Page 1

01

°

2015


editorial

Soll BIPA der DuftSpezialist werden? Statistiker schätzen den weltweiten Umsatz mit Parfums auf mehr als 35 Milliarden Euro. Deutsche Parfumerien erzielen rund 3 Milliarden davon. Und bei uns? Statt bloß durch Zehn zu teilen, sollte man sich wohl des Themas an sich annehmen. Eva Klingenstein, Chefredakteurin & Verlegerin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

autorin: Eva Klingenstein

„Man möchte am liebsten das Duft-Geschäft dem Massmarket überlassen“, erzählte mir unlängst eine Schulungsleiterin traurig. Pflege zu verkaufen, fände man nämlich anspruchsvoll und interessant, über EdPs, EdTs oder EdCs zu sprechen sei hingegen fad. Sollen doch die mittlerweile top-ausgebildeten BIPA-Verkäuferinnen die Stories vom neuen Traumelixier für die gefühlvolle, aber dennoch dynamische Dame und dem neuen Powercocktail für den dynamischen, aber dennoch gefühlvollen Herren erzählen. Also pfeifen wir mal kurz auf die geschätzten 300 Millionen Euro, die in den Parfumerien der Alpenrepublik jährlich in Flakonform über die Ladentische wandern. Eh wurscht. Warum bei Parfum Kompetenz zeigen? Dies fragen sich übrigens Ihre Kolleginnen und Kollegen in Bayern derzeit sehr intensiv. Sie bereiten ein Forum namens „Scents of Tomorrow“ vor, das diesen Juni in München stattfindet. Eine neuartige Veranstaltung, die unter Schirmherrschaft der im Handelsverband Bayern (HBE) organisierten Fachparfumerien steht (mehr dazu in der nächsten Ausgabe). Und? Welche Düfte sind für Sie die von morgen? Ob von einer Nischen- oder einer weltbekannten Marke: Könnten es nicht jene Kreationen sein, über die Sie gerne sprechen, weil Sie von ihnen begeistert sind? Bevor Sie jetzt über Duftfamilien oder die vielen Noten in Herz, Kopf und Basis fluchen: Lesen Sie bitte Gabriele Wimmlers „Liebes Ich“ auf Seite 48 in dieser Ausgabe. Lassen Sie sich davon bitte anstecken, in der Gegenwart – und für eine duftende Zukunft. Wir bleiben dran, hautnah.

03


hautnah

01

°

Mit Lancierungsposter im Mittelteil

hautnah 2015

DAS SCHÖNE FACHMAGAZIN

06

34

Business Lounge News und Tipps von Profis, für Profis.

Make up: Was es Neues gibt. Und mit welchen neuen Farben der Saison Sie Ihre Kundinnen begeistern werden.

42 08 Glossybox glänzt wieder Charles von Abercron, Gründer und CEO der rosa Beauty-Aboschachterln, über den gelungenen wirtschaftlichen Neustart.

20 Konzentration, bitte Wie Seren zu Stars der Kosmetik wurden – und was Ihre Kundinnen von ihnen halten.

28 Read My Lips Die neuen Rouge Coco erzählen von Chanel & Freundschaft.

46-53

14 130 Jahre Bulgari Die schönsten Schmuck- und Duftjuwelen aus Rom.

16

Die Blümlein-Renaissance Zart und zerbrechlich, sanft und weich: Florale Duft-Kompositionen sind en vogue.

Bart-Mania Hier geht‘s nicht um den Spross der „Simpsons“. Sondern um den bei Männern anhaltenden Trend zur stylish getrimmten Gesichtsfrisur. cover: Kreativchef Lloyd Simmons zeigt Topmodel Cara Delevingne mit dem Frühlingslook ‘15 als freie, unbezähmbare YSL-Rebellin. Foto: Yves Saint Laurent

04

Unter uns „Gut vernetzt“ (Silvia Stubenvoll), „Liebes Ich“ (Gabriele Wimmler), „Post vom Coach“ (Bettina Sucher), „Ego Angel“ (Beatrix Stepanek), Belinda Blog und Sterndeuter Reinhard Jechart.

54 55

Abo-Formular Vorschau Impressum

Fotos: Glossybox, Bulgari, Dior, Penhaligon’s London, New York City Brooklyn Soap Company, Lancôme, Chanel, Archiv


sensai

Spüren Sie, was wirklich gut tut Lehnen Sie sich zurück. Es ist für alles gesorgt. Genießen Sie Energie ohne Kraftaufwand. Mit Sensai Cellular Performance Extra Intensive Essence & Cream.

Instant-Energiebeschleuniger

Die fein-aromatische Extra Intensive Essence ist ein Must für alle, denen der permanente Druck und Stress buchstäblich ins Gesicht geschrieben stehen. Ihre zarte Konsistenz verleiht schon beim Auftragen ein Gefühl der Tiefenregeneration. Und ganz nebenbei gibt sie der Haut in kürzester Zeit ihre Leistungsfähigkeit zurück. Zusätzlich verstärkt die Extra Intensive Essence die Tiefenwirksamkeit jeder Anti-Ageing Tages-, Nacht- und Augenpflege. Sie ist für jede Haut zum Dauereinsatz als auch bei Bedarf wunderbar geeignet.

Nachhaltiger Energieversorger Ihre Haut kann dem raschen Lebenswandel nicht mehr folgen? Dann ist sie, ganz so wie Sie, energetisch am Boden – und altert rapide. Extra Intensive Cream füllt als gehaltvolle Vitalisierungspflege die Depots einer müden, chronisch erschöpften Haut reichlich und nachhaltig auf. Der Anti-Ageing Spezialist schenkt der Haut Vitalität, lebensbejahende Ausstrahlung und frisches Aussehen. GenussTextur und -Aromen verleihen höchstes Wohlbefinden, Tag und Nacht. Ideal auch als Ausgleichspflege bei saisonal- und klimabedingten Herausforderungen.

05

Für energetisch intakte Haut Die Energielieferanten für chronisch müde, erschöpfte Haut vitalisieren dank: • Ene-Activate Complex aus Vital L-Carnitine und Braunalge, der die Bildung von hauteigenem Carnitin für eine kraftvolle Zellteilung anregt • Bio-Cell Activator, eine Aminosäure für pralle, glatte, geschmeidige und feste Haut

Creative Promotion


Foto:© Jürgen Hammerschmid

hautnah

Perfume as an Art Heiliger Frühling New York, Moskau und jetzt Paris: In jener Straße, deren Haus N° 31 Chanel-Fans als Mekka gilt, hat Kilian Hennessy seine nunmehr dritte eigene Boutique eröffnet – in der Rue Cambon, 20. Nach dem erfolgreichsten Botschafter seiner Parfums gefragt, nennt er allerdings eine österreichische Adresse: Wien 1, Petersplatz 3.

Ver Sacrum: Unter diesem Motto, das dereinst die Avantgarde des heimischen Jugendstils, die Wiener Secession, formulierte, findet dieses Jahr am 16. Mai der Life Ball statt. Lassen wir uns doch von der Idee der ewigen Erneuerung durch die Kräfte der Natur inspirieren. Ver Sacrum, heiliger Frühling – was für eine „dufte“ Marketing-Idee…

Puig sagt: Olé! Quell‘uomo,…

Glücksklee

Zu L‘Artisan Parfumeur und Penhaligon‘s. Denn Puig, der große spanische Duft-Hersteller und DuftDistributor, der immer noch im Besitz der gleichnamigen Familie ist, hat die beiden Prestigemarken gekauft. Ziel: Mehr Power im High-End-Markt.

Aller Guten Dinge sind vier: Nun gehören auch Frédéric Malles Editions des Parfums & Duft-Alchemist Le Labo wie Olio Lusso zu den Estée Lauder Companies. Und wer vervollständigt das Newcomer-Kleeblatt? Glamglow, Hollywoods Schlammmasken-Darling.

…was für ein toller Mann: Jason Morgan verkörpert Acqua di Giò von Giorgio Armani. Wer könnte besser dafür geeignet sein, als der herrlich männliche Star der Armani-Underwear? Die Medien feiern ihn als idealen Botschafter der maskulinen Duftlegende.

06


business lounge

Einfach perfekt gefeilt

Schwarzer Gürtel mit der roten Kamelie

Silvia Troska, Gründerin von alessandro International, gilt als einer der Top-Pioniere des Nageldesigns in Europa. Nun erhält sie den „Lebenswerk Oscar“ der Beauty.

Mag. Andrea Scheffel, WU-Absolventin und seit 2011 an Bord bei Shiseido in Österreich, ist neue Marketingleiterin im Team von General Manager Mag. Ulrike Isemann.

„A Life of Beauty“-Award: Im Rahmen der Beauty Düsseldorf wird Alessandro-Gründerin Silvia Troska am 27. März mit diesem prestigeträchtigen Preis ausgezeichnet. Und zwar nicht nur für die Entwicklung des ersten säurefreien Gels, mit dem sie das Nageldesign revolutionierte. Die gebürtige Bayerin, die mit ihrer Marke alessandro International seit über 25 Jahren maßgeblich den Bereich Nägel, Hände und Füße prägt, gilt als Impulsgeberin der Branche.

Karriere-Kick. Schon als Achtjährige faszinierte sie die Kultur Japans. Ihre ersten Erfahrungen mit deren ganzheitlichen Philosophien waren jedoch nicht kosmetischer Natur. Mag. Andrea Scheffel (31) weiß als Kampfsportlerin seit mehr als 20 Jahren um den „sanften Weg“, wie Judo auf Deutsch heißt. Mit Gelassenheit – und Nachdruck – wird sie diesen gewiss auch als neue Marketing-Managerin für die Luxusmarken Shiseido und Serge Lutens verfolgen.

tipp

Die Mozartstadt strahlt verjüngt Über 140 Quadratmeter: Großzügig gestaltete Räumlichkeiten, elegante, weiße Möbel und ein warmer, brauner Holzboden sorgen in Lisa Gradeneggers neuem Babor Beauty Spa am Salzburger Makartplatz 7 für eine angenehme Atmosphäre. Das Angebot ist hochwertig und vielseitig. Facials, Bodyforming-Treatments, Maniküre und Pediküre garantieren sichtbar schöne Ergebnisse und Wohlfühlen. Die Highlights? Medical Beauty Treatments mit der Cosmeceuticals Linie Doctor Babor. Lisa Gradenegger hat zum 30-Jahr-Jubiläum ihr erfolgreiches Institut in einen neuen Babor Beauty Spa verwandelt. „Babor hat mich mit seinen Produkten und deren Wirkung gewonnen. Denn wenn die Haut strahlt, strahlt auch der Mensch darunter“, so der Salon-Profi.

07

Vorne dabei sein, jetzt! Esxence, Milano: Wer vom Angebot exzellenter Nischen-Marken profitieren will, noch bevor sie sich ein Beauty-Konzern schnappt, besucht die großartige Mailänder Messe „Esxence“. Heuer läuft sie von 26. bis 31. März. Mehr Infos für Sie unter: www.esxence.com


hautnah

Es geht uns besser, als je zuvor

Charles von Abercron, Glossybox-Gründer und -CEO: „Die großartigste Box? Immer die nächste.“

Glanz aus dem rosa Schachterl Nach nur 18 Monaten am Markt galt sie 2012 als die globale „Queen-of-Boxes“. Vertreten in erst 16, dann 17 Ländern, konnte Glossybox im Dezember vor 3 Jahren das 2-Millionste BeautyPaket verschicken. Heute hat man sich auf 10 Länder „gesund geschrumpft“. Man versende allerdings, so CEO Charles von Abercron zur deutschen „gruenderszene.de“, nach wie vor 200.000 der meist rosafarbenen Schachterln pro Monat. Der 2013er Umsatz in der Höhe von mehr als 30 Millionen Euro soll auch 2014 erzielt worden sein. Stärkstes Land ist Deutschland, als bestes gilt Schweden.

In 10 Ländern ebensoviele Boxen wie in 16, ein Jahresumsatz von mehr als 30 Millionen Euro: Glossybox glänzt wieder. Ja, Subskription, an sich ein Vorabverkaufsverfahren, boomt. Ob organischer Snack, Yoga-Leiberl oder Stöckelschuh, die Fans abonnieren, Blogs bewerten die diversen Boxen monatlich. Wie es aktuell um seine Fangemeinde steht? Glossybox-Gründer und -CEO Charles von Abercron antwortet darauf hier.

hautnah: Wie würden Sie einen künftigen Kunden – Konzern, Marke, eben „Probenbereitsteller“ – von der Glossybox überzeugen? Charles von Abercron: Für unsere Partner in der Beauty-Industrie bieten wir eine Kommunikationsplattform. Wir halten unsere Kundinnen immer dazu an, die in der Box enthaltenen Produkte zu bewerten. Durch die Bewertungen erhalten unsere Partner einen Einblick, wie ihre Produkte tatsächlich bei den Endkonsumenten ankommen und profitieren außerdem von unserer Online- und Offline-Reichweite. hautnah: Proben sind ein ebenso teures wie kostbares Marketingtool. Warum sollte Ihnen eine Luxus-Kosmetikmarke Proben zur Verfügung stellen? C. v. A.: Glossybox ist ein starkes Instrument eines jeden Marketing-Konzepts und bietet einen einzigartigen Service. Wir unterstützen Partner aus der Beauty-Industrie mit wichtigen empirischen Daten und beraten sie hinsichtlich ihrer Zielgruppe. Zusätzlich profitieren sie von unserer Reichweite – seit 2011 haben wir weltweit über 6.000.000 Boxen verkauft –, unseren über 650.000 Facebook Fans und über 100.000 Instagram-Followern. So können wir Partner nicht nur bei vorhandenen Produkten, sondern auch bei Produktlaunches oder Markteintritten wirksam unterstützen und ihre Bekanntheit über diverse Kanäle schnellstmöglich steigern. hautnah: Wie sieht Ihre Kernzielgruppe aus (Alter, Durchschnittseinkommen, soziale Schicht etc.)? C. v. A.: Die durchschnittliche österreichische Glossybox-Kundin ist knapp 30 Jahre alt. Sie ist online-affin, interessiert sich für Beauty und Trends und ist immer bereit, neue Produkte kennenzulernen. hautnah: Welche validen Daten können Sie einer Marke, die sich an einer Glossybox beteiligt, im Anschluss zur Verfügung stellen?

8


exklusiv-interview

Seit 2011 erfreut Glossybox, so wie ihre „gleichaltrige“ New Yorker „Schwester“ Birchbox, Monat für Monat die Beauty-Fans. Wie Zalando, eDarling oder Home24 ist sie ein Rocket Internet-Startup.

Little Boxes: All the same? Vierzehn Boxen: So viele, darunter natürlich auch die Glossybox, überwacht Bloggerin Jaina (33) auf ihrer „whichbeautyboxuk.com“. Warum die heimische PionierClassmarket-Box von beauty.at („The Beauty Box“) hier fehlt: Sie wird gezielt und selektiv exklusiv bei uns in Österreich vertrieben. Wer sicher gehen will, dass kostbare Proben als Kauf-Anreiz und nicht als Kauf-Ersatz dienen, für den gilt ebenso wie für Abonnenten ein berühmtes Schiller-Zitat: Prüfe, wer sich (ewig) bindet.

Fotos: Glossybox

C. v. A.: Wir halten alle unsere Kundinnen dazu an, die Produkte in ihrer Box zu bewerten. Wir sammeln diese Bewertungen, analysieren die neu gewonnen Daten und vergleichen sie mit bereits vorhandenen Daten. Diese Ergebnisse können wir unseren Partnern zur Verfügung stellen. Wir bieten ihnen quasi eine empirische Studie und können sie mit diesen Daten als Basis zu ihrer Marktpositionierung beraten. Grundsätzlich gilt: Es gibt nichts, was wir nicht herausfinden können. Je nach Wunsch unserer Partners sind wir in der Lage, die entsprechenden Erkenntnisse zu liefern. hautnah: 2013 brachte kardinale Änderungen, 2014 sollte das Jahr der Konsolidierung und Neuausrichtung Ihres Unternehmens sein. Wie ist es gelaufen? C. v. A.: Glossybox geht es besser als je zuvor. Anfang des Jahres hatten wir uns dazu entschlossen, uns auf unser Kerngeschäft und unsere Kernländer zu konzentrieren. Durch den absoluten Fokus auf Qualität und unsere Kunden haben wir es geschafft, die Kundenzufriedenheit um über 18 Prozent zu steigern und sind kurz davor, die 90 Prozent-Marke zu überschreiten. Glossybox wächst nachhaltig und ist vollkommen gesund. hautnah: Glossybox in fünf Jahren. Wo sehen Sie die Marke, wie wird die großartigste Ihrer Boxen aussehen und: Wo sehen Sie sich selbst? C. v. A.: Wir streben an, die weltweit führende Quelle für Beauty zu sein. Wir konzentrieren uns auf unsere Kunden und auf Qualität. So wollen und werden wir nachhaltig wachsen. Wir werden weitere Länder erschließen und Monat für Monat unsere Kundinnen überraschen und sie mit einer wunderschönen und mit wundervollen Produkten gefüllten Box erfreuen. Die großartigste Box ist immer die nächste. hautnah: Sie haben sich selbst 2014 international an die vorderste (PR-)Front gestellt, haben unzählige Interviews gegeben, waren bei Mentoring Days. Warum dieses kräftezehrende persönliche Engagement? Ihr Resumée? C. v. A.: Mit Glossybox haben wir etwas geschaffen, was die Menschen begeistert. Es macht mir Spaß, das mit anderen zu teilen. Ich finde es fantastisch, wenn das Wissen, das in Glossybox geflossen ist, jungen Gründerinnen und Gründern mit ihren eigenen Unternehmerplänen helfen kann. Darüber hinaus reise ich einfach wahnsinnig gerne. Das erweitert meinen Horizont und lässt mich täglich lernen: neue Sprachen und Kulturen. Momentan vertiefe ich mein Schwedisch, wenn es mir auch ziemlich schwer fällt.


hautnah

schöne neue wwwelt

Putz mich auf! Haben Sie schon mal im Internet bei „Preen.Me“ vorbeigeschaut? Mag schon sein, dass Ihre Kunden diese zu 100 % von Endkonsumenten betriebene Seite noch nicht kennen. Aber die Ihrer englischsprachigen Kollegen wissen schon ein Lied davon zu singen. And it‘s no funny one. autorin: Helga Fiala-Haslberger Helga Fiala-Haslberger weiß, wo die Konsumenten heut flanieren – und sich informieren. Im Internet, zum Beispiel auf www.beauty.at

Die Zeiten haben sich gewandelt. Dies können die Marken ebenso wie der Fachhandel ohne Zweifel bestätigen. Wo früher die Kraft der Marke und die Souveränität des Fachhandels die Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussten, regiert heute der unberechenbare, höchst kreative Konsument. Denn ihn haben die „neuen Medien“ mit einer geradezu fantastisch starken Entscheidungskraft ausgestattet. So kreiert der Konsument seine eigene Medienwelt, mit seiner subjektiven Meinung als Mantra, und teilt diese mit aller Welt. Geschickt gemixt mit E-Commerce steigt er unversehens zum Händler auf und lenkt mit Blog, Youtube und Instagram die Kaufkraftströme seiner nächsten Umgebung in gänzlich neue Bahnen. Als Vorreiter zeigt Preen.Me – was auf Deutsch in etwa „Putz mich auf!“ heißt –, eine zu 100 % von Konsumenten gestaltete Beauty Website, wie man Marken wie Bumble & Bumble oder Tweezerman in diese subjektive Trend- und Shoppingwelt mit einbindet und sich deren eShops zunutze macht. Und Preen.Me denkt weiter. Als nächster Schritt ist eine Kooperation mit Bloggern geplant, denen man für einen kleinen Beitrag eine komplette Back-end-Technik zur Verfügung stellt, um damit deren Instagram-Content in eine Shopping Oase zu verwandeln.

Screenshots: Preen.Me

10


lancaster

Gegen den Burnout der Haut Neu von Lancaster: Skin Therapy Perfect, die ausgleichende, strukturgebende Pflege. Für wahre Erholung und perfektionierten Teint.

Stehen wir unter Dauerstress, leidet auch unsere Haut an „Burnout“. Sie kann sich nicht mehr selbst erholen und wirkt dadurch erschöpft und müde. Lancaster Skin Therapy Perfect hilft der Haut, wieder in das ersehnte Gleichgewicht zu kommen. RESET. NEUSTART FÜR DIE HAUT. Lancaster Skin Therapy Perfect regeneriert Zelle für Zelle, sodass die Haut wieder jugendlich strahlt. Möglich macht dies der exklusive Equalizing-Komplex mit Schizandra-Beere und Kreatin. Er verbessert die natürliche Zell-Regeneration und spendet intensiv Energie. Enzyme aus Ananas exfoliieren sanft, Linsen-Extrakt verfeinert die Poren und Bambus-Puder wirkt gegen störenden Glanz. DER PHOTOSHOP-EFFEKT. Mit mineralischen Pigmenten umhüllte Mikrosphären kaschieren feine Linien, vergrößerte Poren, Trockenheitsfältchen und Hautunebenheiten. Der Effekt: Ab sofort sehen wir auf jedem Foto einfach unverschämt gut aus!

MAKELLOS : Lancaster Skin Therapy Perfect Für das Plus an Ausstrahlung! R Spendet intensiv Feuchtigkeit R Reduziert Rötungen R Verfeinert die Poren R Gleicht den Hautton aus R Verbessert die Hautstruktur R Schenkt mehr Leuchtkraft R Fluid mit SPF 15

gewinnspiel Mitspielen und mit Lancaster gewinnen: Eines von 10 Skin Therapy Perfect Moisturizer Fluid SPF 15. Wogegen wirkt die neue, ausgleichende Feuchtigkeitspflege von Lancaster, Skin Therapy Perfect? A Burndown des Teints B Burnin von Infrarot-Strahlen C Burnout der Haut

11 11

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und Lancaster drücken Ihnen ganz fest die Daumen. Einsendeschluss: 23. März 2015 Creative Promotion


hautnah

1 Männer wollen immer alles…

2

…und kriegen es jetzt auch: Unaufdringliche Sexiness, sanfte Verführungskraft, wilde Dynamik, noble Klasse, sportive Frische. Das gibt's? Schnuppern Sie selbst.

4 3

5

7

6 1 Reveal Men CALVIN KLEIN: Kristallisierter Ingwer, rohes Salz und Vetiver enthüllen die erotisierenden Verführungskräfte des frischen, orientalischen Duftes. 2 Für den Playboy mit Rock'n'Roll-Aura hat JIMMY CHOO Man als holzig-aromatischen Fougère-Duft kreiert. Mit belebend zitrischer Lavendel-Kopfnote, Ananas-Blättern im Herzen und Patchouli-Basis. 3 DAVIDOFF bringt mit dem holzig-orientalischen The Brilliant Game den Reiz am Spiel auf das nächste Level. Noch strahlender und frischer als The Game, prägt ihn ein exklusiver Americano-Cocktailakkord. 4 Das neue, aromatisch-fruchtige Eau de LACOSTE L.12.12 Jaune interpretiert das Kult-Poloshirt in Gelb, aromatisch-fruchtig: Kardamom, Rosmarin, Tuberose, Leder-Akkorde und edle Hölzer. 5 Das geheimnisvoll sinnliche, aromatisch-holzige, elegante Ambra-Moschus-Eau de Parfum von CHANEL, Bleu de Chanel, präsentiert sich nun im großzügigen 150 ml Flakon. 6 Puristisch und kostbar wie die LANVIN-Mode ist Éclat d'Arpège Pour Homme komponiert. Eine Harmonie aus Zedernholz, Ambrofix, Moschus und Sandelholz. 7 Neu in der Essenze-Kollektion von ERMENEGILDO ZEGNA: Peruvian Ambrette, mit echtem, pflanzlichem Abelmoschus im Zentrum.

12


ferragamo

Creative Promotion


hautnah

Bulgari: Schritte in Richtung Ewigkeit Die Spanische Treppe verbindet die traditionsreichen Standorte von Bulgari in der Via Sistina (1884 eröffnet) und der Via Condotti (seit 1905). So steht sie, deren Erneuerung der Nobel-Juwelier finanzierte, buchstäblich im Mittelpunkt des 130-Jahr-Jubiläums von Bulgari. Begleiten Sie uns nach Rom… Sandra Mohsni, Bulgari-Geschäftsführerin für Deutschland, Österreich, Holland & Skandinavien.

Erfolgs-Kollektion: BVLGARI OMNIA. Diese exquisiten Düfte verbindet ihr unverwechselbares FlakonDesign, inspiriert von dem facettenreichen Universum farbiger Edelsteine.

Wahrhaftig haltbare Verbindungen herzustellen, gilt in vielfacher Hinsicht als hohe Kunst. Bei Bulgari versteht man sich darauf nicht nur dann, wenn es um die Verbindungen zwischen kostbarsten, farbkräftigen Edelsteinen und Edelmetallen, klitzekleinen Rädchen in Nobel-Uhrwerken oder feinsten ephemeren Duftnoten geht. 2014 jährte sich die Eröffnung des Bulgari-Geschäfts in Rom zum 130sten Mal. Und der Jubilar verhalf dem römischen Denkmalschutz zur Finanzierung der Erneuerung der Spanischen Treppe – es wird eine Summe von 1,5 Millionen Euro kolportiert. „2014 war ein besonders wichtiges Jahr für uns“, erklärt Sandra Mohsni, BulgariGeschäftsführerin in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Skandinavien. „Die Feierlichkeiten begannen mit der Neueröffnung unseres historischen Geschäfts in der Via Condotti in Rom – ein Ereignis, das als Ehrung an jene Stadt geplant wurde, deren ewige Geschichte für unsere Kollektionen stets eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration gewesen ist. Zudem bin ich sehr stolz auf unsere Vereinbarung mit der Stadt Rom, welche uns sozusagen die ,Adoption' der Spanischen Treppe erlaubt. Diese Stufen stellen das Herz unserer Geschichte dar, liegen sie doch zwischen der Via Sistina – wo Sotirio Bulgari seine Türen erstmals 1884 für die Kunden öffnete – und dem historischen Geschäft in der Via Condotti. Wer also wäre eher dazu auserkoren, zur Instandsetzung eines solchen architektonischen Schmuckstücks der ewigen Stadt beizutragen? Für mich ist das, wie Jean-Christophe Babin, Geschäftführer der Bulgari-Gruppe, so treffend formulierte, nur einer von vielen Schritten, die Bulgari in Richtung der Ewigkeit unternommen hat.” Viele Schritte, die auch zu langen, vertrauten Verbindungen zwischen dem StarJuwelier Bulgari und seiner nicht minder berühmten, internationalen Klientel geführt

14


duft

Vom begabten Silberschmied zum In-Juwelier Roms: Seit Sotirio Bulgari 1884 in der Via Sistina & seit 1905 in der Via Condotti – hier die historische und die 2014 eingeweihte, neue Gestaltung – seine einzigartigen Luxuskreationen präsentiert, gilt die Zone rund um die Spanische Treppe Reichen & Schönen mit feinem Geschmack mehr denn je als Pilgerstätte.

haben. Und Verbindungen gilt es zu pflegen. Darum nahm das glanzvolle LuxuryLifestyle-Haus das bedeutende Jubiläum auch zum Anlass, den berühmten BulgariHauptsitz in der Via Condotti 10 zu renovieren. Man beauftragte den renommierten amerikanischen Architekten Peter Marino (Louis Vuitton Maison, München, GuerlainBoutique, Paris u.v.m.) damit: Der neue Look, so der O-Ton der Presse, verströme verjüngt die alte Majestät jenes legendären Stores, zu dem Elizabeth Taylor, Richard Burton und zahlreiche andere Berühmtheiten pilgerten, um ein Juwel von Bulgari zu erwerben. Es sei bloß – noch glamouröser. Dem stimmten unisono die illustren Gäste der Eröffnungsfeier zu, darunter „The Grand Budapest Hotel”-Star Adrien Brody, die Ex-First-Lady Frankreichs, Carla Bruni-Sarkozy, oder Brit-Model Poppy Delevingne. Wer sich in die Aura des prestigeträchtigen und so unverwechselbar farbenfrohen Luxus à la Bulgari hüllen möchte, genießt dies seit über 130 Jahren mit charakteristischer Ästhetik: Klassische Elemente in zeitgemäßer Interpretation kennzeichnen die schmückenden wie die tickenden Kunstwerke. Was deren Fans auszeichnet, brachte die Kunsthistorikerin Amanda Triossi auf den Punkt: „Bulgari hat schon immer starke Persönlichkeiten angezogen.” Und tut dies weltweit erfolgreich zudem in duftkünstlerischer Form. Star-Parfumeur Jean-Claude Ellena komponierte 1992 den ersten Duft des Hauses, Eau Parfumée au Thé Vert. Die ebenfalls von so großen „Nasen” wie Alberto Morillas erschaffenen Repräsentanten der Bulgari Omnia-Kollektion beziehen sich auf spezifische Edelsteine. Und Bulgari Man in Black, der jüngste Herrenduft? Er feiert gleichsam den „Schutzpatron” der Schmiedekunst: Wie es sich für Bulgari gehört, folgt man den Schritten des römischen Gottes Vulcanus, Gemahl der Liebesgöttin Venus, durch die Zeit. Und geht zugleich eigene – in Richtung Ewigkeit.

15

Via Condotti, 10 erstrahlt in majestätischem Glanz. Dank Bulgari tun dies heut’ wie einst Liz Taylor wahre Diven wie Kiera Knightly, Julianne Moore, Carla Bruni, Naomi Watts oder Jessica Biel.


hautnah

Frauen wollen wieder fragile Blumen sein Ganz so, wie die aktuellen Modetrends offenbaren auch die neuen Düfte den Zeitgeist. Diesen Frühling hüllen wir uns in mannigfaltige Blumen-Bouquets, die den Körper den feinsten Luxus-Stoffen gleich unendlich weich und zart umspielen. Wir erleben die Renaissance der beliebtesten Duftfamilie: Ein Hoch auf die modernen, floralen Parfums!

ARMANI PRIVÉ: PIVOINE SUZHOU. „Les Eaux” verwandelt die schönsten Landschaftsgärten der Welt in Duft-Gemälde. Im Zentrum diesmal: Chinas Gartenkunst, die die Pfingstrose als Symbol für Glück, Anmut und Wohlstand hochschätzt.

MODE:

BURBERRY: BRIT RHYTHM FLORAL. Der neue Brit Rhythm-Hit schlägt sanfte Töne an – aus Rock 'n' Roll wurde ein fruchtig-florales Liebeslied. Im Herzen erblühen nun statt Iris und Orangenblüte ägyptischer Jasmin, Lotos und Flieder.

STELLA McCARTNEY

CLIVE CHRISTIAN: „L” FOR WOMEN. Im letzten Teil der luxuriösen Duft-Trilogie geht es einzig und allein um die Liebe. Zu deren traditionellen Botinnen, Rose und Jasmin, gesellen sich würzig-süße Artemisia (Dawana) und moderne Holz-Nuancen.

16

ROBERTO CAVALLI: PARADISO ist eine exquisite holzig-florale Symphonie sonnenerfüllter Noten, inspiriert von einem maritimen irdischen Paradies „all'Italiano”. Wilder Jasmin und Weidenröschen machen den fröhlichen Duft sinnlich-blumig.

ALBERTA FERRETTI


duft

ELIE SAAB: LE PARFUM RESORT COLLECTION. So sanft wie eine Sommerbrise an der französischen Riviera schuf Francis Kourkdjian diese limitierte, fruchtigflorale Edition. Jasmin gestaltet sie sonnig, Frangipani-Blüten verleihen ihr Exotik.

GIORGIO ARMANI: SÌ EAU DE TOILETTE. Die strahlende Version des SignaturParfums euphorisiert als blumiger Chypre. Für Flowerpower sorgen Freesie und Mairose, die die fruchtig-zitrischen und holzigcremigen Nuancen reizvoll kontrastieren.

POMELLATO: NUDO ROSE INTENSE. Ein ganzer Strauß köstlicher Blüten – Rose, Maiglöckchen, Freesie, Jasmin, Heliotrop und Magnolie – charakterisieren das neue Pomellato Nudo-Juwel als reichhaltigen, Rosen betonten Floral-Musk.

REGIME DES FLEURS: FLORALIA. Im Rahmen der Kollektion 2 der Nischenmarke ist dieses Edel-Parfum der Göttin Flora gewidmet. Es enthält mehr als zwölf kostbarster Blüten-Essenzen, darunter neoklassisch interpretierte Grasse-Tuberose.

TAUER PERFUMES: SOTTO LA LUNA GARDENIA. Premiere für florale DuftSkulpturen bei der spannenden Schweizer Parfum-Manufaktur. Wie ihr Name sagt, inszeniert Andy Tauer damit die Gardenie im hellen Mondenschein pudrig-weich.

VERSACE: EROS POUR FEMME. Ihn hat Maestra Donatella höchst persönlich als Fest für den griechischen Gott der sinnlichen Liebe kreiert. Das Herz des zitrischen Floral-Oriental? Leidenschaft pur: Jasmin, Sambac Jasmin und Pfingstrose.

ANN DEMEULEMEESTER

GIORGIO ARMANI

17

ISSEY MIYAKE


hautnah

Singt es: Näher mein Ich, zu mir! „Heilig“ kommt von heil sein. Darum sind auch Schönheits-Rituale so segensreich. Weihrauch? Glockengeläut? Nein. Göttliche, neue Pflegen.

2

1

3 4

5

1 Von Schläfe zu Schläfe: CLARINS Concentré Zone Regard Multi-Intensif heißt der neue Glätte-Booster für die gesamte Augenzone. Mit leistungsstarken botanischen Extrakten, darunter die die Haut verdichtende Heilpflanze Madagaskar-Haronga. Für die Frau ab 50 maßgeschneidert. 2 BIOTHERM Liquid-Glow Skin Best: das erste, ultra-konzentrierte Trockenöle-Elixier mit einem der kraftvollsten Anti-Oxidantien, der Meeresalge Astaxanthin. Klinisch getestet, bringt es die Haut zum Strahlen, glättet und macht sie streichelweich. 3 GUERLAIN komplettiert mit dem milden Reinigungs-Schaum La Mousse Nettoyante und der Lotion, einem Toner, seine luxuriös mit dem Langlebigkeits-Wunder Gold Orchidee komponierte Linie Orchidée Impériale. 4 Hautstraffungs-Heroes mit neuer Textur: LANCÔME Rénergie Multi-Lift Crème Légère, Crème und Crème Riche wurden auf Basis von Erkenntnissen über die Schwerkraft aus der Raumfahrt-Biologie modern reformuliert. 5 Genialer neuer Pflege-Schritt: SISLEY Sisleÿa Lotion de Soin Essentielle führt die asiatische Kult-Technik des Pflege-Layering bei uns ein.

18


guerlain

Das Geheimnis der Dunklen Biene Die Biene – seit Jahrzehnten Inspirationsquelle für Guerlain. Die Kräfte einer ihrer edelsten Vertreterinnen, der Biene von Ouessant, stecken hochkonzentriert in der neuesten Kreation: dem Abeille Royale Daily Repair Serum. Das Ergebnis von 25 Jahren Forschung heißt „Abeille Royale“ – Guerlains Pflegelinie, die mithilfe edelster Bienenprodukte den Prozess der Hautalterung verzögert und die Haut regeneriert. Das neue Serum hat es in sich: Die Mikrokügelchen enthalten hautstraffendes Gel und kostbarstes Royal-Konzentrat der Dunklen Biene von Ouessant, einer kleinen französischen Insel mit einem der weltweit reinsten Ökosysteme. Beim Betätigen des Spenders entfaltet sich die heilende Anti-Age-Kraft der Wirkstoffe: Das Serum wirkt ab dem ersten Tropfen. Die Haut wird augenblicklich geglättet, prall und straff. Ihre Textur festigt sich, Falten verstecken sich und die Haut wirkt auf der Stelle jugendlich. Ein königliches Vergnügen!

TIPP

Die perfekte Ouvertüre: 3 Tropfen Face Oil In Kombination mit dem Abeille Royale-Face Oil wirkt das Serum noch besser. 3 Tropfen des äußerst beliebten, nicht fettenden „watery oil“ reichen aus, um die Haut zu erfrischen, mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie so auf das Serum vorzubereiten. Wird das Öl vor dem Serum einmassiert, präsentiert sich die Haut nach 2 Wochen um 38 % praller, 30 % glatter und 27 % ebenmäßiger*, verglichen mit der alleinigen Anwendung des Serums. Das beste Anti-Aging-Duo mit der Kraft der Dunklen Biene.

* Selbstbeurteilung durch 30 Frauen, Ergebnis nach 14 Tagen zweimal täglicher Anwendung

19

Creative Promotion


hautnah

Spezialagenten zielen präzise Foto: Dior

Seren sind die „007s“ der Pflege. Aus der Medizin stammend, gelten sie mit ihrer Lizenz zum Füllen, Glätten oder Durchfeuchten als Anti-Aging-Fighter. Sie wirken schneller, tiefer und intensiver. Die Produkt-Entwickler in den Labors sehen Seren als die stärksten Leistungsträger der Pflege-Wissenschaft an. Dabei gehören sie zu den vergleichsweise „jungen“ Effizienz-Stars: Den Konzentrate-Pionieren ist es in den frühen 1980ern gelungen, das Prinzip des Impf-Serums aus der Medizin in die Kosmetik zu übertragen. Extrem raffinierte, ultra-feine Texturen und aufwändige Transport-Technologien mussten unzählige Testreihen durchlaufen. Um schlussendlich Produkte mit hohem Wohlfühlfaktor und – selbstverständlich – luxuriösem Duft anbieten zu können, die nachweislich bis in die Tiefen der Haut eindringen. Und so gezielt, wie ihre medizinischen „Geschwister“ bei jeweils spezifischen Krankheiten helfen, agieren Pflegeseren für die Schönheit und Gesundheit der Haut. Darum greifen auch immer mehr Männer – lesen Sie dazu bitte unbedingt unsere Umfrage auf den Seiten 22 und 23 in dieser Ausgabe – zu den Powerelixieren. Warum sich Seren angesichts der Allrounder-Mode und des BB-, CC- oder EE-Cream-Hypes behaupten? Weil sie keine Generalisten sind. Und wenn jetzt in der Zeit zwischen Winter und Frühling Ihre Kunden mit dem Aufschrei: Meine Haut spinnt, spannt, wird faltig oder hängt! Ihren Rat einholen, dann wäre dies die ideale Gelegenheit, Seren anzusprechen. Weil diese Pflegen, wie Sie selbst, eben Spezialisten sind.

1

2

3

4

5

1 Dior Capture Totale Le Sérum bringt die Zellen wie ein Dirigent dank hoher Konzentration an Longoza-Extrakt in harmonischen Gleichklang. Intensiv auffüllend, für natürlich straffe Konturen. 2 Clarins Lift-Affine Visage Sérum Contour Parfait ist speziell entwickelt, um die Gesichtszüge zu verfeinern, Schwellungen zu mildern und Konturen zu definieren. Mit exklusivem Multi-Affinant-Komplex aus Guarana, Awapuhi-Ingwer und Kaki. 3 Ahava Age Control Brightening and Reneval Serum korrigiert seine wie ihre dunklen Flecken nachts mittels b-White™ Peptid. Dattelfruchtextrakt peelt sanft, der einzigartige, mineralische Ahava-Osmoter™ speichert Feuchtigkeit nachhaltig. 4 Biotherm Homme Force Supreme Eye Architect Serum ist mit 3 Aktivstoffen, Blaualgen-Extrakt, Pro-Xylane™ und Life Plankton™, formuliert. Power-Gel-Serum, das zugleich Falten, Augenringe und Schwellungen reduziert. 5 Estée Lauder Re-Nutriv Ultimate Diamond Dual Infusion Treatment: luxuriöse 2-Phasen Intensivpflege mit Périgord-Trüffeln.

20


shiseido

Strahlende Schönheit kommt von innen Shiseido liegt die Schönheit im Blut: Das neue Glow Revival Serum wirkt dort, wo die Blutgefäße auf die Hautoberfläche treffen – in den Kapillaren. Das Ergebnis: Die Haut wird gestrafft und strahlt von innen heraus. Mit voller Kraft, Lebendigkeit und Energie.

Der erste Eindruck zählt

Testergebnisse zählen* Sofort nach der Anwendung: • 96 % der Frauen hatten das Gefühl weicherer Haut. • 77 % empfanden ihren Haut-Ton strahlender. Nach 4 Wochen: • 93 % hatten ein gesünderes und lebendigeres Hautgefühl. • 91 % hatten das Gefühl, dass die Haut mehr strahlte. • 90 % empfanden, dass die Haut weniger matt war. • 84 % sprachen von erhöhter Widerstandskraft.

Ein ebenmäßiger Teint und glatte, feste und strahlende Haut: Das Serum regeneriert die Haut auf Zellebene und gibt ihr jenen Glow, der beim ersten Eindruck den Unterschied macht. Es verfeinert die Poren und sorgt so für einen Look, der das Licht maximal reflektiert. Jugendliche Schönheit aus der Tiefe, die man aus jedem Winkel strahlen sehen kann!

Modernste Technologie zählt 10 Jahre Forschung stecken im Glow Revival Serum. Die Shiseido-Forscher haben herausgefunden, dass das KapillarenNetzwerk unterhalb der Hautoberfläche der Schlüssel zu schöner Haut ist: Es transportiert wichtige Nährstoffe ins Gewebe und sorgt dafür, dass die Haut ebenmäßig, widerstandsfähig und straff ist. Der Wirkstoff Multi-Capisolve 1124 aktiviert den Faktor Tie2, der die Kapillaren umgibt, und repariert und regeneriert so die feinen Blutgefäße. Die Haut wird geglättet, gewinnt an Widerstandskraft und erstrahlt. Zusätzlich enthält das Serum den TXG Complex, der gegen Falten und rote Flecken ankämpft, sowie Vitamin C, das bei Melanin-Überschuss und dunklen Stellen wirkt. Super Bio-Hyaluronsäure N spendet intensive Feuchtigkeit. Das Resultat: eine natürlich leuchtende, jugendliche Ausstrahlung.

*Basierend auf einer unabhängigen Konsumentenstudie an 110 Frauen.

21

Creative Promotion


hautnah

Eine „Seren-ade“ in sieben Sätzen Das Serum – ein Mysterium? Was Ihre Kundinnen von Seren halten, das wollten wir von 7 Vertreterinnen und Vertretern unserer schönen Branche wissen. autorin: Martha Miklin

Hannelore Hölbling, Geschäftsführerin Parfumerie Hölbling

Maria Dinstl, Inhaberin der TOPSI Parfumerien und Kosmetiksalons

Andrea Malek, Sales Managerin Marionnaud

Mission faltenfrei

Makellos & männlich

Geballte Ladung Luxus

Seren sind wie Nahrungsergänzung, sie optimieren und gleichen Defizite aus. Kunden verstehen, dass Basispflege in erster Linie dem „äußeren“ Schutz und Erhalt der Haut dient und Seren tiefgreifender unterstützen. In Stressphasen und zum Jahreszeitenwechsel sind sie eine gute Wahl. Seren mit AntiAging-Mission werden häufig langfristig verwendet.

Der Trend ist steigend: Unsere Kunden sind sich der zusätzlichen Wirkung von Seren bewusst und davon begeistert. Unsere Stammkunden integrieren Seren in ihr Pflegeritual zur Optimierung ihres Aussehens. Erfreulich: Auch immer mehr Männer interessieren sich dafür. Separat wird das Serum gerne als Geschenk zur verwendeten Pflegelinie gekauft.

In jedes Beauty-Regal gehört neben diversen Cremes auch ein Serum. Es wirkt nachhaltig, ist aber auch eine Expresshilfe, ein Alleskönner für eine Haut, die eine Rundum-Versorgung benötigt, ein Anti-Aging-Superstar, ein Powercocktail, eine geballte Ladung von „Luxus-Wirkstoffen“. Wer die Hautalterung verlangsamen möchte, sollte fleißig Seren verwenden.

22


umfrage

Bestens vorbereitet Dr. Marion Faber-Oelschlägel, Geschäftsführerin Nägele & Strubell

Seren werden gerne als Zusatz zur bestehenden Pflege empfohlen, weil sie auf der gereinigten Haut eine sehr effektive Wirkung haben und sie optimal auf die nachfolgende Creme vorbereiten. Man muss sich aber Zeit für eine gute Beratung nehmen, da es wichtig ist, das Serum auf den Hautzustand und die individuellen Bedürfnisse der Kundin abzustimmen.

Teil des Pflegerituals Carmen Eichelberger, Training Manager, HR, Compliance Parfümerie Douglas

Heutzutage sind wir alle vermehrtem Stress und Umweltbelastungen ausgesetzt, die Haut wird immer pflegebedürftiger. Daher sehe ich ein Serum nicht als „Luxus“, sondern als Bestandteil des täglichen oder kurmäßigen Pflegerituals. Individuell auf den momentanen Bedarf der Haut abgestimmt gibt es passgenau das richtige Serum für jedes Budget.

Kleine Kostbarkeiten Michael Wolf, Inhaber Parfumerie Max Wolf

Bei uns kaufen die Kundinnen sehr gerne Seren, weil sie den Vorteil erkennen: Es sind hochentwickelte technische Produkte, die auf lange Zeit ein klinisches Ergebnis bringen, das aber sofort sichtbar ist. Seren werden als Luxusprodukte wahrgenommen, die man sich gönnt. Und wie heißt es so schön? Frauen werden immer kostbarer, je älter sie werden.

Der Trend zum Tiefgang Manfred Hess, Leitung Einkauf-Parfumerie Kastner & Öhler

Es gibt einen deutlichen Aufwärtstrend bei Seren. Für Kundinnen, die das Gefühl haben, mit der Pflegecreme nicht ausreichend versorgt zu werden, ist das Serum die ideale Ergänzung. Es verstärkt die Wirkung der Pflege, und ist für alle Kundinnen bzw. Hautanforderungen verwendbar. Durch die Tiefenversorgung erzielt man das BESTE Ergebnis.

23


hautnah

WISSENSCHAFT MIT VISION – EINE NEUE QUELLE DER SCHÖNHEIT

24


chanel

Eine wahre „Hydra-Revolution“: Auf Basis der Mikrofluidik, die Flüssigkeiten im kleinsten Raum untersucht, schuf Chanel das neue Hydra Beauty Micro Sérum. Als Pionier-Elixier sorgt es für kontinuierliche Durchfeuchtung mit boostendem Effekt.

DIESE FEUCHTIGKEITSPFLEGE IST EINE SENSATION

IN FEINEN PERLEN KONZENTRIERTE FRISCHE

REINHEIT UND WEIBLICHKEIT IN PERFEKTION

Für Hydra Beauty Micro Sérum entwickelte CHANEL eine revolutionäre Formel. Sie besteht zum einen aus dem innovativen, öllöslichen Camelia Alba PFA OFA, den Mikro-Perlen umschließen. Diese geben ihn in stets der gleichen, perfekten Dosis an die Haut ab. Zum anderen enthält die Novität die wasserlöslichen Hydra Beauty-Starwirkstoffe Camelia Alba PFA und Blue Ginger PFA. Für die umfassende, vollständige Feuchtigkeitsversorgung der Haut.

Die Mikrofluid-Technologie ermöglichte es CHANEL, für Hydra Beauty Micro Sérum eine einzigartige, flüssige Textur zu erschaffen: Beim ersten Kontakt durchflutet sie die Epidermis wie eine wohltuende Welle erfrischenden, entspannenden und belebenden Wassers. Dann schmelzen die Mikro-Kamelienperlen seidenzart auf der Haut, umhüllen sie wie ein Hauch und schenken ihr augenblicklich Wohlgefühl. Eine Weltpremiere für die Kosmetik.

Die Kamelie ist für CHANEL das Symbol des Hauses. Und noch weit mehr, denn gemeinsam mit Blauem Ingwer aus Madagaskar gilt der aus Camelia japonica alba plena gewonnene Wirkstoff als wahrer botanischer Rohdiamant. Die weißen Blumen werden in Schattenhäusern in SüdwestFrankreich kultiviert und so behutsam von Hand gepflückt, dass sich der Wirkstoff aus den samtigen Blüten erst im Labor freisetzen kann. Und Schönheit beginnt…

25

Creative Promotion


hautnah

„Da ist ein Gesicht unter ihrem Haar… …Sie müssen bloß in den Spiegel schauen.“ So lautet eines der legendären Bonmots von Rosy & Maria Carita, die nicht nur als Pionierinnen der High-Tech-Kosmetik (Schönheitsströme!) gelten. Sondern auch als Vorreiterinnen einer Auffassung von Schönheit, die den Menschen in seiner Ganzheit begreift. Die Carita-Schwestern: Maria (links), die blonde Künstlerin, & Rosy, die dunkelhaarige Business-Frau.

Joyeux anniversaire, Carita! 70 Jahre ist es her, dass die Geschwister Maria und Rosy erstmals die Pforten ihres Pariser Schönheitstempels Carita in der Rue de Faubourg Saint Honoré öffneten. Heute wird die Institution mit ihren Produkt-Linien für Haut und Haar vom L‘Oréal-Konzern im Sinne der visionären Gründerinnen weiterentwickelt. Anlässlich des Jubiläums lanciert die Luxus-Marke nun eine neue Gesichtscreme sowie eine neue Körper-Linie und präsentiert ihr Pflegekonzept für die Zukunft. Die Company-History von Carita klingt wie ein Märchen – mit dem feinen Unterschied, dass diese Story wahr ist. Die Geschichte beginnt im südfranzösischen Toulouse mit zwei Schwestern: der kreativen Maria und der geschäftstüchtigen Rosy. Nach dem Tod ihrer Mutter machten sich die „self-made“ Mesdemoiselles auf nach Paris, übersiedelten den damals schon vielversprechenden Friseur-Salon aus der Provinz in die Stadt der Lichter und eröffneten das Geschäft ihrer Zukunftsträume: Carita in der Rue de Faubourg Saint Honoré. Einen Steinwurf von den Stammhäusern von Chanel und Hermès entfernt erfanden sie die Regeln der Friseurkunst und der BeautyBehandlungen neu.

Beauty-Regeln? Carita erschuf eigene. Rue Fauburg St. Honoré N°11. Diese Treppen führen ins Herz der Maison Carita, zu den exklusiven Behandlungsräumen der Fachkosmetikerinnen. Eingekuschelt in federleichte, schneeweiße Tuchenten erleben die Kundinnen hier Magie & Power der einzigartigen Carita-Treatments. Und danach schweben Sie die Stiegen wieder runter, um sich einen der angesagten Carita-Hairstyles verpassen zu lassen. C‘est chic!

Die bahnbrechenden Innovationen der Beiden bestimmen heute noch die Grundpfeiler der Marke. So reagierte Carita auf die damals üblichen schweren, zähen Cremen mit Entwicklung leichter, rasch einziehender Lotionen. Carita entwickelte als erste Marke Produkte, die man sowohl für Haut und Haar als auch für das Gesicht und den Körper verwenden kann. So gilt das berühmte Fluide de Beauté 14 als ein Meilenstein der

26


carita

Algen, Gold und Safran

Ein Hoch auf die Schönheitsströme! Wer einmal eine Carita Renovateur ProLift-Behandlung erlebt hat, weiß um den fantastischen Verjüngungseffekt. Nun ist es gelungen, die Wirkkraft noch weiter zu erhöhen. High-Tech mit High-Touch!

Kosmetik-Geschichte. Und: Beide Schwestern waren der Meinung, dass optimale Effekte nur dann erzielt werden, wenn die Produkte zuerst im Rahmen einer Kabinenbehandlung mit einer professionellen Kosmetikerin eruiert werden. Zudem vertraten die „Carita-Schwestern“ den Standpunkt, dass die Zukunft der Schönheitspflege aus einer Kombination neuester Technologien – sowohl in Bezug auf die Geräte als auch bei den Inhaltsstoffen – mit den geübten Handgriffen einer Kosmetikerin resultiert. Diese Effekte sollten schließlich mit Produkten für die Endverbraucherin zuhause zur Vollendung gebracht werden. Der Begriff des professionellen „Gobal BeautyConcept“ war geboren.

Mit Haut & Haar für Kunst und Mode Die Omnipräsenz der Carita-Schwestern in der Pariser Kunst- und Modeszene führte schließlich zu Kooperationen mit jungen, avantgardistischen Modedesignern wie André Courrèges.Und deren Klientel? Wer ein Star werden wollte, pilgerte zu ihnen, darunter Catherine Deneuve. Bald zählten auch gekrönte Häupter zu den Kunden, wie die persische Exil-Kaiserin Farah Diba. Avantgarde verpflichtet: 2015 ist Carita glamouröser denn je. Die Marke genießt international hohes Prestige, da sie französische Tradition, basierend auf Kundenservice und Kreativität, mit Präzision und Perfektion verbindet. Carita, das über eine eigene Forschungsabteilung und eine eigenständige Produktion verfügt, wird in 60 Ländern der Welt an 3.664 Points of Sale vertrieben. Neue Produkte für Haut und Haar, die Pflegevergnügen mit höchster Wirksamkeit bieten, modernste Technologien und einzigartige Behandlungen gelten als die Kernkompetenz der Marke.

27

Bereits seit über 15 Jahren erforscht Carita die Alchemie der Verjüngungs-Elixiere. Nun verkündet die Carita-Forschung mit Stolz einen echten Durchbruch in der Entwicklung: Dank einer Formel mit der Kombination von 24-karätigem Gold mit Safran-Extrakten und Mikro-Algen. Sie macht die neue Progressif Anti-Age Global La Crème Parfaite 3 Ors zum neuen Star bei Carita. Für einen zusätzlichen Anti-Aging Turbo sorgen pflanzliche Heilmittel, die man aus der chinesischen und indischen Medizin kennt, wie Albizia- und Wu-Zhu-Yu-Extrakte sowie Pongamia-Öl. Diese verfügen sowohl über Detox- als auch über nährende Effekte, sie glätten die Haut und verleihen ihr wieder jugendliche Konturen und frische Strahlkraft. Bei der Entwicklung der Luxus-Creme hatte man speziell die Bedürfnisse und hohen Ansprüche der Kundin zwischen 40 und 60 Jahren vor Augen.


hautnah

Should I shave or let it grow? „Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen,“ sagte einst Salvador Dalí. Ob Schnurr-, Voll- oder Dreitage-Bart: Wohin man blickt, es bärtelt. Vor allem voll. Ist der Trend deshalb schon wieder vorbei?

Foto: Bulgari

28


pour homme

Wenn es nach der britischen „The Guardian“ geht, heißt das Bartmotto des Jahres: „ganz oder gar nicht“. 2015 trägt man(n) entweder dicken, buschigen Vollbart im Lumbersexual-Look – siehe Bulgari-Model Ben Dahlhaus (links). Oder geht oben ohne. Dem kann Seven p-Der Salon-Inhaber Markus Güpner nur zustimmen: „Der Mann zeigt wieder ‚sein’ Attribut, aber wer noch auf den wilden Look aufspringen will, sollte das schon bald tun.“ Denn wenn’s heiß wird, kühlt auch der Trend wieder ab, so der Wiener Meistercoiffeur. Bis dahin heißt es: Wer en vogue sein will, muss auch etwas dafür tun. Hinter einem schicken Vollbart steckt viel Detailarbeit. Angefangen beim Waschen: Je länger der Bart, umso wichtiger ist die tägliche Wäsche. Untertags kann sich so einiges in einem „Gesichtsnest“ sammeln, von Staub über Schweiß bis zu Croissant-Krümeln – das kann zu Irritationen führen. Dagegen hilft nur sorgfältiges Shampoonieren, am besten gleich beim Duschen. Ist das Barthaar extra-trocken, sollte man sein Gesichtshaar zusätzlich mit Conditioner verwöhnen. Der Föhn danach ist tabu – er trocknet die Haut unterhalb der üppigen Gesichtsbehaarung nur aus. Nach der Wäsche hat der Bartkamm seinen Auftritt. Er schafft Ordnung im chaotischen Haardschungel und gibt den störrischen Härchen eine Richtung vor. So sieht der Herr – oder sein Darling – viel besser, wo es hakt und die Bartschere ihr Können beweisen muss. Und das tut sie beim Stutzen: „Längere Bärte sind gerne struppig“, so Markus Güpner. Ein Bart sieht nur gepflegt aus, wenn er regelmäßig zurechtgestutzt wird – entweder per Bartschere oder elektrischem Trimmer. Somit wären wir auch schon beim Herzthema Pflege: Ein Bartöl beruhigt zickiges Barthaar und die darunter liegende Haut. „Neben der besseren Formbarkeit und Formstabilität der Pracht wird es Ihnen die Damenwelt auch danken, wenn es nicht kratzt wie Dämmwolle und angenehm riecht,“ so Markus Güpner. Den Feinschliff übernehmen Bartwichse oder Bartwachs. Die geben dem Bart noch extra Feuchtigkeit und Glanz und dem mondänen Herrn von heute das Gefühl, perfekt gepflegt zu sein.

Im Uhrzeigersinn: Bulgari Man in Black Rasierseife; Brooklyn Grooming Beard Oil Sampler Kit & Bartkamm; The Bearded Man Co. Styling Wax Leather; Biotherm Homme Designshaver Rasiergel; Brooklyn Soap Company Beardwash; Murdock London Complete Beard Care Set (Beard Shampoo, Beard Conditioner, Beard Oil); Zeus Beard Shampoo; Penhaligon’s London Bayoea Beard & Shave Oil and Moustache Wax; Tom Ford For Men Conditioning Beard Oil

29


hautnah

Der Bartzeugkasten Für die Gesichtsfellpflege gibt es diverse Utensilien: Mit der Bartschere können vor allem längere Barthaare präzise gestutzt werden. Der elektrische Trimmer ist Variante B für den Stutzvorgang: Mit dem handlichen Gerät wird der Bart überall gleichmäßig auf die gewünschte Länge gebracht. Bartkamm und Bartbürste stehen im Dienste der Ordnung und zähmen widerspenstige Härchen. Im Bild: Dovo Luxury Beard and Moustache Grooming Set, gefertigt im deutschen MesserMekka Solingen, ca. € 350,-.

„Moustaches, Whiskers & Beards“ Winter 2014. Ausstellung in der National Portrait Gallery in London. Man bewunderte hunderte Bärte, vom pharaonischen Modell über die Gesichtsbehaarung im Mittelalter bis zur Belle Epoque. Lucinda Hawskley hat alle ganz unbeschädigt in dieses neue Buch gepackt. ISBN: 978 1 85514 493 4.

Bald exbärtig? Ihr Abschnitt, bitte. Wer keine Lust mehr auf Stutzen, Ölen und Trimmen hat, sollte laut Markus Güpner beim sauberen Schnitt folgendes beachten: Nach dem Trimmen auf wenige Millimeter die Haut gründlich eincremen und im Idealfall auf den nächsten Tag warten. Sein Extra-Tipp: „Je länger und intensiver zuvor mit dem Pinsel eingecremt wird, desto leichter rasiert es sich dann hinterher.“

V.l.n.r.: Clinique Skin Supplier for Men M Aloe Shave Gel: Ölfreies Rasiergel für eine schonende Rasur, frei von Duftstoffen. Clarins Men Huile de Rasage: Das für alle Hauttypen geeignete Öl wird vor dem Rasiergel aufgetragen, erleichtert die Rasur und beugt Rötungen vor. Royal Shaving Rasierpinsel: Mit feinstem Silberspitz Dachshaar werden Rasierseife und -creme ideal verteilt und die Haut so ideal auf die Rasur vorbereitet. Biotherm Homme Aquapower D-Sensitive Mousse de Rasage: Ein cremiger Rasierschaum mit aufweichenden und schützenden Eigenschaften für eine gründliche und sanfte Rasur bei sensibler Männerhaut. Ohne Parfum und Seife. Shiseido Men Shaving Cream: Sanfte und geschmeidige Rasiercreme, die sogar bei starkem Bartwuchs und trockener Haut dank Damage Defense Complex effektiv schützt und hydratisiert.

30


dr. kitzinger

N EU

SIMPLE & EFFECTIVE Dr. Kitzinger MEN

Für alle Hauttypen hat der Biomimetik-Spezialist Dr. Hugo B. Kitzinger, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, seine Anti-Aging-Männerlinie entwickelt.

FACE

RASCH EINZIEHENDE, LEICHTE UND MATTIERENDE ANTI-AGING-KOMPLETTPFLEGE. Mit dem biomimetischen Multifunktionswirkstoff Feigenkaktus, der die Haut mit Feuchtigkeit, Mineralstoffen und Antioxidantien versorgt. Für die speziellen Anforderungen von Männerhaut entwickelt.

after shave

NACH DER RASUR – FÜR WEICHE, GLATTE, SPANNUNGSFREIE HAUT. Der leichte, nicht fettende Balsam desinfiziert die Haut nach der Rasur sanft und ohne zu brennen mit Extrakten aus der Babassupalme. Mikroblutungen werden gestoppt, biomimetische Wirkstoffe aus dem Süßholz beruhigen die gestresste Haut und schützen vor Rasurbrand. Frei von Parabenen und Aluminium.

Hair & body

FÜR ERFRISCHTE HAUT UND GLÄNZENDES HAAR MIT NATÜRLICHEM VOLUMEN. Revitalisierendes und aktivierendes Dusch-Gel mit Menthol für die kraftvolle und gleichzeitig schonende Reinigung von Haaren und Körper. Verhindert das Austrocknen von Haut und Kopfhaut, auch bei häufigem Duschen. Mit männlich-elegantem Duft nach Sandel- & Zedernholz. Durch Panthenol hoch wirksam.

TIPP AUGEN AUF: FÜR INTENSIVE UND LANG ANHALTENDE GESCHMEIDIGKEIT. Neu von Dr. Kitzinger Skin Care: Eye Plus, die intensive Anti-Aging-Augenpflege für die trockene Augenpartie, inspiriert aus der Plastisch-Ästhetischen Medizin. Die spezielle Konsistenz zeigt erneut den hohen Anspruch an die Qualität der Galenik in Dr. Kitzinger Skin Care. Eye Plus bedeutet intensive, bioverfügbare Wirkstoffe und reichhaltige Pflege. Dank der Auswahl feinster Öle wird und bleibt selbst eine trockene Augenpartie zart und geschmeidig, ohne ein fettendes Gefühl oder störenden Glanz. Gegen Augenringe, Schwellungen, Fältchen und Krähenfüße, steigert die Spannkraft des Unterlids.

31


hautnah Miriam Quevedo Hair Care Luxus Line Extreme Caviar: Die Anti-Aging-Linie umfasst eine Reihe von Spezialisten für die unterschiedlichen Alterserscheinungen des Haares. Mit Kaviar-Extrakten aus der HighEnd-Gesichtspflege formuliert.

Um ein Haar kompetenter Ein neuer Markt verspricht sich aufzutun: Anti-Aging-Haarpflege. Immer mehr Konsumenten verlangen nach „Jungbrunnen fürs Köpfchen“. Kérastase Age Premium: Die Coiffeur-Pflegelinie mit antioxidativen Wirkstoffen schenkt dem Haar Substanz und pflegt es intensiv. Système Pro-Supplenium macht es geschmeidig, versorgt es Mineralien und schützt zudem vor UV-Strahlen. Für um Jahre jünger wirkendes Haar.

Der Alterungsprozess der Haare beginnt zwischen dem 25. und 40. Lebensjahr. Zunächst ergrauen die Schläfen, später der Scheitel und schließlich der Hinterkopf. Blonde Menschen sind dabei im Vorteil, da bei ihnen die grauen Haare weniger auffallen als bei Dunkelhaarigen. Aber mit dem Ergrauen der Haarpracht ist es nicht getan. Darüber hinaus werden die Haare spröde, kraftlos und trocken. Sie verlieren an Glanz und Substanz und sind nicht mehr so formbar wie einst. Auf Umwelteinflüsse reagiert das Haar empfindlich. Es kann zu vermehrtem Haarausfall kommen, und bei einer geschädigten Struktur bricht das Haar ab. Schließlich reduzieren sich die Haardichte und das Haarwachstum. Kein Wunder also, dass Anti-Aging-Haarpflege von der globalen Beauty Industrie längst zu den heißesten Trends gezählt wird – der Wettbewerb ist daher auch dementsprechend kompetitiv. Richtig, bislang hatte es Haircare in der Parfumerie alles andere als leicht. Doch da es um Ihre „Leib & Magen“-Themen Verjüngung, Ausstrahlung, Glättung und Nähren geht, könnten Sie dank Ihrer Pflege-Kompetenz schön kräftig am Umsatz mitnaschen. Fachhandelstreue Spezialisten gäbe es schon…

Minardi Luxury Color Care überträgt das Wissen des US-Promi-HaarfärbeGurus Beth Minardi in Pflegeprodukte. Reifem, durch jahrelanges Kolorieren beeinträchtigtem Haar gewidmet: System 3, Nourishing. Nicht fettend, ebenso lipidwie proteinreich mit Vitamin B5 formuliert. Nährt und durchfeuchtet intensiv.

32

Aveda invati: Kräftigt dünner werdendes Haar. Die SystemPflege aus kontrolliert biologisch angebauten Wirkstoffen reduziert Haarverlust durch Haarbruch. Die Kombination aus Lavendel-, Rosmarin-, Ylang-Ylang-, Moschuskern- und Myrteöl belebt und beruhigt die Kopfhaut.


elizabeth arden

Stress, lass nach! Auch wenn Sie gestresst sind: Flawless Future Powered by Ceramide™ sorgt dafür, dass man es Ihnen nicht ansieht. Die drei Neuen von Elizabeth Arden entstressen die Haut, geben ihr frische Energie und bekämpfen erste Anzeichen der Hautalterung.

Stress lässt die Haut um bis zu 10 Jahre schneller altern. Er schwächt die Ceramid-Moleküle, die dafür sorgen, dass die Haut prall bleibt. Stress führt zu einem beschleunigten Abbau von Telomeren, die die Hautalterung verzögern und ruft Irritationen hervor – die Haut trocknet aus und wird uneben. Flawless Future nimmt der Haut den Stress: Der Ceramid-Komplex versorgt die Ceramide mit Energie, der Proteinkomplex Telosense™ stärkt die Telomere und Süßholzextrakt und Adenosin beruhigen Irritationen.

Flawless Future Powered by Ceramide™ Caplet Serum: In jeder Mikro-Perle des hochkonzentrierten Serums steckt ein Hautschutzkomplex, der durch die Pump-Dosierung mit einem Mal freigesetzt wird. Die Haut wird augenblicklich glatt, entspannt, frisch und strahlend. Flawless Future Powered by Ceramide™ Moisture Cream SPF30: Die Feuchtigkeitscreme hydratisiert intensiv dank Reis Kefir, Glycerin und Shea Butter. Sie verfeinert Poren, vermindert Fältchen und hellt Pigmentflecken auf. Perleffekt-Pigmente lassen die Haut schön strahlen. Flawless Future Powered by Ceramide™ Eye Gel: 
Das Augen Gel hellt Schatten auf, glättet feine Linien, erfrischt und kühlt geschwollene Augen und sorgt für einen strahlenden, hellwachen Blick. Mit Vitamin E, intensiv hydratisierendem Sodium Hyaluronat und Algenextrakt.

*Basierend auf einem Verbrauchertest in amerikanischen Haushalten, durchgeführt von 63 Frauen im Alter von 25-40 Jahren über einen Zeitraum von sechs Wochen.

33

Prüfung: bravourös bestanden Vor Marktantritt wurde Flawless Future ausgiebig getestet. Das Ergebnis: Bei regelmäßiger Anwendung stellten die Testerinnen nach weniger als einer Woche eine sichtbar verbesserte Ausstrahlung der Haut fest. Nach nur sechs Wochen bestätigten 90 % der Frauen einen verbesserten Hautton und 88 % erkannten eine Verbesserung der allgemeinen Hautstruktur.*

Creative Promotion


hautnah

Profi-Primer Schneewittchens feinste Perlen

Lancôme stellt zwei Innovationen vor, die La Base Pro perfekt ergänzen. La Base Pro Pore Eraser kümmert sich um die Sorge Nr. 1 der Frauen, er ist ein ultraleicht formulierter, ölfreier „Porenkiller“. Über dem Make up gezielt aufgetragen kaschiert er zudem Fältchen. Der intensiv Feuchtigkeit spendende Primer La Base Pro Hydra Glow verleiht einen strahlenden, ebenmäßigen Hautton.

Die neueste Generation Guerlain Blanc de Perle kontrolliert Melaninpigmente effektiv.

Sie ist Guerlains kostbarste Perle: Die Blanc de Perle Advanced White P.E.A.R.L. Drop Whitening Essence reduziert die Intensität, Größe und Anzahl von dunklen Flecken kraftvoll. Tropfen für Tropfen verwandelt sie die Haut, die wieder so hell strahlt wie eine perfekte, makellose weiße Perle. Das Wirk-Geheimnis des SchneewittchenteintElixiers ist sein Advanced P.E.A.R.L. Complex, der nun, in der neuen Blanc de Perle-Generation, hochkonzentriert zum Einsatz kommt. Die Blanc de Perle White P.E.A.R.L. Essence in Lotion mit Healthy-Glow-Effekt ist morgens als erster Pflegeschritt nach der Reinigung anzuwenden. Die Blanc de Perle Whitening Night Cream, z.B. nach dem White P.E.A.R.L. Sleeping Concentrate aufgetragen, kombiniert erstmals Guerlains Melanin-Kontroll-Technologie mit einem Antioxidans aus Pfirsichblatt-Extrakt. Es hilft, nächtlichen endogenen Stress, einen Melanin-Booster, zu bekämpfen. Die neuen Blanc de Perle-Stars von Guerlain sorgen gemeinsam mit der Advanced White P.E.A.R.L. Drop Whitening Essence für durchgehende Strahle-PowerAction, 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche.

34

Unbeschwert Mit Diorskin Nude Air Sérum erweist sich Dior erneut als Pionier der natürlichen Make up-Looks. Die talkfreie Formel des Ultra-Fluids, das mit flüchtigen, also sofort verdunstenden Ölen angereichert ist, hat eine so feine Textur, dass sie unsichtbar erscheint. Die Pipette erlaubt präzises Dosieren: Wenige Tropfen genügen für einen perfekten, extremen Nude-Effekt mit samtigem Finish.


make up news

Schau, Givenchy

Designer-Tinte

Der brillante Nicolas Degennes, der künstlerische Make up-Direktor von Givenchy, setzt seinen Focus auf die Augen. Mit optimierter Formel für noch länger haltende, intensive Farbe präsentieren sich die Bestseller-Mascara Phenomen’ Eyes und deren wasserfeste „Schwester“. Dicht pigmentiert, dabei hauchzart: die Textur der neuesten Generation der kultigen Givenchy Prisme Quatuor-Paletten.

Die umwerfenden neuen Lidschatten-Fluids, Eye Tint von Giorgio Armani, kombinieren die Reinheit eines Puders mit dem festen Halt von Tusche und dem Tragekomfort einer luftigen Creme. Der präzise Schaumapplikator macht das Auftragen ganz easy. Übrigens: Die 12 Eye Tint-Nuancen beziehen sich auf die zarten Stoffe und mineralischen Töne der aktuellen Kollektionen des Italo-Modezaren.

Genie-Polsterl Twist & Shout

Mit Fixplatz

Miracle Cushion heißt die Make upNovität von Lancôme. Das Fluid aus dem „Wunder-Polsterl“ ist frisch und leicht, dank der Dose praktisch mitzunehmen, wie ein Kompaktpuder. Und hat den sofort verschönernden Effekt einer BB Cream. Prädikat: trés trendy!

Estée Lauder ergänzt seine legendäre Make up-Kollektion langhaftender Produkte, die weder verlaufen noch verschmieren, durch einen verbesserten Double Wear Stay-In-Place Eye Pencil. Cremig formuliert, sanft aufzutragen. In 10 regulären und 6 limitierten Tönen.

Ihr Launch war 2014 international ein echter Hit. Darum erweitert Sisley seine XXL Phyto-Lip Twist FarbstiftPalette um 3 neue auf 9 Nuancen. Die 2 neuen Phyto 4 Ombres garantieren strahlende Ergebnisse. Sie haften lang, perfekt, pflegen und glätten die Lider.

35


hautnah

Necken, küssen, kosen, zart wie wilde Rosen Vom Out-of-Bed- bis hin zum Power-Flirt-Look: Jede Frau wird dank Ihnen im Nu wie frisch verliebt strahlen! Statt Ziffern oder Zahlen hier für Sie jene Inspirationen, die diese Frühlings-Saison poetisch prägen.

YVES SAINT LAURENT hat sich für „Désir de Jour“ von den schönen Stunden inspirieren lassen, die bei den Pariserinnen als für die Liebenden bestimmt gelten – fünf bis sieben Uhr am Nachmittag. YSL Beauté-Creative Director Make up, Lloyd Simmons, versteht seinen Frühlingslook auch als Hommage an die „Belle de jour“, die auf der Suche nach Sinnlichkeit und Lust mit dem Feuer spielt. Rebellisch, ganz so wie Maître Yves Saint Laurent es vorlebte.

36


looks

LANCÔME French Innocence zelebriert die stets jugendlich-unschuldige Haltung der Französin. Sie liebt lebhafte Nuancen, begleitet von einem sanften Hauch urbanen Graus, das von blühenden Frühlingsfarben kontrastiert wird: Pastellfarben lassen die wiedererwachende Stadt Paris erstrahlen. Mut. Zärtlichkeit. Kraft. Sinnlichkeit. Alles will sie, elle veut tout!

Collection Réverie Parisienne von CHANEL versetzt uns mitten in die prachtvollen, romantischen Gärten der Seine-Metropole. Zugleich zart und kontrastreich: eine Kollektion wie eine Tagträumerei in der Stadt der Lichter.

Linda Cantello, International Make-Up Artist GIORGIO ARMANI, ließ sich von der Farbenpracht indischer Paläste und Gärten ebenso inspirieren wie von den filigranen, facettenreichen Farbnuancen der Sari-Seidenstickereien. Die für sie charakteristischen Rosé-Violett-Töne stellt sie in den Mittelpunkt ihrer neuen, limitierten Make up-Kollektion. Der Name? Fuchsia Maharajah, eine ultimative Hommage an Eleganz und Weiblichkeit. Tanto Armani!

37


hautnah

Estée Lauder führt Beautyfans zurück in die wilden 1960er-Jahre. In Zusammenarbeit mit COURRÈGE entstand dieser auf 900 Türen weltweit begrenzte Look. Er erinnert an die futuristischen Kreationen der legendären französischen Modemarke. Jane Hertzmark Hudis, Global Brand Director Estée Lauder dazu: „So huldigen wir Courrèges Pop-Luxury-Philosophie.“

M.A.C inszeniert die Leichtigkeit des Seins mit der neckischen Kollektion Lightness of Being. Deren Farbpoesien – darunter frosted Lavender, pearlized Champagne oder Pale Mint Green, u.a. mit Formpressungen im trendy Strickmuster-Appeal – erwecken neue Energien, wie ein Freudentanz nach einem langen Winterschlaf. Es geht um die Höhenflüge und die Befreiung von jeglicher Konvention, wie sie nur die Fantasie in uns auszulösen vermag.

38

DIOR ruft das Kingdom of Colors aus, mit dem Wappen von Christian Dior. In seinem Königspalast erblühen Veilchen, schillert Mohn neben umwerfendem Grün, schweben weiße Blüten: alle Macht dem Dior-Farbfrohsinn!


looks

Die Geschichte von CLARINS Garden Escape beginnt in einem Garten voller leuchtender Farben. Man schlendert hindurch, schnuppert hier und dort, genießt die wunderbaren Düfte der Blumen und Pflanzen. Nuancenreich begleiten Pastellrosa, frisches Korall, holziges Taupe bis hin zu frischem Tannengrün. Eine glückliche Flucht mitten in die Natur – Garden Escape.

Les Tendres von GUERLAIN erschafft den unvergleichlichen Baby Glow, der Frauen wie kleine Engel aussehen lässt. Kreativdirektor Olivier Echaudemaison: „Im Frühling dreht sich alles um Weichheit und Zärtlichkeit.“ Merci, das lieben wir!

BABOR International Make up-Direktor Peter Schmidinger widmet seinen Look Beautiful Bronze der in dieser Saison angesagten Nobel-Kombination von raffiniert schimmernden Edelmetall-Nuancen und lebendigen Rottönen. Sich selbst im Büro so fein von der Sonne küssen lassen, dass man beinah das Salz vom letzten Bad im Meer auf der Haut spüren kann und ganz so wie frisch verliebt aussieht. Sun-Feeling mitten im Meeting, wie fein ist das.

39


hautnah

Zeitlose Schönheit aus den Alpen Zwei strahlende Neuzugänge bereichern ab sofort die EiskristallWelt von la prairie: Cellular Swiss Ice Crystal Eye Cream und Emulsion sind die idealen Einsteigerprodukte, um die Haut widerstandfähiger zu machen und Hautalterung zu verzögern. Lila Steinbrech, Alpenglöckchen und Schweizer Schneealge: Das Trio aus den Schweizer Alpen ignoriert ganz selbstbewusst die extremen Witterungsbedingungen, die zu seinem Alltag gehören. Die unglaubliche Kraft dieser Pflanzen weiß la prairie in seinem Swiss Ice Crystal Komplex zu nutzen: Der Wirkstoff macht die Haut widerstandsfähiger gegenüber Hitze, Kälte, Stress & Co. Die Folge: Sie altert langsamer. Die neue Augencreme lässt die Haut erstrahlen, mindert Schwellungen und Augenringe und macht sie schön straff und geschmeidig. Die luftig-leichte Anti-Aging-Emulsion versorgt sie rund um die Uhr mit Feuchtigkeit – ein richtiger Jungbrunnen. Das perfekte Duo für zeitlose Augenblicke.

Bodyguard aus dem Eis Mit dem Swiss Ice Crystal Complex ist la prairie ein Durchbruch in der Anti-Aging-Wissenschaft gelungen. Eye Cream und Emulsion haben noch ein weiteres Plus im Tiegel: das neu entdeckte Zwerg-Seifenkraut. Die Blume aus den Alpen schützt die zarte Haut in der Augenpartie effektiv vor Hitze, Stress & Co.

gewinnspiel Mitspielen und mit la prairie gewinnen: Eine von 10 Cellular Swiss Ice Crystal Eye Cream. Wie nennt sich die Pflanze, die in den zwei neuen Produkten den Swiss Ice Crystal Komplex ergänzt und die Haut extra schützt? A Kobold-Busch B Zwerg-Seifenkraut C Piccolo-Staude

40 40

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und la prairie drücken Ihnen ganz fest die Daumen. Einsendeschluss: 23. März 2015 Creative Promotion


MARC JACOBS

MIU MIU

PAUL & JOE

PRADA EMILIO PUCCI VERSACE

EMILIO PUCCI

GIAMBATTISTA VALLI

OLI V HEE ER MEY ER

CADENZZA

Sylvia

S

ch

LOUIS VUITTON

front row

CADENZZA

LOUIS VUITTON

Die „Wilden 70er“ gezähmt Der „Summer of Love“ soll’s wieder gut machen: Nach Krise in der Gegenwart und Angst vor der Zukunft, darf ’s – zumindest in der Mode – heuer wieder etwas optimistischer werden. So wenig sie es meistens war – die „gute alte Zeit“ muss anscheinend wieder einmal herhalten, um uns, abseits der gängigen Schlagwörter wie Pleite, Krieg und Seuche, an die schönen Dinge des Lebens zu erinnern. Und so hüllen wir uns ein in die Farben der Freude und Unschuld. Setzen uns die rosarote Brille auf und tanzen mit Schlag- oder ohne Hosen vorerst mal in den Frühling. Nach außen hin so vollkommen auf Peace & Love gestylt werden wir mit Blümchen gegen Zwänge und Tabus kämpfen, um...ja was eigentlich? LSD statt LED? Reggae statt Rettungsschirme? Woodstock statt Bandscheibenvorfall? Na, es wird uns schon was einfallen in der Kommune – pardon Community. Und wenn wir dann genügend „Loves“ gesammelt haben und unsere Jesuslatschen durchgelaufen sind, wechseln wir einfach den Trend und schmeißen uns wieder ins Business-Outfit. Weil: soviel Freiheit muss sein!

41

ip pa n y

LOUIS VUITTON


hautnah

Bon Jour, e u e n r e d n i b ich o c o C e g u o R Ich bin leuchtend. Ich bin rot, rosa, orange, beige, violett. 24 vibrierende Farbnuancen, die den Zeitgeist einfangen. Meine neue Textur…

OUI. Ja, ich kann jetzt noch viel mehr. Bin noch sanfter, zarter, komfortabler – und strahlender. Dies verdanke ich meiner neuen Formel, die den Hydraboost-Komplex enthält. Obgleich extrem dicht pigmentiert, nähre und durchfeuchte ich die Lippen intensiv. Für einen natürlichen Effekt genügt es, mich einmal aufzutragen. Wer ein satteres, intensiveres Ergebnis wünscht, trägt mich in 2 Schichten übereinander auf. Meine 24 Nuancen sind in 6 Gruppen aufgeteilt: Beige- und Brauntöne für meine Familie, Orangetöne für meine Musen, Rosaund Rosenholztöne für meine Freundinnen, Rottöne für meine Lieben und Violett-Töne für meine KünstlerFreunde. Einige möcht‘ ich Ihnen vorstellen. Voilà:

nel

a Coco Ch

Keira Knightley, die Botschafterin des neuen Chanel-Lippenstiftes ebenso wie des Parfums Coco Mademoiselle, trägt selbstverständlich Chanel. Auf dem ärmellosen Top ein Abzeichen: „I love Coco“! Auf den Lippen der Brit-Actress leuchtet Rouge Coco „Gabrielle“, N° 444.

…verschmilzt sofort mit den Lippen. Ich schenke absolutes Wohlgefühl, spende intensiv Feuchtigkeit. Ich hafte sehr gut.

KULT-EGO. Insider wie Sie wissen es, naturellement. Rouge Coco, „Mademoiselle“, N° 434 (Freundin), ist, wie der pure Rotton mit Goldpartikeln, Rouge Coco, „Gabrielle“, N° 444 (Liebe), ein ikonisches Rot aus der 2010er Kollektion. Rouge Coco, „Coco“, N° 416 (Muse), ist Chanels persönliche Farbe, ein glamouröses Rot-Orange. Freundin, Muse und Liebe: All dies sollte eine Frau zu allererst für sich selbst sein, n‘est-ce pas?

42


make up

oy Arthur B

Capel

HERZBLUT. Mein Rot ist frech und intensiv leuchtend. Ich, Rouge Coco „Arthur“, N° 440, feiere Mademoiselle Chanels bedeutendste Liebesbeziehung. Ich erzähle von der größten fühlbaren Freude – und unstillbarer Sehnsucht. Denn die 1909 begonnene Lovestory zwischen Coco und Arthur „Boy“ Capel, dem ich gewidmet bin, endete 1919 abrupt: Der britische Intellektuelle, Polo-Spieler und Chanel-Förderer starb bei einem Autounfall.

ERSTE LIEBE. Ihr gab ich als Schlossherr von Royallieu ihr erstes Zuhause. Königlich, wie es Coco gebührt – und die sich davon nicht im Mindesten beeindrucken ließ (auch von meiner prachtvollen Pferdezucht nicht). Rouge Coco „Etienne“, N° 446, erinnert an mich. Mein kraftvolles Burgunderrot erzählt von meiner Leidenschaft (richtig, Emilienne d‘Alençon war ebenfalls meine Geliebte). Vive la vie! Ein Hoch auf das Leben!

Etienne Balsan

EN FAMILLE. Ich half ihr beim Design – und ich war Model. Also für meine Schwester Coco da, backstage wie on stage! Dezent Braun-Beige und sexy mein Rouge Coco „Antoinette“, N° 406. Und unsere geliebte Tante? Belebend ihr Apricot-Beige mit frischem Nude-Effekt: Rouge Coco „Adrienne“ N° 402.

und Antoinette ne Chanel Adrien

n

lenço A ‘ d e n Emilien

RIVALIN? Künstler-Freundin? Ich war wohl beides. Für mich steht Rouge Coco „Emilienne“, N° 452, ein Pink, akzentuiert mit violettem Schimmer. Beim Varieté hab ich gelernt, stets alle Bälle in der Luft zu halten. Coco hat mich gelehrt, dass ein moderner Strohhut von Chanel jedes riesige „Wagenrad mit Pfauenfeder“ in den Schatten stellt. Ach, die Geschichte mit Etienne. Müssen Frauen alles erzählen? Hauptsache, wir vergessen nicht die größte Kraft, die wir miteinander entwickeln können: Schwesternschaft im Geiste!

43


hautnah

Misia Ser

t

SACRE COEUR. Vielleicht habe ich sie als Halbwaise aus einer polnischbelgischen Künstlerfamilie in mehr Facetten verstehen können, als ihr bewusst war. Wie Coco bin ich, eine Pianistin, aus der Enge einer Klosterschule geflohen. Mein spanischer Maler-Gemahl war in der Szene weltberühmt. Wie mein Talent, stets sonnig und optimistisch zu bleiben. Rouge Coco „Misia“, N° 418, ein goldschimmernder Orangeton, verkörpert dieses Talent.

BRIT-ELITE. Good girls go to heaven – I went everywhere! An Coco faszinierte mich ihr unvergleichlicher Sportsgeist. Für mich, die erste PR-Lady von Chanel von 1920 bis 1930, ist Rouge Coco „Vera“, N° 420, gedacht. Ein Ton so fein wie die High-Society, aus der ich stamme: eine dezente NudePink-Nuance. Frisch wie eine englische Teerose im Morgentau.

Vera Bate-Lombardi

RED CARPET. Meine Freundschaft zu Coco strahlt als Rouge Coco „Ina“, N° 450, in elektrisierendem Fuchsia. Auf persönlichen Wunsch des großen Filmproduzenten Samuel Goldwyn kam Mademoiselle 1931 nach Hollywood. Nur die berühmtesten Filmdiven wurden von ihr ausgestattet. Und ich sah in Chanel viel besser und um Äonen glamouröser aus als Gloria Swanson, I swear!

Ina Clair

lova

kh Olga Kho

SZENE-FRAU. La Vie en Rose! Oui, bei meiner Hochzeit mit Picasso war für mich die ganze Welt 1918 in glücklichstes Rosa getaucht – und ich selbst in eine Designerrobe gehüllt. Pablo wusste eben als Avantegardemaler, wo wahrer Stil und echte Zukunfsvision sich mit Chic verbinden: chez Chanel! So lebhaft wie mein russisches Temperament leuchtet nun Rouge Coco „Olga“, N° 422. In unseren Künstlerkreisen, in denen Mademoiselle nicht nur als Hochzeitsgast stets willkommenes Darling war, eine Wow-Nuance.

44


make up news

Die Furchtlose

Die Sensible

Weil sie unendlich frei ist im Umgang mit Farbe, hat sich Lucia Pica (38) weltweit ihren Ruf als extremer wie extrem furchtloser Make up-Artist erworben. Nun ist die gebürtige Neapolitanerin, die kaum einer jemals ohne ihre Lieblings-Lippenstiftnuance Rouge Noir gesehen hat, neuer Global Creative Make-up und Color Designer bei Chanel. Eine Rebellin – wie Mademoiselle Chanel. Passt perfekt…

Technisch virtuos, modern und hoch sensibel: Mit Eigenschaftswörtern wie diesen beschreiben Insider den Stil des neuen Make-up Creative Director von Lancôme, Lisa Eldridge (40). Längst ist sie vielen Frauen ein Begriff, die ihren Blog seit 2009 verfolgen. Dabei geht es der Britin immer um das eigene Selbst, um Antworten auf konkrete Fragen, die Frauen ihr stellen. Und um: Spaß!

Best Buddies

M.A.C & Pop

Marsalalala

Ab sofort sind Ihre Lippen nie mehr allein. Denn die neue, limitierte Tom Ford-Kollektion „Lips & Boys“ umfasst 50 luxuriöse Lippenstifte, von denen jeder einen Mann ehrt, der im Leben des Designers eine besondere Rolle spielt. Touching, indeed.

Miley Cyrus ist die neue Spokesperson der kultigen Viva Glam-Kampagne von M.A.C. Für sich hat der Pop(o)-Star, der mit „unseres Arnies“ Sohn Patrick Schwarzenegger liiert ist, einen ultrasexy Ton ausgewählt: Pink. Eine Hymne auf die gleichnamige Kult-Sängerin?

Pantone singt ein Hochlied auf: die Trendfarbe 2015. Sie heißt wie der nach der sizilianischen Hafenstadt benannte Likör – Marsala. Warum diese Farbe? Nicht des Schwipserls wegen. Sondern, weil „Pantone 18-1438 Geist, Körper und Seele bereichert.“ Na dann. Salute!

45


hautnah

gut vernetzt

Wie hoch ist Ihr digitaler Marken IQ? Nur 5 % der Luxus Fashion wird online gekauft. Dabei ist allerdings mehr als die Hälfte der gesamten Käufe direkt von der online Interaktivität der Konsumenten beeinflusst. Dies zeigt unter anderem ein aktueller L2 Report, der „Digital IQ Index“. Silvia Stubenvoll, Verlegerin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

autorin: Silvia Stubenvoll

L2* hat den digitalen IQ von 90 Fashion-LuxusMarken unter Berücksichtigung derer Web- & Mobilesites, des jeweiligen Online-Shops, der digitalen Kommunikation sowie deren Social Media Aktivitäten erforscht. Profitieren von den Ergebnissen auch die Luxusmarken unserer Branche? Dazu finden Sie in den nächsten Absätzen, wie ich meine, ein paar interessante Ansätze, die für einen überdurchschnittlichen digitalen IQ berücksichtigt werden können. Hier die Zusammenfassung des How To Do. Erstes Zauberwort: Synchronisation. Zu allererst gilt es, die Bemühungen sowohl für die off- als auch online Kommunikation konsequent aufrecht zu erhalten. Marken sollten sicherstellen, dass sowohl ihr Webshop als auch ihre digitale Präsenz stets mit ihren offline Stores aktuell gehalten werden. Die Marken-Website dient dem Konsumenten in erster Linie zum online Research – um offline zu Kaufen. „Dieser Trend hält weiter an. Wichtig für die Kaufentscheidung ist das online Erlebnis, dass der Kunde mit der jeweiligen Marke im Web hat. In der Vergangenheit aktualisierten Marken die Kommunikation auf deren Websites durchaus gut, aber mit dem Relaunch der Mobile-Sites hatte der Kunde ein weniger zufriedenstellendes Erlebnis.“, so Leslie Elder, Forschungsleiter, L2.

Digitale Champions Zweites Zauberwort: High-Speed-Wasserkübelkette. Die Digitale Kommunikation entwickelt sich weit aus schneller als eine Expansion am offline POS. Die Marken, die Ihre Bemühungen darin investieren, sowohl den Online als auch den Offline Bereich aktuell zu halten bleiben erfolgreich. Dabei ist zu beachten, dass ein signifikantes Investment im Online Budget darin bestehen sollte, die Website am relevanten und aktuellen Stand des offline POS zu halten. Dafür benötigt es ein definiertes Supply-Chain-Management (Prozesskettenmanagement) sowie ein ausgewähltes Training derer, die dafür verantwortlich sind. Drittes Zauberwort: „Shades of Play“, vorzugsweise bunt und nicht grau. Was braucht es also für einen digitalen Champion? Eine Erlebnis schaffende Web- & Mobilesite, einen Onlinestore, der das Inventar live mit dem offline POS abgleicht. Immer mehr Onlineshops integrieren ein Click-and-Collect Service (online Bestellen und persönlich Abholen) dies aber oft nicht mit dem Lagerstand des Stores übereinstimmt. Daher wird im nächst gelegenen Lager das gewünschte Produkt bis zur Abholzeit an den Store geliefert. Dies beansprucht auf Dauer viel mehr Zeit und Aufwand, als das Sortiment digital direkt mit dem jeweiligen POS abzustimmen. Eine andere Methode die Zwischenlieferung

46


unter uns

gut vernetzt

einzusparen, wäre free-shipping anzubieten ohne Mindestbestellsumme. Ein beliebtes Service der Konsumenten ist auch die online live Hilfe von einem Personalshopper per Chat mit Sprach und/oder Videofunktion. Ein anderer Weg wäre auch, dass Kunden einen Fragebogen zu Stil und Größen ausfüllen können und bekommen danach auf sie abgestimmte Kleider nach Hause geschickt. Was nicht gefällt, darf kostenlos zurückgesendet werden. Viertes Zauberwort: Wunscherfüllung. Eine weitere Möglichkeit Konsumenten zu motivieren, länger mit der jeweiligen Marke online zu agieren könnten Punkte wie Anpassungen, Kundenänderungen und Kundenwünsche angeboten werden. Ein Thema, das bislang nur 15 % der in der L2 Studie teilnehmenden Marken anbieten. Nur eine sehr limitierte Anzahl an Marken ermöglicht es dem Kunden, seine Auswahl zu speichern, oder zu teilen. Stuart Weitzman ist ein Beispiel von Marken, denen es gelungen ist, Kunden online mit dem Design seiner Stiefel interagieren zu lassen. Die Kampagne heißt SW x YOU. Dabei kann man sich seine eigenen Stiefel designen (Höhe des Absatzes, breite des Stiefelschachtes, Höhe des Stiefels und Farbe) und online bestellen. Email Marketing Fünftes Zauberwort: E-Brieftaube. Die Möglichkeit zum Newsletter Bestellen ist für jede Marke zu berücksichtigen. Emails haben laut L2 eine höhere Rate, die Konsumenten zur Konversation einzuladen als Social Media oder Werbung. Daher ist es auch so wichtig, Konsumenten dazu zu bewegen, Newsletter zu abonnieren. Dies gelingt meist über Gewinnspiele oder Pop Ups, die zur Anmeldung führen.

47

Social Media Reichweite Sechstes Zauberwort: Schnappschüsse. Während einige Marken Social Media noch immer meiden, bauen andere ihren Anteil aus und dabei speziell auf Instagram. Während im Jahr 2013 nur 88 % der an der L2 Studie teilnehmenden Marken einen Instagram Account – wie Sie natürlich wissen, ein „Mobilephone Only-Service“ – hatten, waren das 2014 bereits satte 97 %. Facebook und Youtube bieten nach wie vor Möglichkeiten für den Dialog, wobei sich das Model geändert hat und heute nicht mehr kostenfrei ist. Marken müssen nun für gesponserte Posts zahlen um sichtbar zu werden. Chanel, Louis Vuitton und Dior sind unter den Top 4 der meisten Interaktionen auf Facebook, den Youtube Beziehern sowie den YouTube Channel Video Ansichten. Traffic durch Dritte Zu den Social Media Kampagnen wirbt man in und auf prominenten und gefragten Offline- und Online Medien um weiteren Traffic zu generieren. Nach einem Report von PM Digital nach, bekommen Luxus-Seiten 49 % ihres Traffics von Suchmaschinen geliefert, wohingegen der generelle Marktdurchschnitt nur bei 38 % liegt. Google ist dabei die größte Plattform der Weiterleitungen. Siebtes Zauberwort: Chefredaktion. Neben bezahlten Such-Ergebnissen und Such-Maschinen Optimierungen, setzen Marken aktiv auf Werbung von Herausgeberseite. Die weltweit bekannteste Site für Fashion ist dabei style.com (Condé Nast Verlag). In Österreich bietet beispielsweise beauty.at (Beauty Media Independent) für unsere schöne Branche die online Plattform zur Weiterleitung auf Ihre Markensite bzw. Ihren Onlineshop. Mobile Apps Was in Bezug auf die Nutzung der Konsumenten von Mobile Apps auf Sie am POS zukommt und was für die App Programmierung, Umsetzung und Kommunikation wichtig wäre, lesen Sie ausführlich in der nächsten Ausgabe von hautnah Ende März.

* US-Amerikanisches Online Research Unternehmen. Mehr Infos: www.l2inc.com


hautnah

liebes ich

„Es muss von Herzen kommen,… …was auf Herzen wirken soll.“ Dieses Goethe-Zitat bringt brandaktuelle Studien auf den Punkt. Fazit: Die wichtigste Fähigkeit in Verkauf und Beratung ist unser Talent, Beziehung zu anderen Menschen aufzubauen. autorin: Gabriele Wimmler Gabriele Wimmler, Mentaltrainerin & Schulungsleiterin bei Rausch Austria

Ein erfolgreiches Verkaufsgespräch hängt nur zu 15 % von unserem Fachwissen, aber zu sage & schreibe 85 % von unserer Persönlichkeit ab: Dies weiß die moderne Kommunikationsforschung heute mit Sicherheit. Die Qualität meiner Kommunikation bestimmt also die Qualität meiner Beziehungen! Werden doch im Laufe eines Gespräches viele Informationen ausgetauscht: verbale Informationen durch Worte, non-verbale Informationen durch Gestik, Mimik und Körpersprache. Beim bewussten Senden von Informationen verwenden wir viel Energie darauf, die „richtigen Worte“ zurechtzulegen und weniger darauf, wie wir auf andere wirken. Der „Zuhörer“ wird somit zum „Zuschauer“. Ihre Körperhaltung, das sichtbare Äußere, spiegelt Ihre innere Einstellung. Viele Menschen haben oft hängende Schultern. Sie wirken somit schlaff und schwach, ganz so, als wüssten sie selbst nicht genau, was sie wollen – dementsprechend sind ihre Bewegungen unsicher und kraftlos. Meist werden solche Menschen nicht ernst genommen und können sich nur schwer durchsetzen. Üben Sie daher eine starke Haltung – nehmen Sie die Schultern leicht und locker zurück und stehen Sie mit beiden Beinen fest am Boden, so können Sie Ihren Standpunkt gut vertreten und wirken überzeugend. Aktuellen Studien zufolge bestimmt unsere Körpersprache zu 55 % unsere Wirkung auf andere – ganz nach dem Motto eines alten Sprichwortes: „Deine Zunge kann lügen, Dein Körper jedoch nicht.“

Die Basis für ein erfolgreiches Gespräch ist neben Körpersprache und Stimme der Blickkontakt. Er ist es, der Nähe zum Gegenüber schafft, Zuwendung und Aufmerksamkeit vermittelt. Der Blickkontakt ist wie eine Brücke, auf der unsere Nachricht transportiert wird. Bei der Stimme kommt es vor allem auf Klangfarbe, Tonfall und Sprechtempo an. Tiefe Stimmen wirken überzeugender und beruhigender als helle Stimmen. Unsere Persönlichkeit kommt auch über unser Sprechtempo zum Ausdruck; um gut verstanden zu werden eignet sich ein langsames Sprechtempo mit genügend Pausen. In dieser Zeit bekommt der Zuhörer Zeit, das Gesagte zu verstehen und zu verarbeiten. Wechseln Sie Tonfall, Sprechgeschwindigkeit und Lautstärke je nach Wichtigkeit Ihrer Aussage und vermeiden Sie bitte Monotonie. Bevor ich aber das erste Wort sage, kommt der wichtigste Teil des Redens, das ZU-Hören und HIN-Hören. Auch hier sollte meine volle Aufmerksamkeit auf meinen Gesprächspartner gerichtet sein, um auch mit dem Herzen zu hören und nicht nur mit den Ohren. Ich höre so nicht nur, was der andere sagt, sondern auch, was er nicht sagt, vielleicht gar nicht sagen kann, vielleicht nicht einmal bewusst weiß. Wenn ich mit dem Herzen zuhöre und der andere mir „Guten Tag“ sagt, habe ich eine ganze Reihe von Informationen bekommen über seinen derzeitigen Gemütszustand, seine Gesundheit, seinen Beruf und seine Lebenseinstellung. Die eigentliche Wortinformation ist dabei oft das Unwichtigste.

48


unter uns

post vom coach

Alle Jahre wieder Die Zahlen sind wieder auf Null gestellt. Manche von Ihnen werden sich in diesen Tagen die Frage stellen, wie das alles nach einem miesen oder bombastischen Weihnachtsgeschäft weitergehen soll – auch für Sie persönlich. autorin: Bettina Sucher-Freinberger Bettina Sucher-Freinberger, Trainerin im IAK-Institut für Angewandte Kreativität

Hohe Ziele werden durch noch höhere ersetzt. Wenige Mitarbeiter werden durch noch weniger Mitarbeiter ersetzt. Und mehr Produkte werden durch noch mehr Produkte ersetzt. Noch mehr Anforderungen, noch mehr Pläne, noch mehr Strategien, noch mehr Aktionen, noch mehr Listen, noch mehr E-Mails, noch mehr Druck und noch mehr Erschöpfung, was einem irgendwann unweigerlich ins Gesicht geschrieben steht. Es scheint fast so, als ob die beste Zielgruppe wir selbst wären und die Kreateure Produkte exakt zu unseren Bedürfnissen passend kreierten. Bingo! Während einer Pflegeberatung hört man da eine Kundin die Beraterin fragen: „Sagen Sie mal, nehmen Sie die Produkte eigentlich selbst auch?“ Die Beraterin nickt charmant. „Äh, nein danke, lieber nicht, dann können diese Cremes ja nicht sonderlich wirksam sein…“ meint die Kundin misstrauisch. Ja, genau. Darauf haben Sie ein Leben lang gewartet, dass Ihnen eine Kundin genau das sagt! Und dummerweise hat die damit nicht einmal so Unrecht. Und noch dümmererweise haben Sie in diesem Moment keine Kollegin, bei der Sie sich kurz das Herz ausschütten könnten, da man sie wegrationalisiert hat. Dafür sollen Sie bei der nächsten Kundschaft die doppelte Performance hinlegen. Wo führt das alles hin? Schließlich gehören Sie zu jenen begeisterten, interessierten Mitarbeitern, denen diese Branche viel bedeutet. Jedoch: „Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!“ Schreiben Sie in einer ruhigen Minute auf ein Blatt

49

Papier, was Sie belastet, stört, kränkt und schwächt. Das muss keine Doktorarbeit werden, kann aber. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und beschränken Sie Ihre Ausdrucksweise dabei nicht. Anschließend lesen Sie sich das Notierte durch, lassen es nochmals auf Sie wirken. Nun gehen Sie ganz in sich. Halten Sie inne. Surfen Sie in Ihren Gedanken solange umher, bis Sie mindestens 3 bis 4 bewundernswerte Vorbilder gefunden haben. Dabei ist es völlig egal, wer oder was diese Vorbilder sind: Comicfiguren, Schauspieler, Sportler, Popstars…Wenn Sie Ihre Vorbilder wissen, stellen Sie sich vor, wie sich diese Persönlichkeiten nun an einen Tisch setzen, um eine besondere Aufgabe zu lösen, nämlich Ihre. Stellen Sie sich ganz lebendig vor, wie diese Leute Ihre Notizen lesen, wie sie darüber nachdenken und überlegen, wie sie an die von Ihnen notierte Herausforderung herangehen würden. Was würden sie denken, sagen, tun? Schließlich sind diese Persönlichkeiten emotional nicht involviert, sondern nur an der Lösung der Aufgabe interessiert. Lauschen Sie dieser Vorstellung und lassen Sie jedes einzelne Vorbild zu Wort kommen. Deren Antworten haben wesentlich mit Ihnen zu tun. Denn im jedem Ihrer Vorbilder ist etwas, das auch in Ihnen steckt. Beginnen Sie das neue Jahr mit einer noch besseren Ausgabe Ihrer selbst, als Vorbild für sich und auch für andere! Carpe diem! P.S.: Meine Vorbilder sind: Hape Kerkeling, Bodo Schäfer, Byron Katie und Joyce Meyer.


hautnah

ego angel

Lernen von Briggo: Perfekt ist persönlich Wie kann „Klasse“ angesichts der scheinbaren Übermacht der „Masse“ bestehen? Ein US-Coffee-Shop setzt neue Dienstleistungstrends. autorin: Beatrix Stepanek Beatrix Stepanek, Expertin für Handel(n) en gros & en détail, Insider der Feinparfumerie-Branche, Journalistin, Schriftstellerin und Konzeptionistin

Seit ich denken kann, sucht der Einzelhandel nach einer Idee, um sich vor allem über die Beratungsleistung vom Massenmarkt abzugrenzen. Doch mittlerweile sind nahezu alle Produkte auch rund um die Uhr online verfügbar. Sich mit einem Sortiment abzuheben, ist kaum mehr möglich. Und immer wieder neue Marken aufzunehmen, tut weder dem Lager noch der Kundenbindung gut. Briggo, eine Kaffeehauskette in Texas, hat es geschafft, sich neben Starbucks, McCafé & Co erfolgreich zu positionieren. Man ist dort der Meinung, dass eine perfekte Tasse Kaffee exakt so sein muss, wie der Kunden sie haben will. Und die kann nicht aus einer Kapsel oder einem Automaten kommen. Der Slogan von Briggo: „We believe perfect is personal.“ Ein Barista, also jemand, der wie ein Sommelier für die professionelle Zubereitung des Kaffees verantwortlich ist, zaubert jedem Kunden die ideale Tasse aus den besten nachhaltigen Kaffeesorten der Welt. Er verarbeitet Kaffee zu einem perfekten Erlebnis. Genau so stark wie der Kunde das will, so groß wie er will, so aromatisch wie er will, mit dichter Haube oder eben auch ganz „oben ohne“. Nur persönlich ist perfekt Damit stellt sich wieder einmal die Frage: Kann ein einziger Frühlingslook die Bedürfnisse aller Kundinnen erfüllen?

Oder soll die so geweckte Lust auf neue Farben nicht eher eine Stimulanz fürs komplette Makeup-Programm sein. Ein Aufruf und die Chance für eine individuelle Make upBeratung. Oder: Kann ein neuer Duft für alle Menschen dieser Welt der richtige sein? Oder ist er der beste Einstieg in eine individuelle Duftberatung? Ist ein Serum ein Produkt, das jetzt jeder nach den Winter haben muss? Oder ist es die Gelegenheit zum Gespräch, über individuelle Hautbedürfnisse nach dem Winter? Wer auch immer in die Fachparfumerie kommt, will sich in der Regel helfen lassen. Sonst würde er sich ja im GroßraumShop selbst bedienen. Wer diese Hilfe auf persönlichster Ebene nicht bekommt, fühlt sich missachtet. Dienstleistungen rühren an einer tief in der menschlichen Biologie verankerten Ebene. Wir nehmen es stärker übel, wenn die persönliche Hilfestellung schief geht, als wenn ein Produkt nicht passt. Schlecht beraten oder einfach nicht verstanden ist schwer wieder gut zu machen. Sehr schwer. Denn nichts ist so tief verwurzelt wie zutiefst menschliche Erfahrungen. Deshalb ist und bleibt auch in Zukunft das perfekte Kundenerlebnis der zentrale Punkt für einen Geschäftserfolg. Und perfekt ist das, was das Internet einfach nicht kann und nie können wird: Perfekt ist persönlich.

50


unter uns

working mom

Die schöne Welt der Belinda Blog: Die Frau Dr. Prihoda Belinda Blog hat den schönsten Job auf Erden: Sie arbeitet bei NEW FACE, der tollsten Kosmetikfirma der Welt. In hautnah blogt sie über ihr Leben.

Dienstags bin ich jetzt immer an der Front. Und wechsle vom Büro in die Filiale. Ich sag ja immer, der Kundenkontakt ersetzt einem das Psychologiestudium. Vor allem, wenn man die Frau Dr. Prihoda bedient. Im November war der Frau Dr. Prihoda fad. Das war gut fürs Geschäft, denn für ein bisschen Unterhaltung konnten wir ihr so gut wie alles andrehen. CC-Cream, Beauty Water, Sleeping Cream, Blur Produkt: Die Frau Dr. Prihoda ließ sich für jede neue Erfindung von New Face begeistern. Im Gegenzug hörten wir ihr stundenlang zu, wenn sie die immer gleichen Gähn-Anekdoten von Wauxi (ihrem Hund) und Bauxi (ihrem Mann) erzählte. Im Dezember wurde es dann spannender. Es hatte sich ausgebauxit. Der Bauxi war auf einen Selbstfindungstrip zu einem Schweigeseminar nach Sopron gefahren. Dort hatte er sich in aller Stille in die Arme der ungarischen Yogalehrerin begeben. Die Frau Dr. Prihoda ließ es daraufhin krachen. Laut! In unserem Tempel der Schönheit fand sie nicht nur Trost und Zuspruch, sondern auch Möglichkeit zur Rache. „Der wird brennen wie ein Luster“, keifte sie und brachte die bauxische Kreditkarte zum Glühen. Mein Chef war begeistert, als er erfuhr, dass eine Endverbraucherin ein komplettes Erstdepot erstanden hatte. Und ich musste meinen Forecast revidieren! Im Jänner war die Frau Dr. Prihoda dann deprimiert. Der Bauxi hatte sich samt Yogalehrerin ins Ungarische verzogen und die Frau Dr. Prihoda fühlte sich alt und hässlich. Da

51

war sie bei New Face natürlich an der richtigen Adresse. Sie erwarb Superseren, Detoxkuren und sogar eine Schlankheitscreme für die Knie. Weil sie mir so leid tat, erklärte ich sie zur Stammkundin des Monats und lud sie zur gratis Schminkberatung bei Frauenversteher Sergio ein. Sergio liebt Männer. Aber er schafft es, jeder Frau das Gefühl zu geben, die Einzige zu sein. Nachdem er die Frau Dr. Prihoda frisch angestrichen hatte, zitierte er Revlon-Gründer Charles Revson: „In unseren Fabriken stellen wir Kosmetikartikel her, aber hier in der Filiale verkaufen wir Hoffnung!“ Bei der Frau Dr. Prihoda fiel die Hoffnung tatsächlich auf fruchtbaren Boden. Denn schon im Februar war sie neu verliebt – in ihren Scheidungsanwalt. Sie erwarb den gesamten New Face Frühlingslook „French Flirt“ und verließ das Geschäft in einer Wolke unseres Valentinstags-Duftes „J‘aime la vie“. Dann: totale Funkstille. „Wie kann sie uns das nur antun, nach allem, was wir für sie getan haben!“, stellte das Lehrmädchen verbittert fest und sprach damit aus, was alle dachten: „Monatelang waren wir für sie da, haben uns die immer selben Geschichten angehört, sie aufgebaut, umsorgt und jetzt…!“ „Die kommt schon wieder!“, beschwichtigte die Filialleiterin, die bereits seit 30 Jahren die Ups and Downs der Kundinnen miterlebt. „Denn lasst euch gesagt sein: Liebe vergeht, New Face besteht!“ Vielleicht sollte ich das meinem Chef als neuen Werbeslogan vorschlagen.


hautnah

Die Sterne für Feber & März 2015 Reinhard Jechart schaut auch für Sie persönlich in die Sterne. Kontakt: astro62@gmx.at

21.03. – 20.04.

21.04. – 20.05.

21.05. – 21.6.

Widder

Stier

Zwillinge

Venus und Mars sind zu Gast bei den Widdern. Und, liebes Sternzeichen, bewirten Sie sie mit allem, was Sie haben. Denn ihre Geschenke, die sie mitbringen, sind eine große Portion Liebe, gefühlte Erotik und viel Energie, die Sie hoch in die Lüfte springen lässt. Also für Singles: raus aus den vier Wänden und rein ins Vergnügen! Für Partnerschaften? Wird Leidenschaft ein magisches Trampolin ins Wolkenbett…

Viele Gedanken und Pläne beschäftigen die Stiere in nächster Zeit. Mein Rat: Weniger kontrollieren und mehr auf Ihre innere Stimme hören. Vertrauen Sie auf das, was sie Ihnen mitteilt. Sobald Sie dies entdecken, fließen Gespräche in eine wunderbare Richtung. Sie bekommen Antworten auf Fragen, die positive Wandlungsprozesse auslösen. Von der Raupe zum Schmetterling…

Anfangsdaten der Zwillinge könnten derzeit etwas ausgebremst sein, denn Saturn gibt ihnen Lernaufgaben und Übungen, damit sie die Prüfung mit Erfolg bestehen. Alle anderen Daten schwingen im Höhenflug. Voller Genuss erobern sie, was ihr Herz begehrt. Sei es beruflich oder privat, die Sterne sind ganz auf ihrer Seite und bringen sie höher hinauf, als sie glauben…

24.09. – 23.10.

24.10. – 22.11.

23.11. – 21.12.

Waage

Skorpion

Schütze

Die nächste Zeit könnte turbulent werden: im Sinne von Überraschungen, die Sie begeistern werden. Neuer Schwung und fast Abenteuerlust tun sich auf. Denn damit verschönern Sie die trüben Monate des Winters, weil Sie schon aufs Frühjahr eingestellt sind. In Diskussionen sollten Sie eher mehr zuhören und nicht urteilen. In der Liebe gibt es romantische Stunden voller Magie…

Eine gute Zeit, Ihre Gefühle in Worte zu fassen. Drücken Sie auch aus, was Sie brauchen! Sie können jetzt Ihre Bedürfnisse besser wahrnehmen und werden dabei auch unterstützt. Lassen Sie Ihrem Informationsfluss freien Lauf, behalten Sie Ihren objektiven Standpunkt. Ihre Gefühle sind derzeit stark und intensiv. Aber vom Herzen heraus und nicht vom Verstand…

Die erste Dekade sollte sich bei doch manchen Hindernissen nicht zu sehr isolieren, denn sie braucht die Kommunikation. Die zweite und dritte Dekade versprühen viel Optimismus und sie sind sich ihrer Möglichkeiten bewusst, wo Fortschritt und Wachstum gedeihen. Steigern Sie weiter Ihr Selbstwertgefühl und stehen Sie zu Ihren Entscheidungen…

52


horoskop

Mag es draußen noch trüb und dunkel sein, die Sterne sagen uns schon jetzt, in welche Richtung es geht: mehr Licht! Lassen Sie sich von ihnen den Weg in einen wundervollen Frühling erhellen. Ihr Sterndeuter Reinhard Jechart

22.06. – 22.07.

23.07. – 23.08.

24.08. – 23.09.

Krebs

Löwe

Jungfrau

Uranus, Venus und Mars könnten Ihr Gleichgewicht in nächster Zeit etwas durcheinander bringen. Bleiben Sie trotzdem ruhig und betrachten Sie manche Dinge eher mit Spaß als mit Ernsthaftigkeit. Die Turbulenzen werden sich nach und nach bessern, danach kehrt wieder Ruhe ein. Achten Sie auf Ihre Intuition, die ist momentan in Hochform und lässt Sie sinnvoller erahnen…

Sie bleiben auch die nächste Zeit unter dem Einfluss kosmischer Glückseligkeit. Jupiter gibt beste Erfolgsaussichten, Venus und Mars verleihen Harmonie mit Leidenschaft. Sie verspüren Wärme und Sanftmut; Sie haben die Kraft der Schönheit entdeckt. Bleiben Sie in Ihrer Natürlichkeit und erlauben Sie sich, diese Zeit zu genießen. Blütennektar auf vielen Ebenen…

Anfangsdaten könnten mit Herausforderungen konfrontiert werden. Saturn zu ihrer Sonne zeigt auf, dass sie Verantwortung für sich selbst übernehmen sollten. Alle anderen Daten bemühen sich, ihre Leistungen zu erkennen und auch ihre Grenzen zu wahren. In Sachen Liebe werden sie vom Partner verwöhnt. Zeigen Sie sich auch von Ihrer glanzvollen Seite, Sie werden Freude haben…

22.12. – 20.01.

21.01. – 19.02.

20.02. – 20.03.

Steinbock

Wassermann

Fische

Selbstbewusstes Handeln macht Sie stark, aber Sie neigen momentan auch zu einer Konfliktbereitschaft, was Ihrer Natur nicht entspricht. Sie können sich gut abgrenzen und wenn Sie das leben, wird es kaum Reibflächen geben. In der Liebe stehen alle Ampeln auf Grün, das heißt, Sie brauchen nur noch das Gaspedal betätigen. Um wunderbare Dinge zu erleben…

Ihre Grundstimmung ist ausgezeichnet und Ihre Offenheit zieht andere magisch an. Sie besitzen die Gabe, Kommunikation und Gefühl sehr schön miteinander zu verbinden. Der erfolgsversprechende Profit daraus: Diese Stimmung können Sie halten. Auch der zwischenmenschliche Bereich wird dadurch genährt. Somit stehen schöne Stunden der Liebe in nächster Zeit hoch im Kurs…

Wenn Sie die intuitiven Kräfte Ihres Zeichens erkennen, wecken Sie gleichzeitig Ihre schöpferischen Gaben und können dadurch Ihr Dasein noch kreativer gestalten. Saturn sagt Ihnen, wo Sie Ihre Grenzen ziehen sollten, um emotional sicher zu sein. Also in nächster Zeit ganz einfach vielmehr auf den Bauch hören und den Kopf frei lassen. Dann sind Sie auf der wunderbaren Seite Ihres Selbst…

53


hautnah

Abo hautnah, das schöne Fachmagazin für 2015 6 Ausgaben: Abo Preis:

Februar

März

April/Mai

September

Winter

Jahres Abo: 20 Euro

Titel:

Sommer

Anrede:

Frau

Herr

Geb.Datum:

Vor- und Nachname*: Straße/Hausnummer/Stiege/Top*: PLZ/Ort*: E-Mail: Telefonnummer: Unternehmen/Filiale/Ort: * Pflichtangaben

O Ja, ich möchte gerne ein Jahresabo 2015 von hautnah, das schöne Fachmagazin per Post an die oben angegebene Adresse bestellen.

Datum Unterschrift Bestellung per E-Mail an office@hautnah.co.at oder per Fax an: 0 720 890 33 71 Dieser Abo-Vertrag gilt für ein Jahr und wird automatisch verlängert, sofern 2 Monate vor Jahresende keine schriftliche Kündigung an schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21 gesandt wird. Weiters bitten wir Sie uns gegebenenfalls Adressänderungen an office@hautnah.co.at bekannt zu geben. Das Abo-Angebot gilt in Österreich, inklusive Versandkosten. Im Ausland wird das Porto nach Aufwand verrechnet. (Beispiel Deutschland: 38,50 Euro pro Jahresabo inkl. Versandkosten) Solange der Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Ich erkläre mich einverstanden, dass die bekanntgegebenen Daten von der schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG zu Marketingzwecken (postalische, telefonische, elektronische Werbung) archiviert und verwendet werden. Zahlungsart Erlagschein: Ich erhalte einen Erlagschein. Die Zahlung des Betrages für ein Jahresabo erfolgt einmal jährlich. Die Preise verstehen sich inklusive 10 % Mehrwertsteuer.

54


vorschau

Veilchen träumen schon, hautnah Während die kleinen Blumen noch schlummern, erwecken für Sie die ganze Pracht dieses Frühlings u.a.: Lutens‘ Duft-Alchimist Christopher Sheldrake und la prairie-Innovationschef Dr. Daniel Stangl im Interview. Wir widmen uns der Hochblüte der Schönheitsöle für Face, Lips & Body. Ein Special präsentiert Ihnen die neuen Pflege-Stars für Sonnenfans. Und wir recherchieren für Sie gerade die beliebtesten Beauty-Apps! Wie immer freuen wir uns darauf, Ihnen die duftenden, pflegenden und „farbigen“ Neuheiten präsentieren zu dürfen. Die Saison wird großartig…

Fotos (im Uhrzeigersinn): Cadenzza, Clarins, De Lys, Chanel, Chloé, La Prairie, Serge Lutens, Bulgari, Sergio Rossi, Valentino, Alberta Ferretti, Ann Demeulemeester

Impressum hautnah, das schoene fachmagazin Verlag: schoen & klug Verlagsgesellschaft Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, office@hautnah.co.at, www.hautnah.co.at Herausgeberin und Chefredakteurin: Mag. Eva Klingenstein, e.klingenstein@hautnah.co.at Verlegerin und Geschäftsführerin: Silvia Stubenvoll MSc, s.stubenvoll@hautnah.co.at Creative Director und Ressort Fashion & Lifestyle: Sylvia Schippany, s.schippany@hautnah.co.at Photograph: Werner Streitfelder, www.werner-streitfelder.com Illustration: Luci Pfeffer, www.lucipfeffer.at Autorinnen und Autoren: Belinda Blog, Helga Fiala-Haslberger, Reinhard Jechart, Alfred Koch, Martha Miklin, Martina Parker, Julia Schauer, Beatrix Stepanek, Bettina Sucher-Freinberger, Gabi Wimmler Lektorat: Markus Schwab MSc Redaktion: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, T 01 944 0 499, F 0720/890 33 71, redaktion@hautnah.co.at Anzeigen & Vertrieb: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, M 0699 105 106 03, s.stubenvoll@hautnah.co.at Auflage: 4.000 Stück Druck: agensketterl Druckerei, Wien/Mauerbach Cover-Credit: Yves Saint Laurent. hautnah, das schöne fachmagazin Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt im Sinne des Presserechts: Mag. Eva Klingenstein. Alle Rechte vorbehalten. Die Zeitschrift sowie alle darin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Wiedergegebenene Meinungen decken sich nicht in jedem Fall mit der Meinung des Herausgebers, sondern dienen der Information der Leser. Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler.

55


2015 ausgabe 01 februar  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you