Issuu on Google+

.R

"LATT 7ERK

'UTE.ACHRICHTENAUSDEM0LANTAGO 'ARTEN

"ODENBELËGEIM 'ARTEN 3EITE 'ESTALTENMIT 0mANZGEFËSSEN 3EITE

$IE7ELTDER2OSEN 3EITE


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

%DITORIAL

"ODENBELËGEIM 'ARTEN EINWICHTIGES'ESTALTUNGSELEMENT

,IEBE4RAUMTËNZERINNNEN LIEBE,USTWANDLER DIEFRISCHàBERARBEITETE!UFMACHUNGDES i"LATT 7ERKESwIST!USDRUCKUNSERERFORT WËHRENDEN"ESCHËFTIGUNGMITLEBENDIGEN 0ROZESSEN5NDDIESINDIHRERSEITSGEPRËGT VOMSTETEN7ANDEL$ER'ARTENISTMIREIN GROSSER,EHRER $URCH DIE 6ERËNDERBARKEIT DER $INGE EINEN WACHEN UND BEWEGLICHEN 'EIST ZUBEWAHREN ISTVIELLEICHTDES'ËRTNERS HÚCHSTER,OHN /BESNUNDIE!USEINANDERSETZUNGMITDER !RCHITEKTUR DIE&ARBENZUSAMMENSTELLUNG BEI DEN 0FLANZENKOMBINATIONEN DAS &ÚRDERNVONÚKOLOGISCHEN!BLËUFENODER DIE GEGENSEITIGE 5NTERSTàTZUNG IM !R BEITSPROZESS IST 7IR 'ËRTNER UND 'ËRT NERINNENSTEHENMITTENIM,EBENSSTROM !NGETRIEBEN DURCH DEN 7UNSCH EINE EIGENSTËNDIGE UND LEBENDIGE 'ARTEN KULTURZUSCHAFFEN ERMAHNEICHMICHIM !LLTAGSRAUSCHIMMERWIEDERDARAN INNE ZUHALTEN UND MEINEN INNEREN +LËNGEN UNDDENENDER-ITWELTZULAUSCHEN$AS ISTNICHTIMMEREINEINFACHES5NTERFAN GEN%SSINDALLERDINGSAUCHNICHTNURDIE EINFACHEN!UFGABEN WELCHEMICHHERAUS FORDERNUNDWEITERBRINGEN )CHWàNSCHE)HNENEINEGENàSSLICHE:EIT BEIDER,EKTàREDESi"LATT 7ERKESwUNDIN SPIRIERENDE-ELODIEN

 "LATT 7ERK

(ERZLICH !NDREAS3OMMERHALDER

 !NTINEA!NTIKWIRKTSEHRNATàRLICHUNDFàGTSICHGUTINS"ILDZUANGRENZENDEN.ATUR STEINEN HIERZU'NEIS .EBEN DER 2AUMBILDUNG KOMMT DER 7EGFàHRUNGINDER'ARTENGESTALTUNGEINE BEDEUTENDE2OLLEZU %SISTWICHTIG7EGEUND0LËTZESOAN ZULEGEN DASS IN DER àBERGEORDNETEN 'ARTENSTRUKTURDIE/RDNUNGABLESBARIST UNDINTERESSANTE3ICHTWEISENERMÚGLICHT WERDEN %INGESCHWUNGENER7EGDESSEN6ERLAUF NICHTVONVORNHEREINKLARIST SCHAFFTBEI SPIELSWEISE 3PANNUNG %IN GERADLINIGER 7EGANDESSEN%NDEEIN"LICKFANGPLA ZIERTWIRDERZEUGTHINGEGENDEN%INDRUCK VON7EITE%BENSOWICHTIGWIEDER6ER LAUFUNDDIE&ORMVON7EGENUND0LËT ZENISTDEREN-ATERIALISIERUNG -IT DER 7AHL VON -ATERIALIEN KÚNNEN WIRDIE"EDEUTUNGUND!USDRUCKSTËRKE VON"ELËGENUND/RTENVERSTËRKEN AB SCHWËCHENODERVERSCHIEDENE%LEMENTE MITEINANDERIN"EZIEHUNGSETZEN 3TIMMUNGEN KÚNNEN MIT ENTSPRECHEN DEN-ATERIALIENUNTERSTRICHENODERERST HERVORGERUFENWERDEN $IE-ATERIALWAHLISTAUCHMASSGEBEND BETEILIGTDARAN OBDIE"ELËGE DIEANSIE

GESTELLTEN!NFORDERUNGENERFàLLENKÚN NEN2UTSCHFESTIGKEIT %NTWËSSERUNGUND 4RAGFESTIGKEITSINDNURDREI3TICHWORTE 7ENN WIR IM UNMITTELBAREN 5MFELD EINES "ELAGES AUF .ATURSTEINE TREFFEN ZUM"EISPIELIN&ORMVON0ERGOLAPFOSTEN ODER 4ROCKENMAUERN SIND +UNSTSTEINE KEINE SCHLECHTE 7AHL 6ORALLEM WENN DER"ELAGWIEIM&ALLEEINES0ARKPLATZES BELASTBARSEINSOLLTE$IEIM"ILDAB GEBILDETE +UNSTSTEINPFLËSTERUNG WIRD GETROMMELT DAS HEISST DIE +ANTEN DER 3TEINEWERDENGEBROCHEN SOERHALTENSIE EINNATàRLICHERES!USSEHEN$IESE3TEINE WERDENINVERSCHIEDENEN&ARBTÚNENAN GEBOTEN ,ËRCHENHOLZROSTEVERHELFENEINEM/RTZU EINER WARMEN MEDITERRANEN !USSTRAH LUNG $ASVON.ATURAUSSTARKMIT(ARZGESËT TIGTE(OLZBRAUCHTNICHTIMPRËGNIERTZU WERDEN)M6ERLAUFEDER*AHREWECHSELT ESSEINE&ARBEVONANFËNGLICHGELBLICH BRAUNZUSILBRIG $IE ,EBENSDAUER VON ,ËRCHENHOLZ IM &REIENWIRDMITZEHN*AHRENUMSCHRIE


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

 3CHRITTPLATTENIN+IESmËCHENWIRKEN LOCKERUNDABENTEUERLICH

 7ARME&ARBENBEIFORMWILDEN0ORPHYR PLATTENKOMBINIERTMIT!NDESITKREIS

 ,ËRCHENHOLZVERANDALËDTZUM6ERWEI LENEIN

BEN 3ONNIGE 3TANDORTE SIND SICHERLICH BESSER GEEIGNET DA DAS (OLZ BESSER AB TROCKNEN KANN 5NBEDINGT BEACHTET WERDENMUSS DASSZWISCHENDEM(OLZ UND DEM FEUCHTEN 'RUND KEIN DIREKTER +ONTAKTBESTEHT%INESOLIDE5NTERKON STRUKTION IST VON GROSSER "EDEUTUNG DENNSIESTELLTDIE4RAGFESTIGKEITUNDDIE "ELàFTUNGSICHER 3CHRITTPLATTENINEINEN+IESWEGZUVER LEGEN WIRKT LOCKER UND UNBESCHWERT

2EINFUNKTIONALISTESNICHTERFORDERLICH GESTALTERISCH HINGEGEN SPRICHT EINIGES DAFàR)N"ILDSIND'NEISPLATTENKOMBI NIERTMIT"LAUKIES &ORMWILDVERLEGTE0ORPHYRPLATTENWIRKEN WARMUNDSCHAFFENEINENSTARKEN+ON TRASTZU5MGEBUNGSBEPmANZUNG3CHOT TER AUS 3CHWARZWALDGRANIT IST EIN PAS SENDES -ATERIAL UM ÄBERGËNGE VON 0OR PHYRBELËGENZUGESTALTEN %INEELEGANTE-ETHODEDAS"ETONTHEMA

AUFZUFANGEN IST DIE 6ERWENDUNG VON 2ORSCHACHER3ANDSTEIN-ITSEINEMGRAU GRàNEN&ARBTONGIBTER!NTWORTAUFDAS KàHLE "ETONGRAU SORGT DANN ABER MIT SEINER INTERESSANTEN /BERmËCHENSTRUK TURFàREINELEBENDIGERE3TIMMUNG 'ROBFUGIGVERLEGTE0LATTENWIRKENGROSS ZàGIGUNDERMÚGLICHEN3PONTANVEGETA TIONDAS"ILDZUENTHËRTEN2EGENWASSER VERMAGSOAUCHBESSERZUVERSICKERN

,ËRCHENHOLZKOMBINIERTMIT.ATURSTEIN 4ERRASSIERUNG

'ROBFUGIGVERLEGTER3ANDSTEINBELAGMIT7ASSERSPIEL

 "LATT 7ERK


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

'ESTALTENMIT0mANZGEFËSSEN

 -IT-OSAIKBEKLEBTE0mANZGEFËSSEIN SKULPTURALER6ERWENDUNG

+àBELUND+ISTENSIND%XTREMSTANDORTE 7EGENDEM7ASSER UND.ËHRSTOFFHAUS HALTUNDWEGENDER4EMPERATURSCHWAN KUNGENIM7URZELBEREICH 7IRBRAUCHENDASMOBILE'RàNALLERDINGS NICHT IN ,EBENSBEREICHE EINZUTEILEN %INZIGDAS,ICHTUNDDER7INDSINDAUS SCHLAGGEBEND 6OM 3UBSTRAT HER SIND WIR FREI ZU WËHLEN $IES GIBT UNS DIE -ÚGLICHKEIT MIT 0FLANZEN ZU ARBEITEN DIEEINENSAURENODERGUTDURCHLËSSIGEN 5NTERGRUNDBEVORZUGEN

'ESTALTUNG

 "LATT 7ERK

$AS!RBEITENMIT4ÚPFENISTEINEGESTAL TERISCHE!UFGABE5NDGESTALTENBEDEU TET$INGEZUORDNENUNDZUEINANDERIN "EZIEHUNGZUSTELLEN

 -ODERNE)NSEZNIERUNG#HROMSTAHLGEFËSSEMIT"LUTGRAS  0mANGEFËSSEINHËNGENDER&ORM

7IRMàSSENDEN3TANDORTIN"EZUGAUF DAS GESTALTERISCHE 5MFELD INSPIZIEREN )ST DER (INTERGRUND HELL ODER DUNKEL 7IEISTDIEFARBLICHE#HARAKTERISTIKDES /RTES)STERVERTRËUMTODERMODERNUND PURISTISCH 7ELCHE &UNKTIONEN MàSSEN MIT DER 0mANZUNGERFàLLTWERDEN'ESTALTERISCHE %INGRIFFEHABEN+ONSEQUENZEN$IESIST AUCH DANN DER &ALL WENN WIR NICHTS TUNODERETWASNURZÚGERLICHTUN!LSO PLËDIEREICHDAFàR DIE3ITUATIONZUER GRàNDEN UND EINEN DEUTLICHEN %INGRIFF ZUWAGEN 7IE ALLEN ANDEREN 'ESTALTUNGSDISZI PLINENUNTERLIEGTAUCHDAS'ESTALTENMIT +àBELPmANZEN GEWISSEN 'ESETZMËSSIG KEITEN $IE GUTE 'ESTALTUNG GIBT ES

GENAU SO WENIG WIE DEN GUTEN 4OPF ODER DIE GUTE 0mANZE $AS 7ICHTIGSTE IST DAS 3CHAFFEN DES "EZUGES ZUM /RT UNDZUR+UNDSCHAFT$AS!UFBAUENVON 3PANNUNG DAS3CHAFFENVON2HYTHMUS UND DAS "EACHTEN VON 0ROPORTIONEN DAS"EIBEHALTENVON2UHE DAS3CHAFFEN VON(ARMONIEODERDIE)NSZENIERUNGVON SCHRILLEN'EGENSËTZEN JENACHDEMWAS DIE!UFGABEVERLANGT

4ÚPFE %SGIBTNICHTIMEIGENTLICHEN3INNERICH TIGEODERFALSCHE-ATERIALIEN%SHËNGT NUR DAVON AB WAS WIR DAMIT MACHEN *E GRÚSSER DIE 4ÚPFE SIND DESTO NËHER KOMMT DIE 3ITUATION DIE WIR DAMIT SCHAFFEN EINEM NATàRLICHEN 3TANDORT


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

 4ROSTLOSE3ITUATIONELEGANTAUFGEFANGEN  -ANCHMALBEDEUTETGESTALTEN FREIZUSEIN

4ÚPFE MIT ZYLINDRISCHER ODER KUBISCHER &ORMEIGNENSICHAUS'RàNDENDER3TABILI TËTUNDDES6ERPmANZENSBESONDERSGUT 4ÚPFE DIE SICH NACH OBENHIN VERENGEN MACHENESEINEMUNMÚGLICH DIE0mANZEN NACHEINERGEWISSEN:EITZUVERSETZEN .ICHTUNWESENTLICHBEIDER4OPFWAHLIST DIE:UGËNGLICHKEITDES/RTESUNDSOMIT DAS'EWICHTDER4ÚPFE

3UBSTRATWAHLUND$àNGUNG $IE 'RUNDLAGE FàR DAS 'EDEIHEN DER 0mANZENINDEN+àBELNISTDAS3UBSTRAT %INE -ISCHUNG AUS ,ANDERDE "LËH SCHIEFER +OMPOST UND 3AND VERBINDET DIEPOSITIVEN%IGENSCHAFTENDEREINZELNEN +OMPONENTEN UND EIGNET SICH FàR DIE GROSSE-ITTEDER0mANZENARTEN

 %RFRISCHENDE2ASENàBERRASCHUNGAUFDEM)NDUSTRIEAREL  %DLE-ITTELMEERSTIMMUNGAUFDER4ERRASSEIN"ASEL

7INTERSCHUTZ )M4OPFISTDER7URZELBEREICHDER0mAN ZENEXPONIERTUNDSCHLECHTERISOLIERTALS IM%RDREICH$ASMACHTDIE0mANZENAN FËLLIGERAUF&ROSTSCHËDEN WEIL0mANZEN ANDEN7URZELNNICHTGLEICHTIEFE4EM PERATURENAUSHALTENKÚNNEN WIEANDEN OBERIRDISCHEN4RIEBEN %IN SCHOCKARTIGES %INFRIEREN DER 7UR ZELN ERTRAGEN DIE 0mANZEN BESONDERS SCHLECHT4ÚPFESOLLTENIM7INTERZUSAM MENGERàCKT UND MÚGLICHST NAH AN DIE &ASSADE GESTELLT WERDEN $IE &ASSADE STRAHLT7ËRMEAB$URCHDAS!BDECKEN UND %INPACKEN MIT VERSCHIEDENSTEN -ATERIALIEN WIE3TROH $RAIN UND6LIES MATTENSCHAFFENWIRWIRKSAMISOLIERENDE ,UFTSCHICHTEN%INWEITERES0ROBLEMTRITT

VORALLEMBEIIMMERGRàNEN0mANZENWIE BEISPIELSWEISE DEM "AMBUS AUF 7ËH REND àBER DIE GRàNEN "LËTTER 7ASSER VERDUNSTETWIRD KANNEIN$URCHFRIEREN DES7URZELBEREICHESZU4ROCKENSCHËDEN IM7INTERFàHREN %INE-ASSNAHMEZUR&ÚRDERUNGDER7IN TERHËRTEDER0mANZENISTDAS%INSTELLEN DER3TICKSTOFFDàNGUNGIM*ULI.URAUS GEREIFTE4RIEBEKÚNNENABHËRTEN.EBEN DEM$àNGENSOLLTENAUCHANDERE-ASS NAHMEN DIEDAS7ACHSTUMANREGENIM *ULI ABGESCHLOSSEN WERDEN Z" STARKE 2àCKSCHNITTEODER5MTOPFARBEITEN 0mANZGEFËSSE MIT 7ASSERRESERVOIR SOLL TEN IM 7INTER ENTWËSSERT WERDEN "E REITSIM(ERBSTSOLLTEDAS'IESSENREDU ZIERTWERDEN

 "LATT 7ERK


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

$IE7ELTDER2OSEN 6ON!NETTE7ALDNER 2OSENWECKEN'EFàHLE "ILDERUND%RIN NERUNGENVON$àFTEN ,EICHTIGKEIT &AR BENUND,EBENSFREUDE $IE 2OSE STEHT IM 7INTER ALS SPERRIGES 'EHÚLZIM'ARTENUNDNUREINPAAR-O NATE SPËTER HABEN SICH DARAUS WAHRE "LàTENMEEREENTWICKELT VORDENENMAN STAUNENDSTEHT SEINE.ASEHINEINSTECKT DIE!UGENSCHLIESSTUNDSICHIM0ARADIES WËHNT %SGIBTKAUMEINE0mANZEàBERDIESOVIELIN 'EDICHTENGESCHRIEBEN IN,IEDERNGESUNGEN UNDDIESOOFTZUBESONDEREN-OMENTEN àBERREICHTWIRD "EI'ARTENLIEBHABERNUND LIEBHABERINNEN ERLEBEICHDREIi2OSENTYPENw DIEABSOLU TEN2OSENFREAKSWELCHEBEIM'EDANKEN

AN 2OSEN AUGENBLICKLICH INS 3CHWËRMEN GERATEN DANN DIE 2OSENINTERESSIERTEN SIE HËTTEN EIGENTLICH GERNE 2OSEN GE TRAUEN SICH ABER NICHT UND DANN DIE 2OSENVERACHTENDEN MIT DER -EINUNG 2OSEN KÚNNE MAN NUR MIT CHEMISCHEN 0mANZENSCHUTZMITTELN AM ,EBEN ERHAL TEN 'ENAUHIERMÚCHTEICH3IEEINLADEN DIE GROSSE &AMILIE DER 2OSEN WELCHE UN GEFËHR!RTENBEINHALTETETWASNËHER KENNENZULERNEN"EGINNENMÚCHTEICH INDIESER!USGABEDES"LATT WERKESMIT EINER GESUNDEN REICHBLàHENDEN EHER MITTLERE BIS GRÚSSERE 3TRËUCHER BILDEN DEN 'RUPPE DEN UMWERFEND SCHÚNEN -OSCHATA 2OSEN

2OSAMOSCHATA :U"EGINNDES*AHRHUNDERTSWURDEIN %UROPAEINENEUEWEISSE2OSEBEKANNT DIE-OSCHUS 2OSEODER2OSAMOSCHATA 3IEGELANGTEAUS0ERSIENVERMUTLICHVIA 3PANIENNACH%NGLAND )HREMILCHWEISSEN"LàTENWELCHEAUSFàNF ODER MEHR +RONBLËTTERN BESTEHEN SIND AUF LANGEN 2ISPEN ANGEORDNET UND IHR $UFTISTSCHWACHABERDURCHDRINGEND 3IEWURDEDIE%LTERNPmANZEDERSPËTEREN $AMASCENERROSEUNDVIELERNACHFOLGEN DER 2OSENGRUPPEN WIE DER .OISETTE 2OSEN UND ANDERER +LETTERROSEN !UCH GINGENAUSIHRVIELE(YBRIDENHERVORUN TERANDEREMDIE-OSCHATA (YBRIDEN $IE -OSCHATA (YBRIDEN SIND BUSCHIG AUFRECHTWACHSENDE3TRËUCHERVONn M(ÚHE )HRE"LàTENBElNDENSICHMEIST INGROSSENLOCKEREN3TËNDENAM%NDEDER 4RIEBE3IEBLàHENFASTUNUNTERBROCHEN IN WUNDERSCHÚNEN 0ASTELLFARBEN UND VERSTRÚMENEINENMOSCHUSARTIGEN$UFT $IE-OSCHATA (YBRIDENBILDENMITIHREN LEICHTBOGIGENSCHÚNVERZWEIGTEN4RIE BEN AUS MEIST DUNKLEREM (OLZ EINEN SCHÚNENELEGANTEN3TRAUCH WELCHERSICH FàR%INZELSTELLUNGEIGNET ODERABERSICH INEINER3TAUDENRABATTEGUTEINFàGT %SSINDPmEGELEICHTEUNDGESUNDE2OSEN DIEMITIHRENPASTELLFARBENEN EINFACHEN ODER GEFàLLTEN DUFTENDEN "LàTEN SEHR GEFALLEN3IESOLLTENNURWENIGGESCHNIT TEN WERDEN DAMIT SIE IHR NATàRLICHES !USSEHEN BEHALTEN $IESE VON MIR OFT VERWENDETE 2OSENGRUPPE EMPFEHLE ICH WEGENIHRERVIELENWUNDERBAREN%IGEN SCHAFTENSEHRGERNEWEITER

&ELICIA  "LATT 7ERK

&EINES2OSA MITTELGROSSELEICHTGEFàLLTEGUTDUFTENDE"LàTE PASSTGUTZU!LTEN2O SENUNDBILDETEINENGUTVERZWEIGTENMITTLEREN3TRAUCH IM(ERBSTNOCHMALSEINE !UGENWEIDE

!UFDER3EITENEBENANSTELLEICH)HNEN EINIGE BEWËHRTE 3ORTEN VOR DIE ICH IM EIGENEN 'ARTEN SCHON GUT BEOBACHTEN KONNTE


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

-OONLIGHT 7EISSEMITTELGROSSEEINFACHEIM!BENDLICHTLEUCHTENDEUNDGUT DUFTENDE"LàTEMITSCHÚNENGOLDENEN3TAUBGEFËSSEN%SISTEIN EHERKRËFTIGERBREITER3TRAUCHDENMANAMBESTENVONEINEM 3ITZPLATZAUSGUTSICHTBARPLATZIERT

.UR-AHAL +ARMINROTEGROSSESCHALENFÚRMIGEHALBGEFàLLTE DUFTENDE"LàTE ISTREICHBLàHENDUNDBILDETKRËFTIGAUFRECHTE3TRËUCHER

0ENELOPE

1UEENOFTHE-USKS

:ARTES 2OSA SPËTER VERBLASSEND DIE +NOSPEN SIND GELB LACHS UND BILDEN SCHÚNE "àSCHEL VON "LàTEN BEI DENEN ALLE DREI &ARBSCHATTIERUNGENVARIIERENUMRANDETVONDENDUNKLEN"LËTTERN -ITTLERE3TRËUCHER EINECHARMANTE2OSE

%INEMEINER,IEBLINGSROSEN DIE+NOSPENSINDWIE0ERLENLACHSROT àBERHAUCHT DIE"LàTENKLEINWEISSROSAUNDGEFàLLTUNDHABEN EINENFEINENABERINTENSIVEN$UFT3IEISTSEHRREICHBLàHENDUND BLàHTBISINDEN(ERBST

 "LATT 7ERK


2AUMUND:EITFàR 'ARTENKULTUR

$AS!MMENMËRCHENVOM 3CHMETTERLINGSSTRAUCH

$ER3OMMERmIEDERMACHTSICHSELBSTIN UNWIRTLICHEN (INTERHÚFEN VON STILLGE LEGTEN)NDUSTRIEAREALENBREIT $ER3OMMERmIEDERODER3CHMETTERLINGS STRAUCHGILTALSÚKOLOGISCHWERTVOLL WEIL ER VERSCHIEDENSTEN 3OMMERVÚGELN ALS .EKTARPmANZEDIENT .EKTAR BIETET DER 3OMMERmIEDER TAT SËCHLICH 7ËHREND DIE 3CHMETTERLINGE SEHRUNKOMPLIZIERTSINDUNDSICHTHEORE TISCHVON:UCKERWASSERAUF0LASTIKSTRËU CHERN ERNËHREN WàRDEN VERHALTEN SIE SICH IM 2AUPENSTADIUM SEHR SPEZIALI SIERT $AS HEISST BEISPIELSWEISE DASS WENN DIE 2AUPEN DES :ITRONENFALTERS KEINEN &AULBAUM ODER +REUZDORN VOR lNDEN LIEBER VERHUNGERN ALS AUF EINE ANDERE0mANZEAUSWEICHEN$IE2AUPEN DES!POLLOFRESSENNURWEISSEN-AUER PFEFFER DER3CHWALBENSCHWANZNUR$OL DENBLàTLERUNDSOWEITER

)MPRESSUM (ERAUSGEBER0LANTAGO'MBH 2EDAKTION!NDREAS3OMMERHALDER

$ER AUS #HINA STAMMENDE 3OMMERmIE DERBIETETUNSEREN3CHMETTERLINGENDIES BEZàGLICHGARNICHTSAN 7ENNFREMDLËNDISCHE0mANZENAUSVER GLEICHBAREN+LIMAZONENSTAMMENISTES DURCHAUS MÚGLICH DASS SIE SICH ZU SO GENANNTEN 'ARTENmàCHTLINGEN ENTWIC KELN$ASHEISST DASSSIESICHSELBSTSTËN DIG VERMEHREN KÚNNEN UND àBER DIE 'ARTENGRENZEHINAUSIHREEIGENEN7EGE SUCHEN $ADURCH DASS DIESE 0mANZEN ÚKOLOGISCHNICHTINTEGRIERTSIND WARTEN KEINE&RESSFEINDEAUFSIEUNDSIEKÚNNEN SICH UNGEHINDERT AUSBREITEN SO DASS SIEVIELERORTSZUR0LAGEWERDENUNDDIE "ESTËNDE VON EINHEIMISCHEN 0mANZEN GEFËHRDEN3OSCHÚNDER3CHMETTERLINGS STRAUCHMITSEINEN3OMMERBLàTENAUCH

SEINMAG UNSALS-ITGLIEDDES6ERBANDES FàR.ATURNAHEN'ARTENBAUSISTESSOGAR UNTERSAGTDIESE0mANZENZUVERWENDEN 'ERADEUNTERDEN2OSENlNDETSICHEINE GROSSE"ANDBREITEVONWàRDIGENUNDUN PROBLEMATISCHEN"LàTENALTERNATIVEN DIE KOMBINIERTMITENTSPRECHENDEN+RËUTER SËUMENEINBUNTES3CHMETTERLINGSTREIBEN INIHREM'ARTENSICHERSTELLEN .EBENDENEINHEIMSICHEN0mANZENSIND LËNGST NICHT ALLE FREMDLËNDISCHEN SO PROBLEMATISCHWIEDER3OMMERmIEDER $IEAUFDEM4ITELBILDGEZEIGTE2AUPEDES 3CHWALBENSCHWANZESTUTSICHGENàSS LICHAN3ESELIGUMMIFERUM EINEAUSDER ¯GËIS STAMMENDE !RT DES (IRSCHHEILS DIE ARTIG BLEIBT WO SIE HINGEPmANZT WURDE

!UCHSCHMETTERLINGSFREUNDLICHE(ECKENSËUMEKÚNNENDURCHAUSATTRAKTIVGESTALTET WERDEN%INHEIMISCHE3TAUDENSINDEINEIDEALE"RUTSTËTTEFàR3OMMERVÚGEL

$RUCK.OTEGEN#OPY!' !UmAGE%XEMPLARE

0LANTAGO STEHTFàRKOMPENETE"ERATUNGUNDGENIALE'ARTENGESTALTUNG 4ELEFON

%RSCHEINTZWEI-ALJËHRLICH'RATISABONNEMENTEKÚNNENBEI 0LANTAGO 'MB( 4RAMSTRASSE   -àNCHENSTEIN BESTELLT WERDEN4EL

2AUMUND:EITFàR'ARTENKULTUR


Blattwerk Nr. 5, Gärten in Basel