Issuu on Google+

November 2012 16. Jahrgang

Fotos: Veranstalter

SIEBEN: November 2012 unabhängig monatlich unbezahlbar

www.sieben-regional.de

HobbybĂśrse Freizeit kreativ gestalten

High Society Kulturvereinigung Alfeld zeigt erstmals ein Musical

Historisches Initiative des Alfelder Gymnasiums zum Volkstrauertag


22 Editorial

Skyfall und Graupelschauer

Aus dem Inhalt Kulturelle Vielfalt

3

Kulturvereinigung Alfeld zeigt erstmals ein Musical Liebe Leserinnen und Leser,

Zweite Kunstreise

unser Name ist nicht Bond, James Bond. Aber doch zumindest SIEBEN:. Und da Null, Null und SIEBEN: in der Quersumme nichts am Ergebnis ändert, können wir uns auch ein bisschen verbunden fühlen mit dem draufgängerischen Doppelnullagenten. Kommt ein neuer Bond-Film in die Kinos, weiß man als potentieller Besucher, was man bekommt. Viel Action, rasante Verfolgungsjagden, etwas Politik und Erotik… vor dem Hintergrund des ewige Kampfes „Gut gegen Böse”. Wobei der derzeitige Darsteller Daniel Craig der Figur wieder etwas mehr Ambivalenz gegeben hat. Nicht nur gut sondern auch ein bisschen böse… Auch in „Skyfall“ wird der Held wieder mit allerlei technischen Wunderdingen ausgestattet. Wer „nur mal kurz die Welt retten” muss, kann sich nicht mit den kleinen Notwendigkeiten des Alltags beschäftigen. Auch wenn sie technisch sind und man sie in die Hand nehmen kann. Oder können Sie sich James Bond beim vorschriftsmäßigen Bedienen eines Laubsaugers oder -bläsers vorstellen? Über die Jahre haben viele Spielereien der Bond-Filme Einzug in den Alltag gehalten. Die Fantasie hat die technische Entwicklung beflügelt. Da verwundert es schon, dass manche Autobauer es immer noch nicht geschafft haben, Autofahrern das Wechseln ihrer Scheinwerferbirnen zu ermöglichen, ohne das man schwere Verletzungen davon trägt. Wenn man denn als Laie überhaupt in die Nähe der Halterung kommt, ohne irgendwelche unerklärlichen Teile auszubauen. Die Kontrolle der Beleuchtung ist momentan angebracht, denn die angebrochene, dunkle Jahreszeit erfordert gute Sicht, und man will schließlich auch gesehen werden. Es geht nicht nur darum, an die Witterung angepasst zu fahren, sondern auch die entsprechende Bereifung aufzuziehen. Sprechen wir es ruhig aus. Winterreifen sind angesagt. Und eines ist gewiss: der nächste Graupelschauer lässt nicht lange auf sich warten. Der erste Schneefall, kommt bestimmt. Hoffen wir, dass es nicht gleich ein Skyfall wird. Viel Spaß beim Lesen (und beim Kinobesuch) wünscht Ihre SIEBEN:

4

... zu den "Offenen Ateliers Alfeld"

Freizeit- und Hobbybörse

5

Freizeit kreativ gestalten

Pilates-Probanden gesucht

7

Petra Knete sucht nach Unterstützung für ihre Bachelor-Arbeit

Jubiläum: 75 Jahre Magnus in Alfeld

7

Beständigkeit, Aktualität und Individualität

Medical Vital Lounge

8

WORKOUT Med. schafft messbare Erfolge in kürzester Zeit

Weihnachts-Zauber in Sibbesse

9

Veranstaltung der Aktion Tschernobyl-Hilfe e. V.

„Da capo!“

16

Neuaufführung von Carl Orffs Carmina Burana

„Herz in Gefahr“ 17 Veranstaltung zu Koronarer Herzkrankheit und Herzinfarkt

The Cannons

18

Liederzeit - Zeit für Lieder startet Vorverkauf

Local Derby

19

... feiert 17. Geburtstag

Volkstrauertag 2012

20

Eine Veranstaltung des Alfelder Gymnasiums

„Grünes Warenhaus“ informiert

21

Die grüne Oase winterfest machen

Goldener Sonntag

22

Letzter verkaufsoffener Sonntag in diesem Jahr Zum Titelbild: Kulturvereinigung Alfeld zeigt am 16. November mit „High Society“ erstmals ein Musical

„ ... der andere Püscher“

23

In Zusammenarbeit mit der Alfelder Püscher Gesellschaft

Ravenstraße 29 · 31061 Alfeld · Tel.: 05181 / 8070860 · Handy: 0171 / 4871110

Ihre Meisterwerkstatt für

Günstige Gebrauchtwagen Pannenhilfe

Unfallinstandsetzung Motordiagnose Autoglas-Service (auch vor Ort)

Ersatzteile / Zubehör Reparatur- / Fahrzeugfinanzierung Autotransporte

Klimaanlagen-Service

KFZ-Meister Rainer Kemmerich info@kfz-service-alfeld.de

Werkstatt Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9 bis 17.30 Uhr Samstag nach Vereinbarung

Fotos: Veranstalter

Wartung / Inspektion TÜV / Abgasuntersuchung Auspuff / Bremse / Fahrwerk Kupplung Reifen


Veranstaltungen

Promotion Kulturvereinigung Alfeld zeigt am 16. November mit „High Society“ erstmals ein Musical

Jonas Hein

Die oberen Zehntausend Im November vertreibt das Theater für Niedersachsen jede etwaige triste Stimmung. Ein schwungvolles Musical, das auf dem Stück „High Society“ (Die oberen Zehntausend) von Cole Porter basiert, wird von den Hildesheimer Schauspielern, Sängern und Tänzern auf die Bühne des Theatersaals am Gymnasium gebracht.

Fotos: A. Hartmann, tfn

Ein Musical zu zeigen bedeutet für die Kulturvereinigung Alfeld e.V. eine Premiere. Das bunte und musikalische Treiben der „High Society“ wird für Stimmung in den Sitzreihen sorgen, schon allein wegen der verwickelten und temporeichen Geschichte: Die schöne und hochmutige Tracy feiert vor ihrer zweiten Heirat Polterabend mit den Oberen Zehntausend der Gesellschaft. Ganz im Stillen stellt sie sich allerdings die Frage, ob ihr der zweite Gatte nicht ein wenig langweilig vorkommt und jeglichen Esprit vermissen lässt. Da von ihrem Zukunftigen nicht zu erwarten ist, dass er die zu der Veranstaltung erschienenen blasierten Gäste durch geniale Einfälle etwas auflockern wird, nimmt sie zusammen mit ihrer vorlauten kleinen Schwester Dinah die Sache selbst in die Hand. Dazu kommt ihr sehr gelegen, dass zwei Klatschreporter entlarvt werden, die sich inkognito in die feine Gesellschaft einschleichen wollten, um uber deren Treiben zu berichten. Tracy und ihre Schwester tun ganz ahnungslos und spielen den beiden das vor, was sie erwartet ha-

ben, nämlich ubertrieben snobistische und verwöhnte Glamourgirls der High Society. Ihr affektiertes Verhalten erregt das Schmunzeln der Gäste und lockert die in Langeweile abgleitende Veranstaltung etwas auf. Als uberraschend Tracys Ex-Gatte Dexter erscheint, stellt sich heraus, dass er die Launen seiner Ehemaligen noch immer gut durchschaut, denn er ubernimmt sogleich eine Rolle in ihrer Show, was bei Gästen und Klatschreportern zu Verwechslungen fuhrt. Eigentlich ist Dexter nur erschienen, um Tracy als großzügiges Vorausgeschenk zur Hochzeit die Yacht „True Love“ zu ubergeben, auf der sie einst ihre Flitterwochen verbracht haben, damit Tracy mit dem Neuen sogleich in den Honeymoon starten kann. Dinah erkennt so-

gleich, dass Tracy noch immer besser zu Dexter als zu dem Neuen passt, und stachelt Dexter an, Tracy zuruck zu erobern. Das ergibt sich jedoch von allein, da sich Tracy im Zwiespalt ihrer Gefuhle so sinnlos betrinkt, dass der langweilige Neue unauffällig die Party verlässt. (red/hst) Theater-Reihe Freitag, 16. November 2012, 20 Uhr „High Society“, Musical von Cole Porter und Arthur Kopit, Inszenierung: Katja Buhl, mit Annika Dickel, Jonas Hein u.a. THEATER FÜR NIEDERSACHSEN

Annika Dickel Kartenvorverkauf. Bürgeramt Alfeld (Leine), Marktplatz 12, Tel.: (05181) 703 111, Fax: 703 222, Mo. bis Do. 8 bis 17 Uhr, Fr. 8 bis 13 Uhr, Sa. 10 bis 13 Uhr. Abonnements bieten günstige Preise und feste Plätze

„Demenz-Erkrankungen“ – Patienten-Akademie Alfeld am 14. November in Duingen

Wenn die Erinnerungen verblassen

Foto: H. Stumpe

Mark Helten informiert am Mittwoch, dem 14. November 2012, um 18 Uhr, in der Gymnastikhalle am Duingen Hallenbad über dementielle Erkrankungen. Dieser Vortrag stieß bereits im September in Alfeld auf sehr großes Interesse, so dass die Veranstalter von der PatientenAkademie Alfeld beschlossen haben, das Thema auch in Duingen publik zu machen. Dieser Vortrag richtet sich weniger an „Professionelle“ aus dem medizinischen Bereich als vielmehr an Betroffene und Angehörige. Mark Helten, Leitender Oberarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie im AMEOS Klinikum Hildesheim, wird verständlich die Grundlagen von Demenzen vermitteln. „Demenzerkrankungen sind ein Thema, das immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rückt, weil die Lebenserwartung stetig steigt und damit die krankheitsgerechte Versorgung Demenz-Erkrankter eine immer größer werdende gesellschaftliche Aufgabe darstellt“, so der Mediziner. Seit August 2011 ist Mark Helten als Oberarzt in der Gerontopsychiatrie im AMEOS Klinikum Hildesheim beschäftigt. Im Februar diesen Jahres übernahm er die ärztliche Leitung der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie. Dort ist er unter anderem auch für die Station 21 zuständig, die sich auf die Behandlung von

Demenzerkrankungen spezialisiert hat. Zu einer effektiven Behandlung von Demenzen bedarf es meist einer fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Internisten, Neurologen und Psychiatern. Die gute Zusammenarbeit zwischen dem AMEOS Klinikum Alfeld und des AMEOS Klinikums Hildesheim ist dabei von großer Bedeutung. Deshalb wird auch Prof. Dr. Rolf Nitsche, der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am AMEOS Klinikum Alfeld,

für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen. Der Vortrag über Altersdemenz ist der erste Termin, bei dem die Patienten-Akademie Alfeld auch außerhalb der Leinestadt präsent sein wird. Damit kommen die Projektpartner des AMEOS Klinikums Alfeld und des Vereins der Freunde und Förderer des Alfelder Krankenhauses auch einem Wunsch des Duinger Sportclubs (DSC) nach, der künftig weitere

Mark Helten demonstriert, wie Prozesse im Gehirn ablaufen

Themen in der Gymnastikhalle am Hallenbad präsentieren möchte und als KoVeranstalter auftritt. (hst) Informationen: AMEOS Klinikum Alfeld Landrat-Beushausen-Str. 26 31061 Alfeld (Leine) Tel.: (05181) 707-0 E-Mail: info@alfeld.ameos.de www.ameos.eu/klinikum-alfeld

3


44 Regionales Am dritten Novemberwochenende laden die Alfelder Künstler wieder ein

Zweite Kunstreise zu den „Offenen Ateliers Alfeld“ Nach dem Erfolg im letzten Jahr laden auch diesen Herbst Alfelder Künstler zu den „Offenen Ateliers Alfeld” ein und öffnen ihre Werkstätten am Sonnabend, dem 17. und Sonntag, dem 18. November, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Alle Ateliers liegen nahe beieinander in der Alfelder Kernstadt, und die Besucher können beim Pendeln zwischen den Stationen das vielfältige Kunstschaffen in Alfeld kennen lernen. Ein Ausschnitt aus einer Arbeit von Anke Sowada

Holz in seiner Vielfalt ist für Konrad Spichal die Grundlage für seine Werke. Schon zu Beginn seines Schaffens hat sich der Künstler davon befreit, die genaue Wirklichkeit nachzubilden. Sein Weg führte ihn in seine „innere Welt – eine Welt der Phantasie, der Träume und Gedanken”, der Geschichten und der Gefühle. An beiden Tagen bietet Konrad Spichal jeweils um 17 Uhr ein Didgeridookonzert mit selbst gebauten Instrumenten an „Die Reise in unser Innerstes” (Dauer ca. 20 Minuten). Atelier-Anke Sowada Kuckuckshöhe 20, Alfeld, Telefon: (05181) 182177, www.anke-sowada.de

Der Rausch der Farben ist für die Malerin und Grafikerin Anke Sowada das zentrale Thema. Ihre detailreichen, teilweise fotorealistischen Momentaufnahmen von einzelnen Früchten, Pflanzen, Musikinstrumenten, aber auch Autos und Gebäuden lässt sie bewusst sich wieder verfremden und auflösen. Als Gast bei Anke Sowada stellt die Schmuckdesignerin Helma Weigelt ihre Unikate aus allen nur erdenklichen Materialien wie Kiesel, Fell, edlen Steinen, aber auch einfachen Glitzersteinen aus. Bei einer Los-Aktion können die Besucher an diesem Wochenende Werke beider Künstlerinnen gewinnen.

Atelier-Babs Krüger, Gudewillstraße 4, Alfeld, Telefon: (05181) 1851512

„Kunst ist Sprache der Seele.” Unter diesem Motto betrachtet, ist die Kunst von Babs Krüger ein Dialog in farbkräftigen Acryl- und Pastellkreidebildern und auch stilleren Objekten aus Holz, Stein und anderen Naturmaterialien. Ihr eigener Dialog, ihr Austausch - mit inneren Bildern, mit anderen Menschen, mit der Natur wird zu einem Gespräch mit den Betrachtenden, die sich darauf einlassen. Atelier-Rolf Knust, Am Bahnhof 8, Alfeld Telefon: (05181) 12873490, www.rolfknustskuenstlersites.de

In den Bildern des bei Hamburg geborenen Malers steht der Mensch im Mittelpunkt – mit seinen Stärken und seinen Schwächen, Verletzlichkeiten und seinen Wünschen. Oft im Einklang mit der Natur, oder in den Situationen in denen er Atelier-Karin Scholz, Wilhelm-Barner-Weg 13, Allebt, sich bewegt, sich wohl fühlt oder feld, Telefon: (05181) 123476 auch sein Unbehagen zum Ausdruck Die bevorzugten Motive der Malerin bringt. Ironie schwingt ebenfalls oft in Karin Scholz sind Landschaften; mediter- den Bildern mit.

Atelier-Regina Hein, Yorckstraße 5, Alfeld, Telefon: (05181) 124561

Regina Heins Landschafts- und Blumenbilder sind lebendig und farbenfroh. Sie experimentiert gern in verschiedenen Maltechniken. An diesem Wochenende wird sie unter anderem Malvorführungen in Aquarell-und Acryltechnik zeigen. Als Gast ist Gerlinde Bethke mit dabei, die ihre Blumen-und Naturbilder in Farbstiftzeichnungen vorstellt. Ihre besondere Liebe ist die Pastellkreide. Dabei kann man sich inspirieren lassen, und ihr beim Malen über die Schulter schauen oder es selbst versuchen. Des weiteren präsentiert die Künstlerin Anna Brauer neben neuen Öl-und Tuschebilder auch lustige personifizierte Motive für Kinder und Erwachsene. Und Inga Mihailovic zeigt Portraits in Pastellkreide. Sie wird am Sonntag um 14 Uhr ein Portrait von einem Besucher malen, der diese Aktion vorher bei einer Verlosung gewonnen hat. (red)

Fotos: MMP Behrens, H. Stumpe

Das Eulenhaus - Konrad Spichal Schulgasse 2, Alfeld Telefon: (05181) 2 32 55, www.konrad-spichal.12hp.de

rane und afrikanisch anmutende unend- Atelier-Beata Hofmeister und Otfried Faul, Lerchenliche Weiten. Sie wurden gefertigt unter weg 30, Alfeld, Telefon: (05181) 1851324 Verwendung verschiedener Sandarten. Beata Hofmeister beschäftigt sich mit Daneben finden sich auch Aquarelle des der Subjektivität der Eindrücke, die MenLeineberglands sowie Stadtansichten Al- schen bei ihr auslösen. Mit der scheinbafelds. ren Oberflächlichkeit des Aktes zeigen ihre Bilder die Stärke und Befindlichkeit der Gemeinschaftsatelier-Jutta Röwekamp und Walter Frau. An den Tagen des offenen Ateliers, Halber, Kaiser-Wilhelm-Str. 11, Alfeld, malt die Künstlerin ein und dasselbe AktTelefon: (05181) 1829212, www.walter-habler.de Motiv in den verschiedenen Maltechniken Jutta Röwekamps Themen sind vielfäl- Öl-, Acryl- und Aquarell. So erklärt sie die tig: Wasserspringer und Lungenbläschen, Vor- und Nachteile der einzelnen MaltechKrebse und Gurken, Indianer und Hüh- niken. ner. Sie greift zu Stift, Pinsel, Pigment, TuAls Gast bei Beata Hofmeister stellt der sche, Kreide und Kohle und arbeitet auf Bildhauer Otfried Faul aus. Er verarbeitet Papier und Leinwand. gefundenes, ausgedientes, abgelegtes und Walter Hablers produziert Zeitschnipsel nutzlos gewordenes altes Eisen zu mit Tempera und Pinsel, Sensor und Pi- menschlichen und tierischen Körpern soxel. Seine Sujets sind Menschengruppen wie funktionalen Objekten mit enigmatiim öffentlichen Raum, Tiere im geschlos- schem Charakter. An den Tagen des offesenen Raum und Pflanzenteilen vor den nen Ateliers wird der Künstler die Entstehung einer Skulptur mithilfe des elektriFüßen. schen Schweißens vorführen.

Fotos: Veranstalter

So soll es wieder sein: Die Gäste staunen über die tolle Stimmung, die Offenheit der einzelnen Künstler und genießen deren Gastfreundschaft. Die Künstler wiederum ziehen aus den intensiven Gesprächen wieder Ideen für neue Projekte. In acht Ateliers geben insgesamt vierzehn Künstler Einblicke in ihr aktuelles Schaffen. Folgende Ateliers sind dabei:


Regionales 55 Samstag, 3. November und Sonntag, 4. November 2012, Schulrat-Habermalz-Schule, Alfeld (ehemalige OS)

Freizeit- und Hobbybörse Unter dem Motto „Freizeit kreativ gestalten” findet die 19. Freizeit- und Hobbybörse in diesem Jahr erneut in der Schulrat-Habermalz-Schule am Walter-Gropius-Ring in Alfeld statt. Wie in den letzten achtzehn Jahren werden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher erwartet, die sich Anregungen holen oder erste Geschenke und Einkäufe für die Advents- und Weihnachtszeit tätigen. Wir raten, als Parkplätze für den Besuch der Hobbybörse die Parkflächen der Berufsbildenden Schulen und des Gymnasiums zu nutzen. Der Parkplatz der Schulrat-Habermalz Schule steht aus brandschutzrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung.

Hobbykünstlerinnen und -künstler lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und verraten auch gerne einmal Tipps und Tricks fürs Selbermachen. Dass die Aussteller auch eine weite Anreise zur Freizeit- und Hobbybörse nicht scheuen, beweist den guten Ruf, den diese Börse im

südniedersächsischen Raum genießt. So beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl von Vereinen mit Ständen und Vorführungen. Sie zeigen hier einmal mehr, wie ehrenamtliches Engagement zu sinnvoller Freizeitgestaltung führt. „Über die Teilnahme der Ver-

eine freuen wir uns besonders”, berichten Nadine Meier und Carsten Löhrke, die bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung von Stadtjugendring Alfeld e.V. (SJR) und dem Forum Alfeld Aktiv e.V. (FAA) seit Anfang Juni dem Organisationsteam der Hobbybörse vorstehen.

Erholung vom Stöbern und dem regen Markttreiben bietet die Cafeteria des SJR, in der man es sich bei leckerem Kaffee und Kuchen oder einer Waffel, gebacken nach alten „Hobbybörsen-Geheimrezept” gemütlich machen kann. Warme Speisen wie Bratwurst und Pommes runden das Angebot ab. Der Erlös kommt auch in diesem Jahr wieder der Alfelder Jugendarbeit zugute. Die Eröffnung der 19. Hobbymesse findet am Sonnabend, dem 3. November, um 11 Uhr statt. Die Börse ist dann am Sonnabend bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr für die Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei. (red/ne) Informationen: www.sjr-alfeld.de

Wir laden Sie herzlich ein zum:

G

oldenen Sonntag

DA MACHT SICH LAUB SCHNELL AUS DEM STAUB.

am 11. November in Alfeld

mit großem

Altstadt -Flohmarkt Fotos: Veranstalter

Kinder für Kinder-Flohmarkt des Deutschen Kinderschutzbund Alfeld e.V. 14.30 bis 16.30 Uhr, Schulrat-Habermalz-Schule Verkaufsoffener Sonntag: von 13 bis 18 Uhr geöffnet!

Die STIHL Blasgeräte und SaugHäcksler: U einfaches Beseitigen von Laub und gemähtem Gras U besonders leistungsstark U inklusive Rund- und Flachdüse

Wir beraten Sie gern!

Grünes Warenhaus am Bahnhof, Alfeld (Leine) Telefon (05181) 8 12 19


66 Regionales Warm, aufgeräumt, gestärkt und entspannt

durch den Herbst spazieren Die warmen Sommertage sind vorbei und die hellen Stunden werden kürzer. Der Herbst ist bereits im Land eingekehrt und der kalte Winter kommt immer näher. Grund genug, sich gründlich auf die weniger gemütliche Jahreszeit vorzubereiten. Während einige Lebewesen es sich einfach machen und in den Winterschlaf oder die Winterstarre fallen, müssen wir uns anders auf die kalten Temperaturen vorbereiten: die Heizung muss funktionieren, der Garten in Stand gebracht und das Immunsystems des Körpers gegen die Erkältungsviren gestärkt werden... Aber zum Glück haben wir da Helfer in allen Bereichen!

aufgeräumt Im Garten erleichtern uns Gerätschaften das schnelle Aufräumen und die gründliche Pflege unserer mittlerweile nicht nur grünen, sondern auch in den goldenen Herbstfarben leuchtenden Gartenoase.

gestärkt Für das starke Immunsystem hilft Sport. Besonders jetzt, wo wir nicht genug Endorphine durch die Sonneneinstrahlung produzieren können, spielt der regelmäßige Besuch eines SportStudios oder Vereins eine enorm wichtige Rolle. So stärken wir unseren Körper und bekommen eine ausreichende Portion an „Gute-Laune-Hormonen”.

entspannt Sind alle Vorkehrungen getroffen, können wir die bunte Herbstlandschaft bei Spaziergängen und viele gemütliche Abende vor dem warmen Kamin mit unseren Liebsten genießen und so den stressigen Alltag hinter uns lassen! (ne)

16. November 2012, 19 Uhr, Vortrag, VHS, Antonianger 6

Der gemeinnützige Bauverein Alfeld Dieser reich bebilderte Vortrag von Herrn Arne Herbote zeigt neben Entwicklung und Bauten dieser Genossenschaften auch das Leben in den so genannten Bauvereinskolonien.

Der 1899 gegründete gemeinnützige Bauverein prägte mit seiner Bautätigkeit den Alfelder Süden und davon ausgehend die gesamte Stadt nachhaltig. Er war Vorbild für eine weitere Gründung, den 1913 ins Leben gerufenen Allgemeinen Bauund Wohnungsverein. Bis in die 1930er

Jahre hinein realisierten sie Wohnungen für über 100 Familien. 1944 fusionierten sie zu einer Wohnungsbaugenossenschaft. (red/ne) Informationen: www.vhs-hildesheim.de

Fotos: Veranstalter

warm Damit die Heizung und der Ofen funktioniert gibt es in unserer Region alle Hand Dienstleiter deren Nummer wir schnell wählen können.


Gesundheit/Jubiläum 7

Promotion BeFit - Fitness für SIE -

Pilates-Probanden gesucht

Petra Knese sucht Teilnehmerinnen für ihre Bachelor-Arbeit

Petra Knese - die Gründerin von BeFit - benötigt Teilnehmerinnen für ihre Bachelor-Arbeit für den Abschluss an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement mit dem Schwerpunkt Fitnesstraining. In einem 10-Wochen-Kurs mit nur einer Stunde Trainingsumfang pro Woche möchte Sie bei den Teilnehmerinnen durch das Erlernen der Trainingsmethode und Anwendung der Pilates-Trainingsprinzipien gesundheitliche Effekte erzielen. Pilates dient dabei gezielt der Entspannung des Schulter-Nackenbereichs, dem Wohlbefinden des Rückens und dem allgemeinen Wohlfühlen. Die Teilnahme unterstützt Frau Knese dabei, ihre wissenschaftliche Arbeit zu erstellen.

Seit 2003 ist Petra Knese Inhaberin des Frauen-Fitnessstudios BeFit in Alfeld. Durch umfangreiche Pilates-Ausbildungen und Forbildungen an verschiedenen Pilates-Ausbildungsinstituten (BSA, Pilates-Coach, Juliana Afram, Pilates-Bodymotion) weist sie als Pilates-Trainerin eine Erfahrung von mehr als 10 Jahren auf. Neben einer Auszeichnung zur Dipl. Personal-Traninerin (BdPT) ist Frau Knese zum einen eine Spezialistin für Gruppentraining mit A-Lizenz und umfangreichen Zusatzqualifikationen, beispielsweise für Ernährung, Indoor-Cycling und Zumba und zum anderen eine Kursleite-

rin für Rehabilitations-Sport von Wirbelsäule, Gelenk-Erkrankungen und Gelenk-Ersatz für alle gesetzlichen Krankenkassen.

Die Teilnahme Für die Ausführung des praktischen Teils der Bachelor-Arbeit werden sportliche oder nicht-sportliche Probanden ohne Pilates-Erfahrung gesucht, die sich verbindlich für das 10 Wochen-Trainingsprogramm mit zusätzlichen Testungen und Fragebögen zur Verfügung stellen. Der Kurs ist im Rahmen des § 20 SGB als Präventionsmaßnahme geprüft und an-

erkannt. Die Kursgebühr wird daher von den gesetzlichen Krankenkassen zu einem Großteil rückerstattet.

Body-Age Testung und kostenlose Mineralgetränke.

Als Dankeschön

Haben Sie Interesse ihre sportliche Leistung und ihr Wohlbefinden zu verbessern und Petra Knese bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu unterstützen? Dann melden Sie sich bis zum 23. November 2012 an!

Interesse? Für ihre Mithilfe erhalten Sie im Anschluss an die Studie eine 2 monatige Mitgliedschaft im BeFit im Wert von 119 Euro. Das Komplett-Paket beinhaltet alle Leistungen des Fitnessstudios. Dazu gehört der Kraftgerätezirkel, alle Kurse (z. B. Pilates, Indoor-Cycling, Zumba, Langhanteltraining (Hot Iron) und Rücken- und Figurtraining BOP-Stabi), die Nutzung der Infrarot-Sauna, der Polar

Jubiläum: 75 Jahre Magnus in Alfeld

Beständigkeit, Aktualität und Individualität

Fotos: Veranstalter

75 Jahre auf der Höhe des Zeitgeistes und dabei die Tradition nie aus den Augen verloren: Das zeichnet die jeweilige Geschäftsführung des Modehauses Magnus aus. Und so feiern Inhaber und Mitarbeiter dieses Jahr ihr Jubiläum.

Herren- und Kinderabteilung kommen das Sporthaus und das Mag’s hinzu. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Inge und bis Im Herbst 2011 wurden die Verkaufsräume für das Jubiläum „chic“ gemacht. 1990 mit der Se1937 legten Karl und Lotte Magnus niorchefin Lotte Magnus präsentiert er den Grundstein für das heutige Unter- Mode immer wieder neu. Magnus war nehmen an der Leinstraße 7. Nach dem und ist durch stets aktuelle Modelabel Tod ihres Mannes im Jahr 1961 führte und Events wie Modenschauen und LateLotte Magnus das Geschäft weiter. Durch Night-Shopping ein Haus, das viele Um- und Anbauten vergrößerte sich die Stammkunden auch weit über die StadtVerkaufsfläche von ursprünglich 70 auf grenzen hinaus gezielt aufsuchen, um aktuell 2400 Quadratmeter. Sohn Klaus sich einzukleiden. Angenehme BestänMagnus, gelernter Textilkaufmann und digkeit bieten die vielen langjährigen Betriebswirt, trat in das Unternehmen ein. Mitarbeiter, die kompetent und typgerecht Neben den Erweiterungen der Damen-, auf die Kundenbedürfnisse eingehen.

„Wir leben von Alfeld, sind aber auch ein Anziehungspunkt für die Stadt”, so der 72-jährige Klaus Magnus. Das Jubiläum solle auch die Verbundenheit zum Ort deutlich machen. „Alfeld braucht ein Haus wie Magnus, aber Magnus braucht auch eine vitale Innenstadt.” (sr) Modehaus Magnus Leinstraße 7, 31061 Alfeld Telefon: 05181 / 8 45 80 www.modehaus-magnus.de

Telefon BeFit: (05181) 80 79 01 oder per Mail: info@befit-alfeld.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. www.befit-alfeld.de

Kunstkalender der Kulturvereinigung Wrisbergholzen e.V.

KulturRäume zweitausend13

Herausgefordert durch die enorme Nachfrage, die 1. Auflage ist fast ausverkauft, hat die KVW eine zweite limitierte Auflage ihres Kunstkalenders drucken lassen. Er zeigt einmalige Ansichten des Schlosses, des Fliesenzimmers und der Fayence-Manufaktur. Verkaufsstellen Alfeld: Pallas, Bücherparadies, Gronau: Buchhandlung Thöne, Sibbesse: Schreibwaren Lotz Bad Salzdetfurth: Bücherstube am Rewe Hildesheim: Ameis Buchecke, Knolle Wrisbergholzen: Elektro Heunecke Informationen: Robert Leipert, (05065) 8472


8 Regionales/Gesundheit Bei dem Alfelder Gleitschirmclub wird ein uralter Traum der Menschheit war

Fliegen wie ein Vogel Mit einem Drachen oder Gleitschirm fliegt man ohne Motorantrieb, nur durch Aufwind oder Thermik durch die Lüfte, so wie ein Bussard es uns vormacht. Nur ein leises Windgeräusch ist bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von ca. 30 Kilometern in der Stunde zu hören. In Alfeld, am alten Wasserwerk, haben die Alfelder Gleitschirmflieger ihr Fluggelände. Mit einer Winde an einem 1000 Meter langem Kunststoffseil werden die Gleitschirme bis zu einer Höhe von 600 Metern hochgezogen, dann wird das Schleppseil von dem Piloten ausgeklinkt und der freie Flug beginnt. In Alfeld wurden Höhen von bis zu 2500 Metern und Flugzeiten von bis zu 2 Stunden erreicht.

Um an einer Winde starten zu können, müssen mindestens drei Personen anwe-

send sein. Der Pilot, der Windenführer und der Startleiter. Der Starleiter hat die Aufgabe per Funk die Startkomandos zwischen Pilot und Winde durchzusagen. Während ihrer Aktivitäten werden die Vereins-Mitglieder oft gefragt, ob man mitfliegen könne. Dies ist ein mal im Jahr möglich: im Sommer an dem Tandemtag, Fun Cup genannt. Da in dem Verein keine Tandempiloten sind, werden diese Aufgabe von ausgebildeten und erfahre-

nen Piloten aus dem befreundeten Göttinger Verein übernommen. Mitfliegen kann dann jeder, der körperlich fit ist, auch Kinder ab einer Größe von 1,20 Metern. Der Verein besteht aus 34 Mitgliedern im Alter von 35 bis 76 Jahren, wovon ca. die Hälfte aktiv ist. Sie sind neugierig geworden? dann besuchen Sie den Alfelder Gleitschirmclub auf ihrem Gelände. Es liegt direkt am

Radweg Elze-Alfeld. Geflogen wird an den Wochenenden bei schönem Wetter, nicht jedoch bei Regen oder zu starkem Wind. Auch im Internet können sie sich schlau machen und nachsehen, wann der Verein in die Lüfte steigt. (red/ne) Informationen: Alfelder Gleitschirmclub, Joachim Stanke Nelkenstr. 25, 31020 Osterwald, Tel. 051537425 www.alfelderflieger.de

Promotion Neue Trainings-Dimensionen für Figur, Vitalität und Stoffwechselaktivierung schaffen messbare Erfolge in kürzester Zeit

Die MEDICAL VITAL LOUNGE in Alfeld ist eröffnet Anfang Oktober wurde im WORKOUT Med. in Alfeld die Medical Vital Lounge by Dr. med. van Nuis ® eröffnet. Die aus der erprobten klinischen Medizintechnik und Weltraumforschung langjährig entwickelten Anwendungen sollen Gewebe straffen, Umfänge reduzieren und das Hautbild insbesondere an den Problemzonen verbessern. Die modernsten Behandlungsformen aus der Medizintechnik bieten Figurverbesserung ohne Skalpell und das in kürzester Zeit. In der Voreröffnungsphase sind 47 Probanden im WORKOUT Med. in einer Studie gestartet, um die Wirksamkeit der Anwendungen zu belegen. Die Anwendungen bestehen aus der einzigartigen Kombination von Unterdruck (Vacu Walk), Vibrationstraining (Galileo-Training) und Hydro-Jet-Wasserstrahlmassagen. möglicht spürbare und sichtbare Trainingsergebnisse in kürzester Zeit. Die Vibrationsplatte löst Sehnen- und Muskelreflexe aus. Kraft und Knochen werden gestärkt, Cellulite wird abgebaut. Jetzt liegen die ersten Erfolgsberichte vor. Alle Probanden sind begeistert. Helga K., 68 Jahre, berichtet davon, dass sie ihre geschwollenen Beine durch Wasseransammlungen nach wenigen Anwendungen losgeworden ist. S. Weckert, 49 Jahre: „Ich habe an Taille, Hüfte und Oberschenkeln jeweils 2,5 cm Umfang verloren. Ich merke schon nach so kurzer Zeit die Verbesserung mei-

nes Bindegewebes. Toll ist auch, dass ich keine kalten Beine und Füße mehr habe.” Die Medical Vital Lounge kann nach Beendigung der Studie auch von Mitgliedern und Interessenten ausprobiert werden. Insgesamt fünf eigens dafür ausgebildete Mitarbeiter betreuen die Anwender in der Lounge individuell und beraten auch in Fragen der Ernährung. (red/ne) Termine für Beratungen und kostenlose Probeanwendungen können ab sofort im WORKOUT Med. Fitness- und Wellnessclub Alfeld, Industriestraße 2 B, 31061 Alfeld, vereinbart werden. Figurhotline: 05181 – 82 68 88 o. 05181 – 82 68 89 www.fitness-alfeld.de

Fotos: Veranstalter

Die Medical Vital Lounge bietet dort Lösungen, wo selbst intensives Training nicht ausreicht, um Fettpölsterchen an Bauch, Po und Beinen zu beseitigen. Der zeitliche Aufwand und der körperliche Einsatz für den Trainierenden sind gering. Das Galileo-Vibrationstraining er-


Regionales 9 Samstag, 24. November 2012, ab 12 Uhr, Hof der Familie (Erdbeer-)Jacobs, Kurze Halbe 20

Weihnachts-Zauber in Sibbesse Romantischer weihnachtlicher Scheunen-Zauber: Kuchen- und Tortenbuffet, heiße Hochzeitsuppe und leckere Landbratwurst. Auf einem romantischen Markt mit vielen Verkaufstischen wird Weihnachtsdeko für zu Hause, Kekse, Nüsse, Marmelade, warme Strümpfe, Geschirr, Kristall, Motorradkleidung, Bilder und Selbstgemachtes ausgestellt – schöne Geschenke Adventszeit. Der Erlös des Tages ist für die medizinische Behandlung von Tschernobyl-Kindern bestimmt. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Feuerwehrkapelle Sibbesse und das Chörli. Viele Spenden wünscht sich die Aktion Tschernobyl-Hilfe e. V. aus Hildesheim. Die Helfer sehen so viele Einzelschicksale, wenn sie in die noch heute verstrahlten Gebiete der Ukraine und Weißrusslands fahren um zu helfen. Gerade jetzt wird wieder ein spezielles Hörgerät für ein Kind gebraucht, das ohne Ohren zur Welt kam, Chemotherapien werden benötigt, Medikamente gegen Diabetes, Asthma, Bronchitis, Fieber und vieles mehr. Meist können die Eltern die teuren Medikamente nicht zahlen, weil es in der Ukraine weder Krankenversicherung oder die Medizin gibt. Um mehr Kindern helfen zu können, wurden von der Aktion Tschernobyl-Hilfe aus Hildesheim nach und nach medizinische Geräte für ein Kinderkrankenhaus angeschafft. Noch in diesem Jahr wird Rita Limmroth wieder in die Ukraine reisen,

und mit dem Direktor des Krebskrankenhauses sprechen. Er hat bereits mehrfach darum gebeten. Für die große Anzahl von Patienten reicht eine onkologische Abteilung nicht aus, die Behandlung erfolgt in einem ganzen Krankenhaus. Doch viele nötige Operationen können wegen fehlender Ausstattung nicht durchgeführt werden. Die Tschernobyl-HelferInnen arbeiten alle ehrenamtlich, tragen alle eigenen Kosten selbst, so auch die Fahrtkosten inerhalb Deutschlands und die Reisekosten izu den verstrahlten Gebieten. Sie stehen auf Basaren - lange Tage um selbsteingemachtes, gebasteltes und gespendetes zu verkaufen sind in Gesprächen mit interessierten und mißtrauischen Menschen, um am Abend wieder einzupacken und den Rücktransportanzutreten. Würden sich die Helfer diese

Mühe nicht machen, könnte den Tschernobyl-Kindern längst nicht in dem Maße geholfen werden. Jetzt, vor Weihnachten, beginnt die Zeit der Weihnachtsbasare. Dann wird es kalt sein und die Füße schmerzen sowieso. Jetzt freuen sich die fleißigen Helfer über jeden netten Menschen, der an ihrem Stand stehen bleibt und ihre Arbeit unterstützt, damit die Opfer der vergessene Kathastrope angemessene medizinische Hilfe erhalten können.

Aktion Tschernobyl-Hilfe e. V. aus Hildesheim. Spenden -Konto der Volksbank Hildesheim, KTO. 460 200 500 BLZ:259 900 11 Spenden werden zu 100 % für Projekte und Hilfen verwendet. Zur Erhaltung des Vereins können auch Sie Fördermitglied werden.

Kalender zu Gunsten der Jugendarbeit in der Region Leinebergland

Adventskalender 2012 Der attraktive Kalender des Lions Club Alfeld mit vielen Gewinnen für einen guten Zweck

Noch bis Ende November werden 3500 nummerierte Kalender des Lions Club Alfeld zum Stückpreis von 5 Euro angeboten. Die attraktiven Kalender werden auf den Wochenmärkten in Alfeld, Gronau und Elze, sowie im Bürgerbüro, in der Buchhandlung Pallas und im Modehaus Magnus in Alfeld verkauft.

Fotos: Veranstalter

Zu gewinnen gibt es reichlich, und alles für den guten Zweck. Insgesamt wer-

den Gutscheine für Einkäufe und Dienstleistungen, sowie Sachpreise in Höhe von über 13.000 Euro verlost. Eine Kreuzfahrt mit der AIDA für zwei Personen (ca.1000 Euro), ein iPad (ca.500 Euro) und eine Berlinreise (ca.350 Euro) für zwei Personen. Die Gewinner werden täglich in der Alfelder Zeitung und in der Leine Deister Zeitung, ebenso im Modehaus Magnus und im Internet unter www.lons.de/alfeld veröffentlicht. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Spendern und Unterstützern der Kalenderactivity des Lions Clubs. (red/ne) Wenn Sie den Lions Club Alfeld zusätzlich unterstützen möchten, freut sich der Verein über eine Spende auf das Konto bei der Volksbank eG, BLZ: 27893760, Konto-Nr.3113113100. Gern wird Ihnen eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Informationen: www.lions.de/alfeld


Veranstaltungen im November Sonderausstellung: "Das lebende Denkmal UNESCO-Welterbe Fagus-Werk" 18.00 h, Ausstellungseröffnung am 31. Oktober 2012 (Ausstellungsdauer:31. Oktober bis 30. November), Fotografische Arbeiten von Karl Schünemann, Öffnungszeiten Mi -Fr: 14.00 - 18.00 h, Sa: 11.00 - 16.00 h, Fagus Werk Alfeld

DONNERSTAG, 01.11. Musical aus dem Elfenland 15.00 h, Delligser Festsaal. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Quartett plus 1 20.00 h, F1, Hildesheim: Relax your mind! Michael Jackson für Streichquartett und Video Vocals. www.tfn-online.de Scheune Spezial 20.00 h, Kulturscheune, Im Alten Dorf Lebenstedt: Eric Sardinas & Big Motors. www.salzgitter.de

FREITAG, 02.11. Musical aus dem Elfenland 15.00 h, Delligser Festsaal. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Laternenumzug KiGa 18.00 h, Zehntscheune, Freden: www.zehntscheune-freden.de Laternenumzug 18.00 h, Schulhof der ehemaligen Grundschule in Gerzen, Alfeld: Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kinderspielkreis Gerzen e.V. "Die Tonkuhlenpiraten" Klönrunde der Eisenbahnfreunde 19.30 h, Gasthaus „Zum Braunen Hirsch“, Alfeld-Röllinghausen: Gäste willkommen. Eisenbahnfreunde Alfeld im BDEF Antigone 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Tragödie. www.tfn-online.de Hans Werner Olm 20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck: Mit seinem Programm "Mir nach, ich folge", präsentiert der Komiker und Kabarettist Humor der Extraklasse. VVK (05561) 3131920. www.kulturring-einbeck.de Tiemo Hauer & Band 20.00 h, Capitol, Hannover: Für den Moment live. www.hannover-concerts.de

SAMSTAG, 03.11. Hobbybörse- und Freizeitbörse 11.00 h, Schulrat-Habermalz-Schule (ehem. OS), Alfeld: Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.forum-alfeld-aktiv.de / www.sjralfeld.de Führungen am ältesten Fachwerk-Bauernhaus in Südniedersachsen 13.00 - 17.00 h, Brunottescher Hof, Wallenstedt Basar für gut erhaltene Kinderbekleidung (Herbst/Winter) 14.00 h, Pfarrzentrum St. Marien, Alfeld: Bei gutem Wetter findet auf dem Außengelände ein Flohmarkt für Kinder von Kindern statt. Die Kaffeestube ist geöffnet und bewirtet die Besucher mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee/Tee. Der Erlös der Veranstaltung kommt wieder der Partnergemeinde in Goma/Afrika sowie Kinderprojekten in Alfeld zugute. St. Marien-Kirchengemeinde Herbst-Ausstellung 14.00 - 18.00 h, Schmuckdesignerin Helma Wiegelt und Gastkünstler Anke Sonata und Cornelia Vieregge, Hohle Grund 2a, Wallenstedt. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.schmuckwerkstatt-helmaweigelt.de

Starlight Swing Orchestra 18.00 h, Aula des Gymnasiums, Alfeld: Großes Jubiläumskonzert "25 Jahre BigBand". Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.bigbandalfeld.de Monatsandacht 18.00 h, St. Elisabeth-Kapelle, Alfeld: mit Pastor i.R. Friedwald von Dufving, Hoyershausen. Gemeindebeirat St. Nicolai Alfeld Don Pasquale 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Komische Oper. www.tfn-online.de Sensationelles Sonderkonzert 21.00 h, Bischofsmühle, Hildesheim: Vincent Herring – Eric Alexander Quintet feat. Harold Mabern - Usa. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.bischofsmühle.de

SONNTAG, 04.11. Göttinger Jazzfestival Die Vielseitigkeit und Aktualität des Jazz wird Sie auch in diesem Jahr, mit über 200 internationalen, nationalen und lokalen Musikerinnen und Musikern in 34 Einzelveranstaltungen und Konzerten an den sieben Tagen des 35. Göttinger Jazzfestivals vom 4. bis 11. November 2012, begeistern. Nähere Informationen unter www.jazzfestivalgoettingen.de Hobbybörse- und Freizeitbörse 10.00 h, Schulrat-Habermalz-Schule (ehem. OS), Alfeld: Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.forum-alfeld-aktiv.de / www.sjralfeld.de Sonntagstreff 10.00 h, Schlehberghütte, Alfeld: Gäste willkommen. NaturFreunde Alfeld e.V. Jazzfrühschoppen 11.00 h, Kniestedter Kirche, Salzgitter Bad: bassSinger. www.salzgitter.de Herbst-Ausstellung 11.00 - 17.00 h, Schmuckdesignerin Helma Wiegelt und Gastkünstler Anke Sonata und Cornelia Vieregge, Hohle Grund 2a, Wallenstedt. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.schmuckwerkstatt-helmaweigelt.de Führungen am ältesten Fachwerk-Bauernhaus in Südniedersachsen 13.00 - 17.00 h, Brunottescher Hof, Wallenstedt Internet Café Trialog 14.30 h, Teichstr. 6, Hildesheim: Jeden Sonntag im Monat von 14.30 bis 17 Uhr. Informationen (05121) 13890. www.awotrialog.de Eugen Onegin 19.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Oper. www.tfn-online.de Glasperlenspiel 20.00 h, Musikzentrum, Hannover: Beweg dich mit mir Tour. www.hannoverconcerts.de

DIENSTAG, 06.11. Aqua Zumba im 7 Berge Bad 19.15 - 20.00 h, Probetraining der Tanzschule Schuppmann High Society 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Musical. www.tfn-online.de

MITTWOCH, 07.11. Heimatkundliche Wanderung 14.00 h, Parkplatz Sparkasse/AOK, Alfeld: Alfeld - Steinberg - Röllinghausen und zurück, ca. 6 km. Führung: Wolfgang Schumann. NaturFreunde Alfeld e.V.

Fotos: Veranstalter

10


Veranstaltungen im November Algermiss Sarstedt

DONNERSTAG, 08.11. Angehörigengruppe AWO Trialog 17.00 h, Teichstr. 6, Hildesheim: Gespräch und Austausch. Informationen (05121) 13890. www.awo-trialog.de Kabale und Liebe 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Tragödie. www.tfn-online.de Literatur als Performance 20.30 h, Bischofsmühle, Hildesheim: Eine Lesereihe der UNI Hildesheim. Eintritt 4 Euro. www.bischofsmühle.de

FREITAG, 09.11. Mia 20.00 h, Capitol, Hannover: Tacheles Tour 2012. www.hannover-concerts.de Nachtbar 22.30 h, F1, Hildesheim: www.tfn-online.de

Fotos: Veranstalter

SAMSTAG, 10.11. Ausstellungseröffnung 15.00 h, Park Residenz, Alfeld: „Mandalas“ - von Bettina Jahn. Musik: Caroline BerndtUhde. Einführende Worte: Volker Nemitz. www.tewes-gruppe.de Borromäus-Buchausstellung und MarienMarkt zu St. Martin 17.00 - 20.00 h, Pfarrzentrum St. Marien, Alfeld: Die Katholische öffentliche Bücherei St. Marien in Alfeld präsentiert in Zusammenarbeit mit der Bonner borro medien GmbH eine Medienauswahl mit gerade erschienenen Büchern für alle Altersgruppen und aus allen Wissensgebieten. Während der Ausstellung gibt es die Möglichkeit, eine Pause mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen einzulegen. Alle Medien der Ausstellung können auch erworben werden. Zeitgleich findet im selben Raum ein kleiner Marien-Markt statt. Auch der „Eine-WeltLaden“ mit zahlreichen reizvollen Artikeln präsentiert sich auf diesem Markt. Die Erlöse des Marien-Marktes werden vollständig gespendet. Schon seit vielen Jahren engagieren sich zahlreiche Menschen für diese Gemeinde im Kongo und sammeln Geld. Mit den Spenden werden hauptsächlich Kinder und Jugendliche unterstützt, denen dadurch eine bessere Schulausbildung und somit ein besserer Start ins Leben ermöglicht werden soll. Kirchengemeinde St. Marien Live in der Pampa 19.30 h, Dorfsaal, Hoyershausen: Ein Abend mit: Schönundgut mit Liedern über die Schufte dieser Welt und Musik aus dem Osten eröffnet das Duo mit Akkordeon, Flöte und Ax den Abend. Der schwarze Hahn: Das Quartett ( Akkordeon, Trompete, Tuba, Tremmel) packt Poesie auf Beats und wildes Gebläse und lädt mit Ska und Polka zum Tanzen ein. Eintritt 8 Euro. Die Damen des Gymnastikclub Hoyershausen werden Sie mit einem leckeren Büfett verwöhnen. Dorfgemeinschaft Hoyershausen

Außer Kontrolle 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Komödie. www.tfn-online.de Die Prinzen 20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck: Die Kult-Band aus Leipzig macht auf ihrer Theater-Tour in Einbeck Station. VVK (05561) 3131915. www.einbeck-events.de bassSinger – CD-Release 21.00 h, Bischofsmühle, Hildesheim: bassSinger steht für eine entspannt jazzige "Kammermusik" ohne stilistische Scheuklappen. Die Sängerin Sandra Gantert und der Bassist Jan Peters bewegen sich mühelos und virtuos zwischen den Stilen und genießen es hörbar, sich nicht in einem Programm festlegen zu müssen. Die erste CD "Kid s Place" des Duos bassSinger ist eine Hommage an das Kindsein und an das Kind, das man doch immer ein bisschen bleibt... Enjoy! VVK HiAZ und www.reservix.de, 11 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 14 Euro. www.bischofsmühle.de

SONNTAG, 11.11. Wanderung 09.00 h, Parkplatz Sparkasse/AOK, Alfeld: Rund um dem Gallberg bei Hildesheim, ca. 10 km. Führung: Heinrich Harrigfeld. NaturFreunde Alfeld e.V. Flohmarkt "Von Kindern für Kinder" 14.30 h, Forum der Schulrat-HabermalzSchule, Alfeld: Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Abschlusskonzert des Musik 21 Festivals 2012 15.00 h, Ausstellungszentrum im Fagus Werk, Alfeld: Zeitgenössische Musik mit "L'art pour l'art". Bei dem Festival geht es um die Frage: Woran forschen Komponisten heute? Es stellt die Entwicklung und den Kontrast zwischen Vergangenheit und Gegenwart sowie Klassikern der früheren Epochen und der Moderne vor. Ab 15 Uhr Führung durch die Fabrik, ab 16 Uhr Einführung in das Konzert, ab 17 Uhr Konzert. Informationen (05181) 790. Verein der Freunde und Förderer des Weltkulturerbes Fagus Werk e.V. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Konzert 17.00 h, Schlosskapelle des Weserrenaissance Schlosses Bevern: Der Europäische Synagogalchor erinnert mit einem Konzert der Zerstörung der Synagogen in Deutschland am 9. November 1938. Die Leitung hat Prof. Andor Iszak, an der Orgel spielt Alexander Ivanov. www.schlossbevern.de Olli Dittrich 18.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Das wirklich wahre Leben – Eine Leseschau. www.hannover-concerts.de High Society 19.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Musical. www.tfn-online.de

Metalldesign Guido Ditz Balkone und Geländer aus Stahl • sicher • dekorativ • pflegeleicht • bezahlbar Alfeld/OT Imsen Am Nattenberg 14 Tel.: (0 51 81) 35 78 www.metalldesign-guido-ditz.de

en

Harsum

Giesen

Der Dramatiker Georg Büchner 16.00 h, Schulrat-Habermalz-Schule, Alfeld: Referent: Klaus Gerdes. www.senioren-akademie-alfeld.de Roman Lob 20.00 h, Capitol, Hannover: Changes Club Tour 2012. www.hannover-concerts.de The Dubliners 20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: 50 Jahre – Irlands berühmteste Folkgruppe feiert Jubiläum. www.hannover-concerts.de

Söhlde Nordstemmen

Schellerte Hildesheim

Elze

n

Diekholze

Gronau

n Bad Salzdetfur th

Holle

Sibbesse

vhsAktuell

Duingen Bockenem

Alfeld Lamspring

e

Freden

Kda`h]dX]h X]jaZ =^aYZh]Z^b

Kurse der Volkshochschule Das gesamte Programm finden Sie unter www.vhs-hildesheim.de 6cbZaYZ"=dia^cZ IZa#%*&'&.(+&"*  IZa#%*&-&-***"* * * Bd#Ä9d#.#%%Ä& '#%%J]g jcY&)#% %Ä&,#%% J]g ;g#.#%%Ä&'#%%J ]g ')HijcYZc^b>ci lll#k]h"]^aYZh] ZgcZi/ Z^b#YZ

Egd\gVbb= ZgWhi$L^ciZ '%&'$'%&( g

6W&,#HZeiZbWZg 6cbZaYjc\VWhd '%&' [dgi

9^ZKda`h]dX

]hX]jaZc

Kurse 01.11.12 06.11.12 06.11.12 06.11.12 07.11.12 07.11.12 07.11.12 08.11.12 10.11.12 10.11.12 12.11.12 14.11.12 26.11.12 29.11.12

Rückbildung mit Yogaelementen und Babymassage Umgang mit dem PC - von Anfang an mit Office 2010 Rückbildung mit Yogaelementen und Babymassage Snacks - schnell und raffiniert Gewaltschutztraining-Selbstbehauptung für Senioren nach den Qualitätsstandards der Polizei Karlsruhe Kochen für Gäste und Feste Türkische Küche - fettarm und gesund! Excel 2010 kompakt für Einsteiger Wassergewöhnung für Babys Wassergewöhnung für Kleinkinder 1 + 2 Jahre Weihnachts-Deko Homöopathie für den Hausgebrauch Bascetta-3D-Stern aus Papier Pilates - Ganzkörpertraining mit Schwerpunkt Wirbelsäule

09.30 - 11.25 09.15 - 11.45 10.00 - 11.55 18.30 - 21.45 10.00 - 12.00 18.30 - 21.45 19.00 - 22.00 18.00 - 21.00 10.00 - 10.30 10.45 - 11.15 19.30 - 21.45 19.00 - 21.15 18.00 - 20.15 15.45 - 16.45

Einzelveranstaltungen und Wochenendseminare 10.11.12 10.11.12 10.11.12 11.11.12 13.11.12

Schöner wohnen - gewusst wie VHS Alfeld, Antonianger 6, Kreativraum Tango Argentino - Workshop für Paare VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Tango Argentino - für Paare mit Vorkenntnissen VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Wie funktioniert eigentlich Small Talk? VHS Alfeld, Antonianger 6, Kreativraum Auf leisen Pfoten: Die Wildkatze im Landkreis Hildesheim

10.00 - 13.00 10.30 - 13.30 14.30 - 17.30 10.00 - 18.00 19.00 - 21.15

In Kooperation mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.

14.11.12 16.11.12 16.11.12 16.11.12 17.11.12 17.11.12 22.11.12

23.11.12 23.11.12 24.11.12

27.11.12 28.11.12

VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Vorlesen leicht gemacht 19.00 - 21.15 Hallenbad Duingen, Bibliothek Weihnachtsbacken 15.00 - 21.00 BBS Alfeld, Küche 1 Das Internet - surfen, mailen 18.00 - 21.00 VHS Alfeld, Antonianger 6, EDV-Raum Der gemeinnützige Bauverein Alfeld 19.00 - 21.15 VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Weidenflechten für Kinder ab 8 Jahren 15.30 - 18.30 VHS Alfeld, Antonianger 6, Kreativraum Weidenflechten 15.30 - 18.30 VHS Alfeld, Antonianger 6, Raum 11 Bhutan - Reise durch das Land des Donnerdrachen 19.00 - 21.15 Fotoreportage VHS Alfeld, Antonianger 6, Kreativraum Acrylmalerei & Mischtechniken (Kleingruppe) 10.00 - 20.00 VHS Alfeld, Antonianger 6, Kreativraum Filzenwerkstatt am Wochenende 18.00 - 21.00 VHS Alfeld, Antonianger 6, Raum 11 "Freude am Singen" Gesangsworkshop 10.00 - 18.00 In Kooperation mit der Gerhard-Most-Musikschule Alfeld VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Orientalisches Tanzfest - Für Mädchen und Jugendl. ab 6 J. 17.15 - 18.15 VHS Alfeld, Antonianger 6, Schwerdtfeger-Aula Gesundes Backen... 16.30 - 18.00 AWO Trialog Sozialpsychiatrisches Zentrum Alfeld Telefonnummer: (05181) 8555-55

Volkshochschule Hildesheim Volkshochschule Hildesheim

Faxnummer: (05181) 8555-88 e-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de Internet: www.vhs-hildesheim.de Telefonnummer: (05181) 8555-55 Faxnummer: (05181) 8555-88 e-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de Internet: www.vhs-hildesheim.de

11


12 12 Veranstaltungen im November

Experiment Klang Vom 08. bis 11. November 2012 findet das Musik 21 Festival in Kooperation mit der Stiftung Universität Hildesheim und Partnern wie dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim zum ersten Mal in Hildesheim und Alfeld statt. In vier Konzerten, einem Tag der Klänge und einem Symposium machen internationale Künstler, Wissenschaftler und Komponisten sowie etablierte niedersächsische Ensembles unter dem Motto "Wurzel Musik = Energie²" die Zusammenhänge von Musik und Energie sowie Komposition und Forschung erlebbar.

Ryan Leslie & Band 20.00 h, Capitol, Hannover: Les Is More Tour. www.hannover-concerts.de

MONTAG, 12.11. Modeausstellung 14.00 h, Park Residenz, Alfeld: der Firma Ströh. Bis 17 Uhr. www.tewes-gruppe.de Außer Kontrolle 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Komödie. www.tfn-online.de Die Maite Kelly Revue 20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Klangwelt der Zeitlosigkeit. www.hannover-concerts.de

DIENSTAG, 13.11.

Ein besonderer Höhepunkt ist das Konzert „Experiment Klang”: das Ensemble „L'art pour l'art” wird im Unesco-Weltkulturerbe nach dem Klang unbekannter Herkunft forschen. So verwendet der Komponist, Matthias Kaul, gleichzeitig Ensemblemitglied, in seinem Werk "Glowing Sea" Unterwasser-Klänge, die von der antarktischen Forschungsstation "Paloa" aufgezeichnet wurden. Um 15:00 Uhr kann kostenlos an einer Führung durch

das UNESCO-Weltkulturerbe Fagus-Werk teilgenommen werden. (red/ne) Informationen zu VVK-Stellen: www.musik21niedersachsen.de/kartenvorverkaufmusik-21-festival. Informationen: Julia Mauritz - Org. Leitung Musik 21 Festival Musik 21 - NGNM e. V., Alte Grammophonfabrik, Edwin-Oppler-Weg 5, 30167 Hannover Telefon: (0511) 7635297-1 www.musik21niedersachsen.de

Sonntag, 4. November 2012, 12, 14 und 16 Uhr, Forum der Habermalz-Schule

MTV Röllinghausen Es ist fast schon Tradition, dass der MTV Röllinghausen die Alfelder Hobbybörse nutzt, um Ausschnitte aus dem vielseitigen Angeboten zu zeigen. So werden in diesem Jahr die „Mixed Generations” eine Stepaerobic-Choreografie nach rockiger Musik zeigen. Die Team-Aerobic-Gruppe „Team-Spirits” zeigt einen neu einstudierten Auftritt nach dem Titel „I can´t get no sleep” und führt als Zombies verkleidet „Thriller” vor. Die Vielfalt des Vereinsangebotes ist durch Zumbakurse im Frühjahr ergänzt worden, die jetzt durch Zumba-Sentao erweitert werden. Dies ist eine tolle Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining und hilft durch den Einsatz von Stühlen, den Körper zu stärken, zu stabilisieren und die Balance zu schulen. (red/ne) Neu dabei wird die nach den Sommerferien gegründete Abteilung Dance-Aerobic unter der Leitung von Christine Jördens sein. Die Teilnehmerinnen wagen sich nach kurzer Zeit auf die Bühne um zu zeigen, was sie schon gelernt haben. Der MTV ist aber auch ein Turnverein. Diese Sparte ist vertreten durch die Allgemeine Turngruppe unter der Leitung von Lara Hammerlik und Saskia Nienstedt.

Informationen: www.mtv-roellinghausen.de Über das Programm des Vereins können Sie sich bei der Hobby-Börse informieren. Die Vorführungen finden am Sonntag um 12, 14 und 16 Uhr statt. Dance-Aerobic: Diese Gruppe sucht noch dringend Verstärkung. Alle Mädchen und Jungen (8 - 13 Jahre) können gern montags von 17 bis 18 Uhr an den Trainingsstunden in der Turnhalle teilnehmen. Zumba: Schnupperstunden wird es in Kürze bei Christine Jördens geben.

Noa 20.00 h, Pavillon, Hannover: With The Solis Stringquartett. Gil Dor Guitar And Musical Director. www.hannover-concerts.de

Café Alz – das etwas andere Café in Alfeld 15.00 h, Lutherhaus, Alfeld: Im Café Alz mögen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mit ihren Angehörigen oder Bezugspersonen gemeinsam Freude erleben bei Kaffee und Kuchen sowie beim Tanzen nach vertrauten Melodien und beim Singen. Kostenbeitrag pro Person für Kuchen, Kaffee, andere Getränke und Musik 3 Euro. Anmeldung wird erbeten bei der Leiterin Marianne Möller, unter (05181) 4733. www.seniorenakademie-alfeld.de Auf leisen Pfoten: Die Wildkatze 19.00 h, Kurt-Schwerdtfeger-Aula der VHS, Vortrag. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.vhs-hildesheim.de Kulturring-Konzert 20.00 h, Großes Haus, Hildesheim: www.tfnonline.de

MITTWOCH, 14.11. Joseph Freiherr von Eichendorff in Wort und Lied 16.00 h, Pyramidenhalle des Altenheims St. Elisabeth, Alfeld: mit Waltraud Deutschmann und Tamara Busch – Klavier. www.seniorenakademie-alfeld.de Vortrag über dementiere Erkrankungen 18.00 h, Gymnastikhalle am Duingen Hallenbad. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.ameos.eu/klinikum-alfeld „Reiseeindrücke aus China“ 19.00 h, Schlehberghütte, Alfeld: Shanghai, Guilin, Xian, Beijing. Vortrag von Wolfgang Schumann. NaturFreunde Alfeld e.V. Antigone 20.00 h, Theatersaal, Gronau: Tragödie. www.tfn-online.de

DONNERSTAG, 15.11. Komische Nacht - Der Comedy Marathon 19.30 h, Bischofsmühle, Hildesheim: Bereits zum vierten Mal findet die Komische Nacht in Hildesheim statt und präsentiert einen aktuellen Querschnitt der Comedy-Szene Deutschlands. In der Bischofsmühle dabei: Masud, Thiess Neubert, Don Clarke, C. Heiland und Der Tod. VVK 15 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 17 Euro. Eine Veranstaltung von mitunskannmanreden. www.bischofsmühle.de

Freizeit- und

HOBBY BÖRSE 2012 Samstag, 3.11. von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, 4.11.

Schulrat Habermalz Schule

von 10 bis 17 Uhr ehem. OS, Kalandstraße

unterhaltendes Rahmenprogramm

www.sjralfeld.de

Fotos: Veranstalter

Sonntag, 11. November 2012, 16 Uhr, Fagus-Werk, Alfeld


Veranstaltungen im November 13 13 La Bohème 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Oper. www.tfn-online.de Unplugged Musik 20.00 h, Hallerhaus, Bockenem/Ortshausen: Hauskonzert mit dem Songwriter Paul O'Brien & Band. Kontakt: bminks@web.de

FREITAG, 16.11. Der gemeinnützige Bauverein Alfeld 19.00 h, Vortrag, VHS, Antonianger 6. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Antigone 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Tragödie. www.tfn-online.de Theater-Reihe: High Society 20.00 h, Theatersaal im Gymnasium, Alfeld: Musical. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.kulturvereinigung-alfeld.de Stimmungen 2012 20.00 h, Beim Esel, Einbeck-Sülbeck: Konzert mit dem "Defne Sahin Quartett". www.kunst-kultur-northeim.de Kniki Spezial 20.00 h, Kniestedter Kirche, Salzgitter Bad: Beoga. www.salzgitter.de The Jinxs 20.30 h, Capitol, Hannover: Thank You Abschiedskonzert. www.hannover-concerts.de

SAMSTAG, 17.11.

Fotos: Veranstalter Thomas Stephan/BUND

„Herz in Gefahr“ 10.30 h, Schulrat-Habermalz-Schule, Veranstaltung zu Koronarer Herzkrankheit und Herzinfarkt. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Offene Ateliers Alfeld 11.00 - 18.00 h., in der Alfelder Kernstadt. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Kaninchen-Ausstellung Zehntscheune, Freden: Auch am 18. November 2012. www.zehntscheune-freden.de Kinder-Musikseminar Schlehberghütte, Alfeld: Am 17. und 18. November 2012. Leitung: Geri Beetz, Telefon (05187) 3837. NaturFreunde Alfeld e.V. Außer Kontrolle 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Komödie. www.tfn-online.de Deep Purple 20.00 h, AWD-Hall, Hannover: Plus Special Guest: Edguy. www.hannover-concerts.de Hotel Bossa Nova 21.00 h, Bischofsmühle, Hildesheim:Die Jazzformation aus Wiesbaden beherrscht die große Kunst, die Komplexität ihrer phantasievollen und poetischen Bossa-Exkurse so leicht wie nur möglich klingen zu lassen. Die musikalischen Höhenflüge der Band sind sowohl im Studio und vielleicht noch obsessiver live auf der Bühne ein wahres Fest für die Sinne. VVK HiAZ und www.reservix.de, 11,50 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 15 Euro. www.bischofsmühle.de

SONNTAG, 18.11. Volkstrauertag 2012 11.30 h, Kapelle des Friedhofs. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Jonathan Böttcher - Kinderkonzert 15.00 h, Gemeindehaus der Ev. Freikirche Ecclesia, Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Otto Reuter trifft Wilhelm Busch 16.00 h, F1, Hildesheim: Ein Abend mit Dieter Wahlbuhl und Ivo Zöllner. www.tfnonline.de

Kein Sonntag wie jeder Andere 16.00 h, Kundenzentrum am Klesmerplatz der Sparkasse, Salzgitter Bad: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. Für Kinder ab 5 Jahren. www.salzgitter.de Jonathan Böttcher und Jangsters Abendkonzert 19.00 h, Gemeindehaus der Ev. Freikirche Ecclesia, Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Der kleine Horrorladen 19.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Musical. www.tfn-online.de JazzNights 20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: NDR Big Band feat Al Jarreau & Joe Sample - Live 2012. www.hannover-concerts.de

MONTAG, 19.11. “Gewinnstreben – Zum historischen Umbruch der Wirtschaftsmoral” Vortrag von Prof. Dr. Hubertus Busche von der Fern-Universität Hagen. Philosophischen Salon im Kloster Lamspringe.www.lamspringer-september.de/philosophischer-salon

DIENSTAG, 20.11. Adventsbasteln 18.00 h, Lerchenkamp 50, Hildesheim: Bitte anmelden. Informationen (05121) 13890. www.awo-trialog.de Kabale und Liebe 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Tragödie. www.tfn-online.de Deichkind 20.00 h, AWD-Hall, Hannover: Befehl von ganz unten 2012. www.hannoverconcerts.de

MITTWOCH, 21.11. Marokko – ein Königreich zwischen Meer und Wüste 16.00 h, Schulrat-Habermalz-Schule, Alfeld: Impressionen aus dem westlichsten Maghreb. Referent: Hermann W. Degenhardt. www.senioren-akademiealfeld.de

TESTSIEGER Jena

Dienstag, 13. November 2012, 19 Uhr, Kurt-Schwerdtfeger-Aula der VHS

Auf leisen Pfoten: Die Wildkatze Zwar bekommt man sie in unserer Region kaum zu Gesicht, doch schleicht die Europäische Wildkatze auch durch Hildesheims Wälder. Die scheue Jägerin ist jedoch durch die Zerschneidung und Zerstörung ihrer Lebensräume bedroht. Der BUND setzt sich seit Jahren für die Vernetzung von Wildkatzenwäldern ein. In Kooperation mit der VHS Hildesheim gibt Charlotte Dietrich einen Einblick in das Leben und Verhalten der geheimnisvollen Tiere sowie in die Maßnahmen, die zu ihrem Schutz getroffen werden, denn auch im Landkreis Hildesheim sollen grüne Wanderkorridore entstehen. (red/ne) Donnerstag, 22. November 2012, 19 bis 21.15 Uhr, Kreativraum der VHS

Fotoreportage über Bhutan Im östlichen Himalaya liegt das kleine buddhistische Königreich Bhutan oder Druk Yul, das Land des Donnerdrachen - von dem Iris Lehmann von der Tibetinitiative Deutschland berichten wird. Es ist geprägt von eindrucksvollen Klosterburgen, den Dzongs, und alten Tempeln von einmaliger Architektur, von malerischen Orten und ausgedehnten Wäldern. Frau Iris Lehmann erzählt über das Land des Donnerdrachen, das sich 1974 für die ersten westlichen Besucher öffnete und dessen damaliger König so sein Volk aus dem Mittelalter in die Neuzeit bzw. heutige Zeit holte. (red/ne) Der Eintritt beträgt 5,- Euro.

Freitag, 23. November 2012, 10 bis 20 Uhr, Kreativraum der VHS, Alfeld

Acrylmalerei & Mischtechniken An dem „Wochenende voller Farben” können Malinteressierte in einer Kleingruppe lernen, was man mit Acrylfarben und diversen Zusätzen alles machen kann! Gemalt werden Landschaften, abstrakte Kompositionen und 3D-Bilder, nach ausgewählten oder eigenen Vorlagen. Neben den Grundlagen gibt es für AnfängerInnen und Fortgeschrittene viele Tipps zur Gestaltung von gezielten Effekten und Freiräume zum Weiterexperimentieren. (red/ne) Die Kursgebühr beträgt 82,70 Euro.

Nachtrag vom Mittwoch, 10. Oktober 2012, Park Residenz Alfeld

Dia-Vortrag „Die Naturschönheit im Leinebergland“ vermittelte Herr Herrmann Doebel in einem faszinierendem Dia-Vortrag seinem Publikum in der Park Residenz. Besonders die „verborgene Schönheit” verwunschener Waldwege, seltener Blumen der Region, bis hin zum vergrößerten Blick in den Blütenkelch einer Orchidee, begeisterten die Zuschauer.

Exklusiv in unserer Ausstellung ab 2.490,Ausstellung:

Alfelder Straße 10 31084 Freden freitags: 15:00 - 18:00 Uhr o. nach Terminvereinbarung T erminvereinbarung - Tel: Tel: 05184 - 8094

Organisation: Bärbel Mimz Begleitender Dienst Park Residenz Antonianger 42, 31061 Alfeld (Leine) Telefon (05181) 930097


14 Veranstaltungen im November

Musical aus dem Elfenland Die Theatergruppe spielt das märchenhaftes Musical "der Elfenstein" von Kerstin Krämer und Harald Denzel. Beteiligt sind 41 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 19 Jahren.

Meditativer Klangabend 19.30 h, Praxis Szameit, Holzer Straße 6, Alfeld: An diesem „Klangabend“ möchten Sandra Szameit und Konrad Spichal die Zuhörer nach einer gesprochenen Meditation zu einer Klangreise mit Klangschalen, Gong, Shantis und Didgeridoo einladen. Die Meditation findet im Sitzen statt, evtl. eine Decke oder Kuschelsocken mitbringen. Die Veranstaltung finanziert sich durch Spenden. La Bohème 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Oper. www.tfn-online.de Mumiy Troll 20.00 h, Musikzentrum, Hannover: Die Live Sensation aus Russland. www.hannover-concerts.de Gayle Tufts 20.00 h, Capitol, Hannover: Some Like It Heiß. www.hannover-concerts.de

DONNERSTAG, 22.11.

Jeder einzelne der Theratergruppe ist „Theater infiziert” und setzt sich für sein Stück ein.Die Laienspieler haben in diesem Jahr wieder aktiv an der Herstellung ihrer Kostüme mitgewirkt. Auch den Elfenwald als Vorhangkulisse haben die Jugendlichen selbst gestaltet und gemalt. Ein Lied für die Dunkelelfen wurde eigens

für das Stück von den Beteiligten getextet. Eines Der Theatermädchen hat das Plakat entworfen. (red/ne) Informationen: Eintritt 6,- € VVK-Stellen in Delligsen: WS Lotto & Presse GmbH, Fernseh-Koch, Kiosk Tute am Bürgerpark, Schreibwaren Toto Lotto - Heidi Fricke

Freitag, den 30. November 2012, ab 20 Uhr, Lichtspiele Gronau/Leine

Herkuleskeule Dresdens Kabarett-Theater: Radioballett oder Opa twittert Mit Rainer Bursche, Brigitte Heinrich, Michael Rümmler

Die Prinzessin auf der Erbse 10.00 h, Aula des Gymnasiums in Alfeld, 20 Jahre Märchen des Theaterverein Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Eine Woche voller Samstage 10.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Familienmusical. www.tfn-online.de „Erinnerungen“ 15.00 h, Park Residenz, Alfeld: Wolfgang Windecker liest eigene Gedichte, Kurzgeschichten und Reiseberichte. www.tewesgruppe.de Filmreif 18.00 h, theo, Hildesheim: Szenisches LiveHörspiel mit Musik. Ab 13 Jahren. Koproduktion des TfN mit dem Theater R.A.M. Auch am 28., 29. und 30. November 2012. www.tfn-online.de Daniele Negroni & Band 19.00 h, Capitol, Hannover: Live & Crazy Tour 2012. www.hannover-concerts.de Fotoreportage über Bhutan 19.00 - 21.15 h, Kreativraum der VHS, Vortrag. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.vhshildesheim.de

FREITAG, 23.11.

Radioballett ist Opa Neugebauer´s Lieblingsradiosendung, während die beiden Volks-, Staubsauger- und Beerdigungsinstitutsvertreter lieber Wortakrobatik sehen. Die Welt ist in diesem scharfbissigen Kabarettprogramm aus den Fugen. Die drei bekannten Kabarettisten bieten zusammen mit dem Pianisten Thomas Wand ein Wechselbad aus skur-

riler Komik und schwarz-humoriger Nachdenklichkeit. Kein Wunder, wenn die Texter Wolfgang Schaller, Philipp Schaller und Peter Ensikat heißen. Gisela Oechelhaeuser führt Regie. (red/ne) Informationen: VVK im KulturKreis-Büro 11,00 - 16,00 € Junkernstra.7, 31028 Gronau (Bürgermeisterhaus), Tel. (05182) 90 38 48, info@kulturkreisgronau.de

Sonntag, 11. November 2012, 14.30 bis 16.30 Uhr, Schulrat-Habermalz-Schule

Flohmarkt „Von Kindern für Kinder“ Der Kinderschutzbund Alfeld e.V. veranstaltet einen Flohmarkt für Kinderspielzeug. Die Besucher können in dieser Zeit mit den Kindern um die besten Preise feil-

schen. (red/ne) Anmeldungen sind unter Telefon (05181) 828 333 möglich.

Die Prinzessin auf der Erbse 10.00 h, Aula des Gymnasiums in Alfeld, 20 Jahre Märchen des Theaterverein Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Eine Woche voller Samstage 10.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Familienmusical. www.tfn-online.de Acrylmalerei & Mischtechniken 10.00 - 20.00 h, Kreativraum der VHS, Wochenende voller Farben. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.vhs-hildesheim.de Green Machine 22.00 h, Konzert, Check Point, Hohe Warte. Lesen Sie in dieser Ausgabe.

Studioalbum "Meile für Meyle" und sein erstes Buch "Songs für Feinschmecker". VVK HiAZ und www.reservix.de, 14,50 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 18 Euro. www.bischofsmühle.de

SAMSTAG, 24.11. Die Prinzessin auf der Erbse 15.00 h, Aula des Gymnasiums in Alfeld, 20 Jahre Märchen des Theaterverein Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. Festival 20.00 h, Freizeitheim Vahrenwald, Hannover: Die große Galashow "Best of Orient". Info und Karten (0511) 873565. www.best-of-orient.com

SONNTAG, 25.11. Die Prinzessin auf der Erbse 15.00 h, Aula des Gymnasiums in Alfeld, 20 Jahre Märchen des Theaterverein Alfeld. Lesen Sie in dieser Ausgabe. 2. Sinfoniekonzert 20.00 h, Großes Haus, Hildesheim: www.tfnonline.de

MONTAG, 26.11. Außer Kontrolle 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Komödie. www.tfn-online.de Dienstag, 27.11. Epitaph 20.00 h, Capitol, Hannover: An Evening With Friends And Very Special Guests. www.hannover-concerts.de

DAMMSTRASSE 32 HILDESHEIM

www.bischofsmuehle.de 3.11. VINCENT HERRING – ERIC ALEXANDER QUINTET feat. HAROLD MABERN - USA* 21 h

8.11. LITERATUR ALS PERFORMANCE 20.30 h Lesereihe der Universität Hildesheim

10.11. bassSINGER* 21 h

Entspannt jazzige „Kammermusik“

15.11. KOMISCHE NACHT 19.30 h Der Comedy Marathon

17.11. HOTEL BOSSA NOVA* 21 h

Gregor Meyle 21.00 h, Bischofsmühle, Hildesheim: Meile für Meyle-Tour 2012. Im Jahr 2006 schaffte er mit sechs selbst geschriebenen Songs den Sprung ins Finale von Stefan Raabs SongContest. Das gab es bis dahin und seit dem nicht. Stefan Raab attestierte ihm, „du bist einer der begnadetsten Songwriter, die ich seit vielen Jahren gehört und erlebt habe“! Sein erstes Album, „So soll es sein“, landet kurz darauf in den Top Ten der Deutschen Charts. 2012 veröffentlichte er sein drittes

In the Spirit of Coltrane & Cannonball Adderley

„Bossanomia“

23.11. GREGOR MEYLE* 21 h

Meile für Meyle-Tour 2012

29.11. MORBLUS* 20.30 h Blues mit einer guten Portion Jazz

30.11. NEWCOMER-NIGHT* 21 h

André Stach Blues Band & Simply in blue

* VVK Hildesheimer Allgemeine

Fotos: Veranstalter

Samstag, 1. und Sonntag, 2. November 2012, 15 Uhr, Delligser Festsaal


Veranstaltungen im November 15 MITTWOCH, 28.11. Eine Woche voller Samstage 10.00 h, Großes Haus, Hildesheim: Familienmusical. www.tfn-online.de Einführung in die komische Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti 16.00 h, Schulrat-Habermalz-Schule, Alfeld: Referent: Erich Benke. www.senioren-akademie-alfeld.de Gesundes und leckeres Weihnachtsgebäck 16.30 h, Kalandstr. 3, Alfeld: Bitte anmelden. Informationen (05121) 13890 und (05181) 9363536. www.awo-trialog.de Eugen Onegin 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Oper. www.tfn-online.de Max Mutzke 20.00 h, Pavillon, Hannover: Durch Einander. www.hannover-concerts.de Runrig 20.00 h, AWD-Hall, Hannover: The Rewired Tour 2012. www.hannover-concerts.de Michael Jackson – The Immortal World Tour 20.00 h, TUI-Arena, Hannover: Cirque Du Soleil Presents. www.hannover-concerts.de Markus Maria Profitlich 20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Stehaufmännchen. www.hannover-concerts.de

DONNERSTAG, 29.11. Eine Woche voller Samstage 08.45 h, Großes Haus, Hildesheim: Familienmusical. www.tfn-online.de

Eine Woche voller Samstage 11.15 h, Großes Haus, Hildesheim: Familienmusical. www.tfn-online.de Kulturring-Konzert 20.00 h, Großes Haus, Hildesheim: www.tfnonline.de Morblus 20.30 h, Bischofsmühle, Hildesheim: Blues mit einer guten Portion Jazz: kraftvoll, groovy und geprägt von unterschiedlichsten Einflüssen reißt Morblus ihr Publikum mit, wie kaum eine andere in der europäischen Musikszene. VVK HiAZ und www.reservix.de, 11 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 14 Euro. www.bischofsmühle.de

Samstag, 03. November 2012, 21 Uhr, Bischofsmühle Hildesheim

Vincent Herring – Eric Alexander Quintet Mit einem Tribute an die verstorbenen Altmeister, John Coltrane und „Cannonball” Adderley, präsentiert der Bischofsmühle Cyclus 66 e. V. gleich zu Beginn des Novembers große Namen und phantastische Jazzmusik: ein muss, nicht nur für Jazzfans der alten Schule!

FREITAG, 30.11. Kabale und Liebe 19.30 h, Großes Haus, Hildesheim: Tragödie. www.tfn-online.de Herkuleskeule 20.00 h, Lichtspiele Gronau/Leine, Dresdens Kabarett-Theater. Lesen Sie in dieser Ausgabe. www.kulturkreisgronau.de Newcomer-Night 21.00 h, Bischofsmühle, Hildesheim: André Stach Blues Band & Simply in blue. Auch in der neuen Konzertsaison setzt der Cyclus 66 e. V. seine Newcomer-Reihe in der Bischofsmühle fort. Mit der André Stach Blues Band & Simply in blue präsentieren sich vielversprechende Newcomer erstmals in der Bischofsmühle und bringen heiße Rhythmen und treibende Grooves auf die Bühne. AK 8 Euro. www.bischofsmühle.de

Zur Formation gehört der 47-jährige Altsaxophonist Vincent Herring, der schon Jazzgeschichte geschrieben hat. Als einer der gefragtesten Altsaxophonisten spielt er zur Zeit im Louis Hayes und Kenny Barron Quintet, Cedar Walton Quartet. Der 44-jährige Tenorsaxophonist Eric belegte 1991, nach seinem klassischen Jazzstudium an der University of Indiana, beim Thelonious-Monk-Saxophon-Wettbewerb, den zweiten Platz. Senior in der Formation ist der 76-jährige Pianist Harold Mabern, der bereits in den 50er Jahren vielbeschäftigter Beglei-

ter von Harry Edison und Lionel Hampton war. Der 1973 geborene Bassist Milan Nikolic wechselte 1996 zum Kontrabass und beendete 2003 sein Magisterstudium an der Kunstuniversität Graz. Der Schlagzeuger Joris Dudli konnte sich besonders während seines fast 10 jährigen Aufenthalts in New York vielschichtig musikalisch profilieren. (red/ne) VVK HiAZ 13 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 16,50 Euro www.bischofsmuehle.de

Fotos: Veranstalter

Samstag, 3. November, ab 17 Uhr, Aula der Alfelder Musikschule, Antonianger 22c 23. November 2012, 22 Uhr, Konzert, Check Point, Hohe Warte

25 Jahre Big-Band

Green Machine

Das Starlight Swing Orchestra gibt sein großes Jubiläumskonzert. Das 1987 von Klaus Tippenhauer gegründete Ensemble steht - mit Nachrücken immer wieder jüngerer Band-Mitglieder - seit 10 Jahren unter der Leitung von Lars Klüger aus Freden und tritt seit 5 Jahren erfolgreich unter dem neuen Namen Starlight Swing Orchestra auf.

Support: Arrival Green Machine hat sich Anfang 2011 gegründet. Die Maschinerie besteht aus fünf Eindeckern, die alle aus Einbeck und Umgebung kommen. Was sie verbindet ist das Verlangen nach metallisch, treibenden Riffs und donnernden Beats.

Die beliebte Big-Band aus 6 Musikerinnen und 14 Musiker fährt bei Gastspielen im Saal ihr volles Equipment mit Beleuchtung, Beamer-Show und Überraschungs-Effekten auf. Blitzendes Blech aus 4-stimmigen Trompeten- und Posaunensätzen fügt sich ein in die vielseitigen Register von Alt-, Tenor- und Baritonsaxophonen, teils mit Klarinetten. Die versierte Rhythmusgruppe aus Schlagzeug, Percussion, Bass, Piano und Gitarre hält den

Die Musiker können auf eine kleine Erfolgsgeschichte zurückblicken. 2011 gewannen sie das „Local Heroes” und wurden erster bei der Eindecker Ausbildungsmesse. Die Band hat aber nicht nur überregional, sondern auch international bei einem Auftritt in der polnischen Stadt Patschkau, Erfahrungen sammeln dürfen. Ihre Einflüsse sind weit gestreut. Von melodischem Gothrock über rotzigen

Sound zusammen. Zum Repertoire gehört in erster Linie der klassische Big-BandSwing aus dem Great American Songbook. Nicht nur bei heißem Sommerwetter bieten sich zur Auflockerung jazzige Latin-Sounds à la „Brazil” an. (red/ne) Informationen: www.bigbandalfeld.de Eintrittspreis beträgt 8,- Euro VVK-Stellen: Bürgeramt & Musikschule Alfeld, bei allen Bandmitgliedern

Punk und Metal bis hin zu Rock ´n Roll. Mit mächtigen und auf den Punkt konzentrierten Songs überzeugen sie das Publikum. Green Machine ist laut, schnell und schmutzig. Hat also alles was, eine gute Rock-Band braucht! (red/ne) Veranstaltung: Check Point Hohe Warte 1, 31091 Coppengrave Telefon: (05181) 8 13 79 Eintritt 4 Euro


16 Regionales Carmina Burana von Carl Orff am Samstag, 10. November 2012, 17 Uhr Aula des Gymnasiums

„Da capo!“ „Da capo!“ – Noch einmal! Die Idee zur Neuaufführung von Carl Orffs Carmina Burana hatten einige Mitwirkende von 1987 und Direktor des Gymnasiums, Andreas Unger: Nach 25 Jahren zu diesem 125-jährigen Jubiläumsjahr noch einmal die Carmina Burana… Sie ist eines der beim Publikum belieb- ihn: „Er wollte das Stück zum Jubiläum, Mussorgsky und die „Farandole” von Bitesten Stücke in Alfeld. Und auch die Auf- ich traute mich eigentlich nicht. Aber er zet. Ermöglicht wird die Aufführung führenden haben immer wieder großes ermutigte und half, die große Herausfor- durch großzügige Unterstützung von der Vergnügen an den Vorbereitungen und der derung zu bewältigen.” Dr. Berndt war da- Bürgerstiftung Alfeld, e.on, Landschaftsverband Hildesheim, Meyer Seals, SparDarbietung. Jetzt kommt das Stück zum mals Direktor des Gymnasiums. Viele ehemalige Chorsänger und In- kasse Hildesheim, Verein der Eltern und vierten Mal in Eigenregie unter der Leitung von Volker Dehn auf die Bühne. strumentalisten aus früheren Aufführun- Freunde des Gymnasiums Alfeld e.V. (red) Erstmalig aufgeführt wurde die Carmi- gen haben mit Freude zugesagt, dieses na Burana 1987 zum 100-jährigen Jubi- Werk mit dem AlfelderVocalEnsemble und Musikgeschichte läum des Gymnasiums, damals noch mit dem erweiterten Kammerochester der Mudem später weltberühmten Thomas sikschule wieder einzustudieren und mit- Carmina Burana ist ein Werk der „moderQuasthoff als Bariton. Dann noch zwei- einander zu singen und zu spielen. 25 nen Musik“, das äußerst populär, ein wirklicher Hit geworden ist. Bis in die Werbung mal 1992 und 1998 zusammen mit der Jahre Carmina Burana in Alfeld sind auch der heutigen Zeit ist diese Musik vorgePartnerschule in Sangerhausen und in Al- Belege für die „fruchtbare Symbiose“ zwi- drungen. Die Musik ist von raffinierter feld. 2008 machte die Musikschule der schen Gymnasium und Musikschule und Schlichtheit und reich an melodischen Große und kleine Chöre wechStadt zum 750-jährigen Jubiläum eine weisen damit auch auf 35 Jahre Musik- Kontrasten. seln mit Soli für Sopran, Tenor und Bariton. schule in Alfeld hin. Aufführung zum Geschenk. Ein groß besetztes Orchester mit Bläsern Als Vorprogramm erklingen Highlights und einer Vielfalt von Schlagwerk steuert Für die Zeit vor der Aufführung von 1987 spricht Volker Dehn gerne von Dr. aus früheren Schulorchesterzeiten: Hän- Tänze bei und begleitet die Chöre. Horst Berndts „doppelter Zumutung“ an dels „Festmusik”, „Das große Tor” von

Ein Foto von der Carmina Burana-Aufführung 1987 zum 100-jährigen Jubiläum des Gymnasiums Für den Eintritt (10 Euro/ erm. 6 Euro) können nummerierte Platzkarten im Vorverkauf im Bürgerbüro am Marktplatz, im Gymnasium und an der Abendkasse erworben werden.

Solisten Ina Jannsen begann ihrer Ausbildung in der Musikschule Alfeld. Nach dem Studium von Schulmusik und Opernsologesang war sie auch bei höherkarätige Carmina-Burana-Aufführungen vertreten. Gerd Neumann hat in allen bisherigen Aufführungen das Publikum mit seiner Partie des „Sterbenden Schwans“ begeistert. Werner Kraus war in Alfeld Gesangslehrer und hatte Engagements an mehreren deutschen Opernhäusern. Mit der Carmina-Burana-Partie begeisterte er schon mehrfach in Alfeld und in anderen Städten.

20 Jahre Märchen des Theaterverein Alfeld

ten, die Hoffnung zurück. Gleichzeitig hat sie aber auch die Empfindsamkeit, die sie mit Schwächeren mitleiden lässt und die ihr den zu ihrer Prüfung aufgestellten Matratzenturm mit der Erbse darunter unerträglich macht... (red/ne)

Kartenreservierungen bei Doris Rossbach unter (05181) 82 458 oder per E-Mail an: info@theaterverein.alfeld.de Ab Anfang November können Sie auch im Bürgeramt Karten erwerben, Tel.: (05181) 7031 11

Mittwochs, 19.15 Uhr Limmerburg 9 • 31061 Alfeld (Leine) (05181) 807901 • www.befit-alfeld.de

Fotos: Veranstalter

ZUSATZKURS

Aufführungstermine finden in der Aula des Gymnasiums, in Alfeld, statt. Donnerstag, 22., 10 Uhr; Freitag, 23., 10 Uhr; Samstag, 24., 15 Uhr; Sonntag, 25., 15 Uhr Der Eintritt beträgt 6,- Euro, bei Gruppenbestellungen von 20 Karten gibt es 1 Freikarte.

Fotos: Archiv, H. Stumpe

„Die Prinzessin auf der Erbse“ Seit über 3 Monaten probt und baut die Jugendgruppe des Theatervereins für das diesjährige Märchen. Mit den Aufführungen feiert der Theaterverein Alfeld sein 20jähriges Märchenjubiläum. Vom 22. bis zum 25. November 2012 werden 15 jugendliche Laienschauspieler, mit Unterstützung des Ballettstudio Zelazo unter der Leitung von Christina Kopp, bei 4 Aufführungen Klein und Groß in ihren Bann ziehen. Zum Inhalt: Mit pfiffigen Straßenkids tige Rolle im Stück. wie der Bande der Roten Zora hat der AuDie Prinzessin auf der Erbse ist hier ein tor, Heiner Schnitzler die Märchen-Vorla- sehr mutiges Mädchen, das sich nicht ge aktualisiert. Mossi Schack, der Frem- scheut, für sein Land und seine Menschen denführer, ist eine brandaktuelle Figur, einzutreten. Sie gibt dem Prinz und dem der die Einwanderungsthematik ins Spiel König, die im Angesicht der bösen bringt. Er spricht ein ulkiges „Ausländer- Schwarzen Königin allen Mut verloren deutsch“ und hat eine verbindende wich- haben und aus ihrem Land fliehen woll-


Regionales 17 AMEOS Klinikum Alfeld, Deutsche Herzstiftung & Patienten-Akademie Alfeld informieren am 17. November über Vorbeugung, Diagnose und Therapie der Volkskrankheit

„Herz in Gefahr“ – Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt Am Sonnabend sind in diesem Jahr die dritten Herzwochen unter dem Titel „Herz in Gefahr”. Links: die Vortragenden Prof. Dr. Karl Heinrich Scholz, Prof. Dr. Rolf Nitsche, und Dr. Christiane Wigand-Richter Rechts: Ein Archivbild vom letzten Jahr.

Bei der Koronaren Herzkrankheit handelt es sich um eine Verengung der Herzkranzarterien, die auch Koronarien heißen. Dadurch kommt es zu einer Minderversorgung des Herzmuskels mit Blut, zur Herzschwäche und im ungunstigsten Fall zum Herzinfarkt. Es handelt sich um eine der häufigsten lebensbedrohlichen Erkrankungen in Deutschland, besonders jenseits des 65. Lebensjahres. Die bundesweite Informationskampagne der Deutschen Herzstiftung wird in Alfeld vom örtlichen AMEOS Klinikum und der Patienten-Akademie Alfeld ausgerichtet. Prof. Dr. Rolf Nitsche, Chefarzt Klinik fur Innere Medizin AMEOS Klinikum Alfeld und Dr. Christiane WigandRichter, Oberärztin der Klinik fur Innere

Medizin, sowie Prof. Dr. Karl Heinrich Scholz, Chefarzt Kardiologie am St.-Bernward-Krankenhaus in Hildesheim informieren das Publikum. Die Vortragenden werden fur Laien verständlich erklären, wie die Krankheit entsteht, wie sie sich äußert und wie sie heutzutage behandelt werden kann. Damit fügt sich diese Vortragsveranstaltung in die Reihe der Themenabende ein, die von der Patienten-Akademie Alfeld üblicher-

weise im AMEOS Klinikum durchgeführt werden. Um einem großen Publikum gute Bedingungen zu bieten, findet die Alfelder Herzwoche-Veranstaltung wie in den Vorjahren in der Aula der HabermalzSchule an der Kalandstraße statt. Die für Alfeld zuständige Johanniter Unfallhilfe wird zum Abschluss der Veranstaltung eine Wiederbelebung demonstrieren, die gerade bei Herzinfarkten eine wichtige Rolle spielt und die auch medizi-

nische Laien durchfuhren können. Zugunsten der „Hilfe fur Tschernobyl-Kinder” werden am Haupteingang Getränke und Grillgut vom Hausmeister Bernd Beutler verkauft. (hst)

meinschaftlichen Prozess. Es ist eine Wegstrecke, die zusammen „fotografisch“ erwandert wird. Das Spannende zeigt sich in der Akzentuierung und Gewichtung des jeweiligen Teilnehmers, was letztendlich abgebildet wird und was nicht. (red/ne)

Durch die Unterstützung des Landschaftsverbandes Hildesheim e.V., der Friedrich Weinhagen Stiftung, der VGH Stiftung, Cewecolor und der VHS Hildesheim können Fundus e.V. der Kunst und Kulturverein Elze und der KulturKreis Gronau e. V. dieses Projekt durchführen.

„Herz in Gefahr“ – Veranstaltung zu Koronarer Herzkrankheit und Herzinfarkt, Sa., 17. Nov. 10.30 Uhr, Schulrat-Habermalz-Schule (ehem. OS), Kalandstr. 19, 31061 Alfeld. Die Patienten-Akademie Alfeld ist ein Projekt des AMEOS Klinikums Alfeld und des Vereins der Freunde und Förderer des Alfelder Krankenhauses

Das Bild von Elze und Gronau und dazwischen

Click & Walk Fotospazieren Ein Ausstellungsprojekt mit Fotografien des Workshops in Kooperation mit Fundus e.V. und KulturKreis Gronau e.V. Es ist ein Kunstprojekt, das BürgerInnen beider Städte sowohl zur Bewegung und Partizipation anregte als auch Wachsamkeit zur alltäglichen Umgebung forderte. Eine Ausstellung der daraus entstandenen Fotografien wird jeweils am 17. November 2012 im Bürgermeisterhaus Gronau und am 24. November 2012 im Rathaus Elze eröffnet. Unter der Leitung des Künstlers Uwe Standpunkt zu überdenken und das VerStelter wanderten TeilnehmerInnen aus traute mit dem Blick durch den Sucher Elze und Gronau, mit Rucksack und Fo- der Kamera neu zu erfahren. Das visuelle toapparat, entlang einer Route von ca.12 Abenteuer besteht darin, wach für das Allkm einen Tag lang zwischen den Städten. tägliche zu sein, den Unterschied zwiEs ist ein Versuch und ein Experiment schen Bildwirklichkeit und Wirklichkeit das Gewohnte und Bekannte zu erfor- zu erkennen. schen, die Perspektive zu wechseln, den Die Ausstellung begleitet einen ge-

Weitere Informationen unter: www.uwestelter.com oder www.vhs-hildesheim.de

Integratives Projekt von Jugendpflege und Lebenshilfe mit Unterstützung der Bürgerstiftung

Fotos: Veranstalter

Hudin und Mulin

Antonio verziert die Skulptur mit Hilfe

Die Heißklebepistole ist ein beliebtes Werkzeug im Werkraum der Gudrun-Pausewangeiner Heißklebepistole Schule. Antonio klebt damit farbige Kügelchen an eine Skulptur, die schon bunt bemalt und somit fast fertig sind. Zwischen sechs und zwölf Jahren sind die Kinder und Jugendlichen, die das Motto „Vereinigung der Gegensätze” in einem Kunstwerk umgesetzt haben. Das gemeinsame Projekt von der Ju- Gips die beiden meterhohen Figuren. JeDie Künstlerin Babs Krüger gendpflege der Stadt Alfeld (Leine) und des Kind konnte seine Ideen bei der Erperformt zusammen mit der Lebenshilfe Alfeld wurde mit Unter- schaffung des fantastischen Wesens einden Kindern ein Lied bei der stützung der Bürgerstiftung Alfeld für be- bringen, gemäß den eigenen Fähigkeiten. Präsetation der Skulptur hinderte und nicht behinderte Kinder an- Babs Krüger konnte in der Vergangenheit geboten. Die Pädagogin und freischaffen- schon Erfahrungen mit integrativen de Künstlerin Babs Krüger hat mit den Workshops sammeln, für Alfeld jedoch, Rücksichtnahme und gegenseitiger UnKindern zwei Fabelwesen erschaffen. Ba- war es das erste Kunstprojekt dieser Art. terstützung mündeten in der Freude über sierend auf einer selbst erfundenen GeWährend des fünftägigen Workshops gemeinsam Erlebtes und Erreichtes. Das schichte der Künstlerin, nahmen die haben die Kinder gelernt, sich gegenseitig Projekt zeigt, dass dies alles unabhängig Hauptfiguren Hudin und Mulin in Form zu unterstützen und zu ergänzen. Es ging von Behinderung oder Nicht-Behindeeiner Skulptur Gestalt an. auch um die Akzeptanz von Ideen und die rung möglich ist und dass jeder Mensch in Innerhalb weniger Tage entstanden unterschiedlichen Möglichkeiten des Ge- seiner Einzigartigkeit einen Platz in der aus einem Lattengerüst, Hasendraht und genübers. Die Suche nach Kompromissen, Gesellschaft hat oder finden kann.

An den Workshop anschließend haben die Mädchen und Jungen ihr „fabelhaftes Wesen“ am Freitag, dem 26. Oktober, im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Hauptstelle der Sparkasse in Alfeld der Öffentlichkeit präsentiert. (ala/red)


18 Regionales Liederzeit - Zeit für Lieder präsentiert drittes Konzert der Irisch Folk Band

The Cannons Die irische Folk-Gruppe „The Cannons” gastiert aufgrund einer erneuten Einladung der Delligser Initiative schon zum dritten mal in der Delligser St. Georgs-Kirche. Das Konzert findet am Sonntag, den 13. Januar 2013, um 18.00 Uhr statt.

Sean Cannon nimmt sich seit einigen Jahren zwischen den vielen Konzert – Terminen der weltberühmten Folk-Band „The Dubliners” gern die Zeit, für einige wenige Konzerte gemeinsam mit seinen beiden Söhnen James und Robert aufzutreten. Seine Leidenschaft für kleinere intime Veranstaltungsstätten ist ungebrochen, hat er seine Wurzeln doch in kleinen Pubs und Folk-Clubs. Dass das Konzert in Delligsen trotz der zahlreichen Auftritte der Dubliners, die in diesem Jahr ihr 50 –Jähriges Bühnenjubiläum feiern und deren Lead-Sänger Sean Cannon seit vielen Jahren ist, stattfindet, ist er laut eigener Aussage seinem treuen Publikum schuldig. Bereits am 07.

November 2012 ist er mit den Dubliners im Theater am Aegi in Hannover zu Gast. Beide bisherigen Delligser Konzerte der Cannons in den Vorjahren waren binnen kurzer Zeit ausverkauft. Außer Delligsen stehen nur 6 weitere Orte auf seinem Tournee – Plan. Sean Cannon besticht nach wie vor mit seiner klaren Tenorstimme und wird neben seinen erfolgreichen Songs und Balladen natürlich auch viele Traditionals singen, die sein Publikum wieder begeistern werden. Sohn James begleitet seinen Vater nun schon einige Jahre mit einfühlsamen Gitarren- und Mandolaspiel während dessen Solo-Parts. Er ergänzt das Programm

wiederum mit Songs aus dem Country – Bereich sowie diverser bekannter Song Poeten. James, der vorwiegend in Kroatien lebt und von dort aus auch mit eigener Band tourt, hat sich inzwischen einen eigenen Fan – Kreis erarbeitet. Robert Cannon, Seans zweiter Sohn, begleitete seinen Vater und Bruder anfangs mit Gitarren und Mandolaspiel und Background-Gesang. Beim letzten Gastspiel der Cannons trat Robert erstmals aus dem Hintergrund hervor und überraschte die Konzertbesucher auch mit eigenen Solo-Stücken. Die Presse hob danach seine „kontrapunktische Note” besonders hervor, die u.a. bei Bob Dylans „Buckets of Rain” und „Sally Wheatley”

das Publikum besonders begeisterte und zu Beifalls - stürmen veranlasste. Die Kirche wird wieder stimmungsvoll illuminiert, sodass sich Konzertbesucher wieder auf einen ganz besonderen Konzert - Abend freuen können. Das Catering-Team wird vor und nach dem Konzert sowie in der Pause Guinness und Kilkenny Bier anbieten, bei kaltem Wetter auch Glühwein. Ferner werden auch Speisen angeboten. (red/ne) Der Vorverkauf für dieses Konzert beginnt am 1. November 2012 bei Schreibwaren-Fricke und Fernseh-Reschke in Delligsen sowie im Bürgerbüro der Stadt Alfeld. Für auswärtige Gäste ist wieder ein Kartenservice eingerichtet : Tel. 05187 1419 und Liederzeit@gmx.de.

„Mandalawelten“ Die Braunschweiger Künstlerin Bettina Jahn stellt im Galerieflur der Park-Residenz Alfeld eine Auswahl ihrer großformatigen Mandala–Zeichnungen vor. Bettina Jahn arbeitet seit zwanzig Jahren mit Mandalas zu Heilzwecken und im Bereich der Lebensberatung. Dazu erstellt sie personenbezogene Mandalas, die dann im Besitz der jeweiligen Auftraggeber bleiben.

Die künstlerischen Mandalas, die Bettina Jahn mit Farbstiften zeichnet überzeugen in ihrer bestechend filigranen Machart, durch Farbkraft und Ideenreichtum. Das Wort Mandala kommt aus dem Sanskrit und heißt Kreis oder Essenz. Da der Kreis die vollkommenste Form ist, die es gibt, bedeutet es auch heiliger Kreis. Der Kreis ist in allen Kulturen der Welt ein Symbol für Einheit, Welt, das Heilige, das

All oder das Nichts. In allen Kulturen zu allen Zeiten tritt der Kreis als Ur-Symbol auf. Es ist eine Urform des Lebens selbst, die in allen Bereichen der Existenz vorkommt. Man findet sie im Mikro- wie im Makrokosmos, in der Schneeflocke wie im Spiralnebel. In unserer westlichen Welt erfährt das Mandala zurzeit eine Renaissance, gleichzeitig mit der Wiederbewusstwerdung, dass alles eine Einheit bildet und nichts

allein existieren kann. Die hohe Zeit des Mandalas in Europa war das 13. und 14. Jahrhundert. Aus dieser Zeit sind uns auch die größten und schönsten Mandalas erhalten geblieben: die Rosenfenster der gotischen Kathedralen. Mandalas wurden auch schon immer zu Meditations- und Heilzwecken verwendet. Diese Tradition greift Bettina Jahn in ihrer Arbeit auf. (Volker Nemitz)

Ausstellung „Mandalawelten“ Bettina Jahn (Dipl.-Designerin aus Braunschweig), im Galerieflur der Park-Residenz Alfeld, Antonianger 42 Eröffnung der Ausstellung: 10. November 2012, 15 Uhr Einführung: Volker Nemitz Musikalische Umrahmung: Caroline Berndt-Uhde

27. November 2012, um 19 Uhr, Buchpräsentation im Fagus-Werk

„Heimlichkeit“ hat ein Ende „Hildesheimliche Autoren e.V.“ – Eine Reihe von Schriftstellern aus dem Landkreis und der Stadt Hildesheim haben sich 2010 zu einem Verein zusammen geschlossen, um sich gegenseitig auszutauschen – beim Schreiben neuer Bucher, Gedichte und Kurzgeschichten.

Sonja Klima, stellvertretende Vorsitzende, aus Harbarnsen und Gunter Sturmer, Geschäftsstellen-Leiter, aus Wehrstedt freuen sich sehr, dass auch die Alfelderin Heide Kloth zu ihnen gestoßen und Mitglied geworden ist.

Alle 25 Mitglieder haben jetzt gemeinsam „Die Stadt am Rosenstock“ geschrieben. Durch die Kontakte von Heide Kloth zum Weltkulturerbe Fagus Werk in Alfeld wurde es möglich, dort das 280 Seiten umfassenden Buches erstmals im Land-

kreis Hildesheim zu präsentieren. Und das in Form einer Lesung. Als „special guest“ wird Petra Deichmann (Gitarre und Gesang) mit Sonja Klimaauftrteten. (red/hst)

Lesung/Buchpräsentation: Hildesheimliche Autoren e.V. 27. November 2012, 19 Uhr, Fagus Werk in Alfeld

Fotos: Veranstalter

Von links: Heide Kloth, Günter Stürmer, Sonja Klima


Regionales 19 Samstag, 1. Dezember 2012, Werkshalle der Firma Dreyer

Local Derby feiert 17. Geburtstag Die Planungen gehen in die heiße Phase: Das Local Derby 17 steht an. Als fest verwachsene Institution der lokalen Musikszene im Altkreis Alfeld setzt das Local Derby seit nunmehr 17 Jahren Maßstäbe. Was einst als Sommer-Open-Air im Garten des Jugendzentrums Treff begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre weiter, ging einen Schritt zurück, um Anlauf für den nächsten großen Sprung zu nehmen, erfand sich neu. Seit vielen Jahren ist das Local Derby in der Werkshalle der Firma Dreyer beheimatet. Und auch am 1.Dezember diesen Jahres wird diese zur Pilgerstätte für Musik-begeisterte aus der Region um Alfeld. Unter den acht Bands finden sich wie immer altbekannte Namen und einige Newcomer. 5ft High & Rising kombinieren Synthesizer und Streicher mit Hardcoreelementen. Doch wer hier an Techno, Trance oder gar Blümchen denkt, irrt. Stimmungsvolle, aggressive, emotionale Musik entsteht und zieht die Zuschauer in ihren Bann. Das Quartett After The Storm gründete sich im Frühjahr 2011 aus Mitgliedern der Bands Seasonsky und Midgard. Die Fredener Heavy Metal Jünger bieten lupenreinen 80er- und 90er Jahre Metal von ihrem neuen Album. Nach nun fast einem Jahr akribischer Arbeit im Studio zieht es auch die fünf Jungs von Alive At Last wieder auf die

Bühne. Mit der Erfahrung von mehr als 100 Konzerten einer Fülle an neuen und altbekannten Songs bieten sie eine perfekte Mischung zum Mitgröhlen und Mittanzen. Was haben „Hancock“, „Hellboy“ und „Hangmanz“ gemeinsam? Neben der Vorliebe zu Katzen, Schimpfwörtern und dem Hang zum Alkohol, sind sie alle Antihelden, die sich auf den ersten Blick nicht gerade zu Sympathieträgern in der Gesellschaft machen. Mit Punkrock irgendwo zwischen den Toten Hosen oder Montreal mischen die drei Mädels erstmals das Local Derby auf. Ein individuelles Klangerlebnis ver-

»Ob junges Mädchen oder gestandener Mann – jeder verbindet mit Magnus eine Geschichte. Magnus ist ein Stück Heimat.«

Petra Paulmann

Fotos: Veranstalter

Modeberaterin, Alfeld

sprechen die Sofatumblers die mit ihrer Mischung von Indie Rock & Geschichte, zwischen Politik & Gefühl & immer auf der Suche nach einem Kompromiss zwischen schön und abstrakt sind. Für die gehörige Portion Metalcore sorgen Somativ Alive. Eine Mischung aus Breakdowns, schnellen Riffs, fetten Shouts und Gesangslinien sorgen sie für ein ordentliches „Brett“. Für Fans von Metallica, Children of Bodom oder In Flames machen Source Of Rage seit 2010 Musik. Wer sagt: „Metal ist genau mein Ding“, wird die fünf „Wackinger“ lieben! Komplettiert wird das Lineup des 17.

Local Derby von The Focus. Die erst in diesen Jahr gegründete Hardcore Band sammelte bereits einiges an Liveerfahrung. Für 2013 kündigen die Jungs ihre erste EP an von der sie uns einige Songs vorstellen werden. In The Focus sammelt sich die Erfahrung aus so einigen ehemaligen Local Derby Bands. (red/ne) Einlass ist um 15 Uhr und die erste Band spielt um 16 Uhr. Wer das sein wird, ist wie immer geheim! VVK: im Bürgerbüro der Stadt Alfeld, im JuZ Treff, im Café Tonart, in der Fahrschule Borchard, bei den teilnehmenden Bands und als Onlinebestellung an karten@sjralfeld.de. VVK 7 Euro, AK 9 Euro.

Alfeld

GROSSER JUBILÄUMSVERKAUF

MODEHAUS MAGNUS GMBH  LEINSTRASSE 7  31061 ALFELD  ÖFFNUNGSZEITEN: MO - FR 9.00 BIS 18.30 UHR  SA 9.00 BIS 18.00 UHR


20 Regionales Sonntag, 18. November 2012, 11.30 Uhr, Kapelle des Friedhofs

Volkstrauertag 2012 Visionen für die Zukunft Traditionell zwei Sonntage vor dem 1. Advent stattfindend wird an diesem Tag der Kriegstoten und der Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Gestaltet wird der Rahmen der Veranstaltung von Schülerinnen und Schülern des Alfelder Gymnasiums. Siebzehn angehende Abiturientinnen und Abiturienten beschäftigen sich seit einigen Wochen mit den Fragen, die die Ausgestaltung der Gedenkstunde aufwerfen. Ihre inhaltliche Annäherung finden sie über den Unterricht ihrer DeutschLeistungskurslehrerin Karin Breuninger. Das Thema ihrer Auseinandersetzung ist die deutsche Literatur nach 1945. Die Kriegsgeneration schreibt unter dem Eindruck des Erlebten, gezeichnet, teilweise gequält von Erinnerung und von Schuld. Die Abiturienten treffen eine Auswahl und werden diese Texte und Gedichte in der Alfelder Friedhofskapelle lesen - dunkle,

kalte Mauern, grob behauener Stein. Danach ein Ortswechsel, der zweite Teil der Veranstaltung findet im Forum der Hauptschule statt. Hier is der Platz der Gegenwart und der Zukunft. Junge Menschen bereiten sich auf ihr Leben vor. Und so werden sie ihre Träume und Zukunftsvisionen vorstellen unter dem Motto „Wenn jeder eine Blume pflanzte...” Was verbindet die Schülerinnen und Schüler über 60 Jahre nach Kriegsende mit diesem Gedenktag? Lena Gerke: „Wir sind zum Lesen der Texte und Gedichte in den Gewölbekeller der ehemaligen Ratsbadestuben gegangen. Die Worte von Böll

und Borchert, in dieser dunklen Atmosphäre bei Kerzenschein gelesen, haben auf mich einen ganz besonderen Eindruck gemacht.” Theresa Walsemann ergänzt: „Der 2. Weltkrieg ist ein prägendes Kapitel für Deutschland. Dies muss man auch bei unserem Verhältnis zu unseren europäischen Nachbarn und deren Wahrnehmung immer berücksichtigen.” Und Felix Pramann fasst zusammen: „Die Geschichte hat mit uns allen zu tun, da unsere Ur- und Großeltern diese Geschichte erlebt und mit geschrieben haben.” Die Alfelder Veranstaltung zum Volkstrauertag wird gegen 13.00 Uhr enden –

wieder auf dem Friedhof. Alle werden gemeinsam Blumenzwiebeln stecken. Ein Symbol für die Hoffnung, das Leben und eine Zukunft in Frieden. Musikalisch wird die Gedenkstunde durch den Männergesangverein von 1858 Alfeld und der Gesangsabteilung des MTV Röllinghausen mit ihrem Chorleiter Wolfgang Strauß sowie Instrumentalmusik der Musikschule Alfeld unter der Leitung von Volker Dehn begleitet. (red/ne)

Abendkonzert

freut unser Ohr mit Musikpoesie, schönen Klängen, Harmonien und der Fähigkeit, aus seinen Gedanken wunderschöne leichte Songgebilde zu kreieren. (red/ne)

Verantwortlich für die Organisation der Veranstaltung ist Friedrich Sue, er ist bei der Stadtverwaltung unter (05181) 703125 zu erreichen.

Sonntag, 18. November 2012, ab 15 Uhr, Gemeindehaus der Ev. Freikirche Ecclesia

Kinder- und Abendkonzert Ab 15 Uhr stellt Jonathan Böttcher sein brandneues Kinderkonzert-Programm vor. Der Künstler ist einer der erfahrensten Kinderliedermacher, die wir haben. Das merkt man sofort, wenn der erste Ton eines seiner Lieder erklingt. Das Abendprogramm wird um 19 Uhr von den Jangsters eröffnet. Danach darf man gespannt sein, wie es klingt, wenn Gitarrist und Sänger Jonathan und die Jangsters zusammen einige bekannte Songs spielen und interpretieren. Die Aufmerksamkeit und der Applaus der kleinen und großen Zuhörer ist sicher und man geht mit einem bleibenden Eindruck und guter Laune nach Hause.

Kinderkonzert Jonathan Böttcher präsentiert eine gelungene Mischung bewährter und neuer Kinderlieder. Da ist Mitsingen, Mitmachen und Zuhören angesagt. Mit Liedern über Gott und die Welt begeistert der Songpoet

sein Publikum. Brandneu im Programm: „Ich bin ich - ein Chamäleon”. Und wie ein Chamäleon schlüpft auch Jonathan sensibel in jedes Lied und bringt seine Botschaft mit Spaß und voller Abwechslung an sein kleines Publikum.

Mit eigenen Stücken eröffnen die Jangsters aus Alfeld diesen Abend. Es folgt ein Konzertprogramm der Extraklasse: Jonathan Böttcher mit seinem Programm „Himmelwärts”. Jonathan Böttcher er-

Der Eintritt ist frei

Helma Weigelts Atelier und der Brunottesche Hof

Dreimal Leidenschaft Am 3. und 4. November lädt die Schmuckdesignerin Helma Weigelt wieder in ihr 200 Jahre altes Fachwerkhaus nach Wallenstedt ein. Bereits zum achten Mal jährt sich ihre Herbstausstellung, in der sie ihre im Laufe des Jahres neu entstandenen Schmuckstücke zeigt. Gleichzeitig präsentiert sie auch immer Gastkünstler: dieses Mal Anke Sowada und Cornelia Vieregge. in Acryl und Tempera. Alltägliches oder Überraschendes eingebettet in intensive Farbigkeit: Anke Sowadas Bilder erscheinen lichtdurchflutet in ganz eigener Farbtiefe. Sie setzt fotografische Elemente in Kontrast zu kreativer Verfremdung. Aus Schleswig Holstein ist Anna Cornelia Vieregge ebenfalls zu Gast bei Helma Weigelt. Alten und ausgedienten Wachsjacken haucht sie neues Leben ein. Mit viel Fingerspitzengefühl fertigt Anna Cornelia

Vieregge daraus Taschen. Viereggiges Taschen sind vom Leben geprägt und gezeichnet: von der Erinnerung, die in jedem getragenen Kleidungsstück steckt. Gleich nebenan sind die Fortschritte der Restaurierung am ältesten FachwerkBauernhaus in Südniedersachsen, dem Brunotteschen Hof, zu sehen. Das heutige Fachwerk-Bauernhaus wurde im Jahre 1594 errichtet. Der Verein Brunottescher Hof e.V. wurde im Dezember 2009 zu dem

Zweck gegründet, das Baudenkmal vor dem Abriss zu bewahren, es soll ein Veranstaltungszentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten entstehen. Führungen gibt es an diesem Wochenende jeweils von 13 bis 17 Uhr. (red) Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag, dem 3. 11. von 14 - 18 Uhr und Sonntag, dem 4. 11 von 11 - 17 Uhr Helma Weigelt, Hohle Grund 2a, 31039 Wallenstedt, Tel.: (05182) 51877, www.schmuckwerkstatt-helmaweigelt.de, www.anke-sowada.de, www.viereggig.de

Fotos: Veranstalter

Helma Weigelts mit großer Individualität gefertigte Arbeiten zeigen einen zum Teil eigenwilligen Charakter, Ecken, Kanten und auch Arbeitsspuren sind an all ihren Unikaten zu finden. Die Materialien, mit denen sie arbeitet, sind vielfältig: Edelmetall, Holz, antikes Glas, Mammutelfenbein, edle und unedle Steine wie Strandkiesel und andere Fundteile. Gast bei Helma Weigelt ist Anke Sowada aus Alfeld. Sie zeigt Leidenschaft für Farbe


Handel 21 „Grünes Warenhaus“ in Alfeld gibt Gartentipps für den Herbst:

Die grüne Oase winterfest machen Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer – der Herbst ist da. Für Hobbygärtner heißt es aber nach wie vor: Ran ans Werkzeug! Denn auch im Herbst gibt es alle Hände voll zu tun, zum Beispiel Laub beseitigen, Hecken beschneiden und Gartenmöbel reinigen. Der Grundstein für eine erfolgreiche kommende Gartensaison wird in dieser Jahreszeit gelegt. Das heimische Grün muss weiterhin gepflegt und winterfest gemacht werden.

Der goldene Schnitt Damit Hecken und Sträucher im Frühling richtig wachsen können, sollten sie vor dem ersten Frost gestutzt werden. Es empfiehlt sich, vor allem dürre und zu dicht stehende Zweige zu entfernen. So bekommen die verbleibenden Äste genügend Licht. Doch Vorsicht bei Heckensträuchern wie der Forsythie, denn diese entwickeln ihre Blütenansätze schon im Herbst. Ideal für den Herbstschnitt sind komfortable Heckenscheren wie das neue Modell HS 46 des Herstellers Stihl – die weltweit leichteste Benzin-Heckenschere ihrer Klasse. Auf einem großen Gartengrundstück fallen natürlich auch Holzarbeiten an, die sich nur mit einer kompakten Motorsäge erledigen lassen. Beim Auslichten von Gehölzen, dem Fällen kleinerer Bäume oder, wenn der vom Sturm gefällte

Obstbaum zu Brennholz verarbeitet werden soll, ist man mit einer Stihl Motorsäge wie der vibrationsarmen MS 211 immer bestens gerüstet.

Herbstputz Wenn die Bäume ihre Blätter verlieren, sind Rasen und Hecken schnell mit Laub bedeckt. Bleibt dieses liegen, verursacht es Schimmel und unschöne braune Flecken. Mit einem Blasgerät lässt sich das Herbstlaub im Handumdrehen beiseite räumen und in einer Ecke zu einem „Bett“ für Igel anhäufen. Auch Sonnenliegen und Co. ziehen jetzt ins Winterquartier. Doch vor dem Einlagern müssen sie gründlich gesäubert werden. Hochdruckreiniger wie der neue RE 143 PLUS mit integriertem Textilflachschlauch zur Wasserversorgung lösen Schmutz und Erde besonders

Mit Geräten von Stihl machen Sie schnell ihren Garten winterfest. Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftspflege sowie die Bauwirtschaft.

schnell. Um Gartenmöbel schonend zu reinigen, empfiehlt sich ein gefächerter Strahl mit einem Abstand von mindestens 50 Zentimetern. Mehr Informationen gibt es unter www.stihl.de.

Gründliche Pflege Eine sorgfältige "Winterkur" zahlt sich für Gartenwerkzeuge aus, denn die kontinuierliche Pflege verlängert ihre Haltbarkeit. Nach der Reinigung halten ein paar Tropfen Maschinenöl Federn und Gelenke in Schuss. Es lohnt sich auch, gleich

das Messer der Heckenschere und die Kette der Motorsäge nachschleifen zu lassen, um im Frühjahr direkt wieder durchstarten zu können. Da Kraftstoff altert und damit seine Zündfähigkeit abnimmt, ist es ratsam, den Tank der Geräte mit Benzinmotor vollständig zu entleeren. Die Gartenhelfer sollten auf jeden Fall frostfrei und gut abgedeckt überwintern. (red/ne) Beratung und Verkauf: Grünes Warenhaus am Bahnhof, Alfeld (Leine) Telefon (05181) 81219

Der Adventskalender der Region ist da!

Kalender - Hildesheimer Land Der dritte Advbentskalender der ZONTA-Clubs Hildesheim begeistert in doppelter Weise: Neben der Chance, einen der 138 Gutscheine oder Sachpreise zu gewinnen, wird mit jedem Kalenderkauf eine gute Sache gefördert. Auf der ZONTA-Homepage und im „Kehrwieder am Sonntag“ werden ab dem 1. Dezember die Gewinn-Nummern veröffentlicht.

18

16

2

15

23

8

21

4

Fotos: Veranstalter

6 9

0 20

7

13

19

10

24 24

Hinter den 24 Türchen verbergen sich wieder wunderbare Überraschungen im Wert von vielen tausend Euro: Der „Adventskalender Hildesheimer Land“, kostet 5 Euro. In Alfeld kann der der Adventskalender u.a. im Regionalbüro, Marktstr.1, Meyer Bürotechnik, Bismarcktstr. 21, Diva, Leinstr. 23. erworben werden. Im Regionalbüro sind zwei gestiftete Preise des Adventskalenders, der Malerin Beata Hof-

meister und des Metallbildhauers Otfried 12 5 Faul ausgestellt. In diesem Jahr 17 wird der Erlös schwer11 punktmäßig Projekten in der Region, wie 1 2 22 dem Frauenhaus der Stadt Hildesheim, dem Trägerkreis So3 4 14 zialer Mittagstisch der Gemeinde Guter Hirt, dem Sozialfonds der Universität Hildesheim und weiteren zu Gute kommen. Der ZONTA Club, dessen Mitglieder berufstätige Frauen sind, engagiert sich in Hildesheim seit 2004 besonders für die Belange der Frauen und Mädchen auf lokaler und internationaler Ebene. Informationen: www.zonta-hildesheim.de.

.12.2012

nur bis 21

entenPrivate R ng – jetzt ru e h ic vers n bschließe günstig a

cker + Reisewe u gratis daz

Nicht verschlafen! Die Unisex-Tarife kommen – noch vor dem 21.12.2012 günstig versichern

B Männer aufgepasst: Sparen Sie bis zu 10 % auf den Jahresbeitrag! Sprechen Sie jetzt Ihren Berater an!

www.sparkasse-hildesheim.de


Regionales 5000 Euro für Alfelder Tafel beim Tag der offenen Tür bei MMP Behrens und cenadruck zusammengekommen

Großes Besucherinteresse sorgt für gutes Spendenergebnis Große Freude bei Annelore Ressel, der Vorsitzenden der Hildesheimer Tafel und ihrer Dependance in Alfeld. Einen Scheck über 5000 Euro übergab Heinz Bothmann, Geschäftsführer der MMP Behrens GmbH auch im Namen der cenadruck GmbH und aller Mitarbeiter beider Firmen, für die Alfelder Tafel. Zusammengekommen war der Betrag aus Erlösen beim Tag der offenen Tür am 1. September auf dem Firmengelände an der Alfelder Fritz-Kunke Straße.

„Wir konnten etwa 2000 Besucher begrüßen”, freut sich Katrin Ricke, die an der Organisation des Tages maßgeblich beteiligt war. Allein bis zu 1500 Gäste wollten die Möglichkeit zum Rundgang durch die Werkhallen der Verpackungshersteller nutzen. 20 Mitarbeiter, die das Publikum durch den Betrieb führten, erklärten die Produktion. Insgesamt waren 90 Mitarbeiter beider Betriebe vor Ort, viele davon in ihrer Freizeit. „Für die Besucher war der Tag sehr spannend”, so Heinz Bothmann. Es wur-

den zum Beispiel die Verpackungen für einen bekannten Markenzwieback oder den Marktführer bei Frühstücksflocken produziert und alle konnten einen Blick auf die rasend schnell rotierenden Maschinen werfen. Neben dem informativen Teil genossen die Gäste die Musikdarbietungen der Schülerband der Musikschule und des Musikzugs Winzenburg. In der Hüpfburg wurde getobt und ein Zauberzirkus faszinierte die kleinen Gäste. 3347,30 Euro kamen durch die Verkös-

Heinz Bothmann und Katrin Ricke von MMOP Behrens übergeben den Schack an Annelore Ressel von der Alfelder Tafel (von links).

tigung der Besucher zusammen. Zudem beteiligten sich Zulieferfirmen und Kunden wie die Einbecker Brauerei sowie befreundete Alfelder Firmen wie Sappi, Fagus-GreCon, Hanke und Grube an der Aktion. Produkte der Kunden Kellogg’s und SCA konnten die Besucher in einem eigens für den Tag hergestellten Kartonkoffer mitnehmen. MMP Behrens rundete die Summe auf 5000 Euro auf. „Wir sind von der Notwendigkeit und Wirksamkeit der Alfelder Tafel überzeugt und wollen diese Institution fördern”, betont Heinz Both-

mann. Annelore Ressel bedankte sich für die Spende bei allen Beteiligten. „In Deutschland verhungert zwar niemand aber Viele leiden Mangel”, so die Gründerin der Alfelder Tafel. „Und nicht wenige Menschen sind gesellschaftlich ausgegrenzt.” Auch da könne die Tafel helfen. (hst) Informationen: MMP Behrens GmbH & Co.KG cenadruck GmbH, Fritz-Kunke-Straße 8, 31061 Alfeld Telefon (05181) 8008-0

Die Besucher nahmen geduldig Wartezeiten in Kauf, um die geführten Rundgänge durch den Betrieb absolvieren zu können.

Im Außenbereich gab es an dem schönen Tag beste Bedingungen für gemütliches Beisammensein.

Sonntag, 11. November 2012, verkaufsoffener Sonntag mit Altstadt-Flohmarkt in Alfeld, 13 - 18 Uhr

Goldener Sonntag Mit dem 2. Goldenen Sonntag findet der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr statt. Zum ersten Mal sind ein großer Altstadt-Flohmarkt und ein „Kinder für Kinder“-Flohmarkt angeschlossen. Das breite Warenangebot des Alfelder Fachhandels, schöne Geschäfte und fachkundige Beratung werden den Kunden dabei eine entspannte Atmosphäre bieten, in der man sich frei von werktäglicher Hektik orientieren und informieren kann. Der „Goldene Sonntag” in Alfeld ist eine feste Institution in der Region Leinebergland. Frei von werktäglicher Hektik besteht an diesem letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres eine hervorragende Gelegenheit, die ersten Weihnachtseinkäufe zu tätigen und sich mit der Bekleidung und Accessoires für die kalte Jahreszeit zu wappnen.Parkplatzangebot und gute Erreichbarkeit Alfelds tragen sehr dazu bei, sich dem sonntäglichen Shoppingvergnügen hingeben zu können. In der Innenstadt werden ein Karussell und Stände mit Süßwaren, Crepes und leckerer Wurst und Fischbrötchen aufgebaut. Erstmalig wird es beim Goldenen

Sonntag auch einen Altstadt-Flohmarkt geben. Dieser ist in der Paulistraße, Winde, Unter der Kirche und Marktstraße geplant. Mit der Organisation und Durchführung ist die Firma Nürnberger betraut, die mit ihren Veranstaltungen zurück zu den Ursprüngen geht: Die Philosophie unserer Märkte: „trödeln wie zu Omas Zeiten”. Viele Flohmärkte haben ihren ursprünglichen Charakter dadurch verloren, zu viel Neuware wird angeboten und dadurch gehen die „privaten Anbieter von nebenan” unter. Hier haben private Aussteller Vorrang und das merkt man an der positiven Resonanz bei den Besucherinnen und Besuchern.” Interes-

sierte können sich bei Anja und Stephan Nürnberger unter (05554) 207980 informieren und anmelden. Eine Anmeldung ist beim Altstadt-Flohmarkt in Alfeld erforderlich. Ideal ergänzt wird dieses Angebot durch einen Flohmarkt für die Jüngsten. Der Flohmarkt „Von Kindern für Kinder” des Kinderschutzbundes Alfeld e.V. hat am zweiten Wochenende im November schon gute Tradition. Im Forum der SchulratHabermalz-Schule können in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 die Kinder mit den Besuchern um die besten Preise für ihr ausgedientes Spielzeug feilschen. Eine Standgebühr zahlen die Kleinen nicht.

Dazu werden leckerer Kaffee und Kuchen angeboten. Auch hier ist eine Anmeldung notwendig, Kinderschutzbund Tel.: (05181) 828333. Auch außerhalb der Fußgängerzone beteiligen sich viele Geschäfte und Märkte am verkaufsoffenen Sonntag und werben mit attraktiven Angeboten und hervorragenden Parkmöglichkeiten. Bitte achten Sie in den nächsten Wochen auf die Inserate und Angebote der teilnehmenden Betriebe. Informationen sind unter (05181) 703118 erhältlich. (red/ne) Informationen: www.forum-alfeld-aktiv.de

Fotos: Veranstalter

22


Alte Fotos

… der andere Püscher Liebe Leser, Ende Juni 1963 feierten der Gesangsverein und der TSV Hohenbüchen – und zwar mit allem, was dazu gehörte. Das große Festzelt war aufgebaut, es gab eine Tombola, Fassbier, Vorführungen, natürlich Gesang und einen Festzug durch den ganzen Ort, wo die Feuerwehr, Kapellen, der Gesangs- und die Sportvereine mitliefen. Auch die abgebildete. kostümierte Person lief mit. Auch dieses Mal beinhaltet unsere Kolumne einen Aufruf, denn wir würden gerne wissen, wen diese Person darstellen sollte? Auch würden wir gerne wissen, wer an diesem Fest oder Umzug teilgenommen hat und uns ein paar lustige Erinnerungen mitteilen kann. (Simon Schwinge)

Über Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen! Bitte benutzen Sie unsere neuen Kontaktdaten: Wenn Sie uns eine E-Mail schicken möchten, schreiben Sie bitte an: sieben@sammlung-puescher.de Telefonisch erreichen Sie uns unter: 05181 287 45 14

www.sieben-regional.de redaktion@sieben-region.de SIEBEN: Regionalmagazin Leinebergland Am Buchenbrink 21 31061 Alfeld OT Gerzen Herausgeber: Godehard Wolski, V.i.S.d.P. Redaktion: Godehard Wolski (gw) (05181) 827 073 godehard.wolski@sieben-region.de Heiko Stumpe (hst) (05181) 280 335 heiko.stumpe@sieben-region.de Anzeigen und Promotion: (05181) 827 558 Marion Dörrie (md) marion.doerrie@sieben-region.de

Fotos: Veranstalter

Nadja Eroschenkova (ne) Susanne Röthig (sr) Die SIEBEN: ist ausschließlich werbefinanziert. Zur Werbung zählen sowohl Anzeigen als auch Textbeiträge. Die SIEBEN: wird gedruckt auf Papier, hergestellt aus 100% chlorfrei gebleichtem Zellstoff. Papier: Galerieart Classic Silk 115 g/qm ein Produkt der Sappi Alfeld GmbH Druckauflage 7.000 Exemplare

Hier finden Sie unser Magazin: Erscheinungstermine 2012: Mittwoch, 01. Februar, Februar-Ausgabe Mittwoch, 29. Februar, März-Ausgabe Mittwoch, 28. März, April-Ausgabe Mittwoch, 25. April, Mai-Ausgabe Mittwoch, 30. Mai, Juni-Ausgabe Mittwoch, 27. Juni, Juli-Ausgabe Mittwoch, 01. August, August-Ausgabe Mittwoch, 29. August, September-Ausgabe Mittwoch, 26. September, Oktober-Ausgabe Mittwoch, 31. Oktober, November-Ausgabe Mittwoch, 28. November, Dez./Jan. DoppelAusgabe

in Alfeld: Sparkasse, Burgfreiheit Biel‘s, Leinstr. FIRST Reisebüro, Leinstr. Niemeyer, Leinstr. Co-Optic, Leinstr. Magnus, Leinstr. Sieben Berge Apotheke, Sedanstr. Sofra, Sedanstr. Biel‘s, im Kaufland Stadtbücherei, Perkstr. Kreishaus, Ständehausstr. Sparkasse, Hildesheimer Str. Bürgeramt am Marktplatz 700 Exemplare liegen hier monatlich bereit

Kino, Holzer Str. AOK, Walter-Gropius-Ring Sappi Espelage, Brunnenweg Otto-Shop, Brunnenweg Grünes Warenhaus, Am Bahnhof Hasse Toto-Lotto, Am Bahnhof HEM Tankstelle, Göttinger Str. Krankenhaus, Landrat-Beushausen-Str. star-Tankstelle, Hildesheimer Str. Edeka Neukauf im Leinekauf ... bei Biel’s und an der Packstelle neben der Kasse Park Residenz, Antonianger Nord-Apotheke, Hildesheimer Str. Shell-Tankstelle, Schillerstr. WurstMaXXL, Hannoversche Str. Fagus GreCon, Hannoversche Str. Aral-Tankstelle an der B3 Tanzschule Schuppmann, Brunker Stieg Bowling Center, Brunker Stieg Haarstudio Haarscharf, Brunker Stieg Workout, Industriestr. Holtzmann & Sohn, Liebigstr. McDonalds, Borsigstr.

Föhrste: Gasthaus Schapers Krug Röllinghausen: Gasthaus Zum braunen Hirsch Sack: Gasthaus Zum Alten Krug Langenholzen: Bäckerei Zieseniß Hörsum: Gasthaus Zur Eule Brunkensen: Gasthaus Pötchen Peine

in der Region Leinebergland: Sie finden das Magazin in den Gemeindebüros und an vielen weiteren Stellen in den Gemeinden. Flecken Delligsen Samtgemeinde Freden Samtgemeinde Lamspringe Samtgemeinde Sibbesse Samtgemeinde Gronau Stadt Elze Samtgemeinde Duingen

in Hildesheim: Tourist Information Kreishaus

23


Fotos: Veranstalter

24 Regionales


Sieben: Nov. 2012