Page 1

H 26 313 28. JAHRGANG KOSTENLOS

PUBLIC CITY H I L D E S H E I M S S T A D T M A G A Z I N SPOTS

t Oststad

Autofans am Zug Hildesheimer Automeile

05/11

Literatur als Ereignis Das Prosanova-Festival

Sommervergnügen Übersicht zur Festivalsaison

Akkuschrauberrennen 2011 28. Mai, Flugplatz Hildesheim


MAGDEBURGS HOCHSCHULLANDSCHAFT BEGEISTERT!

S U P M A C DAYS 2011 13. UND 14. MAI

KOMM VORBEI. INFORMIERE DICH. %1$(3 & «  « «̗« « « «4'1 2 ,23 & «  « «̗« « « «4'1 STUDIENBERATUNG VORTRÄGE, FÜHRUNGEN UND LEHRVERANSTALTUNGEN EXPERIMENTE UND EXTRATOUREN ANMELDEN UND ALLE INFOS UNTER:

/ß&0ß 2ß/,̞ FERNOST . DE ENTDECKE E N T D E CK E STUDIEREN S T UD D I E R E N IIN NM MAGDEBURG. A G D E B UR RG.

CAMPUS NIGHT IN DER FESTUNG MARK FREITAG, 13.5. AB 20.00 UHR


INHALT:MAI 11 4 5 6

SCHALL & RAUCH 10 Jahre Cafè Frisör Verkaufsoffener Sonntag am Moritzberg Musik Club Zero

11 12

6

SÜSSES UND SAURES

7

DAS ZWEITE ASS Akkuschrauberrennen am Flugplatz

8

9

HÖRSAAL Vintage rockt PUBLIC-Poetry DEN PYRAMIDEN ZU FÜSSEN Giza-Ausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum

10

HOMEGROWN Local Heroes, Runde 1

10

AUTOFANS AM ZUG Hildesheimer Automeile

14

EL KURDI SPRICHT DEUTSCH Elvis, Antje und der dicke Donutesser HILIGHTS Rockbeet/Basta, Autohaus Dost, Marienroder Klosterkonzert, htp, Fotostudio Hahn, Sprachtherapie, Koordinationsstelle Frauen und Wirtschaft, Boss Bauelemente

FÜR EIN BESSERES KLIMA Mit dem Fahrrad durch die Region

19

SOMMERVERGNÜGEN Übersicht zur Festivalsaison

20

SOUND & VISION Neue Musik, Bücher und Spiele in der Kritik

21

DAS VOLLE PROGRAMM

22

INDEX IM MAI Musik, Party, Bühne, Film, Ausstellung, Radio

00

DJ-KONTROLLE DJs Christian, Mirko, Haxley

23

KINO

24

KALENDER

36

SCHLUSS. MIT LUSTIG. Smells like teen Erbrochenes

36

AUSGEH-ADRESSEN, IMPRESSUM, YOU WIN AGAIN

FRAGEZEICHEN Isa Lange

14

HIER & JETZT Fotowettbewerb für Studierende

15

SCHLAG FÜR SCHLAG Minigolfturnier von PUBLIC und AWO

15

LITERATUR ALS EREIGNIS Das Prosanova-Festival

16

18

HIER WIRD UMGEKREMPELT City Spots: Oststadt

PUBLIC präsentiert im Mai

Typen wie wir

Boppin’B

21.5., 20.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke Frei nach dem Motto „erst lachen, dann tanzen“ bringen die Partyreihen Dance on Cookies und Booty Shakin die absolut wirksame Dreifach-Prophylaxe gegen Langeweile, Stumpfsinn und Unterforderung auf die Bühne. In der neuen Comedy-MixShow „Typen wie wir“ entführen drei Berliner Comedians die Zuschauer in eine andere Welt. Dabei sind: Hauke Schmidt, Stand-up-Comedian, Sebastian Nitsch, Musik-Komiker und der moderne Clown Monsieur Marcello (Foto). You win again: 3 x 2 Tickets, Tel. 3 70 72 am 10.5. ab 16 Uhr

21.5., 21 Uhr, Autohaus Kühl

MAI 2011

Einen fulminanten Abschluss des ersten Teils der „Kultur bei Kühl“-Reihe bietet die Rock’n’Roll-Combo Boppin’B, die jedem Hildesheimer spätestens seit der Jazztime 2008 ein Begriff sein sollte. Unermüdlich musizieren die fünf Jungs durch die unterschiedlichsten Musikstile und –richtungen. Dabei beherrschen sie wie keine andere Band den Spagat zwischen eigenen Kompositionen, alten Coverstücken und zeitgenössischen Hits. You win again: 3 x 2 Tickets, Tel. 3 70 72 am xx.xx. ab 16 Uhr

3


SCHALL & RAUCH

q 10 Jahre Café Frisör Die etablierte Barbierstation Café Frisör am Ratsbauhof feierte zehnten Geburtstag mit Prosecco, Schnittchen und Housemusik. Zum Dank an seine Kunden gab Chef Nils Trojak ordentlich Rabatte auf Schnitte und alle Haarpflegeprodukte. Die Gratulanten brachten gute Laune und die Sonne mit. Alle Fotos als Download unter www.stadtmagazin-public.de

Mo-Sa ab 19 Uhr Happy Hour bis 21 Uhr

Sonnenterrasse Raucherlounge Bei uns findest du: -entspannte Atmosphäre -nette Gesellschaft -deinen Drink All unsere Events findest du auf www.potters.de

10 Jahre Cafe Frisör

POTTERS BAR -einfach wohlfühlenFriesenstraße 17-18 · 31134 Hildesheim www.potters.de

Nils

ETS NE TICK I E D . R A DEINE B

Madlen

.

Anni

Neena und Natascha

= 1 LOS

TICKET E N A C HURRI SUNG! VERLO E N TG A B B E K A NI N N E R S a u f W desG E EITEN

Jan und Steffi

Melkö

SSARB ABSCHLU

E D . E N I L N O • FAIR • GÜNSTIG SCHNELL

1 .5.201 ab 31 s h c o tw

BASTA! - Wollenweberstr. 78 - 31134 HI www.facebook.com/BastaBar

4

Fotos: Gunnar Geisser

it außer M

Heide und Inga

Natascha, Malte und Christoph

www.stadtmagazin-public.de


SCHALL & RAUCH

q Shoppen am Berge Anlässlich der Eingemeindung des Moritzberges vor 100 Jahren luden Geschäftsleute des Hildesheimer Stadtteils am 3. April zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Unzählige Flaneure ließen es sich dann auch nicht nehmen, den Tag bei Musik, Show-Einlagen und ausgiebiger Shopperei zu genießen. Alle Fotos als Download unter www.stadtmagazinpublic.de

Anne, Melek und Melissa

Christine, Vicente, Edda und Heine

Volker und Ulrike

Das neue MacBook Pro

Elizabeth und Klaus

Marga, Frank und Horst

Mit kostenlosem Zubehör!

Marion, Marita, Anne und Stefan

Claudia und Andreas

Spare b

is zu

Fotos: Agné Budarina

100 €

Comity in Hildesheim am Hindenburgplatz Schuhstraße 51 Noushin und Daniel

MAI 2011

Teresa und Oliver

www.comity.me info@comity.me

5


SCHALL & RAUCH

Fit fĂźr den Arbeitsmarkt!

q Feiern im Zero Wieder einmal hieĂ&#x; es: Headbangen bis der Kopf brummt! Im Music Club Zero bewiesen am 8. April tanzwillige Besucher erneut, dass eine elegante Rotation des Hauptes nicht unbedingt zu Schwindelanfällen fĂźhren muss – solang der Bregen ab und zu mit einem kĂźhlen Drink beschwichtigt wird. Alle Fotos als Download unter www.stadtmagazin-public.de

4.–5. Mai: Bewerbung heute; 8.30 –16 Uhr (35/55 ₏) 16.–20. Mai: Tastschreiben am PC 8.30 –12 Uhr (30/50 ₏) 7./8. u. 13./14. Mai: Business Englisch 1, Fr. 16.30 – 20 Uhr; Sa. 9.30–16.30 Uhr (35/55 ₏) 23.–27. Mai: Bßromanagement mit Datenbank Access; 8.30–12 Uhr (30/50 ₏)

ErmäĂ&#x;igung erhalten Frauen ohne Einkommen und aus dem Netzwerk Familie und Wirtschaft e. V. Weitere Angebote unter www.ok-stelle.leb.de, Telefon (0 51 21) 3 09-32 81

FERIENANGEBOT 2011 – OFFEN FĂœR ALLE KINDER Sommerferien: 11.– 29. Juli: Spiel und SpaĂ&#x; in Nordstemmen 18.– 22. Juli: Die kleine PCSommerwerkstatt 25.– 29. Juli: HeartBeat Music 1 1.– 5. August: HeartBeat Music 2

Hendrik und Ingo

Rebeca, Sandra und Henriete

Herbstferien: 24.– 28. Oktober: Kids Koch Klub Zeit/Alter: 8 –13/16.30 Uhr; (6 –12 Jahre); Nordstemmen (1–12 Jahre) Kosten: Ganztags: 75/60 â‚Ź; Halbtags: 55/40 â‚Ź ErmäĂ&#x;igung fĂźr Netzwerkkinder!

Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch gezielte Angebote fĂźr Mitarbeiterinnen zu verbessern, heiĂ&#x;t gemeinsam gewinnen! Neue Betriebe sind herzlich eingeladen Mitglied zu werden!

Niklas und Vanessa

Marie und Pia

Weitere Angebote unter: www.ok-stelle.leb.de

Fotos: AgnĂŠ Budarina

Kontakt: Jutta Wolf, Leiterin Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft )4',=*54*>,3)3-1)587)3.%0-/-)61(#-354',%*5) ":!)/)*21      

%1(.3)-4-/()4,)-0:$- :-4',2*%144)1 53%;)

:

-/()4,)0

Sophie, Jasmin, Katja und Jonas

6

Marie und Franky

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

Zwei Asse im Ärmel Wer braucht einen Akkuschrauber schon zum Schrauben? Heute dient das beliebteste Werkzeug der Heimwerker-Szene als Motor – zumindest beim Akkuschrauberrennen der HAWK. Für internationale Aufmerksamkeit hat bereits der schwarze Flitzer aus dem 3D-Drucker gesorgt – doch die Fakultät Gestaltung hat noch ein weiteres Ass im Ärmel. PUBLIC-Autor Andreas Kreichelt hat sich auf eine kleine Werksspionage begeben. Das ist das zweite Ass im HAWK-Ärmel: Der schwarze Renner ist im 3D-Drucker entstanden

Kurz vor dem Testlauf: Marcel Heise, Jirka Wolff und Andreas Patsiaouras testen den Antrieb ihres Akkuschrauberfahrzeugs noch mal auf Herz und Nieren

Leichter, schneller, schöner „Das ist jetzt der Prototyp, den wir benutzen, um ihn in CAD (ComputerAided Design) einzulesen, damit wir uns in Sachen Gestaltung daran entlang hangeln können. Insgesamt fährt er aber gut, er bringt 25 km/h auf den Tacho und nimmt jede Kurve problemlos“, erklärt CAD-Beauftragter Patsiaouras und blickt zufrieden auf die Konstruktion. Wichtig ist heute der Test gewesen, ob vor allem der Antrieb funktioniert. Momentan ist der Proto-

typ noch aus Baustahl geschweißt. Mit einem Gewicht von aktuell 18 Kilo ist das Fahrzeug noch längst nicht für einen Start beim Akkuschrauberrennen geeignet. Schließlich dreht sich bei dieser Ausgabe des Rennens viel um das Thema Leichtbau. So gibt es neben einem Preis für das Design einen für Schnelligkeit und einen für die leichteste Konstruktion. Die Arbeit dafür beginnt ab jetzt. Herauskommen soll „ein pfeilartiger, tief liegender Sportschlitten“. Um Gewicht zu sparen, sollen alle tragenden Teile aus Formholz gepresst werden. Hier kommt als Spezialist Jirka Wolff ins Spiel. Vor dem Studium hat er erfolgreich eine Tischlerlehre absolviert – entsprechend kümmert er sich vorrangig um die Modellbauleitung. „Handwerklich habe ich schon einiges gemacht – wie auch jetzt die Schweißarbeiten am Prototyp. Wobei aber im Prinzip jeder an allen Arbeitsschritten beteiligt ist. Wir lernen alle voneinander. Doch gerade beim Thema Formholz bin ich recht erfahren – von daher werde ich natürlich bei der Formholzschale sicherlich einige Verantwortung tragen.“ Nur bei einer

Sache schweigen sich die drei noch bis kurz vor dem Rennen aus – das endgültige Design wird erst zum Akkuschrauberrennen am 28. Mai am Flughafen präsentiert. Man will ja der Konkurrenz vorab nicht zu viel zeigen.

Kollegen statt Konkurrenten Apropos Konkurrent: Wer nun meint, die beiden HAWK-Teams würden sich gegenseitig nicht einmal das Schwarze unter den Fingernägeln gönnen, täuscht sich gewaltig. Das bestätigt Reiner Schneider, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Werkstattleiter in der Fakultät Gestaltung: „Hausintern hat hier keiner den Kampf ausgerufen. Im Gegenteil. Die Teams stützen sich auch auf die Erfahrung der Teams aus den Rennen der Vorjahre. Aber auch innerhalb der beiden HAWK-Teams besteht ein reger Austausch und man unterstützt sich gegenseitig. Ich würde das als eine sehr kollegiale Atmosphäre bezeichnen. Wobei der Wettbewerbsgedanke nach dem Motto „wer ist schneller“ auch nicht vollkommen von der Hand zu weisen ist.“ Nun, das belebt ja

auch das Geschäft. Der Druck der Schnelligkeit wird am Ende ganz auf Marcel Heise liegen – er ist der Rennfahrer. Sein Idealgewicht von rund 70 Kilogramm prädestiniert ihn dazu. Aber hat er denn schon als Rennfahrer Erfahrung sammeln können? „Ich bin tatsächlich schon jetzt relativ aufgeregt. Ich möchte das Team natürlich nicht enttäuschen. Aber ich denke, mit etwas Übung werde ich das gut hinkriegen“, meint Heise. Am Ende zählt für alle drei Konstrukteure vor allem eine Sache: „Es ist schon eine tolle Möglichkeit, wenn wir hier aus der Theorie in die Praxis kommen. So ein Projekt tut dem Portfolio nach dem Studium mit Sicherheit gut. Wir lernen hier viele Sachen, mit denen wir uns sonst vielleicht nicht so intensiv beschäftigt hätten.“ Das Akkuschrauberrennen findet am Samstag, 28. Mai, ab 12 Uhr am Flugplatz Hildesheim statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.akkuschrauberrennen.de.

Foto: Kreichelt (1)

Gleich stellt sich heraus, ob sich die letzten drei Wochen Arbeit gelohnt haben. Der erste Testlauf steht an. Im Hinterhof der HAWK-Fakultät Gestaltung wird sich zeigen, ob die Idee vom Reißbrett auch auf der Straße taugt. Getreu den Rennanforderungen haben sie ein Dreirad entwickelt – Ein- und Zweiräder sind laut Rennsatzung verboten. Die Konstrukteure Andreas Patsiaouras, Marcel Heise und Jirka Wolff, allesamt Produktdesign-Studenten im siebten Semester, sind gespannt – wirken aber auch gleichzeitig entspannt.

FAMILIENAKTION MAI 2011 Ein Fotoshooting von einer Stunde inkl. einer Vergrößerung Format: 40 x 50 cm auf Leinwand Bitte lassen Sie sich einen Termin geben. Wir freuen uns auf Sie! Fotostudio Hahn | Telefon: 12344 | Kampstr. 4 | 31141 Hildesheim | www.fotostudio-hahn.de

MAI 2011

7


HÖRSAAL

Vintage rockt Wie herausragende Gestaltung auch ohne ein Riesenteam umzusetzen ist, zeigen zwei Advertising-Design-Absolventen der HAWK. Für ihr Projekt „Zirkeltraining“, eine Taschenkollektion aus Leder von alten Sportgeräten , haben Maria Brinkop und Markus Kreykenbohm jetzt eine der höchsten Auszeichnungen der Design-Industrie erhalten: den „iF Gold“. „Als ich Markus zum ersten Mal sah, war ich mir sicher, dass ich ihn scheiße finde“, lacht Maria Brinkop. Sie beginnt gerade ihr Studium „Advertising-Design“ an der HAWK. In ihrem Semester ist Markus Kreykenbohm. Beide haben eine Gemeinsamkeit. Sie fangen nicht bei Null an, sondern können jeweils auf eine Ausbildung sowie Berufserfahrung in der Werbebranche zurück blicken. Sie wissen, wie die Branche tickt, was die Kunden wirklich wollen. Doch die beiden denken halt: „Ich weiß es besser als der Rest – und auch besser als du.“ Die Semester vergehen. Bei der Organisation des Akkuschrauberrennens 2006 könnte es dann knallen – die beiden sind in einer Arbeitsgruppe. Es kommt anders und beim Feierabendbierchen stellt sich folgende Erkenntnis ein: „Zusammen sind wir richtig gut, wir fahren eine Wellenlänge, wir ergänzen uns perfekt.“ Ab hier gehört das Konkurrenzdenken untereinander der Vergangenheit an. Beide gehen zwar weiterhin ihren eigenen Weg. Doch zwischendurch finden sie Zeit für eigene Projekte. So wie „Zirkeltraining“.

Urteil lautet: „Eine konsequentere Umsetzung für einen Produktkatalog kann es wohl kaum geben – die Assoziationen, die hier jedem beim Blättern der Seiten nahezu entgegen springen, werden durch die Art des Papiers, der gewählten Fotos mit den Turnern in Sportkleidung der 1960er und 70er Jahre, die Typografie, die Haptik, einfach durch die sorgfältige Wahl jedes Details ausgelöst.“ Insgesamt wurden 861 Beiträge aus 27 Ländern eingereicht. Damit gehören die beiden nun in die Kategorie „Best Of The Best.“ Doch das sehen die beiden locker. Originalton dazu von Maria: „Wir haben bewiesen, dass wir rocken können.“

Im Vintage-Stil werden die Taschen im prämierten Katalog angepriesen

Mehr Informationen unter www.zirkeltraining.biz

uYou win again: 1 UnisexPortemonnaie „Hechtrolle“, Tel. 3 70 72 am 10.5. ab 16 Uhr

Poetry

PUBLIC

Vintage ist tot, es lebe Vintage Ein dritter Charakterkopf kommt ins Spiel. Bernd Dörr, ein langjähriger Freund von Markus, hat eine Idee. Er sieht einen Haufen Leder am Straßenrand und plant daraufhin eine Taschenkollektion aus alten Sportgeräten, die vielen bekannt sind aus dem Schulunterricht in Sachen Turnen. Markus erklärt: „Ich dachte eigentlich, der UsedLook wäre tot. Doch dann habe ich die Entwürfe und den Hintergrund dazu gesehen. Alleine das Leder – es ist wie Haut und im Schulsport mit Schweiß und Blut behandelt – das geht nicht künstlich. Das Leder und die Matten haben eine Geschichte, der Käufer kriegt seine Erinnerung.“ Markus ist Spezialist für die

Kommunikation von Markteinführungen und entsprechende Kampagnen. Acht Jahre hatte er bereits vor dem Studium in Werbeagenturen in Hamburg gearbeitet. Hier kommt Brinkop ins Spiel. Die ist freiberufliche Fotografin mit Hang zur Extravaganz. Maria resümiert: „Ich habe dann das richtige Set gesucht und bin in meiner eigenen Erinnerung fündig geworden. So haben wir die Fotoarbeiten nicht in einem teuren Studio gemacht. Sondern in der Sporthalle aus meiner Schulzeit in der Waldorf-Schule in Bockfeld.“ Als Modelle wurden keine Profis engagiert, sondern passende Bekannte. So ist aus dem Ideengeber

Klaus Hausbalk (23)

Bernd Dörr eine Turnvater-Jahn-Figur geworden, Freundinnen und Freunde „begeisterte Turner“. Fazit: Man braucht kein fettes Budget, sondern beruft sich auf eigene Qualitäten.

Der Ritterschlag Das gefällt auch der Fachwelt. Zuerst gab es Auszeichnungen für den dazugehörigen Katalog sowie zur Website. Und dann kam der Ritterschlag: Das komplette Projekt bekommt die Auszeichnung „iF-Gold“ für ausgezeichnete Gestaltung im Bereich Kommunikation verliehen. Ein Auszug aus dem Jury-

Ich nehme die Tasche auf mich, bewege mich in den Bus. Ich packe jeden Morgen etwa vier Kilogramm in sie hinein.

GIZA #O(W»FGT ITQ»GP2[TCOKFGP

s

WWW.GIZA-AUSSTELLUNG.DE


HILDESHEIM

Junge Literatur – neuer Treibstoff, frisch, unverbraucht,

Blick auf das Giza-Plateau

Den Pyramiden zu Füßen

Foto: Ägyptisches Museum der Universität Leipzig

Das Jahr 2011 steht im Zeichen des Alten Ägypten: Die Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums wird 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet die Sonderausstellung „Giza – Am Fuß der großen Pyramiden“ statt. Parallel dazu geht es in der Ausstellung im Stadtmuseum um „Wilhelm Pelizaeus – Kaufmann, Sammler und Museumsgründer“. PUBLICAutorin Simone Schiborr ist in die Welt von Mumien und Pyramiden eingetaucht. Vor mehr als 100 Jahren begann die archäologische Erforschung des GizaPlateaus in der Nähe von Kairo. Zu den ersten Forschern vor Ort zählten 1902 die deutschen Ägyptologen Georg Steindorff und Hermann Junker, die im Auftrag der Akademie der Wissenschaften Wien Ausgrabungen durchführten. Die Funde werden nun, erstmals seit ihrer Entdeckung wieder gemeinsam und in ihrem ursprünglichen Kontext in der Sonderausstellung „Giza – Am Fuß der großen Pyramiden“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum gezeigt. Die Präsentation lässt den Besucher in die Welt vor über 4500 Jahren eintauchen. Die Ausstellung ist in drei, thematisch aufeinander aufbauende Räume gegliedert: „Giza-Gräber: Häuser für die Ewigkeit“, „Steindorffs Gräber“ und „Die Grabbesitzer von Giza“. Der erste Bereich widmet sich der Bedeutung des Grabes und seiner Ausstattung. Bei der Ausstellungsarchitektur wurden die Grundformen des Grabes und der dazugehörigen Kultkammer so berücksichtig, dass der Besucher eine solche Kammer sogar betreten kann. In ihr ist eine Opferstelle rekonstruiert mit Scheintür, Opferplatte und hohen Ständern aus Ton, auf denen Gefäße mit Räucherwerk und Speisen standen. Die Grabstatuen, die ursprünglich dem Blick verborgen in der Statuenkammer standen, sind hier ebenfalls ausgestellt. Weiter geht es zum zentralen Bereich: „Steindorffs Gräber“. Georg Steindorff, Professor für Ägyptologie an der Universität Leipzig, erforschte von 1903 bis 1906 auf dem Giza-Plateau den Westfriedhof am Fuß der Cheops-Pyramide. Die Ausgrabungsobjekte aus vier Gräbern werden nun im Roemer- und Pelizaeus-Museum erstmals zusammen ausgestellt. Höhepunkte sind die

MAI 2011

zahlreichen Statuen, die die Diener des Grabherrn Djascha in Momentaufnahmen bei ihrer Arbeit zeigen: beim Korn mahlen, Bier brauen oder Fleisch kochen. Als auch der Schmuck des Nefer-ihi, einem damaligen Handwerkermeister. Der dritte Teil der Ausstellung widmet sich den „Grabbesitzern von Giza“. Zu diesen gehörten die Könige, die sich Pyramiden für ihre eigene Bestattung errichten ließen und ihre Beamten, die in Mastaba-Gräbern ihre letzte Ruhestätte fanden. Mittels Statuen und Reliefbildern wird in der Ausstellung beispielsweise die hohe Bedeutung der Familie im Alten Ägypten dargestellt. Den Abschluss des Rundgangs bildet eine 3-D-Station, die die virtuelle Rekonstruktion des Giza-Plateaus zeigt und den Besucher auf eine interaktive Reise zu den Pyramiden und den umliegenden Gräbern mitnimmt. Parallel zur Giza-Sonderausstellung läuft im Stadtmuseum eine Ausstellung zu Ehren des Hildesheimer Museumsgründers Wilhelm Pelizaeus. Dieser war Kaufmann und Sammler altägyptischer Schätze. Er finanzierte die Steindorff-Junker Ausgrabungen auf dem Giza-Plateau und erwarb viele der dort gefundenen Objekte. 1907 schenkte Pelizaeus die Funde seiner Heimatstadt Hildesheim, wo sie den Grundstock des 1911 eröffneten Pelizaeus-Museums bildeten. Bei der Sonderausstellung „Wilhelm Pelizaeus – Kaufmann, Sammler, Museumsgründer“ im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus veranschaulichen Fotos und Gegenstände aus der Sammlung des Mäzens sein intensives Interesse an den Schätzen des Alten Ägypten und zeigen frühere Ansichten des Pelizaeus-Museums. Außerdem inszeniert das Stadtmuseum einen orientalischen Bazar und bietet ein interaktives

museumspädagogisches Programm an. So findet beispielsweise am 15. Mai, dem internationalen Museumstag, von 10 bis 14 Uhr bei kostenlosem Eintritt ein Vormittagsprogramm mit Familienführung, Quiz und orientalisch duftendem Bastelprogramm statt. Auch auf dem Schloss Marienburg weht ab dem 2. Mai eine seichte Wüstenbrise. Die Ausstellung „Ein Jagdausflug an den oberen Nil“ widmet sich den Jagdreisen des Welfen-Prinzen Georg Wilhelm zu Braunschweig Lüneburg. Etwa um 1900 lernten sich Wilhelm Pelizaeus und Prinz Georg Wilhelm kennen. Letzterer verbrachte viel Zeit in Ägypten und besuchte 1905 die von Pelizaeus finanzierten Ausgrabungen auf dem Giza-Plateau. Einige Jahre später führten ihn Jagdreisen an den oberen Nil, dem heutigen Sudan. Zeitgenössische Dokumente, Fotos und völkerkundliche Objekte spiegeln die Erlebnisse Prinz Georg Wilhelms wider und sind im Rahmen einer Schlossführung auf Schloss Marienburg zu begutachten.

erfolgshungrig!

1. NiedersächsischBremische Slam Poetry Meisterschaft 21. & 22. 5. 2011 in Hannover

Prosanova – Festival für junge Literatur 26.–29. 5. 2011 in Hildesheim

„Giza – Am Fuß der Pyramiden“, 16.4.21.8., Roemer- und Pelizaeus-Museum, www.giza-ausstellung.de, Tel. 9 36 90 „Wilhelm Pelizaeus – Kaufmann, Sammler, Museumsgründer“, 25.3.11.9., Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus, www.stadtmuseum-hildesheim.de, Tel. 30 11 63

uYou win again: 3 x 1 KombiFamilienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre), Tel. 3 70 72 am 3.5. ab 16 Uhr

Buchhandlung DECIUS Bücher für Hildesheim Hoher Weg 15 31134 Hildesheim Tel.: (0 51 21) 2 96 08-0

Wir freuen uns auf deinen Besuch.

9


HILDESHEIM Public, Radio Tonkuhle und KulturFabrik Löseke präsentieren Homegrown Bands

Local Heroes, Runde 1 Local Heroes macht sich auch 2011 auf die Suche nach echten Helden in Sachen Live-Musik. In der Kulturfabrik Löseke wird nach einer Band gesucht, die das Zeug hat, um Hildesheim in Niedersachsen und im Idealfall bundesweit zu vertreten. Zum ersten Vorentscheid beim größten nicht-kommerziellen Bandcontest Deutschlands treten „BetonEngel“, „Source Of Rage“ und „dieLämmer“ an. PUBLIC-Autor Andreas Kreichelt bringt die potentiellen Helden auf einen Blick. BetonEngel ist auferstiegen aus dem dreckigen Asphalt der grauen, kalten Städte und ihren morbiden Einwohnern. Fünf Jungs überzeugen mit ausgefallenen Songs, die mal treibend schnell wie Thrash Metal oder melodiös und druckvoll wie Power-Metal sind. Kraftvoll gespielter und moderner Heavy Metal trifft auf kernigen Gesang mit deutschen Texten, die sozialkritische, philosophische und psychologische Themen behandeln. Denn was bringt es bitteschön, zum hundertsten Mal über Vietnam, Satan, Splatter-Massenmord, schwarzen Hexenzauber, Drachenenthauptungen und pseudo-mittelalterliche Vernichtungskriege zu singen, wenn der alltägliche Wahnsinn da draußen in der realen, aktuellen Welt viel grausamere Facetten bietet? „Source Of Rage” spielt Metal. Angefangen damit hatten einst drei einsame Brüder namens Riko, Marko und Thilo. Auf der Suche nach Verstärkung schlug ein Kneipenkollege seinen Freund mit der Gitarre vor. Christian wird als Gitar-

Ein Déjà-vu? Hinter „dieLämmer“ verbirgt sich eine deutschsprachige Rockband, die es am liebsten ordentlich krachen lässt. Einst im Sommer 2007 gegründet, hat sich bis heute an der Besetzung einiges geändert. So wurde zunächst der Bassist getauscht, nur um dann die Band um eine Gitarre zu verkleinern. Frei nach dem Motto, „Was uns nicht umbringt, macht uns stark“ wurden die Songs ein wenig überarbeitet. Nun sind sie noch kräftiger und mitreißender, was „dieLämmer“ nach eigener Aussage „gerade live zu einem unvergesslichen Erlebnis“ werden lässt. Damit hätten die ausnahmslos selbst komponierten Stücke über Liebe, Sex und Hoffnung wohl bereits eine eingeschworene Fangemeinde gefunden.

“dieLämmer” treten bei “Local Heroes” an

rist eingestellt, da man sich musikalisch und menschlich gut versteht. Er kennt auch noch einen alten Kumpel, mit dem er auf einer Freizeit mal zusammen den Klassiker „Maschendrahtzaun“ gesungen hat. Lenni wird eingeladen und als Sänger für passend befunden. Mitte

2010 passiert das Unfassbare: Christian steigt aus Zeitmangel aus. Lenni bekommt über Umwege die Telefonnummer von Olli. Der kann direkt in der ersten Probe alle Songs locker mitprügeln. Jetzt ist Source Of Rage bereit, die Bühnen zu rocken.

Der erste Local-Heroes-Vorentscheid findet am Freitag, 20. Mai, ab 21 Uhr (Einlass 20.30 Uhr) in der Kulturfabrik Löseke statt. Weitere Infos auf www.kufa.info, Eintritt 4 Euro oder „dice your price“

Autofans am Zug Einmal im Jahr dreht sich in der Innenstadt alles ums Auto: Bei der elften Automeile präsentieren Händler die neuesten Modelle und technische Raffinessen. Angucken, anfassen, reinsetzen – wann sonst gibt es die Möglichkeit, während eines Innenstadtbummels rund 250 Autos unter die Lupe zu nehmen? PUBLIC verrät, was sonst noch an diesem Mai-Wochenende los ist. Insgesamt 17 Hildesheimer Autohäuser zeigen in der ganzen Innenstadt die neuesten Fahrzeugmodelle auf der mittlerweile 11. Automeile am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Mai. 250 Modelle und 31 Marken stehen bereit. Hinzu kommen zahlreiche Dienstleister wie Lackierer und Zubehörhändler, die ihre Produkte und Services zum Thema Kraftfahrzeug anbieten. Die Besucher können sich an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr auf verschiedene Aktionen rund um die Automobilwelt und ein buntes Unterhaltungsprogramm freuen. Für besondere Aufmerksamkeit sorgt wieder die Niedersächsische Landesmeisterschaft im Buspulling, die die Freundlichen Hildesheimer in Kooperation mit Hildesheim Marketing am 15. Mai ab 10 Uhr am Ratsbauhof veranstalten. Zahlreiche Teams treten gegeneinander an, um ihre Kräfte zu messen. In diesem Wettkampf können sich die besten Teams für die Deutschen Meisterschaften 2012 in der „Masters“und „Fun-Wertung“ qualifizieren. Beim BuspullingMasters zieht das jeweils fünfköpfige Team mit seinem Coach einen Bus mit 16 Tonnen über eine Streckenlänge von 30 Metern. Im Fun-Wettbewerb muss ein 12-Tonnen-Bus bewegt werden. Für den „Fun“- und „Masters“-Wettbewerb können sich interessierte Teams noch bis zum 2. Mai unter www.hildesheim.de/buspulling anmelden. Der von der Werbegemeinschaft „Die Freundlichen Hildesheimer“, der Volksbank Hildesheim und der Hildesheimer Mar-

10

Am 14. und 15. Mai dreht sich alles ums Auto

ketinggesellschaft organisierte Wettkampf soll am Ratsbauhof für schweißtreibenden Spaß sorgen. Wem das zu anstrengend ist und meint, Autos allein machen nicht glücklich, dem sei eine Shopping-Tour am Sonntag empfohlen. Denn die Hildesheimer Einzelhändler öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre

Türen, sodass sich Besucher der Automeile auch über die aktuelle Frühlings- und Sommermode informieren können. Im Rahmen der diesjährigen Automeile findet am Samstag übrigens auch das 4. Hildesheimer Bläserklassentreffen statt, an dem aus sechs Schulen mehr als 500 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Eröffnet wird die Veranstaltung um 12 Uhr auf dem Marktplatz mit musikalischer Umrahmung durch das Sinfonische Blas-Orchester der Marienschule unter der Leitung von Ekkehard Sydow, der auch für die Gesamtorganisation dieses Treffens verantwortlich ist. Die Vielfalt der teilnehmenden Schulen verspricht einen musikalisch abwechslungsreichen Tag: Die Michelsenschule, die Albertus-Magnus-Schule, das Goethegymnasium, die Robert-Bosch-Gesamtschule, das Gymnasium Sarstedt und die Marienschule nehmen mit ihren Bläserklassen und den weiterführenden Musikgruppen teil. Von 13 bis 16 Uhr sind die Gruppen auf fünf verschiedenen Bühnen in der Innenstadt zu hören. Um 16.30 Uhr gibt es ein gemeinsames Abschlusskonzert auf dem Andreasplatz.

Hildesheimer Automeile, 14. und 15. Mai, Innenstadt (10-18 Uhr) mit verkaufsoffenem Sonntag (13-18 Uhr) und Buspulling (So. 10 Uhr, Ratsbauhof)

www.stadtmagazin-public.de


EL KURDI

Elvis, Antje und der dicke Donutesser

Nach der Wurstempfehlung im letzten Monat, heute mal eine Buchempfehlung. Aber zunächst ein leidiges Lamento, um dann aber doch noch schnell die Kurve zu kriegen. Hier das Lamento: Leider ist es immer noch so: Wenn man ein ernsthaftes und dennoch wirklich unterhaltsames Buch in den Händen hält – dann stammt der Autor/die Autorin meist aus einem englischsprachigen Land. Aber wie das mit solchen wahren Klischees eben ist: Ausnahmen bestätigen die Regel. In diesem Fall heiĂ&#x;t die Ausnahme: „Mein innerer Elvis“ von Jana Scheerer aus Berlin. Und das ist sie auch schon, die Kurve: „Mein innerer Elvis“ ist eins dieser wundervollen BĂźcher, die es faustdick hinter den Ohren haben. Es ist witzig und locker, doch auf einmal – während man sich amĂźsiert wie Bolle – tritt es einem von hinten in die Kniekehlen und man bemerkt, dass die Geschichte, die da erzählt wird, eigentlich tieftraurig und todernst ist. Die Hauptfigur der Geschichte ist die fĂźnfzehnjährigen Antje SchrĂśder, auch „Antje the Panntje“ genannt. Sie erzählt von den Ereignissen während eines Familien-Urlaubes in den USA. Antje hat es nicht leicht: Ihre Mutter ist eine Psychologin, die ständig jeden und alles blitzanalysiert, ihre kleine Schwester Klara sammelt ihr Pipi in einem Einmachglas und spielt mit ihren Stofftieren „Paartherapie“, ihr Vater ernährt sich wie Homer Simpson ausschlieĂ&#x;lich von Donuts und Antje selbst ist dick und hässlich. Zumindest kommt sie sich so vor. Der einzige Lichtblick in Antjes Leben ist ein Popstar. Aber erfreulicherweise verehrt Antje keinen DSDS-Gewinner, sondern: Elvis Presley, den „King“: Einst der sexieste und rebellischste Superstar der Popmusik, später nur noch ein aufgeschwemmtes, tablettensĂźchtiges Wrack, das sich von fetttriefenden Erdnussbutter/BananenSandwiches ernährte und sturzlangweilige Schnulzen sang. FĂźr Antje aber ist Elvis mehr: „Das Tolle ist, dass es zu jeder Situation im Leben den richtigen Elvis-Song gibt. Naja, hauptsächlich fĂźr Situationen, in denen man total verliebt ist und a) jemanden kriegt oder b) eben nicht.“ Womit ja schon mal die entscheidenden Momente abgedeckt wären. Vor allem aber: Der King starb am 16. August 1977. Und ausgerechnet am 16. August hat Antje Geburtstag. Wobei das mit Elvis’ Tod so eine Sache ist: Es gibt GerĂźchte, der „King“ habe sein Tabletten-Ăœberdosis nur vor-

MAI 2011

getäuscht, um endlich wieder ruhig vor sich hinleben zu kĂśnnen. Manche behaupten sogar, er fĂźhre gemeinsam mit Jim Morrison und Alexandra („Mein Freund der Baum“) eine Lottobude in Bottrop, aber das nur nebenbei. Als Antjes Eltern in der Familienkonferenz verkĂźnden, dass sie in den Sommerferien in die USA fahren, weiĂ&#x; Antje: Sie wird Elvis treffen, an seinem Todestag, an ihrem 16. Geburtstag, in Graceland, Tennessee. Denn Antje ist sich sicher, dass Elvis ihr etwas sehr Wichtiges zu sagen hat: „Etwas, das mein Leben total verändert.“ Leider hat die Familie andere Pläne: Ihr Eltern zelebrieren täglich ihren Ehekrieg, ihre Schwester kĂźmmert sich um ihre Urinsammlung, verdirbt sich den Magen und kĂźbelt Antje auf die FĂźĂ&#x;e - und zu allem Ăœberfluss sitzt auf einmal Nelly mit im Auto. Nelly ist die Tochter von amerikanischen Freunden der SchrĂśders. Nelly ist hĂźbsch, schlank, erfolgreich und eine arrogant Ziege vor dem Herrn. Sie beschimpft Antje abwechselnd als „fett“, „Idiot“ oder „fetten Idioten“. Doch schnell stellt sich heraus, dass auch Nellys Leben kein Ponyschlecken ist. Die beiden so verschiedenen Mädchen hauen ab. Die eine, um den King zu treffen, die andere, um vor ihrem scheinbar perfekten Leben davonzulaufen. Jana Scheerer baut schreiend komische Situationen und erfindet schrullige Figuren, schreibt geistreiche Dialoge, bei denen man echte Menschen sprechen hĂśrt und die sich trotzdem auf das Wichtigste beschränken. Und bei aller Komik und Härte macht sie ihre Figuren nie lächerlich. Sie schafft es, dass man mit ihnen leidet. Zum Beispiel mit dem dicken Vater, der seine GefĂźhle nur durch cholerische Anfälle und unbeholfene Aktionen ausdrĂźcken kann. Die Szene, in der Antje und ihr Vater nach einem Streit der Eltern in einem Musikgeschäft landen und Antje eine Gitarre ausprobiert, ist eine der rĂźhrendsten und gleichzeitig unsentimentalsten, die ich je gelesen habe. Nur soviel: Es geht ums heimlich singen, um’s mitbrummen, um das täuschend ähnliche Nachahmen von hohen Chorstimme durch einen dicken Donutesser... Und darum, dass Antje auf einmal gar nicht mehr aufhĂśren will. Und am Ende hat sie eine neue Gitarre und der Leser einen KloĂ&#x; im Hals.

DAMEN & HERREN FRISEURSALON Ă–ffnungszeiten: Di-Do 10 Uhr-19 Uhr, Fr 13 Uhr-20 Uhr, Sa 10 Uhr-16 Uhr Auch ohne Termine RathausstraĂ&#x;e 6 ¡ 31134 Hildesheim Tel. 0 51 21 / 1 02 61 74

ĂŠ

Ra 10% ba tt

El Kurdi spricht deutsch

"/ ĂŠ4,ĂŠ  ĂŠ/"  7ÂˆĂ€ĂŠLiĂƒÂœĂ€}iÂ˜ĂŠ}B˜}ˆ}iĂŠ ÂœĂŒiÂ˜ĂŠLÂˆĂƒĂŠĂ˘Ă•Â“ĂŠÂ˜BVÂ…ĂƒĂŒiÂ˜ĂŠ/>}°Ê Â?Â?iĂŠ>˜`iĂ€iÂ˜ĂŠÂˆÂ˜Â˜iÀ…>Â?LĂŠĂ›ÂœÂ˜ĂŠĂŽĂŠLÂˆĂƒĂŠxĂŠ/>}i˜t

>“iÂˆĂƒĂŠLĂ•VÂ…iVÂŽiĂŠNĂŠÂœĂƒVÂ…iÂ˜ĂƒĂŒĂ€Â°ĂŠĂŽÂŁĂŠNĂŠĂŽÂŁÂŁĂŽ {ĂŠ ˆÂ?`iĂƒÂ…iÂˆÂ“ĂŠNÊä xÂŁ Ă“ÂŁ ‡ ĂŽ{{{ÂŁĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠ >“iÂˆĂƒĂŠLĂ•VÂ…iVÂŽiĂŠ1 ĂŠNĂŠ>Ă€Âˆi˜LĂ•Ă€}iÀÊ*Â?>ĂŒĂ˘ĂŠĂ“Ă“ĂŠĂŠNĂŠĂŽÂŁÂŁ{ÂŁĂŠ ˆÂ?`iĂƒÂ…iÂˆÂ“ĂŠNÊä xÂŁ Ă“ÂŁ ‡ nĂˆnÇnĂ“ĂŠ

ĂœĂœĂœÂ°>“iÂˆĂƒLĂ•VÂ…iVÂŽi°`i

14. 15. MAI: AUTOMEILE 10 – 18 Uhr ª Verkaufsoffener Sonntag von 13 – 18 Uhr präsentiert:

TERSCHAFT

BUSPULLING MEIS

ÂŞ Ratsbauhof 15. Mai ÂŞ ab 11 Uhr

Hartmut El Kurdi

11


HILIGHTS

bis es stimmt „Wenn wir auf die Welt kommen machen wir mit unserer Stimme meist alles richtig. Durch das Leben verlernt man nur wieder viele Funktionen und es schleichen sich Fehler ein“, sagen Birgit Theissen und Anne Klocke. Sie sind Atem-, Sprech- und Stimmlehrer in einer Praxis mit Kassenzulassung am Moritzberg. Ihre Methode (nach SchlaffhorstAndersen) basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, bei dem die Zusammenhänge von Atem, Stimme, Sprache, Haltung und Bewegung speziell berücksichtigt werden. sis Praxis für Atem-, Sprach- und Stimmtherapie Birgit Theissen und Anne Klocke, Brauhausstraße 20, www.logopaedische-praxis-hildesheim.de, Tel. 2 16 54, Termin nach Vereinbarung uYou win again: 2 x 1 Gutschein für eine Schnupperstunde (Sprache oder Gesang), Tel. 3 70 72 am 5.5. ab 16 Uhr

Birgit Theissen und Anne Klocke

marienroder klosterkonzert Zum neunten Mal findet das KlassikOpen-Air Konzert im Innenhof des Marienroder Klosters statt – in diesem Jahr zum Thema „Last Night of The Proms“. Angelehnt an das Sommerkonzert in der Royal Albert Hall verspricht dieses Konzert am 20. August um 20.30 Uhr internationales Flair und berauschendes Ambiente mit aufwendigen Licht- und Feuereffekten. Unter der Leitung von Dirigent Claus-Ulrich

Heinke wird das Kammerorchester Musica Juventa unter anderem Ausschnitte aus Camille Saint-Saëns „Karneval der Tiere“ spielen. Der Veranstalter Kulturgipfel bietet für alle PUBLICLeser, die sich frühzeitig für den Kartenkauf entscheiden, unter dem Stichwort „PUBLIC“ 10 Prozent Muttertagsrabatt an! ht Konzertkarten: 0 89/5 59 68 60 sowie per E-Mail: tickets@kulturgipfel.de

Der emeritierte Weihbischof HansGeorg Koitz segnet das neue Auto

Konzertkulisse im Kloster

dost bringt bistum in fahrt Das Bistum Hildesheim setzt auf mobile Werbung: Ein neuer VW-Caddy, geliefert vom Hildesheimer Autohaus Dost Automobile GmbH, ergänzt seit April 2011 den Fuhrpark der bischöflichen Verwaltung. Der Caddy ist das erste von 30 Fahrzeugen im Dienst der Katholischen Kirche, auf dem das Logo der Domsanierung prangt. „815 – 2015. Hildesheimer Dom. Zukunft für das Erbe“, so steht es in schwarz

und orange auf dem Lack geschrieben. Mit jedem Kilometer, den der neue Dienstwagen nun fährt, wird die Rose für die Domsanierung werben und den Menschen dieses gewaltige Projekt ins Gedächtnis rufen. Übrigens: Seit 50 Jahren liefert das Autohaus Dost aus Bavenstedt Dienstwagen an das Bistum Hildesheim – der Schutzengel fährt immer mit.

boss-bauelemente Durch die beengten Verhältnisse im Vertriebsbüro in Himmelsthür sahen sich Sabine und Olaf Stillig von Boss-Bauelemente gezwungen, zu expandieren und beschlossen daher, in das Gewerbegebiet Bavenstedt in die Porschestraße 7, direkt neben das Autohaus Dost, zu ziehen. Ihre Eröffnung feierten sie mit zahlreich erschienenen Kunden am 16. April mit Livemusik, Kaffee und Kinderzauberspaß. Dieser Standortwechsel ermöglicht Sabine und Olaf Stillig eine optimale Ausstellung ihrer Produktangebote. Boss- Bauelemente berät die Kunden nach ihren individuellen Wünschen und ermöglicht einen ganz eigenen Stil. ht Sabine und Olaf Stillig von Boss-Bauelemente

Boss-Bauelemente, Porschestraße 7, Bavenstedt, Tel. 98 29 07, Fax 6 96 67 54 www.boss-bauelemente.de

Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, unter der Leitung von Jutta Wolf, bietet für arbeitssuchende Frauen aus Stadt und Landkreis Hildesheim kostenlose, berufsorientierte Einzelberatungen. Ein umfangreiches Programm an Kursen zur Fortbildung und für den Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Familienphase ergänzt das Angebot. Zum Informationsaustausch bietet sich die Veranstaltung „Stammtisch Frauen und Beruf“ an. Der nächste ist am 7. Juni um 19 Uhr im Cafe v. Lenz in der Osterstraße. Der zugehörige Verein „Netzwerk Familie und Wirtschaft e.V“. bietet außerdem zahlreiche Ferienangebote für Kinder an. ht Weitere Informationen und Anmeldungen: Jutta Wolf, Bischof-Janssen-Str. 31 Tel. 3 09 32 71, Fax 3 09 32 79, www.ok-stelle.leb.de

12

Fotos: Gerhard Peisker (1)

fit für den arbeitsmarkt

Jutta Wolf leitet die Koordinierungsstelle

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

individuelle familienfotos

mensch statt maschine „Wenn Sie Fragen zu Ihrem Telefonanschluss haben, drĂźcken Sie die 1. Wenn Sie...“. Wer hat sich nicht schon geärgert, wenn er nach vielfachen erfolglosen Versuchen endlich die Hotline seines Telefonanbieters erreicht hat und dann mit einem Computer telefonieren musste? Dass es auch anders geht, beweist der regionale DSL- und Telefonanbieter htp. Bei htp gibt es keine unpersĂśnliche Computerstimme, sondern persĂśnliche Beratung. Wer Ăźber die kostenlose Hotline 08 00/2 22 91 11 bei htp anruft, erreicht direkt einen Ansprechpartner. Weil bei htp die Nähe zu den Kunden groĂ&#x;geschrieben wird, arbeiten im Service-Center eigene Mitarbeiter. Das Service-Center befindet sich auch nicht irgendwo, sondern direkt in der Hauptverwaltung des Unternehmens in Hannover. Die Mitarbeiter kommen aus der Region und kennen sich aus. Wer es noch näher mag, kann sich auch im htp-Shop Hildesheim, Hoher Weg 20 beraten lassen. htp Hildesheim, Hoher Weg 20, Tel. 08 00/2 22 91 11

Die htp-Filiale im Hohen Weg

Irene Hahn in ihrem Studio

FĂźr das perfekte Familienfoto lohnt sich in diesem Monat ein Besuch im Fotostudio Hahn. Irene Hahn ist bereits seit 1989 Fotografin in Hildesheim und hat 2008 in einem Fabrikgebäude in der KampstraĂ&#x;e 4 ihr neues Studio erĂśffnet. „Das ist kein gewĂśhnliches Passbild-Studio, wo man kurz hineingeht und dann mit einem Satz Bewerbungsfotos wieder nach Hause kommt“, beschreibt Irene Hahn ihren Arbeitsplatz, „es hat eher Loftcharakter. Eine schĂśne Atmosphäre!“ Fotografisch deckt sie das gesamte Spektrum der People-Fotografie ab: Portrait, Hochzeit, Akt, Kinder. Kinder und vor allem junge Familien mĂśchte Irene

Blickfeld kommen zum Rockbeet-Festival

Hahn noch stärker auf ihr Fotostudio aufmerksam machen. Im Mai kostet daher ein Shooting plus eine VergrĂśĂ&#x;erung auf Leinwand 99 Euro. Bei den Shootings mĂśchte Irene Hahn die Lebendigkeit der Kinder und Familien herausbringen und fotografisch festhalten; weg vom klassischen Bildaufbau, hin zu Fotos, die ganz individuell die jeweilige Familie widerspiegeln. sis Fotostudio Hahn, KampstraĂ&#x;e 4, www.fotostudio-hahn.de, Tel. 1 23 44, Termin nach Vereinbarung

uYou win again: 1 Gutschein fĂźr ein

Fotoshooting nach Wahl, Tel. 3 70 72 am 5.5. ab 16 Uhr

rockbeet und basta Freunde des gepflegten Rocks sollten sich den 24. und 25. Juni im Kalender und den Pfannteich bei Hohenhameln auf der Karte dick markieren. Dort findet nämlich dann zum 3. Mal das „Rockbeet“-Festival statt. 14 Bands heizen dem Publikum ordentlich ein, unter anderem „3feetssmaller“, „Glasfalter“ und „Blickfeld“ (Foto). Letztere haben ihr KĂśnnen schon im April im Basta unter Beweis gestellt. Wer nicht zwei Tage lang durchrocken mĂśchte, fĂźr den gibt es Urlaubsfeeling am Badesee. Vom Beachvolleyball-Turnier bis zum ArschbombenContest wird alles geboten. Als Partner dabei ist die Basta-Rockbar aus der WollenweberstraĂ&#x;e, wo es auch Karten zu kaufen gibt. bst Rockbeet, 24.6. ab 18 Uhr - 25.6. 14 Uhr, Am Pfannteich, www.rockbeet.de Basta-Die Rockbar, WollenweberstraĂ&#x;e 78, Mi.-Do. 18-00 Uhr, Fr.-Sa. 18-3 Uhr

uYou win again: 2 Tickets fĂźr das Rockbeet-Festival, Tel. 3 70 72 am

Esprit Media

5.5. ab 16 Uhr

$0$,5"*-46/%.&)3  Ă  4 *5" $, $0  Ă  4 *5" $0$,

sorgenfrei.BAR 6IS eGGOVOHT[FJUFO4P%P6ISĂ 'S4B 6ISĂ (BSUFOTUSB‡FĂ 5FMFGPOĂ TPSHFOGSFJCBSEF 'S4B 6ISĂ  P%P ,DIF4

MAI 2011

13


FRAGEZEICHEN

Isa Lange (25) Pressesprecherin der Universität Hildesheim Was bedeutet Hildesheim für dich? Die Stadt ist mein Baumstamm, von hier aus wachsen die Äste in verschiedene Richtungen. Welche CD oder Schallplatte hast du dir zuletzt gekauft? Ich höre Radio. Welches ist deine einprägsamste Kindheitserinnerung? Die unzähligen spannenden Besuche mit der Familie im Zoo Hannover.

Welches ist dein liebstes Kleidungsstück? Blazer. Was kannst du überhaupt nicht? Auto fahren. Einen Führerschein benötige ich in Hildesheim nicht, mein Fahrrad reicht vollkommen aus. Wo und wie machst du am liebsten Urlaub? „Ich wohne in Hildesheim.“ – laut Kultur-Spiegel ein Grund, zu verreisen. Ich gehe gerne durch Städte, erkunde sie –

ob München, Berlin, Leipzig, Barcelona – komme dann genauso gerne zurück nach Hildesheim, um erneut auf Reisen zu gehen. Was würdest du gerne einmal im Namen der Uni verkünden? Das Jahr 2020: Die Stiftungsuniversität Hildesheim wurde für ihr kontinuierliches Engagement im Bereich der Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre in einem bundesweiten Wettbewerb ausgezeichnet.

HIER & JETZT

Fotowettbewerb für Studierende Das Kulturbüro des Studentenwerks Braunschweig und „Foto Wesemüller“ veranstalten gemeinsam einen Fotowettbewerb für Studierende zum Thema „Begegnungen“. Fünf Fotos können pro Person eingereicht werden, die von Begegnungen erzählen sollen, die das Leben bereichern. Dies können sein: Begegnungen zwischen Studierenden verschiedener Fachbereiche und Kulturen, zwischen Lehrenden und Lernenden, in der WG, bei der gemeinsamen Projektarbeit und über die Hochschulgrenzen hinaus. Die Jury wertet die besten Arbeiten aus und vergibt Geld- und Sachpreise. Anschließend werden die

Begegnungen der unterschiedlichsten Arten sollen fotografiert werden

Arbeiten an verschiedenen Hildesheimer Orten ausgestellt. Der letzte Abgabetermin ist der 30. Mai 2011, alle Arbeiten gehen an das Kulturbüro des Studentenwerks Braunschweig, Hindenburgplatz 16. Pro Person können fünf Fotos eingereicht werden, die inhaltlich nicht zusammenhängen müssen (Auflösung 300 dpi, 3800 x 2500 Pixel, Seitenverhältnis 2:3). Unterstützt wird der Fotowettbewerb von International Office und dem AstA der Universität Hildesheim sowie vom Akademischen Auslandsamt und dem AstA der HAWK. Weitere Infos: Tel. 15 02 09 und unter www.swbs.de/hildesheim/kultur. ht

NEW ARRIVAL · NEW ARRIVAL · NEW ARRIVAL

Es sind noch Plätze frei! 14

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

Literatur als Ereignis Zum dritten Mal in Folge veranstalten das Team der Literaturzeitschrift Bella Triste und Studierende des Studiengangs Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus das Prosanova-Festival. PUBLIC-Autorin Thu Hoai Tran verrät, was für das Festival vom 26. bis 29. Mai geplant ist. Vom 26. bis 29. Mai lädt das größte Festival für junge deutschsprachige Gegenwartsliteratur Prosanova zu Text, Tanz und Gespräch nach Hildesheim. Genauer: Auf das ehemalige Kasernengelände an der Senator-Braun-Allee. An vier Festivaltagen und in mehr als 30 Veranstaltungen feiert die jüngste Autorengeneration Literatur als Ereignis. Zwischendurch können sich Künstler und Publikum die Füße vertreten, es stehen schließlich auch Konzerte und Partys als Abwechslung an. Nach dem großen Erfolg des Festivals in den Jahren 2005 und 2008 steht die Lesung als eigenständige Kunstform im Zentrum: Die Autorin Mara Genschel und die Autoren Michael Stauffer und Robert Wenrich verwirklichen ihre Vision der perfekten Lesung in den Prosanova-Hauptveranstaltungen. Ausgehend vom literarischen Text entstehen im Austausch mit anderen Künsten und Medien Ereignisse, die den Rahmen des Erwartbaren sprengen sollen. Traditionelle Wasserglaslesungen, szenische Lesungen, Video Slam, Literaturperformances und meditative Dunkellesungen werden Programm sein. Prosanova macht deutlich, dass eigenständige

die Kriterien einer gelungenen Lesung und die Grenzen zwischen Lesung und Performances in Verbindung mit der Gegenwart und der Utopie diskutieren. Eine Litradio-Chaiselongue wird eingerichtet, die ebenfalls auf litradio.net zu hören sein wird. Wer zwischen dem Trubel eine kleine Auszeit braucht, kann sich in die Lounge zurückziehen, die mit einer intimen Bibliothek mit Büchern, Hörspielen und Kurzfilmen ausgestattet ist. Zum Finale hin widmet sich Prosanova mit einem Literaturwettbewerb der jungen Prosa. Über 400 Texteinsendungen haben die Juroren ausgewertet und sechs junge Autorinnen und Autoren zu den Lesungen eingeladen.

Auch Autor Jörg Albrecht kommt zum Prosanova-Festival

Kunstformen erwünscht sind. Das lassen sich die Künstler nicht zwei Mal sagen. So können sich die Besucher auf viele kreative Aktionen und Performances freuen. Literatur und Musik werden vereint, Wort- und Klangkunstwerke werden zu hören sein. Gegenschuss – so lautet das Experiment, das Film und Literatur kurzschließen will: Sieben Autoren und sieben Kurzfilme, die im

Wettstreit um die gelungenste Komposition kämpfen werden. Interaktionen mit dem Publikum sind geplant, beispielsweise im Fadenspiel: Autoren beobachten und beschreiben, fragen und befehlen, sodass am Ende mit Hilfe des Publikums ein Text entsteht. Diskussionen werden eröffnet: In der so genannten Elefantenrunde werden unterschiedliche Persönlichkeiten über

Prosanova-Festival, 26.-29. Mai, Mackensen-Kaserne Festivalpass: 65 Euro, Tagestickets: Do. 12 Euro, Fr./Sa./So. 20 Euro Tickets, Programm und alle Infos beim Prosanova-Festivalbüro, Neustädter Markt 3-4, Tel. 7 55 34 92 sowie unter www.prosanova.net

Schlag für Schlag Neues Jahr, neues Glück – 30 Teilnehmer haben wieder die Gelegenheit, auf der AWO-Minigolf-Bahn an der Alfelder Straße ihre Schläger zu schwingen, um die kleinen Bälle einzulochen. Am 27. Mai erwarten sie ab 16 Uhr wieder Herausforderungen an den einzelnen Bahnen. Wer die „Schnecke“, den „Vulkan“, das „Netz“ oder den „Looping“ mit wenigen Schlägen bezwungen hat, darf sich wahrlich als Könner fühlen. Wie auch bei anderen Turnieren müssen selbstverständlich bestimmte Regeln eingehalten werden. Pro Bahn sind höchstens sechs Schläge zugelassen. Der Ball wird vom Abschlagfeld durch die Hindernisaufbauten geschlagen und muss diese auf dem vorgeschriebenen Weg durchlaufen. Erreicht er das Loch mit dem ersten Schlag nicht, wird er von dort weitergeschlagen, wo er zur Ruhe gekommen ist. Jeder Schlag zählt als Punkt. Springt der Ball nach Überwindung der Hindernisgrenzlinie aus der Bahn, wird er dort wieder eingesetzt, wo er die Bahn verlassen hat. Springt er aus der Bahn, muss der Ball wieder vom Abschlag gespielt werden. Das Ziel ist erreicht, wenn der Ball im

MAI 2011

Minigolfer brauchen eine ruhige Hand

Loch landet. Wenn dies nach sechs Schlägen noch nicht gelungen ist, werden dem Spieler sieben Punkte angerechnet und das Spiel an der nächsten Bahn fortgesetzt. Der Spieler, der am

Ende des Spiels die wenigsten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Auf die besten Teilnehmer des PUBLIC-AWO-Turniers warten natürlich auch Preise. Die AWO spendiert unter anderem fünf Sachprei-

se sowie Gutscheine für das Café-Bistro Supp-Cultur, eine Auto-Pflege, die man sicherlich zum Sommer hin gut gebrauchen könnte oder etwa, ganz zum Anlass passend, eine Jahresfreikarte für die Minigolfbahn der AWO. Auch PUBLIC steuert natürlich Preise bei: Einen Hiltown-Gutschein im Wert von 30 Euro und einen im Wert von 20 Euro. Wer jetzt Lust bekommen hat, mitzumachen, sollte schleunigst eine Mail an wdp@awo-trialog.de schicken, denn zu vergeben sind schließlich nur 30 Plätze. Anmeldeschluss ist am 20. Mai, die Startgebühr beträgt nur 2,50 Euro. Wenn der eine oder andere doch noch merkt, dass er vielleicht ein bisschen aus der Übung ist, kann er sich gerne noch vor dem Turnier mit dem Schläger in der Woche von 14 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr ein paar Bahnen für 2,50 Euro (Kinder bis 6 Jahre frei, 7 bis 17 Jahre 1,50 Euro) auf der AWO-Anlage schwingen. Turnier am 27. Mai, Minigolfanlage AWO Trialog Alfelder Straße/Innersteaue Tel. 20 68 60

15

Foto: Minigolf_Paul-Georg-Meister_pixelio.de

Auch in diesem Jahr können Hobby-Minigolfer ihr Können bei einem Turnier unter Beweis stellen. Das Stadtmagazin PUBLIC und AWO Trialog gGmbH veranstalten gemeinsam den Wettbewerb am 27. Mai, bei dem Geschicklichkeit, Präzision und natürlich jede Menge Spaß gefragt sind.


HILDESHEIM

CITY SPOTS

Muttertag

t Oststad

Sonntag 8. Mai 10-12 Uhr

Hier wird umgekr

Immer was Besonderes

Katharinenstr. 9 www.powerflower-online.de Offen: 9 - 18, Mi + Sa 9 - 13 Uhr

Manch einer kann sich überhaupt nicht vorstellen, woanders alles: Kino, Theater, bezahlbare Altbauwohnungen und den den Weg nach Osten gemacht und festgestellt: Schön hier.

Telefon: 87 66 66

Qualitätsbaumschule Qualitätsbaumschu ule 1964

• • • •

2011

Beratung vom Fachmann Fachm mann Beste Qualität Reelle Preise Preise INKAUF PFLANZENE ENSSACHE! Pluspunkte IST VERTRAU Ihren Einkauf für Ihren

31135 Hildesheim Berliner Straße 106 Ruf 51 21 31135 H ildesheim · B erliner S traße 1 06 · R uf 0 5 12 1 / 5 46 46 86 86 an an der der B1, B1, 1 ca. ca. a 300 300 m vor vor der der A7 A7

16

aus aus Richtung Richtung Stadt Stadt kommend kommend

Wissen alle, wo wir uns befinden? Kurz zur Erläuterung: Die Grenzen der Oststadt sind nicht klar definiert. Aus diesem Grund können schon einmal Unstimmigkeiten auftauchen, wenn es um die Definition Oststadt geht. Ausgehen kann man von rund 507 Hektar Hildesheim, wenn man die statistischen Bezirke als Grundlage nimmt. Es handelt sich um das Gebiet östlich der Straßen Kennedydamm, Goslarsche Straße, Sedanallee, von-WindheimStraße bis zur Bahnstrecke HildesheimGoslar, die gleichzeitig die südliche Begrenzung bildet. Im Osten beendet die Autobahn die Oststadt. Im Norden ist dann das Gebiet um die Bavenstedter Straße für das Ende der Oststadt zuständig. Im Jahre 1270 trat die Oststadt zum ersten Mal unter dem Namen Creyenbergh in Erscheinung. Zu den ersten Institutionen des Creyenberghs gehörten zum Beispiel ein Pflegeheim für Aussätzige, oder das Katharinenhospital. Knapp 100 Jahre später freute sich die allseits bekannte Steingrube über ihre erste Erwähnung. Leider vermochte sie keine positiven Schlagzeilen zu schreiben. Die Steingrube diente in erster Linie als Richtstätte für die Verbrennung von Hexen. Auch andere Hinrichtungen wurden hier vollzogen. Es handelte sich nicht unbedingt um einen Ort, der zu einem beliebten Ausflugsziel taugte – ganz anders heute: Kinder und Jugendliche nutzen das Basketballfeld, die Wiese zum Bolzen und den Spielplatz. Nicht zu vergessen der Verkehrs-

übungsplatz, auf dem wohl fast jeder Hildesheimer erste Meter auf dem Fahrrad zurückgelegt hat. Doch die Attraktivität des Areals soll gesteigert werden: Im Rahmen der derzeitigen Bestandsaufnahme soll auch die knifflige Parkplatzsituation in diesem Gebiet berücksichtigt werden. Darüber hinaus rückt die Umsetzung der Spielleitplanung immer näher. Über 300 Kinder und Jugendliche haben an einer Umfrage in den Stadtumbaugebieten teilgenommen, die eine Neugestaltung des Spielund Freizeitbereiches thematisierte. Stichwort Freizeit: Wer die sinnvoll und unterhaltsam nutzen will, ist in der Oststadt natürlich goldrichtig aufgehoben, liegen hier schließlich das Stadttheater und der Thega Filmpalast. Weiter auf der Rundtour: Der Ostbahnhof wurde Ende des 19. Jahrhunderts eröffnet. Und da steht er auch noch heute. Wie so vieles in der Oststadt. Was nicht mehr steht, ist der Militärstandort Hildesheim. So wurde auch die in den 30er Jahren erbaute MackensenKaserne im April 2008 endgültig geschlossen. Durch diese Schließung wurden im Gegenzug Flächen für die innenstädtische Entwicklung frei. Zu diesem Zweck wird sie auch heute noch tüchtig saniert. Die Entwicklung soll neue und innovative Wohnformen vorsehen, die besonders für junge Familien und ältere Menschen ein spezielles Angebot schafft. Das Schicksal der Mackensen-Kaserne war kein Einzelfall. Auch die Waterloo-Kaserne war von

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

wird präsentiert von:

Volkswagen Zentrum Hildesheim Škoda Zentrum Hildesheim

empelt

Die Einumer Straße soll saniert werden

zu wohnen als hier: in der Oststadt. Schließlich gibt es hier Kiosk an der Ecke. PUBLIC-Autor Sascha Saupe hat sich auf

Sa 21. Mai 2011 21.00 Uhr

Škoda Zentrum Hildesheim -àNCHEWIESEs(ILDESHEIM

Karten 15,00 €/Stück erhältlich im Volkswagen und Škoda Zentrum in Hildesheim, Münchwiese 5, Tel. 05121 999-340, beim Kehrwieder Verlag oder direkt bei audio coop unter: karten@audiocoop.de

www.bwv-hi.de

dem bundesweiten militärischen Zapfenstreich betroffen. Aber auch hier hat man die Chance ergriffen, um die ehemalige Heimat von unzähligen Soldaten zu Gunsten der Hildesheimer zu präparieren: Neben der Musikschule entstand das „Leester Haus für Musik und Kultur“. Im Erdgeschoss befindet sich seit August 2009 die Kindertagesstätte

Die Sedanallee

„Rasselbande“ mit dem Schwerpunkt Musik und Bewegung. In der ersten Etage sind weitere Räume für die VHS, die Kunstschule Hildesheim, die Universität Hildesheim und das diakonische Bildungszentrum. Gegenüber der Mackensen-Kaserne neigen sich derzeit die Bauarbeiten für das Hildesheimer Klinikum dem Ende: Ein Millionenprojekt, das gemeinsam mit dem Ärztezentrum Medicinum den Gesundheitsstan-

MAI 2011

dort Hildesheim sichern und stärken soll. Demnächst tut sich noch einiges mehr in der Oststadt: Das Straßennetz soll ordentlich aufbereitet werden. Die Einumer Straße wurde dabei genau unter die Lupe genommen. Die Rüge folgte auf dem Fuße: Der Zustand der Straßendecke, die unzureichende Beleuchtung und die Aufteilung der Nutzung wurden klar bemängelt. Die Freunde vom Stadtumbau werden auch hier kräftig zupacken, um vorhandene Nutzungskonflikte und Gefahrenpotenziale zu mindern. Zum Zwecke der Wohnumfeldverbesserung soll vor allem die Gestaltung der Hauseingangsbereiche in Angriff genommen werden. Um all diese Projekte verwirklichen zu können, steht Umbau mit Hilfe des LandesFörderprogramms „Stadtumbau West“ auf dem Programm. Das Ziel der Initiative ist eine Oststadterweiterung als Wohn- und Dienstleistungsstandort. Öffentliche und private Freiräume sollen aufgewertet und neue Nutzungskonzepte für leer stehende Ladenlokale entwickelt werden. Zudem sollen auch weiterhin stadtbildprägende Gebäude restauriert werden. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Hildesheimer Oststadt derzeit ordentlich umgekrempelt wird. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das Zupflastern von Tradition. Vielmehr wird beabsichtigt, dem oststädtischen Charme, der in den vergangenen Jahren ein wenig ins Bröckeln geraten ist, wieder frisches Leben einzuhauchen. Eine gute Idee.

Schön geschnitten! Auch junge Leute können die Vorteile der größten Wohnungsgenossenschaft in Hildesheim nutzen! Endlich eine eigene Wohnung! Ob Single, Zweiergemeinschaft oder WG – der BWV hat für jeden die richtige Auswahl. Und bietet außerdem allen Interessierten die Leistungsvorteile einer Wohnungsgenossenschaft. Einfach anrufen!

BWV · Theaterstr. 7/8 · 31141 Hildesheim · Tel. 05121 17099-70 · eMail: info@bwv-hi.de

17


HILDESHEIM gibt immer noch zu viele Schranken im Kopf“. Oft müsse man mehrere Male nachhaken, bis auf Anfragen und Vorschläge des ADFC reagiert würde, genauso, wie Projekte für Radfahrer gerne Sparmaßnahmen zum Opfer fallen würden. Aber nicht nur in der Politik, auch auf der Straße werde man als Radfahrer nicht selten kritisch beäugt. Um solche Probleme so gut wie möglich zu beheben, arbeitet der ADFC eng mit der Stadt und der Polizei zusammen. Ampeln werden fahrradtauglich gemacht, die Situation an Straßen oder Baustellen so gut es geht verbessert, um das Radfahren weiter zu einem beliebten Freizeitangebot auszubauen. Ein weiteres Angebot des ADFC, welches man auch als Nichtmitglied in Anspruch nehmen kann, ist die Fahrradwerkstatt im Fahrradkeller des Scharnhorstgymnasiums. Unter fachkundiger Aufsicht und Beratung kann man dort sein Rad reparieren und wieder verkehrstauglich machen. Natürlich kann sich jeder, der möchte, auch im Verein selbst einbringen. Nicht nur Privatpersonen, auch diverse Fachhändler in Hildesheim tun dies bereits, „Dynamo“ in der Goschenstraße oder „Leinebike“ in der Bahnhofstraße, um nur zwei zu nennen. Sie helfen bei der Organisation von Radtouren, und einige bieten sogar den Service an, Fahrräder zu leihen. Wer trotz alledem lieber allein auf Tour geht, für den stellt der ADFC auch seine Radtouren für das GPS kostenlos ins Netz. Ermöglicht wird das wiederum durch „FootMap“, dem Dienstanbieter für Navigation in Hildesheim. Nähere Infos darüber und die technischen Voraussetzungen finden sich unter www.hi-radtouren-guide.de. Darüber hinaus organisiert der ADFC spezielle Kurse über die Benutzung von GPSGeräten. Dort wird auch erklärt, wie man die vom ADFC ins Netz gestellten Karten mit den Radtouren auf sein eigenes GPS-Gerät laden kann. Die Angebote des ADFC sind also für jeden Interessierten jederzeit verfügbar, um das Radfahren in der Region Hildesheim so angenehm wie möglich zu gestalten.

Hildesheim lässt sich bestens auf dem Rad erfahren

Für ein besseres Klima Der Frühling ist da – Zeit, das Fahrrad aus dem Schuppen zu holen. Aber wo macht es am meisten Spaß, mit dem Rad unterwegs zu sein? Wie Radfahrer Hildesheim bewerten, sollte jetzt eine Umfrage zum „Fahrrad-Klima“ zeigen. PUBLIC-Autor Björn Stöckemann hat sich die Ergebnisse angesehen und sich mit dem ADFC Hildesheim über die Aussichten für den Fahrradsommer 2011 unterhalten. Der Frühling bewegt sich mit großen Schritten auf uns zu und bei Sonnenschein und blauem Himmel gibt es wohl nichts schöneres, als das Fahrrad nach der langen Winterpause wieder aus dem Schuppen zu holen und sich zu einer langen (oder kurzen) Tour durch Hildesheim und Umgebung aufzumachen. Wer dafür Anregungen oder Gleichgesinnte sucht, für den ist der ADFC, der „Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V.“, der richtige Ansprechpartner. Der bundesweit operierende Verein hat natürlich auch einen Kreisverband in Hildesheim. Um die Region möglichst attraktiv für Zweiradfreunde zu machen, scheut man keine Anstrengungen. Das Angebot im neuen Jahresprogramm mit dem Namen „HI-Land Biking“ reicht von geführten Radtouren

bis hin zu politischem Engagement. So hat der Verein im Oktober letzten Jahres beispielsweise die vier Fahrradboxen am Marktplatz gestiftet. Sowohl für Anwohner als auch Touristen eine sinnvolle Investition. Desweiteren wurde, erstmalig in Zusammenarbeit mit der Stadt Hildesheim, zum vierten Mal ein Fahrradklimatest durchgeführt, der diesmal auf besonders große Resonanz stieß. Das Ergebnis der Umfrage zeigt deutlich, dass ein großer Teil der Hildesheimer ein Fahrrad besitzt und zahlreich die Angebote für Fahrradfahrer, wie zum Beispiel den „Radweg zur Kunst“ an der Innerste, nutzt. Im Grunde überrascht dies wenig. Nicht nur, dass Hildesheim und Umgebung einige sehr schöne Ziele und Wege für Radfahrer bietet, auch das Radfahren an sich ist enorm vorteilhaft. Man tut etwas für

seine körperliche Fitness, ist an der frischen Luft und in den meisten Fällen auch sehr viel mobiler als mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Allerdings wird in der Umfrage auch deutlich, dass noch einiger Handlungsbedarf besteht, um Hildesheim noch fahrradfreundlicher zu machen. In Anbetracht der vielen Vorteile ist dies mehr als überraschend. Insbesondere die mangelnde Öffentlichkeitsarbeit und das nicht vorhandene Werben für mehr Akzeptanz und Rücksichtnahme gegenüber Radfahrern werden von den Befragten kritisiert. Mit der Umfrage, die diesmal ausdrücklich von der Stadt gewünscht war, ist zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung getan, allerdings gilt es noch weit mehr zu tun, findet auch der Vorsitzende des ADFC-Hildesheim Dietmar Nitsche. „Es

ADFC Hildesheim, Ratsbauhof 1c Tel. 13 06 66 Do. 17-19 Uhr. www.adfc-hildesheim.de

Stiftung Universität Hildesheim, Institut für Psychologie Untersuchung des NEURO-LABs zu den Auswirkungen von Cortisol auf Aufmerksamkeit und Augenbewegungen

Teilnehmer für eine Studie gesucht!

20€

Exklusiv in H

ildesheim

verdienen! Voraussetzungen: StudentIn Alter zwischen 20 und 35 NichtraucherIn RechtshänderIn keine chronischen Krankheiten

18

Dauer: einmalig 2 Stdn., Mo-Fr, jeweils 10 Uhr Bei Interesse Email mit Telefonnr. an: neurolab@gmx.de

Axel Mispagel A xel M ispagel rradsport-mispagel@t-online.de adspor t-mispagel@t-online.de

von-Wintheim-Straße von-Wintheim-Straße 6 31141 3 1141 Hildesheim Hild e s he im T elefon 0 51 51 21 21 / 8 48 48 18 18 Telefon F ax 0 5 12 1/82 79 9 Fax 51 21 27 99

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

Die Saison ist eröffnet Rechtzeitig zum Beginn der Festivalsaison hat PUBLIC-Autor Stefan Littmann einige lohnenswerte Ziele herausgesucht, etwa das NDR-Plaza-Festival auf dem Expo-Gelände. Doch auch in der Region um Hildesheim kommen Freiluftfans auf ihre Kosten. Über das M’era Luna, Summerjam, Rock am Ring oder das Hurricane muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren, diese Festivals sind seit Jahren fest etabliert und nicht nur deutschlandweit bekannt. Weniger bekannt ist trotz großer Erfolge in den letzten Jahren das Weedbeat-Festival, das vom 15. bis 18. Juli in Rössing stattfindet. Es zählt zu den größten deutschen Reggae- und Karibikfestivals. Mit dabei sind unter anderem Ephraim Juda und Bantaba. Deutlich mehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht das große NDR-PlazaFestival. Schließlich gibt sich auf der Expo Plaza an zwei Tagen (27./28. Mai) unter anderem mit den Fantastischen Vier, Ich+Ich, Polarkreis 18 sowie Clueso, der sein neues Album im Gepäck hat, die absolute Elite des deutschsprachigen Pops die Ehre. Sehr zu empfehlen sind auch zwei Festivals in Hannover, das Bootboohook und das Fährmannsfest, die beide schon seit einigen Jahren erfolgreich laufen. Während ersteres mit „Wir sind Helden“ und „Frittenbude“ national erfolgreiche Headliner auf die Bühne schickt, setzt das Fährmannsfest eher auf die lokale Musikszene und bietet auf der Kulturbühne auch Newcomerbands die Möglichkeit, sich dem musikbegeisterten Publikum zu zeigen. Deutlich kleiner aber auch fein geht es beim „TeichrockFestival“ in Bad Salzdetfurth zu, bei dem unter anderem „Benzin“, die im Vorprogramm für Madsen unterwegs waren, ins Rennen gehen. NDR Plaza Festival 27./28.5. Expo Plaza, Hannover Ticket: 24,40 € www.hannover-concerts.de Polarkreis 18, Die fantastischen Vier, Clueso

RALEIGH DOVER LITE

U

T

Bootboohook 19.8.-21.8 Faustgelände Hannover Festivalticket: 44 € www.bootboohook.com Wir sind Helden, Sophie Hunger, Frittenbude, Moritz Krämer, Taxi Taxi! u.a. Open Flair 11.8-14.8. Eschwege Festivalticket: 75 € www.open-flair.de Die fantastischen Vier, Rise Against, 5 Bugs, Bonaparte, Culcha Candela u.a. M’era Luna 13.8-14.8. Flugplatz, Drispenstedt Festivalticket: 7 9€ www.meraluna.de Hurts, Within Temptation, ASP, VNV Nation, Apocalyptica, Tanzwut, Equilibrium, Nachtmahr u.a. www.rock-am-ring.com Kings of Leon, Mando Diao, Coldplay, Söhne Mannheims, Hurts, System of a Down, Beatsteaks, In Extremo, 3 Doors Down, Korn, Madsen, The Kooks u.a. Hurricane 17.6.-19.6. Eichenring, Scheeßel Festivalticket: 125 € www.hurricane.de Foo Fighters, Blink 182, Arctic Monkeys, Kaiser Chiefs, Sum 41, Clueso u.a. Summerjam 1.7.-3.7. Frühlinger See, Köln Festivalticket: 92 € www.summerjam.de Jimmy Cliff, Tarrus Riley, Culcha Candela, Samy Deluxe u.a.

Rock am Ring 3.6.-5.6. Nürburgring, Eifel Festivalticket: 160 €

A

Fährmannsfest 5.8.-7.8. Fährmannsinsel Hannover Festivalticket: 12,50 € www.faehrmannsfest.net Tito & Tarantula, Ohrbooten u.a.

Die Fantastischen Vier treten beim NDR-Plaza-Festival auf

O

M

O

B

I

L

E

GmbH

Weedbeat-Festival 15.7.-18.7. Speicher, Rössing Festivalticket: 23,40 € www.weedbeat.de Jamaram, Ephraim Juda, Bantaba, Tobi Wan & United Fyah u.a. Teichrock 2.7. Bad Salzdetfurth Eintritt frei! www.teichrock.de Benzin, Homesick Astronauts u.a.

Sarstedt Open-Air 10.9.Klecks, Sarstedt Eintritt frei! www.juz-klecks.de Fat Belly, Mad Sin, Mr. Irish Bastard, 44 Leningrad u.a. Rocken am Brocken 29.7/30.7. Elend bei Sorge Festivalticket: 27 € www.rocken-am-brocken.de Art Brut, beat!beat!beat! u.a.

Rock am Berg 1.7.-3.7. Wohldenberg Festivalticket: 44 € www.rock-den-berg.de Ichkannfliegen, Dokmalou u.a.

uYou win again: je 3 x 2 Tickets für NDR-Plaza-Festival, 27./28.5., Tel. 3 70 72 am 3.5. ab 16 Uhr

Autos & Fahrräder B

A

V

E

N

S

T

E

D

T

RALEIGH UNIVEGA WINORA HAIBIKE STAIGER SINUS

R A D L E R S T R A S S E 6 · 3 113 5 H I L D E S H E I M ( B AV E N S T E D T ) · T E L E F O N 0 5 1 2 1 / 3 3 8 18

MAI 2011

19


SOUND & VISION

Sound

…Bildung gibt‘s bei der VHS.

Die richtige Wohnung bei uns!

Vision

PUBLIC präsentiert das Spiel des Monats CRYSIS 2 Electronic Arts, Xbox 360

 Lebensraumbildung!

Das deutsche Entwicklerstudio Crytek möchte mal wieder mit eigens entworfener Grafikengine die Shooterwelt revolutionieren. Dabei wird New York von einer außerirdischen Macht besetzt. Hoffnung der Menschheit ist ein Soldat in einem hochmodernen intelligenten Kampfanzug. Mit verbesserter Panzerung, sowie Tarnfunktion und Superkraft geht es in den Kampf. Kristallklar präsentierter Egoshooter, der nicht nur mit interessanter Titelmusik zu überzeugen weiß. mh

●●●●●

CD FOO FIGHTERS – WASTING LIGHT Sony Kann man Dave Grohl eigentlich ernst nehmen, wenn er jedes neue Album als „das härteste Album der Bandgeschichte“ ankündigt? Nö, kann man nicht. „Wasting Light“ hat ● ● ● ● ● nichts Redundantes, liefert wuchtige Hooklines und tighte Melodien; würde man sich nicht beim Gedanken ertappen, all das schon irgendwie mal gehört zu haben, Herrn Grohls Versprechungen wären auf Ewigkeiten mit blindem Glauben gesegnet. kik

espresso-agentur.de

n! n i s n h o W h c a f Ein Tel. (05121) 967-0 · www.gbg-hildesheim.de das wohnungs- und serviceunternehmen der stadt

09.05. TOKYO SEX DESTRUCTION

11. 05. TUBELESS

Garagensoul & Rock‘n‘Roll mit groovender Funk-Kante aus Barcelona, 21 Uhr

Alternative-Rock mit Eiern, Eintritt frei, 21.30 Uhr [Club VEB]

es präsentiert

es präsentiert:

13. 05. SKOP, OFFBEAT MAFIA

19. 05. TUMBA-ITO

„Stay rude, stay rebel!“ Ska´n´Roll trifft 80er-Two-Tone-Ska, 21 Uhr [SKAfari!]

Son Cubano, Mambo, Cha Cha, Bossa Nova und Samba. 20 Uhr [Blue Moon]

es präsentieren

20.05. LOCAL HEROES NO.1

28. 05. PLASMATEN SPECIAL

BetonEngel, Source Of Rage und dieLämmer, 21 Uhr [Homegrown]

die Spendenparty - mit Dude & Phaeb und Cold Shuffle, 23 Uhr Langer Garten 1, 31137 Hildesheim Alle Termine & Infos unter www.kufa.info Kartenvorverkauf in Hildesheim: HAZ-Ticketshop, ameis Buchecke (Stadt+Uni), Kartenshop Galeria Kaufhof und online unter www.kufa.info

20

CD 17 HIPPIES – PHANTOM SONGS Soulfood Zehn Jahre Bandgeschichte, zehn Alben, vier davon aus dem Studio und mehr als zehn Musikanten. Wem bei all den Zahlen nicht schwindlig wird, der kann sich bei den dreizehn Songs ● ● ● ● ● von „Phantom Songs“ der Berliner Hippies so richtig schön entspannen: Weltmusik im besten Sinne des Wortes, mal flott, mal gemächlich, ganz sicher aber mehr als die Summe seiner Einzelteile. kik CD TUMBA-ITO - GOZANDO LA VIDA Q-Rious/Edel Gozando la Vida, das Leben genießen: der Titel des neuen Albums des Dresdner Kollektivs ist Programm. Mit einer stilistischen Bandbreite von Salsa über Cha Cha ● ● ● ● ● bis Jazz-Samba beweist die Gruppe um Sängerin Elena Janis einmal mehr, dass sie den Vergleich mit internationalen Größen kaum mehr scheuen muss. Tumba-ito ist am 19. Mai in der Kulturfabrik Löseke zu Gast. kik CD ELBOW – BUILD A ROCKET BOYS! Fiction/Polydor/Universal Mit ihrem Durchbruch „The Seldom Seen Kid“ schafften sich Elbow 2008 den nötigen Respekt. „Build a Rocket Boys!“ ist wesentlich näher am Debüt-Album „Asleep In The Back“ ● ● ● ● ● angelehnt, groovt jedoch mit mehr positiven Elementen und fährt mit einem vollgepackten Konzept voller bedeutungsvoller Kindheitserinnerungen auf. ht CD MAIKE ROSA VOGEL – UNVOLLKOMMEN Our Choice/Rough Trade Mit ihrer reinen und hellen Stimme hinterlässt Maike Rosa Vogel das Gefühl von Unbefangenheit. Das zweite Album „Unvollkommen“ ist wie sein Vorgänger auf Deutsch ● ● ● ● ● gesungen und zeigt, dass deutscher Folk nicht ausgestorben ist, im Gegenteil – die Folkmusik kann sich sehen lassen! ht CD MARITIME – HUMAN HEARTS Grand Hotel Van Cleef Die Band aus Wisconsin hat mit ihrem neuen Album gezeigt, wie sich Gesang und Instrumente perfekt ergänzen lassen. Man hört, dass nur gewollt etwas im Vordergrund steht. ● ● ● ● ● Im Ganzen eher ruhig, steigert das Album seine Spannung – bis es wie bei ,,Faint of Hearts“ mit einem anderthalb-minütigem Intro in einen homogenen Sound mündet. tk

CD FLEET FOXES – HELPLESSNESS BLUES Sub Pop Mit einem Hauch von Festlichkeit und Harmonie zeigen sich Fleet Foxes mit ihrem zweiten Album der Öffentlichkeit. Ein Gefühl von Freude, vielleicht auch der Vorfreude auf ● ● ● ● ● den Sommer, kommt auf, wenn das Quintett aus Seattle mit Anleihen der Byrds oder Zombies ihre Fangemeinde beglücktt. ht SPIEL MOTO GP 10/11 Capcom, Xbox360 Rennspiele sind bei Videospielern mal wieder hoch im Kurs. Nun sollen auch die Zweiräder nach einer misslungenen Saison wieder auf die Piste geschickt werden. Dazu wur● ● ● ● ● den die Schwächen des Vorgängers größtenteils bereinigt. Was bleibt, ist ein Motorradrennen mit gutem Feintuning und anspruchsvoller Steuerung. Wer auf Motorräder steht, kommt daran nicht vorbei. mh SPIEL DRAGON AGE 2 Electronic Arts, Xbox360 Das Rollenspielhighlight für Erwachsene geht in die zweite Runde und nimmt seine Stärken und Schwächen mit. Das größte Manko des ersten Teils war die altbackene Grafik, daran ● ● ● ● ● hat sich leider nichts geändert. Dafür sorgt Firmenkollege Mass Effect für offene Münder. Stärken sind wieder intelligente Dialoge und dichte Spielwelt. Groß aber nicht glänzend. mh SPIEL BULLETSTORM Electonic Arts, Xbox 360 Die Idee eines bunten Arcade-Egoshooters ist gleichermaßen genial und überfällig. Mit Gravitationspeitsche bewaffnet, ballert sich ein betrunkener Ex-Soldat durch ein ● ● ● ● ● buntes Ferienparadies auf fernen Planeten. Das mit Bonuspunkten versehene „kreative Töten in Zeitlupe“ spielt sich genial, bewegt sich aber am moralischen Abgrund. Bei uns leider zerschnitten. mh SPIEL HOMEFRONT THQ, Xbox360 Korea hat sich vereint zu einem großen Schreckensstaat. Prompt werden die Vereinigten Staaten angegriffen und eingenommen. Die Idee von einem Krieg im eigenen ● ● ● ● ● Land ist nicht neu, aber spannend in Szene gesetzt. Zwar ist der Singleplayer extrem kurz, dies wird aber durch einen ordentlichen Multiplayer wieder ausgeglichen. mh DVD PARKER LEWIS – STAFFEL 3 Turbine Medien Sex, Alkohol, Kriminalität. Ok, ganz so drastisch mögen die Topoi vielleicht nicht wirken, der Coole von der Schule und seine Mitstreiter beweisen in der finalen Staffel jedoch ● ● ● ● ● auch außerhalb des Klassenraums höchste Souveränität in Sachen Mädchen, Milchshakes und Minipli. Vielleicht die beste und am wenigsten fremdbeschämende Staffel der wunderbaren Serie aus den 90ern. kik

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM MU S I K . PA RT Y . B Ü H N E . F I L M . AU S S T E L LU N G I M M A I

27.5. Unheilig Pop, NDR 2-Plaza-Festival

19.5. Götz Widmann 18.-29.5. Masala Festival 21.5. R.A.N. Balladen, Vier Linden

die cassette osterstr. 21a · hildesheim tel. 0 51 21.13 16 53

Pavillon, Hannover

Singer/Songwriter, Café Übersee

öffnungzeiten montags - samstags 10 - 22 Uhr sonn- u. feiertags 13 - 22 Uhr

Unsere Film Highlights im Mai:

The Green Hornet

Burlesque

Meine Frau, unsere Kinder und ich

www.die cassette.de

MAI 2011

21


INDEX IM MAI Musik

DJs Christian, Mirko, Haxley

Club VEB: Niila/ Wir Für Wen

6.5., 22 Uhr, Passage in Time VII Kulturfabrilk Löseke

4.5., 21.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke

1. Skinny Puppy – Addiction 2. Depeche Mode – Shake the Disease 3. Click Click – I rage I melt 4. Gary Numan – Down in the Park 5. Trisomie 21 – The missing Piece 6. Tears for Fears – Mad World 7. Nine Inch Nails – Closer 8. Death in June – She said destroy 9. The Cure – Grinding Halt 10. Duran Duran – The Chauffeur

Niila spielen auf ihrer Frühjahrstour „Ab heut sind wir nicht mehr alleine“ ihre neuen Songs, die bald auf ihrem Debüt-Album zu hören sind. Inspiriert vom rauen Sound des Garagenrock und der süßen Leichtigkeit des Indiepop gehen Niila diesen schmalen Weg, ohne die Liebe zum Lauten und Verzerrten zu verlieren. Augenzwinkernde bis appellierende Aussagen kennzeichnen die Texte von WirFürWen, vormals als Craved bekannt. Der Einsatz von Piano, Mundharmonika und Akustikgitarre bringt Abwechslung in das reguläre RockLine-Up.

DJ-KONTROLLE

5.5., 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke Mai, der Schlingel, nur drei Buchstaben und doch verspricht er uns das Blaue vom Himmel. Was die Unplugged Session angeht, hält er Wort, denn mit dem Boogie Woogie Duo als Opener gibt’s frisches Heimgewächs. Niels von der Leyen gehört zur jungen Generation von Pianisten, die sich dem authentischen Boogie Woogie- und Blues-Piano widmen. Er ist bereits mit großen Stars der Szene aufgetreten, wie Lila Ammons, Axel Zwingenberger und Vince Weber.

John Nemeth & Band 5.5., 20.30 Uhr, Litteranova Das ist mal wieder ein ganz dicker Blues-Fisch, den der Cyclus 66 da nach Hildesheim verpflichtet hat: John Nemeth, der in Idaho aufgewachsene Sänger und Harp-Spieler, gilt in den USA und inzwischen auch in Europa als der kommende BluesStar. Musikalisch bewegt er sich in der Tradition von B. B. King, Ray Charles und Junior Parker. Seine Live-Auftritte mit Anson Funderburgh, der Junior Watson Band (Bischofsmühle 2007), Robert Cray, Keb Mo’ und Earl Thomas brachten ihm große Anerkennung ein.

von Geige und Saxophon bestimmen den Sound der Band, die aus Studenten der Universität Hildesheim und der HMT Hannover besteht. Das Motto der Band: „Gut ist, was tanzbar ist. Und was nicht tanzt, wird tanzbar gemacht!“

Benefizkonzert für „Ärzte ohne Grenzen“ mit der Band 100° 7.5., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Die Band „100°“ präsentiert in der Besetzung einer klassischen Rockband alte und neue Titel in ausschließlich deutscher Sprache sowie die größten NDW-Partyhits. Obwohl „100°“ alle Stücke in eigenen Versionen und gewollt ohne zweite Gitarre oder Keyboard interpretiert, ist der Wiedererkennungswert für das Publikum extrem hoch. „100°“ lässt die Gäste beispielsweise mit blauen Augen 1001 Nacht lang Monopoly spielen, nimmt sie mit zu einem Skandal in die Südsee, holt die Sterne vom Himmel oder lädt Männer dazu ein, irgendwie, irgendwo, irgendwann 99 Luftballons fliegen zu lassen. BLUE MONDAY:

Evelyn Kryger

S:U:M.

6.5., 21 Uhr, Center for World Music

9.5., 20 Uhr, Nil im Museum

Basierend auf osteuropäischen Melodien kombiniert Evelyn Kryger die verschiedensten Musikstile zu einem tanzbaren Klang und schreckt auch vor krummen Rhythmen nicht zurück. Humorvolle Samples und das kommunikative Zusammenspiel

Fernab von stilistischen Festschreibungen und klassischen Rollenverteilungen der Instrumente, fernab von standardisierten Abläufen praktizieren diese drei Musiker eine Form der „Triokratie“. Ein Feuerwerk improvisierter Ideen auf dem Hinter-

ABSCHLUSSARBEIT

NEUESTE TECHNIK UND DER BESTE PREIS DER STADT!

gedruckt & gebunden zum echten Festpreis Gern produzieren wir Ihre Abschlussarbeit in hervorragender Qualität zum leicht kalkulierbarem Top-Festpreis. Wir drucken Ihre Arbeit mit Digitaldrucksystemen der neuesten Generation auf bestem Papier. Als Bindung haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Spiral-, Klebe- oder HardCoverbindungen. Sie liefern einfach pdf-Daten - wir produzieren Ihre Abschlussarbeit!

*

9,50 17,50*

schwarz gedruckt

Erleben Sie unseren komplett neu ausgestatteten SB-CopyShop, er bietet Ihnen an sieben Kopierund Druck-Plätzen neueste Digitaltechnik in S/W und Farbe. Beste Qualität bei einfacher Selbstbedienung zu besten Preisen, eben 100% Copyland.

z.B. oder

FARBKOPIE FARBDRUCK

vollfarbig gedruckt

®

www.copyland.org

o ! Bis sn pdf-Daten [Made in] Ihre von

Am Ratsbauhof 6

22

*Bis 150 Seiten schwarz gedruckt [+ 50 Seiten je € 2,50] Bis 120 Seiten vollfarbig gedruckt [+ 25 Seiten je € 3,50]

-,49

A4 nur

®

www.copyland.org

0 DIN 20.0 .00 Fr 9 6.00 Mo - 0.00 - 1 [Made in] Sa 1

fort

Am Ratsbauhof 6

12.5., 20 Uhr, Capitol/H „Es gibt Leute, die besser rappen als ich“, sagt Bushido ganz realistisch. „Und es gibt darunter solche, sie auch über eine gewisse Außenwirkung verfügen. Und trotzdem hat keiner aus dem HipHop-Geschäft auch nur annähernd das erreicht, was ich erreicht habe.“ Es gibt da etwas an der Figur Bushido, das weiter reicht, das die Metaebenen von Erfolg, Präsenz und Charakter berührt, zu denen andere Hip-Hop-Künstler keinen Zugang haben. JAZZ-MATINEE:

Schultzing feat. Mateusz Smoczyski 15.5., 11 Uhr, Litteranova

CLUB VEB:

Jazzbeats und Rockgrooves, Lateinamerika und der Maghreb, melancholische Poesie und Popsong-Lyrics – gute Musik schöpft heute aus dem Vollen. Die Kunst unterschiedlichste Quellen zu einem gemeinsamen Strom zu verbinden gelingt der Band Schultzing federleicht. So heißt auch ihr neues Album, dass sie auf ihrer Release-Tournee zusammen mit dem polnischen Geigenvirtuosen Mateusz Smoczyski vorstellen.

Tubeless

FESTLICHES GEMEINSCHAFTSKONZERT:

HOMEGROWN UNPLUGGED SESSION FEAT.

Boogie Woogie Duo

Bushido

grund einer breiten musikalischen Tradition. Musik, die spontan entsteht und die Zuhörer auf eine intensive und spannende Reise mitnimmt.

11.5., 21.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke „Tubeless“ ist eine dynamische Konstellation aus Hildesheim in klassischer Besetzung: Gitarre, Schlagzeug, Bass und zweistimmiger Gesang. Das Ergebnis ist vielseitig und oftmals gegensätzlich: laut und leise, schnell und langsam, hart und weich. Oder um es auf den Punkt zu bringen: Alternative-Rock mit Eiern. In aktueller Besetzung seit Mitte 2010 unterwegs, zeigt Tubeless, wie Musik Spaß macht. Vor allem ihnen selber, was sich glücklicherweise eins zu eins auf das Publikum überträgt.

Helene Fischer 11.5., 19.30 Uhr, TUI-Arena/H Die Tournee „Helene Fischer – live 2011 erstmals mit großem Orchester“ wird ein ganz besonderes Konzerterlebnis, das nicht nur durch die Orchester-Begleitung zu etwas ganz Besonderem wird. Die Künstlerin wird in 25 Städten in Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz live zu erleben sein. Unter anderen steht natürlich auch wieder Hannover auf dem Tournee-Plan. Zunächst sollte das Konzert in der AWD-Hall stattfinden, doch wegen der rieseigen Kartennachfrage wird es nun in die TUI-Arena verlegt. Da es sich um eine komplett bestuhlte Veranstaltung handelt, müssen bereits gekaufte Karten umgetauscht werden.

Kathy Kelly & Chor Gospelvoices Hildesheim 15.5., 19 Uhr, Christuskirche, Zierenbergstr. 27 Kathy Kelly, die langjährige Produzentin und Frontfrau der Erfolgsband „The Kelly Family“, hat sich in ihrer über 30-jährigen Sangeskarriere erfolgreich als Solo-Künstlerin im internationalen Musikbusiness etabliert. Die Grande Dame of Gospel and Folk gastiert im Rahmen ihrer aktuellen Europatournee „Godspel-European Tour“ im stilvollen Ambiente der Christuskirche in HildesheimMoritzberg. Das Konzert findet gemeinsam mit dem Chor „Gospelvoices Hildesheim“ statt. BLUE MONDAY:

Solid Jazz 16.5., 20 Uhr, Nil im Museum Der Saxofonist Alexander Hartmann präsentiert mit Solid Jazz swingenden Jazz, gemischt mit viel Blues, Latin-Jazz und Soul. Martin Gjakonovski gilt als einer der profiliertesten Jazzbassisten Europas, spielte auf mehr als vierzig Cds und arbeitete mit Musikern wie, Paul Kuhn, Peter Herbolzheimer, Bob Berg, Rick Margitza, Antonio Farao oder Lynn Arrialle. Mit dabei sind der Saxophonist Alexander Hartmann und am Piano Elmar Braß.

CV´ Å6RJHKW  7RXU Freitag · 20 Uhr

13.05.11 halle39

Hildesheim Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen Hotline 0561- 70 95 50

(Mo.-Fr. von 10-17 Uhr)

www.mmkonzerte.de

www.stadtmagazin-public.de


INDEX IM MAI CLUB VEB:

PILOTS PROJECT:

Wora Wora Washington

Germaid

18.5., 21.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke

21.5., 20 Uhr, 70er Bar

Wora Wora Washington ist eine Band aus Italien, die analoge und digitale Musik miteinander verschmelzen lässt. Das Resultat ist Techno-Sound aus dem treibenden Schlagzeug, den Riffs der Bassgitarre und Perkussion. Die energiegeladene Musik lädt zum Tanzen ein und es ist ein einmaliges Erlebnis, ein Konzert von Wora Wora Washinton zu erleben. Ein Vergleich mit Testsieger darf erlaubt sein.

Mal verträumt, mal melancholisch, mal verspielt dann wieder ladylike, energiegeladen oder ironisch. Germaid zeigt eine Menge an bunten Facetten durch Stimme, Text und Stil. Die hannoversche Singer & Songwriterin begleitet sich selbst an der Akustikgitarre und singt Texte in deutscher Sprache. Diese handeln mal von Märchenprinzen, mal von Cowboys oder von einer Reise mit der besten Freundin.

David Garret

Carpe Noctem

18.5., 20 Uhr, TUI-Arena/H Alle wollen David Garrett! Seine aktuelle RecitalTournee ist seit Monaten ausverkauft, für seine bisher größte „Live in Concert“-Tournee im Oktober/November 2010 sind bereits über 150000 Tickets verkauft, seine einzige Open-Air-Show in diesem Jahr in der Berliner Wuhlheide am 8. Juni ist bereits jetzt – 3 Monate vor dem Konzert – mit über 15 000 Tickets ausverkauft. Aufgrund dieses überwältigenden Erfolgs freut sich der Stargeiger jetzt darauf, im Sommer 2011 auf seiner „Crossover Tour“ neben fünf Open Airs ein weiteres Zusatzkonzert in Hannover mit dem brandneuen Programm in Deutschland zu spielen.

21.5., 19 Uhr, Salon e.V., Atelierhaus in der Augustastraße 19a Wieder einmal wird Musik den Salon beleben. Am Tag der Kulturellen Vielfalt präsentiert der Salon e.V. Vielfalt durch Einheit. Wir freuen uns, die Jenaer Band Carpe Noctem für einen Abend bei

uns im Atelierhaus in der Augustastraße 19a zu begrüßen. In einem Stil, den sie als „String Metal“ bezeichnen, spielen die fünf Musiker neben neu arrangierten Stücken von Rammstein, Apocalyptica und System of a Down, auch eigene Kompositionen.

Indigo Masala 24.5., 20 Uhr, Center for World Music Sitar, Tabla & Knopfakkordeon. Mit eingängigen Melodien, mitreißenden Beats & wilder Improvisation, aber auch feinsinnig-leisen Tönen & zarter Poesie lässt das indisch-englisch-griechisch-deutsche-Trio Reichtum, Tiefe & Ausdruckskraft verschiedenster Musiktraditionen erleben.

was ist schon fiktiv und was real? Die hohe Vorstellungskraft gepaart mit dem emotionalen Bewusstsein für die Zeit, in der wir leben, lässt bei so manchem Song von etwas Besserem träumen. Dass sich das menschliche Dasein auch durch Harmonie definieren kann, zeigt Pete Jones gleichzeitig durch seine höchst subjektiven und liebevoll komponierten Melodien. HILDESHEIMER MARKTPLATZ MUSIKTAGE:

Eröffnung mit Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nette & Musikzug Sorsum 27.5., 19 Uhr, Marktplatz

CLUB VEB:

Pete Jones 25.5., 21.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke Pete Jones macht das Angebot mitzukommen auf eine Reise zu fiktiven Welten seiner Songs. Aber

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nette hat eine lange Tradition, seit 110 Jahren ist er eine feste Größe im Raum Hildesheim. 40 Musiker reißen ihre Zuhörer immer wieder mit Polka, Klassik und Musicalmelodien mit. 60 Jahre – 60 Musiker: Der Musikzug Sorsum ist immer mit viel Idea-

BLUE MOON:

Tumba-ito 19.5., 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke „Tumba-ito“ präsentiert die neue CD „Gozando la Vida“. Die in sämtlichen lateinamerikanischen Gewässern erprobte Band spielte bereits im Vorprogramm von Buena Vista Social Club. Es heißt, Alegría, die Lebensfreude, wachse bei ihnen im Vorgarten wie bei anderen Flox oder Geranien. Sie spielen Son Cubano, Mambo, Cha Cha und Merengue, aber auch brasilianische Bossa Nova und Samba mit einer derartigen Leichtigkeit und Spielfreude, dass man kaum anders kann, als den Latino in sich wachzurütteln und los zu tanzen.

ses o l n e Kost konto Giro

Gutsche im Wert

5490

in

von 5 €

GÜLTIG VALID F VON ROM

GÜLTI G GOOD T BIS ENDE HRU

Gratis! Kreditk arte

Funkin’ Further & Paskajamba

für 1 Ja

h

+ persö r nliches Motiv

19.5., 20.30 Uhr, Center for World Music Das Repertoire der temperamentvollen UniCombo Funkin’ Further unter Leitung von FunkMeister Sigi Dresen reicht von Soulklassikern und angejazzten Titeln bis hin zu modernen FunkNummern. Unterstützt wird die neunköpfige Band von Paskajamba. Die ebenfalls studentische Gruppe um Jamila Al Yousef präsentiert sich vornehmlich mit eigenen Kompositionen der Sängerin.

R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co. 20.5., 21 Uhr, Café Live/Alfeld & 21.5., 19.30 Uhr, Café Übersee R.A.N. ist das Kürzel des Hildesheimer Songwriters (oder besser: Liedermachers?!) Ralf Neite, der außer in Bands wie „The Watercolors“ oder „Great Dust“ und nach Studio-Kooperationen unter anderem mit Howe Gelb, Chris Cacavas & Larry Barrett auch solo unterwegs ist. Sein zweites Album „Wie es ist“, im Herbst 2010 veröffentlicht, markiert einen akustischen Wendepunkt: Die Texte sind deutsch, elektrische Instrumente sind aus dem Setting verschwunden. Dafür verleihen Geige, Bratsche und sparsame Percussions der Musik nun einen ganz eigenen, feinsinnigen und dabei doch kraftvollen Drive, über dem sich der charakteristische zweistimmige Gesang frei entfalten kann.

Drei Wünsche auf einmal? Kein Problem mit unserem „jung & clever-Giro-Paket“!

Tarja Turunen 20.5., 20 Uhr, Capitol/H Die finnische Sopran-Sängerin Tarja Turunen wird Anfang Mai 2011 erneut in Deutschland auf eine umfangreiche Tour gehen. Das große Finale steigt dabei am Freitag im Capitol Hannover. Gerade war die charismatische Frontfrau, die vor einigen Jahren mit der Band Nightwish ihren großen Durchbruch erlebte, als Special Guest von Alice Cooper in Deutschland unterwegs.

MAI 2011

Bei uns ist das Girokonto nicht nur kostenlos, sondern es gibt noch eine Kreditkarte mit persönlichem Motiv für 1 Jahr gratis dazu. Ob Prepaid oder Standard – für jeden ist die passende Karte dabei. Und einen Café Del Sol-Gutschein im Wert von 5 Euro gibt‘s beim Abschluss eines „jung & clever-Giro-Pakets“ dazu. Mehr Informationen unter www.sparkasse-hildesheim.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse. Dieses Angebot gilt im Mai und Juni 2011 für alle Personen bis 25 Jahre.

23


INDEX IM MAI lismus und Enthusiasmus dabei. Bei über 30 Auftritten im Jahr, wie Platzkonzerten, Ständchen und Festumzügen wird es nie langweilig.

Glasfalter 27.5., 20 Uhr, Basta Glasfalter, die dreiköpfige Combo aus Südniedersachsen geht gegen Monotonie vor. Zwar entstammen zwei Drittel der Band einer 20000-Seelen-Kleinstadt und der dritte im Bunde kommt aus einem Ort, der mehr Schafe als Menschen seine Einwohner nennen darf –doch reifte bei Glasfalter, weit ab des urbanen Umfelds, eine Musik die ihresgleichen sucht. Rockmusik, ja! Popmusik, durchaus, allerdings weit ab von immer wiederkehrenden Deutschpop-Bands á la Silberjuli oder missglückten Versuchen Indie-Britpop auf Deutsch zu trimmen.

Party Passage In Time Vol. VII 6.5., 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Passage in Time ist eine Zeitreise durch die Klanglandschaften der Darkwave-, Gothic-, EBM- und Wave-Musik der 80er und 90er Jahre. Ein Abend für Freunde legendärer Hits und Songs in deren Kielwasser. Um den richtigen Mix kümmern sich die DJs Haxley, Mirko und Christian.

Schwarzgold 7.5., 23 Uhr, Campus Schwarzgold – die elektronische Nacht mit Techhouse, Minimal und Deep. Schwarzgold wird als neue Veranstaltungsreihe erscheinen, die jeden ersten Samstag, alle zwei Monate im Campus an den Start geht! Zu jeder Veranstaltung gibt’s immer einen Spezial Gast. Zum Start kommt kein unbekannter in der Techno Szene, Sascha Wallus (Yippiee Rec/Damm Rec) Produzent und DJ, wird mit seinen fetten Techhouse- und Techno-Scheiben ordentlich den Abend versüßen.

Benefiz-Party

Children of Eden

7.5., 18 Uhr, Tom 2 Rock Dancestudio, Schuhstraße

6.5., 20 Uhr, St.-Andreas-Kirche

Auf dem Programm stehen: Ab 22 Uhr After Show Party zu House & Electro Beats mixed by J. Santorino, Spezial Cocktail Preise, Dance Einlage von „Bigbang“ sowie eine Tombola. Sämtliche Spenden dieses Abends gehen an den Förderverein „Regenbogen“ krebskranker Kinder in Hildesheim.

Fachschaftsparty Psychologie & Erziehungswissenschaft 11.5., 20 Uhr, 70er Bar Heute Abend feiern die Fachschaften Psychologie & Erziehungswissenschaft den Bad Taste. Wer kostümiert ist kommt nicht nur günstiger rein, sondern hat auch noch die Chance auf einen Preis. Also rein in die Hässlichkeiten und feiert zu Musik von Mr. Belvedere, dem Musikspezialisten. COLLEGE CLUB:

International Underground – Konzert und Party 27.5., 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Eine wilde Mischung aus Jungle über Drum’n’Bass und Electro, Dub, NYC-Noise und Punk bis zu 70s Classic Rock. Genauso unbeschreiblich wie einmalig passen Aluminum Babe in keine Schublade – live kann niemand, der sich von der Energie der Band mitreißen lässt, still stehen. Empfohlen von BBCs populärster Rock-Radio-Show Radio One. Diesmal ist die Band integriert in eine ausschweifende DJ-Party: DJ Samonek aus New York wird das Publikum anheizen, Aluminum Babe wollen im Anschluss auch das letzte Tanzbein zum Schwingen bringen. PLASMATIC POOL PIRATES:

Die Spendenparty – Konzert und Party 28.5., 23 Uhr, Kulturfabrik Löseke

Am Anfang schuf Gottvater Himmel und Erde. Damit er sich nicht langweilt, fügt er seiner Schöpfung zum Schluss zwei Menschen hinzu: Adam und Eva, seine Kinder. Diese tollen durch den Garten Eden, denken sich Namen für all die Tiere aus und verehren ihren Vater. Doch Eva reicht das nicht. Sie stellt Fragen, sucht nach Antworten und isst schließlich vom Baum der Erkenntnis. Was folgt, ist bekannt: der Rausschmiss aus dem Garten Eden, Kains Mord an Abel, schließlich Noah und die Sintflut. Aber: Gottvater hat es mit dem Wunsch seiner Kinder, erwachsen und selbständig zu werden, genauso schwer wie alle anderen Eltern auch.

Moor and More 7.5., 20 Uhr (Premiere), 8./11./13./14./27./28./29.5., 20 Uhr & 18./19.5., 11 Uhr, Theo/Stadttheater

Eine Reise in die Kleine Welt 19.-22.5., 15 Uhr, Trillke-Gut

MARIONETTENTHEATER PAPILLON:

Der Kaiser und die Nachtigall

13.5., 19 Uhr, Kulturfabrik Löseke Der Magier Prospero wurde auf Calibans Insel verbannt und unterdrückt dort alle freien Geister. Als sich ein Schiff nähert, entwickelt er einen Plan. Er sieht eine Möglichkeit zu entkommen, indem er die Besatzung auf die Insel lockt. Dort entbrennt ein spannender Kampf der unterschiedlichen Mächte. Das Theater im Glashaus (TiG) erzählt die Geschichte mit großen Bildern, starken Farben und die Sinne verwirrenden Projektionen. So wie die Videobilder auf der Bühne durch Aktionen vor der Kamera entstehen, wird auch die Musik von den Performern live gespielt.

Beat Surfer

Michael Krebs

28.5., 23 Uhr, Kulturfabrik Löseke

14.5., 21 Uhr, Litteranova

Die Beat-Surfer Carsten und Olly beherrschen die Kunst, mit frischen Indie-Sounds zu überraschen. Ab sofort und für immer darf sich ausdrücklich auch die Generation „Ü-30“ angesprochen fühlen. Das DJ-Duo belebt die 80er und 90er Jahre neu und zieht Songs von The Cure über The Smiths, von Britpop bis Hamburger Schule und allerlei anderer All-Time-Favorites aus der Sammlung.

Der ausgezeichnete Musik-Kabarettist wieder in Hildesheim mit einem eigens zusammengestellten Preview seiner neuen Show. Gerade hat Michael Krebs den BadenWürttembergischen Kleinkunstpreis erhalten, jetzt kommt der Musik-Kabarettist mal wieder zu einem Auftritt nach Hildesheim. Der Anlass ist ein besonderer: Krebs zeigt eine Preview seiner neuen Comedy-Show „Es gibt noch Restkarten“.

24

MARIONETTENTHEATER PAPILLON:

Calibans Insel

ab Mitte Mai an Hildesheimer Grundschulen „Speed4“ ist kinderleicht zu verstehen: Ein Laufparcours mit fünf Hütchen, die in einer Reihe stehen. Gerade hin, Slalom zurück. Um das Ganze noch spannender zu machen, messen zwei Lichtschranken Reaktionszeit sowie Geschwindigkeit von Antritt, Wende und Rücklauf. Damit das Resultat nicht so schnell vergessen werden kann, werden alle Zeiten nach jedem Lauf auf einen Bon gedruckt. „Jedes Kind hat seine Stärken. Nicht immer ist das schnellste Kind auch das wendigste“, erklärt Sportwissenschaftlerin und Mitinitiatorin von „Speed4“ in Niedersachsen Julia Colter, „bei uns gibt es keine Verlierer, denn jeder kann seine eigene Leistung steigern und wird dadurch zum Gewinner.“ Weitere Infos unter www.speed4hildesheim.de

Seit 15 Jahren sind sie bei Radio ffn on air und somit echte Radiolegenden – genauso legendär sind ihre „literarischen“ Lesungen an der Landebühne in Hannover, die Fan-Reisen nach Mallorca und ihre abendfüllenden Live Programme in Theatern in ganz Niedersachsen. Siggi und Raner, die beiden ur-hannöverschen Kneipenphilosophen, gehen jetzt den nächsten Schritt: Sie feiern mit einer musikalischen Revue ihre wunderbare Stadt an der Leine.

Es wird schaurig, grausig und es wird nicht mit rechten Dingen zugehen. Denn wo der vernunftbegabte Zeitgenosse wegrennt, flitzen Schmidt’s Katzen die Treppe hoch, suchen die dunkelsten Ecken, öffnen Särge, nehmen jede Falltür und stellen sich übernatürlichen Gefahren. Mit gespannten Stimmbändern und einer bis ins Mark erschütternden Zweikopf-Band wird nach Vorgaben des Publikums ein abendfüllendes Grusical improvisiert.

TIG – THEATER IM GLASHAUS:

Speed4

5.&6.5., 20 Uhr, Theater am Aegi/H

18.5., 20 Uhr, F1/Stadttheater

Von Donnerstag bis Sonntag gastiert der in ganz Deutschland mit seinem Marionettentheater bekannt gewordene Marionettenspieler Thomas Zürn mit seinem Theaterzelt auf dem Gelände des Trillke Guts. „Eine Reise in die Kleine Welt“ erzählt die Geschichte des kleinen Jungen Pepino, der, als er über seinem Schulbuch einschläft, sich in der kleinen Welt, dem Reich der Insekten wiederfindet. Hier lernt er zahlreiche Bewohner der kleinen Welt kennen und besteht ein spannendes Abenteuer.

Jürgen von der Lippe

Siggi und Raner

Schmidt’s Katzen – Ein Impro-Grusical

Auf Drängen ihrer exaltierten Mutter, kehren Karla und Pauline nach vielen Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Das Haus ihres Großvaters, einem bekannten Bildhauer, droht im Moor zu versinken. Bei dem Versuch ihr Erbe zu retten, werden sie ungewollt mit den dunklen Seiten ihrer Familiengeschichte konfrontiert, denn das Moor verschlingt zwar Geheimnisse, aber es konserviert sie und spuckt sie auch wieder aus.

Neben der monatlichen Unterstützung ihrer zwei Patenkinder verteilen die tanzwütigen PlasmatenFreibeuter auch dieses Jahr wieder einen Teil ihres ergatterten Schatzes an einen gemeinnützigen Hildesheimer Verein. Um dem Ganzen einen entsprechend feierlichen Rahmen zu verleihen, sind Live-Gäste geladen. Als Opener eröffnen die allseits bekannten Sprechgesang-Künstler Dude & Phaeb, die exklusiv ihre brandheiße, neue Platte „Gegengewicht“ vorstellen. Und Cold Shuffle köchelt im Anschluss ein Blues-Gericht mit einer kräftigen Dosis Rock’n’Roll, einem ordentlichen Schuss Rockabilly und einer kleinen Prise Pop.

Bühne

HILDESHEIMER HORRORLADEN:

19.-22.5., 19 Uhr, Trillke-Gut Von Donnerstag bis Sonntag gastiert der in ganz Deutschland mit seinem Marionettentheater bekannt gewordene Marionettenspieler Thomas Zürn mit seinem Theaterzelt auf dem Gelände des Trillke Guts. Mit „Der Kaiser und die Nachtigall“ legt das Marionettentheater Papillon eine klassische Marionettentheaterinszenierung vor. Die Inszenierung wird umrahmt von einer Komposition der Hamburger Komponistin Christine Brückner.

Film

13.5., 20 Uhr, Halle 39 Auch 2011 geht Jürgen von der Lippe wieder auf Tournee durch Deutschland und präsentiert sein neues Programm „So geht’s!“. Er sagt dazu nur soviel: „So geht’s ist der Comedy-Crash-Kurs für ältere, angehende Comedians und gleichzeitig Lebenshilfe für den Senioren im allgemeinen. Das sind diesmal also zwei Dienstleistungen zum Preis von einer!“ Mit von der Partie sind diesmal Mario Hené, der Hexer auf der Midi-Gitarre, und – zum ersten Mal dabei – Wolfgang Herder am Keyboard.

Schwein gehabt 14.5., 18 Uhr, St.-Lamberti-Kirche Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein ökumenisches Kindermusical in der Hildesheimer Neustadt. Die Kinder- und Jugendkantorei St. Lamberti zusammen mit dem Kinderchor des Domes und dem Kinderchor Triangel begleitet von einer Band laden unter Leitung von Kantor Helge Metzner dazu ein. In dem Musical „Schwein gehabt“ haben Wolfgang Teichmann (Musik) und Wolfgang Teckemeyer (Text) die Geschichte von Noah, der Arche und der Sintflut verarbeitet. Viele mehr oder weniger „schräge Tiere“ treten hier auf sowie Menschen, die unbedingt mit auf die Arche wollen. Klar, dass es da ordentlich „Zoff“ gibt. Ob das wohl gut ausgeht? Man darf gespannt sein.

Verrückt nach Paris 3.5., 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Hilde, Karl und Philip leben in einem Heim für Behinderte. Hilde arbeitet als Küchenhilfe, Philip und Karl stellen Watschelenten her. Alle drei sind frustriert und gelangweilt. Ein paar Tage Urlaub wollen sie sich nehmen und hauen aus dem Heim ab. Die drei verhalten sich dabei auffallend clever, schließlich haben sie im Heim gelernt, ihre Sachen selbst in die Hand zu nehmen.

Latter Days – Homosexualität und Religion 5.5., 19 Uhr, VHS/Pfaffenstieg 4 im Cafe.kom Der als Playboy verschriene Christian hat mit seinen Arbeitskollegen die Wette abgeschlossen, den attraktiven Prediger Aaron aus einer Gemeinde streng gläubiger Mormonen zu verführen. Was als Wette beginnt, bekommt eine dramatische Dimension, als der Mormone tatsächlich homosexuelle Gefühle entwickelt und sich die beiden ineinander verlieben. Dieser Film ist Aufhänger für das Thema Homosexualität und Religion.

Die Kunst des negativen Denkens 24.5., 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Geirr sitzt im Rollstuhl und kann eines auf den Tod nicht ausstehen: positives Denken. Das bekommt eine Therapiegruppe zu spüren, die seine Frau zu den beiden nach Hause eingeladen hat. Mit sarkastischem Humor führt er den Behinderten ihre Hoffnungslosigkeit vor Augen. Am meisten hasst Geirr die erfolgsorientierte Therapieleiterin, die

www.stadtmagazin-public.de


INDEX IM MAI stern, Interieurs von Cafés, Bibliotheken, Theatern entdecken lassen. Escher nimmt Städte und Gebäude als lebendige Raumgestalten wahr, ruft durch die Intensität seiner Beobachtung in der Imagination des Betrachters ein starkes Echo hervor. Räume der Vergangenheit werden so für die Gegenwart zum Sprechen gebracht und regen zu metaphysischen Fragen über Zeit und Vergänglichkeit an. FOTOAUSSTELLUNG:

Diana Wachow bis 10.5., Stadtteiltreff Drispenstedt

Schau an Zwischen Traditionen, Wüsten, Baustellen und dem höchsten Gebäude der Welt 18.5., 18 Uhr, HAWK-Fakultät Bauwesen, Hohnsen 2 Im Februar begaben sich 20 Studierende der HAWK Hildesheim, Fakultät Bauwesen auf eine spannende Fachexkursion nach Dubai und Abu Dhabi. Baustellen in der Wüste, Inselaufschüttungen, Besuche in Architektur und Ingenieurbüros, über all dieses hat sich die Hildesheimer Exkursionsgruppe unter der Leitung von Diplom Ingenieurin Anja Markwart, DiplomIngenieur Thomas Kauertz und Professor Dr. Hermann-Josef Hülsmann vor Ort ein Bild machen können. Über diese unvergesslichen Exkursionserlebnisse haben die Studierenden im Rahmen eines Wahlmoduls einen Dokumentarfilm sowie eine Ausstellung zusammengestellt. ihre Gruppe leitet wie einen Managerkurs für Geisteskranke. Geirr hingegen glaubt, dass nur die „Kunst des negativen Denkens“ zu einem selbstbestimmten Leben führt.

Diana Wachow (Künstlername DiWa) fotografiert seit vielen Jahren und hat im Jahr 2008 mit der digitalen Bildbearbeitung angefangen. Ihre Motive reichen dabei von Menschen, Szenen, Portrait, Paare, Familien, Tiere bis hin zu aufwändigen Bildkompositionen. Für diese Ausstellung hat sie eine Auswahl ihrer Werke unter dem Titel „Natur-Art“ zusammengestellt.

Johannes Vogl – Turm 13.5., 19 Uhr (Eröffnung), Ausstellung bis 13.5., Kunstverein Hildesheim, Am Kehrwieder 2 Johannes Vogl konstruiert Versuchsanordnungen und Experimente im Spannungsfeld von Funktionalität und Objekt. Den Kehrwiederturm transformiert er durch den Einbau eines komplexen Rohrsystems zur begehbaren Skulptur, deren Funktion weit nach außen hin sichtbar wird, wenn einmal täglich Rauch aus den Fenstern des Turms aufsteigt. Das von Vogl erzeugte Bild verweist auf aktuelle, kollektive Ängste und ihren ambivalenten Ursprung zwischen realer, unterschwelliger Bedrohung und allgegenwärtiger, medialer Inszenierung.

Ansonsten Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hildesheimer Hafen 5./6./7./8./5. jeweils 20.30 Uhr, 12./13./ 14.5., jeweils 20.45 Uhr ab Taxistand Hauptbahnhof

Wilhelm Pelizaeus – Kaufmann, Sammler, Museumsgründer 25.3. – 11.9., Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus

Nordstadt-Blüte

Begleitend zur Sonderausstellung „Giza – Am Fuß der großen Pyramiden“ des Roemer- und Pelizaeus-Museums zeigt das Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus die Schau „Wilhelm Pelizaeus – Kaufmann, Sammler, Museumsgründer“. Dem Engagement von Wilhelm Pelizaeus (18511930) ist es zu verdanken, dass sich in Hildesheim heute eine der weltweit größten Sammlungen von Objekten aus dem Alten Reich befindet. Der Mäzen lebte von 1869 bis 1914 als Kaufmann in Alexandria und Kairo und erwarb dabei ein großes Vermögen. Ab 1903 förderte er die Ausgrabungen auf dem Pyramidenfriedhof in Giza.

Rolf Escher – Zeitspuren

6./7.5., 15 Uhr & 8.5., 10 Uhr, FriedrichNämsch-Park Mit dem Stärken-vor-Ort-Projekt „NordstadtBlüte“ möchte die Kulturfabrik einen Rahmen schaffen, um ganz einfach mit Bildungsangeboten und deren Anbietern in Kontakt zu kommen. Sie findet als Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung statt. Zusätzlich wird ein Kulturprogramm aus dem Stadtteil einladen, noch etwas länger im Park zu verweilen. Sonntags ab 10 Uhr kann dann zum Bildungspicknick nicht nur Essen und Trinken mitgebracht und geteilt werden. Hier kann jeder Einzelne zum Bildungsträger werden, indem er etwas mitbringt, das er gerne anderen beibringen möchte.

1.5., 11.15 Uhr (Ausstellungseröffnung), Ausstellung bis 29.5., Galerie im Stammelbach-Speicher

Duinger Maifest

Die Ausstellung führt auf einer Zeitreise durch europäische Städte wie Berlin, Paris, Venedig, Istanbul. Das Interesse des Zeichners Rolf Escher gilt dabei nicht so sehr den Stadtlandschaften als den charakteristischen Details, wie diese sich etwa in Treppenhäusern, Brunnenarchitekturen, Fen-

Der SPD Ortsverein Duingen lädt herzlich zum diesjährigen Maifest ein. Ein privater Flohmarkt für Groß und Klein – standgebührenfrei – frisches Maibock vom Fass, Leckeres vom Grill sowie Kaffee und am Nachmittag Kuchen erwarten die Besucher auf dem neuen Marktplatz in der Bahn-

MAI 2011

Mai-Markt

13.5., 10 Uhr, Marktplatz/Duingen

KINO

14.5., 14 Uhr, Waldorfschule, Propsteihof 53 Willkommen sind Groß und Klein, Alt und Jung, um in entspannter Atmosphäre über den Flohmarkt zu schlendern, sich aus den vielfältigen Angeboten von Second-Hand-Kleidung, Trödel, Bücher, Spiele etc. die schönsten Schnäppchen herauszusuchen. Oder vom Pflanzen-Markt am Schulgarten Tomaten- Kürbis- und Zucchinipflanzen, sowie weitere Gemüsejungpflanzen und verschiedene Sommerblumen für den Garten mitzunehmen. Außerdem gibt es wie jedes Jahr natürlich Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und andere Leckereien. HILDESHEIMER HORRORLADEN:

Mary Shelleys Frankenstein 19.5., 20 Uhr, Theo/Stadtteater „Doch standen solch Vortrefflichkeiten im schaurigsten Kontraste zu den wässrigen Augen, welche nahezu von derselben Farbe schienen wie die schmutzig weißen Höhlen, darin sie gebettet waren, sowie zu dem runzeligen Antlitz und den schwarzen, aller Modellierung entbehrenden Lippen.“ Gotthard Hauschild und Dieter Wahlbuhl lassen in dieser Lesung Frankensteins Monster auferstehen.

Scream 4 Kinostart 5.5. Zehn Jahre nach dem vermeintlich endgültigen Ende der fragwürdigen Kultfigur des modernen Horrorfilms ist sie wieder zurück. Wieder ruft ein irrer maskierter Mörder junge hübsche Teenagerinnen an, um sie anschließend mit dem Messer zu jagen. Wieder führt Wes Craven Regie.

Prosanova-Festival 26.-29.5., Senator-Braun-Allee 20-22

Die Live-Art-Gruppe Cultura, die seit über zehn Jahren Theaterperformances an ungewöhnlichen Orten zeigt, entführt diesmal ihr Publikum in den Hildesheimer Hafen. In ihrer neuen Produktion „Ansturm“ setzt sie sich mit dem in unserer Gesellschaft zunehmenden Gefühl des „Bestürmtseins“ – auseinander. Die aktuellen Flüchtlingsströme und Shakespeares „Der Sturm“ stehen dabei im Mittelpunkt der Inszenierung. Cultura nimmt die Zuschauer mit auf eine Erlebnisreise durch den nächtlichen Hafen – mit Aktionen und eigens produzierten Videos, die in Hafenhallen und draußen am Wasser präsentiert werden.

Ausstellung

hofstraße. Dazu findet um 10.30 Uhr ein Motorradgottesdienst mit anschließender Ausfahrt zur Tonenburg nach Höxter statt. Alle interessierten Bikerinnen und Biker, die Lust haben mitzufahren, sind herzlich willkommen.

Im Mai lädt das größte Festival für junge deutschsprachige Gegenwartsliteratur Prosanova zu Text, Tanz und Gespräch nach Hildesheim. An vier Festivaltagen und in mehr als 30 Veranstaltungen feiert die jüngste Autorengeneration Literatur als Ereignis. Das dritte Prosanova stellt die Lesung als eigenständige Kunstform ins Zentrum. Ausgehend vom literarischen Text entstehen im Austausch mit anderen Künsten und Medien Ereignisse, die den Rahmen des Erwartbaren nachhaltig sprengen. Darüber hinaus wird der Diskurs über die Lesung auf theoretischer Ebene konzentriert und weitergeführt. Alle Infos und das komplette Programm unter www.prosanova.net.

Priest Kinostart 12.5. Die Vampir-Hysterie nimmt kein Ende. Mal wieder wird eine post-apokalyptische Welt von Vampiren regiert. Einige Menschen rebellieren, unter ihnen auch ein Priester. Das Besondere: der Film basiert auf einer koreanischen Comicserie.

Kunstfestspiele Herrenhausen 27.5.-19.6., Herrenhäuser Gärten/H Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr sind die Herrenhäuser Gärten während drei Wochen Bühne und Schauplatz der 2. Kunstfestspiele Herrenhausen. Unter der Intendanz von Elisabeth Schweeger widmet sich das international ausgerichtete Festival dieses Jahr dem Motto „Entfesselte Welten“ und bringt für 24 Tage ein vielseitiges, spartenübergreifendes Programm mit rund 30 Veranstaltungen nach Hannover. Zu den diesjährigen Gästen zählen unter anderem Vivienne Westwood, Roger Willemsen, Patricia Petibon, Klaus Maria Brandauer u.a.

Radio THEMENABEND:

Weltmusik Jeden Dienstag gleich nach der Gute Nacht Geschichte verschmelzen musikalische Traditionen mit angesagten Klängen zu neuen Stilen bei Radio Tonkuhle. Die Sendung World Of Musik mixt Musik für Kinder mit Musik für den Dancefloor oder den Kaminabend. Hier vereinen sich alle Stile aus der ganzen Welt in einer Sendung. Ab 21 Uhr bleibt es global aber mit mehr Offbeats aus allen Teilen der WeltMusic. Worldreggae, World of Dub, Music aus Africa Global Grooves aber auch Feature über weltweite Musikgenre und Entwicklungen mit Interviews, Livegesang und Gästen, verspricht der Dienstag Abend bei Radio Tonkuhle auf 105,3.

Pirates of the Caribbean

Fremde Gezeiten Kinostart 19.5. Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein? Die Goldgier kennt kein Erbarmen. Nach zwei missratenen Fortsetzungen nun noch eine? Immerhin unter anderer Regie und nicht mehr mit Keira Knightley und Orlando Bloom, dafür mit Penélope Cruz.

Kellerkino „b.Kunst“ Diesen Monat in Zusammenarbeit mit der Heimstadt Röderhof und der Caritas. Das Projekt „b.Kunst“ möchte eine Begegnung beeinträchtigter und nicht beeinträchtigter Menschen über die Kunst ermöglichen. Beeinträchtigung ist auch das Thema der vier Filme im Mai: 3.5. Verrückt nach Paris, 10.5. Finnischer Tango, 17.5. Me, too Yo tambièn, 24.5. Die Kunst des negativen Denkens.

25


DAS VOLLE PROGRAMM

Angelika Wolf: Akte, 1.5., Glashaus/Derneburg

01 SONNTAG AUSSTELLUNGS-TIPP

Angelika Wolf – Akte 11 Uhr, Glashaus/Derneburg Angelika Wolf, Malerin aus Hannover, war schon im April 2004 mit Kaffeesatzbildern im Glashaus. Dieses Mal zeigt Angelika Wolf eine Serie von Aktbildern voller zarter Farbigkeit und leichter Linienführung. Angelika Wolf experimentiert gerne mit ihrem Ausgangsmaterial. Neben Gemälden auf Leinwand zeigt sie auch digitale Verfremdungen von Zeichnungen, die die Bildaussage steigern und erhöhen. Die Ausstellung bleibt bis zum 29. Mai geöffnet. MUSIK 11.30 Die betrunkene Sonne, Kinderkonzert für Kinder ab 5 Jahren, Stadttheater 12.00 Masala-Festival: Six Nation/Budzillus/Soul Control, 1. Mai-Fest des DGB, Klagesmarkt/H 14.00 Internationales 1.Mai-Fest: Wisecräcker/The High Speed Karmageddon/Glimmer/Peace Development Crew/ Mordslaerm/Portless u.a., Faust/H 17.00 Sonntagskonzert für Spaziergänger, Auferstehungskapelle des Lamberti-Friedhofs am Goschentor PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos 22.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 10.00 Duinger Maifest, Flohmarkt, Kulinarisches & Motorradgottesdienst, Marktplatz/Duingen 11.00 Angelika Wolf: Akte, Ausstellung, Glashaus/ Derneburg 11.00 Führung durch die Irle-Instrumentensammlung, Center for World Music 11.00 Flohmarkt, Sebastian-Bach-Straße 12 11.15 Ausstellungseröffnungen: Rolf Escher - Zeitspuren und Anthony Canham - Der Serientäter, Galerie im Stammelbach-Speicher 12.00 Schnuppertreff Easy-golfen, Sportwelt Hildesheim, Lerchenkamp 60 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos

02 MONTAG LIVE-TIPP

Rolf Escher: Zeitspuren, 1.5., Galerie im Stammelbachspeicher

Wir für Wen, 4.5., Kulturfabrik Löseke

John Nemeth & Band, 5.5., Litteranova

17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub 20.00 Hörspiel Lounge, 70er-Bar

20.48 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, Premiere, LOT Mobil/einRaum5-7/BS FILM 19.30 Die Bergkatze, Stummfilmgroteske von Ernst Lubitsch, live musikalisiert vom Ensemble Megaphon, KoKi – Kommunales Kino im Künstlerhaus/H PARTY 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 19.00 Cocktailparty, Top Ten 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 22.00 Zero 1€ Party, Rock, Charts & more, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeitfrei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town

15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Plenum Hildesheimer Greenpeace Gruppe, Teichstr.6 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 20.00 Wladimir Kaminer – Meine kaukasische Großmutter, Lesung, Sumpfblume/Hameln 20.30 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

03 DIENSTAG KONZERT-TIPP

Mati Gavriel 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke X-Faktor-Halbfinalist Mati Gavriel ist unverwechselbar. Der 25-jährige gebürtige Israeli und Wahlberliner verzaubert die Menschen überall mit seiner zarten Exzentrik. Er kreiert in seinen subtilen Songs eigene Fantasiewelten. Er kann im Federkleid oder Karohemd auf der Bühne stehen, kann flüstern und schreien, lachen und weinen. Immer aber erzählt er eine schöne kleine und manchmal auch traurige Geschichte. MUSIK 20.00 Leandro Riva, Tango meets Classics, Pavillon/H 20.00 Austin Lucas & Digger Barnes, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Mati Gavriel, Support: Paper Aeroplanes (UK), Kulturfabrik Löseke FILM 17.45 Verrückt nach Paris, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 23.00 Beat-Club, Punk’n’Radau, Noise’n’Sound, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/ Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

Blue Monday: Three Fall 20 Uhr, Nil im Museum Die Band hat innerhalb kürzester Zeit für Furore in der Deutschen Jazzszene gesorgt, da ihre Musik an kaum zu überbieten ist. Der Bandsound ist einmalig, auch weil das Trio aus einer ungewöhnlichen Instrumentierung besteht: Lutz Streun am Tenor Saxophon und an der Bassklarinette, Til Schneider an der Posaune, und Sebastian Winne am Schlagzeug und an der Perkussion. Die jungen Musiker vereinen Spielfreude, Humor und frische Energie mit einem Erzählwillen, Tiefes und Bewegendes an ein breites Publikum zu bringen. MUSIK 20.00 Roger Miret & The Disasters/Civet, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Three Fall, Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 19.30 Der süßeste Wahnsinn, Komödie von Michael McKeever, Einführung 19 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Nice-Price Afterwork & Poker Party, Old-Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 10.00 Flohmarkt bei den Maltesern, Waterloostraße 25 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz

26

04 MITTWOCH THEATER-TIPP

Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht 20.48 Uhr, Theaterhaus „Katze und Krieg“ zeigen ihre neue Performance wenn die Sonne untergeht. Es ist eine Expedition in die Nacht, ein Erkunden von dem was passieren kann, wenn man ins Ungewisse aufbricht und die Augen für die ungeahnten Möglichkeiten des Abends öffnet. „Katze und Krieg“ werfen sich hinein in die Nacht, stets mit der Absicht dem Außergewöhnlichen und Phantastischen mitten im Alltag zu begegnen oder dies mittels Interventionen zu initiieren. Diverse kuriose Nachtwelten und Orte, welche zwar vor der Haustüre liegen, aber im Alltagstrott üblicherweise wenig Beachtung finden, werden zur Bühne von Katze und Krieg. MUSIK 20.00 Boogie-Bar mit Dennis Koeckstadt, Litteranova 21.30 Club VEB: Niila/Wir Für Wen, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 19.30 Bezahlt wird nicht, Komödie von Dario Fo, Stadttheater

05 DONNERSTAG KLASSIK-TIPP

Kulturring: Daniel Hope und das Stuttgarter Kammerorchester 20 Uhr, Stadttheater Der britische Geiger Daniel Hope ist weltweit berühmt für seine musikalische Vielseitigkeit und Kreativität. Er liebt alte Musik und fördert zugleich mit eigenen Kompositionsaufträgen zeitgenössische Künstler. Außerdem liebt er die romantische Epoche, wie er mit seiner neusten CD „The romantic violinist“ wieder unterstreicht. Der fünfmal für einen Grammy nominierte Hope wurde 2009 bereits zum fünften Mal mit dem Echo ausgezeichnet. MUSIK 20.00 Kulturring: Daniel Hope und das Stuttgarter Kammerorchester, Stadttheater 20.00 The Band of Heathens, Blues Garage/Isernhagen 20.00 Homegrown Unplugged Session feat. Boogie Woogie Duo, Kulturfabrik Löseke 20.00 Anna Depenbusch, Capitol/H 20.30 John Nemeth & Band, Blues aus USA, Litteranova 21.00 Grasscut, Feinkost Lampe/H 20.00 Folk’n’Fusion-Sonderkonzert: Golden Kanine, Support: The Culture in Memoriam, Trillke-Gut BÜHNE 20.00 He who follows the crowd has many companions, multimediale Tanz-/Performance, Kunstmühle/BS 20.00 Siggi und Raner, Großstadtrevue mit Live Band, Theater am Aegi/H 20.49 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, LOT Mobil/einRaum5-7/BS FILM 19.00 Latter Days, VHS/Pfaffenstieg 4 im Cafe.kom PARTY 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 Studie-Azubi-Nurse-Party, Thav 20.00 Geschmack & Rhythmus, 70er-Bar 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse ANSONSTEN 14.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz

06 FREITAG KONZERT-ZIPP

Steve-Shuffert-Band 21 Uhr, Tonart-Café/Alfeld Im Jahr 2007 feierten die drei Musiker der Steve Schuffert Band Ihr 20-jähriges Bühnen-Jubiläum und zugleich einen Abschied vom Tournee-Leben mit fast 200 Auftritten pro Jahr. Doch nach fast fünf Jahren schöpferischer Pause sind die drei sympathischen Jungs wieder heiß – und haben sich zusammen gefunden, um 2011 auf zwei Tourneen in Europa zu zeigen, was in Sachen Blues/Rock angesagt ist. MUSIK 19.30 Emergenza: Failed at Scoring/Ginkgophon/ Cryptex/ Raw like Fish/The Esprits/Silent Bob/Penelopes Traum/Source of Rage/Satellite View, Musikzentrum/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 17 Hippies, Pavillon/H 21.00 Johnny Winter & Band, Support Lance Lopez, Blues Garage/Isernhagen 21.00 Steve-Shuffert-Band, Tonart-Café/Alfeld 21.00 Evelyn Kryger, Center for World Music BÜHNE 19.30 Kasimir und Karoline, Volksstück von Ödön von Horváth, Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater 20.00 Children of Eden, Familienmusical von Stephen Schwarz und John Caird, Wiederaufnahme, Andreaskirche 20.00 Siggi und Raner, Großstadtrevue mit Live Band, Theater am Aegi/H 20.51 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, LOT Mobil/einRaum5-7/BS PARTY 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Bastafarian Summer Party, Basta 21.00 Party, Dax Bierbörse 21.00 Deep Stack Party, Thav 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Party, Pasha 22.00 Friday, Alternative, Gothic, EBM, Metal & Rock, Rockclub 22.00 1-Euro-Party, Old-Inn 22.00 Passage In Time Vol. VII, Darkwave-, Gothic-, EBMund Wave-Musik der 80er und 90er, Kulturfabrik Löseke 22.00 Karaffenalarm, Sound/Alfeld 23.00 College Club: London Underground, Drum’n’Bass, Dubstep, Grime und UK-Garage, Kulturfabrik Löseke 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero

27.5., 16 Uhr

Minigolftunier Minigolfanlage Alfelder Straße / Innerste Au Anmeldung unter: wdp@awo-trialog oder public@esprit-media.de

FR. 06. 05. LONDON

UNDERGROUND D‘N‘B, DUBSTEP, UK-GARAGE MIT REIGHD & BLASPHEMIX [COLLEGECLUB]

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

JAMES BLUNT 13 | 07 | 11 The Culture in Memoriam, 5.5., Trillke-Gut

The Moon Invaders, 8.5., Béi Chéz Heinz/H

ANSONSTEN 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Nordstadtblüte, Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung, Friedrich-Nämsch-Park 19.00 Weinabend, Café Übersee 19.30 Wenn Steine erzählen – Kirchenpädagogische Erkundung, St.-Lamberti-Kirche 20.00 Muckertreffen, für alle Musiker und Musikinteressierten, AWO Musikzentrum, Cheruskerring 47 20.30 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 21.00 Tango in der Fabrik, Tanzabend, Kulturfabrik Löseke 21.00 Schwarze Serie #2: Sabine Kuse liest Neil Gaiman, Lesung, Litteranova

14.00 Blick hinter die Kulissen, Theaterführung, Stadttheater 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Nordstadtblüte, Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung, Friedrich-Nämsch-Park 16.00 Hildesheim Invaders vs. Lübeck Seals, Eintracht Homefield im Eintracht Sportpark am Philosophenweg 16.00 Ausstellungseröffnung mit Bildern von Heidrun Giese, Musikschule 19.00 Weinabend, Café Übersee 20.00 Nachtantiquariat, Litteranova 20.30 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

07 SAMSTAG

08 SONNTAG

PARTY-TIPP

THEATER-TIPP

Kimeckerts Bachelorparty 20 Uhr, Thav

Theater Feuer und Flamme: Vom Fischer und seiner Frau 15 Uhr, Theaterhaus

Wer hätte das gedacht. Es heiratet! Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Nochjunggeselle Kim lädt alle Freunde und die die sich ihm verbunden fühlen ein, heute ein neues Kapitel aufzuschlagen. Musikalische Unterstützung kommt von Ralf Racoon, Jan le bernardique, lsp und „n.dorfin“. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St.-Lamberti-Kirche 19.30 Emergenza Herr Flamingo/Adrien Son/Hanc, 17seconds/Declined in Arts/Devolution Inc/This is save!/ Up-g-er, Musikzentrum/H 20.00 Ganz schön Feist, Stadthalle/BS 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Benefizkonzert für Ärzte ohne Grenzen: 100°, Kulturfabrik Löseke 21.30 Jez King, The Boyne Irish Pub 23.00 Honky Tonk: Ratpack, Sumpfblume/Hameln BÜHNE 18.00 Lange Nacht der Theater, Diverse Theater/H 19.30 Glückliche Reise, Operette von Eduard Künneke, Premiere, Stadttheater 20.00 Moor and more, Eigenproduktion der Laienspielgruppe 1, Premiere, Theo/Stadttheater 20.53 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, LOT Mobil/einRaum5-7/BS PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Sabado loco, El Paso 18.00 Benefiz-Party, Party, Showeinlagen und Verlosung zu Gunsten Förderverein Regenbogen, Tom 2 Rock Dancestudio, Schuhstraße 20.00 After-Work-Party, Nil im Museum 20.00 Kimeckerts Bachelorparty, Thav 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Party, DAX Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Party-Night, Old-Inn 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Tanz Nacht Total, Vier Linden 22.00 4 Jahre Multibeatamin, Elektro, Kulturfabrik Löseke 22.00 Hi-Rockboard , Kulturfabrik Löseke 22.00 Dawn of Dead, Gothic, EBM, Mittelalter, 80er & Wave, Rockclub 22.00 So schmeckt der Sommer, Sound/Alfeld 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero 23.00 Schwarzgold, Techhouse - Minimal – Deep, Campus 23.00 Grand Opening-Party, Tante Hanne, Weidendamm 8/H ANSONSTEN 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut

MAI 2011

Das Theater Feuer und Flamme präsentiert das Märchen in einer vielschichtigen Form des Erzähltheaters. Die Parabel wird durch eine Vielzahl eigenständiger Spielideen angereichert und mit einem Minimum an Bühnenausstattung in bewegten spannungsvollen Bildern auf den Punkt gebracht. Das Stück dauert etwa 45 Minuten und ist für alle ab fünf Jahren freigegeben. Im Anschluss an die Vorstellung bietet das „Schau-Spiel-Platz“-Team eine stückbezogene offene Nachbereitung zum Mitmachen an. MUSIK 10.00 Gottesdienst mit Orgelpredigt, St.-Lamberti-Kirche 16.00 Geistliches Konzert mit Werken von G.Ph. Telemann, St. Magdalenen 17.00 Weltklassik am Klavier –Höhepunkte der Wiener Klassik, Werke von Mozart, Haydn, Beethoven von Jacob Leuschner, Musikschule 18.30 The Moon Invaders, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Matthias Reim, AWD-Hall/H BÜHNE 15.00 Theater Feuer und Flamme: Vom Fischer und seiner Frau, Kindertheater ab 5 Jahren, Theaterhaus 20.00 Moor and more, Eigenproduktion der Laienspielgruppe 1, Theo/Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/Schnupperkurs, Napos 22.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 10.00 Nordstadtblüte, Basar für Bildung, Beteiligung und Begegnung, Friedrich-Nämsch-Park 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.00 Tanz – Tummelplatz, auch 18 Uhr, Stadttheater 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos 20.30 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof

PHILIPP POISEL & BOSSE 17 | 08 | 11 ICH + ICH FR. 19 | 08 | 11

Tickets: www.undercover.de

unter: 0531-310 55 310 sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

nur bis 31.05.11

r Jetzt Bauspare e werden und ein en von 333 schick

Fußmatten * mitnehmen.

Träumst du noch oder wohnst du schon? Jetzt LBS-Bausparer werden und Wohnträume erfüllen! Damit können Sie in jedem Jahr rechnen:

09 MONTAG KONZERT-TIPP

B WohnRiester: Förderung für jeden B Wohnungsbauprämie + Arbeitnehmersparzulage: für viele

Tokyo Sex Destruction 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Tokyo Sex Destruction sind ein Quartett mit Heimat Barcelona. Seit 2003 veröffentlichen sie Platten, von Anfang an arbeiten sie an der Verfeinerung eines siedend heißen Gebräus aus Garage-Rock, Punk und Soul. Auf den ersten Platten ging es noch raubeinig geradeaus, der Soul kam hier aus dem Herzen. Und nun The Neighbourhood. Eigentlich zeigt der Opener „Dope & Love“ direkt, wo die Reise hingeht. Explosives Tempo, SixtiesOrgel und Eddie-Hazel-Gedächtnis-Gitarren, von dichten Stakkato-Bläsersätzen nach vorne gepeitscht.

* Im Mai gibt es zu Ihrem neuen LBS-Bausparvertrag ab 10.000 Euro eine Fußmatte gratis dazu. Pro Person und Abschluss, solange der Vorrat reicht!

27


DAS VOLLE PROGRAMM

Tokyo Sex Destruction, 9.5., Kulturfabrik Löseke

Skop, 13.5., Kulturfabrik Löseke

MUSIK 20.00 Flatfood 56, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Blue Monday: S:U:M., Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav 21.00 Tokyo Sex Destruction, Garagen-Soul und Rock’n’Roll, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 19.30 44 Grad im Schatten, Musical von Harvey Schmidt, Tom Jones und N. Richard Nash, Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Nice-Price Afterwork & Poker Party, Old-Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 10.00 Flohmarkt bei den Maltesern, Waterloostraße 25 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/ Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

10 DIENSTAG FILM-TIPP

Finnischer Tango 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Alex hat keine Freundin, keine netten Eltern und keinen Bausparvertrag. Sein Akkordeon ist ihm wichtiger als seine Kumpels – bis sich einer der beiden das Leben nimmt und der andere Band und Freundschaft aufkündigt. Auf der Flucht vor Schulden und Einsamkeit erfährt er von einer Behindertentheatergruppe, die noch einen Mitspieler sucht. Kurzerhand erfindet sich Alex eine Behinderung. Doch von den Freundschaftsangeboten und der Liebenswürdigkeit der Behinderten herausgefordert, muss Alex sein Verhältnis zu Gemeinschaft und Verantwortung neu definieren. MUSIK 20.00 Matthias Reim, Stadthalle/BS BÜHNE 19.30 Glückliche Reise, Operette von Eduard Künneke, Stadttheater FILM 17.45 Finnischer Tango, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 23.00 Beat-Club, Funky Zeit, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Die Geschichte der haitianischen Popmusik von 1940 – 2010 Vortrag mit Musikbeispielen von Fedor Hüneke, Duisburg, Center for World Music 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut

20 JAHRE

LOKAL SPEZIAL ........................................ Kontakt und Mediadaten unter: Esprit Media · Schwemannstr. 8 31134 Hildesheim · Tel. 0 51 21/3 70 72 info@esprit-media.de

28

11 MITTWOCH KONZERT-TIPP

Big Joe Maher & The Dynaflows 20.30 Uhr, Litteranova Big Joe Maher, die Washingtoner Blues- und SchlagzeugLegende gibt sich mit Band in Hildesheim die Ehre. Seit mehr als 30 Jahren ist er als Sänger und Schlagzeuger auf den großen Bühne der Welt zu Hause. Die Liste derer, die ihn als Sideman in ihre Band holten, liest sich wie das „Who Is Who“ der Jazz- und Bluesgeschichte. Er spielte mit den Jazzlegenden Clark Terry und James Moody ebenso, wie mit den Bluesgrößen Jimmy Witherspoon, Otis Rush und Earl King. Ein Muss für all Blues-Fans! MUSIK 19.30 Helene Fischer, TUI-Arena/H 20.00 Favorite/Kaas, Musikzentrum/H 20.00 Dead to me/Stand Fast, Béi Chéz Heinz/H 20.30 Big Joe Maher & The Dynaflows, Blues aus USA, Litteranova 21.30 Club VEB: Tubeless, Alternative-Rock, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 20.00 Moor and more, Eigenproduktion der Laienspielgruppe 1, Stadttheater 21.01 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, Theaterhaus PARTY 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 20.00 Fachschaftsparty Psychologie & Erziehungswissenschaft, 70er-Bar 22.00 Zero 1€ Party, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeitfrei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Alex Capus liest aus Léon und Louise, Decius, Hoher Weg 15

12 DONNERSTAG LIVE-TIPP

ecco!-Jam-Session mit Funkin’ Further 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Die kleine Bühne ist voll. Musiker schwitzen. Der Sound bewegt die Menge. Sie tanzt, sie johlt, sie klatscht. Jeder, der Musik machen, Musik hören oder einfach tanzen möchte, ist willkommen. Schlagzeug, Klavier und Tontechnik stehen bereit, andere Instrumente kommen ins Handgepäck. Zur Einstimmung spielt „Funkin’ Further“. Die Uni-Combo unter der Leitung von Funk-Meister Sigi Dresen gibt es in der aktuellen Besetzung seit letztem Herbst. MUSIK 20.00 Bubble Beatz, Musikzentrum/H 20.00 Altmodisch, Feinkost Lampe/H 20.00 Bushido, Capitol/H 21.00 The Toasters, Ska aus New-York, Faust/H 22.00 Ecco!: Jam-Session, mit Funkin’ Further, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 19.30 Kasimir und Karoline, Volksstück von Ödön von Horváth, Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

Jürgen von der Lippe, 13.5., Halle 39

Michael Krebs, 14.5., Litteranova

21.03 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, Theaterhaus FILM 19.30 Der Golem, wie er in die Welt kam, expressionistischer Stummfilmklassiker mit Live-Musik vom Ensemble Megaphon, KoKi – Kommunales Kino im Künstlerhaus/H PARTY 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 Studie-Azubi-Nurse-Party, Thav 20.00 Geschmack & Rhythmus, 70er-Bar 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse ANSONSTEN 14.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Plenum Hildesheimer Greenpeace Gruppe, Teichstr.6 19.00 HOBO-Nachtflohmarkt, Kulturfabrik Löseke 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 20.45 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

20.00 Moor and more, Eigenproduktion der Laienspielgruppe 1, Theo/Stadttheater 20.00 Dave Davis als Motombo Umbokko, Capitol/H 20.00 Jürgen von der Lippe, Comedy & Musik, Halle 39 20.30 Karl Heinz Helmschrot, Kabarett, Sumpfblume/Hameln 21.04 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, Theaterhaus PARTY 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Rock your Band: Foo Fighters im live Format, Basta 21.00 Party, Dax Bierbörse 21.00 Cocktail-Party, Thav 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Friday, Alternative, Gothic, EBM, Metal & Rock, Rockclub 22.00 Party, Pasha 22.00 Friday Night Fever, Sound/Alfeld 23.00 College Club: Super Dobre, Baile, UK Funky und indischer Dubstep, Kulturfabrik Löseke 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero ANSONSTEN 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 19.00 Weinabend, Café Übersee 19.00 Speed Dating, Akku Cafe am Andreasplatz 19.00 Ausstellungseröffnung: Johannes Vogl – Turm, Kunstverein Hildesheim, Am Kehrwieder 2 20.00 Nachtantiquariat, Litteranova 20.30 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 21.00 Tango in der Fabrik, Tanzabend, Kulturfabrik Löseke 23.00 Hildesheimer Horrorladen: Gruselführung, Stadttheater, Eingang Teichstraße 19

…die idee

14 SAMSTAG 13 FREITAG KONZERT-TIPP

Skafari!: Skop und Offbeat Mafia 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Seit 1999 ist „Skop“ mit einer völlig neuen Form des Ska, dem sog. „Ska’n’Roll“, unterwegs. Die Bühnenpräsenz der teilweise bis zu elf Musikern ist immer wieder beeindruckend, was auch Ska-Größen wie die The Skatalites, The Busters und die legendären Bad Manners erkannten und „Skop“ kurzerhand als Support verpflichteten. Die Offbeat Mafia spielt partytauglichen Ska und animiert damit zum abtanzen. Die Band besteht aus der klassischen SkaBesetzung mit Gesang, Bläsersektion mit Trompete und Posaune und Rhythmusabteilung aus Gitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug. MUSIK 20.00 Roger Whittaker, AWD-Hall/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Delta Moon, Blues Garage/Isernhagen 22.00 Skafari!: Skop/Offbeat Mafia, Ska´n´Roll & 80erTwo-Tone-Ska, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 18.00 Schwein gehabt Kindermusical von Wolfgang Teichmann, Gymnasium Josephinum 19.00 TiG – Theater im Glashaus spielt: Calibans Insel, Theaterstück nach Bildern aus Shakespeares Der Sturm, Kulturfabrik Löseke 19.30 Aida, Oper von Giuseppe Verdi (in italienischer Sprache), Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater 20.00 Martina Ottmann: Alles Ottmann – oder wie?, Kabarett, Glashaus/Derneburg

PARTY-TIPP

Flat Club sagt: Tanzen mit und unter Freunden! 23 Uhr, Kulturfabrik Löseke Beim dritten Flat Club in diesem Jahr möchten die Veranstalter ein altes Motto wiederbeleben: „Tanzen mit und unter Freunden“ heißt es, was wohl unvermeidlich eintreten wird. Getreu der Philosophie, musikalische Abwechslung mit neuen Künstlern zu bieten, stehen auch bei dieser Ausgabe zwei waschechte „Flat Club“-Debütanten auf dem Programm. Mit Chris Lattner von Moon Harbour aus Berlin, der gerade durch ganz Europa, reist um seine Musik zu präsentieren, kommt ein viel versprechender und aufstrebenden Künstler aus dem House, Deep- und Techhouse Bereich. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St. Lamberti Kirche 20.00 Postyr/Me, myself and I/Mundart, internationale Acappella-Nacht, Pavillon/H 20.00 Stiggi Thunder, Rock’n‘Roll und Rockabilly, Alter Fritz, Angoulemplatz 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Joseph Parsons Band, Blues Garage/Isernhagen 21.00 Harmful/Komlize, Béi Chéz Heinz/H BÜHNE 14.00 Hildesheimer Horrorladen: Meet your Monster, Impro-Workshop für Jugendliche, Stadttheater 18.00 Schwein gehabt, Kindermusical, St. Lamberti Kirche 19.30 Kasimir und Karoline, Volksstück von Ödön von Horváth, Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater

kreativ-beratung | zielgruppen-beratung | adressen-bearbeitung | edv-service | datenbank-programmierung

…die produktion prospekte | flyer | kataloge | bücher | broschüren | zeitschriften | plakate

…das mailing postkarten | selfmailer | klassische mailings | kundenkarten | callcenter | responsebearbeitung

FR. 13. 05.

SUPER DOBRE

BAILE & INDISCHER DUBSTEP MIT DJ CLA:S & THE WICKED DR. EIDEL [COLLEGECLUB]

MAI 2011

daimlerring 2 · 31135 hildesheim fon 0 51 21 / 76 35-0 · fax 0 51 21 / 76 35-35 www.gerstenberg-druck.de · info@gerstenberg-druck.de

29


WE

1.5.

LT

BE

AT

-FE

ST

IVA

L

DGB-Fest auf dem Klagesmarkt

Six Nation, BudZillus, soul control

18.5.–29.5. 2011

DAS VOLLE PROGRAMM

Eröffnungskonzert im Pavillon

18.5.

Dobet Gnahoré Elfenbeinküste

St. Martinskirche Bennigsen

19.5.

Black Voices U.K. Pavillon

20.5.

Magnifico Slowenien Kiril Mazedonien Pavillon

21.5.

Juan de Marcos’

Afro-Cuban All Stars Kuba Gut Adolphshof Lehrte/Hämelerwald

22.5.

Faela Schweden, Argentinien, Bosnien, Chile

Support: Evelyn Kryger Schauspielhaus Hannover

23.5.

Carmen Souza Kap Verde Schloss Landestrost Neustadt a. Rbge

24.5.

Fjarill Schweden, Südafrika

25.5.

Lepistö & Lehti meets Saimaa

Bobby McFerrin, 15.5., Stadthalle/BS

Schultzing, 15.5., Litteranova

Dobet Gnahoré, 18.5., Pavillon/H

20.00 Moor and more, Eigenproduktion der Laienspielgruppe 1, Theo/Stadttheater 21.00 Michael Krebs, Comedy, Litteranova 21.06 Katze und Krieg: Wenn die Sonne untergeht, Performance, Theaterhaus PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Sabado loco, El Paso 20.00 Radio 21 Party, Tonart/Alfeld 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Party, DAX Bierbörse 21.00 Alternative Rock-Party, Thav 22.00 Party, Pasha 22.00 Party-Night, Old-Inn 22.00 Rock this Party, Alternative, Gothic, EBM, Metal & Rock 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 23.00 Zero-Party-Night, Music Club Zero 23.00 Orange Clubbing: Magda/Technasia u.a., Hangar No. 5/H 23.00 Flatclub: Tanzen mit und unter Freunden!, Kulturfabrik Löseke 23.00 Flatclub-Chill und Lounge, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 10.00 Automeile, Innenstadt 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 11.00 Tai Chi Forum: Intensiv-Workshop, mit Christian Rose, Trillke-Gut 14.00 Mai-Markt, Flohmarkt und Leckereien, Waldorfschule, Propsteihof 53 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 19.00 Weinabend, Café Übersee 20.45 Ansturm – eine Theaterperformance-Tour im Hafen, Treffpunkt Taxistand am Hauptbahnhof 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

18.00 Cocktail-Tasting, J’s 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/Schnupperkurs, Napos 22.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 10.00 Automeile, Innenstadt 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 10.00 Tai Chi Forum: Intensiv-Workshop, mit Christian Rose, Trillke-Gut 12.00 Schnuppertreff Easy-golfen, Sportwelt Hildesheim, Lerchenkamp 60 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos

20.00 Lesung für die Genesung: Dominik Bartels, Lesung, 70er-Bar 22.00 Hildesheimer Horrorladen: Gruselführung, Stadttheater, Eingang Teichstraße 19

Isernhagenhof Finnland, Deutschland Center for World Music Hildesheim

26.5.

Etran Finatawa Niger Pavillon

27.5.

Hazmat Modine USA Gangbé Brass Band Benin

28.5.

Diego Guerrero y El Solar de Artistas Spanien OqueStrada Portugal

Pavillon

Pavillon

29.5.

Mohammad Reza Mortazavi Iran

Support: Aavaan

19.-25.5. Internationale Tanzkurse MASALA TanzWelt 10.6.

vom Steintorplatz zum Neuen Rathaus

MASALA Kinderkarawane

10.-12.6. rund ums Neue Rathaus Fest der Kulturen

15 SONNTAG THEATER-TIPP

R.A.M./Kindertheater: Mama Muh räumt auf 11/15 Uhr, Theaterhaus Es ist Frühling. Mama Muh macht es sich schön. Sie fegt ein Fenster frei und stellt ein Glas Blumen vors Fenster. Mama Muh ist eine Kuh und in dem Glas ist Milch. Die Krähe ist beim Thema Ordnung eher unentspannt und findet, dass man Blumen nicht in Milch stellt. R.A.M./Kindertheater stellt Musik und Klang wieder einmal gleichberechtigt neben Bühnenbild und Geschichte. Die Aufführung ist auch ein Hörerlebnis. Natürlich werden alle Instumente live gespielt und es wird live gesungen. MUSIK 11.00 Jazz-Matinee: Schultzing feat. Mateusz Smoczyski, Jazz aus Deutschland und Polen, Litteranova 16.30 Fountains/Rhym u.a., Musikzentrum/H 19.00 Festliches Gemeinschaftskonzert: Kathy Kelly & Gospelvoices Hildesheim, Christuskirche, Zierenbergstr. 27 20.00 Spanish Gamble/Smile and Burn, Punkrock, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Bobby McFerrin, Stadthalle/BS BÜHNE 11.00 R.A.M./Kindertheater: Mama Muh räumt auf, für Kinder ab 3 Jahren, auch 15 Uhr, Theaterhaus 17.00 Bezahlt wird nicht, Komödie von Dario Fo, Stadttheater 18.00 Schwein gehabt, Kindermusical von Wolfgang Teichmann, Gymnasium Josephinum PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn

16 MONTAG KONZERT-TIPP

Milow 20 Uhr, Musikzentrum/H Kaum ein anderer Künstler prägte die Musikszene der letzten Jahre in hiesigen Breitengraden nachhaltiger als Milow: Smash-Hits wie die Akustikversion des 50-CentTracks „Ayo Technology“ und das eingängige „You Don’t Know“; mehr als 1,8 Millionen verkaufter Tonträger und über 300 umjubelte Live-Shows in 20 Ländern sprechen eine deutliche Sprache. MUSIK 20.00 Milow, Musikzentrum/H 20.00 Blue Monday: Solid Jazz, Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav 21.00 Jasmina Maschina & golden diskó ship, One-GirlFolk-Electronica, Ort unter www.hausderbraut.org BÜHNE 15.00 R.A.M./Kindertheater: Mama Muh räumt auf, für Kinder ab 3 Jahren, Theaterhaus 19.30 Golden Broadway, Musical-Highlights der 20er bis 50er Jahre, Einführung 19 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Nice-Price Afterwork & Poker Party, Old-Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 10.00 Flohmarkt bei den Maltesern, Waterloostraße 25 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 17.30 Hildesheimer Horrorladen: Horrorpflanzen, Ausstellungseröffnung mit anschließendem Talk, F1/Stadtheater 18.00 Europagespräche - Über die Währungsunion zur politischen Einigung Europas, IHK, Paul-von-HindenburgPlatz 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

FILM-TIPP

Me, too – Wer will schon normal sein? 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Zu Beginn des Films sieht man Daniel, einen jungen Mann mit Down-Syndrom, wie er sein Universitäts-Diplom in Empfang nimmt. Daniel ist glücklich, dass er beim Amt für die Gleichstellung Behinderter in Sevilla einen Job erhält. Mit Charme, Intelligenz und trockenem Witz gewinnt er die Sympathien seiner Kolleginnen, die ihn „einfach süß“ finden, und schon verliebt er sich in die hübsche Laura am Nebentisch. Zwischen beiden entwickelt sich eine schöne Außenseiter-Freundschaft, und es setzt sich die turbulente Berg- und Talfahrt einer Liebesgeschichte in Gang. FILM 17.45 Me, too – Wer will schon normal sein?, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 23.00 Beat-Club, Beats Of Wambo, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Die Bewahrung von Weltkulturerbe - Ettu, Mento, Revival, Kumina. Die Jamaica Folk Music Collection, Vortrag mit Musikbeispielen von Dr. Markus Coester, Mainz, Center for World Music 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

18 MITTWOCH SCHMINK-TIPP

Hildesheimer Horrorladen: Von blutigen Nasen und tiefen Wunden 19 Uhr, Theo/Stadttheater Wie wird man zum Zombie? Wie blutig muss eine Wunde sein, damit man sich fürchtet? TfN-Chefmaskenbildnerin Carmen Bartsch-Klute zeigt bei diesem Show-Schminken, wie die schlimmsten Verletzungen und die gruseligsten Masken entstehen. MUSIK 20.00 Masala-Festival: Dobet Gnahoré, Elfenbeinküste, Eröffnungskonzert, Pavillon/H

27.5., 16 Uhr

Minigolftunier Minigolfanlage Alfelder Straße / Innerste Au Anmeldung unter: wdp@awo-trialog oder public@esprit-media.de

30

17 DIENSTAG

Gemü se

t Obs

Gemüselädchen Feinkost

Top-Angebote am 3. April Dingworthstraße 2 · 31137 Hildesheim

☎ (0 51 21) 3 03 34 70 · Mobil (01 76) 81 03 08 03 Montag bis Freitag 6 –18 Uhr · Samstag 6 –13 Uhr

www.stadtmagazin-public.de


Einladung zum Tag der offenen Tür!

Viele tolle Preise zu gewinnen!

Samstag

21. Mahri 11 - 17 U

Präsentation der neuen Filiale durch Mitarbeiter der Volksbank Hildesheim eG

Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen

Kaffee und Kuchen

Quax-Rodeo und Kistenklettern für die Kleinen Grillstand

Platzkonzert durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sorsum

Gewinnspiel und Dosenwerfen

NEUERÖFFNUNG Neueröffnung der Filiale am Moritzberg Wir machen den Weg frei.

Volksbank Hildesheim eG . Phoenixstraße 6 . 31137 Hildesheim


DAS VOLLE PROGRAMM

Götz Widmann, 19.5., Vier Linden

The Horror The Horror, 19.5., Faust/H

20.00 Boogie-Bar mit Dennis Koeckstadt, Litteranova 20.00 Redska, Skapunk, Béi Chéz Heinz/H 20.00 David Garrett, TUI-Arena/H 21.30 Club VEB: Wora Wora Washington, Live-Techno aus Italien, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 11.00 Die Wanze - der neueste Fall, Insektenkrimi von Paul Shipton ab 10 Jahren, Theo/Stadttheater 20.00 Hildesheimer Horrorladen: Schmidt’s Katzen – Ein Impro-Grusical, F1/Stadttheater FILM 18.00 Zwischen Traditionen, Wüsten, Baustellen und dem höchsten Gebäude der Welt, Filmvortrag über eine Dubai/Abu Dhabi Exkursion 2011 der Fakultät Bauwesen, HAWK, Fakultät Bauwesen, Hohnsen 2 PARTY 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 23.00 Zero 1€ Party, Rock, Charts & more, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeitfrei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Hildesheimer Horrorladen: Von blutigen Nasen und tiefen Wunden, Show-Schminken, Theo/Stadttheater 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Tolstois Religion, Vortrag von Professor Martin Tamcke, Göttingen, St.-Lamberti- Gemeindezentrum

19.00 Marionettentheater Papillon: Der Kaiser und die Nachtigall, Trillke Gut 19.30 Glückliche Reise, Operette von Eduard Künneke, Stadttheater PARTY 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 Studie-Azubi-Nurse-Party, Thav 20.00 Geschmack & Rhythmus, 70er-Bar 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse ANSONSTEN 14.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Plenum Hildesheimer Greenpeace Gruppe, Teichstr.6 19.00 Thrillin´ Bingo, Kulturfabrik Löseke 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 20.00 Hildesheimer Horrorladen: Mary Shelleys Frankenstein, Lesung, 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

19 DONNERSTAG 20 FREITAG

ABSCHLUSSARBEIT gedruckt & gebunden zum echten Festpreis Gern produzieren wir Ihre Abschlussarbeit in hervorragender Qualität zum leicht kalkulierbarem Top-Festpreis. Wir drucken Ihre Arbeit mit Digitaldrucksystemen der neuesten Generation auf bestem Papier. Als Bindung haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Spiral-, Klebe- oder HardCoverbindungen. Sie liefern einfach pdf-Daten - wir produzieren Ihre Abschlussarbeit!

*

9,50* 17,50*

schwarz gedruckt vollfarbig gedruckt

o ! Bis sn pdf-Daten [Made in] Ihre von ®

www.copyland.org

fort

Am Ratsbauhof 6

32

*Bis 150 Seiten schwarz gedruckt [+ 50 Seiten je € 2,50] Bis 120 Seiten vollfarbig gedruckt [+ 25 Seiten je € 3,50]

KONZERT-TIPP

KONZERT-TIPP

Götz Widmann 20 Uhr, Vier Linden

Mother Jane 21 Uhr, Cafe Tonart/Alfeld

Seit vielen Jahren einer der innovativsten und kreativsten Songschreiber in deutscher Sprache, hat Götz Widmann die rauchgeschwängerten Grenzen seines alten JointVenture-Images längst gesprengt und sich zu einem universalen Songpoeten weiterentwickelt, der den Vergleich auch mit den ganz Grossen nicht zu scheuen braucht. Ein Mann, der etwas zu sagen hat, seine Lieder subjektiv und doch allgemeingültig, zum Totlachen und todtraurig, böse und zärtlich, das volle Spektrum menschlicher Gefühle eben, und es ist ein Erlebnis, wie er einen im Laufe eines Abends durch diese Gefühle zu führen weiß. MUSIK 20.00 Masala-Festival: Black Voices, von Gospel bis Reggae, St. Martinskirche/Bennigsen 20.00 Götz Widmann, Liedermacher, Vier Linden 20.00 Blue Moon: Tumba-ito, Son Cubano bis Samba, Kulturfabrik Löseke 20.30 The Horror The Horror, Indie-Shoegaze-Rock aus Stockholm, Faust/H 20.30 Funkin’ Further & Paskajamba, Soul-Abend mit Ensembles der Uni Hildesheim, Center for World Music 21.00 Groundation, Musikzentrum/H 21.00 Brasstronaut, Feinkost Lampe/H BÜHNE 11.00 Hildesheimer Horrorladen: Die Wanze – der neueste Fall, Theo/Stadttheater 15.00 Marionettentheater Papillon: Eine Reise in die Kleine Welt, Trillke Gut

Mit „Mother Jane“ tritt eine Band im Cafe Tonart in Alfeld auf, die ein gutes Stück deutsche Rockgeschichte geprägt hat. Es gibt sie, wenn auch in wechselnden Besetzungen, seit 1970. Über 2,5 Millionen verkaufte Tonträger und ausgedehnte Tourneen durch ganz Europa zeugen von der ungebrochen großen Popularität der Band und deren Musik, hauptsächlich geprägt durch den genialen Gitarristen, Bandgründer und Komponisten Klaus Hess. MUSIK 20.00 Rooney & Atlantic/Pacific, Musikzentrum/H 20.00 Jelemo, Klezmer bis Roma-Musik, Glashaus/ Derneburg 20.00 Tarja Turunen, Capitol/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Masala-Festival Magnifico/Kiril, Balkanbeats & Balkan Electronica, Pavillon/H

FR. 20. 05. ELECTRO PARTY HUSI ALBERT TIGHT & BURNOUT BARNI & MUGGS MONEY & MILAN STEHR [COLLEGECLUB]

27.5., 16 Uhr

Minigolftunier Minigolfanlage Alfelder Straße / Innerste Au Anmeldung unter: wdp@awo-trialog oder public@esprit-media.de

www.stadtmagazin-public.de


Warum hรถrt man nichts von Ihrem Team? Schritt 1 Fotos beim Spiel machen

Schritt 2 Schritt 3 Einfach Foto, Spielpaarung, Datum und Ergebnis hochladen

Einmal als Autor registrieren und sofort loslegen

Tausende HAZ-Leser im Internet erreichen

kick.hildesheimer-allgemeine.de


DAS VOLLE PROGRAMM

Mother Jane, 20.5., Café Tonart/Alfeld

Rooney, 20.5., Musikzentrum/H

Indigo Masala, 24.5., Center for World Music

21.00 Mother-Jane, Tonart/Alfeld 21.00 R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co., Liedermacher aus Hildesheim, Café Live/Alfeld 21.00 Uta Fricke Quartett & Karin Grabein Quartett, Jazz, Litteranova 21.00 Josh Smith & Band, Blues Garage/Isernhagen 21.00 Local Heroes: BetonEngel/Source Of Rage/ dieLämmer, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 15.00 Marionettentheater Papillon: Eine Reise in die Kleine Welt, Trillke Gut 19.00 Marionettentheater Papillon: Der Kaiser und die Nachtigall, Trillke Gut 23.00 Hildesheimer Horrorladen: Nachtbar, Aufführung & Party, F1/Stadttheater PARTY 18.00 Cocktail-Party, J’s 21.00 Party, Dax Bierbörse 21.00 Tequila-Party, Thav 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Party, Pasha 22.00 Friday, Alternative, Gothic, EBM, Metal & Rock, Rockclub 22.00 Spring Sensation Weekend, Sound/Alfeld 23.00 College Club: husi, Elektro, Kulturfabrik Löseke 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero ANSONSTEN 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 19.00 Weinabend, Café Übersee 19.30 Ralph Caspers liest Tiere essen von Jonathan Safran Foer, Lesung, Sumpfblume/Hameln 21.00 Tango in der Fabrik, Tanzabend, Kulturfabrik Löseke 22.00 Hildesheimer Horrorladen: Gruselführung, Stadttheater, Eingang Teichstraße 19

21.00 Ray Wilson & Quartett: Genesis Klassik, Blues Garage/Isernhagen 21.30 Cliff Miller, The Boyne Irish Pub 22.00 Dirty Diamonds Night: Prekmurski Kavbojci, Konzert & Party, Béi Chéz Heinz/H BÜHNE 15.00 Marionettentheater Papillon: Eine Reise in die Kleine Welt, Trillke Gut 19.00 Marionettentheater Papillon: Der Kaiser und die Nachtigall, Trillke Gut 19.30 Bezahlt wird nicht, Komödie von Dario Fo, Stadttheater 20.00 Ole Lehmann, Comedy, Brunsviga/BS 20.30 Typen wie wir, frische Alltagswahnsinns-Comedy aus Berlin, Kulturfabrik Löseke PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Sabado loco, El Paso 18.00 Hurricane & Rockbeet Special, Basta 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Party, DAX Bierbörse 21.00 Metal Fu… Yeah, mit DJ Natti, Thav 22.00 Party, Pasha 22.00 Party-Night, Old-Inn 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 LSD, EBM, Industrial, Harsh Electro, Rockclub 22.00 Doc - Dance on Cookies, Kulturfabrik Löseke 22.00 Booty Shakin, Reggae und D’n’B, Kulturfabrik Löseke 22.00 D.u.B. Chillout, Dub, Ambient, Chill und Cocktails, Kulturfabrik Löseke 22.00 Spring Sensation Weekend, Sound/Alfeld 23.00 Zero-Party-Night, Music Club Zero ANSONSTEN 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 11.00 Vegi-Brunch , Kulturfabrik Löseke 11.00 Tag der offenen Tür, mit vielen Attraktionen für Groß und Klein, Süßem und Herzhaften, leckere kalte und warme Getränke, attraktive Gewinnspiele u.v.m., Volksbank, Zweigstelle am Moritzberg 13.00 Pitch & Putt Turnier, Sportwelt Hildesheim, Lerchenkamp 60 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Niedersächsisch-Bremische Slam PoetryMeisterschaft, Faust/H 16.00 Hildesheim Invaders vs. Osnabrück Tigers, Eintracht Homefield im Eintracht Sportpark am Philosophenweg 19.00 Weinabend, Café Übersee 20.00 Vernissage: Hyuro, Nice/Nice Exhibition Space/H 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

MUSIK 17.00 Masala-Festival: Faela/Evelyn Kryger, Gut Adolphshof/Hämelerwald 17.00 Venezianische Bläsermusik, Abendvesper mit mehrchöriger Instrumentalmusik und kleinen geistlichen Kompositionen, St.-Michaelis-Kirche 18.00 Mathew James White, Sumpfblume/Hameln 20.00 Mikroboy/Findus, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Sinfoniekonzert: Serenade - zu Wasser und zu Lande, Einführung 19.10 Uhr, Stadttheater BÜHNE 15.00 Marionettentheater Papillon: Eine Reise in die Kleine Welt, Trillke Gut 19.00 Marionettentheater Papillon: Der Kaiser und die Nachtigall, Trillke Gut PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 11.00 Familienwaldführung: Auf Spurensuche, auch 16 Uhr, Glashaus/Derneburg 12.25 Niedersächsisch-Bremische Slam PoetryMeisterschaft, Innenstadt & Staatsoper/H 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos 20.00 Sven Regener liest aus Meine Jahre mit Hamburg Heiner, Capitol/H

21 SAMSTAG KONZERT-TIPP

Neueröffnung Volksbank-Filiale am Moritzberg 11 Uhr, Phönix-Gelände Die Volksbank Hildesheim feiert heute mit einem Tag der offenen Tür die Eröffnung ihrer neuen Filiale auf dem Phönix-Gelände. Von 11 bis 17 Uhr gibt es ein buntes Programm, bei dem natürlich auch Kinder nicht zu kurz kommen. Beim Gewinnspiel kann die ganze Familie teilnehmen. Zwischen 13.30 und 15 Uhr spielt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sorsum. Neue Kunden der Zweigstelle Moritzberg erhalten eine Starterbox mit attraktiven Angeboten. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St.-Lamberti-Kirche 19.00 You’ll never walk alone: 30 Jahre DGB-Chor Hannover – Jubiläumskonzert, Faust/H 19.00 Carpe Noctem, String Metal aus Jena, Salon e.V., Atelierhaus in der Augustastraße 19a 19.30 Planet Emily und Support, Sumpfblume/Hameln 19.30 R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co., Liedermacher-Gruppe aus Hildesheim und Hamburg, Café Übersee 20.00 Konzert bei Kühl: Boppin’B & Gäste, Autohaus Kühl 20.00 Pilots Project: Germaid, Acoustic Songwriter-Pop, 70er-Bar 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Masala-Festival: Juan de Marcos’ Afro-Cuban All Stars, Pavillon/H 21.00 Konzert bei Kühl: Boppin’B, Autohaus Kühl

27.5., 16 Uhr

Minigolftunier Minigolfanlage Alfelder Straße / Innerste Au Anmeldung unter: wdp@awo-trialog oder public@esprit-media.de

34

22 SONNTAG LESUNGS-TIPP

Sven Regener liest aus: Meine Jahre mit Hamburg-Heiner 20 Uhr, Capitol/H Fans von Herr Lehmann wissen die hohe Kunst des ausschweifenden Gedankengangs zu schätzen. Fans der Songtexte von „Element of Crime“ dagegen lieben die Pause zwischen den Zeilen und die präzisen, poetischen Miniaturen zwischen mondlosen Nächten und GetränkeHoffmann. Bücher und Liedtexte haben einen gemeinsamen Ursprung: Sven Regener. Und dieser Musiker und Literat (oder umgekehrt) hat über einen Zeitraum von fünf Jahren die dialogreichsten und scharfsinnigsten Logbücher verfasst, die je bei Fahrten durch stürmische Seen und stehende Gewässer entstanden sind.

23 MONTAG KONZERT-TIPP

Blue Monday: Yogendra & Ravi Srinivasan 20 Uhr, Nil im Museum In den fließenden Klängen zu Beginn eines klassisch indischen Sitar-Konzertes ensteht ein scheinbar zeitloser meditativer Raum. Spontan improvisierte musikalische Dialoge zwischen Sitar und Tabla sorgen für Spannung und Überraschungen. Und im rasanten Finale entfaltet sich eine atemberaubende Virtuosität. MUSIK 20.00 Masala-Festival: Carmen Souza, Kapverdische Songs im Jazzgewand, Schauspielhaus/H 20.00 Blue Monday: Yogendra/Ravi Srinivasan, Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 19.30 Kasimir und Karoline, Volksstück von Ödön von Horváth, Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Nice-Price Afterwork & Poker Party, Old-Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 10.00 Flohmarkt bei den Maltesern, Waterloostraße 25 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

Pete Jones, 25.5., Kulturfabrik Löseke

24 DIENSTAG KONZERT-TIPP

Peter Maffay & Band 20 Uhr, TUI-Arena/H Peter Maffay geht mit seiner Band und dem „Philharmonic Volkswagen Orchestra 2010“ gemeinsam auf Tournee durch die größten deutschen Hallenarenen und feiert sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Der Run auf die Tickets ist ungebrochen, so dass nun für 2011 weitere Zusatzshows terminiert wurden. Da das Konzert am 13. November 2010, in der TUI Arena Hannover schon jetzt stramm Richtung Ausverkauf marschiert, wird auch in der Landeshauptstadt eine Zusatzshow stattfinden – am Dienstag wird Peter Maffay mit seiner Band und Orchester erneut in der Tui-Arena zu Gast sein. MUSIK 20.00 Masala-Festival: Fjarill, Schloss Landestrost/ Neustadt am Rbge. 20.00 The Slackers, Soul & Ska aus USA, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Indigo Masala, Sitar, Tabla & Knopfakkordeon, Center for World Music 20.00 Peter Maffay und Band, mit dem Philharmonic Volkswagen Orchestra, TUI-Arena/H BÜHNE 20.00 Steffen Henssler, Theater am Aegi/H FILM 17.45 Die Kunst des negativen Denkens, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 23.00 Beat-Club, Funky-Soulfull-Electronic-HipHopBreakbeats, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/ Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

25 MITTWOCH BÜHNEN-TIPP

Die Kersten-Flenter-Woche 20 Uhr, Litteranova Kersten Flenter arbeitet als freier Autor neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit unter anderem für den Rundfunk, für das Feuilleton der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und als Kolumnist. In seinen Leseshows, musikalischen Revuen, Kabarett-Abenden und Duetten mit dem Musiker Christoph Knop erzählt er Geschichten von Menschen, die versuchen, einen Überblick über das eigene Leben zu gewinnen, in dem sie vielfach nicht mehr wissen, ob sie noch auf der Suche oder bereits auf der Flucht sind.

20 JAHRE

LOKAL SPEZIAL ........................................ Kontakt und Mediadaten unter: Esprit Media · Schwemannstr. 8 31134 Hildesheim · Tel. 0 51 21/3 70 72 info@esprit-media.de

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

Glasfalter, 27.5., Basta

OMD, 27.5., NDR-Plaza-Festival/H

Friekshow, 27.5., UJZ Korn/H

MUSIK 20.00 Masala-Festival: Lepistö & Lehti/Saimaa, Finnischer Tango in akustischen Klangwelten, Isernhagenhof/H 21.30 Club VEB: Pete Jones, Indie-Folk, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 19.30 Aida, Oper von Giuseppe Verdi (in italienischer Sprache), Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 23.00 Zero 1€ Party, Rock, Charts & more, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeitfrei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Kersten Flenter – Dominante Versager, Lesung, Kabarett und Konzert, Litteranova

ANSONSTEN 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 18.00 Prosanova-Festival: Eröffnung, MackensenKaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.00 After Work Golf, Sportwelt Hildesheim, Lerchenkamp 60 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Plenum Hildesheimer Greenpeace Gruppe, Teichstr.6 19.00 Leben ohne Stress?, Vortrag von Dr. Daniela Schoofs, Ruhr-Universität Bochum, Chocolat, Bistro-Café am Dom 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 20.30 Prosanova-Festival: Dichterstauffer, Koch und Nill haben einen Plan, Mackensen-Kaserne, Senator-BraunAllee 20-22 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub 22.00 Prosanova-Festival: Gegenschuss, Yevgeniy Breyger, Tobias Hülswitt, Judith Keller, Rick Reuther,Daniela Seel, Andy Strauß, Johannes Weinberger; Tobias Gnüchtel (Moderation), Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 00.00 Prosanova-Festival: Party, Zappo Trump und Tieftonbegels, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22

20.00 Salvo Campisi, Italienischer Abend, Glashaus/ Derneburg 20.00 Grand Griffon/Caleya, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Glasfalter, anschl. Rockbeet Special, Basta 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Hazmat Modine/Gangbé Brass Band, Westafrikanische Rhythmen im Bigband-Sound treffen auf Blues, Calypso & Balkan, Pavillon/H 21.00 Friekshow, CD-Release-Konzert, Support: Murmeln, UJZ Korn/H BÜHNE 20.00 Der nackte König, Eigenproduktion des Jugendclub 2, Premiere, Theo/Stadttheater 20.00 Kunstfestspiele Herrenhausen: Semele Walk, Musiktheater, Herrenhäuser Gärten/H PARTY 18.00 Cocktail-Party, J’s 21.00 Party, Dax Bierbörse 21.00 Nacht der Caipirinhas, Thav 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Friday, Alternative, Gothic, EBM, Metal & Rock, Rockclub 22.00 Alfelds Partynacht #1, Sound/Alfeld 23.00 College Club: International Underground, Kulturfabrik Löseke 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero ANSONSTEN 11.00 Prosanova-Festival: Der Morgen davor, Christian Schärf, Florian Werner, Mackensen-Kaserne, SenatorBraun-Allee 20-22 12.30 Prosanova-Festival: Behördengang, Henrik Jackson, Svenja Leiber, Leif Randt, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 15.00 Prosanova-Festival: Edel, Zeller, Setz!, Rabea Edel, Clemens J. Setz, Felicia Zeller, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 16.00 Minigolfturnier, Awo Minigolfplatz, Alfelderstraße/ Innersteaue 17.30 Prosanova-Festival: Haushaltsfragen, Elke Erb, Christian Filips, Bo Wiget, Mackensen-Kaserne, SenatorBraun-Allee 20-22 17.30 Prosanova-Festival: Szenische Lesung „Demut vor deinen Tagen, baby“, Laura Naumann (Text), Anna Freid (Regie), Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 19.00 Weinabend, Café Übersee 19.00 Prosanova-Festival: Dunkellesung, Guy Helminger, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22

26 DONNERSTAG KONZERT-TIPP

Ticket To Ride: Henning Neuser 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke Henning Neuser ist Sänger, Songschreiber, Produzent, Frontmann der Band „Neuser“, sowie Gründer des Kölner Indie-Labels Songpark. Mit ihrer Single „Von vorn anfangen“ vom Debüt „Alles wird leichter“ liefen Neuser auf Rotation in allen Radios. Es folgte die 1-Live-, Campusinvasion & Jumptour, ein Auftritt beim Rockpalast und SWR3 Ringfrei. MUSIK 20.00 Masala-Festival: Etran Finatawa, Desert Blues, Center for World Music 20.00 Ticket To Ride: Henning Neuser, Kulturfabrik Löseke 21.00 Nayekhovichi, Feinkost Lampe/H BÜHNE 20.00 Warum?! - Otto Reutter trifft Erich Kästner, F1/Stadttheater PARTY 18.00 After Work Affair, J’s 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 Studie-Azubi-Nurse-Party, Thav 20.00 Geschmack & Rhythmus, 70er-Bar 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse

27 FREITAG KONZERT-TIPP

Salvo Campisi 20 Uhr, Glashaus/Derneburg Salvo Campisi, in seiner Heimat als Poet und Musiker aus Rundfunk und TV bekannt, wurde 1959 in Avola, in der Nähe von Syracus/Sizilien geboren. Im Jahr 1995 begann der Künstler Musik und Gitarre zu studieren und fing an, eigene Songs zu schreiben. Campisi schreibt von dem was er erlebt hat. Die Gedichte handeln von seiner Heimat, der Kindheit und natürlich von der Liebe. Salvo arbeitet inzwischen als Musiker, Schriftsteller und Texter – auch für andere musikalische Gruppen. MUSIK 17.00 NDR 2 – Das Plaza Festival: Unheilig/Ich+Ich/ OMD/Roland Bless, Expo Plaza/H 19.00 Eröffnung Hildesheimer Marktplatz Musiktage: Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nette & Musikzug Sorsum, Marktplatz

19.00 Prosanova-Festival: Super-H1N1-Messe, Kay Steinke, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 19.30 Internationales Tribalfestival: Festival Opening Show & Party, Gig/H 20.00 Flenter & Knop: ...und das Glück, Lesung, Kabarett und Konzert, Litteranova 21.00 Tango in der Fabrik, Tanzabend, Kulturfabrik Löseke 21.00 Prosanova-Festival: Play, Hauptveranstaltung: Mara Genschel, Martin Schüttler, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 22.30 Prosanova-Festival: Lit-Night-Show, Julius Fischer, Christian Meyer, Andy Strauß, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 23.30 Prosanova-Festival: Hans Unstern Band, danach Party: Praq, Phil Paruschke, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22

28 SAMSTAG FESTIVAL-TIPP

N-Joy Starshow: Die Fantastischen Vier/Clueso/Polarkreis 18 16 Uhr, EXPO Plaza/H Die Expo-Plaza in Hannover wird sich am letzten Maiwochenende wieder zu einem der größten Festivalgelände Norddeutschlands verwandeln, wenn das NDR Plaza Festival am Freitag und Sonnabend viele tausend Besucher anzieht. Das Programm für den zweiten Festivaltag ist jetzt komplett: Im Spotlight der N-Joy-Starshow stehen Die Fantastischen Vier, Clueso und Polarkreis 18. Hinzu kommt ein Special Guest, der noch bekannt gegeben wird. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St.-Lamberti-Kirche 16.00 N-JOY Starshow: Die Fantastischen Vier/Clueso & Band/ Polarkreis 18/Special Guests, Expo Plaza/H 19.00 Marktplatz Musiktage: Die Graureiher, Marktplatz 19.30 4. Kaiserpfalzkonzert, Kaiserpfalz/H 20.00 Thav Rockt: Riot Company/El Nino, Thav 20.30 BB Stars, Sumpfblume/Hameln 21.00 Live Musik, Old Town

FR. 27. 05. INTERNATIONAL

UNDERGROUND MIT ALUMINUM BABE DJ SAMONEK (NY) LONDON UNDERGROUND BUM BUM TECHNO (B)

[COLLEGECLUB]

Jetzt jede Woche mit Sonderseite

„ELTERN UND SCHULE“ Richtig entscheiden!

4 Wochen lang KOSTENLOS testen www.kiz-online.de

MAI 2011

Einfach eine Mail an: kizvertrieb@kiz-online.de, per Tel. (05121) 307-800 oder ein Fax an die (05121) 307-801. Das Probeabo ist unverbindlich und endet automatisch.

35


DAS VOLLE PROGRAMM

Trio Idamente, 29.5., Handwerkskammer 21.00 Masala-Festival: Diego Guerrero y El Solar de Artistas/OqueStrada, Rhythmen von der iberischen Halbinsel, Pavillon/H BÜHNE 14.00 Papa in Panik!, Theatergruppe Gottfried Linke und Emil Lange Realschule, für Schüler ab 10 Jahren, Kniestedter Kirche, Salzgitter-Bad 17.00 Kunstfestspiele Herrenhausen: Semele Walk, Musiktheater, Herrenhäuser Gärten/H 18.00 Tanzbären und Steppmäuse, Gastspiel, Stadttheater 20.00 Der nackte König, Eigenproduktion des Jugendclub 2, Theo/Stadttheater FILM 20.00 Kunstfestspiele Herrenhausen: Un Chien Andalou, Stummfilme aus den 1920er-Jahren mit dem Ensemble ascolta und dem Dirigenten Titus Engel, Herrenhäuser Gärten/H PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Sabado loco, El Paso 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Party, DAX Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Feuer frei! Rammstein-NDH-Party, Rockclub 22.00 Party-Night, Old-Inn 22.00 Cocktail Party, Jack Inn 22.00 Wir lieben Party & wir hassen Teuer!, Sound/Alfeld 23.00 Zero-Party-Night, Rock, Alternative & Metal, Music Club Zero 23.00 Plasmatic Pool Pirates – Die Spendenparty, Special Guests: Dude & Phaeb und Cold Shuffle, Party und Konzert, Kulturfabrik Löseke 23.00 Beat Surfer, Indie, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 10.00 Simson Schwalbe-treff, AWO Trialog, Dornierstraße 2 11.00 Prosanova-Festival: Der Morgen davor, Christian Schärf und Gast, Mackensen-Kaserne, Senator-BraunAllee 20-22 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 12.00 Akkuschrauberrennen, Flugplatz 13.00 Prosanova-Festival: Inselsprachen, MackensenKaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 17.00 Prosanova-Festival: Elefantenrunde, Jörg Albrecht, Thomas Böhm, Stephan Porombka, Urs Heinz Aerni (Moderation), Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 19.00 Prosanova-Festival: Dunkellesung, Dieter M. Gräf, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 19.00 Prosanova-Festival: Fadenspiel, Andre Rudolph, Lino Wirag, Uljana Wolf, Mackensen-Kaserne, SenatorBraun-Allee 20-22 20.00 Kersten Flenter: Die fetten Haare sind gewaschen, Lesung, Kabarett und Konzert, Litteranova 22.30 Prosanova-Festival: Lit-Night-Show, Julius Fischer, Christian Meyer, André Hermann, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 23.30 Prosanova-Festival: Testsieger (Konzert), danach: Party, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22

17.00 Orgelkonzert, Werke von César Franck u.a., St.Michaelis-Kirche 20.00 Masala-Festival: Mohammad Reza Mortazavi/ Aavaan, Revolution on Drums – Der Meister der Handtrommel, Pavillon/H BÜHNE 11.00 Tanzbären und Steppmäuse, Gastspiel, Stadttheater 19.00 Golden Broadway, Musical-Highlights der 20er bis 50er Jahre, Stadttheater 20.00 Der nackte König, Eigenproduktion des Jugendclub 2, Theo/Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos 22.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 10.00 Familienfrühstück für alle, Mehrgenerationenhaus 11.00 Prosanova-Festival: Der Morgen davor, Christian Schärf und Gast, Mackensen-Kaserne, Senator-BraunAllee 20-22 12.00 Schnuppertreff Easy-golfen, Sportwelt Hildesheim, Lerchenkamp 60 13.00 Prosanova-Festival: Szenische Lesung – Tod und Auferstehung der Welt meiner Eltern in mir, Nils Momme-Stockmann (Text), Cobratheater.Cobra (Regie), Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 13.00 Prosanova-Festival: Vor dem Spiel, Moritz Rinke, Nils Straatmann, Klaus Cäsar Zehrer, MackensenKaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Prosanova-Festival: Literarisches Fußballspiel, Deutsche Autornenationalmannschaft vs. Schreibschulkader, Mackensen-Kaserne, Senator-BraunAllee 20-22 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 15.00 Prosanova-Festival: Dunkellesung, Annika Scheffel, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 17.00 Prosanova-Festival: Literaturwettbewerb Finale, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos 21.30 Prosanova-Festival: Lit-Night-Show, Julius Fischer, André Hermann, Patrick Salmen, Mackensen-Kaserne, Senator-Braun-Allee 20-22 22.30 Prosanova-Festival: Alin Coen Band, Wolfgang Müller, danach: Party, Mackensen-Kaserne, SenatorBraun-Allee 20-22

29 SONNTAG Kulturring: Trio Idamante 17 Uhr, Handwerkskammer (Braunschweiger Str. 54) Das Trio Idamante präsentiert mit Fagott, Klarinette und Klavier klassische „Gassenhauer“ anlässlich des letzten Kammerkonzerts der Saison in der Handwerkskammer. Die Künstler Markus Krusche, Daniel Mohrmann und Andreas Hering, die im Rahmen der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler zusammengefunden haben, präsentieren neben dem Gassenhauer-Trio von Beethoven auch eingängige und charakteristische Werke von Weber, Poulenc, Strauss und Reger. MUSIK 17.00 Kulturring: Trio Idamante, klassische Gassenhauer, Handwerkskammer, Braunschweiger Str. 54

36

31 DIENSTAG heute erscheint das neue

FILM-TIPP

Die Frau mit den fünf Elefanten 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Seit aus Dostojewskis „Schuld und Sühne“ unter Swetlana Geiers Händen „Verbrechen und Strafe“ wurde, ist die mittlerweile 86-Jährige eine Bekanntheit geworden – umso mehr, als sie seither alle fünf großen Romane, die „Elefanten“ des russischen Romanciers, neu ins Deutsche übertragen hat. Leben und Übersetzungsarbeit sind bei Swetlana Geier eng ineinander verwoben. Der Schweizer Jendreyko spürt in „Die Frau mit den 5 Elefanten“ den Parallelen nach, indem er nicht nur den Prozess der Arbeit am Text dokumentiert, sondern sie auch auf der Reise in die Vergangenheit begleitet. FILM 17.45 Die Frau mit den fünf Elefanten, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 23.00 Beat-Club, Brasilian, Funk, Dub und Underground, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

PUBLIC MUSIK 20.00 Rezurex, Psychobilly aus USA, Béi Chéz Heinz/H 20.00 Blue Monday: Jazzaffair, Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 19.30 Der Kuss, Volksoper von Bedich Smetana, Einführung 18.50 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Nice-Price Afterwork & Poker Party, Old-Inn ANSONSTEN 07.15 Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 10.00 Flohmarkt bei den Maltesern, Waterloostraße 25 14.00 Stadtrundgänge, Marktplatz 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 18.00 Europagespräche – Ursächlich und wegweisend? Der historische Ort des Ersten Weltkriegs, IHK, Paul-vonHindenburg-Platz 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

VORSCHAU 18.6. Tanzlust Vier Linden

30 MONTAG

18.-29.5. Masalafestival Pavillon/Hannover

KONZERT-TIPP

Blue Monday: Jazzaffair 20 Uhr, Nil im Museum

KONZERT-TIPP

Der Kuss, 30.5., Stadttheater

Jazzaffair, 30.5., Nil im Museum

Mit Leidenschaft und musikalischer Sensibilität begeistern die Jazzsängerin Birgit von Lüpke und ihr langjähriger Partner Karsten von Lüpke unter dem Namen „Jazzaffair“ ihr Publikum. Wunderbar aufeinander eingespielt, bieten die beiden Musiker hinreißende, unter die Haut gehende Musik. Durch ihr sensibles, virtuoses Zusammenspiel schaffen „Jazzaffair“ eine einzigartige Atmosphäre.

20 JAHRE

LOKAL SPEZIAL ........................................ Kontakt und Mediadaten unter: Esprit Media · Schwemannstr. 8 31134 Hildesheim · Tel. 0 51 21/3 70 72 info@esprit-media.de

15.-17.07. Weedbeat Festival Speicher Rössing

13. & 14.8. Tage der offenen Ateliers Region Hildesheim

19.-21.5. Bootboohook-Festival Faust/Hannover

1.-3.7. Hildesheimer Wallungen – Das Kulturfest Wallanlagen

17.09. Johann König Audimax Hildesheim

www.stadtmagazin-public.de


')]EJ7A>8 ?ZioiVj[hiVYibV\Vo^c"ejWa^X#YZ

;^cYZ9Z^cZEVginh! 6jhhiZaajc\ZcdYZg @dcoZgiZcdX]hX]cZaaZg#

6aaZHX]VaaGVjX];didh ojbGjciZgaVYZc# 6aaZEJ7A>8">ciZgk^Zlh ^ckdaaZgA~c\Z#  9VhVaaZhjcYk^ZabZ]g

&TQSJU.FEJB

BCPVUQJYFMEFBVT‰+POBUIBO8JMMNBOO

9VhV`ijZaaZ=Z[idca^cZ ojb9jgX]Wa~iiZgc#

9jÃ’cYZhijchVjX]]^Zg/


SCHLUSS. MIT LUSTIG. · IMPRESSUM · ADRESSEN

Schluss.

Mit Lustig.

SMELLS LIKE TEEN ERBROCHENES Manchmal gibt es bei Begegnungen zweier Menschen diesen komischen Moment, in dem man sich meist zu vorgeschrittener Stunde in etwas duseliger Stimmung gegenseitig davon erzählt, wo man selbst war, als irgendwo auf der Welt etwas ziemlich Bahnbrechendes passierte. In meiner Generation kommt dann meistens der 11. September 2001 (World-Trade-Center) oder der 9. November 1989 (World-Mauerfall) aufs

IMPRESSUM Stadtmagazin PUBLIC, Nr. 5, Mai 2011, 29. Jahrgang REDAKTIONSANSCHRIFT Stadtmagazin PUBLIC, Schwemannstr. 8 , 31134 Hildesheim, Tel. 0 51 21/3 70 72, Fax 0 51 21/13 24 58, ISDN: 0 51 21/3 98 28, E-Mail: public@esprit-media.de, www.stadtmagazin-public.de HERAUSGEBER Esprit Media, Werbeagentur und Verlag E-Mail: info@esprit-media.de VERLAGS- UND ANZEIGENLEITUNG Daniel Rothert E-Mail: daniel.rothert@esprit-media.de REDAKTIONSLEITUNG Jan Fuhrhop (V.i.S.d.P.) E-Mail: jan.fuhrhop@esprit-media.de ANZEIGEN Esprit Media, Schwemannstr. 8, 31134 Hildesheim Tel. 0 51 21/3 70 73, Fax 0 51 21/13 24 58 GRAFIK DESIGN/LAYOUT Corinna Seliger TITELMOTIV Golden Gate Berlin Zwei GmbH REDAKTIONELLE MITARBEIT Hartmut El Kurdi, Agné Budarina, Britta Burkhardt, Markus Heiler, Steffi Hoffmann, Theresia Kammann, Björn-Martin Klug, Andreas Kreichelt, Insa Lang, Alina Masoomi, Olaf Neumann, Isabel Plewnia, Sascha Saupe, Simone Schiborr, Dorit Schulze, Eileen Schröder, Kilian Schwartz, Greta Marie Seliger, Lara Sielmann, Björn Stöckemann, Thu Hoai Tran REDAKTIONSSCHLUSS 10. Mai DRUCK Gerstenberg Druck & Direktwerbung GmbH & Co KG Daimlerring 2, 31135 Hildesheim Tel. 0 51 21/7 63 50, Fax: 0 51 21/76 35 35 VERTRIEB HILDESHEIMER VERTEILER ORGANISATION Junkersstraße 9, 31137 Hildesheim, Tel. 0 51 21/749 98 80 PUBLIC - Das Hildesheimer Stadtmagazin erscheint monatlich im Großraum Hildesheim. Kostenlose Verteilung in Kneipen, Einzelhandel, Kinos, Buchhandel, Plattenläden, Diskotheken, Boutiquen, Banken, Kaufhäusern etc. Kostenlose Veröffentlichung von Veranstaltungsterminen bei schriftlicher Bekanntgabe bis zum10. des Vormonats. Terminangaben ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder, sondern jene des betreffenden Autoren. PUBLIC IM ABONNEMENT: Zu bestellen im Internet unter: www.stadtmagazin-public.de Überregionale Anzeigen durch I V W

Auflage geprüft. PUBLIC ist Mitglied der Informationsgesellschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW)

Media Connect GmbH Ikarusallee2 · 30179 Hannover Tel.: 0511/1 86 07 Fax: 0511/131 85 42 E-Mail: info@mediaconnect.de

Tapet. Während ich letzteres Datum noch im behüteten Schoße meines Heimatdorfes erlebte und mir die Twin-Tower zwölf Jahre später bereits als junger Erwachsener entgegenstürzten, denke ich bei solchen Gelegenheiten am liebsten an einen Tag zurück, der sich genau zwischen diesen Ereignissen befand: den 5. April 1994. Denn genau als Kurt Cobain sich in Seattle eine Ladung Schrot in den Kopf jagte, don-

38

Kilian Schwartz

AUSGEH-ADRESSEN The Boyne Irish Pub | Osterstraße 16 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/9 35 85 71 Torhaus Bistro | Osterstr. 39 A | 31134 Hildesheim | Tel. 40 83 76 Trillke Gut | Steinbergstr. 42 | 31139 Hildesheim | www.trillke.net Turm der Andreaskirche | Andreasplatz | 31134 Hildesheim Tel. 0 51 21/3 64 37 Veranstaltungszentrum Speicher | An der Zuckerfabrik 50 | 31171 Nordstemmen | Tel. 0 50 69/96 57 88 | www.speicher-veranstaltungen.de Via Artgenossen113 | Kleine Venedig 1a | 31134 Hildesheim | Tel. 01 77/310 6013 | www.via113.de Vier Linden | Alfelder Straße 55b | 31139 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 88 94 42 | www.vierlinden-hi.de

q VERANSTALTUNGSORTE 70er Jahre Bar | Braunschweigerstraße 1 | 31134 Hildesheim | www.70erbar.de Acku Verein | Kontor 13 | Bahnhofsallee 13/14 | 31134 Hildesheim | www.architektur-hildesheim.de Basta | Wollenweberstraße 78 | 31134 Hildesheim Bischofsmühle | Dammstraße 32 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/3 40 88 | www.bischofsmuehle.de Café Übersee | Almsstraße 33 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/29 97 22 Capitol | Schwarzer Bär2 | 30449 Hannover | Tel. 05 11/44 40 66 oder 92 98 80 Center for World Music | Timotheus Platz / Schillstraße (ehem. Timotheuskirche) | 31141 Hildesheim | Tel. 69 500 27 | www.uni-hildesheim.de CulturBox im Kontor13| Bahnhofsallee 13 | 31134 Hildesheim | www.Kontor13.de Deseo Café Bar Cuisine| Hindenburgplatz 3 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/ 3 99 27 | www.cafedeseo.de Glashaus Derneburg | Schlossstraße 17 | 31183 Derneburg | Tel. 0 50 62/4 40 | www.glashauskultur.de Gronauer Lichtspiele | Bahnhofstraße 11 | 31028 Gronau | Tel. 0 51 82/ 90 35 10 | www.gronauerlichtspiele.de Halle 39 | Schinkelstraße 7 | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/748 39 39 | www.halle39.de J’s | Hindenburgplatz16 | 31134 Hildeheim | Tel. 0 51 21/40 89 89 | www.js-bar.de Kollmanns Live | Bahnhofstraße 40 | 31180 Giesen-Emmerke | Tel. 0 51 21/ 6 30 07 | www.kollmanns-live.de KulturFabrik Löseke | Langer Garten1 | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/5 53 76 www.kufa.info Kunstverein Hildesheim | Kehrwieder2| 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/29 59-7 36 | www.kunstverein-hildesheim.de Litteranova | Wallstr.12a | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 42 06 | www.litteranova.de Nachtbar im F1 | Stadttheater Eingang Teichstraße | 31141 Hildesheim | www.nachtbar-hildesheim.de Nil im Museum | Am Steine1 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/40 85 95 | www.nil-restaurant.de Old Town | Hindenburgplatz 6 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/9 22 77 14 | www.oldtown-hi.de Reinhards | Annenstraße 45 | 31134 Hildesheim | Tel. 92 78 170 Roemer- und Pelizaeus Museum | Am Steine 1-2 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/93 69-0 | www.rpmuseum.de Schärling | Burgstraße2 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/13 44 94 Sorgenfrei Bar | Gartenstr.20 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 65 94 | www.sorgenfrei-bar.de Tanzhaus Buresch | Bischof Jansenstr.13 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/51 16 15 | www.tanzhaus-buresch.de TfN - Theater für Niedersachsen/Stadttheater | Theaterstraße 6 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/16 93-0 | www.tfn-online.de Thav | Güntherstraße 21 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/13 28 29 Theaterhaus Hildesheim | Langer Garten 23c | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/5 42 76 | www.theaterhaus-hildesheim.de Theater am Aegi | Aegidientorplatz 2 | 30159 Hannover | Tel. 05 11/98 93 30

youwinagain 3.5.

nerte ich eine Ladung frisch-Erbrochenes geradewegs in einen antiken Biedermeier-Sektkühler hinein (mein Vater war Antiquitätenhändler und einen Plastikeimer gab‘s nicht) und besudelte damit gut 175 Jahre Establishment mit meiner Kotze. Kurt hatte es bereits geahnt: It’s better to burn out than to fade away…

3 x 1 Kombitickets für die Ausstellungen Giza und Wilhelm Pelizaeus

5.5.

qDISCOTHEKEN 360° | Bavenstedter Straße 67 | 31135 Hildesheim | Tel. 0 51 21/8 84 58 45 www.360grad-hi.de Campus | Osterstraße 30 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/70 34 44 | www.campus-music-club.de Music Club Zero | Hindenburgplatz 3 | 31134 Hildesheim | www.music-club-zero.de Pasha | Am Ratsbauhof 4 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/99 83 77 | www.dax-hildesheim.de Rockclub | Speicherstr. 9 | 31134 Hildesheim | 0 51 21/13 12 12 | www.rockclub-hildesheim.de Sound | Hannoversche Straße | 31061 Alfeld | Tel. 0 51 81/85 17 77 | www.sound-alfeld.de

q KINOS Thega Filmcenter | Theaterstraße 6 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 07 77 | www.thega-filmpalast.de

q VORVERKAUFSSTELLEN in Hildesheim: Amei’s Buchecke | Goschenstraße 31 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/34 4 41 | www.ameisbuchecke.de Neddermeyer | Schuhstraße 35 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/3 34 01 Kartenshop Galeria Kaufhof | Almstraße 41 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/1 48 48 Ticketshop im Real | Cheruskerring 26 | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 06 02 65 Hildesheimer Allgemeine Zeitung Ticketshop | Rathausstraße18-20 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/10 62 30 in Hannover: Hannover Concerts/Capitol/Theater am Aegi | Schwarzer Bär2 | 30444 Hannover | Tel. 05 11/44 40 66 oder 05 11/92 98 80 | www.hannoverconcerts.de Galeria Kaufhof | Ernst-August-Platz | 30159 Hannover | Tel. 05 11/32 72 44 Laporte Kartenshop | Georgstraße 46 | 30159 Hannover | Tel. 05 11/3 29 22

TELEFON 3 70 72 | JEWEILS AB 16 UHR

2 x 1 Gutschein für eine Schnupperstunde der Atem- und Stimmtherapie Theissen/Klocke

10.5.

5 x 2 Tickets für die Kersten-FlentnerWoche (25./27./28.5.), Litteranova 1 Vintage-Portemonnaie

je 3 x 2 Tickets für das NDRPlaza-Festival am 27. und 28.5.

1 Gutschein für ein Fotoshooting nach Wahl, Fotostudio Hahn

3 x 2 Tickets für Boppin’B, 21.5., Autohaus Kühl

3 x 1 Tickets für die Jazz-Matinée am 15.5. im Litteranova

1 x 2 Tickets für das Rockbeet-Festival am 25./25.6.

3 x 1 Tickets für Typen wie wir, 21.5., Kulturfabrik Löseke

www.stadtmagazin-public.de


Für

BLAU - Pausen.

DOST

Starke Farben. Starke Farben. S Starke tarke Pr Preise. e eise. Volkswagen, V olkswag o gen, Audi und VW W Nutzfahrzeuge – DOST macht macht Hildesheim bunter. b bunter .

DOST Automo Automobile obile GmbH & Co. KG · Porsc Porschestraße chestraße 1 · 31135 Hildeshe Hildesheim eim · Tel. Te el. 05121 507-25 · info info@dost.de o@dost.de


WINDRICH & SÖRGEL

htp überzeugt: echte Ansprechpartner, keine Computerstimmen.

DSL und Telefonie aus Ihrer Region. htp GmbH

Hotline 0800/222 9 111 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Internet www.htp.net

E-Mail info@htp.net

PUBLIC  

Hildesheims Stadtmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you