften auch nie einen kleinen Saurier als Haustier halten. und was heißt hier zappelig? Haben sie schon einmal Kinder beim Spielen beobachtet? Seicht? Wichtig ist doch, dass die Kinder verstehen und gut finden, was sie da lesen. Glauben sie ruhig, wenn man ihnen sagt: Kinder sind die härteren Kritiker. denn wenn ein Kind ein buch nicht mag, quält es sich auch nicht damit, sondern wirft es in die nächstbeste ecke. Wen also interessiert es, wenn sogenannte Kenner dem Werk des teilzeit-Londoners nicht die eleganz eines erich Kästners nachsagen? die Kinder jedenfalls nicht, sie lieben seine Geschichten über Abenteuer, Mut und Zusammenhalt unter Freunden. In unglaubliche 35 Sprachen wurden seine bücher bereits übersetzt, und war eines seiner bücher im deutschsprachigen raum mal nicht ganz so erfolgreich, dann eroberte es eben die Kinderherzen in anderen Ländern. Warum seine bücher so beliebt sind? Ganz einfach: die kleinen Leser finden sich selbst in den Geschichten wieder und werden zudem dringend gebraucht, um die großen und kleinen Geheimnisse und fast schon obligatorischen rätsel zu lösen.

multitalent mit bildungSauftrag doch auch als Ideengeber und Produzent von Fernseh-Kinderformaten macht sich der 54-Jährige einen namen, so gehen erfolgsformate wie die Wissensendung »Forscherexpess«, die magische »trickfabrik«, die einblick in aufregende Zaubertricks und die Arbeit von Künstlern und Illusionisten gibt, oder der speziell für Vorschulkinder entwickelte AbC bär sowie das von ihm konzipierte und selbst präsentierte »Knall Genial« auf das Konto des kongenialen Medienmachers. Allesamt Formate die nicht nur unterhalten, sondern Lust auf Hinterfragen, experimentieren und dazulernen machen. doch nicht nur Kinder in Österreich kamen und kommen in den Genuss seiner sprudelnden Kreativität, die Sendungen werden auch auf Al Jaazera Children, Arte, daVinci Learning, nick, KiKa und SuperrtL ausgestrahlt. das hat noch keiner gewagt: Mit seinem neusten Werk wendet sich thomas brezina an die Fans der ersten Stunde. Aus dem Kinderbuch-Klassiker »Knickebockerbande« von einst ist ein eiskalter thriller für erwachsene voller Gänsehaut-Spannung geworden.

buCHtIPP die knickerbockerbande 4 immer Alte Geister ruhen unsanft Thomas Brezina; Ecowin Verlag; ISBN 978-3-7110-0161-0; Preis: 18,00 EUR

inhalt 20 Jahre sind nach einem Streit vergangen, Poppy, Dominik, Alex und Lilo sind längst erwachsen geworden. Bis sie nun zu einem Treffen geladen werden, dass keiner von ihnen absagen kann. Durch einen Vorwand werden die ehemaligen Knickerbocker auf eine einsame Insel gelockt, wo vor vielen Jahren unter mysteriösen Umständen vier Freunde umkamen. Und nun sitzen die vier selbst dort fest und müssen wieder zueinander und zu alter Stärke zurückfinden und gemeinsam kriminalistischen Spürsinn beweisen. Text JoKri Foto © tom Storyteller GmbH info www.thomas-brezina.com

11 17

71


HÖRBUCH

KINO

ab 13. november im Handel

ab 30. november im kino

MArtIn nuSCH

Geolino extra Hör-bibliothek- abenteuer Tierreich Faszinierende tierwelt vom Pony bis zum raubtier. In der GeOlino-box Abenteuer tierreich begibt sich Wigald boning in vier unterhaltsamen Sach-Hörspielen auf die Spuren der fast 20 Millionen bekannten tierarten, vom einzeller bis zum elefanten. er will herausfinden, ob tiere denken können, wer eigentlich daran schuld ist, dass tiere aussterben und ob man ausgestorbene Arten wiederbeleben kann. und wie ist das eigentlich mit nessie und den einhörnern? Gibt es diese Wesen wirklich? Ob niedliches Pony oder gefährliches raubtier – boning wagt sich an die tiefsten Geheimnisse der tierwelt heran. Wer hätte z. b. gedacht, dass der niedliche Marienkäfer auch ein grausamer räuber ist? Hörspiel; Sprecher: Wigald boning, Martin baltscheit, norman Matt, tanja Geke, Maxi Häcke, reinhard Schulat-rademacher, tobias brodowky. Foto cbj audio

Am »día de los Muertos« gedenken Freunde und Verwandte ihrer geliebten Ahnen, bedenken sie mit Zucker-totenköpfen und blumen, um so deren spirituelle reise im Land der toten zu unterstützen. Ausgerechnet an diesem so wichtigen, traditionellen Feiertag landet Miguel mit seinem schrägen Hund dante durch einen unglaublichen Zufall in dieser anderen Welt. In dem lauten, bunten Kosmos voller schräger und liebenswerter Charaktere trifft er nicht

Foto © 2017 Walt disney Studios Motion Pictures Germany

BUCH

DVD

ab 20. november im Handel

ab 17. november im Handel

CASSAndrA CLAre chroniken der unterwelt 1

Fallen -engelsnacht

die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in new York. Als diese unter höchst merkwürdigen umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer bruderschaft, die seit über tausend Jahren dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. er nimmt sie mit ins new Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und böse droht die Gemeinschaft der dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem untergang zu bewahren? Foto Goldmann

Lucinda ist 17 und wird beschuldigt, einen Jungen in einem Feuer getötet zu haben. deshalb geht sie nun den ersten tag auf das Sword&Cross- Internat als sie daniel sieht. einen unglaublich attraktiven, aber auch sehr distanzierten Jungen, dem sie sich unheimlich verbunden fühlt. daniel behauptet jedoch, sie noch nie gesehen zu haben und meidet sie, wo immer er kann. doch immer wenn Lucinda etwas Schlimmes widerfährt, sobald die gefährlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist er zur Stelle und rettet ihr mehrfach das Leben. doch da gibt es auch noch Cam, einen ebenfalls gutaussehenden und geheimnisvollen Jungen, der sehr viel Interesse an Lucinda zeigt. erst als sie beginnt, in der Vergangenheit zu recherchieren und allmählich beiden Jungs näher kommt, erfährt Lucinda, von welchem Geheimnis sie wirklich umgeben ist…engelsnacht basiert auf dem Jugendroman der Autorin Lauren Kate aus dem Jahr 2009. Foto © 2017 universum Film

kleiNe WelT t I P P S F ü r K I d S

Querbeet

11 17

72

nur auf seine ur-Ahnen, sondern auch auf den liebenswerten Hector, der ihm helfen will, den Weg zurück nach Hause zu finden. doch das ist leichter gesagt als getan! Je mehr Miguel versucht, in die Welt der Lebenden zurückzukehren, umso tiefer wird er in ein altes Familiengeheimnis gezogen. doch die äußerst toten und gleichzeitig lebendigen typen, wie Hector einer ist, sind so gar keine Hilfe...


Nur das Beste

zum Feste!

AB ZU R

DIE NE U SPIELE E KINDERCKE IN DE GERA A RCADE N N!

AUCH D ß- UN B AM U HABEN G A BETT R S IE W IR F Ü E T . N F GEÖF

DIE SCHÖNSTE DEKO UND BESTE AKTIONEN FÜR DIE GANZE FAMILIE 23.11.2017 – 06.01.2018

KONTAKT Beratung zur Ausbildung im Handwerk Nora Langfritz Tel.: 0371 5364-264 E-Mail: n.langfritz@hwk-chemnitz.de

WWW.HWK-CHEMNITZ.DE/ LEHRSTELLENBOERSE

11 17

73


Überall zu Hause H a u ssi t t i n g / / Luxusleben trotz Backpacker-Budget? Der Reisetrend Haussitting macht’s möglich. Doch wie funktioniert das mit dem gehüteten Haus eigentlich? Wo bekommt man das Reiseheim her? Welche Verpflichtungen geht man dabei ein? Und ist Haussitting tatsächlich kostenlos?

A

ufwachen mit dem Blick auf Wellen und Weite des Ozeans. Eine erste Tasse wunderbar duftenden Kaffees auf der Sonnenterrasse, bevor es für ein paar Stunden Arbeit in den 1000 Quadratmeter großen Garten geht. Immer zwischendurch unterbrochen von einer kleinen Streicheleinheit für die Katzen des Hausherrn. Das klingt gut? Oder doch lieber ein schickes Apartment in einer Metropole wie New York, die man gemeinsam mit dem bellenden Vierbeiner eines Tierliebhabers Tag für Tag erlaufen und entdecken kann, bevor man sich ein bisschen in dem urbanen Gärtchen auf der Dachterrasse vergnügt? So und so ähnlich kann das Leben aussehen, selbst wenn man selbst kein Geld für ein traumhaftes Ferienhaus oder Stadtloft ausgeben kann oder mag. Wie? Mit Haussitting (aus dem Englischen von »Housesitting«).

Was ist Haussitting? Der englische Begriff »Housesitting« bedeutet übersetzt soviel wie »Haus hüten«. Und genau das tun Haussitter. Während die eigentlichen Besitzer des Hauses, Apartments, der Villa, des Weingutes – die Liste könnte ewig fortgesetzt werden – verreist sind, zieht der Haussitter bei ihnen ein und kümmert sich um ihr Zuhause. Das hat sowohl für den Hausbesitzer wie auch für den Haussitter Vorteile, aus denen besonders für den Haussitter Verpflichtungen entstehen.

Fotos Ollyy / shutterstock.com | pixabay.com

Dank des Reisetrends hausen die Hüter überall auf der Welt in verschiedensten Locations: ein Weingut in Frankreich, ein stylishes Penthouse in San Francisco, ein uriges Häuschen im Schwarzwald – dem Traum vom Haus sind keine Grenzen mehr gesetzt. Selbst wenn das nötige Kapital für das Traumdomizil fehlt oder man sich nicht auf ein einziges Wunschheim festlegen möchte. Der Reisetrend Haussitting ermöglicht es vielen Reisenden unterwegs zu Hause zu sein. Und das Kurzzeitheim wird immer beliebter.

11 17

74

Lebensstil T r e n d

H a u ssi t t i n g »


Wunschdomizile weltweit Haussitting-Jobs gibt es überall auf der Welt und in allerlei Wohnvarianz. Deshalb sollten sich angehende Haussitter genau überlegen, wo sie hin und was sie da tun wollen. Foto pixabay.com

Was hat der Hausbesitzer davon? Viele Menschen sorgen sich um ihr Zuhause, wenn sie auf Reisen gehen. Einbrecher könnten die Abwesenheit der Bewohner nutzen, um das Haus auszuräumen. Pflanzen, Tiere und Co. würden sterben, bekämen sie keine Zuwendung. Haussitter sind oftmals eine gute Lösung, besonders bei längerer Abwesenheit. Denn sicherlich findet sich jemand für ein Wochenende um Blumen zu gießen, den Hund auszuführen und die Wohnung zu lüften. Ist der Bewohner aber zum Beispiel auf einer längeren Geschäftsreise oder macht sogar eine mehrere Monate andauernde Reise, ist ein Haussitter oftmals die angenehmste Lösung für alle Beteiligten. Der Haussitter zieht direkt ein und lebt wirklich vor Ort. So ist die Sorge vor Einbrüchen zumindest etwas niedriger. Denn gerade die Abwesenheit der Bewohner macht ein Haus für Einbrecher zum leichten Spiel. Der Haussitter sorgt dafür, dass untrügliche Ferienanzeichen getilgt werden: Er leert regelmäßig den Briefkasten, gießt die Pflanzen, zieht die Jalousien am Tag nach oben, macht in der Abenddämmerung das Licht an und so weiter. Er lebt in dem Haus und zeigt das auch. Einbruchsprävention ist nur ein Grund, weshalb das Haussitting für viele Hausbesitzer so verlockend ist. Besonders Tierbesitzer haben einen entscheidenden Vorteil: Sie müssen ihre pelzigen, schuppigen oder gefiederten Lieblinge nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reißen, um sie etwa bei Freunden, Familienmitgliedern oder in einer Tierpension unterzubringen. Der Haussitter kümmert sich nach entsprechender Einweisung durch den Besitzer neben der Instandhaltung des Hauses nämlich auch um das Tier. So geht er etwa mit ihm spazieren, säubert den Käfig, füttert es. Tier und Haus sind versorgt und der Besitzer kann ohne Sorge auf Reisen gehen.

Heimvorteil Haussitter haben viele Aufgaben. Oft gehört neben dem täglichen Briefkastenleeren auch die Pflege des Gartens oder der Zimmerpflanzen zum Job. Foto pixabay.com

Was hat der Haussitter davon? Der Haussitter wohnt mietfrei in dem Zuhause eines anderen und kann so teilweise nicht nur viel Geld sparen, er lebt auch in Domizilen, die er sich selbst möglicherweise sonst nicht leisten könnte oder wollen würde. Und das übrigens überall auf der Welt, wobei besonders Kurzzeitheime in Europa, den Vereinigten Staaten und Kanada angeboten werden. Manch ein Hausbesitzer ist bereit, für das Hüten seines Besitzes zu zahlen. Der Haussitter wohnt dann also nicht nur kostenlos in dem Haus, er bekommt Geld dafür, dass er das Haus in Ordnung und die Tiere am Leben hält. Laut dem Verband Deutscher Haushüter Agenturen (VDHA) sollen Haushüter »im Rahmen der gesetzlichen Regelungen für geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer (450 Euro Gesetz) entlohnt« werden. So schreibt es der VDHA auf seiner Homepage haushueter.org; gerade bei internationalen Haussits sollte der Haushüter davon aber nicht unbedingt ausgehen. Oft ist es ein privater Austausch von Heim gegen Sicherheit, mit dem sich beide Parteien anfreunden können. Haussitter sind häufig Reisende. Statt etwa in einem Hostel unterzukommen, haben sie dank Haussitting für einen festgelegten Zeitraum ein Zuhause mit allen Vorteilen: Privatsphäre, ein gemütliches Bett, Waschmaschine, schnelles Internet und Co. Gerade auf langen Reisen freuen sich viele Reisende über einen Moment Ruhe in den quasi eigenen vier Wänden. Dank Haussitting bekommen sie das häufig in einem schönen Domizil, für das sie über Plattformen wie etwa Airbnb unter Umständen viel Geld bezahlen müssten. Dank des Austauschs von Wohnraum gegen Instandhaltung zahlen sie jedoch nichts. 11 17

75


Laut dem VdHA kann übrigens nicht jeder Haushüter werden. So schreibt der Verband auf seiner Homepage, dass rentner, finanziell unabhängige damen, Herren und Paare infrage kämen, nichtraucher bevorzugt würden und tierliebe wichtig sei. Am ende kommt es jedoch auf den Hausbesitzer und seine Wünsche an. Heißt es auf diversen Haussitting-Infoseiten, dass besonders Paare als Haushüter bevorzugt werden, ist in manch einer Anzeige zu lesen, dass nur einzelpersonen infrage kommen. Wer als Haussitter um die Welt reisen möchte, sollte sich bloß auf Angebote bewerben, die ihm auch entsprechen.

mit Welchen problemen muSS man rechnen?

Wie finden Sich beSitZer und hüter?

ein anderes Problem, mit dem ein Haussitter rechnen muss, ist die Planungsunsicherheit. Kommt dem Hausbesitzer irgendetwas dazwischen, kann er sein Angebot zurückziehen. der Haussitter hat in der regel keinen Anspruch auf das Haus. egal, ob die Flüge bereits gebucht sind oder er sich keine kostenpflichtige unterkunft leisten kann. Hier ist natürlich auch die Kommunikation entscheidend. Viele Hausbesitzer werden ihre Haushüter nicht einfach auf der Straße stehen lassen, selbst wenn sie aus unvorhergesehenen Gründen ihre reise nicht antreten können.

der trend des Haussitting ist nicht neu. die dienstleistung stammt aus den uSA, seit den 1980er Jahren verbreitet sie sich auch in deutschland. So finden sich etwa unter dem dach des Haushüter-Verbands diverse Agenturen, die Haussitter und Hausbesitzer vermitteln. Wer international nach Häusern oder Haushütern suchen möchte, kann sich durch eine riesige Zahl an Internetseiten klicken. Gängige internationale Seiten sind etwa trustedhousesitters.com, housecarers.com, mindmyhouse.com, nomador.com und housesitter.com.

umso beliebter Haussitting wird, umso mehr bewerber gibt es auch. entsprechend groß ist die Konkurrenz auf den gängigen Portalen. Angehende Haussitter sollten sich deshalb etwas Zeit nehmen, um ein ansprechendes Profil zu gestalten. Auf dauer hilft natürlich auch die reputation. umso mehr zufriedenstellende Haussits jemand hinter sich hat, umso attraktiver wird er auch für Menschen, die einen Haussitter engagieren möchten.

Job finden Angebote für Haussits gibt es viele. Genauso wie Bewerber. Entsprechend sollten sich angehende Haussitter Zeit nehmen, ein ansprechendes Profil zu kreieren, den richtigen Job zu finden und eine überzeugende Bewerbung zu schreiben. Fotos pixabay.com

luxus leben Haussitter leben häufig den luxuriösen Standard eines anderen ohne dafür selbst Geld ausgeben zu müssen. Je nach Anbieter werden sie für den Haussit finanziell entlohnt. Fotos pixabay.com

WieSo iSt hauSSitting So beliebt? iSt hauSSitting Wirklich koStenloS Jein. das Hüten des Hauses kostet in der regel nichts. Anders sieht es mit der beschaffung des Jobs aus. es gibt ein paar Internetseiten und Agenturen, die die Vermittlung kostenlos anbieten. dazu gehört etwa die Homepage housesitter.com. bei den meisten größeren Anbietern zahlt man jedoch. So kostet zum beispiel die Mitgliedschaft bei trustedhousesitters 89 euro pro Jahr für besitzer wie Hüter. die Konkurrenzseite nomador bietet eine Mitgliedschaft mit unbegrenztem Zugang zum Angebot für 35 uS-dollar pro Quartal oder 89 uS-dollar pro Jahr an. Wer das nicht zahlen kann oder will, kann die Seite jedoch auch in abgespeckter Form nutzen. So darf man dort umsonst nach unterkünften suchen und sich für drei davon bewerben. Zahlen die besitzer den Preis, können sie sich immer beim potenziellen Haussitter melden. Mind My House ist günstiger. Hier kostet die registrierung für besitzer nichts, Haussitter zahlen 20 uS-dollar pro Jahr. neben den Ausgaben für die Jobsuche gibt es noch weitere Kosten, die zu bedenken sind. So zahlt der Haussitter je nach Hausbesitzer zum teil auch die nebenkosten für die Zeit, die er im Haus verbringt. In den meisten Fällen trägt der Haussitter auch seine alltäglichen Ausgaben wie etwa essen, Fahrten und Co. selbst.

In Zeiten der Globalisierung begeben sich mehr und mehr Menschen auf reisen – unabhängig von ihrem budget. das machen günstigere Flüge und Hostels ebenso möglich wie eben die Möglichkeit ein Haus zu sitten. denn gerade reisende, die nicht nur zwei Wochen im Jahr urlaub machen wollen oder können, freuen sich über die Möglichkeit, bei der unterkunft Geld zu sparen, da lange reisen je nach Ziel oft sehr ins Geld gehen. nicht zuletzt, weil durch das dauernde reisen häufig keine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden pro Woche zusammenkommt – Ausnahmen gibt es natürlich. Auch die digitalisierung und Möglichkeit als digital nomad (zu deutsch: »digitaler nomade«) überall in der Welt zu leben und zu arbeiten spielt dem Haussitting-trend in die Hände. denn so abwechslungsreich ein Arbeitsleben in Cafés, Hostels und am Strand ist, manchmal braucht auch ein digital nomad zum Arbeiten nicht nur eine schnelle Internetverbindung, sondern vor allem auch ruhe. und die findet sich natürlich leichter in den eigenen vier Wänden – selbst wenn die nur für eine kurze Zeit Heimat bedeuten. Text Anna Wengel info www.haushueter.org

11 17

76

leBeNSSTil t r e n d

« HAuSSIttInG


e d . n e t a t gesunde

h c i m r Ăź f Zeit

Ab dem 10.10.2017 haben wir eine klare Mission: Weg mit dem Stress! Ab dem 10.10.2017 haben wir eine klare Mission: Weg mit dem Stress! gesundetaten.de/zeitfuermich Š Bildquelle: zebra WA, AOK-S-C0651

www.gesundetaten.de/zeitfuermich

11 17

77


die

app gegen

liebeSkummer M e n d A P P / / Liebeskummer tut weh. Viele Menschen haben viele Wege, um mit ihrem gebrochenen Herzen klarzukommen. Jetzt gibt es noch einen weiteren. Die App Mend verspricht Hilfe bei Herzschmerz – in nur einem Monat.

d

em Klischee nach versuchen viele damen ihre gebrochenen Herzen mit Schokolade, Liebesschnulzen und dauer-Girlie-talks mit den besten Freundinnen zu kuren. der Klischee-Mann greift gern zu bier und vielen Sexabenteuern, wenn die einstige Liebste ihm den rücken zukehrt. die Kalifornierin elle Huerta verspricht noch eine weitere Lösung gegen Herzschmerz: eine App.

Gründerin elle Huerta

Warum? »Ich habe Mend gegründet, weil ich durch eine trennung ging und alle mir immer wieder erklärten: ›das braucht Zeit.‹ Aber ich wollte etwas tun. Zeit kann helfen, aber du kannst dir selbst noch viel mehr helfen«, erklärt die Mend-Gründerin in der begrüßungsmail der App. und sie verspricht: »es gibt dinge, die man tun kann, um sich schnell besser zu fühlen.« die will sie mittels Mend an ihre herzgebrochene Kundschaft bringen.

11 17

78

leBeNSSTil t e C H n I K

Mend APP

elle Huerta mit Mentorin Jessica alba (li.)


So funktioniert Mend

28 Tage Herzschmerzarbeit

Die englischsprachige App auf das iPhone herunterladen und schon erscheint ein blaues Symbol mit einem mintfarbenen Herzen. Einmal reingeklickt, kann der User langsam starten, seinen Herzschmerz zu kurieren oder bekommt Soforthilfe versprochen, falls es besonders schlimm ist. Im Notfall hilft Mend nicht direkt, sondern macht deutlich, dass die App keinen Therapeuten ersetzt und leitet an Stellen für Selbstmordgefährdete oder Missbrauchsopfer in den USA weiter.

Nach der ersten Woche und dem Arbeiten an der Obsession geht es weiter mit Strategien und Werkzeugen, um die Gefühlsachterbahn einer Trennung zu meistern. Hat man die ersten 28 Tage gemeistert, ist man nach Meinung der App-Gründerin bereit, weiterzumachen. Die Audiostimme verspricht in der Folge einen »Prozess, um die eigene Identität wieder aufzubauen« und zu lernen, »wie man ein gesundes Liebesleben mit oder ohne jemand Neuem führen kann.«

Wer seinen Herzschmerz langsam behandeln will, muss erst einmal Fragen beantworten: Name, Trennungsdatum und –grund, letzter Kontakt mit dem oder der Ex und wie sehr die Trennung den Alltag beeinflusst. Dann wird ein Profil erstellt und das weitere Vorgehen erklärt. Jeden Tag arbeitet der Mend-User mit der App an der Heilung seines Herzens. Die ersten sieben Tage wird er via Audioguide und Journal unterstützt, mit obsessiven Gedanken klarzukommen und mit dem Trennungsschmerz umgehen zu lernen. So erklärt die Audiodame etwa, wie stolz der User auf sich sein darf. Einerseits, weil er stark genug war, das Herz für jemanden zu öffnen. Andererseits, weil er den Herzschmerz proaktiv angeht. Nach einer kurzen Atemübung, hört der User, dass es vollkommen normal ist, nach einer Trennung irgendwie obsessiv zu werden. Ob man dem Ex versucht über den Weg zu laufen, eine alte Nachricht nach der nächsten liest, sich durch seine diversen Social Media Accounts klickt – alles normal. Das Verlangen nach einem Menschen beziehungsweise den Glückshormonen, die dieser in einem ausgelöst hat, sei nämlich vergleichbar mit einer Diät. Etwa dem Verzicht auf Zucker. Darf man den nicht mehr essen, will man ihn gerade am Anfang umso mehr. Ähnlich verhalte es sich auch mit dem Verlangen nach einem Ex. Das klargestellt, folgt der erste Tipp: »Ein Foto deines Ex zu sehen triggert dieselben Schmerzreaktionen in deinem Gehirn, wie ihn tatsächlich zu sehen. Deshalb ist eine digitale Säuberung genauso wichtig, wie seine alten T-Shirts wegzuräumen.«

Neben dem täglichen Training beinhaltet die App diverse Artikel zum Thema Trennung. Hier geben bekannte und unbekannte Personen wie Schauspielerin Sina Henrie, Psychologin Sarah McLaughlin und YouTuberin Michelle Phan Trennungstipps oder erzählen aus ihrer eigenen Liebesleben-Geschichte. Außerdem gibt es diverse Selbsthilfeartikel, die etwa erklären, dass es sich nicht lohnt, sich davor zu fürchten jemanden zu verlieren, der diese Angst nicht teilt oder Strategie-Texte, die beim Selbstlieben helfen sollen.

Das kostet die Trennungs-App Das Herunterlunterladen der App ist kostenlos. Genauso wie die ersten sieben Tage Herzschmerz-Arbeit. Möchte man den Heartbreak Cleanse, also quasi die Detox-Kur für das Trennungsherz, weiterführen kann man sich ein Preismodell aussuchen: 9,99 Dollar kostet ein Monat Mend-Mitgliedschaft. Wer drei Monate menden will, zahlt 23,99 Dollar und wer sich ein ganzes Jahr Herzschmerz-Arbeit angedeihen lassen möchte, bekommt das für einen Gesamtpreis von 59,99 Dollar.

Kann Mend die beste Freundin ersetzen? Natürlich nicht. Diesen Anspruch hat sie aber auch nicht. Mend ist EIN Mittel, das helfen soll, über ein gebrochenes Herz hinwegzukommen. Kann helfen, muss aber nicht. Text Anna Wengel Fotos letsmend; pixabay.com Info www.letsmend.com

10 17

79


Mathematik in der G e O M e t r I S C H e V I e L F A Lt / / Dass geometrische Formen nicht nur in der Mathematik oder Architektur Verwendung finden, beweist Dinara Kasko mit ihren Kreationen aus der Backstube. Die sind nämlich nicht nur zum Anschauen – all ihre geometrischen Gebilde in Form von Desserts und Kuchen sind essbar. Dabei kommt sogar modernste Technik mit dem 3D-Drucker zum Einsatz.

D

ie Ukrainerin Dinara Kasko vereint mit ihren außergewöhnlichen Backkreationen Architektur und Backkunst. Ihre Desserts und Kuchen zeichnen sich durch strenge, klare Linien und ein glattes Äußeres aus, die eher Beton und Stahl ähnlich sehen als Biskuit. Diese Kombination ist eine verblüffende Interpretation von essbaren Bauwerken, die den visionären Designs der berühmten Architektin Zaha Hadid (1950-2016) ähnlich sehen. Schon immer an Kunst interessiert, besuchte Kasko die Universität für Architektur und Design und arbeitete als Architekturdesignerin sowie als 3D-Gestalterin für einige Jahre. Dann entdeckte sie das Backen für sich. In ihrer kleinen Küche zu Hause und in Kursen bei bekannten Konditoren erlernte sie das Handwerk. Die Patisserie wurde durch das tägliche Experimentieren ihre größte Leidenschaft.

Süße Versuchungen Dinara Kasko will Neues ausprobieren und Interessantes mit ihren süßen Kreationen schaffen. Die junge Ukrainerin verbindet geometrische Gebilde und süße Füllungen, die im Ergebnis als leckere außergewöhnliche Kuchen und Desserts zum Ausdruck kommen. 11 17

80

leBeNSSTil M u n d A r t

GeOMetrISCH-KInetISCHeS bACKen »


Pâtisserie philoSophie und technologie Ursprünglich aus dem Bereich der Architektur kommend, nutzt sie heute diese Fähigkeiten, um Kuchen und Desserts in Anlehnung an die Konstruktion von Gebäuden zu kreieren. Sie kombiniert experimentelle Bildhauerei mit den präzisen Methoden der Konstruktion. Ein Augenmerk besteht darin, mit Form, Volumen, Komposition, Proportion, Farbe und Textur in ausgewogener Manier zu arbeiten. Die Ausgewogenheit zwischen all diesen Komponenten ist es, die diese architektonischen und essbaren Meisterwerke entstehen lassen. Zusätzlich zu ihrer Philosophie, nutzt Kasko die allerneuesten Gerätschaften um ihre beeindruckenden Formen zu schaffen. Neue Technologien haben auch Einzug in die Backstube gehalten. Mit der Hilfe der 3D-Modellierung und des 3D-Drucks sind den Konditoren neue interessante Möglichkeiten eröffnet worden. Unter Anwendung von algorithmischen Instrumenten und komplexen Diagrammtechniken ist es Kasko möglich, ihre Kuchen zu designen und herzustellen. Die Kreationen erinnern an 3D-Diagramme, geometrische Modelle und avantgardistische Skulpturen. Um ihr Handwerk zu perfektionieren und eine Kollektion von verschiedenen Kuchen herzustellen, arbeitet Kasko mit einer Reihe Spezialisten zusammen, darunter Mathematiker, Wissenschaftler und Bildhauer. Mit der Zusammenarbeit möchte sie Neues ausprobieren und Interessantes schaffen.

Geometrisch-kinetische Törtchen In Zusammenarbeit mit einem Bildhauer, einem Ingenieur und der Konditorin entstanden die Wellen aus Schokolade auf der Blaubeertorte, die aus Brombeer-Blaubeerkonfitüre, Brombeermousse und Mascarpone auf Mandelbiskuit besteht.

auSS eh en So lecker Wie innen Schon beim Betrachten kann man sich nicht sattsehen. Obwohl die süßen Objekte eher an architektonische Gebilde erinnern und zum Staunen einladen, verbergen sie ein leckeres Inneres. Während der Prozess der Bearbeitung so faszinierend ist, beinhalten die Kuchen an sich relativ normale Zutaten. Meist besteht die Basis aus einem Biskuit und einer Frucht- oder Schokoladenfüllung. Auch wenn die geometrischen Kuchen wie experimentelle Kreationen aussehen, so kann man sicher sein, dass sie wie leckere Desserts schmecken. Beschreibungen wie Himbeermousse mit Rosenwasser und Himbeerkonfitüre auf Pistazienbiskuit oder Brombeer-Blaubeerkonfitüre an Brombeermousse und Mascarpone auf Mandelbiskuit lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Quadratisch, praktisch, unwiderstehlich Unter der glänzend roten Glasur versteckt sich eine süße Füllung aus Erdbeermousse und Erbeerkonfitüre auf einem Biskuitboden.

11 17

81


minimaliSmuS und einfachheit Kasko entwirft die Formen für die Kuchen selbst und bedient sich bei der Umsetzung moderner Computertechnik. Ist die Idee für eine Form geboren, so kreiert die junge Konditorin diese in einem Computerprogramm – mit all ihren Proportionen, Texturen, Farben und Dekoration. Die junge Patisseriechefin mag den Minimalismus. Daher nutzt sie vor allem einfache geometrische Formen wie Dreieck, Kreis und Rechteck sowie die Hauptfarben schwarz, weiß und rot. Im nächsten Schritt kommt der 3D-Drucker zum Einsatz, der den Prototypen druckt. Nach der abschließenden Nachbearbeitung wird die Form in Silikon gegossen. Vor Kurzem hat Kasko begonnen, mit einem Silikonform-Hersteller zu arbeiten, um einzelne Formen in großer Stückzahl anbieten zu können. Bereits in einigen Luxusrestaurants kommen die Formen bei den Patisseriechefs zum Einsatz. Wer aber auch seine Gäste mit einem außergewöhnlichen Kuchen auf der Kaffeetafel ins Staunen versetzen möchte, kann diese mit ein wenig Geschick zu Hause nachbacken. Neben der Form wird außerdem auch das Rezept beigelegt.

Technologie in der backstube Vom Entwurf im Computer, über das Drucken bis hin zur fertigen Silikonform und dem glasierten Kuchen mit einer fruchtigsüßen Füllung.

Minimalistisch Kasko bevorzugt klare Formen und die Farben schwarz, rot und weiß. Der »chocolate-block« hat ein süßes Inneres aus Biskuit, Sahne und Schokoladenmousse.

Neben dem Entwerfen spielen auch die Fotografie, Rahmenkomposition und die Produktpräsentation eine wichtige Rolle. Kuchen backen und sie als Kunstobjekte fotografieren, ist für Kasko der künstlerische Ausdruck. Das Konditorhandwerk ist für die Ukrainerin kein Job, es ist ihr Hobby. Ein Großteil ihrer Kreationen sind Konzepte, deren Umsetzung viel Zeit benötigen und viele Anläufe bis sie so perfekt sind, wie wir sie jetzt sehen. Text Sandy Alami

Fotos Dinara Kasko

info www.dinarakasko.com

11 17

82

« GeOMetrISCH-KInetISCHeS bACKen


11 17

83


MANTERRUPTION

MANTERRUPTION

MANTERRUPTION Wenn Männer FrAuen beIM reden unterbreCHen //

Unterbrechungen in der Kommunikation gelten als alltägliches Problem. Sie sind unhöflich und sorgen für eine negative Atmosphäre im Austausch, denn wer häufig unterbrochen wird, fühlt sich nicht gehört. Eine Studie kam nun zu dem Ergebnis, dass Männer Frauen beim Reden häufig unterbrechen. Betitelt wird dieses Verhalten mit dem Begriff Manterruption und es zeigt, dass Frauen sich in Durchsetzungskraft üben müssen, damit Unterbrechungen nicht überhandnehmen.

F

Foto: shutterstock.com

rauen reden viel, so lautet die gängige Meinung, in der mit Sicherheit ein großer Funken Wahrheit steckt. Frauen wollen sich mitteilen und sprechen weitaus mehr Wörter am Tag als Männer … ob im Job, mit den Kindern oder den besten Freunden: Kommunikation spielt im Leben eine große Rolle und das ist nicht nur beim weiblichen Geschlecht der Fall. Doch Kommunikation ist nicht gleich Kommunikation, denn es gibt ein paar ungeschriebene Regeln, die besagen, was ein gutes Gespräch ausmacht und welche zu einer positiven Dynamik führen sollen. Blickkontakt ist beispielsweise ein Faktor, der für eine positive Atmosphäre im Face-toface-Kontakt sorgt; Unterbrechungen hingegen gehören nicht zum guten Ton und so wird Kindern bereits von klein auf beigebracht, das Gegenüber ausreden zu lassen. Anderen ins Wort zu fallen gilt als unhöflich und sorgt zudem für eine unangenehme Atmosphäre, da lediglich ein Individuum sich vollständig mitteilen kann. Und auch Respekt und Macht spielen dabei eine Rolle.

11 17

84

kArriere b e r u F

MAnterruPtIOn


Frauen ziehen den kürzeren Frauen werden beim Reden häufiger von Männern unterbrochen als andersherum. Foto pixabay.com

manterruption: ein nachteil für frauen Eine neue Studie kam nun zu dem Ergebnis, dass Männer bei Gesprächen weitaus häufiger unterbrechen als das weibliche Geschlecht. Dabei sind besonders Frauen von den Unterbrechungen betroffen, wobei auch Männer andere Männer unterbrechen, aber eben in einem geringeren Ausmaß. Was zunächst banal klingt, hat jedoch weitreichende Konsequenzen. Man stelle sich eine Bewerbungssituation im Rahmen eines Assessment Centers vor: Mehrere Bewerber sitzen am Tisch, sie lösen Aufgaben und versuchen die Personalverantwortlichen, welche die Gruppe beobachten, zu überzeugen, denn es gilt die Stelle optimal zu besetzten. Der Eindruck zählt und entscheidet, wer am Ende den heißbegehrten Job bekommt. Unterbrechungen verschaffen dem Ausführenden einen höheren Redeanteil, die Person wirkt dominanter, zielsicherer und durch-

Anzeige

setzungsstark. Eigene Ideen und Vorschläge detailliert und final darzustellen ist dadurch kaum möglich. Natürlich kommt es dabei immer auf das Ausmaß an, aber zahlreiche Unterbrechungen laufen subtil ab, da das Gegenüber sich das Verhalten gefallen lässt. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass Männer anderen Personen doppelt so häufig ins Wort fallen wie Frauen. Die Hemmschwelle, Frauen zu unterbrechen, ist laut der Studie für Männer geringer.

der unconSciouS biaS Ursächlich für dieses Verhalten ist höchstwahrscheinlich das Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen, welches sich über Jahrhunderte entwickelt hat: Sie ist das schwache Geschlecht und er der Macher und Versorger, der ihr die Welt erklärt. Natürlich gibt es die Emanzipation und Frauen holen weltweit in allen Bereichen gewaltig auf, dennoch darf man die kurze Zeitspanne des Umdenkens nicht außer Acht lassen. Was sich über einen so langen Zeitraum in den Köpfen der Menschen aufgebaut hat, lässt sich durch einen kurzen Wandel nicht so schnell aus dem Kopf der Menschen kriegen. Der unconscious bias beschreibt genau das. Denkfehler, denen wir alle unterliegen, machen sich in unserem täglichen Verhalten und dem sozialen Kontakt breit und beeinflussen dadurch die Interaktion. Der unconscious bias beschreibt unbewusste Vorurteile, die hingenommen werden, gerade deswegen, weil sie uns nicht zugänglich sind. Das ist auch der Grund, warum Frauen bei der Manterruption oftmals nicht reagieren und diese still-

schweigend hinnehmen. Der Mann ist das starke Geschlecht und hat eben das Sagen – ein Verhalten, dass sich über einen sehr langen Zeitraum etabliert hat. Doch den Männern darf hier kein diskriminierendes Verhalten unterstellt werden, denn auch sie agieren höchstwahrscheinlich unbewusst und spiegelt man ihnen, wie oft sie das weibliche Geschlecht unterbrechen, so dürfte die Verwunderung groß sein.

SenSibiliSierung lautet daS SchlüSSelWort Klein beizugeben und sich das Verhalten gefallen zu lassen, kann jedoch nicht die Lösung sein. Gerade im Job, beispielsweise in Meetings, ist es unglaublich wichtig, seinen Ideen Raum zu verleihen und sich durchsetzen zu können. Dies kann die Karriere und somit die persönliche Entwicklung und das eigene Weiterkommen fördern. Doch was tun, wenn man als Frau ständig unterbrochen wird? Sensibilisierung ist die Lösung. So ist den Betroffenen oft gar nicht bewusst, dass sie weniger Raum zum Reden haben. Hier kann man durch aktive Bewusstmachung eingreifen. Auch ein korrigierendes Verhalten muss erfolgen, indem man das Gegenüber höflich auf die Unterbrechung hinweist. Des Weiteren empfehlen Experten, prägnante Formulierungen zu wählen und sich nicht einschüchtern zu lassen. Dadurch lässt sich die Dynamik im Gespräch schnell ändern und gibt einem selbst mehr Raum zur kommunikativen Entfaltung. Text Jessica Laqua

Fachlich haben Sie die Nase vorn? Befördert werden immer die Anderen? Wir helfen Ihrer Karriere auf die Sprünge. Engagiert und kompetent. Schega & Nagel Personalberatung GmbH. 11 17

Alter Steinweg 1 • 08056 Zwickau • Tel. 0375 - 277 160 • sachsen@schega-nagel.de / schega-nagel.de

85


Gewinnzone

Christiane KO LU M N E

Im digitalen Dating-Dschungel T I C K ET T I C K ET

Artikel auf Seite 44

»Rock Legenden« ist bei City, Karat und den Puhdys wahrlich nicht hochgestapelt: Das Gipfeltreffen der deutschen Rockmusik mit ungeahnten Duetten und Konstellationen geht in die zweite Runde und ist am 11. Februar in der Chemnitz Arena und am 7. April in der Stadthalle Zwickau live zu erleben. KOMPASS verlost jeweils 1x2 Tickets.Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Rock Legenden‹ ! T I C K ET

unterhaltung

Artikel auf Seite 54

Artikel auf Seite 58

Kaum ein Musiker hat eine so faszinierende Lebensgeschichte wie Michael Patrick Kelly. 2017 wird Michael Patrick Kelly so präsent sein wie schon lange nicht mehr: Neben einem neuen Album präsentiert sich der Ausnahmekünstler auch wieder Live on Tour und gastiert am 25. November in der Stadthalle Zwickau. KOMPASS verlost 2x2 Tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›MPK‹ ! Alle Teilnahmen senden Sie bitte bis spätestens zum 20.11.2017 oder bei früheren Terminen bis 3 Tage vor der Veranstaltung an die Emailadresse gewinnen@deinkompass.de. Viel Glück!

11 17

86

Artikel auf Seite 52

Bülent Ceylan kümmert sich um die kleinen Wehwehchen genau so wie um die bekannten Epidemien unserer Zeit. Da werden Krankheiten abgeklopft wie die öfter auftretende Herz- und Rückgratlosigkeit und es wird manchem Großmaul der Lügenbeutel entfernt! KOMPASS verlost 3x2 Tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Kronk‹ !

Erleben Sie außergewöhnliche Darbietungen, zauberhafte Varietès und kleine Sensationen.Gezeigt wird menschliches Können in Perfektion an einem wundervollen Abend voller Staunen im Gymmotion-Universum. »The light«- die vollkommene Harmonie von Körper und Geist- heißt das aktuelle Programm. KOMPASS verlost 1x2 Tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Gymmotion‹ !

»Der Typ da hinten in der Müslireihe guckt jedenfalls die ganze Zeit rüber«, stupste ich sie an. »Der sieht doch ganz süß aus! Und er will heute Abend anscheinend was mit Hackfleisch kochen, ist doch genau dein Ding!« »Spinnst du?«, blökte es mir entgegen, »ich quatsch den doch jetzt nicht einfach an! Was soll ich denn sagen: ›He du, dein Hack sieht aber lecker aus?‹« Wäre doch schon mal ein guter Anfang – besser so, als sich in einer blöden App weiter von Horror-Date zu Horror-Date zu wischen.

Eure Christiane

Artikel auf Seite 48

Mit absoluter Präzision arrangiert Stahlzeit nicht nur Musik in dem so typisch brachialen BombastLivesound, sondern eine spektakuläre Show von internationalem Format. Für Rammstein Fans eine perfekte Alternative während den längeren Tourneepausen des Originals. KOMPASS verlost 2x2 Tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Stahlzeit‹ !

T I C K ET

Dass diese Erfahrungen aber wenig mit romantischen Abenteuern gemein haben und sich eher wie eine Fahrt durch die schlecht konzipierte Rummel-Geisterbahn anfühlen, schreckt sie bisher aber nicht ab. Hier mal ein Auszug aus ihrem Dating-Portfolio der letzten zwei Monate: David, 32, Sixpack und gepflegtes Äußeres, geht gern klettern und fährt Mountainbike – offenbar suchte er schon länger, denn als meine Freundin ihn zum Burger essen traf, glänzte er vor allem mit fettigem Haar, tödlichem Mundgeruch und 30 Kilo mehr auf den Rippen. Manuel, 35, CEO eines aufstrebenden Start-ups – eigentlich war er 41 und arbeitslos, geschieden mit Kind und auf der Suche nach einer Dame, an der er seine grenzwertigen Fetischfantasien ausleben kann. Andere, inzwischen völlig namenlose Erinnerungen gähnten laut bei ihren Geschichten, kehrten nie vom Klo zurück oder hatten sich versehentlich mit zwei Dates in der gleichen Bar verabredet.

T I C K ET

Ach, diese schöne neue Welt! Wir bestellen uns Essen, Haushaltswaren oder Fahrräder im Netz, um Zeit zu sparen und in der realen Welt möglichst wenig mit Menschen kommunizieren zu müssen, meckern dann aber, dass es uns an sozialen Kontakten mangelt. »Beim Einkaufen hat mich noch nie jemand angesprochen«, maulte mir kürzlich eine Single-Freundin an der Käsetheke die Ohren voll. »Wo soll man sich denn dann kennenlernen?« Im Club oder in der Bar nach potenziellen Lebensgefährten zu suchen, wollte sie sich abgewöhnen – zu groß die Gefahr, dass es doch wieder nur in einem belanglosen One-Night-Stand endet. »Wie wäre es dann, wenn du deine Umwelt mal ohne digitale Unterstützung wahrnehmen würdest?«, war mein nicht gerade sensibler Wink mit dem Zaunpfahl. Selbst beim Einkaufen hängt die Gute am Telefon, checkt neben Mails und den günstigsten Angeboten auch die aktuellen Singles in ihrer Umgebung. Eine App zeigt ihr, welche paarungswilligen Lebewesen momentan in einem Radius von zwei Kilometern um sie herumspazieren – sie muss nur noch Hallo sagen oder einen Zwinker-Smiley schicken und schon wartet das neue Date an der nächsten Ecke.

K ol u m n e


Die »Goldene Walnuss«, durch ihre Ähnlichkeit zu einem sehr kleinen Gehirn, ist die Auszeichnung der besonderen Art für die Sinnlosigkeiten des Alltags, vergeben durch die KOMPASS-Redaktion. Dabei veröffentlicht die Redaktion nur das an sie übermittelte Material.

für das P lanungsdebakel ums Gewandhaus

das Gewandhaus hat ja schon so einiges überstanden. einst als repräsentatives Zunfthaus der tuchmacher erbaut, diente es im Laufe der Geschichte als Verkaufsraum, als exerzierlokal einer Garnison, als Lazarett in Kriegszeiten und eben seit den 1820er Jahren als theater. Kriegszeiten, finanzielle dürreperioden und sogar sozialistische Mangelwirtschaft überstand es ohne Murren. Im Jahr 2017 jedoch droht das Sanierungsvorhaben zu einem Fass ohne boden und vor allem zeitlichen Limit zu verkommen. dabei hatten die erbauer im Jahr 1522 lediglich drei Jahre zur Fertigstellung des Gewandhauses benötigt. Im 21. Jahrhundert allerdings benötigte man, bei allem technischen Fortschritt, allein für die Vorplanung gleichlang.

t

t

der perfekte Moment ist der titel des neuen Programms von Max raabe & Palast Orchester, mit welchem er am 28. Januar auch in der Zwickauer Stadthalle gastiert. Mit Leichtigkeit verbinden sich die Lieder aus den 20er und 30er Jahren mit dem schrägen Humor des Herrn raabe. KOMPASS verlost 2x2 tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Max Raabe‹ !

artikel auf Seite 53

die bad Moms sind zurück und verrückter denn je in einem bissigen und herrlich unanständigen Clash der Generationen! neben den drei Heldinnen sind nun bei bad Moms 2 die verrückte und vor allem übergriffigen Mütter mit von der Partie. KOMPASS verlost 1x2 tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Bad Moms !

tICKe

tICKe

artikel auf Seite 42

t

t

erleben Sie am 27. dezember den Originalfilm mit Liveorchester in der Stadthalle Chemnitz. denn es sind genau jene Melodien, die es vermögen solch selige Glücksgefühle hervorzurufen und so das Weihnachtsfest für die ganze Familie zu einem ganz besonderen machen. KOMPASS verlost 1x2 tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Aschenbrödel‹ !

tICKe

tICKe

artikel auf Seite 42

D I E G O L D E N E WA L N U S S

artikel auf Seite 44

Lassen Sie sich am 16. Februar 2018 im Zwickauer Konzert-und ballhaus »neue Welt« vom Mythos »Schwanensee« und dem russischen nationalballett aus Moskau verzaubern und tauchen Sie ein in eine Welt voller Schönheit, eleganz und Harmonie, wenn die Musik tschaikowskis auf der bühne erklingt. KOMPASS verlost 2x2 tickets. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Schwanensee !

artikel auf Seite 41

Wenn man Gemütlichkeit mag, dann sollte man an den vier Adventswochenenden dem Schloss Osterstein, nur wenige Meter vom Hauptmarkt in Zwickau entfernt, einen besuch abstatten, denn hier werden märchenhafte Vorweihnachten Wirklichkeit. KOMPASS verlost 2 Kulturtaler inklusive Schlemmergutschein. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff ›Schlossweihnacht‹ !

ursprünglich sollte es pünktlich zur 900-Jahr-Feier der Stadt in altem, neuen »Gewand« erstrahlen und als Aushängeschild einer region seine Strahlkraft entfalten. bereits im September 2014 wurde das bauvorhaben entsprechend öffentlich ausgeschrieben. Seit Januar 2015 gab es einen Vertrag mit dem Architekten und dann wurde geplant und nachgetragen und wieder geplant und nachgetragen. und bald war klar, bis zum Stadtgeburtstag wird es wohl nichts. nächster Versuch: Anfang 2019, Kosten rund 14,2 Millionen euro. noch im Mai schien alles im Zeit- und Kostenrahmen. nun, eher überraschend, wurde dem Architekten gekündigt. das Hinund Herschieben des Schwarzen Peters hat begonnen: Keiner will es gewesen sein, aber alle waren dran beteiligt. Jetzt heißt es: Alles auf Anfang, denn auch eine neue Ausschreibung muss her und das kann dauern. Fazit: Wann das bauvorhaben finalisiert werden kann und in welchem Kostenrahmen, steht aktuell in den Sternen. die Leidtragenden? theatermacher und Publikum. derzeit bespielt das ensemble mehrere Ausweichobjekte, da gehört sehr viel Improvisationstalent einerseits und viel Situationsverständnis der besucher andererseits dazu. Ob die Alternativbühnen auch bis zum ende des bauvorhabens zur Verfügung stehen, weiß man ebenfalls noch nicht. darüber hinaus sind Ausweichspielstätten wie der Malsaal mit seinen 130 Plätzen keinesfalls ein adäquater ersatz zum 400 Gäste fassenden Gewandhaus. Kommt es nun zu weiteren Verzögerungen, befürchtet die Geschäftsführerin des theaters Plauen-Zwickau, Sandra Kaiser, eine negative entwicklung der einnahmesituation, deren Ausmaß sie derzeit noch nicht abschätzen kann.

11 17

GLOSSe

87


Widder

21.3. - 20.4.

liebe: Venus und Mars in Opposition sorgen dafür, dass es hin und wieder kracht. Als Feuerzeichen wünschen Sie sich Abwechslung in der beziehung - und die ist derzeit leider nicht gegeben. es gibt eine gute Möglichkeit, dem Streit zu umgehen: Statt Ihrem Schatz Vorwürfe zu machen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie selbst mehr Pep in die Partnerschaft bringen können. Gesundheit: Aufgrund eines Saturn-trigons verfügen Sie über mehr disziplin als sonst. Ideal für den beginn einer diät, eine grundlegende ernährungsumstellung oder den Start eines neuen Fitnessprogramms. Gegen Angespanntheit und innere unruhe helfen Meditation und Wellness. Lassen Sie den Lebensgenuss nicht zu kurz kommen, gönnen Sie sich auch mal etwas!

Krebs

beruf: Mit Innovationsplanet uranus im eigenen Zeichen sind Sie (technischen) trends gegenüber aufgeschlossen. Sie gehen mit der Zeit, scheuen sich nicht davor, etwas neues zu lernen. das imponiert Kollegen wie Vorgesetzen gleichermaßen. doch Vorsicht: Auch wenn Sie für Ihren Job brennen, sollten Sie nicht über die Stränge schlagen. regelmäßige Pausen sind ein Muss.

22.6. - 22.7.

liebe: Singles gehen aus, flirten nach Herzenslust. die Suche nach dem traumpartner steht unter einem guten Stern. Liierte Krebse bringen viel Verständnis für ihren Partner auf und stellen sich optimal auf dessen bedürfnisse ein. Gemeinsam schmieden Sie Pläne, zusammen unternehmen Sie viel und haben dabei reichlich Spaß. Gesundheit: Sie halten sich gerne fit, bauen möglichst viel bewegung in Ihren Alltag ein: Sie lassen das Auto auch mal stehen und nehmen das rad. Oder Sie steigen treppen, anstatt den Lift zu nutzen. doch Stress schlägt Ihnen auf den Magen. besser, Sie nehmen sich einfach nicht zu viel vor.

Waage

beruf: In diesem Monat ist es für Sie nicht leicht, sich mit anderen zu verständigen. Sie verhaspeln sich und finden einfach nicht die richtigen Worte. unangenehme diskussionen mit Kollegen bleiben leider nicht aus. Versuchen Sie nach Möglichkeit, solchen Situationen aus dem Weg zu gehen.

24.9. - 23.10.

liebe: Venus im eigenen Zeichen schafft ab der Monatsmitte die besten bedingungen für die Liebe. Sie schweben auf Wolke sieben, könnten sich kaum glücklicher schätzen als jetzt, einen so liebevollen Partner an Ihrer Seite zu haben. Vielleicht läuten Anfang des Monats sogar die Hochzeitsglocken. Jupiter zieht im Hintergrund die Fäden. das wird spannend! Gesundheit: Mitte/ende november stärken Venus und Mars Ihr Selbstvertrauen und sie schenken Ihnen den elan, ein neues Sportprogramm beherzt anzugehen. Sie können einiges schaffen, wenn Sie es nur wollen. Für die nötige Motivation sorgt die Sonne im eigenen Zeichen. Also auf gehts!

Steinbock

beruf: Glücksplanet Jupiter beschert Ihnen nicht nur einen finanziellen Zuwachs, sondern auch eine berufliche Hochphase. Sie haben die besten Ideen, arbeiten schnell und effizient. da können Ihre Kollegen kaum mithalten. Ihr Chef ist begeistert von Ihnen, doch auf Seiten der Gleichgestellten könnten Sie es mit neid zu tun bekommen.

22.12. - 20.1.

liebe: Als Single haben Sie gerade großen Spaß daran, sich zu verabreden und zu flirten. eine neue bekanntschaft könnte Ihr Leben enorm bereichern. Lassen Sie sich darauf ein! Liierte Steinböcke dürfen sich auf eine harmonische Zeit mit ihrem Partner freuen. Sie schieben gemeinsame Projekte an, ziehen im Alltag an einem Strang. noch dazu geht im Schlafzimmer die Post ab. Gesundheit: Auch wenn Sie beruflich gerade viel zu tun haben, sollten Sie nicht nachlässig werden. treiben Sie weiterhin Sport und verbringen Sie möglichst viel Zeit im Freien. blase und nieren sind von 23. bis 30.11. anfälliger für entzündungen. Halten Sie den unteren rücken warm und trinken Sie ausreichend.

beruf: bis zur Monatsmitte könnten ungeplante extrakosten auf Sie zukommen, die ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen. Versuchen Sie, schon frühzeitig gegenzusteuern, indem Sie an anderer Stelle fleißig sparen. Am Arbeitsplatz ist viel zu tun. Sie müssen gut organisieren, um alles unter einen Hut zu bringen.

11 17

88

uNTerhAlTuNg A u S S I C H t

HOrOSKOP

M O n At S H O r O S K O P

November novemberblues ohne chancen Der Totenmonat hat in diesem Jahr null Chancen, auf die Stimmung zu drücken. Mit Halloween beginnt eine Zeit, in der mehr Süßes als Saures zu erwarten ist. Wenn das Skelett mit der Hexe in den Clinch geht, bleibt kein Auge trocken und nicht nur die Hände werden feucht. Es ist zudem die Zeit, die sich für Vorhaben anbietet, die realistisch geplant sind und die unter Beachtung der Regeln und Gesetze mit Leidenschaft durchgeführt werden.

Tina Turner Anna Mae Bullock, so ihr Geburtsname, ist die jüngere von

zwei Töchtern eines afroamerikanischen Predigers namens Floyd Richard Bullock und dessen Ehefrau Zelma. Schon als

Kind sang sie im Kirchenchor ihrer Heimatgemeinde Nutbush (Tennessee). Als Backgroundsängerin der Band Kings of Rhythm lernte sie 1958 ihren späteren Ehemann Ike ken-

nen. 1960 nahm sie das Lied »A Fool in Love« auf. Der Titel schaffte es auf Platz 27 der US-Charts. Daraufhin wurde auch die Band in Ike & Tina Turner umbenannt. Geheiratet

hat das Paar allerdings erst 1962, die Ehe hielt ganze 14 Jahre. 1976 verließ Tina ihren gewalttätigen Ehemann. Es brauchte zunächst ein paar Jahre bis ihr auch als Solokünstlerin der endgültige Durchbruch gelang. Das Album »Private Dancer« wurde 1984 veröffentlicht. Gleich

die erste Single-Aus-

kopplung »What’s Love

Got to Do with It« kletterte

auf Platz eins der Charts. Bis

heute hat Tina Turner mehr als

180 Millionen Tonträger verkauft und gehört zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen. Foto Tony McGhee / Warner Media


Stier

21.4. - 20.5.

liebe: die Liebesplaneten sorgen für schöne tendenzen. Sie fühlen sich sehr zu Ihrem Schatz hingezogen, können sich nichts Schöneres vorstellen, als Zeit mit ihm zu verbringen. Im Alltag ziehen Sie an einem Strang, nichts kann Sie trennen. In sexueller Hinsicht gibt es nichts zu meckern. Im Gegenteil: erfüllender als in diesen Wochen war Ihr Sexleben selten. Gesundheit: Mit Powerplanet Mars kommt Schwung in den Alltag. Selbst nach einem langen Arbeitstag haben Sie die nötige energie, um sich sportlich zu betätigen. Wenn Sie gemeinsam mit Freunden badminton spielen oder sich beim Spinning auspowern, steigt die Motivation - und die Pfunde purzeln.

beruf: Sie geben Vollgas, scheuen keine Mühen, mischen überall mit. Was erledigt werden muss, wird erledigt. und wenn Sie dann noch Zeit haben, helfen Sie Ihren Kollegen. Im team entsteht nun ein größerer Zusammenhalt. Herrscht doch mal dicke Luft, schreiten Sie ein und klären die Sache mit diplomatischem Geschick.

Löwe

23.7. - 23.8.

liebe: Ihr Liebesleben plätschert so vor sich hin, die Sterne haben Ihnen nicht viel zu bieten. Ab 23. november bringt ein MarsSextil frischen Wind in Ihre Partnerschaft. Sie fühlen sich (noch) mehr zu Ihrem Schatz hingezogen, es prickelt richtig zwischen Ihnen. Jetzt nehmen Sie sich ganz viel Zeit für die schönste nebensache der Welt. Gesundheit: Sie sind topfit und putzmunter. Sport und bewegung finden einen festen Platz in Ihrem Alltag. Sie tun viel für sich, achten auf die Signale Ihres Körpers. ein Mars-Sextil zum Monatsende ist ideal für den gezielten Muskelaufbau und rückentraining.

beruf: beschwingt und mit guter Laune machen Sie sich an die Arbeit. Sie stellen sich jeder Herausforderung, wuppen jedes Projekt - und das stets mit einem Lächeln auf den Lippen. Anspruchsvolle Aufgaben versuchen Sie gar nicht erst, allein anzugehen, sondern Sie suchen sich ein team für die umsetzung.

Skorpion

24.10. - 22.11.

liebe: Venus erhöht Ihren Charme um ein Vielfaches. Sie wirken gerade sehr anziehend auf Ihren Schatz, er bekommt nicht genug von Ihnen. Sie machen jetzt viel gemeinsam, haben dabei jede Menge Spaß. Singles sind offener, flirten auf teufel komm raus. überall dort, wo Sie auftauchen, ist Abwechslung garantiert. eine äußert beglückende Zeit erwartet Sie! Gesundheit: Sie haben die Kraft, schlechten Gewohnheiten abzuschwören - und entscheiden sich für eine deutlich gesündere Lebensweise. Sie setzen nun verstärkt auf alles, was Ihnen guttut. das wirkt sich schon innerhalb weniger tage positiv auf Ihre körperliche Verfassung aus, denn die Sonne durchwandert Ihr tierkreiszeichen.

beruf: In beruflicher Hinsicht gibt es keinen Grund zur Klage: Sie verstehen sich bestens mit den Kollegen und punkten bei Ihrem Chef mit Ihrer umgänglichen Art und Ihrem Spürsinn für lukrative Geschäfte. Welches Projekt Sie auch angehen, Sie sind mit ganzem Herzen dabei. Vertragsabschlüsse sind begünstigt.

Wassermann

21.1. - 19.2.

liebe: Sie liegen mit Ihrem Schatz auf einer Wellenlänge, treffen wichtige entscheidungen stets gemeinsam. nicht nur das eigene Wohlergehen und die persönliche entfaltung finden bei Ihnen beachtung, sondern auch die Wünsche und bedürfnisse Ihres Partners. bis 10. des Monats steht Jupiter optimal für eine spontane Hochzeit. Singles sind offen für neue Kontakte. Gesundheit: Sie sehen in allem das Gute. dieses positive denken trägt maßgeblich zu Ihrem Wohlbefinden bei. denn: Auch wenn es schwierig wird, geben Sie nicht auf. Sie beißen die Zähne zusammen und geben weiterhin Vollgas. das gilt im Job genauso wie beim Sport. In der Gruppe macht es Ihnen noch mehr Spaß, sich auszupowern.

beruf: beruflich wie finanziell entwickelt sich alles zu Ihrer Zufriedenheit. Sie sind hoch motiviert und schaffen es mühelos, Ihre Kollegen auf mehr disziplin einzuschwören. Im team gelingt Ihnen noch mehr. das einzige, was Sie stört, ist das fehlende Lob vom Chef. Hin und wieder tut es eben gut, anerkennende Worte zu hören.

Zwilling

21.5. - 21.6.

liebe: Sie sind mit sich selbst im reinen, nehmen eigene Missgeschicke und die kleinen Macken Ihres Partners mit Humor. Auf diese Weise gelingt es Ihnen bis 10. des Monats, jeglichen ärger aus Ihrer beziehung rauszuhalten. doch dann sorgt Mars für Spannungen. Ihnen fehlt die Gelassenheit, um die unbedachten und verletzenden äußerungen Ihres Partners zu ignorieren. Gesundheit: Sie spüren intuitiv, was Ihnen guttut und was nur unnötig Kraft raubt und dementsprechend handeln Sie auch. Schwachstellen werden erkannt, gesundheitliche defizite abgebaut, kleine Wehwehchen auskuriert. ein Mars- trigon vom 23. bis 30.11. unterstützt übungen, welche die rückenmuskulatur stärken.

Jungfrau

beruf: Zumindest bis 22.11. hinterlässt Quertreiber Mars in beruflicher Hinsicht seine Spuren: Alles kostet mehr Kraft als sonst. um das gleiche ergebnis zu erzielen, müssen Sie sich viel mehr anstrengen. Am 23.11. wandert er weiter und Sie finden kompetente unterstützung.

24.8. - 23.9.

liebe: Singles haben bis zur Monatsmitte die besten Chancen, eine interessante begegnung zu machen. Aus einem netten Gespräch könnte ein heißer Flirt und schließlich mehr werden. Paare haben einen aufregenden Oktober vor sich: Mars schickt prickelnde Impulse und erhöht die gegenseitige Anziehungskraft - die besondere Würze für Ihre Partnerschaft. Gesundheit: Sie sind fit und aktiv, nehmen sich viel vor und powern sich beim Sport richtig aus. Jetzt bauen Sie eine enorme Kondition auf, härten sich für die kalte Jahreszeit ab und stärken Ihr Immunsystem nachhaltig. Venus in der Jungfrau liefert tolle Aspekte für Wellness und erholung. Schönheitsanwendungen wirken doppelt gut.

Schütze

beruf: Venus versorgt Sie mit originellen Ideen. Sie sind mit viel Kreativität und euphorie dabei, finden ungewöhnliche Lösungen für bestehende Probleme. Sie können etwas sparen, ohne auf einen gewissen Komfort verzichten zu müssen. In Verhandlungen haben Sie dank Merkur die besseren Argumente, erreichen Ihre Ziele schneller.

23.11. - 21.12.

liebe: bis Mitte november steht Venus im Quadrat. In dieser Zeit sind Sie überaus kritisch und hinterfragen alles, was Ihr Schatz sagt und macht. es ist sehr wahrscheinlich, dass er dieses Spiel nicht lange mitmacht - und schon kommt es zum Streit. In der zweiten Monatshälfte sind Sie toleranter und verständiger, das bringt die Harmonie in Ihre Partnerschaft zurück. Gesundheit: In der ruhe liegt Ihre Kraft. nehmen Sie sich möglichst viel Zeit für sich und sorgen Sie für ungestörte Momente, in denen Sie es sich richtig gut gehen lassen können. Je mehr erholungsphasen Sie in Ihren Alltag einbauen, desto besser geht es Ihnen.

Fische

beruf: Saturn macht Sie unkonzentriert. bei allen beruflichen Projekten sollten Sie etwas mehr Zeit und Geduld investieren, damit sich keine Fehler einschleichen. Vom 1. bis 22. november ist der Konkurrenzkampf groß. Versuchen Sie, sich davon nicht beirren zu lassen - Sie müssen sich dieser ellenbogentaktik nicht anschließen.

20.2. - 20.3.

liebe: Single stellen (zu) hohe Ansprüche an ihre Verehrer. Auch der beste Kandidat ist nicht gut genug für Sie, und so gehen Sie leer aus. Liierte Fische müssen aufpassen, dass sie es mit ihrem tadel nicht übertreiben. Ihr Partner wird sich Ihre kritischen bemerkungen nicht ewig gefallen lassen. Sehen Sie über kleinere Macken auch mal hinweg - schließlich ist niemand perfekt. Gesundheit: Mit neptun im eigenen Zeichen ist Ihre Intuition stark ausgeprägt. Sie spüren intuitiv, was Sie brauchen, um glücklich zu sein. In diesem Monat sind es sowohl sportliche betätigung als auch entspannte Wohlfühlmomente. Man könnte sagen: die Mischung macht's.

beruf: durch ungeplante renovierungsarbeiten sind Sie gezwungen, einen teil Ihrer ersparnisse aufzubrauchen. Wenn Sie im november insgesamt sparsamer leben, kommen Sie aber gut über die runden. bei Vertragsabschlüssen punkten Sie mit Ihrem Verhandlungsgeschick. Sie sind selbstbewusster, als man von Ihnen erwartet. 11 17

89


IMPreSSuM

KurtS SCHLuSS

Liebe Leserinnen und Leser, »Der Herbst ist immer unsre beste Zeit«, so formulierte es einst Goethe. Ganz sicher dachte er dabei an die sich zur Ruhe begebende Natur mit ihrer fantastischen Laubfärbung und reichen Ernte und nicht an Nebel und Sturm, der manchmal Orkanstärke annimmt. Das Ergebnis der Bundestagswahl hat die Politik in Deutschland, wie der Herbst das Laub, kräftig durcheinandergewirbelt. Jetzt stehen CDU/CSU, die Grünen und die FDP vor der riesigen Herausforderung, eine »bunte« Regierungskoalition zu schmieden: Jamaika – schwarz, grün, gelb. Es ist völlig klar, dass auch bei aller, demonstrativ vorgetragener Kompromissbereitschaft, alle Beteiligten über ihren Schatten springen müssen. CDU und CSU hatten zuvor mit einer äußerst schwammigen Einigung bei der Begrenzung der Zuwanderung ein Zeichen gesetzt. Das Ende der Politik des Aussitzens und der ruhigen Hand ist endgültig eingeläutet. Die Rücktrittsankündigung des sächsischen Ministerpräsidenten Tillich war in dieser Hinsicht ein Paukenschlag. Sie ist ein Eingeständnis in eine Niederlage, deren Ursache auch in Merkels Politik zu finden ist. Dabei bringt er aber kein Bauernopfer, sondern geht selbst. Er hat Sachsen in ruhigen Zeiten gut regiert; aber als politischer Gegenwind aufkam, agierte er weitestgehend ideen- und entscheidungslos. Fehlentwicklungen setzte er nicht ausreichend Widerstand entgegen. Ausgerechnet in Sachsen hat die CDU unter seiner Führung eine vernichtende Niederlage bei der Bundestagswahl erlitten und der AfD einen triumphalen Erfolg beschert. Die verfehlte sächsische Finanzpolitik mit ihrem ausgeprägten Sparwahn hat in allen politischen und sozial-kulturellen Bereichen, vor allem im ländlichen Raum, negative Auswirkungen, Frust und Unverständnis hinterlassen. Vom designierten Ministerpräsidenten Kretschmer erwarten die Bürger nun den notwendigen Kurswechsel. Der Herbst hat auch in der politischen Großwetterlage reichlich Laub aufgewirbelt. Nationale und separatistische Strömungen nehmen innerhalb Europas besorgniserregend zu. Die Unabhängigkeitsbestrebung Kataloniens gefährdet existenziell den spanischen Zentralstaat. Das wirtschaftlich starke Katalonien genießt weitestgehende Autonomierechte, sein Verhältnis zum Zentalstaat und den Regionen ist jedoch konfliktbelastet; es fühlt sich als eine eigene Nation. Ob es als kleine staatliche Einheit in einer Welt der Globalisierung überleben kann, ist äußerst fraglich. Spaniens Regierung zeigt Härte und wird trotz aller Proteste die Regionalregierung absetzen und Zwangsmaßnahmen einleiten, um spanisches Recht durchzusetzen. Mehr Autonomie, vor allem in finanzieller Hinsicht, fordern jetzt auch die wirtschaftsstarken italienischen Regionen Lombardei und Venetien in Volksabstimmungen. Überhaupt liegt der Nationalismus in Europa im Trend: Im Europa der offenen Grenzen entstehen in zunehmendem Maße neue ideologische Grenzen. Nach den Wahlen in Österreich und Tschechien mit ihren national-konservativen, euroskeptischen und zuwanderungskritischen Wahlsiegern formiert sich eine neue Achse Warschau-Prag-Wien-Budapest, die voraussichtlich für mehr Konflikte sorgen wird. Die EU wird also auch weiterhin eine Wirtschaftsgemeinschaft bleiben, aber als Wertegemeinschaft verlieren. Wenn Goethes Herbstgedanken Wirklichkeit sind oder werden sollen, sind sie eine Aufforderung, positiven Einfluss auf die aktuelle Politik zu nehmen und nicht zu schweigen. Nichts tun, heißt: »Es ändert sich sowieso nichts!«

Euer Partei ergreifender Kurt

11 17

90

uNTerhAlTuNg

GLOSSe

Herausgeber: FIRST AGENCY werbeagentur gbr (V.i.S.d.P.) KOMPASS Stadtmagazin ist ein Produkt der FIRST AGENCY werbeagentur, Anja Uebel & Jörn Martin GbR Kolpingstraße 24, 08058 Zwickau , Tel. 0375 2898980-2, Fax 0375 2898980-9, info@deinkompass.de, www.deinkompass.de Layout, Satz & Grafik: FIRST AGENCY design Tel. 0375 2898980-1, mail@first-agency.de, www.first-agency.de

Titelbild: Jono Dry Anzeigen: Anja Uebel, info@deinkompass.de Redaktion: Dorothea List, Vivien Schramm, JoKri, Sandy Alami, Kristina Baum, Fayçal Alami, EgHam, Jessica Laqua, Friedrich List, Anna Wengel Terminredaktion: JoKri Verteilung und Vertrieb: An über 400 Auslagestellen in Zwickau und Umgebung (Meerane, Glauchau, Lichtenstein, Crimmitschau, Werdau, Aue, Schwarzenberg, Rodewisch, Lengenfeld, Plauen, Erzgebirge, Vogtland) sowie Direktverteilung durch Partner, Partyfotografen und Promotionteams. Kostenloser Vertrieb in Geschäften, Restaurants, Cafés, Bars, Diskotheken, Clubs, Galerien, Hotels, Pensionen, Autohäusern, Kinos, Arztpraxen, Steuerkanzleien, Rechtsanwaltskanzleien, Touristischen Einrichtungen u.v.m. Druck: Tisk Horak Monatliche Druckauflage: 15.000 Stück Erscheinung: am Ende eines Monats für den Folgemonat Nächster Redaktionsschluss: 21. November 2017 Nächster Anzeigenschluss: 23. November 2017 Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nichtelektronischen Medien vollständig oder auszugsweise nur mit verheriger schriftlicher Genehmigung. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Urheberrechte für Beiträge, Fotografien, Zeichnungen und Anzeigenentwürfe bleiben beim Verlag bzw. bei den Autoren. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Vorlagen kann keine Garantie übernommen werden. Veranstalter, die honorarpflichtige Fotos zur Ankündigung ihres Programms an die FIRST AGENCY werbeagentur übergeben, sind für die Forderungen des Urhebers selbst verantwortlich. Überschriften und Einleitungen werden vom Verlag gesetzt. Leserbriefe, Anzeigen und namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.


DIE BLACK FREUDAYS SIND DA!

Dein IKEA FAMILY Preis

12.99

2. GOSIG GOLDEN Stofftier Hund Normalpreis 16.99

Dein IKEA FAMILY Preis

79.-

Freu dich auf deine IKEA FAMILY Angebote vom 10. bis 26.11.2017.

3. BÄCKABY 3er-Bettsofa Normalpreis: 119.-

1.

© Inter IKEA Systems B.V. 2017

1. MAGNARP Standleuchte Dein IKEA FAMILY Preis 9.99 Normalpreis: 13.99 IKEA, MAGNARP G1201. Diese Leuchte ist geeignet für Leuchtmittel der Energieklassen A++ bis D. Skala der Energieeffizienzklasse reicht von A++ (höchste Effizienz) bis E (geringste Effizienz). Schirm: Reispapier. Gestell: Stahl. 144 cm hoch. 902.322.32 2. GOSIG GOLDEN Stofftier Hund Dein IKEA FAMILY Preis 12.99 Normalpreis: 16.99 Stoff: 100% Polyester. 70 cm lang. 101.327.88 3. BÄCKABY 3er-Bettsofa Dein IKEA FAMILY Preis 79.Normalpreis: 119.- Matratze/Füllung: 100 % Polyester. Waschbarer Bezug „Knisa‟ aus 65 % Polyester/ 26 % Modacryl/9 % Baumwolle. 130×200 cm. Grau 192.378.37 4. TYSSEDAL Kommode mit 5 Schubladen Dein IKEA FAMILY Preis 129.- Normalpreis: 179.- 47×49 cm, 118 cm hoch. Weiß 203.913.28 5. HEMNES Ablagetisch Dein IKEA FAMILY Preis 99.- Normalpreis: 129.- Massive Kiefer, gebeizt und klar lackiert. 157×40 cm, 74 cm hoch. Schwarzbraun 002.518.09 Auch in Weiß erhältlich. 6. SLÄKTING Fach Dein IKEA FAMILY Preis 6.99/3 St. Normalpreis: 9.99/3 St. 100 % Polyester. 18×27 cm, 17 cm hoch. 403.279.73 7. PUDDA Korb Dein IKEA FAMILY Preis 4.99 Normalpreis: 8.99 Lässt sich nach Lösen der Knöpfe zusammenfalten. 100 % Polyester. 28×28 cm, 23 cm hoch. 203.439.12

Für dich.

Für dich.

Dein IKEA FAMILY Preis

Dein IKEA FAMILY Preis

Erhältlich im Schwedenshop.

2.90

VINTERSAGA Pfefferkuchen. 500 g. 7.-/kg. 503.742.90 Normalpreis: 3.50

Dein IKEA FAMILY Preis

Erhältlich im Restaurant.

0.50

BAKELSE PRINSESS Prinzesstörtchen. Normalpreis: 1.-

4.

99.-

5. HEMNES Ablagetisch Normalpreis: 129.-

Dein IKEA FAMILY Preis

6.99/3 St.

6. SLÄKTING Fach Normalpreis: 9.99/3 St. Dein IKEA FAMILY Preis

4.99

7. PUDDA Korb Normalpreis: 8.99

Für dich.

Hol dir die MALM Kommode mit 6 Schubladen aus der SB-Halle, gib sie mit diesem Coupon an der Kasse ab und schon gehört die Kommode für nur 99.- dir.

Dein IKEA FAMILY Preis

99.-

MALM Kommode mit 6 Schubladen. Mit integriertem Spiegel. 40×48,5 cm, 123 cm hoch. 602.180.15 Normalpreis: 119.-

Noch kein IKEA FAMILY Mitglied? Entdeck alle IKEA FAMILY Vorteile und werde kostenlos Mitglied. Meld dich doch am besten gleich an unter IKEA.de/IKEAFAMILY oder scanne einfach den QR-Code mit deinem Smartphone ein.

Angebot gültig vom 10. bis 26.11.2017 bei IKEA Chemnitz, solange der Vorrat reicht. Nur ein Coupon pro Person und Einkauf einlösbar. Nur in Verbindung mit einer IKEA FAMILY Karte gültig.

IKEA FAMILY Angebote gültig vom 10. bis 26.11.2017 bei IKEA Chemnitz, solange der Vorrat reicht. IKEA – Niederlassung Chemnitz, Im Neefepark 5, 09116 Chemnitz Mehr Infos und Angebote sowie unsere Öffnungszeiten findest du unter IKEA.de/Chemnitz Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.

11 17

91


FREUDE SCHENKEN MIT EVENTIM.DE IN

DIE GRÖSSTEN .. HITS IN EINEM LEGENDAREN KONZERT

DIE GRÖSSTE ILLUSIONSSHOW DER WELT DAS DEUTSCHSPRACHIGE MEISTERWERK MIT GROSSEM ORCHESTER

WELTSTAR DEBORAH SASSON PHANTOM: AXEL OLZINGER • MUSIK: DEBORAH SASSON • BUCH: SASSON / SAUTTER REGIE / CHOREOGRAFIE: JOCHEN SAUTTER • MUSICAL DIRECTOR: PIOTR OLEKSIAK

28.12.2017 Chemnitz Stadthalle

11.02.2018 Chemnitz Arena 07.04.2018 Zwickau Stadthalle

31.01.2018 Zwickau Stadthalle 03.02.2018 Chemnitz Stadthalle

CHRIS NORMAN

Märchen enden gut

& BAND

Live 2018

DON‘T KNOCK THE ROCK

hnet Ausgezeic OS! mit 2 ECH

TOUR 2018

19.03.2018 Chemnitz Stadthalle 21.03.2018 Zwickau Stadthalle

27.03.2018 Chemnitz Stadthalle

die wunderbare welt der

MAITE KELLY

03.04.2018 Zwickau Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Semmel Concerts Entertainment in Kooperation mit Gallissas Theaterverlag präsentiert:

Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit

Sieben Leben für dich

TOUR 2018 von Martin Doepke in deutscher Sprache

PETER KRAUS Schön war die Zeit! DIE KULTHITS DER WILDEN 50er & 60er

LIVE 2018

DAS GROSSE ERFOLGS-MUSICAL - LIVE 2018

31.03.2018 Zwickau Sadthalle 22.04.2018 Chemnitz Stadthalle

09.04.2018 Chemnitz Stadthalle

12.04.2018 Zwickau Stadthalle

DER GENTLEMAN DES DEUTSCHEN SCHLAGERS

DIE TOURNEE ZUM NEUEN ALBUM

22.04.2018 Zwickau Stadthalle 03.05.2018 Chemnitz Stadthalle

27.04.2018 Chemnitz Stadthalle

01.05.2018 Chemnitz Stadthalle 02.05.2018 Zwickau Stadthalle

VANESSA MAI REGENBOGEN LIVE 2018 DIE TOUR ZUM ERFOLGSALBUM

Ein Herz für

www.apassionata.com

11.-13.05.2018 Chemnitz Arena

www.eventim.de •

18.05.2018 Chemnitz Stadthalle

0800 - 80 80 123

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

Advertisement