Issuu on Google+

mstädter Der

Kultur- & Wirtschaft aus der Odenwälder Weininsel

04/2011 Das Magazin des Ortsgewerbevereins Groß-Umstadt e.V.

Wein & Kultur

Umstadts private Weingüter und der OGV laden ein zu Shopping & Kultur

65. Winzerfest

Auch in diesem Jahr feiert Groß-Umstadt wieder seinen Wein und seine Winzer.

Der Odenwaldklub

Brauchtum und Vielseitigkeit haben lange Tradition in der Ortsgruppe Groß-Umstadt


Der perfekte Partner für Ihren Erfolg. Das Sparkassen-Finanzkonzept.

Managen Sie Ihre Finanzen clever mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Als einer der größten Mittelstandsfinanzpartner bieten wir unseren Kunden kompetente und umfassende Beratung. Von Finanzierungslösungen über Risikomanagement bis hin zur Nachfolgeregelung: Wir finden für jedes Anliegen die maßgeschneiderte Lösung. Testen Sie uns jetzt ! Mehr Informationen bei Ihrem Sparkassenberater oder auf www.sparkasse-dieburg.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

Schelter Design - Dieburg - 2771

QVW

AQ Das

und

des Autobauers

A1, A3, A4, A5, A6, A7, A8, Q5, Q7 alles von Audi und... alles von und viele Gebrauchte und das Alles bei...

Polo, Golf, Jetta, Scirocco, Eos, Passat, Touran, Tiguan, Sharan, Touareg, Amarok, Caddy, T5 u.v.a.

Höchster Straße 56 64823 Gr.-Umstadt Tel. 0 6078 - 932 00

Gr.-Umstädter Str. 20 64807 Dieburg Tel. 0 60 71- 9 63 30


Editorial

Vorwort des Vorstands Liebe Mitglieder, sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der Umstädter Sommer zeigt wieder einmal wie vielseitig unsere Stadt ist. São João, Jazz-Parade, Sommer-Soirees, und jetzt zum krönenden Abschluss der Bauernmarkt und vor allem das Winzerfest. Schon laufen die Planungen des OGV für den Umstädter Weinherbst, Umstadt ein Gedicht, die Weihnachtsbeleuchtung und den Adventsmarkt wieder auf Hochtouren, und so können Sie sich auf einen spannenden Herbst freuen. Einen spannenden Herbst gibt es für den OGV vor allem weil neue Vorstandsmitglieder gefunden werden müssen, da mindestens vier der jetzigen im kommenden Januar nicht mehr für das Amt kandidieren werden. Deutlicher als unser Ehrenvorsitzender Peter Schubert es auf der letzten JHV im Juni mit dem nebenstehenden Wilhelm Busch Zitat vorgetragen kann man es nicht sagen. Erstaunlich das die dort beschriebenen Realitäten wohl auch nach 100 Jahren noch Bestand haben. Leicht wird es nicht werden, aber ich vertraue auf unsere vielen Mitglieder und deren Einsicht, dass der Fortbestand des OGV und seiner Aktivitäten nicht nur wichtig für die Stadt ist, sondern auch die eine oder andere ehrenamtliche Stunde wert sein sollte. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Muße beim Nachdenken über Ihr Engagement und viel Spaß beim Winzerfest und natürlich beim Lesen des Umstädters. .

Ihr Michael Dauber

Willst Du froh und glücklich leben,
 laß kein Ehrenamt dir geben!
 Willst du nicht zu früh ins Grab lehne jedes Amt gleich ab! 

 Wieviel Mühen, Sorgen, Plagen
 wieviel Ärger mußt Du tragen;
 gibst viel Geld aus, opferst Zeit ...und der Lohn? Undankbarkeit!
 Ohne Amt lebst Du so friedlich und so ruhig und gemütlich, Du sparst Kraft und Geld und Zeit, wirst geachtet weit und breit.

 So ein Amt bringt niemals Ehre,
 denn der Klatschsucht scharfe Schere
 schneidet boshaft Dir schnippschnapp, Deine Ehre vielfach ab. 

 Selbst Dein Ruf geht Dir verloren,
 wirst beschmutzt vor Tür und Toren,
 und es macht ihn oberfaul
 jedes ungewaschne Maul!

 Drum, so rat ich Dir im Treuen:
 willst Du Weib und Kind erfreuen, soll Dein Kopf Dir nicht mehr brummen, laß das Amt doch and‘ren Dummen. Wilhelm Busch

Anzeige

September

Oktober

November

3


TITEL

32

Winzerfest 2011 vom 16. bis 19. September feiert die Stadt wieder Ihren Wein und Ihre Winzer. Der Umstädter hat alle Termine und Programmpunkte für Sie zusammengetragen.

Inhalt Vereinsleben

Titel

6

Lichterglanz oder Dunkelheit Die Weihnachtsbeleuchtung

24 Umstadts private Winzer

7

Neue OGV-Vorstände gesucht Im Januar wird neu gewählt

26 Umstädter Wein

8

Neu im OGV SEC Guards stellt sich vor

9

Schloß-Advent 2011 und „Umstadt - ein Gedicht“

11 Jahreshauptversammlung

U M S TA D T

OGV-Mitglieder treffen sich

9

11 Umstädter Weinherbst

mit verkaufsoffenem Sonntag

W irts c ha f t

30 Der Bauernmarkt

mit verkaufsoffenem Sonntag

31 Das rote Quadrat

Der Main-Stromberg-Weg

32 Winzerfest 2011

Umstadt feiert seinen Wein

12 Seit 13 Jahren erfolgreich

35 Kulturveranstaltungen

13 Rückenfreundlich

40 Der Odenwaldklub

14 S-tech

42 Indien erleben

16 NEU: Galerie LebensART

46 Das Herz-Kreislauf-System

19 TUI Reisecenter

Unternehmer-Tipps

20 Metzgerei Heil & Kunkel

50 Unternehmerdialog

21 Volksbank Odenwald

50 Ein Abend im Weihnachtszelt

22 Elektro-Sparheizung

51 Kundenkonzepte

Ihr Partner in Sachen Werbung Galerie Schuh verabschiedet sich Service wird großgeschrieben

16

Umstadt & Region

34 Energie und Geld sparen

Matratzenwelt stellt sich vor

Der Umstädter Einzelhandel lädt ein zu Shopping und Kultur

die Vielfalt der edlen Tropfen

Wirtschaftsleben Werbeagentur HiPER-MEDIA

Umstadt - ein Gedicht

Selbstvermarkter stellen sich vor

Immer was Besonderes

Kleine Schritte - große Wirkung die sparsame Alternative

23 Röhnke Sanitär-Heizung Bäder, die begeistern

Umstädter Energiemesse

Themen und Termine im Herbst Brauchtum und Vielseitigkeit Eine Panorama-Multivision Auf Herz und Nieren

Die Stadt lädt zum Gespräch Kunden- und Mitarbeiterbindung für Unternehmen im Landkreis

52 Abfindung im Arbeitsrecht

Neues aus der Rechtsprechung

Neu: LebensART Nach 25 Jahren verabschiedet sich die Galerie Schuh und ebnet so den Weg für die Galerie LebensART - unter der neuen Leitung von Renate Kohlhas.

Das Titelfoto... dieser Ausgabe zeigt die diesjährigen Weinhoheiten (Vorstellung: siehe S. 32). Das Bild wurde aufgenommen von André Schösser (Kr3ativ). Wir bedanken uns sehr herzlich für die freundliche Unterstützung.


Aus dem OGV Umstädter Weihnachtsbeleuchtung

Lichterglanz oder Dunkelheit Manches Mitglied wunderte sich in der letzten Jahreshauptsversammlung über die Tatsache, dass seit mehr als 50 Jahren die Weihnachtsbeleuchtung der Innenstadt vom Ortsgewerbeverein finanziert wird.

F

airerweise sollte man aber nicht unerwähnt lassen, dass bedingt durch die mehrheitliche Stromeinspeisung über die Strassenbeleuchtung, die Stadt den großen Teil der Energiekosten getragen hat. Im vergangenen Jahr wurden rund 15.000 Euro in neue Lichtelemente am Marktplatz investiert und rund 7000 Euro für Auf-und Abbau sowie Instandhaltung der alten Elemente ausgegeben. Bei der letzten Montage wurde festgestellt, dass einige der Aufhängungen und Seile nicht mehr sicher sind und Teile der Elektroanschlüsse einfach durch Korrosion nicht mehr funktionierten.

Energie sparen – Umwelt schonen Auch in diesem Jahr steht ein weiterer Schritt der Erneuerung an. Die Umstellung auf energiesparende LED-Technik hat schon im vergangenen Jahr zu erheblichen Einsparungen der Stromkosten geführt. Diesen Kurs will der OGV beibehalten und so schnell als möglich alle Elemente auf Warmlicht-LEDTechnik umstellen und so auch einen Teil zur Energie-SparStadt Groß-Umstadt beitragen. Die gesamte Beleuchtung wird nach aktuellen Berechnungen über die gesamte Beleuchtungszeit nur noch rund 190 Euro Stromkosten verursachen. Dies schont nicht nur den städtischen Haushalt sondern auch die Umwelt. Die Anschaffungskosten belaufen sich nach vorliegenden Angeboten auf rund 30.000 Euro. Hinzukommen die notwendigen Renovierungsarbeiten an Spannseilen und Elektroanschlüssen. Ob und inwieweit in diesem Jahr erneuert werden kann, wird wesentlich auch davon abhängen, ob man die Stadt und deren Partner HSE mit ins Boot holen kann. Die Anschaffung der Elemente plus die Kosten der notwendigen bauseitigen Instandsetzungen würde die Möglichkeiten des OGV einfach übersteigen. Im Sinne der Umwelt hofft der OGV daher auch auf städtische Unterstützung, zumal Spannseile und Elektroanschlüsse ja auch für das Winzerfest genutzt werden.

6

September

Oktober

November

Wer soll das bezahlen? Sicherlich verfügt der OGV über Rücklagen aus den letzten Jahren, die ihn aber nicht zu einem „reichen Verein“ machen. Schon im letzten Jahr hatte man zum neuen Schloßadvent die Idee Besucher und Bürger mit einem Spendenaufruf zu einer Spende zu Gunsten der Weihnachtsbeleuchtung aufzurufen. Sammelbüchsen wurden in der Adventszeit bei Einzelhändlern und auch auf dem Adventsmarkt aufgestellt. Die Idee und deren Kalkulation war eigentlich ganz simpel. Groß-Umstadt verfügt über rund 22.000 Einwohner. Wenn jeder 1 Euro spendet (dafür gibt es weder einen Liter Benzin, noch ein Glas Wein auf dem Winzerfest), kämen rund 22.000 Euro zusammen. Damit hätte man rund 50 % der Kosten abdecken können. Das Ergebnis war dann beim Öffnen der Sammelbüchsen nach dem Adventsmarkt eher ernüchternd. Ganze 76 Euro befanden sich in den Sammelbüchsen. Ein Großteil dessen resultierte auch noch aus Trinkgeldern, die die Marktbeschicker selbst in die Sammelbüchsen geworfen hatten. Erneute Sammelaktion in 2011 Der OGV wird die Sammelaktion auch in diesem Jahr wiederholen. Ab dem 18. November, also erstmals zu „Umstadt ein Gedicht“ werden wir die Sammelbüchsen wieder im Einzelhandel und der Gastronomie aufstellen. Wenn Bürger, Unternehmen, Politik und die Besucher unserer Stadt an einem Strang ziehen wird es auch zukünftig eine schöne Weihnachtsbeleuchtung zur Adventszeit geben. Einen Euro sollte es jedem schon wert sein. (Text: Dauber / Foto: Pixelio)


Aus dem OGV

Neue Vorstandsmitglieder gesucht Der OGV benötigt für die nächste Jahreshauptsversammlung im Januar 2012 wieder einmal einige neue Vorstandsmitglieder.

N

ach dem gesundheitsbedingten Rücktritt des Vorsitzenden Thomas Gleichmann haben nach der Jahreshauptversammlung weitere Vorstandsmitglieder angekündigt, dass Sie beim nächsten Mal nicht wieder für einen Vorstandssitz kandidieren würden. Mindestens 4 neue Kandidaten wird man für die kommende Wahl suchen und finden müssen. Wünschenswert wäre es, wenn sich diesmal wenigstens der eine oder andere gebürtige Umstädter für einen Vorstandsposten finden ließe. Sicherlich haben in den vergangenen Jahrzehnten viele UrUmstädter und Umstädter Unternehmer schon im Vorstand mitgewirkt, und somit ihren Teil zum Erfolg des OGV beigetragen. Verständlich auch, dass aus diesen Reihen heute gesagt wird „wir haben uns Teil beigetragen und sind auch nicht mehr die Jüngsten“. Das Potential verfügbarer Kandidaten ist in einer kleinen Stadt nun einmal beschränkt. Die Furcht vor geschäftlichen Einbussen verständlich, da man als Vorstand es kaum allen Recht machen kann. Es ist an der Zeit, dass sich auch jüngere Unternehmer einmal einbringen und Flagge zeigen.

Durch die letzten Beschlüsse der JHV 2011 ist manches einfacher geworden. Viele administrative und organisatorische Aufgaben planen wir zukünftig durch ein besetztes Vereins-

büro organisieren zu lassen. Dies verringert die zeitliche Belastung und die Vorstandsarbeit wird sich mehr auf Kontrolle, Ideenfindung und repräsentative Aufgaben konzentrieren. Der Aufwand wird somit für jeden einzelnen überschaubar. Es soll hier nicht verheimlicht werden, dass für den Fall, daß sich keine Kandidaten finden, die Gefahr besteht, dass der Verein sich auflöst und das Vereinsvermögen unter städtische Treuhandschaft fällt. Auch die Bestellung eines Verwalters durch das Vereinsgericht/Amtsgericht gehört zu den möglichen Konsequenzen. Der amtierende Vorstand sucht derzeit nach Lösungen, es gibt zwar den einen oder anderen Ansatz, aber eine zufriedenstellende Variante wurde bislang nicht entdeckt. Die Aktivitäten des Vereins zu minimieren und nur noch zu verwalten, wäre eine der möglichen Alternativen. Damit würde sich der Verein aber selbst ad absurdum führen. Die logische Konsequenz wäre eine Auflösung des Vereins. Wenn Sie sich um ein Vorstandsamt bewerbe wollen, wenden Sie sich bitten an eines der jetzigen Vorstandsmitglieder. (Text: OGV Groß-Umstadt)

Anzeige

Fachmarkt mit kleinen Preisen

seit über 30 Jahren September

Oktober

November

7


Aus dem OGV

Unser Aufgabenbereich – Ihre Sicherheit

SEC Guards, Ihr kompetenter und erfahrener SECURITY SERVICE in Groß Umstadt und den angrenzenden Regionen Rhein Main, Rhein Neckar und Odenwald

D

er Aufgabenbereich des Unternehmens ist es, Personal, Dienstleistung und Beratung für die Sicherheitsbedürfnisse von Firmen, Institutionen, Veranstaltern und Privatpersonen zur Verfügung zu stellen. Wir spezialisieren uns hauptsächlich auf den Sicherheitsbedarf unserer Kunden. Nur gut ausgebildete und qualifizierte Sicherheitsfachkräfte sind in unserer Firma für unsere Kunden tätig. Durch regelmäßige Schulungen werden unsere Mitarbeiter auf die neuesten und aktuellsten Sicherheitsstandards gebracht, wir arbeiten ständig daran unsere Arbeitsmethoden zu verbessern und unser Wissen sofort in unseren SicherheitsDienstleistungen für unsere Kunden umzusetzen. Was uns wichtig ist! • Enge Zusammenarbeit mit örtlichen Behörden und Sicherheitsorganen sowie mit anderen Sicherheitsfirmen • Gute und zeitgemäße Ausbildung sowie regelmäßige geschulte Mitarbeiter • Diskretion und Vertrauenswürdigkeit in unseren Beziehungen zu allen Geschäftspartnern ist unser oberstes Gebot. Somit sind wir für Sie der richtige Ansprechpartner für Ihre Sicherheit.

Dienstleistungsbereiche • Sie wollen mehr über uns erfahren? … dann haben Sie nun die Möglichkeit. Finden Sie aus unserem umfangreichen Dienstleistungsangebot das Passende für Ihren Bedarf. • Personenschutz, Begleitschutz und -service. • Veranstaltungsschutz für Veranstaltungen, Doormen. • Objektschutz, Revierfahrten, Geld- und Werttransporte. • Detektei, Ermittlungen, Ladenüberwachung. • Videoüberwachungen aller Art, kompetente Beratung, auch dauerhafte Installation durch unsere Partnerfirmen möglich. • Erstellen von individuellen Sicherheitskonzepten. • Selbstverteidigungskurse und -schulungen. • Notdienst auch an den Wochenenden, Feiertagen Nähere Information erhalten Sie gerne auf Anfrage. Wir freuen uns auf Sie, und hoffen, Sie bald zu unseren zufriedenen Kunden zählen zu dürfen. Ihr Team der SEC Guards SEC Guards Oliver Sior • Am Brüchelsteg 2 • 64823 Groß-Umstadt Tel. (06078) 78 21 877 • Fax (06078) 78 21 879 info@sec-guards.de • www.sec-guards.de (Text: Oliver Sior)

Anzeige

Pullmann planen, bauen, einrichten...

www.pullmann-einrichten.de, telefon 06078 3408

tterkiste Die Fu Ihr freundlicher Tierfachmarkt für Groß-Umstadt & Umgebung

Sicherheit im Straßenverkehr

Schnelle Alternative für BARFER: TerraCanis (5 Sterne für 4 Pfoten) (fast) so gut wie selbstgemacht! Spezialfutter bei Problemen mit: Herz, Niere, Leber, Harnblase, Diabetis, Übergewicht, Allergie hypoallergene Schonkost, Leckerlis + Kausnacks Biologische Ungezieferprodukte: Unser Service für Sie: vorbeugend und abtötend Bestell- & Lieferservice - absolut giftfrei Carlo-Mierendorff-Str. 6 • � 06078 9 30 70 66 Leuchthalsbänder, -leinen Sicherheitsgurte, Transportboxen Riesen-Auswahl an Futter für: Hunde, Katzen, Nager, Vögel Vogel-Winter-Futter Fischfutter (Teich+Aquaristik) Bachblüten

Mo.-Fr. 9.00-12.30 + 14.30-18.30 Uhr / Mi. Nachmittag geschlossen / Sa. 9.00-13.30 Uhr

Das Winzerfestradio aus GroßUmstadt für die Region auf der 88.9 MHz 14. - 19. September 2011 aus dem Darmstädter Schloss.

8

September

Oktober

November


Aus dem OGV

Umstädter Schloß-Advent 2011 Z

um zweiten Mal wird in diesem Jahr der Ortsgewerbeverein den Umstädter Adventsmarkt auf dem Marktplatz ausrichten. Auch diesmal werden die schönen weißen Pagodenzelte des OGV wieder einen Blickfang darstellen, wenn auch anders gruppiert als im letzten Jahr. Auch für den Bietbrunnen hat man sich etwas einfallen lassen um ihm zur Adventszeit ein festliches Aussehen zu verleihen. Die Adventsmarktbühne präsentiert täglich ein buntes Kulturprogramm und das Weihnachtspostamt für die Wunschzettel der Kinder hat in diesem Jahr seinen Platz in der Säulenhalle, die wieder viele Aussteller aus dem Bereichen Kunsthandwerk beherbergen wird. Für die kleinen Besucher gibt es natürlich ein Kinderkarrussell und den Nikolaus, der so manche Leckerei bereit hält. Einige neue Beschicker hatten sich schon frühzeitig um einen Standplatz beworben. Scheinbar hatte der Erfolg des letzten Jahres sich schnell rumgesprochen. Einige wenige Plätze sind noch zu vergeben. Interessenten können sich beim Ortsgewerbeverein bewerben. Das Weihnachtsportal www.adventsmarkt-umstadt.de wurde bereits aktualisiert. Hier finden Markthändler und Besucher alle Informationen rund um den Umstädter Schloß-Advent 2011. Auch in diesem Jahr wird es wieder, für den Glühweinausschank, den Umstädter Stiefel geben. Diesmal ziert ihn ein Motiv des Pfälzer Schlosses.   (Text: OGV Groß-Umstadt / Foto: Pixelio)

Umstadt – ein Gedicht

Kultur und Kommerz gehen in Groß-Umstadt schon seit Jahren gemeinsame Wege.

Z

um 5. ten Mal heißt es am Freitag, den 18. November wieder „Umstadt ein Gedicht“. War man 2010 noch aus Terminnöten auf den 8. Dezember ausgewichen, findet in diesem Jahr die beliebte Kulturveranstaltung wieder im November statt und bildet so eine Brücke zwischen dem neuen Umstädter Weinherbst am 30. Oktober und dem Beginn des Umstädter Schloß-Advents am 9. Dezember. Auch diesmal wird dieses Ereignis vor allem möglich durch das Engagement von Stadträtin Renate Filip und OGV-Mitglied Dr. Paul Wucherpfennig. Schon seit Juli läuft die Anmeldefrist für diese Veranstaltung des Umstädter Einzelhandels und der Gastronomie. Anmeldungen sind noch möglich bis 10. September 2011. Die Anmeldeformulare gibt es bei Transmedia-Production in der Unteren Marktstrasse, oder auf unserer Internetseite www.der-umstädter.de im Downloadbereich des OGV. Die Umstädter Innenstadt erstrahlt im Glanz von Kerzen und Fackeln und ein roter Teppich vor jedem Veranstaltungsort zeigt den Besuchern den Weg zur nächsten Lesung oder zur nächsten Musikdarbietung. Die Weihnachtsbeleuchtung wird diesmal auch schon ab dem 18. November die Innenstadt illuminieren. „Einkaufen mal anders“ könnte man es nennen, denn der Umstädter Einzelhandel lädt an diesem Abend zum „Late-Night-Shopping“ ein. Die Geschäfte haben bis 22.00

Uhr geöffnet und erwarten die Kundschaft mit Lesungen und musikalischen Vorträgen. Mit dabei auch diesmal wieder die vielfältige Umstädter Gastronomie die „Kulinarisches zu Kultur“ anbietet. Die Eröffnungsveranstaltung findet diesmal im ForumS der Sparkasse statt.  (Text: OGV Groß-Umstadt) Anzeige

Reisebörse Groß-Umstadt wir suchen, Sie buchen Flughafen-Shuttle Groß-Umstadt Sie buchen – wir fahren ! Hin- und Rückfahrt ab 69,00 Euro !

69,– info@reiseboerse-odenwald.de www.reiseboerse-odenwald.de September

Oktober

November

9


Aus dem OGV

���� �������

�����

Am Sportplatz / Richen

64823 Groß-Umstadt

Warum mehr bezahlen? n! Neuwagen zu Top-Rabatte

SERVICE

Tel. Service 06078-78080

Fast alle Modelle und Marken Tel. Verkauf 06078-780833 frei konfigurierbar, Skoda Roomster

Seat Leon

persönliche Beratung,

Skoda Octavia

Seat Altea XL

Skoda Praktik

Seat Ibiza ST

Skoda Fabia Kombi

Seat Exeo

volle Herstellergarantie Skoda Superb

Seat Exeo ST

A

GENOPTIK

Skoda Superb Kombi

Tel. 0 60 78 /746 96 • Fax 0 60 78/746 99

Skoda Yeti

Seat Alhambra

und Profi-Service für alle Marken durch uns!

MICHAEL GANTERT

Richer Straße 4 • 64823 Groß-Umstadt

Seat Altea Freetrack

Fahrzeugverkauf & Service für alle Fabrikate ���������� ������

www.schubert-autohaus.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ...

Autohaus Schubert .... weil der Service gut ist

FENSTERGUCKER Raumausstattung Heike Kautz Damenbekleidung Trendshop Taschen Schuhe Schmuck Schals

Gardinen und Stoffe Sonnen- und Insektenschutz Polsterarbeiten und Hussen Wohnen und Schenken Gutscheine

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 10.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr

Obere Marktstraße 2 • 64823 Groß-Umstadt Telefon: 06078 930 74 64

10

September

Oktober

November

Gartenweg 17 · 64823 Groß-Umstadt/Richen 06078-74480 oder 0160-96072227 fenstergucker@heike-kautz.de · www.heike-kautz.de Termine nach Vereinbarung


Aus dem OGV

Jahreshauptversammlung 2011 Am 16. Juni fand die Jahreshauptversammlung 2011 statt. 43 Teilnehmer aus 35 Unternehmen hatten sich eingefunden. Der Vorstand berichtete über die Lage des Vereins. Die Rechnungsprüfer bestätigten der Rechnerin eine ordnungsgemäße Buchführung und der Vorstand wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet. Die Mitgliederversammlung beschloss eine Neuregelung der Beiträge ab Januar 2012. • So wurden die Senioren beitragsfrei gestellt (bislang 1,50 € mtl.). • Die Beiträge wurden auf zwei Staffelungen beschränkt und erstmals nach 20 Jahren angehoben. • Zukünftig zahlen Unternehmen bis 15 Mitarbeiter 15,00 € monatlich. Unternehmen ab 16 Mitarbeiter 30,00 € monatlich. Die Mehreinnahmen sollen vor allem dazu dienen, Teile der umfangreichen und ehrenamtlich nicht mehr zu leistenden Aufgaben entweder an einen

Dienstleister fremd zu vergeben oder zeitweise einen Mitarbeiter in der Geschäftsstelle zu beschäftigen. Der Beschluss erfolgte mit den Stimmen aller Anwesenden, bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen. Eine Satzungsänderung, die Mindestanzahl der Vorstandsmitglieder zu verringern scheiterte an einem Formfehler und wurde auf die Jahreshauptversammlung 2012 vertagt. Einstimmig wurde beschlossen ein geeignetes Objekt für die Geschäftsstelle einschließlich Lager für Zelte, Weihnachtsbeleuchtung etc. anzumieten. Die Mitgliederversammlung genehmigte bis zu 30.000 Euro in diesem Jahr für die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung aus Vereinsrücklagen bereitzustellen. Auf Vorschlag eines Mitglieds wurde beschlossen eine einheitliche Einkaufstasche zu entwickeln und den Mitgliedsbetrieben vorzustellen bzw. anzubieten. Die nächste Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen zum Vorstand findet im Januar 2012 statt.

Umstädter Weinherbst 2011 Neu auf dem Veranstaltungsprogramm des OGV ist der verkaufsoffene Sonntag am 30.10.2011 mit dem schönen Titel Umstädter Weinherbst. Die Traditionsveranstaltung der privat vermarktenden Winzer Groß-Umstadts bietet mit ihrer Veranstaltung WEIN & KULTUR (siehe Bericht auf Seite 24) den passenden Rahmen für den neuen verkaufsoffenen Sonntag, der das Kerb-Shopping aus dem November ersetzt. Der Umstädter Einzelhandel bringt sich zu diesem Thema mit einer schönen Aktion ein. Sowohl der Samstag, als auch der verkaufsoffenen Sonntag steht in den Geschäften unter dem Motto „Flanieren und Probieren“. Bei vielen teilnehmenden Geschäften kann der Besucher schon mal während des Einkaufsbummels die guten Umstädter Tropfen verkosten und sich auf die Veranstaltung Wein & Kultur einstimmen. Der OGV bewirbt die Veranstaltung mit diversen Werbemaßnahmen und rechtzeitig vor der Veranstaltung gibt es einen Flyer als Wegweiser zu diesem Einkaufsund Weinerlebnis.

September

Oktober

November

11


Wirtschaft & Handel Werbeagentur HiPER-MEDiA

seit 13 Jahren erfolgreich

Im Oktober 1998 wurde die Werbeagentur HiPER-MEDiA von Werbegrafiker, Drucktechniker und Lithograf Rainer Wallert ins Leben gerufen. Wie werden Farben, Schriften, Bilder und Symbole wahrgenommen? • Welche Gefühle sollen geweckt werden? • Welche Medien sind am besten geeignet? • In welchen Zeiträumen müssen Werbeaktionen durchgeführt werden?

Rainer Wallert

F

reiräume schaffen für neue Ideen und visionäres Denken waren damals der Antrieb für den Schritt in die Selbstständigkeit. Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit sind neben einem hohen Maß an Wissen der Grund für erfolgreiches Arbeiten bis heute. Kunden und Geschäftspartner halten der Agentur seit Jahren die Treue und diese langfristige Zusammenarbeit schafft das gegenseitige Vertrauen, welches für erfolgreiches Arbeiten so wichtig ist. Werbung ist Kommunikation mit Menschen. Rainer Wallert bietet seinen Kunden im Bereich Werbung und Kommunikation neue Ideen und deren professionelle Umsetzung. Werbung muss funktionieren, so Rainer Wallert. Nicht nur die grafische und technische Umsetzung sind wichtig sondern die Werbebotschaft muss die Menschen auch erreichen und überzeugen. Nur „schön“ reicht da eben nicht. Werbung geht tiefer.

Solche und noch viele andere Fragen müssen schon bei der Erstellung eines Konzeptes beachtet und richtig beantwortet werden. Einfach darauf los arbeiten ist meist wenig erfolgreich und somit auch viel zu teuer. Eine gute Planung sorgt zusammen mit dem richtigen Konzept und einer guten Gestaltung für den gewünschten Erfolg. Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen müssen sich in der Werbung wiederfinden, ebenso wie die Menschen an welche die Werbebotschaft gerichtet ist. Ich mache seit über 30 Jahren Werbung. Davon bin ich 13 Jahre selbstständig. In dieser Zeit haben sich viel Wissen und Erfahrung angesammelt. Auch wenn die Grundlagen von Werbung und Gestaltung immer den gleichen Regeln folgen, so muss doch jeder Kunde, jedes Unternehmen und jedes Produkt individuell behandelt werden. Um die richtigen Entscheidungen treffen zu können, muss man auch wissen, unter welchen Möglichkeiten man wählen kann. HiPER-MEDiA – steht für Zuverlässigkeit und Erfolg. Geben Sie sich und HiPER-MEDiA die Chance gemeinsam gute Ideen für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch. (Text: Rainer Wallert Hiper Media)

HiPER-MEDiA Werbeagentur Inhaber: Rainer Wallert e. K. Bahnhofstraße 67 | 64823 Groß-Umstadt / Klein-Umstadt Tel.: (06078) 91 11 67 Fax: (06078) 91 11 66 Mail: team@hipermedia.de Web: www.hipermedia.de

Anzeige

PHILIPP SCHLOSSER RECHTSANWALT + SCHLICHTER

Kanzlei am Marktplatz Untere Marktstraße 2 64823 Groß-Umstadt

Telefon 0 6078 - 967 93 69 Telefax 0 6078 - 967 9372 Mobil 0170 - 5 4679 99

Informieren Sie sich gerne unter: WWW.RA-SCHLOSSER.DE

ARBEITSRECHT • STRAFRECHT • FAMILIENRECHT • FORDERUNGSMANAGEMENT

12

September

Oktober

November

§


Wirtschaft & Handel

Rückenfreundliches Einkaufen

AGR zeichnet Kohlpainter‘s Betten- und Matratzenwelt in Groß-Zimmern als zertifizierten Fachhändler aus

R

ückenschmerzen haben in den letzten Jahren rapide zugenommen. Glücklicherweise gibt es rückenfreundliche Alltagsprodukte, die Rückenschmerzen vorbeugen können. Doch häufig erschweren ein unübersichtliches Produktangebot und schlechte Beratung die Kaufentscheidung des Verbrauchers. Qualifizierte Beratung erhält der Verbraucher bei von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ geschulten und zertifizierten Fachhändlern. Speziell für die Bereiche Bettsysteme, Büromöbel, Fahrräder, Kinder- und Freizeitmöbel, Polstermöbel, Mehrzweckstühle, Schulranzen, Ruhesitzmöbel und Schuhe hat die AGR ein Schulungsprogramm für Fachgeschäfte entwickelt. Zu den rund 500 Fachgeschäften mit AGR­Zertifikat im deutschsprachigen Raum gehört für den Bereich Bettsysteme auch die Firma Kohlpainter‘s Betten-und Matratzenwelt in Groß-Zimmern.

Marion Gesting und Maria Kohlpaintner mit dem Zertifikat für die Betten- und Matratzenwe schäft „Aktion gesunder Rücken“. (Foto: Klober)

Die Basis jeder guten Beratung sind fundierte Fachkenntnisse. Diese erlernten die Betten- und Matratzenwelt-Mitarbeiter in einem Fernstudium. Vermittelt wurden medizinische und anatomische Grundlagen über die Funktionen der Wirbelsäule, Aufgaben und Aufbau der Muskulatur sowie Ziele und Inhalte der Rückenschule. Zusätzlich bekamen sie umfassende Fachinformationen über einen „rückengerechten Alltag“. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Abschlussprüfung bekam der Fachhändler das AGR-Zertifikat überreicht. Es zeigt das AGR-Logo, den Hinweis „Zertifiziertes Fachgeschäft“, den jeweiligen Produktbereich und den Gültigkeitszeitraum 31. Dezember 2011.

Damit die Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse sind, werden sie von der AGR mittels spezieller Informationsschriften laufend informiert und müssen die Prüfung jedes Jahr wiederholen. Parallel dazu aktualisiert die AGR in ständiger Zusammenarbeit mit medizinischen Experten laufend ihre Schulungsunterlagen. (Text: agr / Foto: Klober)

Matratzenwelt Maria Kohlpaintner Waldstrasse 55 64846 Groß-Zimmern Tel.: (06071) 4 28 25 Fax: (06071) 4 88 91 Mail: info@matratzenwelt.net Web: www.matratzenwelt.net

Anzeige

Ihr Möbelspezialist für Sofa & Sessel

&

Groß-Umstadt/Wiebelsbach

Direkt an der B 45

Telefon: 06078 / 93 38 – 0 · Internet: www.mez-moebel.de Montag – Freitag: 9.30 bis 19.00 Uhr · Samstag: 9.30 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

Hessens größtes prisma-Küchenhaus September

Oktober

November

13


Wirtschaft & Handel S-tech

Ihr Partner in Sachen Werbung S

-tech wurde 2001 ins Leben gerufen. Unser Kernteam besteht derzeit aus vier Personen. Jedes Team-Mitglied hat bei uns seinen festen Aufgabenbereich, um einen effizienten Ablauf zu gewährleisten. Unsere Team-Mitglieder verfügen über langjährige Berufserfahrung und wissen, worauf es ankommt. Wir richten uns mit unserem Angebot vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, Privatpersonen sowie Vereine. Deshalb bieten wir für jeden eine individuelle und kostengünstige Lösung an. Profitieren auch Sie von unserem Know-how! Unser Aufgabengebiet erstreckt sich dabei vom Gestalten von Webseiten, über das Erstellen und Drucken von Printmedien aller Art, bis hin zur Erstellung von Präsentationen und Multimedia-Anwendungen. Bei Bedarf erhalten Sie bei uns auch Ihre Domain, sowie den benötigten Webspace für Ihren Internetauftritt. Wir sind gerne für Sie da und beraten Sie umfassend. So bekommen Sie das, was Sie tatsächlich brauchen. Als Systemlieferant bieten wir Ihnen alle Produkte und Dienstleistungen aus einer Hand. Wichtig für uns ist die Qualität unserer Arbeit und die kompetente Betreuung unserer Kunden. Ebenso wichtig ist für uns die schnelle Umsetzung Ihrer Bestellungen und Projekte. Und alles selbstverständlich zu fairen Preisen. Wir freuen uns, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen. (Text & Foto: S-tech)

S-tech Inhaber: Jürgen Schneider Berliner Straße 26 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 91 11 67 Fax: (06078) 91 10 47 Mail: info@s-tech.de Web: www.s-tech.de

Anzeige

Unser Team erwartet Sie:

Nageldesign Fußpflege (Podologie) Kosmetik Permanent Make Up Piercing`s und vieles mehr... 14

September

Oktober

November

BEAUTY W O R L D S NAILS & COSMETIC

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9:00 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 - 15:00 Uhr Termine nur nach Vereinbarung.

BEAUTY WORLDS Bachtorstraße 6 64823 Groß-Umstadt www.beauty-worlds.de

� 06078-9679300


Wirtschaft & Handel

Faszination radfahren!

www.fahrradladen-sauerwein.de www.fahrradladen-sauerwein.de

Fahrradladen Sauerwein

Wallstr. 2 Groß-Umstadt (Odenwaldparkplatz) Tel: 9300975

PUKY Kinderräder in Groß-Umstadt

ebot: ng A m i n e k r a im of r P en k ar st Die

 September

Oktober

November

15


Innovation, Erfahrung

und eine Prise Berliner Schnauze Nach 25 Jahren verabschiedet sich die Galerie Schuh und ebnet den Weg für die Galerie LebensART

„Da draußen sieht alles so freundlich aus, da habe ich mir gedacht, dass es drinnen bestimmt auch so freundlich ist.“ Eine von vielen schönen Bemerkungen die das Team der Galerie Lebensart dieser Tage hört. Es ist so manchem Kunden aufgefallen, dass sich etwas verändert hat in der Höchster Strasse 6.

V

ertraute Gesichter, viele vertraute schöne Dinge zum Verschenken

ein paar Bilder ausgesucht haben. „Das finde ich schön, weil es sehr

oder Einrichten, aber es gibt auch Neues, Interessantes. Auffällig

persönlich ist, sehr nah.. zu sehen, wie die Kunden leben, welches Bild

sind die farbenprächtigen Patchwork-Teppiche, die dem eher konserva-

in den Räumen wirkt und welches nicht.. den richtigen Ton zu finden, die

tiven Stil des Perserteppichs ein neues Image verleihen. Aber es gibt

Stimmung aufzunehmen und das zu finden, was zu dem Stil passt, das

auch kleine Schönheiten, wie die variantenreichen Ringe von Ring-

ist eine sehr reizvolle Arbeit.“ erzählt Kohlhas. „Dann der ganz normale

Ding. „Wir möchten all das, was man in den letzten 25 Jahren lieben

Verkauf, bei dem ich von drei Damen unterstützt werde, die schon sehr

und schätzen gelernt hat, erhalten – und ergänzen mit vielen anderen

lange in der Galerie arbeiten und sehr erfahren sind – auch in der Rah-

schönen Dingen, die Freude machen, nach dem Motto: „Same, same,

menwerkstatt.“

but different.“ erzählt die neue Besitzerin Renate Kohlhas. „Gleiches bleibt gleich, aber anders“ bedeutet der englische Ausdruck, für den

Angeführt von Kerstin Stützer, die 22 Jahre für die Galerie Schuh tätig

es kein deutsches Pendant gibt. Kohlhas, vorher Kundin der Galerie, hat

war, gefolgt von Alice Nehls und Gisela Stehman, die beide schon weit

das Geschäft zum 1. Juni übernommen. „Als ich gehört habe, dass Frau

über 10 Jahre Teil des Galerie-Teams sind. „Ich habe das Glück, hier ein

Schuh ihr Geschäft aufgeben will, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich

unglaublich starkes Team übernehmen zu dürfen, das gut zusammen ar-

liebe diesen „Laden“ schon immer – meine Jungs kaufen hier oft etwas

beitet, sich einbringt, mit Herzblut dabei ist und mich mit offenen Armen

für mich zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Wenn sie das in Zukunft

empfangen hat. Dafür bin ich sehr dankbar. Denn mit gutem Personal

auch machen möchten, müssen sie mich erst mal rausschicken!“ meint

und einem guten Arbeitsklima steht und fällt der Erfolg.“ „Wir sind froh,

die Jung-Galeristin lachend. „Es gab nie ein Zweifeln oder Zögern über

dass es hier für uns alle weiter geht..und es geht gut weiter, bei uns ist

diese Entscheidung.“ Am 10. September feiert die Galerie Lebensart

viel los.“ erzählt Frau Nehls. „Ja, und ich bin sehr erfreut darüber, dass

ihre offizielle Eröffnung. Um 9.30 gibt es eine Frühstücksvernissage, mit

ich von unseren Kunden so herzlich aufgenommen wurde.“ ergänzt Re-

schmackhaften Kanapees und Sekt. Zu sehen gibt es Bilder aus London.

nate Kohlhas. „Manchmal muss man unsere neue Chefin noch zügeln,

Die Half Moon Printmakers sind zum Teil Mitglieder der „Royal Society

damit sie uns nicht vor lauter Ideen davon galoppiert.. aber es macht

of Painter Printmakers“. Die Werke von fünf Künstlern werden zu se-

viel Spaß, uns allen.“ flüstert eine Kollegin aus dem Nähkästchen.

hen sein, die verschiedene Stilrichtungen aus England vertreten. „Jeder Kunstinteressierte ist herzlich dazu eingeladen, mit uns zu feiern.“ lädt

Dann ist da noch als dritter Arbeitsbereich die Rahmenwerkstatt, in der

Frau Kohlhas ein. Wer englischen Tee, Kekse, und den typischen Obst-

es viel zu tun gibt. Als erfahrene Handwerkerin hat Kohlhas viel Freude

kuchen mag, sollte auch nicht versäumen, an diesem Tag in der Galerie

an der Arbeit. „Holz war schon immer mein Arbeitsmaterial. Ich mag

vorbei zu schauen.

dieses stille Arbeiten, wenn der Kopf ein wenig zur Ruhe kommt und die Hände etwas leisten dürfen. Das ist ein schöner Ausgleich.“

Mit 41 Jahren ist Renate Kohlhas das Küken des Galerie-Teams. Ihr Hund

Mit Herrn Fabian Goebel konnte die Galerie Lebensart einen erfahre-

Rosa ist täglich mit von der Partie – die Leonbergerin hat sich gut an

nen Galeristen für sich gewinnen, der die letzten 20 Jahre in Berlin ge-

das Geschäftsleben gewöhnt. Kohlhas erzählt von Ihrer Liebe zur Kunst,

lebt hat und nun wieder in heimatliche Gefilde zurückkehrt. Goebel hat

von ihren Ideen, von der Vielseitigkeit der Arbeit. Auf der einen Seite die

selbstständig die Filiale einer Galerie geleitet und war Leiter einer Rah-

privaten Präsentationstermine bei Kunden, die sich vorher in der Galerie

menwerkstatt. „Als ich zum Vorstellungsgespräch nach Groß Umstadt


Wirtschaft & Handel

geladen war, habe ich am Mittag einen wun-

Bilder anvertraut. Zu später Stunde ein einfa-

derschönen Spaziergang durch die Weinberge

cher Satz, der alles sagt: „Wann kommst Du

gemacht, in herrlicher Mittagssonne. Der Blick

die Bilder holen..?“. „Ich bin so stolz, ihn hier

auf Groß Umstadt war umwerfend. Solche Weit-

zu haben. Und die Umstädter mögen ihn, er

sichten hat man in Berlin nie – außer von einem

wird gesehen. Viele kommen herein und fra-

Hochhaus aus!“ erzählt Herr Goebel lachend.

gen nach seinen Bildern, die wir immer mal

„Frau Kohlhas zeigte mir von dort alle wichtigen

wieder ins Schaufenster stellen.“ Über der

Gebäude und erzählte mir von den vielen Ver-

Theke thront eine riesige Pfingstrose, die in

anstaltungen, die Groß Umstadt zu bieten hat.

ihren leuchtenden Farben alle Hereinkom-

Dann das Mittagessen auf dem Marktplatz, am

menden begrüßt. Außerhalb der Geschäfts-

Abend die Zusage - Mensch das war ein Tag!“

zeiten kann man in netter Atmosphäre, bei gutem Wein und feinen italienischen Speisen

Von der Weltmetropole Berlin in eine Klein-

im Restaurant GioCa viele Bilder der Galerie

stadt im Odenwald. Groß-Umstadt ist eben

Lebensart sehen. Wiedners Gemüsebild hat

nicht irgend eine Kleinstadt. Groß-Umstadt

schon bei manchem Gast für Aufmerksam-

ist etwas besonderes. Wer sonst kann mit ei-

keit gesorgt.

ner Galerie aufwarten? Zum Schluss zeigt Kohlhas einen lustigen bunAls Jahreskünstler ist der österreichische Maler

ten Hund aus Metall, eine Spardose, die ne-

Wolfgang Wiedner zu Gast. Wiedner ist einer

ben der Kasse ihren Platz hat. Rosa hebt ihre

der wichtigen Vertreter der  zeitgenössischen,

Nase und schnuppert an der Dose, die nach

gegenständlichen Malerei in Österreich. Sei-

ihrem 4-beinigen Freund riecht. „Die Spardose

ne Arbeiten finden sich unter anderem mehr-

gehört Timo und seinem Hund Flash, denen

fach in der österreichischen Nationalbank, die

wir sehr gerne helfen möchten“. Timo ist zehn

ihn stolz auf ihrer Internetseite präsentiert. Er

Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in Habitz-

arbeitet mit kräftigen, kontrast- und nuancen-

heim. Timo ist auf einen Rollstuhl angewiesen

reichen Farben. Mit seiner Natur-Serie, die Blu-

und auf die tägliche Hilfe seiner Mutter. Timo

men und Tiere zeigt, macht er die Ästhetik des

hat sich sehr einen Hund gewünscht, einen

Einfachen erlebbar. Der eher stille und zurück-

Freund und Helfer, der ihm zur Seite steht und

haltende Künstler signiert seine Werke auf der

der ihm hilft, etwas unabhängiger zu werden,

Rückseite. „Es war nicht einfach, ihn zu finden“

auch mal ohne die Mutter klar zu kommen. Vor

erzählt Kohlhas „Ich wollte ihn unbedingt hier

einem Jahr war es endlich soweit: Der Groß-

haben. Ich habe eines seiner Bilder in Graz ge-

pudel Flash wurde neues Familienmitglied.

sehen, eines aus der Serie, als er noch Schuhe

Pudel verlieren keine Haare, das ist für Timos

gemalt hat. Da habe ich mich in seine Bilder

Gesundheit sehr wichtig. Die Ausbildung ei-

verliebt. Er war nirgendwo auffindbar, keine

nes Behindertenbegleithundes übersteigt die

Adresse oder Telefonnummer. Unglaublich. Ich

finanziellen Möglichkeiten der Familie. Die

habe mich durch halb Österreich telefoniert,

Galerie Lebensart möchte sich gerne enga-

aber dann irgendwann hatte ich seine Telefon-

gieren. „Wir freuen uns immer für Timo, wenn

nummer. “ Einen Tag später war es dann so

es in der Dose klingelt. Es ist schön, zu sehen,

weit: ein langer Abend in der Küche eines al-

wie viel Flash schon gelernt hat. Er kann jetzt

ten Landhauses, an einem alten Holztisch mit

schon seine Leine aufheben und sie Timo in

selbst gemachtem Holunderblütensirup. Seine

die Hand geben.“

Frau führt das Gespräch, ihre auffallend dunkle Stimme wirkt sehr beruhigend. Warum Kohlhas

Es weht ein frischer Wind durch die Galerie Le-

ihn gesucht hat, wer sie ist, warum sie ausge-

bensart. Er ist farbenfroh und innovativ, aber

rechnet Wiedners Bilder in ihrer Galerie haben

er trägt auch die guten Erfahrungen in sich,

möchte, was ihre Ziele seien. Hat sie Familie?

die von vielen schönen Geschichten herrühren,

Hat sie Geschwister? Kohlhas steht Rede und

die hier schon geschrieben wurden. Das Salz

Antwort, zögert nicht, redet über ihre Pläne

in der Suppe kommt aus Berlin. „Das Leben ist

und Träume. Wiedner ist still, hört aufmerk-

schön“ sagt Kohlhas zum Abschied, aber das

sam zu. Dass Groß-Umstadt keine Großstadt

wäre nicht nötig gewesen … denn man kann

ist, interessiert den renommierten Künstler

es spüren, dass das Leben hier schön ist.

nicht. Er will den Mensch sehen, dem er seine



(Text: Marion Orzel)

Galerie LebensART Inhaber: Renate Kohlhas Höchster Straße 6 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078) 35 50 | Fax: (06078) 23 19 Mail: info@galerie-lebensart.de | Web: www.galerie-lebensart.de Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9.30 - 18.30 Uhr | Sa: 9.30 - 13.00 Uhr

September

Oktober

November

17


Wirtschaft & Handel

• Textilpflege und -reinigung • Hemdenservice • Imprägnieren • Tischwäsche • Bett- und Frottierwäsche

Wir setzen Ihrer Wäsche die

elektro Reich KG

auf.

ABSCHLEPPDIENST Pannenhilfe

Ihre Ideen und unser Know-how – Die optimale Lösung!

Warthweg 11 64823 Groß-Umstadt

Wäsche- und Textilpflege König Siemensstraße 1a 64823 Groß-Umstadt Tel.: +49 (60 78) 78 99 50 Fax: +49 (60 78) 78 99 51 info@waeschekoenig.de www.waeschekoenig.de www.shop.waeschekoenig.de

• Gardinenreinigung • Deko-Reinigung • Miet- und Leihwäsche • Objektwäsche/-verkauf

Tel. 06078-2728 Fax 06078-2054

� Elektrohaushaltsgeräte � Innen- und Außenbeleuchtung � Elektroheizung � Elektroinstallation � Eigener Kundendienst � Miele- und Siemens-Vertragshändler Wir sind für Sie da von Mo-Fr: 8.00-12.30 & 14.00-18.30 Uhr • Sa: 8.00-13.00 Uhr

Im Auftrag des

ADAC

Schutzbriefe der

Versicherung

Pkw • Bus • Lkw bis 40 t

Auto-Siebert

Erbach • Michelstadt • Groß-Umstadt

Tel. 0 60 78 / 933 033

PREISWERT + KOMPETENT • Groß-Umstadt • Albert-Einstein-Straße 22 • Tel. 0 60 78 / 96 37-0 Mo. – Fr. Samstag

9.00 – 19.00 Uhr 9.00 – 16.00 Uhr

TV · HiFi · Telekom · Küchengeräte · SAT Computer · Software · CD · DVD · Service

Auswahl TOP und

Preise zum verlieben !

18

September

Oktober

November


Wirtschaft & Handel TUI Reisecenters

SERVICE großgeschrieben 28 Jahre jung und dennoch sehr erfahren

D

enn seit genau so vielen Jahren arbeitet diese Agentur schon zum Wohle ihrer Kunden in Sachen Urlaub. „Wir zeichnen uns nicht nur durch fachliche Kompetenz sondern auch durch viel Einfühlungsvermögen aus“, beschreibt Büroleiterin Marika Krumes die Arbeitsphilosophie ihres Teams, „denn individuelle Wünsche sind uns ein Ansporn“. Individuelle Reisen sind die Spezialität des TUI Reisecenters. Das Team besitzt jahrelange Erfahrung bei der Urlaubsplanung, kennt viele Ziele persönlich, bildet sich in Schulungen und auf Informationsreisen regelmäßig weiter. Dieses Engagement ist amtlich geprüft. Der TÜV Süd verleiht dem TUI Reisecenter die Auszeichnung für besonders hohe Fachkompetenz in Verbindung mit überragender Kundenfreundlichkeit seit 2006 regelmäßig. Das TUI Reisecenter arbeitet seit 2 Jahren erfolgreich unter dem Dach der TUI, Europas größtem Touristikkonzern. Urlaubs-, Städte- und Studienreisen, der Verkauf von Flug-, Zug und Veranstaltungstickets sowie Mietwagenbuchungen umfaßt das Leistungsspektrum. Durch seinen Angebotsvergleich sorgt das TUI Reisecenter für gute Konditionen. Auch schon für die anstehende Wintersaison 2011/2012 – die Kataloge liegen für Interessierte bereit. Und „last but not least“ ist das TUI Reisecenter Kooperationspartner namhafter Fluggesellschaften und Veranstalter, wie beispielsweise TUI, airtours, 1-2Fly und Dr. Tigges. Ein Ticket-Verkauf für Konzerte, Musicals und Sportevents rundet das Angebot ab. Seit Juli 2011 können die Groß-Umstädter im TUI Reisecenter auch die Angebote von L’tur buchen – eine echte Neuheit, denn bislang vertrieb der auf „Last Minute“ spezialisierte Veranstalter seine Produkte ausschliesslich in seinen eigenen Reisebüros oder im Internet. (Text: TUI Reisecenter)

TUI Reisecenter Georg-August-Zinn-Straße 38a 64823 Groß-Umsatdt Tel.: (06078) 40 35 Fax: (06078) 7 34 38 Mail: gross-umstadt1@tui-reisecenter.de Web: www.tui-reisecenter.de/gross-umstadt1 Anzeige

September

Oktober

November

19


Wirtschaft & Handel Umstädter Wochenmarkt

„Immer etwas Besonderes“ J

eden Mittwoch und Samstag morgen stehen wir mit unserem Verkaufsmobil in Groß-Umstadt auf dem Marktplatz. Freitags nachmittags sind wir in Klein-Umstadt auf dem „freien Platz“ vertreten. Unser gut bestücktes „Fleischwurstauto“ bietet Ihnen unsere Wurstspezialitäten, wie Senf-Honigschinken, Apfel-Cranberry-Leberwurst oder Bierknacker und vieles mehr … Ebenso erhalten Sie täglich frisch zubereitete Salate, z.B. Kräuterfleischsalat, Geflügelsalat oder Schinken-Eiersalat … Auch eine Vielzahl von Grillspezialitäten und Fleischedelstücken sind selbstverständlich für Sie bei uns an Bord. Unsere Fleischwurst, täglich kesselfrisch, ist sehr bekannt und schon mehrmals mit Gold ausgezeichnet worden, so wie auch weitere unserer Produkte mit Gold prämiert sind. Alle unsere Wurstwaren sind gluten- und laktosefrei. Neu im Sortiment ist unser Limousin-Rind. Das Fleisch dieser Rindersorte ist besonders zart und eine unbedingte Versuchung wert. Unsere Rinder und Schweine beziehen wir ausschließlich von anliegenden Bauern aus unserer Region. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht bei uns an oberster Stelle. Wir versuchen allen Ihren Wünsche gerecht zu werden und beraten Sie gerne. Besuchen sie uns auf dem Wochenmarkt. Einkaufen in freundlicher Atmosphäre mit netten Gesprächen und frischen Waren. Meist trifft man auch nette Bekannte.

Metzgerei Heil & Kunkel Winfried Kunkel & Thomas Heil Wilhelm-Leuschner-Str. 63 64823 Groß-Umsatdt Telefon: (06078) 22 04

Anzeige

CFF? ; > ? G "IF>

für Fleischwurst, Bärlauchleberwurst, Bauernschinken, Bierknacker und Corned Beef Weitere Produkte mit „Gold” prämiert.

=? C P L ? M +;LNS

... die feine Adresse

Unser Fleischwurstauto erwartet Sie jeden Mittwoch und Samstag

auf dem Marktplatz Groß-Umstadt

Anzeige

& jeden Freitag Nachmittag

auf dem Freien Platz in Klein-Umstadt ! Wir bieten:

��� ����� ��������� ��� ��� �������� ������ ����� ��� �������� ��� �������� Georg-August-Zinn-Str. 90 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078/9348600

20

September

Oktober

November

Wurstspezialitäten (gluten und laktosefrei), frisch zubereitete Salate, Grill- und Fleischspezialitäten Neu: zartes Fleisch vom Limousin-Rind ! Unsere Schweine und Rinder beziehen wir von Bauern der Region!

www.metzgerei-heil.de Breuberg, Neustädter Str. 1, 0 61 63 - 22 91 Bad König, Alexanderstr. 7, 0 60 63 - 15 22 Dieburg, Zuckerstraße 25, 0 60 71 - 2 57 99 Heubach, Wilh.-Leuschner-Str. 63, 06078 - 22 04


Wirtschaft & Handel Volksbank Odenwald

Kleine Schritte mit großer Wirkung N

ur wenige deutsche Anleger kennen die Vorteile von Fondssparplänen. Leider. Denn sie bieten die Möglichkeit, bequem und flexibel mit geringen Beträgen langfristig ein kleines Vermögen anzusparen. Je jünger die Menschen sind und je geringer das Einkommen ist, desto niedriger ist der Bekanntheitsgrad von Fondssparplänen. Dies geht aus einer Umfrage der Fondsgesellschaft Union Investment im ersten Quartal 2011 hervor. Ein wenig erfreuliches Ergebnis, ist doch eine solche Sparform gerade für diese Personengruppen besonders interessant. Kleine Schritte mit großer Wirkung So müssen es keine großen Summen sein, die man regelmäßig investiert. Es lohnen sich auch kleinere Beträge. „In einen Fondssparplan können Sparer beispielsweise schon ab 50,– Euro ansparen“, so Jürgen Hofferberth, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Odenwald in Groß-Umstadt. „Monatlich über einen langen Zeitraum angespart, lassen sich mit dem Geld später viele Wünsche realisieren.“ Sparpläne eignen sich für ganz unterschiedliche Ziele: Clevere Berufseinsteiger denken schon früh an ihre Zukunft oder aber einfach zunächst einmal an die eigene Wohnung oder tolle Reisen. Viele Menschen möchten auch für Kinder, Enkel oder Patenkinder ein Vermögen aufbauen. „Ein Pluspunkt von Sparplänen ist dabei, dazu zu disziplinieren, regelmäßig Geld zurückzulegen. Die Folge ist, dass auf Dauer eine schöne Summe auf der hohen Kante liegen kann“, erklärt Hofferberth weiter. Fondssparpläne seien anpassungsfähig: „Sparer können die Sparraten jederzeit erhöhen, zum Beispiel nach einer Gehaltserhöhung. Je nach persönlicher Si-

tuation lässt sich auch der Sparturnus ändern oder der Sparplan auch mal aussetzen“, informiert Hofferberth. Und man könne jederzeit über das vorhandene Guthaben verfügen. Anlagefehler vermeiden Gerade bei zwischenzeitlichen Börsenturbulenzen lassen sich mit Fondssparplänen zudem typische Anlagefehler vermeiden. „Eine der schwierigsten Übungen am Kapitalmarkt ist das Timing. Es geht also darum, den richtigen Zeitpunkt für den Ein- und Ausstieg an der Börse zu finden“, sagt Hofferberth. So neigten viele Anleger zu zyklischem Verhalten. „Sie kaufen und verkaufen also genau dann, wenn es auch alle anderen tun. Entgegen dem Trend, hätten sie es aber richtig gemacht“, so Hofferberth. Die Alternative seien Fondssparpläne. Sparer, die diese Sparform nutzen, profitieren vom sogenannten Durchschnittskosteneffekt, den Hofferberth mit den gleichbleibenden Sparbeträgen erklärt: „Durch die unterschiedlichen Einstiegszeitpunkte kaufen Sparer bei niedrigen Kursen mehr, bei höheren weniger Fondsanteile.“ (Text: Volksbank)

Echt-gute-Beratung gibt‘s in allen Geschäftsstellen der Volksbank Odenwald eG „Geldanlage ist Geschmacksache“ - Stellen Sie sich Ihre Geld‑ anlage ganz nach Ihren Wünschen zusammen! Informationen erhalten Sie in unseren Geschäftsstellen und unter: www.voba-online.de

Anzeige

AUS LIEBE ZU DEN GUTEN DINGEN DES LEBENS.

Unser Bickert´s Urlaib kernig, kräftiger Brotgeschmack der besonderen Art. Einfach uhrig gut. Unsere Bachgauer Der aromatische Brötchengenuss laufend frisch aus dem Backofen. Backhaus Bickert GmbH & Co. KG  Ostring 28  63762 Großostheim Tel. (06026) 97020  www.backhaus-bickert.de

September

Oktober

November

21


Wirtschaft & Handel [Advertisment]

Die einzige echte Alternative zu Nachtspeicherheizungen Die Elektro-Sparheizung! Jetzt umrüsten – Sparsamer, besser und angenehmer heizen!

I

n Zeiten steigender Energiekosten sind viele nicht mehr nur mit alten Heiztechniken wie bei Nachtspeichern unzufrieden (über Nacht vorheizen - nicht mehr benötigte Wärme ist bereits verbraucht – schlechte Steuerbarkeit in den Übergangszeiten), sondern auch mit den gestiegenen Kosten. Gerade bei Nachtspeicherheizungen trifft den Verbraucher nicht nur der gestiegene Verbrauchspreis, sondern zusätzlich noch der Verlust des Stromsteuerzuschusses. Die Umstellung auf eine Zentralheizung schreckt viele ab – Kosten, hoher Aufwand,

Baustelle im Haus, usw. Viele Haus- und Wohnungsbesitzer machen sich immer wieder Gedanken darüber, mit welchem Heizsystem man die bestehende alte Elektroheizung idealer weise leicht, unkompliziert und Preiswert ersetzen kann. Man sucht einfach nach der optimalen Lösung und möglichst „ohne Baustelle“ im Haus. Und wie werden die alten Nachtspeicherheizungen entsorgt – gibt es noch einen Zuschuss?

Dabei gibt es für Haushalte mit veralteten Nachtspeicher/ Elektroheizungen eine echte Alternative! Dynamische Elektro-Flächenspeicher - zukunftsorientierte, moderne und sparsame Flächenteilspeicher, welche durch ihre dynamische Speichertechnik ohne Vorheizen jederzeit Einsatzbereit sind und durch ihre Strahlungswärme (kein Gebläse) in Verbindung mit leichter Konvektion ein wesentlich angenehmeres und gesünderes Raumklima schaffen, als es mit den alten Nachtspeichern möglich war. Mit qualitativen und „voll optimierten“ Elektro-Flächenspeichern, wie die der Firma ELKAtherm, können Sie z.B. ohne Baustelle die alten Nachtspeicher ersetzen. Einfache Wandmontage wie bei normalen Heizkörpern unter Verwendung der bereits bestehenden (Elektroheizungs-)Anschlüsse. Mit nur ca. dem halben Anschlusswert gegenüber Nachtspeichern, kann auf einen Heizstromtarif für „gesteuerte Elektroheizungen“ umgestellt werden. Aus den Differenzen von Anschlusslast, Laufzeiten u. Heiztarif sind Einsparungen von bis zu 20-40% möglich. Die einfache Wandmontage wird teilweise sogar von Kunden als Eigenleistung selbst durchgeführt, um dadurch nochmals Geld sparen zu können - die Elektromontage sollte natürlich immer vom Fachmann ausgeführt werden. Ideal auch um alte Häuser mit Ölöfen oder dergleichen auf eine richtige Heizung umzustellen. Vollheizung für Haus, Wohnung, Büro oder auch als Zusatzheizung – alles ist möglich. So können Sie mit dynamischen Elektro-Flächenspeichern ihre alte Elektroheizung ohne große Umstände und Baustelle ersetzen. Die Geräte sind Wartungsfrei (keinerlei Folgekosten in Form von Instandhaltung) und die Werksgarantie auf die Heiz/Speicherelemente beträgt 25 Jahre. Einen Ansprechpartner für Beratung, Planung u. Ausführung finden Sie in Gross-Zimmern: Planungsbüro für Elektrowärmetechnik E. Metzger, Tel. 06071-951226 / Fax-951227

22

September

Oktober

November


Wirtschaft & Handel

Bäder, die Generationen begeistern Aus dem Leben gegriffen - Ein Gespräch unter Freundinnen… „Oh, ihr habt eine bodengleiche Dusche bekommen?! Es hat doch aber keiner in eurer Familie ein Handicap?!“ – „Nein, unser Installateur hat bei der Renovierung aber darauf geachtet, dass unser Bad für die ganze Familie optimal zu nutzen ist und da auch noch der Bodenaufbau und die Abflußführung geeignet waren haben wir uns das nicht zweimal überlegt. Unsere Kids sind auch total begeistert und duschen seitdem alleine. Durch das Thermostat mit der Sicherheitseinstellung für das Heißwasser können sie sich auch nicht ausversehen verbrühen. Den Knopf drücken und drehen schaffen sie nämlich noch nicht alleine. Stell dir mal vor, selbst Opi kommt ab und zu mal runter zum Duschen.“ – „Ach was?!“ – „Doch! Bei uns kann er ganz bequem einsteigen und sich sogar auf dem Klappsitz in aller Ruhe die Füße pflegen. Sonst sitzt er ja immer auf seiner Toilette und macht das im Bidet.“ – „A pro po Bidet, wolltet ihr denn keins mehr? Du

warst doch immer so begeistert davon?!“ – „Ich hab da was anderes für mich entdeckt. Schau mal!“ – „Ach Gottchen, was ist das denn für ein Springbrunnen im Klo??“ – „Das ist eine Kombination aus Toilette und Bidet.“ – „Jetzt nimmst du mich auf’n Arm, oder?“ – „Das habe ich auch erst gedacht, als ich das erste Mal davor stand und mir die Funktionen erklärt wurden. Mein Installateur hat das in einer der Kundentoiletten zum Ausprobieren und es hat mich wirklich überzeugt. Ich kann nach dem Geschäft einfach sitzen bleiben und muß nichtmehr mit der Kleidung rumhantieren bis ich die richtige Position über dem Bidet gefunden habe. Hier, schau mal: die Temperatur und Intensität vom Strahl ist ganz einfach einstellbar.“ – „Na, das mit der Temperatur und dem Strahl konnte das Bidet aber auch.“ – „Aber das hier nicht...“ – „Da kommt nicht wirklich warme Luft raus ???“ – „Oooooh doch!!! Man benötigt kein Papier mehr, was al-

lerdings doch ein bißchen gedauert hat bis wir uns daran gewöhnt hatten. Durch den eingebauten Aktivkohlefilter riecht es hier im Bad auch nichtmehr unangenehm, wenn mein Herzblatt wieder mal mit der Zeitung etwas länger gesessen hat. Omi kommt auch manchmal runter um auf Toilette zu gehen und sie sagt jetzt schon, dass ist auf jeden Fall ein MUSS, wenn sie nächstes Jahr ihr Bad renovieren lassen.“ – „Hmm… darf ich es denn auch mal ausprobieren?“ – „Na, aber klar doch. Komm, wir essen mal noch ein Stück Kuchen und es gibt noch einen Kaffee, dann geht’s leichter.“ … Fortsetzung folgt … Diese Bilder sehen nicht aus wie aus einer Werbezeitschrift? Kein Wunder, diese Bäder sind real und von uns geplant und eingebaut worden. Wir danken unseren Kunden für die Erlaubnis die Bäder öffentlich zeigen zu dürfen.

September

Oktober

November

23


Titel

eine Veranstaltung der privat vermarktenden Winzer Groß-Umstadts

Wein, Kultur und Einkaufsvergnügen

Umstadts privat vermarktende Winzer und der OGV laden ein

Sie gehören zu den eigenständigen Winzern Groß-Umstadts: (stehende Reihe von links nach rechts) Lars Anders – Weinbau Anders, Joachim Emmerich – Weingut Emmerich, Hartmut Collatz – Weinbau Daniela Collatz, Heike Krupka – Weingut Krupka, Dagmar und Alexander Pfau – Weingut Lohmühle, Karl-Dieter Hessel – Weinbau Hessel sowie (in der vorderen Reihe) Andres und Willi Diehl – Weingut Brücke-Ohl. Foto: Wein & Kultur

B

ereits zum elften Mal laden die privat vermarktenden Winzer Groß-Umstadts am 29. und 30. Oktober zu ihrer beliebten Veranstaltung „Wein & Kultur“ ein. Alle Freunde des guten Weines können am Samstag von 16.00 bis 21.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 19.00 Uhr die edlen Tropfen der Weingüter Brücke-Ohl, Emmerich, Krupka, Collatz, Lohmühle, Anders und Hessel in der Säulenhalle des Umstädter Rathauses verkosten. Initiator Willi Diehl vom Weingut Brücke-Ohl rief die Veranstaltung „Weinherbst – Wein & Kultur“ 2001 zusammen mit dem Organisatorinnenteam um Else Hintz ins Leben. Noch im gleichen Jahr wurde die erste Veranstaltung, die den privat vermarktenden Winzern eine optimale Präsentationsmöglichkeit für ihre Produkte in ansprechendem Ambiente bieten sollte, am 28. Oktober in der Säulenhalle des Groß-Umstädter Rathauses erfolgreich durchgeführt. Seitdem hat „Wein & Kultur“

24

September

Oktober

November

einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Weininsel und wird von Genießern aus nah und fern besucht. Um jedes Jahr aufs Neue die Weinfreunde zu begeistern, lassen sich die Winzer und ihr Organisationsteam immer wieder etwas Besonderes einfallen. Die Veranstaltung steht jedes Mal unter einem neuen Motto, zu dem die Räumlichkeiten passend gestaltet und dekoriert werden. Bereits von der ersten „Wein & Kultur“-Veranstaltung an waren Groß-Umstädter Gewerbetreibende und Dienstleister beteiligt, um den Besuchern ein Erlebnis zum Schauen, Verkosten, Genießen und Einkaufen zu bieten. So gab es neben Käse und Wurst auch Schokolade und Brot zum Wein. Mit von der Partie war zudem stets Helga Schoolmann-Hax, die Wissenswertes rund um die Weinsensorik vermittelt. Dabei bringt sie Jahr für Jahr neue Ideen ein, wie die Besucher und Weinfreunde die edlen Tropfen erleben können. So ließ


Titel

sie sie beispielsweise Duftessenzen erraten oder sie erfahren, welchen Unterschied es macht, wenn man Rot- oder Weißwein aus schwarzen Gläsern trinkt und ihn daher nur mit dem Geruchs- und Geschmackssinn wahrnehmen kann. Als Besonderheit konnten die Veranstalter ihre Gäste zudem schon mit einer Korkenzieherausstellung oder einer Waldglasgläser-

wöhnen. Wer die diesjährige „Wein & Kultur“-Veranstaltung in der Säulenhalle des Rathauses besuchen möchte, erhält eine Eintrittskarte für die Weinverkostung zum Preis von zwölf Euro. An beiden Veranstaltungstagen besteht die Möglichkeit, die von den Winzern angebotenen Weine mit einem Sondernachlass von zehn Prozent zu erwerben. Darüber hinaus kön-

Ohne das Organisationsteam wäre die traditionsreiche „Wein & Kultur“-Veranstaltung nicht denkbar. Dazu gehören (von links nach rechts) Katharine Pfeiffer, Sylvia Wieder, Monika Rybarczyk, Antje Theurich, Ingrid Diehl, Gerda Zimmer, Nina Perschbacher und Else Hintz. Foto: Wein & Kultur

Präsentation begeistern. Kein Wunder, dass sich die Besucher aus nah und fern ebenso wie die amtierenden Weinhoheiten der Stadt Groß-Umstadt und die politische Prominenz der Stadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg und des Odenwaldkreises die Veranstaltungen nicht entgehen ließen. Auch für dieses Jahr hat man sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Regionale Weingüter erleben“ stellen die Weinbaubetriebe Anders, Collatz und Hessel sowie die Weingüter Brücke-Ohl, Emmerich, Krupka und Lohmühle ihre neusten Kreationen rund um den Wein vor. Das Organisatorenteam hat hierzu passende Aussteller ausgewählt und mit viel Liebe zum Detail die Dekoration für die Säulenhalle vorbereitet. Die Besucher der diesjährigen „Wein & Kultur“Veranstaltung können sich schon jetzt auf die Leckereien freuen, die die Damen zubereiten werden. Neben der allgemeinen Vorbereitungsarbeit haben sie es sich zum Ziel gesetzt, ihre Gäste jedes Jahr mit neuen kulinarischen Genüssen zu ver-

nen sie an einer Verlosung teilnehmen, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Aufgewertet wird die Traditionsveranstaltung der privat vermarktenden Winzer Groß-Umstadts in diesem Jahr durch einen verkaufsoffenen Sonntag. Unter dem Titel „Umstädter Weinherbst“ veranstaltet der Ortsgewerbeverein erstmals am 30. Oktober von 13.00 bis 18.00 Uhr einen Einkaufsbummel durch die sich im Stadtkern befindenden Geschäfte. Dieser verkaufsoffene Sonntag soll das frühere Kerb-Shopping im November ersetzen. Da man mit der Novemberveranstaltung immer in Konkurrenz zum Dieburger Martinsmarkt stand, erhoffen sich die Beteiligten nun einen besseren Zuspruch seitens der Groß-Umstädter Bevölkerung sowie der Gäste. (Text: Emmerich / Fotos: Wein & Kultur)

September

Oktober

November

25


Titel Umstadt und seine Winzer

Die Vielfalt der edlen Tropfen W

eithin ist Groß-Umstadt als Odenwälder Weininsel bekannt. Der Name kommt nicht von ungefähr: Mit seinen drei Weinlagen Herrnberg, Steingerück und Stachelberg gehört der Groß-Umstädter Bereich zum Weinanbaugebiet „Hessische Bergstraße“.

Silvaner und Kerner. Doch auch Grauund Weißburgunder, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc und Chardonnay sind in kleineren Mengen neben noch ganz jungen Sorten zu finden. Im Bereich des Rotweines (19 Hektar) haben sich die Sorten Spätburgunder, Dornfelder und

autmundis bewirtschaftet. Die 1959 gegründete Odenwälder Winzergenossenschaft wuchs beständig und möchte auch in naher Zukunft noch zwei bis drei weitere Hektar Weinbaufläche dazu gewinnen. Die Vorteile der Genossenschaft liegen für Geschäftsführer Oliver

Doch das nur 64 Hektar große Weingebiet zeichnet sich durch die besondere Lage sowie die hohe Qualität der von den Winzern ausgebauten Weine aus. UMSTÄDTER-Redakteurin Martina Emmerich verschaffte sich einen Überblick über die ansässigen Weinbauern und ihr Angebot. Hierbei handelt es sich zum einen um frei vermarktende Winzer und zum anderen um solche, die der Odenwälder Winzergenossenschaft vinum autmundis angehören.

Portugieser durchgesetzt. Doch auch die gegen Pilzkrankheiten resistente Sorte Regent und die ebenfalls junge Züchtung Acolon sind neben kleinen Anteilen von St. Laurent, Schwarzriesling, Merlot, Cabernet Sauvignon und anderen zu finden. Seit 2010 können sich Weininteressierte auf dem Herrnberg über den Weinbau in Groß-Umstadt informieren. Nach den Ideen von Franz Huber, dem ehemaligen ersten Vorsitzenden des Weinbauvereins, werden auf einem zwei Kilometer langen Rundweg die Besonderheiten des Weinbaus vor Ort, die angebauten Sorten sowie Wissenswertes zu Geschichte, Naturschutz und Geologie beschrieben. Kinder und Erwachsene, für die es jeweils entsprechend aufbereitete Informationen gibt, können die Tour sowohl vom Naturpark-Parkplatz Hainrich als auch oberhalb des Hotels Jakob starten.

Schröbel auf der Hand: „Die Kraft liegt in der Bündelung der Einheiten. Von Vorteil sind unter anderem die logistischen Möglichkeiten einer Genossenschaft: Es brauchen nicht 100 Leute eine Presse oder einen Filter, sondern es reicht dazu jeweils ein zentrales Gerät, dass alle benutzen. Dadurch können die Mitglieder sich darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige Trauben herzustellen.“ Angebaut wird ein umfangreiches Spektrum an Rebsorten, das vom Riesling, Müller und Silvaner, gefolgt von Grauburgunder und Weißburgunder, Kerner und Sauvignon Blanc bis hin zu den roten Sorten Dornfelder, Spätburgunder, Portugieser sowie Merlot und St. Laurent reicht. Daraus werden – neben dem Wein – Sekt, Perlwein, Brände (Weinbrand und Tresterbrand) und Balsamico Essig hergestellt. Doch auch Senf aus eigenen Produkten und geistreiche Pralinen werden als besondere Produkte angeboten.

Konventioneller und Bio-Weinbau Die Weinlagen in Groß-Umstadt werden sowohl von freien als auch von zu der Odenwälder Winzergenossenschaft gehörenden Winzern auf konventionelle Art oder nach den Richtlinien des ökologischen Weinbaus bearbeitet. Die größte Fläche, rund 55 Hektar, verteilt auf alle drei Weinlagen, wird von den heute rund 150 Mitgliedern von vinum

Unter den Mitgliedern befinden sich derzeit auch drei Bio-Winzer. Dazu zählt beispielsweise Genossenschaftsmitglied Klaus Dummel. Dieser hat 2002 einen zehn Ar großen Weinberg in der südlichen Weinlage Herrnberg erworben, den er nebenberuflich betreut und dort ausschließlich Riesling anbaut. „Das ist nach meiner Meinung die Königin der Weißweinsorten, mit der

Der Weinbau in Groß-Umstadt hat eine lange Tradition, die bis ins 8. Jahrhundert (775 um genau zu sein), wenn nicht sogar bis zur Zeit der Römer, zurückreicht. Nach dem 30-jährigen Krieg erreichte das Weingebiet seinen Tiefstand, da nur noch vier Hektar bewirtschaftet werden konnten. Einen weiteren Tiefschlag erlitt der Weinbau Ende des 19. Jahrhunderts durch die aus Amerika eingeschleppten Pilzerkrankungen Echter und Falscher Mehltau. Die Groß-Umstädter ließen sich jedoch nicht unterkriegen und setzten tatkräftig ihre Arbeit von Generation zu Generation fort, so dass heute wieder 64 Hektar Anbaufläche in den Weinlagen Herrnberg, Stachelberg und Steingerück bewirtschaftet werden. Überwiegend (45 Hektar) wird Weißwein angebaut. In erster Linie handelt es sich dabei um Riesling, Müller-Thurgau, gefolgt von

26

September

Oktober

November


Titel

Deutschland qualitativ zur Weltspitze gehört“, so Klaus Dummel, der 2009 die Umstellung auf ökologischen Weinbau beantragt hat. „Ein starker Motor (für die Entscheidung) war dabei der erste Umstädter Biowinzer Andreas Petermann, der mich motiviert und ermutigt hat und der seine Kompetenz bereitwillig zur Verfügung stellt. Ein hartnäckiger „Treiber“ bei der Umstellung auf ökologischen Landbau und speziell im Weinberg ist der ehemalige Umstädter

werden. Beim Ausbau  der Weine  wird großer Wert darauf gelegt, den charakteristischen Geschmack der einzelnen Rebsorten  hervorzubringen. Zukünftig wird der Schwerpunkt im Ausbau von Rotweinen liegen. „Als besondere Produkte sind im Moment Spätburgunderweine aus dem Barrique verfügbar“, erklärt Lars Anders.

Förster René Stieme“, so der Winzer weiter, der ab 2012 ca. 5-600 Liter zum Umstädter Bio-Riesling der Odenwälder Winzergenossenschaft beisteuern kann. Aufgrund des starken Wachstums des Biomarktes und der verstärkten Nachfrage seitens der Konsumenten ist Klaus Dummel nicht der einzige, der sich für Bio-Weinbau entschieden hat. Auch unter den selbst vermarktenden Winzern sind Gleichgesinnte zu finden.

unter der Obhut von Willi Diehl. Aktuell werden 8,5 Hektar in allen drei Weinlagen von Groß-Umstadt konventionell bewirtschaftet. Vorwiegend angebaut werden Riesling, Burgundersorten wie Spätburgunder, Weißer oder Grauer Burgunder sowie Rotweinsorten wie St. Laurent und Schwarzriesling. Stolz berichtet der Initiator der „Wein & Kultur“Veranstaltung: „Ein besonderes Produkt in unserer Palette ist der Winzersekt aus ausgesuchten Rebsorten, der in traditioneller Flaschengärung hergestellt wird. Der erste Groß-Umstädter Winzersekt stammt aus unserem Hause und wurde im Jahr 1982 hergestellt.“ Die Entwicklung des Weingutes Brücke-Ohl war stets zukunftsorientiert und traditionell. So ist es kaum verwunderlich, dass Willi Diehls Sohn Andreas einige Flächen ökologisch bewirtschaftet und nach der gesetzlichen Umstellungsphase in diesem Jahr zum ersten Mal ökologisch ausgebauten Wein verkaufen kann. Für Vater und Sohn Diehl sind Kunden- und Produktnähe die wichtigsten Faktoren, die das Weingut Brücke-Ohl ausmachen und Grund dafür, dass man den Wein selbst produziert und vermarktet.

Unter dem Motto: „Anders Wein trinken“ erfolgt die Arbeit bei Weinbau Anders. Gearbeitet wird mit verantwortungsvollem Maschineneinsatz möglichst mit der Natur, um ein Gleichgewicht zwischen Natur und Kultur zu erreichen. Lars Anders betreibt seit drei Jahren Weinbau im Nebenerwerb und schließt mit diesem Jahr die Umstellung der Böden und Drahtanlagen auf die Bedürfnisse des ökologischen Landbaus ab. Sämtliche Arbeiten an den bestockten Rebflächen von ca. 1,4 Hektar, die sich am Stachelberg befinden, werden von Hand ausgeführt. So erfolgt auch die selektive Lese vollständig per Hand mit einer Ertragsbegrenzung von maximal 50 Hektolitern pro Hektar. Aktuell sind die Flächen mit Grauburgunder, Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon und Riesling bestockt, die als liebliche, trockene und halbtrockene Weine eigenständig und sortenrein ausgebaut

Seit über 100 Jahren produziert das Weingut Brücke-Ohl Wein, seit 1989

Die selbst vermarktenden Winzer Alexander und Dagmar Pfau betreiben das Weingut Lohmühle im Nebenerwerb. Am Fuße des Herrnbergs und auf dem Stachelberg werden ca. 6.200 Quadrat-

meter Rebfläche in konventioneller Weise bewirtschaftet. Derzeit liegt das Augenmerk auf den Sorten Müller-Thurgau, Kerner und Riesling. „Für den halbtrockenen Rivaner gab es 2010 die Silberne Preismünze des Landes Hessen und seit Juni dieses Jahres ist der „Losecco“, ein prickelnd frischer Perlwein, neu im Angebot“, so die Agrarwissenschaftlerin Dagmar Pfau, in deren Familie der Weinbau eine lange Tradition hat: Urgroßvater Johannes Ritzert III. legte in den 1930er

Jahren Weinberge auf dem Herrnberg an, während Großvater Georg Bernhard Weber 1959 als Gründungsmitglied der Odenwälder Winzergenossenschaft beitrat. Seit 2008 wurden von Alexander Pfau neue Weinberge gepachtet und die Trauben werden seitdem wieder selbst gekeltert und im eigenen Weinkeller ausgebaut. Auf die Frage nach der Entwicklung ihres Weinbaubetriebes antworteten die Winzer: „Wir würden gerne noch etwas wachsen, am liebsten um einen Rotwein, aber es ist nicht einfach geeignete Rebflächen zu bekommen.“ Seit 2002 ist das Weingut Heike & Ralf Krupka aktiv und baute seine Anbaufläche in den drei Weinlagen kontinuierlich auf heute 2,7 Hektar aus. Zu den bevorzugten Rebsorten, die konventionell bearbeitet werden, gehören Riesling, Kerner, Silvaner, Müller-Thurgau und Spätburgunder, woraus leckere sortenreine Weine, ein Rotwein-Cuvee aus Spätburgunder und Dornfelder sowie ein Riesling-Kerner-Secco hergestellt werden. Ziel beider Winzer ist es, ehrliche und handgemachte Weine in bester Qualität anzubieten: „Durch natürliche Anbaumethoden und reduzierten Anschnitt erhält man eine geringe, hochwertige Traubenmenge. Schonende und gleichzeitig moderne Kellerwirtschaft sind der Schlüssel für das hohe Niveau unserer Weine.“

September

Oktober

November

27


Titel

Ebenfalls seit 2002 ist Karl-Dieter Hessel vom Weinbau Hessel als Hobbywinzer tätig ist. Seine Wingert liegt am Umstädter Stachelberg, wo er Riesling konventionell anbaut. Der jüngste Weinbaubetrieb unter den selbst vermarktenden Winzer ist der Weinbau Daniela Collatz, der seit 2003 besteht und 2.500 Quadratmeter umfasst. Auf dieser Fläche werden konventionell Schwarzriesling im Stachelberg

sowie Cabernet Dorsa und Riesling im Herrnberg angebaut. Seit dem 15. Jahrhundert ist der Weinbau in Groß-Umstadt Teil der Familientradition des Weinguts Emmerich. Ein ausführlicher Artikel über dieses Traditions-Weingut und seine Neuerungen wird in der Dezemberausgabe des Umstädters zu lesen sein.

Als nächstes großes Highlight steht nun das Groß-Umstädter Winzerfest vom 16. bis 19. September an. Eine Veranstaltung der selbst vermarktenden Winzer ist der Umstädter Weinherbst „Wein & Kultur“ am 29. und 30. Oktober. Darüber hinaus haben etliche Winzer in den kommenden Wochen und Monaten noch ihre Straußwirtschaft geöffnet.

Straußwirtschaften haben geöffnet Nachfolgend sind die Winzer aufgelistet, deren Straußwirtschaft derzeit sowie in den nächsten Wochen und Monaten noch zum Einkehren und Genießen einlädt: Weingut Emmerich: Die Straußwirtschaft in der Entengasse 6 im Herzen der Altstadt von Groß-Umstadt hat von Ende September bis November jeweils mittwochs, donnerstags und freitags ab 19.00 Uhr geöffnet und montags kann man ab 18.00 Uhr in der Weinscheune in der Wallstraße 29 den Wein kaufen. Odenwälder Winzergenossenschaft vinum autmundis: Die Straußwirtschaft ist vom 24. September bis 6. November montags bis samstags ab 16.00 und sonntags ab 14.00 Uhr geöffnet.

So unterschiedlich wie Umstadts Weingüter sind, so verschieden sind auch die von ihnen erzeugten Produkte. Damit die Weinfreunde diese Vielfalt auch erleben und genießen können, werden von den Winzern unterschiedlichste Veranstaltungen und Verkostungen angeboten.

28

September

Oktober

Weingut Brücke-Ohl: In der Zeit vom 29. September bis 19. Dezember ist die Straußenwirtschaft donnerstags, freitags, samstags und sonntags ab 18.00 Uhr geöffnet. Weinbau Collatz: Die Straußwirtschaft, die sich in der Oberen Marktstraße 12 in Groß-Umstadt, in der kleinen Altstadt-Bäckerei Harry Seliger, befindet, öffnet im Oktober und November jeweils dienstags von 18.00 bis 21.00 Uhr ihre Türen.

November

Wein und Weinbau erleben Jeder Winzer bietet besondere Veranstaltungen an, bei denen die Genießer und Weinliebhaber auf ihre Kosten kommen können. Die Angebote sind nachfolgend zusammen mit der jeweiligen Anschrift des Weingutes aufgeführt: Odenwälder Winzergenossenschaf vinum autmundis: • Riegelgartenweg 1 • 64823 Groß-Umstadt • Tel.: 06078-2349 • Fax: 06078-2496 • E-Mail: info@owg-umstadt.de • Internet: www.vinum-autmundis.de Die Veranstaltungen der OWG sind vielfältig und über das ganze Jahr verteilt. So gibt es ganzjährig Kellerführungen, Weinproben oder Weinbergrundfahrten und auch Segwaytouren durch Groß-Umstadt und die Weinberge. Dazu kommen noch kulinarische Veranstaltungen wie „Käse und Wein“ oder „Pasta, Antipasti und Wein“. Ende August ist Tag der offenen Tür. Weinbau Anders: • Prof.-Völzing-Ring 16 • 64823 Groß-Umstadt • Mobil: 0162-4382425 • E-Mail: info@weinbau-anders.de • Internet: www.weinbau-anders.com Es werden Weinproben und Weinbergsrundgänge veranstaltet. Weingut Brücke-Ohl: • Willi Diehl • Georg-August-Zinn-Straße 23 • 64823 Groß-Umstadt • Tel.: 06078-2286 • Fax: 06078-74880 • E-Mail: info@weingut-bruecke-ohl.de • Internet: www.weingut-bruecke-ohl.de Das Weingut Brücke-Ohl bietet Kutschfahrten durch die Weinberge, Weinseminare, Weinproben und Feiern im historischen Gewölbekeller (Platz für 50 Personen) an. Dem Weingut angeschlossen ist ein eigenes Restaurant. Weinbau Collatz: • Mühlstraße 17 • 64823 Groß-Umstadt • Tel.: 06078-73060 • Internet: www.gross-umstadt-wein-und kultur.de/html/body_weinbau_daniela_ collatz.html Das Weingut bietet Weinbergsrundgänge sowie die Veranstaltung „Brot und Wein“ in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Seliger nach Vereinbarung an.


Titel

Weingut Emmerich: • Entengasse 6 • 64823 Groß-Umstadt • Tel.: 06078-2832 • Internet: www.gross-umstadt-wein-und kultur.de/html/body_weingut_emmerich. html Das Weingut Emmerich veranstaltet das Jahr über zum Wein passende Feste z. B. am 11. November „Rillettes und Gänsewein“. Auch Weinproben in Verbindung mit Weinbergsrundgängen und / oder Stadtführungen werden offeriert. Weingut Hessel: • Ulmenweg 34 • 64354 Reinheim • Tel.: 06162-1295 • Fax: 06162-84791 • E-Mail: kdhessel@online.de • Internet: www.gross-umstadt-wein-und kultur.de/html/body_winzer_vom_ stachelberg.html Das Weingut Hessel bietet in der Weinprobierstube „Reinheimer Weinkeller im Alten Amtsgericht“ (Darmstädter Straße 2, 64354 Reinheim) Weinproben und Weinseminare für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung an. Weingut Krupka: • Friedrich-Ebert-Straße 13 • 64823 Groß-Umstadt / Kleestadt • Tel.: 06078-913017 • Fax: 06078-913037 • E-Mail: weingut-krupka@t-online.de • Internet: www.weingut-krupka.com Das Weingut Krupka beteiligt sich an der „Wein & Kultur“-Veranstaltung und lädt am 12. und 13. November zum Martinsmarkt im eigenen Hof ein. Weinproben werden für Gruppen auf Anmeldung angeboten. Weingut Lohmühle: • Dagmar & Alexander Pfau • Wächtersbachstraße 36 • 64823 Groß-Umstadt • Tel.: 06078-71499 • Fax: 06078-789983 • E-Mail: info@weingut-lohmuehle.de • Internet: www.weingut-lohmuehle.de Die Lohmühle, den Umstädtern besser als „Ritzertsmühle“ bekannt, lädt zum Besuch, zur Verkostung und zum Verkauf ein. Darüber hinaus beteiligt sich das Weingut an zahlreichen Veranstaltungen in Groß-Umstadt. (Text: Emmerich / Fotos: Winzer)

Echte Odenwälder Gastfreundschaft seit 1872 Wir freuen uns auf unsere Gäste Telefon: 06078-3317 • Fax: -4010 Mail: willkommen@hotel-hax.de Georg-August-Zinn-Str. 32 • 64823 Groß-Umstadt

KOMMUNIKATION ist alles! Wer be- & Prod ukti ons age ntu r Rohrwiesenweg 1 · 64823 Groß-Umstadt 06078 912112

www.mediateam24.de ▸ Gestaltung ▸ Satz ▸ Webdesign ▸ Werbetechnik ▸ Messedisplays

September

Oktober

November

29


Umstadt & Region Verkaufsoffener Sonntag am 11. September

Der Umstädter Bauernmarkt im Winzerfest-Programm

vorstellen und gerne zeigen, was sie zu leisten sie fähig ist. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Karussell, Ponyreiten und einen „Lernort Bauernhof“. Selbstverständlich sind auch wieder Tiere vom Bauernhof dabei: Kühe, Rinder, Pferde, Schafe, Esel und Schweine.

A

m Sa. 10. und So. 11. September offerieren Landwirte, Winzer und Direktvermarkter aus dem vorderen Odenwald anlässlich des Umstädter Bauernmarktes wieder ihre Produkte und geben Einblick in die Arbeit moderner Landund Energiewirtschaft. Ab diesem Jahr veranstaltet die Stadt Groß-Umstadt diesen Markt, für die sie wieder zahlreiche Organisationen, Verbände, Bauern und Produzenten für dieses große Familienfest gewinnen konnte. Musik und Unterhaltung sorgen für Kurzweil, regionale Produkte stehen auf der Speisekarte. Selbstverständlich sind in Kooperation mit dem Ortsgewerbeverein am Sonntag auch die Geschäfte in der Stadt geöffnet. Der Bauernmarkt lädt ein zu Ausstellungen, Info-Veranstaltungen, Shows und Anschauungsmaterialien in der Innenstadt rund um den Marktplatz, in der Säulenhalle und bis zum Darmstädter Schloss. Die Feuerwehr Groß-Umstadt wird sich

30

September

Oktober

November

Der Markt ist am Samstag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr „geöffnet“, die offizielle Begrüßung findet am Sa. um 11.00 Uhr gemeinsam mit Bürgermeister Joachim Ruppert, Landrat Klaus Peter Schellhaas und Walter Schütz auf dem Marktplatz statt. Ab 15.00 Uhr bieten die „Pätchesdribbler“ Livemusik, zuvor präsentiert ab 13.00 Uhr die Landjugend Groß-Bieberau Volkstänze auf der Marktplatzbühne. Am Sonntag gehts um 10.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst los, ab 12.00 Uhr sind alle Besucher zu einer Weinbergsrundfahrt eingeladen, ab 14.00 Uhr spielt die Gruppe „Urig & Echt“ auf der Marktplatzbühne. An den zahlreichen Ständen der Direktvermarkter gibt es „Frisch und lecker im Landkreis der Genießer“ die unterschiedlichsten Produkte der Region zum Verkosten: Spezialitäten von Rind, Schwein, Schaf, Kartoffelpuffer und Käse, Hüttenthaler Molkereiprodukte, Obst, Gemüse, Odenwälder Forellen, Bauernmarktbier, Umstädter Wein, Bauernhof-Eis und verschiedene Brände und Säfte, Kürbisse und Kräuter. (Text: Rainer Michaelis/SGU)


Umstadt & Region Das rote Quadrat -

Markierungen des MainStromberg-Weges ten Quadrate entdeckte sie die Vielfalt dieses Motivs: Die Strukturen der Baumrinden der unterschiedlichen Baumarten (z.B. Eiche, Buche, Birke etc.), geben jedem Wanderzeichen eine individuelle Prägung. Hinzu kommt die Zeit als verändernder Faktor. Abgesplitterte Farbe, unvollständige Quadrate, verschiedene Arten der Ausführung des Farbauftrages, das Wachstum des Baumes bzw. eines Efeus oder anderer Pflanzen in der Umgebung, die eigene Handschrift jedes „Wegwartes“ sowie die Lichtverhältnisse, die Jahreszeit zum Zeitpunkt der Aufnahme, all dies sind Phänomene, die in jeder einzelnen Fotografie deutlich werden. Der Hintergrund des roten Vierecks ist weiß, dadurch entsteht eine zusätzliche Erhöhung des roten Quadrates: jedes Quadrat ist ein Unikat!

K

leine rote Quadrate auf weißem Grund sind die Kennzeichen des Main-Stromberg-Weges - sie sind die Hauptdarsteller dieser Ausstellung. S. Awizio faszinierten die Schlichtheit der Form, die Signalkraft der Farbe Rot und die Unterschiedlichkeit der einzelnen Quadrate. In Zeiten der Globalisierung, in der die Welt immer näher zusammen zu rücken scheint, sind Themen wie „Orientierung“ und „Sinnsuche“ für viele Menschen aktuell. Die Vielzahl der Entscheidungsmöglichkeiten im Großen und im Kleinen beschäftigen jeden täglich. So ist es kein Wunder, dass ein Bedürfnis nach Ausspannen und nach Selbstfindung in einer verstärkten Zuwendung zur Natur seinen Ausdruck findet. Die Begehung des Jakobswegs sei hier als Beispiel genannt. Wie angenehm ist es, wenn sich die Möglichkeit ergibt, dem Wunsch nachzugehen, die Verantwortung für den eigenen Weg abzugeben, sich auf die Wandermarkierungen zu verlassen und alle anderen Probleme des Alltags außen vor zu lassen. Das rote Quadrat steht hier als Beispiel für diese wegweisende Funktion sowie als Symbol der Sinnsuche, der Orientierung, des Innehaltens und einer Kontemplation. Ihr fotografisches Interesse liegt im Erfassen und Dokumentieren von Zeichen. Beim Sammeln und Vergleichen der ro-

Der Wanderer auf dem Main-Stromberg-Weg sieht jede Markierung am Wegrand einzeln. Er nimmt sie im Vorübergehen als richtungsweisenden Hinweis wahr, vorrangig gilt seine Aufmerksamkeit dem weiterführenden Weg und der abwechslungsreichen Landschaft. Der Vertrauensvorschuss, der hier den „Wegwarten“ gezollt wird, ist beachtlich. Zwischen den einzelnen Zeichen liegen mehrere hundert Meter Weg. Ein Vergleich schließt sich aus. Die Markierungen dienen als Mittel zum Zweck. Bei der hier vorliegenden Sammlung von Wegzeichen können die roten Quadrate, die in der Realität oft kilometerweit auseinander liegen, vergleichend betrachtet werden. Es bietet sich die Möglichkeit, die Gestaltung und Form der einzelnen Vierecke zu entdecken. Das Bauhaus, 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet, hat mit seiner strengen Farben- und Formenlehre dem Quadrat eine besondere Rolle zugeschrieben. Hier steht die Farbe Rot als Symbol für die geometrische Form des Quadrates. Die Signalwirkung der Farbe Rot und die Ausgewogenheit der quadratischen Form, welcher, mit den vier gleichen Seitenlängen, die Charaktereigenschaft der Ruhe zugesprochen wird, haben bis heute ihre Ausdruckskraft erhalten. Dokumentarisch wurde in einem gleichnamigen Buch zu dieser Ausstellung jedes einzelne Zeichen fotografiert und mit den Koordinaten und dem Zeitpunkt der Aufnahme versehen. Die Fotografien entstanden in den Wäldern von Frankfurt, Messel, Darmstadt, Roßdorf, Ober-Ramstadt, Neckarsteinach und in Sternenfels. Durch ein formales Gruppieren wurde jedes Quadrat in einen neuen Kontext gesetzt: Dadurch entsteht eine neue Ordnung und Sichtweise. (Text: Angelika Borchert STM GU)

September

Oktober

November

31


Umstadt & Region

Freitag 16.09. bis Montag 19.09.2011

G

emütliche Weinstände, Live-Musik, Unterhaltung, Kunst und Kultur prägen auch in diesem Jahr das Umstädter Winzerfest. Zum 65. Mal feiert Groß-Umstadt seinen Wein und seine Winzer. Ein großes Vorprogramm und vier lebhafte Festtage stehen der Stadt und der ganzen Region bevor.

Das Umstädter Winzerfest findet von Fr. 16.09. bis 19.09. im Innenstadtbereich Groß-Umstadts statt. Den Auftakt bilden schon eine Woche vorher der Bauernmarkt in der Altstadt, die große öffentliche Weinprobe in der Heinrich-Klein-Halle am Sa. 10.09. um 16.00 Uhr, der Flohmarkt und die Energiemesse in der Stadthalle. Dazu kommt der verkaufsoffene Sonntag, der zum Bummeln und Stöbern einlädt. Im Laufe der Woche folgen weitere Sport- und Kulturveranstaltungen, wie etwa der Liederabend „Umstadt singt“ oder der 21. Winzerfestlauf des TSV Klein-Umstadt. Zum eigentlichen Winzerfest gibt es neben dem ansprechenden Weinangebot wieder einen großen

Festrummel, Kleinkunst auf allen Straßen und Plätzen und viel Live-Musik auf mehreren Bühnen sowie zum sechsten Mal das Winzerfest-Radio (UKW 88,9 MHz). Schon am Fr. Abend ab 18.00 Uhr ist der offizielle Empfang der Partnerstädte St.-Péray, Santo Tirso und Dicomano. Natürlich gibt es auch wieder den Krönungsabend mit Folklore, Musik und Showtanz, und natürlich der Krönung der neuen und der Verabschiedung der bisherigen Weinhoheiten am Samstag um 19.30 Uhr. Am Sonntag schlängelt sich wieder der knapp 100 Nummern lange Festzug durch die Gassen der Stadt, in diesem Jahr unter dem Motto „Handwerk, Zünfte und Wein!“ Fehlen wird auch nicht der Montags-Frühschoppen und das Brillantfeuerwerk zum Abschluss des Festreigens. Selbstverständlich fährt auch in diesem Jahr wieder der Winzerfestbus in die Stadtteile von Groß-Umstadt und alle Nachbargemeinden. (Text: sgu)

Die Weinhoheiten 2011

Weinkönigin Frauke I. Frauke Goldner ist eine sozial engagierte junge Umstädterin. So manchem ist sie schon bekannt als ehrenamtliche Mitarbeiterin bei Radio Weinwelle, unserem Winzerfest Radio. Ihre offene Art und ihr gutes Wissen um Wein und Stadt wird sie sicherlich zu einer beliebten Repräsentantin unserer Gemeinde machen.

32

September

Oktober

Weinprinzessin Sarah Die Oberstufenschülerin bereit sich auf Ihr Abi vor. Die jüngste der Weinhoheiten spricht 3 Sprachen und spielt aktiv bei den Frauenfussballerinnen der SpVg Heubach/Groß-Umstadt .

November

Weinprinzessin Franziska Die städtische Auszubildende stammt aus einer Winzerfamilie und ist im Odenwaldklub GroßUmstadt aktiv. Mit Ihren fundierten Kenntnissen zu Wein und Weinbau überzeugte sie bei der Vorstellung die Jury.


Umstadt & Region Motiv des diesjährigen Winzerfestgläschens: 250 Jahre Kaminsky-Haus

PROGRAMM 16. - 19. SEPTEMBER 2011 Mittwoch 14.09 bis Montag 19.09.2011 Radio Wein-Welle UKW 88,9 MHz „Das Winzerfestradio“

Das Gläschen ist Ihr Eintritt für 4 Tage Winzerfest mit seinem umfangreichen Programm und kostet 2,00 Euro.

FREITAG 16.09.2011 18.00 Uhr Offizieller Empfang ForumS Partnerstädte St.-Péray der Sparkasse Santo Tirso und Dicomano 19.00 Uhr Funny-Music Pfälzer Gasse 20.00 Uhr Souled Out Marktplatz 20.00 Uhr Fun-Collection Gg.-Aug.-Zinn-Straße 20.00 Uhr Party mit DJ Pfälzer Gasse/Brücke-Ohl 20.30 Uhr inXtrem Wambolt’scher Park 21.00 Uhr Eröffnung des Winzerfestes Marktplatz

Weinausschank nur in diesen offiziellen Gläschen.

PROGRAMM 03. - 14. SEPTEMBER 2011 Samstag 03.09.2011 20.00 Uhr Winzerfest Warm-up

Weingut Brücke-Ohl

Samstag 08 - 14 Uhr 09 - 14 Uhr 09 - 18 Uhr 11.00 Uhr 13.00 Uhr 15 - 18 Uhr 16.00 Uhr

10.09.2011 Flohmarkt Altstadtparkplatz FC. Fahrradturnier Altstadtparkplatz Veranstalter: Sparkasse Dieburg, Verkehrswacht und Jugendverkehrsschule der Polizei Bauernmarkt Marktplatz Eröffnung des Bauernmarktes Marktplatz mit den Bläsercorps der Dieburger Jägerschaft Volkstänze Marktplatz Landjugend Groß-Bieberau Pädchesdribbler Marktplatz 67. Öffentliche Weinprobe Heinrich-Klein-Halle

Sonntag 09 - 18 Uhr 10.00 Uhr 12.00 Uhr 13 - 18 Uhr 13.30 uhr 14 - 18 Uhr

11.09.2011 Bauernmarkt Ökum. Gottesdienst Weinbergsrundfahrten im 30-Minuten-Takt Verkaufsoffener Sonntag Forstkundliche Wanderung Veranstalter:OWKGroß-Umstadt Urig & Echt

Montag 19.30 Uhr

12.09.2011 Umstadt singt Günter Schüttler (Moderation) und Renate Campos (Musik)

Marktplatz Marktplatz Start: Untere Marktstraße Innenstadt Treff: Bushaltestelle Stadtfriedhof Marktplatz

Gasthaus Zur Goldenen Krone

Dienstag 13.09.2011 18.30 Uhr Wein & Stein Freie Weinbergsführung

Treffpunkt: Parkplatz Farmerhaus

Mittwoch 16.45 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.30 Uhr

Bürgerhaus Klein-Umstadt Weingut Brücke-Ohl Sportsbar Alt Umstadt Bistro du Château

14.09.2011 21. Winzerfestlauf Veranstalter: TSV Klein-Umstadt Woi im Hof CREEDENCE forever mit ‘Keule’ Helmut Keil MACYS MOB

Samstag 17.09.2011 14.00 Uhr Offene Schachmeister- Max-Planck-Gymnasium schaft für Schüler und Jugend Schachclub Groß-Umstadt 14.00 Uhr Kinderwinzerfest Ev. Kirche/Marktplatz „Die abenteuerliche Reise“ mit Clown Filou in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde 19.00 Uhr Fun-Collection Gg.-Aug.-Zinn-Straße 19.00 Uhr Kleestädter FW-Musikanten Marktplatz 19.30 Uhr Krönungsabend Stadthalle Verabschiedung der amtierenden und Krönung der neuen Weinhoheiten 20.00 Uhr Heartbreaker Pfälzer Gasse 20.00 Uhr Shaqua Spirit Wambolt’scher Park 20.00 Uhr Party mit DJ PfälzerGasse/Brücke-Ohl Samstag 17.09. bis Montag 19.09.2011 9 - 18 Uhr Winzerfest-Hausmesse Seippel Landmaschinen Sonntag 18.09.2011 11.00 Uhr Kaffee- und Kuchentheke Pfälzer Gasse/Brücke-Ohl 13.30 Uhr Großer Festzug Innenstadt „Handwerk, Zünfte und Wein“ 17.00 Uhr Jerry Ree Lewis & the Killers Marktplatz 17.00 Uhr Funny-Music Pfälzer Gasse 18.00 Uhr Fun-Collection Gg.-Aug.-Zinn-Straße 19.00 Uhr Beaker’s Mom Wambolt’scher Park Montag 19.09.2011 10.00 Uhr Frühschoppen 10.00 Uhr VIVA & FRIENDS 10.30 Uhr Fußballerfrühschoppen 12.00 Uhr Palenka 13.00 Uhr Funny-Music 18.00 Uhr Funny-Music 18.00 Uhr Los Veteranos 19.00 Uhr Heartbreaker 20.00 Uhr Boom Gang 22.00 Uhr Brillantfeuerwerk

September

Pfälzer Gasse/Brücke-Ohl Wambolt’scher Park Sportsbar Alt Umstadt Marktplatz Gg.-Aug.-Zinn-Straße Gg.-Aug.-Zinn-Straße Marktplatz Pfälzer Gasse Wambolt’scher Park Festplatz

Oktober

November

33


Umstadt & Region 3. Energiemesse in der Stadthalle

Energie und Geld sparen Haus dämmen und mehr!

D

ie Energiepreise galoppieren davon, Öl, Gas und selbst Holz für den Kamin werden immer teurer, in den Baumärkten gibt es wieder Briketts zu kaufen, das schienen wir in Deutschland weit hinter uns zu haben - gehören doch rauchende Schornsteine schon längst nicht mehr in unsere Welt. Saubere Luft ist uns allen selbstverständlich, gleichwohl verunsichert der Klimawandel viele von uns. Da stellt sich die Frage, ob wir unser gutes Geld weiterhin an die Scheichs und globalen Energieversorger überweisen oder es lieber vor Ort investieren. Die Stadt Groß-Umstadt hat zu diesem Thema schon im Jahr 2008 ein Agenda-Projekt aufgelegt, das unter dem Titel „Energiesparen im Altbau“ Rat und Hilfestellung für unterschiedliche Sparmaßnahmen, insbesondere für Hausdämmung, geben soll. Inzwischen wurden mehrere Foren in den Stadteilen mit hoher und sehr interessierter Beteiligung veranstaltet, als Höhepunkt steht auch in diesem Jahr die Energiemesse am Bauernmarktwochenende, Sa. 10. und So. 11.09. jeweils von 11.00-18.00 Uhr in der Stadthalle, bevor. Ein gutes Dutzend

Fachbetriebe haben sich angemeldet, zwei Geldinstitute werden alle Fragen rund um die Finanzierung beantworten. Frau Staatsministerin Lucia Puttrich hat erfreulicherweise die Schirmherrschaft übernommen und in ihrem Grußwort deutlich gemacht, dass „die Verbesserung der Energieeffizienz eines der einfachsten Mittel ist, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu senken, nachhaltiger zu wirtschaften und die Versorgungssicherheit zu erhöhen.“ Jeweils nachmittags gibt es aktuelle Fachvorträge zu konkreten Dämmmaßnahmen, zu Erfahrungen der Energieberatung, zur Finanzierung und zum weltbekannten Darmstädter Solarhaus. Die Verbraucherberatung, die TU Darmstadt, örtliche Ingenieure und Geldinstitute diese Referate anbieten. Fachbetriebe stellen aus Hinter der Messe steckt u.a. das Ziel, örtliche Planer, Energieberater, Geldgeber und Handwerker zusammenzubringen und gemeinsam mit Interessenten ins Gespräch zu bringen.

34

Unser Sortiment • Backwaren • Coffee to go • Getränke • Süsswaren • Eis • Presseartikel • Tabakwaren • Telefonkarten • Lotto • Paket-Shop • RMV-Fahrkarten

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 4.30 - 21.00 Uhr Sa.+So von 6.00 - 18.00 Uhr im Bahnhof Wiebelsbach � 06078-7823112

September

Oktober

November

Wir freuen uns auf Sie !

Bei den Stockwiesen 26 • 64823 Groß-Umstadt/Wiebelsbach

Anzeige

Die Goldschmiede in Groß-Umstadt

��������� ����� ������������������� handgearbeiteter Schmuck, Neuanfertigungen (auch aus Ihrem Altgold), Umarbeitungen, Gold- und Silberketten, Trauringe und Ringe, Reparaturen von Schmuck und Gerät, Knoten von Perlenketten, Gravuren u.a.m. Werkstatt und Verkauf: Carlo-Mierendorff-Str. 12 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 7 82 30 62

Mo. 15:00 - 18:30 Uhr Di.-Fr. 09:00 - 12.30 + 15:00 - 18:30 Uhr Sa. 09:00 - 13:00 Uhr Internet: www.bales.de EMail: goldschmiede@bales.de


Umstadt & Region

So werden bei der Messe unterschiedlichste ortsansässige Betriebe mitwirken, moderne Baustoffe, Isolierfenster, Solarmodule, Dämmstoffe, Heizungsanlagen und vieles mehr zeigen, rundum topaktuelle Neuerungen, die für den Interessenten an einer energetischen Komplettsanierung ebenso wichtig sind wie für den Besucher, der z.B. seine Heizungsanlage erneuern möchte und die richtige Lösung sucht

Ausstellungen Schmuck & Mehr ...

Ausstellung Ein wahrhaft „schmuckes“ Wochenende steht allen Bürgerinnen und Bürgern und natürlich allen Besuchern der Weininsel bevor: Am Sa. 26.11. und So. 27.11. heißt es in der Säulenhalle im Renaissance-Rathaus am Markt wieder Schmuck & Mehr ... Die gleichnamige Kunst- und Schmuckmanufaktur präsentiert im Rahmen des städtischen Kulturprogramms am bevorstehenden Sa. und So. durchgehend von 10.00 bis 18.00 Uhr ein vielfältiges Programm rund um die schönen Dinge des Lebens.

EigenArt

Informations-Zentrum Fach- und sachkundige Energieberater, Verwaltungsmitarbeiter und in der Lokalen Agenda aktive Fachleute werden im Zentrum der Messe einen großen Kompetenz-Info-Stand haben, an dem Sie Informationsmaterial, Beratung, tiefer gehende und weiterführende Information erhalten. CDs und Bücher, Broschüren und Faltblätter stehen ebenso zur Verfügung wie fachliche Auskunft während der Messe bzw. gezielt und individuell danach. Nutzen Sie das kostenlose Angebot während der Messe, schon mancher Heimwerker hat einfach angefangen und eher Schaden angerichtet oder für den „Spezialfall“ falsches Material verarbeitet. Über eigens erstellte Teilnehmerkarten wollen die Stadt und alle Agenda-Aktiven erfahren, welche Themen die Messebesucher besonders interessieren und wie die Stadt darauf reagieren und weiterhin Hilfe anbieten kann. (Text: Rainer Michaelis/SGU) Anzeige

%

Feines Kunsthandwerk in der Stadthalle Am Sa. 12.11. und So. 13.11. präsentiert die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen des Kulturprogramms eine Messe rund um „Feines Kunsthandwerk und ideenreiche Geschenke“. EigenArt ist der Titel für das Angebot von über 60 Teilnehmern aus den Bereichen Kunst und Handwerk. Er umschreibt damit auch ein wesentliches Merkmal aller angebotenen Erzeugnisse. Sie entstammen immer eigenen Entwürfen und Anfertigungen. Die Aussteller sind bekannte Anbieter aus Hessen und angrenzenden Bundesländern, sie sprechen mit ihren Arbeiten alle Sinne des Besuchers an und laden zu stressfreiem Bummel über den „Markt“ an. Der ist geöffnet am Sa. von 12.00 bis 18.00 Uhr und am So. von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Hobbykünstler stellen aus

Bereits zum 36. Mal stellen Groß-Umstädter Hobbykünstler im Forum S der Sparkasse in Groß-Umstadt ihre Kunst-Handwerklichen Arbeiten aus und freuen sich auf regen Zuspruch - mit der Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher aus Nah und Fern, sich schon jetzt Gedanken zu machen über Weihnachtsgeschenke für Freunde, Familie oder auch sich selbst. Schließlich bietet die Hobbykünstlerausstellung unterschiedlichste Werkstücke an, die zur Zierde des Menschen oder seiner Wohnung bestens geeignet sind. So finden sich ein attraktiver Querschnitt von Bildern und Gemälde in den unterschiedlichsten Techniken, Schmuck aus Glas, Holz, Silber, Stein, floristische Deko, Stoff-, Strick- und Klöppelarbeiten, Stofftiere, Teddybären und Puppen, Salzteig-, Scherenschnitt-, Holz- und Filzwerkstücke und vieles mehr in einem ungewöhnlichen Ambiente. Geöffnet ist am Sa. 14.11. und So. 15.11. und am Sa. 21.11. und So. 22.11. jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr, wie immer ist auch am Buß- und Bettag, Mi., 18.11. von 13.00 bis 18.00 Uhr offen. Veranstalter ist „Stadtmarketing/Kultur“ der Stadt Groß-Umstadt, der Eintritt ist frei. (Text: sgu)

September

Oktober

November

35


Umstadt & Region SPASS UM DIE ECKE

Dave Davis als Motombo Umbokko K

ann man sich als Maximalpigmentierter weiß ärgern? Kann man auch ohne helles Köpfchen schlau sein? Gibt es ethnologisch bedingtes Schwarzfahren? Was ist „Hass-IV“ und wer ist „Angelina Makel“? Berechtigte Fragen, die sich Motombo Umbokko stellt. Zeit zum Grübeln hat der Toilettenmann einer berühmten FastFoodkette. In nicht zu bändigender guter Laune erzählt Motombo, wie er aus dem afrikanischen Nfuddu nach „Deutscheland“ gefunden hat. In seiner neuen Heimat will er sich gesellschaftlich verbessern, sich sogar integrieren lassen. Der gewiefte Toilettenmann gibt seinen Kunden Lebensweisheiten seines stummen Opas und gewährt dabei Einblicke in afrikanische Problemlösungen. Das nennt man afrikanische Kundenbindung und am Ende sagen alle: “Heute sind wir alle Afrikaner“. (Text: Angelika Borchert STM GU)

2. Kinderchortag in Groß-Umstadt „Singen macht stark“ - Anmeldung recht bald erwünscht

N

ach dem Erfolg 2010 veranstaltet die Stadt Groß-Umstadt in diesem Jahr wieder einen großen Kinderchortag für ganz Südhessen. Auf Anregung von Dörthe Glogner, Chorleiterin in Groß-Umstadt, und in Zusammenarbeit mit Angelika Borchert, Stadtmarketing, startet der KinderChorTag am 30. Oktober 2011 unter dem Motto „Singen macht Stark“ in der Stadthalle der „Odenwälder Weininsel“. Herzlich eingeladen sind Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren, die singbegabt bzw. singbegeistert sind und/ oder im Verein bzw. in der Schule im Chor mitsingen. Sie alle können von morgens bis zum Nachmittag an einem der 4 Workshops teilnehmen, die von erfahrenen Pädagogen und Chorleitern angeboten werden: „Sagenhafte Lieder“ (6 bis 8 Jahre) - Anica Pfeiffer, Lehrerin und Musikpädagogin

36

September

Oktober

November

„Hits mit Witz“ (9 bis 11 Jahre) - Dörthe Glogner, Pädagogin und Chorleiterin „Boys Voice“ (8 bis 12 Jahre) - Thomas Hanelt, Chorleiter und Stimmbildner „Sing und Swing“ (12 bis 16 Jahre) - Markus Detterbeck, Musikpädagoge, Dirigent, Autor. Erstmals gibt es auch einen Workshop für ChorleiterInnen, den Gerhart Roth, Dozent und Juror leiten wird. Für alle Beteiligten verspricht dieser KinderChorTag ein intensives und eindrückliches Tagesereignis zu werden. Denn: nach getaner Arbeit werden am Nachmittag ab 16.30 Uhr die Ergebnisse präsentiert. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Die Chöre können Beiträge aus ihrem eigenen Repertoire vorstellen und gemeinsames Singen ist ausdrücklich erwünscht. Die ganze Veranstaltung wird wohlwollend unterstützt und gefördert vom Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ). Anmeldungen bitte an: Angelika Borchert | Stadtmarketing Groß-Umstadt, (06078) 78 12 64 | angelika.borchert@gross-umstadt.de. (Text: Angelika Borchert STM GU)


Umstadt & Region

Mama Muh räumt auf E

s ist Frühling. Mama Muh macht es sich schön. Sie fegt ein Fenster frei und stellt ein Glas Blumen vors Fenster. Mama Muh ist eine Kuh und in dem Glas ist Milch. Die Krähe ist beim Thema Ordnung eher unentspannt und findet, dass man Blumen nicht in Milch stellt. „Darauf kommt es doch nicht so an“, sagt die Kuh. Da Kühe also offensichtlich nicht wissen, worauf es ankommt, macht sich die Krähe selbst an die Arbeit: „Diesen Kuhstall? Den räum ich in 5 Sekunden auf!“ Ob mit Plan oder ohne führen Krähes Ideen leider trotz großer Bemühungen nicht zum gewünschten Erfolg - es wird schlimmer und schlimmer. Publikum und Kuh sind sich einig, dass hier einiges zu erledigen ist. Aber zum Schluss kommt es dann doch noch zu einer Art Ordnung mit der sowohl Kuh als auch Krähe zufrieden sein können... R.A.M./Kindertheater stellt Musik und Klang wiedermal gleichberechtigt neben Bühnenbild und Geschichte. Die Aufführung ist auch ein Hörerlebnis. Natürlich werden alle Instumente live gespielt und es wird live gesungen. Eine Koproduktion von R.A.M. mit dem Theater für Niedersachsen. Für Kinder ab 4 Jahren. (Text: Angelika Borchert STM GU)  

1-8 ESR 0211:Layout 1

19.02.2011

16:01

Anzeige

Kompetenz vor Ort Bedarfsgerechte Produkte für Vorsorge, Gesundheit Schadensabsicherung

Mode für Kids bis Größe 176

Mexx Garcia Eat Ants

www.esr-multi.de

Finanzierung und Bausparen

Multi EDV-Schulungen

Handwerkerversorgung

Torsten Thimm Service Agentur Kappesgärtenweg 5 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078 910774 Fax 06078 910775 Mobil 0171 6565622 torsten.thimm@inter.de www.inter.de

Wäsche und Schlafanzüge von Sanetta Babyausstattung von Odenwälder, Chicco, Sterntaler . . . Untere Marktstraße 25 64823 Groß – Umstadt Tel:06078/8273

Professionell Lernen Windows • Excel • Word PowerPoint • Outlook ESR-Multi - Erwin Esser Heubacher Weg 10 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078 759625

September

Oktober

November

37


Umstadt & Region MICHL MÜLLER

„jetzterstrecht“ E

in bisschen Schelm, ein bisschen Eulenspiegel, ein bisschen Hofnarr – Michl Müller, der selbsternannte „Dreggsagg“, ist von jedem etwas und mischt dies zu einer wohlbekömmlichen Melange. So schafft er es die wesentlichen Dinge des Weltgeschehens auf den Punkt zu bringen, denn nichts gibt es auf der Welt, das nicht aus fränkischer Sicht betrachtet werden könnte. Menschliche Dummheit, kleine Schwächen, die Ungereimtheiten des gesellschaftlichen Lebens, Politik, Sport – nichts ist vor seinem scharfen Blick sicher.

Michl Müller, bekannt aus „Fastnacht in Franken“ und „Otti`s Schlachthof“, liebt den großen verbalen „Aufwasch“, egal ob in den kleinen Gefilden der persönlichen Umwelt oder den großen, trüben Polit-Gewässern vermeintlich Mächtiger. Da geht es im Galopp vom Hundertsten ins Tausendste und fast nebenbei treibt er seinem Publikum mit seinen nicht weniger verrückten Liedern die Lachtränen in die Augen. Na Bravo! (Text: Angelika Borchert STM GU)

09.11.2011 Groß-Umstadt Stadthalle Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr Preis: 27,10 Euro inkl. VVK-Gebühr

Kartenvorverkauf / Tickets per Klick: „Print your Ticket“ das neue Onlinesystem auf: www.s-promotion.de - Tickets bequem zu Hause buchen und sofort ausdrucken! Außerdem an allen bekannten Vorverkaufstellen oder über die Tickethotline: 0 18 05 / 40 47 00 Anzeige

Grimm 

Augenoptik

Uhren

Schmuck

Groß-Umstadt Obere Marktstr. 7-9 06078/3348

38

September

Oktober

November


Umstadt & Region Mit himmlischen Längen locken die

Otzberger Sommerkonzerte

Im September findet im Museum auf der Veste Otzberg wieder ein Kammermusik-Festival statt

D

ie „Otzberger Sommerkonzerte“ haben sich im Laufe von 19 Jahren zu einem überaus beliebten Festival mit renommierten Musikern entwickelt. Im Rittersaal des Museums Otzberg wird an den Wochenenden 3./4., 10./11., 17./18. sowie am 25. September 2011 – jeweils um 17 Uhr – klassische Musik vom Feinsten dargeboten. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Mit himmlischen Längen – Schubert und ...“ Im Mittelpunkt steht also der Komponist Franz Schubert, dem sein Kollege Schumann einst „himmlische Längen“ bescheinigt hat. Daneben sind auch zahlreiche Werke zu hören von anderen Komponisten, die irgendwie mit dem genialen Wiener Meister zu tun haben – die ihm oder denen er als Vorbild diente. Am ersten Septemberwochenende ist das Johannes-Kreisler-Trio mit dem aus Heppenheim stammenden Geiger Christoph Schickedanz zu Gast. Ergänzt wird das Trio durch Zoya Nevgodovska (Violine) und Maja Hunzicker (Bratsche).

Duo-Partner Martin Klett (Klavier) und drei junge Streicher mit – keiner der Musiker an diesem Wochenende ist älter als 25 Jahre! Ein Klarinettenquintett des zu Unrecht völlig unbekannten Spätromantikers Josef Labor verspricht einen besonders spannenden Abschluss dieser beiden Tage (11.9.). Auf das dritte Wochenende werden sich Stammgäste der Otzberger Sommerkonzerte ganz besonders freuen – am 17. und 18. September spielt nämlich der Publikumsliebling Stefan Heinemeyer (Cello). Bei der hinreißenden Arpeggione-Sonate wird er begleitet von dem brasilianischen Pianisten Roberto Domingos, ebenfalls seit vielen Jahren auf dem Otzberg bekannt und beliebt. Ein junges Berliner Streichquartett, das Arnon Quartett, gestaltet das Programm mit. Zwei Quintette Schuberts krönen diese beiden Tage – das Streichquintett (17.9.) und schließlich, mit Alexandra Hengstebeck am Kontrabass, das wunderschöne unvermeidliche Forellenquintett (18.9.). Doch was wäre ein Festival, bei dem Schubert im Mittelpunkt steht, ohne Gesang? Der Schöpfer und Meister des Kunstliedes hat über 600 Lieder hinterlassen. In einem Sonderkonzert am 25.9. steht deshalb der unvergleichliche Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ auf dem Programm. Ihm widmen sich der Berliner Tenor Jan Kobow und der Dresdner Pianist Camillo Radicke. Die Konzerte finden im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt. Das ausführliche Programm ist in dessen Broschüre zu finden oder kann im Internet unter: www.otzbergersommerkonzerte.de eingesehen werden.  (Text: Ingrid Theis)

Wer die Konzerte besuchen möchte, sollte wegen der großen Nachfrage möglichst bald Karten bestellen unter: Tel. 06162/ 71879.

Höhepunkte des Programms sind die beiden fulminanten Klaviertrios von Schubert – am Samstag (3.9.) das B-Dur-Trio, am Sonntag (4.9.) das Es-Dur-Trio. Der Klarinettist Sebastian Manz ist Star des zweiten Wochenendes. Er bringt seinen

Der Eintritt pro Konzert kostet 15 €, ermässigt 12 €.

Sie finden den OGV im Internet unter...

www.der-umstaedter.de September

Oktober

November

39


Umstadt & Region

Brauchtum und Vielseitigkeit haben Tradition Groß-Umstädter Odenwaldklub kann auf lange Geschichte zurückblicken

U

nter den 120 Ortsgruppen des Umstädterisch ein“, sagt Günther Franam Dienstagabend von 17.30 bis 19.00 Odenwaldklubs (OWK) in der Reze, erster Vorsitzender des Odenwaldproben. Erwachsene, die sich für die Akgion nimmt die Groß-Umstädter eine klubs Groß-Umstadt. tivitäten der Trachtengruppe interessieganz besondere Rolren, können mittwochs um 20.00 le ein. Sie ist einerseits Uhr im Vereinsheim am Gruberhof mit 550 Mitgliedern die vorbeischauen und (inter-)natiogrößte Ortsgruppe und nales Volkstanzgut einstudieren. konnte 2007 zudem ihr Die beiden Gruppenleiter Simo125-jähriges Jubiläum ne Jost und Addi Akar freuen sich feiern. Für die jungen über Verstärkung. und jung gebliebenen Wanderung Hasselburg: Die idyllische Landschaft der Region, kombiniert mit guten Gesprächen mit Gleichgesinnten, kann man bei einer WandeWanderfreunde wird ein rung des Odenwaldklubs erleben. „Alle zwei Jahre führen die Volksumfangreiches Programm tanzgruppen außerdem ein geboten, das die Bereiche Laientheater auf. Das nächste der Brauchtumspflege, Stück ist im November 2012 Heimatgeschichte und in der Groß-Umstädter Stadthalle Mundart sowie des Naturgeplant. Hieran werden sich auch und Umweltschutzes umdie Musiker der leider aufgelösten fasst. Groß geschrieben Gruppe „OWK-dos“ wieder bewird bei der Ortsgruppe teiligen und für die musikalische seit 1953 die JugendarUntermalung der Veranstaltung beit. Neben dem Volkssorgen“, erklärt Gruppenleiterin tanz, Wanderungen und Simone Jost. Auch der Erhalt der Geo-Caching-Touren werUmstädter Mundart, alter Gerichden den Heranwachsente und deren Zubereitungsweisen den zusätzlich Freizeiten, sowie Heimatgeschichte und daZeltlager sowie internamit verbundene Wege und Wegtionale Begegnungen ge- Die Volkstanz-Abteilung des Odenwaldklubs Groß-Umstadt hat sich weit- punkte gehören beim OWK Großhin einen Namen gemacht. boten. Umstadt zum Programm. Daher fließt das eine oder andere Thema In der alten Hofreite Gruberhof unterhält Angebote für die unterschiedlichen häufig in die verschiedenen Kultur- und der OWK Groß-Umstadt seit 1993 sein Zielgruppen Wanderprogramme ein. eigenes Vereinsheim. Hier werden einerKinder und Jugendliche, Erwachsene und seits die vielfältigen Gruppenstunden Familien sowie Senioren finden beim Außer dem vielseitigen Wanderangebot, sowie die Übungsabende der Tanz- und OWK ein abwechslungsreiches Angebot. dass sowohl (Halb-)Tageswanderungen, Laienspielgruppe abgehalten. AndererGerade die Volkstanzgruppe hat sich in Sportwanderungen und Mehrtagestouseits eignen sich die Räumlichkeiten den vergangenen Jahren über die Region ren bzw. Bergtouren beinhaltet, bietet auch ideal, um die zwei Mal monathinaus einen Namen gemacht und tritt die Groß-Umstädter Ortsgruppe jeden lich stattfindenden Wanderungen, die bei diversen Veranstaltungen von VereiMonat eine Fahrt bzw. eine Wanderung Brauchtums- und Heimatabende sowie nen oder Kommunen auf. Damit sich die für Senioren an. Des Weiteren starten die beliebten Weinlagerwanderungen Tanzfreudigen gut aufgehoben wissen, die Gruppenleiterinnen Edith Franze und und die Wandertouren ins In- und Ausgibt es unterschiedliche Gruppen. So Birgit Grasmück montags und freitags land zu planen und zu organisieren. „Wir vermittelt die Volkstanz-Abteilung regiomit Gleichgesinnten zu ein- bis andertlassen uns für unsere Mitglieder und die nale Volkstänze sowie Wissen um Trachhalbstündigen Nordic-Walking-Touren. interessierte Bevölkerung immer wieder ten und Bräuche. Die Kindergruppe (für Als Klub für die ganze Familie lädt der etwas Besonderes einfallen. So besuchte die Jahrgänge 1998 bis 2001) wird von OWK Groß-Umstadt am 11. September der OWK Groß-Umstadt schon verschieden Gruppenleitern Annemarie Wagner wieder zur forstkundlichen Wanderung dentlich die Partnerstädte Santo-Tirso in und Florian Ludwig geleitet und trifft sich mit Naturschutzwart und Förster Willi Portugal und Saint-Péray in Frankreich. jeweils freitags von 18.30 bis 20.00 Uhr Schäfer ein. Dieser wird die Teilnehmer Bei unseren Heimatabenden zeigen zum Spielen, Basteln und Erlernen einfadurch die Groß-Umstädter Gemarkung wir beispielsweise wie Latwerge, also cher Reigentänze, während die Jugendführen und Wissenswertes zu Flora und Zwetschgenmus, gemacht wird oder gruppe (Jahrgänge 1994 bis 1997) mit Fauna vermitteln. laden zum Erzählen und Schwätzen auf Alexander Mohr und Franziska Jordan „Zu den Aufgaben des Odenwaldklubs

40

September

Oktober

November


Umstadt & Region

gehört aber auch das Markieren und Prüfen von Wanderwegen in der Umgebung sowie das Ausweisen von kunst- und kulturhistorischen Punkten, die früher eine wichtige Bedeutung hatten“, sagt Günther Franze. Damit noch nicht genug, engagiert sich die Groß-Umstädter Ortsgruppe seit den 90er Jahren schwerpunktmäßig im Natur- und Umweltschutz. So betreuen die Mitglieder in der Umstädter Gemarkung verschiedene Feuchtbiotope wie z. B. in der Wächtersbach, um Tierund Pflanzenvielfalt zu erhalten. Engagement für Stadt und Natur Vor zehn Jahren rief der Verein das Projekt „Naturerlebnispfad“ am Hainrich ins Leben. Dieses sollte zunächst einmal dazu dienen, den Kindern die heimische Natur näher zu bringen. 2006 wurde der ausgeschilderte, öffentlich zugängliche Pfad eingeweiht und nach und nach erweitert. Heute erfreut er mit seinen 13 verschiedenen Stationen, die vom Barfußpfad über das Baumtelefon und die Märchenhütte bis hin zur Seilhängebrücke reichen, auch die Erwachsenen. Der Groß-Umstädter Odenwaldklub ist zudem gerne für die Allgemeinheit tätig und unterstützt die Stadt bei öffentlichen Veranstaltungen und Festen. So schenken die Mitglieder bei den Weinproben die edlen Tropfen aus, bereichern die Veranstaltungen mit Auftritten ihrer Volkstanzgruppe oder sind mit einem Stand vertreten. Da der Ortsgruppe die Pflege von Tradition und Brauchtum besonders am Herzen liegen, engagiert sich der Verein natürlich auch an der Umstädter Kerb und richtet alljährlich den Frühschoppen am Sonntag des ersten November-Wochenendes im Vereinsheim aus.

robert münch gmbh ___ w e r k s t ä t t e n ___ kappesgärtenweg 22 d–64823groß–umstadt telefon 06078/3377 telefax 06078/4420 e mail: info@robert–muench.de internet: www.robert-muench.de

• Energiesparfenster • Schallschutzfenster • Einbruchschutzfenster

Wer sich selbst ein Bild machen, den OWK Groß-Umstadt kennenlernen und zugleich eine besondere Veranstaltung nicht verpassen möchte, sollte sich die kulinarische Panorama-Wanderweg rund um die Weininsel vormerken. Diese findet am 23. Oktober statt und beinhaltet verschiedene Stationen, an denen die Wanderer mit Odenwälder-Produkten verköstigt werden. Zwecks Planung und Organisation ist hierfür eine Anmeldung bzw. der Erwerb von Teilnehmerkarten erforderlich. Diese können im Vorfeld bei der Buchhandlung Staudt sowie im Stadtbüro bezogen werden. (Text: Emmerich / Fotos: OWK Groß-Umstadt)

September

Oktober

November

41


Umstadt & Region

Indien – Rajasthan und der Norden Eine Panorama-Multivision von Michael Murza

I

ndien ist das Ziel einer Leinwandreise, die der Reisejournalist und Fotograf Michael Murza am Freitag, den 04.11.2011 um 20.00 Uhr in der Stadthalle in Groß-Umstadt vorstellen wird. Der Autor wird in seiner Panorama-Multivision über die faszinierende Welt Nordindiens berichten. Die kulturellen Highlights von Rajasthan werden dabei ebenso ins Bild gerückt, wie der Taj Mahal. Für Romantiker und diejenigen, die an wahre Liebe glauben, ist es das schönste Gebäude der Welt. Die Pilgerstätte Varanasi am »heiligen Fluss« oder die Kultstätte Khajuraho mit ihren erotischen, an Kamasutra erinnernden Tempelverzierungen, werden das Bild über Nordindien nicht abrunden, sondern höchstens neue Facetten öffnen. AutoAdolf-1-8-Feb-11:Layout 1

Anzeige

11.05.2011

14:10 Uhr

Ohne Zweifel präsentiert sich der indische Subkontinent im Bundesstaat Rajasthan in den schillernsten und farbenprächtigsten Facetten. Frauen in seidenen Saris und Männer mit leuchtend bunten Turbanen ziehen unsere westlichen Blicke wie ein Magnet an. Rajasthan ist heute ein gigantisches Freilichtmuseum, wo man die ganze Pracht und den Lebensstil der ehemaligen Fürstenhäuser hautnah und in einer fast »unerträglichen Leichtigkeit« erleben kann. Und dann, ein paar Schritte weiter, bettelnde Kinder, Slums und Elend. Das ist Indien – der Himmel von Millionen Göttern und die Hölle von Millionen Armen, heilige Kühe und hungrige Menschen,  Seelenwanderung und Software-Produktion. Indien erlaubt dem Besucher keine Distanz. Seite

Auto Adolf

Ihr Partner rund ums Auto

Hanna-Kirchner-Str. 3 64823 Gross-Umstadt

Werkstattgeprüfte Gebrauchtwagen mit Garantie Finanzierung unkompliziert und schnell Service und Pflege rund ums Auto

www.mobile.de/auto-adolf

42

September

Oktober

06078-4388

November

Realschulstra�e �� • ����� Gro��Umstadt Tel�: ����� ���� • Fax: ����� ����� E�Mail: alexander�apotheke@gmx�de Mo bis Fr: � bis ����� h • Sa: � bis ����� h


Umstadt & Region

Wer das Land mit seiner unendlichen Vielfalt, seinen immensen Gegensätzen und seinen intensiven Reizen kennenlernen möchte, der darf sich bereits heute auf diese virtuelle Entdeckungsreise freuen. Eintrittskarten gibt es im Kartenvorverkauf bei folgenden VVK-Stellen:

RICK KAVANIAN „IPANEMA“

K •  UmStadtBüro •  Bücherkiste •  Buchhandlung Staudt •  Weinladen am Markt

Tel. Tel. Tel. Tel.

(06078) (06078) (06078) (06078)

781 - 301 / - 302 7 14 76 22 55 7 23 73

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Infos zum Vortrag und Online-Kartenreservierung unter www.michael-murza.de.

ann man mit Botox die Welt in die Luft jagen? Gibt es ukrainische Meisenknödel auch mit Vollmilchgeschmack? Wieso hat noch niemand jemals zwei Kippen mit einer Schlange gefangen und wie entführe ich ein Kamel richtig? Warum hat Frank Walter Steinmeier die Handynummer von 50Cent und warum gibt es immer noch kein Depp-APP? Wie aus dem Nichts erscheint plötzlich ein Wiener Klatschreporter mit Privatjet, der Rick, Dimitri & Giagl ein unmoralisches Angebot unterbreitet.

In bewährter Manier – unplugged und absurd – präsentiert Rick Kavanian sein zweites Bühnensolo: IPANEMA. Genau (Text: Angelika Borchert STM GU) wie in seinem erfolgreichen Bühnendebut „KOSMOPILOT“ wechselt auch hier Rick Kavanian zwischen seinen Figuren in Höchstgeschwindigkeit und verzichtet dabei völlig auf 2 Masken, Kostüme und Requisiten. Lediglich 1 Glas „aufgewühltes A-Schwarz-87x64-DU3-11:Layout 1 24.05.2011 10:28 Uhr S Wasser“ steht Rick zur Verfügung, um die rund 20 Kehlen der Anzeige verschiedenen Charaktere geschmeidig zu halten.

Ayurveda Massage BRIGITTE SCHWARZ

Habitzheimer Ruh 37 64823 Groß-Umstadt Phone 06078 - 7 82 32 76 brigitte@schwarz-ayurveda.de www.schwarz-ayurveda.de

AYURVEDA DAS WISSEN VOM EWIGEN LEBEN

24.11.2011 Groß-Umstadt Stadthalle Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr Preis: 24,80 Euro inkl. Vorverkaufsgebühren Kartenvorverkauf: Tickets per Klick: „Print your Ticket“ das neue Onlinesystem auf: www.s-promotion.de - Tickets bequem zu Hause buchen und sofort ausdrucken! Außerdem an allen bekannten Vorverkaufstellen oder über die Tickethotline: 0 18 05 /  77 66 5 (Text: Angelika Borchert STM GU)

September

Oktober

November

43


Umstadt & Region

Künstlerleben Franz Schubert – Franz Liszt: Ein Streifzug durch Leben und Werk gespielt und gelesen von Wolfgang Nieß

K

ennen Sie Schubert? Natürlich, wer nicht? Aber zu Schuberts Lebzeiten ist es nur einem kleinen Kreis in Wien vorbehalten, seine Musik zu erleben. Es ist der Virtuose Franz Liszt, der Schuberts Musik auf die Bühnen Europas bringt und der Musikwelt bekannt macht. Ausgerechnet Liszt, in seinem Künstlerleben der denkbar größte Gegensatz zu Schubert! Aber gerade die Verbindung von Schuberts melodischem Einfallsreichtum und Liszts Genialität im Ausschöpfen der Möglichkeiten des Klaviers ist ein Glücksfall für die Musik. Wolfgang Nieß spielt die Sechs Moments musicaux von Schubert und Liszts Transkriptionen von Schubertliedern („Erlkönig“, „Ständchen“, „Gretchen am Spinnrade“ u.a.) und Tänzen („Soirée de Vienne“). Zwischen den Musikstücken gibt der Pianist mit Anekdoten und Zitaten aus Tagebucheinträgen und Briefen unterhaltsame Einblicke in das Künstlerleben der beiden gegensätzlichen Komponisten. Wolfgang Nieß versteht es wie kaum ein anderer, auf unkonventionelle Art Klassik zu präsentieren. (Rheinzeitung) 09.10.2011 – Stadthalle Groß-Umstadt (Text: Niess / STM)

„Die Zauberharfe“

Kinder-Musical von Wolfgang König und Veronika Te Reh

D

er Kantorella Kinderchor der ev. Kirchengemeinde GroßUmstadt führt wieder in Kooperation mit dem Stadtmarketing ein Kinder-Musical auf. Die 33 Kinder des Chores von 9 – 13 Jahren üben seit vielen Wochen unter der Leitung von Dörthe Glogner die anspruchsvollen Szenen und Lieder ein, einige Mütter und Väter bereiten wunderschöne Kostüme und Kulissen vor, verschiedene Musiker spielen die von Wolfgang König komponierte Musik, die sehr an die irische Volksmusik angelehnt ist und sehr melodiös, aber auch sehr schwungvoll ist mit sehr großem Ohrwurmpotenzial. In der Geschichte der Zauberharfe gibt es ganz normale Fischerdorfbewohner, aber auch eine Königsfamilie, Feen im Zauberwald und natürlich Harfen …; es geht um echte und falsche Freundschaften, Neugierde, Mut, Dummheit, Weisheit – und um ein ganz großes Geheimnis! Wer das erfahren möchte, der kommt am Sonntag, den 27.11.2011, 17.00 Uhr in die Stadthalle Groß-Umstadt. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse und im örtlichen Vorverkauf. Dauer des Musicals: ca. 75 Minuten. (Text: Angelika Borchert STM GU)

44

September

Oktober

November


Umstadt & Region

Kulturprogramm Herbst in Groß-Umstadt

09.09. bis 11.09. Bauernmarkt Marktplatz 16.09. bis 19.09. Winzerfest Innenstadt 30.09. bis 23.10. 19.00 Uhr Eröffnung Ausstellung: „Das rote Quadrat“ Säulenhalle von Sigrid Awizio (Fotografien) Freitag 07.10. 15.00 Uhr Kindertheater ab 2½ Jahren: „Schritt für Schritt“, theater 3hasen oben Sonntag 09.10. 19.00 Uhr Eine musikalisch-literarische Reise durch das „Künstlerleben von Franz Schubert & Franz Liszt“, gespielt und gelesen von Wolfgang Nieß

Sicherheitsunternehmen

SEC

Guards

Am Brüchelsteg 2 64823 Groß-Umstadt Tel: 0 60 78 - 78 21 877 Fax: 0 60 78 - 78 21 879 web: www.sec-guards.de

Der gute Name für Ihre Sicherheit

� � �� � � �� � � � � � � � ���������� ����� ���

Samstag 22.10. 19.00 Uhr Sportlergala Freitag 28.10. 20.00 Uhr Comedy: „Spaß um die Ecke“ mit Dave Davis Samstag 29.10. 20.00 Uhr Lesung: „Heimische Frauenarten“ mit Claudia Schreiber Samstag 29.10. Wein und Kultur 2011 Sonntag 30.10. Umstädter Weinherbst - Wein & Kultur 2011

��� ��������� ������ �� ����� ��������������

������ ��������������������

� � � � � � � � � � �

������������� ��������������� ��������� ��� ��������������� �� ������ ��� � � � ��� � � ���������������������� ��� ��� � � ���������� ��� ��� � � ����������������� ��� ��� � � ���������� ��� �� � ������ ���������������� ������ � ���� ����� ��������������� ������������������ ���������� ������ ��� ��������������� �� ����� ��� ��������� ���������������

�������������������� ��� ���� ���� ��������� ��������� ��� �������������������� ������

���������������������� ��� ����� ������������� ����� � �� �� ��� �� ������

Sonntag 30.10. 16.30 Uhr Kinderchortag Freitag 04.11. 20.00 Uhr Panorama-Multivision Indien Sonntag 06.11. 15.00 Uhr Kindertheater ab 4 Jahren: „Mama Muh“ mit R.A.M. Kindertheater

E S I STO

Mittwoch 09.11. 20.00 Uhr Comedy: „jetzterstrecht“ mit Michl Müller in Kooperation mit S-Promotion 12.11. bis 13.11. EigenArt / Kunsthandwerkermarkt 12.11. bis 20.11. 10.00 Uhr Eröffnung Hobbykünstlerausstellung in der Sparkasse Groß-Umstadt 12.11. bis 20.11. Ausstellung „Lichteinfälle“ Atelier Heike Jäger, Glaskunst, Birgit Metzler, Malerei Freitag 18.11. Umstadt ein Gedicht – Late-Night Shopping und Kultur Donnerst. 2 4.11. 20.00 Uhr Comedy: „Ipanema“ mit Rick Kavanian 26.11. bis 27.11. Schmuck und Mehr Sonntag 27.11. 15.00 Uhr Kindermusical in Kooperation mit Dörthe Glogner Freitag 09.12. 20.00 Uhr Lesung: „Das Ende der Welten“ mit Roger Willemsen Freitag 09.12. Umstädter Schloß-Advent 2011 - Eröffnung

Georg-August-Zinn-Str. 24 • 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 2945 • Mail: firma@engel-mode.de September

Oktober

November

45


Umstadt & Region

Das Herz-Kreislauf-System H

erz-Kreislauf-Erkrankungen führen heute in den Industrienationen die Todesursachenstatistik mit Abstand an. Im Alter steigt die Wahrscheinlichkeit für Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere Durchblutungsstörungen an. Man kann jedoch vorbeugen. Eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung, Sport und mäßigem Alkoholkonsum tragen dazu bei. Rauchen, Übergewicht und Stress beeinflussen das Herz-Kreislauf-System negativ.

Koronare Herzkrankheit (KHK) Die Mehrzahl der Patienten, die heute wegen Herzbeschwerden oder -erkrankungen behandelt werden, leiden an einer Erkrankung der Herzkranzgefäße. Medizinisch: an einer koronaren Herzkrankheit. Ursache ist meist eine Arteriosklerose, umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt: Im Laufe der Jahre bilden sich in den Herzkranzarterien Ablagerungen (Plaques), damit verschlechtert sich die Elastizität der Gefäßwände. Obere Hohlvene

Unter den Herzerkrankungen sind Durchblutungsstörungen des Herzmuskels (Koronare Herzkrankheit) und Herzklappenfehler am häufigsten anzutreffen, bei den Gefäßerkrankungen ist es die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) der Beine und Arme (Extremitäten).

Aorta Lungenarterie

Der Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. Er ist die zweithäufigste Diagnose bei Hausärzten und gilt als bedeutsamster Risikofaktor für Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen. So funktioniert das Herz-Kreislauf-System

Blut ist im wahrsten Sinne des Wortes Lebenssaft: Es transportiert lebenswichtige Stoffe wie Sauerstoff und Nährstoffe zu den Zellen hin und nimmt Abfallprodukte des Stoffwechsels wieder mit. Motor dieses Kreislaufs ist unser Herz, als Transportwege dienen die Blutgefäße, die sich bis ins Kleinste verästeln, um auch die letzte Zelle unseres Körpers zu versorgen. Das menschliche Herz besteht aus zwei Hälften, die beide als voneinander unabhängige Pumpen arbeiten. Beide Hälften sind jeweils in zwei Kammern unterteilt: • •

den Vorhof (Atrium) die Hauptkammer (Ventrikel)

Die rechte Herzhälfte erhält das sauerstoffarme Blut von den Venen und pumpt es in die Lunge. Die linke Herzhälfte sammelt das sauerstoffreiche Blut, das aus der Lunge kommt, und pumpt es durch den Körper (siehe Bild 1). Am Tag schlägt ein Herz zwischen 80.000 und 150.000 Mal. Ein achtzigjähriges Herz hat also drei Milliarden Mal geschlagen. Auch das Herz selbst wird mit Blut versorgt. Das geschieht über die Herzkranzgefäße, auch Koronargefäße genannt. Wenn an ihnen Störungen und krankhafte Entwicklungen auftreten, wird die Herzleistung in Mitleidenschaft gezogen ‒ mit schwerwiegenden Folgen für den gesamten Körper ‒ bis hin zum Tod.

46

September

Oktober

November

rechter Vorhof

Pulmonalklappe Trikuspidalklappe

untere Hohlvene

Lungenvenen

linker Vorhof

Mitralklappe

linke Kammer

Aortenklappe

rechte Kammer

Sauerstoffarmes Blut von Venen in die Lunge Sauerstoffreiches Blut von der Lunge in Arterien

Der Blutdurchfluss wird zunehmend behindert. Es besteht die Gefahr, dass sich die Arterie immer weiter verschließt. Ergebnis ist eine immer schlechtere Sauerstoffversorgung von wichtigen Teilen des Herzmuskels, die bis zur Angina pectoris führen kann. Schließt sich eine Arterie komplett, kommt es zum Herzinfarkt (akuter Myokardinfarkt) oder zum plötzlichen Herztod. Eine koronare Herzkrankheit ist chronisch und lässt sich nicht heilen, sondern nur zum Stillstand bringen. Sie entwickelt sich langsam und kann sehr lange unerkannt bleiben. Das bekannteste Anzeichen (Symptom) einer koronaren Herzkrankheit ist die Angina pectoris. Angina pectoris ist Latein und bedeutet wörtlich Brustenge. Damit wird das, was Betroffene fühlen, sehr anschaulich beschrieben: Sie klagen über anfallsweise auftretende dumpfe, drückende Schmerzen im Brustbereich, die oft bis in den linken Arm ziehen und Angstgefühle hervorrufen. Nicht selten wird der Schmerz auch als eine Art „Sodbrennen“ beschrieben. Eine Angina pectoris kann sich aber auch hinter Schmerzen im Kiefer, Rücken und Oberbauch oder hinter Taubheitsempfindungen in den Händen und Armen (besonders links)


Umstadt & Region

verbergen. Vor allem Frauen klagen auch über Atemnot und Atembeschwerden. Gefäße ‒ das Straßennetz in jedem Menschen Das Blutkreislaufsystem eines Menschen hat aneinandergereiht eine Gesamtlänge von rund 100.000 km, also den 2,5-fachen Erdumfang! Diese gigantische Wegstrecke muss unser Blut ständig zurücklegen, um alle Körperzellen mit Sauerstoff, Wärme und Nährstoffen zu versorgen und die Abbaustoffe zurück zu transportieren. Dazu pumpt das Herz ca. 1800 Liter Blut durch unsere Gefäße. Aufbau von Arterien und Venen

für Verletzungen. Wenn punktuell Ablagerungen von Fetten und Eiweiß (Atherosklerose) vorhanden sind und Gefäße platzen, wird die verletzte Innenhaut repariert. An der Wunde gerinnt das Blut und der entstehende Blutkuchen kann das Gefäß komplett verstopfen. Blutgerinnsel können sich auch von der Wundstelle losreißen und vom Blutstrom in kleinere Gefäße überall im Körper mitgerissen werden. Passiert die Verstopfung in den Herzkranzgefäßen oder im Gehirn, folgt darauf meist ein Herzinfarkt oder Schlaganfall. Während nämlich die meisten Gewebezellen über parallele Arterien versorgt werden, trifft dies für Herz und Gehirn nur wenig zu. Eine Störung führt also meist zum Ausfall ganzer Gebiete. Die Ursache der Atherosklerose sind in erster Linie erhöhte LDLCholesterinwerte bei niedrigen HDL-Werten, verursacht durch Bluthochdruck und Rauchen. Geschädigte Nieren sind oft die Ursache für Bluthochdruck. nächste Seite weiterlesen >>

3. PKD-Benefiz-Radtour 2011 Unter dem Motto „Radfahren für nierenkranke Kinder“ findet bereits zum dritten Mal die PKD-Benefiz-Radtour statt. Veranstalter ist der Verein PKD Familiäre Zystennieren e.V., Mitveranstalter sind der Bundesverband Niere e.V. und der TuS Griesheim (für den Radsportteil). Die Radstrecke hat ihren Start- und Zielpunkt in Griesheim und verläuft entlang der Bergstraße und durch den Odenwald.

Die großen Gefäße bestehen aus den drei Schichten Innenhaut (Endothel), Muskelschicht und Bindegewebsschicht. Die Innenhaut steht mit dem Blut in Kontakt und sorgt für die Unversehrtheit der Gefäße. Die mittlere Muskelschicht reguliert Blutdruck und -verteilung im Körper. Die äußere Schicht aus Bindegewebe erlaubt die Beweglichkeit und das Abfedern der Herzschläge. Wann treten mit den Gefäßen Probleme auf? Bei älteren Menschen, insbesondere aber bei Dialysepatienten, kann sich Kalk in die mittlere Muskelschicht einlagern (Ar teriosklerose=Mediasklerose). Dies führt zu einer Versteifung der Gefäßwand. Es kommt zu einem Elastizitätsverlust der Adern und damit zu einem negativen Einfluss auf den Herzmuskel beim Pumpen. Das führt auf Dauer zur Pumpschwäche und kann in einer Herzinsuffizenz enden. Die arterielle Verschlusskrankheit, meist verursacht durch Arteriosklerose, befällt überwiegend die Arterien der Beine. Die Beschwerden der Betroffenen sind vom Stadium der Krankheit abhängig und reichen von subjektiver Beschwerdelosigkeit über belastungsabhängige Schmerzen mit Einschränkung der Gehstrecke bis hin zur amputationspflichtigen Gangrän (Wundbrand, Gasbrand). In Deutschland leiden nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin – rund 4,5 Millionen Menschen an einer pAVK. Die Innenhaut der Gefäße hat einen Reparatur-Mechanismus

Die Streckenlänge der Radtour beträgt 117 km. Es werden dabei mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 22 km/Stunde etwa 670 Höhenmeter überwunden. Mit dem Startgeld von je 20 Euro von den erwarteten 150 bis 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer plus optionale Spenden werden nierenkranke Kinder und die medizinische Forschung durch einen PKD-Preis unterstützt. An den beiden Zwischenstopps der Radler in Bensheim an der Bergstraße (gleichzeitig Winzerfest) und in Groß-Umstadt (Odenwälder Weininsel) finden halbtägige Gesundheitsveranstaltungen statt. Die Erkrankung Familiäre Zystennieren (medizinisch: PKD) ist die häufigste genetische Erkrankung, die das Leben bedroht. In Deutschland leiden etwa 100.000 Menschen daran. Es gibt hierfür weder eine Therapie noch eine Heilung, es bleibt nur Dialyse oder Transplantation. Mit dem Spendenanteil der Radlerinnen und Radler sowie weiteren Zuwendungen von Besuchern der begleitenden Veranstaltungen und von Sponsoren der Pharmaindustrie (Abbott GmbH & Co. KG und Genzyme GmbH) und lokalem Gewerbe ist geplant, Kindernephrologien zu unterstützen, die einen hohen Anteil an Kindern mit Zystennieren betreuen. Ferner soll ein weiterer Teil zur Unterstützung der Zystennieren-Forschung verwendet werden. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, finden Sie unter www.rtf.pkdcure.de.

September

Oktober

November

47


Umstadt & Region

Nieren – klein, aber lebenswichtig Die zwei bohnenförmigen Nieren des Menschen sind etwa zwölf Zentimeter lang und wiegen 120 bis 200 Gramm. Sie liegen beiderseits der Wirbelsäule in Höhe der unteren Rippen und haben lebenswichtige Funktionen. Aufgaben der Nieren • Entgiftung des Körpers Eine Hauptaufgabe der Nieren ist die Reinigung des Blutes von Giftstoffen, die wir in Form von Urin ausscheiden. Giftstoffe entstehen hauptsächlich während des Stoffwechsels. Die Niere ist also ein Hochleistungsorgan zur Entgiftung. Die Entgiftungsleistung bestimmt der Arzt mittels der glomerulären Filtrationsrate, abgekürzt GFR.

Wenn die Nieren versagen Die häufigsten Ursachen für ein chronisches Versagen der Nieren (Niereninsuffizienz) sind die Zuckerkrankheit (Diabetes Typ II) und Bluthochdruck. Seltener sind wiederkehrende Nierenbeckenentzündungen, Immunkrankheiten, angeborene Fehlbildungen oder erblich bedingte Nierenkrankheiten wie Zystennieren ursächlich. Chronisches Nierenversagen führt zu einem langsamen, über Monate

• Ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt Da der menschliche Körper zu 75 % aus Wasser besteht und schon ein Flüssigkeitsverlust von 2 % zu körperlichen Einschränkungen führt, ist ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt wichtig. • Aufrechterhaltung des Mineralstoffgleichgewichts Die Nieren sorgen dafür, dass die Menge an Mineralstoffen in unserem Körper in einem ausgewogenen Gleichgewicht bleibt. Die Konzentration der Mineralstoffe Natrium, Kalium, Calcium wird im Blut gemessen. Bei gesunden Nieren wird ein Überschuss an Calcium und Phosphat ausgeschieden und bei Mangel im Körper zurückgehalten. • Regelung des Blutdrucks, hormonelle und enzymatische Funktionen Die Nieren beeinflussen den Blutdruck, die Blutbildung durch die Regelung der Produktion von roten Blutkörperchen. Weiterhin aktivieren die Nieren Vitamin D, das wiederum für die Regulierung des Phosphat und Calcium-Spiegels im Blut zuständig ist. • Regelung des Säure-Basen-Haushalts Die Nieren sind für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zuständig.

48

September

Oktober

November

oder Jahre fortschreitenden Verlust der Nierenfunktion. Sinkt die Nierenleistung unter etwa 15 Prozent, ist eine Nierenersatztherapie (Dialyse oder Nierentransplantation) die einzige Behandlungsmöglichkeit. (Text: Claus Nintzel, PKD Familiäre Zystennieren e.V.)

Auf Herz und Nieren in Groß-Umstadt am 03.09.11 anlässlich der PKDRadtour 2011 zugunsten nierenkranker Kinder und der Nierenforschung

GriesͲ heim

GroßͲZimmern Roßdorf

Start /Ziel

WissenͲ schaftsͲ stadt

Darmstadt

HabitzͲ heim Reinheim

OberͲ Ramstadt

DarmstadtͲ Eberstadt

Pfungstadt

2 SpachͲ brücken

OdenͲ wälder Weininsel

GroßͲ Umstadt

GroßͲBieberau

Bergstraße

Fischbachtal

Bickenbach

Fischbachtal

AlsbachͲ Hähnlein

Groß-Umstadt – Odenwälder Weininsel

Balkhausen SchwanͲ heim

Auerbach

Brandau

Odenwald

Schirmherr Dr. Michael Meister, Mitglied des Deutschen Bundestages

1 Bensheim – die lebendigeStadt anderBergstraße

Programm auf dem Marktplatz Groß-Umstadt ab 07:30 Uhr ¾

Wochenmarkt mit gesunden Angeboten

ab 10:00 Uhr ¾

Kostenlose Ernährungsberatung

¾

Infostand zur Organspende der Deutschen Stiftung Organtransplantation

¾

Infostände „Niere“ mit individueller Information und Filmen zu Dialyse und Transplantation

¾

Infostände „Herz“ der Deutschen Herzstiftung und der Kreisklinik Darmstadt-Dieburg in Groß-Umstadt

¾

Kostenlose Gesundheitschecks verschiedener Institutionen mit Information von Nephrologen, Kardiologen und anderen (mit Gesundheitspass)

¾

Kostenloses Gewinnspiel

ca. 14:30 Uhr ¾

Ankunft von bis zu 200 Radfahrern

(von Griesheim über Bensheim, Reinheim, Habitzheim)

¾

Begrüßung durch den Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg, Herrn Klaus Peter Schellhaas und den 1. Stadtrat, Herrn Diethard Kerkau

14:45 Uhr

¾

Bekanntgabe der Gewinner des kostenlosen Gewinnspiels

15:00 Uhr

¾

Weiterfahrt der Radfahrer nach Griesheim über Semd

Infos unter Ɣ www.rtf.pkdcure.de


Umstadt & Region

Musikunterricht zu Hause „M

usikunterricht zu Hause“ lautet das Motto des Diplom-Musiklehrers und -Musikers Stefan Kutscher aus Groß-Umstadt, der in diesem Angebot eine Marktlücke entdeckt hat. Viele Eltern haben auf Grund ihrer Berufstätigkeit keine Möglichkeit den Nachwuchs zur Musikschule zu bringen, daher muss die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen immer häufiger gestrichen werden. Aber auch Erwachsene, die gerne ein Musikinstrument erlernen wollen, können vielfach durch ihre Arbeitszeiten nicht auf die Angebote privater oder städtischer Musikschulen zurückgreifen. Stefan Kutscher, selbst an den Musikschulen in Stockstadt am Main und in Viernheim tätig, kennt die Situation zur Genüge, dass Schüler vollkommen abgehetzt und teilweise verspätet in seinen Unterricht kommen. Da lernt es sich im eigenen Wohnzimmer, ohne aufwendige Anreise, wesentlich entspannter. Zumal die Stunden am eigenen Klavier, Keyboard oder Akkordeon (so die angebotenen Instrumente) stattfinden können. Kutscher, der an der Darmstädter Akademie für Tonkunst und an der Musikhochschule Wuppertal seine Studien absolvierte, zog im Oktober 2010 gemeinsam mit Ehefrau Daniela Grenz, ebenfalls Musikerin und Studienrätin am Gymnasium Michelstadt, nach Groß-Umstadt. Nun möchte er auch beruflich in seiner Wahlheimat Fuß fassen. Sein Angebot gilt für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersstufen, d.h. vom Kind bis zum Senior. Auch Theoriestunden z.B. zur Vorbereitung auf ein Musikstudium oder als Ergänzung zum Instrumentalunterricht können gebucht werden. Als Musiker wird sich Stefan Kutscher im Rahmen der Veranstaltung „Umstadt-ein-Gedicht“ in Bernhard`s Tee- und Kaffeehaus mit einem bunten Programm aus Tango, Jazz und Musette vorstellen. Interessenten für den Musikunterricht melden sich bitte unter: Telefon: (06078) 9 17 59 62 oder Mobil: (0160) 99 30 13 73 (Text & Foto: Stefan Kutscher)

Anzeige

Fenster

S T U D I O

Haustüren Vordächer Markisen

OBER-RODEN G R OSS - U MSTA DT

Jalousien Rollläden

Forststraße 2 14 Höchster Straße 63322 Groß-Umstadt Rödermark 64823

Rollladenantriebe

88 13 73 Tel: 06074 06078 //910500 Fax: 06078 //910502 Fax: 06074 88 13 75 www.werustudio-marx.de www.werustudio-marx.de

Anzeige

Web-Leasing PLUS:

Der clevere Internetauftritt. Individuelle Homepage für Unternehmen Einsatz modernster Web-Technologie (CMS) 100% Betreuung = 0% Stress für Sie WWW.PIX-WEB.DE

Fotografie

Gestaltung

Internet

INKLUSIVE:

-SichBeetreruuungn.g Pflegee In-teFrnAetIR seite braucht denn jed

Werbemittel

PIX MEDIENDESIGN Marie-Curie-Strasse 6 64823 Groß-Umstadt Tel.: 0 60 78 / 399 195

www.pix-webdesign.de September

Oktober

November

49


Unternehmer-Tipps

Unternehmerdialog Die Veranstaltung der Stadt Groß-Umstadt geht in die vierte Runde!

D

ie Groß-Umstädter Unternehmer und Freiberufler können sich auf

eine Fortsetzung der erfolgreichen Reihe am 26.10.11 freuen. Nach der überaus gut besuchten Impulsveranstaltung in den Räumen der „vinum autmundis - die Odenwälder Winzergenossenschaft“, haben die ortsansässigen Betriebe  auch im Herbst 2011 wieder die Möglichkeit, sich sowohl untereinander, als auch mit Vertretern der Stadt Groß-Umstadt intensiv auszutauschen.

und neu gestalteten Einrichtungshaus begrüßen zu dürfen.

Bürgermeister Joachim Ruppert lädt die Unternehmer und Freiberufler Groß-Umstadts am Mittwoch, den 26. Oktober 2011 nach Wiebelsbach zum Vierten Unternehmerdialog ein. Die Gastgeber der Firma MEZ wohnideen GmbH, Frau Saglam und Herr Loos, öffnen den zahlreich erwarteten Besuchern die Türen ab 19 Uhr und freuen sich sehr, Sie in ihrem weit über die Grenzen Groß-Umstadts hinaus renommierten Küchen-

Die regelmäßig stattfindende Impulsveranstaltung wird durch das Stadtmarketing der Stadt Groß-Umstadt organisiert, die Einladung erfolgt zeitnah. Anmeldungen sind auch über die E-Mail-Adresse stadtmarketing@grossumstadt.de möglich. Bitte beachten Sie die maximale Teilnehmerzahl von 100 Personen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, die Teilnehmer können sich schon heute auf einen Überblick zu aktuellen Themen aus dem Rathaus und der Kommunalpolitik freuen sowie auf interessante Impulsvorträge und das anschließende gesellige Beisammensein in „loungiger Atmosphäre“.

(Text: Herbert Lang, SGU / Foto: Pixelio)

Ein Abend im Weihnachtszelt Kunden und Mitarbeiterbindung durch Incentive

W

as bei größeren Unternehmen zum Marketingstandard gehört brachte die Vorstände des OGV auf eine Idee zum Schloß-Advent 2011.

Der OGV finanziert mit erheblichem Aufwand die Renovierung und Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung in Groß-Umstadt und braucht deshalb Unterstützung aus den Reihen der Bürger und Unternehmer. Alle Werbepartner des Schloss–Advents 2011 haben die Möglichkeit einen Abend im VIP-Zelt des OGV mit ihren Mitarbeitern, Kunden oder Freunden zu verbringen. Das Angebot ist bis zum 30.11.2011 ausschließlich den Werbepartnern vorbehalten. Egal ob Sie einen Tisch für 8 oder 10 Personen buchen wollen, oder das ganze Zelt (bis zu 40 Personen). Zum Empfang gibt es einen Dornfelder Glühwein im Umstädter Glühweinstiefel, den Ihre Gäste als

50

September

Oktober

November

Präsent mitnehmen dürfen. Hinsichtlich der Bewirtung Ihrer Gäste gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Unsere Werbepartner und Förderer erhalten dieses Angebot zum Sonderpreis. Gerne machen wir Ihnen auch Angebot dass speziell auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist. Informationen über die Werbepakete erhalten Sie direkt vom OGV oder über die Internetseite des Adventsmarktes. www.adventsmarkt-umstadt.de Anfragen und Reservierung nimmt der OGV unter: (06078) 9 17 40 00 oder per Mail unter: vorstand@ogv-umstadt.de entgegen. (Text: OGV / Foto: Pixelio)


Unternehmer-Tipps

Kundenkonzepte für Unternehmen im Landkreis Darmstadt Dieburg.

N

eue Kunden zu finden und bestehenden Kunden ans eigene Unter-

Der Referent und Autor dieses Artikel Helmut König arbeitet sein 1980 im Vertrieb. Seine praktischen Erfahrungen kommen aus Verkauf, Werbung und dem Aufbau von Vertriebsorganisationen. Dabei arbeitet er überwiegend in mittelständischen Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen.

nehmen zu binden ist ein Prozess, der immer wieder kontinuierlich angestoßen werden muss. Hauptproblematik hierbei ist die fehlende Zeit, Lust oder Leidenschaft des Unternehmens, das sich i.d.R. auf seine Kernkompetenz und sein Fachwissen konzentriert. Ähnlich gelagert ist oft das Interesse am Finanz- und Rechnungswesens, aber hier lässt sich das Problem durch die Wahl eines externen Dienstleistern wie Buchhaltungsbüros oder Steuerberater recht einfach lösen. Abhilfe beim Vertrieb schafft der Einsatz von Unternehmensberatern, die auf diese Themen konzentriert sind, aber zum einen ist das für ein einzelnes Unternehmen recht teuer und zum anderen ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung der entwickelten Vertriebsprozesse nur schwer realisierbar.

Die Qualifizierungsoffensive des Landkreises Darmstadt-Dieburg hat dieses Thema erkannt und bietet für Unternehmen aus der Region eine Verbund-Vertriebsunterstützung an. Zusammen mit Helmut König, einem erfahrenen Vertriebspraktiker, wurde eine Workshop Reihe entwickelt. Über 6 Monate wer‑ den an 6 Freitagnachmittagen jeweils verschiedene Vertriebsthemen vorgestellt und deren praktische Umsetzung angeregt. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, neue Bereiche in Verkauf und Werbung kennen zu lernen, das Erfahrene praktisch auszuprobieren und die Umsetzung im folgenden Workshop zu besprechen. So können Vertriebserfolge dargestellt und Probleme bei Marketingaktionen gelöst werden. Für diese Workshopreihe ist die Teilnehmeranzahl auf 10 Personen begrenzt, damit ein intensives Arbeiten und der Austausch der Teilnehmer untereinander gewährleistet sind. Die Vertriebsthemen der Veranstaltungsreihe beginnen mit dem Bereich Netzwerke und Kooperation und gehen dann im Bereich Werbung zu den verschiedenen Werbeinstrumenten mit zusätzlichen Spezialthemen wie Pressearbeit, Empfehlungsmarketing und Internetmarketing über. Im Verkauf geht es dann um die Vorbereitung und Durchführung von Kundengesprächen sowie um das immer wieder unterschätzte Thema der Kundenbindung mit dem Schwerpunkt Zusatzverkauf. Um diese Reihe unverbindlich kennen zu lernen, findet am 28. September um 19.00 Uhr eine kostenfreie Auftaktveranstaltung statt, zu der die Sparkasse Dieburg freundlicherweise ihr Forum S in der St.-Péray-Str. 2-4 in Groß-Umstadt zur Verfügung gestellt hat. Bei dieser Veranstaltung wird Helmut König zu den Kernbereichen jedes vertrieblichen Handelns - Vertriebsziele und Vertriebsmärkte - referieren und im Anschluss die geplante Veranstaltungsreihe vorstellen. So ist für jeden Besucher etwas dabei, unabhängig davon, ob er die Workshopreihe besuchen will oder nicht.

Die Veranstaltung wird organisiert und unterstützt durch die Qualifizierungsoffensive des Landkreises DarmstadtDieburg. Die Qualifizierungsoffensive richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer  sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Betriebe im Landkreis DarmstadtDieburg. Mit Ihrem Angebot will sie Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Angestellten unterstützen. Die Qualifizierungsbeauftragte Monika Krutsch hat ihr Büro im Kreishaus Dieburg Neubau - 5. Stock und ist über Telefon: (06071) 881-2318 oder Telefax: (06071) 881-2319, bzw. E-Mail: qualifizierungsoffensive@ladadi.de zu erreichen. Dort kann auch ein Prospekt zur Veranstaltungsreihe angefordert werden. Ebenfalls kann geprüft werden, ob für die Teilnehmer Fördermittel für diese Workshopreihe in Anspruch genommen werden können. (Text: Helmut König)

Anzeige

Nasse Wände? Feuchte Keller? 60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTECGruppe – Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden sind unser Spezialgebiet! Vertrauen auch Sie auf ausgereifte und geprüfte Sanierungsverfahren. Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter! Abdichtungstechnik Dipl.-Ing. Tilo Probsthain

Tel. 06078-782151 oder www.isotec.de

September

Oktober

November

51


Unternehmer-Tipps

Arbeitsrecht aktuell, mitgeteilt von Rechtsanwalt Philipp Schlosser „Die Abfindung im Arbeitsrecht“, Teil 1 / Neues aus der Rechtsprechung

V

erbreitet herrscht noch die Vorstellung, dass bei der Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber regelmäßig eine Abfindung an den Arbeitnehmer zu zahlen wäre. Dies ist aber nicht der Fall: Wenn die Kündigung des Arbeitgebers rechtmäßig ist, braucht er grundsätzlich keine Abfindung zu zahlen. 1.) Bei Betrieben, auf die das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet, erheben Arbeitnehmer nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber oftmals nur deshalb eine Kündigungsschutzklage, um die Zahlung einer Abfindung zu erreichen. Dieser „Poker um die Abfindung“ führt für den Arbeitnehmer aber nur dann zum Erfolg, wenn im Hinblick auf die Rechtmäßigkeit der Kündigung Bedenken bestehen. Führt der Arbeitgeber in einem derartigen Fall einen Prozess

Dabei ist die Ablehnung der Weiterbeschäftigung durch den Arbeitgeber oft der Regelfall, weil eine Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers häufig im Widerspruch zu dem angegebenen Kündigungsgrund stehen würde. Begründet z. B. der Arbeitgeber die Kündigung damit, dass eine Reduzierung der Arbeitsmenge durch einen Auftragsrückgang zum

Wegfall des Arbeitsplatzes geführt habe, kann er den Arbeitnehmer über den Kündigungszeitpunkt hinaus kaum weiter beschäftigen. Eine Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers würde dann im Widerspruch zu der Begründung der Kündigung stehen, da man auf einem weggefallenen Arbeitsplatz nur schlecht einen Arbeitnehmer beschäftigen kann.

re Abfindung als ein halbes Bruttomonatsgehalt zahlen, so muß er unmissverständlich erklären, dass sein Angebot kein solches nach § 1 a KschG seien soll. Andernfalls hat der Arbeitnehmer nach der neuesten Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts auch einen Anspruch auf Zahlung der fehlenden Differenz zu einem halben Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr.

Bestehen gegen die Rechtmäßigkeit der Kündigung Bedenken, kann es daher für den Arbeitgeber ratsam sein, im Kündigungsschutzprozess mit dem Arbeitnehmer einen Vergleich zu schließen, demzufolge das Arbeitsverhältnis gegen Zahlung einer Abfindung einvernehmlich beendet wird. Bei der Höhe der Abfindung ist hier die Spannbreite sehr weit; es kommt sowohl auf die wechselseitigen Erfolgsaussichten, die wirtschaftliche Situation des Arbeitgebers und den konkreten Einzelfall an.

3.) Das Bundesarbeitsgericht hat auch festgestellt, dass der Anspruch auf die Abfindung nach § 1 a KschG erst mit Ablauf der Kündigungsfrist entsteht. Dies hat unter anderem dann Folgen, wenn der Arbeitnehmer während des Laufs der Kündigungsfrist verstirbt. Da der Anspruch während des Laufs der Frist noch nicht entstanden ist, besteht in diesem Fall in der Regel für die Erben kein Anspruch auf die Abfindung.

2.) Es ist jedoch auch möglich, dass der Arbeitgeber im Falle einer betriebsbedingten Kündigung dem gekündigten Arbeitnehmer gemäß § 1 a KschG („Kündigungsschutzgesetz“) eine Abfindung anbietet. Zum Entstehen eines solchen Abfindungsanspruchs muss der Arbeitgeber in der Kündigung darauf hinweisen, dass er die Kündigung auf dringende betriebliche Erfordernisse stützt und der Arbeitnehmer bei Verstreichenlassen der Klagefrist von 3 Wochen eine Abfindung beanspruchen kann. Die Höhe der Abfindung beträgt gemäß § 1 a Abs. 2 KSchG ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr. Hierbei sind Zeiträume von mehr als 6 Monaten auf ein volles Jahr aufzurunden. Hat der Arbeitgeber diese Hinweise in dem Kündigungsschreiben angegeben, will jedoch nur eine geringe-

52

und unterliegt dabei rechtskräftig, behält der Arbeitnehmer – sofern ihm nicht anderweitiger Verdienst anzurechnen ist bzw. er diesen böswillig unterlassen hat – auch dann seinen Anspruch auf die vereinbarte Vergütung, wenn der Arbeitgeber nach Ablauf der Kündigungsfrist die Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers abgelehnt hat. Dies kann für den Arbeitgeber im Einzelfall sehr teuer werden, da eine Rechtsstreit durch alle Instanzen mehrere Jahre dauern kann.

September

Oktober

November

Dagegen können Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Rahmen eines gerichtlichen Vergleichs oder im Rahmen einer außergerichtlichen Vereinbarung den Zeitpunkt der Entstehung des Anspruchs auf den Zeitpunkt des Abschlusses des Vergleichs bzw. der Vereinbarung festlegen. Mitgeteilt von Rechtsanwalt Philipp Schlosser, Tel. (06078) 9 67 93 69 | Kanzlei am Marktplatz Untere Marktstraße 2 | 64823 Groß-Umstadt

Teil 2 zu „Die Abfindung im Arbeitsrecht“ in der nächsten Ausgabe des „Umstädter“ (Text & Foto: Philipp Schlosser)


Unternehmer-Tipps

! ~ E 01! /   /6#3#  ! ##01/ =""/ E %!= 3 00#8/ !3# 0-#!// 1# 0%!/0;01"

/13# T -!#3# /-/13/0/8   3// 01/   —Ê Âľuj½º /%x~3"011 %# ĂŠ ¾Ê ´j ~ ÂŽÂş jĂŠ uÂľ "% ! ʗ´Ê~Âş ʽ º½ —½ #%J//~   999 //~   September

â—Š

Oktober

â—Š

November

53


Branchenverzeichnis

Vermietung von Elektro-Rädern

Wir verkaufen unser Test-E-Bikes zu sensationellen Preisen!

www.sport-trippel.de

Aus Liebe zum Sport Carlo-Mierendorff-Str. 9 64823 Groß-Umstadt Tel. 0 60 78 / 33 07

LUST AUF FISCH?

– dann besuchen Sie uns !

• Räucherfisch aus eigener Räucherei • täglich frischer Fisch und Meeresfrüchte • Fischbrötchen (z.B. Lachs, Bismarck, Matjes, Brathering)

• Backfisch mit Beilagen zur Mittagszeit (überdachter Freisitz) • Fischplatten für Festivitäten Partyservice • Räucherseminare Fam. Georg Lutz · Wilhelm-Leuschner-Str. 107 64823 Groß-Umstadt / Heubach Tel.: 06078-8319 · Mobil: 0160-7936068 www.heubacher-fischladen.de

mstädter Der

Nächste Ausgabe

Kultur- & Wirtschaft aus der Odenwälder Weininsel

Die nächste Ausgabe des „Umstädter‘s“ ist bereits in Arbeit! Die Ausgabe 01/2012 erscheint Anfang Dezember 2011! Bitte beachten Sie den dafür geltenden Anzeigen- und Redaktionsschluss am: 07.11.2011

54

September

Oktober

November


Branchenverzeichnis

Ihr Umstädter Branchenverzeichnis Alle Mitglieder des Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt e.V. auf einen Blick. Änderungen und Ergänzungen bitte online anmelden unter: www.der-umstaedter.de (Branchenverzeichnis) Apotheken

Keil, Sabine Realschulstr. 11

Tel ℻

4326 73589

Alexander-Apotheke@gmx.de

architekten

☎ ℻

9384-94 9384-95

Architekturbüro

☎ ℻

4075 74550

brauneck@onlinehome.de

Architekturbüro

A°ID Architektur + Industrial Design

Hellweg Bornschein GbR ☎ Steinschönauer Str. 4c ℻ Architekturbüro

Helbig, Kornelia Dipl.-Ing. ☎ Hanauer Gasse 1 ℻

782914 782914

☎ ℻

KFZ-Handel

Auto Adolf

Berthold Adolf Hanna-Kirchner-Str. 3

☎ ℻

Autohaus / EU-Mehrmarkenhändler / Seat-Vertragshändler

ST Richen

☎ ℻

78080 73636

peterschubert@t-online.de www.schubert-autohaus.de

KFZ-Werkstatt

KFZ-Werkstatt Cruciata Cruciata, Leonardo Siemensstraße 1

KFZ-Handel

Autohaus Perez GmbH

Perez Miguel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 1 ℻

8666

info@autohaus-perez.de www.autohaus-perez.de

Auto Siebert Inh. W. Siebert e.K. Siebert, Werner ☎ Gg-August-Zinn-Str. 54 ℻

9330 0 73253

verkauf@autosiebert.de

Autohaus

☎ ℻

☎ 01802 70 11 50* ℻ 01892 70 11 51*

* nur 0,06/Anruf aus dem Festnetz der Telekom AG, abweichende Preise aus anderen Fest- oder Mobilfunknetzen möglich.

für Kunden mit Flatrate:

93200 932033

info@auto-schuetz.de www.auto-schuetz.de

Zweigstellen

☎ 06078 7880

service@voba-online.de www.voba-online.de

Klein-Umstadt Semd

☎ ☎

911750 8195

baustoffe & baumärkte

bäcker & Konditor

Hellweg

Hellweg-Die Profi-Baumärkte GmbH Gg-August-Zinn-Str. 92 ☎ 9353 0 ℻ 9353 30

bm_077@hellweg.de www.hellweg.de

Baustoffhandel für gesundes Bauen und Wohnen

In Natura

Baumann, Axel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 10 ℻

74724 74725

mail@in-natura.com www.in-natura.com

Bäckerei

Bäckerei Vogel

Baustoffhandel / Holz / Heizöl

Vogel, Georg Untergasse 1 ST Kleestadt

☎ ℻

8438 75410

info@baecker-vogel.de www.baecker-vogel.de

Orth, Georg Herrnwiesenweg 36

☎ ℻

6663 967584

Bäckerei / Konditorei

Cafe Lautz

☎/℻

3383 73764

info@staudt-baustoffe.de www.staudt-baustoffe.de

Schulz, Jochen Carlo-Mierendorff-Straße 15 ☎ ℻

2215 8686

bestattungen Bestattungen

Georg-August-Zinn-Str. 92 (Hellweg) und Obergasse 1 ☎ 789848 und 930936

Schreinerei Georg Ohl

Ohl, Georg Breite Gasse 4

Sparkasse Dieburg (Zentrale)

☎ ℻

Pfeiffer, Bernd Hintergasse 13 70-0 709380

post@sparkasse-dieburg.de www.sparkasse-dieburg.de

☎ ☎ ☎ ☎ ☎ ☎

70-0 70-0 70-0 70-0 70-0 70-0

☎ ℻

9336-5 933670

☎ ℻

2644 73744

schreinereiohl@yahoo.de

Bestattungen

Schreinerei Pfeiffer GmbH

banken Banken

Hans-Kudlich-Str. 11 Dorndiel Klein-Umstadt Kleestadt Semd Wiebelsbach

☎ ℻

Heinrich Schulz KG

3577

Backhaus Bickert GmbH & Co KG

Geschäftsstellen:

Staudt, Jochen Wiesenstr. 1 (Büro)

www.eisen-schulz.de

Schevardo, Michael Gg-August-Zinn-Str. 28

St.-Péray-Str. 2-4

Karl Staudt, Baustoffe-Holz-Heizöl

Werkzeuge bau- und installationsbedarf

Verkaufsinsel Orth

info@backhaus-bickert.de www.backhaus-bickert.de

Auto Siebert

Schütz, Reiner Höchster Str. 56

911066 911068

Bäckerei

Autohaus

Auto Schütz GmbH

4388 3450

Bäckerei

auto & Kfz

Schubert, Peter Am Sportplatz Richen

Volksbank Odenwald eG.

Baumarkt

helbig.ah@gmx.de

Autohaus Schubert e.K.

93540 72233

autohaus-schewe@auto-aktiv-gruppe.de www.auto-aktiv-gruppe.de

9682-0 9682-10

contact@A-ID.com www.A-ID.com

Architekturbüro Helbig

wolfgang.pelz@autohaus-brass.com www.autohaus-brass.com

Schewe, Karlheinz Otto-Hahn-Str. 1

info@architekt-eberhard-bauer.de www.architekt-eberhard-bauer.de

Brauneck, Tilman Obergasse 21

Frankenstr. 17

Autohaus Schewe

Büro für Architektur, Städtebau und Stadtgestaltung

Architekturbüro Brauneck

Automobil-Verkaufsges. Joseph Brass GmbH + Co. KG Hans-Böckler-Str. 25-27 ☎ 93430 ℻ 71186 Autohaus / Autogas

Architekturbüro

Bauer, Eberhard Unterdorf 15 ST Raibach

Banken

Auto Brass GmbH

Apotheke

Alexander Apotheke

Autohaus

www.bestattungen-pfeiffer.de

betten & bettwäsche Bettenhaus / Wasserbetten / Tempur

AQUAfeeling

Boll & Ramsauer GbR Boll, Stefan Gg-August-Zinn-Str. 90

September

Oktober

☎ 9348 600 ℻ 9348 609

info@aquafeeling.de www.aquafeeling.de

November

55


Branchenverzeichnis Schlafsysteme / Bettfedernreinigung

Wartungsdienst

Engel, Hartmut Entengasse 3

Paßler, Pia Im Rech 14

Bettenhaus Engel

☎/℻

3373

bildung & schulen

Förderverein Ernst-Reuter-Schule e.V. Müller, Matthias Dresdener Str. 7

☎ ℻

911177 3762

Individuelle PC-Schulung

CAD-ServiceCenter Klinkenbergh Klinkenbergh, Felix ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 14 ℻

969760 969761

Bildung

☎/℻

3111

info@studienkreis-gross-umstadt.de www.nachhilfe.de

Individuelle PC-Schulung / Alles rund um den PC

PC-EDV-Support

info@alles-rund-um-den-pc.de www.pc-edv-support.de

bewerbertraining / Mediation / HR-Beratung

pro-consult UG

☎ ℻

911223 911224

kontakt@prochaska-consulting.de www.prochaska-consulting.de/

Fremdspracheninstitut m. Übersetzungsservice / Sprachreisen

SmallTalk

Wabersitzki, Sylvia ☎ Freiherr-von-Stein-Str. 5a ℻

912681 912687

lessons@smalltalkinternational.com www.smalltalkinternational.com

IT-Beratung / IT-Dienstleistung

Ehlers, Nils Hauptstr. 24a

☎ ℻

7589194 930288

info@ehlers-EDV.de www.Ehlers-EDV.de

Blumen - Floristik

Art fleur moderne Floristik Blumenhaus Jakob

Ruhland, Dieter Carlo-Mierendorff-Str. 4

☎ ℻

2255 917918

blumenhaus-jakob@web.de

Blumenladen / Floristik und zubehör

Annies Blumenlädchen Wagner, Annemarie Untere Marktstr. 28

930741

annies.blumen@gmx.net

Umstädter Bücherkiste GmbH Reyher-Günther, Elke Curtigasse 3-5

Brandschutz - Begehung, Beratung, Verkauf,

☎ ℻

71476 73052

Büroeinrichtungen / Planung / Konzeptionierung

stahl Büro- und Objekteinrichtungen

75264 931815

studio@stahl-buero.de www.stahl-buero.de

☎ ℻

910649 910648

info@schuesslersbrandschutz.de www.schuesslersbrandschutz.de

Oktober

November

Rau & Söhne

Rau, Peter Dr.-Föppel-Str. 27

☎ ℻

72254 71076

Watkins, Steven Albert-Einstein-Str. 16

☎ ℻

9304054 9304055

info@watkins-bedachungen.de www.watkins-bedachungen.de

Dachdecker / Isolierungen

Reger GmbH

Dach-, Wand-, Abdichtungstechnik Reger, Peter ☎ 938046 Dieburger Str. AG 10 ℻ 938047 ST Semd

info@reger-dach.de www.reger-dach.de

druckerei & copyshop

CAIRO AG

Druckerei / Satzstudio / Buchbinderei

Werner-Heisenberg-Str. 14 ☎ ℻

7580 758-211

karlheinz.schulmeister@cairo.de www.cairo.de

computer / edv / Software Hard- und Software, Shop, Schulung

PC-EDV-Support

Högel, Hans Untere Marktstraße 36

ST Wiebelsbach

☎ ℻

911110 74197

hillebrand@jhillebrand.de www.jhillebrand.de

Hard- und Software

Schilke, Uwe Schlierbacher Str. 10 ST Kleestadt

☎ ℻

911161 911162

hello@schilke.de www.schilke.de

EDV-Untericht

ESR-Multi EDV-Schulung Esser, Erwin Heubacher Weg 10

☎ ℻

759625 759626

esr@esr-multi.de http://www.esr-multi.de

IT-Beratung / IT-Dienstleistung

☎ ℻

7589194 930288

info@ehlers-EDV.de www.Ehlers-EDV.de

IT-Beratung / IT-Dienstleistung

Horn, Mathias Röntgenstraße 15h

Kemmer, Joachim Marie-Curie-Str. 4

☎ ℻

789900 789902

kontakt@itc-horn.de www.itc-horn.de

☎ ℻

911106 73396

firma@km-druck-info.de www.km-print.de

Druckerei und Verlag

Odenwald-Druck u. Verlag GmbH

☎/℻ 71095

EDV-Beratung J. Hillebrand Hillebrand, Jörg Im Strutfeld 27

KM-Druck

Füßler, Richard Realschulstr. 5

info@alles-rund-um-den-pc.de www.pc-edv-support.de

ITC Horn

infos@s-tech.de www.s-tech.de

info@dachdecker-rau.de www.dachdecker-rau.de

Watkins Bedachungen

Möbelhaus / Lagerverkauf

Ehlers, Nils Hauptstr. 24a

Wartung Löschgeräte, Hydranten, RWA-Anlagen

783831 911047

Dachdecker

Büroausstattung / büroeinrichtung

Ehlers-EDV

brandschutz

Schüßler’s Brandschutz

Buchhandlung

Schilke Computer + Netzwerke GmbH

Jakob, Karl-Werner Carlo-Mierendorff-Straße 17☎ 9670197 Georg-August-Zinn-Str. 5 ☎&fax 4805

Buchhandlung Staudt

☎ ℻

dachdecker

Hard- und Software

Ehlers-EDV

Schneider, Jürgen Berliner Str. 26

Dachdecker

☎/℻ 71095

Prochaska, Karl-Heinz Odenwaldstr. 5

S-tech

Buchhandlung / Schreibwaren

Stahl, Lothar & Hess, Marc ☎ Bachgasse 6 ℻

Högel, Hans Untere Marktstraße 36

September

piapassler@t-online.de

umstaedter-buecherkiste@gmx.de

Studienkreis Nachhilfe

56

72424 931880

dieter-ruhland@buchhandlung-staudt.de www. buchhandlung-staudt.de

info@cad-ausbildung.de www.cad-ausbildung.de

Schüßler, Stefan Lerchenstraße 5

☎ ℻

buchhandlung

Förderverein

Bade, Hartmut Entengasse 6

Werbung, Drucksachen, Beschriftung, INternet, PR-Agentur

Feuerlöscherwartungsdienst

☎ ℻

2276 73429

☎ ℻

934818 934819

☎ ℻

782264 782264

☎ ℻

399195 399194

☎ ℻

759722 759723

☎ ℻

912112 912113

info@odenwalddruck.de www.odenwalddruck.de

Copy Shop

Copy ABC

Föll, Reinhold Gg-August-Zinn-Str. 90

copy_ABC@t-online.de www.copy-abc.de

Copy Shop / Druckerei

Drucker MAXX Knöll, Dieter Markt 3

mail@druckermaxx.de www.druckermaxx.de

Grossformatdrucke werbedisplays

pix mediendesign

Zengel&Schweizer GbR Marie-Curie-Str. 6

willkommen@pix-web.de www.pix-web.de

Druckerei

Winter Offsetdruck Winter, Jürgen Marie-Curie-Str. 4

juewi@onlinehome.de

Werbestudio

MediaTeam GbR

Karg, Jens Rohrwiesenweg 1 ST Wiebelsbach

info@mediateam24.de www.mediateam24.de


Branchenverzeichnis elektronikHandel

fenster türen rolläden

Elektrogeräte-Fachgeschäft und Installationen

Elektro-Reich KG

Fenster / Türen / Fassaden / Wintergärten /

Reich, Marcus Warthweg 11

☎ ℻

2728 2054

marcus.reich@elektro-reich.de www.elektro-reich.de

Münch, Robert Kappesgärtenweg 22

☎ ℻

Radio Schwinn

Fenster / Türen / Rolladenbau

☎ 931570

kontakt@radio-schwinn.de

Marx, Klaus-Peter Höchster Str. 14

☎ ℻

Zwiener, Manfred Albert-Einstein-Str. 22

☎ ℻

96370 963737

info@zwiener.expert.de www.expert.de/zwiener

fachhandel

Impuls Electronics

Sönmez, Ünsel Gg-August-Zinn-Str. 90

☎ 934815/16 ℻ 934817

info@impuls-electronics.de

www.impuls-elektronics.de

elektriker

König, Michael ☎ Werner-Heisenberg-Str 29 ℻

938872 938873

imkoenig@t-online.de www.imkoenig.de

Elektriker

Roos HLSE

Feuerlöscherwartung

Feuerlöscherwartungsdienst Paßler, Pia Im Rech 14

☎ ℻

72424 931880

piapassler@t-online.de

☎ ℻

930993 7589291

jproos@online.de

Elektriker

Elektro Witt

Schüßler, Stefan Lerchenstraße 5

☎ ℻

910649 910648

info@schuesslersbrandschutz.de www.schuesslersbrandschutz.de

☎ ℻

75533 911428

fachhandel

Elektro Reich KG Reich, Marcus Warthweg 11

☎ ℻

2728 2054

marcus.reich@elektro-reich.de www.elektro-reich.de

finanzdienstleistungen

Kirchner Finanzgruppe GmbH Kirchner, Thilo Höchster Straße 16

☎ ℻

967000 9670020

Vermögensberatung, Vorsorge

Deutsche Vermögensberatung AG Appel, Alexander Marie-Curie-Straße 6

☎ ℻

782839 782845

Alexander.Appel@dvag.de

Hot Red Lips

fahrrad / zweirad Fahrräder

Sauerwein, Horst Wallstraße 2

☎ ℻

9300975 9300976

info@fahrradladen-sauerwein.de www.fahrradladen-sauerwein.de

Zweiräder

Zweirad Ellenberger Ellenberger, Horst Frankenstr. 22

Deutsche Vermögensberatung AG Seipel, Frank Hans-Böckler-Str. 4

☎ ℻

2660 74837

piaggio@zweirad-ellenberger.de www.zweirad-ellenberger.de

Sportgeräte, Sportmode, Skiservice / Verleih

Inh. Ferry Trippel e.K. Carlo-Mierendorff-Straße 9

☎ ℻

968360 789422

frank.seipel@dvag.de

www.dvag.de/frank.seipel

Banken

Sparkasse Dieburg (Zentrale)

Geschäftsstellen:

Am Gewerbepark 6cd

Fahrradladen Sauerwein

Vermögensberatung

St.-Péray-Str. 2-4

Erotik Erotik und ladysshop

friseursalons Friseursalon

Rodrigues, Victor Obere Marktstr. 13

3307 3211

info@sport-trippel.de www.sport-trippel.de

71508 783625

758691

Haar Galerie

Friseurteam Toldrian Toldrian, Heinz Warthweg 13

☎ ℻

Hans-Kudlich-Str. 11 Dorndiel Klein-Umstadt Kleestadt Semd Wiebelsbach

☎ ℻

70-0 709380

Breul, Winfried Untere Marktstr. 5

Kosmetiksalon Tina Simon Paul, Heike ☎ Simon, Tina ℻ Dieburger Str. 31 / ST Semd

Scheib, Volker Obere Marktstr. 16

759752 759754

www. friseur-kosmetik-semd.de

Garten- Landschaftsbau gärtnereien baumschulen Baumschule / Landschaftsgestaltung

Baumschule Schorr Schorr, Wilfried In der Schliem 3 ST Heubach

☎ ℻

74020 759122

☎ ℻

3263 73686

☎ ℻

967400 967450

baumschule-schorr@t-online.de

Gärtnerei

Gärtnerei Welter Welter, Albert Richer Str. 4

welter-gross-umstadt@t-online.de

Garten- und Landschaftsbau

Tobias Müller Garten- und Landschaftsbau Müller Tobias Im Oberen Rech 1

info@tmgalabau.de www.tmgalabau.de

gastronomie Gaststätte / Restaurant

☎ ☎ ☎ ☎ ☎ ☎

70-0 70-0 70-0 70-0 70-0 70-0

☎ ℻

9173380 9175525

info@breul-immofinanz.de www.breul-immofinanz.de

fotografie & film

Foto-Atelier Scheib

info@toldrian.de www.toldrian.de

Joy of Hair

post@sparkasse-dieburg.de www.sparkasse-dieburg.de

Immobilien- und Finanzierungsvermittlung

Winfried Breul

74691 74662

Friseursalon / KOsmetikstudio

Billard-Restaurant Delphin Genehr, Janette Frankenstr. 6

☎ ℻

☎ ℻

2233 938710

931800

☎ ℻

73384 73081

jeannettegenehr@gmx.de

Gaststätte / Restaurant

Alte Zunftstube

Mack, Klaus Habitzheimer Str. 2 Gaststätte / Restaurant

Brücke Ohl - Weinstube Deigner, Anton Gg-August-Zinn-Str. 23

kontakt@weingut-bruecke-ohl.de www.weingut-bruecke-ohl.de

Foto-Atelier u. Verkauf

☎ ℻

☎ ℻

Friseursalon

Unternehmensberatung, gewerbliche versicherungen

www.dvag.de/alexander.appel

Witt, Gunnar Mühlhohl 5

team@hipermedia.de www.hipermedia.de

Wartung Löschgeräte

Schüßler’s Brandschutz

911167 911166

Friseursalon / Perückenstudio /Nagelstudio

info@kirchner-finanzgruppe.de www.kirchner-finanzgruppe.de

Roos, Jörg-Peter Herrenwiesenweg 3

Karadas, Hülya Wallstr. 4

feuerlöscherwartung

Elektriker

Ingenieurbüro Michael König

910500 910502

info@weru-studio-marx.de www.weru-studio-marx-gu.de

fachhandel

Expert Zwiener

☎ ℻

Victor’s Haarstudio

Weru Studio Marx

Schwinn, Günter Obere Marktstraße 14

Sport Trippel

3377 4420

info@robert-muench.de www.robert-muench.de

fachhandel

HiPER-MEDiA Werbeagentur Wallert, Rainer Bahnhofstr. 67

Glasgestaltung / Glasveredelung / farbiges Glas

Robert Münch GmbH

Fotografie & video

72343 913554

volker_scheib@hotmail.com

September

Oktober

November

57


Neu im Medicsport:

Sichern Sie sich jetzt Ihren Startvorteil ! Infos unter 06078 - 9 34 84 00 medicsport Georg-August-Zinn-Str. 90 64823 Groß-Umstadt www.medicsport.de Besuchen Sie die große

Winzerfest Hausmesse

vom 17. bis 19.9.11 auf unserem Betriebsgelände

Bodenständig. Aufrecht. Bärenstark. Kärcher ProfiHochdruckreiniger HD 5/15 CX Plus mit Flächenreiniger T 400. Q Messingzylinderkopf Q Easy-Press-Pistole Q Stehend betreibbar Q Powerdüse mit 40 % mehr Aufprallkraft Q Dreckfräser Q HD-Schlauchtrommel

statt 769.– jetzt nur

Spiel- und Schreibwaren Gruß- und Glückwunschkarten Fax- und Kopierservice, Zeitschriften Neu eingetroffen:

Kalender für 2012 Habitzheimer Str. 2 64823 Groß-Umstadt � 06078 / 7890133

+

PaketShop

Öffnungszeiten Mo-Sa 8:30-12:30 Uhr Mo-Fr 14:00-18:00 Uhr

Guter Rat ... ... zahlt sich immer aus!

+

549,–

SPIELEKISTE

®

Beratung und Verkauf bei Landmaschinen GmbH 64823 Groß-Umstadt, Warthweg 8 -10, Tel. 06078/9325-0 Fax 932521 www.seippel-landmaschinen.de und www.seippel-motorgeraete.de

 bei privaten und betrieblichen Steuererklärungen  bei Finanz- und Lohnbuchhaltungen  bei Existenzgründer-Coaching

Steuerbüro Martina Fischer Schulstraße 21 · 64395 Brensbach · Tel.: 06161-807790 Nieder-Ramstädter-Str. 247 · 64285 Darmstadt Tel.: 06151-42876922 Email: steuerberatung.fischer@online.de


Branchenverzeichnis

Krankengymnastik und Massage

Café / Bistro

Frühstück

Keller, Sandra Untere Marktstr. 1

Leistner, Petra Friedrich-Ebert-Str. 23 ST Kleestadt

Cafe Central

Krankengymnastik im medic-Center

Frühstück mit Herz ☎

9300960

Restaurant und Lounge

BOCADO Tapas y mas

Stapp, Stefan ☎ Am Darmstädter Schloß 6 ℻

96754 967553

info@eunda-gastronomie.de www.eunda-gastronmie.de

8281

www.eis-cafe-tivoli.de

Restaurant

Schodlok, Alexander Am Farmerhaus 1

☎ ℻

Neubers, Alexandra Lise Meitner Straße 5

☎ ℻

afrika@farmerhaus.de www.farmerhaus.de

Hotel / Restaurant / Cafe

Restaurant Esprit Jakob, Ingo Zimmerstr. 43

☎ 7800 155 ℻ 7800200

info@hotel-jakob.de www.hotel-jakob.de

Café / Bistro / Restaurant

House Journal

Klambauer, Gerold ☎ 938188 bei Expert Zwiener kontakt@der-grillchef.de

Gebäudereinigung / Hausmeisterservice

75326 910508

info@kutscherhaus-umstadt.de www.kutscherhaus-umstadt.de

GGS Bodensohn

Bodensohn, Karlheinz Obertorstraße 5 ST Kleestadt

☎ ℻

782850 782851

khb@ggs-bodensohn.de

gebäudereinigung u. bürohilfe

McMaster Dienstleistungen Ltd. Heizmann, Petra Christoph-Vogel-Str. 7

☎ ℻

Fogliani, Carmelo Carlo-Mierendorff-Str. 2

☎ ℻

913115 9174650

info@gio-ca.de www.gio-ca.de

783673 783675

☎ ℻

ST Wiebelsbach

2588

93380 933844

Ihr Anlass - mein Job

Dekoträume und Geschenkartikel

Karber, Michaela ☎ 9177046 Georg-August-Zinn-Str. 3

hammer.m66@gmx.de

info@das-alte-haus-berninger.de www.das-alte-haus-berninger.de

Renate Kohlhas Höchster Str. 6

☎ ℻

Bernhard`s Tee- und Kaffeehaus Zimmer, Bernhard Obere Marktstraße 5

gesundheit & wellness

9175560

post@mz-kaffee.de www.mz-kaffee.de

Café / Bistro

Cafe Lautz

Schevardo, Michael Georg-August-Zinn-Str. 28 ☎

3577

Bäckerei / Konditorei / Cafe

☎ ℻

6663 967584

Otzberg

Schönzeit

Heuß, Sonja Albert-Einstein-Str. 16

beatekuby@gmx.de

Licht-Energie / Prävention / Gesundheit

☎ ℻

9679296

getränke

Getränke Freimuth

Freimuth, Silvia Gg-August-Zinn-Str. 71

☎ ℻

4885 74693

3193

☎ ℻

2205 912550

info@getraenke-freimuth.de www.getraenke-freimuth.de

Getränkefachhandel

Getränke-Fachhandel Petri Petri, Michael Höchster Str. 20a Getränkefachhandel

Süßmosterei Eidmann

Eidmann, Ernst-Ludwig Carlo-Mierendorff-Str. 1

Goldschmied Goldschmied

Goldschmiede Bales

Bales, Karlheinz Carlo-Mierendorff-Str. 12

71407 759688

☎ 7823062

goldschmiede@bales.de www.bales.de

haushaltswaren Haushaltswaren

Gesundheit & Prävention

Heinrich Schulz KG

GANESHA

info@therapiezentrum-umstadt.de www.therapiezentrum-umstadt.de

Getränkefachhandel

naggatz-listmann@t-online.de

Keuter, Georg Am Seidenberg 2

7824740 7823020

e.l.eidmann@t-online.de www.Eidmann.derPartner.de

☎ 06151-1305820 ℻ 06151-1305822

Praxis für Licht-Energie-Arbeit

☎ ℻

schoenzeit-kosmetikstudio@web.de

Dipl. Kunsttherapeutin HP (Psychotherapie) Beate Kuby Kuby, Beate Rheinstr. 96a Darmstadt

06162

infot@studio-ginkgo.de www.studo-ginkgo.de

Kunsttherapie

Listmann, Christina Hans-Kudlich-Straße 7

Verkaufsinsel Orth

Georg Orth Herrenwiesenweg 36

3550 2319

tristana@gmx.de www.galerie-lebensart.de

Tee und Kaffee

Therapie- und Präventioszentrum

info@mez-moebel.de www.mez-moebel.de

Galerie LebensART

399299

Physiotherapie & Prävention

Bilder ∙ Rahmungen ∙ Geschenke ∙ Wohnaccessoires

Tielesch, Jessica Otzbergstr. 4 9435825

Schröder, Mira Otto-Hahn-Str. 5a

Gerhard Loos GmbH Loos, Gerhard Bei den Stockwiesen 33

info@physiotherapie-jost.de http://www.physiotherapie-jost.de

kosmetikstudio / ganzkörperpeelings / Massagen

Geschenkartikel

Restaurant

Das Alte Haus

Jost, Susann Krankenhausstr. 18

Studio Ginkgo

grundstück- und gebäudeservice

Restaurant

GioCa

medicsport@t-online.de www.medicsport.de

Praxis für Physiotherapie und Gerätetraining

MEZ Wohn-Ideen

Pereira, Carlos ☎ Am Darmstädter Schloss 1 ℻

9348400 9348409

Physiotherapie + Wellness-Massagen

Möbelhaus

Kutscherhaus GmbH

☎ ℻

Medizinisches Gerätetraining / Physiotherapie

71146

Gaststätte / Restaurant

Süss, O./ Marka, A. Gg-August-Zinn-Str. 90

info@essclasse.de www.essclasse.de

pheizmann@mcmaster-web.de www.mcmaster-web.de

Wölfelschneider & Koch GbR Wölfelschneider, Karl Gg-August-Zinn-Str. 22 ☎

Berninger, Michael Markt 5

9173143 9173153

Der Grillchef

911191 911192

934838 934839

info@krankengymnastik-gross-umstadt.de www.krankengymnastik-gross-umstadt.de

Medicsport OHG

Ess Classe

www.der-grillchef.de

Farmerhaus

☎ ℻

Medizinisches Fitnessstudio

Imbiss

Imbiss

Simioni, Guido Carlo-Mierendorff-Str. 16 ☎

von Kymmel, Georg Gg-August-Zinn-Str. 90

pleistner@web.de

Café / Bistro / Eiscafé

Eiscafé Tivoli

7890175

782990

Schulz, Jochen ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 15 ℻

service@eisen-schulz.de www.eisen-schulz.de

team@ganesha-vital.de www.ganesha-vital.de

September

2215 8686

Oktober

November

59


Branchenverzeichnis Hotel

heiz-, kühl- und solartechnik

Jakob, Rosemarie Zimmerstr. 43

Solartechnik / Photovoltaikanlagen

CSL Solar GmbH

Labus, Claus Marie-Curie-Str. 4

☎ ℻

4028 910749

info@csl-solar.de www.csl-solar.de

Heizung und Sanitär / Kundendienst

Uwe Flauaus

Flauaus, Uwe Dorfstraße 2 ST Richen

☎ 0160 97073067 ☎ 919855 ℻ 919854

uwe-flauaus@online.de

Heizungs-Service + Solar

Karl-Heinz Krug

Krug, Karl-Heinz Höchster Str. 3

☎ ℻

72587 9316339

ST Heubach

9630-0 963030

info@frenger.de www.frenger.de

Photovoltaik / Solarberatung

Rainer Storck

Storck, Rainer Marie-Curie-Str. 4

☎ ℻

912775 912776

rainer.storck@t-online.de

Heizung / Solar

Röhnke Sanitär-Heizung

☎ ℻

72936 73511

roehnke@roehnke.com www.roehnke.com

kachelofenbau

Benninghaus Kachelofenbau GmbH ST Kleestadt

☎ ℻

8105 72375

kontakt@benninghaus.de www.benninghaus.de

Baustoffe, holz, heizöl

Karl Staudt GmbH & Co. KG Staudt, Jochen Wiesenstr. 1

☎ ℻

3383 8505

info@staudt-baustoffe.de www.staudt-baustoffe.de

Sanitär- und heiztechnik

Michael Richter GmbH und Co. KG Richter, Michael Im Oberen Rech 9

9307171

Notdienst 0171 2854736

Private Zimmervermietung Fornoff, Gisela Pfarrstr. 6 ST Dorndiel

Hörgeräte

Baumbach HörCom GmbH

gisela.fornoff@web.de

Bös, Heinz, Dipl.-Ing. Untere Marktstr. 38

Neeb, Susanne Krankenhausstraße 8

☎ ℻

7840 784444

info@brueder-grimm-hotel.de www.brueder-grimm-hotel.de

Industrielle Dienstleistungen

Amorbachhof/ Schweißprodukte Storck, Lothar Altheimerstr. 10 AG

74914

info@hoercom.de www.hoercom.de

Has-Clean GmbH

Hasoglu, Asef Marie-Curie-Str. 8

6866

Benninghaus, Martin Schlierbacher Str. 9 ST Kleestadt

willkommen@hotel-hax.de www.hotel-hax.de

Oktober

☎ ℻

931380 939382

Imbissbetrieb

☎ ℻

kontakt@benninghaus.de www.benninghaus.de

Kaffee

Merlin’s Crépe’s Zaubereien

☎ ℻

395210 395209

petra@schader.eu

ART Cafe

Schneider-Schüler, Ute Karl-Ritzert-Str. 3

☎ ℻

Bestell- und Lieferservice Pizza Fly

Pizza Fly

911456 911456

art-cafe@web.de

Kosmetik & Nagelstudios

Nirman, Sarabjit Rohrwiesenweg 15a ST Wiebelsbach

Parfümerie

☎ ℻

74884 74885

www.pizzafly.de

Fischladen

Philippi Parfümerie & Kosmetik Philippi, W. Obergasse 2

☎ ℻

2210 969555

nagelstudio

Heubacher Fischladen

Beauty Worlds

Lutz, Georg Wilhelm-Leuschner-Str.107 ☎

8319

schorsch.lutz@t-online.de

Imbiss

Klein, Irene Bachtorstr. 6

☎ 9679300

irene1klein@aol.com www.beauty-worlds.de

Friseursalon / Perückenstudio /Nagelstudio

Ess Classe

Neubers, Alexandra Lise Meitner Straße 5

☎ ℻

9173143 9173153

info@essclasse.de www.essclasse.de

Friseurteam Toldrian Toldrian, Heinz Warthweg 13

☎ ℻

Imbiss

Der Grillchef

74691 74662

info@toldrian.de www.toldrian.de

Friseursalon / Kosmetikstudio

www.der-grillchef.de

Joy of Hair

Kosmetiksalon Tina Simon Friseursalon Paul, Heike ☎ Dieburger Str. 31 ℻ ST Semd

Andre Leers Immobilien GmbH

Leers, Andre & Degenhardt, Dirk ☎ 75900 Steinschönauer Str. 2 ℻ 759010

Winfried Breul

Breul, Winfried Untere Marktstr. 5

November

8105 72375

Kaffeemaschinen, Espresso und Zubehör

75764

info@leers-immobilien.de www.leers-immobilien.de

3317 4010

911484 911485

a.hasoglu@has-clean.de www.has-clean.de

Benninghaus GmbH

☎ ℻

759752 759754

www. friseur-kosmetik-semd.de

kosmetikstudio / ganzkörperpeelings / Massagen

Schönzeit

Heuß, Sonja Albert-Einstein-Str. 16

☎ ℻

7824740 7823020

☎ ℻

2267 931946

schoenzeit-kosmetikstudio@web.de

Immobilien- und Finanzierungsvermittlung

☎ ℻

☎ ℻

Kachelofenbau

Dönerhaus Özgür

Schader, Petra Am Steinborn 5

boesheinz@gmx.de

kachelofenbau

Dönerhaus

Orhan, Zeki Karlstraße 2

9316341 9316342

industrieservice

Döner-Kebab

Ünlü, Ahmet Habitzheimer Ruh 6

☎ ℻

lotharstorck-amorbachhof@t-online.de

Brüder Grimm Hotel

Immobilienvermittlung

Hax, Heiner Gg-August-Zinn-Str. 32

September

6975 913260

Hotel

Hotel

60

☎ ℻

immobilien

hotels & pensionen

Hotel Hax

Sachverständigengutachten

schweissprodukte und techn. gase

Klambauer, Gerold ☎ 938188 bei Expert Zwiener kontakt@der-grillchef.de

hörgeräte

Dutge, Andrea Untere Marktstr. 9a

info@hotel-jakob.de www.hotel-jakob.de

Döner-Kebab

Heiz- und Kühltechnik GmbH Menge, Hans-Werner ☎ Gartenstr. 69-73 ℻

Benninghaus, Martin Schlierbacher Str. 9

7800 0 7800200

imbissbetriebe

Frenger Systemen BV

ST Klein-Umstaddt

☎ ℻

Pension

Heiz- und Kühltechnik

Röhnke, Lothar Bahnhofstr. 35a

Immobilienbewertungen

Hotel Jakob

kunst 9173380 9175525

info@breul-immofinanz.de www.breul-immofinanz.de

Bildhauer / Steinmetz

Albert Gansler

Gansler, Albert Krankenhausstr. 1


Branchenverzeichnis Galerie

Lebensmittel

Galerie LebensART

Renate Kohlhas Höchster Str. 6

Kindermode Babyausstattung spielwaren

Susi‘s Snack Point

Bilder ∙ Rahmungen ∙ Geschenke ∙ Wohnaccessoires

☎ ℻

3550 2319

Bozic, Susanna Bei den Stockwiesen 26

tristana@gmx.de www.galerie-lebensart.de

Kunstverglasung Lüdicke Lüdicke, Renate Karl-Ritzert-Str. 7

☎ ℻

74772 74679

maler & Lackierer

Scharnweber, Karl-Ludwig ☎ Pappelweg 4 ℻ ST Richen

Landmaschinen Seippel

93250 932521

info@seippel-landmaschinen.de www.seippel-landmaschinen.de

Krautwurst, Egon Im heiligen Born 5

egon@krautwurst-design.com www.krautwurst-design.com

Möbelhaus / Lagerverkauf

Hax, Bernd u. Heike Höchster Str. 3

☎ ℻

72085 75265

haxenmuehle@t-online.de

GrünMeier Biomarkt

Grünmeier, Stefanie ☎ Werner-Heisenberg-Str. 19 ℻

969244 969245

info@gruenmeier-biomarkt.de www.gruenmeier-biomarkt.de

Lebensmittel

Haag, Dieter Markt 8

3417

Naturkost

Kornmarkt Naturkost Schoske, Alfred Obere Marktstr. 18

karlheinz.schulmeister@cairo.de www.cairo.de

Möbelhaus / Raumausstatter

Pullmann Ausstattung & Einrichtung OHG Eckhard, Hans-Georg G.-A.-Zinn-Str. 14 + 20

☎ ℻

Torres, José Gg-August-Zinn-Str. 46

72880

kornmarkt@web.de

☎ ℻

74434 72601

Reitzel, Sigrid + Nadja G.-A.-Zinn-Str. 34 ℻ Tee und Kaffee

MEZ Wohn-Ideen

Gerhard Loos GmbH Loos, Gerhard Bei den Stockwiesen 33 ST Wiebelsbach

9175560

post@mz-kaffee.de www.mz-kaffee.de

Fisch

☎ ℻

93380 933844

info@mez-moebel.de www.mez-moebel.de

In Natura

Baumann, Axel ☎ Werner-Heisenberg-Str. 10 ℻

74724 74725

Lutz, Georg Wilhelm-Leuschner-Str. 107 ☎

8319

Engel, Christian Gg.-August-Zinn-Str. 24

☎ ℻

Modehaus Jöckel

Mohrhard, Frank Carlo-Mierendorff-Str. 7

☎ ℻

2945 913760

firma@engel-mode.de www.engel-mode.de

Döbert, Heike Gg.-August-Zinn-Str. 36

☎ ℻

71214 71061

info@heikes-modeecke.de www.heikes-modeecke.de

Ela’s Bügelstube

Wacker, Stefan Obere Marktstraße 6

Lopez, Elisabeth Gg.-August-Zinn-Str. 40

9679904 9679905

☎ ℻

967110 967111

Kindermode / Spielwaren / Änderungsschneiderei

Karin’s Nähstube

911974

☎ ℻

9692492 913706

911976 info@karins-naehstube.de www.karins-naehstube.de.de

Dessous und Wäsche

Wäsche-Stübchen

A.C. Sparn Untere Marktstr. 3

ws-sparn@web.de

Hosen für damen und herren / Oberbekleidung

Hosen-Kautz

Kautz, Matthias Obergasse 6

☎ ℻

3447 3956708

Weigle, Doris ☎ Georg-August-Zinn-Str. 3 ℻

9307690 9307691

matthias-kautz@web.de

Zora Moden

doris.weigle@gmx.de

Young Fashion, Damenoberbekleidung, taschen, Schuhe

9307464

mahmut.ibrahimoglu@freenet.de

Dessous, Wäsche, Bademoden

Heike‘s Wäschetruhe

Döbert, Heike ☎ 74301 Georg-August-Zinn-Str. 26 ℻ 06073 6109948

info@heikes-modeecke.de www.heikes-wäschetruhe.de

Naturspielwaren & Kindermode

Regenwurm Spielwaren

Derjong-Menzel, Martina Obere Marktstr. 18

Zunftkleidung

6929 71011

☎ ℻

info@joeckel-mode.de www.joeckel-mode.de

Ibrahimoglu, Mahmut Obere Marktstr. 2

Modegeschäft

schorsch.lutz@t-online.de

lebensmittel, fotoservice, lotto, post, zeitschriften

968480 968481

doris.fuessler@online.de

Sinosh Mode

mode kindermode Modegeschäft

Heike’s Modeecke

Heubacher Fischladen

☎ ℻

modegeschäft

Engel für die Frau

Bernhard`s Tee- und Kaffeehaus Zimmer, Bernhard Obere Marktstraße 5

3408 73842

mail@in-natura.com www.in-natura.com

☎ 911170 06162-982081

967110 967111

Modegeschäft / Wäsche

Carlo-Mierendorff-Str. 6

Möbelhaus / Naturgesundes Wohnen

Metzgerei

Metzgerei Reitzel

Tausenfüßler

Rogalla, Karin

Möbelhaus

Portugiesische u. Spanische Spezialitäten

Costa Verde

7580 758-211

info@pullmann-einrichten.de www.pullmann-einrichten.de

Lebensmittel Haag

☎ ℻

Mode

Elisa Moden

Werner-Heisenberg-Str. 14 ☎ ℻

Bioprodukte

8273 930235

Modegeschäft / Mode für starke Grössen

CAIRO AG

Mühlenlädchen

Lopez, Elisabeth Gg-August-Zinn-Str. 40

möbelhäuser

Bauernhofladen I Metzgerei

☎ ℻

info@GabysKinderecke.de www.GabysKinderecke.de

Füßler, Doris Gg-August-Zinn-Str. 41

☎ 06073-980202 ℻ 06073-980203

Schaafheim

lebensmittel

ST Klein-Umstadt

911890 911197

kschar@t-online.de

Egon Krautwurst

Büchler, Gaby Untere Marktstr. 25

Kids Point

Innenarchitektur / Design / Messebau / Shopdesign

Landmaschinen Seippel GmbH Seippel, Jochen ☎ Warthweg 8-10 ℻

Gaby’s Kinderecke

Kindermode

Messebau

Landmaschinen / Werkzeuge

Liebscher, Petra Weidweg 8

s.bozic@alice-dsl.net

Malerbetrieb Scharnweber

landmaschinen

Laden Um‘s Eck

7823112 7823113

Maler / Lackierer

Glasmalerei / Kunstverglasung

OT Heubach

☎ ℻

2937

martina.derjong-menzel@web.de www.regenwurm-spielzeug.de

9316539

wacker@aol.com

obst, gemüse, spezialitäten, spirituosen, wein, geschenke

Groß-Umstädter Marktstubb‘

Christel Grenzius ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 11 ℻

6222 2963

September

Oktober

November

61


Branchenverzeichnis musik

Spiel- und Schreibwaren Hermes Paketshop

Spielekiste

Musikinstrumente

Musik am Markt

Hofmann, Reiner Schulstr. 6

☎/℻

6344

reinerhofmann@gmx.de www.musik-am-markt.de

Musikschule

Musikschule Tonart Becker, Volker Höchster Str. 18a

☎ ℻

912974 912975

tonart_vb@t-online.de www.tonart-musikschule.de

optiker Optiker / Brillen-Studio

Claudias Brillen-Studio

Häckl, Claudia Gg-August-Zinn-Str. 90

☎ ℻

9348550 9348559

info@claudias-brillen-studio.de www.claudias-brillen-studio.de

Optiker

Augenoptik Gantert Gantert, Michael Richer Str. 4

74696

Optiker

Bahlecke, Mathias Habitzheimer Straße 2

7890133

Fuchs, Georg Obere Marktstr. 7-9

☎ ℻

3348 911760

grimm.ohg@online.de

Rechtsanwalt

PR-Agentur

Anwaltskanzlei Schlosser

Herkert.COMM

Herkert, Claudia ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 14 ℻

969761 969761

info@herkert-comm.de www.herkert-comm.de

Werbung, Drucksachen, Beschriftung, INternet, PR-Agentur

S-tech

Schneider, Jürgen Berliner Str. 26

☎ ℻

783831 911047

infos@s-tech.de www.s-tech.de

raumaustattung

stahl Büro- und Objekteinrichtungen Stahl, Lothar & Hess, Marc ☎ Bachgasse 6 ℻

75264 931815

studio@stahl-buero.de www.stahl-buero.de

Pullmann Ausstattung & Einrichtung OHG Eckhard,Hans-Georg ☎ Gg-August-Zinn-Str. 14+20 ℻

☎ ℻

71066 72066

info@horizonte-gross-umstadt.de www.horizonte-gross-umstadt.de

☎ ℻

911223 911224

kontakt@prochaska-consulting.de www.prochaska-consulting.de/

personenbeförderung Omnibusbetrieb

Jungermann

Jungermann, Heinrich Am Stuckertsgraben 8 ST Klein-Umstadt

☎ ℻

ST Richen

71423 74323

Polsterei / Sattlerei

9174800 9174801

tgleichmann@online.de

Polsterarbeiten und Hussen

Fenstergucker Heike Kautz Heike Kautz Gartenweg 17

74480

fenstergucker@heike-kautz.de www.heike-kautz.de

post / versandservice

September

3464 73192

Fenstergucker Heike Kautz

☎ ℻

934818 934819

copy_ABC@t-online.de www.copy-abc.de

Oktober

regenwassertechnik

LINOP

Ohl, Markus Hans Kudlich Str. 65

Heike Kautz Gartenweg 17

74480

fenstergucker@heike-kautz.de www.heike-kautz.de

Raumausstatter

reinigung & Wäscherei Reinigung

Ela’s Bügelstube

Wacker, Stefan Obere Marktstr. 6

☎ ℻

☎ ℻

3397 8455

s.-j.eidmann@t-online.de

rechtsanwälte & notare Rechtsanwalt und Notar

Anwaltsbüro Fischer Rechtsanwalt

Anwaltskanzlei Balmerth

Mietwäsche, Messe-Service

König Textilpflege

König, Udo Siemensstr. 1a

November

☎ ℻

789950 789951

3420

info@waesche-koenig.de www.waesche-koenig.de

Reinigung H. Moch

Moch, Herbert Untere Marktstr. 17

Chemiefreie Matratzen- und Teppichreinigung

Technische Dienstleistungen Günter Rybarczyk Rybarczyk, Günter Pestalozzistr. 21

☎ ℻

72037 6423

g.rybarczyk@web.de www.potema.com

Reisebüro

Die Reisebörse

Aytac, Özkan Gg-August-Zinn-Str. 5

☎ ℻

912454 930048

Krumes, Marika ☎ Gg-August-Zinn-Str. 38a ℻

4035 73438

Tui Reisecenter

TUI ReiseCenter

marika.krumes@tui-reisecenter.de www.tui-reisecenter.de/gross-umstadt

Gaby‘s Reiselädchen Balduf-Ohl, Gaby Zimmerstr. 23

☎ ℻

930440 930441

kanzlei-balmerth@t-online.de

Berg & Münch Rechtsanwälte Fachanwälte Notar Wallstr. 2

wacker@aol.com

Wäsche-, Textilpflege, Leder-, Teppichreinigung

Reisebüro

Fischer, Helmut ☎ 3444 u. 6444 Carlo-Mierendorff-Str. 19 ℻ 74144

Balmerth, Christina Obergasse 6

9316539 969435

reiseboerse@onlinehome.de www.reiseboerse-odenwald.de

Eidmann, Creation Wohnen Eidmann, Jens G.-A.-Zinn-Str. 38

912440

linop@t-online.de

reisebüro

Rechtsanwalt & Notar

Föll, Reinhold Gg-August-Zinn-Str. 90

ra-schlosser@t-online.de www.ra-schlosser.de

Raumausstattung , gardinen, sonnenschutz,

Copy Shop

Copy ABC

☎ ℻

gard.spamer@t-online.de www.gardinenhaus-spamer.de

Polster und Sattlerei Gleichmann ☎ ℻

6169 71640

kirchhoefer@web.de www.heimdeco-kirchhoefer.de

Wolter, Detlef Gg-August-Zinn-Str. 21

sattlerei

Gleichmann, Thomas Im Kirchwinkel 9

☎ ℻

Gardinenhaus Spamer

bewerbertraining / mediation / HR-Beratung

Prochaska, Karl-Heinz Odenwaldstr. 5

Kirchhöfer, Herbert Gewerbestr. 1

9679369 9679372

Reinigung

Raumausstattung / Sonnenschutz / Planung u. Ausführung

Personalberater

pro-consult UG

3408 73842

☎ ℻

Regenwassertechnik

Büroeinrichtungen / Planung / Konzeptionierung

Kirchhöfer

Adams, Willi Gg-August-Zinn-Str. 90

Schlosser, Philipp Untere Markt Str. 2

Farben / Bodenbeläge / Tapeten / Gardinen / Verlegeservice

outdoor / Bergsport / Wandern

Horizonte

Richter, Jörg ☎ 93320 Am Darmstädter Schloss 11 ℻ 933235

post@123kanzlei.de www.123kanzlei.de

www.pullmann-einrichten.de

Outdoor

Anwaltskanzlei Richter

PR-Agentur

Einrichtungshaus

Grimm oHG

62

Rechtsanwalt & Notar

☎ 4011 / 12 ℻ 4013

mail@berg-muench.de www.berg-muench.de

☎ ℻

6773 6795

gabysreiselaedchen@yahoo.de

sanierungen Sanierung von Feuchtigkeitsschäden an Gebäude

Abdichtungstechnik Probsthain Probsthain, Tilo Dipl.-Ing. ☎ Johannes-Lampe-Str. 14 ℻

782151 782153

probsthain@isotec.de www.isotec.de


Dekoträume und Geschenkartikel

Ihr Anlass – mein Job Events Hochzeit, Taufe, Jubiläum „Für Ihr gemütliches Heim“

Michaela Karber 0176-50099276

Trauerfloristik und Grabgestaltung Schaufenster, Balkon und Terasse

Kunst u. Schnittblumengestaltung

� 06071 - 73 84 44

Georg-August-Zinn-Str. 3 • 64823 Groß-Umstadt

Ristorante & Weinbar Carlo-Mierendorff-Str. 2 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 / 91 31 15 Fax: 06078 / 91 74 650 mail: info@gio-ca.de

www.gio-ca.de

Mo-Fr: 12.00-14.30 Uhr + 18.00-23.00 Uhr Sa: 18.00-23.00 Uhr So: 12.00-14.30 Uhr + 18.00-23.00 Uhr

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

CHRISTI�A BA��ERTH

Ihre Sonja Heuß

RECHTSA�W��TI�

�bergasse 6 64823 Gr���U�stadt

Te�ef�� 06078 � 93 04 40 Te�efax 06078 � 93 04 41

T�tig�eitsschwerpu��te�

• Fa�i�ie�recht • Arbeitsrecht • A��ge�� �ivi�recht � Vertragsrecht • Strafrecht

Neue Hoffnung für Schmerzpatienten Die und Dr.Dr. Petra Bracht im im Sommer 2009 zeigten, dassdass auchauch in vieDie Verblüffung Verblüffung bei bei „Stern „SternTV” TV”war wargroß, groß,alsalsRoland RolandLiebscher-Bracht Liebscher-Bracht und Petra Bracht Sommer 2009 zeigten, in len vermeintlichen „hoffnungslosen” Fällen ihre Schmerztherapie greift, die sie in über 20 Jahren entwickelt haben. Sie fanden heraus: vielen „hoffnungslosen” Fällen ihre Schmerztherapie greift, die sie in über 20 Jahren entwickelt haben. FAZIT: unser Gehirn sendet beunser Gehirn sendet beriets bei falschen Gelenkbelastungen noch bevor Schäden an Gelenken entstehen. mit Bei der reits bei falschen Gelenkbelastungen einen Warnschmerz, –einen noch Warnschmerz, bevor Schäden- an Gelenken entstehen. Bei der Behandlung Behandlung mit der LnB Schmerzpressur wird diese Fehlhaltung in der Muskulatur reduziert. Entspannung tritt ein, der Schmerz geht los. LnB Schmerzpressur wird diese Fehlhaltung in der Muskulatur reduziert, Entspannung tritt ein, der Schmerz geht. Man merkt sehr Man merkt sehrTherapie schnell,anschlägt ob die Therapie (in über - auch Menschen Schmerzen mit chronischen Schmerzen wie Arthrose, Mischnell, ob die (in überanschlägt 90%!) – auch bei90%!) Menschen mitbeichronischen wie Arthrose, Migräne, Fibromygräne, Bandscheibenschäden, Fibromyalgie, Bandscheibenschäden, Schulterarmsyndrom, Knieschäden, ... . Aber ohne Mitarbeit geht dies nicht: Jeder Patient algie, Schulterarmsyndrom, Knieschäden, ... Aber Mitarbeit dies nicht: Patient muss, erlerntdamit spezielle kurze Übungen,erhalten die er durchführen muss, damit die Schmerzfreiheit erlerntohne spezielle kurzegeht Übungen, die erJeder durchführen die Schmerzfreiheit bleibt. Prof. Froböse der renommierten Sporterhalten bleibt. Froböse der renommierten Sporthochschule Köln istLösen dabei,der nachzuweisen, dass Schmerzen allein durch der hochschule KölnProf. ist dabei, nachzuweisen, dass Schmerzen allein durch muskulären Überspannung beseitigt werdenLösen können. muskulären beseitigt werden können. meisten Leiden entstehen wohl deshalb, weil richtig wir unseren Körper in unserer moDie meisten Überspannung Leiden entstehen wohl deshalb, weil wir Die unseren Körper in unserer modernen Welt nicht auslasten : falsche, zu weidernen nicht richtig auslasten: falsche, zu wenig oder einseitigeProzess. Bewegungen – und es beginnt ein schleichender Prozess. nig oderWelt einseitige Bewegungen - und es beginnt ein schleichender Seit 3 Jahren wird diese Therapie bei Physiotherapie Georg von Kymmel - im medicCenter - Groß-Umstadt durchgeführt. Informationen erhalten Sie in der Praxis oder unter � 06078- 934838.


Branchenverzeichnis sanitäranlagen

spielwaren

Goldschmied

Goldschmiede Bales

Heizung / Lüftung / Sanitär

Roos HLSE

Roos, Jörg-Peter Herrenwiesenweg 30

☎ ℻

930993 7589291

Naturspielwaren & Kindermode

Bales, Karlheinz ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 12

goldschmiede@bales.de www.bales.de

jproos@t-online.de

Röhnke, Lothar Bahnhofstr. 35a ST Klein-Umstadt

Kindermode / Spielwaren / Änderungsschneiderei

☎ ℻

72936 73511

roehnke@roehnke.com www.roehnke.com

Karin’s Nähstube

Rogalla, Karin Carlo-Mierendorff-Str. 6

Flauaus, Uwe Dorfstraße 2 ST Richen

☎ 0160 97073067 ☎ 919855 ℻ 919854 uwe-flauaus@online.de

Sanitär- und heiztechnik

Michael Richter GmbH und Co. KG Richter, Michael Im Oberen Rech 9

Schreibwaren Ehrhardt

Pelz, Gabriele ☎ Georg-August-Zinn-Str. 5 ℻

Vergnügungsbetrieb Seibert

3252 71641

schlosserei & metallbau Edelstahl-Verarbeitung / Metallbau

HOKA

Ohl, Georg Breite Gasse 4

☎ ℻

912807 912806

hoka-edelstahl@t-online.de www.hoka-edelstahl-verarbeitung.de

Manche, Matthias Friedensstr. 9

☎ ℻

9336-5 933670

Metallbau Mohrhard Mohrhard, Michael Im Stiel 28 ST Richen

2857 4797

service@metallbau-mohrhard.de www.metallbau-mohrhard.de

Profilmeister GmbH

Mikuseit, Reinhard Robert-Bosch-Str. 15

AVN-Security GmbH

Kulb, Andreas Am Gewerbepark 23

☎ ℻

4930 73788

info@profilmeister.de www.profilmeister.de

Schlüsseldienst

Sior, Oliver Am Brüchelsteg 2

Schlüsseldienst Grunewald Grunewald, Thomas Hanna-Kirchner-Str. 26

☎ ℻

3956700 913209

schluesselgruenewald@online.de

schmuck & uhren

☎ ℻

72855 758730

susanandreasno7@web.de

Schmuck / Uhren

Fuchs, Georg Obere Marktstr. 7-9

September

☎ ℻

7821877 7821879

info@sec-guards.de www.sec-guards.de

t+℻

8177

sonnenstudio@web.de

spedition & transport Spedition

Spedition Seipel

Seipel, Klaus Werner Im Kühlen Grund 3

3348 911760

☎ ℻

Copa Cabana

grimm.ohg@online.de

Oktober

968322 938328

Sonnenstudio

Schmuck

Goldschmiede Workshop

☎ ℻

sonnenstudio & sauna

Reuter, Christel Obergasse 6

November

7890133

Sportartikel Sportgeräte, Sportmode, Skiservice / Verleih

Sport Trippel

3307

℻ 3211 info@sport-trippel.de www.sport-trippel.de

steinmetz Grabmäler / Natursteine

Hock-Daum, Petra Bahnhofstr. 94a ST Klein-Umstadt

☎ ℻

3540 73950

☎ ℻

2267 931946

natursteine-hock@t-online.de

☎ ℻

Albert Gansler

Gansler, Albert Krankenhausstr. 1

steuerberater lohnsteuer

Dt. Lohnsteuerberatung e.V.

sicherheitsdienst

SEC Guards

Lohnsteuerberatung / Lohnsteuerhilfeverein

andreaskulb@avn-security.com www.avn-security.com

Schlüsseldienst

Grimm oHG

789520 789521

Videoüberwachung / Sicherheitsüberwachung

Holz- und Metallbau / Wintergärten / Profilbau

Andreas, Susan Hauptmannweg 3

☎ ℻

sicherheitsdienste ☎ ℻

8273 930235

Steinmetz / Grabmäler

m.manche@lignatea.de www.lignatea.de

Metallbau / Edelstahl-Verarbeitung

☎ ℻

A&A Hock GbR

schreinereiohl@yahoo.de

LIGNATEA holz.formen

Bahlecke, Mathias Habitzheimer Straße 2

2644 73744

Tischlerei

Kampfmann, Sven Gg-August-Zinn-Str. 67

2937

info@GabysKinderecke.de www.GabysKinderecke.de

Carlo-Mierendorff-Straße 9

www.schreinerei-pfeiffer.com

Schreinerei Georg Ohl

Büchler, Gaby Untere Marktstr. 25

Inh. Ferry Trippel e.K.

Holverarbeitung / Insektenschutz

Holzverarbeitung

☎+℻ 71421

Gaby’s Kinderecke

Spielekiste

schreiner / Tischler

☎ ℻

martina.derjong-menzel@web.de www.regenwurm-spielzeug.de

Spiel- und Schreibwaren Hermes Paketshop

schreibwaren-ehrhard@arcor.de www.schreibwaren-ehrhardt.de

Pfeiffer, Bernd Hintergasse 13

Vergnügungsbetrieb / Schausteller

911974 911976

schreibwaren

Schreinerei Pfeiffer GmbH

schausteller

64

☎ ℻

schreibwaren

9307171

Notdienst 0171 2854736

Seibert, Heiko In der Schliem 5 ST Heubach

Derjong-Menzel, Martina Obere Marktstr. 18

Kindermode Babyausstattung spielwaren

info@karins-naehstube.de www.karins-naehstube.de.de

Heizung und Sanitär / Kundendienst

Uwe Flauaus

Regenwurm Spielwaren

Schneiderei

Heizung / Sanitär

Röhnke Sanitär-Heizung

7823062

911270 911273

info@spedition-seipel.de www.spedition-seipel.de

Fladung, Gerhard Am Gewerbepark 37

☎ ℻

9632400 963225

info@dt-lohnsteuerberatung.de www.dt-lohnsteuerberatung.de

Steuerberatungsbüro

Steuerberatungsbüro H. Kroll Kroll, Helmut Am Gewerbepark 31

☎ ℻

9362-0 9362-24

☎ ℻

9632-0 9632-22

helmut.kroll@kroll-umstadt.de www.kroll-umstadt.de

Steuerberatungsgesellschaft

Taxoflex Treuhand GmbH Dipl. -Fw. Günter Stein Am Gewerbepark 37

info@taxoflex.de www.taxoflex.de

Steuerberatungsgesellschaft

Faig, Weise & Partner Goethestr. 28

☎ ℻

9346-0 9346-30

info@faigweise.de www.faigweise.de

Tatoo-Studio Tatoo-Studio

Bel Lounge Tatoo

Mendoza, Anthony Obere Marktstr. 4

☎ 01737854951

anthony@bel-lounge.de


Branchenverzeichnis tiernahrung

Versicherungen

Nahrungsergänzung für Pferde

Storck

Storck, Lothar Amorbachhof ST Richen

☎ ℻

74691 911485

lotharstorck-amorbachhof@t-online.de

Zoohandlung

Emmerich, Norbert Höchster Str. 10

ERGO Victoria Subdirektion

☎ ℻

4176 74553

info@zooemmerich.de www.zooemmerich.de

Tiernahrung

Klube, Torben Höchster Strasse 2

☎ ℻

969610 969611

torben.klube@ergo.de www.torben.klube.ergo.de

Deutsche Vermögensberatung AG Appel, Alexander Marie-Curie-Straße 6

☎ ℻

782839 782845

Weindorf, Petra Carlo-Mierendorff-Str. 6

☎ ℻

9307066 74327

diefutterkiste-grossumstadt@web.de

Trinkwasser

www.dvag.de/alexander.appel

Burger, Thorsten ☎ 0185 / 00 466 250 Obergasse 6

thorsten.burger@barmer.de

Dipl. Hydrobiologe Ulrich Menzel Obere Marktstraße 18 ☎ 782690 ℻ 782691

menzel@iceland-wasserautomaten.de www.iceland-wasserautomaten.de

Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Hafner, Herbert Markt 2

Wabersitzki, Sylvia ☎ Freiherr-vom-Stein-Str. 5a ℻

912681 912687

lessons@smalltalkinternational.com www.smalltalkinternational.com

herbert.hafner@allianz.de

Unternehmensberatung, gewerbliche versicherungen

Kirchner Finanzgruppe GmbH

☎ ℻

Inter Versicherung

Thimm, Torsten Kappesgärtenweg 5

Möbelmontage und Umzüge

Stay & Becker GbR Westring 24

☎ ℻

☎ 0173-9420331 ℻ 7823091

MSB-GBR@t-online.de

Unternehmensberatung

Steuerberatungsbüro Kroll Kroll, Helmut Am Gewerbepark 31

☎ ℻

9362-0 9362-24

www.kroll-umstadt.de

Susanne Neeb Am Stuckertsgraben 1

torsten.thimm@inter.de www.inter.de

930567 930568

sn@neebconsulting.com

Magistrat der Stadt Groß-Umstadt Am Markt 1

Umstadtbüro

A!B!C! AG

Am Gewerbepark 29

www.neebconsulting.com

☎ 78 25 840 ℻ 78 25 849 info@abcgroup.de

www.abcgroup.de

IT-Beratung / IT-Dienstleistung

781-0 781-226

stadtverwaltung@gross-umstadt.de www.gross-umstadt.de

☎ 781-301/302

videobearbeitung

789900 789902

kontakt@itc-horn.de www.itc-horn.de

werbeagenturen Werbestudio / Internet

Wallert, Rainer Bahnhofstr. 67 ST Klein-Umstadt

☎ ℻

911167 911166

☎ ℻

912112 912113

info@hipermedia.de www.hipermedia.de

MediaTeam GbR

Karg, Jens Rohrwiesenweg 1 ST Wiebelsbach

info@mediateam24.de www.mediateam24.de

Zeitung

Odenwälder Journal

Optimal Werbe- und Verlag GmbH Nelkenstr. 3 ☎ 06165-93090 64750 Lützelbach ℻ 06165-93094

info@odw-journal.de www.odw-journal.de

Agentur für Fotografie, Werbung & Internet

Pix-Mediendesign

Schweizer & Zengel GbR ☎ Marie-Curie-Straße 6 ℻

Prieur, Klaus-P. Dipl.-Ing. ☎ Adalbert-Stifter-Str. 5 ℻

4517 3558

info@vt-service.de www.video-transfer.de

399195 399194

75670 75677

transmediaproductions@t-online.de www.transmediaproductions.de

Web-Design / Hosting / DSL-Zugänge

Video Transfer Prieur

☎ ℻

4517 3558

info@vt-service.de www.video-transfer.d

Werbetechnik | Druck | Design

Alexander Werbetechnik Legrum, Alexander Gg-August-Zinn-Str. 59

video & konsolenspiele

☎ 930 75710 ℻ 930 7579

info@alexander-werbetechnik.de www.alexander-werbetechnik.de

PR-Beratung

Medienstore Rosinski

Rosinski, Detlev Georg-August-Zinn St 96 ☎

Herkert.COMM 3766

www.medienstore.de

weinhandel & winzer

Vinum Autmundis Odenwälder Winzergenossenschaft ☎ ℻

Herkert, Claudia ☎/℻ 969761 Carlo-Mierendorff-Str. 10 info@herkert-comm.de www.herkert-comm.de

Werbestudio

Weinhandel

Schröbel, Oliver Riegelgartenweg 1

Wucherpfennig, Paul Dr. ☎ Untere Marktstr. 7 ℻

ST Richen

Video Transfer Prieur ST Richen

Transmedia Productions

Prieur, Mark Adalbert-Stifter-Str. 5

Industrie-, Produkt-, Anwendungsfilme /

☎ ℻

2286 74880

Medienagentur

videoverleih

Horn, Mathias Röntgenstraße 15h

☎ ℻

Obere Marktstraße 11

Unternehmensberatung

☎ ℻

willkommen@pix-web.de www.pix-web.de

Videokonvertierung u. Digitalisierung

☎ ℻

Diehl, Willi Gg-August-Zinn-Str. 23

Stadtverwaltung

info@kroll-umstadt.de

Unternehmensberatung

910774 910775

verwaltung

steuerberater

NEEB Consulting

967000 9670020

Versicherung

Umzugsservice

MSB Möbelmontage

☎ 913825

info@kirchner-finanzgruppe.de www.kirchner-finanzgruppe.de

SmallTalk

Weingut Brücke Ohl

Werbestudio

Kirchner, Thilo Höchster Straße 16

Übersetzungen

2832 912046

Winzer

www.barmer.de

Allianz

Iceland Trinkwassersysteme

☎ ℻

Hiper Media Werbeagentur

BARMER GEK

Versicherung

Trinkwassersysteme

Emmerich, Manuel Entengasse 6

Alexander.Appel@dvag.de

krankenversicherung

Die Futterkiste

ITC Horn

Weingut Emmerich

Vermögensberatung, Vorsorge

Emmerich Zoohandlung

Winzer

versicherung

Drucker MAXX

2349 2496

Knöll, Dieter Markt 3

☎/℻ 782264

mail@druckermaxx.de www.druckermaxx.de

info@vinum-autmundis.de www.vinum-autmundis.de

September

Oktober

November

65


Branchenverzeichnis zimmerei

werkzeuge motor gartengeräte

zimmerei

Zimmerei M. Schäfer

waren / Werkzeuge

Heinrich Schulz KG

Schulz, Jochen ☎ Carlo-Mierendorff-Str. 15 ℻

2215 8686

Schäfer, M. Im Kirchwinkel 7

service@-schulz.de www.-schulz.de

Landmaschinen

zoohandlung

Emmerich, Norbert Höchster Str. 10

Neueröffnung nach Umzug Ab dem 01.09.2011 begrüße ich sie in meinen neuen Praxisräumen in der Wallstr. 33 / Ecke Untere Marktstraße.

Klassische Homöopathie Craniosacrale Osteopathie

Naturheilpraxis

Natürlich heilen

HP Carmen Schroth Wallstr. 33 64823 Groß-Umstadt

Georg-August-Zinn Str. 28 64823 Groß-Umstadt Tel . 06078 / 3577

Bei uns ist höchste Qualität Trumpf

SA 6.30 – 13.00 Uhr SO 13.00 -18.00 Uhr

Oktober

November

☎ ℻

4176 74553

info@zooemmerich.de www.zooemmerich.de

“Der Umstädter”, herausgegeben vom Ortsgewerbeverein (OGV) Groß-Umstadt 1849 e.V. Auflage 5.000 Exemplare / Erscheinungsweise: Alle 3 Monate. ► Geschäftstelle OGV: Fotoatelier Scheib Obere Marktstrasse 16 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078/72343 Fax: 06078/913554 Email: OGV-24-Stunden@hotmail.de Verantwortlich: ► Vorstand OGV: Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Michael Dauber, Tel.: 06078 / 9174000 Bernhard Zimmer, Tel.: 06078 / 9175560 ► Redaktion: Michael Dauber Tel.: 06078 - 9174000 Fax: 06071 - 8269646 redaktion@der-umstaedter.de ► Anzeigen: Reinhard Anft Tel.: 0178 - 5097339 anzeigen@der-umstaedter.de ► Layout & Satz: PIX MEDIENDESIGN Marie-Curie-Straße 6 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 / 399195 Fax: 06078 / 399194 layout@der-umstaedter.de www.pix-web.de ► Druck: KM-Druck Marie-Curie-Str. 4 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 / 911106 Fax: 06078 / 73396 Email: firma@km-druck-info.de www.km-print.de

impressum

93250 932521

info@seippel-landmaschinen.de www.seippel-landmaschinen.de

September

zimmerei-M.schaefer@t-online.de www.zimmerei-m-schäfer.de

Emmerich Zoohandlung

Landmaschinen Seippel GmbH Seippel, Jochen ☎ Warthweg 8-10 ℻

66

910347 910351

Zoohandlung

Landmaschinen Seippel

DI – FR 6.30-18.00 Uhr

☎ ℻

Es gilt die Anzeigenpreisliste 2010. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt e.V. (OGV) keine Haftung. Diese Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ausserhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes bedarf der Zustimmung des OGV. Der Nachdruck von Berichten und Fotos, auch auszugsweise, ist verboten. Es ist ebenfalls untersagt mit Auszügen der Anzeigen (Fotokopien etc.) auf Kundenwerbung zu gehen. Druckreif übermittelte Unterlagen (z.B. per ISDN, CD, Email) können seitens der Anzeigenabteilung nicht korrigiert werden. Für die Richtigkeit sei es in grammatikalischer, stilistischer, inhaltlicher sowie graphischer Form, haftet ausschliesslich der Auftraggeber bzw. die beauftragte Agentur. Veranstaltungshinweise ohne Gewähr! Fotos: www.fotolia.com sowie www.pixelio.de (sofern nicht anders gekennzeichnet)


Naturpolster & Sattlerei

www.hellweg.de

THOMAS GLEICHMANN

traditionelles Handwerk neu erleben

ZEIT ZUM ENTSPANNEN s¬EINZELSTÜCKE

IN STOFF UND LEDER

s¬WOHNINSELN¬s¬SCHLAFSOFAS¬s¬WOHNLANDSCHAFTEN

... und natürlich Restauration und Neubezug Ihres liebgewonnenen Stückes

NATURPOLSTER & SATTLEREI Thomas Gleichmann Im Kirchwinkel 9 [ Werkstatt ] Obere Marktstraße 3 [ Ausstellung ] 64823 Groß-Umstadt T 06078 9174800 | tgleichmann@online.de www.sattlerei-gleichmann.de

Baumarkt mit riesigem Garten-Center Groß-Umstadt Z N A G NAH!

Georg-August-Zinn-Straße 92 46823 Groß-Umstadt Tel.: 0 60 78/93 53-0 E-Mail: bm077@hellweg.de

������ ��� ������� ����������������� ��������� �������������� � ������� �������� ��� ������������� ����������� �� ��� �������� ��� ���� ������������ ��������� ��� ��� ���������� ������ ���� ����������� � � ������ ��� ������ ���

����������������� �� � ����� ������������ ���������� ������������

��� � �� �� � ��� ��� �������������������������� ������������������������������������

Weil Gesundheit das Wichtigste ist. All unser Handeln ist auf eine optimale Patientenversorgung ausgerichtet.

Kreisklinik Groß-Umstadt Krankenhausstraße 11 64823 Groß-Umstadt

Kreisklinik Jugenheim Hauptstraße 30 64342 Seeheim-Jugenheim

Telefon 06078 79 - 0 Telefax 06078 79 - 1800

Telefon Telefax

info@kreiskliniken-dadi.de

06257 508 - 0 06257 508 - 108

www.kreiskliniken-dadi.de


Was einen Arbeitsplatz schön macht, darüber kann man sich streiten...

...aber was einen Arbeitsplatz ergonomisch macht und die motivation steigert, dazu gibt es unbestreitbare Fakten:

SALVEO ®

SELLEO ®

MIREO ®

AUREO ®

CALIXO ®

ARTISO ®

Nicht nur schön, sondern auch entspannend - ergonomisches Sitzen auf Stühlen mit individuell einstellbarer KÖHL-BANDSCHEIBENSTÜTZE (KBS®) und vielen weiteren einzigartigen Eigenschaften.

Stahl Büro GmbH Bachgasse 6 • 64823 Groß-Umstadt Telefon: 0 60 78 - 75 26 4 • Fax 0 60 78 - 93 18 15 home: www.stahl-buero.de • e-mail: studio@stahl-buero.de Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 9.00 h bis 17.00 h • Freitag 9.00 h bis 15.00 h.


Der Umstädter