Page 1

MEERraum ostsee lifestyle & immobilien magazin www.meerraum.de

Beach Polo in Binz

Mallorca-Special

Hotels mit Meerblick

Der neue Jaguar F-Type

Auf ein

Date

Immobilien an der Ostsee Š Ben Whishaw by Jim Rakete

exklusiv

4,60 Euro (D) I Sommer 2013

mit Fotograf

Jim Rakete


Die Halbinsel Fischland Darß Zingst ist ein sehr beliebtes Reiseziel und gehört zu den schönsten Ferienregionen an der Ostseeküste. MEERFISCHLAND sucht für Ihren ganz persönlichen Anspruch das passende Ferienquartier oder das

MEERFISCHLAND Immobilien Dorfstraße 1 18347 Ostseebad Ahrenshoop Tel. 038220 669960 meefischland-immobilien.de

MEERFISCHLAND Zimmervermittlung Dorfstraße 1a 18347 Ostseebad Ahrenshoop Tel. 038220 666788 meerfischland.de täglich geöffnet

jetzchtlaanudf .de meerfis onlinen buche

Wunschobjekt zum Eigentum. Zur Auswahl steht ein vielseitiges Angebot an exklusiven Ferienhäusern und wunderschönen Ferienwohnungen teilweise mit Seeblick, sowie gemütlichen Privatquartieren, ausgewählten Hotels und Pensionen.


steht für die besondere Immobilie. FISCHLAND DARSS ZINGST Urlaub und Investment Leben und Genießen

Besuchen Sie uns auf meerfischland.de


Vom

Meeresstrand

Vom meeresstrand

Schöne OStSe eküSte

Schalen von Muscheln und Schnecken, Seeigelgehäuse und Kalkalgen von der norwegischen Atlantikküste

Vom meeresstrand

Schöne OStSe eküSte

Fossilien aus der Schreibkreide, gefunden im Strandgeröll vor den Kreidekliffs auf Rügen

Darßer Weststrand im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Ernst-Moritz-Arndt-Sicht und Wissower Klinken an der Kreideküste auf Rügen Foto/Design: Rolf Reinicke

DeutScheS MeeReSMuSeuM StRAlSunD

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

DeutScheS MeeReSMuSeuM StRalSunD

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Wunderschöne Posterserie. Größe: A1 59,4 x 84,1 cm

pro Plakat nur

5€

bestellbar unter:

www.odr-rostock.de Koppelweg 2 · 18107 Rostock · Tel. 0381 776570 · info@odr-rostock.de


Editoria l Liebe Leserinnen & Leser,

© Ute Ville

wird der Sommer statistisch gesehen nun rekordverdächtig heiß oder nicht? Wird er ausreichend lange dauern, oder war er von Mallorca an die Ostseeküste nicht schnell genug unterwegs? Wo findet man in dieser Saison den schönsten Platz für Sonnenauf- und Untergänge und das ganze fröhliche Treiben dazwischen? Chartert man am besten einen hochseetauglichen Katamaran, oder empfehlen sich Beach-Polo-Turniere und temperamentvolle Ausfahrten mit dem neuen Jaguar, um die Hot Spots mit der längsten Sonnenscheindauer zu erobern?

Auch 2013 gibt es noch genügend Fragen, die sich endgültigen Antworten entziehen und für die wir nicht allein haftbar gemacht werden möchten. An einem Juninachmittag in Berlin-Kreuzberg haben wir allerdings versucht, Starfotograf Jim Rakete in die Verantwortung zu nehmen. Für das wilde Leben, Lieben & Kreativ sein in den 1970er und 1980er Jahren. Was er uns dazu alles verriet und warum die analoge Welt doch noch nicht ganz ausgedient hat, lesen Sie in unserem großen MEERraum-Interview – auf insgesamt 10 Seiten und mit vielen tollen Fotos aus dem Rakete-Archiv. Das neue Magazin versammelt außerdem wieder viele schöne Hotels mit Meerblick, Immobilien in den besten Ostseelagen und jede Menge LifestyleTipps mit spannenden Events & Empfehlungen. Ebenfalls mit dabei sind „Kranichsruh“ und „Meersinfonie“, der neue Jaguar F-Type - selbstverständlich ein Roadster - und das italienische Restaurant „Al Porto“ in Rostock, dessen Terrasse direkt am Stadthafen zu meinen persönlichen Lieblingsplätzen zählt.

Immer genug Zeit für ein paar Momente an den eigenen Lieblingsplätzen, das wünscht Ihnen

Tom Richter Herausgeber

5


8 12

81

42

48 36

68

74

32


INHALT

Art & talk

8

Zwischen Traum & Wirklichkeit Dalí & der Surrealismus in der Kunsthalle Kühlungsborn

12

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Im Interview mit dem Fotografen Jim Rakete

lifestyle & more

22 24 26

Spotlights an - Los Angeles meets Rostock Fotoshooting & Styling in der Beauty Villa Rostock

Der MEERraum Shopping Guide

Fest der Farben - Ort der Sinne Fashion-Trends bei„Dress & More“ in Kühlungsborn

28

Heute schon Dein Herz verschenkt? Der neue Rostock-Shop von Strobelbaltic

31

Buongiorno Italia! Genießen, entspannen & Freunde treffen im „Al Porto“ in Rostock

32

Auf der Jagd. Auf der Flucht. Auf der Sonnenseite. On the Road im neuen Jaguar F-Type Cabrio

Reisen & Events

36

40

MEERraum Lieblingsorte: Der Hafen Puerto Portals auf Mallorca Hot Spot der Reichen & Schönen

hotels & meerblick

57

58

Sommer, Genießer, La Dolce Vita & Meer Urlaubsträume im Hotel IV Jahreszeiten Kühlungsborn „Wolkenlos“ & PUR DAY SPA Zwischen Ostseestrand & Boddenufer Das Hotel IV Jahreszeiten im Ostseebad Zingst

Hanseatische Gastfreundschaft & 7 Türme Das Hotel IV Jahreszeiten in Lübeck

66

Zwischen Gründerzeitflair & Moderne Urlaub in der „Villa Astoria“ in Kühlungsborn

68

Ahrenshoops jüngstes Hotelhighlight Wo Stars unplugged performen & das Luxus-Ich regiert

72

Seele streicheln - Sinne baden Das Aparthotel Am Weststrand stellt sich vor

74

Von SuiteDreams & großer Historie Die Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn

78

Grünes Paradies. Blaues Glitzern Geheimtipp: Die neuen Ferienresidenzen „Kranichsruh“ am Bodstedter Bodden

80

Aus Geschichte wird Poesie... Einmalige Strandlage - Das Immobilienprojekt in Prora

81

Traumstart in das Immobilienjahr 2013 mit dem Immobilienshop Rostock

Balearen im Herbst, Kanaren im Winter, die Ostsee im Sommer Traumhafte Segeltörns mit Cogoa-Sailing

42

Rückblick: „Sea & Sand“ 2. Elektronisches Musikfestival in Kühlungsborn

46

82

Tipps vom Experten Die umfangreichen Leistungen eines Wohnungsverwalters

84

Weltruhm, Landschaftsmagie & starke Töne Die OstseeSparkasse Rostock fördert auch 2013 kulturelle „Leuchttürme“ der Region

48

Das war der 1. Chopard Beach Polo Cup Packende Duelle am Strand von Binz auf Rügen

Immobilien & Co.

Von goldenen Zeiten & perfekten Sommertagen Zu Gast im Travel Charme Kurhaus in Binz

86

Leben zwischen Meerblick & Schlossblick Die neuen Ferienresidenzen im Gutspark Rerik

Zuhause am Meer Wohnen im Kapitänshus „Friedrich Franz“ in Warnemünde 7


ANZEIGE

zwischen

traum

& wirklichkeit

moderne - meister - meerblick

in der kunsthalle Kühlungsborn

Diese Kunsthalle im Ostseebad Kühlungsborn ist ein kleines und feines Jugendstil-Gebäude, das nur wenige Schritte vom Meer entfernt liegt. Auf einer Fläche von 8 x 15 x 6,5 Metern finden sich heute große Kunstausstellungen, preisgekrönte Pianisten und Jazz-Tage, das Internationale Gitarren-Festival, Kanzler und sogar Nobelpreisträger. Auch die Saison 2013 bietet wieder einen reizvollen Mix aus Bildender Kunst, musikalischen Klängen und Gästen aus beinahe allen Teilen der Welt.

8

Die Idee zur Gründung dieses besonderen Musentempels geht übrigens direkt auf einen Ministerpräsidenten zurück. 1990 war die Kunsthalle noch in einem ziemlich schlechten Zustand und wurde für eine Ausstellung provisorisch hergerichtet, die auch vom Landesvater Alfred Gomulka besucht wurde. Kurze Zeit später fand sich der heutige künstlerische

Leiter Franz N. Kröger bei einem Gespräch in der Staatskanzlei wieder. Thema: eine mögliche Neueröffnung und dauerhafte Betreibung dieser Kunsthalle direkt am Meer. Der Rest ist Geschichte, die bis heute andauert und immer neue, farbig schillernde und wohlklingende Episoden schreibt.


Dali & der Surrealismus Austellung vom 15.Juni - 25.August 2013 Surrealismus ist eine Bewegung in der Literatur und der Bildenden Kunst, die in der Nachfolge von Dadaismus um 1920 in Paris entstand. Das Wort „Surrealismus“ bedeutet wörtlich „über dem Realismus“. Etwas, das als surreal bezeichnet wird, wirkt traumhaft im Sinne von unwirklich. Die vom französischen Schriftsteller und Kritiker André Breton seit 1921 in Paris geführte surrealistische Bewegung suchte die eigene Wirklichkeit des Menschen im Unbewussten und verwertete Rausch- und Traumerlebnisse als Quelle der künstlerischen Eingebung. Sie bemühte sich darum, alle geltenden Werte umzustürzen und ist deshalb eine anarchistische, revolutionäre Kunst- und Weltauffassung. Ausgehend von der dadaistischen Bewegung in Paris stellte auch der Surrealismus eine aufrührerische Kunstbewegung dar - die gegen die unglaubwürdigen Werte der Bourgeoisie antrat, im Gegensatz zum negativ-destruktivistischen Dadaismus jedoch eine konstruktivere Sicht der Dinge propagierte.

...und der Surrealismus

9


Beeinflusst vonSymbolismus, Expressionismus, Futurismus, den Schriften Lautréamonts, Arthur Rimbauds, Alfred Jarrys & den Forschungen Sigmund Freuds stellt der Surrealismus eine nichtrationale und die Gefühle betonende Welt des Traums in den Vordergrund. Logisch-rationale „bürgerliche“ Kunstauffassungen werden radikal und provokativ abgelehnt.

Franz N. Kröger, Künstlerischer Leiter & Geschäftsführer „Kunst bietet immer die Möglichkeit, uns mit Neuem zu konfrontieren, mit noch nicht Gesehenem und auch neuen Sichtweisen. Wir können andere Blickwinkel auf unsere Umwelt herstellen. Surreal zum Beispiel bedeutet ja, dass ich etwas über meine Realität hinaus wahrnehmen und beschreiben kann, das den manchmal gewohnten, zuweilen unerfreulichen Alltag erweitert. Wie Salvador Dalí mit Fantasie, Realität und Träumen spielt, das macht schon beim Betrachten einfach Spaß und hat eine hohe Anregungskraft. So gesehen macht Kunst das Leben nicht nur leichter, sondern auch deutlich schöner. Sie ist in beinahe unerschöpflicher und vielfältiger Weise ein Medium für alle unsere Sinne.“

VITA Auf der Insel Poel geboren, aufgewachsen in Wismar 3 Jahre Studium der Kulturwissenschaften, Fachschule für Clubleiter in Meißen An der Berliner Humboldt-Universität Studium Kunstund Kulturwissenschaften Leiter des Studentenclubs an der Hochschule Wismar 1986 Entlassung und Berufsverbot wegen politischer Opposition Tätigkeit als freier Maler & Grafiker 1989 Mitbegründer des Neuen Forums, Intendant des Theaters Wismar 1990 Gründung des Kunstvereins Kühlungsborn, seit 1991 Geschäftsführer der Kunsthalle. 10

Max Ernst schrieb in seiner Veröffentlichung „Jenseits der Malerei“ im Jahr 1936: „An einem regnerischen Tag des Jahres 1919, in einer Stadt am Rhein, fiel mir auf, mit welcher Besessenheit mein irritiertes Auge an den Seiten eines Bilderkataloges haftete, in dem Gegenstände zur anthropologischen, mikroskopischen, psychologischen, mineralogischen und paläontologischen Veranschaulichung abgebildet waren. Dort standen Bildelemente nebeneinander, die einander so fremd waren, dass gerade die Sinnlosigkeit dieses Nebeneinanders eine plötzliche Verschärfung der visionären Kräfte in mir verursachte, und eine halluzinierende Folge widersprüchlicher […] Bilder wachgerufen wurde […].“ In Kühlungsborn zu sehen: Hans Bellmer – Victor Brauner – Jorge Camacho Marc Chagall – Salvador Dalí – Max Ernst Léonor Fini – René Magritte – Joan Miró Francis Picabia – Man Ray Friedrich Schröder-Sonnenstern Dietrich Schuchardt – Yves Tanguy – Andre Thomkins Paul Wunderlich – Ernst Zdrahal


Nora Buschmann

ANZEIGE

Highlight: Das Gitarrenfestival Katona Twins

16.08.-24.08.2013 Das 22. Internationale Gitarrenfestival holt erneut die Größen der Szene und verschiedenste Spielarten dieses klassischen Instruments an die Ostseeküste. Erleben Sie an sieben Abenden virtuose Solisten, erfolgreiche Preisträger und Instrumentalgruppen, vertraute Klänge ebenso wie ganz neue Tonfarben in der Kühlungsborner Kunsthalle am Meer.

MartinC. C.Herberg Herberg Martin

Nora Buschmann Fado Instrumental Katona Twins Martin C. Herberg Nadja Kossinskaja Berlin Guitar Trio Gitarren-Nacht

16.08. um 20:00 Uhr 17.08. um 20:00 Uhr 18.08. um 20:00 Uhr 21.08. um 20:00 Uhr 22.08. um 20:00 Uhr 23.08. um 20:00 Uhr 24.08. um 20:00 Uhr

Fado Instrumental

© Petr Malyshev - Fotolia

Kunstverein Kühlungsborn e.V. Ostseeallee 48 . 18225 Kühlungsborn . Telefon: 038 293-75 40 www.kunsthalle-kuehlungsborn.de

Berlin Guitar Trio


auf der suche

nach der verlorenen

zeit Im Interview mit dem Fotografen Jim Rakete Ein Junitag im MEERraum-Sommer, irgendwo am Tempelhofer Ufer. Trotz mediterraner Hitze haben wir das Glück, Jim Rakete nicht nur in seinem Atelier, sondern auch gekühlt und relaxt anzutreffen. Er kommt gerade aus abgedunkelten Schneideräumen, wo ein aktuelles Filmprojekt den letzten Schliff bekommt. Im Laufe unserer Begegnung tauchen wir immer weiter ein in wilde Zeiten, Fototheorien und die analoge Welt – wo auch aus einem der seltenen Rakete-Interviews eine kleine Party werden kann. Rakete ist gar kein Künstlername, wie man vielleicht vermuten könnte. Sie verdanken diesen Nachnamen einem deutschen Standesbeamten? Tatsächlich, der wurde den Vorfahren meiner Vorfahren meiner Vorfahren verpasst, die französische Hugenotten waren. Ich habe mich daran gewöhnt, und diese Sache ist auch vielen Einwanderern passiert. Wenn man das mal etymologisch betrachten will, dann ist das eigentliche Wort Rakete, das den Flugkörper beschreibt, von einem Gegenstand namens „Rocken“ entlehnt worden, dem Bauteil einer Spindel, auf das man Wolle aufspießte. Wir haben familiär mit beidem nichts zu tun - also alles verpasste Chancen, wenn man so will.

Erste Fotos haben Sie bereits mit vier Jahren geschossen. Was hat der erste Kritiker damals gesagt? Bei meinen Großeltern herrschte zunächst einmal helle Aufregung, dass ich die Kamera vom Schrank genommen hatte. Die war jahrelang unentdeckt geblieben und auch einigermaßen verstaubt. 12

© Frank Ockenfels / sonymusic


Ich war aber sofort süchtig nach diesem Bilder auffinden und empfand das als schöne Tätigkeit. Mit der Zeit ist daraus immer mehr geworden. Ich hatte sowieso einen Wackelkontakt mit der Schule, wir mochten uns gegenseitig nicht. Und irgendwann ist es damit auch vorbei gewesen. Dann war ich nur noch Fotograf.

Es gab also zu Hause eher Widerstände als Ermunterung? Ja. Es wirkte damals auch ein bisschen unsolide. Auch die Labortätigkeit in unserer Wohnung uferte aus, und das fand nicht nur Freunde. Meine Eltern haben noch den Teil erlebt, wo die Fotografie Ergebnisse brachte. Dass ich später auch Themen setzen konnte, haben sie nicht mehr miterlebt. Das fand ich schade, denn sie waren beide Journalisten, und ich glaube, das hätte ihnen etwas gegeben.

Sie haben in einem Interview gesagt, Sie wären deshalb vom Fotografieren fasziniert, weil eine „Box da ist, mit der man die Zeit anhalten kann.“ Hatten Sie als Manager der Nina-Hagen-Band und der Ärzte dann nicht ein Geschwindigkeitsproblem? Die Self-fulfilling-Prophecy meines Namens ist natürlich, dass du nicht als Letzter ankommen kannst, wenn du Rakete heißt. Das geht ja nicht. Daraus entwickeln sich dann Sachen. Es gibt Untersuchungen in Amerika darüber, wie Vornamen sich auf Jungs auswirken. Jemand, der Bruce heißt, wird anders werden als jemand, den sie Robert bzw. Bobby nennen. Diese kleine Heisenbergsche Namensrelation ist also zu beachten, wenn man sein Kind benennt. Es gibt so etwas wie den Gebrauchswert des Namens, und der schlägt zurück. Ich meinte auch nicht Verlangsamung, sondern tatsächlich, die Zeit anhalten. Damit können Fotos etwas zeigen, das sonst nicht möglich ist: nämlich das Vergehen von Zeit. Weil Fotografie eben nur den Moment kennt, kann sie genau diesen Vorgang ausdrücken. Film kann das zum Beispiel nicht. Im Film finden wir dafür ganz hilflose Metaphern. Eine der schönsten ist wohl die von Wim Wenders: Woran merkt man, dass Zeit vergeht? Ein Flugzeug fliegt einmal von rechts unten nach links oben.

h c a n t a h w e j e r r u e N t f a l h o d s u a D >R . n e t e r t e mir g hr bereut.< e s r e ab 13


m e d d n u n e d n s l ä a H e n h e e n i g e h m c t i i < < d m . n l l n u i i > Ich w twas spüren, Verabredung e e e e n i g e u r A e m m i f a r g o t Fo Interessieren Sie Hierarchien?

Überhaupt nicht. Hierarchien finde ich nur an einer einzigen Stelle interessant: Sind sie die beste Organisationsform? Ja und nein. Eine hierarchische Struktur ist natürlich nicht übertrieben teamfähig, aber man kommt auf unglaubliche Schaltgeschwindigkeiten. Aber man kommt nicht auf die Qualität, die man haben will.

genannte Neue Deutsche Welle war mir ziemlich egal, als Gesamtbewegung gab es sie gar nicht. Es ist immer schwierig, wenn man mit solchen Begriffen arbeiten will. Popliteratur oder das Prädikat Beatliteratur zum Beispiel, womit man Benjamin von Stuckrad-Barre bedachte. Während bei Jack Kerouacs „On the Road“ in den 1950er Jahren noch die abgehängte, chancenlose Generation Amerikas beschrieben wurde, waren die Figuren bei Stuckrad-Barre doch nur gelangweilt, weil alle Drogen durchprobiert waren. Wo sind da die Gegner, wo ist die Not, die gewendet werden muss?

Überwiegt momentan das Banale, Inhaltsarme? Waren die 1970er und 1980er Jahre in Berlin-Kreuzberg tatsächlich so wild im Hinblick auf Kunst, gesellschaftliche Utopien und Liebe? Klar, wild ist es schon gewesen. Aber von dem, was die anderen Leute erzählen, habe ich einiges verpasst, weil ich die ganze Zeit gearbeitet habe. In der Zeit, in der die anderen im Dschungel waren oder an ihrem Strohhalm nippten, habe ich Plakate geklebt, Filme entwickelt oder mir Texte ausgedacht. Die Szene war nie so mein Ding. Auch die so

14

Vor ein paar Tagen sah ich im Fernsehen einen Bericht über das neue Projekt eines Kollegen. Mit der Fotoserie „Obersalzberg“ möchte er die von den Nationalsozialisten missbrauchten Bilder zurück gewinnen. Wozu, wofür braucht er die? Man müsste einmal gründlich darüber nachdenken, wie viel Prozent des Neonazitums überhaupt die Verbeugung vor solchen Bildern ist. Ich denke, ein sehr großer Teil. Gibt es da nicht ganz andere Probleme, die drängend sind? Da wäre nur das Stichwort NSU zu nennen.


11 15 Volker Schlöndorff . © Jim Rakete


Sind wir heute freier in Sachen Liebe und Sexualität als noch die 1968er? Nein, das verspießert sich ja gerade wieder. Aber ich glaube, das ist immer ein Pendel, das hin und her schwingt im Laufe der Jahrzehnte. Im Augenblick dreht sich alles wieder ein bisschen zurück. Man zieht sich zurück in seine Ikea-Welt und versucht, im Kleinen die persönlichen Ideale und Ansprüche umzusetzen.

Würden Sie in der Liebe alles genau so noch einmal machen? (Lacht) Ach Quatsch, das würde doch mit größter Wahrscheinlichkeit niemand machen.

Wie kam die Verbindung mit Los Angeles zustande, wo Sie in den 1990ern Musikvideos und Werbespots drehten? Wir hatten damals einen richtigen Exodus. Es gab in meinem Team eine ganze Reihe von Leuten, unter anderem eine reizende Assistentin. Ich habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ab und zu kleinere Produktionen drüben gemacht anstatt in Ibiza. Irgendwann haben wir dann ein Haus gemietet und lebten als eine Art WG in Hollywood. Das war nicht einmal sehr luxuriös, stand aber an der absolut schönsten Stelle: Woodrow Wilson Ecke Mullholland Drive. Besser ging es nicht. In der Straße wohnten Richard Marx, William Friedkin, Frank Zappa und David Hockney. Das war eine wunderschöne Zeit.

Gibt es Arbeiten, die Sie heute gar nicht mehr anschauen können? Alles, was man auf eine Zeitströmung setzt, kommt einem ja schon eine halbe Stunde später vollkommen überholt vor. Etwas Klassisches zu produzieren ist schwer, wenn man mit so leicht verderblichen Produkten umgeht. Wenn man heute zum Beispiel Videos von Depeche Mode ansieht, klingen die Songs gar nicht so weit weg, wie die Bilder aussehen. Das Video scheint mir schon seit Jahren auf dem Friedhof zu schlummern, während der Song irgendwie noch ganz gut lebt.


> > Natü

rlich bin ich a Treiber, mir i uch ein egal, was ichst das nicht Leben mache mit meinem dass dabei ei . Ich möchte, heraus kommn paar Sachen en. < Gibt es im Umkehrschluss das perfekte Bild, und wenn ja, was ist das eigentlich? Um ein Klassiker in der Fotografie zu werden, muss man oft kopiert worden sein. Anton Corbijn zum Beispiel wurde oft kopiert, was ihm zunächst geschadet hat, dann aber insgesamt auch wiederum genützt. Und wenn man kopiert wird, dann ist man das Original. Das ist aber nur ein mögliches Phänomen. Es gibt natürlich auch die Dinge, die gerade als gut bewertet werden, weil sie nie große Auflagen erfahren haben.

Was kann in Krisenzeiten helfen? Die Neubeauftragung von Musen ist eine meiner großen Missionen. Ich habe das Gefühl, wir brauchen sie wieder. Sie sind unfassbar nützlich, weil sie nicht nur gegen Tiefs helfen, sondern auch in sich schon eine Höchstleistung sind. Wenn die Leinwand allein anfängt, einen Film zu erzählen, das finde ich gut. Eine Schauspielerin hat sich zwei Jahre meiner Kamera entzogen und ist gestern hier unerwartet aufgetaucht. Davon war ich beglückt, denn sie hatte auch diese Museneigenschaft und wusste es wahrscheinlich nicht einmal.

Welches war die größte Undiszipliniertheit, die sich jemand bei Ihnen erlaubt hat? Rudolf Nurejew hat nach mir getreten. Das hat er aber sehr bereut. Ich war blutjung und empfand das trotzdem als interessante Begegnung.


Sophie Rois . Š Jim Rakete


Nena

Ben Becker

Nina Hagen

Die Ärzte

VITA . 1951 in Berlin geboren, erste Schnappschüsse mit 4 Jahren . Fotografierte Jimi Hendrix, David Bowie, Mick Jagger und viele andere Größen aus Musik & Film . Nutzt ausschließlich die chemisch-analoge Fototechnik . 1977-1985 Arbeit als Musikproduzent & Manager u.a. für Nina Hagen, Nena, Spliff, Die Ärzte . Engagement für humanitäre Hilfsprojekte wie den fairen Handel mit Entwicklungsländern & für Straßenkinder

David Bowie

. Aktuelle Ausstellungen & Projekte: www.jimrakete.de

19 © Fotos: Jim Rakete


Er hat zwar das Diventum erfunden, in seiner Kunst aber auch die Maßstäbe gesetzt. Ich fand ihn immer toll. Klassischen Tanz finde ich überhaupt inspirierend, weil er mit Fotografie eine starke Verwandtschaft hat. Zwischen beiden gibt es ja ein nie manifestiertes Versprechen. Die Fotografie hat irgendwann gesagt, ich merke mir deine schönsten Momente, und das Ballett hat gesagt, ich gebe sie dir. Malerei und auch Film können das nicht, das hat nicht dieselbe Kraft wie in der Fotografie. Die Sterblichkeit des Moments und diese Schwerelosigkeit kommen dort zusammen. Die Fotografie ist nach meiner Definition das einzige Medium, in dem du als Mensch Verantwortung für einen Augenblick übernimmst. Nicht mehr und nicht weniger. Mögen Sie noch Menschen? Aber ja. Ich konzentriere mich dabei auch auf die Guten. Ich bin nicht angefeuert davon, wenn jemand sagt: In BerlinMitte ist eine Party mit ganz vielen Leuten, geh dort hin. Damit kann man mich jagen. Wenn man das als Masse ausdrückt, kriege ich sofort Panik. In meinem Leben sind Parties die größte Zeitverschwendung gewesen, das kann sich kein Mensch leisten. Die wachen alle mit einem dicken Kopf auf und haben eigentlich nichts gelernt. Wenn man aber aus einem guten Anlass heraus sagt, lass uns spontan das Leben feiern, dann könnte sogar aus diesem Interview eine kleine Party entstehen. Sowas geschieht allerdings nicht durch das Verschicken von Einladungen, sondern das passiert.

Warum sind eigentlich analog hergestellte Fotos wertvoller, echter und dichter dran am Leben als digitale? Weil ihr Versprechen ein anderes ist. Sie beziehen sich auf ein Original, und nicht auf einen Datensatz, den jeder manipulieren kann. Das Negativ ist das Original. Davon gibt es beim Abziehen und Vergrößern natürlich auch gewisse Interpretationen, aber die Digitalfotografie geht einen ganz anderen Weg. Dort muss ja erst einmal grundgefälscht werden, um auszusehen wie ein Bild. Da fängt schon die Lüge an. Es geht um völlig theoretische technische Größen, die man im Prinzip willkürlich festlegt.

> > Damit kö nnen Foto s etwas ze gen, das s ionst nicht möglich is nämlich da t: s Vergehe n von Zeit. <<

20


Die Frage ist auch: Wie viel Poesie steckt dahinter? Wie viel Handwerk ist noch dabei? Ich will mit meinen Händen und dem Auge etwas spüren, und ich gehe als Fotograf immer eine Verabredung ein.

Werden die alten Techniken uns auch in Zukunft begleiten? Es ist gut möglich, dass sich dafür eine Nische bilden wird. Nur eine Sache kann man nicht zurück drehen: die Ungeduld. Wenn ich morgens mit meiner Aktentasche in der S-Bahn sitze, um zum Hackeschen Markt zu fahren und meinen Film zu schneiden, sehe ich nur noch Leute, die ausschließlich mit ihrem i-Phone beschäftigt sind. Nichts anderes mehr. Alles muss immer sofort beantwortet werden, alle sind immer online. Unsere direkten Reflexe leiden darunter und sind nicht weiter im Einklang mit der Umwelt. Da kommt auch keine Gefahrenmeldung mehr. Und eine Sache, die etwas mehr Zeit braucht, wird sich da kaum halten können oder zurück kehren.

Welche aktuelle Projekte von Jim Rakete werden demnächst zu sehen sein? Ich habe gerade eine filmische Hommage an Ara Güler abgeschlossen, einen Magnum-Fotografen, praktisch das Auge Istanbuls. Ein toller Typ, der dieses Jahr 85 wird und mit dem ich unter anderem die Leidenschaft für Leica-Kameras teile. Außerdem ist ab dem 9. Juli in Istanbul die Ausstellung „face & future“ zu sehen, präsentiert von der Kulturakademie Tarabya und dem Goethe-Institut. Dort werden 20 meiner Porträtfotografien und ein gemeinsamer Film mit Moritz Rinke gezeigt. Im Mittelpunkt steht die junge Generation in der Türkei, ihr Blick auf die Zukunft und die Europa-Problematik. Moritz Rinke und ich hatten uns dafür ins Gewühl der Stadt gestürzt und Jugendliche interviewt. Das ist buchstäblich genau einen Tag vor dem Beginn der Unruhen auf dem Taksim-Platz passiert. Ein Stück von dieser aufgeladenen Stimmung haben wir so noch mitbekommen. Nach der Eröffnung kommt das Projekt „face & future“ auch nach Deutschland. Interview: Ricky Laatz Porträtfotos: Paul Peter Reinmuth . Interieurfotos: Tom Richter


ANZEIGE

!

Spotlights anLos Angeles meets Rostock

22


Im Mai 2013 befand sich Rostock im Fotofieber mit HollywoodFlair: Die prominente Starfotografin Ute Ville aus Los Angeles war zum ersten Mal in der Hansestadt zu Gast, um für ihr Projekt „Making it happen!“ einzigartige Porträtfotos zu schießen. Mit von der Partie in Sachen Make-up & Styling war auch Claudia Vogler zusammen mit ihrem Team von der Beauty Villa. Sowohl Fotografin als auch Schönheitsexpertin bildeten dabei mit ihrem professionellen & ganzheitlichen Ansatz ein erfolgreiches Team. „Die Perspektive ein wenig ändern und sich selbst mit ganz neuen Augen sehen“, so beschreibt Ute Ville ihre Philosophie. „Es ist dieser kreative Part meiner Arbeit, der mich leidenschaftlich begeistert: jeder Person etwas ganz Besonderes zu entlocken und dabei einen neuen Aspekt von innerer Schönheit und Ausstrahlung sichtbar zu machen.“ Zuvor aber durften sich die porträtierten Rostocker & Rostockerinnen über eine professionelle Beauty-Behandlung freuen, die aus Typberatung, Make up & Hairstyling bestand und dabei eine Stunde lang ein perfektes Wohlfühlprogramm bot. Aufgrund des großen Erfolgs wird es schon im Oktober 2013 eine Neuauflage des Shootings mit Ute Ville geben.

Styling & Wellness in der Beauty villa Rostock

Nicht über den Wolken, aber dem Himmel schon sehr nahe: Die Beauty Villa bietet über den Dächern von Rostock im Radisson Blu Hotel ein unverwechselbares Ambiente, das für einen Wellnessaufenthalt wie geschaffen ist. Losgelöst von Alltag & Stress und mit einem freien 360 Grad-Panoramablick – besser kann man Körper & Seele wohl nicht entspannen.

Claudia Vogler & ihre 15 Mitarbeiter stehen dabei für ganzheitliche Wohlfühl- & Pflegekonzepte: mit den Bereichen Haarpflege & Styling, Kosmetik mit Maniküre & Pediküre, Massagen sowie Sauna & Wellness. Professionelle Kenntnisse in den traditionellen und modernen Pflegetechniken und Anwendungen aus Indien, China oder von der Ostsee sorgen für ein vollkommenes Wohlbefinden. Finnische Sauna, Sanarium, Erlebnisduschen & Fitness bereiten umfassende Entspannung. Entsprechend der Jahreszeit lockt die großzügige Sonnenterrasse mit Strandkörben an diesen Wellness-Hotspot. Seit der Saison 2013 ist die Beauty Villa außerdem im Ostseebad Kühlungsborn zu finden und bietet dort montags-samstags von 10:00-18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung ebenfalls professionelle Leistungen in den Bereichen Styling, Kosmetik & Massagen. Perfekt ergänzt wird das Wohlfühlprogramm des fünfköpfigen Teams von Sauna und Schwimmbad. Fotos: Ute Ville beauty Villa Lange Straße 40 . 18055 Rostock . Tel.: 0381-817 0 817 beauty Villa im Hotel Wilhelmine Strandstr. 53 . 18225 Kühlungsborn . Tel.: 038293-809402 www.beauty-villa.de

23


MEERraum Shopping Guide Basic Instincts?

Helden im Dickicht der Städte? 2

Lavendel, Salbei, Weihrauch, Moschus, Muskat,Amber,Vanille,Vetiver und Zeder: das sind die Stoffe, aus denen Liebe, Träume & der Dufthimmel bestehen. „He Wood“ von Dsquared ist mit markanten Holznoten komponiert, die für selbstbewusste Maskulinität und Beständigkeit stehen. Umgeben werden sie von luftigaquatischen Akkorden. www.dsquared2.com

1

Das prickelt!

Aufgesetzt! ic! Sonnenbrillen

Sanfte Herztöne. Die Buddha-Bar-Serie genießt im ChillOut-Segment inzwischen einen legendären Ruf. Volume 6 wurde von DJ & Produzent Ravin zusammen gestellt und erklingt in zwei Themenbereichen: „Rebirth“ und „Rejoice“. Die Bandbreite umfasst Jazz, Folk, Klassik und geheimnisvolle Worldmusik-Ambient-Songs. Gesanglich u.a. mit dabei: Michael Stipe von R.E.M.

in der Schatzkammer. Atelier & Galerie von Prof. Katharina Schöttler in der Ortschaft Wieck auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst beherbergen einen wahren Schatz aus farbenfrohen Blumen- und Landschaftsmotiven. Ihre Sammler finden sich heute überall in der Welt, von Amerika bis Japan. www.meerraum.de 24

4

Der Laurent-Perrier Cuvée Rosé Brut ist ein echter Appetitanreger: säuerlich-fruchtig wie ein Korb voller Erdbeeren, Himbeeren & Kirschen. Anders als bei den meisten Rosé-Champagnern wird dieser Publikumsliebling nach der Saignée-Methode produziert und braucht eine Reifezeit von mindestens vier Jahren. www.laurent-perrier.com

ic! berlin designt & produziert Blechbrillen ohne Schrauben. Im Mittelpunkt steht mit dem Federscharnier-Stecksystem eine weltweit einzigartige schraubenlose Gelenklösung. Diese kleinen Luxusprodukte werden dabei in Berlin handgefertigt. www.ic-berlin.de

3

Wenn schon Julia Roberts auf Damenduft „La Vie est Belle“ vertraut, sollten sich Männer definitiv in Acht nehmen. Dieses Parfum verspricht Anmut und Licht, Freiheit und Glück - sowie die Aufmerksamkeit vieler Männeraugen, wenn SIE den Raum betritt. www.lancome.de

5


6

Abgestürzt?

MEERraum Shopping Guide Freibeuter & Meerjungfrauen?

Die 4G Schmuck Atelier-Galerie Brepohl präsentiert neben nationaler & internationaler Kunst vor allem individuellen Unikatschmuck, so z.B. die Meteoritenserie „Nicht von dieser Welt“. Die kristalline Struktur vom Meteoreisen auf den Manschettenknöpfen zeigt deutlich, dass das Material nicht auf der Erde auskristallisiert ist, sondern von Fundstücken abgestürzter Sternschnuppen stammt. www.brepohl.de

Sebago ist für Menschen gemacht, die das Leben am und auf dem Wasser lieben. So sind z.B. die Docksides seit ihrem 1. Einsatz bei Seeleuten auf der ganzen Welt beliebt - weil sie den Fuß in ein einziges Stück perfekt geformtes Leder hüllen. Auch modisch schafft die Marke den anspruchsvollen Spagat zwischen Tradition, Innovation und Stil, was u.a. Mitglieder der englischen Königsfamilie zu schätzen wissen. www.sebago.com

Exotischer Kurztrip. 7 WohnArt

8

Glashütte Uhren

Hoch im Norden und mitten in der Urlaubsregion Ostseeküste ist seit dem vergangenen Sommer ein Hauch von Ferne eingezogen. In der Altheidener Scheune in Richtung der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst können Besucher einzigartige Wohnobjekte aus anderen Kulturen & Ländern entdecken. Das Besondere: jedes Möbelstück, jede Figur, jedes Bild ist ein Unikat. www.noahambiente.de

Schon seit 1845 setzen Glashütte Uhren Maßstäbe. Unter den Klassikern & Liebhaberstücken haben wir uns für die Senator Sixties Square Chronograph und bei den Damen für die PanoMatic Luna entschieden. www.glashuette-original.com

Aufgezogen! 1 2 3 4 5 6 7 8 9

9

ic! berlin: Brillenkontor Janmare, Am Strom 83, 18119 Rostock, Tel.: 0381-5106212, www.janmare.de Parfüms: Douglas, Kröpeliner Straße 77, 18055 Rostock, Tel.: 0381-453545, www.douglas.de Laurent-Perrier: Weine & Mehr, Breite Straße 11, 18055 Rostock, Tel.: 0381- 4997576, www.weine-und.mehr.de Atelier & Galerie Schöttler: Nordseite 10, 18375 Wieck a. Darß, Tel.: 038233-703979 CD Buddha-Bar: Saturn, Kröpeliner Straße 54, 18055 Rostock, Tel.: 0381-37590, www.saturn.de Galerie Brepohl: Dünenstraße 7, 18225 Kühlungsborn, Tel.: 038293-490357, www.brepohl.de WohnArt: An den Borger Tannen 10, 18311 Altheide, Tel.: 0176-52601684 , www.noahambiente.de Sebago: Seestraße 9, 18119 Rostock, Tel.: 0381-45680771, www.sebago.com Glashütte: Juwelierhaus Grabbe, Pferdemarkt 6, 18273 Güstrow, Tel.: 03843-686931, www.grabbe.cc


Fest der Farben,

Ort der Sinne. Die Mode-Galerie „Dress and More“ in Kühlungsborn & Binz

&

Südliche Lebensfreude mediterranes Flair gehen zusammen mit der Ostseeküste in Kühlungsborn eine besonders schöne Verbindung ein. Denn seit der Eröffnung der Modeboutique „Dress & More“ im April 2013 steht die Ostseeallee ganz im Zeichen von individuellem Lifestyle und farbenfroher Sinnlichkeit.

„Alles im Geschäft trägt unsere persönliche Handschrift. Wer hier hereinkommt, findet vor allem Unikate und viele Einzelstücke aus italienischen und spanischen Modehäusern“, erzählt Inhaberin Claudia Dott mit einem ansteckenden Lächeln aus ihrer Unternehmensphilosophie. Das betrifft nicht nur die Mode, sondern insbesondere auch die Ladeneinrichtung. An unzähligen Details und Accessoires erkennt man hier die Liebe zu individuellem, unverwechselbarem Design und viele kreative Ideen, die im Familienunternehmen selbst umgesetzt werden. Sie ergänzen die Grundstrukturen des Raumes mit warmen Erdtönen, Stein und Holz in idealer Weise. Wobei sofort auch die zweite große Besonderheit von „Dress & More“ ins Auge springt: fröhliche, farbenfrohe Kunstobjekte. Große und kleinere Gemälde, Glasbilder und Holzplastiken, Objekte aus Glas und Metall, Kerzenleuchter und fantasievolle Skulpturen schaffen eine sympathische Atmosphäre, zu der man sofort Verbindung aufnimmt. Die Arbeiten von Gerd Müller gehören heute untrennbar zur Modeboutique dazu und können natürlich ebenfalls käuflich erworben werden. Er ist nicht nur Kunstglaser & Glasmaler-


Fotos: © sand7media

meister, sondern auch der Vater von Claudia Dott. Von seiner künstlerischen Handschrift ließ sich auch die Tochter inspirieren. Bevor sie ihr großes Hobby Mode zum Beruf machte, lernte sie ebenfalls das Fach des Kunstglasers und erfuhr so unter anderem auch, wie man beispielsweise historische Kirchenfenster restauriert oder neue kreative Ausdrucksformen findet. Alle diese Einflüsse und die leuchtende, florale und fantastisch-surreale Kunst des Vaters machen des Geschäft in der Ostseeallee zu einem unverwechselbaren Ort: zu einer Galerie nicht nur für Kunst, sondern auch für Mode. Die Kollektionen für Damen & Herren wechseln dabei alle zwei Wochen und werden auf Messen oder bei den ausländischen Herstellern direkt vor Ort ausgewählt. Besucher entdecken bei „Dress & More“ immer ausgefallene Designs und das Bekenntnis zu aufregenden Schnitten und Farben. Die Einzelstücke sind in vielen Größen erhältlich und gehen über „Slim“ hinaus. Den passenden Begleiter findet man außerdem mit Schmuckstücken, die in Form von Ringen, Armbändern, Anhängern und Ketten ebenfalls in der Kühlungsborner Ostseeallee zu haben sind. T Text: Ricky Laatz

Das Erfolgskonzept von Claudia Dott gibt es außerdem auch in Binz auf Rügen, wo „Dress & More“ seit acht Jahren vertreten ist und mit zwei Trendgeschäften für Damen sowie Herren mittlerweile auch schon viele Stammkunden von Hamburg bis Berlin zu seinen Anhängern zählen kann. In beiden Ostseebädern prägen inzwischen drei Generationen der Familie das Unternehmen: Vater & Künstler Gerd Müller, Mutter Madeleine, die das Kühlungsborner Geschäft leitet, Tochter Claudia Dott sowie ihr Sohn Sebastian, der gemeinsam mit seiner Mutter die Geschicke lenkt. Beste Voraussetzungen also, damit spanisch-italienische Lebensfreude auch weiterhin bis an die Ostseeküste weht.

Ostseeallee 36 · 18225 Kühlungsborn Strandpromenade 37 · 18609 Binz

2769


ANZEIGE

Heute schon Dein

28

?

verschenkt

Rostock Shop im KTC . Krรถpeliner StraรŸe 54 . 18055 Rostock . Telefon: 0381-8578687 . rostockshop@strobelbaltic.de


Z

eig wo Du gern bist!“: Wer seine persönliche Lieblingsstadt schon lange gefunden hat, möchte das gerne auch sichtbar machen – ob direkt in der Heimat oder unterwegs auf Reisen. Und nichts ist besser geeignet als Mode, um ein solches Statement gleichzeitig elegant, persönlich und witzig ganz nach Lust & Laune zu präsentieren. Alle Freunde & Fans der Hansestadt Rostock finden in der obersten Etage des Kröpeliner Tor Centers dafür ab sofort einen starken Partner.

Seit Mai 2013 bietet der neue „Rostock Shop“ alles, was die Fans der Region gerne mögen und haben möchten. Sowohl waschechte Hansestädter als auch Touristen, Kreuzfahrer & Neu-Rostocker werden dort fündig und können Mitbringsel aus der traditionsreichen Hansestadt und natürlich dem gefragten Ostseebad Warnemünde entdecken. Vom Frühstücksbrett bis zu den beliebten Rostock- oder Warnemünde-Polo-Shirts für Herren und Damen der Firma balticshirt, von den erfolgreichen Staalblock- Uhren oder RostockStramplern für die Kleinen bis hin zu witzigen Accessoires für die Wohnung – hier bleibt fast kein Wunsch offen.

Das in dieser Vielfalt einzigartige Sortiment ist dabei immer up to date und wird monatlich erweitert und ergänzt. Auch die Shirts sind immer in aktuellen Schnitten und Farbtrends erhältlich. Für den akademischen Nachwuchs oder ehemalige Absolventen gibt es im Shop außerdem verschiedene Artikel der Universität Rostock, die ein offizieller Lizenzpartner des Unternehmens ist. Dazu gehören unter anderem Shirts und Sporttaschen mit dem Logo der Universität oder auch der beliebten „Diplombär“. Hansa-Fans finden hier das Trikot ihres Heimatvereins und andere Fanartikel. Die strobelbaltic GmbH verkörpert seit 1997 das Bekenntnis zu hochqualitativen Markenartikeln und –produkten In beliebten 1a-Lagen. Im Rostocker Hof, im Kröpeliner Tor Center, im Hotel Neptun Warnemünde, in Flensburg und in Timmendorfer Strand kreiert strobelbaltic ein Ambiente für Zeitgeist und Lebensart. Text: Ricky Laatz

, t b e i l ” p t o d h a t s S e s k n c a o t s o H e R n „ i e n s e r u e e n W eht zum g

Fotos: © sand7media

...................................................................................................................................................... 29


44


Buongiorno Italia! Genießen, entspannen & Freunde treffen bei „ Al Porto“ in Rostock

S

eefahrer auf der ganzen Welt wissen: zu den schönsten Plätzen einer Stadt gehört immer der Hafen. Rostock kann dabei nicht nur stolz auf seinen schönen Stadthafen sein, der jedes Jahr Schauplatz der großen Hanse Sail ist. Hier finden auch alle Freunde der italienisch-mediterranen Küche einen der besten Orte zum Genießen.

Seitdem das neue Restaurant „Al Porto“ direkt an Warnowufer & Kaikante seine Türen geöffnet hat, zaubern die Gastgeber Carmine De Marco und Ronny Blerim-Shehu wohlschmeckende italienische Klassiker, saisonal wechselnde Fischgerichte, Pasta, Steinofen-Pizza und regionale Speisen, modern zubereitet. Genießer nehmen Platz im freundlichen Gastraum oder suchen sich ihren Lieblingstisch auf einer der größten Sonnenterrassen Rostocks aus – mit ungetrübtem Blick auf das Hafentreiben, die glitzernde Warnow, die großen Speicher und typische Rostocker Stadtansichten. Im Gespräch mit dem Chefkoch Carmine De Marco, Was ist für Dich das Besondere an Deinem Beruf? Kreativ zu sein, andere Leute glücklich zu machen und sich immer wieder neu inspirieren zu lassen. Gute, frische Lebensmittel sind für sich schon eine tolle Sache.

Gastgeber Carmine De Marco & Ronny Blerim-Shehu

Aus dieser Grundlage kann man immer wieder etwas Neues machen, sich jeden Tag neue Anregungen und Ideen holen. Insgesamt ist das Kochen schon eine echte Leidenschaft. Was sind die Spezialitäten des Hauses? Wir arbeiten sehr viel mit Fisch, der in vielfältiger Form gerade jetzt im Sommer bei den Gästen sehr gefragt ist. Wenn man als Besucher der Stadt hierher ans Wasser kommt, erwartet man das natürlich auch ein bisschen. Ergänzt wird dieser große Bereich von typischen Fleischgerichten und Nudelspezialitäten, aber eben immer mit unserer besonderen Al-Porto-Note. Die Pizza kommt mit den unterschiedlichsten Belägen frisch aus dem Steinofen. Außerdem koche ich auch mit ein paar italienischen Geheimund Familienrezepten, die an dieser Stelle natürlich nicht verraten werden dürfen… Hat Dich auch das italienische Restaurant Deiner Familie inspiriert?

Chefkoch Carmine De Marco

Im Prinzip kann man sagen, dass ich bei uns zu Hause im Familienbetrieb das Kochen gelernt habe. Zu meinen Lieblingsplätzen im Restaurant gehörten die Küche und der Tresen im Gastraum, wo ich sozusagen das Laufen lernte. Diese ganze Atmosphäre steckt mir also im Blut und hat mich bis heute nicht losgelassen. Text: Richard Müller

Ristorante Pizzeria „Al Porto“ Am Strande 3 . 18055 Rostock . Tel.: 0381-377 78 77 . www.alporto-rostock.de Fotos: © sand7media


Auf der Jagd. Auf der Flucht. Auf der Sonnenseite.


On the Road im neuen Jaguar F-Type 33


A

b dem Frühjahr 2013 könnte es auf der Straße wieder zu mehr Konflikten kommen. Zu scharfen Auseinandersetzungen in Sachen PS, Design, Kurvenverhalten und glorreicher Historie. Wenn der neue Jaguar F-Type aus dem Käfig gelassen wird und über den Asphalt fliegt, wird sich so mancher Fremdwagenbesitzer angesprochen fühlen. Und bei der Ehre gepackt. Oder er könnte sich gleich neu verlieben. Was sagen die Autotester & Kollegen zu diesem Auftritt?

Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt das mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Modell in der Basisversion nur 1.597 Kilogramm. Die Leichtbauarchitektur sorgt zusammen mit Heckantrieb und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung für überragenden Fahrspaß. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein von nur wenigen Linien geprägtes und puristisches wie verführerisches Design.

„Kaum zu glauben, dass es dafür eine Straßenzulassung gibt.“ (Auto Bild TV)

Das indirekte Vorgängermodell des F-Type, der Jaguar EType, zählt für viele zu den legendärsten Sportwagen des letzten Jahrhunderts. Allerdings wurde dessen letztes Exemplar 1974 gebaut. Fast 40 Jahre danach bietet der neue F-Type nicht besonders viel Retro, sondern ein vollkommen modernes Auto mit allen technischen Finessen, die einem Roadster erlaubt sind. Damit wird er in der höchsten Motorisierung zum Gegner für den Porsche 911. Jaguar selbst kehrt mit dieser Neuentwicklung zum Ursprung seiner Markenidentität zurück: Ein zweisitziger Roadster mit den Primärtugenden Performance und Agilität, der den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens rückt.

Neben dem per Kompressor beatmeten 5.0 Liter V8 mit 364 kW/ 495 PS stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3.0 Liter V6 mit 280 kW/ 380 PS und 250 kW/ 340 PS zur Wahl. Alle Motoren leiten ihre Kraft über eine AchtstufenQuickshift-Automatik weiter. Ein aktives Auspuffsystem für die S-Modelle liefert authentischen Rennsportsound, das adaptive und stufenlos regelnde Dämpfersystem Adaptive Dynamics souveränes Handling unter allen Bedingungen. Jaguars Blick in die Zukunft zeigt sich vor allem an der selbstbewussten Formensprache des neuen F-Type. Zum Teil stellt sie alte Ideen in Frage – wie die neu geformten


Heckleuchten, die von der Konzeptstudie Jaguar C-X 16 inspiriert wurden. Der Grill übernimmt die Konturen der Limousinen Jaguar XF und XJ, wandelt sie jedoch zu einer sportwagenmäßigen Signatur ab. Zugleich ist er leicht nach vorne geneigt, um auch im Stillstand Vorwärtsdrang zu suggerieren. Die neue Raubkatze setzt auf zwei Herzlinien. Die erste führt von den „Haifischkiemen“ zu beiden Seiten des Grills bis zur Oberkante der Kotflügel. Die zweite Linie formt die kräftigen Hüften des Jaguar F-Type, um danach bogenförmig um das Heck herum zu den waagerechten LED-Heckleuchten und zum Heckspoiler zu ziehen. Damit nichts die ästhetische Form stört, fährt der Flügel erst ab einer Geschwindigkeit von knapp 100 km/ h aus, unterhalb von 65 km/ h verschwindet er wieder in der Versenkung. Die Rücklichter sind eine Neuinterpretation klassischer Vorbilder. Die Jaguar-Designer zogen sie bis an die hinteren Radkästen, was das Heckantriebskonzept und den kräftigen Stand des Fahrzeugs optisch geschickt unterstreicht. Ob Fans des E-Type oder Modernisten, ob Designliebhaber, Technikspezialisten oder einfach nur Freiluftfans: den Blick abzuwenden,das dürfte bei diesem Auto ziemlich schwer sein.

www.jaguar.com

Fotos: © Jaguar Landrover Deutschland GmbH

Text: Richard Müller

35


36


Mallorca Puerto portals

Wer den Sommer sucht, muss irgendwann einmal auf Mallorca gewesen sein. Und wer ein besonderes Faible für Lifestyle, die schönsten Dinge des Lebens und prominente Zeitgenossen hat, kommt an einem Streifzug durch Puerto Portals nicht vorbei. Unter Papparazzi, so haben wir erfahren, kursiert das geflügelte Wort, dass man an diesem Hot Spot sogar besonders gut aufpassen muss, um die großen Stars nicht zu übersehen. Weil es doch ein paar mehr sind, die hier flanieren und ihren Sehnsüchten nachgehen. An der Südwestküste zwischen Palma und Andratx gelegen, kann sich Puerto Portals mit seinen 700 Liegeplätzen ohne Probleme mit Marbella, Monte Carlo und Saint-Tropez messen. Wer beim Hafenmeister einen Liegeplatz anfragt, muss dies Monate im Voraus tun, um auch Erfolg zu haben. Dabei ist es relativ egal, ob die 40-m-Yacht einem Hollywood-Schauspieler, Ölmulti, einem hochrangigen Staatsgast oder Firmenoligarchen gehört. Wenn kein Ankerplatz frei ist, muss die Yacht weiterschippern oder im Mittelmeer kreuzen. Die Schumacher-Brüder oder der spanische König? Für diese Bootseigner gibt es vielleicht eine kleine Ausnahme. Antonio Banderas oder Michael Douglas müssen da schon etwas länger warten. Weil aber solche Namen eine unschlagbare Anziehungskraft besitzen, kommen zur Hochsaison auch zahllose Fotografen, Autogrammjäger und Besucher nach Puerto Portals, die sich einfach am mondänen Lifestyle und der noblen maritimen Kulisse erfreuen möchten.


La Dolce Vita,

Azurblau & flusterndesWeiss

Der Hafen, 1932 noch auf dem Reißbrett geplant und 1986 eingeweiht, hat sich inzwischen durch erstklassige technische Infrastruktur, geschicktes Marketing und dieses gewisse Etwas, das nur durch Glück zu bekommen ist, in ein florierendes kleines Sommerparadies verwandelt. Restaurants mit prominenten Köchen wie das „Tristan Mar“ von Gerhard Schwaiger, Markenshops, Schiffsmakler, Boutiquen, Designer-Stores und High-End-Accessoires haben Puerto Portals zu einer der Flaniermeilen für die High Society gemacht. Ferrari, Aston Martin & Rolls-Royce? Bilden ganz entspannt eine kleine Prozession längs der Straße. La Dolce Vita, das jeden Tag begleitet wird von aufgespannten Sonnensegeln und dem azurblauen Mittelmeer, dessen Wellen direkt an die Hafenmauern treiben. In der 30 Grad warmen Abendluft liegt ein leises Flüstern und schickt unsere Gedanken auf die Reise, während wir den Tag in der „Ritzi Lounge“ ausklingen lassen. Die Kulisse ist so relaxt und perfekt zugleich, dass sie wie eine Bühne für Fotos, Filme oder Musikvideos kleine Geschichten erzählt. Zum Glück dürfen wir noch einen Augenblick verweilen. Fotoreportage: Tom Richter

38


ANZEIGE

Balearen im Herbst, Kanaren im Winter, die Ostsee im Sommer Haben Sie in letzter Zeit vielleicht wieder einmal daran gedacht, die Leinen los zu machen & Segel zu setzen? Aufzubrechen in Richtung Meer & zu neuen, freien Horizonten? Dann sollten Sie unbedingt die „Cogoa“ kennen lernen. Dieser Katamaran der Luxusklasse ist neben den Gewässern des Mittelmeers und des Atlantiks auch in der Ostsee zu Hause. Die hochseetaugliche Privilège 585 wurde als Eignerversion mit allen erdenklichen Extras sowie mit neuesten Sicherheitsstandards im französischen Les Sables d´Olonne gebaut. Dabei bietet die „Cogoa“ maximale Annehmlichkeiten. Die Vorteile eines Katamarans dieser Größe sind das bis zu 20 Knoten schnelle, nicht schräge Segeln sowie die ruhige Lage nachts am Ankerplatz. Mit einer Länge von 17,98 m und einer Breite von 9,25 m verfügt das Boot außerdem über viel Platz. Unter Deck befinden sich ein großer Salon mit Bar, Pantry & Crewbereich, die Eignerkabine für 2 Personen und 2 großzügige Doppelkabinen. Selbstverständlich verfügt jede Kabine über ein eigenes Bad mit Toilette und Dusche. Insgesamt können 6-12 Personen mit an Bord kommen. Die stolze Yacht kann aufgrund verschiedenster Aggregate völlig autark über die Meere segeln, und eine Klimaanlage sorgt nach Bedarf für angenehme Temperaturen.

Whale Watching, weil man dicht an die Wale heran fahren kann. Beim Hochseefischen bietet die Jagd auf Bonitos ebenfalls ein echtes Erlebnis.

Wer mit der Yacht zum Beispiel Wintertörns um die Kanarischen Inseln unternimmt, ankert nicht nur in den schönsten Buchten und lässt die Seele baumeln. Der Katamaran bietet mit 189 qm Segelfläche ein unvergessliches, actionreiches Segel-erlebnis und mit Kajaks, Kiteboards, Schnorchelausrüstung, SUPs, Tubes, Wakeboards & Windsurfen weitere Sport& Funmöglichkeiten auf dem Wasser. Abends entdeckt man beim Essen das mediterrane Hafenleben oder beobachtet in der Lounge an Deck den Sonnenuntergang. Für einen perfekten Rundum-Service sorgen nicht nur Skipper & Yacht, sondern auf Wunsch auch eine Hostess. Im November 2014 wird Jörn Wiek mit seiner „Cogoa“ zum 1. Mal an der „Atlantic Rally for Cruisers“ teilnehmen.

Traumhafte Segeltörns mit COGOA-Sailing Der erfahrene Skipper und gebürtige Rostocker Jörn Wiek segelt von Kindesbeinen an, erkundete schon mehrfach die Kanarischen Inseln und arbeitete unter anderem als Whale Watcher auf La Gomera. Deshalb verfügt er nicht nur über seemännisches Wissen, sondern auch über sehr gute Kenntnisse der Segelreviere. Die „Cogoa“ mit dem Heimathafen RostockHohe Düne ist als Katamaran bestens geeignet zum

40

Dieses Mega-Event mit vielen Parties beginnt auf Gran Canaria und endet in St. Lucia/ Karibik. Restplätze zum Mitsegeln auf der „Cogoa“ sind noch frei. Informationen über alle Buchungsmöglichkeiten und die nächsten Törnpläne (Balearen, Kanaren, Ostsee, Karibik) gibt es immer aktuell unter www.cogoa-sailing.com. Lassen Sie den Alltag hinter sich und bekommen Sie Lust auf Meer.

www.cogoa-sailing.com


Luxury Catamaran - Charter with Privileges Luxuriöse Kabinen & Ausstattung * Skipper * Hostess möglich * Klimaanlage * Heimkino * Wassersport, Tauchen & Co.

COGOA

Delfine vor La Gomera

© aldorado - Fotolia.com

Skipper Jörn Wiek

Eignerkabine

Port Andratx auf Mallorca 41


Sea Sand 42

Das elektronische Musikfestival in K端hlungsborn


Wo Strandnixen tanzen & Segler den Anker werfen… An einem heißen Wochenende im Juni folgte die Ostsee vor Kühlungsborn einem ganz anderen Rhythmus als gewohnt. Vom 21.-23.06. hatte das innovative Musikfestival „Sea & Sand“ erneut seine Zelte im größten deutschen Ostseebad aufgeschlagen. Wobei man ergänzen könnte: Sea, Bass, Rhythm & Sand. Wer Samstagnachmittag den Strandaufgang hinunter kam, erkannte den Schauplatz schon von weitem an den angenehm entspannten Grooves und tanzbaren Sounds, die alles in eine riesige Chillout-Area verwandelten.

43


Zur optischen Präsentation gehörten außerdem kleine tiefblaue Pagodenzelte, Strandliegen und Loungemöbel, weiße Segel, vibrierende Boxen, Lichtspots, geländegängige Jeeps und Strandbuggys - auf denen zwischen den DJ-Sets angesagte Mode präsentiert wurde. Für kühle Erfrischungen sorgte die Ostsee selbst oder das sommerliche Cocktail-Angebot. Mehrere Hundert Gäste hatten sich vor der Bühne im Halbkreis versammelt, um den Auftritt des Hauptacts mitzuerleben. Das DJ-Duo Blank & Jones kam dann auch völlig relaxt den Strandweg entlang spaziert und wurde sofort von Fans & Fotografen umlagert. Für das elektronische Musikfestival wurden insgesamt ganz unterschiedliche Locations im Ostseebad Kühlungsborn präsentiert. Mit entspannten Chillout-Klängen legten dort weitere DJs und Soundkünstler ein ganzes Wochenende lang ihre Musik auf. Im Juni 2012 feierte das Event seine Premiere und lockte dabei mehrere Hundert Zuschauer an den Strand und in die Hotels. In diesem Jahr waren es bereits einige Tausend – mit Besuchern von Alt bis Jung, die sich alle gleichermaßen bestens unterhalten fühlten. Rund um den Mainact am Samstag zeigten nach und nach verschiedene DJs am Strand zwischen Bootshafen und Seebrücke ihr Können. Die gute Stimmung fand später eine gelungene Fortsetzung im Restaurant „Vielmeer“, wo bis zum Morgengrauen die große Aftershow-Party stattfand. 2013 waren mit dabei: DJ Issan (Düsseldorf), Raphaël Marionneau (Frankreich), Volldampf voraus (Rostock), Valerio Lombardo (Italien), Triple L & Malex-O (Düsseldorf), Lina Lindström (Schweden), Blank & Jones (Köln), Björn Brax/ NoRo Tronic (Kühlungsborn/ Rostock), Oliver Schols (Rostock), Zig Zag (Berlin) 44


Beach Talk mit Blank & Jones Die Kölner Gruppe um Piet Blank, Jaspa Jones und Andreas Kaufhold steht vor allem für Lounge- & Chillout Music und sehr tanzbare Synthesizer-Klänge. Seit 2003 veröffentlicht sie mit der „Relax“Serie regelmäßig Chillout-Alben, die sich durch entspannte Ambient-Klänge auszeichnen und Charterfolge feiern. Für das Label EMI produzierten sie die Remix-Alben „So80s“ und „So90s“. Kann sich Kühlungsborn mit anderen Strandlocations messen, bei denen ihr weltweit schon aufgetreten seid? Auf jeden Fall. Wir sind das erste Mal hier zu Gast, haben den Ort jetzt aber definitiv auf der Karte. Vom Strand, von der Atmosphäre und dem Wetter sind

wir absolut positiv überrascht. Wir sind auch extra früh angereist, haben schon den ganzen Tag hier verbracht und Kühlungsborn von West bis Ost erkundet. Gerade auch der große Stadtwald und die besondere Architektur haben sehr positive Eindrücke hinterlassen. Das Konzept, die ganze Stadt bei „Sea & Sand“ mit einzubinden, hat letztendlich zusammen mit der großen Leidenschaft von Roland Eixmann auch den Ausschlag gegeben. Hoffentlich sind wir nicht das letzte Mal in Kühlungsborn. Nimmt man hier vielleicht auch Inspiration für einen neuen Song mit? Ja, definitiv. Dafür ist unsere Musik auch gemacht, für solche Locations, die uns dann beim Auflegen wiederum inspirieren. Es ist auch immer so, dass wir jetzt im Sommer die Ideen für das kommende „Relax“-Album sammeln, das dann im Herbst im Studio produziert wird. Wir werden also in einigen Monaten noch einmal an diesen Tag in Kühlungsborn denken. Text & Interview: Ricky Laatz Fotos: Tom Richter

Zimmer teilweise mit Meerblick . 2 bis 4 Zimmer / 2 bis 6 Personen . kostenfrei Prospekt anfordern . Kontakt: 0381-76 91 26 87 www.die-warnemuender.de . Am Leuchtturm 9 . 18119 Warnemünde


&

Über Weltruhm, Landschaftsmagie

starke

© deusexlupus - Fotolia.com

Die OstseeSparkasse Rostock fördert auch 2013

kulturelle >> Leuchttürme <<

der Region

46

öne

Wenn ab dem 15. Juni erneut die Stars der Klassikszene wie Joshua Bell, Martin Stadtfeld, Daniel Hope, Lorin Maazel oder die britische Academy St. Martin in the Fields durch das nordöstliche Küstenland reisen, dann schlägt das Herz der internationalen Musik wie selbstverständlich mitten in Mecklenburg-Vorpommern. Und das schon seit einigen Jahren: Nigel Kennedy, AnneSophie Mutter und Klaus Maria Brandauer waren hier ebenso zu Gast wie die Wiener Sängerknaben oder das London Symphonic Orchestra. Zu verdanken ist diese kulturelle Leistung einer Handvoll begeisterter Menschen, die 1995 beschlossen: gute Musik & die schönsten Spielstätten in M-V, das gehört einfach zusammen.


Selbstverständlich braucht es außerdem ein starkes Team vor Ort, das mit Leidenschaft & Engagement in jeder Saison erneut die Voraussetzungen für einzigartige Musikerlebnisse schafft.Ein Erfolg wie dieser mit wachsendem Programm erfordert aber auch Partner im Hintergrund, die mit Sponsoring und Know-how dabei helfen, die logistischen Herausforderungen zu schultern. Seit 2008 ist auch die OstseeSparkasse Rostock mit an Bord. Dieses kulturelle Engagement im Land ist inzwischen ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie geworden.

Schloss Ulrichshusen . © FMV

„Quartonal“ . © Christoph Mannhardt

So konnten im vergangenen Jahr etwa 2,5 Millionen Euro für Kultur, Sport sowie soziale Projekte ausgereicht werden – worüber sich 340 Vereine und Institutionen freuen konnten. Insgesamt zählt die OSPA damit zu den größten Förderern in der und für die Region. So präsentieren sich bei den „Festspielen MV“ nicht nur die großen Namen und der Spitzennachwuchs aus aller Welt, sondern auch das Landesjugend- und das Landesjugendjazz-Orchester, die Neubrandenburger Philharmonie, die junge norddeutsche Philharmonie und der Rostocker Motettenchor. Sie zeigen in der Reihe „aus MV“, was unser Land musikalisch alles zu bieten hat. Ob im Schloss, zu Wasser oder ganz unter freiem Himmel – auch neue Spielstätten können dabei vom Publikum immer wieder entdeckt werden. Weil die Verbundenheit mit der Region, in der man zu Hause ist, untrennbar zum eigenen Selbstverständnis gehört, wird sich die OstseeSparkasse Rostock 2013 noch stärker im Kultursponsoring engagieren. Dabei gilt den „Festspielen MV“, dem Güstrower Schloss, dem Doberaner Münster, der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, dem Natur- und Umweltpark in Güstrow und dem Rostocker Zoo eine besondere Aufmerksamkeit: Sie gehören zu den „Leuchttürmen der OSPA“. Zu den geförderten Highlights, die sich bei Einheimischen und natürlich ihren Urlaubsgästen großer Beliebtheit erfreuen, zählen außerdem die „Warnemünder Woche“ und das „Ostsee Meeting“ in Heiligendamm / Bad Doberan – auf der ältesten Galopprennbahn des europäischen Festlandes. Wenn Sie also in diesem Sommer die Renntage oder die „Hanse Sail“ in Rostock, das Doberaner Münster oder die „Festspiele MV“ besuchen - dann finden Sie dort mitten unter den Besuchern vielleicht auch Mitarbeiter der Bank Ihres Vertrauens. www.ospa.de Text: Ricky Laatz

Kleines Fest in Ludwigslust . © Monika Lawrenz

47


48


Das war der

1.Chopard

Beach Polo Cup

Binz 2013

Packende Duelle am Strand von Binz auf R端gen Von einem echten 5-Sterne-Event Sprachen viele Zuschauer, die vom 24. bis zum 26. Mai 2013 den Strand des Ostseebades Binz Strand besuchten. Die erstklassige Location direkt an der Seebr端cke war Schauplatz des 1. Chopard Beach Polo Cups Binz, der am gesamten Wochenende mehrere Tausend Zuschauer begeisterte.


Sowohl sportlich als auch fürs Auge wurde Einiges geboten: deutsche & englische Spitzenspieler, die auf ihren Vollblütern entschlossen gefightet und mit dem Poloball teilweise richtig „gezaubert“ haben, Top-Strandzelte und ein Spitzencatering der Firma W. Holz, Sponsoren-Präsentationen und sportliche Karossen des Hauptsponsors BMW Eggert. Nicht nur fachkundige Polospieler, sondern auch interessierte Erstbesucher wurden durch das Moderatorenduo Viktor Beckers & Thomas Sonnenburg gut unterhalten. Während Viktor Beckers sonst Schneepolo-Events in Kitzbühel kommentiert, ist Fernsehpreisträger Thomas Sonnenburg aus der RTL-Sendung „Die Ausreißer“ bekannt. Neben ihm und seinem Sohn Alexander waren außerdem Wolfgang Lippert, Michael Fischer- Art, Frank Kessler und Sidney King prominente Gäste des Turniers.

DIE

BINZER

TEAMS 2013

. Team Strandhotel Binz - Hotel Vier Jahreszeiten/ Michael Fischer Art . Team Zinglingsberg Binz/ Annette Köllmann . Team Chopard/ Juwelierhaus Grabbe . Dohrmann AG/ Lantz Fenster & Türen . Team Engel & Völkers/ Antenne MV . Team Nordmann/ Hotel Loev Rügen . Team Veuve Clicquot/ Hotel Cerês am Meer . Team BMW Eggert/ Travel Charme Kurhaus Binz


In den Händen von Christoph Kühners und seiner Agentur Pro Polo lag die gesamte sportliche Organisation des Events, zu der routinemäßig auch die Anwesenheit eines spezialisierten Fachtierarztes gehört und die sich reibungslos gestaltete. Auch den vierbeinigen Akteuren bot der Binzer Sandstrand optimale Bedingungen und ein schönes Revier – was sich auch am schnellen Bad in der Ostsee zeigte, das einige Vollblüter nach den Chukkas nahmen. Die „Players Night“ mit Sidney King am Freitagabend in der Zeltlounge und die „Cerês Night by Nordmann“ am Samstag waren weitere Hingucker, die Binz an diesem Wochenende zu einem hoch spannenden Schauplatz machten.

51 37


& Lifestyle

52

... bei der

Players Night

Polo Riviera

Standesgemäß zelebriert wurde der Chopard Beach Polo Cup Binz auch am Samstagabend mit der großen Aftershow-Party im Hotel Cerês. Aus Hamburg, Rostock, Berlin, Leipzig, Dresden und natürlich von Rügen selbst kamen die Gäste, die von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr am nächsten Morgen die „Cerês Night by Nordmann“ feierten und damit einen krönenden Schlusspunkt setzten. Die Musik des DJ-Duos Bacalao & Sonne (mit Alexander Sonnenburg), die sonst in Zürich, Berlin, Paris oder Barcelona zu hören ist, sorgte ebenso für Superstimmung und ein volles Haus wie die Klänge ihrer weiblichen Kollegen, der DJanes Christiane Henschel & Katrin Hänelt – vom Playboy direkt an die Plattenteller. Als Special Drinks servierte das Cerês seine Hauscocktails im gewohnt stylish-eleganten Ambiente, das durch Highlights und Lichtdesign attraktiv in Szene gesetzt wurde.


...

CerĂŞs Night by Nordmann

33


54

www.polo-riviera.de


Polo Riviera Seestraße 9 18119 Rostock-Warnemünde www.polo-riviera.de post@polo-riviera.de

DIE

SIEGER

TEAMS 2013

1. Platz: Dohrmann AG/ Lantz Fenster & Türen (Steve Rose & Nick Johnson) 2. Platz: Chopard/ Juwelierhaus Grabbe (Achim Jähnke & Julio Polarolo) 3. Platz: Engel & Völkers/ Antenne MV (Sabine Hauptmann & Markus Maier)

Texte: Richard Müller . Viola Haentschel Fotos: Paul Peter Reinmuth . Ralf Succo/ Succo Media . Tom Richter

35


STATE MENTS M. Ludwig

F. Kessler

Matthias Ludwig, Veranstalter Polo Riviera „Mein Herz schlägt für die besonderen Dinge im Leben, und Beach Polo ist so etwas Besonderes. Diese unverwechselbare Mischung aus Action, Zweikampf, Schnelligkeit, Vollblutpferden, Eleganz und Showelementen hat mich von Anfang an begeistert. Bei diesem Turnier bin ich außerdem auf eine Premiere besonders stolz: In Binz hat es noch nie Strandpolo gegeben, weshalb wir mit unserem diesjährigen Turnier eine neue Ära einleiten konnten, die sich dank unserer Partner vor Ort, des Bürgermeisters und Kurdirektors, der Sponsoren und Zuschauer 2014 fortsetzen wird.“ Frank Kessler, Schauspieler

Th. Sonnenburg

„Ich habe hier eine sehr familiäre Atmosphäre erlebt und mich wirklich wohlgefühlt. Der Veranstalter hat sich größte Mühe gegeben, Sport mit Unterhaltung zu mischen, und das ist ihm auch gelungen. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Events. Das Reiten ist übrigens auch für Schauspieler und ihre Vita eine wichtige Aktion. Ich selbst ritt in 72 Vorstellungen bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg wie der Teufel und hatte einen Riesenspaß.“

Bacalao & Sonne

Bacalao & Sonne, DJs & Musikproduzenten „Meistens sind wir ja aus beruflichen Gründen in deutschen oder europäischen Technoclubs unterwegs. Als sich aber die Chance ergab, hier praktisch direkt am Ostseestrand aufzulegen, weil die Veranstalter unsere Musik mochten, haben wir nicht lange überlegt. Dieses Beach-Polo-Turnier ergibt eine besondere Mischung aus ganz verschiedenen Eindrücken, die man in dieser Form nicht so oft erleben kann. Es hat großen Spaß gemacht, gleich bei der Premiere in Binz mit dabei zu sein. Und wer weiß, vielleicht lassen wir uns von dieser Kulisse sogar zu einem Song inspirieren.“ Thomas Sonnenburg, RTL-Fernsehpreisträger „Vor dem Turnier kannte ich Polo noch gar nicht, habe aber sofort zugesagt. Ursprünglich in Eisenhüttenstadt geboren, habe ich durch Urlaubsreisen Binz, Rügen und die Ostsee schon früh kennen gelernt. Zum Meer gibt es auf jeden Fall eine starke Verbindung. Beach Polo ist ein toller Sport, und diesen zum 1. Mal live zu sehen war eine spannende Erfahrung. Frank Kessler und ich haben uns auch selbst aufs Pferd gesetzt und einen Abschlag versucht – da merkt man dann schon, was die Profisportler eigentlich leisten. Meinen Respekt auch an die Veranstalter für dieses Event vor dieser traumhaften Kulisse.“

IMPRESSUM Das Magazin MEERraum erscheint drei Mal jährlich in einer Auflage von jeweils 20.000 Exemplaren Herausgeber: Tom Richter, Tel./ Fax: 0381-40 31 320, www.meerraum.de, post@meerraum.de Anzeigenverkauf: Tom Richter, Heike Zschommler, Tel./ Fax: 0381-40 31 320 Produktion: sand7media, Schonenfahrerstraße 7, 18057 Rostock, Tel./ Fax: 0381-40 31 320, www.sand7media.de, post@sand7media.de

Redaktionsleitung: Ricky Laatz . Redaktion: Ricky Laatz, Richard Müller, Viola Haentschel, Benjamin Walther Satz, Layout, Grafik: Fanni Robel, Frauke Mohr . Fotoquellen: Peter Paul Reinmuth, Holger Martens, Tom Richter, fotolia.com, Titelbild: © Jim Rakete Druck: Ostseedruck GmbH, Koppelweg 2, 18107 Rostock-Elmenhorst . Verteilung: Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigengestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder anderweitige Verwendung erfordert die Zustimmung des Verlages. Der Inserent schützt den Herausgeber und sand7media vor allen Forderungen, die aus dem Verstoß gegen Rechte Dritter im Bezug auf Marken, Patente, Handelsmodelle, Urheberrechte oder andere Rechte hervorgehen sollten. Der Herausgeber haftet nicht für eventuell erlittenen Schaden, der aus Fehlern und/oder Unvollständigkeiten aus dem Inhalt dieser Zeitschrift hervorgeht.


ANZEIGE

Von goldenen Zeiten und perfekten Sommertagen Zu Gast im Travel Charme Kurhaus Binz Imposante Architektur und moderne Hotelphilosophie: Das Travel Charme Kurhaus Binz macht heute auf Deutschlands größter Insel das Lebensgefühl eines Grandhotels auf zeitgemäße Art erlebbar. Dieses besondere Refugium und seine engagierten Mitarbeiter kreieren dabei eine Atmosphäre, in der jeder Gast seinen individuellen Luxus genießen kann - sinnlich, kultiviert und intensiv. Bereits im Jahre 1890 eröffnet, brannte das erste Kurhaus Binz schon 1906 wieder ab. 1908 folgte dann die Eröffnung des neuen Kurhauses nach Plänen des Berliner Architekten Otto Spalding. Der Repräsentativbau fungierte seitdem als Hotel und erlebte auch die Goldenen 1920er, die Zeit des Nationalsozialismus sowie Beginn und Ende der DDR. Nach der Wende wurde das Kurhaus von der Travel Charme GmbH übernommen und nach den ursprünglichen Plänen aufwendig rekonstruiert & modernisiert. 2001 konnte es als Travel Charme Kurhaus Binz neu eröffnen und durfte 2008 sein 100-jähriges Jubiläum festlich begehen. Urlaubsgäste finden im Kurhaus Binz über 137 Zimmer, davon 20 Suiten und

11 Residenzen, die mit edlen Hölzern hochwertig und komfortabel eingerichtet sind. Die Farben Blau & Gelb bringen Sonne & Meer ins Haus. Stunden der Entspannung bietet neben dem Balkon auch der PURIA Superior Spa mit ganzjährig beheiztem Innen- und Außenpool, Whirlpool, Sauna, Rasul, Dampfbädern sowie 14 Räumen für individuelle Beauty-Behandlungen und Massagen.

3

facher Genuss

Im Kurhaus-Restaurant erwartet die Gäste von 7:00-11:00 Uhr ein vielfältiges und grandioses Frühstücksbuffet. Von 18:00-22:00 Uhr wird feine à la CarteKüche oder ein 3-Gänge Menü geboten: mit besten regionalen Zutaten & korrespondierenden Weinen. Jeden Freitag wird außerdem das traditionelle Binzer Fischbüffet mit Köstlichkeiten aus 7 Weltmeeren serviert. Kaffee- & Teespezialitäten sowie Kuchen & Torten aus der hauseigenen Konditorei runden im „Café Glashaus“ den perfekten Urlaubstag ab.

Das Café ist ebenso für Außer-HausGäste geöffnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Kurhaus-Torte, welche seit der Hoteleröffnung im Jahr 2001 nach Geheimrezept hergestellt wird. Im ganzjährig geöffneten Restaurant „Das Steakhaus“ locken knackige Salate, saftige Steaks vom Grill, Burger sowie vegetarische Gerichte in Spitzenqualität. Es gilt bei seinen Gästen auf der gesamten Insel Rügen als einzigartige Besonderheit. In der „Kakadu-Bar“ werden zum Tagesabschluss außerdem nicht nur Drinks, sondern auch gute Laune und Piano-Livemusik serviert. Travel Charme Kurhaus Binz Strandpromenade 27 18609 Ostseebad Binz Tel.: +49 (0) 3 83 93 / 665 - 0 Fax: +49 (0) 3 83 93/ 665 - 555 www.travelcharme.com/hotels/kurhaus-binz kurhaus-binz@travelcharme.com

57


S ANZEIGE

&

ommer, Genießer,

la dolce Vita

Meer

Urlaubsträume im Hotel IV Jahreszeiten Kühlungsborn

Terrasse der „Orangerie“

N

ur 30 Meter vom Meer entfernt: Viel näher kann ein Hotel dem Ostseestrand fast nicht sein. Und wer die besten Seiten historischer Architektur liebt, wird sich hier besonders gut aufgehoben fühlen. Das Hotel IV Jahreszeiten Kühlungsborn wurde 1998 als Appartement-Haus eröffnet und ist eingebettet zwischen Stadtwald & Ostsee. Mit ihm begegnen Gäste einem der wenigen noch verbliebenen Gebäudeensembles aus den Gründerjahren der Bäderkultur. Drei Jugendstilvillen bieten heute insgesamt 128 Zimmer, davon 51 hochwertig ausgestattete Hotelzimmer sowie 77 großzügige Appartements. Ein Wellness-Bereich von über 1.000 qm macht das Hotel IV Jahreszeiten zu einem der schönsten Resorts in Kühlungsborn. Eine weitere Attraktion: Das Haus verfügt über gleich 3 Hotel-Restaurants, die in 3 ganz unterschiedliche Genusswelten entführen - von regionaler Meeresküche bis hin zu jung interpretierten Klassikern internationaler Herkunft.

58

38


ANZEIGE

Eingangsbereich Restaurant „Wolkenlos“

Genießen im Strandkorb

W

Rezeption

elcher kühlende Cocktail ist eigentlich der passende Begleiter für einen perfekten Sommerabend? Genussmenschen & Kenner der Szene wissen: In New York bestellt man einen „Manhattan“ oder „Cosmopolitan“, in Havanna einen „Cuba Libre“, am Swimmingpool kommt vielleicht eine „Pina Colada“ oder der „Tequila Sunrise“ gerade Recht, und den Panoramablick von der Dachterrasse vollendet möglicherweise eine „Margarita“. Den perfekten Sommerabend an der Ostsee genießt man hingegen etwas anders. In der Kühlungsborner Ostseeallee ist der erfrischende Begleiter für den Tagesausklang mit Meerblick und dem Geräusch der Wellen schon längst gefunden, wenn ein Gast das Entrée des Hotels IV Jahreszeiten betritt.

33


Terrasse Restaurant „Wolkenlos“

ANZEIGE

coffeehouse · barbecue · lounge

„ Die Zeit steht still... im „Wolkenlos Oliver Schols

Getränke-Special, empfohlen von Restaurantleiterin Bianca Elsner Sommercocktail

„Tocco Rosso“ Zutaten: 1 cl Campari, 1 cl Grenadine, 2 cl Holunderblütensirup, 8cl Prosecco oder Champagner, 6–8 frische Minzblätter, Eiswürfel Zubereitung: Die frischen Minzblätter in ein Weinglas, wahlweise auch ein Longdrinkglas legen und vorsichtig mit einem Stößel andrücken. Danach geben Sie die Eiswürfel ins Glas, so dass dieses bis zur Hälfte gefüllt ist. Anschließend die weiteren Zutaten, Campari, Grenadine und Holunderblütensirup hinzugeben und umrühren. Zum Schluss das Glas mit Prosecco oder Champagner auffüllen.

60

D

ort empfiehlt das Team Ihnen gerne den „Jahreszeiten-Cocktail“, der immer abgestimmt zur jeweiligen Jahreszeit frisch vom Barkeeper gemixt & serviert wird. Ob Sie diesen dann im Restaurant oder in der Terrassenlandschaft des First-Class-Hotels genießen – das bleibt ganz Ihnen überlassen. Mit Beginn der neuen Urlaubssaison hat sich die Terrasse des Restaurants „Wolkenlos“ verwandelt und setzt mit ihrem unverwechselbaren Ambiente den sommerlichen Aufenthalt perfekt in Szene. Neue Sonnenschirme und Möbel schaffen zusammen mit Lichtkonzept und


Christian Marzahn

ANZEIGE

Rezept vom Chefkoch der „Orangerie“ Christian Marzahn „Mein besonderer Anspruch an Qualität und Frische erlaubt es mir, nur erstklassige Zutaten zu verwenden . Das kann man sehen, riechen und schmecken . Durch eine Mischung aus Handwerk und neuen Technologien versuche ich, aus allen Rohstoffen das beste Ergebnis heraus zu holen . Nur Lebensmittel erst er Qualität verdienen einen Platz in meiner Küche ...“ Pur Food

„Wildkräutersalat “

mit sautierten Pfifferlingen, gerösteten Kürbiskernen & schwarzer Johannisbeervinaigrette Zubereitung von Vinaigrette & Salat (4 Pers.): 100 g schwarze Johannisbeeren, 3 EL Johannisbeer-Essig, 1 EL Honig, 1 EL Dijonsenf, Salz & Pfeffer aus der Mühle. Alle Zutaten mit dem Stabmixer hochziehen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Wildkräutersalat (z.B. Löwenzahn, Pimpinelle, wilde Rauke, Kresse, Schnittlauchblüten, Wiesenkerbel, Sauerampfer, Kapuzinerkresse) mit 30 ml Olivenöl, 300 gr Pfifferlingen, 2 Schalotten & 50 gr Kürbiskernen anrichten. Tipps & Tricks: Pfifferlinge nicht waschen, sondern nur mit einem Pinsel säubern. Wildkräuter in ein nasses Tuch wickeln, so bleiben sie länger frisch. Kürbiskerne rösten, dann werden sie knackiger und schmecken nussiger.

Loungecharakter diese ganz besondere Atmosphäre, in der man sich sofort wohlfühlen kann. Zwischen eleganten Möbeln und originellen Hängematten, zwischen Feuerlounge und Terrassenkamin findet sich ein Lieblingsplatz für jeden Gast – direkt in der ersten Reihe am Meer. Das jüngste Restaurant des Hauses ist als Coffeehouse & Barbecue Lounge der Treffpunkt für gesellige Stunden. Im „Wolkenlos“ sind konventionelle Grenzen aufgehoben, und die Zeit scheint bisweilen stillzustehen. Genuss und Entspannung gehen hier eine vergnügliche Symbiose ein: locker, offen, ungezwungen,

wie es Ihnen gefällt. Tauchen Sie ein in den von Licht durchfluteten Restaurantbereich mit seinem mediterranen Ambiente, relaxen Sie auf der großen Sonnenterrasse oder treffen Sie sich zum Rendezvous im romantischen Teepavillon.

Von morgens bis abends Vom Vital-Frühstück bis zum Dinner Barbecue & Show Cooking

So frei wie die Atmosphäre im Restaurant „Wolkenlos“ ist auch die Auswahl an Speisen und Erfrischungen. Raffinierte Rezepte der pazifischen Küche ergänzen sich mühelos mit deftigen Steaks vom Barbecue. Dazu ein frisch gezapftes Pils, exotische Cocktails und kühle Softdrinks. Dieser Ort ist immer für kulinarische Überraschungen gut.

Raffinierte Gerichte & Fischgrillkarte Jeden Sonntag Pazifischer Brunch Exklusive Veranstaltungen

35 Ostseeallee 10-12 . 18225 Kühlungsborn . Tel.: 038293-81000 . www.4jahreszeiten-kuehlungsborn.de . info@4jahreszeiten-hotels.de


ANZEIGE

Wer schön sein will… muss reisen.

ARRANGEMENTS

Entspannte Ostsee-Wellnesstage mit dem Hotel IV Jahreszeiten Kühlungsborn

IV Jahreszeiten-Paket „Sommerfeeling“ Hautberuhigende Cleopatrapackung Pflegende Aloe Vera-Ganzkörpersalbung After Sun-Gesichtsbehandlung Pediküre mit Lack 160 €

Wellness in ihrer reinsten Form.

PUR DAY SPA

„Wellness meets Kulinaria” Day Spa Specials - Entspannung PUR

Wellness hat im Ostseebad Kühlungsborn eine lange Tradition: freie Sicht bis zum Horizont, feiner Sand unter den Füßen, würzige Aromen von Meer & Wald in der Luft. Erholung für alle Sinne. Tief durchatmen und loslassen, Lärm & Hektik vergessen... ankommen bei sich selbst. Nirgendwo sonst gelingt das so gut wie an der Ostseeküste, meinen Wellnesskenner.

Genießen Sie entspannte Stunden in unserem PUR DAY SPA mit 3 Saunen, einem großen Pool, großer Außenterrasse und vielem mehr. Um den Tag perfekt abzurunden erwartet Sie ein 4-Gang-Menü in unserem Wohlfühlrestaurant „Wolkenlos“. Mo-Do ab 12:00 Uhr 49 € p.P.

Der über 1.000 qm große PUR DAY SPA empfängt seine Besucher mit sinnlicher Ästhetik, harmonierenden Farben, sanfter Wärme & stimmungsvollem Licht. Zwei Saunen, das Dampfbad und ein Indoorpool bieten alles, was der Gesundheit, Schönheit & Vitalität gut tut. Hier darf man zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen, baden wie Cleopatra und vieles mehr - schönes Design vor Augen, pflegende Essenzen auf der Haut.

Angebot Sea Creation „Luxus, der unter die Haut geht“ Gönnen Sie Ihrer Haut eine luxuriöse Expedition in die Tiefsee. Spüren Sie mit der Sea Creation-Luxusbehandlung, wie die hochwirksamen Inhaltsstoffe aus den Tiefen des Meeres die Haut durchfluten und ein Optimum an Ausstrahlung & Jugendlichkeit hervorzaubern. Unser exklusives Angebot für Sie: Kaufen Sie die 4 einzigartigen Sea Creation-Produkte, bestehend aus: Sea Creation The Cream, Sea Creation The Cream Rich, Sea Creation The Eye Cream, Sea Creation The Serum im Wert von 1110 € und erhalten Sie die unvergleichliche Sea Creation-Anwendung im Wert von 225 € kostenlos dazu. Verwöhnzeit: 120 Minuten

Den gerade erst vor drei Jahren renovierten PUR DAY SPA nutzen dabei nicht nur Hotelgäste, sondern auch Tagesbesucher aus der Region - zum Beispiel im Rahmen der thematisch wechselnden Saunanacht. Hochqualitative Kosmetik von Babor, Wellnessanwendungen für Männer sowie Kinder-Wellness mit entspannenden Massagen für unsere kleinen Genießer vollenden das Angebot des Hotel IV Jahreszeiten Kühlungsborn.

.

.

25 Min. 20 Min. 50 Min. 50 Min.

.

.

Bei der Lohmühle 23554 Lübeck. Tel.:Telefon: 0451- 480530 www.4jahreszeiten-luebeck.de info@4jahreszeiten-luebeck.de Ostseeallee 10-12 . 27 18225 Kühlungsborn 038293-81000 . www.4jahreszeiten-kuehlungsborn.de . info@4jahreszeiten-hotels.de


ANZEIGE

Zwischen Ostseestrand & Boddenufer Das Hotel IV Jahreszeiten im Ostseebad Zingst

er im Urlaub die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst erkundet, der findet hier ganz bestimmt seinen ganz persönlichen Traumstrand. Denn die zum Teil geschützte Natur hat über viele Jahre ein unverwechselbares Umfeld geschaffen. Auch das Resort Hotel IV Jahreszeiten im Seeheilbad Zingst befindet sich in besonders schöner Lage direkt zwischen naturnaher Boddenlandschaft und dem weißen Ostseestrand. Bis zum Meer sind es nur zehn Gehminuten, und das Boddengewässer erreicht man in 200 Metern Entfernung. Eröffnet wurde das Hotel IV Jahreszeiten Zingst mit seinen 95 Zimmern im Jahr 2004 in der Kategorie 4-Sterne-Superior, die es bis heute erfolgreich führt. Ein interessantes Architekturdetail: Eine ehemalige Lager- und Reparaturhalle für

Landmaschinen diente als Grundsubstanz für das Resort. Optische Besonderheiten ziehen sich deshalb durch das gesamte Hotel, so etwa die außergewöhnliche Deckenhöhe im Foyer. Die bodentiefen Fensterflächen verleihen dem Haus einen einmaligen und ganz besonderen Charme. „Schwebende“ Hotelflure, Zimmer, die sich über zwei Ebenen erstrecken und großzügige Terrassen und Balkone runden das besondere Erscheinungsbild ab. Mit drei Hotel-Restaurants wird den Gästen nicht nur regionale, sondern auch nationale und internationale Cuisine präsentiert. Für Tagungsgäste stehen Räumlichkeiten zur Verfügung, die bei Veranstaltungen bis zu 650 Personen Platz bieten. Der 1.500 qm große PUR DAY SPA schließlich schafft angenehme Momente der Ruhe & Entspannung.

Ausgezeichneter Genuss Das Restaurant „Zur Galerie“ bietet neben dem täglich wechselnden Lunch und Kaffee- sowie Eis- & Kuchenspezialitäten am Abend wechselnde Angebote von Fondue bis Muscheln. In den Räumlichkeiten finden außerdem Vernissagen zu allen im Hotel gezeigten Ausstellungen statt. Das Restaurant „Vier Tageszeiten“ präsentiert neben Frühstück - inklusive Langschläferfrühstück - und täglich wechselnden Themenbuffets auch saisonale Grillabende und einen Sonntagsbrunch. Im Restaurant „À la Carte“ finden Sie genau den richtigen Ort, um mit Ihren Liebsten einen unvergesslichen Abend bei Kerzenschein zu genießen.

ARRANGEMENT Unser Angebot für Sie vom 01.09.2013 bis 31.10.2013

„Kranichzeit genießen“

· 3 Übernachtungen mit Frühstücks- und Abendbuffet · 1 Kranichfahrt mit dem Raddampfer auf den Boddengewässern von Zingst oder Prerow · 1 Fahrrad für einen Tag mit Lunchpaket pro Person, Ausflugstipp Pramort oder der Prerower Leuchtturm mitten im Nationalpark Preis pro Person im Doppelzimmer 205,00 €, in der Maisonette 235,00 € und in der Juniorsuite 265,00 € 37 Boddenweg 2 . 18374 Zingst . Tel.: 038232-1740 . www.4jahreszeiten-zingst.de . zingst@4jahreszeiten-hotels.de


ANZEIGE

Hanseatische Gastfreundschaft & sieben Türme Das Hotel IV Jahreszeiten in Lübeck

K

omfortabel wohnen in einer Hansestadt mit spannender Historie: Das Hotel IV Jahreszeiten Lübeck bietet mit seiner modernen Ausstattung sowie der verkehrsgünstigen Lage die besten Urlaubsmöglichkeiten, um alle Sehenswürdigkeiten Lübecks zu erkunden. Vom Hauptbahnhof sowie der Autobahn A1 aus sehr gut zu erreichen, erwartet das First-Class-Hotel Auto-Reisende mit unkomplizierten Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage. Das Haus wurde erst im Jahr 2011 mit 105 Einzelzimmern, Doppelzimmern sowie Suiten eröffnet. Eine Besonderheit des Hotels, die man so nur in Lübeck finden kann: das Restaurant- & Barkonzept „Highlight“ im 8. Stockwerk hoch über den Dächern der Stadt. Der einzigartige Mix aus Bar, Lounge & Restaurant ist an diesem Platz ideal vereint und schafft ein Ambiente für Gäste aus aller Welt.

THE Place to be

Das Restaurant „Highlight“ Von einem der besten Frühstücksbuffets Lübecks über den Sonntagsbrunch bis hin zu Kaffeespezialitäten für jede Tageszeit und das tägliche Abendgeschäft bietet das „Highlight“ alles, was man sich von einer Gastronomie mit besonderem Charme nur wünschen kann. Lassen Sie sich von unserem professionellen Restaurant-Team in ganz besondere Genusswelten entführen und eine sorgfältig abgestimmte Menü-Auswahl servieren: von regionalen Fischspezialitäten bis hin zu jung interpretierten Klassikern der internationalen Küche. Wir wünschen jetzt schon Bon Appetit! Passende Events bietet außerdem unser kulinarischer Kalender. Angeschlossen an das Restaurant ist die geschmackvoll eingerichtete Bar, in der man sich wohlfühlt. Hier begeistert unser Barchef seine Gäste mit weit über 100 Cocktails, kühlen Drinks und edlen Weinen guter Jahrgänge. Bereits im ersten Jahr nach Eröffnung wurden in der auch als Eventlocation zu mietenden 8. Ebene des Hotels IV Jahreszeiten über 100 Hochzeiten, Familien- und Firmenfeiern ausgerichtet. Der Blick über die sieben Türme und eine freche, regional wie international neu interpretierte Küche sprechen einfach für sich.

40 64

Bei der Lohmühle 27 . 23554 Lübeck . Telefon: 0451- 480530 . www.4jahreszeiten-luebeck.de . info@4jahreszeiten-luebeck. de


Im Gespräch

mit dem neuen Hoteldirektor Raik Granzin

Welche Eindrücke konnten Sie bereits vom „Ihrem neuen“ Hotel IV Jahreszeiten gewinnen? Es ist ein Haus, wie es nicht ein zweites Mal in Lübeck vorkommt. Die Architektur ist sehr modern und man hat es geschafft, einfach mal anders zu sein. Übernommen habe ich ein junges, sehr engagiertes Team, welches hier arbeitet und Spaß hat. Und vor allem: jeder Einzelne in diesem Unternehmen will etwas bewegen. Meine Vision soll es sein, das IV Jahreszeiten zu dem zu machen, was es ist und in der schönen Hansestadt die Nummer eins in Sachen Food and Beverage zu werden. In diesem Haus sind die Möglichkeiten beeindruckend, und auch an Unterstützung fehlt es nicht. Alle Gäste und natürlich die Lübecker können sich auf ein spannendes Jahr mit vielen HIGHLIGHTS über den Dächern der Stadt freuen. Welchen Service möchten Sie zusammen mit Ihrem Team den Hotelbesuchern bieten? Ich wünsche mir, dass jeder Gast während seines Aufenthaltes vollkommen zufrieden ist und sich auf das konzentrieren kann, wofür er hier ist - sei es zum Urlaub, auf Geschäftsreise, auf der Durchreise oder einfach zum Shoppen. Und wenn unsere Gäste das Haus verlassen möchte ich, dass wir in positiver Erinnerung bleiben. Das Schönste wäre für mich zu hören, dass wir Gastgeber aus Leidenschaft sind. Dazu zählt für mich ein besonderer Service, bei dem Aufmerksamkeit und auch das besondere Etwas zum Vorschein kommen. Welche beruflichen Stationen haben Sie schon durchlaufen? Nach einem Praktikum begann ich meine Ausbildung im schönen Mecklenburg-Vorpommern in einem klassischen Hotel, wo man noch von der Pike auf Kochen lernte. Als Koch bekommt

man eigentlich nicht immer ganz selbstverständlich Einblicke in andere Abteilungen, aber durch meine Neugier wollte ich unbedingt sehen, was die Kollegen im Haus tun. So habe ich auch als Koch z.B. den Veranstaltungsservice und die Rezeption kennen gelernt. Dabei wurde mir klar, dass jede einzelne Abteilung ein kleines Puzzleteil vom ganz großen Service ist und dass keine ohne die andere funktionieren kann. Gab es schon einmal ungewöhnliche Servicewünsche oder besonders schöne Danksagungen von Gästen? Ich denke, es liegt im Auge des Betrachters, was ungewöhnlich ist. Alles sollte möglich sein, solange es umsetzbar ist. Herausfordernd war z.B. ein Dinner auf dem Dach eines Hotels oder die exklusive Poolparty eines Scheichs. Aber ich hatte immer viel Spaß und liebe die Herausforderung. Einen besonderen Dank bekam ich von einer Familie mit zwei Kindern, die zu mir sagte: Wenn ich mal keine Lust auf Hotellerie mehr hätte, könnte ich sofort bei ihnen anfangen. Allein diese Herzlichkeit, die dort zu spüren war, hat mir viel gegeben. Insofern möchte ich meinen Job in der Hotellerie noch ganz lange weiter führen.

Biografisches: · Jahrgang 1979, geboren in Neubrandenburg · Klassische Kochausbildung · Verheiratet (mit der besten Frau der Welt), zwei Kinder

Perfekter Start in den Tag mit dem IV Jahreszeiten Frühstück.

Sonntagsbrunch ab 12:00 Uhr über den Dächern der Stadt mit Buffet, Sektempfang, Säften, Kaffee & Tee inkl. für 25,00 € p.P.

Bei der Lohmühle 27 . 23554 Lübeck . Tel.: 0451 48053-0 . www.4jahreszeiten-luebeck.de . info@4jahreszeiten-luebeck.de


ANZEIGE

Zwischen Gründerzeitflair & dem Luxus der Moderne Urlaub in der „Villa Astoria“ im Ostseebad Kühlungsborn

A

uf der Suche nach einem Traumurlaub an der Ostsee - aber mit dem besonderen, gewissen Etwas? Dann lernen Sie die „Villa Astoria“ im größten deutschen Seebad kennen. Und mit ihr die Glanzzeit der Jahrhundertwende. Luxuriös, gediegen, ein wenig verspielt. Denkmalgeschützt & herrschaftlich in der Außenwirkung, komfortabel & modern von innen. Die „Villa Astoria“ in der Ostseeallee No. 2 ist ein Haus mit Geschichte, Gastfreundlichkeit und mit Tradition. Errichtet in der Gründerzeit um 1910 als Beispiel der Bäderarchitektur in der Kaiserzeit, war das noble Haus auch früher schon Pension und damit durchgehend in der Tradition des Ostseeurlaubs. Weil sich eine solche Historie heute nicht mehr neu bauen lässt, ist es ein großes Glück, das Häuser wie dieses die Zeiten überdauert haben und ein neues Kapitel aufschlagen.

© Christiane Trabert

Der repräsentative Bau beherbergt heute 19 hochwertig eingerichtete Suiten, die nicht nur einfach Seeblick bieten, sondern zum Teil sogar einen PanoramaSeeblick – mit völlig ungestörter,

spektakulärer Rundumsicht. Das Turmzimmer ermöglicht noch einmal einen unverwechselbaren Charme. Ein Teil der 40-60 qm großen Suiten verfügt über Balkone mit Meerblick und ist, bis auf das Dachgeschoss, mit einem Aufzug zu erreichen. Der Strand wartet in nur 50 Metern Entfernung. Auch die Seebrücke und die Strandstraße, eine der beliebtesten Bummelmeilen Kühlungsborns, befinden sich in unmittelbarer Nähe. Im Frühstücksraum der Villa können die Gäste ab sofort frisch gestärkt in den Vermieter Steffen Sodan Urlaubstag starten. Das Hausrestaurant wird diesen Winter hergerichtet und im mit einem bekannten Sternekoch aus Frühjahr 2014 eröffnet - in Kooperation Mecklenburg-Vorpommern. Das FirstClass-Konzept zeigt, dass Luxus zeitgemäß und komfortabel ist. Die Schönheit der Inneneinrichtung steckt dabei in vielen Details: weiche Stoffe, warme Farben, hochwertige Materialien, ausgewählte Highlights, feinsinnig aufeinander abgestimmt. Dabei drängt sich das Interieur keinesfalls auf, sondern bietet sich an, ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu bereiten.

66


© Devisor

Das größte deutsche Seebad Kühlungsborn ist sowohl bei Urlaubsgästen als auch potentiellen Immobilienkäufern sehr beliebt. Zum einen liegt das an den natürlichen Reizen, der grünen Kühlung und einem attraktiven Ostseestrand. Beteiligt an diesem Erfolg sind aber auch die schönen Häuser und Villen der Bäderarchitektur: historisch gewachsen, mit schmucken Zierelementen versehen und in den letzten Jahren fast vollständig saniert. Verschiedene Neubauprojekte ergänzen heute diesen Bestand und fügen sich mit modern interpretierten Architek-

turformen des Bäderstils in die gewachsene Umgebung ein. Das Unternehmen Sodan & Partner ist seit fast 20 Jahren in den Bereichen Immobilienvertrieb sowie Vermietung von Ferienwohnungen tätig und gehört damit zu den erfahrensten Firmen in Kühlungsborn. Mit zwei Büros in der Strandstraße 32 und der Ostseeallee 39 können alle Kunden, zu denen Hausbesitzer und Ferienwohnungsgäste gehören, optimal betreut werden. Sieben Mitarbeiter und ein Tourismuskaufmann in Ausbildung kümmern sich dort um die Betreuung

des Bestandes und helfen gerne mit Informationen zum Ferienwohnungsangebot mit etwa 200 Appartements und zu den anderen Immobilienprojekten. Die professionellen Serviceleistungen von Sodan Immobilien wurden im Januar 2013 zum bereits zweiten Mal von Europas größtem Immobilienmagazin „Bellevue“ gewürdigt. Diese Auszeichnung zum „Best Property Agent“ nach den Kriterien Kompetenzen, Beratung und Marktkenntnis wurde dabei weltweit nur 450 Immobilienmaklern verliehen.

Innenansichten: © Christiane Trabert

Sodan & Partner Inhaber: Steffen Sodan . 18225 Kühlungsborn . Strandstr. 32 . Tel.: 038293-789 - 0 . www.sodan-ostsee.de . immo@sodan-ostsee.de


Ahrenshoops j端ngstes

HotelHighlight

Wo Stars unplugged performen und das Luxus-ICH regiert


In Ahrenshoop ist ein Raumschiff gelandet. Oder doch ein Kreuzfahrtdampfer? Wo im Künstlerdorf an der Ostsee einst das Kurhaus residierte, thront heute weithin sichtbar ein architektonisch imposanter und zugleich luftiger Neubau aus Glas und Stahl. Aber nicht nur das Bauwerk beeindruckt. Auch sonst vereint das Luxushotel am Meer Superlative: Deutschlands größte Boulevardzeitung erklärte das Grand Hotel & SPA bereits wenige Wochen nach seiner Eröffnung zu einem der zehn schönsten Strandhotels der Republik. Tatsächlich bieten alle 80 Zimmer und Suiten einen unvergleichlichen Meerblick. Der international mit dem renommierten SENSES Award ausgezeichnete, weitläufige 3000 Quadratmeter SPA inklusive seines acht mal zwanzig Meter großen Pools sind jeweils das Größte, was der Darß zu bieten hat. Und auch ganz oben spielt das Grand Hotel mit: Das „Weitblick“ in der 5. Etage, eine Loft-Bar auf dem Dach mit atemberaubendem 360-Grad-Rundumblick über die Ostsee, den Darß und den Bodden, ist längst zu DEM Szenetreff der Ostseehalbinsel geworden, wo Sonnenuntergänge einfach am schönsten sind. 69


Aber Hotelinhaber und Direktor Oliver Schmidt will mehr: „Wir präsentieren das Markenzeichen von Ahrenshoop, die Kunst, unseren Gästen direkt im Haus. Ob Maler, Musiker oder Schauspieler – bei uns finden sie Inspiration und präsentieren sich ganz intim. Statt einer Konkurrenz zu den vielen kleinen Galerien und Bühnen wollen wir das Vor-Ort-Programm um eine weitere Facette ergänzen“, so Schmidt. Das Grand Hotel präsentiert regelmäßig außergewöhnliche Ausstellungen renommierter Galeristen, lädt zu kleinen Privat-Konzerten großer Stars und veranstaltet sportliche Top-Events unter anderem für Golfer oder Polo-Fans. So setzt die seit mehr als 20 Jahren in Berlin und Ahrenshoop erfolgreiche Galeristin Sabine PetersBarenbrock im Hotel gezielt auf Originale und grafische Arbeiten der klassischen Moderne sowie der zeitgenössischen Kunst und plant enge Kooperationen mit der zukünftigen künstlerischen Leiterin des Ahrenshooper Kunstmuseums, Dr. Katrin Arrieta. „Ich kann mir gut vorstellen, gemeinsame Ausstellungsideen zu konzipieren, die sich ergänzen oder auch Gegensätze dokumentieren“, ergänzt Arrieta. Im März machten „Tatort“-Star Jan-Josef Liefers und seine Band Oblivion den Auftakt zu einer Serie kleiner exklusiver Privatkonzerte im Ballsaal der Luxusherberge am Meer. Vor nur 200 ausgewählten Gästen spielte 70


makani SPA Luxus fürs Ich, die Weite der Ostsee und der Meerwind...

der Münsteraner Gerichtsmediziner bisher unveröffentlichte Songs seiner neuen CD. Die Resonanz war so gigantisch, dass noch in diesem Jahr ein weiterer sehr besonderer Unplugged-Auftritt folgen wird. Am Nikolaustag werden Rea Garvey, The Boss Hoss-Sänger Sascha Vollmer sowie Silly-Frontfrau Anna Loos und Jan Josef Liefers mit Freunden performen. „Unser Konzept einer Verbindung von elegant-entspannter Luxusherberge, Inhouse-Kultur-Angebot und hochklassigen individuellen SPA & Wellness-Anwendungen begeistert immer mehr Stammgäste“, freut sich Oliver Schmidt. So konnte er in den vergangenen Wochen u.a. den Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Gesundheitsminister Daniel Bahr, die Schauspielerinnen Karoline Herfurth und Mariella Ahrens oder den Architekten des neuen Hauptstadtflughafens, Hubert Nienhoff, im Haus begrüßen. Das erfolgreiche Hotel darf sich außerdem über zweistellige Zuwachsraten freuen. Text & Fotos: Kurhaus Ahrenshoop Grand Hotel & SPA Kurhaus Ahrenshoop Schifferberg 24 18347 Ostseebad Ahrenshoop Fon 038220 / 678 - 0 Fax 038220 / 678 - 459 Web: www.grand-hotel-ahrenshoop.de

3000 Quadratmeter zum Wählen: Ruhige Bahnen im acht mal zwanzig Meter Pool ziehen oder betörend duftende Ligne St Barth-Body-Treatments genießen, ausruhen beim Tee am knisternden Feuer oder ausgiebiges Muskeltraining im Fitnessstudio – auch in Sachen Wellness und SPA geht das Grand Hotel & SPA Ahrenshoop seinen eigenen Weg. Gerade beruflich stark engagierte Menschen suchen an ihren wenigen freien Tagen im Jahr eine Verbindung aus Urlaub, intellektueller Anregung und einem Luxus-Ich-Sport & SPA-Angebot. Für sein außergewöhnliches Angebot wurde das Makani SPA im letzten November in London mit dem international renommierten SENSES Wellness Award als „Germany’s Best Relaxation Resort“ ausgezeichnet. „Jeder Gast definiert Entspannung individuell: Ob BarfußSpaziergang am Strand oder persönliches Fitness-Kurzprogramm, ob ausgiebige Beauty-Behandlung von Kopf bis zu den Füßen oder Reflexzonen-Massage“, so SPA-Managerin Daniela Adenauer.


ANZEIGE

Das Aparthotel „Am Weststrand“ liegt direkt am herrlich breiten Ostseestrand im Seebad Kühlungsborn. Pure Erholung und Entspannung erleben Sie im Wellnessbereich und SPA bei einem wohltuenden Bad in der HydromassageWanne oder bei einer Rückenmassage. Nach den herrlichen Körperbehandlungen fühlen Sie sich wohl und voller Energie. Die frische Meeresbrise beim Strandspaziergang macht den Kopf frei und belebt die Sinne. Die beliebten Wanderungen im weichen, weißen Seesand schonen die Gelenke und fordern die Muskulatur heraus. Was für ein schöner Morgen, der mit Joggen oder Walken am Strand beginnt! Das ausgezeichnete Frühstücksbüffet für Langschläfer bis 11 Uhr mit frisch gepressten Säften, mundgerecht bereitetem frischem Obst und Eiern frisch vom Bauernhof, à la minute nach Wunsch serviert, ist der beste Start in den Tag. Sie fühlen sich wie neugeboren nach einer Radtour im Swimmingpool: Aquabike und Aquafitness gehören zum Aktivprogramm des Hauses. Unter Anleitung von erfahrenen Sporttherapeuten trainieren Sie spielerisch Ausdauer und Fitness. Die Gesundheitsexperten vom Aparthotel „Am Weststrand“ bieten Balsam für die Seele, eine anregende Massage mit Zucker & Salz entschlackt, warme ätherische Öle sanft einmassiert, lassen Sie strahlen. Exklusive Kosmetikbehandlungen für SIE und IHN straffen die Haut und tragen dazu bei, sich rundum wohl zu fühlen.

Die komfortablen Appartements mit separaten Schlafzimmern, einem behaglich eingerichteten Wohnraum und sonnigen Balkonen sind angenehme Rückzugsorte nach der Strandwanderung oder einer Radtour entlang der Küste. Die liebevolle Aufmerksamkeit und das freundliche Lächeln aller Mitarbeiter tragen zur fröhlichen Atmosphäre im Aparthotel „Am Weststrand“ bei. Die Künstler in der Küche schmeicheln Ihrem Gaumen, denn die Köstlichkeiten der regionalen Küche zergehen auf der Zunge. Gönnen Sie sich einen Wellness – Verwöhnurlaub. Unter den zahlreichen Arrangements ist garantiert auch etwas für Sie dabei.

Aparthotel „Am Weststrand“ Ostseeallee 38 18225 Ostseebad Kühlungsborn Tel.: 038293 848-0 www.am-weststrand.de


ANZEIGE

und

Suite

Dreams groSSer Von

Historie

Die Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn 74

Mit einem feierlichen Grand Opening wurde vor zwei Jahren die neue Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn offiziell an ihre zukünftigen Gäste übergeben. Das 4-Sterne-Plus-Hotel bereichert das beliebte Ostseebad seitdem gleich um zwei Besonderheiten: Es nimmt die über 100-jährige Tradition des alten Kurhauses wieder auf, das viele Jahrzehnte ein exponierter Ort in Kühlungsborn gewesen ist. Darüber hinaus bietet das luxuriöse Hotel alle Annehmlichkeiten, die sich Besucher heute wünschen – und bildet damit eine Symbiose aus großer Bäderkultur und den besten Qualitäten der Moderne.


Ein Sonnenaufgang über dem Meer...

M

it der Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn erfährt die klassische Seebadatmosphäre eine zeitgemäße Renaissance. Der vollständige Neubau bietet besonders komfortabel ausgestattete Zimmer und Suiten mit bis zu 86 qm Wohnfläche. Balkone und Terrassen geben dabei den einzigartigen Panoramablick auf die Ostsee frei – und der Sandstrand wartet in nur wenigen Metern Entfernung. In den Hotelzimmern fällt eine schöne Verbindung von moderner Ästhetik und gastlich-maritimen Details auf. Meerbilder, extragroße Betten und bis zu drei Balkone vervollständigen den Raumeindruck. Der 1.300 qm große SPA-Bereich ist großzügig und privat zugleich. Harmonische Farbkonzepte und ein eleganter Materialmix gestalten das zentrale Thema „Ostsee“. Hotelgäste gehen auf Holzstegen zu ihren Wellnessanwendungen, saunieren zwischen Felslandschaften, hören Meeresrauschen und genießen den Blick auf die Kühlung. Hier wartet ein perfekter Wellnesstag am Meer – sowohl für Hotelgäste als auch Tagesbesucher.

September Spezial Eine Übernachtung im Zimmer der gebuchten Kategorie Täglich reichhaltiges Genießer-Frühstücksbuffet bis 13.00 Uhr! Abends ein 4-Gänge-Menü oder Themenbuffet nach Wahl des Küchenchefs Freie Nutzung des BALTIC SPA mit Pool, Ruheraum, Finnischer Sauna, Kräutersauna, Lichttepidarium, Dampfsauna, Fitnessraum mit Milon-Geräten u.v.m. ab 95,00 p.P.* im Doppelzimmer/ Nacht, Einzelzimmerzuschlag 60,00 pro Nacht *Anreise täglich/ Mindestaufenthalt 2 Nächte Reisezeit: 01.09.2013-30.09.2013

75 Fotos: © Upstalsboom


Kleine Genießer-Reise

S

um die Welt

Fotos: © Upstalsboom

eit der Neueröffnung empfängt das GenießerRestaurant „Brunshaupten“ seine Gäste in der Upstalsboom Hotelresidenz & SPA. „12 Länder – 12 Gerichte“ ist dabei das Motto des veränderten gastronomischen Konzeptes. Küchenchef Frank Haarde und sein gesamtes Team bieten dabei eine kulinarische Reise um die Welt. In monatlichem Wechsel werden jeweils zu einem Länderthema kulinarische Spezialitäten zubereitet, die man im Rahmen eines 7-Gänge-Menüs zusammen mit korrespondierenden Getränken genießen kann. „Brunshaupten – Das Genießer-Restaurant“ steht allen Besuchern mit Lust auf einen kulinarischen Ausflug von Dienstag bis Samstag ab 18:00 Uhr zur Verfügung. Ergänzt wird das gastronomische Angebot des Hotels vom Wiener Café „Arendsee“ sowie vom Restaurant „Fulgen“. Dort warten ein abwechslungsreiches Buffet und die große Außenterrasse am hoteleigenen Park, die immer schöne jahreszeitliche Aussichten garantiert. Neben den hochwertigen Buffetspeisen genießt man außerdem das LangschläferFrühstück bis 13:00 Uhr – gerne auch für Tagesgäste – sowie abends Gerichte à la Carte.

76

Thomas Peruzzo

Ostseeallee 21 18225 Kühlungsborn Tel.: 038293-4299-0 hotelresidenz@upstalsboom.de www.upstalsboom.de/hotelresidenz


Was bedeutet die Upstalsboom Hotelresidenz & SPA für das Gesamtunternehmen? Statt auf Masse setzt Upstalsboom neben einer ausgeprägten Servicequalität sowie dr familienorientierten Urlaubsausrichtung zu bezahlbaren Preisen auch auf ökologisch nachhaltige Ferienangebote. Der Kunde zahlt in Zukunft nicht mehr für puren Luxus, sondern verlangt eine neu definierte und von Nachhaltigkeit geprägte Exklusivität. Die neue „Perle an der Ostsee“ trifft den Nerv der Zeit und bietet den Gästen eine gelungene Mischung zwischen elegantem Luxus und hoher regionaler sowie historischer Verbundenheit. Wir möchten durch Luxus nicht ausgrenzen, sondern die Region auf allen Ebenen einbinden und ein gehobenes, aber nicht abgehobenes Publikum begeistern. Als Flaggschiff der Upstalsboom Gruppe setzen wir dabei vor allem auf modernen Komfort und in Nostalgie eingerahmte Behaglichkeit.

Im Gespräch mit dem Hoteldirektor

Thomas Peruzzo Hat die Arbeit eines Hoteldirektors viel mit Berufung oder mehr mit Betriebswirtschaft zu tun? Für mich ist der Beruf des Hoteliers stets Berufung gewesen. Schon immer hat es mir Freude gemacht, Gäste zu begeistern und Erwartungen zu übertreffen. Dass dabei kein Tag wie der andere ist und das Leben als Gastgeber so manche Herausforderung mit sich bringt, macht gerade den Reiz aus. Neben der Freude an der Arbeit spielt die Wirtschaftlichkeit natürlich eine essentielle Rolle. Nur wenn man den Spagat zwischen guten Zahlen, zufriedenen Gästen und glücklichen Mitarbeitern schafft, kann man sich auf die Schulter klopfen. Eine Erfolgsbasis ist sicherlich, dass mir Spaß macht was ich tue, ob als Gastgeber oder Controller. Welches waren bisher die schönsten Hotelstationen in Ihrer Laufbahn? Nach meiner Ausbildung zum Hotelkaufmann im Holiday Inn in Kamen übernahm ich als Sales Repräsentative im gleichen Haus größere Aufgaben. Weitere Stationen führten mich ausschließlich über First-Class-Häuser wie das Holiday Inn Köln City West als Sales Manager, das nh Hotel Eden Düsseldorf, das Hotel Nikko Düsseldorf sowie als General Manager der Rezidor Group in das Park Inn Düsseldorf/ Kaarst. Der Höhepunkt in meiner bisherigen Laufbahn war es jedoch, die Hotelresidenz & SPA durch die Eröffnungsphase zu begleiten und nun an der Weiterentwicklung unseres Hauses zu arbeiten.

Gibt es besondere Komplimente, die Ihnen die Kühlungsborner Gäste für ihren Urlaub in der Ostseeallee gemacht haben? Natürlich kenne ich die Geschichte des einstigen Kurhauses. Am einprägsamsten war daher der Tag der Eröffnung für mich, an dem sich über 3500 Menschen aus der Region ein Bild der neuen Hotelresidenz machten und man neben andächtigen Blicken mehrfach ein „Weißt du noch, damals ...“ vernehmen konnte. Es erfüllt mich jedoch immer wieder, zufriedene Gäste mit der Gewissheit zu verabschieden, dass sich diese in ihr Auto Richtung Heimat setzen und denken: „Das war schön. Ich komme wieder“. Welche Pläne und Vorhaben gibt es für die kommenden Monate? Man darf sich als eines der führenden Häuser in der Region nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen. Daher streben wir eine Weiterentwicklung unseres Hauses und der Marke Upstalsboom auf hohem Niveau an. Wir wollen unsere Gäste jeden Tag aufs Neue begeistern und durch friesische Herzlichkeit, fortschrittliche Ideen, Mut zum kalkulierten unternehmerischen Risiko und eine erstklassige Mitarbeiterqualifizierung sowie eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern das Profil schärfen. Die Bindung und Rekrutierung von Fachkräften wird auch weiterhin ein zentrales Thema sein, welches ein neues Denken auf allen Ebenen erfordert: Nur wer als Arbeitgeber überzeugen kann, wird nachhaltig erfolgreich sein. Ein erster Erfolg in der Personalentwicklung wurde bereits im April diesen Jahres mit der Verleihung des renommierten Hospitality Human Resources Award 2013 an die Upstalsboom Hotel & Freizeit GmbH & Co. KG verzeichnet. Das erklärte Ziel unserer Unternehmensgruppe ist es, einer der attraktivsten Arbeitgeber der Branche zu werden. Daran arbeiten wir auch weiterhin täglich. 77


Visualisierung

ANZEIGE

grünes paradies blaues glitzern Die neuen Ferienresidenzen „Kranichsruh“ in Fuhlendorf am Bodstedter Bodden 78

Wo Seeschwalben, Kraniche und drei glitzernde Seen den Weg weisen, wartet auf 80.000 qm ein kleines Paradies - das bald Ihr neues Domizil sein könnte. In einer der schönsten Naturlandschaften der Ostseeküste, umgeben von Wäldern, Boddengewässern und den traditionellen Reetdachhäusern des Fischlandes, entstehen momentan exklusive Ferienhäuser unter Reet - in einer Anlage, die nach Vollendung Platz für 65 moderne Ferienhäuser bieten wird. Mit dem Standort direkt am Bodstedter Bodden. Mit eigenem Badestrand, Natur pur, Zeesenbooten und feinen Ostseestränden.


ferien unter reet Alle Häuser der neuen Residenz „Kranichsruh“ sind mit dem traditionellen Reetdach, typischen Gauben sowie Holzgiebeln versehen. Große Gauben und Terrassenfenster ermöglichen einen ungestörten Lichteinfall in helle, freundliche Räume. Während im Erdgeschoss großzügige Küchen mit offenen Wohnbereichen, einem Badezimmer & Abstellraum/ Hauswirtschaftsraum warten, hält das Obergeschoss ausreichend Platz für Schlafzimmer, Kinder- oder Gästezimmer sowie ein großzügiges Badezimmer bereit. Kamin und Sauna vervollkommnen das Lebensgefühl und den zeitgemäßen Komfort. Zur Auswahl stehen insgesamt sechs Häusertypen mit wohlklingenden Namen wie „Seeschwalbe“, „Schilfrohrsänger“, „Haubenlerche“, „Graukranich“ und „Silberreiher“ sowie das Doppelhaus „Höckerschwan“. Die Residenzen bieten eine Wohnfläche von 84 qm bis zu 168 qm und werden auf Grundstücken mit einer Fläche von rund 565 bis 2.500 qm errichtet, die jeweils an den umgebenden Wald grenzen oder Ausblick auf einen der drei Naturseen bieten. In zwei fertig errichteten und ausgestatteten Reetdachhäusern können sich interessierte Besucher erste Eindrücke verschaffen. Aufgrund der regen Bautätigkeit in „Kranichsruh“ ist es empfehlenswert, sich jetzt das gewünschte Baugrundstück zu sichern. Dazu und zum individuell passenden Reetdachhaus berät Sie Simone Oberländer von der ewp-Gruppe jederzeit gerne.

Kontakt: ewp Projektentwicklungs GmbH & Co.KG Bahnhofstraße 2 19243 Wittenburg Tel.: 038 852 - 6440 Simone Oberländer Mobil: 0175 - 7208289 s.oberlaender@ewp-gruppe.de www.kranichsruh.de

Neue Ferienresidenz mit 65 exklusiven Reetdachhäusern 6 Haustypen von ca. 84 bis 168 Quadratmeter zur Kapitalanlage oder Eigennutzung In zwei Musterhäusern jederzeit Besichtigungstermine möglich (nach Absprache) Rundum-Service mit Innenarchitektur, Vermietung & Verwaltung Geplanter Erstbezug: Herbst 2013

Fotos: © ewp Gruppe


ANZEIGE

Aus Geschichte wird Poesie

... mit Ostseeblick

W

er den Traum von einer Eigentumswohnung direkt am Ostseestrand kennt, der findet momentan mit dem neuen Immobilienprojekt „Meersinfonie“ in Prora bei Binz auf der Insel Rügen ein hochinteressantes Angebot. Aus der geschichtsträchtigen Anlage, ehemals gedacht als großer „Kraft durch Freude“- Erholungsort, der allerdings nie in Betrieb genommen wurde, entstehen durch Umbauarbeiten und moderne Architekturelemente aktuell ganz neue Wohnungen – in denen sich später die Eigentümer oder Feriengäste wohlfühlen werden. Den Anfang macht das erste Gebäude „Aurum“. In bester Strandlage werden dort bis zum Herbst 2013 insgesamt 29 Wohnungen zwischen 43-99 qm im gehobenen Standard fertig gestellt. Zum „Goldstandard“ gehören: eigener Strandzugang, Balkone, Meeroder Waldblick und eine vom Bauhaus inspirierte Innenausstattung. Dabei können noch viele Käuferwünsche berücksichtigt werden. Neben den Eigennutzern, die wegen der einzigartigen Lage und der verhältnismäßig günstigen Kaufpreise zugreifen, gehören dank Denkmalschutz-Abschreibungen auch Kapitalanleger aus ganz Deutschland zu den neuen Eigentümern.

Das gesamte Projekt „Meersinfonie“ - benannt nach einem mehrgliedrigen Musikwerk - liegt dabei eingebettet zwischen weißem Sandstrand, Dünen und Kiefernwäldern an der Meeresbucht „Proraer Wiek“. Von hier aus ist Binz mit seiner berühmten Seebrücke und den zahlreichen Läden, Restaurants und Hotels nur einen Strandspaziergang entfernt. Nach dem weitgehenden Verkauf des 1. Bauabschnitts begannen die Berliner Investoren im Juni bereits mit der Vermarktung des zweiten Hauses „Verando“. Dort folgen 28 Wohnungen und eine Ladenfläche in direkter Strandlage, die bis 2014 bezugsfertig sind. Rundherum entstehen gepflegte Wege und parkähnliche Grünflächen, neue Straßen, ein Parkhaus sowie ein kleiner Laden. Geplant ist außerdem der Sanierungsstart für die anderen Aufgänge rund um das Projekt „Meersinfonie“, bei denen sich weitere Investoren engagieren.

Fotos: © Prora Haus

80

Kontakt für Kaufinteressenten & die Besichtigung der Musterwohnungen

Prora Haus Wismar GmbH & Co. KG Helmholtzstraße 2-9 . 10587 Berlin Tel.: 030-39 80 53 52 . Fax: 030-39 80 53 51 info@binzprora.de . www.binzprora.de

LUTTER Immobilien GmbH Kröpeliner Str. 57 . 18055 Rostock Tel.: 0381-499 85-0 . Fax: 0381-499 85-60 www.lutter.net . info@lutter.net


ANZEIGE

2013

Traumstart ins Immobilienjahr Bleicherstraße Rostock

... mit dem Immobilienshop Rostock – Das Maklerbüro

H

öchste Qualitätsansprüche begleiten nicht nur die Suche nach einer neuen Wunschimmobilie, sie sind auch Garant für den Erfolg und die Kundenzufriedenheit des Immobilienshop Rostock. Das Unternehmen ist dabei in der klassischen Maklerei zu Hause: mit Vermarktung, Verkauf und Vermietung von passgenauen Häusern und Wohnungen. Villa 5 & 6 Rostock

Gerade das Maklergeschäft bietet viele Herausforderungen - aber auch ein großes Potential für zukünftige Mieter und Käufer, für Verkäufer und Vermieter, ein den individuellen Lebens- sowie Unternehmensplänen entsprechendes Wunschobjekt zu vermitteln. Das können Eigentumswohnungen in exklusiven Feriengebieten sein, Top-Innenstadtlagen oder Häuser im Umland. Je nach Interesse kommen ebenso Gewerbeimmobilien und Produktionsstandorte, bereits genutzte Gebäude oder auch erschlossene Grundstücksflächen in Frage, auf denen Ein- oder Mehrfamilienhäuser entstehen können. Lebensmittelpunkte zu schaffen ist die Passion des Immobilienkaufmanns und Inhabers des Immobilienshop Rostock, Sebastian Kopp, der seit mehr als 10 Jahren in der Branche tätig ist. Für Objekte in den Bereichen Bauträger, Erschließung und Projektentwicklung arbeitet der Immobilienshop erfolgreich mit Bauträgern wie der TEIMA GmbH - Tessenow Immobilienmanagement und der Wohnpark Planungs- und Bauträgergesellschaft mbH zusammen, so dass interessierten Käufern und Mietern immer ein aktuelles Portfolio geboten werden kann. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungs- oder Besichtigungstermin!

Zum Zollamt Warnemünde

Fotos: © Immobilienshop Rostock

Immobilienshop Rostock - Das Maklerbüro I Immobilienmakler Sebastian Kopp Strandstr. 85 I 18055 Rostock I Tel.: 0381-25 22 038 I Fax: 0381-25 22 039 www.immobilienshop.de I sebastian.kopp@immobilienshop.de


Die umfangreichen

ANZEIGE

Leistungen eines Wohnungsverwalters

Ü

ber 9,3 Millionen Eigentumswohnungen zählte der Zensus 2011 in Deutschland. Damit sind knapp ein Viertel aller 41,3 Millionen Wohnungen Teil einer Gemeinschaft von Wohnungseigentümern – das sind rund 2,8 Millionen mehr, als bisher angenommen.

Eigentümer innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft unterliegen den Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG), welches die Bestellung eines Verwalters genau regelt. Das ist auch gut so - denn je größer die Zahl der Eigentümer, desto unterschiedlicher manchmal die Meinungen der einzelnen Miteigentümer. Hier ist der professionelle Immobilienverwalter gefragt, der für eine ordnungsgemäße Betreuung der Liegenschaft sorgt.

© Franck Boston - Fotolia.com

Mitglied im Verband der Immobilienverwalter Hamburg, Schleswig-Holstein, MecklenburgVorpommern und im DDIV

© beermedia - Fotolia.com

...Tipps vom Experten Der Bundesminister a.D. für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, Dr. Oscar Schneider, hat dessen Aufgaben treffend formuliert: „Der Verwalter hat eine Vielzahl von Aufgaben zu bewältigen. Er hat für bestimmte Angelegenheiten kraft Gesetz die Stellung eines Vertreters der Eigentümergemeinschaft, er leitet die Wohnungseigentümerversammlung, er ist verantwortlich für die Durchführung der Beschlüsse und der Hausordnung und für die Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums. Die Vielfalt dieser Aufgaben erfordert Qualifikation und Erfahrung auf den verschiedensten Gebieten. Dies reicht von rechtlichen bis zu technischen Fragen. Dies erfordert auch sehr viel psychologisches Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick, um die verschiedenen Interessen möglichst auf einen Nenner zu bringen. Der Verwalter ist schließlich auch noch der Mittler im Spannungsfeld zwischen Eigentümer und Mieter.“ Für die Tätigkeit als Immobilienverwalter gelten bis heute keine Mindestvoraussetzungen. Das kritisiert der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV) und drängt, ähnlich wie für Versicherungsvermittler und Finanzanlagenvermittler, auf Zugangsbeschränkungen. Die Plaschke Immobilienverwaltung ist seit 20 Jahren ausschließlich im Bereich von Wohnungseigentümergemeinschaften und Mietobjekten tätig. Kostenbewusstes Handeln und die Ausschöpfung von Einsparpotentialen, sachkundige Planung sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eigentümern, Mietern und Beiräten bilden dabei die Unternehmensphilosophie. Da Ferienanlagen einen Großteil des Bestandes ausmachen, ergeben sich auch besondere Anforderungen – weil die Kunden häufig nicht vor Ort sind. Die Mitarbeiter in den Büros in Kühlungsborn und Sottrum stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

Wir sind Ihr Ansprechpartner Verwaltung und Betreuung von: Ferienwohnanlagen . Eigentumswohnanlagen . Mietshäusern

Qualitätsmanagementsystemzertifiziert nach DIN ISO 9001:2008

Zur Asbeck 26 . 18225 Kühlungsborn . Tel.: 038293-43 14 00 . Fax: 038293-43 14 09 . ostsee@plaschke.de Alte Dorfstr.89 . 27367 Sottrum . Tel.: 04264-84 004 . Fax: 04264-84 006 . info@plaschke.de

www.plaschke.de


ANZEIGE

Schöner leben zwischen Meerblick & Schlossblick Die neuen Ferienresidenzen im Gutspark Rerik

R

omantischer Rückzugsort und Lebensgefühl.

Kunstvolle Architektur und Landschaftspanorama, dazu eine Tudor fassade direkt am Meer: Das hat Seltenheitswert. Das alte und neue Gutsschloss Rerik ist tatsächlich nur ein paar Steinwürfe von der Ostsee entfernt, und von den Zimmern aus lässt sich ein ungestörter Meerblick genießen. Erbaut wurde dieses Refugium in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Tudorstil.

84

Die umfangreiche Schloss-Rekonstruktion nach historischem Vorbild wurde 2009 abgeschlossen. Der Repräsentativbau leuchtet seitdem in neuem Glanz: mit seinen markanten Zinnen, der wieder hergestellten Front und den Stuckelementen - als die Erinnerung an ein altes Schloss in England.


Neue Reetdachhäuser im Gutsherrenstil Neben dem Schloss erlebte auch das umgebende, großzügige Parkgrundstück seine Rekonstruktion. Das vorhandene Grün wurde zurück geschnitten und mit neuen Anpflanzungen sowie Rasenflächen ergänzt. Im Rahmen des neuen Gesamtkonzeptes werden auf der Freifläche im Osten und Nordwesten des Herrensitzes elf Reetdachhäuser im Gutsherrenstil errichtet. Die Verwendung von Reet hat eine besondere atmosphärische Nähe zur Ostseelandschaft und greift ein traditionelles Konzept wieder auf: Haupthäuser von Herrensitzen waren auch früher mit Steindach versehen, die Nebengebäude meist mit Schilf eingedeckt.

Zu den Ausstattungsdetails gehören die Südwest-Terrassen, Stellplätze am Haus sowie die optimiert-energetische Nutzung von Erdwärme. Kamin und Sauna sind möglich, die Fußbodenheizung ist Standard. Auswählbare Bodenbeläge machen den Wohnkomfort der neuen Reetdachhäuser perfekt. Im Erdgeschoss finden sich der Wohn- und Kochbereich, ein Bad und die Terrasse, im Obergeschoss sind ein Schlafzimmer, zwei Gästezimmer und ein weiteres Bad vorgesehen. Die Reetdachhäuser liegen im Gutspark Rerik direkt neben dem Schloss, der Strand wartet in nur 650 Meter Entfernung. Das Zentrum des Ostseebades Rerik ist etwa 800 Meter entfernt und bietet Geschäfte, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. Gutspark-Info: - 11 exklusive Reetdachhäuser im herrschaftlichen Stil als Einfamilienhäuser & Doppelhäuser - herrlich gelegen im osteenahen Ensemble des Gutsparks Rerik - Einfamilienhäuser & Doppelhäuser für die Eigennutzung oder Ferienvermietung - Exklusive & einzigartige Residenzen - Aktuell im Verkauf: 2 Einfamilienhäuser + 2 Doppelhaus-Hälften, 1 Baugrundstück

Gutspark Rerik . Bastorfer Weg 1 . 18230 Ostseebad Rerik . Telefon: 038293-87 86 58 . immobilien@wutschik.de . www.wutschik.de 61


ANZEIGE

D

ie deutsche Ostseeküste ist begehrt wie nie zuvor und ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht abzusehen. Das betrifft sowohl Ferienappartements in erfolgreichen Lagen als auch zeitgemäße Eigentumswohnungen, die vielleicht zum neuen Lebensmittelpunkt werden. Warnemünde macht hierbei keine Ausnahme. Gerade in so beliebten Ostseebädern mit historisch gewachsener Bausubstanz sind neue Immobilienprojekte besonders nachgefragt.

Zuhause am Meer . Wohnen im neuen Kapitänshus

Friedrich Franz im Ostseebad Warnemünde


Anzeige

Im Laufe dieses Jahres werden in der Warnemünder Friedrich-Franz-Straße insgesamt 8 neue 2- sowie 3-Zimmer-Wohnungen entstehen. Das stilvolle „Kapitänshus Friedrich Franz“ wird dabei in einem geschützten Bauensemble entsprechend der historischen Bestandsarchitektur vollständig neu errichtet. Das bietet für Grundrisse und die Inneneinrichtung alle Möglichkeiten eines komfortablen, zeitgemäßen Wohnens. So entstehen nur 150 Meter vom Strand und vom „Alten Strom“ entfernt lichtdurchflutete Appartements mit Wohnflächen zwischen 35 qm und 75 qm. Zur Ausstattung gehören sonnige Balkone und Loggien, außerdem Garagenplätze und Abstellräume im Erdgeschoss. Drei Wohnungen im 1. Obergeschoss sind barrierefrei und damit behindertenzugängig, der Aufzug bringt die künftigen Bewohner bequem vom Erdgeschoss bis zur obersten Etage im Dachgeschoss. Bei der Wohnungsausstattung sind vielfältige Varianten vorgesehen, um für jeden Käufer die Möglichkeiten einer individuellen Gestaltung zu gewährleisten. Diese umfassen die Auswahl und Festlegung der Materialien nach Bemusterung der Standardausstattung. Warnemünde zählt zu den bedeutendsten Kreuzfahrthäfen Deutschlands und wird in jeder Saison von bis zu 300 Meter langen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Zu den anderen Besucherhighlights zählen der idyllische „Alte Strom“ mit Fischerhäusern, Fischkuttern & Bummelmeile, der Kurpark, die Westmole mit Leuchtturm, der Yachthafen Hohe Düne und natürlich der bis zu 150 Meter breite Sandstrand. Die Hochbauarbeiten sollen nach gemeinsamer Planung mit den örtlichen Behörden im Juni beginnen, zur Saison 2014 werden alle Appartements bezugsfertig sein. Die Wohnungen werden dabei für die Eigennutzung als Hauptwohnsitz oder zur Ferienvermietung angeboten. Der Alleinvertrieb & Verkauf erfolgt durch die W & N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH.

perfekte Urlaubslaune mit Ostseetraum Ferienwohnungen

Die Ostseetraum Ferienwohnungen GbR kümmert sich bereits seit 2005 um die Betreuung & Vermittlung von individuellen Ferienwohnungen in Kühlungsborn und in den benachbarten Urlaubsorten. Das Unternehmen bietet dabei einen professionellen Urlauberservice, die Vermietung und Wartung der Appartements. Neben der Niederlassung Kühlungsborn ist seit der Saison 2012 außerdem ein neues Büro in Börgerende geöffnet, von dem aus die Gäste des neuen „Villenresorts Ostseestrand“ optimal betreut werden können. Insgesamt steht nicht nur ein Portfolio von über 150 Ferienwohnungen bereit - davon viele mit direktem Meerblick. Zusammen mit neuen Serviceangeboten sorgt das Ostseetraum-Team für rundum entspannte Urlaubstage. Dazu gehören der Empfangsservice, Rezeption, Strandkorbund Fahrradvermietung, das Buchen von Konzert- und Veranstaltungskarten in der Region oder die Organisation von Shuttlediensten.

Fotos: © W&N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH

Büro Börgerende

An der Waterkant 7 . 18211 Börgerende . Telefon: 038203-77 55 70

Büro Kühlungsborn

Unter den Kolonnaden 2 . 18225 Kühlungsborn . Tel. : 038 293-418 81

W&N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH Heinrich-Heine-Str. 12 . 18119 Rostock-Warnemünde . Tel.: 0381-128 74 18 41 . www.w-n-v.de

www.ostseetraum-ferienwohnungen.de info@ostseetraum-ferienwohnungen.de


Das Heißwassersystem BlAnco HoT Kochend heißes Wasser ab dem ersten Tropfen Kochend heißes Wasser ist in der Küche unverzicht-

Ihre Vorteile auf einen Blick:

bar. Babyfläschchen anwärmen, Gemüse blanchie-

· Komfortable 2-in-1-Armatur mit Kalt- und Warmwasser-

ren oder Tee aufbrühen: Zumeist kommt hier der separa-

Mischhebel rechts, Heißwasser-Drehgriff links

te Wasserkocher zum Einsatz. Das Aufkochen des Wassers

· Dampf- und spritzarmes Zapfen

dauert einige Minuten, außerdem beansprucht das Gerät

· Heißwasserbedienung mit Kindersicherung „HotLock“

wertvollen Platz auf der Arbeitsplatte.

· Hygienisch: mit patentiertem anti-drip-System zur Verhinderung von Keimbildung

Die innovative 2-in-1-Küchenarmatur verfügt neben dem

· Platzsparender 5-Liter-Boiler zum Einbau unter der Spüle

üblichen Kalt-/Warmmischer über einen zusätzlichen Dreh-

· Einstellbare Wassertemperatur ab 65°C

griff mit eigener Heißwasserversorgung. Die Temperatur kann von 65 Grad stufenlos bis nahe dem Siedepunkt eingestellt werden. Auf Sicherheit hat BlAnco besonderen Wert gelegt. Der Heißwasserhebel ist mit der Kindersicherung „Hot lock“ mit kombiniertem Druck-/ Drehmechanismus ausgestattet.


Manche mögen's heißer. Heißwassersystem BLANCO HOT

Jetzt QR-Code scannen und Anwendungsvideo ansehen!


Zuhause bei KüchenTreff. Willkommen zuhause. Zuhause bei KüchenTreff!

Voll-Service. Wir sind darüber hinaus Ihr kompe-

Wir bei KüchenTreff wissen um den Stellenwert der

tenter Partner, wenn es um den Austausch und

Küche in Haus und Wohnung: Sie ist Lebensmittel-

Einbau von neuen Elektrogeräten geht. Auch hier

punkt und Zentrum für Paare, Freunde und die gan-

überzeugen wir mit einem unschlagbaren Preis-

ze Familie – ein Ort für Genuss und Beisammensein.

Leistungs-Verhältnis. Zusätzlich profitieren Sie von unserem Know-how im Bereich „Energieeffizienz

Kurz: Die Küche ist der wichtigste ort in Ihrem

und -ersparnis“. Lassen auch Sie sich begeistern!

Zuhause. Um so besser, dass Sie mit uns die optimale Lösung für Ihre neue Traumküche gefunden

KüchenTreff freut sich auf

haben. Als Mitglied in einem Einkaufsverband mit

Ihren Besuch!

über 30.000 verkauften Küchen jährlich, haben wir beste Erfahrungen, wenn es um moderne Einbauküchen geht. Zusammen mit deutschlandweit über 275 KüchenTreff-Partner bieten wir Ihnen Top-Qualität zu garantierten Tiefpreisen und unseren starken


üBEr 275 x In dEUTScHLAnd Und IMMEr In IHrEr nÄHE! Wolter Bad und Küche | Mecklenburger Str. 22 18184 Broderstorf | Telefon 038204 12167 E-Mail: studio@kuechentreff-rostock.de Internet: www.kuechentreff-rostock.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr Samstag: 10:00 - 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

KüchenTreff in Broderstorf

Mit Smartphone scannen und online Ihre Route planen!

Aspelmeyer Küchenzentrum | Plüggentiner Str. 12 18573 Samtens | Telefon 038306 20966 E-Mail: info@aspelmeyer-kuechen.de Internet: www.aspelmeyer-kuechen.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr Samstag: 09:00 - 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Mit Smartphone scannen und online Ihre Route planen! KüchenTreff in Samtens

KüchenTreff Schöppich | Am Buchenwäldchen 8 18519 Sundhagen-Brandshagen | Telefon 038328 6060 E-Mail: info@schoeppich-kuechen.de Internet: www.schoeppich.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09:00 - 18:30 Uhr Samstag: 09:00 - 16:00 Uhr

Mit Smartphone scannen und online Ihre Route planen!

KüchenTreff in Brandshagen

KüchenTreff Schöppich | Langenfelde 2 - 4 23611 Bad Schwartau | Telefon 0451 280880 E-Mail: info@schoeppich.de Internet: www.schoeppich.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09:30 - 18:30 Uhr Samstag: 09:30 - 16:00 Uhr

Mit Smartphone scannen und online Ihre Route planen! KüchenTreff in Bad Schwartau

KüchenTreff Schwerin | Grabenstraße 10 19061 Schwerin | Telefon 0385 7778320 E-Mail: kuechentreff.schwerin@googlemail.com Internet: www.kuechentreffschwerin.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 10:00 - 19:00 Uhr Samstag: 09:00 - 16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung KüchenTreff in Schwerin

Mit Smartphone scannen und online Ihre Route planen!


Grand Cherokee SRT

Der neue Jeep

R

Grand Cherokee SRT

Fragen Sie nach unseren Leasing-Sonderkonditionen. Finanzierung ab 0,9 % effektivem Jahreszins. Souveräne Stärke. Technologie, die jede Herausforderung annimmt. Perfektion bis ins letzte Detail. Ein V8-Motor, der für Höchstleistungen und jede Menge Gänsehaut sorgt: das alles macht den Jeep Grand Cherokee SRT zu einem der sportichsten SUV, dem Sie auf den Straßen oder auch jenseits davon begegnen werden.

ltlich: b 43.950 € ten erhä n ia r a 6 Benzin a V -V r l 00 € to ,6 3 o . M 00 € S ab 74.2 P .8 nden 9 e 8 4 6 lg 4 b a , fo W S In , 344 K KW, 241 P V8 SRT 8 iesel, 177 er 6,4 l d o S P 3,0 l V6 D KW, 352 EMI, 259 5,7 l V8 H

Autohaus Kühn GmbH Ihr autorisierter Jeep Verkauf und Service R

6

Steinbecker Weg 1B 18107 Rostock-Elmenhorst

Telefon: 0381.776 20-0 Telefax: 0381.776 20-20

E-Mail: info@autohaeuser-kuehn.de www.autohaeuser-kuehn.de

Meerraum Magazine  

Lifestyle und Immobilien

Advertisement