Page 1

September 2017 21. Jahrgang

www.sieben-regional.de

Lamspringer September 3. – 23. September

SIE BE N: September 2017 unabhängig monatlich unbezahlbar

Entdeckertag 10. September Stadtfest Alfeld 15. – 17. September


2 Editorial

Alfred

Aus dem Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser, es muss an dieser Stelle natürlich um die Geschehnisse in Alfeld und der Region vom 25. bis 27. Juli gehen. Das Tiefdruckgebiet Alfred hatte das Leinebergland heimgesucht. Fast drei Tage Dauerregen waren das. Alfeld war sogar überregional plötzlich als Katastrophengebiet in den Medien. Focus.de schrieb beispielsweise folgendes: „Die niedersächsische Gemeinde Alfeld im Landkreis Hildesheim war mit 115 Litern pro Quadratmeter binnen 24 Stunden Regenspitzenreiter. Hier fiel an einem Tag fast die doppelte Menge, die sonst im gesamten Juli fällt. Die Leine trat über die Ufer, Straßen wurden überschwemmt, ein Altenheim musste geräumt werden.“ Das war nur so halb richtig. Denn natürlich trat die Leine über die Ufer aber das Problem war die Warne. Aus dem sonst unspektakulär dahinplätschernden Gewässer wurde ein reißender Strom. Und es hätte alles noch schlimmer kommen können. Bürgermeister Bernd Beushausen startete einen Rundruf über die Sozialen Medien, dass feiwillige Helfer sich bei der Feuerwehr einfinden mögen. Und dem kamen sehr viele Freiwillige nach. Mit „hallo, Du auch hier“ hielt man sich kaum auf. Es wurde angepackt, teilweise bis zur Erschöpfung. So kam man sich auch näher, wechselte immer auch ein paar Worte mit wildfremden Menschen. Später fragten sich manche, wer war eigentlich die nette Person, mit der man Hand-inHand gearbeitet hat? Ein Katastrophenszenario als Kontaktbörse. So lernt man sich kennen. Auch alt und jung kamen zusammen, als die Park Residenz evakuiert werden musste, und es galt, die Bewohner zu betreuen. Da kamen Erinnerungen hoch, wurden Geschichten von einer anderen Katastrophe erzählt, als diese Menschen jung waren und aus Ostpreußen oder Schlesien flüchteten, mit nicht mehr als einem vollgepackten Bollerwagen. Aber es traten auch negative Seiten der Menschen zutage: Welche, die nur kurz zur Schaufel gegriffen haben, um sie nach einem Selfie wieder wegzulegen. Welche, die im Kasernenton Anweisungen gaben, was alles zu tun sei, selbst aber zu keinem Handschlag bereit waren. Welche, die am Rand standen und sich angese-

hen habe, wie andere arbeiteten, die teils von weit her kamen. Aber die positiven Erfahrungen überwogen: Unter den Helfern waren auch viele, die offensichtlich nicht alt-eingesessen waren: Ausländer, Flüchtinge, Neubürger. Manche Firmen und auch Privatleute stellten ihre Autos und Lieferwagen zur Verfügung, um die Sandsäcke von A nach B zu transportieren. Müssen wir uns darauf einstellen, dass solche und andere Wetterextreme häufiger auftreten? War Alfred für uns ein erstes Anzeichen des Klimawandels? Die Expertenmeinungen gehen da zwar auseinander, aber es gibt eine Tendenz zum Ja. Aktuell sind die USA von Hochwasser im Mittleren Westen und im Süden betroffen. Es wäre wünschenswert, wenn dort Golfplätze von Mr. Trump liegen würden. Vielleicht überlegt er es sich dann ja noch mal mit dem Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen. Ansonsten würden wir für das nächste verheerende Tiefdruckgebiet folgenden Vornamen vorschlagen: Donald.

Stadtfest Alfeld

4–5

Entdeckertag

6

Kulturvereinigung

8

Tag der Offenen Ateliers

9

Veranstaltungen

14 – 27

Gesundheit und Pflege

28 – 30

freiminute CD-Gewinnaktion 35

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihre SIEBEN:

Lamspringer September

36 Zum Titelbild:

Arwen Schweitzer © Sabine Skiba auf der Bühne, 16. September 2017, Stadtfest Alfeld mit der Formation Me and The Jokers, mehr auf Seite 4 – 5 und aktuell mit dem Debüt-Album "freiminute" gemeinsam mit ihrem Kollegen Vitalij Engbrecht, mehr auf Seite 35

Giomi Ambulante Pflege • Leistungen der Grundpflege (SGB XI) • Leistungen der medizinischen Behandlungspflege (SGB V) • Betreuung nach § 45b SGB XI • ein 24-Stunden Notrufsystem • Leistungen zur hauswirtschaftlichen Versorgung Wir sind für Sie da in Alfeld und Umgebung Wichtiger Hinweis! Aktuell sind wir unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 0176 478 43 577 E-Mail: ambulante-alfeld@giomideutschland.de

www.giomi-ambulante-pflege.de


Kulturvereinigung Alfeld

THEATER & MUSIK www.kulturvereinigung-alfeld.de

Spielzeit 2017/2018

THEATER-REIHE Im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld (Leine)

MUSIK + MEHR Im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld (Leine)

SONNTAG, 22. OKTOBER 2017, 19.00 UHR DER PANTOFFELPANTHER Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs Eine Produktion des Contra-Kreis-Theaters Bonn In Zusammenarbeit mit der Komödie im Bayrischen Hof Regie: Horst Johanning

FREITAG, 10. NOVEMBER 2017, 20.00 UHR PASIÓN DE BUENA VISTA Kubanische Tanz-Show mit Stars des Buena Vista Social Club, Havanna und „El Grupo de Bailar” aus Manzanillo Musikalische Leitung: Ramon Puebla

SONNTAG, 14. JANUAR 2018, 19.00 UHR EIN BRILLANTER MORD Thriller von James Cawood (Originaltitel „Stone Cold Murder”) a.gon Theater München Regie: Stefan Zimmermann SONNTAG, 18. FEBRUAR 2018, 19.00 UHR DIE WUNDERÜBUNG Komödie von Daniel Glattauer, Komödie im Bayrischen Hof Regie: Bernd Schadewald

Fotos: Fotos: Veranstalter Veranstalter, Cornelia Kolbe

DIENSTAG, 06. MÄRZ 2018, 20.00 UHR HEXENJAGD Schauspiel von Arthur Miller Theater für Niedersachsen, Inszenierung: Bettina Rehm

Kartenvorverkauf

DONNERSTAG, 04. JANUAR 2018, 20.00 UHR NEUJAHRSKONZERT „TRAUM“ Göttinger Symphonie Orchester Leitung: Christoph-Mathias Mueller Solistin: Asya Fateyeva, Saxophon SAMSTAG, 14. APRIL 2018, 20.00 UHR BRASS BAND BERLIN Musik-Show der Extraklasse: Classic, Swing & Comedy Leitung: Thomas Hoffmann Veranstaltungen im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk FREITAG, 29. SEPTEMBER 2017, 20.00 UHR VIVIPARIE  „GOLD VON DEN STERNEN“ Glamour, Leidenschaft, Gefühl Konzertabend mit einem bunten Strauß bekannter Melodien aus Musical, Operette und Oper SAMSTAG, 07. APRIL 2018, 20.00 UHR EVERGREENS UND EVERBLACKS Ein heiterer Liederabend mit den TfN-Opernsängern A. Falkenhausen, S. Freiberger und U. T. Hieronimi FREITAG, 01. JUNI 2018, 20.00 UHR POWER!PERCUSSION Eine Bühne voller Rhythmus, Melodien und Überraschungen Auftakt zum WeltKulturerbe Tag 2018 IM BÜRGERAMT Marktplatz 12, Alfeld (Leine) Telefon (05181) 703 111

Öffnungszeiten Mo – Fr: 8 – 17 Uhr Fr: 8 – 13 Uhr, Sa: 10 –13 Uhr

Tickethotline: www.kulturvereinigung-alfeld.de

© Kulturvereinigung Alfeld e.V.; tfn

FREITAG, 1. DEZEMBER 2017, 20.00 UHR MARTIN LUTHER & THOMAS MÜNZER oder Die Einführung der Buchhaltung Ein Beitrag zum Luther-Jahr in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai Konzertdirektion Landgraf Regie: Manfred Langner


4 Alfelder Stadtfest

Noam Bar

STADTFEST ALFELD 2017 Vom 15. bis 17. September ist es wieder soweit. Von Freitag bis Sonntagabend steht die mittelalterlich geprägte Altstadt Alfelds ganz im Zeichen seiner größten Veranstaltung.

Frühlingsmarkt und die NDR-Sommertour – diese Veranstaltungen haben in diesem Jahr schon tausende Menschen in Alfeld und Region auf die Beine gebracht. Bedingt durch das Hochwasser im Juli musste allerdings der Weltkulturmarkt im Herzen der Stadt ausfallen. Noch immer sind die Auswirkungen der Fluten in der Stadt bemerkbar und sichtbar und beeinflussen aufgrund der veränderten Verkehrslage sicher auch die Verkehrs- und Besucherströme während des Stadtfestes. Dennoch bemühen sich Veranstalter und die Stadt Alfeld (Leine), das Stadtfest in bewährter Weise durchzuführen. Im Moment laufen die Vorbereitungen in den Büros des Forum Alfeld Aktiv e.V. noch auf Hochtouren. „Das Programm steht im Großen und Ganzen“, berichtet Carsten Löhrke, Marktmeister des Forums. „Allerdings ist das Interesse an einer Teilnahme in diesem Jahr besonders hoch und so versuchen wir natürlich noch, so vielen Wünschen wie möglich gerecht zu werden. Deshalb wird es auch in diesem Jahr einige Neuerungen auf dem Markt geben.“ Besonders stolz sind die Organisatoren vom Forum Alfeld Aktiv e.V. aber in jedem Jahr auf die ehrenamtlichen Aktivitäten, die sich rund um das Fest entwickeln und dem Alfelder Stadtfest seine besondere Note verleihen. Längst ist es eine gute Tradition, dass sich Vereine und Verbände in eigenen Themenstraßen präsentieren:

SPIELSTRASSE Für die Jüngsten werden vom Stadtjugendring und Jugendpflege Alfeld in der Spielstraße am Sonnabend und Sonntag jeweils von 13.00 – 17.00 Uhr jede Menge kurzweilige Angebote zum Hüpfen, Werfen, Schminken und Spielen angeboten. Die

Spielstraße verbindet den historischen Marktplatz mit dem Spielplatz an der Kalandstraße und damit auch dem Seminarparkplatz. Dieses kostenfreie Angebot des Stadtjugendringes Alfeld, der die Aktionen vieler Vereine, Ehrenamtlicher und Initiativen bündelt, ist eines der absoluten Highlights und wird Jahr für Jahr von Besuchern gelobt. Wer den Spaß der Kinder erlebt und gemeinsam mit ihnen ein paar sorglose Spielstunden verbracht hat, freut sich schon aufs nächste Jahr. Die Besonderheit ist: die Angebote sind allesamt kostenfrei, dokumentieren das hohe ehrenamtliche Engagement und die Kinderfreundlichkeit in Alfeld.

KIRMES Richtig rund geht es von Freitag bis Sonntagabend auf der Kirmes auf dem Seminarparkplatz. Tagsüber sind die dort aufgebauten Fahrgeschäfte und Stände ein Familienmagnet und abends ein Treffpunkt der Jugend. Die kleine Kirmes versorgt ihr Publikum mit den neuesten Hits der Charts und jeder Menge Spaß.

GRÜNE MEILE Rund um die Landwirtschaft, Jagd und Forst informiert die Grüne Meile in der Holzer Straße – dort warten am Sonntag viele Selbstvermarkter aus der Region mit ihren frischen und gesunden Produkten auf ihr Publikum. Hinzu kommen Vereine und Verbände, die sich auf dem Stadtfest mit Ständen und/oder in ihren Ladenlokalen präsentieren. Dabei sind unter anderem das Seniorenbüro, der Tierschutzverein, die Tewes-Stiftung, der Kinderschutzbund und der LionsClub zu nennen.

DAS MUSIKPROGRAMM „Am Freitagabend haben wir mit „B.K. & The Trailblazers“ eine absolute Spitzenband verpflichten können“, freut sich Hans-Günther Scharf, Geschäftsführer des FAA e.V.. „Die 11-köpfige (!) Band lässt den Sound aus der Soul- und Funk-Ära der 60er und 70er Jahre wieder auferstehen und haucht den Songs neues Leben ein.“ Angetrieben von einer starken Besetzung aus Rhythmusgruppe, Bläsern und Sängerinnen, hält der charismatische Frontmann seine Lokomotive in der Spur und bahnt sich mit den Trailblazers einen Weg durch einen Dschungel aus Soul, Funk und Blues von den 60ern bis in die Gegenwart. „Diese Musik ist nicht nur hör-, sondern auch unbedingt tanzbar!“ ME and the Jokers sind DIE Band für den Sonnabendabend. Sie ist tief mit der Region verwurzelt. Bandleader Jan Siegfried hat in Gronau

und Alfeld seine Jugend verbracht und bereits damals in zahlreichen Bands wie Voice B. und Morain mitgewirkt. Mit ME and the Jokers hat er eine Band bestehend aus professionellen, jungen Musiker etabliert, die pro Jahr über 40 Auftritte absolviert. Mit ihrem Repertoire von über 400 Pop- und Rocksongs, Partyklassikern, Tanzstandards und aktuellen Charthits ist die Band in der Lage, für jede Veranstaltung ein maßgeschneidertes Musikkonzept zu erstellen. Jokers-Sängerin Arwen Schweitzer lebt in Alfeld und ist in den vergangenen Jahren mit Jan Siegfried als Marry Jokers regelmäßig beim Alfelder Stadtfest und anderen Veranstaltungen in der Region aufgetreten. Nun bringen die beiden fünf weitere Musiker mit, um das Alfelder Publikum vier Stunden lang mit den besten Songs, den größten Partyhits und den schönsten Balladen der Musikgeschichte zu unterhalten. Weitere Informationen unter www.meandthejokers.de Auf der großen Stadtfestbühne gibt es während des Tagesprogramms ebenfalls jede Menge Musik und Action auf dem Marktplatz. Nun noch einmal zum Tagesprogramm des Stadtfestes. Da gibt es ebenfalls jede Menge Musik und Aktion auf der großen Stadtfest Bühne auf dem Marktplatz. Für viel Bewegung werden Aufführungen der beiden Alfelder Tanzschulen Schuppmann und Pattke sorgen. Musikalisch unterhalten werden unter anderem die Kaierder Jagdhornbläser, Totti & Friends, eine


Alfelder Stadtfest 5

ME and the Jokers B.K. & The Trailblazers

Rap-Gruppe der Realschule Alfeld und Gruppen der Musikschule Alfeld. Am Sonntagnachmittag wird ab 16.00 Uhr die Künstlerin Noam Bar mit einem ganz außergewöhnlichen Konzert das Stadtfest beschließen. Die junge Singer/Songwriterin kommt aus Tel Aviv und lebt seit vier Jahren in Hannover. Mit ihren gefühlvollen, sehr persönlichen Indie-, Soul- und Blues-Songs hat sie sich bereits eine treue, ständig wachsende Fan-Gemeinde erspielt, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie uns von den großen Bühnen grüßen wird. Hier stimmt einfach alles: Wunderschöne Stimme, Charisma und Ausstrahlung. Begleitet wird sie durch Florian Maurer an den Keys, Benedikt Sturm am Bass, Tobias Reckfort an den Drums und Fabian Merz am Saxofon, die ihre Musik gemeinsam mit

der Sängerin und Gitarristin in einem ausdrucksstarken Licht präsentieren. Die genaue zeitliche Abfolge dieses spannenden Programmes wird demnächst veröffentlicht. Das Abendprogramm wird präsentiert von der Firma Feddersen-Automobile in Alfeld.

LANGER SAMSTAG  VERKAUFSOFFENER SONNTAG Zum Alfelder Stadtfest gehört auch ein ausgiebiger Einkaufsbummel. Die Geschäfte bereiten sich mit attraktiven Angeboten und -aktionen auf dieses große Fest vor. Alfelds historische Altstadt mit über 140 Geschäften, Dienstleistern und anspruchsvollen gastronomischen Betrieben präsentiert sich als wichtige überregional ausstrahlende Ein-

kaufsstadt. Das breite Warenangebot des Alfelder Fachhandels, schöne Geschäfte und fachkundige Beratung bieten den Kunden eine entspannte Atmosphäre, in der man sich frei von werktäglicher Hektik orientieren und informieren kann. Über 1.400 kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Citynähe sorgen dafür, dass bereits die Anfahrt Nerven schonend verlaufen kann. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, findet mit dem Metronom einen Partner, der eine gute Verbindung sowohl in Nordals auch in Südrichtung herstellt. Auch außerhalb der Fußgängerzone und der historischen Altstadt beteiligen sich viele Geschäfte und Märkte am verkaufsoffenen Sonntag und werben mit attraktiven Angeboten und ausreichenden Parkplatzflächen.

Innovations-Hausmesse bei Nolte in Delligsen 8. - 10.9. 2017

Jeder Boden ein Unikat – Modern, designorientiert und dabei praktisch: Unsere Böden in Betonoptik zeichnen sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und Druckbelastbarkeit aus. Textile Inszenierung – Die Fensterdekoration ist durch innovative Gardinenstangen in Szene gesetzt. Mit raffinierten Details, in vielen Formen, Farben und Oberflächen. Mit guten inneren Werten – In unserer Qualitätspolsterei wird jede Neupolsterung in aufwendiger Handarbeit nach traditionellen und neuesten Erkenntnissen in unserer Manufaktur ausgeführt.

s ilsbonu Ihr Voelrte llektion Ko r re se un auf Artik

Fotos: Veranstalter

n* tilgarniture 10 % auf S e* odenbeläg 10 % auf B ratis 2 Kissen g Sofas* zug Ihres bei Neube

Ihre Chance: Beachten Sie unsere Vorteilsangebote bis zum 30.9.2017

• Eigene Polsterwerkstatt • Eigenes Nähatelier • Kostenlose Anlieferung

Untere Winkelstraße 5 31073 Delligsen Tel. (05187) 957 180 www.nolte-delligsen.de

*Angebote gültig bis 30.9.2017, ausgenommen sind Angebotspreise und andere Sonderkonditionen.

Mit neuen Ideen und Entwicklungen in der Raumausstattung

geänderte Öffnungszeiten vom 8. – 10.09. 2017: Fr. 10:00 – 19:00 Uhr Sa.10:00 – 17:00 Uhr So.11:00 – 17:00 Uhr

Bitte achten Sie auf die Inserate und Angebote der teilnehmenden Betriebe. Am Samstag haben die Läden bis 18.00 Uhr geöffnet und am Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr. Der traditionelle Wochenmarkt findet am Samstag auf den Straßen über der Kirche statt. (red/mb) Informationen zum Stadtfest – auch über eine noch mögliche Teilnahme – erhält man unter 05181 703 118 beim Marktmeister des Forum Alfeld Aktiv e.V., Carsten Löhrke.

DAS PROGRAMM 15. bis 17. September Stadtfest Alfeld Freitag 16.00 Uhr: Partyalarm 21.00 – 24.00 Uhr: BK & The Trailblazers Sonnabend 13.00 Uhr: Tanzstudio Pattke 14.00 Uhr: Jazzcombo Jazzpresso Musikschule / Theresa Ostrowski Solo 15.00 Uhr: One Man Blues Band 16.00 Uhr: Totti & Friends 20.00 – 24.00 Uhr Uhr: Me and The Jokers Sonntag 11.00 – 12.30 Uhr: Kaierder Jagdhornbläser 12.45 – 13.15 Uhr: Tanzschule Schuppmann 13.15 – 13.45 Uhr: Bläsergruppe der Jägerschaft Alfeld 14.00 – 15.30 Uhr: Torsten Edler 15.30 – 16.00 Uhr: Rap Gruppe Realschule 16.30 – 18.00 Uhr: Noam Bar


6 Kunst Entdeckertag

Anzeige

Best of: Klick – (m)ein Blick auf Alfeld

30. Entdeckertag der Region Hannover in Alfeld (Leine)

Sonntag, 10. September 2017

Alfeld beteiligt sich am 30. Entdeckertag der Region Hannover und am Tag des offenen Denkmals. Am 10. September 2017 können Besucher entdecken, dass das Leinebergland mit Alfeld in seiner Mitte eine lebenswerte Region ist. Eine Ausstellung zum Motto des Entdeckertages, die im Rathaus zu sehen ist, zeigt einen ganz besonderen Blickwinkel auf die Stadt.

Ausstellung und Ausbildungsmesse im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk Im lebenden Denkmal UNESCO-Welterbe Fagus-Werk können Besucher an diesem Tag ab 09.30 Uhr stündlich an erlebnisreichen Werksführungen teilnehmen sowie die Fagus-Gropius-Ausstellung besichtigen. In der Fagus-Galerie wird um 11.30 Uhr die Ausstellung „Farbe Form Foto“ eröffnet. Zwei Künstlerinnen und ein Künstler aus dem Leinebergland – Birgit Hagen, Susanne Berndt und Dietmar Wrede – zeigen ihre Arbeiten aus dem Bereich Fotografie, Holzkunst und Malerei. Ergänzt wird das Angebot durch den Tag der Ausbildung, der zeitgleich im Fagus-Werk stattfindet. Zahlreiche Unternehmen aus der Region stellen sich vor und präsentieren ihre Ausbildungsangebote. Das Fagus-Gropius-Café auf dem Werksgelände hält kulinarische Köstlichkeiten bereit. Fest auf dem Kirchhof: „Gestalten der Reformation“ Unter diesem Motto steht das diesjährige „Fest auf dem Kirchhof“. Die Kirchengemeinde St. Nicolai feiert ihr Gemeindefest und das Stadtmuseum lädt zum Entdecken der Lateinschule ein. Nach einem Gottesdienst um 10.30 Uhr beginnt um 11.45 Uhr ein Frühschoppen mit musikalischer Untermalung der Hildesheimer Folkgrup-

pe „Jelemo“. Es gibt Steaks, Bratwurst, Schmalzbrot und Suppe sowie Kaffee und Kuchen. Ab 14 Uhr startet ein Musikprogramm in Zusammenarbeit mit der Musikschule Alfeld. Unter anderem treten Das Querflöten-Ensemble, Theresa Ostrowski (Gesang) und ein Trommler auf. Zahlreiche Mitmach-Stände sorgen für Unterhaltung: Das Museum Alfeld und die Kunstschule Hildesheim bieten die Verkleidungs- und Fotoaktion „Einmal eine Muse sein“ für Kinder und Erwachsene an. Außerdem können Besucher ausprobieren, wie früher mit Feder, Griffel und Schiefertafel geschrieben wurde. Der Kindergarten St. Nicolai ist mit Spielen für Kinder dabei. Beteiligt sind auch die Seniorenwerkstatt, der Mehrgenerationen-Treff, ALMA e.V. und viele andere. Das Stadtmuseum zeigt eine Ausstellung über den Reformator Johannes Bugenhagen,

der 1542 in Alfeld die Reformation durchgeführt hat.

nen auch kleinere Kinder die Landschaft entdecken.

In der Innenstadt sind zahlreiche historische Gebäude geöffnet:

St. Nicolai-Kirche und St. Elisabeth-Kapelle 12.00 bis 17.00 Uhr In der St. Nicolai-Kirche finden Kirchenführungen und Kirchturmbesteigungen statt. Die St.Elisabeth-Kapelle am Mönchehof ist ebenfalls zu besichtigen.

Rathaus 10.00 – 16.30 Uhr Im Rathaus am Marktplatz sind der historische Sitzungssaal und das Trauzimmer zu besichtigen. Gewölbekeller am Kirchhof 10.00 – 17.00 Uhr Am Kirchhof können Besucher ein 20 m langes mittelalterliches Tonnengewölbe, den Keller der ehemaligen Alfelder Ratsbadestube, besichtigen Fillerturm 10.00 bis 16.30 Uhr Besucher, die einen schönen Rundumblick über Alfeld genießen möchten, haben auf dem Fillerturm in der Ständehausstraße Gelegenheit dazu. Von einem sicheren Podest aus kön-

Wilde Tiere ganz nah: sogar ein ausgestorbenes Tier ist dabei: Ein Tasmanischer Beutelwolf

„Wilde Tiere ganz nah“ im Tiermuseum Über 100 ausgestopfte Tiere aus aller Welt weisen im Tiermuseum darauf hin, das Alfeld viele Jahrzehnte lang ein Zentrum des internationalen Tierhandels war. In Dioramen, die den Landschaften verschiedener Kontinente nachgebildet sind, gibt es Giraffen und Gorillas zu sehen, OrangUtans und Sumatra-Tiger – sogar ein ausgestorbenes Tier ist dabei: Ein Tasmanischer Beutelwolf. Shuttle-Service In der Zeit von 10 bis 16.30 Uhr können Besucher kostenlos einen Shuttle-Service in Anspruch nehmen, der das Fagus-Werk und die Alfelder Innenstadt miteinander verbindet. Haltestellen: Fagus-Werk(auf dem Werksgelände) und Seminarstraße (an der Lateinschule/Stadtmuseum und am Fillerturm). (red/mb)


Anzeige

Ausbildungsmesse 7

10.09.2017, 11 bis 16 Uhr, Fagus-GreCon, Hannoversche Str. 58, Alfeld

Ausbildungsmesse in Alfeld Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre veranstaltet die Firma Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG gleichzeitig zusammen mit mehr als 20 Unternehmen und Institutionen der Region Alfeld die inzwischen 5. jährliche Ausbildungsmesse.

Ausbildung zum/zur

Raumausstatter/in Um unseren Familienbetrieb auch für die Zukunft gut aufzustellen und unsere Kunden stets mit persönlichen Lösungen zu begeistern, suchen wir Dich für eine Ausbildung zum/zur Raumausstatter/in. Wir bieten Dir eine solide Ausbildung, tarifliche Bezahlung und Urlaubsanspruch über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Erfahre mehr zu unserem Angebot auf unserer Website. Wir freuen uns auf Deine schriftliche Bewerbung:

An diesem Tag erfahren Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte alles rund um die angebotenen Ausbildungsplätze und Studienangebote der Aussteller. Was macht ein Mechatroniker? Wie verläuft die Ausbildung für Industriekaufleute? Was produzieren die Unternehmen, die sich auf der Ausbildungsmesse präsentieren? Was muss ich beachten, wenn ich mich auf einen der angebotenen Ausbildungsplätze bewerben möchte? Über diese und viele weitere Themen können Sie sich auf der Ausbildungsmesse informieren. Die Messe will einen Ansporn bieten, sich frühzeitig aus erster Hand über mögliche regionale Jobchancen zu informieren und erste Kontakte zu künftigen Arbeitgebern zu knüpfen.

Fotos: Veranstalter

In jedem von uns schlummert ein Talent, jeder von uns hat Interessen, Fähigkeiten und Stärken, die er in den Beruf einbringen kann. Daher gibt es praktische Vorführungen und das handwerkliche Geschick kann bei technischen Übungen erprobt werden. Interessierte Schülerinnen und Schüler können ihre Bewerbungsmappen mitbringen und von Fachpersonal vor Ort checken lassen. Wenn Sie die Chance nutzen möchten, persönlich in den Kontakt mit Personalreferenten, Ausbildern und Auszubildenden der Unternehmen zu treten, empfehlen wir Ihnen, die Ausbildungsmesse zu besuchen.

Die Messe ist eine einmalige Chance für Junge Berufs- und Ausbildungssuchende, in ungezwungener Atmosphäre erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen. Besonders durch die vielfältigen Unternehmen können umfangreiche Ausbildungsberufe vorgestellt werden. Der Eintritt zur Ausbildungsmesse ist natürlich kostenfrei. Auch das UNESCO -Besucherzentrum, die Fagus- Gropius-Ausstellung so wie die Fagus- Galerie im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk können Sie an diesem Tag kostenfrei besuchen. Kostenfreie Werksführungen durch das lebende Denkmal werden stündlich zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr angeboten. Um 11.30 Uhr wird die Sonderausstellung „Farbe Form Foto“ in der Fagus-Galerie eröffnet. Ein kostenfreier Shuttleservice verbindet das Fagus-Werk mit dem Fillerturm und dem Marktplatz der Stadt Alfeld. (red/mb) Teilnehmende Unternehmen: Agentur für Arbeit, AMEOS Klinikum, Ammann Asphalt GmbH, ALU-Kanttechnik GmbH, ASWO International Service GmbH, AWA COUVERT GmbH, Barberini GmbH, Deutsche Angestellten Akademie, Domain Offensive, Erich Wurzel GmbH & Co. KG Logistik & Möbeltransporte, Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG, HNE Eberswalde, IHK Ausbilungsoffensive, INNO TAPE, IVA Alfeld + Leinebergland e.V., KÜNKEL WAGNER Germany GmbH, Meyer Seals Alfelder Kunststoff werke Herm. Meyer GmbH, MM Packaging Behrens GmbH, Metallgiesserei W. Funke GmbH & Co. KG, Sappi Alfeld GmbH, Schott AG, Volksbank eG, Wabco, Weinig Grecon.

Ihr Raumausstatter Burganger 32 • 31061 Alfeld/Wispenstein • Telefon 05181-2159 www.raumausstattung-lohmann.de


8 Kulturvereinigung

Anzeige

Kulturvereinigung Alfeld startet am 29. September mit neuer Spielzeit / Rabatt-Aktion bis zum 31. Oktober

Alles wieder neu… Spiel, Spaß und Spannung Neues Programm, neues Programmheft, neues Logo… die Kulturvereinigung Alfeld startet am Freitag, 29. September mit ihrer neuen Spielzeit. Die Verantwortlichen haben keine Kosten und Mühen gescheut, den Alfelderinnen und Alfeldern wieder spannende und ergreifende Theaterstücke sowie mitreißende und leidenschaftliche Live-Musik zu präsentieren. „Wir haben uns viele Gedanken gemacht und die Frage gestellt: Was ist für unser Publikum gut?“, verrät Gisela Marten-Pape. Tendenziell ging es dem Programm-Team der Kulturvereinigung darum, ein junges Publikum nicht aus den Augen zu verlieren. „Wir haben viele Komplimente für unser letztes Programm bekommen und auf dieser Basis haben wir jetzt aufgebaut“, sagt Andrea Beyes. Tief aus dem Bauch heraus habe man die Entscheidungen getroffen. Ein wichtiger Bestandteil der Programmfindung ist immer die Intega Theatermesse. Dann kommen aktuelle Entwicklungen dazu und ein bisschen „Glückspiel“. So lautet die Formel für ein erfolgreiches, unterhaltsames und anregendes Programm.

Zuletzt wird alles auch unter der Prämisse der Bezahlbarkeit bewertet. Denn, die Stücke nach Alfeld zu holen, die auch in großen Städten spielen, ist nicht immer günstig. Dazu kommt die Terminkoordination als zusätzliche Schwierigkeit. Und Saison für Saison kommt ein Programm heraus, dass das Publikum begeistert. „Wir wollen unterhalten“, so Andrea Beyes, „aber mit Niveau“. Aktuell gibt es eine weitere Neuerung: Die Preise wurden umstrukturiert. So gibt es kein Musik-Abo mehr und die Preiskathegorien wurden angehoben, an die tatsächlichen Kosten der exklusiven Stücke angepasst.

Persönliche Highlights Am 1. Dezember 2017 wird in Alfeld „Martin Luther & Thomas Münzer oder die Einführung der Buchhaltung“ aufgeführt. Dieser Beitrag zum Luther-Jahr in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai kommt extra aus Tittisee/Neustadt im Schwarzwald noch einmal zu einem letzten Termin nach Alfeld, obwohl die Tournee der Konzertdirektion Landgraf eigentlich schon abgelaufen ist, zu diesem Zeitpunkt. Gisela Marten-Pape kann kaum abwarten, bis am 10. November die „Pasión de Buena Vista“ erklingt – ein Kubanische Tanzshow. Für Kirsten Strobel wird am 14. Januar ein Highlight der Spielzeit auf die Bühne Gymnasi-

Bunter Melodienstrauß Valerie Koning (Sopran), Marian Henze (Tenor) und Inessa Tsepkova (Piano) gemeinsam auf einer Bühne. Das bedeutet Glamour, Leidenschaft, Gefühl. Live ist das immer etwas ganz besonderes – die drei Musiker sind echte Freunde, die ihre gemeinsame Liebe für die Musik verbindet. Sie standen bereits mit Künstlern wie Adoro, den Berlin Comedian Harmonists, Stefan Mross, Wolfgang Lippert, Patrick Lindner und Oswald Sattler auf der Bühne. Viviparie – das bedeutet soviel wie „zum Leben geboren“ und das merkt man den Künstlern auf der Bühne an, denn sie sprühen nur so vor Lust zu leben und zu singen. Zeitungen schrieben von einem „legendären Konzert-Abend”. Barbara Kaiser stellte für das Uelzener Magazin fest „leben-

um-Theatersaals gebracht: „Ein brillanter Mord“. Die KV-Mitarbeiterin freut sich jetzt schon auf den Thriller von James Cawood in der Produktion des a.gon Theaters München. Und Andrea Beyes muss sich noch bis zum 1. Juni 2018 gedulden: dann heißt es „Power!Percussion“. Eine Bühne voller Rhythmus, Melodien und Überraschungen. Um diese drei persönlichen Tipps herum wurde ein abwechslungsreiches Programm gestrickt, bei dem – wie man so schön sagt – für jeden Geschmack etwas dabei ist. (hst)

Kartenvorverkauf Bürgeramt Marktplatz 12 Alfeld (Leine) Telefon: 05181 703-111 Telefax: 05181 703-222 E-Mail: buergeramt@stadt-alfeld.de Öffnungszeiten Mo., Di. und Do.: 8.00 Uhr – 17.00 Uhr Mi. und Fr.: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr Sa.: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr Tickets online erhältlich unter: www.kulturvereinigung-alfeld.de

Freitag, 29. September 2017, 20 Uhr, UNESCO Welterbe Fagus-Werk

Das Programm „Gold von den Sternen“ beinhatet die bekanntesten Arien der Klassik aus La Traviata und La Bohème, die schönsten Musicalmelodien aus Les Misérables, My Fair Lady, West Side Story und zeitlose Operettenklassiker aus Die lustige Witwe und der Csardasfürstin.

Andrea Beyes, Gisela Marten-Pape und Kirsten Strobel präsentieren die neuen Programmhefte der Kulturvereinigung

Viviparie

dig – quicklebendig – Viviparie“ und schwärmte „frisch, munter, überzeugend mit Natürlichkeit und Wohlklang, voller Schönheit, Süße und Schlagkraft“. (red/hst) Informationen: Viviparie – „Gold von den Sternen“ Freitag, 29. September 2017, ab 20 Uhr Im Unesco Welterbe Fagus-Werk Alfeld

Reservierte Karten sind innerhalb von 8 Tagen abzuholen. Frühbuchervorteil für Schnellentschlossene: Beim Kauf von Eintrittskarten für alle in der Spielzeit 2017/18 angebotenen Vorstellungen im gibt es im September und Oktober 2017 eine Ermäßigung von 15 Prozent auf die Kassenpreise. Man kann sich ein „Wunsch-Programm“ zusammenstellen.

Programm 2017/2018 THEATER-REIHE Im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld (Leine) Bitte beachten Sie die geänderten Anfangszeiten an den Sonntagen!

Fotos: Veranstalter

SONNTAG, 22. OKTOBER 2017, 19.00 UHR DER PANTOFFEL-PANTHER Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs Eine Produktion des Contra-Kreis-Theaters Bonn In Zusammenarbeit mit der Komödie im Bayrischen Hof Regie: Horst Johanning FREITAG, 1. DEZEMBER 2017, 20.00 UHR „MARTIN LUTHER & THOMAS MÜNZER“ ODER DIE EINFÜHRUNG DER BUCHHALTUNG Ein Beitrag zum Luther-Jahr in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai Konzertdirektion Landgraf; Regie: Manfred Langner

SONNTAG, 14. JANUAR 2018, 19.00 UHR EIN BRILLANTER MORD Thriller von James Cawood (Originaltitel „Stone Cold Murder”) a.gon Theater München Regie: Stefan Zimmermann SONNTAG, 18. FEBRUAR 2018, 19.00 UHR DIE WUNDERÜBUNG Komödie von Daniel Glattauer Komödie im Bayrischen Hof Regie: Bernd Schadewald DIENSTAG, 06. MÄRZ 2018, 20.00 UHR HEXENJAGD Schauspiel von Arthur Miller Theater für Niedersachsen Inszenierung: Bettina Rehm

MUSIK + MEHR Im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld (Leine) FREITAG, 10. NOVEMBER 2017, 20.00 UHR PASIÓN DE BUENA VISTA Kubanische Tanz-Show mit Stars des Buena Vista Social Club, Havanna und „El Grupo de Bailar” aus Manzanillo Musikalische Leitung: Ramon Puebla DONNERSTAG, 04. JANUAR 2018, 20.00 UHR NEUJAHRSKONZERT „TRAUM“ Göttinger Symphonie Orchester Leitung: Christoph-Mathias Mueller Solistin: Asya Fateyeva, Saxophon SAMSTAG, 14. APRIL 2018, 20.00 UHR BRASS BAND BERLIN Musik-Show der Extraklasse Classic, Swing & Comedy ; Leitung: Thomas Hoffmann

Veranstaltungen im UNESCO-WELTERBE Fagus-Werk FREITAG, 29. SEPTEMBER 2017, 20.00 UHR VIVIPARIE – „GOLD VON DEN STERNEN“ Glamour, Leidenschaft, Gefühl Konzertabend mit einem bunten Strauß bekannter Melodien aus Musical, Operette und Oper SAMSTAG, 07. APRIL 2018, 20.00 UHR EVERGREENS UND EVERBLACKS Ein heiterer Liederabend mit den TfN-Opernsängern Achim Falkenhausen, Stephan Freiberger und Uwe Tobias Hieronim FREITAG, 01. JUNI 2018, 20.00 UHR POWER!PERCUSSION Eine Bühne voller Rhythmus, Melodien und Überraschungen AUFTAKT ZUM WELTKULTURERBETAG 2018


Kunst 9 16. und 17. September 2017, Region Hildesheim

Tage der offenen Ateliers Die Regionale Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Pforten und gewähren Neugiriegen einen Blick in ihre Ateliers. Parallel dazu werden einige Veranstaltungen angeboten.

17 Wünschelruten-Punkte im Tale der Lamme Gezeigt werden 17 Tafeln von „Wünschelruten-Punkten“ im Untergeschoss des Kunstgebäudes. Die auf den Tafeln dargestellten Wünschelrutenpunkte sind im Umfeld des Kunstgebäudes aber auch auf dem gesamten Pfad von 17 Kilometern Länge in der Realität erlebbar und nachvollziehbar. Dazu gibt es Gespräche bei Wasser aus der Apenteichquelle und Brot vom Ökobäcker. Zu den 17 Wünschelrutenpunkten gibt es eine ausführliche Broschüre, die dazu einlädt, auch zu anderen Zeiten diese Punkte in Ruhe aufzusuchen und dabei ausführlicher in Augenschein zu nehmen. Am Sonnabend um 18 Uhr stellt Hans-Werner Kalkmann das Projekt „FLUSS – PARK – LAMME“ in einer Powerpoint-Päsentation vor, in dem natürlich das Wasser der Lamme und seine Bedeutung für die ökologische und kulturelle Entwicklung diese kleinen Flusstales mit einem ausführlichen Blick auf die Zukunft aufgezeigt werden.

Fotos: Veranstalter

Ausstellung Sonnabend, 16. und Sonntag, 17.9., täglich 11-18 Uhr Vortrag Sonnabend, 16.9. um 18 Uhr Ort: Kunstgebäude im Schlosshof Bodenburg; Vor-Ort-Veranstalter: Kunstverein Bad Salzdetfurth e.V., Eintritt frei

Wünschelrutenworkshop für Erwachsene Workshopleiter Thomas Sklorz erklärt den Umgang mit der Wünschelrute (L-Rute) und gibt Hintergrundinfos. Und dann kann es losgehen! Auf

der Suche nach Wasser erkunden Sie die Umgebung und lassen sich von diesem einfachen Instrument leiten. Wünschelruten werden gestellt. Der Workshop wird geleitet von Thomas Sklorz, der erfahrener Wünschelrutengänger ist und damit sogar schon in Tansania die Voraussetzung für Brunnenbau geschaffen hat. Sonnabend, 16.9., 10 Uhr Dauer ca. 3 Stunden Teilnahmegebühr 3 Euro inkl. Materialkosten; Teilnehmeranzahl auf 12 Personen begrenzt Ort: Ernst-Ehrlicher-Park, Treff am Café Viva Anmeldung beim Netzwerk Kultur & Heimat, info@netzwerk-kultur-heimat.de

Geschichte vom Wasser aus In einer geführten Tour im 10er-Canadier auf der Leine geht es entlang zeitgeschichtlich interessanter Orte nach Banteln und zurück. Passiert werden unter anderem das Gronauer Zeitufer, die früheren Flussbadeanstalten, die Tillyschlucht und das Rittergut Banteln. Zu allen Stationen gibt es anhand von altem Bildmaterial und mündlichen Erläuterungen von Dieter Helwes viel zu erfahren. Die Führung des Bootes liegt in den Händen erfahrener Kanuten des Boots-Clubs. Der Ausflug endet mit einem kleinen Imbiss am Bootshaus. Sonntag, 17.9., 16 Uhr (bei hoher Nachfrage Zusatztermin) Dauer ca. 2 Stunden Keine Teilnahmegebühr, Spende erbeten; Teilnehmeranzahl auf 7 Personen begrenzt Ort: ab Bootshaus, Breite Straße 8a, Gronau (Leine); Anmeldung bei Dieter Helwes, d.helwes@t-online.de; Vor-Ort-Veranstalter: Boots-Club Gronau (Leine) e.V.

Geführte Radtour ab Kloster Lamspringe Diese Tour startet mit einer Führung im Kloster Lamspringe. Danach werden die Radler zum „Radweg zur Kunst“ geleitet. Dort, auf der alten Bahntrasse von Bodenburg nach Bad Gandersheim befindet sich auf diesem Teilabschnitt der Skulpturenweg. Der malerische Weg durch das Harzvorland mit seinen bewaldeten Hügeln und weiten Tälern ist hervorragend mit dem Rad befahrbar und von Skulpturen und Plastiken verschiedener Künstlerinnen und Künstler gesäumt. Die Tour wird von Wolfgang Pletz begleitet und ist ca. drei Kilometer lang.

begleitet und ist ca. neun Kilometer lang.

Sonntag, 17.9., 10 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden Keine Teilnahmegebühr, 2,50 Euro für Führung; Teilnehmeranzahl auf 20 Personen begrenzt Startpunkt: Kloster Lamspringe, Kloster 3, 31195 Lamspringe

Wünschelrutenworkshop für Kinder Die Teilnehmer bauen sich nach Anleitung eine eigene Wünschelrute. Dann kann es losgehen! Auf der Suche nach Wasser wird in die Umgebung losgezogen und der Boden erkundet. Der Workshop wird geleitet von Thomas Räbiger, der erfahrener Wünschelrutengänger ist und mit 17 Jahren seine ersten Erfahrungen mit der Wünschelrute sammeln konnte. (red/hst)

Geführte Radtour ab Klosterkirche und Sommerschloss Brunshausen Diese Tour startet mit einer Führung durch die Klosterkirche und das Sommerschloss von Brunshausen. Danach werden die Radler zum „Radweg zur Kunst“ geleitet. Dort, auf der alten Bahntrasse von Bodenburg nach Bad Gandersheim befindet sich auf diesem Teilabschnitt der Skulpturenweg. Der malerische Weg durch das Harzvorland mit seinen bewaldeten Hügeln und weiten Tälern ist hervorragend mit dem Rad befahrbar und von Skulpturen und Plastiken verschiedener Künstlerinnen und Künstler gesäumt. Die Tour wird von Dr. Holbe

Die Touren finden bei jedem Wetter statt. Beide Radtouren enden auf dem Rosenhof in Gehrenrode, wo neben Kulinarischem auch Kunst und Antiquitäten auf Interessierte warten. Sonntag, 17.9., 10.30 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden Keine Teilnahmegebühr, 6,50 Euro für Führung; Teilnehmeranzahl auf 20 Personen begrenzt Startpunkt: Roswitha-Quelle, Brunshausen, 37581 Bad Gandersheim Anmeldung für die Radtouren bis 12. September bei Barbara Staschek, info@thomas-schmalz. de, Vor-Ort-Veranstalter: Kunst + Antiquitäten Rosenhof, Gehrenrode Infos unter www.thomas-schmalz.de

Sonntag, 17.9., 14 Uhr Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren Dauer ca. 3 Stunden Teilnahmegebühr 3 Euro inkl. Materialkosten; Teilnehmeranzahl auf 12 Personen begrenzt Ort: Atelier Moritz Bormann, Grenzweg 12, Garbolzum; Anmeldung beim Netzwerk Kultur & Heimat, info@netzwerk-kultur-heimat.de

Die KünstlerInnen der offenen Ateliers 2017 Alfeld • Regina Hein – Atelier Hein Yorkstraße 5, 31061 Alfeld 0 51 81/ 2 45 61 www.kulturium.de/hein • Anke Sowada, Helma Weigelt, Susanne Döpkens – Galerie Kurzweil Grünenplan • Wiltrud Krämer Heisede • Dagmar Jacobs – Atelier 2b

Hildesheim • Jutta Hahne – Galerie Rooms 25 • Brigitte Hartmann-Rathe • Benita Heldmann – Atelier Benita Heldmann • Matthias Hinsenhofen • Astrid Jansen – Atelier & Flagshipstore Astrid Jansen • Heike Jürgens • Ekkehard Morlock – Tischlerei Morlock • Eve-Maria von Alvensleben, Christa Bachstein, Hil- traud van Beek, Jutta Boden, Cornelia Deister, Maria Doht, Sabine Fiola,

Ingrid Gahl, Ludger Hanstein, Doris Karlberger, Dorothee Niemeyer, Helmut Speer, Almut Tonn, Juliane Unger-Voigt, Gerd Wucherpfennig – Atelier Krehla Hohenhameln • Helga M. Pertermann Lübbrechtsen • Jörg Lange, Jens Pfeil – Künstlergarten Lübbrechtsen

Nordstemmen • Judith C. Riemer, Cornelia Brandt-Sarstedt, Marion Kerns-Röbbert, Martina Rick, Siegfried Stöbesand, Kim-Denise Uhe – Kunsthaus Nordstemmen Rössing • Prof. Hans Lamb - Businessartworks Weitere Informationen unter www.netzwerk-kultur-heimat.de


10 Gestaltung

Anzeige

Innovations-Hausmesse in Delligsen vom 8. bis 10. September 2017

Nolte – textile Raumgestaltung

Sie planen eine Umgestaltung Ihrer Räume oder einen Ausbau Ihrer Terrasse? Der Delligser Raumausstatter läd Sie ein: Erleben Sie in der Ausstellung inspirierende Einrichtungsideen. Genießen Sie mit Ihrer Familie und Freunden die Hausmesse und lassen Sie sich von den ausgewählten Kollektionen Anregungen für Ihr Zuhause geben. Die Schwerpunktthemen für diese Jahr: Jeder Boden ein Unikat – Böden in Betonoptik zeichnen sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und Druckbelastbarkeit aus. Jede Fläche erhält im Laufe der Benutzung ihre eigene Patina. Die Oberflächen werden dauerhaft pflegeleicht versiegelt und erhalten dabei eine glänzende oder matte Optik. Die

Beschichtungen sind in verschiedenen Farbtönen erhältlich und können auf allen Keramik- oder Betonuntergründen realisiert werden. Textile Inszenierung – Fensterdekoration werden durch innovative Gardinenstangen in Szene gesetzt. Mit raffinierten Details wie drehbare Gleiter, spezielle Bremsen für das Vorhangende, verdeckte Laufkanäle mit einmalig guten Laufeigenschaften. Erleben Sie die Vielfalt der Formen und Oberflächen in der Auststellung. Mit guten inneren Werten – Der Delligser Raumausstatter schaff t aus Ihrem alten Polstermöbel ein neues. Unter Verwendung der besten Materialien und durch ausdruckstarkes De-

© Saum & Vierbahn

Eine gelungene Raumgestaltung ist kein Zufall! Das Ziel von Martin Nolte und seinem Team ist es, für die Kunden immer wieder etwas Neues zu entwickeln, ihrem individuellen Stil gerecht zu werden und Einrichtungen mit höchster handwerklicher Präzision zu gestalten. Hochwertige Materialien und sorgfältige handwerkliche Ausführung sind für den Raumgestalter selbstverständlich.

sign wird ganz individuell nach Ihrem Geschmack ein schönes Raumgefühl geschaffen und dabei zugleich für den besten Sitzkomfort gesorgt. Jede Neupolsterung wird in aufwendiger Handarbeit und nach traditionellen und auch neuesten Erkenntnissen in der Manufaktur ausgeführt. Martin Nolte und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch zu den Aktionstagen in der Ausstellung in Delligsen, Untere Winkelstraße 5, damit Sie frischen Wind in Ihre Räume bringen können. (red/mb) Textile Raumgestaltung – Martin Nolte – Untere Winkelstraße 5 31073 Delligsen Telefon: (05187) 957180 www.nolte-delligsen.de

Für unsere Zukunft. Und für Sie.

Jetzt alle Vorteile sichern! sparkasse-hgp.de

Jetzt neu bei der EVI: EVI garantieÖKOSTROM 2020 Bei der EVI schätzen wir Garantien – deshalb bieten wir Ihnen: Sicherheit und Transparenz bei Ihrem Strompreis 100 % nachhaltig produzierten Strom Mehr zu EVI garantieÖKOSTROM 2020 auf unserer Homepage.

www.evi-hildesheim.de Unsere gesetzliche Informationspflicht gem. § 41 Absatz 4 Energiewirtschafts­ gesetz erfüllen wir durch eine Bereitstellung der Informationen im Internet unter www.evi­hildesheim.de

Kredite im Griff ist einfach. Wenn Ihre Sparkasse alle Kredite zu einer monatlichen Rate bündelt. Warten Sie nicht und vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter 05121 871-0.


Auennacht 11 Samstag, 9. September 2017, ab 17 Uhr, Deilmissen

Auen Nacht Der September naht und somit auch die Auen Nacht. Ab 17 Uhr kann eine großartige Welt entdeckt werden, die sich bei Einbruch der Nacht zu einem bunten und feurigen Spektakel entwickelt. Wie in jedem Jahr erwartet die BesucherInnen eine Fülle von Eindrücken. Musik, Skulpturen, Objekte, Installationen, Feuer, Lichter, Tanz, Walkacts, Akrobaten und vieles mehr lassen diese Nacht zu einem einmaligen Erlebnis werden. Nach Sonnenuntergang bietet das Programm im bunt beleuchteten Garten eine Atmosphäre zum Dauerlächeln. Auf kleinen Bühnen bieten verschiedenste MusikerInnen und AktionskünstlerInnen nach Einrbuch der Nacht ein vielfältiges Programm. Viele idyllische Plätze laden ein, um dem Festtrubel für kurze Zeit zu entfliehen und die Eindrücke der Auen Nacht auf sich wirken zu lassen.

Für alle, die vor Ort übernachten wollen, stehen ein großer Parkplatz und eine Wiese zum Zelten bereit. (red/ne) Informationen: www.auen-nacht.de Heinser Straße 4, 31036 Eime/Deilmissen Ausstellung ab 17 Uhr, Programm ab 19 Uhr Eintritt Erwachsene 13 € (inkl. 1€ GEMA), Kinder 7 € (inkl. 1€ GEMA) Hunde bitte zu Hause lassen!

Das bunte Nachtleben, Livemusik, fantastische Geschichten, illustre Gestalten und Gaumenfreuden locken Sie auf geheimnisvollen Pfade. Dabei können Sie Illuminationen, Skulpturen und Objekte bestaunen.

15. 16. 17. September

Alfeld

Samstag lang Sonntag verkaufsoffen 13 bis 18 Uhr

Show Party Aktion

in der historischen Innenstadt

Fotos: Veranstalter

Grüne Meile • Spielstraße • Kirmes

www.alfeld.de


12 Hochwasser in Alfeld

Anzeige

Unbändige Natur „Dieser 26. Juli….ein Tag, der für mich ein Leben lang besonders in Erinnerung bleiben wird“, so eine 91. jährige Bewohnerin um 4.30 Uhr in einem kleineren Aufenthaltsraum der „Park Residenz Alfeld“ in der 1. Etage des Pflegebereiches, denn sie hat Geburtstag. „Mein erster Geburtstag auf der Flucht vor dem Hochwasser“, wie sie recht fröhlich und schon für den Tag schick angezogen, noch hinzufügte. Wie in der Einrichtung üblich, bekam sie trotz der sehr frühen Stunde ein Geburtstagsständchen.

In das Obergeschoss hatten sich die Bewohnerinnen und Bewohner aus der Senioren - Wohnanlage der „Park Residenz Alfeld“ auf Anweisung der Rettungskräfte und der Leitung des Hauses zurückgezogen. Sie sollten dort in Sicherheit vor dem Wasser der Warne sein, das unaufhaltsam in die Räume die Erdgeschosses lief und von dort durch die Fahrstuhlschächte und das vordere Treppenhaus in das Kellergeschoss und das darüber liegende Restaurant.

aber etwas erleichternd wirkte das Licht des beginnenden Tages. Die Einrichtungsleitung und das Pflegepersonal nutzten alle zur Verfügung stehenden Mobil- und Smartphone um so viel Personal wie möglich zu wecken und in die Einrichtung zu bitten. Zwischenzeitlich war das Wasser so hoch gestiegen, dass eine sehr engagierte und sportliche Pflegekraft als letzte es wagen musste schwimmend ihren Einsatzort zu erreichen.

Stromverorung ausgefallen Aber schon kurz nach der Geburtstagseinlage wurden alle rund 125 sich in dem Gebäude befindlichen BewohnerInnen und das Einrichtungspersonal darüber informiert sich umgehend auf die Evakuierung des Gebäudes wegen Unterspülung und damit verbunden einer Einsturzgefahr vorzubereiten und sich zum Verlassen des Hauses an bestimmten Punkten einzufinden. Bedrohlich dazu wirkte die dunkle Kulisse, da die gesamte Stromversorgung ausgefallen war und später auch die mäßige Notbeleuchtung,

Mit dem Lifter überden Balkon Mobile BewohnerInnen konnten für ein kurze Zeit, bevor auch dieser Fluchtweg überflutet war, mit Begleitung das hintere Treppenhaus und durch das Restaurant das Gebäude verlassen, alle anderen Personen mussten sehr mühselig und aufwendig mit einem speziellen, ausfahrbaren Lifter der Feuerwehr von den Balkons der drei Etagen ins Freie und damit in Sicherheit tranportiert werden. Sichtbar verängstigt waren vor allem die BewohnerInnen, die liegend transportiert werden mussten.

Ein beliebter Ort der Begegnung zwischen BewohnerInnen und Gästen – es wird dauern bis Cafè und Restaurant der Park Residence seinen Charme wieder entfalten können.

Menschliches Engagement Eine große Unterstützung, insbesondere auch in der Betreuung und medizinischen Versorgung der BewohnerInnen waren neben allen Helferinnen und Helfern der Feuerwehr und der Hilfsdienste wie des DRK und der Johanniter, die MitarbeiterInnen des notfallärztlichen Teams. Allen gemeinsam ist es zu verdanken, dass solch eine gewaltige Aktion der Evakuierung unter einem gewissen Zeitdruck in Ruhe und ohne Panik gelingen konnte. Mit großer Dankbarkeit ist zur Kenntnis zu nehmen, dass niemand sichtbaren Schaden hat nehmen müssen und viele, viele Personen unglaublich bemüht waren, und noch sind, in der Not den oft sehr hilflosen und völlig überforderten älteren und alten Menschen mit allen menschlichen und materiellen Hilfen zur Seite zu stehen. Angemessene Bleibe finden Jetzt geht es darum für die BewohnerInnen vorübergehend eine angemessene Bleibe zu finden, in der sie die notwendige Pflege und Betreuung bekommen und schnell wieder

ihren inneren Frieden finden können. GIOMI Deutschland als Betreiber der Seniorenresidenz in Alfeld ist in Kontakt mit vielen Pflegeinrichtungen in Niedersachsen vor allem aber in Alfeld und Umgebung. Dazu der Geschäftsführer Professor Fabio Miralgia bei seinen Gesprächen mit den Betroffenen, MitarbeiterInnen und Gebäudespezialisten in den Räumen der „Park Residenz Alfeld“: „ Wir müssen die kurze Zeit abwarten bis das Hochwasser abläuft um die Schäden einschätzen zu können. Dann gehen wir schleunigst an die Reparaturen um bald unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ihr zu Hause wieder geben zu können. Wir fühlen aber auch mit den vielen Menschen im Lande, die unter dem Hochwasser leiden müssen und Schaden erfahren. Mit Dank und Bewunderung sehen wir die Leistung der Helfenden und ihren Organisationen und ihr außerordentlich menschliches Engagement. Damit bedanke ich mich aber auch in besonderer Form für diesen außergewöhnlichen Einsatz bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb unserer GIOMI Gruppe“. (red)

Kontakt: GIOMI Park Residenz Alfeld GmbH Hildesheimer Straße 72 31061 Alfeld

Jetzt unter neuen Telefonnummern zu erreichen: Verwaltung: 05181 - 28 76 45 0 Pflege: 05181 - 28 76 45 1

Lust auf Herbst? Besuchen Sie uns auf dem

Markt

9. So, 10.0 hr 11–18 U

3. Lamspringer Markttreiben am 10. September von 11 bis 18 Uhr Am Bahnhof 6a • Lamspringe • (0 51 83) 6 55 Mo–Fr 9–20 Uhr + Sa 9–18 Uhr Halbe 21 • Adenstedt/Grafelde • (0 50 65) 87 10 Mo 16–18 Uhr, Fr 9–12 + 16–18 Uhr, Sa 9–14 Uhr

Stromausfall wegen Überflutung des Kellergeschosses, Unterspülungen und Feuchte durch stehendes Wasser: Reparaturen beginnen, wenn die Gebäudespezialisten den Umfang geprüft haben.

Aktuelle Angebote finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite: Getränkehändel Schaper-Hoppe

www.schaperhoppe.de


Stadtwette 13 Hippie-Hochburg Alfeld – Blumenkinder lassen die 60er-Jahre wieder aufleben

Alfeld gewinnt NDR-Stadtwette mit knapp 1000 Teilnehmern deutlich In einer spontanen Bürgerbewegung fanden sich Alfelderinnen und Alfelder zusammen, um gemeinsam die Aufgabe zu erfüllen: eine Blumenwiese entstehen zu lassen, mindestens 250 „Hippies“ zusammen zu trommeln und gemeinsam eine 60er-Jahre-Party zu feiern.

Fotos: Veranstalter

Vor 50 Jahren war der „Summer of Love“ und die NDR-Verantwortlichen hatten wohl genau dies im Sinn, als sie sich die Aufgabe ausdachten. Nicht ganz unproblematisch für die Leinestadt, schließlich war den Alfelderinnen und Alfeldern anfangs nicht unbedingt nach unbeschwertem Feiern zu Mute. Dauerregen hatte fast die Innenstadt geflutet und in den Wohnhäusern an der Warne schwere Schäden angerichtet. Hunderte in Stadt und Ortsteilen sind betroffen und die Aufräumarbeiten dauern noch an. Dennoch folgten viele dem Aufruf der Stadtverwaltung. Aus einer kleinen Keimzelle heraus entwickelte sich eine Arbeitsgruppe mit viel Flower-Power. Die „Alte Post“ wurde zum Basislager und irgendwann waren die Maler des Riesentransparentes mit dem „Joint“ und die anderen Beteiligten in einem Flow. Alles lief fast wie von selbst, die gesamte Stadt schien sich mit Blumen zu beschäftigen, Ideen sprudelten, viele boten ihre Hilfe an, und am Tag der Feier waren alle tiefenentspannt und rundum glücklich.

Niemand war sich für den Spaß zu schade, Batik-Shirts, Schlabberhosen, Perücken, Paisleymuster-Hemden zu organisieren und sich richtig in Schale zu werfen. Sehr ansehnlich war zum Beispiel Bürgermeister Bernd Beushausen. Wer ihn unter Langhaarperücke, hinter John-Lennon-Brille und mit Dreitagebart erkannte, konnte miterleben, wie der Bürgermeister nicht müde wurde, sich bei allen Helfern zu bedanken. Zum einen bei den Helfern, die für das 60er-Jahre Feeling in Alfeld gesorgt haben, zum anderen aber auch bei den vielen Bürgerinnen und Bürgern, Feuerwehrleuten, THW- und DRK-Mitgliedern und anderen, die bei der Unwetter- und Hochwasserbekämpfung tatkräftig mitgewirkt hatten. Für die Geschädigten wurden auch durch den Kauf von Hippie-Ausstattung fleißig Gelder gesammelt. Beispielsweise war das Friedens-Symbol als Kette im Angebot und auch Sonnenbrillen gehörten zu den unverzichtbaren Accessoires. Als Sponsoren waren unter anderem das Überlandwerk und Avacon mit dabei.

Auch Landrat Olaf Levonen und einige aus der Riege der Politiker mischten sich unters Hippie-Volk. Bei den vielen Originalen war ja nicht ganz einfach zu erkennen, ob sie eher unpolitisch, links-alternativ oder revolutionär waren. Immer wieder brandete irgendwo „Let the sunshine in“ auf, und schnell wurde mit eingestimmt. Noch Tage nach dem Event hatten wohl fast alle, die dabei waren, diesen Ohrwurm noch in den Gehörgängen. Auch die „Village People“, die Boygroup der 70er Jahre, wurde begeistert aufgenommen. Die Stimmung sprang quasi vom Publikum auf die Bühne über. Vor tausenden Zuschauern zelebrierten die Sänger ihre Disko-Klassiker. Man merkte an diesem Sechziger-Sonnabend der ganzen Stadtbevölkerung die Erleichterung an, dass die Katastrophentage vorbei waren und das jetzt ausgiebig gefeiert werden durfte. Die Frage des NDR-Moderators, ob sich denn wegen des neuerlichen und aktuellen Regens kein mulmiges Gefühl breitmachen würde, kommentierte Bernd Beushausen da-

mit, dass sich die Alfelder von „erhöhter Luftfeuchtigkeit“ nicht aus der Ruhe bringen lassen würde. Da hieß es bereits: Wette gewonnen! Laut offiziellen Zahlen des NDR haben sich 956 statt der geforderten 250 Gestalten eingefunden. Gefühlt waren es aber noch mehr. Der Daumen des Mannes mit dem kleinen Zählgerät wurde wohl irgendwann müde. Und manche wussten auch nicht, wo sie sich hätten zählen lassen sollen – oder es war ihnen schlicht egal, weil die entspannte Partystimmung sich schnell ausgebreitet hatte. (hst/gw)

EIN VOLLER ERFOLG war auch der Verkauf von PEACE-Zeichen durch die Jugendpflege und den SJR e.V. Allerdings dann schon am frühen Abend schlagartig ausverkauft. Kein Wunder, der gesamte Verkaufserlös kommt der Alfelder Hochwasserhilfe zu gute. Ab sofort wieder für mindestens 2,50 Euro/Stück im BürgerAmt der Stadt Alfeld erhältlich. www.alfeld.de

Hatten eine Woche Spaß am Gestalten: Das Kreativteam malte Blumen und Kullissen, dekorierte die vielen gebastelten Blüten der Schulen, Kindergärten und Seniorengruppen, verwandelte Bäume, Enten, Bullies und Bauzäune in ein buntes Hippieparadies. Dank an alle helfende Hände und Köpfe voller Ideen.


14 Ausstellungen · Führungen

Bis 10.09. · Hameln · Ausstellung · Durch die Nacht beleuchtet · Kurt Baumfeld

AUSSTELLUNGEN Einer geht noch 5. bis 20. September, VHS Hannover: Cartoonausstellung mit Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod zum 130jährigen Jubiläum der Sterbekasse Der Reformator Johannes Bugenhagen 8. September bis 31. Oktober 2017, Stadtmuseum, Alfeld: Die Ausstellung erinnert an den Reformator Johannes Bugenhagen, der am 31. Oktober 1542 in Alfeld den protestantischen Glauben einführte. Anlässlich des Reformationsjubiläums kommt Bugenhagen mit der Ausstellung „Der Reformator Johannes Bugenhagen (1485-1558)“ ein zweites Mal nach Alfeld. Die Ausstellung stellt in fünf Abteilungen vor: Pommern als Heimat Bugenhagens, sein Leben, die Hauptorte seines reformatorischen Wirkens, seine Haupttätigkeitsbereiche und Orte des Gedenkens an Bugenhagen. Farbe – Form – Foto 10. September bis 29. Dezember 2017, UNESCO Welterbe Fagus-Werk, Alfeld: Vernissage: 10. September um 11.30 h. Fotografie, Holzkunst, Malerei – Mit Susanne Berndt, Ditmar Wrede und Birgit Hagen. Musikalische Untermalung mit Hartmut Brandt (Saxophon) Durch die Nacht beleuchtet Bis 10. September 2017, geöffnet: Di 15.00– 17.00 h, Mi 11.00–13.00 h, Fr 15.00–17.00 h, Sa 10.00–13.00 h, So 11.00–14.00 h: Malerei und Grafik von Kurt Baumfeld. Kastanien

Wall 12, Hameln www.kuenstlergruppe-arche.de Farbe Form Foto 10. September bis 29. Dezember 2017, Unesco Welterbe Fagus-Werk, Alfeld: Fotografie, Holzkunst, Malerei – Mit Susanne Berndt, Ditmar Wrede und Birgit Hagen Worte 10. September bis 8. Oktober 2017, Öffnungszeiten jeweils Samstag 11 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr Galerie im Stammelbach-Speicher, Hildesheim: Ausstellung von Petra Beiße. Aus Worten, deren Bedeutungsinhalte die verschiedensten Emotionen in uns wachrufen, schaff t Petra Beiße schriftkünstlerische Wortbilder und Wortcollagen. Für eine eigene, ausdrucksstarke Formensprache werden die Pfade der klassischen Kalligrafie verlassen ohne dabei unsere Wurzeln, unsere Geschichte zu verleugnen. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden neue, teils kritische Werke zum diesjährigen Reformationsjubiläum, Worte von Martin Luther in einem schriftgeschichtlichen jedoch nichtreligiösen Kontext. www. galerieimstammelbachspeicher.de Änderungsdienst Bis 3. September 2017, Öffnungszeiten jeweils: Sa 11.00 – 18.00 Uhr, So 11.00 – 18.00 Uhr, Galerie im Stammelbach-Speicher, Wachsmuthstraße 20 / 21, Hildesheim: Małgorzata Konwerska malt Köpfe, Gesichter und Figuren. Das allein, möchte man denken, würde ja ausreichen, zumal, wenn sie allesamt mit solcher Ausdrucks-

Chance für ein Coaching mit Musikprofis – Bewerbung bis 15. September

Bandfactory Niedersachsen 2017 Für niedersächsische Newcomerbands, die ihre Songs, Bühnenpräsenz, Bandorganisation und Öffentlichkeitsarbeit verbessern möchten Ein Wochenende lang stehen Experten aus dem Musikbusiness den Bands zur Seite und geben individuelle Tipps. Die „Bandfactory Niedersachsen“ findet dieses Jahr vom 18. bis 19. November im MusikZentrum Hannover statt. Junge Gruppen aus allen Stilrichtungen der Popularmusik können sich ab sofort für die begehrten Plätze der Talentschmiede bewerben. Als Bewerbungsunterlagen müssen Bands bis

zum 15. September 2017 eine E-Mail mit einer Bandinfo als PDF-Datei und einem Bandfoto als JPG-Datei sowie Links zur Homepage, zur Facebook-Seite und zu Hörbeispielen an die E-Mail-Adresse luedeck@lagrock. de schicken. Eine Jury wählt aus allen Bewerbungen drei Bands aus. (red/ne) www.bandfactory-nds.de

Schloss Marienburg

kraft daherkommen. Dann aber zerstört sie ihre Malerei, zersplittert das Intakte, zerfetzt das Verbunde, entstellt die geordnete Ordnung. Und dann fügt sie die Fragmentierungen dreidimensional neu zusammen und verrückt die einzelnen Fragmente so, dass sie sich als Ganzes wohl zusammenfügen, aber nicht auf den ersten Blick und erst recht nicht von jedem beliebigen Standpunkt aus. www.galerieimstammelbachspeicher.de Farbenspiel der Leerheit Bis 3. September 2017, Öffnungszeiten jeweils: Sa 11 – 18 Uhr, So 11 – 18 Uhr, Galerie im Stammelbach-Speicher, Wachsmuthstraße 20 / 21, Hildesheim: Ausstellung mit Werken von Takakazu Takeuchi. Seifenblasen versteht Takeuchi als Skulpturen, die in der hochsensiblen und äußerst feinen Spannung zwischen Innen und Außen entstehen. Sie kommen zustanden durch die Luft, die ich aus dem Körper herausgepustet wird. Unablässig die Farbe ändernd schweben sie frei im Raum umher. Die Menschen und ihr Lebensraum werden auf der Oberfläche der dünnen Haut gespiegelt. Ihr Inneres ist eine leere Höhle und wie ein Blitz verschwindet plötzlich ihre Gestalt. Alle Dinge, die in der Welt des Sichtbaren umherfliegen, werden von der Netzhaut reflektiert während sie glitzern und blitzen – dies geschieht aber nur auf der Oberfläche. Sie entstehen durch Bedeutungsmembrane, so dass ihre wahre Gestalt unsichtbar bleibt.

Architektur made in Hildesheim Bis 3. September 2017, Statdtmuseum, Hildesheim: Retrospektive Heinz Geyer (1923– 2015). www.stadtmuseum-hildesheim.de Werner Koch 100 + 1 = 80 16. September 2017 bis 20. Mai 2018, RPM, Hildesheim: Retrospektive und dada ist dada ist dada. Anlässlich seines 80. Geburtstags hat das Roemer- und Pelizaeus-Museums den in Hameln ansässigen Künstler Werner Koch nach Hildesheim eingeladen. Die als Werkschau im Foyer und im Schafhausen-Saal zu sehende Ausstellung reflektiert anhand von spannenden Einzelbeispielen die verschiedenen Werkphasen des in Bochum geborenen Künstlers. Ausstellungsauftakt wird eine Performance am 15. September 2017 sein, deren Bühnenbild die künstlerischen Werkphasen vereint und Bestandteil der Präsentation bleibt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Collagen, die seine persönlichen Sichtweisen während eines Arbeitsaufenthaltes in New York widerspiegeln. Als „Arbeiten gegen den Widersinn der Welt“ sind Kochs auf den kopfüber montierten Figuren zu verstehen. Hängend unter der Decke des Schafhausen-Saales bilden sie ein weiteres Highlight: ein Augenschmaus für Dadaisten. Weitere Informationen unter www.rpmuseum.de/ausstellungen/vorschau.htnml Yesterday – Tomorrow Bis 17. September 2017, RPM, Hildesheim: Die Wiedergeburt ägyptischer Kunst nach 2000 Jahren, und ihre Weiterentwicklung


Ausstellungen · Führungen 15

Wisentgehege Springe

in fotorealistischen Medien von Marc Erwin Babej. www.rpmuseum.de Artes Wesera 30. September bis 3. Oktober 2017, 11.00 – 18.00 h, Zehntscheune, Schloss Hämelschenburg: Ausstellung mit 28 Kunstschaffenden aus dem Weserbergland. Eintritt frei, um eine Spende zugunsten der Kinder aus Brjansk wird gebeten. www.arteswesera.de, www.schloss-haemelschenburg.de Vaterland – Autopsie der Erinnerung Bis 8. Oktober 2017, Samstag 11 bis 18 h, Sonntag 11 bis 18 h, Galerie im Stammelbach-Speicher, Hildesheim: „Vaterland“ ist eine Auseinandersetzung der Künstlerin Katrin Jakobsen mit dem Thema Erinnerung: die kollektive und ihre persönliche Familien-Geschichte fließen in dieser Arbeit ineinander. Katrin Jakobsen, 1958 in Hamburg geboren, wuchs im vorherrschenden Nachkriegs-Schweigen auf und wurde erst durch den geschichtsaufarbeitenden Unterricht der 70er mit den Vergehen des Dritten Reichs konfrontiert. Wie für viele ihrer Generation entwickelte sich daraus ein tiefsitzendes, Nation-bezogenes Schuldgefühl: „Bis vor kurzem schämte ich mich zu sagen, dass ich Deutsche bin. Ich habe vorgezogen zu lügen“. Ihr Ausgangspunkt? Ein kleiner Kalender von 1945, ein Kriegstagebuch, das nach dem Tod Ihres Vaters Karlheinz auftauchte. Als Hitler an die Macht kam war er gerade sieben. Die Installation „Das Wohnzimmer“ ist eingerichtet wie zwei gutbürgerliche Stuben aus den 30er Jahren. Die Symbole, die damals Euro-

10.09. bis 29.12.· UNESCO Welterbe Fagus Werk · Ausstellung: Farbe Form Foto

pa in ein »Wir – und die Anderen« teilten, sind überall versteckt: in Tapeten-Mustern, Kissen, dem von Jakobsen selbstbezogenen Sofa, bis dahin, dass man ihre Bedeutung fast vergisst. Es ist, als hätte die Künstlerin die gesamte Nazi-Grammatik in ein Strichkmuster verwandelt und in Größe eines Wohnzimmers noch einmal neu gehäkelt. www.galerieimstammelbachspeicher.de Welt Weites Wissen Bis zum 7. Januar 2018 verlängert, RPM, Hildesheim: Zum 200. Geburtstag des Museumsgründers Hermann Roemer. Die Präsentation spiegelt verschiedene Stationen aus Hermann Roemers Leben wider, aber auch seine Aktivitäten als Sammler, Forscher und Förderer seiner Heimatstadt. www.rpmuseum.de Mit 80 Objekten um die Welt Bis 30. Januar 2018, RPM, Hildesheim: Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Phileas Fogg und Passepartout! Aber bei uns brauchen Sie keine 80 Tage und keinen Fesselballon, um die Welt zu erkunden. Gehen Sie im RPM auf Weltreise! Entdecken Sie China, Südamerika, die Südsee und andere Kontinente, Länder und Kulturen der Erde in dieser weltumspannenden Ausstellung! 80 Objekte aus der umfangreichen ethnologischen Sammlungen veranschaulichen Aspekte des menschlichen Lebens, die überall auf der Welt anzutreffen sind: von Religion und Kunst über Schmuck und Schönheit bis hin zu Krieg und Waffen. Sie zeigen, dass Menschen zu allen Zeiten und in allen Gegenden der Welt die gleichen Bedürfnisse

und Wünsche hatten und haben. Dies wird besonders deutlich immer dann, wenn bestimmte Objekte und Formen kulturübergreifend in Erscheinung treten.

FÜHRUNGEN Durch die Jahrhunderte Bis 31. Oktober 2017, täglich um 14.30 h, Sa./ So./ Feiertage auch um 11.00 h, Eickesches Haus / Tourist-Information, Marktstraße 13, Einbeck: Öffentliche Stadtführung, Dauer: 1 Stunde, ohne Anmeldung Welterbe Fagus-Werk: Entdeckungstour Sommersaison ab 1. März: Samstag, 13.00h, Sonntag, 11.00h, 13.00h; Wintersaison ab 1. November: Samstag+Sonntag, 13.00h, UNESCO Welterbe Fagus-Werk, Alfeld: Öffentl. Führung. Treffpunkt: UNESCO-Besucherzentrum, Anmeldung nicht erforderlich. www. fagus-werk.com

SCHLOSSFÜHRUNGEN Turmaufstieg 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: nur geführt möglich. www.schloss-marienburg.de Schloss Corvey Führung 11.00 und 15.00 h, Schloss Corvey, Höxter: Öffnungszeiten ab 25. März 2016 täglich 10.00 bis 18.00 h. www.schloss-corvey.de Museumsführungen im Schloss 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00 h (tägl. außer montags), Schloss Hämelschenburg: Führung. Reise durch die 550-jährige Ge-

Ausstellungseröffnung 31. August 2017, 19 Uhr, AMEOS Klinikums Alfeld

„Kostprobe“auf die Tage der offenen Ateliers

Fotos: Veranstalter

Gemeinschaftsausstellung im Galerieflur des AMEOS Klinikums Alfeld Regina Hein und Anke Sowada (Atelier Kurzweil) aus Alfeld, Wiltrud Krämer aus Grünenplan und Judith Riemer vom KUNO Kunsthaus in Nords te mm e n hab e n sich zu e in e r Gemeinschaftsausstellung im Galerieflur des AMEOS Klinikums Alfeld zusammengefunden. Als „Kostprobe“ auf die Tage der offenen Ateliers zeigen die vier Küntlerinnen einige ihrer Werke in der vom Verein der Freunde

und Förderer des Alfelder Krankenhauses betriebenen Galerie. Da es bei den Tagen der offenen Ateliers um den Themenkomplex „Wünschelruten“ und „Wasser“ geht, haben natürlich auch diese Künstlerinnen Werke ausgewählt, die darauf Bezug nehmen. Fließende Farben und spritzige Bildideen werden zu sehen sein. Während der Tage der offenen Ate-

liers bietet Regina Hein, die Galerieflur-Organisatorin, an beiden Tagen Workshops an. Dann wird gegenständlich oder abstrakt auf Leinwand gemalt. Erarbeitet werden Strukturbilder in Acryl und Tusche, Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Eine Anmeldung ist bis zum 9. September möglich. (hst)

schichte des Weserrenaissanceschlosses. www.schloss-haemelschenburg.de Schloss Bevern 15.00 h, Schloss Bevern: an Sonn- und Feiertagen. www.schloss-bevern.de Schloss Bad Pyrmont 15.00 h, Jeden Dienstag und Donnerstag, Schloss Bad Pyrmont: Öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung zur Stadtund Badgeschichte und die historischen Prunkräume der Beletage. www.museum-pyrmont.de Schloss Marienburg Führungen 10.00 – 18.00 h (Di–So), Schloss Marienburg: Schlossführungen und Führung durch Ausstellung „Der Weg zur Krone“. Anmeldung empfohlen. www.schloss-marienburg.de

THEATER Rattenfänger-Figurenspiel 13.05 h, 15.35 h, 17.35 h (tägl.), Hochzeithaus, Hameln: Dreimal täglich öffnen sich am Westgiebel vom Hochzeithaus in rund 5 Metern Höhe die metallischen Türen und ein Figurenspiel mit Glockentönen präsentiert die Rattenfängersage. www.hameln.de

SONSTIGES Philosophischer Salon im Kalenderzimmer des Klosters Der „Philosophische Salon“ findet vierteljährlich im Kalenderzimmer des Klosters statt. Als eine Rarität besonderer Kategorie


16 Veranstaltungen im September

02.09. · Aula VHS Alfeld · Ö-Chor - On the Road

kann man das Engagement bezeichnen, das sich im atmosphärisch einzigartigen Kalenderzimmer des 1200-jährigen Klosters etabliert hat. In der gediegenen Atmosphäre, in die die mit Hussen überspannte Bestuhlung wunderbar integriert wurde, die alten Textil-Tapeten, die den Ablauf einer Jahresspanne vermitteln, wird der Philosophische Salon nach jahrelanger Moderation von Dr. Tilman Borsche fortgeführt unter neuer Moderation von Susann Kabisch, Doktorandin der Philosophie an der Universität Hildesheim. Wie in der Vergangenheit werden auch zukünftig herausragende Philosophen aber auch Nichtphilosophen begrüßen. So werden nicht nur rein fachphilosophische Themen, sondern auch allgemein-interessierende Themenbereiche durchleuchtet und diskutiert. Gefördert wird das Engagement von der Klosterkammer Hannover. Lassen Sie sich auf die Einladungsliste setzen um einen besonderen Abend zu genießen. Wein und ein Philosophen-Süppchen sind immer inklusiv. www.lamspringer-september.de Manufaktur Werksverkauf 08.09. – 17.09.2017, 10.00 – 18.00 h, Schloss Fürstenberg: Auslaufserien, Einzelstücke, Sonderanfertigungen. Porzellan-Sonderverkauf (11.09.17 geschlossen), Eintritt frei. www.fuerstenberg-porzellan.com Starke Eltern – Starke Kinder® 10.08. – 28.09.2017, 10 bis 11.30 Uhr, Erziehungsberatungsstelle, Ständehausstraße 1, 31061 Alfeld: Die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Hildesheim/Außenstelle

02.09. · Open Air Brunkensen · Monkeytrain

Alfeld bietet wieder den erfolgreichen Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“® an. Ziel des Kurses ist es, Eltern und Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und im Alltag wieder mehr Entspannung und Spaß miteinander zu erleben. KinderKathedrale 16.09.2017 (für 8 Wochen), St. Lamberti, Hildesheim: viele Aktionen für Kinder und Menschen, die mit und für Kinder arbeiten. An jedem Sonntag steht der Familiengottesdienst um 10.30 Uhr unter einem besonderen Thema und an jedem Werktag gibt es um 17 Uhr ein Abendgebet zu einem bestimmten Thema: Montags ist es „Stille“, Dienstags „Bewegung“, Mittwochs „Erzählen“, Donnerstags „Klang und Musik“ und Freitags gibt es ein „FeierAbendmahl“ mit Essen im Anschluss. www.st-lamberti-hildesheim.de Wortschatz 10.30 – 11.30 h, jeden Dienstag, Park Residenz, Alfeld: Übungen mit Menschen aus aller Welt. Senioren trainieren mit Flüchtlingen die deutsche Sprache. Englische Konversation – Every Day English 15.00 – 16.00 h, Berufsbildenden Schulen, Alfeld: neues Seminar. Anmeldung bei Dr. Malte Hubertus Ewert, Telefon: 05182-6672. Die Seminare, die laut Programmheft in der Parkresidenz geplant waren, finden jetzt an anderen Stellen statt. Wenden Sie sich dazu bitte an die jeweiligen Seminarleiter. www. senioren-akademie-alfeld.eu

Samstag, 2. September 2017, 18 Uhr, Am Mittelbrunnen, Duingen

Duinger Weinfest SPD lädt ein – mit Livemusik von den Liedersachsen Traditionell am ersten Samstag im September locken die Vielfalt erlesener Weine und die besondere Atmosphäre am Mittelbrunnen nach Duingen. Wer einen guten Tropfen zu schätzen weiß, findet eine breite Auswahl exquisiter deutscher und ausländischer Weine. Die nötige Grundlage liefern zum Rebensaft passende Leckereien wie Zwiebelkuchen, Käsespieße und Schmalzbrote. In diesem Jahr dürfen sich die BesucherInnen auf feinste musikalische Unterhaltung freuen: Die Liedersach-

sen – handgemachte Musik aus dem Leinebergland – geben eigene Kompositionen zum Besten und werden das Fest stimmungsvoll umrahmen. Wer sich gern über Politik unterhält, hat mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Westphal und dem Landtagskandidaten Volker Senftleben äußerst kompetente Gesprächspartner. Die beiden SPD-Politiker freuen sich auf anregende Gespräche und stehen für Fragen gern zur Verfügung. (red/ne)

FREITAG, 01.09. Raum der Stille 16.00 h, St. Andreaskirche Wehrstedt, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de Révoltés Festival 17.00 h, Gilde Parkbühne Hannover: Feine Sahne Fischfilet, Antilopen Gang, ZSK, Sookee. www.hannover-concerts.de Quiz Royal 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Klugscheißen für Royalisten mit Dr. Christof Wahlefeld, Katharina Wilberg. www. tfn-online.de Best of „Kleines Fest“ 19.00 h, Schloss Marienburg: Open-Air im Schlosshof. www.schloss-marienburg.de Raps & Beats 21.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Hip Hop Cafe. www.kufa.info Electronica 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Techno, Progressive Trance, House. www.kufa.info

SAMSTAG, 02.09. 1750. Musik zur Marktzeit 10.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: www. st-lamberti-hildesheim.de Pflaumenfest Wesseln 14.00 h, Segelflugplatz, Steinberg bei Wesseln, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de

Metalldesign Guido Ditz Balkone und Geländer aus Stahl • sicher • dekorativ • pflegeleicht • bezahlbar Alfeld/OT Imsen Am Nattenberg 14 Tel.: (0 51 81) 35 78 www.metalldesign-guido-ditz.de

Sole und Salz - Gott erhalt's 14.00 h, Salz- und Kali-Bergbau-Museum, Bad Salzdetfurth: Offene Stadtführung. www.bad-salzdetfurth.de Révoltés Festival 17.00 h, Gilde Parkbühne Hannover: Irie Révoltés, Moop Mama, Che Sudaka, The Swag, Alex Mayr. www.hannover-concerts.de Ö-Chor – On the Road 17.00 h, Aula der VHS, Antonianger 6, Alfeld: Sommer-Konzert in Alfeld. Eintritt frei. Monatsandacht Nr. 113 18.00 h, St. Elisabeth-Kapelle Alfeld: Mit Pastor i.R. Martin Ulrich, Alfeld. Im Anschluss kleine Feierstunde mit Olaf Pfeiffer, Vorsitzender vom Gemendebeirat. 19.15 h: Bilderschau über die Umsetzung und Einweihung von St. Elisabeth vor 35 Jahren. Duinger Weinfest 18.00 h, Mittelbrunnen, Duingen: Mit Livemusik. SPD lädt ein.


Veranstaltungen im September 17

02.09. · Weinfest Duingen

02.09. · Einbeck · Music Night

Brunkensen Open Air 19.00 h, Obere Dorfstraße, Brunkensen: Monkey Train, Daniel Brandenburger Band und Betty Ford Orchestra König der Herzen 19.00 h, TfN, Hildesheim: Premiere. Komödie von Alistair Beaton. www.tfn-online.de 18. Einbecker MusicNight 19.30 h, Einbecker Kneipen: In insgesamt zehn Locations erwartet die Besucher beste Livemusik von Pop, Blues, Rock bis hin zu klassischen Klängen. Masken, Tanz und Musik! 19.30 h, RPM, Hildesheim: Abendveranstaltung in Kooperation mit dem Center for World Music zum Themenschwerpunkt Afrika im Rahmen der Sonderausstellung „Mit 80 Objekten um die Welt“. VV unter Tel. 05121-93690. www.rpmuseum.de Forever Young 21.00 h, Capitol, Hannover: Rock, Pop, Dance. www.capitol-hannover.de London Underground 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Dubstep, Drum & Bass, Garage und ein kleines Stück britische Subkultur. www. kufa.info Bigger Bashment 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Reggae, Dancehall, Soca und HipHop mit Rebel Sound. www.kufa.info

SONNTAG, 03.09. Familiensonntag 14.00 – 16.00 h, Schloss Fürstenberg: Unterhaltsames Mitmachprogramm für Familien. www.fuerstenberg-porzellan.com Internet Cafe Trialog 14.30 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 0512113890 Ägypten 14.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de

The Gregorian Voices 19.00 h, Klosterkirche Lamspringe: Gregorianik meets Pop – vom Mittelalter bis heute. www.lamspringer-september.de 1. Sinfoniekonzert 20.00 h, TfN, Hildesheim: Auftakt – Das Konzert-Gespräch. www.tfn-online.de

37. Musikfest des Kreisfeuerwehrverbands 15.00 h, TfN, Hildesheim: www.tfn-online.de Yesterday-Tomorrow 15.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Kuratorenführung. www.rpmuseum.de

König der Herzen 19.30 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Alistair Beaton. www.tfn-online.de

Literarisch-musikalische Café 16.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: www. st-lamberti-hildesheim.de Wischmeyers Zeltmission 2017 16.00 h, Strandterrassen Steinhude. www. hannover-concerts.de Das Picknick 16.30 h, Gilde Parkbühne Hannover: Salon Herbert Royal. www.hannover-concerts.de Best of „Kleines Fest“ 18.00 h, Schloss Marienburg: Open-Air im Schlosshof. www.schloss-marienburg.de

Bastelkurs

MONTAG, 04.09. Synagogal Ensemble Berlin mit L‘Dor wa Dor 19.30 h, Klosterkirche Lamspringe: von Generation zu Generation. www.lamspringer-september.de

Architektur Made in Hildesheim 15.30 h, Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.stadtmuseum-hildesheim.de

Herbstliche Kränze

DIENSTAG, 05.09. Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de Hinter den Kulissen 15.00 h, Schloss Marienburg: Führung. www.schloss-marienburg.de Selbstbehauptung (nur) für Frauen 18.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim: Informationsabend. Anmeldung: 05121-13890 Herbstliche Kränze 18.30 h, Lindenblüte, Warnetalstr. 4, Langenholzen: Bastelkurs. Anmeldung unter 05181-8551666

Telefonische Voranmeldung unter 05181-8551666 Warnetalstr. 4 · Langenholzen www.lindenbluete.net

Di, 5. September · 18.30 Uhr Do, 7. September · 18.30 Uhr

Orpheus im Wald 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Eine (unvollständige) Geschichte des Musiktheaters mit Mitgliedern des Musiktheater-Ensembles und der MusicalCompany. www.tfn-online.de

1. bis 3. September 2017, Schloss Marienburg

Best of „Kleines Fest“

Neues Leben

an historischem Ort

Fotos: Veranstalter

Publikumslieblinge des Kleinkunstfestivals „Kleines Fest im Großen Garten“ aus Hannover stehen bei dem Open-Air-Event auf der Bühne Harald Böhlmann, bekannt als zu setzen. Im romantischen Innenhof der „Mann mit dem Zylinder“, wird von Schloss Marienburg entwickelt mit DAS!-Reporter und Plappermaul das Kleinkunst-Event mit seiner bunWerner Momsen acht kleine Shows ten Mischung aus Comedy, Clownepräsentieren, von denen sieben beim rie und Artistik seinen ganz eigenen diesjährigen Kleinen Fest im Großen Reiz. (red/ne) Garten das Publikum begeisterten. Fr, 01.09.2017, 19:00 Uhr (Einlass: 17:00 Uhr) Der große Erfolg der vergangenen Sa, 02.09.2017, ausverkauft Jahre hat die Veranstalter ermutigt, Freitag, 8. Sept. ab18 Uhr So, 03.09.2017, 18:002017, Uhr (Einlass: 16:00 Uhr) das Best of „Kleines Fest“! erstmals www.schloss-marienburg.de an fünf Abenden auf den Spielplan

Hof-Fest 2017 mit der Live-Band Scanty Hedge

Freitag, 8. Sept. 2017, ab18 Uhr Unsere Öffnungszeiten: mittwochs ab 19 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr und sonntags 14 bis 18 Uhr Am Riefenberg 1 · 31073 Delligsen · Tel. 05187-3033446 · www.altemolkerei-kaierde.de


18 Veranstaltungen im September

03.09. · Lamspringe · The Gregorian Voices

MITTWOCH, 06.09. Besuchsdienstkreis 15.30 h, St. Lamberti, Hildesheim: www. st-lamberti-hildesheim.de Vietnam 16.00 h, Musikraum der Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstraße 19, Alfeld: Ein Reisebericht, Referent: Ernst Martin Behrens – Vortrag der Seniorenakademie Alfeld. Auch Nicht-Senioren sind willkommen. www.senioren-akademie-alfeld.eu

Ganzheitlicher Sehtrainer Heilpraktiker für Psychotherapie • Einzelberatung • Seminare • Vorträge Weitere Informationen unter www.gesundheitspraxis-hollstein.de oder Tel.: 0 51 81/2 35 76

Lebenshilfe Disko 16.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Die inklusive Disko tanzt in den Abend. www.kufa.info Was Ihr wollt 19.00 h, Schloss Bückeburg: von W. Shakespeare in englischer Sprache. www. schloss-bueckeburg.de

04.09. · Klosterkirche Lamspringe · Synagogal Ensemble

Love Story 19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical von Howard Goodall und Stephen Clark. www. tfn-online.de

Tequila & The Sunrise Gang 19.00 h, Lux, Hannover: Reggae-Rock mit den sieben Beach-Boys aus Kiel-lifornia. www.lux-linden.de

Mondscheinführung 20.30 h, Schloss Marienburg: Führung. www.schloss-marienburg.de

Feiner Gesang triff t auf feines Porzellan 19.00 h, Schloss Fürstenberg: Konzert Niedersächsische Musiktage. www.fuerstenberg-porzellan.com

Club VEB zeigt: The Red Aerostat 21.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. www.kufa.info Lacerated and Carbonized & Trigger 21.00 h, Thav, Güntherstraße 21, Hildesheim: Brasilianischer Deathmetal und Pagan Thrash.

DONNERSTAG, 07.09. Die Reise des kleinen H. 11.00 h, TfN, Hildesheim: Premiere. Eine Geschichte vom Rollen, Fallen, Fliegen nach Theodor Storm. Uraufführung - Koproduktion mit dem Theater Karo Acht, ab 3 Jahren. www.tfn-online.de Gesprächsgruppe 17.00 h, Kalandstr. 3, Alfeld: Gesprächsgruppe für Angehörige psychisch beeinträchtigter Menschen. Tel. 05181-9362536 Herbstliche Kränze 18.30 h, Lindenblüte, Warnetalstr. 4, Langenholzen: Bastelkurs. Anmeldung unter 05181-8551666

Mondscheinführung 20.30 h, Schloss Marienburg: Führung. www.schloss-marienburg.de

FREITAG, 08.09. Innovations-Hausmesse 10.00 h, Textile Raumgestaltung Nolte, Delligsen: Mit neuen Ideen und Entwicklungen in der Raumausstattung und Vorteilsangeboten. www.nolte-delligsen.de Die Reise des kleinen H. 11.00 h, TfN, Hildesheim: Eine Geschichte vom Rollen, Fallen, Fliegen nach Theodor Storm. Ab 3 Jahren. www.tfn-online.de 10 Jahre Yoga- und Gesundheitsschule im Hils 15.30 h, Melanie Heise, Delligsen, Schulpavillion, Zugang August-Reuterstraße, Delligsen: Jubiläum mit Kennlernstunde und Mantra-Singen. Um Anmeldung bis zum 31. August wird gebeten unter 0170 933 74 04. www.hils-yoga.de Pflasterzauber 16.00 h, Innenstadt Hildesheim: Straßenkunstfestival. www.hildesheim-marketing.de

Am 5. September ist es endlich soweit:

Am Ende ist nicht Schluss mit lustig! Die Cartoonausstellung „Einer geht noch“ in der VHS Hannover wird eröffnet! Cartoons auf Leben und Tod zum 130-jährigen Jubiläum der Sterbekasse. Die Wanderausstellung der Caricatura Kassel und des Museums für Sepulkralkultur Kassel zeigt Arbeiten von 23 Künstlern. Amüsieren Sie sich über Lustiges, Skurriles und Makaberes. Am 05.09.2017 um 12.00 Uhr findet die offizielle Eröffnung der Ausstellung im Foyer der neuen VHS Hannover,

Burgstraße 14, statt. Mit dabei sind u.a. der Karikaturist Michael Holtschulte und Christian Hanf, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Sterbekassenverbandes. Als Initiator der Ausstellung möchte die Sterbekasse auf diesem positiven Weg Anstösse zum Thema Tod, Vorsorge und Fürsorge geben. (red/mb)

„Einer geht noch“ Cartoon-Ausstellung 5. bis 20. September 2017 Foyer der VHS Hannover Burgstraße 14 Weitere Informationen unter www.sterbekasse-hannover.de

07.09. · TfN · Die Reise des kleine H.

Raum der Stille 16.00 h, St. Andreaskirche Wehrstedt, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de Der Reformator Johannes Bugenhagen 18.00 h, Stadtmuseum, Alfeld: Vortrag von Dr. Ferdinand Ahuis, Hauptpastor i.R. aus Hamburg: „Was bedeutet Johannes Bugenhagen für die Reformation in Alfeld?“ im Lutherhaus. Anschließend Ausstellungseröffnung. Hof-Fest 18.00 h, Alte Molkerei Kaierde, Am Riefenberg 1, 31073 Delligsen: Mit Livemusik von Scanty Hedge. www.altemolkerei-kaierde.de Tanz im Theatergarten 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Offenes Tanzen mit Michaela Allendorf und Alexander Prosek. www.tfn-online.de An Alehouse Session 20.00 h, UNESCO Welterbe Fagus-Werk Alfeld: Barokksolistene – Folk, Bier und Werke von Purcell und seinen Zeitgenossen. www.musiktage.de Udo Lindenberg 20.00 h, An der Meyer Werft, Papenburg: www.hannover-concerts.de Rahalla 20.00 h, Kultur im Esel e.V., Einbeck: Wanderer zwischen den Welten. Oriental World Music. www.kultur-im-esel.de TfN im Wohnzimmer 20.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Faust-Häppchen: Das Wichtigste in 60 Minuten. www.tfn-online.de


Veranstaltungen im September 19

08. bis 09.09. · Pflasterzauber Hildesheim ·Globus Hystericus – Road To Tadam

Capslock 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Hip Hop, Dancehall, D‘n‘B. www.kufa. info

SAMSTAG, 09.09. Innovations-Hausmesse 10.00 h, Textile Raumgestaltung Nolte, Delligsen: Mit neuen Ideen und Entwicklungen in der Raumausstattung und Vorteilsangeboten. www.nolte-delligsen.de Wer kann was? 10.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de

sikalische Begleitung von Musikgruppe „in Takt“. Anschließendes „Dinner in white“. Auennacht 17.00 h, Heinsestr. 4, Deilmissen: Buntes Nachtleben, Livemusik, fantastischen Geschichten, illustren Gestalten und Gaumenfreuden locken auf geheimnisvollen Pfaden Illuminationen, Skulpturen, Objekte und vieles mehr... www.auennacht.jimdo.com Benefizkonzert für die Hochwassergeschädigten 19.00 h, St. Nicolai, Alfeld: Es spielt das Duo Iveta Weide (Klavier/Orgel) und Till Hieronymus (Oboe). Tenside und Desasterkids 19.00 h, Lux, Hannover: Metal mit großen Melodien und mächtigen Riffs, bitterbösen Shouts und Singalongs. www.lux-linden.de

Binär 00.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Techno. www.kufa.info

SONNTAG, 10.09. 30. Entdeckertag Mehr auf Seite 6. www.entdeckertag.de Mountainbike-Tag 10.00 h, Sportplatz Grünenplan: Mountainbike-Strecken von 15, 35 und 50 km. Die Spezialstrecke geht über den Hilskamm bis auf die „Bloße Zelle“, den höchsten Punkt im Hils. www.tuspo-gruenenplan.de/mountainbiketag. Wer kann was? 10.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Gestalten der Reformation 10.30 h, St. Nicolai, Alfeld: Kirchhoffest

Familienfest der SPD Heinde 11.00 h, Heinder Sportplatz, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de

Orchester der Kulturen 19.30 h, Klosterkirche Lamspringe: 36 Musiker aus 20 Nationen mit knapp 50 Instrumenten. www.lamspringer-september.de

Pflasterzauber 14.00 h, Innenstadt Hildesheim: Straßenkunstfestival. www.hildesheim-marketing.de

Morgenland 20.00 h, Schloss Bevern: Filmisches Open Air-Konzert. www.schloss-bevern.de

Innovations-Hausmesse 11.00 h, Textile Raumgestaltung Nolte, Delligsen: Mit neuen Ideen und Entwicklungen in der Raumausstattung und Vorteilsangeboten. www.nolte-delligsen.de

Die Reise des kleinen H. 15.00 h, TfN, Hildesheim: Eine Geschichte vom Rollen, Fallen, Fliegen nach Theodor Storm. Ab 3 Jahren. www.tfn-online.de

Sparda-Open-Air-Gala 20.30 h, Marktplatz, Hildesheim: Pflasterzauber – Straßenkunstfestival. www.hildesheim-marketing.de

Worte 11.15 h, Stammelbachspeicher, Hildesheim: Ausstellungseröffnung. www.galerieimstammelbachspeicher.de

Kapellengeburtstag 17.00 h, Lübbrechtsen: Konzert des „kleinen Chor“ aus Duingen. Festgottesdienst mit Superintendentin Katharina Henking. Mu-

Forever Young 21.00 h, Capitol, Hannover: Rock, Pop, Dance. www.capitol-hannover.de

Farbe – Form – Foto 11.30 h, UNESCO Welterbe Fagus-Werk, Alfeld: Vernissage. Fotografie, Holzkunst, Malerei – Mit Susanne Berndt, Ditmar Wre-

Freitag, 8. September 2017, 20 Uhr, Kultur im Esel

Rahalla Oriental World Music

Fotos: Veranstalter

09.09. · Deilmissen · Auennacht

Rahalla heißt Reisender. Hossam Shaker, Virtuose auf der Qanoun (eine orientalische Zither), ist Gründer der Band und ein Wanderer zwischen den Welten. In seinen Kompositionen jongliert er kunstvoll mit Instrumenten und Klängen verschiedener Kulturräume. 1997 in Berlin als lockeres Musiker-Kollektiv gegründet, war Rahalla auf den Bühnen mehrerer Kontinente und insbesondere in der arabischen Welt präsent. (red/ne) www.kultur-im-esel.de, www.rahalla.de

09.09. · Kapellengeburtstag · Lübbrechtsen

de und Birgit Hagen. Musikalische Untermalung mit Hartmut Brandt (Saxophon) Einmal eine Muse sein! 12.00–16.00 h, St. Nicolai, Alfeld: Verkleidungs-/ Foto-Aktion zur Alfelder Lateinschule. Internet Cafe Trialog 14.30 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 0512113890 Ägypten 14.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de


20 Veranstaltungen im September

10.09. – 08.10. · Stammelbachspeicher · Worte

Mit 80 Objekten um die Welt 14.30 h, RPM und Dommuseum, Hildesheim: Öffentliche Kombiführung. www. rpmuseum.de Die Reise des kleinen H. 15.00 h, TfN, Hildesheim: Eine Geschichte vom Rollen, Fallen, Fliegen nach Theodor Storm. Ab 3 Jahren. www.tfn-online.de Zed Mitchell Band 16.00 h, Schäferscheune Sillium, Holle: Blueskonzert.

10.09. · Entdeckertag · Stadtmuseum

10.09. · Schäferscheune Sillium · Zed Mitchell

DIENSTAG, 12.09.

MITTWOCH, 13.09.

Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de König der Herzen 19.30 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Alistair Beaton. www.tfn-online.de Horror 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Ein

Kunstausstellung 11.00 h, Relexa-Hotel Bad Salzdetfurth, Bad Salzdetfurth: Fotografien aus der Natur & Collagen von Julia Braun Die Berliner Fotografin stellt mehrere ihrer Fotoserien aus. Es handelt sich um Naturportraits; Leichtigkeit und Freiheit wird vermittelt, starke intensive Farben, kein Mensch in Sicht, alles schwebt... www.bad-salzdetfurth.de

Love Story 19.30 h, Kurhaus, Bad Bevensen: Musical von Howard Goodall und Stephen Clark. www.tfn-online.de Telemann – Kann man das tanzen? 19.30 h, TfN, Hildesheim: Zeitgenössische Tanzproduktion zur Musik Telemanns. www.tfn-online.de

Arcis Saxophon Quartett 20.00 h, Kulturring Hildesheim: Saisoneröffnung mit “Amerikanischen Träumen” von Dvorak bis Bernstein. www.kulturring-live.de

2017

Helene Fischer 20.00 h, TUI Arena Hannover. Live 2017. www.hannover-concerts.de

DONNERSTAG, 14.09.

atemberaubender Alptraum - Tour 2017. Das sensationelle Theaterspektakel von Jakop Ahlborn. www.hannover-concerts.de Helene Fischer 20.00 h, TUI Arena Hannover. Live 2017. www.hannover-concerts.de Hein Cooper 20.00 h, LUX Hannover. Live. Support: Tété. www.hannover-concerts.de

Antisemitismus und Islamkritik 16.00 h, Musikraum der Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstraße 19, Alfeld: Referent: Dr. Wolfram Ender – Vortrag der Seniorenakademie Alfeld. Auch Nicht-Senioren sind willkommen. www.senioren-akademie-alfeld.eu Pflege bei Demenz 18.00 h, Personalcafeteria des AMEOS Klinikums Alfeld: Vortrag. Pflege für Angehörige bei Demenz – Hilfreiche Tipps für den täglichen Umgang

Gemeinschaftsausstellung: 10. September, Galerie im Stammelbach-Speicher, Hildesheim

Petra Beiße: WORTE

Sonntag, 17. September 2017

HANDLETTERINGAKTIONSTAG Aus Worten, deren Bedeutungsinhalte die verschiedensten Emotionen in uns wach rufen, schaff t Petra Beiße schriftkünstlerische Wortbilder und Wortcollagen. Für eine eigene, ausdrucksstarke Formensprache werden die Pfade der klassischen Kalligrafie verlassen ohne dabei unsere Wurzeln, unsere Geschichte zu verleugnen. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden neue, teils kritische Werke zum diesjährigen Reformationsjubiläum, Worte von Martin Luther in einem schriftgeschichtlichen jedoch nichtreligiösen Kontext.

Horror 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Ein atemberaubender Alptraum - Tour 2017. Das sensationelle Theaterspektakel von Jakop Ahlborn. www.hannover-concerts.de

Club VEB zeigt: Prey Drive & Mountains to Move 21.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Alternative Rock, Emopunk. www. kufa.info

MONTAG, 11.09. Altern ist nichts für Feiglinge 19.30 h, Alter Abtsaal Lamspringe: Mit Friedrich-Wilhelm Junge und dem Michael-Fuchs-Trio vom Theaterkahn Dresden. www.lamspringer-september.de

Sommernachtsballaden 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Liederabend mit Alexander Prosek und Andreas Unsicker. www.tfn-online.de

Petra Beiße; geb. in Gronau arbeitet als Schriftkünstlerin, Grafik-Designerin und Dozentin. Seit 2016 ist sie zurück im Leinebergland, sie lebt und arbeitet in Deinsen. Handlettering, Handschrift sowie experimentelle Schriftgestaltung für Grafikdesign-Projekte und freie Arbeiten bilden den Kern ihres kreativen Schaffens. Zahlreiche Projekte mit Schriftbildern sind national und international ausgezeichnet worden. (red)

Petra Beiße schreibt live auf unterschiedlichen Beschreibstoffen, informiert über Schreibwerkzeuge, die teilweise selbst gebaut wurden und beantwortet gerne ihre Fragen zum Thema Handlettering und Kalligrafie. Die Live-Vorführungen beginnen jeweils um 11:30, 14:30 und 16:30 Uhr.

Gesprächsgruppe 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim: Gesprächsgruppe für Angehörige psychisch beeinträchtigter Menschen. Tel. 05121-13890 HIV-Testaktion 17.00 – 19.00 h, Gesundheitsamt Hildesheim, Ludolfingerstr. 2, 2. OG/Zimmer 37: SVeN kommt – SVeN testet. Beratungs- und Testaktion zu HIV, Syphilis, Gonokokken, Chlamydien und Feigwarzen. Kostenfreie Tests, keine Anmeldung notwendig. www. svenkommt.de/sventestet


Veranstaltungen im September 21

10.09. · Mountainbiketag · Grünenplan

Impro-Open-Air 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Impro-Show mit Christine Nitschke und Sebastian Barnstorf. www.tfn-online.de KAB - Kulturaustauschbar 19.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Internationales Plauschen. www.kufa.info Soufian, Enemy, Diar und Azzi memo 19.00 h, Lux, Hannover: Straßenrap mit den Rappern des Labels Generation Azzlack. www.lux-linden.de

11.09. · Arcis Saxophon Quartett · Kulturring Hildesheim

Echoes of Swing 20.00 h, Alter Schafstall Lamspringe: Jazz – Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. www. lamspringer-september.de

FREITAG, 15.09. Stadtfest 16.00 h, Innenstadt Alfeld: www.alfeld.de Raum der Stille 16.00 h, St. Andreaskirche Wehrstedt, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de König der Herzen 19.30 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Alistair Beaton. www.tfn-online.de Jugendkino 19.30 h, Gasthaus Gieseke, Heinde, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de

Jonathan Zelter & Band 20.00 h, LUX Hannover. Konzert. www.hannover-concerts.de

ANSPRUCHSVOLLE WOHNIDEEN Hilsstraße 41a 31073 Delligsen

Horror 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Ein atemberaubender Alptraum - Tour 2017. Das sensationelle Theaterspektakel von Jakop Ahlborn. www.hannover-concerts.de Helene Fischer 20.00 h, TUI Arena Hannover. Live 2017. www.hannover-concerts.de

Das sensationelle Theaterspektakel von Jakop Ahlborn. www.hannover-concerts.de

Telefon (0 51 87) 21 86

www.wolff-delligsen.de Öffnungszeiten montags geschlossen Di - Fr 9.30 -13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr Sa 9.30 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

Igels 20.00 h, Zehntscheune, Freden: A Tribute to legendary Eagles. www.igels-band.de

Pusteblume 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party. www.kufa.info

Drei Worte auf einmal 20.00 h, Gewölbekeller des Bürgermeisterhauses Gronau: Musikalische Autorenlesung mit Maria Knissel. Musikalische Begleitung: Saxofonist Stephan Völker, auf dessen Erlebnissen der Roman beruht. www.kulturkreisgronau.de

Tage des offenen Ateliers Eine Liste der teilnehmenden KünstlerInnen und weitere Informationen sind zu finden auf www.netzwerk-kultur-heimat.de.

28. Heimathaven: Stinger 20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Rock‘n‘Roll. www.kufa.info

Musik zur Marktzeit 10.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: KinderKathedrale. www.st-lamberti-hildesheim.de

Horror 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Ein atemberaubender Alptraum - Tour 2017.

Fotokurs mit Foto-Haas 10.00 h, Erlebniszoo Hannover: www. zoo-hannover.de

SAMSTAG, 16.09.

Barocktage 10.00 – 17.00 h, Schloss Bückeburg: Ein authentische Reise in das Jahr 1757. www. schloss-bueckeburg.de Oktoberfest Markttage 10.00 h, Erlebniszoo Hannover: www. zoo-hannover.de Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de Vor dem großen Auftritt 11.00 h, TfN, Hildesheim: Öffentliche Generalprobe 1. Kaiserpfalz-Konzert. www. tfn-online.de Tag des offenen Ateliers 11.00 – 18.00 h, Raabestraße, Grünenplan: Wiltrud Krämer macht Parallelen zwischen Wasser und Schrift erkennbar. www.netzwerk-kultur-heimat.de. Vegi-Brunch 11.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen. www.kufa.info Stadtfest 12.00 h, Innenstadt Alfeld: www.alfeld.de Tattoo Messe 2017 12.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Stressfreies Sehen am Arbeitsplatz 14.00 h, Naturheilpraxis am Theater, Theaterstr. 3a, Hildesheim: Sehtraining zum Ausgleich bei Bildschirmarbeit. Müde, trockene, angestrengte Augen, ein verspannter Na-

Zoë MacTaggart: SheBang Die Ausstellung versammelt Bilder der Künstlerin Zoë MacTaggart, die einen kritischen Blick auf das Menschenbild unserer Zeit bieten. Die leuchtenden und farbgewaltigen Gemälde zeigen weibliche Figuren, die anscheinend souverän und selbstbewusst eigene Wege gehen. SheBang – der alltägliche Kram, der in der Erlebniswelt der Künstlerin bewältigt werden muss und in der Menschen obendrein mit zugeschriebenen Geschlechterrollen zu kämpfen haben. MacTaggart genießt den spielerischen Umgang mit Klischees und Identitäten; Vorurteile werden augenzwinkernd entlarvt. Konkrete Formen lösen sich in abstrakte Flächen auf und verweisen auf Widersprü-

che, tradierte Denkmuster und soziale Machtstrukturen geraten ins Wanken. Zoë MacTaggart lebt und arbeitet in Hannover. Sie studierte u. a. an der Sommerakademie Salzburg bei Norbert Bisky und initiierte die ›Dr. Sketchy’s Anti-Art School‹ sowie Burlesque-Shows in Hannover. (red)

Öffnungszeiten jeweils: Samstag 11 bis 18 Uhr Sonntag 11 bis 18 Uhr 10. September – 8. Oktober 2017 Galerie im Stammelbach-Speicher Wachsmuthstraße 20 / 21 31134 Hildesheim Tel. 05121 868637 www.galerieimstammelbachspeicher.de


22 Veranstaltungen im September

13.09. bis 16.09. · Theater am Aegi · Horror ©grox

cken und vielleicht Kopfschmerzen – dann ist dieses Seminar genau das Richtige. Anmeldung bis 09.09.2016 unter 05181-23576 oder bhollstein@t-online.de Horror 17.00 + 23.00 h, Theater am Aegi Hannover: Ein atemberaubender Alptraum - Tour 2017. Das sensationelle Theaterspektakel von Jakop Ahlborn. www.hannover-concerts.de Puppenkabarett 19.00 h, Weltbühne, Heckenbeck: Joe Heinrich: ZEFIX! Der Wolpertinger & Freunde. www.weltbuehne.info

15.09. · Drei Worte auf einmal · Gronau

Forever Young 21.00 h, Capitol, Hannover: Rock, Pop, Dance. www.capitol-hannover.de

Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny 11.15 h, TfN, Hildesheim: Matinee. www. tfn-online.de

Dance on Cookies 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Die Party im XXL-Format mit Wyatt Earp und Doc Holliday. www.kufa.info

Worte 11.30 + 14.30 + 16.30 h, Stammelbachspeicher, Hildesheim: Handlettering-Aktionstag. Live-Vorführungen. www.galerieimstammelbachspeicher.de

Booty Shakin 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Reggae und D'n'B. www.kufa.info

SONNTAG, 17.09.

Chor Ton Art 19.00 h, Zehntscheune, Schloss Hämelschenburg: Konzert. www.schloss-haemelschenburg.de

Tage des offenen Ateliers Eine Liste der teilnehmenden KünstlerInnen und weitere Informationen sind zu finden auf www.netzwerk-kultur-heimat.de.

10 Jahre VielHarmonie 19.00 h, St.-Georgs-Kirche, Delligsen: Der Kirchenchor „VielHarmonie“ aus Delligsen und Kaierde, unter der musikalischen Leitung von Kantorin Katrin Feichtinger begeht in diesem Jahr sein 10-jähriges Chorjubiläum.

Barocktage 10.00 – 17.00 h, Schloss Bückeburg: Ein authentische Reise in das Jahr 1757. www. schloss-bueckeburg.de

Hexenjagd 19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Arthur Miller. www.tfn-online.de Brand New Key 20.00 h, Alte Brauerei, Northeim: Konzert. www.kunst-kultur-northeim.de Helene Fischer 20.00 h, TUI Arena Hannover. Live 2017. www.hannover-concerts.de

Oktoberfest Markttage 10.00 h, Erlebniszoo Hannover: www. zoo-hannover.de Tattoo Messe 2017 11.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Tag des offenen Ateliers 11.00 – 18.00 h, Raabestraße, Grünenplan: Wiltrud Krämer macht Parallelen zwischen Wasser und Schrift erkennbar. www.netzwerk-kultur-heimat.de.

Stadtfest 12.00 h, Innenstadt Alfeld: verkaufsoffener Sonntag von 13.00 bis 18.00 h. www.alfeld.de Sole und Salz - Gott erhalt's 14.00 h, Salz- und Kali-Bergbau-Museum, Bad Salzdetfurth: Offene Stadtführung. www.bad-salzdetfurth.de

Orgel Spezial 17.00 h, St.-Michaelis-Kirche Hildesheim: Im Anfang war der Prinzipal. Die Prinzipalregister der Woehl-Orgel, erläutert und gespielt von Helmut Langenbruch. www. posaunenchor-michaelis.de 1. Kaiserpfalz-Konzert 18.00 h, TfN, Kaiserpfalz, Goslar: Klassisches Konzert. www.tfn-online.de König der Herzen 19.00 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Alistair Beaton. www.tfn-online.de

Internet Cafe Trialog 14.30 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 0512113890

Vorsicht Lachsalve 19.30 h, Alter Abtsaal Lamspringe: Kabarett mit dem Kabarett-Theater Leipziger Funzel. www.lamspringer-september.de

Ägypten 14.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de Yesterday-Tomorrow 15.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Kuratorenführung. www.rpmuseum.de Museum der Sinne 15.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Familienführung. www.rpmuseum.de Konzerte mit Gerhard Schöne 16.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: „Mitmachkonzert“ für Kinder und Familien. www.st-lamberti-hildesheim.de

Der Reformator Johannes Bugenhagen (1485 – 1558) Die Ausstellung erinnert an den Reformator Johannes Bugenhagen, der am 31. Oktober 1542 in Alfeld den protestantischen Glauben einführte. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, 8. September 2017 statt. Zunächst gibt es um 18 Uhr im Lutherhaus einen Vortrag von Dr. Ferdinand Ahuis, Hauptpastor i.R. aus Hamburg: „Was bedeutet Johannes Bugenhagen für die Reformation in Alfeld?“. Anschließend wird im Stadtmuseum die Ausstellung über Johannes Bugenhagen eröffnet. (red/mb)

Lindenklänge 16.00 h, Kirche zu Heinde: Wandelkonzert über die Heinder Allee mit Bläsermusik und Klanginstallationen. hornroh, Bläserchor Heinde, Studierende der Universität Hildesheim. www.musiktage.de

Welt Weites Wissen 14.00 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de

8. September – 31. Oktober 2017, Stadtmuseum Alfeld

Anlässlich des Reformationsjubiläums kommt Bugenhagen mit der Ausstellung „Der Reformator Johannes Bugenhagen (1485-1558)“ ein zweites Mal nach Alfeld. Die Ausstellung stellt in fünf Abteilungen vor: Pommern die Heimat Bugenhagens, sein Leben, die Hauptorte seines reformatorischen Wirkens, seine Haupttätigkeitsbereiche und Orte des Gedenkens an Bugenhagen.

16.09. · Weltbühne Heckenbeck · Joe Heinrich

Helene Fischer 20.00 h, TUI Arena Hannover. Live 2017. www.hannover-concerts.de

MONTAG, 18.09. Sehtreff 19.00 h, Naturheilpraxis am Theater, Theaterstr. 3a, Hildesheim: Sehtraining und mehr zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch. Anmeldung bis 15.09.2017 unter 05181-23576 oder bhollstein@t-online.de


Volkshochschule Hildesheim Bildung öffnet Türen

Kurse im September*

16.09. · St.-Georgs-Kirche Delligsen · VielHarmonie

Hexenjagd 19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Arthur Miller. www.tfn-online.de

MITTWOCH, 20.09.

Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de

Besuch des PS Speichers in Einbeck 13.00 h, Treffpunkt: Eingang des Speichers um 13.00 h, Rückfahrt 17.00 h. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldung bis 15.September im Mehrgenerationen Treff oder telefonisch 05181-8552577. Sonderveranstaltung der Seniorenakademie Alfeld. www.senioren-akademie-alfeld.eu

20 Jahre Deutsche Parkinson Vereinigung 15.00 h, Glücksgans, Gerzen: Die Parkinson Regionalgruppe Alfeld feiert. Kontakt: anders.martin@arcor.de

Die Welt von Jim Knopf 16.00 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Theater-Workshop für Kinder ab 6 Jahren. www.tfn-online.de

DIENSTAG, 19.09.

Spielkreis 15.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: Mehr Informationen auch bei Ulrike Oehler, Tel. 0512181719. www.st-lamberti-hildesheim.de Singen macht schön 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Offenes Singen für alle mit Bettina Braun. www.tfn-online.de Avatarium und The Slayerking 19.00 h, Lux, Hannover: Vintage Blues Rock triff t modernen Doom Metal. www.lux-linden.de Sistanagila 19.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Eine iranisch-israelische Musikaffäre. www.kufa.info Hannes Dunker 21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Der Jazz-Treffpunkt mit Konzert und Session. www.kufa.info

Die weiße Band 19.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Film von Michael Haneke. www.tfn-online.de Von Eden 20.00 h, LUX Hannover. Wir sind hier – Tour 2017. www.hannover-concerts.de Club VEB zeigt: For Them All 21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Alternative Rock/ Alternative Punk. Support: She danced slowly. www.kufa.info

DONNERSTAG, 21.09. Nach Feuerland und Durch 11.00 h, TfN, Hildesheim: Herr Magellan will um die Welt. Gastspiel Theater zwischen den Dörfern, ab 6 Jahren. www.tfn-online.de Mach mir eine Szene! 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Theater-Workshop für Erwachsene mit dem TPZ. www.tfn-online.de

04.09. Sorgentelefon in Alfeld 04.09. Office 2010 - im (Büro-)Alltag problemlos meistern

18:30 – 21:45

05.09.

18:00 – 21:45

Ruck-Zuck-Lecker und nachhaltig

06.09. Hatha Yoga in der Mittagspause

12:30 – 13:15

07.09.

Rückbildung mit Yogaelementen und Babymassage

10:00 – 11:45

07.09.

Netzwerk Nachbarschaft Alfeld

17:00 – 19:30

07.09.

Taiji und Qigong

19:00 – 20:30

11.09.

Zeichnen

18:00 – 20:00

12.09.

Taijiquan Fächer Workshop

10:00 – 11:30

12.09.

Noch nie - oder lange nicht genäht? Nähschule

17:00 – 18:00

12.09.

Tabellenkalkulation mit Excel 2010 – kompakt

18:00 – 21:00

13.09.

Wassergewöhnung für Babys von 3 bis 12 Monaten

14:45 – 15:15

13.09.

Erste Schwimmübungen für Kleinkinder ab 3 Jahre

16:45 – 17:15

14.09.

Beckenbodengymnastik für Frauen

14.09.

Leckeres aus Omas Küche

18:00 – 21:45

19.09.

Orientalischer Tanz - Bauchtanz von Anfang an, Rückengymnastik

18:00 – 19:30

19.09.

Orientalischer Tanz - Für fortgeschrittene Tänzerinnen

19:45 – 21:15

20.09.

PC-Einstieg mit Windows 10

17:30 – 19:45

21.09.

Laktose- und Sorbitfrei kochen und backen

18:00 – 21:45

26.09.

Gebärdensprache 3

18:30 – 20:00

8:30 – 9:45

Wochenendseminare 15.09.

Stahlobjekte und Skulpturen schweißen

18:00 – 19:30

Einzelveranstaltungen 07.09.

Gesprächsgruppe für Angehörige und Freunde von psychisch Erkrankten

08.09. English Round Table in Alfeld

Fotos: Veranstalter

15:00 – 17:00

17:00 – 19:15 19:00 – 21:15

13.09.

Grippeprophylaxe mit heimischen Kräutern 17:00 – 19:15

16.09.

Röllinghausen - Tag des Geotops

14:30 – 16:45

27.09.

Ich sorge vor – Informationsvortrag

19:00 – 21:15

Semesterbeginn 4. September 2017 *eine Auswahl der Kurse Weitere Kurse finden Sie im Kursbuch und Internet.

Volkshochschule Hildesheim Tel.: 05121 9361-111 Fax: 05121 9361-399 E-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de Web: www.vhs-hildesheim.de


24 Veranstaltungen im September

12. bis 17.09. · Tui Arena · HeleneFischer © SandraLudewig

16.07. und 17.09. · Tag des offenen Ateliers · Dagmar Jacobs mit Regenbild

Jürgen B. Hausmann 20.00 h, Pavillon Hannover: Wie jeht et? Et jeht! www.hannover-concerts.de

Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de

Thrillin' Bingo 20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: www.kufa.info Räume erobern 20.00 h, Forum Peine: Faltenradio. Vier Klarinetten mit Klassik, Volksmusik und Jazz. www.musiktage.de Disk.O 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Von BodyPop bis HustleTechno. www.kufa.info

FREITAG, 22.09. Hamelner Ausbildungsmesse 8.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Nach Feuerland und Durch 11.00 h, TfN, Hildesheim: Gastspiel Theater zwischen den Dörfern, ab 6 Jahren. www. tfn-online.de LebensWert 12.00 h, Bruchhausstraße 5, Alfeld: Tag der offenen Praxis. www.lebenswert-alfeld.de Raum der Stille 16.00 h, St. Andreaskirche Wehrstedt, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de Lange Nacht der Kultur 18.00 h, Schloss Bückeburg: In Verbindung mit Lesungen, Konzerten und Vorträgen an

über 20 Veranstaltungsorten im Stadtgebiet. www.schloss-bueckeburg.de Wir sind die Neuen 18.30 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Lesebühne: Lesung der Komödie nach Ralf Westhoff mit Joëlle Rose. www.tfn-online.de Semifinale local heroes 2017 19.00 h, MusikZentrum Hannover: Mit der Hildesheimer Siegerband „Carry the Fire“ und weiteren niedersächsischen Bands. www.localheroes-nds.de/content/ local-heroes-niedersachsen Rolando Villazón 20.00 h, Kuppelsaal (HCC) Hannover: Liederabend – Schätze des Belcanto. www. hannover-concerts.de Chantal Acda & Band 20.00 h, Alte Brauerei, Northeim: Bounce Back Tour. www.kunst-kultur-northeim.de Nitrogods 20.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Support: Kelley Wild (Rock´n´Roll & Hardrock). www.kufa.info

SAMSTAG, 23.09. Hamelner Ausbildungsmesse 9.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Messe. Musik zur Marktzeit 10.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: KinderKathedrale. www.st-lamberti-hildesheim.de

Theatersprechstunde 11.00 h, TfN, Theatergarten, Hildesheim: Theaterfans und solche, die es noch werden möchten, können hier vorbeikommen und dabei mit uns in den Dialog treten. Und wer den richtigen Dreh raus hat, kann am Glücksrad Karten für die neuen Produktionen gewinnen! www.tfn-online.de Schloss Spezial 14.00 h, Schloss Bevern: Vagabunden, Trunkenbolde und liederliche Frauenzimmer im Schloss. Bauhistorische Führungsreihe durch fast 400 Jahre Schlossgeschichte. www.schloss-bevern.de Nach Feuerland und Durch 15.00 h, TfN, Hildesheim: Gastspiel Theater zwischen den Dörfern, ab 6 Jahren. www. tfn-online.de Die Abenteuer des hässlichen Entleins 15.00 h, Alter Abtsaal Lamspringe: Kindermusical von Reiner Karl Müller und Anna Tafel. Koproduktion des TfN mit dem Theater Persephone. Ab 3 Jahren. www.lamspringer-september.de Kinderfest 15.00 h, Bürgerpark, Bad Salzdetfurth: Buntes Programm anlässlich des Internationalen Kindertages. www.bad-salzdetfurth.de

Bayerisches Schmankerl-Buffet 18.00 h, UNESCO Weltkulturerbe Fagus-Werk, Alfeld: Detlef Sperling und sein Team eröffnen die Oktoberfestzeit. Ganz traditionell erwartet Sie ein deftiges Buffet mit Grillhaxen, gebackenem Leberkäse, bayerischem Schweinsbraten, Nürnberger Grillwürsteln und Weißwurst. Dazu werden eine dunkle Biersauce und verschiedene Senfsorten gereicht. Abgerundet wird das Buffet mit diversen typisch bayerischen Beilagen, sowie Brezeln, Obatzter und Radiplatte. Reservierung im Fagus-Gropius-Café unter: E-Mail: fagus-gropius-cafe@ fagus-grecon.com, Tel. 05181-79 275 Figurentheater "23" 17.00 h, Bürgerpark, Bad Salzdetfurth: Jeden Monat eine Aufführung eines Figurentheaters ... immer am 23. des Monats. Begonnen wird anlässlich des Intern. Kindertages. www.bad-salzdetfurth.de Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny 19.00 h, TfN, Hildesheim: Premiere. Oper von Kurt Weill, Libretto von Bertolt Brecht. www.tfn-online.de Martin Kelly 19.00 h, Lux, Hannover: Feinstes Songschreiberhandwerk jetzt solo. www.lux-linden.de Die Diva 20.00 h, Alter Abtsaal Lamspringe: Ein Abend mit Christine Gogolin. www. lamspringer-september.de

Samstag, 9. September 2017, 17 Uhr, Lübbrechtsen

400. Kapellengeburtstag Festgottesdienst mit Superintendentin Katharina Henking, „kleinen Chor“ aus Duingen und „in Takt“ Willensstark und energisch setzten die Bürger von Lübbrechtsen den Bau ihrer Kapelle in Lübbrechtsen durch. Ein eigenes Haus zum Beten war den Lübbrechtsen ein Herzenswunsch. Steine aus den Steinbrüchen im Külf bildeten das Fundament für die kleine Kirche im Külftal. 1617 wurde der Bau vollendet. Der Steinaltar mit dem Abendmalrelief schmückt seit der Zeit den Altarraum. Das bäuerlich anmutende Altarbild spiegelt die damalige Lebensart der

Dorfbevölkerung wieder. Es wurden 1617 keine Gottesdienste mit dem Pastor des Kirchspiels Hoyershausen in der Kapelle gefeiert. Man kam zu wöchentlichen Andachten mit dem Lehrer zusammen. Die Gläubigkeit der damaligen Bewohner war groß. Das Beten war Bestandteil des Lebens. Es wurde um eine gute Ernte gebetet. Die Hagelfeier und die Erntedankfeier waren somit auch die ersten Gottesdienste mit dem Pastor. Im Laufe der Zeit wurde die Ka-

pelle mehrmals renoviert. Viel Eigenleistung der Dorfbewohner machte die Kapelle zum Kleinod im Külftal. Am 9. und 10. September wird der 400. Geburtstag gefeiert. Die Feierlichkeiten beginnen am Sonnabend den um 17 Uhr mit dem Konzert des „kleinen Chor“ aus Duingen. Den Festgottesdienst wird Superintendentin Katharina Henking gestalten. Die musikalische Begleitung wird die Musikgruppe

„in Takt“ übernehmen. Anschließend wird zum „Dinner in white“ im Kapellengarten eingeladen. Bei netten Gesprächen und mitgebrachtem Essen soll das Fest ausklingen. (red/ne)


Veranstaltungen im September 25

22.09. · Kulturfabrik Löseke · KelleyWild

22.09. · Alte Brauerei Northeim · Chantal Acda ©Hanneke Wetzer

Forever Young 21.00 h, Capitol, Hannover: Rock, Pop, Dance. www.capitol-hannover.de

Musikflohmarkt 13.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Markt: mit Plattenbörse. www.kufa.info

Mit 80 Objekten um die Welt 15.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de

Blue Moon: Fehlfarben 20.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert. Die Monarchie und Alltag – Tournee. 25-Jahre-Kufa-Jubiläumskonzert. www.kufa.info

KUFAmilientag 13.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Liederbühne, Musikflohmarkt, Hausrallye und Mitmachmix. www.kufa.info

Marienleben 16.00 h, St.-Andreas-Kirche Hildesheim: Gregorianischer Choral, Texte und Orgelimprovisationen. Leitung: Andrea Schäl

TA X I BOCK

DJ Marc Hype & Jim Dunloop 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: 2 Turntables & 1 funky Piano. www. kufa.info

SONNTAG, 24.09.

(05181)

Bundestagswahlen Gehen Sie heute wählen

Orgel Plus Pilgern 11.00 h (ab Marienhagen (Gudrun Bosman), 13.30 h Deinsen (Angela Raach-Nipkow), 16.00 h Hoyershausen (Christoph Bosse): Pilgern zu den Ph. Furtwängler–Orgeln von Marienhagen, Deinsen u. Hoyershausen. Halbstündige Konzerte, dazwischen Wandern mit Picknickpausen

An 365 Tagen im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag sind wir für Sie da!

Ihr Experte für:

Oktoberfest Holtzmann 10.00h, Holtzmann-Gelände, Limmer-Alfeld: Brezeln, Bäder und Bier. Mit buntem Rahmenprogramm für Groß und Klein. Hecken schmecken 10.00 h, Treffpunkt: Bahnhof am Solebad, Bad Salzdetfurth: Erlebniswanderung. www.bad-salzdetfurth.de

ALFELD

Inh. Tjarko Cebulla

Dialyse-, Chemo-, Bestrahlungs- und Kurierfahrten sowie behindertengerechte Rollstuhltransporte Ab sofort können Sie auch mit Ihrer EC-Karte bezahlen.

Internet Cafe Trialog 14.30 h, Teichstr. 6, Hildesheim. Tel. 0512113890 Ägypten 14.30 h, RPM, Hildesheim: Öffentliche Führung. www.rpmuseum.de Nach Feuerland und Durch 15.00 h, TfN, Hildesheim: Gastspiel Theater zwischen den Dörfern, ab 6 Jahren. www. tfn-online.de

Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Hexenjagd 16.00 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Arthur Miller. www.tfn-online.de

MONTAG, 25.09. Krankheit als Symbol 18.30 h, Weltbühne, Heckenbeck: Vortrag R. Dahlke. www.weltbuehne.info

Mittwoch, 27.9.2017, 20 Uhr, Schlosskapelle, Schloss Bevern

frauenORT Paula Tobias

Fotos: Veranstalter

Vortrag am „frauenORT Paula Tobias“ widmet sich der Gründung einer regionalen Mütterberatung vor 100 Jahren Im Mai wurde der 34. „frauenORTE Niedersachsen“-Standort eröffnet, der in Bevern das Leben der deutsch-jüdischen Ärztin Dr. Paula Tobias (18861970) zum Thema macht. Am Mittwoch, den 27. September findet im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern der erste Vertrag im Rahmen dieser Initiative statt: Medizinaldirektor Dr. Klaus Weber spricht über Paula Tobias‘ Verdienst als „Be-

gründerin der regionalen Mütterberatung im frühen 20. Jahrhundert“. Als erste Landärz tin im Braunschweiger Land hatte Paula Tobias in Delligsen 1918 eine Beratungsstelle für Mütter eingerichtet und in Bevern fortgeführt, bis sie 1935 mit ihrer Familie aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren musste. Dr. Klaus A.E. Weber stellt dar, welche sozial- und medizingeschichtliche Be-

deutung diesem Beratungsangebot zukam, nachdem gerade zu Beginn der Weimarer Republik die Säuglingssterblichkeit in Deutschland auf einen bis dahin nicht gekannten Höchststand angestiegen war. Dabei liefen die Lebensbedingungen zwischen Stadt- und Landbevölkerung stark auseinander. (red/mb) www.schloss-bevern.de

Schicksalsgesetze 20.30 h, Weltbühne, Heckenbeck: Vortrag R. Dahlke. www.weltbuehne.info

DIENSTAG, 26.09. Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de Café ALZ“– das etwas andere Café 15.00 h, Lutherhaus, Mönchehof 2, Alfeld. Im Café ALZ mögen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mit ihren Angehörigen oder Bezugspersonen gemeinsam Freude erleben bei Kaffee und Kuchen sowie beim Tanzen nach vertrauten Melodien und beim Singen. Wegen des zehnjährigen Jubiläums des Café Alz kommt diesmal auch die Kindertanzgruppe der Tanzschule Pattke. Anmeldung wird erbeten bei der Leiterin Marianne Möller, Tel. 05181-4733. Eine Veranstaltung der Seniorenakademie Alfeld in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Nicolai. www.senioren-akademie-alfeld.eu Prime Circle 20.00 h, Musikzentrum Hannover: 2017 Europe Tour. www.hannover-concerts.de Gerd Dudenhöffer 20.00 h, Pavillon Hannover: Spielt aus 30 Jahren Heinz Becker-Programmen – Deja Vu. www.hannover-concerts.de


26 Veranstaltungen im September

24.09. · Kulturfabrik · Yola&ASM · KUFAmilientag

MITTWOCH, 27.09. Hecken schmecken 10.00 h, Treffpunkt: Bahnhof am Solebad, Bad Salzdetfurth: Erlebniswanderung. www.bad-salzdetfurth.de Entwicklungshilfe 16.00 h, Musikraum der Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstraße 19, Alfeld: Bericht über Tätigkeit in der Entwicklungshilfe in Mazar und Herat (Afghanistan) sowie Bomet (Kenia), Referentin: Marion Berning – Vortrag der Seniorenakademie Alfeld. Auch Nicht-Senioren sind willkommen. www. senioren-akademie-alfeld.eu frauenORT Paula Tobias 20.00 h, Schloss Bevern: Vortrag mit Dr. Klaus A. E. Weber. www.schloss-bevern.de Amanda 20.00 h, LUX Hannover: Karussell Tour 2017. www.hannover-concerts.de Club VEB zeigt: Hammerhai & Betroyers 21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Konzert: Ska-Punk, Stoner-Punk. www. kufa.info

24.09. · Kulturfabrik · Musikerflohmarkt

DONNERSTAG, 28.09.

Heute erscheint die neue Ausgabe Andy Frasco & The U.N. 19.00 h, Lux, Hannover: Funk, Soul, Rock und Roots ergeben den wilden „Party Blues“ der Kalifornier. www.lux-linden.de Mutter 19.30 h, Michaeliskirche, Michaelisplatz 2, Hildesheim: Arabische Wiegenlieder und Arien von Georg Friedrich Händel. Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny 19.30 h, TfN, Hildesheim: Oper von Kurt Weill, Libretto von Bertolt Brecht. www. tfn-online.de The Flatliners 20.00 h, Béi Chéz Heinz Hannover: With Special Guests: Prawn & Not Scientists. www. hannover-concerts.de Mike + The Mechanics 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Let Me Fly Tour 2017. Support: Ben McKeveley. www.hannover-concerts.de

24.09. · St.-Andreas-Kirche Hildesheim

MC Fitti 20.00 h, Musikzentrum Hannover: Tour 2017. Special Guest: Fcksht Squad. www. hannover-concerts.de

FREITAG, 29.09. 10 Jahre Lounge 7 10.00 – 02.00 h, Leinstraße 22, Alfeld: Oktoberfest mit Weissbier und Brezeln

25.09. · Krankheit als Symbol · Vortrag Dahlke

Mutter 19.30 h, Christuskirche, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1, Hannover: Arabische Wiegenlieder und Arien von Georg Friedrich Händel. Vivaparie 20.00 h, UNESCO-Welterbe Fagus-Werk: Gold von den Sternen. Konzertabend

Raum der Stille 16.00 h, St. Andreaskirche Wehrstedt, Bad Salzdetfurth: www.bad-salzdetfurth.de

Source of Rage 20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Album Releasekonzert „Realize the Scope“. Support: Neverland in Ashes, Awaiting Downfall und Preyvision. www.kufa.info

Wilde Jungs und Ohrentod 19.00 h, Lux, Hannover: Die Deutschrock-Band mit neuem Album. www. lux-linden.de

Helmut Lotti 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Back Into The Light – Das Comeback. www.hannover-concerts.de

Artes Wesera 19.00 h, Schloss Hämelschenburg: Vernissage. Ausstellung mit 28 Kunstschaffenden aus dem Weserbergland. www.arteswesera.de, www.schloss-haemelschenburg.de Herbst-Ratatouille 19.00 h, Weltbühne, Heckenbeck: Offene Bühne. Anmeldung bis 25. September: weltbuehne@posteo.de oder 05563999 991. www.weltbuehne.info

SAMSTAG, 30.09. 10 Jahre Lounge 7 10.00 – 02.00 h, Leinstraße 22, Alfeld: Oktoberfest mit Weissbier und Brezeln Musik zur Marktzeit 10.00 h, St. Lamberti, Hildesheim: KinderKathedrale. www.st-lamberti-hildesheim.de

SPD informiert

Zeit für mehr Gerechtigkeit.

Sie haben Fragen zum Wahlprogramm der SPD? Informieren Sie sich gerne an den Infoständen in der Alfelder Fußgängerzone (Ecke Leinstraße/Marktstraße) jeweils in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr am 2. September mit den Jusos aus Hildesheim

Besser wählen:

Bernd Westphal

am 9. September mit Luftballonwettbewerb und Entenrennen am 23. September mit dem Abgeordneten Bernd Westphal, der von 9.30 bis 10.30 Uhr am Stand zur Verfügung steht


Veranstaltungen im September 27

Hören Sie jeden Laut. Und jedes Leise! Tierisch gut hören. Mit Hörlösungen von Phonak! 28.09. · Lux Hannover · Andy Frasco

30.09. · Kulturfabrik Löseke · Tonkuhle DJ Night

Fotokurs mit Foto-Haas 10.00 h, Erlebniszoo Hannover: www. zoo-hannover.de

mit dem Traumvogelfänger, NOVA Konzertservice Illumination und Effekte. www. bad-salzdetfurth.de

Schlossführung 10.30 – 17.00 h, Schloss Marienburg: mehrmals täglich. Schlossführung in historischem Kostüm. www.schloss-marienburg.de

Vocaldente 20.00 h, Theater am Aegi Hannover: Keep Rollin’. Special Guest: Hera Lind. www.hannover-concerts.de

Puppenspiel 11.00 + 16.00 h, Rattenfänger-Halle, Mühlenstraße 17, Hameln: Sterntaler Figurentheater

Forever Young 21.00 h, Capitol, Hannover: Rock, Pop, Dance. www.capitol-hannover.de

Arktis, Neberu und Neverland in Ashes 19.00 h, Lux, Hannover: Moderner, massiver Metalcore. www.lux-linden.de Konzert bei Maria Theresia 19.30 h, Alter Abtsaal Lamspringe: Mit Werken von Wolfgang Amadéus Mozart, Georg Christoph Wagenseil, Florian Leopold Gassmann, Johann Adolph Hasse, Christoph Willibald Gluck und Josef Haydn. www. lamspringer-september.de LichtArt 2018 19.30 h, Schloßpark Bodenburg und Kunstgebäude Bullenstall Bodenburg, Bad Salzdetfurth: Mitwirkende sind u.a. Ars Saltandi Hildesheim Licht-, Akrobatik- und Tanzshow, Theater Laterne Magica Erfurt

On Air 23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim: Party: Die 2. Tonkuhle DJ Night. www.kufa. info

VORSCHAU OKTOBER Oktoberfest Alfeld 14.10., Hackelmasch, Alfeld

Hören Sie die Regenwürmer husten? Sicherlich nicht, oder? Dem Igel dagegen wäre das aber zuzutrauen, denn sein Gehör reicht weit in den Ultraschallbereich hinein. Damit Sie aber den Igel rascheln hören, gibt es von Phonak Hörsysteme, die ihre Einstellungen automatisch an die erkannte Umgebung anpassen. So gut, dass Sie jeden Laut und jedes Leise hören. Erleben Sie es selbst. Lassen Sie jetzt Ihr Gehör kostenfrei testen und genießen Sie den Herbst in all seinen Facetten! Einfach vorbeikommen oder telefonisch einen Termin vereinbaren unter 05181 / 805300.

Alfelder Orgelherbst 29.10., St.-Nicolai-Kirche, Alfeld Der Pantoffel-Panther 22.10., Gymnasium Alfeld

Wir sind mobil... wir helfen und pflegen ... zu Ihrer Zufriedenheit Auszug aus unserem Pflege-Angebot: Ambulante und häusliche Pflege Grundpflege mit betten und waschen Anleitung der Familienangehörigen für pflegerische Maßnahmen Haushaltshilfe Nachtwache Ausführung ärztlicher Verordnungen wie Spritzen, Verbände, Über-Anzeige Gerland Herbst 2017 90x200.indd wachung der Einnahme von Medikamenten und Anziehen von Kompressionsstrümpfen

1

09.08.17 16:10

10 Jahre Lounge7 Fotos: Veranstalter

Feiern Sie mit uns am 29. + 30.09.2017

Oktoberfest mit Weissbier und Brezeln Hinsiekweg 8 · 31061 Alfeld · Telefon 05181 - 24250 · www.pflegedienst-alfeld.de

Lounge 7 · Leinstraße 22 · Alfeld · Tel. 05181-855 21 80 · info@loungeseven.de


28 Gesundheit

Anzeige

Gemeinsam entdecken, reflektieren und stärken

LebensWert

Jeden Tag sehen wir uns einer Vielzahl neuer Situationen gegenüber. Einige davon bereiten uns große Freude, sie stärken unser Selbstbewusstsein und wir fühlen uns wohl darin. Andere stellen uns auf eine harte Probe. Sie überfordern uns und wir fühlen uns manchmal hilflos. Wir fragen uns: Wie kann ich da wieder herauskommen? In so einem Moment kann es helfen, gemeinsam über Erlebtes zu sprechen und zu reflektieren. Mit der Zeit entsteht so eine neue Sicht auf die einst schwierige Situation.

Marion Hartich, Heilpraktikerin für Psychotherapie, hilft in solchen Momenten. Die 52-jährige schlug vor einigen Jahren einen neuen Lebensweg ein. Neben ihrer beruflichen Laufbahn im kaufmännischen Bereich fand sie in der Hospizarbeit ihre Berufung darin, Mitmenschen zur Seite zu stehen, in dem sie sie ein Stück auf ihrem Lebensweg begleitet. 2014 absolvierte sie die Prüfungen zur Heilpraktikerin für Psychotherapie. Im

darauf folgenden Jahr schloss sie noch die Ausbildung zur zertifizierten Hypnosetherapeutin ab und eröffnete ihre mobile Praxis. Die Patienten wurden in den eigenen vier Wänden besucht und beraten. Um ihren Patienten einen ungestörtes, diskretes und sicheres Umfeld zu bieten, entschied sich Marion Hartich, in eine eigene Praxis zu ziehen. Seit Mai 2017 behandelt und berät sie dort Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Daneben bietet Hartich die Betreuung von Angehörigen nach Suizid, sowie die Betreuung von Müttern der Sternenkinder.

konzept design realisation

DEIN LEBEN. DEIN JAHR. DEIN KALENDER.

FOTOKALENDER

TAG DER OFFENEN PRAXIS Am 22. September steht Ihnen Marion Hartich von 12 bis 18 Uhr beim Tag der offenen Praxis bei einem Glas Sekt oder Saft für Fragen zur Verfügung. (red/mb) LebensWert – Marion Hartich Bruchhausstraße 5, 31061 Alfeld (Leine) Telefon: 0 51 81 / 2 87 02 42 kontakt@lebenswert-alfeld.de www.lebenswert-alfeld.de

agentur wolski Full-Service-Werbeagentur ... von Marketingberatung bis zur Gestaltung eines professionellen Auftritts

ab 9,90 Euro*

Setze Deine Lieblingsbilder perfekt in Szene. Mit unseren Foto- und Familienkalendern in verschiedenen Formaten und Designs gestaltest Du Deinen Wandschmuck fürs Büro, Zuhause oder zum Verschenken. Starte schon heute mit Deinem Kalender ins neue Jahr.

*

Weitere Schwerpunkte: • Traumatherapie • Verlusterfahrung • Krisenintervention • Hypnose z.B. Rauchentwöhnung • Superlearning • Workshops und Vorträge für Schulen, Kindergärten, Vereine und Gruppen

online gestalten & bestellen unter

WWW.LEINEBERGLAND-DRUCK.DE

Offsetdruck Digitaldruck Werbetechnik Online-Shop

Die Arbeit mit Kindern liegt ihr besonders am Herzen. Kinder sind laut Marion Hartich schon früh großem Stress und Druck ausgesetzt. „Durch die Schule und Hobbys/Vereine haben Kinder heute deutlich weniger Freizeit, da kann eine Entspannungseinheit eine Menge bewirken“, sagt Marion Hartich. Während der Sitzungen arbeitet sie mit Hand- und Fingerpuppen. Die Kinder schlüpfen in die Rolle der Figur und lassen z.B. die kleine Giraffe über das Erfahrene berichten. Dieses Verfahren erleichtert den Kindern über ihre Probleme zu sprechen.

ENDPREIS INKL. VERSANDKOSTEN

Ob Smartphone, Tablet oder PC... mit Responsive Webdesign passen sich Funktion, Design und Inhalt flexibel dem genutzten Endgerät an. Fragen Sie uns! am buchenbrink 21 · 31061 alfeld (leine) telefon 05181 827 074 · team@agentur-wolski.de www.agentur-wolski.de


Tagespflege 29

Anzeige

Wohlfühlen, Wärme und Sicherheit

Tagespflege To Hus

Helle, freundlich gestaltete Räume mit ausgewähltes Mobiliar und Dekorationen zwischen Tradition und Moderne laden zum Relaxen und Wohlfühlen ein. Gepflegte, freundliche Atmosphäre und gut geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – das ist „To Hus“ in Langenholzen. Daniela Jaworski (links) und ihr Team freuen sich auf die Tagesbesucher

Fotos: Madeleine Bode, Veranstalter

Die Tagespflegeeinrichtung in der früheren Grundschule Langenholzen betreut pflegebedürftige und chronisch kranke Menschen. Sie hat sich ein hohes Maß an Achtsamkeit zum Ziel gesetzt. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Beachtung individueller Bedürfnisse und Gewohnheiten gesetzt, um ein nach Möglichkeit selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu ermöglichen. Die Pflege orientiert sich an der „Zufriedenheit und Verbesserung der Lebensqualität“ und wird nach anerkannten pflegerischen Erkenntnissen geführt. Das Team orientiert sich an dem Grundsatz, im täglichen Leben unterstützend zu wirken und nur das für die Tagesgäste zu tun, was sie selber nicht mehr können.

Idyllisch am Langenholzer Waldrand gelegen, ohne störenden Autolärm, aber trotzdem gut zu erreichen – Seit über einem Jahr betreut das Team von To Hus ihre Tagesgästen täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr. Während ihres Aufenthalts sind die Gäste frei, sich in allen öffentlichen Räumlichkeiten zu bewegen: Sonne zu tanken auf der großzügigen Holzterrasse, im Gemeinschaftsraum „Mensch ärger dich nicht“ spielen, in Gemeinschaft zu kegeln, basteln, im Ruheraum ein Nickerchen zu machen oder gemeinsam bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen zu klönen. Für die Förderung der körperlichen und geistigen Beweglichkeit bietet das Team von To Hus Gymnastik und Sturzprophylaxe, singen, tanzen im Sitzen, Leserunden, Gedächt-

nistraining, Spaziergänge und vieles mehr an. „Wir haben viel Spaß an dem, was wir hier tun“, freut sich To Hus Gründerin Daniela Jaworski. „Und das versuchen wir auch unsere Tagesgäste spüren zu lassen. Dabei haben wir ein offenes Ohr für die Sorgen und Ängste unserer Gäste und spenden gern auch Trost, wo es nötig ist.“ Das Pflegeteam kümmert sich um die ärztlich angewiesene Medikation der Tagesgäste und bereitet die regelmäßigen Malzeiten vor. Von 12.00 bis 13.00 Uhr gibt es ein selbstgekochtes Mittagsgericht, bei dessen Zubereitung auch gerne die Hilfe und der Rat von Tagesgästen angenommen wird. In gleicher Manier kommt auch der Kuchen für den Nachmittagskaffee aus dem eigenen Ofen. In der Zeit von 13.00 bis 14.00

Uhr ist Mittagsruhe. Ab 14.00 Uhr erfolgt dann noch mal eine kleine Aktivierung an die sich der Nachmittagskaffee anschließt. Jeder Gast wird dabei individuell nach seinen Fähigkeiten gefördert und unterstützt. Für die Angehörigen der Gäste, die den Hol- und Bringdienst nicht leisten können, bietet To Hus einen eigenen Fahrdienst, der die Tagesgäste von zu Hause abholt und auch wieder zurückbringt. Neugierig geworden? Vereinbaren Sie doch einfach einen kostenlosen Schnuppertag mit Abholung von zu Hause ins To Hus. (mb) Tagespflege „To Hus“ Rabentalstraße 7 31061 Alfeld-Langenholzen Tel. 05181 9171629 Fax 05181 9171631 info@tagespflege-to-hus.de


30 Gesundheit und Hilfe Gemeinsam erkennen und erfahren

Parkinson Regionalgruppe Alfeld Die Selbsthilfegruppe „Parkinson“ besteht aus Betroffenen und ihren Angehörigen. Das Ziel der Treffen ist es, sich gegenseitig zu informieren, zu helfen und zu unterstützen. Dazu werden auch Experten eingeladen, die Rat geben können.

PARKINSON Die Parkinsonsche Krankheit ist eine Stoff wechselstörung im Zentralen Nervensystem. Sie entsteht, weil die Überträgersubstanz Dopamin im Gehirn nicht mehr ausreichend vorhanden ist. Dadurch werden Impulse von einer Nervenzelle zur anderen nicht mehr oder nicht mehr genügend übertragen. Die Ursache der Krankheit ist bisher nicht bekannt. Häufig ist das erste Anzeichen der Parkinsonschen Krankheit das Zittern, das durch den Willen nicht beeinflusst werden kann. Es beginnt meistens in der Hand, einem Arm oder Bein. Ein weiteres Symptom, die Muskelsteifigkeit äußert sich in schmerzhaften Dauerverkrampfungen. Gesichtsausdruck und Mimik werden vermindert, die Geschicklichkeit lässt nach. Regelmäßige Medikamente, Bewegung und die Gemeinsamkeit mit anderen Menschen geben und erhalten eine hohe Lebensqualität.

DIE DEUTSCHE PARKINSON VEREINIGUNG Mehr als 400 Regionalgruppen und Kontaktstellen gehören der Deutschen Parkinson Vereinigung - Bundesverband - e.V., kurz dPV genannt, an. Er vertritt alle Mitglieder in der Öffentlichkeit, setzt ihre berechtigten Interessen gegenüber Behörden und Verbänden durch und kümmert sich um Forschungsvorhaben. Darüber hinaus gibt die dPV eine vierteljährlich erscheinende Mitgliederzeitschrift heraus. Ferner entwickelt sie Informations- und Fortbildungsmaterial. Dem Bundesverband steht ein ärztlicher Beirat zur Seite, der in medizinischen und psychologischen Grundsatzfragen berät.

geschlossen, dass auch bei jüngeren Menschen Parkinson festgestellt wird, die dann einen eigenen Krankheitsverlauf hervorbringen.

WER IST BETROFFEN? In der Bundesrepublik Deutschland sind es rund 300.000 Frauen und Männer in jedem Alter. Der Krankheitsbeginn zeichnet sich in der Regel etwa ab dem 45. Lebensjahr ab. Es ist nicht aus-

Gelegentlich werden aus verschiedenen Fachgruppen Personen eingeladen, die zum Thema Berichte vortragen. (red/mb)

DIE REGIONALGRUPPE ALFELD Die Gruppennachmittage finden in der Regel immer am 1. und 3. Donnerstag im Monat im AWO-Haus, Heinzestraße 38, in 31061 Alfeld, statt. Dort können Sie zu einem Gesprächsnachmittag unverbindlich vorbeischauen. GESPRÄCHSNACHMITTAGE · Erfahrungsaustausch · Themenbildungen zur Erkrankung · Ausflüge und Gemeinschaftsunternehmungen

20 JAHRE

Deutsche Parkinson Vereinigung Die Jubiläumsfeier findet am 19. Oktober ab 15 Uhr in der Glücksgans in Gerzen statt. Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. – Regionalgruppe Alfeld – Martin Anders (Gruppenleiter Alfeld) Tel: 05060/2396 E-Mail: anders.martin@arcor.de Die Treffen finden jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat im AWO-Haus, Heinzestraße 38, in 31061 Alfeld statt.

Ein Vortragsabend für Angehörige:

Pflege bei Demenz Patienten-Akademie Alfeld gibt am 13. September hilfreiche Tipps für den täglichen Umgang. Die erste Veranstaltung der Patienten-Akademie Alfeld nach der Sommer-Pause richtet sich an Angehörige von Demenzpatienten oder Interessierte, die sich darüber informieren wollen. Am 13. September, ab 18 Uhr, werden der Pflegedirektor des AMEOS Klinikums Alfeld, Andy Schütz, und Nicole Zajsek, Altenpflegerin und Demenzbeauftragte, dieses Thema erläutern und praktische Tipps geben.

Der Begriff Demenz fasst eine Kombination von Symptomen des zunehmenden Abbaus von Fähigkeiten zusammen: Beispielsweise gehen bei Betroffenen die Wahrnehmung, das Erinnerungsvermögen, die Kommunikationsfähigkeit oder die soziale Kompetenz zurück. Im Laufe der Erkrankung führt das zu deutlichen Beeinträchtigungen des Privatlebens oder auch im Beruf. Denn Demenz betrifft nicht ausschließlich Menschen im Seniorenalter.

Andy Schütz und Nicole Zajsek werden die alltäglichen und häufig auftretenden Probleme beleuchten, die Angehörige von Demenz-Betroffenen kennen: Kommunikation, Bewegungsdrang, Schlafprobleme, Essen & Trinken, Körperpflege oder Ausscheidungen sind Schlagworte, die erläutert werden. „In unserem Vortrag werden wir dazu Lösungen und Handlungsempfehlungen geben und auch Hilfsmittel vorstellen“, so der Pflegedirektor.

Wie bei den Veranstaltungen der Patienten-Akademie Alfeld üblich, werden die Vortragenden im Anschluss an die Präsentation auch Fragen des Publikums beantworten. Die Patienten-Akademie Alfeld ist ein Gemeinschaftsprojekt des AMEOS Klinikums Alfeld und des Vereins der Freunde und Förderer des Alfelder Krankenhauses e.V. Der Eintritt ist wie immer frei. (hst)

Patienten-Akademie Alfeld Mi., 13. September, 18 Uhr, Personalcafeteria des AMEOS Klinikums Alfeld, Landrat-Beushausen-Straße 26, 31061 Alfeld „Pflege für Angehörige bei Demenz – Hilfreiche Tipps für den täglichen Umgang“ Andy Schütz, Pflegedirektor des AMEOS Klinikums Alfeld und Nicole Zajsek, Altenpflegerin und Demenzbeauftragte


Anzeige

Natur 31

Anzeige

Neues im Bioladen Kürzlich fand in der Zauberwurzel, in der Kurzen Straße in Alfeld, ein Inhaberwechsel statt. Felix Heise aus Amelsen bei Einbeck bewirtschaftet mit seiner Familie seit 1988 den Lindenhof in Amelsen nach biologischen Vorgaben. Die Produkte sind auch auf dem Wochenmarkt in Seesen vertreten. Der Bioladen Lindenhof Naturkost in Einbeck wird seit 10 Jahren von der Familie geführt - nun kommt die Zauberwurzel in Alfeld dazu.

Blumen Tipp

Der neue Inhaber der Zauberwurzel: Felix Heise mit Vater Detlef auf heimischer Scholle.

Fotos: Veranstalter, NABU – Sebastian Hennigs, ©Ocskay Mark - stock.adobe.com, ©Daisy Daisy - stock.adobe.com

Das Sortiment der Zauberwurzel umfasst Obst, Gemüse, Wein und Getränke, Käse, Milchprodukte, Feinkost, viele vegane und vegetarische Waren, sowie Produkte für Allergiker und Kosmetik sowie ein großes Sortiment an dekorativer Kosmetik. Der Schwerpunkt liegt auf Produkten aus eigener Herstellung und feldfrischem Gemüse. Vater Detlef Heise baut Gemüse von Salat und Rucola, über Möhren und Kohlgemüse bis Kartoffeln und Getreide in Bio-Qualität an. Außerdem gibt es auf dem Lindenhof in Amelsen 200 Legehennen, die auf der Wiese und im Stall leben. Eine Mutterkuhherde äst auf der Streuobstweide, woher

auch die Äpfel für den eigenen Apfelsaft stammen. Weiterhin werden die Kunden freitags mit frischen Produkten nach Wunsch beliefert. Felix Heise konzentriert sich stärker auf das Kerngeschäft. So verzichtet er in Zukunft auf den Verkauf von Schuhen, Teppichen und Naturbaustoffen. Mit frischen Bio-Broten und Backwaren, vom Harzbäcker Schmidt aus Schwiegershausen, vom Göttinger Backhaus sowie seit kurzem vom Bäcker Wegener aus Hameln, wird das Angebot abgerundet. (red/mb)

Herbstliches Feuerwerk Wenn der September beginnt, sind der Herbst und die Heide nicht mehr weit – eine sehr farbintensive Zeit beginnt. Das spiegelt sich auch in der herbstlichen Schale der Lindenblüte wieder. Dort wurde Krähenbeere mit verschiedenen Sorten der Erica kombiniert. Zusammen mit Kürbis, Strohblume und Maulbeerrinde bilden sie ein leuchtendes Feuerwerk. Erica gehören übrigens der großen Familie der Heidekrautgewächse (Er-

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Der Sommer und die Ferienzeit vergehen im Fluge und im Garten ist noch einiges zu erledigen. Grünschnitt sammelt sich nach der Brut- und Setzzeit (1. April bis 15. Juli) recht schnell an, da nach dieser Zeit gerne ein Pflegeschnitt im Garten durchgeführt wird. Doch die korrekte Entsorgung der entstehenden Gartenabfälle scheint vielen Hobbygärtnern zu aufwändig, vermutet der NABU Niedersachsen: „Grünschnitt und Äste werden häufig illegal am und im Wald abgeladen. die Gartenabfälle fachgerecht weiterverarbeiten. „Um diese Jahreszeit kann man solchen unerlaubten Komposthaufen an den Waldrändern beim Wachsen zusehen“, äußert sich der NABU Niedersachsen besorgt. Viele Mitbürger seien sich der Konsequenzen nicht bewusst. Die meisten Waldböden seien von Natur aus nährstoffarm. Eine Entsorgung von Gartenabfällen im Wald gleiche einer hochdosierten Düngung des Bodens. Der Boden unter den Abfällen ersticke wegen Sauerstoffmangel und in der Folge verschwänden die typischen heimischen Pflanzenarten. Während der Verrottung des Gartenschnitts werde unter anderem Stickstoff frei-

Kurs In den Kursen am Dienstag, 5. September und am Donnerstag, 7. September, jeweils um 18.30 Uhr werden herbstliche Kränze gebunden (siehe Veranstaltungskalender). Lindenblüte Warnetalstr. 4 · Langenholzen 05181-8551666 · www.lindenbluete.net

Die Zauberwurzel, Kurze Straße 11 in Alfeld ist täglich ab 9.30 Uhr geöffnet. Info: www.lindenhofamelsen.de

Entsorgung vom Grünschnitt

Das schädigt die Waldböden und gebietsfremde Arten siedeln sich an.“ Dabei könnten die Bioabfälle im eigenen Garten einen großen Nutzen stiften. „Mit einem Komposthaufen auf dem Grundstück hat man eine ökologische und preiswerte Alternative zum Kunstdünger und verwandelt seinen eigenen Garten in eine Kreislaufwirtschaft“, erläuterte der NABU. Auch die Entsorgung in der eigenen Biotonne sei eine Möglichkeit. Beide Methoden wären legal und obendrein auch mit weniger Aufwand verbunden als die Entsorgung im Wald, da sie auf dem eigenen Grundstück durchgeführt werden könnten. Weiterhin kann der Grünschnitt zu den Grüngut-Annahmestellen gebracht werden, welche

icaceae) an. Sie sind vor allem für Insekten, Schmetterlinge und Bienen eine gute Nahrungsquelle. (red/mb)

gesetzt, der das Wachstum stickstoffliebender Pflanzen begünstige. Dazu gehörten auch unliebsame und invasive Arten wie das Indische Springkraut oder der Japanische Staudenknöterich. Beide breiteten sich rasant aus, so der NABU weiter. Doch wer sich als Naturfreund im Frühjahr über die Blütenfülle der Buschwindröschen oder Schlüsselblumen unter Bäumen freut, sollte im Sommer bedenken, dass schon eine dünne Schicht hier abgelagerter Gartenabfälle die Vielfalt zerstören kann. Tipps zum Kompost im eigenen Garten gibt der NABU in seiner Broschüre ‚Gartenlust – für mehr Natur im Garten’. Sie ist beim NABU Niedersachsen, Alleestr. 36, 30167 Hannover, gegen Einsendung von zehn Briefmarken zu 70 Cent erhältlich. (NABU)


32 Fest auf dem Kirchhof Fest auf dem Kirchhof am 10. September 2017

Gestalten der Reformation Zum 5. Mal feiern das Stadtmuseum und Kirchengemeinde St. Nicolai gemeinsam das „Fest auf dem Kirchhof“ am Tag des offenen Denkmals und des Entdeckertags der Region Hannover. Passend zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ heißt das Motto des Festes „Gestalten der Reformation“. Das Fest beginnt am Sonntag, den 10. September um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst. Ab 11.45 Uhr erwartet Sie ein Frühschoppen mit Musik. Angeboten werden Steaks, Bratwurst, Suppe, Brezeln, Getränke sowie Kaffee und Kuchen. Dazu gibt es Folk-Musik der Gruppe „Jelemo“ aus Hildesheim. Musikalisch schließt sich dann um 14 Uhr ein Programm in Zusammenarbeit mit der Musikschule Alfeld an. Es treten unter anderem auf: Theresa Ostrowski (Gesang), das Querflöten-Ensemble und ein afrikanischer Trommler. Bunter Markt mit Mitmachund Infoständen Ab 12 Uhr lädt Sie ein bunter Markt mit Mitmach- und Infoständen ein. Dabei sind unter anderem die Töpferei Katrin Rech, ALMA e.V., die Senioren-Werkstatt Alfeld, die Leinetaler Manufaktur mit Kräuterprodukten, Cordula Fichter mit Produkten vom Schaf und Beate Wäsch mit Filzarbeiten. Außerdem gibt es einen Flohmarkt mit Büchern und Trödel. Das Projekt „Haus Amani“ stellt seine Arbeit für eine Schule in Goma im Kongo vor. Der Kindergarten St. Nicolai bietet Spiele für Kinder an und das Museum lädt zum Schreiben mit Griffel und Feder oder Tütenkleben ein. Natürlich hat auch das Tiermuseum geöffnet. Einmal eine Muse sein Höhepunkt ist die Verkleidungs- und Foto-Aktion „Einmal eine Muse sein“ vom Museum Alfeld und der Kunstschule Hildesheim: Besucherinnen

und Besucher können in eine Kleider- und Requisitenkiste greifen, sich als eine der Gestalten an der Lateinschule verkleiden, sich fotografieren lassen und das Foto als Postkarte mitnehmen.

ner-Gesang-Vereins Alfeld; es spricht Pastor Michael Kratochwill. Geöffnet sind an diesem Tag auch das Rathaus, der Fillerturm, die St. Elisabeth-Kapelle, der Gewölbekeller der ehemaligen Ratsbadestube und das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk.

Bugenhagen-Ausstellung Wer Lust hat, kann außerdem den Kirchturm besteigen oder sich durch die St. Nicolai-Kirche führen lassen. Im Stadtmuseum wird die Ausstellung „Der Reformator Johannes Bugenhagen“ gezeigt. Bugenhagen war ein Mitstreiter Luthers, der im Jahr 1542 in der Stadt Alfeld den protestantischen Glauben einführte. Diese Ausstellung wird bereits am Freitag, den 8. September eröffnet: um 18 Uhr im Lutherhaus mit einem Vortrag über Johannes Bugenhagen, anschließend gibt es einen Rundgang durch die Ausstellung im Stadtmuseum. Das Fest endet um 17 Uhr mit einer Schluss-Andacht, musikalisch umrahmt von der Bläsergruppe des Män-

Von 10 bis 16.30 Uhr können Besucher kostenlos einen Shuttle-Service zwischen dem Fagus-Werk und der Alfelder Innenstadt in Anspruch nehmen. Haltestellen: Fagus-Werk / Werksgelände, Seminarstraße / Lateinschule und Fillerturm / Ständehausstraße. (red/mb)

Benefizkonzert für die Hochwassergeschädigten Am Samstag, 9. September 2017, findet in St. Nicolai um 19 Uhr ein Benefizkonzert für die Hochwassergeschädigten statt. Es spielt das Duo Iveta Weide (Klavier/Orgel) und Till Hieronymus (Oboe). Sie unternehmen einen musikalischen Streifzug durch die Jahrhunderte. Der Eintritt ist frei. Erbeten wird eine Spende zugunsten der Hochwassergeschädigten in Alfeld.

DU BRAUCHST MEHR ALS EINE? * inkl. Kunststoff Einstärkengläser bis dpt. +/- 6.0 cyl. 2.0

KOMBI-ANGEBOT

2 BRILLEN

inkl. Einstärkengläser*

BRILLE DES MONATS 98.00 €

Leinstraße 40/41 · 31061 Alfeld www.optik-in-alfeld.de Leinstraße 40/41 · 31061 Alfeld www.optik-in-alfeld.de

nur

129 €


Holtzmann Oktoberfest 33

vorn: Meike Geldmacher, Finja Sünder, Stephanie Streichert hinten: Peter Gernandt, Laura Flörke, Dietmar Lampe, Marc Mollowitz, Anike Oelkers, Matthias Bürkel, Florian Stahlmann; Es fehlt: Christian Templin

Oktoberfest auf dem Holtzmann-Gelände: Sonntag, 24. September von 10 bis 17 Uhr

Brezeln, Bäder und Bier Ende September heißt es wieder: Oktoberfest bei Holtzmann. Traditionsgemäß lädt der Fachgroßhandel für Sanitär, Heizung, Tiefbau und regenerative Energien auf das Gelände im Industriegebiet Limmer West ein. Den Weg in die Liebigstraße finden sicherlich wieder alle, die bajuwarische Lebensart genießen wollen. Darüber hinaus hat das Holtzmann-Oktoberfest aber viel mehr zu bieten.

Am Sonntag, 24. September, kann man von 10 bis 17 Uhr zum Beispiel durch die Badausstellung spazieren und sich von den neuesten Trends bei Armaturen oder Badmöbeln inspirieren lassen. Traumhaft schöne Musterbäder zeigen, was für Handwerker in kleinen und großen Räumen machbar ist.

Fotos: Veranstalter, Heiko Stumpe

Zudem wird das Thema Heizen ja jahreszeitbedingt aktuell. Der Hersteller Remeha wird eine Heizungsausstellung aufbauen und Fachleute der Firmen Fröling, Vaillant und Wolf informieren in Gesprächen zur effizienten Energienutzung. Diese und alle anderen anwesenden Experten freuen sich darauf, dem interessierten Publikum

mit fachlichem Wissen zur Verfügung zu stehen. Aber nicht nur die Fachthemen, bei denen Holtzmann ein kompetenter Ansprechpartner ist, stehen im Blickpunkt des Oktoberfestes: Unterhaltung und Genuss gehören natürlich auch dazu. So wird es für die kleinen Besucher das Kinderland geben – mit Hüpfburg, Kinderschminken oder dem Farbspritzkasten der Firma Aschmis. Wer noch niemals auf einem „Segway“ gefahren ist, hat beim Oktoberfest die Gelegenheit dazu. Jeder kann erleben, wie einfach man sich mit der Verlagerung des Körpergewichtes auf diesen modernen Gefährten fortbe-

wegen kann. E-Bikes sind ein weiterer Blickfang, sie werden von der Nachbar-Firma Kelpe gezeigt und erläutert. Zu sehen gibt es auch moderne Floristik von der Bantelner Gärtnerei Ohlenburg und die Firma Weisweiler aus Alfeld informiert über die Bereiche Wohnraumsanierung und Natürlich Holz. Der Meisterbetrieb Merovci-Bau präsentiert Möglichkeiten moderner Fliesengestaltung und der VW-Händler Feddersen zeigt aktuelle Modelle, inklusive Probesitzen hinterm Lenkrad. Die Tanzschule Pattke wird Hip-HopTanz präsentieren. Und natürlich gilt: Kein Holtzmann-Oktoberfest ohne die „Sounders“ mit ihren Gaudi-Hits.

Sollte das Wetter etwas ungemütlicher werden, kann ein Großteil der Aktivitäten übrigens in die Lagerhalle verlegt werden. Brezeln und Bratwürste, Leberkäse und passende Getränke sowie Kaffee und Kuchen… gastronomisch lässt das Badwelt-Oktoberfest keine Wünsche offen – für alle Geschmäcker und Altersgruppen. (hst) Informationen: Holtzmann & Sohn GmbH Liebigstraße 3, 31061 Alfeld info@holtzmann.net, www.holtzmann.net


34 Musik Samstag, den 21.10.2017, 19.00 Uhr, St. Laurentius Kirche

Ben Sands – Warm Songs for Cold Nights Bereits zum dritten – und leider letzten Konzert in diesem Jahr - lädt die Initiative Liederzeit – Zeit für Lieder zu einem Irish-Folk Konzertabend ein. Sichern Sie sich jetzt Tickets im Vorverkauf!

Ben Sands, Mitglied der weltbekannten irischen Geschwister- Folksong Formation „Sands-Family“, kommt zu einem Konzert am Samstag, den 21. Oktober 2017, um 19.00 Uhr nach Kaierde. Ben Sands stammt aus einem musikalischen Elternhaus und wuchs mit insgesamt 8 Geschwistern auf, die alle zu Hause eine musikalische „Grundausbildung“ erhielten. Er liebt es, in Konzertpausen der Sands Family im intimen kleineren Rahmen allein aufzutreten. Er wird sein aktuelles Programm „Warm Songs for Cold Nights“ präsentieren. Die Solo-Konzerte erfreuen sich großer Beliebtheit, ob in Pubs, Kirchen

und auf vielen anderen Bühnen - die Zuschauer sind einfach begeistert. Während seiner Konzerte wird viel gescherzt, gelacht und gesungen. Mit Gitarre und Mandoline sowie seiner unvergleichlichen Stimme, die sanft und kraftvoll zugleich sein kann, nimmt er seine Zuhörer mit auf eine besondere musikalische Reise. Viele seiner gefühlvollen Songs gehen unter die Haut und sind in Irland zu Hits geworden. „Augen schließen und träumen!“, könnte Ben Sands‘ Empfehlung an seine Gäste lauten. Seine musikalischen Wurzeln liegen in der Folkmusik-Tradition der Grü-

nen Insel. Die Lieder erz ähl e n G es chichte n vom Leben, von der Liebe und von den Eigenarten dieser Welt. Zwischen den Liedern erzählt er mit seinem typisch irischen Humor kleine Geschichten, teilweise auf Deutsch, teilweise auf Englisch, jedoch so klar und deutlich, dass Sie jeder versteht. Mit dieser Mischung hat er solo, aber auch gemeinsam mit seinen Geschwistern als „Sands Family“ großen Erfolg. Mit der Sands Family tritt er auch bei vielen Folk-Festivals auf und singt auch schon mal vor über 50.000 Zuschauern. Seit über 40 Jahren tourt

die musikalische Familie ( jetzt noch mit 3 Geschwistern) rund um die Welt und gehört zu den bekanntesten Musikern dieses Genres. Die jüngste Tour im letzten Frühjahr war wieder ein riesiger Erfolg. (red/mb) Tickets gibt es bei den bekannten VV-Stellen: Fernseh-Reschke und Schreibwaren-Fricke in Delligsen und Reisebüro Kirchhoff in Alfeld, Kartenservice auch unter Tel. 05187 1419 und liederzeit@gmx.de. Tickets VV 18 € und Abendkasse 22 €, nur bestuhlt

2. September 2017, 17 Uhr, Aula der VHS, Antonianger 6, Alfeld

2. September 2017, 19 Uhr, Obere Dorfstraße, Brunkensen

On The Road

Open Air Brunkensen

„Ö-Chor“ – Sommer-Konzert in Alfeld / Freier Eintritt – gute Unterhaltung

Bereits zum achten Mal Open Air Konzert in Brunkensen

Auf Anregung der Dirigentin des Ö-Chors, der Neu-Alfelderin Anke Höing, tritt dieser nach der Premiere im Juni in Hildesheim erstmalig in Alfeld auf. Unter dem Motto „On The Road“ wird das Publikum auf eine musikalische Reise mitgenommen. Eine bunte Mischung aus Schlagern, Pop und Musicalmelodien warten auf dem Weg. Neben neu einstudierten Titeln werden auch bekannte Evergreens aus dem umfangreichen Repertoire des Ö-Chors nicht fehlen. Anke Höing, eine vielseitige und engagierte Musikerin und studierte Chor- und Orchester-Dirigentin, leitet den Ö-Chor seit Anfang diesen Jahres. Unterstützt wird sie vom Konzertmeister und Konzertpianisten Gennady Plotnikov am Klavier, der die musikalische Gemeinschaft bereits seit vielen Jahren begleitet.

Den Ö-Chor gibt es nunmehr seit 15 Jahren. Er wurde im Jahr 2002 unter der Leitung der amerikanischen Opernsängerin und Chorleiterin Barbara Schramm als Chor des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie gegründet. Seinerzeit stand das „Ö“ im Namen des Chores für Ökologie. Inzwischen ist dieser ein offener Chor für alle Sangesbegeisterten. Vom originellen „Ö“ hat sich der Chor aber einfach nicht trennen können und es von „ökologisch“ in „öffentlich“ umgewandelt.

Der Heimat- und Kulturverein Brunkensen hat wieder drei heimische Bands am Start, die sich in der Region und weit darüber hinaus einen Namen gemacht haben. Mit handgemachten Rock und Blues von Monkey Train wird das Konzert um 19.00 Uhr beginnen. Danach folgen die Daniel Brandenburger Band und als Top Act das Betty Ford Orchestra. Diese Bands versprechen Stimmung vom ersten bis zum letzten Lied. Das Betty Ford Orchestra verpasst euch „The ultimate Rock ‚n’ Roll Treatment“. Von Fachärzten empfohlen, gilt die BFO-Rockshow als Ersatz für wochenlange Klinikaufenthalte. Jan und Tim Siegfried und Gerrit Besser machen schon mehr als die Hälfte ihres Lebens zusammen Musik. Schnörkelloser, kompromissloser Rock ‚n’ Roll – frei nach dem Motto eines deutschen Rockpoeten: „nicht schön, sondern geil und laut“

Monkey Train

Die Daniel Brandenburger Band glänzt mit außergewöhnlichen Titeln der 70er und 80er. Angereichert mit eigenen Songs aus der Feder Brandenburgers wird dem Publikum eine Show geboten, der es an Abwechslung nicht mangelt. (red/mb) Karten gibt es wie immer für 8€ im Vorverkauf und für 10 € an der Abendkasse. Da der Veranstaltungsort für mehr als 300 Besucher überdachte Plätze bietet, findet das Konzert auch bei Regen statt.

Das Repertoire reicht von Swing, Jazz, Gospel, Pop, Musical, Schlager bis hin zu Traditionals. Derzeit hat der Chor über 40 aktive Sängerinnen und Sänger. (hst) Einlass ist ab 16.30 Uhr Freier Eintritt. Spenden zur Unterstützung der Chorarbeit sind willkommen. Telefon: 05121 27266 E-Mail: oechor.hildesheim@googlemail.com

Betty Ford Orchestra Daniel Brandenburger Band


Musik 35 Ein Alfelder Beitrag zum Musikunterricht

Soundcheck – das Musikbuch Ein prägnanter Titel ist wichtig, um die Popularität eines Buches befördern. Das Musikbuch Soundcheck erfüllt offensichtlich genau dieses Kriterium, denn seit nunmehr fast zwanzig Jahre ist es auf dem Schulbuchmarkt vertreten. Werner Nienhaus, Oberstudienrat am Gymnasium Alfeld, ist seit der Erstauflage dieses dreibändigen Musiklehrwerks, dessen erster Band im Jahr 1999 beim Schroedel-Verlag/Hannover erschien, als Mitautor tätig.

Alfelder Band veröffentlicht Debüt-Album

freiminute In der Regel werden Schulbücher unter anderem aus Aktualisierungsgründen nach 10 Jahren neu aufgelegt. So erfolgte 2012 die Neuauflage dieses Musiklehrwerks für die Klassenstufen 5/6, 7/8 und 9/10, das seit Juli dieses Jahres vollständig vorliegt. Drei Schülerbände sowie die dazugehörigen Lehrerbände, eine umfangreiche CD-Sammlung sowie DVD-Produktionen umfassen das gesamte Lehrwerk. Neben der Bundesausgabe gibt es Regionalbearbeitungen für Süd- und Ostdeutschland.

Fotos: Veranstalter, NABU

Werner Nienhaus

Wenn man die Bände aufmerksam durchblättert, findet man an einigen Stellen Schülerfotos und Abbildungen, die aus dem Alfelder Gymnasium stammen. Auch bei den weit über 800 Hörbeispielen auf fast 30 CDs tauchen an verschiedenen Stellen Beispiele aus dem Musikunterricht des Gymnasium auf, wie uns Werner Nienhaus verriet. So dient beispielsweise der Song des Abitur-Jahrgangs 2011 als ein Beispiel für aktuelle Rap-Musik, Schülerproduktionen zum Thema Neue Musik oder Darstellende Musik werden an anderer Stelle präsentiert.

Generell haben Schulbücher die Aufgabe, Schülerinnen und Schülern einen Gesamtblick auf das jeweilige Fach zu ermöglichen. Zwar ist es nicht möglich, alle Musik aus allen Zeiten in einem – wenn auch mehrbändigen – Lehrwerk darzustellen, dennoch gelingt es in Soundcheck, ein sehr breites Spektrum von Themenbereichen vorzustellen, das vom Musiktheater über Filmmusik und Populären Musikrichtungen bis hin zu Begegnungen mit anderen Kulturen reicht. Dabei wird Musik immer kulturgeschichtlich eingebettet, so dass auch ein allgemeiner Einblick in die Kultur einer Epoche oder eines Landes ermöglicht wird. Groß geschrieben wird selbstverständlich die Musikpraxis. Singen und Instrumentalspiel ist nicht nur in musikalischen Arbeitsgemeinschaften, sondern auch im Regelunterricht ein fester Bestandteil des Musikunterrichts. Damit verbunden ist auch der Anspruch, dass alle SchülerInnen die Schriftsprache der Musik in Grundzügen kennen lernen, um eine selbständige und aktive Teilnahme am Musikleben zu ermöglichen. Falls es zu einer dritten Auflage von Soundcheck in 10 Jahren kommen sollte, wird Nienhaus nicht mehr beteiligt sein. „Im Ruhestand macht man keine Schulbücher mehr, deren Zielgruppe ja Jugendliche sind“, meint er mit einem verschmitzten Lächeln. Diese zwar sehr interessante, aber auch zeitraubende Arbeit müssen die nachfolgenden Generationen der SchulmusikerInnen machen. (red/mb)

Die Alfelder Sängerin Arwen Schweitzer hat zusammen mit Ihrem Kollegen Vitalij Engbrecht ein Album produziert mit dem sie sich jetzt der Öffentlichkeit vorstellt. So heiß das am 15.07. erschienene Album „Vorstellung“.

Das Album bietet viel Abwechslung. Kein Song gleicht dem anderen. Mal sind gefühlvoll-soulige Balladen, mal beißende Gitarrenriffs, mal poppige Songs mit Rockröhrenstimme zu hören, aber immer sind es Lieder mit Tiefgang. Die Texte handeln vom Leben, der Liebe, aber auch der Frage nach dem Sein. Multi-Instrumentalist Vitalij komponiert die Musik wobei die klassische Bandbesetzung von Drums, Bass, Keys und Gitarre die Hauptrolle spielt. Hier und da finden sich aber auch Bläser- und Streicher-Arrangements. Arwen gibt ihren Gedanken in poetischen Songtexten und eingängigen Melodien Raum. Alle Lieder sind auf Deutsch gesungen und im Booklet der CD abgedruckt.

Die erste Single der Band „Was Du mir gabst“, erschien bereits 2013 und ist auch auf dem Album zu finden. Nach der Veröffentlichung des ersten Albums stehen nun die ersten Aufritte an. Konzert-Termine: 28.10.2017 21:00 Uhr Stangrieden Stage - Hannover 10.12.2017 18:00 Uhr Katharinen Kirche - Duingen 27.01.2018 21:00 Uhr Backpackers INN - Einbeck Aktuelle Neuigkeiten und Auftritte der Band finden sich auf der Facebookseite „freiminute“ oder auf der Homepage www.freiminute-band.de, wo die CD zum Preis von 15 Euro bestellt werden kann. Ein Download, bzw. Stream des Albums ist außerdem auf allen bekannten Plattformen möglich. (red/mb)

Gewinn

Aktion

Die SIEBEN: verlost 1x das Debutalbum „Vorstellung “ von freiminute. Bitte eine Postkarte mit Namen, Telefonnummer und Stichwort "Vorstellung" versehen und unserer Redaktion bis zum 20. September zusenden. Unter allen Einsendungen entscheidet das Los. Viel Glück! Ihre SIEBEN: regional


36 29. Lamspringer September Veranstaltungen in den Klosteranlagen Lamspringe

29. Lamspringer September Seit 1989 zeigen hochrangige Künstler im Ambiente der historischen Klosteranlagen Lamspringe ihr Können. Unsere Empfehlung – die Top 3 der SIEBEN: Konzert bei Maria Theresia © Pia Clodi

Mo, 4. September 2017, 19.30 Uhr Synagogal Ensemble Berlin mit L‘Dor wa Dor – von Generation zu Generation Das Ensemble besteht aus bis zu zwölf Sängerinnen und Sängern, die freiberuflich als Solisten arbeiten oder den Berliner Opernchören angehören. Das Synagogal Ensemble Berlin ist weltweit das einzige, das jeden Freitagabend, Schabbatmorgen sowie an allen jüdischen Feiertagen die Liturgie von Louis Lewandowski zum Klingen bringt. Durch seine Konzerte mit dem Synagogal Ensemble Berlin trägt Kantor Isaac Sheffer diese einzigartige jüdisch-deutsche Tradition hinaus in die Welt. Klosterkirche I Eintritt: 24,00 / 22,00 / 20,00 €

So, 9. September 2017, 19.30 Uhr Orchester der Kulturen Das Orchester der Kulturen – 2010 von Adrian Werum gegründet – besteht aus 36 Musikern aus 20 Nationen mit knapp 50 Instrumenten, von Violine bis Didgeridoo. Ein Repertoire dieses außergewöhnlichen Klangkörpers ist eine Mischung aus Weltmusik, Klassik und populärer Musik – Weltklassik sozusagen. Ein Auftritt des Orchesters der Kulturen ist ein einmaliges Erlebnis, das den Horizont eines jeden Zuhörers erweitert. Das Publikum erwartet eine Überraschung nach der nächsten. Instrumente, die noch nie Eingang in traditionelle Konzerthäuser erhielten, vereinen ihre Klangfarben in ungehörter Weise mit

Orchester der Kulturen

Synagogal Ensemble

traditionellen Instrumenten des Jazz und des Symphonieorchesters. Altbekannte Stücke verwandeln sich in aufregender Weise in filmisch wirkende Stücke voller mitreißender Grooves, inspiriert aus allen Kulturen der Welt. Die Philosophie dieses musikalischen Projektes ist die Umsetzung des Gedankens, das Menschen aller Kulturen harmonisch und friedlich miteinander leben können. Musik ist dabei die „Sprache“, die jeder versteht.

Es bringt wertvolle Musik aus den Archiven zum Klingen, führt Musik von vergessenen Komponisten auf und rückt selten gespielte Werke der großen Klassiker wieder ins rechte Licht. Das Ensemble musiziert auf historisch originalen und authentischen Instrumenten aus der Zeit von 1700 bis ins späte 19. Jahrhundert. (red/mb) Alter Abtsaal I Eintritt: 27,50 / 25,00 / 23,00 €

Klosterkirche I Eintritt: 29,50 / 27,50 / 25,00 €

So, 30. September 2017, 19.30 Uhr Konzert bei Maria Theresia Mit Werken von Wolfgang Amadéus Mozart, Georg Christoph Wagenseil, Florian Leopold Gassmann, Johann Adolph Hasse, Christoph Willibald Gluck und Josef Haydn. Das Concilium musicum Wien wurde im Jahre 1982 von Paul und Christoph Angerer gegründet, um Werke des 18. Jahrhunderts zu musizieren. Im Laufe seiner Entwicklung erweiterte sich das Repertoire des Ensembles kontinuierlich. Heute ist das Concilium musicum Wien für sein umfangreiches usikalisches Spektrum – von Musik der Barockzeit bis hin zur Tanzmusik des 19. Jahrhunderts – bekannt.

Vorverkauf: Karten erhältlich per Post, E-Mail oder Telefon, in den Vorverkaufsstellen und im Online Ticket-Shop. Geschenkgutscheine bekommen Sie bei allen Vorverkaufsstellen und bei Reservix oder Sie bestellen per Telefon unter 05181-9106 oder 05183-957277 Informationen und Bestellung unter www.lamspringer-september.de Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

17 Jugendliche absolvieren Babysitterausbildung in den Sommerferien

Alfelder Babysitter ausgebildet

Fotos: Veranstalter

Am Anfang der Sommerferien fand bei der Jugendpflege Alfeld eine zweitägige Babysitterausbildung für Teilnehmende des Alfelder Ferienpasses statt. Der Kurs bietet den Teilnehmenden eine umfangreiche Belehrung im Babysitting und ist für Anfänger/innen, aber auch für bereits tätige Babysitter/innen interessant.

Programminhalte sind Entwicklungspädagogik, Ernährung, Unfallverhütung, Kinderpflege und Hygiene, Kinderkrankheiten, kindersichere Wohnung, pädagogische Ideen für den Umgang mit Kleinkindern. Aber auch rechtliche und versicherungstechnische Aspekte für die Arbeit als Babysitter werden vermittelt. Abschluss der Ausbildung ist ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme. Der Kurs startete am Montag, den 26. Juni 2017

in einer überraschend großen Runde. Vor allem aber interessierte der sichere Umgang mit Säuglingen und Kleinkindern. Die verschiedensten Themen, wie bspw. das eigene Werbeplakat als Babysitter/in, Unfallverhütung, Spielangebote, Ernährung von Babys und Kleinkindern u.v.m. wurden in Gruppenarbeit bearbeitet und zusammengetragen. Außerdem wurden den Jugendlichen der korrekte Umgang in der Kinderpflege und Hy-

Am Kurs haben teilgenommen: Johanna Hackel, Monika, Weber, Joshua Frees, Mathilda Ziem, Antonia Seemann, Michelle Wiedenhöver, Joshua Wiedwald, Paula Heise, Sina Wolff, Evelina Minko, Milena Paulos, Leonie Lücke, Milena Propan, Laura Sander, Maria Katzendorn, Romina-Rosa Iacono, Lilly Kucharzik, Martina Koczonwski)

giene mit einem Säugling anhand einer Puppe vermittelt. Alle Teilnehmenden absolvierten erfolgreich den Kurs. Dozentin Heike Thiele-Wehrhahn und Jugendpflegerin Joana Eichhorn waren begeistert von dem aktiven und großen Interesse der Teilnehmenden. Von dem erstaunlich großen Vorwissen der Jugendlichen war die Dozentin beeindruckt. Das Kursangebot war für die angehenden Alfelder Babysitter/innen übrigens

kostenlos. Die neu ausgebildeten Babysitter sind in der Alfelder Babysitterkartei aufgenommen und können über die Stadt Alfeld kontaktiert werden. (red/mb) Bei Interesse an einer weiteren Babysitterausbildung bittet die Jugendpflege um Rückmeldung unter der Rufnummer 05181-1318 oder per Mail unter info@jugendpflege-alfeld.de


Fagus-Werk Alfeld 37 Samstag, 23. September 2017, ab 18.00 Uhr

Bayerisches Schmankerl-Buffet im Fagus-Werk Im Fagus-Gropius-Café eröffnen Detlef Sperling und sein Team die Oktoberfestzeit mit einem bayerischen Schmankerl-Buffet auf der gemütlichen UNESCO-Terrasse.

Fotos: Veranstalter

Ganz traditionell wird ein deftiges Buffet mit Grillhaxen, gebackenem Leberkäse, bayerischem Schweinsbraten, Nürnberger Grillwürsteln und Weißwurst serviert. Dazu werden eine dunkle Biersauce und verschiedene Senfsorten gereicht. Abgerundet wird das Buffet mit diversen typisch bayerischen Beilagen, sowie Brezeln, Obatzter und Radiplatte. Der Preis pro Person beträgt 23,90 €. Getränke werden separat berechnet. Passend zum Motto wird Löwen-Bräu vom Fass ausgeschenkt. Reservierung im Fagus-Gropius-Café unter: E-Mail: fagus-gropius-cafe@ fagus-grecon.com, Tel.: 05181-79 275.

Um Ticketreservierung gegen Vorkasse wird bis zum 12. September 2017 gebeten. Vor dem Schmankerl-Buffet wird um 17.00 Uhr eine Führung durch das lebende Denkmal angeboten. Der Preis pro Person beträgt 4,00 €. (red/mb)

Sonntag, 10. September 2017, Fagus-Werk, Alfeld

Tag der Ausbildung Was macht ein Mechatroniker? Welche Voraussetzungen muss ein Auszubildender mitbringen, um ein Studium zum Bachelor of Engineering beginnen zu können? Können sich Elektroniker auf bestimmte Arbeitsbereiche spezialisieren? Wie verläuft die Ausbildung für Industriekaufleute? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten und Jugendlichen ihre Entscheidungsfindung für eine Ausbildung zu erleichtern, stehen am „Tag der Ausbildung“ am 10. September 2017 Personalreferenten, Ausbilder und Auszubildende von über 20 Unternehmen aus der Region Alfeld den interessierten Besuchern in der Produktionshalle im Fagus-Werk zur Verfügung. Und wer schon weiß, welchen Ausbildungsberuf er erlernen möchte, der kann direkt seine Bewerbungsunterlagen mitbringen und im persönlichen Gespräch überzeugen.

Auch Eltern, Mitarbeiter, Lehrkräfte und alle anderen, die sich zu diesem Thema informieren möchten, können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das handwerkliche Geschick kann in der Ausbildungswerkstatt getestet werden. Außerdem bieten die teilnehmenden Firmen einen Check der Bewerbungsunterlagen an. Die Ausbildungsmesse findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Fagus-GreCon Ausbildungswerkstatt statt. (red/mb)

Alfeld feiert am 10. September den 30. Entdeckertag der Region Hannover

Fagus-Galerie präsentiert Ausstellung vom 10.09. bis zum 29.12.2017

30. Entdeckertag

Farbe-Form-Foto

Die Stadt Alfeld und das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk feiern den 30. Entdeckertag der Region Hannover und den Tag des offenen Denkmals.

Die drei Künstler Birgit Hagen, Susanne Berndt und Ditmar Wrede aus dem Leinebergland präsentieren ihre Ausstellung n der Fagus-Galerie.

Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm in der Innenstadt und im lebenden Denkmal. Unter dem Motto „Klick- (m)ein Blick auf…Alfeld“ wird im historischen Rathaus anlässlich des Entdeckertags eine Fotoausstellung mit ausgewählten Werken besonderer Blickwinkel auf die Stadt Alfeld gezeigt.

Die Künstler zeigen drei verschiedene Kunstwelten: Fotografie, Holzkunst und Malerei.

Die historischen Gebäude der Alfelder Innenstadt öffnen zwischen 10.00 und 16.30 Uhr ihre Türen für Besucher. Ein Höhepunkt des Tages ist das Kirchhoffest. „Gestalten der Reformation“ ist das The-

ma des diesjährigen Festes auf dem Kirchhof. Von 11.00 bis 17.00 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm bei Musik, Grillbuffet sowie Kaffee und Kuchen. Das Stadtmuseum zeigt eine Ausstellung über den Reformator Johannes Bugenhagen, es gibt eine Verkleidungs- und Foto-Aktion für Kinder und Erwachsene zu den Schnitzfiguren an der Alfelder Lateinschule, die Kirchengemeinde St. Nicolai feiert ihr Gemeindefest und vieles mehr. Der Tag der Ausbildung im Fagus-Werk informiert über berufliche Möglichkeiten in der Region. Im Fagus-Werk erwarten die Besucher außerdem Werksführungen (stündlich von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr), das UNESCO-Besucherzentrum und die Fagus-Gropius-Ausstellung. Die Künstler Ditmar Wrede, Susanne Berndt und Birgit Hagen eröffnen im Rahmen des Entdeckertags um 11.30 Uhr die Sonderausstellung „Form, Farbe, Foto – Fotografie, Holzkunst, Malerei“ in der Fagus-Galerie. Die Almetalbahn lädt auf dem Gelände des Fagus-Werks zur Draisinenfahrt. (red/mb)

Die Fotografin Susanne Berndt entführt den Betrachter mit ihrer Kamera in besondere Landschafts- und Tierwelten. Ihre Motive findet sie auf ihren Reisen durch Deutschland und die nordischen Länder. Mit viel Geduld und Zeit entstehen einzigartige Momentaufnahmen, deren Wirkung durch die besondere Rahmung noch gesteigert werden. „Erkenne das im Holz Verborgene.“ nach dieser Devise gestaltet Ditmar Wrede in seinen künstlerischen Tätigkeiten Skulpturen aus Abfallhölzern von Restbäumen und Holzeichenbalken bis hin zu Bretterresten unterschiedlichster Holzarten. Beabsichtigt ist, die typischen, dem Holzstück innewohnenden Merkmale hervorzuheben und durch notwendige Bearbeitung zu einer aussagekräftigen Skulptur zu verändern.

In den Bildern von Birgit Hagen findet man abstrahierte Formen und Figuren, die sich auch in ihren Steinskulpturen wiederfinden. Ihr Motto ist: „Kunst lebt von Vielfalt und dem ungezwungenen Umgang mit ihr“. Die Ausstellungseröffnung wird im Rahmen des Entdeckertags am 10. September um 11.30 Uhr in der Fagus-Galerie eröffnet. Darüber hinaus ist die Ausstellung täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr für Besucher geöffnet. (red/mb)

Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Fagus-Werk in Alfeld Welterbe seit 2011


38 Alte Bilder

....der andere Püscher

Liebe Leserinnen und Leser,

Wer erinnert sich nicht an die Einschulung? Klebrige Händchen suchen auf dem Schulweg die Nähe zur Mutter. Später sitzt man stolz wie Bolle mit der Schultüte neben seinem

www.sieben-regional.de redaktion@sieben-region.de SIEBEN: Regionalmagazin Leinebergland Am Buchenbrink 21, 31061 Alfeld OT Gerzen Herausgeber: Godehard Wolski, V.i.S.d.P. Redaktion & Layout: Godehard Wolski (gw) 05181-827073 g.wolski@sieben-region.de Madeleine Bode (mb) m.bode@sieben-region.de Nadja Eroschenkova (ne) Heiko Stumpe (hst) 0170-4866780 heiko.stumpe@sieben-region.de Anzeigen und Promotion: Sandra Korolewski 05181-827558 s.korolewski@sieben-region.de Die SIEBEN: ist ausschließlich werbefinanziert. Zur Werbung zählen sowohl Anzeigen als auch Textbeiträge. Druckauflage 7.000 Exemplare

besten Freund aus dem Kindergarten und lässt zum ersten Mal ein Püscher-Foto über sich ergehen. Leider wissen wir nicht, wo dieses Foto aufgenommen wurde. Können Sie uns helfen? Erkennen Sie die Schule oder den Lehrer? Auflösung der letzten Ausgabe: Leider haben wir keine Rückmeldung erhalten.

Generell gilt: Wir haben zu vielen Motiven keine Informationen oder Namen und nutzen daher auch diese Serie gerne, um sie herauszufinden. Daher können wir die entsprechenden Personen vorher nicht um Erlaubnis bitten. Wenn sich also Jemand auf diesen Bildern erkennt und keine weitere Veröffentlichung möchte, möge er sich unter dem folgend genannten

@ Hier finden Sie unser Magazin: in Alfeld: Sparkasse, Burgfreiheit Biel, Leinstraße Glüsen, Leinstraße Lounge 7, Leinstraße Brüderle, Leinstraße FIRST Reisebüro, Leinstraße Niemeyer, Leinstraße Co-Optic, Leinstraße Magnus, Leinstraße Parfümerie Aurel, Leinstraße Sieben Berge Apotheke, Sedanstraße Sofra, Sedanstraße Bäckerei im Kaufland, Sedanstraße Bürgeramt am Marktplatz 500 Exemplare liegen hier monatlich bereit Stadtbücherei, Perkstraße Kreishaus, Ständehausstraße Sparkasse, Hildesheimer Straße Kino, Holzer Straße AOK, Walter-Gropius-Ring Sappi Espelage, Brunnenweg Otto-Shop, Brunnenweg Grünes Warenhaus, Am Bahnhof Hasse Toto-Lotto, Am Bahnhof Gleis 2, Am Bahnhof HEM Tankstelle, Göttinger Straße Schwenn – die Friseure, Am Sindelberg AMEOS, Landrat-Beushausen-Straße

St. Elisabeth, Bodelschwinghstraße star-Tankstelle, Hildesheimer Straße Edeka Neukauf im Leinekauf: Packstelle und Biel Park Residenz, Antonianger Nord-Apotheke, Hildesheimer Straße Shell-Tankstelle, Schillerstraße Marien-Apotheke, Gudewillstraße Kfz Drücker, Ravenstraße Cihan, Hannoversche Straße WurstMaXXL, Hannoversche Straße Fagus GreCon, Hannoversche Straße Aral-Tankstelle an der B3 Tanzschule Schuppmann, Industriestraße Bowling Center, Brunker Stieg Haarstudio Haarscharf, Brunker Stieg Workout, Industriestraße Holtzmann & Sohn, Liebigstraße McDonalds, Borsigstraße Körber, Borsigstraße Autohaus Müller, Brunker Stieg 7 Berge Bad, Im Hindenburg-Stadion Röllinghausen: Gasthaus Zum braunen Hirsch Sack: Gasthaus Zum Alten Krug Langenholzen: Bäckerei Zieseniß, Lindenblüte, Seniorendomizil Rosengarten Hörsum: Gasthaus Zur Eule Brunkensen: Gasthaus Pötchen Peine Warzen: Haarzeit und Blumenzeit, Grüner Wald

Kontakt bei uns melden und wir werden das auf kurzem Wege unterbinden. (red/mb) Kontakt: sieben@sammlung-puescher.de, Telefon: 05181/287 45 14 Negativnummer: 6220-8 © Sammlung Püscher (Alfeld/Leine)

in der Region Leinebergland: Sie finden das Magazin in den Gemeindebüros und an vielen weiteren Stellen in den Gemeinden. Flecken Delligsen Samtgemeinde Freden Samtgemeinde Lamspringe Samtgemeinde Sibbesse Samtgemeinde Gronau Stadt Elze Samtgemeinde Duingen in Hildesheim: Tourist Information, Kreishaus in Einbeck: Tourist-Information Einbeck

Erscheinungstermine 2017: Donnerstag, 28.09.2017, Oktober-Ausgabe Mittwoch, 01.11.2017, November-Ausgabe Donnerstag, 30.11.2017, Dez/Jan Doppel-Ausgabe

Fotos: Veranstalter

passend zum Schulbeginn haben auch wir ein Einschulungsfoto aus dem Nachlass der Familie Püscher für diese Ausgabe unserer Serie „…der andere Püscher“ ausgesucht.


SIEBEN: September 2017  

Die Veranstaltungen im September; das Stadtfest Alfeld, der Lamspringer September und der Entdeckertag der Region sind nur eine kleine Auswa...