Issuu on Google+

Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Die Junge Wirtschaft Das Magazin für junge Berufseinsteiger

Als mit Wendeheft

Azubi-Atlas 2014 PROMI-INTERVIEW

BERUFSPORTRAIT

BEWERBEN

Praktikum gegen Liebeskummer! Der Comedian Luke Mockridge berichtet.

Kaufmann/-frau für Büromanagement – der neue Ausbildungsberuf im Check.

Gut vorbereitet auf das Vorstellungsgespräch? Tipps für deinen Auftritt.

Seite 04

Seite 10

Seite 40

Sonderheft der IHK Bonn/Rhein-Sieg


Entdecke1 deine2 Vielfalt3.

1

Du suchst einen kreativen Ausbildungs- oder Studienplatz, in dem du dich verwirklichen kannst und der dich fördert und fordert.

2

Du magst neue Technologien, du magst Kommunikation, du magst Menschen und du bist, wie du bist.

3

Informier dich hier über die vielfältigen Möglichkeiten, die dir eine klassische Ausbildung oder ein Duales Studium bei der Telekom bietet: telekom.com/schueler | wissen-veraendert-alles.de | facebook.com/TelekomKarriere


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

03

Der Inhalt 03 04

Inhalt und Vorwort Viele Grüße von Comedian Luke Mockridge

Berufsauswahl 05

Frage und Antwort von der Berufsberatung

06 Berufsorientierung 07 10 12 14 15 16 17 18 20 22 23

Das BiZ Berufsportrait Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufe.tv / Vom Praktikum zum Ausbildungsplatz Alles Wichtige zusammen – der „Berufswahlpass plus“ Die Anforderungen Die duale Berufsausbildung Deutscher Qualifikationsrahmen Erfahrungsbericht: Barcelona-Projekt Interview mit Severine Kurz Die Lehrstellenbörse der IHKs / Kostenlose App Die Lehrstellenbörse der IHKs / Passgenaue Vermittlung

Bewerben 24

Die Bewerbung Deckblatt und Foto 26 Anschreiben 27 Lebenslauf und Anlagen 28 Digitale Bewerbung 29 Tipps und Tricks / Dein Leitfaden im Netz 32 Einstellungstest + Assessment-Center 36 Der Einstellungstest – Musteraufgaben 38 Zum Nachlesen 40 Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch 44 Mit „Speed-Dating“ beruflich durchstarten 45 DOs und DON´Ts! 46 Perfekt gekleidet 48 Was ist, wenn es nicht klappt? 50 IHK-Berufswahl-Zeitplan

Die Redaktion der Jungen Wirtschaft 2014: Untere Reihe von links nach rechts: Silvia Kluth, Mareike Tapper, Svenja Legler, Marcus Schneider, Holger Krause Obere Reihe von links nach rechts: Louisa Gottschalk, Joena Gröner, Anita Schmiege, Wolf Schönwälder Nicht im Bild: Anja Kreher

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

25

Berufsausbildung 52

EQ – Die Einstiegsqualifizierung EQ – Erfahrungen 54 Facebook und die Gefahren / Doppelqualifikation 55 Das duale Studium 57 ModUs / Teilzeitausbildung 58 VerA gegen Hänger in der Ausbildung 60 Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung 62 Von A bis Z – Die wichtigsten Begriffe für Berufseinsteiger 64 Mustervertrag 66 Berufskollegs innerhalb des Kammerbezirks 53

67

Web-Fundgrube / Impressum

was will ich später einmal werden? Welche Vorstellungen und Wünsche hat mein Kind? Wie kann ich meine Sprösslinge unterstützen und ihnen helfen? Früher oder später wird jeder Mensch in seinem Leben damit konfrontiert und es gilt eine äußerst wichtige Entscheidung fürs Leben zu treffen.

Liebe Schüler, unsere Zeitschrift soll euch Möglichkeiten

aufzeigen und euch auf diesem schwierigen Weg begleiten. Sie soll euch ermutigen, den ersten Schritt in das Berufsleben zu wagen, um euren Traumberuf zu finden.

Liebe Eltern, nehmen Sie sich die Zeit und sprechen Sie über

die Wünsche und Vorstellungen Ihres Kindes. Aber übernehmen Sie nicht die Entscheidung für Ihr Kind, sondern stehen Sie Ihrem Kind zur Seite und unterstützen Sie es.

Liebe Lehrer, nutzen Sie die Möglichkeiten, Ihren Schülern bei

der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens zu helfen. Motivieren Sie Ihre Schüler, selbst aktiv zu werden, und stehen Sie ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Wir wünschen euch und Ihnen auf den folgenden Seiten viel Spaß und Erfolg bei der Suche des passenden Berufs.


04

Die Junge Wirtschaft

PROMI-INTERVIEW

Comedian Luke Mockridge Ein Praktikum gegen Liebeskummer? Hört sich schräg an, hat bei mir aber wunderbar funktioniert. Ich hatte mich tatsächlich bei einer TV-Produktionsfirma beworben, um etwas von meinem Liebeskummer abgelenkt zu werden. Die erste Woche war fürchterlich, die zweite Woche war dann schon ganz okay und in der dritten Woche wusste ich: Das ist mein Ding! Von da an war es nur ein kleiner Schritt, um selbst auf die Bühne zu gehen.

Ich selbst habe meine Lehre zum Werkzeugmechaniker mit der Note 2,6 bestanden. Damals wurde ich in einer Fabrik ausgebildet und musste auch die Nachtschichten mitmachen. Das war schon eine gute Schule für die spätere Karriere im Showgeschäft. Denn da habe ich eigentlich immer hingewollt. Ich war schon früher der Klassenclown gewesen, sodass meine Eltern fest mit einer Bühnenlaufbahn für mich gerechnet haben. Allerdings haben sie dann auch erwartet, dass ich hart genug arbeite, um von dem Bühnenberuf tatsächlich leben zu können. Mein erster Auftritt als Comedian auf einer kleinen Improvisationsbühne war allerdings ein ziemliches Desaster. Es ist nicht immer leicht, zu akzeptieren, wenn etwas mal nicht so gut ankommt wie gedacht, gerade wenn viel Herzblut daran hängt. Aber in so einer Situation ist es wichtig, die richtigen Schlüsse zu ziehen und sich weiterzuentwickeln.

Lampenfieber habe ich inzwischen kaum noch, mittlerweile fühle ich mich fast wohler, wenn ich auf einer Bühne vor 500 Menschen spreche, als wenn ich auf einer Party einen Witz erzählen soll. Heute bin ich mit meinem Beruf sehr zufrieden. In den vergangenen Jahren habe ich viele interessante Menschen kennengelernt, kann Dinge machen, die mir wirklich Spaß machen, und ständig scheinen sich neue Möglichkeiten zu eröffnen. Das wünsche ich euch bei eurer Berufswahl selbstverständlich auch. Wenn ihr euch entschieden habt, dann zieht diese Entscheidung auch durch – auch falls es mal Rückschläge geben sollte. Am Ende zahlt sich dieses Durchhaltevermögen aus – davon bin ich fest überzeugt. Euer Luke

C O M E D I A N L U K E M O C K R I D G E , 1989 in Bonn geboren, lebt heute in

Köln. Seine Eltern sind die Schauspieler und Kabarettisten Bill Mockridge („Lindenstraße“) und Margie Kinsky. Seit seinem Bühnendebüt im Jahr 2010 tritt er regelmäßig in Sendungen wie „TV Total“, „Quatsch Comedy Club“, „NightWash“ oder bei „1LIVE“ auf. Im vergangenen Jahr präsentierte Luke Mockridge im KiKa und im ZDF seine eigene Comedy Show „Occupy School“. Mit seinem ersten Bühnenprogramm „I'm Lucky, I'm Luke!“ tourt Mockridge derzeit durch Deutschland.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Frage und Antwort Monika Ptak ist eine von über vierzig Berufsberatungsfachkräften der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg

Wie können Sie mir als Berufsberaterin helfen, wenn ich noch nicht weiß, welchen Beruf ich später ausüben möchte? Wir überlegen gemeinsam in einem persönlichen Berufsberatungsgespräch, was dir bei der Berufswahl wichtig ist und worauf du achten solltest. Wir starten damit, deine Interessen und Fähigkeiten zu erkunden, also herauszufinden, was du besonders gut kannst und was dir Spaß macht. Erste berufliche Erfahrungen hast du sicherlich auch schon in einem Betriebspraktikum gesammelt. Diese Erfahrungen helfen uns bei der Orientierung und mit diesen Informationen kann man erste Berufsfelder eingrenzen. Dein Abschluss und deine Noten spielen bei der Berufswahl auch eine wichtige Rolle, daher werden wir uns auch über deine schulischen Leistungen unterhalten. Als Vorbereitung auf das Gespräch macht es Sinn, das Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum auf www.planet-beruf.de zu nutzen. Hier kannst du dich schon mal mit deinen Stärken und Interessen auseinandersetzen. Die Ergebnisse berücksichtigen wir dann bei deiner Entscheidung. Und wenn du dich entschieden hast, was du später beruflich machen möchtest, helfe ich dir bei der Verwirklichung deiner Berufswünsche.

Muss ich einen Termin für eine Beratung vereinbaren? Ja, auf jeden Fall. Es gibt mehrere Möglichkeiten für dich, einen Beratungstermin in der Berufsberatung zu vereinbaren. Am einfachsten rufst du bei unserer kostenlosen Servicerufnummer unter 0800 4 5555 00 an und vereinbarst einen Termin. Du kannst dich aber auch persönlich in den Eingangszonen unserer Geschäftsstellen der Arbeitsagentur Bonn/Rhein-Sieg für einen Gesprächstermin anmelden. Nach der Anmeldung für das Beratungsgespräch bekommst du einen Fragebogen zur Berufsberatung per Post zugeschickt. Den solltest du ausfüllen und an die Berufsberatung zurückschicken, damit sich die Beratung auf dich einstellen kann. Wenn du noch zur Schule gehst, dann komm doch gerne in die monatliche Schulsprechzeit. Melde dich dazu bitte über die Schule an.

Welche Möglichkeiten sollte ich für meine Berufswahl noch nutzen? Das Internet kann dich bei der Suche nach deinem Wunschberuf unterstützen. Unter www.planet-beruf.de findest du alle Informationen zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Ausbildung. Im Mittelpunkt steht dabei das berufliche Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum. Hast du einen Beruf gefunden, der dich interessiert, kannst du dich in BERUFENET genauer über ihn

informieren. Bei BERUFE.TV findest du zu vielen Berufen Filme. Diese kannst du hier live und hautnah erleben. Frage aber auch deine Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Freundinnen und Freunde, wie sie dich einschätzen. Sie bringen dich vielleicht auf ganz neue Ideen. Persönliche Kontakte können nützlich sein, gerade wenn du dich in einem Beruf praktisch ausprobieren möchtest. Die hierbei gemachten Erfahrungen und Eindrücke können dir bei der Entscheidungsfindung oft viel besser helfen, als wenn du dich nur theoretisch mit einzelnen Berufsinhalten beschäftigst. In deinem Verwandten- und Bekanntenkreis kennt vielleicht jemand einen Betrieb, der Praktikanten annimmt.

Kann ich auch finanzielle Unterstützung durch die Berufsberatung erhalten? Es besteht bei Erfüllung von bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung bei den Bewerbungskosten zu erhalten. Wenn du nicht mehr im Elternhaus wohnst und eine betriebliche Berufsausbildung beginnst, kannst du evtl. eine finanzielle Leistung zum Lebensunterhalt erhalten: die Berufsausbildungsbeihilfe. Wenn du für dich vorab prüfen möchtest, ob du einen Anspruch auf diese Beihilfe hast, solltest du im Internet unter der Seite www.babrechner.arbeitsagentur.de mal nachrechnen und ggf. einen entsprechenden Antrag stellen. Die Antragsformulare für die Leistungen erhältst du in den Eingangszonen unserer Geschäftsstellen oder per Servicehotline.

Bekomme ich bei der Berufsberatung auch Adressen von freien Ausbildungsstellen? Die Suche nach einem Ausbildungsplatz ist für Jugendliche oft gar nicht so leicht. Es ist schwer, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Betriebe überhaupt ausbilden und welche Ausbildungsberufe sie anbieten. Die Berufsberatung hat darüber einen sehr guten Überblick. 80% der Betriebe in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis melden der Arbeitsagentur ihre offenen Ausbildungsstellen. Wir arbeiten eng mit den Betrieben und den Kammern zusammen und sind auf dem aktuellsten Stand. Nach einem Beratungsgespräch mit der Berufsberatung können wir dir dann Infos zu freien Ausbildungsstellen nach Hause schicken. Wir besprechen, welche Berufe für dich in Frage kommen und wie der Ausbildungsmarkt in dem Bereich aussieht. Vielleicht sind berufliche Alternativen sinnvoll, auf die du noch nicht gekommen bist. Wenn uns Angebote vorliegen, schicken wir dir regelmäßig Vermittlungsvorschläge nach Hause und begleiten dich so lange, bis du eine Ausbildungsstelle gefunden hast.

05


06

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

Berufsorientierung Wie und wo erhalte ich Informationen? Du solltest deine Familie, Freunde sowie Bekannte darauf ansprechen, welche Berufserfahrungen sie haben. Sie können dir einen ersten Eindruck verschaffen und dich mit Informationen aus erster Hand versorgen. Du kannst dem Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit einen Besuch abstatten. Dort steht dir ein breit gefächertes Informations- und Medienangebot zur Verfügung. Bei der Agentur für Arbeit kannst du dich persönlich beraten lassen. Bei diesem Gespräch gehen die Berufsberater speziell auf dich als Person sowie auf deine Stärken und Schwächen ein. Somit können dir potenzielle Ausbildungswege vorgeschlagen werden. Im Internet findest du Auskünfte zu Branchen und Berufen. Auf den Homepages der Betriebe kannst du dich genauer über einen Betrieb informieren und dir wichtige Informationen für eventuelle Vorstellungsgespräche besorgen. Einen weiteren Einblick in Berufe sowie in spezielle Bertriebe bekommst du, indem du dich mit diesen per E-Mail, Post oder auch Telefon in Verbindung setzt und weitere Informationsbroschüren anforderst.

Wo finde ich konkrete Adressen von Unternehmen, die ausbilden? • Industrie-

und Handelskammer, www.ihk-bonn.de www.hwk-koeln.de • Agentur für Arbeit, Jobbörse unter: www.arbeitsagentur.de • Branchenvereinigungen und Berufsverbände • Behörden • Gelbe Seiten • Aushänge • TAKE! Magazin für junge Leute • Handwerkskammer,

Sie möchten beruflich gut ankommen? Dann sollten wir uns kennenlernen. Starten Sie Ihre Karriere mit Biss in den Bereichen Gastronomie oder Hotellerie.

Für 2015 bieten wir Ausbildungsmöglichkeiten in den Berufen

Hotelfachfrau/-mann Restaurantfachfrau/-mann Köchin/Koch

Bewerbungsunterlagen bitte an:

Katholisch-Soziales Institut • Herrn Roberto Rosso Selhofer Straße 11 • 53604 Bad Honnef • info@ksi.de


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Das Berufsinformationszentrum Der schönste Ort zur Berufsorientierung! Nach über dreißigjährigem Bestehen entstand im Herbst 2013 nach umfangreicher Renovierung und Umbau in der Agentur für Arbeit in Bonn ein BiZ mit einem komplett überarbeiteten Raumkonzept. Das BiZ steht euch nun wieder als Selbstinformationseinrichtung in allen Fragen rund um die Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche zur Verfügung. Schließlich sind gründliche Informationen und Recherchen grundlegende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Berufswahl. Was ist neu am BiZ? Das moderne Raumkonzept mit den vier farblich unterschiedlich gestalteten Themeninseln „Ausbildung und Studium“, „Arbeit und Beruf“, „Bewerbung“ und „Ausland“ bietet euch die Möglichkeit, euch schnell und umfassend bei der Suche nach beruflichen Perspektiven zu orientieren. Auch bei der Technik wurde aufgerüstet: Die Themeninseln

vereinen digitale Medien, moderne Internetarbeitsplätze und die klassischen Broschüren zu einem ganzheitlichen Informationsangebot. Dabei bieten euch die Internetarbeitsplätze einen schnellen und kostenlosen Zugang zu Portalen wie z.B. BERUFENET, KURSNET oder der JOBBÖRSE und erleichtern damit sowohl die Informationsgewinnung als auch die Ausbildungssuche. An den Bewerber-PCs könnt ihr eure Bewerbungsunterlagen vor Ort erstellen, überarbeiten und an den bereitgestellten Druckern ausdrucken. Die Profis vom BiZ-Team geben gerne Auskunft, wenn es um Fragen zur Informationssuche oder Nutzung der Medien geht. Falls ihr das neue BiZ noch nicht kennt, kommt doch einfach mal vorbei! Die Kontaktdaten und die Öffnungszeiten findet ihr unten auf dieser Seite.

BiZ Bonn Agentur für Arbeit Bonn Villemombler Straße 101 53123 Bonn-Lengsdorf Tel.: 02 28.9 24-12 01 Fax: 02 28.9 24-14 37 Bonn.BiZ@arbeitsagentur.de

Selbstinformationseinrichtung Agentur für Arbeit Siegburg Schumannstraße 7 53721 Siegburg Tel.: 0 22 41.3 00-0 Fax: 0 22 41.3 00-149 Siegburg@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten: Montags bis mittwochs: 7.30–16.00 Uhr | Donnerstags: 7.30–18.00 Uhr | Freitags: 7.30–13.00 Uhr

07


08

Die Junge Wirtschaft

THE EUROPEAN RAIL COMPANY

Herausforderung für den Praktiker Wir sind ein innovatives und expandierendes Unternehmen der Lebensmittelindustrie, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von frischen Lebensmitteln – insbesondere hochwertiger Convenienceprodukte, Wurst- und Schinkenwaren – spezialisiert hat.

§

gsbeginn

n Ausbildu Wir suchen Auszubildende

8.2014

am§01.0

§§ zum§Fleischer§(m/w) §§ zum§Industriekaufmann§(m/w) §§ zur§Fachkraft§für§Lagerlogistik§(m/w) §§ zur§Fachkraft§für§Lebensmitteltechnik§(m/w)§ § §

§§§ § §§ § §S

§

end en § Sie§I §§ § hre§vol §§§§ lständigen Bew erbung sunterlagen§an:§

Willms-Fleisch GmbH Personalabteilung Felderhoferbrücke 15 53809 Ruppichteroth Telefon: 0 22 95 / 92 09-31 m.loehe@willms-fleisch.de

Die TXLOGISTIK AG ist ein junges und modernes Eisenbahnverkehrsunternehmen, dass für viel Bewegung auf dem europäischen Schienengüterverkehrsmarkt sorgt. Wir deenieren die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene neu. Zu unseren Kunden zählen füh führende Logistik- und Industrieunternehmen in Europa. Für unseren Standort in Bad Honnef (ab Mai 2015 in Troisdorf-Spich) bieten wir ab 01.08.2014 folgende Ausbildungsplätze an:

Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung m/w Logi

Voraussetzung: Realschulabschluss oder Fachhochschulreife

Fachinformatiker für Systemintegration m/w

Voraussetzung: Realschulabschluss oder Fachhochschulreife Nac Nachfolgenden dualen Studiengang bieten wir ab 01.08.2015 an:

Kaufmann m/w für Spedition und Logistikdienstleistung im Rahmen des dualen Studienganges Logistikmanagement (EUFH) Voraussetzung: Fachhochschulreife Weitere Informationen zu den Ausbildungsplätzen nden Sie unter www.txlogistik.eu/karriere Wir bieten die Option zur Übernahme bei erfolgreich absolvierter Ausbildung und vielfältige Qualiizierungsmöglichkeiten in Deutschland und in unseren europäischen Tochtergesellschaaen. Bewerben Sie sich: TX Logistik AG Rhöndorfer Str. 85 53604 Bad Honnef Frau Sabine Gitsels Tel.: 02224 779 519 jo E-Mail: jobs@txlogistik.eu

txlogistik.eu/karriere


Das Magazin f端r junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubiatlas.de

03


10

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

Aus drei mach eins Kaufmann/-frau für Büromanagement – der neue Ausbildungsberuf in der Bürowelt!

Sie suchen eine neue Herausforderung, interessieren sich für den Umgang mit moderner Technik, arbeiten gerne im Team und möchten einen wichtigen Beitrag zur regionalen Versorgung mit dem Lebensmittel Nummer 1 – Trinkwasser – beitragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2014 Auszubildende für die Berufe

Industriemechaniker/in Instandsetzung • Herstellung und Reparatur von Geräteteilen und Baugruppen für Maschinen und Aufbereitungsanlagen u. deren Einrichtung • Generelle Fertigung von Ersatzteilen, Wartung und Instandsetzung in Aufbereitungs- und Verteilungsanlagen

Elektroniker/in Betriebstechnik Jetzt informieren und bewerben: Herrn Dieter Gasper 02241/128-513 Frau Melanie Gödtner 02241/128-104 www.wahnbachwasser.de Ihre vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.03.2014 auf dem Postweg (keine E-Mail) an Wahnbachtalsperrenverband Siegelsknippen, 53721 Siegburg

• Installation, Wartung, und Reparatur von elektrischen Betriebsanlagen, Schalt- und Steueranlagen sowie Anlagen der Energieversorgung Sie werden fachbezogen ausgebildet. Die Ausbildung findet hauptsächlich in unseren Betriebsstätten im Raum Siegburg statt. Darüber hinaus erhalten Sie, soweit es im Rahmen Ihrer Ausbildung erforderlich ist, eine ergänzende Ausbildung in Überbetrieblichen Lehrgängen.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de Sonderheft Ausbildung & Bewerbung 2012 2011

Ab dem 1. August 2014 wird ein neuer Beruf ausgebildet. Wir nehmen Abschied von ,,Bürokaufmann/-frau“, ,,Kaufmann/-frau für Bürokommunikation“ und ,,Fachangestellte/-r für Bürokommunikation“ und begrüßen den/die ,,Kaufmann/-frau für Büromanagement“. Die drei alten Ausbildungsberufe aus dem Jahr 1991 werden zu einem neuen Ausbildungsberuf zusammengeführt.

Was tun Kaufleute für Büromanagement? Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe. Sie übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben, koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Dabei kooperieren und kommunizieren sie mit internen und externen Partnern. Sie sind in Unternehmen, Betrieben und Institutionen unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben.

Was ist neu? Es gibt verschiedene Kernqualifikationen. Diese werden in Büroprozesse und Geschäftsprozesse unterteilt. Zu den Büroprozessen gehören die Terminplanung, der Posteingang und der Postausgang, die Textverarbeitung und die Datensicherung. Unter Geschäftsprozessen versteht man die Auftragsbearbeitung, den Kundenservice, die Materialplanung und die Personaleinsatzplanung. Über die Kernqualifikationen hinaus können noch zwei von zehn sogenannten Wahlqualifikationen (WQ) mit einer Ausbildungsdauer von jeweils fünf Monaten gewählt werden. Durch die Wahlqualifikationen kann der Ausbildungsbetrieb Ausbildungsinhalte selbst definieren, d. h. eigene Schwerpunkte während der Ausbildung festlegen.

Die Ausbildungsordnung sieht folgende Wahlqualifikationen vor: 1. Auftragssteuerung und –koordination 2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 3. Kaufmännische Abläufe in KMU 4. Einkauf und Logistik 5. Personalwirtschaft 6. Marketing und Vertrieb 7. Assistenz und Sekretariat 8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement 9. Verwaltung und Recht 10. Öffentliche Finanzwirtschaft

Die Abschlussprüfung Neben der neuen Ausbildung wird auch eine neue Abschlussprüfung kommen. Die bisherige Zwischenprüfung entfällt komplett. Mitte des zweiten Ausbildungsjahres wird der erste Teil der Abschlussprüfung computergestützt stattfinden. Am Ende des dritten Ausbildungsjahres folgt dann der zweite Teil der Abschlussprüfung.

Bachelor of Laws / Bachelor of Arts

Ausbildung in der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises

Das 3-jährige duale Studium unterteilt sich in ein fachwissenschaftliches Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln (20 Monate) und in ein fachpraktisches Studium in der Kreisverwaltung (16 Monate). Vorbildungsvoraussetzung ist Abitur oder die uneingeschränkte Fachhochschulreife.

Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt Während der 2-jährigen dualen Ausbildung erhalten Sie Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche der Kreisverwaltung. Die theoretische Ausbildung erfolgt am Rheinischen Studieninstitut in Köln. Vorbildungsvoraussetzung ist die Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife – schulischer Teil.

In unseren Ausbildungsberufen erwartet Sie ein interessantes, umfangreiches und vielseitiges Aufgaben-

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

spektrum sowie eine attraktive Ausbildungsvergütung.

Die 3-jährige duale Ausbildung erfolgt in verschiedenen Ämtern der Kreisverwaltung sowie am Berufskolleg. Die Abschlussprüfung erfolgt vor der IHK. Vorbildungsvoraussetzung ist Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss.

Wenn Sie an Teamarbeit, Kreativität, Eigeninitiative Realisation: www.schaab-pr.de, Siegburg

und Eigenverantwortung im Sinne einer kundenorientierten Aufgabenerfüllung interessiert sind, dann bewerben Sie sich beim Rhein-Sieg-Kreis.

Weitere Informationen (auch zu den Bewerbungsfristen) unter www.rhein-sieg-kreis.de

Rhein-Sieg-Kreis | Der Landrat | Personalangelegenheiten Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

11 11


12

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

Berufe.tv

Das audiovisuelle Angebot der Bundesagentur für Arbeit Was macht eigentlich ein Feinwerkmechaniker? Und wusstest du, dass es landwirtschaftliche Berufe gibt, für die man studieren muss? Auf der Internetseite Berufe.tv der Bundesagentur für Arbeit, findest du über 300 anschauliche Filme, die dir in jeweils ungefähr fünf bis zehn Minuten Filmdauer genau diese Fragen zu den jeweiligen Berufen beantworten können. Das Besondere: Auszubildende und Studierende geben dir einen kurzen Einblick in ihren Ausbildungsalltag, erläutern, worum es in ihrem Beruf geht und welche Chancen im Berufsleben nach der Ausbildung warten. Berufe.tv wird regelmäßig aktualisiert und ständig kommen neue, interessante Berufe dazu.

Seit Einführung im Jahr 2010 haben dieses Angebot bereits Tausende genutzt. Die App dazu ist die Nummer 1 im Bereich „Bildung“! Überzeuge dich selbst davon. Rein ins Netz und „Film ab“!

Übrigens

Vom Praktikum zum Ausbildungsplatz

ir Berufe.tv Du kannst d los als App auch kosten one oder auf dein iPh -Smartdein Android en. load phone down

Jeder hat schon einmal von der Zeit der Bewerbungen und der Einstellungstests gehört, dem langen Warten und Hoffen, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden. Doch nicht jeder kann in einem Einstellungstest überzeugen und beweisen, dass er anpassungsfähig ist oder Teamfähigkeit besitzt. Ein freiwilliges Praktikum bei den einzelnen Ausbildungsbetrieben ist deshalb eine super Chance, sich zu beweisen. Der/die Bewerber/-in kann durch dieses Praktikum sein/ihr Interesse an dem zu erlernenden Ausbildungsberuf und Ausbildungsbetrieb bekunden. Dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb gibt ein Praktikum die Möglichkeit, sich ein persönliches Bild seiner Bewerber/-innen zu machen, im Gegensatz zu einem Einstellungstest. Das persönliche Bild, welches Ausbidungsbetriebe in der Praktikumzeit bekommen, ist oft überzeugender als ein Einstellungstest.

Du suchst Praktikumsstellen? Kein Problem, im neuen Praktikumsplaner und im Internet unter: www.praktikumsplaner.de findest du bestimmt etwas Passendes für dich!

Vielen Bewerberinnen und Bewerbern hat ein freiwilliges Praktikum geholfen, einen guten Ausbildungsplatz zu finden. In dieser Zeit können sie die Ausbildungsbetriebe von sich überzeugen, obwohl sie vielleicht im Einstellungstest nicht zu den Besten gehörten. Für die Bewerber/-innen selbst können solche freiwilligen Praktika eine gute Einstiegsmöglichkeit sein, um den Ausbildungsbetrieb noch besser kennenzulernen.


Ein „Steyler“ Start ins Berufsleben!

www.steyler-bank.de

Entscheide Dich für eine Ausbildung, die Sinn macht!

Ausbildung oder duales Studium?

Du bist motiviert, leistungsstark und arbeitest gerne selbstständig? Du hast Freude an sozialem Engagement? Dann bist Du bei uns richtig!

Bankkaufmann/-frau

Bei der Steyler Bank und der Steyler Mission erhältst Du eine solide Ausbildung. Zugleich hilfst Du Menschen, die in Not sind. Denn Steyler Bank und Steyler Mission sind Einrichtungen der Steyler Missionare, einer der größten katholischen Ordensgemeinschaften, die sich ganz gezielt für Menschen einsetzen, die unsere Hilfe benötigen. Jetzt online in www.steyler-a

formieren

usbildung.de

www.steyler-mission.de | www.steyler-bank.de

auch mit dualem Studium

Kaufleute für Büromanagement

auch mit Doppelqualifikation FHR+ oder mit dualem Studium

Bewirb Dich jetzt! Steyler Mission und Steyler Bank Elke Klein, Personalreferentin Arnold-Janssen-Straße 22 53757 Sankt Augustin E-Mail: e.klein@steyler-bank.de Telefon: 02241 / 120 54 44


14

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

SERVICE

Alles Wichtige zusammen Der „Berufswahlpass plus“ – dein Ausweis über deine Berufsvorbereitung Ohne einen persönlichen Ausweis kommt man im Leben nicht sehr weit. Dein Ausweis sagt Wichtiges über dich als Person aus und gibt dem, der danach fragt, ein Bild über dich. Im Berufsleben ist es sehr ähnlich. Arbeitgeber wollen sich ein Bild über die Bewerber/-innen machen, bevor sie ihnen die Chance für ein Praktikum oder eine Ausbildungsstelle geben. Sie wollen wissen, ob die Jugendlichen künftige Aufgaben übernehmen können. Doch wie kannst du nachweisen, dass deine Interessen und Stärken zur gewünschten Stelle passen? Aus diesem Grund gibt es seit einigen Jahren in der Region Bonn/Rhein-Sieg den Berufswahlpass plus. Der Berufswahlpass plus ist eine Mappe, in der Informationen bereits ab der achten Klasse gesammelt werden. In die Mappe gehören die Nachweise über alle Erfahrungen, die zur Berufsorientierung beigetragen haben. Besonders wichtig sind z. B. der Ergebnisbogen der Potenzialanalyse an deiner Schule, Nachweise über praktische Erfahrungen im Betriebspraktikum, Dokumente zur Mitarbeit an Schulprojekten oder in einer Schülerfirma, Nachweise über Ferienjobs oder auch ehrenamtliches Engagement. Alle diese Dokumente zeigen viel von deiner Persönlichkeit, deinen Interessen und Fähigkeiten.

Je mehr die Mappe gefüllt ist, desto besser ergibt sich ein Eindruck über dich, der etwas darüber aussagt, ob du der/ die Richtige für deine angestrebte Stelle bist. Der Berufswahlpass plus wird schon an vielen Schulen in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis genutzt. Bestenfalls hast du ihn bereits durch deine Schule erhalten. Seit der Einführung des Passes für die Region im Mai 2010 nutzen immer mehr Schulen den Pass als Standard. Dies ist auch beabsichtigt. Für die Unternehmen und Schulen ist es von großem Vorteil, dass nicht jede/r Bewerber/-in unterschiedliche Bewerbungsunterlagen einreicht, sondern eine einheitliche Fassung, wodurch sich Unternehmen und Schulen besser ein Bild über ihre Bewerber/-innen machen können. Auf der anderen Seite ist es auch ein Vorteil für dich als Bewerber/ -in, da du die wichtigsten Dokumente gebündelt hast und so selbst einen besseren Überblick bekommst. Um dich während deiner Berufswegplanung gut zu beraten, ist der Berufswahlpass plus eine sehr wichtige Grundlage für den/die Berater/-in der Arbeitsagentur oder der Jugendberufshilfe. Du solltest ihn daher auch zu allen Beratungsterminen dabeihaben und vorlegen!

Bei Fragen zum Berufswahlpass plus wende dich am besten an deine Lehrerin oder deinen Lehrer für Studien- und Berufswahlorientierung.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Die Anforderungen Hier findest du Infos zu Fähigkeiten und Fertigkeiten, die dir als Orientierung dienen sollen.

Grundsteine Teamfähigkeit

Belastbarkeit

Konfliktfähigkeit

Sorgfalt und Ordnungssinn

Füge dich ins Team ein und arbeite nicht nur auf eigene Faust.

Du musst Konflikten nicht aus dem Weg gehen. Geh sie aber vernünftig an und rede über das, was dir nicht gefällt.

Lass dich nicht unterkriegen, wenn dir etwas nicht gelingt. Arbeite dich Stück für Stück ans Ziel!

Halte deinen Arbeitsplatz sauber, so kannst du Aufgaben schneller erledigen und behältst den Überblick.

Beherrschung der deutschen Sprache

Toleranz

Beurteile andere nicht nach Nationalität, Aussehen oder Ähnlichem, nimm sie, wie sie sind!

Zuverlässigkeit

Sei pünktlich, nicht nur am ersten Arbeitstag!

Lern- und Leistungsbereitschaft Lerne und bemühe dich, alles zu verstehen, denn nur so erreichst du deine Ziele!

Drücke dich deutlich aus, denn dann wirst du dich mit Kunden besser verständigen können und auch das Schreiben von Geschäftsbriefen wird dir leichter fallen.

Beherrschung von Rechentechniken

Lass dich nicht von Zahlen abschrecken. Wenn du dich etwas mehr damit befasst, wirst du schnell merken, dass sie dir im Leben weiterhelfen.

Berufsspezifische Kenntnisse Naturwissenschaftliche Kenntnisse

Grundlegendes Verständnis in den Bereichen Biologie, Technik, Chemie oder Physik können von Vorteil sein.

Fremdsprachenkenntnisse

Fertigkeiten im IT-Bereich

Sie sind fast überall erwünscht. Vor allem Englisch!

Grundkenntnisse in Word, Excel und Internetnutzung sind ein MUSS!

DU HAST EIN HÄNDCHEN FÜR STARKE LEISTUNG! Bewirb Dich jetzt!

www.georg-jordan.de/azubis

15


16

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

Die duale Berufsausbildung Zwei Lernorte vermitteln Theorie und Praxis Das duale System der Berufsausbildung an zwei Lernorten genießt weltweit ein hohes Ansehen, weil es sehr praxisorientiert ist und Theorie und Praxis sinnvoll miteinander verknüpft: Der Auszubildende lernt an drei bis vier Tagen in der Woche am Lernort Betrieb und an einem oder zwei Tagen am Lernort Berufsschule. In zahlreichen Arbeitskreisen vereinbaren Ausbilder und Berufsschullehrer zeitliche und inhaltliche Modelle. Der Berufsschulunterricht kann nach Wunsch der Betriebe in Teilzeit, d. h. wöchentlich, oder in festen Blöcken über mehrere Wochen an den Berufskollegs stattfinden. Die betrieblichen Ausbildungsinhalte werden mit den schulischen Rahmenplänen für den Unterricht in der Berufsschule abgestimmt.

n kann ereiche B n e h ? In welc eruf erlernen nB e l, in e h H ic nd ande

dustrie u reichen In der LandwirtIn den Be in erk oder , bei im Handw entlichen Dienst chtsff ö Re i e im schaft, n oder b Apotheke ratern. in , n te Ärz erbe und Steu anwälten n ännische n, kaufm In soziale chen Bereichen. nis oder tech

In der modernen Lehre stehen heute selbstständiges Handeln, Eigeninitiative und Teamgeist im Vordergrund. In der Berufsschule wird deshalb schon lange nicht mehr nur Faktenwissen gepaukt: Es geht dort um Wissen und Können, das die Fachkompetenz genauso fördert wie die Sozial- und Methodenkompetenz. Schließlich arbeiten Facharbeiter wie Fachangestellte heute viel mehr in Teams zusammen als früher. Da sind keine Einzelkämpfer gefragt, sondern engagierte junge Leute, die gelernt haben, Wissen aufzunehmen, es im Gespräch anzuwenden und mit den richtigen Methoden zum Ergebnis zu kommen. Wer sich nach der Ausbildung noch mehr zutraut und sich gezielt weiterbildet, kann auch ohne Studium Führungspositionen erreichen.

Welche n abschl Schuluss br auche Welche V ich? orb

ildung n ist, entsc otwendig he dem ausg idet der Betrieb, in ebildet w erden so ll. Das kom mt erlernt w auf den Beruf, d er erd Anforderu en soll, und auf die ngen der Schule a n.

h? be ich mic Wann bewer lich, früh wie mög Am besten so e hr Ja 1½ s bi 1 d. h. ungefähr g. un ild sb nn der Au vor dem Begi

Anmeldehulen haben Die meisten Sc alten werden müssen. ngeh fristen, die ei

Konkrete Fragen zur dualen ( ) und schulischen ( ) Berufsausbildung im Vergleich

ne ich? Wo ler ieb

tr dungsbe Im Ausbil erufsschule. B er und in d nd chulen u An den S ch in au teilweise etrieben. sb m u k ti k Pra

dauert Wie lange dung? il b die Aus

g dauert in Die Ausbildun e. bis 3½ Jahr der Regel 2 Jahre. uf 1 bis 3½ Je nach Ber

In welcher Fo rm lerne ich?

Unterricht in der Berufsschule einbis zweimal pro W oche bzw. im Block unterricht und die Praxis im Betrieb. Vollzeitunterricht in der Schule mit Praktika.


17

Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Deutscher Qualifikationsrahmen (DQR)

Mit dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen wird erstmals ein umfassendes, bildungsbereichsübergreifendes Profil der in Deutschland erworbenen Kompetenzen vorgelegt. Promotion

8

Strategischer Professional (IT), gleichrangig mit Master

7

Meister, Fachwirt, Fachkaufmann u. a., gleichrangig mit Bachelor

6

IT-Spezialist (Zertifizierter), Servicetechniker (Geprüfter)

5

Ausbildungsberufe 3- und 3½-jährig

e ich bekomm ionen Woher a form t n I e ? r e näh e Hilfe nanziell fi r e b rbeit. ü ntur für A

rbe Wo bewe

? ich mich

en, die den Bei Betrieb ngsberuf n Ausbildu gewünschte örden. eh oder bei B ausbilden, ule.

An der Sch

3

Einstiegsqualifizierung, Berufsfachschule

2

Berufsausbildungsvorbereitung

1

rderung.

ildungsfö

für Ausb eim Amt

B

Ausbildungsberufe 2-jährig

ge

rtlichen A

Bei der ö

Wie viel verd iene ich?

Die Höhe der Ausbildungsvergütung va riiert je nach Beruf (siehe au ch S. 62). In den meisten Fällen ohne Be zahlung. An privat en Schulen m uss Schulgeld geza hlt werden.

4

e finanziell Welche t es? Hilfe gib fe (BAB). hil

ildungsbei

Berufsausb

ngen rraussetzu timmte Vo dem ch a n Wenn bes fe il gibt es H , d n esetz si sg t g ll n erfü ngsförderu u d il sb u a Bundes (BAföG).


18

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

Marc Berg

é Ga

rcia hat am „M obiPro-EU“ Projekt teil genommen und berich tet von seinen Erfa hrungen. E R FA H R U N G S B E R I C H T

Barcelona-Projekt Deutschland besitzt ein ausgeprägtes duales Berufsausbildungssystem. Die Bundesregierung Deutschland bietet im Rahmen des Mobilitätsprogrammes „MobiPro-EU“ ausbildungsinteressierten Jugendlichen im Alter von 18 bis 35 Jahren aus Europa, die aufgrund ihrer Herkunft nur geringe berufliche Perspektiven haben, eine

betriebliche Berufsausbildung in Deutschland an. Zudem ist „MobiPro-EU“ mit einem sehr guten Förderprogramm ausgestattet und ermöglicht so den jungen Menschen einen leichteren Start in Deutschland. Weitere Informationen sind im Internet zu erhalten unter: www.thejobofmylife.de

Mitte August 2013 begrüßte die IHK Bonn/Rhein-Sieg die ersten vier Jugendlichen aus Barcelona zu einem zweitägigen Bewerbungsgespräch. Einer der Jugendlichen gab uns ein kleines Feedback. Er absolvierte zunächst in Deutschland ein dreimonatiges Praktikum über „MobiPro-EU“ und anschließend eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättenbereich.

Wie bist du auf das Projekt gekommen? Das Projekt wurde mir von der IHK Barcelona angeboten. Dies war eine sehr gute Möglichkeit für mich.

Wie war es für dich, als du nach Deutschland gekommen bist? Anfangs war es schwer bezüglich der Sprache, aber der Sprachkurs hat mir sehr geholfen, ebenso die Mitarbeiter in meinem Betrieb.

Bist du gerne in Deutschland? Ja, mir gefällt es hier sehr gut und ich möchte gerne hier bleiben. Am meisten freue ich mich darüber, hier eine Ausbildung machen zu dürfen.

Wie läuft es in deinem Praktikum? Es macht mir sehr viel Spaß und durch meine Arbeit und meine Kollegen kann ich mein Deutsch enorm verbessern.

Welche Erfahrungen hast du bisher gesammelt? Ich habe viele neue Freunde, die deutsche Kultur und die Stadt Bonn kennengelernt.

Würdest du das Projekt weiterempfehlen? Ja, würde ich, aber es hängt von einem selber ab, ich habe mich sehr für Deutschland interessiert und finde das duale Berufsausbildungssystem hier sehr gut, daher habe ich die Chance ergriffen, hier eine Ausbildung zu beginnen.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Bildung,

die prägt.

Vollzeit oder berufsbegleitend studieren Die Hochschule Fresenius bietet mit ihren Schools eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis: Bei uns lernen Sie von hochschulerfahrenen Praktikern und praxiserprobten Hochschullehrern! Business School · Media School · Psychology School INTEBUS - International Business School · Business Academy Fresenius

C

M

www.hs-fresenius.de

Y

CM

MY

140224_ANZ_JungeWirtschaft_89x121_cyan.indd 1

25.02.14 10:45 CY

CMY

K

Wir leisten Widerstand Jetzt bewerben unter erfolgschancen@gino.de Ausbildungsstart ist der 01.08.2015

Blasformtechnik ist unsere Passion Ihre Passion ist unsere Zukunft Mit unserer innovativen Extrusionsblasformtechnik prägen wir seit über 75 Jahren die Kunststoffbranche. Heutzutage setzt eine weltweite Kundschaft aus unterschiedlichsten Industriezweigen auf das Know-how einer Marke, die für Qualität und Zuverlässigkeit steht. Für den zukünftigen Ausbau unserer Marke suchen wir Teamplayer mit einer Passion für Innovationen.

GINO AG Elektrotechnische Fabrik Personalabteilung Friedrich-Wöhler-Straße 65 53117 Bonn

Mehr Informationen erhalten Sie unter: Ausbildung am Standort Bonn: p Industriemechaniker p Elektroniker für Betriebstechnik

Alle Informationen über Ausbildungsplätze mit Zukunft auf www.gino.de

www.kautex-group.com

19


20

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

INTERVIEW

Engagement und Offenheit! Severine Kurz, Immobilienkauffrau, zeigt jungen Menschen den Weg in einen Beruf mit Perspektive und Zukunft.

m

6

S E V E R I N E K U R Z , Inhaberin der Immobilienfirma SKRE

Professionals in Bonn, arbeitet erfolgreich selbstständig. Scannt den QR-Code auf dieser Seite mit eurem Smartphone ein und kommt so direkt zum Berufs-Check-Video unter: www.azubi-atlas.de

Wir bilden aus und unterstützen Jugendliche bei ihrer Ausbildung

„Mechatroniker ist mehr als nur ein Beruf. Die vielseitigen Betätigungsfelder, eben von der Mechanik bis weit über die Elektronik hinaus, ermöglichen vor allem ein breites Spektrum für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Wer Leidenschaft und Interesse an der Technik mitbringt, für den ist

Start in den Beruf

Mechatroniker genau das Richtige."

MECHATRONIKER

Jürgen Engelländer, Ausbildung zum Mechatroniker bei Schwarzkopf & Henkel Production Europe Gmbh & Co. KG, Auhausen

Bei Kärcher erlernen junge Menschen ihre Berufe von Grund auf, praxisnah und nach " neuesten Methoden. Als Familienunternehmen legen wir großen Wert auf die Vermittlung von Werten, sozialem Verhalten und Umweltbewusstsein. Der ideale Bewerber hat Freude an seinen Aufgaben. Er bringt handwerkliches Geschick mit, interessiert sich für technische Abläufe und beteiligt sich aktiv, selbstbewusst und zuverlässig an der Ausbildung.“ Rüdiger Bechstein, Personalleiter bei der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

MECHATRONIKER

Start in den Beruf

METALL Best.-Nr. A/10

INDUSTRIELLE

METALLBERUFE Industriemechaniker/-in Anlagenmechaniker/-in Konstruktionsmechaniker/-in Werkzeugmechaniker/-in Zerspanungsmechaniker/-in

Best.-Nr. A/11

www.dihk-bildungs-gmbh.de


Realisation: www.schaab-pr.de, Siegburg

UNIKATE GESUCHT Vielseitige Aufgaben in einem unverwechselbaren Unternehmen mit einzigartigen Marken – dafür steht die Firma HARIBO mit mehr als 6.000 Mitarbeitern weltweit. Auch in Zukunft wollen wir auf Erfolgskurs bleiben – dafür setzen wir auf qualifizierte und aufgeschlossene Berufsstarter.

Bewerben Sie sich jetzt für eine Ausbildung

detnaW !ssiB tim sibuzA la roV„ os - “tätilauQ mel nretnU sad tetual n thcin red ottomsnemhe ilauQ eid hcrud ru udorP reresnu tät hcua nrednos ,etk snu nethcöm eiS udlibsuA renie ni n g a u c h v o n I h r e enie rüf hcis tätilauQ n

gnudlibsuA

muz uakeirtsudnI ruz/ uarffuak-/nnamf uz/muz ni-/rekinortkelE r nhcetsbeirteB rüf uz/muz ahcemeirtsudnI r csaM rüf ni-/rekin ruz f )w/m( tfarkhcaF ü r L e b e n s m i t t e l t inhce ruz/muz dnu -nenihcsaM A n l a g e n f ü h r e r / i-

zum/zur Industriekaufmann/-kauffrau zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik zum/zur Mechatroniker/-in zum/zur Industriemechaniker/in für Maschinen- & Anlagenbau zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w) A

renie tiM F mi gnudlibsuA mhenretnuneilima etkudorP negeil OBIRAH ne E muz riw nerhüf resnu hcua ,glofr csiteroeht nednedlibuzsuA e hcsitkarp dnu h o p t i m a l a u f d a s vlosba rov nebelsfureB gnudlibsuA netrei s t e h e n I h n e n b e IRAH i effo nerüT ella OB eiS nneW älrevuZ hcrud hcis sgnutsieL ,tiekgiss reweb eiwos tfahcstiereb !tztej hcis eiS neb

Mit einer Ausbildung im Familienunternehmen HARIBO liegen Sie goldrichtig. Nicht nur unsere Produkte führen wir zum Erfolg, auch unsere Auszubildenden werden in ihrer Ausbildungszeit theoretisch und praktisch optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung stehen Ihnen bei HARIBO alle Türen offen.

T SSTAR G N U D t! Augus USBIL jährlic

h ab 1

.

rpsgnudlibsuA eiD netrats emmargo ilrhäj .tsuguA .1 muz hc .moc.obirah.www

retnu sofnI rheM

Wenn Sie sich durch Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft sowie Teamfähigkeit auszeichnen, dann bewerben Sie sich jetzt! Mehr Infos unter: www.haribo.com

HARIBO MACHT KINDER FROH UND ERWACHSENE EBENSO


22

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S WA H L

NETZTOOL

Die Lehrstellenbörse der IHKs Kompetenz von den Ausbildungsprofis

Ansprechpartnerin Stephanie Schäfer Tel.: 02 28.22 84-1 50 E-Mail: schaefer@bonn.ihk.de

Kostenlose App Ab sofort gibt es eine App zur IHK-Lehrstellenbörse, die ihr im Google Play Store und im App Store downloaden könnt. https://play.google.com/store/search?q=ihk%20lehrstellenb%C3%B6rse Somit habt ihr die Möglichkeit, auch unterwegs nach freien Ausbildungsplätzen zu suchen! Neben der Suche nach Angeboten sind außerdem eine Merkliste, eine Suche nach Interessen und Berufs-Steckbriefen verfügbar. Weitere Features wie z. B. das Anlegen eines Profils (Registrierung und Login), die Benachrichtigung des Nutzers beim Eingang neuer Angebote oder die Synchronisation der Merkliste mit der Webseite werden in Kürze durch ein Update folgen. Schaut doch mal rein – und viel Spaß beim Durchstöbern!


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Übrigens

e Die Webseit dein Smartist auch für net. Deshalb phone geeig nter: t mal rein u schau direk e.de rstellenboers h le k h .i w w w

Lehrstellen bleiben zunehmend „Leerstellen“ immer häufiger können die Unternehmen in Deutschland ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen. Die neue, bundesweite Lehrstellenbörse der Industrieund Handelskammern soll helfen, das zu ändern.

Schnell und komfortabel: Die Lehrstellenbörse für Jugendliche! In der Lehrstellenbörse der deutschen Industrie- und Handelskammern findest du deinen Ausbildungsplatz. Suche in deiner Region oder bundesweit nach deinem Wunschberuf und Ausbildungsbetrieb. Wie an einer echten Börse bringt sie dich mit Angeboten ausbildungsberechtigter Unternehmen zusammen.

Ausbildungsplätze finden – in der Region oder deutschlandweit:

Realisation:

.de, www.schaab-pr

Siegburg

Die Lehrstellenbörse stellt nicht nur Angebote bereit, die sich auf einen Ausbildungsplatz in deiner Region beziehen, sondern sie zielt auch auf diejenigen ab,

e

n-su.d

ung-b

usbild www.a e onlin Hier trieren! regis

H FLIC BERU STARTEN H DURC

die sich für einen speziellen Beruf interessieren, der nicht überall angeboten wird, oder die räumlich einen „Tapetenwechsel“ verwirklichen wollen.

Finde deinen Beruf: Wenn du noch keine konkrete Idee für deinen zukünftigen Beruf hast, hilft dir die IHK-Lehrstellenbörse dabei, den richtigen zu finden. Mit umfangreichen Steckbriefen informiert die Lehrstellenbörse über zahlreiche Berufsbilder. Im „Talentcheck“ kannst du herausfinden, welche Angebote am besten zu deinen Fähigkeiten und Interessen passen. Sechs Kompetenzgruppen helfen bei der Eingrenzung. Entsprechend deinen Kriterien werden dir passende Berufe und Berufsgruppen vorgestellt. Du siehst sofort, ob für deinen Wunschberuf schon ein Lehrstellenplatz in der IHK-Lehrstellenbörse eingetragen ist. Bei vielen Berufen sind auch Videos zur Erklärung hinzugefügt, welche du dir auf der Seite ansehen kannst.

Passgenaue Vermittlung Die „Passgenaue Vermittlung“ bringt Betriebe, die ausbilden möchten, und Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, zusammen. Dabei wird bereits im Vorfeld genau geschaut, wie gut deine Stärken und Fähigkeiten zu den jeweiligen Anforderungen des Unternehmens passen. Die Ausbildungskoordinatorinnen der IHK-Ausbildungsvermittlung helfen dir auch in persönlichen Gesprächen weiter, sie beraten dich zum Thema Ausbildung, prüfen deine Bewerbungsunterlagen und geben dir Tipps für Vorstellungsgespräche und Einstellungstests. Außerdem haben sie den Überblick, welche Betriebe aktuell einen freien Ausbildungsplatz haben. Registriere dich unter: www.ausbildung-bn-su.de

23


24

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

BEWERBUNGSSCHREIBEN

Der erste Eindruck zählt!

Die Bewerbung Die erste Schullaufbahn geht langsam zu Ende, darauf folgt meist die Ausbildung. Jetzt heißt es, sich rechtzeitig um einen Ausbildungsplatz zu kümmern und zu bewerben.

einzig richtige Lösung: Es sind lediglich Lösungsansätze und Beispiele, an denen du dich orientieren kannst. Deine Bewerbung muss immer individuell an die ausgeschriebene Stelle und das Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, angepasst werden.

Auf den folgenden Seiten findest du einige nützliche Tipps, wie du Schritt für Schritt deinem Ziel – einem Ausbildungsplatz – näher kommst. Natürlich handelt es sich nicht um die

Und vergiss nicht: Der entscheidende Faktor zur Unterzeichnung deines Ausbildungsvertrages bist du, also gib dir Mühe und überzeuge!


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

25

Deckblatt und Foto Der erste Eindruck zählt!

Ein Deckblatt ist optional, kann also in einer Bewerbungsmappe vorhanden sein, muss aber nicht. Entscheidest du dich für ein Deckblatt, solltest du darauf achten, dass es nicht zu verspielt ist oder gar davon abschreckt, die Mappe zu öffnen. Dein Bewerbungsfoto kannst du wahlweise auf dem Deckblatt oder dem Lebenslauf anbringen. Ratsam ist es, deinen Namen, deine Anschrift sowie sonstige Kontaktdaten auf das Deckblatt, aber auch auf die Rückseite deines Fotos zu schreiben. So kann es im Notfall, wie z. B. bei Verlust, unter vielen eingegangenen Bewerbungen eindeutig zugeordnet werden. Für die Übersichtlichkeit der Anlagen ist eine Inhaltsangabe auf dem Deckblatt möglich, jedoch kein Muss.

Einige Tipps für ein gutes Bewerbungsfoto: Verzichte auf Automaten- oder private Fotos, diese haben oft eine schlechte Qualität.

Bewerbung als …

Foto: 7 x 9 cm

Lass deine Bewerbungsfotos von einem professionellen Fotografen machen. Das Foto sollte aktuell sein, also nicht älter als drei bis sechs Monate. Deine Frisur, deine Kleidung und dein Make-up sollten dem Unternehmen und der Stelle entsprechend gewählt sein. Die übliche Form des Bewerbungsfotos ist das Halbporträt, welches deinen Kopf und die Schulterpartie ablichtet (etwa 7 x 9 cm). Zur Befestigung des Fotos eignen sich Heftecken oder Klebepunkte; so kann es nicht verrutschen.

Info Die Unternehmen dürfen nach dem neuen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) kein Foto von dir verlangen, es ist aber trotzdem besser, eines mitzuschicken.

Maxi Musterfrau Musterstraße 1 54321 Musterstadt Telefon: 0 12 34 /56 78 90 Mobil: 09 87 /6 54 32 10 @muster.de E-Mail: maxi.musterfrau Anlagen: Lebenslauf Zeugnisse Praktikumsbescheinigung

weiter zu Punkt


26

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Anschreiben Die erste Gelegenheit, den Empfänger zu überzeugen – sowohl von deinen fachlichen als auch von deinen persönlichen Qualifikationen.

Diese sind nämlich entscheidend, wenn es darum geht, den Bewerber zu einem weiteren Gespräch oder Einstellungstest einzuladen. Deshalb sollte dein Anschreiben dein Interesse an dem Ausbildungsplatz widerspiegeln. Dies gelingt dir, wenn du eine Verbindung zwischen deinem Lebenslauf, deinen Qualifikationen und der beabsichtigten Ausbildungsstelle schaffst. Somit spielt hier die Individualität die Hauptrolle, sprich: Du solltest deine Bewerbung an das Berufsbild anpassen. Aus der Form und Formulierung von Anschreiben sowie dem optischen Eindruck können Personalabteilungen nämlich ableiten, ob der Bewerber konzentriert, sauber und ordentlich gearbeitet hat. Ist das Gegenteil erkennbar, wird eine Bewerbung ganz schnell aussortiert. Gib also dein Bestes und überzeuge den Empfänger von dir! Pflichtelemente im Anschreiben: • Absenderadresse mit Angabe einer Kontaktmöglichkeit • Empfängeradresse mit Name des Ansprechpartners im Unternehmen • Datumsangabe • Aussagekräftige Betreffzeile (z. B. mit Anzeigenbezug) • Anrede mit Nennung des Ansprechpartners • Bekundung des Interesses • Unterschrift • Anlagenvermerk (alternativ auf Deckblatt oder in eigenem Anlagenverzeichnis) Der Textinhalt des Anschreibens: • Allgemeiner Grund der Bewerbung? • Warum speziell dieser Ausbildungsplatz? • Was sind deine fachlichen Qualifikationen und Fähigkeiten? • Besitzt du berufliche Erfahrungen? • Warum sollte man dich auswählen?

Info Das Anschreiben wird nur auf die Bewerbungsmappe gelegt und nicht in die Mappe eingeheftet.

Zusätzliche Tipps: • Wenn möglich, richte das Anschreiben direkt an einen Ansprech partner im Unternehmen. • Dein Anschreiben sollte Interesse, Aktivität und Selbstbewusstsein demonstrieren. • Formuliere Sätze aus und verweise nicht auf deinen Lebenslauf oder deine Zeugnisse. • Lass deine Bewerbung z. B. von Freunden oder Familie Korrektur lesen.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Lebenslauf und Anlagen Neben deinem Anschreiben wird auch dein Lebensweg genau geprüft.

Deshalb sollte dein Lebenslauf strukturiert aufgebaut sein. Grob aufgeteilt, ergeben sich dabei folgende Bereiche: Persönliches (Name, Vorname, Anschrift, Kontaktangaben, Eltern, Geburtsort und -datum) • Schulbildung (schulische, universitäre und berufliche Abschlüsse) • Weitere Qualifikationen (besondere Fähigkeiten, Praktika, Nebenjobs, soziales Engagement, Kenntnisse, die einen Bezug zur Stelle aufweisen, etc.) •

Tipps

Um deinen Lebensweg anhand dieser Angaben nachvollziehen zu können, sollten diese chronologisch angeordnet sein und keine zeitlichen Lücken aufweisen. Wenn du dein Bewerbungsfoto nicht auf dem Deckblatt befestigt hast, kannst du es auf dem Lebenslauf in der rechten oberen Ecke anbringen.

Erstelle den Lebenslauf tabellarisch mit dem Computer. •

Nutze Abstände, Fettschrift oder größere Schriften zum Hervorheben von Abschnitten. •

Zu jeder Bewerbung gehören Anlagen. Dies sind nicht nur die Zeugnisse der Schulen, sondern auch Bescheinigungen über Nebenjobs, Praktika oder auch Tätigkeiten, die in diesem Beruf nützlich sein könnten.

Wenn möglich, gib zur Stellenausschreibung passende Hobbys an. •

Unterschreibe den Lebenslauf, wie auch das Anschreiben, persönlich von Hand. •

Verschicke jedoch keine Originale, sondern nur Kopien!

HAUS SCHLESIEN – Deutsches Kultur- und Bildungszentrum – sucht zum 01.08.2014 Auszubildende für

Gib Zeitangaben bis auf den Monat genau an.

SCHULGRUPPE

BERND

BLINDOW

Private Berufsfachschulen und Private Hochschule

BBS

- Restaurantfach (m/w) - Hotelfach (m/w) - Koch (m/w) Machen Sie sich ein Bild von der Vielfalt dieser Berufe. Besuchen Sie unser Haus und sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung! Ansprechpartner: Heinz Stirken – Geschäftsführer (stirken@hausschlesien.de)

Dollendorfer Str. 412, 53639 Königswinter Tel.: 02244/886-222, Fax: 02244/886-200 www.hausschlesien.de

Ausbildung

blindow.de

Bernd-Blindow-Schule staatlich anerkannte Abschlüsse

Pharmazeutisch technische/r Assistent/in PTA

Studium diploma.de

DIPLOMA Hochschule

Fernstudium mit Seminaren in Bonn oder online auch berufs- oder ausbildungsbegleitend

Bachelor / Master / MBA BWL/Recht/Grafik/Technik/Medien Medizinalfachberufe/Frühpädagogik

Plittersdorfer Straße 48, 53173 Bonn, Tel.: 02 28 / 93 44 90

weiter zu Punkt

27


28

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Digitale Bewerbung Digitale Bewerbungsformen müssen heutzutage für die Ausbildungsplatzsuche selbstverständlich sein. Denn die digitalen Bewerbungsformen nehmen einen immer größeren Stellenwert im Bewerbungsprozess ein und lösen mehr und mehr die klassische Bewerbungsmappe ab. 70-80% aller Bewerbungen werden bereits digital versandt. Allerdings ist es nicht damit getan, sämtliche Unterlagen in eine E-Mail zu packen: Egal, ob auf Papier, per Mail oder in einem Online-Formular, eine gute Bewerbung muss immer sorgfältig vorbereitet werden.

Bewerbung per Mail

Online-Bewerbung

Trotz aller Innovationen gelten bei der E-Mail-Bewerbung die gleichen Richtlinien wie bei einer klassischen Bewerbungsmappe. Eine vollständige E-Mail-Bewerbung besteht aus einem Anschreiben, deinem Lebenslauf und deinen gescannten Zeugnissen im Anhang.

Immer mehr Unternehmen bieten Bewerbern standardisierte Online-Formulare an. Bei den Online-Bewerbungen werden alle Daten mittels eines Online-Formulars erfasst. Der Bewerber erhält damit die Möglichkeit, seine Daten strukturiert zu hinterlegen.

Betreffzeile der Mail Schon aus der Betreffzeile der Mail sollte hervorgehen, um welche Stelle man sich bewirbt. Sollte sich die Bewerbung auf eine Anzeige beziehen, in der eine Kennziffer genannt ist, so darf diese keinesfalls fehlen.

Wir empfehlen, sich Zeit zu nehmen. Studiere das Online-Bewerbungsformular des Unternehmens, ohne es – soweit möglich – gleich auszufüllen. Prüfe erst einmal, welche Unterlagen und Informationen von dir erwartet werden. Außerdem solltest du alle Unterlagen in elektronischer Form parat haben, bevor du dich an das endgültige Ausfüllen der Online-Bewerbung machst.

Format der Mail und der Anhänge Der Text der Mail sollte das Anschreiben enthalten. Lebenslauf, Zeugnis und eventuelle Praktikumsnachweise werden angefügt. Zusätzlich sollte das Anschreiben noch einmal als PDF-Dokument beigefügt werden, so können alle Unterlagen ordentlich formatiert ausgedruckt werden. Um Probleme beim Öffnen von Lebenslauf, Zeugnissen und Co. zu vermeiden, sollten nur Anhänge im PDF-Format verwenden. Diese können in der Regel immer geöffnet werden und Formatierungen gehen nicht verloren. Bitte beachte, dass die Dateien nicht zu groß werden. Eigene E-Mail-Adresse und die des Adressaten Eine Initiativbewerbung an ein Informationspostfach macht wenig Sinn. Man sollte sich die Mühe machen, über die Webseite oder telefonisch den richtigen Ansprechpartner und seine E-Mail-Adresse herauszufinden. Die eigene E-Mail-Adresse sollte seriös sein. Am besten ist eine E-Mail-Adresse wie „vorname.name@maildomain.de”. Eine E-Mail-Adresse aus der Firma, in der man eventuell noch arbeitet, sollte man auf keinen Fall verwenden.

Jedes Online-Bewerbungsformular beinhaltet die Möglichkeit zum Hinterlegen der Kontaktdaten. Wer sich hier vertippt, der erhält ggf. keine Antwort. Prüf daher jede Eingabe doppelt. Es versteht sich von selbst, dass du eine seriös lautende E-Mail-Adresse verwendest. Achte auch darauf, dass auf dem Anschreiben, dem Lebenslauf und im Formular immer die gleichen Kontaktdaten angegeben sind. Das Anschreiben Die meisten Online-Bewerbungsformulare bieten ein Freitextfeld für die Eingabe einer Nachricht, in dem das Anschreiben erwartet wird. Oft ist eine automatische Rechtschreibprüfung in dem Freitextfeld nicht möglich. Stell also sicher, dass dein Text einwandfrei ist. Alternativ bieten die meisten Online-Formulare auch die Möglichkeit, das Anschreiben hochzuladen. Mach von dieser Möglichkeit Gebrauch! Anlagen zur Online-Bewerbung In den meisten Fällen kannst du über das Formular auch Anlagen zu deiner Online-Bewerbung hochladen. Achte darauf, dass die Anlagen mit entsprechenden Dateinamen im PDF-Format vorliegen. Häufig wird auch eine maximale Größe der Dateien, etwa 1 MB, angegeben. Beschränke die Anzahl der Anlagen auf maximal drei.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Tipps und Tricks Deine Bewerbung muss mindestens aus einem Anschreiben, Lebenslauf (Lichtbild optional) und deinen letzten beiden Zeugnissen bestehen. Alle anderen Anlagen sind optional. Der Inhalt deiner Bewerbung sollte schlüssig sein und alle Elemente sollten optisch zueinander passen. Unentschuldigte Fehlstunden auf Zeugnissen können K.-o.Kriterien sein! Solltest du plausible Gründe für Fehlstunden haben, kannst du sie auf einer „Seite 3“ plausibel erklären. Sei bei deiner Bewerbung immer ehrlich. Unwahrheiten kommen früher oder später sowieso ans Licht – und das könnte sehr unangenehm für dich werden. Das Aussehen der Bewerbungselemente muss einwandfrei sein. Eselsohren, Flecken auf dem Papier, Format- und Rechtschreibfehler sind ebenso absolute K.-o.-Kriterien. Gib immer seriöse E-Mail-Adressen an (vorname.name@maildomain.de). Eine Adresse wie Mausi93@xy.de klingt absolut unseriös.

Dein Leitfaden im Netz Azubi-Atlas – auch online!

Du sitzt gerade am PC, schreibst eine Bewerbung und kommst nicht weiter? Oder du surfst durchs Internet auf der Suche nach Hilfestellung beim Berufseinstieg?

Dann hilft dir www.azubi-atlas.de weiter. Dort findest du, wie in unserem Heft, hilfreiche Checklisten und Tipps rund um das Thema Ausbildung. Das Internetportal ist gegliedert in die Bereiche Bewerben, Berufswahl und Ausbildung, sodass du direkt anklicken kannst, was du gerade wissen möchtest. Die Inhalte dienen dir als Leitfaden für deinen Weg ins Berufsleben.

29


30

Die Junge Wirtschaft

Starte Deine berufliche Zukunft bei Kautex – einem führenden weltweiten Automobilzulieferer. Neben einer breit gefächerten und abwechslungsreichen Ausbildung in den Berufen

• Mechatroniker (m/w) • Verfahrensmechaniker (m/w) • Industriekauffrau/ -mann • Ingenieur (m/w) – Duales Studium gibt es bei uns viel Platz für Deine Ideen. Wenn Du Spaß an vielseitigen Tätigkeiten hast, interessiert und aufgeweckt bist, besuche uns jetzt auf unserer Internetseite WWW.KAUTEX.DE oder wende Dich mit Deinen Fragen zum Thema Ausbildung am Standort Bonn-Holzlar an Linda Fischer: LINDA.FISCHER@KAUTEX.TEXTRON.COM bzw. für den Standort Bonn-Duisdorf an Daniela Schmitz: DANIELA.SCHMITZ@KAUTEX.TEXTRON.COM

Wir freuen uns auf Dich!

WWW.KAUTEX.DE Therapieberufe mit Zukunft

Ausbildung zur/m staatlich Ausbildung zur/m staatlich anerkannten Physiotherapeut/in Ausbildung zur/m Masseu Ausbildung zur/m Masseur/in und med. Bademeister/in Bachelorstudium - Prim Bachelorstudium - Primärqualifizierend oder Dual

1997 - 2012 1997 - 20 15 Jahre Rhein-Kolleg 15 Jahre Rhei

Physiotherapieschule Rhein-Kolleg in Meckenheim bietet an:

Qualität Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w) und Leistung Ausbildung zum Masseur und med. Bademeister (m/w) seit 1997! Studium mit den Abschlüssen Bachelor of Science Bewerben Sie sich für eine Ausbildung zum Physiotherapeuten/in oder Masseur/in und med. Bademeister/in oder Master of Science Informieren Sie sich über die Möglichkeiten eines Bachelorstudiums, primärqualifizierend oder dual. Bewerben Sie sich für eine Ausbildung zum Physiotherapeuten Umfangreiches Fortbildungsprogramm Besuchen Sie uns oder informieren Sie sich auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt. Die nächsten AusbildungsgängeQualität ist unsere Stärke, starten im September 2014 und März 2015. Ihre Qualifikation unser Ziel.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten eines Bachelor Besuchen Sie uns oder informieren Sie sic Wir freuen uns auf S

Der VPT – Verband Physikalische Therapie – ist Träger des Rhein-Kollegs und garantiert eine zuverlässige Ausbildung nach den Standards und Methoden der modernen Physiotherapie.

Rhein-Kolleg

Qualität ist unsere Stä

Staatlich anerkannte Physiotherapieschule An der Alten Eiche 10 53340 Meckenheim

Rhein-Kolleg - Staatlich anerkannte Physiotherapieschule An der Alten Eiche 10 | 53340 Meckenheim | Telefon: 0 22 25 - 9 21 90 info@rhein-kolleg.de | www.rhein-kolleg.de

Telefon: 02225/92190 www.rhein-kolleg.de info@rhein-kolleg.de

n s taltunge onsveran m iu d In forma ti tu S dung und zu Ausbil .rhein -kolleg.de w w w r: un te

Ihre Qualifikation unse


weil bei Kaufland die Ausbildung richtig Spaß macht!

Ausbildungsstart 2014 Du bist kontaktfreudig und interessierst Dich für Lebensmittel? Du stehst auf Action und Abwechslung? Dann ist ein Berufsstart im Handel genau das Richtige für Dich! Informiere Dich über Deine Einstiegsmöglichkeiten: • Verkäufer (w/m) • Kauffrau/-mann im Einzelhandel • Abiturientenprogramm • BWL – Konsumgüter-Handel

Kaufland ist ein attraktives Filialunternehmen im Lebensmittelhandel. Lerne uns als dynamischen und engagierten Arbeitgeber kennen. Eine Ausbildung bei Kaufland ist der ideale Start ins Berufsleben. Wir setzen heute und in Zukunft auf Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen.

Bei vielseitigen Aufgaben und spannenden Projekten sind Deine Ideen und Dein Teamgeist gefragt! Dabei übernimmst Du Verantwortung, wirst von Deinem Ausbilder unterstützt und in Deiner fachlichen und persönlichen Entwicklung gefördert. Und auch danach ist noch lange nicht Schluss: Starte mit uns Deinen Karriere-Turbo!

Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung. Weitere Infos findest Du auf unserer Internetseite.

www.kaufland.de/jobs


32

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Einstellungstest + Assessment-Center Einstellungstest

Frage

Findet meist im Betrieb statt.

Ort?

Assessment-Center (AC) Findet meist im Betrieb statt.

Schriftliche Prüfung.

Wie wird geprüft?

Schriftliche und mündliche Prüfung.

Meist ca. zwei Stunden.

Wie lange dauern diese Tests?

Ein- bis zweitägige Tests.

Übe mit Einstellungstests, die im Internet zu finden sind.

Wie bereite ich mich am besten vor?

Übe mit Einstellungstest, die im Internet zu finden sind, und informiere dich über den Betrieb.

Sei pünktlich da.

Wann sollte ich da sein?

Sei pünktlich da, aber auch nicht zu früh.

Hier nehmen meist so viele teil, dass auf dein Verhalten weniger konkret geachtet wird, dennoch solltest du dich natürlich angemessen verhalten.

Wie sehr wird auf mein Verhalten geachtet?

Dein Verhalten spielt eine sehr große Rolle, da du während des ACs ständig von mehreren Prüfern gleichzeitig beobachtet und bewertet wirst (oft auch in den Pausen!).

Was kann ich üben?

Übe neben dem Einstellungstest auch Präsentationen, Rollenspiele, Gruppendiskussionen und Planungsaufgaben.

Üben solltest du in den Bereichen: • Logisches Denken • Konzentration • Allgemeinbildung • Organisationstalent • Mathematik

Musteraufgaben und Buchtipps findest du auf den Seiten 36 und 38.

b Online vora tests Einstellungs üben unter:

m/ ungspark.co www.ausbild ngstests einstellu www.dgp.de Hinweise für Downloads > en be Bewer rInn


33

Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

pharmamall pharma mall gehört zu den führenden E-Commerce-Dienstleistern im Gesundheitswesen. Als Gemeinschaftsunternehmen pharmazeutischer Hersteller sind wir verantwortlich für die Umsetzung moderner E-Business-Strategien und innovativer IT-Entwicklungen. Wir bieten zum 01. August 2014 Ausbildungsplätze zum/zur:

Fachinformatiker/in für Systemintegration und Anwendungsentwicklung

bietet Ihnen ab August 2014 eine Ausbildungsstelle zur

Einzelhandelskauffrau (m/w) Fachrichtung Möbelhandel Das junge und designorientierte Fachgeschäft in Bonn für hochwertige Schlafsysteme bietet hoch motivierten jungen Menschen mit sehr guten Umgangsformen, Interesse am Verkauf und mit einem abgeschlossenen Schulabschluss (Abitur, ggf. Realschule) einen interessanten und vielseitigen Ausbildungsplatz mit viel Perspektive auch über die Ausbildung hinaus. So bieten wir Ihnen bei geeigneter Qualifikation nach erfolgreicher Ausbildung die Möglichkeit eines Berufsbegleitenden Studiums zur staatlich geprüften Betriebswirtin (m/w) Fachrichtung Möbelhandel. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennen zu lernen! Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Sleeping Art Schlafkonzepte • Obernierstraße 10, 53119 Bonn w.bungert@sleeping-art.de • www.sleeping-art.de

Wir bieten Ihnen: Ÿ eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung in einem spannenden und interessanten Arbeitsumfeld Ÿ ein angenehmes Betriebsklima in einem jungen und unbürokratischen Team Ÿ interessante Perspektiven nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Wir wünschen uns: Ÿ einen guten Schulabschluss (Abitur oder Fachhochschulreife) mit guten Leistungen in Deutsch und Mathematik Ÿ erste Kenntnisse in Hard- und Software Ÿ Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit Interessiert? Dann würden wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung freuen: Ansprechpartnerin: Sabine Haufe Westerwaldstraße 10-12 53757 Sankt Augustin Telefon: 022 41/2 54 34 11 personal@pharma-mall.de

.

.

Realisation: www.schaab-pr.de

WIR SIND STARCK

WIR BIETEN AUSBILDUNG MIT PERSPEKTIVE Im neuen Ausbildungsjahr besetzt die DR. STARCK Unternehmensgruppe wieder 20 Ausbildungsplätze in acht verschiedenen Ausbildungsberufen. Wir bieten jungen, flexiblen und motivierten Menschen tolle Ausbildungschancen deutschlandweit!

Sie erwartet ein interessantes Arbeitsumfeld mit über 410 netten Kollegen – wir erwarten Ihren vollen Einsatz. Bewerben Sie sich jetzt für Ihren Wunschberuf und schreiben Sie uns, warum Sie einer unserer über 80 Azubis sein möchten.

Anlagenmechaniker/-in

Industriekaufmann/-frau

Mechatroniker/-in Kältetechnik

Rohrsystemtechnik Sanitär-/Heizungs-/Klimatechnik

(Abitur oder 2 Jahre HöHa erforderlich)

(Realschulabschluss erforderlich)

Industrie-Isolierer/-in

Technische/-r Systemplaner/-in

Elektroniker/-in Energie- und Gebäudetechnik

schon Bewerben Sie sich de Jahr! en mm ko s da jetzt für Sie! Wir freuen uns auf

Isolier-Facharbeiter/-in Bernhardstraße 18 53721 Siegburg Telefon: 0 22 41/30 96-0 info@dr-starck.de

Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

www.dr-starck.de/ausbildung


34

Die Junge Wirtschaft

Deutsches Rotes Kreuz Schwesternschaft „Bonn“ e.V. Bell Computer-Netzwerke beschäftigt über 35 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bonn und unseren Niederlassungen in Karlsruhe und Berlin. Unser Fokus liegt auf IT-Sicherheit, Netzwerken und Services.

Wir bilden aus: · · · · · ·

Ein Team aus hochmotivierten und qualifizierten Mitarbeitern, sowie strategische Partnerschaften mit führenden nationalen und internationalen Herstellern sind die Grundlage für unseren überdurchschnittlichen Erfolg. Wir suchen Auszubildende in den Berufen:

IT-System-Kaufmann/frau

(2014)

IT-System-Elektroniker/in

(2015)

Wir bieten: ◦ Abwechslungsreiche und qualifizierte Ausbildung in allen Bereichen ◦ Intensive Beschäftigung mit den Themen IT-Netzwerke & Sicherheit ◦ Gute Übernahme– und Aufstiegschancen ◦ Möglichkeit, uns in einem Praktikum kennenzulernen

Neugierig ? Dann sende deine Bewerbung bitte per Email an:

Bell Computer-Netzwerke GmbH ● Paulusstr. 22 ● 53227 Bonn personal@bell.de ● www.bell.de

Gesundheits- und Krankenpfleger/-in Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in Gesundheits- und Krankenpflegeassistent/-in Altenpfleger/-in (in Voll- und Teilzeit) Altenpflegehelfer/-in Operationstechnische/r Assistent/-in

an verschiedenen Schulen für Pflege- und Gesundheitsberufe im Großraum Bonn, Köln und Düsseldorf. Durch die Kooperation des Fachseminars für Altenpflege Bonn mit der Katholischen Hochschule NRW in Köln besteht für Altenpflegeschüler/-innen mit (Fach-)Hochschulreife die Möglichkeit, ein duales Studium im Bereich Pflege zu absolvieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)/Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Inland oder Europäischen Freiwilligendienst (EFD) in Großbritannien. DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. Venusbergweg 17b - 53115 Bonn Telefon: (0228) 26 90 10 - Telefax: (0228) 26 90 129 E-Mail: zentrale@schwesternschaft-bonn.drk.de Ausführliche Infos zu den Angeboten und zur DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. finden Sie im Internet unter: www.schwesternschaft-bonn.drk.de

Talente übernehmen ist besser als Talente übersehen! Deine Ausbildung deine Sicherheit:

www.rewe.de/machsbesser n e bei gute Übernahm rt! e n garanti Leistunge

rewekarriere KW08

Philipp G., ehemaliger Azubi, jetzt stellvertretender Marktmanager

Anzeige_REWE_WE_Azubi-Anzeige_Personalentwicklung_08-2014_22191182_001

2014-02-12T12:26:45Z

1 001


36

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Der Einstellungstest Einstellungstests gehö ren genauso wie die Bewerbung und das Vorstellungsgespr äch zum Bewerbung sprozess dazu. Ein gut absolvierter Einstellungstest kann die Chancen auf eine Zusage der angestrebten Stelle deutlich erhöhen.

In einem Einstellungste st prüfen die Arbeitge ber nicht nur das Zeitm des Bewerbers, sonde anagement rn auch andere Faktor en wie z. B. das Allge soziale Kompetenzen me inw issen, und natürlich fachspezi fische Job-Kompetenze Falls du noch nie einen n. Einstellungstest gema cht hast, haben wir hie Fragen und Aufgaben r ein paar für dich zusammengest ellt, damit du dir schon Überblick verschaffen mal einen kannst, wie so ein Ein stellungstest aussehe n kann. Allgemeinwissen: 1. Wann war der erste We ltkrieg? a) 1810-1814 b) 1914-1918 c) 1910-1919

Rechtschreibung: Großschreibung oder Kle inschreibung? Beachte dab ei bitte die neue Rechtschr eibung!

Mathematik: Zinsrechnung:

Prozentrechnung: 1. Ein Sparvertrag von 2.0 00 Euro 1. Die Mehrw ertsteuer (19 %) beim wird mit 6 % p. a. verz 2. Wie viele Einwohner 1. a) Im Wesentlichen kom inst. hat die Kauf eines Fahrrades bet mt er pünktlich. Wie viel rägt Bundesrepublik Deutsch Eur o an Zin b) sen erhält 38 Eur Im wesentlichen kommt land? er pünktlich. man nach eine o. Wie teuer ist das Fahrrad a) 81 Millionen m Jahr? ohne Mehrwertsteuer? 2. a) Sie hat ihr Bestes geg b) 77,9 Millionen eben. a) 130 Eur o b) Sie hat ihr bestes geg c) 110 Millionen eben. b) 120 Euro 2. Ein Baumarkt gewähr t den 3. a) Fürs Erste ist das genug. c) 125 Euro Mitgliedern von Siedlerg 3. Wie viele Länder gehöre emeinn b) Fürs erste ist das gen schaften auf alle Einkäu zu der Europäischen Uni ug. fe 6 % on? 2. 7.500 Euro bringen Herrn Preisnachlass. Wie viel a) 27 müsste X in 4. a) Jenseits von Gut und einem Jahr 200 Euro Böse. ein Mitglied für einen b) 26 Zinsen. Rasenmäher b) Jenseits von gut und bös Wie e. zahlen, der normal 184,50 hoch ist der Zinssatz p. a.? c) 28 Euro kostet? 5. a) Es tat ihm Leid, das s er zu a) 2 spä % t kam. 4. Wie viele Bundesländer b) Es tat ihm leid, dass er hat zu spät kam. b) 2,33 % die Bundesrepublik Deu 3. Der Listenpreis eines tschland? Autos c) 2,5 % 6. a) Es bleibt alles beim a) 16 beträgt 23.925 Euro. Alten. Der Kunde d) 2,67 % b) Es bleibt alles beim b) 12 bek ommt den Wagen für alten. c) 18 21.054 Euro. Um wie viel 7. a) Es ist Folgendes gep Prozent 3. Fra u Y erhält nach einem Jahr lant. liegt dieser Preis unter b) Es ist folgendes gep 5. Wofür steht der 3. Okt dem 250 Euro an Zinsen. Der lant. ober? Listenpreis? Zinsa) Allerheiligen satz beträgt 5% p. a. 8. a) Ich komme morgen Wie hoch b) Fronleichnam Mittag mit war das angelegte Kap Kopfrechnen: dem Auto vorbei. ital? c) Tag der Deutschen Ein heit b) Ich komme morgen a) 4.5 00 Euro mittag mit 1. 25+3+26-100+5+5-23 dem Auto vorbei. b) 6.000 Euro 6. Wann ist die Deutsch 4+12+258=? e c) 5.000 Euro 2. Mauer gefallen? 12+45+12-16+5+3-7+269. a) Ihr wurde es Angst 6=? und Bange. a) 1970 3. 15x4:1,5=? b) Ihr wurde es angst und bange. 4. Frau B legt 4.000 Eur b) 1989 o für 4. 30-4x20=? 6 % p. a. an. Wie viel Zusammen- oder Getren c) 1988 Zinsen ntschreibung? 5. 3005-489+3331=? erhält sie nach drei Mo naten? 1. a) seinlassen 7. Wie hieß der erste deu tsche a) 100 Euro b) sein lassen Bundeskanzler? b) 240 Euro a) Ludwig Erhardt 2. a) irgendjemand c) 60 Euro b) Friedrich Ebert b) irgend jemand c) Konrad Adenauer 3. a) geheimhalten 8. Was bedeutet die Abk ürzung AG? b) geheim hal ten a) Agenturgesellschaft b) Argentinien 4. a) hartgekocht www.einstellungste st-fragen.de c) Aktiengesellschaft b) hart gekocht ww

9. Wer erfand das Telefon ? a) Alexander Graham Bel l b) Heinrich Böll c) Helmut Schmidt

10. Wann passierte das Ung lück im Kernkraftwerk von Tschernobyl? a) 1988 b) 1986 c) 1971

5. a) tiefgekühlt b) tief gekühlt 6. a) Rad fahren b) radfahren 7. a) weg gelaufen b) weggelaufen 8. a) Ich werde ihn fahren lassen. b) Ich werde ihn fahren lassen.

w.arbeitsagentur. zentraler-Content/ de/ Veroeffentlichungen Orientierungshilfe.p /Sonstiges/ df www.staufenbiel.d e/r service/bewerbung atgeber/einstellungstest/mathematik/loe sung.html

Lösungen: All gem ein wis sen : 1. b, 2. a, 3. c, 4. a, 5. c, 6. b, 7. c, 8. c, 9. a, 10. b Rechtschreibung: Großsc hre ibu ng ode r Kleinschreibung? 1. a, 2. a, 3. a, 4. a, 5. b, 6. a, 7. a, 8. a, 9. b Zusamme node r Get renntschreibung? 1. b, 2. a, 3. b, 4. b, 5. a, 6. a, 7. b, 8. b Mathematik: Zinsrechnen: 1. b, 2. d, 3. c, 4. c Prozentrechnen: 1. 200 Euro (=100* 38/19) 2. 173,43 Euro (=1 84,5*0,94 3. 12% (=(23925-210 54)/23925) Kopfrechnen: 1. 0, 2. 74, 3. 40, 4. -50, 5. 5.847

Links


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Nichts als

Brote

im Kopf ?

STARTEN SIE MIT UNS DURCH Für das Wintersemester 2014/15 bieten wir einen:

Ausbildungsplatz für ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik – Bachelor of Science (w/m) Praktikumsplatz für ein Duales Studium Betriebswirtschaftslehre Fachrichtung Marketingkommunikation/ Public Relations – Bachelor of Arts (w/m)

Außerdem bilden wir in folgenden Berufen aus: Industriemechaniker/-in Zerspanungsmechaniker/-in Elektroniker/-in für Betriebstechnik Werkstoffprüfer/-in Industriekaufmann/-frau Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Personalabteilung, Frau Andrea Heinen (Andrea.Heinen@gkn.com) GKN Walterscheid GmbH, Hauptstr. 150, 53797 Lohmar. www.gkn-walterscheid.de

www.IhreDLS.de

Ausbildung zur/m Bäcker/in

Bäckereifachverkäufer/in

Schriftliche Bewerbung an: DLS Vollkorn-Mühlenbäckerei Conrad-Roentgen-Straße 3, 53773 Hennef, Telefon 0 22 42-90 50 800

Die B·A·D GmbH betreut mit mehr als 2.800 Experten europaweit 250.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten in den verschiedenen Bereichen der Gesundheitsvorsorge und der Arbeitssicherheit. Allein in Deutschland betreiben wir 200 Gesundheitszentren. Damit gehören wir mit unseren Tochtergesellschaften zu den größten europäischen Anbietern von Präventionsdienstleistungen. Unsere Mitarbeiter sind dabei unser wertvollstes Kapital, denn ohne sie wären wir nicht so erfolgreich! Gehören Sie bald auch zu uns?

Auszubildender (m/w) zum Kaufmann für Büromanagement Zentrale in Bonn – jeweils zum 01. August

»Nach Abschluss meiner Ausbildung bin ich von der B·A·D GmbH in Festanstellung übernommen worden. Durch die vielen zusätzlichen Sozialleistungen und betrieblichen Fortbildungen kann ich mich auf meine Weiterentwicklung konzentrieren. Und dank flexibler und planbarer Arbeitszeiten bleibt noch Zeit für Freunde und Familie.« Nora Limbach, Teamassistentin PR – Öffentlichkeitsarbeit, B·A·D-Zentrale

Unser Angebot: – Gute Zukunftsperspektiven in einem modernen Dienstleistungsunternehmen – Attraktive Ausbildungsvergütung – Durchlaufen sämtlicher kaufm. Abteilungen – Betreuung durch einen qualifizierten Ausbilder – Vergütete Prüfungsvorbereitungskurse und Weiterbildungsmöglichkeiten – Betriebliche Altervorsorge – VRS-Jobticket

Herr Simanzik freut sich auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular unter: www.bad-gmbh.de/de/karriere/ kaufmaennische_und_sonstige_berufe/ stellenangebote.html

Ihre Aufgaben: – Praxisorientierte und abwechslungsreiche Ausbildung – Tätigkeit in verschiedenen Bereichen unserer Zentrale, u. a. Marketing, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Einkauf, Controlling, Externes Rechnungswesen, Personalentwicklung- und gewinnung, Gehaltsabrechnung – Möglichkeit zu selbstständigen und eigenverantwortlichen Tätigkeiten sowie zur Mitarbeit im Team Ihr Profil: – Erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung (Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbarer Schulabschluss) – Freude am Umgang mit dem PC und mit modernen Kommunikationsmitteln

37


38

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

LEK TÜRE

Zum Nachlesen

Wir haben ein paar Buchtipps rund um den Einstellungstest für dich: Basiskompetenzen Mathematik C. Drüke-Noe, G. Möller, Dr. A. Pallack, Prof. Dr. S. Schmidt, U. Schmidt, Prof. Dr. N. Sommer, Prof. Dr. A. Wynands Taschenbuch, 40 Seiten Verlag: Cornelsen Verlag Auflage: 1. Auflage (2011) ISBN-10: 3060011877 ISBN-13: 978-3060011872

ca. € 10,– Einstellungstest – Das große Handbuch Christian Püttjer, Uwe Schnierda Broschiert, 479 Seiten Verlag: Campus Verlag Auflage: 3., aktualisierte Auflage (2012) ISBN-10: 3593394421 ISBN-13: 978-3593397351

ca. € 20,–

Der Einstellungstest/Eignungstest zur Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel, Verkäufer, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Fachverkäufer … Kurt Guth, Marcus Mery Broschiert, 394 Seiten Verlag: Ausbildungspark Auflage: 1. Auflage (2012) ISBN-10: 3941356011 ISBN-13: 978-3941356016

ca. € 39,90

Orientierungshilfe zu Auswahltests Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Broschiert, 60 Seiten Auflage: Ausgabe 2012

Kostenlos beim BiZ zu beziehen

Testaufgaben – Das Übungsprogramm Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader Taschenbuch, 128 Seiten Verlag: Stark Verlagsgesellschaft Auflage: 2013 ISBN-10: 386668407X ISBN-13: 978-3866684072

ca. € 14,95


40

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch Ein Vorstellungsgespräch kann aufregend und nervenaufreibend sein, besonders das erste. Doch wenn du dich gut vorbereitest, gibt es keinen Grund zur Panik.

Denke positiv! Gerade das erste Vorstellungsgespräch bereitet vielen Bewerbern Kopfschmerzen und schlaflose Nächte. Du hast mit deinen bisherigen Leistungen überzeugen können und mit der richtigen Vorbereitung gibt es für dich keinen Grund zur Panik!

Bereite dich gut vor! Informiere dich im Internet oder über Unternehmensbroschüren gut über das Unternehmen. Du solltest genau wissen, wo du dich bewirbst. Die wichtigsten Informationen kannst du zur Sicherheit auch in schriftlicher Form zum Vorstellungsgespräch mitnehmen. Damit zeigst du Ordnung und Organisationstalent.

Erstelle ein Persönlichkeitsprofil! Wenn du von einem Unternehmen zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, musst du dich bestmöglich „verkaufen“. Sei dir deiner Stärken, Fähigkeiten und bisher erbrachten Leistungen bewusst: • Stelle deine Qualifikationen sachlich, klar und überzeugend dar. • Um mehr Sicherheit zu gewinnen, schreibe dein eigenes Persönlichkeitsprofil und trage es einem Spiegel oder einer anderen Person vor. • Übertriebene Lobeshymnen auf deine Person solltest du natürlich vermeiden, da diese schnell unglaubwürdig und überzogen wirken.

Bereite dich auf mögliche Fragen vor und überlege dir auch selbst welche! Da deinem Gesprächspartner nur ein kurzer Zeitraum zur Verfügung steht, um sowohl deine Persönlichkeit als auch deine Fähigkeiten einschätzen zu können, stellt er meistens viele Fragen hintereinander.

Diese Fragen könnte der Arbeitgeber stellen:  arum haben Sie diesen Beruf gewählt? W Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen? • Wie schätzen Sie Ihre Motivation ein? • Was macht für Sie gute Teamarbeit aus? • Wie schätzen Sie Ihre Kritikfähigkeit ein? • Wie reagieren Sie auf Stress? • Wie würden Sie sich selbst beschreiben? • Wie sehen Ihre momentanen Schulleistungen aus? • Was sind Ihre Lieblingsfächer? • Was hat Ihnen in Ihrer Schulzeit am besten/ am wenigsten gefallen? • Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit? • Warum haben Sie sich bei uns beworben? • Aus welchen Gründen sollten wir uns für Sie entscheiden? • •


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

41

Studieren und Geldverdienen? Ausbildung mit Zukunft? Ihre Karriere bei uns!

Studieren und Geld verdienen? Ausbildung mit Zukunft? Ihre Karriere bei uns!

Das Bundeszentralamt für Steuern, eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Finanzen, sucht für das Ausbildungsjahr 2012 Nachwuchskräfte für die

Das Bundeszentralamt für Steuern, eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums Laufbahnausbildung für den gehobenen Steuerdienst des Bundes der Finanzen mitspäteren Hauptdienstsitz und weiteren Dienstsitzen in Saarlouis, Berlin und Schwedt, sucht mit dem Ziel einer Verwendung in als Bonn Bundesbetriebsprüfer/in (Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife) für das Ausbildungsjahr 2015 Nachwuchskräfte für die und

| Laufbahnausbildung für den gehobenen Steuerdienst des Bundes Laufbahnausbildung für den mittleren Steuerdienst Bundes mit dem Ziel einer späteren Verwendung alsdes Bundesbetriebsprüfer/in (Voraussetzung: mittlerer Bildungsabschluss). (Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife) Die Ausschreibungen und der Ausbildungsplätze für das Jahr 2012 werden im Juni 2011 (gehobener Dienst) und im August 2011 (mittlerer Dienst) veröffentlicht.

| Laufbahnausbildung für den mittleren Steuerdienst des Bundes

Weitere Informationen zu den einzelnen Ausbildungen erhalten sie unter www.bzst.bund.de oder kontaktieren unsZiel untereiner ausbildung@bzst.bund.de. mit Sie dem späteren Verwendung als Mitarbeiter/in in einer

der vielseitigen Abteilungen des Bundeszentralamts für Steuern (Voraussetzung: mittlerer Bildungsabschluss).

Die Ausschreibungen der Ausbildungsplätze für das Jahr 2015 werden im Juni 2014 (gehobener Dienst) und im August 2014 (mittlerer Dienst) veröffentlicht. Weitere Informationen zu den einzelnen Ausbildungen erhalten Sie unter www.bzst.bund.de oder Sie kontaktieren uns unter ausbildung@bzst.bund.de.

Wenn du diese Fragen souverän beantworten kannst, ist das schon die halbe Miete. Gegen Ende des Gesprächs hast du meistens die Möglichkeit, selber Fragen zu stellen. Achtung: Viele Personalverantwortliche erwarten sogar, dass du Fragen stellst, denn so zeigt ein Bewerber wirkliches Interesse.

Hier eine kleine Auswahl an Fragen, die du stellen könntest: Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen insgesamt? Werde ich in verschiedenen Abteilungen eingesetzt? • Welche Arbeiten werden mir während meiner Ausbildungszeit übertragen? • Wo findet der Berufsschulunterricht statt? • Wie sind die Arbeitszeiten geregelt? • Was sind Ihre Erwartungen an Ihren zukünftigen Auszubildenden? • Wie stehen die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden?

Unzulässige Fragen sind zum Beispiel: • Familienplanung • Schwangerschaft • Religionszugehörigkeit (Ausnahme: Tendenzbetriebe wie die katholische Kirche etc.) • Vermögensverhältnisse • Krankheit • Sexuelle Neigungen • Vorstrafen

• •

Fragen, auf die du nicht antworten musst: Egal wie gut man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet, es kann immer vorkommen, dass der Arbeitgeber auf verbotene Fragen zurückgreift. Verboten heißt nicht, dass diese Fragen nicht gestellt werden dürfen, sondern dass du auf solche Fragen nicht antworten musst.

Bringe deine Unterlagen und Materialien mit! Damit du die wichtigsten Sachen nicht vergisst, hier eine kurze Auflistung: Kopie deiner schriftlichen Bewerbung Originale deiner Zeugnisse und Qualifikationen • Einladung zum Gespräch • Notizen mit deinen Fragen an den Personalchef • Schreibmaterial • Nicht vergessen: Berufswahlpass plus (falls vorhanden) • •

Pünktlichkeit! Wie jeder weiß, ist Pünktlichkeit das A und O. Aber zu frühes Erscheinen macht auch keinen guten Eindruck. Schau dir deswegen schon am Vortag genau an, wohin du musst, sodass du wirklich pünktlich zum Vorstellungsgespräch erscheinst. Viel Glück!


42

Die Junge Wirtschaft

GKN Sinter Metals in Bonn bildet aus:

Geheimtipps für Beginner.

Werkzeugmechaniker Industriemechaniker

w/m

w/m

Energieelektroniker Industriekaufmann/-frau w/m

Maschinen- und Anlagenführer

w/m

Duales Studium

Maschinenbau GKN. Ein globaler Industriekonzern mit 48.000 Mitarbeitern und einem Weltumsatz von ca. 8 Mrd. Euro. Marktführend in allen Geschäftsbereichen. GKN Sinter Metals. Der weltweit größte Lieferant von pulvermetallurgischen Präzisionsbauteilen. Hightech-Produkte für die Automobilbranche und zahlreiche weitere Industriebereiche. Anerkannter Partner für die Entwicklung neuer Werkstoffe, den Einsatz modernster Technologien und kompetente Beratung – von der Idee bis zur Fertigung. Wir freuen uns auf Eure Bewerbung. GKN Sinter Metals Components GmbH Human Resources w Herrn Franz Klein Pennefeldsweg 11–15 w 53177 Bonn Franz.Klein@gknsintermetals.com www.gknsintermetals.com

Dein Wegweiser zur Karriere.

www.jobevolution.de praktikum . ausbildung . studium

Unbenannt-1 1

28.11.2013 09:11:23


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

43

Competence in Lighting

Freie Fahrt in die Zukunft

Freiraum braucht Sicherheit

Karrierestart im Rampenlicht!

Jokon bildet seit 60 Jahren in kaufmännischen und technischen Berufen aus, zum Beispiel: Industrie- und Bürokaufleute, Verfahrensmechaniker Kunstoff (m/w) und Lagerlogistiker Jokon bildet seit 60 (m/w). Jahren in kaufmännischen

Wenn einem alle Wege offenstehen, ist eine gut geplante Vorsorge die Basis für eine relaxte Zukunft. Wir unterstützen Sie bei der Planung Ihrer finanziellen Absicherung, Ihrer Krankenversicherung und Ihrer Altersvorsorge. Individuell und partnerschaftlich. Zurich HelpPoint. Weil Sie uns wichtig sind.

und technischen Berufen aus, zum Beispiel:

Unseren Auszubildenden bieten wir die Chance in • Industriekaufl eute (m/w) unserem internationalen Unternehmen der • Kaufl eute für Büromanagement (m/w) Fahrzeugzuliefererindustrie zu(m/w) machen. • VerfahrensmechanikerKarriere Kunststoff

Geschäftsstelle René Kessler Hopfengartenstraße 18, 53721 Siegburg rene@kessler-siegburg.de Telefon 02241 17550

• Lagerlogistiker (m/w)

Interessiert?

Engagierten Auszubildenden bieten wir die Chance, in unserem internationalen Unternehmen der Karriere machen. Dann Fahrzeugzulieferindustrie schauen Sie doch mal rein: zu www.jokon.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Interessiert? Johann & Konen GmbH & Co. KG. Dann schauen Sie doch mal rein: Personalleitung www.jokon.de Rosenbach 42uns auf Ihre Bewerbung! Wir freuen 53229 Bonn JOKON GmbH Personalleitung personal@jokon.de

Willkommen bei Knauber!

Rosenbach 42, 53229 Bonn, E-Mail: personal@jokon.de

Willkommen bei Knauber! Willkommen bei Knauber!

02-11-029-01_4269.indd 1

Willkommen bei Knauber!

11.02.14 14:39

Nachwuchs- T alent?

Knauber ist ein modernes und innovatives Familienunternehmen. Der Erfolg in unseren Unternehmensbereichen Freizeit und Energie ist auch ein Erfolg unserer Mitarbeiterinnen · Verkäufer/-in Wir bilden aus Knauber ist ein modernes und innovatives und Mitarbeiter, die in · großer Zahl ihre Familienunternehmen. Der Erfolg in unseren Kaufmann/-frau · Bürokaufmann/-frau Ausbildung in unserem Hause absolviert Unternehmensbereichen Freizeit und Energie im Einzelhandel · Kaufmann/-frau im Knauber ist ein modernesfür unduns, innovatives Familienunternehmen. Wir bilden aus: ist auch ein Erfolg unserer haben.aus Dies ist Grund genug auch · Verkäufer/-in Wir bilden Knauber ist ein modernes undMitarbeiterinnen innovatives Groß- und Außenhandel Der Erfolg in unseren · Bürokaufmann/-frau Unternehmensbereichen Freizeit und und Mitarbeiter, die Energie in großer Zahl ihre 2014 jungen Menschen eine fundierte und • Kaufmann/-frau im Einzelhandel Familienunternehmen. Der Erfolg in absolviert unseren Aus bildung in unserem Hause ist auch ein Erfolg unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in · Kaufmann/-frau · Informatik-kaufmann/ · Kaufmann/-frau im praxisorientierte Ausbildung zu bieten. haben.absolviert Dies ist Grund genug für uns, auch großer Zahl ihre Ausbildung in unserem Hause haben. Groß- und Außenhandel • Bürokaufmann/-frau -frau Unternehmensbereichen Freizeit und Energie im Einzelhandel 2014 jungen Menschen eine fundierte und Dies ist Grund genug · für uns, auch 2014 jungen Menschen eine zu bieten. Informatik-kaufmann/ · Gestalter/-in für praxisorientierte Ausbildung Interessiert? ist auch ein Erfolg unserer Mitarbeiterinnen • Kaufmann/-frau im -frau fundierte und praxisorientierte Ausbildung zu bieten. visuelles Marketing · Verkäufer/-in Dann bewerben Sie sich direkt onlineMitarbeiter, die in großer Zahl ihre Groß- und Außenhandel · Gestalter/-in für und Interessiert? · Duales Studium · Bürokaufmann/-frau unter www.knauber.de/jobs! visuelles Marketing Dann bewerben Sie sich direkt online Interessiert? Aus bildung in unserem Hause absolviert Fachrichtung • Informatikkaufmann/-frau · Duales Studium www.knauber.de/jobs! Dann bewerben Sie sich direkt online unterunter www.knauber.de/jobs · Kaufmann/-frau im Handelsmanagement Fachrichtung haben. Dies ist Grund genug für uns, auch Ihr Ansprechpartner: • Duales Studium Fachrichtung Handelsmanagement (Bachelor of Arts) Groß- und Außenhandel Ihr Ansprechpartner: HerrIhre Andreas Beier, Personalund jungen Menschen (Bachelor of Arts) 2014 eine fundierte und Handelsmanagement Ansprechpartnerin: Herr Andreas Beier, Personal- und WUCH Sozialwesen, Telefon: 0228/512-182 · Informatik-kaufmann/ CH WUC (Bachelor of Arts) Frau Iris Tenorth Sozialwesen, Telefon: 0228/512-182 Wir bilden aus

Nachwuchs- T alent?

Nachwuchs- T alent?

Nachwuchs- T alent?

be

Bu

nde

s a ge ntu

r r fü

Ar

· Duales Studium Fachrichtung Knauber ist Ihr Partner für Freizeit und Energie – persönlich · regional · kundennah Handelsmanagement (Bachelor of Arts)

H praxisorientierte Ausbildung zu bieten. CH

ETE AUSGEZEICHN FÖ N RDERU

it

G

Interessiert? Dann bewerben Sie sich direkt online unter www.knauber.de/jobs! Knauber ist Ihr Partner für Freizeit und Energie - persönlich · regional · kundennah Bu

be

Telefon: 0228/512-182

· Gestalter/-in für visuelles Marketing

it

G

-frau Ausbildungsleitung

S

NETE AUSGEZEICH FÖ RDERUN

NA

S

NA

· Kaufmann/-frau im Einzelhandel

nde

s a ge ntur f

ür

Ar

WUCH CH

S

G

NETE AUSGEZEICH FÖ R UN

t

NA

Knauber ist Ihr Partner für Freizeit und Energie - persönlich · regional · kundennah

Ihr Ansprechpartner: Herr Andreas Beier, Personal- und Sozialwesen, Telefon: 0228/512-182


44

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

IHK-Azubi-Speed-Dating

Mehr Infos zum aktuellen IHK-Azubi-Speed-Dating unter: www.ihk-speed-dating.de

Mit „Speed-Dating“ beruflich durchstarten Bei einem Azubi-Speed-Dating treffen verschiedene Arbeitgeber auf Bewerber. Wie bei dem aus der Partnervermittlung bekannten Speed-Dating haben Arbeitgeber und Bewerber ungefähr 10 Minuten Zeit, um Eindrücke und Informationen in einem persönlichen Gespräch auszutauschen. Nach 10 Minuten ertönt ein Signal bzw. Gong und der Gesprächspartner wird gewechselt. Beide Seiten haben so die Möglichkeit, in kürzester Zeit eine Vielzahl von Kontakten herzustellen. Die Bewerber bekommen so eine einmalige Chance, einen eventuellen Arbeitsplatz zu gewinnen. Eine sehr gute Chance bietet das Azubi-Speed-Dating vor allem für Bewerber, die mit ihren Noten nicht sehr überzeugen konnten. Diese wären aufgrund ihrer schriftlichen Bewerbung vielleicht schon von vornherein aussortiert worden, haben in einer kurzen Selbstpräsentation jedoch die Chance, ihren eventuellen zukünftigen Arbeitgeber mit ihrer Persönlichkeit zu überzeugen. Dieses Verfahren bietet sich nicht gerade für Bewerber an, die eher schüchtern sind. Auch für Unternehmen bietet das Azubi-Speed-Dating Vorteile: Sie sparen eine Menge Papierkram und Lesearbeit, wenn sie die Bewerber vorab persönlich kennenlernen. So können sie entscheiden, wen sie zu einem längeren, intensiveren Vorstellungsgespräch noch einmal

einladen und wem sie schon nach der Kurzvorstellung eine Absage erteilen müssen. Speed-Dating heißt so viel wie „schnelle Verabredung“ und steht eigentlich für eine aus den USA stammende PartyVeranstaltung, um schnell einen potenziellen Partner zu finden. Übrigens: Unterstützung bieten die Mitarbeiter der IHK Bonn/ Rhein-Sieg und die Berufsberater der Agentur für Arbeit Bonn an. Am Tag des Speed-Datings besteht die Möglichkeit, die Bewerbungsmappe in einem persönlichen Beratungsgespräch checken zu lassen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite: www.ihk-speed-dating.de


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

AUF TRE TEN

DOs und DON´T s!

Das Vorstellungsgespräch ist wohl der wichtigste Abschnitt im Bewerbungsprozess. Die Chemie im Vorstellungsgespräch hat viel damit zu tun, ob man den Job bekommt oder nicht. Es gibt viele Möglichkeiten, positiv auf sich aufmerksam zu machen, ohne dabei zu selbstbewusst oder überheblich zu wirken. Eine gute Vorbereitung ist meistens das Mittel zum Erfolg. Informationen über das Unternehmen und das Beherrschen des eigenen Lebenslaufes bewahren vor schlimmen Stolperfallen. Doch wie verhalte ich mich im Vorstellungsgespräch richtig? Folgende DOs und DON’Ts sollte man stets im Hinterkopf haben, damit das Vorstellungsgespräch ein positives Ende findet.

+ freundliches Gesicht zeigen + auskunftsfreudig sein + kurze und präzise Sätze verwenden + stets interessiert bleiben und Fragen stellen + Blickkontakt halten und offen sein + souverän auftreten + aufrechte Haltung + pünktlich sein + positiv denken + Bewerbungsunterlagen mitbringen und Lebenslauf beherrschen + gut ausgeschlafen sein + gepflegte Kleidung tragen + auf mögliche Fragen vorbereitet sein + gut über den Ausbildungsbetrieb informiert sein

Aber am besten ist immer noch: Sei du selbst!

- zu kurze Röcke - ungepflegtes Äußeres - weit ausgeschnittene Oberteile - Turnschuhe oder Schuhe mit zu hohen Absätzen - Piercings - sichtbare Tattoos - starke Schminke - lange und ungepflegte Fingernägel - aufdringliche Gerüche - gebeugte Körperhaltung - verschränkte Arme - Desinteresse am Ausbildungsberuf - Unsicherheit - Unentschlossenheit - kaum über den Ausbildungsbetrieb informiert sein - nach Gehalt und Urlaub fragen - sich umgangssprachlich ausdrücken - viel zu früh kommen - ununterbrochen reden - Ungeduld zeigen - zu „cool“ sein

45


46

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

AUF TRE TEN

Perfekt gekleidet Endlich habe ich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommen, aber was soll ich anziehen? Irgendwann muss sich jeder Bewerber diese Frage stellen, denn bei einem Vorstellungsgespräch muss das äußere Erscheinungsbild stimmen. Überlege dir früh genug, welche Kleidung du tragen möchtest. Denn wenn du es dir erst auf den letzten Drücker überlegst, kann dabei noch einiges schiefgehen. Am allerwichtigsten ist, dass du dich in deiner Kleidung wohlfühlst und du dir auch selber darin gefällst. Die Kleidung sollte aber weder zu elegant noch zu sportlich wirken. Fühlst du dich in deiner Kleidung nicht wohl, so wird dein Gesprächspartner das schnell bemerken. Kleide dich möglichst vorteilhaft und so, als ob du die Ausbildungsstelle bereits bekommen hättest.

Bewirb dich jetzt:

- Fachmann/-frau für Systemgastronomie - Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei

- Konditor/-in - Bäcker/-in Gilgen´s bietet dir: - Gute Karriere-Chancen - Eine abwechslungsreiche Ausbildung - Individuelle Betreuung und Schulungen - Nette Kollegen und moderne Bäckereifachgeschäfte

Informiere dich unter: www.gilgens.de; Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich mit deinen Bewerbungsunterlagen bei: Gilgen’s Bäckerei & Konditorei, Stichwort “Bewerbung”, Meysstr. 14, 53773 Hennef


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Bringen Sie Ihre Ausbildung in Bewegung Steigen Sie in unser Team ein! Als BwFuhrparkService GmbH sorgen wir für Mobilität bei der Bundeswehr, indem wir moderne Fahrzeuge vom PKW bis zum schweren Spezialfahrzeug bereitstellen und den dazu gehörigen Service liefern. Mit rund 26.000 Fahrzeugen und rund 1300 Mitarbeitern sind wir eines der größten öffentlichen Flottenmanagementunternehmen Deutschlands.

Wir bieten an unserem Standort in Troisdorf ab 01.08.2014 zwei Ausbildungsplätze zum Kaufmann/-frau für Büromanagement an. Sie sind dienstleistungsorientiert, zuverlässig und arbeiten gerne im Team? Wir bieten Ihnen eine spannende Ausbildung! Sie lernen alle relevanten Abteilungen wie Rechnungswesen, Einkauf, Personal und Mobilitätsmanagement kennen. Zudem fördern wir Sie durch zusätzliche Weiterbildungen und bieten Ihnen eine gute Chance auf Übernahme. Bewerben Sie sich online unter dem Kennwort „IHK“ bei barbara.boenig@bwfuhrpark.de oder schriftlich bei BwFuhrparkService GmbH, Personalmanagement, Maarstraße 63, 53842 Troisdorf. Für Auskünfte steht Ihnen Frau Boenig unter der Rufnummer (0 22 41) 1650-190 bereit.

www.bwfuhrpark.de

47


48

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

Was ist, wenn es nicht klappt? Absagen können einen sehr runterziehen, sodass man schnell die Lust daran verliert, sich weiter zu bewerben. Das passiert sehr häufig, wenn man sich schon darauf verlassen hat, eine bestimmte Stelle in einem bestimmten Betrieb zu bekommen. Was lernst du aus Absagen? Du kannst ... ... deinen Fehlern auf den Grund gehen oder ... die Absage ablegen und das Beste daraus machen, indem du deine Mappe und die restlichen Bewerbungsunterlagen weiterverwendest. Absagen solltest du stets einkalkulieren! Du solltest nicht an einer bestimmten Ausbildungsstelle festhalten. Bewirb dich so oft und so viel du kannst. Außerdem solltest du dir rechtzeitig einen Plan machen, dass keine geeignete Ausbildungsstelle vorhanden ist, damit du weißt, was du dann machen möchtest. Am besten ist es, wenn du Eltern, Freunde, Bekannte oder vielleicht sogar deine Lehrer ansprichst und sie in die Suche mit einbeziehst.

Alternativen

schutz. Freiwilliges Engagement lohnt sich, denn dies ist eine gute Möglichkeit, wertvolle Lebenserfahrungen zu sammeln. Weitere Infos: www.bundesfreiwilligendienst.de

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) Das FSJ/FÖJ ist ein sozialer/ökologischer Freiwilligendienst, der sich an junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr richtet. Statt der Wehrpflicht können Männer sowie auch Frauen in Deutschland oder auch im Ausland in folgenden Bereichen ihren Dienst ableisten: Krankenhäuser, Sanitäts- und Rettungsdienst, Kirchengemeinden, Sportvereine, Einrichtungen für behinderte Menschen, Natur- und Umweltschutzbehörden, Jugendorganisationen, Bildungsstätten, der Forstwirtschaft und Biobauernhöfen. Weitere Infos: www.foej.de | www.pro-fsj.de

Du bist dir unsicher und weißt nicht so recht, was genau du machen möchtest/sollst? Es gibt viele Möglichkeiten, die einem nach der Schule offenstehen. Allerdings solle man dafür ein gut durchdachtes Konzept haben. Hier ein paar Vorschläge:

EQ Informationen findest du auf Seite 52.

Au-pair Man bezeichnet ein Au-pair als eine Person, die ein „Praktikum“ im Ausland macht, um die Sprache, Kultur sowie das Leben anderer kennenzulernen. Au-pairs leben bei Gastfamilien, die man über das Internet und andere Beziehungen finden kann.

Bundesfreiwilligendienst Dieser Dienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, welcher den ehemaligen Zivildienst ersetzt. Hier hast du die Möglichkeit, dich für die Allgemeinheit einzusetzen. Dies kann in verschiedenen Bereichen sein, bis hin zum Zivil- und Katastrophen-

Auslandsjahr Dein Job könnte irgendwo in Australien, Neuseeland oder Kanada sein. Eine reizvolle Vorstellung, als Backpacker in der großen Welt unterwegs zu sein. Allerdings heißt es hier nicht nur reisen, sondern auch jobben. Dies ist ab dem 18. Lebensjahr möglich. Weitere Infos: www.aifs.de | www.wege-ins-ausland.de


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

49

Erweitern Sie Ihren Horizont! Wir helfen Ihnen dabei.

Ganz ähnlich ist der Job des Volontärs in gemeinnützigen sozialen und Naturschutzprojekten. Auch hier bist du in der ganzen Welt unterwegs. Dabei kannst du deine Fremdsprachenkenntnisse anwenden sowie neue Kulturen und Mentalitäten entdecken – eine einzigartige Erfahrung! Weitere Infos: www.travelworks.de | www.stepin.de | www.pro-international.de

www.kursbuch2014.de Vorbereitung auf die Ausbildung! Mit Durchblick in die Ausbildung - Kompetenzcheck für Jugendliche

Studium Wenn du studieren möchtest, solltest du dir darüber Gedanken machen, was du studieren möchtest und vor allem was du erreichen möchtest. Denn wer nur „vor sich hin studiert“, wird keine schnellen Fortschritte machen. Wer studieren geht, sollte zielgerichtet vorgehen.

Startseminare für Azubis - Praxistraining Telefon - Benimm ist In

Ausbildungskonsens Diese Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen gibt es schon seit zehn Jahren. In unserer Region führt die IHK Bonn/Rhein-Sieg die Geschäfte des Ausbildungskonsenses. Allen ausbildungswilligen und –fähigen Bewerbern, die bis zum 30. September eines Jahres keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, wird danach ein Angebot zur Ausbildung gemacht. Voraussetzung ist allerdings, dass du trotz Bewerbungen keinen Ausbildungsplatz gefunden hast und bei der Agentur für Arbeit als „ausbildungssuchend“ gemeldet bist.

Kautexstraße 53 53229 Bonn Telefon 0228 97574 - 0 Telefax 0228 97574 - 16 info@wbz.bonn.ihk.de

IHK_ANZEIGE_90x247mm_RZ.indd 1

04.02.14 11:13


50

Die Junge Wirtschaft | B E W E R B E N

BerufswahlZeitplan Entscheidung treffen, Beruf/Schule, Rangfolge/Ausweichmöglichkeiten

Besuch im BiZ

Informationen sammeln, auswerten und bewerten > www.azubi-atlas.de

> „BERUF AKTUELL“, kostenlos erhältlich im BiZ > www.berufe-universum.de

17.03.

9. Klasse AUG 2013

MÄRZ 2014

Ausbildungsbörse 17.03.2014 Beethovenhalle Bonn

JULI 2014

Jahreszeugnis Bewerbungszeugnis


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

51

Vorbereiten auf Tests und Vorstellungsgespräche

Bewerben bei Betrieben, Vorstellungsgespräche, bei Schulen anmelden

> z. B. „Orientierungshilfe zu Auswahltests“, kostenloses Heft erhältlich im BiZ > www.planet-beruf.de

Termin beim Berufsberater; evtl. zusätzliches Betriebspraktikum > www.planet-beruf.de

10. Klasse AUG 2014

JAN/FEBR 2015

Halbjahreszeugnis Anmeldung an weiterführenden Schulen

AUG/SEPT 2015

Beginn der Ausbildung/Schule


52

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

PR AK TIKUM

Die Einstiegsqualifizierung Die Einstiegsqualifizierung ist ein betriebliches Praktikum, bei dem du im Betrieb arbeitest und Grundkenntnisse für einen anerkannten Ausbildungsberuf erwerben kannst. Die Einstiegsqualifizierung gibt dir die Möglichkeit, deine Chancen auf eine Berufsausbildung zu erhöhen, und kann in fast allen Ausbildungsberufen absolviert werden. Das Praktikum beginnt frühestens zum 1. Oktober und dauert zwischen sechs und zwölf Monaten. Voraussetzungen für die Teilnahme sind: Du darfst nicht über 25 Jahre alt sein und noch keine Ausbildung abgeschlossen haben. Berufsschulpflichtige Jugendliche müssen während der EQ auch die Berufsschule besuchen, es sei denn, es liegt eine Befreiung durch das zuständige Schulamt vor.

Vorteile der EQ für Jugendliche: • Du

kannst den Beruf intensiv kennenlernen und herausfinden, ob dir der Beruf gefällt und ob er zu deinen Fähigkeiten passt.

• Du

erwirbst Grundkenntnisse in einem Beruf. kannst den Betrieb kennenlernen und deine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Somit steigen die Chancen, nach der EQ in ein Ausbildungs verhältnis übernommen zu werden. • Ein Übergang in eine reguläre Ausbildung ist möglich. Dabei kann die EQ-Zeit teilweise als Ausbildungszeit angerechnet werden. • Du

Am Ende der Einstiegsqualifizierung erhält der Jugendliche ein betriebliches Zeugnis, in dem die Leistungen bewertet werden. Zusätzlich erhält er ein Zertifikat der Industrie- und Handelskammer über die erworbenen Qualifikationen. Beide Bescheinigungen sind für spätere Bewerbungen wichtig.

E R FA H R U N G Marco Weber: „Ich habe durch die Einstiegsqualifizierung in meinem Wunschbetrieb eine Ausbildung zum Industriekaufmann bekommen. Die Einstiegsqualifizierung ist eine tolle Möglichkeit, um den Betrieb kennenzulernen und Praxiserfahrungen zu sammeln.“

Reihenweise Ausbildungsplätze!

Sie können gut organisieren und behalten stets den Überblick? Sind darüber hinaus motiviert, lernfähig und scheuen keinen Arbeitseinsatz? Dann bewerben Sie sich doch in unserem Baustoffzentrum! Wir suchen Auszubildende zur/zum:

• Groß- u. AußenhandelsKauffrau/Kaufmann • Fachkraft für Lagerlogistik Alle Informationen finden Sie unter: www.henrich-ausbildung.de Werden Sie Teil unseres Teams. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Bringen Sie Farbe in Ihren Berufsstart ! rhenag: Einfach einen tollen Job machen.

8.

ERFAHRUNG von Alex Wesner, jetzt frischer Auszubildender: Mir hat das EQ-Jahr sehr gefallen! Ich habe durch meinen Betriebseinsatz sehr viel gelernt und somit beschlossen, dass der Beruf genau das Richtige ist.

Entdecken Sie Ihre Potenziale mit der Ausbildungs-Vielfalt der rhenag Die rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft ist das überregionale Energieversorgungsunternehmen mit der einzigartigen Doppelkompetenz: Neben dem Geschäft mit Energie beraten wir gleichzeitig andere Energieversorgungsunternehmen auf Basis unserer langjährigen Erfahrung. Kommen Sie zu uns und nutzen Sie diese Vielfalt für Ihren Karrierestart. Während der Ausbildung vermitteln wir Grundlagen, die direkt in die Praxis umgesetzt werden. Dafür suchen wir engagierte Bewerberinnen und Bewerber. Wir bieten Ihnen: eine qualifizierte und abwechslungsreiche Ausbildung überbetriebliche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten vielseitige Aufgaben die Möglichkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen Das erwarten wir von Ihnen: Leistungsbereitschaft Initiative und Engagement Freude am Umgang mit Kunden und Kollegen hohes Maß an Motivation und Selbstständigkeit Interesse? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft Personalmanagement Bayenthalgürtel 9, 50968 Köln E-Mail: bewerbungen@rhenag.de

www.henrich-ausbildung.de

ab 1. 4 201

Ausbildungsberufe bei rhenag:

Anlagenmechaniker Fachrichtung Rohrsystemtechnik (m/w) Voraussetzung: Fachoberschulreife oder qualifizierter Hauptschulabschluss; Standorte: Siegburg, Betzdorf, Hennef und Eitorf/Much

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w) Voraussetzung: Fachoberschulreife oder qualifizierter Hauptschulabschluss; Standort: Siegburg

Fachinformatiker (m/w) Voraussetzungen: Abitur, Fachhochschulreife; Standort: Köln

Studiengang bei rhenag (ausbildungsbegleitend):

Bachelor of Business Information Management (m/w) Voraussetzung: Abitur mit überdurchschnittlichem Ergebnis

53


54

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

Facebook und die Gefahren im Berufsleben Das Internet und die neuen Möglichkeiten durch die sozialen Netzwerke verändern die Kommunikation vor allem der Generation der 14- bis 29jährigen grundlegend. Tagtäglich ist man sozusagen mit seinen Freunden/seiner Community verbunden. Diese neuen Möglichkeiten lassen leider häufig die Grenzen zwischen privater und beruflicher Kommunikation verschwimmen und führen zu rechtlichen Problemen im Umgang mit diesen Medien, weil z. B. Richtlinien des Datenschutzes oder Grenzen der freien Meinungsäußerung überschritten und Urheberrechte verletzt wurden. Da im Internet somit immer mehr persönliche Informationen veröffentlicht werden, nutzen Arbeitgeber dies natürlich, besonders im Bereich Bewerbungsverfahren. Immer mehr Arbeitgeber nutzen Social-Network-Seiten (Facebook) um mehr über ihre Bewerber zu erfahren. Dabei achten sie vor allem auf Dinge wie Ausdruck und Rechtschreibung in den Profilen, Preisgabe vertraulicher Informationen sowie das Gesamterscheinungsbild des Bewerbers im Netz. Es wäre sehr schade, wenn deine Bilder, Aussagen und weiteren Informationen einen negativen Einfluss auf deine Bewerbung hätten. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Profil „jobtauglich“ ist. Private Informationen sowie Fotos sollten mithilfe der Privatsphäre-Einstellungen für die Öffentlichkeit nicht einsehbar sein. Social-Network-Seiten können jedoch auch nützlich sein für das Bewerbungsverfahren. Da immer mehr Unternehmen sich dort präsentieren, kann man dort wichtige Informationen erhalten, die nützlich sein könnten. So kann man leicht neue Arbeitgeber kennenlernen und dort auch Informationen und aktuelle Inhalte erfahren.

Tipps Prüfe dich selbst: Google deinen Namen oder kontrolliere, auf welchen Social-Network-Seiten du angemeldet bist und welche Informationen du dort veröffentlicht hast.

Doppelqualifikation Die Doppelqualifikation ermöglicht es Auszubildenden, in drei Jahren zwei Abschlüsse zu erwerben: 1. Berufsabschluss für den jeweiligen Ausbildungsberuf, den man machen möchte 2. Fachhochschulreifeprüfung

Diese Doppelqualifikation bietet dir die Möglichkeit, dich beruflich weiterzuentwickeln und dich später höher zu qualifizieren. Der Weg zu einer Weiterbildung oder einem Studium an einer Fachhochschule wäre somit geebnet. Um solch eine Form der Ausbildung machen zu können, benötigst du: • einen

guten mittleren Schulabschluss, Berufsausbildungsvertrag für den Beruf, den du erlernen möchtest, mit einer Dauer von drei Jahren sowie • hohe Eigeninitiative und Motivation. • einen

Der Betrieb muss jedoch einverstanden sein, dass du neben dem Berufsabschluss auch noch die Fachhochschulreife erwirbst, da neben den Anforderungen im Betrieb und in der Berufsschule auch noch ein umfassender Lernaufwand für die Fachhochschulreife entsteht. Wie laufen die Prüfungen ab? Nach drei Jahren absolvierst du zwei Prüfungen: 1. die Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg: • schriftlicher Teil • evtl. praktische Prüfung (z. B. Fach Informationsverarbeitung bei den Büroberufen) • mündliche Prüfung 2. die Fachhochschulreifeprüfung mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch Wie ist der Unterricht organisiert? Der Unterricht zur Doppelqualifikation besteht sowohl aus den Berufsschulfächern als auch aus den Lerninhalten zum Erwerb der Fachhochschulreife. Der Unterricht findet in Teilzeit, an zwei Tagen mit durchschnittlich 14 Stunden pro Woche, statt. Den Rest der Woche sind die Auszubildenden im Betrieb und absolvieren ihre praktische Tätigkeit.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Das duale Studium Theorie und Praxis kombiniert

ssen Kontaktadre ientud zu dualen S r: gängen unte

ungsplus.de

www.ausbild

innen und Berufsberater oder bei den sowie in Abiturienten -beratern für en der ionsbroschür den Informat t. ei rb Agentur für A

dem Bachelorabschluss besteht die Möglichkeit, einen darauf aufbauenden Masterabschluss zu erlangen. Das duale Studium bietet dir auch finanzielle Unabhängigkeit, die durch die regelmäßige Vergütung gewährleistet ist. Zusätzlich wirst du im Normalfall auch von den Firmen übernommen, sodass der umständliche Prozess der Stellensuche nach dem Studium entfällt.

Für wen ist es sinnvoll/gedacht? Du kannst dich noch nicht entscheiden, ob du nach dem Abitur ein Studium oder eine Ausbildung beginnen möchtest? Du möchtest nach deinem Schulabschluss mit einer Ausbildung der teilweise eintönigen Theorie der vorausgegangenen Jahre entkommen, aber auch gerne mit dem Studium an einer Universität bzw. Fachhochschule einen lukrativen Weg einschlagen? Dann könnte das duale Studium ein idealer Kompromiss sein. Denn hierbei gibt es einen regelmäßigen Wechsel zwischen Theorieblöcken an den Hochschulen und Praxisphasen im jeweiligen Betrieb. Welche Vorteile bietet es? Du hast neben der grauen Theorie auch große Praxisanteile. Bei vielen dualen Studiengängen kannst du dich zudem in relativ kurzer Zeit doppelt qualifizieren, sofern der Erwerb eines Ausbildungsabschlusses in das duale Studium integriert ist. Nach

Welche Nachteile gibt es? Du musst einen guten Schulabschluss vorweisen und sehr belastbar sein, denn neben der Arbeit im Unternehmen ist eine umfangreiche Stofffülle zu bewältigen. Dein Zeitplan ist sehr strikt vorgegeben und die Freizeit ist sehr knapp bemessen. Evtl. musst du einen doppelten Haushalt führen, wenn die kooperierende Hochschule nicht in der Nähe deines Ausbildungsbetriebes ist. Außerdem musst du dich häufig für eine gewisse Zeit nach dem Studium an deinen Ausbildungsbetrieb binden, d. h., du hast nicht sofort die freie Wahl, wo du arbeiten möchtest. Wie läuft die Bewerbung/Auswahl ab? Eine Bewerbung für ein duales Studium umfasst in der Regel mehrere Stufen. Nachdem durch die schriftliche Bewerbung die ersten Kandidaten herausgefiltert werden, erfolgt in der Regel ein Eignungstest. Je nach Unternehmen wirst du zu einem sogenannten Assessment–Center eingeladen, bei dem du deine Kompetenz im

Umgang mit Problemen unter Beweis stellen musst. Zum Schluss kommt es üblicherweise zu einem Vorstellungsgespräch, in dem es diverse Fragen zu beantworten gilt. Durch die aktuell sehr hohe Nachfrage solltest du dich möglichst früh bewerben. Du solltest eine Vorlaufzeit von 12 bis 18 Monaten einkalkulieren.

Wie ist die Sonderform organisiert? Während eines dualen Studiums wechseln sich Praxis- und Studienphasen ab. In welchen Intervallen dies geschieht, hängt vom jeweiligen Studiengang ab. Da die Hochschulen, die auch duale Studiengänge anbieten, nicht so breit gestreut sind wie die der herkömmlichen Studiengänge, muss man ggf. während dieses Wechsels in eine andere Stadt pendeln. Häufig bekommst du auch die Möglichkeit, während des Studiums oder in den Praxisphasen für einen gewissen Zeitraum ins Ausland zu wechseln, um dort zusätzliche Erfahrungen, z. B. in Auslandsvertretungen oder Partnerunternehmen zu sammeln.

55


Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

SICHERE DIR JETZT DEINEN AUSBILDUNGSPLATZ BEI EINEM DER GRÖSSTEN UND ERFOLGREICHSTEN IT-AUSBILDER DER REGION!

WWW.CONET.DE/KARRIERE

JET ZT

ACHEN! ITM M

I! BE DA e D en.d d SINsbil IR au W tzt!

je

EN

56

AUSB

2014-ANZ-Die-Junge-Wirtschaft-Feb-TiM-v1.indd 1

IL D

03.02.2014 12:31:10

Hier beginnt Ihre Zukunft! Die Stadtwerke Bonn (SWB) bieten Ausbildungsplätze in mehr als zehn vielfältigen Berufsbildern an. Ausbildungsvideos, Infos über die Stadtwerken Bonn und das Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter www.stadtwerke-bonn.de/ausbildung.

stadtwerke-bonn.de


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Teilzeitausbildung ModUs Das Projekt ModUs wurde am 01.02.2007 vom CJD Bonn ins tiven Leben gerufen. Ziel des innova und Projekts ist es, junge Mütter em Väter bei der Suche nach ein latz gsp un adäquaten Teilzeitausbild zu unterstützen. Ebenso helfen die Mitarbeiterinnen des ModUs-Teams bei der Organisation der Kinderbetreuung sowie der Beantragung von Förderleistungen und sind Ansprechpartner bis zum Abschluss der Ausbildung. Wir beraten interessierte Ausbildungsbetriebe bei der Umsetzung von Teilzeitausbildung in die Praxis und schlagen passende Bewerberinnen und Bewerbern vor. Momentan werden 48 Väter und Mütter begleitet. Ihre Ausbildungen erfolgreich abgeschlossen haben 44 Mütter. 30 von ihnen wurden nach der Ausbildung direkt vom Betrieb in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Für das Ausbildungsjahr ab Sommer 2014 werden noch interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgenommen. An Teilzeitausbildung interessierte Betriebe sind herzlich eingeladen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Informationen erteilt das ModUs-Team im CJD Bonn: Graurheindorfer Straße 73, 53111 Bonn, Telefon 02 28.608 894 40, cjd.bonn.modus@cjd.de

Meike Matthiesen ist 26 Jahre alt und hat einen 5 Jahre alten Sohn. Sie ist im 2. Ausbildungsjahr in Teilzeit bei der Agentur für Arbeit. Meike, du bist jetzt im 2. Ausbildungsjahr. Wie viele Jahre dauert deine Ausbildung noch? Ich hab noch gut 1½ Jahre vor mir. Meine Ausbildung in Teilzeit dauert ganz regulär 3 Jahre, wie in einer Vollzeitausbildung. Wie viele Stunden arbeitest du denn in einer Woche? Ich arbeite 30 Stunden pro Woche. Also 10 Stunden weniger als in einer Vollzeitausbildung. Bekommst du auch weniger Gehalt und hast du weniger Urlaubstage? Genau, ich bekomme weniger Gehalt, alles andere wäre meiner Meinung nach auch nicht fair gegenüber anderen Auszubildenden. Mein Gehalt wird berechnet, indem man anhand der Jahresarbeitsplanung alle Vollzeittage und alle Teilzeittage addiert und somit für ein ganzes Ausbildungsjahr gesehen eine durchschnittliche Arbeitszeit berechnet. Bei den Urlaubstagen gibt es keine Unterschiede. Wie gehen deine Arbeitskollegen damit um? Meine Arbeitskollegen gehen sehr positiv damit um. Ich habe zumindest noch nichts Gegenteiliges mitbekommen. Wie bist du zu deiner Ausbildungsstelle gekommen? Nachdem ich 3 Jahre in Elternzeit war, hab ich mich an die Berufsberatung gewandt. Man hat mir zu einer Teilzeitausbildung geraten. Da dieses Modell

3 in 1: Triales Studium ✓ Ausbildung ✓ Meister ✓ Studium

Bundesweit einzigartig! Weitere Infos: www.triales-studium.de

nicht sehr bekannt ist, war das Angebot für Ausbildungsplätze in Teilzeit nicht wirklich groß. Mein Berufsberater wies mich darauf hin, dass dieses Ausbildungsmodell unter anderem bei der Agentur für Arbeit angeboten wird, woraufhin ich mich umgehend dort beworben habe. Wo ist dein Sohn, wenn du arbeiten bist? Was ist, wenn er mal krank ist? Wenn ich arbeiten bin, ist er bei meinem Vater und seiner Frau oder im Kindergarten. Wenn mein Sohn krank ist, kann ich meistens trotzdem zur Arbeit gehen, da die Frau meines Vaters dann die Betreuung übernimmt. Aber wenn zum Beispiel ein Arztbesuch ansteht, bleibe ich zu Hause. Wie bekommst du Ausbildung, Kind und Haushalt unter einen Hut? Ich glaube, man wächst mit seinen Aufgaben. Vor ein paar Jahren hätte ich es mir nicht vorstellen können, aber es funktioniert sogar sehr gut. Ich wohne mit meinem Sohn alleine, allerdings im selben Haus wie mein Vater und seine Frau. Bring- und Holwege zu den Betreuungspersonen fallen somit weg, wodurch mein Sohn einen sehr entspannten Tagesablauf hat. Was sind deine Ziele und Wünsche für die Zukunft? Mein Ziel ist es, für meinen Sohn und mich finanziell sorgen zu können. Mein größter Wunsch für die Zukunft ist, dass wir gesund bleiben! Nur dann kann alles so positiv weitergehen wie bisher.

Starte Deine Ausbildung in 2014 bei der internationalen Zertifizierungsgesellschaft im Fairen Handel als

Informatikkaufmann/-frau Kaufmann/-frau für Büromanagement Bewerben bis 31.3.2014: FLO-CERT GmbH, HR, Bonner Talweg 177, 53129 Bonn oder direkt online unter „Careers“ auf: www.flo-cert.net

57


58

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

VerA gegen Hänger in der Ausbildung (Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen)

Es hakt in der Schule, im Betrieb oder privat? Das kommt vor. Bei Peter sind es die Fachbegriffe, die ein Informationskaufmann einfach beherrschen muss. Eigentlich kennt er sie, aber in der Prüfung sind sie wie weggeblasen. Martina hat Stress, wenn ihr der Ausbilder über die Schulter schaut. Sonst sitzen die Handgriffe der angehenden Friseurin schon ganz gut. Peter und Martina haben einiges gemeinsam. Beide kommen aus der Nähe von Bonn, hatten den Ärger satt und haben sich Hilfe gesucht: bei VerA. Seit ein paar Monaten treffen sich die beiden regelmäßig mit einem Ausbildungsbegleiter des Senior Experten Service (SES) – jeder mit seinem „eigenen“. Und es geht voran!

m

Ihre Ausbildungsbegleiter sind Senior Experten. Sie haben das aktive Berufsleben hinter sich, bringen jede Menge Wissen und Erfahrung

6

Ich hatte große Probleme in der Ausbildung, doch dank der Initiative VerA hab ich wieder Spaß an der Arbeit. Auch meine Probleme in der Schule konnte ich dank VerA bewältigen. Wäre mir kein Senior Experte an die Seite gestellt worden, hätte ich meine Ausbildung abgebrochen. Jetzt freue ich mich auf die Arbeit und möchte gerne auch im Betrieb übernommen werden. Nicole, 17 Jahre

mit und helfen jungen Menschen wie Peter und Martina ehrenamtlich – bei alltäglichen Fragen und Problemen, bei praktischen Übungen und natürlich auch vor Prüfungen. Kurz: Sie sind da, wenn es eng wird. VerA oder „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ ist eine bundesweite Initiative. Hinter VerA stehen der SES, der Zentralverband des Deutschen Handwerks, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und der Bundesverband der Freien Berufe. Gefördert wird VerA vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über dessen Jobstarter-Programm. Deshalb ist VerA für dich, deine Eltern, deinen Betrieb und deine Schule kostenlos. Informationen erhältst du bei deiner Schule, bei der Ausbildungsberatung der IHK Bonn/Rhein-Sieg oder beim SES. Wenn du das willst, kann sich auch dein Lehrer oder Ausbilder für dich erkundigen.

A N S P R E C H PA R T N E R Region Köln/Bonn: Nora Zan Wolfgang Brunswig (VerA/Senior Experten Service) Senior Experten Service (SES) Ausbildungsinitiative VerA Buschstraße 2, 53113 Bonn, 02 28.2 60 90-1 56 vera@ses-bonn.de, www.vera.ses-bonn.de

Immer da, immer nah.

Bist Du ein kontaktstarkes Nachwuchstalent?

Du hast einen guten Schulabschluss in Aussicht? Computer und IT interessieren dich? Du hast keine Lust auf null-acht-fünfzehn Ausbildung? Dann bist Du bei uns genau richtig. Wir suchen für unseren Standort in Windeck zum 1. September 2014 einen Auszubildenden als IT-Systemkaufmann/-frau

Dann mache Deine Ausbildung in einer Provinzial-Geschäftsstelle als

Kaufmann/-frau

für Versicherungen und Finanzen Melde Dich bei Uwe Gläser: uwe.gläser@provinzial.com www.provinzial.com

Dein Profil: • abgeschlossene Hochschulreife oder vergleichbarer Abschluss • Interesse und Spaß am Umgang mit dem PC • mindestens 18 Jahre alt • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann sende Deine Bewerbungsunterlagen an GreenGate AG, Alte Brücke 6, 51570 Windeck oder an info@greengate.de. Weitere Informationen unter www.greengate.de


60

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

Was sind meine Rechte und welche Pflichten habe ich? Das Berufsausbildungsgesetz enthält sowohl für den Ausbilder als auch für den Auszubildenden Rechte und Pflichten.

r:

ildende b u z s u A s l a echte

ausbildung. itender Berufs re h sc rt fo it g erhöht sich m , die notwendi ittelt werden tung zu. Diese ü rm rg ve Ve e en n it se ke rtig angemes ntnisse und Fe Dir steht eine •  ss dir alle Ken da f, u ra da ruch . nd. stellt. Du hast Ansp •  zweck dienen Berufzieles si Verfügung ge gs s r n de zu u s ild en lo h sb en ic u A st re ko für das Er r n müssen dem d, werden dir außerhalb de nen Tätigkeite forderlich sin er ge g ra n et fu fg ü Pr au maßnahmen r er gs n od u g ild Alle di n u sb •  u ild A d e Ausb Prüfungen un tel, die für di Teilnahme an e Sämtliche Mit di d •  n u le u und Ziel der sch uch der Berufs ber Art, Dauer ü es B ft . n n lt u el de sk st r u ü A ge F ei es •  fr ätte wirst du Zeugnis, welch isse geben muss. Ausbildungsst Recht auf ein ntn s en da K g d n n u u ild igkeiten der Ausb rt Fe de En en n am be t or Du has •  r die erw ung sowie übe Berufsausbild

Deine R

Deine Pflichten als Auszubildender: •  Bemühe

dich intensiv, jene Fertigkeiten und Ken ntnisse zu erwerben, die erforderlich sind, um das Ausbildungsziel zu erreichen. •  Führe die dir im Rahmen deiner Ausb ildung aufgetragenen Arbeiten mit größ tmöglicher Sorgfalt aus. •  Du hast den Anweisungen deines Ausb ilders und deiner Vorgesetzten zu folg en. •  Beachte die geltende Betriebsordnung und gehe sorgsam mit vorhandenen Mas chinen und Einrichtungsgegenständen um. •  Auch ist es dir untersagt, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse preiszugeben. •  Du bist verpflichtet, an Ausbildungsm aßnahmen und am Berufsschulunterrich t teilzunehmen. •  Während deiner Ausbildung musst du einen sogenannten Ausbildungsnachw eis führen. Er dient der Dokumentation der vermittelten Ausbildungsinhalte und ist Zulassungsvo rrau setzung für die Teilnahme an der Abschlussprüfung (Aus bildungsnachweis in elektronischer Form ). (www.ihk-bonn.de, Webcode 425)


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Sie wollen nicht für einen arbeiten? Dann arbeiten Sie doch für alle! Interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt erwarten Sie. Die Stadt Troisdorf sucht flexible, teamfähige, kommunikative und kreative Auszubildende, für die der Mensch im Mittelpunkt steht.

Ausbildungsmöglichkeiten zum 01.08.2015 Stadtsekretäranwärter/in

Voraussetzungen: – Fachoberschulreife – Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union

Verwaltungsfachangestellte/r Fachinformatiker/in – Fachrichtung Systemintegration

www.ser.de

Bauzeichner/in - Fachrichtung Architektur

Sag Hallo zu SER und zu Software

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek Voraussetzungen für die o. g. Berufe: Fachoberschulreife

Veranstaltungskaufmann/-frau Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife

Straßenwärter/in

Voraussetzungen: – Hauptschulabschluss (Bewerbungsschluss 31.01.2015)

Ausbildungsmöglichkeiten zum 01.09.2015 Bachelor Kommunaler Verwaltungsdienst

Voraussetzungen: – Abitur oder Fachhochschulreife (Bewerber/innen mit dem Abschluß der zweijährigen höheren Berufsfachschule müssen zusätzlich ein gelenktes Praktikum nachweisen) – Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union

Sie erwartet eine praxisorientierte Ausbildung in den unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung Troisdorf. Die Stadt Troisdorf bietet entsprechend unseres Mottos „Stadt Troisdorf – Eine Familien-Angelegenheit“ zusätzlich zu den üblichen Angeboten des öffentlichen Dienstes, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Offenheit für kulturelle Vielfalt, Leistungsorientierte Bezahlung und eine betriebliche Gesundheitsförderung sowie Ausbildung auch in Teilzeit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.Weitere Auskünfte erteilt Frau Richter unter der Tel. 02241/900-156. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte bis zum 31.07.2014 an die unten genannte Anschrift. Bitte verzichten Sie bei Ihren Bewerbungsunterlagen auf Bewerbungsmappen und Schnellhefter. Es genügen Einsteckhüllen, die oben und seitlich geöffnet sind bzw. geheftete Bewerbungsunterlagen.

Personalmanagement Internet www.troisdorf.de E-Mail rathaus@troisdorf.de

Stadt Troisdorf Kölner Straße 176 53840 Troisdorf

Tschüss, Schulbank. Oder nur bis bald, Schule. Wenn Du eine Ausbildungs- oder Praktikumsstelle suchst und dazu noch Spaß an Software hast, bist Du bei uns genau richtig! Bewirb Dich bei SER, dem starken Softwareunternehmen mit Zukunft und finde bei SER Deinen Beruf für die Zukunft. Wir bilden am Standort Bonn, dem Sitz unserer Europazentrale, in folgenden Berufen aus:

 Fachinformatiker/- in Anwendungsentwicklung  Fachinformatiker/- in Systemintegration  IT- Systemkaufmann/- frau  Kaufmann/- frau für Büromanagement  Duales Studium im Bereich

Wirtschaftsinformatik Praktikumsplätze stellen wir das ganze Jahr zur Verfügung. Du hast ein überdurchschnittliches Abitur, einen Berufsfachschulabschluss oder die Fachhochschulreife so gut wie in der Tasche? Klasse! Du bist zuverlässig, engagiert und motiviert, arbeitest gerne teamorientiert und weißt gut zu kommunizieren? Perfekt! Pack Deine Zukunft selbst an und bewirb Dich jetzt um einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bei uns: SER Solutions Deutschland GmbH Bereich Personal | Stichwort „Ausbildung“ bzw. „Praktikum“ Joseph- Schumpeter-Allee 19 | 53227 Bonn Tel.: 0228 90896- 0 | personal@ser.de | www.ser.de Ansprechpartner Carolin Grätz (Personalleiterin) und Raimund Schliefer (Ausbildungsleiter IT- Berufe) Werde Teil unseres Erfolges - Wir sind 420 Mitarbeiter, die SER zu dem gemacht haben, was es heute ist: Europas größter Software- Hersteller für Enterprise Content Management (ECM). Gemeinsam entwickeln und gestalten wir heute die Office-Welt der Zukunft – einfacher, effizienter, erfolgreicher. Schon jetzt arbeiten täglich mehr als 1 Million Menschen bei über 1.300 Kunden mit Lösungen von SER.

61


62

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

Von A bis Z

Die wichtigsten Begriffe für Berufseinsteiger im Überblick

Agentur für Arbeit

Ausbildungsnachweis

Als Schulabgänger musst du dich nicht in jedem Fall arbeitslos melden! Alle Schulabgänger, die nicht mehr berufsschulpflichtig, also bereits 18 Jahre alt sind und innerhalb von vier Monaten entweder eine betriebliche oder schulische Ausbildung oder ein Hochschulstudium bzw. ein Studium an einer Berufsakademie beginnen, müssen sich nach dem Schulabschluss nicht arbeitslos melden.

Als Azubi zählt es zu deinen Pflichten, regelmäßig ein Berichtsheft zu führen. Die Berichte können täglich, wöchentlich oder monatlich geschrieben werden und enthalten die Tätigkeiten, die du während deiner Ausbildung erlernt und ausgeübt hast. In der Regel handelt es sich um Monatsberichte. Das Berichtsheft ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Auch Schüler/-innen, die in der Viermonatsfrist eine Au-pairTätigkeit, einen Freiwilligen Dienst im Ausland oder eine Tätigkeit im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) oder Freiwilligen Kulturellen Jahres (FKJ) aufnehmen, sind von der Meldung ausgenommen.

Mehr zum Thema Ausbildungsnachweis findest du auf der Internetseite www.ihk-bonn.de unter dem Webcode 425.

Wenn du jedoch den Zeitraum überschreiten solltest oder eine Absage erhältst, musst du dich innerhalb der Viermonatsfrist persönlich in deiner örtlichen Agentur für Arbeit ausbildungssuchend oder arbeitslos melden.

Arbeitszeit Solltest du noch unter 18 Jahre alt sein, darfst du höchstens 8,5 Stunden am Tag arbeiten, jedoch sollten es in der Woche nicht mehr als 40 Stunden sein. Bist du über 18, dann können das schon bis zu 48 Stunden sein.

Ausbildungsvergütung Die Höhe der Ausbildungsvergütung wird im Ausbildungsvertrag festgelegt. Es gelten die von den Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften in einem Tarifvertrag ausgehandelten Beträge.

Ausbildungsvertrag Der Ausbildungsvertrag wird vor Beginn der Ausbildung zwischen dir und dem Ausbildungsbetrieb abgeschlossen. Bist du noch minderjährig, müssen deine Eltern oder gesetzlichen Vertreter zustimmen und unterschreiben. Im Vertrag werden Ziel der Ausbildung, Ausbildungsbeginn und -dauer, die tägliche und wöchentliche Arbeitszeit, die Dauer der Probezeit, die Ausbildungsvergütung und der Urlaubsanspruch geregelt.


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Berufsausbildungsbeihilfe

Qualifiziertes Zeugnis

Berufsausbildungsbeihilfe wird dir während deiner beruflichen Ausbildung sowie deiner berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme angeboten. Berufsausbildungsbeihilfe wird auf Antrag erbracht. Der Antrag ist bei der Agentur für Arbeit, im jeweiligen Bezirk des Azubis, zu finden. Wird Berufsausbildungsbeihilfe erst nach Beginn der Berufsausbildung oder der berufsvorbereitenden Maßnahme beantragt, wird sie rückwirkend längstens vom Beginn des Monats an geleistet, in dem die Leistungen beantragt worden sind.

Sobald du deine Ausbildung beendet hast, kannst du bei deinem Arbeitgeber auf Anfrage ein qualifiziertes Zeugnis anfordern. Darin darf der Arbeitgeber keine negativen Bewertungen über dich äußern. Die Sätze werden positiv formuliert, aber können auch eine schlechte Beurteilung beinhalten.

Erstuntersuchung

Als Auszubildender besitzt du meist nicht viel Einkommen und du musst lernen mit dem Geld, was du hast, gut zu wirtschaften, damit deine Ausbildungsjahre gute Jahre werden.

Wenn du bei Ausbildungsbeginn noch nicht volljährig bist, musst du dich von deinem Hausarzt untersuchen lassen. Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz muss der Arzt feststellen, dass der ausgesuchte Beruf ohne gesundheitliche Einschränkungen ausgeübt werden kann. Berechtigungsscheine hierfür gibt es normalerweise bei der Gemeinde- oder Kreisverwaltung.

Kindergeld Die Kindergeldgrenze ist ab 2012 entfallen, somit bekommen deine Eltern weiterhin Kindergeld ausgezahlt, vorausgesetzt, dass du noch unter 25 Jahre bist und dich in einer ersten Berufsausbildung befindest. Solltest du schon deiner zweiten Berufsausbildung nachgehen, fällt das Kindergeld bzw. die Kinderfreibeträge nur weg, wenn du neben deiner Ausbildung eine weitere Erwerbstätigkeit von über 20 Wochenstunden ausübst.

Konto Deine Ausbildungsvergütung bekommst du nicht in bar ausgezahlt, sondern von deinem Arbeitgeber auf dein Bankkonto überwiesen. Spätestens mit Beginn der Ausbildung ist es Zeit, unabhängiger zu werden und dein Geld selbst zu verwalten. Bei fast allen Banken ist das Konto für Azubis kostenlos.

Rabatte (Freizeitangebote)

Mit einigen Tricks schaffst du es jedoch auch als frischer Arbeitnehmer, effektiv zu sparen und finanziell für die Zukunft vorzusorgen, denn in vielen Fällen bekommst du Ermäßigungen und Zuschüsse. Rabatte erhältst du meist in Kinos, Museen, Theatern, Bibliotheken, Schwimmbädern und an anderen öffentlichen Orten. Schulen, Versicherungen usw. bieten ebenfalls gewisse Ermäßigungen bzw. gute Konditionen an. Ebenso besteht die Möglichkeit als allein lebender Auszubildender einen Zuschuss (Mietzuschuss) oder Berufsausbildungsbeihilfe gewährt zu bekommen.

Sozialversicherungsausweis Wenn du das erste Mal eine Beschäftigung aufnimmst, bekommst du vom zuständigen Rentenversicherungsträger diesen Ausweis. Der Sozialversicherungsausweis kann bereits vor Ausbildungsbeginn beim zuständigen Rentenversicherungsträger beantragt werden.

Krankenversicherung

Urlaub

Mit Berufsbeginn bist du selbst krankenversichert. Deine Krankenkasse kannst du dabei frei wählen. Wenn du sichergehen möchtest, dass du zum Ausbildungsbeginn den vollen Krankenversicherungsschutz erhältst, musst du deinen Antrag drei bis sechs Wochen vorher abgeben.

Dir steht jedes Jahr eine bestimmte Anzahl von Urlaubstagen zu. Wie bei der Arbeitszeit kommt es auch hier auf dein Alter an: Ab 15 Jahren – mindestens 30 Werktage Ab 16 Jahren – mindestens 27 Werktage Ab 17 Jahren – mindestens 25 Werktage Ab 18 Jahren – mindestens 24 Werktage Mehr Infos zum Thema Urlaub findest du unter www.ihk-bonn.de unter dem Webcode 433.

Krankmeldung Wenn du wegen Krankheit nicht zur Arbeit gehen kannst, musst du deinen Arbeitgeber sofort verständigen. Spätestens am dritten Krankheitstag musst du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt beim Arbeitgeber vorlegen.

Probezeit Die Probezeit darf mindestens einen Monat bis maximal vier Monate betragen und ist im Ausbildungsvertrag festgelegt. In dieser Zeit wirst du „auf die Probe gestellt“. Innerhalb der Probezeit können du und dein Ausbildungsbetrieb fristlos kündigen. Die Kündigung sollte allerdings schriftlich niedergelegt werden.

Diesen Mustervertrag findest du zum Durchlesen auf Seite 64 in vergrößerter Form

Verkürzung der Ausbildungszeit Die reguläre Ausbildungszeit kann auf Antrag bei der zuständigen Kammer verkürzt werden. Wenn du einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss hast, kannst du deine Ausbildung um sechs Monate verkürzen. Hast du jedoch die Fachhochschul- oder Hochschulreife, so kannst du sogar um zwölf Monate verkürzen.

Vermögenswirksame Leistungen (VL) Viele Arbeitgeber unterstützen ihre Angestellten beim Sparen. Das gilt auch für dich, wenn du in einem Bausparvertrag, einen Riestervertrag oder einen Aktienfonds investierst. Wenn du weniger als 20.000 Euro im Jahr verdienst, zahlt dir der Staat auch noch etwas dazu.

63


64

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

Mustervertrag So könnte dein Ausbildungsvertrag aussehen:

Voraussetzungen RechtsanwaltsfachangestellteVoraussetzungenVoraussetzungen

Berufsalltag

Berufsalltag Berufsalltag

- guter Schulabschluss - anspruchsvolle Aufgaben - guter Schulabschluss - anspruchsvolle Aufgaben - -anspruchsvolle Aufgaben - guter Schulabschluss - Verantwortungsbereitschaft abwechslungsreiche Tätigkeiten - Verantwortungsbereitschaft - -abwechslungsreiche Tätigkeiten - Verantwortungsbereitschaft Tätigkeiten - Organisationstalent - abwechslungsreiche Umgang mit Menschen - Organisationstalent - Umgang mit Menschen - Organisationstalent - Umgang mit Menschen - Flexibilität - BGB Flexibilität ZPO - Flexibilität Chancen

Willkommen in Deiner Zukunft:

Chancen Chancen

Perspektiven

Perspektiven Perspektiven

- ein zukunftssicherer Arbeitsplatz - Studieren ohne Abitur - ein zukunftssicherer Arbeitsplatz - Studieren ohne „Geprüften Abitur - ein zukunftssicherer Arbeitsplatz - Studieren ohne Abitur - gute Verdienstmöglichkeiten Prüfung zur/m - gute Verdienstmöglichkeiten Prüfung zur/m „Geprüften - gute Verdienstmöglichkeiten Prüfung zur/m „Geprüften - Fortbildung zum anerkannten Rechtsfachwirt/in“ gilt als Fortbildung anerkannten Rechtsfachwirt/in“ gilt als - Fortbildung zum -anerkannten Rechtsfachwirt/in“ gilt als Abschluss zum „Geprüfte/r Rechtsfachwirt/in Hochschulzugangsberechtigung Abschluss „Geprüfte/r Rechtsfachwirt/in Hochschulzugangsberechtigung Abschluss „Geprüfte/r Rechtsfachwirt/in Hochschulzugangsberechtigung

www.Recht-clever.info

Mehr Informationen zu diesem Beruf erhalten Sie unter ww.recht-clever.info Rechtsanwaltskammer Köln, Riehler Str. 30, 50668 Köln, e-Mail: kontakt@rak-koeln.de ,Tel.: 0221/973010-0 Mehr Informationen diesem Beruf erhalten Sie unter www.recht-clever.info Mehr Informationen zu diesem Beruf erhalten Siezu unter ww.recht-clever.info Rechtsanwaltskammer Köln,Rechtsanwaltskammer Riehler Str. 30, 50668 Köln, ,Tel.: 0221/973010-0 Köln, e-Mail: Riehlerkontakt@rak-koeln.de Str. 30, 50668 Köln, e-Mail: kontakt@rak-koeln.de ,Tel.: 0221/973010-0


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Ausbildung zum/zur

Fachinformatiker/in für Systemintegration IT-Systemkaufmann/-frau Kaufmann/-frau für Büromanagement

Wir sind ein anerkanntes und expandierendes Unternehmen der IT-Branche, spezialisiert auf die Konzeption, Realisierung und Betreuung von komplexen Unternehmensnetzwerken. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Weitere Informationen findest Du unter: www.magellan-jobs.de Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen an: karriere@magellan-net.de magellan netzwerke GmbH Max-Reichpietsch-Straße 2, 51147 Köln www.magellan-net.de

AUSBILDUNG ZUKUNF T!

Unsere ZUkUnft hat viele Gesichter. ihres sollte daZU Gehören!

• indUstriekaUfmann/-fraU

• chemikant/-in

• fachkraft für laGerloGistik

• dUales Bachelor-stUdiUm WirtschaftsinGenieUrWesen (fh) Wirtschaftsinformatik (fh)

Logopädie

Beginn: September

Ergotherapie*

Beginn: März und September

• indUstriemechaniker/-in

Siegwerk wurde von der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg für besonderes Engagement in der Nachwuchsförderung ausgezeichnet.

Physiotherapie*

Beginn: März und September

Masseur/in und med. Bademeister/in

siegwerk druckfarben aG & co. kGaa Madita Niehaus Alfred-Keller-Straße 55 53721 Siegburg Tel. 02241/304 262

Beginn: März und September

Döpfer Schulen Köln Schillerstr. 15 / Bernhardstr. 12 50968 Köln (OT Bayenthal) Telefon: (0221) 3 40 39 73-0 koeln@doepfer-schulen.de

* als zusätzliches Bachelor-Studium, auch ausbildungs- und berufsbegleitend, ohne Abitur, möglich.

www.siegwerk.com/career

SW_Anzeige201403_Ausbildung_85x121mm_RZ.indd 1

Infotermine

finden Sie auf unserer Homepage oder rufen Sie uns an!

www.doepfer-schulen.de 10.03.14 17:24

65


66

Die Junge Wirtschaft | B E R U F S A U S B I L D U N G

Berufskollegs innerhalb des Kammerbezirks Die heutigen Ausbildungen sind häufig in zwei Teile gesplittet. Es gibt zum einen den praktischen Teil und zum anderen den theoretischen Teil. Der Betrieb meldet den Auszubildenden bei der entsprechenden Berufsschule an. Es wird zwischen Teilzeitunterricht (z. B. zweimal in der Woche) und Blockunterricht (z. B. drei Monate am Stück) unterschieden. Das Ziel der Berufsschulen ist, dass die Auszubildenden das Gelernte im Betrieb anwenden. Die Unternehmen möchten natürlich, dass die Auszubildenden eine gute Schul- und Arbeitsleistung erbringen.

Wer ist für deinen

Wunschberuf zuständig? Gestaltungstechnik Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs und Klimatechnik • Tischler/-in • Informationstechnik • Metalltechnik • Kraftfahrzeugtechnik • Holztechnik • Elektrotechnik • Berufsfachschule Glastechnik • Geoinformationstechnik •  Berufsfachschule für Gestaltung • Mechatroniker für Kältetechnik •  Berufsfachschule für Medien •  Fachoberschule für Gestaltung Friedrich-List-Berufskolleg •  Weiterbildung zum staatlich Kaufmännische Berufsgeprüften Techniker Fachrich- und Berufsfachschule tung Glastechnik und Plittersdorfer Straße 48 Industriemeister Glas 53173 Bonn Tel.: 02 28.77 72 00 Landesberufsschule: Fax: 02 28.77 72 04 • Flachglasmechaniker/-in info@flb-bonn.de • Leuchtröhrenglasbläser/-in www.flb-bonn.de • Glasapparatebauer/-in • Glaser/-in • Doppelqualifikation (DQ) • Glas- und Porzellanmaler/-in •  Duales Studium Plus • Glasveredler/-in • Automobilkaufleute • Keramiker/-in • Drogisten • Industriekeramiker/-in • Einzelhandelskaufleute/Verkäufer • Fachklassen für verwandte, • Lagerlogistik •  außergewöhnliche Berufe Fachkräfte für KEP-Dienste •  z. B. Thermometermacher/-in Groß- u. Außenhandelskaufleute • Industriekaufleute • Informatik- und heinrich-hertz-europa‑ kolleg der bundesstadt bonn IT-Systemkaufleute • Pharmazeutisch-kaufmännische Berufskolleg mit beruflichem Gymnasium Angestellte • Rechtsanwaltsfachangestellte Herseler Straße 1 • Tourismuskaufleute 53117 Bonn Tel.: 02 28.77 70 00 Fachoberschulen (Abitur): Fax: 02 28.77 70 10 • Zweijährige Fachoberschule verwaltung@hhek.bonn.de (FOS 11+12) www.hhek.bonn.de • Einjährige Fachoberschule (FOS 13) Staatliches Berufskolleg Glas Keramik Gestaltung des Landes NRW Rheinbach Zu den Fichten 19 53359 Rheinbach Tel.: 0 22 26.92 20-0 Fax: 0 22 26.92 20-20 gfs@glasfachschule.de www.glasfachschule.de

• •

Ausbildungsvorbereitung: (Höhere) Berufsfachschulen Berufliche Qualifizierung (BQF) • Internationale Förderklasse (IFK) • Kaufm. Berufsorientierung (KBO) • Kaufm. Berufsvorbereitung (KBV) • •

Ludwig-Erhard-Berufskolleg der Bundesstadt Bonn Kölnstraße 235 53117 Bonn Tel.: 02 28.77 70 47 Fax: 02 28.77 70 54 leb.bonn@web.de www.leb-bonn.de

Berufskolleg des RheinSieg-Kreises Siegburg Hochstraße 1–7 53721 Siegburg Tel.: 0 22 41.96 91 30 Fax: 0 22 41.9 69 13-34 info@bk-siegburg.de www.bk-siegburg.de Kaufleute für Büromanagement Handelsschule • Höhere Handelsschule • Wirtschaftsgymnasium • Bankkaufleute • Bürokaufleute • Einzelhandel • Großhandel • Industrie • •

Kaufleute für Büromanagement Medizinische Fachangestellte/-r • Bankkaufmann/Bankkauffrau Berufskolleg des Rhein-Sieg• Fachangestellte/-r Kreises Bonn-Duisdorf Bürokommunikation Rochusstraße 30 • Steuerfachangestellte/-r 53123 Bonn • Kaufmann/-frau für Tel.: 02 28.5 26 80-0 Versicherungen und Finanzen Fax: 02 28.5 26 80-80 • Verwaltungsfachangestellte/-r berufskolleg-bonn-duisdorf@ • Zahnmedizinische/-r Angestellte/-r t-online.de • Berufsvorbereitende Maßnahme www.berufskolleg-bonn-duisdorf.de (Büroberufe) • Kaufleute für Büromanagement Vollzeitschulische Angebote: • Kaufmännische Berufsschule • Wirtschaftsgymnasium • Fachschule für Wirtschaft • Fremdsprachenassistenten • Höhere Handelsschule • Fachoberschule 12 B • Wirtschaftsgymnasium • Höhere Handelsschule • Berufsgrundschuljahr • Zweijährige Handelsschule • Handelsschule • Einjährige Handelsschule • Agrarwirtschaft (Gärtner, Landwirte, Floristen, Forstwerker) Carl-Reuther-Berufskolleg des Vollzeitschulische Angebote: Rhein-Sieg-Kreises in Hennef • Fachoberschule (Abitur) Fritz-Jacobi-Straße 20 53773 Hennef Georg-KerschensteinerTel.: 0 22 42.9 13 65-0 Berufskolleg des RheinFax: 0 22 42.9 13 65-4 44 Sieg-Kreises in Troisdorf info@bk-hennef.de Kerschensteinerstraße 4 www.bk-hennef.de 53844 Troisdorf • Elektrotechniker/-in Tel.: 0 22 41.96 41-0 • Mechatroniker/-in Fax: 0 22 41.96 41-3 13 • Informations- u. Prozesstechnik info@berufskolleg-troisdorf.de • Metalltechnik www.berufskolleg-troisdorf.de • Bautechnik • Industriemechaniker/-in • Holztechnik • Werkzeugmechaniker/-in • Farbtechnik und Raumgestaltung • Zerspanungsmechaniker/-in • Lebensmittelhandwerk • Hauswirtschaft •

Technische/-r Zeichner/-in Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in • KFZ-Servicemechaniker/-in • Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik • Friseur/-in • Zahntechniker/-in •  Sozial und Gesundheitswesen (Sozialpädagogik, Sozialhelfer, Kinderpflege) • Anlagenmechaniker/-in Versorgungstechnik • •

Vollzeitschulische Angebote: Fachoberschulen/Höhere Berufsfachschulen • Fachschule für Technik •

Robert-WetzlarBerufskolleg Bonn Kölnstraße 229 53117 Bonn Tel.: 02 28.77 70-61 Fax: 02 28.77 70-74 rwbkschulleitung@ schulen-bonn.de www.rwb-bonn.de Erzieher/-in Hotelfachmann/-frau • Restaurantfachmann/-frau • Beikoch/-köchin • Systemgastronom/-in • Friseur/-in • Hauswirtschafter/-in • Fachgehilfe im Gastgewerbe • Koch/Köchin • Kosmetiker/-in • Kinderpfleger/-in • Sozialhelfer/-in • •


Das Magazin für junge Berufseinsteiger | Ausgabe 2014 | www.azubi-atlas.de

Web-Fundgrube Neigungen entdecken: www.planet-beruf.de www.berufenet.de www.orientiere-dich.de www.beroobi.de www.wassollwerden.de www.berufswahl.de www.berufenet.arbeitsagentur.de Erfahrungen sammeln: www.praktika.de www.praktikum.de www.praktikumsplaner.de

Die Suche beginnt: www.jobboerse.arbeitsagentur.de www.ihk-lehrstellenboerse.de www.kursnet.arbeitsagentur.de www.wdr-lehrstellenaktion.de www.azubi-topline.de/jobware www.elementare-vielfalt.de www.gastrobildung.de/nrw www.meinestadt.de/deutschland/lehrstellen www.kimeta.de www.staufenbiel.de www.jobworld.de www.jobevolution.de

Mal etwas anderes: www.girls-day.de www.neue-wege-fuer-jungs.de

Bewerbung: www.powerbewerbung.de www.bewerbungen.de

In die Tiefe geschaut: www.alleberufe.de www.berufe.tv www.bildungsforum-handel.de www.berufe-im-gastgewerbe.de www.me-vermitteln.de www.think-ing.de www.autoberufe.de www.idee-it.de www.it-berufe.de

Rund um das Thema Ausbildung: www.ausbildungsplus.de www.berufswahlnavigator.de www.azubi-atlas.de www.startindenberuf.de www.bmwi.de www.bibb.de www.jaau.nrw.de

Impressum

Ausbildungsvergütung: www.tarifregister.nrw.de Förderung Benachteiligter: www.ausbildungsberufchancen.de Ausbildung international: www.raus-von-zuhaus.de www.aifs.de www.pro-international.de www.stepin.de www.travelworks.de www.wege-ins-ausland.de www.ba-auslandsvermittlung.de Ausbildungsalternativen: www.foej.de www.pro-fsj.de

Linkliste zu ausbildungsorientierten Internetportalen!

Herausgeber Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17, 53113 Bonn Erscheinungsdatum: März 2014 Ausgabe: Frühlingsheft 2014 Auflage: 22.500 Exemplare

Verantwortlich für den Inhalt Jürgen Hindenberg

Redaktion, Texte, Konzeption und Idee Silvia Kluth, Holger Krause, Joena Gröner, Svenja Legler, Marcus Schneider, Anita Schmiege, Mareike Tapper, Louisa Gottschalk, Anja Kreher, Wolf Schönwälder

Hier geht´s direkt zum: www.azubi-atlas.de

Grafische Gestaltung und Realisation Patrick Schaab PR GmbH Agentur für Kommunikation Luisenstraße 88, 53721 Siegburg Fon 0 22 41.2 52 88-0 Fax 0 22 41.2 52 88-99 mail@schaab-pr.de www.schaab-pr.de

Fotos IHK Bonn/Rhein-Sieg, Patrick Schaab PR GmbH Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Haftung für den Inhalt der angegebenen Internetseiten.

Die Redaktion steht euch unter junge-wirtschaft@bonn.ihk.de für Fragen oder Anregungen zur Verfügung.

67


Das Heft hier einfach umdrehen – jetzt kommen alle Infos rund um Bewerbung und Ausbildung

!

zu Schon Ende?

Seite deren er an ge Wirtauf d n Denn r! „Die Ju nfos rund te Nein! d alle I s wei dich erbung un geht e t für t“ ha , Bew schaf erufswahl ung! ild um B Ausb

!

Die Junge Wirtschaft


Das Heft hier einfach umdrehen – jetzt kommen alle Adressen für deine Wunschausbildung

!

t h e g Es ! r e t wei

uf ach a en f n i e ud jetzt Heft t findest d heins a d Dreh seite! Dor n Bonn/R en den egio ück die R tlas der R ssen, bei g dre un i-A Azub it allen A e Ausbild n Sieg m ich für ei Praktikum n du d st! für ei oder erben kann bew

!

Azubi-Atlas 2014


140313 ihk djw heft 2014 ansicht