__MAIN_TEXT__

Page 1

Januar 2020

70 Jahre Ehe Rosmarie und Martin Jud

So oft wurde 2019 in Rapperswil-Jona geheiratet

Bauen mit Holz ist beliebt


DAS SPORTLICHE WOHLFÜHLHOTEL IN DAVOS

DIE IN-ADRESSE FÜR AKTIVURLAUBER

Das sportlich orientierte Fünfsterne Hotel befindet sich direkt neben der Talstation Parsenn Bahn. Freuen Sie sich auf über 150 Kilometer Abfahrtspisten. Zu den anderen Skigebieten von Davos und dem Einstieg der Davoser Langlaufloipen (300 m entfernt) fahren wir Sie mit unserem Hotelbus oder Sie nutzen den kostenfreien Ortsbus, der direkt vor dem Hotel hält.

Lassen Sie sich’s bei uns gut gehen in den stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten, dem gemütlichen Ambiente des Hauses und den Restaurants. Unser Küchen- und Serviceteam verwöhnt Sie täglich mit kreativen Menus und feinen Weinen. Entspannen Sie sich in unserem Bella Vita Spa in unseren Saunen und dem Sprudelbad oder bei einer wohltuenden Behandlung unseres Wellness-Teams.

SKI-SPECIAL

WOHLFÜHLTAGE IM SEEHOF

LANGLAUFFERIEN

3 Übernachtungen inkl. Halbpension und Skipass ab CHF 760 p. P. im Doppelzimmer

3 Übernachtungen inkl. VerwöhnGutschrift im Wert von CHF 150 ab CHF 585 p. P. im Doppelzimmer

6 Übernachtungen inkl. Halbpension, 3 × halber Tag Privatunterricht ab CHF 1410 p. P. im Doppelzimmer

WWW.SEEHOFDAVOS.CH | TELEFON +41 81 417 94 44


editorial

inhalt

Liebe Leserin, lieber Leser

4

aus der region Bald ist wieder Fasnacht in Rapperswil-Jona und Uznach.

Alles Gute im neuen Jahr, viel Glück, Freude und vor allem gute Gesundheit wünsche ich Ihnen.

5

hochzeit-special Rosmarie und Martin Jud aus Jona sind seit 70 Jahren verheiratet.

In dieser Ausgabe dreht sich fast alles um Hochzeit. Wie schafft man es, 70 Jahre lang glücklich verheiratet zu sein? Rosmarie Jud aus Jona weiss die Antwort: «Einer muss einfach nachge-

14

Hochzeitstag.

16

Ferienziele sind für Flitterwochen gefragt? Wir haben die Ant-

20 20

Nutzung aus Holz sein. Wir haben beim Spezialisten nachge-

24

nellem Bauen.

kultur / veranstaltungskalender Anlässe und Veranstaltungen in unserer Region.

fragt, wo Holz am häufigsten verwendet wird und wie gross der Kostenunterschied ist zwischen Bauen mit Holz und konventio-

unterwegs An diese Ferienorte reisen Frischvermählte am liebsten.

Bauen mit Holz wird immer beliebter. Seit in der Schweiz neue Brandschutzvorschriften gelten, dürfen Bauten aller Art und

gesund & vital Fit ins neue Jahr starten.

worten darauf. Zudem durften wir dabei sein und beobachten, wie eine dreistöckige Hochzeitstorte entsteht.

haus & garten Bauen mit Holz ist beliebt. Wir haben nachgefragt, wieso.

Wie oft wurde 2019 in Rapperswil-Jona geheiratet, welches Lied war für den Hochzeitstanz der klar beliebteste und welche

genuss & gastronomie So entsteht eine dreistöckige Hochzeitstorte.

ben». Sie und ihr Mann Martin feierten im letzten Jahr ihren 70.

28

tierisch Tiere suchen ein neues Zuhause – Tiervermittlung

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen.

Carole Bolliger Redaktorin Stadtmagazin Rapperswil-Jona

Fust Küchen und Badezimmer

Seit

40

Jahren

ü Lebenslange Garantie auf alle Möbel ü Fachmännischer Schreiner­ montageservice ü Umbauorganisation auf Wunsch mit eigenem Bauleiter ü Garantieverlängerung bis zu 12 Jahre auf Einbaugeräte ü Heimberatung mit mo­ dernster Computerplanung ü COOP­Superpunkte auf Ihren Kauf

Besuchen Sie unsere Ausstellung im Kläui-Center, Kramenweg 15, Jona-Rapperswil, Tel. 055 225 37 10

Impressum

für Rapperswil-Jona und See-Gaster

Ausgabe 01 | 2020

Verlag inpuncto Verlag GmbH, Merkurstrasse 3, 8820 Wädenswil, Telefon 055 214 15 16, www.stadtmagazin-rj.ch Herausgeber inpuncto medien, Marco Zimmermann, Merkurstrasse 3, 8820 Wädenswil, Telefon 044 772 82 82 ISSN 2235-8749 Auflage 16'000 Exemplare mit über 50'000 Lesern Verteilregion Rapperswil-Jona, Kempraten, Feldbach, Rüti, Wagen, Eschenbach, Berg, Ernetschwil, St. Gallenkappel, Gommiswald, Kaltbrunn, Uznach, Schmerikon, Bollingen und See-Gaster Erscheinungsweise monatlich, 12 x jährlich jeweils anfangs Monat Anzeigen Karin Broger und Tania Haupt, verkauf@stadtmagazin-rj.ch Redaktion Carole Bolliger, redaktion@stadtmagazin-rj.ch Layout Elsbeth Kölla, inserate@stadtmagazin-rj.ch Fotos Redaktion, dem Verlag zVg sowie gemäss Copyright-Angabe am Bild Titelbild STADTmagazin Rapperswil-Jona Ihre Meldung Sind Sie in der Region kulturell, kommerziell oder in einem Verein tätig und haben Sie etwas zu berichten? Dann schicken Sie Ihre Meldung bis zum 13. des Vormonats elektronisch an die Redaktion: redaktion@stadtmagazin-rj.ch. Die Publikation ist nicht gewährleistet. Alle Angaben ohne Gewähr. Copyright Alle Beiträge (Inserate wie Publireportagen – inkl. Text, Bild, Grafiken und Layout), welche von uns erstellt und/oder modifiziert wurden, sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung und die Weitergabe an Dritte, auch auszugsweise oder modifiziert, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers/Verlages er­l aubt. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Einspeisung und Verarbeitung in Online-Dienste, Datenbanken, Printmedien oder Publikationen jeglicher Art.

3


aus der region

Es fasnachtet bald wieder Vom 22. Februar bis am 6. März findet die Rapperswiler Fasnacht statt. Die Fasnacht 2020 unter dem Motto «Jetzt isch gnueg». Auch in Uznach wird gefasnachtet. Am 1. Februar geht das Uzner Gugger Träffe über die Bühne. Unter dem Motto «Jetzt isch gnueg»

Stadttunnel oder eine Umfahrung. Im

wird während der Rapperswiler Fasnacht

Februar 2020 geht das närrische Treiben

gegen das immer grösser werdende

auf die Strasse. Der Startschuss dafür wird

Verkehrschaos, gegen die Hinhaltepolitik

am Freitag 14. Februar mit dem «Sauw-

der Regierung, gegen den Stillstand in

leuthen-Empfang» fallen. Am Samstag,

der Gemeinde und gegen den Sparkurs,

15. und Sonntag, 16. Februar, wird die

wenn es um kulturelle Angelegenheiten

Altstadt von Rapperswil dann einmal mehr

geht, demonstriert. Weiter fordern die

ganz in den Händen der Fasnächtler sein.

Fasnächtler eine Frauenquote auch im Stadtrat, mehr finanzielle Unterstützung

Auch in Uznach gibt es närrisches Treiben.

für kulturelle und soziale Projekte und

Am Samstag, 1. Februar, findet ab 17.17

endlich einmal konkrete Pläne für einen

Uhr das grosse Gugger Träffe statt.

Alle Infos und Termine unter www.rappifasnacht.ch und www.fasnachtuzna.ch

Unsere Kinder- und Dorffasnacht Wagen Sollten Sie diese noch nicht kennen, dann

Benno kennt Billy und zusammen spüren

wird es höchste Zeit! Wir garantieren

sie die Bedürfnisse unserer Kinder und

Ihnen eine Kinderfasnacht für die Kinder

verwandeln die ganze Halle zur einma-

und ein Maskenball für die grossen, wie

ligen Kinderparty. Im Anschluss an die

sie es noch selten erlebt haben! Dabei

Ki-Fa, gehen wir ohne Unterbruch zum

sein zählt.

stimmungsvollen Tanz und Barbetrieb über. Mit dem weitaus bekannten Star-

Bereits um 15.15 Uhr starten wir nun

Duo «die Partyhelden» aus der Schweiz!

mit dem Kinderumzug und marschieren

Natürlich mit der bekannten Bar und

gemeinsam

Mehrzweckhalle.

unserem DJ Krassi aus Wagen! Unsere

Empfangen werden Sie von unserem Hit-

in

die

tolle Festwirtschaft, lässt keine Wünsche

Entertainer Duo Billy und Benno, worauf

offen und das alles ebenfalls aus Traditi-

sich die Kinder schon heute besonders

on, mit Gratiseintritt.

freuen dürfen. Was Salvo und Steffi aufgebaut haben, wird nun durch Billy und Benno erweitert. Billy kennt Benno und

Eintritt gratis

Wir sehen uns am Samstag, 18. Januar Eingangskontrolle liegt uns am in Herzen) 2020, an(der derJugendschutz Dorffasnacht Wagen!

Nachwahlbefragung «Stadtraum Neue Jonastrasse – St. Gallerstrasse» Im November hat die Stimmbevölkerung von Rapperswil-Jona das Projekt «Stadtraum Neue Jonastrasse – St. Gallerstrasse»

Hausgemachtes Käsefondue

Wir danken unseren Kunden für ihre Treue und wünschen schöne Festtage.

Restaurant-Café

Büel

klar abgelehnt. Der Stadtrat will nun differenzierter analysieren können, was zu diesem Ergebnis geführt hat und mehr über die Gründe für das Abstimmungsverhalten erfahren. Zu diesem Zweck hat er im Dezember durch das gfs-Befragungsinstitut mit 1000 Stimmberechtigten in der Stadt Rapperswil-Jona Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage werden der Öffentlichkeit Anfang 2020 präsentiert. 4

Feiern Sie bei uns Ihr Fest – am Fusse des Etzel und vor dem Panorama des Zürichsees. Je nach Jahreszeit und Anlass bieten wir in unseren Räumlichkeiten für bis zu 70 Personen Platz. Etzelstrasse 91 (am Weg Schindellegi-Etzel) · 8835 Feusisberg Telefon 044 784 37 94 · www.restaurant-büel.ch


hochzeit-special

«Einer muss einfach nachgeben» 70 Jahre verheiratet: das sind Rosmarie und Martin Jud aus Jona. Die beiden wünschen sich, dass sie noch ein paar Jahre zusammen verbringen können. Liebe auf den ersten Blick war es nicht. Rosmarie und Martin

18 Jahre alt war, habe ich ihn per Zufall am Uzner Chlausmärt

Jud kennen sich schon seit ihrer Kindheit. Aufgewachsen sind

getroffen», erzählt Rosmarie Jud. Sie unterhielten sich und er

sie beide in Benken SG und haben schon als Kinder zusammen

begleitete sie danach zu Fuss Nachhause. Beide waren sehr

gespielt. Er war vier Jahre älter als sie und als er die Schulzeit

scheu. «Vor meinem Haus hatten wir unseren ersten Kuss»,

beendet hatte, sahen sie sich nicht mehr so häufig. «Als ich

erinnert sich Rosmarie Jud. Liebevoll schaut sie ihren Martin

Kaufen??? Warum! Wir verleihen alles, was der Herr zum schönen Fest braucht! Keller Kleiderverleih Herrengasse 18, Rapperswil 055/210 15 53

Für den schönsten Tag Hauptplatz 1 • CH-8640 Rapperswil-Jona Telefon +41 55 210 11 14 • info@rrrj.ch • www.rrrj.ch

Es gibt nur einen Weg, eine glückliche Ehe zu führen, und sobald ich erfahre, welcher das ist, werde ich erneut heiraten Clint Eastwood

5


hochzeit-special

Rosmarie und Martin Jud aus Jona am 28. Mai 1949.

Das Ehepaar Jud heute.

an. Sie hätte sofort gewusst, dass er der Mann fürs Leben sei.

heute noch in Bilderrahmen im Wohnzimmer der Juds. «Es war

Und auch er war sich sofort sicher, dass sie die Richtige ist. «Wir

ein wunderschöner Tag», schwärmt Rosmarie Jud.

hatten das Heu auf der gleichen Bühne», sagt er. VIER KINDER Vier Jahre lang trafen sie sich. Ihre Liebe wuchs stetig. Einen

Zwei Jahre später wurde die junge Frau schwanger. 1953

klassischen Heiratsantrag gab es nicht. «Nach vier Jahren

brachte sie bei einer Hausgeburt ihre erste Tochter Rosmarie

fanden wir, dass es Zeit wäre zu heiraten», erzählt die 92-Jäh-

zur Welt. 1953 folgte Edith, 1957 Martin und sechs Jahre später

rige. Zu Weihnachten 1948 verlobten sie sich, ein halbes Jahr

der jüngste Sohn Cornelius. Die junge Familie konnte bald ein

später, am 28. Mai 1949, wurde in Benken geheiratet. An ihren

Haus in Uznach kaufen. «Ein wunderschönes Haus mit grossem

Hochzeitstag erinnern sich die beiden gerne zurück. Nach der

Garten, Hasen und Hühnern», erzählt Rosmarie Jud. Auf dem

kirchlichen Trauung fuhr die ganze Festgesellschaft mit dem

Blechdach auf dem Haus dörrten sie Äpfel von ihren eigenen

Bus nach Rapperswil. Für die Hochzeitsfotos. Zwei davon stehen

Apfelbäumen. «Wir waren nicht reich, aber glücklich.»

niemehrallein.ch Ihre persönliche Partnervermittlung 25. & 26. Januar 2020 in der Stadthalle Chur sparkling moments Hochzeitsmesse Chur

Nimm den Menschen, der dich glücklich macht, bevor es jemand anders tut.

Trends & Inspiration rund um die Feier der Liebe www.hochzeitsmessechur.ch

6

Veranstalterin

071 944 36 16, niemehrallein.ch


hochzeit-special Martin Jud, der heute 97-Jährige, arbei-

wohnung im Porthof in Jona. Beide sind

tete bis zu seiner Pensionierung bei der

gesundheitlich angeschlagen. Aber sie

Firma Weidmann in Rapperswil. Sie wäre

sind froh und dankbar, dass sie immer

gerne Schneiderin geworden, konnte

noch zusammen sein dürfen. Und sie

dies aber nicht, da sie schon von klein auf

hoffen, dass sie noch ein paar mehr

ihre Familie unterstützen musste und viel

Jahre zusammen verbringen können.

gearbeitet hat. Wann immer Rosmarie

Auf die Frage, was er denn besonders

Jud Zeit hatte, nähte oder strickte sie, um

an ihr schätze, meint Martin Jud: «Sie

so ihrer Leidenschaft doch noch etwas

isch eifach es Liebs». Und kochen könne

nachkommen zu können. Aufgewachsen

sie auch gut. Gibt es ein Rezept oder

S AG E N S I E J A

ist sie im Benkner Büchel auf dem Bau-

ein Geheimnis, um 70 Jahre verheiratet

ZU IHREN TRAU(M)RINGEN

ernhof mit vier Geschwistern. Er hatte

zu sein? Auch hier kommt die Antwort

sogar acht Brüder und Schwestern. Mar-

schnell von Rosmarie Jud: «Einer muss

tin Jud musste zwar auch viel mithelfen

einfach nachgeben und manchmal still

Zuhause, er erinnert sich aber an eine

sein.» Sie tätschelt ihrem Mann liebevoll

schöne Kindheit.

die Schulter. Dabei lächelt sie.

Seit 2011 wohnen Juds in einer Alters-



Grosse

Liebe VO L L KO M M E N E H A R M O N I E 7 5 0 W E I S S G O L D U N D R OTG O L D

\\\ Carole Bolliger

Hochzeitsjubiläen und ihre Namen Wann wird eigentlich Rosenhochzeit gefeiert und wann spricht man von Silberhochzeit? Wir klären auf. Viele Menschen, ob verheiratet oder nicht, kennen sich mit den gängigsten Hochzeitsjubiläen aus. Doch es gibt noch weit mehr Möglichkeiten, sein Hochzeits­ jubiläum zu feiern. Jeder Jahrestag nach der Hochzeit hat einen speziellen Namen. Dieser kann je nach Region etwas abweichen oder eine andere Bedeutung haben. Die meist gefeierten und bekannten Jubiläen sind die Silberne Hochzeit nach 25 Jahren, die Goldene Hochzeit nach 50 Jahren und die Diamantene Hochzeit nach 60 Jahren. AB CHF

1 Jahr:

Baumwollhochzeit

40 Jahre: Rubinhochzeit

5 Jahre:

Holzhochzeit

45 Jahre: Messinghochzeit

10 Jahre: Rosenhochzeit

50 Jahre: Goldhochzeit

15 Jahre: Kristallhochzeit

55 Jahre: Juwelenhochzeit

20 Jahre: Porzellanhochzeit

60 Jahre: Diamanthochzeit

25 Jahre: Silberhochzeit

65 Jahre: Eisenhochzeit

30 Jahre: Perlenhochzeit

70 Jahre: Gnadenhochzeit

35 Jahre: Leinenhochzeit

75 Jahre: Kronjuwelenhochzeit

Für den schönsten Tag... Lassen Sie sich von unserer Hochzeitsfloristik verzaubern!

Man ist glücklich verheiratet, wenn man lieber heim­ kommt als fortgeht.

Wir beraten Sie gerne. Heinz Rühmann

2460.–

Rhomberg Schmuck

Öffnungszeiten

Rathausstrasse 19 8640 Rapperswil

Dienstag – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr Samstag

rhomberg.ch

09.00 – 16.00 Uhr

Rathausstrasse 7, Rapperswil, Tel. 055 210 34 94, arteefiori.ch

7 RB_INS_StadtmagazinRapperswil_70x297.indd 3

08.10.19 14:11


hochzeit-special

Hochzeit im Ritterhaus Bubikon

Publireportage

Für den schönsten Tag im Leben bieten wir besondere Räume an.

KIRCHLICHE HOCHZEIT IN DER KAPELLE Die mittelalterliche Kapelle mit 173 Plätzen bildet das Herzstück des Ritterhauses. Die einzigar­ tige Atmosphäre des Raumes verspricht Brautpaar und Gästen einen unvergesslichen Tag. Der Geistliche oder Zelebrant kann frei gewählt werden, um individuell auf die Wünsche des Paares einzugehen. Der persönlich ausgesuchte Blumenschmuck kommt in dieser Atmosphäre besonders wirkungsvoll zur Geltung und auch die Akustik des Raumes lässt keine Wünsche offen. ZIVILE TRAUUNG IN DER BIBLIOTHEK Für zivile Trauungen bietet die stilvolle Bibliothek des Ritter­

hauses mit historischen Wabenfenstern und Kachelofen ein ge­ bührendes Ambiente und verleiht der Trauung einen unver­ gleichlichen Rahmen. Zwischen April und Oktober traut das Zivilstandesamt Rüti ZH in der Bibliothek des Ritterhauses. HOCHZEITSFEIER Für die anschliessende Hochzeitsfeier stehen im Ritterhaus wei­ tere auserlesene Räume wie der Rittersaal oder die Gesinde­ stube zur Verfügung. AUSKÜNFTE UND RESERVATION Wenn Sie weitere Auskünfte wünschen, können Sie gerne bei uns anrufen unter 055 243 39 90 oder per Homepage unter www.ritterhaus.ch mit uns in Kontakt treten. Publireportage

Bleibende Erinnerungen

Freie Gestaltungsmöglichkeit

Traumhafte Ausblicke

Auf dem Zürichsee ins Glück schweben Verbringen Sie einen wundervollen Tag auf kristallklarem Wasser, umgeben von faszinierendem Bergpanorama. Geniessen Sie mit Ihren Liebsten eine unvergessliche Hochzeit in einzigartiger Atmosphäre. Der verglaste Fahrgastraum, wie auch das Sonnendeck der LS Stäfa, laden zum Träu­ men und Verweilen ein. Ob ein Apéro in der gemütlichen Lounge, die Trauungsze­ remonie selbst oder das anschliessende Festessen mit Party – umgeben von türkis­ blauem Wasser sind Ihren Wünschen keine Grenzen gesetzt. Die LS Stäfa lädt dazu ein, in den Hafen der Ehe einzufah­ ren und über den Steg gemeinsam in ei­ 8

nen neuen Lebensabschnitt zu schreiten. Dank erfrischender Brise auf dem Son­ nendeck, sowie dem klimatisierten Innen­ raum, behalten Sie auch in den auf­ regendsten Momenten einen kühlen Kopf. Die integrierte Bodenheizung lässt auch im Winter Träume wahr werden. Das Schiff verfügt über ein hochmodernes Multi­ mediasystem, das die emotionalen Mo­ mente visuell und musikalisch begleitet.

Weitere Details, Fotos, einen Preisrechner sowie Informationen zu unserem zweiten Schiff, dem rustikal-charmanten LS Stein­ schiff, finden Sie auf unserer Website www.festschiff.ch. Gerne beraten wir Sie persönlich unter Telefon 055 286 14 67 oder via Mail festschiff@jms.ch.


sie r ü f r ü m g

...

hochzeit-special

Ihr reIseunternehmen am Oberen ZürIchsee Klingeln bei Ihnen die Hochzeitsglocken? Gerne unterstützt sie Ihr Team - Eberhard bei Ihrer Hochzeit mit unserem Transportservice.

Manuel Gmür 

Vom Taxi zum Reisecar, Transferfahrt bis zum Shuttel-Service können Sie Ihren

Geschäftsführer/Inhaber Rapperswil-Jona

Transport nach Ihren Wünschen gestalten.

ienste chalpreise) nd Taxid • Fahr- u ntransfer (Paus fe uren • Flugha ransporte oppingto • Schülert fahrten oder Sh gen • Einkaufsrechte Entsorgun en eit • Fachge Haushaltsarben , …) • Diversasechen, Bügeln, Putz (z.B. W

Eberhard Taxi & Carreisen GmbH Tel. 0844 26 26 26 | www.eberhard-car.ch | info@eberhard-car.ch

284 27 36 ·

· w ansporte.ch info@taxitr

Mobile 079

........ ............

............

......

. . . . fü r j ............

t . . . . . . u ng & al

Feiern mit Blick auf den Zürichsee

Marina Lachen ist die Erlebnis- und

Eleganz aus. Sie bieten freie Sicht auf

Gastromeile am südlichsten Punkt des

die Hafenanlage und den Oberen Zü-

Zürichsees. Das 4*-Hotel mit 21 Zimmern,

richsee bis hinüber zum Schloss Rap-

drei verschiedene Restaurants sowie

perswil. Das kulinarische Angebot um-

eine Bar-Lounge sorgen für entspannte

fasst das Beste aus drei Welten und ist

Momente direkt am Wasser. Hier findet

bekannt für Kreativität, Qualität und ein

man alle Voraussetzungen für gelungene

stimmiges

Hochzeiten mit bis zu 120 Personen. Mit

Hinzu kommt, dass die Marina Lachen

viel Herzblut arrangiert das Team die

nur 100 m vom Schiffsteg, 60 m vom

­A nlässe genauso professionell wie char-

Standesamt, 40  m vom beschatteten

mant.

Apéroplatz und ein paar wenige Schritte

nsporte.ch

ww.taxitra

Publireportage

Preis-Leistungsverhältnis.

Durch die warmen Holzböden und die

vom Seeufer entfernt liegt. Ideale Vor-

Marina Lachen

grossen Fensterfronten strahlen die Ver-

aussetzungen also, um hier ein unver-

Hafenstrasse 4 | 8853 Lachen SZ

anstaltungsräume Grosszügigkeit und

gessliches Fest zu erleben.

T 055 451 73 73 | www.marinalachen.ch 9


hochzeit-special

Heiraten – das brauchts dazu Wer den Entschluss gefasst hat, zu heiraten, muss sich an das zuständige Zivilstandsamt seines Wohnortes wenden. Denn auch wenn man kirchlich heiraten möchte, muss zuvor die Ziviltrauung stattfinden.

Während bei den kirchlichen Hochzeiten alles romantisch und oft

Die Rapperswilerinnen und Rapperswiler waren im vergangenen

aufwändig geplant und vorbereitet wird, wird die zivile Trauung

Jahr nicht ganz so heiratsfreudig wie im Jahr zuvor. Das Zivil-

meistens in kleinerem Rahmen gehalten. Dabei sein müssen

standsamt Rapperswil-Jona verzeichnete 2019 216 Paare, die sich

Braut und Bräutigam. Ausserdem sind eine Zivilstandsbeamtin

getraut haben. Im Jahr zuvor waren es 237 und im 2017 gar 241.

oder ein Zivilstandsbeamte sowie zwei Trauzeuginnen oder

Weshalb es weniger sind, darüber konnten die Verantwortlichen

Trauzeugen, welche die Trauung bezeugen, dabei. Dies ist in der

keine Auskunft geben.

Schweiz obligatorisch. Die beiden Trauzeugen müssen volljährig und urteilsfähig sein. Das Gleiche gilt für das Paar, das sich trauen

KIRCHLICHE TRAUUNGEN

lässt. Zudem muss dieses verschiedenen Geschlechts sein und

Auch die reformierte Kirche Rapperswil-Jona verzeichnet immer

wenn eine der beiden Personen nicht Schweizer Bürgerin oder

weniger Hochzeiten: Im vergangenen Jahr waren es gerade mal

Bürger ist, muss sie nachweisen, dass sie sich bis zur Trauung in

noch sechs. Im Vergleich: 2012 waren es immerhin noch zwölf

der Schweiz aufhalten darf.

kirchliche Trauungen. Pfarrerin Katharina Hiller vermutet, dass

Zivilstand: «Glücklich geschieden» Sich zu trennen, ist oft eine Befreiung, meist aber auch eine Niederlage für die Ex-Partner. trennpunkt hilft Ihnen, das Beste daraus zu machen. «Am Ende trifft man sich eigentlich immer in der Mitte. Die Frage ist nur, wie lang und teuer der Weg dorthin ist.» trennpunkt hat sich zum Ziel gesetzt, trennungswilligen Menschen einen fairen, schnellen und möglichst günstigen Weg mit einem klaren Schlussstrich zu öffnen. Denn der einseitige Gang zum Anwalt führt nicht selten zu einem konfrontativen Verfahren, in dem Sieger und Besiegte ermittelt werden. Oft geht es dabei gar nicht mehr ums Geld, sondern darum, dem Partner mit fachlicher Unterstützung eins auszuwischen. Dieser destruktive Ansatz ist zermürbend und wegen der Dauer des Verfahrens kostspielig. Und nicht selten sind Kinder die Leidtragenden. trennpunkt kümmert sich um Fälle, bei denen beziehungstechnisch der Zug abgefahren ist –

10

Trennungs- und Scheidungsberatung ist keine Paartherapie. In den meisten Fällen geht es um ganzheitliche Lösungen, um Organisatorisches, Finanzielles und auch um die Kinder. Nicht selten sind Liegenschaften und Firmen im Spiel. Es ist ein wichtiger Beratungsgrundsatz, sich in beide Parteien zu versetzen und immer die Frage zu stellen, ob beide Parteien mit den Lösungsvorschlägen einverstanden sein könnten: «Im Idealfall führen die Mandanten von trennpunkt nach der Scheidung den Zivilstand «Glücklich geschieden», weil sie ihrem Ex-Partner weiterhin in die Augen sehen können.» Ganz wichtig sind bei der Arbeit von trennpunkt noch ganz andere als die rechtlich-formalen Themen: Wie geht es nach der Trennung beruflich weiter, wie gelingt die Wieder­ eingliederung in den Arbeitsmarkt? Was hat man für Möglichkeiten, um die Tragbarkeit der Liegenschaft zu gewähren?

trennpunkt hilft, diesen Fakten ins Auge zu sehen. trennpunkt rät Heiratswilligen, bereits in «guten Zeiten» der Partnerschaft vorzusorgen: «Es ist ein Gebot der Vernunft, rechtzeitig Regeln und Vorkehrungen zu dokumentieren für den Fall, dass die Ehe scheitert».

Nutzen Sie für eine erste Information auch das Angebot der kostenlosen Info-Anlässe. Nächste Termine: Mittwoch, 15. Januar 2020 Mittwoch, 5. Februar 2020 Montag, 9. März 2020

trennpunkt GmbH Untere Bahnhofstr. 26, 8640 Rapperswil Telefon 043 843 71 71 info@trennpunkt.ch, www.trennpunkt.ch


hochzeit-special

Drew Coffman, unsplash

immer weniger Menschen kirchlich heiraten, weil es mittlerweile auch viele andere Möglichkeiten gibt, sich das Ja-Wort zu geben. Hingegen ist interessant, dass die Taufzahlen gleichbleibend hoch sind. «Viele, die zwar nicht kirchlich heiraten wollen, möchten ihre Kinder dann aber doch taufen lassen.» Katharina Hiller hält den Stellenwert der Ehe nach wie vor für sehr hoch. «Denn je komplexer unsere Gesellschaft wird, desto grösser wird die Sehnsucht nach Orten der Zuverlässigkeit und der Geborgenheit.» Etwas anders sehen die Zahlen bei der katholischen Kirche Rapperswil-Jona aus. Im Jahr 2019 fanden 37 Hochzeiten statt, genauso viele wie im Jahr zuvor. Davor war die Zahl etwas höher. «Die Bedeutung von kirchlicher Seite ist immer noch die gleiche, aber die Gesellschaft hat sich verändert und damit hat der äussere Druck nachgelassen. Da spielt natürlich auch die Individualisierung eine grosse Rolle und damit auch, dass es heutzutage gut möglich ist – aus materieller Sicht gesehen – allein zu leben», sagt Pfarrer Felix Büchi. Hochzeiten würden sehr wohl geachtet und geschätzt. Wichtig sei aber zu sehen: «Die Paare, die sich aufeinander einlassen und heiraten, machen es bewusst und möchten wirklich so eine neue und gemeinsame Phase im Leben beginnen.»

\\\ Carole Bolliger

HEIRATEN HOCH ÜBER DEM ZÜRICHSEE! Die Hochzeitslocation mit traumhafter Aussicht ins frisch vermählte Jahr.

Josh Applegate, unsplash

www.hotel-belvoir.ch in Rüschlikon11


hochzeit-special

Tanz muss zum Paar passen Der erste gemeinsame Ehetanz hat eine grosse symbolische Bedeutung. Er versinnbildlicht, dass das Brautpaar nun «eins» geworden ist. Dies geht zurück auf die griechische Mythologie. In Platos Entstehungsgeschichte der Menschheit waren die Menschen ursprünglich eine grosse Kugel. Da sie jedoch die Götter verärgerten, wurden sie getrennt. Seither sucht jeder Mensch sein Leben lang nach der anderen, ihn ergänzenden Hälfte. Im Paartanz kann man diese Ergänzung erleben. Barbara Bürkli vom Tanzsalon begleitet Brautpaare seit zehn Jahren bei den Vorbereitungen ihres grossen Tanzes. Sie gibt Hochzeitstanzkurse oder Einzelstunden. Bürkli beobachtet, dass der Stellenwert des Hochzeitstanzes wieder höher geworden ist in

sich für einen anderen Tanz. «Perfect» von Ed Sheeran war letztes

den letzten Jahren. Dies, weil viele Paare Beispiele auf Hochzeiten

und vorletztes Jahr der ungebrochene Hit bei den Brautpaaren.

von Freunden oder auf Youtube sehen, vermutet die Tanzlehre-

Aber auch Schweizer Mundartlieder waren sehr beliebt.

rin. «Der Hochzeitstanz symbolisiert, dass man nun gemeinsam

Für Brautpaare, die nun denken, sie würden zwar gerne einen

durchs Leben tanzt. Wenn einer aus dem Takt fliegt oder stolpert,

Hochzeitstanz an ihrem grossen Fest aufs Parkett legen, dies

ist der andere da, um ihn aufzufangen und wieder in den richtigen

aber sowieso nicht könnten, gibt es gute Nachrichten: «Ein

Takt zu bringen», schwärmt Bürkli.

durchschnittlich begabtes Paar, das nichts Verrücktes möchte,

Der Walzer war lange der klassische Hochzeitstanz. Das ist schon

sondern einfach einen hübschen Hochzeitstanz, braucht etwa drei

länger nicht mehr so, wie Bürkli sagt. Langsame Walzer und mo-

Privatstunden», sagt Barbara Bürkli. Sie findet es wichtig und legt

derne Tänze wie Discofox oder Salsa halten sich etwa die Waage.

grossen Wert darauf, dass die Musik und der Tanz zum Brautpaar

Wer einen etwas schmissigeren Tanz möchte, wählt einen Disco-

passen. «Denn der Hochzeitstanz ist ein Moment, der nur den

fox, wer langsamere, ruhigere Melodien bevorzugt, entscheidet

beiden gehört.»

\\\ Carole Bolliger

Hochzeit im Tanzsalon

Publireportage

HOCHZEITSSALON

die Leichtigkeit zu verlieren. Genauso

Auswahl des für Sie geeigneten Tanzes

In den stilvollen Räumen des Tanzsa-

wie die Liebe steht der Hochzeitstanz

und der passenden Musik unterstützt

lons bieten wir Ihnen verschiedene

für Leidenschaft, Hingabe, Vertrauen,

und erhalten wertvolle Tipps rund um

Möglichkeiten bei der Gestaltung Ihres

Glück,

den Hochzeitstanz, die nicht nur das

Festes an. Gerne kreieren wir mit Ihnen

Viele Paare haben ein gemeinsames

zusammen fröhliche Momente für ein

Lieblingslied, zu dem sie gerne tanzen

unvergessliches Hochzeitsfest in einer

möchten. Vielleicht würden Sie jedoch

ASCHENPUTTEL

stimmungsvollen Atmosphäre.

lieber Ihre Gäste überraschen und

Möchten Sie ganz entspannt die Stun-

einen frechen Discofox oder eine mit-

den vor Ihrer Hochzeit geniessen? In

HOCHZEITSTANZ

reissende Dirty Dancing Choreographie

der wunderschönen Atmosphäre des

Der erste gemeinsame Tanz als frisch-

aufs Parkett zaubern? Der Tanzsalon

Tanzsalons werden Sie von Kopf bis Fuss

vermähltes Ehepaar ist ein magischer

bietet Hochzeitstanzkurse oder Privat-

verwöhnt. So können Sie sich in aller Ru-

Moment. Er symbolisiert den Wunsch,

stunden für Brautpaare, Brauteltern

he auf die emotionalen Momente Ihres

sich gegenseitig zu tragen und dabei nie

oder Trauzeugen an. Sie werden bei der

grossen Tages einstimmen.

Sinnlichkeit

und

Romantik.

Tanzen selbst betreffen.

Tanzsalon Barbara Bürkli Spinnereistrasse 29 8640 Rapperswil-Jona Telefon 076 371 61 31 www.tanzsalon.ch 12


hochzeit-special

Alpin-Chic und heimelig, rustikal im Atzmännig. Die Atzmännig Lodge bietet Charme, Komfort und pures Wohlfühl-Ambiente für Übernachtungsgäste. Kombiniert mit einer Festlichkeit in der, in Altholz gehaltenen, Brustenegg-Hütte, finden Sie somit das perfekte Gesamtpaket an einem Ort. Die neue Atzmännig Lodge liegt in den Stockwerken oberhalb

Jedes der 13 Zimmer trägt einen Namen, der von Flora & Fauna

des beliebten Restaurants – Die Räume wurden ausgehöhlt und

des Goldingertals inspiriert wurde und mit einem originellen

von Grund auf neu ausgebaut. Somit stehen für Gruppenanlässe

3D-Element im Raum sichtbar wird. Keine zwei Zimmer sind

verschiedene, neu renovierte Räumlichkeiten zur Verfügung,

identisch. Im Innenausbau kamen hauptsächlich Naturmate­

welche für Seminare, Meetings und Feste auch multifunktional

rialen wie Stein und Holz zum Einsatz und lokale sowie regio-

und multimedial ausgestattet sind.

nale Handwerker setzten das Bauprojekt um. Bei der Ankunft werden Gäste zudem von hausgemachten Köstlichkeiten wie

EINE NACHT IM HIRSCH

Holundersirup und Konfi empfangen – selbstverständlich gratis

Mit der vor drei Jahren neu konzipierten Atzmännig Lodge sind

zum Mitnehmen oder zum Sofort-Geniessen.

einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten entstanden – ein attraktives Raumangebot mit rustikalem und doch modernem

DER IDEALE ORT FÜR EINMALIGE EVENTS

«Alpen Chic-Flair». Sämtliche Zimmer sind mit Duschen und

Ob Hochzeit, Meeting, Seminar oder Firmenausflug – mit der

Toiletten ausgestattet und natürlich müssen Sie sich um Frot-

Atzmännig Lodge bietet der Atzmännig jetzt eine einzigartige

tierwäsche, Föhn und Frühstück nicht kümmern. Ob für den In-

Komplett-Infrastruktur für Events jeglicher Art. Alles aus einer

dividualgast, als Familie, einen Ausflug zu zweit, Ihre Hochzeit,

Hand. In Kombination mit dem vielfältigen Rahmenprogramm

einen Gruppen- oder Firmenausflug: eine Nacht in den Zimmern

versprechen die modernen Räumlichkeiten ein ganzheitliches,

«Dachs», «Distel», «Specht», oder «Löwenzahn» ist garantiert

unvergessliches Erlebnis. Reisen Sie ganz einfach mit dem

ein Erlebnis. Ganz besonderen Luxus verspricht die Lodge-Suite

ö­f fentlichen Verkehr, dem Privatauto oder Car an – vor Ort ste-

«Hirsch». Geniessen Sie zu zweit ein Bad in der freistehenden,

hen über 1000 Gratisparkplätze zur Verfügung. Zudem erreicht

leicht erhöhten Badewanne und lassen Sie sich vom wunder-

man den Atzmännig aus dem Grossraum Zürich innert maximal

baren Blick in die Natur begeistern.

einer Stunde. So verlieren Sie kaum Zeit, um in eine ganz andere Welt einzutauchen und sich rundum begeistern zu lassen. EINFACH UND BEQUEM ZU ERREICHEN Über 1000 kostenlose Parkplätze und die Bushaltestelle vor Ort, garantieren ein bequemes privates oder öffentliches Anreisen ohne Sorgen.

Sportbahnen Atzmännig AG Atzmännigstrasse, CH-8638 Goldingen, Telefon 055 284 64 34 info@atzmaennig.ch, www.atzmaennig.ch 13


genuss & gastronomie

Mit echten Blumen v

Tabea Steiner bereitet den Kern aus pürierten Himbeeren vor.

Obwohl echte Blumen auf Torten im Trend sind, werden auch Blumen aus Zuckermasse verarbeitet.

Die Hochzeitstorte spielt bei einer Hochzeit eine sehr grosse Rolle. Die Redaktion durfte in die Bäckerei, Konditorei und Confiserie Wick und den Konditoren bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen. Als erstes kommt ein Zuckerteigboden, darauf wird das geschnit-

Zuckermasse würden noch gebraucht, aber echte Blumen seien

tene Biskuit mit Konfitüre geklebt. Dann wird das ganze in den Ring

sehr gefragt. Auch der Konditorin selber gefällt der Trend.

gesetzt und der Boden mit dem Kern, der aus pürierten Himbeeren und einem Schuss Kirsch besteht sowie der Creme aus einem

INDIVIDUELLE TORTEN

weissen Schoggimousse mit Mascarpone aufgeschichtet. «Am

Zehn verschiedene Füllungen für die Hochzeitstorte bietet die

Schluss füllen wir mit Creme auf, bevor die Torte gekühlt werden

Bäckerei Konditorei und Confiserie Wick ihren Kunden. Aber auch

muss», erklärt Tabea Steiner. Sie ist Leiterin der Konditorei Wick in

auf individuelle Wünsche gehen die Fachleute gerne ein. Sehr oft

Rapperswil-Jona. Wenn alle Stockwerte der Torte angezogen ha-

bestellt, wird die Torte «Cream», welche soeben in der Konditorei

ben, werden sie mit Rahm bestrichen und auf dem Ständer aufein-

hergestellt wird. Ob zwei-, drei-, vier- oder gar fünfstöckig, Tabea

andergesetzt. «Der Ständer ist in der Torte, da sonst das Gewicht

Steiner und ihr Team machen alles möglich. Die Fachfrau findet

nicht halten würde.» Den Ständer sieht man aber natürlich nicht.

aber, dass die Torte zum Rahmen des Festes passen sollte.

Zu guter Letzt wird die dreistöckige Torte mit Blumen verziert. Wie

Auch wenn sie die Abwechslung und Vielseitigkeit in ihrem Beruf

Tabea Steiner sagt, sind echte Blumen auf Hochzeitstorten in den

sehr schätzt, so gehört zu ihren Lieblingsprodukten doch die

letzten Jahren regelrecht zum Trend geworden. Auch Blumen aus

Hochzeitstorte. «Viele vergessen, dass wir von A bis Z alles von

Geniessen nach Herzenslust! Betriebsferien vom 6. bis 16. Januar 2020. Ab dem 17. Januar erstrahlt unser Restaurant im neuen Look! Familie Schönbacher/Cumini und das Steinbockteam freuen sich auf Ihren Besuch. Marktgasse 25 • 8640 Rapperswil SG • Tel. 055/210 12 58 www.seerestaurant-steinbock.ch

14

FISCH UND MEERESFRÜCHTE St. Gallerstrasse 120 (Jona Center) www.restaurant-beppi.ch Telefon Restaurant 055 212 18 19 Telefon Take Away 055 212 91 91 · Fax Take Away 055 212 81 81


genuss & gastronomie

n verzierte Torten sind Trend

Torten h

Hier entsteht der Biskuitteig.

Leon Sidler arbeitet zur Probe und kümmert sich um den Tortenboden.

Der Boden wird mit dem Himbeerkern und einer Creme aufgeschichtet.

Hand machen», sagt sie. Mit viel Liebe, Leidenschaft und Kreativi-

ativ arbeiten, selber neue Sachen ausprobieren und austüfteln

tät wird so jede Torte zu einem Unikat.

und mit den Händen ein Produkt von Anfang bis Schluss selber

Hochsaison für Hochzeitstorten ist von Frühling bis Herbst. Im

herstellen kann. 

Durschnitt werden zwei Torten in der Woche bei Wick gemacht.

Information:

Es gibt aber auch Tage, an denen gleich drei auf einmal hergestellt

Die Bäckerei Konditorei Wick bietet verschiedene Schnupper- und

werden müssen. Tabea Steiner mag an ihrem Beruf, dass sie kre-

Lehrstellen an. Interessiert? Alle Infos unter www.baeckerei-wick.ch

\\\ Carole Bolliger

15


haus & garten

Bild: Jonas Kuhn, Zürich

Wohnträume aus Holz

Es gibt wenig Argumente gegen Wohnbauten aus Holz und viele dafür – Holz ist ein Naturmaterial, das schön altert und das nachwächst. Seit in der Schweiz neue Brandschutzvorschriften gelten, dürfen Bauten aller Art und Nutzung aus Holz sein; sogar Holzhochhäuser sind erlaubt. Der Schweizer Designer Alfredo Häberli hat vor ein paar Jahren sein erstes Einfamilienholzhaus entworfen. Bauen mit Holz wird in der Schweiz immer beliebter. Der Markt­

dustrie- und Gewerbebauten, Beherbergungsbetriebe oder etwa

anteil von Holz am gesamten Baugeschehen in der Schweiz liegt

Verkaufsgeschäfte im Holzbau realisiert werden. «Das Baumaterial

bei etwa 15 Prozent, wie Michael Meuter von Lignum, Holzwirt­

Holz wächst infolgedessen derzeit rasch über das angestammte

schaft Schweiz, auf Anfrage sagt. Der Einsatz von Holz für bauliche

Einfamilienhaussegment hinaus, ohne dieses zu verlieren»,

Zwecke nehme laufend zu. Unter den seit 2015 geltenden Brand­

weiss Meuter. Beeindruckend sei aber die Entwicklung in grossen

schutzvorschriften kann Holz in allen Gebäudekategorien und

Volumen: Es entstehen nun jedes Jahr mehr als 600 Mehrfamilien­

Nutzungen angewendet werden. Holz hat sich damit als Baustoff

häuser mit Holz, oft in gemischten Bauweisen. Das entspricht laut

ohne Sonderregelung normalisiert. Jetzt können bis zu einer

Meuter in diesem Segment einem Neubau-Marktanteil von etwa

Gesamthöhe von 30 Metern Wohn-, Büro- und Schulhäuser, In­

sieben Prozent. Im Jahr 2000 waren es noch null Prozent.

Wir sind in Ihrer Nähe.

Gerade, wenn mal etwas schief geht. Fabian Zimmermann, Versicherungs- und Vorsorgeberater T 055 220 58 77, fabian.zimmermann@mobiliar.ch

Generalagentur Rapperswil-Glarus Rolf Landis, lic. oec. mobiliar.ch

16

Büro Uznach Obergasse 2 8730 Uznach

005213

(Für Sie zuständig in Uznach.)


Bild: Corinne Buendet

Bild: Jonas Kuhn, Zürich

Bild: Lignum

haus & garten

HOLZ ALS LIEBLINGSMATERIAL

Stehen Schiebetüren offen, werden die Räume zu Nischen. «Das

Vor drei Jahren hat der Zürcher Designer Alfredo Häberli in Zusam­

Erdgeschoss ist die Etage der Ruhe, ein Ort der Privatheit», erklärt

menarbeit mit der deutschen Firma Baufritz ein Flaggschiff ge­

Häberli sein Konzept.

nanntes Hauptgebäude mit 300 Quadratmetern und ein kleineres Nebengebäude, das Stöckli, auf rund 100 Quadratmetern gebaut.

Viele Räume seien definiert, andere wiederum hätten keine klar

Bis auf das Fundament, das aus Beton besteht, sind beide Häuser

definierten Funktionen. Das Obergeschoss ist ein lichtdurchflu­

aus Holz. «Kein Kunststoff kommt an dieses Material ran», sagt

teter, grosszügiger Raum mit Küche, Esszimmer und vorgelagerter

Häberli, der Holz darum als sein Lieblingsmaterial bezeichnet.

Terrasse, ähnlich einem Bootsdeck. Als eine Art Loft mit durch­

Und obwohl er schon lange damit arbeite, staune er immer wieder,

gehenden Fensterflächen gibt es weder Wände noch Pfeiler. Im

wie schön Holz zum Beispiel altere, sagt er. Im Hauptgebäude wird

hinteren Teil, dem Wohnbereich, bildet eine drehbare Media-Koje

das Erdgeschoss sowohl optisch als auch funktional von einem

einen Raum im Raum. Als Landschaft mit Terrassierung wirkt sie

Rückgrat getragen: Ein Wandmöbel mit viel Stauraum, das sich

wie eine Bühne und dient zugleich als Sitz-, Liege- und Ablage­

über die gesamte Gebäudelänge erstreckt. Dieses Möbelstück ist

fläche. Entlang der Aussenwände verläuft ein fenstersimshohes

Trenn- und Rückwand in einem. Rundherum gibt es kleine Räume.

Bücherregal, das viele weitere Nutzungsmöglichkeiten zulässt.

• Wohnungs- und Hausreinigung

Für Sie mit Energie

• Unterhaltsreinigung Büro & Gewerbe • Umzugsreinigung (mit Abgabegarantie)

Schnitze das Leben aus dem Holz, das du hast. 

Leo Tolstoi

055 220 6 220

www.winter-gruppe.ch 17


Bild:Stefan Lenherr

Bild: H. Renggli

haus & garten

Während der Gestaltung und Planung seines Werks mit Namen

und so weiter. Dieses kann als Atelier, Gästehaus oder als Alters­

«Haussicht», hat sich Häberli damit beschäftigt, was mit einem

residenz verwendet werden. «Das Stöckli ist mein Versuch, dieses

Gebäude im Laufe der Zeit passiert. Damit meine er nicht das Al­

wichtige Thema für eine besondere Gestaltung zu nutzen und

tern des Hauses, sondern die wechselnden Ansprüche, die an die

daraus ein neues Raum- und Nutzungskonzept zu entwickeln.»

Funktion gestellt würden, sagt er. «Was passiert etwa, wenn die

Häberli nennt das «barrierefreies Wohnen». Der Name «Haus­

Kinder ausziehen? Wenn die Bewohner älter werden, aber den­

sicht» kam zustande, weil es Häberlis Sicht darauf ist, wie wir in

noch im Haus bleiben möchten?» Oder darüber hinausgehende

Zukunft leben werden.

Überlegungen, die etwa Wohnen und Arbeiten im Haus betreffen



Mit Holz in die Zukunft

Im Jahr 2016 übernahm Guido Murer die seit 1976 bestehende Firma Künzle Holz AG von Ernst Künzle, der die Firma 30 Jahre lang erfolgreich führte. Von den rund 20 Mitarbeitern absol­ vieren jeweils ca. 4 bis 6 Lernende die vierjährige Ausbil­ dung zum Zimmer­ mann und sichern so den Bestand der Fachkräfte in diesem Beruf. Um einen modernen, zukunftsgerichteten Betriebsablauf zu gewährleisten, bezog die Firma Künzle Holz AG im Jahr 2017 eine neue grosszügige Werkhalle im In­ dustriegebiet Buech in Jona. Holzbauten sind dauerhaft, robust und sehr effizient in der Erstellung. Durch mo­ derne CAD-Planung und maschinelle Be­ arbeitung sind die gestalterischen Mög­ lichkeiten im heutigen Holzbau fast unbegrenzt. In jedem Kubikmeter Holz wird eine Tonne CO2 gespeichert. Dadurch erweisen sich Bauten in Holzbauweise als besonders nachhaltig. 18

Die Firma Künzle Holz AG bietet innovati­ ven Holzbau in bester Handwerksqualität. Zu den Leistungen zählen unter anderem: • Holzbauplanung inkl. statische ­Berechnungen • Konstruktionen für Industrie- und Wohnbauten • Elementbauten • Energetische Sanierungen von Gebäude­hüllen • Renovationsarbeiten • Innen- und Aussenverkleidungen von Gebäuden • Terrassenroste • Treppenbau Lassen Sie sich von uns beraten.

Künzle Holz AG Buechmattstrasse 7 · 8645 Jona Telefon: 055 220 20 90 Mail: info@kuenzle-holz.ch

\\\ Carole Bolliger

Publireportage


haus & garten

Nachgefragt bei

Michael Meuter …

… von Lignum, Holzwirtschaft Schweiz. Wo wird Holz zum Bauen in der Schweiz am meisten verwendet?

tigen neuen Holzwerkstoffen

Gibt es geografische Trends?

und Bauprodukten sowie digi­

Es gibt Regionen, die traditionell stark holzlastig bauen, etwa das

taler Vorfertigung. Das hat den

Prättigau. Daneben gibt es andere, welche traditionell die Steinbau­

Schritt hin zum brandsicheren

weise pflegen, etwa das Tessin. Aber das moderne Bauen orientiert

mehrgeschossigen Bauen ge­

sich nicht mehr an solchen althergebrachten Mustern. Bauen mit Holz,

bracht. Auf der anderen Seite

zumal in grossen Volumen, ist heute nicht zuletzt ein urbanes Phäno­

steht der unaufhaltsame Trend

men. Die Städte Zürich und Winterthur zum Beispiel sind Hotspots

zu

des mehrgeschossigen Holzbaus. Hier entstehen Grossüberbau­

klimaschonendem Bauen.

energieeffizientem

und

ungen mit mehreren hundert Wohnungen fast schon am laufenden Band. Fünf bis sechs Geschosse mit Holz sind im urbanen Kontext

Welche Vor- und Nachteile hat Bauen mit Holz?

heute Standard. Aber nicht nur dort, auch in Agglomerationen oder

Vorteil Nummer 1: Nachhaltigkeit. Da punktet Holz gleich mehrfach:

in stadtnah gelegenen, aber noch dörflichen Siedlungsstrukturen

Es wächst von allein im Wald heran, wird energiearm geerntet und

werden heute mehrgeschossige Wohnüberbauungen mit 40 und

verarbeitet und speichert erst noch Kohlenstoff aus der Atmosphäre.

mehr Wohneinheiten ganz selbstverständlich in Holz realisiert.

Bauen mit Holz ist also per se Klimaschutz. Und in Holz steckt im Ver­ gleich mit anderen Baumaterialien unschlagbar wenig Grau­energie.

Bauen mit Holz wird immer beliebter. Wieso?

Fakt ist: Bauen und Wohnen verschlingen heute noch viel zu viel

Treiber dieser Entwicklung sind auf der einen Seite die moderne

Energie. Global gehen 36 % des Energieverbrauchs und 40 % der

Bautechnologie im Holzbau mit spezialisierten Ingenieuren, vielfäl­

CO2-Emissionen auf das Konto des Gebäudesektors. In der Schweiz werden fast 50 % des Primärenergieverbrauchs für den Bau und den Betrieb von Gebäuden aufgewendet: 30 % für Heizung, Klimatisie­ rung und Warmwasser, 14 % für Elektrizität und etwa 6 % für die Herstellung und den Unterhalt. Und der Gebäudesektor verursacht rund ein Viertel der Schweizer CO2-Emissionen. Deshalb ist es richtig, dass das Bauwesen von der Energie- und Klimapolitik in die Pflicht genommen wird. Die letzte Klimakonferenz in Madrid hat nicht viel

Herzliche Einladung zum

INFOVORTRAG 22. JANUAR, 9:30 UHR

mehr als warme Luft produziert. Dabei sind die Technologien zur Be­ kämpfung des Klimawandels längst verfügbar. Bauen mit Holz gehört dazu. Wer das tut, ist auf dem richtigen Weg. Ohne Nachteile. Wie sieht das finanziell aus? Ist Bauen mit Holz teurer als konven­tioneller Bau? Ein neugebautes Einfamilienhaus derselben Kategorie ist im Holz- wie

: Vortrag 0 Uhr) : 9:3

(Beginn

l kostet „Wie vie ierung san eine Bad t dabei is und was en?“ t zu beach

im Massivbau etwa gleich teuer. Andere Bauaufgaben wie z. B. eine Aufstockung im Bestand sind gar oft nur mit Holz wirtschaftlich lösbar. Welches Holz wird in der Schweiz für den Wohnungs- / Hausbau am häufigsten verwendet? Nadelhölzer: Fichte und Tanne. Bis Laubhölzer wie die bei uns sehr häufige Buche ebenfalls spürbar zum Baugeschehen beitragen, wird es noch etwas dauern. Bauprodukte aus diesem Holz gelangen nun aber nach und nach auf den Markt.

Mi, 22.01. um 9:30 Uhr | Landgasthof zum Zimmermann St. Gallerstrasse 105 | 8645 Jona - Rapperswil

Worauf sollte man beim Bauen mit Holz besonders achten? Auf eine sorgfältige Planung bis ins Detail zusammen mit ausge­

Um kostenlose Anmeldung wird gebeten: Tel. 079 837 81 70 | info@viterma.ch | www.viterma.ch

wiesenen Fachleuten. Und vom Material her lohnt es sich, an unser hiesiges Holz zu denken, das in Fülle vor der Haustür heranwächst. Man erkennt es am Label Schweizer Holz.

\\\ Carole Bolliger 19


gesund & vital

Fit ins neue Jahr Gar kein Fleisch mehr, Zucker streichen, nie

BEWEGUNG OHNE STRESS: Es ist be­

wieder Alkohol – wer mit solchen Vorsät­

achtlich,

zen ins neue Jahr startet, dürfte spätestens

Jahresbeginn sind – und wie sich die

Mitte Januar genervt die Segel streichen.

Trainingsflächen innerhalb weniger Wo­

Denn radikale Verbote sind nicht der rich­

chen wieder leeren. Die meisten hatten zu

tige Weg, um dauerhaft seinen Lebensstil

ambitionierte Vorsätze, die schnell keinen

zu verändern. Unser Gehirn braucht kleine

Spass mehr machten, sondern Stress be­

Schritte und erreichbare Zwischenziele,

deuteten. Wer Jogging nichts abgewinnen

damit die Motivation erhalten bleibt. So

kann, muss nicht in Laufschuhe investie­

klappt der Start in ein gesünderes Leben.

ren und sich schlecht gelaunt quälen.

wie

voll

Fitnessstudios

zu

Besser: einen echten Favoriten finden, für

leidet, Muskeln verspannen, es kann zu

FITTER IN DEN TAG: Kaffee und Marme­

den man gerne Zeit im Wochenplan frei­

körperlicher und psychischer Erschöpfung

ladentoast wecken zwar kurzfristig die

schaufelt. Eine gute Motivation kann auch

kommen. Nicht nur für Manager ist ein klug

Lebensgeister – es geht besser! Ein frischer

ein Schrittzähler sein – er spornt dazu an,

geführter Terminkalender deshalb das A

Smoothie aus Obst und Gemüse liefert

mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.

und O. Im neuen Jahr sollte kein Tag kom­

schon morgens den grössten Teil des täg­

Und genau das ist es, was langfristig fit

plett durchgetaktet sein, sondern ganz

lichen Bedarfs an Vitaminen – das ist gut

hält, Rückenschmerzen vorbeugt und

gezielt mit Auszeiten und Pufferzonen

fürs Gewissen und die Gesundheit. Noch

Übergewicht entgegenwirkt.

gespickt werden. Als Faustregel gilt: 20

schneller ist ein leckeres Getreidefrühstück

Prozent frei lassen für unvorhergesehene

zubereitet. Und machbarer Vorsatz für

ALLTAG MIT AUSZEITEN: Dauerstress ge­-

Termine. So bleibt Zeit zum Durchatmen,

die Woche: an 5 Tagen möglichst bewusst

hört zu den grössten Gefahren für die

für spontane Unternehmungen und Ent­

essen, an 2 sind (kleine) Sünden erlaubt.

Gesundheit. Das Herz-Kreislauf-System

spannung. 

\\\ red

Von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen anerkannt

Gutschein

für eine Gratis-Diagnose der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

HAPPY NEW

In der Erstkonsultation wird aufgrund einer Puls-Zungen-Diagnose abgeklärt, ob eine Therapie mit TCM sinnvoll ist. Obere Bahnhofstr. 44, 8640 Rapperswil, 055 556 71 73 Marktstrasse 11, 8853 Lachen SZ, 055 556 70 71 Kantonsstrasse 162, 8807 Freienbach, 055 410 35 66 Schindellegistrasse 1, 8808 Pfäffikon (SZ), 055 525 56 99

info@gongtcm.ch www.gongtcm.ch

WIR! Mrs.Sporty Rapperswil-Jona St. Gallerstrasse 25 8645 Rapperswil-Jona Tel.: 052 525 86 45 www.mrssporty.ch/club875

TRAINIERE JETZT FÜR

20,20 CH F monatlich!*

* Trainiere die ersten 2 Monate für jeweils nur 20.20 CHF monatlich (zzgl. Startpaket und Verwaltung). Das Angebot gilt nur in Verbindung einer anschliessenden Jahresmitgliedschaft. Gültig bis 29.02.2020

von Krankenkassen anerkannt Klassische Massagen | Sportmassagen | Lymphdrainage | Elektrotherapie Schröpfen | Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn | KinesioTape Schwingkissentherapie | LNB Schmerztherapie | Narbenbehandlung

Geschäftshaus Erlen | St. Gallerstrasse 163 | 8645 Rapperswil-Jona +41(0)55 212 25 50 | info@massagen-lincalzi.ch | www.massagen-jona.ch

Geöffnet von Mo-Fr 08:00 bis 20:00 | Samstag auf Anfrage

www.mrssporty.com

www.bewusstbewegtsein.com

Osteopathie / Etiopathie, Naturmedizin, Yoga Bürgstrasse 14b, 8608 Bubikon Florian Hess: 079 935 82 08 Sévérine Merens: 076 510 83 37 Krankenkassen anerkannt

20

2019-


gesund & vital

KREBS – VORSORGEN, ERKENNEN, BEHANDELN

Krebs gehört zu den häufigsten Erkrankungen in der Schweiz. Immer mehr Krebspatienten können jedoch geheilt werden. Wie kann man vorbeugen? Was ist zu unternehmen? Die Abteilung Onkologie und Hämatologie am GZO Spital Wetzikon hilft weiter. Unter chronischen, nicht-übertragbaren Krankheiten wie Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Depressionen oder Krebs leiden Herr und Frau Schweizer am häufigsten. Gemäss dem Bundesamt für Statistik nimmt das Risiko, an Krebs zu erkranken, mit dem Alter stetig zu. Fast 90 % der Krebserkrankungen treten bei Menschen ab 50 Jahren auf. Die häufigsten Tumorerkrankungen in der Schweiz sind der Prostatakrebs beim Mann, Brustkrebs bei der Frau sowie generell Lungenkrebs, Dickdarmkrebs und schwarzer Hautkrebs (Melanom).

Prävention und Früherkennung Aus ursprünglich gesunden Zellen können Krebszellen entstehen, wenn sie sich unkontrolliert vermehren und in umliegendes Gewebe eindringen, dieses zerstören und verdrängen. Man schätzt, dass rund ein Drittel der Krebserkrankungen durch gesundheitsförderndes Verhalten und Vorsichtsmassnahmen verhindert werden könnte. Die restlichen zwei Drittel sind nicht beeinflussbar oder auf unbekannte Faktoren zurückzuführen. Neben der Prävention von Krebs ist die Früherkennung essenziell, denn die Heilungschancen steigen, je früher

Tag der Onkologie 11. Januar 2020 10 – 16 Uhr Das Detailprogramm finden Sie unter: www.gzo.ch/infotag-krebs Das GZO öffnet am 11. Januar 2020, von 10 bis 16 Uhr, die Türen der Onkologie und lädt alle Interessierten und Betroffenen dazu ein, sich fundiert mit dem Thema Krebs auseinanderzusetzen. Es erwartet Sie ein spannendes Event-Programm: Bei einem Rundgang durch die Abteilungen der On-

der Krebs erkannt wird. Eine Krebskrankheit ist heutzutage keinesfalls mehr gleichzusetzen mit einem Todesurteil. Gewisse Untersuchungen lassen eine frühe Erkennung von bestimmten Krebserkrankungen zu – insbesondere empfohlen bei Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs sowie Darmkrebs. Ausserdem kann die Früherkennung bei Prostata-, Lungen- und Hautkrebs bei Personen mit erhöhtem Risiko oder ab einem gewissen Alter sinnvoll sein. Diagnose, Behandlung und Nachsorge am GZO Das ISO-zertifizierte Onkologie- und Hämatologie-Zentrum des GZO Spital Wetzikon befasst sich mit der Diagnostik, Behandlung und Nachsorge von bösartigen Tumoren. Dabei steht eine moderne, wissenschaftlich fundierte Tumortherapie im Vordergrund, die den aktuellsten internationalen Kenntnissen und qualitativen Standards entspricht. Am Tumorboard wird jeweils die Erkrankungssituation aller Patienten einzeln in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Spezialisten aller involvierten Bereiche inklusive Experten des Kantonsspitals Winterthur besprochen. Dabei wird die Art der Therapie gemeinsam auf die Patienten abgestimmt und festgelegt. Ausserdem arbeitet das GZO

kologie und der Radiologie können Sie Einblicke in verschiedene Behandlungsabläufe gewinnen. Ausserdem zeigt und erklärt unser Team Ihnen die diversen Geräte und Technologien, die sich beispielsweise hinter den Abkürzungen MRI, CT und Co. verbergen. Auf unserem Markt der Möglichkeiten erhalten Sie an unseren vielfältigen Informationsständen einen umfassenden Überblick über Präventionsmassnahmen sowie über aktuelle Mittel im Kampf gegen den Krebs. Zusätzlich bieten Ihnen thematische Schwerpunktvorträge die Möglichkeit, Ihr Wissen rund um das Thema Krebs zu vertiefen. Unser Team von erfahrenen Fachleuten freut sich, Sie kennenzulernen, Ihre Fragen zu beantworten und sich mit Ihnen auszutauschen! Zur weiteren Intensivierung Ihrer Kenntnisse können Sie an unserem Wettbewerb teilnehmen: Beantworten Sie Quizfragen, finden Sie das Lösungswort und gewinnen Sie attraktive Preise! Und selbstverständlich ist auch für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt.

Spital Wetzikon eng mit dem Universitätsspital Zürich, dem Zentrum für Radio-Onkologie Rüti und selbstverständlich den ortsansässigen Hausärzten zusammen. So wird gewährleistet, dass jede Patientin und jeder Patient die für sie oder ihn beste Therapie erhält. «Für uns steht der Mensch im Zentrum. Wir gehen auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse unserer Patienten ein und unterstützen sie professionell und individuell», so die Chefärztin Onkologie und Hämatologie Prof. Dr. Ursula Kapp. «Unser Ziel ist es, bei der Krebsbehandlung eine optimale Lebensqualität zu erhalten.» Während der Therapie werden die Patienten meist durchgehend vom gleichen speziell ausgebildeten Pflegefachteam begleitet und unterstützt. Eine vertrauensvolle Atmosphäre und persönliche Gespräche sind dabei während der gesamten Behandlungsdauer und Nachsorge ausserordentlich wichtig. Das GZO Spital Wetzikon ist für Sie da, fachlich und menschlich, in Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Experten-Team.

Programm-Highlights Wie entsteht Krebs? Wann ist er bösartig? Wie kann ich vorbeugen? Diagnostik: Wie ist das Vorgehen? Therapien: Wie funktionieren sie? Wie funktioniert die Chemotherapie? Rundgang durch die Abteilung Erläuterung der Technik Informative Fachvorträge Persönlicher Austausch Kulinarisches aus der GZO-Küche Wettbewerb

Engagiert. Für Mensch und Medizin.

21 2019-12 PPR - Tag der Onkologie - Stadtmagazin-Rapperswil-Jona 188x275.indd 1

17.12.19 11:49


Vitalii Ustymenko, unsplash

unterwegs

Reisen an

romantische Orte Vitalii Ustymenko, unsplash

Die Hochzeitsreise ist die wohlverdiente Erholung nach den langen Hochzeitsvorbereitungen und der zweite aufregende Part (meistens) direkt nach der Hochzeit.

In den Flitterwochen geniesst das frischvermählte Paar eine auf-

Rundreisen wie zum Beispiel

regende Reise zu zweit, lässt in romantischer Stimmung die Hoch-

in Afrika auch gefragt seien.

zeitsfeier Revue passieren und stellt den neuen Level der Beziehung

Obwohl natürlich die Ge-

in den Mittelpunkt. So als wäre man wieder wie frisch verliebt.

schmäcker auch bei den Flit-

Nach wie vor sind Badeferien an Traumstränden auf Mauritius,

terwochen sehr individuell

den Malediven oder den Seychellen bei Hochzeitsreisenden

sind, setzen viele Frischver-

sehr beliebt. Dies bestätigt Kurt Oberortner von Legends Travel

heiratete auf romantische

in Zürich. Sehr oft würden diese Flitterwochen auch kombiniert

Orte. Laut Kurt Oberortner

mit Reisen nach Sri Lanka oder Südafrika. Dadurch dass Mauritius,

hat die Hochzeitsreise heute

die Malediven und Seychellen seit einigen Jahren direkt von der

immer noch einen wichtigen

Schweiz aus angeflogen werden, hätte die Nachfrage nach Reisen

Stellenwert.

an diese Ziele zugenommen, sagt Oberortner.

kommt es auch aufs Budget an, aber während der Flitterwochen

Auch bei den Kunden des Reisebüro Spitzer und Bachmann in Uznach

gönnen sich die meisten auch mal ein Upgrade oder ewas mehr

sind die bereits erwähnten Reiseziele für die Hochzeitsreise beliebt.

Luxus. Sie wollen sich einfach verwöhnen und es sich gut gehen

Rolf Saladin vom Reisebüro ergänzt allerdings, dass verschiedene

lassen.»

«Natürlich

\\\ Carole Bolliger

Winterland für alle Generationen

Wintergenuss auf dem Familienberg. Sattel-Hochstuckli bietet unvergessliche Erlebnisse für einen perfekten Tag abseits der Alltagshektik. Lichterzauber auf dem Laternenweg Der Laternenweg lädt zu stimmungsvoller Winterromantik ein. Jeden Samstagabend von 18-22 Uhr verwandeln über fünfzig Laternen den BrückenRUNDweg über die spektakuläre Hängebrücke in ein Wintermärchen. Unterwegs laden vier Berggasthäuser zum Aufwärmen und Verweilen ein.

Aussichtsreiche Winterwanderwege Wer den Wintertag zu Fuss geniessen möchte, findet auf den präparierten Rundwegen abseits der Piste traumhafte Alternativen. Einer der schönsten Winterrundwanderwege der Zentralschweiz führt um den Engelstock. Fantastische Aussichtspunkte mit Blick auf den Schwyzer Talkessel und die Zentralschweizer Bergwelt machen den 5 Kilometer One, two, ski – Skifahren lernen leicht gemacht langen Engelstockrundweg zu einem ausSattel-Hochstuckli bietet die idealen Voraus- sichtsreichen Wintererlebnis. setzungen, um einfach und sicher Skifahren zu lernen. Das attraktive Rundum-Paket «one, two, ski» beinhaltet die Wintertages- Sattel-Hochstuckli AG karte, die gesamte Skiausrüstung sowie zwei Kreisel 2 Lektionen Skiunterricht und ist perfekt auf 6417 Sattel Anfänger und Wiedereinsteiger zugeschnit- 041 836 80 80 ten und online buchbar. www.sattel-hochstuckli.ch

22 2020_Publireportage_Stadtmagazin.indd

1

18.12.2019 12:57:21


unterwegs

Wintererlebnisse

mit Verwöhn-Faktor in

Elm

Rund eine Stunde aus der Region Zürichsee entfernt lockt Elm mit

Hilfsmittel bieten die unterschiedlichsten Möglichkeiten, den

einem Schneesportgebiet von weltmeisterlichem Format. Vreni

Schneesport spielerisch zu erlernen.

Schneider, eine der erfolgreichsten Skifahrerinnen aller Zeiten, zieht hier regelmässig ihre Schwünge. Das abwechslungsreiche

SCHLITTELN. Das Schlittelerlebnis für die ganze Familie beginnt

Gebiet ist nicht nur ein Eldorado für Carver, Freerider, Freestyler

bei der Bergstation der Gondelbahn auf 1480 m ü. M. Die Hö-

und Kids: auch sonnenhungrige Geniesser, Wanderer, Schnee-

hendifferenz beträgt 460 Meter; das rassige Schlittelvergnügen

schuhgänger und Schlittler kommen in der alpinen Winterland-

dauert rund 20 Minuten. Die Schlittelbahn ist autofrei und wird

schaft oberhalb von Elm auf ihre Kosten.

täglich präpariert. Bei der Bergstation der Gondelbahn steht eine grosse Auswahl an Schlitten für Sie bereit. Am Mittwoch,

PISTENSPASS. Die Sportbahnen Elm präparieren über 40 Kilo-

Freitag und Samstag ist die Schlittelbahn bei guten Schnee- und

meter Pisten. Für alle Freerider und solche, die es noch werden

Wetterverhältnissen von 19.00 bis 21.30 Uhr beleuchtet und

wollen, bieten Tiefschneeabfahrten Neuschneegenuss pur. Im

offen.

Snowpark fühlen sich sowohl die Snwoboarder wie auch die Freeskier zu Hause. Der gesamte Bereich ist abgedeckt und

HÜTTENROMANTIK IM ÄLPLI. Wenn im Tal die Lichter angehen

für jedes Niveau sind passende Obstacles aufgestellt. Eine

und Sterne und Mond über den Bergen leuchten, präsentiert

garantiert weiche Landung nach einem akrobatischen Sprung

sich die Winterlandschaft im Elmer Skigebiet von ihrer zauber-

verspricht der BigAirBag allen Skifahrern und Snowboardern.

haftesten Seite. Von der Bergstation Ämpächli gelangen Gruppen auf einem 15-minütigen Spaziergang über den mit Laternen

KINDER-ARENA.

Unmittelbar

neben

dem

Bergrestaurant

beleuchteten Winterwanderweg zum liebevoll eingerichteten

Ämpächli an sonniger Lage befindet sich die Kinder-Arena.

Älpli. Dort wartet ein wärmendes Fondue, Raclette oder ein

Bögli, Fähnli, drei Zauberteppiche und viele weitere spassige

«Heisser Stein».

Rapperswil Zürichsee Tourismus Fischmarktplatz 1 · 8640 Rapperswil Telefon 055 225 77 00 · info@rzst.ch www.rapperswil-zuerichsee.ch Rapperswil Zuerichsee Tourismus

rapperswilzuerichsee

23


kultur & anlässe in der region

Grenzenloses Skandinavien Film- und Fotoreportage von Corrado Filipponi GRENZENLOSES SKANDINAVIEN ver-

Er präsentiert seine aktuellste Multi­

vollständigt die Trilogie des Nordens

vision in seinem gewohnt gewinnenden

Europas des bekannten Fotografen

und gut dokumentierten Vortragsstil.

Corrado Filipponi. Mit den Färöer, Dä-

Lassen Sie sich vom beliebten Reise­

nemark, Schweden, Norwegen, Åland

fotografen für zwei Stunden durch das

und Finnland zeigt er die Schönheiten

faszinierende Skandinavien führen und

Nordeuropas.

abtauchen. 16.1.2020 – Volkshaus, 20 Uhr

Zürich: Filipponi verbrachte mehr als ein Jahr



in den verschiedenen Ländern und ver­

Uster: 22.1.2020 – Stadthofsaal, 20 Uhr

19.1.2020 – Theater Seefeld, 16 Uhr

packte das gewonnene Material in eine

Jona:

bildschöne Live-Reportage.

Tickets & Info: www.dia.ch.

23.1.2020 – Kreuz Jona, 20 Uhr

An den Rändern der Welt Samstag, 11. Januar, 19.30 Uhr, im Kreuz Jona Indigene Völker im Kreislauf der Natur

Unter erheblichen logistischen Schwie­

Explora-Multimediareportage

rigkeiten reist Markus Mauthe durch den

Seit Jahrzehnten bereist Markus Mauthe

krisengeschüttelten Südsudan. Dort, in

unsere Erde fernab bekannter Routen.

den abgelegenen Höhen der Boma-Berge,

Nun begibt sich der Naturfotograf und

trifft er das Volk der Kachipo, das noch

Umweltaktivist auf die Suche nach Men­

nie zuvor von weissen Menschen besucht

schen, die abseits unserer modernen

wurde. Jenseits des Nils stösst er auf die

Welt leben, nah an den Wurzeln ihrer

Mundari, die in perfekter Einheit mit ih­

Jahrhunderte alten Traditionen und tief

ren langhörnigen Rindern leben. Das dort

Bajau. Die Menschen dort leben als

verbunden mit den Kreisläufen der Natur.

aufgenommene Bild- und Filmmaterial

Seenomaden in kleinen traditionellen

Sie leben in den Tropenwäldern, in den

wirkt, als entstamme es einer anderen

Hausbooten, ihr Alltag ist untrennbar

Hochgebirgen, Savannen, Wüsten, auf

Zeit. In den wunderschönen Inselwelten

mit dem Ozean verbunden.

dem Ozean und in der arktischen Tundra.

Indonesiens besucht er das Volk der

Info und Vorverkauf: www.explora.ch

«Fass dir ein Herz»! Ökumenische Fastenwoche Von Freitag, 13. bis 20. März 2020 findet in Rapperswil-Jona die ökumenische Fastenwoche statt. Wagen Sie einen besonderen Schritt.

«Fass dir ein Herz»! – das Motto der ökumenischen Fastenwoche will uns ermutigen, einen besonderen Schritt zu gehen und über den eigenen Schat­ ten zu springen. 7 Tage ohne Nahrung, ohne TV, Smartphone, Alkohol oder 24

worauf immer wir verzichten, ist ein Akt der Selbstüberwindung. Er befreit uns für eine gewisse Zeit von eingeschliffenen Gewohnheiten. Diese Zäsur im Jahreslauf schafft Raum für das, was im schnellen Puls des Lebens zu kurz kommt: Die Stille geniessen, in einer Gruppe eine Woche lang unterwegs sein, den eigenen Herzschlag spüren, sich für neue Wahr­ nehmungen öffnen, Dinge ordnen und sensibel auf Gottes Spuren achten. Wer sich ein Herz fasst und fastet, kann nur gewinnen. Den Anfang und den Abschluss der Woche bilden gemeinsame ökumenische Feierstunden. Dazwischen trifft man sich

täglich zu verschiedenen Ateliers. Diese Begegnungen bringen neue Impulse, begleiten uns im Prozess des Fastens und ermöglichen einen Gedankenaustausch mit andern Fastenden. Auch Teilfastende sind willkommen. Anmeldeschluss ist der 15. Februar. Interessierte und NeuFastende können das Programm sowie Dokumentationsmappe mit Information anfordern bei: Barbara Streule, Telefon 055 225 78 00, barbara.streule@krj.ch. Weitere Auskünfte erteilen Werner Sutter, Telefon 055 225 78 31, werner.sutter@krj.ch und Heinz Fäh, Telefon 055 210 16 54, heinz.faeh@ref-rajo.ch


kultur & anlässe in der region

Der Gegenwart auf der Spur Sie wollen die Gegenwart besser verste­

gigkeiten in ihren unterschiedlichsten

hen? Dann ist das Vögele Kultur Zentrum

Formen zu entdecken. Die Ausstellung

genau der richtige Ort für Sie. Mit in­

fragt, wie sie auf uns und unseren Alltag

spirierenden Themenausstellungen be­

wirken und ob sie wirklich so schlecht

leuchtet das Haus am Zürichsee wichtige

sind wie ihr Ruf. Begleitet wird «abhän­

Fragen, die unser Leben betreffen und

gig?» von spannenden Veranstaltungen

die Welt beschäftigen. Auf spielerische

und kurzweiligen Führungen.

Art und Weise werden Wissenschaft, Kunst und Alltagsobjekte zu Ausstel­

Die Ausstellung: abhängig? wer, wie, von

lungen verwoben, die anregen, unsere

wem oder wovon. Bis 22. März 2020.

Gesellschaft neu zu betrachten. Aktuell bietet die Schau «abhängig?»

Weitere Informationen:

noch bis 22. März die Möglichkeit, Abhän­

www.voegelekultur.ch

Ausstellungsansicht abhängig?, Vögele Kultur Zentrum, Foto: © Katharina Wernli

LES MISÉRABLES in der Schweiz 21. Januar bis 23. Februar 2020, im Theater 11 Zürich Cameron Mackintoshs gefeierte Produk­

vor den Toren von Paris aufzubauen.

tion des Musicals LES MISÉRABLES von

Doch er hat einen Erzfeind; Inspektor Ja­

Alain Boublil und Claude-Michel Schön­

vert. Als dieser Valjeans wahre Identität

berg kommt erstmals in die Schweiz. Die

entlarvt, scheinen dessen Tage gezählt.

sensationell aufbereitete Geschichte des

Valjean muss fliehen. Sei-ne Verbun­

Musicals LES MISÉRABLES beruht auf

denheit zur völlig verarmten Arbeiterin

dem gleichnamigen Erfolgsroman von

Fantine hindert ihn daran, sich dem fana­

Victor Hugo.

tischen Gesetzeshüter zu stellen.

Frankreich, 1815: Jean Valjean wird nach

Fantine stirbt und hinterlässt ihre unehe­

19jähriger Haft entlassen. Acht Jahre spä­

liche Tochter Cosette, die in der Spelunke

ter hat er es geschafft, sich unter falsch­

der Familie Thénardier Unterschlupf fin­

Kind seine ganze Liebe, spricht jedoch

em Namen eine neue Existenz als Fabrik­

det. Valjean nimmt Cosette zu sich und

nie offen über seine Vergangenheit.

besitzer und Bürgermeister in einer Stadt

flieht mit ihr nach Paris. Er schenkt dem

www.musical.ch/lesmis

Mother Africa – das Zirkusspektakel ist zurück Zürich: 30. Januar bis 9. Februar 2020, MAAG Halle Künstler für hundert Prozent Lebensfreude. Von Berlin über London und Paris bis nach New York und Sidney begeistert die energiegeladene Truppe das Publikum auf der ganzen Welt. «Mo­ ther Africa» ist eine Reise durch einen einzigar­ tigen Kontinent. Afrikanische Akrobatinnen und Akrobaten bieten zwei Stunden beste Unterhal­ tung und zeigen artistische Höchstleistungen und die kulturelle Vielfalt Afrikas. Mit atembe­ raubenden Kunststücken und leidenschaftlicher «Circus Mother Africa» ist zurück! Mit neuen spektakulären

Musik entführt die Show das Publikum in die

Showacts, kraftvoller Musik und leidenschaftlichen Tänzen

südafrikanische Township Khayelitsha.

sorgen die ausschliesslich afrikanischen Künstlerinnen und

www.mother-africa.ch 25


veranstaltungskalender

Einträge in den Veranstaltungs­kalender sind gratis. Senden Sie Ihre Angaben spätestens bis zum 13. des Vormonats an: redaktion@stadtmagazin-rj.ch Publikation nicht gewährleistet! Angaben ohne Gewähr! Die Redaktion behält sich vor, Informationen ggf. zu kürzen.

Veranstaltungen in den Gemeindegebieten: Eschenbach = E, Gommiswald = G, Kaltbrunn = K, Rapperswil-Jona = RJ, Rüti = R, Schmerikon = S, Uznach = U Montag, 6. Januar

E E G G S

S

Krönung einer Königin, Restaurant Sonne; FG Goldingen; 9 Uhr. Winterfit, Turnhalle St. Gallenkappel; DTV St.Gallenkappel. Spiel- und Jassnachmittag für SeniorInnen ; 14 Uhr. Spiel- und Jassnachmittag für SeniorInnnen ; 14 Uhr. Sternsingen, Im Dorf; Pfarrei Schmerikon; 19 Uhr.

Dienstag, 7. Januar

S S S

Freitag, 10. Januar

E S

Mittwoch, 8. Januar

G GjF Materialbezug für Fasnachtskostüm ; 15:30 Uhr.

G GjF - Materialbezug für Fasnachtskostüm ; 19:30 Uhr. RJ Bodan Art Orchestra, Altefabrik; Gebert Stiftung für Kultur. S Jass- und Spieltreff, Pension Obersee; Frauengemeinschaft/ Familientreff.

Donnerstag, 9. Januar

G Begägnigskafi für ALLI ; 13:30 Uhr. RJ Lesung & Gespräch mit Martina Clavadetscher, Kunst(Zeug)Haus; Kunst(Zeug)Haus.

Senioren Mittagstisch, Altersheim Berg, St.Gallenkappel; Pro Senectute St.Gallenkappel; 12 Uhr. Chränzli Männerchor, Rest. Seehof; Männerchor.

Samstag, 11. Januar

RJ An den Rändern der Welt, ExS

Lottonachmittag, Frauengemeinschaft/Familientreff. Wir feiern Dreikönig, Frauengemeinschaft/Familientreff. Sternsingen, Im Dorf; Pfarrei Schmerikon; 19 Uhr.

S

Spielabend, Ludothek.

plora; 19:30 Uhr. Chränzli Männerchor, Rest. Seehof; Männerchor.

RJ Losinger, Eser, Meyer, Bosshard, Alte Fabrik Rapperswil.

RJ NEN - Losinger, Eser, Meyer, Bosshard, Altefabrik; Gebert Stiftung für Kultur. RJ Verborgene Geschichten, Stadtmuseum Rapperswil-Jona; Stadtmuseum Rapperswil-Jona. RJ Renaissance a capella trifft auf Stimmenvirtuosen, Kapuzinerkloster; 17 Uhr. S Chränzli Männerchor, Rest. Seehof; Männerchor. U Unihockey Meisterschaft, Turnhalle Haslen; Jona-Uznach Flames; 10 Uhr.

Montag, 13. Januar

E

Dienstag, 14. Januar

E

E E

S

Kinderfit, Turnhalle St. Gallenkappel; DTV St. Gallenkappel; 15:30 Uhr. Bücher falten, Egligenstrasse 9; FG Goldingen; 19:30 Uhr. Chränzli Männerchor, Restauant Seehof; Chorgemeinschaft Virokantas. Nähkurs: Trendige Rucksack-Taschen (1. Teil), Frauengemeinschaft/Familientreff.

Donnerstag, 16. Januar

G Begägnigskafi für ALLI ; 13:30 Uhr. S Krippe Amden, Kirche; LandS

frauen; 13:30 Uhr. Zwerglihöck, Frauengemeinschaft/Familientreff; .

Freitag, 17. Januar

S

Chränzli Männerchor, Rest. Seehof; Chorgem.Virokantas.

Samstag, 18. Januar

E

Muki-Treffen, Turnhalle; MukiTeam Goldingen; 14:30 Uhr.

Senioren - Mittagstisch, Gasthaus zum Rössli; Pro Senectute; 12 Uhr.

Mittwoch, 15. Januar

S

Sonntag, 12. Januar

Firmenbesichtigung Morga AG, Ebnat-Kappel, Frauengemeinschaft/Familientreff.

Jubiläums-Chränzli, 25 Jahre Volkstanzgruppe Goldingertal, Turnhalle Goldingen; 20 Uhr.

G Regionales Ensemblekonzert , Weesen; 14:15 Uhr.

K Musik Stubete, Rest.Löwen; 14 Uhr. RJ Ort für Wort See-Linth, Alte Fabrik/ Stadtbibliothek Rapperswil-Jona.

RJ Kinder- und Dorffasnacht, DFW. Sonntag, 19. Januar

E

Rotkäppli, Schulhaus St. Gallenkappel - Turnhalle; Kulturkommission Eschenbach und Reisetheater GmbH; 14 Uhr. RJ «Musik im Schloss» III, Schloss Rapperswil; artarena. S Familiengottesdienst mit Tauferneuerung, Kirche; Pfarrei Schmerikon; 10:30 Uhr. S Winterkonzert, Pfarrkirche; Musikgesellschaft; 17 Uhr. U Unihockey Meisterschaft, Turnhalle Haslen; Jona-Uznach Flames; 10 Uhr.

Montag, 20. Januar

E

Winterfit, Turnhalle St. Gallenkappel; DTV St.Gallenkappel.

Dienstag, 21. Januar

RJ Der «Bärlitreff» für die Kleinsten, Kinderbibliothek; Stadtbibliothek Rapperswil-Jona.

Mittwoch, 22. Januar

RJ Kinder Kunst Labor, Altefabrik; Gebert Stiftung für Kultur.

RJ Walk & Talk mit Paulo Wirz,

ACT ENTERTAINMENT UND 3FOR1 TRINITY CONCERTS PRÄSENTIEREN

DAS DEUTSCHSPRACHIGE MEISTERWERK MIT GROSSEM ORCHESTER

DEBORAH SASSON & UWE KRÖGER

07.02.2020 ZÜRICH · THEATER SPIRGARTEN 26


veranstaltungskalender KON Z

BÜH

LLE URE KULTÄSSE INIL A N LP E R S W RAPA JON

ERT

NE

FILM

ST AU S

ELLU

VO R

LES

UNG

TRA G

Samstag, 1. Februar

RJ Tanznachmittag mit Livemusik von

K KVA - Abfallanlieferung durch Pri-

Gabriela & Jack, Evang. Zentrum. RJ Wieviel kostet eine Badsanierung, Viterma; 9:30 Uhr. S Nähkurs: Trendige Rucksack-Tachen (2. Teil), Frauengemeinschaft/Familientreff.

vatpersonen, KVA Linthgebiet. RJ Bundesordner 2019 - ein satirischer Jahresrückblick, Kreuz Jona. RJ HÜÜLERNIGHT 2020, Eventhouse Rapperswil; Schlosshüüler.

Donnerstag, 23. Januar Kreativ-Atelier, Klausenstübli; FG Goldingen; 8:30 Uhr. G Begägnigskafi für ALLI ; 13:30 Uhr. RJ Multivision Grenzenloses Skandinavien, Kreuz; dia.ch ? multivision.

Freitag, 24. Januar

K Volleyball 3-fach-Runde, TurnK S U

Rapperswil; Schlosshüüler.

U

Mittwoch, 29. Januar

RJ Altefabrik, Kunst(Zeug)Haus; Kunst(Zeug)Haus.

halle Kupfentreff Kaltbrunn; VBC Linth; 13 Uhr. Musik Stubete, Rest.Löwen; 14 Uhr. Volleyball 3-fach-Runde, Turnhalle Kupfentreff Kaltbrunn; VBC Linth; 13 Uhr. 43. Guggerträffe Uznach - Neu by Night, Städtli - Letziareal/OSZ; Fasnachtsgesellschaft Uznach. Volleyball 3-fach-Runde, Turnhalle Kupfentreff Kaltbrunn; VBC Linth; 13 Uhr.

Montag, 3. Februar

Donnerstag, 30. Januar

K Dekorationseröffnung, Kaltbrunn Dorf; Fasnacht Kaltbrunn.

Sonntag, 26. Januar

RJ HÜÜLERNIGHT 2020, Eventhouse

E

Deutsch Privatkurse Firmenkurse

kulturpack.ch

Samstag, 25. Januar

Kunst(Zeug)Haus.

sympathisch – effizient – individuell Schmiedgasse 32 8640 Rapperswil 076 588 83 13 info@thums-deutsch.ch www.thums-deutsch.ch

NG

E

RJ spielä im inä, Bistro inä; spiel+läselade Rapperswil.

Private Tagesschule in Stäfa 1. bis 6. Primarklasse, Zwischenjahr und 1. bis 3. Sek A und B 10. Schuljahr Nachhilfe und Gymivorbereitung Lega- und Dyskalkulietherapie

G

Winterfit, Turnhalle St. Gallenkappel; DTV St.Gallenkappel. Mitgliederversammlung Landfrauen Gommiswald ; 19:30 Uhr.

G Spiel- und Jassnachmittag für SeniorInnnen ; 14 Uhr.

Dienstag, 4. Februar

S S

Fasnachtsbasteln, Frauengemeinschaft/Familientreff. Lottonachmittag, Frauengemeinschaft/Familientreff.

Mittwoch, 5. Februar

E

Hüppi Schnuppertraining, auf der Skipiste; Skiclub Goldingen; 13:30 Uhr. RJ Live-Reportage: Total abgefahren? Mit dem Einachser ans Nordkap, Röm.-kath. Kirchgemeindehaus; Global AV-Produktionen GmbH.

Donnerstag, 6. Februar

G Landfrauenkafi ; 9:30 Uhr.

Gewerbe- und Büroflächen zu vermieten Besuchen Sie unsere Internetseite: www.joweid.ch

Bahnhofstrasse 10 | 8712 Stäfa | info@pegol.ch | www.pegol.ch ImmoLIGA AG Joweid Zentrum 1 8630 Rüti 055 250 22 90 info@immoliga.ch www.immoliga.ch

ACT ENTERTAINMENT PRÄSENTIERT

Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit

DAS ERFOLGS-MUSICAL IST WIEDER ZURÜCK!

von Martin Doepke

in deutscher Sprache

14.01.2020 ZÜRICH THEATER SPIRGARTEN 27


veranstaltungskalender RJ Ich sehe was, das du nicht siehst, S

Tourist Information; Rapperswil Zürichsee Tourismus. Zwerglihöck, Frauengemeinschaft/Familientreff.

RJ Diogg - Freundschaft und Familie, S

Samstag, 8. Februar

E S U

Atzmännig Kids Race, auf der Skipiste; Skiclub Goldingen; 8:45 Uhr. Scharanlass, Träumli; Jw&Mägs Schmerikon. Unihockey Meisterschaft, Turnhalle Haslen; Jona-Uznach Flames; 17 Uhr.

Sonntag, 9. Februar

E

JO-Animations Combi-Race Technik, auf der Skipiste; Skiclub Goldingen; 8 Uhr.

Stadtmuseum Rapperswil-Jona. Well-Come Gottesdienst der Firmjugendlichen, Kirche; Pfarrei Schmerikon; 10:30 Uhr.

16.-19. Januar

U Aktion 72h, Tönierhaus; Jubla Uznach.

20.-24. Januar

S

Skilager 5./6. Klasse Sand und Zentral, Schule Schmerikon. RJ Grosse Regionale, Altefabrik/ Kunst(Zeug)Haus; Gebert Stiftung.

bis 22. März

Der Gegenwart auf der Spur, Vögele Kulturzentrum.

15. Dorffasnacht Wagen Samstag 18. Januar 2020 in der Turnhalle Wagen

Kinderumzug 15.15 Uhr ab Gsteigstr. 8 Kinderfasnacht ab 16 Uhr mit Livemusik mit Barbetrieb mit DJ Krassi Eintritt gratis Eingangskontrolle

(der Jugendschutz liegt uns am Herzen)

Tiere suchen ein neues Zuhause Wenn Sie an einem Tier interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Vermittler. RACHID, mk, & RAANA, wk, EHK, geb. ca. 1.5.19. Sie sind zwei sehr verschmuste junge Katzen. Er ist ein kleiner Wirbelwind, mag es zu spielen und findet alles was raschelt. Sie liebt es bei ihren Menschen zu sein und kuschelt sich sehr gerne zärtlich an einen. Die zwei hübschen Geschwister verstehen sich super. Sie kuscheln und tollen gerne miteinander rum. Daher suchen Raana und Rachid gemeinsam ein neues Zuhause.

TIERHEIM ZÜRCHER TIERSCHUTZ, Zürichbergstrasse 263, 8044 Zürich, Tel 044 261 97 14, www.zuerchertierschutz.ch

LEONIE, europ. Hauskatze, weiblich kastriert, geb. 1.1.07. Sie zeigt sich bei uns als eher zurückhaltend, aber ist dennoch ein sehr wesensstarkes Büsi. Sie mag es, gekrault zu werden, meldet sich dann jedoch auch, wenn es genug ist und verzieht sich an ihr Lieblingsplätzli. Madame weiss sich gegenüber anderen Katzen relativ gut zu behaupten, jedoch denken wir, dass es der Dame vermutlich lieber wäre, alleinige Prinzessin zu sein. ZIZI, EHK, wk, geb. ca. 1.1.15. Zizi lebte in einem Schrebergarten zusammen mit anderen wilden Katzen. Leider wurde sie von den anderen Katzen nicht wirklich akzeptiert, weshalb man sich entschlossen hat, sie dort wegzuholen. Zizi ist Menschen gegenüber scheu, lässt sich jedoch gut händeln. Mit genügend Zeit und Geduld wird die Kätzin wahrscheinlich Vertrauen aufbauen zu ihrer Bezugsperson.

NEBULA, Gerbil, geb. 1.8.19. Sie ist ins Tierheim gekommen, weil sie sich nicht mit dem Gspänli verstanden hat. Sie ist eine sehr aufgeweckte Persönlichkeit, welche viel Energie mit sich bringt. Nebula hat keinerlei Angst vor dem Menschen, ist aber trotzdem kein Kuscheltier. Sie ist extrem aktiv und langweilt sich sehr schnell, daher sollten die neuen Besitzer grosse Freude daran haben, sehr kreativ zu sein.

FAYOLA, w, und FINNEGAN, mk, beides Angora Zwergwidder, geb. ca. 1.11.18. Die beiden verstehen sich sehr gut, sie liegen viel beieinander und putzen sich gegenseitig. Deshalb werden die beiden nur zusammen abgegeben. Die neuen Besitzer sind bezüglich Fellpflege etwas gefordert, da dies ein wenig zeitintensiv ist. Werden sie regelmässig gebürstet, verfilzen die beiden auch nicht.

DJANGO, Dobermann x Viszla, mk, geb. 23.3.14. Er ist unser Pausenclown, der uns mit seinem aufgestellten und tollen Charakter alle um den Finger gewickelt hat. Er ist sehr freundlich und offen gegenüber Menschen und hat wahnsinnig Freude, wenn man etwas mit ihm unternimmt. Draussen auf dem Spaziergang ist Django voll dabei, möchte etwas erleben und hat Spass, wenn man mit ihm trainiert.

28

TIMBER, Husky, mk, geb. 1.4.09. Er ist ein sehr freundlicher und aufgestellter Husky-Herr. Er ist gegenüber Menschen extrem offen und kommt auf einem zu. Auch mit seinen Artgenossen hat er keinerlei Probleme, egal ob Rüde oder Hündin, kastriert oder nicht, Timber kommt mit allen zurecht. Er hat als Schlittenhund gearbeitet und aus diesem Grund kennt er ansonsten noch nicht viel. Er hat bspw. nie im Haus gelebt.


tierisch SANSO, Labrador Mischling, m, geb. 10.6.18. Er ist ein freundlicher und lernwilliger Rüde, mag es sehr, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Sanso ist oftmals etwas unsicher, bei Menschen legt sich dies jedoch relativ schnell. Bei seinen Artgenossen ist er anfangs immer etwas vorsichtig, zeigt sich aber sehr sozial. Sanso wird in einen ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder platziert. Ob er sich mit Katzen versteht, können wir noch nicht sagen.

RAINBOW, Leopardgecko, w, Alter unbekannt. Sie ist sich das Handling durch Menschen gewöhnt, findet es nicht wirklich toll und zeigt dies mit Herumzappeln. Jedoch stört es sie, wenn sie bei ihrem Streifzug durchs Terrarium beobachtet wird. Dieses möchte sie jedoch gerne gut strukturiert und genügend gross haben..

KATZENGNADENHOF SCHNURRLI, Gersterstrasse 2, 8499 Sternenberg, Tel 052 386 20 85, www.katzengnadenhof.ch

DOLLY, europ. Kurzhaar, weiblich, kastriert, geb. 2013. Wir haben gemerkt, dass sie vor allem Frauen sehr mag und schneller Zutrauen findet. Bei Dolly ist aufgrund ihrer Geschichte zu beachten, dass sie bei einer Umplatzierung mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder bei 0 beginnt. Somit sind viel Zeit, Verständnis und Geduld weitere wichtige Vermittlungskriterien.

WATERFALL, Leopardgecko, w, Alter unbekannt, ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Die aktive Dame lässt sich gerne bei ihrem abendlichen Streifzug durchs Terrarium beobachten. Das Handling durch den Menschen kennt sie, mag es jedoch nicht sonderlich. Ihr Terrarium möchte sie gerne gut strukturiert haben. Zudem wünscht sich Waterfall genügend Platz, um sich ausgiebig zu bewegen.

KATZENHEIM ARCHE, Hessenhofweg 4, 8645 Jona, Tel. 055 210 66 10, www.katzenheim-arche.ch

WALDI, geb. 2018, m., kastriert, Freigänger. Er konnte nicht mit in die neue Wohnung ziehen und sucht jetzt ein neues Daheim. Er mag Kinder und Hunde nicht, ist aber sehr sozial zu anderen Katzen und auch anhänglich bei „seinem“ Menschen. Wir suchen daher eher eine Einzelperson oder eine Familie mit Kindern, die schon grösser sind. Er braucht eine Katzenklappe, denn er liebt seine Freiheit.

TIERHEIM SURBER, Schauenbergstrasse 100, 8046 Zürich, Tel 044 371 86 17, www.tierheim-surber.ch

JOLI geb. 22.2.10 weisscreme ist die Mutter von ISI geb. 3.2.14 creme sie sind geimpft, entwurmt, gechipt aber nicht kastriert aber gespritzt, die beiden sind sehr freundlich zu allen Menschen und anderen Hunden. Sie suchen gemeinsam ein liebevolle zu Hause bei Spitzerfreunden.

BAMBOO, Mischling, m, geb. 24.6.19. Er ist ein aufgestellter und lebhafter Rüde. Durfte in seinem bisherigen Leben noch nicht allzu viel Kennenlernen, weshalb er in neuen Situationen unsicher reagiert. Auch gegenüber Fremden ist er zuerst skeptisch, taut dann aber schnell auf. Sobald Bamboo seine Bezugsperson gefunden hat, ist er sehr freundlich und lernfreudig, er kann sich dann auch von seiner frechen Seite zeigen.

JAZZ weiss mit schwarz geb. 2.1.12 und FABIO geb. 2.1.13 creme, sie sind geimpft, entwurmt, gechipt und haben gerade ihre Zahnreinigung hinter sich, die Boys haben Stammbaum ,Sie sind Freunde fürs Leben und werden nicht getrennt. Jazz und Fabio sind sehr sensibel und suchen sich ihre Menschen aus die sie lieben. Die beiden suchen ein ruhiges zu Hause bei Spitzkennern ohne Kinder

SPEEDY und MEITELI geb. 15.5.14 sind Geschwister der Rasse Chihuahua sie kamen ganz stark übergewichtig mit über 10 Kilos zu uns als die Besitzerin verstarb, in der Zwischenzeit haben sie über 50% abgenommen und sind jetzt fit geworden ,sie sind geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert, die beiden freuen sich über viel schmusen und spazieren.

TIERHEIM PFÖTLI, Lufingerstrasse 1, 8185 Winkel, Tel.: 044 864 44 00 TierRettungsDienst – Leben hat Vortritt , 24h-Notfallzentrale 044 211 22 22, www.tierrettungsdienst.ch Kaninchen, männlich kastriert und weiblich. Die kunterbunte Gruppe Kaninchen, welche derzeit im Tierheim Pfötli auf ein neues Zuhause wartet, ist charakterlich so verschieden wie optisch. Von jung bis alt, klein bis gross. Sie alle wünschen sich ein grosszügiges, gut strukturiertes Aussengehege. Sie werden in Gruppen, als Pärchen oder einzeln zu bereits vorhandenen Kaninchen platziert.

DALTON, Perser, m. kastriert,1.1.15. Er wurde ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen. Dalton ist zu Anfang noch eher scheu, sobald er aber Vertrauen gefasst hat, ist er liebenswürdig und verschmust. Die tägliche Fellpflege ist für ihn sehr wichtig. Wir wünschen uns für Dalton ein ruhiges Zuhause mit Auslauf, die auch die Zeit für die nötige Pflege aufbringen möchten.

Kanarienvögel, männlich und weiblich, verschiedene Alter. Unsere lebenslustigen und aktiven Kanarienvögel suchen ein neues Zuhause in Gruppen, zu zweit oder auch einzeln zu einem bereits vorhandenen Kanarienvogel. Kanarienvögel brauchen viel Platz zum Fliegen und Erkunden, aber auch Sitzgelegenheiten. Daher sollte es eine grosse Flugvoliere sein.

29


für Werbezwecke

Richtig gewählt

Haben Sie heute schon eine Entscheidung getroffen? Die Chancen stehen gut, dass Sie diese Frage mit «ja» beantworten. Studien zeigen, dass wir alle die unglaubliche Zahl von 20 000 Entscheidungen pro Tag treffen. Dabei werden wir in der Entscheidungsfindung bewusst und unbewusst beeinflusst. Auch beim Anlegen. Unsere Profis geben Ihnen drei Tipps, wie Sie sich für die beste Strategie für Ihr Portfolio entscheiden.

1. HEUTE UND MORGEN:

tensiven Austausch mit Ihrem Berater und einem Investment-

PASST MEINE STRATEGIE?

Spezialisten schätzen, dann ist das Modell Expert richtig

Die Welt verändert sich – und damit auch die Grundlage für

für Sie. Möchten Sie sich lieber gar nicht mit Anlagethemen

unsere Entscheidungen. Der Jahresauftakt ist nicht nur die

herumschlagen und alle Entscheidungen unseren Experten

perfekte Zeit, um Bilanz zum Anlegerjahr 2019 zu ziehen.

überlassen, könnte unser Vermögensverwaltungs-Mandat zu

Er ist auch ein guter Zeitpunkt, um gemeinsam mit Ihrem

Ihnen passen. Und soll es in punkto regelmässige Überwa-

Kundenberater Ihre Anlagestrategie zu hinterfragen. Passt

chung und Beratung möglichst wenig sein, dann empfehlen wir

sie noch zu Ihren finanziellen und Ihren persönlichen Zielen?

Ihnen unser Modell Basic. Weitere Varianten zeigen wir Ihnen

Entspricht sie ihrer Risikofreudigkeit, Ihrem Anlagehorizont,

gerne im persönlichen Gespräch auf.

Ihren Überzeugungen? Welche externen Faktoren haben sich seit der letzten Strategieüberprüfung geändert? Eine kurze

3. MENSCH ODER MASCHINE:

Standortbestimmung lohnt sich – sie bringt Klarheit und ist die

AUF DIE MISCHUNG KOMMT ES AN

Basis für die nächsten Entscheidungen.

Auf Ihr Bauchgefühl hören, kann sich durchaus auszahlen. Bei der Anlageberatung zum Beispiel ist es wichtig, dass die Che-

2. MEHR ODER WENIGER:

mie zwischen Ihnen und Ihrem Berater stimmt. Wenn es um Ihr

DIE BERATUNGSINTENSITÄT FESTLEGEN

Portfolio geht, sollte die emotionale Seite eine untergeordnete

Auch das Jahr 2020 wird ein anspruchsvolles Anlegerjahr.

Rolle spielen. Deshalb kann es sich lohnen, zum Jahresauftakt

Weltpolitisch stehen Wahlen unter anderem in den USA an.

einen frischen Blick auf Ihre finanzielle Situation zu werfen –

Spannend werden auch die Fortsetzung der Handelskonflikte

mit einer optimalen Kombination aus menschlicher Erfahrung

und das Dauerthema Brexit. Umso mehr gilt es, die richtige Ba-

und computerunterstützten Szenarien. Sie können auch gerne

lance von Überwachung und Beratung zu finden. Hier kommen

für eine unverbindliche Einschätzung Ihrer jetzigen externen

unsere Beratungsmodelle ins Spiel: Wenn es Ihnen wichtig

Anlagelösung vorbeikommen, wenn Sie eine zweite Meinung

ist, nah am Puls des Marktgeschehens zu sein und einen in-

einholen möchten. Wir freuen uns auf Sie!

Manuel Schir Leiter Private Banking Zürichsee

Gebhard Klaus Berater Private Banking

Cornelia Lupiañez Beraterin Private Banking

Christian Vonrufs Berater Private Banking

Erika Bösch Assistentin Private Banking

Bank Linth LLB AG Geschäftsstelle Rapperswil Untere Bahnhofstrasse 11, Postfach, 8640 Rapperswil Telefon 0844 11 44 11

Bank Linth LLB AG Geschäftsstelle Jona «Stadttor» Molkereistrasse 1, Postfach, 8645 Jona Telefon 0844 11 44 11

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8.30 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

30


Wir wollen nicht mรถglichst viele Kunden. Sondern mรถglichst zufriedene.

Ein Unternehmen der LLB-Gruppe 31


32

Profile for inpuncto Verlag

STADTmagazin Januar 2020  

STADTmagazin Januar 2020  

Advertisement