Issuu on Google+

06

°

2014


editorial

Sie haben es wirklich geschafft. Hallelujah! Wenn die Zahlen, Daten und Fakten dazu nicht wären, könnt man von einem Wunder sprechen: Das gute, alte Wissen um den „Kind-vorm-Christbaum“-Effekt, ebenso frisch wie zeitgemäß verlebendigt, hat Luxuskaufhäusern eine Renaissance beschert. Eva Klingenstein, Chefredakteurin & Verlegerin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

autorin: Eva Klingenstein

Kastner & Öhler Graz hat mit seinem Umbau schon 2007 den Trend eingeläutet: Gegen Mega-Ketten und E-Commerce besteht als Traditionskaufhaus, wer seine Kunden so verzaubert wie ein wunderschön geschmückter Tannenbaum. Oder, wie es Printemps-Chef Paolo de Cesare beim World Retail Congress 2014 in Paris auf den Punkt brachte: „Statt Produkte zu verkaufen, erschaffen wir Erlebnisse.“ Müsse sich doch, so de Cesare, jeder im Einzelhandel Tätige heute die eine Frage stellen: Wie seine Marktbedeutung erhalten, wenn alles überall erhältlich ist? Wer Wirtsleute in der Verwandtschaft hat, weiß, das sie das Wort „Erlebnisgastronomie“ nicht mehr hören können. Aber: Wer von ihnen hat‘s konsequent umgesetzt? Glanzvolle Renovierung, sorgfältige Markenauswahl und die Präsentation regionaler Brands allein sind es jedoch nicht, die etwa die Umsätze am Boulevard Haussmann Printemps von 2012 auf 2013 um 850 Millionen Euro, ein Plus von 14 %, wachsen ließen. Es ist gelungen, selbst aus den „Konsumsimulanten“ der Generation Y Käufer zu machen. Dazu braucht es? Verkäufer. Es braucht: Sie! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen für das Weihnachtsgeschäft, dass Sie Ihre Kunden und Kundinnen zum Staunen bringen. Und wir wünschen Ihnen von Herzen einen wunderbaren Start ins neue Jahr. Mögen die Kassen klingeln! Wir bleiben 2015 weiter dran, hautnah.

07


hautnah

06

°

Mit Lancierungsposter im Mittelteil

hautnah 2014

DAS SCHÖNE FACHMAGAZIN

10

38

Business Lounge News und Tipps von Profis, für Profis.

Glamourdays Die Trends für die Festtage und die Ballsaison. Lassen Sie sich von Holiday-Looks inspirieren!

12 Exklusiv-Interview Alain Parent, General Manager von Marionnaud in Österreich, analysiert im ExklusivInterview Einheit & Vielfalt hautnah.

32

Mein Name ist Hase, ich weiß von nix: Immer mehr Menschen sagen zu dieser Einstellung Adieu, wenn‘s um Pflege geht. Und wie vegan sind Sie?

18

36

42 Die schönsten Geschenke? In Ihrer Parfumerie! Wir zeigen, welche.

47-53 Duft rocks: John Varvatos! Beim London-Opening hautnah dabei.

22

Umfrage Welche unter den DuftNeuheiten 2014 ist für Sie der Star im diesjährigen Weihnachtsgeschäft?

Exklusiv-Interview Shiseidos Florian Hanhausen über das Privileg, das Beauty-Business von innen zu kennen.

cover: Orient Excess nennt Giorgio Armani die Holiday-Collection 2014. Glamour à la 1920er-Lady beim GalaDinner im Luxuszug Orient Express. Foto: Giorgio Armani

08

Unter uns „Gut vernetzt“ (Silvia Stubenvoll), „Liebes Ich“ (Gabriele Wimmer), „Post vom Coach“ (Bettina SucherFreinberger), „Ego Angel“ (Beatrix Stepanek), unsere Belinda Blog und Reinhard Jecharts Blick auf die Sterne.

54 55

Abo-Formular Vorschau Impressum

Fotos: Marionnaud, John Varvatos, Archiv, Shiseido, Chanel, Giorgio Armani


bottega veneta

Knot: Klar, luxuriös & mediterran

Tomas Meier, Kreativ-Direktor des italienischen Kult-Labels Bottega Veneta, kreierte gemeinsam mit der Meisterparfumeurin Daniela Andrier die exquisite Duft-Neuheit Knot als Huldigung an die italienische Riviera. Die Inspiration für den Flakon und den Namen lieferte die begehrteste Clutch der Welt. Der Duft Für Knot verwendete man ausschließlich natürliche Materialien von höchster Qualität. Das von mediterranen Landschaften inspirierte Eau de Parfum duftet sinnlich nach exotischer Mandarine, Neroli, Lavendel, Rose, Pfingstrose, Zedernholz, Moschus und Tonkabohne. Bilder von italienischer Eleganz und mediterranen Landschaften werden beim Entdecken des Parfums wach. Der kreative Kopf Tomas Meier etablierte Bottega Veneta als führende Luxus-Marke Italiens. Ob Mode, Schmuck, Accessoires oder Düfte: Bottega Veneta steht für Diskretion, höchste Qualität und unübertroffene Handwerkskunst. Der neue edle Duft Bottega Veneta Knot stellt nun die jüngste Verkörperung dieser Markenwerte dar. Die Inspiration Tomas Meier ließ sich für sein jüngstes DuftProjekt für Bottega Veneta von der weltweit begehrten KnotClutch der Marke inspirieren. Das Erkennungszeichen des Sammlerstücks: Ein stilisierter goldener Knoten als Verschluss des Abendtäschchens. Dieser findet sich nun auf der Kappe des kostbaren Glasflakons wieder.

09

Die Kollektion Das Eau de Parfum im Flakon samt Verschluss mit dem goldenen Knoten von Bottega Veneta Knot ist in drei Größen erhältlich (30 ml, 50 ml und 75 ml). Ein Shower-Gel, eine Body-Lotion und eine ultraluxuriöse Body-Cream (alle mit jeweils 200 ml) runden die Linie ab, die auch optisch und haptisch höchsten Design-Ansprüchen genügt.

Creative Promotion


hautnah

News bei Coty Martin Bylsma ist neuer Commercial Director von Coty Österreich.

Ziel der Initiative ist es, Cotys Wachstum voranzubringen und seine Position als führendes Unternehmen im Beauty-Bereich zu stärken. Martin Bylsma, der neue Commercial Director von Coty Österreich, dazu: „Wir planen, weltweit das innovativste Unternehmen in unserem Bereich zu werden, darum führen wir die Segmente Marketing, Forschung und Entwicklung, Kommunikation, Digital und Consumer Marketing in einer Gruppe zusammen.“ Was man sich davon nun erwartet? Bylsma: „Wir verbessern die Koordination zwischen den Kanälen und Märkten noch weiter, indem wir unsere Regionen so neu ausrichten, dass ihr Schwerpunkt auf den spezifischen Bedürfnissen der jeweiligen Handelspartner wie Endverbraucher liegt. So gelingt es uns, unsere globale Präsenz zu stärken.“ In vier Regionen werden die Märkte aufgeteilt: Nordamerika, APAC/MEA/TR (Asien, Pazifik, Naher Osten, Afrika und Travel Retail Worldwide), Lateinamerika und Europa. Und je Markt wird es Kompetenzzentren geben, die die Marken entsprechend ihrer regional individuellen Art und Position entwickeln. „Ich freue mich darüber, die Gesamtverantwortung für unser Geschäft in Österreich zu übernehmen. Wir sind überzeugt, einen richtungsweisenden Schritt in eine erfolgreiche Zukunft getätigt zu haben. Einen solchen tat auch die langjährige ÖsterreichGeschäftsführerin von Coty (Prestige) Manuelle Frank-Favre, die als Vice President Regional Marketing Strategy, Fragrance & Skin Care Europa ins internationale Coty-Team nach Paris gewechselt ist.

In Ulm, um Ulm... …und um Ulm herum: Oliver Commentz (49) ist neuer Leiter Marketing und E-Commerce bei der Müller Unternehmensgruppe. Zuvor war Commentz zwei Jahre bei der Hirmer GmbH & Co. KG in München als Bereichsleiter für Marketing verantwortlich, u.a. für den Online- und ECommerce-Bereich. Davor arbeitete er zwölf Jahre lang für Triumph International, zuletzt als Senior Head of Marketing & Communication; Global Western Fit Region.

Ein Held wird 50: Mit ihrem Ehemann Joseph brachte Estée Lauder 1964 Aramis zur Welt.

Luxus für ihn Die erste Duft- & Pflege-Kollektion für sein Bad: Als solche gilt die holzig-moosige Chypre-Kreation Aramis den Connaisseuren der Beauty-History. Alles andere als ein Crowd Pleaser, wird der klassische Originalduft, um den sich mittlerweile „Kinder & Enkel“ scharen, in 120 Ländern weltweit an seine treue Fangemeinde verkauft.

10


business lounge

Warten auf Louis Wow-Film. Wir haben gelacht, gezittert und geheult. Ehrlich. Kein Witz! Gisele Bündchen und Chanel N°5 sind das neue Dream-Team. Ein Hoch auf Chanel und seinen Regisseur!

You are the one… …that I want: Star-Regisseur Baz Luhrmann (Moulin Rouge; The Great Gatsby) filmte die neueste Facette der modernen Chanel N°5-Frau: Wie sie sich entscheidet, auf ihr Herz zu hören, zeigt Gisele Bündchen absolut hinreißend. Luhrmann: „Am Ende entscheidet sich die Chanel N°5-Frau stets für die Liebe.“ Und damit für das Glück, wie schon Mademoiselle Chanel, als sie ihr erstes Parfum schlicht N°5 nannte – fünf wurde ihre Lieblingszahl.

Edellinse Peter Lindbergh hat die Actrice Michelle Williams (u.a. „Brokeback Mountain“) für die Louis Vuitton HW-Kollektion 2014/15 in Szene gesetzt. Parfum schon im Taschl?

Geradezu hämisch. So reagieren Parfumeure, wenn man sie fragt: Wie geht es Ihrem Kollegen Jacques Cavallier (L‘Eau d‘Issey, Pasha de Cartier, JPG Classique u.v.m.) mit seinem Parfum für Louis Vuitton? Er wird keine Premiere sein, denn die Brand stand bereits in den 1930ern auch für Düfte. Auf den Markt soll der neue erst 2016 kommen. Man könnt‘ sich aber schon jetzt das Louis Vuitton-Börsel kaufen, damit man das Parfum dann stilgerecht bezahlt.

hot

Mehr Präsenz Bobbi Brown hat nun auch in Österreich einen Webshop eröffnet. Fans der Make up Artists-Brand können nun rund um die Uhr Bobbis Bestseller, ein erweitertes Sortiment an Make up-Produkten, luxuriöse Pflegeprodukte und erfrischende Düfte online bestellen. Zudem wartet man mit zahlreichen „Online Exklusiv“-Angeboten, einem „Studio-Finder“ und Infos zu Produktneuheiten, Pre-Launches, Online Promotions & Bobbis Beauty Tipps auf. www.bobbibrown.at How-to-do-Videos, Newsletter und natürlich shoppen rund um die Uhr. Als Eröffnungsgeschenk gab es übrigens den ganzen Oktober lang zu jeder Bestellung versandkostenfreie Lieferung und Deluxe-Samples. Gut für die Markenbekanntheit.

11

Frisch geölt Rodin Olio Lusso gehört nun den Estée Lauder Companies (ELC). Die ultimative „Insider Beauty Brand“, freut sich ELCCEO Fabrizio Freda, habe höchstes Potenzial für einen globalen Roll Out.


hautnah

Von bunter Vielfalt in klarer Einheit Aktuell 1,2 Millionen Kundenkarten, zahlreiche Umbauten, demnächst 106 Filialen. Worauf der österreichische Beitrag zu „30 Jahren Innovationen für die Schönheit“ abzielt, dazu haben wir Marionnaud Paris-GM Alain Parent befragt.

Alain Parent, General Manager Marionnaud Paris in Österreich: „Meine neue Lieblingszahl? 106!“

Die Mütter und ihre Töchter

Seit exakt 30 Jahren in Europa präsent und im Jahr 2005 vom Hongkonger Konzern Hutchison Whampoa übernommen, gibt es Marionnaud heute in zehn Ländern: Frankreich, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Rumänien. In neun davon zählt es zu den Top 3 am Markt. In über 1.100 Parfumerien arbeiten über 7.000 Mitarbeiter. Umsatz: 1,2 Milliarden Euro. Bei Hutchison Whampoa gehört Marionnaud zum Bereich „Luxus & Parfum“, wie z.B. auch ICI Paris oder The Perfume Shop.

hautnah: Dass allein in zwei Sommermonaten zehn Points of Sale neu gestaltet worden sind, deutet auf mehr als bloß architektonische Umbaumaßnahmen hin. Wird Marionnaud Paris in Österreich zur größten Luxus-Parfumeriekette? Alain Parent: Sie sagen es selbst. Es geht um Renovierung, also Erneuerung, in einem viel größeren Kontext, es geht um Kontinuität und Innovation „à la Marionnaud“. Ja, eines der sofort sichtbaren Elemente stellt die Neugestaltung unserer Filialen dar. Deren für uns charakteristische Individualität soll erhalten bleiben, denn jeder Standort hat andere Kunden. Allen gemeinsam soll jedoch werden, dies ist unser Bestreben, dass sie die Unternehmenswerte gleichermaßen zum Ausdruck bringen: Charme, Nähe und Expertise. Das sind die Werte, die unsere Teams so auszeichnen, das sind die Werte, die lebendig machen. Dies soll nun auch optisch spürbar werden. hautnah: Wodurch wird diese „Vielfalt in der Einheit“ sichtbar gemacht? A. P.: Wie bereits gesagt: Es geht nicht einfach allein ums Umbauen, es geht um ein neues Konzept. Woran man in jedem unserer Geschäfte sofort erkennen kann, dass man bei Marionnaud ist? An dem Appartement-Feeling. Drei Faktoren spielen dabei synergetisch zusammen, sie verstärken einander also in ihrer Wirkung: Entdeckungen, spürbare Expertise und Liebe zum Detail. Marionnaud Paris lässt Orte entstehen, an denen man seine Neugier stillen und mit der besten, hochqualifizierten Beratung rechnen kann. Kurz: Wir erschaffen Orte zum Leben. hautnah: Kürzlich habe ich die Hietzinger Filiale besucht. Hell,

12


exklusiv-interview

Charme, Expertise und Nähe: Die Schlüsselwerte von Marionnaud, die dessen Teams in Österreich schon jetzt begeistert und begeisternd leben, kommt jetzt auch in der Neugestaltung der Filialen, wie z.B. in jener am Graben, zum Ausdruck. Hippe Dekomarken, wie z.B. Urban Decay, BE oder Smashbox sorgen für ein Mehr an „Trendsetter-Glanz & Glamour“.

freundlich, viel Weiß, ohne kalt zu wirken, anheimelndes Holz an Böden und bei der Theke, tolle Beleuchtung. Alles wirkt aufgeräumt und geordnet, aber gemütlich, wie… A. P.: …wie in einem Wohnzimmer? Genau das ist es! Falls Sie jetzt fragen wollten, ob diese Prinzipien wie ein „Model“ auf jeden POS gepresst werden soll: natürlich nicht. So, wie unsere Damen und Herren in den Filialen jeweils ganz einzigartige Beziehungen zu ihren Kundinnen und Kunden pflegen, muss die Gestaltung jeder Filiale auf die Einzigartigkeit jedes Standorts antworten – ja, auch hinsichtlich des Sortiments und dessen Präsentation. Denken Sie einmal an die Millenium City. Hier haben wir ein jüngeres Publikum. Also haben wir die Düfte nach vorne geholt und bieten mit M.A.C ein buchstäblich dekoratives Highlight an, das zur Interaktion einlädt. hautnah: Mit besonderer Spannung wurde die Neueröffnung der Filiale am Graben erwartet. Ein stark frequentiertes Wohnzimmer… A. P.: Richtig, die Situation am Graben ist ungewöhnlich, weil auch auf die Touristen Rücksicht genommen werden muss. Es braucht Glamour, Witz und Will-haben-Brands. Wie Urban Decay, dem im Eingangsbereich ein wunderschöner Corner mit Schminkplätzen gewidmet ist. Unsere Beauty-Experten sind am Graben übrigens ganz besonders gefordert, weil ihnen die aufmerksame Betreuung der Stammkunden ebenso am Herzen liegt wie die der Touristen. Darum haben wir im unteren Bereich ein wahres Pflege-Schmuckkästchen eingerichtet, mit Sitzgruppe zum Wohlfühlen. hautnah: Stichwort Urban Decay. Smashbox, M.A.C und, neu, die sexy

13

Marionnaud in Österreich

Seit der Markteinführung 2001 wurde über ganz Österreich ein Filialnetz mit 105 Points of Sale aufgebaut. Anfänglich waren es 87 – 52 Import- und 35 HolzerParfumerien. Mit der im November in Bad Ischl eröffneten sind es nun 106, womit Alain Parents neue Glückszahl erklärt ist. Man nennt einen Anteil von über 30 % am heimischen Beauty-Markt. Der Anspruch des 600 Mitarbeiter starken Unternehmens, einst wie jetzt: Die erste Anlaufstelle in Sachen Beauty und Expertise mit charmantem französischem Flair zu sein. C‘est si bon…


hautnah

Exklusive Partnerschaften. Ob Dr. Kitzinger – hier ist die neue, reichhaltiger formulierte Eye Plus zu sehen –, Ioma (Youth Booster mit Mems), Kenzo (Duft & Pflege), Givenchy (alle Achsen) oder Pharell Williams Girl (in einmaliger Kooperation mit Commes des Garçons entstanden): Bei Marionnaud Paris setzt man auch in Österreich auf verstärkte Sortiments-Differenzierung durch „exklusiv bei uns“ erhältliche Marken.

Eigenmarke BE Creative Make up. Früher stöhnte der Handel bei jeder Dekomarke mehr. Warum bauen Sie dieses Segment aus und: warum Urban Decay? A. P.: Urban Decay? Die Brand kenne ich seit Jahren und umso besser, seit sie sich in neuer Pracht präsentiert. L‘Oréal Luxe hat sich dafür entschieden, mit uns zu starten. Urban Decay zahlt in den Wert Expertise ein, ist ein Trendsetter. Da will und muss Marionnaud, um davon zu profitieren, den entsprechenden Platz zur Verfügung stellen – mit Charme und Nähe. Außerdem: Es soll nicht nur die Marke zum Standort, sondern auch der Standort zur Marke passen. Das wiederum ist Liebe zum Detail. Warum generell Forcierung der Deko? Der „kleine Luxus“ ist einfach ein Renner! hautnah: Und wie passt Preismarketing zu Charme, Nähe und Expertise? A. P.: Promotions sind wichtig. Noch wichtiger sind jedoch langfristige Beziehungen. Unsere Mitarbeiter sind das Herzstück der Marionnaud Familie und Grundstein für unseren Erfolg – gepaart mit Customer Relationship Management-Initiativen. Nähe: Unsere gut trainierten Teams, die Freude daran haben, mit ihren Kunden zu arbeiten, sie lassen Nähe entstehen. Andererseits muss sich die N°1-Position auch im Preis präsentieren. Wenn andere Player also mit den Preisen nach unten gehen, erzwingt dies ein Mitziehen. Aber wir fangen nicht damit an. Wir sind Gastgeber in beratungsstarken Filialen mit Wohlfühl-Wohnzimmer-Athmosphäre – und stehen für faire Preise. hautnah: Bei Wohnzimmer fällt mir immer auch die Wohnzimmer-Nische ein. Wie stehen Sie denn zu Nischenmarken, die zusehends an Platz und Raum gewinnen? Vielleicht auch bei Marionnaud in Österreich? A. P.: Dieses Thema schließe ich definitiv nicht aus, sie tragen zur Differenzierung bei. hautnah: Sie nutzen Exklusiv- und Eigenmarken ebenfalls dazu… A. P.: …weil sie wie Nischenmarken bei der notwendigen Sortiments-Differenzierung eine wesentliche Rolle spielen. Sie ist es, die in Zukunft Geschäfte profilieren wird, nicht der Discount. Ein Beispiel? Ioma. Die innovative Marke vereint nicht nur Wissenschaft und Wirkstoff-Pflege, sondern unterstreicht auch unsere Beratungskompetenz mit modernster High-Tech. Wir freuen uns, wenn noch mehr unserer Partner uns Exklusivitäten anbieten wollen. Wie man bei bereits bestehenden sieht, entstehen Win-Win-Situationen. hautnah: Bei den Accessoires hat sich bei Marionnaud auch so einiges getan. A. P.: Nicht nur moderne Kommunikationsmittel, wie z.B. Videowalls, sind wichtig für die Visualisierung von Glanz und Glamour. Nehmen Sie etwa Cajoy, eine Schmuckkollektion, die für uns mehr bedeutet als ein trendiges Präsentationselement zu sein. Da sehe ich allerdings noch viel Potential – im Segment Accessoires wollen wir uns noch besser zeigen. Ein Geschäft muss ein Ort sein, an dem etwas live passiert. Und was ist denn sexier als ein Einsatz von Clinique, Chanel oder Lancôme in einem Shoppingcenter? Da sind unsere Partner von der Industrie natürlich auch gefragt. Ob das alles einfach funktioniert? Nein. Aber wir haben 2014 angefangen, setzen 2015 konsequent fort – und starten 2016 weiter durch!

14

Fotos: Marionnaud


business-lounge

schöne neue wwwelt

Danke, wir kaufen nichts Sie werden via Mobiltelefonen, Tablets und PCs mit Angeboten nur so überschüttet, tauschen Produktinformationen & Bilder per Mobiltelefon, Social Media Sites und Shop Portalen aus, vermehrt auch über eine neue Generation von Social Shopping Apps wie Kickscout. Es gilt, die Kanäle der Millenials zu verstehen – um sie als Käufer zu gewinnen. Helga Fiala-Haslberger weiß, wo die Konsumenten heut flanieren – und sich informieren. Im Internet, zum Beispiel auf www.beauty.at

autorin: Helga Fiala-Haslberger

Zuerst eine kleine Zusammenfassung meines Beitrages im letzten hautnah: Einer Online- Studie* über „Fauxsumerism“ ist es gelungen, eine geradezu tektonische Verschiebung im Konsumverhalten der zwischen den 1980ern und frühen 2000ern Geborenen („Millenials“) aufzudecken. Sie kennen und nutzen alle Möglichkeiten und Kanäle des Shopping-Prozesses, egal ob Geschäftslokale, E-Commerce, M-Commerce oder Social Media. Sie kultivieren nahezu ein Non-Stop-Shopping-Erlebnis, an dessen Ende eben nicht notwendigerweise der Kauf steht. Was tun? Beispiel N°1: Karl Lagerfeld. Sein neuer Store in London integriert iPads in den Regalen. Damit man online die Kollektion sichten, sich digital registrieren und auch mit dem Designer chatten kann, sogar Selfies im neuen Lagerfeld-Outfit sind möglich. Beispiel N°2: Gap. Mit seinem „Reserve in Store“ Programm verwischt Gap die Grenzen zwischen Online und Offline und garantiert seinen Kunden die Verfügbarkeit des gewünschten Artikels im Geschäft. Um so jenen die frustrierenden Moment zu eliminieren, dass man zwar endlich einen Store gefunden hat, die richtige Größe des gewünschten Produktes aber nicht vorhanden ist – eine echte Erlebnis-Verbesserung! Und schon scheint sich ein Nebentrend des Konsum-Simulantentums verstärkt auszubreiten: die „NOwners“. Sie tauschen untereinander. Und 35 % von ihnen würde sogar lieber eine Leihgebühr bezahlen, um ein Produkt dann zu nützen, wenn man es wirklich braucht. Zurück zur Tauschbörse des Mittelalters? Mehr dazu in Ihrem nächsten hautnah!

*Quelle: The Intelligence Group (TIG), „Fauxsumerism“, Kalifornien 2014. Umfrage (1.300 zwischen 18 und 34, v.a. online) und Studie des CAA-Spezialisten für die Generationen Y & Z.

15


hautnah

Wenn ihm der Knopf aufgeht Durch den Nebel: Vom Lateinischen „per fumum” kommt das Wort Parfum. Kann man wissen. Oder, wie by Kilian et alii, eine Verführungskunst draus machen.

2

3

1

4

5

1 BY KILIAN Smoke for the Soul: Die holzige, aromatische Unisex-Komposition gehört gemeinsam mit Light my Fire und Intoxicated zur neuen, rebellisch-hedonistischen Kollektion Addictive State of Mind. 2 Für BALENCIAGA hat Alexander Wang den raffinierten, holzig-grünen B. Balenciaga kreiert. Für den Chefdesigner des Pariser Luxus-Modehauses eine aufregende Premiere, die Sie und Ihre Kundinnen ab April 2015 begeistern wird. 3 TOM FORD Patchouli Absolu ein balsamisch, würzigholziges Unisex-Parfum, stellt hochwertigstes, üppiges & mysteriöses Patchouli ins Zentrum der Komposition. 4 Was sich der Star-Designer NARCISO RODRIGUEZ mit Narciso vorgenommen hat? „Es ist ein Parfum, das den Männern den Kopf verdreht!” Dem sexy blumig-holzigen Oriental gelingt dies mit Gardenie, Rose, Moschus, Vetiver und 2 Zedernholz-Noten im Nu. 5 Die Kunst der Parfumierung pflegt CHANEL N°5 nun mit drei neuen Pflegeprodukten für die Festtage. Ein Highlight: Der N°5 Körperpuder. Dank luftiger, feiner Textur macht er die Haut himmlisch weich und lässt die Haut zart nach N°5 duften.

16


armani

Im Bann der schwarzen Harmonien

Die Sì Parfumreihe von Giorgio Armani erfährt mit dem neuen Eau de Parfum Intense eine unwiderstehliche Erweiterung, auf die Liebhaber der eleganten Düfte der italienischen Nobelmarke nur gewartet haben. Eine betörende Hommage an kraftvolle, leidenschaftliche Frauen. Giorgio Armani erweitert mit Sì Eau de Parfum Intense die Grenzen der Sinnlichkeit um eine neue Dimension. Der glamouröse Duft fasziniert und fesselt unweigerlich. Er symbolisiert die Essenz italienischen Stils und verströmt unwiderstehliche Anziehungskraft. Mit diesem Duft sagen Sie „Si“ zu Ihrem Leben, „Si“ zu sich selbst und „Si“ zu Ihren Träumen. In der Tat lädt die Neuheit dazu ein, eine neue Seite an sich zu entdecken. Die betörend klare Kopfnote mit Cassis Jungle Essence, einem Extrakt aus dem Herzen der Früchte, wird aufgehellt von Bergamotte und Mandarine, mit einem Hauch seidiger Freesie. Die florale, feminine Herznote entfaltet ein exquisites Bouquet aus Mairosen-Essenz und Neroli Absolue. Sinnliche Vanille- und Edelholz-Noten sowie Amber, Benzoe und ein Hauch von Patchouli entführen in eine geheimnisvolle Welt, die in der Sprache der Parfumeure als „schwarze Harmonie“ bezeichnet wird. Fans von Chypre-Düften fällt zu dieser neuen hochmodernen Interpretation nur eines ein: Sì zu Sì EdP Intense!

gewinnspiel Mitspielen und mit Giorgio Armani gewinnen: Eines von 5 Armani Sì EdP Intense 50 ml. Das sind die Stärken von Giorgio Armani Sì Eau de Parfum und diesem Typ von Kundin würde ich es empfehlen: A Mir gefällt die Frische und Flüchtigkeit des Dufts. Genial für Girls! B Der schönste Rosen-Duft seit langem! Ideal für Romantikerinnen! C Endlich ein moderner Chypre-Duft. Für sinnliche, elegante Frauen.

17

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und Giorgio Armani Parfums drücken Ihnen ganz fest die Daumen. Einsendeschluss: 06.01.2015 Creative Promotion


hautnah

John Varvatos: Klassik trifft Rock 'n' Roll Kaum ein Männermode-Designer brachte jüngst so viel Innovation in die Welt der Düfte ein wie der US-Modemacher John Varvatos. hautnah, Ihr schönes Fachmagazin, traf Varvatos zum Exklusiv-Interview in London. autor: Hans Stephan Grasser John Varvatos präsentierte den neuen Duft Oud anlässlich der Eröffnung seines Flagship-Stores in London. Foto: Jenny Risher

Die Welt von John Varvatos Im Jahr 2000 brachte John Varvatos unter seinem Namen eine Kollektion aus Herrenmode und Sportswear auf den Markt. Mittlerweile steht die Marke für den gesamten Lifestyle eines Mannes und umfasst Schuhe, Taschen, Gürtel, Brillen, Uhren in limitierter Edition sowie die jüngere und kantigere Kollektion und Kids-Linie John Varvatos U.S.A. und Converse by John Varvatos. Der Designer erhielt von der CFDA bereits drei Auszeichnungen und 2007 wurde er von GQ als „Designer des Jahres” ausgezeichnet. Seine weltweit beachteten Herrendüfte werden von Elizabeth Arden hergestellt und vertrieben.

John Varvatos gilt als das Mastermind der US-Männermode. Der Kreative mit Geschäftssinn gründete erst mit 40 sein eigenes Label, nachdem er zwei Jahrzehnte einige der wichtigsten US-Labels geleitet hatte. Zu seinen Kunden zählen nicht nur Businessmen. Sondern auch Rock’n’Roll-Stars wie Iggy Pop, mit denen Varvatos für seine Kampagnen regelmäßig kooperiert. Seine Düfte sind so cool und tragbar wie sein Look, die Flakons in Feldflaschenform kleine Kunstwerke. Zur bestehenden Kollektion von Herren-Düften gesellt sich nun das neue woody-oriental Männer-EdP OUD. Anlässlich der Eröffnung seines neuen Londoner Flagship-Stores gewährte Varvatos hautnah als einzigem österreichischem Medium dieses Interview. hautnah: Oud ist einer der berühmtesten und kostbarsten orientalischen Duftstoffe. Warum wollten Sie gerade jetzt ein Männer-EdP in diese Richtung machen? John Varvatos: OUD ist meine Art, die traditionelle Opulenz der Kultur des Nahen Ostens mit hochwertiger Handwerkskunst und einem modernen Rock’n’Roll-Gefühl zu verbinden. Auf meinen Reisen nach Dubai und Indien haben mich die Einzigartigkeit und die Intensität der Aromen kulturell sehr inspiriert. Ich fand die Gewürze höchst interessant, ebenso wie die Speisen, Aromen, Texturen – und die Menschen. Ich habe daraufhin begonnen, mich intensiver mit den Essenzen der arabischen Kultur zu befassen und eignete mir so ein tieferes Wissen über Oud und die Düfte dieser Region an. hautnah: Liegen Ihre familiären Wurzeln im arabischen Raum? JV: Nein. Mein Großvater war Grieche. Aber wann immer ich OUD rieche, erinnert es mich an die türkischen und arabischen Geschäfte in der Nachbarschaft meiner Großeltern. Und an den Stolz, mit dem mein Großvater mir diese reiche Kultur zeigte. hautnah: Die Männermode hat sich in den letzten 50 Jahren hin zu mehr

18


interview

Links: Individuell und stylisch wie ihre Träger: die EdTs von John Varvatos. Unten: Der neue Londoner Store in Mayfair. Mitte: John Varvatos arbeitet mit dem Parfumeur Rodrigo Flores-Roux zusammen. Re: Ringo Starr und JV beim Opening.

Mut und Individualität entwickelt. Zeigt sich dies auch bei Düften? JV: Absolut! Männer fühlen sich heute weitaus wohler in ihrer eigenen Haut und stehen zu sich selbst. Daraus resultiert mehr Freiheit und Individualität – das äußert sich dann auch bei der Wahl des Dufts und gibt mir beim Kreieren mehr Freiraum. hautnah: Ein wesentlicher Teil der DNS Ihrer Marke ist ein Touch von Rock’n’Roll-Feeling. Wie definieren Sie Rock’n’Roll und wie schaffen Sie es, dieses Gefühl auch jetzt in Ihr Leben zu integrieren? JV: Verkürzt gesagt: Rock’n’Roll ist Rebellion! Und ja: Mein Tag beginnt mit Rock’n’Roll, wenn ich zum Duschen die Musik andrehe. Ich unterstütze außerdem junge Musiker und kooperiere mit Musikern, etwa für meine Kampagnen. hautnah: Sie beziehen Ihre Duft-Rohstoffe von Givaudan, wo man auf die nachhaltige und ethisch-korrekte Herkunft der Produkte Wert legt. Warum? JV: Das sollte unser aller Anliegen sein. Ich achte sehr darauf – soweit dies eben möglich ist. hautnah: Was bedeutet Ihnen dieser Duft? Wann werden Sie ihn persönlich tragen? Und: Wie würden Sie ihn verkaufen? JV: OUD ist mein ganz persönliches arabisches Märchen, majestätisch und mysteriös. Der Duft wurde dafür geschaffen, den Luxus von Oud zum Leben zu erwecken, aber mit der charakteristischen, markanten Note unseres Labels. Wie alle Düfte der John Varvatos Collection hat Oud seine eigene, einzigartige DNS. Von der aufregendhypnotisierenden Komposition aus Gewürzen und Oud Öl bis hin zu der einmaligen Verpackung bleibt es der handwerklichen Machart der John Varvatos Düfte treu. Ich persönlich werde Oud am Abend zu besonderen Anlässen tragen. Wenn ein Duft mit der Haut des Trägers funktioniert, verkauft er sich praktisch von selbst.

19

John Varvatos OUD Das Eau de Parfum Oud duftet nach Tabak, Zypresse, Safran, Zimt, Pfeffer, Weihrauch, Leder und Amber – ideal für Fans von orientalischen Düften. Der mit einem goldenen Netz überzogene Flakon in Form einer Feldflasche erinnert an ein Mikrophon.


hautnah

1 Sammeln macht uns glücklich,…

6

…wusste schon Dichter Goethe. Eine Wahrheit, die sich in wunderbaren Collectors Editions auch 2014 bestätigt. Hier eine feine Auswahl – und zwei ebensolche Duftneuheiten.

2

5

3

4 1 MOSCHINO Cheap & Chic Stars: Parfum-Premiere für den neuen Designer, Jeremy Scott. Dem Sternen-Flakon entsteigen Rose, Pfingstrose, Zitronen-Granita, Maiglöckchen, Orangenblüte, Jasmin, weißes Treibholz, Vetiver und Ambroxan. 2 Den „Gran Turismo”-Gedanken formuliert das nunmehr fünfte Mitglied der exklusiven FERRARI Essence Collection neu: Cedar Essence beginnt mit einer würzig-frischen Kopf- und Herznote. Die Basis prägt Libanonzeder. 3 DOLCE & GABBANA The One for Men und 4 The One Collectors Edition: Auch dieses Jahr zelebrieren die Flakons für die italienische Kultmarke bedeutende Motive. Die antikisierenden Goldmünzen mit Götterbildern zitieren die 2014er Fashion. 5 Boss Bottled, den legendären, ultra-maskulinen Signaturduft von HUGO BOSS, gibt es heuer als nobel in Anthrazitgrau schimmernden Collector. 6 GIORGIO ARMANI hat sein neues Code Ultimate Woman Eau de Parfum Intense als gefährlich femininen Verführer kreiert. Zu den klassischen Orangenblüten gesellen sich ein Arabica-Akkord, Vanillebohnen-Absolut, Tolu Balm & Styraxharz.

20


yves saint laurent

Creative Promotion

Eine Legende erfindet sich neu Der Parfumklassiker Opium von Yves Saint Laurent wurde völlig neu komponiert. Das Resultat: Black Opium – ein rockiger olfaktorischer Rausch der Sinne.

DER DUFT Interpretiert auf energetische Weise das Aufeinanderprallen von hell auf dunkel. Kraftvolle Kaffeebohnen treffen auf weiche Akkorde von Sambac-Jasmin und Orangenblüten. Vanille, Patchouli und Zeder entwickeln eine faszinierende Vielschichtigkeit und Tiefe. Die Lust, Superlative auszuleben, erwacht...

Der Flakon Inspiriert von dem Opium OriginalFlakon, einer der kultigsten Klassiker der Parfum-History, wurde ein neues Design-Objekt für YSL-Fans geschaffen. Wie das SatinRevers des YSL-Damensmokings glitzert die Oberfläche wie schwarzer Diamantenstaub. Der Duft selbst erstrahlt als goldschimmerndes Herz.

Das neue Gesicht Cool, aristokratisch und ein bisschen taff: Mit ihrer punkigen Rockstar-Attitude verkörpert das Londoner Star-Model Edie Campbell perfekt den Esprit von Black Opium. Die Tochter einer Vogue-Redakteurin studierte Kunstgeschichte und gilt als Muse der wichtigsten Designer und Fotografen.

gewinnspiel Mitspielen und mit YSL gewinnen: eines von 10 Yves Saint Laurent Black Opium EdP 30 ml. Wie würden Sie die Neuheit Black Opium von Yves Saint Laurent Ihren Kunden erklären? A Für Opium-Fans gibt es jetzt endlich eine leichtere tages und bürotaugliche Variante. B Im Esprit von Opium wurde ein völlig neuer Duft entwickelt. Er ist rockiger und jünger. C Hier handelt es sich um eine Sammler-Edition für Opium-Fans. Nur der Flakon ist neu.

21

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und Yves Saint Laurent Beauté drücken Ihnen ganz fest die Daumen. Einsendeschluss: 06.01.2015


hautnah

Die hellsten Stars am Duft-Himmel Welche Neuheiten dieses Jahres man im Weihnachtsgeschäft am Red Carpet vorne sieht, dazu haben wir unsere schöne Branche befragt. Für die „Xmas-Oscars” sind nominiert? autorin: Martha Miklin

Maria Dinstl, Inhaberin der TOPSI Parfumerien und Kosmetiksalons

Hannelore Hölbling, Geschäftsführerin Parfumerie Hölbling

Zita Tourneur-Wendt, International Marketing Director Marionnaud Paris

Toscana-Nische

Exquisites für Individuelle

Sets en vogue

Die Marke Linari gefällt uns heuer besonders gut. LINARI Notte Bianca ist ein weißer MoschusDuft für die Dame, der mit pikant gewürzter Frische sofort an Anderes, an Seltenes, an Vollmond-Schneeflächen erinnert. Und für den Herrn LINARI Fuoco Infernale, ein krautig-erdiger Duft mit süßwürzigem Olibanum, das angenehmste Höllenfeuer aller Zeiten.

Unser Favorit heuer sind die Düfte aus der Private Collection Arabian Nights von J. del Pozo: Magische Düfte, inspiriert von den geheimnisvollen Ingredienzien des Orients. Das elegante Design unterstreicht die Opulenz und das Geheimnisvolle der Kollektion. Die exquisiten Aromen machen die Düfte so einzigartig und das schätzen unsere Kunden sehr.

Es ist schwierig sich auf einen Duft festzulegen – es gibt so viele unterschiedliche Duftrichtungen und jeder Kunde hat seine Vorlieben. Im Winter kommen prinzipiell blumige Düfte mit Holznote am besten an, schwere, intensive, warme Düfte, die etwas Orientalisches oder Würziges haben. Besonders beliebt zu Weihnachten sind auch unsere Geschenke-Sets.

22


umfrage

Applaus: „Clutch-EdP“ Dr. Marion Faber-Oelschlägel, Geschäftsführerin Nägele & Strubell

Ich sehe den neuen Damenduft der italienischen Luxusmarke Bottega Veneta Knot bei den Xmas-Duftstars sehr weit vorn. Ich finde den Duft sehr angenehm. Er überzeugt zusätzlich durch einen eleganten Gesamtauftritt, ein stimmiges Konzept und seine Haltbarkeit. Die Kunden nehmen das Preis-Leistungsverhältnis positiv wahr: Der Duft ist leistbarer Luxus.

Jedem das Seine André Le Duigou, Geschäftsführer von Le Duigou

Was den österreichischen Gesamtmarkt betrifft, so ist es für mich als Fachhändler schwierig, eine Einschätzung zu geben. Es gibt bestimmte Düfte, die gerne nachgefragt werden, aber wir selber sind sehr stark orientiert in Richtung Individualduft: Wir versuchen, für jeden den passenden Duft zu finden.

La Bionda Michael Wolf, Inhaber Parfumerie Max Wolf

Unser Favorit dieses Jahr ist Bottega Veneta mit „Knot“. Es ist ein vielschichtiges, florales Parfum mit ausschließlich natürlichen Ingredienzien, das sich sehr luxuriös präsentiert – in Goldnuancen gehüllt. Der Duft ist wie eine italienische Blondine, stark, aber doch zugleich sensibel.

Black Opium rocks Manfred Hess, Leitung Einkauf-Parfumerie KASTNER & ÖHLER

Mein Duftstar-Favorit für die Weihnachtszeit ist Black Opium von YSL. Mit seiner orientalischen Duftnote und den würzigen KaffeeAkkorden passt der Duft ideal zur kalten Jahreszeit. Aber auch die Klassiker wie Chanel N°5 oder Dior J’adore werden wieder ein wichtiger Bestandteil des Weihnachtsgeschäfts sein.

23


paco rabanne

Lady Million Eau My Gold! Cocktail der Lebensfreude Alle guten Dinge sind drei! Wer 1 Million und Lady Million schon sehr gern mochte, wird die Neulancierung, Lady Million Eau My Gold!, aus dem visionären Modehaus Paco Rabanne, lieben. Die Inspiration der Neuheit? Fruchtig-florale Cocktails! Wer sich nach überschäumender Lebensfreude und purem Vergnügen sehnt, greift jetzt neuerdings nicht mehr zur Champagner-Flasche, sondern zum unverwechselbar-luxuriösen Gold-Flakon von Lady Million Eau my Gold!. Die Duftneuheit aus dem Couture-Haus des spanisch-französischen Modevisionärs Paco Rabanne ist ein berauschender Cocktail aus vibrierenden Mango-Noten, spritziger Grapefruit sowie den Absolues von Veilchenblatt und Orangenblüten. Zum Abschluss des Dufterlebnisses entfalten Zedernkernholz und Ambra-Moschusnoten ihre Sinnlichkeit. Die Star-Parfumeurin Anne Flipo kooperierte tatsächlich mit der angesagten, jungen Pariser Experimental-Barkeeperin Gwladys Gublin für diese Neulancierung. Anne Flipo über die Zusammenarbeit: „Einen Duft zu kreieren ist der Kunst des Cocktailmixens sehr verwandt.“ Und dieser Cocktail hat definitiv das Zeug dazu, ein neuer Klassiker zu werden. Unnachahmlich ist auch der skulpturale, goldene Flakon mit metallischen Effekten, in dem sich die avantgardistische Philosophie von Paco Rabanne perfekt widerspiegelt.

Creative Promotion

24


chloé

Love Story: Der Duft einer Liebesgeschichte Haben Sie schon einmal als Zeichen der ewigen Liebe mit ihrem Auserwählten ein Schloss an dem Geländer einer romantischen Brücke fixiert? Chloé Lovestory beschreibt mit einem neuen floralen Duft eben diesen magischen Moment. Chloé Love Story ist eine duftgewordene Geschichte über Verführung und Versuchung. Eine Geschichte über sie. Und ihn. Über ihre Wege, die sich kreuzen, über flüsternde Worte, die sich treffen und einen bezaubernden Moment. Das florale EdP bezaubert durch die Frische von Neroliöl und durch ergreifende Sinnlichkeit von Stephanotis, der sogenannten „Blume des Glücks“. Der Duft von Zedernholz sorgt für eine unwiderstehliche Vibration. Chloé Love Story ist frisch und sexy. Eine unvergessliche Essenz der Verführung. Der Flakon wurde in Anlehnung an ein Schloss gestaltet, welches Verliebte als Symbol ihrer Liebe an Geländer von Brücken befestigen. Als Zeichen der Weiblichkeit ziert das Schloss ein zartes Band. Der Flakon unterstreicht die moderne und raffinierte Haltung von Chloé. Die Neulancierung wird von einer Kampagne von Weltrang unterstützt, bei der die französische Schauspielerin Clémence Poésy vor dem Objektiv der Regisseurin Mélanie Laurent stand. Als talentierte Schauspielerin verkörpert sie stets Frische, Anmut und natürliche Eleganz. Sie verzaubert mit einer anspruchsvollen und natürlichen Persönlichkeit, die perfekt zur Essenz des neuen Duftes passt.

25

Creative Promotion


hautnah

Sie wünschen, wir spielen Schneller, stärker, „grüner“ und noch früher sichtbare Wow-Ergebnisse? Voilà! Frisch & flott aus den Labors der Pflegespezialisten.

Ultimune Power Infusing Concentrate von Shiseido stimuliert die Haut zu schönerem Teint, Straffung und jugendlicheren Konturen.

1 2

Mit Immun-Kick zur Traumhaut

3

Die Shiseido-Neuheit: Ultimune Power Infusing Concentrate regt das Immunsystem der Haut an, sich zu optimieren. Shiseido gelingt es dank eines neu entwickelten Wirkstoffkomplexes erstmals, die Langerhans-Zellen, die für unsere Hautgesundheit maßgeblich sind, zu stimulieren und deren Leistung um beachtliche 64 % zu steigern. So werden die hauteigenen Abwehr- und Schutzmechanismen reaktiviert und die Haut kann sich wieder selbst regenerieren. Dies führt zu einer sichtbaren Verbesserung des Hautbilds: Die Haut fühlt sich prall, gefestigt und geschmeidig an, Fältchen sind weniger sichtbar und der Teint gewinnt wieder an Ausstrahlung.

1 Neu von ESTÉE LAUDER: Revitalizing Supreme Global Anti-Aging Mask Boost. Sie durchfeuchtet, nährt, strafft, glättet & vitalisiert. 2 ORIGINS Plantscription™ Anti-aging power serum erhöht biomimetisch Volumen, Elastizität, Spannkraft, Hautdichte. 3 KIEHL’S multi-aktive Lösung für das Männer-Problem Augenzone: Facial Fuel „Heavy Lifting” Eye Repair. Mit Koffein, Roggensamen- und Leinsamen-Extrakt. 4 Concentré de Longévité Orchidée Impériale von GUERLAIN verbindet die Gold Orchid Technologie nun mit einem SelenoAktivator: für sichtbar verjüngte Haut in nur 1 Woche.

1. Pralle, geschmeidige & seidig-zarte Haut Creative Promotion

4

2. Der Hautton gewinnt an Ausstrahlung 3. Die Hautkontur wird gefestigt & Falten schwinden

26


2014

06

°

DAS SCHÖNE FACHMAGAZIN

neulancierungen

Neuheiten bis Mitte Februar 2015. Die Auswahl der hier präsentierten Produkte erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler.


Duft

BVLGARI

Winterkörpercreme Reichhaltige und regenerierende Pflege, mit Mandarinen- oder Mandelduft. Lift-Affine Visage Strafft und remodelliert die Gesichtskonturen, mit Sofort-Lifting-Effekt. Eye Plus Schnell wirkende Augenpflege für trockene, empfindliche und reife Haut. Face, After-Shave und Hair & Body Effektive Männerpflege-Serie mit Hydro-Gel, After Shave & Duschgel. Enlighten Skintone Corr. Coll. Teint optimierende Kollektion mit Nachtserum, Intensiv- und EE-Creme. Re-Nutriv Dual Infusion Verfeinernd, glättend und festigend, mit verjüngendem Trüffel-Extrakt.

Light my fire Zigarren-Tabak, Patchouli und Vanille ergeben einen würzigen Unisex-Duft.

Smoke for the soul Außergewöhnliche Kreation mit Eukalyptus, Tymian und Kaschmir-Hölzern.

N°5 Edition Soap Seife in neuer, ovaler Form, mit feinporigem Schaum und zartem No. 5 Duft.

N°5 Loose Powder Dezent duftender, pflegender Körperpuder, limitierte Weihnachtsedition.

N°5 Body Cream Reichhaltige, intensiv feuchtigkeitsspendende Luxus-Körpercreme.

Wild Intensiver, würziger Herrenduft mit Noten von Harz, Amber und Humus.

Intoxicated Anregend: Starke Kaffee-Noten kombiniert mit grünem Kardamom und Zimt.

Pflege

Opium Collector Edition Limitierte, golden glänzende Version des kultigen Floriental-Parfums.

B. Balenciaga Grün und holzig – der erste Duft des Designers Wang, erscheint April 2015.

Man in Black Orientalisches Eau de Parfum mit Nuancen von Rum, Amber und Tabak.

La Nuit de L‘Homme Coll. Edition Limitierter Flakon in mattem Schwarz mit eingeätzten, feinen weißen Linien.

Adventurer Holzig-frischer Herrenduft mit Noten von Zitrone, Lavendel und Zedernholz.


Cellular Eye Ess. Platinum Rare Verjüngendes Augenpflege-Serum mit straffendem Anti-Falten-Peptid. Winter Wonderland Intensiv pflegende 24h-Gesichtscreme und reichhaltige, duftende Bodylotion. Ultimune Power Infusing Concen. Regeneriert und festigt die Haut. Plus: 1 € pro Verkauf geht an Charity.

Narciso Frische Gardenie und bulgarische Rose treffen auf holziges Vetiver und Zeder.

Cuir Cuba Intense Würzig-ledriger Tabakduft mit Lakritze-, Magnolien- und Ylang-Nuancen.

Invictus Silver Cup Mit Silber veredelte Collector‘s Edition des holzig-frischen Eau de Toilettes.

Diorskin Star Leichtes, pflegendes und korrigierendes Make up-Fluid. Highlighter-Effekt. Perfectionist Youth-Infusing FdT Glättende und straffende, ölfreie AntiAging-Foundation mit SPF 25. Danger Red Jeweils vier neue, unterschiedliche RotTöne für Lippen und Nägel.

Rahät Loucoum Süß-orientalische Komposition, als Weihnachtsedition im 30ml Travelspray.

L‘ Incendiaire Rauchige Unisex-Oud-Kreation mit Nuancen von Myrrhe und Hölzern.

Private Blend Patchouli Absolu Üppige Patchouli-Hommage, veredelt mit unterschiedlichen Holzakkorden.

Pomellato 67 Artemisia Aromatisch-holziger Damenduft mit frischen und leicht bitteren Noten.

Make up

KENZOKI Creme und Hands Balm Schützende, beruhigende Gesichtscreme und nährender Handbalsam.

Oud Holzig-orientalisches Eau de Parfum mit herben Tabak- und Ledernoten.

Lady Million Eau my Gold Blumig-frisch & fruchtig dank Mango, Grapefruit, Veilchen und Orangenblüte

Skin-Absolute Reaktivierende Anti-Aging-Nachtpflege für strahlendere und gestrafftere Haut.

Sì Eau de Parfum Intense Cassis, Vanille und Patchouli ergeben eine spannende Chypre-Kreation.


la prairie

Creative Promotion

Der Luxus von Caviar Die Caviar Collection von la prairie gilt als Synonym für ultimativen Luxus und außergewöhnliche Leistung. Mit diesem exklusiven Gewinnspiel haben auch Sie die Möglichkeit, sich von der unnachahmlichen Wirkung von Skin Caviar Liquid Lift zu überzeugen.

Maximales Lifting mit la prairie

Für jene, die sich das Besondere leisten. Wenn Ihre Kunden sich selbst oder ihren Liebsten etwas gönnen wollen, fällt der Gedanke von Kennern unweigerlich auf die Produkte der legendären Skin Caviar Collection von la prairie. Sie ist Synonym für ultimativen Luxus und außergewöhnliche Leistung der la prairie Produkte – wahrhaftig der Caviar der Beautywelt. Neben Inhaltsstoffen mit hochwirksamen, außergewöhnlich straffenden Eigenschaften kommen in der Caviar Collection hochaktive Substanzen aus dem Meer und der Pflanzenwelt sowie modernste biotechnologische Technologien zur Anwendung. Das Herzstück der Skin Caviar Collection von la prairie bildet der Caviar Extrakt. Er verleiht der Haut auf einzigartige Weise Festigkeit, Schutz, Feuchtigkeit und Energie und sorgt für ein unvergleichlich strahlendes Aussehen.

Das Must bei Wunsch nach intensiv liftendem und festigendem Effekt ist das Skin Caviar Liquid Lift mit der höchsten Konzentration an Caviar Extrakten. Zudem reduziert es Mimikfältchen. Das Ergebnis ist glatte feste Haut, die wie geliftet aussieht. Jetzt auch als 30 ml Limited Edition erhältlich.

gewinnspiel Mitspielen und mit la prairie gewinnen: eines von 10 Skin Caviar Liquid Lift 30 ml. Ihre Kundin überzeugt Skin Caviar Liquid Lift? A Durch die weitaus geringere Konzentration von Caviar Extrakten ist es ein reines Zusatzprodukt. B Das Miniformat von 3 ml eignet sich perfekt für die Abendhandtasche und für Weekend-Trips. C Das ultimative „Quick-Lift“-Produkt für Fans der Serie. Ideal zum Schenken und selbst beschenken.

31

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und la prairie drücken Ihnen ganz fest die Daumen. Einsendeschluss: 06.01.2015


hautnah

Wird vegan der neue KosmetikTrend? Obwohl nur 40.000 Menschen in Österreich vegan leben, scheint das Thema nun bei Konsumenten hochwertiger Kosmetik immer wichtiger zur werden. Hans Stephan Grasser informierte sich über den Vegan-Trend.

Die einen finden, vegane Lebensweise sei weder Fisch noch Fleisch, die anderen meinen, sie wäre die einzig moralisch zu rechtfertigende zukünftige Art zu existieren. Die Rede ist vom Trend zu einer rein veganen Lebensweise, also dem völligen Verzicht auf alle tierischen Produkte in sämtlichen Belangen des Daseins. Das bedeutet im Klartext, selbst Milch, Eier, Leder und Co gehören für diese Menschen der Vergangenheit an. Derzeit leben laut der Veganen Gesellschaft Österreich hierzulande nur 40.000 Menschen streng nach dieser Philosophie – davon 15.000 in Wien. Doch die Zahl jener, die sich nun, durch die Diskussion ausgelöst, erstmals Gedanken über animalische Inhaltsstoffe und Tierversuche macht und mit dem Verzicht darauf sympathisiert, ist weitaus größer. So groß, dass sogar Konzerne nun darauf reagieren und nach und nach Veganmarken in ihr Portfolio aufnehmen oder gar eigens entwickeln, um bei diesem Boom dabei zu sein bzw. damit den neuen Markt zu testen. L‘Oréal startet etwa mit der Deko-Marke Urban Decay gerade österreichweit durch – die Estée Lauder Gruppe ist mit den Marken M.A.C und Bobbi Brown bei der Vegan-Fraktion bereits seit längerem beliebt. Auch der Handel reagierte mit der Lancierung von Eigenmarken wie Douglas Naturals und Marionnaud Nature. Müller erkannte den Trend früh und bietet mit rund zwei Dutzend Biomarken (z.B. die griechische Kultmarke Korres) ein breites Vegan-Angebot. Während man der Vegan-Fraktion bis vor kurzem etwas Verbissenes, Genussverweigerndes und Oberlehrerhaftes andichtete, wurde vegan sein über Nacht sexy. Im deutschsprachigen Raum kam der Trend zweifelsfrei aus Berlin und setzte sich zuerst in chicen Restaurants und Cafés durch. So verzauberte etwa der vegane Star-Koch und Autor Attila Hildmann mit seinen Gerichten und nicht zuletzt mit seinem charmanten Lächeln neue weibliche Zielgruppen, die vorher mit Verzicht auf alles Tierische nicht viel am Hut hatten. Allein auf der letzten Frankfurter Buchmesse wurden rund 50 neue vegane Kochbücher präsentiert. Auch in Wien ist Veganismus en vogue: Der vegane Haubentempel Tian mit seinem Michelin-Stern gilt als der neue Hot-spot für Gourmets, beim veganen Friseur „Less is more” treffen sich Fashionistas, vegane Eissalons gelten als der letzte Schrei, sogar ein vegetarisch/veganer Essenszustelldienst (Rita bringts) etablierte sich in Rekordzeit. Zeitgleich eröffneten vermehrt edle

32


pflege

Christina WolffStaudigl gilt als Vorreiterin der VeganKosmetik-Szene.

Naturparfumerien: NC Naturalcosmetics Beauty Boutique, Saint Charles Cosmothecary, Stattgarten und Staudigl Naturparfumerie. Die dort angebotenen veganen Luxus-Marken wie etwa Aesop, The Organic Pharmacy, Intelligent Nutrients, Less is More und Honoré des Prés gelten sowohl von der Verpackung her als auch vom gewünschten Effekt gleichwertig zu anderen Produkten in dieser Preisklasse. Stars, Top-Models, Sänger und Schauspieler tragen das Ihre zum neuen Vegan-Hype bei. In Interviews betonen sie neben herkömmlicher Luxus-Kosmetik auch veagne Marken zu verwenden. Unter ihnen sind klingende Namen wie Rihanna, Kylie Minogue, David und Victoria Beckham, Angelina Jolie, Scarlett Johansson, Charlize Theron, Drew Barrymore, Jodie Kidd. Diese frohe Botschaft wird wiederum von sämtlichen Lifestyle-Gazetten und neuerdings auch von trendigen, veganen Beauty-Online-Magazinen wie „once upon a cream” in die Welt getragen. Vom Star bis zum Normalo – viele Kosumenten wollen diese neue Bewegung unterstützen, weil sie einfach vernüftig und klug erscheint. Gütesiegel, die Tierversuchsfreiheit garantieren wie www.leapingbunny.org, werden immer beliebter. Die Macher wie Urs Pohlman von ananné (erhältlich bei Nägele & Strubell) aus der Schweiz, dessen

Die neuen vegan Top-Shops Neben der Naturparfumerie Staudigl gelten NC Naturalcosmetics Beauty Boutique, Saint Charles Cosmothecary und die LuxusAlternativ-Parfumerie Stattgarten als Wiens Vorzeige-Adressen in Sachen Natur- und Vegan-Kosmetik. Die dort angebotenen veganen Luxus-Marken reichen von The Organic Pharmacy bis hin zu Intelligent Nutrients, Less is More und Susanne Kaufmann.

Die Highlights der Vegan-Kosmetik. Man braucht nicht mehr lange suchen, um sich vegan zu pflegen. Bei Nägele & Strubell ist man mit ananné bestens bedient, bei Douglas und Marionnaud findet man Eigenmarken und in der Naturparfümerie Staudigl Marken wie Susanne Kaufmann, Santaverde (gibt’s auch bei Marionnaud), Rahua und Esse.

33


hautnah

Pioniere aus Österreich sind vorn dabei. Hochwertig und weitgehend vegan: Die Haarkosmetik-Linie „Less is More“ der Wienerin Doris Brandhuber. Das Vermächnis von Horst Rechelbacher: Intelligent Nutrients. Auch die Mode und Accessoires von Stella McCartney sind vegan sowie die Lip-Balms von Zoya Goes Pretty und Seren von Ren.

Produkte nach eingehender Prüfung durch die Vegan Society ohne Beanstandung das Gütesiegel Vegan tragen dürfen, oder Susanne Kaufmann aus Vorarlberg, die viele ihrer Inhaltsstoffe aus heimischen Kräutergärten bezieht, gelten als Visionäre dieser Szene. Einige Vegan-Unternehmer wie Sabine Beer von Santaverde (erhältlich bei Marionnaud) betreiben sogar ihre eigenen streng biologischen Farmen und unterstützen Tierschutzprojekte und verzichten auf eine Expansion in Länder wie China, in denen diese Themen noch nicht ernst genommen werden. Die Pionierin der deutschen Vegan-Kosmetik Gertraud Gruber finanzierte maßgeblich das Tierschutz-Gut Aiderbichl in Dingelsdorf in Deutschland. Die Reichweite dieser engagierten Vorhaben reicht von Andalusien bis zum Amazonas, wo etwa die Marke Rahua ihre Rohstoffe im Ökoanbau bezieht und damit die Bevölkerung unterstützt.

Auch Masterminds setzen auf den Trend zu vegan Unter den Vorkämpfern dieser neuen Kosmetik-Bewegung finden sich auch zwei der international erfolgreichsten

Österreicher im Beauty-Biz: Horst Rechelbacher und Klaus Heidegger – beide starteten ihre Weltkarrieren in den USA. Rechelbacher gründete einst die Naturkosmetikmarke Aveda. Der kürzlich Verstorbene hinterließ sein Vermächtnis in Form eines Buches „Minding Your Business“ und einer Kosmetikmarke „Intelligent Nutrients“ (erhältlich z.B. bei Staudigl). Seine These: „Insektizide, Pestizide, Herbizide und Kunstdünger, die tagtäglich in der Landwirtschaft verwendet werden, sind für unseren Körper und den ganzen Planeten schädlich. Inzwischen finden wir Spuren dieser Stoffe in den meisten unserer Konsumgüter. Nach aktuellen Studien in den USA wurden mehr als 800.000 Chemikalien in den täglich gebrauchten Konsumgütern nachgewiesen.“ Also entwickelte er eine reine Biomarke, die ebenso ohne Tierversuche und tierische Zusätze auskommt. Auch Klaus Heidegger hält diese Richtung für zukunftsweisend. Gemeinsam mit seiner Frau Jami Morse führte er die New Yorker Apothekenmarke Kiehl‘s zum Welterfolg. Sein neues Projekt – die Luxus-Marke Retrouvé (erhältlich bei Nägele & Strubell) ist ebenso weitgehend vegan und tierversuchsfrei.

34


lancôme

Mit Visionnaire zu strahlend schöner, ebenmäßiger Haut Lancôme hat es geschafft, die Wirkung des international ausgezeichneten Visionnaire Serums nochmals zu verbessern. Das Ergebnis: Schöne, glatte Haut wie von innen aufgepolstert. Die Hautoberfläche, Falten und Poren werden korrigiert und perfektioniert. Ab sofort präsentiert Lancôme eine neue Dimension perfektionierter Haut: Das dank innovativer Technologie verbesserte und intensivierte Serum Visionnaire LR 2412 4% - Cx. Das Wundermolekül der Lancôme-Forschung, LR 2412, ist von der Selbstheilungskraft der Pflanzen inspiriert und wirkt viermal tiefer und intensiver als Retinol. Das Starmolekül LR 2412 4% dringt in alle Hautschichten ein. Es fördert die natürliche Hauterneuerung, indem es die Schaffung neuer Hautsubstanzen für mehr Prallheit und Dichte ankurbelt. Der neu hinzugefügte Komplex (Cx) unterstützt diese Wirkung und regt zusätzlich die Produktion der hauteigenen Hyaluronsäure an. Unglaubliche Ergebnisse – doppelt so intensiv: Frauen und Experten sind begeistert. Die Verschönerung der Haut durch Visionnaire LR 2412 4% - Cx erfolgt in Echtzeit und die Haut erreicht nach dem ersten Flakon nahezu makellose Perfektion. • Nach 1 Anwendung: Glatte, ebenmäßige und geschmeidig weiche Haut. • In nur 3 Tagen: Verfeinerte Poren und sichtbar geglättete Falten den ganzen Tag. • Mit nur einem Flakon: Die Haut ist wie neu und sichtbar verwandelt.*

*Klinischer Test – 108 Frauen – 6 Wochen Anwendung zweimal täglich.

35

Entdeckung des LR 2412 - Moleküls: Wenn Pflanzen verletzt oder beschädigt werden, entwickeln sie ein wasserartiges ReparaturMolekül namens Jasmonsäure. Dieses Molekül besitzt die Fähigkeit, das Reparaturpotenzial der Pflanzen zu unterstützen. LR 2412 ist von diesem Reparaturpotenzial inspiriert und unterstützt die Selbstregeneration der menschlichen Haut.

Creative Promotion


hautnah

Das Original ist stets um Längen voraus Im Ausland aufzuwachsen, hat Florian Hanhausen vieles gelehrt. Vor allem Liebe zur Verschiedenheit der Kulturen. Was seine Eltern dem Kosmopoliten über Gastfreundschaft beibrachten, lebt Hanhausen heute als Marketing- und Kommunikations-Chef bei Shiseido Europa: „Omotenashi“. Florian Hanhausen ist Vize-Präsident Marketing und Kommunikation bei Shiseido Europa (EMEA).

hautnah: Nun hat Shiseido einen neuen Slogan: Because the beauty is already in you. Wie kam es dazu? Florian Hanhausen: Alle Aktivitäten, die wir seit 2009 gesetzt haben, zielen darauf ab, das Markenprofil von Shiseido zu schärfen. Wir freuen uns darüber, dass uns dies angefangen vom wunderschönen Design bis hin zur gesteigerten Effizienz gelungen ist. Es geht darum, sich in allem primär darauf zu konzentrieren, was unsere Einzigartigkeit ausmacht. hautnah: Wie zum Beispiel die Trademark mit der stilisierten Kamelie, Hanatsubaki, die 2009 ebenfalls einen Soft-Relaunch erfahren hat... F. H.: ...richtig. Der geniale, hochbegabte Sohn unseres Unternehmensgründers Arinobu Fukuhara, Shinzo Fukuhara, hat es 1915, inspiriert vom französischen Jugenstil – der damals „hippsten“ Kunstrichtung – entworfen. Das war Marketing vom Feinsten, bevor das Wort Marketing überhaupt noch erfunden war! Die einzige Brand, die mit einer vergleichbar permanenten Markenpflege aufwarten kann, ist Nivea mit ihrem charakteristischen Blau, seit 1924. Unser Shiseido-Rot bezieht sich auf eine unserer Produktlegenden, Eudermine, das 1897 lanciert wurde. Warum die Logo-Reform? Weil es integraler Bestandteil einer aktiven Markenpflege ist. In Konsequenz bedeutet dies natürlich, solche Produkte zu kreieren,

die die Marke und ihre Werte symbolisieren, das Wissen um die Marke auf den Punkt zu bringen. Die Verbindung von Produkt und Brandstatement ist quintessentiell für uns. hautnah: Wörtlich übersetzt, heißt Shiseido: Shi (Ressourcen), Sei (Leben) und Do (Haus). Poetisch: „Preise die Tugenden der Erde, die neues Leben bringt und große Werte schafft“. Wie wird dies sichtbar? F. H.: An unsrer exzellenten Forschung, an den Innovationen, die stets bahnbrechend sind und Grenzen herausfordern. Seit jeher. Wer hätte 1966 gedacht, wie wichtig Sonnenschutz werden könnte? Die Wirtschaftswundergeneration ließ sich genüsslich am Strand braunbrutzeln, ohne auch nur eine Sekunde an die Folgen zu denken. Shiseido setzte schon damals in seiner Sun-Communication auf Schutz und Pflege, betonte, dass es darum geht, das Haut-Kapital zu erhalten. Nun haben wir mit unserem neuen, das Immunsystem der Haut aktivierenden Ultimune Power Infusing Concentrate das jüngste Beispiel für Shiseido als Speerspitze der Pflege-Avantgarde auf den Markt gebracht – nach 20 Jahren Forschung, 400 verschiedenen Test-Formeln für das sensationelle Textur-Ergebnis, mit einer revolutionären Produktaussage. Einer Produktaussage, die wiederum die traditionellen Werte unserer mehr als 140 Jahre Erfahrung versammelnden Marke zum Ausdruck

36


exklusiv-interview

Die Stars der Neulancierungen von Shiseido 2014 (v.l.n.r.): Cleanser, Refining Moisturizer und Softening Concentrate in der jungen Anti-Stress-Linie Ibuki. Um den Extra Creamy Cleansing Foam und eine Pure Retinol Eye Mask wurde Benefiance erweitert. Innovations-Superheld: Ultimune. Und die neue Zen Moon Essence, ein blumig-holziges EdP.

bringt. We don‘t repair, we prepare! Schönheit hat nicht nur eine biologische, sondern vor allem eine ethisch-moralische Funktion. Natürlich hat sie mit dem Äußeren zu tun, Schönheit bedeutet aber auch Anmut oder eine korrekte Körperhaltung. Barbie? Beach Babe? Wie einseitig ist dies, was für eine monodimensionale Definition von Schönheit. Shiseido ging und geht es nie um Beauty-Diktate, sondern stets darum, den Geist des „Omotenashi“, der Gastfreundschaft, zu leben. hautnah: Haben Sie „Omotenashi“ von Shiseido gelernt? F. H.: Wie tiefgehend und allumfassend Gastfreundschaft gelebt werden kann? Ja. Aber den wesentlichen Grundstein haben meine Eltern gelegt. Sie waren bei Parma Aurel, in Deutschland, dann sind meine beiden Geschwister und ich mit ihnen nach Portugal, dort bin ich aufgewachsen – buchstäblich in der Parfumerie. Das Leben im Ausland und das Geschäft meiner Eltern haben mich gelehrt, Vorurteile zurückzunehmen und mir die Werte des ehrbaren Kaufmannstums beigebracht. Nichts ist schlicht gut oder schlecht, sondern einfach unterschiedlich. Meine Eltern haben stets zu mir gesagt: Florian, Du bist Gast in diesem Land, sei höflich, benimm Dich, pass Dich an, wo es nötig ist – und bewahre Dir Deine Neugierde. hautnah: Was würden Sie als jemand, der in der Parfumerie-Branche groß geworden ist, also beide Seiten von innen wie außen kennt, jemandem raten, der gerade jetzt eine neue Parfumerie eröffnen möchte? F. H.: Never copy and paste. Niemals bloß nachmachen. Warum die Sortimentsbreite großer Filialisten anstreben? Es geht um Sortimentstiefe, um klare Positionierung, um die Antwort auf die Frage: Wer bin ich selbst als Marke? Wer Experte ist, der wird triumphieren. Denn das Original ist der Kopie immer um Längen voraus.

37

Shiseido & Ärzte ohne Grenzen: Ulli Isemann gewann Otto Andre für die Kooperations-Premiere.

Ultimune hilft den Helfern Zum ersten Mal überhaupt hat Ärzte ohne Grenzen nach strenger, einjähriger Prüfung eine BeautyBrand als Sponsor akzeptiert. Bis Ende 2014 unterstützt jeder Kauf eines Shiseido Ultimune Power Concentrate ein ImmunschutzImpfungsprogramm der großartigen Hilfsorganisation – für Babies.


hautnah

Die FesttagsLooks der TopMarken

Die Party kann beginnen! Die Festtags-Looks und Special-Editions für die Ball-Saison stehen heuer ganz im Zeichen des klassischen Glamours. Gold trifft auf Silber und auch feierliches Rot darf nicht fehlen. Verschenken oder als Must für die Clutch behalten? Heuer eine schwere Frage.

Chanel: Zart und feminin in Gold und Silber. Luxus zeitgemäß interpretiert: Für die Collection Plumes Précieuses de Chanel Noël 2014 ließen sich die Kreateure von Chanel für das Augen-Make up und den Teint von der Leichtigkeit von Marabu-Federn inspirieren. Das Resultat: Festlich rote Lippen dank Rouge Allure Velvet in La Flamboyante- und feurige Nagellacke in Le Vernis Phénix-Rot zu wunderbar, edlen und zurückhaltenden Lidschattentönen.

38


make up

r e n g a p m a h C Empfang Guerlain entführt uns mit dem Top-Model Natalia Vodianova eine Nacht lang in die Pariser Oper. In der Tat bühnenreif scheint das Herzstück der Festtags-Edition: Das Duftpuder Coque d‘Or, dessen dezente Schimmerpartikel auf die Haut und das Haar gesprüht werden können. Eine tragende Rolle spielt auch die Petrouchka Palette der Limited Edition. Die goldenen Etuis der Serie eignen sich hervorragend als Geschenk wie auch als Must-have für die Abend-Clutch.

Giorgio Armani: Zur Feier des Höhepunkts dieses Jahres lädt die Orient Excess Make upKollektion ein zu einem Ausflug in die verschneiten Steppen des hohen Nordens. Linda Cantello, International Make up Artist bei Giorgio Armani, schuf diese ausdrucksstarke Kollektion für einen makellos strahlenden Teint, der geschmückt wird von einem subtilen Hauch Hellrot und Purpur. Das Must für den Look: Die Maestro Winter Glow Face & Eyes Star-Palatte.

39


hautnah

Cocktail Party tipp

YSL bereichert die Ballsaison ab Februar 2015 mit den neuen Couture Mono-Lidschatten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. So kann man eine Nuance auf unterschiedliche Weise verwenden: als Farbhauch am Wimpernansatz, als schnellen Eyeliner, als rauchigen Smokey-Effekt oder über das ganze Lid verteilt. Alle Nuancen lassen sich miteinander kombinieren. Die dunklen Lidschatten eignen sich auch als Lidstrich und zur Intensivierung der gewählten Farbe.

M · A · C ließ diesmal den USNepalesischen New Yorker FashionDarling Prabal Gurung für die aktuelle Special-Edition ans Ruder. Heraus kam eine opulente Kollektion in wunderschönen Farben und einer außergewöhnlichen goldenen Verpackung. Der Name des Designers kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Kein Wunder: Als neuer LieblingsAusstatter von Michelle Obama ist er in aller Munde. Ein Highlight der Edition: Der Lippenstift Carmine Rouge clean true red.

40


make up

Romantic Dinner Bobbi Brown taufte ihre Festtags-Edition „Scotch on the Rocks“ und beruft sich auf die Schauspielerin Lauren Bacall als Quell der Inspiration. Die Highlights der Serie, die ein „am Kaminfeuer gewärmtes“ Strahlen in Aussicht stellt: bronzefarbene Lidschatten, Lippenstifte in Tönen von sanftem Beige-Gold zu intensivem Bordeaux sowie eine Lidschattenpalette in warmen Nude-Tönen. Vom klassischen bis zum verführerischen Look scheint damit alles möglich!

Dior. Im Mittelpunkt der Weihnachtskollektion 2014 von Dior steht ein zweifarbiger Lippenstift. Der Diorific Golden Shock hat zwei Effekte: reine, matte Farbe gepaart mit ihrem von Gold durchzogenen Hologramm. Karminrot, Candy-Rosa, Koralle oder Burgunderrot vibrieren durch die goldenen Akzente. Abgerundet wird der Look durch eine Gloss Edition sowie von Nagellacken und Lidschatten in passenden Farbstellungen und dem Golden Shock Kompaktpuder.

41


hautnah

Gefühle zum Anfassen Geschenke sagen viel über Beziehungen aus. Wer höchste Wertschätzung signalisieren kann und will, gibt diese Gaben, meint Hans Stephan Grasser.

„Vorsicht mit Geschenken: Sie sagen einiges über die Beziehung zwischen zwei Menschen aus“, meint der deutsche Soziologie-Professor Helmuth Berking über das alljährliche Ritual in der renommierten Süddeutschen Zeitung. Geschenke meint er, seien Gefühle zum Anfassen, denn in einem Gegenstand drücke sich aus, wie man zueinander stehe. Man tausche nicht nur materielle Werte aus, sondern Aufmerksamkeit, Liebe und Sympathie. Das Geschenk sage auch viel über den Gebenden aus – ob er originell ist, großzügig oder geizig. Berking: „Man gibt eben auch einen Teil von sich. Und wenn es gut läuft, wird man belohnt: Mit dem Glanz in den Augen des anderen.“

42

Foto: Giorgio Armani


trend

1

2

4 3 5

1 YSL Lip Maestro verbindet die Farbkraft eines matten Lippenstiftes mit der Brillanz eines glänzenden Lippenlacks. Die Samt-Gel-Textur ist auf den Lippen kaum spürbar und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Der Soft-Applikator zaubert ein samtweiches Finish. 2 SENSAI Ultimate The Cream. Die Luxus-Creme verbindet sich sofort mit der Haut und verleiht ihr Strahlkraft. Dank dem Sakura Eternal Complex wird die Vitalität der Haut verbessert. The Cream wird morgens und abends im Anschluss an die Lotion aufgetragen. 3 CHANEL Das absolute Must-have aus Karl Lagerfelds aktueller Cruise Collection: Eine elegante Abend-Clutch aus Plexiglas in Form des berühmten Chanel N°5 Flakons. Der einzige kleine Haken: Um € 6.500,dürfte sie leider nicht für jedermann erschwinglich sein. 4 Comme des Garçons Pocket Collection. Die Duft-Kollektion eignet sich als Geschenks-Set und ist für Fans der Marke als Sammler-Edition gedacht. Zum Reisen ist sie ideal, da die 25 ml Flakons problemlos Flugsicherheitskontrollen passieren. Die Box beinhaltet CdG2, CdG2 Man, Amazinggreen und Wonderwood jeweils in 25ml Flakons. 4 Elizabeth Arden Prevage Intensive Eye Serum. Verfügt bereits nach 15 Minuten über einen sichtbaren Lifting-Effekt und bekämpft dunkle Ringe und Falten.

43


hautnah

1

2

4 3 5

1 Guerlain La Petite Robe Noire EdP Limited Edition. Die Intension des Parfumeurs Thierry Wasser, nämlich ein Äquivalent zum kleinen Schwarzen zu kreiern, gelang mühelos. Dafür bediente er sich ausschließlich dunkler Essenzen wie Kirschen, Rosen, Schwarztee, Lakritze und Patchouli. 2 Sisley Huile Précieuse à la Rose Noire. Das Geschenk für Fans luxuriöser Gesichtsöle. Das samtige Anti-Aging Trockenöl spendet der Haut Wohlbefinden und Geschmeidigkeit sowie Vitalität und neue Spannkraft durch Leindotteröl und Omega 3 & 6 Fettsäuren. Das sinnliche Dufterlebnis liefern ätherische Öle aus Rose, Magnolie und Geranie. 3 Hermès Jour d’Hermès. Hermès-Fans kann man eigentlich nur mit einer Marke Freude bereiten: nämlich mit Hermès. Als Spezialist fürs Reisen entwickelte die ehemalige Pariser Traditions-Sattlerei mit „Lock“ das ultimative Accessoire für duftliebende Weltenbummler, damit Parfums nicht mehr auslaufen können. 4 la prairie Cellular Eye Essence Platinum Rare. Ein Platinpeptid mit pflegenden Eigenschaften bewirkt einen Wow-Effekt rund um die Augen. Das Serum reduziert Fältchen, strafft und festigt sichtbar und hilft dabei, Augenschatten aufzuhellen. Luxus pur. 5 Bond N°9 The Fantasy-Stone Fountain of Peace. Die diesjährige Weihnachts Special-Edition vom New Yorker Dufthaus: eine Amphore geschmückt mit Swarovski-Kristallen. Der Inhalt Scent of Peace duftet nach Maiglöckchen, Zedern, Lilien und Musk.

44


STELLA McCARTNEY CHANEL

Glatt & verkehrt & immer richtig Diesen Herbst heißt es auf- nicht abnehmen! Strick soll uns dieses Jahr wärmen. Und – weil ja bekanntlich jeder so seine Masche hat – in unzählig vielen Varianten. Lassen Sie sich einwickeln! Für manche war der Pulli ja schon diesen Sommer ein treuer Begleiter. Im Winter machen wir’s jetzt so, wie wir das auch sonst im Leben machen: Wir ziehen’s durch! Von Kopf bis Fuß kuscheln wir uns ein in Hauben, Snoods, Jacken, Hosen, Accessoires... Im Zweifelsfall tragen wir noch Laine de Verre von Serge Lutens (übersetzt: Glaswolle) und zu Mittag gibt’s Spaghetti. Das Leben hat wortwörtlich einen neuen roten (grünen, beigen, braunen, orangen...) Faden bekommen. Hoch die Nadeln! Wobei das Beste daran wohl ist, dass man diese nicht selber klappern lassen muss (obwohl auch das voll im Trend wäre). Ob das ganze auch Auswirkungen auf unseren Sprachgebrauch haben wird („Schatz, wir müssen uns auftrennen!“) bleibt abzuwarten. Aber verstricken wir uns nicht in Details – Hauptsache warm – am Kopf, an den Beinen und um’s Herz!

45

hi p p a n y

MISSONI

Sylvia

Sc

NIKE

ALBERTA FERRETTI

MARC JACOBS

CELINE

HELMUT LANG

SONIA RYKIEL

JONATHAN SAUNDERS

CALVIN KLEIN

FENDI

JUNGHANS

front row


unter uns

gut vernetzt

Gehen wir ins Zeitalter der Eigenmarken? Beinah im Wochentakt lanciert der Einzelhandel zurzeit Neuheiten von Eigenmarken. Richtig oder falsch? Vages Gefühl oder echter Trend? Eine repräsentative Studie ist dem nun auf den Grund gegangen. Das Ergebnis: Es lohnt sich. Aber nur mit Maß und Ziel. Und viel Fingerspitzengefühl. Silvia Stubenvoll, Verlegerin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

autorin: Silvia Stubenvoll

Was wir alle schon länger vermuteten, können wir jetzt schwarz auf weiß in einer aktuellen Studie* nachlesen: Ja, vor allem den großen und mittelständischen Handelsunternehmen mit eingeführten Qualitätsbrands gelingt es, mit Eigenmarken eine attraktive Profitabilität und Wertentwicklung zu realisieren. Richtige Markenpositionierung gepaart mit hoher Marketing-Intensität vorausgesetzt, lassen sich mit Eigenmarken sehr wohl überdurchschnittlich hohe Gewinnmargen und Kapitalerträge erzielen – selbst wenn auf Markenseite der Wettbewerb durch global agierende Konzerne geprägt ist. Auch der Grund dafür wurde von den Unternehmensberatern Dr. Wieselhuber & Partner erhoben: Das Einzelhandelsunternehmen schafft es meist, die Personalkosten und sonstigen betrieblichen Aufwendungen deutlich niedriger zu halten als Konzerne. Klar: Parfumerieketten geben in der Regel auch keine Abermillionen für Forschung, Imagekampagnen und Konsumententests aus, sondern sie wenden sich dafür an international agierende Produktentwicklungs-Agenturen. Die Kosmetik-Branche hat bei diesem Trend allerdings so ihre Eigenheiten. Branchenkenner raten daher, sich vorher eingehend mit den aktuellen Kaufgelüsten der Kunden zu befassen, dann sei auch „was drin”. Der Vorteil für Parfumerie-Ketten: Sie können wendiger auf Trends reagieren wie internationale Konzerne. In Österreich macht dies u.a. Bipa vor: Ob vegane oder hormonfreie Kosmetik, kaum kommt ein Konsumentenschutz-Thema in der Presse und in Socialmedia-Foren aufs Tapet, folgt die Lancierung einer entsprechenden, hippen

47

Eigenlinie. Müller hat etwa ein Dutzend Eigenmarken im Kosmetikbereich, Douglas hat neun. Erst kürzlich präsentierte Marionnaud zusätzlich zur gleichnamigen Eigenlinie, die Skincare, Bath. Men, Make up und Accessoires umfasst, nun eine stylische und ausgeklügelte Deko namens „BE Creative Makeup”, die auch Fans von Visagisten-Brands wie Smashbox oder Urban Decay ansprechen könnte. Preislich sind die Produkte der Eigenmarken allesamt schlank kalkuliert, und keine Frage: Jeder Kunde – auch ich – freut sich über ein preiswertes Schnäppchen. Doch der primäre Grund, in eine Parfumerie zu gehen, ist und bleibt: Die Sehnsucht nach der großen, weiten Welt und die magische Anziehungskraft der auratischen Marken-Produkte. Es geht um den „kleinen Luxus“, den man sich eben bewusst gönnt. Gralshüter der Parfumerie-Kunst, wie Nägele & Strubell, holen daher lieber angesagte Brands als Exklusiv-Marken erstmals nach Österreich und beschäftigen sich mit interessanten Nischen (z.B. Anti-Aging-Haarpflege von Miriam Quevedo, Nagellacke und -pflege von London Town), statt Billigsdorfer-Eigenmarken zu entwickeln. Wie es weitergeht? 2015 wird’s weisen. * Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, Unternehmenswertsteigerung im Spannungsfeld Private Label vs. Marken, München, 08/2014. Es wurden 85 deutsche Unternehmen befragt.

Rückblickend für 2014 finden Sie alle Informationen der Branche auch online in unserem Archiv auf www.hautnah.co.at/alle-ausgaben-2014 Dort können Sie auch sämtliche Magazine durchblättern und den jeweiligen Lancierungs-Kalender downloaden.


hautnah

liebes ich

Wer loslässt, erntet neue Gelassenheit „Wie viele Dinge müssen wir eigentlich loslassen?“, fragte mich eine Freundin. „Ich weiß nicht genau,“ war meine Antwort, „vielleicht alle.“ autorin: Gabriele Wimmler Gabriele Wimmler, Mentaltrainerin & Schulungsleiterin bei Rausch Austria

Loslassen ist ein emotionaler, mentaler und physischer, mitunter auch ein geheimnisvoller Prozess, um die Dinge, an die wir uns so klammern, unserer Bestimmung zu überlassen. Wir klammern uns nicht mehr an Menschen, Ergebnisse, Gedanken, Wünsche, Bedürfnisse und Sehnsüchte. Wir versuchen, unseren inneren Fortschritt nicht mehr zu kontrollieren. Selbstverständlich ist es wichtig, unsere Wünsche zu erkennen und anzunehmen. Genauso wichtig ist es allerdings auch, das Loslassen zu praktizieren. Krampfhaftes Festhalten kann uns daran hindern, das zu bekommen, was wir uns wirklich wünschen. Im Loslassen liegt eine magische Kraft und manchmal ist das Ergebnis besser, als wir es erwartet hätten. Loslassen wirkt befreiend und schafft ein Klima für bestmögliche Ergebnisse und Lösungen. Dieser Prozess erfordert sehr viel Vertrauen und den Glauben daran, dass das Leben immer das Beste für uns bereithält.

Im Einklang mit der Vergangenheit Wenn wir immer im Bann der Erinnerungen stehen, machen wir permanent die Vergangenheit zur Gegenwart: Es darf irgendwann vorbei sein. Ganz egal, ob es schöne oder schmerzhafte Erinnerungen sind, sie fesseln uns an den Menschen, der wir einmal waren. Und sie verhindern, dass wir die Gegenwart rein und direkt wahrnehmen, in ihrer ganzen Schönheit und ihrem Zauber. Erinnerungen

sind wie Filter, die sich über die Gegenwart legen, sie ziehen uns energetisch in die Vergangenheit und blockieren unsere Wahrnehmung für das, was im JETZT geschieht.

Veränderung bringt Wachstum und Fortschritt Paradoxerweise gehören „Akzeptieren“ und „Loslassen“ unmittelbar zusammen. Denn bevor ich etwas loslassen kann, muss ich die Situation annehmen bzw. akzeptieren. Eine innere Abwehrhaltung bringt uns nicht weiter – im Gegenteil – sie bindet uns an die ungewünschte Situation. „Akzeptieren und Loslassen“ ist die Zauberformel, die Veränderung ermöglicht und Wachstum und Fortschritt bringt. Sie richtet das Licht positiver Energie auf alles, was wir haben und was wir sind. Machen wir uns die Natur zum Vorbild – der Baum lässt seine Blätter im Herbst los, in dem Urvertrauen, dass im Frühling wieder neue, saftige nachkommen. Würdigen Sie alles, was sie umgibt und bringen Sie große Wertschätzung Ihrem Leben, Ihren Mitmenschen und Ihrer Tätigkeit entgegen „Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten. Als der Frühling wiederkehrte, um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten wunderschöne Blumen.“ Khalil Gibran

48


unter uns

post vom coach

Schönheit ist Ihr Kapital! Und das gleich in doppelter Hinsicht. Wenn wir uns hübsch machen, kommen die positiven Reaktionen. Wenn wir dies auch unseren Kunden beibringen, kriegen die die ihren. Aber klingelt auch bei uns die Kassa?

autorin: Bettina Sucher-Freinberger Bettina Sucher-Freinberger, Trainerin im IAK-Institut für Angewandte Kreativität

Wie fühlen Sie sich an einem Tag, an dem (rein äußerlich betrachtet) an Ihnen alles stimmt? Ihre Haare fallen prächtig, Ihre Haut sieht frisch und prall aus, das Make up ist hervorragend gelungen – und aus Ihrem Kasten haben Sie diesmal die richtigen Klamotten gezogen. An so einem Tag rieseln die Komplimente nur so daher, wow, was ist das für ein tolles Gefühl! Das ganze Investment in Pflege, Farbe und Mode hat sich gelohnt! Was für ein Erlebnis! So. Und das ist nun genau Ihr Job: Kunden und Kundinnen schöner zu machen, diese – so gut wie möglich – in den Zustand des frisch Verliebtseins zu versetzen. Und wenn die Kunden und Kundinnen schöner sind, zahlen sie auch gerne dafür! Also: Schwingen Sie die Pinsel, die Cremetöpfe und die Duftfläschchen, machen Sie sich an Ihre Kunden ran! Ja und da kommt auch schon die nächste Kundin bei der Tür hereingeschwirrt: Der Bad Hair Day ist unübersehbar, die schlechte Laune auch und in ihrer Strumpfhose ist eine Laufmasche: ein gefundenes Fressen also für Sie. Und über die von Ihnen geschickt eingeleiteten optischen Optimierungsmaßnahmen freut sich auch die Kassa. Denn, wenn wir ehrlich sind, am Ende des Tages geht es doch immer nur um das, was in der Kassa ist, oder? So nähern Sie sich also freundlich und begeistert dieser Kundin, um dann entsetzt zurück zuschrecken: NEEIIIIIIIIIN!!! So etwas gibt es gar nicht, das kann ja gar nicht sein! Sie zoomen rein, wie in einem Traum, und sehen noch genauer hin: Tatsächlich, Sie haben

49

richtig gesehen, Ihre Kundin hat kein Gesicht! Nix! Da! Dort, wo das Gesicht sein sollte, befindet sich doch tatsächlich eine Excel-Tabelle! Mitunter auch besser bekannt als „P&L“ (Profit & Loss Statement) bzw. „SOI“ (Savings On Investment), sprich: Businessplan. Hä? Was jetzt? Wie jetzt? Verblüfft bleiben Sie vor der „Kundin“ stehen und studieren, was in den Zeilen dieser Tabelle so alles steht: • Xxx Euro Umsatzziel pro Tag • Xxx Euro Umsatz pro Bon • Xxx Minuten Zeit pro Kundengespräch • 2,57239 Stück verkaufte Ware pro Kunde • 2,345 Stück Testmuster pro Kunde • Xxx Lagerdrehung pro Produkt • Bonusziel pro Marke für Wareneinkauf in 2014 bereits erreicht, der Wareneinkauf ist gestoppt • keine weitere Warenverfügbarkeit mehr bis Mitte 01/2015 • keine Sonderbestellungen – auch nicht auf Kundenwunsch bei Vorauszahlung – möglich Na, da hat die Kundin eben Pech gehabt. Oder sie muss halt in den Massmarket gehen, wenn sie gleich was will. Eh cool: Für € 100,- kriegt sie da eine komplette Pflege- sowie Make upSerie! Gratulation, so haben Sie der Kundin sparen geholfen! Den eigenen Umsatz allerdings erfolgreich verhindert. Und das können Sie dann später in Ihrer Tabelle nachlesen.


hautnah

ego angel

Kennen Sie denn die Weihnachtszielgruppe? Zu Weihnachten ist alles anders – in gewisser Weise verwandelt sich das Kaufverhalten von Kunden in der Vorweihnachtszeit. autorin: Beatrix Stepanek Beatrix Stepanek, Expertin für Handel(n) en gros & en détail, Insider der Feinparfumerie-Branche, Journalistin, Schriftstellerin und Konzeptionistin

Weihnachten ist, allem Stress zum Trotz, ein Fest der Gemeinsamkeit. Wie zu keiner anderen Zeit im Jahr steht das Schenken im kollektiven Mittelpunkt. Es ist das Fest der starken Symbolik und es ist vor allem hochemotional. Bei den Kaufentscheidungen spielen daher weniger funktionelle sondern emotionale Motive die Hauptrolle. Und diese können eine großartige Hilfe sein, um etwas Ordnung ins Überangebot zu bringen. Wer schon einmal an einem guten Verkaufsseminar teilgenommen hat weiß, dass unsere Kaufentscheidungen sieben emotionalen Empfindungen zugrunde liegen. Dies wurde mehrfach von Neurowissenschaftlern bestätigt. Wir tragen sie alle in uns, jedoch individuell mit unterschiedlicher Ausprägung. Wird das Angebot danach gruppiert, sind das sieben unterschiedliche Magnete, die Kundenströme unbewusst stimulieren, in die richtige Richtung lenken und damit den Verkauf erleichtern. 1. Die dominanten Kunden Ihnen ist Status, Macht, Leistung und Wettkampf wichtig, sie schenken um zu zeigen, dass sie es im Leben zu etwas gebracht haben, dass sie es geschafft haben. Umsetzung: Luxus. 2. Die suchenden Kunden Sie sehnen sich nach Sinn, Freiheit, Lebendigkeit & Abenteuer. Umsetzung: Exotik und Natur. 3. Die erlebnisorientierten Kunden Sie leben die Gemeinsamkeit, mit der Familie, den Freunden,

sie mögen Aktivitäten, Spaß und Spiel. Umsetzung: Freude für viele, kleine Geschenk-Gesten. 4. Die sinnlichen Kunden Hier sollte das Lust/Erotik-System sublim angesprochen werden, Genuss und Sinnlichkeit spielen eine wichtige Rolle. Umsetzung: Liebe, Lust und Leidenschaft. 5. Die Harmonie suchenden Kunden Bei diesen Menschen steht Wohlbefinden und ein ausgeglichener, harmonischer Zustand im Vordergrund. Umsetzung: Wellness. 6. Die fürsorglichen Kunden Die Sorge um andere, Vorsorge, Sicherheit und Schutz sind wichtig. Umsetzung: Good Aging, Kälteschutz. 7. Die skeptischen Kunden Sie setzen auf Bewährtes, weil sie negative Erfahrungen möglichst ausschließen möchten. Umsetzung: Klassiker.

Zudem werden zu Weihnachten auch Produkte gesucht, die ansonsten nicht so stark nachgefragt werden, um die Sonderstellung dieser Tage zu manifestieren. Darum sind Kassetten und Beigaben so wichtig! Darum sind die kommenden Tage auch eine wunderbare Chance, um Raritäten und Exklusives anzubieten und alles, was man sich selbst nicht so schnell gönnt.

50


unter uns

working mom

Die schöne Welt der Belinda Blog: Der gute Ton Belinda Blog hat den schönsten Job auf Erden: Sie arbeitet bei NEW FACE, der tollsten Kosmetikfirma der Welt. In hautnah blogt sie über ihr Leben.

„Belinda“, sagte mein Chef. Mit dieser extrafreundlichen Stimme, die meist nichts Gutes bedeutet: „Ich bitte Sie, in die Parfumerie Schickie zu gehen und sich dieses neue digitale Hauttonanalysegerät vorführen zu lassen. Angeblich findet man damit in drei Sekunden die richtige Make up-Farbe. Vielleicht können wir das Konzept für New Face adaptieren!“ Ganz wohl fühlte ich mich in meiner Rolle als Betriebsspionin ja nicht. Aber meine Beklommenheit war nichts gegen die Nervosität der Verkäuferinnen, als ich das Wort „Hauttonanalysegerät“ aussprach. Verkäuferin Maria bat mich kurz zu warten, und zog sich dann konspirativ mit Verkäuferin Bettina und Verkäuferin Claudia zurück. Zu dritt beschlossen sie, dass Verkäuferin Elisabeth mir das elektronische Zaubergerät vorführen sollte. Optisch sah das Ding aus wie eine Mischung aus Fernsehfernbedienung und Massagestab. Leider wusste Verkäuferin Elisabeth nicht, wie man dieses Wunderwerk der Technik einschaltet. Lehrling Patricia, die gerade in der Luxusecke in Abwesenheit aller anderen Damen das Geschäft ihres Lebens abwickelte, wurde gewaltsam von der Kundin weggezerrt. Immerhin war sie die Einzige, die auf dem Hauttonanalysegerättraining gewesen war und wusste, wie man dem Zauberstab Leben einhaucht. Flink scannte sie meine Haut und las die Messergebnisse ab: „W411 – das ist ganz schlecht!“, erklärte sie bestürzt. „Warum?“, fragte ich besorgt. „Zu W411 haben wir noch keine passenden Podukte

51

hochgeladen. „Ich nehm besser W 392. Das schaut eh fast gleich aus und hat bei der Schulung super funktioniert.“ Tatsächlich spuckte das Hauttonanalysegerät zu W392 brav zwei Ergebnisse aus: eine Luxusfoundation um 70 Euro und ein Eigenmarkenprodukt um 7 Euro. Beide waren für meinen Hautton zu dunkel, außerdem extrem deckend und mattierend. „Ich hätte aber gerne eine transparente Foundation!“, sagte ich. Digitale Verzweiflung machte sich breit. „Haben wir noch nicht hochgeladen!“, sagte Lehrling Patricia. „Und was ist mit Concealer und Puder?“, fragte ich. Lehrling Patricia wurde feuerrot: „Ähh, ich musste leider früher von der Schulung weg, das wurde erst nach der Pause durchgenommen.“ Zum Glück hilft ihr Verkäuferin Maria aus der Patsche: „Wissen Sie, dieses Gerät ist erst in der Testphase, aber es wird auch eine super App geben, mit der Sie Ihren Hautton einfach mit dem Smartphone scannen. Die empfohlenen Produkte kaufen Sie dann ganz praktisch in unserem Onlineshop.“ GANZ SICHER NICHT! Ich werde mein Make up nämlich auch in Zukunft ganz Old School in einem Geschäft mit guter persönlicher Beratung kaufen. Weil ich der Meinung bin, dass es zwar viele witzige und praktische Apps gibt, aber dass beim Thema Kundeberatung gute Verkäuferinnen der Technik immer noch meilenweit überlegen sind. Und meinem Chef? Dem werde ich statt digitaler Spielereien lieber eine Serviceoffensive in den Filialen empfehlen.


hautnah

Die Sterne für 2015 Von Herzen wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine gutes, neues Jahr 2015. Vergessen Sie nicht, dass Sie ein liebenswerter und wertvoller Mensch sind! Ihr Sterndeuter Reinhard Jechart

Reinhard Jechart schaut auch für Sie persönlich in die Sterne. Kontakt: astro62@gmx.at

22.12. – 20.01. Steinbock Für die Steinböcke ist 2015 eine Zeit der Veränderungen und Erneuerungen. Dies hatten Sie schon letztes Jahr bemerkt und Sie sind auf dem guten Weg, dies auch umzusetzen. Pluto bringt Transformationen. Uranus befreit Sie aus manchen Zwängen und bringt Freiheit in einigen wichtigen Themen Ihres Lebens. Im März und Mai können Sie beruflich positive Erfolge verbuchen. Im Oktober und Anfang November verspüren Sie die Liebe im großem Maße. Auch Begegnungen aus der Vergangenheit könnten wieder aufflammen und neues Feuer entfachen. Ja, ja, die Liebe… 21.01. – 19.02. Wassermann Die Wassermänner haben 2015 wieder mehr Freiräume und guten Rückenwind für einige vielversprechende Projekte. Die letzten zwei Jahre waren Sie etwas ausgebremst, dafür gibt es jetzt einen Schub nach vorne. Jupiter macht Sie aktiv und zeigt Ihnen wunderbare Möglichkeiten der Selbstverwirklichung und des Fortschritts. Nutzen Sie all die guten Energien und legen Sie los, um bedeutsame Ergebnisse zu erzielen. Mai und Juni sind besonders geeignet, um in die Zielgerade zu kommen. In diesen Monaten wirft die Liebe für so manchen Wassermann das Netz aus… 20.02. – 20.03. Fische Neptun begleitet die Fische weiterhin ins nächste Jahr und unterstützt sie, Sinn, aber auch Spiritualität in sich zu finden. Vielleicht fühlen Sie sich zu den Themen Gesundheit und Weiterbildung hingezogen. Dort könnten Sie sich gut verwirklichen und Ihre inneren Gaben voll und ganz ausleben. Was das Thema Liebe betrifft, sollten Sie nicht zu passiv sein, sondern Ihre Gefühle ruhig aufzeigen. Dadurch kann Sie der Partner besser verstehen. 2015 verspricht keine großen Veränderungen, denn Sie schwimmen in ruhigen, klaren Gewässern, die Sie sanft ans Ufer bringen… 21.03. – 20.04. Widder Ein aufregendes Jahr steht in den Startlöchern. Jupiter bestrahlt Ihre Sonne sehr harmonisch und das verheißt viel Schwung und Tatkraft. Erfolge verzeichnen Sie beruflich wie privat und es sieht so aus, dass alles so läuft, wie Sie es sich vorstellen. Außer im April, da sollten Sie Vorsicht walten lassen und nicht über Ihre Grenzen gehen. Sonst laufen Sie Gefahr, Scherben zu hinterlassen. Im Monat Mai zeigt sich die Liebe von der schönsten Seite und lässt so manchen Widder die Hörner abnehmen vor lauter Gefühle… 21.04. – 20.05. Stier Das Jahr 2014 war für viele Stiere oft eine anstrengende Zeit voller Hindernisse. Aber das haben Sie gut überstanden und sind dadurch auch gereift. Dafür verspricht 2015 wieder viel mehr an Freude und Elan. Sie sind wieder gut geerdet und stehen sozusagen mit beiden Beinen fest am Boden. Sie spüren Anfang des neuen Jahres schon die gute Energie und werden erfolgreich weiter schreiten. Im April und Mai sollten Sie Ihre Energie im Zaume halten, um nicht vor vollendeten Tatsachen zu stehen, vor allem beim Partner: Die Liebe erinnert Sie!

52


horoskop

21.05. – 21.6. Zwilling Die Zwillinge schweben weiter ins Jahr 2015. Ihre gute Laune nehmen sie natürlich auch mit. Es herrscht reges Interesse, sich fortzubilden und auf keinen Fall stehen zu bleiben, egal in welche Richtung. Sie leben sich voll und ganz, denn Sie sind in Ihrer Mitte und tun vieles dafür, dass das so bleibt. Romantische Höhenflüge erreichen Sie beim Partner, für Singles könnten Hochzeitsglocken läuten. Nur die erste Dekade muss sich etwas in Geduld üben, da sie ab und an den Faden verlieren könnten. Vertrauen Sie auf Ihre Talente, das Jahr wird gut… 22.06. – 22.07. Krebs Im Jahr 2015 gilt es einiges zu bereinigen und Altes loszulassen. Die kommenden Veränderungen bringen trotz mancher Stolpersteine Ihre Individualität wieder vermehrt zum Vorschein. Diese Art der Befreiung kann Sie zu mehr Eigenständigkeit und Bewusstheit bringen, worauf Sie am Jahresende positiv zurückblicken werden. Es wird eine Zeit der Neuorientierung, deren Herausforderungen Sie anspornt, erfolgreich das Neue zu integrieren. März und Dezember könnten anstrengend sein, aber im Jahr selbst sind selbstbewusste Fortschritte das Highlight… 23.07. – 23.08. Löwe Das Jahr 2015 lockt mit Glück und Erfolg. Die vergangenen zwei Jahre waren doch mühsam, aber dafür werden Sie im neuen reich belohnt. Jupiter in Ihrem Zeichen gibt wieder grünes Licht in alle Richtungen. Egal, welche Themen Sie beschäftigen und verändern wollen, es gelingt! Ihr Selbstvertrauen ist wieder voll da. Ihr Elan versetzt Berge. Jetzt sind die Löwen wieder groß und mächtig. Das macht sie interessant für viele – auch für die Liebe. Besonders heiße Zeiten dafür sind Juni und Juli, ich weiß nicht, ob die so schnell abkühlen werden: Die kommende Zeit wird wahrhaftig gut… 24.08. – 23.09. Jungfrau Für Sie gibt es 2015 keine größeren Veränderungen. In dessen erster Hälfte verbringen Sie viel Zeit damit, Ihre berufliche Position und Ihre Wachstumschancen zu fördern. Öffnen Sie sich auch neuen Einsichten, um die tollen Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben, zu erkennen. Die zweite Jahreshälfte, v. a. der Herbst, ist für Jungfrauen eine Zeit, in der sie kräftige Unterstützung von Jupiter bekommen, die sie voll und ganz aufleben lässt. Ihr Selbstvertrauen und Ihre Persönlichkeit kommen ganz zur Geltung. Und das bis ins Jahr 2016… 24.09. – 23.10. Waage Ihr Sternzeichen profitiert 2015 so manches an Erfolgen. Gut gelaunt betreten Sie die neue Zeit. Wunderbare Überraschungen tun sich auf, wovon Sie nur träumen konnten. Saturn macht Sie stabil in ihren Handlungen, Jupiter bringt Fülle ins Herz und Ihr Umfeld. Sie sind überzeugend und das Selbstvertrauen, das bei den Waagen ja sehr schwankend ist, gewinnt zunehmend an Kraft. Voller Optimismus beflügeln Sie Ihre Mitmenschen und bekommen dankend den Lohn der Gemeinsamkeit. Spielerischer Erfolg, gefüllt mit schönen Kontakten, füllt dieses Jahr aus… 24.10. – 22.11. Skorpion Für die Skorpione hat 2015 vieles zu bieten. Die letzten zwei Jahre waren ja nicht gerade einfach, dafür wird die kommende Zeit weitaus entspannter und interessanter werden. Sie müssen diesmal nicht um Ihren Erfolg kämpfen, denn Sie haben jetzt eine glückliche Hand, Erfolge an Land zu ziehen. Auch das Thema Partnerschaft steht unter guten Sternen, nur im September sollten Sie Ihren Besitzanspruch und etwaige Eifersucht zügeln. Nutzen Sie die vielen Gelegenheiten, die das Leben für Sie bereit hält. Blicken Sie in eine vielversprechende Zukunft… 23.11. – 21.12. Schütze Ende 2014 tritt Saturn in Ihr Zeichen ein und bringt eine Zeit der Verantwortung, aber auch Herausforderungen, die 2015 in Ordnung zu bringen sind. Dank Jupiter, der Ihre Sonne harmonisch bestrahlt, weht der Wind nicht zu kühl. Dadurch kann sich Freude auch ausbreiten. Bleiben Sie konsequent und sachlich, dann stellen sich beruflich auch positive Veränderungen ein, die Sie ein Stück nach vorne bringen. In punkto Liebe gibt es im Februar, März und im Sommer angenehme Überraschungen, die Sie ganz schön jubeln lassen. Alles in allem wird 2015 interessant und macht Sie neugierig…

53


hautnah

Abo hautnah, das schöne Fachmagazin für 2015 6 Ausgaben: Abo Preis:

Februar

März

April/Mai

September

Winter

Jahres Abo: 20 Euro

Titel:

Sommer

Anrede:

Frau

Herr

Geb.Datum:

Vor- und Nachname*: Straße/Hausnummer/Stiege/Top*: PLZ/Ort*: E-Mail: Telefonnummer: Unternehmen/Filiale/Ort: * Pflichtangaben

O Ja, ich möchte gerne ein Jahresabo 2015 von hautnah, das schöne Fachmagazin per Post an die oben angegebene Adresse bestellen.

Datum Unterschrift Bestellung per E-Mail an office@hautnah.co.at oder per Fax an: 0 720 890 33 71 Dieser Abo-Vertrag gilt für ein Jahr und wird automatisch verlängert, sofern 2 Monate vor Jahresende keine schriftliche Kündigung an schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21 gesandt wird. Weiters bitten wir Sie uns gegebenenfalls Adressänderungen an office@hautnah.co.at bekannt zu geben. Das Abo-Angebot gilt in Österreich, inklusive Versandkosten. Im Ausland wird das Porto nach Aufwand verrechnet. (Beispiel Deutschland: 38,50 Euro pro Jahresabo inkl. Versandkosten) Solange der Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Ich erkläre mich einverstanden, dass die bekanntgegebenen Daten von der schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG zu Marketingzwecken (postalische, telefonische, elektronische Werbung) archiviert und verwendet werden. Zahlungsart Erlagschein: Ich erhalte einen Erlagschein. Die Zahlung des Betrages für ein Jahresabo erfolgt einmal jährlich. Die Preise verstehen sich inklusive 10 % Mehrwertsteuer.

54


vorschau

Wir fühlen schon den Frühling, hautnah Freude in Hülle und Fülle, buchstäblich: Volumen verspricht eines der Themen der Spring-Fashion zu werden, „good vibrations all over“ in zarten Kuscheltönen. Genial die Frühlingslooks im Make up dazu, bei denen nicht nur „soft pastels“ Prinzessinnenträume wahrmachen. Ja, wir freuen uns sehr darauf, Ihnen Neuheiten in allen Achsen präsentieren zu dürfen! Specials bereiten wir zu Seren, Anti-Aging-Haircare & Bartpflege für Sie vor. Und im Duft? Alles deutet auf einen paradiesischen Start ins 2015er hin. Einen ebensolchen wünschen wir auch Ihnen von Herzen.

Fotos (im Uhrzeigersinn): Fotos: Chanel, Adidas by Raf Simons, YSL, Shiseido, Clinique, Van Cleef & Arpels, Roberto Cavalli, Wunderkind, M. Martin Margiela, Stella McCartney

Impressum hautnah, das schoene fachmagazin Verlag: schoen & klug Verlagsgesellschaft Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, office@hautnah.co.at, www.hautnah.co.at Herausgeberin und Chefredakteurin: Mag. Eva Klingenstein, e.klingenstein@hautnah.co.at Stellvertr. Chefredakteur: Hans Stephan Grasser, h.grasser@hautnah.co.at Verlegerin und Geschäftsführerin: Silvia Stubenvoll MSc, s.stubenvoll@hautnah.co.at Creative Director und Ressort Fashion & Lifestyle: Sylvia Schippany, s.schippany@hautnah.co.at Photograph: Werner Streitfelder, www.werner-streitfelder.com Illustration: Luci Pfeffer, www.lucipfeffer.at Autorinnen und Autoren: Petra Hofer-Allmer, Belinda Blog, Helga Fiala-Haslberger, Reinhard Jechart, Alfred Koch, Martha Miklin, Martina Parker, Julia Schauer, Beatrix Stepanek, Bettina Sucher-Freinberger, Gabi Wimmler Lektorat: Markus Schwab MSc Redaktion: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, T 01 944 0 499, F 0720/890 33 71, redaktion@hautnah.co.at Anzeigen & Vertrieb: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, M 0699 105 106 03, office@hautnah.co.at Auflage: 4.000 Stück Druck: agensketterl Druckerei, Wien/Mauerbach Cover-Credit: Armani. hautnah, das schöne fachmagazin Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt im Sinne des Presserechts: Mag. Eva Klingenstein. Alle Rechte vorbehalten. Die Zeitschrift sowie alle darin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Wiedergegebenene Meinungen decken sich nicht in jedem Fall mit der Meinung des Herausgebers, sondern dienen der Information der Leser. Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler.

55



2014 ausgabe 06 Winter