Page 1

07 · 10/11

FA N Z E I T S C H R I F T D E R S P V G G B AY R E U T H

SPVGG BAYREUTH GEGEN

SV SELIGENPORTEN SA 2.10.10 15 00 UHR

Willkommen zuhause! „Meine

mehr mehr

Mainwelle Hits Klassiker

www.radio-mainwelle.de

UKW 93,3 Pegnitz/Fränkische Schweiz, MHZ 88,4 Kabelnetz Bayreuth/Kulmbach/Hof


Stellen Sie sich auf ein eingespieltes Team ein!


03 editorial

Der Spitzenreiter kommt! Wer hätte vor der Saison gedacht, dass mit dem heutigen Gegner der Spitzenreiter der Liga seine Visitenkarte im HAWAWI-Stadion in Bayreuth abgibt. Für mich ist das jedenfalls eine faustdicke Überraschung! Dabei liegen wir bereits mitten in der Saison und ein Zufall ist das schon lange nicht mehr! Die Bayernliga ist heuer so ausgeglichen, wie wohl schon lange nicht mehr. Jeder schlägt jeden und ein verrücktes Resultat jagt das nächste. Die wohl größte Konstanz haben da unsere Gäste aus dem Nürnberger Umland bewiesen und stehen deshalb zu Recht da oben. Konstanz haben unsere Männer noch vermissen lassen. Überraschungen folgten Enttäuschungen und zuletzt waren lösbare Aufgaben dann doch unlösbar. Aber die Moral stimmt. Davon konnten sich alle auf der Jakobshöhe überzeugen. Ein Kerwa-Spiel mit Gänsehaut-Gefühl und viel Nostalgie. Aber jetzt kehrt der Alltag wieder ein und es heißt die zuletzt guten 45 Minuten aus der zweiten Halbzeit in Erlangen zu erhalten und wieder auf den Rasen zu bringen. Wir haben eine gute Truppe, in der viel Potential steckt. Ich bin mir sicher, dass unser Trainergespann hier noch einiges vor unseren Augen hervorzaubern wird. Doch auch ein Blick auf unsere zweite Mannschaft sei erlaubt. Mit 7:1 legten auch sie ein Kerwa-Spiel der besonderen Art hin. Die gute Form wurde mit dem Auswärtssieg vom letzten Wochenende bestätigt. Die junge Truppe wird in der Bezirksliga noch viel Furore machen, da bin ich mir sicher. Es ist

einen Besuch wert. Die Termine entnehmen Sie diesem Magazin. Besonders möchte ich Sie aber auch auf unseren neuen wöchentlichen Stammtisch auf der Jakobshöhe hinweisen. Jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr werden ab kommender Woche Spieler, Trainer und Offizielle unserer Mannschaften auf der Jakobshöhe im Sportheim Ihren Fragen Rede und Antwort stehen. Herzlich eingeladen sind dabei alle Fans, Mitglieder und Freunde des Vereins, aber auch die örtliche Presse. Auch für die Eltern unserer Jugendspieler soll dies eine Bühne zur Kommunikation mit dem Verein werden. Was ist sonst noch so passiert? Naja, um unsere SpVgg wird es wohl nie so richtig ruhig werden. Kaum finden wir einen Partner für unsere Trikotbrust, schon setzt sich die Fränkische Zeitung in Szene! Wem hat das genützt, was da berichtet wurde! Ging es nicht einfach wieder nur darum, uns zu schaden? Die IFA ist seit über 30 Jahren als „Reiserückholer“ auf dem Markt und hat in dieser Zeit viel vorzuweisen. Ich selbst habe 1995 meinen ersten Einsatz als Arzt für die IFA geflogen und einen 63 jährigen Siemens-Manager aus Thailand abgeholt, der von einem anderen Versicherer als nicht reisefähig dort belassen worden war. Gerade die großen mittelfränkischen Konzerne arbeiten mit der IFA eng zusammen. Da war der Bericht aus der Fränkischen Zeitung schon so etwas wie Rufmord. Aber wenn sonst nix los ist in Bayreuth, dann haut man mal auf die SpVgg drauf. Vielleicht

90 Jahre 90 Minuten. Andere Vereine feiern 5jähriges Bestehen. Die SpVgg Bayreuth gibt es im nächsten Jahr bereits 90 Jahre. Und das soll gefeiert werden. Zum Beispiel mit einem großen Jubiläumsbuch. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie Fotos, Filme, Zeitungsausschnitte, Fanartikel oder einfach nur Erinnerungen?

9

Dann melden Sie sich bei uns: info@spvgg-bayreuth.de oder Tel. 09 21 - 6 77 88

meldet sich ja mal wieder ein Vereinsvorstand in der nächsten Ausgabe zu Wort! Unterstützung, Herr Erbe, sieht anders aus! Doch genug der Aufregung. Es bleibt weiter ein schwieriger Akt mit der SpVgg Bayreuth. Aber wir kommen Schritt um Schritt nach vorne. Am wichtigsten bleiben die sportlichen Leistungen. Drum auf geht’s Jungs, schlagt den Tabellenführer! „Willkommen zuhause! Meine SpVgg.“ Ihr Wolfgang Gruber

10% auf alles*. Außer Tiernahrung. Sorry.

* Aktion vom 15.9. – 30.11.10; Mindestbestellwert 50 Euro; Angebote ausgeschlossen; nicht gültig in Verbindung mit anderen Rabatten.

Fahren und sparen: www.auto-und-teile.de DE R PR EI SW ER TE ZU

BE HÖ R- SH OP.

Scheibenwischer & Kupplungen & Auspuffe & Reifen & Federn & Pflegemittel & Zündkerzen & Lampen & Stoßdämpfer & Zubehör & Motoröle & preiswert & gut.


der gegner

04

Schorschla erklärt den Gegner: SV Seligenporten Mit dem SV Seligenporten darf

Trainer Karsten Wettberg

das Schorschla heute den Überraschungstabellenführer im HaWaWi begrüßen. Die Kicker aus dem Pyrbaumer Ortsteil am Rande der Oberpfalz haben sich nicht klammheimlich an die Tabellenspitze geschoben. Seit nunmehr eineinhalb Jahren schwingt Trainerikone Karsten Wettberg das Zepter bei den Rot-Weißen. Und hat aus dem beschaulichen Dorfclub eine echte Spitzenmannschaft geformt. Als Nachfolger von Uwe Neunsinger führte er die damalige Truppe um Flo Jakl, Michael

Riester und Oli Hassler in einem wahren Relegationsmarathon zum Klassenerhalt. Und schon im Vorjahr deutete sich die Klasse der Seligenportener eindrucksvoll an. Am Ende stand der SVS auf dem sechsten Platz, hatte mit der noch zu anfälligen Abwehr ein Manko, dass die immer treffende stürmende Fraktion um Christian Pollinger eindrucksvoll kompensieren konnte. Für das mutige Saisonziel, besser als im Vorjahr abzuschneiden, belächelte mancher Experte die Macher im Kloster-Club. Doch diese Experten sind mittlerweile verstummt. Selbst der überraschende Abgang unseres letztjährigen Keepers Flo Schürenberg, der sich auf seine berufliche Karriere konzentrieren will, tat dem Erfolg keinen Abbruch. Der letztjährige Fürther Regionalliga-Ersatzmann Emil Kajgana rutschte nahtlos in die Rolle des ersten Mannes und kann sich dabei auf starke Vorderleute verlassen. Der bullige Sascha Amtmann und Dominik Köck bilden mit Matthias Wolf und Florian Schlicker eine bärenstarke Defensivachse, die beiden wieselflinken Aussenstürmer Florian

Grau und Bastian Weiß eine effektive Flügelzange und Torjäger Pollinger bekommt überraschend Konkurrenz im eigenen Lager. Der gerade einmal 21jährige Christian Knorr entwickelt sich in seiner dritten Seniorensaison zum treffsicheren Stammspieler und hat genauso wie auch Pollinger bereits sechsmal eingenetzt. Eine interessante Tatsache fördert der Blick auf die bisherigen Partien gegen den SV Seligenporten zu Tage. Noch immer wartet die Wespen-Elf auf den ersten Treffer gegen die Klosterer. Drei torlosen Remis steht lediglich eine 0:2-Niederlage gegenüber. Eine Bilanz, die durchaus ausbaufähig erscheint.... Neben Trainer Karsten Wettberg, seinem Torwarttrainer Vladi Vydra und seinem CoTrainer Thorsten Pöllet, dem kickenden Personal und der sportlichen Leitung um KarlHeinz Brunsch und Joachim Staufer wollen wir auch die hoffentlich zahlreich mitgereisten Anhänger aus dem Klosterörtchen ganz herzlich im HaWaWi begrüßen! Lasst es euch gut gehen und genießt den Fußballnachmittag!

Die Aufstellung wird präsentiert von

www.auto-und-teile.de DE R PR EIS WE RT E ZU

22

Stefan Essig

1 Christoph Wächter

Schiedsrichter: Stefan Stangl (Oberbeuren) Assistenten: Robert Stanger Ingo Weber

3 Sebastian Hofmann 4 Sebastian Fiedler 5 Florian Jakl 6 Herbert Biste 7 Florian Wurster 8 Robert Menz 9 Michael Pfann 10 Chris Wolf 11 Christopher Klaszka 13 Christian Vitzethum 14 Michael Bock 16 Christian Karl 17 Viktor Gradl 18 Patrick Gubitz 19 Sebastian Lattermann 20 Christian Auner 21 Nico Schlegel 23 Alexander Kossmann 24 Christoph Herl 25 Dominik Heinl 33 Michael Eckert 40 Ingo Walther Spielertrainer: Ingo Walther

BE HÖ R- SH OP.

Emil Kajgana Marian Faltermeier Alexander Jobst Heiko Redl Florian Grau Tim Wihr Kostas Zois Marco Wiedmann Dominik Pöllet Bernd Rosinger Dominik Zwick Christian Knorr, Matthias Wolf Christian Pollinger Sascha Amtmann Christian Blaser Dominik Räder Bastian Weiß Stefan Köck Fabian Schäll Daniel Fink Michael Brandl Florian Schlicker, Trainer: Karsten Wettberg


05

Servus Oldschdod, servus Fans, servus Freunde des runden Leders! Die Jakobshöhe ist tot, es lebe die Jakobshöhe! Was für ein Fußballfest auf den Rängen. Die Anhänger auf Jakobs Höhe kochten und trieben unsere Mannen zum 2:1-Sieg gegen den TSV Aindling. Wie so oft in den letzten eineinhalb Jahren folgte aber die Ernüchterung in Form einer Auswärtsniederlage auf dem Fuß und einmal mehr verpassten es die gelb-schwarzen Jungs, den Sprung ins gesicherte Mittelfeld zu schaffen. So steht unsere Wespenelf heute schon wieder ein bisschen unter Druck. Zwar beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz immerhin noch beträchtliche sechs Punkte, doch in allzugroßer Sicherheit sollte man sich nicht wiegen. Schließlich punkten die hinteren Mannschaften derzeit ebenfalls: Heimstetten holt einen Zähler gegen Schweinfurt, Regensburg hievt den heutigen Gegner aus Seligenporten durch das Remis gegen Großbardorf an die Tabellenspitze und auch Hof wird nach dem Trainerwechsel irgendwann punkten. So gilt es heute, an der zweiten Halbzeit des Erlanger Spiels anzuknüpfen. Gut möglich, dass Christopher Klaszka und Christoph Herl wieder von Beginn an auflaufen. Eine klare Absage erteilte unser Coach der Idee, den im Mittelfeld ähnlich stark wie in der Defensive auftrumpfenden Ex-Seligenportener Florian Jakl nach vorne zu ziehen. „Er ist mir hinten zu wertvoll“ urteilte Ingo direkt nach dem Spiel beim FSV Erlangen-Bruck. Ob es der Trainerneuling heute schafft, der Trainerlegende Karsten Wettberg auf der KlosterBank ein Schnippchen zu schlagen? Es wird wohl ein spannendes Duell werden. Wie immer, wenn das Kloster und die Wespen aufeinandergetroffen sind. Ganz herzlich wollen wir heute auch Schiedsrichter Stefan Stangl und seine beiden Assistenten Robert Stanger und Ingo Weber begrüßen. Seid fair auch zu den dreien. Ohne Schiri geht es nicht! In diesem Sinne wünscht euch das Schorschla in Abwesenheit einen geilen Fußballnachmittag mit hoffentlich zahlreichen Toren und drei Punkten für unsere Wespen! Trainer, lass die Wespen raus!

Euer Schorschla

RA Tom F. Petrick Fachanwalt für Steuerrecht; Vertrags- und Wirtschaftsrecht, IT- und Medienrecht, Verkehrsrecht

RA Dr. iur. Mathias Fleischmann Fachanwalt für Steuerrecht; Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht; Internationales Wirtschaftsrecht

RAin Dr. iur. Monika Görtz-Leible Fachanwältin für Familienrecht; Sozialrecht

RA Kurt Eschlwöch Unfallabwicklung und Versicherungsrecht

RA Klaus Köbele Fachanwalt für Verkehrsrecht; Strafrecht, Vertragsrecht

RA Dr. iur. Uwe Scheder Fachanwalt für Arbeitsrecht; Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht; Mietrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Autovertrags- u. Leasingrecht

RA Michael Schädlich Fachanwalt für Familienrecht; Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht; Strafrecht

RA Horst Steier Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; Fachanwalt für Medizinrecht RA Dr. iur. Thomas Mronz Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; Fachanwalt für Erbrecht; Arzthaftungsrecht, Immobilienrecht RA Karl-Friedrich Hacker Verwaltungs- und Kommunalrecht RA Dr. iur. Dieter Mronz Wirtschaftsverwaltungsrecht, Kommunalrecht, Beamtenrecht

schorschla

Abogada Carmen Bascón-Rauscher Spanisches Recht, Europarecht, Internationales Recht RA Oliver Schuster Allgemeines Zivilrecht, Vertragsrecht RAin Dorrit Franze Mahn- und Vollstreckungsrecht, Forderungseinzug Dipl.-Kfm. Manfred Baier Wirtschaftsprüfer, Steuerberater RA Marcus Kurmann

Kanzlei Bayreuth:

Zweigniederlassungen:

Löhestraße 11 95444 Bayreuth Tel.: 09 21/75 66-0 Fax: 09 21/75 66-100

Marthastraße 16 · 90482 Nürnberg Tel.: 09 11/3 76 57-111 Fax: 09 11/3 76 57-199

www.fe-ls.de bayreuth@fe-ls.de

Max-Reger-Straße 16 · 92637 Weiden Tel.: 09 61/4 82 39-0 Fax: 09 61/4 82 39-20

Wir machen positive Schlagzeilen. Für unsere Kunden! Alexanderstraße 14 - 95444 Bayreuth Telefon (0921) 75935-0 - Telefax (0921) 75935-60 info@froehlich-pr.de - www.froehlich-pr.de


rückblick 06

Jakobshöhe beflügelt Wespen Es war ein emotionaler Höhepunkt in der jüngeren Geschichte der SpVgg Bayreuth: Nach 36 Jahren auf die Jakobshöhe zurückgekehrt feierte die Wespenelf einen 2:1-Sieg über den TSV Aindling. Schön anzusehen war es für die 623 Zuschauer nicht, was die 22 Darsteller auf das satte Grün zauberten. Nervosität, ein schwer bespielbarer Platz und die emotionale Note bestimmten die Szenerie. Umso beeindruckender war der Schlussspurt der Hausherren. Nach der Einwechslung von Klaszka und Herl gewann die Qualität der Offensivbemühungen an Niveau, was Herl prompt ausnutzte. Eine zu schwache Scheifel-Abwehr eines Klaszka-Flankenballes erreichte Herl, der zentral positioniert einen Aussenristschlenzer neben den Pfosten setzte. Nur sieben Minuten später der Aindlinger Konter. Einmal mehr kassierten die Altstädter nach einer Standardsituation einen Treffer: Dietl war nach Knauers Kopfballverlängerung erfolgreich. Zwei Minuten vor Schluss der finale Akt der Rückkehr: Herl bediente Michael Eckert, der das Spielgerät aus 16 Metern punktgenau neben den langen Pfosten hämmerte und die Jubelorgien einleitete. Vor dem Schlussspurt sahen die Zuschauer eine eher hausbackene Vorstellung der Gastgeber. Aindling dominierte die Partie und hätte durch den alleine vor Essig auftauchenden Kling in Führung gehen müssen. Klingt knallte das Spielgerät nach Fiedlers zu kurzem Rückpass aber an die Latte, Essig klaute dem einschussbereiten Doll das Leder vom Fuß. Schon vorher die große Chance für Pfann, der alleine vor Geisler auftauchend am TSV-Schlussmann scheiterte – das war es auch schon mit herausgespielten Torchancen der beiden Mannschaften. Nur selten brandete echte Gefahr auf, wobei zumeist hanebüchene Fehler

Orthopädie und Chirurgie im Herzen von Bayreuth

der Hintermannschaft die Ursache waren. Bayreuth: Essig, Eckert, Gradl, Biste (60. Herl), Walther (84. Hofmann), Wolf, Karl, Pfann, Jakl, Koßmann (60. Klaszka), Fiedler. Aindling: Geisler, Zerle, Fischer (46. Knauer), Kling (55. Beqiri), Schmidt, Scheifel, Hübl, Dietl, Weiser (76. Meyer), Benede, Doll. Schiedsrichter: Kornblum, Chieming, Gelbe Karten: Wolf, Eckert, Walther / Kling, Hübl. Tore: 1:0 Herl (70.), 1:1 Dietl (77.), 2:1 Eckert (88.). Zuschauer: 623

Und wieder hat die Wespenelf die Chance verpasst, mit einem Auswärtssieg den Sprung ins gesicherte Tabellenmittelfeld zu schaffen. Beim FSV Erlangen-Bruck unterlagen die Gelb-Schwarzen vor gut 100 mitgereisten Anhängern mit 0:2 – kein gutes Debüt für die erstmals mit dem IFA-Logo bedruckten Jerseys. Gegen am Mittwoch in Würzburg geforderte Erlanger wählte Trainer Ingo Walther eine defensive Formation, ließ unsere beiden Torjäger Christopher Klaszka (6 Treffer) und Christoph Herl (5 Tore) wie schon gegen Aindling auf der Bank sitzen. „Wir wollten Erlangen müde machen und die beiden nachschieben“ begründete Walther die doch überraschende Maßnahme. Das wäre beinahe gelungen. Hätten nicht Alexander Kossmann, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, und der Trainer selbst zwei dicke Patzer im Mittelfeld begangen und damit die beruhigende 2:0-Führung der Erlanger ermöglicht – wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, da die Wespen nach der Pause drückend überlegen waren. Torjäger Peter Heyer war es nach 33 Minuten, der einen feinen Flankenlauf Kilgers blitzgescheit mit der Pike an seinem letztjährigen Teamkollegen Stephan Essig vorbei einnetzte. Und just als mit der Einwechslung Klaszkas die Gelb-Schwarzen offensiv erste Akzente setzten, ließ sich Ingo Walther von Peter Heyer das Leder abluchsen und der starke Youngster Rico Röder verwandelte eiskalt (49.) – die Partie schien gelaufen.

Fachärzte für Orthopädie und Chirurgie Durchgangsärzte der Berufsgenossenschaften Notfallbehandlung Ambulante Operationen

Ihr Sportmedizin-Kompetenzzentrum, 7 Tage in der Woche für Sie da! Spinnereistraße 7 95445 Bayreuth Tel. 0921 151 268 60 www.medcenter-bayreuth.de

Jubel nach dem 1:0 gegen Aindling

Doch mit dem Mut der Verzweiflung drehten die Altstädter auf und übernahmen gegen immer schlapper werdende Hausherren das Kommando. Die dickste Chance hatte Victor Gradl, der mit seinem einzigen stark getretenen Standard Keeper Gumbrecht fast verladen hätte (51.). Es folgte eine lange Leerlaufphase, ehe Klaszkas Kopfball nach einer feinen Ballstafette über Wolf, Jakl und Pfann Lerotic in höchster Not abblockte (79.) und Pfanns Versuch (84.) an die Latte klatschte. Ein Punktgewinn wäre aber auch zuviel des Guten gewesen für eine Altstädter Truppe, die es erst mit dem Rücken zur Wand schaffte, gegen körperlich angeknockte Erlanger wirklich druckvoll zu agieren. Maßgeblich daran beteiligt neben den eingewechselten Herl und Klaszka auch Kapitän Florian Jakl, der im zentralen Mittelfeld mehrere deutliche Akzente setzte. „Er ist mir in der Defensive derzeit noch zu wertvoll“ erteilte Walther aber etwaigen Gedankenspielen, ihn aus der Abwehrreihe nach vorne zu ziehen, eine Absage. Erlangen: Gumbrecht - Gündogan, Ok (60. Lerotic), Graf, Kilger - Völker, Günther - Röder (73. Graine), Backens (86. Wilke), Lunz - Heyer. Bayreuth: Essig - Karl, Jakl, Fiedler, Gradl - Wolf, Walther - Eckert (75. Hofmann), Pfann, Biste (60. Herl) - Kossmann (46. Klaszka). Schiedsrichter: Karl Valentin, Taufkirchen; Gelbe Karten: Gündogan, Günther, Graine / Kossmann. Tore: 1:0 Heyer (33.), 2:0 Röder (49.). Zuschauer: 450.


07

statistik

TABELLE BAYERNLIGA SAISON 2010/11 1. SV Seligenporten 2. SpVgg Unterhaching II 3. FC Ismaning 4. TSV Großbardorf 5. FSV Erlangen-Bruck 6. 1. FC Eintr. Bamberg (Ab) 7. Würzburger FV (Auf) 8. TSV Rain a. Lech 9. 1. FC Schweinfurt 05 (Auf) 10. FC Ingolstadt 04 II 11. TSV 1860 Rosenheim 12. SV Schalding-Heining 13. SpVgg Bayreuth 14. TSV Aindling 15. Freier TuS Regensburg (Auf) 16. SV Heimstetten (Auf) 17. SpVgg Bayern Hof 18. TSV Buchbach

Sp 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12

S 7 7 6 6 6 6 6 5 4 5 5 4 4 4 2 2 2 1

U 3 2 4 4 3 3 2 2 5 1 1 4 4 2 4 3 1 4

N 2 3 2 2 3 3 4 5 3 6 6 4 4 6 6 7 9 7

Tore 24 : 19 23 : 14 26 : 19 26 : 20 25 : 18 19 : 18 22 : 18 21 : 15 18 : 17 27 : 20 14 : 15 19 : 22 16 : 20 15 : 15 11 : 18 13 : 21 15 : 29 12 : 28

Diff 5 9 7 6 7 1 4 6 1 7 -1 -3 -4 0 -7 -8 -14 -16

Zuschauer

P 24 23 22 22 21 21 20 17 17 16 16 16 16 14 10 9 7 7

Spiele

1. 1. FC Schweinfurt 05 2. SpVgg Bayern Hof 3. TSV Buchbach 4. SpVgg Bayreuth 5. TSV Rain a. Lech 6. TSV Großbardorf 7. Würzburger FV 8. 1. FC Eintr. Bamberg 9. FC Ismaning 10. SV Schalding-Heining 11. FSV Erlangen-Bruck 12. SV Heimstetten 13. TSV Aindling 14. Freier TuS Regensburg 15. SV Seligenporten 16. TSV 1860 Rosenheim 17. FC Ingolstadt 04 II 18. SpVgg Unterhaching II

Schnitt

4 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 7 6 6 6 7 6 6

1.963 808 760 653 603 600 593 590 522 516 450 404 348 328 316 267 216 195

zahlen&daten

Der 11. Spieltag Ismaning - Heimstetten 1 : 0 Würzburg - Unterhaching II 1 : 1 Rain a. Lech - Erlangen 2 : 1 Hof - Regensburg 0 : 1 Bayreuth - Aindling 2 : 1 Fairnesstabelle 1. SpVgg Unterhaching II 15 00 Rosenheim - Schweinfurt 0:2 2. TSV Buchbach 22 00 Seligenporten - Schalding-Heining 6:3 3. Freier TuS Regensburg 24 00 Großbardorf - Ingolstadt II 2:1 4. SV Schalding-Heining 20 01 Buchbach - FCE Bamberg 2 : 2 5. Würzburger FV 17 11 6. SpVgg Bayreuth 26 00 Der 12. Spieltag 7. FC Ismaning 21 01 Rosenheim - Würzburg 1:3 8. FSV Erlangen-Bruck 23 10 Ingolstadt II - Ismaning 2:1 9. SV Seligenporten 21 20 FCE Bamberg - Rain a. Lech 2:1 10. FC Ingolstadt 04 II 19 11 Heimstetten - Schweinfurt 3:3 11. SpVgg Bayern Hof 28 00 Aindling - Seligenporten 1:1 12. TSV Rain a. Lech 20 11 Regensburg - Großbardorf 2:2 13. SV Heimstetten 25 01 Unterhaching II - Buchbach 3:0 14. 1. FC Schweinfurt 05 27 2 Erlangen - Bayreuth 2:0 ... Schalding-Heining - Hof 4:1 Der 13. Spieltag 01.10. 17:00 Erlangen - FCE Bamberg 02.10. 15:00 Hof - Aindling 02.10. 15:00 Buchbach - Rosenheim 02.10. 15:00 Bayreuth - Seligenporten 02.10. 15:00 Würzburg - Heimstetten 02.10. 15:00 Ismaning - Regensburg 02.10. 15:00 Schweinfurt - Ingolstadt II 02.10. 15:00 Rain a. Lech - Unterhaching II 02.10. 16:00 Großbardorf - Schalding

ALLE MAGAZINE ZUM DOWNLOAD

Torschützenliste 1. Neunteufel Benj.

Schalding-Heining 12

2. Görtler Nicolas

1. FC Eintr. Bamberg 9

FSV Erlangen-Bruck 9

Heyer Peter

4. Dinudis Waios

TSV Großbardorf

7

5. Klaszka Christopher SpVgg Bayreuth

6

Knorr Christian

SV Seligenporten

6

Pollinger Christian

SV Seligenporten

6

Rausch Pascal

Würzburger FV

6

Riedner Tobias

Würzburger FV

6

10. Herl Christoph

SpVgg Bayreuth

5

Deptalla Alexander

1. FC Eintr. Bamberg 5

Grau Florian

SV Seligenporten

5

Kauffmann Benj.

FC Ingolstadt 04 II

5

Lappe Karl-Heinz

FC Ingolstadt 04 II

5

Apotheker Matthias Eichbaum e.K.

www.issuu.com/spvgg_bayreuth


kerwa 2010 08


Auffallen. Aber nicht um jeden Preis. Werbung muss nicht teuer sein, sie muss nur eins: funktionieren. Wenn Sie wissen wollen, wie sich Werbung f端r Sie auszahlt, sind Sie bei uns richtig.

neben vielen, vielen frischen ideen haben wir f端r unternehmensgr端nder das g端nstige startpaket. fragen sie uns.

fresh!advertising Werbung, Marketing, Design Bahnweg 2a I 95448 Bayreuth Tel. 0921 6080515 I www.fresh-bayreuth.de


Ab sofort Gutschein auf jeder SpVgg-Eintrittskarte: Einfach Ticket-Code (auf der Vorderseite) bei Bestellung angeben. Gültig bis 15.6.2011 ab einem Bestellwert über 50 Euro im Internetshop www.auto-und-teile.de

DER SPVGG SPONSOREN POOL

BE HÖ R- SH OP.

SPONSOR

CO-SPONSOR

AUSRÜSTER

Tel. 09209/91400-0 Fax 09209/91400-11

DE R PR EIS WE RT E ZU

Beruhigend, jemanden zu haben, auf den man sich Alles aus d! felsenfest verlassen kann! einer Han

aus dem Hause ® Tex-A-Med GmbH

Freude am Sehen

Versicherungsbüro Johannes Höhn

Alexanderstraße 4 · 95444 Bayreuth Telefon: 0921 3433-333 · Fax 3433-666 johannes.hoehn@wuerttembergische.de

Dr. Armin Friedmann

Dr. Alexander Wild

ALLE MAGAZINE ZUM DOWNLOAD

Schilling Transporte

Beruhigend, jemanden zu haben, auf den man sich Alles aus ! nd felsenfest verlassen kann! einer Ha Versicherungsbüro Johannes Höhn

Alexanderstraße 4 · 95444 Bayreuth Telefon: 0921 3433-333 · Fax 3433-666 johannes.hoehn@wuerttembergische.de

www.issuu.com/spvgg_bayreuth


11

Ab sofort jeden

Donnerstag ab 20 Uhr Fußball-Stammtisch im SpVgg-Sportheim auf der Jakobshöhe Jeweils am Donnerstag werden Spieler, Trainer und Betreuer unserer Mannschaften den Fragen aller Fans, Mitglieder und Freunde des Vereins Rede und Antwort stehen. Aber auch Vereinsverantwortliche geben Informationen aus erster Hand und nehmen sehr gerne Anregungen auf. Auch die Medien sind sehr herzlich eingeladen. Und für die Eltern unserer Jugendspieler soll das eine noch engere Verbindung zum Verein werden. Vereinswirtin Erika Matthei hat deshalb ab sofort den Ruhetag von Donnerstag auf Montag verlegt.

news

news

Es hätte die Woche unseres Teammanagers Wolfgang Mahr werden können. Am Donnerstag vor einer Woche wurde er zum dritten Mal Großvater, am Sonntag feierte er seinen Geburtstag und mit seiner Birgit auch gleich noch den Hochzeitstag. Der Jubiläumsausflug führte – wie auch anders – nach Erlangen. Dort war es ihm nicht vergönnt, sein Geschenk in Form von zumindest einem Punkt zu bekommen. Von unserer Seite noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten (also nicht an das kickende Personal im Wespentrikot...)! Pechvogel – das trifft es wohl am Besten. Gerade wiedergenesen musste unser Christian Auner seine ersten Gehversuche in der zweiten Mannschaft beim 7:1-Erfolg gegen den TV Selb-Plößberg nach nur 24 Minuten wieder abbrechen. Erneut verletzte sich „Auni“ und wird wieder ausfallen. Gute Besserung von unserer Seite!

Kommen – hören – mitdiskutieren: Die Spielvereinigung freut sich auf Sie! Anzeige

Anzeige


magazin


buch-tipp 14

Dreiklang. Dimensionen Am 6. April 1974 gewannen ABBA mit ihrem Titel B Waterloo den Grand Prix d’Eurovision de la Chanson; vier Tage zuvor war es für die zweitklassige Borussia aus Dortmund wohl nicht unbedingt ein Waterloo, aber man verlor, und zwar gegen den ungeliebten Nachbarn aus Gelsenkirchen. Mit 0:3 gingen die Schwarzgelben baden, doch war es nur das Spiel anlässlich der Eröffnung des Westfalenstadions an der Strobelallee. Das erste Tor schoss die 17jährige Elisabeth Podschwadtke vom TBV Mengede, im Vorspiel gegen den VfB Waltrop. Nach der Flutlichtbegegnung und der zwei Monate später stattfindenden Weltmeisterschaft hör-

BUCH

TIPP

te und las man allenthalben Lobeshymnen, die bis heute nicht abreißen. „Applaus für ein Stadion“ spendete die Welt, das Hamburger Abendblatt charakterisierte das „Dortmunder Renommierstück“ als „Arena mit englischem Fluidum“ und die Times lobte jüngst das Westfalenstadion auf den ersten Platz der 10 besten Stadien mit den Worten: „Every European Cup final should be held here.“ Southern Comfort

Das vorliegende Buch erzählt die Geschichte der Spielstätten des BVB von der Weißen Wiese und Roten Erde bis hin zum Westfalenstadion. Fakten- und Bilderreich geht es durch mehr als drei Jahrzehnte. Die besten Spiele werden noch einmal durchgespielt, darunter auch die Auftritte der deutschen Nationalmannschaft und die der holländischen, die einige ihrer Vorrundenspiele der WM 1974 in Dortmund austrug; das torreiche Uefa-Cup-Finale 2000/01 FC Liverpool – CD Alavez findet ebenso Erwähnung wie das ChampionsLeague-Gruppenspiel zwischen Gala-

tasaray Istanbul und Juventus Turin aus dem Jahr 2003, das aufgrund eines Terroralarms in der Türkei nach Deutschland verlegt wurde. „Westfalenstadion. Die Geschichte einer Fußball-Bühne“: ein bewegendes Buch für alle Freunde hochklassiger Fußballtempel. Leser votiert für Olympium

Aber es hätte alles auch anders kommen können, das Buch könnte auch einen anderen Titel tragen. Die Westfälische Rundschau wollte nämlich einst ganz im Sinne der LeserBlatt-Bindung ihre Leser nach einem passenden Namen für das neue Stadion fragen. Zu den Vorschlägen, die via Telefon und auf Postkarte eingereicht wurden, zählten dann gute und weniger gute Ideen wie Tremonia (lat. für Dortmund), WillyBrandt-Stadion, Europastadion oder Olympium. Viele der Einsender wünschten sich aber das Westfalenstadion, wegen des sinnvollen Dreiklangs neben Westfalenhalle und Westfalenpark. Und so heißt das Stadion ja auch heute noch: Westfalenstadion. Ganz ohne Zweifel... Gerd Kolbe Dietrich Schulze-Marmeling Westfalenstadion. Geschichte einer Fußball-Bühne Verlag: Die Werkstatt 176 Seiten ISBN-10: 3895334456 9,90 Euro

enstadion.eu w w w.westfal

ch A u fb ru u s e Ha n a ch

d o d h c s d l Das O t o k i r T t l 49 Ku

✹ nur

Bitte vorbestellen in der Geschäftsstelle 0921/67788, info@spvgg-bayreuth.de oder am Fanshop im HAWAWI bei Harald Hahnefeld. Erhältlich in den GröSSen S – XXXL. Rückseite ohne Eindruck – auf Wunsch gegen Mehrpreis möglich.

90

, ne Größen verschiede h zusätzlich sc un W f au Logo mit SpVgg-

Anzeige


+ + Die IFA ist Hauptsponsor der SpVgg Bayreuth + +

FÜR ALLE SpVgg-FANS! Schicken Sie uns Ihre Beitrittserklärung bis zum 31. Oktober 2010 und Sie bekommen das aktuelle SPIELER-TRIKOT DER SpVgg BAYREUTH KOSTENLOS als Mitgliedschaftsprämie!

I N T E R N AT I O N A L E F L U G A M B U L A N Z E . V. F L I G H T- A M B U L A N C E - I N T E R N AT I O N A L ( G E R M A N Y )

IM NOTFALL SIND WIR FÜR SIE DA! DIE IFA HOLT SIE ZURÜCK – WELTWEIT, SCHNELL UND ZUVERLÄSSIG. O RG A NI SATI ON UND KOSTENÜB E R N A H ME des Rücktransportes (ohne Kostenbegrenzung) –

Unterbringung in der für Sie am besten geeigneten Klinik in der Nähe Ihres Wohnorts. KO S TENL OSE BEGL EI TPERS ON – auch Ihre Haustiere werden mit zurücktransportiert. I N T E R N AT I O N A L E S I FA - V E R T R AG S Ä R Z T E T E A M S O W I E ZAHL REI CHE KOOPER AT ION S PA RT N E R ermöglichen eine optimale Versorgung. KEI NE PRÜF U N G VON VOR E R K R A N K U N GE N KEI NE A LT E R S B E S C H R Ä N K U N G OHNE ZEI TL I CHE AU FE N T H A LT S B E S C H R Ä N K U N G WELTW EI TE HI L F E: 36 5 TAGE IM JA H R – R U N D U M D IE U H R !

I FA - M I T G L I E D E R B E T R E U U N G L O H M Ü H LW E G 4 A

I

9 1 3 4 1 R Ö T T E N BAC H

I

TEL.: 09195 / 89 62

I

E - M A I L : M I T G L I E D E R @ I FA - F L U G A M B U L A N Z . D E

W W W. I FA - F L U G A M B U L A N Z . D E

Bitte die Beitrittserklärung hier abtrennen und in einem Kuvert an die IFA schicken. Vielen Dank!

BE IT RITTS ER K LÄR UNG FÜR EI NE

I FA- VEREI N S MIT GLIE D S C H A FT Nach Unterzeichnung der Beitrittserklärung und ab Zugang dieser bei der IFA (per Post oder vorab per Fax) erwerben Sie die Mitgliedschaft einschließlich persönlichem Rechtsanspruch auf Leistungen des Vereins. Bei Eingang dieser Beitrittserklärung bei der IFA bis zum 31.10.2010 erhalten Sie das aktuelle Spieler-Trikot der SpVgg Bayreuth mit unserem Logo als einmalige Mitgliedschaftsprämie. Bitte kreisen Sie die gewünschte Größe ein: M L XL XXL Ich beantrage die Aufnahme als Vollmitglied in der IFA Internationale Flugambulanz e.V. – Flight-Ambulance-International (Germany). Die Mitgliedschaft wird zunächst für zwei Jahre vereinbart. Sie verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 12 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Der jährlich im voraus fällige Mitgliedsbeitrag beträgt (bitte Zutreffendes ankreuzen):

 7 8, - EUR O BE I E IN Z E LMIT G LIE DSCHAFT

 9 6 ,- E U R O BEI FAMILIENMITGLIEDSCHAFT

Vorname/Name

Geb.-Datum

Straße/Nr.

Hiermit ermächtige ich Sie meine Beiträge/Zahlungen bis auf Widerruf von meinem Konto abzubuchen.

Bank

BLZ

Name des Kontoinhabers (falls nicht mit dem Mitglied identisch)

Unterschrift des Kontoinhabers

Mit der datentechnischen Erfassung der vorstehenden Angaben bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass mir auf Wunsch alle Auskünfte hierzu erteilt werden.

 Ort, Datum

1. Unterschrift Vereinsmitglied

WIDERRUF Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB i.V.m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Der Widerruf ist zu richten an: Internationale Flugambulanz e.V., Lohmühlweg 4a, 91341 Röttenbach. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise: Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

PLZ/Ort

Telefon

Konto-Nummer

 E-Mail

Ort, Datum

2. Unterschrift Vereinsmitglied

SpVgg Bayr. 10_10


lage der liga 16

3 Tore in 3 Minuten Was für Entwicklungen in der FußballBayernliga! Die Bombe platzte am letzten Freitag. Ab sofort wird Daniel Felgenhauer nicht mehr Trainer der SpVgg Bayern Hof sein. Das Hofer Urgestein galt nach einigen Jahren im Profizirkus als der große Hoffnungsträger der Nordostoberfranken. Doch es sollte nicht sein: Einmal mehr straucheln die Gelb-Schwarzen. Felgenhauer übernimmt daher eine neue Rolle und fungiert ab sofort als Teammanager und Spieler, während unser ehemaliger Trainer Norbert Schlegel an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Das Amt des Hofer Trainers hatte er 2001/2002 schon einmal inne. Das Ziel, nicht abzusteigen, erreichte er damals. Ein Erfolg, den der 49-Jährige jetzt wiederholen will. Über den Status Quo der Mannschaft hat sich Schlegel informiert, hat unter anderem die Spiele gegen Bamberg, Unterhaching und Regensburg gesehen. Nun will er zuerst eine Bestandsaufnahme der Mannschaft. Wer nicht funktioniert oder nichts beitragen kann, der bekommt ein Problem mit ihm, sagt Schlegel, und er kündigt eine „gewisse Härte“ an. Der Fußballlehrer betont aber auch: „In jedem einzelnen dieser Spieler steckt mehr. Die Mannschaft hat die Qualität, um in dieser Liga zu bleiben“. Der Trainerwechsel hat sich aber noch nicht sofort ausgezahlt. Das Team von Norbert Schlegel unterlag in der Fußball-Bayernliga dem SV Schalding-Heining klar mit 1:4. Die Hofer stecken dabei als Vorletzter weiter

Norbert Schlegel

tief im Abstiegssumpf. In der ersten Halbzeit brachten Pillmeier (18.) und Neunteufel (32.) die Niederbayern mit 2:0 in Führung. In der 63. Minute traf Fleischer zum 2:1 Anschlusstreffer, bevor Roos (64.) und erneut der mit zwölf Toren in der Ligatorschützenliste führende Benjamin Neunteufel (71.) den Endstand herstellten. Heute empfangen Schlegel und Co. den TSV Aindling – gelingt da die Trendwende nicht, stehen harte Zeiten ins Haus. Den Vogel schoss der FC Schweinfurt 05 ab. Er führte beim Drittletzten Heimstetten nach einem Treffer Florian Galuschkas in der 89. Minute 3:1, musste sich am Ende mit einem 3:3 begnügen. „Unser Spiel war einfach zu schlecht, als dass wir glauben konnten, wir hätten es jetzt gewonnen“, so unser letztjähriger Coach Klaus Scheer. Christoph Schmitt verkürzte postwendend auf 2:3. Es gab nochmals einen Freistoß für die leidenschaftlich stürmenden Hausherren. Und das passierte: Dominik Schmitt verwandelte einen Freistoß zum nie mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. Klaus Scheer war stocksauer, noch am Sonntag angefressen hoch zehn: „Das war auch so ein Ding: Da steht die Mauer – und trotzdem bekommen die den Ball rein. Nach unserem 3:1 sagt der Stadionsrecher die 90. Minute durch. Das muss man doch mit einem Mann mehr auf dem Platz in der Lage sein, das Spiel über die Zeit zu bringen. Sowas passiert doch keiner Schülermannschaft“ grollte Klaus in der Schweinfurter Lokalpresse. Im-

merhin: Nicht zum ersten Mal ließ seine Elf leichtfertig Punkte und damit einen Platz im Spitzenfeld der Liga liegen. Unserem heutigen Gegner dicht auf den Fersen ist jetzt die Drittliga-Reserve der SpVgg Unterhaching, die Ismaning (verlor gegen Ingolstadt 2) vom zweiten Platz verdrängt hat. Fa c h a n w a lt

f ü r

S t r a f r e c h t


MIT UNS IMMER AM RICHTIGEN BALL!

Am Nordring • Spinnereistraße 2 • 95445 Bayreuth Tel.: (09 21) 29 63 10 • Fax: (09 21) 29 63 80 www.hagebaumarkt-bayreuth.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30 - 20.00 Uhr Sa. 8.30-19.00 Uhr


19 Anz_Lg_Pik_125x100_4c_Pr

25.08.2009

10:43 Uhr

impressum

Seite 1

magazin

SpVgg Bayreuth 1921 e.V. Jakobstraße 33 · 95447 Bayreuth V.i.S.d.P.: Dr. Wolfgang Gruber

Telefon 0921/67788 I Fax 0921/57634 info@spvgg-bayreuth.de, www.spvgg-bayreuth.de Druck: Kollin Medien GmbH Satz, Layout, Konzeption: fresh!Advertising www.fresh-bayreuth.de Texte: Andreas Bär, René Becher, Matthias Becher Fotos: Andreas Bär, Matthias Becher

Strom

Erdgas

Wasser

Wärme www.bew-energie.de

Maxstraße 4 · 95444 Bayreuth · Tel.: 0921-5087012 · www.alloptik.de


die zweite 20

20:5 für unseren Nachwuchs Hut ab vor unserer Fohlenelf und der Nachwuchsfraktion der Wespen. Den A-Junioren gelang in der U19-Landesliga Nord mit 2:1 über die bis dahin ungeschlagene zweite Mannschaft der SpVgg Ansbach der erste Saisonerfolg. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage belegen die Schützlinge von Claudio Eismann mit fünf Zählern den neunten Rang in der Tabelle. In der U17-Bezirksoberliga konnte die Mannschaft der B-Junioren einen glatten 4:0 Sieg über die JFG Rödental-Coburger Land feiern. Mit drei Siegen und neun Punkten in vier Spielen liegt das Team von Claus Ammon auf Platz vier der Bezirksoberliga, lediglich einen Zähler hinter dem Spitzenduo aus Coburg und Weißenbrunn. Die C1-Junioren hatten es ebenfalls mit einer Mannschaft der JFG Rödental-CL zu tun und kamen zu einem 4:1 Heimerfolg. Mit einer weißen Weste steht Trainer Michael Regn und sein Team gemeinsam mit der JFG Neubürg an der Spitze der U15 Bezirksoberliga. Die zweite Mannschaft der C2-Junioren konnte sich mit 3:0 bei der JFG Hummelgau durchsetzen und liegt mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Rang fünf der Kreisliga,

Manchmal kann man mit Fans des 1. FC Nürnberg ja sogar mitfühlen. Umso unbegreiflicher der Aufschrei, als die Kulmbacher Brauerei die Schankrechte im Stadion mit dem schlimmsten Namen der Republik von Tucher übernahm. In Erlangen dagegen kommt man um ein Tucher aus dem Plastikbecher nicht herum. Bitter schmeckt es. Und schnell trinken sollte man auch – der beste Beweis, dass fränkisches Bier zwar stets trinkbar, aber nicht immer gut sein muss. Die Rettung naht nur in der Kneipe: Dort gibt es leckeres Zirndorfer. Aus dem Fass und gut gekühlt. Bitter, malzig und ein Biergenuss.

Schorschla trinkt

Bier

...in Erlangen

punktgelich mit dem Tabellendritten Memmelsdorf 2. In der U13 gewannen die D1-Junioren der Spvgg gegen die JFG Von der Versicherungsagentur Johannes Höhn hat die zweite Deichselbach mit 3:0 und sind mit 9 Punkten Mannschaft neue Ausgehanzüge bekommen. Im Vorfeld des 7:1-Eraus drei Spielen Spit- folges gegen den TV Selb-Plößberg überreichte Höhn diese an die Mannschaft. zenreiter der Kreisliga. Und dann wäre da noch unsere zweite Mannschaft. Durch den Schmidt avanciert ein Manndecker dank wö4:3 Auswärtssieg beim SV 05 Froschbachtal chentlich starker Leistungen (und nebenbei (nach 0:2 Rückstand) konnte sich die Mann- noch zwei Toren in den letzten beiden Spielen) schaft von Jürgen Dörfler mit nun 19 Punkten zu einer echten Positiventdeckung der Saiaus 11 Spielen auf Platz 5 im vorderen Drittel son. Zuletzt hat auch Sturmtank Timothy Nider Tabelle festsetzen. Dabei feierten die Old- colaus sein kleines Formtief überwunden und schdod-Fohlen zuletzt vier Siege in Folge und mit zwei Treffern beim 4:3-Erfolg gegen die mausern sich allmählich zum echten Spitzen- Truppe unseres früheren Abwehrrecken Andi team. Besonders erfreulich dabei: Mit „Burli“ Deffner seinen Beitrag zum Sieg geleistet.

BZL Oberfranken Ost 1. FC Tirschenreuth 2. SSV Kasendorf 3. SpVgg Oberkotzau 4. TV Selb-Plößberg (Ab) 5. SpVgg Bayreuth II 6. TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 7. SV Gesees 8. SpVgg Wiesau 9. TSC Mainleus (Ab) 10. TSV Stadtsteinach (Auf) 11. SV Mistelgau 12. FC Wüstenselbitz 13. SpVgg Selb (Auf) 14. SC Hummeltal 15. SV 05 Froschbachtal (Auf) 16. 1. FC Türk Hof (Ab) 17. SpVgg Bayern Hof II 18. VfB Kulmbach (Auf)

Sp S U N 11 7 2 2 11 6 4 1 11 7 1 3 11 6 2 3 11 6 1 4 11 6 1 4 11 5 4 2 11 6 0 5 11 4 3 4 11 4 3 4 11 4 3 4 11 4 1 6 11 4 0 7 11 3 2 6 11 3 2 6 11 3 2 6 11 3 2 6 11 0 3 8

Tore 31 : 16 34 : 20 28 : 18 27 : 22 35 : 21 26 : 21 18 : 15 28 : 28 24 : 18 13 : 13 21 : 22 29 : 37 16 : 25 18 : 23 26 : 32 23 : 34 19 : 32 14 : 33

Diff P 15 23 14 22 10 22 5 20 14 19 5 19 3 19 0 18 6 15 0 15 -1 15 -8 13 -9 12 -5 11 -6 11 -11 11 -13 11 -19 3


Anzeige

Omnibusse in allen Größen - Taxi - Mietwagen

Städte- und Fernreisen Behindertengerechte Reisebusse mit Schwebelift und Hebebühne Reiseplanung Reisen quer durch Europa Beratung und Organisation Wir freuen uns über Ihren Anruf und stehen Ihnen gerne bei der Planung sowie bei der Ausführung Ihrer Busreise unterstützend und beratend zur Seite.

Neuhaidhof 2 · 95473 Creußen · Tel.: 09270 – 1704 oder 1604 · Fax 09270 – 1076 E-mail: info@puettner.de · Internet: www.puettner.de


abpfiff 22

Dann hätte er eine Chance gehabt regelmäßig zu spielen und wieder in Form kommen können. Auch für die Nationalmannschaft.

Sonntag mittag im Weihenstephaner. Seele hat sein Schäufele schon fast aufgegessen. spvggmagazin: Sorry, ich bin etwas spät dran.

Momentan scheint in der Bundesliga ja alles ein bisschen auf den Kopf gestellt. Schalke investiert...

Seele: Kein Problem, das Schäufele war pünktlich, das ist entscheidend.

...und steht hinten drin. Das 2:2 gegen Gladbach war auch kein richtiger Fortschritt. Aber genau das macht die Liga interessant und das finde ich gut. Aber es sind ja noch einige Spieltage, jetzt können – müssen! – die großen Vereine wie Bayern, Wolfsburg, HSV oder Bremen beweisen, was sie können.

Über die SpVgg reden wir heute lieber mal nicht.

Vielleicht besser so. Es scheint, dass immer dann, wenn man auf dem Sprung ins obere Tabellendrittel ist, die Mannschaft etwas verkrampft. Die Jungs müssen diesen Druck aus den Köpfen bekommen – und dann wird der Knoten platzen.

Wer ist der beste Kapitän für die Nationalmannschaft? Ballack? Schweinsteiger? Lahm?

Kommen wir zu etwas Positiverem, zum FC Bayern.

So positiv finde ich das natürlich nicht. Hast du das Spiel gegen Mainz gesehen?

Zum Glück nicht, mein Fernseher ist rechtzeitig kaputtgegangen. Das Spiel davor habe ich auf dem Handy gesehen. Auf dem Handy!?

Ja, auf dem iPhone. Da kann man die Spiele unterwegs live sehen. 6 Spiele, aber nur 5 Tore. Was ist los mit dem Bayern-Sturm? Jetzt trifft ja nicht mal mehr der Shootingstar Müller.

Irgendwo ist der Wurm drin. Und das Fehlen von Robben und Ribéry, das merkt man schon. Aber eigentlich muss dieser Kader auch ohne die Verletzten genug Klasse haben, um Mainz zu schlagen. 14 Mio. Spielergehälter pro Jahr gegen 94 Mio. – da sollte man einen Unterschied merken...

Sieht man auch, aber anders, als es sein sollte. Auch wenn van Gaal schon vor einem Holperstart gewarnt hat, sie haben sich bestimmt insgeheim mehr erwartet. Und ich auch.

Auf ein Schäufele mit Seele präsentiert vom Restaurant

Bayreuth · Bahnhofstraße 5

Der kleine Japaner ist schon klasse. Torgefährlich, er hat Übersicht und ist ein sehr sympathischer Typ. Eine perfekte Verpflichtung zu einem Schnäppchenpreis. Der teuerste Transfer aller Zeiten in der Bundesliga hat 100 mal mehr gekostet.

Und jetzt müssen die Bayern zum BVB...

Gomez! 35 Mio.! In Stuttgart war er der Mann, in München kommt er nicht zurecht.

Ein ganz wichtiges Spiel, da müssen die Bayern gewinnen!

Da ist ja van Buyten torgefährlicher – falls Gomez denn überhaupt mal spielt.

Wird bestimmt nicht einfach. Kagawa war in den ersten Spielen teilweise weltklasse. Und nicht nur er.

Ich glaube, die Bayern haben das Geld in den Sand gesetzt. Die hätten wenigstens das Leihgeschäft mit Liverpool machen sollen.

Ballack ist ein guter Fußballer, er kann die Mannschaft führen. Aber er ist verletzungsanfällig. Er könnte sicher noch zwei bis vier Kapitän sein, trotzdem finde ich den Schweini besser. Aber auch Lahm kann’s. Anderes Thema: Du suchst ein Auto, einen Kombi?

Ja, am zum Transport der Wäsche vom Sportheim ins Stadion. Am besten wäre ein Sponsoring, es gab Gespräche mit einem Autohaus. Ein alter, gebrauchter Kombi geht aber natürlich auch. Also suchst du immer noch...

Ja, dank der Firma Farben Adler hatten wir beim letzten Spiel kein Problem, und das Autohaus Wedlich hat auch schon öfters ein Auto zur Verfügung gestellt. Aber das ist ein Leihwagen und der ist nicht immer frei. Falls jemand helfen kann: Telefon 0921/67788 oder Mail an info@spvgg-bayreuth.de Nur noch wenige Zeilen. Was gibt’s noch?

Ich habe ein Tape mit dem TVO-Bericht vom Klößwettessen an Stefan Raab geschickt und hoffe, nach Ingo Walther der zweite Altstädter zu sein, der auf den „Nippel“ kommt oder bei TV total zu Gast ist. Nackt wie Ingo!?

Auf keinen Fall! Erst bei der Misswahl im nächsten Jahr werde ich mich wieder ausziehen. Dieter „Seele“ Seliger (51) ist Mannschaftsbe­treuer der SpVgg Bayreuth. Mit ihm sprach Matthias Becher.

Das nächste Spiel: Sa. I 16.10.10 I 1500 S A D RBY DE

SpVgg Bayreuth –

SpVgg Bayern Hof


WWW.HANDWERK.DE

Natürlich geht es auch ohne das Handwerk. Hat ja früher auch geklappt.

Heute kann auf die Fertigkeiten der Handwerkerinnen und Handwerker in keinem Lebensbereich mehr verzichtet werden. Mit mehr als 4,8 Millionen Beschäftigten in 151 Berufen ist das Handwerk einer der größten Wirtschaftsbereiche Deutschlands. Keine Frage: Ohne das Handwerk sähen wir ganz schön alt aus. Überzeugen Sie sich selbst: www.handwerk.de


spvgg magazin 07  

Fanzeitschrift der SpVgg Bayreuth · Fußball-Bayernliga Saison 10/11 · Oldschdod gegen SV Seligenporten

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you