Page 1

DE


ď‚— Cover: Jorge Lorenzo photographed by Mirco Lazzari


ERFOLG IST DIE FÄHIGKEIT, VON EINEM MISSERFOLG ZUM ANDEREN ZU GEHEN, OHNE SEINE BEGEISTERUNG ZU VERLIEREN.

(WINSTON CHURCHILL)


FRONT ROW


Mirco Lazzari  speed tyre ambiance Nikon D5 Nikkor 85mm 1.4  1/40 f.16

FRONT ROW


Mirco Lazzari  greeting from... bikers - Sturgis USA Nikon D4 Nikkor 28/300mm 1.4  260mm 1640. f.4

FRONT ROW


Mirco Lazzari  girl and light, ambiance Nikon D5 Nikkor 300mm 4  1/6400 sec. f.4

FRONT ROW


( 1 1 )


MOTORSPORT AND LIFE

MLMAGAZINE 2020#04


#4 SUMMARY 4

FRONT ROW

14 MIRCO’S SPEECH 16 RESPEKT 3 0 N E PA L 44 SCHLAMM 56 AS P H A LT 64 8 STUNDEN 72 RACE QUEEN 78 FREIER GEIST 88 JORGE

( 1 3 )


M I R C O ’ S

S P E E C H

Ich denke an die Zukunft, indem ich in die Vergangenheit schaue, die ohnehin der Ausgangspunkt war. Von einem Punkt gestartet, von dem aus in alle Richtungen Linien gezogen werden können und zu versuchen, erneut zu beginnen, um zu lebendigen Emotionen zurückzukehren. Das ist, was wir tun: die besten Dinge selektieren, um mit diesen zu beginnen. Als Fotografen haben wir ein Geschick: Wir können Bilder oft mit Erinnerungen verknüpfen! In Gesprächen mit Freunden fragen wir uns selbst, was für unvergessliche Dinge wir in den letzten Jahren sowohl persönlich als auch beruflich erlebt haben. Die Ereignisse, von denen ich sagen kann: Ich war dabei!

Im Laufe der Jahre waren es unterschiedliche Ereignisse und nicht immer erfreuliche. Eine davon war sicherlich World SBK 2002 in Imola mit dem Zweikampf zwischen zwei großartigen Fahrern, die durch eine besondere Beziehung miteinander verbunden waren, nämlich durch Hochachtung und Respekt füreinander: Troy Bayliss und Colin Edwards. Ein Rekordpublikum, fantastische Atmosphäre und ein Zweikampf, der erst in der letzten Runde entschieden wurde mit dem Ausgang Colin vor Troy... Zu diesem Zeitpunkt reichte es, auf Marco (Masetti) ‘s fabelhaften “Stift” zu warten, um diese Emotionen in Worte zu verwandeln. Danke Marco! ⚫ MIRCO L AZZARI


RESPEKT U N D FA I R P L AY


( 1 9 )


( 2 1 )


B AY L I S S E E DWA R D S

Das Rezept für dieses großartige Duell scheint fast trivial: Zwei sehr starke Fahrer, die für zwei große Hersteller fahren, fordern sich im letzten Rennen gegenseitig um den Titel heraus. Aber banal ist das falsche Adjektiv, das mit dem großen Finale der Superbike-Weltsaison 2002 in Verbindung gebracht wird. An der Tabellenspitze, getrennt durch nur einen Zähler, ist der Texaner Colin Edwards, 2000 Weltmeister und offizieller Honda-Fahrer, und Troy Bayliss, Australier, amtierender Champion und Ducati’s Herz und Seele. Zwei Champions, vor allem aber zwei echte Männer. Zwei, die ohne viel Wirbel hochgekommen sind und keine organisierten Fans und Marionetten brauchen, um sich geliebt zu fühlen. Sie sind keine Engel, aber sie genießen uneingeschränktes Vertrauen von Managern und Menschen. Troy war am Rande des Motorradfahrens gefangen, was wichtig war, aber wer es wählte, begriff sofort, dass es sich um einen ungeschliffenen Rohdiamanten handelte, vielleicht etwas rau, aber auch kostbar. Colin ist einer der letzten Talentze der großen amerikanischen Schule und der Mann, auf dem Honda die Hoffnung gegen Ducati aufgebaut hat: sie im Superbike mit einem Zweizylinder zu schlagen. Eine ausgesprochen sensationelle Herausforderung. Bayliss und Ducati erleben eine großartige

erste Hälfte der Saison 2002, dann setzt Honda seine Forschung und Entwicklung frei, die “Evolutions” -Material für den Videorecorder vorbereitet, der gerade die 8 Stunden von Suzuka mit Edwards und Katoh gewonnen hat, dem wichtigsten Rennen für japanische Hersteller. Neun Siege in Folge im Jahr 2002 für Colin, aber Troy ist an einem Punkt... Wir sind im September in Imola, einer der schönsten Pisten der Welt, mit über 100.000 begeisterten Zuschauern. Wenn es eine große Show gibt, besteht das Problem darin die Leute zu beruhigen, nicht sie herzulocken. Die Spannung wird mit dem Messer abgebaut, es ist ein Duell bis zum Tod, dem sich die beiden mit großer Natürlichkeit gegenübersehen. So angespannt wie Geigensaiten, aber bereit, unter gleichen Bedingungen und ohne Hysterie zu spielen, wie in einem Duell in einem alten Western. Und hier verstehen wir, dass Edwards als guter texanischer Waffenliebhaber einige Vorteile hat. Aber der Australier zittert nicht und hat die gleiche Strategie vor Augen: den Rivalen schlagen und den Titel gewinnen. Es lief gut für Edwards und Honda, zuerst zweimal in Folge, aber die Leute applaudierten beiden. In diesem Western gab es keinen Bösewicht, auch wenn die Motorradfabrik 


( 2 3 )


...FORTSETZUNG VON SEITE 22

 in Bayliss weniger als fünfzig Kilometer (über Emilia) von Imola entfernt ist. Es war in punkto emotionaler Spannung eines der schönsten Rennen der Welt. Beiden gingen als gleichwertige und gleichstarke Titelanwärter ins Rennen, so dass Bayliss’ einziger möglicher Verbündeter, Teamkollege Ruben Xaus, der hartnäckig, aggressiv aber gehandicapt war, es an diesem Tag nur schaffte, als guter Schuljunge hinter den beiden Meistern Schlange zu stehen. Am Abend des 29. September 2002 waren Troy und Colin keine zwei Rivalen mehr: Sie waren zu zwei Personen geworden, die eng mit der Teilnahme an der schönsten Superbike-Schlacht verbunden waren. In einer Saison, in der von 26 Vorläufen nur einer den anderen, die Menschen, gewinnen ließ ... Einige Monate später ändert sich plötzlich ihre Karriere: Beide wechseln zur MotoGP. Bayliss mit der überwältigenden Ducati, Edwards mit dem unüberschaubaren Aprilia RS Cube. Sie sind nicht länger zwei Tops, aber es gibt zwei großartige Fahrer, die von der Öffentlichkeit geliebt werden, und vor allem zwei großartige Männer. Wir sind in Motegi, es ist der 5. Oktober und der Pacific GP findet statt. Die erste Kurve steht an und John Hopkins beschließt, sehr spät zu bremsen, über alle Grenzen hinaus zu verzögern und trifft Carlos Checa. Eine Kettenreaktion wird ausgelöst, die Bayliss in der Folge nach außen drängt, der dann feststellen muss, dass sein Rennen mit einem Amen endet. Aber das aufmerksame Auge sieht Colins Aprilia im Kies eingegraben, die nicht mehr raus kann. “Kein Marshall ist gekommen, um mir zu helfen” - erklärt Edwards später -

dann spürte ich einen heftigen Schubs und schaffte es erneut zu starten. Aus den Augenwinkeln sah ich, dass es Troy war, vielen Dank!” Für die Geschichtsbücher belegte Edwards anderthalb Minuten vor Biaggi, dem Sieger des Rennens, den 17. Platz. Aber er bemühte sich nach Kräften, auch den Freund zu ehren, der ihm geholfen hatte. Fairplay bitte. Und Sie werden sehen, liebe junge Fahrer, dass sie sich auch nach zwanzig Jahren noch an sie erinnern werden! ⚫ MARCO MASETTI

( 2 5 )


( 2 7 )


( 2 9 )


KATHMANDU, NEPAL

N E PA L FORTSETZUNG VON SEITE Fotografien von Carlo Gambini


( 3 3 )


( 3 5 )


( 3 7 )


( 3 9 )


( 4 1 )


( 4 3 )


SCHLAMM MOTO-CROSS Fotografien von Mauro Lazzari


( 4 7 )


( 4 9 )


( 5 1 )


( 5 3 )


( 5 5 )


AS P H A LT DER PROTAGONIST


( 5 9 )


( 6 1 )


( 6 3 )


SEPANG, MALESIA

8 STUNDEN SEPANG Fotografien von Hazrin Cric


( 6 7 )


( 6 9 )


( 7 1 )


RACE QUEEN


( 7 5 )


( 7 7 )


ETNA (SICILY), ITALY

FREIER GEIST RALLYE Fotografien von Marco Passaniti


Diesmal kam ein

Peugeot dorthin, wohin noch kein Auto fuhr November 2014, Peugeot Italia, bereits mein Kunde, ruft mich an, sie brauchen ein besonderes Fotoshooting, um über die Auffahrt zum Ätna-Gipfel des Peugeot 208 R5 T16 von Paolo Andreucci zu berichten. Ein unvergesslicher Tag, alles war zusammen mit der Parkbehörde organisiert worden, das Wetter war nicht ideal, aber selbst wenn es auf den Ebenen regnete, gab es oberhalb von 2000 Metern Licht, viel kalten Wind und ein paar Sonnenstrahlen. Bei 2000 Metern Höhe sah die Umgebung aus wie die Mondoberfläche: schwarze Lavaerde und Schnee. In der Nähe des Gipfels angekommen, ungefähr 2900 Höhenmeter, endete die Straße und das Auto ging in dieser unendlichen Weite verloren. Mit meinen Bildern werde ich versuchen, Sie mit Paolo, dem Peugeot 208 und der unglaublichen Schönheit des Ätna dorthin zu bringen ⚫ MARCO PASSANITI


( 8 1 )


( 8 3 )


( 8 5 )


( 8 7 )


JORGE LORENZO


( 9 1 )


27. Juni 2013 Cirsuit Assen, Kurve Hoge Heide, freies Training am Donnerstag: Jorge Lorenzo stürzt bei 238 km/h und bricht sich das linke Schlüsselbein. Per Privatflug nach Barcelona gebracht, wurde er in den frühen Morgenstunden des Freitags operiert (mit dem Einsetzen einer Titanplatte und acht Schrauben in den Knochen) und am Nachmittag desselben Tages nach Assen zurückgebracht. Nachdem die Ärzte ihr Ok gaben, kehrte er zum Warmup und zum Rennen am Samstag auf die Strecke zurück und vollbrachte eine phänomenale Leistung: Nur 48 Stunden nach seiner Verletzung und 36 Stunden nach der Operation fuhr er auf den fünften Platz.


( 9 3 )


( 9 5 )


( 9 7 )


( 9 9 )


( 1 0 1 )


( 1 0 3 )


( 1 0 5 )


( 1 0 7 )


( 1 0 9 )


Editor Claudio Pavanello Art Director Mirco Lazzari Photographers Hazrin Cric Carlo Gambini Raffaella Gianolla Mauro Lazzari Mirco Lazzari Marco Passaniti Roberto Rimorini Translation Stefano Catellani Archive and Iconographic Research Raffaella Gianolla Graphic Design Silvia Lannutti Post Production Marco Mercuri Mirco Lazzari ALL ML M AGAZINE AT: WWW.ML-MAGAZINE.COM ALL RIGHTS RESERVED No part of this publication may be reproduced, distributed, or transmitted in any form or by any means, including printing, photocopying, recording, or other electronic or mechanical methods, without the prior written permission of the publisher, except in the case of brief quotations embodied in critical reviews and certain other noncommercial uses permitted by copyright law. For permission requests, write to the publisher at info@mircolazzari.com


M L- M AGA Z I N E .C O M MIRCOL AZZARI.COM

Profile for ML Magazine - Motorsport and Life

ML Magazin N.4 / 2020 Deutsche Fassung  

ML Magazine N.4 / 2020 Deutsche Fassung - Eine neue Sichtweise auf Motorsport und Leben ... Viel Spaß Danke! - Deutsche Fassung Nepal - Asp...

ML Magazin N.4 / 2020 Deutsche Fassung  

ML Magazine N.4 / 2020 Deutsche Fassung - Eine neue Sichtweise auf Motorsport und Leben ... Viel Spaß Danke! - Deutsche Fassung Nepal - Asp...

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded