Page 1

April 2015 unbezahlbar

Ausgabe 04/15 - 14. Jahrgang

www.neutraublingnews.de Anzeige

20.000 Auflage!


Anzeigen

GELEBTE WOHNKULTUR:

FLIESENTRENDS UND -INNOVATIONEN Formate in allen Größen und Farben, Dekore für jeden Geschmack und Stil, täuschend echte Imitationen sowie Oberflächen mit den unterschiedlichsten Strukturen - der Fliesenvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Von kleinteiligen Mosaiken bis hin zu aktuellen Großformaten, ob klassisch, modern oder elegant: Nicht nur in Bad, Küche und Eingangsbereich, auch im Wohn- und Schlafbereich machen keramische Beläge eine gute Figur. „Egal, für welche Fliese Bauherren und Modernisierer sich entscheiden, ein wichtiges Thema ist zunehmend der Wunsch nach Barriere-Freiheit im Wohnbereich, auch bei jungen Bauherren“, beobachtet Peter Glatzel, Fachberater der Raab Karcher

Fliesenwelt Neutraubling. „Das Augenmerk liegt auf Lösungen, die langfristige Nutzung des Wohneigentums in allen Lebensphasen gewährleisten.“

Fliesen-Innovation für die Modernisierung Eine Innovation in der Innenarchitektur sind Fliesen, die nur drei bis fünf Millimeter stark sind. Sind diese fertig verlegt, unterscheiden sie sich optisch nicht von den klassischen Fliesen mit zehn Millimetern Stärke. „Wer sein Bad modernisiert, kann die dünnen Fliesen an Wand und Boden direkt auf den alten Belag fliesen. Aufgrund der geringen Aufbauhöhe geht kaum Raum verloren“, empfiehlt Verena Tippelt, Fachberaterin bei Raab Karcher. Je nach Einsatzbereich müssen die Qualitäten und Eigenschaften von keramischen Fliesen und Naturstein

Klare Designtrends und sauber durchdachte Innovationen. Fliesen überzeugen mit anziehender Optik und Schmutz abweisenden Oberflächen.

Raab Karcher Niederlassung Graslitzer Straße 2 93073 Neutraubling Geöffnet: Mo bis Fr von 7.30 - 17 Uhr und Sa von 7.30 bis 12 Uhr www.raabkarcher.de/neutraubling beachtet werden. Steingutfliesen zum Beispiel sind glasierte Fliesen, die sich nur für den Innenbereich eignen, da sie nicht frostsicher sind. Steinzeugfliesen und Spaltplatten hingegen sind sehr strapazierfähig und frostsicher. Speziell für Nassbereiche gibt es Fliesen mit hoher Trittsicherheit und Rutschfestigkeit. Diese Anforderung gilt auch für Treppen. Bei der Auswahl des passenden Materials je nach Belastungen und Anforderungen sind die Mitarbeiter der Raab Karcher Fliesenwelt gerne behilflich.

„Egal, für welche Fliese Bauherren und Modernisierer sich entscheiden, ein wichtiges Thema ist zunehmend der Wunsch nach Barriere-Freiheit im Wohnbereich.“

© Foto: Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Peter Glatzel, Raab Karcher Fliesenwelt Neutraubling

Aufstellung zum Anfassen Wer auf der Suche nach einem keramischen Bodenbelag ist, hat die Qual der Wahl. Auf jeden Fall sollten sich Bauherren und Modernisierer einen Live-Eindruck verschaffen. „In unserer modernen und großzügigen Ausstellung präsentieren wir eine riesige Auswahl und zahlreiche Neuheiten, einige davon in fertigen Bad- und Wohnanwendungen. Die Zusammenstellung von Fliesen, Sanitärobjekten und Armaturen erleichtert die Auswahl erheblich“, weiß Karin Eggl von Raab Karcher aus Erfahrung.


Anzeige

April Mit dem Kunstmaler Erich Klimek verlor die Stadt Neutraubling Anfang März ein kreatives Aushängeschild jenseits seiner Wirtschaftskraft. Er wird vielen fehlen. Jahreszeitenwechsel: Mit tatsächlich auch gefühltem Frühlingseinzug erblüht unterdessen ein wahrer Reigen an Kultur - mehrere Bläserensembles, ein GitarrenrockBarde, das Frühjahrskonzert der Musikschule, BelcantoChor und Big Band-Sound hätten auch den Connaisseur Klimek erfreut. Ebenfalls gute Laune brachte Julia Kraml aus Bad Abbach, als frischgebackene Vize Miss Germany eine aufstrebende regionale Imageträgerin, zum NN-Titelshooting mit. Ob Sie eine der erneut wohl über 1.000 Teilnehmer beim bald anstehenden Neutraublinger Se(e)hlauf sein wird? Verlockend klingt auch ein Ausflug in die europäische Kulturhauptstadt 2015 Pilsen - im April noch dazu mit Bayerischer Woche - denn das Gute liegt, wie so oft - ganz nah. Genießen Sie den Frühling! Ihr Gabriel Scholz

Inhaltsverzeichnis Kultur Interview: Vize Miss Germany Nachruf: Erich Klimek Politik & Landkreis Stadt-Info / Stadtverwaltung Landkreis aktuell Wirtschaft & Quer Beet T-Point Eröffnung Ostermalwettbewerb Pilsen: Kulturhauptstadt 2015 Service Wissenstest & Rätsel Veranstaltungen / Impressum

4-5 6 16 - 18 20 - 21 26 32 - 33 34 - 35 46 - 47 48 - 49

April 2015 unbezahlbar

Titel: Die amtierende Ausgabe 04/15 - 14. Jahrgang

www.neutraublingnews.de Anzeige

20.000 Auflage!

Vize Miss Germany, Julia Kraml, schnuppert am Frühling

NN -


Titel-Story 5 April 201 ahlbar unbez

Shooting-Pause: Julia Kraml blättert durch die letztjährige NN-Osterausgabe

g - 14. Jahrgan Ausgabe 04/15

s.de

age! 20.000 Aufl

aublingnew

www.neutr Anzeige

Vize Miss Germany:

Julia Kraml im NN-Interview Das 22-jährige Multitalent Julia Kraml ist seit Ende Februar nicht nur frisch gekürte Vize Miss Germany, sondern auch Golferin, Tierliebhaberin und ehemalige Stewardess. Die heimatverbundene Bad Abbacherin und amtierende Miss Bayern verriet der NN-Redaktion beim Titel-Shooting unter anderem, warum ein Auftritt für sie in Germany‘s Next Topmodel leider ausfallen muss. Frau Kraml, in der Öffentlichkeit wirken Sie immer sehr fröhlich und sympathisch? Ach, ich bin eigentlich immer so! Ich bin immer gut drauf und habe selten schlechte Tage, ich lache auch sehr gerne! Gibt es denn schon Pläne für die Zeit nach Ihrem Volkswirtschaftsstudium? Ja, ich möchte später in die Immobilienbranche einsteigen und dabei auch am liebsten in Regensburg bleiben, wenn es der Arbeitsmarkt hergibt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, mein ganzes Leben in Regensburg zu verbringen. Nebenbei würde ich gerne Modeln. Sie posten auf Ihrer Facebook Seite auch gesellschaftskritische Statements wie zum Beispiel gegen Mobbing? Schon immer lagen mir der Tierschutz, Kinder und dergleichen am Herzen - deswegen poste ich da viel zu diesen Themen. Nach dem Interview durfte sich NNPraktikantin Katharina über ein Selfie mit der Vize Miss Germany freuen

Anzeige

Was mögen Sie an Ihrem Körper besonders, was nicht so sehr? Am liebsten mag ich mein Lachen und am wenigsten meine Nase. Ich könnte mir aber keine OP vorstellen, als Frau findet man ja immer etwas am eigenen Körper auszusetzen. Wie geht Ihr 22-jähriger Freund Marc Dreier mit ihrem Erfolg um? Der freut sich für mich und steht voll und ganz hinter mir. Auch bei Shootings mit männlichen Models gibt’s keine Probleme. Gibt es eine besondere Verbindung mit Neutraubling? Da mein Freund dort wohnt, bin ich öfter in der Stadt anzutreffen. Auf Facebook lassen sich zahlreiche Bilder von ihnen im Zusammenhang mit der RTL 2 Show X-Diaries finden? „Ja, ich hatte vor drei Jahren an der Show als Laienschauspielerin teilgenommen. Damals war ich ein großer Fan der Show und die Sendung war auch noch nicht so skandalorientiert wie heute. Man bekam damals einen ungefähren Text, ansonsten war aber alles spontan.“ Könnten Sie sich vorstellen, bei Castingshows wie Germany‘s next Topmodel mitzumachen? „Nein, das geht alleine deshalb nicht, da ich zu klein bin - aber selbst wenn ich größer wäre, würde ich aufgrund des Zickenkriegs

NN -


Julia Kraml im Badeanzug des Bad Abbacher Unternehmens Palm Beach Bademoden, das diesen extra für die diesjährige Wahl der Miss Germany anfertigte

Bei der Miss Germany-Ehrung (v.l.): Lisa Wargulski, Olga Hoffmann, und Julia Kraml

und der permanenten Zurschaustellung im Fernsehen vor einem Millionenpublikum nicht mitmachen.“ Wo liegen Ihre Grenzen beim Modeln? „Ich könnte kein Nacktshooting machen oder irgendwelche versaute Sachen. Bereits Unterwäsche-Shootings finde ich eher Größe: 1,68 m heikel.“

KURZSTECKBRIEF Maße: 89-62-88

Sternzeichen: Fisch

Wer hat die schönere Mähne - Ihre Pferde oder Sie? (lacht) „Definitiv ich, denn bei meinen Pferden ist die Mähne schon längst abgeschnitten, weil sie kaputt war.“

Geschwister: Eine Schwester (24)

Vielen Dank und viel Erfolg für die Zukunft!

Wohnort: Bad Abbach Geburtsdatum: 22.2.1993

Anzeige

NN -


Selbstbildnis

Neutraublings bekannter Maler ist gestorben:

Erich Klimek – seine Bilder sind sein Vermächtnis *

27.02.1936

† 04.03.2015

Der Maler und sein Refugium

gDer Meister bei einem Seli kans sprechungs-Gemälde des Vati Sol y Sombra, Klimek war Spanienliebhaber

Klimek in den 60ern mit Schülern

Er hatte seinen Abschied noch selbst gestaltet. Die Todesanzeige trägt seine Handschrift, genauso wie die Abschiedsworte, die sein Sohn Manuel bei der Trauerfeier in der gut besuchten Pfarrkirche St. Michael vorlas. Ein Künstler also, der möglichst bis zum Schluss mitgestalten wollte, seinem Schluss. Erich Klimek war ein Feingeist, dessen ruhige, zurücknehmende Art zugleich etwas Inspirierendes hatte. Als Künstler malte er sich mit den Landkreis-Aquarellen, die seit über drei Jahrzehnten in Form der Raiffeisenbank-Kalender publiziert wurden, in die Herzen der Bevölkerung gemalt. Ihn aber nur als Illustrator der Oberpfalz zu sehen, würde ihm nie gerecht werden. Der aus dem Sudetenland stammende Kreative hatte im Laufe seines Schaffens ein gro-

ßes Spektrum an Techniken entwickelt und versuchte sich an immer neuen Motiven. Er hatte auch im Alter nie aufgehört neugierig zu sein. Dies bezog sich nicht nur auf seine Bilder, sondern auch auf seine Mitmenschen. Erich Klimek war ein guter, aufmerksamer Zuhörer, mit dem es ein treffliches Vergnügen war, sich über Gott und die Welt zu unterhalten. Im Leben wie in seiner Kunst war er als Vorkriegsgeborener eher Realist. Er war stets offen, seine Kritik wirkte immer konstruktiv und ehrlich. Kurz: Er war ein feiner Mensch, dessen Bilder uns noch lange begleiten werden. Nicht nur Neutraubling hat einen Großen verloren. Walter J. Schnapp

"Adiós muchachos compañeros de mi vida" Drei Gewinner des Preisausschreibens anlässlich des 70. Geburtstags von Erich KIimek - Neutraublingerin Margot Gabriel (2.v.re.) vor dem NN-Redaktionsbüro

Erich Klimek prostet von seinem selbstgestalteten Sterbebild zu


Breitschaft-Schulen stellten sich vor Reges Treiben erfüllte das Schulhaus der Privaten Schulen Breitschaft am Nachmittag des 6. März. Wirtschaftsschule und die neu gegründete FOS mit der Ausbildungsrichtung Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege hatten zum Tag der offenen Tür geladen.

Ausbildung

Anzeigen

nisierten „Café der Begegnungen“ bei Kaffee und Kuchen das Gesehene Revue passieren. Viele Gäste und ehemalige Schüler haben das Café als Treffpunkt für Wiederbegegnungen und interessante Gespräche genutzt.

Schülerinnen, Schüler und Kollegium hatten sich viel einfallen lassen, um ihre Schule zu präsentieren. Die „Breitschaftmaus“ lud stündlich zu Rundgängen durchs Haus, der beste Weg um sich mit den vielfältigen Ange-

boten des Hauses vertraut zu machen. So konnte man Einblick in den Unterricht gewinnen, seine Englischkenntnisse in einem Hör-Verstehen-Test überprüfen, einem Unternehmensberater zuhören oder gesangliche Fähigkeiten beim Karaoke-Wettbewerb unter Beweis stellen. Die Fachoberschule präsentierte die fachpraktische Ausbildung und gab mit kleinen mathematischen Spielereien Einblick in das Fach Mathematik. Schnell wurde den Besuchern klar: In dieser Schule stimmt die Chemie zwischen Lehrern und Schülern. Hier wird Wissen in einer entspannten Atmosphäre vermittelt und alles ist sehr praxisbezogen, wie jeder am Beispiel Textverarbeitung und in der Übungsfirma feststellen konnte - beides Fächer der Wirtschaftsschule. Auch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs stand den Schülern zu aktuellen Fragen Rede und Antwort. Bei einem Rundgang durchs Haus schaute der OB bei diversen Angeboten vorbei und ließ im von der SMV orga-

NN -


Konzerte Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte Mit dem Soloprogramm „The Balladeer return“ ist Danny Street seit fast vier Jahren unterwegs auf Kleinkunstbühnen, Festivals und Veranstaltungen. Auch in Kirchen und Kapellen haben seine wunderschönen Balladen schon sehr viel Anklang gefunden. Mit Stimme, Gitarre und Mundharmonika dürfte der Künstler auf Einladung des des Musikförderkreises Köfering Neutraubling auch das Publikum am 19. April um 19 Uhr in der Stadthalle Neutraubling begeistern. Ob Bob Dylan, Cat Stevens oder John Denver, Streets Balladendarbietung ist geprägt von der Liebe und Leidenschaft zur Musik. Die Hintergrundgeschichten, die er erzählt, geben jedem Konzert eine besondere Würze. Er hat selbst bereits diverse SongwriterPreise gewonnen und wird auch eigene Songs ins Programm einstreuen. „Diese ruhigen Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte sorgen für eine musikalisch liebevolle Atmosphäre und entführen aus der Hektik des Alltags,“ schwärmt MFK-Vorstand Prof. Edwin Schicker.

MFK-Konzertvorschau 2015 10.5.: Joanna Sachryn am Violoncello und Margarita Oganesjan am Klavier (Beethoven, Franck und Debussy) 7.6.: Peter Clemente, Violine und Fumiko Shiraga, Mozart-Hammerflügel

Anzeigen

NN -

Vielsprachige Premiere für Belcanto-Chorleitung Von klassischen Liedern und Volksliedern über Jazz und Swing bis hin zu Pop – dieses Repertoire hält am 26. April um 16 Uhr der Belcanto Männer- und Frauenchor bei seinem Frühjahrskonzert in die Stadthalle Neutraubling parat. Dem ersten großen Konzert unter Zsuzsanna Reibach, die seit Anfang 2014 die musikalische Leitung des Chores inne hat, fiebern die Sänger bereits entgegen. Bislang hat es nach dem Chorleiterwechsel nur kleinere Auftritte wie bei der Sonnwendfeier, beim Christkindlmarkt oder einigen Weihnachtsfeiern gegeben. Neben einigen klassischen Stücken von Brahms, Bach oder Dvorák und etwas Swing aus den 30er bis 50er Jahren wird es auch Lieder aus Musicals (My Fair Lady) und Pop sowie internationale Volkslieder geben. Gesungen wird auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Griechisch, Ungarisch, Zulu und in bayerischer Mundart.

26.6.: Brass Band Regensburg (Schlosshof Köfering) 25.10.: Stimmwerck - drei Tenöre mit Bariton 15.11.: Veronika Ponzer an der Harfe (Schlossbibliothek Köfering) Veranstaltungsort: soweit nicht angeben in der Stadthalle Neutraubling Beginn jeweils 19 Uhr


Konzerte

Blechbläser mit englischem Gastdirigent Brass Bands sind große Blechbläserensembles, die sich in Großbritannien ab 1830 in Kohlebergwerken entwickelten. Am 18. April um 19.30 Uhr in der Stadthalle Neutraubling kann man sich von der Originalität des Ensembles selbst überzeugen. Die 25 Blechbläser und vier Schlagwerker bringen klassische Brass Band Stücke bis hin zu bekannter Filmmusik wie „Skyfall“

oder „Riverdance“ zu Gehör. Für ein mitreißendes Klangerlebnis sorgen das musikalische Feingefühl sowie die besondere Spieltechnik der Band. Die aus Regensburg stammende Dirigentin Christine Hartmann bekommt Unterstützung aus der englischen Brass Band Szene: Dave Lea, musikalischer Direktor aus Coventry, wird als Gastdirigent mitwirken.

Die Kosaken kommen! Das Wolga Kosaken Ensemble tritt am 3. Mai um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael in Neutraubling auf. Ehemalige Flüchtlinge aus der Sowjetunion gründeten 1933 den Kosaken Chor, der bis heute durch eindrucksvolle Stimmen sowie die virtuose Beherrschung typisch russischer Instrumente wie Prim-Balalaika und Dombra besticht. Die kraftvollen Klänge entführen das Publikum in das alte Russland mit Stücken wie „Schwarze Augen“ oder „Abendglocken“, es sind Werke unter anderem von Rimskij Korsakov und Gavriil Lomakin zu hören. Neben Volksliedern werden auch Instrumentalstücke geboten, die das Ensemble bereits in vielen Städten der Welt darbot. Die Aufführung erfolgt unter der Leitung von Alexander Petrow, der das Programm deutschsprachig moderiert.

Drei Bläser für ein jazziges Halleluja Drei Leute – für eine Big-Band?! Das dies funktioniert, davon kann man sich am 19. April um 17 Uhr bei einem außergewöhnlichen Konzert in der Neutraublinger Lutherkirche überzeugen und überraschen lassen. Die drei Bläser der Very Little Bigband, Jürgen Hahn an der Trompete, Richard Roblee mit Posaune und Gesang sowie Bassposaunist Mathias Grabisch wollen dann die Kirche zum Swingen bringen. Quer durch alle Stilrichtungen des Jazz lassen sie auch Melodien alter Meister wie Bach einfließen und entführen mit Gospels musikalisch nach New Orleans. Die deutsch-amerikanische Gruppe sprüht vor Temperament und Spielfreude. Einstimmig, vielstimmig und mit hervorragenden Soli bringen ihre Instrumente ganz unterschiedliche Klangfarben zum Leuchten. Bereits beim letzten Posaunenchor-Gottesdienst in Alteglofsheim hatten zwei Bläser der Gruppe brilliert.

Anzeige

NN -


Anzeigen

Die

Kraft der Elemente spüren

– in der THERME ERDING

Im Frühling erwacht die Natur und mit ihr die Lebensgeister! Um alle Erholungssuchenden auf die warme Jahreszeit einzustimmen, widmet sich Europas größte Thermenwelt von März bis Juni an vier Aktionstagen dem „Ursprung allen Seins“: Den 4 Elementen. An den offiziellen Welttagen des Wassers (22.3.), der Erde (22.4.), der Sonne (3.5.) und des Windes (15.6.) können naturverbundenen Gäste in der Therme und VitalOase (ab 16 J.) die heilende Wirkung Jahrhunderte alter Elementenlehre erleben. Neben thematisch liebevoll abgestimmten Aufgüssen, stehen an diesen Tagen auch besondere Kurse für Körper & Geist im Mittelpunkt. Den Auftakt machte im März der Weltwassertag, an dem die Therme Erding ihre Gäste u. a. mit einer meditativen Reise durch den Regenwald, schwerelosem Ambient-Floating im gesunden Thermalheilwasser und belebenden Aqua-Kursen verwöhnte. Im April stehen die Schätze der Erde im Fokus: Natürliche Heilerde pflegt die Haut, mediterrane Kräuter tragen zu wunderbaren Aufgüssen bei und das VitalTeam sorgt mit fruchtigen Überraschungen für den richtigen Vitamin-Kick. Sonne, Licht & Wärme – der Mai sorgt für Urlaubsstimmung! Einen guten Start in den Tag verspricht die Yogaübung „Sonnengruß“. Wohltuende Wärme findet man in den beiden Textilsaunen, während aufheiternde Frühlingsdüfte die Nase verwöhnen. Sonniges

NN -

Licht schenkt Energie und gute Laune – das kann man auch in der Sonnenlagune testen. Die Leichtigkeit des Seins können die Gäste im Juni spüren. Belebende Düfte und verschiedene Wedeltechniken sorgen bei den Aufguss-Zeremonien für „frischen Wind“. Wer eine extra Portion Wellness für die Haut sucht, gönnt sich eine kühlende Mint FreshMaske. Dynamische Flexi-Bar-Kurse und eine Duftreise nach Bali runden das Programm ab. Alle weiteren infos: www.therme-erding.de

NN- VERLOSUNG

„Kurzurlaub für Zwei“ 1 x 2 Tageskarten für die Thermen, das neue Wellenbad und die Rutschen der THERME ERDING inkl. privater GALAXY-Lounge mit Südsee-Cocktail an der Poolbar (Gesamtwert 164,- Euro) Senden Sie zur Teilnahme bis 20.4. eine Mail an neunews@schnappcom.de oder eine Postkarte an NeutraublingNews • Landshuter Str. 7 • 93047 Regensburg Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!


Bademode

Anzeige

am Comin Bad Abbach über den Entwurf Die Fertigung der Stoffteile erfolgt ssionell profe hoch d rbun er-Ve CAD -Cutt puter bis zum Legen der Bahnen samt

Palm Beach Bademoden Bad Abbach

Qualität Made in Germany

Bade-Modell Carribean

100 Prozent Made in Germany- dafür steht das 1971 gegründete Oberndorfer Unternehmen und zugleich der größte deutsche Hersteller von Bademoden Palm Beach. Das Bad Abbacher Unternehmen fertigte extra für die diesjährige Wahl der Miss Germany die Badeanzüge an. „Wir waren natürlich sehr stolz, dass dann mit Julia Kraml ein Mädchen aus unserem Produktionsstandort sogar den 2. Platz belegte,“ so Geschäftsführer Gerhard Alliger. Das getragene Modell wird im Sommer auch im Outlet erhältlich sein. Die Fertigung des Traditionsunternehmens ist ausschließlich in Deutschland angesiedelt und auch alle Textilien werden nur aus Europa bezogen. Neben der Zentrale in Oberndorf arbeiten insgesamt 85 Mitarbeiter in den Produktionsstätten Selb und in der Nähe des thüringischen Gera. Jedes Musterteil wird im Hause Palm Beach mehrmals anprobiert und beurteilt. “Nur am Körper kann man das Design und den Schnitt des Musters beurteilen und zur Produktionsreife bringen”, erklärt Stefanie Alliger, verantwortlich für Design und Entwicklung. Durch eine neue Legemaschine und einen CADCutter investierte man letztes Jahr in die weitere Optimierung des Fertigungsprozesses. Die Badeanzüge gibt es deutschlandweit im Fach- und sporthandel sowie in Warenhäusern und dem Versandhandel, für Damen bis Größe 58 und für Herren bis Größe fünfmal XL. Im Bad Abbach Outlet-Store kann man sich bei einer sehr großen Auswahl von der Qualität überzeugen - zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Ob Bikini, Badeanzug oder Badehose, jedes Teil ist ein Stück Handarbeit. So kann das Nähen eines Modells aus bis zu 24 Einzelschritten bestehen

NN -


Anzeigen alle Angaben ohne Gewähr

Infos im Internet: seehlauf-neutraubling.de und auf facebook.

Neutraublinger Se(e)hlauf am 3. Mai 2015 Neutraublinger Laufevent verbindet Sport,Wirtschaft und Soziales Bei seiner 11. Auflage ist der See(h)lauf endgültig eine feste Institution im Sportkalender Neutraublings. Es gibt wieder vier Laufstrecken und einen Nordic Walking-Parcours. Die 10 Kilometer-Distanz führt wieder um den Guggenberger See herum und ist für einige ein lockeres Warm-up für die in den Wochen danach folgenden Marathons beispielsweise in Regensburg oder Straubing. 50 bis 60 Helfer unterstützen das Orgateam, dass den Lauf seit 2005 jährlich auf die Beine stellt: Optiker Michael Melcher als begeisterter Läufer und Hauptsponsor, Ingenieur Jürgen Adler für die praktische Abwicklung, Ex-Polizist

Hans Woike für behördliche Angelegenheiten und Sportevent-Experte Alex Müller, der dem Lauf bereits Eishockeyidol Martin Ancicka oder Extremsportler Joey Kelly als Aushängeschilder und Armin Wolf als Moderator bescherte. Viele lokale Sponsoren wie Hofmann Personal, Sanitätshaus Marx Rieger, die Raiffeisenbank oder das Autohaus Neutraubling unterstützen die Veranstaltung seit Anbeginn. Die Überschüsse aus den Startgeldern und der gesponserten Laufteams werden wieder sozialen Zwecken zugeführt. Bislang gingen so insgesamt über 50.000 Euro an den Weißen Ring und das Regenstaufer Thomas-Wiser-Haus.

Das vierköpfigen Organisationsteam (v.l.): Alex Müller, Michael Melcher, Jürgen Adler und Hans Woike

Sponsoren

NN -

Edeka Lattus • Schiller & Gebert • Personal Hofmann • Küche Aktiv • clever fit • Raiffeisenbank Oberpfalz eG •


Anzeigen

„Der Neutraublinger Se(e)hlauf ist seit Jahren fester Bestandteil unseres Team-Programmes. Wir werden immer fitter und gesünder – und sind deshalb natürlich auch 2015 wieder dabei!“ Christoph Schreib und Stefan Pusch

Meldungen und Meldemodus:

Zeitplan:

Zeitnahme:

im Internet bis 27.4. unter www.seehlaufneutraubling.de oder im Geschäft bis 2.5. (Mo–Fr 8:30 – 18 Uhr / Sa 9 – 12:30 Uhr):

Start Waldenburger Straße 09.30 Charivari-Kinderlauf / 2km 10.10 Hofmann-Lauf / 6km 10.15 ökokiste-kößnach-Zwergerl-Lauf / 400m 11.15 Raiffeisenbank-Lauf / 10km 11.20 Marx/Rieger - Nordic Walk / 6km

Die Veranstaltung folgt dem Motto: Laufen bringt Freude und verbindet ! Keine offizielle Zeitmessung – Eigenmessung durch Großuhr im Zielbereich möglich.

Optik Melcher Waldenburger Str. 5 93073 Neutraubling Tel. (09401) 2091 Nachmeldung am Lauftag von 09.00 – 10.00 Uhr möglich. Für Nachmeldungen können wir aus organisatorischen Gründen kein Lauf-Shirt mehr ausgeben!

Schnell sein lohnt sich: – die ersten 700 Teilnehmer erhalten ein Funktions-Shirt – die Zwergerl eine Urkunde

Für ein unterhaltsames Rahmenprogramm und Verpflegung ist im Start-Zielbereich bei jeder Witterung gesorgt.

Teilnahmegebühr (in Euro): Meldungen bis: • 18.04.15: Erwachsene 11,- | Kinder 6,- | Zwergerl 2,• vom 19.04.14 bis 25.04.15: Erwachsene 16,- | Kinder 8,- | Zwergerl 3,• vom 26.04.15 bis 02.05.15: Erwachsene 18,- | Kinder 10,- | Zwergerl 4,• am Lauftag bis 10.30 Uhr: Erwachsene 22,- | Kinder 12,- | Zwergerl 6,• Krones BKK übernimmt für Ihre Mitglieder die Teilnahmegebühr Erst mit dem Zahlungseingang auf das Konto erlangt die Anmeldung ihre Gültigkeit!

Charivari • Town & Country • Faktor Z • Praxis Weinzierl-Thanner • Ökokiste • fetzer Apotheken • Hotel am Gärtnerplatz • Autohaus Neutraubling • Purendure • Stadt Neutraubling • Elektro Selak • bureau2+ Alex Müller • Bischofshof • BKK Krones • NeutraublingNews • Optik Melcher • Versicherungskammer Schindlmeier • Sanitätshaus Marx/Rieger vorherrscht, damit eine Großveranstaltung wie der See(h)lauf bereits zum 11. Mal auf die Beine gestellt werden kann. Deshalb haben wir den Veranstaltern sofort zugesagt, den Lauf erneut als Haupt-Sponsor zu unterstützen. Als Teil dieser Gemeinschaft sind natürlich auch unsere Bank-Mitarbeiter wieder

Stefan Meyer, Geschäftsstellenleiter Neutraubling der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG.

„Es ist schön, dass bei den Menschen in unserer Stadt so viel Engagement und Teamgeist

mit Begeisterung als Laufteam dabei. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und dass alle den Tag unbeschadet und ohne Verletzungen überstehen.“

Mit uns bleiben Sie mobil! „Im vierten Jahr unterstützt Karosserie Reisinger als Sponsor den Neutraublinger Se(e)hlauf, denn soziales Engagement gehört zur Firmenphilosophie. Der Karosseriefachbetrieb bringt Ihren PKW und LKW nach dem Unfall wieder zum Laufen und sorgt auch als Spezialist für behindertengerechten Fahrzeugumbau dafür, dass Sie mobil bleiben.“

Geschäftsführer Robert Reisinger (l.) und Werkstattleiter Franz Reisinger führen den Karosseriefachbetrieb in zweiter Generation

NN -


Anzeigen

Beim Neutraublinger Se(e)h-Lauf starten auch immer mehr Kinder und Jugendliche. Allein 2014 zählten der Zwergerllauf und die Zwei-Kilometer-Distanz fast 250 Teilnehmer - ein Lauf-Event für Jung und Alt also.

Der Alteglofsheimer Südafrikalauf startet heuer erst im Juni

Weitere Laufevents in der Region Neben dem Neutraublinger Se(e)hlauf ist für die Laufsportler in der Region viel geboten. Am renommiertesten ist sicherlich der Regensburg-Marathon, der am 16. und 17. Mai in seiner 24. Auflage startet. „Das ist ein großes Familienfest und dennoch ein Top-Sport-Ereignis,“ schwärmt Schirmherr Oberbürgermeister Joachim Wolbergs. Doch auch die Charity-Laufaktionen in Burgweinting und Alteglofsheim haben sich in der hiesigen Laufszene fest etabliert und erfreuen sich ob der schönen Streckenläufe großer Beliebtheit.

Terminübersicht 19.4. ab 10 Uhr: Nepallauf - Burgweinting, www.nepal-lauf.de 16./17.5. Regensburg-Marathon: Anmeldungen bis 10. Mai unter www.regensburg-marathon.de 14.6. ab 12:30 Uhr: Südafrikalauf - Alteglofsheim, www.bfsf-moosham.de/suedafrikalauf-alteglofsheim 19.9.: Regensburger Landkreislauf von Matting nach Mintraching

6. Straubinger Herzogstadtlauf am 14. Juni Bereits zum sechsten Mal findet der Herzogstadtlauf in Straubing statt. Am Sonntag, 14. Juni, erhoffen sich die Organisatoren dabei ähnlich viele Teilnehmer wie 2014: Über 3000 Läufer hatten sich angemeldet, was wieder einen neuen Rekord bedeutete und den Herzogstadtlauf mittlerweile zu einer der größten Laufveranstaltungen in Ostbayern macht. Auch 2015 können die Teilnehmer wieder aus sieben Disziplinen und zwei Teamläufen wählen, vom Ein-Kilometer-Lauf bis hin zum Halbmarathon - und auch die Nordic Walker sind wieder am Start. „Die Entwicklung des Herzogstadtlaufs zeigt den Wandel von einem regionalen Lauf hin zu einer Großveranstaltung für den Breitensport aus nah und fern. Jeder möchte mit dabei sein. Deshalb freuen wir uns schon sehr auf den sechsten Herzogstadtlauf“, sagt Oberbürgermeister Markus Pannermayr. Anmeldungen für den Herzogstadtlauf unter www.herzogstadtlauf.de

NN -


Bewegungs- Ernährungs- und Entspannungswochen im März gestartet

Sport-Events

Anzeigen

Lauf-Events, Fitnessküche, Meditation und mehr „In der Ruhe liegt die Kraft! Doch unsere Welt wird in meiner Wahrnehmung immer `hibbeliger‘, Verschnaufpausen sind selten,“ so Alex Müller vom Neutraublinger bureau 2+. Die Folge sei Stress, physisch und psychisch - und genau hier setzten die Akteure der 14. Bewegungs-Ernährungs- und Entspannungswochen an. Das Fitnessprogramm kam im März bereits mit einem orthopädischen Gesundheitscheck für die Mitarbeiter der Katholischen Erwachsenenbildung Regensburg-Stadt mit Rückentipps durch das Sanitätshaus Marx/Rieger, dem 6. Walhallalauf in Donaustauf und einem 100 km (Staffel-)Lauf in Kelheim als Saisoneinstiege für Hobby-, Freizeit- und Extremsportler voll auf Touren. „Das Zusammenspiel der drei Stellschrauben Bewegung, Ernährung und Entspannung schafft einen Ausgleich zum oft hektischen Alltag und sorgt für mehr Fitness sowie ein besseres Wohlbefinden, und unsere Veranstaltungen für nahezu alle Altersklassen richtet sich an Menschen mit und ohne körperliche oder geistige Einschränkungen,“ erklärt Müller. Als nächste Höhepunkte stehen vom 20. bis 24. April die Venen-Mess-Woche im Sanitätshaus Marx/Rieger Neutraubling, am 15. und 17. April „Die Kraft der Meditation“ im Reikihaus Bauer und am 2. Mai die Nudelparty für das größte Se(e)hlauf-Team bei Küche Aktiv in Regensburg an.

„Unser Sanitätshaus lädt im April zur Venen-Mess-Woche ein, und wird auch beim Se(e)hlauf am 3. Mai wieder vor Ort seine Fußmessungen anbieten,“ erklärt Geschäftsführer Reinhard Rieger.

Organisator Alex Müller bleibt für die BEE-Wochen immer am Ball

NN -


Stadtinfo

Bürgermeisterin a.D. Eleonore Mayer

MdL Sylvia Stierstorfer

Pascal Angue von St. Michael

Alle Fotos © Graggo

Pfarrerin Ingrid Koschnitzke, SFZ-Schulleiterin Elisabeth Regensburger, Pfarrerin Margarete Ruf-Schlüter

Kulturbeauftragte Angelika Achter

TSV-Vorsitzende Daniela Drewes

Erdal Ünlü und Imam Yusaf Agar vom Moschee-Verein

Dank an Ehrenamt und Wirtschaft beim Stadtempfang 2015 Gut 300 Gäste aus allen Bereichen des Neutraublinger Lebens Anzeige folgten der Einladung der Stadt Neutraubling zum diesjährigen Stadtempfang. Bürgermeister Kiechle dankte allen um das Gemeinschaftswohl engagierten Menschen und Institutionen. Beim Stehempfang konnten wieder Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden. Vertreter aus Wirtschaft, Kirche, Vereinen, Hilfseinrichtungen, Bürgerschaft, den Nachbargemeinden und der Politik zog es Ende Februar in die Stadthalle Neutraubling zum diesjährigen Stadtempfang. Bürgermeisterin Angelika Ritt-Frank (Mintraching), Bürgermeister Rudolf Graß (Obertraubling), Landrätin Tanja Schweiger und der Imam des Neutraublinger Moscheevereins waren zum ersten Mal mit dabei. Auch MdB Dr. Astrid FreuKrones-Vorstandsvorsitzender denstein, MdL Sylvia Stierstorfer und Volker Kronseder

NN -

MdB Graf von und zu Lerchenfeld beehrten den Abend. Bürgermeister Heinz Kiechle begrüßte jeden Gast persönlich, war es ihm für die Stadt doch wichtig, engagierten Menschen mit der Einladung zu diesem Abend zu danken und desweiteren wichtige Ereignisse im Stadtleben anzusprechen. Die neue Samba-Gruppe unter der Leitung von Carola Riebe von der städtischen Sing- und Musikschule sorgte für einen fulminanten Auftakt des Empfangs. Für seine lebensfrohen Rhythmen – übrigens der erste öffentliche Auftritt der Gruppe! – erntete das Ensemble begeisterten Applaus. Mit „Somewhere over the Rainbow“ und „Sing sing sing“ unter der Leitung von Zsuzsanna Reibach und Thomas Neulinger am Klavier stimmte der Chor Belcanto melodische Klänge an.

GLOBUS-Geschäftsführerin Solvig Blumenthal


Stadtinfo

1. Konrektorin der Mittelschule Neutraubling Silke Frohn mit Steffan Gutzeit, Schulleiter des Gymnasiums

Grußwort des Bürgermeisters „Gut schauen Sie alle aus, richtig gut!“, stellte Bürgermeister Kiechle zu Beginn seiner Rede augenzwinkernd fest. „Wenn man bedenkt, dass Sie beziehungsweise unser Neutraubling heuer von Kriegsende gerechnet 70 Jahre alt wird. Die runde 70 des Kriegsendes und die Geburtsstunde Neutraublings wollen wir zusammen mit dem Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober mit verschiedenen Veranstaltungen feierlich begehen.“ Natürlich vergesse die Stadt vor lauter Feiern die Arbeit nicht: Großprojekte wie der Umbau des Grundschulareals mit Kulturhaus und des St. Michael-Platzes – eventuell schon mit heiß ersehntem Parkhaus, sollen heuer in die Umsetzungsphase gehen, ebenso die Neugestaltung des ehemaligen TSV-Geländes. Die Feinplanungen für den Bürgerpark an der Haidauer Straße werden abgeschlossen; für ein kleines städtisches Wohngebiet in Birkenfeld könnte heuer mit der Erschließung

Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling

begonnen werden, so das Stadtoberhaupt. Daneben sollen zwei weitere private Wohngebiete sowohl mit Block- als auch Einzelhausbebauung insgesamt über 100 Wohneinheiten Planreife erlangen. In Anbetracht dessen, dass Neutraubling eine wachsende Stadt sei, erweitere die Stadt ständig ihre Kitas und achte auf ihre Senioren. „Gerade die Älteren registrieren es sehr wohlwollend, dass wir im vergangenen Jahr viele Gehwege neu angelegt, verbreitert und farbenfrohe Anpflanzungen vorgenommen haben und diese ständig erweitern.“ Spätestens beim Thema Senioren oder Grünanlagen kommen sie ins Spiel, unsere Ehrenamtlichen. „Mehr als die Hälfte unter Ihnen, liebe Gäste, sind allein wegen Ihres ehrenamtlichen Engagements eingeladen. Das sind die Kirchen und viele Vereine, die sich regelmäßig um unsere älteren Mitbürger kümmern, auch kleinere Gruppen und Einzelpersonen.“ Des Weiteren

Anzeige MdB Dr. Astrid Freudenstein

Ehrenbürger Josef Fendl und Werner Schmidt mit Gattin sowie Erich Seidl

Belcanto Männer- und Frauenchor

NN -


Stadtinfo

Gut 300 Gäste waren zum Stadtempfang erschienen

betonte er die Wichtigkeit von Bürgerhilfe, Grünpaten, Tafel und Kleiderkammer und dankte den Helfern des Katholikentags für die Betreuung der Gäste aus ganz Deutschland. „Allen Ehrenamtlichen möchte ich im Namen des Stadtrats und aller unserer Bürger ganz herzlich für Ihr Engagement Danke sagen!“ Angesichts dieses zahlreichen Engagements stelle sich natürlich die Frage, wer dies alles bezahle. „Aber der Löwenanteil kommt von unseren großen und kleinen Unternehmen und Geschäften. Sie bieten Menschen nicht nur die Lebensgrundlage Arbeitsplatz, sie zahlen nicht nur fleißig Steuern, nein sie finanzieren oben genannte Wohltaten mit sehr großzügigen Spenden. Ohne Ihr Zutun wäre vieles nicht möglich.“ Das war den Gästen einen großen Applaus wert. „Eine große Baustelle im wahrsten Sinn des Wortes und in Folge viele Arbeitsplätze könnten in Obertraubling auf der freien Fläche südlich unserer Südumgehung entstehen. Gerade wir als Wirtschaftsstandort wissen um die Bedeutung von Arbeitsplätzen, wir gönnen sie unserer Nachbarin, der Gemeinde Obertraubling und der ganzen Region. Stillstand, ein „es genügt“, bedeutet in längerer Konsequenz Rückschritt,“ betonte das Stadtoberhaupt. Andererseits müsse jeder verstehen, dass man ein großes Gewerbegebiet Obertraubling nicht allein über die bereits sehr gut ausgelastete Südumgehung der Stadt Neutraubling erschließen könne. Hier zeige sich,

dass die Verkehrssituation in der ganzen Region als Hemmschuh für eine wirtschaftliche Fortentwicklung wirke. Die Umsetzung der sogenannten Südspange R 30, die Umfahrung von Niedertraubling, der Ausbau der A3 u.v.a. Maßnahmen mehr blieben eine Daueraufgabe für alle Politiker in der Region.

Stehempfang Bei einem Imbiss hatten die Gäste die Möglichkeit Bekannte zu treffen oder neue Kontakte zu knüpfen. Dabei ist es immer wieder schön zu sehen, wie Menschen aus verschiedensten Bereichen des Lebens miteinander ins Gespräch kommen. Stadt Neutraubling

Ehrenamt, Wirtschaft, Vereine…

Die neue Samba-Gruppe der städt. Sing- und Musikschule Neutraubling

NN -


Politik

Neuer Vertriebenen-Präsident Fabritius betont in Neutraubling Gebot der Versöhnung Mit einem Vortrag über „Flucht und Vertreibung – gestern und heute“ stellte sich der neue Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV) Dr. Bernd Fabritius am 14. März im bis auf den letzten Platz gefüllten Hotel am See vor. Auf Einladung der Regensburger Abgeordneten Dr. Astrid Freudenstein, die Mitglied im Kulturausschuss des Bundestages ist, stattete ihr 49jähriger Fraktionskollege den Oberpfälzer Landsmannschaften einen Besuch in Neutraubling, dem „Zentrum der Geschichte der Vertriebenen der Oberpfalz“, ab. Fabritius wurde im November 2014 zum Nachfolger von MdB Erika Steinbach an die Spitze des Bundes der Vertriebenen gewählt, unter anderem ist der promovierte Jurist und Politologe auch Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und hat seit 2013 ein Bundestagsmandat inne. „Mein Amt als Präsident des BdV wird oft als VerIm Kunstforum Ostdeutsche Galerie gangenes bezeichnet – aber Pusmit Direktorin Dr. Agnes Tietze (r.) tekuchen! In Zeiten von weltweiten Krisenherden könnte doch kaum ein Thema aktueller sein als das der Flucht und Vertreibung“, so Fabritius, der in seiner Rede jegli-

Bürgermeister Heinz Kichle überrreichte BdV-Präsident Dr. Bernd Fabritius (Mitte) im Beisein von MdB Dr. Astrid Freudenstein die Neutraublinger Stadtchronik

che Form von Antisemitismus verurteilte und sich stark machte für den Gedanken an Versöhnung und Menschenrechte: „Ich sehe den Flüchtlingsschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“ Vor seinem Vortag in Neutraubling hatte der BdV-Präsident das Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg besucht, wo laut Freudenstein „die Vertriebenen ihre kulturelle Heimat“ finden. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs betonte, wie sehr der Stadt „Die Ostdeutsche“ am Herzen liege. KOG-Direktorin Dr. Agnes Tietze, stellte die Sammlung vor und ging dabei auch auf den besonderen Auftrag des Hauses ein – nämlich die Pflege des künstlerischen Erbes der ehemals von Deutschen bewohnten Gebiete im Osten und Südosten Europas. Bürgermeister Heinz Kiechle bezeichnete es als besondere Ehre, dass der neue BdV-Präsident Dr. Bernd Fabritius nur wenige Monate nach Amtsantritt nach Neutraubling kommt und überreichte im Beisein von MdB Astrid Freudenstein eine Stadtchronik.

Anzeigen

NN -


Anzeige

Aktuell Reiter

...was gibt´s Neues im Landkreis Regensburg?

Landrätin Tanja Schweiger (3.v.r.) freute sich mit ihren Mitarbeitern Susanne Kammerer (Tourismusreferentin), Birgitt Retzer (Pressestelle), Markus Roth (Leiter der Pressestelle) sowie TVA-Geschäftsführerin Renate Pollinger und Timo Lauber von der Produktionsfirma one4two (von links) über den Silber Award, den der Imagefilm des Landkreises Regensburg beim „Goldenen Stadttor“ in Berlin gewann.

2. Preis beim intern. Tourismusfilmwettbewerb „Das Goldene Stadttor“

Landkreisfilm gewinnt Silber Award bei ITB in Berlin Der Imagefilm des Landkreises Regensburg wurde mit dem Silber Award des international begehrten Filmpreises „Das Goldene Stadttor“ in der Kategorie „Region“ beim Tourismusfilmfestival auf der ITB in Berlin ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Seit dem Jahr 2001 wurden rund 1.500 Beiträge aus 42 Ländern eingereicht. 40 Juroren bewerteten die eingereichten Arbeiten (Mehr unter www.das-goldene-stadttor.de). „Es ist eine große Ehre für den Landkreis Regensburg, dass unser Film mit dem Silber Award ausgezeichnet wurde. Der Film bringt es auf den Punkt, wie schön es ist, in unserem Landkreis zu leben“, freut sich Landrätin Tanja Schweiger. Begeisterung über die überraschende Nachricht aus Berlin auch bei den Verantwortlichen des touristischen Imagefilms: Pressesprecher

Fakten zum Film: Dauer: 3 Minuten, 18 Sekunden Drehorte: 20 im Landkreis und in der Stadt Regensburg Kameraeinstellungen: Über 150 Schauspieler und Komparsen: Rund 60, alle Altersstufen, aus der Region Drehbuch: Markus Roth, Birgitt Retzer, Susanne Kammerer

NN -

Markus Roth, Birgitt Retzer und Tourismusreferentin Susanne Kammerer hatten dazu das Drehbuch geschrieben, die technische Umsetzung erfolgte unter Federführung von Renate Pollinger, Geschäftsführerin von TV Aktuell, und Redakteurin Sandra Schmid. Regie führte Timo Lauber von der Produktionsfirma one4two, die auch den Schnitt übernahm. „Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung. Das ist ein gemeinsamer Erfolg, der ohne die Unterstützung unserer Gemeinden und der 60 Laiendarsteller aus der Region nicht möglich gewesen wäre“, betont Roth.

Kameraleute gingen baden Wie ein Roter Faden ziehen sich die vielen Gesichter von Menschen aus dem Landkreis durch den Film. Immer wieder Nahaufnahmen, Gesichter von Menschen, denen man ansieht, dass sie gerne im Landkreis Regensburg leben und hier gerne Radfahren, segeln, Musik machen, miteinander feiern oder wandern. Gedreht wurde der Film von Mai bis Oktober 2013. Für Luftaufnahmen wurde eine Drohne eingesetzt. „Um spektakuläre Einstellungen aufzunehmen, unter anderem am Schwetzendorfer Weiher oder an der Großen Labertalwand, mussten die Kameraleute baden gehen oder sich am Seil hängend in luftige Höhe begeben“, berichtet Roth von den Dreharbeiten.

Aufnahmen wurde natürlich auch in der Stadt Regensburg gemacht, weil Stadt und Land als eine Region wahrgenommen werden. Gerade das Natürliche, das „nicht Aufgesetzte“ unterscheidet den Landkreisfilm von der Masse vieler Hochglanzwerbefilme. Der Film ist seit der Präsentation im April 2014 über 10.000 Mal abgerufen worden.

Hier geht’s zum Landkreisfilm: www.youtube.com/LandkreisRegensburg

Einstimmig für Gymnasiums-Erweiterung Ohne Gegenstimme fasste der Kreistag in seiner Sitzung vom 13. März den Beschluss, das Gymnasium Lappersdorf zu erweitern. Bereits im Dezember 2014 hatte sich der Kreistag für diese Erweiterungsmaßnahme ausgesprochen. Aufgrund des guten Zulaufs ist es notwendig, das Gymnasium Lappersdorf bedarfsgerecht zu erweitern und bevorzugt auf ein vierzügiges Gymnasium auszubauen. Nachdem dies mittlerweile in zahlreichen Abstimmungsgesprächen, an denen auch die Regierung der Oberpfalz beteiligt war, geschehen ist, konnte der Kreistag nun der Erweiterung zustimmen.

Mehr zu den einzelnen Themen und weitere aktuelle Infos unter


Aktuell

Gesamter Landkreis als LEADER-Region anerkannt Den Vertretern der ausgewählten LEADER-Regionen in Bayern überreichte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Rahmen einer Feierstunde am Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ihre Anerkennungsurkunden. Der Landkreis Regensburg wurde auch für die künftige Förderphase 2014 - 2020 wieder als LEADER-Region ausgezeichnet. Bislang war nur das Regensburger Land nördlich der Donau anerkannt gewesen. „Mit der Einstufung des gesamten Landkreises als LEADER-Region sind wir in Zukunft in der Lage, attraktive Projekte zur Stärkung des ländlichen Raumes im ganzen Landkreis zu verwirklichen, um so die Lebensqualität in unserer Region zu erhöhen“, erklärte Landrätin Tanja Schweiger. Für die Förderperiode 2014 bis 2020 stehen rund 111 Millionen Euro zur Verfügung. Um die begehrten Fördermittel zu erhalten, wurde ein über 100 Seiten starkes Regionales Entwicklungskonzept mit dem Titel „Teilräume verbinden

– Mehrwert schaffen“ erstellt, erklärte Elisabeth Sojer-Falter, Leiterin der Abteilung Regionalentwicklung und Wirtschaft im Landkreis Regensburg. Mehr als 200 Vertreter von Wirtschafts- und Sozialverbänden, Vereinen, Organisationen und Kommunen haben dafür in Workshops und bei einer Regionalkonferenz über 70 Projektideen gesammelt und Entwicklungsziele formuliert. In der vergangenen Förderperiode konnten mit Hilfe der LEADER-Fördermittel zahlreiche Vorhaben wie der Aus- und Umbau der Sommerkeller in Brennberg und Wiesent sowie die Weiterentwicklung der Regensburger Burgensteige verwirklicht werden. Nachdem der Landkreis nun erneut anerkannt ist, können mögliche Projekte und Förderanfragen ab Mai schriftlich bei der LEADER-Geschäftsstelle der Regionalentwicklung im Landratsamt eingereicht werden.

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (r.) überreicht Landrätin Tanja Schweiger (Mitte) und Elisabeth Sojer-Falter (l.) die offizielle Anerkennungsurkunde Ausführliche Informationen rund um das Thema LEADER-Förderung beim Sachgebiet Regionalentwicklung, Sven Päplow, 0941/ 4009-616, sowie Elisabeth Sojer-Falter, 0941/ 4009-402 und unter www.lag.landkreis-regensburg.de.

Die schönsten Motive von Vätern mit ihrem Nachwuchs sind gesucht

Bei allen Ferienaktionen des Kreisjugendamtes stehen Spaß und Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund Blick auf Aufhausen vom Labertal aus

Pilgerweg Via Nova eröffnet Ein neuer Weitwanderweg von 162 Kilometern Länge führt von Straubing über Schierling nach Weltenburg. Den europäische Pilgerweg Via Nova gibt es seit 2004, er folgt alten Wallfahrtsrouten. Seit 2012 wurde an seiner Fortführung bis nach Kelheim-Weltenburg gearbeitet. Beteiligt sind hierbei die Landkreise Straubing-Bogen, Kelheim und Regensburg sowie 17 Gemeinden. Die beiden neuen Via-Nova Trassen werden am 22. April um 17 Uhr auf der Napoleonshöhe bei Schierling feierlich eröffnet. Die zweite Verbindungsachse wird am 25. April, 12.30 Uhr, im Kloster Paring, Landkreis Kelheim, freigegeben. Für alle begeisterten Pilger wird zudem am 26. April eine Via Nova-Frühjahrswanderung von Pfaffenberg nach Schierling durchgeführt.

Ferienprogramm 2015

Fotowettbewerb über Väter

Ob sportlich, kreativ, musikalisch oder kulturell das Kreisjugendamt bietet für die Oster-, Pfingstund Sommerferien eine Reihe interessanter Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche aus Stadt und Landkreis. Sport-, Bastel- und Selbstbehauptungskurse sind darin ebenso zu finden wie viele erlebnispädagogischer Angebote. Neben eintägigen Aktionen und Fahrten in die Region gibt es mehrtägige Workshops und Reisen im Inland sowie ins Ausland (Österreich, Italien, England).

Seine besten Bilder zum Thema „Väter in Aktion“ kann man bis 3. Mai per E-Mail ans Landratsamt mailen. Jeder, der gerne kreativ fotografiert, kann als Hauptgewinn ein Familienwochenende im Fünf-Sterne-Blockhaus in Brennberg inklusive Geschenkkorb mit regionalen Produkten gewinnen. Auf den Zweitplatzierten wartet eine KanuFahrt mit der Familie und Übernachtung im Tipi (ohne Verpfl egung) bzw. im Zelt (inkl. Mittagessen). Der dritte Preis ist eine Familienkarte für den Kletterwald Regensburg in Sinzing sowie ein Geschenkkorb mit regionalen Produkten. Für die Plätze 4 bis 12 gibt es Familienkarten für eine Schiffsfahrt zur Walhalla.

Das Programm liegt im Landratsamt Regensburg, in allen Gemeindeverwaltungen und Raiffeisenbanken im Landkreis aus. Weitere Infos: Angela Wildgans, Tel. 0941/ 4009- 451, jugendarbeit@lra- regensburg. de) oder unter www.landkreis-regensburg.de (Freizeit & Tourismus – Ferienprogramm)

Kontakt und Infos: Koordinierungsstelle für Familienstützpunkte im Landkreis Regensburg, Alexandra Winkler, Tel. 0941/ 4009-352 oder www.landkreis-regensburg.de

www.landkreis-regensburg.de oder facebook.com/LandkreisRegensburg

NN -


Anzeigen

Mintraching

Das Organisationsteam der Feuerwehr Mintraching Christian Schweiger, Alex Ring, Johannes Weitzenbeck und Bernhard Putz freut sich über die generelle Hilfsbereitschaft und das Verständnis aller umliegenden Nachbarn

DJ Kay AM Beatzz (Eventlocation Jalapenos) und sein Team heizen mit einer modernen Mischung aus Pop, Rock, Dance & Electronic das Publikum an

Aufzur zurgrößten größtenFrühlingsfete Frühlingsfeteder derRegion Region Auf

Jung und Alt, die den Frühlingsanfang bei einer Wahnsinns-Partynacht feiern wollen, sind am 25. April ab 20 Uhr bei der 11. Springbreak-Party in Mintraching genau richtig - Liveauftritte von Gogo-Girls und ein Wet T-Shirt Contest mit süffigen Gewinnen inklusive.

Für das Event verwandelt die Feuerwehr die Fahrzeughalle und die Fläche rund um das Gerätehaus in eine Location mit Urlaubsfeeling. Grillstation samt Bar sorgen im Freien für Stärkung, ehe man sich in der Halle an der riesigen Bierbar oder der Cocktailbar gütlich tut. Es gibt viele „Specials“, doch auch die Autofahrer werden mit alkoholfreien Cocktails und der Flasche Wasser für 1 Euro gut versorgt. Der Eintritt von unter 18-jährigen ist untersagt und wird

vom professionellen Security-Team überwacht. Der komplette Erlös wird wie üblich für die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen für die örtliche Feuerwehr verwendet. Weitere Infos unter http://www.springbreakmintraching.de

KFZ-Meisterbetrieb mit Qualitätsanspruch Seit Anfang 2013 betreibt Fabian Wild und mit seinem kleinen, hochmotivierten Team in Mintraching einen Werkstattbetrieb. „Wir sind bestrebt, unseren Kunden einen individuellen Fahrzeugservice zu bieten – von der Fehlerdiagnose, Unfallinstandsetzung, Klimaanlagenwartung bis zur TÜV-Abnahme,“ betont der KFZ-Meister. Natürlich werden auch Reparaturen aller Art, Inspektionen aller Marken und sogar Tunings zur Leistungssteigerung durchgeführt. Kundenzufriedenheit, Top-Service sowie die Sicherheit am Fahrzeug stehen an erster Stelle, betont Wild: „Wir verwenden nur Produkte namhafter Hersteller

KFZ-Meister Fabian Wild und sein Team und können damit eine hervorragende Qualität garantieren.“ Außerdem investiere er in die Mitarbeiterschulung und hochwertige Diagnoseund Gerätesysteme. Alle Inspektionen werden von speziell ausgebildeten Prüfern ausgeführt, damit man die TÜV-Plakette anstandslos erhält. „Wir legen großen Wert auf einen reibungslosen Geschäftsablauf, ein angenehmes Betriebsklima und gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Geschäftspartnern“ so der junge KFZ-Meister.

NN -


Selbstsicheres Körperempfinden auf High Heels Wer schön sein will muss leiden? Zumindest nicht, was das Laufen in High Heels angeht! Denn um den Spaß am hochhackigen Schuh zu vermitteln organisierte das Schuhhaus Weichser zum zweiten Mal einen High Heels Walk in Wörth. Verantwortlich für den richtigen Gang war High Heels-Expertin Berenika Kmiec: „Es geht nicht nur um die richtige Technik und die Korrektur von Fehlhaltungen, im Vordergrund steht ein neues Körpergefühl, ein stärkeres Selbstbewusstsein und die Wiederentdeckung der Weiblichkeit, denn jede Frau ist wunderschön“, so die Walk-Choreografin. Der Andrang im Bürgerhaus war groß, und sowohl junge als auch ältere Damen waren mit von der Partie. Neben einer aufrechten Haltung lernten die Teilnehmerinnen den richtigen

Wörth

Anzeigen

Beim Training in High Heels hatten die Damen viel Spaß

Gang sowie ein selbstsicheres Körperempfinden. „Nach dem ersten Kurs letztes Jahr kamen immer wieder vor allem junge Damen auf mich zu, weshalb wir heuer das Lauftraining erneut angeboten haben“, erklärt Schuhhaus-Inhaberin Elke Weichser.

Im Oberpfälzer Freilandmuseum:

Schnitzen, Klöppeln und Spinnen Wie wurde in einer Zeit ohne elektrische Maschinen eigentlich gebaut? Wieso verwendet man Fachwerk? Wie lange hält ein Strohdach? Getreu seines Jahresmottos „Wer will fleißige Handwerker sehen?“ will das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen zahllose Fragen beantworten und deutlich machen, womit alles begann: mit dem Bauen.

Veranstaltungshinweise: 6.4. Osteraktionen, Kinderbackaktion, Ostereier in Wachs- und Madeiratechnik verzieren und Osterpeitschen herstellen. 12.4. „Wer will fleißige Handwerker sehen?“ (auch am 17.5.) 19.4. Oberpfälzer Spinntreffen 26.4. Bayerisch-Böhmisches Dudelsacktreffen 1.5. Museumslauf - quer durchs Museum vorbei an historischer Hauslandschaft (auch für Kinder ab 8 J.) - ab 13 Uhr Maibaumaufstellen mit Maitanz 3.5. Frühlingsmarkt „Schafsnase gegen Turbogemüse“ – Raritäten im Bauernmuseum Edelmannshof in Perschen /Theatertag mit Workshop für Kinder (Anmeldung erforderlich) im Freilandmuseum in Neusath

Über das Jahr 2015 wird vor allem das Handwerk zum Thema, und die ganze Museumssaison beschäftigen sich dementsprechend damit die Veranstaltungen, Kurse, Sonderführungen und Ausstellungen. Im Fokus stehen zwei Gebäude, wie Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer erklärt: „Die erst 2014 eröffnete Handwerkerhalle, in der unsere Museumshandwerker arbeiten und ihr Wissen gerne weitergeben, und ein über 200 Jahre altes Haus, welches 2015 im Stiftlanddorf wiedererrichtet wird.“ Darüber hinaus wird altes Handwerk wie Wildholzmöbelbau, Schnitztechniken, Steinbearbeitung, Klöppeln, Filzen und Seifensieden in Kursen gelehrt. Spinnen, Bierbrauen und Schafe scheren stehen ebenso auf dem Programm.

NN -


Sport

BGCN: Perfekter Saisonauftakt für Bayernliga-Senioren

Square Dance-Event in Neutraubling Am 25. April weht über Neutraubling ein Hauch vom Wilden Westen! Der Regensburger Square-Dance-Club „Smiling Bavarians“ lädt Anhänger des amerikanischen Volkstanzes zum großen 22. Protzenhopper Dance in die Sporthalle der Josef-Hofmann-Grundschule ein. Ab 13 Uhr gibt der Caller mit dem Kommando „Square Up!“ den Startschuss für neun Stunden Tanzvergnügen.Heuer wurden zwei beliebte Caller aus den USA und aus Deutschland verpflichtet: Hunter Keller und Uli Schingen. Namen, die in der Square Dance Szene als Garant für hochklassiges tänzerisches Niveau und viel Tanzspaß gelten. Die Tanzform Square Dance geht auf die Besiedelung Amerikas zurück und dient mit schwungvoller Musik von Country bis Rock nur dem Ziel „just for fun“. Die Figuren sind weltweit standardisiert, Frauen in Petticoats und Männer im Country-Look können so ihre erlernten Tanzlevels voll ausleben und sind zudem bei freiem Eintritt eine Augenweide für jeden Besucher. Weitere Informationen bei Ottmar Röhrl (Tel. 0941/35625) oder unter www.smiling-bavarians.de

Anzeige

Mit Beginn des Jahres 2015 entspricht das Sportjahr innerhalb des Deutschen Minigolfverbandes wieder dem Kalenderjahr. Zugleich erfolgte eine Neueinteilung der Ligenstruktur, um die Attraktivität zu steigern und den Aufwand für Vereine und Sportler zu reduzieren. Mit neun Teams startete kürzlich die Bayernliga für Senioren auf der Miniaturgolfanlage in Neutraubling in ihre neue Saison. Neutraubling, das in der favorisierten Besetzung mit Reiner Weinberger, Maria Spieleder, Manfred Biller und Hans-Jürgen Egger antrat, punkte im Heimspiel eindrucksvoll: Nach vier Durchgän-

gen siegten man mit insgesamt 308 Schlägen und einem beachtlichen Vorsprung von 18 Schlägen vor Team OMGC Ingolstadt I. Weinberger erzielte mit 95 Schlägen das absolute Tagesbestergebnis. Auch die Breitensportler können die Bahnengolfanlage Neutraubling seit kurzem wieder nutzen: Sie ist Montag bis Freitag ab 14 Uhr, Samstag ab 12 Uhr und an Sonn- und Feiertage sowie während der Ferien auch wochentags ab 10 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter Tel. 09401/4848 oder www.minigolf-neutraubling.de

2. TCN-Jugendhallenturnier war ein Renner 32 Kinder kämpften in den Kategorien Kleinfeld und Bambini um die begehrten Pokale beim Tennis-Hallenturnier in Neutraubling. Das Jugendturnier, auf Initiative von Vereinsvorständen bei einem Informationsabend des Bayerischen Tennisverbandes 2014 ins Leben gerufen, hat damit die Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen. „Aufgrund der großen Nachfrage mussten die Tennisspieler der Altersklasse U12 auf das nächste Jahr vertröstet werden,“ so Jugendsportwart Jürgen Hinterwimmer vom Tennisclub Neutraubling. Für die meisten der zehn Mädchen und 22 Jungen aus den Vereinen SG Post-Süd Regensburg, TC Neutraubling, VfB Bach, SV Obertraubling, TB/ASV Regenstauf, RotBlau Regensburg und SV Köfering standen der Spaß und das Reinschnuppern in das Turniergeschehen im Vordergrund. Der TCN stellte mit 15 Kindern die meisten Teilnehmer, was dem erfolgreichen Jugendkonzept von DTB Trainer Hinterwimmer zu

Kleinfeld-Gewinner (v.l.n.r.): Tim Hofsäß (SG Post-Süd, Platz 2), TCN-Vorstand Tobias Koch, Elias Fischer (SV Obertraubling, Platz 1),Pamela Uwadiale (SG Post-Süd Regensburg, Platz 3), Melissa Modali (VfB Bach, Platz 4) und TCN-Vice Andrea Groh

verdanken ist. In einem spannenden Finale setzte sich Elias Fischer (SVO) gegen Tim Hofsäß mit 4:3 nach Spielen in der Kategorie Kleinfeld durch. Platz drei gewann Pamela Uwadiale (SG Post-Süd) vor Melissa Modali (VfB Bach). Bei den Bambini konnte sich trotz unterschiedlicher Jahrgänge und Spielstärken jeder Teilnehmer zumindest mit einem gleichwertigen Gegner messen, der jeweils Gruppenerste kam ins Halbfinale. Nach beiderseits überzeugenden Leistungen entschied Laura Aumeier (TB/ASV Regenstauf) das Finale gegen Patrick Müller (SV Köfering) mit 4:3 für sich. Im vereinsinternen Duell der Regenstaufer um den 3. Podestplatz behauptete sich Luis Karl vor Philipp Brand.

Bei den Bambinis gratulierte Tobias Koch dem 2. Patrick Müller (SV Köfering) und Siegerin Laura Aumeier (TB/ASV Regenstauf)

Weitere Infos und Bilder unter www.tc-neutraubling.de

NN -


Sport

Anzeigen

Die neue Führungsmannschaft des Fischervereins mit den beiden Vorständen Günther Balk und Karl Brückl (v.l.)

Fischerverein bestätigt Vorstandschaft Bei ihrer Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder des Fischerverein Allkofen-Mintraching e.V. bei den Neuwahlen die Vorstandschaft. Im Ausschuss ergaben sich einige personelle Veränderungen, Michael Zaar aus Neuallkofen wurde neuer Leiter des Fischerfestes. Wie in den Vorjahren fand die 40. Hauptversammlung aus kapazitätsgründen in der Neutraublinger Stadthalle statt, wo erster Vorsitzender Günther Balk gut 200 Mitglieder begrüße konnte. Er berichtete für den verhinderten Gewässerwart, dass wiederum über drei Tonnen Fisch, überwiegend Karpfen, aber auch Graskarpfen, Schleien, Hechte, Zander, Aale und auch neun Waller gefangen werden konnten. Aus der Vereinsverwaltung meldete Hans Mittermeier einen Mitgliederstand von 388 Personen, von denen gut zwei Drittel aktiv fischen. Stellvertretender Vorstand Karl Brückl berichtete, dass sich gleich zwei gute Projekte als Gewässerankauf letztlich nicht realisieren hatten lassen. Brückl wies auch darauf hin, dass im Verein das digitale Zeitalter mit Riesenschritten Einzug halte. So sei man über mehrere soziale Netze verknüpft und die Homepage werde gerade auf Vordermann gebracht. Bei den Neuwahlen wurde die Vorstandschaft mit Günther Balk (Vorstand), Karl Brückl (Stellvertreter), Alfons Janker (Kassier) und Holger Ißler (Schriftführer) in ihren Ämtern bestätigt. Auch Hans Mittermeier (Vereinsverwaltung), Anton Miehling (Hüttenwart) und Peter Baringer (Obmann Fischereiaufseher) bleiben in ihren Ausschussfunktionen. Dem Jugendwart Thomas Hierl wurde mit Max Sixt ebenso eine neue Unterstützung zur Seite gestellt wie dem Gewässerwart Alexander Putz mit Christof Bauer. Neu im Amt sind Andreas Schmidbauer (Gerätewart) und Michael Zaar (Festleiter). Die Kasse prüfen Fritz Zitzelsberger und Bernhard Stierstorfer (neu).

Fünf Jahre Heilpraxis Appoltshauser Zum Jubiläum lädt Heilpraktikerin Uta Appoltshauser am 3. Mai ab 10 Uhr in ihre Bad Abbacher Praxis zum Tag der offenen Tür. Dort kann man sich dann live ein Bild machen vom Wasser-Shiatsu, wo sich laut einer Klientin „eine Behandlung wie eine Woche Urlaub anfühlt“. Außerdem wird die GSK Interaktions-Therapie vorgestellt, wo das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele therapeutisch im Mittelpunkt steht, um „Menschen interaktiv zur inneren Kraft und dem ureigensten Lebensplan zu führen,“ erklärt Appoltshauser. Diese Therapieform eigne sich besonders für die Folgen von Stress, Schock und Burnout, die sich oft als chronische Erkrankungen und Autoimmunstörungen manifestierten, so die Therapeutin. „Dort kommen als Methoden auch Rückführungen, Energiearbeit und Aufstellungen in Frage.“ Wer sich zu einem anderen Zeitpunkt über die Therapien informieren möchte, kann ab sofort auch die Telefonsprechstunde am Donnerstagabend nutzen. Weitere Informationen unter www.appoltshauser.de

Ehrungen für Vereinstreue 10 Jahre: Simone Balk, Günther Birkl, Joachim Herfort, Norbert Janker, Manuela Mandl, Florian Schiller, Michael Semmler und Björn Steidl. 20 Jahre: Karl Döring, Dieter von Englmann, Johannes Gebhardt, Hermann Geigenberger,Josef Hierl, Thomas Hierl, Norbert Landgraf, Hans Leichtl, Ludwig Lerch, Thomas Lerch, Franz Loistl, Peter Mozil, Alfred Sommer und Elmar Stahl 30 Jahre: Alois Spangler

NN -


Anzeigen

Kompetentes Beratungsteam (v.l.): Arno Kinn, Christian Nirschl, Marie-Theres Danner und Geschäftsführer Sebastian Schießl

T-Point Neutraubling eröffnet In der Waldenburger Straße direkt neben der Metzgerei Eschenwecker im Klinkerhaus eröffnete am 27. März in Neutraubling ein neuer Telekom Shop. Geschäftsführer Sebastian Schießl begrüßte zur Einweihung 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek und Pfarrer Josef Weindl für die kirchliche Segnung und kündigte an: „Über den gesamten Monat April gibt es tolle Eröffnungsangebote!“ „Wir führen nun insgesamt sechs Telekom Shops in Ostbayern, darunter Wörth Außenansicht des neuen Logistikzentrums

und Straubing,“ erklärte Schieß weiter. Das neue Neutraublinger Geschäft ist Ansprechpartner in Sachen Handy, Smartphone, Tablets, Internetanschlüssen, Entertain und Smarthome. Ferner fungiert es als Apple Premium Reseller Outlet. „Es gibt eine eigene Geschäftskundenbetreuung mit Außendienst, und wir bieten einen Installations- und Einrichtungsservice beim Kunden zu Hause,“ so Schießl. Als weitere Dienstleistung kann eine Handydisplay-Reparatur vor Ort wahrgenommen werden. Beim Ver-

tragsverlängerungsservice werden Kunden sofort per SMS und Anschreiben darüber informiert, wenn ihr Handyvertrag verlänger- und optimierbar ist. Es gibt zahlreiche Geräte zum Testen sowie eine reichhaltige Auswahl an Handyzubehör jeglicher Art. Laut Schießl wird zukünftig sogar eine UPSPaketannahmestelle im Shop integriert, was die reservierten Kunden-Parkplätze direkt vor dem Haus noch wichtiger macht.

Führung durch die Hochregallager

LOXXESS Pharma eröffnete Logistikzentrum

Es schwirrten englische Sätze durch die Luft, die geladenen Geschäftspartner kamen aus Amerika, Österreich, Schweden oder England. Die internationale Stellung des Wirtschaftsstandortes Neutraubling verdeutlichte sich wieder einmal Ende März, als die LOXXESS Pharma GmbH in Oberheising ihr neues Logistikzentrum offiziell eröffnete.

NN -

Rund 15 Millionen Euro investierte man in die Ausweitung der Kapazitäten für Lagerung, Umschlag und Feinkommissionierung von Fertigarzneimitteln. Das Logistikzentrum umfasst etwa 22.000 Quadratmeter und bietet im klimatisierten Hochregallager mehr als 18.000 Paletten-Stellplätze. Ein zusätzliches Kühllager fasst gut 1.500 Paletten, ein Tiefkühllager rund 100 und ein spezielles Gefahrgutlager weitere 250 Paletten. Mit dem neuen Standort verbessert

LOXXESS Pharma die Voraussetzungen für die Implementierung internationaler Logistikkonzepte. Die unmittelbare AutobahnAnbindung an die A3 und ausreichend Reserveflächen für einen weiteren Ausbau der Kapazität sowie die Nähe zum bisherigen Standort Regensburg waren für die Ansiedlung ausschlaggebend. Nach dem kompletten Umzug zum Jahresende kann so das eingearbeitete und bewährte Personal weiterbeschäftigt werden.


Wirtschaft

Freuten sich über die gute Spardabank-Bilanz (v.l.): Vorstandsvorsitzender Georg Thurner, der neue Neutraublinger Filialleiter Andreas Hennecke mit Kundin Rosemarie Lehmeier sowie die Vorstände Michael Gruber und Johannes Lechner

Sparda-Bank entwickelt sich „sehr zufriedenstellend“ Glänzende Zahlen konnte die Sparda-Bank Ostbayern eG für das Geschäftsjahr 2014 präsentieren. „Das Jahr hatte mindestens drei Höhepunkte: Die Überschreitung der Marke von 100.000 Mitgliedern unserer Genossenschaft sowie der 2 Milliarden-Euro-Grenze unserer Bilanzsumme. Wichtiger noch: die laut Umfragen wiederholt hohe Zufriedenheit unserer Kunden“, erklärte Vorstandsvorsitzender Georg Thurner im Rückblick vor Presse, Mitarbeitern und Kunden des Bankhauses. „Auch in Zukunft planen wir fest mit der gebührenfreien Girokontoführung für unsere Mitglieder mit Lohn-, Gehalts- oder Renteneingang“, so Thurner. Vorstandskollege Michael Gruber stellte die um fast 7 Prozent gewachsene Bilanz im Detail vor: „Einlagen und Kredite sind 2014 kräftig gewachsen.“ Das hohe Einlagenwachstum sei in Zeiten niedrigster Zinsen ein Beleg für das hohe Vertrauen der Kunden. „Das äußerst positive Kreditwachstum um 5,85 Prozent, hinter dem eine Kreditneuvergabe in Höhe von 190 Millionen Euro steht, ist mit unserer Expertise in Sachen Baufinanzierung zu begründen, die sich inzwischen herumgesprochen hat“, so Gruber weiter. „31.456 Mitglieder in Regensburg bedeuten, dass mittlerweile jeder 5. Regensburger bei der Sparda-Bank Ostbayern ist“, kommentierte Vorstand Johannes Lechner den Mitgliederzuwachs um insgesamt über 5.800 Kunden.„Nachdem in Neutraubling die Filiale noch relativ jung ist, zeigt sich dort ein besonders hohes Wachstumspotential mit über 5 Prozent auf 5.608 Mitglieder. Dass wir weiterhin in eine positive Entwicklung vertrauen, belegt der kürzliche Ausbau unserer Filiale im Neutraublinger Globus“, sagte Lechner.

Wechsel an Krones-Spitze Volker Kronseder, Vorstandsvorsitzender der Krones AG, hat sich entsprechend den internen Regelungen des Unternehmens entschlossen, seinen bis Jahresende geltenden Vorstandsvertrag nicht zu verlängern. Hierüber hat er den Aufsichtsrat informiert und wird daher zum Jahresende aus dem Vorstand ausscheiden. Sein Nachfolger wird Christoph Klenk, den der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2016 zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannte. Kronseder ist seit 1989 Mitglied im Vorstand des weltweit führenden Herstellers in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik und seit 1996 Vorstandsvorsitzender. Der 61jährige Sohn und Nachfolger des Firmengründers Hermann Kronseder will auch künftig seinen Beitrag zur positiven Entwicklung des Unternehmens leisten und sich auf der ordentlichen Hauptversammlung 2016 für die Wahl in den Krones-Aufsichtsrat zur Verfügung stellen. Klenk ist seit 1994 für die Krones AG tätig. Nach diversen Führungspositionen wurde der 51jährige 2003 Vorstandsmitglied und war seit 2012 Finanzvorstand. Der Wechsel bahnt sich zu einem Zeitpunkt an, da die AG wirtschaftlich in sehr gutem Fahrwasser liegt.

Anzeigen

NN -


Anzeigen

Bauen & Wohnen

12. Regensburger Bau und Energiemesse Am 11. und 12. April findet in der Donau-Arena wieder die Messe rund um Bauen, Renovieren, Energieplanung und Wohnen statt. Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Hausbau, Energieplanung, Sanierung und Renovierung, Wohnen sowie Finanzierung und Versicherung. Besser leben heißt auch gesund, sicher und bezahlbar wohnen. Informationen dazu bekommen die Besucher nicht nur bei den Beratungen am Stand, sondern auch bei informativen Fachvorträgen an beiden Messetagen. Die Messe richtet sich

an zukünftige Bauherren, an Eigentümer, die die ganze oder teilweise Renovierung oder Sanierung ihrer Wohnung bzw. ihres Hauses planen und an Solche, die sich Gedanken über Energieformen und Nachhaltigkeit machen. Ob Selbermachen oder doch lieber den Profi ins Haus holen - Kreativität und Geschmacksvielfalt ohne Grenzen. Der Eintritt ist frei und die Parkplätze sind kostenlos. Nähere Infos unter www.bauundenergie.net und auf facebook (Bau und Energie Messe Regensburg)

„ökovita®plus“: Alles, was Lebensqualität bringt Umweltverträglich leben, mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität im Alltag verbessern – mit diesen Angebotsschwerpunkten hat die ökovita®plus in Straubing im letzten Jahr mehr als 10.000 Besucher angezogen. Vom 16. bis 19. April 2015, täglich von 10 bis 18 Uhr, findet zum zweiten Mal die „ökovita®plus – Die Ausstellung für mehr Lebensqualität“ statt. Es

werden über 120 Aussteller aus 10 verschiedenen Bereichen, z.B. „Bauen und Wohnen“, „Gesundheit“ oder „Energie“ erwartet. Der Eintritt ist kostenlos! Zusätzlicher Besuchermagnet ist das begleitende Familien-Volksfest, das vom 11. bis 19. April täglich von 11 bis 22 Uhr unmittelbar am Ausstellungsgelände stattfindet. Weitere Infos unter www.ausstellungs-gmbh.de

Aktionstage bei Haellmigk nutzen Am 17. und 24. April von 12 bis 18 Uhr lädt die Obertraublinger Firma Haellmigk – als Profis für Pools, Saunen und Zubehör deutschlandweit bekannt - zu Aktionstagen mit speziellen Angeboten, einem großen Gewinnspiel und Vorträgen. Auf Wärmepumpen gibt die seit 55 Jahren auf dem Markt erfolgreiche Firma an diesen beiden Tagen einen Öku-Bonus, bei automatischen Schwimmbadreinigern erhält man einen kostenfreien „up-grade“ und Pflegemittel gibt es mit Sonderrabatt oder als Gutschein-Aktion. Beim Gewinnspiel locken als Hauptpreise ein vollautomatischer und ein halbautomatischer Schwimmbadreiniger sowie Pflegemittel im Wert von 200 Euro.

Vorträge der Hersteller 17.4.: future pool - 14 und 16 Uhr: Salzelektrolyse TPI - 13 und 15 Uhr: Infrarot

24.4.: Zodiac - 14 und 16 Uhr: Magnapool / Wärmepumpen bayrol - 13 und 15 Uhr: Poolpflege


Für überzeugende Lösungen – Die REWAG-Energieberatung

Anzeigen

Wo stecken die großen Stromschlucker, wohin entschwindet die Heizungswärme, wie können Energieverluste minimiert und die Energieeffizienz in Haus oder Wohnung optimiert werden? Wer sich informiert und gezielt seine persönliche Energiewende einleitet, kann die laufenden Kosten erheblich senken und tut gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes. Kompetente Hilfe bieten die REWAG-Energieberater Andreas Achhammer und Wolfgang Klement (Terminvereinbarung unter den Telefonnummern 0941 601-3275 oder –3377): Von der kostenlosen Kurzberatung für REWAG-Kunden im REWAG KundenCenter bis hin zu ausführlichen kostenpflichtigen Beratungspaketen vor Ort. Immer auf dem neusten Stand sind die REWAG-Energieberater was alle relevanten Verordnungen betrifft. Aktuell gibt es Neuerungen bei der Energieeinsparverordung (EnEV). Künftig spielt die Energieeffizienz von Gebäuden auf dem Immobilienmarkt eine größere Rolle. Die Energieeffizienzklasse muss bereits in Anzeigen zum Verkauf oder der Vermietung von Immobilien angegeben werden. Diese Regelung betrifft allerdings nur Energieausweise für Wohngebäude, die neu ausgestellt werden. Was macht ein Wohngebäude energieeffizient? Zum Beispiel eine moderne Heizung. Hier schreibt die neue EnEV vor, dass Heizkessel nach Ablauf von 30 Jahren erneuert werden müssen. Ausgenommen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel. Da allein beim Heizen 60 bis 70 Prozent der Energie im Haushalt verbraucht werden lohnt es sich hier besonders, in neue Technik zu investieren. Noch mehr Informationen zu neuen Verordnungen, Tipps und Tricks gibt auch unter www.rewag.de Besuchen Sie uns am Stand D05 auf der Bau und Energie Messe am 11. und 12. April 2015 in der Donau-Arena. Egal ob Mieter oder Eigentümer. Von einfachen Spartipps bis hin zum kompletten EnergieCheck: Da ist für jeden das richtige Angebot dabei.

Gartentipps für das Frühjahr vom Profi „Jetzt können Sie mit den ersten Frühjahrsarbeiten im Garten beginnen,“ rät Karin Lindner-Schaffer. „Der Obstbaumschnitt kann noch schnell erledigt werden. Und bei den Himbeeren gehören die alten und dünnen Triebe entfernt,“ erklärt die Gärtnermeisterin, die heuer die Obertraublinger Traditionsgärtnerei in nächster Generation übernommen hat. Bei den Ziersträuchern solle ein Auslichtungsschnitt erfolgen, bei dem zur Verjüngung das alte Holz heKarin Lindner-Schaffer raus genommen wird. So vermeide man eine Verrät: „Jetzt noch die Obstbäume zuschneiden.“ kalkung der Sträucher. Dabei gelte: Gehölze, die im Sommer blühen, werden im Frühjahr geschnitten. Denn ihre Blüten erscheinen an den diesjährigen Trieben. „Frühlingsblüher wie die Forsythie werden nach der Blüte geschnitten, denn sie blühen im nächsten Jahr an den Zweigen, die sie dieses Jahr bilden,“ weiß LindnerSchaffer. Auch der Rückschnitt bei den Rosen stehe jetzt an. „Edel- und Beetrosen sollten bis auf 4 bis 5 Knospen gekürzt werden. Strauchrosen und Kletterrosen benötigen einen Auslichtungsschnitt, um von der Basis aus wieder kräftig auszutreiben.“ Bei den Blütenstauden könne man das alte, unter dem Schnee verrottete Laub ausputzen und die alten langen Triebe bodentief zurückschneiden. Die Ziergräser sollten ebenso bodentief abge­schnitten werden, da die neuen Triebe aus der Basis treiben. Wintergrüne Ziergräser brauchen diesen Rückschnitt nicht. Zu guter Letzt braucht der ganze Garten eine kräftige Startdüngung. „Wir empfehlen dazu den organischen Dünger von der Firma Manna,“ meint Lindner-Schaffer. „Dieser begleitet uns schon seit einigen Jahren und ist bei unseren Kunden wegen der einfachen Handhabung und dem guten Wachstumserfolg sehr beliebt.“

NN -


Die Geschäftsführer Bernhard Brumberger (l.) und Mario Jorde (3.v.l.) mit ihrem Beratungsteam

Anzeigen

Bauen & Wohnen

Mit dem KüchenHaus wird die Küchenrenovierung ein Kinderspiel Eine neue Küche ist eine echte Herausforderung! Denn rein rechnerisch gibt es über 3 Millionen Planungsmöglichkeiten, daher ist der Berater vor Ort die wichtigste Person beim Küchenkauf. Das KüchenHaus in Regensburg kann seine Kunden mit über 30-jähriger Erfahrung in punkto zeitgemäßer Einbauküchen unterstützen. „Wir haben neben 500 Quadratmetern moderner Ausstellungsfläche auch kompetente Profis rund um die Küche,“ erklärt Geschäftsführer Bernhard Brumberger.

NN -

Einen Teil der Vielfalt mit Küchen von 2.000 bis 50.000 Euro kann man direkt vor Ort besichtigen. „Wir gehen kreativ auf Ihre Bedürfnisse ein und berücksichtigen die individuelle und zukünftige Lebenssituation!“ verspricht Brumberger. Denn nur eine perfekt geplante Küche, in der Design und Funktionalität verschmelzen, wird auf Dauer Freude bereiten, meint sein Partner Mario Jorde: „Im Bereich der Küchentechnik greifen wir auf die Erfahrung der Firmen Miele, Gaggenau, Neff und Siemens zurück.“ Hier wird sicherlich gemeinsam die auf den Kunden zugeschnittene Gerätetechnik gefunden. „Sollten die Steckdosen nicht passen oder muss das Wasser verlegt und der Boden gegebenenfalls erneuert werden, na und verputzt und gestrichen soll ja auch werden - wenn der Kunde es wünscht, dann regeln wir dies für ihn,“ erklärt der Küchenfachmann. Denn durch kompetente und zuverlässige Partnerfirmen kann das KüchenHaus so gut wie alle Gewerke güns-

tig vorhalten. Sobald der Raum hergerichtet ist, kommen die hauseigenen Monteure und bauen die neue Traumküche kochfertig ein. „Durch die Mitgliedschaft in einem der größten Einkaufsverbände Europas können wir als Sahnehäubchen ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis bieten,“ betont Brumberger. Man solle sich nicht durch irreführende Prospekt- und Prozentwerbung verunsichern lassen, da dies meist nur Augenwischerei sei, erklärt der Experte und fügt an: „Wir halten was wir versprechen - über 700 zufriedene Kunden in zwei Jahren sprechen für sich.“


Reiter Filmtipps

Anzeigen Anzeige

Elser: Er hätte die Welt verändert ab 9.4. im Ostentor

Während der Jubiläumsrede Hitlers am 8. November 1939 wird ein Mann an der Grenze zur Schweiz wegen des Besitzes verdächtiger Gegenstände festgenommen. Nur Minuten später explodiert im Münchner Bürgerbräukeller unmittelbar hinter dem Rednerpult des „Führers“ eine Bombe und reißt acht Menschen in den Tod. Der Mann ist Georg Elser (Christian Friedel). Als man bei ihm eine Karte des Anschlagsortes und Sprengzünder findet, wird er dem Chef der Kripo im Reichssicherheitshauptamt Arthur Nebe (Burghart Klaussner) und dem Gestapochef Heinrich Müller (Johann von Bülow) zum Verhör überstellt. Von ihnen erfährt Elser, dass sein Vorhaben gescheitert ist - dass der Mann, den er töten wollte, um das Blutvergiessen des gerade begonnen Weltkriegs zu verhindern, den Bürgerbräukeller 13 Minuten vor der Explosion verlassen hat. Tagelang wird Elser von Nebe und Müller verhört, tagelang hält er ihren Fragen stand. Bis er schließlich gesteht - und die Geschichte seiner Tat schildert. Regie: Oliver Hirschbiegel • Dauer: 110 Min

Hausbesuchstierarzt mit 24 Stunden-Dienst Ein Team von Tierärztinnen und Tierärzten, Tierphysiotherapeutinnen und Tiermedizinischen Fachangestellten bietet den Tierbesitzern seit über einem Jahr einen umfangreichen Tierarzt-Hausbesuchsdienst für Hunde, Katzen und kleine Heimtiere sowie Vögel an. Die Hausbesuchstierärzte und ihre Helfer sind in und um Regensburg ohne Begrenzung der Entfernung an 7 Tagen der Woche rund um die Uhr 24 Stunden im Einsatz. „Die Untersuchung und Behandlung bei einem Hausbesuch ist für viele Tiere bei kleinen gesundheitlichen Problemen und Impfungen angenehmer als in einer Tierarztpraxis, zumal die aufregende Autofahrt entfällt,“ erklärt Dr. med. vet. Uwe Romberger. „Allerdings lassen sich nicht alle gesundheitlichen Probleme zu Hause lösen,“ betont der Fachtierarzt für Kleintiere, der auch Physikalische Medizin – sprich Physiotherapie - anbietet. Sollte sich bei der Untersuchung herausstellen, dass das Tier weiterführende Diagnostik oder intensivere Therapie benötigt, bietet der Hausbesuchsdienst seinen Transportservice in die Tierklinik an. Einen Termin können Tierbesitzer über termin@hausbesuchstierarzt-regensburg.de und vor allem in dringenden Fällen telefonisch unter 0941-946 50 50 vereinbaren. „Auch das in medizinisch hoffnungslosen Fällen erlösende Einschläfern ist in der heimischen Umgebung für Mensch und Tier oft ein erträglicherer Abschied als in der Tierarztpraxis,“ fügt Romberger abschließend hinzu.

Mehr Infos unter www.hausbesuchstierarzt-regensburg.de

NN -


Anzeigen

Unsere vier Hauptgewinner:

Ostermalwettbewerb

Manuela Bigot

44 Jahre - Neutraubling Kindle Paperwhite von Globus Neutraubling

Sonja Zwickenpflug 18 Jahre - Neutraubling Sonnenbrille Ray Ban von Optik Melcher Neutraubling

David Regner

8 Jahre - Neutraubling Sony Xperia (TM) E von Der Kommunikationsprofi

Ostermalwettbewerb 2015 Die weiteren Gewinner: Reisegutschein von Reisebüro am Bahnhof Regensburg Celine Bigot - 14 Jahre - Neutraubling Hopper-Ticket Gäuboden** von Gäubodenbahn Antonia Mirbeth - 25 Jahre - Hemau Rucksack Jack Wolfskin von McTrek Neutraubling Veronika Hannes - 10 Jahre - Neutraubling BMW-Rucksack* von BMW Werk Regensburg Erika Eirich - 13 Jahre - Neutraubling

NN -

Gäubodenbahn-Ticket Salzburg** von Gäubodenbahn Jennifer Berndt - 18 Jahre - Regensburg 2 x Mode-Gutschein von Adler Modemarkt Neutraubling Martincová Lenka - 42 Jahre - Neutraubling Peggy Kaiser - 39 Jahre - Barbing

5 x Thermen-Tageskarte* von Therme Erding Christian Reichinger - 51 Jahre - Neutraubling Nicole Berger - 24 Jahre - Bernhardswald Petra Ledermann - 42 Jahre - Neutraubling Franck Bigot - 46 Jahre - Neutraubling Kilian Berger - 25 Jahre - Bernhardswald 3 x Klettertageskarte** von Kletterwald Regensburg Elisabeth Lang - 11 Jahre - Neutraubling Sebastian Kutzera - 12 Jahre - Neutraubling Salome Koststanszky - 11 Jahre - Neutraubling Faber Castell Stifteset* von Papier Liebl Nicola Sommer - 17 Jahre - Neutraubling


Anzeigen Die NN-Wettbewerbs-Jury (v.l.): 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek, NN- Kolumnistin Waltraud EngmannSchwalb und Kunsterzieherin des Gymnasiums OStRn Maria Lindner mit weiteren Gewinnerbildern

Der Ostermalwettbewerb

Claudia Lanzl

28 Jahre - Obertraubling Badeanzug, Bikini oder Tankini von Palm Beach Bademoden Bad Abbach Hochwertiger Füller* von Papier Liebl Nathalie Obiedzinski - 15 Jahre - Neutraubling 3 x Blumenstrauß von Blumen Pesth Ulla Peithner - 57 Jahre - Regensburg Elisabeth Schmid - Neutraubling Violetta Nawrocki - 41 Jahre - Neutraubling

erfreute sich auch in diesem Jahr mit einem riesigen Stapel an eingesendeten Kunstwerken in den Altersstufen 0 bis 75 Jahre ungebrochener Beliebtheit. Die dreiköpfige sachkundige Damen-Jury wählte sorgfältig aus und verteilte die über 40 gestifteten Preise.

ErwachsenenSonderpreis

5 x 2 Kinokarten** von Altstadtkinos Lena Hartl - 15 Jahre - Sarching Nicole Weitzer - 14 Jahre - Pfatter Lena Eirich - 9 Jahre - Neutraubling Andrea Rädlinger - 13 Jahre - Donaustauf Carolin Reichinger - 15 Jahre - Neutraubling 3 x 15 Kugeln Eis von Cafe Kelli Dilan Yesilgöz - 4 Jahre - Niedertraubling Victoria Sparfeld - 5 Jahre - Thalmassing Florian Beqiri - 4 Jahre - Barbing

Dominik Ledermann

5 x 2 Eintrittskarten** von Drachenhöhle Furth Anna Schiller - 13 Jahre - Mintraching Canan Önal - 13 Jahre - Neutraubling Emilia Raith - 11 Jahre - Neutraubling Vesa Gajraku - 10 Jahre - Neutraubling Olta Soggiera - 10 Jahre - Neutraubling 3 x 10-Euro-Gutschein* von Ristorante Roma Lorena Haas - 8 Jahre - Neutraubling Kathrin Maurer - 10 Jahre - Mintraching Mohammed Gateh - 10 Jahre - Neutraubling 3 x 10-Euro-Gutschein von Bücherwurm Neutraubling Emma Bigot - 9 Jahre - Neutraubling Viktoria Kaiser - 6 Jahre - Barbing Klara Eirich - 6 Jahre - Neutraubling

18 Jahre Fahrsicherheitstraining* von ADAC Regensburg

*

Die Gewinner (bzw. deren Erziehungsberechtigte) können ihre Preise im NN-Büro abholen. Für die Übergabe bitte einen Termin mit Herrn Scholz (09401/52 63 230 oder 0176/66 62 25 53) vereinbaren.

** Diese Gewinne werden postalisch zugesandt. Alle anderen Sieger erhalten ihre Preise ab sofort gegen Vorlage des Personalausweises bei den jeweiligen Geschäften.

NeutraublingNews bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern!

NN -


Kulturhauptstadt

Ein Spaziergang entlang des Wasserkanals Mlynska Strouha führt durch die idylische Innenstadt

Das Kunstkarusell Le Manege Carre Senart ist ein Vergnügen für Jung und Alt

Typisch böhmische Spezialitä Böhmischen Knödeln gibt es i

Kulturhauptstadt Europas 2015 lädt zur

Das Jahr 2015 steht im Zeichen der tschechischen Stadt Pilsen - Hunderte Veranstaltungen finden in der europäischen Kulturhauptstadt 2015 über das Jahr hinweg statt. Ende April mischen sich auch die bayerischen Nachbarn unter die Akteure. Schon die Fahrt von Regensburg nach Pilsen versetzt die Besucher in Stimmung: Im „Zug zur Kultur“ sorgen an den Wochenenden bayerische und tschechische Künstler für musikalische Unterhaltung. Zudem verkürzen auch Artisten, Maler oder Zauberer im ALEX die zweieinhalbstündige Fahrt. In der westböhmischen Metropole mit rund 170.000 Einwohnern laufen zahlreiche Veranstaltungen. Dazu gehört beispielsweise eine Ausstellung des Bildhauers Cestmir Suska, der aus weggeworfenen Metallgütern außergewöhnliche Kunstobjekte anfertigt. Für Zauber sorgt auch die französische Manege Carré Senart mit einem der größten Karusselle der Welt auf dem zentralen Platz der Republik. Nach Madrid, Paris und einigen weiteren Metropolen ist Pilsen nun der neunte Ort, der die Manege mit den tierischen Figuren beherbergt. Auch Feinschmecker kommen nicht zu kurz: Vom 28. März bis zum 19.Dezember bieten die Pilsener Bauernmärkte saisonale Lebensmittel aus dem Umland. Dort lassen sich authentische Speisen probieren wie tschechische Schlachtspezialitäten, verAnzeige schiedene Käsesorten sowie frische Teigwaren. Vom 20. bis 26. April steht in Pilsen die bayerische Woche an

NN -

mit einem bunt gemischtes Kulturprogramm aus Musik, Kunst sowie kulinarischen Leckerbissen. Eine bayerische Filmvorführung mit spannenden Kurz- und Spielfilmen als auch Aufführungen des deutsch-tschechischen Theaternetzwerks �oj� mit etwa 90 bayerischen und tschechischen Schülern und Studierenden aus dem Grenzgebiet versprechen gute Unterhaltung. In der großen Synagoge findet am 23. April um 18 Uhr ein Konzert der Regensburger Domspatzen als Geschenk der Partnerstadt Regensburg statt.


Anzeigen

Saisonauftakt im Kletterwald Regensburg

äten wie Lendenbraten mit in den urigen Restaurants

Bayerischen Woche Die Pilsener Synagoge (Bil zweitgrößte Europas, am d oben) ist die 23. April gastieren dort die Regensburger Domspatzen

Seit dem 28. März heißt es wieder „Rauf auf die Bäume“ im Kletterwald Regensburg. Im Rieglinger Forst bei Sinzing kann man Parcours bis zu 14 Metern Höhe mit Kletternetzen, Seilbrücken, Hangellianen und aufregenden Baumpfaden erobern. Mut, Geschicklichkeit und Teamgeist sind gefragt, um eigene Grenzen zu überwinden. Neu und einmalig in Ostbayern: Seit 2014 gibt es auch einen Partnerparcours, und beim „Kraxlduett“ können Pärchen, Freunde, ElternNachwuchs-Gespanne oder Kollegen Spaß zu zweit haben und gemeinsam neue Herausforderungen lösen. Neben den regulären Angeboten gibt es auch dieses Jahr wieder actiongeladene Einzelevents wie „Lady Power unter sich“, das „Sommernachtsklettern“ oder „Tarzan sucht Jane“. Auch Teamprogramme für Incentives und Betriebsausflüge sowie Outdoor- oder Führungskräftetrainings in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern können gebucht werden. In direkter Nachbarschaft zum Kletterwald liegt das Walderlebniszentrum mit einem tollen naturpädagogischen Programm, einem Mehrgenerationen Trimm Dich-Pfad, sowie Baumtelefon, BarfußPfad und der 2015 neu eröffnete Schönwerth Märchenpfad, weshalb sich nicht nur in den Osterferien ein Ganztagesausflug lohnt. Übrigens ist ein Klettergutschein n auch immer eine tolle Geschenkidee. In de Öffnungszeiten: Wochenende, Feiertage und täglich in den Schulferien: 10 – 19 Uhr, Außerhalb der Ferien & Wochentags: siehe Homepage Mehr unter www.kletterwald-regensburg.de

en rferi Oste lich täg et fn geöf

Abschließend werden als Aktion „Blumen für Pilsen“ am Sonntag bayerische Blumengrüße verteilt. „Die Bayerische Woche soll auch nach 2015 zur Tradition werden“, so Petr Šimon, Manager für internationale Beziehungen bei Pilsen 2015.

Genaue Termine und Infos unter www.plzen2015.cz/de Am 25. April findet in der Ende des 13. Jahrhunderts erbauten gotischen St.-Bartholomäus-Kathedrale ein öffentlicher Gottesdienst mit dem Regensburger und Pilsner Bischof statt. Infos und Anmeldung zur Bistumsfahrt bis 10. April unter Telefon 0941/597-1602 oder seelsorgeamt@bistum-regensburg.de

NN -


Ausstellungs-Vernissage: vice versa und umgekehrt Galeristin Sita Angelika Völkel (l.) und Künstlerin Christine Endres-Akbari

„Wie viel Abstraktion liegt im Konkreten und wie viel Konkretes nehmen wir in der Abstraktion wahr?“ war auf der Einladung zur Vernissage von Christine Endres-Akbari in der Galerie am Ölberg zu lesen. Die Werke können dort noch bis zum 26. April jeweils Freitag von 15 bis 19 Uhr besichtigt werden. In ihrer Begrüßungsansprache und Einführung in die Werke der Künstlerin erklärte Galeristin Sita Angelika Völkel den Titel: „Steigt der Preis des

Gutes X, wächst die Nachfrage nach dem Gut Y“ – so würden die Betriebswirtschaftler wohl den Ausstellungstitel übersetzen. Die Wetterforscher würden den Ausstellungstitel wohl so erklären: „Ist im Süden Sommer, so herrscht auf der Nordhalbkugel Winter, et vice versa und umgekehrt.“ Christine Endres-Akbari versucht diesem Wechselspiel auf den Grund zu gehen: „Was trägt die Farbigkeit zu unserer Wahrnehmung bei – unbestritten beeinflusst sie unsere Stimmung,“ so die gebürtige Regensburgerin. Endres-Akbari ist nach ihren Lehr- und Wanderjahren 1994 wieder nach Regensburg zurückgekehrt und zu Hause angekommen. Trotz eines anderen Berufes war die Kunst immer ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Einige großformatige Bilder scheinen auf den ersten Blick nur dunkel, doch bei weiterer Beschäftigung kann man eine Hafenszene bei nächtlichem Licht erkennen. Die „Augenpaare“ kommen sehr gut zur Geltung und man wird neugierig, ob es einer Frau oder einem Mann gehört, ist es traurig oder erstaunt. Zur großen Freude der Künstlerin waren sehr viele Wegbegleiter und Freude aus Nah und Fern gekommen und erlebten einen sehr unterhaltsamen Abend mit guten Gesprächen und musikalischer Umrahmung durch die Musiker Jana Vèzniková und Johann Wagner von der „2 Cent Band“.

„Schnuppernachmittag“ am Gymnasium Laetare-Singen der Schlesierkinder Pünktlich zum Laetare-Sonntag lachte die Sonne, als sich die drei Gruppen der Schlesierkinder auf dem Marktplatz mit ihren Betreuern versammelten, um zu den schlesischen Familien auszuschwärmen. Mit den aus der schlesischen Heimat überlieferten Frühlingsliedern und den bunten Sommerstecken vertreiben sie den Winter und begrüßen den Frühling. Natürlich waren die Schlesier auf den Besuch vorbereitet und erfreuten die sangesfreudigen Kinder mit Süßigkeiten und einer Aufbesserung des Taschengeldes. Vorsitzender Josef Born danke den Gruppenleitern Käthe Christen, Ruth Sentner, Brigitte Born und Joachim Kroll für die Begleitung der Kinder, bevor sie auf dem Gruppenfoto der Sonne entgegen blinzelten.

Anzeige

NN -

Die übertrittswilligen Schüler der Grundschulen stehen bereits in den Startlöchern. Am traditionellen „Schnuppernachmittag der offenen Tür“ konnte OStD Steffan Gutzeit die potentiellen Fünftklässler mit ihren Eltern in der Aula begrüßen. Sie wurden in vier Gruppen durch das Haus geführt und besuchten verschiedene Unterrichtsstunden. Besonderes Interesse zeigten die Wissbegierigen in den naturwissenschaftlichen Räumen und konnten durch die Mikroskope sehen und bei Versuchen Hand anlegen. Auch in Geographie gab es Interessantes zu sehen. Aus den Musikräumen ertönten zaghafte Flöten- und Klarinetten-Töne. Während sich die Buben hauptsächlich für die Blasinstrumente interessierten und manches „Tröten eines kleinen Elefanten“ entlockten, übten die Mädchen fleißig auf der Geige. Die Eltern labten sich an Kaffee und Kuchen des Elternbeirats und konnten sich beim Schulleiterteam und der SMV über alle schulischen und organisatorischen Belange informieren.


Benefiz-Wunschkonzert bringt Donum Vitae über 2.600 Euro Viele musikbegeisterte Blasmusik- Fans watet wurden. Klassische ren der Einladung zum Benefizkonzert unter Stücke wechselten sich der Schirmherrschaft von Bürgermeister Heinz mit bayerischer und ösKiechle zu Gunsten der Beratungsstelle für geterreichischer Blasmusik borenes und ungeborenes Leben Donum Vitae ab, doch die Zuhörer in Regensburg gefolgt. Begeistert von der Rewünschten sich jeweils sonanz konnte die Initiatorin und Landesvorsitauf Platz 1 Melodien aus zende MdB a.D. Maria Eichhorn nicht nur den „König der Löwen‘“ von Schirmherrn und Ehrengäste begrüßen, sonElton John und „Thank dern freute sich besonders über den Besuch des you for the music“ von Wunschkonzerts durch Sozialministerin Emilia ABBA . Der Erlös d es Müller, die auch ein Grußwort sprach und die BeAbends mit 2.628 Euro deutung von Donum Vitae hervorhob. Eichhorn aus Eintritt und Wunschdankte allen, die zum guten Gelingen der VerSpenden konnte sich seanstaltung beigetragen haben, allen voran den hen lassen. Hauptakteuren Blaskapelle Viehhausen (Leitung Dr. H ansb ernd Kuhr) und Jugendblaskapelle Pettendorf (Leitung Josef Dietz). Durch d as Pro gramm f ührte Bernd Eichhorn, der auch die Modalitäten der Wünsche erklärte, Ehrengast: Emilia Müller, seit Oktober 2013 Bayerische die von einem Team im Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Hintergrund ausgewer-

Initiatorin und Donum Vitae-Landesvorsitzende MdB a.D. Maria Eichhorn

Amtseinführung von Pfarrerin Koschnitzke

Kirchenvorstand Gabriele Schmid überreichte Pfarrerin Ingrid Koschnitzke symbolisch das Autokennzeichen R - PS - 73 - 28 Die Amtseinführung der Pfarrerin Ingrid Koschnitzke Mitte März stand ganz im Zeichen des Laetaresonntags: „Laetare – freut Euch mit mir“ rief sie den zahlreichen Kirchenbesuchern in der Luther-Kirche in ihrer Predigt zu. Pfarrerin Margarete Ruf-Schlüter begrüßte ihre Kollegin und die Festgemeinde.

Zuerst wollte Ingrid Koschnitzke nur übergangsweise bis zur Neubesetzung in Neutraubling bleiben. Doch: sie kam – und blieb, wie es Dekan Eckhard Herrmann vorausgesehen hatte. Durch die von Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strom unterzeichnete Ernennungsurkunde war es amtlich: Pfarrerin Ingrid Koschnitzke ist mit der 2. Pfarrstelle für das weite Einsatzgebiet Neutraubling, Alteglofsheim, Sarching, Barbing, Köfering, Thalmassing, Pfatter und Hagelstadt zuständig. Beim Handauflegen zur Installation durch Pfarrer Thomas Koschnitzke, Nichte EvaMaria Forstmeier, Neutraublinger Kirchenvorstand Gabriele Schmid, Kirchenvorstand der früheren Gemeinde Hemhofen Hans Batz sowie Diakon Hans Köhler fühlte sie sich geborgen. Am Ende des Festgottesdienstes, der vom Posaunenchor und Orgelspiel musikalisch umrahmt wurde, sprachen Vertreter des öffentlichen Lebens Grußworte und wünschten Glück und Segen. Den Psalm (PS) 73, Vers 28 „Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun“ hatte der Kirchenvorstand bei der Einsegnung gesprochen.

Anzeige


Anzeigen

Automobil

Produktionsstart für BMW 2er Gran Tourer In einer Feierstunde am 4. März haben Werkleiter Dr. Andreas Wendt, Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, Landrätin Tanja Schweiger sowie Technologieleiter Franz Juraske die Serienproduktion des neuen BMW 2er Gran Tourer im BMW-Werk offiziell gestartet.

lung der Region entscheidend mitgeprägt, und Investitionen sichern Arbeitsplätze. Der Wirtschaftsstandort Regensburg muss sich weiterentwickeln, und der Ausbau überre-

gionaler Anbindungsstrecken ist von großer Bedeutung für die Expansion bestehender Unternehmen und für neue Ansiedlungswünsche“, erklärt die Landrätin.

Mit dem neuen Modell, das als erstes Fahrzeug der PremiumKompaktklasse bis zu sieben Sitzplätzen hat, wird am Standort Regensburg ein völlig neues Fahrzeugkonzept hergestellt. Zugleich wurde damit der Ausbau des Karosseriebaus abgeschlossen. Die Investitionen für das Gebäude sowie die Anlagen betragen rund 320 Millionen Euro. „Das BMW Werk Regensburg hat die Entwick-

Vitara-Präsentation am 18. April „Der neue Vitara ist wirklich ein komplett neues Fahrzeug, und durch die Leichtbauweise mit über 200 Kilo weniger Gewicht als der Vorgänger setzt er in der SUV-Klasse Maßstäbe beim Spritverbrauch,“ frohlockt Verkaufsleiter Robert Marcen und fiebert der bevorstehende Fahrzeug-Präsentation am 18. April von 10 bis 16 Uhr im Sarchinger Autohaus Bieber entgegen. In der Tat genehmigt sich der 1.6 Benziner trotz 120 PS laut Normverbrauch nur 5,3 Liter, der Diesel mit gleichem Hubraum und bis zu 320 Nm-Antriebskraft begnügt sich gar mit 4,0 Liter Treibstoff. Ein gemessener CO2-Wert ab nur 106 g/km ist für eine Kompakt-SUV beeindruckend. Außerdem punktet der Vitara mit einer großen Palette an individuellen Konfigurationen: Vom äußeren Turquoise Metallic (insgesamt gibt es 14 Farbkombinationen) über innere Carbon-Optik bis zum japanischen Uhren-Design „Kanji“. Vielleicht auch noch das PanoramaGlasschiebehubdach gefällig?

Anzeige

Der neue Vitara steht auch Verkaufsleiter Robert Marcen gut zu Gesicht

NN -


Automobil

Regensburger Autoschau

Neue Technik & musikalische Oldies Zum Saisonstart bietet die regionale Autoschau am 18. und 19. April jeweils von 10 bis etwa 17 Uhr im Gewerbepark Regensburg bei freiem Eintritt wieder einen guten Überblick über das aktuelle Angebot. Bereits seit 2004 präsentieren etablierte Auto-, Motorrad- und Zubehör-Händler - darunter auch Auto Weißdorn aus Aufhausen und Opel Sieber aus Regensburg & Neutraubling - besondere Gelegenheiten auf dem großen Freigelände am See: vorteilhafte Kurzzulassungen, handverlesene Gebrauchte aus erster Hand, knapp kalkulierte EU- und Jahreswagen, Leasing-Rückläufer, attraktiv ausgestattete Modelle aus dem Flotten-Management für Unternehmen und mehr. Drum herum wird natürlich wieder ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Zubehör-Tipps, praktischen Infos von Polizei, Zoll und anderen Profis, sehenswerten Vorführungen, Spielmöglichkeiten für Kinder und gastronomischen Angeboten für die ganze Familie arrangiert. Samstags spielen außerdem „Sandy Lee & The Wantons“ sowie „The Hank Cash“ in der „Bavaria Kustomz Show Area“ Songs aus jener Zeit, als amerikanische Straßenkreuzer noch mit mächtigen Chrom-Grills oder Heckflossen glänzten und der „King“ aus Toledo im offenen Cadillac Seville über staufreie Highways kutschierte. Mehr unter www.gewerbepark.de

Anzeigen

Seidenbuschstraße 78 93089 Aufhausen Tel. (09454) 949 05 - 00 Fax (09454) 949 05 - 29 info@autoweissdorn.de

DIE GUTE ADRESSE FÜR IHR AUTO - SEIT ÜBER 40 JAHREN!

Kraftstoffverbrauch: in l/100 km, innerorts: 8,1-5,7, außerorts: 5,4-3,9, kombiniert: 6,4-4,6. CO2-Emission, kombiniert: 149,0-119,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007). Effizienzklasse C-A

Das Autohaus Weißdorn wird am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr neben besonderen Angeboten auch die neuen Skoda-Modelle Fabia, Fabia Combi und den Oktavia RS mit bis zu 220 PS, 248 km/h Spitze und in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

NN -


Quer-Beet

Die geehrten langjährigen Mitglieder mit Vorstand und Ehrengästen

Helmut Fleischmann wird OGV-Ehrenmitglied Die Vorsitzenden Richard Irro (r.) und Uwe Martin übergeben Helmut Fleischmann die Ernennungsurkunde Bei seiner Jahreshauptversammlung ehrte der OGV Neutraubling Mitglieder für 15, 25, 40 oder gar 50 Jahre Zugehörigkeit. Willi Biebl, Fritz Müller und Robert Steinke erhielten die Ehrennadel mit Goldkranz für ihre fünf Jahrzehnte währende Vereinstreue. Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Helmut Fleischmann, der seit mehr als 30 Jahren aktiv in der Vereinsleitung mitarbeitet.

Neben Bürgermeister Heinz Kiechle konnte der 1. Vorsitzende Richard Irro knapp 100 Vereinsmitglieder sowie einen Großteil der Stadträte und Freunde aus anderen städtischen Vereinen begrüßen. „Wer einen Garten anlegt, wer Bäume, Sträucher und Blumen pflanzt, wer die Natur liebt, der will erhalten und ist eine tragende Säule für das Fundament unseres Staates und unserer Gesellschaft,“ betonte Irro in seiner Einführungsrede und bedankte sich besonders bei allen Mitgliedern der Vereinsführung für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Zusammen mit

dem 1. Bürgermeister und 2. Vorsitzenden Uwe Martin sowie Thorsten Mierswa vom Kreisverband nahm Irro schließlich die Ehrungen vor. Die Tagesordnungspunkte wie Tätigkeits- und Kassenbericht wurden einstimmig angenommen und die Vorstandschaft auf Antrag der Kassenprüfer ohne Gegenstimmen entlastet. Bei den Neuwahlen wurden Richard Irro als 1. Vorsitzender und Gerd Zaar als Leiter des Kulturausschusses einstimmig wiedergewählt. Eine Power-Point-Präsentation “Gestaltungselemente für naturnahe Gärten” von Mierswa beschloss die Versammlung.

Frauenbund wählte neuen Führungskreis Dem Katholischen Frauenbund ist gelungen, was vielen Vereinen nicht mehr auf Anhieb gelingt: Er konnte bei der Neuwahl wieder einen vollzähligen Führungskreis aufstellen, obwohl es im Vorfeld gar nicht rosig aussah. Aufgrund einer neuen Satzung und aus persönlichen Gründen hatten acht von elf führenden Köpfen angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Durch geschickte Absprachen mit dem Diözesanverband waren von der alten Besetzung dann doch wieder einige bereit, noch einmal im Führungskreis mitzuarbeiten, allerdings nur

Anzeigen

NN -

Führende Frauen mit geistlichem Beirat (v.l.): E. Förster, E. Winkler, H. Schukalla, J. Mandel, I. Köglmeier, I. Schicker, M. Schröter, I. Markgraf, F. Kellermann, Pfarrer Josef Weindl, B. Neumann, die Bezirksvorsitzende Edith Hüttinger sowie R. Loderbauer für ein Jahr. Das war auch ein Aspekt, warum sich vier neue Aktive zur Wahl stellten und sich in die Vereinsarbeit einbringen wollten. Ins Führungsteam gewählt wurden Renate Loderbauer, Elli Förster, Ingrid Markgraf und Ingrid Schicker.

Neue Schatzmeisterin ist Birgitt Neumann und Schriftführerin weiterhin Franziska Kellermann. Als Beisitzerinnen fungieren nun Inge Köglmeier, Joanna Mandel, Maria Schröter, Helga Schukalla und Erika Winkler.


Anzeige


Anzeigen

Gastroführer

Gasthöfe

Café/Biergärten/Sportsbars Café Kelli Kirchstr. 23 a 93092 Barbing Tel.: 09401/52 83 293 www.cafe-kelli.de

Gasthof Parzefall Obertraulinger Straße 54, Regensburg Tel: 0941 - 7 14 59 gasthofparzefall@web.de Zum Landsknecht Sudetenstr. 7, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/52 78 581 www.schenke-zum-landsknecht.de

International

Main Street Billard - Café - Bar Hans-Watzlik-Straße, 93073 Neutraubling www.mainstreet-billard.de

Restaurant Stadtmitte Sudetenstraße 6, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/52 99 299 www.restaurant-stadtmitte.de

Barbinger Kirchstraße 1 a, 93092 Barbing Tel.: 09401/27 95 www.barbinger.de

Ristorante Pizzeria Roma Sudetenstr. 32, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/16 20 www.roma-neutraubling.de

Anzeige

NN -


Anzeige

Der Pfatterer Lieferwagen vor dem Vatikan; bei angenehmen 20 Grad blieb auch Zeit für eine kurze Besichtigung des Petersdoms samt kleiner Stadttour

Pfatterer Weißwürste beliebt im Vatikan Die Metzgerei Gierstofer kümmerte sich schon letztes Jahr um das Catering von Kardinal Müller. Beim damaligen Buffet blieben dem Hauptmann der Schweizer Garde insbesondere die Weißwürste in Erinnerung. Daher beschloss er, die Familie Gierstorfer um eine Weißwurstlieferung zu seinem 50.Geburtstag nach Rom zu bitten. „Eine Kühlspedition nach Rom braucht mindestens drei Tage, die Würste müssten also schon am Dienstag losgeschickt werden und wären am Sonntag nicht mehr frisch“, erklärt Artur Gierstorfer, Metzgermeister aus Pfatter. Kurzerhand finanzierte der Hauptmann dem Metzgereiduo zu seinem Ehrentag die Fahrt nach Rom und so brachen Vater und Sohn mit einem bayerischen Buffet im Gepäck um fünf Uhr nachts auf. Nach langer Fahrt wurden für Kardinal Müller eine kleine Brotzeit und auch für den emeritierten Papst Benedikt nach sechs Kontrollen der Vatikanischen Polizei ein Wurstkorb abgegeben. Beim Catering der 125 geladenen Gäste – die Gierstorfers inklusive – war von Schweinebraten, Weißwürsten, Leberkäse und Kartoffelsalat alles dabei, was die bayerische Küche zu bieten hat. Zur Abrundung des festlichen Abendmahls gab es original Weltenburger Bier.

Thomas und Arthur Gierstorfer mit Gardisten im Festsaal der Schweizer Garde

OB Joachim Wolbergs, Legionäre-Vorstand Armin Zimmermann und die Bierprinzessin beobachten die Baseball-Qualitäten von Brauereichef Hermann Goß

Bischofshof neuer Legionäre-Partner Die Buchbinder Legionäre haben sich für 2015 ein großes Arbeitspensum und Investitionsvolumen vorgenommen. In der Armin-Wolf-Arena im Schwabelweiser Sportpark sollen 7,5 Millionen Euro in neue Spielfelder, eine eigene Übungshalle und das Sportinternat mit Stadiongastronomie investiert werden. Mit der Brauerei Bischofshof fanden sie einen Sponsoring-Partner, der die Baseballer in den nächsten fünf Jahren unterstützt. “Mit einem so starken Partner an unserer Seite können wir für unsere langfristige positive Entwicklung viele Weichen, sportlich wie strukturell, stellen,“ betonte Armin Zimmermann. Der Verein zähle aktuell 630 Mitglieder und hat im letzten Jahr drei deutsche Meistertitel im Jugendbereich nach Regensburg geholt, erläuterte der Legionäre-Vorstand, weshalb Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die vorbildliche Jugendarbeit lobte. Brauereidirektor Hermann Goß bescheinigte den Legionären grundsolide Arbeit; inzwischen seien die Legionäre weltweit bekannt, weshalb sich die Partnerschaft angeboten habe, da das Bischofshof-Bier in 27 Länder exportiert werde.

NN -


Anzeigen

Shopping-Stadtplan: Hier finden Sie unsere Neutraublinger Anzeigenkunden in der april-ausgabe:

Headline

1

Allianz Brückl Sudetenstr. 13 Tel. 09401/93 130

2

Autohaus Neutraubling Neusatzer Straße 14 Tel. 09401/93 32 44

3

Bestattungen Friede Sudetenstr. 38 Tel. 09401/91 51 51

4

BRK-Seniorenzentrum Marktplatz 3 Tel. 09401/94 50

5

Ergotherapie Laborn Marktplatz 3 Tel. 09401/80 28 3

6

EMS-Lounge Neutraubling Pommernstr. 1 Tel. 09401/52 21 40

7

Fetzer Apotheken Anton-Günther-Straße 2 Pommernstr. 4

8

Fleiwa Gleiwitzer Straße 6 Tel. 09401/5 27 68 54

9

Globus Pommernstr.4 Tel. 09401/78 00

Subhead

7

4 5

20 27 12 17

21 3 1

18

23

Posener Str.

25 15

13 13

24

8

22

6 26

KaufPark

9

7

Hartinger Str.

11

Gartengestaltung Heske 10 Tel. 0171/48 42 902 E-Mail b.heske@web.de Highend Car Interieur 11 Hartinger Straße 7 Tel. 09401/60 79 670

19

I.K. Hofmann GmbH 12 Anton-Günther-Straße 2 Tel. 09401/52 790

Opel Sieber 16 Pommernstraße 26 Tel. 09401/52 63 00

marry-now 13 Schlesische Str. 5 a Tel. 09401/52 22 78

17

Marx/Rieger 14 Aussiger Straße 11 Tel. 09401/86 76

18

Nierlich 15 Erzgebirgstr. 6 Tel. 09401/28 63

Raab Karcher 19 Graslitzer Weg 2 Tel. 09401/60 80

2 16

20

Raiffeisenbank Waldenburgerstraße 3 Tel. 09401/9 60 70

Reisebüro Stadler 24 Aussinger Straße 13 Tel. 09401/ 89 901

Optik Melcher Waldenburger Straße 5 Tel. 09401/20 91

21

Ratskeller Regensburger Str. 11 Tel. 09401/36 42

Schiller & Gebert Hörgeräte 25 Sudetenstraße 26 Tel. 09401/95 39 123

RA Ißler & Schnetzer Schlesische Straße 43 Tel. 09401/87 87

22

Rechtsanwälte Konrad Borsigstr. 9 Tel. 09401/60 77 70

Sparda-Bank Ostbayern 26 Pommernstraße 4 Tel. 0941/58 31 222

Redaktionsbüro NeutraublingNews Sudetenstr. 36 Tel. 09401/52 63 23-0

T-Point Neutraubling 27 Waldenburger Str. 7 Tel. 09401/9 12 09 89

23

Aktuelle NN-Ausgaben zum online Durchblättern und vieles mehr unter: www.neutraublingnews.de

Bürgerpreis für Flüchtlingshilfe ausgeschrieben: bis 3. Mai bewerben „Bewerben Sie sich für den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Bürgerpreis des Bayerischen Landtages,“ ruft die Pfatterer Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer alle ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätigen Initiativen im Landkreis Regensburg auf. Die Jury des Bürgerpreises (früher: Bürgerkulturpreis) unter dem Vorsitz von Landtagspräsidentin Barbara Stamm reagiert auf die dramatischen Entwicklungen in vielen Regionen der Welt und stellt die Vergabe deshalb heuer unter das Motto: „Willkommen! Bürgerschaftliche Initiativen für Menschen auf der Flucht“. Mit dem Preis sollen also jene Projekte und Initiativen prä-

NN -

miert werden, die den Schutzsuchenden helfen, sich in Bayern zurecht zu finden. Diese Unterstützung kann sich beispielsweise in Sammel- und Benefizaktionen, Beratungs- und Versorgungsleistungen oder der Organisation gemeinschaftlicher Freizeit- und Kulturprojekte ausdrücken. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai, die Preisverleihung findet am 22. Oktober im Maximilianeum statt. Bewerbungen an buergerpreis-bayern2015@bayern.landtag.de sowie per Post an den Bayerischen Landtag/Landtagsamt, c/o Clarissa Kern, Maximilianeum, 81627 München, Stichwort: Bürgerpreis; weitere Infos unter www. buergerpreis-bayern.de oder Telefon 089/4126-2150


Kasperltheater

Obertraubling spendete für Asyl-Sprachkurse

Eine Spende in Höhe von 2.500 Euro übergab Obertraublings Bürgermeister Rudolf Graß kürzlich an die Geschäftsführerin der Volkshochschule Landkreis Regensburg, Ulrike Schmid. Durch eine „etwas reduziertere Handhabung bei den Verfügungsmitteln, etwa an Weihnachten“, so Graß, habe sich eine Einsparung von 2.500 Euro ergeben, die nun einem „guten Zweck“ zur Verfügung gestellt werden sollte. Dieser war nach der Kontaktaufnahme mit Landrätin Tanja Schweiger schnell gefunden, gibt es aufgrund der hohen Asylbewerberzahlen In Anwesenheit von Landrätin Tanja Schweiger übergab Bürgermeister Rudolf Graß den doch einen großen Bedarf an Angeboten zur SprachfördeSpendenscheck an die VHS Land-Geschäfts- rung. „Zur Ergänzung der vielen ehrenamtlichen Angebote führerin Ulrike Schmid (l.) können die 2.500 Euro sehr gut für einen neuen Sprachkurs für Asylbewerber aus dem südöstlichen Landkreisgebiet verwendet werden“, so Schmid. Jeweils mittwochs, donnerstags und freitags von 10 bis 13 Uhr findet dieser seit 18. März im VHS-Zentrum in Neutraubling an insgesamt 25 Unterrichtstagen statt. Dabei werde das Spendengeld „zu 100 %“ für den Kurs verwendet. Anfallende Verwaltungs- und Raumkosten stelle die VHS nicht in Rechnung.

Landjugend bereitet Partynacht vor Nach dem Maibaumaufstellen darf in Barbing gleich weiter gefeiert werden: Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Unterheising-Sarching will in diesem Jahr ein großes Fest feiern. "M(ai)y Night Party" soll die Partynacht heißen, die am 9. Mai im Stodl von KLJB-Ehrenmitglied Markus Haslbeck stattfindet. Das Konzept sieht flotte Partymusik, einen guten DJ und ein reichhaltiges Getränkeangebot vor. Wegen des Jugendschutzes soll ein Sicherheitsdienst beauftragt werden und der Eintritt erst ab 18 Jahren möglich sein.

NN -


Wissenstest

A B C D

4 7

1985 1990 1995 2000

Welche Tiere können auch Post transportieren? A B C D

Zebras Kojoten Brieftauben Ameisen

Was ist ein Jeton? A B C D

Düsenflugzeug Reisekrankheit Prominenter Spielmarke

10

Was ist eine Hammada A B C D

Felswüste Sandwüste Kieswüste Gebirgswüste

Witz des Monats

2 5

Welches ist kein Mobilfunknetzbetreiber? A B C D

e.on Vodafone T-mobile O2

Wo stand das erste deutsche Kernkraftwerk?

8

A B C D

Biblis Stade Kahl am Main Brokdorf

Was bedeutet „exogen“? A B C D

11

außerordentlich sauerstofferzeugend stickstofferzeugend von außen kommend

Zu den Salzen welcher Säure zählen die Carbonate? A B C D

Phosphorsäure Salpetersäure Kohlensäure Kieselsäure

sicher zu Ostern „Na, Du hast Dein Auto doch in, hab ich nicht! „Ne geschenkt bekommen!“ , weil deine „Na ?“ auf Wie kommst Du dar n!“ eier Reifen so

3

Welches dieser Gebiete war keine deutsche Kolonie A B C D

Tunesien Ostafrika Kiautschou Südwestafrika

6

Was braucht ein Fotograf?

9 12 A B C D

Erbse Möhre Bohne Linse

Der Shogune herrschte einst über ... A B C D

China Japan Korea Indien

Wie viele Neffen hat Donald Duck? A B C D

drei vier fünf sechs

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel Johann Wolfgang von Goethe

Lösung: 1 C; 2 A; 3 A; 4 C; 5 C; 6 D; 7 D; 8 D; 9 B; 10 A; 11 C; 12 A;

1

Wann verhüllte Christo den Berliner Reichstag?


Rätsel & Spaß

Anzeigen

Lösungen der letzten Ausgabe

www.logo-animation.net Das Üsterei! Hmm, ein Ü-Ei!

Ne, ätsch, ein Zauberei NN -


Anzeigen

Veranstaltungen

SA, 04.04. 20 Uhr Sebastian Reich & Amanda Antoniushaus, Regensburg

20 Uhr

Die aktuellen Termine finden Sie auch unter: DO, 16.04.

Leszek Zadlo European Ensemble Jazzclub Leerer Beutel Regensburg

20 Uhr

SA, 11.04.

20 Uhr

Williams Wetsox Trio VAZ-Pfarrheim, Burglengenfeld

Du huawa da Meier und I (D‘Würfel) Jahnhalle, Regenstauf

SONNTAG, 12.04.

20.30 Uhr

17 Uhr

Kirchencafe, St. Gunther

Attwenger Alte Mälzerei, Regensburg

Very Little BigBand Neutraubling

FR, 17.04.

19 Uhr

Ausstellung von Erich Klimek Rathaus Neutraubling

Elvis – Das Musical Audimax, Regensburg

Heinz-Josef Braun und Stefan Murr: Das Bayerische Tapfere Schneiderlein Wörther Bürgersaal

DI, 14.04.

19.30 Uhr

20 Uhr

9.30 – 12.30

Niels Klein TUBES & WIRES Jazzclub Leerer Beutel Regensburg

20 Uhr Scandale Alice Sara Ott & Fancesco Tristano Audimax, Regensburg

SO, 19.04.

20 Uhr

MO, 06.04.

20 Uhr

Die Bayerischen Löwen „Durchblechte Nächte“ Stadthalle Neutraubling

Markus Lüpertz und TTT Freie Musik Jazzclub Leerer Beutel Regensburg

FR, 14.04.

20 Uhr

20.00 – 21.30 Uhr Erstkommunion – Elternabend Kath. Pfarrsaal

DIENSTAG, 07.04. 16.04. - 20.04.

14 Uhr

10 – 18 Uhr

Offenes Singen Kath. Pfarrsaal

ökovitaplus – Die Ausstellung für mehr Lebensqualität Straubing

DO, 09.04.

14 Uhr

Hl. Messe, anschl. Kaffee und Information Bürgerhilfe Kath. Pfarrsaal

16.04. - 19.04. Literarische Schnitzeljagd Bücherwurm Neutraubling und Regensburg

20 Uhr Lisa Wahlandt‘s Die Drei Damen Brauereigasthof, Eichhofen

20 Uhr Weiherer A Liad, a Freiheit und a Watschn VAZ-Pfarrheim, Burglengenfeld

20 Uhr Ehrlich Hemult Schleich Antoniushaus, Rgbg

SA, 18.04.

19.30 Uhr

Brass Band Regensburg Stadthalle Neutraubling

19.30 Uhr Milorad Romic „Erinnerungen“ Grandioses klassisches Gitarrenspiel Wörther Bürgersaal

Voces8: Sing Joyfully A-Cappella-Musik von Renaissance bis Pop Historischer Reichssaal, Altes Rathaus Regensburg

Gymnasial-Ausstellung thematisiert NS-Zwangsarbeit Während der NS -Herrschaft, vor allem zwischen 1941 und 1945, wurde die Arbeitskraft von 14.000 bis 18.000 ausländischen Zwangsbeschäftigten in und um Regensburg von fast 150 Unternehmen und Institutionen ausgebeutet. Zudem gab es drei Außenlager des KZ Flossenbürg in Stadtamhof, bei Obertraubling und in Saal an der Donau. Allein in den Rüstungsbetrieben von Messerschmitt wurden in Regensburg und bei Obertraubling etwa 5.000 Kriegsgefangene zur Arbeit gezwungen. Ein P-Seminar im Fach Geschichte am Gymnasium Neutraubling unter StRin Janine Körner begann im Februar 2014, sich mit diesem leidvollen Kapitel deutscher Geschichte zu beschäftigen. Die 13 Schüler recherchierten unter anderem die Lebenswege von einem in der Landwirtschaft beschäftigten Zwangsarbeiter in Thalmassing, der nach 1945 dorthin zurückkehrte und dauerhaft blieb. Die Ausstellung ist noch bis 13. April im Rathaus Neutraubling (Mo und Fr von 8 bis 12 Uhr sowie Di und Do von 8 bis 18 Uhr) zu besichtigen.


www.neutraublingnews.de 20 Uhr Beady Belle NuJazz NuCountry Jazzclub Leerer Beutel Regensburg

18.30 Uhr Frühjahreskonzert der städt. Singund Musikschule Stadthalle Neutraubling

SA, 25.04.

MI, 29.04.

13 Uhr

9.00 -11.00 Uhr

Square Dance Protzenhopper Dance Sporthalle Grundschule

Jüdisches Frauenleben Kath. Pfarrsaal

19.30 Uhr

20 Uhr

Liederabend „Ich wollt‘ ein Sträußlein binden“ Stadthalle Neutraubling

mit 3DayZ Whizkey & Mystic Eyes VAZ-Pfarrheim, Burglengenfeld

20 Uhr Konstantin Wecker & Band 40 Jahre Wahnsinn Audimax, Regensburg

ab 10 Uhr

DO, 23.04.

See(h)lauf Start: Waldenburger Str. Neutraubling

Ausstellung Verena Hauser Rathaus Neutraubling

11 Uhr Jugend musiziert: Historischer Reichssaal, Altes Rathaus Regensburg

14 Uhr Hl. Messe, anschl. Kaffee mit Vortrag Fr. Herold Kath. Pfarrsaal

NeutraublingNews Landshuter Straße 7 93047 Regensburg Tel.: 0941/79 79 130 Fax: 0941/ 79 79 140

DO, 30.04.

SO, 03.05.

Anzeigen

Redaktion Neutraubling Sudetenstr. 36 93073 Neutraubling 19.30 Uhr Echo-Preisträger: Christiane Karg, Sopran und Gerold Huber, Klavier „Femmes – Frauenfiguren“ Historischer Reichssaal, Altes Rathaus Regensburg

09401/52 63 23-0 E-mail: neunews@schnappcom.de

20 Uhr Wolga Kossaken - Konzert Pfarrkirche St. Michael

19 Uhr Die Waffen nieder! – Sag´es vielen!“ Vortrag Dr. Marlies Obier: Revolutionärin und Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner Atelier Am Wiedfang, Regensburg www.kunstknoten.org

19.30 Uhr Lesen macht Schule Bücherwurm, Neutraubling

FR, 24.04.

20 Uhr Heimspiel Festival 2015 Dreampop bis Psychedelic-Rock von Jakob Bruckner Duo, We are the Lighthousemen, The Strayin‘ Sparrows, Dress und The Electric Pantherst Alte Mälzerei, Regensburg

SO, 26.04.

10 Uhr

Philatelisten Regensburg Tauschmöglichkeit Götzfried, Wutzlhofen

19.30 Uhr

10.30 Uhr

James Last Große Abschiedstournee Donau-Arena, Regensburg

1. Brennberger Georgiritt Burg Brennberg

20 Uhr Prager Symphoniker Werke von Smetana, Dvorák und Janácek sowie Rachmaninows Paganini-Rhapsodie (Solist: Boris Giltburg) Audimax, Regensburg

16 Uhr Belcanto Stadthalle Neutraubling

Der Hörtipp des Monats:

Hören wie der Osterhase

Das Hören mit zwei Ohren ist für den Menschen sehr wichtig. Der Mensch kann Informationen vom rechten und vom linken Ohr miteinander zu vergleichen um besser zu hören. So ist er in der Lage zu unterscheiden aus welcher Richtung Informationen kommen. 20 Uhr Der doppelte Ude Christian Ude und Uli Bauer Antoniushaus, Rgbg

20.30 UHR Zep Alte Mälzerei Regensburg

In lauteren Hörumgebungen kann er sich auf eine bestimmte Stimme konzentrieren und so dem Gespräch besser folgen. Marco Gebert, Hörgeräte Schiller & Gebert, Neutraubling www.schiller-gebert.de

Herausgeber: SchnappCom GmbH Werbeagentur Geschäftsführer: Walter J. Schnapp Anzeigenvertrieb: SchnappCom GmbH Rechtliche Beratung: Rechtsanwälte Ortkras, Segas, Mittag Ladehofstraße 28 93049 Regensburg

IMPRESSUM

MI, 22.04.

April

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion. NN erscheint jeweils zum Monatswechsel und wird kostenlos direkt haushaltsverteilt (17.500 + 2.500 öffentliche Auslage). Bildnachweise: Kleines Kaninchen Freisteller © drubig-photo Green grass on white background © Alekss Easter © lily - alle von Fotolia.com

Die nächste Ausgabe erscheint am 02.05.2015

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist der

16.04.2015


Anzeigen Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So

Ohne Gewähr Aktuelle Änderungen finden Sie unter www.aponet.de

Ärzte und Apotheken 01.04. 02.04. 03.04. 04.04. 05.04. 06.04. 07.04. 08.04. 09.04. 10.04. 11.04. 12.04.

Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering

Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr

13.04. 14.04. 15.04. 16.04. 17.04. 18.04. 19.04. 20.04. 21.04. 22.04. 23.04. 24.04.

Notdienstplan April Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling

Sa So Mo Die Mi Do

25.04. 26.04. 27.04. 28.04. 29.04. 30.04.

Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering

Fr Sa So Mo

01.05. 02.05. 03.05. 04.05.

Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim

Praxen in 93073 Neutraubling und Umkreis Allgemeinmedizin / Praktische Ärzte Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Andreas Müller Facharzt für Allgemeinmedizin,Chirotherapie Dr. med. Evi Lohner Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. med. Udo Wildner Facharzt für Allgemeinmedizin, Sport- und Ernährungsmedizin Yvonne Illichmann Manuelle und Kraniosakral-Therapie Sudetenstr. 34 a • Tel. 09401/31 44 Dr. Anca-Elena Pletl (Univ. Temeschburg) Fachärztin für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Suchttherapie, Verkehrmedizin, Ernährungsmedizin, klassische Homöopathie St.-Georg-Straße 9 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/502 22 Dr. med. Sonja Hofmann Fachärztin für Allgemeinmedizin Pindorfer Str. 3 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/52 35 20 Dr. med. Gerd Kelly Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie, Antiaging, Reisemedizinische Vorsorge Neudekerstr. 8a • Tel. 09401/2037 www.dr-gerd-kelly.de Gunter Lingner Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Chirotherapie, Akupunktur Matrix - Rhythmus - Therapie, SMT® (neu) Stettiner Str. 3 (KaufPark) • Tel. 09401/88 12 88

Ergotherapie Hand- und Ergotherapie Laborn 27 Jahre Kompetenz + Erfahrung • Schlaganfall, Demenz, Multiple Sklerose, Parkinson • Spezialisiert auf Handfunktionsstörungen • Ursachenspezifische Förderung von Kindern mit Entwicklungs- und Schulproblemen Hausbesuch Stadt + Landkreis Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.ergotherapie-laborn.de Spezialisierte Handtherapie-Praxis • Hand- und Armfunktionsstörungen nach Schlaganfall • Handverletzungen nach Unfall • Wiedererlernen von Greiffunktionen nach Operation • Arthrose/Arthritis/Rheuma Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.handtherapie-laborn.de

Praxis für Ergotherapie Karoline Sinzinger Behandlung von Kindern insbesondere bei ADHS und Schulproblemen u.a. nach dem Intra-Act Plus Konzept, Behandlung von Erwachsenen (Schlaganfall usw.) Schlesische Str. 39 • Tel. 09401/91 17 83

Frauenärzte / Hebammen Dr. (Univ. Triest) Ricarda Prößl Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Stettiner Str. 3 • Tel. 09401/93 94 00 www.frauenaerztin-neutraubling.de Hebammenpraxis Lichtblick / Grazna Handy Waldkraiburger Straße 14 Tel. 09401/88 02 25 • Mob. 0175/11 01 576

Heilpraktiker Heilpraxis Uta Appoltshauser Wasser Shiatsu / Familienstellen / Meditation / GSK Interaktion Goethestraße 23 • 93077 Bad Abbach Tel. 09405/940728 • www.appoltshauser.de

Kieferorthopädie Dr. Beate Reichert - Dr. Dr. Thomas Bayerlein Frühbehandlung, herausnehmbare und festsitzende Apparaturen bei Kindern und Erwachsenen, Damonbrackets, Bionatortherapie, unsichtbare Behandlung mit Invisalign-Schienen, Marktplatz 5 - Tel. 09401/ 8 95 50

Krankengymnastik / Physiotherapie Rehazentrum Liesen Osteopathie, Med. Trainingstherapie/KGGerät, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie Haus der Gesundheit • Regensburgerstr. 13 Tel. 09401/10 57 www.rehazentrum-liesen.de physioAKTIV MT, Osteopathie, CMD, Kieferbeh., Bobath, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät Neutraubling: Stettiner Str. 3 • KaufPark Tel. 09401/52 19 59 Barbing: 09401/911 26 40 www.praxis-physioAKTIV.de Maria Brumm Krankengymnastik, Massage, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Bobath,

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht Leonhard-Deininger-Str. 2 (Feng Shui-Gebiet) Tel. 09401/911 453 Barbara Wustmann Bobath-/Vojtatherapie Säuglinge und Kinder • Skoliose/Schroththerapie • Orofaz.Therapie Castillo • Osteopatie/Craniosacraltherap • uvam. Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/ 80 467 Jutta Weinzierl-Thanner MT, Lymphdrainage, Bobath bei neurologischen Erkrankungen, Sportphysio, Therapie bei Tumorpatienten, Atemtherapie, Inkontinenztherapie, auch Hausbesuche Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/80 467 Physiotherapie & Osteopathie Patric Hoyler Osteopathie, Krankengymnastik, MT, EMSmihabodytec, MTT, Lymphdrainage Stettiner Str. 1 a • Tel. 09401/52 20 889 www.physio-hoyler.de Gesundheitspraxis Neutraubling Markus Asch Physiotherapie/KG, Massagen, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Akupunkt-Massage (APM) Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30

Logopädie Katrin Heinl Therapie von Sprach-, Sprechund Stimmstörungen, Schwerpunkt Kindersprache und Stottern Herbert-Scholz-Str. 20 • Tel. 09401/517 56 www.logopaedie-neutraubling.de Anna Picka (Dipl. Logopädin CH) Therapie aller Störungsbilder mit Schwerpunkt Kindersprache Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30

Podologie / med. Fußpflege Podologie Röhrl Podologie, med. Fußpflege, Wundmanagement, Fußreflextherapie Stettiner Str. 3 A2 • Tel. 09401/ 10 84 www.podologie-neutraubling.de

Tiermedizin Dr. Folker Schulz Troppauer Str. 1 Tel. 09401/ 91 32 80 www.tierarztpraxis-neutraubling.de


Anzeige

Glas-Fachbetrieb • Autoglas-Reparatur • Bleiverglasung • Duschkabinen nach Maß • Ganzglasanlagen • Glasbau aller Art • Glaselemente für Möbel • Glastüren (auch Schiebetüren) • Glasvordächer • Glaswände • Innenausbau mit Glas • Ornamentglas • Reparatur-Schnelldienst • Sandstrahlarbeiten • Schallschutz- und Sicherheitsglas • Terrassen- und Balkonverglasung • Wärmeschutz-Isolierglas

ER TSFÜ HR ESCHÄF HEMM, GM ARTIN GRU V.L.:ERIC LAS, ÄFTS DONAU GRN HEMM, GESCH N D BJÖ SCHM AN BER UN DSH PIET FÜ HRER

Donau Glas OHG • Inhaber: Eric und Björn Hemm • Liebigstraße 4g, 93055 Regensburg eMail: info@donauglas.de • Online-Glasstudio: www.donauglas.de

DREI auf einen Streich!

Glas, Metallbau und Sicherheitstechnik aus einer Hand

Die Neutraublinger DSH Pietschmann GmbH bietet gemeinsam mit der DonauGlas OHG eine umfangreiche Ausstellungsgalerie in der Liebigstraße 4g im Regensburger Stadtosten an. Dort wartet eine Vielzahl an baulichen Musterlösungen aus Glas und Metall. Jeder kennt das: man hat eine Bedarfs-Vorstellung für sein Wohn- oder Bauobjekt, weiß aber nicht genau, welche Alternativen es gibt und wie diese im Detail aussehen. In der neuen Ausstellungsgalerie kann man sich an einer Fülle von speziell gefertigten Glasbauelementen, Tür- und Treppenmodellen einen guten Eindruck verschaffen, was die eigene Baulösung anbelangt. „Abgerundet wird das Angebot mit modernsten Sicherheitslösungen rund ums Haus,“ erklärt Fachmann Björn Hemm von DSH Pietschmann: „Nach Terminvereinbarung können Sie sich gerne in Ruhe beraten lassen, kontaktieren Sie uns einfach unter Telefon 0941/79 50 20.“

Stahl- & Metallbau • Balkone (auch mehrstöckig) • Einholm- und Zweiholmtreppen, Wangentreppen, Spindeltreppen Ausführung in Stahl, Edelstahl und Aluminium - auch kombiniert mit Glas, Holz und Stein • Geländer, Fenstergitter • Schweißarbeiten aller Art • Schweißkonstruktionen • Tore und Türen (auch elektrisch) • Überdachungen und Carports • Zaunanlagen (auch mit Steinsäulen u. Sockel)

DSH Pietschmann GmbH • Metallbau & Sicherheitstechnik • Inhaber: Martin Gruber und Björn Hemm Zwickauer Str. 7 • Neutraubling • Telefon: 09401/911 930 • eMail: info@dsh-metallbau.de • Web: www.dsh-metallbau.de

Sicherheitstechnik • Alarmanlagen • Fenstersicherungen • Schließanlagen • Schutzbeschläge • Sicherheitsfenstergitter mit Rollkern • Sicherheitsüberprüfung Ihrer Räumlichkeiten • Sicherheitsschlösser und Mehrfachverriegelungen (VDS geprüft) • Tresore (auch mit Brandschutz) • Videoüberwachungssysteme

NN -



Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.