Page 1

INSERATE SCHREIBEN:

1

DIE 10 GEBOTE 1

SCHONEN SIE DAS GEISTIGE KORREKTURPROGRAMM DES LESERS

2

VORSICHT BEI FREMDWÖRTERN

3

SCHREIBEN SIE KONKRET STATT ABSTRAKT

4

VERMEIDEN SIE NOMINALGRUPPEN

5

GEBEN SIE «NULLWÖRTERN» KEINE CHANCE

6

ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR DAS TREFFENDE WORT

7

STREICHEN SIE PLEONASMEN

8 9 10

VERTEILEN SIE DIE INFORMATION AUF VERDAULICHE PORTIONEN

KEINE UNNÖTIGEN WIEDERHOLUNGEN BEACHTEN SIE DIE GRAMMATISCHEN GRUNDREGELN

SCHONEN SIE DAS GEISTIGE KORREKTURPROGRAMM DES LESERS

Beansprucht Ihr Inserat das geistige Korrekturprogramm des Lesers, erweckt dies den Eindruck, Ihr sprachliches Können werde dem textlichen Anspruch nicht gerecht

3

SCHREIBEN SIE KONKRET STATT ABSTRAKT Abstrakte Nomen – also Nominalisierungen von Verben (fliegen > der Flug, leisten > die Leistung usw.) – werden in der heutigen Wirtschaftssprache immer beliebter. Allerdings sind Abstrakta unpräziser als die entsprechenden verbalen Ausdrücke. Schreiben Sie nach Möglichkeit konkret.

Manche Inserattexte sind nur schwer oder gar nicht verständlich. Sie bestehen aus einer gefährlichen Mischung von falsch verwendeten Fremdwörtern, unpräzisen Abstrakta, langen Nominalgruppen und anderem mehr – einer Mischung, die den Leser zu Zusatzannahmen zwingt. Beachten Sie deshalb die folgenden Gebote und nehmen Sie das «geistige Korrekturprogramm» des Lesers nicht in Anspruch.

SO NICHT! Wir suchen Sie, als Persönlichkeit, mit Potenzial zum weltweiten Marktausbau.

SO NICHT!

Allzu viele Abstrakta wirken unpersönlich und praxisfern

Hier liegt der Schreiber fast bei jedem Wort falsch. Unser Korrekturprogramm lässt uns folgenden Sinn erraten: Wir suchen eine Person, die fähig ist, den Ausbau des weltweiten Markts voranzutreiben.

2

VORSICHT BEI FREMDWÖRTERN

Der Satz enthält gleich drei Abstrakta. Zumindest eines dieser Abstrakta muss einem Verb weichen. Wir schlagen vor: Sie garantieren mit einem qualifizierten Team die Billing-Dienstleistungen und eine funktionierende Fakturierung.

4

VERMEIDEN SIE NOMINALGRUPPEN

Fremdwörter sind schwerer verständlich als ihre deutsche Entsprechung. Verwenden Sie Fremdwörter massvoll und stets in korrektem Sinn.

Unter Nominalgruppen verstehen wir eine Kette von Nomen und zugehörigen Genitivattributen oder Adverbialien (Beispiel: «die Filiale eines Herstellers der Pharmabranche aus den USA mit internationalen Niederlassungen»). Nominalgruppen sind leserfeindlich, da sie oft zu viel Information enthalten. Lösen Sie lange Nominalgruppen auf.

SO NICHT! Falsch verwendete Fremdwörter signalisieren mangelnde Sorgfalt und

Breitbandige Entwickler werden hier mit anspruchsvollen IT-Projekten in einem überschaubaren und fokussierten Bankenumfeld gefordert! Das Fremdwort fokussiert bedeutet ausgerichtet auf etwas, was im Zusammenhang mit dem genannten Bankenumfeld ohne nähere Angaben keinen Sinn ergibt. Gemeint ist, dass die Firma in einem überschaubaren Tätigkeitsfeld klare Ziele vor Augen hat.

Sie sind dem Billing Manager direkt unterstellt und nehmen zusammen mit einem qualifizierten Team die Sicherstellung der Fakturierungsfunktionalität und Billing-Dienstleistungen wahr.

Nominalgruppen verraten einen Mangel an Eleganz und zeugen von linearem Denken

SO NICHT! Die selbstständige Betreuung eines bestehenden Kundenstamms aus dem Individualkundenbereich mit Dienstleistungen aus dem Anlage- und Kreditgeschäft gehören zu Ihren zukünftigen Hauptaufgaben. Der Satz enthält eine fünfgliedrige Nominalgruppe: Betreuung (Glied 1) ...eines Kundenstamms (2) aus dem Individualkundenbereich (3) mit Dienstleistungen (4) aus dem Anlage- und Kreditgeschäft (5). Bei einem solchen Satz verliert der Leser leicht die Übersicht.


5

GEBEN SIE «NULLWÖRTERN» KEINE CHANCE

7

STREICHEN SIE PLEONASMEN Unter Pleonasmus verstehen wir die Kombination von zwei sinnähnlichen oder -gleichen Begriffen (Beispiel: «die tote Leiche»). Pleonasmen belasten den Satz unnötig. Befreien Sie Ihren Inseratetext von allen Pleonasmen.

Modalverben (dürfen, können usw.), Allerweltswörter (Bereich, Aspekt) und indefinite Pronomen (es, verschiedene, weitere usw.) sind informationsarm und gehören nicht in einen präzisen Text. Streichen Sie konsequent derartige «Nullwörter».

SO NICHT!

SO NICHT! Diese vielseitige und interessante Funktion umfasst verschiedene Tätigkeitsgebiete.

Pleonasmen signalisieren Geschwätzigkeit

Mit dem Indefinitum verschiedene enthält der Satz keinerlei präzise Aussage.

Ein Flair ist immer ausgesprochen (wie auch die Leiche stets tot ist). Oder haben Sie schon einmal von einem unausgesprochenen Flair gehört?

SO NICHT! «Nullwörter» signalisieren Unverbindlichkeit

Für weitere sehr interessante Aspekte sollten Sie sich unbedingt mit uns in Verbindung setzen.

8

VERTEILEN SIE DIE INFORMATION AUF VERDAULICHE PORTIONEN

Eine verfehlte Wortwahl signalisiert Unbeholfenheit und beschränkten Wortschatz

SO NICHT! Innerhalb einer überschaubaren, hoch motivierten und kollegialen Umgebung erwarten Sie spannende Projekte mit modernsten Tools und hohen Qualitätsstandards. Das Adjektiv hoch motiviert kann nur im Zusammenhang mit einer Person verwendet werden. Ein Umfeld kann höchstens motivierend wirken.

In einem Inserat sind Wiederholungen fehl am Platz. Schreiben Sie nicht redundant, sondern beschreiben Sie den Sachverhalt einmal kurz und präzise. Unnötige Wiederholungen verraten mangelnde Zielstrebigkeit

Überlange Sätze verraten einen Mangel an Organisation

In diesem Zusammenhang betreuen Sie die Ausarbeitung von Grundlagen im Bereich der Entwicklungspolitik und wirken darauf hin, dass – wo angezeigt – in den übrigen Geschäften von Bundesrat und Verwaltung sowie in den öffentlichen Debatten entwicklungspolitische Gesichtspunkte Eingang finden.

SO NICHT! Word, Excel und QuarkXPress sind Ihnen geläufig. Idealerweise kennen Sie sich in diesen Programmen aus. Der zweite Satz wiederholt exakt die Aussage des ersten Satzes. Denn wer sich in Word, Excel usw. auskennt, dem sind diese Programme auch geläufig.

10

BEACHTEN SIE DIE GRAMMATISCHEN GRUNDREGELn Jede Sprache benötigt Regeln. Beachten Sie die Grundregeln der Grammatik und der Interpunktion.

SO NICHT!

SO NICHT!

ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR DAS TREFFENDE WORT Die Wirkung eines Inserats ist von der Wortwahl abhängig. Findet der Schreiber die treffenden Wörter, kann der Text den Sachverhalt präzise vermitteln. Nehmen Sie jedes Wort beim Wort, indem Sie nach seiner üblichen und ursprünglichen Bedeutung fragen.

KEINE UNNÖTIGEN WIEDERHOLUNGEN

Ein Satz mit wesentlich mehr als 20 Wörtern enthält zu viel Information und ist vom Leser schwer zu überschauen. Schreiben Sie kurze Sätze, und kommen Sie auf den Punkt.

Das Indefinitum weitere sowie das Allerweltswort Aspekte machen den Satz zu einer – informationsarmen – Floskel.

6

Vorzugsweise kommen Sie aus dem Bereich Telecom/GSM und haben ein ausgesprochenes Flair im Umgang mit Behörden.

9

Verstösse gegen Grammatik und Interpunktion hinterlassen einen nachlässigen Eindruck.

Unser Kunde ist eine renommierte Privatbank mit einer starken Informatik. Sie weiss, dass permanente Spitzenleistungen nur mit einer Informatik-Technologie erreicht werden kann, die «state of the art» ist. Eine klare IT-Strategie, die auf bewährtes und Neues setzt, wird in den nächsten Monaten zügig umgesetzt. ... Ein echter Spezialist ist gefragt (!) der auch Freude hat, die Stellvertreung der Leitung Systemtechnik zu übernehmen! Dieses Inserat enthält auf wenig Raum gleich drei Verstösse gegen Grammatik (können statt kann), Rechtschreibung (Bewährtes und Neues sind gross zu schreiben und Interpunktionen (Ein Spezialist ist gefragt, der ...) Zudem ist Stellvertreung (Stellvertretung) der Korrektur entgangen.

Der Satz enthält 37 Wörter und ist überladen. In solchen Fällen ist es von Vorteil, die Information auf zwei Sätze zu verteilen.

Jobup AG ALPHA.CH/jobwinner.ch Tamedia AG ALPHA/Stellen-Anzeiger

Werdstrasse 21 Tel. 044 248 10 10 Werdstrasse 21 Tel. 044 248 40 41

8021 Zürich Fax 044 248 10 55 info@alpha.ch 8021 Zürich Fax 044 248 10 20 stellen@tages-anzeiger.ch

10 Gebote  

Inserate schreiben: 10 Gebote