Page 1

April 2013 17. Jahrgang

SIEBEN: April 2013 unabh채ngig monatlich unbezahlbar

www.sieben-regional.de

F Der

r체hling kommt ...

ganz bestimmt!


2 Regionales

Einfach mal anfangen, Teil 2 Liebe Leserinnen und Leser und lieber Frühling, wenn man mal einen Fehler gemacht hat, dann kann man das auch ruhig zugeben – hat ja eh jeder gemerkt. In unserer letzten Ausgabe haben wir das Editorial „Einfach mal anfangen” genannt. Und dabei haben wir vergessen, den Frühling direkt mit anzusprechen. Wir dachten nur an die großen Bauprojekte der Republik wie den Flughafen in Berlin, den Bahnhof in Stuttgart und das Konzerthaus in Hamburg. Aber auch die kleinen Projekte, die man selbst einfach mal anfangen und nicht auf die lange Bank schieben sollte, fanden Erwähnung.

Aus dem Inhalt Frühlingsmarkt & Autoschau

4

Hochzeit

6

Fagus-Werk

7

Garten

8

Veranstaltungen im April

10

TV-Inspektionen

16

Alfeld präsentiert sich

Informationen zum schönsten Tag

Nur der Frühling hat sich nicht persönlich angesprochen gefühlt, sondern den Winter weiter schalten und walten lassen, wie er wollte. Ganz logisch, dass der uns noch mit einem kaltweißen März „beglückt” hatte. Sehen wir uns einmal einen Tagebucheintrag vom 20. März 2013, dem tatsächlichen kalendarischen Frühlingsanfang, an: „Zehn Zentimeter Neuschnee, mindestens. Autos rechts im Straßengraben, Autos links im Straßengraben, Glätte, das volle Winterprogramm. Gefühlte Temperaturen wie in Oimjakon*. Zum Glück sind die Hand-schuhe, Strickmützen, Wollpulli, der Wintermantel und das feste Schuhwerk noch in Griffweite. Es gibt kein richtiges Wetter, nur richtige Kleidung… oder wie heißt der Spruch noch gleich? Wie soll das noch weitergehen?”

Neuigkeiten vom UNESCO-Welterbe

Berichte rund um das Thema Kunst, Kultur, Konzerte & mehr

Also, lieber Frühling, einfach mal anfangen! Schließlich wollen wir langsam in den Garten, dort Hand anlegen und die Sonne genießen. Und weil das Frühlingserwachen jetzt wahrscheinlich wirklich nicht mehr lange auf sich warten lassen wird (toi, toi, toi), haben wir auch noch das Thema Hochzeit in diese Ausgabe mit aufgenommen.

Einblick in das Thema Kanalisation

Studienreisen 21

Vortrag der VHS Hildesheim

Da fällt uns ein, wir haben noch einen weiteren Fehler in der letzten SIEBEN: gemacht. Das dürfte Ihnen nicht entgangen sein. Die Angebote des Frauenforums Alfeld zum Internationalen Frauentag waren leider ein Artikel aus dem Archiv, aus dem letzten Jahr. Sollte nicht, passierte aber bedauerlicherweise im Eifer des Gefechtes mit dem Redaktionsschluss. Wir hoffen, dass Sie sich nicht haben in die Irre führen lassen, sondern den Fehler rechtzeitig bemerkt haben.

Suchttherapie

Patienten-Akademie Alfeld berät

23

Welche Fehler wir diesmal gemacht haben, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Viel Spaß beim Finden und Lesen wünscht wie immer Ihre SIEBEN: *) Oimjakon in der russischen Republik Sacha (Jakutien) gilt als der kälteste Ort der Welt. Zum Titelbild: Das Hochzeitsfoto wurde uns freundlicherweise von „Brad & Janet” zur Verfügung gestellt.

www.thomas-haustechnik.com

Ein frohes Osterfest für Sie

Ravenstraße 29 · 31061 Alfeld · Tel.: 05181 / 8070860 · Handy: 0171 / 4871110

Ihre Meisterwerkstatt für Wartung / Inspektion TÜV / Abgasuntersuchung Auspuff / Bremse / Fahrwerk Kupplung Reifen Günstige Gebrauchtwagen Pannenhilfe

Unfallinstandsetzung Motordiagnose Autoglas-Service (auch vor Ort)

Ersatzteile / Zubehör Reparatur- / Fahrzeugfinanzierung Autotransporte

Klimaanlagen-Service

KFZ-Meister Rainer Kemmerich

Thomas GmbH Klus 5 31073 Delligsen Tel. 05187 95 72 20

info@kfz-service-alfeld.de

Werkstatt Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9 bis 17.30 Uhr Samstag nach Vereinbarung


Veranstaltungstipps 3

Musikalischer Ausklang Kulturvereinigung Alfeld mit Konzerten im April

Die Kulturvereinigung Alfeld e.V. blickt auf eine bewegende und vielseitige Saison zurück. Nachdem die Theaterreihe im März endete, werden im April noch Instrumente und Stimmen erklingen – im Theatersaal des Gymnasiums und in der St.-Nicolai-Kirche.

Übersprudelnde Musizierfreude

Eine dieser Adelsfamilien schrieb 1787 in Prag, als Mozart dort seinen „Don Giovanni” beendete und aufführte, quasi Musikgeschichte. In diesem Umkreis wirkte auch der fleißige und kreative böhmische Komponist Franz Xaver Dusek gewirkt (1731-1789), der Mozart natürlich begegnete. Von seinen rund 40 Sinfonien wird bei den „Böhmischen Impressionen” die in C-Dur aufgeführt.

Fest der Chormusik mehrere Konzerte mit Orchester schrieb. Mit Marlene Angerer als Solistin spielen Im Nachgang zum Jahr der Kammerdie Göttinger das fünfte Konzert in B-Dur. musik gastiert der bekannte Kammerchor Hannover in der St.-Nicolai-Kirche. Der Jüngste, aber Namhafteste unter Zwei doppelchörige Werke bilden die den drei Böhmen war Anton Reicha Hauptstücke der „Festgesänge” genann(1770-1836). In Bonn lernte er den ten Konzertserie des Kammerchors. gleichaltrigen Beethoven kennen, zu dem sich eine lebenslange Freundschaft entwiZu einem Fest gehört seit Menschengeckelte. Spätere Wohn- und Wirkungsorte denken Musik. Gut dokumentiert sind die waren Hamburg und Wien, wo er Schüler Festgesänge ab dem ausgehenden Mittelvon Salieri war, und schließlich Paris. alter über die Renaissance (Palestrina, Dort wurde er hochgeehrt; Reiche war Orlando di Lasso) bis hin zum Barock Professor am Conservatoire und Mitglied (ab etwa 1600). Von dem bedeutenden der Ehrenlegion. Reicha-Schüler waren Frühmeister des Barock, Johann Herunter anderem Berlioz, Liszt, Gounod und mann Schein (bis1630) erklingt in St.-NiCésar Franck. Einen kleinen Einblick in colai die jubelnde Motette „Das ist mir Reichas reiches Schaffen bietet sein Opus lieb”, ebenso wie „Singet dem Herrn ein 41, die Symphonie in Es-Dur.. neues Lied” von Großmeister Johann Sebastian Bach, der das Zeitalter der Barockmusik zum genialen Höhepunkt und Abschluss führte.

Der zweite Böhme im Programm ist Johann Baptist Krumpholtz (1742-1790), der unter anderem kurzfristig Schüler von Joseph Haydn in Eisenstadt war. Auch er komponierte viel. Sein Instrument indes war die Harfe, für die er unter anderem

Konzert-Reihe Freitag, 5. April 2013, 20 Uhr „Böhmische Impressionen” Leitung: Emily Brown Solistin: Marlene Angerer, Harfe Werke von: Franz X. Dusek, Johann B. Krumpholtz und Anton Reicha GÖTTINGER SYMPHONIE ORCHESTER

Fotos: PR, privat

Böhmen, heute der Westteil der Tschechischen Republik, war im 18. Jahrhundert ein Land voller Musik und übersprudelnder Musizierfreude. Die Tschechen gelten als ein sehr musikalisches Volk, ihre Freude am Musikmachen ist heute so lebendig wie damals, wenn auch ohne das großzügige „Sponsoring” der damaligen böhmischen Adelshöfe (wofür heute im Prinzip der Staat einzutreten hat).

Und die Tradition der Festmusiken ging weiter und brachte beim Spätromantiker Johannes Brahms sogar ein doppelchöriges Werk hervor. Es trägt den Anlass wörtlich in seinem Namen: die „Fest- und Gedenksprüche”. Hält man den zweiten

Marlene Angerer an ihrem Instrument, der Harfe

Hauptakzent des Konzertes dagegen, Bachs berühmte, ebenfalls doppelchörige Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied”, so fasziniert, wie die Musik von Brahms selbstverständlich einer eigenen Tonsprache verpflichtet ist. Der Kammerchor Hannover folgt in seinem Programm der Entwicklung des Festgesanges bis in unsere Zeit und formt damit einen musikalischen Bogen über mehr als 400 Jahre zum geistlichen oder weltlichen Fest, zur Freude und Erbauung, aber auch zur Faszination des festlich gestimmten Hörers. Wie die aktuellen Komponisten dies in Klänge umsetzen, wird an den Werken der Zeitgenossen Sven-David Sandström und Nils Lindberg und anderen zu erleben sein. (red/hst)

Konzert-Reihe Freitag, 26. April 2013, 19 Uhr Konzert in der St.-Nicolai-Kirche, Alfeld Johann Sebastian Bach: Singet dem Herrn ein neues Lied Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche, Johann Hermann Schein: Psalm 116 Dirigent: Stephan Doormann Kammerchor Hannover


4 Alfelder Frühlingsmarkt Am 20. & 21. April präsentiert sich Alfeld mit seinem

Frühlingsmarkt & Autoschau

Mit dem Frühlingsmarkt öffnet die Stadt Alfeld zur ersten großen Innenstadt-Veranstaltung des Jahres ihre Pforten. Das Programm mit Autoschau, Freibieranstich, langem Samstag und verkaufsoffenem Sonntag erweist sich Jahr für Jahr als Publikumsmagnet. Eine große Anziehungskraft haben dabei die bei der angegliederten Autoschau präsentierten Fahrzeuge und die Stände, die einen besonderen Akzent auf den Bereich Blumen, Garten und Floristik legen. Im gesamten Bereich der Fußgängerzone werden die aktuellen Neuwagen von den in Alfeld und der Region vertretenen Markenfachhändlern vorgestellt. Viele Verkaufsstände sorgen zusätzlich für Atmosphäre. Beim reichhaltigen kulinarischen Angebot ist für jeden Geschmack etwas dabei - von Bratwurst über Pizza und Crêpes bis hin zu asiatischen Spezialitäten. Das bei alldem auch die Stimmung nicht zu kurz kommt, liegt auf der Hand. Zum Frühlingsmarkt gehört ein ausgiebiger Einkaufsbummel. Der Einzelhandel bereitet sich so auch mit attraktiven Angeboten und Aktionen auf dieses Ereignis vor. In diesem Jahr wird, zudem zum ersten Mal am Sonntag ein Altstadt-Flohmarkt an das Marktgeschehen angegliedert sein.

Die Marktzeiten des Frühlingsmarktes sind: samstags von 10.00 – 18.00 und sonntags von 12.00 – 18.00 Uhr. Weite Informationen zum Markt erhalten Sie unter (05181) 703118 und www.alfeld.de.

Autoschau

Rund um den Markt

Eine große Anziehungskraft üben in jedem Jahr die in der Fußgängerzone präsentierten Fahrzeuge aus. Die Fachleute der Autohäuser bieten kompetente Beratung aus erster Hand. So haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich bei kurzen Wegen einen guten Überblick über die neuesten Kraftfahrzeuge, ihre Technik - und ihre Preise - zu verschaffen. Auch zum Thema Elektromobilität, Verkehrssicherheit und Kfz-Finanzierung wird es Angebote geben.

Marktstände sorgen rund um die Autoschau für Atmosphäre. Dabei wird auch in diesem Jahr ein besonderer Akzent auf den Bereich Blumen, Garten und Floristik gelegt. Auch bei dem kulinarischen Angebot ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Der Alfelder Frühlingsmarkt ist regional die erste größere Gelegenheit, sich im Freien zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei geht es auf dieser Veranstaltung traditionell nicht um hektisches Markttreiben und Enter-

tainment: Straßencafés, Restaurants, Eisdielen und die schönen Plätze der Alfelder Innenstadt laden zum Verweilen und Plauschen ein. Auf dem Alfelder Frühlingsmarkt stellt sich sehr schnell eine frühlingshafte Stimmung ein.

Verkaufsoffener Sonntag Zum Alfelder Frühlingsmarkt gehört auch ein ausgiebiger Einkaufsbummel. Die Geschäfte bereiten sich mit attraktiven Frühjahrsangeboten und -aktionen auf dieses erste Fest im Jahr vor.

Einkaufen Alfelds historische Altstadt mit ihren Geschäften, Dienstleistern und anspruchsvollen gastronomischen Betrieben präsentiert sich als wichtige regionale und überregionale Einkaufsstadt. Das breite Warenangebot des Alfelder Fachhandels, schöne Geschäfte und fachkundige Beratung bieten den Kunden eine entspannte Atmosphäre, in der man sich frei von werktäglicher Hektik orientieren und informieren kann.

Der Marktsonntag startet mit einem Freibieranstich - im Ausschank ist leckeres Bitburger Bier. Zünftig untermalt wird der Sonntagmorgen durch die Musik der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Föhrste.


Alfelder Frühlingsmarkt 5

Auch außerhalb der Fußgängerzone und der historischen Altstadt beteiligen sich viele Geschäfte und Märkte am verkaufsoffenen Sonntag und werben mit attraktiven Angeboten und großzügigen Parkplatzflächen. Bitte achten Sie in den nächsten Wochen auf die Inserate und Angebote der teilnehmenden Betriebe.

Parken

Flohmarkt

Über 1.800 kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Citynähe sorgen dafür, dass bereits die Anfahrt Nerven schonend verlaufen kann. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, findet mit Bus und Bahn Partner, die eine hervorragende Verbindung sowohl in Nord- als auch in Südrichtung herstellen.

Der Altstadtflohmarkt wird zum zweiten Mal überhaupt in Alfeld stattfinden. Nach der überaus erfolgreichen Premiere im November des letzten Jahres wird er wiederum von der Firma Nürnberger organisiert und betreut. Interessierte können sich unter 05554-207976 ab sofort informieren und anmelden. (red/ne)

Die Öffnungszeiten des Verkaufsoffenen Sonntags sind von 13.00 bis 18.00 Uhr. Der traditionelle Wochenmarkt findet am Samstag „Über der Kirche” und vor der Lateinschule statt.

Hoffnungs voll romantisch Die Frisur habe ich, den Mann auch nun wird es ein wunderschönes Fest

Fotos: Veranstalter

Ihrem Haar zuliebe Telefon (05181) 807 10 17

Haar Oase Christa Winkler

Sedanstraße 29 • Alfeld


6 Hochzeit Promotion Die Hochzeitsfotografen „Brad & Janet”

Gegen Langeweile auf Hochzeitsbildern „Brad und Janet” sind ein frisch vermähltes Pärchen aus dem berühmten Musical „Rocky Horror Show”, das in ein unglaubliches Abenteuer mit noch unglaublicheren Verwicklungen stolpert. Diese Abenteuer stehen als Synonym für das, was Sie bei einem Hochzeit-Shooting mit den Fotografen von „Brad & Janet” erwartet. Wenn sie sich also „etwas andere Hochzeitsbilder” wünschen - sind Sie bei „Brad & Janet” genau richtig! Denn nur „Total durchgeknallt” ist den Fotografen noch zu langweilig...

Klassisch romantisch „Brad & Janet” bieten Ihnen eine klassische Reportage oder Begleitung Ihres schönsten Tages. Sie können auch Ihre Familienbande bändigen. Bilder vor dem Altar oder ähnliches gehören dazu...

Aftershoot „Brad & Janet” sind neben der normalen Hochzeitsfotografie auf den soge-

nannten Aftershoot spezialisiert. Dabei treffen die Fotografen Sie - ganz entspannt - ein paar Tage nach der eigentlichen Hochzeit. Im Rahmen eines sehr besonderen Tages werden exklusive Hochzeitsbilder angefertigt.

die Stadt ihrer Träume: nach Paris, London, Rom, Barcelona, Dublin, Stockholm, Berlin oder Hamburg ... Bei der Städtereise entstehen über den Tag verteilt Hunderte von Bildern in urbanem Umfeld.

Urban Wildlife

Weird Locations

Bei dem besonderen Hochzeits-ShooWenn Ihnen die anderen Angebote ting gehen Sie auf Entdeckungsreise in noch zu langweilig sind, ist dieses FotoShooting genau das richtige für Sie. Ihre Hochzeitbilder können im Atombunker, Gefängnis, Kraftwerk, Industriepark, SMClub oder in Ruinen erstellt werden.

Die Reportage Viele Paare werden komplett durch den gesamten Tag begleitet. Morgens Standesamt, Sektempfang und der erste spekta-

kuläre Moment: die Begegnung des Brautpaares. Wenn die Tränchen getrocknet sind, kommt die beste Gelegenheit für ein entspanntes Shooting ganz allein mit dem Paar. Nachdem alle Bilder „im Kasten” sind, geht es ab zur Kirche. Während der Trauung halten sich die Fotografen dezent zurück. Nach den klassischen Altarbildern wird die Hochzeitfeier und die Stimmung des Abends eingefangen. Vor der Hochzeitsnacht reisen die Fotografen von „Brad & Janet” ab... (red/ne) Informationen www.bradandjanet.de Dirk Saschenbrecker Kleine Gasse 1 • Elze 05068-9326 -66 studio@disaign.de

Sabine Müßner Kampweg 21 • Gronau 05182-9481-62 0157-7394-3469 info@muessner-foto.de

Modisches Haarstyling für Bräute

chic, spannend, passend

Wir fertigen für Sie floristische Hochzeitsdekoration. Vom Brautstrauß über Tischdeko bis zum Ringkissen.

Silke Wulfes Warnetalstr. 4 Langenholzen

Ihr Friseur-Team

Salon Tina • Martina Van Dort Paulistraße 3 • 31061 Alfeld • Telefon 05181 - 4608

Fotos: Veranstalter, Brad & Janet

05181-8551666 www.lindenbluete.net info@lindenbluete.net


Das Fagus-Werk im April 7 Preisausschreiben für kleine Architekten, Anmeldung bis zum 26. April 2013

Baut euer Fagus-Werk!

Das ist der Aufruf an alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in Alfeld und Umgebung, die sich als Architektinnen und Architekten versuchen möchten. Anlässlich des UNESCOWelterbetags am 2. Juni 2013, der dieses Jahr unter dem Motto „UNESCO-Welterbe erhalten & gestalten” steht, rufen das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk und die Stadt Alfeld kleine Architektinnen und Architekten auf, ein Modell des Fagus-Werks zu bauen.

Das Gebäude muss natürlich nicht aus gelben Ziegelsteinen, Glas und Stahl nachgebaut werden. Vielmehr kann als Baumaterial alles verwendet werden. Von Holz über Pappe bis zu Lego-Steinen oder Keksen. Der Phantasie und dem Erfindergeist sind dabei keine Grenzen gesetzt. Das Modell sollte jedoch nicht größer als 50 cm x

50 cm sein. Die kreativsten Modelle werden mit attraktiven Preisen ausgezeichnet. Das Fagus-Werk und die Stadt Alfeld beteiligen sich zum zweiten Mal an dieser deutschlandweiten Veranstaltung, nachdem das Fagus-Werk im Jahr 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Kinder, die Interesse haben, können sich

Sonntag, 21.04., 11.3o Uhr, Eröffnung der Sonderausstellung, Fagus-Galerie

Spuren + Strukturen Status quo der Evolution Der Kieler Künstler Ulrich Behl wird nicht von ungefähr als ein „Enkel” des Bauhauses bezeichnet. In den frühen 1960er Jahren absolvierte er in Alfeld sein erstes Kunststudium bei dem Bauhauskünstler Kurt Schwerdtfeger. Zunächst als dessen Student, später dann mit eigenen Studierenden an der Pädagogischen Hochschule Kiel hat Behl intensiv an der Rekonstruktion und Weiterentwicklung von Schwerdtfegers legendärem Farblichtspiel aus der Weimarer Bauhauszeit gearbeitet. Ulrich Behls künstlerischer Werdegang im Bereich konstruktiver und konkreter Gestaltung, seine Auffassung von Naturstudium und bildnerischem Denken, nicht zuletzt auch sein Hang zur Philosophie weisen ihn als einen Künstler aus, der in eigenständiger Weise aktuell in der Tradition des Bauhauses unterwegs ist. Seit nunmehr 50 Jahren ist Behl im deutschen und europäischen Ausstellungsbetrieb eine feste Größe. Die Ausstellung in der Fagus-Galerie versammelt Handzeichnungen, Graphik, Materialbilder und Objekte aus vier Jahrzehnten. Im Museum der Stadt Alfeld zeigt Ulrich Behl parallel ausgewählte Lithographien und frühe Druckgrafik. (red/ne) Die Ausstellung hat vom 22.April - 23. Juni täglich von 10 - 16 Uhr geöffnet

allein oder in Gruppen bis zum 26. April im Bürgeramt anmelden. Die Modelle können bis zum 17. Mai im Fagus-Werk abgegeben werden. Die offizielle Preisverleihung findet am UNESCO-Welterbetag im Fagus-Werk statt. (red/ne)

Der Veranstaltungsflyer mit weiteren Informationen sowie dem Anmeldeformular wird in allen Alfelder Schulen, Geschäften, der Stadtbücherei usw. verteilt und steht zum Download auf der Homepage der Stadt Alfeld, des FagusWerks und der VHS Hildesheim bereit. Ausführliche Information zum Veranstaltungsprogramm am UNESCO-Welterbetag folgen in der Mai-Ausgabe der SIEBEN:.

Startschuss zur Aktionsplanung

Sonderbriefmarke

Das Bundesfinanzministerium wird 2014 eine Sonderbriefmarke für das UNESCOWelterbe Fagus-Werk herausgeben. Welche Ansicht des Fagus-Werks die Briefmarke zieren wird, entscheidet ein beschränkter Wettbewerb. Ebenfalls noch unbekannt sind das Datum des Erstausgabetags sowie der Nennwert des Postwertzeichens. „Unser Ziel ist es, mit verschieden Projekten und Aktionen auf unsere Sonderbriefmarke aufmerksam zu machen und den Bekanntheitsgrad des Fagus-Werks und der Stadt Alfeld weiterhin zu stärken. Die Sonderbriefmarke stellt dabei einen ausgezeichneten Werbeträger dar”, erklärt Fabienne Gohres, verantwortlich für das UNESCO-Marketing im Fagus-Werk. „Neben der Einrichtung einer mobilen

Postfiliale auf dem Werksgelände ist u.a. eine thematisch abgestimmte Briefmarkenausstellung geplant”, erläutert Karl Schünemann. Vorbereitet und realisiert werden die Aktivitäten in Kooperation mit einem der „Erlebnis: Briefmarken”Teams der Deutschen Post AG, dem Alfelder Briefmarken Club e.V. sowie der Göttinger Philapress Zeitschriften und Medien GmbH & Co. KG.

1. und 2. Osterfeiertag, 10.30 Uhr, Führungen durch das Fagus-Werk

Kultureller Osterspaziergang

Wer Lust hat, die klassische Ostereiersuche mit einem kulturellen Highlight am Osterfest abzurunden, sollte die öffentlichen Führungen nicht verpassen. Die Teilnehmer erwartet ein erlebnisreicher Rundgang mit Informationen zur bedeutenden Gropius-Architektur, zum UNESCO-Welterbestatus, zur Firmengeschichte, sowie beeindruckende Einblicke hinter die Kulisse des lebenden Denkmals, in die Produktion. (red/ne)

Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 2 Euro/Person. Im Anschluss bietet sich ein Besuch der umfangreichen Fagus-Gropius-Ausstellung an, die sich im ehemaligen Lagerhaus für Schuhleisten befindet. Die Ausstellung hat täglich in der Zeit von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Darüber hinaus lädt das Fagus-Gropius-Café am Osterwochenende (Karfreitag bis Ostermontag) in der Zeit von 12 bis 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein.


8 Garten

Der Garten erwacht In diesem Jahr lässt der Frühling ganz besonders lange auf sich warten… Aber eins ist sicher: Er steht schon in den Startlöchern und kommt ganz gewiss bald wieder. Mit der neuen Garten-Saison folgen dann viele neue Aufgaben: Frühjahrsblüher pflegen, Aussaaten vorbereiten und Kübelpflanzen wieder auf Vordermann bringen… Damit aus Ihrem Garten ein kleines Paradies wird, ein paar Tipps für den Frühlingsstart:

Garten-Gewächse Wenn uns die ersten Sonnenstrahlen in den Garten locken, sollten wir zuerst einen Blick auf die Pflanzen werfen. Diese werden in diesem Jahr wahrscheinlich aufgrund des Kälteeinbruchs viele Schäden davon getragen haben. Stellen Sie zuerst fest, wie gut Ihr Garten den Winter überstanden hat. Sollte der Frost nur einen Teil der Pflanze getroffen haben, muss dieser durch Rückschnitt entfernt werden. Das Gewächs kann in diesem Fall wieder neu austreiben. Auch verwucherte Äste von Bäumen und Sträuchern sollten jetzt zurückgeschnitten werden.

Gartenboden Wenn in der Nacht keine Minusgrade mehr zu erwarten sind, können die Beete frühlingsreif gemacht werden. Die abgestorbenen Pflanzenteile und trockene

Blätter werden entfernt. Die Mulchschicht sollte überprüft oder erneuert werden, da sich dort über den Winter möglicherweise frostunempfindlichen Mikroorganismen eingenistet haben, die das Pflanzenwachstum stören können.

Aussaat Damit die Sämlinge schnell gedeihen, wird Erde mit wenig Düngesalz und viel Feuchtigkeit empfohlen. Da die Salze den kleine Wurzeln Nährstoffe entziehen, raten wir Ihnen zu lockerer Aussaaterde zu greifen. Vor allem wärmebedürftige Pflanzen sollten am Besten zuerst auf einer hellen Fensterbank aufgezogen und im wärmeren Mai in den Garten gepflanzt werden. Alternativ kann auch der Garten-Boden saatfertig gemacht werden. Dieser hat über den Winter Kapillarröhrchen aufge-

Krokusse: die ersten Anzeichen für den Frühling

baut, die eine Art Leitung darstellen. Dabei wird Wasser von den unteren Bodenschichten nach oben transportiert. Der Boden ist ideal für die kleinen Sämlinge, die die gleichmäßige Feuchte zum Keimen brauchen. Damit die Kapillarrörchen nicht durch Umgraben oder Hacken zerstört werden, sollte der Gartenboden nur geebnet werden.

Und neben der lang ersehnten Gartenarbeit in der Sonne sollte eins nicht vergessen werden: die Grillsaison klopft schon an der Gartenforte. Es ist also Zeit, sich um die Gartenmöbel und einen dazu passenden Grill zu kümmern. Nach getaner Arbeit kann man sich dann entspannt eine frische Leckerei gönnen! (ne)

Blütenlust im April Die SIEBEN: regional versucht sich mal in Blumen. In den nächsten Monaten präsentieren wir Ihnen saisonale Blumen-Arrangements in Zusammenarbeit mit der „Lindenblüte” aus Langenholzen. Lassen Sie sich von unseren Blumenstars inspirieren! Im April bringen Sie so Frische und Landhaus-Charme auf den Tisch! Unsere Stars sind die ersten zarten Blüten nach den Zwiebelblühern wie Schneeglöckchen und Tulpen. Die kleinen feinen Sträuße lassen sich gut mit Buxbaum- und Purpurglöckchenblättern kombinieren. Die Bouquets sind eine bunte Abwechslung für April-Feiern. Sie können in vielen Varianten zusammengestellt werden, beispielsweise mit Perlhyazinthen und Ranunkeln. Unsere April-Blumen sind nicht nur für die Vase geeignet. Sie können als Topfpflanzen auch Balkon und Terrasse verschönern und erfreuen HobbyGärtner bis weit in den Mai. Zutaten: - Vergissmeinnicht (Myosotis) - Tausendschön (Bellis) - Primel (Primula) - Ginster (Genista) - Kamille (Matricaria)

Tipp Kein Frischhaltemittel verwenden. Die zarten Stiele vertragen das nicht so gut. Lieber mal das Wasser wechseln. Silke Wulfes • 05181-8551666 www.lindenbluete.net


9 Promotion Seit dem 16. Februar 2013 neu in der Region

Baumpflege Jaschinski

Spezialist für Baumfällungen und -pflege aller Art mit Seilklettertechnik Till Jaschinski ist gelernter Forstwirt und studierter Arborist. Der Seilkletterer mit Berufserfahrung bietet in seinem neuen Unternehmen „Baumpflege Jaschinski” individuelle Fällungen und Pflege an. Die nötigen Maßnahmen und fachgerechten Arbeiten werden speziell dem jeweiligen Baum angepasst. Todholzbeseitigung, Maßnahmen zur Verkehrssicherung oder Gefahrenabwehr sowie der Einbau von Kronensicherungen werden nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik fachgerecht ausgeführt. Dabei greift der Baumpfleger auf die Seilklettertechnik zurück, die es

ihm ermöglicht, in jedem Bereich des Baumes sicher zu arbeiten. Durch ein jahrelang eingespieltes Team und spezielle Arbeitsverfahren (Rigging/Seilbahn) können Sie jeden Baum

100% Bio aus dem eigenen Garten - Grünbau empfiehlt:

Das Hochbeet

auch auf engstem Raum sicher zu Boden bringen. Natürlich wird auch das fachgerechte Schneiden von Obstgehöl-

zen, Hecken- und Sträuchern angeboten. (red/ne) Till Jaschinski Tel.: 05181-25601 • Mobil: 0163-9713522 baumpflege-jaschinski.de

Promotion

Eine praktische und schöne Garten-Idee Bald blühen wieder die Gärten in der schönsten Blütenpracht und mittendrin sind sie nicht zu übersehen: die erhobenen Beete. Hochbeete werden immer beliebter, schmücken mittlerweile auch die Gärten unserer Region und sind eine gelungene Alternative zum gewöhnlichen Gemüse-Anbau. Die Vorteile von Hochbeeten werden schnell sichtbar: das Gemüse wächst und gedeiht durch die Bodenwärme optimal und lässt sich durch die erhöhte Lage vor Schädlingsbefall schützen. So wird der Ertrag auch auf kleinstem Raum maximiert. Durch diese Beet-Form können Sie selbstgezogenes, geschmackvolles Gemüse auch aus einem kleinen Garten genießen - und das über einen längeren Ernte-Zeitraum als von einem gewohnten Gartenbeet...

Fotos: Veranstalter

Höchstmaß an Bequemlichkeit Das Hochbeet ist eine Beet-Art, die nicht ebenerdig angelegt ist. Durch das gehobene Beet-Niveau lässt sich das Gemüse komfortabel pflanzen und aufziehen. Die Pflege erfolgt dabei aufrecht ohne lästiges Bücken und schont Rücken und Gelenke. Mehr Erträge auf kleinem Raum Der gute Ertrag der Hochbeete lässt sich auf den Aufbau der unteren Bodenschichten zurückführen. Die aus Gartenabfällen bestehenden Schichten erzeugen Zersetzungsprozesse, die Wärme freisetzen. Dabei erhöht die Verrottungswärme die Bodentemperatur bis zu acht Grad Celsius. Durch das günstige Kleinklima keimen Saaten früher, wachsen Pflanzen schneller und die Anbau-Saison wird verlängert. Hochbeete werden aufgrund der guten Wärmespeicherung gerne als Frühbeete genutzt. Die höheren Temperaturen schaffen aber auch optimale Bedingungen für wärmebedürftige Pflanzen und erleichtern den Anbau von

Mischkulturen. So kann das Nutzen eines Hochbeets drei Ernten pro Jahr ermöglichen. Neben den erhöhten Bodentemperaturen und der gespeicherten Wärme werden durch den Kompost und das verrottende Abfallmaterial im Innern des Hochbeets viele Nährstoffe freigesetzt. Vor allem das Gas Kohlendioxid bewirkt, durch die freigesetzte Rotte, ein schnelleres Pflanzenwachstum. Deshalb kann bei dieser Form meist auf zusätzlichen Dünger verzichtet werden. Schutz des Anbaus Hochbeete ermöglichen nicht nur ein bequemes Pflanzen und ernten von Gemüse und Kräutern, sie schützen den Inhalt auch vor Schädlingsbefall. Dieser wird durch die erhöhte Lage der Beete von lästigen Gartenbewohnern wie Schnecken und Wühlmäusen verschont. Einfache Handhabung Da die Anbaufläche intensiv genutzt wird, sind Hochbeete variabel im Aufund Abbau. Sie können problemlos aus-

Das Hochbeet: eine gelungene Alternative - auch für den kleinen Gemüse-Garten. Durch das günstige Kleinklima und den Schutz vor Schädlingen erfolgt die Aufzucht schneller und mit mehr Ertrag als gewohnt.

einander gebaut und wieder zusammengesetzt werden. Effektivität, die sich auszahlt! (red/ne)

Hochbeete in verschiedenen Ausführungen (Holz, Beton, Natursteine) finden Sie bei Grünbau - Garten- und Landschaftsbau Allee 4, 31061 Alfeld/Brunkensen , Tel. 05181-1747 www.gruenbau-alfeld.de

Frohe

Ostern Ravenstraße 27 • Alfeld www.maler-weist.de 05181-3044

... und wir haben auch besondere Gestaltungskonzepte für Ihre Wohnräume ;-)


10 Veranstaltungen im April

Ausstellung • Schloss Bevern

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim: Informationen zu allen Veranstaltungen unter www.rpmuseum.de Stadtmuseum Knochenhauer-Amtshaus Hildesheim: Informationen zu allen Veranstaltungen unter www.stadtmuseum-hildesheim.de Schloss Marienburg Informationen zu allen Veranstaltungen unter www.schloss-marienburg.com Galerie Zehn Hildesheim: Informationen zu allen Veranstaltungen unter www.galeriezehn.de Theater für Niedersachsen Hildesheim: Informationen zum Spielplan unter ww.tfn-online.de Theater der Nacht Northeim: Spielplan und Sonderausstellungen unter www.theater-der-nacht.de Ausstellung - 16. März bis 14. April 15.00 - 17.00 h, Freitag bis Sonntag, Kunstkreis, Kloster Brunshausen: Zu einer künstlerischen Interferenz treffen sich Rosi Marx und Gert Schwartz. Gezeigt werden in Malerei, Zeichnungen und Objekten zwei klar definierte künstlerische Positionen Arbeiten mit markanten Amplituden. Die Kohärenz, der Zusammenhang beider künstlerischer Sprache offenbart sich in der Reduktion des Materials, der Farb- und Formkontraste. Eintritt frei. Kunstkreis Kloster Brunshausen e.V. Ausstellung - 24. März bis 2. Juni 15.00 - 17.00 h (Montag bis Freitag), 11.00 - 17.00 h (Samstag und Sonntag) Neue Bildnisse und Zeichnungen, Weserrenaissance Schloss Bevern: Susanne Ritter malt Ge-

Der Fall Böse • 5.4. • 20.30 h • Kulturfabrik Löseke

sichter junger Menschen in überlebensgroßen Porträts. Mehr als 1m x 1m groß sind die monumentalen Köpfe, mit denen die Malerin ein großes Thema der Kunstgeschichte neu interpretiert: das Porträt der Renaissancemalerei. Die Künstlerin findet ihre Modelle auf der Straße. Eintritt 3 Euro, Kinder und Jugendliche frei. www.schlossbevern.de

MONTAG, 01.04. Osterspaziergang 10.30 h, Führungen durch das UNESCOWelterbe Fagus-Werk. TNgebühr 2 Euro. Darüber hinaus lädt das Fagus-Gropius-Café am Osterwochenende (Karfreitag bis Ostermontag) in der Zeit von 12 bis 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein. Brunos Blechband 11.30 h, Bischofsmühle Hildesheim: OsterJazz-Frühschoppen. www.bischofsmuehle.de

DIENSTAG, 02.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Grundstückspflege 14.00 h, NaturFreudehaus "Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de

DONNERSTAG, 04.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de

Mo le Fuß Mobile Fußpflege ßpf pflege flege egee in Alfeld A eld und Regio Alf Re Region

Gönnen Gön nnen n Sie S sich eine ein e Alltag A sze Auszeit zeit ei vom Allt A ltag t ... mobile Fußpfleg Fußpflege F ßp gee

F ßpple Fußplege plle lege - V Verwöhnpaket erwöhnpaket r ö npakett PPeeling, eeling, eeliiin ng, Fußmaske, Fußmaske warmen waarmen KKopressen, w opreessen, opre opr eesssen, Fußmassage F

Maaniküre - V M Maniküre Verwöhnpaket erwöhnpake npaket PPeeling, eeling, Handmaske, Handm Handmas warmen Kopressen, Kopressen, pressen, Handmassage ndmassage massag

Nägel el lackieren lackie e | French Lacktechnik nk Abend Make M Up & Braut Make ke Up Augenbrauenkorrektur & -färben rben Klassische Rückenmassage

Izab I Izabela zabel zabela zabe abela bela la Wint Wintz Wi Win W tz t staa sta staatl. taatl anerkannte te KKosmetikerin oos tikeerin osmetike

0162-705624 0162-7056240 62-7 70

Kindertheater • 7.4. • 16.00 h • Holle

Ausstellungseröffnung „Wien” 15.30 h, Park Residenz, Alfeld: Photos von Conny und Steffen Rossa und von Heike und Konrad Spichal. Die Fotografien sind täglich im Galerieflur von 9.00h bis 18.00 h zu sehen. Park Residenz Alfeld. Kabarett 19.00 h, Weserbergland-Zentrum, Hameln: Kabarett – Patric Heizmann: „Ich bin dann mal schlank. Neues aus der Problemzone”. www.family-fitness-hameln.de.

FREITAG, 05.04. Einbeckern Frühlingsmarkt 11.00 h, Einbecker Innenstadt: Frühjahrsmarkt der Schausteller mit Karussels und kulinarischen Angeboten Oldtimer-Besichtigung 15.30 - 18.30 h, Hannoversche Str 1, Alfeld: Lust auf Benzingespräche? Die Räumlichkeiten der Siegfried Grösche Stiftung sind zur Besichtigung geöffnet. Oldtimer-Freunde mit und ohne Fahrzeug sind herzlich zu einem lockeren Erfahrungsaustausch eingeladen. Siegfried Grösche Stiftung. www.oldtimerstiftung.de Handball-Oberliga-Derby 19.00 h, BBS Alfeld: SV Alfeld - TV Eiche Dingelbe. Zupforchester 19.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Böhmische Impressionen 20.00 h, Theatersaal des Gymnasiums, Alfeld: Göttinger Symphonie-Orchester. Kulturvereinigung Alfeld e.V. Der Fall Böse 20.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Tanz-Blues-Punk aus St. Pauli. VVK 7 Euro. AK 9 Euro. www.kufa.info

Ganzheitlicher Sehtrainer Heilpraktiker für Psychotherapie • Einzelberatung • Firmenseminare • Monatlicher Sehtreff Weitere Informationen unter www.gesundheitspraxis-hollstein.de oder Tel.: 0 51 81/2 35 76

Was liegt hinter dem Berg? 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Ein Theaterprojekt über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Hamelns. Mit Unterstützung des Landschaftsverbands und der Sparda-Stiftung. Das Theaterprojekt unternimmt zum 60. Geburtstag des Theaters eine Wanderung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Hamelner Theaters. 05151-9162-48. Tango Argentino 21.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Der offene Tanzabend zum Mitmachen. Mit Alexander Wappler. 05121 - 9275-588. Eintritt 5 Euro. www.kufa.info

SAMSTAG, 06.04. Einbeckern Frühlingsmarkt 11.00 h, Einbecker Innenstadt: Frühjahrsmarkt der Schausteller mit Karussels und kulinarischen Angeboten Monatsandacht 18.00 h, St.Elisabeth-Kapelle, Alfeld: 63. Andacht des Monats mit Diakoniepastor RalphRuprecht Bartels aus Harsum. Der gebürtige Wrisbergholzener (Alt-Kirchenkreis Alfeld) sieht es als eine wichtige Aufgabe an, die ehrenamtlichen Helfer der Kirchengemeinden zu beraten und zu begleiten. Der 56-jährige ist weiterhin hauptberuflich Pastor der St.Andreas-Gemeinde Harsum, die er seit elf Jahren betreut. Die Orgel spielt Claudia Köhler aus Duingen. Gemeindebeirat St.Nicolai Alfeld. Mystical Dance of Ireland 20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck: ein irischer Abend mit Tanz, Gesang und Musik Wie ihr wollt 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Ein Lustspiel zur Freiheit von Matthias Eckoldt. Wir wähnen uns frei, wenn wir machen können, was wir wollen. Die eigentliche Frage der Freiheit lautet: Was macht uns wollen?


Veranstaltungen im April 11 Sonntag, 21. April 2013, 14.30 - 16.30 Uhr, Lutherhaus, Mönchehof 2, Alfeld

Benefiz-Veranstaltung

Lila Luder • 7.4. • 16.00 h • Bad Gandersheim

Das Bewusstsein? Wohl kaum.„Wie ihr wollt!” sucht jenseits aller politischen Korrektheit nach diesem freiwillig unfreiwilligen Antrieb und so nach uns selbst als Antwort auf eine Frage, die wir nicht gestellt haben. 05151-9162-48. Mitch Kashmar Bluesband 21.00 h, Bischofsmühle Hildesheim: BluesHarp der Extraklasse. Mitch Kashmar gehört zu den Top 10 in Sachen Blues-Harmonica. Früher mit seiner renommierten Bluesband „the Pontiax” auf Tour, ist er heute unter eigenem Namen auf unzähligen Festivals weltweit als fantastischer Sänger zu Gast.VVK HiAZ 11,50 Euro, AK 15 Euro. www.bischofsmuehle.de

Fotos: Veranstalter

SONNTAG, 07.04. Sonntagstreff 10.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Einbeckern Frühlingsmarkt 11.00 h, Einbecker Innenstadt: Frühjahrsmarkt der Schausteller mit Karussels und kulinarischen Angeboten Konzerteinführung 11.30 h, Großes Haus, Theater Hameln: Einführung in das 5. Hamelner Konzert. Mit Karla Langehein und Jürgen Schoormann. Einstimmen, informieren und neugierig machen auf die Konzertreihe der Dewezet Classics, das schafft Karla Langehein mit ihren Einführungsveranstaltungen. 05151-9162-48 Interner Cafe Trialog 14.30 h - 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 05121-13890. AWO Trialog. www.awotrialog.de. Kindertheater 16.00 h, Das Glashaus, Holle: Theater zwischen den Dörfern & TfN, „Es waren einmal zwei wirklich dumme Gänse in einem brennenden Haus”. Nach einem Bilderbuch von Martin Baltscheit für Kinder ab 4J., Kooperation des TfN mit dem Theater zwischen den Dörfern. www.derneburg.de Kabarett 16.00 h, Weltbühne, Bad Gandersheim: Lila Luder: Kurpackung ... mit Anwendungen für den Weltuntergang. Die Vollblutkabarettistin Lila Luder ist mittlerweile Weltuntergangs-Expertin - und damit in einer Kurklinik gelandet, um sich von dem ganzen WUST (Weltuntergangsstress) zu erholen. Nehmen auch Sie sich eine Auszeit und gönnen Sie sich bei all den Pflichten die Kür - einen Abend voll tief- und eigensinniger Lebensfreude in Form einer „Kurpackung”. Eintritt 14 Euro. www.lilaluder.de. KuK -Verein für Kultur und Kommunikation e.V. www.weltbuehne.info Chorkonzert 17.00 h, St. Michaeliskirche, Hildesheim: Capella vokale Nienburg. Leitung: Hans-Jürgen

Schönundgut • 10.4. • 21.00 h • Kulturfabrik Löseke

Die Hospizgruppe Leinebergland e. V. lädt zu der Benefiz-Veranstaltung „Trauer - und trotzdem geht das Leben weiter” unter der Schirmherrschaft des Alfelder Bürgermeisters Bernd Beushausen ein. Der Verein möchte auf die Trauerarbeit im Leinebergland aufmerksam machen, die seit zweieinhalb Jahren mit viel ehrenamtlichem Engagement durch das Trauerbegleiterteam der Hospizgruppe Leinebergland e. V. angeboten wird. Die „Jangsters” werden eine musikalische Brücke von der Trauer ins Leben schlagen.

May. Eintritt 12 Euro. www.posaunenchormichaelis.de, www.michaelis-gemeinde.de Zeugin der Anklage 18.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Kriminalstück von Agatha Christie. Ein meisterhafter Thriller der KrimiAltmeisterin. Berühmt wurde das Stück durch die Billy Wilder Verfilmung mit Marlene Dietrich und Charles Laughton. Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit. 05151-9162-48

MONTAG, 08.04. Verkaufsaustellung 14.00 h, Park Residenz, Alfeld: Verkaufsaustellung der Modefirma Ströh aus Alfeld. Park Residenz Alfeld. Familie Flöz - Ristorante Immortale 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle. Dort steht es, das Ristorante Immortale. Täglich trifft die unermüdliche Belegschaft alle Vorbereitungen, täglich öffnet dieser Mikrokosmos seine Türen - und doch bleibt das marode Lokal ein seltsamer Ort ohne Sinn. In einer Welt, in der sich das Leben nur noch um sich selbst dreht, entsteht ein phantastisches Labyrinth von Beziehungen, Ängsten und Wünschen. Für Begeisterung sorgte Familie Flöz in Hameln bereits mit „Hotel Paradiso” und „Teatro Delusio”. Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit. 05151-9162-48

Trauernde Menschen finden in Einzelgesprächen und dem offenen Trauercafé geschulte Ansprechpartner, die sie nicht allein lassen, wenn andere sich zurückziehen, nicht mehr zuhören mögen. Ein offenes Ohr bietet auch das Pflegepersonal, denn im häuslichen und stationären Bereich werden während der Versorgungszeiten Beziehungen aufgebaut, die durch den Tod beendet werden. Auch ErzieherInnen und Lehrkräfte, die eine Unterstützung benötigen, finden hier Ansprechpartner. (red/ne)

Abends um 17 Uhr haben die Gäste der Benefizveranstaltung die Möglichkeit, den „etwas anderen Gottesdienst” HOT SPOT in der St. Nicolaikirche zu besuchen. Er steht unter dem Thema „Jesus sagt: „Ich bin…. die Auferstehung” - einen Gottesdienst über Trost und Hoffnung Unterstützen Sie die Arbeit der Hospizgruppe Leinebergland e. V. durch Ihr Interesse und Ihr Kommen an diesem Tag. Die VHS unterstützt diese Veranstaltung in Kooperation. Hospizgruppe Leinebergland 0174-3764098 hospizgruppeleinebergland@web.de

DIENSTAG, 09.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Kaffeetrinken und Skat-Nachmittag 15.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Caféhaus-Musik 14.30 h, Park Residenz, Alfeld: „Im Prater blüh n wieder die Bäume” - Wiener Caféhaus-Musik mit Manfred Kahl. Park Residenz Alfeld. Erzählcafé 15.00 h, Park Residenz, Alfeld: „Vernetztes Erinnern” Erzählcafé mit Werner Neumann. Park Residenz Alfeld. Aqua-Zumba 19.15 - 20.00 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenloses Aqua-Zumba im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Dewezet Classics 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: 5.Hamelner Konzert. Zwei der sechs bekannten Brandenburgischen Konzerte sind an diesem Abend zu hören. Bach schrieb sie für den Markgrafen von Brandenburg-Schwedt, allerdings stützte er sich auf bereits vorhandene Partituren. 051519162-48

Hilfe für Angehörige Neue Selbsthilfegruppe gründet sich in Alfeld Nach dem Suizid im Familien- und Freundeskreis bleiben die nächsten Hinterbliebenen oft mit großer Trauer und Ratlosigkeit zurück. Zu der Trauer um den Verlust des geliebten Menschen stellen sich vielen quälende Fragen und Ungewissheiten. Um diesen so schweren Trauerprozess besser zu bewältigen, soll in Alfeld in Kooperation mit der Hospizgruppe Leinebergland e.V. eine Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene nach Suizid gegründet werden. Der Paritätische Hildesheim-Alfeld begleitet die Gründung.

unterstützen. Die Gruppe kann zwar keine Psychotherapie ersetzen, bietet aber eine ergänzende Möglichkeit, sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen. Und gemeinsames Reden über individuelle Sorgen kann eine große Erleichterung sein. (red/hst)

In regelmäßigen, von Trauerbegleitern der Hospizgruppe begleiteten Treffen wollen sich die Mitglieder in gemeinsamen Gesprächen gegenseitig

Nähere Informationen gibt die Kontaktstelle im Selbsthilfebereich, KIBIS des Paritätischen, Marina Stoffregen, Tel.: (0 51 81) 8435-0 (dienstags) oder Tel.: (0 51 21) 74 16 -16


12 Veranstaltungen im April

fßr HÜrgeräte,

Metalldesign Guido Ditz

ist doch

Balkone und Geländer aus Stahl • sicher • dekorativ • pflegeleicht • bezahlbar

naheliegend Heidi Friedrich • 12.4. • 20.00 h • Gronau

Ihr Spezialist fĂźrs HĂśren und Sehen LeinstraĂ&#x;e 9 • Alfeld • (05181) 5206 MITTWOCH, 10.04. Vortrag 18.00 h, Ameos Klinikum, Alfeld: Suchttherapie in der Inneren Medizin. Der Menschenfeind 20.00 h, Aula der KGS Gronau: KomĂśdie von Hans Magnus Enzensberger nach Molière. VVK KulturKreis-BĂźro Gronau. www.kulturkreisgronau.de Der arme Ritter 20.00 h, GroĂ&#x;es Haus, Theater Hameln: Eine schĂśne KomĂśdie Ăźber die Begegnung zwischen älteren Menschen und der jungen Generation, bei der unterschiedliche Welten aufeinanderprallen. 05151-9162-48 SchĂśnundgut und Der schwarze Hahn 21.00 h, KulturFabrik LĂśseke, Hildesheim: Konzert. KĂśterfolk und Lieder Ăźber die Schufte dieser Welt. Eintritt frei - Spenden sind erwĂźnscht. www.kufa.info

DONNERSTAG, 11.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Studienreisen 19.00 h, VHS Hildesheim, Alfeld: Informationsabend Ăźber Studienreisen in den indischen Subkontinent. www.vhs-hildesheim.de

Lesung 19.30 h, Ameis Buchecke, Goschenstr. 31, Hildesheim: Lesung der Autorin Irmgard Manno-Kortz „Ich das Krisenzentrum� im Rahmen der AngehÜrigengruppe psychisch beeinträchtigter Menschen. AWO Trialog. www.awo-trialog.de.

FREITAG, 12.04. Wanderwochenende 12.4 - 14.4, NaturFreudehaus „SchlehberghĂźtteâ€?, Alfeld: Wanderwochenende in der Flusslandschaft des Jahres 2012/13. „Die Helmeâ€? in der Goldenen Aue mit Besichtigung der Gedenkstätte Mittelbau Dora. FĂźhrung: Helmut und Regina Nebel. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Das Theater-CafĂŠ 16.30 h,Theaterkantine, Theater Hameln: An jedem dieser informativen Nachmittage werden sechs StĂźcke besprochen, die darauf folgend gespielt werden; dazu Hintergrundwissen zu den Inszenierungen, Schauspielern und Regisseuren. 05151-9162-48 Natur im Leinebergland 18.00 h, VHS Hildesheim, Alfeld: Ausstellung. www.vhs-hildesheim.de Zupforchester 19.00 h, NaturFreudehaus „SchlehberghĂźtteâ€?, Alfeld: Ăœbungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de AR-Konzert 20.00 h, A Traitor Like Judas, Storyteller, Endeavour. www.sjralfeld.de Schwindelfrei 20.00 h, Aula der KGS Gronau: Kabarett von Heidi Friedrich. Beste Unterhaltung mit Echtheitsgarantie, auch wenn manche Texte

Alles fĂźr

Garten- & Landschaftsbau Christian Schielmann  

Haus Hof Garten

Telefon (0 51 87) 30 11 15 ¡ Mobil (01 70) 7 26 37 96    GrundstĂźckspflege Rasen mähen (Klein/GroĂ&#x;flächen) Bachlauf und Teichanlage Hecken- und Strauchschnitt sowie Baumfällarbeiten Zaunbau Winterdienst GrĂźngutentsorgung Natursteinmauern Pflasterarbeiten Grabpflege Parkett und Dielen schleifen Montage von Gartenhäusern EntrĂźmpelungen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Jaimi Faulkner • 12.4. • 21.00 h • Bischofsmßhle

den Verdacht auf Trunkenheit am Stift erwecken.VVK KulturKreis-BĂźro Gronau. www.kulturkreisgronau.de Nils Kercher & Ensemble 20.00 h, Das Glashaus, Holle: Konzert. Das Ensemble des vielseitigen Weltmusikers Nils Kercher bringt ein Konzertprogramm auf die BĂźhne, das sich zwischen mitreiĂ&#x;ender Dynamik und nuancierter Feinheit bewegt. Mit Cello, Udus und vielstimmigem Gesang. Gesungen wird auf westafrikanischen Sprachen, auf Finnisch und jenseits von Worten. Eintritt: 15 Euro. www.derneburg.de Luisa Kronfeld und Kai Olaf 20.00 h, KulturFabrik LĂśseke, Hildesheim: Konzert. Pilots Project: Die etwas andere BĂźhne. Eintritt frei - Spenden erwĂźnscht. www.kufa.info Jaimi Faulkner & Band 21.00 h, BischofsmĂźhle Hildesheim: Australian Blues/Roots Performer of the Year. Die handgemachte, authentische Musik vermengt rockige Klänge mit einprägsamen Melodien und bewegt sich im Grenzbereich zwischen Rock, Roots, Folk und Soul. Seine Lieder besitzen einen hohen Wiedererkennungswert, mit ausgefeilten Melodien und raffinierten Arrangements. VVK HiAZ 10 Euro, AK 13 Euro. www.bischofsmuehle.de

SAMSTAG, 13.04. Hauptuntersuchung 10.00 - 15.00 h, Hannoversche Str 1, Alfeld: Hauptuntersuchung fĂźr Traktoren und Motorräder (Krafträder) in der Siegfried GrĂśsche Stiftung. Zum Saisonauftakt findet auf dem Hof des Ăœberlandwerks Leinetal vor der Siegfried GrĂśsche Stiftung die alljährliche Hauptuntersuchung (HU) fĂźr Traktoren und Krafträder statt. Ihr Fahrzeug muss kein Oldtimer sein, die Abnahme ist Baujahr unabhängig! Bei Bedarf wird auch die Abgasuntersuchung (AUK) durchgefĂźhrt. Dieses Jahr wird die Untersuchung durch einen KFZ Sachverständigen der DEKRA durchgefĂźhrt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Räumlichkeiten der Siegfried GrĂśsche Stiftung sind während der Hauptuntersuchung zur Besichtungen geĂśff-

Alfeld/OT Imsen Am Nattenberg 14 Tel.: (0 51 81) 35 78 www.metalldesign-guido-ditz.de

net. Besucher sind herzlich willkommen. Siegfried GrĂśsche Stiftung. www.oldtimerstiftung.de Hans-Georg WĂśhle 14.00 h, Das Glashaus, Holle: AusstellungserĂśffnung. Die vielfältigen Reisebilder zeigen die Natur nicht nur als Abbild, sondern sind im Strich und der Farbgebung selbst lebendig und voller GefĂźhle. Die Ausstellung geht vom 31.3. bis 28.04.2013. www.derneburg.de Evensong 18.00 h, St. Michaeliskirche, Hildesheim: Kantorei St. Michael. Leitung: Hans-Joachim Rolf. Eintritt frei. www.posaunenchormichaelis.de. www.michaelis-gemeinde.de Keine Requisiten - nur Lachsalven 20.00 h, Forum Berufsbildende Schulen, Einbeck: Stephan Bauer präsentiert sein brandaktuelles Programm Show 20.00 h, Rattenfänger-Halle, Hameln: Show: Magic Shadows. www.resetproduction.de/ de/shows/magic-shadowsatemberaubendspektakulaer. www.hameln.de New Steps 20.00 h, GroĂ&#x;es Haus, Theater Hameln: 4.Hamelner Tanztheatertage. Mit UnterstĂźtzung des Landschaftsverbands und der Kulturstiftung. 05151-9162-48 Schmidt's Katzen 20.30 h, KulturFabrik LĂśseke, Hildesheim: Im Wortgefecht. Impro-Theater. VVK 10,50 Euro, AK 12 Euro. www.kufa.info

SONNTAG, 14.04. Interner Cafe Trialog 14.30 h - 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 05121-13890. Power! Percussionist 20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck: Schlag auf Schlag entfĂźhren die fĂźnf Musiker das Publikum in die Welt des Rhythmus Visuelle Comedy 20.00 h, KulturMĂźhle, Bodenwerder-Buchhagen: Peter Shub: FĂźr Garderobe keine Haftung. Neben visueller Comedy, Slapstick, reichlich Skurrilem, sehr schwarzem Humor,

Reifen- & Autoservice MAI GmbH Martin Meyer & Thorsten Danne KFZ-Meister

• Achsvermessung • Bremsen-Service • Inspektion • Glasschaden-Reparaturen

KFZ-Mechaniker

• Pkw-Reparaturen aller Fabrikate • Hauptuntersuchung • Öl-Service

Lehder Berg 4 • 31028 Gronau (Leine) • Telefon (0 51 82) 34 34 ReifenMai@t-online.de • www.point-s.de


Veranstaltungen im April 13 Algermiss

en

Sarstedt

Harsum

Giesen

Söhlde Nordstemmen

Schellerte Hildesheim

Elze

n

Diekholze

Gronau

n Bad Salzdetfur th

Holle

Sibbesse Duingen

vhsAktuell

Bockenem

Alfeld Lamspring

e

Freden

6cbZaYZ"=dia^cZ IZa#%*&'&.(+&"*  IZa#%*&-&-***"* * * Bd#Ä9d#.#%%Ä& '#%%J]g jcY&)#% %Ä&,#%% J]g ;g#.#%%Ä&'#%%J ]g ')HijcYZc^b>ci lll#k]h"]^aYZh] ZgcZi/ Z^b#YZ

Kda`h]dX]h X]jaZ =^aYZh]Z^b

Kurse der Volkshochschule Das gesamte Programm finden Sie unter www.vhs-hildesheim.de Egd\gVbb= ZgWhi$L^ciZ '%&'$'%&( g

6W&,#HZeiZbWZg 6cbZaYjc\VWhd '%&' [dgi

9^ZKda`h]dX

HU Traktoren & Motorräder • 13.4. • 10.00 h • Alfeld

ausgefallenen Tänzen und verrückten Interpretationen, Gedichten und Liedern, erwarten das Publikum Kochbücher, Basilikumpflanzen, Garderobenständer und Regenschirme. Und schließlich redet er sich im allerschönsten Denglisch um Kopf und Kragen. Karten 16 Euro. Kartenvorbestellung unter 05533-9752-029 oder im Café. www.kulturmuehle.buchhagen.org

MONTAG, 15.04. DNA Group 20.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Red Hot Chili Peppers im Jazzgewand. AK 10 Euro. www.kufa.info

Fotos: Veranstalter

DIENSTAG, 16.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Mit dem Computer ins Internet 18.00 h - 20.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim: Informationen für die allerersten Schritte. TNgebühr 4 Euro. Bitte anmelden. Tel. 05121-13890. AWO Trialog. www.awo-trialog.de. „Die Grafen vom Wohldenberg” 19.00 h, Das Glashaus, Holle: Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Petke. Der Vortrag wird ihr Agieren im Umkreis der Könige, der welfischen Herzöge und der Hildesheimer Bischöfe umschrei-ben und die für das 12. und 13. Jahrhundert typischen Züge ihrer hochadeligen Herr-schaft herausstellen. Förderverein Landschafspark Derneburg e.V. www.derneburg.de Mit Tabletten zum Erfolg!? 19.00 h, Gymnasium Alfeld: Podiumsdiskussion. Initiiert wird diese Veranstaltung durch den Präventionsrat des Gymnasiums, der sich aus Eltern und Lehrern zusammensetzt. Mit dieser Podiumsdiskussion reagiert der Präventionsrat auf vermehrte Äußerungen von Schülern wie z.B. „Morgen laufe ich Langstrecke auf Zeit, da werde ich mir ein Schmerzmittel ein, um bessere Leistungen zu erzielen.” Solche Aussagen von Schülern machen deutlich, dass mit Medikamenten die körperlichen und geistigen Befindlichkeiten auf optimale Leistungsfähigkeit eingestellt werden. Mit Experten (aus den Bereichen Pharmazie, Allgemeinmedizin, Suchtberatung und Familientherapie) auf dem Podium wird die Thematik von verschiedenen Bereichen beleuchtet. On Beauty 20.00 h,Großes Haus, Theater Hameln: 4.Hamelner Tanztheatertage, Tanztheater. Mit Unterstützung des Landschaftsverbands und der Kulturstiftung. 05151-9162-48 Ensemble 90 20.00 h, Weltbühne, Bad Gandersheim: Das weiße Schiff. Premiere. Gandalf Lipinski und das Ensemble 90 spinnen den Faden weiter,

]hX]jaZc

Schmidt´s Katzen • 13.4. • 20.30 h • Löseke

den sie vor zwei Jahren mit dem „Königreich des Sommers” aufgenommen haben. Eintritt 12 Euro. www.toc-ensemble 90.blogspot.com. KuK - Verein für Kultur und Kommunikation e.V. www.weltbuehne.info

MITTWOCH, 17.04. „Mitten ins Herts” 20.00 h, Das Glashaus, Holle: Die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden” sind Stefan Schramm und Christoph Walther Schöpfer des Musik-Kasperetts: Sie verwirren mit billigster Maskerade. Sprachmitgefühl sowie streng rationierte Musik und provozieren Heiterkeit bis zur Lungenembolie. Das Duo hat neunzehn Kleinkunst- und Comedypreise auf dem Schrank stehen. Eintritt 15 Euro. www.derneburg.de My Glorious 21.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Weitgereister Wiener Indie-Rock. Eintritt frei - Spenden erwünscht www.kufa.info

Kurse 03.04.13 03.04.13 04.04.13 06.04.13 08.04.13 08.04.13 08.04.13 09.04.13 09.04.13 09.04.13 10.04.13

17.00 - 21.00 19.00 - 22.00 18.00 - 21.00 09.00 - 12.00 18.30 - 20.00 18.30 - 21.45 20.15 - 21.45 17.45 - 18.45 19.00 - 20.30 18.30 - 21.30 10.30 - 12.00

Einzelveranstaltungen und Wochenendseminare

DONNERSTAG, 18.04. 06.04.13

Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Grand Malheur 19.00 h, Delligser Festsaal: Theater. HeimatVerein Delligsen e.V. www.heimatverein-delligsen.de Tom Müller´s Hot BBQ 20.30 h, Bischofsmühle Hildesheim: feat Dana Gillespie und Geri Schuller. Jazz, Soul, R&B und Boogaloo. VVK HiAZ 10 Euro, AK 13 Euro. www.bischofsmuehle.de Text, Drugs and Rock'n'Roll 21.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Lesung. Vier Autoren, eine literarische Boygroup. AK 5 Euro. www.kufa.info

19.04.13

FREITAG, 19.04.

19.04.13

David Munyon 19.00 h, Tip, Winde 12, Alfeld: Konzert. www.davidmunyon.de Grand Malheur 19.00 h, Delligser Festsaal: Theater. HeimatVerein Delligsen e.V. www.heimatverein-delligsen.de Zupforchester 19.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Kulinarischer Krimiabend 19.00 h, Bücherstube, Bad Salzdetfurth. Die Autorin Sabine Hartmann liest aus ihrem neuen Krimi „Abgeräumt oder niemand lügt für sich allein”. Passend dazu werden kleine Mettvariationen vom Buffet serviert. Kosten: 9,99 Euro, Karten gibt es in der Bücherstube bei Gisela Klauenberg. 05063-2774722. www.buecherstube-salzdetfurth.de

Patchwork für AnfängerInnen und Fortgeschrittene & diejenigen, die ihr Projekt fertig stellen möchten Türkische Küche - fettarm und gesund! Excel 2010 - kompakt für Einsteiger 10-Finger Tastschreiben am PC - Für Kinder ab 10 J. Orientalischer Tanz - Bauchtanz von Anfang an Raffinierte Frühlingsküche Orientalischer Tanz Für Tänzerinnen mit guten Vorkenntnissen Orientalischer Tanz - mit Vorkenntnissen Für Mädchen und Jugendliche ab 8 Jahren Orientalischer Tanz - Für fortgeschrittene Tänzerinnen Bildbearbeitung mit Photoshop Elements Die Minimäuse - Eltern-Baby-Kurs für Babys, die im Dez.12/Jan.13 geboren sind.

09.04.13

Wirtschaftsentwicklung in Groß Freden, Exkursion Treffpunkt: Parkplatz Leinebrücke in Freden Walter Gropius & das Bauhaus in Alfeld (Leine)

14.30 - 16.45 19.00 - 21.00

In Kooperation dem UNESCO-Weltkulturerbe Fagus-Werk

13.04.13

14.04.13

Fagus-Werk Experimentelles Abenteuer mit Acrylfarben Für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene VHS Alfeld, Antonianger 6, Raum 11 Botanische Exkursionen zu den Apenteichen in Winzenburg

10.00 - 18.00

11.00 - 13.00

In Kooperation mit der Energieversorgung Hildesheim, dem Energieberatungszentrum Hildesheim & Hi-Land e.V.

20.04.13

26.04.13 27.04.13 27.04.13

Treffpunkt: Parkplatz an den Apenteichen Nachtwanderung für Kinder ab 10 Jahren Treffpunkt: Naturfreundehaus am Schlehberg "Sauer macht krank" - Ernährung unter Beachtung des Säure-Basen-Haushaltes Oberschule Delligsen/Duingen, Textilraum Kinder entdecken die Erde Geologische Experimente für Kinder von 6 - 11 J. VHS Alfeld, Antonianger 6, Raum 11 Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit VHS Alfeld, Antonianger 6, Raum 11 Kalischacht Desdemona Godenau Teffpunkt: ehem. Bahnhof Godenau, Kreuzung B3 Textile Lampions (Patchworktechnik) VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula

Volkshochschule Hildesheim Volkshochschule Hildesheim

20.00 - 22.30 18.00 - 21.00

10.00 - 13.45

19.00 - 21.30 14.30 - 16.45 10.00 - 16.45

Telefonnummer: (05181) 8555-55 Faxnummer: (05181) 8555-88 e-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de Internet: www.vhs-hildesheim.de Telefonnummer: (05181) 8555-55 Faxnummer: (05181) 8555-88 e-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de Internet: www.vhs-hildesheim.de


14 Veranstaltungen im April

für Augenoptik, ganz meine

Wellenlänge Ihr Spezialist fürs Hören und Sehen Leinstraße 9 • Alfeld • (05181) 5206 Auch / Effekte / Pixelmann 19.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: 4.Hamelner Tanztheatertage, Tanztheater. Mit Unterstützung des Landschaftsverbands und der Kulturstiftung. 05151-9162-48 4. Einbecker Gitarrennacht 19.30 h, Beim Esel, Einbeck Sülbeck: Franco Morone (Italien), Petteri Sariola (Finnland), Dirks & Wirtz (Deutschland). Eintritt 10 - 20 Euro. www.kultur-im-esel.de Tango Argentino 21.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Trippelkonzert mit Wave-Beat-Rock, melodischem Poprock und Alternative Hardrock. Eintritt 4 Euro. www.kufa.info Loifior, Marta Jones und Dare to Revolt 21.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Der offene Tanzabend zum Mitmachen. Mit Alexander Wappler. 05121 - 9275-588. Eintritt 5 Euro. www.kufa.info HI Generation Teil I 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Deine Stimme! Deine Chance! Das Hildesheimer Jugendmusikprojekt. Eintritt frei. www.kufa.info

SAMSTAG, 20.04. Alfelder Frühlingsmarkt Rund um den Marktplatz, Alfeld: mit Autoschau und Marktständen. Party Down Under ab 10.00 h, Erlebnis-Zoo, Hannover: Aktionen rund um die australische Welt. www.zoo-hannover.de Flohmarkt 12.00 - 17.00 h, rund um das Schloss Henneckenrode, Gemeinde Holle: Der Frühling steht vor der Tür. Im alten Schloss wurde kräftig aufgeräumt und zahlreiche interessante Gegenstände werden auf dem Flohmarkt angeboten. Der Erlös ist für die Renovierung des Spiel-platzes der Kinder- und Jugendhilfe Henneckenrode gedacht. Infos unter 05062-9010. www.kh-henneckenrode.de 8. Golmbacher Kirschblütenlauf 13.30 h, Golmbach. www.golmbacher-kirschblütenlauf.de Baby- und Kinderbasar 14.00 - 16.00 h, In den Räumen des Pfarrzentrums von St. Marien: Basar für gut erhaltene Kinderbekleidung (Frühling/Sommer). Bei gutem Wetter findet auf dem Außengelände ein Flohmarkt für Kinder von Kindern statt. Die Cafeteria wird geöffnet sein und die Besucher mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee bewirten. Der Erlös der Veranstaltung kommt wieder der Partnergemeinde in Goma sowie Kinderprojekten in

Ensemble 90 • 16.4. • 20.00 h • Bad Gandersheim

Herzen in Terzen • 20.4. • 20.00 h • Bad Gandersheim

Alfeld zugute. Verkaufsinteressenten können unter der Telefon Nr. 05181/280468 eine Kommissionsnummer bekommen. Familientreffen 14.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Familientreffen mit Grundstückspflege und gemeinsamen Grillen. Informationen bei Daniel Schneider. Tel. 05181-826996. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Langer Sauna-Abend 18.00 - 22.00 h, 7 Berge Bad, Alfeld. www.7bergebad.de Grand Malheur 19.00 h, Delligser Festsaal: Theater. HeimatVerein Delligsen e.V. www.heimatverein-delligsen.de Joachim Deutschland und andere 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Rock mit deutschen Texten: Joachim Deutschland, Freischwinger, dieLämmer. Eintritt 8 Euro. www.kufa.info A-cappella Comedy 20.00 h, Weltbühne, Bad Gandersheim: Herzen Terzen: Je oller je doller. Die fünf ungenierten Damen mit ausgebildeten Stimmen nehmen sich ohne Instrumente auf singende und kabarettistische Weise dem Verhältnis zwischen den Geschlechtern an. Eintritt 16 Euro. www.herzen-in-terzen.de. KuK - Verein für Kultur und Kommunikation e.V. www.weltbuehne.info Reverie 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: 4. Hamelner Tanztheatertage. Mit Unterstützung des Landschaftsverbands und der Kulturstiftung. 05151-9162-48

Familiennachmittag 14.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Benefiz-Veranstaltung 14.30 - 16.30 h, Lutherhaus, Alfeld: Trauer - und trotzdem geht das Leben weiter. Hospizgruppe Leinebergland Interner Cafe Trialog 14.30 h - 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 05121-13890. AWO Trialog. www.awotrialog.de. Trauer und Trost St. Nicolai-Kirche, Alfeld: 25. HotSpot-Gottesdienst: das HotSpot-Team wird gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen der BBS Alfeld und des Diakonischen Bildungszentrums Alfeld gestalten. Die Alfelder HotSpot-Reihe wird inzwischen weit über die Grenzen des Kirchenkreises hinaus beachtet; so wurden sie beispielsweise auf dem Kongress „Kirche hoch zwei” in Hannover vorgestellt. www.hildesheim-kirche.de. Grand Malheur 19.00 h, Delligser Festsaal: Theater. HeimatVerein Delligsen e.V. www.heimatverein-delligsen.de

SONNTAG, 21.04. Giacometti-Ausstellung 8.30 h, Bad Gandersheim: Kunstreise zu zwei Ausstellungen in Hamburg, in die Kunsthalle sowie im Bucerius Kunst Forum. Das Bucerius Kunst Forum präsentiert die Ausstellung „Alberto Giacometti – Begegnungen” mit seiner umfassenden PortraitKunst, während die Hamburger Kunsthalle „Giacometti. Die Spielfelder”, surrealistische Frühwerke des Künstlers zeigt. Abfahrt um 8.30 Uhr in Bad Gandersheim am Domänenhof ab. 35 - 45 Euro. Anmeldung unter 05382-4385. Kunstkreis Kloster Brunshausen e.V. Alfelder Frühlingsmarkt Rund um den Marktplatz, Alfeld: mit Autoschau, Marktständen und verkaufsoffenem Sonntag Spuren + Strukturen - Status quo der Evolution 11.30 h, Fagus-Galerie im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk: Eröffnung der Sonderausstellung. Täglich von 10.00 - 16.00 h geöffnet (22.April - 23. Juni).

MONTAG, 22.04. Blauer Montag: Das Beste 20.00 h, TAB, Theater Hameln: Konzert. Zehn Jahre großartige Musik! 2013 feiern Ulrike Wahren (vocal) und Peter Stolle (piano & vocal) ihr zehnjähriges gemeinsames Bühnenjubiläum. Im Duo begeistert das Künstlerpaar mit starken Songs von Jazz bis Pop, von Musical bis Chanson, von Folk bis Gospel. 05151-9162-48

DIENSTAG, 23.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Sing- und Klönabend 19.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Eine Leiche im Gepäck 19.00 h, Blau-Weiß Neuhof, Hildesheim: Krimilesung mit 3 Autoren anlässlich des Welttags des Buches. Heute lesen August Gödecke, Sabine Hartmann und Helmut Exner aus ihren Krimis, deren Tatorte zwischen Hildesheim und dem Harz liegen. Eintritt 3 Euro. Um Anmeldung wird gebeten bei Gisela Klauenberg (Bücherstube). 050632774722. www.buecherstube-salzdetfurth.de. Soft 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Theater. Premiere. Der zärtliche Theaterabend von Cobraanker.cobra. AK 8 Euro. www.kufa.info

MITTWOCH, 24.04. Buchvorstellung 19.00 h, Lamberti-Gemeinde, Hildesheim: Dr. Matthias Günther und Peter Noß-Kolbe stellen das neue Jugendseelsorgebuch „Der Tod ist eine Tür. Seelsorge mit trauernden jungen Menschen”, das im Göttinger Verlag Vandenhoeck & Ruprecht erschienen ist, vor. www.hildesheim-kirche.de. Meditativer Klangabend 19.30 h, Praxis Szameit, Holzer Straße 6, Alfeld. An diesem „Klangabend” möchten Sandra Szameit und Konrad Spichal die Zuhörer nach einer gesprochenen Meditation zu einer Klangreise mit Klangschalen, Gong, Shantis und Didgeridoo einladen. Die Meditation findet im Sitzen statt, evtl. eine Decke oder Kuschelsocken mitbringen. Die Veranstaltung finanziert sich durch Spenden. Soft 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Theater. Premiere. Der zärtliche Theaterabend von Cobraanker.cobra. AK 8 Euro. www.kufa.info Chin Meyer 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Der Jubel rollt - Tagebuch eines S(T)euerfahnders. Mit Unterstützung der Stadtsparkasse Hameln. 05151-9162-48 Baby Universal 21.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Als „Meditation im Gewitter” beschreiben Baby Universal ihren Satus Quo und ihr neues Album „Slow Shelter”. Die Band aus Halle mischt ihren melancholischen, elegischen Rocksound mit modernen Poparrangements und wagt sich in dunklere Gefilde vor. Eintritt frei - Spenden erwünscht. www.kufa.info

DONNERSTAG, 25.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Liese-Lotte Lübke 21.30 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Pianopoetisches Kabarett. Eintritt frei - Spenden erwünscht. www.kufa.info Soft 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Theater. Premiere. Der zärtliche Theaterabend von Cobraanker.cobra. AK 8 Euro. www.kufa.info

FREITAG, 26.04. NordstadtBlüte 2013 ab 15.00 h, Friedrich-Nämsch-Park, Hildesheim: Stadtteilfest. Der Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung. www.kufa.info


Veranstaltungen im April 15

Betty Semper •18.4. • Bischofsmühle

Liese Lotte Lübke •25.4. • 21.30 h • Löseke

Niniwe • 28.4. • 18.00 h • Bad Gandersheim

Konzert 19.00 h, St. Nicolai Kirche, Alfeld: Johann Sebastian Bach. Kulturvereinigung Alfeld e.V. Zupforchester 19.00 h, NaturFreudehaus „Schlehberghütte”, Alfeld: Übungsabend. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Konzert 20.00 h, Weserbergland-Zentrum, Hameln: Konzert: Birte Gäbel. www.birtegaebel.de. www.hameln.de Sistergold 20.00 h, Das Glashaus, Holle: Konzert.Vier Frauen - vier Saxophone - ein Sound! Mit Kreativität und Ensemblegeist spielt das Quartett bekannte swingende Jazztitel, groovigen Funk und wunderschöne Balladen in eigenen ausgefeilten Arrangements.Dies Alles in transparentem und dynamischen Sound und absolut souverän dargeboten. Sympathisch, dynamisch, unwiderstehlich. Eintritt: 15,- Euro. www.derneburg.de Alexandra 20.00 h, Großes Haus, Theater Hameln: Musical. 05151-9162-48

Duo Chez Jacques 20.00 h, KulturMühle, Bodenwerder-Buchhagen: Konzert. Grande Soirée De La Chanson Francaise. Eine Hommage an das französische Chanson und seine großen Stars: Von der Kulturstiftung des Landkreises gefördert. Karten 14 Euro. Kartenvorbestellung unter 05533 -9752029 oder im Café. www.kulturmuehle. buchhagen.org Mohammad Reza Mortazavi 20.00 h, KulturFabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Der iranische Trommelvirtuose präsentiert sein neues Album „Codex”. Eintritt 15 Euro. www.kufa.info Dreihen un Weihen 20.00 h, Alte Brauerei, Northeim: Konzert mit Helmut Debus & Band. Der vielfach ausgezeichnete Erneuerer der plattdeutschen Poesie, schreibt und singt seit 35 Jahren in seiner Universalsprache. Das Konzert ist eine Veranstaltung der Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V.. Eintritt VVK 12 Euro, AK 15 Euro. Vorverkauf in der Alten Brauerei: 05551-2610. www.kunst-kulturnortheim.de Macbeth 20.00 h, TAB, Theater Hameln: Konzert. Oper von Giuseppe Verdi. Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit. 05151-9162-48 Caladh Nua 21.00 h, Bischofsmühle Hildesheim: Neue irische Tradition. VVK HiAZ 13 Euro, AK 16,50 Euro. www.bischofsmuehle.de

SONNTAG, 28.04.

Fotos: Veranstalter

SAMSTAG, 27.04. Tag der offenen Tür 11.00 - 17.00 h, Park Residenz Alfeld. Hoffest mit Mai-Ur-Bock-Anstich 12.30 - 00.30 h, Brauhaus, Einbeck: Hoffest mit Bierumzug, Mai-Ur-Bock-Anstich und buntem musikalischem Rahmenprogramm bis in die Nacht. 11. Einbecker Bierstadtlauf 14.00 h, Innestadt, Einbeck: Das besondere Lauferlebnis über verschiedene Distanzen durch die Bier- und Fachwerkstadt Einbeck. Die Galanacht der Travestie 20.00 h, Stadthalle, Northeim: Erleben Sie Deutschlands schillerndste Künstler im Rausch der Verwandlung. Tag der Gesundheit 11.00 h - 17.00 h, Park Residenz, Alfeld: Vorträge, Vorführungen, Hausbesichtigungen und viele Überraschungen. Park Residenz Alfeld. NordstadtBlüte 2013 ab 15.00 h, Friedrich-Nämsch-Park, Hildesheim: Stadtteilfest. Der Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung. www.kufa.info Capella de la Torre 17.00 h, Schlosskapelle im Weserrenaissance Schloss Bevern: Der Leitgedanke ist, die reiche Musik aus Mittelalter und Renaissance mit authentischen Instrumenten wieder direkt erfahr-bar zu machen - das Programm trägt den Titel „Gaudeamus omnes: Klingende Renaissance. Ein Streifzug durch die Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts”. www.schloss-bevern.de.

Ganztagswanderung 7.30 h, Parkplatz Sparkasse/AOK, Alfeld: Ganztagswanderung Kloster Corvey – Lüchtringen – Otterbach - Steinkrug – Höxter – Corvey – ca. 19 km. Rucksackverpflegung. Führung: Wolfgang Schumann. www.naturfreunde-suedniedersachsen.de Gottesdienst 9.30 h, St.Nicolai-Kirche, Alfeld: mit Pastorin Scholz, Schneeberg. Im Anschluss Kirchenkaffee mit den Gästen aus Schneeberg im Kirchturmraum St.Nicolai. Kirchengemeinde und Gemeindebeirat St.Nicolai Alfeld. Kinderspielnachmittag ab 12 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kinderspielnachmittag mit Wasserspielgeräten wie Eisberg, Laufweg, Trampolin o.ä. im Sportbecken. www.7bergebad.de Interner Cafe Trialog 14.30 h - 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 05121-13890. AWO Trialog. www.awotrialog.de. NordstadtBlüte 2013 ab 15.00 h, Friedrich-Nämsch-Park, Hildesheim: Stadtteilfest. Der Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung. www.kufa.info Vokalensemble „Niniwe” 18.00 h, Stiftskirche, Bad Gandersheim: „Niniwe”, das sind Winnie Brückner, Caroline Krohn, Hanne Schellmann und Lena Sundermeyer. Bei den Konzerten verschmelzen Elemente aus Jazz, Klassik, Pop

und Weltmusik zu einem modernen, kraftvollen und zugleich sinnlichen Sound. VVK 18 Euro unter www.dommusiken.de oder telefonisch unter 05382-9816-12. AK 20 Euro. Concerto Gandersheim e.V.

MONTAG, 29.04. Infoveranstaltung 20.00 h, Freie Schule Heckenbeck, BadGandersheim: Bildung für nachhaltige Entwicklung.

DIENSTAG, 30.04. Aqua-Gymnastik 10.00 - 10.30 h, 7 Berge Bad, Alfeld: Kostenlose Aqua-Gymnastik im Erlebnisbecken. www.7bergebad.de Party in Mai 20.00 h, SVA-Halle, Antonianger, Alfeld: „Hier trifft sich nicht nur der Sport” Anny Hartmann - Politisches Kabarett 20.30 h, Bischofsmühle Hildesheim: Anny Hartmann bringt mit ihrem Solo-Programm „Humor ist, wenn man trotzdem wählt.” großes, entstaubtes politisches Kabarett auf die Bühne. Bissig ohne bösartig zu sein und stets aktuell, bietet Anny Hartmann Plauderei mit großem Inhalt. VVK in den Geschäftsstellen der DGB-Gewerkschaften. Eine Veranstaltung des DGB Kreisverband Hildesheim. www.bischofsmuehle.de


16 Regionales Promotion Veraltete Kanalisationen gefährden das Trinkwasser

TV-Inspektionen

Klares, sauberes Wasser ist in unserer Region heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Wenn es allerdings verschmutzt ist, wird Wasser zum Gesundheitsrisiko. Mit dem bloßen Auge ist dies häufig nicht zu erkennen. Fakt ist, dass die deutsche Abwasserkanalisation in die Jahre gekommen ist. Nach Angaben der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) sind 15 Prozent der Kanalisation über 75 Jahre, ein Teil davon sogar schon über 100 Jahre, alt. Da das Kanal-Netz zu einem großen Teil seit vielen Jahrzehnten in Betrieb ist, sind Fachleute der Meinung, dass hoher Sanierungsbedarf der Kanalisation besteht.

Hermann Sührig und Hartmut Kanbach überprüfen mit TV-Inspektionen ihr Kanalsystem, damit sie sich nicht mit unerwarteten Überraschungen auseinandersetzen müssen.

Ihr Fachmann in Alfeld

durchzuführen, um Mängel rechtzeitig zu erkennen. So können auch Schäden am Gebäude vermieden werden. Im Bedarfsfall können dann geeignete Wege für Sanierungen und Erneuerungen besprochen und ausgewählt werden. Die Firma EHS-Haustechnik bietet Rohrreinigungen, Heizungs- und Sanitärinstallationen sowie Badsanierungen und Elektroverkauf an. (red/ne)

Hartmut Kanbach, beschäftigt bei der Firma EHS-Haustechnik in Alfeld, hat den Sachkundenachweis bei der DWA erworben und ist somit berechtigt, die Dichtheizprüfung von Grundstücksentwässerunganlagen durchzuführen. Auf Wunsch kann dies auch schriftlich bescheinigt werden.

Kostenträger Für die Sanierung der Kanalisation ist nicht allein der Staat verantwortlich. Auch auf die Hauseigentümer können Kosten zukommen. Hausbesitzer sind für den Teil der Abwasserleitungen auf dem eigenen Grundstück im Regelfall selbst verantwortlich.

E.H.S. Haustechnik Alfeld U.G. Tel./Fax: 05181-9357-21 Paulistraße 9, Alfeld

Die Firma E.H.S. Haustechnik Alfeld U.G. verfügt über die neuesten TV-Inspektions-Geräte

Erste Maßnahmen Eine Inspektion des Kanalsystems per TV-Kamera stellt die erste Vorkehrung dar. Durch diese Methode kann der Zustand

der Kanalisation erfasst werden - nicht nur der Umwelt, sondern auch der eigenen Gesundheit zu Liebe. Experten raten, die optische Überprüfung alle 20 Jahre

Hermann Sührig Sührig mobil: 0151-5745-4380 Heizungsmeister Hartmut Kanbach Kanbach mobil: 0172-8397-145 e-mail: hsesuehrig@arcor.de

Im April:

Garten- und Landschaftsbau Beratung U Planung U Ausführung

Allee 4 U 31061 Alfeld / Brunkensen Telefon (0 51 81) 17 47 Gartengestaltung Pflegearbeiten Baumfällungen & Gehölzschnitt Pflasterarbeiten Trockenmauern Natursteinarbeiten Hochbeete Treppenanlagen Pflanzungen Holz- und Drahtzäune e Bachläufe - Teiche - Wasserspiel www.gruenbau-alfeld.de Wir beraten Sie gerne!

5,- Euro pro Monat +

e

Isolierkann „Gut“ gratis dazu!

Freuen auch Sie sich über Ba(h)rgeld! Staatliche Förderung für die Pflegezusatzversicherung Nähere Informationen bei Ihrem Berater.

BGut vorsorgen!

www.sparkasse-hildesheim.de


Regionales 17 Frühlingshafte Atmosphäre im Foyer

Neuer Service

Im AMEOS Klinikum Alfeld werden jetzt Blumensträuße angeboten Rosen und Ranunkeln, Anemonen und Gerbera… Die Vielfalt an Blumen, die im Foyer ihre Blütenpracht zeigen, ist groß. „Wir wollen damit den Angehörigen unserer Patienten und Patientinnen einen neuen Service bieten”, informiert Antje Blettermann, Pflegedirektorin des Klinikums. Silke Wulfes vom Blumengeschäft „Lindenblüte” in Langenholzen gestaltet die Blumen zu wunderschönen Sträußen.

Antje Blettermann (links) und Silke Wulfes

AMEOS Klinikum Alfeld Landrat-Beushausen-Straße 26 • Alfeld In Kooperation mit der „Lindenblüte” Silke Wulfes aus Langeholzen 05181-8551666 • www.lindenbluete.net

Natürlich und modern sind zwei Charakteristika, mit denen man die Kreationen von Silke Wulfes beschreiben kann. Mit viel Kreativität bindet sie in die Sträuße auch Naturprodukte ein, die man sonst in Blumensträußen nicht so häufig sieht und die sie zu kleinen Unikaten machen. „Zudem muss ich bei der Gestaltung der Sträuße darauf achten, dass sie später in Patientenzimmern stehen werden”, erläutert die Langenholzerin. Das bedeute, dass die Blumen nicht zu stark riechen dürften und dass natürlich auch keine Erde genutzt werden darf.

Präsentiert werden die Sträuße auf einer Tischgruppe aus metallenen Gartenmöbeln. Seit dem 21. März können BesucherInnen für 5 bis 12,50 Euro Blumensträuße erwerben, mit denen sich für ihre Angehörigen der Aufenthalt im Krankenhaus etwas farbenfroher gestalten lässt. Bezahlt werden die Sträuße an der Rezeption des AMEOS Klinikums. (red/hst)

Porträit der KünstlerinSusanne Ritter

Jelena Pawlowa, Acryl auf Leinwand, 120 x 105 cm

24. März - 2. Juni 2013, Weserrenaissance Schloss Bevern

Neue Bildnisse und Zeichnungen Ihre Bilder warten nicht darauf, entdeckt zu werden, sie springen einen an. Susanne Ritter malt Gesichter, die Gesichter junger Menschen in Überlebensgröße. Mehr als 1m x 1m groß sind die monumentalen Köpfe der Malerin aus Jugenheim bei Mainz, die das Weserrenaissance Schloss Bevern ab diesem Sonntag in mehreren Sälen zeigt.

Fotos: Veranstalter

Die Ausstellung „Neue Bildnisse und Zeichnungen” präsentiert das neuere Werk der mit zahlreichen Kunstpreisen ausgezeichneten Malerin. Die Imagination des menschlichen Anlitzes ist Susanne Ritters Lebensthema. Seit ihrem Studium bringt die 1945 in Düsseldorf geborene Malerin Gesichter in doppelter Lebensgröße auf Leinwand. Meist sind es die unfertigen, noch nicht vom Schicksal gezeichneten Gesichter junger Menschen, die Susanne Ritter faszinieren. Sie porträtiert sie mit einer von ihr selbst entwickelten Technik aus der schon von den alten Meistern verwendeten Eitempera und modernen Acrylfarben. Mit äußerster Präzision nähert sich Susanne Ritter beim Malen den Gesichtern ihrer Modelle und arbeitet dabei ei-

nerseits so fein und präzise mit Farbe, Licht und Schatten, dass man den samtenen Schimmer der Haut ihrer Modelle zu spüren meint. Andererseits verfremdet sie die Gesichter durch die unnatürliche Vergrößerung, durch die Wahl der Lichtund Schattenfarben und der verwendeten Accessoires. Sie hält individuelle Gesichtszüge fest und typisiert sie doch in einer Weise, dass alle Porträts wie aus einer Ahnengalerie zu stammen scheinen. Die Künstlerin findet ihre Modelle auf der Straße. Sie spricht die ihr unbekannten Menschen an und bittet sie, ihr für eine Stunde oder zwei Modell zu sitzen. In

dieser Zeit zeichnet sie ihr Modell mehrfach und fotografiert es. Gesprochen wird dabei so gut wie nichts. Die Malerin will sich völlig unvoreingenommen dem Menschen nähern, der da vor ihr sitzt. Erst in ihrem Atelier in Jugenheim entstehen dann die handwerklich aufwendigen Porträts auf Leinwand, mit denen sich die Malerin in vielen Einzelausstellungen international einen Namen machte. Warum diese Fixierung auf Gesichter? „Im Anlitz des Menschen liegt etwas Magisches”, sagt die Künstlerin. „Im Gesicht des anderen kann man die Welt entziffern. Es gibt für mich nichts Spannenderes.”

Öffnungszeiten: Mi bis Fr von 15 bis 17 Uhr, Sa und So von 11 bis 17 Uhr. Eintrittspreise: Erwachsene 3 Euro, Kinder und Jugendliche frei Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit rund 100 Porträt-Zeichnungen der Malerin, die zur Vorbereitung der gemalten Bildnisse entstanden sind. Der Katalog ergänzt die bisher erschienen Gemälde-Kataloge. Er hat 104 Seiten und kostet 24,80 Euro. www.schloss-bevern.de


18 Regionales Christa Winkler verkauft in der Haar Oase Marmelade für einen guten Zweck

Spende mit Herz und Marmelade Seit mehr als fünf Jahrzehnten verwöhnt Christa Winkler ihre Kunden mit Liebe und Hingabe zum Beruf. Mit selbst gemachten Leckereien versucht sie nun die Welt ein wenig sonniger zu machen. Bereits im dritten Jahr wird sie wieder Christa Winkler beruft liebevoll verpackte Gläser, gefüllt mit sich poetisch auf die nafruchtigen Köstlichkeiten, zum Kauf an- türliche Gewalt, die schwebieten. Damit unterstützt sie die ehren- bende Leichtigkeit und die Vielamtliche Arbeit des sozialen Alfelder Mit- seitigkeit des Wassers und zieht tagstischs „Tischlein Deck Dich”. Sie freut damit die Verbindung zwischen sich, der Initiative in den letzten zwei Jah- ihrem Beruf und ihrem Hobby. ren an die 600 Euro aus dem Erlös als „In meiner Haar Oase übertraSpende übergeben haben zu können. gen wir die Wellen des Wassers

auf das Haar. In der Freizeit koche ich aus leckeren Früchten mit feinsten Zutaten, köstliche Marmeladen und Gelee. Damit möchte ich ande-

ren Menschen eine kleine Freude bereiten.” (red/sk) Christa Winkler • Haar Oase Sedanstraße 29 • Alfeld • Telefon (05181) 807 10 17

20. April 2013, ab 13.3o Uhr, Golmbach, Landkreis Holzminden

8. Golmbacher Kirschblütenlauf Das Golmbacher Kirschblütenfest hat sich im Laufe von über 10 Jahren einen sehr guten Ruf - weit über die Grenzen der Region hinweg - erworben. Der dazugehörige Auftakt in Form des Kirschblüten-Volkslaufes mit seinen romantischen Parcours mitten durch die in dieser Jahreszeit meist üppig leuchtende Obstblütenpracht hat zunehmend mehr Volkslauffreunde angezogen und gilt in Insiderkreisen als ausgesprochen attraktiver Volkslauf-Treff. Im letzten Jahr gab es große Irritationen um diesen Lauf, der aus nicht nachvollziehbaren Gründen zuerst abgesagt, doch dann allen Widerständen zum Trotz mit immerhin über 120 Teilnehmern durchgeführt wurde. Auch in diesem Jahr wird es eine achte Auflage dieser beliebten Laufveranstaltung geben. Dazu lädt der

Heimat- und Verkehrsverein Golmbach Warbsen e.V. alle Lauf- und Walking-Interessierten wieder auf das Herzlichste ein. Angeboten werden erneut der 2012 erstmals durchgeführte 1000m-Schülerlauf, der mit 26 Teilnehmern auf Anhieb ein voller Erfolg wurde, sowie der 3,5kmJogginglauf, der Hauptlauf über ca.

8,5km und Walking über 3,5 bzw. 8,3km. Die Gesamtsieger der einzelnen Laufwettbewerbe erhalten Pokale. Im Schülerlauf bekommen die drei schnellsten Mädchen und drei schnellsten Jungen eines Vereins jeweils einen Mannschaftspokal. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Erinnerungsurkunde. Bei den WalkerInnen gibt

22. Juni 2013, 20 Uhr, St. Georgs Kirche, Delligsen

Irish Folk Konzert

Die Delligser Initiative „Liederzeit - Zeit für Lieder” lädt erneut zu einem Irish - Folk - Abend ein. Der irische Songwriter Chris Kavanagh gastiert mit seinen Freunden Joe Finn und Michael Howard in der St. Georgs Kirche, die wieder stimmungsvoll beleuchtet sein wird.

es eine besondere Auszeichnung für die teilnehmerstärkste Gruppe. Wie im Vorjahr wird die amtierende Kirschblütenkönigin Daiva I. für ein „royales Flair” sorgen und bei der abschließenden Siegerehrung dabei sein. (red/ne) Infos unter Tel. 05532-8580 und 05532-5235 oder über www.golmbacher-kirschblütenlauf.de

il 16 Euro ab dem 22. Apr EIntrittskarten zu VVK n: Vorverkaufsstelle Fernseh-Reschke in Schreibwaren-Fricke und erbüro der Stadt Büg dem ie sow en ligs Del Alfeld. 05187-1419 und LieKartenservice unter Tel. derzeit@gmx.de zeit waren bisher in Alle Konzerte der Lieder ft. kau ver aus t Zei kürzester

Rolf Ahrens hat den Gastspiel-Vertrag mit Chris Kavanagh während seines Irland-Urlaubs persönlich geschlossen.

Chris Kavanagh, gebürtiger Dubliner, hat schon mit 3 Jahren begonnen zu singen. Im Selbststudium erlernte er Klavier, Gitarre, 5-String Banjo und mehrere weitere Instrumente. Da seine Liebe zum Irish Folk ihn jedoch nie losließ, gründete Kavanagh 2001 die Band „The Legend of Luke Kelly”. In ihren Auftritten erinnert die in Irland äußerst erfolgreiche Band an Luke Kelly, den legendären Sänger und Gründungsmitglied der „Dubliners”. Einem breiteren Publikum in Deutschland wurde Kavanagh 2011 bekannt, als er bei der Jubiläums-Tournee der Dubliners den

erkrankten Patsy Watchorn vertrat. Rolf Ahrens von der Initiative „Liederzeit-Zeit für Lieder” hat den Gastspiel-Vertrag mit Chris Kavanagh im letzten Jahr während seines Irland-Urlaubs persönlich geschlossen. Chris Kavanagh wird u.a. von seinem Freund Joe Finn begleitet, ebenfalls waschechter Ire. Er stammt aus einem musikalischen Elternhaus, sein Vater lehrte ihn schon früh, die Tin Whistle zu spielen. Später lernte er das Flötenspiel und mit 18 Jahren begeisterte er sich für Uilleann Pipes. Inzwischen spielt er auch

Geige. Er ist ebenfalls Mitglied in der Band „The legend of Luke Kelly”, tritt in Irland aber auch als Solokünstler auf. Michael Howard ist einer der besten Gitarristen Irlands und hat schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen in Irland und Großbritannien gewonnen. Er trat mit allen führenden irischen Sängern und Gruppen, auch den Dubliners, auf. Mit John Sheehan von den Dubliners veranstaltete er „Poetry Events”. Ferner ist er als Komponist für zahlreiche Fernseh – und Film-Produktionen erfolgreich. Chris Kavanagh mit seiner Power-

Stimme und harmonischem Gitarrenspiel und Joe Finn mit seiner Flöten- und Geigenkompetenz sowie Michael Howard als einer der besten klassischen Gitarristen Irlands haben ihre Songs zu einem bezaubernden und reizvollen KonzertProgramm gemischt und versprechen für ihre kurze Deutschland-Tour ganz besondere Konzerterlebnisse. Die Besucher erwartet also wieder ein ungewöhnlicher Konzertabend in dem inzwischen bekannten besonderen Ambiente der Delligser Kirche. (red/ne)


Regionales 19

Den Orientalischen Tanz im Herzen Neue Kurse von Charlotte Hauenschild an der VHS

Fotos: Veranstalter, Archiv H. Stumpe, privat

Wenn sich Charlotte Hauenschild bewegt, ist sie mal anmutig, mal ungestüm, verbunden mit einer Beweglichkeit, die man einer 80-Jährigen nicht zutraut. Ihr Name ist fest mit dem Orientalischen Tanz in Alfeld verbunden. Vor über 30 Jahren hatte sie einen schweren Unfall mit Verletzungen der Wirbelsäule und 15 Jahre Therapie halfen nur begrenzt. Erst der Orientalische Tanz brachte Besserung. „Ich habe sofort gemerkt, das hilft mir. Keine Therapie ist schöner.” Die Faszination der Bewegungen, die farbenfrohen Kleider, die prächtigen Schmuckstücke, all das können Teilnehmerinnen der Übungsabende erleben. Drei Stufen von Kursen bietet Charlotte Hauenschild an; für Anfängerinnen, Frauen mit guten Vorkenntnissen und Fortgeschrittene. „Das Training ist locker und fröhlich. Alter und Kleidung sind ohne jede Bedeutung. Die Schwerpunkte liegen allein auf der wohltuenden Gymnastik und der gesunden und schönen Haltung”, schwärmt Charlotte Hauenschild über diese jahrtausendealte Therapie für einen gesunden Rücken. „Gelegentliche Auftritte sind das Salz in der Suppe für die

Charlotte Hauenschild, hier im Archivbild, lebt den Orientalischen Tanz mit ganzem Herzen.

Beim Tanzfest aller Gruppen kann man sich vom Orientalischen Tanz inspirieren lassen und „reinschnuppern”.

Frauen, denen das Freude macht.” Charlotte Hauenschild war früher Lehrerin und arbeitete mit Körperbehinderten, 1998 stellte sie sich in den Dienst der Volkshochschule. Als treibende Kraft konnte sie sich schnell eine „Gemeinde” von treuen Teilnehmerinnen gewinnen. Sie vertritt die ägyptische Schule des orien-

talischen Tanzes. Angeeignet hat sie sich chelns. „Orientalischer Tanz hellt die Seedie jahrtausendealten Traditionen in 13 le auf”, betont Charlotte Hauenschild. (hst) „Lehrjahren” durch Fortbildungen und Studien im Ursprungsland, insbesondere Informationen: Die nächsten Kurse in Kairo. Nach Ostern, am 8. und 9. April 2013, zu erfragen bei Die Gesundheit, so vermittelt sie es in der Volkshochschule, Tel.: (05181) 85555 ihren Kursen, ist ebenso wichtig wie das Körpergefühl oder die Fähigkeit des Lä-


20 Regionales Freitag, 19. April 2013, 19 Uhr, Tip, Winde 12, Alfeld

David Munyon

Michael Saenz Montes, bekannt aus dem Café Live, und Tip präsentieren mit freundlicher Unterstützung der Stadt Alfeld und des Stadtjugendringes den Songwriterpoeten aus Alabama. David Munyon macht seit seinem 12. Lebensjahr Musik. Seine unspektakuläre Roots- oder auch Americana-Music erfreuen mit auf den Punkt kommenden Texten die Folk-, R&B- und Blues-Fans gleichermaßen. Er faszinierte aber auch die in audiophilen Kreisen hoch angesehenen Stockfisch-Produktionen aus dem renommierten Tonstudio von Günter Pauler im niedersächsischen Northeim. Diese „Wohlklangfanatiker”machten den tiefreligiösen „Jumper” Munyon ab Mitte der 1990er hauptsächlich in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien zu einem echten Insider-Tipp. men der Veröffentlichung des neuen Stockfischalbums „Purple Cadillacs", sowie des neuen Mobile Home Records Album „Water Side - The Ghost of Sonny Hamm”, im April 2013 erneut auf Deutschlandtour kommen. Bei diesen beiden Alben handelt es sich mittlerweile um das 19. und 20. Damit blickt David auf eine beachtlich Karriere, weit abseits jedes Mainstreams, zurück. Auf der kommenden Tour wird David neue und alte Songs aus seinen umfassenden Songbooks Solo-Akustisch präsentieren. Dabei wird er in vielen bekannten Locations auftreten, die in den letzten Jahren auf Liebe Leserinnen und liebe Leser, keiner Tour gefehlt haben. Munyon wird aber auch neue Veranstaltungsorte besuwir haben letzte Woche eine Portraitchen bei denen er auf eine ebenso gute Besucherquote wie bei den „üblichen Ver- Serie entdeckt, wissen aber leider nicht, wer die abgebildeten Personen sind! Von dächtigen” hofft. (red/ne) daher fragen wir in die große Runde: Wer www.davidmunyon.de kennt sie? Tip "Treffen - informieren - Präsentieren" Darüber hinaus werden wir ab dieser Winde 12, Alfeld, Einlass 19 Uhr, Beginn 20Uhr Ausgabe unserer Rubrik eine Neuerung VVK 10 Euro unter Tel.: 0171/4710782, AK 12 Euro

… der andere Püscher

Als Support begleitet Torben Koschnitzke die 16 jährige Jule aus Delligsen an der Gitarre. Sie spielen seit einem halben Jahr zusammen und covern hauptsächlich Songs aus der Richtung Popmusik. Die junge Sängerin hatte bereits im Alter von 13 Jahre erste Auftritte im ehemaligen Café Live und im Tonart. Der US Singer Songwriter David Munyon aus Dothan, Alabama wird im Rah-

Donnerstag, 18. April bis Sonntag, 21. April, 19 Uhr, Delligser Festsaal

Grand Malheur

Im Kur- und Wellnesshotel „Faltenburg” geht es wieder einmal drunter und drüber. Zum einen werden neue Gäste erwartet, zum anderen kehren mit der neuen Verwaltungsleiterin Sabine auch neue Sitten wie Arbeitszeitmanagement für Beschäftigte ein.

Heimat-Verein Delligsen e.V. Einlass ist jeweils um 18 Uhr Infos unter www.heimatverein-delligsen.de

Sabine ist dem Hotel-Direktor Dr. Klaus ein Dorn im Auge, denn der Aufsichtsrat hat sie eingestellt, um gewisse finanzielle Unregelmäßigkeiten zu klären... Sabine steckt bis über beide Ohren in ihrer neuen Arbeit und hat deswegen kaum Zeit, sich um ihren Vater Martin zu kümmern - ein

ausgemachtes Schlitzohr, dem nur Unsinn einfällt. Er bringt nicht nur das Hotelpersonal zur Verzweiflung, sondern auch Hotel-Gäste wie Eva und Klara, zwei Witwen, die noch etwas erleben möchten... Ein buntes Stück, in dem viele verschiedene Menschen aufeinander treffen! (red/ne)

sieben@sammlung-puescher.de • 05181- 2874-514

einführen: Die Auflösung des jeweils letzten Aufrufes! Die SIEBEN-Leserin Petra Koch aus Delligsen hat uns diesen Vorschlag gemacht, den wir ab sofort umsetzen. Die Aufnahme aus der letzten Ausgabe zeigt die Gaststätte Kese in Föhrste. (Simon Schwinge)

Unser Mann in Hannover Alfelder in Kommission von Stephan Weil berufen Damit hat Otto Prütz nicht gerechnet. Überraschend ist er in das Beratergremium des neuen Ministerpräsidenten Stephan Weil berufen worden – als Vertreter für die „Kleinen Leute”. Dabei ist Otto Prütz, 1,75 Meter groß, bisher weder politisch, gesellschaftlich noch sonst wie in Erscheinung getreten. „Ich führe eigentlich ein ganz normales Leben”, so der 72-jährige Rentner. Der Hobby-Angler schreibt in seiner Freizeit gern Liebesgedichte und trinkt gern mal ein Glas Rotwein. Vielleicht sei das ja der Grund. Denn eines Tages habe er eines seiner Gedichte zusammengerollt, in eine Flasche getan, diese verkorkt und diese Flaschenpost in die Leine geworfen. Seinen neuen Einfluss in Hannover will er auf jeden Fall zum Wohl der Leinestadt geltend machen. Eine Aufgabe

wird sich für den neuen Politikberater schon finden, da ist er sich sicher. „Ich habe mal meinen Schwager beim Kauf einer Wohnzimmergarnitur beraten.” Da kriege er das auch noch hin. „Wem ich irgendwie helfen kann, der soll mich anrufen”, so Otto Prütz. Tel.: (05181) 827073 (red/hst)


Regionales 21

11. April 2013, 19 Uhr, Alfelder Geschäftstelle, VHS Hildesheim

Studienreisen

Die VHS Hildesheim informiert ßber zwei interessante Studienreisen auf den indischen Subkontinent. Vom 7. – 26. Oktober geht es in das kleine buddhistische KÜnigreich Bhutan. Das Land des Donnerdrachens, das im Üstlichen Himalaya liegt, ist geprägt von eindrucksvollen Klosterburgen, den Dzongs und alten Tempeln von einmaliger Architektur, von malerischen Orten und ausgedehnten Wäldern. Nach der Öffnung des Landes 1974 fßr die ersten westlichen Besucher fßhrte der damalige KÜnig sein Volk aus dem Mittelalter in die Neuzeit und erhob das Bruttonationalglßck zur obersten Maxime. Sein Sohn setzt diesen Weg nun konsequent fort. Vom 10. bis zum 23. November fßhrt die zweite Studienreise unter dem

Titel „Tempel, Tiger und Paläste� ins Goldene Dreieck Indiens. Also zu den Städten Dehli, Japur und Agra, der sicher bekanntesten Reiseroute Indiens und wohl auch eine der malerischsten der Welt. Beide Reisen werden mit Himal-Samthar durchgefßhrt, das unter Tel. 05121 164943 oder himal-samthar@t-online

bzw. www.himal-samthar.de zu erreichen ist. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung am 11. April ist gebĂźhrenfrei und wird von Iris Lehmann, Mitglied der Deutschen Tibet-Initiative geleitet, die auch beide Reisen begleitet. Weiteres Informationsmaterial liegt in der Volkshochschule aus. (red/ne)

VHS Hildesheim www.vhs-hildesheim.de

12. April 2013, 18 Uhr, Alfelder Geschäftstelle, VHS Hildesheim

Natur im Leinebergland

„Natur fasziniert - Nach Faszination folgt Neugier - So auch bei mir� ist das Motto der Fotoausstellung. Die Hobbyfotografin Ilse Bartels präsentiert bis zum Sommer ihre Fotografien in den Fluren der Volkshochschule. „Betrachter meiner Bilder sehen, wie ich die Natur in ihrer Vielfältigkeit mit der Kamera wahrgenommen habe. Fotografieren bedeutet fßr mich die Natur neu entdecken. Dabei stimmungsvolle

Momente einfangen in Verbindung mit Licht. Meine Naturfotos sind im Leinebergland aufgenommen� so die Fotografin und schlägt vor bei Exkursionen - gemeinsam die Natur zu entdecken- und

die Liebe zur Natur zu finden. Und wer dieses gemeinsam in der Gruppe erleben mÜchte, kann sich fßr die Exkursionen, die im Rahmen des Seminars „Natur und (Kultur) Landschaft des Leineberg-

landes� stattfinden, noch anmelden (20.4. Limmer, 25.5. Delligsen, 15.06. Duingen). (red/ne) Nähere bei der VHS unter 05181 8555-55.

Freie Schule Heckenbeck feiert und informiert

Bildung fĂźr nachhaltige Entwicklung

Fotos: Veranstalter

An letzten Tag vor den Osterferien feierten Kinder, Eltern und das Schulteam der Freien Schule Heckenbeck die Auszeichnung der Schule als offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2012/2013 „Bildung fßr nachhaltige Entwicklung�.

Die Freie Schule Heckenbeck ist in dem Dorf Heckenbeck bei Bad Gandersheim angesiedelt. Sie wurde aus einer Elterninitiative heraus als Grundschule gegrßndet und später zur kombinierten Grund-, Haupt und Realschule erweitert. Hier lernen Kinder und Jugendliche von der Einschulung bis zur Jahrgangsstufe 10 in drei altersgemischten Gruppen. Neben den klassischen Kulturtechniken

Lesen, Schreiben und Rechnen werden soziale, kreative und handwerkliche Kompetenzen erworben. (red/ne) Am Montag, den 29.04.2013 wird um 20 Uhr fĂźr alle Interessierten eine etwa zweistĂźndige Info-Veranstaltung in den Räumen der Schule, KreuzstraĂ&#x;e 13, 37581 Bad Gandersheim-Heckenbeck stattfinden.

Die Sehexperten

++ ++

 )%# (' *(#('*%*(#(*(# )%# (' *(#('*%*(#(*(# einen schĂśnen Start ))(#)*#% )('&))&&*( (#)*#% )('&))&&*(

+*)('&%$#"! # "##* ## **(#!" #

www.optik-in-alfeld.de


22 Veranstaltungstipps Montag, 1. April 2013, 15 und 18 Uhr, TfN, Hildesheim

Das Land des Lächelns Mehr als vier Jahre nach der Premiere wird am Ostermontag mit einer Doppelvorstellung eine der erfolgreichsten Hildesheimer Operettenproduktionen der vergangenen Jahre verabschiedet.

Um 15 Uhr steht zum letzten Mal die 50-minütige Kinderfassung dieser bezaubernden Lehár-Operette für alle ab 8 Jahren auf dem Programm. Die vollständige Operette wird dann ab 18 Uhr letztmalig zu erleben sein. In den opulenten Bühnenbildern und farbenprächtigen Kostümen singen Isabell Bringmann (Lisa), Barry Coleman (Prinz Sou-Chong), Regine Sturm (Mi) und Jan-Kristof Schliep (Gustl) die Hauptrollen. Coleman hat durch seine Tätigkeit an der Staatsoperette Dresden beste Operettenerfahrung und sang die Rolle dort

Samstag, 20. April 2013, ab 10 Uhr, Outback-Day im Erlebnis-Zoo Hannover

Party Down Under

Hüpfende Kinder mit geschminkten Gesichtern und der surrende Klang von Didgeridoos in der Luft - am 20. April werden die Kängurus, Emus und Wombats das Outback im Erlebnis-Zoo Hannover kaum wiedererkennen. Zum ersten Mal feiert der Zoo den Outback-Day und überrascht die Besucher mit vielen Aktionen rund um die australische Erlebnis-Welt.

sehr häufig. Es dirigiert Gad Kadosh, der Beim Kinderschminken verwandeln gerade erst beim letzten Sinfoniekonzert sich die kleinen Zoobesucher in australifür Begeisterung sorgte. (red/ne) sche Tiere und können sich bei der Mitmach-Aktion „Springe wie ein Känguruh” austoben. Die Outback-Rallye stellt das Theater für Niedersachsen GmbH Wissen über Wombats, Emus und Co. auf Theaterstraße 6 die Probe. Ein Didgeridoo-Spieler zeigt 31141 Hildesheim sein Können auf dem traditionellen HolzTel 05121. 16 93 0 instrument der Aborigines und bringt die Fax 05121. 16 93 11 9 E-Mail info@tfn-online.de Besucher mit dem unvergleichlichen Australien-Sound in Stimmung. Auf alle abenteuerlustigen Entdecker wartet ein ganz Karten sind im ServiceCenter des TfN unter 051211693-1693 sowie im Internet unter www.tfn-onlinbesonders Highlight: Ein Blick hinter die de.de erhältlich Kulissen bei den Wombats. (red/ne) Zoo Hannover Telefon: 0511-2807-4160 • www.zoo-hannover.de

Programm Outback-Day Spannend: Outback Rallye mit kniffligen Fragen rund um die australische Tierwelt Kinderschminken: Zauberhafte Verwandlung in australische Tiere Sackhüpfen: Springen wie ein Känguru Live-Musik: Didgeridoo Blick hinter die Kulissen: Schlafzimmer der Wombats Tier des Monats: Scouts stellen die Känguru-Familie vor Lesung: Thilo Reffert liest aus seinem Kinderbuch „Australien, ich komme“ Kommentierte Fütterung: bei den Roten Riesenkängurus, Sumpfwallabys und Emus

krüger Tischlerei Küchenkonzepte

• EU-Neuwagen • Jahreswagen • Gebrauchtwagen • Reifen/Einlagerung

• täglich TÜV/AU • Kfz - Reparaturen/Wartung • Motor & Elektronikdiagnose • Klimanalagen/Standheizungen

Brunker Stieg 1 • Alfeld - OT Limmer Tel 05181-5573 • auto@mueller-alfeld.de

Frohe Ostern Tischlerei Krüger GmbH Industriestraße 7 ∙ 31061 Alfeld Geschäftsführer: Detlef Krüger Tischlermeister - Innenarchitekt BDIA Telefon 05181 - 85 35 0 Fax 05181 - 85 35 55 Mobil 0171 - 993 977 3 www.tischlereikrueger.de contact@tischlereikrueger.de


Veranstaltungstipp 23

„Wie man sich aus der Abhängigkeit befreit” Patienten-Akademie Alfeld 10. April: Suchttherapie in der Inneren Medizin „Suchttherapie” lautet das Thema der April-Veranstaltung der PatientenAkademie Alfeld. Im Bereich der Inneren Medizin hat das AMEOS Klinikum Alfeld dazu im letzten Jahr ein neues Angebot geschaffen, das bereits gut nachgefragt wurde. Dr. Iris Messerschmidt, Fachärztin für Innere Medizin, Suchttherapie und Rettungsmedizin, leitet die Abteilung. In ihrem Vortrag wird die verantwortliche Oberärztin verschiedene Fragen stellen und beantworten: Was ist Sucht? Was sind Drogen? Was ist das Besondere an der Droge Alkohol? Wie entwickelt sich die Abhängigkeit? Und: Wie verläuft der Weg aus der Abhängigkeit? „Wir wollen die Patienten auf dem Weg aus der Sucht begleiten”, so Dr. Messerschmidt.

Im Anschluss an den Vortrag wird dem Publikum wie gewohnt die Gelegenheit gegeben, der Expertin weitere Fragen zu stellen. Die Patienten-Akademie-Themenreihe, ein Projekt des Vereins der Freunde und Förderer des Alfelder Krankenhauses e.V. und des AMEOS Klinikums Alfeld, richtet sich an medizinische Laien und ist für alle Besucher offen. (hst)

Dr. Iris Messerschmidt, Fachärztin für Innere Medizin, Suchttherapie und Rettungsmedizin hält einen Vortrag zum Thema „Suchttherapie”

Informationen: Vortrag von Dr. med. Iris Messerschmidt Mi., 10. April 2013, 18 Uhr, Personalcafeteria: Suchttherapie in der Inneren Medizin…

Am Beispiel der chronischen Alkoholkrankheit Vom Zaudern zum Handeln – Wie man sich aus der Abhängigkeit befreit

Alkoholerkrankungen sind mit 1,5 Millionen Betroffenen eine der häufigsten Krankheitsursachen in Deutschland. Bei weiteren 1,9 Millionen Menschen besteht die Gefahr einer zukünftigen Alkoholerkrankung. Während des Themenabends werden grundsätzliche Fragen zur Sucht angesprochen und erklärt. Zudem stellt Dr. Messerschmidt das Konzept des „Qualifizierten Entzuges in der Inneren Medizin” vor, wie es am AMEOS Klinikum Alfeld praktiziert wird.

www.sieben-regional.de redaktion@sieben-region.de SIEBEN: Regionalmagazin Leinebergland Am Buchenbrink 21 31061 Alfeld OT Gerzen Herausgeber: Godehard Wolski, V.i.S.d.P. Redaktion: Godehard Wolski (gw) (05181) 827 073 godehard.wolski@sieben-region.de Heiko Stumpe (hst) (05181) 280 335 heiko.stumpe@sieben-region.de Anzeigen und Promotion: (05181) 827 558 Sandra Korolewski sandra.korolewski@sieben-region.de

Fotos: H. Stumpe , Veranstalter

Layout: Nadja Eroschenkova (ne) nadja.eroschenkova@sieben-region.de Die SIEBEN: ist ausschließlich werbefinanziert. Zur Werbung zählen sowohl Anzeigen als auch Textbeiträge. Die SIEBEN: wird gedruckt auf Papier, hergestellt aus 100% chlorfrei gebleichtem Zellstoff. Papier: Galerieart Classic Silk 115 g/qm ein Produkt der Sappi Alfeld GmbH Druckauflage 7.000 Exemplare

Hier finden Sie unser Magazin: Erscheinungstermine 2013: Mittwoch, 30. Januar, Februar-Ausgabe Mittwoch, 27. Februar, März-Ausgabe Mittwoch, 27. März, April-Ausgabe Mittwoch, 01. Mai, Mai-Ausgabe Mittwoch, 29. Mai, Juni-Ausgabe Mittwoch, 26. Juni, Juli-Ausgabe Mittwoch, 31. Juli, August-Ausgabe Mittwoch, 28. August, September-Ausgabe Mittwoch, 25. September, Oktober-Ausgabe Mittwoch, 30. Oktober, November-Ausgabe Mittwoch, 27. November, Dez./Jan.Doppel-Ausgabe

in Alfeld: Sparkasse, Burgfreiheit Biel‘s, Leinstr. Brüderle, Leinstr. FIRST Reisebüro, Leinstr. Niemeyer, Leinstr. Co-Optic, Leinstr. Magnus, Leinstr. Sieben Berge Apotheke, Sedanstr. Sofra, Sedanstr. Biel‘s, im Kaufland Bürgeramt am Marktplatz 700 Exemplare liegen hier monatlich bereit

Stadtbücherei, Perkstr. Kreishaus, Ständehausstr. Sparkasse, Hildesheimer Str. Kino, Holzer Str. AOK, Walter-Gropius-Ring Sappi Espelage, Brunnenweg Otto-Shop, Brunnenweg Grünes Warenhaus, Am Bahnhof Hasse Toto-Lotto, Am Bahnhof HEM Tankstelle, Göttinger Str. Krankenhaus, Landrat-Beushausen-Str. star-Tankstelle, Hildesheimer Str. Edeka Neukauf im Leinekauf ... bei Biel’s und an der Packstelle neben der Kasse Park Residenz, Antonianger Nord-Apotheke, Hildesheimer Str. Shell-Tankstelle, Schillerstr. WurstMaXXL, Hannoversche Str. Fagus GreCon, Hannoversche Str. Aral-Tankstelle an der B3 Tanzschule Schuppmann, Brunker Stieg Bowling Center, Brunker Stieg Haarstudio Haarscharf, Brunker Stieg Workout, Industriestr. Holtzmann & Sohn, Liebigstr. McDonalds, Borsigstr.

Föhrste: Gasthaus Schapers Krug Röllinghausen: Gasthaus Zum braunen Hirsch Sack: Gasthaus Zum Alten Krug Langenholzen: Bäckerei Zieseniß Hörsum: Gasthaus Zur Eule Brunkensen: Gasthaus Pötchen Peine

in der Region Leinebergland: Sie finden das Magazin in den Gemeindebüros und an vielen weiteren Stellen in den Gemeinden. Flecken Delligsen Samtgemeinde Freden Samtgemeinde Lamspringe Samtgemeinde Sibbesse Samtgemeinde Gronau Stadt Elze Samtgemeinde Duingen

in Hildesheim: Tourist Information Kreishaus


Fr端hlings-Markt

SIEBEN: April 2013  

Der Frühling kommt... ... ganz bestimmt!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you