Issuu on Google+

BERLIN 2010 AUSGABE #20 BERlIN

ISSUE #20 • BREAST FRIENDS • NEVERPORN • PRETTY MERY K.

BREAST FRIENDS CHAT BARA BRÖST NEVERPORN HELD VODKA PRETTY MERY K. ARTIST SHOOT

#20 AUSGABE 2010

+ RADO cRYSTAlMAFIA ANDREA ROSSO cOcKTAIl X BAR OlIVER FlÖSSEl BOESSERT SchORN


ULTIMATE 81

COOLDIGE PLUS LO

CALIFORNIA 78


Discover what’s behind closed doors at onitsukatiger.com

MEXICO MIDRUNNER SUE

SECK QUARTZ LUX


PubLishER aRt DiRECtoR Vinzent Britz aDvERtising ManagER

Emin Henri Mahrt Richard Kirschstein

CREativE DiRECtoR Moritz Stellmacher

EDitoR in ChiEF

intERn

Emin Henri Mahrt

Emin Henri Mahrt

Angie Volk

Kirsten Toft Nagel

Richard Kirschstein

Jil Berner

Richard Kirschstein

Klaudia Lewandowski Fashion DiRECtoR

EDitoRiaL tEaM

Haniball Saliba

ContRibutoRs Aennikin

Benjamin Gruber Ida Westheuser

MusiC EDitoR

Andrej Rüb

Lukas Kampfmann

Lev Nordstrom

Chrisse Kunst

Miron Tenenberg

Uwe Krass

Delfonic

Moritz Stellmacher Paramida Sabay

EvEnt ManagER

Sophie Senoner

Cim Topal Ricardo Kramer

sPECiaL thanKs Ariane Kirschstein Eva und Lale Mahrt Karl-Heinz Kirschstein

Sünje von Ahn

Gesa Hollender Morena Neumann Mutlu Robert Klebenow

CovER Haniball Saliba Robert Klebenow

Ron Wilson Ronny Schröder Swift Saskia Krause

Nuri Sezer Oliver Keresztes

Dave the Chimp

CoRRECtoR Willi Zägenhagen

Ullrich Hartmann Wiebke Ohlschewski

Klaus Mabel Aschenneller

KontaKt Kirschstein & Mahrt GbR Mariannenstraße 21 10999 Berlin Kreuzberg +49 (0) 30 78 08 80 97 hq@ .de

PaRaMiDa sabaY EMPLOYEE OF THE MONTH

Meine Omma würde sagen, Paramida ist kess. Find ich auch. Die Redaktion bereichert sie mit Enthusiasmus, Innovativität und Tatenbereitschaft. Wer noch nicht mit ihr feiern war, hat definitiv ein Stück Berliner Kultur verpasst. Paramida hatte wohl schon mehr Brüste in der Hand als ich. Richtig so.

4

staRt


CONTENT zu|frie|den - Adj. - [zusger. aus älteren Wendungen wie zu Frieden setzen = zur Ruhe bringen]

Imprint

04

Content

06

INTRO

BERLIN Cocktail X Bar Ladebox Report

14

Austern Soberdose

16

Gravis iPad Unikat Report

18

Chrisse Kunst vs. Dave the Chimp Sign

20

Urban Photo Contest Report

22

Ida Westheuser Style Icon

24

Boessert/Schorn Chat Pretty Mery K. Artist Shoot

40

Geschwister Akra 7days

48

Rado Chat

50

Shoot

52

I hate New York Streets

60

Flash Moritz Stellmacher

09

Flash Miron Tenenberg

12

Chat Breast Friends Bara Bröst

13

Chat Andrea Rosso

26

Pictures Machete & Twelve

27

Sounds Promo Talk No.1

30

Bottled Neverporn

34

Chat Kieran

62

Last Look Oliver Flössel

66

Last Word Miron Tenenberg

FASHION

MUSIC 38

08

ART

OUTRO

darf nicht ohne das Einverständnis von Richard Kirschstein oder Emin Mahrt, beziehungsweise den Leuten die deren Unterschriften perfekt fälschen können, verkauft, verliehen oder geknickt werden. respektiert die Unterschiedlichkeit der Menschen und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. liebt Dich doch! Die publizierten Artikel entsprechen dennoch ausschließlich der Meinung der Autoren und nicht zwangsläufig der Redaktion. Diese müssen auch nicht intelligent oder gut durchdacht sein. Dafür machen wir mal wieder eine schöne Seite zum Angucken. Wenn Ihr uns die Grafik klaut, holen wir unsere Freunde und Ihr seid dran. Ansonsten, alles Roger. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts ist Emin Mahrt oder Richard. ist eine freie, monatliche Publikation von Liebhabern und Legenden.

6

CONTENT


FLASH MerHAbA, Herr MeMur bey Eine fabelhafte Idee ist Erich Retting-

starken Migrantenanteilen nach Recht

haus in Duisburg eingefallen. Der NRW-

und Ordnung schauen. Unter ebenso

Landesvorsitzende

fabelhaften Integrationsvoraussetzun-

der

Polizeigewerkschaft

Deutschen

möchte

türki-

gen werden die Beamten wohl kaum

sche Polizisten nach Deutschland ho-

in Scharen nach Deutschland gelockt

len, damit sie in Problembezirken mit

werden. But I have a dream!

Ab nAcH PoLLAnd Danke, Herr Tusk! Endlich haben wir

Geht also alles klar? Fast! Das polni-

auch im Osten Deutschlands ein Rei-

sche Justizministerium will aus finan-

seziel mit Mehrwert. Polens Regie-

ziellen

rung will Drogenbesitz künftig nicht

nicht weiter kriminalisieren und sieht

mehr strafrechtlich verfolgen. Das

Drogensucht nun als Krankheit an.

gilt aber nur, solange es sich um Men-

Anstatt des Knastes warten auf Kiffer

gen handelt, die für den persönlichen

und Ko. jetzt staatlich angeordnete

Gebrauch bestimmt sind. Dealer und

Therapien. Es soll einem ja geholfen

Schmuggler sind weiter dran.

werden. Danke, Herr Tusk!

Gründen

Drogenabhängige

IcH bIn drIn Schwarzsurfen ist erlaubt! Ihr müsst

Mandanten der Kanzlei genau dafür

keine Angst mehr haben, wenn Ihr

verklagen, doch das Amtsgericht Wup-

ein

benutzt.

pertal wies die Klage ab. Man müsse

Laut einer Mitteilung der Anwalts-

wohl davon ausgehen, dass die Betrei-

kanzlei Ferner Alsdorf wird dadurch

ber eines solchen Netzwerks Schwarz-

kein Straftatbestand mehr erfüllt.

surfern den Zugang zum Netz

Die Staatsanwaltschaft wollte den

ermöglichen wollen. You bet!

ungesichertes

WLAN

Text Miron Tenenberg Layout Vinzent Britz 8

FLASH


FLASH VerWAHrLoSte grundScHuLen kLAtScHen Werbung AuF bLAue brieFe

menScHen, die gAr keinen ALkoHoL konSumieren, Sterben FrüHer ALS iHre SAuFenden mitmenScHen menScHen, die eine AuSgeWogene ernäHrung HAben, Sind gLückLicHer

Um aus der Schuldenfalle zu kommen, führen Schulen aus Peabody, Massachusetts, Werbung auf Schulbenach-

AuStrALien jAgt den jungen der AuF WALen reitet

Bezirk deren Eltern 10,000 Benachrichtigungen per Jahr bekommen, was einer Gewinnspanne zwischen 15,000 bis 24,000$ entspräche. Natürlich soll die Werbung adäquat sein. Zigaretten und Alkoholhersteller können also gleich zu Hause bleiben.

dAS eigene berüHren ScHmerzender körPerSteLLen, Verringert den Akuten ScHmerz

Die Australischen Behörden suchen

menScHen FüHLen SicH eHer zu geSicHtern Hingezogen, die iHren eigenen äHneLn

sehr gefährlich, sich in der nähe der

in Ländern in denen HiLFSbereitScHAFt einen HoHen SteLLenWert HAt, FüHLen SicH die menScHen inSgeSAmt beSSer

richtigungen ein. 3000 Schüler hat der

einen Jungen, den mehrere Menschen dabei beobachtet haben, wie er auf den Rücken von einem südlichen Glattwal kletterte. Die Viecher wiegen bis zu 80 Tonen und werden um die 18 Meter lang. Auf das Verletzen von Naturschutzgebieten stehen in Australien sehr hohe Strafen. Außerdem ist es Tiere aufzuhalten. Ein Schlag mit der

ruSSiScHe PunkS ScHmeiSSen PoLizeikArren um, ALS „kunStProteSt”

Schwanzflosse überlebt man nur in den seltensten Fällen.

Die gleichen Verbrecher die uns schon aufgefallen sind als sie einen 70 Meter langen Schwanz auf eine Zugbrücke

endLicH können SicH nerdS SPieLgeFäHrtinnen erkAuFen

malten, haben ein neues Hobby. Die Crew „Küstlerkollektiv”, die sich Voina nennen, protestieren gegen die weitverbreitete Korruption, in dem sie in der St. Petersburger Innenstadt Polizeiautos umflippen. Zu ihren früheren „Performances” gehörte auch eine Or-

Bei dem Start-up GameCrush können

gie im Biologischen Museum und das

sich Computerspieler anmelden und

freilassen von tausenden von Kakerla-

für 1 Cent pro Sekunde mit Frauen

ken, während der Gerichtsverhandlung

Computer spielen. Aus einer Galerie

von Mitgliedern der Gang.

von Frauenprofilen kann man ein sogenanntes Playdate arrangieren, in den

Text & Layout Moritz Stellmacher

meisten Fällen mit Videochat. FLASH

9


BREAST FRIENDS PROUD TRIFFT BARA BRÖST

10

CHAT


Sie nennen sich Bara Bröst, „blanke

gen und ich nach Berlin.

kam die Anfrage, ob wir nicht eine EP

Brüste“, nach einer neo-feministi-

Ma: Das hat sich dann eher hier ge-

machen wollten. Wir haben vier Stü-

schen Bewegung, die sich gegen das

fügt. Als ich von England nach Berlin

cke eingereicht und dann kam die An-

2007 in Schweden erlassene Gesetz

zog, sind wir einfach zusammengezo-

frage, ob wir nicht ein Album machen

stellt, welches Frauen untersagt, in

gen und fingen an gemeinsam Musik

wollten.

Schwimmbädern oben ohne zu ba-

zu produzieren.

Ma: Das Album entstand aus der EP

den. Männer dürfen das aber. Wieso

heraus, für die schon ein Konzept vor-

dann nicht auch die Frauen? In mei-

Eure jetzigen Produktionen werden

nen Augen ist das Zirkus. In meinen

zum Teil vorschnell als Berlin Mini-

Ohren auch. Doch mit Elephancyle –

mal bezeichnet, aber womit seid ihr

Die Idee hinter dem Album war ein

ihr demnächst auf BBE erscheinendes

aufgewachsen?

Zirkus?

Debütalbum – ist dem in Berlin le-

Ma: Funk und Soul durch die Eltern

Be: Das war die Idee dahinter. Da-

benden Produzenten-Duo, alias Ben-

und dann schnell in den Hip Hop rein.

durch, dass wir viele musikalische

jamin Quint und Markus Schwarz-

Ich habe früher auch Drum 'n' Bass ge-

Genres anschneiden und abdecken,

bauer, ein ernstzunehmender Coup

spielt und produziert. Cheers!

konnten wir nicht sagen – wie viele

gelungen. Und so verlagert sich mein

Be: Ich habe lange Hip Hop aufgelegt

das machen –, dass wir jetzt ein reines

voreilig verschafftes Vorverständnis

und bin dann darüber in die Richtung

Chicago House Album produzieren. Es

von „Das ist doch bestimmt wieder ir-

Nu Skool Breaks gekommen und da-

war vielmehr eine bunte Zusammen-

gendso eine obskure schwedische In-

mit dann erst mit elektronischer Mu-

stellung von verschiedenen Themen,

die-Formation“, oder „Brüste? Brüste

sik in Berührung gekommen. Vor sie-

die uns aber schon immer interessiert

sind immer gut“ zu „Wie kann man

ben Jahren ging es dann nach Berlin,

haben. Das Tangostück, Pink Flamin-

denn keinen Zirkus mögen?!“ Genau

wo ich mich beim Ausgehen langsam

go, zum Beispiel, das wollten wir schon

so ist es gewesen. Kaum habe ich die

an House und Techno herangetastet

immer mal machen. Da hat dieses Al-

CD eingelegt, bin ich schon wieder

habe.

bum genau den Rahmen für geboten.

auf dem Tanzboden der Tatsachen

handen war.

Ma: Das Album funktioniert im Club,

und zu House in meinem samtigen

Würdet ihr euren abwechslungs- und

aber es sind auch einige Stücke drauf,

Wohnzimmer, das nun einer riesi-

überraschungsreichen Stil als Mi-

die man ruhig zuhause hören kann.

gen Manege gleicht. Ich, der Direktor.

nimal bezeichnen? Ihr vereint doch

Es ist so wie beim Auflegen, dass man

Meine Ohren, das Publikum. Vor mir,

mehrere Elemente in euren Stücken.

manchmal bei einem Set einfach aus-

die Vorstellung. Es ist kernig, hölzern,

Ma: Wir sehen uns eigentlich gar nicht

bricht.

dunkel und verraucht. Auf dem Tisch

so sehr im Minimal-Lager. Die Grunde-

drei Bier, ein Notebook. In den Köp-

bene, auf der wir uns bewegen, ist auf

Fräulein Lea und Madame Mila. Wer

fen, Zirkus.

„Meine sehr verehrten

jeden Fall House. House als Grund-

sind die weiblichen Persönlichkeiten

Damen und Herren, willkommen im

baustein. Das ist eine ausreichend tro-

hinter diesen Tracks?

Freien Neukölln!“ Willkommen, zu

ckene und weiche Basis, die viel Spiel-

Ma: Es gibt zwei junge Familien, die

einem Gespräch mit Bara Bröst. Und

raum nach oben lässt, die Möglichkeit

uns sehr nahe stehen und das ist ei-

eines wird mir klar: Es geht nicht im-

sich auch vielen anderen Einflüssen

gentlich eine Hommage an ihre klei-

mer alles nur um Brüste.

und Genres zu widmen.

nen Babys. Zwei junge Mädchen. Das ist eigentlich als Geschenk gedacht.

Ihr wohnt hier direkt in der Nähe?

Mich überrascht auch, dass ihr auf

Markus: Ja. Nicht weit weg. Wir woh-

dem Londoner Label BBE erscheint.

Und Elephancycle?

nen und arbeiten da zusammen. Das

Wie kam es dazu?

Be: Das war, als wir die EP fertig hat-

Studio ist bei uns im Wohnzimmer.

Be: Ich habe mit Myriel von BBE zu-

ten, auch der markanteste Track, der

sammen studiert. Dann ist sie nach

am meisten aus allem heraussticht,

Habt ihr euch hier in Berlin kennen-

London gegangen und hat angefangen

was wir bisher gemacht haben. So et-

gelernt?

bei BBE zu arbeiten. Eines Tages kam

was hatten wir davor nicht gemacht

Benjamin: Nein. Wir kommen ur-

dann auf einmal die Anfrage, ob wir

und es war der härteste Kampf, den

sprünglich beide aus München und

nicht einen Remix für BBE machen

wir je geführt hatten.

kennen uns noch von der Schulzeit.

wollten, für Phantogram, eine Indie-

Ma: Der Track war für uns auch eine

Wir haben zusammen Abi gemacht.

Band aus New York. Das haben wir

Art Meilenstein vom Musikalischen

Markus ist dann nach London gegan-

gemacht. Das kam gut an. Und dann

her, wo wir komplett an unsere GrenCHAT

11


zen gegangen sind. Das Stück basiert

November wird es noch auf BBE einen

Gibt es einen Künstler auf BBE, dem

ursprünglich auf einem alten Swing-

Elephancycle Album Remix-Pack ge-

eure Musik am nächsten kommt?

Stück Namens Minnie The Moocher.

ben.

Be: Schwierig zu sagen. Ich glaube wir

Da kam für uns auch die Krux, eben

Ma: Wir müssen auf jeden Fall auch

stechen schon heraus..

nicht nur solche House oder Minimal-

eine Booking Agentur finden, denn das

Sachen zu machen.

wird langsam zu viel, um das alles sel-

myspace.com/barabrost

ber zu organisieren. Wie sind die Vocal-Schnippsel auf

„Elephancyle“ Album Release Party:

Monkey Nuts entstanden, wer singt

Wie entstand euer Name, Bara Bröst?

Samstag, 30.10.2010 ab 23 Uhr

die ein?

Blanke Brüste für alle?

im Mindpirates Vereinsheim

Be: Das ist mein sechsjähriger Cousin,

Be: Wir fanden die Idee sehr unter-

Falkensteinstr. 48, 1. Hinterhof

mit dem ich auf einem gemeinsamen

haltsam und sehr unterstützenswert.

Italienurlaub war. Er hatte den ganzen

Ma: Ich habe in London mit einem

Tag schon rumgesungen und da habe

schwedischen Dub-Step Produzenten

ich ihn und seine Eltern einfach mal

und einer schwedischen Rapperin zu-

gefragt, ob ich ihn aufnehmen kann.

sammengewohnt. Als ich das damals

Ich habe ihn zwei Stunden lang aufge-

in der Zeitung gelesen habe, habe ich

nommen, während er jeglichen Blöd-

da auch mit denen viel darüber ge-

sinn erzählt hat. Zum Schluss meinte

quatscht. Das war irgendwie lustig

er noch „So, das war's“. Und damit en-

und hatte für uns jetzt einen gewissen

det dann auch unser Album.

Unterhaltungswert.

Ma: So arbeiten wir nach wie vor ger-

Ma: Das hat im Schwedischen eine

ne, vor allem bei den perkussiven Ge-

Doppelbedeutung und heißt blanke

schichten. Dass wir zum Beispiel ein

Brüste, oder auch nur Brüste.

Bierdeckel auf ein Glas werfen und

Be: Es sind nur Brüste. Nicht mehr und

den Sound aufnehmen. Manchmal

nicht weniger.

werfen wir auch Sachen direkt auf den Laptop und nehmen das dann auf..

Einfach Brüste. Hat man euch seitdem schonmal des Chauvinismus

Wird es eine Party zum Release ge-

bezichtigt?

ben?

Be: Das ist uns noch nicht passiert.

Be: Ja. Aber im Endeffekt war es etwas

Klar, gibt es Leute, die das so auffassen

schwieriger, die richtige Location zu

könnten. Aber so ist das mit Sicherheit

finden.

auch nicht gemeint.

Ma: Es war für uns – wo wir mit BBE

12

eh schon ein bisschen herausstechen

Es war für euch also einfach eine

– wichtig, eine Location zu finden, die

spaßige Bewegung, der ihr nichts

unüblich ist. Christian Scheel, der La-

entgegenzusetzen hattet?

belchef von Alpaca, wird auflegen. Da

Be: Genau.

veröffentlichen wir auch.

Ma: Genau. Also wenn die mal ein

Be: Pete, unser Labelmanager bei BBE,

Jahrestreffen machen, dann spielen

wird auch spielen.

wir gerne umsonst.

Was steht denn bei euch in nächster

Habt ihr einen Geheimtipp, einen

Zeit an?

Künstler, der euch in letzter Zeit be-

Be: Auf Alpaca kommt eine Vinyl,

geistert hat?

die wir uns mit Christian Scheel tei-

Ma: Ich glaube, das waren zwei Italie-

len – ein Track zusammen, ein Track

ner aus London mit dem Namen Tutto

er und ein Track wir. Dann wird noch

Matto. Das ist ein etwas älteres Album

auf dem Label von Andre Crom, OFF

von 2002 auf Tummy Touch oder so.

Recordings, etwas kommen. Und Mitte

Die waren ihrer Zeit extrem voraus.

CHAT

verlost 2x2 Gästelisten für den 30.10. unter: win@

.de

Interview: Lev Nordstrom


55DSL ANDREA ROSSO Die Bread&Butter Premier League:

lie und aktuellem Beziehungsstatus

Trotz des Alltagsgeschäftes, können

best brands, best buyers, best business.

gab es die einfache Antwort: Single, er

manche Dinge nicht bis morgen warten

Im Rückblick auf den Sommer 2010

genieße das Leben. Mit Anfang 30

und so wacht Andrea oft mitten in der

eine wunderbare Party mit Pool,

schlägt sein Herz für Kameras und

Nacht auf und kritzelt Ideen in seinen

Sonne,

Technik, Reisen, die Arbeit und Familie.

Notizblog. Am liebsten setzt er seine

Frauen

und

unzähligen

Klamotten. Zahlreiche Big-Names der

Sachen gleich in die Tat um, spinnt die

Modebranche und unzählige Marken-

Wer seine ständige rechte Hand ist,

Ideen seiner Mitarbeiter weiter. Doch

botschaften.

wem er jedes Onlinepasswort anver-

vor allem respektiert er die Arbeit an-

Als ich das offizielle Bread&Butter Ma-

traut und wer mit seiner Kreditkarte

derer und legt Wert darauf das man

gazin WeAre in den Händen halte, strei-

einkaufen gehen kann, fragte ich.

sich, unabhängig von Professionen, er-

fen meine Blicke über die ersten Dop-

Schlichtweg: Niemand. Es gibt einfach

gänzt.

pelseiten, voll mit Marketingzitaten der

Sachen in einer Firma wie 55 DSL, die

jeweiligen Brand-CEO’s und bleibe hän-

man nicht aus der Hand gibt. Und

Wirklich abschalten kann Rosso nur

gen bei den Worten „The trend today is

trotzdem tragen alle Mitarbeiter die

auf Reisen. Das letzte Mal quer durch

not about one person anymore, it is a

Entscheidungen, in welche Richtung

Amerika mit seiner Schwester und

combination of lots of people.”, Renzo

sich das Unternehmen bewegt, mit.

einer hochgelobten Olympus Pen im

Rosso, Diesel.

Rossos hübsche Assistenz lächelt aus

Handgepäck. Wo man die Fotos sieht,

den

dem Hintergrund und macht deutlich,

wollte er nicht verraten.

Fashion Chat mit Andrea Rosso, den

dass sie fast jedem Schritt des Chefs

Das

ruft

die

Erinnerung

an

Sommer 2009 wach, Hauptthema

In Deutschland kannst du 55DSL

zur Seite steht.

online auf frontlineshop.com kaufen.

Markenkollaborationen, Limited Editions und Teamgeist. Es ist bereits das

Konkurrenz kennt Andrea nicht. Die

Die aktuelle Kolletkion und eine sehr

zweite Treffen mit Andrea Rosso und

Leute werden lockerer. Er geht lieber

sehenswerte Webseite findest du auf

der

. Andrea managed seit 1994

direkt auf seine vermeindliche Kon-

55dsl.com

die Firma 55DSL, sein Dad hat Diesel

kurrenz zu und kooperiert mit ihr, wie

gegründet.

bei dem Supercoup letzten Jahres, der Schuhkombo mit Adidas (zu sehen auf

Empfangen

wurde

ich

auf

der

55dsl.com und in der

Juni 2009).

Bread&Butter 2010 in der eigens für Andrea Rosso eingerichteten Lounge. Auf meine Frage nach seiner Fami-

CHAT

13


cocKtaiL x bar Die schรถnsten stanDorte Der strasserauf LaDebox

Cocktail X Bar RaumerstraรŸe 17 cocktailxbar.de

14

rePort


Ab in den Gastro-Dschungel: Prenz-

Immer wieder unterbricht der Bar-

Daniel hat dadurch viel mehr Zeit für

lauer Berg, Helmholtzplatz, Raumer-

mann Oliver, der heute die Schicht

seine Familie, seine Freunde und für

straße. An der Eingangstür hängt ein

hat, das Gespräch. Dezent fragt er, ob

sich. Nur mit einem kommt er bis heute

Schild, das darauf hinweist, dass der

wir Aschenbecher bräuchten und lässt

nicht zurecht, es platzt förmlich aus

Zutritt nur ab 18 Jahren erlaubt ist.

Wissenswertes über die Herstellung

ihm

Es handelt sich um eine Raucherbar.

und Verbreitung von Spirituosen ein-

keit der Leute mit denen ich hier zu

heraus:

„Die

Unzuverlässig-

fließen. Er wirkt wie der allwissende

tun habe. Das hat mich schockiert.

„Ich selbst bin zwar Nichtraucher,

Telefonjoker, der nicht einmal ange-

Wenn du dich hier verabredest, auch

aber es gibt viele Gäste die sagen,

rufen werden muss, weil er sogar das

mit Firmen, dann kommen die eine

dass das eine Genussmittel mit dem

eigenständig erledigt. „Er ist wirklich

halbe oder ganze Stunde zu spät oder gar

anderen

tun

hoch motiviert,“ freut sich Daniel,

nicht, rufen kurz davor an und fragen,

hätte. Irgendwann musst du dich halt

„und das spüren die Gäste. Wir hatten

ob wir das auch morgen machen

entscheiden.“ Daniel Hoffmann, einer

auch Mitarbeiter, die schon lange Bar-

können. Eine völlig andere Philoso-

der zwei Inhaber, stellt gelassen das

keeper waren und alles cool gemacht

phie der Termintreue!“ Dennoch, die

Konzept vor: „Wenn du nach deinem

haben, aber am Gast überhaupt nicht

Entscheidung für die Cocktailbar war

Essen abends in die Cocktailbar gehst,

gewirkt haben. Die wollten einfach

richtig: „Ich hatte ja auch Angst, dass

dann gehört für viele eine Zigarre oder

nur Geld verdienen. Olli lebt dafür, er

ich damals diese falsche Welt mit nach

Zigarette auch dazu. Ich persönlich

macht das immerhin auch bei sich zu

Hause nehmen würde. Wenn man acht,

kann es nicht nachvollziehen, aber

Hause – und das ist cool.“ Neben den

neun Stunden so tickt, dann weiß ich

wir haben uns schon im Januar dafür

300 Cocktails, die regulär auf der Karte

nicht, ob das so einfach abzustellen ist.

entschieden.“ Da der Gastraum unter

geführt werden, kümmert er sich auch

Zwischenmenschliche Dinge die das

80 Quadratmeter groß ist und selbst

um die Wochen- und Quartalspecials.

Leben

keine zubereiteten Speisen angeboten

Für einen Cocktail wird Apfelmus ver-

damals.“ Zum Schluss gibt es noch ei-

werden, hatten sie die Wahl. Schnell

wendet, andere wiederum sind den

nen Bar-Rundgang. Auf den Herrentoi-

kam das „Ab 18“-Schild in die Tür

Sternzeichen zugeordnet – skurril, aber

letten blickt er stolz auf das großforma-

und die Aschenbecher zurück auf die

überaus bei den Gästen beliebt. Über-

tige Bild über dem Pissoir. Drei Frauen

Tische. So hat jeder seine Laster.

haupt gibt es viele Eigenkreationen

mit Blick auf die männliche Schritthöhe

unheimlich

viel

zu

ja

ausmachen

selbsterklärenden

fehlten

Gesten

mir

und Bar-Aktionen. Vermutlich Daniels

und

Daniel hingegen setzt eher auf Scho-

Ideen, die der 39-jährige Berliner aus

darauf zu sehen. Daniel feixt ein wenig.

sind

kolade. Schon damals, als er nach

seiner Zeit im Marketing mitgenom-

„Das waren Kundinnen von uns, die

seinem BWL-Studium im Marketing

men hat. Neues muss Neues hervor-

die Idee ganz witzig fanden und jetzt

einer Versicherung arbeitete, nahm

bringen.

eben hier hängen.“ Als Lohn gab es einen Schokobrunnen.

er immer Süßes mit in die Meetings. Daher kam die Idee für den Schoko-

Zwischen Daniel und seinem Partner

ladenbrunnen, den man sich in der X

Alexander Lobeck herrscht eine klare

Und die strasserauf Ladebox?

Bar bestellen kann. Ein Kilo Zartbitter-

Aufgabenteilung. Alexander kümmert

„Bei uns steht sie direkt im Barbereich.

schokolade kommt da rein und Daniels

sich um das Personal und Ware, Daniel

Wir haben halt auch Leute, die betrunken

Augen leuchten: „Wir haben sogar

übernimmt die Büroarbeit. Den Bruch

sind und die dann mit dem Schlüssel

einen Brunnen, bei dem zwei Sachen

mit seiner Karriere als Angestellter

herumwedeln und später ist das Handy

laufen, auf der einen Seite Zartbitter-

zum Inhaber seiner eigenen Bar bereut

weg. Dann ist es ärgerlich. Wenn jemand

schokolade und auf der anderen weiße

er nicht: „Ich lebe hier viel intensiver“,

bei uns etwas aufladen will, dann geht

Schokolade.“ Ihm läuft das Wasser

erzählt Daniel. „Es ist wesentlich ange-

das Personal mit dem Telefon da ran,

im Mund zusammen. Obst und Süßes

nehmer, als diese ganze Firmenpolitik,

schließt es zu und behält den Schlüssel

zum Eintunken dürfen da natürlich

die es damals gab: 80 Prozent selbst-

bis der Gast wiederkommt. Das ist eine

nicht fehlen. Vor allem Geburtstags-

gemachte Politik und nur 20 Prozent

saubere Sache. Die Box kommt gut an.“

runden wollen die Schokobrunnen

produktive Projektarbeit. Was für eine

Infos zu Ökostrom von strasserauf

haben, aber Daniel hat auch schon für

Verschwendung! Hier ist es so, dass

und alle weiteren Locations mit Lade-

Starkoch Kolja Kleeberg einen fertig

alle Dinge, die ich mache – egal was –

box findest du auf strasserauf.de

gemacht. „Ich frage mich eigentlich,

eins zu eins an mich zurück kommen.“

warum das noch nicht andere Loca-

Seit vier Jahren führen die beiden

Text Miron Tenenberg

tions anbieten.“

Grundschulfreunde jetzt die Bar und

Bilder & Interviewassistenz Jil Berner rePort

15


SOBERDOSE AUSTERN

Allein die Dosis macht das Gift.

etwas Besonderes. Eine geöffnete Aus-

Wirkung zugesprochen, was wieder-

überprüft, ob Paracelsus mit diesem

ter sieht – ein bestimmter Blickwinkel

um zu Champagner passt. Wer dieser

Satz Recht hatte und testet Alltägli-

vorausgesetzt – nämlich aus, wie ein

Folgerung folgen kann und vor allem

ches auf unerwartete Eigenschaf-

weiches, weiß-gräuliches Etwas mit

folgt, wird sehen, dass Champagner

ten. Nennt mir Eure Hausmittel

blassen,

Schamlippen.

sogar der perfekte Begleiter zu Aus-

und ich sage Euch, was sie bringen:

Aber es bleibt nicht alleine bei der op-

tern ist. Und Champagner, das wissen

miron@

tisch-sexuellen Konnotation, Austern

wir ja alle, ist nunmal das Getränk

wird ebenfalls eine aphrodisierende

der Berliner Straße. Kein Wunder also,

.de

glitschigen

Es gibt nicht viele Sachen, die wir

dass Austernessen eine lange West-

lebendig essen. Aus China habe ich

Berliner Tradition besitzt. Austern und

zum Beispiel von Affenhirnen ge-

Champagner in der Austernbar im

hört. Den Affen soll bei lebendigem

KaDeWe. Als Carry Bradshaw sich

Leib die Schädeldecke entfernt oder

noch für bedruckte T-Shirts inter-

aufgebrochen werden, um danach

essierte, wurde hier bereits darüber

das noch warme Gehirn aus dem

gesprochen wer in der Stadt was mit

Kopf löffeln zu können. Im Netz

wem und wie lange gemacht hat. Je-

finden sich diese Schocker meist

den Sonnabend findet sich hier noch

auf militanten Tierschutzseiten. Ich

der leicht speckige Geldadel des Wes-

glaube aber stark, dass es eine Urban

tens und zeigt was es zu zeigen gibt.

Legend ist. In Korea wiederum ist

Bei dem Gedanken an die Austernbar

lebender Tintenfisch auf manchen

in der sechsten Etage erinnere ich

Speisekarten zu finden. Potenz und

mich aber eher an die sexuelle Wir-

Stärke bringe es, die auf Stäbchen

kung der Muscheln.

aufgewickelten Weichtiere zu essen.

16

Das Schwierigste daran wäre aber

Eine

das Hinunterschlucken der Tenta-

in Berlin statt und führt auch am

kel, da diese sich mit den Saugnäp-

Tauentzien entlang. Ich finde mich,

fen an Zunge und Rachen heften. In

an der Austernbar stehend, Sylter

Deutschland hingegen gibt es solche

Royal und Veuve schlürfend. Die Zeit

Probleme nicht. Wir töten alles vor

hält an. Mit der Anzahl der leeren Mu-

dem Verzehr. Hier wird höchsten mit

schelschalen und frischen 0,1-Gläsern

drehenden Joghurt-Kulturen gewor-

steigt die Spannung in Brust und

ben. Und dann gibt es Austern.

Lende. Meinen Blick bekomme ich

Austern sind in mehrfacher Hinsicht

langsam aber stetig nicht mehr ge-

SOBERDOSE

wilde

Veranstaltung

findet


bändigt. Ich glotze und bin mir des-

In der ländlichen Austern-Espresso-

der Schale. Einfach schnell in den

sen bewusst. Ich glotze, bin völlig von

Bar im Westen der USA werden ei-

Mund bekommen. Wie ein japanisches

Gier übermannt und fange an Leute

gentlich nur Austern zum Mitnehmen

Kokosbällchen füllt die Auster meinen

auszuchecken über die ich, bei Wei-

verkauft. Da ich aber nur ein Schweizer-

Mund aus. Bis zum Anschlag kalt und

terführung der Gedanken, eine eigene

messer und kein Austernmesser dabei

fischig. Mit ausgefüllten Backen wird

Soberdose hätte schreiben können.

habe, frage ich höflich, ob ich vielleicht

mir bewusst, dass die Auster ja noch

Zum Glück muss ich auf die Toilette

eine einzelne kaufen könne. Ich will

lebt . Ein lebendes Tier in meinem

und kann meine Gedanken kurz ab-

erst schauen, ob ich diese auch so öff-

Mund. Es fühlt sich an als hätte ich

lenken. Dort wartet bereits eine Trau-

nen könne. Ich bekomme zwei Austern

einen Hund im Mund. Ich beiße darauf

be Menschen auf Einlass, größtenteils

geschenkt und probiere es. Mit ein we-

und mir wird bei jedem meiner lang-

Leute von der Parade. Es herrscht ein

nig Geschick und Kraft gelingt es mir

samen Bissen klar, wie ich gerade die

triebsames Gedrängel und Aneinan-

und ich schlürfe die Auster ohne Ta-

Auster töte. 'Ich töte gerade das Tier

der / Miteinander und in diesem Mo-

basco, Zitrone und Champagner aus

in meinem Mund' hallt mir durch den

ment platzt der Geysier der Hormone aus mir heraus. Ich lasse mich treiben, wobei mein Blick an einer großgewachsenen Frau hängen bleibt. Lange, schlanke Beine und ein wunderbar geformter Körper über einem herrlichen Arsch. Grazile Bewegungen wehen ihre langen Haare stilvoll über die traumhaften Schultern. Als sie meinen Blick bemerkt schaut sie verlegen auf das Damen-Zeichen der Toilette und haucht mir mit Männer-

» You should count yourself lucky, for only last week, I treated a girl with three ears and a beak. That your son is half oyster you cannot blame me. …have you considered, by chance, a small home by the sea? «

stimme entgegen, dass sie natürlich dort hineingehen würde. Ich bin oh-

Tim Burton, The Melancholy Death of Oyster Boy

nehin schon verloren und gehe einfach noch verlorener. Die aphrodisierende Wirkung von Austern ist für mich also bewiesen. Esst Austern in Mengen beim nächs-

Kopf. Mittlerweile kaue ich auf einem

ten Rendezvous. Sie verschaffen Euch

Berg weicher, schlabbrigen, bleichen

mindestens ein verlegenes Lächeln

Masse. Wer es in den Mund nimmt,

beim ersten Blick in die geöffnete

hat gefälligst zu schlucken. Ich bin ja

Muschel, sind gefühlsbetont in der

gut erzogen und schlucke den Eiweiß-

Darreichungsform und vulgär in der

schleim hinunter. Ich entscheide mich

Konsistenz, bevor der Geysier in den

daher für die kleineren Austern zum

Geist und aus dem Körper schießt.

Mitnehmen. Die große, Dicke liegt

Wichtig: Denkt an Zitrone oder Tabas-

mir noch eine Weile im Rachen und

co, falls Ihr nicht so auf Meerwasser-

das Gefühl, das unmittelbare Tor des

geschmack steht, dazu ein wenig

Todes für ein Lebewesen gewesen zu

Weißbrot und natürlich Champagner.

sein, lässt mich nicht mehr los. Ich bin

Mehr soll nicht, mehr darf nicht.

ohnehin schon verloren und gehe ein-

Manchmal muss es eben auch ohne

fach noch verlorener.

große Auswahl gehen! Dennoch habe ich in diesem Sommer ein weiteres

Genießt die Monate, die ein R im Na-

Kriterium für den Genuss von Aus-

men tragen!

tern kennen gelernt. Es gab große Austern, dicke Austern.

Text: Miron Tenenberg SOBERDOSE

17


IPAD UNIKAT DAS IPAD UNTERM HAMMER: BERlINER K端NSTlER gESTAlTEN DREI APPlE-TABlETS f端R gRAvIS

18

REPORT


Das iPad verändert die Gesellschaft,

seinem Einfluss auf die Gesellschaft zu

spektive auf das Spannungsfeld zwi-

deshalb verändert die Kunst das iPad.

beschäftigen.

schen Technologie und Gesellschaft zu

Dave the Chimp, Chrisse Kunst und

Kunst und Kommerz

erhalten.

ein Überraschungsgast gestalten ex-

Ab Mitte Oktober werden Dave the

klusiv für GRAVIS drei iPads, um über

Chimp, Chrisse Kunst und ein Über-

das „Moleskine der Moderne“ zu re-

raschungsgast für GRAVIS jeweils ein

flektieren.

iPad gestalten. Die Arbeiten der Künst-

Seit dem 28. Mai ist es auch bei uns er-

ler werden dabei auf die Rückseite des

hältlich: Das iPad. Allein in Amerika war

Geräts gelasert und versprechen somit

das Gerät zu diesem Zeitpunkt bereits

durch die ungewöhnliche „Leinwand“

über eine Million Mal über die Laden-

besonders spannende Kunstwerke. Da-

Frische Perspektiven zwischen London

theke gegangen. Nach iPod und iPhone

mit die iPads nicht nur äußerlich ein

und Wolfenbüttel

ist das iPad damit die dritte schon fast

Unikat werden, wird der Schaffenspro-

Dave the Chimp ist vor allem Berlinern

unheimliche Erfolgsgeschichte des Un-

zess der drei Künstler auf dem jeweili-

Fußgängern kein Unbekannter: Sei-

ternehmens mit dem Apfel aus Kalifor-

gen Tablet dokumentiert: Mit Notizen

ne orange-farbenen Männchen zieren

nien, das mit jedem neuen Produkt die

und Skizzen, eigens ausgewählter Mu-

Hauswände zwischen Kreuzberg und

Welt aufs Neue über Nacht zu erobern

sik sowie umfangreichen Photos und Vi-

Friedrichshain und kommentieren auf

scheint.

deos personalisiert jeder Künstler „sein“

erfrischende Weise die urbane Umwelt

Wer das iPad einmal in der Hand hatte,

iPad, um den zukünftigen Besitzer mul-

des gebürtigen Londoners. Als kreativer

versteht den Grund für die internatio-

timedial an seiner Arbeit teilhaben zu

Allrounder gestaltet Dave the Chimp

nale Apple-Manie. Das iPad erscheint

lassen.

Comics, baut Installationen und führt

wie ein Souvenir aus einer Zeitreise in

Die Idee hinter der Aktion ist vielschich-

Regie und hat sich als einer der ersten

die Zukunft: Hübsch anzusehen, kin-

tig und will durch die Gegenüberstel-

Street Artists seit 1998 einen Namen

derleicht zu bedienen und seiner Zeit so

lung von Kontrasten polarisieren: Die

durch zahlreiche Ausstellungen in To-

sehr voraus, dass man manchmal gar

Gegensätze Kunst und Kommerz, Mas-

kio, Paris, Mailand oder Barcelona ge-

nicht so genau weiß, was man mit dem

senprodukt und Unikat, Gebrauchsge-

macht. Seine Einflüsse erhält der Künst-

Ding anfangen soll.

genstand und Kunstobjekt werden hier

ler dabei aus seiner mittlerweile 25

Jenseits aller Marketing-Claims ist die

bewusst zusammengeführt – mit offe-

Jahre langen Liebe zum Skateboarding.

Bedeutung des iPads als Technologie

nem Ausgang. So befeuert die Gestal-

Chrisse Kunst hat seinen filigranen Pin-

nur schwer zu überschätzen. Es kom-

tung der iPads die Diskussion, ob Design

selstrich zum Markenzeichen gemacht.

biniert multimediale Inhalte mit in-

Kunst sein kann und umgekehrt. Wei-

Mit

novativer Touchpad-Technologie und

terhin wird die oft so unnahbare Kunst

porträtiert er mit Vorliebe urbane Sze-

mobilem Internet und vereint damit die

von ihrem Sockel geholt, ohne abgewer-

nerien – was wenig verwundert, denn

Megatrends, denen unsere Telekommu-

tet zu werden – sie wird im Alltag erleb-

Chrisse Kunst hat Architektur studiert.

nikation in den kommenden Jahren fol-

und benutzbar und bleibt trotzdem ein-

So zählt er unter anderem den Jugend-

gen wird. Das iPad ist für den Moment

zigartiges Unikat.

stil zu seinen Einflüssen, aber auch Psy-

der Gipfel der aktuellen Massentechno-

Bevor die iPads versteigert werden, wer-

chedelic Rock a la Grateful Dead findet

logie. Doch wie seine Vorgänger wird es

den sie an Anfang November 14 Tage

in Form von surrealen Collagen Eingang

überraschend schnell Eingang in unser

lang im GRAVIS Store am Berliner Ernst-

in seine Arbeit. Seit 1998 Wahlberliner,

technologisches Standardrepertoire fin-

Reuter-Platz ausgestellt. Neben den ei-

ist Chrisse Kunst im ländlichen Wolfen-

den und damit unser Zusammenleben

gentlichen iPads sind hier im Rahmen

büttel aufgewachsen. Dieser Kontrast

nachhaltig verändern, so wie es einst

der Ausstellung auch verschiedene

zwischen Metropole und Kleinstadt

Handy oder Internet getan haben. Was

andere Kunstwerke der Teilnehmer zu

verleiht dem Künstler eine besondere

das iPad für uns als Individuen und

sehen, die die visuelle Welt der Künstler

Perspektive auf die Gesellschaft, die er

Gemeinschaft bedeutet, können wir

vorstellen. Am Ende kommen die drei

in seine Arbeit mit dem iPad einbringen

heute noch nicht einschätzen. Aber es

iPads unter den sprichwörtlichen Ham-

wird.

gibt eine Disziplin, deren Aufgabe die

mer: Bei der feierlichen Finissage wer-

Mehr

Auseinandersetzung mit diesen Verän-

den sie meistbietend versteigert.

Chimp, Chrisse Kunst sowie der GRAVIS

derungen ist: Die Kunst. Deshalb hat

Als Künstler wurden dabei Kreative

iPad-Aktion gibt es auf gravis.de sowie

GRAVIS drei namhafte Berliner Künst-

abseits des etablierten Kunst-Zirkus

ler eingeladen, sich mit dem iPad und

gewählt, um eine wirklich frische Per-

»Die Arbeiten der Künstler werden dabei auf die Rückseite des Geräts gelasert«

unglaublicher

Informationen

Detailverliebtheit

zu

Dave

the

.de. Text Lukas Kampfmann REPORT

19


20

SIGN


SIGN

21


FlaschenDrehen Die Veltins Flasche im urbanen Photo-contest

Ich seh' was, was du nicht siehst und

Flasche

das ist grün.

Rundungen und dem frischen Inhalt.

mit

ihren

ästhetischen

Wenn

du

sie

nicht

Ach wirklich? Der Görlitzer Park? Das

dann

geh

dir

eine

schon

hast,

Polizeiauto dort drüben? Oder doch

bestell dir ein Gratisexemplar unter:

das Fahrrad? Nein, ich weiß es! Du

photo_contest@veltins.de Prost!

Platz Zwei & Drei: Je 500 Euro

kaufen, oder

meinst das Veltins Werbeplakat mit der grünen Design-Flasche. Nicht?

Platz Eins: 1.000 Euro Preisgeld

Nummer Zwei – Der urbane Kontext: Schau dich um, denn er umgibt dich.

Platz Vier & Fünf: Je 250 Euro

» Die erkorenen Bilder werden zusätzlich bei einer Ausstellung im UNDPLUS CollabRoom in Berlin gezeigt. «

Nun ja. Fast. Lass' ich durchgehen,

Und jetzt such dir für deine Flasche

denn immerhin bist du wirklich nah

und sonstige eventuelle Darsteller den

dran. Es geht in der Tat um die Flasche.

passenden Schauplatz, das passende

Aber ich meinte eher die Echte, die

urbane Szenario, den entsprechenden

vor der grünen Wiese auf der grünen

Hintergrund. Drinnen. Draußen. Du

Bank steht, einsam und allein, halb

bist frei. Die Stadt gehört dir. Sie ist

Und jetzt gib mir endlich deine Kame-

voll oder halb leer, als würde sie nur

dein Bühnenbild. Inszeniere!

ra, bevor uns jemand die Flasche vor der Nase wegschnappt!

darauf warten, dass jemand vorbeikommt und sie abholt und mit nach

Nummer Drei – Der Lichtbildapparat:

Hause nimmt und ausstellt, oder zu-

Zur Teilnahme benötigst du eine Ka-

Mehr Informationen unter

mindest fotografiert. Denn der glasig-

mera. Welche Art von Kamera spielt

facebook.com/veltins

grüne, inzwischen von der Brauerei

hier keine Rolle. Handycam, Polaroid,

C. & A. Veltins zum Kunstobjekt erko-

Lomo, Einweg, Unterwasser, Digital

rene Behälter ist ab dem 11. Oktober

oder die Hasselblad aus Großvaters

der Protagonist beim Veltins Urban Art

Vitrine. Hauptsache du bist in der

Photo Contest.

Lage, die von dir in Szene gesetzte

Text Lev Nordstrom

Veltins Flasche abzulichten. Klick! Im Grunde genommen ist es ganz einfach, vorausgesetzt du besitzt die

Der Rest ist Formsache im wahrsten

folgenden drei Dinge.

Sinne des Wortes. Lade dein Foto –

eine

digitale

Bearbeitung

ist

Kurze Werbepause: A-B-C, easy as 1-2-

erlaubt – bis zum 22. November auf

3, or simple as Do-Re-Mi, A-B-C, 1-2-3

facebook.com/veltins hoch und lass

baby you and me girl!

die Gemeinschaft entscheiden. Das „geliketeste“ Werk gewinnt!

Nummer Eins – Die grüne Veltins Design-Flasche: Du kennst sie. Sie ist

Kurze Werbepause: A-B-C, easy as 1-2-

dir schon auf der letzten Vernissage

3, or simple as Do-Re-Mi, A-B-C, 1-2-3

aufgefallen. Die glatte, grünglasklare

baby you and me girl! aDVertorial

23


24

STYLE ICON


Images Ida Westheuser

STYLE ICON

25


PROUD PROMO TALK NO.1

OYE REC.

BAR 25

RENATE

Wer hat schon mal versucht mehre-

1. Jay Shepheard & Tad Wily - Parallel

siert ist. Für meinen Geschmack etwas

re Musikrezensionen am Stück zu

Perc (Retrofit)

zu billig und lieblos. (5)

schreiben? Dabei auf Dauer Abwechslung und Nüchternheit zu gewähr-

Delfonic: Übergangsplatte. Die Fra-

: Klingt ein bisschen wie Super

leisten ist fast unmöglich. Außerdem

ge ist, was spielst du als nächstes. Die

Mario. Vom Groove her erinnert es

kommen

passendsten

Elemente sind ganz klar auf Funktio-

mich an die guten Momente, die ich

Kommentare sowieso immer spontan

nalität aus. Von der DJ-Seite würde ich

in der Bar25 hatte. Mit dem Chic-Vocal

und im Dialog. Also haben wir uns

es nicht spielen. Als Plattenverkäufer

versucht da noch jemand scheinbar

professionelle Hilfe geholt und gegen

würde ich es auch nicht bestellen. (3)

auf den Disco-Zug aufzuspringen. (5)

einem

die Nüchternheit in

die

Alkoholiker-

manier einen Kasten Bier in die Runde

Swift: Der erste Track ist bis jetzt gar

gestellt. Die erste Runde unseres Pro-

nicht so schlecht, mal gucken, was

2. Bjørke and Barford - Superbacon EP

mo Talks bildeten “The Swift” (Wilde

noch kommt. Ah, jetzt geht’s leider

(Mirau)

Renate), “Mutlu” (Bar 25) und der Plat-

nicht mehr. Die GameBoy Bleeps stö-

tenfachverkäufer unseres Vertrauens

ren. Die zweite Nummer auf der Platte

Delfonic: Ich hoffe, dass das keiner auf

“Delfonic” (OYE Records). Interpreten

ist deutlich besser. Dennoch schlech-

Vinyl presst. Wenn ja, dann ist es zu

und Labels gaben wir jeweils erst

te Platte, einfach nix besonderes. Die

spät. Klingt stark nach Border Commu-

nach dem Vorspielen bekannt und auf

Soundästethik ist bei allen Liedern gut,

nity. (3)

einer Skala von 1 bis 10 eingestuft.

aber so richtig packen, tut’s mich nicht. Zu wenig Überraschungen im Arrange-

Swift: Der erste Track hört sich nach ei-

ment. (5)

nem Überalarm an, der mir schon fast zu anstrengend wird. Zu übertrieben

Mutlu: Ein Break, bevor irgendwas pas26

SOUNDS

nach vorn. Könnte im Arrangement


spannender gemacht sein. Die zweite

Prins Thomas & Lindstrom Platten und

nichts war und nach dem Break auch

Nummer ist furchtbar. (3)

dieser Platte hätte, würde ich die alten

nichts passiert. Laaaaaangweilig! (2)

Lindström Sachen einpacken, weil es Mutlu: Das klingt ganz schön mäch-

einfach frischer klingt. (6) 6. James Chance And The Contortions

tig. Die Percussions beim dritten Track machen mich wahnsinnig, also im po-

Swift: Die Platte würd` ich einpacken.

sitiven Sinne. Auf jeden Fall Berghain-

Kann mir sehr gut vorstellen das ers-

Musik. (6)

te Lied nachmittags in der Renate zu

Delfonic: Geht ab! Die Orgel klingt dre-

spielen. Extrem Arme nach oben. Der

ckig. Sehr funky. (9)

- Incorrigible (Rong Music),

: Hat was bonanzamäßiges. Der

Remix von Marius Vareid eignet sich

Anfang passt gar nicht. Im Plattenla-

eher für den Anfang und das Original

Swift: Sehr acidmäßig fast! Die Orgel

den würde ich auf jeden Fall ein paar

fürs Ende. Die beste Platte bis jetzt. (9)

ist aber auch ein Kontrast zu den Gitarrensounds. Würd ich auf jeden Fall

Minuten weiterskippen. Eine enttäuschende Mirau Platte. (1)

Mutlu: Ich würde es spielen. Erinnert

spielen. Ich find’s interessant, dass die

mich an “Jittery Heritage” von Einmu-

Gitarre zu den 303 Acid Sounds passt.

sik. Alpen-Rave. (8)

Hehe, die anderen Lieder klingen wie

3. Gene Hunt & Ron Hardy - Throw-

das, was meine Eltern zu Hause haben.

back EP 87 (Rush Hour)

: Die Platte nimmt dich mit auf eine Reise und erzählt dir eine Ge-

Fast schon ein bisschen zu anstrengend. (8)

Delfonic: Das ist geil! Es ist ganz klar

schichte. Gänsehaut pur! Was fürs

eine Old School Nummer. Eine Zeitgeist

Herz! Toll! Italo Fans wird die zweite

Mutlu: Das klingt ja richtig nach Live-

Nummer. Klingt wie eine alte Green

Nummer auf der Platte bestimmt ge-

Musik. Bis auf die erste Version ist das

Velvet Nummer, die Kick hat ganz

fallen. Unheimlich kitischige Melonie

alles natürlich nur mäßig DJ-tauglich.

schön Kraft. Schön. (8)

mit einem kräftigen Beat. (10)

Die Vocals funktionieren nur in der Club-Version, in diesem Funk-Kontext

Swift: So ähnliche Platten hab ich

sind die unerträglich. (8)

auch, aber die spiel ich nicht, weil der

5. Matthias Meyer - Miss Apre Gate EP

Kontext fehlt, in den du so eine Platte

(Liebe*Detail)

einbauen kannst. Ein bisschen langsa-

: Schöne Kombination aus Acid, Sägezahnbassline und analogen Drum-

mer würd ich sie aber vielleicht auch

Delfonic: Die Bongos sind gesampelt

samples. Funky und groovt total. Rong

spielen. (5)

und Standard und das läuft halt so

hält mal wieder musikalisch, was es

durch. Eigentlich ist ja nix gegen Mo-

verspricht. Top! (9)

Mutlu: Geht mir ähnlich, es wäre für

notonie zu sagen, weil House baut auf

mich ja allein von der Klangästhe-

Montonie auf. Eine gut funktionale

tik schon wirklich schwierig, so einen

Club Nummer. Nett gemeint. (7)

7. Automatic Tasty- In it for the Money EP (Lunar Disko)

Sound einzubauen. Das Berliner Publikum verzeiht einem solche unange-

Swift: Standardware. Echt langweilig.

meldeten Stilsprünge eher selten. (5)

(6)

Delfonic: Ja, find ich auch gut. Naja, sagen wir es mal so: da drüben ist es

: Ah, auf so was steh ich. Jack your

Mutlu: Hat was martinbuttrichmä-

arschkalt und deswegen müssen die

body! Klingt unfertig und sehr analog.

ßiges. Ich hab die erste Nummer erst

auch so fröhliche Musik machen. (8)

Dennoch geil. Aber ob ich das spielen

letztens im Club gespielt und die ist

würde, ist fraglich. (7)

echt an die Decke gegangen. Zuhause

Swift: Geile Space Disco Scheibe! Mag

klingt’s vielleicht langweilig, aber im

ich sehr gern. Zwar nicht immer so

Club explodiert die Nummer. (9)

passend für Club, aber wenn, dann

4. Good Guy Mikesh & Filburt - Ours (We love this)

Bombe! Besonders den vierten Track : Die Grillensounds gehen auf die Nerven. Der Groove ist funktional,

Delfonic: Erinnert mich an die ersten

aber da passiert halt voll wenig. Solche

Prins Thomas & Lindstrom Sachen.

Breaks wie beim zweiten Track mag

Wenn ich die Wahl zwischen den alten

ich gar nicht, vor allem, wenn vorher

kann man gut zwischendurch spielen. Dopplerefekt lässt grüßen. (9)

SOUNDS

27


Mutlu: Klingt nach den alten Booka

gekommen. Das ist die neue Delusions

vierte ist schon eher mein Fall. Spätes-

Shade Sachen. Die zweite Nummer

of Grandeur, ich liebe den Remix von

tens beim Break geht das in Richtung

klingt gar nicht so schlecht. (6)

Gerd. Himmlische Platte. (9)

Vitalic, und ich habe echt eine Schwäche für Vitalic. (8)

: Cooler Elektrobeat. ein supersü-

: Mal wieder eine Glanzleistung

ßes irisches Label mit ganz verträum-

von Session Victim. Super housig, in

: Die ersten drei Lieder sind sehr

ter Musik. (9)

keinster Weise abgedroschen, frisch,

verspielt. Highlight ist definitiv der

treibend, inspirierend. Highlight: Gerd’s

TBD Remix, was für ein hypnotischer

Old School Mix! (9)

Groove. Auf der Tanzfläche bombt dich

8. Elef - Pardon (Dirt Crew)

diese Nummer mit Sicherheit weg. (9)

Delfonic: Also, die Snares find ich to-

10. Mendes & Alçada - Night Of The

tal deutsch. PATSCH “Hast’s nun auch

Bath (Internasjonal)

piert!” PATSCH “Du musst jetzt tanzen!”

Delfonic: Schönes Ding. Typischer In-

PATSCH “Du musst jetzt tanzen!” (6)

ternasjonal Sound. Groovt ordentlich

Delfonic: Also ich meine ich nehme die

dahin. Mir gefällt dieses verträumt ro-

Instruments Of Rapture alle blind mit,

mantische Element. (8)

aber ich hab die einmal zu Hause kurz

Swift: Find ich gut. Der erste Track

durchgeskippt. Ich fand die ein biss-

funktioniert sicher auf dem Dancefloor, wobei ich den dritten am interessan-

Swift: Könnte ein bisschen tiefer sein

chen abgeschmackt. Die ersten 4 auf

testen finde. Aber nicht speziell genug,

vom Sound, ist mir zu fiepsig. Klingt

Instruments Of Rapture waren wahn-

es gibt genug Platten, die ähnlich klin-

mir zu dünn. (7)

sinnig stark, die 5 war gut und jetzt weiß ich es nicht mehr. Diesen Remix

gen. (8) Mutlu: Der erste Track ist wirklich sehr

Mutlu: Wie die alten Kompakt Schaffel

werde ich aber morgen spielen. Fashion

Sachen. (6)

Store, Freibier, hübsche Frauen, Skandinavier, der Kontext ist perfekt. (6)

schön, die Vocals harmonieren wunderbar. Das ist eine Dirt Crew? Über-

: Hammer! Brett! 10 Punkte mit

rascht mich jetzt, klingt sehr reduziert,

Sternchen! Poppig, schöner Drive, ne

Swift: Die Beste des Septembers. Der

von Dirt Crew bin ich eher direktere Sa-

typische Para Nummer! (10)

Burnt Casual Islands Remix ist der Hammer. (10)

chen gewöhnt. (7) : 0815 House. Netter Groove. Die Vocalsamples sind abgelutscht und

11. Traks Boys - Starbust / Yellobirds

Mutlu: Ich fand die auf´s erste Hören

(Internasjonal)

wirklich ziemlich enttäuschend. Wahrscheinlich muss man mal ein bisschen

nerven. (4) Delfonic: Also, wenn ich im Plattenla-

Zeit alleine mit der Platte verbringen,

den Leute sehe, die sich einen Stappel

vielleicht klappt´s dann. (7)

9. Session Victim - Million Dollar Fee-

House Platten nehmen und alles an-

ling (Delusions of Grandeur)

skippen, dann werden sie die Tracks so

: Ich bin ja ein großer Fan von

oder so nicht verstehen. Und bei die-

dem Label, aber fand die auch ins-

Delfonic : Bombe! Es klingt ja jetzt

ser Platte ist es so (obwohl sie gerade

gesamt am langweiligsten von allen

schwer nach Lounge Musik, aber wenn

durchläuft), da gibt es einfach nichts

bisher. Werde sie mir aber bestimmt

du die Nummer im Club hörst, hast du

zu verstehen. (9)

auch noch kaufen. Die Instruments Of

einen ganz anderen Drive. (9)

Rapture 3 hatte mich am Anfang auch Swift: Ich finde die langweilig. Ich mag

nicht so überzeugt und nun ist es dieje-

Swift: Da geh ich mit! Die zweite Num-

irgendwie die Sounds nicht. Die ergrei-

nige Platte, die immer mit dabei ist. Der

mer ist auch supergeil. Tolle Sounds,

fen mich einfach nicht. Das ist mir al-

Burnt Casual Island Remix ist die ein-

toller Aufbau! Geil, geil, geil! So gut, wie

les zu hoch. (7)

zig gute Nummer auf der Platte, die die Gesamtbenotung nochmal rettet. (8)

man es von Delusions of Grandeur erwartet. (9) Mutlu: Bei mir ist sie heute per Post an28

12. Caig Bratley - Part six (Instruments of Rapture)

kapiert!” PATSCH “Hast’s nun auch ka-

SOUNDS

Mutlu: Puh, das ist alles ganz schön Cosmic. Das mit dem Japan-mäßigen

Text Till Kolter & Paramida Sabay

Geklimper ist echt zuviel für mich.. Der

Fotos Vinzent Britz


MACHETE BY ROBERT RODRIGUEZ

TWELVE EIN FILM VON JOEL SCHUMACHER

MIT DANNY TREJO ALS MACHETE

AB 14. OKTOBER IM KINO

MEXICO, Die ersten drei Minuten des

ter fünf wird zersäbelt, Gangster sechs

„Is this the right party to get a 16 year

Films.

durchstochen, Gangster sieben, acht

old girl drunk?" ist vielleicht ein Zitat

Zwei Polizisten sitzen im Auto auf

und neun der Kopf abgehauen. Gangs-

aus dem Film, welches die Gesamt-

dem Weg eine gekidnappte Frau aus

ter zehn wird erstochen. Endlich er-

stimmung des Werkes ziemlich gut trifft.

einer ausweglosen Situation zu ret-

reicht er die Gekidnappte. Nackt rekelt

Ein New York Drogendrama der Alters-

ten. Natürlich gegen den Willen des

sich eine Latina auf einem Ehebett.

gruppe, die gerade das Teenageralter

Polizeichefs. MACHETE (Danny Tre-

Shaft Musik setzt ein. MACHETE: „get

verlässt. Allen voran White Mike (Chace

jo) ignoriert den Rat seines Partners

dressed”. Latina: „its to hot for clo-

Crawford) als Drogendealer seiner Ex-

„das ist doch Selbstmord!” und zer-

thes”. MACHETE schnappt sich die

Mitschüler und US-Rapper 50Cent als

quetscht das Funktelefon in seiner

splitternackte und wirft sie über die

Drogenboss. Ein Film voller Klischees,

rechten Hand aus dem nach wie vor

Schulter. Er schreitet zur Tür heraus

der sich an ziemlich jedes Tabu heran

die Stimme des Polizeichefs ertönt. Mit

und versteckt sich kurz darauf vor

traut, ohne ins Detail zu gehen. Twel-

dem Satz „Wenn wir sie nicht befreien,

weiteren Gangstern und muss sie ab-

ve schafft es von Beginn an mitten im

wer sonst?” rast das als Zivilstreife ge-

setzen. MACHETE und Latina eng zu-

Geschehen zu sein - unterstützt von ei-

tarnte Polizeiauto durch die Vordertür

sammen an der Wand. Latina: „what is

ner anonymen, allwissenden Erzähler-

des Hauses in dem die gekidnappte

this long, hard thing”. MACHETE: „my

stimme. Doch vieles darf der Betrach-

Frau gefangen gehalten wird. Wäh-

machete”. Blitzschnell zieht die Latina

ter des Films selbst bewerten. Zu krass

renddessen

Kidnapper,

die Machete aus der Halterung und

für einen Teeniefilm mit tiefgründigen

die den Wagen bemerkt haben, aus

sticht zu. MACHETE liegt am Boden.

Ansätzen, dennoch erschreckenden in

Maschinenpistolen auf das Fahrzeug

Nackt aufgerichtet vor ihm zieht die

seiner Art die Geschehnisse konsequent

und Gangster eins wird kurz darauf

Latina ein verstecktes Handy aus ih-

stehen zu lassen. Und Geschehnisse

vom Wagen überfahren. MACHETE

rer Muschi und ruft den Gangsterboss

gibt es genug: Sex, Mord, Psychospiel-

überlebt den Angriff, sein Partner

„i’ve got him”.

chen und die Droge „Twelve" die zu Ver-

feuern

die

wird durchlöchert. MACHETE springt aus dem Wagen, zückt seine Machete

zweiflungstaten verleitet. Dass der Film Noch Fragen?

„this is the boss”. Feuer Frei. Gangster

kein Teeniefilm wurde, liegt wohl auch an dem inzwischen 71 Jahre alten Re-

zwei wird die Hand abgehackt, dann

Texte Emin Mahrt

gisseur Joel Schumacher. Seinen letzten

der Kopf. Gangster drei wird erschos-

Image © 2010 Sony Pictures Relea-

großen Erfolg feierte dieser mit „Nicht

sen, so auch Gangster vier. MACHETE

sing GmbH

Auflegen!“ (2002).

muss sich entscheiden. Pistole oder Machete. Was für eine Frage... Gangs-

twelve-derfilm.de PICTURES

29


A BOTTLE OF HELD VODKA WITH neVerpOrn Karina, Specnazzzya, alya, KlubniKa and regina

30

bOTTled


A Monday morning in the office, a

You use music in your performanc-

weird phone call awakes me from

es. How important is the music in

my weekend sleepiness. An old

your performances and what kind of

friend that I haven´t heard in a long

music do you use.

time telling me something about

It certainly depends on the pro-

an amazing erotic dance act asking

gram we are performing. Sometimes

me if I wanna see some footage and

Swing, sometimes Circus elements,

maybe do an Interview with them?

sometimes old Russian folk songs.

Only five minutes afterwards, I´ve

Tomorrow you will see a small act

seen the video and I am definitely

that we call exercises. It´s a short

awake.

performance, that consists of 5 small

What was that? -Somehow obscure,

scenes. It is just some outline of what

bizarre, sexy and disgusting- In the

we do.

trailer to their performance it´s said that Neverporn is an Erotic Art Or-

Do you often perform outside Rus-

ganization, a synthesis of love for

sia. And is it your first time in Berlin?

porn and passion for theatre. It is

It will be our first show in Berlin but

described as the first begotten of

not the first time being here. We did

punkrock, protesting against itself.

some Art and Music Festivals in West-

Three days later we meet in the

ern Europe. We just came here from

beautiful poker backroom of the

the Gogbot Festival in Enschede Neth-

„Wilde Renate” with five even more

erlands. In Russia especially in St.

beautiful girls and five Bottles of the

Petersburg we are already quite fa-

finest Berlins Vodka market has to

mous. People even sometimes recog-

offer. Of course it was a hard fight

nize us in the streets.

in the editorial team, on who has the pleasure to do that interview.

Welcome to Berlin then ……cheers!

Even though we were not sure if we

What is St. Petersburg like and can

shouldn´t be afraid of the girls after

you compare it to Berlin?

what I have seen on tape. I filled up

St. Petersburg is not Russia, it is more

the shot glasses and we had the first

open for cultural life arts and alter-

one.

native lifestyles. Our art is not a big

Cheers!

business cooperation. It is a group of friends that want to live their life and

So, first of all I want to know about

want to do what they really admire.

the website and the name. How did

We have no business plans and we

this thing started?

are never done with something. We

The project started three years ago

are always open for new ideas and

and in the first place it was just an art

develop our performances constantly.

photo project of friends, who wanted

So as I said St. Petersburg has a lot of

to show erotic pictures that tell a sto-

arty potential but everyone is always

ry. After some time, we came up with

short on money. That is what I heard

the idea to tell those little scenes and

about Berlin too.

erotic short stories on stage as a live performance theatre. The Problem is

This is definitely not just an image:

that in Russia the public is not very

„to the poor but sexy”….cheers girls!

open minded toward erotic art, and so

And do you like Berlin?

our performances are not seen as art

What I personally like is the great

by the larger public.

Streetart here in Berlin, you would never find this in St. Petersburg. If you see a good graffiti, it is already bOTTled

31


counts for picture galleries. It´s much more it is an artist collective that offers a variety of entertainment and shows. In Russia we have one group of girls in the Moscow area that are more likely to be the Russian suicide girls. Is doing this kind of bizarre art performances your main profession or do you have other jobs, too? Furthermore, do your parents know what you do, and do they support you? Some of us have other part time jobs, but we practice at least 3 times a week or more often. Our parents know what we do and they are ok with it. I mean we are all adults and we are all good girls. We were all tired of our office jobs when we started Neverporn. Now we do what we like and are able to travel the world this is what makes my parents for example proud of me, I think. Even if I have to tell you – that it´s not so easy for young unmarried Russian girls to get a visa whenever overdrawn the next day. As I already

you want it.

mentioned the Russian public is not so open minded with art. Most peo-

And why is it called Neverporn? Is it

ple just favor and value classical art

provocation?

fields.

At first, it should indicate that it´s not some cheap Stripshow, but real art

So it all started with a group of

performances. And second, of course

friends. Are you open for new mem-

it´s a provocative name for all the peo-

bers to join in with new ideas?

ple who don´t like what we do.

As I said, we were all friends beforehand, and we cannot expand this net-

As Russians you must be vodka ex-

work endlessly. But certainly we de-

perts, what do you think about the

velop our shows constantly so there

Held Wodka?

might be some room for new ideas, as

We have one girl in the group that is

well.

an expert. She is called Anna Vodka sadly she couldn´t be on this tour

Do you live together in one place?

with us. We others actually don´t

No, some of us do, but we spend a lot

drink that much vodka, but this one

of time together anyway, so we some-

is really great, strong in taste. Most of

times feel almost like Family.

the Western Europe vodkas we tried where very weak if you compare them

Have you ever been called the Russian suicide girls? Of course, but Neverporn is not only a cooperation that sells premium ac32

bOTTled

to Russian standards.


What is your personal goal with Neverporn. Where do you see yourself in ten years? We want to make enough money so we can buy an island to build our own society with all of our friends. I´m not kidding this is the real background purpose of the Neverporn idea. We want to become independent for the TV watching uptight public we have to face every day and everywhere. Now, after we drank this huge amount of vodka together, can I get one place on your island, too? We can put you on the waiting list… but as I said this is no fun. We mean it. The next day I went to the show and had an awesome evening with a great performance by the girls. And still I could not find out, if it was the bizarre or the erotic part of this obscure theatre that peaked my curiosity in the first place. Yet it was hard to believe that those confident tough women on stage are the same, in the beginning quite shy girls, that cracked the all time high in the amount of Vodka used in an Held vodka interview the other day. For more info on the Neverporn collective got to neverporn.com or check out the interview production video with some snippets from the show on

.de

Special thanks to “Wilde Renate“ for the location and the staff that supported us. neverporn.com Interview Benjamin Gruber Fotos und Support Jil Berner Language Support Andrej Estov

bOTTled

33


Kieran BeHan Gypsy – MaGic – Kieran

Kieran Behan ist der Prototyp einer

Vorbereitungen für den Photo Booth

Wir machen die Bilder mit den Leuten

wahren Künstlerin. Keine autistische,

über den Platz. Alle sind verkleidet, die

zusammen. Ich hab schon die ersten

in sich gekehrte Künstlerin, die sich

Szenerie erinnert an eine Hochzeits-

Photo Booths mit ihr gemeinsam gelei-

einsperrt und dann wirres Zeug her-

Space-Zirkus Veranstaltung.

tet. Wir sind jetzt schon so eine richtige

vorbringt. Kieran macht das Leben

Gruppe, die das zusammen macht, weil

zum Kunstwerk. Bekannt ist sie in Ber-

Die Situation nutze ich, um Isabel, die

das keiner alleine machen kann wegen

lin vor allem für ihre Photo Booth Akti-

das pompöseste Outfit, ein abgefahre-

den ganzen Kostümen und dem Auf-

onen auf zahlreichen Veranstaltungen

nes Hochzeitskleid, trägt, ein bisschen

wand der Organisation.

von Comme Ci Comme Ca auf dem

über die Photo Booth Action auszufra-

Badeschiff bis hin zum Berlin Festival.

gen.

34

Wirst du dieses Outfit den ganzen Abend über tragen?

Seit geraumer Zeit tourt Kieran außerdem als Disco DJ durch die Berliner

Isabel: Wir haben Luna Park und auch

Das ist, glaube ich, nicht möglich, aber

Szeneclubs. Grund genug mich mit der

das Berlin Festival zusammen gemacht.

ich find es supergeil und bin auch total

Dame aus San Franisco bei der Bordel

Eine macht die Kostüm, dann Make-Up

überrascht, weil das gar nicht geplant

des Arts Party im Schönwetter zu tref-

und die ganzen Hintergrundsachen und

war. Jemand, der Kostüme macht, hat

fen, um mehr über sie erfahren.

Kieran, die eher fürs Kreative ist. Wir

das für mich zusammengestellt, weil er

Als ich ankomme huschen Kieran und

helfen mit und sprechen mit den Leu-

meint ich soll seine ‘Corpse Bride’ sein

ihre Mädchengang noch bei den letzten

ten, um sie ein bisschen zu animieren.

und hat mir das dann mit detaillierten

cHaT


was bar tending, one of my first job was Cookies in the garderobe. Anything I could do to get by. It wasn’t so easy in the beginning. When did you start the Photo Booth? K: It started a year ago. Friends of mine were having parties and they were like “Hey, why don’t you come and make a photo booth?”, because I’ve done a few photo booths before for friends. And it started with the “Comme Ci Comme Ca” party at HBC. The first photo booth was just me and Isabel, hungover as fuck with one purple stuffed unicorn and my camera. We just got totally drunk throwing the unicorn in the people’s face and taking pictures.The people Anweisungen, wie ich es anziehen soll,

and I met this really amazing, amazing

were freaking out, doing totally weird

gegeben.

woman Lisa. We were swimming out

and dirty things to the unicorn and it

Wir verkleiden uns immer dem The-

into the Ocean and divers were diving

was like “Wow”, if you set up something

ma entsprechend, um die Leute damit

down to the bottom of the sea and with

people will come to you and get excit-

zu animieren. Es kommt auch sehr gut

these big air balloons lifting up wal-

ed. And I was so bored before, because

bei den Leuten an und spricht sie auch

lets, washing machines- All the stuff

I had worked a lot with event photog-

gleichzeitig an.

that was washed to the bottom of the

raphy and the typical style had grown

Aber wir haben halt jedes mal ein an-

ocean by the Tsunami. We really had an

stale. I’m really tired of this "shoving a

deres Thema. Letzte Woche in der Klei-

intense time together. She had a little

flash in your face" thing – totally imper-

nen Reise lief eher unter dem Motto

Fusion wrist band on and I remember

sonal like some dude walking around a

“Mach den Deppen aus dir”. Beim Berlin

asking her “Hey, what do you have there

party and just going “snap! snap! snap!”.

Festival “Märchen und Einhörner” und

on your wrist?” and I asked her “Where

There’s no fun, no soul, no passion. It’s

wir hatten schon die Themen “Sailor”,

do you come from”. And she came from

not creative and you never get to see the

“Black and White”, oder nur Luftballons

Berlin, born and raised in Berlin. She

pictures. It’s like someone is taking your

und man konnte sich zwischen den

gave me the keys to her old flat, because

soul and you don’t get anything for it.

Luftballons verstecken.

I didn’t know what to do after Thailand.

With my way the people can come in to

And she said “Go! Just go to Berlin, i

the space, because they want to. They

Geilomat, denke ich mir. Alberne The-

know you fit it in, you’re gonna love it!”

want to have the pictures and we al-

men, die eine Party durch das eigene

So i went to her flat-she lived in this old

ways post them on a blog and a website

Mitwirken am Photo Booth zu einem

newspaper factory in Kreuzberg. And

or I give out my email and people can

wirklichen Erlebnis machen. Langweilt

her roommates totally welcomed me! I

get copies of the photos. I just wanted to

ihr euch nicht auch an den immer glei-

stayed for three weeks and fell in love

start a mini revolution in the way peo-

chen Partys mit einem 0815 Line Up?

with this city. Back in San Fransisco, I

ple see event photography.

Man geht hin, haut auf die Kacke, feiert

sold all my shit and moved here directly

und geht nach Hause. Immer die glei-

after that experience.

che Farce. Wer ist denn nun diese Frau,

What is Crystal Mafia? K: It started with my friend Ashley,

die..

And what were you doing the first

Ashley Hayward. She’s the other half of

When did you come to Berlin?

months over here?

Crystal Mafia – we started together. We

K: Four and a half years ago.

K: It was really hard for me to find a job.

were selling stuff and traveling around

I always knew that I wanted to be a pho-

festivals on the West coast of America.

Why?

tographer, I even went to photography

There were these big psychedelic "jam-

K: It’s a really crazy story. I was in Thai-

school, but no one knew me here. I was

bands" and they had followers. People

land volunteering after the Tsunami

selling jewelry that I made in a park, I

who travelled from festival to festival to cHaT

35


see them and to make money to get to the next place. They would sell shit, like burritos or something in the parking lot. And six or seven years ago when I lived in California, Ashley and I got together. She was a painter, an artist and making buttons and selling them and I was making these hand wire-wrapped crystal jewelry and we were thinking about those parking lot kids… This whole group is kind of lost, they were just following the music from festival to festival, but they didn’t know what it was about. So we just made a joke one day, like “Crystal Mafia”, because we were selling this crystal stuff, we’re our own little family with this group of people going from festival to festival. And I re-

here, they are really passionate about

Are there big differences between your

ally liked it, because it was really fuck-

music and there some people they are

life before in San Francisco and the

ing provocative! There’s a big problem

just doing it in a passionless way. DJing

LIVE you are living now in Berlin?

with Crystal Meth in America. When

is a way for me to share this type of mu-

K: Ooohh, fuck, I was young. I mean, I

people were first hearing it, they were

sic with people. I’m not a serious DJ and

moved here when I was 22. So there

like “What the fuck is Crystal Mafia?

I’m not hungry for a career, because I

was this tiny little girl. I left home when

What do you guys do? Are you selling

really like being a photographer. But as

I was 18 and went to this photography

drugs? What the hell are you doing?”.

long as it keeps stimulating me and I’m

school and when I came out of it, I was

This is the whole point! I really like to

hungry to keep digging for music every

like “What the fuck am I doing?”. I trav-

fuck with people’s heads. And I really

week then it's worth it. I need to see this

elled around and did this Festival stuff.

like confusing plays on words. It helps

sparkle in people’s eyes when they’re

I was just searching and searching. I

you to figure out the whole process.

listening.

couldn’t stay in one place longer than 6 months. I was hunting for a place that I

36

When did you start djing?

You seem to me to be an typical artist.

could call “home”. My life in California

K: When I came to Berlin four and a

Would you call yourself an artist?

was working all the time for people I

half years ago I went to all these under-

K: Yeah, I mean, I could never have a

didn’t want to work for. I wouldn’t say

ground parties and I had never heard

real job. I could never wake up every

that I was the happiest girl. I had this re-

music like this. I had no idea that you

morning at 8 and go work for someone

ally itchy and intense feeling that I was

can go to a party for like 5..10..15..24

else. An office job, sitting on a comput-

really hungry for something I couldn't

hours. And I came here and soaked in

er- I haven’t had a real job since I’m 18.

find. When I came to Berlin that hun-

all the music, soaked in the experience.

I’ve always been this gypsy wandering

gry feeling vanished. My life in Califor-

But then I started to feel unsatisfied; the

girl. I don’t picture anything else for my-

nia was totally different- I was a young,

DJs were kind of wasted and lost, play-

self. I guess that’s part of being an art-

naive girl in her early twenties looking

ing music just because other people

ist. It’s the way that my mind works-it

for something and having crazy adven-

were playing it.

doesn’t allow me to have a normal job.

tures. And now my adventures have a

I've loved Disco since I’m a little girl, but

I really like to be free, keeping this no-

deeper meaning for me.

I never thought I could be a DJ. Liane

madic mentality. I can travel anywhere

and Marcus, the two people who make

in the world and I can make this photo

So it seems like you’ve found what you

this event “Bordel des Arts”, asked me a

booth, share music with people. I can do

were seeking for?

year and a half ago to come and start

so many things. I don’t feel tied down

K: Berlin gives me 100% what I was

to dj.

to do one particular place or lifestyle, so

looking for, but who know what the fu-

I’m just easily bored if people are not

I don’t think I’m one particular stereo-

ture holds. I’m working for this art show

keeping me interested when they’re

type. But perhaps in this freedom comes

that’s going to go around the world.

playing. There are some amazing DJs

the stereotypical concept of an artist.

It’s from my friends from Bali-they are

cHaT


making this really fucking beautiful art

to keep this thing alive. I really like to be

universe every day. I’m kind of a hip-

show and they want to have a photo

in this collective. I don’t believe that one

pie. I really believe we've all just been

booth involved in it. The art show is

person has the total control over every-

through a really fucking intense time. I

telling these whole fantasy stories. I’m

thing. The whole time we are creating

don’t if it is something in the stars or in

in Berlin right now, but I think for the

together; I’m showing them how to use

the air or the energy, whatever. I've been

new year I’ll be working towards this art

my camera, I’m showing them how to

in the process of figuring out who your

show. But I’ll always come back. Berlin is

use the props. It’s a whole education for

real friends are- figuring out who under-

always going to be my home base. I feel

us all.

stands you and who doesn’t. And in the process I worked my ass off.

like home here. It’s the first place that I love the idea that a group of girls are

It’s really hard in this scene- you can

doing this crazy shit.

always get involved in someone else’s

This Bali art show is your next project.

K: Yeah, it makes me very happy. It’s girl-

thing. Now, for the first time, I’m really

Tell me more about your future pro-

power! When I came to Berlin, I wasn’t

trusting in myself. I have this little fire

jects!

supported. There are a lot of photogra-

inside of me- about photography, about

K: I’m gonna go for three months to Bali

phers with huge egos and I really had to

interacting with people, about creating

(January until March). Right now I’m go-

fight for everything.

something every single day that makes

ing for California for a month, to see my

I’m surrounded by all these powerful

me feel alive. That’s how I’m living right

family, to calm down. No wastedness,

women right now and they are so crea-

now.

no partying. Just forest and ocean and

tive, so amazing, so strong. If you give

So if you keep positive in your life, keep

getting my brain a little bit settled. Then

them something-give them a belief,

passionate, no one can tear you down.

I’ll come back a little bit and go to Bali to

they just go for it. I have the sot incred-

I’m just learning this right now. I trust in

work on this crazy project.

ible people in my life surrounding me

the universe and I trust in karma. It’s all

And then, this is my dream: my dream

and they support the whole thing. They

about karma, really. And if you behave

is that I’m gonna buy a big bus and I’m

are happy to be involved. We all have

in a really amazing way and you’re posi-

gonna pimp out the inside. There will

this glimmer in our eyes when we are

tive, you can do anything. So get ready

be a DJ booth for my favorite Disco DJs

decorating or taking photos. It’s amaz-

for the crystalmafia takeover!

-you’re invited to those adventures. And

ing. I think all of us are passionately

I’m quite serious about this dream, like

involved because we see how it it is ef-

Das Interview gibt`s in voller Länge auf

anything I think I’m gonna do. I’ll invite

fecting people.

proud.de

photo booth, all the costume designers

You seem to very happy right now in

crystalmafia.com

and performance artists and make up

your life.

crystalmafia.blogspot.com

artists-everybody important to the crys-

K: I’m really happy; I have so many op-

soundcloud.com/crystalmafia

talmafia cause. Then we’re going to go

portunities, so many impressive people

on a festival tour! But not cheesy, com-

around me. My career is finally begin-

mercial festivals. Only beautiful one.

ning after a lot of hard work. I thank the

ever felt like home, really.

all my friends who help me make the

Interview Paramida Sabay

Things are really starting to happen for me. And I’m super grateful for that, but I also want to keep it gypsy. So I think when I come back this spring I’ll start planning this Crystalmafia Photo Booth tour with my favorite DJs and friends. Is your Photo Booth action going on, while you’re in San Fransisco or Bali? K: Yeah, I have these really incredible people around me and they really know how to take care of shit. So if I get jobs or opportunities out of town I trust them 100% to take care of business. They have a feeling for what I want and will be able cHaT

37


BOESSERT/SCHORN Sonia Boessert empfängt mich in ih-

geführt. Und trotzdem war die Kollek-

machen kann und die Arbeit total ab-

rem viel zu klein erscheinendem Ateli-

tion immer stimmig".

wechslungsreich ist".

»Ich glaube, jeder hat ein diffuses Bild von Tradition – für mich hat sie etwas sehr Authentisches und manchmal auch sehr Naives«

Und wo findet Sonia Boessert ihre In-

er in Friedrichshain. Atelier = Kreativchaos, denn überall liegen Stoffe, Skizzen und Garne. Nebenan nähen die Praktikanten, das Radio läuft. Ich fühle mich wohl. Sonia ist Modedesignerin und bis vor kurzem hat noch der zweite Part von Boessert/Schorn

-Brigitte

Schorn-

traditionellem Handwerk oder traditioneller Kleidung. Die Richtung ist dabei egal, deswegen gibts auch keine konkreten Beispiele. „Ich glaube jeder hat ein diffuses Bild von Tradition – für mich hat sie etwas sehr Authentisches und manchmal auch sehr Naives". Bei

dazu gehört. „Wir haben uns getrennt,

38

spiration? Im Handwerk, gerade bei

weil Brigitte am Niederrhein wohnt

Mode bedeutet für Frau Boessert viel

der aktuellen Herbst/Winter Kollekti-

und die starke räumliche Trennung

Arbeit. Der ganze Tag dreht sich da-

on wurden, wie typisch für Boessert/

auf Dauer nicht ging". Seit zwei Kol-

rum. Das Designen selbst hat dabei

Schorn viele handwerkliche Ideen

lektionen ist Sonia nun allein für das

sehr wenig Raum. Die meiste Zeit geht

umgesetzt. „Es gibt immer eine Tech-

Label Boessert/Schorn zuständig. Ob

für die Organisation drauf – „Wo be-

nik, die mich interessiert. Vor allem

sie wegen der Trennung was an ihrem

komme ich das her? Und dann klappt

das Spielen mit Funktionen. Bei der

Design ändern will? „Nee. Brigitte und

dies und das nicht, jetzt mache ich ge-

H/W Kollektion wurde viel gefilzt und

ich haben auch schon vorher unsere

rade ganz viel für den Versand". Ver-

anschließend eingeschnitten. Wir ha-

eigenen Sachen gemacht. Am Ende

bannen will Sonia an der Arbeit aber

ben mit Landschaften experimentiert

haben wir die Teile dann zusammen-

nichts. „Das Schöne ist, dass ich alles

und sie gespiegelt und so abstrahiert,

CHAT


dass sie wie Muster wirken“. Leider

2010 präsentieren. Berlin ist so früh –

ben Abnäher genäht, die das graphi-

fällt es Boessert/Schorn, wie vielen

das ist richtig absurd – das schaffe ich

sche Muster durchbrechen. Wir haben

Designermarken ,schwer in Deutsch-

garnicht. Die nächste Kollektion muss

auch plissierte Seidenstoffe, die wir

land richtig Fuß zu fassen. Deswegen

im Januar fertig sein, sollte ich in Ber-

selber per Hand bemalt haben“. Leider

stellt Sonia auch nicht in Berlin aus,

lin präsentieren wollen". Designer ha-

dürfen wir keine Bilder der kommen-

sondern auf Messen in NY, Paris und

ben es schwer, vor allem durch die zu

den Kollektion veröffentlichen, aber

Tokio. Besonders gut läuft es in Asien.

frühe Rabattierung der Ware. Das mag

gespannt auf die fertigen Teile bin ich

Die Asiaten fahren voll auf europäi-

für den Endverbraucher toll sein, aber

allemal. Kaufen könnt ihr die Kollek-

sche Sachen ab. „Berlin als Hauptstadt

für die Marken eine verheerende Ent-

tion übrigens bei Konk und dem Tem-

zieht im Ausland natürlich, aber Ant-

wicklung mit viel Umsatzeinbußen.

porary Showroom in Berlin.

»Kuhflecken? Nee das sind abstrahierte Landschaften.«

Die Fotos der einzelnen Looks, die

werpen, Österreich und England sind mindestens genauso stark in Asien vertreten". Boessert/Schorn macht keine Moden-

ihr oben seht, stammen aus dem H/W Lookbook. Die Fotos hat Stefanie Schweiger gemacht. Für Hair and Make up war Bettina Colmsee verant-

schauen, weil es dafür an Geld und auch an Zeit fehlt. Besonders schwierig

Und was können wir im Sommer von

wortlich und die Schuhe hat Volker

sind die festgelegten Saisontermine.

Sonia erwarten? Helle Stoffe, komfor-

Atrops designt.

„Dadurch, dass ich so spät woanders

table Schnitte, Stricktechniken, selbst-

präsentiere, also im September und

kreierten Schmuck, Zwiebellook. „Das

boessert-schorn.de

Oktober, müsste ich meine Sommer-

hier (zeigt auf den Look) ist eine Tech-

Text Jil Berner

kollektion 2011 in Berlin schon im Juli

nik, die wir entwickelt haben – wir ha-

Layout Jil Berner CHAT

39


Michael shirt Boss Green trousers Wrangler sunglasses Carrera @ optiKing

Dirk leather jacket Stylist's Own trousers RenĂŠ Lezard boots Camper sunglasses Cazal @ optiKing

Mery dress Benetton tights Falke shoes Camper

40

ARTIST SHOOT


SOMeTHInG ABOuT MeRy pROuD TRIFFT pReTTy MeRy K, DIe BAnD Ein Track lebt von der Stimmung,

sen und ein paar Schuhe und zwei

Merys Namen, basiert aber auch auf

die er verbreitet. Ob verliebt, gelang-

Oberteile für das Shooting gekauft.

einem Song von Elliot Smith, Pretty

weilt,

melancholisch,

euphorisch

Mary K, halt mit „e“. Auf eurer Myspace-Seite sind fünf

Me: Sonst hätten wir eventuell noch

Künstler, jeder Komponist und jede

Songs zu hören.

rechtliche

Band braucht ihre eigene Stimme.

Mi: Vier der Songs haben wir um

men.

Eine Stimme die ihren Songs Gehör

Weihnachten

verleit, die dazu verleitet, gehört zu

Proberaum in Dresden aufgenommen

Dann schreiben wir den Bandnamen

werden, gefühlt zu werden. Ansons-

und von einem Bekannten mischen

einfach nicht ins Interview. Wie viele

ten kann es schnell „I ain't feelin'

lassen. Boredom haben wir mit einem

Songs sind es denn inzwischen?

that“ heißen. Es waren mein Bauch-

Produzenten in Berlin aufgenommen.

Di: Zwölf, die aber noch nicht kom-

oder

schlicht

optimistisch,

jeder

herum

in

Schwierigkeiten

bekom-

unserem

gefühl und mein Verleger Emin, die

plett gemischt und gemastert sind.

mich zum Interview mit Pretty Mery

Ihr seid alle an der Hochschule für

Da sind wir noch auf der Suche nach

K bewegten. Aber vor allem war es

Musik in Dresden. Gibt es viele an

einem Studio und einem Produzen-

die einzigartige Stimme der gebür-

der Hochschule, die sich in Formati-

ten, der uns da soundlich etwas unter

tigen Berlinerin Meryem Kilic auf

onen wiederfinden und gemeinsam

die Arme greift.

melodiösen Klangplateaus gebettet,

musizieren?

Mi: Wir haben uns letztes Jahr im

stark, weich und von einer schleier-

Mi: Ja, ich glaube schon. Es ist natür-

September zum ersten Mal zusam-

haften Dynamik. Mery In Wonder-

lich auch die Frage, ob man die richti-

mengefunden und seitdem bauen wir

land. Sie sind zu dritt und fahren

gen Leute findet.

noch jedes Mal die Mikrofone neu auf.

für das Interview von ihrer momen-

Das ist noch nicht das Endprodukt.

tanen Wohn- und Hochschulhaft

Wer hat wen entdeckt?

Dresden nach Berlin, zu uns ins

Mi: Ich habe Meryem zum ersten Mal

Büro. Das Fotoshooting haben

bei einer monatlichen Vocal-Night in

Wie ist da euer Zeitplan?

sie schon hinter sich, aber wir sind

einem Dresdener Jazzclub gesehen

Mi: Wir haben uns ein Jahr damit be-

neugierig und auf der Suche nach

und singen gehört.

schäftigt Material zu haben. Jetzt ist

Hintergründen und Inhalten, Gedan-

Di: Ich habe Meryem dort auch zum

es wichtig dieses Material auch mal

ken und Inspiration, Zusammenhalt

ersten Mal wahrgenommen und fand

Live zu spielen und zu schauen, wie

und Unabhängigkeit. Wir wollen die

ihre Stimme und ihren Style eigen.

das überhaupt ankommt.

Das sind Vorproduktionen.

Di: Wir haben schon den Idealismus,

Menschen hinter Pretty Mery K entdecken – eine Band mit ihrer eigenen

Mir ist Merys Stimme auch als erstes

dass Musik uns sehr wichtig ist und

Stimme, gar mit drei eigenen Stim-

aufgefallen.

wenn wir keine gute Musik haben,

men – denn, und das ist schon nach

Me: Dazu muss man aber sagen, dass

dann wollen wir auch nicht auf die

kurzem reinhören klar, there's defi-

diese Musik vordergründig auf die

Bühne. Aber jetzt sind wir an einem

nitely something about Mery.

Stimme zugeschnitten ist, also auf

Punkt, wo wir möglichst schnell Leute

die Frontfrau. Der Sound der Band

erreichen möchten.

Wer macht denn jetzt was bei Euch?

entsteht aber aus unser aller Zusam-

Mery: Gesang.

menarbeit, obwohl man vordergrün-

War die Entscheidung Musik zu stu-

Micha: Schlagzeug und Klavier.

dig die Stimme wahrnimmt. Und des-

dieren eine Entscheidung, um die

Dirk: Gitarre, oder auch Bass.

halb sind wir auch zu dritt hier.

Erfolgschancen zu erhöhen, um se-

War unser Artist Shoot das erste Fo-

Der Bandname ist aber auch auf die

Di: Bei mir sind es zwei Gründe, wes-

to-Shooting dieser Art für Euch?

Frontfrau zugeschnitten, oder hat

halb ich dieses Studium angefangen

Me: Also so professionell, schon.

der eine andere Bedeutung?

habe. Zum einen hatte ich lange ein

Mi: Ich habe mir extra noch zwei Ho-

Di: Das ist natürlich ein Wortspiel mit

sehr starkes Bedürfnis Jazzmusik zu

riöser rüberzukommen?

ARTIST SHOOT

41


Mery dress Th채tchers tights Falke

42

ARTIST SHOOT


erlernen – grob gesagt eine sehr kom-

ich. Dann sitzt man da. Was schreibe

War es unangenehm für euch beim

plexe Musik, die man aber auch stu-

ich jetzt? Dann muss sich das auch

Foto-Shooting vor der Kamera zu

dieren kann. Zum anderen stamme

noch alles reimen. Das ist anstren-

stehen und zu posen?

ich aber auch aus einem Haushalt,

gend.

Mi: Überhaupt nicht. Das hat Spaß gemacht! Das ist auch Teil des Jobs,

wo Bildung hochgeschrieben wurde und ich in jungen Jahren sozusagen

Wieso Englisch?

dass man da Profi ist und sich nicht

der Illusion verfallen bin, wenn man

Me: Wieso nicht?

ziert oder scheut. Di: Ich habe mir schon Gedanken ge-

das studiert, dann ist man danach besser. Musik funktioniert meines Er-

Ihr seid ja auch auf Deutsch elo-

macht. Wir haben die Fotos in dieser

achtens nicht über solche Institutio-

quent genug. Aber gut, man wächst

Bauruine neben dem Köpi geschossen,

nen, oder nur bis zu einem gewissen

halt auf mit Pop Musik, die auf Eng-

diesem besetzten Haus an der Köpe-

Grad, technische Fähigkeiten viel-

lisch ist.

nicker Straße, wo auch Obdachlose

leicht. Musik hat aber viel mehr mit

Me: Eben. Ich bin mit Englisch-

und Drogenabhängige und Verrückte

dem Leben, mit Emotionen und mit

sprachiger

aufgewachsen.

drin sind. Eben Leute die sozusagen

Kreativität zu tun.

Ich verstehe mehr wie ein Songtext,

am unteren Rand der Gesellschaft le-

Musik

technisch gesehen, auf Englisch funk-

ben. Und wir dann daneben, durchge-

Aus welchen Emotionen heraus ent-

tioniert. Auch allein schon die Flos-

stylt mit teuren Klamotten und Bril-

steht eure Musik, entstehen die Tex-

keln. In englischen Songtexten gibt

len, in die Kamera lächelnd.

te?

es erstmal hundert Floskeln, die man

Mi: Haben wir doch gar nicht.

Me: Die Texte sind von mir. Bisher ha-

alle kennt, die immer wiederkehren

ben wir noch keinen Song geschrie-

und die man versucht zu umgehen.

Das ist doch ein interessanter Gegensatz. Einerseits schlägt man eine

ben, wo der Text als Erstes da war. Ich weiß nicht ob ihr die Emotionen teilt,

Zum Beispiel?

Karriere als Musiker ein und hat be-

aber jeder wird sich bei dem Song

Me: Love comes from up above.

rechtigte Existenzängste und even-

unabhängig von den Texten auch et-

Mi: Oder spread your wings and fly.

tuell nicht das höchste Einkommen.

was eigenes denken, oder sich an et-

Wenn du so etwas mal schreiben wür-

Andererseits findet man sich im glei-

was anderes erinnern, etwas anderes

dest, dann würde ich protestieren.

chen Beruf durchgestylt neben Leu-

damit assoziieren. Das ist nicht kal-

Me: Eine Zeitlang haben alle auf Eng-

ten wieder, denen es noch schlechter

kuliert oder berechnend. Es ist alles

lisch gesungen, dann gab es vor zwei

zu gehen scheint.

persönlich, mein Innerstes halt. Ich

Jahren diese Deutsch-Pop Welle. Das

Mi: Aber wenn es schlecht läuft, lie-

versuche das aber auch nicht zu of-

kann sich in ein paar Jahren auch

gen wir in zehn Jahren auch da.

fensichtlich zu machen. Wenn man

wieder ändern. Und dann ist Hip Hop

Gefühle zu direkt, zu plakativ äußert,

auf einmal wieder groß.

kann das beim Zuhörer ein gewisses

Mi: Hip Hop ist immer groß.

Und dann machen wir noch ein Foto-Shooting für die

.

Mi: Ein Artist Shoot zum Thema: Was

Unbehagen erzeugen, eine Art Fremdschämen.

Hip Hop ist... ja, danke. In welche

Di: Man muss eben Räume für die In-

Richtung geht denn euer Sound?

terpretation zulassen.

Di: Klar ist, dass wir Einflüsse haben.

Ihr seht das aber schon als nachhal-

Mi: Wir vertrauen uns da alle drei

Me: Ich finde, dass wir einen relativ

tiges Projekt an, oder?

musikalisch sehr.

eigenständigen Sound haben, muss

Di: Auf jeden Fall. Das ist der Fokus.

ich mal ganz unbescheiden sagen.

Danach gibt es erstmal nichts.

wurde eigentlich aus – Pretty Mery K?

Comet, unser Kieztiger, betritt den

Aber im weitesten Sinne ist das na-

Raum und verlässt uns wieder. Er

türlich Pop. Gitarren-Pop-Musik.

myspace.com/prettymeryk

als Andenken. „17 Sekunden soll sie

Wahrscheinlich setzt einem der ei-

Interview Lev Nordstrom

leben“, ruft er noch hinterher.

gene Geschmack auch Grenzen.

hinterlässt eine große Seifenblase

Mi: Das ist die einzige Grenze die eiKeine Ahnung, wie ich das jetzt ein-

gentlich wichtig ist – der eigene Ge-

bauen soll.

schmack von uns Dreien.

Me: Songtexte zu schreiben ist aber an sich eine total ätzende Arbeit finde ARTIST SHOOT

43


Michael shirt Lee t-shirt Wrangler trousers Artist's Own

Dirk shirt Lee jeans Diesel shoes Vagabond

44

ARTIST SHOOT


Mery trenchcoat Marcel Ostertag

Dirk vest Boss longsleeve Levi's Michael

Mery

jeans Diesel

shirt Marc O´polo

trenchcoat Marcel Ostertag

sunglasses Skasa @ optiKing

trousers Lee

jewelry Tomshot

sunglasses Rodenstock @ optiKing

sunglasses Zeiss @ optiKing

ARTIST SHOOT

45


Mery dress Benetton tights Falke shoes Camper jewelry Tomshot

46

ARTIST SHOOT


Dirk leather jacket Stylist's own trousers René Lezard boots Camper

Styling • Concept • Production Haniball Saliba haniballsaliba.de Photographer Robert Klebenow klebenow.de Michael poloshirt nike trousers Lee

Hair • Make-up Saskia @ Basics using MAC

shoes Adidas Photographer's Assistant Bela Lehrnickel

ARTIST SHOOT

47


jeans shirt Wrangler

leather jacket Skunk Funk

jeans shirt Wrangler

cardigan H&M

jeans Esprit

shirt Lee

t-shirt Nike

jeans Tommy Hilfig

boots Camper

pants Alberto

sneaker Adidas

sneaker Vans

MONDAY

TuESDAY

WEDNESDAY

THuR

jump suit H&M

jump suit H&M

shirt Signum

t-shirt New Yorker

cardigan H&M

cardigan Lee

pants H&M

blazer Adidas

shoes Bronx

belt H&M

cap Rip Curl

shoes Camper

48

7 DAYS


ger

RSDAY

shirt Signum

jacket Adidas

shirt Tommy Hilfiger

sacco H&M

pants Adidas

shoes Vagabond

shoes Camper

sneaker Adidas

scarf H&M

FRiDAY

SATuRDAY

SuNDAY

dress Vintage

bag Erdbeer die Elster

trench H&M

leggins Falke

dress Nümpf

shoes Camper

shoes Camper

leggins H&M

gloves Roeck l

Concept • Production Haniball Saliba Styling

Styling • Concept • Production

Morena Neumann

Haniball Saliba • haniballsaliba.de

Hair • Make Up

Photographer

Aennikin

Marcus Witte • marcuswitte.com

Models

Models

Julia & Ghassan

Tülay, Eugenio 7 DAYS

49


A CHAT WITH rAdo Proud TriffT die verr端CkTe WeisHeiT

50

CHAT


Am Freitagabend auf dem Weg nach

Take it easy?

So bist du also zu deiner Kunst ge-

Hause traf ich Rado. Im Dämmer-

Ja. Nimm es nicht so schwer. Wir Men-

kommen.

licht stand er im Garten mit einer

schen sind tierisch ernst. Ich nehme

Ja auch, aber vor allem durch ein Mär-

Motorsäge und fuhrwerkelte an ei-

meine Arbeit nicht so ernst. Ich such

chen über das Erkennen der Wahrheit.

ner riesigen Holzfigur herum. Als ich

das Leichte. Du kennst jetzt nur mei-

Das hat mir meine Oma erzählt.

stehen blieb, um ihn zu beobachten,

ne Bildhauerei, aber ich mache noch

lud er mich ein seine Arbeit aus der

mehr. Ich schreibe Kurzgeschichten,

Du sagst deine Figuren sind aus

Nähe zu betrachten. Mit gemisch-

mache Karikaturen, mache Witze.

schlechtem Holz. Ja. Die wenigen Menschen, die mich

ten Gefühlen kam ich zwei Stunden später nach Hause. Irgendwie war

Was bringt dich vorwärts?

zu dem gemacht haben, der ich heu-

ich von diesem intensiven und auch

Vieles. Aber weißt du was die schöns-

te bin, sind alle aus schlechtem Holz

philosophischen Gespräch begeis-

te Frage ist? Die Frage: Warum nicht?

geschnitzt. Das sind Säufer, Musiker,

tert und zugleich hab ich mich ge-

Man erzählt dir Dies und Jenes, du

versoffene Künstler. Das sind Men-

fragt, ob dass nicht totaler Humbug

darfst Das nicht und Dies nicht. Wenn

schen die irgendwo eine ganz schäbige

war. Entscheidet selbst...

du wirklich etwas machen willst, was

Existenz führen und zu gleich einen

für dich einen Wert hat, solltest du

schönen, lebendigen Geist haben.

Du bist in Bulgarien geboren, was

aus dieser Konvention ausbrechen.

hat dich nach Berlin verschlagen?

»Es ist vorallem wichtig, dass die Menschen eine Sache verstehen. Das Nützliche an der Kunst ist seine Nutzlosigkeit.«

Zu meiner Zeit war es fast schon ein

Meinst du Dinge anders machen,

Verbrechen, wenn du nicht so bist wie

Dinge in Frage stellen?

die Anderen. Das war die Bulgarische

Nicht nur anders, sondern wie an-

Gesellschaft. Du warst bedrohlich

ders. Es geht darum, das du eine rich-

und man hatte keine andere Chance

tige Grundlage deines Denken und

als zu gehen und einen anderen Platz

Handelns entwickelst. Alles über-

zu finden. Eigentlich wollte ich gar-

denkst und alles in Frage stellst. Es

Ist Kunst deine Art frei zu sein?

nicht in Berlin bleiben. Es gibt hier

geht darum auf das Konventionelle

Wir wollen es nicht übertreiben. Die

eine enorme Vielfalt an Subkulturen.

zu verzichten. Man muss sich berei-

wilde Gans ist für mich das Symbol für

Menschen, die über alles reden kön-

nigen von all dem, was einen um-

Freiheit. Für instinktives Verhalten, für

nen, ohne dafür bestraft zu werden.

gibt. Das heißt, für dich gibt es nichts

den reinsten Trieb. Wenn jemand ein

Das alles hat mich so fasziniert, dass

mehr, was selbstverständlich ist und

Frau beleidigen möchte sagt man „Du

ich mich hier sofort wie zu Hause ge-

von uns allen automatisch akzeptiert

dumme Gans". Dreimal darfst du ra-

fühlt habe.

wird. Erst dann kannst du den ganz

ten, um welche Gans es sich handelt.

ganz schwierigen Weg zu der wirkli-

Um die domestizierte oder die in freier

chen Individualität finden. Du ver-

Wildbahn lebende? Und sind wir nicht

stehst und spürst und fühlst , dass

alle irgendwo dumme Gänse? Halten

du die richtige Entscheidung triffst

wir uns nicht an Regeln, wacht nicht

wenn du Tabus sprengst, wenn du auf

der Polizeihund über uns? Und wirft

Sicherheit verzichtest und gegen die

uns nicht der, der über uns sitzt das

Strömung schwimmst. Erst dann hast

nötige an Mais zu, damit wir schön

du die Chance das Schwimmen rich-

fett werden? Sind wir nicht ein wenig

tig zu erlernen.

Buschi Buschi wenn wir für eine hand-

»Wenn jemand ein Frau beleidigen möchte sagt man „Du dumme Gans".« Wieso bist du Künstler geworden?

voll Mais pro Tag unseren Instinkt des

Ich halte mich nicht für einen Künstler. Es ist nicht der Titel, den

Siehst du dich als Jemanden, der ge-

freien Fliegens ablegen? Mir geht es

ich meine. Das Wort ist schon so

gen den Strom schwimmt?

darum, dass die Menschen wieder das

ausgenutzt. Das ist wie ein Kau-

Ich hab keine andere Wahl. Ich möch-

freie Fliegen erlernen und als ganz in-

gummi, der durch 200 Münder ge-

te nicht in einem Sumpf landen, der

stinktiv betrachten.

gangen ist. Oder wie eine 50 Jah-

aus bürgerlichen Kompromissen be-

re alte Prostituierte, die dich jedes

steht. Das was ich versuche zu ma-

Treffen könnt ihr Rado hier: Adal-

Mal überzeugt, du wärst der erste

chen ist das idiotische Hamsterrad

bertstr. Ecke Bethaniendamm, Kreuz-

Mann in ihrem Leben. Sag lieber

von den Ängstlichen anzuhalten und

berg

„Take it easy".

sie aus dem Sumpf zu ziehen.

Interview Jil Berner CHAT

51


DiaRy Styling • Concept • Production Haniball Saliba haniballsaliba.de Photographer Ulrich Hartmann ulrichhartmann.de Hair • Make Up Wiebke Ohlschewski @ Basics using MAC Photographer's Assistant Patrick Jendrusch Models Miriam @ Mega Models Julia @ Pearl

Julia jacket Sessun skirt Drykorn shirt H&M tights Skunkfunk shoes Scholl hat Rich and Royal socks H&M

52

SHOOT


Miriam cardigan Lee shirt Motel tights Falke overkness Prada shoes H&M hat Motel

SHOOT

53


Miriam jacket Sessun shirt Motel skirt Mexx tights Skunkfunk socks H&M shoes Buffalo hat Belmondo earmuffs Ugg gloves Roeckl

54

SHOOT


Julia vest Comma shirt Motel hot pants Sessun tights Falke overknees Prada shoes Ugg hat Sessun earmuffs Ugg

SHOOT

55


Miriam jacket Sessun shirt H&M skirt Mexx tights Skunkfunk overknees Prada shoes Scholl

Julia cape Sessun shirt Timezone leggins Comma shoes Ugg

Miriam

hat Mbj

cape Herr von Eden leggins H&M boots Gรถrtz 17 hat a-Zone

Miriam leather jacket Boss Orange shirt Sessun skirt Majaco tights Falke shoes Belmondo hat Ugg

56

SHOOT


Julia mini coat Belmondo shirt Drykorn skirt Wesc tights Falke shoes Camper earmuffs Ugg

SHOOT

57


Julia shirt H&M skirt S.Oliver tights Skunkfunk overknees Prada shoes Robert Clergerie hat a-Zone

58

SHOOT


Miriam cape Roeckl shirt H&M skirt Sessun tights Skunkfunk overknees Prada shoes Robert Clergerie earmuffs Rich and Royal

SHOOT

59


I Hate New York

» New York New York, big city of dreams And everything in New York ain't always what it seems You might get fooled if you come from out of town But I'm down by law and I know my way around Too much, too many people, too much (aha-ha) Too much, too many people, too much, Raaah! «

“New York, New York” Grandmaster Flash & The Furious Five, 1983 60

StreetS


Als ich das erste Mal in New York City

an einem Ort ist notwendig, um An-

die

war, war ich 16. Es war mein erster

nehmlichkeiten wie ein U-Bahnnetz,

Kreativer, die nach New York gekom-

Heerscharen

hoffnungsvoller

Besuch in einer Stadt mit mehr als

ein Nachtleben, oder einen Park voller

men sind, um ihren großen Wurf als

einer Million Menschen, und ich war

schlafloser Drogendealer zu ermögli-

Schriftsteller, Künstler oder Musiker

naturgemäß so überwältigt, dass ich

chen. Doch in New York ist diese Zahl

zu landen. In einem Land, in dem zwi-

pauschal alles total irre fand. Beim

so weit überschritten, dass die Vorteile

schen NY und LA quasi nichts als 3000

zweiten Mal, kurz nach dem Abitur,

nicht mehr die Nachteile aufwiegen.

Meilen kultureller Wüste liegen, ist es

war NYC die erste Station einer Ruck-

Nehmen wir an, eine Stadt braucht

egal, mit welchem Talent man in New

sackreise quer durch Amerika. Meine

fünf Millionen Einwohner, um seinen

York welches Ziel verfolgt – es sind de

Freundin war abgehauen, ich hatte

Bürgern zu jeder Tages- und Nachtzeit

facto bereits buchstäblich 50.000 Leu-

die Taschen voll mit Geld, und war

ein perfektes Steak oder eine wilde

te vor Ort, die an exakt dem Fall arbei-

endlich der mentalen Klaustropho-

Party oder einen offenen Supermarkt

ten. Kreativität und Potenzial treten

bie meiner Kleinstadt im Rheinland

zu bieten. In New York gibt es all das,

da hinter Beziehungen und Arschkrie-

entflohen. Ich hab zehn Tage lang

aber New York hat acht Millionen Ein-

chen zurück.

auf fremden Sofas gepennt, mich mit

wohner. Und diese zusätzlichen drei

gefälschtem Ausweis in Clubs gemo-

Millionen Menschen sorgen nicht für

Auch Berlin hat seine Schatten, und

gelt und jeden Zentimeter des urba-

ein perfekteres Steak, eine wildere Par-

zwar nicht zu knapp. Jeder, der nur ei-

nen Geburtskanals NYC genossen.

ty oder einen offeneren Supermarkt.

nen Winter hier verbracht hat, weiß,

Das dritte Mal war vier Jahre später,

Ihre Anwesenheit verbessert nicht die

wie eiskalt und brutal diese Stadt sein

in diesem Sommer. Inzwischen war

Möglichkeiten der Stadt, sondern zieht

kann, wie sie einem nach einem zu-

ich in 20 Großstädten in Amerika,

die Lebensqualität in den Keller: Drei

Australien und Europa unterwegs

Millionen Menschen zu viel, verstop-

gewesen, habe ein halbes Jahr in

fen die U-Bahnen, treiben die Preise in

Melbourne gelebt und wohnte seit

die Höhe und blockieren die Wohnun-

zwei Jahren in Berlin. Also zurück

gen und Uniplätze und Jobs der Stadt.

zur Jugendliebe New York. Und wie

Drei Millionen zusätzliche Menschen

im echten Leben muss man leider

machen aus Nachbarn Konkurrenten.

ckersüßen Sommerflirt ohne Vorwar-

manchmal feststellen, dass aus der

Und dieser Geist des ewigen Wettbe-

nung und scheinbar endlos den Rü-

Traumfrau von damals die Bitch von

werbs zieht sich wie das Straßennetz

cken zudreht. Aber Berlin entschädigt

heute geworden ist.

durch jede Faser der Stadt. Ähnlich wie

seine Bewohner für seine Nachteile.

»Drei Millionen zusätzliche Menschen machen aus Nachbarn Konkurrenten.«

die hunderten Hochhäuser Manhat-

Wir haben die miesesten Winter des

Und diese Bitch schleppt einen auf

tans scheinen sich auch die Menschen

Landes, aber dafür auch die wildesten

verdammt

Techno-Parties.

dieser Stadt ständig übertrumpfen zu

Sommer. Wir haben Clubs mit willkür-

„Electric Zoo“ heißt ein Festival, das

müssen und NYC erinnert sie ständig

lichen Türstehern, aber dafür haben

Anfang September erst das zweite Mal

daran, wer noch erfolgreicher ist. Je-

wir eine Open-Air Szene, die jedem

auf Randall’s Island stattfand, einem

des Wohnhochhaus in Manhattan hat

mit einer Tüte Sterni ein legendäres

Flecken Wiese im East River zwischen

einen Concierge, der einen Besucher

Wochenende verspricht. Eine Fahrt

Queens, Manhattan und der Bronx.

misstrauisch ausfragt, bevor er ihn in

mit der U7 macht nie Spaß, aber dafür

150 Dollar Eintritt? Von mir aus. Feier-

den Bauch des urbanen Bienenstocks

können wir uns danach in spottbillige

abend um Punkt Elf Uhr Abends? Was

lässt. Kommt man drei Stunden später

Altbauwohnungen zurückziehen. New

solls. Bier für n Zehner? Autsch. 20.000

zusammen mit einem Footballteam

York ist die beste Stadt der Welt für

grölende Frat-Boys? Ok. Aber Paul

völlig besoffener, aber stinkreicher,

Millionäre. Berlin aber ist groß genug,

Kalkbrenner um halb Zwei am Mittag,

College-Absolventen wieder aus dem

um alles zu versprechen, und klein ge-

dafür Armin van Buuren als Headli-

Aufzug gestolpert, ist aus dem Wach-

nug, um alles zu halten.

ner? Ernsthaft? Irgendwas scheint bei

hund plötzlich ein pissfreundlicher

der Übersetzung über den Atlantik

Türöffner geworden, der den „Gent-

verloren gegangen zu sein.

lemen“ einen netten Abend wünscht.

miese

Text Lukas Kampfmann

Cash rules everything around me. Was New York so mies macht, ist die Men-

Diese Konzentration auf Geld und

schen. Eine gewisse Zahl an Menschen

Wettbewerb ist besonders hart für

gewaltige

Konzentration

an

StreetS

61


PROZESS THE ART OLIVER FLÖSSEL

„discovery“, Öl auf Leinwand, 140 x 170 cm, Berlin 2010

62

LAST LOOK


Im Atelier sprechen wir mit dem auf-

Das kann natürlich auch mal funktionie-

Darum geht’s nicht. Ich nehme den Be-

steigenden

ren, definitiv.

trachter nicht bei der Hand und führe

Berliner

Künstler

Oliver

Flössel über die Prozesse seiner Arbeit.

ihn durch das Bild. Ich male eine Bild, Was interessiert dich besonders an

durchlaufe einen Prozess und entscheide

Woran arbeitest du gerade?

großformatiger Malerei?

wenn das Bild fertig ist, wenn es als Bild

In meiner Arbeit geht es um den Prozess,

Das Körperliche. Ich arbeite sehr expres-

funktioniert, dann hör ich auf, Ende. Ich

es geht darum, eine Leinwand zu haben

siv und ich habe nun mal einen Körper

geb das Bild raus und hoffentlich beginnt

und los zulegen. Es gibt nicht den Punkt,

mit einer gewissen Größe, da brauche ich

beim Betrachter ein neuer Prozess, eine

an dem man sagen kann, darum geht’s.

Platz. Ebenso muss eine Leinwand auch

neues Verbinden und Erfahren. Es geht

Es ändert sich ständig. Die Form - der

was aushalten, im Gegensatz zu Papier,

nicht darum, dass ich ihm erkläre, was

Ausdruck sind wichtig.

welches mir momentan zu filigran er-

meine Schritte waren, sondern, dass das

scheint. Ich benutze die Leinwand. Ich

Bild beim Betrachter diesen Prozess neu

Du arbeitest in letzter Zeit immer abs-

leg sie auf den Boden, ich drehe sie, ich

startet. Dass er wahrnimmt und seine ei-

trakter?!

gehe richtig damit um, sie muss stark

gene Kette in Gang setzt.

Ja, ich arbeite mit Überlagerungen und

genug sein. Am Ende hast du dann ein

Auflösungen, um eine Spannung und

richtiges Gemälde, das etwas erlebt hat,

Was

gewisse Unschärfe zu erreichen. Aber

eine Geschichte erzählen kann.

Künstlern?

oft mit erkennbaren Elementen, wie ein

interessiert

dich

an

anderen

Wenn ich an anderen Künstlern oder

Fenster das man hat. Man kann eingrei-

Wann weißt du wann ein Bild fertig

anderer Kunst hängen bleibe, dann sind

fen und versuchen seine eigenen Assozi-

ist? Kannst du sagen das du dahin ge-

es meist Momenten, in denen ich eine

ationen zu bilden.

kommen bist wo du hin wolltest, auch

starke Spannung und starke Energie

wenn du vorher noch keine Vorstellung

wahrnehme. Also eine Energie in dem

Was benutzt du für Materialien?

von dem Bild hattest. Manchmal gibt es

was jemand da tut. Die Bildwelt die mir

Im Grunde alles. Egal ob Ölfarben oder

ja auch den Punkt wo man weiss, das

da entgegenkommt die muss gar nicht

Industrielacke, bis hin zu Spraydosen

auch wenn man jetzt weiter macht, dann

meine sein. Die muss ich gar nicht gut

und Eddings, alles wird benutzt. Mittler-

wird’s auch nicht besser.

finden, aber wenn ich merke das da rich-

weile weiß ich, wann ich was einsetzen

tig was drin steckt, das da rein gegangen

kann. Wobei man aufpassen muss, dass

Ja darum geht es eigentlich, zu wissen

wurde und das da richtig dran gearbeitet

es nicht zur schnellen Effekthascherei

wie weit man den Prozess treiben darf.

worden ist, dann hat das was Interessan-

wird, weil man weiß, okay das funktio-

Ich sehe meine Malerei als Dialog zwi-

tes und Fesselndes für mich, und darum

niert jetzt, dann mach ich da noch ‘nen

schen mir und dem Bild, als ein hin und

geht’s doch eigentlich.

Spray drauf, dann sieht das cool aus. Das

her, ein Geben und Nehmen, Frage und

darf nicht sein.

Antwort. Das kann man übertreiben und

Ich hab gesehen du hast einige Wett-

in ‘ne Richtung lenken, uin der es viel-

bewerbe

Das ist aber schwierig das liegt ja nah

leicht den Berg runter geht, oder aber es

auch als letztes den Schwarze Dose 28

beieinander.

kommt ein echter Knaller am Ende raus.

Halbtagsjob, was hat es damit auf sich?

Ja aber das ist dann genau die Gradwan-

Aber das ist so ‘ne Sache das ist sehr dif-

Ich musste in der letzten Zeit viel Neben-

derung wo sich dann auch die Qualität

fizil und sehr schwierig. Da ich sehr viel

jobs machen, um meine Arbeit zu finan-

entscheidet. Wenn etwas zu schnell

mit Schichten und Überlagerung von

zieren, da passte diese Ausschreibung

funktioniert, ist immer Vorsicht geboten,

Themen arbeite, die rein Form und Farbe

genau. Du konntest dich mit deinen Ar-

dann kann es beliebig werden, dann kann

mit verschiedensten Inhalten verbinde,

beiten und einem Vorhaben, dass du in

es leicht Deko und kein spannendes Bild

ist es ein Prozess den man endlos treiben

der nächsten Zeit realisieren willst, in

mehr werden. Also ‘ne leere Leinwand

könnte, immer wieder rein gehen immer

verschiedenen Kategorien bewerben und

und schnell mal was drauf gesprüht oder

wieder drüber. Manchmal muss man

wenn du Glück hattest, so wie ich, dann

so wirkt direkt, alleine schon weil’s auf

aufpassen, dass man noch der Chef im

wird dein Projekt finanziell unterstützt.

‘ner Leinwand ist.

Ring ist.

Jetzt habe ich für ein halbes Jahr Zeit und

gewonnen

unteranderem

Ruhe meine Arbeit machen zu können. Die Leute kennen das auch.

Die Story von dem Bild ist ja aber ei-

Ja es ist bekannt und es ist auf ‘ner Lein-

gentlich nur für dich. Dadurch wird es

wand, Mensch, das muss ja dann was

schwierig für andere das nach zu vollzie-

sein; aber das ist meiste ist unreflektiert.

hen.

Interview Moritz Stellmacher

LAST LOOK

63


„zwei nach vorne, einen zur seite“, Öl auf Leinwand, 127 x 170 cm, Berlin 2009

64

LAST LOOK


„plural“, Öl auf Leinwand, 200 x 140 cm, Berlin 2010 LAST LOOK

65


eukölln heißt auf die Fresse, Alter! Ich bin JobCenter, Alter, und die Schlampe macht mich voll an. Scheiße, Alter, mit Eingliederungsscheiße und so. Mach ich voll Stress, kommt so ein Wichser, Alter, und will mich rauswerfen und ich gehe so voll zu ihm und will dem eine Bombe geben und auf einmal kommen Bullen rein und machen mich voll an, Alter. Keine Ahnung was die wollen und ich mache voll Stress, Alter. Später kaufe ich dann noch so Zeug, Alter, im Supermarkt auf Karl-Marx-Straße und meine Gutscheine reichen nicht aus und der Arsch macht mich voll an, Alter, aber ist mir egal, Alter, und ich mache da voll Stress. Auf einmal kommen schon wieder Bullen und ich drehe einfach durch, Alter. Dem Ersten gebe ich voll die Schelle, kommt so ein Zweiter an und schreit mich voll an, Alter. Gibt es gleich noch eine rauf, aber es kommen immer mehr. Die so voll auf mich rauf, Alter, und da kommt dann ein anderer Atze und so einem voll eine rein. Gibt es voll die Schlägerei, Alter. Keine Ahnung, Alter, das waren voll Bullen und die machen voll Handschellen an mich ran, Alter, und schlagen mich krass ins Gesicht. Scheiße, Mann. Draußen geht es dann voll weiter, weil die Bullen voll Stress machen. Ich schwöre, Alter, so lassen wir uns nicht von den Wichsern behandeln. Gibt es voll Terror, alle schlagen sich jetzt vor dem Supermarkt. Die Bullen mit Schlagstöcken, Alter, aber mich packen die voll auf so eine Trage, Alter, und ich kann mich nicht mehr bewegen, Alter und die bringen mich Krankenhaus, weil die mich so geschlagen haben, Alter. Ist aber nichts passiert, Alter. Keine Ahnung, Alter, was jetzt passiert, Gericht oder so. Ein fiktiver Bericht zu polizeilich veröffentlichten Fakten. Protagonisten in der 1. Szene: Ein Atze, vier Streifenwagen. Protagonisten in der 2. Szene: Ein Atze, 30 Polizisten, eine gewalttätige Menschenmenge von etwa 50 Leuten. Schauplätze: Neukölln, Alter. Miron Tenenberg

66

LAST WORD


Created First Amongst Equals

The New Autumn/Winter Men’s & Women’s Apparel Range Distributed by ICC Distribution: T 0032(0)93244616 : www.iccdistribution.eu : www.supremebeing.com



#20 proud magazine Berlin