Page 1

April 2018

Schluss mit Orangenhaut: Was hilft gegen Cellulite?

Spargeln: Gaumenfreude des FrĂźhlings

Im Portrait: Die vielseitige Ferienregion Glarnerland


40 Jahre OptikerQualität

Frauen shoppen

GRATIS NICOLE DIEM BRILLEN Sehtest nach Vereinbarung bei dipl. Augenoptiker Andreas Herper

Telefon 055 210 70 07

Rathausstr. 12

Cityplatz

Rapperswil


editorial

inhalt

Bäng - Bäng - Amerika

4

Da haben wir so einen Spezi auf der andern Seite des Teiches, der uns Europäer täglich mit seinen Aussagen vor den Kopf stösst und es mit der Wahrehit nicht so genau nimmt. Stellt er

lifestyle Sagen Sie Cellulite den Kampf an:

9

Was hilft wirklich gegen «Orangenhaut»?

vorgestellt

nun womöglich das Weisse Haus auf Kohlebetrieb um, damit

Willkommen im Glarnerland – Entdecken Sie

die heimische Industrie wieder in Gang kommt? Wohl kaum,

die Ferienregion der Vielfalt!

denn einzig und allein stehen seine persönlichen Vorteile im

12

gen käme, denn meist holen ja die Angestellten (sofern er noch welche hat) die heissen Kohlen aus dem Feuer.

14

ner durch Schiessereien ums Leben kamen als im 2. Weltkrieg?

Naturliebhaber und Kulturfans

gesund & vital Wenn Schmerz zum ständigen Begleiter wird:

Feuer und Feuerwaffen – das ist auch so ein Thema. Wussten Sie, dass in den letzten fünzig Jahren fast viermal mehr Amerika-

unterwegs Raus aus dem Haus: Frühlingshafte Ausflugsziele für

Vordergrund. Wobei die Kohlenheizung bei ihm zu Hause gele-

20

Wege aus der «Chronifizierungs-Spirale»

haus & garten

Täglich passieren in den USA über 130 Konflikte mit Waffen –

So machen Sie Haus und Garten wieder fit

das bedeutet über 40 Tote, davon 2 Kinder unter 11 Jahren

für die warme Jahreszeit

und 10 unter 17 Jahren. Da ist es nicht hilfreich, wenn in eini-

26

ist, so z.B. in der Uni oder in Restaurants. Was glauben Sie, wie sich der Kellner und der Koch Mühe geben, wenn Sie statt dem Autoschlüssel den Revolver auf den Tisch legen? Kein zähes Schnitzel mehr, keine verkochten Teigwaren und selbst der

genuss & gastronomie Die Spargel-Saison hat begonnen! Wissenswertes über

gen Staaten das Tragen von Waffen in der Öffentlichkeit erlaubt

29 32

Spargeln & Rezept «Klassische Sauce Hollandaise»

kultur in der region Aktuelle Anlässe in Rapperswil-Jona und Umgebung

love ride 2018

Wein wird nie mehr Zapfen haben. Nur leider steigt dann wieder

Die einzigartige Motorrad-Benefizveranstaltung für und

das Problem mit der qualifizierten Personalsuche – «gesucht

mit Muskelkranken und Menschen mit Behinderung

wird per sofort schusssicheres Servicepersonal». Zu allem Überfluss hat Trump das Gesetz auch noch dahingehend geändert, dass jetzt auch geistig behinderte Personen Waffen ohne Bewilligung kaufen dürfen – wohl im eigenen Interesse, denn sonst hätte er seine abgeben müssen.

34 37

kultur in der region Veranstaltungskalender

tierisch Tiervermittlung: Tiere suchen ein neues Zuhause

Marco Zimmermann

Für Private, Industrie Gewerbe und

Flachwäsche

Mietwäsche

Leib- Duvets he wäsc

Wäscherei

Linth

nbach n 3 · Esche

Churzhasle

linth.ch

waescherei-

Impressum Impressum

Ausgabe 04 | 2018

Alte Alte Jonastrasse Jonastrasse 83, 83, 8640 8640Rapperswil, Rapperswil,Telefon Telefon055 055214 21415 1516, 16,www.stadtmagazin-rj.ch www.stadtmagazin-rj.ch Herausgeber Marco Zimmermann, inpuncto medien, 8820 Wädenswil Herausgeber MarcoAnzeigen Zimmermann, medien inpuncto Verlag GmbH, 3, 8820 Wädenswil, Telefon 044 772 82 82, www.inpuncto-verlag.ch ISSN 2235-8749 Karin inpuncto Broger, Tania HauptProduktion Redaktion Julia Kliewer LayoutMerkurstrasse Susanne Raabe, inserate@stadtmagazin-rj.ch ISSN 2235-8749 Anzeigen Karin Broger, Tania Haupt Redaktion Julia Kliewer Layout Susanne Raabe, Fotos Redaktion sowie dem Verlag zVg Titelbild © freepik.com/Valeria Aksakova Ihre Meldung Sind inserate@stadtmagazin-rj.ch Sie in der Region kulturell, kommerziell oder in einem Verein tätig Fotos Redaktion sowie Verlag zVg unsplash.com/Christine Siracusa Meldung Sind Sie in der Region kulturell, kommerziellist oder in einem Verein tätig und haben Sie etwas zudem berichten? DannTitelbild schicken©Sie Ihre Meldung elektronisch an dieIhre Redaktion redaktion@stadtmagazin-rj.ch – Publikation nicht gewährleistet. Alle und habenohne Sie etwas zu berichten? Dann schicken Sie monatlich. Ihre Meldung elektronisch an die Redaktion redaktion@stadtmagazin-rj.ch – Publikation ist nicht gewährleistet. Alle Angaben Gewähr. Das STADTmagazin erscheint Angaben ohne Gewähr. Das STADTmagazin erscheint monatlich. Copyright Alle Beiträge (Inserate wie Publireportagen – inkl. Text, Bild, Grafiken und Layout), welche von inpuncto Verlag GmbH erstellt und/oder modifiziert wurden, sind Copyright Alle Beiträge (Inserate wie Publireportagenund – inkl. Bild, Grafi undauch Layout), von inpuncto Verlag GmbH und/oder modifi wurden, sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung die Text, Weitergabe anken Dritte, nur welche auszugsweise oder modifiziert, ist erstellt ohne Genehmigung desziert Verlages unzulässig urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung und die Weitergabe an Dritte, auch nur auszugsweise oder modifiziert, ist ohne Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Einspeisung und Verarbeitung in Online-Diensten und Datenbanken. und strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Einspeisung und Verarbeitung in Online-Diensten und Datenbanken.

3 3


lifestyle

Bild: © pixabay.com/stux

Sie sind kurz oder lang, gerade oder gebogen, dünn oder dick, x- oder o-förmig – doch unabhängig von der Form wünschen sich die meisten Frauen eins für ihre Beine: Straff sollen sie sein. Vor den unliebsamen Dellen an Oberschenkeln, Hüften und Po ist leider kaum eine Frau gefeit. Durch Muskeltraining, die richtige Ernährung und Pflege lässt sich «Orangenhaut» allerdings reduzieren.

Problemzone Beine:

gegen

Was tun

Cellulite?

R

und 90% aller Frauen, die über 20 Jahre alt sind, haben

oder die Einnahme von Hormonpräparaten. Auch eine angebo-

Cellulite. 100% von ihnen wären sie gerne los. Cellulite ist

rene oder altersbedingte Bindegewebsschwäche, ein schlech-

jedoch nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern kann

ter Stoffwechsel, mangelnde Bewegung und ein durch Stress

auch ein Signal dafür sein, dass bestimmte Abläufe im Körper

geprägter Lebenswandel können die Entstehung von Cellulite

nicht richtig funktionieren.

begünstigen. Auch die häufige Einnahme von Schmerzmitteln wird in Verbindung mit Cellulite gebracht. Paracetamol,

WODURCH ENTSTEHT CELLULITE?

Iboprofen & Co. werden von vielen Menschen schon bei den

Gleich vorweg: Die genauen Ursachen für die unerwünschten

geringsten Kopfschmerzen eingenommen, sind für die Leber

Dellen sind nicht 100%ig bekannt. Faktoren, welche die Bildung

allerdings schwer zu verarbeiten. Und ist die Leber mit deren

von Cellulite fördern können, haben Forscher indessen zusam-

Aufspaltung beschäftigt, kann sie nicht an der Fettverbrennung

mengetragen. Dazu gehören hormonelle Umstellungen in der

arbeiten. Im Übrigen sagt das Gewicht wenig darüber aus, ob

Pubertät sowie in den Wechseljahren, Schwangerschaft(en)

eine Person Cellulite hat, denn auch viele schlanke Frauen sind betroffen. Im Anfangsstadium ist Cellulite nur beim «Kneiftest» feststellbar, die Haut ist ansonsten immer noch straff und ebenmässig. Später sind die Dellen und Erschlaffungen der Haut auch ohne Kneifen sichtbar, wenn auch zunächst nur im Stehen. Und schliesslich ist die Cellulite auch im Liegen deutlich zu sehen. Begünstigt wird die Sichtbarkeit der Orangenhaut dadurch, dass der Körper mit zunehmendem Alter immer mehr an Kollagen, Elastin und Muskelmasse einbüsst. Infolgedessen erschlafft die Haut und die Dellen treten noch dominanter hervor. Mithilfe kräftigender und aufbauender Muskelübungen, einer gesunden Ernährung und der richtigen Pflege kann schlaffes Gewebe aber gestärkt werden. WAS KANN KONKRET GETAN WERDEN? Bringen Sie Bewegung ins Spiel: Sport und der damit verbundene Muskelaufbau machen unliebsamen Dellen das Leben schwer. Langes Sitzen hingegen wirkt sich nachteilig aus, denn der Druck auf Po und Oberschenkel machen die Partien anfälliger für Cellulite, und zwar unabhängig davon, wie viel man wiegt. Auch das Kreuzen der Beine und Sitzen auf der Stuhlkan-

4


lifestyle te können einen negativen Einfluss haben. Am einfachsten ist

2. SÄULE: DIE ERNÄHRUNG

es, so viel Bewegung wie möglich in den regulären Alltag ein-

Im Gegensatz dazu, was viele glauben und hoffen, kann man

zubinden. Bereits ein 20-minütiger Spaziergang an der frischen

Cellulite mit Diäten nicht zu Leibe rücken, denn die führen

Luft hilft, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Effektiver

vielmehr zu einem Wasser-, Vitamin- und Mineralverlust – das

ist ein gezieltes Training, mit dem Muskeln und Bindegewebe

Körperfett wird hingegen nicht angegriffen. Schlimmer noch:

gefestigt werden. Wichtig dabei ist, dass die Übungen regelmä-

Der meist mit Diäten einhergehende Jojo-Effekt begünstigt

ssig und langfristig durchgeführt werden. Viele Trainingswillige

Orangenhaut zusätzlich. Worauf es ankommt, sind eine aus-

verlieren nämlich bereits nach kurzer Zeit ihre Motivation. Wer

gewogene Ernährung und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.

dran bleibt, kann aber nicht nur spezifisch gegen Cellulite

Eine gesunde, abwechslungsreiche Kost mit geringer Fett- und

etwas tun, sondern verliert vielleicht zusätzlich das ein oder

Zuckeraufnahme, wenig Alkohol, Kaffee, Softgetränken, Weiss-

andere störende Fettpölsterchen.

mehl und tierischem Eiweiss hilft dabei, Cellulite zu bekämpfen respektive ihr vorzubeugen. Vor allem Wasser ist ein wichtiger

POWER-WORKOUT FÜR STRAFFE BEINE

Verbündeter gegen Orangenhaut: Eine tägliche Flüssigkeitsauf-

Mit den folgenden Übungen aktivieren Sie Ihren Stoffwechsel

nahme von 2-3 Litern sorgt dafür, dass zugeführte Nährstoffe

und stärken Ihre Beine sowie den gesamten Körper.

transportiert und die gelösten Schadstoffe aus dem Körper ausgeschwemmt werden. Statt Wasser können Sie auch auf

Für Hüften und Oberschenkel:

ungesüsste Tees oder verdünnte Fruchtsäfte zurückgreifen.

Auf die rechte Seite legen und den Kopf auf den rechten Arm stützen. Beim Ausatmen das linke Bein ausgestreckt hochheben,

CELLULITE UND DER SÄURE-BASEN-HAUSHALT

kurz halten und mit dem Einatmen absenken, aber nicht ganz

Der Säure-Basen-Haushalt spielt eine weitere wichtige

ablegen. 20x heben und senken, dabei den Bauch angespannt

Rolle im Kampf gegen Cellulite. Unser Bindegewebe

halten. Anschliessend die Beine auslockern und die Seite wech-

dient dem Körper als Nährstoffdepot. Wenn genug

seln. 2x pro Körperseite wiederholen.

Nährstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe eingelagert sind, ist das Gewebe elas-

Für Po und Oberschenkel:

tisch und straff. Sammeln sich dort aber Stoffwech-

Auf den Rücken legen und rechten Fuss aufstellen. Linkes aus-

selschlacken an, verstopfen sie irgendwann das

gestrecktes Bein und Po anheben. Beim Einatmen linkes Bein

Bindegewebe, übersäuern den Körper und lassen

beugen, beim Ausatmen wieder ausstrecken – 20x wiederholen.

Cellulite entstehen. Als Schlacken bezeichnet man

Dabei Bauch und Po stets angespannt halten.

alle Substanzen, die der Körper weder verarbeiten,

Anschliessend Beine entspannen und

noch ausscheiden kann, z.B. Medikamentenrück-

dann Seite wechseln. 2x pro Körperseite wiederholen.

stände, Umwelt- und Zahngifte sowie Lebensmittel, die dem Körper im Übermass zugeführt wurden. Schlackenstoffe können sich aber auch

Für Oberschenkel-Innenseiten:

durch Übersäuerung infolge von Stress oder

Auf den Rücken legen und die Beine

körperlicher Überanstrengung bilden. Um die

aufstellen. Ein Kissen zwischen die

Verschlackung und Übersäuerung des

Knie einklemmen. Das Becken nun 10x heben und senken ohne es ganz abzulegen. Anschliessend 5 Sekunden Bild: © pixabay.com

entspannen. Übung 5x wiederholen.

Handwerkskunst Künstlerplattform Unikate, Frischblumen und Pflanzen Trouvaillen Allerhand Maukli’s Daniela Schmid-Lenz Edikerstrasse 18 8635 Dürnten Telefon 079 344 04 57 asamoa@bluewin.ch www.mauklis.ch

Kosmetikerin m. eidg. Fähigkeitsausweis Oberseestrasse 24 8640 Rapperswil-Jona Telefon 055 243 33 13 Mobile 076 769 44 36 www.kosmetik-gabriela.ch Permanent Make-up klass. Kosmetikbehandlungen IPL Haarentfernung

HAARFREI IN DEN FRÜHLING

20 CHF GUTSCHEIN AUF DIV. HAARENTFERNUNGEN IPL-Methode, Kalt - Warmwax oder Sugaring

Gültig im April und Mai 2018

5


lifestyle publireportage Grundsätzliches Ziel bei der Bekämpfung

sich eine basenreiche Ernährung mit viel

von Orangenhaut ist es, den Stoffwechsel

Obst und Gemüse, Salaten, Sprossen und

so zu begünstigen, dass Schlacken und

Vollkornprodukten.

Säure-Basen-

Fette ausgeschwemmt und nicht einge-

Haushalt kann zusätzlich mit der Einnah-

lagert werden. Massagen können dabei

me von Säure-Basen-Pulver, Tabletten

unterstützend

oder Tee unterstützt werden. Gut für das

Massagen mit Bürsten, Massageschwäm-

Bindegewebe ist zudem Kieselsäure, die

men oder -Handschuhen (auch während

in Form von Pulver, Tabletten oder Gel

des Badens) regen den Stoffwechsel der

eingenommen werden kann, aber auch in

Haut an, helfen beim Abtransport der

Vollkornreis, Haferflocken, Hirse, Gerste,

Giftstoffe und verbessern das Hautbild.

Der

Kartoffeln oder Bambussprossen enthalten ist. Kieselsäure dient der besseren Vernetzung von Bindegewebsfasern und soll die Gewebestruktur stützen. Die Einnahme muss aber täglich erfolgen und es dauert einige Monate, bis es wirkt. UNTERSTÜTZUNG VON AUSSEN

Bild: © beautypress.de/bullrich-heilerde

Körpers wieder auszugleichen, empfiehlt

wirken.

Regelmässige

Auch Cremes, Lotionen, Öle oder Pflegegels begünstigen ein schönes und straffes Hautbild. Und weil eine gepflegte und gesunde Hautoberfläche gleich glatter wirkt, fallen optische Unebenheiten viel weniger auf. Von einem Tag auf den anderen lässt

Auch äusserlich kann man den Körper

sich Cellulite leider nicht beseitigen. Um

entsäuern, beziehungsweise ihn optimal bei seiner Entsäuerung

das Hautbild dauerhaft und nachhaltig zu verbessern, braucht

unterstützen. Durch basische Vollbäder zum Beispiel wird das

es Geduld und Disziplin. Wirksam ist eine Kombination aus re-

Kanalsystem der Haut geöffnet und dazu stimuliert, überflüssi-

gelmässiger Bewegung und gezielten Trainingseinheiten, einer

ge Schadstoffe und Säuren über die Talgdrüsen auszuscheiden.

ausgewogenen, basenreichen Ernährung und einer unterstüt-

Als ebenfalls wirksam erweisen sich Basen-Fussbäder.

zenden Hautpflege.

\\\ Julia Kliewer

Weltneuheit: Ein revolutionärer Wirkstoff für eine Anti-Cellulite Crème, die wirklich wirkt! Cellulite gehört zu den grössten Herausforderungen in der Dermatologie. Der Markt gibt so gut wie keine neuen Wirkstoffe und Innovationen mit belegter Wirksamkeit her. Viele Betroffene haben bereits diverse Produkte und Behandlungen getestet – ohne Erfolg. Die Frustration ist entsprechend gross. Was ist denn der aktuelle Kenntnisstand zu den Ursachen

Und das führt tatsächlich zu einer sichtbaren Verbesserung?

von Cellulite?

Diese strukturellen Veränderungen führen dazu, dass das Erschei-

Am wichtigsten sind Veränderungen des Fettgewebes und Bindege-

nungsbild der von Cellulite betroffenen Haut signifikant verbessert

webes. Die Anhäufung von Fettzellen führt dazu, dass das Kollagen-

wird. Eine Analyse von Makrofotos durch ausgebildete Experten

Fasernetz dem Druck nicht mehr standhält. Erschlafft das Netz,

belegt dies.

drücken die Fettläppchen sich durch. Die verdickten oder verkürzten Kollagenfasern ziehen die Haut nach innen, zurück bleiben Dellen.

Was waren für Sie weitere Ergebnisse der Studien, die herausstechen? Die gemessenen Verbesserungen nahmen im Verlauf der Studie kon-

Kann man also nichts gegen Cellulite tun?

tinuierlich zu. Es handelt sich hier also nicht um einen kurzfristigen

Doch! Es gibt jetzt einen nachweislich wirksamen Ansatz gegen

Effekt mit schnellem Plateau auf niedrigem Niveau, sondern um eine

Cellulite. In einem Forschungsprojekt haben Wissenschaftler der Uni-

strukturelle Verbesserung. Zudem war bei allen Probandinnen eine

versität Freiburg einen wichtigen Schritt gemacht: Mit CHacoll haben

signifikante Wirkung zu messen.

sie einen revolutionären Wirkstoff natürlichen Ursprungs entdeckt. Damit wurde ein Anti-Cellulite Produkt in der Schweiz entwickelt mit

Wie wirkt denn CHacoll, und was macht den Wirkstoff einzigartig?

einer herausragenden Wirksamkeit.

Auf Ultraschallbildern war deutlich eine Zunahme der Kollagenfasern zu verzeichnen. Damit ist ein zielgerichteter, effektiver Ansatz

Wie wurde die Wirksamkeit untersucht, und was waren die Ergebnisse?

endlich gefunden. Und so überzeugt die Wirksamkeit der skin689

In klinisch-dermatologischen Studien von renommierten Instituten

Crème Anti-Cellulite international führende Dermatologie-Wissen-

wurden objektive Messungen durchgeführt – mit beeindruckenden

schaftler – und vor allem auch die Anwenderinnen.

Ergebnissen: Die Elastizität der Haut nahm signifikant zu, der Oberschenkelumfang wurde verringert und die Fläche der sich vorstülpenden Fettläppchen im Unterhautfettgewebe stark reduziert.

Mehr Informationen unter: www.skin689.ch

6

Skin6


Cellulite? skin689. Wirkt. ġ  ĹŠ     @ÂŽ   @   C  Äš Â? Â? ­  ƒƒ­ ‚ Äş* Ĺ Â… Â?Â?†‚Ŋ  Â?‡   Â?  ˆ‰Š ĺĞ Dr. med. Werner Voss,      

ÂŒ Â?  ÄşŽ ‘ĺ Â’  Â?“” *Ergebnisse einer Anwendungsstudie Ăźber 12 Wochen nach dermatologisch-klinischen Kriterien.

Probieren Sie auch unsere Produkte fĂźr Oberarme und DekolletĂŠ.

Skin689_MotivOrange_Stadtmagazin_210x297_02.indd 1

06.03.18 14:37


lifestyle publireportagen

Kryolipolyse – Fett weg mit Kälte! Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper? Mein

sich daran stören, lässt sich das ändern! In

gerechnet werden. Da die Fettzellen nach

Name ist Sabrina Stoilov und ich sorge dafür,

meinem neuen Geschäft an der Unteren

der Behandlung zerstört sind, wird ein

dass Sie sich nicht nur gut fühlen, sondern

Bahnhofstrasse 26 in Rapperswil-Jona biete

dauerhaftes Resultat erzielt. Dabei bleiben

auch Ihre Schönheit und Ihr Selbstvertrauen

ich die trendige Methode «Kryolipolyse» an.

die umliegende Haut und das Muskelge-

geniessen können.

webe von der Behandlung verschont. Die Kryolipolyse ist eine Methode, welche die

Kryolipolyse-Methode ist schmerzlos und

Sie kennen sicherlich diese lästigen Fett-

Fettzellen lokal dauerhaft reduziert und

hat keine Nebenwirkungen.

pölsterchen, die man trotz Diäten und

somit

Training nicht los wird? Das ist normal – es

harmonisiert. Man kann den Bauch und

Bei Fragen stehe ich

handelt sich dabei nicht unbedingt um

den seitlichen Bauch, Arme, den seitlichen

Ihnen jederzeit gerne

Übergewicht, sondern um Zonen mit pro-

Rücken, Reiterhosen, Innenschenkel, Waden

zur Verfügung.

portional zu vielen Fettzellen. Wenn Sie

und Po behandeln.

Ihre

Körperproportionen

wieder

Sabrina Stoilov

WAS PASSIERT GENAU BEI DER KRYOLIPOLYSE?

vorher

nachher

Der zu behandelnde Bereich wird mittels

Swissbody-Bina

eines Vakuums sanft in einen Kühlappli-

Untere Bahnhofstrasse 26

kator eingesogen und dann auf -5 bis -10

8640 Rapperswil

Grad heruntergekühlt. Das behandelte Fett

Telefon 076 475 09 96

verhärtet sich und wird vom Körper als

sabrina.stoilov@swissbody-bina.ch

«Fremdkörper» anerkannt und über einen

www.swissbody-bina.ch

Zeitraum von 4 bis 8 Wochen abgebaut. Pro Behandlung kann mit einer Fettreduktion

Profitieren Sie bis zum 31.05.2018 von

von 25 bis 35% im behandelten Gebiet

CHF 50.– Neueröffnungsrabatt.

Moderne Atmosphäre in altehrwürdigen Mauern! Nach mehrmonatiger Umbau- und Renovationsphase können wir Sie in neuen und modernen Räumlichkeiten begrüssen. Der renovierte Salon überzeugt durch schlichtes und elegantes Design sowie eine gelungene Farbenkombination. Nun schon seit über 30 Jahren zaubern wir unseren Kunden ein Lächeln ins Gesicht! Wir haben unsere Leidenschaft –«die Schönheit» – zum Beruf gemacht und freuen uns immer wieder, Sie auf neuen und gewohnten Wegen mit trendiger Frisur, Farbe oder Schnitt begleiten zu dürfen. Unser junges und dynamisches Team berät Sie kompetent und persönlich und freut sich, Sie im

Hintergasse 12

neuen Coiffure Hintergass begrüssen zu dürfen.

8640 Rapperswil Telefon 055 210 75 30

Bis bald unter den historischen Bögen in der Rapperswiler Altstadt. Wir freuen uns auf Sie! 8

www.coiffure-hintergass.ch


Bilder: © Kanton Glarus, Samuel Trümpy Photography

willkommen im glarnerland

Entdecken Sie das Glarnerland! Andere Regionen mögen grösser sein, doch nur wenige sind so vielfältig und abwechslungsreich wie das Glarnerland. Es ist ein Paradies für Menschen, die ihre Freizeit oder Ferien in der Natur geniessen wollen. Ob Sommer oder Winter – hier es gibt immer etwas zu sehen und zu erleben. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour!

S

ie sind die kulinarischen Botschafter des Glarnerlands,

Schlittenfahren oder Langlauf und Schneeschuhwandern. Und

weltbekannt und äusserst beliebt: der Schabziger, die

das ganze Jahr über können Sie hier die Seele baumeln lassen:

Glarner Pastete, Chalberwurst und Läderach Frischschog-

gemütlich auf einer Sonnenterrasse oder am See sitzen und

gi. Doch das Glarnerland hat noch so viel mehr zu bieten: z.B.

einfach nichts tun. Die Glarner Ferienorte sind familiär, die

das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona, wo sich in einer

Menschen gesellig – wer sich im Glarnerland vom Alltag erholt,

ursprünglichen Landschaft eine ungewöhnlich grosse Dichte

und sei es nur für einen Tag, kehrt garantiert entspannt zurück.

an schützenswerten Zeugen der Erdgeschichte (Geotope), eine vielfältige alpine Pflanzen- und Tierwelt sowie Hochmoore und

DIE FERIENREGIONEN IM GLARNERLAND

Schwemmebenen von nationaler Bedeutung erleben lassen.

Zwischen dem Walensee und dem Zürichsee geht es hinein in

Im Sommer stehen im Glarnerland Biken, Wandern, Abkühlen

das Tal des Glarnerlands. Bis zu 1750 Meter wachsen die Berge

und Schwimmen in einem der vielen malerischen Seen, Was-

hier aus dem Boden. Das Glarnerland, als Kanton einer der

serfälle bestaunen, Klettern, Surfen, Segeln oder Gleitschirm

Ältesten der Schweiz, ist eine Ferienregion der Vielfalt. Dazu

fliegen auf dem Programm, im Winter Ski, Snowboard und

gehören Glarus, Braunwald, Elm und Glarus Nord / Kerenzerberg.

OFFEN AB 1. APRIL Mittwoch bis Sonntag

9


willkommen im glarnerland

GLARUS

beraubend und verzaubert nicht nur ruhesuchende Gäste. Zur

Glarus, die kleinste Hauptstadt der Schweiz, ist urban und

Ferienregion am Klausenpass gehören auch Linthal-Rüti und der

gleichzeitig naturnah. Markante Berge wie der Vorderglärnisch,

Urnerboden. Braunwald ist mit dem STV-Gütesiegel «Familien

der Wiggis oder der Schilt umgeben das lebendige Stadtzen-

willkommen» ausgezeichnet – nicht verwunderlich also, dass

trum. Wer ins Grüne will, muss Glarus nicht verlassen: Es gibt

sich Familien hier oben besonders wohlfühlen. Zum Beispiel auf

einen grossen Stadtpark und den Klöntalersee, der wie ein

dem Zwerg-Bartli-Erlebnisweg, im Klettergarten für Kinder und

Fjord zwischen die Berge gelegt ist. Mit der Aeugstenbahn

Familien oder auf dem Spiele- und Erlebnisweg Glarnerland.

kann ab Ennenda in wenigen Minuten das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona betreten werden. Im Bahnhof Glarus ist

ELM

das UNESCO-Besucherzentrum zu finden. Neben viel Natur hat

Die Ferienregion Elm umfasst die Dörfer Elm, Matt, Engi,

Glarus aber auch jede Menge Kunst und Kultur zu bieten – in

Schwändi, Schwanden, Sool, Haslen, Mitlödi, die Sonnenter-

diversen Museen oder an zahlreichen Konzerten und Events.

rasse Weissenberge und die Mettmen Alp mit dem Freiberg Kärpf. Der Talkessel wird von mächtigen Bergen begrenzt: im

BRAUNWALD

Osten vom Piz Sardona, Piz Segnes und der Gipfelreihe der

Braunwald liegt auf 1300 m ü. M. auf einer nach Südosten aus-

Tschingelhörner mit dem Martinsloch, im Süden vom Vorab und

gerichteten Sonnenterrasse hoch über dem Tal. Wer Braunwald

Hausstock, im Westen vom Kärpf. Mit 130 km Wanderwegen

an einem strahlend schönen Tag besucht, wird verstehen,

ist Elm ein beliebtes Ziel für Familien, Sportler, Schulklassen

warum die Gäste von einer Märchenwelt schwärmen, wenn sie

und Tagesausflügler. Während Weissenberge das Mekka der

über das autofreie Dorf im Süden des Glarnerlandes reden: Das

Gleitschirmpiloten ist, können aufmerksame Berggänger in

Panorama mit Ortstock, Tödi, Biferten und Hausstock ist atem-

der Region Freiberg Kärpf rund um die Mettmen Alp häufig

Im Kanton Glarus hat die Brandkatastrophe 1861 im Hauptort der Bevölkerung

Die Ausstellung «Glarner Schätze» gibt Einblicke in diese Sammlungen: Grafi-

tionen, Stiftungen und private Sammler der Bewahrung des Glarner Kulturerbes.

sichtbar.

verdeutlicht, wie wichtig die Zeugnisse der Vergangenheit für künftige Generationen sind. Seither widmen sich Institu-

04.04.2018 30.11.2018

ken, Puppenstuben, Postkarten, Briefe, Münzen und historische Lehrmittel machen das kulturelle Erbe des Kantons

MUSEUM DES LANDES GLARUS Freulerpalast Öffnungszeiten: 8752 Näfels Di – Fr, 10 –12 Uhr | 14 –17 Uhr www.freulerpalast.ch Sa und So, 10 –17 Uhr info@freulerpalast.ch

MUSEUM DES LANDES GLARUS

VORTRÄGE UND ANLÄSSE Alle Informationen finden Sie unter www.freulerpalast.ch

Riedernstrasse 16 8750 Glarus 055 640 24 85 079 346 82 79 www.macasa.ch welcome@macasa.ch 10

Ihre Liegenschaft, unsere Aufgabe!


Alle Bilder: © Kanton Glarus, Samuel Trümpy Photography

willkommen im glarnerland

Wildtiere beobachten. Hier, im ältesten

Wandermöglichkeiten wie das Niederur-

Wildschutzgebiet Europas, fühlen sich

ner Täli begeistern hier das Wanderherz.

Steinböcke, Gämse, Hirsche, Rehe, MurKULTURELLE ERLEBNISSE

meltiere und Steinadler zu Hause.

Im Kanton Glarus gibt es zahlreiche KERENZERBERG

Museen und Ausstellungen. Am bekanntesten sind das Museum

Den Namen Kerenzerberg kennt jedes Kind: Auf der Fahrt Rich-

des Landes Glarus im Freulerpalast, das die Geschichte und

tung Ostschweiz führt der Weg durch den gleichnamigen Tunnel,

Kultur des Glarnerlandes erzählt, die Landesbibliothek in Glarus

entlang des tiefblauen Walensees bis nach Mühlehorn. Wer hier

mit vielen Zeitdokumenten, das Anna Göldi Museum und das

abbiegt, erreicht nach wenigen Minuten das Erholungsgebiet in

Kunsthaus Glarus. Besonders spannend ist auch ein Besuch im

Filzbach mit seinen fantastischen Panoramablicken über den

ehemaligen Schieferbergwerk und Landesplattenberg in Engi,

Walensee und die Linthebene. Über Mollis und Näfels erreich-

wo Besucher selber Schiefer bearbeiten können.

bar, ist der Obersee längst kein Geheimtipp mehr. Zahlreiche

\\\ Weitere Informationen und Inspirationen unter: www.glarnerland.ch

Persönlich Copyshop Glarus GmbH Rathausgasse 7 8750 Glarus Tel. 055 640 35 35

Schnell Beratend

www.copyshop-glarus.ch

Brunner Max

Damen und Herren

Bahnhofsrasse 20 · 8752 Näfels 055 612 22 14 · www.coiffure-max.ch

Männermode Glarus Bahnhofstrasse 17 Tel. 055 640 11 17 11


Bild: © pexels.com/Sebastian Voortman

unterwegs

Raus in den Frühling! Hü 7

Mit Sehnsucht haben wir ihn erwartet – und nun ist er endlich da, der Frühling. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Luft prickelt. Der Lockruf des Lenzes ist unüberhörbar: Jetzt heisst es raus aus dem Haus! Für Naturliebhaber ebenso wie für Kulturfans gibt es tolle Ausflugsziele, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben.

D

ie Vögel zwitschern, das Grün spriesst und frühlingshafte Düfte liegen in der Luft. Wenn die wärmenden Sonnenstrahlen sanft übers Gesicht streicheln und sich

der Himmel strahlendblau präsentiert, dann kann man gar nicht anders, als wieder aktiv sein wollen. In der kalten Jahreszeit haben wir genug Zeit zu Hause verbracht, jetzt gilt es, die Wintermüdigkeit abzustreifen und der Outdoor-Saison in grossen Schritten entgegenzugehen.

r Tipp Ein heisse etter! W bei jedem

lingswanderung, eine Tour mit dem Bike oder Velo, der Besuch eines Museums oder einer der zahlreichen Veranstaltungen in unserer Region – ein frühlingshafter Ausflug macht einfach

Die Viamala-Schlucht.

Freude. Kurztrips und Tagesausflüge beflügeln den Geist und

Echt sehenswert. www.viamala-schlucht.ch

Ob nur ein kurzer Abstecher ins Grüne, die erste richtige Früh-

das Gemüt. Die Hektik fällt ab, man entspannt und tankt neue Kraft. Oder nutzen Sie doch die Energie und Lebensfreude, die der Frühling uns jetzt schenkt, um Ihre nächsten grossen Ferien zu planen. Unterwegs zu sein und Neues zu entdecken macht schliesslich das ganze Jahr über Spass!

www.arcycling.ch

12

\\\ Julia Kliewer

Velo. Leben. Leidenschaft. 450 m2 Velokultur in Pfäffikon SZ


unterwegs publireportage

Göta Kanal – Südschweden Um die Ost- und Westküste Schwedens per Wasserweg zu verbinden, wurde im frühen 19. Jhd. der Göta Kanal gebaut. Gegenüber dem Seeweg bedeutete diese Verbindung zwischen den beiden grössten Städten Göteborg und Stockholm eine Einsparung von knapp 900 km. Der insgesamt 190 km lange Kanal führt einerseits auf natürlichen Wasserwegen und über grosse Seen, andererseits aber auch auf künstlichen Kanalabschnitten und über Schleusen und Schleusentreppen. Auf dem teilweise sehr schmalen Kanal verkehren auch heute noch regelmässig historische Passagierschiffe und Privatboote. Die südschwedische Landschaft entlang dem Kanal besticht durch weite Agrarlandschaften, einzigartige Industriegeschichte, herrschaftliche Landsitze und historische Schlösser. Aber auch stille Wälder, prächtige Sonnenuntergänge und herzliche Lokalbevölkerung lassen eine Reise auf dem Göta Kanal zum unvergesslichen Entschleunigungs-Erlebnis werden.

ZUM 10-JÄHRIGEN NAUTIC TRAVEL GESCHÄFTSJUBILÄUM

Oldtimer Flair & Jazz in Schweden Nostalgische Schiffsreise auf dem Göta Kanal von Göteborg nach Stockholm Geführte Reise ab/bis Zürich vom 20. – 26. August 2018 Genussvolle Reise auf der charmanten MS JUNO, einem historischen Passagierschiff von 1874, die liebevoll in Stand gehalten wird und von Nautic Travel für diese Reise exklusiv gechartert wurde. Eine schwedische Jazzband begleitet diese Schiffsreise musikalisch. Vorprogramm in Göteborg mit ganztägiger Besichtigung der VOLVO-Werke und Nachprogramm in Stockholm mit Besuch des WASA-Museums. Pauschalpreise pro Person bei Doppelbelegung: ab CHF 3350.- bis CHF 3950.Detaillierte Reiseausschreibung bei Ihrem Schiffreise-Spezialist: Nautic Travel AG Engelplatz 1, Rapperswil Telefon 055 220 80 30 www.nautictravel.ch

- Direktflüge mit Swiss Zürich – Göteborg und Stockholm - Zürich - 2 Nächte in Göteborg und 1 Nacht in Stockholm im Erstklassehotel - Frühstück und Nachtessen inkl. Getränke bei Stadtaufenthalt - 3 Nächte an Bord der MS JUNO mit Vollpension & Jazz-Begleitung - Alle Besichtigungen mit deutschsprachiger Reiseleitung - Alle Transfers und Hafentaxen - Nautic Travel Reisebegleitung ab/bis Zürich

RUCKSACK AUS FEINSTEM LEDER UND SCHWINGERHOSEN-STOFF

Besucherbergwerk Käpfnach Horgen Besuchen Sie das ehemalige grösste Kohlenbergwerk der Schweiz, verbunden mit einer 1.4 km langen Stollenfahrt Auskünfte: 044 725 39 35 www.bergwerk-kaepfnach.ch

DUNKELBRAUN ODER BEIGE-BRAUN CHF 199.– exkl. Versandkosten

Jetzt bestellen und profitieren! www.schlussgangshop.ch • shop@schlussgang.ch • 041 310 78 88

13


gesund & vital

Chronischer Schmerz – Verselbstständigung des Schmerzempfindens Die

In der Schweiz sollen weit über eine Million Menschen an chronischen Schmerzen leiden. Das medizinische Phänomen «Schmerz» ist komplex – dazu kommt, dass Ursachen und Krankheitsbilder chronischer Schmerzen sehr vielfältig sein können. Ihre Gemeinsamkeit ist jedoch, dass Betroffene stark darunter leiden und in ihrer Lebensqualität enorm eingeschränkt sind. Welche Lösungs- und Behandlungsansätze können Schmerzpatienten helfen?

J

eder von uns hat schon einmal Schmerzen gehabt, das ist ganz normal. Ein akuter Schmerz dient uns als Warn- und

Bild: © AOK Mediendienst

Schutzmechanismus: Die Schmerzrezeptoren teilen dem

Gehirn so mit, dass etwas nicht in Ordnung ist und lenken unsere Aufmerksamkeit auf das Problem. Sei es ein kleiner Schnitt, eine äusserliche Verbrennung, eine innere Verletzung, physische oder psychische Erschöpfung: Der Schmerz signalisiert, dass unser Körper gepflegt, geschont oder behandelt werden muss.

Damit Schmerzen für Sie kein Thema mehr sind! Es gibt verschiedene Arten von Schmerzen: akute Schmerzen, chronische Schmerzen, Nervenschmerzen, psychosomatische Schmerzen,… Viele Menschen gehen mit Schmerzen nicht gleich zum Arzt, sondern lassen sich lieber in ihrer Apotheke beraten. Wir sind für Sie da, egal ob bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen,… Kommen Sie doch einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der Coop Vitality Apotheke in Jona Coop Vitality Apotheke Allmeindstrasse 20, 8645 Jona

SPAR-BON

10% Gültig bis 31.05.2018 in der Coop Vitality Apotheke in Jona.

PUNKTEN. SAMMELN. PROFITIEREN. www.supercard.ch

14

Bon an der Kasse abgeben. Bon nur einmal einlösbar und nicht kumulierbar mit anderen Rabatten. Nicht gültig für: rezeptpflichtige Arzneimittel, Säuglingsmilch, Spirituosen, Geschenkkarten und Dienstleistungen.

10 % Rabatt auf das gesamte Sortiment.


gesund & vital Danach lässt der Schmerz normalerweise nach, ist also zeitlich begrenzt. Diese generell sinnvolle Funktion kann sich jedoch verselbständigen. Bei einer Chronifizierung hat der Schmerz seine Warnfunktion verloren, denn er sendet nun einen «falschen Alarm» – der Schmerz hält an, obwohl das schädigende Erlebnis längst vorbei ist. Die Nervenzellen haben sich verselbstständigt Bild: © www.pixabay.com

und senden trotz des nicht mehr vorhandenen Schmerzreizes weiter entsprechende Impulse ans Gehirn. Schon die geringsten Reize werden dann als Schmerzen deklariert. Der Schmerz hat sich zu einer eigenständigen Krankheit entwickelt... SCHMERZ ALS STÄNDIGER BEGLEITER Schmerzen gelten als chronisch, wenn sie länger als drei bis sechs Monate anhalten oder dauernd wiederkehren und die

Umfeld betroffen. Die Belastbarkeit im Berufsleben und gene-

betroffene Person körperlich, sozial und kognitiv beeinträch-

rell das Nachgehen einer beruflichen Tätigkeit werden auf eine

tigen. Beim plötzlichen Auftreten des Schmerzes fühlen sich

harte Probe gestellt. Ebenso werden die privaten Beziehungen

Betroffene vielfach hilflos und sind den Schmerzen ausgeliefert.

und insbesondere die Partnerschaft in Mitleidenschaft gezogen.

Die meisten Schmerzpatienten haben eine lange Vorgeschichte

Zusätzlich ist das Selbstwertgefühl der Betroffenen beeinträch-

mit den unterschiedlichsten medizinischen und chirurgischen

tigt, sie sind permanent angespannt und in ständiger Angst über

Eingriffen und haben oft schon erfolglose Therapieversuche

das unvorhersehbare Auftreten und die Dauer von Schmerzen.

hinter sich. Für chronische Schmerzerkrankungen kann es ver-

Alltagsaktivitäten können so nur eingeschränkt oder gar nicht

schiedene Ursachen geben: Zu den häufigsten gehören Rücken-

stattfinden. Depression, Anpassungsstörungen, Rückzug und das

leiden (z.B. Bandscheibenvorfall), Verletzungen nach Unfällen,

Meiden sozialer Kontakte bis hin zur Isolation können die Folge

Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen),

sein. Negative Emotionen verstärken die Schmerzintensität und

rheumatische Schmerzen (z.B. Arthritis), degenerative Schmer-

die Schmerzdauer häufig noch. Diese Abwärtsspirale können

zen (z.B. Arthrose, Osteoporose) oder Nervenschmerzen.

chronisch Schmerzkranke nur selten von allein durchbrechen...

DIE «CHRONIFIZIERUNGS-SPIRALE»

MEDIKAMENTE KÖNNEN ZU MEHR SCHMERZEN FÜHREN

Neben körperlichen Ursachen können auch Stress und

Für einen Grossteil chronisch Kranker ist ein Leben ohne

seelisches Leid Schmerzen auslösen, aufrechterhalten oder

Schmerzmittel nicht mehr vorstellbar. Der Griff zu Medikamen-

verstärken. Experten sind sich darin einig, dass psychische

ten, um die Beschwerden zumindest für kurze Zeit auszuschal-

Faktoren nicht unterschätzt werden sollten. Besteht zusätzlich

ten, ist schnell antrainiert. Schmerzmittel behandeln aber nicht

zu den chronischen Schmerzen noch eine psychische Störung,

die Schmerzursache, weshalb Patienten schnell in einen Teu-

so führt das oftmals zu einem stärkeren Schmerzerleben.

felskreis geraten können: Bei regelmässiger Einnahme lässt die

Der andauernde Schmerz stellt dabei eine starke emotionale

Wirkung mit der Zeit nach, sodass zusätzliche Schmerzmittel

(Migräne

oder

Belastung dar. Schmerz führt zu Stress – und Stress führt wiederum zu Schmerz. So beginnt ein Kreislauf, der von Angst vor neuen Schmerzen geprägt ist. Wer zum Beispiel häufig unter starken Rückenschmerzen leidet, ist bemüht, diese zu verhin-

Täglich offen 8– 21 Uhr permanence-rj.ch

dern, und zwar indem er sich generell wenig bewegt oder dabei eine Schonhaltung einnimmt. Dieser meist unbewusste Mechanismus kann zur Entwicklung von Fehlhaltungen, falschen Bewegungsabläufen oder Muskelverkümmerungen führen, was dann wieder neue Schmerzmuster nach sich zieht. Auch werden chronische Schmerzen oft von weiteren Beschwerden wie

• Notfälle • Hausarztpraxis • Abendsprechstunde

Schlafproblemen, depressiven Verstimmungen, Appetitmangel oder Reizbarkeit begleitet. So wird der Schmerz für viele Betroffene mit der Zeit zum Mittelpunkt ihres Lebens.

Permanence – die Notfallpraxis der Ärzteschaft Rapperswil-Jona in Zusammenarbeit mit dem Spital Männedorf.

AUSWIRKUNGEN AUF VERSCHIEDENSTE LEBENSBEREICHE Die wiederkehrenden und anhaltenden Schmerzen füllen die Gefühlswelt der Betroffenen oftmals vollständig aus, bestimmen ihren Alltag und den gesamten Lebensrhythmus. Im Gegensatz zu akuten Schmerzen sind bei chronischen Schmerzen zusätzlich zum Körper vor allem die Psyche und das soziale

Güterstrasse 21/23, 8640 Rapperswil (im Merkurhof, 400 m vom Bahnhof)

Notfall: 0848 144 111 15


gesund & vital eingenommen werden müssen. Dieses Mehr an Medikamenten hat selbst wieder das Potenzial, Schmerzen zu verursachen, wie dies z.B. bei schmerzmittelinduziertem Kopfschmerz der Fall ist. Was viele in ihrer Leidenssituation nicht bedenken: Bei einer dauerhaften Einnahme von Schmerzmedikamenten Bild: © www.pixabay.com/Bru-nO

drohen eine Abhängigkeit sowie eine mögliche Schädigung von Magen und Nieren. DURCHBRECHEN SIE DEN TEUFELSKREIS Wenn der Schmerz zum permanenten Begleiter wird, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf. Chronische Schmerzen sind eine komplexe Erkrankung, die so früh wie möglich behandelt werden sollte. Bei der Erhebung der Schmerzanamnese werden eine möglichst exakte Schmerzlokalisierung sowie die Bestimmung der Schmerzintensität angestrebt. Darüber hinaus

miteinander. Orthopäden, Reha-Spezialisten, Physio- und

versucht der Arzt die Art, Form und den Verlauf des Schmerzes

Ergotherapeuten, Anästhesisten und Psychologen entwickeln

festzustellen, ebenso wie die auslösenden und verstärkenden

abgestimmt auf den Patienten Strategien, um dem Schmerz

Faktoren sowie die Begleitsymptome. Ziel ist es, anhand aller

gemeinsam den Kampf anzusagen. Neben Medikamenten und

gewonnenen Erkenntnisse eine auf die individuellen Ursa-

Therapien spezieller Schmerzsyndrome – je nach Lokalität und

chen und Einflussfaktoren abgestimmte Schmerztherapie zu

Ursache – kommen auch passive und aktivierende Methoden

bestimmen. Die Therapie ist ein langer Prozess, bei dem die

der Physiotherapie, der Ergotherapie und der psychologischen

Beeinflussung oder Unterbrechung der Schmerzleitung, das

Verhaltenstherapie zum Einsatz. Komplementäre Verfahren

Erlernen neuer Techniken zur Schmerzbewältigung und eine

wie Akupunktur, Akupressur, Osteopathie, Neuraltherapie oder

Veränderung der Schmerzwahrnehmung im Fokus stehen.

Reflextherapien können chronisch Schmerzkranken ebenfalls Linderung verschaffen. Auch Kunst-, Musik- oder Hundetherapie

KOMBINATION VERSCHIEDENER THERAPIEN

werden bisweilen ergänzend angewendet. Zum Tragen kommen

Zur Behandlung chronischer Schmerzen raten Schmerzexperten

zudem die Anleitung zur Eigentherapie für Schmerzbewältigung

heute zu einer multimodalen Herangehensweise, also dem

(z.B. mit Kälte oder Wärme) und das Erlernen physiotherapeu-

Anwenden mehrerer Methoden. Dieser Ansatz macht Sinn,

tischer Übungen, welche die Patienten zuhause weiterführen

denn wenn so viele unterschiedliche Faktoren einen Einfluss

müssen. Dank professioneller Anleitung können gerade Rücken-

auf Schmerzen haben, sollten diese auch von unterschied-

schmerzpatienten nach und nach ihr verkümmertes Muskelkor-

lichen Seiten angegangen werden. Eine multimodale Therapie

sett wieder aufbauen und lernen, die eingeschliffenen, falschen

basiert auf vier Säulen: medizinische Therapie, Physiotherapie,

Bewegungsabläufe zu erkennen und langfristig zu korrigieren.

medikamentöse Behandlung und psychologisch-verhaltensmedizinische Verfahren. Patienten, die sich in einer Schmerzspirale

EINBEZUG DER MENTALEN EBENE IST ENTSCHEIDEND

befinden, können meist nicht mehr nur durch einen einzelnen

Die psychologische Betreuung spielt eine sehr wichtige Rolle,

Spezialisten herausgeholt werden. Bei der multimodalen

da Schmerzen mental bedingt sein können. Häufig hilft es

Schmerztherapie, ob stationär oder in einer Schmerzambulanz,

Patienten bereits, zu erfahren, wie chronische Schmerzen ent-

ziehen Therapeuten verschiedener Fachdisziplinen gemeinsam

stehen und dass sie per se nicht bedrohlich sind. Psychologen

an einem Strang und kombinieren diverse Therapie-Elemente

versuchen ausserdem, Betroffenen eine andere Haltung ge-

Von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen anerkannt

Gutschein

für eine kostenlose TCM-Diagnose

Massage- und Fusspflegepraxis Umfassende Pflege in angenehmer Ambiance Pédicure, Fusspflege, French permanent behandle auch Problemfüsse

In der Erstkonsultation wird aufgrund einer Puls-Zungen-Diagnose abgeklärt, ob eine Therapie mit TCM sinnvoll ist.

✃ Obere Bahnhofstr. 44, 8640 Rapperswil, 055 556 71 73 Marktstrasse 11, 8853 Lachen SZ, 055 556 70 71 Kantonsstrasse 162, 8807 Freienbach, 055 410 35 66 info@gongtcm.ch, www.gongtcm.ch 16

Fuss-Reflexzonenmassage Klassische Körpermassagen Ich freue mich auf Ihre Anmeldung Vera Knobel - Bollwiesstrasse 30 - 8645 Jona

 055 212 38 39 www.fusspflege-knobel.ch


gesund & vital genüber ihren Schmerzen zu vermitteln. Geistige Ablenkung und Fokusverlagedurch

eine

exzessive

Bild: © www.pixabay.com/wollyvonwolleroy

rung können verhindern, dass Patienten Beschäftigung

mit dem Schmerz, diesem wiederum einen zu grossen Platz in ihrem Leben einräumen und er sich selbst verstärkt. Auch das Vermitteln von verschiedenen Entspannungstechniken kann hilfreich sein, damit Betroffene Stress und innere Anspannung und das damit verbundene automatische Anspannen der Muskeln eigenständig vermeiden können. Durch Autogenes Training, Biofeedback, Meditation, Yoga, Pilates oder

ke aus einer potenziellen sozialen Isolation herauszuholen und

progressive Muskelentspannung lassen sich die Schmerzwahr-

in ein soziales Miteinander einzubinden.

nehmung beeinflussen, die Schmerzbewältigung unterstützen und die Selbstheilungskräfte aktivieren.

FRÜHZEITIGE KONSULTATION: BESSER NICHTS RISKIEREN In den meisten Fällen chronischer Schmerzerkrankungen erfolgt

GEMEINSAM STARK

keine vollständige Heilung. Durch eine Linderung kann das Leid

In einer Selbsthilfegruppe erhalten Betroffene Verständnis

der Betroffenen aber immerhin gemildert und ihre Lebensquali-

und Hilfe für ihre Situation und haben die Möglichkeit, ihre

tät gesteigert werden. Der fachübergreifende und ganzheitliche

Erfahrungen mit anderen Schmerzpatienten auszutauschen.

Therapieansatz bietet eine gute Basis dafür. Grundsätzlich raten

Eine regelmässige Teilnahme gilt als eine förderliche Unter-

Schmerzspezialisten dazu, akute Schmerzen nach ihrem ersten

stützungsmassnahme, um mit der Krankheit auch fernab der

Auftreten nicht zu lange zu ertragen und rechtzeitig einen Arzt

stationären Therapie besser umgehen zu können. Nicht zuletzt

zu konsultieren. Denn wer eine Behandlung verschleppt, riskiert

dienen Selbsthilfegruppen auch dazu, chronisch Schmerzkran-

womöglich eine Chronifizierung...

\\\ Julia Kliewer

B EG EG N E D I R S EL B ST I N D ER S T I L L E

von Krankenkassen anerkannt Klassische Massagen | Sportmassagen | Lymphdrainage | Elektrotherapie Schröpfen | Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn | KinesioTape Schwingkissentherapie | LNB Schmerztherapie | Narbenbehandlung

Geschäftshaus Erlen | St. Gallerstrasse 163 | 8645 Rapperswil-Jona +41(0)55 212 25 50 | info@massagen-lincalzi.ch | www.massagen-jona.ch

Geöffnet von Mo-Fr 08:00 bis 20:00 | Samstag auf Anfrage

Kinesiologie & Massage Kinesiologie & Massage Nadja Philipp Nadja Philipp

Möchten Sie, wieder mehr Freude im Leben, Selbstbewusst

sein, sich leicht fühlen, übertriebene Ängste oder Allergien Möchtest Du

der

loswerden, zu ihren bunten Seiten stehen, ihre Talente leben Ursache deinerabschalten? Schmerzen auf den Grund gehen oder einfach

Michlösen würde es freuen, Sie dabei zu unterstützen mit: Blockaden ■ Kinesiologie aktivieren Selbstheilungskräfte ■

Massage –

klassisch, Lomi Lomi Nui, Klangmassage

Linderung? ■ Klängen, aetherischen Ölen, Farben oder Bachblüten

Dann freue ich mich, dich dabei zu unterstützen. Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.

EMR-Krankenkassen-anerkannt ϬϳϴϳϭϴϵϲϲϭͲǁǁǁ͘ŶĂĚũĂͲƉŚŝůŝƉƉ͘ĐŚ

078 718 96 61 - www.nadja-philipp.ch

WULIN Zen ist eine traditionelle Übungspraxis welche Achtsamkeit, innere Ruhe und Harmonie, Klarheit, Erkenntnis, Konzentrationsfähigkeit, Geduld und das Selbstvertrauen fördert. Roman Stiz freut sich darauf, seine Erfahrungen aus langjähriger Meditationspraxis an Dich weiter zu geben. Kursstart: Zeit: Dauer: Ort: Preis: Anmeldung:

27. April 2018 jeweils Freitagabend 19:30 Uhr je 1 Stunde – gesamt 5 Lektionen WULIN Academy in Jona- Rapperswil Fr. 150.roman.stiz@wulin.ch oder Telefon 079 747 24 14

Weitere Informationen: www.wulin.ch

17


gesund & vital publireportage

Die Wirksamkeit uralten Wissens oder Feuchtigkeit verursacht werden;

ten, empfehlen wir Ihnen, sich mit einem

Muskelzerrungen aufgrund von Trauma

von unseren TCM-Spezialisten in Ihrer

oder aufgrund einer Schwäche der Nieren.

Nähe für eine persönliche Beratung in Verbindung zu setzen.

Traditionell analysiert TCM Schmerzen nach

Zeitpunkt,

Intensität,

Qualität,

Temperatur, Ort, was sie verbessert und aggregiert, sowie die begleitenden Symptome. Es ist diese Fähigkeit, genau zu diagnostizieren, welche TCM so effektiv bei der Behandlung von Krankheiten macht. Diese Sicht erfordert, dass unterschiedliche Behandlungsstrategien erforderlich Im Laufe von tausenden von Jahren

sind, auch wenn das Symptom das gleiche

Obere Bahnhofstr. 44, 8640 Rapperswil

haben Praktizierende der Traditionellen

ist. Das widerspricht völlig dem heutigen

Telefon 055 556 71 73

Chinesischen Medizin (TCM) Menschen

Ansatz, ein Schmerzmittel zu nehmen,

und ihre Krankheiten im Detail studiert,

um immer noch alle Arten von Schmerzen

Marktstrasse 11, 8853 Lachen SZ

um die genauen Unterschiede zu erken-

zu stillen. Somit wird das Problem nie

Telefon 055 556 70 71

nen. Sie entdeckten, dass, obwohl zwei

wirklich gelöst und es ist eine Frage der

Menschen die gleichen Symptome haben

Zeit, bis der Schmerz wiederkehrt.

Kantonsstrasse 162, 8807 Freienbach Telefon 055 410 35 66

können, die Krankheit möglicherweise nicht die gleiche ist. Rückenschmerzen

Wenn Sie unter Schmerzen leiden und

können zum Beispiel durch Wind, Kälte

mehr über Ihren Zustand erfahren möch-

info@gongtcm.ch | www.gongtcm.ch

Bioladen Rübezahl Klosterhof 1, 8630 Rüti Tel. 055 241 12 13

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag 09.00 - 12.00 / 14.00 - 18.30 Mittwoch geschlossen Donnerstag, Freitag 09.00 - 12.00 / 14.00 - 18.30 Samstag 09.00 - 16.00

w

Weisst du, wie der menschliche Körper wirklich funktioniert? Zumba Bodyforming fitdankbaby ® Hatha Yoga Gewerbehaus Churzhaslen 3 8733 Eschenbach Tel. 055 286 40 33

Pilates Massage Räumlichkeiten

www.fitgsund.ch

Medizinische Grundlagen 161 Stunden Lerne dieses Wunder der Natur richtig kennen und erweitere dein Wissen. Für dich, deine Familie oder als ersten Schritt für die unterschiedlichen komplementärtherapeutischen Ausbildungen. RUFE Beginn in Rapperswil UNS AN! Di, 19.06.2018 - Tageslehrgang Do, 16.08.2018 - Abendlehrgang Die Fachschule für Naturheilkunde und manuelle Therapie

18

055 210 36 56 www.bodyfeet.ch


Dr. med. Christiane Kuropkat

Sportmedizin in der Praxis am Bühlpark Als langjähriger aktiver Leichtathlet und nach wie vor aktiver Freizeitsportler hat Dr. Bassi einen engen Bezug zum Sport. Durch seine berufliche Tätigkeit als orthopädischer Chirurg mit Schwerpunkt Schulterchirurgie kann er auf eine langjährige Erfahrung in der konservativen und operativen Therapie von Sport- und Gelenkverletzungen zurückgreifen.

Dr. med. Oliver Bassi

Ab diesem Jahr hat Dr. med. Christiane Kuropkat ihre Sprechstunde am Bühlpark in Jona eröffnet. Als Spezialistin für muskuloskelettale Sportmedizin und Leistungsdiagnostik behandelt sie Profi- und Freizeitsportler wie auch Nichtsportler bei akuten oder chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates sowie bei Über- und Fehlbelastungen. Hierbei wird im Speziellen die individuell ausgeübte Sportart berücksichtigt. Dr. Kuropkat verfügt über einen grossen Leistungsausweis als Sportmedizinerin. Da sich das Spital Linth neuerdings in der Betreuung und Behandlung von Spitzen- und Freizeitsportlern engagiert und zunehmend spezialisiert hat, bieten wir breites sportmedizinisches Angebot wohnortnah und zentral in unserer Praxis am Bühlpark an.

Leistungsangebot Sportmedizin • Diagnostik / Therapie von (Sport)-Verletzungen aller Art, inkl. sportmedizinischer Notfälle unter besonderer Berücksichtigung der individuellen Sportart • Diagnostik und Therapie von Schmerzen am Bewegungsapparat sowie von Über- und Fehlbelastungen des gesamten Bewegungsapparates • Muskelfunktionsdiagnostik und Bestimmung des Körperfettanteils (Caliper-Messung) • Sportmedizinische Untersuchungen nach Swiss Olympic / DOSB Richtlinien • (Lizenz-)Untersuchungen und Betreuung für Vereine und Verbände • Abklärung sportbedingter Hirnerschütterungen nach internationalem Standard • Abklärung unklarer Leistungsminderung und Verdacht auf Übertraining • (Sonographisch gesteuerte) Infiltrationstherapien • Eigenblut-Therapie (ACP) • Neural- und Quaddeltherapie, Prolo- und Neurofasciale Prolotherapie • Extrakorporale Stosswellentherapie (radiär und fokussiert) • Taping und Kinesiotaping • Trainings- und Wettkampfberatung aller Leistungsstufen • sportspezifische Ernährungsberatung in Zusammenarbeit mit Ernährungsberatung Spital Linth

Praxis am Bühlpark Bühlstrasse 11/13 8645 Jona T 055 285 50 50 F 055 285 50 51 praxisbuehlpark@spital-linth.ch www.praxisbuehlpark.ch Öffnungszeiten: 08.00 – 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung


Bild: © pixelio.de/Hannelore Louis

haus & garten

Frühjahrscheck & Pflegetipps für Haus und Garten Kälte, Feuchtigkeit und Stürme setzen Haus und Garten im Winter gehörig zu. Deshalb sollten Wohneigentümer mit dem Beginn der warmen Jahreszeit nicht nur an den klassischen Frühjahrsputz denken, sondern auch an einen Frühjahrscheck von aussen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Gebäude und Aussenbereich frühlingsfit machen und welche Reparaturen, Reinigungs- und Pflegearbeiten jetzt anfallen.

D

er alljährliche Frühjahrsputz im Haus hat einen festen

auf Funktion, Dichtheit und sichtbare Schäden kontrollieren.

Platz im Kalender. Vergessen wird hingegen oft, dass

Die Hausfassade ist im Winter enormen Witterungseinflüssen

die Winterzeit ihre Spuren auch draussen im Garten

ausgesetzt. Nicht selten sind Risse im Putz die Folge von

und am Gebäude hinterlässt und beides zum Frühlingsbeginn

längeren Frostperioden. Doch auch bei einem milden Winter

einer Überprüfung unterzogen werden sollte. Ein gründlicher

können Schäden und Undichtigkeiten entstehen, die tückische

Check bringt Macken und kleine Winterschäden an den Tag,

Eintrittsstellen für Feuchtigkeit sind. Dringt Feuchtigkeit in die

die sich, wenn frühzeitig festgestellt, oft noch mit geringem

Bausubstanz ein, kann das wiederum die Dämmung langfristig

Aufwand beheben lassen. Bleiben diese jedoch unentdeckt,

beschädigen. Prüfen Sie die Aussenwände auf abgefallenen

werden später möglicherweise aufwendige Baumassnahmen

Putz, abblätternde Farbe und nasse oder moosige Stellen. Feine

erforderlich. Mit einigen einfachen Frühjahrskur-Tipps starten

Risse in der Fassade sind nicht ganz so leicht zu erkennen. Hier

Sie gut vorbereitet in die neue Saison und sichern durch die

ist besonderes Augenmerk auf Hausecken und die Bereiche

richtige Pflege und einen regelmässigen Unterhalt zudem die

über Fenstern und Türen zu legen. Beugen Sie grösseren

Werterhaltung Ihrer Haus- und Gartenanlage.

Schäden vor und bessern Sie einfache Mängel an der Fassade schnellstmöglich aus. Haben sich sichtbare Risse gebildet, sind

SCHWERPUNKTE BEIM HAUS-CHECK

harmlose Haarrisse plötzlich grösser geworden oder klingt der

Hat es abgetaut und sind die Temperaturen wieder wärmer,

Putz an einigen Stellen hohl, ist dringend angeraten, einen

sollten Sie jeweils Fassade, Dach, Regenrinne, Fenster und Türen

Fachbetrieb mit der Schadensbeseitigung und Reparatur zu

Unser Gartenfestival 2018 findet am 5/6 oder 12/13 Mai statt.

Einzigartiges Pflanzenangebot...

in wunderbarer Umgebung und jederzeit frei zugänglich!

20PS_stadtmagazin042018_188x30.indd

1

www.pflanzenschau.ch Hombrechtikon

16.02.18 15:56


Bild: © pixelio.de/w.r.wagner

Bild: © pixelio.de/Rainer Sturm

Bild: © pixelio.de/Thomas Max Müller

haus & garten

beauftragen. Werden die betreffenden Stellen nicht ausge-

Was Wind und Regen in der kalten Jahreszeit aufs Dach kata-

bessert, kann Feuchtigkeit weiter eindringen und bietet einen

pultieren, landet in der Dachrinne. Je mehr das ist, desto eher

optimalen Nährboden für Schimmel-, Moos- und Algenbildung.

verstopft der Abfluss, und das verursacht wiederum Staunässe

Der Gebäudesockel ist hiervon am häufigsten betroffen. Ist die

und nachfolgende Feuchtigkeitsschäden an der Fassade. Einmal

Fassadenfarbe über die Jahre ausgeblichen oder hat sich durch

im Jahr sollten Dachrinnen und Fallrohre deshalb gereinigt und

Witterungseinflüsse verfärbt, können Sie Ihrem Haus durch

auf ihre Dichtheit kontrolliert werden – ideal, wenn Sie ohne-

einen neuen Anstrich wieder ein frisches Aussehen verleihen.

hin für die Überprüfung des Daches auf die Leiter steigen. Die Reinigung gelingt alternativ auch vom Boden aus, beispiels-

Auch das Dach bietet eine grosse Angriffsfläche für Schnee,

weise mit ausfahrbaren Teleskopstangen mit speziellen Bür-

Regen, Wind und starke Temperaturschwankungen. Schauen Sie

sten- und Schaberaufsätzen.

also genau hin: Sind Dachziegel verschoben oder beschädigt worden? Haben sich Risse gebildet, in die Feuchtigkeit eindrin-

Zum Werterhalt der Fenster trägt die regelmässige Reinigung

gen könnte? Sind Dachfenster in Mitleidenschaft gezogen

von Rahmen, Glas und Dichtungen einen entscheidenden

worden? Selbst kleinste Risse können schwerwiegende Folgen

Teil bei. Das erste Fensterputzen im Frühjahr ist eine gute

haben, wenn sie zu spät festgestellt werden. Die Dämmschicht

Gelegenheit, die Fenster zusätzlich auf ihre Unversehrtheit

oder sogar die Dachkonstruktion könnten sich dann bereits mit

und Funktionalität zu überprüfen. Ist das Fensterglas intakt?

Wasser vollgesogen haben, was Isolations- und Schimmelpro-

Sind die Fensterrahmen und die Abdichtungen unversehrt?

bleme nach sich zieht. Bei der Kontrolle ist jedoch Vorsicht ange-

Schliessen die Fenster noch richtig? Lassen sich alle Beschläge

raten: Ohne eine Absturzsicherung aufs das Dach zu steigen, ist

einwandfrei und leichtgängig bewegen? Es lohnt sich, die

gefährlich. Ein Blick aus dem Dachfenster oder von einer sicher

Dichtungen von Zeit zu Zeit mit einer speziellen Pflegemilch

aufgestellten Leiter kann Aufschluss über Schäden geben. Auf

oder einem Gummipflegestift zu behandeln, um eine vorzeitige

der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Profis hinauf schicken.

Versprödung zu verhindern. Fehlerhafte Dichtungen sollten

Für gepflegte Böden bodenkultur design ag · Eichwiesstr. 2 · 8645 Jona · Tel. 055 220 21 10 · www.parkettpfleger.ch 21


haus & garten Sie die Holzoberfläche gegen Witterungseinflüsse und erhalten längerfristig den Wert Ihrer Fensterrahmen. Bei Storen sind vor allem die Führungsschienen eine SchwachBild: © pixabay.com/mrganso

stelle, die beim Frühjahrscheck überprüft und gereinigt werden sollte. Verschmutzungen wie Laub, Staub, Schmutz oder kleine Steinchen können sich hier ansammeln und die Mechanik beschädigen, sodass ein vollständiges Schliessen der Storen eventuell nicht mehr möglich und der Sonnenschutz nicht mehr gewährleistet ist. Haben Sie Fensterläden, so sollte auch diesen einmal im Jahr Aufmerksamkeit zukommen. Aluminiumläden sind relativ pflegeleicht; auf aggressive oder scheuernde

unbedingt ausgetauscht werden, da sie sich negativ auf den

Putzmittel sollten Sie dennoch verzichten. Ein weiches Tuch,

Wärme- und Lärmschutz auswirken. Die Beschläge profitie-

warmes Wasser und Spülmittel sind hierfür das passende Reini-

ren ebenfalls von der sporadischen Zugabe von Öl, um sie

gungstrio. Ist die Farbe etwas stumpf geworden, kann eine Po-

funktional und leichtgängig zu halten. Während Fenster aus

litur zu neuem Glanz verhelfen. Achten Sie zudem darauf, dass

Kunststoff oder Aluminium der Witterung langfristig trotzen

die Scharniere leicht eingefettet sind. Holzläden sind schön

und sich mit einer regelmässigen Grundreinigung begnügen,

anzuschauen, allerdings auch aufwendiger in der Wartung:

benötigen Holzfenster eine kleine Sonderbehandlung. Schäden

Kontrollieren Sie den Zustand des Ladens und des Anstrichs

wie Risse und Kratzer sollten gerade bei Holzfenstern schnell

auf Stabilität, Risse, abblätternde Farbe und Pilzbefall. Ist alles

beseitigt werden, um keine schwereren Schäden zu riskieren.

in Ordnung, reinigen Sie den Holzladen mit einem feuchten

Auch müssen Lasuren, Lack oder andere schützende Anstriche

Tuch und lassen ihn trocknen. Tragen Sie anschliessend einen

in regelmässigen Abständen erneuert werden. Ist die Oberflä-

Pflegebalsam oder Fensterladenöl zum Schutz vor Witter-

che noch unversehrt, kann eine Holzfenster-Pflegemilch zur

ungseinflüssen auf. Alle paar Jahre, wenn Risse, Farbschäden

Auffrischung und pflegenden Nachbehandlung von bewitterten

oder Verwitterungen aufgetreten sind, fallen aufwendigere

Lack- und Lasuroberflächen verwendet werden. Damit stärken

Unterhalts- oder gar Erneuerungsarbeiten an, welche das An-

LONATI

Konzept

DES IG N

Bau

INTERIOR DESIGN FA R B D E S I G N

Bepflanzung Pflege

Die Gartengestalter

lonatidesign.ch

Wald ▪ Gärten ▪ Natur ▪ Landschaft

Garten Holenstein AG Dionysstrasse 37 8645 Rapperswil-Jona info@gartenholenstein.ch 055 224 24 70 www.gartenholenstein.ch

Für Sie mit Energie

Wir pflegen für Sie

eet Das Hochrtben für Ihren Ga

ssen divers en Grö erhältlich in

Zurückschneiden, Formgeben oder Fällen von Bäumen •

Pflanzen, Schneiden und Pflegen von Hecken •

Anfertigen von Gartenmöbeln aus Massivholz

055 220 6 220

www.winter-gruppe.ch

22

Wald & Holz, Fischmarktstrasse 16, 8640 Rapperswil 055 225 79 00 ▪ info@ogrj.ch ▪ www.wald.ogrj.ch


haus & garten oder Abschleifen, das Auffüllen von Rissen, Löchern & Co. mit Fugenkitt, Imprägnieren, Grundieren und Anstreichen mit Decklack beinhalten. Fehlt die Zeit, Lust oder Fachkenntnis, um diese Arbeiten selbst zu erledigen, hilft ein Schreiner oder Maler aus.

Auch im Garten steht jetzt der Frühjahrsputz an: Gartenmöbel, Sitzplatz, Balkon und Terrasse wollen langsam, aber sicher aus dem Winterschlaf geholt werden. Beginnen Sie am besten damit, Wege und Einfahrten von Blättern, kleinen Ästen und Schmutz zu befreien. Je nach Material leistet der Hochdruck-

Bild: © kaercher.com

DEN GARTEN AUF VORDERMANN BRINGEN

reiniger hierbei gute Dienste. Ist alles sauber, werden möglicherweise entstandene Schäden sichtbar. Schauen Sie sich die

anstatt mit dem Hochdruckreiniger, denn der kann manche

Gartenwege und Auffahrt genau an: Ist alles intakt und eben?

Holzarten beschädigen. Besteht Ihr Terrassenboden aus dem

Durch Frost und Sickerwasser könnten Platten angehoben wor-

Verbundwerkstoff WPC, reicht es aus, diesen mit Besen und

den sein, Fugen stellenweise bröckeln oder Fliesen gesprungen

Gartenschlauch abzubürsten. Hartnäckigere Flecken können

sein. Diese Stolperfallen gilt es, schnellstens zu beseitigen.

mithilfe einer leichten Seifenlauge oder normalem Spülmittel

Einzelne kaputte Fliesen können problemlos ausgetauscht

sanft entfernt werden. Bei stupf gewordenen Holzdielen

und Fugen mit neuem Mörtel geschlossen werden. Ebenfalls

verschaffen Sie Ihrer Holzterrasse mit speziellen Schutz- und

beseitigt werden sollte das Unkraut, welches zwischen den

Pflegemitteln aus dem Fachhandel wieder mehr Glanz. Zudem

Steinplatten gewachsen ist. Moos, Flechten und allfällige Abla-

hält gewachstes oder geöltes Holz Witterungseinflüssen besser

gerungen zwischen und auf Steinen, Pflaster und Fliesen lassen

stand, was sich positiv auf die Haltbarkeit auswirkt.

sich mit einer Kratzklinge oder einer Fugenbürste entfernen. Fugen können Sie auch mit einem Moos-Entferner behandeln

FRÜHJAHRSKUR FÜR DIE GARTENMÖBEL

und anschliessend mit dem Gartenschlauch abspritzen. Holz-

Wenn es auf der Terrasse blitzt und blinkt, sind die Gartenmöbel

böden und -latten sollten Sie aber mit einer Bürste reinigen

an der Reihe. Bevor man draussen bei milden Temperaturen

Ob nah oder fern …

… macht’s immer gern. Wir sind der richtige Partner für Transporte aller Art.

Usseglio Bau AG Hoch- Tief- und Strassenbau Neuhofstrasse 6 8630 Rüti ZH Tel 055 240 10 17 Fax 055 240 10 54 www.usseglio.ch

Umzüge, Waren- und Möbeltransporte Eichhöhe 6 · CH-8634 Hombrechtikon Tel. 055 244 22 65 · www.kummer-transporte.ch 23


haus & garten bekommen oder das Exterieur vermoost.

spannen kann, muss das Mobiliar zuerst

Doch mit der passenden Behandlung

von Schmutz, Staub und Spinnweben

kann jedem Möbelstück wieder neues Le-

befreit werden, die sich im Winter darauf

ben eingehaucht werden. Grünalgen und

angesammelt haben. Für unempfindliche

andere organische Ablagerungen können

Möbel aus Kunststoff oder Aluminium

Sie mit Spezialreinigern entfernen. Das

eignet sich erneut der Hochdruckreiniger.

Verblassen und Ergrauen der Holzfarbe

Schonender ist jedoch die Reinigung mit

ist dem Sonnenlicht geschuldet, kann

warmem Wasser, Spüli und Bürste. Bei Gartenmöbeln aus Holz sollten Sie wie bei den bisherigen Holzerzeugnissen den harten Wasserstrahl des Hochdruckrei-

Bild: © sonax.com

im frühlingshaften Sonnenschein ent-

jedoch mit einem «Ergrauer» wieder auf den ursprünglichen Ton gebracht werden. Leider verwittern Holzoberflächen mit den Jahren und werden rau. Dann gilt es,

nigers unbedingt meiden, da dieser die

diese zunächst abzuschleifen und ihnen

Holzfasern aufreissen kann. Bei Holz sollten Sie definitiv auf

anschliessend einen neuen Farbanstrich zu verpassen oder die

Lappen und Muskelkraft setzen und immer entlang der Maserung

natürliche Holzfarbe zu intensivieren. Wenn Sie die Möbelstücke

wischen. Nach der Reinigung empfiehlt sich eine schützende

rechtzeitig ölen oder lasieren und abgeplatzte Lackstellen

Pflegebehandlung, die vor Witterung schützt. Witterung ist auch

ausbessern, sodass das Material keinen weiteren Schaden durch

dafür verantwortlich, dass Metallmöbel mit der Zeit Rost anset-

die Witterung nehmen kann, bleiben Ihnen Ihre Balkon- und

zen, dass Lack abblättert, Holzoberflächen einen Grauschleier

Gartengefährten noch lange erhalten.

UMFASSENDE LÖSUNGEN

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

AM UND IM HAUS Bild: © iStockphoto.com/AlexAnnaButs

Fenster & Türen Verglasungen Fensterläden Haustüren Holzbau

\\\ Julia Kliewer

Gerne informieren wir Sie über die attraktiven Werbemöglichkeiten im STADTmagazin. Telefon 055 214 15 16 www.stadtmagazin-rj.ch info@stadtmagazin-rj.ch

8836 Biberbrugg Tel. 055 418 45 45 biberbau.ch

StarkstromTelekommunikationNetzwerkTV-Installationen

Neuhofstrasse 11 info@eggenberger-schlumpf.ch

8630 Rüti Tel. 055 240 15 74 www.eggenberger-schlumpf.ch

Zisag Holzbau GmbH Eschenbach Tel. 055 286 40 20 www.zisag-holzbau.ch

Zäune. Tore. Geländer. Grösste Auswahl, persönliche Beratung und fachgerechte Montage erhalten Sie bei Zaunteam, Ihrem Spezialist für Zäune, Tore und Geländer. Zaunteam Linth GmbH Uznacherstrasse 41a, 8722 Kaltbrunn Tel. 055 293 50 62, linth@zaunteam.ch

24

www.zaunteam.ch


haus & garten publireportage

Erfinden Sie Ihren Garten neu!

Ein Garten ist ein Ort zum Träumen, Geniessen und Erholen – kurzum: ein Lebensraum im Freien, an dem man sich wohlfühlt. Doch nicht jeder Gartenbesitzer weiss, wie er seine Wünsche in die Realität umsetzen soll... Genau dabei können wir Sie mit unserem Know-how tatkräftig unterstützen: Unsere Stärke ist die Gartenumgestaltung und Gartensanierung. Unser Ziel ist es, durch überraschende Ideen und neuartige Kombinationen einzigartige Gärten zu gestalten, welche die individuelle Persönlichkeit ihres Besitzers widerspiegeln. Für Ihre Gartenträume stehen wir Ihnen mit unserer fachkundigen Beratung, professionellen Planung und unserem reichen Erfahrungsschatz zur Seite. Von der Idee über die Baubewilligung bis hin zum Bau und die Gestaltung sind wir von A bis Z für Sie da. Durch das Zusammenspiel von klaren Linien der Architektur mit Pflanzen und ausgewählten Materialien, einem massgeblichen Augenmerk aufs Detail und einer gekonnten Raumbildung entsteht ein neuer und kreativer Aussenwohnraum – Ihre Garten-Oase mit Wow-Effekt. Doch nicht nur im Hinblick auf Optik und Atmosphäre ist vieles möglich, durch eine Umgestaltung kann ein Garten zudem pflegeleichter werden.

Josef Dieztiker: Gartengestalter

Lassen Sie sich inspirieren!

und dipl. Gärtnermeister

Gartenerlebnis Terrasse

Südliches Flair nachher

nachher

Büel 25c, 8733 Eschenbach Telefon 055 282 60 60 info@dietziker-gaerten.ch vorher

vorher

vorher

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

www.dietziker-gaerten.ch

Ihr Partner für chemiefreie Gebäudereinigung

Die Firma Osmo-Clean GmbH legt grossen Wert darauf, Ihre Liegenschaft chemiefrei zu reinigen. vorher

nachher

Osmo Clean ist Ihr Partner für chemiefreie Gebäudereinigung mit über 40 verschiedenen Reinigungsdienstleistungen.

Ihr Reinigungspartner in Ihrer Region Osmo-Clean GmbH · Nordring 6 · 8854 Siebnen/SZ Phone: 044 302 03 04 · www.osmo-clean.ch 25


genuss & gastronomie

Spargeln: Saisonaler Hochgenuss Von April bis zum 24. Juni ist wieder Spargelsaison. Die grünen und weissen Stangen gelten als das Königsgemüse von Feinschmeckern in aller Welt. Vor allem die zarte Spitze ist sehr beliebt. Doch frische Spargeln überzeugen nicht nur mit ihrem feinen Geschmack, das vitamin- und mineralstoffreiche Gemüse ist auch sehr gesund und dabei äusserst kalorienarm.

D

ie Spargelpflanze (Asparagus officinalis L.) gehört zur

TIPPS FÜR DEN EINKAUF

Familie der Liliengewächse, wie Zwiebeln, Schnittlauch

Bei der Auswahl sollten Sie darauf achten, dass die Spargeln ge-

und Knoblauch. Die Spargel stammt wahrscheinlich aus

rade, knackig und von frischer Farbe sind. Die Spitzen sollten

dem Mittelmeerraum und wurde schon von den alten Ägyptern

geschlossen und die Schnittstelle sauber sein. Das beliebte

und Griechen als «Aspharagus» genossen. Mit dem Römern, so

Frühlingsgemüse ist dann frisch, wenn Sie zwei Stangen anei-

wird vermutet, kam Spargel schliesslich in unsere Breitengrade.

nander reiben und diese quietschen. Am Spargelende erkennen

Im Mittelalter entdeckten die Klöster Spargeln als Heilpflanze

Sie, wie frisch geerntet das Gemüse ist: Wenn es nicht hölzern

und Feingemüse. Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts konnten

und vertrocknet aussieht, so sind die Spargeln noch frisch.

nur reiche Gartenliebhaber das raffinierte und sehr teure Gemüse anbauen. Erst im 19. Jahrhundert kam der Durchbruch des

FRISCHE UND NACHHALTIGKEIT

Spargels als «Gaumenfreude des Frühlings» fürs Volk.

«Vom Feld frisch auf den Teller», so lautet das Motto der Schweizer Spargelproduzenten. Dank den kurzen Transportwe-

Physiologisch gesehen sind Grün- und Bleichspargeln die glei-

gen innerhalb der Schweiz gelangen heimische Spargeln frisch

chen Pflanzen. Der Unterschied liegt in der Kultivierung: Der

auf Ihren Tisch. Angebaut werden sie ja schliesslich beim Produ-

Bleichspargel wächst unterirdisch und bleibt daher weiss, der

zenten in Ihrer Nähe. Nicht nur geschmacklich, auch ökologisch

Grünspargel wächst hingegen über der Erdoberfläche und wird

macht das viel Sinn. Schauen Sie beim Einkauf also immer auch

deshalb grün. Hervorragend schmecken tun beide Sorten!

auf die Herkunft.

\\\ Weitere Informationen: www.gemuese.ch

Geniessen nach Herzenslust! Italienische Spezialitäten Frische Pasta & Fisch Spargelspezialitäten Tagesmenü mit Salat ab 18.50 Giuseppina Vasco An der Marktgasse 15 (Eingang Seestrasse) · 8640 Rapperswil Telefon / Fax 055 211 95 85 · vascogastro@postmail.ch

Frühling bei vomFass

vomFASS Rapperswil · Merkurstrasse 11 · 8640 Rapperswil 055 214 33 00 · rapperswil@vomfass.ch · www.vomfass.ch/rapperswil

26

Frühlingszeit ist Spargelzeit

Wir servieren Ihnen ab Mitte April bis Ende Mai herzhaft zubereitete Spargelgerichte. Familie Schönbacher/Cumini und das Steinbockteam freuen sich auf Ihren Besuch. Marktgasse 25 • 8640 Rapperswil SG • Tel. 055/210 12 58 www.seerestaurant-steinbock.ch

Sehen – Probieren – Geniessen Zum Beispiel unser neues Bärlauchöl


genuss & gastronomie Bild: © pixabay.com/RitaE

Klassische Sauce Hollandaise DER Klassiker zu weissen oder grünen Spargeln. Die Sauce selber machen ist ein Muss, denn das schmeckt so viel besser! Zutaten für etwa 2 dl Sauce 4 EL Weisswein 1 EL Weissweinessig

\\\ Butter portionenweise unter Rühren dazugeben bis die

1 EL Wasser

Sauce cremig ist.

½ Zwiebel, fein gehackt

\\\ Sauce mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronensaft ab-

1 Petersilienstängel

schmecken und sofort servieren.

6 Pfefferkörner, grob zerdrückt

\\\ Tipp: Gerinnt die Sauce, 2 EL eiskaltes Wasser oder einen

1 Lorbeerblatt

Eiswürfel dazugeben. Rühren, bis die Sauce wieder cremig ist.

2 Eigelbe

\\\ Rezept: www.swissmilk.ch

100 g Butter, kalt, in Stücken Salz, Pfeffer, einige Tropfen Zitronensaft \\\ Wein bis und mit Lorbeerblatt aufkochen, Hitze reduzieren und bis auf 2 EL einkochen. Die Reduktion absieben und auskühlen lassen. \\\ Eigelbe und Reduktion in einer Chromstahlschüssel verrühren. Unter ständigem Rühren über heissem Wasserbad schaumig schlagen.

Hofladen Gemüsetasche Wochenmarkt Auhof Wagen Petra & Martin Krucker info@auhofwagen.ch

www.auhofwagen.ch

Moderne Gastronomie in historischen Räumen Wirtschaft . Restaurant . historischer Saal . Kaffeebar Hauptplatz 1 • CH-8640 Rapperswil-Jona Telefon +41 55 210 11 14 • info@rrrj.ch • www.rrrj.ch

Schlüsselstrasse 10 | 8645 Jona | Telefon 055 / 212 14 14 Frische regionale Lebensmittel, SPAR-Produkte und Aktionen Öffnungszeiten: Mo-Fr: 7 - 20 Uhr durchgehend | Sa: 7 - 18 Uhr durchgehend

WWW.MARINALACHEN.CH

TEL 055 451 73 73 27

StadtMagazinRappi_2018_MarinaLachen.indd 1

20.03.2018 16:49:43


genuss & gastronomie publireportage

Vergängliche Kunst Aus Sand – daraus bestehen die Werke des Künstlers Jeroen van de Vlag, welcher schon seit Jahren immer wieder sein Talent für uns einsetzt. Sei es als Kürbisschnitzer oder eben als SandskulpturenKünstler. Auf dem Bächlihof wird er nun einen grossen Wurf landen. Bereits am 8. März erfolgte die Anlieferung von rund 100 Tonnen Sand. Dann wurde der Grundaufbau der Sandfiguren gefertigt. Zwischen 2,5 und 3,5 Meter hoch sind die Figuren, welche einen Teil der Schweiz repräsentieren. Es sind dies: das Matterhorn, ein Edelweiss, ein Bauer mit Kuh sowie Franco Knie mit einem Elefanten – angelehnt an den benachbarten Knies Kinderzoo. Am 10. März begann Jeroen gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern mit der Ausarbeitung der Sandfiguren. Inzwischen sind die vier wunderschönen vergänglichen Kunstwerke fertig und können auf dem Bächlihof bestaunt werden. Zum Glück sind sie nicht ganz so schnell vergänglich und werden bis zur Kürbiszeit (Ende August / Anfang September) auf dem Hof zu sehen sein. Und noch etwas Nachhaltiges: Stefan Bächli wird den Sand dann im Herbst in der Obstanlage verteilen, damit der Boden sandhaltiger und dadurch etwas besser durchlüftet wird und die Äpfel gut wachsen. Öffnungszeiten Hofladenrestaurant

BÄCHLIHOF Jucker Farm AG Blaubrunnenstrasse 70, 8645 Jona

April bis Oktober: täglich von 9-19 Uhr

Telefon Hofladen: 055 212 21 27 info@juckerfarm.ch, www.bächlihof.ch

Dinner Jam Session 5 Sterne und 68 Punkte «jamen» im PUR Montag, 7. Mai 2018, 18.30 Uhr Roger Kalberer | Küchenchef | Schlüssel Mels | 17 Pkt. | 1* | www.schluesselmels.ch Marco Böhler | Küchenchef von Tanja Grandits | Stucki Basel | 18 Pkt. | 2* | www.tanjagrandits.ch Mattias Roock | Executive Chef | Castello del Sole Ascona | 17 Pkt. | 1* | www.castellodelsole.com Adrian Bührer | Küchenchef | Restaurant PUR Pfäffikon | 16 Pkt. | 1* | www.seedamm-plaza.ch

SEEDAMM-PLAZA, Pfäffikon SZ

Reservation:

www.restaurant-pur.ch

T +41 55 417 17 17

Egli-Knusperli

Restaurant-Café

Büel

Sommerfest 2018 mit dem Duo Sonnenklar Samstag, 2. Juni ab 20 Uhr gemütlicher Tanzabend Sonntag, 3. Juni ab 11 Uhr Frühschoppen

Etzelstrasse 91 (am Weg Schindellegi-Etzel)  8835 Feusisberg Telefon 044 784 37 94  www.restaurant-büel.ch 28

Kulturbeiz Rüti

NATURNAHE KÜCHE 7 Tage offen

Kulturbeiz ° Ferrachstr. 72 ° 8630 Rüti Mo bis Fr 8.30 – 24.00 Uhr ° Sa & So 11.00 -24.00 Uhr Telefon 055 240 16 14 ° info@sternenrueti.ch www.sternenrueti.ch


kultur in der region

Blumenzauber am 1. Mai Der Frühling in Rapperswil-Jona steht ganz im Zeichen der Blumen. Wenn Sie durch die Altstadt flanieren, sind all Ihre Sinne gefordert. Die Blumen-Arrangements der Geschäfte sehen nicht nur entzückend aus, sie riechen auch hervorragend. Der Höhepunkt der Blumenpracht in der Stadt ist der 1. Mai. Der Detailhändlerverein «Einkaufsziel Rapperswil-Jona» bereitet seinen Besuchern am 1. Mai ein blumiges Willkommen. Nicht nur die Geschäfte werden an diesem Tag mit Blumen geschmückt sein – auch die Brunnen in der Stadt werden mit einer Blumenpracht den Frühling und die Gäste begrüssen. Schon in alten Zeiten war Rapperswil ein

vom Schiffsteg am Hafen, aus dem Zug

Büchershop haben Sie in Rapperswil-

berühmter Marktflecken. Daran erinnern

am Bahnhof oder von einem der nahe

Jona jede Menge zu entdecken. Gepaart

Namen wie Marktgasse, Webergasse,

gelegenen Parkhäuser kommen. Über

ist dieser attraktive Geschäftemix mit

Schmiedgasse

Fischmarktplatz.

200 Fachgeschäfte freuen sich auf Ihren

viel Fachwissen, denn individuelle Bera-

Vergangenheit und Gegenwart leben

Besuch. Schlendern Sie durch die ma-

tung und Kundennähe stehen immer an

hier immer noch nahe beisammen. Die

lerischen Gassen der Altstadt mit ihren

erster Stelle. Kundenkontakt wird noch

Stadt am See hat nichts an Geschäf-

kleinen exklusiven Geschäften oder

GROSS geschrieben.

tigkeit eingebüsst und kann zusätzlich

durch die Einkaufszentren AlbuVille, Ma-

mit einer pittoresken Kulisse aufwar-

nor und Sonnenhof. Von der lauschigen

Die Fachgeschäfte von Rapperswil-Jona

ten. Die kleinen und feinen Gassen

Geschenkboutique über das exklusive

heissen Sie herzlich willkommen und

sind schnell erreichbar, egal ob Sie

Modegeschäft bis hin zum kompetenten

freuen sich auf Ihren Besuch.

oder

Rapperswil Zürichsee Tourismus Fischmarktplatz 1 · 8640 Rapperswil Telefon 055 225 77 00 · info@rzst.ch www.rapperswil-zuerichsee.ch · www.zuerich.com/zuerichsee


kultur in der region publireportage

Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band – A Tribute to The Beatles

5. Mai 2018, 19.30 Uhr und 6. Mai 2018, 18.30 Uhr, Theater 11 Zürich

Songs wie «With A Little Help from

Theater Rigiblick, dessen Tribute an die

sie das Aufnahmestudio als ihre neue

My Friends», «When I’m Sixty-Four»

Beatles den eigenen Theatersaal bereits

Bühne, liessen Anzug und Pilzkopf hinter

und «Lucy In The Sky with Diamonds»

mehrmals füllte. Aufgrund der grossen

sich und spielten nie mehr ein Konzert vor

lassen die Herzen vieler Generationen

Nachfrage

Produktion

Publikum. John Lennon, Paul McCartney,

höherschlagen. Dies spürt auch das

von Leiter Daniel Rohr im Mai für zwei

George Harrison und Ringo Starr wurden

Vorstellungen im Theater 11 Zürich.

zu Klangforschern, zu studiotechnischen

Zusammen mit dem 28-köpfigen Pepper

Pionieren – ihre kreativen Fantasien ver-

Philharmonic Orchestra bringen sie die

änderten die Musikwelt für immer.

gastiert

die

grossen Hits der Beatles auf die Bühne. Stefan Gubser und Daniel Rohr führen «Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band»

durch den Abend und lassen die musi-

war in vielerlei Hinsicht ein Wendepunkt

kalisch-kreative

in der atemberaubenden Karriere der

einzigartige Zeit wieder aufleben.

Beatles. Mit diesem Album entdeckten

Weitere Infos: www.musical.ch/sgtpepper

und

gesellschaftlich

The Show Must Go Wrong – Ein katastrophaler Krimi zum Totlachen Slapstick

und

bis 13. Mai 2018, Bernhard Theater Zürich

gleichzeitig

feinster

nicht an ihrem Platz, Dialoge laufen

britischer Humor – Monty Python lässt

in der falschen Reihenfolge ab und

grüssen: Auf das Publikum wartet ein

SchauspielerInnen werden bewusst-

Riesenspass!

los geschlagen.

«Mord auf Schloss Haversham» heisst

So britisch steif das Krimi-Stück auch

das Stück, das eine ambitionierte

ist, und so gnadenlos die Auftritte der

Theatertruppe

einzelnen AkteurInnen auch dane-

aufführen

will.

Ein

klassisches Kriminalstück in ländlicher

bengehen, das Wichtigste ist: Haltung

Abgeschiedenheit, mit familiären Verstrickungen, korrupten

bewahren und sich nur ja nichts anmerken lassen.

Polizeibeamten, loyal-verschwiegenen Dienern bei widrigen Wetterbedingungen. Doch bei der Aufführung geht einfach

Infos und Vorverkauf: www.bernhardtheater.ch oder an der

alles schief: Türen lassen sich nicht öffnen, Requisiten sind

Theaterkasse; Telefon 044 268 66 99

Frühlingsmarkt – bunt, vielseitig und biologisch Auch diesen Frühling präsentiert die Gärtnerei der Stiftung Balm ihre Bio-Produkte und lädt die Bevölkerung auf das BalmAreal ein. Neu werden dieses Jahr zahlreiche externe Aussteller ihre Produkte an verschiedenen Marktständen anbieten. Der Frühlingsmarkt am 5. Mai auf dem Balm-

Wer nicht selber pflanzen will, kann sich seine

Kommen Sie vorbei und geniessen Sie einen

Areal bietet von 9 bis 16 Uhr alles, was das

Blumenkistchen direkt in der Gärtnerei bestü-

kunterbunten

Gärtner-Herz begehrt: Für den Gemüsegarten

cken lassen. Vielleicht sind es aber auch die

Begegnungen!

gibt es aus zertifiziertem Saatgut bewährte

farbenfrohen Blumenarrangements und floralen

und bekannte Setzlinge sowie zahlreiche

Dekorationsstücke vom Balm-eigenen Blumen-

Neuheiten zu entdecken. Das Angebot umfasst

geschäft «arte e fiori», die besonders gefallen.

Frühlingstag

mit

wertvollen

Gurken, Tomaten, verschiedene Salate, Peperoni, Lauch, Auberginen und Zucchetti – um nur

KUNTERBUNTE MARKTSTÄNDE

einige zu nennen. Genau so vielfältig und bunt

Das Werkatelier mit seinen bezaubernden Krea-

präsentiert sich das Sortiment an Kräutern,

tionen befindet sich dieses Jahr in vielseitiger

Sommerflor, Stauden und Beerensträuchern.

Gesellschaft. Externe Aussteller präsentieren Schmuck, Naturseifen, Fair Trade-Produkte

Während die Erwachsenen den Geruchs-

und vieles mehr. Für das leibliche Wohl – ob

parcours erkunden, können die Kinder ihren

süss oder salzig – sorgt das Küchen-Team der

Stiftung Balm | Gärtnerei

grünen Daumen erproben und ihr Werk schon

Stiftung Balm. Ebenfalls lässt sich ein erster

Balmstrasse 50, 8645 Jona, Tel.: 055 220 11 76

bald zu Hause geniessen…

Blick auf den neuen Balmhof werfen.

gaertnerei@stiftungbalm.ch, stiftungbalm.ch

30


kultur in der region

«Staunen am Zürichsee» – Fotoausstellung von Veronika Rudolf bis 29. April 2018, Seedamm Plaza Als wäre sie selbst ein organischer Teil dieser Landschaften im Laufe der vier Jahreszeiten, macht Veronika Rudolf mit ihrer Kamera das für uns oft Unsichtbare sichtbar. In ihrer Ausstellung im Seedamm Plaza, welche noch bis 29. April andauert, entführt uns die Fotografin in eine beinahe märchenhafte Bildwelt. Eigentlich bekannte Sujets rund um den Zürichsee erstrahlen dank der wohlüberlegten Fokussierung mit Charme oder Dramatik, sie überraschen und lassen uns innehalten. Die in Au am Zürichsee lebende Autodidaktin erfasst mit ihrer Kamera aufsehenerregende und unscheinbare Wunder der Natur. Immer wieder ist Veronika Rudolf fasziniert und entzückt von der Existenz all der Schönheiten, die für sie, wie sie selber sagt, nicht Produkt des Zufalls, sondern vielmehr Ausdruck eines liebevollen Schöpfers sind. So geht sie staunend

verwitwete Fotografin und Mutter von drei erwachsenen Söhnen

durch die Welt, was wohl das Geheimnis ist für ihr geschultes

beschreibt die vier Jahreszeiten am Zürichsee so: Dramatisch

und feinfühliges Auge.

wechselnde Wolkenformationen und klirrende Winterkälte; Frühling mit seinem Farbspiel duftender Blüten, Gräser und

In Möhlin AG aufgewachsen, hat sich die Künstlerin Veronika

Bäume; Entspannung beim Kräuseln der Wellen an einem lauen

Rudolf im Gesundheitswesen und in Hauswirtschaft ausgebil-

Sommerabend; Bewunderung des goldenen Herbstes mit sei-

det. Dazu kamen zahlreiche Weiterbildungen wie Kinestetik,

nem Wechsel zurück zum weissen Winterzauber.

Belletristik und das intensive Studium der Bibel. Die kürzlich

Informationen: 055 417 17 17 oder www.seedamm-plaza.ch

OM

H-BROTHERS.C

H C I R Ü Z 03.06.18 Hallenstadion .EHRLIC TICKETS: WWW

31


love ride 2018

26. Love Ride Switzerland Spass haben und Gutes tun! Sechs Schweizer Live-Acts, eine beeindruckende Sportholzfäller-Show und natürlich die einzigartige Ausfahrt mit bis zu 5000 Motorrädern zusammen mit Muskelkranken und Menschen mit Behinderung – all das und noch mehr erwartet die Besucher des 26. Love Ride Switzerland am Sonntag, 6. Mai, zwischen 8 und 17 Uhr auf dem Flugplatzgelände in Dübendorf ZH. Für muskelkranke Menschen, die ihr Leben in einem Rollstuhl

Der Love Ride, welcher immer Anfang Mai stattfindet, ist für

verbringen und die für Alltägliches wie ankleiden, essen oder

viele Motorradfahrer ein Fixpunkt im Saisonkalender. Aber nicht

trinken Hilfe benötigen, bedeutet Fortbewegung oft eine He-

nur für sie: Der Benefizevent hat mit seinem vielfältigen Pro-

rausforderung. Und da setzt der für jede Motorradmarke offene

gramm genauso für Nicht-Motorradfahrer und selbst für Kinder

Love Ride Switzerland an: Hauptziel dieses Benefizevents ist

einiges zu bieten.

es – neben dem rund 60 Kilometer langen Ride-out mit den Betroffenen – durch den erzielten Gewinn die Mobilität von

Alle wichtigen Infos zum Love Ride Switzerland und das detail-

Menschen mit einer Muskelerkrankung oder einer Behinderung

lierte Programm zur diesjährigen Ausgabe finden Sie auf der

zu unterstützen.

Website www.loveride.ch.

32

\\\ Dimitri Hüppi


LOVE RIDE DAS GROSSE JUBILÄUMSBUCH

Anlässlich der 25. Ausgabe des Love Ride Switzerland ist erstmals ein grosses Jubiläumsbuch erhältlich. Es zeigt von 1993 bis heute alle wichtigen Details über den Benefizevent, der Menschen mit einer Muskelerkrankung oder einer Behinderung unterstützt.

Preis: 25.– CHF

Alle Fakten, (zzgl. 14.– CHF Porto Zahlen, Kopien von und Verpackung, Ausland auf Originaldokumenten Anfrage) und Hunderte Ultimatives Fotos auf über Nachschlagewerk 600 Seiten

für professionelle Recherchen

Einnahmen aus dem Buchverkauf fliessen dank Vorfinanzierung durch Sponsoren vollumfänglich in die Love-RideSpendenkasse

Bestellungen online:

loveride.ch/loveride-jubilaeumsbuch oder per E-Mail: buch@loveride.ch


kultur in der region Einträge in den Veranstaltungskalender sind gratis. Senden Sie Ihre Angaben spätestens bis zum 13. des Vormonats an: redaktion@stadtmagazin-rj.ch. Publikation nicht gewährleistet. Angaben ohne Gewähr. Die Redaktion behält sich vor, Informationen ggf. zu kürzen. Donnerstag, 5. April VORTRAG Trennung / Scheidung? Kostenloser Info-Anlass; 19 Uhr; Untere Bahnhofstr. 26; Gerne laden wir Sie zu einem kostenlosen Info-Anlass mit anschliessender Fragestunde zum Thema Trennung / Scheidung ein. Sie erhalten Informationen über rechtliche Hintergründe, einvernehmliche Lösungsansätze und den Ablauf einer Trennung / Scheidung. Anmeldung und weitere Infos: info@trennpunkt. ch oder 043 843 71 71 BÜHNE Alfred Dorfer «und …» – Kabarettprogramm; 20 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30; VVK CHF 39.– (www. starticket.ch); Kasse CHF 39.– / Eintritt mit Legi: CHF 26.–; www.kreuz-jona.ch LESUNG «Gossenblues» – DinnerLesung mit Sunil Mann; 19 Uhr; Der Autor Sunil Mann begleitet uns bei einem indischen 3 Gang-Dinner lesend aus <Gossenblues>, in der Gaststube vom Schloss Rapperswil. Sunil Manns neuer Krimi mit dem liebenswerten, in der Stadt Zürich lebenden und arbeitenden Detektiv Vijay Kumar. Eintritt CHF 95.– (inkl. Dinner, exkl. Getränke); Beschränkte Platzzahl, Anmeldung erforderlich: Bücherspatz, Marktgasse 16, 055 210 31 31, mail@buecherspatz.ch; www.buecherspatz.ch Freitag, 6. April BÜHNE «Shabber Nac & His Humbugs»; 20.20 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; «Shabber Nac & his Humbugs» nennen sich fünf Mannen aus dem Luzerner Hinterland. So unverhofft wie sie aufkreuzen, so schnell tauchen sie wieder unter – immer begleitet von Pauken und Trompeten. Abgelegt wird in New Orleans, am Ufer des Mississipi-Rivers zeigen sich bald Old-Time Jazz und fremd geschmückte Perlen der Popmusik. Ein Abend voller Spielfreude, einer Prise Schabernack, viel Swing und dem Sänger Tommie Harris als Special Guest. keine Reservation möglich; CHF 30.– / CHF 10.– (für Club Member); www.jazzclublinth.ch Samstag, 7. April BÜHNE Stand-Up Comedy – moderiert von Frank Richter; 20.30 Uhr; Werkstr. 9, Jona; Zum dritten Mal kommen die lustigsten Schweizer Comedians für einen Abend nach Rapperswil. Diese sechs Künstler gelten nicht umsonst als die besten ihrer Zunft. Sie sind witzig, sie sind mutig, sie rocken die Bühnen der Nation. Mit Charles Nguela, Gewinner des Swiss Comedy Award

2014, Rafi Hazera alias Zukkihund, Isabel Meili, Dani Wirth und Kiko. AK: CHF 20.– / VVK: CHF 18.–; ab 16 J.; www.zak-jona.ch FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 20.–/Kinder 10.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@ rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswilzuerichsee.ch BÜHNE «Modernes Seemannsgarn» – Nagelritz; 20.30 Uhr; Kellerbühne Grünfels; www.gruenfels.ch KONZERT «World Guitar Trio» – Levin Deger, Ernesto Cortazar Lara & Claude Stucki; 20 Uhr; Zürcherstr. 141; Levin Deger, Ernesto Cortazar Lara & Claude Stucki laden ein zur Première des neuen virtuosen und melodiösen ‚Guitar Trio‘, dessen Musik in Erinnerungen an mediterrane Sommernächte am Meer schwelgen lässt. Ein Hörgenuss auf hohem technischen Niveau! CHF 40.– / 30.– (Studierende), inklusive Apéro; Reservation: info@kulturparkett.ch oder 055 214 44 88; www.kulturparkett.ch

Sonntag, 8. April KONZERT Musik im Schloss IV «Sing Joyfully» – Voces8; 17 Uhr; Schloss Rapperswil; Das britische Ensemble Voces8 hat sich als eine der vielseitigsten und beliebtesten Gesangsgruppen der Welt etabliert. Das Ensemble spielt ein Repertoire von der Renaissance-Polyphonie bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen und Arrangements. CHF 50.–; VVK: Mächler Brillen und Contactlinsen AG, Rathausstr. 3-5, Rapperswil, 055 220 72 92; www.artarena.ch

Montag, 9. April VORTRAG «7 Dinge, die Sie für Ihren Todesfall vorbereiten sollten»; 14.30 Uhr; Evang. Zentrum Rapperswil, Zürcherstr. 14; Inhalt: Was ist durch die Angehörigen nach dem Todesfall zu erledigen? Welche 7 Dinge können Sie vorbereiten, um den Aufwand für Ihre Angehörigen zu minimieren? Wer kümmert sich darum, wenn keine Angehörigen da sind? Der Anlass ist kostenlos und öffentlich. Anmeldung nicht erforderlich. Informationen: 052 243 00 00 oder www.dimovera.ch

Mittwoch, 11. April FILM «Mario» (Schweiz 2017, Dialekt); 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; Mario ist drauf und dran, von der

U21 in die erste Fussball-Liga aufzusteigen. Als der ebenfalls talentierte Leon aus Deutschland zur Mannschaft stösst, scheint Marios Profi-Traum gefährdet. Aber der Verein will Leon und Mario als Stürmer-Duo fördern und bringt die beiden in einer SpielerWG unter. Doch dann erfährt Marios Karriere eine unerwartete Bedrohung: Er und Leon verlieben sich ineinander. CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch Donnerstag, 12. April FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 18 Uhr; Erwachsene CHF 25.–/Kinder 12.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@ rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswilzuerichsee.ch FÜHRUNG «Traditionelles Handwerk»; 18 Uhr; Auf einem Rundgang durch die Rapperswiler Altstadt vermitteln die Stadtführerinnen und Stadtführer Informationen über die Wirtschaftsgeschichte von Rapperswil-Jona. Die Tour wird durch zwei Besichtigungen unterbrochen, bei denen Fachleute ihren spannenden Betrieb vorstellen und ihr traditionelles Handwerk zeigen. CHF 20.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch Samstag, 14. April KONZERT Rhythm and Blues Night mit «The Clients»; 20.30 Uhr; ZAK, Werkstr. 9, Jona; Seit Jahren steht diese Formation als unwiderstehliche Groove Maschine mit geölten Zahnrädern am Schweizer Musikhimmel. Die schiere Spielfreude sowie der unbändige, ehrliche «Clients Sound», den diese fünf erfahrenen Musiker zusammen auf die Bühne zaubern, ringen sogar jedem designierten Tanzmuffel ein Zucken in den Hüften ab. AK: CHF 25.–; www.zak-jona.ch FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 20.–/Kinder 10.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch

Sonntag, 15. April AUSSTELLUNG «Artist Walk» – Be-

take-IT-easy GmbH Rütistrasse 46a 8645 Rapperswil-Jona

PC Support

für Private und kleine Betriebe 34

www.take-IT-easy.ch info@take-IT-easy.ch 079 / 564 90 94

gleitveranstaltung zur Ausstellung «Tarnen, täuschen, imitieren»; 13 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5, Rapperswil; Die KünstlerInnen Peter Baracchi, Leo Fabrizio, Nicole Hassler und wiedemann/mettler geben Auskunft über Ihre ausgestellten Arbeiten. Wo sehen sie den Moment der Tarnung, Täuschung oder Imitation?; www.alte-fabrik.ch Mittwoch, 18. April FILM «Pio» (Italien 2017, Italienisch mit deutschen Untertiteln); 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; Der 14-jährige Pio ist in einer RomaFamiliengemeinschaft aufgewachsen, die mehrere Wohnblocks einer italienischen Stadt bewohnt. Perspektiven gibt es dort nicht, dafür umso mehr Zusammenhalt untereinander, sowohl gegenüber anderen Ausgegrenzten wie den afrikanischen Flüchtlingen und der von der Polizei repräsentierten Obrigkeit des Landes. Pios grosses Idol ist sein älterer Bruder Cosimo, dem er auf Schritt und Tritt folgt. Als Cosimo und sein Vater im Knast landen, ist es jedoch auf einmal an Pio, für sich und seine Mutter zu sorgen. CHF 17.–; www.spectrumfilmtreff.ch Freitag, 20. April VORTRAG 11. KMU Forum Obersee «Konstant bleibt nur die Veränderung»; HSR Hochschule für Technik Rapperswil; 64things: Leben und Arbeiten unterwegs; Neue Technologien: Gefahren und Risiken; Social Scoring: Digitalisierung von Staat und Gesellschaft; Leben & Zeit: Von der Zeitsparveranstaltung zum kompetenten Zeithandeln. Unsere Referenten sind: Cédric Waldburger, Startup-Gründer und –Investor, 64things – Ein Leben aus dem Koffer; Cyrill Brunschwiler, Managing Director Compass Security Schweiz AG, Gefahren im Umgang mit neuen Technologien; Philipp Leo, Partner 101 Floor AG, Social Scoring. The Triple A Citizen; Karlheinz Geissler, Zeitforscher timesandmore – Institut für Zeitberatung, Ticken wir noch richtig? Time ist honey; Anmeldung und Informationen: www.kmuforumobersee.ch, Tickets à CHF 90.– für Mitglieder eines Gewerbevereins oder Arbeitgeberverbandes. Normalpreis CHF 120.–. Samstag, 21. April FRÜHLINGSKONZERT «Bunter Lieder-

Neukundenspecial

20%

auf Dienstleistungen


kultur in der region SHAOLIN

HUNG GAR

Neue Wege gehen. Info-Anlass zum Thema Trennung / Scheidung

Original Süd-Shaolin

Kung Fu

Horgen Einstieg jetzt möglich! & Wald shaolin.ch Info: 0848 78 88 87

strauss» des Männerchor Jona; 20 Uhr; Stadtsaal Kreuz; Klavierbegleitung: Claudio Gmür; Leitung: Max. A. Gmür; Zwischen-Unterhaltung mit The Saints Jazz Band; Eintritt frei/ Kollekte KONZERT «Ice Cold» Veronica Fusaro; Tür: 20 Uhr; Werkstr. 9, Jona; AK: CHF 25.– / VVK: CHF 22.–; ab 16 J.; www. zak-jona.ch FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 20.–/Kinder 10.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@ rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswilzuerichsee.ch BÜHNE «Wer plaudert wird erschossen!» – Podewitz; 20.30 Uhr; Kellerbühne Grünfels; www.gruenfels.ch FÜHRUNG «Probiererli Tour»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 25.–/Kinder 12.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch Sonntag, 22. April SPORT 1. RCSZO Plauschregatta 2018; 12 Uhr; Lido (Kanusteg), Rapperswil; Zum mitmachen sind Segler aller Bootsklassen eingeladen. Im Vordergrund steht der Spass und die Freude am Segeln. Alles was mit Wind Vortrieb erhält, darf mitmachen. Es wird eine eigene RG65 & DF65 Wertung geben. CHF 5.–; Anmeldeschluss: 15. April 2018; Anmeldung: www.rcszo.ch oder info@rcszo.ch 24. bis 26. April BÖRSE Secondhand-Damenkleiderbörse; Kath. Kirchgemeindehaus, Friedhofstrasse 3, Jona.; Artikelannahme: Di, 24.4.: 9-11 Uhr und 14-18 Uhr; Verkauf: Di, 24.4. 14-20 Uhr; Mi, 25.4.: 9-11 Uhr und 14-20 Uhr; Do, 26.4.: 9-11 Uhr; Modeschau mit Apéro am Dienstag, 24. April um 18.30 Uhr; Kaffee-Ecke mit Kuchen, ab 18 Uhr Prosecco. Auskünfte: boerse-FMG@ gmx.ch, www.fmg-jona.ch; Esther Briel, 055 210 53 17; Andrea Blöchlinger, 055 210 94 24

Mittwoch, 25. April TANZNACHMITTAG mit Live-Musik vom Duo Ochsi; 14-17 Uhr; Evang. Zentrum, Zürcherstr. 14 (hinter dem Einkaufszentrum Sonnenhof); Tanzen beschwingt die Seele, beflügelt den Geist und hält den Körper fit. CHF 9.– FÜHRUNG durch die Ausstellung «Tarnen, täuschen, imitieren»; 19

Sifu

Fadri Canal

• Rechtliche Hintergründe • Einvernehmliche Lösungsansätze • Ablauf einer Scheidung Wann: Zeit: Ort:

4. Dan

Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5, Rapperswil; Ausstellungsrundgang mit der Kuratorin Josiane Imhasly; www.alte-fabrik.ch FILM «Score – Eine Geschichte der Filmmusik» (USA 2017, Englisch mit deutschen Untertiteln); 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; Hollywoods grösste Filmkomponisten geben exklusive Einblicke in das Geschäft und die Kunst der Filmmusik. Via Crowdfunding realisierte Drehbuchautor und Regisseur Matt Schrader diese Dokumentation, die einem der wichtigsten Bestandteile eines Spielfilms Tribut zollt. CHF 17.–; www. spectrum-filmtreff.ch BÜHNE «Trigger Concert Big Band»; 20.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-GebertStr. 5; Die monatlichen Fabrikkonzerte der TCBB aus Rapperswil-Jona sind Kult. Im Winter und Frühjahr werden jeweils am letzten Mittwoch des Monats Themenspecials definiert, ausserordentliche Arrangeure und Komponisten ins Rampenlicht gesetzt und superbe Gastsolisten auf die Bühne gehievt. Martin Winiger – Leitung; www.triggermusic.ch; keine Reservation möglich; Eintritt frei / Kollekte; www.alte-fabrik.ch Donnerstag, 26. April

Donnerstag, 05. April 2018 und Mittwoch, 02. Mai 2018 19 bis 20 Uhr Information / 20 bis 21 Uhr offene Fragerunde Untere Bahnhofstrasse 26, 8640 Rapperswil Weitere Infos: info@trennpunkt.ch oder 043 843 71 71

Sinnesparcours & Schnupperstunden in Shibashi Qi Gong, Line Dance und Hirntraining. Gastgeber: Stiftung RaJoVita, Pro Senectute, ev.-reformierte und kath. Kirchgemeinde und Stadt Rapperswil-Jona. Eintritt frei. Anmeldung bis 20. April: 055 222 01 11 oder drehscheibe@rajovita.ch KURS «Begegne Dir selbst in der Stille» – Wulin Zen; jeweils Freitagabend 19.30 Uhr; je 1 Stunde – gesamt 5 Lektionen; Roman Stiz freut sich darauf, seine Erfahrungen aus langjähriger Meditationspraxis an Dich weiter zu geben. CHF 150.–; Anmeldung: roman. stiz@wulin.ch oder 079 747 24 14; Informationen: www.wulin.ch Samstag, 28. April FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 20.–/Kinder 10.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt

FÜHRUNG «Insel Ufnau»; 13.20 Uhr; Erwachsene CHF 25.–/Kinder 12.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch VORTRAG «Wahrnehmung 60 Plus. Sinne im Wandel»; 8.30-12.30 Uhr; Evang. Zentrum Rapperswil; Einführungsreferat Dr. St. Kosmidis.

bis 29. April AUSSTELLUNG «Staunen am Zürichsee: Fotografin Veronika Rudolf»; Seedamm Plaza, Seedammstr. 3; siehe Seite 31 in dieser Ausgabe Sonntag, 29. April WORKSHOP «Da sind mir dihei!» – Kinder-Workshop mit Bettina Schöller, Kulturvermittlerin; 11 Uhr; Stadtmuseum, Herrenberg 40; Wir kennen sie gut, die Stadt, in der wir leben. So gut, dass wir kaum mehr mit offenen Augen durch die Gassen gehen. Dabei finden sich überall Spuren

Die Geschwister Soncini von «Dimovera» referieren mit den örtlichen Zivilstandsund Bestattungsämtern, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Über 5’000 Personen haben die Vorträge in 30 Gemeinden bereits besucht.

27. bis 29. April

Freitag, 27. April

Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch BÜHNE «Sein oder nicht Sein ist hier die Frage.» – Frei nach William Shakespeare; 19.30 Uhr; Kreuz Jona; Gesamtleitung/Regie: Barbara Bucher; Theatergruppe «in szenario» Kanti Wattwil; kein Vorverkauf; www. kulturpack.ch

7 Dinge, die Sie für Ihren Todesfall vorbereiten sollten

BÜHNE «Ja Sagen zum bin ich geworden so sein» – Tänzerische Variationen auf Beethovens Eroica; 20 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; CHF 30.– / CHF 25.– (AHV/IV); CHF 15.– (Studenten & Jugendliche) VVK: www. ticketino.ch; Reservation: office@ alte-fabrik.ch oder 055 225 74 74

37. FRÜHLINGSFEST JONA Wie üblich wird das Zentrum von Jona in ein einziges grosses Festgelände verwandelt, auf welchem die Gäste sich kulinarisch und musikalisch vergnügen können. Zudem wird einiges für die kleinsten Gäste geboten: Vom Karussell über die Tschutschubahn bis zum Kinderschminken ist für alle Geschmäcker etwas dabei.

!

nlos Koste

Inhalt des Vortrags: • Was ist durch die Angehörigen nach dem Todesfall zu erledigen? • Welche 7 Dinge können Sie vorbereiten, um den Aufwand für Ihre Angehörigen zu minimieren? • Wer kümmert sich darum, wenn keine Angehörigen da sind?

Vortragsdetails: Datum:

Montag, 09.04.2018, 14.30 Uhr

Ort:

Evangelisches Zentrum Rapperswil, Zürcherstr. 14, 8640 Rapperswil

Referenten:

C. Soncini, Dimovera GmbH C. Affolter, Leiterin Zivilstandsamt Rapperswil-Jona

Der Anlass ist kostenlos und öffentlich. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bei Fragen: Tel. 052 243 00 00 / www.dimovera.ch

35


kultur in der region

der Vergangenheit und der Menschen, die hier gelebt haben – man muss nur genau hinschauen. Die Veranstaltung für Kinder im Primarschulalter findet im und ums Stadtmuseum statt (wetterangepasste Kleidung von Vorteil). CHF 5.–; www.stadtmuseumrapperswil-jona.ch FÜHRUNG durch die Ausstellung Xaver Suters Reise nach Amerika 1840 – Emigration aus dem Gebiet zwischen Walen- und Zürichsee mit Kurator Mark Wüst; 11 Uhr; Stadtmuseum, Herrenberg 40; CHF 6.–; www. stadtmuseum-rapperswil-jona.ch KONZERT Brahms & Dvorak; 19 Uhr; Evang.-reformierte Kirche Rapperswil, Zürcherstr. 14; Jugendorchester «il mosaico». Adrian Oetiker, Klavier. Hermann Ostendarp, Leitung; Kollekte zur Deckung der Kosten; www.ref-rajo.ch Montag, 30. April WORKSHOP und Vortrag «VakuumGaren im Steamer» - «Sous-vide» mit Marietta Elsener; 9 bis ca. 10.30 Uhr; Geschäft Elsener Messerschmied, Kluggasse, Rapperswil; Anmeldung unter: 055 211 11 94 oder www. steamratgeber.ch; CHF 25.– inkl. Amuse-Bouche «Sous-vide» VORTRAG «Was Kinder bewegt» aus der Vortragsreihe «Montags im Schlüssel – informiert und vernetzt»; 19.30 Uhr; Familienzentrum Schlüssel, St. Gallerstr. 1, Jona; Die positiven Auswirkungen einer altersgerechten Bewegungsförderung sind enorm. Egal ob zugunsten von Gesundheits-

36

förderung oder als Grundlage einer möglichen Sportlerkarriere. Als Eltern können Sie hierzu einen zentralen Beitrag leisten – doch wie? keine Anmeldung nötig; Detail-Infos unter www. familienzentrum.rapperswil-jona.ch bis Ende April BÜHNE Das schwimmende Salon Theater vom Zürichsee! Geniessen Sie in fantastischer Atmosphäre, unter Kronleuchtern, in tausend Lichtern, umgarnt von Romantik, feinste Poesie, Geist und Esprit. Weitere Informationen finden Sie unter www. herzbaracke.ch

Mittwoch, 2. Mai KINDERKUNSTLABOR «Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren»; 14-16 Uhr, Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Im KinderKunstLabor erkunden die Kinder unter Anleitung die Werke und Künstler der aktuellen Ausstellung «Tarnen, täuschen, imitieren». Dabei werden einzelne Arbeiten genauer betrachtet und es wird zum eigenen Tun angeregt. Mit Pinsel, Schere oder Stift wird etwas Eigenes gestaltet, dabei lernen die Kinder unterschiedliche Techniken kennen. Beim Experimentieren mit verschiedenen Materialien können sie sich spielerisch und kreativ entfalten. Es wird in kleinen Gruppen von 6-10 Kindern gearbeitet und unter individueller Anleitung werden die Sinne und das Sehen angeregt. So können die Kinder ihren persönlichen gestalterischen Ausdruck kennenler-

nen. Kunstvermittlerin: Rilana Schmid CHF 15.– (inkl. Material); Anmeldung erforderlich (bis am Vortag): kunstvermittlung@alte-fabrik.ch, 055 225 74 74, www.alte-fabrik.ch VORTRAG Trennung / Scheidung? Kostenloser Info-Anlass; 19 Uhr; Untere Bahnhofstr. 26; Gerne laden wir Sie zu einem kostenlosen Info-Anlass mit anschliessender Fragestunde zum Thema Trennung / Scheidung ein. Sie erhalten Informationen über rechtliche Hintergründe, einvernehmliche Lösungsansätze und den Ablauf einer Trennung / Scheidung. Anmeldung und weitere Infos: info@trennpunkt. ch oder 043 843 71 71 FÜHRUNG «Insel Ufnau»; 13.20 Uhr; Erwachsene CHF 25.–/Kinder 12.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswil-zuerichsee.ch Donnerstag, 3. Mai KONZERT Opera Passion «MANON» – Live-Ballett; 20 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Die schönsten Opern und atemberaubendsten Ballette aus dem Royal Opera House London als Live-Übertragung in der Kinobar Leuzinger! Die Bilder werden live via Satellit in bester HD-Bild- und Tonqualität mit deutschen Untertiteln übertragen. Ein grossartiges Live-Spektakel und ein Muss für jeden Opern- und Ballettliebhaber! Balkon: CHF 35.–; Parterre CHF 29.–; Legi/AHV CHF 25.– (nur Parterre); Reservation: 055 210 73 33 oder ticket@kinoevent.ch; www.kinoevent.ch Freitag, 4. Mai LESUNG Christine Fischer und Frédéric Zwicker «Lebenskreise», Moderierte Lesung; 19.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Zwei Bücher, zwei literarische Perspektiven. Eine gemeinsame Veranstaltung der Gebert Stiftung für Kultur und der Stadtbibliothek Rapperswil-Jona. Reservieren Sie sich Ihr Ticket unter stadtbibliothek@rj.sg.ch oder unter 055 225 74 00. www.alte-fabrik.ch Samstag, 5. Mai LESUNG «Krähenyeti» – DinnerLesung mit Daniel Badraun; 19 Uhr;

Der engadiner Autor liest und begleitet uns bei einem reichhaltigen und gemütlichen asiatischen Nachtessen (Buffet) im Restaurant Kailash in Rapperswil mit seinem humorvollen Krimi um den sympathischen Verlierer Mettler. Eintritt CHF 55.– (inkl. Buffet, exkl. Getränke); Beschränkte Platzzahl, Anmeldung erforderlich: Bücherspatz, Marktgasse 16, 055 210 31 31, mail@buecherspatz.ch; www. buecherspatz.ch FRÜHLINGSMARKT der Stiftung Balm; 9-16 Uhr; Balmstr. 50, Jona; 055 220 11 76; www.stiftungbalm.ch BÖRSE Kleidertausch im ZAK; 13-18 Uhr; Werkstr. 9, Jona; Info: www.zakjona.ch KONZERT der Singschule; 10.30 Uhr; Evang. Zentrum Rapperswil; Frühlingskonzert der Singschule Rapperswil-Jona unter der Leitung von Tiago Santos, Sabrina Güntensperger und Stephanie Knobel; Kontakt: Tiago Santos, tiago.santos@rj.sg.ch KONZERT «Jewel Ensemble, Acoustic Set» – Dechen Shak-Dagsay; 20.30 Uhr; Kellerbühne Grünfels; www. gruenfels.ch FÜHRUNG «Stadtrundgang DE/EN»; 14 Uhr; Erwachsene CHF 20.–/Kinder 10.–; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter 055 225 77 00 oder info@ rzst.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1; www.rapperswilzuerichsee.ch Sonntag, 6. Mai FÜHRUNG «Ich sehe was, das du nicht siehst» – Begleitveranstaltung zur Ausstellung «Tarnen, täuschen, imitieren»; 11.30 Uhr; Treffpunkt Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5, Rapperswil; Auch im städtischen Raum von Rapperswil gibt es Verborgenes und Getarntes zu entdecken: Die geheimen Eingänge zur Kirchenschatzkammer, zum Schloss und zum Bunker aus dem 2. Weltkrieg; ein öffentliches Gebäude, das so tut, als ob es aus der Renaissance stamme. Alles bewusste Irreführung oder nur Zufall? Die Führung von Stadtführer Markus Thurnherr wird den Mitspazierenden die Augen öffnen. Max. 30 TeilnehmerInnen, Anmeldung empfohlen: imhasly@kurator.ch; im Anschluss Aperitif in der *ALTEFABRIK


kultur in der region / tierisch bis 6. Mai AUSSTELLUNG «Tarnen, täuschen, imitieren»; Alte Fabrik und Kunst(Zeug)Haus; Getarnte Gebäude, Vorhänge, Zensurbalken, merkwürdige Bilder, Concealer und Lidschatten: Techniken der Camouflage sind so vielfältig wie die Bereiche, in denen sie Anwendung finden. Der Mensch nutzt Taktiken der Tarnung, Täuschung und Imitation weit über den militärischen Kontext hinaus. Aber oft weniger ausgeklügelt als die der Tiere, von denen er sie ursprünglich gelernt hat. Die gezeigten Arbeiten legen diese Techniken offen oder nutzen sie selbst als künstlerisches Mittel. Sie regen dazu an, die alltägliche Umgebung, Bilder und Zeichen, Verhalten und Codes genauer zu betrachten: Um zu sehen, was nachlässig versteckt wurde. Mit Arbeiten von Peter Baracchi, Denise Bertschi, Florian Bühler, Lotte Meret Effinger, Leo Fabrizio, Nicole Hassler, Carol May, Simon Menner, Nils Nova, Eva O’Leary, Gianluca Trifilo und wiedemann/mettler. Die Ausstellung wird unterstützt von: Pro Helvetia,

Schweizer Kulturstiftung; Stadt Luzern FUKA-Fonds; www.alte-fabrik.ch bis 24. Juni 2018 AUSSTELLUNG «Xaver Suters Reise nach Amerika 1849»; Stadtmuseum Rapperswil-Jona, Herrenberg 40; Emigration aus dem Gebiet zwischen Walen- und Zürichsee; Im Frühling 1849 beschloss Xaver Suter Rapperswil zu verlassen und nach Amerika auszuwandern. Für die Reise über Le Havre und New Orleans bis St. Louis benötigte er ganze elf Wochen. Sein abenteuerliches Unterfangen hat der junge Mann in einem 17-seitigen Brief niedergeschrieben. Dieser authentische und teils dramatische Bericht ist Ausgangspunkt der Ausstellung im Stadtmuseum. Im Mittelpunkt steht Xaver Suters Schicksal als Beispiel für einen Amerika-Emigranten, der alleine und nicht in erster Linie aus wirtschaftlicher Not ausgewandert ist. Auch in den Dörfern des Linthgebiets schnürten unzählige Familien ihre Bündel und reisten in grossen Gruppen in die USA. Der Bezirk Gaster zählte in den 1840er-Jahren

schweizweit zu den Regionen mit den höchsten Auswanderungsraten. Zur Ausstellung erscheint ein vom Museumsleiter verfasstes Begleitbuch, das die Thematik vertieft und Suters Reisebericht vollumfänglich ediert. CHF 6.– / CHF 5.– (AHV/Legi); www. stadtmuseum-rapperswil-jona.ch bis Ende Oktober AUSSTELLUNG im Anna Göldi Museum, Glarus/Ennenda; Das moderne und neu konzipierte Museum ist dem tragischen Schicksal der 1782 durch das Schwert hingerichteten Magd Anna Göldi gewidmet und zeichnet die Stationen ihres Lebens und ihr damaliges Umfeld nach. Ausgehend vom Unrecht, das an Anna Göldi damals verübt wurde, legt die Anna-Göldi-Stiftung ein besonderes Gewicht auf das Thema Menschenrechte auch in der Gegenwart. Nebst viele Veranstaltungen sind in diesem Jahr drei Sonderausstellung zu sehen. geöffnet bis Ende Oktober, jeweils Mittwoch bis Sonntag, 13.3018 Uhr. Führungen nach Vereinbarung: 055 650 13 54 oder 079 196 17 92; www.annagoeldimuseum.ch

jeden Freitag MARKT jeweils von 7.30-11 Uhr; Das vielseitige Angebot mit frischen Produkten der Saison steht den Besuchern auf dem Hauptplatz zur Verfügung. www.rapperswil-zuerichsee.ch BUSINESS-FRÜHSTÜCK des Chapters Ulme, Business Network International (BNI); 7-8.30 Uhr; Restaurant «Dieci al Lago», Fischmarktplatz 1; Austausch von Geschäftsempfehlungen und Netzwerken, Besucher willkommen (auch ohne Anmeldung); Platzreservation unter www.bnischweiz.ch jeden Mittwoch SPIELEABEND für Erwachsene ab 16 Jahren; ab 19.30 Uhr; Spielwarengeschäft Spielgut, Holzwiesstr. 11, Jona; Teilname gratis; Anmeldung wärend den Öffnungszeiten oder 055 212 23 90 jeden Donnerstag GRATIS BLUTDRUCK MESSEN 14-16 Uhr; lifepoint Private Spitex, Blumenaustr. 25, Jona; 055 216 10 11; www. lifepoint-privatespitex.ch

Tiere suchen ein neues Zuhause Wenn Sie an einem Tier interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Vermittler.

Sheila, geb. 01.08.2008, EHK, weiblich, kastriert, geimpft, Freigängerin Sheilas Besitzerin musste in ein Altersheim und konnte die Katze leider nicht mitnehmen. Sheila ist eine sehr freundliche Katze, die jede Zuwendung sehr geniesst. Darum braucht sie dringend ein neues Zuhause, in dem man sich ihr voll widmet. Wir vergeben Sheila an eine Familie mit grösseren Kindern oder an eine Einzelperson, die nicht 100% arbeitet. Sheila braucht eine Katzenklappe. Katzenheim Arche, Hessehofweg 4, 8645 Jona, Telefon 055 210 66 10

Blueberry, Berry White und Silverlight Kaninchen, w & 2x mk, geb. 01.01.2015 & 01.01.2016 Die drei aufgestellten Kaninchen sind ein eingespieltes Team und teilen sich zurzeit eine grosse Voliere. Gemeinsam oder einzeln zu weiteren Artgenossen suchen sie ein grosszügiges und gut strukturiertes Gehege. Die Mindestmasse für zwei Kaninchen sind 6qm.

Delilah, Holländischer Schäfermischling, wk, 18.12.2014 Die Besitzer mussten schweren Herzens auf die junge Hundedame verzichten. Delilah ist eine anspruchsvolle und reaktive Hündin, welche ihre Besitzer mit ihrem Verhalten zunehmend überforderte. Jogger und Velofahrer wurden früher gejagt, doch dank einem guten Trainingsplan, der richtigen Belohnung und der hochmotivierten Schülerin, waren die ersten Fortschritte schon bald zu sehen. Die talentierte und charmante Hündin sucht ein liebevolles, aber konsequentes Zuhause mit einem gut strukturierten Alltag. Chili, EHK, wk, geb. 01.07.2011 Chili ist ein Sensibelchen und noch relativ scheu. Sie lebte zusammen mit einer weiteren Katze in einem ruhigen Haushalt. Als später Familienzuwachs kam, hatten beide grosse Mühe mit der neuen Situation und konnten sich nicht an die veränderten Umstände gewöhnen. Chili sucht ein ruhiges Zuhause mit Freigang oder ein Lebensplatz als Bauernhofkatze.

TierRettungsDienst – Leben hat Vortritt Tierheim Pfötli, Lufingerstrasse 1, 8185 Winkel Telefon 044 864 44 00, 24h-Notfallzentrale 044 211 22 22 info@tierrettungsdienst.ch, www.tierrettungsdienst.ch

WENN iHRE FREUNDE GEHEN, SIND WIR FÜR SIE DA

Neuhofstrasse 8 8630 Rüti ZH

Tel. 055 251 56 56 www.dicentra.ch

37


Die Unternehmer im Unternehmen: das Firmenkunden-Team Rapperswil Wie Unternehmer denken und unternehmerisch handeln: Das ist die Grundlage für den Erfolg des Firmenkunden-Teams der Bank Linth in Rapperswil. Sie stehen nicht gerne im Rampenlicht, geben aber täglich ihr Bestes für ihre Kunden. Dabei setzen sie stark auf ihr externes und internes Netzwerk, um schnell und unkompliziert zu Lösungen und Antworten zu kommen. Wir stellen Ihnen unsere «Unternehmer im Unternehmen» im Kurzportrait vor. Markus Bär (Jahrgang 1964) ist der Leiter des Firmenkundenteams in Rapperswil und seit 1992 bei der Bank Linth. Er wohnt in Meilen und engagiert sich in seiner Freizeit als Juniorentrainer im Fussballclub. Sein grösster Erfolg im Geschäftsleben? «Das Vertrauen, das sich über die Jahre zwischen unserem Team und unseren Kunden aufgebaut hat. Wenn wir dank einer Weiterempfehlung eines Kunden eine neue Firma beraten und betreuen dürfen, ist das für uns eine grosse Wertschätzung.» Adrian Egli (Jahrgang 1963), gemäss eigenen Aussagen ein «Urgestein»: Er arbeitet seit 1986 für die Bank Linth, schon immer von Rapperswil aus. Zum Ausgleich geniesst er die ländliche Umgebung an seinem Wohnort Eschenbach (SG), am liebsten vom Velosattel aus oder beim Laufen. Nach den wichtigsten Eigenschaften eines Firmenkundenberaters gefragt, sagt er: «Sich als Dienstleister sehen und entsprechend handeln, das ist enorm wichtig. Und natürlich sollte man den persönlichen Austausch schätzen, denn in unserer Branche «menschelt» es zum Glück sehr!» Thomas Böppli (Jahrgang 1973) ist seit September 2009 bei der Bank Linth als Berater für Firmenkunden. Start und Ziel des begeisterten Triathleten ist oft sein Wohnort Hittnau, aber genauso häufig ist er an Wettkämpfen anzutreffen – zum Beispiel am 22. April am Züri-Marathon. Wie beschreibt er die Bank Linth in wenigen Worten? «Einfach ein bisschen menschlicher.» Und was gefällt Thomas am meisten an seiner Tätigkeit? «Das fachliche Wissen in die Praxis umzusetzen, täglich Lösungen zu finden – und zwar mit Menschen, nicht mit Maschinen!» Dario Grassi (Jahrgang 1995), ist seit Dezember als Berater Firmenkunden im Team und seit August 2012 bei der Bank Linth. In Wagen bei Rapperswil zuhause, spielt er in seiner Freizeit am liebsten Tennis. An der täglichen Arbeit schätzt er, dass «kein Tag ist wie der andere. Kein Geschäft ist gleich – so bleibt es abwechslungsreich.» Und was schätzen Kunden an Dario? «Mein letztes Lob habe ich für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung eines Kundenanliegens erhalten, das wir innert weniger Tage erledigen konnten.» Valeria Müller (Jahrgang 1999), Lernende im dritten Lehrjahr aus Jona, unterstützt seit Februar 2018 das Team Firmenkunden in Rapperswil. Valeria ist seit 2015 bei der Bank Linth. Auch sie ist ausserhalb der Bank am liebsten sportlich und in der Natur unterwegs. Die Atmosphäre im Team und der freundschaftlich-familiäre Kontakt mit den Kunden gefällt ihr gut: «Unsere Berater haben einen guten Draht zu ihren Kunden. Das macht das Arbeiten nicht nur angenehm, sondern auch effizient – für beide Seiten.»

Bank Linth LLB AG Geschäftsstelle Rapperswil Untere Bahnhofstrasse 11, Postfach, 8640 Rapperswil Telefon 0844 11 44 11

Bank Linth LLB AG Geschäftsstelle Jona «Stadttor» Molkereistrasse 1, Postfach, 8645 Jona Telefon 0844 11 44 11

Öffnungszeiten: Mo-Fr 08.30-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr Mittwoch 08.30-12.00 Uhr und 13.30-18.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 08.30-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr Donnerstag 08.30-12.00 Uhr und 13.30-18.00 Uhr

38


Ich schlafe immer so schlecht ein. Kenne ich. Ich zähle dann immer bis drei. Und das hilft? Manchmal. Und sonst zähle ich einfach weiter bis halb vier.

Wenn die Finanzen nicht den Schlaf rauben sollen. Rendite, Risiko, Courtage, Nettogewinn – es gibt viele Gründe für eine Ausbildung zum Finanzexperten. Warum Sie keiner werden müssen? Weil wir Ihnen im gemeinsamen Gespräch gerne erklären, wie Sie von den aktuellen Marktverhältnissen profitieren können. Rufen Sie uns an unter 0844 11 44 11. Oder besuchen Sie uns auf www.banklinth.ch

Ein Unternehmen der LLB-Gruppe


s t h g i l H i g h en ! a u s 2 0 Ja

hr

Al McKay’s Earth, Wind & Fire Experience Philipp Fankhauser * Candy Dulfer Dana Fuchs * Nina Attal * Levin Deger

Joyce Yuille * Lisa Doby * Sax Gordon

Frog & Henry * Marco Marchi & The Mojo Workers * The Two Linda Valori and Maurizio Pugno Band * Band Goes Wild

Ju b i l ä u mes Preis

Tic kets b lu e sn ja z z .c

h

STADTmagazin April 2018  

STADTmagazin April 2018

STADTmagazin April 2018  

STADTmagazin April 2018

Advertisement