Page 1

MAI 2010 BERLIN #16 BERLIN

SIS LEt thE MusIc spEAk ISSUE #16 • SIS • HARRIS • DEATH OF GLITTER

HARRIS A BOttLE OF hELD VODkA DEATH OF GLITTER BAR 25

MAI 2010

+ ELLEpARAMOUR CARIBOU KEIRIN TOM THUMB SEñOR COCONUT FACADEpRINTER


Cristiano Ronaldo, portugiesischer FuĂ&#x;baller, trägt das GS Polo. NikeSportswear.com


ör IAM rückwärts und denk an was anderes. Wir schließen die Augen und zählen bis fünf. Eine Katze, zwei Geburtstage, drei Gramm, vier Wochen und mehr. Fünf. Die ewige Wiederkunft als erfüllte Zeit treibt im Kanal. Am Ufer setzt sie sich fest und wird mit dem Staub im Wald aufgewirbelt. Die gleißende Sonne war verheißungsvoll wie nie – Gründe sich zu erinnern, an letzten Monat, berechtigt? Die Argumentation ist nie so gut wie der Gedanke. Vorsprachlich intuierte Wahrheit, dass Tag und Nacht gleich sind. Die Differenzen sind konstruiert, Inexistenz der Substanz grenzenlos. Ein Holzbrett nur versperrt den Weg, aber uns fehlt das Werkzeug. Kein Strom an der falschen Stelle, wo das Holz nicht hingehört. Es wird mit der Hand gegangen sein müssen. Kein Zweifel. Nur Bier fließt, Raketen steigen zum Himmel, oder poltern mit den dazugehörigen Trunkenbolden die Steintreppen runter. In den meisten Fällen letzteres, denn der Luftraum ist gesperrt. Sternenstaub statt Stahl. Verletzungen – gefühlt keine. Am nächsten Tag kann alles anders sein. Jeder dritte tauscht aufgrund körperlicher Folgeschäden Fußball- gegen Schachkarriere. Zwei davon erfolgreich (auf Bezirksebene). Um mehr Stringenz wird gebeten. Das erste Seebad zieht den Körper zusammen, aber ob das Konzentration ist, oder ersetzt, bleibt zur Debatte gestellt. Theorien diesbezüglich bitte nur noch per Brief- oder Flaschenpost. Das zweite naturgemäß eine Enttäuschung. In einer Hinsicht. Weder See, noch Bad, aber wahrscheinlich der richtige Ort zur richtigen Zeit. Der Trend geht weiter Richtung Auflösung, oder Reduktion. Immer weniger von allem, was die Sonne ausgedörrt. Die Pressetage geben es vor: Magermanagermagerquark. Die periodischen Ausdehnungen und Resorptionen finden ein Ende. Materie konvergiert gegen Null. Trotz Massenerhaltungssatz wird alles immer leichter. Mehr Affekte, mehr Spielraum und Versuch der magischen Stille aus Island. Die wiederbelebte Utopie muss sich aus der stabilen Seitenlage aufraffen. Mit frisch geblähten Segeln hart am Wind. Das Ideal des gemeinsam geteilten Deliriums. Aufklärung verworfen: Die philosophische Debatte wird nur noch nach Feierabend zur Selbstinszenierung in fremden Büros geführt. Und die verloren Geglaubte schwadroniert plötzlich hinter dir. Jaqueline in Karlshorst. Bei Einbruch der Dunkelheit nach Hause, im Sommer Gemeinde-Segeltörn auf dem Ijsselmeer. „Das ist manchmal ganz schön stürmisch!“ Aber wo es noch wüst und leer ist, erblüht bald die Oase (falls genug gegossen). Einmal nach Istanbul und zurück mit dem rhetorischen Orient-Express als Schmalspurbahn. Wirf die Schuhe ins Wasser und schau dich um. Es ist alles immer schon da, vierfach und schwankend. Welche Hybris zu glauben, es sei nicht perfekt, nur weil du nicht wunschlos bist. Du Multiperspektivität als Allgemeinplatz. Wir vergessen den Relativismus. Der Mai ist schon immer radikal gewesen. Breiteres Grinsen reine Freude Aussicht über Welt und Zeit. Herz, Hand und Seele. Richard Kirschstein & Neele Illner

EDITORIAL

3


SWEDISH UNDERWEAR COLOURFUL SINCE 1984


BJORNBORG.COM


F I L I P PA - K . C O M


aRt DiRECtoR Vinzent Britz

aDvERtising ManagER Emin Henri Mahrt Richard Kirschstein Lev Nordstrom Kirsten Toft Nagel

EDitoRiaL tEaM Pelen Boramir Miron Tenenberg Benjamin Gruber Lukas Kampfmann Moritz Stellmacher Ida Westheuser Gesa Hollender Josephine Müller Cim Topal Ronny Schröder Sophie Senoner

PubLishER Richard Kirschstein Emin Henri Mahrt

EDitoR in ChiEF Richard Kirschstein Emin Henri Mahrt

Fashion DiRECtoR Haniball Saliba

MusiC EDitoR Lev Nordstrom Uwe Krass

EvEnt ManagER Ricardo Kramer Cim Topal

CovER Lukasz Wolejko-Wolejszo wolejko-wolejszo.com

CREativE DiRECtoR Moritz Stellmacher

ContRibutoRs Denise Ankel Jannis Mayr Andrej Rüb Joceline Teichmann Michael Mann Philipp Bögle Ayfer Kaya Neele Illner Andrej Rüb Willi Zägenhagen Gundo Rial y Costas Patrick Palucki

sPECiaL thanKs Karl-Heinz Kirschstein Ariane Kirschstein Nuri Sezer Eva Mahrt Lale Mahrt Sünje von Ahn Oliver Keresztes Klaus Mabel Aschenneller

KontaKt Kirschstein & Mahrt GbR Naunynstraße 27 10997 Berlin Kreuzberg +49 (0) 30 78 08 80 97 vorname@

KiRstEn toFt nagEL EMPLOYEE OF THE MONTH

.de

Im zweiten Monat bei

ganz oben

auf dem Treppchen. Ob zwanzig Marketingtelefonate am Tag, Kekse holen von Lidl, den undurchschaubaren Dschungel von Belegexemplar-Empfängern managen, Texten weil Texte fehlen, oder einfach nur gute Stimmung verbreiten. Niemand schafft es öfter im Monat pünktlich am Morgen vor der Bürotür zu stehen. Die gewünschte und praktizierte 4-Tage-Woche ist nicht an Hand der geleisteten Aufgaben messbar und die Vielfalt der übernommenen Aufgaben gleicht einem athletischen Zehnkampf. Text Emin Mahrt

8

staRt


ULTIMATE 81

CARRACK

Every door hides a story, discover them all at onitsukatiger.com

SECK HI


CONTENT zu|frie|den - Adj. - [zusger. aus älteren Wendungen wie zu Frieden setzen = zur Ruhe bringen]

Editorial

03

Content

08

Flash

12

INTRO

BERLIN Report Modnation

21

Report Einfach So

22

Report SinCity

23

Open Word Elleparamour

24

Shoot Gang Of Four

26

Artist Shoot SIS

34

Chat Tom Thumb

50 52

Streets Facadeprinter

58

Last Look Julian Rosefeldt

62

Report Keirin

16

Report Kreative

18

Report Rock:Liga

20

Report AXE

40

7days

42

Bottled

46

Chat Señor Coconut

48

Caribou

57

Last Word by Sophie Senoner

FASHION

MUSIC

Feature Death Of Glitter

14

ART

OUTRO

darf nicht ohne das Einverständnis von Richard Kirschstein oder Emin Mahrt, beziehungsweise den Leuten die deren Unterschriften perfekt fälschen können, verkauft, verliehen oder respektiert die Unterschiedlichkeit der geknickt werden. Menschen und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. liebt Dich doch! Die publizierten Artikel entsprechen dennoch ausschließlich der Meinung der Autoren und nicht zwangsläufig der Redaktion. Diese müssen auch nicht intelligent oder gut durchdacht sein. Dafür machen wir mal wieder eine schöne Seite zum Angucken. Wenn Ihr uns die Grafik klaut, holen wir unsere Freunde und Ihr seid dran. Ansonsten, alles Roger. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts ist Emin Mahrt oder Richard. ist eine freie, monatliche Publikation von Liebhabern und Legenden.

10

CONTENT


Du bist so stark wie Dein Netz.

Leben ohne Logout. Surf mit dem Nokia X6 im besten Mobilfunknetz Deutschlands*. Infos überall, wo es Vodafone gibt und unter www.vodafone.de

* Lt. Connect, Europas größtem Magazin zur Telekommunikation, Heft 11/09


flash

Neues spielzeug für protheseNgott

ken, Bewegungen vorführen, unsere

verabreicht wurde, bei Männern die Fä-

Homies vom Berlin Brain-Computer

higkeit verbessert, sich in andere Men-

Interface haben eine Pinballmaschine

schen hineinversetzen zu können.

entwickelt und sogar Mattel hat mit

Die Testgruppe wies nun ähnlich starke

dem Mindflex ein Kinderspielzeug in

emotionale Empathie-Werte wie Frau-

die Läden gebracht, bei dem der Spieler

en auf. Auch in einem Test mit emotio-

Während dem Mainstream die Revo-

durch Konzentration und einem daran

nal belohnter Lernleistung verbesserte

lution von Eingabegeräten in Form

gekoppelten Luftstrom einen Ball in

sich die Versuchsgruppe die Oxytocin

von Maus und Tastatur zu Touchpads

der Luft halten muss.

bekam deutlich.

bevor steht, verlassen Wissenschaftler und Informatiker schon das Zeitalter der Eingabegeräte. Das nächste große Ding heißt Brain-Computer-Interface. Ein um den Kopf geschnalltes EEG oder NIRS misst Hirnströme und sendet die Daten an einen Computer, der sie in Steuersignale umsetzt. Bis jetzt befindet sich die Technologie noch im Anfangsstadium und ist vor allem für Patienten mit Locked-In-Syndrom, oder anderen Kommunikation

Verbot der amtsoxytociN macht ausübuNg gegeN aus mäNNerN, arNold schwar- polizeischüler zeNegger, weicheier, daNiel Beamte des Landeskriminalamtes haben am 23.04. die Ermittlungen gegen KüblböcK einen 31-jährigen Polizeischüler über-

limitierenden Krankheiten interessant.

12

nommen, gegen den bereits gestern

Dr. Javier Minguez, von der Zaragoza

Forscher der Rheinischen Friedrich-

ein Verbot der Amtsausübung ausge-

Universität in Spanien, hat einen Roll-

Wilhelms-Universität Bonn und des

sprochen worden war. Der Mann steht

stuhl entwickelt, der per Laserscanner

Babraham-Instituts Cambridge haben

im Verdacht, in einer Frauenumkleide-

eine 3D-Umgebung auf seinem Display

die Antwort auf die Frauenfrage gefun-

kabine der Polizeischule eine Kamera

visualisiert, der Patient muss sich nur

den: Oxytocin. Oxytocin ist ein Hor-

installiert und Bilderaufnahmen getä-

noch auf als blaue Punkte gekenn-

mon, das aus dem altgriechischen frei

tigt zu haben. Auf die Spur des Man-

zeichnete Ziele konzentrieren, um den

übersetzt „leicht gebärend“ heißt, den

nes kamen die Ermittler nach Hinwei-

Rollstuhl zu lenken. Die Firma Guger

hat es, weil durch seine Ausschüttung

sen von Polizeischülerinnen.

Electronics bietet ein Interface an, bei

die Wehen eingeleitet werden. Wer

dem der Nutzer sich auf Buchstaben

noch keine Wehen hatte, oder sich an

konzentrieren muss, die die Software

das Gefühl nicht erinnert, weil er an-

mit einer Geschwindigkeit von einem

derweitig beschäftigt war, kann sich in

Buchstaben pro Sekunde in Worte um-

das zufriedene, leicht ermattete Gefühl

formt.

nach dem Orgasmus versetzen, das

Auch in anderen Bereich wird experi-

kommt durch Oxytocin.

mentiert und geforscht: Honda lässt

In einem Versuch wurde jetzt gezeigt,

seinen Asimo Roboter durch Gedan-

dass Oxytocin, das per Nasenspray

flash

Text und Design Moritz Stellmacher


sAmuRAi, BREAK FREE BEWERBUNGSSTART snEAKER und sÄgEsPÄnE RAus Aus dEm AlltAg und AuF zuR FREihEit und ABEntEuER

OnitsuKA tigER BAut EinE RiEsigE snEAKER-sKulPtuR

Urbane Abenteuer und ein Loft in San

Onitsuka Tiger, die Legende mit den

jahrelang ihr Handwerk erlernen und

Francisco erleben, neue Wege und

Tigerstreifen, überrascht uns auch

dieses auf ganz traditionelle Weise

Strände mit einem Surfer-Van an der

dieses Jahr wieder mit einer neuen,

ausführen, taten sich trotz jahrelan-

Westküste

entdecken

frischen Kollektion in einem Mix aus

ger Erfahrung anfangs recht schwer

oder mit einem Hausboot die Wei-

japanischem Erbe und zeitgemäßem

mit dem Wunsch nach einem derartig

te des Lake Powell im Südwesten der

Design.

speziellen Möbelstück. „Uns ist näm-

USA erfahren: Break Free macht es

Jedes Jahr aufs Neue lässt Onitsuka Ti-

lich sehr schnell klar geworden, dass

möglich und bietet 18 erwachsenen

ger eine riesige Sneaker-Skulptur mit

diese Kreation etwas Einzigartiges sein

Rauchern die Gelgenheit, ab dem 12.

besonderem Bezug zur japanischen

würde.“ Erklärt Ogurasan. Trotz allem

Juni zehn Tage lang ungewöhnliche

Kultur anfertigen, doch diesmal setzt

war dieses Projekt sehr aufregend für

US-Abenteuer zu erleben und die üb-

der namenhafte Sportartikelhersteller

das Unternehmen, denn nicht oft wird

liche Routine des Alltags hinter sich

noch einen drauf: Um den Bezug zur

bei dieser Kunst nach einem typisch

zu lassen. Gute Englischkenntnisse,

traditionellen japanischen Kultur in

westlichen „warum“ und „wieso“ ge-

Teamgeist un der Wunsch einen au-

der westlichen Welt bekannter zu ma-

fragt – Tradition ist in Japan halt Tra-

ßergewöhnlichen Trip zu starten – das

chen, beauftragten sie die alte Traditi-

dition und nicht anders. Nun geht das

sind die Voraussetzungen für eine

onstischlerei Ogura Tansu Ten, deren

Prachtstück auf Welttournee, wird in

Bewerbung. Die kostenlose Hotline

226-jährige Geschäftshistorie bis in

zahlreichen Flagship-Stores und auf

(0800 627 52 676) ist dafür vom 8.

die Zeit der Samurai reicht, mit einer

Fachmessen rund um den Globus zu

März bis 23. Mai erreichbar und gibt

besonders ausgefallenen Sonderan-

sehen sein. Wenn ihr neugierig gewor-

erwachsenen Rauchen ab 18 Jahren

fertigung – einer riesigen Tansu-Kom-

den seid, oder diese wahnsinnig geile

die Möglichkeit, sich direkt für eines

mode in Sneakerform. Diese unge-

Schöpfung noch nicht bestaunt habt,

der drei Abenteuer zu bewerben.

wöhnliche Zusammenarbeit brachte

klickt einfach auf onitsukatiger.com

jedoch zu Beginn so einige Tücken

und lasst Euch überraschen von ei-

mit sich. „Als Onitsuka Tiger den ers-

nem interaktiven Stop-Motion-Erleb-

ten Kontakt mit uns aufnahm, dachte

nis der besonderen Art.

ich, es handelte sich um eine Spam-

Uns hat der Schuh mit Innenleben auf

E-Mail. Als man mir daraufhin am

jeden Fall überzeugt!

Kaliforniens

Telefon mitteilte, man wolle eine riesige Tansu-Kommode in Sneakerform

Text Josephine Müller

herstellen, war ich sehr überrascht...“ erklärt er. Die Tansu-Meister, welche FlAsh

13


Keirin CyCle Culture Café Die schönsten stanDorte Der strasserauf LaDebox

Keirin Cycle Culture Café Oberbaumstraße 5 10997 Berlin keirinberlin.de

14

rePort


Single-

ist es schon sehr skurril, wenn jemand

schließen müssen.“ Mortimers Blick

Speed-Rad bei Wal Mart. Es ist

die passenden Sneaker zum Rad hat

wird ernster. Der lange Winter hat

unglaublich.“

oder so. Aber hey, je mehr Leute Rad

über drei Monate fast keine Kunden

fahren, desto besser ist es.“

hereingebracht. Da hat er sich schon

„149

Dollar

kostet

ein

Mortimer

Stein-

ke schaut fassungslos. Seit 2004

gefreut wenn jemand eine Klingel für

führt er mit seinem Partner Gary in

Mortimer hat es noch nie verstanden,

fünf Euro kaufte. Trotzdem ist er zu-

Kreuzberg – das Keirin, beziehungs-

dass die Radkuriere nicht auf den okö-

versichtlich. Nach sechs Jahren weiß

weise Keirin Cycle Culture Café.

logischen Zug aufgesprungen sind.

er einfach, dass es auch zukünftig

Es wäre doch gerade jetzt ein ernst-

klappen wird, wenn es bis jetzt schon

zunehmendes

irgendwie sechs Jahre funktioniert hat.

Graham

An

einen

einen

Fahrradladen

typischen

Fahrradladen

Marketingargument.

haben die beiden nicht gedacht, als

Gary hofft trotzdem auf Veränderun-

sie vor sechs Jahren als Kiezprojekt

gen. Er zeigt dabei auf den aufgemal-

Der Trend zum Rad ist noch lange

anfingen. Ausstellungen, Filme, Fahr-

ten Straßenfahrradweg vor seinem

nicht vorbei: Die Nachfrage nach

radkultur waren anfangs die Schlag-

Laden: „Das hat sich geändert. Diese

bunten Bahnrädern wird sich dem-

wörter. Einige Jahre des Zweifels und

Radspur gab es früher nicht.“ Er lacht.

nächst einpegeln, aber es gibt immer

eine Gentrifizierung später befinden

„Das finde ich super. Das ist auf je-

mehr Lastenräder. Zu Beginn wech-

sie sich mitten im Fahrradherzen

den Fall besser, als diese scheiß roten

selte ein schmuckes Bahnrad für 500

Berlins. „Die Oberbaumstraße soll

Dinger auf dem Bürgersteig. Die sind

Euro den Besitzer, mittlerweile würde

ja die meistbefahrene Straße sein.

katastrophal.“ Überhaupt mögen sie

das gleiche Rad 1000 Euro kosten. „Es

7800 Fahrradfahrer pro Tag.“, zitiert

Nachhaltigkeit. Konzernmarken sind

gibt einfach keine ordentlichen Fixed-

Mortimer den Tagesspiegel. Der Trend

nicht im Laden vertreten, sie setzen

Gear-Räder unter 600 Euro“, meint

zu bunten Rädern und starren Naben

viel lieber auf biologisch-korrekt aus-

Mortimer dazu. „Aber uns geht es

war damals noch nicht abzusehen.

gerichtete lokale Firmen. Mortimer

nicht nur ums Geld“, sagt Gary. „Das

gehört im Privaten zu den akribischen

Krasseste war ein Typ, der mit einem

Etikettenlesern. Dennoch sind sich

Hollandradrahmen ankam und wollte,

beide einig, dass man dabei seinen ei-

dass wir dieses zum Fixed Gear auf-

genen Weg finden muss. „Wenn man

bauen sollten! Da geht es nicht um

in der Großstadt lebt ist das immer

Geld, sondern auch um die Sicherheit.

ein Kompromiss. Du kannst nicht öko-

Manchmal muss man die Leute ein-

logisch in der Großstadt leben. Das

fach wegschicken.“

»Das Krasseste war ein Typ, der mit einem Hollandradrahmen ankam und wollte, dass wir dieses zum Fixed Gear aufbauen sollten!«

geht schon grundsätzlich gar nicht.“ Garys Ansicht nach ist es vor allem

„Kuriere! Auf jeden Fall.“ Wie aus der

Gary und Mortimer sind mittlerweile

auch eine finanzielle Frage. „Ich würde

Pistole wissen Gary und Mortimer, wer

unter vielen Radfahrern bekannt. Im

gerne immer im Bioladen einkaufen…“

die Ladebox nutzen wird. „Die haben

Keirin treffen sich Radkuriere, wenn

„Schmeckt auch besser!“, fällt ihm

ja viele iPhones oder Blackberrys und

sie keinen Auftrag haben, weil das

Mortimer ins Wort. „…aber das Geld

sonstwas für Telefone mit denen die im-

Keirin nicht nur Getränke, Südsonne

habe ich nicht. Schade eigentlich, dass

mer zu uns kommen: ‚Ey kann ich mal

und ein Dach bietet, sondern auch

es diese Abhängigkeit gibt!“

Strom bekommen? Habt ihr ein Ladekabel?’ Die Ladebox ist schon ganz gut,

günstig zwischen mehreren Bezirken liegt. Außerdem kommen Hipster her,

Geld ist bei ihnen ein Thema. Im ersten

gerade für die ist es super.“ Mortimer

um sich neue farbenfrohe Gadgets zu

Jahr betrug die Miete für die 30 qm

grinst: „You know all those hipsters got

besorgen. „Viele trinken einen Kaffee

unter 300 Euro. Sich selbst zahlten sie

iPhone and they always need to charge

und gucken erstmal. Es ist bestimmt

ebensoviel aus und fuhren nebenbei

them. Cuz they gotta be on Facebook.

nicht leicht für Ottonormalverbrau-

noch als Boten, um ihre privaten Mie-

Cuz if they have no electricity they have

cher an den Kurieren vorbei zu gehen

ten zahlen zu können. Immer wieder

no friends.“

und sich über Fahrradräder zu unter-

wollten sie den Laden eigentlich dicht

halten. Andererseits“, überlegt Morti-

machen. Mittlerweile ist das Keirin

Mehr Standorte der strasserauf Lade-

mer, „denken die, dass es eben nicht

größer, bekannter. Man könnte mei-

box & Infos auf strasserauf.de

irgendein Laden sein kann, wenn so

nen, dass es zur Goldgrube mutiert.

viele Kuriere davor sitzen, die sich

Doch reich sind sie noch nicht gewor-

Text Miron Tenenberg

schon auskennen werden. Trotzdem

den. „Wir hätten fast letzten Winter

Layout Josephine Müller rePort

15


HALBTAGSJOB kREAtIvE (m/w) EIN HALBES JAHR LANG 4 StuNdEN wENIGER Im JoB uNd 4 StuNdEN mEHR füR dEIN kREAtIvES PRoJEkt Am 29.03.2010 um 13:40 erreicht mich

putzenpullis. Alleine hätte ich auch

Schreiben

folgende E-Mail

keine Chance. Aber mit dem Support

Mich drei Wochen lang mit meinen

meiner

Freundin

Eltern hinsetzen, sie über ihr Leben

wäre das sicherlich meine erste Wahl.

ausquetschen, alles aufnehmen und

„Liebe Redaktion,

wunderhübschen

stellen Sie sich vor, Sie hätten heute

anschließend

Dann

bereits um 14 Uhr Feierabend? Was

Kunst

versuchen, das einem Verleger anzu-

würden Sie mit vier Stunden mehr

Fotografie und Film. Eine Fotoreihe

drehen. Wenn das nicht klappt, dann

Zeit am Nachmittag machen?“

bestehend aus 20 Triptychen von DJ-

im iBook Store von Apple veröffentli-

Teams die sich im Club gegenseitig auf

chen.

Was ich machen würde überlege ich

die Finger gucken. Oder doch die Idee

mir? Um 14:00 Büroschluss - was für

meines Kurzfilmes verwirklichen. Ein

Wenn man Tiefschwarz fragt:

ein schöner Gedanke. Was würde ich

Café mit dem Namen Café 55, wo der

Was würdet ihr machen, wenn ihr

machen, wenn ich in den Bereichen

gleichnamige Café 80 Cent kostet, was

täglich 4 Stunden mehr Zeit für Krea-

Mode, Kunst, Design, Musik und krea-

zahlreiche Probleme verursacht.

tivität hättet? Basti: Schlafen...

tives Schreiben gefördert werden wür-

16

transkribieren.

de? Und zwar für ein ganzes halbes

Design und Musik

Jahr. Finanziert von SCHWARZE DOSE

Richtig geile Boxen bauen. Eine kom-

28, die die Hälfte meines Gehaltes

plett

Wohnungseinrichtung

Ganz so einfach ist es aber nicht. Die

übernehmen und ich nur noch halb-

tischlern. Das Bad neu fliesen. Mei-

„kreative Vision“ in „Konzept-Form:

tags arbeiten muss. Gut, überlege ich

ne alte Simson SR50 komplett res-

Durchdacht, klar formuliert und vi-

mal.

taurieren, jede

neue

Ali: Malen

Schrau-

sualisiert“ muss überzeugen. Doch

be tauschen, mit LED's schmücken

ein paar Tage Arbeit für + 4/h Tag. Auf

Mode

und einen Anhänger bauen, der eine

jeden Fall. Unterstützt wird die Aktion

Ich bin sicherlich kein kreatives Talent

Steckdose besitzt, die wiederum von

von Größen wie den Tiefschwarz DJ's,

in Mode. Keine T-Shirts bitte, denke

der Lichtmaschine mit Strom versorg

oder der Designerin Filippa K.

ich. Dann lieber Accessoires, oder Ka-

wird. So etwas in der Art.

Viel Glück, ich gönn es Dir.

REPoRt

verrostete


HALBTAGS

JOB2010 SCHWARZE DOSE 28 macht deinen Job zum Halbtagsjob. Und das bei gleichem Gehalt, für ein halbes Jahr. Damit hast du jeden Tag vier Stunden mehr für das kreative Projekt, das du schon lange vor dir herschiebst. Informiere dich jetzt und werde Kandidat für den Halbtagsjob 2010. Bewirb dich einfach mit deiner Idee. Denn mit der Energie des ersten natürlichen Energydrinks auf Basis der AçaíBeere hat der Tag 28 Stunden – vier Stunden mehr für die Realisierung deines kreativen Projekts.

Kreative (m/w) Wir bieten: Reduzierung deiner Arbeitszeit um 4h/Tag Ausgleich des entfallenden Gehalts Zeit und Unterstützung für dein kreatives Projekt

Wir suchen einen Bewerber (m/w) mit einem Projekt aus: Design Kunst Fotografie Musik Literatur oder einem anderen kreativem Bereich

Teilnahmebedingungen und alle Details findest du unter www.halbtagsjob2010.de


RocK:LIgA FINALE 29. MAI 2010 IM KESSELHAUS BERLIN HOT HOT HEAT • HADOUKEN! • THE FILMS Endlich wieder Live-Musik. Endlich

der Vertreter des Indie-Rock bereits

der. Die drei Bands geben alles, um

wieder echte Menschen, echte Inst-

viele ausverkaufte Welttourneekon-

sich

rumente, echte Gefühle. Lasst Euch

zerte hinter sich. Die klassische Rock-

und Dich zu überzeugen. Denn Euer

mitreißen. Drei Bands kämpfen um

bandbesetzung überzeugt – mit Bass,

Applaus bestimmt den Gewinner der

Euren Applaus.

Schlagzeug, Gitarre und Vokals entste-

Jägermeister Rock:Liga, der dann auf

hen melodische Songs die von allen

der Meisterschale durch eine edle Gra-

Kritikern gefeiert werden.

vur verewigt wird. Als Schiedsrichter

Hadouken! das britische New-Rave-

gegenseitig

übertrumpfen

und Kommentator führt Axel Bosse

Quintett beigeistert seit seiner Gründung 2006 mit seinem exzessiven

The Films spielten bereits als Vorband

durch den Abend. Er war selbst schon

Inditronic Sound. Musikalisch steht

für Größen wie Mando Diao und The

mal Anwärter auf den Titel. Die Ap-

Hadouken! für eine Kombination aus

Kooks und tourten mit ihnen durch

plausintensität misst er mit dem un-

Elektro, Indierock und Grime-Elemen-

den Süden der USA. Ihr Album Don't

parteischen Applausometer. Sei laut

ten. Charakteristisch sind vor allem

Dance Rattlesnake verkaufte sich be-

und Deine favorit Band wird gewin-

akustische Stilelemente aus dem Vi-

sonders in Deutschland extrem gut.

nen. In jedem Fall aber wirst Du drei

deospielbereich. So ist auch der Name

Ihre Musik ist die Sorte von Indie-Rock,

verschiedene berühmte Bands hören,

Hadouken! ein Kampfschrei aus dem

die Du bei einer Mondscheinnacht im

die alle mit Recht als Meister ihres

Game Street Fighter. Anfang diesen

Auto haben solltest, wenn Du auf den

Stils bezeichnet werden können.

Jahres erschien nach dem Überra-

Highway einbiegst. Die Musik von The

Eintritt ab 18 Jahren. Los geht's um 19

schungserfolg des Debutalbums Mu-

Films evoziert die grenzenlose Weite

Uhr.

sic for an Accelerated Culture (2008)

Amerikas. myspace.com/rockliga

ihr neues Album For The Masses. Für 10€ bekommst Du so ein spektaHot Hot Heat haben als maßgeben18

zu

REPoRT

kuläres Line-Up so schnell nicht wie-

Text Cai Gagnier


www.voeslauer.com DE-043 - Ă–ko Kontrollstelle


REizT diE fRAUEN, NiChT diE hAUT TOTGEGLAUBTES LEBT LÄNGER - NE' hEiSSE LAdy AUf A2 dER AXE dRy+ SENSiTiVE PO-STAR füR EURE KiNdERzimmER Wie lang ist das eigentlich her, dass

ßesten Po landen kann! Auf das neue

So weit ist klar, der AXE Po-Star wird

übergroße Fan-Poster unsere Kinder-

Antitranspirant ist eben Verlass und

noch so manchem Rekruten den Kopf

zimmer „zierten“? Viel zu lang dach-

das auch tausende Meter über dem

verdrehen.

ten wir uns. In dieser

nun also

Meeresspiegel. Wem das nicht reicht,

ne hübsche Lady auf A2. Exklusiv

wirft einen Blick in die Juni Ausgabe

Hängt's euch auf, wir finden's geil! Und

und nur für euch der Po-Star aus der

der

und liest dort, was die Lady

für die ersten zehn Bilder von dir und

aktuellen AXE Kampagne.

vom Poster im Interview zu sagen hat.

dem Po-Star an deiner Wand gibt's ne

Definitiv einen Blick wert! Auf über

Ab sofort lässt sich der Männertraum

6.000 Citylightplakaten (davon 300

auf High Heels sogar „bespielen“. Ganz

in 3D), oder als wunderbare On-

im Zeichen des Spots, lockt der hotte,

line-App präsentiert AXE das neue

weibliche Sergeant von axe.de zu drei

Dry+Sensitive und den wohl unbe-

verschiedenen Challenges auf den

streitbar heißesten Po der Nation.

virtuellen Flugzeugträger.

Wer wissen will, was Po und Beine

Ob zielgerichteter Beschuss des sexy

dieser süßen Lady mit Jetpiloten auf

Hinterteils, MP3-Disco auf dem Flot-

Flugzeugträgern zu tun haben, erlebt

tenstützpunkt oder ein beherzter Griff

in der aktuellen AXE Kampagne einen

an ihren Hosenbund – das hübsche

sexy Take Off par exellence. In seinem

Mädel ist für jeden Spaß zu haben. Im

TV-Spot beweist uns der Experte in Sa-

Finale dann die große

AXE Dry+Sensitive Kollektion.

chen Bodyspray mal wieder, dass man mit dem richtigen Deo selbst beim hei20

REPORT

Überraschung: Das Gesicht zum Po.

axe.de .de/win Text Kirsten Toft


MODNATION RACERs FüR Ps3 FUN RACER MIT BOOM-EFFEKT DREh NE RUNDE MIT DEINER FANTAsIE Spaß. Schnelligkeit. Kreativität. Die

vorbei der Traum. Vierter.

binnen Tagen nach Erscheinung kön-

spielerische

dieser

So schnell kann es gehen beim turbu-

nen daraus durch Dich und andere

drei Attribute: ModNation Racers. So-

lenten Fun-Racer „ModNation Racers“

Player tausende werden. Bau Deine

bald das Game eingelegt ist in Deine

für PS3 und PSP. Aber genau das macht

eigenen Tracks und stell sie online zur

PlayStation3 oder PlayStation Porta-

den Reiz aus und macht dieses Spiel

Verfügung, denn: sharing is caring!

ble beginnt das abgefahrenste Kart-

fast schon zur Sucht. Und es kommt

Tausende Accessoires und Teile geben

Racing Vergnügen ever.

bei weitem nicht nur auf fahrerisches

Dir eine unendliche Fülle an Kombi-

Geschick an, sondern auch darum, die

nationsmöglichkeiten für Deine Stre-

Sonnebrille, stylische Trainingsjacke

zahlreichen Punkte, Goodies, Raketen

cke, Dein Kart oder Dein Charakter.

und fette Sneaks, dazu eine Karre mit

und Boosts, die auf der Strecke verteilt

Du benutzt die selben Tools wie die

breiten Schlappen, Chrom-Turbo-Küh-

sind, aufzusammeln und sie möglichst

Entwickler und kannst passend zum

ler auf der Haube und gefährlich an-

clever gegen die bis zu sieben Gegner

Motto des Spiels „Ne Runde mit Deiner

mutendem Flammendesign, so braust

(im Offline Modus bzw. 11 im Online-

Fantasie“ drehen. Wer LittleBigPlanet

Du auf die Zielline zu – nur noch we-

modus) einzusetzen.

gerne gespielt hat, wird ModNation

nige Meter trennen Dich von einem

Aber nicht nur im Rennen selbst ist al-

Racers lieben!

souveränen Sieg. Als Du mit Deiner

les möglich, gleiches gilt auch für alles

Spielfigur (Deinem „Mod“) gerade läs-

andere: Die Fahrzeuge („Crazy Karts“),

Unser Fazit: Boom - Get it! Das Spiel

sig den ausgestreckten Zeigefinger als

die Spielfiguren („Mods“) und sogar

ist der Hammer und ab Ende Mai im

Zeichen Deines Sieges gen Himmel

die Strecken im Spiel. Gefällt Dir eine

Handel erhältlich.

strecken willst passiert es. Eine geg-

Kurve oder eine Schanze nicht – kein

modnation.com

nerische Rakete trifft Dich und kostet

Ding, bau einfach Deine eigenen spek-

playstation.de

wertvolle Sekunden. Breit grinsend

takulären Racetracks. Die Entwickler

heizen drei Fahrer an Dir vorbei. Aus,

haben über 25 Tracks für Dich designt,

Verkörperung

Text Cai Gagnier REPORT

21


EINFACH SO IM EDELWEISS MIT DEN STRASSERAUF DJ POLYGONEN UND VELTINS

Images Maxim Rosenbauer 22

REPORT


BerLIn Von „SIncIty” zu eIner „Juppy-AnArchIe”

Es ist Samstag Nacht, ca. 2 Uhr, tiefs-

ständig in Bewegung sind, sich kons-

zu versuchen einem alten Hund neue

ter Osten, gefühlte 0 Grad und im

tanten Veränderungen unterziehen,

Tricks beizubringen antworte er den

Umkreis von mehreren Kilometern:

nie schlafen und während des

Türstehern einfach kurz und knackig:

Nichts (außer einer Tankstelle). Für

-und Abzugs verschiedenster Bevöl-

viele ist es die lang ersehnte Elektro-

kerungsgruppen ihren Wandel vollzie-

Party, vor dem Club erstreckt sich

hen…

Zurück vor dem Club konnte man be-

eine Schlange von über 20 Metern,

Genauso natürlich ist das Phänomen,

obacheten, wie alles Menschenähnli-

die nur schleppend voran geht…

dass Unterdrückung Widerstand er-

che, in einer Altersgruppe von 12 bis

Zu

„Wir sehen uns noch…!”

zeugt.

60, aus dem Club ein- und ausstolzier-

Minuten wurden zu Stunden, Sekun-

Und das Produkt dieses demografi-

te, während an der Schlange ein paar

den zu Minuten und Augenblicke zu

schen Wandels im Falle Kreuzberg ist

feenähnliche Gestalten mit Pupillen,

Tagen…

nunmal eine homogene Szenemeute,

so groß wie Plattenteller, an den Türt-

Als sie beim Türsteher angekommen

höhere Lebenskosten, Verlust der Indi-

stehern vorbei schwebten. Ein paar

waren, heisst es nur: „Vorsicht Ghet-

vidualität des Bezirkes und ein schlei-

Jägermeister später setzte dann auch

to!”

chender Bevölkerungsaustausch. Die

bei dem „Ghettokind” die kreative,

„Du kommst hier nicht rein, du siehst

einzige Hoffung

für eine mögliche

kriminelle Energie wieder ein… Nach

zu Ghetto aus…Und außerdem siehst

Rückeroberung bleibt der Fakt, dass

einer Glitzerdusche, einer odentlichen

du zu jung aus!” Die Frage ist nur, wie

mit dem Abzug des „alten Eisens” der

Ladung Farbe im Gesicht und einem

Ghetto kann ein Kerl in einer Röhren-

Bezirk gleichzeitig an Charakter ver-

improvisierten Bad-Taste-Styling ta-

jeans, einem hautengen lila T-Shirt

liert und das Flair, welches der „mel-

kelte auch unser Ghettokind an den

und rötlichen kurzen Haaren ausse-

ting pot” Kreuzberg über Generationen

Türstehern vorbei, ab in den Club!

hen. Obwohl die Karte im VVK gekauft

kreiert hat, langsam aber sicher ver-

Die Party war es zwar nicht Wert, aber

wurde und er deutlich seinen Perso

schwinden wird und Schlagzeilen wie:

dafür die Story. Und die Moral von

vorgezeigte, auf dem steht, dass er 25

„Schicke Lofts ohne Käufer“, „gähnen-

der Geschicht: Glitzer hat man oder

ist, verwehrte man ihm ohne weitere

de Leere in der Sandwichfiliale” wer-

nicht…

Begründung den Eintritt.

den die Runde machen. Erfahrungsbericht

Da war der Schalter umgelegt und das Ghettokind sprudelte nur so vor Mit-

„Anti-establishment” trifft auf eine ge-

teilungsbedürfnis:

zielte ökonomische Aufwertung und

„Ghetto??? War es nicht genau dieser

kulturelle Umwertung!!!

'Kiez/- Ghettocharakter', der euch so

Der Kiez trifft auf Kiezbewunderer,

gereizt hat, als ihr unsere Stadt über-

aber seit wann übernehmen die Fans

nommen und transformiert habt???“

die Show?

Natürlich ist es ein ausschlaggeben-

Doch die Spucke für diese Rede spar-

der Charakterzug der Städte, dass sie

te sich das „Ghettokind” und anstatt

eines

Einheimi-

schen: Fremd im eigenen Kiez. Text Diar Yousef

open WorD

23


nehme ihr das handy weg sie ist betrunken und will ihn schon wieder anrufen

24

oPen word


Ich habe Liebeskummer - ein Satz,

nach kurzer Zeit um die Häuser. Der

aber nicht. Der Typ verliebt sich aber

den man vermutlich aus dem Mund

Ex nicht vergessen, nur ertrunken in

in die Verlassene und siehe da, Frauen

einer Frau öfter hört, als bei Män-

sehr viel Alkohol. Den Samstagabend

werden zum ersten Mal zu einem

nern. Warum? Weil Frauen darüber

sonst mit DVD und Kuscheln auf dem

Mann und handeln wie einer. Zeit ver-

sprechen.

Sofa verbracht, kennt die Verlassene

bringen ja, verliebt sein nein. Falsche

nun alle Hotspots und am Ende des

Hoffnungen machen? Nein, man hat

Erst sucht man die Liebe, dann findet

Abends auch alle Männer im Club.

ja seinen Standpunkt klar gemacht.

man sie und verliert sie schließlich

Erste Gedanken kommen auf, ob man

Gehen lassen? Niemals. Man hat ja

wieder. Zurück bleibt wieder nur die

das Singleleben vielleicht doch ganz

nichts Besseres.

Suche, nur selten nach einer Neuen,

gut findet, mit all dem Spaß und den

sondern meist nach der Alten. Die

Männern, der Freundin.

Gefühle brauchen Zeit und lassen sich nicht an- und abschalten. Sie haben

vergangene Liebe, die so schön war. Anscheinend. Denn so oft beschönigt

Hat man den spaßigen Alkoholpe-

auch kein Verfallsdatum, zumindest

man nach einer Trennung die Bezie-

gel allerdings überschritten, folgt der

kein gesetztes. Ist etwas schön, wol-

hung und ist sich nicht mehr wirklich

emotionale Pegel. Sie weinen. Und

len wir die Zeit anhalten. Tut etwas

bewusst darüber, warum man alleine

wenn die beste Freundin nicht mehr

weh, wollen wir es schnell hinter uns

ist, alleine TV schaut und niemanden

in greifbarer Nähe ist, um der Verlas-

bringen. Jeder weiss, dass Dinge Zeit

mehr zum Anmeckern hat.

senen das Handy aus der Hand zu

brauchen, um zu reifen, sei es in posi-

reißen, rufen sie ihn an. Er hebt ab, da

tiver, als auch negativer Hinsicht. So

Was soll man machen, wenn man

er sich in der Anfangszeit noch etwas

ungesund es ist, nach einer Woche

verlassen wird und Liebeskummer

schuldig und verpflichtet fühlt, wird es

zusammen zu kommen, oder am er-

hat? Ganz ehrlich? Wenn Frauen das

aber früher oder später bereuen.

sten Date Sex zu haben, so ungesund ist es, die Trennung auf Teufel komm

wüssten, würden sie glücklicher leben und keinen Mann umklammern, als

Das Single-Dasein hat seine Vor- und

raus zu bedecken mit all dem, was

würde es keinen Nachfolger geben.

Nachteile, welche die Verlassene nun

man sonst nur selten bis nie gemacht

am eigenen Leibe zu spüren bekommt.

hat. Trauer tut weh, Leiden ist unan-

Die Frage ist doch eher – was machen

Ausgehen mit der Freundin, Mädche-

genehm. Doch wir wissen, auch wenn

Frauen, wenn sie verlassen werden?

nabende, knutschen und flirten mit

wir den Gedanken nicht immer zulas-

Männern, tagelang nicht rasieren und

sen, dass nach jedem Tief ein Hoch

Erst weinen sie. Würde man all die

Schokolade essen so viel man will, ge-

folgt. Würden wir das Tief nicht ken-

Tränen in eine Wanne packen, man

hören wohl zu den Vorteilen. Ist man

nen, wären wir unachtsam dem Hoch

könnte drin baden. Weinen hilft, so

jedoch der einzige Single im Freun-

gegenüber. Waxing tut auch weh, aber

ist es nunmal. Die besten Freunde

deskreis weit und breit, oder hat die

das Ergebnis ist nun mal perfekt.

sind da, kümmern sich rührend um

beste Freundin mal keine Zeit, oder

einen, geben Ratschläge wie „Der Typ

Lust, auszugehen, steht man da und

Text Elleparamour

war eh scheiße und Süße, du hast

weiss sich meist nicht zu helfen. So

elleparamour.blogspot.com

jemand Besseren verdient.“ Gut ge-

lustig die Samstage sind, so deprimie-

meint, dumm nur, wenn die Verlas-

rend ist der Sonntag. Vom Fernsehpro-

sene dann wieder mit dem Typen

gramm ganz zu schweigen, besteht

zusammen kommt. Daher Vorsicht

der Sonntag daraus, den Kater der

bei der Wortwahl der Freunde, denn

letzten Nacht zu verdrängen, aus-

so sehr die Verlassene die Freundin li-

giebig zu frühstücken, oder zu chillen,

ebt und schätzt – gut möglich, dass sie

zu Hause oder Draußen, Kaffee und

es ihrem alten neuen Freund auf die

Kuchen, Kino, oder Essen gehen. Und

Nase bindet. „Ach übrigens, Sandra

all das allein. Einmal weinen, bitte, mit

mag dich nicht, das hat sie mir nach

einem Schuss Selbstmitleid.

Layout Vinzent Britz

der Trennung erzählt. Und ich habe ihr gesagt, was du von ihr hälst.“

Lernt man dann mal einen neuen Mann kennen, den Ex aber noch in ge-

Ist

die

Freundin

glücklicherweise

danklicher Pipeline, sucht man nach

auch Single, so ziehen die Frauen

frischen, neuen Gefühlen, findet sie oPen word

25


Charleen dress whyred by Urban Outfitters boots Dr. Martens

Ricardo jacket A.D.Deertz jeans Ben Sherman tank top Tiger of Sweden boots Zara Men

26

SHOOT


Alexander shirt Ben Sherman jeans Hugo Boss boots Dr. Martens

Richard jacket Fred Perry jeans PRPS t-shirt A.D.Deertz boots Dr.Martens sunglasses Ray Ban

GANG OF FOUR Styling • Concept • Production Haniball Saliba haniballsaliba.de Photographer Lukasz Wolejko-Wolejszo wolejko-wolejszo.com Hair • Make-up Sofie Ühla using MAC sofie-uehla.com Photographer's Assistant Valeria Klimovic Benner Hair • Make-up Assistant Tan Vong/Basics using MAC Models Richard @ Mega Models Alexander @ izaio Charleen @ izaio Ricardo Privat

SHOOT

27


Ricardo vest Hugo Boss jeans BenSherman boots Zara Men

Richard jacket King Krash jeans Tiger of Sweden boots Dr. Martens sunglasses Ray Ban hat Fred Perry

Alexander trench Hugo Boss shirt A.D.Deertz jeans Hugo Boss boots Dr. Martens

Richard jacket Fred Perry jeans PRPS t-shirt A.D.Deertz boots Dr.Martens sunglasses Ray Ban

28

SHOOT


Charleen dress Hugo Boss boots Dr. Martens

Ricardo jacket A.D.Deertz jeans Ben Sherman tank top Tiger of Sweden boots Zara Men Alexander trench Hugo Boss jeans Tiger of Sweden shirt A.D.Deertz boots Dr. Martens

SHOOT

29


Ricardo jacket Tiger of Sweden jeans Ben Sherman t-shirt German Garment boots Zara Men

Richard jacket Alpha Industry jeans Lee t-shirt Nike boots Dr. Martens

Alexander t-shirt German Garment jeans Hugo Boss boots Dr. Martens sunglasses Ray Ban

Richard parka Tiger of Sweden shirt Ben Sherman jeans Lee

Alexander jacket Tiger of Sweden jeans Hugo Boss 30

SHOOT


Charleen dress whyred by Urban Outfitters

SHOOT

31


Charleen dress Firma bolero B-Zoe boots Dr. Martens hat by Malene Birger

32

SHOOT


Alexander jeans Lee boxer Calvin Klein slipper Zara Men

Ricardo jacket Tiger of Sweden jeans Ben Sherman t-shirt German Garment boots Zara Men

Charleen leather dress Kilian Kerner bolero Sita Murt boots by Malene Birger

SHOOT

33


vest Hugo Boss jeans Butterflysoulfire t-shirt American Apparel jewelry Tom Shot hat Artist's own

34

ARTIST SHOOT


LeT THe MuSIc SpeAk pROud TRIffT SIS Wieso hast du dir eigentlich einen

der DJ kein Bock drauf hat, soll er ein-

produzieren, habe ich zwei Tage lang

Künstlernamen gewählt? Burak Sar

fach in der Mitte anfangen.

das Schlafzimmer nicht verlassen.

ist doch ein guter Name.

Doch, ich musste kurz durchs Wohn-

Ich wollte eigentlich nicht, dass die

Wenn du so viel produzierst, hast

zimmer, um mein Essen abzuholen.

Leute meinen Namen wissen, aber

du wahrscheinlich unendlich viele

Ich habe die fetten Boxen vom Club

jetzt ist es halt so.

Tracks rumliegen?

der Visionäre, die Bullfrogs. Neue Bo-

Ich habe um die 200-300 Tracks.

xen, nicht so ausgelutscht wie dort.

Dein Vater hat dich vor allem an die

Diese Boxen in dem kleinen Zimmer,

traditionelle Türkische Musik heran-

Was bedeuten diese Tracks für dein

das kannst du dir gar nicht vorstellen.

geführt. Hast du selber auch ein Inst-

Debütalbum? Wieso gerade die?

Du hast das Gefühl du steigst um von

rument gespielt?

Sie bedeuten gar nichts fürs Album.

Käfer auf Ferrari.

Ich habe Bass und Drums gespielt

Eigentlich hätte dieses Album aus

und auch Saiteninstrumente und Key-

Liedern bestehen sollen, die noch vor

Hat das deine Produktionen verän-

board.

Nesrib, Orgsa, oder Trompeta rausge-

dert?

kommen sind. Das sind aber jetzt alles

Es hat etwas am Sound verändert, am

Du produzierst sehr schnell deine

neue Lieder. Es ist alles dabei, von ja-

Technischen, aber nicht an den Ge-

Tracks.

panischen Flöten bis Loops, die rück-

schichten.

Meine Lieder entstehen in 25 Minuten.

wärts laufen. Das Album zeigt mit was

Mein Album, Dejame, habe ich in drei

für einer Musik ich in Berührung war.

Was willst du mit dem Album erreichen?

Tagen produziert. Was hat es mit deinem neuen Label

Ich erhoffe mir nur eine Sache, dass

Funktioniert das wie im Baukasten-

Cocolino auf sich?

ich kein schlechtes Feedback abbe-

Prinzip?

Ich habe Cocolino eigentlich nur aus

komme. Ich will nicht das beste Feed-

Nein. Baukasten geht ja nicht, da ich

einem Grund gestartet, und zwar um

back abbekommen. Ich will auch nicht

alles selbst mache. Ich bin ja kein

die Rechte an meinen Tracks selbst zu

nochmal einen draufsetzen. Ich will

Sample-Produzent. Ich nehme Klänge

behalten und um nicht auf mehreren

einfach nur kein Feedback bekommen,

auf, die ich selbst einspiele.

Plattformen zu veröffentlichen. Es ist

was mir das Gefühl gibt, „ey man, hät-

kein Label um Leute zu signen. Es geht

test du es doch einfach gelassen“. Das

Dejame ist dein Debütalbum und

nur um mich und meine Leute, um de-

beste Feedback wäre „das ist Musik“.

kommt am 01. Mai auf Cocolino raus?

nen eine Plattform zu geben. Bist du ein Einzelkämpfer?

Richtig. Aber das Album kommt nicht in einem Paket raus, sondern in drei

Was hat es mit dem Geiger auf dei-

Ich habe viele, viele Filme geguckt

Parts. Dreimal Vinyl, jeweils drei Lie-

nem Arm auf sich?

und die bösen Charaktere haben mir

der. Danach kommt noch eine Doppel-

Der Geiger bin ich. Eigentlich soll mich

immer am Besten gefallen. Deswe-

CD raus, mit einem Live-Set und 9

das nur ohne Worte beschreiben. Was

gen habe ich mir gesagt „du wirst

Chill-Out Tracks. Auf Beatport werden

siehst du da? Ich sehe nur eins, einen

jetzt auch so ein Arschloch“. Nein,

alle Lieder in ihrer Original-Länge er-

Musiker, der Geige spielt – Augen zu

Quatsch. An meiner Art, wie ich hier

hältlich sein, also 10 – 15 Minuten.

und weg.

mit dir Rede siehst du ja wahrschein-

Wieso komponierst du so lange

Du bist von Frankfurt nach Berlin ge-

vorbei geht. Ich habe bis jetzt einfach

Tracks?

zogen. Bist du viel unterwegs, oder

immer nur meine Mucke reden lassen.

Manchen Dingen musst du einfach

bleibst du auch mal zu Hause?

Zeit geben. Da redet jetzt nur der Mu-

Als ich das erste Mal meine Boxen im

Interview Lev Nordstrom

siker in mir. Es gibt kein Gesetz. Wenn

Schlafzimmer aufgestellt habe, zum

myspace.com/maysis

lich auch, dass mir das alles am Arsch

ARTIST SHOOT

35


shirt Nicone pullover Markus Lupfer shorts stylists own socks American Appereal shoes H&M

36

ARTIST SHOOT


shirt Butterflysoulfire jeans Hugo Boss jewelry Tom Shot

leather jacket Lee jeans drykorn sunglases porsche jewelry Tom Shot

jeans firetrap jewelry Tom Shot

watches fenchurch boots camel Active

ARTIST SHOOT

37


jeans drykorn shirt Butterflysoulfire jewelry Tom Shot

shirt Nicone pullover Markus Lupfer shorts stylists own socks American Appereal shoes H&M

38

ARTIST SHOOT


leather jacket Lee jeans drykorn sunglasses porsche jewelry Tom Shot

shirt Marcel Ostertag jeans drykorn jewelry Tom Shot watches fenchurch boots camel Active

Styling • Concept • Production Haniball Saliba haniballsaliba.de photographer Rick Burger rickburger.com Hair • Make-up Lisa Zeitler @ Basics using MAc

ARTIST SHOOT

39


shirt Fred Perry

cardican cos

pullover Benetton

shirt Replay

jeans Firetrap

t-shirt American Apparel

shirt Bonser

jeans Tiger of Swed

leather jacket stylist's own

trousers Hiltl

jeans Tiger of Sweden

shoes Nike

MONDAY

TuESDAY

WEDNESDAY

THuR

blazer Top Shop

trench H&M

shirt Lipsy

play sweat Wrangle

skirt Inside

jeans Wrangler

jeans Wrangler

scarf H&M

boots Paladium

t-Shirt B-Zoe

belt Wrangler

leggins H&M

40

7 DAYS


den

RSDAY

er

sacco Tiger of Sweden

shirt Top Man

jacket A.D.Deertz

polo Ralph Lauren

jeans Tiger of Sweden

pullover Replay

jeans Firetrap

watch Triwa

shoes B.W. Shoes

FRIDAY

SATuRDAY

SuNDAY

vest Wrangler

shirt Wrangler

jacket Lipsy

jeans Wrangler

jacket H&M

dress Lipsy

dress Top Shop

short Wrangler

hand bag H&M

Styling • Concept • Production Haniball Saliba • haniballsaliba.de Photographer Frank Johannes • frankjohannes.com Hair • Make up: Sofie Ühla • sofie-uehla.com Models Alexandra, Sebastian

7 DAYS

41


A BOTTLE OF HELD VODKA WITH HARRIS

42

BOTTLED


Harry ist Harry. Und Harry ist fleis-

gerappt, so gut es ging. Ich habe mir nie

Welche Clubs waren das denn?

sig. Im August erscheint sein neues

wirklich Gedanken gemacht, dass ich

Future, Studio 76. Alles Clubs, wo nur

Album, Der Mann im Haus. Nebenbei

mal Rapper werde. Ich hatte das Glück,

Amis waren. Garage, das war so ein La-

ist er als DJ Binichnich unterwegs, hat

dass ich zweisprachig aufgewachsen

den am Wittenbergplatz. Der hat um

eine eigene T-Shirt Reihe – die Official

bin. Mein Vater hat als Ami immer Eng-

23 Uhr aufgemacht, ich musste um 1

Harris Collection – arbeitet mit dem

lisch mit mir geredet.

Uhr zuhause sein.

setzbaren Kinder-Rap-Sampler, ist an

Soldat?

Hast du früher viel Mist gebaut?

der Seite von Techno-Taverna Stassy

Ja. Mein Vater hat am Flughafen Tem-

Ich glaube, für Kreuzberger Verhältnis-

K. als Stassy & Harry zu finden und

pelhof gearbeitet. Da durfte ich damals

se war ich eher ein harmloses Kind, mit

trifft sich in letzter Zeit zu weiteren

auch Geburtstag feiern, da wo sonst

dem man noch reden konnte. Ich war

Produktionen mit Siopis. Achso, und

keiner rein durfte. Es hatte schon einen

auch nur einmal im Bau und habe nie

stolzer Papa und Eheman ist er auch.

gewissen Grad an Vorzügen einen G.I.-

wieder etwas gemacht. Ich hab viel Ac-

Eigentlich wollen wir das Interview

Vater zu haben.

tion gehabt. Bin zwischendurch nach

Senat an einem pädagogisch ein-

Jamaica abgehauen. Von '94 bis '95 war

mit Harry im Maxxim führen. West Berlin und so. Aber statt ins Maxxim

Warst du auch auf der John F. Kenne-

ich in Jamaica. Da habe ich einen ziem-

zu fahren, treffe ich mich mit Har-

dy Schule?

lich krassen Wandel gemacht. Bin aus

ry beim gemeinsamen Dönerladen

Nein, ich war nicht auf der John F. Ken-

meinem Plattenbaukiez 61 weg und

an der Ecke. Erstmal etwas essen. Ist

nedy Schule. Richtig angefangen zu

war auf einmal im Paradies.

auch besser so. Eine Freundin meint

rappen habe ich dann '93 oder '94, als

noch wohlwollend „Lev, pass auf

ich auf der Abendschule war. Da habe

Wieso Jamaica?

Dich auf. Harry trinkt Dich unter den

ich dann einen Text geschrieben über

Da war so eine Frau, die ein paar In-

Tisch“. Ich bestell mir also noch eine

eine Braut, die wir alle kannten. Eigent-

dische Restaurants in der Grolmann-

Pommes dazu. Harry holt inzwischen

lich wollte ich das nur so niederschrei-

straße hatte. Die hat mir damals mei-

noch sein HSV-Trikot – nicht weil Har-

ben, habe dann aber nach der Hälfte

nen Rottweiler abgekauft, da ich nach

rys Herz nicht für Hertha schlägt, son-

gemerkt, dass sich alles reimt. Okay. Es

Amerika bin. Als ich wiederkam hat sie

dern lediglich weil heute Abend der

hat sich nicht alles gereimt, aber im-

mir sogar Geld dafür gegeben, mit dem

HSV spielt, mit Jerome Boateng. Den

mer wieder, und es war halt nicht so

Hund Gassi zu gehen, nur damit ich

kennt Harry. Harry kennt viele und

gewollt. Das war sozusagen mein erster

nicht auf der Straße bin. Irgendwann

viele kennen Harry. Mit zwei Dönern

Underground-Track.

meinte sie „hey, du hast doch gerade einige Verfahren am laufen, komm doch

und einer Pommes steigen wir in die U-Bahn und fahren zu Harrys Kum-

Hat deine Mutter davon gewusst?

mit nach Jamaica, ich möchte da eini-

pel. Im Hintergrund läuft Fussball, im

Nein, gar nicht. Ich war nie zu Hause.

ge Restaurants aufmachen, kann aber kein Englisch“. Also bin ich weg. Als ich

Vordergrund spricht Harry. Wir trinken den Vodka aus Eierbechern. Ihr

Wo warst du denn?

dann in Jamaica kein Geld mehr hatte,

wisst schon. Pass the mic!

Ich habe mich auf der Straße rumge-

habe ich angefangen in Hotels zu arbei-

tummelt und in Clubs.

ten, zuerst als Deutsch-Dolmetscher für Touris in einem Vier-Sterne All In-

Yo. Wer bist du denn? Lev. Und du?

Mit wie vielen Jahren?

clusive Resort. Als ich dort Komplikati-

Ich bin Harry. Angenehm.

Ab zehn.

onen hatte, bin ich zum Nachbarresort

Cheers! Wo kommst du her?

Echt? Cheers! Wie bist du denn mit

nem Fünf-Sterne All Inclusive Resort,

Ich komm aus Kreuzberg. Aufgewach-

zehn in die Clubs gekommen? Ich

wo ich dann Chef-Animateur für Deut-

sen bin ich in H-Town! (Hallesches Tor)

meine, ich komme immer noch nicht

sche wurde.

gewechselt und war auf einmal in ei-

in die Clubs. Ey, wie alt bist du denn? 28. Ja. Na klar. Erstmal Ausweis zei-

So richtig Pool-Animateur mit Mega-

rappen?

gen.

fon?

Rap war damals schon eine Faszination

Das erste Mal im Club war ich mit

Alles. Mit Ansage und so weiter. Mor-

für mich – N.W.A., 2 Live Crew, Jungle

zwölf.

gens, Mittags, Abends.

Wieso

hast

du

angefangen

zu

Brothers, A Tribe Called Quest – alles coole Typen. Da habe ich einfach mitBOTTLED

43


Hat sich ja nicht viel verändert. Machst

eigentlich mehr darüber aufgeregt,

bist, dann gibst du auch einen gewis-

du ja immer noch so bei deinen Auf-

dass ich Derezon als DJ hatte, als vor

sen Glauben preis.

tritten.

dem eigentlichen Auftritt.

Genau. Die

überschüssige

Aber ich renne doch nicht herum und

Energie,

die ich damals mit 17 hatte und nicht

Wie prägst du dir deine Texte ein?

sage „hey, ich bin Jude“.

wusste wohin damit, habe ich halt da

Es gibt einen gewissen Grad an Übung.

Was sagst du dann?

in Jamaica gelassen. Als ich keine Ver-

Zum Beispiel bringe ich demnächst

längerung

Arbeitserlaubnis

mein neues Album raus. Das sind neue

Keine Ahnung. Ich bin Lev, alter.

dort bekam bin ich im Sommer '95 zu-

Texte, fresh geschrieben, neues Publi-

Okay. Wir lernen uns in Berlin kennen

rück nach Berlin und direkt in den Bau

kum, und so weiter. Das ist das gleiche

und ich frage dich, „ey was bist du ei-

gewandert. Da wurde mich klar, okay,

Lampenfieber wie vor 10-15 Jahren,

gentlich, woher kommst du?“

es muss sich etwas ändern. Da lief

vor fünf Jahren, vor fünf Minuten, egal

schon die Mucke. Die lief parallel, aber

was. Da ist immer sehr viel Aufregung

Aus Berlin.

nicht wirklich ernst. Damals habe ich

dabei. Du hast die Texte eben noch nie

Bist du Deutscher?

noch komplett über alle Instrumentals,

vor Leuten gerappt. Du musst dich erst

alle Beats von The Chronic gerappt. Al-

finden und du kannst dich auch erst

Nein. Ami.

les durchgerappt. Ich kann alles.

vor Leuten finden. Du kannst nicht

Alles klar. Cheers!

meiner

vorm Spiegel stehen. Du kann nicht Hattest du damals schon so eine

vorm Spiegel üben. Vorm Spiegel bist

Jetzt muss es aber weitergehen.

Stimme?

du immer geil. Aber die Leute sind der

Bist du gläubig? Glaubst du an Gott?

Nein. Die Stimme habe ich gefunden.

Spiegel. Nein. Ich weiß nicht woran ich glaube.

Ich hatte sie immer, aber ich wusste nicht damit umzugehen. Das ist wie

Cheers!

Okay. Da fällt zum Beispiel nicht das

ein Laserschwert haben, aber du weisst

Bist du gläubig?

Wort „Jude“.

so geredet, aber gerappt habe ich wie

Nein.

Überhaupt nicht.

ein Spast. Wenn du dir die ersten GBZ

Richtig Heide?

Deswegen. Also bist du kein Jude.

lich nur geschrien die ganze Zeit. Erst

Naja. Ich bin ein Jude. Ich habe Bar

Für mich schon. Man wächst trotzdem

als wir mit Fanta Vier, mit den Produ-

Mitzvah gemacht.

innerhalb dieser Religion und mit ei-

zenten Andy Y und Ralf Goldkind im

Na dann bist du ja gläubig. Wenn du

nem anderen kulturellen Hintergrund

Studio waren, meinten die „ey Harris,

sagst, dass du Jude bist, dann bist du

auf. Ich meine, ich habe immer noch

weisst du nicht, was du hier hast?“.

gläubig.

ein schlechtes Gewissen, wenn ich

Erzähl mal von deinem allerersten

Finde ich nicht. Für mich ist das auch

Auftritt in Berlin.

eine Art Kultur. Nicht nur die Religion.

Mein erster Auftritt an den ich mich

Ich bin Jude, jüdischer Abstammung,

Ja, wirklich. Ab und zu esse ich mal

erinnern kann, der war in der Naunyn

aber ich bin nicht gläubig.

ein Brot mit Salami.

Ritze in Kreuzberg, als ich zwölf oder

Nee.

Und dann hast du ein richtig schlech-

nicht, wie es angeht. Ich habe schon

Sachen anhörst, dann habe ich eigent-

Schwein esse.

tes Gewissen?

dreizehn war. Ein Typ aus meiner Klasse, Rasmus, hat immer gesagt, „ey man,

Doch.

du bist'n Neger, du musst rappen kön-

Nee.

Nicht ganz, aber mir ist es zumindest sehr bewusst, dass ich gerade

nen“. Er hat richtig gerappt und meinte ich müsse auch rappen. Dann hat er

Doch.

Schwein esse. Lechaim! Schenk mal

mit mir ein paar Englische Texte ge-

Lev, nein alter. Wenn du sagst, dass du

gleich nochmal zwei ein. Dann setzen

schrieben. Wir haben Snoop Dogg und

ein Jude bist, dann bist du gläubig.

wir uns mal raus. Ist eh ein langweiliges Spiel und Hamburg führt 1:0. Hast

solche Sachen eben nachgemacht. Da-

44

Echt?

mals war dann dieser Jam und es hieß

Ich finde Jude sein, ist mehr als nur

du eigentlich in unserem Kiez, wo du

dann Derezon legt für uns auf. Für

den Glauben haben. Es ist auch mit

jetzt mit deiner Frau und deinen bei-

mich als Kreuzberger war das „boah

Traditionen verbunden.

den Kindern lebst, deine Ruhe?

krass, DJ Derezon, boah krass“. Ich war

Aber wenn du sagst, dass du ein Jude

Überwiegend ja.

BOTTLED


Hast du deswegen den Bezirk gewech-

Wie du aussiehst schon alleine. Du

Die machen alles dafür und sehen aus,

selt?

siehst nicht gerade aus, wie der er-

wie plastik /Sind geizig und denken be-

Überwiegend ja. Das ist eine ganz an-

wachsene Mann, den man gerne im

stimmt nicht nur an das Eine /Die Kohle,

dere Welt hier.

System sehen würde. Das merke ich

den Zaster, die Mäuse, die Scheine.

auch bei mir immer wieder. Ich bin imIch bin hier aufgewachsen.

mer der Exot.

Der HSV liegt 1:2 zurück. Boah, alter. Der Vodka macht mich ka-

Ich habe einen Kumpel, der auch hier hergezogen ist aus Kreuzberg. Den

Cheers! Aber du bist schon ruhiger

kenn ich auch, wegen Geschäfte. Der

geworden, oder? Ich meine vor zehn

putt.

wohnt jetzt auch hier. Wir sind neu-

Jahren hättest du mich wahrschein-

Ey, übrigens Harry. Es gibt da so einen

lich an der Schule von meiner Tochter

lich noch in der U-Bahn abgezogen.

Blog, den ich in der letzten Zeit ziem-

vorbei gelaufen und haben beide fast

Ja. Auf jeden Fall.

lich viel lese. Wasn?

gleichzeitig gesagt, „alter, hier ist so pussy!“

Und jetzt sitze ich hier mit dir und trinke Vodka. Was hat sich geändert?

Der heisst elleparamour.

Danke.

Vielleicht würdest du mich ja immer

Echt? Liest du auch, oder was?!

Nein, man muss das auch erklären,

noch abziehen.

warum wir das sagen.

Wenn ich nicht mit meiner Frau wäre

Ja.

und nicht den starken Drang hätte an-

Krass. Ich auch alter!

Es tut weh.

ders zu sein, als mein eigener Vater,

Nein, es ist ja voll gut. Der Grund, wes-

würde ich dich wahrscheinlich weg-

Das ist wie Sex And The City.

halb ich das sage, wenn ich an der

boxen und dir deinen Scheiß wegneh-

Überkrass, oder? Ich habe auch schon

Schule von meiner Tochter vorbeilaufe,

men.

ein paar Sachen davon bei mir auf Facebook gepostet.

ist dass die Probleme, welche die hier haben, so minimal sind im Vergleich zu

Wir brauchen eine Flasche Wasser. Ich

den Problemen, die ich an der Grund-

fange schon an zu lallen. Bin gleich

Ich finde das auch übelst lehrreich.

schule hatte, wo ich herkomme. Stra-

wieder da. Es steht 1:1. Harry spricht

Sehr lehrreich.

ßenkunde. Ich weiß, dass ich hier nicht

ins Mikro, einen Part aus dem Track

wirklich reinpasse. Das bekomme ich

Kohle, vom neuen Album:

Vor allem für Typen. Auf jeden.

mit, wenn ich mich im Kinderladen meines Sohnes mit anderen Eltern

Zuerst muss ich mal sagen, ich hasse

über ihre Interessen unterhalte. Das

Geld /Aber du brauchst es überall auf

Wie gesagt, ich bin durch diese Texte

sind einfach verschiedene Welten. Ich

dieser Welt /Geld kommt, Geld geht, so

schon einigen Minen ausgewichen.

seh mich da auch im Vergleich zu de-

schnell kannste gar nicht kieken /Essen

Also ich freue mich jeden Montag auf

nen noch als Jugendlicher.

und Tanken wird teurer genauso wie die

die Kolumne.

Mieten. Gehst du noch ins Cookies?

Aber du bist doch in dem Sinne auch noch Kind. Vieles in der HipHop Kul-

Also musst du Geld haben, 'n Nebenjob,

tur ist noch Kind. Oder?

'n Kaufladen /Kannst dir nix schicket

Nein. Nehmen wir mal dich. Auch du.

kaufen und nicht deinen Wagen fahren/

Ich auch nicht. Ich muss ins Bett. Lass

Nehmen wir mal an, du findest jetzt die

Ist schon scheiße auf diesem Planeten

mal U-Bahn fahren. Cheers!

Frau deines Lebens, ihr kriegt ein Kind,

ohne Moneten /Man fässt sich in die leere

Tait Eita!

was auch in den Kinderladen geht und

Tasche und fragt sich, 'wat geht'n?!'

Nee.

myspace.com/onlyoneharry

in die Schule. Sagen wir mal nächsten Monat triffst du die Frau und zwölf Mo-

Nix geht, wenn du nix hast, wenn du

nate später, wirst du Vater. Dann wirst

mich fragst /Und wenn du nicht zahlen

Interview Lev Nordstrom

du dich in den nächsten fünf Jahren

kannst, geht es ab in den Knast /Ey, wie

Photos Richard Kirschstein

trotzdem nicht so krass verändern. Du

soll man zahlen, wenn man im Knast

stößt an. Auch gerade hier.

sitzt /Rein in jungen Jahren und raus mit achtzig.

Ich stoße an?

Es gibt viele die finden Geld fantastisch/ BOTTLED

45


seÑor coco-Not proud philosophiert mit uwe schmidt

46

chAt


Wir wussten ja nicht worauf wir uns

was, oder eine Vorstellung von jeman-

Bist du ein politischer Mensch? Mir

da einlassen. Na gut, vorgewarnt hat

dem von irgendwas.

geht es um dieses sich beeinflussen lassen und sich ein Identität aneig-

man uns schon. Uwe Schmidt, der Mann hinter dem Arbeitstitel Señor

Aber kannst du dich definieren? Oder

nen, die nicht aus sich selbst heraus

Coconut philosophiere gern. Aber bei

herrscht da ein innerer Konflikt?

generiert ist.

45 Minuten Interviewzeit und rund

Nein. Den habe ich aufgelöst, diesen

Nein, überhaupt nicht. Das Grundpro-

800 Worten Platz im Magazin, bleibt

inneren Konflikt. (lacht) Und zwar gab

blem der Menschen, ist dass sie sich

nicht viel Raum für Erkenntnis. Lei-

es da so ein paar Momente in Chile, von

zuerst um die anderen kümmern. Das

der. Deshalb findet dieses Interview

denen ich vorher schon wusste, dass

ist das größte Problem. Das ist ein

auf zwei Plattformen statt. Zum Ei-

es die gibt: Veränderung der Situation

christliches Problem, das christliche

nen als Gesamtwerk auf

.de,

dem neuen Ort gegenüber und aber

Stigma. „Liebe deinen Nächsten“ ist ei-

zum Anderen als eine Art Best-Of

auch dem alten Ort gegenüber. Und so

gentlich ein super Leitmotiv. Aber man

Frage und Antwort, außerhalb des ei-

nach sieben Jahren gab es dann eine

kann den anderen nur helfen, wenn

gentlichen Kontextes, direkt vor Eu-

Art persönlichen Knackpunkt, wo ich

man sich selber im Griff hat.

ren Augen.

dann definieren musste, was ich jetzt eigentlich will, wo ich jetzt eigentlich

Worüber lachst du am liebsten?

Ich bin natürlich neugierig, was dei-

bin? Also habe ich mich für eine Art

Das Lachen wird schwierig, wenn man

nen Werdegang betrifft.

Orbit entschieden, wo man sagt, man

in mehreren Sprachen unterwegs ist.

Oh je.

ist jetzt nur noch sich selber. Ich kann

Ich mag Sprachhumor sehr gerne, der

mittlerweile eigentlich sehr sicher sa-

auch so deutsch ist irgendwie. Dum-

Du lebst in Chile, bist aber nicht dort

gen, dass mich nur noch sehr wenig

me deutsche Wortspiele finde ich gut.

geboren. Das ist sozusagen deine

berührt.

Ich schaue gerne Komödien, auch so

Wahlheimat.

total dämlichen Humor. Ich habe eine

Also das Wort Heimat würde ich erst-

Inwiefern lässt du dich dann noch

Tochter, die ist elf. Letztens war sie mit

mal außen vor lassen. Ich lebe seit

auf deine Umwelt ein, oder nimmst

einer Freundin bei uns. Da habe ich ih-

13 Jahren in Chile, bin in Frankfurt

diese wahr? Ich meine, schmeckt das

nen zugeschaut und habe festgestellt,

geboren und habe dort gelebt bis vor

Essen noch?

die lachen die ganze Zeit. Die haben

13 Jahren eben. Heimat gibt es dann

Ja, super. Je unabhängiger man ist,

die Top-Zeit irgendwie permanent. Das

irgendwann nicht mehr, wenn man

umso besser schmeckt das Essen. Ich

fand ich phänomenal. Warum habe

weggezogen ist.

lese eigentlich keine Zeitung, ich habe

ich das eigentlich nicht? Wann hört

keinen Fernseher und ich gehe auch

man auf, so wie ein Kind permanent

nicht ans Telefon.

eine gute Zeit zu haben? Das fand ich

Señor Coconut ist aber schon das Pseudonym, das aus der Masse dei-

beneidenswert. Ich will das auch, so

ner Pseudonyme heraussticht.

Was gibt es außer der Musik noch

wie sie den ganzen Tag eine gute Zeit

Coconut ist die Oberfläche, genau.

für dich? Ich habe gehört, du philoso-

haben, ohne irgendwie in Dummheit

phierst gerne.

oder Oberflächlichkeit zu versinken.

Und wer ist dann Uwe Schmidt?

Ja, aber ich habe immer wieder solche

Das ist eigentlich so das Arbeitsmotto,

Es sind ja keine Pseudonyme. Das sind

Phasen. Ich habe jetzt seit drei Jahren

das Arbeitsprogramm bei mir.

Arbeitsideen. Genauso wie das Ding

kein Buch mehr gelesen. Hatte aber

hier

heisst, so heisst die Musik

vorher ganz viel gelesen, zu bestimm-

Señor Coconut spielt am 18.12. im

Señor Coconut. Da verliert man sich

ten wirren Dingen. Ich lese sehr ger-

Admiralspalast (Ja, ist noch eine Wei-

nicht drin und denkt sich, „bin ich jetzt

ne etymologische Wörterbücher, oder

le hin)

Landkarten, so Geschichtslandkarten.

Die ersten beiden Alben, El Baile

Mein Leben ist ein Netzwerk von Ver-

Alemán und Fiesta Songs, sind als

Aber da kommt doch bestimmt jeder

kettungen, wo ich immer hoffe das

Re-Releases auf Essay Recordings

Zweite zu dir an und sagt, „du bist

Momente oder Dinge auf einmal Sinn

wieder erhältlich!

doch nicht Uwe, du bist Señor Coco-

machen, dass sie passen. Irgendwann

nut“.

fallen Sachen zusammen und die be-

, oder bin ich etwas anderes?“

Uwe bin ich sowieso nicht. Man ist ja

kommen einen Arbeitstitel,

immer irgendwas, für irgend wen. Man

Señor Coconut, oder was auch immer.

ist immer eine Projektion von irgend-

myspace.com/ senorcoconutuk

, oder Interview Lev Nordstrom Grafik Vinzent Britz chAt

47


A CHAT WITH CARIBOU PSYCHEDELIC CANADIAN ELECTRO MUSIC

48

CHAT


your

productions.

What

You

studied

mathematics.

Could

How was it to play at a venue like

scribing

Berghain? Was it your choice to play

makes your sound psychedelic in

you explain what you doctor papers

there?

your opinion?

where about?

It was suggested to us and I was just

I am not always sure what they mean

I am afraid it is impossible to explain.

like "Yeah, that is perfect!" because it

but I associate not so much the drug

I mean it is not applicable to anything

lines up with what's going on musically

culture but more like the idea of using

because it is totally abstract. I like it so

on the album and I have been there be-

effects and the studio itself to create a

much because it is so unconnected to

fore. It is just such a special place with

world of sounds. 60s psychedelic music

the world and it is entirely just a for-

a special sonic environment. I was a bit

used the studio as an instrument and

mal but creative and abstract study. I

hesitant at first because I wasn't sure

obtained that possibility to paint this

mean it was in some way related to a

if it would work as a live venue and if

kind of world of sounds. And it doesn't

big theory that was proven in the 90s

we would be able to hear everything on

matter from when the music is, if it's

and it became a very popular piece

stage but in the end it was fantastic.

90s rock like Mercury Rev or The Flam-

of mathematics because it brought a

ing Lips. It is about incorporating this

whole new area of studies in number

I was surprised about your live setup.

diverse sound and I guess those are

theories. Sorry, I just can't describe it.

I saw laptops on stage and wondered

the kind of things that I would maybe

how much is already pre-arranged for

see as psychedelic in the music that I

Coming from a family of mathemati-

the live show due to the amount of

make.

cians and studying the subject that implies rules and numbers is your

sounds in the tracks and how much is improvised?

Did you change your style of mak-

music therefore a natural result of re-

The laptops are there for samples

ing music over the years or even con-

leasing a different even more organic

which are triggered by drums or my

sciously looked at your productions at

side of you? How much math is in

synthesizer for example. We definitely

a different angle?

your songs?

did everything possible to get away

There were a couple of conscious things

People have the wrong perception of

from having the idea of playing over

I wanted to change. The thing that ties

mathematics. It is more creative, imag-

top of a backing track. So therefore we

the whole album together for me any-

inative and spontaneous than people

do play along spontaneously, making it

way is this idea of making fluid sound-

think. Traditionally, it has been con-

as we go along and that was the most

ing electronic dance music where all

sidered as one of the arts rather than

important thing for me.

the elements are kind of always behave

one of the science and that indicates

The album is more electronic and be-

like a wave going from one ear to an-

something about it. I don't know if that

ing able to play live in an unpredicatble

other or the pitch or volume go up and

is accurate but it is much more imagi-

and spontaneous way has always been

down. I like dance music for its repeti-

native, creative and spontaneous than

a problem for electronic music.

tion but if you have all these different

chemistry or accounting for example.

elements repeating but also moving

That is the reason both of those things

What about the visuals at the show?

around it gives a sense of liquid move-

appeal to me. They are not the same.

They seem to be nearly too perfect for

ment. That was the whole production

Music is more emotional. But I use the

your show considering that you im-

idea for the new album "Swim". The

combination of both elements in my

provise a lot.

other thing was to make the album

music meaning that i use my instincts

It is Ryan Smith, the guitarist, who de-

sound as much like me and identify

and emotions in my arrangements but

signs it all and we trigger the videos

able as possible and not to rely on us-

also precise logic and the element of

live therefore the visuals are integrated

ing sounds that I love from the past or

craft meaning the knowledge about

to the music. Most of the time Ryan

other people's music. I have been ex-

frequencies or mixing for example. It is

is playing it live via pedals. The visu-

cited by lots of dance music in the last

a balance between both that makes my

als are based on the album artwork of

couple of years but I consciously didn't

sound what it is.

photographer and friend Jason Evans

let that influence me. I didn't want to

who has been responsible for all of my

incorporate these contemporary things

artworks in the past and also of Four

and the idea was to push as far pos-

Tet's artwork.

sible every sound as being my own in

Interview Ron Wilson

some sense and staking my musical

Illustration Steffan Larsson

The press mentions the word "psy-

caribou.fm

territory.

chedelic" a lot when it comes to deCHAT

49


50

CHAT


HiTCHHiking nonsTop desTinATion: berlin! An inTerview wiTH Tom THumb The media is us! Tom Thumb and

lin seems to me like a place that has

of thing. We're bridging genres here

his fellows from RoadJunky.com are

created its culture and identity on its

with a film festival and a travel con-

travellers from all over the world and

own terms, a thriving example of how

vention and this is the only city open-

they state that since nearly everyone

creative humans can be when they're

minded enough to understand that.

has a camera on their cellphones and

not burdened by high rents and sti-

The festival uses film as a medium

an internet connection available we

fling bureaucracy... I couldn't think of

to change the way we see the world

are all potential journalists with the

a better place to set up the Road Junky

and that's a theme we want to fo-

camera as a third eye showing our

headquaters.

cus on throughout the weekend with storytelling, photography, discussion

view on the world. Such views will be presented from May 28th-30th dur-

What's the connection between trav-

groups, talks from adventurers and

ing the Road Junky Travel Film Festi-

el and film?

music at night to encourage as much

val in Berlin.

One of the great things about run-

crossing of personal and cultural fron-

ning roadjunky.com is that we get to

tiers as possible.

Your pen name is Tom Thumb - what

hear from amazing travelers from all

does this name refer to?

over the world. Film is a way of seeing

If you had the power to change three

When I was 20 Jears old I hitchhiked

their perspectives through the „third

things in our world - what changes

from England to India with no money.

eye“ of the camera. Every time you put

would you make?

When I arrived to Goa I slept on the

yourself in someone else's shoes your

I'd like to see ethnic identity aban-

beach all season while writing the

world is changed.

doned for a global identity. It's time to stop thinking we belong to a certain

book and friends suggested I call myself Tom Thumb to sell more copies.

Do you think that the internet has

tribe, religion or nation and consider

The name stuck!

changed the face of travel?

ourselves citizens of the world.

The internet has given travelers a

We need another motive other than

What does hitchhiking mean to you?

sense of community. Road junkies all

profit. The big corporations that are

Hitchhiking is a strange, solitary, sa-

around the world can now share their

destroying

cred thing. You stand by the road at

stories, their tips, their dreams online

they're just ruthlessly efficient at

the mercy of Fate, waiting for angels in

with like-minded souls. But why stop

making a profit no matter the cost to

to come and pick you up. It's one of the

there? So we founded the Road Junky

humans and wildlife.

best ways to lose and find yourself. It's

Travel Film Festival to bring all these

After that? I'd probably give Berlin a

also a sure way of getting to know the

crazy travelers together under one

tropical climate so that I could stay

underbelly of a country.

roof.

here year round.

As far as you are a real „Road Junky“

Yes I heard about that the Road Junky

Road Junky Travel Film Festival

- why did you than, after 14 years of

Travel Film Festival will take place -

May 28th-30th @ betahaus Berlin

travel, decided to stay in Berlin?

tell us what you had in mind when

(U-Moritzplatz)

Most long-term travelers long for a

planning the festival and why you

home. For me it had to be somewhere

chose Berlin as the place.

international so I could feel like I was

Berlin is the only place in Western Eu-

still traveling while staying still. Ber-

rope we could get away with this kind

this

world

aren't

evil,

roadjunkyfilms.com Text Tilly Gerriam CHAT

51


DEATH OF GLITTER VOR unD HInTER DEm VORHAnG DER BAR 25

52

FEATuRE


Adi odigendandi Alles kommt wieder. dolorem Nein,sim nicht vitent al-

tat ibusani voluptiur molutentschieden mo mintin cofilm „Velvet Goldmine"

incto qui consequi beate de earibusdie Stimme der Türfrau Steffi, die sich

elignim les, aberillaciiscium einiges möchte faccus man dis hinzumodis

recti Antonio, ommolorAlex, ibusdan daecusa epudit sich Haouika, David &

ciae nemquae. Et quamend aeritis is eigens für die Show einen poetischen

auda sunt fügen. So wie labora diequiae in derdifahlen utemquam Son-

a quis und vendis utem quae re parunt David Mimi eine eigene Show por auf

con nia non pa ausgedacht volore maximenditio Einführungstext hatte. Im

vernamus ne sitzenden nonecuptata Grüppchen prem im Görli, doluptadie

a qui quamzure bringen. moluptatur? die Bühne NachItatemo einem

vent eines optaqui ut voloratur, invellaut Stile postmodernen Grimm Mär-

epre ducidel Glühwein aus endersp Pappbechern erfernatem mit kühquia

luptaquis sa acest quam quam earitis sich über mehrere Jahre hinziehenden

et aut konnte res esed moluptam doluptatechens man ihr zuhören, wie sie

et hilless lem Flaschenbier equaspi deruptatem und Rodelschlitten solum,

Entstehungsprozess mit munter wech-

nia volessi expelic aborecatia „irre umherminctas rannte wie in einem Käfig,

ut esequiae gegen farbigenecte Frisbeescheiben et excese necabo. einge-

de volo optae corrore selndem Team et warese„Death of mposto Glitter“

sit, nostem fuga.und Ad breit“, magnimendis es kein Glitzer weit auf der Su-

Os etur sam, tauscht haben. volendeliae Zusammen ipsus mit eiureri den

experiae. Nam quae est, Die ommoluptur 2009 endlich bühnenreif. Kostüme,

consequo quate nimusantius che nach dem Leben, den Tod inessequi Gedan-

dolut fugitionet zaghaft sprießenden aperumet Osterglocken ere inverum in

sedipsandent hario et ad ma as volwaoft mit Glitzer-Pailletten besetzt,

omnis corio. Il ma sum ken zu cone dem litam, Schluss kommend, dassnet es

evelenitiis den langsam nonseditate grün werden niaeParks eiumqui sind

ren in Eigenregie, teilweise mit Hilfe

mollenis eosanto modi „ewig Glitzersalven gebendoloris wird“. cilita-

ipit die sie, estionsed ersten Zeugen ut expla fürquatempores den zurück-

orepreri aboribusciCharisma, doluptior zu sinvers der Mode-Stylistin Ende

tus entionse essectur?

eos maxime gekehrten Frühling. vel estioreium solessit, ut

periaeped modi bla sitatur? genäht. Die Maske war mit Make-up

Sum faccusam exceaquis Bühne frei, wir vel befinden uns es imvitem Hier

erferro reptas consenis sum quia que

Fuga. Voluptatium Artists abgesprochenfuga. und aufgetragen. Nequiatem

aut aliquibus ium repudis und Jetzt, im Sommer 2009 ut undvoloder

Endlich ist es soweit!

atet occum rae nos explibe atenisque Tanz, Performance und Playbackein-

resto et landiscium pere, se eum, Vorhang öffnet sich:aut Hell beleuchtet

et essit is eos sed ex exercia pel etur

doles maio fugiatem facepe velagen warentem nach langen Proben bis

cor acepere moluptatia dignateein is auf am von einem grellen Licht spricht

alit lacipient lab für il etdie rem evellaudae Das Gleiche gilt Erwartungen

litiae in die omnis Morgenstunden aut rerumquis einstudiert, eiuntem ab-

ressit dolese oditam ipicatem repStelzen gehender Künstler mit Teufels-

nobitdie laborporum rem id eum auf Rückkehr faccum eines anderen, fast

quiaerum et est, sit, cusandi optae nos gestimmt auf Lichtund Toneffekte.

erov iduntem autetverzerrter volores simenim füßen mit schräg Stimme

fuga. Et aut quiDie blab nis Totgeglaubten: Barimporiorem 25. Nicht un-

ant lam et quisincto con proGoldmine“ est, ullup Dazu wurden im „Velvet

fugitae Textstellen non cum escia ma einige aus volorrovid einem Matrix

reruptatqui dolupisciis to ähnlich einer Katze miteiumquunti ihren sieben

Style entworfene Plakate an mehreren

dolo est quis in nihicimusam dellori Animationsfilm eine gelbe Glühbir-

vollati oruntor Leben springt ecumqui sie diesesaeriae Jahr dolorio erneut

Stellen der Barpro 25 aufgehängt. tum si omnis eum quis et est mo-

bustias reicimruftque Ovid ne. Eine Frau ihmreptatur? laut zu „geiler

nsendantium sitaturund sundis nis et Mepor Bauunternehmnern anderen

luptas et harupta teniend iciendaes

mi, quamet, quas atur molore reprae Arsch“.

aborem volore rest laut von lacepro diaspree-Haien elegant der Schip-

ut a consedi dolorro iumeAuftakt doluptatiis Nach dem grandiosen der

plabori tiissendant ant ratiosse adisi

vitate lit eine aut la nos repe con nissum pe, dreht Pirouette und lässt wie-

aut quidellaut fugiasitia eostorempos Show im Mai wurde die Glitzer-Gruppe

Danach betreten zwei Spinnen-Tänze-

audandunt, sed molum nistiae reicader zu Tanz & Performance bitten.

doloreiunt, que eumquat empore, im Juli ein zweites Mal am selbenquiOrt

rinnen die Bühne. Sie nutzen den gan-

tur simenih ilitam quiant quate

asitis nonedaraufhin lam laccabo remodis re gebucht, noch ein drittes

zen Raum der Bühne aus, recken ihre

Was dieses Jar zum Vorschein kommen

ror rerroreici omnimenis eumetwar et hil Mal. Der letzte dieser Auftritte zu

Beine akrobatisch in die Höhe, bewegen

iurectis con conecerem sequate wird, liegt noch gut gehütet hinter volTür

mos esti non consed quidipsunt, omeinem besonderen Anlass, zum sechs-

sich krabbelnd tanzend aufeinander

or simperibus ipsusda pro earum und Vorhang. Doch ein se Rückblick auf

molor ehendi doloris ten Geburtstag der Barmodis 25 imvoluptat August

zu, verschmelzen schließlich mitein-

nihitior aliquatempos mostotasita das glitzerbunte Kultur-Treiben im

excerorum reptate nestendit 2009, weißequaecto Kleidung ausdrücklich er-

ander. Um sie herum steigen Nebel-

cumquia assunt eum eos est earum letzten Jahr mag einen kleinen Vorge-

wünscht. Mehrere Hundert Kilo Kon-

schwaden auf.quat Zu den paillettenbesetziumquatures quiandit que que

est int et fuga. Et quiaeSommer is dolorep tateschmack auf diesen geben.

fetti aus ut der legendären, unermüdlich eatibus, optas dest esecaerspic tem

ten derfugitinvel Spinnen pra Ganzkörperanzügen dolum enimaximaxim

nis a quibus.ist also die sagenumwobeSchauplatz

in die Luftenimendantio blasenden Konfettimaschine doloritis et qui totat la-

bemerkt Darstellerin Haouika später ipsam autet lant la verfers peritiis do-:

Harum repere voluptae ne Bar 25, bekannt aus velecaborum Erzählungen

sollten dazunecte beitragen die Anwesenden borecatios nobitio qui omnim

„Die Spinnen sind das das von loremporit verum lautGlitzer, que vende cor

eumLeuten, ex estesci lam et, omnivon dietaerspere häufig nie selbst dort

zu berieseln, sieicieni komplett einzudecken, fugias eosanih volorro blaborunt

innen kommt.“ sincimenia pa suntore comnim eos

milis endes moProtagonisten quuntiam qui consed gefeiert haben. sind eine

oder zu wildenporatur? Konfettischlachten res a sie doluptaquis

debis nihiciam quos aliquam facepud

que provides sam cum utatemp oriorigroße Gruppe von Performern, Tän-

zu Pis animieren. alique il estias antiori ad quate

andande reperi cus Aus demntincto Hintergrund trittprest, ein que mit

busciaAkrobaten corporro quodita dolupta spizern, und Technikern. Zu-

susdaeperci rest, sendebis dusapedis

comnisüberzogener qui quae occab imus iusauf in Gold Schauspieler

duciis none poressus aspicie sammen haben sie letztes Jahr nissenidreimal

eosae Die Erwartung pa con nimoluptione des Publikums paim corrandmin

et verae aut einige etur mos dem Goldmine“ am autas die Bühne, „Velvet

minwechselnder eat quam, tem rectur? Nam fuga. in Besetzung die Show

et asin cus moluptat doluptatem. Nevoll gefüllten Zirkus der Bar war min-

volorporiat. zitierend. Plötzlich entTextstellen

Uptasit of empossunt queBar poris „Death Glitter“ imvoloraes Zirkus der 25

quatur? genauso groß, wie die Schlandestens

Sequatus quae volut imus. Tänzer steigt einaut weissgeschminkter

is excescid An quae doloritium aut ad aufgeführt. diesem Ort tanzt nicht

At der que Menschen, eossedi psantem poremoditi ge die bange Stunden

unerwartet einer Schatztruhe. Wie

etus que alita consequam volesnur das sunt Partypublikum ausgelassen

dit aboratat vor dem Club prooftomnimil vergeblich lessit, damit oc-

Narziß tanzend mitmolorpo seinem Aliquisi flirtet idisciaernus quaepel

to dollam dolorest et aut die Zeit imduntet Raum aute vergessend, sondern

cate am soluptur ratio blaudam, cupverbrachten, eingelassen zu werden.

Spiegelbild, bevor er sich verreperia de voluptatem eat darin laborrovit

quam rchilique pos ero in den acculpa letzten Jahren haben dortberit im-

tur magnima gnienditia Aufgrund des nicht endennobitaepudi wollenden

liert. nächstederferita Darbietung ist eine fuga. Die Et omnis voloren di-

re exerunt. mer wieder innovative Konzerte, Per-

doluptaquiherrschte cuptam uteinige earchicte Andrangs Zeit etus, Ein-

Playback-Parodie auf Adrianosequiati Celentaspidunt rem es moluptatur

Lorporat porem quis si qui cus sa formances und Shows stattgefunden.

nimet ex Auch essequi lassstop. dertempora Vorhangtemquam der Zir-

tano Geschlechterrollentausch, in voloremit susda volo tecate nuscimag-

vid ut quae. Itas nus, ommolorum „Death of Glitter“ war isi dabei zweifels-

seque pa blieb vel in prendig endipsant kusbühne geschlossen, doch die

der in Tütü die von namein amSchauspieler quissun ditiam eri consedi

quiatias exped quam sa dolo corro tet ohne eines der Highlights.

quae volupta mit tendige necesec tatem. knöchelhoch Konfetti bedeckte

seiner Liebsten erhaltene Rose, Blatt tenectur autatur? Ducimagnam im-

is derspis et qui nos ilicid quia quidus.

Mus inctota quibusda vidi que ne Bühne wurdecum bereits blitzblank gefegt.

um Blatt ausreißend, unter porrum nullorecesti nonachtlos re por aut ut

Omnihicabo.hat Seque accatures Angefangen alles molor mit einer grandi-

con endae litaquias simagnatum nisDies war das Startsignal, die Zuschau-

dem lauten Lachen dervolores Zuschauer zu offictium quamusdae torerit

audios et Inspiriert eaque eum osen Idee: vonremquam dem 70er issiDis-

quatiis et volor solut er wurden ruhiger. Ausdolorat dem Offempedit erklang

Boden wirft. aestrum quas excescid quam iust fuFEATuRE

53


54

FEATuRE


Adi odigendandi Unheimliche Musik dolorem kündigt simdie vitent fol-

tat ibusani voluptiur molutSie mo mintin Leinenkokons freiwinden. spannen

incto qui consequi deZuspruch earibusTeam werden unter beate großem

elignim gende Tanzperformance illaciiscium faccus an. Es disist modis eine

rectimit ommolor daecusa epudit ein Glitzer ibusdan überzogenes Netz über

ciae nemquae. aeritisgeis vom Publikum Et vorquamend dem Vorhang

audaeine auf suntTanzperformance labora quiae di utemquam reduzierte

a quis vendis utem quae por den gesamten Zirkus. Als re dieparunt Tänzerin-

con nia pa volore maximenditio teilt. Die non Resonanz bei der stylischen,

vernamus Liebesgeschichte, schaurige nonecuptata prem indoluptader eine

a quilangsam quam re moluptatur? Itatemo nen ihre Masken abnehmen,

vent optaqui ut voloratur,Crowd invellaut teilweise internationalen ist

epre von Frau ducidel einem endersp geschickt erfernatem im Rhythmus quia

luptaquisdarunter sa acest quam quam earitis kommen ihre mit Glitzer ge-

et aut res positiv, esed moluptam durchweg begeistert doluptatemeint Zu-

et hilless der Musik equaspi geführten deruptatem Marionetten-Garsolum,

schminkten Gesichter zum Vorschein.

nia volessi minctas expelic schauer Fabi, dass er selbstaborecatia ein Glit-

ut esequiae goyle verzaubert necte wird. et excese Die Marionette necabo.

de volo optaeneben et esemir corrore mposto Ein Mädchen flüstert: „Das

sit, nostem fuga. Ad magnimendis es zerfetischist sei, „eine Erinnerung, die

Os etur sam, verführt die Frau volendeliae zum Tanzen, ipsussich eiureri im

experiae. Nam quae est, ommoluptur ist so wunderschön“.

consequo quate nimusantius essequi ich nicht wegbekomme. Auch Wochen

dolutder Takt fugitionet Musik wiegend, aperumet verschwinden ere inverum

sedipsandent hario et ad ma as vol

omnis cone litam, ma sum net später erinnert escorio. nochIl durch seine

evelenitiis die beiden schließlich nonseditate tanzend niae eiumqui von der

Zum Ende der Performance läuft eine

mollenis eosanto modi doloris cilitaGlitzerspuren.“

ipit estionsed ut expla quatempores Bühne.

orepreri aboribusci doluptior sinvers Discoqueen mit Straßenfedern im

tus entionse essectur?

eos maxime vel estioreium solessit, ut

periaeped modi bla sitatur? Haar auf Stelzen durch das Publikum,

Sum faccusam velganze exceaquis es vitem So sieht man die laue Sommer-

erferro reptas consenis sum quiaaufgeque Die Zuschauer sind fasziniert

Fuga.einer Voluptatium fuga.herabgelasseNequiatem folgt von der Decke

aut aliquibus repudis volonacht in weiß ium gekleidete, oft ut phanta-

standen, näher an die Bühne herange-

atetBalletttänzerin, occum rae nosnimmt explibesie atenisque ne schließ-

resto etvon landiscium aut pere, eum, sievoll den Glitzagisten derse Glitzer-

rückt, filmen ihren Handykameras, et essit is eosmit sed ex exercia pel etur

dolesinmaio tem fugiatem facepe lich den Arm. Schwebend folgt vedie

cor acepere dignate is am sisters bunt moluptatia geschminkte Menschen,

oder schießenlab Fotos. folgt ein „Glitalit lacipient il etEsrem evellaudae

litiae omnis rerumquis eiuntem Tänzerin der aut kreisenden Diskokugel.

ressit dolese oditam ipicatem repdie beschwingt unter freiem Himmel

nobit laborporum zerstrip“, in der Bella faccum Berlinrem sich id biseum auf

quiaerum et est, sit, cusandi nos Ihre Bewegungen ahmen die optae der Kugel

eroveinem iduntem autetimvolores mit Lächeln Gesichtsimenim bis weit

den auszieht, sich „all over fuga.Bikini Et aut qui blabum imporiorem nis

ant lam et quisincto con pro est, nach, gleichzeitig reflektiert ihrullup me-

fugitae non cum esciahinein volorrovid ma in die Morgenstunden tanzen.

her body“ mit Glitzer voll zu schütten. reruptatqui dolupisciis eiumquunti to

tallfarbenes Diskokugel-Korsett deren

dolo est quis nihicimusam dellori

vollati Sie wird oruntor von Glitzerschnipseln ecumqui aeriae dolorio zuge-

Licht. Hommage Glitzer, tum siDie omnis pro eumanquis et estDisko mo-

bustias zurück reicimimque reptatur? Ovid Wieder Frühling 2010, dürfen

deckt, stirbt dabei, sie später bensendantium sitaturwie sundis nis et por

luptas und „Velvet et harupta Goldmine“ teniend findeticiendaes dabei ei-

mi, alle quamet, quas molore reprae wir hoffen, dassatur der Sommer gleich

aborem„den merkt, volore ultimativen rest laut lacepro Glitzertod“.

ut a Moment nen consedi der dolorro perfekten iume Verschmeldoluptatiis

plaboridem tiissendant adisi hinter Vorhangant der ratiosse Bar ungedul-

vitate lit aut la nos repe con nissum

zung. aut quidellaut fugiasitia eostorempos

dig auf seinen großen Auftritt wartet,

audandunt, molum reicaAls nächstessed betritt eine nistiae als Joker ge-

doloreiunt, que eumquat empore, qui-

um den leichtbekleideten Feierleuten

tur simenihPerformerin ilitam quiant schminkte diequate Bühne. Sie

asitis none lam remodis Dann beginnt dielaccabo Discoqueen mitre einer

in Berlin wieder ein Dauerschmunzeln

vollführt eine Zeremonie, indem sie

ror rerroreici omnimenis et hil Plastikattrappe Luftgitarreeumet zu spielen.

auf das mit Glitzer verzierte Gesicht zu

iurectis wild mit con ihrenconecerem Händen gestikuliert, sequate volda-

moshagelt esti non consed quidipsunt, omEs Konfetti, Federn oder „Glit-

zaubern.

or simperibus bei Glitzerstaubipsusda von einem se pro auf earum einem

molor doloris wie modis voluptat zer bis ehendi zum Kotzen“, Mimi später

nihitior aliquatempos Handwagen stehenden mit mostotasita Tuch ver-

excerorum quaecto reptate nestendit kommentiert. Alle Künstler führen ei-

Der Artikel ist mit einem großen Dan-

cumquia Gegenstand hängten assunt eumbläst. eos est Mehrmals earum

nen Abschiedstanz auf, erst werden die

iumquatures quiandit que keschön allen quat Performen undque Helfern

est int laut „Freiheit“ et fuga. ausrufend, Et quiae is dolorep enthüllt tatesie

Helfer, auchdest die esecaerspic Zuschauer zum eatibus,dann ut optas tem

pra Show dolumfür enimaximaxim fugitinvel der ihren tollen Einsatz (an

nis a quibus. einen Käfig, entnimmt ihm zwei Tau-

Mitmachen auf die Bühne doloritis enimendantio et geholt. qui totat la-

ipsam autet la verfers peritiis dodieser Stellelantbesonders herzlichen

Harum ben. Befreit repere fliegen voluptae sie in velecaborum den warmen

borecatios necte nobitio qui omnim

loremporit verum que vende der cor Dank an Leela fürs laut Dokumentieren

eum ex estesci Berliner Nachthimmel. taerspere lam et, omni-

fugiasder eosanih blaborunt Nach Showicieni tanzt volorro das Publikum zur

sincimenia gewidmet. pa suntoreDas comnim eos Interviews) gilt auch

milis endes mo quuntiam qui consed

res a doluptaquis poratur? pulsierenden Elektro Musik von Jan

debis quos für dienihiciam Darsteller deraliquam anderenfacepud Death

que provides cum utatemp Der Vorhang sam öffnet sich erneut.orioriZwei

Pis aliqueweiter. il estias antiori quate Pyroman Hinter demad Vorhang

andande ntinctound reperi cus prest, que of Glitter Shows allen Mitarbeitern

busciaDandy-Transvestiten corporro quodita dolupta spials gestylte

susdaeperci rest,Helfer sendebis stoßen Künstler, und dusapedis Barmitar-

comnis quiohne quaedie occab imussoius in der Bar 25, das alles nicht

duciis none poressus aspicie nisseniSchauspieler in enganliegenden Ganz-

eosae pa con nimoluptione pa cor min beiter mit gutem russischem Wodka

et verae gewesen aut eturwäre! mos dem am autas möglich

min eat quam, tem rectur? fuga. körperanzügen ziehen an Nam Zigaretten

et asin cus moluptat ausgelassen doluptatem. Neaus Plastikbechern auf

volorporiat.

Uptasit empossunt voloraes que poris in langen Halterungen, bewegen sich

quatur? die Show an. Charisma meint zur Auf-

Sequatus aut quae volut imus. Text Gundo Rial y Costas

is excescid quae doloritium ad aufeinander zu, fordern sich aut durch

At que eossedi psantem poremoditi führung: „Wir zaubern Glitzer auf die

etus que sunt alita consequam volesprovozierende Bewegungen gegensei-

dit aboratatDer promit omnimil lessit, ocGesichter“. Gold überzogene

Aliquisi Patrick idiscia Palucki nus quaepel molorpo Images ist Photound

to dollam aute streuen dolorest Glitzer et aut tig heraus.duntet Die Beiden

cate am soluptur ratiobringt blaudam, Max ergänzt „Glitzer nachcupau-

reperia de voluptatem laborrovit Videokünstler und lebt eat in Berlin und

quam acculpa rchilique ero mein berit in die klatschende Menge,pos selbst

tur magnima gnienditia nobitaepudi ßen, was die Leute von innen strahlen

fuga. Et Er omnis derferita voloren diBangkok. hat kürzlich eine Serie von

re exerunt. bleibt nicht unverschont Notizblock

doluptaqui cuptam utYelena earchicte etus, lässt.“ Make-up Artist bemerkt

taspidunt rem es Panorama-Photogramoluptatur sequiati großformatigen

Lorporat porem quis si qui cus sa von bunten Spuren.

nimet ex essequi tempora temquam weiter: „Glitzer bringt Menschen zu-

volore über susda volo und tecate nuscimagphien Berliner norddeutsche

vid ut quae. Itas nus, isi ommolorum

seque pazum vel Funkeln“. in prendig endipsant sammen Alex ist sich

nam am quissun ditiam eri consedi Underground Parties vorgestellt.

quiatias expedfolgenden quam sa dolo corro der tet In der darauf Nummer

quae volupta tatem. gar sicher, dasstendige „Glitzer necesec eine Lebensein-

tenectur autatur? Ducimagnam im-

is derspis et qui nos ilicid quia Glitzasisters „schlüpfen“ fünfquidus. Tän-

Mus inctota stellung ist.“ cum quibusda vidi que ne

porrum nullorecesti non re por aut ut patrickpalucki.de

Omnihicabo. Seque molor zerinnen in Catsuits, indemaccatures sie sich

con endae litaquias simagnatum nis-

offictium quamusdae volores torerit

audios eaque eum Beats remquam issizu Paul et Kalkbrenners aus ihren

quatiis et volor solut doloratofempedit Die Kommentare des „Death Glitter“

aestrum quas excescid quam iust fuFEATuRE

55


THE FEATuRE TITELTHEmEn In JEGLICHER ART unD WEISE

56

FEATuRE


Adi odigendandi dolorem sim vitent

tat ibusani voluptiur molut mo mintin

incto qui consequi beate de earibus-

elignim illaciiscium faccus dis modis

recti ommolor ibusdan daecusa epudit

ciae nemquae. Et quamend aeritis is

auda sunt labora quiae di utemquam

a quis vendis utem quae re parunt por

con nia non pa volore maximenditio

vernamus nonecuptata prem dolupta-

a qui quam re moluptatur? Itatemo

vent optaqui ut voloratur, invellaut

epre ducidel endersp erfernatem quia

luptaquis sa acest quam quam earitis

et aut res esed moluptam doluptatenia volessi minctas expelic aborecatia

et hilless equaspi deruptatem solum, ut esequiae necte et excese necabo.

de volo optae et ese corrore mposto

sit, nostem fuga. Ad magnimendis es

Os etur sam, volendeliae ipsus eiureri

experiae. Nam quae est, ommoluptur

consequo quate nimusantius essequi

dolut fugitionet aperumet ere inverum

sedipsandent hario et ad ma as vol

omnis cone litam, corio. Il ma sum net mollenis eosanto modi doloris cilita-

evelenitiis nonseditate niae eiumqui ipit estionsed ut expla quatempores

orepreri aboribusci doluptior sinvers

tus entionse essectur?

eos maxime vel estioreium solessit, ut

periaeped modi bla sitatur?

Sum faccusam vel exceaquis es vitem

erferro reptas consenis sum quia que

Fuga. Voluptatium fuga. Nequiatem

aut aliquibus ium repudis ut volo-

atet occum rae nos explibe atenisque

resto et landiscium aut pere, se eum,

et essit is eos sed ex exercia pel etur

doles maio tem fugiatem facepe ve-

cor acepere moluptatia dignate is am

alit lacipient lab il et rem evellaudae

litiae omnis aut rerumquis eiuntem

ressit dolese oditam ipicatem rep-

nobit laborporum faccum rem id eum

quiaerum et est, sit, cusandi optae nos

erov iduntem autet volores simenim

fuga. Et aut qui blab imporiorem nis

ant lam et quisincto con pro est, ullup

fugitae non cum escia volorrovid ma dolo est quis nihicimusam dellori

reruptatqui dolupisciis eiumquunti to vollati oruntor ecumqui aeriae dolorio

tum si omnis pro eum quis et est mo-

bustias reicim que reptatur? Ovid

nsendantium sitatur sundis nis et por

luptas et harupta teniend iciendaes

mi, quamet, quas atur molore reprae

aborem volore rest laut lacepro

ut a consedi dolorro iume doluptatiis

plabori tiissendant ant ratiosse adisi

vitate lit aut la nos repe con nissum

aut quidellaut fugiasitia eostorempos

audandunt, sed molum nistiae reica-

doloreiunt, que eumquat empore, qui-

tur simenih ilitam quiant quate

asitis none lam laccabo remodis re ror rerroreici omnimenis eumet et hil

iurectis con conecerem sequate vol-

mos esti non consed quidipsunt, om-

or simperibus ipsusda se pro earum

molor ehendi doloris modis voluptat

nihitior

excerorum quaecto reptate nestendit

aliquatempos

mostotasita

ÂťEin gelber Gorilla kommt und haut Dir mit einer gewaltigen Bassline die Ohren weg.ÂŤ iumquatures quat quiandit que que

cumquia assunt eum eos est earum est int et fuga. Et quiae is dolorep tate-

eatibus, ut optas dest esecaerspic tem

pra dolum enimaximaxim fugitinvel

nis a quibus.

doloritis enimendantio et qui totat la-

ipsam autet lant la verfers peritiis do-

Harum repere voluptae velecaborum

borecatios necte nobitio qui omnim

loremporit verum laut que vende cor

eum ex estesci taerspere lam et, omni-

fugias eosanih icieni volorro blaborunt

sincimenia pa suntore comnim eos

milis endes mo quuntiam qui consed

res a doluptaquis poratur?

debis nihiciam quos aliquam facepud

que provides sam cum utatemp oriori-

Pis alique il estias antiori ad quate

andande ntincto reperi cus prest, que

buscia corporro quodita dolupta spi-

susdaeperci rest, sendebis dusapedis

comnis qui quae occab imus ius in

duciis none poressus aspicie nisseni-

eosae pa con nimoluptione pa cor min

et verae aut etur mos dem am autas

min eat quam, tem rectur? Nam fuga.

et asin cus moluptat doluptatem. Ne-

volorporiat.

Uptasit empossunt voloraes que poris

quatur?

Sequatus aut quae volut imus.

is excescid quae doloritium aut ad

At que eossedi psantem poremoditi

etus que sunt alita consequam voles-

dit aboratat pro omnimil lessit, oc-

Aliquisi idiscia nus quaepel molorpo

to dollam duntet aute dolorest et aut

cate am soluptur ratio blaudam, cup-

reperia de voluptatem eat laborrovit

quam acculpa rchilique pos ero berit

tur magnima gnienditia nobitaepudi

fuga. Et omnis derferita voloren di-

re exerunt.

doluptaqui cuptam ut earchicte etus,

taspidunt rem es moluptatur sequiati

Lorporat porem quis si qui cus sa

nimet ex essequi tempora temquam

volore susda volo tecate nuscimag-

vid ut quae. Itas nus, isi ommolorum

seque pa vel in prendig endipsant

nam am quissun ditiam eri consedi

quiatias exped quam sa dolo corro tet

quae volupta tendige necesec tatem.

tenectur autatur? Ducimagnam im-

is derspis et qui nos ilicid quia quidus.

Mus inctota cum quibusda vidi que ne

porrum nullorecesti non re por aut ut

Omnihicabo. Seque molor accatures

con endae litaquias simagnatum nis-

offictium quamusdae volores torerit

audios et eaque eum remquam issi-

quatiis et volor solut dolorat empedit

aestrum quas excescid quam iust fuFEATuRE

57


STREET. ART.

58

SHOOT STREETS


Während am ersten Tag des Sommers halb Berlin die Renate gehascht hat, haben ein paar anonyme Fahrradfahrer den Sonntag genutzt, um Kunst auf die Straße zu bringen. Am Rosenthaler Platz wurden Farbeimer verschüttet und vorbeifahrende Autos zu Pinseln umfunktioniert. Ambar Servin war dabei und hat dieses Gute-Laune-Bild gemacht. Ihr Kommentar: „Man stand herum und beobachtete die Zuschauer. Dann passierte es endlich und alles war schön bunt. Aber aus welchem Grund?“ ambarservin.net Photo Ambar Servin Text Lukas Kampfmann

STREETS

59


Facadeprinter paintball, pressluFt, peter pan

60

streets


Drei junge Designer aus Berlin haben

spannende Herausforderung. Schließ-

wirklich ideenlos und langweilig aus.

einen

entwickelt.

lich haben wir uns in die Materie ein-

Warum nicht das eigene Haus mal mit

Mit 200 km/h schießen sie Paintball-

gelesen und einfach angefangen den

einer temporären Grafik bedrucken,

Kugeln an Hauswände und lassen

ersten Prototyp zu bauen.

die nach einigen Monaten wieder aus-

Fassadendrucker

blasst? Da würde bestimmt viel Schrott

so Punkt für Punkt riesige Bilder entstehen. Ihre Maschine stammt aus

Auf eurer Website beschreibt Ihr das

dabei rauskommen, aber mit der Zeit

der Rubrik „Terminator meets Peter

Ziel Eures Unternehmens, technisch-

auch viele interessante Sachen. Das ist

Pan“: Ein überraschend kleiner Kof-

moralische Avantgarde-Projekte zu

mit der Street Art in Berlin auch nicht

fer schießt über ein schwarzes Ka-

entwickeln. Was meint Ihr damit?

viel anders. Wunderbar find ich auch

nonenrohr beharrlich bunte Bälle an

Welchen Anspruch verfolgt Eure Ar-

die Fassadenmalerei in Zentralameri-

die Wand, und was am Anfang wie

beit?

ka. Da sind total viele Häuser individu-

das Ende einer wilden Party aussieht,

Michael: Technik verändert das Ver-

ell von Hand bemalt - wenn auch oft

wird nach und nach zu einem klar er-

halten von Menschen, beeinflusst ihre

mit Werbung, aber das kann sehr wohl

kennbaren Motiv.

Denk- und Lebensweise und schließ-

eine Bereicherung für unser urbanes

Der Fassadendrucker ist die Erfindung

lich auch ihre Grundsätze. Unsere

Umfeld sein. Unser Fassadendrucker

der beiden Produkt-Designer Michael

Projekte gehen auf ein freies Denken

könnte eines Tages ein Werkzeug für

Haas und Martin Fussenegger. Zu-

zurück, das oft aus Begeisterung erst

jedermann sein aktiv mitzuwirken,

sammen mit ihrem Partner Julian

einmal jede Schranke hinter sich lässt.

ohne eine Spraydose, oder Pinsel, in die

Adenauer haben sie nach ihrem Stu-

Wenn alternative, unkonventionelle

Hand nehmen zu müssen.

dium eine Firma für genau solches

Ideen dann tatsächlich umgesetzt wer-

Julian: Bis es soweit ist, werden wir un-

Männerspielzeug gegründet und ar-

den, entsteht manchmal eine Art Pro-

seren Drucker in Performances und In-

beiten nun an der Marktreife des Ro-

vokation, die zunächst gar nicht beab-

stallationen verwenden.

boters. Wir haben die Jungs bei ihrer

sichtigt war. Innovation bricht oft mit

Live-Demo am Kottbusser Tor besucht

Tradition.

Welche Gebäude sollten einmal von

und über Brückenpfeiler, Begeisterung

Julian: Unser Unternehmen gibt uns

Eurer Maschine angemalt werden?

und Botschaften gesprochen.

die Chance aus Ideen Produkte zu ent-

Michael: Wir wollen unbedingt die

wickeln. Im Moment interessieren uns

Grenzmauer zwischen Israel und Pa-

Wie kommt man auf die Idee, einen

vor allem robotische Apparaturen, die

lästina bedrucken. Dort ist Platz für

Fassadendrucker zu bauen? Und wo-

alternative Lösungsansätze verfolgen.

eindeutige Botschaften...

her kam der Einfall, dafür eine Paint-

In unserer Arbeit steckt Begeisterung

Julian: ...hier in Berlin würden wir ger-

ball-Kanone zu benutzen?

und wir wollen, dass diese Begeiste-

ne die Glasfassade der Neuen Natio-

Martin: Zunächst war es eine Beobach-

rung durch unsere Produkte spürbar

nalgalerie bedrucken.

tung. Ich saß an einem Fluss, als mir

wird. Der

plötzlich ein Farbfleck an einem Brü-

Fassadendrucker

steckt

zwar

ckenpfeiler aufgefallen ist. Ich fragte

Bei der Street Art Messe „Stroke 01“

noch in den Kinderschuhen, aber habt

mich, wie der da wohl hingekommen

im letzten Jahr habt Ihr Euren Drucker

Ihr Euch schon Gedanken über ein

ist. Er wurde bestimmt mit einem

live präsentiert. Wie waren die Reakti-

konkretes nächstes Projekt gemacht?

Paintballmarkierer dort rüber geschos-

onen der anwesenden Szene?

Michael: Wir haben eine Reihe von Pro-

sen. Und sofort war mir klar, wenn da

Michael: Auf der Stroke haben wir ers-

jektskizzen. Da unsere Leidenschaft

ein Punkt über die Distanz angebracht

te Erfahrungen mit Live-Performances

das Tüfteln ist, sind wir sicher, dass

werden kann, können auch viele Punk-

vor Publikum gesammelt. Es war inte-

der Fassadendrucker nicht die einzige

te angebracht werden. Diese richtig an-

ressant zu spüren, wie die Zuschauer

Druckmaschine bleiben wird.

geordnet ergeben Bilder.

reagieren, wenn wie von Geisterhand

Als Michael und ich uns einige Monate

eine Grafik an der Wand entsteht, aber

später in unserem Produktdesign-Stu-

richtig viel zu tun haben wir mit der

dium was zum Thema „Architektur &

Street Art Szene nicht.

facadeprinter.org Interview Lukas Kampfmann

Kunst“ einfallen lassen mussten, hab ich meine Beobachtung Michael er-

Wenn alles läuft, wie Ihr Euch das

zählt. Wir beide hatten von Maschinen-

vorstellt, wer wird mit dem Drucker

bau damals überhaupt keine Ahnung,

arbeiten?

aber fanden es beide irgendwie eine

Martin: Oft schauen Wohnsiedlungen streets

61


JULIAN ROSEFELDT LIVING IN OBLIVION Julian Rosefeldts aktuelle Ausstel-

Orte wieder. In The Shift sieht man

sierbar sind und die man auch in ih-

lung „Living in Oblivion“ zeigt drei

eine

rer Funktion nicht so leicht erkennt.

Werke. Die zwei frühen Arbeiten

Nachtwächterfigur, wieder eine Art

Für mich ist er eigentlich eine Art

„Hidden City“ (1994/2010), „Die un-

Zerberus, einsam durch die verschie-

post-postmoderner Mensch, also ein

bekannten Kathedralen“ (1995), die

densten Industriewelten irren. Der

Mensch, der ein System „kommuni-

in Zusammenarbeit mit Piero Stein-

gleiche Darsteller spielt vier ver-

zierender Röhren“, um mit André Bre-

le entstanden und eine überarbeitet

schiedene Rollen, letztlich Varianten

ton zu sprechen, ohne irgendeine Art

Fassung von „The Shift“ (2008), die

der gleichen Figur. Alle vier Personen

von Sinnhaftigkeit durchläuft. Er be-

als Prolog zu einer Thomas Oster-

arbeiten in einer Nachtschicht. Auf

findet sich in einem System, das sich

meier Inszenierung an der Berliner

einer der vier entsprechenden Projek-

komplett verselbständigt hat und ihn

Schaubühne konzipiert war.

tionsflächen sieht man einen Wissen-

schon längst nicht mehr braucht. Das

schaftler in einem Reinraum-Anzug.

ist für mich der Bezug zur Gegenwart,

Arbeiten

Auf einer anderen Leinwand ist es ein

in der die Technik sich längst von

ist Julian Rosefeldts Interesse an

Pförtner, der typische Security-Mann,

uns abgekoppelt hat und in ihrer Ge-

funktionslosen, vergessenen Räu-

der nachts die Runde dreht. Auf wie-

samtkomplexität von einem einzel-

men. „Hidden City“, die wie „Die

der einer anderen sieht man einen

nen Menschen überhaupt nicht mehr

unbekannten

direkt

Kanalarbeiter durch ein Tunnelsys-

verstanden werden kann, sondern

Die

Schnittmenge

der

Kathedralen“

Architekturstudium

tem irren, während auf dem vierten

höchstens noch von einer Heerschar

entstand, setzt sich mit fehlender

Screen schließlich der Prototyp ei-

miteinander kommunizierender Spe-

geschichtlicher

bzw.

nes Hausmeisters im grauen Kittel

zialisten.

Verdrängung im Kontrast zum Au-

auf Patrouille ist. Die Figur wandelt

Deshalb gefällt mir die Surrealisten-

ßenbild seiner Heimatstadt Mün-

durch die verschiedensten hoch tech-

Metapher von den „kommunizieren-

chen auseinander und zeigt die un-

nisierten Innenräume, die aber nicht

den Röhren“, auch wenn Breton da-

berührten Katakomben ehmaliger

alle aus unserer Zeit stammen, son-

mit eher ein Bild für die Verbindung

NSDAP-Neubauten. In „Die unbe-

dern zum Teil schon fast 100 Jahre alt

zwischen

kannten Kathedralen“ beschäftigt er

sind – eine Verschränkung zwischen

Wachzustand meinte. Dieses Röhren-

sich ebenfalls mit großen, verborge-

Science-Fiction und einer Welt voller

system findet eine Entsprechung in

nen Räumen und einem Beispiel von

veralteter Technik, die in ihrer Ästhe-

globalen Netzwerken wie wir sie im

Raumnutzung, die in unserer immer

tik vielleicht ein wenig an Terry Gil-

Internet finden, es ist also eine Art

ökonomischer

liams Brazil erinnert.

Krebsgeschwür, das alles durchdringt

nach

seinem

Verarbeitung

denkenden

Gesell-

und

und umspinnt, ein feinmaschiges,

schaft obsolet geworden ist.

62

Tiefenbewusstsein

HS: Darf ich da ganz kurz einhaken?

hermetisches Netz – deswegen auch

Nachfolgend Julian Rosefeldt im Ge-

Du sagst, er irre, aber sein Tun hat

immer wieder dieses Tunnelmotiv in

spräch mit Guido Fassbender und

ja eher etwas Zielstrebiges. Er voll-

The Shift. Es war mir wichtig, dass

Heinz Stahlhut.

zieht eigentlich einen Ritus, der ihm

der Protagonist nicht nur durch große

selbst ganz geläufig ist, aber für uns

Hallen, sondern vor allem durch eine

HS: Was war die Motivation, diese

keine Bedeutung hat.

Art gigantisches Netzwerk läuft. Man

beiden ganz frühen Werke zusam-

JR: Genau. Dieser Mensch ist ganz

kann es vielleicht so sagen: In Die un-

men mit einer aktuellen Arbeit zu

alleine und im Grunde genommen

bekannten Kathedralen und in Stadt

zeigen?

ort- und zeitlos. Ich habe also gezielt

im Verborgenen geht es unmittelbar

JR: Auch in der 4-kanaligen Film-Ins-

nach Orten gesucht, die wie Die unbe-

um die Verdrängung von immer noch

tallation The Shift (2008) beschäftigte

kannten Kathedralen – und da wäre

gegenwärtiger Geschichte, also um

mich das Thema der Leerräume und

vielleicht eine Verbindung zwischen

die

der vergessenen und verdrängten

den Arbeiten zu sehen – nicht lokali-

Frage: Wie erlebe ich die Stadt, in

FOCUSED ARTIST


der ich lebe, kenne ich sie eigentlich,

niger-Anlage bei Genf. Dieser Teil-

Blick hinter die Kulissen des Filme-

durchdringe ich sie und begegne ich

chenbeschleuniger ist ja augenblick-

machens und auch mit der Frage,

ihr wissend oder irre ich ahnungslos

lich das ultimative Experiment, der

inwieweit diese Kinomythen Einfluss

in ihr herum und lasse mich von ihr

nächstmögliche Schritt auf der Suche

auf unser Alltagsverhalten haben.

blenden?

nach der Antwort auf die Frage nach

Im Gegensatz zum Film im Kino, der

Die Arbeit The Shift geht einen Schritt

Sinn und Wesen unserer Existenz –

eine narrative Struktur hat, sind mei-

darüber hinaus, weil sie in die Zu-

eine Art Fetisch, ein Super-Symbol für

ne Installationen aber eher zyklische

kunft blickt und die Frage aufwirft,

eine hoch technisierte Welt, die von

Versuchsanordnungen, die untersu-

was ein geschichtsloser Mensch tut

uns angebetet und verehrt wird. Da

chen, wie bestimmte Mechanismen

und will, der sich nunmehr in einer

hinein geht er, in dieses ihn eigentlich

im Kino funktionieren können, wie

von der Welt abgekoppelten, autar-

auslachende, riesige

beispielsweise eben ein Mythos im

ken Parallelwelt bewegt. Ich gehöre

Auge. Die Szene blendet in gleißen-

Film erzeugt wird. Im Laufe der Jah-

ja selbst einer Generation an, die die-

des Weiß über. Anschließend sieht

re habe ich dabei einige Kinogenres

sen Wechsel ins so genannte digitale

man die Figur in dieser etwas sphäri-

durchdekliniert:

Zeitalter, das uns gleichzeitig so vie-

schen Welt. Ob das jetzt ein Gletscher

(2006) das Bollywood-Kino, in der vor-

les gibt und so vieles weggenommen

ist oder einfach das Nichts oder eine

hin erwähnten Trilogy of Failure den

hat, mitvollzogen hat. Dieser Wandel

wieder neu zu beschreibende Oberflä-

Slapstick, in American Night (2009)

beschäftigt mich.

che, sei mal dahin gestellt. Letztlich

den Western und in The Shift eben

ist diese Welt hinter dem System, aus

das Science-Fiction-Genre.

in

Lonely

Planet

GF: Ich würde gern noch einmal auf

dem er gerade entkommen zu sein

das Ende der einzelnen Sequenzen

scheint, auch nur wieder eine Welt,

Julian Rosefeldt ist Preisträger des

von The Shift zurückkommen. Es

aus der es

„Vattenfall Contemporary 2010“, der

gibt in Deinem Film dieses unend-

für ihn kein Entrinnen gibt. Dieser

im letzten Jahr zusammen mit der

liche Röhrensystem, durch das der

Mensch, bei dessen endloser Nacht-

Berlinischen Galerie neu konzipiert

Protagonist läuft. Aber am Ende er-

schichtpatrouille

wurde.

scheint dann ein Licht, auf das er

Spruch „Der Letzte macht das Licht

zuläuft, in das er hineingeht, und

aus“ assoziiert, verschwindet schließ-

plötzlich befindet er sich außerhalb

lich im Licht.

man

eher

den

Text Moritz Stellmacher

des Röhrensystems, in einer Art Eiswüste, die etwas sehr Unwirkliches

HS: Nun ist The Shift ja nicht nur

hat. Stellt diese Szene eine Sehn-

eine Auseinandersetzung mit All-

sucht der Figur dar oder steht sie für

tag und Arbeitsleben, sondern ist

den Versuch herauszufinden, was

durch viele Elemente visueller und

passiert, wenn man das System ver-

inhaltlicher Natur, so beispielsweise

lässt? Was ist außerhalb dieses Röh-

die Verselbständigung der Technik,

rensystems und gibt es überhaupt

auch ein Bezug auf Kino, und zwar

eine Welt da draußen? Was bedeutet

einerseits auf Stanley Kubricks 2001

dieses Licht für Dich?

– A Space Odyssey (1968) und an-

JR: Es ist sicherlich nicht meine ei-

derseits auf Andrej Tarkowskijs So-

gene romantische Vision, sondern,

laris (1972). Kannst Du beschreiben,

wenn überhaupt, die Vision dieses

was Film und was Kino als Ort, an

eingesperrten Zerberus. Ich sehe in

dem Filme gezeigt werden, für Dei-

diesem Ende, das ja doch nur wieder

ne Arbeit bedeuten? Wir haben uns

im Loop an den Anfang zurückführt,

auch gefragt, worin für Dich der Un-

einen Akt der Befreiung und Verklä-

terschied zwischen dem Kino und

rung. Dieser Moment, in dem alle vier

Deinen Räumen für das projizierte,

Living in Oblivion

Figuren gleichzeitig in dieses riesige

bewegte Bild besteht.

1. Mai - 18. Oktober 2010

Auge treten, hat ja auch etwas Religi-

JR: Ich habe mich in meinen Arbeiten

öses. Man muss es nicht wissen, aber

ja wiederholt mit dem Kino ausein-

berlinischegalerie.de

das ist einer der Detektoren im CERN,

andergesetzt, mit der Erzeugung von

Alte Jakobstraße 124-128

der gigantischen Teilchenbeschleu-

Bildern und Mythen bzw. mit dem

10969 Berlin

Berlinische Galerie

FOCUSED ARTIST

63


64

LAST LOOK


Production Photographs from the 4-screen film installation "The Shift", 2008, colour, sound, filmed on Super 16mm (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2010

LAST LOOK

65


lle sind happy und horny; die Hormone wallen. So würden wir mit Exfreunden nie verfahren, aber kaum scheint in Berlin die Sonne, verzeihen wir ihr den Winter, wo sie uns vergaß und dachten, sie käme nicht mehr und sind voller Liebe und Vertrauen in jedermann. Ich denke ungefähr 24 Stunden Baby Baby balla balla, in deiner Hose sitzt ein Knaller, Wasserflaschen sollte definitiv das Accessoire des Sommers sein. (Accessoire spricht man wie Aksezswahr aus, und nicht ein mit schwachem S.) und vielleicht nennen wir Brandenburg in Ostelbien um. Wir sind 23, wir sind pro Anti-Age, wir kriegen bei Reichelt keinen Wein ohne Ausweis, aber wenn wir liegen, rutschen uns die Titten in die Achselhöhlen- wir tragen deswegen Bauchweg-Hippster und Taillen-Miederhose, exklusiv eingearbeitete Konturbänder an Po, Hüfte, Taille und Bauch und nennen das ganze Lingerie-Look. Vielleicht auch jetzt einfach aufhören Fenchel-Anis-Kümmeltee zu trinken und sich von Spießigkeit befreien. Aus Facebook rausgehen. Merken, was für eine Reizüberflutung und Zumutung und Überfluss an Informationen es war, wie ein Fernseher, der 24 Stunden lief und das ohne Orwells Neusprech, der die Anzahl der Gedanken verringert. Und lernen, wieder den Zufall zu bemerken, an’s Schicksal zu glauben und nachts in Bars die schönsten Männer kennen zu lernen, ohne vorher schon gewusst zu haben, wo sie hingehen. Es gilt: Je glücklicher, desto weniger auf Facebook, je selbstzufriedener, desto weniger gibt man Acht auf seine Kleidung. Und in Berlin herrscht Moral Hazard (die Belohnung von Verantwortungslosigkeit) und die Affäre hat das Wochenende nicht überlebt. Lieber mentally challenged (dumm) als horizontally challenged (dick) und wir feiern an Orten, die so entspannen sollten wie Bachblüten. Dank natürlicher Selektion sind nur die Besten rein gekommen, aber noch in Trance bleiben, wie hochwachsam, denn die Kameras blitzen im Takt des Basses und jeder versucht das beste Berlinbild zu schießen. Und wir begrüßen noch einmal alle ZuZos (Zugezogene), die mit 24 anderen seit ner halben Stunde vor dem Hühnerhaus am Görli stehen, weil sie im lonely planet gelesen haben, dass das der place to be ist. Und zwei fesche und poshe Österreicher geben mir den Tipp, was man echt in Berlin erlebt haben muss, ist das Frühstück in Berlin. Bayer, behaltet euren Nationalstolz und bleibt in München! Und ich werde ein bildungsfernes Kind, weil ich angefangen habe zu studieren und alle Themen nur noch anreiße, nie Zeit habe etwas zu vertiefen, aber alles schonmal gehört habe und immer mitreden kann. Doch es ist egal, weil mein Opa ist zufrieden, dass das Kind was vernünftiges macht, die Eltern, dass die Tochter nicht mehr zu Hause wohnt, die Tochter selbst wegen Bafög und potentiellen Ehemännern, die Uniprofs wegen dem Beamtenstatus und Deutschland weil es mit Bildung in die Zukunft investiert. Nur ab und zu denke ich, nie hat man einen schwarzen Ledermantel, wenn man ihn braucht... Die Welt wird aufgeteilt in 12 Minuten Turbobräuner oder 2 Stunden in der Sonne Lieger. Die arbeitsfernen Menschen (Assis) haben Zeit im Park zu liegen, und wir tgl. 16 Stunden 1 Euro-Arbeiter aus der creative industrie komprimieren und kompensieren alles im Solarium. Das ganze hier ist nicht PC (Political correct), dafür aber PM (post modern) und omg (oh meine Güte). Warum denken eigentlich alle Frisöre sie müssten schwul sein? Die Gesellschaft ist doch aufgeklärt und open minded genug, um sie als heterosexuell zu akzeptieren. Automaten-Kaffee sollte nur 50 Cent kosten. Sophie Senoner 66

LAST WORD


FLÜGE AB

10

EINFACHER FLUG INKL. STEUERN UND GEBÜHREN

DIREKTFLÜGE AB BERLIN-SCHÖNEFELD REISEZEITRAUM MAI - JUNI

Buchen Sie bis zum 14.05.10 um Mitternacht. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen von Ryanair. Weitere Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können Gebühren für Gepäck anfallen. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (5e pro Flugstrecke).


#16 proud magazine Berlin  
#16 proud magazine Berlin  

http://proud.de/2010/16-proud-magazine-berlin-mai-2010.pdf

Advertisement